Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

354 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

13. Mai 2014

iPhone 6: Nachfrage könnte grösser sein, als bisher gedacht

iPhone 6: Nachfrage könnte grösser sein als bisher gedacht

Das iPhone 6 könnte gefragter sein, als man es bislang für möglich gehalten hat. Noch dazu will eine Analystin in Erfahrung gebracht haben, dass es zu keinen Lieferengpässen kommen wird.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Music hat nur 111000 Kunden

Würde Apple Beats nur wegen der Kunden beim Online-Streamingdienst Beats Music kaufen, wäre es ein schlechtes Geschäft: Lediglich 111000 Kunden soll Beats Music bisher haben, Apples Interesse dürfte daher eher dem Kopfhörergeschäft, der Marke oder der Beats Music App gelten.Beats Music startete Anfang diesen Jahres und ist für alle drei großen Mobilbetriebssysteme verfügbar. Um mehr Kunden anzusprechen, kooperiert Beats mit dem Mobilfunkanbieter AT&T. Gut 61621 der 111000 Benutzerkonten sind "Familien"-Konten und entfallen auf die Zusammenarbeit mit AT&T. AT&T-Kunden dürfen Beats Music 90 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 wird angeblich mit NFC-Chip ausgestattet

Die NFC-Technologie ist bereits seit Jahren ein stetiger Begleiter in der Gerüchteküche rund um das iPhone, nun soll es aber endlich so weit sein. Das Investment-Nachrichtenportal BrightWire hat von mit der Sache vertrauten Personen erfahren, dass das kommende iPhone vermutlich mit einem NFC-Chip ausgestattet sein wird. Dies bestätigt...

iPhone 6 wird angeblich mit NFC-Chip ausgestattet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Logic Pro X erschienen

Apple hat soeben ein Update für Logic X Pro veröffentlicht. Version 10.0.7 ((Url: https://itunes.apple.com/de/app/logic-pro-x/id634148309?mt=12&at=11lteS )) bringt laut Beschreibung Unterstützung für 24 simultane Threads auf Mac Pros mit 12 Prozessorkernen mit. Im Optimalfall arbeitet das Programm dann schneller, da mehr Aufgaben gleichzeitig berechnet werden können. Als weitere Verbesserungen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feedly bringt native App für OS X

Feedly-App-for-Mac

Feedly ist mein RSS Dienst der Wahl.

Seit der Schliessung des Google Readers vor einem Jahr sind schon rund 15 Millionen Benutzer Konten bei  Feedly angelegt worden. Der Dienst kann bequem im Browser mit einer Erweiterung genutzt werden. Apps für iOS und Android stehen natürlich auch zur Verfügung.

Nun gibt es auch eine native App für OS X. Wer Feedly auf dem Mac nicht im Browser nutzen möchte kann die gratis App aus dem Mac App Store laden.


Die Feedly App bietet die gleichen Funktionen wie die Web-Version und kann die ungelesenen Feeds im Dock Icon darstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Logic Pro X v10.0.7

An späten Dienstag Abend hat Apple noch ein kleines Update auf den eigenen Servern bereit gestellt. Es geht um die Musik-App Logic Pro X und der Hersteller aus Cupertino hat Logic Pro X v10.0.7 zum Download bereit gestellt.

logic_pro_x

In den Release-Notes heißt es

  • Jetzt Unterstützung für 24 Verarbeitungs-Threads auf 12-Core-Mac Pro-Modellen
  • Die aktuellen Werte von Lautstärke, Panorama und Sends für alle ausgewählten Spuren können jetzt an der Abspielposition eingefügt werden.
  • Das Aktivieren des Low-Latency-Modus erzeugt keine Synchronisierungsprobleme mehr für Drummer, Ultrabeat, Native Instruments Machine und andere Plug-Ins mit integrierten Step-Sequencern.
  • Die Automatisierung kann jetzt mit dem Auswahlrechteck kopiert und an anderer Stelle eingesetzt werden.
  • Neue Option für MIDI-Lautstärke und -Panoramadaten, um das Instrument-Plug-In statt des Channel-Strips zu steuern.
  • Korrektur verschiedener Einrast- und Hilfslinienprobleme
  • Verbesserungen des XML-Imports und Exports mit Final Cut Pro X
  • Mehrere Verbesserungen der Bedienungshilfen

Logic Pro X 10.0.7 steht für Bestandskunden als kostenloses Update bereit. Neukunden zahlen einmalig 179,99 Euro. Logic Pro X 10.0.7 ist 828MB groß und verlangt nach OS X 10.8.4.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Verbesserung der JavaScript-Performance von Safari

Apple arbeitet an einigen Verbesserung von Nitro, der JavaScript-Engine des Safari-Unterbaus WebKit. Dieses Upgrade trägt den Namen „FTLJIT“ und soll den Safari-Browser bei der Darstellung von JavaScript-Inhalten wieder konkurrenzfähiger zu Chrome und Firefox machen. Dies scheint zum Teil auch zu gelingen. Während die verbesserte JavaScript-Engine von WebKit Chrome und die V8-Engine von Google in Geschwindigkeitstests zwar abhängen kann, bleibt Firefox jedoch zumindest bei speziell für den...

Apple arbeitet an Verbesserung der JavaScript-Performance von Safari
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One ab Juni auch ohne Kinect erhältlich

Microsoft-One-ohne-Kinect

Microsoft tut etwas gegen den hohen Preis der Xbox One.

Ab 9. Juni kann die Spielkonsole auch ohne die Kinect Kamera erworben werden. Der Preis sinkt dadurch auf 399€ (UVP). Wegen der Kinect Kamera war die Xbox One von Anfang an teurer als die Playstation 4 von Sony.

Die Kinect Kamera kann auch nachträglich zur Xbox One hinzugekauft werden, es wurde heute aber noch kein Preis dafür genannt. Auf Amazon kann die Konsole bereits vorbestellt werden.

Mit dem Verzicht auf die Kamera wird die Xbox One preislich attraktiver. Ich frage mich aber ob die Entwickler dadurch die Features des Kinect nicht noch mehr vernachlässigen da diese ab Juni nicht mehr automatisch dazu gehört.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Suche in frischer Version – das ist neu

Mit Version 4.0 legt Google gerade eine Aktualisierung seiner Google Suche App vor, die einige Verbesserungen bringt.

Die App zeigt nun, wie schon vorher in der Android-Versionen, auch Themen und News en Detail an. Fragen lassen sich nun präzisieren bzw. sind Folge-Fragen möglich, die das Ergebnis verfeinern. Google selbst nennt als Beispiel: Wie wird das Wetter? Gefolgt von: Wie wird das Wetter am Wochenende?

Google Suche Ansicht

Google Now liefert Euch “interessante Artikel zu Lieblingsthemen, anstehenden Reisen, Lieblings-Autoren und Blogs”. Die Suche und Google Now sollen nun auch deutlich schneller arbeiten. Die Fotos werden in besserer Auflösung angezeigt, die Ergebnisse liefert Euch Google flüssiger. Und wer sich für Cricket interessiert (soll es ja geben), der bekommt nun auch Sport-Karten.

Google-Suche Google-Suche
(24778)
Gratis (uni, 27 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Stick

Speichern Sie jedes Dokument auf Ihrem Gerät.
Anzeigen von Fotos, Microsoft-Dokumente, Textdateien.
In-App-Kauf beschleunigt PDF-Viewer.
In-App-Kauf beschleunigt mehrseitige TIFF-Viewer.
In-App Purchase Ordner.

Jetzt mit Unterschrift und Annotation Unterstützung als in-App-Kauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Direkter Vergleich zwischen vermeintlichem iPhone 6 und iPhone 5 [Video]

iphone_6_hajek4_2-800x600

Bisher konnte man nur Dummy-Geräte des vermeintlichen iPhone 6 mit dem iPhone 5 vergleichen. Nun hat man ein sehr detailliertes Mock-Up entdeckt, welches auch mit einem Fake-Display ausgestattet worden ist. So ist es erstmals vergleichbar, wie sich die beiden Geräte verhalten und wie sich die Bedienung der beiden Geräte unterscheidet. Es ist sofort erkennbar, dass die Symbole auf dem iPhone 6 deutlich größer sind, da man die Auflösung einfach skaliert hat. Auch die Bedienung fällt etwas schwerer, da das iPhone deutlich größer ist.

(Video-Direktlink)

Bei diesem Mock-Up ist auch erstmals zu sehen, dass der Sleep-Button des iPhones nicht mehr an der Oberseite, sondern an der Seite des iPhones angebracht worden ist. Experten gehen davon aus, dass Apple den Schritt machen muss, da das große iPhone sonst nicht mit einer Hand in den Sleep-Modus gebracht werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos überarbeitet seine Musiksteuerungs-App

US-Anbieter Sonos bringt in Version 5.0 seiner Universal-App (für iPhone und iPad) optisch und inhaltlich einiges Überarbeitungen. Nach der Aktualisierung fällt auf, dass der Look dem “flachen Design” von iOS 7 angepasst wurde. Die Bedienung ist deutlich intuitiver geworden.

Für mich die beste Neuerung: Die Suche nach Titeln oder Interpreten über alle Quellen hinweg. Wenn ich beispielsweise nach “The Baseballs” suche, schaut die App im iPhone, auf meinem NAS-Laufwerk und in den Streaming-Diensten nach der Band. Sonos vereint inzwischen 38 Musik-Streaming-Dienste vom Amazon Cloud Player über Napster bis Spotify (jeweils ein Kundenkonto vorausgesetzt).

Musik-Streaming App Sonos

Lieder aus unterschiedlichen Quellen können einfacher in einer Playlist kombiniert werden. Alarme setzen (die Weckfunktion) und der Wechsel zwischen Räumen mit Sonos-Lautsprechern wurde vereinfacht.

Sonos ist ein modulares Audiosystem mit unterschiedlichen Lautsprecher-Größen (Play 1, 3, 5) für die Musikwiedergabe in verschiedenen Räumen der Wohnung bis hin zum Heimkino-System mit Subwoofer.

Sonos Musik Wiedergabe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitkom: mobiles Datenvolumen 2013 um 71 Prozent gestiegen

2012 hatte die Statistik der Bundesnetzagentur, auf welche sich Bitkom in einer aktuellen Analyse beruft, für Deutschland noch 156 Millionen Gigabyte gemessen. 2013 waren es schon 267 Millionen. Dieser rasante Anstieg soll sich laut Cisco in den kommenden Jahren fortsetzen, bis 2018 würde sich nach Schätzungen des kalifornischen Hardwareherstellers das mobile Datenaufkommen Deutschlands verzehnfachen.

logo-bitkom

Im Detail zeigt die Analyse, dass die Internetnutzer über die zurückliegenden Jahre hinweg auf andere Medien umgestiegen sind. So löst sich der herkömmliche Desktop-Rechner immer mehr durch mobile Geräte wie Notebooks, Tablets und Smartphones ab. Mittlerweile ist der PC zwar noch bei 69 Prozent der Anwender im Einsatz, aber der Anteil der mobilen Geräte ist gleichzeitig auf stattliche 85 Prozent geklettert.

Erleichtern würde sich dieser Trend durch maßgeschneiderte Apps für Smartphones und Tablets, mit Hilfe derer die Nutzer ohne Unterbrechungen online sein können. Bitkom hebt auch hervor, wie die Unternehmen inzwischen an die Entwürfe neuer Angebote herangehen: Kleinere Firmen würden zuerst mobile Versionen ihrer Internetpräsenzen entwickeln, bevor sie das vormalige Standard-Format in Angriff nehmen. Laut Bitkom-Geschäftsführer Rohleder seien die mobilen Endgeräte “zur wichtigsten Plattform” avanciert.

Die erfolgreiche Marktentwicklung messe sich unter anderem am durchschnittlichen Eintrittsalter von Kindern und Jugendlichen: Mittlerweile besitzt jeder Zweite im Alter von über 14 Jahren ein Smartphone. Für 2014 schätzt Bitkom die Gesamtzahl von Smartphonenutzern in Deutschland auf 30 Millionen, was einem Anstieg um 12 Prozent entspricht.

Die Bitkom-Meldung zeigt insgesamt vielleicht keinen ganz so neuen Trend aus, andererseits ist es sicher beruhigend zu erfahren, dass der mobile Aufschwung mit unverminderter Geschwindigkeit weitergeht.

Hinter dem Branchenverband stehen 2.100 Firmen der Privatwirtschaft, die einen Gesamtumsatz von über 140 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Jimmy Iovine und Dr. Dre könnten auf der WWDC auftreten

Jimmy Iovine & Dr. Dre
Am 02. Juni 2014 findet Apples Entwicklerkonferenz WWDC im kalifornischen San Francisco statt. Gerüchten zufolge könnten die beiden Gründer von Beats Electronics, Jimmy Iovine und Dr. Dre, auf dem Event auftreten und als neue Führungskräfte von Apple präsentiert werden. Diese Details gehen aus einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Bloomberg hervor. Demzufolge lassen anonyme Quellen verlauten, dass Dr. Dre, der mit bürgerlichen Namen Andre Young heißt, sowie Jimmy Iovine auf der Worldwide Developer Conference auftreten werden. Apple nutzt diese Gelegenheit demzufolge dafür, um die beiden namhaften Personen aus der Musikbranche als neue Mitarbeiter zu präsentieren. Dr. Dre war schon einmal Gast bei (...). Weiterlesen!

The post Gerücht: Jimmy Iovine und Dr. Dre könnten auf der WWDC auftreten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Neuigkeiten und Rabatte aus dem App Store

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Office zählt 27 Millionen Downloads.

Microsofts relativ neue Office-Suite für das iPad kommt bei den Tablet-Anwendern gut an. Innerhalb von 46 Tagen hat man, wie berichtet, 27 Millionen Downloads für die drei Apps zusammen.

Microsoft Word für iPad
Preis: Kostenlos

Microsoft Excel für iPad
Preis: Kostenlos

Facebook Messenger mit Fehlerbehebungen.

Einmal mehr sorgt eine Update-Beschreibung im App Store für Aufruhr. Der Facebook Messenger hat soeben ein Update auf Version 5.1 herausgegeben, das exakt die gleiche Beschreibung wie die Ende April herausgegebene Aktualisierung besitzt. Ob das ein Fehler war oder Facebook ohne ergänzende Anmerkungen auf die letzten Neuerungen aufmerksam machen will, ist unklar. Fakt: Die neue Version bringt heute lediglich Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen. Auch gut.

Messenger
Preis: Kostenlos

Sprachdienst in der Google Suche.

“Wie ist das Wetter?” als Spracheingabe – die Google-Suche aus dem App Store verbessert sich stetig und bekommt von uns eine immer lautere Empfehlung. Google Now in der App kennt sich nach dem neusten Update auf über eure Lieblingsthemen, -blogs und -autoren aus und schlägt entsprechende Informationen vor.

Google-Suche
Preis: Kostenlos

Outbank krempelt Modell um.

Unter dem Namen “Outbank DE” geht die Banking-App nun in iOS 7 Optik seit heute mit einem Freemium-Modell in den Konkurrenz-Kampf. Pro Monat schlägt der Online-Zugang mit 89 Cent zu Buche, wahlweise könnt ihr auch zum Jahres-Abo von 8,99 € greifen.

OutBank DE
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: Superfrog HD.

Superfrog HD
Preis: 1,99 €

iOS Rabatte

Fotografie: €0.89 spart ihr beim Kauf von “ProCam”, einer schicken Kamera mit Effekten und Filtern für Profis.

ProCam 2
Preis: Kostenlos
ProCam XL 2
Preis: Kostenlos

Produktivität: “Klaser” (iPhone) ist ein “Stuff Organizer”. Ihr könnt also Dinge fotografieren, Infos dazu eintragen, Orte speichern und vieles mehr. Das alles gratis statt 1,79 Euro.

Klaser - Stuff Organizer
Preis: Kostenlos

Produktivität: Von €2.69 runter auf 0 Euro ist die App “Logacal” (iPhone). Darin findet ihr einen minimalistischen Kalender mit Fokus auf eure Events. Es gibt zum Beispiel die Sektionen “Heute”, “Morgen” und “Folgende Tage” – einfach ausprobieren.

Logacal
Preis: Kostenlos

Schule: Nur heute für umme: “Math 42″ (Universal) kostete früher €0.89. Darin könnt ihr eure schulischen Mathekenntnisse auf die Probe stellen.

Math 42
Preis: Kostenlos

Spiele: €2.69 kostet “Machinarium” zur Stunde (Universal). Vorher: €4.49. Ein sehr entspanntes Spiel, in dem ihr mit einem kleinen Roboter neue Welten entdecken und Rätsel lösen müsst.

Machinarium
Preis: 2,69 €

Wetter: “Weather glance” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €1.79. Ihr erhaltet damit eine tolle Ansicht aufs aktuelle und kommende Wetter.

Nützliches: “AnyFont” (Universal), ein App, die systemweit in vielen Apps die Schriftarten erweitern können, ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €1.79.

AnyFont
Preis: 0,89 €

Mac Rabatte

Reduzierung bei “Plaid”. Heute kostet die Anwendung €8.99 statt €26.99.

Plaid
Preis: 8,99 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Planner Plus”. Sie verlangt €17.99 statt der vergangenen €26.99.

Planner Plus
Preis: 17,99 €

Die Mac-App “Spectre Starter” freut sich über den neuen Preis von €17.99 statt €44.99.

Spectre Starter
Preis: 30,99 €

“Mini China Air” gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €4.49.

Mini China Air
Preis: 0,89 €

Null Euro kostet “Xtra” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.

Xtra
Preis: Kostenlos

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Pimp Your Screen – Custom…”. Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €1.79.

“Ultimate Maths Invaders v2″ ist im Preis gesenkt: Heute nur €11.99 statt €29.99.

Ultimate Maths Invaders v2
Preis: 11,99 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Dactylo facile” sparen. Heute sind nur €9.99 statt €11.99 fällig.

Dactylo facile
Preis: 9,99 €

“Tic Tac Toe World…” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €0.89.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 auf dem iPad mit Splitscreen-Multitasking?

Multitasking könnte schon bald auf dem iPad mit einer Splitscreen-Anzeige für zwei Apps Einzug erhalten. Das berichtet 9to5mac mit einem dazugehörigen Konzept-Video. Die Informationen zu dem neuen Feature sollen direkt von Apple-Mitarbeitern stammen. Schon zur WWDC im kommenden Monat könnte die neue Funktion mit iOS 8 für das iPad vorgestellt werden. Sollte sich dieser Bericht bewahrheiten, könnte das iPad mit iOS 8 im Querformat ein neues Feature bekommen: Wie es heißt, soll es per Splitscreen-Multitasking ermöglicht werden, zwei Apps nebeneinander zu legen. Damit wäre dann das nutzen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Mix: Simpsons, Trip Trap, Facebook Messenger

Hier ein Update-Mix: Facebook Messenger, Trip Trap und Die Simpsons: Springfield sind heute aktualisiert worden.

Bei den Simpsons ist Ostern nun auch endlich vorbei. Die App wurde in den “Normalzustand” zurückgesetzt. Das Icon und der Startbildschirm sind nun wieder neutral. Allerdings kündigen die Entwickler bereits weitere Aufgaben, Charakter und andere Inhalte an. Wir melden uns, sobald es soweit ist.

Simpsons Springfield Ansicht

Facebook verpasst der Messenger-App auch ein Update auf Version 5.1. Diese erlaubt es Euch nun, Videos zu versenden und erhaltene Filme abzuspielen. Auch das Weiterreichen von Bildern wurde vereinfacht, es geht nun schneller. Interessiert Ihr Euch für ein Stickerpack, von dem Ihr einen Sticker gesendet bekommt, dürft Ihr dieses durch einen langen Druck auf den Sticker erwerben. Damit Ihr bei Euren Chats nicht zu sehr durcheinander kommt, wurde auch die Such-Funktion verbessert.

TripTrap, das witzige Puzzle um die kleine Maus, hat heute eine große Erweiterung erhalten. Es gibt einen komplett neuen Raum, zwanzig frische Level und neue Achievements. Wer das Spiel noch nicht kennt, sollte einen Blick in den Store wagen. Lohnt sich!

Die Simpsons™: Springfield
(68814)
Gratis (uni, 43 MB)
Messenger Messenger
(27423)
Gratis (iPhone, 35 MB)
TripTrap TripTrap
(114)
0,89 € (uni, 64 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apple arbeitet an Splitscreen-Multitasking fürs iPad

Schon bald könnte uns für das iPad ein erweitertes Multitasking mit Splitscreen Funktion erwarten. Laut einem Bericht aus involvierten Kreisen, soll iOS 8 mit einem neuen Multitasking die gleichzeitige Darstellung und Nutzung von zwei Apps erlauben.

ipad-multitasking

Dieser Splitscreen soll auch den Datenaustausch zwischen den Apps ermöglichen. Somit können beispielsweise Texte, Bilder oder Videos zwischen den Apps ausgetauscht werden. Ein Splitscreen Multitasking wird von vielen iPad Nutzern schon lange herbeigesehnt. Laut der Quelle, soll das neue Multitasking System für ein 9,7 Zoll Display optimiert sein. Ob das iPad mini auch in den Genuss des gleichzeitigen Arbeiten an zwei Apps gelangt, ist noch unklar. Sicher ist jedoch, dass die neue Ansicht nur im Landscape Modus verfügbar sein wird.

Bereits weit im Vorfeld hatte der Designer Sam Beckett seine Vorstellung für ein Splitscreen Multitasking System in einem Konzept-Video festgehalten.

Ob Apple diesen Ansatz ähnlich umsetzt, erfahren wir auf der diesjährigen WWDC ab dem 2. Juni. Neben dem neuen Multitasking und einer verbesserten Karten App, erwarten wir für iOS 8 eine neue App für das iPhone, die Fitness- und Gesundheitsdaten sammelt. Erste Konzept-Grafiken von Healthbook erinnert optisch an die bereits bekannte Passbook-Applikation und sortiert alle relevanten Daten auf einzelnen Karten. Auch in der iCloud Infrastruktur könnten Änderungen bevorstehen, die die Leistung verbessern. Da Apple regelmäßig an Interface-Verfeinerungen arbeitet, sind auch in diesem Bereich Fortschritte zu erwarten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker-Aktion: Mini-Akku nur 11 Euro oder Bluetooth-Tastatur kaufen + Hülle geschenkt

Auf Amazon hat Anker wieder eine Aktion gestartet, in der ihr zwei verschiedene Produkte günstiger kaufen könnt.

Anker stellt solide Produkte her und bietet diese zu günstigen Preisen auf Amazon den Kunden zum Kauf an. Heute gibt es wieder einmal eine Rabattaktion – streng genommen sind es sogar zwei. Wir haben alle Infos für euch.

Astro Mini 3000 mAh nur 10,99 Euro

Astro MiniDer kleine Mini-Akku (Amazon-Link) für die Hosentasche liefert Strom in der Not. Seid ihr länger unterwegs und habt keinen Zugang zu einer Steckdose, könnt ihr das iPhone per Kabel an den Akku anschließen und die Laufzeit so verlängern. Mit 3000 mAh könnt ihr bei Benutzung circa eine volle Ladung des iPhone 5s erreichen. Schon bei älteren Aktionen gab es diverse Akkus in Kombi-Paketen, heute könnt ihr den silbernen Astro Mini für nur 10,99 Euro statt für 14,99 Euro kaufen. Dazu nutzt bitte den Gutscheincode: 4KEDP96X.

Bluetooth-Tastatur für iPad + Gratis-Hülle

Anker TastaturDie zweite Aktion ist wieder einmal ein Kombi-Angebot. Wenn ihr das Anker TC930 Ultra-Thin Keyboard (Amazon-Link) für 35,99 Euro kauft, bekommt ihr die iPad Air Hülle (Amazon-Link) von Anker im Wert von 13 Euro geschenkt. Das Tastaturcase erfüllt einen guten Job und bietet Sondertasten für eine einfache Bedienung. Die Verbindung wird per Bluetooth aufgebaut, der Akku beträgt 800 mAh und reicht bei voller Ladung für circa sechs Monate Benutzung. Das heute vorgestellte ZAGG-Case ist natürlich etwas besser und qualitativ hochwertiger, dennoch liefert die Anker-Lösung eine für das Geld entsprechende Leistung. Im Schnitt gibt es 4,8 von 5 Sternen.

Auch die iPad Air-Hülle von Anker ist ein solides Produkt. Das iPad wird in eine Hartschale geklickt und kann in verschiedenen Winkeln aufgestellt werden. Zusätzlich wurden Magneten integriert, damit das iPad automatisch aufwacht oder wieder einschläft. Mit nur 113 Gramm trägt die Hülle wenig auf. Im Schnitt vergeben die Käufer 4,4 von 5 Sternen.

Legt bitte beide Produkte, also die Tastatur und die Hülle, in den Warenkorb und nutzt beim letzten Bestellschritt den Gutscheincode 9KPIEG8R.

Der Artikel Anker-Aktion: Mini-Akku nur 11 Euro oder Bluetooth-Tastatur kaufen + Hülle geschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird Beats-Hardware verbessern und weiter anbieten [Bericht]

Beats Kopfhörer
Die Gerüchte rund um einen Kauf von Beats Electronics durch Apple sorgten am vergangenen Wochenende für Aufsehen. Dabei stellten sich viele Verbraucher die Frage, weshalb Apple sich überhaupt zu einem solchen Deal entschlossen hat. Aus einem aktuellen Medienbericht geht nun hervor, dass zumindest die Hardware von Beats Electronics in Zukunft von Apple angeboten wird. Die Kalifornier wird jedoch maßgeblich dabei helfen, die Qualität sowie das Design der Kopfhörer weiter zu verbessern. Allerdings ist Apple auch nicht nur an dem Hardware-Portfolio von Beats Electronics interessiert. Mit Beats Music betreibt das Unternehmen von Dr. Dre und Jimmy Iovine nämlich ebenso einen Musik-Streaming-Service, (...). Weiterlesen!

The post Apple wird Beats-Hardware verbessern und weiter anbieten [Bericht] appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernahme von Beats: Dr. Dre und Jimmy Iovine könnten auf der WWDC auftreten

Bis Ende der Woche soll angeblich der 3,2 Milliarden US-Dollar Deal zur Übernahme von Beats Electronics durch Apple offiziell verlautbart werden. Billboard, die für gewöhnlich in der Musikbranche als sehr gut informiert gelten, sprechen nun davon, dass die Gründer von Beats Electronics – Jimmy Iovine und Andre Young, bekannt unter seinem Alias Dr. Dre –...

Übernahme von Beats: Dr. Dre und Jimmy Iovine könnten auf der WWDC auftreten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird es irgendwann einen randlosen iMac geben?

0d4a9c22f79ad2c584d7e6c6148cb4f8

In diesem Jahr können wir wahrscheinlich nicht mit einem randlosen iMac mit Retina-Display rechnen, dennoch finden wir das oben gezeigte Konzept sehr interessant und würden uns damit schon “abfinden” können, wenn Apple solch ein Gerät auf den Markt bringen würde. Grundsätzlich wäre die Umsetzung des Designs jetzt schon möglich, da der iMac nicht wie das iPhone oder das iPad Gefahr läuft herunterzufallen. Das DVD-Laufwerk ist ja jetzt schon entfernt worden und der Platz wäre ausreichend vorhanden.

Vielleicht wirklich ein realistisches Konzept
Durch diese Bauweise könnte Apple sowohl Platz als auch Material sparen und den iMac noch kompakter fertigen. Aus diesem Grund sehen viele dieses Konzept als ziemlich realistisch an. Vielleicht noch mit einem Retina-Display versehen wäre dies ein möglicher Rechner der Zukunft.

Was meint ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong In Poculis

Mahjong In Poculis ist ein sehr gutes Spiel von Mahjong Solitaire, so beschaffen sein, um so viele Menschen: Sie sofort zur Auswahl Seite der Ebenen, ändern Sie das Thema, oder klicken Sie direkt auf einem Niveau des Spiels und das Spiel sofort.

In diesem Spiel Mahjong Solitaire, die eine gute Übung, um Ihr visuelles Gedächtnis zu arbeiten, müssen Sie Dominosteine ​​identische Symbole zu identifizieren, um sie verschwinden von Paar. Das Hauptproblem ist, dass nur Teile an den Rändern des Spielniveau Kandidaten zur Löschung befinden. Das Spiel gewonnen wird, wenn es mehr Dominosteine ​​auf dem Bildschirm, werden Sie automatisch auf die nächste Herausforderung zu gehen. Die Schlüsselwörter sind: Disziplin, Strategie und natürlich Glück.

Ein 5-Schritt-Tutorial zur Verfügung während des Spiels, fasst die wichtigsten Regeln. Sie können durch einen Klick auf das Fragezeichen in der oberen rechten Ecke des Bildschirms zugreifen. Das Spiel besteht aus sechs Probanden mit jeweils 50 Levels und 6 Medaillen zu gewinnen. Diese insgesamt 300 Levels garantiert 150 Stunden Spiel im Experten-Modus. Jedes Thema (Weihnachten, Halloween, Asien, Ostern, Wunderland und Zukunft) hat ihre eigenen Levels, Grafiken, Musik und Sound-Effekte.

Mehrere Spielmodi stehen zur Verfügung: Child: alle identische Paare können gelöscht werden. Standard: Dominosteine ​​präsentieren nur auf den Kanten der Platte entfernt werden kann. Das erste Mal, wenn Sie stecken bleiben, sind die Dominosteine ​​wieder gemischt. Expert: identisch mit Standard-Modus, ohne zweite Chance, dann einige Ebenen erfordern eine hohe Konzentration abgeschlossen werden. Was auch immer Spielmodus Sie wählen, können Sie wählen, um Ihre beste Zeit oder Ihre Highscore zu schlagen. Für Partituren, können Sie Combos, dh eine Folge von Paaren, die ein Maximum an Punkten bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 auf dem iPad: Angeblich mit Split-Screen-Multitasking

iOS 8

In rund drei Wochen wird Apple der Weltöffentlichkeit einen ersten Blick auf iOS 8 gewähren. Neben neuen Apps wird es auch neue Funktionen geben, wie 9to5mac berichtet, möglicherweise auch am Multitasking. Die Rede ist von Split-Screen-Multitasking, das heißt, dass zwei Anwendungen, bzw. Fenster gleichzeitig geöffnet sind.

Ein ähnliches Konzept dazu, habe wir euch bereits hier gezeigt. So oder so ähnlich, könnte Apple die Funktion (welche bislang ausschließlich von Microsoft für die eigenen Surface Devices beworben wurde) auch in iOS 8 implementieren.

Spannend wird es bei der Frage, ob Apple diese Funktion nur auf dem 9,7″ iPad Air verfügbar machen wird, oder es auch Nutzern vom 7,9″ iPad mini gestatten wird, zwei Anwendungen (im Landscape Modus wohl gemerkt) gleichzeitig zu bedienen. Gemäß den Quellen von Mark Gurman, wird Apple auch die Interaktion zwischen zwei Apps ermöglichen, heißt in der Praxis: Fotos aus der Fotos App können mit einem Wisch in iPhoto übertragen werden. Auch spezielle Anpassungen der Entwickler seien möglich.

Fakt ist, dass Apple mit dem A7 Prozessor einen elementaren Baustein in alle iPads verbaut hat. In Sachen Perfomance, dürfte dort also nicht allzu viel falsch laufen. Zudem kaum eine App die volle Leistung des Chips beansprucht und Apple in diesem Jahr seine neuen Tablets (wahrscheinlich) mit dem A8 Chip ausstatten wird.

Wer bereits jetzt einen kleinen Vorgeschmack, auf ein eventuell neues Multitasking erhaschen möchte, sollte sich einmal OS Experience anschauen.

Der Beitrag iOS 8 auf dem iPad: Angeblich mit Split-Screen-Multitasking erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 mit Split-Screen-Funktion für das iPad?

Zu den Neuerungen des iOS 8, dessen Vorstellung zur diesjährigen Apple-Entwicklerkonferenz erwartet wird, soll eine Split-Screen-Funktion für das iPad zählen. Das berichtet 9to5Mac unter Berufung auf informierte Kreise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple forscht: Weitere Details zum iPhone mit „Rundum“-Display

Apple hat bereits einige Patente für „Rundum“-Displays in der Schublade. Mit dem neuesten „Electronic devices with sidewall displays“-Patent zeigt Cupertino, woran man aktuell arbeitet, um den kommenden iPhone- und iPad-Generationen ein vollkommen neues Display mit erweiterten Anzeigemöglichkeiten zu verpassen.  Das U.S. Patent mit der Nummer 8.723.824 beschreibt eine neue Displaytechnologie, die über den Rand hinaus Anzeigen auf dem gewölbten Teil der Seitenwände zulässt.Apple forscht noch immer an einem perfektem „Rundum“-Display, das sowohl mit einem speziellen Plastik oder auch mit ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues zur Beats Übernahme: WWDC Auftritt und Verhandlungen mit Steve Jobs

Jimmy Iovine and Dr. Dre Unveil Beats By Dr. Dre 2011 Holiday Product Line-Up

“Apple kauft Beats”. Diese Headline hat in den vergangenen Tagen für viel Wirbel in der Technikwelt gesorgt. Zu der Frage warum Apple Beats Electronics (angeblich) übernommen hat, haben wir bereits hier drei spannende Theorien gelistet. Nun zwei weiteren Meldungen aus dem Segment: So sei es laut Bloomberg bereits zu Zeiten von Steve Jobs zu Kooperationen zwischen den beiden Unternehmen gekommen. Des weiteren werden die Beats Gründer Dr. Dre und Jimmy Iovine wohl einen Auftritt auf der WWDC 2014 erhalten.

Die Übernahme von Beats Electronics durch Apple Inc. kommt scheinbar nicht von ungefähr. So kam es offenabr schon zur Jahrtausendwende zu ersten Kontakten. Damals bat Steve Jobs Jimmy Iovine um Feedback für die die iTunes Software. Im Gegenzug bat Iovine Jobs um Rat, als dieser die seine ersten Kopfhörer in den Handel bringen wollte.

Auf der diesjährigen WWDC wird Apple wohl nicht nur Updates für OS X, iOS und Co. vorstellen, sondern auch den beiden Gründern einen kurzen Auftritt gewähren. Dabei könnte Apple bekanntgeben, dass Iovine neuer Musik-Chef wird (bislang die Sparte von Eddy Cue) und Dre wird wohl im Marketing-Bereich arbeiten.

Beide Quellen Bloomberg als auch Billboard gelten als vertrauenswürdig. Wir warten bis zu offiziellen Informationen ab, sollte sich etwas neues ergeben, erfahrt ihr es selbstverständlich bei uns.

Der Beitrag Neues zur Beats Übernahme: WWDC Auftritt und Verhandlungen mit Steve Jobs erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Dark Lands [PROMOCODES]

Draußen herrscht Finsternis und in unserer App des Tages Dark Lands versucht Ihr, diese zu durchqueren.

Das neue Universal-Game, ein düsteres und spannendes Jump’n Run, schickt Euch auf 40 Missionen. Doch Euer Weg ist nicht ohne Gefahren. Am einfachsten zu meistern sind noch die Fallen. Diese liegen einfach nur am Boden und Ihr könnt darüber springen. Allerdings gibt es auch stehende Installationen mit fiesen Stacheln und Sägen. Unter manchen müsst Ihr hinwegtauchen, andere lassen sich ebenfalls überspringen. Leider lauern auch verschiedene Monster auf dem Weg.

Dark Lands Screen1

Diese könnt Ihr mit der aktuellen Waffe bekämpfen. Werdet Ihr angegriffen, tippt Ihr mit zwei Fingern den Bildschirm an, um zu blocken. Findet Ihr auf Eurem Weg weiße Kügelchen oder Diamanten, solltet Ihr diese einsammeln. Mit ihnen lassen sich nämlich neue Waffen und andere Verbesserungen freischalten. Auch einen Endlos-Modus bringt das Game mit, in dem Ihr einfach versucht, so lange zu überleben wie es möglich ist. (ab iPhone 4S, ab iOS 5.1.1, deutsch)

Wir haben zwei Promo-Codes für Dark Lands

Schnappt Euch einfach einen Code. Wichtig: Sind beide Codes eingelöst, ist die Aktion auch schon beendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses kleinen Gewinnspiels.

3PXANNKMMWWL
TM4E33LTX7XK

Wer kein Glück hat, hier geht’s zum Spiel im Store:
Dark Lands Dark Lands
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 89 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5/5s Case mit ledergesteppten Muster und Swarovski-Elementen von Case-Mate

Der Hersteller von Schutzhüllen Case-Mate hat nun mit dem Madison Quilted Case für Apples iPhone 5 und iPhone 5s eine neue Ausführung präsentiert, die rein optisch sehr auffällig ist und auch sonst sehr interessante Eigenschaften bietet. Das Highlight stellen die einzelnen Elemente aus echten Swarovski-Kristallen dar, sodass sich diese Schutzhülle perfekt für weibliche iPhone-Nutzer eignet.

iPhone 5/5s Case

Die Madison Quilted iPhone 5S /5 Hülle verfügt über ein Polsterdesign mit gestepptem Leder, wobei Swarovski-Elemente integriert worden, die als optische Akzente dienen. In unserem Test der Schutzhülle konnten wir zudem feststellen, dass eine optimale Passform mit den beiden besagten iPhone-Modellen besteht. Hierbei schmiegt sich das Case perfekt an das Apple-Smartphone, sodass die Nutzung im Alltag kein Problem darstellt. Sowohl die Rückseite als auch die Seitenelemente aus Aluminium werden somit exzellent geschützt. Lediglich die Front müsste zur optimierten Sicherung mit einer Schutzfolie oder ähnlichen Elementen ausgestattet werden, um einen Komplettschutz sicherzustellen.

Integrierte Innen-Polsterung

Auch von innen wurde die Schutzhülle für das iPhone 5/5s entspricht gepolstert, sodass das Smartphone nicht auf Plastik oder ähnlichen Materialien aufliegt. Besonders gut hat uns im Test der Case-Mate Hülle ebenso gefallen, dass das schlanke Design des Apple-Smartphones nicht allzu sehr von dieser Schutzvariante beeinflusst wird. Lediglich um einen Millimeter wird das Smartphone somit dicker, was sich im Vergleich zu vielen anderen Schutzfunktionen sehen lassen kann. Selbstverständlich ist hierbei ebenso der Zugriff auf alle Tasten und Anschlüsse beim iPhone.

iPhone 5/5s Case Leder

Aufgrund der verwendeten Materialien und der Herstellung von Hand kostet die Case-Mate Madison Quilted iPhone 5s/5 Hülle mit 66,49 Euro verhältnismäßig viel Geld. Allerdings ist dieser Preis gerechtfertigt, denn im Vergleich zu vielen anderen Schutzlösungen könnt Ihr hier von einer exzellenten Verarbeitung und Qualität profitieren. Im Online-Shop von MobileFun findet Ihr diese Hülle zum angegebenen Preis

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto zeigt angeblich erstmals Hülle für das 5,5"-iPhone

Während in den vergangenen Wochen beinahe an jeder Ecke neue Renderings, Mockups und angebliche Hüllen für das iPhone 6 mit 4,7"-Display aus dem sprießten, war es um die ebenfalls gemunkelte 5,5"-Variante spürbar ruhig geworden. Dies "bestätigte" quasi die Gerüchte, wonach die Einführung dieses Geräts (sollte es denn kommen) nicht zeitgleich mit dem 4,7"-Modell stattfinden würde. Nun veröffentlichten die französischen Kollegen von Nowhereelse jedoch Fotos, die erstmals eine Hülle für das 5,5"-iPhone zeigen sollen. Zum Vergleich liegt dieselbe Hülle für die 4,7"-Version direkt daneben. Und so sind auch die (angeblichen) Dimensionen des größeren Modells die interessanteste Information auf den Fotos. Demnach wäre es ca. 157 mm lang, 81 mm breit und 7 mm dick. Zum Vergleich: Das 4,7"-Modell wird angeblich 138 mm lang, 67 mm breit und ebenfalls 7 mm dck. Darüber hinaus weisen beide Hüllen-Varianten diverse Ähnlichkeiten auf. So besitzen beide einen Ausschnitt für die Kamera auf der Rückseite, sowie die üblichen Ausschnitte für den Stummschalter und die Lautstärke-Knöpfe auf der linken Seite. Neu ist bei beiden Hüllen zudem ein Ausschnitt auf der rechten Gehäuseseite, der wahrscheinlich für den von der Oberseite dorthin gewanderten Power-Button ist. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outbank DE ab sofort im App Store verfügbar

Heute ist mit Outbank DE der Nachfolger von Outbank 2 im App Store erschienen. Wie bereits angekündigt setzt die neue App auf das immer beliebter werdende Freemium-Modell. Nach dem kostenlosen Download aus dem App Store wird ein Abo benötigt, um die App nutzen zu können. Das Abo kostet 0,89€ im Monat oder 8,99€ im Jahr. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Acrobat Pro und Adobe Reader

Adobe hat heute ein Update für die PDF-Software Acrobat 11 Pro veröffentlicht. Die Version 11.0.07 bietet Stabilitätsverbesserungen, Leistungsoptimierungen, Anpassungen an das Retina-Display des MacBook Pro und zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: iPhone 6 Dummys im Vergleich mit iPhone 5S, HTC One M8 und Samsung Galaxy S5

iphone6_mockup_vergleich

Dieser Tage erleben wir fast eine Schwemme neuer Fotos und Videos zum mutmaßlichen iPhone 6. Erst im Laufe des heutigen Vormittags haben wir euch ein Video gezeigt, welches das iPhone 6 mit dem iPhone 5S vergleicht. Nun legen wir noch zwei Videos nach. Das erste Video zeigt sowohl ein goldenes als auch spacegraues iPhone 6 Mockup im Vergleich zum iPhone 5S sowie iPod touch und im zweiten Video tritt das iPhone 6 den Vergleich mit dem HTC One M8 und Samsung Galaxy S5 an.

Bevor ihr euch die Videos anguckt, solltet ihr immer im Hinterkopf behalten, dass es sich um Dummys handelt, die auf schematischen Zeichnungen basieren, die vor ein paar Wochen aufgetaucht sind. Auch wenn es keinen Beweis dafür gibt, dass diese Mockups auf echten Zeichnungen basieren, hinterlassen diese einen guten Eindruck, wie das iPhone 6 aussehen könnte. Sämtliche aufgetauchten Fotos und Videos sprechen eine sehr ähnliche Sprache.

Kurzum: Apple wird dem iPhone 6 im Vergleich zum iPhone 5S ein größeres 4,7“ Display spendieren. Dadurch wird das Geräte etwas breiter und höher. Gleichzeitig dürfte das iPhone 6 dünner werden. Die jetzige Dicke von 7,6mm beim iPhone 5S soll auf ca. 6,5mm bis 7,0mm schrumpfen. Die Kanten sollen abgerundet werden und der Powerbutton soll zur besseren Einhandbedienung an die Seite rutschen.

Nehmt euch die knapp 9 Minuten Zeit und guckt euch die beiden Videos an. Sollten die iPhone 6 Dummys tatsächlich der Wahrheit entsprechen, so erhaltet ihr einen guten Eindruck, wie das neue Design aussehen und wie das iPhone 6 in der Hand liegen wird. Auch der Vergleich zum HTC One M8 und Samsung Galaxy S5 kann sich sehen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-Netzteile: Lasst sie nicht weniger als 10 Euro kosten

Dass Apple im letzten Jahr ein Rücknahme-Programm für nachgebaute Netzteile für iPhones, iPads und iPods gestartet hat, ist kein Zufall gewesen. Anlass dazu bot ein Unfall in China, bei dem eine Frau wegen eines gefälschten iPhone-Ladesteckers tödlich verunglückte. Schon damals haben wir vor den Billig-Nachbauten gewarnt.

Wenngleich natürlich auch bei Geräten von Markenherstellern, wie Apple, Defekte auftreten können, so scheint die Unfallquote bei der Billigware deutlich höher. Der Umstand rührt insbesondere daher, dass chinesische Hersteller oft keinen Pfennig in die Sicherheit der Bauteile stecken, um Kosten zu sparen.

Original Netzteil (links) im Vergleich mit Billigware (rechts)

Der Ingenieur Kenn Schirriff hat die Innereien des offiziellen Apple-Netzteiles mit deutlich billigeren Nachbauten aus China verglichen. Dabei stellte er unter anderem fest, dass die Isolation bei den preiswerteren Produkten häufig kaum bis gar nicht vorhanden ist. Das macht die Geräte bei Dauerbenutzung hochgefährlich. Auch einzelne Bauteile sitzen locker oder sind deutlich kleiner als die von Apple. Sie haben deshalb weniger Leistung – so etwa der Transformator. Überhaupt nutzen die billigen Geräte weniger Module, was auf Sicherheitsmängel und Leistungsdefizite schließen lässt.

Safety probably isn't something you think about when you plug in your charger, but it's important. Inside the charger is 170 volts or more with very little separating it from your iPad and you. If something goes wrong, the charger can burn up (below), injure you, or even killyou. Devices such as chargers have strict safety standards – if you get a charger from a reputable manufacturer. If you buy a cheap counterfeit charger, these safety standards are ignored. You can't see the safety risks from the outside, but by taking the chargers apart, I can show you the dangers of the counterfeit.

Man sollte deshalb vielleicht zweimal überlegen, ob man wirklich zu dem drei Euro billigen Netzteil greifen muss. Für 19 Euro gibts die Adapter bereits bei Apple. Und auch konkurrierende Produkte der Preiskategorie geben einiges her – sind laut den Tests sogar teilweise sicherer als die von Apple. Also: Lasst die USB-Netzteile ruhig mehr als 10 Euro kosten. Eine einmalige Investition, die sich auf jeden Fall lohnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diskussion: Ist ein iPad wirklich ein PC?

iPad Air

Viele Mails erreichen uns im Laufe einer Woche und einige sind dabei, die uns um Rat bitten, ob man den normalen “Hausrechner” durch ein iPad ersetzen und somit komplett auf die “graue Kiste” verzichten kann. Aus diesem Grund haben wir uns die Frage gestellt, ob ein iPad überhaupt als PC angesehen werden kann, oder ob man sich bei Apple immer noch nicht sicher ist, in welche Richtung sich das iPad entwickeln wird. Beobachtet man viele Haushalte, wird man feststellen, dass der Rechner zum Surfen und zum Verfassen von Mails schon vielfach vom iPad (oder Tablet) ersetzt worden ist. Will man jedoch produktiv arbeiten, führt kein Weg am PC vorbei.

JA, das iPad ersetzt den Rechner
Wir also schon der Meinung, dass das iPad in vielen Haushalten schon längst den herkömmlichen Rechner ersetzt hat und in jeder Lebenslage die richtige App oder die richtige Dienstleistung bietet. Auch die Optimierung der Webseiten ist schon so weit fortgeschritten, dass es hier keine Probleme mehr gibt. Somit hat es Apple geschafft, besagten grauen Kasten in die Büros der Häuser oder Wohnungen zu verbannen, um ein neues mobiles Zeitalter einzuläuten.

Wer von euch setzt nur noch auf das iPad als Home-PC?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewichtstagebuch Pro

Mit dieser an das iOS7-Design optimierte App können Sie Gewicht, BMI und Größe (z.B. Taillenumfang oder Bauchumfang) schnell und einfach überwachen.

Das Gewicht-Abnehmen soll keine einmalige Aktion sein. Vor allem soll der Jo-Jo-Effekt, eine unerwünschte und schnelle Gewichtszunahme nach einer Diät, vermieden werden.

Daher ist die laufende Überwachung des eigenen Gewichts und der Größe (z.B. Taillenumfang oder Bauchumfang) nicht nur während des Abnehmens, sondern auch danach im Alltag für die Gesundheit immer wichtiger geworden.

Die intuitive und sehr schön gestaltete UI von dieser App wird Ihnen sowohl bei dem Abnehmen oder Zunehmen als auch bei der laufenden Überwachung Ihres Gewichts und Ihrer Größe sehr einfach und vielseitig unterstützen.

* Eintrag der Messwerte
- Gewicht (mit automatisch berechnetem BMI) und Größe
- Benutzerdefinierbare Übungstypen und Übungsdauer
- Freetext Notizen

* Verlaufsliste
- Hintergrundfarbe und 3 Höhepositionen der Messwerte in der Zeile abhängig von Änderung der Messwerte: höher, konstant oder tiefer als der letzte Messwert
- Wechselbare Ansichten zwischen Liste und Liste mit Diagramm

* Diagramm in Portrait / Landscape Ansicht
- Ein kleines Diagramm mit 3 Bezeichnungen (Gewicht, BMI, Größe) in der Portrait-Ansicht kann sich in der Landscape-Anischt zu einem großen Diagramm mit 3 Buttons ausdehnen.

* Messzeiten-Erinnerungen
- Tägliche Erinnerung für Messungszeit und Übungszeit
- Separat schaltbarer An/Aus-Schalter

* Statistiken & Auswertung
- Zeitspanne: Letzte 1/2 Woche, 1/3/6 Monate
- Minimum, Maximum, Erste, Letzte, erreichte und noch gebliebene und Ziel-Werte in 3 Matrixtabellen und Graphiken

* PDF-Bericht
- Bezaubernder PDF-Bericht mit Statistiken, Graphiken und Messungsprotokollen
- Unterstützt Vorschau, AirPrint, AirDrop und E-Mail
- Unterstützt CSV-Export

* Datenbank Sicherung / Übertragung
- Sicherung und Wiederherstellung der Datenbank (einschließlich App-Einstellungen) per E-Mail
- Übertragung der Datenbank (einschließlich App-Einstellungen) in andere iOS-Geräte per E-Mail

* Einstellungen
- Zielwerte für Blutdruck, Pulsdruck und Puls
- Warnung / Bestätigung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Produktivitätstipp: Trickster erlaubt Schnellzugriff auf aktuelle Dateien

iconAuf den Abend wollen wir mit Trickster noch eine Produktivitäts-App für den Mac empfehlen, die sich am heutigen Dienstag preisreduziert im Mac App Store laden lässt. Trickster hilft euch beim schnellen Zugriff auf kürzlich verwendete Dokumente. Klar kann das OS X über das Apfel-Menü auch, aber Trickster ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auszeichnung für Jonathan Ive

Jonathan Ive, von Beruf Designer, also Künstler, wird nun vom Museum of Modern Art in San Francisco geehrt. Er erhält den Bay Area Treasure Award, den auch schon George Lucas erhalten hat.an ehrt in für die Produkte die er für Apple entworfen hat und seinen Einfluss in das Industriedesign unserer Zeit.

Seit 1992 ist Ive für Apple tätig wo er für Produkte wie das iPhone, das MacBook und für iOS 7 verantwortlich war und ist. Er war ein guter Freund von Steve Jobs. Jony Ive...

Auszeichnung für Jonathan Ive
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Macher von The Room 2: Freemium ist eine Gefahr für den Mobile Gaming-Markt

Das wunderschöne, aber auch düstere Premium-Game The Room und sein ebenso erfolgreicher Nachfolger The Room 2 stechen aus der Masse an Free-to-Play-Games im App Store heraus.

The Room 2Kürzlich berichtete ein Mitarbeiter von Fireproof, die sich für die beiden oben genannten Spiele verantwortlich zeigten, gegenüber dem Gaming-Online-Magazin Polygon von ihren Schwierigkeiten und der Tendenz zu Freemium-Games in App Stores auf der ganzen Welt. Der sehr ausführliche Artikel behandelt unter anderem das Verhältnis von Publishern und kleinen Indie-Developern, dem Überschuss an Free-to-Play-Games und der Ahnungslosigkeit der Spieler.

Im März dieses Jahres konnte Fireproof stolz vermelden, dass die beiden Games The Room und The Room 2 bis dato 5,5 Millionen Mal heruntergeladen worden sind. Witzigerweise, so Barry Meade vom Fireproof Games Studio, dachte man bis dahin immer, die Zukunft läge in bunten Freemium-Spielen, die gratis erhältlich sind und ein unendliches Spielvergnügen bieten. Die beiden Teile von The Room, die auch in unserer Redaktion großen Anklang gefunden haben, stehen dazu in einem krassen Gegensatz, sind sie doch düster, verhältnismäßig kurz gehalten und bieten keinerlei In-App-Käufe, Werbebanner, sowie soziale oder Online-Aspekte. 

Nur mit Hilfe einer einzigen Werbeaktion von Apple, die das kleine Indie-Game mit einem Budget von 70.000 britischen Pfund prominent im Store platzierte, wurde aus The Room ein Titel, von dessen Erfolg selbst die Developer nie geträumt hatten. Bei Fireproof zeigte man sich überrascht, war man doch davon ausgegangen, dass der Markt des Mobile Gaming nur auf Profit aus war. „Viele Developer verlieren den Überblick darüber, wie ein gutes Game die Spieler beeinflussen kann“, so Barry Meade in seinem Kommentar. „Was ist so schlimm daran, Wert auf Unterhaltung statt auf Profit zu legen?“

Dieser Weg bescherte dem kleinen Entwicklerstudio eine große Aufmerksamkeit in der Presse, die sich allerdings geteilter Meinung über den plötzlichen Erfolg eines bisher unterschätzten Geschäftsmodells zeigte. „Unser Erfolg wurde im besten Fall als Abweichung, schlimmer noch als gefährliche Tendenz, eingestuft“, berichtet Meade. „Es schien, als dass sich unsere Geschichte als zu konträr zur Liebesgeschichte von mobilen und Freemium-Spielen darstellte.“

Freemium-Spiele sind das, „was die Spieler wollen“

Auch die Vorgehensweise großer Publisher spielt im Markt der mobilen Spiele eine große Rolle. „Dieser Markt ist eine Landschaft, die von kostenlosen und Casual Games dominiert wird“, sagt der Fireproof-Mitarbeiter. „Nimmt man an einer branchenspezifischen Messe teil, kommt es einem vor, als sei der wichtigste und interessanteste Grund, Spiele zu entwickeln, der Profit.“ Versucht man als unabhängiger Developer dann, ein Premium-Game bei großen Publishern oder Investoren vorzustellen, werden buchstäblich neue Türen errichtet, die man vor der Nase des Entwicklers zuschlagen kann. „Man hat sich darauf geeinigt, dass kostenlos und casual das ist, ‚was die Spieler wollen‘“, so Barry Meade. „Wir sind umgeben von anderen Developern von Premium-Titeln, die exzellente Arbeit verrichten, aber von ein paar Ausnahmen wie Vlambeer oder Capy abgesehen, kaum einen nennenswerten monetären Erfolg einheimsen.“

Fireproof steht mit seiner Einstellung, dass mobile Games „offen, zugänglich und demokratisch“ und „ein Spielplatz der Möglichkeiten für Videogames“ sein sollen, mehr oder weniger alleine dar. Dabei zeigen aktuelle Studien wie die des Marktforschungsunternehmens Swrve, dass 20 Prozent aller mobilen Games nur ein einziges Mal geöffnet werden, und 66 Prozent der Gamer sich nicht länger als 24 Stunden mit dem Spiel beschäftigen. Im krassen Gegensatz dazu steht die Tatsache, dass 50 Prozent der Umsätze mit einem verschwindend geringen Anteil von nur 2 Prozent aller Spieler generiert werden.

Auch Barry Meade stoßen diese widersprüchlichen Tendenzen sauer auf. „Dieser statistisch gesehen unbedeutende Anteil glücklicher Spieler dient als Basis für Behauptungen wie ‚das ist es, was die Menschen wollen‘“, so Meade. „Freemium-Spiele sollten Teil eines großen Spiele-Ökosystems sein, aber gegenwärtig dominieren sie es. Nur wenige Entwickler sind mit diesen Titeln glücklich, und die Spieler kümmert es am allerwenigsten. Die Top 10 bestehen für Monate aus den ewig gleichen Games, nämlich einigen Schwergewichten der Branche und ihren Klonen, die höflich fortwährend ihre Position tauschen. Es ist daher kein Wunder, dass sich höchst profitable Spiele als einzige Alternative vor dem Mainstream-Publikum aufbauen.“ Belegt wird das an unglaublichen Zahlen: Erwirtschaftete der mobile Gaming-Sektor im Jahr 2013 weltweit Umsätze von 10 Milliarden USD, kommt auf das bekannte Fremium-Spiel Candy Crush allein ein Anteil von 2 Milliarden USD. So fragt sich Barry Meade, „Ist denn letztendlich die Branche schon so weit gekommen, dass 98 Prozent ihrer Nutzer mehr Geld für Bleistiftanspitzer ausgeben als für ein Spiel?“

Die Bedürfnisse des Spielers werden außen vor gelassen

All diese Gedanken wären überflüssig, wenn „sich das Free-to-Play-Segment als neutrale Zone mit einem breiten Angebot an Spielen darstellen würde“, so Meade. „Aber die notwendige störende und Geduld einfordernde Natur dieses Finanzmodells arbeitet bewusst gegen das Prinzip der Vertiefung und Fesselung eines Spielers, das wirklich gute Games ausmacht.“ Der Free-to-Play-Ansatz habe es daher versäumt, ein wirkliches Ökosystem für Developer und Gamer aufzubauen. „Auch wenn deren Produzenten behaupten, die Qualität der Spiele sei ausreichend, weil ‚Wir verdienen ja Geld damit, dann MUSS es doch gut sein, oder?‘, so ist es doch die Masse, die zählt. In der realen Welt bekommt Burger King auch keine drei Michelin-Sterne, erfreut sich aber an Umsätzen statt guter Reviews. Die Unfähigkeit unserer Industrie, diesen Unterschied zu erkennen, wird uns nur noch weiter in ein kreatives Vakuum drängen.“

Ein entgegengesetztes Modell besteht darin, über Statistiken und vermutete Marktbedürfnisse hinweg zu schauen und sich auf ein vorhandenes Potential zu berufen. „Aus diesem Grund generieren wirklich erfolgreiche Spiele neue Trends“, erklärt Barry Meade. „Jeder Game-Fan kennt dieses Prinzip: Wir sind immer auf der Suche nach etwas neuem und jagen bewusst allem hinterher, das als etwas besseres hervorsticht.“ Eine eigentlich kreative Branche lebt also auch von ihren Nischen. Bei Büchern, Musik und Filmen ist allgemein bekannt, dass es eine breite Auswahl braucht, um alle Geschmäcker zu befriedigen, und dass gut ausgestattete Nischen ein Indiz für eine umfangreich entwickelte, höchst erfinderische Industrie sind. Barry Meade bringt es auf den Punkt: „Ein Grund, warum die Mobile Gaming-Branche den Bach heruntergeht, ist die komplett bescheuerte Annahme, dass eine Milliarde Spieler tausend endlose Variationen der Candy Crush-Saga spielen wollen.“

Das Erfolgsrezept für findige Game-Developer sollte daher auf einem bestimmten Prinzip fußen. „Die Menschen kaufen alles, was sie unterhält, insbesondere, wenn es sie buchstäblich vom Hocker reißt“, sagt Meade. „Sie wollen Hits, Unterhaltung, die laut, gewagt, selbstbewusst und einfach anders ist, sie wollen die Wahl haben und Unterhaltung für jedwede Art von Stimmung. Sie geben ihr Geld bereitwillig denen, die ihnen etwas cooles geben, das sie woanders nicht finden werden.“ Als herausragendes Beispiel, bei dem sich auch die Nackenhaare der Gaming-Industrie aufstellen, wird das Klötzchen-Spiel Minecraft, ein einfach gehaltenes Game, in dem der Nutzer selbst ganze Welten erstellen kann, aufgeführt. „Es ist ein spektakuläres Beispiel dafür, dass Flow Charts und Finanzmodelle einen Sch*** über das wirkliche Geschäft aussagen“, so Barry Meade. „Minecraft ist kein Sonderfall, es ist führend. So sollte Erfolg, der darauf ausgerichtet ist, ein Publikum zu erfreuen, aussehen. Die Fähigkeit, Freude zu vermitteln und die Zielgruppe zu inspirieren, sollte immer an erster Stelle für alle in diesem Geschäftsfeld tätigen Entwickler stehen. Die Möglichkeit, zu kommunizieren und die Menschen zu erreichen, für die wir diese Dinge tun, ist die Basis jeder kreativen Schaffenskraft.“

Dieser Auffassung war man bei Fireproof auch bei der Entwicklung der beiden The Room-Spiele. Da man von vorneherein nicht auf großartigen Profit aus war, konnte man befreit und ohne Hintergedanken ein Spiel entwickeln, das auch die Developer selbst gerne gespielt hätten. „Wir dachten daran, was jedes Spiel, und zwar nicht nur ein mobiles, erfolgreich werden lässt: Eine gute Steuerung, einfache Interaktion, fließende Kamerafahrten, coole visuelle Effekte, und all das verpackt in ein faszinierendes Spiel, das die grauen Zellen des Gamers beansprucht.“ Diese Vorstellung wäre mit keinem Freemium-Konzept vereinbar gewesen, und große Publisher hätten The Room schon vor der Veröffentlichung totgesagt. „Der Erfolg von The Room, aber auch von Threes, Limbo, Plague Inc. oder Minecraft wäre niemals möglich gewesen, hätte man sich auf die Einschätzungen der ‚Allwissenden des Marktes’ verlassen“, sagt der Fireproof-Mitarbeiter. „Sie handeln nicht mit Träumen. Fantasie ist nicht ihre Stärke.“

Der Artikel in englischer Sprache kann hier in voller Länge nachgelesen werden.

Der Artikel Die Macher von The Room 2: Freemium ist eine Gefahr für den Mobile Gaming-Markt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus Frankreich)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Großes Update für Podcast-App Castro

Großes Update für Podcast-App Castro

Podcast-Episoden kann die App nun kontinuierlich nacheinander abspielen. Zu Sleeptimer und verbesserte Audiowiedergabe gesellen sich etliche weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schadsoftware-Scanner ClamXav in neuer Version

Der kostenlose Schadsoftware-Scanner ClamXav ist in der Version 2.6.3 (19,3 MB, mehrsprachig) erschienen. Diese integriert die Version 0.98.3 der Scan-Engine ClamAV und behebt einige Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von euch empfohlen: Die 10 besten Bluetooth-Boxen fürs iPhone

platz8Welchen tragbaren Bluetooth-Lautsprecher könnt ihr für das iPhone empfehlen? Eine Frage, die wir euch Ende April gestellt haben und auf die ihr damals in wenigen Stunden mit über 150 Antworten in den Kommentaren und zahlreichen E-Mails reagiert habt. Wir haben ein wenig gebraucht, konnten uns inzwischen aber [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Music bisher nur mit 110.000 Kunden?

The Beat(s) goes on: Es sind interessante Zahlen zum Beats‘-Musik-Streaming Service geleaked worden.

Aktuell soll sich die Anzahl der Nutzer nämlich nur auf etwa 111.000 belaufen. Allerdings lässt sich schwer sagen, wie viele es tatsächlich sind. Viele nutzen nämlich das Family-Package, das für 15 Dollar monatlich  gleich 5 Leute streamen dürfen. Das sollte die Anzahl der tatsächlichen Nutzer etwas nach oben schrauben.  Einige User sollen wegen einer Aktion des US-Providers AT&T, wo Kunden den Service 90 Tage lang kostenlos nutzen dürfen, allerdings auch keine zahlenden Kunden sein.

Beats App USA

Wie gut der Dienst wirklich läuft, ist zwar schwer zu sagen, aber 9to5Mac glaubt: Apple hat an Beats vor allem Interesse wegen der Hardware. Wir schätzen, dass sich Apple mit dem Streaming-Dienst eine Alternative zu Spotify ins Haus holt – die auch dringend benötigt wird, um im digitalen Musikgeschäft die Marktführerschaft zu behaupten. Infrastruktur und Erfahrungsschatz von Jimmy Iovine dürften auch gute Argumente für einen Zukauf sein.

Beats Music Zahlen

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 13. Mai (9 News)

Was passiert heute in der kunterbunten Apple-Welt? In unserem News-Ticker erfahrt ihr alles wissenswerte.

+++ 18:07 Uhr – Apple: iOS 8 soll Splitscreen bekommen +++

Schenkt man den aktuellen Gerüchten Glauben, soll iOS 8 für das iPad mit Splitscreen-Support daher kommen, so das zwei Anwendungen gleichzeitig und nebeneinander laufen sollen. Wir sind gespannt und warten auf die anstehende WWDC Anfang Juni.

+++ 15:27 Uhr – Datenleck bei Quizduell +++

Wie heise aufdeckt, sollen gestern nicht nur die Server abgerauscht sein, auch ist mit wenigen Handgriffen Zugriff auf Namen, E-Mail-Adressen, Alter und mehr im Klartext möglich. So sollen bis zu 50.000 Datensätze gefährdet sein.

+++ 15:12 Uhr – Google: Recht auf Vergessen +++

Der Der Europäische Gerichtshof hat heute entschieden, dass Google auf Wunsch Links aus Suchanfragen löschen muss – der Inhalt bleibt davon unberührt.

+++ 10:42 Uhr – Zubehör: Parrot stellt Bebop Drone vor +++

Aus dem Hause Parrot wird es demnächst eine neue Drohne geben. Die Bebop Drone mit HD Kamera und 3-Achsen Stabilisierung kann per WLAN das Kamerabild an eine App senden. Mit neuer Technik wird die Stabilität und Manövrierbarkeit deutlich verbessert. Die Parrot Bebop Drone wird im vierten Quartal verfügbar sein, ein Preis wird noch bekanntgegeben.

+++ 9:44 Uhr – Zubehör: iStick sucht nach Unterstützern +++

Bei Kickstarter ist das Projekt iStick gestartet. Hierbei handelt es sich um einen USB-Stick mit Lightning-Anschluss, so dass ihr per App Daten austauschen könnt. Alle Infos und ein Video gibt es hier.

+++ 7:49 Uhr – Musik: Rage Against The Maschine-Album nur 3,99 Euro +++

Rage Against The Maschine bieten ihr Album “Rage Against The Maschine” auf iTunes für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt für 7,99 Euro an. Mit dabei ist der beliebte Song “Killing In the Name”.

+++ 7:18 Uhr – Office: Microsoft vermeldet Wachstum +++

Der Start von Word, Excel und Powerpoint ist trotz der Preispolitik ein Erfolg für Microsoft. Wie das Unternehmen verlautet ließ, wurden bisher 27 Millionen Downloads aus dem App Store getätigt.

+++ 7:17 Uhr – Coldplay: Neues Album in iTunes Radio +++

Das kommende Coldplay-Album Ghost Stories kann man ab sofort in iTunes Radio Probe-hören. Dumm nur, dass der Streaming-Dienst immer noch nicht in Deutschland funktioniert. Wie ihr euch dennoch einen Account erstellen könnt, zeigen wir euch in diesem Artikel.

+++ 7:15 Uhr – WWDC: Auftritt von Dr. Dre? +++

Nach der Übernahme der Kopfhörer-Marke Beats rumort es wieder ordentlich. Firmen-Gründer Jimmy Iovine und Dr. Dre sollen nicht nur in den Apple-Aufsichtsrat gewählt werden, sondern Anfang Juni auch auf der WWDC auftreten. Amazing!

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 13. Mai (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown zeigt die Risiken von Netzteil Nachbauten

Wie Ken Shirriffin in einem Blog-Beitrag beschreibt, sind die preiswerten Netzteil-Nachbauten alles andere als sichere Alternativen zu Apples original Netzteil. In einem Teardown untersucht der Techniker das iPad Netzteil und vergleicht dieses mit einem Billig-Netzteil, welches er für 3$ über eBay erstanden hat.

ipad-netzteil teardown

Ein großer Unterschied liegt in der Isolierung von stromführenden Bauelemente. Im Apple Netzteil wurden diesbezüglich alle Bauteile und Kabel mit isolierenden Material abgesichert. Das Konterfei bietet hier nur eine nicht ausreichende Absicherung. Ein großes Sicherheitsrisiko birgt zusätzlich, der nicht eingehaltene Sicherheitsabstand zwischen den Platinen der primären und sekundären Seite des Netzteils.

Während das original Netzteil eine Leistungsabgabe von 10W ermöglicht, entsprechen die Werte des Nachbaus nur einem 5 Watt Netzteil. Die Ladezeit würde sich in diesem Fall verdoppeln. Zusätzlich hat Shirriffin ein störendes Geräusch des 5W Netzteils ausgemacht, welches des öfteren bei günstigen Lösungen auftritt.

Wie tragische Unfälle in der Vergangenheit bereits zeigten, sollten billige Nachbauten von Netzteilen vermieden werden. Der ausführliche Bericht gibt einen guten Einblick, welche Sparmaßnahmen und Risiken verschiedene Hersteller von Nachbau-Netzteilen eingehen, um ein Produkt zu einem entsprechend geringen Preis anzubieten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: iPhone 6 mit gesteuertem Color-Cover

Bildschirmfoto 2014-05-12 um 14.07.23

Erneut haben wir ein ansprechendes Konzept für das kommende iPhone 6C gefunden und wir müssen wirklich sagen, dass die Idee ziemlich cool ist. Man hat sich Gedanken darüber gemacht, dass das iPhone 6C zwar in verschiedenen Farben ausgeliefert wird, aber nicht immer zum Outfit passt. Das iPhone 6C könnte, wenn es nach den Erfindern des Konzepts geht, eine eigene App beinhalten, die den Hintergrund des iPhones automatisch verändert und gleichzeitig auch das Cover.

(Video-Direktlink)

Doch nicht nur das hätten die Entwickler vorgesehen! Da das iPhone dann über eine Beleuchtung im Hintergrund verfügen würde, könnte man das iPhone auch bei einem Anruf im Dunkeln leuchten lassen. Dies ist zwar nicht gerade sparsam für den Akku, aber dennoch sehr hilfreich, wenn man sein Smartphone in der (großen) Handtasche, oder in einem dunklen Raum sucht.

Wie findet ihr das Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 13.5.14

Produktivität

Book Deals Book Deals
Preis: Kostenlos
Lin Lin
Preis: Kostenlos
WizNote WizNote
Preis: Kostenlos
Geo File Manager Geo File Manager
Preis: Kostenlos
FBX Review FBX Review
Preis: Kostenlos
DayMap Lite DayMap Lite
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Get File Type Get File Type
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Astro Messenger for Facebook Astro Messenger for Facebook
Preis: Kostenlos
ccPing ccPing
Preis: Kostenlos

Musik

Claviatura Claviatura
Preis: Kostenlos

Video

Wirtschaft

Microsoft Remote Desktop Microsoft Remote Desktop
Preis: Kostenlos
PDF to JPG Lite PDF to JPG Lite
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM 2014 App Live – Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien kann beginnen

Die Bundesliga hat ihre letzten Spiele bestritten, wenn man mal von den Relegationsspielen absieht. Also kann die WM 2014 in Brasilien kommen. Mit dieser Gratis-App von Couchfunk bist du immer auf dem aktuellen Stand der Dinge.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iOS 8 bringt Split-Screen Multitasking auf das iPad

Bislang war man davon ausgegangen, dass Apple den Fokus der WWDC auf ein optisch runderneuertes OS X 10.10 und einen Push für das Musikgeschäft legen würde. iOS 8 war demnach eine vergleichsweise untergeordnete Rolle mit sinnvollen, aber moderaten Neuerungen und Verbesserungen zugedacht. Hierzu zählen vor allem Neuerungen an der Karten-App, sowie die neuen Apps Healthbook, TextEdit, Vorschau und iTunes Radio. Zudem soll Apple mit iOS 8 auch VoLTE und HD Audio unterstützen, eine Shazam-ähnliche Funktion samt Siri-Integration einführen und generelle Verbesserungen am im vergangenen Jahr komplett umgestrickten System vornehmen. Nach und nach kommen jedoch weitere interessante Details ans Tageslicht. So berichten die Kollegen von 9to5Mac aktuell, dass Apple dem iOS-Interface auf dem iPadeine neue Split-Screen Multitasking-Funktion spendieren könnte. Hiermit sollen sich im Landscape-Modus künftig zwei Apps gleichzeitig nebeneinander ausführen lassen. Bekannt ist eine solche Funktion unter anderem von Microsofts Surface Tablets. Neben der parallelen Ausführung sollen die Apps auch zusammenarbeiten und dabei Daten wie Links und Bilder per Drag-and-Drop austauschen können. Bereits in der Vergangenheit war gemutmaßt worden, dass Apple in iOS 8 einer verbesserte Inter-App-Kommunikation einführen könnte. Dies würde sich ein der nun gemunkelten Split-Screen-Funktion manifestieren. Die Umsetzung ist angeblich hauptsächlich auf der 9,7"-Version des iPads geplant. Wie es mit dem iPad mini aussieht ist unklar. Spannend wäre ein solches Feature aber in jedem Fall auch auf dem ebenfalls seit einiger Zeit gehandelten iPad Pro mit 12"-Display.

Auch wenn ich generell kein Freund von Mockups und Konzeptvideos bin, zeigt das folgende Video von Sam Beckett, wie das Split-Screen-Feature auf dem iPad aussehen könnte: 



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-MMO "Empire Fleet": werde der Herrscher der Meere


Durch einen Blick auf die aktuellen Spiele-Charts im AppStore und ein Update vor wenigen Tagen sind wir auch das Strategie-MMO Empire Fleet™ (AppStore) von gNetop aufmerksam geworden, das wir euch nun vorstellen wollen. Die Universal-App ist vor einigen Wochen im AppStore erschienen und kann kostenlos als Free-to-Play-Spiel geladen werden. Der Download ist gut 33 Megabyte groß, auch in deutscher Sprache verfügbar und kommt im AppStore bisher auf durchschnittlich 3,5 Sterne.

Statt, wie bei vielen Genrekollegen, ein Heer an Land zu kommandieren, darfst du dich in Empire Fleet™ (AppStore) als Flotten-Kommandant versuchen. Deine Aufgabe ist es, nach mysteriösen Angriffen auf deine eigene Flotte im Pazifik den Ereignissen auf den Grund gehen und herausfinden, warum überall auf der Welt befreundete Flotten von unbekannten Angreifern zerstört wurden.

Doch b weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AV-Firma warnt wieder vor Adware-Trojaner für OS X

AV-Firma warnt wieder vor Adware-Trojaner für OS X

Nach Angabe von Doctor Web ist aktuell neue Adware im Umlauf, die auf Mac-Nutzer abzielt. Die unerwünschten Browser-Plugins werden bei der Installation von OS-X-Software mit eingespielt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 für iPad soll Splitscreen-Multitasking erlauben

headerMal eben irgendwas ausgedacht oder ist das was dran? Aktuellen Gerüchten zufolge soll es unter iOS 8 auf dem iPad möglich sein, zwei Apps nebeneinander anzuzeigen und zu benutzen. Multitasking auf dem geteilten Bildschirm ist das Stichwort und die Idee kommt nicht von ungefähr. Erst letzte Woche nämlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker-Angriff auf TV-Sendung zum Smartphone-Spiel Quizduell

Das von iOS und Android bekannte Spiel Quizduell hat gestern den Sprung auf ein neues Medium geschafft – bzw. hätte den Sprung schaffen sollen. In der ARD spielte es am gestrigen Vorabend die erste Ausgabe der von Jörg Pilawa moderierten Sendung Quizduell, in der Studiogäste gegen Zuseher in ganz Deutschland antreten sollten. Das „Team Deutschland“ hätte an der Sendung über die bekannte Smartphone-App teilnehmen...

Hacker-Angriff auf TV-Sendung zum Smartphone-Spiel Quizduell
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-App Castro in V1.1: Ihr müsst den Unterschied hören

castrooooDie Podcast-interessierten Leser unter euch, werden sich die Podcast-Applikation Castro (AppStore-Link) in den vergangenen Monaten wahrscheinlich schon mal angesehen haben. Im Dezember 2013 mit einem Paukenschlag in den App Store gestartet, konnte der noch jungen Podcatcher anfangs vor allem durch seinen reduzierten Funktionsumfang überzeugen. Anstatt sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: EuGH stärkt das Recht auf Vergessen

In einem überraschend deutlichen Urteil hat der Europäische Gerichtshof das “Recht auf Vergessen” im Internet gestärkt. Privatpersonen hätten ein Anrecht darauf, dass sensible persönliche Informationen aus dem Index der Suchmaschine gestrichen werden, so die Richter. Das Urteil könnte weitreichende Folgen für Google haben.

EuGH in Luxemburg

Das Urteil des obersten europäischen Zivilgerichts erging am heutigen Dienstag und fiel vernichtend für den Internetkonzern Google aus. Nach dem Urteilsspruch der Richter ist Google verpflichtet, auf Antrag Informationen aus dem Suchindex einer Person zu löschen, die einen zu weiten Blick in die Vergangenheit des Betroffenen erlauben.

Die Klage kam von einem spanischen Bürger. Dieser wurde in einer Zeitungsmeldung über die Zwangsversteigerung seines Hauses erwähnt, die in Googles Suchergebnissen auftauchte. Google darf diesen Eintrag nach dem Urteil nun nicht mehr zeigen.

Serverstandort spielt keine Rolle

Eines der wichtigsten Argumente Googles in dem Fall war, dass die Server, die das Herz der Suchmaschine bilden, nicht in Europa stehen und somit spanische Datenschutzrichtlinien nicht zur Anwendung kämen.

Die Richter nahmen dieses Argument förmlich auseinander. Wenn ein Unternehmen in Spanien Filialen unterhalte und darüber hinaus dort Werbung verkaufe, dann müsse es sich auch an die dortigen Datenschutzgesetze halten, so der EuGH. Eine Argumentation, die von Verbraucherschützern weltweit unterstützt wird.

Keine genauen Fristen festgelegt

Etwas ungenau blieb das Gericht bei der Frage, wie lange persönliche Informationen im Suchindex von Google enthalten sein dürfen. Google wird nun Aufgrund des Antrages der betroffenen Person eine Einzelfallentscheidung treffen. Das gibt dem Konzern wiederum relativ viel Spielraum. Solange die Relevanz der Information und damit das öffentliche Interesse hoch ist, muss die Information nicht gelöscht werden.

Ein gängiges Beispiel ist eine Person, die sich für ein öffentliches Amt bewirbt. In diesem Fall müssten wohl andere Maßstäbe an die Relevanz von Informationen gehalten werden. Der EuGH äußerte sich dahingehend, dass das Recht der Allgemeinheit auf freien Informationszugang stets mit den Interessen des Antragstellers abgewogen werden müssten.

Der EuGH stellt sich gegen den Generalanwalt

Ein Generalanwalt des EuGH, Niilo Jääskinen, hatte in einem Gutachten zu dem Fall aus dem vergangenen Jahr argumentiert, dass Google als Suchmaschinenbetreiber nicht für den Inhalt von verlinkten Seiten verantwortlich sei.

Die Richter sehen das anders. Google zeigt in seiner Suche auch ein aktuelles Personenprofil an. Daher sei der Konzern auch für die Inhalte verantwortlich, die die Suchmaschine verlinkt. Der EuGH erkennt damit die Tatsache an, dass Suchmaschinen im Internet eine entscheidende Gatekeeper-Funktion innehaben.

Google: Enttäuschende Entscheidung

Google selber sieht von dieser Entscheidung nicht nur sich selbst, sondern unzählige Internetdienste betroffen. “Diese Entscheidung ist nicht nur für Suchmaschinen enttäuschend, sondern auch für alle, die Inhalte online publizieren. Wir sind sehr überrascht, dass das Urteil so stark von der vorherigen Einschätzung des Generalanwalts abweicht und dessen Warnungen und aufgezeigte Konsequenzen unberücksichtigt lässt. Wir benötigen nun Zeit, um die Auswirkungen zu analysieren”, so ein Sprecher des Unternehmens.

Tatsächlich wird die Luft für Suchmaschinen wie Google immer dünner. Das “Recht auf Vergessen” wird schon seit Jahren von Verbraucher- und Datenschützern ins Feld geführt. Allein in Spanien existieren 180 Fälle, in denen Privatpersonen die Löschung persönlicher Informationen aus ihrem Suchindex verlangen. Google weigerte sich bisher, wird aber wohl keinen Ausweg mehr haben, sobald die spanischen Gerichte das Urteil des EuGH umsetzen.

In Deutschland entschied das Landgericht Hamburg im Januar, dass Google sehr private Fotos des ehemaligen Motorsportbosses Max Mosley aus den Suchergebnissen löschen muss.

Es bleibt abzuwarten, wie sehr sich das Urteil auf Suchmaschinen wie Google auswirken wird. Dies wird wohl maßgeblich davon abhängen, wie viele Personen von ihrem “Recht auf Vergessen” Gebrauch machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mittagessen mit Tim Cook: Für 180.000 Dollar könnt ihr mitmachen

Ende April berichteten wir über die Charity-Auktion, bei der es – wie letztes Jahr – ein Treffen mit Tim Cook zu ersteigern gibt. Bereits zu diesem Zeitpunkt lag der Höchstwert bei ganzen 62.500 Dollar. Mittlerweile beträgt die Summe mehr als das Dreifache.

wpid Photo 20140425080650 570x175 Mittagessen mit Tim Cook: Für 180.000 Dollar könnt ihr mitmachen

Das Gebot von 180.000 Dollar überstieg die Summen aller 26 anderen Bieter um mehrere Tausend Dollar, wie der Verlauf zeigt, und damit auch den erwarteten Mindestwert von 100.000 Dollar. Im Vorjahr erreichte die nahezu gleiche Auktion einen Rekordwert von 610.000 Dollar, die die diesjährige Auktion wohl nicht mehr übersteigen wird, da sie heute ausläuft. Vermutlich schätzten viele Bieter die Auktion letztes Jahr als ein einmaliges Erlebnis ein und boten deswegen so reichlich.

Der Erlös geht wie 2013 an das weltweit agierende RFK Center for Justice and Human Rights. Wer das nötige Kleingeld übrig hat, kann hier mitbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zaggkeys Cover: Bluetooth-Tastatur mit beleuchteten Tasten für das iPad Air

Ihr seid auf der Suche nach einer guten und praktischen Bluetooth-Tastatur für euer iPad Air? Das Zaggkeys Cover ist ein empfehlenswerter Anwärter.

ZAGGkeys Cover 2Von ZAGG haben wir euch schon mehrere Produkte vorgestellt. Gerne möchten wir uns heute das noch recht neue Zaggkeys Cover für das iPad Air (Amazon-Link) ansehen – eine ultradünne Bluetooth-Tastatur mit hintergrundbeleuchteten Tasten für perfektes Arbeiten bei Dämmerung und wenig Licht.

Das Zaggkeys Cover verfügt dabei über ein flexibles Scharniersystem, damit sich der Blickwinkel des iPads je nach Belieben um 130 Grad verstellen lässt. Das iPad wird in genau dieses Scharnier gesteckt, wo es einen guten Halt bekommt und so auch zugeklappt und transportiert werden kann. Zusätzlich lässt sich das iPad aber auch in einen Lese-Modus klappen, so dass die Tastatur verdeckt wird.

Natürlich verfügt das Zaggkeys Cover über einen integrierten Akku, der bis zu drei Monate hält – bei circa zwei Stunden Nutzung am Tag. Die Verbindung zum iPad wird natürlich per Bluetooth aufgebaut. Das Tippgefühl auf der Tastatur ist gut, benötigt aber kurze Eingewöhnungszeit, da die Tasten des Zaggkeys Cover etwas enger angeordnet sind als auf einer herkömmlichen Tastatur.

Mit Sondertasten lässt sich das iPad sehr gut bedienen. So gibt es nicht nur einen Home-Button, sondern auch Tasten für Copy&Paste, zur Musiksteuerung oder um die virtuelle Tastatur ein- oder auszublenden. Besonders praktisch sind die beleuchteten Tasten, wobei die Farbe und die Helligkeit individuell geregelt werden kann. Durch in die Hülle integrierten Magnete wird das iPad automatisch aufgeweckt oder in den Standby geschickt.

Perfekt auf die Farbe Spacegrau abgestimmt

ZAGGkeys Cover 1

Durch das edle Design passt das Zaggkeys Cover perfekt zum iPad Air in der Farbe Spacegrau, da auch das Tastatur-Case aus grauem Aluminium gefertigt ist. Mit einer Höhe von nur 6,9 Millimeter trägt das Zaggkeys Cover kaum auf, auch das Gewicht von 680 Gramm ist noch im grünen Bereich.

Insgesamt gefällt das Zaggkeys Cover richtig gut und kann zum mobilen Arbeiten eingesetzt werden. Durch die Beleuchtung ist auch das Tippen bei wenig Licht einfach möglich, auch das flexible Scharnier und die verschiedenen Blickwinkel sind positiv hervorzuheben. Das Zaggkeys Cover kostet 99 Euro (Amazon-Link) und kann bei Amazon mit deutscher Tastaturbelegung erworben werden.

Der Artikel Zaggkeys Cover: Bluetooth-Tastatur mit beleuchteten Tasten für das iPad Air erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apple arbeitet angeblich an Multitasking mit Split-Screen

Laut einem Bericht aus involvierten Kreisen arbeitet Apple für iOS 8 an erweitertem Multitasking mit Split-Screen, wodurch Nutzer zwei Apps gleichzeitig verwenden können. Der Split-Screen wird dem Bericht nach aber nur auf dem iPad zur Verfügung stehen, das über eine ausreichend große Display-Fläche für die parallele Bedienung von zwei Apps verfügt. In diesem Zusammenhang soll auch der Austaus ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC offenbar mit großem Fokus auf Apples Musik-Geschäft

Bereits vor einigen Wochen tauchten erste Gerüchte auf, wonach Apple an einem deutlichen Schub des zuletzt schwächelnden Musik-Geschäfts arbeiten würde. Wie es nun aussieht, werde entsprechende Neuerungen wohl bereits auf der WWDC in knapp drei Wochen bekannt gegeben. Neben der Übernahme von Beats Electronics könnte dabei die Audio-Qualität eine gewichtige Rolle spielen. Mitte April berichtete der Musikblogger Robert Hutton, dass Apple auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz in San Francisco Lossless Hi-Res Musikdownloads über iTunes starten werde. Aktuell ist es aufgrund technischer Beschränkungen nicht möglich, HD Audio mit mehr als 16 Bit auf einem iPhone oder iPad abzuspielen. Dies soll sich mit iOS 8 künftig ändern. So berichtet Macotakara (via MacRumors), dass man aus mehreren Quellen erfahren haben will, dass Apple mit dem nächsten großen iOS-Update auch HD Audio unterstützen wird. In diesem Zusammenhang sollen zudem neue In-Ear-Kopfhörer und ein verbesserter Lightning-Anschluss präsentiert werden, die ebenfalls HD Audio unterstützen sollen. Der aktuell von Apple vertreibene In-Ear-Kopfhörer datiert bereits aus dem Jahr 2008. Kürzlich wurde zudem ein Patent gesichtet, welches Kopfhörer inklusive verschiedener Sensoren zur Gesundheits- und Fitnessüberwachung (Stichwort Healthbook in iOS 8) beschreibt. Ob hier ein Zusammenhang besteht, ist zwar unklar, allerdings wurde auch damals bereits über den Lightning-Anschluss berichtet. Demnach soll es nicht ohne Grund gewesen sein, dass Apple mit dem iPhone 5 die Kopfhörerbuchse an die Geräte-Unterseite, direkt neben den Lightning-Connector verlegt habe.

Unterdessen tauchen immer mehr interessante Details rund um die gemunkelte Übernahme von Beats Electronics durch Apple auf. So veröffentlichte ein Musik-Blog einen angeblichen Bericht, auf dem die Abgaben des zugehörigen Musik-Streamingdienstes Beats Music an die Rechteinhaber zu sehen sein sollen. Hieraus würde sich ergeben, dass Beats Music Ende März gerade einmal 110.992 Nutzer zählte, wobei unklar ist, wieviele davon tatsächlich zahlende Nutzer sind. Diese Zahlen dürften Apple also eher nicht zu der geplanten Übernahme verleitet haben. Umso mehr scheint Cupertino ein Auge auf die zugrundeliegende Technologie, die Kontakte in die Musikszene und das erforlgreiche Marketing-Team von Beats geworfen zu haben. Und vor dem Hintergrund, dass angeblich alleine das Kopfhörer-Geschäft einen Gewinn von 1 Milliarde US$ pro Jahr abwirft, erscheint auch der kolportierte Kaufpreis von 3,2 Milliarden US$ schon wieder ein wenig plausibler. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Aufruf: Mit dem Playmate zum Abiball!

Heute morgen kam unser Kollege Mattias Hesper auf mich zu und fragte mich, ob wir ihn auf arktis.de mit einem Facebook Aufruf unterstützen würden. Er hat auf Facebook die ehemalige Bachelor Kanditatin und Playmate Bernadette Kasper angeschrieben ob sie mit ihm zum Abiball 2014 gehen würde, wenn er 5000 Likes bekommt. Sie hat mal einfach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Controller 5.0 für iPhone und iPad erschienen

Bereits Mitte März haben wir euch einen ersten Ausblick auf das bevorstehende Update des Sonos Controller gegeben. Zum damaligen Zeitpunkt startete Sonos die Betaphase zum Sonos Controller 5.0. Bei dieser App handelt es sich um die Steuerungs-App eurer Sonos-Lautsprecher. Was die Lautsprecher genau bieten und leisten, haben wir eich vor wenigen Wochen in einem ausführlichen Sonos Test näher erklärt.

sonos50

Nun hat Sonos die Betaphase seines Controllers beendet und die finale Version im App Store als Download bereit gestellt. Neben einem neuen Design und einer vereinfachten Oberfläche bietet die App auch neue Funktionen an. Unter anderem setzt Sonos ab sofort auf eine musikübergreifende Suchfunktion, mit der ihr gleichzeitig mit einem Suchbegriff eure eigene Musikbibliothek sowie Spotify, Napster und Co. nach Suchtreffern durchstöbern könnt

In den Release-Notes zum Sonos-Controller 5.0 heißt es unter anderem

  • Schlankes neues Design: Steuern Sie Ihre Musikwelt ganz mühelos mit einer App, die von Musikfans für Musikfans gestaltet wurde.
  • Berühren Sie das SONOS-Symbol im oberen Bereich, um das SONOS-Musikmenü anzuzeigen.
  • Berühren Sie den Raumnamen rechts im oberen Bereich, um den Bildschirm RÄUME anzuzeigen.
  • Greifen Sie über das Listenfenster auf die Funktionen „Zufällige Wiedergabe“ und „Wiederholen“ zu.
  • Die Überblenden- und die Schlummerfunktion sind über den Fensterausschnitt „Info & Optionen“ zugänglich.
  • Streichen Sie auf Ihrem Smartphone über den Bildschirm, um zwischen dem Bildschirm „Aktueller Titel“ und der zuletzt durchsuchten Quelle zu wechseln. Auf Ihrem iPad können Sie Titel oder Alben direkt per Drag&Drop in die Liste oder in den Fensterausschnitt „Aktueller Titel“ ziehen.

Wir haben den Sonos Controller 5.0 bereits seit März in der Beta-Version im Einsatz und können sagen, dass sich die App auf jeden Fall in die richtige Richtung bewegt hat. Das Design wirkt deutlich aufgeräumter und die neuen kleinen Funktionen erleichtern die Bedienung der drahtlosen Lautsprecher. Alles in allem harmoniert die App nun deutlich besser mit iOS 7.

Der Sonos Controller 5.0 ist 18MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 bringt angeblich Split-Screen-Modus aufs iPad

iOS 8 bringt angeblich Split-Screen-Modus aufs iPad

iPad-Nutzer können in iOS 8 einem Bericht zufolge erstmals zwei Apps nebeneinander einsehen – auch der Austausch von Daten zwischen Apps soll deutlich einfacher werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: Heiter bis wolkig

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «Heiter bis wolkig». Der Film mit Max Riemelt, Anna Fischer und Jessica Schwarz stammt aus dem Jahr 2012. Der Film hat eine Altersbeschränkung von 6 Jahren. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit rund 470 Stimmen auf ein Rating von 6.9/10.

Tim und Can sind beste Freunde. Und beste Freunde teilen alles – manchmal auch bescheuerte Ideen. So haben sie zum Beispiel eine besondere Masche, um Frauen rumzukriegen: Sie geben sich als unheilbar krank aus. Hat bisher immer super funktioniert. Bis sich Tim in Marie verliebt. Denn Maries Schwester Edda ist tatsächlich unheilbar krank. Tim bleibt nichts anderes übrig, als weiter den Kranken zu spielen – auch vor Edda. Die durchschaut natürlich schnell, dass Tim nur simuliert. Anstatt ihn jedoch auffliegen zu lassen, bietet sie ihm einen Deal an: Wenn sich Tim kooperativ zeigt, wird sie das Geheimnis für sich behalten und seiner Liebe zu Marie nicht im Weg stehen. Schnell findet sich Tim in den absurdesten und verrücktesten Situationen wieder…

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 (oder CHF 1.50 in HD) gemietet werden. Kaufpreis: CHF 10.00 oder CHF 13.00 in HD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Trailer zu «Heiter bis wolkig»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizduell im TV als Desaster: 50.000 User-Daten geklaut

Über die Datenpanne bei der Quizduell-TV-Show im Ersten haben wir berichtet. Leider ist alles noch schlimmer. 

Aufgrund eines Datenlecks hat der Hacker-Angriff dafür gesorgt, dass Daten von Teilnehmern offenlagen. Und laut heise security wohl immer noch offenliegen. Ein Test ergab: User, die sich via Quizduell-App über den blauen Button registriert hatten, waren “unzureichend geschützt”.

Quizduell

Die Sicherheitsexperten nutzten “einen einfachen Trick” um Klarname, Wohnorte, Geburtsdaten und mehr zu entwenden. Auch die Mailadressen der Quizduell-User konnten die Tester abgreifen. Die von heise in Kenntnis gesetzte Produktionsfirma sagte, man arbeite an dem Problem “mit Hochdruck”. Heute Abend um 18 Uhr geht das Quizduell in die nächste Runde. Ob das Problem bis dahin gelöst ist: zur Stunde unklar.

Quizduell Quizduell
(9961)
Gratis (uni, 44 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple stellt Beats-Gründer zur WWDC vor

Apple-Chef Tim Cook will möglicherweise Dr. Dre und Jimmy Iovine auf die Bühne der Entwicklerkonferenz holen, die am 2. Juni in San Francisco startet. Unterdessen gibt es weitere Spekulationen, was Apple konkret mit dem Kopfhörerhersteller vor hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Preisbrecher-Angebot Apple iMac 21.5-Zoll 2.7 GHz

Diese Woche begeistern wir Sie mit unserem fantastischen Preisbrecher-Angebot von Apple!

Bon für 300 Franken Rabatt auf iMac 21.5-Zoll All-in-One (Komplettlösung) mit Intel Core i5-4570R, 2.7 GHz, 8GB DDR3 RAM, 1TB HDD und Intel Iris Pro Grafikkarte

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizduell: Datenleck gibt Nutzerdaten preis

iconQuizduell kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr heraus. Die gebührenfinanzierte Kooperation zwischen NDR und dem bis dato durchweg erfolgreichen App-basierten Ratespiel schlittert von einer Megapanne in die nächste. Nach dem Serverausfall während der gestrigen Auftaktsendung sehen sich die Verantwortlichen nun mit Datenschutzproblemen konfrontiert. Angeblich ließen sich persönliche [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizduell-Show: Daten von 50.000 Nutzern offengelegt

Die Premiere der Quizduell-Show am Montag-Abend ist gehörig nach hinten los gegangen. Angeblich war ein Hacker-Angriff daran Schuld, dass keine Verbindung zu den Smartphone-Nutzern hergestellt werden konnte – später wurde diese Begründung aber wieder zurückgezogen. Wegen technischen Problemen musste Moderator Jörg Pilawa auf die klassische Spielweise mit den Zuschauern im Studio zurückgreifen.

Laut Heise besteht aber noch ein viel größeres Problem: Durch einen Datenleck konnten leicht persönliche Informationen der teilnehmenden Online-Spieler offengelegt werden. So seien die Daten von 50.000 Nutzern, die sich für die Show beworben haben, unzureichend geschützt – Namen, Wohnorte, eMail-Adressen und Geburtsdaten konnte man mit einem einfachen Trick anzeigen. Angeblich wäre es sogar möglich gewesen, während der Sendung Antworten für andere User abzuschicken.

Das Erste sei bereits informiert – ob die Fehler behoben sind, wisse Heise aber nicht.

Heute Abend bekommt die Show eine zweite Chance (18 Uhr, ARD). Die wird man auch nutzen. Wenn es dann nicht klappt, wäre es wohl am besten, wenn Pilawa sein Quizduell auf klassische Weise zuende bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mittagessen mit Cook: Gebote liegen bei 180.000 Dollar

Eine der teuersten Tassen Kaffee der Weltgeschichte wurde vor einem Jahr verkauft. Die Versteigerung auf einer Wohltätigkeitsauktion ermöglichte es, sich von Tim Cook persönlich einen Kaffee in Apples Hauptquartier spendieren zu lassen und zudem ein 30-60 Minuten langes Gespräch mit Apples CEO zu führen. Der Erlös in Höhe von 610.000 Dollar ging an das Robert F. Kennedy Center for Justice and ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Album von Coldplay kostenlos über iTunes streamen

Am 16. Mai erscheint „Ghost Stories“, das sechste Studioalbum von Coldplay. Bereits jetzt kann das gesamte Album kostenlos über iTunes probegehört werden – vermutlich noch bis zum Release. Bereits in der Vergangenheit hat Apple des öfteren kommende Alben auf diese Art beworben. Bisher handelte es sich dabei jedoch um reine Audiostreams, bei „Ghost Stories“ werden die Songs hingegen von einem animierten Video begleitet. Insgesamt hat der Stream eine Laufzeit von etwas über 40 Minuten. Für 10,99...

Neues Album von Coldplay kostenlos über iTunes streamen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Matthias’ App der Woche: OmniGraffle 6

App der Woche4 #3 Matthias' App der Woche

Herzlich Willkommen zur mittlerweile bereits dritten Ausgabe von meiner “App der Woche” Serie.

Letzte Woche erhielt ich von unserer Leserin Ronja eine E-Mail bezüglich der nächsten Ausgabe meiner Serie. Ronja wünschte sich die App OmniGraffle 6. Eine App für das erstellen von Graphiken und Diagrammen, die mir ehrlich gesagt bis vor einer Woche noch überhaupt nicht bekannt war. Ich setzte mich also mit den Entwicklern der App in Verbindung und prompt erhielt ich einen Code für OmniGraffle.

Schnell gedownloaded ging der Test auch schon los:

Test / Review OmniGraffle 6:

Nach dem Programmstart lässt sich einfach eine aus den vielen zur Verfügung stehenden Vorlagen auswählen, die alle verständlich bezeichnet sind. Neben dem zu bearbeitenden Dokument besteht die Programmoberfläche auf der rechten Seite aus angeordneten Paletten, die verschiedene Werkzeuge enthalten: Die Schablonen sind gruppiert und stellen unterschiedliche Formen dar, wie Pfeile, Kästen, Landkarten, Organigrammbestandteile, wissenschaftliche Symbole; auch aus der Informatik sind Vorlagen dabei, wie etwa ER- oder UML-Diagrammbestandteile. Der Anwender zieht die gewünschte Schablone einfach mit der Maus auf das Dokument. Auch eigene Grafi ken lassen sich problemlos per Ziehen und Ablegen – beispielsweise vom Mac-Schreibtisch – in das Dokument integrieren. Auf Wunsch bettet OmniGraffle beim Speichern das hineingezogene Bild in das Dokument ein, was Auswirkungen auf die Größe des fertigen Diagramms hat. Wie aus Bildbearbeitungsanwendungen bekannt, lassen sich die Dokumentinhalte auf verschiedenen Ebenen platzieren, mit unterschiedlichen Farben und Verläufen kennzeichnen, sowie mithilfe eines Rasters genau ausrichten. OmniGraffle kann Komponenten zudem automatisch ausrichten, was der Ästhetik des erstellten Diagramms zugute kommt. Beim Ziehen der einzelnen Komponenten blendet die Anwendung automatisch Hilfslinien ein, die bei der Ausrichtung gute Dienste leisten. Überzeugend sind auch die gut ausgebauten Möglichkeiten der Tastenkürzel, sodass der Anwender nach kurzer Eingewöhnung fast ohne Maus Übersichten erstellen und verbinden kann. Die Exportmöglichkeiten sind vielfältig: Neben diversen Bildformaten wie TIFF, JPEG, PNG und EPS stehen in der Standardversion auch PDF und HTML zur Verfügung – bei der Pro-Variante kommen Visio-XML und SVG hinzu.

Offizielle Features Liste von OmniGraffle:

- Use built-in stencils or draw customizable shapes
- Freehand sketch directly onto your canvas
- Touch and drag to connect shapes together
- Touch “lay out now” to automatically arrange your diagram
- Smart guides help you align, rotate, and size objects
- Create multiple page (“canvas”) documents
- Share items between your canvases with shared layers
- Wrap text to fit within a shape
- View what styles make up a shape in your diagram
- Select a whole class of objects at once to make changes
- Choose colors from built-in themes
- Create custom colors with support for HSB, RGB, and grayscale
- Create linear and radial fills, blending up to three colors with customizable centers and angles
- Set stroke/line thickness, color, and customize line styles
- Create transparent shape shadows which fall on objects or layers that are behind it
- Define shadow blur/sharpness, transparency, color, and position
- Pinch to zoom in and out
- Combine any two shapes in your document into a table
- Share native OmniGraffle documents via email, or email as a scalable PDF
- Save documents as a graphic in your Photos library

Erweiterungen:

OmniGraffle bringt eine Vielzahl von Schablonen mit, lässt sich aber auch einfach um weitere Vorlagen ergänzen. So gibt es auf der Seite graffltopia.com unter verschiedenen Kategorien viele Schablonen kostenlos.

Fazit:

OmniGraffle 6 ist ein tolles Programm das sich intuitiv bedienen lässt, gut erweiterbar ist und schöne Ergebnisse produziert. Mit Preisen von 89,99 € ist die Anwendung zwar nicht günstig, die erstellten Diagramme aber können sich sehen lassen. Besonders der Workflow war bei OmniGraffle wirklich beeindruckend und bereits nach nur wenigen Stunden ist das erstellen von wirklich tollen Diagrammen schnell möglich.

Der Preis ist natürlich ein Manko der App. Für mich persönlich wäre 89,99 € für diese App schlichtweg zuviel. Aber ich bin ja auch nicht die Zielgruppe der App. Für mich genügen Diagramme die mit Pages erstellt werden können. Für Leute wie unsere Leserin Ronja, die Diagramm für den wissenschaftlichen Bereich brauchen gibt es keine passende Alternative zu OmniGraffle 6. Genau für diese Leute kann ich die App auch nur empfehlen, da sie wirklich gut funktioniert und einfach funktioniert. Für alle anderen wäre es die Investition einfach nicht wert.

Hier noch ein paar Links für weitere Infos zu der App:

www.omnigroup.com/omniGraffle

OmniGraffle 6 User Manual

OmniGraffle 6 OmniGraffle 6
Preis: 89,99 €

Was passiert nächste Woche?

Für die nächste Woche dürft ihr euch eine App aussuchen, die ich testen soll. Ich bitte euch bis Freitag mir zu schreiben, welche App ihr haben wollt. Dabei ist es mir komplett egal was das für eine App ist ob Spiel, News App usw. Hinterlasst mir einfach ein Kommentar unter diesem Beitrag oder schreibt mir eine E-mail an Matthias@apfellike.com oder ihr könnt mich auf Twitter unter @matthias_apple erreichen.

Ich hoffe euch hat diese Ausgabe gefallen. Bis nächste Woche bei Matthias’ App der Woche

Der Beitrag Matthias’ App der Woche: OmniGraffle 6 erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enpass

Sind Sie es leid:
- sich Unmengen an Passwörtern zu merken?
- im entscheidenden Moment Ihre Bank-PIN oder Ausweisnummer vergessen zu haben?
- komplizierte Passwortverwaltungen zu nutzen?

Spielen Sie nicht mit Ihrer Datensicherheit! Speichern Sie Ihre Daten nicht einfach in unsicheren Text- oder Excel-Dateien! Nutzen Sie nicht überall das gleiche Passwort!
Nutzen Sie lieber Enpass. Denn mit Enpass behalten Sie nicht nur den Überblick über all Ihre Passwörter; auch andere wichtige Daten zu Kreditkarten, Bankkonten, Lizenzen und Ausweisen lassen sich an einem sicheren Ort aufbewahren. Geschützt durch militärtaugliche AES-256-Verschlüsselung, haben Sie Ihre Daten auf nahezu ALLEN BEKANNTEN MOBILEN UND DESKTOP-PLATTFORMEN GRIFFBEREIT.

◆◆◆You can import your data from other existing password managers like mSecure, Datavault, 1password, Keepass, KeePassX Password safe, eWallet, SPB Wallet.

Durch die Nutzung vollständig anpassbarer Vorlagen für viele verschiedene Datentypen ist das Hinzufügen von Informationen extreme einfach und schnell möglich.

Enpass vereint größtmögliche Sicherheit mit einfacher Bedienung. Es enthält viele nützliche Funktionen.

► Rezensionen zu Walletx
◆„Wenn Sie einen Passwordspeicher suchen, der mithilfe gut vorbereiteter Vorlagen nahezu alles sichern kann, dann ist dies die beste App.“
◆„Eine der besten und wirklich universell einsetzbaren Passwortspeicher. Die App ist sehr einfach zu nutzen. Ich liebe die kostenlose MAC-Version und die Synchronisierung über alle Geräte hinweg.”

► FUNKTIONEN:
——————————
√ PLATTFORMÜBERGREIFEND- Sie nutzen mehrere Plattformen? Kein Problem! Enpass unterstützt die wichtigen mobilen und Desktop-Plattformen.
√ AUTO SYNC- Alle auf einem Gerät durchgeführten Änderungen werden automatisch und sicher über iCloud und Dropbox auf all Ihre anderen Geräte übertragen.
√ MILITÄRTAUGLICHE VERSCHLÜSSELUNG- Enpass nutzt AES-256-Verschlüsselung, um höchste Sicherheit zu erreichen. Der Verschlüsselungsmechanismus wird vollständig lokal (offline) auf Ihrem Gerät ausgeführt.
√ OHNE ANMELDUNG- Sie müssen sich zur Nutzung von Enpass nicht bei uns anmelden. Ihre Daten werden nicht auf unseren Servern gespeichert, sondern auf Ihrem Gerät.
√ GENERATOR FÜR STARKE PASSWÖRTER- Mit dem integrierten Passwort-Generator erstellen Sie im Handumdrehen sichere Passwörter.
√ MANUELLE SICHERUNG/WIEDERHERSTELLUNG- Über W-LAN können Sie Ihre Daten jederzeit lokal auf Ihrem PC sichern.
√ VORLAGENSAMMLUNG- Sorgfältig ausgewählte und erstellte Vorlagen werden Ihnen die Dateneingabe erleichtern.
√ ANDERE FORMATE IMPORTIEREN- Mit der Desktop-Version können Sie Daten aus folgenden Programmen importieren: m-Secure, Datavault, 1password, Keepass, KeePassX Password safe, eWallet, & SPB Wallet.
√ AUTO LOCK—Neugierige haben keine Chance. Enpass sperrt sich automatisch selbst, wenn Ihr Gerät nicht genutzt wird.
√ STANDARD-VERSCHLÜSSELUNGSBIBLIOTHEKEN—Enpass nutzt Standard-Bibliotheken, um höchstmögliche Sicherheit zu erreichen.
√ ZWISCHENABLAGE AUTOMATISCH LEEREN—Der Inhalt der Zwischenablage wird automatisch gelöscht (Optional).
√ SCHNELLES SUCHEN- Finden Sie Ihre Daten wenn Sie sie benötigen. Mit der Suche im Hauptfenster.
√ FAVORITEN- Markieren Sie Ihre wichtigsten Daten als Favoriten.
√ ORDNER- Nutzen Sie Ordner, um Ihre Daten übersichtlich zu organisieren.
√ NATIV & SCHNELL- Bei Enpass handelt es sich um eine eigens entwickelte App, die nicht auf Third-Party-Software zurückgreift. Das garantiert die beste Leistung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freestyle Baseball Plus

1. In New Pitching Formular (linke Pitching)

2. In neuen Kostüm-Objekte

3. In Tapjoy (Free Ladefunktion)

1 vs 1 Online Gameplay! Einzigartige Spiele & Tausende von Rivals! Personalisieren Sie Ihre Baseball-Spieler nach Harder werfen, aufschlagen Harder und härter spielen!

Mach dich bereit für einen unvergesslichen baseball Schlachtfeld. Freestyle Baseball Gruben street smart Kannen gegen mean-Straße Teige in einer 3D-Freestyle-Score-a-thon. In einem detaillierten, realistischen 3D städtischen Umwelt konfrontiert Spieler fertigen Buchstaben aus gegen NPCs oder miteinander in Echtzeit. Mit jedem erfolgreichen Pitch und laufen hat, bauen Spieler bis Skillpunkte und andere Belohnungen, gewinnt die Fähigkeit, neue Fähigkeiten in der Wimper und Pitching lernen. Die Spieler können ihre Charaktere mit einer Vielzahl von Anpassungen einschließlich Kleidung, Frisuren und Ausrüstung, sich selbst auszudrücken und die Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit anmelden.

Einzelspieler-Kampagnen, individuelle one-on-ones gegen NPCs besiegt, und Echtzeit-Multiplayer-Modus machen Freestyle Baseball ein Baseball-Kampf, der nie trifft out! Gear up, bekommen etwas Gold sammeln Schlacht Punkte und beherrschen Sie Ihre Gegner in den heißesten neuen Sport-Spiel der Saison!

FEATURES :::::::::::::::::::::: ::::::::::::::::::::::

▶ Multiplayer-Modus:

Zeigen Sie Ihre Fähigkeiten durch Kampf im real-life Gegner in Echtzeit, Wetten Ihre Fähigkeiten gegen ihren Kampf Punkte, um Ihren Ruf zu steigern und kaufen neue bling im Shop.

▶ Einzelspieler-Modus:

Face off gegen eigenen Stern Freestyle Basebal die NPCs und besiegte jeder zu Skillpunkte, Ebenen voraus, gewinnen und entsperren Sondereinflüssen im Shop. Da jeder NPC besiegt ist, wird ihr Charakter freigeschaltet im benutzerdefinierten Modus.

▶ CUSTOM GAME MODE:

Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten gegen NPCs in benutzerdefinierten Spielmodus. Da jeder entsperrt ist, werden Sie wertvolle Praxis Zeit und haben eine perfekte Pick-up-and-Play-Option jederzeit verfügbar Stimmung zu streichen ein Batter schlägt!

▶ FLAWLESS GAME DESIGN & RESPONSIVE MECHANICS:

Schalten Sie mit der Wimper und Pitching jede andere Inning, und verfeinern Sie Ihre Fähigkeiten bei beiden. Einfache Spielmechanik machen das Lernen Freestyle Basebal einfach, aber es geht um Talent zu ergreifen, um die Straße zu regieren!

▶ Besondere Fähigkeiten:

Verwenden Sie Ihre Skillpunkte, um Ihre Schaukeln und Plätze zu verbessern, und neue spezialisierte bewegt sich Stumpf Ihre Gegner. Wie Sie die Fortschritte, werden spezielle tödlichen Fähigkeiten werden verfügbar, wenn Adrenalin läuft hoch und die Wut Gauge füllt. Als Krug, neue Plätze zu Ihrem Arsenal: fourseam, Kurve, Gabel, changeup und Schieber. Kombinieren Sie sie mit tödlichen bewegt sich wie Twister, illusion, Pfeil und mehr aufzuhalten. Wenn mit der Wimper, aktivieren Sie Ihr Power-Swing bis Ihre Chancen auf einen gut platzierten Hit zu einem game-changing home run!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wolfenstein: The New Order (PC Pre-Order) + DOOM Beta for $50

Grab One of The Year's Biggest Games & Get Access to DOOM Beta for PC + Redeem Via Steam!
Expires May 19, 2014 23:59 PST
Buy now and get 16% off



Please note: this is a PRE-ORDER PC sale. You'll be able to find your activation code in your account on May 23, 2014. You'll use this code to redeem and activate your purchase through Steam.

THE NEW ORDER

Europe, 1946. World War II rages across Europe. Where once the Allies pressed advantage, the Nazi forces have turned the tide in dramatic fashion behind the technologically advanced war machine of General Wilhelm Strasse -- Deathshead. When a final Allied assault on Deathshead's compound fails, the Allies’ greatest hope falls with it. Europe, 1960. The war is over and the Nazis are triumphant victors. Using unrelenting force and brutal intimidation, the Nazis have brought even the most powerful nations to their knees and now rule the globe with an iron fist. You are Captain B.J. Blazkowicz, the American War Hero. After emerging into this world of darkness, you must launch an impossible counter-offensive against the monstrous Nazi regime. Only you dare stand up against an unstoppable army of Nazi robots and hulking Super Soldiers. Only you can stop Deathshead. Only you can rewrite history.

WHY YOU'LL LOVE IT

To be perfectly honest, we haven't played this game yet, but when the series that created the first-person shooter game comes back for a re-boot, it's safe to say we're in for something huge. Intense, cinematic and rendered in stunning detail with id® Software's id Tech® 5 engine, Wolfenstein sends you across Europe to infiltrate the Nazi Regime. Battle high-tech Nazi legions, take control of their super-weapons, and topple the 3rd Reich. TOP FEATURES
    The Assault - Experience intense first-person combat as you go up against oversized Nazi robots, hulking Super Soldiers and elite shock troops - all rendered in stunning detail with the id Tech 5 engine The Action - Wolfenstein's breath-taking set pieces feature intense mountain-top car chases, underwater exploration, player-controlled Nazi war machines, and much more - all combined to create an exhilarating action-adventure experience The Arsenal - Break into secret research facilities and heavily guarded weapon stashes to collect and upgrade ultra-advanced Nazi weaponry The Adventure - Hi-octane action and thrilling adventure weaved together into a tightly paced, super immersive game narrative

THE PROOF

"A lot of different elements pulling together to make The New Order's campaign rich with variety, excitement, and intrigue." - GameSpot "After three hours with Wolfenstein, I feel comfortable saying this: It seems like a solid shooter with lots of action and fun stealth mechanics... We’ll see how it all shakes out once The New Order reaches its long-sought finish line in a few months." - IGN

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

Minimum:
    Operating System: 64-bit Windows 7/Windows 8 Processor: Intel Core i7 or equivalent AMD RAM: 4GB or more Video card: GeForce 460, ATI Radeon HD 6850 Disk Space: 50GB HDD Space Supported Languages: English, French, Spanish, Italian, Japanese, Polish, Russian High Speed Internet Connection Steam account and activation required
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: iPad offenbar mit Splitscreen-Multitasking [VIDEO]

Apple hat sich mit iOS 8 offenbar einiges vorgenommen. Auch eine gezielte Aktion gegen Microsoft steht demnach auf der Liste.

Laut Mark Gurman plant Apple mit iOS 8 einen sogenannten Splitscreen, den es bei Microsoft schon gibt, einzuführen. So ließen sich zwei Apps parallel auf dem Bildschirm nutzen. Bilder oder andere Dokumente ließen sich so auch zwischen zwei Apps hin- und herschieben.

Surface Splitscreen

Bisher klappt das bekanntlich nicht. Ob Apple diese Funktion womöglich nur für das iPad Air mit seinem 9,7″-Screen einführt, ist nicht klar. Überhaupt bleibt abzuwarten, ob Apple das Splitscreen-Konzept umsetzen kann oder es womöglich noch ein paar Monate verschiebt. Die Apps müssten von den Entwicklern natürlich rechtzeitig angepasst werden. 


(YouTube-Direktlink) 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EuGH: Personenbezogene Links müssen auf Wunsch gelöscht werden

In einem wegweisenden Urteil hat der EU-Gerichtshof entschieden, dass Links von Web-Diensten gelöscht werden müssen, wenn das Recht auf Achtung des Privatlebens und auf Schutz personenbezogener Daten verletzt wird. Im konkreten Fall ging es um einen Rechtsstreit zwischen Google und einem spanischen Nutzer, der die Löschung eines Suchergebnisses auf einen Zeitungsartikel einforderte. In dem 15 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: iOS 8 mit High Definition Audio und neue EarPods

Letzten Monat berichteten wir von Apples Plänen, auf der WWDC einen neuen High Definition Audio-Standard vorzustellen. Mit diesem sollen Songs in iTunes auch als 24-Bit-Lossless-Songs verkauft werden können. Wie nun bekannt wurde, soll Apple auch das Abspielen entsprechender Songs unter iOS 8 ermöglichen.

High Definition Audio auf dem iOS-Gerät

Bisher kann Apples Musik-App unter iOS keine 24-Bit-Songs abspielen, die Samples mit mehr als 48 kHz haben. Zwar gibt es Drittpartei-Apps, die derartige Songs abspielen können, aber mit Bordmitteln ist die Wiedergabe derartiger Lieder unter iOS noch stark beschränkt.

Gerüchteweise soll Apple dies auf der WWDC ändern. Nicht nur, dass man Lossless-Songs bei iTunes wird kaufen können – auch iOS 8 soll dann in der Lage sein, entsprechende Songs abzuspielen. Dies berichtet zumindest die japanische Webseite Mac Otakara (Google-Übersetzung).

Außerdem soll Apple ein neues Lightning-Cable einführen, um die Wiedergabe von Lossless-Songs auch auf MFi-Geräten (Made for iPhone) zu ermöglichen.

Neue EarPods auf der WWDC

Angeblich soll Apple auf der WWDC auch neue EarPods-Kopfhörer vorstellen. Diese sollen ebenfalls zur Wiedergabe der 24-Bit-Lossless-Files dienen. Denn allein die Möglichkeit zum richtigen Abspielen der Dateien reicht nicht aus. Es muss außerdem ein richtiges Ausgabegerät vorhanden sein, damit die Klangvorteile der High Definition Audio Songs auch umgesetzt werden können.

iOS 8 auf der WWDC

Die WWDC ist traditionell der Termin zur Vorstellung der neuen iOS-Version. Neben High-Definition Audio soll iOS 8 auch noch mit einer neuen App für die Themen Fitness und Gesundheit namens Healthbook sowie Verbesserungen von Siri und der Karten-App enthalten.

Wie gewohnt werden wir euch während der WWDC per Liveticker auf dem Laufenden halten.

via MacRumors

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPS-Tracking-App Strava verkauft Daten zur Stadtplanung

GPS-Tracking-App Strava verkauft Daten zur Stadtplanung

Die iOS- und Android-App bietet die von Nutzern gesammelten Informationen zu Lauf- und Radfahrstrecken nun in aggregierter Form an – dies soll Behörden und Firmen bei der Stadtplanung helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommende iPhones mit seitlichem Display?

9233-717-140513-Sidewall-1-l

Die Patentabteilung von Apple ist wieder sehr fleißig und man hat wieder ein sehr interessantes Patent entdeckt welches durchaus für kommende iPhone Modelle interessant werden könnte. Man erkennt im Patentantrag sehr gut, dass Apple auf ein seitliches Display setzt welches mit Hover-Buttons versehen worden ist. Somit würde Apple die mechanischen Buttons komplett abschaffen und sich auf eine andere Technologie stützen. Dadurch kann man technischen Gebrechen in diesem Bereich grundsätzlich verhindern.

Im iPhone 6 noch nicht
Wer nun glaubt dass diese Technologie mit dem iPhone 6 einher ziehen wird hat sich leider getäuscht! Wahrscheinlich wird Apple erst mit den kommenden Generationen solch eine Technologie einführen da diese noch nicht getestet worden ist. Generell kann man behaupten, dass solch eine Technologie nur möglich ist, wenn Apple auf ein bruchfestes Glas setzt da man bei Touchoberflächen keinen Riss riskieren darf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: iPad angeblich mit Split-Screen-Multitasking

Apple könnte mit iOS 8 das Hauptargument von Microsofts Surface entkräften. Angeblich plant man, das Multitasking auf dem iPad mit einem sogenannten Split-Screen deutlich zu sanieren. Das geht aus einem neuen Bericht des gut vernetzten Insiders Mark Gurman von 9to5Mac hervor. 1399988143 iOS 8: iPad angeblich mit Split Screen Multitasking Aktuell ist es nur möglich, eine App auf dem iPad-Bildschirm zu bedienen. Das soll sich mit dem dieses Jahr anstehenden Versionssprung jedoch ändern. Dann könnten Nutzer zwei Anwendungen nebeneinander öffnen und bedienen, wie das obige Konzept zeigt. Unklar ist noch, ob die Funktion dem 9,7″ Gerät vorenthalten bleibt oder auch auf dem iPad mini läuft. Apple wird dem Bericht nach zu urteilen die Interaktion unter den geöffneten Apps erlauben. Das heißt, ein Text, Bild oder Dokument kann einfach zwischen den Programmen hin und her geschoben werden. Entwickler können ihre Apps dafür auch gesondert anpassen. Bisher war selbiges ein Alleinstellungsmerkmal andere Betriebssysteme. Microsoft hat zuletzt offensiv dafür geworben und gegen das iPad gewettert.

Im Video demonstriert

In dem Video unten findet ihr einen Designvorschlag, den Apple gerne übernehmen darf. Gerade die Funktion, das Sichtfenster größentechnisch zu verändern, wäre bei einem solchen Multitasking durchaus sinnvoll.
[Direktlink]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Neuer HiRise-Ständer für iPhone & iPad mini ab sofort bestellbar

In der vergangenen Woche bei uns im Büro eingetroffen, ab sofort auch unkompliziert in Deutschland bestellbar. Wir stellen euch den Twelve South HiRise in schwarz vor.

Twelve South HiRise Tactital Black

Bisher war der Twelve South HiRise, ein Desktop-Stand für iPhone und iPad mini, nur in der Farbe Silber verfügbar. Vor einigen Wochen hat der US-amerikanische Hersteller eine weitere Farbe auf den Markt gebracht: Schwarz. Noch ist zwar kein genauer Lieferzeitpunkt bekannt, man kann den HiRise aber ab sofort für 34,99 Euro (Amazon-Link) inklusive Versandkosten vorbestellen – damit ist das neue Modell sogar noch ein paar Euro günstiger als der bereits verfügbare silberne Ständer. Offiziell heißt die schwarze Version übrigens “Tactical Black”.

Wichtig vorweg: Auch beim “neuen” HiRise ist für die Nutzung ein originales Lightning-Kabel von Apple notwendig. Aufgrund der Bauweise des Ständers bleibt man beim Einsatz der verschiedenen Geräte samt Hüllen und Covern aber dennoch sehr flexibel.

So werden nicht nur drei verschiedene Clips mitgeliefert, durch die man den Lightning-Stecker verschieden weit herausragen lassen kann, man kann sogar das Dock selbst verstellen. Die hintere Stütze lässt sich dank zwei kleiner Inbus-Schrauben problemlos bis zu 1,5 Zentimeter nach hinten verlegen – so hat man selbst mit richtig dicken Hüllen kein Problem.

Bei den bisherigen Nutzern kommt der Ständer übrigens gut an. Bei 40 Bewertungen gibt es im Schnitt 4,3 von 5 möglichen Sternen. Kompatibel ist der HiRise mit iPhone 5, 5s, 5c, iPad mini oder iPod touch 5.

Falls euch die neue Farbe zusagt und ihr euch für den HiRise von Twelve South interessiert, braucht ihr vor der notwendigen Montage übrigens keine Angst haben. Diese gestaltet sich nur dann als schwierig, wenn man gleichzeitig ein Video aufnimmt, mit seinen Händen nicht die Sicht versperren möchte und gleichzeitig noch sinnvolle Sachen erzählen soll. Das dürften aber Voraussetzungen sein, die nicht für euch, sondern nur für uns gelten (YouTube-Link).

Zusammengebaut: Twelve South HiRise Tactical Black

Der Artikel Im Video: Neuer HiRise-Ständer für iPhone & iPad mini ab sofort bestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Controller App: Neue Optik, mehr Funktionen

Der Hersteller Sonos hat soeben eine komplett überarbeitete Controller-App für die eigenen exzellenten kabellosen Musiksysteme veröffentlicht.

Das Design der frischen Universal-App wirkt schlanker und ist viel schicker als zuletzt. Damit lässt sich jede einzelne Eurer Anlagen direkt ansprechen und steuern. Auch Gruppen dürft Ihr erstellen. Dabei verbindet Ihr mehrere Geräte miteinander und könnt so mehrere gleichzeitig bedienen.

Sonos Controller screen1

Wenn Ihr den Song gerade nicht parat habt, den Ihr spielen wollt, könnt Ihr diesen auch aus der Cloud holen. Der Sonos Controller unterstützt verschiedenste Dienste und Online-Radiosender. Über die App lassen sich aber auch Songs überspringen und die Lautstärke der einzelnen Lautsprecher ändern.

Ihr besitzt noch kein Gerät der Sonos-Reihe?

Hier geht es zum Sonos Play:1

Hier geht es zum Sonos Play:3

Hier geht es zum Sonos Play:5

Sonos Controller Sonos Controller
(2855)
Gratis (uni, 17 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: HD-Audio-Wiedergabe möglich?

appleFür die Eröffnungskeynote der WWDC 2014 dürfte fest mit der Vorstellung von iOS 8 zu rechnen sein. Bis dahin werden wir von offizieller Seite wohl nichts genaues zu den Features erfahren, jedoch will man in der Gerüchteküche schon wie gewohnt einiges wissen. So heißt es ganz aktuell nun zum Beispiel, dass es unter iOS 8 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coldplay: Neues Album „Ghost Stories“ kostenlos bei iTunes streamen

In dieser Woche kommen alle Coldplay-Fans bei iTunes auf ihre Kosten. Das neue Album “Ghost Stories”, welches am 16.05.2014 veröffentlicht wird, lässt sich bereits exklusiv und kostenlos bei iTunes streamen. So kann man sich schon einen guten Eindruck zum neuen Album verschaffen.

coldplay_gratis_Stream

Apple und iTunes haben es sich zur Angewohnheit gemacht, im Vorfeld neuer Musikalben diese als kostenlosen Stream im iTunes Store bereit zu stellen. So gab es z.B. vor wenigen Tagen das neue Album „Sheezus“ von Lilly Allen als Gratis-Stream. Nun ist Coldplay an der Reihe und ihr könnt euch vorab das neue Coldplay Album „Ghost Stories“ kostenlos anhören.

Apple stellt das neue Album als sogenanntes „visuelles Album“ bereit. Das heißt, dass ihr euch ein Video in Albumlänge ansehen und alle Songs von „Ghost Stories“ anhören könnt. Nicht nur Coldplay-Fans sollten bei iTunes vorbei gucken. Das neue Album ist gelungen und lässt sich gut anhören, einfach mal reinschnuppern. Wer Lust auf mehr bekommen hat, kann sich das Album „Ghost Stories“ von Coldplay für 10,99 Euro vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Sonos-Controller für iOS verfügbar

iconFür Sonos-Nutzer heißt es umgewöhnen: Die komplett überarbeitete Controller-App für iOS-Geräte steht jetzt als Universal-App im App Store zum Download bereit. Der mit dem Update verbundene Tapetenwechsel ist radikal und verleitet während der Eingewöhnungsphase zu dem einen oder anderen „Tippfehler“, letztendlich ist die neue App in unseren Augen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version der Rechen-App Soulver stark reduziert

Mac-Version der Rechen-App Soulver stark reduziert

Die Kombination aus Taschenrechner, Tabellenkalkulation und Notizprogramm ist am Dienstag deutlich billiger im Mac App Store zu finden. Zwei weitere OS-X-Programme sind ebenfalls im Preis reduziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper & Light: kostenloses Schiebepuzzle mit Licht und Schatten


Vor wenigen Tagen hat es das Schiebepuzzle Paper & Light - The Labyrinth Adventure ( AppStore ) von Indie-Entwickler Christian Pietsch in den AppStore geschafft. Wer die 80 Level des Spieles spielen möchte, muss die knapp 25 Megabyte große und auch in deutscher Sprache verfügbare Universal-App auf sein iOS-Gerät herunterladen. Der Download ist dabei komplett kostenlos und werbefrei, finanziert sich durch optionale In-App-Käufe für Lösungshilfen.

Um gleich eines vorwegzunehmen: die Überschrift sagt hier nichts über die Qualität des Spieles aus, denn die ist wirklich gelungen! Sie bezieht sich eher auf das Spiel selbst. Mehr dazu aber in den folgenden Zeilen...

Das Spielprinzip von Paper & Light - The Labyrinth Adventure ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WebKit: LLVM für bessere JavaScript-Leistung in Safari (Update)

Durch einige Verbesserungen an JavaScriptCore für WebKit wird Apple bei der JavaScript-Leistung des Browsers Safari wieder zur Konkurrenz aufschliessen. Erste Tests mit dem optimierten System zeigen einen deutlich performanteren Browser als Googles Chrome.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pages – Tipps

Pages - Tipps- Groß

Seit Pages, Numbers und Keynote beim Kauf eines neuen Macs oder iDevice gratis sind, gibt es keinen Grund, sie nicht zu nutzen. Jedoch nutzt nicht Jeder das volle Potential, deshalb möchte ich Euch heute zwei kleine Tipps geben.

Das Inhaltsverzeichnis:

Unter „Einfügen“ könnt ihr ein Inhaltsverzeichnis selbst erstellen lassen, welches automatisch mit den Textstilen funktioniert.

Einfügen - Pages

Gerade bei sehr langen Dokumenten ist dies sehr praktisch, setzt aber voraus, dass ihr Absatzstile verwendet. Hat aber den großen Vorteil, dass ihr nicht das Inhaltsverzeichnis nachbearbeiten müsst, wenn ihr eine Überschrift doch anders haben wollt, beziehungsweise, wenn euer Text sich etwas verschoben hat.

Absatzstile für das Inhaltsverzeichnis

Absatzstile

Anfangs nervig, werden sie doch sehr bald zu einem gutem Helfen, für Jeden der gern verschiedene Stile für das eigene Dokument ausprobieren möchte.

Dies kennt ihr bestimmt schon, was allerdings nicht Jeder kennt ist dieses kleine „Aktualisieren“ Symbol, welches dann auftaucht, wenn ihr einen Text umformatiert und es ermöglicht, sämtliche Texte, die diesen Absatzstil besitzen, neu zu formatieren.

Aktualisieren - Pages

Interessant ist auch, dass ihr Shortcuts für einzelne Stile einstellen könnt und neue Stile hinzufügen. Dazu geht ihr einfach so auf die Symbole, wie ich es auf dem unterstehenden Bild zeige.

Absatzstile - Pages

Alles in allem ist Pages eine unfassbar tolle GRATIS App, die Microsoft, die ja immer noch für Word sagenhafte 60€ verlangen, das fürchten lernen sollte und auch Euch viel Spaß bringen kann. Habt ihr noch tolle Tipps für mich oder unsere Leser?
Schreibt es in die Kommentare!

Bilder: Screenshots

Der Beitrag Pages – Tipps erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math 42

MATH 42 hilft Schülern der 5. bis 12. Klasse Mathematik besser zu verstehen — angefangen bei den Hausaufgaben bis hin zur Vorbereitung auf Tests mit (1) intelligenten Vorschlägen, wie eine Aufgabe zu lösen ist, (2) Schritt für Schritt Lösungen und (3) einem Trainings- und Test Modus, in dem du dank anschaulicher Statistiken deine Fortschritte begutachten und dich verbessern kannst. Aufgaben und Lösungen kannst du auf Facebook posten und per eMail verschicken.

Mathematik und teure Nachhilfe sind das Problem Nr. 1 von Schülern und Eltern. MATH 42 schafft eine Lösung und macht teure Nachhilfe meist überflüssig. Es ist immer dabei und jederzeit verfügbar – dank seiner Offline Fähigkeit.

NEU: Die komplette Funktionalität, einschließlich der Trainingsaufgaben und Tests, ist im Kaufpreis enthalten.

Assessment Center (ab Version 1.5)

• Je Stoffgebiet und Level sind mehr als 380 neue Aufgaben vorhanden
• Trainingsmodus zum Üben mit der Möglichkeit, jede Aufgabe im Nachhinein Schritt für Schritt durchzugehen
• Testmodus zur realistischen Begutachtung deiner Kenntnisse und Fähigkeiten
• Tests umfassen je nach Thema und Level zwischen 5 und 20 Aufgaben, die am Stück zu lösen sind
• Testauswertungen und Statistiken erlauben es dir, deine Fortschritte über die Zeit zu begutachten
• Die Ampelanzeige macht es dir noch einfacher, deine Stärken und Schwächen auszumachen
• Tests und Übungsaufgaben wurden in Zusammenarbeit mit Nachhilfelehrern und erfahrenen Pädagogen zusammengestellt

Features

• Einfache Eingabe von Aufgaben mit Variablen, Parametern und Zahlen – wie bei einem normalen Taschenrechner ohne komplizierte Befehle
• Intelligente Lösungsvorschläge – zeigt wie eine Aufgabe gelöst werden kann, mit unterschiedlichen Lösungswegen, nach Stoffgebieten gegliedert
• Ein Touch genügt, um die Lösungen Schritt für Schritt vorzurechnen – wie bei einem guten Nachhilfelehrer, mit ein- und ausblendbaren Schritten und Teilschritten
• Umfangreiche mathematische Erklärungen – zu jedem Schritt und Begriff
• Intelligente Plotfunktion – Anzeige von Nullstellen, Minima und Maxima, Wendepunkten, Asymptoten und Definitionsbereich
• Neuartiger Taschenrechner – geht mit Variablen und Zahlen in einem Ausdruck um, zeigt nachvollziehbar seine Berechnungen in Schritten an
• Freie Wahl der Unbekannten beim Lösen von Gleichungen und bei der Ableitung von Funktionen
• Sharing Funktionen – Aufgaben und Schritt für Schritt Lösungen können auf Facebook gepostet und per eMail verschickt werden, Aufgaben sind vom Empfänger einer eMail per Touch direkt nach MATH 42 übernehmbar
• Speichert automatisch alle Aufgaben
• Problem spezifische Hilfe

Mathematik

• Vereinfachen und Umformen von Termen: Vereinfachen von Vorzeichen, Zusammenfassen von Termen, Faktorisieren und binomische Zerlegung von Termen, …
• Bruchrechnen: Addition, Kürzen, Multiplikation, Auflösen verschachtelter Brüche, …
• Lineare Gleichungen
• Bruchgleichungen
• Quadratische Gleichungen
• Lineare Gleichungssysteme
• Polynome: Normierung, Normalform, Division
• Ableitungen: Summen, Exponenten, Produkte, Quotienten, Ketten, Potenzen, Wurzeln, Trigonometrie, …
• Graphische Kurvendiskussion

Technologie

• MATH 42 arbeitet ohne Schablonen oder vorgefertigte Lösungen
• Die aktuell anstehenden Aufgaben löst MATH 42 on-the-fly, wie ein Lehrer an der Tafel
• MATH 42 ist ein echtes symbolisch arbeitendes Algebra System
• MATH 42 basiert auf ‘Künstlicher Intelligenz’ (Intelligente Lösungsvorschläge, …)
• MATH 42 benötigt keine Internet Verbindung, es arbeitet komplett Offline
• Die gesamte Intelligenz steckt in MATH 42 selbst

Download @
App Store
Entwickler: Cogeon GmbH
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: HD-Audio, Ear Pods und Lightning-Anschluss neu?

Führt Apple schon in Kürze die Möglichkeit ein, HD-Audio mit 16-bit-Auflösung abzuspielen?

Bisher gibt es hier keine Möglichkeit für User, hochauflösenden Content zu genießen. Bei einer Konvertierung gibt es stattdessen Qualitäts-Einbußen. Das japanische Blog MacOTakara hat nun erfahren: Mit iOS 8 ändert sich das. HD-Audio werde dann unterstützt, auch ein neuer Lightning-Anschluss sei geplant.

iFixit EarPods Demontage 3

Dieser würde zur Übertragung von HD Audio nötig werden. Weiter heißt es, Apple präsentierte zur WWDC neue In-Ear-Kopfhörerer für die bessere Wiedergabe von ebenjenem HD-Audio. Die Kollegen wollen ihre Infos gleich aus mehreren Quellen gesteckt bekommen haben. Am 2. Juni steigt die WWDC-Keynote, spätestens dann wissen wir, ob sich die Gerüchte bewahrheiten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Displays: Samsung wieder Hauptlieferant

Während die Rechtsabteilungen von Apple und Samsung seit Jahren immer wieder im Clinch liegen, scheinen andere Geschäftsbereiche sehr gut zusammenzuarbeiten. Aktuelle Zahlen zeigen, dass Apple die Displays für das iPad Air und das iPad mini mit Retina-Display im letzten Quartal wieder zunehmend von Samsung bezogen hat. 62 Prozent der Displays für das iPad Air stammen demnach von Samsung, 38 Prozent von LG. Ende 2013 war das Verhältnis noch in etwa umgekehrt. Weshalb Apple wieder vermehrt...

iPad-Displays: Samsung wieder Hauptlieferant
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Flash Player

Adobe hat den Flash Player heute in der Version 13.0.0.214 veröffentlicht. Diese schließt mehrere Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenleck bei der Quizduell-Show – über 50.000 Nutzer betroffen

Datenleck bei der Quizduell-Show, über 50.000 Nutzer betroffen

Am Montagabend hat die Premiere der Quizduell-Show in der ARD wegen technischer Probleme einen Fehlstart hingelegt. heise Security stand bereits vor der Ausstrahlung mit dem Sender in Verbindung – um auf ein noch viel dramatischeres Problem hinzuweisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldene Smartphones – warum muss jeder kopieren?

video_hero

Vor gut einem Jahr haben sich noch viele gedacht: “Warum braucht man ein goldenes Smartphone?” Auch die Hersteller haben sich gedacht, dass sie keine Geräte in dieser Farbe produzieren müssen. Nachdem Apple aber seinen neuesten Streich vorgestellt hat, sind viele Hersteller nachgezogen, um den Markt in diesem Bereich nicht ganz allein dem Unternehmen aus Cupertino überlassen zu müssen. Mittlerweile gibt es das LG G3 (sieh Bild unten)  und auch das HTC One in Gold und viele andere Hersteller wie Samsung werden bald folgen. Daher stellen wir uns die Frage, warum man überhaupt ein goldenes iPhone oder ein goldenes Smartphone braucht?

lg-g3-gold-gsmarena-580x283

Es ist nichts mehr Besonderes!
Apple hat damals mit einem goldenen iPhone 5S überrascht. Nachdem viele Hersteller nun nachgezogen sind bzw. nachziehen wollen, gibt es hier auch kein Alleinstellungsmerkmal, wie es Apple mit dem iPhone 5S gehabt hat. Dennoch hat man die Möglichkeit beim Schopf gepackt, um Apple zu kopieren und nun wird der Markt mit solchen Geräten überschwemmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eiger Nordwand: der Berg ruft in diesem hammerharten Jump'n'Run-Spiel


Das Schweizer Indie-Entwicklerstudio Pixcube Animation Studio Pixcube Animation Studio, 2011 bereits positiv mit dem Jump'n'Run-Spiel Legend of Tell (AppStore) aufgefallen, hat vor einigen Wochen sein neues Spiel Eiger Nordwand (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Durch ein Update vor wenigen Tagen sind wir auf das neue Jump'n'Run-Spiel aufmerksam geworden und möchten euch die kostenlose und werbefinanzierte Universal-App nun gerne etwas genauer vorstellen.

Statt horizontal von A nach B zu laufen, geht es in Eiger Nordwand (AppStore) - der Name verrät es Kennern weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple & Beats Electronics: Übernahme-Gespräche sollen kurz vor Abschluss stehen

Wie die Financial Times berichtet, plant Apple offenbar das Unternehmen Beats Electronics aufzukaufen. Dadurch würde der kalifornische Konzern auch den relativ neuen Streaming-Dienst des Kopfhörer- und Lautsprecherherstellers übernehmen. Der Deal könnte bereits in der nächsten Woche bekanntgegeben werden, denn die Gespräche sollen bereits kurz vor einem Abschluss stehen. Als Kaufpreis nennt die...

Apple & Beats Electronics: Übernahme-Gespräche sollen kurz vor Abschluss stehen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 angeblich mit HD-Audio - verbesserter Lightning-Anschluss und In-Ear-Kopfhörer geplant?

Aufgrund technischer Beschränkungen ist es auf einem iPad oder iPhone bislang nicht möglich, HD Audio mit mehr als 48 kHz oder 16 bit Auflösung direkt wiederzugeben. Stattdessen muss das hochauflösende Audio-Material bislang vor der Wiedergabe konvertiert werden, was natürlich die Qualität beeinträchtigt. Wie nun Macotakara aus mehreren Quellen erfahren haben will, wird Apple mit iOS 8 dieses ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone und iPad Apps auf Android ausgeführt

Spannendes Projekt der Universität von Columbia USA: Cider führt iPhone und iPad Apps auf Android aus.

So ist eine native Nutzung der Apps möglich. In den Testläufen brauchten die Studenten der Uni iOS-Apps wie iBooks oder Yelp zum Laufen. Das Ganze wurde mit einem Software-Prototypen auf einem Nexus 7 von 2012 realisiert. Ausgeschlossen ist bei Cider, dass Apps, die auf die Kamera, GPS oder beispielsweise Bluetooth zugreifen, verwendet werden.

Rechtliche Grauzone wg. Urheberrecht

Die Forscher wollen aber ihr Projekt schrittweise weiterentwickeln. Auch wenn sie sich in einer rechtlichen Grauzone bewegen – Stichwort Urheberrecht. Würde Cider eines Tages für alle User auf den Markt gebracht, würde sich Apple vermutlich einschalten. Hier das Demo-Video:


(YouTube-Direktlink/via AndroidNext)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sport MP3-Player

Gadget-Tipp: Sport MP3-Player ab 1.18 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sehen zwar etwas komisch aus, sind aber extrem praktisch, da es keinen Kabel-Salat mehr gibt.

Der Preis ist echt der Hammer!

Die notwendige microSD-Karte (bis 8GB) müsst Ihr allerdings noch seperat kaufen.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Angebote aus dem Mac App Store: Besser rechnen & besser aussehen

Im Mac App Store gibt es heute gleich zwei spannende Angebote. Wir wollen euch Soulver und Beautune vorstellen.

SoulverWenn ihr unsere Berichterstattung in den vergangenen Jahren aufmerksam verfolgt habt, ist euch Soulver (Mac Store-Link) bereits über den Weg gelaufen. Den innovativen Taschenrechner gibt es auch für iPhone und iPad, heute steht aber die Mac-App im Mittelpunkt. Diese ist – obwohl sie bereits vor über drei Jahren veröffentlicht wurde, immer noch eine Empfehlung.

Es handelt sich nämlich nicht nur um einen Taschenrechner, sondern auch um eine Tabellenkalkulation und einen Notizzettel zugleich. Wie das funktioniert? Nun, eigentlich ganz einfach: Wie bei anderen Taschenrechnern auch gibt man in Soulver Zahlen ein. Davor und dahinter kann man aber nach Lust und Laune Anmerkungen und Notizen machen, ohne dass es einen Einfluss auf die eigentliche Rechnung hat.

Das aktuell von 10,99 auf 1,79 Euro reduzierte und noch nie so günstige Soulver hat zudem einige andere Funktionen zu bieten. Einfache Umrechnungen wie etwa “10 US-Dollar in Euro” sind kein Problem, auch ein Export der Aufzeichnungen in verschiedene Formate ist möglich. Sogar Aktien sind integriert, auch wenn wohl die Wenigsten von uns aktiv damit rechnen werden.

Beautune macht Portraits schöner

Auch die zweite App im Bunde ist irgendwie schon vom iPhone und iPad erkannt, auch wenn wir auf der mobilen Plattform mit Facetune eigentlich eine andere App nutzen. Prinzipiell funktioniert Beautune (Mac Store-Link) aber genau so: Man soll Portrait-Fotos im Handumdrehen verbessern können.

Bisher hat Beautune zwischen 6,99 und 44,49 Euro gekostet, aktuell kann man es für faire 1,79 Euro aus dem Mac App Store laden. Dort zeigen sich die Nutzer mit einer durchschnittlichen Bewertung von fünf Sternen sehr zufrieden. Gelobt wird die Tatsache, dass man ohne große Einarbeitung professionelle Effekte erzielen kann. Wer keine Ahnung von Pixelmator und Photoshop hat oder einfach nur schneller ans Ziel gelangen möchte, darf bei Beautune zugreifen.

Der Artikel Angebote aus dem Mac App Store: Besser rechnen & besser aussehen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Gericht bestätigt Recht auf Vergessen im Netz

google-logoGoogle muss in Zukunft Informationen aus seinen Suchmaschinen-Datenbanken löschen, wenn dies von Personen gewünscht wird, über die nicht korrekte oder nicht mehr relevante Daten auffindbar sind. In einem Urteil hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg damit die Rechte eines einzelnen Bürgers und zwar auch nicht prominenter Bürger, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (13. Mai)

Auch am heutigen Dienstag, 13. Mai, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Freestyle Baseball Plus Freestyle Baseball Plus
(262)
2,69 € Gratis (uni, 68 MB)
Dudeski Dudeski
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 98 MB)
Percepto Percepto
(185)
2,69 € 1,79 € (uni, 10 MB)
Rebirth of Fortune 2 Rebirth of Fortune 2
(124)
2,69 € 0,89 € (uni, 213 MB)
Hungry Squid Hungry Squid
(22)
3,59 € Gratis (uni, 107 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1147)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)
The Shadow Sun The Shadow Sun
(21)
6,99 € 2,69 € (uni, 483 MB)
Super Mega Worm Vs Santa Super Mega Worm Vs Santa
(39)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
Gravity Maze Gravity Maze
(22)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Sine Mora Sine Mora
(30)
5,49 € 2,69 € (uni, 306 MB)
F-SIM Space Shuttle F-SIM Space Shuttle
(1436)
4,49 € 0,89 € (uni, 41 MB)
MicroCells MicroCells
(21)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(27)
1,79 € 0,89 € (uni, 22 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(730)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recordium Mini – Das Aufnahme- und Diktiergerät, Markieren Sie Ihre Notizen mit der iCloud-Sync

Recordium Mini ist eine leistungsstarke und trotzdem leicht und elegant bedienbare Aufnahme-App, spezielle für iPhone, iPad, und iPod Touch. Mit Recordium lassen sich Bereiche während der Aufnahme oder des Abspielens hervorheben, um die wichtigsten Stellen der Aufnahme zu markieren.
Recordiums unkomplizierte Benutzeroberfläche, die störungsfreie Wiedergabe, sowie die zahlreichen Optionen zum Anpassen von Größe und Qualität der Aufnahme, mit Hilfe verschiedener Komprimierungs-Algorithmen, sind nur einige der Features, die diese App zu einem absoluten Muss für jeden machen, ganz besonders für Studenten, Journalisten und Musiker.
Recordium, sieh was du hörst!

Recordium Mini-Features

*****Hervorheben der Audiospur*****
Heben Sie wichtige Bereiche der Audiospur hervor – während der Aufnahme oder beim Abspielen.
Bearbeiten Sie die hervorgehobenen Bereiche ganz einfach in der Wellenformanzeige auf dem Display.

*****Kompatibel mit Apple-Kopfhörern und EarPods. *****
Verwenden Sie Ihren EarPod oder Ihre Kopfhörer um Abschnitte während des Abspielens oder Aufnehmens zu markieren, indem Sie die Mitteltaste zweimal schnell drücken. Wir haben ein spezielles Feature entwickelt, das die Verwendung von EarPods neu definiert und neue Benutzungsmöglichkeiten einführt.

**Hohe Aufnahmequalität**
3 anpassbare Samplingraten (8, 22, 44.1 kHz) um die Größe und Qualität der Aufnahme zu steuern.
4 verschiedene Aufnahmeformate : WAV, CAF, AIFF, MP4
Spezielles MP4-Kompressionsformat : (z. B. 1 Stunde Aufnahme in weniger als 30MB)

**Leistungsstarke Aufnahme **
Nehmen Sie auf und spielen Sie gleichzeitig ein Playback im Hintergrund ab.
Machen Sie Pausen während der Aufnahme.
Mit Hilfe des Störungsschutzes können Sie eine Aufnahme unproblematisch fortsetzen, wenn Sie von einem Anruf unterbrochen wurden.
Sie haben keine zeitliche Begrenzung bei Ihren Aufnahmen.
Die automatische Speicherung garantiert Ihnen, dass keine Aufnahme verloren geht.
Mit der verstärkten Aufnahmelautstärke, können Sie auch Stimmen aus großer Distanz aufnehmen.
Die automatische Pausenfunktion überspringt Gesprächspausen und hilft so, die Dateigröße zu minimieren.

**Unkompliziertes Filesharing**
Laden Sie Ihre Dateien in der Dropbox, bei Google Drive, Evernote oder anderen Cloud Apps hoch.
Versenden Sie Ihre Aufnahmen direkt von Recordium per E-Mail.
Synchronisieren Sie Ihre Aufnahmen zu Ihrem Computer via Wi-Fi Sync.
iTunes Filesharing.

**iCloud-Synchronisation**
Problemloser Zugriff auf all Ihre Aufnahmen auf dem iPhone oder iPad.

**Dateimanagement**
Suche nach Titeln Einfaches Abspielen der Aufnahmen aus der Dateiliste.
Praktisches Datei- & Ordnermanagementsystem.
Datei- und Ordnernamen können während der Aufnahme oder des Abspielens verändert werden.
Sie können unkompliziert neue Aufnahmedateien hinzufügen, verschieben, löschen oder umbenennen.
Detailansicht Ihrer Aufnahmeeigenschaften, inclusive Größe, Länge und Datum.

**Importieren von verschiedenen Formaten**
Importieren Sie Audio-Formate wie MP3, MP4, WAV, AIFF oder CAF mit dem Filesharing von iTunes
**Exportieren im Recordium-Package**
Exportieren Sie kommentierte Aufnahmen, die Sie überall abspielen sowie in der Recordium-App bearbeiten können, in einem Package.

**Wiedergabe**
Hochsensible Wellenformanzeige.
Leichtes Ein- und Auszoomen und Navigieren mit der Wellenformanzeige auf dem Display. Optionales Vor- oder Rückspulen (5, 10, 15 oder 20 Sekunden)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderpreise im Mac-App-Store

Im Mac-App-Store werden kurzzeitig mehrere bekannte Softwaretitel mit Rabatten angeboten. Beispielsweise ist das Action-Adventure "Tomb Raider: Underworld" (Partnerlink) für 4,49 statt 17,99 Euro zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13. Mai)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Dienstag, 13. Mai, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Math 42 Math 42
(327)
0,89 € Gratis (uni, 4.7 MB)
Klaser - Stuff Organizer Klaser - Stuff Organizer
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 0.8 MB)
Logacal Logacal
(5)
2,69 € Gratis (iPhone, 0.7 MB)
WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks - Die intelligente App für Wikipedia
(586)
2,99 € Gratis (uni, 6.7 MB)
IM+ Pro7 IM+ Pro7
(40)
4,49 € 0,89 € (uni, 19 MB)
200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten 200.000 Zitate, Sprichwörter, Weisheiten
(13)
3,59 € 1,79 € (uni, 541 MB)
Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis
(495)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 13 MB)
Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden
(230)
4,49 € 0,89 € (iPad, 18 MB)

Gesundheit/Sport

Geocaching Geocaching
(4526)
11,99 € 8,99 € (iPhone, 19 MB)
GPS-Fahrrad-Computer Pro GPS-Fahrrad-Computer Pro
(7)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)
Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ... Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ...
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (uni, 334 MB)

Foto/Video

Wanted Poster Pro Wanted Poster Pro
(28)
0,89 € Gratis (uni, 23 MB)
ProCam 2 ProCam 2
(155)
0,99 € Gratis (iPhone, 41 MB)
ProCam XL 2 ProCam XL 2
(36)
0,99 € Gratis (iPad, 34 MB)
SmartScan Express: the fastest pocket scanner
(8)
1,79 € Gratis (iPhone, 1.7 MB)
Alayer Alayer
(7)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 47 MB)

Musik

sir Sampleton sir Sampleton
(7)
2,69 € 1,79 € (uni, 17 MB)
Jam Player - Time and Pitch Audio Player Jam Player - Time and Pitch Audio Player
(31)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
SmartPlaylist SmartPlaylist
(15)
1,79 € Gratis (uni, 1.2 MB)

Kinder

Prinzessin Lillifee: Erstes Englisch (Lernerfolg Vorschule)
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 104 MB)
Baby Nom Nom Baby Nom Nom
(28)
0,89 € Gratis (uni, 53 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Smartphone-Einsteiger wollen keine Flat

Eine neue Studie, die von der Telefonica-Tochter Fonic in Auftrag gegeben wurde, ergab, dass Prepaid-Tarife auch in Zukunft noch ein elementares Mittel zur Kundengewinnung der Provider sein werden. Vor allem Smartphone-Einsteiger scheuen die vertragliche Bindung an eine Flatrate.

Gut zwei von drei Smartphone-Gelegenheitsnutzern und -Einsteigern legen keinen Wert auf Flatrate-Tarife. Sie wollen nur das bezahlen, was sie auch wirklich verbrauchen. Der Umfrage des Marktforschungsinstitut Yougov zufolge liegen Verträge mit kleinen Inklusiv-Einheiten und Prepaid-Tarife deshalb bei dieser Zielgruppe im Trend.

Für 63 Prozent der Befragten genügen monatlich 400 Freieinheiten zum Telefonieren mit dem Smartphone sowie 200 MB für mobiles Internet. Jeder vierte Teilnehmer wäre bereit, dafür circa 15 Euro im Monat zu bezahlen. Andere meinten, dass selbst ein Tarif dieser Größe zu viel ist und bevorzugen eine Stückelung nach tatsächlichem Verbrauch ohne Freieinheiten gerade im Mobilfunkbereich.

Bei der Umfrage wurden 1.010 Teilnehmer in zufälligen Stichproben und online befragt. Fonic wollte mit der Studie den optimalen Prepaid-Tarif ausfindig machen:

[Bild: Twin Design, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13. Mai)

Am heutigen Dienstag, 13. Mai, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

GRID™ GRID™
(72)
21,99 € 10,99 € (6989 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(56)
35,99 € 26,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(112)
17,99 € 4,49 € (6732 MB)
Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (519 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(86)
26,99 € 17,99 € (15885 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
6,99 € 0,89 € (83 MB)

Produktivität

DCommander DCommander
(12)
14,49 € 10,99 € (4.1 MB)
Soulver Soulver
(44)
10,99 € 1,79 € (5.8 MB)
OffBlock OffBlock
(48)
7,99 € 6,99 € (3.6 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(24)
21,99 € 13,99 € (2.3 MB)
PDF to JPG PDF to JPG
(8)
2,69 € 0,89 € (7.8 MB)

Musik

Stereo Stereo
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (1.2 MB)

Foto/Video

CameraBag 2 CameraBag 2
(21)
13,99 € 10,99 € (26 MB)
Snapheal Snapheal
(64)
17,99 € 15,99 € (27 MB)
Intensify Intensify
(21)
21,99 € 15,99 € (21 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(119)
2,69 € 1,79 € (15 MB)
Focus 2 Focus 2
(8)
8,99 € 5,99 € (23 MB)
Image To pdf batch converter Image To pdf batch converter
Keine Bewertungen
7,99 € 2,69 € (0.3 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1306)
26,99 € 13,99 € (35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Apple bereitet sich auf HD Audio vor

Wie die japanische News Seite Mac Otakara berichtet, könnte schon bald iOS das High-Definition Audio Playback Format unterstützten. Zur Zeit ist es mit dem in iOS 7 integrierten Musik-Player nicht möglich High-Quality 24-bit Audio Dateien abzuspielen. Drittanbieter Apps, wie Onkyos HF Player oder der FLAC Player beherrschen das Format bereits jetzt.

in_ear_headphones_remotes

Laut dem Bericht könnte mit der Einführung von iOS 8, Apple eine Unterstützung des hochwertigen Audio-Formats mit den Bordmittel von iOS realisieren. Damit der Genuss der gesteigerten Audio-Qualität, auch gebührend wahrgenommen werden kann, soll auch ein neuer In-Ear Kopfhörer und ein weiterentwickelter Lightning Connector vorgestellt werden. Dieser soll die Wiedergabe von High-Definition Material für Made For iPhone (MFi) Audio Zubehör gewährleisten.

Ob die neue Peripherie bereits auf der ab 2.Juni stattfindenden WWDC 2014 vorgestellt wird, ist zur Zeit nicht bekannt. Zumindest wird eine Bekanntgabe von High-Fidelity iTunes Music Downloads erwartet.

Wir sind gespannt, was die WWDC 2014 weiterhin hervorbringen wird. iOS 8 wird viele Verbesserungen einführen. So erwarten wir u.a. eine verbesserte Siri und eine Aufwertung der Karten App mit besseren Kartendaten. Weiterhin wird eine Healthbook App erwartet, die Fitness und Gesundheitsdaten protokollieren soll. Neben den iOS Neuerungen sollte Apple uns auch mit OS X 10.10 verwöhnen, welches ein Redesign der Oberfläche beinhalten könnte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optisches Thunderbolt-Kabel: 30 Meter für 650 US-Dollar

Der Apple-Zubehörspezialist OWC kann nun mehrere größere Längen der High-Speed-Strippe sofort liefern. Preisgünstig ist die Verkabelung allerdings nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 mit HD-Audio-Wiedergabe, neue Apple In-Ear-Kopfhörer, neues Lightning-Kabel?

Bereits zur WWDC Anfang Juni wird es einen ersten offiziellen Blick auf iOS 8 geben. Doch was das neue mobile Betriebssystem bringen wird, ist bislang noch überhaupt nicht klar. Ein neues Gerücht, aufgedeckt von der japanischen Newsseite Macotakara, geht davon aus, dass das neue iOS 8 HD-Audio-Wiedergabe bekommt. Dazu passend soll Apple nach langen Jahren wieder ein Update für die In-Ear-Kopfhörer planen und einem überarbeiteten Lightning-Kabel Support für HD-Audio für Drittanbieter-Zubehör bieten. Audio ist derzeit ein großes Thema beim Apple - und das liegt nicht nur an den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Coldplay Album «Ghost Stories» vorab kostenlos als Video-Stream im iTunes Store

Noch vor der Veröffentlichung am Freitag kann das neue Album «Ghost Stories» von Coldplay bereits jetzt kostenlos und in kompletter Länge im iTunes Store als Stream angehört werden. Das Album ist jedoch nicht als herkömmlicher Audio-Stream verfügbar, sondern in einem 40-minütigen Animations-Film über Mila Fürstovás Ghost Stories. Regie führte beim Kursfilm Alasdair + Jock von Trunk Animation.

Ghost Stories ist Coldplays sechstes Studio-Album. Käufer, die das Album im iTunes Store vorbestellen, erhalten bereits jetzt die beiden Singles «Magic» und «A Sky Full Of Stars» sowie der Album-Titel «Midnight».

Coldplay : Ghost Stories - TV Special extended trailer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Wird das neue Apple-Smartphone ein Verkaufsschlager?

Ihr habt es selbst bemerkt: Seit Wochen überschlagen sich die Gerüchte über das bevorstehende iPhone 6 im Netz. Auch wir fassen häufig die relevantesten Informationen zusammen, um euch bestmöglich zu informieren und auf dem Laufenden zu halten. Die vielseitigen Design-Konzepte im World Wide Web lassen uns auf ein vollkommen neu konzipiertes Modell hoffen. Natürlich haben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking für iPhone und iPad: Banking 4i mit großem Update

4i-fDienstag – Tag der Banking-Apps. Neben dem Start der Abo-Anwendung Outbank DE ist in der Nacht auch Version 5.2 der von Subsembly angebotenen Universal-Applikation Banking 4i (AppStore-Link) im App Store freigegeben worden. Die 5€-App, Subsembly setzt nach wie vor auf den Einmal-Kauf, hat ihre Anzeige der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 8 besten Tipps zur Verlängerung Eures iPhone Akkus

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber zumindest wir bei Arktis können uns mittlerweile nicht mehr über fehlende Geschwindigkeit, zu geringen Speicherplatz und langsame Internetverbindungen beim iPhone beschweren. Was mich aber immer noch immens stört ist die meist sehr kurze Batterielaufzeit, die man bei häufiger Nutzung des iPhones in kauf nehmen muss. Mit etwas […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bugfix-Update für Netzwerkfilter Little Snitch

Bugfix-Update für Netzwerkfilter Little Snitch

Das Sicherheitstool kommt in Version 3.3.1 mit kleineren Verbesserungen und behebt auch eine Kernel Panic im Zusammenhang mit der VPN-Nutzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 13.5.14

Produktivität

HD Textures HD Textures
Preis: Kostenlos
Knotable Knotable
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

PoseablePro PoseablePro
Preis: Kostenlos
Eye Browser Eye Browser
Preis: Kostenlos

Foto & Video

StampBank StampBank
Preis: Kostenlos
Crop Video Crop Video
Preis: 2,69 €

Bildung

Referenz

World Heritage Netherlands World Heritage Netherlands
Preis: Kostenlos

wpid-wpid-wpid-KW_20_B-Ware_NL_Header_NEU-2014-05-13-13-00-2014-05-13-13-00-2014-05-13-13-00.jpg

Reisen

World Heritage Sweden World Heritage Sweden
Preis: Kostenlos

Navigation

Musik

Lifestyle

AZAN for iPhone AZAN for iPhone
Preis: 4,49 €

Unterhaltung

Wanted Poster Pro Wanted Poster Pro
Preis: Kostenlos

Spiele

Dudeski Dudeski
Preis: Kostenlos
Talking Lab HD Talking Lab HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beschleunigt JavaScript-Engine von Safari

Apple arbeitet an einer schnelleren JavaScript-Engine für den Web-Browser Safari. Dazu setzt der Hersteller laut einem Bericht der Infoworld auf die Compilertechnologie LLVM.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für iPad: 27 Mio. Downloads – aber wer zahlt?

Microsoft hat neue Rekordzahlen für Office fürs iPad bekanntgegeben. Es gab bisher 27 Millionen Downloads.

Klingt gut, aber nur in der Theorie. Die Suite fürs iPad umfasst bekanntlich drei Apps: Microsoft Word, Microsoft Excel und Microsoft PowerPoint. Alle drei Apps sind für das iPad optimiert und gratis erhältlich. Die Nutzung aller Funktionen setzt aber ein Office-365-Abo voraus. Dieses ist wie berichtet kostenpflichtig.

Microsoft Office Bild

Im letzten Monat lieferte Microsoft zu den Office-365-Abos Zahlen – rund 4 Millionen User entschieden sich für die Bezahl-Variante. Somit haben wir noch eine Lücke von mehr als 22 Millionen Usern. Diese haben die iPad-Versionen auf ihren Geräten, scheinen aber bisher nur die wenigen kostenlosen Funktionen zu nutzen. So gesehen relativert sich die Rekord-Zahl von 27 Millionen Downloads enorm.

Microsoft Office 365 Abo für 68 Euro hier
Günstigere Version für Studenten/Schüler hier

Nutzt Ihr Office fürs iPad? Oder habt Ihr die Google-Konkurrenz-Apps installiert?

Microsoft Word für iPad Microsoft Word für iPad
(1269)
Gratis (iPad, 247 MB)
Microsoft PowerPoint für iPad Microsoft PowerPoint für iPad
(447)
Gratis (iPad, 206 MB)
Microsoft Excel für iPad Microsoft Excel für iPad
(564)
Gratis (iPad, 222 MB)
Google Docs Google Docs
(57)
Gratis (uni, 19 MB)
Google Tabellen Google Tabellen
(65)
Gratis (uni, 40 MB)
Google Drive Google Drive
(766)
Gratis (uni, 28 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Monument Valley": Puzzlespiel im Stil von M. C. Escher

"Monument Valley"

Das Entwicklerteam Ustwo hat ein ungewöhnliches Geschicklichkeitsgame auf iPhone und iPad geholt. Es erinnert etwas an "Fez".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Muss iTunes durch Beats-Übernahme gerettet werden?

 apple_beats2_650

Nachdem die Vermutungen über einen Deal zwischen Apple und der Firma Beats immer konkreter werden, gehen viele Experten davon aus, dass die Musik-Sparte von iTunes durch den Kauf gestärkt werden soll. Viele Analysten nehmen sogar das Wort “gerettet” in den Mund und implizieren dadurch, dass sich iTunes am absteigenden Ast befindet und nur von solch einer Fusion langfristig gerettet werden kann.

Apple reagiert sehr früh
Zwar ist es nicht falsch, dass der Marktanteil von iTunes immer weiter sinkt und auch die Reichweite langsam aber sicher nachlässt. Dennoch kann man nicht sagen, dass iTunes ein Problem mit seinen Umsätzen hat. Der iTunes Store ist hier schon ein Garant dafür, dass die Plattform weiter am Leben erhalten werden muss. Nun kommt vielleicht auch noch ein erfolgreiches Streaming-Programm hinzu und man kann iTunes wieder im Aufwind sehen. Wir sehen diese Situation eher positiv an, als einen Rettungsversuch für iTunes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iPad verzeichnet 27 Millionen Downloads

Ende März kündigte Microsoft nach langer Wartezeit Office für das iPad an. Unmittelbar im Anschluss an diese Ankündigung standen auch schon Word für iPad, Excel für iPad und PowerPoint für iPad im App Store bereit. Die Ankündigung ging weltweit durch die Apple Gazetten und der Marktstart wurde mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Bereits innrhalb weniger tage verzeichnete Office für iPad satte 12 Millionen Downloads, nun gibt es frische Zahlen.

word_ipad

Auch nach sechs Wochen können wir eindeutig sagen, dass Office eine Bereicherung für das iPad darstellen. Umso stärker stellt sich die Frage, warum sich Microsoft bis zur Freigabe so lange Zeit gelassen hat. Das Redmonder Unternehmen hat die letzten Woche genutzt und bereits erste Updates nachgereicht. So gibt es mittlerweile eine Druckfunktion für Office für iPad.

Nun halten die Kollegen von Buseinssinsider frische Zahlen bereit. Wie Microsoft bekannt gegeben hat, wurde Office für iPad mittlerweile 27 Millionen Mal aus dem App Store heruntergeladen. Sicherlich eine beeindruckende Zahl. Es gilt allerdings zu beachten, dass Office für iPad grundsätzlich kostenlos ist. In der kostenlosen Version können Dokumente betrachten werden. Erst nach dem Abschluss eines Office 365 Abos (ab 64,89 Euro bei Amazon) können Dokumente erstellt und bearbeitet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für iPad bereits mit mehr als 27 Millionen Downloads

Julia White, General Manager der Abteilung Microsoft Office, meldet 46 Tage nach Markteinführung der iPad-Apps auf einer Konferenz in Houston den Download-Rekord. Unklar bleibt, wie viele der Anwender auch den zum vollen Einsatz der Apps erforderlichen Abo-Service Office 365 mit 99 Euro jährlich bezahlen.Als gleichzeitig gute und schlechte Neuigkeit für Microsoft legt Business Insider die Nachricht aus, dass Office zwar weiterhin beliebt bleibe aber zunehmend auf dem iPad statt auf Microsofts eigenen Windows-Tablets ausgeführt werde. Die aktuell besprochenen 27 Millionen Downloads der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math 42 erstmals gratis: Ultimativer Hausaufgaben-Helfer für komplizierte Mathe-Aufgaben

Die 5-Sterne-Applikation Math 42 wird erstmals verschenkt. Alle Schüler und Studenten sollten sich diesen genialen Download für iPhone und iPad nicht entgehen lassen.

Math 42 1Math 42 (App Store-Link) ist eine 4,9 MB kleine App, die sich an Schüler und Studenten richtet, die sich bei schwierigen Matheaufgaben etwas helfen lassen möchten. Klar, die App kann dafür missbraucht werden Hausaufgaben nicht mehr selbst lösen zu müssen, viel mehr Sinn macht die App aber dann, wenn man mit ihr seine Lösungen prüfen möchte oder einen kleinen Denkansatz benötigt. Denn: Math 42 zeigt nicht nur das Endergebnis an, sondern die einzelnen Rechenschritte, die zur Lösung notwendig sind.

Die Eingabe der Zahlen und Gleichungen erfolgt über eine einfache Eingabemaske ohne komplizierte Befehle. Danach kann man sich sowohl die komplette Lösung, als auch einzelne Rechenschritte anzeigen lassen, ebenfalls vorhanden sind mathematische Erklärungen zu Fachbegriffen.

Math 42 kann Terme umformen, vereinfachen, zusammenfassen, faktorisieren oder binomisch zerlegen, Polynome lassen sich normieren, dividieren oder in Normalform bringen. Auch eine komplette Kurvendiskussion ist möglich: Es werden Ableitungen gebildet, mit samt Produkt- und Kettenregeln, Potenzen, Wurzeln und mehr. Zum Abschluss ist natürlich auch eine grafische Darstellung möglich.

Den kostenlosen Download von Math 42 solltet ihr euch keineswegs entgehen lassen. Die Berechnung von Aufgaben erfolgt blitzschnell, vorgefertigte Schablonen werden hier nicht verwenden, in Math 42 setzt man auf die Veranschaulichung der einzelnen Rechenschritte. Natürlich ist alles in deutscher Sprache lokalisiert. Werft abschließend noch ein Blick in das englischsprachige Video (YouTube-Link).

Math 42 im Video

Der Artikel Math 42 erstmals gratis: Ultimativer Hausaufgaben-Helfer für komplizierte Mathe-Aufgaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Übernahme: Wird Apple die Marke „Beats“ weiterführen?

Die von der Financial Times vergangene Woche als Gerücht in Umlauf gebrachte potenzielle Übernahme von Beats durch Apple ist eines der wichtigsten Themen der vergangenen Tagen und sorgt noch immer für reichlich Schlagzeilen. Immer wieder stellte sich dabei die Frage, welche Ziele Apple mit diesem geschäftlichen Schachzug verfolgen könnte und ob die Marke „Beats“ weitergeführt werden könnte. Bloomberg vermutet, dass Beats-Mitbegründer Jimmy Iovine wohl das Hauptziel der Übernahme war, Apple aber ebenso Begehrlichkeiten auf den Streamingdienst Beats Music und die Kopfhörer-Marke ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Mission: Das Baukasten-Smartphone nimmt Gestalt an

Projekt Ara_1
Habt ihr euch schonmal gefragt, wieso es in der heutigen unglaublich technisierten Welt eigentlich nicht die Möglichkeit gibt, sein Smartphone selber zu bauen? Nein? Dann könnte dies in Zukunft Wirklichkeit werden. Das Projekt “Ara” wie es heißt, wurde von Google ins Leben gerufen. Nun sind erstmal wieder neue Bilder eines Prototypen aufgetaucht.

Es wäre eine Smartphone-Revolution, so viel ist klar! Denn nicht nur die Lebensdauer des Smartphones würde somit erhöht werden, sondern jeder Nutzer könnte sich aus verschiedenen Bauteilen wie z.B. größerer Akku, sehr gute Kamera, unterschiedliche Displays ihr ganz persönliches Phone zusammenbauen.

Projekt Ara_1 Projekt Ara_2 94_1397639382311345

Was haltet ihr von solch einem Baukasten-Smartphone? Tolle Idee oder kauft ihr euer Smartphone lieber in einem “Rundumpaket”?

<< Weitere Bilder gibt es hier >>

Der Beitrag Google-Mission: Das Baukasten-Smartphone nimmt Gestalt an erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Stummschalter für Twitter

Ein Stummschalter für Twitter

Künftig können User des Kurzmitteilungdienstes Personen, von denen sie nichts mehr lesen möchten, unter iOS, Android und im Browser unterdrücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ARD, das Quizduell und das Neuland

Es war einer dieser Fernsehmomente, die später in jedem Jahresrückblick auftauchen werden: Die ARD wollte ein Neuland namens Internet betreten und aus der beliebten Quizduell-App eine Vorabendsendung machen – stattdessen produzierte sie ein echtes Quiz-Desaster. Eigentlich sollten vier Kandidaten im Studio gegen die vielen App-Nutzer antreten, doch am Montag konnten sich diese Nutzer bei der Quizduell-App plötzlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seafile: Ein freier Dropbox-Nachbau zum Selber-Hosten

seafile-fWenn ihr euch ein wenig mit Servern auskennen solltet, schon mal mit dem Owncloud-Angebot experimentiert haben solltet und gerne selbst Herr über eure Daten seid, dann schaut euch das Seafile-Angebot an. Der quelloffene Dropbox-Nachbau bietet euch eine kostenfreie Alternatibve zum wohl populärsten Online-Speicher an und versorgt euch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Huawei Ascend G730 im Test: So billig ist billig

Smartphones mit Platz für zwei SIM-Karten gibt es in dieser Größe eher selten: Stolze 5,5 Zoll misst das Display des Huawei Ascend G730, gehört aber mit 229 Euro eher zu den günstigen Modellen. Den Preis bekommen Nutzer in Sachen Ausstattung und Leistung allerdings auch deutlich zu spüren.Der Riesenwuchs im Smartphone-Markt geht weiter und die chinesische Firma Huawei beteiligt sich unter anderem mit dem Ascend G730. Das Gerät kommt mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm (entspricht 13,9 Zentimetern), das gesamte Gehäuse misst 15,2 x 7,8 x 0,9 Zentimeter und wiegt alles in allem knapp 190 Gramm. ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM 2014 App Live

Mit der WM 2014 App hast Du den vollen Überblick über alle Begegnungen der WM 2014 und der Testspiele vor der Weltmeisterschaft auf Deinem iPhone.

▩ Noch mehr Funktionen

Bis zum Start der WM 2014 werden weitere Funktionen hinzugefügt. Freue Dich schon jetzt auf ein einmaliges WM-Erlebnis!

Zusammen mit anderen Fans kannst Du Dich über unsere Mannschaft austauschen und das aktuelle Spiel heiß diskutieren!

▩ Highlights:
• Erlebe das aktuelle Spielgeschehen übersichtlich und schnell im Live-Ticker
• Schneller Überblick über alle Begegnungen
• Schneller Überblick über Live-Ergebnisse
• Schneller Überblick über alle Gruppen
• Unterstütze unsere Mannschaft am Spieltag mit Deinem Check-In
• Sieh direkt, wann und auf welchem Sender ein Spiel läuft
• Optimiert für das iPhone 5

▩ Social Highlights:
• Erfahre, was andere Fans zu den Spielen sagen
• Schreibe mit und diskutiere das Spielgeschehen mit weiteren Fußballbegeisterten
• Nutze die Check-In-Funktion, um Deinen Freunden zu zeigen, welche Spiele Du Dir ansehen wirst und für welche Mannschaft Du bist

• Melde Dich über Facebook an, um Ticker-Meldungen, Check-Ins und Kommentare auch zu Facebook zu teilen
• Verbinde Deinen Account zu Twitter, um Ticker-Meldungen, Check-Ins und Kommentare auch zu Twitter zu senden
• Du kannst jede Meldung bewerten, kommentieren und teilen (War es wirklich ein Foul?)
• Ernenne Deine Freunde und andere Fans zu „Helden“ und bleib immer darüber auf dem Laufenden, welche Spielzüge ihnen gefallen und welche Partien sie sehen

Die WM 2014 App ist Bestandteil der Couchfunk-Community. Mehr Informationen zu Couchfunk findest Du unter http://www.couchfunk.de

Download @
App Store
Entwickler: Couchfunk GmbH
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Action-Adventure: "The Last Tinker: City of Colors"

Der Münchner Spieleentwickler Mimimi Productions hat mit "The Last Tinker: City of Colors" ein neues Action-Adventure auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist Apple nur an «Beats Music» interessiert?

In der letzten Woche kamen Gerüchte auf, nach welchen Apple bereit sein soll, 3.2 Milliarden US-Dollar für die Übernahme von Beats Electronis auszugeben. Apple soll bei diesem Unternehmen weniger an den Kopfhörern als vielmehr am Musik-Streaming-Dienst Beats Music interessiert sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MLB Perfect Inning: komplexe Baseball-Simulation für Fans


Auch wenn Baseball hierzulande nicht zu den beliebtesten Sportarten gehört, wollen wir euch kurz einen Überblick über Gamevils neue Sport-Simulation MLB Perfect Inning (AppStore) geben. Seit dem vergangenen Spiele-Donnerstag steht die Universal-App im AppStore bereit, der Download ist kostenlos und nur knapp 70 Megabyte groß. Nach dem ersten Start der App möchte diese aber noch einige hundert Megabyte herunterladen.

Als Gegenleistung für den Speicherplatz hat das Spiel aber auch einiges zu bieten. So gibt es zum Beispiel eine insgesamt gute Grafik und eine Lizenz der amerikanischen Baseball-Liga MLB. Somit kannst du mit allen Teams und 215 Original-Spielern virtuell den Baseballschläger schwingen und auf die Jagd nach Homeruns gehen.

Der Hauptmodus des Spieles ist die Saison, die du in verschiedenen Längen und unterschiedlichen Zielen angehen kannst. Es gibt noch weitere Modi, die aber allesamt anfänglich gesperrt sind. Hast du dich durch die Menüs durchgeklickt und bist im Stadion angekomme weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

devolo plant Hausautomatisierung mit iOS-Steuerung

headerdevolo will im Herbst eine Heimautoamtisierungslösung mit iOS-Anbindung auf den Markt bringen. Bislang ist uns das Unternehmen in erster Linie durch das Powerline-System dLAN bekannt. Die Hausautomation devolo Home Control wird davon unabhängig verwendbar sein und auf dem Funkstandard Z-Wave basieren. Offizielle Vorstellung und Verkaufsstart der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Coldplay-Album bei iTunes im Gratis-Stream

Schneller Tipp für Musik-Fans: Das neue Coldplay-Album lässt sich seit wenigen Minuten als Gratis-Steam vorab hören.

Das Album heißt “Ghost Stories” und bringt die bereits bekannte Single-Auskopplung “Magic”  mit. Das Werk könnt Ihr aber noch nicht laden. Eine Vorbestellung im iTunes Store ist allerdings bereits möglich. Ab 16. Mai wird der Download dann von Apple ausgeliefert. Übrigens bietet das Livestreaming auch noch eine Bonus-Animation der Künstlerin Mila Fürstova – hier geht’s zu Coldplay - und hier geht’s zur Vorbestellung des neuen Albums.

Ghost Stories

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenvolumen im Mobilfunk stark gestiegen: 267 Millionen Gigabyte, +71%

Die Datenmenge in den deutschen Mobilfunknetzen ist im vergangenen Jahr deutlich stärker gestiegen als erwartet. 2013 wurden 267 Millionen Gigabyte in den Netzen der Mobilfunkbetreiber übertragen - 71 Prozent mehr als im Jahr zuvor. „Der Trend zum mobilen Internet ist noch stärker als erwartet“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder anlässlich des Welt-Telekommunikationstags. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neben HD-Musik: Apple plant neue Premium In-Ear-Hörer

Apple plant Gerüchten aus dem April zufolge die Musik im iTunes Store in besserer Qualität anzubieten. Durch 24 Bit Songs sollen der Klang tiefer und die Töne klarer hören zu sein. Ein Bericht von MacOtakara bekräftigt jetzt diese Mutmaßungen und ergänzt eine aus Zulieferer-Kreisen stammende Info, wonach auch die Hardware entsprechend angepasst wird.

1399972927 Neben HD Musik: Apple plant neue Premium In Ear Hörer

Seit 2008 wurden die Premium In-Ear-Hörer von Apple nicht mehr aktualisiert. Der iKonzern vertreibt das Zubehör noch immer offiziell für 79 € im Apple Online Store und hat bis jetzt keine Anstalten gemacht, die Headphones zu aktualisieren.

Doch um die Qualität für den Endbenutzer noch weiter zu optimieren, will Apple im Zuge der Einführung der HD-Musik auch die Ohrhörer auf den neusten Stand bringen.

Durch eine für den Nutzer nicht sichtbare Aufwertung der Lightning-Schnittstelle können auch Zubehör-Anbieter High-End-Akustik ausgeben, so der Bericht weiter. Ziel sei es, die iTunes-Verkäufe anzukurbeln und neue Zielgruppen zu erschließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-6-Mockup im Videovergleich mit dem iPhone 5s

In Apples aktuellen Farben Spacegray und Gold, dazu in mattem Schwarz und Silber-Metallic treten derzeit bei vielen der üblichen US-Newsportale detailliert gefertigte Dummies des „iPhone 6“ zum Vergleich an mit iPhone 5s und iPod Touch, sogar mit HTC One, Galaxy S5 und einer Banane. Videos und Fotoserien inklusive.9to5Macs Dom Esposito muss man zugute halten, dass er nicht hörbar um Atem ringt bei seinem lückenlos gesprochenen Kommentar aller Größen- und Feature-Unterschiede zwischen dem iPhone 5s und dem neu eingetroffenen Dummy. Die neue Präsentation gipfelt in dem passgenauen Sitz ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: 24-Bit Audio als Update-Argument?

ios8Nach dem großen Sprung von iOS 6 zu iOS 7 könnte die diesjährige Aktualisierung des iPhone Betriebssystems auf Version 8 eher überschaubar ausfallen. Cupertino, so mutmaßen zahlreiche Branchen-Beobachter, konzentriert sich in diesem Jahr auf das Mac Betriebssystem OS X (bzw. OS Ten Eleven) und wird am [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und, den Cisco Router heute schon aus dem Fenster geschmissen?

… werden Lieferungen von Netzwerkgeräten an Zielpersonen in aller Welt abgefangen. Dann werden sie an einen “geheimen Ort” verbracht, wo unter anderem Mitarbeiter von Tailored Access Operations ((TAO) “Signalimplantate” (”beacon implants”) einbauen. Danach würden die Geräte wieder verpackt und versandt …

NSA manipuliert per Post versandte US-Netzwerktechnik

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper & Light: Kostenloses Schiebe-Puzzle mit 80 Leveln

Paper & Light wurde vor wenigen Stunden von Apple durch die Einlass-Kontrolle des App Stores gewunken und steht jetzt als Gratis-Download für iPhone und iPad bereit.

Paper and LightPaper & Light (App Store-Link) ist ein neues Spiel für iPhone und iPad, das als 24,3 MB große App auf iPhone und iPad geladen werden kann. Hierbei handelt es sich um ein Schiebe-Puzzle, das zwar ein altbekanntes Spielprinzip mitbringt, aber durchaus nette Ideen integriert, die Paper & Light interessanter gestalten.

Bei vielen anderen Schiebe-Puzzlen müsst ihr Kisten und Blöcke hin und her schieben, bis der Ausgang geöffnet und erreicht werden kann. Ähnliche Aufgaben müsst ihr auch in Paper & Light nachgehen. Ihr spielt einen kleinen Pappkarton, den ihr mit einfachen Wischgesten über das Display navigieren und zum Ausgang führen müsst. Dabei wird man in der Dunkelheit von einem kleinen Glühwürmchen begleitet, das immer nur einen kleinen Teil des Levels erleuchtet und somit das Auffinden des Ausgangs erschwert.

Allerdings habt ihr die Möglichkeit das Level alleine mit dem Glühwürmchen zu erkunden, um euch so einen besseren Überblick zu verschaffen. Anfangs könnt ihr einfach durch das Labyrinth huschen und sofort den Ausgang erreichen, doch im weiteren Spielverlauf müsst ihr diesen erst einmal finden und von umherstehenden Kisten und Kartons befreien. Im Level selbst könnt ihr nämlich mit eurem eigenen Karton anderen hin und her schieben, um so den Weg frei zu machen.

Wer sich verlaufen hat, startet das Level einfach neu oder macht Gebrauch von ein paar hilfreichen Power-Ups. So könnt ihr das Level komplett erhellen oder auch eine Bombe einsetzten, die Kisten sprengt und aus dem Weg schafft. Diese Hilfsmittel stehen per In-App-Kauf im Shop bereit, auch könnt ihr alle Level auf einmal freischalten.

Das Spielprinzip ist nicht wirklich neu, dennoch haben es die Entwickler geschafft mit ein paar neuen Ideen frischen Wind in das Genre zu bringen. Die Grafiken sind wirklich toll, auch die Steuerung ist simpel und intuitiv. Auf Werbung wird verzichtet, das Team finanziert sich über die optionalen In-App-Käufe. Insgesamt gefällt uns Paper & Light richtig gut. Wer kleine Puzzle-Spiele mag, sollte hier den Download-Button betätigen.

Der Artikel Paper & Light: Kostenloses Schiebe-Puzzle mit 80 Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Google wollen das Auto kontrollieren

iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Die beiden Unternehmen kontrollieren schon unseren Alltag im Bereich der Unterhaltungs- und Kommunikationsbranche und wollen nun noch ein weiters Puzzleteil hinzufügen. Wie von einigen Stellen berichtet worden ist, wollten Apple und auch Google ein komplettes Betriebssystem für das Auto entwickeln, um die vollständige Macht über das Fahrzeug zu erlangen. Die Auto-Hersteller haben sich natürlich massiv gegen diesen Vorschlag gesträubt und sich klar gegen solch ein System entschieden, konnten aber mit einem Gegenvorschlag aufwarten. So wurde aus dem Betriebssystem ein Entertainment-System, welches zwar im Auto funktioniert, aber nicht das Auto selbst beherrscht.

Es wird noch lange dauern
Ziel der beiden großen Unternehmen ist es aber mehr Einfluss in diesem Bereich zu bekommen. Alleine von Google hat man sehr große Angst, da diese an selbstfahrenden Autos arbeiten und die Unfallstatistik dieser Fahrzeuge erstaunlich gering ist. Somit könnte Google ein eigenes Auto auf den Markt bringen und das würde wiederum die Autoindustrie ziemlich unter Druck setzen. Auch die engere Kooperation zwischen Apple und Tesla lässt die Gemüter kochen, da sich hier sicherlich auch irgendetwas anbahnt.

Was meint ihr? Wie wird es weitergehen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple-Zulieferer rechnen angeblich mit 20 Prozent höheren Absätzen als beim Vorgänger

gebogenes-iphone-6-konzeptIm Herbst dieses Jahres soll das iPhone 6 auf den Markt kommen und wenn die herrschenden Gerüchte stimmen, wird es mit diesem wieder einen Schritt nach oben in Sachen Bildschirmgröße gehen. Von mindestens 4,7 Zoll ist die Rede und genau damit könnte Apple eine ziemlich richtige Entscheidung getroffen haben. Einige Umfrage haben nämlich bereits ein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NotesFinderLite

Finde die Noten auf Banjo und Balalaika in allen Schreibweisen!
Und lerne und verbessere deine Fähigkeiten die Noten zu lesen, indem du diese App nur ein paar Minuten am Tag nutzt.
Die App hat 2 Modi:
1. Noten Explorer
2. Noten Trainer

Der “Noten Explorer” hilft dir die Noten auf dem Instrument in einer interaktiven Art und Weise zu finden!
Wenn du auf dem virtuellen Notenblatt eine Note wählst, so zeigt dir die App wo diese Note auf dem Instrument zu finden ist und umgekehrt, durch das Klicken die Saiten auf dem Griffbrett erhaltest du die entsprechende Note angezeigt und der entsprechende Klang wird automatisch abgespielt.

Der “Noten Trainer” fragt die angezeigten Noten ab, zeigt dir die Bündelungen und die komplette Statistik, damit du deine Fehler analysierst. So kannst du deine Fortschritte in Notenlesen messen und sehen wenn du die besten Resultate erzielt hast.

Hier sind die weiteren Eigenschaften dieser App:
1. Intuitive und einfach zu bedienende Oberfläche;
2. Kompletter Satz aller Instrument-Noten mit authentischem Klang;
3. Integrierte Schreibweisen: Standard (A, B, C) sowie Solfeggio (do, re, mi).
4. Violinschlüssel, einschließlich Kreuz (Erhöhungszeichen) und B (Erniedrigungszeichen);
5. Jede einzelne Note wird abgespielt;
6. Die Möglichkeit, deine Musikinstrumente mit Hilfe der String-Sounds der Noten Explorer zu tunen;
7. Anzeige der gesamten Trainingszeit;
8. Retina-Display Unterstützung.

Die Vollversion unterstützt die folgenden Musikinstrumente:
- Gitarre,
- E-Bass,
- Ukulele,
- Geige,
- Mandoline,
- Banjo,
- Balalaika.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Max Schlee
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Fotosoftware Fotor

Die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Fotor ist in der Version 2.0.2 erschienen (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office fürs iPad 27 Millionen Mal heruntergeladen

Office fürs iPad 27 Millionen Mal heruntergeladen

Seit der Freigabe Ende März haben sich die Office-Programme Word, PowerPoint und Excel in Apples App Store zum Download-Hit entwickelt. Das Herunterladen ist allerdings auch gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness-Zubehör: Taschen und Armbänder für Schrittzähler

iconDer Markt für Fitness-Armbänder, Schrittzähler und dergleichen ist mittlerweile enorm. Was liegt also näher, als dass sich der erste Zubehörhersteller speziell diesem Bereich widmet? Die recht bekannte Marke Griffin nimmt sich der Sache an und hat vier neue Produkte vorgestellt: Zubehör für Fitness-Zubehör. Ribbon Wristband Das Ribbon Wristband ersetzt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 6 vs. iPhone 5S

Nachdem wir euch gestern bereits diverse Fotos gezeigt haben, bei denen das iPhone 6 mit dem iPhone 5S verglichen wird, folgt am heutigen Tag ein Videovergleich der beiden iPhone Modelle. Es gibt zum aktuellen Zeitpunkt keinerlei Beweise dafür, wie das zukünftige iPhone 6 aussehen wird. Die Gerüchteküche ist sich allerdings einig. Unter anderem heißt es, dass Apple ein 4,7“ Display verbauen und das Gerät dünner gestalten wird.

iphone6_mock_video

Die Kollegen von Macitynet, die uns in den letzten Wochen mit diversen iPhone 6 Mockups versorgt haben, legen nun ein Video nach, bei dem das mutmaßliche iPhone 6 mit dem iPhone 5S verglichen wird.

In dem Video ist gut zu erkennen, dass das iPhone 6 Mockup deutlich dünner ist, als das iPhone 5S. Während das iPhone 5S 7,6mm misst, wird vermutet, dass das iPhone 6 nur noch zwischen 6,5mm und 7,0mm misst. Aufgrund des größeren 4,7“ Displays wird das Gerät zudem etwas höher und breiter.

Das iPhone 6 Mockup zeigt zudem die abgerundeten Kanten, über die seit längerem spekuliert wird. Damit wirkt das Gerät nicht mehr so kantig wie das iPhone 5S. Zudem wurden die Lautstärkeregelung sowie die Aussparungen für das Mikrofon an den iPod touch angepasst.

Darüberhinaus zeigt das Video, dass Apple den Powerbutton an die Seite verlegen und eine runde Aussparung für den True Tone Blitz verwenden könnte.

Nach wie vor gilt zu berücksichtigen, dass der Großteil der iPhone 6 Mockups, die wir zu Gesicht bekommen haben, auf identischen schematischen Zeichnungen basiert. Inwiefern diese der Realität entsprechen, bleibt abzuwarten. Im August oder September 2014 sollten wir die Antwort dazu erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für iPad erreicht 27 Millionen Downloads

Keine 50 Tage nach Veröffentlichung von Office für iPad wurden die Programme insgesamt bereits 27 Millionen Mal geladen, 12 Millionen Downloads entfielen dabei auf die erste Woche. Weiterhin keine Angaben gibt es, wie viele dieser Anwender auch ein Abo abgeschlossen haben und eine der Office-Apps aktiv nutzen. Viele Nutzer waren sicherlich auch einfach neugierig, nahmen deswegen den kostenlose ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum keine Sau seine Emails verschlüsselt

untitled.png

Vorneweg, bevor hier wieder unterstellt wird, ich hätte meine Tabletten nicht genommen: Ich bin eine Sau und vermute mal, dass die meisten Liegefahrradfahrer keine sind.

Neben dem Sau sein bin ich allerdings auch - zumindest ein wenig - technisch angehaucht und dennoch scheitere ich schon daran, selbst die simpelste Erklärung für Entropy zu verstehen, egal wie oft ich die Münzen auch werfen mag.

Was ich wiederum verstehen kann, ist, dass man so einen Rechenknecht von Zeit zu Zeit mit den ungewöhnlichsten Aktionen verarschen muss und sei es nur, dass man wie ein Bekloppter auf der Tastatur rumtippt, damit er das genaue Gegenteil von dem tut, wozu er eigentlich gebaut wurde: zufällig zu sein; also eben nicht etwas exakt auszurechnen.

Das muss für den armen Kerle bestimmt Hölle sein. Das ist für ihn vermutlich so, als ob ich auf einmal nett und diplomatisch sein müsste.

Hä? WTF? Wovon redet der Depp hier? Was hat das mit dem Thema zu tun?

Alles! Und das war noch der nette, spaßige, harmlose Teil. Sicherheit, Verschlüsselung und Co machen keinen Spaß und verkrampfen das Hirn.

Und genau deswegen benutzt es keine Sau oder lässt sich von kleinen grünen Schlössern blenden.

Alle schimpfen, vertrauen keinem (also angeblich, weil gerade in) und dann benutzen wir doch alle wieder Google, PayPal und Co.

Weil es funktioniert, weil es bequem ist, weil es nichts kostet.

Das mit dem Funktionieren lassen wir jetzt lieber mal dahingestellt; oder formulieren es anders: Für uns Säue funktioniert es.

Das mit den Kosten dagegen ist ein Ammenmärchen. Bis auf die Zeit kostet die tägliche Sicherheit, wenn man denn will und kann, rein gar nichts. Nicht-Sicherheit kostet dagegen, so das Kind denn dann mal in den Brunnen gefallen ist, nicht nur Zeit, sondern garantiert eine Menge Geld.

Das mit der Bequemlichkeit ist allerdings so eine Sache; leider die entscheidende …

Wenn man es richtig machen will, dann muss man wissen was man tut. Mal ein nettes Äppchen öffnen, einen süßen Button klicken und dann ist alles gut, das gibt es nicht.

Es ist auch nicht damit getan, sich mal drei Minuten Zeit zu nehmen, einen Blogeintrag zu lesen, drei Kommandos aus dem Web ins Terminal zu kopieren.

Ich habe mir gestern dabei ‘helfen’ lassen, mir gescheite OpenPGP Schlüssel zu erzeugen und diese unter Linux in Thunderbird einzubinden.

Das hat mal gedauert und ich habe zum größten Teil nur Bahnhof verstanden. Und das Booten unter Knoppix, das ständige Überprüfen von Fingerprints und die ewig langen Ausflüge in die Shell im Vollbildmodus (ja, im Vollbildmodus; ich hatte in meinem Leben noch nie das Terminal auch nur mehr als 1/5 meiner Bildschirmbreite geöffnet) muten im Zeitalter der Touchscreens mit süßen Icons auch ziemlich 80ger an.

Dafür habe ich jetzt gescheite Schlüssel und kenne genau drei Personen, bei denen deren Verwendung überhaupt Sinn macht. Obwohl Sinn auch schon falsch ist. Ich kenne genau drei Personen, die überhaupt damit etwas anfangen können und mit keiner davon tausche ich etwas aus, was nicht auch auf eine Postkarte könnte.

Und es ist ja nicht so, dass ich zu wenige Emails schreiben und beantworten würde. Auch kenne ich nicht nur Fotografen und Flamencotänzer.

Damit ist dann wohl alles gesagt; demnächst schon fast ein Jahr nach Snowden. Ja, irgendwann wird das auch so ein Zeitrechnungsdingsbums; ich bin der Zeit nur wieder einmal voraus; ich bin vor Göbel - oder so.

Wer braucht schon Jesus?

Und nein, die Frage war nicht rhetorisch gemeint. Denn Augen zu und beten ist genau das, was wir alle hier tun. Die Tragweite ist so groß, dass wir alle nur kollektiv die drei Affen spielen und uns selber unter den nächsten Teppich kehren können.

Eine kleine Rolle spielt natürlich auch die Tatsache, dass man ja selbst, wenn man wollte, mit großer Wahrscheinlichkeit an der Eigenerstellung und Installation guter Schlüssel scheitert oder sogar noch davor, denn GMX und Web.de sind doch jetzt sicher :-0

Aber das muss ja nicht sein. Wer zum Beispiel in Berlin und Umgebung wohnt, der kann sich Hilfe suchen:

Crypto für alle – kostenlose OpenPGP-Schulungen

und auch in anderen Städten gibt es ja solche, wenn auch dünn gesäte, Angebote.

Ich wage es zu bezweifeln - aber das Versenden von signierten und verschlüsselten Emails sollte eigentlich genau so selbstverständlich sein, wie das Anlegen eines Sicherheitsgurtes.

Aber genau da liegt das Problem. Im Internet hat man mehr als drei Leben; es tut nicht weh, es gibt (vermeintlich) keine Konsequenzen.

Bis zum ganz großen Knall und dann ist es, wie immer, zu spät und keiner hat es wissen und sehen können.

Komisch nur, dass es Menschen gibt, die freiwillig ihre Abende opfern, um uns Säuen gescheite Schlüssel zu generieren und einzurichten.

Ich würde euch wirklich gerne eine 1-Klicki-Bunti-Lösung für OS X klöppeln. Nur kann ich das weder mit meinem, mehr als beschränktem, Wissen, noch hätte das dann was mit gescheit oder einem sicheren System zu tun.

Drum nehmt doch bitte die Angebote, die es gibt, auch an.

Vielleicht kenne ich dann in zwei Jahren fünf Menschen mehr, mit denen ich verschlüsselte Katzenbilder austauschen könnte …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: So werden Sie zum Mac-Profi

Mac OS X steckt voller Kniffe, Abkürzungen, nützlicher Werkzeuge und Arbeitserleichterungen. Dennoch nutzen die meisten von uns bestenfalls 30 Prozent der Möglichkeiten. Wer mehr kann, bedient seinen Rechner nicht nur schneller, sondern auch mit mehr Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung bleibt Apples wichtigster Lieferant für iPad-Displays

Ohne Samsung läuft nichts bei Apple. Jedenfalls wenn es um Displays geht. Denn Samsung bleibt Apples wichtigster Lieferant für iPad-Displays. Und das trotz der intensiven gerichtlichen Auseinandersetzungen mit dem koreanischen Unternehmen. Ein neuer Bericht der Marktfoscher von DisplaySearch bestätigt, dass Samsung immer noch der größte Lieferant für iPad-Displays ist und im ersten Quartal 2014 insgesamt 5,2 Millionen der hochauflösenden 9,7-Zoll-Displays für das iPad Air und das iPad der vierten Generation an Apple geliefert hat.Samsung liefert damit 62 Prozent der 9,7-Zoll-Displays, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kündigt nächste Generation von ASP.NET an

Microsoft kündigt nächste Generation von ASP.NET an

Das auf der TechEd North America vorgestellte ASP.NET vNext erleichtert die Entwicklung für Cloud-Umgebungen und läuft neben Windows auch unter Linux sowie Mac OS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Detailliertes iPhone 6-Mockup im Video-Vergleich mit iPhone 5S

In den letzten Wochen sind bereits zahlreiche physische Prototypen des iPhone 6 mit anderen Geräten in den Vergleich genommen worden, ob nun auf Bildern oder in Videos. Ein neuer Clip von “Macitynet”, auf den wir bei den Kollegen von “Macrumors” gestoßen sind, toppt das bisher erschienene Material jetzt allerdings und zeigt einen ziemlich hochwertigen Vergleich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltraumhitspiel "FTL: Faster than Light" kommt fürs iPad

Weltraumhitspiel " kommt fürs iPad

Das neue Game zeigt, dass einst für den PC erdachte Spiele auch auf dem Touchscreen funktionieren können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit WM 2014 App Live die Übersicht behalten

Bildschirmfoto 2014-05-13 um 10.07.33 Ihr Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die WWDCs des letzten Jahrzehnts

In drei Wochen wird die diesjährige WWDC (Worldwide Developers Conference) beginnen, alljährlich eines der Highlights in der Apple-Welt. Regelmäßig nutzt Apple die Veranstaltung, um neben neuen Technologien auch neue Produkte vorzustellen. In diesem Jahr werden aller Wahrscheinlichkeit nach unter anderem der Nachfolger von Mavericks als auch iOS 8 zu den wichtigsten Themen der Keynote zählen. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OutBank DE erreicht den App Store: Eine Gratis-App, die keine ist

outivoDie gute Nachricht: In der jetzt veröffentlichten OutBank DE-Applikationen sind – entgegen anders lautender Ankündigungen – weit und breit keine Werbebanner zu erkennen. Die schlechte Nachricht: Ohne den Abschluss eines sich automatisch verlängernden Abonnements hat man keine Möglichkeit, die heute gestartete Banking-Anwendung auszuprobieren. Zwar werden die ersten sieben Tage nicht berechnet, die Kündigung dürft ihr [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Visual Studio macht direkte Entwicklung von iOS-Apps möglich

Visual Studio macht direkte Entwicklung von iOS-Apps möglich

Mit Microsofts Entwicklungsplattform können dank Apache Cordova hybride Anwendungen erstellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 4.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Ussie

Nimm dich und dein Umfeld sowohl mittels der vorderseitigen als auch der rückseitigen Kamera im gleichen Foto auf, und verschaffe dir, deinen Freunden und deiner Familie damit einen echten Gesamteindruck.

Arbeite mit wunderschönen Filtern
- Mehr als 20 fabelhafte Filter stehen zur Anwendung bereit, um deine Fotos noch weiter zu personalisieren.

Füge Text direkt in deine Fotos ein
- Bereichere deine Fotos mit Texten aus mehr als 25 verschiedenen, individuell anpassbaren Schriften, wobei dir durch Auswahl von Textfarbe, Schriftgröße und Positionierung endlose Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Teile deine Momente mit anderen
- Speichere deine Fotos in deinen Aufnahmen, poste sie auf Instagram, Facebook, Twitter, Flickr und anderen Netzwerken oder sende sie per AirDrop, SMS, E-Mail und mehr direkt an Freunde und Familienmitglieder!

Überall und jederzeit
- Ussie kann für hoch- und querformatige Ausrichtung verwendet werden und unterstützt ALLE iPhones mit iOS7.

Ein Foto sagt mehr als tausend Worte. Ein Foto mit dir, deinem Umfeld, deiner persönlichen Nachricht und deiner individuellen Gestaltung erzählt die ganze Geschichte.

Ussie ist eine einfache Möglichkeit, deine und die Momente deines Umfelds festzuhalten und über dein iPhone zu teilen. Personalisiere deine Fotos mit großartigen Filtern und füge deinen Fotos Text mit individuell anpassbaren Schriften hinzu. Verwandle alltägliche Momente von dir und deinem Umfeld in wunderschöne, individuell gestaltete Fotos, die deine Geschichte für dich erzählen.

Download @
App Store
Entwickler: Sander de Koning
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwort-Schutz für iWork-Dokumente einrichten

Um Texte, Tabellen und Präsentationen vor neugierigen Blicken zu schützen, können diese mit einem Passwort gesichert werden. Nur wer über das Passwort verfügt, kann ein Dokument anschließend öffnen. Einrichten lässt sich der Schutz mit wenigen Klicks.Sowohl in Numbers, Keynote und Pages befindet sich im Ablage-Menü relativ weit unten der Eintrag Kennwort festlegen … Mit einem Klick bittet Sie die jeweilige iWork-Anwendung um die doppelte Eingabe des Kennwortes sowie optional einer Merkhilfe.Wenn Sie das Kennwort im Schlüsselbund speichern, kann das Dokument auf Ihrem OS-X-Konto auch ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swipecart: die Lore kommt einfach nicht in Schwung


An dieser Stelle hätten wir euch gerne das am vergangenen Spiele-Donnerstag erschienene Swipecart (AppStore) von Indie-Entwickler Mike Hendry vorgestellt. Die Universal-App kann für 1,79€ aus dem AppStore geladen werden und ist knapp 25 Megabyte groß.

Warum wir es gerne hätten, es aber nicht wirklich können, ist schlicht und ergreifend die Tatsache, dass entweder das Spiel mangelhaft ist oder wir zu doof, es zu verstehen. Im Spiel sollst du mit einem Sprössling einer Bergbau-Familie, der jedoch nicht nur die Untertage-Gene, sondern auch die eines Rennfahrers in sich trägt, mit einer Lore durch Stollen fahren. So weit, so klar.

Dafür sollst du am Anfang per Wischer der Lore Schwung geben, um dann nach dem Überqueren der Startlinie nur noch per Tap bremsen zu können und so punkgenau am Levelende stehen zu bleiben. Wir bekommen die Lore auch in Fahrt, allerdings nicht wirklich schnell. Egal, ob wir auf unserem iPhone-5-Testgerät langsam oder schnell, klein- oder großflächig wischen, die Lore tuckert nur so über den Bildschirm.

Und da bereits in Level weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es gibt doch noch Dinge, die mich in Erstaunen versetzen können

workspace-1_002.png

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM 2014 App: Live-Ticker, Tabellen & virtuelles Daumen-Drücken

In wenigen Wochen wird die Weltmeisterschaft in Brasilien angepfiffen. Mit der WM 2014 App wollen wir euch einen ersten Kandidaten für euer iPhone vorstellen.

WM 2014 AppIn rund einem Monat startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Wir wollen die kommenden Wochen nutzen, euch einige Apps für das iPhone und iPad vorzustellen. Bereits heute steht das erste Testspiel gegen Polen an. Um 20:45 Uhr könnt ihr das Spiel nicht nur im ZDF live verfolgen, auch mit der neuen WM 2014 App (App Store-Link) habt ihr alle Spielstände und Ereignisse im Blick. Während der WM selbst wächst der Funktionsumfang dann natürlich noch weiter an.

Am 12. Juni 2014 ist es soweit. In Brasilien steht das erste Spiel der Fußballweltmeisterschaft 2014 an. Damit ihr stets über Ergebnisse und Tabellen informiert seid, schaut euch die kostenlose WM 2014 App an. Derzeit ist zwar noch nicht ganz so viel los, aber ihr findet schon jetzt alle anstehenden Partien und Gruppenaufteilungen. Während der Spiele werdet ihr zudem mit einem Live-Ticker versorgt, auch kann der Spielstand per Push-Nachricht auf das iPhone geschickt werden.

“Gerade beim heute anstehenden Testspiel Deutschland gegen Polen lassen sich bereits die sozialen Komponenten unserer WM-App sehr gut ausprobieren. Die Fans können ihrer Mannschaft die virtuellen Daumen drücken und das auch in der App zum Ausdruck bringen”, sagt Entwickler Frank Barth. “Zurzeit sind 518 Fans für Deutschland und 47 Fans für Polen. Natürlich können die Anwender die einzelnen Spiele auch kommentieren und miteinander chatten. Das zeichnet unsere App aus. Sicherlich sind diese sozialen Funktionen auch ein Grund dafür, warum die WM 2014 App Live schon jetzt in den Top 5 Charts der meistgeladenen iPhone-Apps zu finden ist.”

Neben den Ergebnissen, Tabellen und Live-Berichten gibt es also auch einen sozialen Aspekt. Zur Nutzung wird eine Registrierung benötigt, um die Lieblingsmannschaft virtuell unterstützen zu können. Außerdem haben die Entwickler zum Start der WM noch die “Deutschlandecke” angekündigt – ein weiterer Bereich, der einen Sofortüberblick über alle Spiele Deutschlands zeigt.

WM 2014 App steht kostenfrei als 23,2 MB großer Download bereit, beinhaltet allerdings ein paar Werbebanner, die sich für 1,79 Euro per In-App-Kauf deaktivieren lassen. Auch eine iPad-Applikation ist derzeit bereits in Planung und soll bis zum Auftakt der Weltmeisterschaft ebenfalls im App Store zu finden sein.

Der Artikel WM 2014 App: Live-Ticker, Tabellen & virtuelles Daumen-Drücken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In EU-Ausland: O2 inkludiert Internet-Volumen ohne Extra-Kosten

Nachdem die Telekom erst vor wenigen Wochen einen Auslandstarif ohne zusätzliche Roaming-Kosten in der EU vorgestellt hat, setzt nun auch O2 mit Blick auf die Abschaltung der Roaming-Kosten in 2016 den Rotstift an den eigenen Angeboten an.

1399931569 In EU Ausland: O2 inkludiert Internet Volumen ohne Extra Kosten

Wie die Telefonica-Tochter im hauseigenen Blog öffentlich machte, werden die O2 Blue Tarife ab dem 20. Mai ein Inklusiv-Volumen für das Surfen im Ausland inne haben.

Für die O2 Blue All-in Tarife S und M gibt O2 50 MB inkludiertes Datenvolumen für das mobile Internet in EU-Ländern außerhalb Deutschland mit auf den Weg. Auch mit den Tarifen L und XL müssen Kunden keinen Rechnungsschock fürchten, heißt es im Blog: Hier sind bei O2 Blue All-in L monatlich 300 MB, beim XL und Premium sogar 500 MB Inklusiv-Volumen enthalten. Nachbuchen kann man bequem aus dem Urlaub heraus per SMS.

Wer über keinen angepassten O2 Blue Tarif verfügt, kann weiter mit dem “Travel Day Pack” auskommen. Hier hat O2 als Trost das Datenvolumen bei gleichem Preis verdoppelt. Für 1,99 € bekommt ihr damit 50 MB statt 25 MB Datenvolumen pro Tag für das Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone zum Selberbauen nimmt Gestalt an!

1_1397639509613158

Google ist mit seinem Projekt Ara einen Schritt weiter gekommen und zeigt erstmals wieder Bilder eines neuen Prototypen. Das Projekt soll ganz klar dafür ausgelegt werden, dass ein Smartphone eine höhere Lebensdauer geschenkt bekommt und nur einzelne fehlerhafte oder veraltete Teile ausgetauscht werden sollen und nicht gleich das ganze Smartphone. Durch diese modulare Bauweise könnte Google wirklich den Smartphone-Markt revolutionieren, da man sich sein Smartphone nach den eigenen Vorstellungen selbst zusammenbauen kann.

94_1397639382311345

Viele Bestandteile vorhanden
Wenn man sich die Unterschiedlichen Bauteile ansieht, bekommt man von einem größeren Akku bis hin zu einer sehr guten Kamera wirklich jedes Teil von Google geliefert und kann es binnen Sekunden einbauen. Dadurch würde Google seine Kunden stark an das Produkt binden, da sich der Besitzer nicht immer wieder entscheiden müsste, welches Smartphone er kaufen soll. Anstatt dessen kauft man einfach eine bessere Kamera, oder einen schnelleren Prozessor, wenn der alte zu schwach geworden ist. Auch Greenpeace sieht das Projekt als wegweisend an, da weniger Elektroschrott entsteht.

93_1397639474670456

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OutBank DE mit neuem Modell im App Store gelandet

Gefällt Euch dieses Modell? Die bekannte Banking-App OutBank DE finanziert sich in der neuen Version per Abo-Gebühr.

Die Universal-App kommt bei ihrem Neustart in schicker iOS-7-Optik daher. Die Basis-Version ist kostenlos erhältlich. Allerdings sollt Ihr jetzt pro Monat 89 Cent Abo-Gebühr bezahlen. Wahlweise könnt Ihr auch zum Jahres-Abo greifen. Dies ist mit 8,99 Euro unterm Strich günstiger, als jeden Monat extra zu buchen. 

OutBank DE

Was bietet die neue Version neben der iOS-7-Optik? “Schneller und sicher” will man sein. Immerhin gibt es auch keine Werbung. Das war mal geplant, wurde von den Entwicklern aber inzwischen wieder verworfen. OutBank DE wirbt unter anderem mit dem neuen “Notruf”-Feature. In diese Funktion packt Ihr all Eure Bank- und Kreditkarten-Daten. Wurde Euch eine Karte geklaut oder habt Ihr sie verloren, müsst Ihr nur den Notruf-Button drücken und die Karte ist gesperrt. Das ist praktisch!

OutBank DE Ansicht

Weniger praktischer: Es gibt keinen iCloud-Sync Eurer Daten mehr, dieser wurde entfernt. Dafür hat man aber Barrierefreiheit für Blinde und Sehbehinderte eingebaut. Positiv: Wer OutBank bisher schon nutzte, kann seine Daten mit der neuen Version syncen. Allerdings: Viele Banken-Apps bieten das, was OutBank DE zeigt, gratis an. Und fast jede deutsche Bank bietet eine eigene kostenlose App im Store an.

Seid Ihr bereit für OutBank DE zu bezahlen? 

OutBank DE OutBank DE
(274)
Gratis (uni, 76 MB)

Alternative kostenlose Banking-App:

finanzblick - Onlinebanking finanzblick - Onlinebanking
(2265)
Gratis (uni, 43 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Häufige Schäden am iPhone und Tipps zur Reparatur

iPhone 5s
Früher standen Telefone geschützt in Gebäuden und Computer in Rechenzentren. Nach der Entwicklung von Telefonzellen und Laptops werden jedoch Smartphones, iPhones oder Tablets aller Art beinahe überall mithin getragen. Beim Joggen, dem feuchtfröhlichen Abend in der Kneipe, beim Hin- und Herfahren im Außendienst oder im überfüllten Supermarkt können alle möglichen und unmöglichen Missgeschicke Schäden an iPhones verursachen. Welche Schäden sind die häufigsten? Bereits vor mehr als eineinhalb Jahren veröffentlichte das Infoportal Appticker eine Studie des Marktforschungsinstitutes Squaretrade. Die “Damaged iPhone Study” untersuchte dabei, was die häufigsten Ursachen von Reparaturen bei den Apple-Geräten waren. Zunächst gibt es mannigfaltige Gründe für Schäden (...). Weiterlesen!

The post Häufige Schäden am iPhone und Tipps zur Reparatur appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trotz Patentprozessen: Samsung wird als Display-Zulieferer wieder wichtiger

Samsung hat im ersten Quartal 2014 wieder deutlich mehr Bildschirme für das iPad Air und das iPad mit Retina Display geliefert als in den Vorquartalen. Samsung verdrängte dabei LG von der Position als wichtigster Display-Zulieferer für das Apple-Tablet.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trainz Simulator 2 soll in Kürze für iPad erscheinen

Nachdem im April der Trainz Simulator bereits für den Mac in einer Neuauflage erschienen ist, soll die realistische Eisenbahn-Simulation in Kürze auch für iPad in Version 2 vorliegen. In der Neuauflage werden laut N3V Games die erweiterten Ressourcen des A7-Prozessors genutzt, um eine realistische Simulation des Schienenverkehrs und der aufwendigen 3D-Grafik zu erzielen. Zudem gibt es einen ne ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blutdruck Daten 5.0: Kostenlose mobile Blutdruck-App für iOS, Android & Co jetzt mit Medikamentenverwaltung

Pressemitteilung Die kostenlose mobile App “Blutdruck Daten” wurde bereits weit über 500.000 Mal heruntergeladen. Sie hilft den Nutzern dabei, ihren Blutdruck zu überwachen. Die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blister Blaster

Blister Sichtverpackung Öffner

Die mit Abstand kundenunfreundlichste Verpackung ist das Blister oder auch als Sichtverpackungen bekannte Hartplastik verschweißte Verpackung mit Papprückwand für kleine elektronische Geräte, Spielsachen, Kosmetik aus dem Discounter oder Bürobedarf. Diese Dinger sind meist so fest verschweißt, dass selbst geübte Packungsaufreißer beim Öffnen scheitern oder sich sogar die Fingernägel oder Vorderzähne ausreißen. Im schlimmsten Fall kann es sogar sein, dass der Inhalt beim Öffnen gleich mit zerstört wird. Da wo selbst Haushaltsscheren an ihre Grenzen stoßen, soll jetzt dieses Gadget Abhilfe schaffen. Das “ZIPIT” öffnet mit eingebautem Motor die Blister-Verpackungen auf Knopfdruck mittels Schneidemesser. Hoffen wir nur, dass das “ZIPIT” nicht in einer Blister-Verpackung angeboten wird. Kostenpunkt: nicht zu öffnende 25 Dollar.

unbekannt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als ein Taschenrechner: Soulver für Mac im Angebot

iconMit Soulver ist heute eine leistungsfähiger und empfehlenswerter Allround-Rechner für den Mac im Angebot. Neben klassischen Rechenaufgaben versteht sich die App auch hervorragend auf Formeln, Umrechnungen und mehr und unterstützt dabei intuitive Texteingaben. Im Video unten seht ihr den Leistungsumfang der App ausführlich demonstriert. Ergänzend muss [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WM 2014 App Live – Der perfekte Begleiter zur Fußballweltmeisterschaft

Bald ist es wieder so weit, die Fußball Weltmeisterschaft begleitet uns wieder einmal durch den Sommer. Somit wird es langsam Zeit alle Informationen zur WM in der Hosentasche immer dabei zu haben. Aus diesem Grund unternehmen wir einen Testlauf mit der kostenlosen Begleiter App “WM 2014 App Live“ der Couchfunk GmbH, die bereits schon die Top 3 der Gratis-Charts in Deutschland erklommen hat.

Wm 2014 1

Die App für Fußball-Fans ist umfangreich und basiert teilweise auf der bekannten Couchfunk App, die u.a. Live TV der öffentlich rechtlichen Sender anbietet. Damit der Überblick nicht verloren geht, werden alle Begegnungen und Gruppen übersichtlich aufgeführt. Eine praktische Auflistung der anstehenden Spiele und auf welchen Sender diese ausgestrahlt werden wurde ebenfalls in die App integriert.

Am nützlichsten wird jedoch die Live-Ticker Funktion werden, die das aktuelle Spielgeschehen kommentiert. Perfekt, wenn eines der vielen Spiele nicht live im Fernsehen mitverfolgen werden kann. Wie kann man ein Fußballspiel noch mehr genießen? Natürlich wenn man über das aktuelle Geschehen diskutieren kann. Hier treten die Social-Media Aspekte der App in Kraft. Jeder der möchte, kann mit der Check-In Funktion mit Freunden die Spielzüge kommentieren.

Ob ein Foul am Ende wirklich ein Foul war oder welcher Schiri nun doch eine Sehschwäche hat, sollte nach dem Spiel somit geklärt werden können. Neben den regen Diskussionen sind auch sharing Funktionen über Facebook und Twitter in der App vorhanden. Weiterhin werden bis zu dem Start der WM 2014 noch weitere Funktionen hinzugefügt.

Wm 2014 2

Der Aufbau der App ist übersichtlich und ermöglicht einen schnellen Zugriff zu den einzelnen Stationen. Wird ein Spiel ausgewählt, erscheint eine Detailansicht mit allen relevanten Daten und Kommentaren von Fußball-Enthusiasten. Sollte man einen User weiterverfolgen wollen, kann dieser als Held markiert werden. Ähnlich wie es Twitter anbietet, können fortan die Beiträge des ernannten Helden verfolgt werden. Schon jetzt befinden sich viele Kommentare zu den kommenden Spielen in dem Forum und laden zum durchstöbern und mitreden ein.

Wm 2014 3

Wir freuen uns auf die anstehende Weltmeisterschaft und haben den Spielplan nun immer dabei. Die zusätzlichen Funktionen betonen den sozialen Aspekt der App, bleiben jedoch stets optional. Alle die sich auf die WM vorbereiten wollen und gerne ihre Meinung mit Gleichgesinnten austauschen, finden mit der Gratis-App “WM 2014 App Live“ einen guten Begleiter für das anstehende Großereignis. Die App und der Live-Ticker Service sind werbegestützt. Per In-App-Kauf (einmalig 1,79 Euro) könnt ihr euch von der Werbung „freikaufen“.

WM 2014 App Live“ ist kostenlos im AppStore für iPhone, iPod touch, sowie iPad erhältlich und benötigt iOS 6.0 oder höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OutBank DE: Banking-App mit Freemium-Modell jetzt im App Store

Es wurde viel diskutiert, jetzt könnt ihr euch ein eigenes Bild machen: OutBank DE ist ab sofort im App Store verfügbar.

OutBank DE 4 OutBank DE 3 OutBank DE 2 OutBank DE 1

“Mit einer einmaligen Bezahlung kann unsere Banking-App nicht funktionieren.” Diesen Standpunkt hat uns Tobias Stöger, der Mann hinter der Banking-App OutBank, vor einigen Wochen mitgeteilt. Ab sofort will die Entwickler-Firma aus dem Süden Deutschlands statt auf eine einmalige Bezahlung auf eine monatliche Pauschale setzen. Die neue App hört auf den Namen OutBank DE (App Store-Link) und kann zunächst kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Danach hat der Nutzer sieben Tage Zeit, die optisch an iOS 7 angepasste App, ausführlich zu testen. Wer OutBank DE danach weiter nutzen möchte, muss entweder 89 Cent pro Monat oder 8,99 Euro pro Jahr bezahlen. Das ist zwar immer noch mehr als bei den vorherigen Bezahl-Versionen von OutBank, aber immerhin deutlich weniger als zunächst angekündigt. Zudem wurde auch die zunächst geplante Werbung aus OutBank DE verbannt, in einigen Wochen soll es eine werbefinanzierte Version der Banking-App geben.

OutBank DE: Das DE steht für deutsche Banken und Sparkassen

In einer Pressemeldung heißt es: “OutBank DE bietet, neben vielen neuen Funktionen, durch die vollständige ‘Voice-Over-Unterstützung’ einen barrierefreien Zugang zum Online-Banking für Blinde und sehbehinderte Nutzer. Neu ist auch der Menüpunkt ‘Karte verloren’. Hier können die eigenen ec- und Kreditkartendaten ganz einfach hinterlegt werden. Im Fall der Fälle reicht ein Klick, um mit dem bundesweiten Sperr-Notruf verbunden zu werden.” Praktisch ist ebenfalls: Ist OutBank bereits auf dem iPhone oder iPad installiert, können sämtliche Daten und Einstellungen einfach übernommen werden.

Wir sind gespannt, ob sich das neue Modell im App Store durchsetzen kann. Immerhin bieten viele Banken kostenlose Apps an. Der Vorteil bei OutBank DE ist sicherlich die Nutzung mit mehreren Konten bei verschiedenen Banken und das moderne Design. Auf der anderen Seite finden wir es schade, dass es nun zwar eine iOS 7 Optik gibt, dafür aber der iCloud-Sync aus der App geflogen ist.

Der Artikel OutBank DE: Banking-App mit Freemium-Modell jetzt im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Lieferanten rechnen mit Absatzwachstum

Wie die Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley berichtet, erwarten die asiatischen Zulieferer von Apple beim kommenden iPhone 6 20 Prozent höhere Verkaufszahlen als beim aktuellen Flaggschiff-Modell iPhone 5s. Des Weiteren erwähnt die Analystin, dass aktuell keine Anzeichen bestehen, die auf einen Engpass bei der Lieferung der technischen Komponenten zur Produktion vom iPhone 6 hindeuten. Insofern könnte die erwartet hohe Nachfrage zum Marktstart von Apple bewältigt werden.

iPhone 6

Die nächste iPhone-Generation könnte demnach dafür sorgen, dass sich das allgemeine Wachstum der Smartphone-Reihe von Apple wieder verbessert. Wie viele Modelle vom iPhone 5s verkauft werden konnten, ist leider nicht bekannt, da Apple lediglich die Gesamtabsatzzahlen aller Varianten publiziert und nicht je nach Variante aufschlüsselt. Im Weihnachtsquartal 2013 konnten die Verkaufszahlen im Vergleich zum vierten Quartal 2012 jedoch um 6,7 Prozent zunehmen, was einem verringerten Wachstum entspricht. Mit dem iPhone 6 und dem größeren Display sollen jedoch wieder mehr Verbraucher angesprochen werden, die sich letztendlich auch zu einem Kauf entschließen.

Höhere Materialkosten beim iPhone 6

In der Notiz von Katy Huberty für die Investoren geht ebenso hervor, dass die Kosten für die technischen Komponenten im Vergleich zum iPhone 5s beim iPhone 6 um 20 bis 30 Dollar zunehmen werden. Dies hängt laut Huberty vor allem mit dem maximierten Display und der Kamera zusammen, welche im iPhone 6 zum Einsatz kommen werden. Noch immer ist nicht bestätigt, ob Apple den aktuellen Verkaufspreisen treu bleiben wird. Nicht unwahrscheinlich ist nämlich ebenso eine Maximierung um je 100 Dollar.

Apples iPhone 6 mit einem 4,7-Zoll großen Display soll aller Voraussicht nach im August oder September 2014 auf den Markt kommen. Zuletzt wurde berichtet, dass das alternative Modell mit einem 5,5-Zoll-Bildschirm bereits im September folgen soll. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iPad: 27 Millionen Downloads in 46 Tagen

Microsoft hat im Rahmen der TechEd in Houston diese Nacht bekannt gegeben, dass die Office-Kollektion für das iPad mittlerweile 27 Millionen heruntergeladen wurde – und das in 46 Tagen.

Damit kann Microsoft seinen eingeschlagenen Kurs fortfahren: Innerhalb der ersten Woche konnten bereits 12 Millionen User begrüßt werden.

Allerdings handelt es sich bei den meisten Anwendern nicht um zahlende Kunden. Es wird geschätzt, dass nur weniger als ein Viertel der User auch Office mit einem entsprechenden Abonnement voll ausschöpft.

Dennoch: Die Downloadrate zeigt, dass Office für iPad nicht nur lange erwartet, sondern jetzt auch mit Freude in Empfang genommen wurde.

Microsoft Word für iPad
Preis: Kostenlos

Microsoft Excel für iPad
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iStick: Erster USB-Stick für iOS mit Lightning-Anschluss

Der Hersteller Hyper hat ganz aktuell den ersten USB-Stick für iPhone und iPad vorgestellt.

Dieser bietet einen USB-Anschluss, um Daten vom Mac auf den iStick zu kopieren und Lightning, damit er mit den iDevices verwendet werden kann. Das Gadget funktioniert genau wie jeder andere USB-Stick. Zur Verwendung wird allerdings eine eigene App benötigt. Über diese lest Ihr den iStick nicht nur aus, sondern darüber könnt auch Videos und Musik abspielen. Auch Office-Dokumente lassen sich auf diese Art betrachten.

iStick Bild1

iStick Bild2

Selbstverständlich lassen sich alle Dateien über die “Öffnen in…”-Funktion auch mit anderen installierten Apps nutzen. Die Speichergrößen: zwischen 8 GB und 128 GB. Kompatibel ist der USB-Stick mit allen iDevices ab der 5. Generation. Aktuell hoffen die Macher auf Kickstarter Eure Hilfe. Ab einer Spende von 65 Dollar erhaltet Ihr einen Stick mit 8 GB. Dieser soll später im Handel 129 Dollar kosten. Das Kickstarter-Projekt läuft noch bis zum 17. Juni und will 100.000 Dollar einsammeln, wobei bisher schon mehr als 22.000 Dollar zusammengekommen sind. Übrigens: Für Android-User ist das Ganze nichts neues. Hier lassen sich SD-Karten oder USB-Sticks schon lange mit dem Gerät verbinden.

hier geht’s zum iStick-Demo-Video

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iStick: Ein iPhone-USB-Stick mit Lightning-Stecker

istickGanze zwei Jahre haben die Erfinder des iSticks auf das ‘OK’ Apples gewartet, ihre jetzt gestartete Kickstarter-Kampagne mit dem “Made for iPhone”-Logo illustrieren zu dürfen – inzwischen hat Cupertino den Zusatz-Speicher geprüft, abgenickt und mit einer MFI-Lizenz versehen. Jetzt wird Geld eingesammelt. Noch rund einen Monat will [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker mit neuen MacBook Air, iOS-Details und Dual-Band Wi-Fi IDs

Die umfangreiche Lexikon-App Mactracker steht in einer neuen Version zum Download bereit (OS X: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/mactracker/id430255202?mt=12&at=11lteS ), iOS: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/mactracker/id311421597?mt=8&at=11lteS )) und bringt damit weitergehende Informationen zu den neuen MacBook Air mit, die Apple im vergangenen Monat aktualisiert hatte. Darüber hi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Measure Map

Mit Measure Map können Sie schnell und unkompliziert Distanzen, Umfänge und Flächen ausmessen. Die Berechnung erfolgt hochpräzise und unter Berücksichtigung der Erdkrümmung. Die Ergebnisse können per E-Mail verschickt werden oder per Itunes über den PC abgerufen werden.

Die App berechnet Flächen und Distanzen basierend auf Maps. Mit nur einem Finger können z.B. Flächen von Gebäuden, Grundstücken, Waldgebieten etc. berechnet werden.

Mit dieser App tragen Sie immer ein präzises und intelligentes Messinstrument mit sich, dass allen Bedürfnissen gerecht wird.

Ihr iPhone, iPod touch oder kann Sie jetzt mit hochpräzisen Messergebnissen versorgen. Die Auflösung reicht von einem zehntel Meter bis zu mehreren tausend Kilometern.

Der Einsatzbereich kennt keine Grenzen. Die Applikation ist einfach überall da einsetzbar, wo gemessen und vermessen werden muss.

Alle Funktionen sind einfach über den sogenannten „Magic-Button“ steuerbar.

Features:

  • Einfache und intuitive Programmsteuerung
  • Für iPhone und
  • Retina Displayunterstützung
  • Apple Maps und Googl. Maps (IOS 6)
  • Anzeige von Maps Karten (Layer: Karte, Satellit, Hybrid und Gelände)
  • UTM, DMS und dezimale Koordinatensysteme
  • Operationen: Hinzufügen, Entfernen von Kartenpins (Kartenmarkierungen), bewegen von Kartenpins, Informationen zu Kartenpins
  • Anzeigen von Höhe (über N.N.), Azimut und Winkel
  • Rückgängig und Wiederholen-Funktion
  • AirPrint
  • Berechnung von Azimut oder Peilung
  • Suche (Orte, POIs etc.) an der aktuellen Position, entlang einer Route oder in einem markierten Gebiet
  • Längeneinheiten: Meter, Kilometer, Fuß, Yards, Meilen, Nautische Meilen, ken, ri, bù, lǐ
  • Flächeneinheiten: Quadratmeter, Kilometer, Area, Hektar, Quadratfuß, Quadratyards, Quadratmeilen, Acres, Fanegas(valencianisch, kastilisch oder kolumbianisch), tsubo, bu, so, lí, mǔ
  • Anzeige von Distanzen zwischen Kartenpins
  • Anpassen der Linienfarbe und Liniendicke
  • Anpassen der Farbe und Transparenz einer Fläche
  • Formate: Measure Map, KML(Googl. Earth), CSV(Excel), Image (PNG) and PDF
  • Ex- und Import von Flächen und Routen via e-mail, iTunes und Dropbox.
  • Abspeichern von Kartenausschnitten im Fotoalbum
  • Download von markierten Routen und Flächen aus dem Internet
  • URLs die mit mmp:// beginnen und Dateien, die mit der Endung .mmp enden, werden automatisch mit Measure Map geöffnet.

Wenn präzise Messungen für Sie an erste Stelle stehen, dann sollte diese App Ihre Wahl sein.

Momentan gibt es keine App, die einfacher zu bedienen ist und akkurater Arbeitet.

Download @
App Store
Entwickler: Global DPI, LLC
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Tipp: Chartstürmer WM 2014 zeigt alle Ergebnisse der WM Spiele

Am Donnerstag den 12. Juni 2014 startet die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien. Passend zu diesem Mega-Event wollen wir noch einen absoluten Pflichtdownload für alle Fußballfans vorstellen. Die WM 2014 App aus dem Hause der Couchfunk-Akrobaten, welche auch Live-TV der öffentlich rechtlichen Sender via Couchfunk App anbieten, holt alle Spiele und Testspiele auf das iPhone und iPad Display. Darüber hinaus könnt ihr live dabei sein und die Spiele in der Community kommentieren und virtuell die Daumen drücken. Wir wollen euch nun die App Highlights vorstellen. 

Features im Überblick

Im Juni und Juli heißt es mal wieder fest für die deutsche Mannschaft die Daumen zu drücken. WM bedeutet Ausnahme-Fußball. Nahezu jeder befindet sich dann im Fußball-Fieber. Dabei sind nicht nur die Männer ziemlich aktiv. Beim Public Viewing zeigen auch die Frauen stets Präsenz und übertreffen sogar das männliche Geschlecht beim Jubeln. Desweiteren spenden die Frauen Trost, wenn das Spiel mal nicht so läuft. Wer keine Zeit hat bei Public Viewing teil zu nehmen oder diese großen Veranstaltungen nicht so mag aber dennoch mit einer eingeschworenen Fußball-Community mit fiebern und diskutieren möchte, der kann die WM 2014 App laden und sofort loslegen. Es gibt viel zu entdecken. Das tolle ist jedoch, dass ihr keinen Cent für die App zahlt aber dennoch ein umfangreiches Feature-Spektrum geboten bekommt. Aktuelle Ergebnisse und Spielstände könnt ihr im Live-Ticker mit verfolgen. Zudem gibt es einen schnellen Überblick über alle Begegnungen, Live-Ergebnisse und Gruppen. Besonders gelungen ist auch die Check-In-Funktion. Über den Check-In könnt ihr euren Freunden zeigen welche Spiele ihr euch anschauen werdet und für welche Mannschaft ihr die Daumen drückt. Ticker-Meldungen, Check-Ins und Kommentare können auch bequem aus der App heraus auf Facebook oder Twitter verteilt werden. Bei der WM 2014 App steht also ganz klar auch der Community-Faktor im Vordergrund.

Testspiel

Passend zu heutigen Testspiel “Deutschland gegen Polen” könnt ihr die Funktionen der WM 2014 App auf Herz und Nieren testen. Schließlich werden auch die Testspiele live übertragen und kommentiert. Das App Interface ist übersichtlich gestaltet und wartet mit tollen Funktionen auf. Im Handumdrehen seid ihr up to date und könnt auch im Rahmen eingeschworener Fußball-Stammtische fleißig mit diskutieren.

Frank Barth von der Couchfunk GmbH: “Gerade beim heute anstehenden Testspiel Deutschland gegen Polen lassen sich bereits die sozialen Komponenten unserer WM-App sehr gut ausprobieren. Die Fans können ihrer Mannschaft die virtuellen Daumen drücken und das auch in der App zum Ausdruck bringen. Zurzeit sind 463 Fans für Deutschland und 47 Fans für Polen. Natürlich können die Anwender die einzelnen Spiele auch kommentieren und miteinander chatten. Das zeichnet unsere App aus. Sicherlich sind diese sozialen Funktionen auch ein Grund dafür, warum die ‘WM 2014 App Live’ schon jetzt in den Top 5 Charts der meistgeladenen iPhone-Apps zu finden ist.”

Weitere Highlights: Deutschlandecke

Falls mal keine Möglichkeit besteht ein Live-Spiel über Radio oder TV mit verfolgen zu können, informiert euch die WM 2014 App bei Bedarf sogar via Push-Nachricht, wenn beispielsweise ein Tor gefallen ist. Unter der Rubrik “Spieldetails” findet ihr ebenfalls noch einmal alle wichtigen Ereignisse wieder. Ein weiteres kleines Highlight ist die Deutschlandecke. Dieses Feature welches ebenfalls noch pünktlich vor dem Start der WM implementiert werden soll liefert einen Sofortüberblick über alle Deutschlandspiele und über die Gruppenpositionen. Auch hier wird alle live mit Updates versehen.

Fazit

Die WM 2014 App ist nicht ohne Grund unter den Top 3 der Gratis Top Overall Charts (in Deutschland) zu finden. Die Funktionen sind übersichtlich und bieten alle Infos, die das Fußballherz begehrt. Heute Abend könnt ihr vor allem auch die soziale Komponente testen und den Check-In für Deutschland oder auch Polen tätigen. Noch sind nicht alle im Artikel erwähnten Features live. Das soll sich jedoch noch bis zum Start der WM ändern. Ein paar Wochen gehen ja noch ins Land, bis es wieder einmal Daumen drücken für Deutschland heißt. Wer stets einen aktuellen Überblick über den Spielverlauf, die Karten-Vergabe und Co haben möchte, der macht bei dem Download der kostenlosen WM 2014 App nichts verkehrt. Für 1,79 Euro kann man sich übrigens auch von den Werbebannern frei kaufen. Mich persönlich stören die Einblendungen jedoch nicht. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren der neuen WM 2014 App von Couchfunk.

–> Hier geht es zum AppStore Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple-Zulieferer erwarten 20 Prozent höhere Absätze als beim iPhone 5s

iPhone 6 Front-1
Diverse asiatische Lieferanten rüsten sich derzeit für die bald startende Serienproduktion vom Apple iPhone 6 auf. Gegenüber dem Vorjahr zur Fertigung vom aktuellen Flaggschiff iPhone 5s rechnen die Zulieferer nun mit einer erhöhten Nachfrage der Verbraucher und einem dementsprechend höheren Absatzvolumen von 20 Prozent. Katy Huberty, eine renommierte Analystin von Morgan Stanley, reiste nach Asien und traf sich dort mit zahlreichen Zulieferern der IT-Branche, um über ihre Erwartungen in Bezug auf das Apple iPhone 6 zu sprechen. Aus diesen Gesprächen fertigte Katy Huberty eine Notiz für ihre Investoren an. Einen Engpass der Produktion technischer Komponenten für das iPhone 6 prognostiziert (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Apple-Zulieferer erwarten 20 Prozent höhere Absätze als beim iPhone 5s appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfangreicher Vergleich von iPhone 6 Dummys mit Android Smartphones im Video!

Die Kollegen von 9to5Mac haben gleich zwei der derzeit kursierenden iPhone 6 Dummys in die Hände bekommen und vergleichen diese nun mit anderen Flagship Smartphones aus dem Android Lager. Optisch fällt auf, dass das HTC One und das (vielleicht so … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In "Back to the Moon - Space Adventure" geht es mit dem Jetpack endlos durchs All


Ebenfalls am vergangenen Spiele-Donnerstag hat es Back to the Moon - Space Adventure (AppStore) von Indie-Entwickler Lucas Souchet in den AppStore geschafft. Die knapp 60 Megabyte große Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen. Es gibt IAP-Angebote für eine virtuelle Währung, mit denen du dich reanimieren kannst, was aber rein freiwillig ist, sowie Werbeeinblendungen.

Mit dem rüstigen Opa Edward fliegst du mit einem Jetpack in 2D-Auto-Scroller-Manier durchs All. Dabei gilt es bei deinem möglichst weiten Flug zahlreichen Planeten auszuweichen, indem du diese umkurvst. Dafür kannst du deine Flugbahn mit zwei Buttons rechts nach oben und unten korrigieren.

Beachten musst du dabei auf jeden Fall die Gravitation der Planeten, die durch Kreise angezeigt werden. Denn kommst du ihnen zu Nahe und hältst mit deinem Jetpack nicht dagegen, ziehen sie dich unnachgiebig an und es kommt zur Kollision - der Run ist zu Ende. Zudem kommen dir auch Kometen und weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung ist erneut Apples wichtigster Lieferant für 10-Zoll-Displays für Apples iPads

iPad Air
Obwohl beide Konkurrenten seit Monaten vor Gericht aufgrund diverser Patentverletzungen streiten, ist das südkoreanische Unternehmen Samsung noch immer einer der wichtigsten Partner von Apple, wenn es um die Lieferung technischer Komponenten geht. Dies ist vor allem bei den iPad-Displays der Fall, denn hier liefert Samsung mehr als die Hälfte aller Komponenten aus. Laut einem Bericht der Kollegen von CNet USA war Samsung allein im ersten Quartal 2014 für die Produktion von 5,2 Millionen 9,7-Zoll großen Retina-Displays für Apples iPads verantwortlich. Mit dieser Anzahl stammten also 62 Prozent aller iPad-Displays von Januar bis März 2014 von Samsung. Neben Samsung liefert vor (...). Weiterlesen!

The post Samsung ist erneut Apples wichtigster Lieferant für 10-Zoll-Displays für Apples iPads appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welches MacBook Pro darf es sein?

Microspot Aktion

Ihr habt es so bestimmt... Nach meiner ersten Umfrage, welches Apple Produkt ihr gerne günstiger haben möchtet, haben sich mehr als 400 Leute die Zeit genommen und ihren Wunsch geäussert. Das Ergebnis ist eindeutig. Als nächstes soll es ein MacBook Pro sein! 15% haben so gestimmt. Gefolgt von dem Wunsch nach einem günstigeren iMac und MacBook Air kommt erst an vierter Stelle das iPhone 5S, gleich auf mit dem iPad Air und einem Mac Pro.

Also, nahmen wir das MacBook Pro in Angriff. Wie darf es hier aussehen, welche Grösse, wie viel Power? Folgende Konfigurationen stehen zur Auswahl:

Wir sind dann darum bemüht, die meist gewünschte Konfiguration zu einem guten Preis anzubieten. Damit wir euer liebstes MacBook Pro günstiger anbieten können, dürft ihr gerne eure Freunde und Verwandten zu der Umfrage einladen. Und natürlich dürfen die dann auch von der Aktion profitieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wthr & Klyme: Zwei Gratis-Apps machen das Wetter etwas schicker

Der Blick nach draußen ist aktuell wirklich nicht besonders schön. Zumindest auf iPhone und iPad können wir das Wetter etwas schicker aussehen lassen: Mit den Apps Wthr und Klyme.

Wthr Banner

Beide Apps können kostenlos aus dem App Store geladen werden. Den Anfang machen wir mit Wthr (App Store-Link), das als Universal-App auf iPhone und iPad geladen werden kann und sich über kleine In-App-Käufe finanziert – so kann man beispielsweise die Vollversion mit allen Daten und Funktionen für 1,79 Euro freischalten.

Doch während die App in zahlreichen englischsprachigen Blogs gut wegkommt, kann uns der erste Start wenig überzeugen. “swipe hinunter nach vorherigen Bildschirm und Swipe bis zu gegen nächsten Bildschirm wechseln”, das ist für uns dann doch eher eine unterdurchschnittliche Übersetzung. Immerhin kann man die Sprache in den Optionen auf Englisch setzen.

Dann zeigt Wthr durchaus, was es kann. Die App ist zwar etwas verschachtelt aufgebaut, überzeugt aber mit zahlreichen Informationen. Wenn man erst einmal weiß, wo man was findet, macht es durchaus Spaß, sich durch die animierten Menüs zu bewegen.

Klyme: Soziales Wetter-Netzwerk für noch mehr Eindrücke

Insgesamt finden wir Klyme (App Store-Link) noch ein wenig innovativer, wobei es momentan etwas schwierig ist, die englischsprachige iPhone-App zum Laufen zu bringen. Die Entwickler sind nämlich noch in der Testphase und regulieren den Zugriff auf die App, man muss sich aktuell in eine Warteliste eintragen.

Klar, auch in dieser App bekommt man das Wetter mit allen wichtigen Informationen und Daten präsentiert. Aber was zieht man an, wenn es draußen 8 Grad sind und man die Sonne vergeblich sucht? Klyme bietet seinen Nutzern hier so etwas wie ein soziales Netzwerk, in dem man das persönliche Wetterempfinden niederschreiben und Kleidungstipps geben kann.

Klyme kann funktionieren, dafür braucht es allerdings Nutzer. Man muss der App definitiv noch etwas Zeit geben, kann aber jetzt schon versuchen, ein wenig hinein zu schnuppern. Im Vergleich zu Wthr bietet Klyme jedenfalls mehr Innovationen.

Welche Wetter-App unser Favorit ist, wisst ihr ja mittlerweile. Trotzdem sind wir immer wieder gespannt, was die Entwickler im App Store an Alternativen bieten.

Klyme Banner

Der Artikel Wthr & Klyme: Zwei Gratis-Apps machen das Wetter etwas schicker erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KVR ruft zur Developer Challenge 2014

Entwickler von Plug-ins, Software und Sound-Libraries sind auch dieses Jahr wieder aufgerufen, an der Developer Challenge teilzunehmen. Wie jedes Jahr ist mit spannenden und innovativen Ideen zu rechnen. Erlaubt ist dabei alles: Synthesizern, Effekte, Tools oder Samples. Der Knackpunkt ist die kreative Umsetzung, denn am Ende entscheiden die Besucher von KVR über den Sieger des Wettbewerbs. Neben Geldpreisen winkt die Teilnahme bei der A3E (Advanced Audio + Application Exchange) Show in Boston im September 2014, inkl. Flug und zwei Übernachtungen.  Die Software muss bis zum 31. Juli ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statusleisten Kunst – Coole Statusleisten-Effekte durch Anpassen deines Wallpapers

Statusleisten Kunst ist eine unterhaltsame neue Art, dein Handy noch aktueller und individueller zu machen! Mit dem benutzerfreundlichen Werkzeug kannst du aus einer breiten Palette schöner Designs wählen, die dein Gerät viel mehr personalisieren als ein gewöhnliches Wallpaper.

Statusleisten Kunst funktioniert, indem dein gewünschtes Design mit deinem Wallpaper gemischt wird. So wirkt das Aussehen deines Geräts viel schnittiger und dein Handy hat mehr Stil als das aller anderen.

Sie ist die einzige App ihrer Art, die kompatibel ist, wenn der Parallaxeffekt in iOS 7 EIN geschaltet ist!

Wähle jetzt einige aus und genieße das neue, aktualisierte Aussehen deines Handys!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Beats Gründer auf der Bühne

apple_beats2_650

Die Übernahme von Beats durch Apple wird immer wahrscheinlicher, weshalb nun vermutet wird, dass Apple auf der WWDC 2014 die Bombe platzen lassen wird. Angeblich sollen die beiden Gründer von Beats sogar auf der Bühne von Apple vertreten sein, um die Übernahme zu verkünden und um neue Produkte zu präsentieren. Laut neuesten Informationen soll der Posten von Eddy Cue (Musik-Chef von Apple) durch einen der Gründer von Beats ersetzt werden und auch Dr. Dre findet im Marketing seinen Platz.

Quelle mit hoher Trefferquote
Die Informationen kommen diesmal nicht einfach so aus einigen Magazinen, oder sonstigen oftmals unsicheren Quellen! Sie stammen von mit den Beats Electronics Akquisitionsgesprächen vertrauten Personen, weshalb man davon ausgehen kann, dass diese wirklich der Wahrheit entsprechen könnten. Wir sind wirklich schon gespannt auf die WWDC 2014, da diese jetzt einen komplett anderen Touch bekommen hat und immer mehr im Zeichen der Musik steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitkom: Umsatz mit Apps steigt um 31 Prozent im Jahr 2014

Laut Angaben des deutschen IT-Branchenverbandes Bitkom soll der Umsatz aus dem Verkauf von Apps im laufenden Jahr um 31 Prozent auf 717 Millionen Euro steigen. 2013 belief er sich noch auf 547 Millionen.

logo-bitkom

Dem entsprechend hat auch die Gesamtzahl der heruntergeladenen Apps zugenommen. Die Branche freut sich über eine Verdreifachung der Downloads im Zeitraum von drei Jahren. Für das laufende Jahr rechnet die Bitkom mit 3,4 Milliarden herunter geladener Apps.

Die Gewinnaussichten ziehen auch immer mehr Anbieter und Verkäufer an, was sich positiv auf die Bandbreite an verfügbaren Apps auswirkt. Im April 2014 sollen in den wichtigsten Online Stores von Google, Apple, Windows und BlackBerry mehr als 2,8 Millionen verschiedene Programme bereit stehen. Die Software konzentriere sich primär auf die Bereiche der sozialen Netzwerke, der Karten- und Navigationsprogramme und der Games.

Grundlage der Bitkom-Prognose ist eine Analyse der Marktforscher von research2guidance und eigener Forschung.

Der Verband verweist in seiner aktuellen Meldung auch noch auf die größte Branchenmesse der Bundesrepublik: Die M-Days werden am 13. und 14. Mai in Frankfurt veranstaltet. Die Messe dient vor allem dazu, Anbieter besser zu vernetzen und neue Geschäftsfelder für die Zukunft auszuloten. Bitkom-Vertreter werden dort mit einem eigenen Stand präsent sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-App bietet iPad-Nutzern größeren Funktionsumfang

iconFalls ihr Twitter auf dem iPad nutzt, lohnt sich ein Blick auf die neue Version der offiziellen Twitter-App. Ein aktuell veröffentlichtes Updates bringt mehr Komfort und zudem verschiedene Fehlerbehebungen und Verbesserungen. In der Suchfunktion lassen sich nun wahlweise alle gefundenen Tweets anzeigen, oder aus [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter 6.5: Mute-Funktion zum Stummschalten & Vorschau-Fotos auf dem iPad

Die mobile Twitter-App steht ab sofort in Version 6.5 zum Download bereit. Wir verraten euch, was sich getan hat.

TwitterDer Kurznachrichtendienst Twitter (App Store-Link) hat gestern Abend ein Update auf Version 6.5 erhalten, das vor allem auf dem iPad-Version mitbringt. Der Download kann natürlich kostenlos geladen werden. Ab sofort bekommt ihr auf dem iPad eine Vorschau von Fotos, Vine-Videos oder anderen ausgewählten Inhalten angezeigt. Zusätzlich haben die Entwickler in der Suche eine Auswahl zwischen “Beste” und “Alle” Tweets eingebaut, außerdem gibt es jetzt Schnelloptionen bei einem Tweet, mit der ihr Tweets sofort retteten, beantworten, favorisieren oder neuen Nutzern folgen könnt.

Auf dem iPhone hat sich wenig getan, dort hat man sich eher um kleine Verbesserungen im Hintergrund gekümmert. Zusätzlich wird in diesen Tagen auf iPhone und iPad eine neue Funktion ausgerollt, für die anscheinend kein Update erforderlich ist: Mute. Mit der Stummschalten-Funktion kann man einzelne Twitter-User von der eigenen Timeline ausblenden und Push-Meldungne deaktivieren. Wenn die Funktion bei euch schon aktiv geschaltet wurde, findet ihr sie über den “Mehr”-Dialog.

Natürlich steht der Download der Universal-App weiterhin kostenfrei zur Verfügung. Es handelt sich um die hauseigene Applikation von Twitter, die für den einfachen Nutzer ausreichen wird. Ihr habt Zugriff auf eure Timeline, könnt Tweets mit Fotos absenden, könnt neuen Leuten folgen und bleibt ständig in Kontakt mit der Außenwelt. Das Layout ist iOS 7 konform und weiß zu überzeugen. Ebenfalls interessant ist der Entdecken-Bereich, in dem besonders interessante Tweets gelistet werden.

Falls ihr aktiv auf Twitter unterwegs seid, schaut doch einmal bei @appgefharenRed vorbei. Hier twittert die Redaktion und versorgt euch mit Fotos, kleinen Geschichten und aktuellen Trends und Themen.

Der Artikel Twitter 6.5: Mute-Funktion zum Stummschalten & Vorschau-Fotos auf dem iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Prototypen im Rundum-Video-Check

Die in den letzten Wochen aufgetauchten iPhone 6 Dummys dienen zwar angeblich nur der Produktion von Hüllen, lassen aber Rückschlüsse auf das mutmaßliche Design der nächsten Generation iPhone schließen. In regelmäßigen Abständen erblicken neue Renderings oder Leaks das Tageslicht, die den Formfaktors der Modelle zu bestätigen scheinen. Mit zwei sehenswerten Videos rundet Dom Esposito von 9to5Mac die sich wiederholenden Vagheiten in einem gesunden Maß zwischen Distanz und unterschiedlichsten Eindrücken der gezeigten iPhone 6 Dummys ab.

1399929661 iPhone 6 Prototypen im Rundum Video Check

Die Abmessungen der Geräte in den Clips, die wir unten angehängt haben, decken sich mit den Erkenntnissen aus bisherigen Berichten. Obgleich die iPhone-Dummys mittlerweile schon längst in Fernost käuflich erwerblich sind und damit eine gegenseitige Bestätigung der Fotos und Videos auszuschließen ist, wollen wir euch die Kurzfilme der US-Kollegen nicht vorenthalten. Aufgrund der Vergleiche mit der Größe des iPhone 5s und Dicke des iPod Touch, dem HTC One M8 und dem Galaxy S5 bekommt ihr einen tiefen Einblick in die Dimensionen der Folgegeneration aus diesem Jahr.

Die Clips erstreckt sich über gut 3-5 Minuten und können als Resümee der bisherigen iPhone 6 Gerüchte in 4,7″ gewertet werden.

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kundenzufriedenheit: Apple gewinnt in Samsungs Heimat

Bei J.D. Power und Marketing Insight stehen iPad bzw. iPhone in den USA am ersten Platz in Sachen Kundenzufriedenheit.

Das iPad hat diese Führungsposition in der Umfrage von J.D. Power, eine Art Stiftung Warentest der USA, zurückerobert. Mit 830 von 1000 Punkten (siehe Tabelle unten) stehen Apple-Tablets knapp vor der Tablet-Serie von Samsung (822 Punkte). Befragt wurden 2513 Kunden in fünf Kategorien, darunter Design und intuitive Benutzung. In vier dieser fünf Kategorien liegt Apple vorn und fuhr damit ein Fünf-Sterne-Rating ein.

jdpower_tabletumfrage

Auch die Smartphone-Studie der südkoreanischen Analysten von Marketing Insight, in der das iPhone 5s unter anderem dem Samsung Galaxy S5 und dem Nexus 5 gegenübergestellt wurde, rückt Apple in günstiges Licht. 9397 User wurden gefragt und von den 930 iPhone-Nutzern unter ihnen zeigten sich 88,2% “zufrieden” oder “sehr zufrieden” mit ihrer Wahl. Und das im Heimatland von Samsung. Ein Fakt, der Apple noch mehr erfreuen dürfte als die J.D.Power-Studie.

marketinginsights_umfrage

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Money by Jumsoft nur 4,49 €

Money präsentiert ein leistungsfähiges, umfassendes und intuitives System, das entworfen wurde, um Ihnen zu helfen, die Kontrolle über Ihr finanzielles Leben zu behalten. Bewahren Sie den Überblick über Kontostände, Einkünfte und Ausgaben, halten Sie Budgets ein und synchronisieren Sie Ihre Daten zwischen dem Mac, iPhone und iPad per Dropbox. Tun Sie dies alles in einer unkomplizierten und stilvollen Benutzeroberfläche.

Praktische Verfolgung von Einkommen und Ausgaben
• Mehrere Arten von Kontos (Bank-, Geld-, Anlagenkonto etc.)
• Direkte Downloads von Finanzinstitutionen
• Unterstützung von mehreren Währungen
• Ausgleich von Konten und Einzeltransaktionen
• Eine unkomplizierte Art, Kategorien und Empfänger zu verwalten
• Transaktionen nach Kategorie oder Empfänger eingeben
• Rechnungen ausdrucken
• Bezahlungen weiterleiten und aufteilen
• Notizen machen und Anhänge hinzufügen
• Verschiedene Optionen zum Sortieren, Beschriften und Suchen
• Listen- und Rasteransichten

Einfache Budgetplanung
• Mehrfache Budgetkapazitäten
• Verschiedene Budgetzeiträume einschließlich einmaligen Budgets
• Durchschnittlich ausgegebene Summen, um zu helfen, realistische Budgetlimits zu setzen
• Verlaufsleisten für jede Budgetkategorie
• Farbindikationen und Warnungen für niedrige und erschöpfte Budgets
• Wiederkehrende Budgets

Praktischer Planer
• Vorausplanung von Ausgaben, Einkommen und Transfers
• Wiederkehrende Transaktionen wie Betriebskostenrechnungen bearbeiten
• Erinnerungen an bevorstehende geplante Transaktionen
• Automatische Bezahlungskapazität

Erweiterte Berichte
• Mehrere Berichtarten
• Leicht änderbare Berichtparameter
• Verschiedene Optionen zur Berichtanpassung
• Kreis- und Balkendiagramme
• Druck- und E-Mail-Kapazitäten

Anlagenverfolgung
• Anlagenkontos
• Eine Portfoliofunktion ermöglicht das Verfolgen aller Anlagenkontos
• Diagramme zur Darstellung des Portfolioverlaufs und der einzelnen Aktien
• Automatisch aktualisierte Tabellen von Topgewinnern und -verlierern auf dem Markt, wichtige Weltindizes und Schwankungen der Währungskurse

Cloudspeicher und Synchronisierung
• Dokumentenspeicher auf Dropbox
• Synchronisierung mit Money für iPhone und iPad (erfordert iOS 6 oder neuer)

Mehr praktische Funktionen
• Kapazität für mehrere Benutzer
• Passwortschutz
• Optimierte Benutzeroberfläche

Download @
Mac App Store
Entwickler: Jumsoft
Preis: „38,99$“ 4,49 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Explosion: Rund 3 Milliarden Apps werden 2014 in Deutschland runtergeladen

apps-wall-itunes-app-store
Insgesamt rund 2,8 Millionen Apps stehen uns Smartphone-Nutzern zurzeit in den App Stores von Apple, Google, Windows und BlackBerry zur Verfügung. Eine riesen Auswahl an Unterhaltung, Wissen, Navigation und sozialen Netzwerken.
Der Branchenverband Bitkom hat zu dem heutigen App-Boom neue Details und Prognosen veröffentlicht. Demnach wächst der gesamte Markt in diesem Jahr um 31 Prozent – das entsprechen knapp 700 Millionen Euro Umsatz. Im vergangenen Jahr belief sich die Zahl noch auf circa 540 Millionen. 2014 rechnet Bitkom in Deutschland nach neusten Berechnungen mit einer App-Dowload-Zahl von 3,43 Milliarden. Ein unglaubliches Wachstum!

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es: 

App-Markt wächst rasant

Berlin, 12. Mai 2014  - Der Markt für Apps wächst unaufhaltsam. Im Jahr 2014 werden in Deutschland voraussichtlich 717 Millionen Euro mit Apps umgesetzt. Im Vorjahr waren es noch 547 Millionen – ein Plus von 31 Prozent. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance. Apps sind Programme, die speziell für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet Computer entwickelt werden. Sie können auf unterschiedlichen Wegen Umsätze generieren: über den Verkaufspreis, kostenpflichtige Services innerhalb der App oder durch Werbung. „Immer mehr Menschen besitzen ein Smartphone oder Tablet, weshalb der App-Markt auch künftig weiter zulegen wird“, sagte BITKOM-Experte Tobias Arns im Vorfeld der M-Days.
App-Downloads sind in den vergangenen Jahren geradezu explodiert. Allein in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich 3,4 Milliarden Apps heruntergeladen. Zum Vergleich: Drei Jahre zuvor waren es noch 962 Millionen Downloads. Entsprechend nimmt das weltweite Angebot an Apps stetig zu. In den vier größten App-Shops Google Play Store, Apples App Store, Windows Phone Store und BlackBerry World waren im April 2014 insgesamt gut 2,8 Millionen Apps zum Download verfügbar. Arns: „Das App-Angebot ist sehr vielfältig. Besonders beliebt sind Apps für soziale Netzwerke, Kartendienste und Spiele-Apps.“ Vom 13. bis 14. Mai findet die M-Days in Frankfurt statt. Im Fokus der größten Mobile-Business-Messe in Deutschland steht die Frage, welche Möglichkeiten sich für Unternehmen durch den Mobilgeräte-Trend ergeben. BITKOM ist in diesem Jahr strategischer und fachlicher Partner der M-Days und zum ersten Mal mit einem eigenen Gemeinschaftsstand dort vertreten. Hinweis zur Methodik: Die Angaben zum Umsatz und zur Anzahl der heruntergeladenen Apps basieren auf Berechnungen des Marktforschungsinstituts research2guidance. Die Anzahl der weltweit verfügbaren Apps basiert auf BITKOM-Recherchen.
Der Beitrag App-Explosion: Rund 3 Milliarden Apps werden 2014 in Deutschland runtergeladen erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenanzeige: Apple-Techniker/-Supporter 100%

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung einen Apple-Techniker/-Supporter 100% für unser Team an der Seebahnstrasse 157 in 8003 Zürich.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrückte Ski-Abfahrt "Dudeski" erstmals für lau laden


Den heutigen Dienstag wollen wir doch gleich mal mit einem interessanten Gratis-Angebot aus dem AppStore beginnen. Denn auf den Tag genau zwei Monate nach dem Release bietet Static Ocean erstmals sein witziges Ski-Anfahrtsspiel Dudeski ( AppStore ) für lau im AppStore an. Somit könnt ihr euch die regulär 1,79€ teure Universal-App für lau auf eure iOS-Geräte laden. Der bisherige Tiefstpreis wag vor rund einem Monat bei einer Preissenkung auf 0,89€.

Vorgestellt haben wir euch das ansrpuchsvolle Spiel in diesem Artikel . Im Spiel steuerst du einen Skifahrer, der auf der Flucht vor einer Lawine den legendären Berg Shred Lord hinunterrast. Dabei musst du mit gekonnten Schwüngen Tore umkurven, Hindernissen ausweichen und nebenbei auch noch Eicheln als In-Game-Währung für PowerUps einsammeln. Wer ein Herz für anspruchsvolle und fordernde Retro-Spielereien hat, dem dürfte Dudeski ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sexting: Problem oder Medien-Hype?

In der letzten Woche wurde ein Mann zu einer 4.5-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt, weil er drei junge Frauen mit Nacktbildern erpresst hat. Spätestens seither ist der Begriff «Sexting» in aller Munde. Genaue Zahlen über die Verbreitung des Phänomens fehlen zwar, jedoch fordern Politiker Massnahmen gegen das Problem.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treble Cat (HD) – Lernen Sie Noten Lesen

Lernen Sie Noten lesen im Violinschlüssel.

Weitere Informationen und ein Video finden Sie unter: http://melodycats.com/de

Ein höchst unterhaltsames Spiel, das dazu entworfen wurde, Kindern und Erwachsenen zu helfen, schnell die Noten im Violinschlüssel zu erkennen. Diese App wird dabei helfen, Noten mühelos vom Blatt zu lesen.

Eine einfache und leicht zugängliche Art, Noten lesen zu lernen. Es gibt 50 Level, die Schritt für Schritt vorwärtsgehen.

  • Großartige Musik, einfache Grafiken und sehr lehrreich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karte bei melectronics vergünstigt

Bei der Migros und bei melectronics gibt’s die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- günstiger. Vom 14. – 17. Mai 2014 könnt ihr pro Karte Fr. 11.- sparen. Die Aktion gilt in melectronics und grösseren Migros-Filialen, nicht im…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Beats-Gründer angeblich auf der Bühne

Um die angebliche Übernahme von Beats durch Apple ranken sich mittlerweile so viele Gerüchte, dass es schwer zu glauben ist, dass der Deal noch platzen könnte. So berichtet das Magazin Billboard, das sich mit einer beeindruckenden Trefferquote ausweisen kann, von einem Auftritt der Beats-Gründer auf der WWDC.

Die Eröffnungskeynote in drei Wochen wolle Apple dafür nutzen, die Manager kurz vorzustellen. Ihnen kommt dann womöglich eine höhere Stelle im Apple Team zu. Jimmy lovine könnte neuer Musik-Chef werden. Diese Rolle führt bisher Eddy Cue aus. Mit seinen guten Kontakten im Musik-Business wird lovine aber deutliche Vorteile haben. Dr. Dre, der zweite Gründer, soll im Marketing arbeiten.

Die Übernahme wird also hauptsächlich Änderungen im Apple Vostand nach sich ziehen. Die Frage allerdings wird sein, wie Apple dann den Kaufpreis von 3,2 Mrd. Dollar rechtfertigen kann.

[via Macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prognose: iPhone 6 Nachfrage übertrifft den Vorgänger um 20 Prozent

Nach einer Schätzung der Apple-Zulieferer soll die Nachfrage nach dem iPhone 6 um ein Fünftel über derjenigen nach dem iPhone 5S liegen. Diese Erwartung geht auf Nachforschungen in den Reihen der Hersteller zurück, die die Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley kürzlich angestellt hatte.

iPhone 6 und 6c Mockup von Martin Hajek

Bei einer Reise in die Betriebe hatte Huberty mit Angestellten gesprochen und deren Erwartungen eingeholt. Ihre Ergebnisse veröffentlichte sie in einem Schreiben an Investoren am Montag.

Die angegebenen 20 Prozent erscheinen hoch, vergleicht man sie mit der jährlichen Wachstumsrate bei den iPhones allgemein, die im vergangenen Jahr bei 6,7 Prozent lag. Apple gibt bei seinen veröffentlichten Statistiken jedoch nur die Gesamtzahl der verkauften Geräte an und schlüsselt sie nicht nach einzelnen Modellen auf. So lässt es sich nicht genau bestimmen, wie stark der Anstieg beim iPhone 5S seit dessen Einführung 2013 war.

Ein weiteres Ergebnis sollte alle Beteiligten zufrieden stellen: Voraussichtlich hat Apple die Möglichkeit erfolgreich ausgeräumt, dass es in der Startphase des iPhone 6 zu Lieferengpässen kommt.

Über die Ausstattung des iPhone 6 wird gegenwärtig heiß spekuliert. Als relativ wahrscheinlich gilt ein größeres Display, das den Konkurrenzmodellen von Samsung etwas entgegensetzen soll und Apples Chancen wieder erhöhen dürfte. Die dazu aufwändigen Mehrausgaben schätzt Huberty auf 20 bis 30 US-Dollar, eingerechnet die Kosten für eine bessere Kamera.

Während die Verkäufe bei den Smartphones ansteigen sollen, erwartet die Morgan Stanley Analystin einen leichten Einbruch im Tablet-Sektor, der auch Apples iPad betreffen soll. Ab Mitte 2014 rechnet sie mit einem Rückgang von einem Prozent, der auch 2015 anhalten soll.

Dem gegenüber setzt sie einige Erwartungen in Apples iWatch, sollte sie denn erscheinen. Falls ja, könnte das Wearable die Absätze der iPads ab 2015 durchaus übertreffen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music: iPad-Version soll kurz vor Veröffentlichung stehen

Mit Google Play Music hat der Apple-Konkurrent bereits vor einiger Zeit eine Alternative für iTunes Match vorgestellt, die zudem kostenlos ist. Ähnlich wie bei Apples Musik-Cloud lassen sich lokale Musiktitel auf die Server laden und stehen somit überall zur Verfügung – Google erlaubt allerdings nur 20.000 Songs abzugleichen, bei Apple sind es 25.000. Bereits seit November 2013 steht auch eine iPhone-App bereit um den Dienst auch auf Apple-Geräten nutzen zu können. Die Applikation ermöglicht es...

Google Play Music: iPad-Version soll kurz vor Veröffentlichung stehen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Internet Security X8

Internet Security X8 keeps you safe. You’re not immune to network attacks and malware just because you use a Mac. There are people working day and night to compromise your network, steal personal information and develop malware and viruses that can wreak havoc on your computer and files.”

Purchase for $25 (normally $50) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Mockup im großen Video-Vergleich

Mockup – das Wort des Jahres, schon jetzt. Zum Start in den Tag gibt es ein neues iPhone 6 Mockup im Video.

Dom Esposito hält den Dummy des vermeintlichen iPhone 6 in die Kamera – und vergleicht die Größe und die spekulierten Veränderungen mit iPhone 5S, iPod Touch 5. Gen. und geleakten Cases. Nebenbei: Auch eine Banane kommt zum Einsatz. Fünf spannende Minuten, die Euch einen Vorgeschmack auf den iPhone-Herbst geben – und jede Menge Diskussionsstoff bieten:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gitarre Stimmgerät pro HD

Diese Software des Gitarre-Stimmgerätes ist zurzeit stärkste auf der Welt. Es gibt 22 Arten des Stimmung-Modus, 3 Arten des Pickup-Modus: Mikrofon-Pickup, Pickup, Bluetooth-Pickup.

Gitarre Tonabnehmer star hat das weltweit einzige ursprüngliche Bluetooth-Pickup-System. Wenn Sie einen Bluetooth-Ohrhörer haben, werden Sie die genaueste Stimmung haben. Solange Ihr Bluetooth-Gerät in der Nähe der Gitarren gesetzt wird, kann es den Gitarrenton genau ablesen. Der Abstand des Mikrofons hat keinen Einfluss auf der Stimmung, deshalb können Sie Ihre elektroakustische Geräte gut kalibrieren. Der einzigartige Zeiger kann den Status Ihrer Geräte am genauesten anzeigen.

Besonderheit unserer Software

1.Die höchste Genauigkeit von 0,1 Yinfen
0,1 Yinfen ist für Hardware-Stimmgerät nicht erreicht.

2 integriertes Bluetooth-Eingabesystem
Wenn Sie einen Bluetooth-Ohrhörer und ein Bluetooth-Pickup-System haben, können Sie Ihr Gerät genauer debuggen.

3 Integriertes Modul, das das Geräusch filtriert.
Wenn Sie unsere Software mit anderer Stimmgeräte vergleichen, können Sie schnell finden, dass die Funktion der Filtrationen von Geräusch unserer Software sehr gut ist.

4eine hohe Empfindlichkeit
Die Empfindlichkeit ist hauptsächlich von Hardware der Apple bekommt. Aber man kann sehen, dass wir das leiseste Geräusch auch sehr gut behandeln.

5 einfache Bedienung.
Die Grenzfläche ist sehr einfach und Sie können es ohne Erklärung verwenden.

6 Jede Software hat eine kostenlose Testversion.
Wenn Sie Interesse an unserer Software haben, können Sie unsere kostenlose und eingeschränkte Version versuchen, um die Leistungen unserer Produkte zu erleben und ein tiefes Verständnis von unserer Software zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet Security X8 50% off today

Internet Security X8

This promotion is for 1 year of protection for 1 Mac.

Virus Barrier:
    Keeps your computer free of malware such as Mac viruses, Windows viruses, Unix viruses, Microsoft Word and Excel macro viruses, Trojan horses, worms, spyware, adware, hacking tools, dialers, keyloggers, and scareware (fake security programs) Detects Windows malware to prevent your Mac from acting as a carrier On-demand malware scans, including full scans for maximum coverage of your entire Mac as well as quick scans for day-to-day use Scheduled scans 24/7 real-time protection that watches all file activity and makes sure you're always protected Finds malware contained in archive files Scans for viruses in emails for popular email clients Scans for viruses on iOS devices and finds/eradicates viruses found in document directories on the devices Automatically scans external drives when they are mounted Flexible options for handling malware (automatically attempt to repair, quarantine malware for later action, or ask what to do on a case-by-case basis) Marks trusted folders to speed up scans Application behavior analysis detects suspicious behavior in running applications Email notifications when malware is found History logs
Net Barrier:
    Active application list easily identifies applications using bandwidth as well as incoming vs. outgoing bandwidth for each application Logical default profiles for the different kinds of networks you connect to (home, public, and work) Automatic profile switching detects when the network connection changes and makes it easy to select a new profile Easily blocks/allows connections for specific local devices Easily configures primary network channels to/from the Internet and to/from the local network Full-time application activity monitoring for anti-spyware measures Helps identify rogue applications accessing the Internet to act as zombies, expose your confidential information, or act as backdoors into your computer Automatic application activity notification whenever an application is trying to do something on the network (take simple actions to allow or deny the application to run or to interact with specific domains or local devices)


More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Full STACK Hacker Bundle: 8 Web Dev Courses & 70+ Hours Of Elite Training for $49

E-Learning Courses That'll Turn You Into A Full Blown Web Developer!
Expires November 09, 2014 23:59 PST
Buy now and get 92% off
Become An Amazon Web Services-Certified Developer


BECOME AN EXPERT IN CLOUD COMPUTING

This Amazon Web Services Certified Developer course will teach you all the concepts to master AWS and pass the developer certification exam. It's a definite necessity for any developer who is looking to become an expert in AWS cloud computing. Amazon Web Services is well known for their agile and fast growing cloud computing platform. With startups and enterprises around the world adopting AWS as a cloud-computing platform, a certification in AWS development will help take your career to the next level.

WHY YOU'LL LOVE IT

It's easy to get behind a course that really develops your skills AND gets you prepped to ace the test. This AWS course teaches you all the concepts and techniques required to pass the exam and improve your developing portfolio. No matter what you come out a winner. With experienced professionals who work with AWS systems and services every day leading the way, you will be more then ready to rock the AWS Certified Developer - Associate Level exam. After you pass the Certified Developer exam with flying colors you will have a defining way to tell your future employer that you have mastered the skills necessary to help them compete in the Cloud. TOP FEATURES
    Over 40 lectures and 8 hours of content Prepare for the AWS Certified Developer certification Learn the requirements to pass the Certified Developer certification Understand basic automation on AWS Receive a certificate of completion

THE PROOF

"Great training, covering ll that is required for Amazon AWS CA. It was a pleasure to follow this course. The teacher was easy to listen, poised and knowledgeable. All this gave me what I needed to pass this certification." - Olivier Sylva "By the way your training is very well done! I attended a 3-day course from Amazon and I learned way more from your almost 9-hr training." - Dennis Andal "Thanks a lot for the great AWS training. I just passed the AWS Certified Solutions Architect - Associate Level exam. The content of the training sessions were very helpful and have the right technical depth. I would not have passed the exam without this."

WHAT YOU'LL NEED

Familiarity with a programming language

THE EXPERT - Linux Academy

Linux Academy lives and works in the world of technology so they try share the depth and breadth of their experience with the community. Linux Academy is composed of professionals dedicated to their craft and are all certified in both linux and Amazon Web Services.
The Complete Web Developer Course


EVERYTHING YOU NEED TO LEARN WEB DEVELOPMENT

The Complete Web Developer course gives you access to all the tips and tricks to build awesome websites. The course lets you follow along while you go through over 18 hours of video content so you can master the little things. Each class has the examples and explanations you will be using to train alongside the instructor so you can maximize your learning experience and really grasp the concepts being taught. This course is perfect for those who want to start their own online business, get an increase in salary or have an idea that could change the world. Whatever your reason is, it's never a bad time to learn web development.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love a course like this because it is designed for everybody! No matter your skill level, you will be able to take something away from this course. How can you not love an in depth course that expands your skills and gives you even more web development knowledge. As an added feature, you will also have direct access to the instructor. Kalob gives out his personal email address, so you can email him with suggestions, feedback, questions or even requests. TOP FEATURES
    Over 211 lectures and 18.5 hours of content Learn HTML, HTML5, CSS, CSS3, JavaScript, AJAX, jQuery, PHP, MySQL Learn everything you need to know to create the beautiful websites Download an image recap of each class to keep as your own personal reference Receive a certificate of completion

THE PROOF

"I'm a self taught, mostly hobby, web developer, and have been since 1995, but even I learned things in this course. Some things that I wasn't able to grasp, became clear and easy to understand in this course. The instructor uses simple examples but explains everything very clearly." - Linda Matlack "Kalob, does a great job of explaining all of the programming constructs in HTML, CSS, JavaScript, PHP and more. His phone-friendly examples are clear and his videos are concise, focused and easy to understand. I recommend this course to anyone interested in beginning web development with PHP." - George Schweizer

WHAT YOU'LL NEED

The ability to type and an Internet connection

THE EXPERT - Mr. Kalob Taulien

Kalob Taulien has successfully created over 100 fully functional websites and has now taken the leap to teaching his skills to others. His goal is to share his knowledge with future web developers in a way that could take only a few months to learn, rather than a decade.
GitHub Fundamentals


MASTER VERSION CONTROL

Whether you're learning development for the first time, or, you've been at it for years, the concept of version control is critical. GitHub is a requirement to help organize the path your teams' code takes from first Alpha version to release. In this course, you will be shown how to take advantage of not only the Git repository, but also the GitHub community to work with open source code. This course has everything you need to know about GitHub and what the Git Community has to offer.

WHY YOU'LL LOVE IT

This course is imperative to the consistency and success of your code from the beginning to the end of production. From an understanding of the command line GIT utility, to taking advantage of all the GitHub community has to offer, there is no better course out there. We love this course because Git and GitHub are being adopted by thousands of professionals each day. Don't be caught without the knowledge you need to succeed in this competitive world. TOP FEATURES
    Over 34 lectures and 3 hours of content Use the config and init command Understand commits Learn how to create, show, verify, delete and merge branches Create a GitHub account and navigate the GitHub UI, Work with GitHub notifications Understand how to create a Repository Learn to use Forks, Clones and Remotes Understand Pushing and Pulling Understand and use GitHub's social features Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

PC, Mac or Linux

THE EXPERT - Ed Matthews

Ed Matthews has been teaching online graduate classes for over 10 years. He helped design and teach online courses at New York University and Syracuse University and is now an adjunct professor at Boston University, where he teaches several Database Design and Security courses.
Learn Computer Programming with Python


LEARN THE POWERS OF PYTHON

This course is an easy and entertaining method to learn to code in Python. Now take advantage of one of the most powerful, effective and intuitive programming languages out there. Python is extremely simple to learn, yet very powerful. That is why so many big players like Google, Yahoo, Dropbox and even NASA are using it! This intuitive course makes learning quick and easy, so you can take the power of Python and use it for your own awesome projects.

WHY YOU'LL LOVE IT

You can't go wrong with a training course that helps you learn faster and more effectively. Once you are taking this course, you will see just how easy computer programming can be. Take the dive and you will realize programming it is not as complicated as you once thought. That's the brilliance of this course, it makes learning fun and easy so you can maximize your new programming skills to become a coding guru. TOP FEATURES
    Over 42 lectures and 3 hours of content Learn installing and setting up the development environment Understand basic computer programing concepts Learn to organize your information into data structures Shake the myths about the computer programming being difficult Receive a certificate of completion

THE PROOF

"It was a very nice set of introductory lessons for using the python programming language. I think the instructor did a great job of walking you through the material and explaining what he was doing and why somethings work and don't too." - Mirko Cukich "I just had to thank you for all of your effort and sincerity in putting together your course set. It is without a doubt the best investment of time I ever made as far as programming goes." - Igor Filipe "I've never thought programming can be so fun and interactive! I am really enjoying it! Thanks a lot!" - Nikolai Maisinger

WHAT YOU'LL NEED

Just a computer to learn with!

THE EXPERT - Ilyas A

Ilyas has always been interested in programming. He wrote his first lines of code when he was eight years old and since that, computer programming has become a passion of his. He now teaches with Udemy to show you the skills to be an awesome programmer.
Marketplace & Daily Deals – Coding for Entrepreneurs


CREATE AN ONLINE MARKETPLACE

This course is the pinnacle of the "Coding for Entrepreneurs" series. If you have an idea for an online business, this course will lay the foundation for the web property you're about to create.

WHY YOU'LL LOVE IT

Non-technical entrepreneurs, artists, and graphic designers alike can all benefit from this course, because it shows you how to create a place to sell your work, or give your business a place to live online. If you've wanted to get into programming, this course will show you how. TOP FEATURES
    Over 68 lectures and 12+ hours of content Build a marketplace - create product views, admin views, shopping cart Build a daily deals site - add bootstrap, Django registration, query models with Slug Build basic search Create a category list with related products Understand how to use Crispy forms Understand Django URLs Create a countdown timer and coming soon section And more

WHAT YOU'LL NEED

THE EXPERT - Justin Mitchel

Justin Mitchel is a born entrepreneur and avid web designer and programmer that also happens to be an adjunct Professor of Entrepreneurship in the Marshall School of Business at the University of Southern California (Fight On), a bestselling instructor on Udemy, a funded creator on Kickstarter, founder of CodingForEntrepreneurs.com, and cohost of Backer Radio.
HTML5 Fundamentals


LEARN THE LANGUAGE OF THE WEB

HTML markup is at the core of any web site or web application, so if you're going to learn to code, or just need to know basic markup, this course will teach you the fundamentals. It doesn't matter if you use Dreamweaver or Text edit, HTML markup is universal. You'll learn how to properly define your HTML markup and follow standards, and create headings, lists, and tables. Even learn to properly add plug-in content like Flash into your pages as well. Along the way, you'll also learn what NOT to do in your HTML.

WHY YOU'LL LOVE IT

HTML is essential for understanding the way other, more comprehensive programming languages work, and it truly is the language of the internet these days. Even if you're not (and don't want to be) a programmer, understanding how web pages look behind the scenes and how to display text in certain ways is still an incredibly valuable skill to have. TOP FEATURES
    Over 43 lectures and 3 hours of content! Learn how to code HTML for web design Understand HTML5 Development Tools How to display content in a browser using markup language, hyper text, etc Understand different uses of text elements like headings, code elements, flow vs. phrasing content, and more Create ordered, unordered, nested, description, and nested description lists Link to pages within a site, link to external sites, Understand relative links and naming conventions Learn to use and control tables and images

WHAT YOU'LL NEED

    Basic computer skills A strong desire to learn PC, Mac or Linux

THE EXPERT - Train Simple

Train Simple is the only Adobe Authorized Training Provider offering video-based training, with over 10 years experience developing and delivering Adobe training courses for many Fortune 500 companies, government agencies, and major universities. Over 135,000 professionals have relied on Train Simple’s superior course development and training approach.
Master PHP & MySQL From A Leading Zend-Certified PHP Trainer


CREATE ROBUST WEBSITES & WEB APPLICATIONS

PHP and MySQL have been virtually inseparable platforms for many years, with groundbreaking websites like WordPress, Wikipedia, and Facebook using PHP and MySQL technologies. This course boils them down to the essentials, with training designed for beginners with no previous programming or database experience. Beginning with the basics, you cover topics such as creating variables, working with data types and outputting them to a web page. Learn what arrays, loops and control structures are, and learn how to use them, as well as functions and classes for object-oriented programming. By the end, you'll have mastered interacting with MySQL and using SQL functions to store and retrieve data. And your lessons are reinforced by labs that solidify the concepts you've just learned, with included working files to follow along with the author.

WHY YOU'LL LOVE IT

This is a 15-hour PHP & MySQL training course taught by a Zend-Certified PHP trainer, teaching you all you need to know. If you're looking to build a website that goes beyond the requirements of basic HTML and CSS, this course is for you. Want to learn how to build an app that can handle data and interface with end users at the same time? This course is for you. Don't spend hours and hours nose-deep in programming books, learn how to use these platforms in a single weekend. TOP FEATURES
    Over 144 lectures and 15.5 hours of content Learn how to download and install PHP and MySQL tools and frameworks onto a server and home machine Learn how to configure relevant setting to match the needs of your project Learn to work between a user interface and a database back-end that stores critical information Plan and apply PHP and MySQL to specific examples and finally your own real world projects Learn how PHP and MySQL can be used to send email, work with date and time functions, use cookies and sessions, build web forms, and more

WHAT YOU'LL NEED

    The Desire To Create Cool Web Applications In PHP And MySQL PC, Mac or Linux

THE EXPERT - Infinite Skills

InfiniteSkills.com is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.
Learn To Use MongoDB


LEARN THE MONGODB DATABASE SYSTEM

This MongoDB training course teaches you the tools and techniques needed to work within this cross-platform, document-oriented database system. After you learn to install and configure MongoDB on a Mac and Windows operating system, you'll move on to use the Mongo built-in JavaScript shell. Then learn to perform queries, add information, and perform modifications and understand data modeling, including one to one and one to many relationships. By the conclusion, you'll know how to manage a MongoDB database, like adding and managing user administrators, authenticating and handling errors, and backup procedures. Plus, working files are included, so you can follow along with the author throughout the lessons.

WHY YOU'LL LOVE IT

MongoDB is a comprehensive database system that has wide-reaching uses across Mac, PC, Linux platforms, and is used with PHP, Javascript, Python, Ruby, and Perl languages. By the end of this course, you'll have a strong understanding of how to use the tools available to you in MongoDB to get the most out of it. TOP FEATURES
    Over 72 lectures and 7.5 hours of content Learn how to install and use MongoDB in your applications An Introduction to MongoDB Installation and configuration on Mac, PC, and Linux

WHAT YOU'LL NEED

    PC, Mac or Linux

THE EXPERT - Infinite Skills

InfiniteSkills.com is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Listen To Your Favorite Music Anywhere w/The SP-1 Bluetooth Speaker for $55

High-Quality Sound That'll Make Your Ears Smile + Free Shipping!
Expires July 12, 2014 23:59 PST
Buy now and get 45% off
Please note: Only available to customers in the continental United States. The sale price includes shipping and all sales are final. If WHITE is more your style CLICK HERE.

BREAK THE BONDS OF POOR MUSIC QUALITY

The SP-1 is your answer to poor quality sound. This portable wireless bluetooth speaker lets you listen to your music the way its meant to be heard . Whether it’s listening to music, watching movies, or playing games , the SP1 Bluetooth speaker will maximize your listening experience with crisp, clear sound that regular run of the mill speakers just can't match. With a built-in microphone and controls, you'll easily switch between your music and phone functions with just the touch of a button.

WHY YOU'LL LOVE IT

Stop making your ears bleed because of poor quality, ugly sound. With the SP-1, you are getting stunning Hi-Fi audio technology that allows you to bring rich vocals, warm mids, and deep bass anywhere you go . We love the SP-1 because it gives you the versatility to listen to your favorite music anywhere, anytime. With 10 hours of audio time , you'll be ready to rock at the beach, a BBQ, or just chilling in your room. TOP FEATURES
    SP1’s dBs1™ technology brings Hi-Fi Quality sounds to life 10 hour play time so you never miss a beat Portable size and sturdy, no-slip rubberized housing Built-in microphone and controls for easy conference calling and music control

THE PROOF

"If you are looking for an exceptional speaker that produces very good sound from a Bluetooth connection, I would highly recommend that you consider this speaker." Ralph Furlong "The sound is clear and the volume is ample. I use it with my phone and iPad and my music, movie, and gaming experience is much better with the improved sound. It's hard to believe that such good sound can come out of a unit at this price."

WHAT YOU'LL NEED

A device that supports Bluetooth or has a 3.5mm headphone jack

PRODUCT SPECS

    Size 158(H) x 41(W) x 62(D) mm Communication Range: 30 ft Playback Time 10 hrs

IN THE BOX

    One (1) Black SP1 Portable Bluetooth Speaker One (1) 3.5 mm Cable One (1) Micro USB Charging Cable Instruction Manual Warranty Information
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft macht Visual Studio zum Cross-Plattform-Tool, unterstützt iOS-App-Entwicklung

Der nächste Schritt von Microsofts "Mobile first, Cloud first"-Initiative macht die Entwicklungsumgebung Visual Studio nun auch offiziell zum Cross-Plattform-Tool, mit dem sich iOS- und Android-Apps programmieren lässt. Möglich macht dies die Cordova-Integration.Apache Cordova ist eine Plattform zur Entwicklung von Mobil-Apps in HTML, CSS und JavaScript. Cordova entstand ursprünglich aus einer Codespende von Adobe an die Apache Foundation und bildet die Grundlage für PhoneGap. Da Cordova auf Web-Technologien aufbaut, sind solche Apps auf einer Vielzahl von mobilen Betriebssystemen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: