Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

134 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. Juni 2014

iReview 22/2014 – Beats, Vinylize und viele Aktionen.

Renato Mitra mit MINI Cooper S und Vinylize Sonnenbrille von Wearlite.ch

Potzblitz. Die Sonne ist wieder da und treibt uns von den Computer an die Gewässer der Schweiz. Endlich kann ich meine schicke Vinylize Sonnenbrille spazieren führen, fehlt eigentlich nur noch so ein rassiger Roadster zum perfekten Glück. Aber davon abgesehen war es eine bewegende Woche!

Angefangen hat alles mit dem Apple Day und den 10% auf alle Apple Produkte. Kurz darauf gab es dann auch noch 22% Rabatt auf CHF 50 iTunes Karten, welche es übrigens immer noch zum bevorzugten Preis gibt. Und heute endet die super Aktion, in der man ein MacBook Pro Retina für 600 Franken günstiger bekommt als bei Apple. Alleine schon wegen solchen Aktionen lohnt es sich das Apfelblog.ch zu lesen, oder?

Aber auch thematisch gab es einiges... Wer mal sehen will, wie Kinder von heute auf einen Apple II Computer reagieren. Wir sind heute einfach verwöhnt! Im Moscone Center werden die Banner für Montag aufgehängt, der Fokus ist eindeutig bei den Entwickler. Die zweistufige Bestätigung der Apple-ID lässt in der Schweiz leider immer noch auf sich warten. Dabei wäre mehr Sicherheit unbedingt nötig.

Die Schlagzeilen der Woche hat Apple sicher mit der Übernahme von Beats gemacht. Kein Wunder gab es dazu auch ironische Comics und dazu gleich noch iWatch-Gerüchte. Ein beeindruckendes iOS 8 Widget Konzept macht noch die Runde im WWW, wobei diese Funktion wohl leider nicht am Montag vorgestellt wird. Apropos Montag, wer in der Nähe von Olten ist, ist gerne eingeladen die Keynote am grossen Beamer und mit gleichgesinnten zu schauen.

Und was sonst noch erwähnenswert war, dass steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 22/2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014 Vorschau: Mit welchen Neuheiten zu rechnen ist

WWDC2014Vorschau

Bringt Apple die lang erwartete Sensation?

Im Moscone Center in San Francisco laufen die letzten Vorbereitungen zur Keynote der diesjährigen WWDC (Word Wide Developer Conference). Welche Neuheiten könnte Apple präsentieren? Und mit was ist eher nicht zu rechnen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postshop mit vergünstigten iTunes-Karten

Im Postshop sind derzeit iTunes-Karten mit einem Guthaben von CHF 50.00 für nur CHF 39.00 erhältlich. Hier geht es zum Angebot.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infos zum MacMania Live-Ticker

wwdc_2014_stream

Morgen ist es soweit und wir werden wieder LIVE von der Keynote berichten, die um 19:00 Uhr starten wird. Der Ticker ist wie gehabt unter ticker.macmania.at erreichbar und für iPhone, iPad und den normalen Rechner optimiert, damit ihr auch mobil immer auf dem neuesten Stand seid! Wir werden die Berichterstattung ab 18:45 Uhr auf unserem Server starten und ihr könnt den Ticker jederzeit besuchen.

WICHTIG:
Technisch haben wir den Ticker im Hintergrund (wieder einmal) komplett umgearbeitet und optimiert, damit das System noch stabiler und schneller ist. Auf Grund des Live-Streams von Apple, sind wir guter Dinge, dass unser Server dieses Mal dem Ansturm standhalten wird. Unser Blog bleibt bestehen und läuft normal weiter. Wir möchten euch aber nochmals darauf hinweisen, dass ihr bitte nicht händisch reloadet, da ihr sonst nicht mehr auf den Server gelassen werdet. Daher bitte: Lasst das System selbst laden! Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß!

ticker.macmania.at

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: OS X 10.10 und iOS 8 Wallpaper-Sammlung

Dieser Beitrag ist Teil 4 von 5 der Serie WWDC2014

OS-X-10.10-Wallpaper-on-MacBook-Pro-Retina

Die WWDC steht vor der Tür. Montag Abend um 19 Uhr werden wir wissen was Apple plant und programmiert hat.

iOS 8 und OS X 10.10 gelten als sicher. Die entsprechenden Plakate hängen schon im Moscone West Center in San Francisco.

Wie immer vor so einer Veranstaltung haben ein paar Leute Wallpapers mit den Logos und Texten der WWDC gebastelt. Drüber beim iDownloadblog findet ihr eine Auswahl davon.


iOS 8, OS X 10.10 und das Motto der diesjährigen WWDC finden sich in den Bildern für das iPhone und den Mac Desktop wieder. Die Jungs von AR7 sowie Saleem Usama zeichnen für die Bilder verantwortlich. Ich habe euch die 10 Bilder als ZIP File bereit gestellt.

Genau das Richtige zur Vorbereitung auf die morgige Keynote. (via Apfelpage)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iHome: Apple’s intelligente Haussteuerung

Apple iHome – die zukünftige Haussteuerung für das intelligente Zuhause? Wie könnte Apple eine Automatisierung für das Haus gestalten? Der 3D-Designer Martin Hajek hat sich Gedanken gemacht und herausgekommen ist ein iPhone 5s mit übermäßig breitem Bildschirm, welches immer noch sehr elegant aussieht. 

Wird Apple morgen auf der WWDC (wir tickern LIVE!) eine Haussteuerung vorstellen? Möglich ist alles, sehr wahrscheinlich ist dies aber nicht. Martin Hajek hat sich bei seinem Konzept am Nest Thermostat orientiert und eine Oberfläche ähnlich dem neuen iOS 7, welches erst im September 2013 vorgestellt wurde, implementiert.

14117145439_62bdd7a680_o

Auf dem Bildschirm des vergoldeten iPhone 5s mini(?) sehen wir eine große Temperaturanzeige, eine Watt-Anzeige, Temperaturregelung per Touch-Buttons und fünf verschiedene Apps zur Steuerung von Thermostat, Energie, Lichtern, Sicherheit und Musik. Entsperrt werden kann das Gerät per Touch ID im Home-Button.

14301915042_07e5c14fbf_o

Laut eigenen Aussagen hat Hajek dieses Konzept in kurzer Zeit finalisiert. Das erklärt wohl auch die etwas deplatziert wirkende Kamera und den Hörer-Lautsprecher.

14280696766_9aec1b6b8f_o
14324013913_62dee395fd_o
14303257494_d4764bd520_o

Was meint ihr zu dem iHome Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apple testet iPad als zusätzliches Mac-Display

Nachdem wir uns in den letzten Wochen und Monaten mit etlichen Gerüchten zu iOS 8, OS X 10.10, neuen Macs, iWatch, iPhone 6 etc. beschäftigt haben, schafft Apple am morgigen Montag endlich Fakten. Der Hersteller aus Cupertino lädt zur ersten Keynote des Jahres nach San Francisco und wird in erster Linie-Software-Neuerungen präsentieren.

ipad_display_mac

In diesem ausführlichen Artikel haben wir bereits unsere Erwartungen zur diesjährigen WWDC 2014 Keynote veröffentlicht. Kurz vor dem Finale gehen die Kollegen von 9to5Mac noch einmal auf die wahrscheinlichsten Neuerungen ein und sprechen darüberhinaus über ein paar Punkte, die so vorher noch nicht durch die Gerüchteküche gingen.

Neben Healthbook, iTunes Radio, Karten-App, Game Center, iCloud Apps, iPad Multitasking berichten die Kollegen auch über das iPad als zusätzliches Mac-Display. Schon heute gibt es z.B. mit Air Display 2 verschiedene kostenpflichtige Apps im App Store, die dies anbieten.

Es spricht allerdings nichts dagegen, dass Apple diese Funktion von Haus aus ins System integriert und ohne zusätzlichen Apps die Erweiterung des Mac-Displays auf das iPad-Display ermöglicht. Schon heute können Anwender drahtlos z.B. ihren Mac, ihr iPhone oder iPad über AppleTV auf einen HDTV spiegeln. Ähnliche wäre es dann mit dem iPad als externes Display für den Mac.

Seit längerem testet Apple diese Funktion. Es ist jedoch nicht bekannt, ob es dieses Feature in die Version schafft, die Apple im Rahmen der morgigen Keynote zeigt. Diese Funktion soll Teil von Apples Strategie des Splitscreen-Multitaskings auf dem iPad sein, um das Gerät produktiver zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Keynote-Vorstellungen der letzten zehn Jahre

Morgen startet bereits zum 25. Mal die WWDC. Apples Entwicklerkonferenz war in den zurückliegenden Jahren immer wieder für eine Überraschung gut. Technologizer hat sich daher für einen kleinen Rückblick zur Einstimmung auf das große Event das letzte Jahrzehnt WWDC noch einmal angeschaut und die Highlights zusammengetragen. Welche Neuheiten hat Apple eigentlich in den letzten zehn Jahren World Wide Developer Conference vorgestellt? Harry McCracken hat für Technologizer alle Videos zusammen gesucht und die Highlights kurz zusammengefasst. Neben den Hardware- und Softwarenews zur WWDc gibt ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Microsoft soll an einer Smartwatch arbeiten

microsoft

Laut einem Bericht des Magazins Forbes und unter Berufung auf informierte Kreise, arbeitet nun auch Microsoft an einer Smartwatch. Erstaunlicher Weise soll Microsoft mit den Arbeiten daran sehr weit fortgeschritten sein und praktisch kurz davor stehen, das Produkt zu veröffentlichen. Das interessante an der Smartwatch des Redmonter Unternehmens ist, dass diese mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel sein soll. Kurz gesagt soll die intelligente Uhr sowohl mit Windows-basierten Smartphones als auch mit Android und iOS funktionieren, was ein intelligenter Schachzug von Microsoft wäre.

Was kann die Smartwatch angeblich?
Auch Microsoft scheint sich auf den Gesundheits- und Fitnessbereich zu konzentrieren. Demnach soll die Smartwatch eine konstante Messung der Herzfrequenz ermöglichen, über eine Akkulaufzeit von zwei Tagen verfügen und mittels einem Sensor auf die Kinect-Technologie der Xbox zurückgreifen können. Vom Aussehen her soll die Uhr an Samsungs Gear Fit erinnern und könnte schon im Sommer von Microsoft präsentiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baselbieter Designer entwickelt Mikroskop fürs iPhone

Die Baselbieter Designerei ist ein Büro für Produktentwicklung, Design und Prototypenbau. Deren neustes Projekt ist das «my-iCros», ein aufsteckbares Mikroskop für das iPhone. Das 4 Gramm leichte Mikroskop bietet eine 150-Fache Vergrösserung und lässt so faszinierende Film- und Fotoaufnahmen zu. «my-iCros», welches in…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014 – Gerüchte Zusammenfassung

WWDC 2014 zsmfassung1
Morgen um 19:00, unserer Zeit ist es soweit und Apple CEO Tim Cook, wird erneut die Bühne des Moscone Centers in San Francisco betreten. Um 21:00 wird die ganze Show dann wahrscheinlich auch schon wieder vorbei sein und dieser Artikel wird seine Aufgabe erfüllt haben. Denn ich möchte euch nun eine Überblick über alle Produkte, sei es nun Software oder Hardware, geben, die wir morgen sehen werden, oder eben auch nicht. Viel Spaß.

iOS 8

iOS 8 Banner

Der Nachfolger des revolutionären Betriebssystems iOS 7 wird sich wahrscheinlich vor allem in den Bereichen Performance und Usability weiter verbessern. Große Design Änderungen sind nicht geplant. Das Betriebssystem iOS 8 mit dem internen Namen “Okemo” wird eine neue App Names Healthbook mit sich bringen, die ich im Detail weiter unten beschreibe. Weiters wird Apples hausinterner Kartendienst Map eine großes Update erhalten und sich somit besser gegen Google Maps schlagen.

Healthbook:

healthbook-book

Die wahrscheinlich spektakulärste neue App wird Healthbook sein. Healthbook kümmert sich um eure Fitness und Gesundheit und verwaltet alle wichtigen Informationen wie Blutdruck, Gewicht, Blutzucker usw. an einem Ort. Der Aufbau der App erinnert hierbei sehr stark an Passbook, was mit iOS 7 implementiert wurde. In Healthbook könnt ihr die Tabs genau so ordnen, wie sie für euch am besten sind und euch am meisten unterstützen. Wie die App alle Daten genau erhält ist noch unklar. Vielleicht via einem externen tragbaren Gerät, wie zum Beispiel einer iWatch?

healthbook-cards

Die Aktivitäts Sektion misst eure zurückgelegten Distanzen, die verbrannten Kalorien sowie die gegangen Schritte. Die Gewichtstab kann euren BMI, das Gewicht sowie den Körperfettanteil messen. Angeblich soll Healthbook mit aktuell verfügbaren Wearables, wie zum Beispiel dem UP von Jawbone funktionieren. Doch gerade ein iWatch sollte perfekt zu dieser Applikation passen.

healthbook-emergency

Ein weiterer wichtiger Teil von Healthbook ist die so genannte Emergency Card oder auf Deutsch Notfallskarte. Diese ist ein Ort wo ihr all eure Lebenswichtigen Informationen wie Name, Geburtsdatum, Wohnort und Blutgruppe speichern könnte. Im Falle eines Notfalls kann der Sanitäter so auf einen Blick sehen, welche Medikamente ihr nehmt, wogegen ihr allergisch seit und ob irgendwelche Erkrankungen bekannt sind.

Maps:

maps-transit

Nachdem miserablen Start von Apple eigenen Karten Programm Maps, welcher die Entlassung von Scott Forestall zur folge hatte, kämpft Apple immer noch mit schlechter Reputation in diesem Bereich. Mit iOS 8 wird Apple die Funktionalität der App komplett überarbeiten. Die Klarheit der Karten soll genauso verbessert werden wie die Navigation. Als “Killerfeature” möchte Apple öffentliche Verkehrsmittel für einige große Städte (wahrscheinlich vorerst nur in den USA) einbauen. By the way Google hat dieses Feature seit einigen Jahren. Traurig aber wahr, wahrscheinlich werden Transit-Informationen noch nicht mit dem Start von iOS 8 fertig sein, sondern eher erst in den nächsten Wochen bzw. Monaten nachgereicht.

iTunes Radio:

iTunes Radio

Auch bei iTunes Radio soll es unter iOS 8 einige Veränderungen geben. So soll iTunes Radio aus der normalen Musik App “befreit” werden und eine eigenständige Applikation werden. Damit soll man nicht nur die Reichweite von iTunes Radio erhöhen, sondern zugleich auch noch die Konkurrenz für Dienste wie Spotify, Pandora und iHeartRadio. Das Interface der App soll dabei beinahe ident zu dem der normalen iOS Musik App sein. Die wahrscheinlich interessanteste Frage für jeden Musikliebhaber dürfte aber sein, wann kommt iTunes Radio endlich nach Österreich, Deutschland und in die Schweiz? Die Antwort auf diese Frage steht leider immer noch in den Sternen. Das Problem ist ja bekanntlich kein technisches sondern vielmehr eine Frage von Lizenzen und Beschlüssen. Daran dürfte auch iOS 8 nicht viel ändern.

Game Center:

screen-shot-2014-04-07-at-11-11-22-am

Wie mehrere Quellen einstimmig berichten, soll Apple planen die Game Center App aus iOS und OSX zu entfernen. Die Funktionalität sowie alle Features sollen einzig und allein in den einzigen Apps gefunden werden. Erst letztes Jahr wurde die Game Center App komplett neu designed und der Filz sowie das Casino Feeling entfernt. Gegen alle Gerüchte zeigen die neuesten geleakden Screenshots von iOS 8 trotzdem die Game Center App.

iCloud Apps:

previewtextedit

Wie vor einiger Zeit bekannt wurde arbeitet Apple an der Umsetzung der für OSX Nutzer bekannten Apps TextEdit und Vorschau. Diese Apps sollen mit iOS 8 Einzug auf iPhone, iPad und Co. halten. Jedoch sollen die beiden Apps keine Dokumente, Fotos oder ähnliches Bearbeiten können, sondern diese lediglich zeigen.  Bereits mit OSX Mountain Lion wurde TextEdit sowie Vorschau mit iCloud Synchronisation versehen. Bis jetzt war dieses Feature aber eigentlich sinnlos, da ja nichts da war um die in der Cloud gespeicherten Dateien zu empfangen. Das soll sich nun ändern.

iOS in the Home:

Wie wir bereits gestern berichteten, soll Apple an einer integration von iPhone usw. in den Haushalt arbeiten. Jedoch soll iOS in the Home keine eigene Hardware wie Lampen usw. zur Verfügung stellen, sondern lediglich auf Produkte von Drittanbietern hinweisen, die ihre Produkte zum iPhone kompatible machen. Es ist jetzt nur sehr schwer abschätzbar, wieviel Wahrheit hinter diesem Gerücht steckt, da es erst seit wenigen Tagen im Umlauf ist. In weniger als 24 Stunden werden wir wissen ob Tim Cook wirklich in eure Häuser und Wohnung kommen will.

Shazam mit Siri:

shazam1

Angeblich arbeitet Apple an einer Kooperation mit Shazam. Shazam ist einer der größten Musik Erkennungsdienste weltweit. Siri soll mit iOS 8 die Möglichkeit erhalten, auf die Datenbank von Shazam zuzugreifen, um Metadaten und Geräusche zu übermitteln und somit dem User Informationen über das Lied zu geben.

OSX 10.10 “Syrah”

Seit OSX Lion hat sich Apple darauf festgelegt, jährlich eine neue Version des Desktop Betriebssystems zu veröffentlichen. Die Abstände wurden kürzer, die Updates wurden kleiner. Mit OSX Mavericks wurde das gesamte Spiel geändert. Der Bruch mit den bisherigen OSX ist nicht nur mit dem neuen Namen und der damit neu beginnenden Ära spürbar. Einige seit langem geforderten Features wie Finder Tabs und Multi Display Support wurden endlich ergänzt. Das neue OSX 10.10 dürfte zumindest namentlich für keine Überraschungen mehr sorgen. Wie man bereits auf dem Bild oberhalb erkennen kann, bleibt es der neu eingeführten “Orte” Serie treu. Der Berg auf dem Bild ist übrigens der “El Capitan” oder auch “El Cap” genannt. Er ist der zentrale und berühmte Berg des Yosemite National Parks im Herzen von Kalifornien. Der neue Name dürfte daher entweder auf “El Cap” oder “Yosemite” lauten.

Komplettes Redesign:

os-x-11-mockup-nachrichten-kalender

Seitdem Johny Ive der Chefdesigner des Apfel-Konzers sich nicht mehr nur um Produkte sondern auch um Software kümmert, hat diese, meiner Meinung nach, enorm gewonnen. Nun soll das Design von OSX und iOS endlich angenähert werden. Mein persönliches Highlight der WWDC 2014. Hier muss man jedoch sofort dazu sagen. iOS bleibt iOS und OSX bleibt OSX. Die Änderungen werden lediglich die Ästhetik sowie den Flow betreffen. Also keine Angst es wird sich wahrscheinlich nur das Design ändern.

Neue Features:

p0rlpju

Wie bereits erwähnt, wird der Fokus bei OSX 10.10 vor allem auf dem neuen Design liegen. Trotzdem werden sicherlich einige neuen Features eingebaut werden. Wahrscheinlich werden diese Features sehr iOS 7 like sein und es einfach nichtmehr in Mavericks geschafft haben. Wahrscheinlich sind die Verbesserung der Maps App, die Auflösung des Game Centers sowie ein überarbeiteter App Store und vielleicht eine iTunes Radio Funktion.

Hardware:

Zum Abschluss noch dass, was einige am meisten interessieren dürfte. Wird es auf der WWDC 2014 “the next big thing” geben? Einige Quellen behaupten, dass Apple auf der WWDC “some sort” neuer Hardware veröffentlichen wird. Erst gestern tauchten Bilder auf, die einen Release des iPhone 6 vermuten lassen. (hier zum Artikel)

Mac:

Macbook Air

Folgende Produkte brauchen eine Überarbeitung bzw. dürften aktualisiert werden:

  • Ein neues kleineres Mac Book Air / Pro
  • Eine billigere Variante des iMacs, mit günstigeren Display-Teilen
  • Eine neue Generation des iMacs mit Retina Display
  • Ein neuer Mac Mini mit schnelleren Prozessoren
  • Ein neues Thunderbolt Display mit 4K Display
  • Ein Update für das Retina Mac Book Pro
  • Ein neues Design für das Mac Book Air

Natürlich sind all diese Produkte reine Spekulation. Für keines dieser Produkte sind irgendwelche Leaks bekannt geworden.

iOS:

iphone-6

Für iOS Devices gilt das gleiche wie für die OSX Geräte. Jedes dieser Updates wäre sinnvoll, logisch und nachvollziehbar. Trotzdem sind die meisten eher unwahrscheinlich bis absolut ungewiss:

  • iWatch (in Kombination mit Healthbook)
  • iPhone 6
  • Apple TV (neue Generation)

Übertragung:

Apple bietet wie bereits in den letzten Jahren einen Livestream, welcher euch die Geschehnisse direkt zeigen wird. Noch besser, weil mit zusätzlichen Infos und tollen Gewinnspielen bestückt wird aber der APFELLIKE LIVESTREAM. Dieser startet unter live.apfellike.com bereits um 18:30 und versorgt euch vor dem Start des offiziellen Streams nochmals mit allen Infos rund um die WWDC 2014.

Ich freue mich schon sehr auf morgen und hoffe diesen Abend mit einigen von euch verbringen zu können.

Bildquelle

Der Beitrag WWDC 2014 – Gerüchte Zusammenfassung erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: TwoDots [mit Video]

Die heutige App des Tages TwoDots ist der Nachfolger des Kultspiels Dots – und wieder ein großer Wurf der Entwicklerschmiede PlayDots.

Das Universal-Game kommt mit 85 Leveln, auf die Ihr von einer schön gezeichneten Weltkarte zugreifen könnt. Diese Level beinhalten Kreise in verschiedenen Farben, wobei ihre Anzahl von der aktuellen Schwierigkeitsstufe abhängt. Auch eine Vorgabe erhaltet Ihr, die Euch vermittelt, wie viele Kugeln welcher Farbe Ihr vernichten müsst.

TwoDots Screen1

TwoDots Screen2

Dazu verbindet Ihr einfach Kreise derselben Farbe, indem Ihr mit dem Finger über sie zieht. Das geht sowohl horizontal als auch vertikal, aber nicht schräg oder durch Hindernisse hindurch. Die meisten Level bieten nämlich verschiedene Designs mit anderen Herausforderungen.

Am besten ein Quadrat zusammenbauen

Schafft Ihr es, mehrere Punkte in einem geschlossenen Quadrat nachzuziehen, verschwinden auch gleich alle anderen gleichfarbigen Quadrate. Gehen Euch die Züge aus, könnt Ihr neue per In-App-Kauf erwerben oder das Level neu starten. (ab iPhone 4, ab iOS 6.1, englisch)

TwoDots TwoDots
(290)
Gratis (uni, 48 MB)

Der ebenfalls empfohlene Vorgänger:

Dots: A Game About Connecting
(490)
Gratis (uni, 6.7 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Video von der Keynote? Leak?

Das iPhone 6 wurde bereits abgefilmt noch vor der offiziellen Veröffentlichung durch Apple? Sehen wir in dem kurzen Video tatsächlich das iPhone 6 von der Front, Rückseite und in der Seitenansicht? 

In den 10 Sekunden kann man auf jeden Fall ein komplett neues Design, eine dünnere Bauweise und vor allem ein größeres Display erkennen. Unklar ist, wer das Video gefilmt hat und ob es tatsächlich von der morgen stattfindenden Keynote im Moscone Center in Kalifornien, wo Apple die WWDC Keynote halten wird, stammt.

Wir rechnen weiterhin fest damit, dass das iPhone 6 Mitte bis Ende September diesen Jahres auf den Markt kommt. Das Leak-Video ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fake, denn warum sollte Apple ein neues Produkt, welches für den Herbst geplant ist, auf einer Präsentation im Juni auf der großen Bühne bei einem Projektor-Test zeigen? Unserer Meinung nach wären wirkliche Testbilder hier angebrachter.

Wenn ihr erfahren wollt, ob Apple wirklich morgen Informationen zum iPhone 6 bereitstellt, solltet ihr den Livestream und noch besser unseren Liveticker aufmerksam verfolgen. Wir sind morgen ab 18:30 am Start und würden uns freuen, wenn ihr uns beiwohnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Geschichte der WWDC & Apples wichtigste Produktvorstellungen

Die Apple Worldwide Developers Conference findet seit 1995 statt. Wir zeigen euch, was sich seitdem getan hat.

WWDC Steve Jobs

Die Worldwide Developers Conference – oder kurz WWDC – hat eine lange Vergangenheit. Es handelt sich um eine über mehrere Tage andauernde Messe für Entwickler, die sich gemeinsam mit Apple-Experten mit den vielen Neuerungen vertraut machen können, die Apple im Rahmen der Show demonstriert. Ursprünglich nur für Software gedacht, zeigt Apple seit einigen Jahren auf der WWDC immer wieder neue Hardware, meist im Rahmen der Eröffnungs-Präsentation, die in diesem Jahr am 2. Juni stattfinden wird.

Trotz Ticket-Preisen von mehr als 1.000 US-Dollar erfreut sich die WWDC immer größerer Beliebtheit. Angefangen mit ein paar Hundert Entwicklern ist die WWDC seit 2008 stets ausverkauft. Die 5.000 Karten hat Apple in den letzten Jahren teilweise in weniger als zwei Minuten verkauft, in diesem Jahr kam zum ersten Mal ein Losverfahren zum Einsatz. Wer ein Ticket für die WWDC erhält, darf sich wirklich glücklich schätzen. Wer nicht dabei ist, kann auf die offizielle WWDC-App (App Store-Link) als Informationsquelle zurückgreifen.

Für den Apple-Nutzer selbst ist die Keynote zur Eröffnung wohl das eigentliche Spektakel. Auf der in den letzten Jahren stets per Live-Stream übertragene Präsentation gab es unter anderem schon Einblicke in kommende iOS-Versionen und Mac-Updates, zudem auch neue Produkte wie der Mac Pro oder das MacBook mit Retina-Display. Wir haben uns die Mühe gemacht und die Keynote-Highlights seit 2000 für euch zusammengestellt. (Foto: The4Cast)

Apples bisherige Highlights auf der WWDC

WWDC – 2000

  • Mac OS X erneute Ankündigung, Release im Januar 2001
  • WebObjects Preissenkung

WWDC - 2001

  • Mac OS X Server
  • WebObjects 5

WWDC - 2002

  • Mac OS X 10.2
  • QuickTime 6
  • Rendezvous (jetzt Bonjour)
  • Ende von Mac OS 9

WWDC - 2003

  • Power Mac G5
  • Mac OS X Panther 10.3
  • Safari 1.0
  • iPhoto, iMovie, iDVD
  • Findet Nemo (exklusive Vorschau)

WWDC - 2004

  • neue Apple Displays
  • iTunes 4.9 mit Podcast Support
  • Mac OS X Tiger

WWDC - 2005

  • Umstieg auf Intel-Prozessoren

WWDC - 2006

  • Mac Pro
  • Mac OS X Leopard 10.5 mit Time Machine, Boot Camp & mehr

WWDC - 2007

  • Mac OS X Leopard – Fertig zum Oktober
  • Safari für Windows
  • Web-Applikation für das iPhone

WWDC - 2008

  • App Store für iPhone
  • iPhone SDK
  • iPhone OS 2.0
  • Mac OS X Snow Leopard 10.6
  • MobileMe

WWDC - 2009

  • iPhone OS 3.0
  • Mac OS X Snow Leopard 10.6
  • MacBook Pro
  • iPhone 3GS

WWDC - 2010

  • iPhone 4
  • iOS
  • FaceTime und iMovie für iOS

WWDC - 2011

  • Mac OS X Lion 10.7
  • iOS 5
  • iCloud
  • letzte Keynote von Steve Jobs

WWDC - 2012

  • MacBook Air
  • MacBook Pro mit Retina-Display
  • Mac OS X Mountain Lion 10.8
  • iOS 6

WWDC - 2013

  • Mac Pro
  • AirPort
  • MacBook Air
  • Mac OS X Mavericks 10.9
  • iOS 7
  • iWork für iCloud
  • iTunes Radio

Der Artikel Die Geschichte der WWDC & Apples wichtigste Produktvorstellungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thematic+

Musst du eine thematische Karte, um Ihre Präsentation erstellen?
Diese Anwendung ist ein leistungsfähiges Tool zur Erstellung von professionellen Karten mit Ihrem iPad.

 

Diese App ist ein muss, wenn Sie haben, um Informationen schnell auf der Karte darzustellen.

Nur drei einfache Schritte:
1) Legt die Intervalle.
2) Weist eine Reihe zu einem Kontinent oder Nation.
3) drucken Sie oder exportieren Sie Ihre Fotos als PDF-Dateien oder Bilder.

Austausch unterstützt Verschlüsselung (und Passwort), dann zögern Sie nicht zum Senden von Daten über das Internet, sogar außerhalb Ihrer Büros immer sicher.

Karten sind immer verfügbar, auch ohne Internetverbindung.
So können Sie die Präsentation, immer und überall arbeiten.
Sie können die Fotos direkt in deiner Karte Galerie speichern.

Reden wir über einige der wichtigsten Features…

KARTE MIT DOPPEL-LAYOUT:
Die Elemente auf der Seite, auf die Ausrichtung der das iPad passen.
Sie können verschiedenen Layouts innerhalb desselben Projekts erstellen und speichern.
Die App merkt sich das Layout bei jeder Änderung der Richtung.

FAVORITEN:
Projekte können auf eine kurze Liste für den einfachen Zugriff hinzugefügt werden.

GRUPPIERUNG:
Sie können Projekte für Argumente organisieren.

REPORT-GENERATOR:
Export format die Fotos von der Karte im PDF-Format mit Anmerkungen in einer ordentlich formatierte Datei.

AUSTAUSCH MIT SICHERER VERSCHLÜSSELUNG:
Sie können Projekte und Fotos mit Freunden und Kollegen mit einem Hauch freigeben. Alle Informationen werden verschlüsselt und können nur gelesen werden, wenn der Empfänger das Passwort kennt.

FILTER:
Sie können Ihre Karte mit benutzerdefinierten Ansichten schnell anpassen. Speichern Sie die Seiteneinstellungen (ausgewählte Länder, Sortierung, Layout, Größe, Text, Objekte, etc.) in verschiedenen Versionen zum schnellen formatieren und drucken.

Download @
App Store
Entwickler: morePaths.com
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play 1, Play 3 oder Play 5 kaufen und 6 Monate kostenloses Musik-Streaming erhalten

Es ist schon ein paar Wochen her, dass wir in uns in einem separaten Test intensiv mit dem Sonos Play 1 Lautsprecher sowie der Playbar beschäftigt haben. Nach wie vor verrichten die Lautsprecher hervorragende Dienste. Alle installierten Sonos-Lautsprecher können getrennt oder parallel von einander angesteuert werden, so dass ihr beispielsweise in allen Räumen den gleichen Song oder das gleiche Radioprogramm abspielen könnt. Natürlich könnt ihr auch alle Räume mit unterschiedlichen Quellen beschallen.

sonos_play_music_aktion

Mit dem Sonos Play 1, Sonos Play 3, Sonos Play 5, der Playbar, dem Sub und weiteren Produkten bietet der Hersteller utnerschiedliche Komponenten für unterschiedliche Anspräche. Solltet ihr aktuell vor der Kaufentscheidung stehen, um euren ersten Sonos-Lautsprecher zu kaufen oder euer bestehendes System zu erweitern, so haben wir einen Tipp für euch.

Wenn ihr euch derzeit für einen Play:1, Play:3 oder Play:5 Lautsprecher entscheidet und diesen direkt über Sonos bestellt, so erhaltet ihr sechs Monate lang Google Play Music und somit eine Musik-Streaming-Service kostenlos. Sicherlich ein guter Deal, um das System auf Herz und Nieren zu testen. Diese Aktion ist zeitlich begrenzt und endet am 05. Juli 2014.

Ihr entscheidet euch für einen der genannten Sonos-Lautsprecher, installiert und registriert diesen. Anschließen holt ihr euch den Gutschein für die Gratis-Musik. Ihr erstellt euch einen Google Play Music-Account und löst den Gutschein-Code für 6 Monate Gratis-Musik ein. Zum Guten Schluss müsst ihr nur noch Google Play Music auf eurem Sonos-System aktivieren und schon habt ihr Zugriff auf viele Millionen Musiktitel.

Hier geht es zur Sonos/Google Play Music Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche – Infinity Blade II

Diese Woche stellt Apple euch ein sehr gutes Spiel zum kostenlosen Download bereit, es handelt sich um Infinity Blade II. Es ist wieder so weit, denn Apple hat die App der Woche aktualisiert und stellt wie immer eine Woche lang eine kostenlose App bereit. Es handelt sich diese Woche um etwas sehr “großes” im wahrsten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wallpaper-Sammlung: iOS 8, OS X 10.10 und WWDC 2014

Zum Ausklang des Wochenendes können wir nicht davon absehen, noch einmal die in weniger als 24 Stunden anstehende WWDC zu thematisieren. Während unser Live-Ticker und -Radio schon vorbereitet sind, wir uns das Badge für den Eintritt mitsamt 25 Dollar App Store Karte schon geschnappt haben und uns zurücklehnend die Kommentare von euch mit den Erwartungen durchlesen, tauchen ganz frisch auf iDownloadblog sehr sehenswerte Wallpaper für iPhone und Mac auf.

BpC9O6UCQAAYM P.png large Wallpaper Sammlung: iOS 8, OS X 10.10 und WWDC 2014

Die Hintergrundbilder haben sich nicht nur auf das WWDC-Logo fokussiert, sondern bilden auch die möglicherweise kommenden Logos von iOS 8 und OS X 10.10 ab. Inspiriert von den Plakaten im Moscone Center stammen die Grafiken von den Designern aus dem Hause AR7 und dem unabhängigen Gestalter Saleem.

Ihr könnt die Wallpaper drüben bei iDownloadblog ansehen sowie herunterladen und euch so schon einmal für die Entwicklerkonferenz einstimmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW22

In der KW 22 veröffentlichte News: iPhones, iPads und Macs von Hackern gesperrt Offiziell: Apple kündigt Livestream zur WWDC 2014 an Kleiner Bugfix: Apple veröffentlicht iTunes 11.2.2 Apple veröffentlicht erste Beta von OS X 10.9.4 TrueCrypt – Ende oder gehacked? Offiziell: Apple bestätigt Beats-Übernahme für 3 Milliarden US-Dollar Das iSzene Team wünscht Euch viel Spaß […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Basket 3D Viewer

Basket 3D Viewer ist eine 3D-Anwendung, mit der Basketball-Strategien und Trainingsübungen visualisiert werden können, die vorher mit der Tactic3D Basketball Sketcher Software erstellt wurden.
(Mac / PC) oder Basket3D Coach im AppStore (iPad-Version Pro oder Classic).
Basketballspieler können ihre Spielzüge dann auf dem Mac abrufen und sich ihre Strategien zuhause, unterwegs oder kurz vor dem Spiel ansehen.

Als Spieler können Sie die Strategie aus Ihrer oder jeder anderen beliebigen Perspektive vom Feld aus betrachten. Außerdem ist eine Zeitlupendarstellung und eine Schritt-für-Schritt-Wiedergabe aufrufbar. Absolut perfekt, um schnell neue Spielzüge zu erlernen!

With this software, Mit dieser Software können Sie nur von Ihrem Trainer erstellte Taktiken ansehen und herunterladen. Sie können keine Taktiken ändern oder neu erstellen.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Tactic3D
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neuer CFO: Luca Maestri bekommt eine Million US-Dollar Gehalt im Jahr

Der angekündigte Wechsel an der Spitze des Finanzmanagement von Apple ist vollzogen: Luca Maestri hat in dieser Woche den Posten von Peter Oppenheimer übernommen. Für den 1. Juni war der offizielle Stabwechsel angekündigt worden. Der bisherige CFO Peter Oppenheimer wird erst im September in den Ruhestand gehen. Sein Nachfolger verdient laut Bloomberg übrigens eine Million US-Dollar im Jahr und hat zum Jobantritt ein Aktienpaket im Wert von vier Millionen US-Dollar erhalten. Luca Maestri ist mit Wirkung von 1. Juni Apple Senior Vice President und Chief Financial Officer (CFO). Das geht aus ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Übernahme: Apple zahlt 500 Millionen der 3 Milliarden US-Dollar für den Streaming-Dienst

Was Apple genau mit Beats Electronics plant, bleibt auch nach der Bekanntgabe der Übernahme für 3 Milliarden US-Dollar – die teuerste Firmenübernahme in der Geschichte von Apple – vorerst weiterhin unklar. The Wall Street Journal hat sich bei seinen...

Beats-Übernahme: Apple zahlt 500 Millionen der 3 Milliarden US-Dollar für den Streaming-Dienst
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz vor iOS 8: iOS 7 auf 90 Prozent aller iPhones

Am morgigen Tag ist es endlich soweit. Apple CEO Tim Cook wird die Worldwide Developers Conference 2014 eröffnen (bei uns ab 18:30 Uhr im Live-Ticker) und Phil Schiller, Craig Federighi, Eddy Cue und Co. werden einen Ausblick auf die Neuheiten aus Cupertino geben. iOS 8 und OS X 10.10 stehen dabei ganz oben auf der Liste.

chitika310514_1

Kurz vor der WWDC 2014 Keynote und der Vorstellung von iOS 8 blicken wir ein weiteres Mal auf die Verteilung von iOS 7. Wie schlägt sich aktuelle iOS Betriebssystem kurz bevor sein Nachfolger am morgigen Tag vorgestellt wird?

Die Analysten von Chitika geben darauf eine Antwort. iOS 7 ist mittlerweile auf 89,7 Prozent aller iPhones in den USA und Kanada installiert. 8,8 Prozent entfallen auf iOS 6, 1,0 Prozent entfallen auf iOS 5 und 0,5 Prozent aller Geräte sind mit iOS 4 (oder älter) ausgestattet.

Blicken wir auf das iPad. Hier sieht es ähnlich aus. Auf 84,8 Prozent aller iPads ist iOS 7 installiert. iOS 6 verbucht 7,9 Prozent bei den iPads, iOS 5 kann 5,6 Prozent ergattern und iOS 4 (oder älter) ist auf 1,7 Prozent aller iPads installiert.

chitika310514_2

Im Vergleich zu Februar konnte sich iOS 7 auf dem iPhone um 5,4 Prozent steigern, beim iPad verbesserte sich die iOS 7 Adaption im gleichen Zeitraum um 6,3 Prozent. Blicken wir ein Jahr zurück. Kurz vor der WWDC 2013 war iOS 6 auf 92,7 Prozent aller iPhones und auf 82,9 Prozent aller iPads installiert.

Zur Erhebung der Daten hat Chitika mehrere Zehn-Millionen Werbeeinblendungen zwischen dem 22. Mai und 28. Mai ausgewertet. Auch wenn Apple gibt es offizielle Prozentzahlen zur iOS Verteilung. Hier wurde ein 7-Tageszeitraum betrachtet, der am 18. Mai endete. Apple splittet nicht zwischen iPhone, iPad und iPod touch auf und spricht davon, dass iOS 7 auf 88 Prozent aller iOS-Geräte installiert ist. iOS 6 entfällt auf 10 Prozent und die restlichen 2 Prozent können sich ältere iOS-Versionen ergattern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese App hilft Kreativen beim Englisch schreiben – toll für Songtexte

Creative Writer IconSicher keine App für Jeden in Deutschland: Mit der englischsprachigen Schreiber-App Creative Writer – Inspiration Tool for Writing – write a story, take notes, capture ideas, compose poems, rap, lyrics, love letters, messages or prompts von Resonanca IT kannst Du auf dem iPhone und iPad zum Beispiel Liedtexte entwerfen, Liebesbriefe schreiben, Gedichte erstellen, Romane und Kurzgeschichten verfassen und vieles mehr. Du kannst aber auch kurze Aussagen für Charts zusammenstellen und Zitate anzeigen lassen.

Creative Writer hilft Dir in drei Stufen, kreativ in englischer Sprache zu schreiben: Erst wählst Du einen gewünschten Schreibstil, dann schreibst Du los und erlebst den besonderen Input der App.

Die App hat ihre Stärke im Vorschlagen von passenden Wörtern. Diese Wörter kommen aus der aktuellen Literatur und werden entsprechend Deiner zuletzt eingegeben Wörter und Satzteile vorgeschlagen. Man kann sich über die App auch treiben lassen und mithilfe der vorgeschlagenen Weiterungen angefangener Sätze auch auf eine literarische Reise begegeben. Gut: Die komplette Datenbank ist offline verfügbar, so braucht es zum Arbeiten mit der App keine Internetverbindung.

Ganz gut dürfte die App auch für bereits fortgeschrittene Englisch-Lernende funktionieren, da sie das Sprachgefühl unterstützt und durch die Auswahlmöglichkeit einen gewissen spielerischen Ansatz unterstützt. Ich würde mit der App sicher keinen Roman schreiben wollen, aber einen Liedtext kann man durchaus mal versuchen, denn Songwriter und Songtexter brauchen ja stets neue Inspirationen.

Die fertig erstellten Texte oder Textideen kann man per Airdrop oder als Email versenden. Zusätzlich kann man kürzere Texte auch als Nachricht oder SMS verschicken. Über die Einstellungen lassen sich Papierhintergrund, Schriftart und Schriftgröße auswählen. Creative Writer kommt als Vollversion ohne Werbung und In-App-Käufe aus.

Creative Writer läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0. Die App ist in englischer Sprache, belegt 623 MB Speicherplatz und kostet normal 3,59 Euro.

Es gibt auch eine Lite-Version, die kostet normal 89 Cent und beschränkt sich sowohl vom Platzverbrauch, als auch von den Schreibgenres. Auch diese Version ist heute gratis.

Mit Creative Writer gelingt das Englisch-Schreiben sehr gut. Durch die vorgeschlagenen Wörter kommt man sogar auch auf neue Ideen. Gut für Songtexte.

Mit Creative Writer gelingt das Englisch-Schreiben sehr gut. Durch die vorgeschlagenen Wörter kommt man sogar auch auf neue Ideen. Gut für Songtexte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einen Tag vor WWDC-Keynote: Bilder aus dem Moscone-Center in San Francisco

In etwas mehr als 24 Stunden wird Tim Cook morgen um 19 Uhr deutscher Zeit die Worldwide Developer Conference 2014 mit der Keynote einläuten - MacTechNews.de ist Live vor Ort und wird wie üblich im Ticker-Stil berichten. Soeben hat auch die Anmeldung für die WWDC im Moscone Center in San Francisco begonnen und wie jedes Jahr ist das Gedränge schon jetzt groß. Neben den bunten WWDC-Bannern mit ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotostream mit Flickr, Dropbox und Co. synchronisieren

Dank Apples iCloud müssen sich iOS-Fotografen um ihre Erinnerungen keine Sorgen mehr machen, da sämtliche Schnappschüsse direkt in der Cloud und damit auch zur Sicherung auf dem Mac landen. Mit ein paar Handgriffen können die Fotos aus dem Fotostream aber auch automatisch zur Dropbox oder dem Fotodienst Flickr hinzugefügt werden.Möglich macht den Fotoaustausch die kostenlose Anwendung PhotoStream2Folder. Denn die Anwendung analysiert den unter ~/Library/Application Support/iLifeAssetManagement/assets/sub/ versteckten Fotostream-Ordner unter OS X und kopiert die dort gespeicherten Bilder ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 als kostenloses Update der FIFA 14-App erhältlich

Wir werden uns nicht gegen die WM 2014 wehren können, die in weniger als zwei Wochen startet. Während in jeder Mannschaft nur 11 Spieler einen Gewinn erzielen wollen, gibt es unzählig mehr iOS-Verfechter, die ebenfalls einen Gewinn tragen wollen und versuchen, Aufmerksamkeit beizutragen. Das ist auch ok so, denn wir Konsumenten fiebern gerne bei der Fußball-Weltmeisterschaft mit und denken dann nicht mehr an andere wichtige Dinge. Viele App-Entwickler und Hersteller bereiten sich auch für dieses Event vor. Electronic Arts veröffentlicht zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 ein kostenloses Update der FIFA 14-App für iPhone, iPad, Android- und Windows Phone-Geräte.

Gratis WM 2014-Update

Ab dem 1. Juni 2014 bis zum Beginn der Weltmeisterschaft 2014 am 12. Juni präsentiert FIFA 14 sechs ausgewählte Qualifikationsspiele als „Matches of the Week“. Zum Start der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 werden alle 32 Nationalmannschaften freigeschaltet. Jede WM-Paarung ist entsprechend des realen Zeitplans in den „Matches of the Week“ nachspielbar. Das Update zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 ist ab sofort kostenlos für jeden Nutzer der FIFA 14 App kostenlos erhältlich. FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 als kostenloses Update der FIFA 14-App erhältlich

Jetzt im AppStore

Ihr könnt die App FIFA 2014 direkt im AppStore runter laden oder Euch an unseren Apps des Monats mit dem Sammeltitel Fußballfieber erfreuen. Wir freuen uns über Euren Besuch. Werdet ein Teil der Fußballgeschichte 2014 auf iPadBlog.de!
FIFA 14 by EA SPORTS (AppStore Link) FIFA 14 by EA SPORTS
Hersteller: EA Swiss Sarl
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept – wie reagieren die Kunden? (Video)

Das iPhone 6 wird vermutlich deutliche Veränderungen bringen, vor allem einen größeren Bildschirm. Doch wie sehen die Kunden das?

Der YouTuber UrAvgConsumer (“Dein durchschnittlicher Verbraucher”) hat sich ein paar herumgeisternde iPhone-6-Dummys besorgt und befragt die Leute auf der Straße, was sie davon halten. Die Reaktionen sind gemischt, jedoch zum größten Teil positiv.

Es gab aber auch Aussagen wie “Sieht aus wie ein Samsung-Handy” oder “Erinnert mich an das HTC One M8″. Allerdings ist das Design ja noch nicht offiziell, das iPhone 6 könnte auch komplett anders aussehen. Dennoch ist es interessant zu erleben, wie die Öffentlichkeit auf das aktuell vermutete Aussehen reagiert:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vermischte Angebote: Weltweit telefonieren, günstiger Einsteiger-Tarif & kostenloses Live-TV

In diesem Artikel wollen wir euch auf gleich drei Angebote aufmerksam machen. Miteinander zu tun haben sie nichts, für einzelne Artikel sind sie zu kurz – aber trotzdem sollte man darüber Bescheid wissen.

Skype Welt-Package kostenlos testen

skype

Den Anfang machen wir mit dem Skype Welt-Package (zum Angebot), das man 30 Tage kostenlos testen kann. Normalerweise zahlt man für den Dienst monatlich rund 12 Euro. Der Gegenwert kann sich allerdings sehen lassen, denn neben kostenlosen Anrufe in einige Handynetze gibt es eine (fast) weltweite Festnetz-Flatrate. Vielleicht hat ja jemand aktuell Verwandte, Bekannte, Partner, die für einige Zeit im Ausland sind – dafür eignet sich das Testpaket perfekt.

Kündigen kann man das Paket einfach über den Online-Login. Dort klickt man einfach in der linken Spalte auf das gebuchte Paket und bestellt es ab. Andernfalls verlängert es sich monatlich. Einmal mit dem Konto aktiviert, kann man das Skype Welt-Package nicht nur am Computer, sondern auch mit der Skype-Applikation für iPhone und iPad nutzen.

Talk Easy-Tarif von E-Plus nur 2,99 Euro

Das zweite interessante Angebote liefert Handyliga. Interessant ist es zum Beispiel, wenn ihr ein altes iPhone oder anderes Smartphone mit einer passenden SIM-Karte ausstatten wollt, etwa für den Partner, den Nachwuchs oder die Eltern. Im E-Plus-Netz bekommt man den Tarif Talk Easy für 2,99 Euro im Monat (zum Angebot) mit folgenden Inklusiv-Leistungen: 100 Freiminuten in alle Netze, 3.000 SMS in alle Netze, 500 MB Datenvolumen.

Die Kosten schlüsseln sich wie folgt auf:

  • 24 x 9,90 Euro Grundgebühr
  • 165,84 Euro einmalige Auszahlung
  • keine Anschlussgebühr durch SMS “AP frei” an 8362
  • zum Angebot

Update für Magine-App

Angebot Nummer drei stammt direkt aus dem App Store. Magine (App Store-Link), die von uns schon mehrfach beleuchtete TV-App für kostenloses Streaming quasi aller deutscher Fernsehsender hat mit dem jüngsten Update nicht nur ein neues Icon erhalten, sondern auch eine neue Zeitleiste. Dort kann man das aktuelle TV-Programm noch besser überblicken. Allerdings fehlt weiterhin eine Möglichkeit, eigene Favoriten-Listen anlegen zu können.

Magine kann komplett kostenfrei genutzt werden, die Anmeldung funktioniert am einfachsten über diese Webseite. Wie die Anmeldung ohne Facebook und eigene Handynummer funktioniert, haben wir euch in diesem Artikel verraten.

Der Artikel Vermischte Angebote: Weltweit telefonieren, günstiger Einsteiger-Tarif & kostenloses Live-TV erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iOS 8 kommt mit Widgets? (Konzept)

iOS 8 morgen auf der WWDC’14 mit Widgets? Schön wäre es auf jeden Fall! Bisher müssen wir aber mit einem Konzept Vorlieb nehmen, welches eine sehr gute Idee davon vermittelt, wie Apple die beliebten Widgets in das neue iOS 8 Betriebssystem einbauen könnte. 

Unter dem Titel “Pushing iOS” wird gezeigt, dass alle großen Smartphone-Hersteller sich mit dem Thema befassen: Android besitzt Widgets, Windows hat Live Tiles und iOS? Bisher leider nichts dergleichen. Genau deshalb wird in dem Konzept eine Mischung aus Widgets und Live Tiles vorgestellt, die sich auf jeden Fall sehen lassen kann: BLOCKS.

 

Mit einer Multitouch-Geste auf ein App-Icon ruft man einen Block auf, der sich danach auf dem Homescreen beliebig platzieren lässt. Die Blocks enthalten dynamische Inhalte und deren Bedienung ist über kleine Buttons möglich.

Was meint ihr zu den iOS Blocks? Genial oder billige Nachmache?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.6.14

Produktivität

Karekod Karekod
Preis: 1,79 €
Games Grapher Games Grapher
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Would Love To Buy PRO Would Love To Buy PRO
Preis: 1,79 €
Equations Solving PRO Equations Solving PRO
Preis: 1,79 €

Grafik & Design

[ScreenCapture] [ScreenCapture]
Preis: 8,99 €

Wirtschaft

FancyPDF Lite FancyPDF Lite
Preis: Kostenlos
PDF to Word by Feiphone PDF to Word by Feiphone
Preis: Kostenlos

Spiele

Factory Parking Factory Parking
Preis: Kostenlos
Hack RUN free Hack RUN free
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Dekoration, iOS 8 Banner und OS X Yosemite

Die Apple Entwicklerkonferenz WWDC findet in diesem Jahr am 2. Juni – morgen – statt. Wir sind schon voller Vorfreude und gespannt auf die Ankündigungen von Tim Cook und seinen Kollegen. Zwar dürfte mit einem iPhone 6 mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT zu rechnen sein, dennoch ist die Apple Pipeline in diesem Jahr noch ziemlich vollgestopft. Die Dekoration des Moscone Center in Kalifornien ist nun auf jeden Fall abgeschlossen. 

wwdc2014_deko6

Am Eingang sieht man große Banner mit Farbverläufen und “WWDC14″ Banner in der Apple Standard-Schrift Helvetica Neue Ultra Light. Noch ist alles mit Gitter abgesperrt, doch morgen wird das Moscone Center prall gefüllt sein mit Entwicklern aus aller Welt.

Weitere Bilder in der Galerie:

wwdc2014_deko2
wwdc2014_deko1
wwdc2014_deko5
wwdc2014_deko3
wwdc2014_deko4
moscone_banner1

OS X Yosemite

Ein sehr interessanter Banner ist aufgetaucht, der das neue OS X zeigen soll. Hierbei erkennt man deutliche Ähnlichkeiten zum Yosemite Nationalpark in Amerika, der wohl auch Namenspate für das kommende Mac-Betriebssystem sein könnte. Morgen wissen wir mehr.

Liveticker

Auch wenn es einen Livestream für die WWDC 2014 gibt, möchten wir euch unseren alljährlichen Liveticker nicht vorenthalten. Morgen ab 18:30 Uhr legen wir in einem seperaten Artikel los und berichten LIVE von der Konferenz. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns morgen beiwohnt und wir gemeinsam den Livestream verfolgen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Das inoffizielle iWatch-Produktvideo (Comedy)

Apple bietet zu zahlreichen Produktneuvorstellungen ein begleitendes Produktvideo an. So zeigte der Hersteller aus Cupertino beispielsweise im Herbst letzten Jahres die zugehörigen Videos, kurz nach dem das iPhone 5 oder das iPad Air vorgestellt wurden.

iwatch_video_inoffiziell

Nun sind die Stunden gezählt, bis Apple die WWDC Keynote am morgigen Montag eröffnen wird. Unser Live-Ticker startet um 18:30 Uhr und die eigentliche Keynote beginnt um 19:00 Uhr. Apple wird sich in erster Linie um Software und somit um iOS 8 und OS X 10.10 kümmern.

Dazu dürfte es Neuerungen aus der Mac-Familie geben. Solltet ihr ein neues iPhone, ein neues iPad oder die iWatch erwarten, so werdet ihr enttäuscht. Parallel zu den offiziellen Apple Produktvideos tauchen in regelmäßigen Manier auch die inoffiziellen Videos auf, bei denen die Produkte und die Apple Manager ein wenig auf die Schippe genommen werden.

Hier eingebettet, seht ihr das inoffizielle iWatch Produktvideo. Was haltet ihr von dem Video und der gezeigten SmartWatch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super-Collage – Kostenlos Photo Collage mit Border Font Rahmen Stich für Instagram, IG, FB, PS, Tumblr

Müde von langen, anstrengenden Prozess der Herstellung einer Foto-Collage? Gelangweilt von der “normalen Suche” Collage?

** Super-Collage ist das erste neue revolutionäre App auf Unbegrenzt Collage mit nur 1 TAP zu machen, sind alle mit SmartSorting Algorithmus gemacht! **

Warum die Wahl Super-Collage?

- Unsere SmartSorting Algorithmus
- Importieren von Fotos aus dem Album oder Camera Roll
- Importieren Sie mehrere Fotos auf einmal
- Auswahl von Square, Landschaft, Portrait-Modus
- HD Auflösung
- 7 verschiedene Stile:
- Klassische w / abgerundete Ecke
- Lomo Quadrat
- Freestyle
- Props Layout
- Vintage Collage
-Black and White
-3 Farbige Collage
- Einfache Bearbeitung = drehen, ändern photo Position randomize Foto, die Größe neu
- Foto-Filter und Verstärkung werden automatisch übernommen
- Galerie = Speichern Sie Ihre Collagen in unserer gebauten in der Galerie in app, machen es einfach für Sie, alle Ihre schöne Collagen sammeln und teilen Sie sie, wann immer Sie wollen
- Einfache Freigabe = per E-Mail, Facebook, Instagram, Twitter, Tumblr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C und 5S – bis zu 155 Euro günstiger

Hättet Ihr gerne ein iPhone der neuesten Generation? Aktuell könnt Ihr kräftig sparen.

Bei Staples gibt es momentan sowohl das iPhone 5S als auch das iPhone 5C im Angebot. Beide Modelle kommen mit 16 GB internem Speicher. Das günstigere C-Modell erhaltet Ihr schon für 444 Euro. Zum Vergleich – bei Apple im Online-Shop zahlt Ihr stolze 599 Euro. Das 5S bekommt Ihr um 555 Euro, statt der üblichen 699 Euro. Beide Geräte könnt Ihr auch auf zehn Raten verteilt und ohne Zinsen zurückzahlen, also monatlich 44,40 Euro, beziehungsweise 55,50 Euro. Wollt Ihr mehr Speicherplatz? Auch das 32 GB iPhone 5S gibt es günstiger – nämlich um 666 Euro.

iphone staples deal

beats staples deal

Etwas Musik gefällig? Auch einige Produkte von Beats sind stark reduziert. Mit dabei ist das ganze Sortiment – von URBeats bis hin zur Beats Pill. Wo ist die nächste Staples-Filiale? Einfach hier den Store-Finder nutzen. Denkt daran – alle Angebote gelten nur, solange der Vorrat reicht. (danke, Wareno)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prognose: Smartphonemarkt wächst heuer um 23 Prozent

idc-64

Während bei den Tabletverkäufen der Zenit erreicht zu sein scheint, wächst der Smartphonemarkt offenbar auch heuer stark, wenngleich nicht so stark wie letztes Jahr. Wie die Marktforscher von IDC berichten, werden alle Smartphone-Hersteller in diesem Jahr insgesamt 1,24 Mrd. Geräte verkaufen. Dies würde einem Wachstum von 23,1 Prozent entsprechen. Im Jahr 2013 betrug der Zuwachs noch 39,2 Prozent. Interessant ist aber laut Ramon Llamas, dem Research Manager von IDCs Mobile Phone Team, wo das Wachstum stattfindet – Zitat:

“Ab jetzt gerechnet werden sich die Smartphone-Verkäufe in wichtigen aufstrebenden Märkten bis 2018 mehr als verdoppeln, darunter Indien, Indonesien und Russland. China wird 2018 für fast ein Drittel aller Lieferungen verantwortlich sein.”

Zudem soll auch der Durchschnittspreis für Smartphones heuer um gut sechs Prozent auf 314 US-Dollar fallen. Bis 2018 könnte er sogar auf 267 US-Dollar sinken. Bei den Marktanteilen der einzelnen mobilen Betriebssysteme wird sich laut Prognose nicht viel bewegen. Android soll bis 2018 leicht von 80,2 auf 77,6 Prozent verlieren, auch iOS soll es so ergehen und einen leichten Rückgang von gut einem Prozent hinnehmen müssen. Lediglich Windows Phone soll einen im Verhältnis starken Zuwachs erfahren und sich von derzeit 3,5 auf 6,4 Prozent annähernd verdoppeln können.

Marktanteil 2018

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Mercedes ist begeistert, andere ziehen nach

Die verschiedensten Auto-Hersteller haben sich über Jahre an eigenen Entertainment-Lösungen versucht, mit mäßigem bis gutem Erfolg. So richtig interessant ist Entertainment aktuell sowieso nur in hochwertigen Autos, doch nun kündigen sich erste Nachrüst-Lösungen und Implementierungen an. Sehr hoch im Kurs steht momentan Apple CarPlay, welches das iOS-Betriebssystem in einer speziellen Variante auf vier Räder bringen will. 

Eine erste Preview auf CarPlay gab der Autohersteller Mercedes-Benz auf dem Genfer Autosalon. Die Stuttgarter wollen die Apple-Technologie in der neuen C-Klasse einbauen, später sollen weitere Auto-Modelle folgen. Man ist sogar so fasziniert, dass auch ein Nachrüst-Kit für ältere Wagen angeboten werden soll.

Mit Apple CarPlay will der i-Konzern das Autofahren sicherer und intuitiver machen. Es ist der erste Vorstoß in diese Richtung und die Produktpalette wird um ein sinnvolles Feature erweitert. Das Grundkonzept besteht darin, nur die wichtigsten und relevantesten Optionen im Auto anzubieten, also nicht einfach nur ein iPhone zu imitieren. Dennoch ist das iPhone ein fester Bestandteil des Systems, denn schließt man dieses an, ploppt der CarPlay-Bildschirm auf und offeriert ein minimalistisches Interface.

Sprachsteuerung

Die Steuerung von CarPlay ist über die Mittelkonsole, per Touchscreen und insbesondere per Siri Sprachsteuerung möglich. Über einen entsprechenden Knopf am Multifunktionslenkrad ruft man Siri auf und kann seine Wünsche äußern, ohne seinen einen Blick auch nur eine Millisekunde von der Straße abzuwenden. Apple bezeichnet Siri als Kernfeature von CarPlay, denn dadurch ist praktisch keine Ablenkung des Fahrers mehr gegeben.

Siri versteht jede Anweisung des Fahrers und auch von anderen Mitfahrern. Man kann Siri beispielsweise nach der Route fragen, eine Person aus dem Adressbuch anrufen, sich SMS vorlesen lassen oder damit die Musik steuern. Neben der Standard Musik-App werden auch Apps von Drittanbietern unterstützt, etwa Stitcher, Spotify, Beats Radios und iHearRadio.

Navi

Mit der Karten-App kann man bequem von einem Ort zum anderen navigieren. Die Navigation ist dabei jedoch nicht streng deterministisch ausgerichtet, sondern versucht interaktiv vorherzusagen, wohin man wohl als nächstes fahren möchte. Dies geschieht anhand der Analyse von Adressen in E-Mails, in SMS, von Kontakten und aus dem Kalender.

Musik

Die Musik-App bietet das selbe Erlebnis wie auf dem iPhone. Man kann per Anfrage an Siri oder manuell durch alle seine Lieder, Podcasts und Hörbücher stöbern. Dank der Unterstützung von Drittanbietern, muss man hier auch nicht auf seine Playlist bei Spotify verzichten – vorausgesetzt die Internetverbindung bleibt während der Fahrt stabil.

Kompatibilität

CarPlay ist ab iOS 7.1 kompatibel mit dem iPhone 5, iPhone 5s und iPhone 5c. Wie bereits erwähnt, will Mercedes Benz noch in diesem Jahr das erste Auto mit CarPlay herausbringen. Es folgen BMW, Ford, Honda, Kia, Mitsubishi, Nissan und viele weitere.

Zu guter Letzt wollen wir noch auf ein Angebot unserers Partners teilestore hinwesen. Wenn ihr aktuell auf der Suche nach Autoteilen seid, solltet ihr auf dieser Seite vorbeischauen. Neben Mercedes-Teilen gibt es dort auch für jedes andere Auto die passenden Ersatzteile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Eure Wünsche und Erwartungen zum Event

Mittlerweile werden nur noch die Stunden gezählt, bis morgen Abend im Moscone Center das Apple-Event startet. Wir sind schon in Vertretung von Alexander vor Ort und werden gleich die Badges zum Einlass morgen abholen.

1401632718 WWDC: Eure Wünsche und Erwartungen zum Event

Dann heißt es: Nur noch ein Mal schlafen, bis zur WWDC 2014. Unsere Erwartungen an die Entwicklerkonferenz haben wir hier bereits in aller Ausführlichkeit niedergeschrieben. Neben womöglich neuen Macs wird uns Tim Cook insbesondere mit ersten Eindrücken von iOS 8 und OS X 10.10 (Yosemite) versorgen.

Dabei gibt es eine ganze Bandbreite an neuen Funktionen und designtechnischen Verbesserungen vorzustellen: Healthbook, Apple Maps mit Transportanzeigen, Siri mit Musikerkennung, Multitasking für iPad, neues Design für OS X und vieles mehr.

Um die Wartezeit bis zur Keynote etwas zu überbrücken, fragen wir in die Runde: Auf welche spezielle Funktion freut ihr euch am meisten? Wo denkt ihr: Endlich, darauf habe ich schon lange gewartet? Oder: Was wünscht ihr euch in Sachen Apple-Software? In den Kommentaren ist Platz für eure Vorstellungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW22.14)

Jeden Sonntag fassen wir Apps und Spiele der aktuellen Woche kurz zusammen.

KOMPAKT TwoDots Vivaldis Vier Jahreszeiten Infinity Blade III 4

iPhone-App der Woche – KOMPAKT: Die neue App KOMPAKT stammt aus dem Hause Axel Springer und soll kurz und knapp die wichtigsten Nachrichten aus aller Welt zusammenfassen. Die Aufmachung ist gut, der Inhalt der Nachrichten manchmal etwas dürftig. Wem kurze Einzeiler ausreichen, kann KOMPAKT kostenlos testen, wer weiterführende Informationen und Details möchte, greift zu News-Apps wie Spiegel Online oder Tagesschau. (iPhone, kostenlos)

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – TwoDots: Auf die Maschinerie von TwoDots haben wir schon ausführlich hingewiesen. Das einfache Spielprinzip, bei dem ihr gleichfarbige Punkte waagerecht oder senkrecht verbinden müsst, ist gut – allerdings wurde ein Cundy Crush-ähnliches Bezahlmodell integriert, das zum Kauf von Extras auffordert. Anfangs ist das alles noch kein Problem, bei den komplizierten Leveln wird man seine fünf Leben aber schnell verlieren. Dann heißt es: Warten oder bezahlen. (Universal, kostenlos)

iPad-App der Woche – Vivaldis Vier Jahreszeiten: Das weltberühmte Musikstück wird auf dem iPad mit vielen Details, aufschlussreichen Kommentaren und zwei Interpretationen perfekt dargestellt. So könnt ihr euch in CD-Qualität das Original anhören, aber auch ein eine Recomposed-Version von Daniel Hope, Max Richter und dem Ensemble l’arte del mondo. Die Aufmachung der Magazin-ähnlichen Applikation ist gelungen und knüpft am Erfolg von Beethovens 9. Symphonie an. (iPad, 9,99 Euro)

Gratis-App der Woche – Infinity Blade II: Wer dann doch lieber das Schwert walten lassen möchte, greift zum kostenlosen Download von Infinity Blade II. Das Action-Adventure kann vor allem mit den wirklich grandiosen Grafiken überzeugen. Die einzelnen Kämpfe sind dabei immer sehr ähnlich: Mit Wischgesten und einigen Buttons auf dem Display müsst ihr euer Gegenüber den Gar ausmachen. Eine offene Welt gibt es nicht, ihr lauft von Gegner zu Gegner und seht zwischendurch ein paar Videoszenen. Zum Nulltarif sicherlich ein Blick wert, insofern ihr noch nicht bei einer vorherigen Sale-Aktion zugegriffen habt.(Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW22.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wasser-Vernebler mit LEDs (230V)

Gadget-Tipp: Wasser-Vernebler mit LEDs (230V) ab 7.93 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit den Ultraschall-Verneblern kann man auf einfache Weise sehr schöne Zimmer-Brunnen oder Dekorationen aufbauen.

Im Winter ein prima Luftbefeuchter.

Inkl. Beleuchtung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Bits und so #377 (Pferdezüchterhobby)

News

Sponsor

  • Hörerumfrage
    • $100 Amazon.com-Gutschein zu gewinnen
    • Fragen auf Englisch, dauert 5 Minuten, auch anonym möglich

Picks

Preshow

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble: Die WM 2014 auf der Smartwatch mitverfolgen

Die Gruppenphase der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 beginnt am 12. Juni. Damit alle Spiele mitverfolgt werden können, ganz gleich wo man sich befindet, hat der Entwickler “ebolakid” eine App für die Pebble-Smartwatches, die mit iOS kompatibel sind, veröffentlicht.

An diesen Anblick muss man sich wahrlich erst mal gewöhnen: Die App stellt aktuelle Tabellen, Neuigkeiten und Ergebnisse auf der Pebble-Uhr bereit und eignet sich somit vor allem für diejenigen, die die Spiele nicht live mitverfolgen können. Bereits jetzt gibt es regelmäßig Neuigkeiten in der News-Sektion, die Euch die Wartezeit auf die WM verkürzen sollen.

Für den schnellen Blick unterwegs ist das sicherlich keine schlechte Möglichkeit, wer jedoch Details haben möchte, zückt dann doch lieber sein Smartphone.

Die Pebble-Uhr (unser Review) ist mit iOS kompatibel, weshalb die Apps in dieser Anwendung geladen werden müssen:

Pebble Smartwatch
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Split-Screen-Multitasking noch nicht bereit für eine Präsentation auf der WWDC?

Eine der großen neuen Funktionen von iOS 8 soll angeblich die Möglichkeit sein, am iPad im Landscape-Modus zwei Apps parallel darstellen zu können – sogenanntes Split-Screen-Multitasking. Aus einem Tweet eines Redakteurs der New York Times geht nun hervor, dass die neue Funktion jedoch noch nicht bereit für eine...

Split-Screen-Multitasking noch nicht bereit für eine Präsentation auf der WWDC?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Personalien: Katie Cotton tritt offiziell zurück – Luca Maestri wird Finanzchef

Apple muss einige Rücktritte ranghoher Mitarbeiter verkraften. So geht neben der PR-Chefin Katie Cotton ebenso der langjährige Finanzchef Peter Oppenheimer in Rente. Am vergangenen Freitag arbeitete Katie Cotton zum letzten Mal bei Apple.



Nach insgesamt 18 Jahren bei Apple in Cupertino ging Katie Cotton am Freitag offiziell in Rente und verlässt das Unternehmen. Katie Cotton kündigte diesen Schritt bereits im Mai 2014 an, wobei sie damals noch keinen konkreten Zeitpunkt festlegte. Katie Cotton galt als eine der polarisierenden Figuren beim IT-Konzern aus Cupertino und sorgte maßgeblich dafür, dass einige Informationen aus dem Unternehmen nicht nach außen dringen konnten. Vor allem hinter den Kulissen von Apple wurde Katie Cotton ein sehr großer Einfluss zugesprochen. Dies war besonders nach der Krankheit von Steve Jobs der Fall.

Apples rigoroser Umgang mit Medien

Ihr Umgangsstil mit Medien ist als effektiv und geradlinig zu beschreiben. So werden nicht unzählige Pressemitteilungen veröffentlicht, sondern vielmehr selektive Aussagen getroffen. Viele andere Unternehmen gehen in diesem Punkt deutlich differenzierter vor. Auch Anfragen von Journalisten und Reportern werden von Katie Cotton und ihrem Team in der Regel mit wenigen Informationen beantwortet, die zudem bereits bekannt sind.

Aktuell wird spekuliert, dass der derzeitige Apple-Sprecher Steve Dowling die Position von Katie Cotton einnehmen wird. Eine weitere Kandidatin ist jedoch ebenso Natalie Kerris. Beide potenziellen Anwärter sind bereits seit mehr als zehn Jahren bei Apple beschäftigt und verfügen somit über das nötige Profil, um eine solche Position bekleiden zu können.

Luca Maestri löst Peter Oppenheimer ab

Apple informierte die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC nun ebenso, dass Luca Maestri den Posten als Finanzchef von Peter Oppenheimer übernehmen wird. Luca Maestri ist seit 2013 im Unternehmen und war zuvor unter anderem bei General Motors.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breit aufgestellt: 90 Prozent der iPhones mit iOS 7

Am Montag erleben wir erstmals iOS 8 – doch zuvor gibt es noch neue Zahlen zu iOS 7.

Diese verraten, dass fast 90 Prozent aller iPhones mit der aktuellen Version von iOS ausgestattet sind – davon träumen Google, Samsung & Co. bei Android. Bei den iPads sind es zwar mit etwa 85 Prozent etwas weniger, aber dennoch eine riesige Mehrheit. Der Anteil von iOS 6 sinkt immer weiter. Aktuell laufen nur noch etwa 8,9 Prozent des gemessenen iPhone-Web-Traffics über die ältere iOS-Version.

iOS Versionen Jun 14

Eine andere Quelle gesteht iOS 7 sogar 92 Prozent zu, und setzt iOS 6 auf 6,85 Prozent herab (siehe oben). Noch ältere Versionen machen insgesamt gerade mal knapp mehr als 1 Prozent aus, wie iDownloadblog berichtet.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Dem iPhone den Rücken gekehrt – mein Wechsel zum HTC One M8

Da war er wieder – der technische Spieltrieb. Das Verlangen eines Technik-Begeisterten mal wieder etwas neues auszuprobieren. Ausgelöst vom ständigen Gedanken an die nächste Steckdose, fing ich vor ein paar Wochen langsam an, das iPhone und dessen Existenz in meinem Besitz zu hinterfragen. Durch das Update auf iOS 7.1 sank die Akkulaufzeit meines iPhone 5 drastisch, nicht selten erinnerte mich das Smartphone schon gegen 16 Uhr daran, dass der Akku nur noch 20 Prozent Ladung...

Bericht: Dem iPhone den Rücken gekehrt – mein Wechsel zum HTC One M8
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio wird um neue Radiostationen und “örtlicher” Werbung erweitert

Nach der Übernahme von Beats Electronics für drei Milliarden US-Dollar führt Apple drei neue ESPN Stationen und 42 neue lokale NPR Stationen für iTunes Radio ein – mit dem Ziel, die Plattform weniger musikfokussiert werden zu lassen und damit neue Nutzer anzuziehen.

itunes radio

ESPN ist ein US-amerikanisches Radionetzwerk mit Sportangeboten von Ligen aller beliebten Bereiche wie Basketball, Baseball und Bowling. Der Dienst wurde 1992 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Connecticut.

Die neuen iTunes-Stationen beinhalten ESPN-Programme wie SportsCenter All Night, SVP, Russillo und The Herd. Weiter soll auch die Fußballweltmeisterschaft zum Streaming bereit gestellt werden. Dies wäre dann das erste live übertragene Sportereignis bei iTunes Radio, so 9to5.

Neben den ESPN-Sendern werden auch 42 lokale NPR-Stationen (“National Public Radio”) zur Live-Übertragung integriert. Dazu zählen etwa das New York Public Radio, WAMU aus Washington sowie KQED aus San Francisco. Apple plant außerdem im laufenden Jahr die Einführung lokal bezogener Werbung in iTunes Radio sowie anderer Inhalte, die nichts mehr mit Musik zu tun haben.

Anfang der Woche hat der Konzern offiziell die Übernahmepläne in Bezug auf Beats Electronics und Beats Music angekündigt. Dieses Geschäft ist drei Milliarden Dollar schwer und wird voraussichtlich erst im September abgeschlossen sein. Beats Music soll in seiner Grundstruktur wie bisher weitergeführt werden. Über entsprechende Apps bleibt der Dienst neben iOS auch für Android, Windows Phone und Web-Applikationen zugänglich.

Zahlreiche Verträge mit Radioanbietern zeigen die Bemühungen Apples um das eigene Streamingangebot breiter werden zu lassen. Hierbei hat der iPhone-Hersteller allerdings auch Rückschläge verzeichnen müssen, beispielsweise mit dem Anbieter Cumulus Media.

Die Bandbreite an Überlegungen, die bei Apple dieser Tage angestellt werden, scheint groß zu sein. Vor einigen Monaten waren Gerüchte von Plänen aufgekommen, dass iTunes Radio gar aus der Musik-App von iOS ausgegliedert werden könnte. Dazu ist es aber bisher noch nicht gekommen. Warten wir die Vorstellung von iOS 8 ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

22 KW, Gott, Google, Leben

Irgendwie kann ich mich schwer entscheiden, welche meine persönliche Nachricht der Woche ist: habe den Eingang zu Zen gefunden oder das Projekt Digitales Grundrauschen geht mit großer Besatzung online … ;-)

Wie auch immer, es ist eine spannende und lehrreiche Woche.

pixel_depression_thumb

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leaf RSS Reader: Kostengünstige Mac-App zur Verwaltung der RSS-Feeds

Wer einen preisgünstigen RSS-Reader sucht, sollte Halt beim Leaf RSS Reader machen.

Leaf RSS-ReaderErst vor wenigen Tagen haben wir auf das neue und recht teure Reeder 2 für den Mac aufmerksam gemacht. Auch unsere aufgezeigte Alternative ReadKit kostet aktuell 4,49 Euro – wer es noch günstiger möchte, sollte heute einen Blick auf “Leaf RSS Reader” (Mac Store-Link) werfen, das von 4,49 Euro auf 89 Cent reduziert wurde.

Leaf RSS Reader funktioniert dabei sehr einfach. Ihr könnt entweder Feedly zur Synchronisation verwenden, zusätzlich kann Leaf RSS Reader aber auch lokal und ohne Abgleich betrieben werden. Ähnlich wie bei fast allen RSS-Programmen listet auch Leaf in einer linksseitigen Liste eine kurze Vorschau der Nachricht, auf der rechten Seite wird im größeren Fenster der Inhalt präsentiert.

Außerdem könnt ihr den Leaf RSS Reader individuell gestalten, so dass ihr beispielsweise nur die ungelesenen Nachrichten in einem einzigen Fenster angezeigt bekommt. Natürlich werdet ihr benachrichtigt, wenn ein neuer Artikel veröffentlicht wird, auch eine Favoriten-Funktion ist mit an Bord. Wer alle Artikel auf einen Schlag als gelesen markieren möchte, findet auch diese Option im Leaf RSS Reader wieder.

Natürlich lassen sich neue RSS-Feeds manuell in Leaf RSS Reader eintragen, auch das Löschen von alten Webseiten-Feeds kann erfolgen. Das Design ist dabei sehr einfach gehalten, aber vollkommend ausreichend. Die Mac-App ist Retina-optimiert und verfügt außerdem über verschiedene Design-Layouts, zwischen denen ihr wechseln könnt. Auf Shortcuts, Tags oder einen In-App-Browser müst ihr allerdings verzichten.

Auch wenn wir immer wieder auf unseren Favoriten ReadKit aufmerksam machen, ist auch der Leaf RSS Reader zu diesem Preis eine Empfehlung für all diejenigen, die aktuell nicht ganz so viel Geld ausgeben möchten. Wer es etwas hübscher und funktionaler mag, schaut sich die oben genannten Alternativen an.

Der Artikel Leaf RSS Reader: Kostengünstige Mac-App zur Verwaltung der RSS-Feeds erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Aktionen der Woche: Infinity Blade II kostenlos

Sonntag ist App-Aktions-Tag bei Apfeltalk! Im Rahmen der „App der Woche“ von Apple kann derzeit das grafisch beeindruckende Infinity Blade II gratis aus dem App Store geladen werden. Normalerweise kostet das Action-Rollenspiel knapp 6 Euro. Freunde von kniffligen Rätselspielen können beim Kritikerliebling...

App-Aktionen der Woche: Infinity Blade II kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Das erwarten wir – und worauf hofft Ihr?

Morgen gibt’s ab 19 Uhr die Keynote. iTopnews berichtet gewohnt aktuell. Jetzt geht es um unsere und Eure Erwartungen.

Wir wollen kurz in Stichwörtern zusammenfassen, was unserer Meinung nach auf der Keynote vorgestellt wird – und womit erst später im Jahr oder 2015 zu rechnen ist. Wie das so ist mit Erwartungen: nicht alle werden erfüllt – und an manchen Stellen könnte uns Apple einfach auch überraschen.

Apple fokussiert sich auf einige wichtige Themen

Schraubt also Eure Erwartungen bitte vor dem Event nicht in ungeahnte Höhen. Denkt dran: Apple fokussiert sich in der Regel auf einige wichtige Themen und haut nicht bei einem Event (Foto: macstories) gleich alle Neuerungen des Jahres raus.

WWDC 2014

Was wir erwarten/was evtl. später kommt:

OS X 10.10 (“Yosemite”?)

iOS 8 
für Entwickler ab Montag zum Testen, für User ab Spätherbst

Healthbook fürs Gesundheits-Tracking plus Notruf-Karte

iTunes Radio als eigenständige App
Deutschland-Start eher später im Jahr oder 2014

Apples Maps mit Optimierungen

iMessage: automatisches Löschen von iMessage-Chats für mehr Speicher

Game Center evtl. keine Standalone-App mehr

Notification Center: Verbesserungen 

iPad-Multitasking vermutlich erst 2015 oder Ende 2014

Smart Home Plattform – eher später, evtl. “Made for iPhone”-Zertifizierung

Siri erkennt Musik a la Shazam – vermutlich eher Ende des Jahres

sowie neue XCode-Werkzeuge für Entwickler

Neue Hardware eher später im Jahr,
auf der Keynote evtl. Retina MacBook Air, iMac-Upgrade mit Retina

wohl erst im Herbst:
iPhone 6
iWatch
12″ MacBook Air/Pro
neuer Mac mini

Und jetzt die Frage an Euch:
Woran glaubt Ihr, worauf hofft Ihr bei der Keynote?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Eure Meinung ist gefragt!

WWDC 2014 Umfrage wp-content/uploads/2013/12/apfellike-umfrage-200x200.jpg #11 Apfellike Umfrage

Die WWDC 2014 Keynote ist nur noch wenige Stunden entfernt und wir wollen von euch wissen, auf was ihr euch am meisten freut.

Dabei ist – bis auf iOS 8 und OS X 10.10 – alles reine Spekulation. Antworten wie iPhone 6 oder iWatch haben wir schon mal im Vornherein kategorisch ausgeschlossen. Da liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Apple uns auch nur eins davon präsentiert bei unter 1%.

Ihr könnt bis zu drei Antworten auswählen, wir sind auf eure Auswahl gespannt und hoffen euch bei unserem Livestream und Liveticker treffen zu können. Alle finalen Gerüchte findet ihr hier.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Beitrag WWDC 2014: Eure Meinung ist gefragt! erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Banner: Trägt OS X 10.10 den Namen „Yosemite“?

Mit OS X 10.9 hat Apple die Tradition, die verschiedenen Versionen des Betriebssystems nach Großkatzen zu benennen, gebrochen. Stattdessen soll OS X nun den Namen wichtiger und markanter Orte in Kalifornien – der US-Bundesstaat, in dem Apple beheimatet ist – tragen. Mavericks ist dabei der Name eines Surfspots an der kalifornischen Küste. Apple hat im Moscone West Center, dem Veranstaltungsort der WWDC, nun neben...

WWDC-Banner: Trägt OS X 10.10 den Namen „Yosemite“?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 ist auf 90 Prozent aller iPhones installiert

Im Vorfeld der Apple-Keynote zur WWDC 2014 in San Francisco gaben die Marktforscher von Chitika nun die aktuellen Anteile der unterschiedlichen iOS-Versionen für den nordamerikanischen Markt bekannt. Demnach haben fast 90 Prozent aller Nutzer die neueste Version auf ihren iPhones installiert.



Die Ergebnisse der Marktforscher basieren auf einer Untersuchung, die vom 22. Mai bis zum 28. Mai in den USA sowie in Kanada durchgeführt wurde. Millionen mobile Werbeanzeigen wurden anhand der Geräte ausgewertet, mit denen die Ads abgerufen wurden. Somit ergibt sich eine Adaptionsrate in Höhe von nahezu 90 Prozent bei den Smartphones von Apple. Gegenüber der letzten Aufstellung aus dem Februar 2014 ergibt dies eine Steigerung von 5,4 Prozentpunkten. iOS 6 rangiert mit 8,8 Prozent hinter der aktuellsten Version, während iOS 5 mit 1,0 Prozent sowie iOS 4 und älter mit 0,5 Prozent gelistet werden.

Verteilung von iOS bei den iPads

Bei den iPads ergibt sich ein recht ähnliches Bild, wobei iOS 7 mit 84,8 Prozent etwas geringer verbreitet ist. iOS 6 wird mit 7,9 Prozent angegeben, wobei auf iOS 5 noch ein Anteil in Höhe von 5,6 Prozent entfällt.

Das nächste große Update stellt iOS 8 dar. Hierzu erwarten wir erste Details zur morgigen Keynote, die um 19 Uhr MESZ stattfindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.6.14

Produktivität

PomodoCube - pomodoro timer PomodoCube - pomodoro timer
Preis: Kostenlos
Projects Projects
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Subha Islamic Subha Islamic
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Halftone Art Halftone Art
Preis: Kostenlos
CamBlast - Photo Editor CamBlast - Photo Editor
Preis: Kostenlos
Filterr Filterr
Preis: Kostenlos

Referenz

World Heritage Sweden World Heritage Sweden
Preis: Kostenlos
Inspiring Inspiring
Preis: Kostenlos
World Heritage Netherlands World Heritage Netherlands
Preis: Kostenlos

wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2014-06-01um08.37.16-2014-06-1-13-00-2014-06-1-13-00-2014-06-1-13-00.jpg

Essen & Trinken

InstaFood™ PRO InstaFood™ PRO
Preis: Kostenlos

Navigation

Musik

Melobase Melobase
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Unterhaltung

Spiele

RRBBYY RRBBYY
Preis: 0,89 €
Scuba Dive Scuba Dive
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bezahlen mit dem iPhone: Apple offenbar in Gesprächen mit großen Händlern

iphone_visa_mobile_payment

In den letzten Wochen und Monaten tauchten immer wieder Informationen auf, wonach Apple an einem mobilen Bezahlsystem für das iPhone arbeitet. Wie weit fortgeschritten die Angelegenheit ist, war bis jetzt nicht bekannt. Nun bringt aber der für gewöhnlich gut informierte Redakteur Mark Gurman von 9to5mac ein wenig Licht ins Dunkel. Eine seiner Quellen hat ihn darüber informiert, dass Apple sich inzwischen in konkreten Verhandlungen mit diversen Handelsketten befindet, die vor allem hochwertige Produkte verkaufen. In den Gesprächen geht es darum, wie sich die Läden in ein einheitliches Zahlungssystem integrieren lassen könnten. Um dies herauszufinden, hat Apple angeblich auch die Händler gebeten, die Nachfrage nach einer solchen Zahlungsmethode bei iPhone-Kunden zu evaluieren.
Wie die Zahlung mit dem iPhone erfolgen soll, ist allerdings noch nicht geklärt. Es könnte aber so sein, dass Kunden den Strichcode des Produktes einscannen und dann via iTunes-Account bezahlen. Immerhin verfügt Apple über 800 Mio. iTunes-Nutzer und könnte so ein eigenes Bezahlsystem schnell etablieren. Auf jeden Fall sind die Verhandlungen laut Gurman noch nicht weit fortgeschritten, weshalb wir auf das mobile Bezahlen mit dem iPhone wohl noch einige Zeit warten werden müssen.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch this: Herrliche Parodie auf Apple-Uhr

Seid Ihr auch schon gespannt, was die iWatch alles kann? Ein neues Video ist aufgetaucht.

Dieses zeigt zwar keine echte iWatch, sondern ist als Parodie zu verstehen. Dabei heben die Macher geschickt die Probleme mit aktuellen Smartwatches hervor und präsentieren sie mit Witz und Humor.

iWatch Parodie Video Bild

Mit dabei sind aber auch ein paar Funktionen, die ziemlich sicher tatsächlich mit bei der echten iWatch erleben könnt, wie die Synchronisierung von Benachrichtigungen mit Eurem iPhone. Drei Minuten Eures Lebens, die Ihr nicht besser investieren könnt:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch im Video: Apple stellt die neue Smartwatch vor (Parodie)

Bevor morgen die Spekulationen rund um die WWDC und Apples Neuerungen ihren Höhepunkt erreichen (Macrumors, 9to5Mac und Co werden noch einmal alles rausfeuern was die Quellen hergeben), haben wir noch ein kleines Video-Highlight für euch parat. In knapp drei Minuten wird die Apple iWatch im Apple Stil vorgestellt. Wie wir alle wissen ist die Uhr bisher noch nicht veröffentlicht. Youtuber Matthias hat den Clip jedoch schon live und zeigt was Apples iWatch so drauf hat. Es äußern sich auch “echte” Apple Techniker zu der neuen Uhr.

Apple iWatch

Es würde Sinn machen, wenn Apple morgen im Rahmen der WWDC zu iOS 8 und Healthbook auch die passende Hardware, etwa eine iWatch, vorstellt. Es gibt bisher aber keine festen Hinweise, dass die iWatch wirklich schon morgen Abend vorgestellt wird. Wir lassen uns aber auch gern überraschen. Ab 18:30 Uhr starten wir morgen unseren Liveticker. Wir freuen uns wenn ihr pünktlich einschaltet. Nun wünschen wir erst einmal viel Spaß mit dem folgenden Videoclip. Und ab!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote-Bingo zur WWDC: Mitspielen und Preis gewinnen

Für die morgen anstehende Präsentation von Apple auf der WWDC haben wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht: Wir spielen Bingo.

Keynote BingoBingo kennen wir alle. Das Lotterie-Spiel hat es sogar bis ins Fernsehen geschafft und erfreut sich auch im Abendprogramm von Pauschalreisen großer Beliebtheit. Wir haben eine gute Nachricht: Jetzt ist Bingo auch bei appgefahren zu finden. Ihr wusstet gar nicht, dass ihr ein Verlangen danach habt, aber wir erlösen euch von eurer Sehnsucht. Und der Hammer: Die Teilnahme ist völlig kostenlos und ihr könnt auch noch etwas gewinnen!

Die Spielregeln sind ganz einfach. Ihr druckt euch unseren Keynote-Bingo-Schein auf ein möglichst riesiges Blatt Papier aus und verfolgt am Montag die Apple-Keynote ab 19:00 Uhr im Live-Stream. Sobald eine Person, ein Gegenstand oder ein Wort auf der Bühne auftaucht, präsentiert oder genannt wird, darf das entsprechende Feld mit einem farbenfrohen Stift bunt markiert werden.

Wer es ohne mogeln schafft, in einer Reihe oder Spalte alle fünf Felder zu markieren, darf sich freuen: Er ist offizieller Keynote-Bingo-Experte und erhält von uns einen Sonder-Applaus. Wer den Hauptgewinn absahnen will, sollte dagegen schnell sein und ein Foto seines Bingo-Scheins an contest [at] appgefahren.de senden (bitte nicht in voller Auflösung). Nach der Keynote werden wir überprüfen, wer als Erster einen korrekten Schein eingesendet hat, ohne zu schummeln.

Als Preis winkt der Storm SolarBooster, ein Ladegerät für iPhone und iPad, das mit Sonnenenergie betrieben wird und einen Wert von rund 90 Euro hat – mehr Informationen zum Produkt gibt es in diesem Artikel. Wie immer ist auch beim Keynote-Bingo pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple nicht als Sponsor tätig. Die Auswertung des Gewinnspiels erfolgt in den Tagen nach der Apple-Keynote.

Der Artikel Keynote-Bingo zur WWDC: Mitspielen und Preis gewinnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ruf nach Innovationen von Apple wird immer lauter

Ruf nach Innovationen von Apple wird immer lauter

Eine iWatch-Computeruhr? Die Aussicht auf ein größeres iPhone 6? Eine neue Apple-TV-Box? Oder wird Apple-Chef Tim Cook bei der Entwicklerkonferenz WWDC doch nur neue Software für iPhone und Mac vorstellen? Manche Apple-Fans werden inzwischen ungeduldig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luca Maestri zum Apple CFO ernannt, Katie Cotton im wohlverdienten Ruhestand

Kurz bevor sich der Monat Mai dem Ende entgegen neigte, gab es Apple intern noch zwei Personalentscheidungen, die bereits seit längerem bekannt waren. Stichtag war jeweils der 29. Mai 2014. Zum einen wurde Luca Maeastri zum Apple Senior Vice President and Chief Financial Officer (CFO) ernannt und zum anderen trat Apples PR-Chefin Katie Cotton ihren Weg in den wohlverdienten Ruhestand an.

katie_cotton

Anfang Mai wurde bekannt, dass Apples PR-Chefin und Vice President of Worldwide Corporate Communications Katie Cotton nach 18-jähriger Tätigkeit bei Apple das Unternehmen verlässt und in den Ruhestand gehen wird. Sowohl unter Steve Jobs als auch unter Tim Cook war sie Apples Sprachrohr und begleitete alle Produkteinführungen der letzten Jahre. Zukünftig möchte sie mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen. Apple wird immer Teil ihres Herzens bleiben, so Cotton gegebüber Re/code.

Die zweite Personalentscheidung betrifft den Posten des Apple Finanzchef. Auch in dieser Angelegenheit äußerte sich Apple bereits Anfang dieses Monats und gab bekannt, dass der derzeitige Apple CFO Peter Oppenheimer in Rente gehen und durch Luca Maestri abgelöst wird.

Oppenheimer war 18 Jahre bei Apple tätig. Während seiner Tätigkeit wuchs der jährliche Unternehmensumsatz von 8 Milliarden Dollar auf 171 Milliarden Dollar. Wie aus einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht hervorgeht, fand der Übergang nun statt, so dass sich Maestri ab sofort Apple Senior Vice President and Chief Financial Officer nennen darf. Apple Webseite wurde diesbezüglich noch nicht angepasst, so dass auf der Übersichtsseite des Vorstands noch Oppenheimer zu sehen ist. In Kürze dürfte Apple dies mit einer eigenen Profilseite zu Maestri anpassen.

Maestri

Luca Maestri blickt auf eine 25-jährige Erfahrung im Finanzwesen und begann seine Arbeit Anfang 2013 bei Apple als Apple Vice President of Finance and Corporate Controller. Zuvor war er unter anderem CFO bei Nokia Siemens Networks und Xerox. Peter Oppenheimer wird noch bis Ende September Apple treu bleiben und die Geschäfte weiter an Maestri übergeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diebessuche in Dublin: Auf Undercover-Jagd nach dem iPhone

iphone-lostSetzt sich der Vorschlag des Bremer Innensenators Ulrich Mäurer auf der Innenministerkonferenz am 11. Juni durch, könnten wir noch im laufenden Jahr Zeuge des Aufbaus einer bundesweiten Handy-Datenbank werden, die den alltäglichen Smartphone-Diebstahl obsolet werden lassen soll. Die Idee des SPD-Politikers: Netzbetreiber könnten die IMEI-Kennziffern gestohlener Handys [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Objects Adventure: Time Travel

Time Travel ist ein völlig neues Abenteuer mit Zeit-Reisen, Monsterjagd, Rätsel lösen und mehr!

Wenn Sie Wimmelbild-Spiele mögen, werden Sie es lieben!

Es gibt keine Zeit zu verlieren! Besuchen spannenden Orten wie Wohnzimmer, Küche, Bibliothek, Waffenkammer und andere.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anmeldeobjekte, Startup Items, Launch Agents

os-x-10-9-mavericks-logo-300x300Während euer Mac seine Startprozedur durchläuft, wird nicht nur das grundlegende Betriebssystem OS X gestartet, sondern auch eine ganze Reihe zusätzliche Hilfs-Programme, die sich im Laufe der Zeit ansammeln. Ein Großteil der Programme stammt von Apple selbst, aber auch alle anderen Programme, die irgendwie im Hintergrund auf Eingaben [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arztsuche jameda: Update integriert Online-Terminbuchung

Mit der Applikation Arztsuche jameda könnt ihr im Handumdrehen nach Ärzten suchen, die Qualität bewerten und weiterempfehlen.

Arztsuche jamedaDie Universal-App Arztsuche jameda (App Store-Link) hat vor wenigen Tagen ein umfangreiches Update erhalten. Version 3.3.0 integriert ab sofort eine Online-Terminanfrage direkt beim Arzt, auch wenn die Praxis schon geschlossen ist. So könnt ihr noch einfacher Termine bei eurem Arzt des Vertrauens vereinbaren, wobei diese Funktionalität noch nicht von allen Praxen angeboten wird.

Die größte Datenbank für Arztempfehlung hat sich weiter verbessert. So haben die Entwickler die Darstellung der Weiterempfehlungsquote in Arztprofilen, die Ergebnisliste und die Performance der App überarbeitet und noch nutzerfreundlicher gestaltet. Mit erweiterten Filterfunktionen könnt ihr eure Suche jetzt noch besser eingrenzen.

Gerne möchten wir noch einmal erläutern, was Arztsuche jameda genau macht. Über eine Suchmaske könnt ihr nach Ärzten und Fachärzten suchen. In den detaillierten Informationen findet ihr natürlich die Bewertungen anderer Patienten, aber auch weitere Infos zur Praxis selbst. Öffnungszeiten, Fotos, die Homepage, Leistungsbeschreibungen oder auch personalisierte Informationen zum Arzt sind meistens hinterlegt.

Arztsuche jameda kann seine Vorteile dann ausspielen, wenn ihr beispielsweise umzieht und nicht genau wisst, welchen Arzt ihr besuchen sollt. Auch wenn ihr nach einem Facharzt sucht, kann jameda die Arztwahl erleichtern. Insgesamt 3,5 Millionen Patienten suchen pro Monat bei jameda nach dem richtigen Arzt.

Mit dem Update auf Version 3.3.0 wird Arztsuche jameda noch besser. Vor allem in Großstädten sollten genügend Ärzte gelistet sein, die auch schon Bewertungen aufweisen, damit man sich schon vor dem Besuch ein erstes Bild machen kann. Der Download ist weiterhin kostenfrei, für iPhone und iPad optimiert und im Download nur 3,3 MB groß. Zur Verwundung wird eine Internetverbindung vorausgesetzt.

Der Artikel Arztsuche jameda: Update integriert Online-Terminbuchung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Superbars: hintergrundbilder erstellen mit farbigen Balken und Rahmen, um das Aussehen Ihrer Startseite & Lock-Bildschirme verändern

Superbars kann die Farbe der Statusleiste oder iOS- Dock nicht ändern. Stattdessen schafft es Tapeten mit farbigen oder gemusterten Überlagerungen in den gleichen Positionen wie der Statusleiste und dem Dock .

Müde von der langweiligen Statusleiste , Icons und Dock auf Ihrem iPhone oder iPod Touch?

Mit Superbars können Sie über 10.000.000 verschiedene Hintergrundbilder selbst erstellen !

Superbars fügt benutzerdefinierten Overlays auf Ihrem iPhone oder iPod Tapete , sie direkt hinter die Anzeige der Statusleiste , Icons und Dock . Schauen Sie sich die App-Screenshots , um die atemberaubende Effekt zu sehen.

Ihre Freunde werden im neuen Look Ihres Heim-und Lock- Bildschirmen begeistert sein!

Sie können aus mehr als 300 verschiedenen Farben und Mustern für die Bars, Hintergrundbilder und Symbol Rahmen, sowie 20 benutzerdefinierte Hintergrundbilder wählen , und einfache Design der App ist es ein Kinderspiel , alle Ihre Fotos zu bearbeiten , um Tapeten und fügen Sie den Effekt. Alle neu erstellten Bilder werden automatisch in Fotos gespeichert.

Wichtig: Bevor Sie erstellen und Ihre neue Wallpaper mit Superbars , müssen Sie Ihren Bildschirm Bewegungseinstellungen ändern. Um dies zu tun , drücken Sie die Home-Taste. Öffnen Sie die Einstellungen app, wählen Sie Allgemein> Eingabehilfen, und schalten Sie den Bewegungsschalterreduzieren . Dann Superbars zurückzukehren. Die Reduzierung der iPhone- Bildschirm Bewegung wird auch die Batterielaufzeit zu verlängern .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Staples: Bis zu 40 Prozent Rabatt auf alle Beats-Produkte

Auf eine interessante Preisreduzierung in den deutschen Ablegern des aus den Staaten stammenden Marktes Staples machen uns Sergej (von WPSeo) und Sebastian (von Handybus) aktuell aufmerksam. Interessant ist der Nachlass deshalb, weil er sich auf alle Beats-Produkte konzentriert.

bild1f4sn1 Staples: Bis zu 40 Prozent Rabatt auf alle Beats Produkte

Quer durch die Bank weg reduziert der Fachhändler für Büro- und Unterhaltungs-Artikel alle Geräte der Marke Beats, die erst diese Woche unter Apples Obhut genommen wurde, um bis zu 40 Prozent.

Ein Anlass für die Rabatt-Aktion lässt sich mit Blick auf die jüngste Übernahme von Cupertino nur erahnen. Ob es ein Rausverkauf ist, weil alle Produkte in Bälde mit einem angebissenen Apfel versehen werden, wagen wir jedoch in Frage zu stellen. Es sieht nämlich alles danach aus, als lassen die Kalifornier die Marke Beats wirklich am Leben. Egal wie: Die Preisreduzierung kann sich auf jeden Fall sehen lassen und bis zum 7. Juni in den teilnehmenden Filialen von Staples geltend gemacht werden. Im Online-Shop des Anbieters ergab die Suche leider keinen Treffer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1. Juni)

Am heutigen Sonntag, 1. Juni, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (38 MB)
Trine Trine
(344)
8,99 € 0,89 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(170)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(60)
17,99 € 4,49 € (891 MB)
Fantastic Farm Fantastic Farm
(7)
8,99 € 4,49 € (71 MB)
Hack RUN Hack RUN
(52)
1,79 € Gratis (2.8 MB)

Produktivität

HD Cleaner HD Cleaner
(28)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 35,99 € (35 MB)
ReadKit ReadKit
(148)
5,99 € 4,49 € (3.8 MB)
Dropshelf Dropshelf
(10)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)
1Keyboard 1Keyboard
(41)
8,99 € 5,99 € (2.2 MB)
Zeiterfassung mit Timing Zeiterfassung mit Timing
(76)
13,99 € 8,99 € (3.9 MB)
Easy Notes Easy Notes
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Musik

SmashTunes SmashTunes
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (1.5 MB)
Discovr Music - discover new music Discovr Music - discover new music
(18)
4,49 € 3,59 € (1.3 MB)

Foto/Video

PhotoStyler PhotoStyler
(25)
26,99 € 13,99 € (56 MB)
Panorama 360 Panorama 360
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (15 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(22)
13,99 € 10,99 € (26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ankündigung: Macerkopf.de Live-Ticker zu iOS 8, OS X 10.10 und mehr

Seit wenigen Wochen wissen wir bereits, dass die diesjährige Worldwide Developrs Conference in der Zeit vom 02. Juni bis 06. Juni im Moscone Center West in San Francisco stattfinden wird. In der Ankündigung sprach Apple bereits davon, dass der Hersteller aus Cupertino über die Zukunft von iOS und OS X sprechen möchte.

wwdc14

Die WWDC 2014 umfasst auch in diesem Jahr wieder unter anderem über 100 technische Session, sowie über 100 Hands-On-Labs. Entwickler können sich in Gesprächen mit über 1.000 Apple Ingenieuren über die Neuerungen informieren. In der vergangenen Woche hat Apple bestätigt, dass die Keynote am 02. Juni stattfinden wird.

Was erwarten wir am 02. Juni 2014?

In den letzten Wochen wurde bereits heiß diskutiert, welche Neuerungen Apple am kommenden Montag vorstellen wird (Unseren ausführlichen Ausblick finde ihr hier). Eins ist klar und so von Apple angekündigt: Es geht um die Zukunft von iOS und OS X. Somit wird der Hersteller über iOS 8 und OS X 10.10 sprechen.

Nachdem Apple bei iOS 7 im vergangenen Jahr das System optisch komplett angepasst und die größten optischen Veränderungen seit iPhone OS 1 vorgenommen hat, wird sich Apple in diesem Jahr auf neue Funktionen konzentrieren. Healthbook als Sammelstelle für Gesundheitsdaten, eine verbesserte Karten-App, Verbesserungen bei Siri, Vorschau- und Textedit als selbstständige App, Ausgliederung von iTunes Radio, iOS-/OS X übergreifendes AirDrop und mehr stehen auf dem Zettel.

Bei OS X 10.10 dürfte es anders aussehen. Hier wird Apple optisch nachziehen und das System an iOS 7 bzw. iOS 8 anpassen. Es heißt, dass das Mac-Betriebssystem flacher wird, mehr Weißelemente enthält und alles in allem aufgehübscht wird. Aber auch neue Funktionen mit Apple mit an Bord haben. Bekommt Siri eine größere Rolle? Warten wir es ab.

Neben iOS und OS X spricht Apple auf der Software-Seite vermutlich auch intensiver über Siri und die iCloud. Wir wünschen und mehr kostenlosen iCloud-Speicherplatz, die Verlagerung der gesamten iPhoto-Mediathek in die Cloud, den Deutschlandstart von iTunes Radio und Verbesserungen zu Siri.

Stichwort Hardware. Schwer zu sagen. In Sachen iPhone, iPad, iWatch werden wird nichts hören, davon sind wir überzeugt. Vielmehr könnte Apple Neuerungen bei de Mac-Familie präsentieren. Ein neuer Mac mini? Ein ultradünnes 12“ Retina MacBook Air? Erleben wir eine neue AppleTV Generation? Den iMac 2014 wird es nicht geben.

Wann und Wo?

Am kommenden Montag ist es also soweit. In gewohnter Manier werden wir hier auf Macerkopf.de per Live-Ticker von der WWDC 2014 Keynote berichten. Um 18:30 Uhr startet unser Ticker. Die Zeit bis 19:00 Uhr nutzen wir, um uns einzustimmen und über die jüngsten Gerüchte zu sprechen. Stellt euch ein paar kühle Getränke bereit. Ab 19:00 Uhr geht es dann mit der Apple Keynote los. Wir freuen uns und hoffen, dass ihr wieder dabei seid.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% off Aurora 3D Animation Maker

Aurora 3D Animation Maker lets you create beautiful 3D animations that will take your text or logos to a whole new level of awesomeness! Using just a single timeline, you’ll be able to control all aspects of your animation, including the length of the animation, the speed of playback, and more!”

Purchase for $41.97 (normally $69.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldgräberspiel 1849 im Test

Strategiespiele sind besonders in Deutschland sehr beliebt. Vor allen Dingen Aufbauspiele wie Sim City und Die Siedler sind hierzulande hoch im Kurs. Genau in diese Kerbe schlägt 1849 von SomaSim, bei dem man zur Zeit des großen Goldrauschs eine funktionierende Stadt im Wilden Westen aufbauen muss. Unser Holger hat sich das Spiel genauer angesehen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: HiRise Black-Dock im Test

twelve south

Das iPhone- und iPad mini-Dock HiRise von twelve south gibt es jetzt auch in Black. PocketPC.ch hat es für euch getestet.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Infinity Blade II kostenlos

infinity_blade_2

Neben der kostenlose iTunes Single der Woche gibt es auch dieses Mal eine App der Woche, die Apple in den Mittelpunkt stellt und kostenlos anbietet. Für gewöhnlich entscheidet sich Apple für ein Spiel aus App Store. Dieses Mal hat sich Apple für Infinity Blade II und für einen ganz besonderen Leckerbissen entschieden. Ab sofort kann Infinity Blade II zeitlich begrenzt kostenlos für iPhone und iPad geladen werden.

Der Gottkönig wurde besiegt, ein neuer Held ist aufgetaucht und es liegt an dir, die Wahrheit hinter den Geheimnissen des Infinity Blade zu ergründen. Erfahre, wie die Reise des jungen Siris weitergeht, während du tiefer in die Welt der todlosen Tyrannen und ihrer Titanen-Legionen eintauchst. Bist du bereit, alle Rätsel in der Welt der Schurken und Helden zu lösen und das mächtige Infinity Blade in diesen zeitlosen Schwertkämpfen zu führen?

Wählt die passenden Waffen, Rüstungen und Zaubersprüche aus und die nutzt die besonderen Möglichkeiten der Akimbo-, Zweihand- und Standard-Waffen & Schild-Klassen. Macht euch mit den verschiedenen Kampfstilen vertraut und macht euch auf die Reise. Infinity Blade 2 zeigt euch, wie gelungene Grafik auf einem Smartphone aussieht.

Infinity Blade II ist satte 1,1GB schwer, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 4.3 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iON Bond: Puzzle-Game um Gegensätze, die sich anziehen – oder auch abstoßen

Wer beim Titel iON Bond an den Geheimagenten im Dienster Ihrer Majestät gedacht hat, wird enttäuscht. Hier gibt es knifflige Physik-Puzzles zu lösen.

iON BondiON Bond steht als Universal-App (App Store-Link) zum Preis von kleinen 89 Cent seit dem 29. Mai dieses Jahres im deutschen App Store bereit. Für die Installation des Games sind keine umfassenden Voraussetzungen notwendig: Lediglich iOS 4.3 muss mindestens auf dem iDevice vorhanden sein, ebenso wie knapp 26 MB an freiem Speicherplatz. Das UI und das einführende Tutorial sind jedoch nur in englischer Sprache nutzbar.

Das Genre, in dem sich iON Bond bewegt, lässt sich am ehesten im Physik-Puzzle-Bereich einordnen. Das vorherrschende Ziel des Spielers ist es, atomare Teilchen zusammenzufügen und auf diesem Weg durch die entstehenden Kräfte kleine Partikel einzusammeln. Das klingt zunächst sehr einfach, wird aber im Laufe des Spiels durch verschiedene Faktoren und Hindernisse deutlich erschwert.

Für das Spielen von iON Bond gibt es einige Regeln, die man unbedingt beachten sollte. Zum einen müssen Verbindungen primär zwischen positiv und negativ geladenen Teilchen der gleichen Farbe eingegangen werden. Dies geschieht, indem man die beiden Buttons auf dem Screen über eine imaginäre Zeichengeste miteinander verbindet. Als Konsequenz bewegen sich die Teilchen dann auf direktem Weg aufeinander zu und lösen sich auf, so dass sich kleine Partikel, die auf dem Weg dorthin verstreut sind, einsammeln lassen.

iON Bond bringt 70 Level mit

Befinden sich spezielle Partikel in einem der insgesamt 70 verschiedenen Level, können auch andere Teilchen als die oben beschriebenen miteinander Verbindungen eingehen. Zudem finden sich oft feststehende Teilchen, die sich trotz einer Verbindung nicht vom Fleck bewegen, sowie einige Hindernisse, wie etwa schwarze Bereiche im Bild, durch sie sich keine Verbindungen einzeichnen lassen. Gegebenenfalls ist es auch vonnöten, eingegangene Verbindungen durch eine Swipe-Geste wieder voneinander zu lösen.

Insgesamt ist iON Bond ein zwar grafisch einfach gehaltenes, aber nichts desto trotz höchst herausforderndes Puzzle-Spiel, das mit den Gesetzen der Physik spielt. Eine Anbindung an das Game Center von Apple gibt es bisher noch nicht – aber in iON Bond geht es auch nicht vorrangig um Highscores, sondern einzig und allein um das Lösen der Puzzles. Wem das trotzdem nicht reicht, findet im späteren Spielverlauf noch einen geheimen Spielmodus, in dem der Fokus auf eine maximale Punktausbeute gelegt wird.

Der Artikel iON Bond: Puzzle-Game um Gegensätze, die sich anziehen – oder auch abstoßen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1. Juni)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Sonntag, 1. Juni, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Grid Diary - der einfachste Weg, ein Tagebuch zu führen Grid Diary - der einfachste Weg, ein Tagebuch zu führen
(23)
2,69 € 1,79 € (uni, 18 MB)
File Hub (Powerful & Intuitive File Manager) File Hub (Powerful & Intuitive File Manager)
(574)
1,79 € 0,99 € (uni, 50 MB)
Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(300)
2,69 € 1,79 € (uni, 7.7 MB)
Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste
(2745)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)
Quicklytics - Google Analytics App Quicklytics - Google Analytics App
(153)
6,99 € 2,69 € (uni, 4.1 MB)

Foto/Video

InstaFood™ PRO InstaFood™ PRO
(36)
0,89 € Gratis (iPhone, 24 MB)
PicsPlay Pro PicsPlay Pro
(61)
4,49 € 0,89 € (uni, 39 MB)
PhotosPro - Photos app reinvented. PhotosPro - Photos app reinvented.
(15)
1,79 € Gratis (uni, 23 MB)
PowerCam 7 PowerCam 7
(15)
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)

Musik

Audulus Audulus
(17)
17,99 € 13,99 € (uni, 16 MB)
Cube Synth Cube Synth
(11)
17,99 € 6,99 € (iPad, 9.8 MB)
BeatMaker 2 BeatMaker 2
(186)
17,99 € 8,99 € (uni, 514 MB)

Kinder

Lauras Sternenreise - die interaktive Bildergeschichte für Kinder ... Lauras Sternenreise - die interaktive Bildergeschichte für Kinder ...
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 143 MB)
Fiete Fiete
(252)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Music – kommt es weltweit?

apple_beats2_650

Im Moment kann Beats Music nur in den USA genutzt werden. Dennoch beherbergt das Unternehmen ca. 20 Millionen Songs, die jederzeit über das eigene Smartphone wiedergeben werden können. Andere Länder wie Österreich oder auch Deutschland schauen bei diesem Angebot noch durch die Finger und man kann damit rechnen, dass ein weltweiter Rollout noch etwas länger dauern könnte. Wahrscheinlich wird sich Apple bis zur WWDC 2014 um ein Arrangement gekümmert haben, das einen Rollout bis zum neuen iPhone 6 in vielen Ländern beinhalten wird.

Beats besser als Spotify?
Wir haben bis jetzt nur Demo-Versionen von Beats Music gesehen und sind der Meinung, dass Spotify schon noch einen großen Sprung vor dem Unternehmen liegt und man sich bei Apple einiges einfallen lassen muss, um an der Konkurrenz vorbeiziehen zu können. Wahrscheinlich wird dies der neue Kampf in der Musikbranche und wir werden ihn natürlich aufmerksam verfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trendwende! Immer weniger SMS in Deutschland versendet

shutterstock_58751332
Die Anzahl der verschickten klassischen SMS nimmt hierzulande immer weiter ab. Messenger-Dienste wie WhatsApp, Threema oder WeChat erobern die Marktanteile der Kurznachrichten, die über das Internet verschickt werden.

Nun veröffentlichte der IT-Branchenverband Bitkom neue Zahlen. Demnach reduzierte sich die Zahl der versendeten SMS im Vergleich zum Vorjahr um 37 Prozent und kommt im Jahr 2013 auf knapp 38 Milliarden Nachrichten. Zugleich der erste Rückgang versendeter SMS seit Grafikbeginn 2011. Demnach passt sie Überschrift Trendwende bei SMS sehr gut!

140521_SMS_Nutzung

Bitkom-Präsident äußert sich der Trendwende mit folgenden Worten: “Wir erleben derzeit einen Gezeitenwechsel bei mobilen Kurznachrichten. Die SMS wird zwar künftig ihren Plätz in der Kommunikation haben. Die Wachstumsimpulse kommen derzeit aber von den Instanzt-Messaging-Diensten und sozialen Netzwerken.”

Was halt ihr davon? Verschickt ihr noch “altmodische” SMS oder läuft bei euch mittlerweile alles über die so genannten Instant-Messaging-Dienste?

SMS Nachricht

Der Beitrag Trendwende! Immer weniger SMS in Deutschland versendet erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-22

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.


Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mai 2014: Unsere Lieblinge aus dem App Store

Mai? Schon wieder vorbei! Damit nicht alles in Vergessenheit gerät, wollen wir euch unsere Favoriten des abgelaufenen Monats noch einmal vorstellen. Schließlich strotzt der App Store nur so vor Qualität – man muss sie nur finden.

Adobe Voice Table Tennis Touch 4 Das Foto-Kochbuch GrillenBotanicula 2

Adobe Voice: Mit dieser App kann man mit wenigen Handgriffen hilfreiche und schöne Video-Animationen erstellen. Praktisch ist das zum Beispiel, wenn man selbst ein kleines Tutorial erstellen möchte. Zunächst nimmt man nämlich Audio-Inhalte auf, danach kann man Grafiken, Text und Icons importieren. Zusätzlich kann man auf Hintergrund-Musik zurückgreifen und kleine Animationen sowie Übergänge verwenden. Die Möglichkeiten sind fast grenzenlos, man muss sich nur ein wenig einarbeiten. (kostenlos, iPad, kompletter Artikel)

Table Tennis Touch: Hier wird mehr als nur Ping-Pong gespielt. Neben einer großartigen Grafik kann in diesem Spiel vor allem die Steuerung überzeugen. Als Nachwuchsprofi kann man im Karriere-Modus durchstarten oder in einem schnellen Spiel trainieren. Außerdem muss man zwischendurch immer wieder kleine Mini-Spiele zu absolvieren: Hier geht es vornehmlich darum, gezielte Schläge durchzuführen und zum Beispiel Kegel umzustoßen, markierte Flächen zu treffen oder auf besonders kleinen Tischhälften zu spielen. Demnächst wollen die Entwickler einen Multiplayer-Modus nachliefern. (3,59 Euro, Universal-App, kompletter Artikel)

Das Foto-Kochbuch Grillen: Heute Abend steht eine kleine Grillparty an? Dann schaut doch mal, was ihr alles noch so im Kühlschrank habt. Mit dieser Rezepte-App läuft das Wasser jedenfalls schon vor der Zubereitung zusammen. 60 Rezepte aus vier verschiedenen Kategorien haben eines gemeinsam: Sie gehören auf den Grill und sind mehr als ansprechend präsentiert. Zu jedem wichtigen Schritt gibt es eine kleine Anleitung und das passende Bild. Zudem werden die einzelnen Zutaten ausführlich vorgestellt. (3,59 Euro, Universal-App, kompletter Artikel)

Botanicula: Ein echter Premium-Leckerbissen für das iPad, der noch ein wenig besser ist als die bereits länger erhältliche Fassung für den Mac. Botanicula spielt in einer Tierwelt auf einem Baum, auf dem es insgesamt 150 Szenen zu entdecken gibt. In dem Point&Click-Adventure muss man zahlreiche Rätsel lösen und entdeckt dabei eine wirklich toll gestaltete Umgebung, während man sich mit fünf tierischen Freunden durch die Gegend bewegt und ihre unterschiedlichen Fähigkeiten nutzt. In dieses Spiel muss man sich einfach verlieben. (4,49 Euro, iPad, kompletter Artikel)

Notifyr iPhone OTTTD_1280x720_tmarsh_02 GoodReader 4 1 Thomas Was Alone 4

Notifyr: Was der 17-jährige Entwickler aus den Niederlanden auf die Beine gestellt hat, ist wirklich überraschend. Er nutzt einen Weg in iOS 7, um sämtliche Push-Benachrichtungen auf dem Mac anzeigen lassen zu können. So bekommt man bei der Arbeit am Computer immer mit, wenn man eine Nachricht bei WhatsApp erhält oder sich eine andere App zu Wort meldet. Auch hier fragt man sich: Warum hat Apple nicht an so etwas gedacht? (1,79 Euro, iPhone+Mac, kompletter Artikel)

OTTTD: Ein kurzer Titel, aber ein knackiges Spiel. Freunde von Tower-Defense-Action werden bei dieser App ganz sicher auf ihre Kosten kommen. Wie es sich für ein richtiges Tower-Defense-Spiel gehört, setzt OTTTD dabei auf zwölf verschiedene Türme. Von einem Maschinen-Gewehr über Raketenwerfer bis hin zu Tesla-Spulen ist so ziemlich alles dabei, was man sich vorstellen kann. Selbstverständlich kann man jeden Turm mit Upgrades versehen und so noch etwas stärker machen. Noch spannender wird OTTTD allerdings durch die sieben verschiedenen Charaktere, die man nach und nach freischaltet und wie in einem Echtzeit-Strategie-Spiel frei auf der Karte bewegen kann. (2,69 Euro, Universal-App, kompletter Artikel)

GoodReader 4: Über 30 Kommentare unter unserem Artikel sprechen eine deutliche Sprache. Und auch wenn andere Apps wie PDF Expert 5 vielleicht etwas schicker gestaltet sind, ist der GoodReader weiterhin eine absolute Allzweckwaffe, wenn es um Dokumente geht. Seine große Stärke spielt er beim Verwaltung von PDF-Dateien aus. Seiten sortieren, Notizen und Anmerkungen hinzufügen, all das ist kein Problem. Im Vergleich mit der Konkurrenz ist die App sogar angenehm günstig. (2,69 Euro, Universal-App, kompletter Artikel)

Thomas Was Alone: Eine intensive, minimalistische Mischung aus Jump’n’Run- und Puzzle-Game. Anstelle von Highscores und Schnelligkeit spielt hier das Miteinander samt dazugehöriger Gefühle die tragende Rolle. Ein Pflicht-Download für Fans von kreativen Indie-Games. Was sofort zu Beginn auffällt, ist die Tatsache, dass die Entwickler nicht nur einfach ein Game, sondern auch eine Hintergrundgeschichte, einen eindringlichen Vorleser (Danny Wallace), sowie ein ganzes Designkonzept samt stimmigem Soundtrack eingebunden haben. (7,99 Euro, iPad, kompletter Artikel)

Der Artikel Mai 2014: Unsere Lieblinge aus dem App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1. Juni)

Auch am heutigen Sonntag, 1. Juni, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

The Lords of Midnight The Lords of Midnight
(6)
4,49 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(43)
4,49 € 2,69 € (uni, 174 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(315)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(241)
1,79 € 0,89 € (iPad, 28 MB)
aerofly FS aerofly FS
(565)
3,59 € 0,89 € (uni, 1640 MB)
Tower Siege Tower Siege
(11)
0,89 € Gratis (iPhone, 62 MB)
Tower Siege for iPad Tower Siege for iPad
(19)
1,79 € Gratis (iPad, 55 MB)
Zombies!!! ® Zombies!!! ®
(26)
1,79 € 0,89 € (uni, 98 MB)
TripTrap TripTrap
(122)
0,89 € Gratis (uni, 64 MB)
Fish Heroes Fish Heroes
(28)
1,79 € 0,89 € (uni, 41 MB)
Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Alien March HD Alien March HD
(8)
0,89 € Gratis (iPad, 46 MB)
Cross Fingers Cross Fingers
(6733)
0,89 € Gratis (uni, 16 MB)
Sneezeman:Escape From Planet Sneeze
(9)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
Third Eye Crime: Act 1
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 84 MB)
FireJumpers FireJumpers
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 47 MB)
From Cheese From Cheese
(83)
2,69 € 0,89 € (uni, 63 MB)
AstroWings3: ICARUS
(81)
0,89 € Gratis (uni, 49 MB)
Infinity Blade II Infinity Blade II
(18844)
5,99 € Gratis (uni, 1053 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Pulse: Weiterhin für 79 Euro im Angebot

Wir starten den Vatertag mit einem Angebot für alle Väter, die etwas sportlicher Leben wollen: Der Withings Pulse Fitness-Tracker ist heute reduziert erhältlich.

Withings Pulse 4

Update am 1. Juni: Eigentlich wollte Saturn das Angebot gestern Abend beenden, allerdings gibt es den Withings Pulse immer noch für 79 Euro. Wie lange der Preis hält, können wir nicht genau sagen – im Zweifel also schnell sein.

Egal ob ihr Sparfüchse seid oder immer das neueste vom Neusten haben wollt, heute könnt ihr auf jeden Fall zuschlagen. Im Angebot ist nämlich nicht nur die Vorgänger-Generation, sondern auch das aktuelle Modell. Die Rede ist vom Withings Pulse und vom Withings Pulse O2, zwei Fitness-Trackern in einem nahezu identischen Design.

Die kostengünstige Alternative ist der Withings Pulse, den es heute für 79 Euro (zum Shop) bei Saturn gibt. Im Vergleich zum herkömmlichen Internet-Preis spart man rund 20 Euro. Beim Withings Pulse handelt es sich um einen nur acht Gramm schweren Fitness-Tracker, der die Aktivitäten des Nutzers 24 Stunden lang aufzeichnet, protokolliert und auswertet. Gemessen werden nicht nur Schritte, sondern auch verbrauchte Kalorien, Treppenstufen und Entfernung. Die Synchronisation mit dem iPhone erfolgt via Bluetooth 4.0 – kompatibel sind daher nur iPhones ab dem 4S.

Ein Highlight des Withings Pulse ist ohne Zweifel das Touchscreen-Display. Natürlich ist das nicht mit dem des iPhones vergleichbar, aber dennoch praktisch. So kann man etwa problemlos zwischen dem aktuellen und den vorherigen Tagen wechseln, um sich die entsprechenden Daten wie Schritte, Kalorien und Co anzeigen zu lassen.

Withings Pulse O2 unterstützt Sauerstoff-Messung

Noch einen Schritt weiter geht der Withings Pulse O2 (was für ein Wortspiel). Die neueste Generation des Fitness-Trackers kann alles, was der Vorgänger kann, bietet zusätzlich aber zwei große Neuerungen. Er erweitert den Vorgänger um ein brandneues, flexibel verstellbares Armband in zwei Farben, so dass der User das Gerät wie eine Armbanduhr tragen kann. Zusätzlich erfasst der Withings Pulse den Blutsauerstoffgehalt des Blutes und ist somit der erste Tracker, der neben der Herzfrequenz auch den Blutsauerstoff messen kann. 

Leider haben wir bisher noch kein Testmuster des Withings Pulse O2 erhalten, um die neuen Sauerstoff-Funktion genauer zu testen. Heute habt ihr allerdings die Gelegenheit, etwas günstiger zuzuschlagen: Der neue Fitness-Tracker kostet bei Media Markt nur 99 Euro (zum Shop) und ist damit ebenfalls rund 20 Euro günstiger als gewöhnlich. Zusatz: Per Firmware-Update hat Withings die Sauerstoff-Messung auch bei der Vorgänger-Generation hinzugefügt. Der einzige relevante Unterschied ist daher das neue Armband.

Der Artikel Withings Pulse: Weiterhin für 79 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clear DateTimer (Countdown)

Clear DateTimer iist eine App, die Ihnen die verbleibenden Tage, Wochen, Monaten oder Jahre (sogar Stunden, Minuten und Sekunden) auf einen bestimmten Tag oder ein Ereignis in der Zukunft mitteilt.

Aber es ist nicht nur ein Countdown wie andere Apps. Mit großer Funktionalität auf einfache Weise kombinieren wir erstaunliche und innovatives Design und Typografie im Flat-Design.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor WWDC: iOS 7 läuft auf 9 von 10 iOS-Geräten

Bevor Apple morgen zur World Wide Developer Comference (bei uns im
Live-Ticker und -Radio
) iOS 8 ankündigt, hat Chitika noch einmal einen Blick auf die aktuellen Zahlen geworfen.

1401600679 Vor WWDC: iOS 7 läuft auf 9 von 10 iOS Geräten

Getestet hat man die Werbeeinblendungen auf iPhones und iPads zwischen dem 22. und 28. Mai 2014. Zwar sind die Zahlen nur auf Nordamerika bezogen, doch hochgerechnet dürfte sich in etwa ein ähnlicher Wert ergeben: 90 Prozent aller iOS-Geräte laufen unter iOS 7. Den Vorgänger haben noch immer 8,8 Prozent der Nutzer im Betrieb.

Lässt man die iPhone-Anwender außen vor und betrachtet nur die Zahlen für das iPad, so verwenden etwas weniger, nämlich 84,8 Prozent, der Tablet-Nutzer iOS 7. Auffällig viele User (5,6 Prozent) sind noch mit iOS 5 unterwegs, was daran liegt, dass mit iOS 5.1.1 schon beim Ur-iPad Schluss war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Mystery-Video aufgetaucht

Die WWDC startet morgen und einige großartige Ankündigungen werden erwartet.

Nun ist ein Video aufgetaucht, das angeblich einen kurzen Teil der Präsentation zeigen soll. Auf YouTube heißt das Video einfach “WWDC Projector Test”, dauert gerade einmal 10 Sekunden und kommt nur mit 360p Auflösung. Gezeigt wird das angebliche iPhone 6. Dabei stimmt zwar die Form mit den bisherigen Leaks überein, aber wir sind dennoch skeptisch, ob das neue Gerät tatsächlich schon auf der WWDC vorgestellt werden soll. (danke, Carl)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für iPhone App «macprime» auf Version 2.1 erschienen

Ab sofort ist ein Update für unsere iPhone App «macprime» kostenlos im Apple App Store erhältlich. Mit der neuen Version kehrt auch unser beliebter Live Ticker wieder optimiert fürs iPhone zurück in die macprime.ch iPhone-App.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VOX

Es klingt eben besser! Das Schöne an ihm ist das Einfache. Doch im minimalistischen Design steckt ein starker Musikplayer mit vielen Funktionen und Unterstützung für alle Audioformate, die Sie jemals brauchen werden.

VOX wurde von Beginn an gemäß den Prinzipien Klarheit, Einfachheit und Vielseitigkeit entwickelt. Er vereinigt eine minimalistische Benutzeroberfläche sowohl mit grundlegenden als auch einzigartigen Funktionen:

Hören Sie Ihre Musik egal in welchem Format:
• Spielen Sie problemlos verschiedenste Audioformate ab, ob guter Qualität oder schlechter;
• Exportieren Sie Wiedergabelisten in viele Formate (PLS, M3U, XSPF);
• Öffnen Sie verschiedene Typen von Wiedergabelisten wie M3U, PLS, XSPF und das populäre CUE-Format, in dem CD-Rips gespeichert werden;
• Spielen Sie auf NAS-Geräten oder anderen Netzwerkgerten gespeicherte Audiodateien ab.

Verwalten Sie bequem Ihre Musik:
• Steuern Sie den Musikplayer über die Hauptschnittstelle, das Dock-Kontextmenü oder andere Menüsteuerungen;
• Suchen Sie automatisch in den Datenbanken von MusikBrainz und LastFM nach der Artwork aller Ihrer Alben;
• Steuern Sie die Wiedergabe über die Medientasten Ihrer Tastatur, die Kopfhörertasten und die Apple Bedienung (VOX Preference Pane erforderlich);
• Fügen Sie die Musik bequem über Drop-Zonen, Dialogfenster und das Finder Kontextmenü hinzu;
• Klangregelung mit Standardeinstellungen und benutzerdefinierten Einstellungen, Crossfade, Spiel/Pause Überblendung, Konvertierung in die 5.1 oder 7.1 Formate;
• Vorschau der Album-Artwork auf Ihrem Dock-Symbol;
• Unterstützung der lückenlosen Wiedergabe;
• Nachrichten vom System oder Growl über die Wiedergabe.

Konzentrieren Sie sich auf die Musik, nicht die Quelle:
• Viele Audioquellen, einschließlich benutzerdefinierter Wiedergabe, iTunes-Bibliothek, Online-Radio und bald noch mehr;
• Halten Sie die Abspielstatistik in Ihrem LastFM-Account mittels LastFM Scrobbling auf dem Laufenden.

Machen Sie mehr aus Ihrer technischen Ausrüstung:
• Fortgeschrittene Audio-Funktionen: HOG Modus; verbesserte Unterstützung für Multi-Ausgabegeräte;
• Konvertieren Sie das Stereo-Audios in Ihren Kopfhörern zu Binaural mit Bauer DSP (BS2B) Technologie;
• Stoppen Sie die Wiedergabe automatisch durch Herausziehen der Kopfhörer;
• Nutzen Sie alle Vorzüge von AirPlay (10.8+) und hören Sie auf allen drahtlosen Wiedergabegeräten.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Coppertino Inc.
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hit A Hole In One This Father's Day w/SwingTIP & A Live MobiCoach Lesson for $99

Get In-Depth Swing Analysis & Professional Coaching To Get Your Golf Game On Par
Expires June 09, 2014 23:59 PST
Buy now and get 26% off

TAKE YOUR GOLF GAME TO THE NEXT LEVEL

MobiCoach allows you to take a golf lesson with a coach much like you would in-person, using video and advanced mobile technology to connect you with your coach remotely. You can now get instruction where ever is convenient for you. With the included 15 minutes of the MobiCoach service, you'll receive high-quality coaching from a top teaching pro on your iPhone or iPad so you can take your golf game to the next level. Leave your friends in the dust and take all the bragging rights as you drive, chip and putt your friends out of all their money. With the SwingTIP device, you can continue to improve and perfect your swing on your own as this Bluetooth-enabled motion sensor attaches directly to your club and gives you in-depth analysis so you can get that kink ironed right out. This little, smart device transmits real-time golf swing analysis to your iPhone, iPad or Android mobile device so you can make all the tweaks needed to have people saying "Tiger who?" The combination of SwingTIP and MobiCoach instruction will make the perfect Father's Day gift, leaving Dad giddy with joy after his golf game gets perfected through professional tips and analysis. This is the gift Dad has been waiting for!

WHY YOU'LL LOVE IT

We love the SwingTIP and MobiCoach combination for obvious reasons. Anytime you can beat down your friends with a picture perfect swing and a smirk on your face is an awesome day. The combination of SwingTIP for self analysis and MobiCoach for professional correction will have you hitting straight in no time. Golf is a fundamental game where the smallest issue can cause a whole lot of problems. Now you can have the secret weapons to keep your game in tip-top shape. In addition, the MobiCoach roster is made up of top PGA teaching pros from renowned institutions including Jack Nicklaus Academies and many more so you know your teacher has hit a couple eagles in his day. TOP FEATURES
    Improve your golf game anywhere, anytime and on any budget Anytime and convenient – even from your backyard, living room or the golf course – you name the place Affordable –name your budget Take a lesson from one of the world’s best golf pros Live Voice Over IP (VOIP) offers a live voice call between the student and coach Auto-Video Sharing records a golfer’s swing or putt; instantly displays to the coach DisplaySync™ mirrors the coach’s screen to the golfer’s for visual instruction Real-Time Whiteboarding enables the coach to diagram feedback instructions on the mobile display to further illustrate imperfections and corrections Side-by-Side Comparison lets the coach compare and annotate two swings concurrently

THE PROOF

“This development completely changes the face of golf instruction, and can greatly expand the reach of the coaching industry.” - Craig Stadler, a Mobiplex advisor and winner of the 1982 Masters and 13 PGA Tour events "SwingTIP is one of the most complete and effective mobile golf swing analysis and training system on the market." - bunkershot.com "SwingTip will map out your golf swing and provide invaluable information about how to make adjustments and improvements." - EatSleepGolf

WHAT YOU'LL NEED

    iPhone 4, 4S, 5/5s/5c & iPad Mini, iPad 2+ Android phone or tablet supporting version 4.0+
NOTE: MobiCoach only works on iOS devices (iPhones & iPads) but SwingTIP works with both iOS and Android devices

PRODUCT SPECS

    Reported Swing Measurements: Swing speed Swing tempo Swing path Club face angle Impact zone on club face (sweet spot) Power and Plane Analysis on nine key aspects Complete multi-angled view of swing trace

IN THE BOX

    One (1) SwingTIP device One (1) certificate for a 15 minute live, remote coaching session with an instructor/pro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scrivener 2: Winner – Best of the Mac App Store 2011 for $20

A Complete Writing Studio Used By New York Times Best-Selling Authors
Expires June 15, 2014 23:59 PST
Buy now and get 55% off

MORE THAN MICROSOFT WORD

Writing a novel, research paper, script or any long-form text involves more than hammering away at the keys, there's research to collect, fragmented ideas to group, and index cards to shuffle around until you lock down that elusive structure – needless to say most writing software is fired up only after much of the hard work is done. Enter Scrivener: a word processor and project management tool that stays with you from that first, unformed idea all the way through to the final draft. Outline and structure your ideas, take notes, view research alongside your writing and compose the pieces of your text in isolation or in context. Scrivener won't tell you how to write—it just makes all the tools you have scattered around your desk available in one application.

WHY YOU'LL LOVE IT

Scrivener is a winner of two Macworld Eddy Awards, and has received great reviews from many industry magazines including MacFormat, Macworld, MacUser, MacLife, etc. It's also being used by countless professionals – New York Times Best-Selling novelists, screenwriters, university professors, editors and journalists – who rely on their writing skills every day. TOP FEATURES
    Edit Multiple Documents - "Scrivenings” mode temporarily combines individual documents into a single text, allowing you to view and edit different sections of your manuscript in isolation or as a whole Corkboard - Virtual index cards store a synopsis for every document you create, so you can storyboard and rearrange your project Outlining - A fully-featured outliner helps you take control of the structure of your work Collections - Create collections to keep arbitrary lists of documents and research independent of their regular order Full Screen Editing - View your text in full-screen mode for distraction-free composition Scriptwriting - Switch to scriptwriting mode for automatic screen or stage play formatting—or set up your own script formats—then export to a dedicated scriptwriting program such as Final Draft Snapshots - Taking a “snapshot” of a document allows you to edit and rewrite in the confidence that you can restore an earlier revision at any time QuickReference Panes - Load research documents or notes into floating windows for limitless access to reference material, even in full-screen mode Sync - Synchronize the text of your project with many popular mobile applications for the iPad and iPhone Compile for Export & Print - Compile your finished draft for printing or exporting to your favorite word processor for final formatting

THE PROOF

Best of Mac App Store - 2011 Winner of a 2007 & 2010 Macworld Editor's Choice Award “Verdict: Far and away the best application available for long-form writing—on any platform.” - (5/5) Mac Format "Scrivener is one of the finds of the last ten years.” - Jason Snell, Editorial Director of Macworld "Scrivener goes well beyond standard word processors' capabilities by letting you rearrange, tag, and store text and reference materials." - (4/5) Mac|Life “Just wanted to say that after taking the plunge and using Scrivener in earnest for my current book, it’s proved to be a godsend... This is what working writers need - it does the core stuff well, and doesn’t force extra functions down your throat unless you want them... this is genuinely for working writers with real deadlines and monster workloads." - Karen Traviss, Lead Writer for Gears of War 3 and a #1 NYT best-selling novelist “Before I discovered Scrivener I used index cards and thumb tacks to find the narrative arc of a piece. Audio tapes were in one shoe box, my videos were filed somewhere else, the photos I use to capture details were somewhere else still. Now everything’s in one place on my computer, linked and intuitively accessible... Scrivener is a tremendous tool that frees my brain up to be creative, and it’s a lot easier to take on the road than a bulletin board full of index cards.” - Janine Latus, NYT best-selling author & board member of the American Society of Journalists and Authors

WHAT YOU'LL NEED

    OS: OS X 10.6 (Snow Leopard) or above Fully compatible with OS X 10.9 (Mavericks) Intel Only: An Intel-based Mac is required Scrivener integrates with Mac OS X to support all languages, with Scrivener’s interface being available in English, German, Spanish and French

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - Scrivener comes with a generous "household" license. This allows you to install Scrivener on multiple Mac computers provided that you are the primary user or owner, and on any machines owned by members of your immediate family residing in your household. When does license need to be redeemed by? - By December 31st, 2014
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Customize & Control Your Own iOS Controlled Robot w/RoboMe for $70

Fuse Personality & Technology Into A Toy Everyone Can Enjoy + Free Shipping!
Expires July 01, 2014 23:59 PST
Buy now and get 36% off

COMMAND YOUR VERY OWN ROBOTIC PARTNER

RoboMe offers you the latest fusion of personality and technology. RoboMe is a completely customizable robotic avatar that uses the power of your iPhone or iPod touch to sense and move. You can also completely change the way RoboMe reacts to his environment with individual sensor customization. Customize him to spin around three times whenever he detects a wall or even make him dance every time someone shakes his hand. With two different operation modes, you will be able to control and play for hours. Control RoboMe with the included remote or plug in your iOS device for a completely new robotic experience. With the RoboMe app and RoboMe controller app, you have the power to take total control of RoboMe like a technological canvas where you can create and interact in a variety of fun and awesome ways.

WHY YOU'LL LOVE IT

With a mix of an engaging personality and fully customizable features, you won't be able to turn off this new age interactive robot. RoboMe gives you the freedom to play in your own way. We love a device that revolutionizes the way you play and interact. RoboMe gives you all the control, from changing your avatars face to telecommunicating and voice communication. Let your iOS device do the work so you can have fun and give playtime a robotic touch. TOP FEATURES
    Customize - Create a customized face and personality with an iPhone or iPod Touch. You can change the way it responds to triggers from its sensors or replace its voice with your own Interact - Multiple sensors on RoboMe™ can detect objects and even tell when someone shakes its hand. Explore- Using multiple sensors, RoboMe™ is able to autonomously navigate his surroundings and avoid obstacles. Control- With the included remote controller, you can take direct control of its movement his hand! Sensor customization- Completely change the way RoboMe reacts to his environment with individual sensor customization. Voice Command Control - Edit existing voice commands or add new commands to not only recognize what you say, but also give a customized reaction with movement and/or sounds. Remote Visual Telepresence - Connect to RoboMe with a secondary iPhone, iPad, or iPod touch and see through his eyes and hear what he hears when your iPhone or iPod touch is connected to RoboMe.

WHAT YOU'LL NEED

Only iOS devices and All 4th generation iPods and iPhone 4s and above. Must be operating on iOS 6 or 7.

PRODUCT SPECS

    3.5Lbs out of the box Height: 9.84 inches Weight:12 inches Diameter: 15.25 inches

IN THE BOX

    One (1) RoboMe One (1) RoboMe Remote Control
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: