Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

374 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. Mai 2014

Retry: “Flappy Bird Reloaded” von Angry Birds Entwickler Rovio

Na das kann ja was werden. Es kommt bald ein neues 8-Bit Spiel in den App Store, welches DEUTLICHE Ähnlichkeit zu Flappy Bird besitzt. Ein direkter Klon ist es aber nicht, sondern Retry vom Angry Birds Entwickler Rovio. Der Spielekracher überzeugt schon im Trailer und macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Dass Retry nicht direkt auf den Erfolgszug von Flappy Bird aufsprang, zeugt schon einmal von der Klasse der Entwickler. Sie haben sich zwar inspirieren lassen, doch an einem etwas abgewandelten Spielekonzept gearbeitet. In dem Spiel fliegt ihr nämlich nicht mit einem 8-Bit Vogel, sondern mit einer nostalgisch anmutenden Propellermaschine. Zusätzlich gibt es Herausforderungen, um den Spielspaß aufrechtzuerhalten, welche beispielsweise bewegliche Wände und Wasser sind.

Wann das Spiel in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch unklar. Zumindest in Finnland, Polen und Kanada ist es schon gestartet.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Luftaufnahmen vom Apple Campus 2

DCIM102MEDIA

In regelmäßigen Abständen lenken wir unseren Blick in Richtung Cupertino und auf die dortige Apple Campus Erweiterung. Das von Hewlett Packard übernommene Areal wurde dem Erdboden mittlerweile gleich gemacht und Apple hat mit dem Wiederaufbau begonnen.

DCIM102MEDIA

Die Stelle an der das Raumschiff auf dem Areal landen wird, ist aus der Luft schon gut zu erkennen. Apple führt die ersten Erdarbeiten für das Campus 2 Projekt durch und die Umrisse des Spaceships werde deutlich.

DCIM102MEDIA

AppleToolbox versorgt uns mit frischen Fotos, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Bis die Arbeiten an diesem Bauvorhaben abgeschlossen sind, wird noch viel Wasser den Rhein runterfließen. Die Einweihung der ersten Gebäude ist für Mitte 2016 geplant. Insgesamt wird der erweiterte Campus 12.000 Mitarbeiter beherbergen. Neben Bürogebäuden, wird es ein unterirdisches Parkhaus, ein Fitness-Center, ein Auditorium sowie viele Grünflächen geben.

DCIM102MEDIA

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProfitApp der PostFinance bringt Treuebons auf’s iPhone

Mit der neuen iPhone App der PostFinance kannst du Treuepunkte sammeln, Gutscheine einlösen und an Wettbewerben teilnehmen. Die App nennt sich ProfitApp (AppStore-Link) und gibt’s für das iPhone kostenlos im AppStore. PostFinance sagt, dass mit dieser App die uns bekannten Punktesammelkarten…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unreal Tournament 4 komplett kostenlos und PC-exklusiv

Unreal Tournament 4 komplett kostenlos und PC-exklusiv

Epic entwickelt das nächste Unreal Tournament zusammen mit der Community. Es soll exklusiv für den PC erhältlich sein und nichts kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Warten auf die WWDC hat begonnen

Bildschirmfoto-2014-04-07-um-17.55.36

Im Moment sieht es im Bereich der wirklich informativen Nachrichten nicht gerade gut aus. Apple halt sich natürlich sehr bedeckt und steckt in den letzten Zügen, um die WWDC vorzubereiten. Daher wird auch die Geheimhaltung noch weiter nach oben geschraubt und man kann davon ausgehen, dass wir sowohl von OS X 10.10 als auch von iOS 8 nichts mehr zu Gesicht bekommen werden. Wahrscheinlich wird Apple aber ab Anfang Juni sehr im Fokus der Medien stehen.

MacMania und die WWDC 2014
Natürlich werden wir wieder einen Live-Ticker des Events abhalten, um euch über die Neuigkeiten zu informieren. Wie jedes Jahr kann man nur darüber mutmaßen, ob Apple auch über das AppleTV einen Stream zu Verfügung stellt. Wahrscheinlich wird dies aber auch in diesem Jahr der Fall sein und man kann sich gemütlich vom Fernseher aus die Keynote ansehen. Hintergrundinformationen, oder erweiterte Infos, wird es natürlich bei uns geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Tastatur: Tipps & Tricks für die Praxis

Tipps und Tricks für die iPhone-Tastatur

Die virtuelle Tastatur ist die Schnittstelle zwischen Mensch und iOS-Gerät. Entsprechend häufig wird sie gebraucht um kurze Texte zu verfassen oder Eingabefelder auszufüllen. Doch die Bildschirmklaviatur kann noch viel mehr, denn sie passt sich immer wieder an, je nachdem welche Aufgabe man gerade erledigen möchte. Wir geben euch am Beispiel iPhone nützliche Tipps & Tricks wie ihr noch schneller und eleganter ans Ziel kommt. (...)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 5: Neue Infos und frisches Artwork

Nach und nach erreichen uns von Gameloft immer mehr Informationen zum kommenden Modern Combat 5: Blackout.

Der neue Teil bringt ein neues Erfahrungs-System. Für jedes abgeschlossene Level in Singleplayer-Modus und für jeden beendeten Kampf im Multiplayer-Modus erhaltet Ihr Erfahrung, mit der Ihr im Level aufsteigt. Bisher war dies nur über den Mehrspieler-Modus möglich. So verbessert Ihr Waffen und schaltet neue frei. Alles was Ihr in einem Modus freischaltet, lässt sich dann auch im anderen Moudus verwenden. Damit sich der Spieler Euch mehr anpasst, wählt Ihr ihn aus vier Klassen mit unterschiedlichen Fähigkeiten.

Modern Combat 5 Klassen

Der Assault kämpft mit Pistole und Sturmgewehr und ist auf mittleren Distanzen stark. Heavy trägt Revolver und Maschinenpistole, mit der er ebenfalls auf mittlere Distanz kämpft. Für die Ferne ist der Sniper die beste Wahl, der mit dem Scharfschützengewehr ausgerüstet ist. Schnell und wendig kommt der Recon ebenfalls mit Revolver und Maschinenpistole daher. Wann genau das Game erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt, aber es wird nicht mehr lange dauern. Bis dahin könnt Ihr Euch noch mit Modern Combat 4: Zero Hour vergnügen:

Modern Combat 4: Zero Hour
(6577)
5,99 € (uni, 1508 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Running with Friends gratis im App Store laden

Mit dem Spiel Running with Friends steht nun wieder eine neue App der Woche für euch zum kostenlosen Download im App Store bereit. Das Game wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und eignet sich sehr gut zum Spielen für zwischendurch.

Running with Friends App

Running with Friends steht als iPhone-App zur Verfügung, ist gut 65 MB groß und setzt mindestens iOS 6.0 voraus. Bei den Entwicklern dreht es sich um Zynga, das unter anderem für die vielen verschiedenen populären Social-Media-Games verantwortlich ist. Running with Friends basiert auf einem recht ähnlichen Spielprinzip wie Temple Run. So gilt es, Hindernissen auszuweichen und Punkte einzusammeln. Die Besonderheit der App ist, wie der Name bereits vermuten lässt, die Option für Duelle mit den eigenen Freunden.

Hier findet Ihr Running with Friends kostenlos im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Neue Infos zu Modern Combat 5 und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Neuigkeiten zu Modern Combat 5.

Gameloft setzt seine Promo-Offensive zu MC 5: Blackout weiter fort. In einer neuen Mail heißt es:

Erstmals in der Geschichte von Modern Combat erhält der Spieler für jede abgeschlossene Story Mission im Spiel oder jedes beendete Multiplayer Match Erfahrungspunkte, die ihm dabei helfen höhere Level zu erreichen. Die Entwicklung des Charakterfortschritts ist also nicht mehr nur auf die Multiplayer Modi beschränkt, sondern wird nun auch direkt von den Singleplayer Missionen beeinflusst.

Das dürfte wohl einige Fans begeistern. Die Einteilung erfolgt in vier Charakterklassen, die sich in der Waffe unterscheiden, die der Spieler trägt. Auch Waffen werden übrigens zwischen Multi- und Singleplayer synchronisiert.

GoodReader 4 als neue Universal-App.

GoodReader hat sich nach über vier Jahren dazu entschieden, eine komplett neue App statt einem Update zu publizieren. Die Dokumenten-Verwaltung mit Bearbeitungsfunktion für iPhone, iPod und iPad kommt mit einem umgekrempelten Design und neuen Funktionen daher.

GoodReader 4
Preis: 2,69 €

Zattoo rechtfertigt Preiserhöhung.

Nachdem die Preiserhöhung bei Zattoo erst recht im Zuge der Einführung von Magine für Ärger sorgte, hält der Zattoo-Chef Nick Brambring in einem offenen Brief an alle Nutzer in Deutschland die Türen für eine Senkung offen, erklärt aber gleichzeitig die Preiserhöhung. Hier geht es zum Schriftstück.

Hipstamatic-Macher bringt Cinematic.

Mit Cinematic hat der Hipstamatic-Macher eine smarte App zur Erstellung von Kurzfilmen in den Store gestellt. Diese können 3 bis 15 Sekunden lang sein und leicht bearbeitet werden.

Cinamatic
Preis: 1,79 €

Snapchat zofft sich mit FTC.

Die Handelsbehörde FTC hat Snapchat ermahnt, den Umgang mit Nutzerdaten zu überarbeiten, da offenbar doch nicht alle Bilder auch wirklich gelöscht werden. Entweder soll das geändert werden oder Snapchat muss die Vermarktung sofort abbrechen. Alles Infos dazu hier.

Snapchat
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: 2-bit Cowboy.

2-Bit Cowboy ist ein nostalgischer Plattformer mit Western-Charme.

2-bit Cowboy
Preis: 0,89 €

Die besten iOS Rabatte des Tages

Fotografie: “Alayer” (iPhone) ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei. Die App kann wirklich schicke Texturen, Effekte und Filter auf eure Bilder legen.

Alayer
Preis: Kostenlos

Schule: Bei “Voice Dream Reader” (Universal) wurde an der Preisschraube gedreht: €4.49 statt €8.99. Das Programm unterstützt jede Art von Lesen – spricht Text laut aus, vergrößert ihr oder stellt ihn verändert dar.

Voice Dream Reader
Preis: 4,49 €

Produktivität: Dank der Reduzierung von “OneKey Pro” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €4.49. Die App speichert eure Passwörter und andere geheime Infos hinter einem “Masterpasswort”.

Spiele: “Draw Breaker HD” (iPad) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €0.89. In den Leveln zeichnet ihr Linien, um einen Ball durch die Welten zu lenken und damit kästenförmige Monster zu töten – am besten Ausprobieren.

Draw Breaker HD
Preis: Kostenlos

Auch fürs iPhone gesenkt

Draw Breaker
Preis: Kostenlos

Nützliches: Bei “Tydlig” (Universal) wurde an der Preisschraube gedreht: €1.79 statt €4.49. Der für uns beste Taschenrechner, den der App Store zu bieten hat,

Produktivität: “Checklist One” (iPhone), eine Clear-Alternative, gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.

Checklist One
Preis: Kostenlos

Fotografie: “Obaby” (Universal) ebenfalls gratis. Damit könnt ihr auf Bildern kleine Symbole oder Texte hinzufügen! Vorher musste man €4.49 hinlegen – aber mit in App Käufen zum Ausprobieren.

Obaby
Preis: Kostenlos

Gänzlich ohne In-App Käufe, aber teurer: “Obaby+”

Obaby+
Preis: 8,99 €

Produktivität: Reduzierung bei “MagicalPad HD” (iPad). Heute kostet die Anwendung €0.89 statt €8.99. Und das lohnt sich: Ihr könnt dort eine weiße Seite so gestalten wie ihr wollt – mit Zeichnungen, MindMaps, ToDo-Listen und, und, und…

MagicalPad HD
Preis: 0,89 €

Mac Rabatte im Blick

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “GOL:Legend” – Zuvor: €0.89.

GOL:Legend
Preis: Kostenlos

“Learn – Intensify Edition” heute komplett kostenfrei! Vorher: €2.69.

Learn - Intensify Edition
Preis: Kostenlos

“ColorStrokes” ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €2.69.

ColorStrokes
Preis: 0,89 €

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “Eggscellent” – Zuvor: €4.49.

Eggscellent
Preis: Kostenlos

Gute €0.89 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Chalbaud”.

Chalbaud
Preis: Kostenlos

€13.99: Der Sparpreis für “Snapheal”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €17.99.

Snapheal
Preis: 13,99 €

Erfreulicher Rabatt bei “Intensify”, für die ihr heute lediglich €15.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €21.99 zu zahlen.

Intensify
Preis: 15,99 €

Für die Mac-App “Domainer” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €26.99.

Domainer
Preis: Kostenlos

Nur für Sparfüchse: “System Lens” um €4.49 reduziert. Die App ist gerade gratis.

System Lens
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Wallet 2.0: Vodafone stellt nächste Entwicklungsstufe der digitale Geldbörse vor

vodafone_logo

Gerade mal zwei Tage ist es her, dass die Deutsche Telekom mit MyWallet ihre Lösung für das mobile Bezahlen angekündigt hat, nun gibt es Neuigkeiten von Vodafone. Im Laufe des Tages hat Vodafone die Presse über „Mobile Wallet 2.0“ und somit über die nächste Entwicklungsstufe der digitalen Geldbörse in Kenntnis gesetzt.

Vodafone geht mit seiner Wallet in die nächste Entwicklungsstufe. Zum Jahreswechsel boten die Düsseldorfer mit ihrer Vodafone Wallet ihren Kunden als erste mobiles Bezahlen an, das inzwischen deutschlandweit an über 40.000 Akzeptanzstellen funktioniert. Kein halbes Jahr später geht die Vodafone Wallet in die nächste Entwicklungsstufe: Mit ShowYourCard können Kunden ab heute auch über 370 Kunden-, Bonus- und Treuekarten in der digitalen Börse ablegen – das schafft Platz im Portemonnaie. Und Vodafone arbeitet bereits an weiteren Funktionen; so sollen Kunden zukünftig auch Tickets des öffentlichen Nahverkehrs und Gutscheine digital in die Vodafone Wallet packen können.

Weiter heißt es in der Meldung, dass laut Statista fast 40 Prozent der Bundesbürger zwischen fünf und 15 Plastikkarten in ihrer Brieftasche haben. Um die Geldbörse nicht immer dicker werden zu lässt, gibt es nun eine Lösung seitens Vodafone. Vodafone-Kunden haben ab heute alle Ihre Treue- und Mitgliedskarten griffbereit im Smartphone dabei. Mit der Vodafone Wallet können Kunden nicht nur mobil bezahlen sondern auch Ihre Bonuskarten elektronisch speichern und nutzen.

Um die Vodafone Wallet nutzen zu können, benötigen Kunden ein zertifiziertes NFC-Smartphone. Derzeit bietet Vodafone rund 15 Modelle an – darunter Geräte namhafter Hersteller wie Samsung, Sony, HTC und LG. Außerdem ist eine so genannte NFC-SIM-Karte notwendig, die alle Kunden automatisch bei Kauf eines passenden NFC-Smartphones erhalten. Bestandskunden können ihre SIM-Karte bei Bedarf kostenlos tauschen.

Sobald Kunden Vodafone Wallet installiert und registriert haben können über die Funktion „Karte hinzufügen“ ihre Loyakarten und Mitgliedsausweise digitalisieren und im Smartphone hinterlegen. Die Nutzung der digitalen Geldbörse ist kostenlos

Seit längerem wird bereits gemunkelt, dass auch Apple an einer Lösung für das mobile Bezahlen arbeitet. Laut Apple CEO Tim Cook ist das mobile Bezahlen ein Gedanke hinter Touch ID. Apple blickt auf über 800 Millionen iTunes Konten, von denen die meisten mit einer Kreditkarte verknüpft sind. Eine gute Basis, um in den Markt für das mobile Bezahlen zu starten. Das Thema scheint für viele Unternehmen interessant und wir sind gespannt, wie sich dieser Markt in den nächsten Jahren entwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinamatic: Hipstamatic stellt neue App für Sekunden-Videos vor

Hipstamatic, einer der wenigen großen Kamera-App-Hersteller, der noch nicht von Google, Twitter oder Facebook aufgekauft wurde, wagt sich an Bewegtbilder: Cinamatic bietet die typischen Hipstamatic-Filter, die auf maximal 15 Sekunden lange Filmchen angewandt werden.Hipstamatics größter Hit bleibt die gleichnamige App, die einst die Retro-Filter erst richtig populär machte. Als einer der ersten Hersteller setzte die Firma außerdem stark auf In-App-Käufe. Diese fehlen auch in der neuen App Cinamatic nicht: Nutzer können "CinaPaks" und "Film Cartridges" für 0,89 bis 3,59 Euro nachkaufen. ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Hands-On-Video zum Ascend P7: Huaweis Flaggschiff-Smartphone ein iPhone-Killer?

Selfies im Panorama-Modus aufnehmen, Full-HD-Display und jede Menge starke Hardware - Huawei hat heute in Paris sein Flaggschiff-Smartphone Ascend P7 vorgestellt und unser Reporter war mit der Kamera live dabei.Huawei hat heute in Paris sein Flaggschiff-Smartphone Huawei Ascend P7 vorgestellt. Die Display-Diagonale des Telefons misst 5 Zoll und ist somit um 0,1 Zoll kleiner als das Samsung-Smartphone Galaxy S5. Der Full-HD-Bildschirm löst mit 1.920 x 1.080 Pixel auf. Ein Corning-Gorilla-Glas 3 schützt ihn vor Kratzern. […][‚Hands-On-Video zum Ascend P7: Huaweis Flaggschiff-Smartphone ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrinTao 8 ab sofort auch für Canon-Großformatdrucker erhältlich

Von der LaserSoft Imaging AG git es ein Update für die Druckerweiterung PrinTao 8 für den Mac. Die Software mit dem großen Funktionsumfang für professionelle Vorlagenverwaltung und Farbanpassungen versteht sich jetzt auch auf Canon-Großformatdrucker der IPF-Serie. Das Programm gibt es in verschiedenen Editionen ab 99 Euro.PrinTao 8 ist eine praktische Druckererweiterung für gehobene Ansprüche am Mac. Die Software erlaubt einen bequemen Zugriff auf iPhoto-, Aperture- und Lightroom-Bibliotheken genauso wie zu anderen Foto-Dateiordnern. In der App steht ein ICC-Farbmanagement zur Verfügung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks – Die intelligente und elegante App für Wikipedia

Der einfachste Weg auf der Suche nach Wissen

Wie wäre es, wenn Sie die größten Wissensdatenbanken der Welt durch ein unterhaltsames Multitouch-Erlebnis durchsuchen könnten?

Einfach, aber so leistungsstark
Mit Zugriff auf den Inhalt von Wikipedia, Wiktionary und YouTube Suche, ist WikiLinks Ihre Anlaufstelle für Online-Suchen auf allen tragbaren Apple iOS-Geräten (, iPhone, iPod touch).

FUNKTIONEN

★ Sprache
- Mehr als 200 frei wählbare Sprachen.
- Mehrsprachige Suchen zeigen die Wikipedia-Ergebnisse für Ihre Suche in all Ihren bevorzugten Sprachen an

★ Suchen
- Suchergebnisse mit nur einem Fingerdruck abrufen.
- Suchvorschläge.
- Intelligenter Algorithmus sucht nach verwandten Artikeln.
- Zugriff auf Inhalte von Wikipedia, Wiktionary und YouTube.

★ Artikel des Tages
- Erhalten Sie täglich eine E-Mail mit Links für Ihre abonnierten Wikipedia-Artikel in jeder gewünschten Sprache.

★ Zufällige Artikel
- Würfeln Sie einen zufälligen Artikeln und ermöglichen Sie es WikiLinks somit Ihnen bei der Entdeckung neuer Themengebiete zu helfen.

★ Artikel in Ihrer Nähe
- Lesen Sie Artikel über Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe.

★ Formatierung
- Das Format des Inhalts wird für ein verbessertes Leseerlebnis auf allen iOS-Geräten optimiert (iPhone, , iPod touch).
- Wählen Sie Ihre bevorzugte Schriftart.
- Verbergen Sie auf Wunsch Links zu Querverweisen.

★ Bilder
- Die exklusive Technologie von WikiLinks verleiht Wikipedia eine messerscharfe Bildqualität.
- Bildergallerie im Vollbildmodus mit Untertiteln.
- Laden Sie Bilder herunter.
- Leichter Zugriff auf alle Bilder über die Bilderleiste.

★ Video
- Einzigartige Wiedergabe von Youtube-Videos.

★ Klänge
- Spielen Sie alle Musikbeispiele, Aussprachebeispiele usw. aus Wikipedia ab.

★ Offline-Modus
- Rufen Sie auf Knopfdruck dutzende verwandte Artikel zu Ihrem Suchgebiet ab, einschließlich aller Bilder.

★ Drucken
- Artikel können komplett oder teilweise gedruckt werden und bestechen durch unvergleichliche Bildqualität.

★ Teilen
- Teilen Sie Ihre aktuellen Entdeckungen mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter, per E-Mail und als Textnachricht, ohne dafür jemals die App zu verlassen.

★ Bedienungshilfen
- Zu 100% kompatibel mit iOS Bedienungshilfen und VoiceOver für Sehbehinderte Benutzer.

★ Einstellungen
- Richten Sie WikiLinks nach Ihren Wünschen ein um Ihr persönliches Wikipedia-Erlebnis zu schaffen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkauf des iPhone 4 (wieder) eingestellt

Mit der Veröffentlichung der neuen iPhones im letzten Herbst hat Apple den Verkauf des mittlerweile fast vier Jahre alten iPhone 4 eingestellt. Nicht ganz. Nachdem das Gerät vorerst in China als günstigstes Gerät im Line-Up mit 8 Gigabyte Speicherplatz weiter offiziell vertrieben wurde, wurde es auch in anderen Schwellenländern wie Brasilien, Indien oder...

Verkauf des iPhone 4 (wieder) eingestellt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive wird für sein Lebenswerk vom Museum of Mordern Art in San Francisco ausgezeichnet

Apples Chef-Designer Jony Ive wird mit dem Bay Area Treasure Award vom Museum of Modern Art in San Francisco für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der Brite erhält diese renommierte Auszeichnung aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit und der vielen Innovationen, die Jony Ive während seiner Zeit bei Apple kreierte.

Aus einem Statement vom Direktor vom Museum of Modern Art in San Francisco geht hervor, dass Jony Ive eine bedeutende und einflussreiche Person unserer Zeit sei und das Industrie-Design revolutioniert habe. Das Museum of Modern Art in San Francisco war das erste Museum an der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika, das eine Abteilung für Architektur und Design aufbaute. Wie der Direkte Neal Benezra bestätigt, ist man sehr stolz darauf, Jony Ive für seine Errungenschaften auszuzeichnen.

Jonathan Ive ist seit 1992 bei Apple tätig und designte seitdem viele verschiedene Produkte, wie zum Beispiel den iPod, iPod touch, das iPhone, iPad, den iMac, MacBook Pro, MacBook Air und zuletzt sogar die Software iOS 7.

Der besagte Award wird Jony Ive am Donnerstag, den 30. Oktober 2014, überreicht. In den vergangenen Jahren zeichnete das Museum of Modern Art in San Francisco ebenso einige bekannte Personen aus. Unter der Auswahl dieser Prominenten befindet sich unter anderem der Filmemacher George Lucas, der mit seiner Star Wars Saga eines der erfolgreichsten Kinoprodukte realisierte.

Für Jonathan Ive wird dies nicht der erste Preis sein. 2007 erhielt der Visionär bereits den National Design Award für seine Kreation vom iPhone. Vom populären TIME Magazin wird er ebenso in den Top 100 der einflussreichsten Persönlichkeiten geführt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbucht satte 65 Prozent des Gewinns der gesamten Mobiltelefon-Branche

Apple bleibt nach wie vor das profitabelste Unternehmen in der Mobiltelefon-Branche. Im abgelaufenen Quartal verbuchte Apple satte 65 Prozent aller Gewinne der Mobiltelefon-Hersteller. Alle anderen Mitbewerber, mit Ausnahme von Samsung, haben Verluste bzw. eine schwarze Null verbucht.

apple_gewinn_mobilfunk_q1_2014

Apple und Samsung agieren mit unterschiedlichen Philosophien, wenn es um den Vertrieb von Mobiltelefonen geht. Während Apple im Vergleich zu Samsung verhältnismäßig wenig Smartphones verkauft und einen geringen Marktanteil besitzt, verkauft Samsung Massenweise Mobiltelefone mit einer deutlich niedrigeren Marge.

Blicken wir auf die jüngsten Zahlen von Canaccord Genuity für die Zeitraum zwischen Januar und März 2014. Apple kann 65 Prozent des Gewinns der gesamten Mobiltelefon-Branche für sich verbuchen. Damit steigerte Apple diesen Wert um 8 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2013.

Samsung war im letzten Quartal für 41 Prozent der Gewinne verantwortlich. Im Vergleich zum Q1/2013 ging der Prozentwert um 2 Prozent zurück. Apple und Samsung verbuchen somit 106 Prozent des Gewinns der gesamten Branche. Der Wert liegt nur deswegen über 100 Prozent, da andere Unternehmen Verluste verbuchen.

Der größte Verlierer bei dieser Statistik ist Nokia. Rechnerisch verbucht 3 Prozent der Verluste, BlackBerry und Motorola verbuchen je 1 Prozent Verlust und Sony, LG und HTC verbuchen nahezu die schwarze Null und teilen sich die restlichen 1 Prozent des Verlusts. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dEXTRIS: Neues Spiel mit großer Suchtgefahr [VIDEO]

Ein einfaches Spielprinzip kann ganz schnell aufregen, aber auch süchtig machen – wie bei dEXTRIS.

Das Game ist universal und gibt Euch die Kontrolle über zwei Quadrate, die Ihr vor Spitzen beschützen müsst. Was sich einfach anhört, ist aber in Wirklichkeit eine Herausforderung. Die Steuerung ist simpel. Links tippen und beide Blöcke bewegen sich nach links – und dasselbe gilt für rechts. Wenn Ihr aber beide Seiten gleichzeitig antippt, teilen sie sich und heften sich je an einen Rand. Mit diesen drei Bewegungen kommt Ihr aus.

dEXTRIS Screen1

dEXTRIS Screen2

Wenn Ihr einem Stachel ausgewichen seit, erhaltet Ihr einen Punkt und alle zehn Punkte wird die Geschwindigkeit merklich gesteigert. So versucht Ihr so lange wie möglich durchzuhalten. Sobald Ihr einmal nicht schnell genug wart, ist das Spiel vorbei und Ihr beginnt wieder bei Null. Wenn Ihr vor Euren Freunden mit den erreichten Punkten angeben wollt, so dürft Ihr diese per Mail, Facebook und Twitter teilen. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1.1, englisch)

alle guten neuen Spiele-Apps findet Ihr hier

dEXTRIS dEXTRIS
(26)
Gratis (uni, 4.5 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri: Eine Spielerei mit Potenzial

Apple präsentierte die Sprachsteuerung Siri erstmals mit dem iPhone 4S und sorgte damals für eine Funktion, die Kunden vom Kauf überzeugen sollte. Ich persönlich bin stets offen gegenüber Neuheiten. Allerdings behaupte ich, dass Siri aktuell nicht mehr als eine nette Spielerei ist. Dies zeigt sich auch in meinem Alltag, denn Siri nutze ich hier in den seltensten Fällen. Ich verstehe und weiß es auch zu schätzen, dass der Alarm mit Siri leicht einzustellen oder eine SMS verschickt werden kann. Allerdings lassen sich diese Optionen in der Regel deutlich komfortabel über die klassischen Eingabemethoden regeln. In welche Richtungen Apple meiner Meinung unbedingt gehen sollte, damit das gegebene Potenzial von Siri auch optimal genutzt wird, zeigen nun Studenten einer Universität in Pennsylvania in einem Video.

Die Studenten kreierten mit GoogolPlex einen Hack, um Apples Siri besser zu machen und neue Funktionen freizuschalten. In dem Clip wird unter anderem aufgezeigt, wie Siri die Lichter der Philips Hue anschalten oder auch dem Temperaturregler von Nest aktivieren kann. Sehr gut gefällt mir ebenso die Bedienung der Streaming-App Spotify.

Studenten-Hack zeigt, wie es gehen könnte

Bei GoogolPlex dreht es sich um einen Hack, wobei kein Jailbreak oder Ähnliches notwendig ist. Um die Vorteile von GoogolPlex in Anspruch nehmen können, müsst Ihr einfach die Netzwerk-Proxy-Einstellung in der App Einstellungen unter iOS ändern. Danach reagiert Siri auf Eingaben, die zu Beginn mit „GoogolPlex“ starten. Teilt Ihr dem iPhone also beispielsweise Folgendes mit: „GoogolPlex play Happy“, so startet der entsprechende Song in Spotify.


Generell lässt die Unterstützung von Drittanbieter-Apps mit Siri stark zu wünschen übrig. Weshalb Apple hierbei nicht mit populären App-Entwicklern kooperiert, erscheint ein wenig skurril, denn somit würde Apple auch dafür sorgen, dass das Nutzererlebnis optimiert werden könnte. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist Siri für mich noch immer uninteressant und alles andere als ein Kaufgrund. Ich hoffe demnach, dass Apple das Potenzial in iOS 8 umsetzt und Siri mit neuen Funktionen ausstattet.

Eure Meinung?

Wie sieht es denn bei euch aus? Nutzt Ihr Siri im Alltag oder teilt Ihr meine Meinung zur Apple-Sprachsteuerung? Schreibt uns doch einen Kommentar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Super-Resolution“: So will Apple die Qualität von iPhone-Fotos steigern

Die Gerüchte zu der neuen iPhone-6-Kamera laufen alle auf ein Thema hinaus: Apple soll die Qualität durch eine neue „Super-Resolution“ verbessern. Ein neues Patent bietet dazu vom Prinzip eine verbesserte Auflösung durch die Addierung mehrerer kurz hintereinander geschossenen Bilder. Apple interpretiert damit ein neues OIS (Optical Image Stabilization)-System, das auf recht einfache Weise eine höhere Qualität errechnen kann, aber ganz anders als die Konkurrenz OIS anwendet. So will Apple die Qualität von iPhone-Fotos steigern: Anstelle der erst kürzlich beschriebenen mechanischen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Voice macht iPad zum multimedialen Geschichtenerzähler

Letzten Oktober zeigte Adobe den Prototypen einer Präsentationsapp für das iPad. Nun ist aus "Ginger" Adobe Voice geworden und das fertige Produkt ist weniger ein Keynote- und PowerPoint-Rivale, als ein Werkzeug zum Erzählen von Geschichten.Voice erstellt Animationen aus Fotos, Texten, der Stimme des Anwenders und Piktogrammen zusammen. Adobe stellt letztere ebenso zur Verfügung wie die Musik, die automatisch hinzugefügt wird. Der Kommentar wird Zeile für Zeile aufgenommen. Wer keine Fotos hat, darf sich im Adobe-Fundus bedienen, der tausende von Bildern und 25000 Symbole umfasst.Die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Secret Menu for Starbucks: Was man aus Kaffee alles machen kann

Ob man Starbucks mag oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Freunde des amerikanischen Kaffeekonzerns können mit Secret Menu for Starbucks mal etwas neues ausprobieren.

Secret Menu for Starbucks 1 Secret Menu for Starbucks 3 Secret Menu for Starbucks 2 Secret Menu for Starbucks

Das Angebot von Starbucks ist unglaublich groß und kann mit kleinen Extras noch weiter gepimpt werden. Dazu muss man allerdings wissen, was man wie bestellt, um die passenden Getränke zu bekommen. Für Hilfe bei der Bestellung sorgt Secret Menu for Starbucks (App Store-Link), das als Universal-App derzeit zum Preis von 89 Cent aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Die App nimmt auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads 15,3 MB an Speicherplatz in Anspruch und erfordert zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer.

Leider haben die Entwickler von Sepia Software LLC bisher noch keine deutsche Lokalisierung für ihre Applikation bereitgestellt, so dass auch der deutsche Nutzer auf die englischen Begriffe der Getränke angewiesen ist. Da diese allerdings auch im Deutschen mehr oder weniger identisch sein sollten und hochtragende Titel tragen wie „Java Chip Chocolate Cream Frappuccino blended beverage“, sollte auch der deutsche User mit Secret Menu for Starbucks etwas anfangen können. Lediglich bei den Extras, die zur eigentlichen Bestellung noch hinzukommen, gilt es, die Übersicht zu bewahren.

Das Interface von Secret Menu for Starbucks ist sehr schlicht und übersichtlich gehalten und stellt dem Nutzer in den typischen grün-weißen Starbucks-Farben fünf verschiedene große Getränke-Kategorien zur Verfügung: Hot Drinks, Cold Drinks, Frappuccinos, Teas und eine Liste mit „All Drinks“, in der alle Getränke alphabetisch angeordnet sind. Über diese Struktur arbeitet man sich auch bis zum gewünschten Getränk vor, das dann mit einem geschmackvollen Bild und der entsprechenden Zubereitung dargestellt wird.

So erfährt man, dass man für einen „The Cadbury Blackforest“ eine heiße Schokolade bestellen und diese dann mit Himbeersirup versetzen soll. Beim „Coco Puffs“ ordert man einen Vanilla Frappuccino, der dann noch mit Haselnuss- und Mokka-Sirup versetzt und abschließend mit normaler oder Schoko-Schlagsahne garniert wird.

Hat man unter den insgesamt 94 bisher vorhandenen Rezepten ein oder mehrere Lieblingsgetränke gefunden, lassen sich diese als Favoriten in einer eigenen Liste sammeln. Zudem können die Rezepte auf verschiedenste Art und Weise an andere Starbucks-Fans weitergeleitet werden. Zur Verfügung steht unter anderem ein Versand per iMessage oder Mail, ein Post bei Twitter oder Facebook, ein Ausdruck über AirPrint oder auch das Kopieren in die Zwischenablage.

Sicher ist Secret Menu for Starbucks nicht für jedermann gedacht, aber regelmäßige Besucher der Coffee Shop-Kette können auf diese Art und Weise ganz neue Kreationen kennenlernen. Wer sich noch nicht zum Kauf der App durchringen kann, findet im App Store außerdem noch eine Free-Version (App Store-Link) der App, mit der sich erste Eindrücke gewinnen lassen.

Der Artikel Secret Menu for Starbucks: Was man aus Kaffee alles machen kann erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Infos zu "Modern Combat 5: Blackout": übergreifendes Levelsystem & vier Charakterklassen


Wie vor einigen Tagen in diesem Artikel angekündigt, will Gameloft nun am laufenden Band neue Informationen zu ihrem neuen Shooter Modern Combat 5: Blackout, der in absehbarer Zukunft im AppStore erscheinen soll, verkünden. Vor wenigen Minuten erreichte uns hierzu eine Pressemitteilung, in der Gameloft ein paar der weitere Infos bekanntgibt.

Thema diesmal ist das neue, übergreifende Levelsystem, das Single- und Multiplayer-Erlebnis näher zusammenrücken lässt. Denn erstmals in der Geschichte der Reihe erhaltet ihr nicht nur für jedes Online-Spiel Erfahrungspunkte, sondern auch für jede abgeschlossene Story-Mission im Einzelspieler-Modus. Dies hilft dir dabei, höhere Level zu erreichen. Somit ist die Entwicklung des Charakterfortschritts also nicht mehr nur auf die Multiplayer-Modi beschränkt, sondern wird nun auch direkt von den Singleplayer-Missionen beeinflusst und vorangetrieben.

Das Spielen von Einzelspieler-Missionen und Multiplayer-Matches hat auch einen Einfluss auf den Waffen-Score, der progressi weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erstes 3D Mockup vom 4,7-Zoll Modell

iPhone 6 Case Hands-On
In den letzten Tagen wurden wiederholt einige angebliche Designs der nächsten iPhone-Generation veröffentlicht. Nun liefern die Kollegen von MacRumors ein weiteres Beispiel, das auf den durchgesickerten Bauplänen vom iPhone 6 basiert. Dabei kam ein erstes 3D Mockup vom spekulierten 4,7-Zoll Modell heraus, das bereits einen guten Eindruck bietet, wie das nächste Apple-Smartphone denn aussehen und in der Hand liegen könnte. Aus einem ersten Größenvergleich zwischen dem iPhone 6 und anderen aktuellen Flaggschiff-Smartphones der direkten Konkurrenz ging hervor, dass das neue Apple-Gerät bei Weitem nicht so breit ist und demnach deutlich besser mit nur einer Hand bedient werden kann. Dies bestätigen (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Erstes 3D Mockup vom 4,7-Zoll Modell appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive: Ehrung für sein Lebenswerk im Oktober

jony ive

Sir Jonathan Paul „Jony“ Ive, bei für jegliches Design bei Apple tätig, wird im Oktober diesen Jahres für sein Lebenswerk mit einem Preis geehrt. Verliehen wird im dieser von dem Museum of Modern Art (MOMA) in San Francisco.

(Jony Ive bei Blue Peter zu Gast)

Am 30. Oktober 2014 wird Jony Ive eine Auszeichnung für sein Lebenswerk verliehen. Die Jury begründete diese Wahl, mit den Worten, dass eine der innovativsten und einflussreichsten Persönlichkeiten im Industrie Design unserer Generationen sei. Erwähnt werden selbstverständlich auch Kreationen wie der Mac oder das iPhone

“Ive is our generation’s most innovative and influential figure in the field of industrial design—no other design mind has done more to transform the way we visualize and share information,” said SFMOMA director Neal Benezra in a statement issued yesterday. “SFMOMA was the first museum on the West Coast to establish a department of architecture and design, and we’re thrilled to celebrate Ive’s revolutionary achievements.” With a significant collection of 20th- and 21st-century consumer electronics, the department is now engaged in a long-term investigation of how best to collect, maintain, and interpret those holdings in dialogue with leading Bay Area–based designers including Ive.

Ive bezog gegenüber von 9t05mac wie folgt Stellung:

“I’ve always enjoyed visiting SFMOMA, and I think it represents exceptional contemporary art and design,” said Ive. “I’m very grateful to the museum and proud to be recognized among such an amazing list of past recipients.”

Ive zeigt sich hocherfreut – ein Preis den sich Jony absolut verdient hat.

Der Beitrag Jony Ive: Ehrung für sein Lebenswerk im Oktober erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Healthbook-Konzept

Bildschirmfoto 2014-05-07 um 16.37.15

Da es nur wenige österreichische oder deutsche Designer gibt, die sich mit dem Thema Apple auseinandersetzen, haben wir nun die Möglichkeit bekommen, auch ein deutsches Konzept von Healthbook vorzustellen. Einer unserer Leser hat uns zu diesem Zweck ein Konzept zukommen lassen, welches wir durchaus interessant finden. Er hat sich mit den verschiedenen Elementen von Healtbook beschäftigt und ging auch auf die “Erste Hilfe” – Sektion etwas ein.

Zwar wird die App wahrscheinlich nicht so aussehen, dennoch kann man durch das Konzept erahnen, welche Möglichkeiten durch solch eine Dienstleistung von Seiten Apple entstehen können. Alleine die Kommunikation zwischen Ärzten und Patenten bei einem Notfall, kann durch diese App deutlich gesteigert werden. Zugleich können auch Daten gespeichert und weiterversendet werden. Wir sind gespannt, welches Design Apple schlussendlich wählen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferien-Kalender

Der Schulferien-Kalender für Deutschland mit vielen Funktionen und PDF-Ausgabe und jetzt mit iCloud-Synchronisation/Backup. Neben detailierten Übersichten bietet Ihnen dieser Ferienkalender die Möglichkeit, Ihren eigenen Kalender mit den Ferien, Feriendichte und Feiertagen für Ihr Bundesland als PDF-Datei zu downloaden und per E-Mail zu versenden. Ebenso können persönliche Urlaubszeiten abgespeichert und in der PDF-Datei als markiertes Datum angezeigt werden.

  • Für alle Ferien- und Feiertagstermine gibt es jetzt unbegrenzt automatische Updates. Sobald neue Schulferientermine bekannt sind, startet ein Daten-Update im Hintergrund. Ansonsten läuft die App natürlich auch ohne Internetverbindung.
  • Ferien-Überblick: Grafische Übersicht der Ferien und Feiertage (auf dem stehen zusätzlich die eigenen Urlaubstermine).
  • Ferien-Termine: Übersicht aller Ferientermine in klassischer Tabellenform. Feiertage und Schulferien für Ihr Bundesland können wahlweise später in der PDF-Datei dargestellt werden.
  • Demnächst: Wann sind die nächsten Termine? Alle Ferientermine, Feiertage und persönlichen Termine in chronologischer Reihenfolge sortiert. Eigene Urlaubszeiten können auch hier geändert werden.
  • Meine Termine: Persönliche Urlaubs-Termine und ganztägige Ereignisse können hier eingetragen und mit Farben (zwölf zur Auswahl) versehen werden. Auf Wunsch können diese später in der PDF zusammen mit den Feriendaten dargestellt und per E-Mail versendet werden. Auf dem werden die eigenen Termine zusätzlich auch in der Ansicht “Überblick” angezeigt.
  • Mit PDF-Funktion: Sie können von allen Terminen (Ferien, Feiertage, persönliche Termine) einen PDF-Kalender erstellen und diesen per E-Mail versenden und ausdrucken. Es können die Daten von bis zu zwei Bundesländern dargestellt werden.
  • Ferien-Dichte: Übersicht der Feriendichte in Deutschland. Wieviele Bundesbürger haben jetzt Schulferien bzw. einen arbeitsfreien Tag (Feiertage).
  • iCloud-Synchronisation! (ab iOS 5)
  • Im App-Menü “Einstellungen” können Sie die iCloud-Synchronisation einschalten. Nun werden Ihre Urlaubstermine dieser App auf Ihrem iPhone und automatisch synchronisiert. Wichtig: Auf allen Geräten muss die Funktion iCloud-Sync eingeschaltet sein. Feriendaten in dieser App werden ausschließlich mit iCloud (ab iOS 5) synchonisiert. Daten werden nicht mit iCal synchonisiert.
  • Auf dem iPhone und iPod Touch ist die App für das Hochformat konzipiert worden. Beim passen sich alle Seiten beim Drehen dem Hoch- oder Querformat automatisch an.
Download @
App Store
Entwickler: Schönherr GmbH
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Apple verbessert Lieferzeit, 160 Euro Rabatt bei MacTrade

Während viele Apple Reseller den Mac Pro bereits mit sofortiger Verfügbarkeit über ihre Online-Shops anbieten (so z.B. bei MacTrade), hängt Apple mit der Lieferzeit über den eigenen Apple Online Store nach wie vor ein wenig zurück. In den letzten Wochen konnte Apple die Verfügbarkeit über den eigenen Online-Store jedoch stetig verbessern.

mac_pro_612px

Der Mac Pro lässt sich seit Ende 2013 bestellen. Die ersten Geräte wurden auch noch 2013 ausgeliefert, viele Kunden mussten allerdings mehrere Wochen auf die Auslieferung warten. Je nach Bestelldatum vergingen bis zu 10 Wochen, bis der Mac Pro ausgeliefert werden kann. Apple kann die Produktionskapazitäten weiter erhöhen und so langsam aber sicher nimmt auch die erste große Nachfrage des Gerätes ab. In den letzten zwei Wochen kann Apple bereits zum wiederholten Male die Lieferzeit über den eigenen Online Store verbessern.

Deutlich entspannter sieht es da unter anderem beim Online Händler MacTrade aus. MacTrade bietet beide Mac Pro Standardmodelle mit sofortiger Verfügbarkeit an. Im Rahmen einer aktuellen Rabattaktion könnt ihr könnt ihr bei MacTrade sogar noch bares Geld sparen. Zum einen liegen die Preise bei MacTrade leicht unter dem Niveau im Apple Online Store und zum anderen bietet MacTrade derzeit 100 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf eines MacBook Air sowie 150 Euro Sofort-Rabatt bei den übrigen Macs an. Beim Mac Pro lassen sich so 160 Euro sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herausragend: Last Inua – An Arctic Adventure

In der App Last Inua, eine der schönsten Neuerscheinungen des Tages, tretet Ihr eine spannende Reise an. 

Das Game ist universal, Ihr spielt als Vater und Sohn. Mit beiden verteidigt Ihr die Welt, die von einem Feind angegriffen wird. Doch glücklicherweise ist Hiko, der Sohn, ein Auserwählter mit speziellen Fähigkeiten. Also müsst Ihr mit ihm die sogenannten Hüter aufsuchen. Doch weil er noch jung und schwach ist, muss der kräftige Vater Atataaq mitkommen und Hiko unterstützen.

Last Inua Screen2

Last Inua Screen1

Nun begebt Ihr Euch auf die Reise durch die wunderschön gestalteten und animierten Umgebungen. Sobald Ihr mit einem der beiden Protagonisten nicht mehr weiter kommt, wechselt Ihr zum anderen und nutzt seine Fähigkeiten zum Lösen der Rätsel. Dazu zerschlagt Ihr Steine, verscheucht Geister und mehr. So lauft, springt und puzzelt Ihr Euch durch die vielen Level und rettet schlussendlich die Welt vor dem bösen Dämonen Tonrar. Eine beeindruckende App! (ab iPhone 4S, ab iOS 5.0, deutsch)

alle guten neuen Spiele-Apps findet Ihr hier

Last Inua - An Arctic Adventure Last Inua - An Arctic Adventure
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 154 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 12 Heldentaten des Herkules

Begleite Herkules auf der Suche nach seiner Frau, die von den Göttern der Unterwelt entführt wurde. In diesem atemberaubenden Zeitmanagement-Spiel wirst Du auf die Helden des antiken Griechenlands treffen, während Du Monster besiegst und wundervolle Bauten erschaffst! Während der Entwicklung dieses Spiels wurden keine magischen Kreaturen verletzt.

  • Atemberaubende HD-Grafiken
  • Game Center
  • Knifflige Auszeichnungen
  • Actiongeladene Minispiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design-Chef verlässt Samsung

samsung-logo

Chang Dong-Hoon ist Chef-Designer in Mobilfunksparte von Samsung – gewesen. Das Unternehmen hat ihn nach sieben Jahren gefeuert. Nachfolger wird Lee Min-Hyouk, welcher bislang als “Samsung Vice President for Mobile Design” tätig war und das erste Galaxy Smartphone entworfen hat.

Samsung_Galaxy_S5_(both_sides_visible)

Laut Samsung wurde Dong-Hoon aufgrund aktueller Umstrukturierung entlassen. Es liegt jedoch nahe, dass Kritik am Design des Galaxy S5 Auslöser für die Kündigung gewesen sein könnte. Das aktuelle Flaggschiff aus dem Hause Samsung erfuhr insbesondere aufgrund der Rückseite und des minderwertigen Fingerabdrucksensors Kritik.

Übrigens: Erst vor wenigen Tagen äußerte sich Samsung zum Design des Galaxy S5. Dabei fallen Bezeichnungen wie unter anderem “Modern Flash” (ein anspruchsvoller und jugendlicher Urban-Style mit Emotionen) oder auch “hochwertig und bezaubernd” was die Rückseite betrifft. Die kleinen Löcher soll(t)en für ein gutes Gefühl beim Berühren des Gerätes sorgen. An all diesen Dingen (was auch die Farbe der Devices enthält) habe man Tag und Nacht gearbeitet.

(via via)

Der Beitrag Design-Chef verlässt Samsung erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Lego Marvel Super Heroes” und mehr: 4 Spiele für Mac und iOS

700Lego Marvel Super Heroes Feral Interactive hat die Lego Marvel Super Heroes in den Mac App Store gebracht. Ob Super-Man, Spider-Man, Hulk oder die Avengers: Mit dem knapp 6 GB großen Titel holt ihr euch rund 100 Charaktere aus den Marvel-Comics als Lego-Nachbauten auf den heimischen Rechner um Dr. Doom daran [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Apples Designer Jonathan Ive darf sich über eine weitere Auszeichnung in seiner Karriere freuen. Wie MediaBistro dokumentiert, bekommt der 47-jährige Brite im Oktober einen Award für sein Lebenswerk verliehen.

wpid Photo 20140508192310 Jony Ive erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Das San Francisco Museum of Modern Art (MOMA) wird Ive am 30. Oktober 2014 den Preis überreichen. Damit folgt der Designer einigen Größen wie dem Star Wars-Erfinder George Lucas. Begründet wird das Honorar damit, dass Ive “eine der innovativsten und einflussreichsten Persönlichkeiten im Design unserer Generationen ist”. Kein anderes Design habe so unseren Sinn für das Teilen und Darstellen von Informationen verändert, wie die Produkte von Ive. Damit spielt das MOMA insbesondere auf die Entwicklung des Macs und der mobilen Geräte an. Ive selbst äußerte sich gegenüber der Website 9to5Mac (frei übersetzt):

Im bin dem Museum sehr dankbar für die Auszeichnung und sehr stolz darauf, unter solch erstaunlichen Persönlichkeiten erkannt geworden zu sein.

Ein Preis, den Ive voll und ganz verdient hat und der sicher noch neben den anderen Auszeichnungen Platz finden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: 2-bit Cowboy mit Gameboy-Charme

Nein, Euer Bildschirm ist nicht kaputt – unsere App des Tages 2-bit Cowboy sieht wirklich aus wie ein altes Gameboy-Spiel.

Das Game ist universal und lässt großartiges Retro-Feeling aufkommen. Die Grafiken sind alle in grün-weiß gehalten und verleihen dem Spiel einen besonderen Charme. Der Soundtrack passt zwar nicht in das Retro-Schema, dafür aber sehr gut zum Geschehen. Ihr spielt einen Cowboy, der durch die Level reist und dabei auf alles schießt, was sich bewegt. Mal Schlangen, mal Fässer oder mal Skorpione. Auf dem Weg sind auch Münzen verstreut, die Ihr sammeln solltet.

2-bit cowboy screen1

2-bit cowboy screen2

Hin und wieder kommt Ihr nämlich an Shops, Apotheken oder Kasinos vorbei, wo Ihr das Geld gegen verschiedene Gegenstände tauschen könnt. Damit die Level zusätzlichen Reiz versprechen, sind auch Missionen in ihnen verteilt, für die es zusätzliche Belohnungen gibt. Zur schnelleren Reise dürft Ihr auch auf Pferden reiten oder Ihr besteigt Bullen und macht alles platt, was Euch im Weg steht. (ab iPhone 4, ab iOS 6.1, englisch)

2-bit Cowboy 2-bit Cowboy
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 19 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simyo: All-On L, All-On XL und All-On Flat jetzt 3 Monate kostenlos erhalten (Update)

Am heutigen Donerstag hat der mobilfunkanbieter Simyo eine neue Sonderaktion gestartet, die zeitlich bis zum 29.05. begrenzt ist. Entscheiden sich Anwender für einen All-On L, All-On XL oder einen All-On Flat Tarif mit einer Laufzeit von 24 Monaten, so werden dem Kunden drei Monate lang die Grundgebühr geschenkt. So spart ihr bis zu 75 Euro. Solltet ihr derzeit auf der Suche nach eine neuen Tarif für euer iPhone (oder Android- bzw. Windows Phone Smartphone) sein, dann werft einen Blick bei Simyo vorbei.

simyo080514_tarife

Vor wenigen Wochen hatte Simyo seine Smartphone-Tarife neu aufgelegt und aufgewertet. Simyo bietet derzeit drei Tarife an, die die Bedürfnisse von Smartphone-Kunden abdecken. Dabei legt der Mobilfunkanbieter seine Fokus verstärkt auf Daten. Es ist ganz klar ein Trend dahingehend zu verzeichnen, dass Mobilfunkkunden weniger telefonieren und der mobile Datentransfer wichtiger denn je ist. Da unterwegs immer häufiger Musik gestreamt, im Internet gesurft und in sozialen Netzen gestöbert wird, hat Simyo die eigenen Tarife angepasst.

All-On Flat

Die All-On Flat bietet euch eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze, eine SMS-Flat in alle deutschen Netze sowie eine Daten-Flat (1GB Highsped-Volumen, im Rahmen einer aktuellen Aktion erhaltet ihr derzeit LTE-Geschwindigkeit mit bis zu 42MBit/s). Die Simyo All-On Flat kostet 24,90 Euro monatlich bei 24 Monaten Laufzeit. Ohne Vertragslaufzeit kostet der Tarif 28,80 Euro pro Monat. Entscheidet ihr euch für einen Laufzeitvertrag mit 24 Monaten, so wird euch drei Monate lang die Grundgebühr geschenkt. Ihr spart somit 74,70 Euro.

Simyo All-On L

Der Simyo All-On L richtet sich an Smartphone-Einsteiger, die gerne mobil im Internet surfen und gelegentlich telefonieren möchte. Im Simyo All-On L beinhaltet 200 Freiminuten in alle deutschen Netze, 200 Frei-SMS in alle deutschen Netze sowie eine Datenflat (1GB Highspeed-Volumen, im Rahmen einer Aktion erhaltet ihr derzeit LTE-Geschwindigkeit mit bis zu 42MBit/s). Dieser Tarif kostet 11,90 Euro monatlich bei 24 Monaten Laufzeit. Ohne Vertragslaufzeit kostet der Tarif 14,80 Euro pro Monat. Solltet ihr euch für eine Laufzeit von 24 Monaten entscheiden, so wird euch drei Monate lang die Grundgebühr geschenkt, so dass ihr insgesamt 35,70 Euro spart.

Simyo All-On XL

Der Simyo All-On XL richtet sich an den ambitionierten Smartphone-Nutzer. Er besitzt ebenfalls eine Datenflat (1GB Highsped-Volumen, im Rahmen einer Aktion erhaltet ihr derzeit LTE-Geschwindigkeit mit bis zu 42MBit/s). Darüberhinaus erhaltet ihr in diesem Tarif 400 Freiminuten in alle dt. Netze sowie 400 Frei-SMS in alle dt. Netze. Der Simyo All-On XL kostet 15,90 Euro monatlich bei 24 Monaten Laufzeit. Ohne Vertragslaufzeit kostet der Tarif 18,80 Euro pro Monat. Solltet ihr euch für eine Laufzeit von zwei Jahren entscheiden, schenkt euch Simyo drei Monate lang die Grundgebühr. Ihr spart 47,7 Euro

iPhone mit Vertrag bei Simyo

Selbstverstandlich könnt ihr bei Simyo auch das iPhone 5S mit verschiedenen Tarifen kombinieren. In erster Linie empfiehlt Simyo den All-On XL in Kombination mit dem iPhone 5S mit Vertrag. Apple hat das iPhone 5S im September 2013 vorgestellt. Das Gerät verfügt unter anderem über ein 4“ Retina Display mit 1136 x 640 Pixel, A7 64-Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, FaceTime HD Frontkamera, 8MP iSight Kamera, 1080p Video, WiFi, LTE, Lightning, Bluetooth 4.0 und vieles mehr.

simyo_iphone5s

Im Simyo All-On XL Tarif zahlt ihr wahlweise für das iPhone 5S16GB eine Einmahlzahlung in Höhe von 408 Euro bzw. 24 Monatsraten a 17, Euro (Null Prozent Finanzierung). Für den Simyo All-On XL werden monatlich 15,90 Euro berechnet, so dass ihr für das iPhone 5S 16GB (inkl. 0 Prozent Finanzierung) in diesem Tarif nur 32,90 Euro monatlich bezahlen müsst.

Online-Rabatt

Wie eingangs erwähnt, hat Simyo am heutigen Tag eine zeitlich beschränkte Aktion gestartet. Im Rahmen der Rabattaktion, die bis zum 29.05. läuft bekommt ihr drei Monate lang die Grundgebühr geschenkt und zahlt nur 1 Euro Anschlussgebühr.

Update 09.05.2014 10:43: Bei allen All-On Tarifen lassen sich wahlweise Optionen hinzubuchen: Die Erweiterung auf 3 GB Highspeedvolumen oder die Musikoption mit 2 GB oder 5 GB Datenvolumen sind verfügbar. 3GB Highspeed-Volumen kostet gerade mal 5 Euro extra im Monat. Während des Bestellvorgangs könnt ihr euch ganz individuell für eine individuelle SIM-Karte entscheiden. Benötigt ihr zum Beispiel eine Nano-SIM für das iPhone 5S könnte ihr euch die Nano-SIM kostenlos hinzubuchen.

Hier geht es zur Simyo Rabattaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll bei iPhone 6 auf Pegatron setzen

wpid-Photo-201404251242021

Bislang durfte die Firma Pegatron nur ältere iPhone-Modelle oder iPhone 5C-Modelle für Apple fertigen. Nun scheint bei Apple aber ein Umdenken stattzufinden, da man die Kapazitäten von Foxconn langsam aber sicher ausreizt. So soll es nach neuesten Informationen ein Deal zwischen Apple und Pegatron geben. Die Unternehmen haben sich offenbar darauf geeinigt, dass Pegatron rund 15 Prozent aller iPhone 6 fertigen wird. Doch wird es wohl einen Grund haben, warum Apple solch einen Schritt unternimmt.

Produktion wird gesteigert
Wie jedes Jahr gibt es einen großen Engpass im Bereich der High-End-Smarpthones von Apple und es ist zu erwarten, dass das Interesse am iPhone 6 ungebrochen ist. Daher wird Apple wahrscheinlich vorsorgen, um diesen Umstand etwas abzuschwächen. Somit wird Apple vermutlich sowohl bei Foxconn unter Volllast produzieren lassen als auch bei Pegatron. Ob das Apple weitere Kapazitäten in der Hinterhand hat, oder nicht, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diagnosia ICD-10

Diagnosia ICD-10 lässt Sie Diagnosen und deren ICD-10-Verschlüsselung (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme) immer und überall abrufen. Dabei ist eine beidseitige Suche mithilfe des Codes ODER den Bezeichnungen der Diagnose zur Verschlüsselung UND Entschlüsselung möglich.

WICHTIGSTE FUNKTIONEN

  • Strukturierte Einteilung in Kapitel: einfaches Durchstöbern der Datenbank anhand der jeweiligen Krankheitskapitel, Krankheitsgruppen und drei-/vierstelligen Krankheitsklassen
  • Zusatzinformationen: zu Kapiteln, Gruppen und Klassen gibt es Zusatzinfos, welche u.a. inkludierte und exkludierte Diagnosen für bessere Übersicht auflisten und verlinken
  • Inklusion der Zusatzkennzeichen für die Diagnosensicherheit mit Erklärung zu den jeweiligen Angaben
  • Favorites: speichern Sie gewünschte Diagnosen einfach als Favorit ab, um sie sofort parat zu haben

History: eine bestimmte Diagnose gelesen und wieder vergessen? Ein Blick in den Verlauf genügt, um sofort wieder den gewünschten Eintrag zu finden



Gönn Dir was


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser & werbefinanzierter Fußball-Manager "GOAL 2014" startet in die neue Saison


Nachdem wir euch vor wenigen Tagen mit One For Eleven bereits einen Fußball-Manager vorgestellt haben, wollen wir uns heute einem weiteren Genrevertreter widmen: GOAL 2014 - Fussball Manager (AppStore) des deutschen Entwicklers Goal Games GmbH. Warum wir euch die kostenlose Universal-App, die es bereits seit gut einem Jahr im AppStore gibt, gerade heute vorstellen? Weil heute eine neue Saison gestartet ist - somit der ideale Zeitpunkt für alle Neueinsteiger.

Nach einer kurzen Registrierung und anschließendem Login (auch via Facebook möglich), erwartet euch in dem komplett deutschsprachigen Spiel erst einmal mit den typischen Schritten - dem Wahl eines Namen für dein eigenes Team sowie dem Land, für das du starten möchtest.

Dann geht es ans Managen deines eigenen Vereins. Leider gibt es kein Tutorial, um dich an die verschiede weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stierlauf wie in Pamplona – Top-Endlosrunner von Zygna heute gratis

Running with Friends HDEs ist schon einige Monate her, dass wir Euch einen guten Endlos-Runner vorstellen konnten. Zu oft muss man mittlerweile Kompromisse machen und zu oft sind die App-Herausgeber zu gierig und zerstören das Erlebnis durch Banner während des Laufes, was so ziemlich das Blödeste ist, was man in einem Endlos-Laufspiel machen kann.

Von Zygna kommt ein Spiel, dass in Deutschland Running with Friends (iPhone und iPod Touch) oder für das iPad Running with Friends HD heißt. Der Originalname der Spiels ist eigentlich Stampede Run und verrät schon, dass es hier um wildgewordene Bullen geht, vor denen man wegläuft. Nach dem Vorbild der spanischen Stadt Pamplona kann man in diesem Spiel allein oder mit Mitspielern den Lauf durch die Gassen der spanischen Stadt antreten.

“Die größte Attraktion der Sanfermines in Pamplona sind  die Stierläufe (spanisch encierros), die jeden Morgen – außer am Eröffnungstag – durch die Straßen Calle Santo Domingo – Plaza del Ayuntamiento – Calle Mercaderes – Calle Estafeta zwischen den am Rand der Altstadt gelegenen Ställen und der Stierkampfarena stattfinden. Die Entfernung beträgt 825 m. Der Ursprung dieses Brauches liegt in einem Viehmarkt anlässlich des Patronatsfestes, zu dem die Metzgerburschen jeden Morgen das zu verkaufende Vieh trieben.

Beim Stierlauf darf niemand stehenbleiben oder rückwärtslaufen. Ferner dürfen weder schwangere Frauen noch Kinder teilnehmen. Die Polizei versucht, diese Regeln durchzusetzen und offensichtlich alkoholisierte Teilnehmer zu entfernen. Trotzdem werden jedes Jahr zahlreiche Teilnehmer verletzt. Seit 1924 wurden 15 Menschen beim Stierlauf getötet.” (Zitat aus Wikipedia)

In Running with Friends hat man das mit der Länge des Stierlaufs nicht so genau genommen und so wirst Du schon im zweiten oder dritten Anlauf über 1000 Meter schaffen. Wenn Du Dich über facebook oder mit Mailadresse anmeldest, kannst Du auch online gegen andere Spieler (und Deine facebook-Freunde antreten). Es wird versprochen, dass Zynga nichts posten darf.

Wie man das von Endlos-Runnern kennt, kann man springen, rutschen und die Spur wechseln. Hier kann man aber beim Rutschen auch Kisten oder Heuballen zerstören und dafür Belohnungen sammeln. Man kann auf Bullen reiten und andere Läufer etwas unfair von hinten abwatschen. Aber das Besondere ist einfach, dass das Laufen hier mehr Spaß bringt, als bei anderen Endlos-Runnern. Vielleicht weil es vielfältiger ist und weil neue Sachen eingebaut wurden, die man von anderen Endlos-Runnern nicht kennt. Vor jedem Lauf kann man zum Beispiel für 100 Diamanten einen einarmigen Banditen nutzen, um Boni zu gewinnen, die dann für den nächsten Lauf gelten. Da gibt es dann Magneten oder höhere Preise für das Zerstören von Heuballen und Kisten.

Das Spiel hat auch In-App-Käufe, ich denke aber nicht, dass man diese wirklich braucht. Sie ersetzen vielmehr mangelnde Übung, denn die im Store zu kaufenden Diamanten kann man sich auch durchs Laufen verdienen.

Running with Friends läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 6.0, braucht 65,1 MB Platz, ist in deutscher Sprache und kostet sonst 89 Cent.

Running with Friends HD  läuft auf dem iPad ab iOS 6.0. Das Spiel belegt 92,8 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 89 Cent.

Running with Friends

Renn in Pamplona den Stieren davon und pass auf die vielen Hindernisse auf….

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 12.77 € inkl. Versand (aus China)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Nebelbomben im russischen Exil

Liebe Leute, können wir uns bitte mal darauf einigen, dass es vollkommen egal und unerheblich ist, wo ein Herr Snowden interviewt wird?

Es ist sogar vollkommen egal, ob er überhaupt irgend etwas gefragt wird.

Dieses Pseudo-Ausschüsschen könnte, so es denn wollte und dürfte, wunderbar ohne ihn klar kommen.

Es müsste auch keinerlei Angst vor irgendwelchen Drohungen haben - wobei ich dann doch schon noch mal gerne in ein paar Jahren einen Ausschuss dazu sehen würde, wie dreist man eigentlich sein kann - denn es müsste die NSA ja nicht mal zum Thema haben.

Noch ist das hier Deutschland, noch haben wir hier so etwas, wie eine Scheindemokratie auf Papier.

Es würde doch erst einmal vollkommen reichen, wenn sie sich auf das konzentrieren würden, was bei uns, auf unserem Boden und mit unseren Behörden passiert.

Damit wären sie dann erst einmal für die nächsten Jahre beschäftigt und könnten, so sie denn wollten und dürften, tatsächlich etwas bewegen und ans Licht befördern.

Aber nein, da werden Stellvertreterkriege an den völlig falschen Fronten, aus den völlig falschen Motiven, mit den völlig falschen Mitteln abgehalten.

Fleischgewordene Nebelbomben, die in Russland festsitzen, die angeblich von Putin missbraucht werden, dann selber zu missbrauchen, zeugt nicht gerade von politischem - oder sonstigem - Spürsinn.

Wie so oft, kann ich da nur nicht nur absolute Unfähigkeit drin erkennen. So grottig können nicht einmal deutsche Provinzpolitiker sein.

Nein, das ist Absicht und mit Plan.

Und wie immer, da funktioniert das hier. Denn die deutsche Internetprovinzeria fällt leider immer wieder und allzu leicht auf lustige Nebelbomben herein.

So Leid mir das für den armen Kerle tut - aber bei der Aufarbeitung ist die Person Snowden so etwas von egal. Sie ist sogar hinderlich.

Persönlich hoffe ich für ihn, dass er durch dieses Gezedere nicht anfängt, Hoffnung zu bekommen, eventuell doch noch in diesem seinem Leben Deutschland - oder ein vergleichbares Land - zu sehen.

Wir haben hier eine Menge, nur kein Rückgrat. Uns könnte man fast zutrauen, dass wir ihn, wenn es uns gerade passt, den Löwen zum Fraß vorwerfen.

Ach, wartet mal, das haben wir ja schon längst getan …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. Mai (11 News)

In der Apple-Welt gibt es auch heute zahlreiche News. In unserem Ticker behaltet ihr immer den Überblick.

+++ 18:53 Uhr – Apple: Probleme mit App-Updates +++

Wundert euch nicht, wenn es aktuell mit den Update aus dem App Store nicht klappt. Apple kämpft aktuell mit Server-Problemen. Im Support-Forum gibt es schon zahlreiche Rückmeldungen. Morgen ist auch noch ein Tag.

+++ 16:53 Uhr – Community: Eurovision-App eines Lesers +++

Unser Leser Benjamin hat in unserem Forum seine erste App vorgestellt – und das finden wir klasse. In “Eurovision Song Contest 2014 – hören und bewerten” (App Store-Link) dreht es sich um den am Wochenende stattfindenden Song-Contest. Nicht schlecht!

+++ 14:00 Uhr – Musik: 500 CDs für jeweils 5 Euro +++

Noch einmal Saturn. Im Shop gibt es derzeit über 500 Musik-Alben für jeweils 5 Euro. Die Besonderheit: Das Angebot gilt nicht nur für Downloads, sondern auch für CDs. Es muss ja nicht alles rein digital sein. Mit dabei sind unter anderem James Blunt, Mando Diao, Linkin Park und David Guetta.

+++ 13:14 Uhr – iPad 4: Bei Saturn für 319 Euro +++

Falls es nicht die neueste Generation sein soll und ihr lieber etwas Geld spart, schaut mal bei Saturn vorbei. Dort gibt es das iPad der vierten Generation für 319 Euro (Preisvergleich: 359 Euro). Die Lieferzeit geht langsam hoch, bei Interesse solltet ihr schnell zuschlagen.

+++ 10:44 Uhr – Musik: The Hives-Album nur 3,99 Euro +++

Bei iTunes gibt es heute wieder ein reduziertes Musik-Album. “Lex Hives” von The Hives kostet nur heute 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 9,99 Euro. Im Album enthalten sind die berühmten Songs “Come On!”, “Go Right Ahead” oder auch “Wait a Minute”.

+++ 10:26 Uhr – Apps: Zu gut für die Tonne +++

Wer bewusster mit seinen Lebensmitteln umgehen möchte und weniger Abfall produzieren will, sollte einen Blick auf die App “Zu gut für die Tonne” (App Store-Link) werfen. Seit dem neuesten Update gibt es die App nicht mehr nur für das iPhone, sondern auch für das iPad.

+++ 9:33 Uhr – Apps: ProSiebenSat.1 plant eigene TV-Bezahl-App +++

ProSiebenSat.1 plant nach Aussagen der F.A.Z. eine eigene TV-App, in der sich dann die Sender Sat1, Pro7, Kabel1 und Co. ansehen lassen. Kostenpunkt: 2,99 Euro pro Monat mit Zugriff auf schon ausgestrahlte Sendungen. Wir bleiben da doch lieber bei Magine TV oder Live TV.

+++ 7:27 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++

Die besten neuen Spiele findet ihr ab sofort in unserem App-Ticker. Neben den Spielen gibt es mit Das Foto-Kochbuch Grillen und GoodReader 4 aber auch weitere spannende Apps.

+++ 7:19 Uhr – Mac OS X 10.9.3: Launch steht bevor +++

Laut 9to5Mac wurden Support-Mitarbeiter von Apple mit einem Pre-Release für Mac OS X 10.9.3 versorgt. Das deutet darauf hin, dass die Veröffentlichung kurz bevor steht.

+++ 7:18 Uhr – United Airlines: iOS-App mit Filmen +++

Wenn ihr demnächst mal innerhalb der USA fliegt, ladet euch die App von United Airlines. Auf ausgewählten Flügen kann man damit direkt auf iPhone oder iPad 150 Filme und 200 Serien ansehen.

+++ 7:16 Uhr – Apple: Marketing-Chefin geht +++

Katie Cotton, die sich in den letzten 20 Jahren um die Presse-Angelegenheiten von Apple gekümmert hat, verlässt das Unternehmen. “Apple ist ein Teil meines Herzens”, sagt sie. Allerdings wolle sie in Zukunft mehr Zeit für die Familie.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. Mai (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kiwanuka: Witziger Lemminge-Verschnitt mit Blitzen & ohne In-App-Käufe

Habt ihr eigentlich schon einen guten Lemminge-Klon im App Store entdeckt? Ich bisher nicht. Kiwanuka scheint aber durchaus Potenzial zu haben.

KiwanukaViele kleine Freunde, die in einem großen Haufen durch die Gegend rennen und im Zweifel auch mal einen tiefen Abgrund hinunter purzeln. Mit diesem Spielprinzip hatten wir schon vor zwei Jahrzehnten Spaß. Ähnlich wuselig geht es im neuen Kiwanuka (App Store-Link) zur Sache, dass seit heute für 1,79 Euro auf iPhone und iPad geladen werden kann und dabei ohne In-App-Käufe auskommt. Der verantwortliche Entwickler hat vor einiger Zeit bereits das beliebte Spirits in den App Store gebracht.

Leider gibt die App-Beschreibung von Kiwanuka nicht besonders viele Informationen her und ist zudem auch noch – sagen wir – durchschnittlich übersetzt. Am ehesten würde ich die App tatsächlich mit den Lemmingen vergleichen: Man nutzt eine besondere Fähigkeit, um zumindest eine der kleinen Figuren bis an das Ziel zu führen und die eingeschlossenen Freunde zu befreien.

Die Steuerung von Kiwanuka ist dabei einfach und gelungen. Gesteuert wird eine Art Blitzableiter, mit der man einen Blitz steuert. Diesem Blitz folgt der ganze Menschenhaufen auf Schritt und Tritt. Wenn man den Blitz nach oben zieht, bauen die Menschen sogar einen Turm, den man danach umkippen und so Brücken bauen kann.

Und den durchaus abwechslungsreich gestalteten Leveln muss man immer wieder Gefahren ausweichen. Das sind meist andersfarbige Bereiche, die man nicht berühren darf. Gescheitert ist das Level auch dann, wenn man mit der Menschenmasse abstürzt. Neue Gameplay-Elemente werden in den meisten Fällen durch kleine Info-Schilder vorgestellt, auf die man einfach mit dem Finger tippt.

Kiwanuka ist ohne Zweifel nett gemacht. Grafik und Gameplay können überzeugen, der Umfang ist leider noch ausbaufähig. 30 der zumeist eher kurzen Level sind im Vergleich mit den vielen anderen Spielen vielleicht etwas zu wenig. Ob euch Kiwanuka dennoch zusagt, könnt ihr hoffentlich nach dem folgenden Trailer ausmachen.

Trailer: Kiwanuka für iPhone & iPad

Der Artikel Kiwanuka: Witziger Lemminge-Verschnitt mit Blitzen & ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Covered lädt Film- und TV-Cover aus dem iTunes Store

Covered lädt Film- und TV-Cover aus dem iTunes Store

Das Mac-Programm kann das Artwork von Spielfilmen und TV-Serien hochaufgelöst aus dem iTunes Store beziehen. Die Software ist aktuell gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad: TSMC startet Auslieferung von neuen Fingersensoren

Apple hat nach Informationen der Handelsplattform cecb2b.com vom Produktionspartner Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (kurz TSMC) erste Chargen der Touch ID für das iPhone 6 ausgeliefert bekommen. Nach Problemen im Debüt-Jahr soll der Fingerabdruckscanner so verfeinert worden sein, dass der aktualisierte Sensor in so hohen Stückzahlen gefertigt werden kann, dass auch beim iPad Air 2 und [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst rechnet mit gestiegenen iPhone-Verkäufen im April

Aus den Daten einer neuen Marktstudie geht hervor, dass die Anzahl der von den Produzenten an Apple ausgelieferten iPhones, zur durchschnittlichen Produktion im selben Quartal, relativ hoch war. Dies könnte durchaus ein Indiz dafür sein, dass sich das kalifornische Unternehmen auf neue Produkteinführungen vorbereitet. Der Mitarbeiter des Finanzdienstleisters Cantor Fitzgerald, Brian White, konnte im April, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung wechselt Design-Chef für Smartphones aus

Samsung wechselt Design-Chef für Smartphones aus

Der südkoreanische Hersteller beruft einen neuen Designchef für die Mobilgerätesparte. Ob ein Zusammenhang mit der vielfach geäußerten Kritik an Gestaltung und Material der Galaxy-Flaggschiffe besteht, ist unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt seine Mitarbeiter zur Pride-Parade in San Francisco ein

Apple setzt sich erneut gegen die Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen ein und unterstützt aus diesem Grund die diesjährige LGBT-Pride-Demo in San Francisco. Das Unternehmen bestärkt und ermutigt seine Mitarbeiter, an diesem Event teilzunehmen. Der kalifornische Konzern Apple hat in einem Rundschreiben all seine Mitarbeiter eingeladen, an der Pride-Parade am 29. Juni in [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt iPhone 4 vom indischen Markt

Anfang des Jahres suchte Apple für den indischen und brasilianischen Markt nach einem günstigen Einsteigermodell und entschied sich für das vier Jahre alte iPhone 4. Aus diesem Grund wurde die Produktion wieder hochgefahren. Doch nun hat das als vertragsfreie Variante weltweit günstigste iPhone auch in Indien ausgedient. Apple wollte mit der Wiedereinführung des iPhone 4 [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Currency for iOS 7 – Deutsch

Currency Converter iOS 7′ sind ein einfacher und schöner Währungsumrechner!

‘Currency Converter iOS 7′ hat über 45 Währungen, die nachstehend aufgeführt sind:

• Euro
• U.S. Dollar
• Japanese Yen
• U.K. Pound Sterling
• Chinese Yuan
• Russian Ruble
• Danish Krone
• Swedish Krona
• Norwegian Krone
• Algerian Dinar
• Argentine Peso
• Australian Dollar
• Bahrain Dinar
• Botswana Pula
• Brazilian Real
• Brunei Dollar
• Canadian Dollar
• Chilean Peso
• Colombian Peso
• Czech Koruna
• Hungarian Forint
• Icelandic Krona
• Indian Rupee
• Indonesian Rupiah
• Iranian Rial
• Israeli New Sheqel
• Kazakhstani Tenge
• Korean Won
• Kuwaiti Dinar
• Libyan Dinar
• Malaysian Ringgit
• Mauritian Rupee
• Mexican Peso
• Nepalese Rupee
• New Zealand Dollar
• Rial Omani
• Pakistani Rupee
• Philippine Peso
• Polish Zloty
• Qatar Riyal
• Russian Ruble
• Saudi Arabian Riyal
• Singapore Dollar
• South African Rand
• Sri Lanka Rupee
• Swiss Franc
• Thai Baht
• Tunisian Dinar
• Peso Uruguayo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung vs. Apple: Bundespatentgericht erklärt Samsung-Patent teilweise für nichtig

Samsung und Apple

Der südkoreanische Konzern hatte mit Apple die Verletzung eines Patentes zu UMTS-Technik vorgeworfen und versucht, ein Verkaufsverbot für das iPhone zu erwirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Schreibwerkzeug Scrivener zum halben Preis

Mac-Schreibwerkzeug Scrivener zum halben Preis

Das für Autoren und Vielschreiber gedachte OS-X-Programm ist vorübergehend zu einem deutlich gesenkten Preis erhältlich – allerdings nicht im Mac App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was stört die Menschen an einer Smartwatch?

Bildschirmfoto 2014-05-05 um 16.13.51

Ein paar SmartWatch-Modelle sind bereits auf dem Markt und es wurden daher schon erste Kundenbefragungen durchgeführt, die zeigen sollen, was Nutzer an ihrer “Uhr” am meisten stört bzw. welche Features sie sich am häufigsten wünschen. So ist für viele ein schlechter oder vielleicht auch fehlender Lautsprecher ein großes Problem. Auch eine ungenaue oder fehlerhafte Sprachsteuerung sorgt bei einigen Trägern für viel Ärger. Genau diese Statistiken muss sich Apple genauer ansehen, um es besser zu machen, als die Konkurrenz.

9179-638-Screen-Shot-2014-05-07-at-112926-PM-l

Wunschfeatures?
Wenn man sich die Wünsche der Kunden ansieht, will man vielfach eine sehr resistente und wasserdichte Uhr, die nicht so einfach “kaputt” gehen kann. Hier sind Samsung und andere Hersteller noch nicht gerade gut damit umgegangen. Auch die Aufbereitung der Benachrichtigungen auf der SmartWatch sollten noch bei einigen Modellen verbessert werden! Wie Apple das Problem löst, werden wir hoffentlich im Herbst zu sehen bekommen.

Was muss eine iWatch für euch unbedingt haben?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.5.14

Produktivität

CHM to PDF Lite CHM to PDF Lite
Preis: Kostenlos
SplashID SplashID
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Domainer Domainer
Preis: Kostenlos
Sleipnir Browser Sleipnir Browser
Preis: Kostenlos
Domainer Domainer
Preis: Kostenlos

Bildung

RubricsCubedAdmin RubricsCubedAdmin
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Soziale Netze

Messenger for Telegram Messenger for Telegram
Preis: Kostenlos
IM for Facebook IM for Facebook
Preis: Kostenlos

Musik

MIDI Thru MIDI Thru
Preis: Kostenlos

Video

WMV to Any Lite WMV to Any Lite
Preis: Kostenlos
Fine Movie Creator Lite Fine Movie Creator Lite
Preis: Kostenlos

Spiele

3D American Truck 3D American Truck
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Akku mit Ortungsfunktion für den Schlüsselbund

Smartphone-Multifunktionsbegleiter für den Schlüsselbund

Gokey will die Funktionen verschiedener Einzelprodukte in einem "Schlüssel" vereinen: Das Gerät dient als kleiner Zusatz-Akku für iPhone oder Micro-USB-Geräte – sowie als Ladekabel, USB-Stick und Schlüsselfinder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unterstützt LGBT-Parade in San Francisco

lgbt_parade2014

Apple hat sich bereits mehrfach in der Vergangenheit gegen die Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen ausgesprochen. Dies beweist unter anderem ein Video aus Dezember 2013, indem Apple CEO Tim Cook über Gleichbehandlung spricht. Einen Monat zuvor begrüßte Apple zudem eine Entscheidung der US-Regierung zum Antidiskriminierungsgesetz. Wie nun bekannt wurde, unterstützt Apple in diesem Jahr die LGBT Pride Parade in San Francisco und macht sich damit erneut für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transsexuelle stark.

Wir die Kollegen von 9to5Mac berichten, hat Apple seine Mitarbeiter auf die bevorstehende LGBT Pride Parade in San Francisco aufmerksam gemacht. In einem internen Schreiben heißt es, dass Apple ein eigenes Base Camp zur Parade einrichten und dieses mit Hilfe von Apple Mitarbeitern und deren Familien betreiben wird. Unter anderem sind ein gemeinsames Frühstück und ein Unterhaltungsprogramm geplant. Zudem gibt es T-Shirts für Teilnehmer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Andere Mail-App zur Standard-Anwendung für E-Mails machen

Im Lieferumfang von OS X befindet sich mit Apples eigener Mail-App eine hervorragende Anwendung zur Bewältigung der täglichen E-Mail-Flut. Doch nicht jeder ist mit der Apple-Lösung glücklich. Vor allem Microsofts Outlook gehört für einige Mac-Anwender darum zur Standardausstattung. Wir verraten Ihnen, wie Sie eine andere App zum Standardprogramm für Mails machen.Die Definition eines Standard-Programms ist besonders wichtig, wenn ein mailto-Link angeklickt wird. Eine solche Verlinkung einer E-Mail-Adresse ermöglicht es, mit einem Klick auf die jeweilige Adresse eine neue E-Mail aufzurufen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung feuert Chef des Mobile Design Teams

Samsung ist ja für seine Plastik-Geräte wie das Galaxy S5 bekannt – doch das könnte sich bald ändern.

Für viele potentielle Kunden ein Grund, das neueste Galaxy Gerät links liegen zu lassen: Es fühlt sich nicht als Premium-Gerät an. Das ist schon seit mehreren Jahren so und nun hat Samsung die Konsequenzen gezogen und den Verantwortlichen aus dem Team entfernt. Chang Dong-hoon war der Kopf des Mobile Design Teams und wurde nun durch Lee Min-hyouk ersetzt. E

Samsung Galaxy S5 Ansicht

in offizieller Grund wird zwar nicht bekannt, es wird aber davon gesprochen, dass er wegen der Kritik am Designs des Galaxy S5 seines Amtes enthoben wurde. Die Südkoreaner bestätigten Mashable inzwischen, dass Dong-hoon abgelöst worden ist. Da halfen auch die neuen Samsung Design-Inspirationen offenbar nichts mehr.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler-Sichtung: Für diese Apple-ID steht kein Update zur Verfügung

updLaut Apples Systemstatus-Übersicht – das Info-System, mit dem Apple über den momentanen Gesundheitszustand seiner Web-Dienste informiert könnt ihr hier aufrufen – ist derzeit zwar alles im grünen Bereich, euren Fehler-Berichten nach zu urteilen, streiken im App Store derzeit jedoch sowohl die Aktualisierungen als auch die Downloads ausgewählter Applikationen. So [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage und FaceTime Chef hat Apple verlassen

Andrew Vyrros verlässt Apple. Er gilt als der führende Entwickler bei iMessage und FaceTime.

Der langjährige Apple-Angestellte wechselt zu einem Messenger-Startup namens Layer. Laut TheVerge hat Vyrros Apple schon vor längerer Zeit verlassen. Der Wechsel wurde jetzt erst bekannt. Weitere Verantwortungs-Bereiche von Layer waren Apples Push-Service, iTunes Genius, Game Center und Back To My Mac. 

Facetime Ansicht

Bevor Vyrros zu Apple kam, hatte er in führenden Positionen für Yahoo und Xerox PARC gearbeitet. Er war auch Mitglied im Entwickler-Team von Steve Jobs’ Firma NeXT. Vyrros wird bei Layer Chief Technical Officer. Sein Arbeitsfeld: Layer arbeitet daran, dass jeder Entwickler in seiner App ein Chat-Programm einbauen. Software von Layer ist bisher nicht verfügbar, die Programme befinden sich noch in der Testphase.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Card-Battler "SoulCalibur Unbreakable Soul" von NamcoBandai ist im AppStore erschienen


Mit etwas Verspätung hat es auch NamcoBandais neues Prügelspiel SOULCALIBUR Unbreakable Soul (AppStore) am heutigen Spiele-Donnerstag in den AppStore geschafft. Wir hatten den anstehenden Release bereits vor zwei Wochen angekündigt, nun steht die Universal-App also zum Download im AppStore bereit. Dieser ist gut 75 Megabyte groß und kostenlos, da es sich um ein Freemium-Spiel mit diversen IAP-Angeboten handelt.

Nach dem ersten Start der App mussten wir noch einmal einige Minuten warten, da das Spiel weitere Daten herunterlädt. Ist dies abgeschlossen, erwartet euch ein doch recht ungewöhnlicher Vertreter der "SoulCalibur"-Reihe. Auf dem hochkant gehaltenen iOS-Gerät machen dich erst einmal ein paar klassische Textboxen in englischer Sprache mit den Schritten im Spiel vertraut. Das sind die Eingabe deines Namen und das Auswäh weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So freundlich tauschten Google und die NSA Daten aus

Prism Snowden

Noch immer kommen regelmäßig neue Enthüllungen über die Abhörmethoden der National Security Agency (kurz NSA) ans Tageslicht. Zwar haben die Massenmedien längst wieder anderen Themen ihre Aufmerksamkeit geschenkt, wir wollen jedoch kurz eine Meldung erwähnen, welche die NSA und auch Google betrifft.

nsa gen keith

(Bild via Al Jazeera America)

Denn wie aus nun veröffentlichten E-Mail Verläufen hervorgeht, ging es beim Austausch der Daten zwischen dem Suchmaschinengiganten und des Auslandsgeheimdienstes. Der Nachrichtensender Al Jazeera America forderte diese Konversationen unter Berufung auf das Informationsfreiheitsgesetz Freedom of Information Act.

Besonders deutlich wird, wie freundlich sich Google der NSA Nutzerdaten weitergab. Diese Zusammenarbeit lief wohl schon seit mehrere Jahren, die veröffentlichten E-Mails entstanden rund ein Jahr vor der Veröffentlichung von Whistleblower Edward Snowden.

Google Boss Eric Schmidt betitelte den damaligen NSA-Chef Keith Alexander mit dem Kosenamen “General Keith”. Darüber hinaus trafen sich beide um sich über die Sicherheit von mobilen Geräten zu unterhalten.

Alexander: “Es war schön, Sie zu sehen.”

Schmidt: “General Keith, es war großartig, Sie zu sehen!”

Später ließ Eric Schmidt noch, er sei nicht abkömmlich und könne leider nicht an der Unterrichtung teilnehmen - würde den General aber “sehr gerne ein anderes Mal wiedersehen!”

Weitere Informationen, unter anderem zum “Enduring Security Framework” und Screenshots der E-Mails, findet ihr hier. In diesem Zusammenhang auch noch erwähnenswert: Die NSA-Malware befindet sich auch auf lokalen Festplatten und Routern, berichtete das Nachrichten-Magazin Der Spiegel im Dezember.

(via)

 

Der Beitrag So freundlich tauschten Google und die NSA Daten aus erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Querschnitt durch vier Jahre: Messenger-Boom in Zahlen

Die Anzahl der mobilen Messenger für jegliche Plattformen explodierte in den letzten Monaten förmlich. Nach und nach sind immer weitere Dienste im App Store gestrandet, die sich erhoffen, mit mehr oder minder guten Argumenten den Markt aufzuwirbeln. Potenzial ist immerhin da. Denn wie eine Infografik, die von BusinessInsider Intelligence publiziert wurde, zeigt, steigen die Nutzung der Messenger unerbittlich.

Das US-Magazin hat die monatlich aktiven Nutzerzahlen ausgewählter Services aus den letzten vier Jahren erhoben. Innerhalb dieses Zeitraums ist die Verwendung der Kommunikationsdienste spürbar gestiegen, teilweise sogar hochgeschnellt. Ein Rückgang ist der großen Konkurrenz zum Trotz bei nicht einem der Beispiel-Auswahl in der Grafik zu vermelden.

Glaubt man den Zahlen, deren letzte Aktualisierung auf Februar datiert ist, so führt WhatsApp mit 500 Millionen aktiven Anwendern im Monat das Ranking an. Gefolgt wird der Facebook-Dienst von WeChat, das seine über 410 Millionen Nutzer vor allem in afrikanischen und asiatischen Regionen zählt. Auch Line hat es noch auf das Treppchen geschafft und kündigt nahezu gleichzeitig an, dass sich bereits 420 Millionen User registriert haben. Davon sind jedoch nur knapp mehr als die Hälfte aktiv – deshalb reicht es nur für Platz 3.

Business Insider rundet die Studie mit einem kleinen Resumé ab:

But it’s more than just free instant messaging that’s driving the boom. Really, it’s more than even messaging. Like social networks before them, these apps are becoming the hubs for everything global smartphone audiences do on mobile. Messaging apps help people connect with one another, share photos, video chat, and, increasingly — play games, buy digital goods, and even shop offline. It has become a fiercely competitive space, into which Internet giants have poured billions of dollars.

WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos

WeChat
Preis: Kostenlos

LINE
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotiz: Apple verteilt erste Vorabversion von 10.9.4 an Mitarbeiter

Das Update 10.9.3 für OS X ist noch nicht erschienen und schon macht Apple zumindest bestimmten Mitarbeitern die erste Vorabversion für die Aktualisierung auf 10.9.4 zugänglich. Dabei trägt die Software den Codenamen ‘Epic’ und soll weitere Fehlerbehebungen sowie Stabilitätsverbesserungen beinhalten. Der Konzern weißt seine Mitarbeiter ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um eine Alpha-Version handelt. Sobald das Update den Beta-Status erreicht sollte es auch für zahlende Entwickler und...

Randnotiz: Apple verteilt erste Vorabversion von 10.9.4 an Mitarbeiter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instapaper: Neues Design und frische Funktionen

Der beste Read-it-Later-Dienst im App Store erfreut uns heute mit einem großen Update der App, des Icons – und des Web-Dienstes.

Das Icon wirkt nun klarer und mehr iOS 7-fokussiert. Wichtiger sind aber die weiteren Änderungen: Mit der Funktion “Highlights” könnt Ihr nun Passagen aus hinterlegten Artikeln markieren und sichern. Der Sync der “Highlights” über alle Geräte ist an Bord. Fünf “Highlights” sind gratis. Unbegrenzte “Highlights” sichert Ihr Euch per Premium-Account (3 Monate 2,69 Euro).

Instapaper Highlights Ansicht

Verbessert wurde auch das Teilen. Artikeln lassen sich nun direkt aus Ordnern auf den Startbildschirm verschieben. Auch die Website  wurde aufpoliert, auch hier gibt es ein neues Logo. Vor allem die neue Seiten-Navigation sorgt dabei für schnelleren Ordner-Zugriff.

Instapaper Instapaper
(829)
3,59 € (uni, 16 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Nvidia GeForce GTX 780 über Thunderbolt am MacBook Pro

headerWer ein MacBook Pro zuhause hat und noch einmal rund 1500 Euro drauflegt, kann sich sich die derzeit wohl leistungsfähige PC-Grafik auf den Bildschirm holen. Das unten im Video gezeigte Setup lässt ein aktuelles MacBook Pro spielend auf Werte über 60 FPS kommen, die zugehörigen Demos präsentieren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller als Apple: Cydia Tweak fixt iOS 7 Sicherheitsproblem

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass seit iOS 7.0.4 bis hin zur aktuellsten Version (iOS 7.1.1) E-Mailanhänge in Apples Mail App nicht mehr verschlüsselt werden.

Das war natürlich nicht beabsichtigt von Apple und laut iMore ist auch bereits ein Fix für das Problem in Arbeit. Bevor Apple dafür aber eine neue iOS 7 Version veröffentlicht steht dafür nun bereits schon ein Fix für User mit jailbroken iDevices bereit. Der bekannte und vertrauenswürdige Entwickler Ryan Petrich hat nämlich heute den Cydia Tweak “AttachmentEncryptor” auf seiner Cydia Repository veröffentlicht. Der kostenlose Tweak sorgt dafür, dass eure E-Mailanhänge wie gewohnt wieder verschlüsselt übertragen werden.

Repository von Ryan Petrich: http://rpetri.ch/repo/

AttachmentEncryptor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alpha Zero

Alpha Zero ist unsere Interpretation des klassischen 2.5D-scrolling „Shoot ‘em up“. Das Spiel hat eine einheitliche Steuerung, wunderschöne Grafiken und beeindruckende Kämpfe zu bieten.

Vergiss die Joysticks. Dies ist ein Spiel, das für Touch-Eingaben gemacht wurde. Es sollte einige Deiner Anschauungen über Hardcore-Spiele auf einem mobilen Endgerät neu definieren.

Spielbesonderheiten

  • Echtes Multitouch Spiel
  • Acht einzigartige Computermonster und eine Unmenge anderer Feinde
  • Upgradebares Raumschiff (Waffen, Armierung, Schilds und mehr)
  • Voller epischer Soundtrack
  • Drei anspruchsvolle Schwierigkeitsgrade (Kadett, Ass und Elite)
  • Rang- und Bestenliste
Download @
App Store
Entwickler: Funkoi Ltd.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Checklist One jetzt gratis: Simple ToDo-Liste mit Gruppen, Erinnerungen & Gesten-Steuerung

Eine Checkliste beziehungsweise ToDo-Liste sollte eigentlich auf keinem iPhone fehlen. Mit Checklist One gibt es aktuell einen kostenlosen Vertreter dieser Art.

Checklist OneViele von euch werden sicherlich die ToDo-Liste Clear kennen. Sie konnte eine Vielzahl der Nutzer durch die Einfachheit und das schlichte Layout überzeugen. Ähnlich möchte es auch die aktuell kostenlose Checklist One (App Store-Link) machen, bietet zudem aber einen erweiterten Funktionsumfang. Checklist One funktioniert nur unter iOS 7 und ist 2,6 MB groß.

Mit dem heutigen Update hat die ToDo-Liste sogar iCloud-Support bekommen, um so die Einträge beispielsweise mit dem iPhone des Partners abzugleichen. Doch welche Funktionen bietet Checklist One eigentlich? Die nur in englischer Sprache verfügbare App wartet mit einem Tutorial nach dem ersten Start auf, das alle Gestern erläutert.

Jede Funktion wird nämlich über eine Geste gesteuert. Natürlich lassen sich einfache ToDo-Listen anlegen, wobei Checklist One auch Erinnerungen, Notizen, wiederkehrende Aufgaben und Gruppen unterstützt. Das Eintragen erfolgt über einen Fingerwisch nach unten über die dann eingeblendete Tastatur. Dabei könnt ihr selbst entscheiden, welche Farbe im Hintergrund verwendet werden soll. Ein rot könnte zum Beispiel ein sehr wichtiges Ereignis markieren, ein grün eher unwichtigere Aufgaben.

Zudem gibt es die Möglichkeit die angelegten Listen per E-Mail zu exportieren, auch lassen sich Notizen und Erinnerungen optional aus der Anzeige der Liste ausblenden. Checklist One ist zum Nulltarif sicherlich ein Blick wert, bietet zudem noch einen In-App-Kauf an, mit dem ihr weitere Farben freischalten könnt.

Checklist One hat sich bei Clear inspiriert, den Umfang aber um sinnvolle Funktionen ergänzt. Wenn ihr schon Freund der ToDo-Liste Clear wart, solltet ihr auch Checklist One eine Chance geben.

Der Artikel Checklist One jetzt gratis: Simple ToDo-Liste mit Gruppen, Erinnerungen & Gesten-Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Videotest: Geparkt?!

geparkt Anfang des Jahres haben wir unseren Frust über die innerstädtische Parkplatzsuche und die wenig brauchbaren Parkplatz-Erinnerungs-Apps im App Store zu Papier gebracht und einem unserer Alltagsprobleme nicht nur mehr Platz als (wahrscheinlich) nötig eingeräumt, sondern auch eine umfangreiche Diskussion angestoßen. Ihr habt den Artikel vom 8. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baustelle “App Store-Suche”

Die App Store Suche hat sich in den letzten Jahren wahrlich verbessert und damit der anhaltenden Kritik der Nutzer wenigstens ansatzweise Rechnung getragen. Sei es der Aufkauf der App-Suchmaschine Chomp im Februar 2012, die Aktualisierung des Such-Algorithmus mit iOS 6, die Verbesserung der Begriffserkennung im November 2013 oder die Integration verwandter Begriffe bei einigen Nutzern im letzten Monat.

Die Bemühungen sind eindeutig zu erkennen. Doch so richtig viel will Apple in die Baustelle “App Store Suche” noch nicht investieren.

Am deutlichsten beschreibt es der Twitter-Nutzer Paul Haddad mit einem Bild, das die Suchergebnisse des Google Play und App Stores bei der Eingabe von “Twitter” im Vergleich zeigt:

wpid Photo 20140508164642 Baustelle App Store Suche

Nicht einmal das zweite Ergebnis ist unter iOS wirklich relevant. Ein Umstand, der auf die fehlende Erfahrung Apples mit Suchalgorithmen zurückzuführen ist. Doch bei mehr als einer Millionen Apps ist eine vortreffliche App Store Suche unentbehrlich.

Ein lesenswerter Beitrag der Macworld beschäftigt sich unter dem Titel “Why Apple needs to fix App Store search” mit genau diesem Problem. Während einzelne Anwendungen gut zu finden sind, scheitert der Softwareladen an allgemeineren Begriffen. Die Versuche, die sich Ende März auch auf deutschen Geräten teilweise breitmachten, zeigen, dass auch Apple die Schwierigkeiten bekannt sind: So listet der Store verwandte Treffer zur Suche auf, die durch den App Store Katalog führen.

wpid Photo 201405081646421 Baustelle App Store Suche

Doch das alleine reicht nicht. Gegenüber Macworld beklagten sich zahlreiche Entwickler über die Rangfolge der Suche. Apps, die erfolgreich und schon länger im App Store sind, werden wesentlich höher platziert – auch wenn sie nicht unbedingt etwas mit der Eingabe zu tun haben. Neue Apps haben so gut wie keine Chance. Denn auch die Anzahl und Höhe der Bewertungen haben Einfluss.

Was den Entwicklern bleibt sind aussichtslose Experimente mit Keywords und besonders langen Titeln. App-Bezeichnungen wie “Frugi – Personal Finance Manager, um Ihr Budget, Ausgaben, Einnahmen zu verfolgen und zukünftigen Erinnerung” sind daher keine Seltenheit. Aussichtslos sind die Experimente allein deshalb, weil Apple den Entwicklern ohnehin kein Tool in die Hand gibt, um den Erfolg der Schlagwörter zu überprüfen.

Die Baustelle App Store Suche ist ohne Frage eine der größten im virtuellen Anwendungsladen. Vor allem die Entwickler, die kaum Geld für teures Marketing besitzen, treibt das zur Weißglut. Eine Tatsache, der Apple weiterhin nachgehen sollte.

Den vollständigen Beitrag legen wir euch als Nachmittags-Lektüre ans Herz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin liefert QODE Thin Type Tastaturhülle für iPad Air aus

Belkin hat eigenen Angaben zufolge heute mit der Auslieferung der QODE Thin Type Tastaturhülle für das iPad Air begonnen (Shop: (Url: http://www.amazon.de/gp/product/B00HFQB8CG/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00HFQB8CG&linkCode=as2&tag=mactde-21 )). Die besonders dünne, nur 4 Millimeter dicke Tastatur wird beim Transport auf das Display des iPad Air gesteckt und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Damals waren 3,5-Zoll noch zu groß

04-1357302797-iphoneminiconcept2

Als Apple das erste iPhone präsentierte, traten viele Experten an Apple heran und haben behauptet, dass das 3,5-Zoll große Display für die menschliche Hand einfach viel zu groß ist und man damit einfach keinen Erfolg haben kann. Apple hat das Gegenteil bewiesen und konnte sich mit der Display-Größe durchsetzen. Nun ärgern sich viele Apple-Nutzer darüber, dass Apple nochmals eine Displaygröße ins Sortiment aufnehmen möchte, um sich in diesem Bereich weiter zu stärken. Somit ist nun die genau gleiche Diskussion im Gange, wie vor ein paar Jahren.

Es wird nicht zu groß
Apple ist sich sicherlich der anstehenden Diskussion rund um ein größeres Display bewusst und wird wie beim iPhone 5 genau auf diesen Punkt auch eingehen –  vorausgesetzt solch ein Gerät kommt auf den Markt. In unseren Augen wird es aber für alle Apple-Fans ein Segen sein, wenn es verschiedene Modelle des iPhones gibt, da dann die Auswahl einfach besser ist und das iPhone auf seine speziellen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrückt: Samsung lobt Galaxy S5 Design und feuert Design-Chef (Update)

Samsung macht sich erneut unglaubwürdig. Erst vor wenigen Tagen hat der Hersteller aus Südkorea lang und breit das „neue“ Design des Samsung Galaxy S5 hervorgehoben und erklärt, wie gut dieses gelungen ist und nun wurde der verantwortliche Design-Chef gefeuert. Warum nur?

samsung_galaxy_design

Im Samsung Tomorrow Blog hat sich Samsung vor wenigen Tagen ausgiebig zum Galaxy S5 Design geäußert. Das Design Konzept des Galaxy S5 wird als „Modern Flash“ bezeichnet. Dabei handelt es sich laut Samsung um einen anspruchsvollen und jugendlichen Urban-Style mit Emotionen. Samsung spricht unter anderem über den Lock-Screen, die Icons, das Interface und die Rückseite des Gerätes. Hinsichtlich der Rückseite fallen unter anderem Worte wie z.B. hochwertig und bezaubernd.

Um einen weichen und bequemen Griff zu erzielen hat sich das Samsung Design-Team auf das Gefühl bei der Berührung des Gerätes konzentriert. Dabei sollen die kleinen Löcher auf der Rückseite für einen taktilen Griff sorgen. Um die richtige Farbe zu finden, habe das Design-Team Tag und Nacht gearbeitet, so Samsung.

samsung_galaxy_design2

Wie Reuters berichtet, hat Samsung nun den Design-Chef für die Mobilfunksparte Chang Dong-hoon gefeuert. Grund hierfür soll die Kritik am Galaxy S5 gewesen sein. Samsung bestätigte, dass Chang Dong-hoon das Unternehmen verlassen und durch Lee Min-hyouk (Samsung Vice President for Mobile Design) ersetzt wird. Über die Gründe des Wechsels äußerte sich Samsung nicht.

Bereits mehrfach hatte Apple seinen Kontrahenten aus Südkorea vor Gericht gezerrt und diesem das Kopieren des Designs vorgeworfen. In der letzten Woche wurde Samsung schuldig gesprochen, Apple Patente vorsätzlich kopiert zu haben.

Das Samsung Galaxy S5, welches im vergangenen Monat in den Handel gelangte, erhielt ein „lauwarmes“ Feedback. Insbesondere die fehlenden Hardware-Innovationen sowie das Plastikgehäuse wurden stark kritisiert. Blick man allein auf den Fingerabdrucksensor, so zeigt sich, wie schlecht Samsung diesen implementiert hat. Kurzum: Der Designer, der bei Apple kopiert hat, wurde gefeuert.

Update 09.05.2014 08:05 Uhr: Mittlerweile hat sich Samsung doch zu der Angelegenheit geäußert. Mittlerweile heißt es gegenüber Reuters, dass Chang Dong-hoon “wegbefördert” wurde und nun für die gesamte Samsung Design-Strategie mitverantwortlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Spam mit Postfix und Realtime Blacklists (RBL) eindämmen

Code-Beispiel

E-Mail-Spam ist ärgerlich, doch wer einen eigenen (V)Server hat, kann etwas dagegen tun. Wir möchten euch ein paar Tipps auf den Weg geben, wie man Spam schon bei Postfix eindämmt, sodass er gar nicht mehr zugestellt wird. Wie kann man Spam möglichst im Keim ersticken? Ungewollte E-Mails nicht nachträglich per Spamfilter aussortieren, sondern direkt bei der Zustellung entsorgen, können alle, die einen eigenen Webserver besitzen, oder auch einen Virtual Server. (...). Weiterlesen!

The post E-Mail-Spam mit Postfix und Realtime Blacklists (RBL) eindämmen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Dice Dungeon: Würfelt die Monster weg! [VIDEO]

Stellt Euer Glück in der App Tiny Dice Dungeon auf die Probe und kämpft Euch durch Horden von Gegnern.

Das neue witzige RPG ist universal und macht Euch zum Monsterjäger. In den verschiedenen Level schlagt Ihr Euch durch mehrere Kämpfe. Manchmal nur gegen einen Gegner, manchmal gegen mehrere gleichzeitig. Um sie zu besiegen, würfelt Ihr mit Würfeln den Schaden aus, den Ihr anrichtet. Umso stärker Ihr werdet, desto mehr Würfel werden verwendet. Seid Ihr mit dem ausgerechneten Schaden nicht zufrieden, könnt Ihr Euer Glück auch erneut versuchen.

Tiny Dice Dungeon Screen2

Tiny Dice Dungeon Screen1

Mit etwas Pech würfelt Ihr aber eine “1″. Dann müsst Ihr diesen Angriff aussetzen und dürft erst in der nächsten Runde wieder angreifen. Mit etwas Glück bekommt Ihr auch die Chance, besiegte Monster zu fangen und auf Eurer Seite einzusetzen. Mit verdienten Münzen baut Ihr neue Gebäude, die Euch verschiedene Boni bringen. Habt Ihr nicht genug davon, so kann ein In-App-Kauf aushelfen. Zwingend nötig ist er aber nicht. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

Tiny Dice Dungeon Tiny Dice Dungeon
(48)
Gratis (uni, 39 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 2018 1 Milliarde Einsteiger-Smartphones jährlich laut ARM – 20-Dollar-Geräte noch 2014

Ab 2018 1 Milliarde Einsteiger-Smartphones jährlich laut ARM - 20-Dollar-Geräte noch 2014

ARM glaubt, dass ab 2018 jährlich knapp eine Milliarde Low-End-Smartphones vertrieben werden. Schon dieses Jahr soll mit dem ersten 20-US-Dollar-Smartphone der Grundstein dafür gelegt werden.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: SeaMonkey 2.26 für PowerPC-Macs; Web-Seminare zu FileMaker

SeaMonkey 2.26 für PowerPC-Macs - die aktuelle Version der kostenlosen Web-Suite ist in einer inoffiziellen Ausführung für PowerPC-Macs erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messaging-Dienst Line zählt 420 Millionen Nutzer

Messaging-Dienst Line zählt 420 Millionen Nutzer

Der japanische WhatsApp-Konkurrent hat kräftigen Zuwachs bei Nutzerzahlen und Umsatz vermeldet. Line verdient Geld mit Spielen, Werbung – und dem Sticker-Verkauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim’s Tipp der Woche – drei Standardapps auf meinem iPhone

tims-tipp-der-woche #2 Tim´s Tipp der Woche
Es ist schon wieder Donnerstag und ich habe einen neuen Tipp für euch vorbereitet. Wie letzte Woche angekündet geht es diese Woche um Standardapps auf dem iPhone. Ich habe mir da mal speziell die Uhr, Kalender und Wetter App vorgenommen. Es soll Tage geben an denen ich Langeweile habe und mich einfach nur aus Spaß durch jede App auf dem iPhone tippe. Hierbei sind mir drei kleine, aber feine Features aufgefallen, die ich euch im Folgenden näher erläutern möchte.

>> Hier geht’s zum Tipp der letzten Woche <<

Starten möchte ich mit der App, die ich jeden morgen als erstes öffne. Der Wetter App. Eines Tages bin ich im Halbschlaf wohl mit einem Finger auf das Display gekommen. Auf einmal war die Temperatur weg. Dafür hatte ich vier kleine neue Informationen über das Wetter. Wie das geht? Bitte:

Vergleich2erBildschirmeiPhone

Weiter geht’s mit dem Organisator. Der Kalender. Es soll Termine geben, bei denen die Uhrzeit nicht auf :00 oder :15 endet, sondern vllt auch mal :08 oder :43. Doch wie geht das? Genau das habe ich euch hier beschrieben und dargestellt:

Vergleich2erBildschirmeiPhoneKAlender

Als letzte App folgt dann die Uhr. Viele Freunde von mir sind momentan rund um den Globus verteilt. Daher habe ich verschiedenste Zeitzonen in meiner App. Doch manchmal will ich ganz schnell wissen, wie spät es ist. Da ich auf den analogen Uhren oft meine Probleme habe, brauche ich digitale Uhrzeit. Hier zeig ich euch wie ihr die bekommt:

Vergleich2erBildschirmeiPhoneUhr

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Gebt mir Feedback und sagt mir, ob ich euch weiterhelfen konnte. Einfach hier auf der Seite einen Kommentar hinterlassen oder mir via Twitter (@tmphlppgrmS) schreiben.

Bis dahin.

Euer Tim

Der Beitrag Tim’s Tipp der Woche – drei Standardapps auf meinem iPhone erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Play Tube Umwandler- Wandeln Sie Vidеo zu Audiо und in Klingeltöne um!

Die beste App für iPhone, iPad und iPod, die Ihnen einfach dabei helfen wird, Ihre Lieblingsvideos von den beliebtesten Videoportalen herunterzuladen, und sie dann zu Audiodateien oder zum Kreieren von Klingeltönen für Ihr Handy umwandelt.

* Hauptfunktionen *

  • Eingebauter, voll funktionsfähiger Browser zum Durchsuchen Ihrer
  • Lieblingsvideos.
  • Herunterladen und Ansehen von Videos der beliebtesten Webseiten.
  • Videoansicht im Vollbildmodus.
  • Einfach zu benutzender Video- und Audio-Spieler.
  • Video-zu-Audio Umwandlung.
  • Wählen Sie Anfangs- und Endpunkte eines Videosegments, um es in eine
  • Audiodatei umzuwandeln.
  • Wandeln Sie Video/Audio-Dateien in Klingeltöne um!
  • Download Manager.
  • Detaillierte App-Bedienungsanleitung.

* Zusätzliches *

  • Wunderschönes und intuitives Interface.
  • Kompatibel mit iOS 6 und iOS 7.

*Unterstützte Geräte: iPhone 3G/3Gs/4/4S/5/5S/5C, iPod Touch 2/3/4/5, alle iPad Serien*

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kundenzufriedenheit: iPad-Nutzer vergeben Bestwerte

iPad Air
US-amerikanische Verbraucher haben zum dritten Mal in Folge Apples iPads in der Kundenzufriedenheitsstudie von J.D. Power am besten bewertet. Aufgrund der Vielzahl deutlich preiswerterer Modelle anderer Hersteller sinkt jedoch der Durchschnittswert im gesamten Markt. Das iPad von Apple konnte in der aktuellsten Studie fünf von fünf mögliche Punkte erreichen. Kein anderer Hersteller fällt mit einem solch positiven Wert auf. Nach Apple folgen Samsung, Asus und Amazon mit drei und Acer sogar nur mit zwei möglichen Punkten. Der Durchschnittswert aller Hersteller beläuft sich aufgrund dessen auf 821 bzw. 3 Punkten, was vor allem mit den preisgünstigen Tablet-Computern zu begründen ist, die (...). Weiterlesen!

The post Kundenzufriedenheit: iPad-Nutzer vergeben Bestwerte appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin QODE: Tastatur und Schutz fürs iPad Air

700Noch ein Tastatur-Case fürs iPad? Ja, aber ein extrem schlankes. Belkin hat mit der QODE Thin Type Tastatur eine hauchdünne Tastaturhülle für das iPad Air neu im Vertrieb. Die Bezeichnung „Hülle“ ist dabei ein klein wenig übertrieben, konkret funktioniert die Bluetooth-Tastatur bei Nichtbenutzung als Bildschirmschutz, die Rückseite des iPad [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Apple arbeitet an schnellerem JavaScript

Nicht nur Google und Mozilla versuchen, durch ihre Arbeiten an V8 und SpiderMonkey die Ausführungsgeschwindigkeit von JavaScript-Code an die nativen Codes heranzuführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store im neuen New Yorker World Trade Center

Mit dem Betreiber des Shopping-Centers im neuen World Trade Center hat Apple angeblich einen Mietvertrag geschlossen um mit der Eröffnung des Shopping-Centers im Jahr 2015 ein eigenes Geschäft an dieser Lokalität eröffnen zu können.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überwachungskamera erkennt Katzen – und Menschen

Überwachungskamera erkennt Katzen – und Menschen

Dropcam rüstet seine für Heimanwender gedachten Videoüberwachungssysteme nun mit einer Objekterkennung aus, die in der Cloud erfolgt. Zudem verkauft der Hersteller künftig auch Bewegungssensoren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zattoo-Chef rechtfertigt Preiserhöhung: “Wir werden oft kopiert…”

hiqAm 9. April, im Zuge der damals bekanntgegebenen Programmerweiterung, hob der TV-Streaming-Pionier Zattoo die Kosten für seine HiQ-Abos deutlich an. Kunden die den werbefreien Zugriff auf das Zattoo-Vollprogramm in Anspruch nehmen wollen, müssen inzwischen ganze 10€ pro Monat für den Premium-Zugriff auf die TV-Applikation zahlen. Kosten, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hipstamatic-Macher veröffentlichen Cinematic: Eine weitere App zur Videobearbeitung

Wir hätten da mal wieder eine iPhone-App aus dem Bereich “Foto und Video”. Cinematic steht ab sofort zum Kauf bereit.

CinamaticDie Hipstamatic-Macher haben nach rund drei Jahren Entwicklung ihre neue Applikation Cinematic (App Store-Link) veröffentlicht. Mit der 1,79 Euro teuren iPhone-App könnt ihr kleine Kurzfilme erstellen, die ihr direkt mit verschiedenen Filtern aufwerten könnt. Der Download funktioniert nur unter iOS 7 und höher und fordert 17,3 MB Speicherplatz.

Cinematic ist dabei sehr einfach zu bedienen. Im oberen Displaybereich wird das aktuelle Kamerabild angezeigt, in der unteren Hälfte könnt ihr den roten Knopf zur Aufnahme drücken. Die Videos können dabei ähnlich wie bei Vine gestoppt und an anderer Stelle fortgesetzt werden. Die maximal Aufnahmezeit liegt bei 15 Sekunden. Danach stehen fünf kostenlose Filter zur Verfügung, die automatisch tolle Effekte in euer Video zaubern – weitere lassen sich per In-App-Kauf erwerben.

Euren fertigen Kurzfilm könnt ihr dann ganz einfach via Instagram, Vine oder Facebook teilen, auch die lokale Ablage auf dem iPhone ist möglich. Dennoch drängen sich uns zwei Fragen auf: Warum hat die Entwicklung einer solch simplen Applikation drei Jahre gedauert und warum veröffentlicht man eine weitere App, die so eigentlich schon vorhanden ist?

Frage Nummer eins beantwortet der Gründer Lucas Buick gegenüber TechCrunch. Die im Hintergrund arbeitende Filter-Engine soll für jedes Video eigene Effekte erstellen, wobei der Grundfilter natürlich gleich bleibt. Ist ein Video zehn Sekunden lang, wird mit einem Algorithmus die wichtigste Stelle gesucht und entsprechende bestmöglich hervorgehoben – davon bekommt der normale Nutzer aber nichts mit.

Frage zwei ist hingegen einfacher zu beantworten. Eigentlich ist Cinematic überflüssig, da es schon genügend Applikationen gibt, die genau das gleiche tun. Hier können wir VidLab, Capture, PowerCam, ProCam 2 oder auch Vine nennen. Immerhin: Cinematic macht genau das, was es auch verspricht. Die Handhabung ist einfach, der Preis mit nur fünf integrierten Filtern etwas hoch. Entscheidet selbst, ob ihr euren Foto-Ordner mit dem neuen Cinematic füllen wollt. Anbei findet ihr ein Video (YouTube-Link), das mit Cinematic erstellt wurde.

Cinematic-Video

Der Artikel Hipstamatic-Macher veröffentlichen Cinematic: Eine weitere App zur Videobearbeitung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileCentral for iPhone

Auf ALLEN Druckern ausdrucken. Ohne extra Software auf den meisten Wi-Fi/WLAN-Druckern direkt ausdrucken. Jedes beliebige Dokument über Ihren Mac/PC auf ALLEN Druckern ausdrucken. “Remote”-Drucken über 3G/4G, sowie in Firmen- oder anderen Netzwerken, in denen kein WLAN verfügbar ist. E-Mails, Dokumente, Dateien, Anhänge, Fotos, Kontakte und Webseiten auf Ihrem iPhone/iPod Touch anzeigen, abspeichern und ausdrucken.

UNEINGESCHRÄNKTE DRUCKFUNKTIONALITÄT
* Ausdrucken auf ALLEN Druckern (Netzwerk/WLAN/USB/Bluetooth) über Ihren Mac oder PC oder direkt auf den meisten WLAN/Wi-Fi-Druckern – ohne jegliche Zusatzsoftware. Natürlich ist auch das Ausdrucken auf Apple AirPrint Druckern möglich.
* Mittels FileCentral aus JEDER BELIEBIGEN App drucken, die über AirPrint verfügt (z. B. Pages, Numbers, Safari, Mail, etc.).
* USB- und Bluetooth-Drucker können mit einer kostenlosen Druckserver-Software verwendet werden (Windows und Mac).
* “Remote”-Drucken (aus der Ferne) mittels 3G/4G/EDGE.
* Unter Verwendung des SELBEN Dokumentenformats von ALLEN Druckern, die von Ihrem Mac oder PC verwendet werden, ausdrucken.

DOKUMENTE AUF IHREM IPHONE/IPOD
* PDFs, Dokumente, Anhänge, E-Mails und Bilder drucken oder speichern.
* Dateien/Dokumente/Webseiten in eine PDF-Datei konvertieren.
* iWork- und MS Office-Dateien anzeigen und drucken.
* Dateien zippen oder entpacken.
* Dateien mit mehreren Macs oder PCs gemeinsam verwenden – sogar, wenn diese weiter entfernt sind.

CLOUD-SERVICES (iCLOUD, WEBDAV, DROPBOX, BOX.NET U. GOOGLE DOCS)
* Dokumente von Ihrem Cloud-Account auf Ihren iPhone laden oder von dort drucken.
* Dateien zwischen Cloud-Account und iPhone hin- und herschicken.

VOLLSTÄNDIGE APP-INTEGRATION
* Dateien direkt in FileCentral aus jeder beliebigen anderen App heraus, die das “Öffnen in…”-Dateisharing unterstützt, öffnen und drucken.
* Drucken aus Pages/Numbers/Keynote.
* Dokumente und Dateien mittels iTunes und eines USB-Kabels übertragen (Registerkarte “Apps”).
* In FileCentral gespeicherte Dokumente zum einfacheren Bearbeiten direkt in iWork öffnen.

VOLL FUNKTIONSTÜCHTIGE E-MAIL-APP
* Dateien, Fotos, Webseiten und formatierten Text per E-Mail versenden.
* Vollständige E-Mail-Feld-Suche – auch in mehreren E-Mail-Konten.
* E-Mails drucken.
* E-Mails und deren Anhänge als Dateien abspeichern.
* Unterstützt die meisten Arten von E-Mail-Konten, einschließlich Exchange 2007 OWA, sowie einige Exchange 2003 Server.

KALENDER ANZEIGEN/AUSDRUCKEN
* Tages-/Wochen-/Monatskalender drucken/anzeigen.
* Ihren Kalender als PDF-Datei mailen.
* Verwendet bestehende Kalendereintragungen; kein neuer Kalender erforderlich.
* Mit Exchange- und Google-Kalender abgestimmt.

UND VIELES MEHR…
* SMS/Textnachrichten drucken – einfach kopieren, FileCentral öffnen und drucken.
* Fotos in einen Ordner auf Ihrem Computer oder Cloud-Service verschieben.
* Adress-/Versandaufkleber drucken.

Eventuell muss zum Drucken der kostenlose WePrint-Helper auf Ihrem Mac oder PC installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht iPad-App für Videogeschichten

Adobe

Die kostenlose App "Voice" dient dem schnellen Erstellen von animierten Geschichten oder Präsentationen – aus zahlreichen Bild-, Theme- und Musikvorlagen sowie der Stimme des Nutzers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Online-Shop: Kürzere Lieferzeit für Mac Pro

Die Lieferzeit für den Mac Pro im Apple-Online-Shop ist erneut gesunken. Der Hersteller liefert beide Mac-Pro-Konfigurationen ab sofort innerhalb von zwei bis drei Wochen nach Bestellung aus, zuvor waren es drei bis vier Wochen. Im Fachhandel ist der neue Mac Pro bereits seit mehreren Wochen vorrätig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Technische/r Projektmanager/in im Medienproduktionsumfeld bei TOP-ePublishing-Unternehmen, Raum Frankfurt am Main

Für die Abteilung Mediendatenverarbeitung wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e technische/r Projektmanager/in gesucht. Sie kümmern sich in einem eingespielten Team um die organisatorische und technische Projektkoordination für verschiedene IT-Projekte u.a. zur Unterstützung der Printmedienproduktion. Hier entwickeln Sie bestehende Technologien und Arbeitsprozesse weiter bzw. führen neue Anwendungen und Workflows ein. Sie übernehmen Projektverantwortung über die Lösungsrecherche und technische Planung, die interne/externe Ressourcenkoordination, steuern die Implementation, überwachen den Betrieb der eingeführten Systeme und dokumentieren die Prozesse. Dadurch sind Sie an der aktiven Weiterentwicklung der technischen Systeme unmittelbar beteiligt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert VP US-Sales, Japan Verkaufschef rückt nach

Am gestrigen Abend bestätigte Apple, dass die PR-Chefin Katie Cotton das Unternehmen nach 18 Jahren verlassen und in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird. Doch dies war nicht die einzige Personalangelegenheit, die am gestrigen Tag bekannt wurde.

apple_logo_slider2

Wie das WSJ berichtet und von Apple bestätigt wurde, verlässt mit Zane Rowe der Vice President of Sales for North America das Unternehmen. Einen Nachfolger hat Apple ebenso bereits ernannt. Apple Vice President Doug Beck, aktuell für den Verkauf in Japan und Korea verantwortlich, wird zukünftig zusätzlich auch für Nord-Amerika zuständig sein. Gegenüber dem WSJ äußerte sich Apple wie folgt

“Doug Beck has done a great job helping to grow Apple’s business in Japan and Korea. His role is expanding to include North America sales as well,” said Apple spokeswoman Kristin Huguet.

Knapp zwei Jahre ist es erst her, dass Apple Zane Rowe für sich gewinnen konnte. Mitte April 2012 wechselte der Vice President und CFO bei der Fluggesellschaft United Continental zu Apple und übernahm dort die Verantwortung für die Verkäufe in Nord-Amerika.

Über diese Maßnahme kann sicherlich spekuliert werden. Im Rahmen der Bekanntgabe der Apple Quartalszahlen im Januar gab Apple CEO Tim Cook zu verstehen, dass die Apple Verkäufe in den USA leicht zurück gegangen sind. Unter anderem wurde dies mit den Nachschubproblemen des iPhone 5S begründet. Wir können uns gut vorstellen, dass Apple mit dem Personalwechsel frischen Wind in die Angelegenheit geben möchte. Offizielle Gründe wurden für den Personalwechsel nicht genannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minecraft-Realms kommt nach Zentraleuropa

Der Multiplayer-Dienst für Minecraft genannt Minecraft-Realms ist nun auch in den Zentraleuropäischen Ländern wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, … verfügbar. Damit ist es auch Minecraft-Spielern aus diesen Ländern möglich bei Mojang – dem Entwickler von Minecraft – einen gehosteten Minecraft-Server zu erwerben und zu nutzen. Minecraft-Realms bietet ein gesichertes Umfeld für Mehrspieler-Welten wie es auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF-App GoodReader 4 mit flexibler Seitenverwaltung

Die PDF-App GoodReader ist in Version 4 erschienen und enthält nun weitergehende Funktionen zur Ergänzung von PDF-Dokumenten (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/goodreader-4/id777310222?mt=8&at=11lteS )). Neben der Darstellung von PDF-Dokumenten und der Erstellungen von Notizen in PDF-Dokumenten bietet die neue Version eine flexible Seitenverwaltung. So ist es möglich, die Seiten neu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS ist im Businessbereich eine Übermacht!

iOS-Business-1Klar, iPhone und iPad sind überaus beliebt! Doch im Businessbereich noch weitaus mehr. Good Technology hat nun wieder Zahlen geliefert, die belegen, wie übermächtig iPhone und iPad – also iOS – im Unternehmensbereich ist.

So war das iPad im ersten Quartal für 92 Prozent, das iPhone immerhin für 51 Prozent aller Tablet- und Smartphone-Aktivierungen verantwortlich. Somit rangieren iOS-Geräte insgesamt bei 72 Prozent aller aktivierten Geräte. Bei den Business-Apps macht sich das natürlich auch bemerkbar. So erfolgen ganze 93 Prozent der App-Aktivierungen auf iOS-Geräten.
iOS-Business-2

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SConverter Pro

SconverterPRO ist ein Konverter-Einheit mit der umfassendsten Liste der Einheiten.

Sie können vorhandene Geschichte teilen.

FEATURES

  • Einheiten umrechnen
  • Unterstützung für die Verbindung Einheiten wie Pfund oder Unzen + Feet + Zoll
  • History-Liste
  • Geschichte senden

SconverterPRO Schiffe mit mehr als 11 Kategorien, darunter:

  • Fläche, Energie, Länge – Abstand, Leistung, Temperatur, Geschwindigkeit, Gewicht – Masse, Winkel, Beleuchtungsstärke, Beschleunigung, Zeit, Daten.
  • Computer-Daten (Bytes, MB, KB, GB), Datenübertragung.
  • Unterstützung drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Russisch, Deutsch).
Download @
App Store
Entwickler: GoldStarWork
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Firmen fordern Netz-Neutralität, Apple fehlt

50 große IT-Firmen haben eine Petition zum Thema Netzneutralität unterzeichnet – aber Apple macht bei der Aktion nicht mit.

Netzneutralität ist dieser Tage ein großes Thema. Dabei geht es darum, dass grundsätzlich alle Daten im Netz gleichbehandelt. Anbieter sollen dabei Kunden nicht die Möglichkeit geben, mittels Bezahlung in den Genuss schnellerer Durchsatzraten zu kommen. Die Provider wünschen sich genau das: Kunden finanzieren den Netzausbau mit und zahlen dafür höhere Preise. Im Gegenzug würden diese zahlungskräftigeren Kunden bevorzugt mit schnellere Daten-Paketen versorgt.

“Freies Internet für alle”

Die amerikanischen Regulierungsbehörden neigen inzwischen dazu, die Netzneutralität nicht mehr als “hohes Gut” anzusehen. 50 IT-Firmen – von Amazon über Google bis zu Facebook – kritisieren das nun in einer neuen Petition. Ihre Forderung: ein freies Internet für alle – mit freier Rede und freiem Handel. Apple hat die Petition laut TheVerge nicht unterzeichnet. Warum, das ist zur Stunde nicht bekannt. In den Jahren zuvor war Apple beim Thema Netzneutralität sehr aktiv. (Foto: AllThingsD)

hier die Petition im O-Ton

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs ist einflussreichste Person der letzten 25 Jahre

steve-appleCNBC hat die einflussreichsten Persönlichkeiten der letzten 25 Jahren ausgewählt. Dabei nimmt Steve Jobs die 1. Position ein. Steve war laut CNBC derjenige, der unsere Welt in den vergangenen 25 Jahren am meisten geprägt hat.

CNBC über Steve Jobs auf dem ersten Rang:

His creative genius revolutionized not just his industry and its products, but also everything from music and movies to smartphones. He provided a platform for others to create and distribute apps, bringing innovation and change to an even wider sphere.

Und hier die Liste der Top 10:

  1. Steve Jobs
  2. Bill Gates
  3. Ben Bernanke und Alan Greenspan
  4. Sergey Brin, Larry Page und Eric Schmidt
  5. Jeff Bezos
  6. Warren Buffett
  7. Oprah Winfrey
  8. Mark Zuckerberg
  9. Jack Bogle
  10. Larry Ellison

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue MacBook Air 2014

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Das neue MacBook Air 2014

MacBook Airs

Das neue MacBook Air Am 29. April 2014 h … Continue reading

Ein Artikel von Daniel Koch | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini-Stativ für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mini-Stativ für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für Zeitraffer-Videos. Da braucht man dann kein großes Stativ mehr.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen (8. Mai)

Auch am heutigen Donnerstag, 8. Mai, haben viele Entwickler Spiele-Apps für iPhone, iPod und iPad rabattiert.

Wir listen in der Übersicht nur diejenigen Rabatte, die sich aus unserer Sicht wirklich lohnen. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen.

Silverfish Silverfish
(24)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)
Assassin Assassin's Creed Pirates
(983)
4,49 € 0,99 € (uni, 672 MB)
Rayman Jungle Run Rayman Jungle Run
(5218)
2,69 € 0,99 € (uni, 48 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(11)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 2: EVO
(35)
2,69 € 0,89 € (iPad, 63 MB)
Iesabel Iesabel
(154)
5,49 € 0,89 € (uni, 918 MB)
LiquidSketch LiquidSketch
(115)
1,79 € Gratis (iPad, 46 MB)
Protect Forest Protect Forest
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (iPhone, 67 MB)
Protect Forest HD Protect Forest HD
(6)
8,99 € Gratis (iPad, 61 MB)
Alpha Zero Alpha Zero
(27)
2,69 € Gratis (uni, 195 MB)
Descend RPG Descend RPG
(24)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 115 MB)
Violett Violett
(43)
3,59 € 0,89 € (uni, 445 MB)
Running with Friends Running with Friends
(28)
0,89 € Gratis (iPhone, 62 MB)
Running with Friends HD Running with Friends HD
(19)
0,89 € Gratis (iPad, 89 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(83)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
(36)
1,79 € Gratis (uni, 30 MB)
Float Float
(196)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Jack & the Creepy Castle Jack & the Creepy Castle
(30)
1,79 € 0,89 € (uni, 39 MB)
Mah Jongg Universe Mah Jongg Universe
(21)
1,79 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Bardbarian Bardbarian
(274)
0,89 € Gratis (uni, 76 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Richtlinien für Vorgehen bei Behördenanfragen

Anfang des Monats wurde bekannt, dass Apple sein Verhalten im Falle von Behördenanfragen zu Nutzerdaten ändern möchte und fortan jeden Nutzer darüber informieren will, sobald eine staatliche Institution etwas über ihn wissen möchte. Heute hat der Konzern in den USA ein Dokument bereitgestellt, das genau beschreibt, wie beim Vorliegen einer solchen Anfrage vorgegangen wird und welche Daten den Behörden zur Verfügung gestellt werden können.

Das...

Apple veröffentlicht Richtlinien für Vorgehen bei Behördenanfragen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nod: Bluetooth-Ring als Universal-Fernbedienung

iconIhr kennt Leap Motion, die USB-Erweiterung, mit deren Hilfe ihr einen Mac durch Handgesten bedienen könnt? Der Fingerring Nod geht hier deutlich weiter und soll die Bedienung einer Vielzahl von Geräten durch einfache Handbewegungen erlauben. Die Entwickler nennen hier neben Smart TVs, Macs und Windows-Computern auch iOS- und Android-Geräte sowie verschiedenstes Zubehör, beispielsweise die Philips-Hue-Lampen, Belkins WeMo, GoPro-Kameras und etliches mehr. Die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8. Mai)

Hier sind die App-Angebote am heutigen Donnerstag, 8. Mai, in den iOS-Kategorien Produktivität, Foto/Video, Musik und mehr.

Die Übersicht ist jeweils mit Direkt-Downloadlinks versehen. Sie wird im Tagesverlauf regelmäßig aktualisiert.

Produktivität

Countdown PRO Countdown PRO
(23)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.6 MB)
days days
(14)
3,59 € 1,79 € (uni, 3 MB)
Currency for iOS 7 - Deutsch Currency for iOS 7 - Deutsch
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 1.9 MB)
Cocktail Cocktail
(58)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.9 MB)
Tango Remote Tango Remote
(393)
4,49 € 2,69 € (uni, 6.4 MB)
Mathemagics - Mental Math Tricks Mathemagics - Mental Math Tricks
(149)
2,69 € 1,79 € (uni, 14 MB)
Scany - network scanner Scany - network scanner
(254)
5,49 € 0,89 € (uni, 5.6 MB)
Net Status - remote server monitor Net Status - remote server monitor
(268)
3,59 € 0,89 € (uni, 2.1 MB)
Nice Trace - traceroute Nice Trace - traceroute
(133)
1,79 € Gratis (uni, 4.1 MB)
WikiGuide [deutsch] WikiGuide [deutsch]
(32)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 702 MB)

Gesundheit/Sport

Cyclist Log Cyclist Log
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (uni, 3.6 MB)
Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ... Rücken-Akut-Training - Übungen für einen schmerzfreien Alltag - ...
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (uni, 334 MB)
Läufertagebuch Läufertagebuch
(139)
2,99 € 1,99 € (uni, 3.7 MB)

Foto/Video

Alayer Alayer
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 47 MB)
PhotoViva PhotoViva
(45)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
AutoSampler - rediscover the beauty in everyday moments! AutoSampler - rediscover the beauty in everyday moments!
(16)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.6 MB)
artographo artographo
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 17 MB)
MobiSafe - Photo & Recording Privacy Safe MobiSafe - Photo & Recording Privacy Safe
(5)
1,79 € Gratis (iPhone, 21 MB)

Musik

Cadenza: Tuner + Metronom
(71)
2,69 € Gratis (uni, 8.9 MB)
SmartPlaylist SmartPlaylist
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.2 MB)

Kinder

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPad ist ein Business-Gerät geworden

iPad Air

Wenn man die verschiedenen Statistiken der iPad-Nutzer und die damit verbundenen Einsatzgebiete etwas näher betrachtet, kann man feststellen, dass in den großen Firmen rund 92 Prozent aller Tablets aus iPads bestehen. Apple hat sich somit in vielen Firmen, Behörden oder auch Fluglinien so stark durchsetzen können, dass Apple fast jede Firma mit einem Gerät ausgestattet hat und wahrscheinlich weitere Geräte folgen werden. Auch spezielle Apps werden dafür geschrieben und die App-Entwickler-Industrie profitiert stark davon.

Good.iOS.Q2.2014.2

Einfach, schnell und sicher
Diese Punkte stechen beim iPad einfach hervor! Vor allem der Punkt Sicherheit ist sehr wichtig für viele Unternehmen und auch der Support von Apple kann sich ab einer gewissen Anzahl an iPads sehen lassen. Somit wurde der Traum von Steve Jobs zwar nicht mit der Mac-Hardware, aber mit dem iPad erfüllt, dass in fast jedem Büro wieder ein Gerät mit einem Apple-Logo steht.

Wer von euch arbeitet mit einem iPad?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Richtlinien zum Umgang mit Anfragen von US-Behörden

Apple

Auf seiner Website hat Apple die aktuell geltenden "Legal Process Guidelines" publiziert. Darin steht, was das Unternehmen herausgeben kann und was nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8. Mai)

Am heutigen Donnerstag, 8. Mai, finden auch für Mac-Besitzer wieder gute Schnäppchen im Mac App Store.

In unserer Übersicht findet Ihr nur die Rabatte, die sich heute wirklich lohnen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Games

Cargo Commander Cargo Commander
(5)
6,99 € 0,89 € (83 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(24)
26,99 € 8,99 € (6951 MB)
Botanicula Botanicula
(105)
8,99 € 4,49 € (693 MB)

Produktivität

SnapNDrag Pro SnapNDrag Pro
(60)
8,99 € 4,49 € (1.6 MB)
OffBlock OffBlock
(45)
7,99 € 6,99 € (3.6 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(24)
21,99 € 13,99 € (2.3 MB)
PDF to JPG PDF to JPG
(7)
2,69 € 0,89 € (7.8 MB)

Foto/Video

Snapheal Snapheal
(64)
17,99 € 13,99 € (27 MB)
Intensify Intensify
(21)
21,99 € 15,99 € (21 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(118)
2,69 € 0,89 € (15 MB)
Focus 2 Focus 2
(7)
8,99 € 5,99 € (23 MB)
Image To pdf batch converter Image To pdf batch converter
Keine Bewertungen
7,99 € 2,69 € (0.3 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1301)
26,99 € 13,99 € (35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: Benachrichtigungen und Mute-Funktion

twitterTwitter verbessert die Benachrichtigungen bei Web und den offiziellen Twitter-App. Was bereits bei Direktnachrichten schon funktionierte und auch bei 3rd-Party-Apps wie Tweetbot schon lange geht, hält nun auch bei den Twitter-eigenen Apps Einzug.

So synchronisieren sich jetzt sämtliche Benachrichtigungen zwischen Apps und Twitter.com. Somit gelten Benachrichtigung überall als gelesen, sobald sie auf einem von mehreren Geräten angeschaut wurden. 

Twitter-MuteMute-Funktion im Test

Ein weiteres Feature, welches z.B. Tweetbot seit langem schon bietet, ist die Mute-Funktion. Somit kann man einzelne User stummschalten, ohne sie zu entfolgen oder zu blockieren. Die Tweets des Users tauchen dann nicht mehr im Stream auf. So kann man diesen etwas übersichtlich und “sauber” halten.
Die Funktion ist bei einigen wenigen Usern im Moment zum Test freigeschaltet. Wann und ob das Mute-Feature kommt, ist ungewiss.

Twitter (AppStore Link) Twitter
Gratis Download App »
Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) (AppStore Link) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
4,49 € Download App »

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo zeigt ersten webbasierten Service für Smartphones

Nintendo hat soeben den ersten hauseigenen, webbasierten Service für Smartphones vorgestellt. Somit möchte Nintendo scheinbar endlich eine neue Spielwiese betreten. nintendo smartphone web service Nintendo zeigt ersten webbasierten Service für Smartphones Der Service knüpft an das neue und kommende Wii U-Spiel "Mario Kart 8" an. Mit der Weboberfläche ist es möglich Game-Play-Videos von Nutzern zu betrachten. Jeder Spieler mit einer Nintendo-Network-ID kann diese direkt über seine Konsole aufnehmen und hochladen. Auch können Spieler untereinander Rankinglisten betrachten und andere Informationen von Mitspielern einsehen. Benutzer können somit direkt mit dem Smartphone vergleichen wie gut ihre Freunde sind. Mit dem Webdienst startet Nintendo die vor vier Monaten angekündigte "neue Geschäftsstruktur". Der weltbekannte Spieleentwickler wird wohl auch in Zukunft mit Anwendungen für Smartphones und Tablets seine Spielstruktur erweitern und dadurch neue Spielkonzepte ermöglichen. iOS könnte schon bald eine wichtige Schnittstelle für kommende Spielgenerationen sein. Der webbasierte Service wir voraussichtlich zeitgleich mit dem Release von Mario Kart 8 starten. [via MacRumors]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disclaimer Maker

Erzeugt einen Impressum Text mit allen notwendigen Angaben nach § 5 TMG (Tele Medien Gesetz). Alle persönlichen Angaben werden im HTML Text so codiert, dass sie von Suchmaschinen, Webcrawlern usw. nicht ausgelesen werden können. Somit erhalten Sie keine zusätzlichen Spam Email. Zusätzlich kann noch der notwendige HTML Code für die Integration des Disclaimers von www.disclaimer.de erzeugt werden.

  • Erzeugt den HTML Code für Impressum nach $ 5 TMG
  • Alle Angaben wie Name, Anschrift, Land, Telefon, Email usw. werden im HTML Code kodiert
  • Kopiert den generierten HTML Code in die Zwischenablage
  • Erzeugt den HTML Code für die Integration eines Disclaimers von disclaimer.de
Download @
Mac App Store
Entwickler: @pps4Me
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LibreOffice 4.2.4 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die kostenlose Bürosoftware LibreOffice liegt seit heute in der Version 4.2.4 vor. Diese verbessert die Stabilität und behebt zahlreiche Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem Import von RTF- und Word-Dokumenten, der Benutzeroberfläche und dem PDF-Export.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Gratis-Tipps: Checklist One & Facesnap

callDie Aufgabenliste “Checklist One” (AppStore-Link) bedient sich konzeptuell etwas beim Platzhirschen Clear, reichert ihren Funktionsumfang aber durch zusätzliche Gesten, Notizen, sich wiederholende Aufgaben und unterschiedliche Farb-Codierungen an. Checklist One kostet üblicherweise 79 Cent, kann derzeit aber komplett kostenlos geladen werden. In der Anwendung wird [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt an Schwulen- und Lesben-Parade teil

Apple ist ein tolerantes Unternehmen – und demonstriert dies heute mit einem Aufruf an alle Mitarbeiter, an der Pride-Parade teilzunehmen.

Bei dieser Parade wird am 29. Juni in San Francisco für die Gleichberechtigung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen und Intersexuellen demonstriert. Der Umzug zieht über die Market Street. Im Celebration Civic Center finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

Pride Parade

Apple wird mit einem Stand vor Ort vertreten sein. Hier treffen sich die Mitarbeiter, es gibt dort auch spezielle T-Shirts für die Parade. Auch Facebook und Google beteiligen sich an der Pride Parade. Apple setzt eine gute Tradition fort, unabhängig von Geschlecht oder sexueller Orientierung hat Tim Cook wiederholt gefordert, alle Mitarbeiter und Bürger gleichzubehandeln und nicht zu diskrimieren.

mehr Infos zur Pride Parade hier  

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Lands: düsteres Jump'n'Run-Spiel voller Fallen, Orks und Co


Vom französischen Publisher Bulkypix, fast jeden Spiele-Donnerstag mit einer Neuerscheinung vertreten, ist heute der von Mingle Games entwickelte Action-Platformer Dark Lands (AppStore) im AppStore veröffentlicht worden. Für die gut 90 Megabyte große Universal-App müsst ihr 2,69€ löhnen, wenn euch das, was wir hier über den Titel schreiben, gefällt.

Mit "Überleben" und "Abenteuer" gibt es zwei Modi in diesem Auto-Runner, in dem du mit einem griechischen Kämpfer durch die düsteren Umgebungen rennst. Der erstgenannte Modus ist ein Endlos-Modus, bei dem du aber nicht bei jedem Fehler stirbst, sondern mit einer vorgegebenen Menge an Lebensenergie so weit laufen, springen und kämpfen musst, bis diese erloschen ist.

Unter "Abenteuer" hingegen gibt es insgesamt 40 Level mit einem fixen Zielpunkt, den es ebenfalls mit begrenzter Lebensenergie zu erreichen gilt. In beiden Modi warten dabei zahllose tödliche Gefahren wie Fallen, Sägeblätter, Dornen, Fallbeile und mehr. Diese gilt es per Aufwärtswischer zu überspringen oder per Abw weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ubisofts Assassin’s Creed Pirates erstmals auf 89 Cent reduziert

Als Pirat die Weltmeere beherrschen war schon immer euer Traum? Digital kann dieser mit dem aktuell reduzierten Assassin’s Creed Pirates in Erfüllung gehen.

Assassin's Creed Pirates 2Das Piraten-Abenteuer Assassin’s Creed Pirates (App Store-Link) kann jetzt erstmals für nur 89 Cent geladen und installiert werden. Der letztgenannte Preis lag bei 4,49 Euro – der Download ist 704 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.

Wie an der Überschrift schon zu erkennen, werdet ihr selbst als Pirat über das Wasser schippern. Ihr seid natürlich auf der Suche nach versteckten Schätzen, Gold und vielen Duellen. In einem Kampf solltet ihr mit euren Kanonen die gegnerischen Schiffe schnellstmöglich zum Meeresgrund befördern. Zum Start werdet ihr mit einem Tutorial durch die ersten Seeschlachten geführt, danach seid ihr auf euch alleine gestellt.

Immer wieder werdet ihr bei euren Missionen auf Gegner treffen, die man in wirklich gnadenlosen Schlachten versenken muss. In rundenbasierten Kämpfen müsst ihr Gebrauch von euren Kanonen machen – wessen Schiff zuerst zerstört ist, gewinnt natürlich. Insgesamt bietet das tolle Assassin’s Creed Pirates 50 Story- und Nebenmissionen, in denen man nicht nur Schiffe versenken, sondern auch mit anderen um die Wette segeln, Schätze finden oder das eigene Piratenschiff verbessern muss – für genügend Abwechslung hat Ubisoft also gesorgt.

Auch wenn es sich um eine Bezahl-App handelt, hat Ubisoft auf In-App-Käufe nicht verzichtet. Im Piratenshop stehen weitere Münzpakete zur Verfügung, mit denen ihr euch ein paar Vorteile verschaffen könnt, die ihr aber eigentlich nicht benötigt. Für 89 Cent ist Assassin’s Creed Pirates ein günstiges Spielchen, das ihr euch im nachfolgenden Gameplay-Video (YouTube-Link) noch einmal ansehen könnt.

Zudem noch zwei kurze Meldungen aus dem Ubisoft-Lager: Rayman Jungle Run ist ebenfalls auf 89 Cent reduziert. Bei dem vor einigen Tagen angekündigten Anno-Spiel für das iPad wird es sich wie vermutet um einen Freemium-Titel handeln.

Assassin’s Creed Pirates im Video

Der Artikel Ubisofts Assassin’s Creed Pirates erstmals auf 89 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS mit 93 Prozent Marktanteil bei Business-Apps, iPad besitzt 92 Prozent Marktanteil bei Unternehmen

Apple ist mit seinen iOS-Geräten wie dem iPhone und iPad bei Endverbrauchern sehr beliebt. Blickt man allerdings auf den Unternehmensbereich, so zeigt sich, dass Apple dort noch deutlich beliebter ist. In regelmäßigen Abständen versorgt uns Good Technology mit Zahlen aus der Unternehmenswelt und erneut zeigt es sich, dass iOS, iPhone und iPad deutlich beliebter als andere Plattformen und Geräte sind. Nach wie vor setzen Unternehmen verstärkt auf das iPhone und iPad. Aber auch bei der individuellen App-Entwicklung haben iOS-Apps die Nase deutlich vorne.

ios_unternehmen1

Das iPhone war im ersten Quartal für 51 Prozent aller Smartphone-Aktivierungen verantwortlich, während das iPad satte 92 Prozent der Tablet-Aktivierungen für sich verbuchen kann. iOS-Geräte sind in ihrer Gesamtheit für 72 Prozent der aktivierten Geräte verantwortlich. Die Daten bezieht Good Technology von insgesamt 5.000 Unternehmen. Android verbucht bei den Smartphones nur 26 Prozent, bei den Tablets sind es gerade mal 8 Prozent.

ios_unternehmen2

Die Business-Apps spiegeln Apples Vormachtstellung im Unternehmensbereich wieder. Satte 93 Prozent der App-Aktivierungen erfolgen auf den iOS-Geräten. Damit stieg die Zahl der App-Aktivierungen um 77 Prozent im Vergleich zum Vormonat. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung tauscht Chefdesigner der Galaxy-Reihe aus

Viele Kunden sind vom Design vom aktuellen Samsung Galaxy S5 nicht allzu sehr angetan und kritisieren die fehlende Weiterentwicklung der erfolgreichen Smartphone-Reihe. Der bis dato tätige Chefdesigner der Mobile-Sparte des südkoreanischen Herstellers muss nun wohl aufgrund dieser Kritik seinen Platz räumen.

Samsung Galaxy S5

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bestätigt Samsung nun die neue Besetzung in der Designabteilung des Unternehmens, die sich um die mobilen elektronischen Geräte kümmert. Demnach wird der bisherige Chefdesigner Chang Dong-hoon ersetzt. Chang Dong-hoon wird jedoch weiterhin im Unternehmen beschäftigt und in einer führenden Position bei Samsung eingesetzt. Seinen Platz übernimmt Lee Min-hyounk. Der 42-Jährige ist seit vier Jahren Vice President der Design-Abteilung für mobile Geräte und gestaltete bereits einige Modelle mit. Ob sich nun das grundlegende Design der Smartphones und Tablet-Computer von Samsung verändern wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht sicher.

Keine Begründung zum Wechsel des Chefdesigners

Samsung gibt keinerlei Gründe für den Wechsel des Personals an. Demnach kann nur spekuliert werden, ob die Kritik der Kunden hierfür verantwortlich sein könnte. Samsung setzt im Vergleich zu vielen anderen Herstellern beim jeweiligen Flaggschiffmodell beim Gehäuse noch immer auf Kunststoff und etabliert nicht wie Apple, Sony oder auch HTC ein Chassis aus Metall, das hochwertiger wirkt. Seit Generationen sind zudem keine optischen Anpassungen mehr innerhalb der Samsung Galaxy Smartphone-Reihe erkennbar. Vielleicht sorgt Samsung mit der Neubesetzung auch nur einen frischen Wind in der Abteilung und möchte neue Ideen voranbringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Draw Breaker (HD)

Die Zukunft der Erde steht auf dem Spiel! Professor Blockowski und seine Blockarmee führen eine teuflische Operation durch, die aus unserer runden Erde einen viereckigen Planeten machen soll. Deine Mission besteht darin, Professor Blockowski das Handwerk zu legen und die Welt zu retten. Dafür sind jedoch blitzschnelle Reaktionen und rasche Entscheidungen gefragt.

BEEINDRUCKENDE BEWEGUNGEN

Draw Breaker ergänzt das klassische Steinsprengspiel um einen besonderen TWIST: Du kannst den Ball steuern, indem du PLATTFORMEN ZEICHNEST. Dabei kannst du völlig frei entscheiden, wohin du zielst, indem du Plattformen mit verschiedenen Winkeln zeichnest. Feure Schüsse ab, die in anderen gleichartigen Spielen ein Ding der Unmöglichkeit sind. So und nicht anders sollten Sprengspiele auf einem Gerät mit Touchscreen gespielt werden.

NIEDLICHE FIGUREN

Kämpfe gegen 16 einmalige Monster, die verschiedene Persönlichkeiten und Fähigkeiten besitzen.

LEISTUNGSVERBESSERUNGEN

Mehr als zehn verschiedene Leistungsverbesserungen, darunter Säurebälle, Feuerbälle, Multibälle und viele mehr.

5 KAPITEL

Jedes Kapitel besteht aus 9 einmaligen Spielrunden mit neuen Leistungsverbesserungen und Monstern.

ZIELE

Verbessere deinen Punktestand, indem du Ziele erreichst und im Rang aufsteigst. Versuche, den Titel ‘Blockgürtel’ zu erringen, und werde ein Meister.

GAME CENTER ERFOLGE & BESTENLISTEN

SPIELE IN 12 SPRACHEN

Draw Breaker HD Draw Breaker HD
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veranstaltung: mac at camp 2014

Durch den grossen Erfolg des mittlerweile seit 2006 stattfindenden Treffen hat sich 2014 ein Kongress entwickelt, der Apple-Anwender aus dem gesamten deutschsprachigen Ländern anlockt. Neben vielen Workshops und Vorträgen, die Hersteller, Entwickler & Profis den Teilnehmern anbieten, hat sich wohl auch die gemütliche und lockere Atmosphäre herum gesprochen. mac at camp bietet sowohl den Anfängern als auch den Profis Hilfe mit ihren Apple-Device und Software an.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taiwan: Bußgeld für Fußgänger mit Smartphonesucht

Politiker in Taiwan fordern derzeit eine Bußgeld-Regelung, die den Kampf gegen die Smartphonesucht im Alltag, besonders im Straßenverkehr, unterstützen soll. Bestärkt wird ihr Vorhaben durch zahlreiche Medienberichte, welche bestätigen, dass in Taiwan überschnittlich viele smartphonesüchtige Passanten unterwegs sind.

Besonders im Straßenverkehr wirkt sich die Sucht aus, indem sich Passanten zu selten aufmerksam am Verkehr beteiligen und Gefahrenstellen weniger oft wahrnehmen. Die Tatsache, dass ein Smartphone im Straßenverkehr ablenken kann, bleibt unanfechtbar. Zusätzlich soll die Gefahrensituation durch den allgemeinen Unwillen taiwanischer Autofahrer verschärft werden – diese stellen sich meist stur, wenn Passanten sogar rechtlich der Vortritt zugesprochen würde.

Sollten Beamte der Polizei einen unachtgiebigen Fußgänger antreffen, so folgt ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro. Wie sinnvoll das Vorhaben der taiwanischen Politiker wirklich ist, kann in Frage gestellt werden. Ebenso die Höhe von 10 Euro, die wohl im seltensten Fall als ernsthafte Abschrenkung zu erkennen ist.

[Bild: Monkey Business Images, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Voice: Mit neuer iPad-App multimediale Geschichten erzählen

Adobe Voice IconAdobe hat soeben eine weitere, kostenlose iPad App veröffentlicht. “Voice” erlaubt es Anwendern einfache animierte Video-Geschichten zu erzählen, die mit der eigenen Tonaufzeichnung, Fotos, Icons, Musik und animierten Themen ausgestaltet werden können. Adobe preist Voice als Werkzeug zum Erstellen einfacher Präsentationen an.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windy sorgt für besseren Schlaf und Entspannung

 Ihr seid ständig im Stress, könnt Euch nicht konzentrieren oder nicht schlafen? Die App Windy will helfen.

Das Programm ist universal und bietet schöne Kulissen, die aus einer gelungenen Mischung von Bildern und Musik bestehen. Aktuell gibt es insgesamt sechs Szenen, die Ihr alle am besten mit Kopfhörern genießt, da die Audio-Tracks erst dann Ihre volle Wirkung entfalten. Passend zum Surrond-Audio-sound sind auch die Bilder nicht statisch, sondern sie bieten einen gut gelungenen Parallax-Effekt.

Windy Screen 1

Windy Screen 2

Alle Inhalte wurden von prämierten und bekannten Künstlern geschaffen. Um alle Funktionen ausnutzen zu können, müsst Ihr Euch auf die App einlassen, Euch ruhig irgendwo hinsetzen und anfangen zu lauschen. Das ganze Konzept wirkt entspannend, kann Euch nach einem ganzen Arbeitstag “runter” bringen – Euch aber auch in den Schlaf wiegen. Da Achtsamkeits-App gerade boomen, dürfte Windy auch in ganz kurzer Zeit viele Freunde finden – hier noch ein  Demo-Video. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piraten-Abenteuer "Assassin's Creed Pirates" günstig wie nie


Ubisoft hat mal wieder den Preis für sein vergangenes Dezember erschienenes Assassin's Creed Pirates ( AppStore ) gesenkt - und diesmal so weit wie noch nie. Zuletzt war die Universal-App bereits mehrfach für 1,79€ statt regulär 4,49€ zu haben, nun zahlt ihr mit 0,89€ noch einmal deutlich weniger für das im AppStore mit 3,5 Sternen bewertete Piraten-Abenteuer.

Wir haben euch das Spiel damals kurz vor dem Release in diesem Artikel vorgestellt . Im Spiel schlüpfst du in die Rolle von Alonzo Batilla, einem jungen, aufstrebenden Piraten-Kapitän, der sich auf die Suche nach dem riesigen Piraten-Schatz macht. Dafür gilt es so manche Mission zu erledigen, Gefechte mit anderen Schiffen zu führen und so einiges mehr.

Und noch eine Preissenkung von Ubisoft wollen wir nicht unerwähnt lassen: auch der grandiose Platformer weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Traumjob Kinderärztin – Mein kleines Krankenhaus

Schlüpfe in die Rolle einer Kinderärztin und kümmere dich um die kleineren und größeren Wehwehchen deiner Patienten. Dabei lernst du Wissenswertes über Körper, Kinderkrankheiten, Gesundheit und Ernährung.

DEINE EIGENE KINDERARZTPRAXIS

Du übernimmst spannende Aufgaben aus dem Kinderarzt-Praxisalltag. Lerne Behandlungen durchzuführen, kaufe neue medizinische Geräte und vergrößere deine Praxis. Tolle Grafik, realitätsnahe Soundeffekte und einfache Touchscreen-Steuerung lässt mit dieser realistischen Kinderärztin-Simulation den Berufswunsch Wirklichkeit werden.

DER NÄCHSTE, BITTE!

Gleich vom ersten Tag brauchen jede Menge kleine Patienten deine Hilfe. Stelle den Kindern die passenden Fragen, um genau herauszufinden, was ihnen fehlt. Haben sie Masern, Husten oder eine anderer Krankheit? Babys können natürlich noch nicht sprechen, aber dafür ist ihre Mama dabei. Anschließend kannst du die Kleinen vorsichtig und gewissenhaft untersuchen und behandeln: Die Lunge abhorchen, Wunden desinfizieren, röntgen, Verbände anlegen, Bluttests durchführen, impfen und vieles mehr.

BAUE DEINE PRAXIS AUS

Natürlich musst du darauf achten, dass genügend Geld in die Kasse kommt. Mit den gewonnenen Einnahmen, kannst du das Wartezimmer ausbauen, damit sich deine Patienten bei dir wohl fühlen. Außerdem ist es wichtig, dass du neue medizinische Geräte anschaffst, um mehr Behandlungen durchführen zu können, und stets darauf achtest, dass es an nichts fehlt. Auch einen Assistenten kannst du einstellen. So bist du auch dem größten Ansturm gewachsen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9: Kostenloses Tool bringt 2D-Dock zurück

Standardmäßig ist das Dock von OS X seit der Version 10.5 mit einem 3D-Hintergrund (Glaseffekt) ausgestattet. Mit einem Terminal-Befehl (bzw. alternativ dem Programm TinkerTool, das eine grafische Oberfläche für diesen Befehl bietet) kann man das 3D-Dock bequem abschalten und durch ein 2D-Dock ersetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Nur noch 2-3 Wochen Lieferzeit

Die Verfügbarkeit des Mac Pro verbessert sich rapide. Noch vor zwei Wochen veranschlagte Apple 5-6 Wochen Lieferzeit, soeben senkte Apple den Wert auf nur noch 2-3 Wochen. Es handelt sich um die dritte Korrektur innerhalb von 14 Tagen, was darauf schließen lässt, dass Apple sehr bald schon Bestellungen direkt ausführen kann. Zwar gab es schon oft Apple-Hardware, auf die man besonders lange ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DSP Mixer App erweitert die Möglichkeiten der UR Audio-Interfaces

Pressemitteilung Neue dspMixFx App ermöglicht den Zugriff auf die DSP-Funktionen der Interfaces UR824, UR28M und UR44 mit dem iPad Steinberg Media Technologies GmbH gibt die Veröffentlichung...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPad-Nutzer sind weiterhin die zufriedensten Tablet-Nutzer

In der neusten Umfrage der Marktforscher von J.D. Power wurde das iPad von den US-Konsumenten erneut zu demjenigen Tablet gewählt, mit welchem sie am zufriedensten sind. Günstige andere Geräte kommen nicht gut weg. Mit dem Rückgang des durchschnittlichen Verkaufspreises sank auch die Zufriedenheit der Tablet-Nutzer insgesamt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s in der Presse (Video)

Bei diesem Video sind starke Nerven von Vorteil. Darin wird ein iPhone 5s in einer Presse so lange zusammengedrückt, bis es nicht mehr geht. Am Ende sieht das Display dennoch nicht völlig zerstört aus, Gorilla Glas sei Dank. Auch das Gehäuse ist am Ende noch nicht völlig zerstört.

Schon mehrere iPhones sind bei (ziemlich unnötigen) Tests gestorben, sie wurden beispielsweise beschossen, in Säuren getaucht, Falltests unterzogen und vieles mehr.

Die Presse in diesem Video drückt mit 18 Tonnen auf das (wehrlose) iPhone 5s, welches natürlich keine Chance hat.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Höhere Auflösungen durch optische Bildstabilisierung

In einem veröffentlichten Patentantrag von Apple wird ein Verfahren beschrieben, bei dem die optische Bildstabilisierung zur Erhöhung der Kamera-Auflösung genutzt wird. Apple macht sich hierbei zunutze, dass sich durch schnelle Aufnahme mehrerer Fotos aus leicht verschiedenen Blickwinkeln mehr Details erfassen lassen. Anschließend kann man die Auflösung durch die Kombination der Fotos zu einer ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

J. D. Power: Das iPad ist wieder das beliebteste Tablet

Im letzten Jahr hatte Samsung Apples iPad vom Thron des beliebtesten Tablets gestoßen. In der aktuellen Umfrage zur Kundenzufriedenheit von J. D. Powers konnte das iPad seine Krone jedoch zurückerobern.

iPad Air Hotspot

Tablet-Nutzer sind insgesamt unzufriedener

Samsungs Tablets kamen auf 822 von 1000 möglichen Punkten, während Apples iPad sich mit 830 Punkten wieder nach vorne schob. Insgesamt ist die Zufriedenheit der Tablet-Kunden jedoch rückläufig, was an der großen Masse an billigen Tablets von Marken wie Amazon oder Acer liegt, die auch auf den niedrigsten Punktestand kamen.

Overall satisfaction has declined, especially with ease of operation, as navigation features and functions have changed”, so Kirk Parsons, der bei J. D. Powers beschäftigt ist.

Die Umfrage brachte ans Licht, dass eine der wichtigsten Entscheidungsgründe für den Kauf eines Tablets im Jahr 2014 der Preis ist. 25 Prozent der befragten gaben an, dass der Preis entscheidend gewesen sei, um zu entscheiden, zu welchem Hersteller sie gegriffen haben. Dem folgend fiel der durchschnittliche Tablet-Preis von 390 Dollar 2012 auf 337 Dollar im Jahr 2014.

via CultofMac

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.5.14

Produktivität

My Handwriting Notes My Handwriting Notes
Preis: 0,89 €
Checklist One Checklist One
Preis: Kostenlos
Birthday Points Birthday Points
Preis: Kostenlos
Calculator³ Calculator³
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Nice Trace - traceroute Nice Trace - traceroute
Preis: Kostenlos
RBL Status RBL Status
Preis: Kostenlos
Spielwürfel • Spielwürfel •
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Skin Makeup Skin Makeup
Preis: 0,89 €
Obaby Obaby
Preis: Kostenlos
Photo Frame Calendar & Clock Photo Frame Calendar & Clock
Preis: Kostenlos

Bildung

Tap Square Tap Square
Preis: 0,89 €

Referenz

Hearthstone Deck Master Hearthstone Deck Master
Preis: Kostenlos
Calendarium Calendarium
Preis: 0,89 €

Nachrichten

Yahoo News Digest Yahoo News Digest
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Finanzen

Wirtschaft

Memogram Memogram
Preis: Kostenlos

wpid-nl-header_01-2014-05-8-13-00.jpg

Musik

Loopseque Mini Loopseque Mini
Preis: 3,59 €
VOSIS VOSIS
Preis: Kostenlos
M0DULATOR M0DULATOR
Preis: Kostenlos

Lifestyle

ThemeLab™ Pro ThemeLab™ Pro
Preis: 0,89 €

Unterhaltung

Elements War Elements War
Preis: Kostenlos

Spiele

GOL:Legend
Preis: Kostenlos
Puzzlium Puzzlium
Preis: Kostenlos
BLiP BLiP
Preis: 0,89 €
Float Float
Preis: Kostenlos
Protect Forest HD Protect Forest HD
Preis: Kostenlos
Protect Forest Protect Forest
Preis: Kostenlos
Moto Race Pro Moto Race Pro
Preis: Kostenlos
LiquidSketch LiquidSketch
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"HyperCard" für iOS

"HyperCard" für iOS

Mit PencilCase sollen auch Laien iOS-Anwendungen ohne viel Aufwand zusammenklicken können. Der Hersteller orientiert sich dabei am Klassiker HyperCard.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notability: Leistungsstarke Notiz-App für iPhone & iPad wird verschenkt

Den Gratis-Download der Notiz-App Notability solltet ihr euch nicht entgehen lassen – schließlich gibt es ein wirklich praktisches Werkzeug für lau.

Notability

Update am 8. Mai: Heute ist die letzte Chance Notability kostenlos aus dem App Store zu laden. Wer die App noch nicht installiert hat, sollte jetzt zuschlagen.

Artikel vom 1. Mai: Seit Januar 2011 ist Notability (App Store-Link) schon im App Store zu finden und kann damit schon fast als Urgestein bezeichnet werden. Nach vielen Updates und Preisschwankungen wird die Notiz-App zum ersten Mal verschenkt. Der Download ist 68,8 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Die einfache, aber leistungsstarke Notiz-App ist definitiv empfehlenswert. Ihr könnt eigentlich alles erdenkliche niederschreiben, skizzieren und festhalten – besonders auf dem großen iPad-Bildschirm geht das wirklich leicht von der Hand. Am oberen Displayrand befindet sich die Menüleiste, in der aus verschiedenen Pinseln und Werkzeugen gewählt werden kann.

Über eine erweiterte Tastatur werden je nach getroffener Auswahl individuelle Optionen angezeigt. So lässt sich Text färben oder auch die Stärke des Pinsels einstellen. Zudem könnt ihr mit einem Pfeil alle Aktionen rückgängig machen, auch ist der Import von Bildern oder Audiodateien möglich.

Außerdem können Dokumente aus der Dropbox, Google Drive, Box oder WebDAV-Account geladen und verwendet werden. Ebenfalls praktisch ist die Handballenauflage am iPad, damit ein unkompliziertes Schreiben und Zeichnen möglich gemacht wird, ohne dass es zu Fehleingaben kommt. Alle Notizen können sortiert abgelegt werden.

Insgesamt bekommt ihr eine umfangreiche Notiz-App angeboten, die im App Store mit guten vier von fünf Sternen bewertet wird. Notability verrichtet einen richtig guten Dienst und steht aktuell kostenfrei zum Download bereit. Wir vermuten, dass Notability ab morgen als “Gratis-App der Woche” von Apple geführt wird.

Der Artikel Notability: Leistungsstarke Notiz-App für iPhone & iPad wird verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pro Sieben Sat.1 bringt eigene TV-App

Fernsehen auf dem Handy

Für drei Euro monatlich soll man die Programme der Senderkette ab Sommer auch mobil empfangen können. Enthalten sein soll demnach auch ein Archiv vergangener Sendungen – aber zeitlich beschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Voice: Beeindruckende Videoanimationen direkt auf dem iPad erstellen

Mit dem neuen und kostenlosen Adobe Voice können tolle Videoanimationen direkt am iPad erstellt und geteilt werden.

Adobe VoiceAdobe Systems ist mit vielen Applikationen im App Store vertreten, doch es dreht sich nicht alles nur um Photoshop. Ab sofort steht mit Adobe Voice (App Store-Link) eine weitere iPad-App zum kostenlosen Download bereit, mit der ihr mit wenigen Handgriffen tolle Videoanimationen erstellen könnt. Um fertige Videos teilen und exportieren zu können, wird allerdings eine Adobe-ID oder ein Facebook-Login benötigt.

Adobe Voice liegt leider nur in englischer Sprache vor, bietet aber auch ein ausführliches Tutorial, das zeigt, wie ihr eure erste Videoanimationen erstellen könnt. Zuerst nehmt ihr kurz eure Stimme mit entsprechenden Inhalt auf, sucht einen passenden Hintergrund aus und könnt dann Bilder, Text oder Icons importieren und verwenden – natürlich auch in Kombination. Die Icon-Datenbank ist dabei mir rund 25.000 verfügbaren Bildern wirklich riesig – hier findet jeder das passende Bild.

Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit Musik im Hintergrund abspielen zu lassen – auch hier stehen schon viele schöne Klänge zur Verwendung in Adobe Voice frei zur Verfügung. Zudem lassen sich kleine Animationen und Übergänge anwenden, damit das kleine Video noch schöner wird. Mit verschiedenen Vorlagen könnt ihr direkt starten und habt in wenigen Minuten und mit leichter Arbeit eine tolle Animation erstellt.

Adobe Voice ist nicht nur für geschäftliche Videos und Präsentationen perfekt geeignet, auch ein kleines Video für die Freundin oder ähnliches ist machbar. Das Einsatzgebiet ist groß, hier ist natürlich die Kreativität der Nutzer gefragt. Zudem könnt ihr schon fertige Videoanimationen von anderen Nutzern sehen und euch eventuell inspirieren lassen.

Adobe Voice ist wirklich eine Bereicherung für das iPad, um wunderschöne Videoanimationen im Handumdrehen erstellen zu können. Im abschließenden Video (YouTube-Link) könnt ihr sehen, wie einfach Adobe Voice zu bedienen ist.

Video zu Adobe Voice

Der Artikel Adobe Voice: Beeindruckende Videoanimationen direkt auf dem iPad erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF-App GoodReader für iOS komplett überarbeitet

PDF-App GoodReader für iOS komplett überarbeitet

Version 4 des populären Tools kommt nun als Universal-App für iPhone und iPad und erhielt ein neues Interface.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuen Leitfaden für behördliche Datenanfragen

Anfang dieses Monats machte Apple bereits klar, dass man die Art und Weise, wie mit behördlichen Datenanfragen umgegangen wird, verändern und transparenter gestalten wird. Grundsätzlich sollen Anwender über die Anfragen von Behörden informiert werden. Nun hat der Hersteller aus Cupertino einen neuen Leitfaden für behördliche Datenanfragen veröffentlicht, in dem das Vorgehen bei Datenanfragen näher erläutert wird. Unter anderem wird darüber informiert, wie Apple mit solchen Anfragen umgeht, welche Informationen preisgegeben werden etc. pp.

legal_process_guidelines

Offiziell nennt Apple dieses Leitfaden „Legal Process Guidelines U.S. Law Enforcement“. In verschiedenen Kategorien unterteilt, gibt Apple allgemeine Informationen und Hinweise zum Umgang mit den Anfragen. Zudem weist Apple daraufhin, welche Daten grundsätzlich angefragt werden können. Die Grenzen der Datenanfragen und vieles mehr werden ebenso erläutert. In der FAQ-Rubrik beantwortet Apple die wichtigsten Fragen.

In den meisten Fällen, in denen Apple nicht gerichtlich untersagt wird, den Anwender zu informieren, wird dieser zukünftig über die Datenanfrage in Kenntnis gesetzt. Es heißt

Apple will notify its customers when their personal information is being sought in response to legal process except where providing notice is prohibited by the legal process itself, by a court order Apple receives (e.g., an order under 18 U.S.C. §2705(b)), or by applicable law or where Apple, in its sole discretion, believes that providing notice could create a risk of injury or death to an identifiable individual or group of individuals or in situations where the case relates to child endangerment.

Zudem erfährt man unter anderem, dass Apple keine GPS-Informationen von iOS-Geräten mitverfolgt und speichert, dass FaceTime-Anrufe und iMessages nicht mitgeschnitten werden können und dass der Passcode eines Gerätes nicht herausgegeben werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3 schon nächste Woche?

OS-X-Mavericks-logo

Apple verteilt im Moment schon die neueste (und wahrscheinlich letzte) Version von OS X 10.9.3 an interne Mitarbeiter und an Entwickler. Dies ist ein Zeichen dafür, dass Apple einen allgemeinen Roll-Out vorbereitet und dieser soll laut neuesten Informationen für nächste Woche angesetzt sein. Für viele “Endkunden” wird es keine großartigen neuen Features geben, da Apple vor allem an der 4K-Unterstützung und an verschiedenen Fehlern gearbeitet hat, die unter die Haube versteckt sind. Grundsätzlich erwartet man sich aber ein besseres und stabileres Betriebssystem.

10.9.4 – auch hier beginnt Testphase
Nachdem 10.9.3 von Seiten Apple abgeschlossen zu sein scheint, haben sich die Entwickler nicht auf die faule Haut gelegt, sondern gleich mit dem neuen System weitergemacht und eine erste Alpha-Phase ins Leben gerufen. Wahrscheinlich wird die Software auch gleich an einen kleinen Entwicklerkreis weitergegeben. Es wird vermutet, dass diese Version für die neue Hardware ist, die auf der WWDC 2014 vorgestellt werden dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auto-Helligkeit: iPhone Display Beleuchtung kalibrieren

pieWenn sie funktioniert, dann macht die automatische Displaybeleuchtung des iPhones einen hervorragenden Job. In dunklen Räumen regelt sich der iPhone-Touchscreen auf eine geringe Helligkeit herab – in der strahlenden Sonne fährt das iPhone seine Display-Beleuchtung wieder ganz nach oben. Im besten fall lässt sich das Display so [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treffen der Generationen: Der iPhone-6-Dummy im großen Vergleich

Obwohl es mittlerweile auf den Gerüchten der letzten Wochen basierende, in Serie gefertigte Dummies aus China zu ordern gibt, wurde für die jetzt gezeigten Größenvergleiche ein Exemplar 3D-gedruckt und in eine Reihe mit den iPhones 3G, 4, 5 und dem aktuellen iPad mini mit Retina-Display gelegt.Wie viele andere Veranschaulichung eines möglichen iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display basiert auch der von MacRumors eigens für die Meldung in weiß gedruckte Dummy auf den bemaßten Design-Skizzen des japanischen Portals MacFan. Tatsächlich, so der Bericht, erschwerten die größeren Abmessungen den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aliens Drive Me Crazy: spaßiger Platformer für destruktive Adern


Indie-Entwickler Rebel Twins, bereits positiv mit Crumble Zone (AppStore) und Daddy Was A Thief (AppStore) aufgefallen, hat am heutigen Spiele-Donnerstag seinen neuen Titel Aliens Drive Me Crazy (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Das Actionspiel kann als Universal-App für 1,79€ auf eure iOS-Geräte geladen werden, der Download ist knapp 50 Megabyte groß.

Als einsamer Held musst du die Welt mal wieder vor Aliens, diesmal als Banditen verkleidet, retten. Dafür rast du mit deinem Wagen durch die verschiedenen Stadtteile deiner Heim weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Städten und auf dem Land – Jeder zweite o2-Kunde jetzt mit LTE

Der Mobilfunker o2 wirbt gerade kräftig mit einer LTE-Offensive und baut das Netz entsprechend aus. In einer nun herausgegeben Pressemitteilung verkündet der Provider, der sich bald mit E-Plus zusammenschließt, sichtlich stolz, dass nun jeder zweite Kunde mit LTE versorgt ist.

1399541476 In Städten und auf dem Land Jeder zweite o2 Kunde jetzt mit LTE

In den Großstädten sind es mittlerweile 90 Prozent der o2-Kunden, die unterwegs mit 4G surfen. Auf dem Land erreicht man diese Quote natürlich nicht, dennoch zeigt sich der blaue Anbieter bemüht, auch in mittleren oder kleinen Städten die schnelle Verbindung zu offerieren. Erst vor zwei Wochen hat man in unserem Redaktionssitz in Weimar LTE nachgerüstet. Uns sagte ein Sprecher, o2 wolle bis Mitte dieses Jahres “flächendeckend” den neuen Standard offerieren will. Die Netzabdeckungskarte zeigt, wie der Stand aktuell ist.

Telekom ist unterdessen weiter mit Angeboten bemüht, neue Kunden auf “das beste Netz” zu bringen. Ein neues Angebot verschenkt 10 GB Daten im LTE-Netz mit dem “Data Comfort Free”-Tarif . Mehr dazu bei Heise.

[Bild: KieferPix, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cigar: Neue App für die trendigsten Kickstarter-Projekte

Wollt Ihr nicht regelmäßig alle Kickstarter-Neuheiten selbst durchforsten? Die neue iPhone-App Cigar bewirbt sich als Trend-Scout.

Die iPhone-App schlägt Euch interessante Neuerscheinungen der Start-up-Plattform vor. Dazu müsst Ihr einen Account anlegen und einige Fragen über Eure Technik-Vorlieben beantworten. Danach wird auf Kickstarter nach Trends gesucht, die Euch gefallen könnten. Auch bei Netflix und Ted Talks “spioniert” Cigar. Doch diese Plattformen sind hierzulande weniger spannend, solange Netflix nicht in Europa startet.

Cigar Screen1

Alle Trend-Ergebnisse werden Euch von Cigar in einer Liste angezeigt – mit Projekt-Bild, Titel, Quelle und Infos. Alle Ideen lassen sich mit Euren Freunden teilen – via SMS, Mail oder Facebook. Eine Zusammenfassung der angesehenen Seiten erhaltet Ihr in bestimmten Intervallen per Mail. Weitere Quellen, die Cigar für Euch scoutet, sollen in Kürze hinzugefügt werden. Und die App selbst lernt immer wieder dazu, was Euch gefällt – und was nicht. So werden die Ergebnis von Mal zu Mal mehr auf Euren Geschmack zugeschnitten. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Cigar Cigar
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 1.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auslieferung von OS X 10.9.3 steht kurz bevor – vermutlich

Auslieferung von OS X 10.9.3 steht kurz bevor – vermutlich

Apple-Mitarbeiter sollen in der Nacht zum Donnerstag bereits Zugriff auf die jüngste Mavericks-Version bekommen haben. Die Betaphase läuft seit März.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

17 spannende Twitter-Rekorde

Twitter Logo (iOS 7)
Twitter ist nach Facebook das wohl beliebteste und zugleich größte soziale Netzwerk der Welt. Gerade für Promis und Künstler bietet der Dienst mit den 140 Zeichen eine wichtige Plattform, um mit ihren Fans laufend in Kontakt zu stehen. News und Stories werden dabei von Millionen Usern ge-retweetet, kommentiert und favorisiert.

Die Kollegen von Bild-Digital haben nun eine spannende Übersicht von insgesamt 17 Twitter-Rekorden zusammengestellt. Doch ob sich der Kurznachrichtendienst momentan über die Triumphe freuen kann ist fraglich. Dazu aber später mehr.

1. Über 300 Milliarden Tweets wurden seit der Gründung versendet

2. Twitter hat monatlich 241 Millionen aktive Nutzer weltweit

3. Rund 5,5 Millionen neue Nutzer melden sich im Monat an

4. Tweets mit Bilders werden fünfmal häufiger ge-retweetet als andere

5. 500 Millionen Tweets werden durchschnittlich  am Tag versendet

6. 76 Prozent aller Twitter-Nutzer verwenden ein mobiles Gerät (Smartphone, Tablet), das sind rund 184 Millionen aktive Nutzer im Monat

7. Katy Perry ist die beliebteste Twitter-Queen. Mit über 55,6 Millionen Followern hat sie Justin Bieber (51,2 Millionen) und Lady Gaga (41 Millionen) hinter sich gelassen

8. Twitter gibt es in insgeamt 35 Sprachen

9. 20 Millionen „Fake Twitter“-Nutzer geben vor jemand anderes zu sein, als sie wirklich sind

10. Ein Twitter-Nutzer verbringt durchschnittlich 170 Minuten pro Monat auf der Plattform

11. Youtube ist mit 41,6 Millionen Followern die am meisten gefolgte Marke auf Twitter

12. Ein Twitter-Nutzer besitzt durchschnittlich 208 Follower

13. Mit über 35,5 Millionen aktiven Nutzern ist China das Land mit den meisten Twitter-Mitgliedern

14. Spektakulärer Tiefpunkt. „Ich bin gerade am tiefsten Punkt des Ozeans angekommen. Nie fühlte es sich so gut an, einen Tiefpunkt zu erreichen. Ich kann es kaum erwarten, meine Eindrücke mit euch zu teilen” twitterte Star-Regisseur James Cameron („Avatar“, „Titanic“) bei einem Tauchgang 11.000 Meter unter Wasser

15. Rekord: Das Promi-Selfie von US-Moderatorin Ellen DeGeneres während der Oscar-Verleihung 2014 wurde 3,4 Millionen mal retweetet. Auf dem zweiten Platz steht die Nachricht von Barack Obama nach seiner Wiederwahl (rund 780.000 mal)

ellen-oscar-selfie

16. Ein durchschnittlicher Twitter-Nutzer setzt im Jahr 307 Tweets ab

17. Während der Eröffnungsfeier zu den Olympischen Spielen 2012 in London wurden 9,66 Millionen Tweets abgesetzt

Seit gut einem halben Jahr ist Twitter nun an der Börse. Der Aktienkurs stürzte in den vergangenen Monaten erneut um fast 20 Prozent. Konkurrent Facebook scheint hierbei einige Dinge verbessert zu haben. Auch Zuckerbergs Unternehmen hatte häufiger Probleme mit dem Kurs.  Doch während das Papier des blauen Netzwerkes kontinuierlich zugelegt befindet sich die Twitter-Aktie seit Jahresbeginn im Fall.

Der Beitrag 17 spannende Twitter-Rekorde erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut auf Saphirglas

“Think different“. Ein Statement, dem sich Apple voll und ganz verschrieben hat! Um zukünftige Geräte nicht nur technisch, sondern auch materialistisch zu optimieren, ist der Mobile-Riese immer wieder auf der Suche nach neuen Materialien. Bereits im Jahr 2008, als Apple die MacBook Pro Linie hervorbrachte, setzte man einen Meilenstein. Erstmals fräste man aus einem kompletten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Saphirglas-Produktion ist eine kleine Revolution

Als Apple das MacBook im Unibody-Design vorstellte, revolutionierte diese neue Herstellungsmethode den Umgang mit dem Material in der ganzen Tech-Industrie. Heute kann man präzisionsgefertigte Festplatten und Akkus aus Aluminium kaufen, sogar Kameras werden inzwischen im Unibody-Design angeboten. Laut den Kollegen von The Verge wird sich dieser Vorgang mit Saphirglas wiederholen. Allerdings wird Apple dieses Mal vorerst allein davon profitieren.

Die Erfolgsgeschichte des Aluminiums

Es war im Jahr 2008, als der Siegeszug des Unibody-Designs aus Aluminium begann. Genauer gesagt war es das damalige MacBook Event, das den Stein ins Rollen brachte. “We’ve been working super hard on trying to design some new unibody enclosures”, hörte man Jony Ive in dem für ihn typischen Understatement von der Bühne sagen. Vom MacBook Air aus breitete sich das Unibody-Design auch auf die MacBook und MacBook Pro Reihe aus.

Aluminum is now cheaper and easier to implement thanks to Apple itself”, sagte der Analyst Ming-Chi Kuo, der der Ansicht ist, dass Apples Verwendung von Aluminium die Zulieferer dazu brachte, sich ausgiebig mit den Möglichkeiten von Gehäusen aus Aluminium auseinander zu setzen. Die Zulieferer mussten um die lukrativen MacBook-Aufträge konkurrieren, woraus sich ein Innovationssprung ergab.

Ten years ago, you couldn’t find enough people to build an all-aluminum phone, even if you could afford it”, sagte HTC-Chef-Deigner Scott Grolle über das Unibody-Design. Zwar gab es mit dem Motorola Razr bereits 2003 ein Handy aus Aluminium, aber das erste erfolgreiche Smartphone mit Unibody-Design kam 2010 mit dem HTC Legend. Auch Apple setzte die Fertigungsmethode dann für das iPhone ein. Auch Joeske Schellen, der bei Nokia eine Führungsposition einnahm, sprach von einer “Revolution in der Fertigung” im letzten Jahrzehnt. Maßgeblich verantwortlich für diese Revolution sei Apple gewesen ,da das Unternehmen den Luxus habe, “eine ganze Zuliefererkette um ein Material herum zu entwickeln.”

Auch die American Aluminum Association erkennt Apples Leistung für das Material an. Auf ihrer Webseite dankt die Organisation Steve Jobs. Er habe “Aluminium wieder cool” gemacht.

Die Geschichte des Unibody-Designs aus Aluminium steht maßgeblich für Apples Art, Geschäfte zu machen. Vorher war die Technologie zur Fertigung der Gehäuse praktisch nicht existent bzw. kaum genutzt. Nachdem Apple sich entschieden hat, das Material zu verwenden, scheute das Unternehmen keine Mühe, um die Zulieferer und Hersteller für diese Pläne zu finden. Dieses forsche Vorgehen kam letztlich der ganzen Tech-Industrie zu Gute.

Saphirglas: Produktion statt Förderung

Mit der Saphirglas-Produktion geht Apple einen neuen Weg. Statt die Zuliefererkette aufzubauen, ging Apple einen Deal mit dem Hersteller GT Advanced Technologies ein und produziert das harte Glas nun selber. Dies ist zwar eine neue Strategie, aber der Wechsel zu eigenen Herstellungsmethoden und Materialien zeichnet sich bei Apple bereits seit mehreren Jahren ab. Einen ganzen Herstellungsprozess unter Kontrolle zu bringen ist da nur konsequent. Und nebenbei verhindert Apple so, dass die Konkurrenz zu schnell von Saphirglas profitiert.

Im Gegenteil zu Aluminium, das in der Erdkruste in großen Mengen vorhanden ist, ist der Umgang mit Saphirglas ungleich aufwendiger. Die Synthese des harten Glases erfordert große Mühe. Auch die Verarbeitung ist aufgrund der Härte des Glases sehr aufwendig. Die erforderlichen Methoden gleichen denen, die zur Verarbeitung von Titanium verwendet werden.Die Herstellungskosten für ein Saphirglas-Display werden 10 Mal so hoch eingeschätzt wie die für ein Display aus Gorilla Glas. Außerdem ist Saphirglas bruchempfindlicher als das Gorilla Glas. Dennoch benutzt die Firma Vertu Saphirglas bereits seit 15 Jahren in den eigenen Smartphones und zeigt, dass dies auch wirtschaftlich möglich ist. Allerdings startet das aktuelle Smartphone Constellation von Veru bei einem Verkaufspreis von 1000 Dollar.

Nach der Einschätzung von Experten wäre es optimistisch, zu erwarten, dass Apple bereits in diesem Jahr genug Saphirglas produzieren kann, um das komplette Display des iPhones aus diesem herzustellen. Vorerst wird es wohl beim Einsatz in kleinem Ausmaß bleiben, wie beispielsweise für die Kameralinse des iPhones oder für die iWatch.

Apple kann also auch mit Saphirglas wieder einen neuen Trend in die Tech-Industrie bringen. Die gewählte Herangehensweise wird Saphirglas vorerst nur für Apple verfügbar machen. Das wird sich finanziell auf jeden Fall auszahlen für das Unternehmen aus Cupertino, verhindert aber gleichzeitig eine zeitnahe Adaption durch andere Hersteller und damit die technische Innovation.

Update: Danke an den User “dastu” für den Hinweis zum CNC-Verfahren. Der Artikel wurde korrigiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CastleStorm – Free to Siege

Willkommen in der Welt von CastleStorm – Free to Siege, einem Supermix aus 2D-Verwüstung und wilden Schloss-Defense-Kämpfen!

CastleStorm – Free to Siege enthält alle Features der hochgelobten Konsolenversion des Spiels!
- 2D-Verwüstung
- Eine Genre-Mischung aus Action, Strategie und Beat ’em up
- Konsolengrafik
- Vollständige Stimmen und Storyline
- Original-Soundtrack von Waterflame
- An den Touchscreen angepasste Steuerung
- Aufrüstbare Waffen, Zauber und Charaktere
- 8 spielbare Heldencharaktere

Baue deine eigene Burg mit dem Burg-Editor! Nutze deine Burg in der Schlacht!

Vier Kampagnen, die 150 Schlachten überspannen!
- Königreich-Quest (50 Schlachten)
- Willkommen im Wikingerland (40 Schlachten)
- Vom Ausgestoßenen zum Retter (30 Schlachten)
- Die Kriegerkönigin (30 Schlachten)

Vier verschiedene Nationen mit eigenen Truppenklassen, Waffen, Zaubern und Bonus-Räumen:
- Königreich
- Nordisch
- Königliche Wache
- Wikinger-Elite

CastleStorm – Free to Siege ist gratis, einige Gegenstände im Spiel kosten allerdings Geld und können in der App gekauft werden. Du kannst das Zahlungsfeature abschalten, indem du die Käufe innerhalb der App in den Einstellungen deines Geräts deaktivierst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Fotosoftware Iridient Developer

Iridient Digital hat die Fotobearbeitungssoftware Iridient Developer in der Version 2.4 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle Richtlinien veröffentlicht: So geht Apple mit Anfragen von Strafverfolgungsbehörden um

Apples Rechtsabteilung hat aktuelle Erklärungen dazu veröffentlicht, wie weit den US-Behörden im Rahmen der technischen und gesetzlichen Möglichkeiten bei Ermittlungen geholfen werden kann. Sofern nicht untersagt, werden auch Apples Anwender über alle Anfragen der Gesetzeshüter in Kenntnis gesetzt.Apple sammelt keine Ortungsdaten seiner Anwender und kann die verschlüsselten Übertragungen von iMessage-Nachrichten oder FaceTime nicht einsehen. Anhand der registrierten Kundendaten kann aber zum Beispiel sehr wohl dabei geholfen werden, ein gestohlenes und sichergestelltes Gerät seinem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Das iPhone 5s unter Druck

Einige werden vielleicht Gefallen daran finden, doch so ganz erschließt sich der Sinn dieses Netzfundstückes der Kampagne „Smash the Past“ nicht. Klar, das iPhone 5s ist robust – aber dass es einem Druck von 40.000 Pfund standhält, erwarten wohl nicht einmal Optimisten.  Einem Druck von 40.000 Pfund soll das iPhone 5s wohl auch nicht aushalten. Schon gar nicht, wenn es dabei in einer Zerkleinerungsmaschine eingespannt wird.Das Video, in dem ein iPhone 5s zerquetscht wird, gehört zur Kampagne „Smash the Past“, die von OnePlus ins Leben gerufen wurde. Sie soll das neue Android-Smartphone ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Q1 2014 der Telekom: Smartphone-Anteil liegt bei 68%

telekom-thumbHeute Früh um 7:00 Uhr hat die Deutsche Telekom ihre Ergebnisse für das erste Quartal 2014 veröffentlicht. Die Werte sind solide, verzichten aber auf unerwartete Überraschungen. So konnte der Mobilfunker seinen Umsatz um 8,0 Prozent auf 14,9 Milliarden Euro steigern und freut sich vor allem über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AC-130 fliegen im neuen "Gunship X": spaßig, aber mit zu wenig Umfang


Wer die Missionen in "Call of Duty", in denen du in finsterer Nacht mit einem Bomber über feindlichem Territorium fliegst und deine Bodentruppen aus der Luft unterstützt, am meisten mag, der dürfte sicherlich auch Limbic Softwares Zombie Gunship (AppStore) kennen. Sehr ähnlich ist auch das heute erschienene Gunship X (AppStore) von Hidden Elephant. Auch hier fliegst du mit einem AC-130 durch die Nacht und musst Menschen am Boden vor Angreifern beschützen - nur dass diese keine Zombies, sondern Roboter sind.

Die Menschen, gelb hervorgehoben, eilen zu einem Landeplatz, auf dem Helikopter warten, um sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Doch dorthin müssen die aus allen Richtungen heraneilenden Überlebenden erst einmal kommen, denn überall greifen sie krebsartige Roboter an. Diese gilt es nun in der Luft über dem Ge weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt Mitarbeiter zur Pride-Parade in San Francisco ein

In einem Rundschreiben hat Apple alle Mitarbeiter zur Pride-Parade am 29. Juni in San Francisco geladen, auf der für die Gleichberechtigung der LSBTI-Minderheiten (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Intersexuelle) demonstriert wird. Demnach wird Apple dort einen Stand errichten, an dem sich Mitarbeiter samt Familie treffen, frühstücken und sich mit passenden T-Shirts an der Parade bet ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Typography.com-Schriftarten für iOS

Typography.com-Schriftarten für iOS

Die bekannte Font-Schmiede Hoefler & Co. erlaubt es nun, erworbene Typen direkt auf iPhone und iPad einzusetzen. Dazu bedient sich das Unternehmen eines Tricks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Farben für das Fitness-Armband UP24

500Jawbone bietet das Fitness-Armband UP24 in zwei neuen Farbvarianten an. „Pink Coral“ und „Lemon Lime“ erweitern das bisherige Line-up um frühlingshafte Pink- und Gelbtöne. Das seit März in Deutschland erhältliche und hier ausführlich von uns vorgestellte UP24 verzichtet im Gegensatz zum Gros der Konkurrenzprodukte komplett auf ein Display, lediglich keine LEDs [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-On: mutmaßliches iPhone 6 Case und Mockup

In den letzten Wochen sind bereits verschiedene mutmaßliche iPhone 6 Cases und physikalische Mockups aufgetaucht. Die meisten dieser aufgetauchten Cases und Mockups sprechen eine ähnliche Sprache und basieren größtenteils auf schematischen Zeichnungen, die vor wenigen Wochen im japanischen Magazin MacFan aufgetaucht sind.

iphone_6_mock_hands_on

Die Gerüchteküche ist sich einig, dass Apple ein iPhone 6 mit 4,7“ Display vorstellen wird. Die Kollegen von Macrumors haben sich eine dieser iPhone 6 Hüllen geschnappt und ein 3D Mockup des zugehörigen 4,7“ Modells entworfen. Die Kombination aus Case und Mockup hinterlässt einen guten Eindruck, wie das zukünftige iPhone 6 in der Hand liegen wird.

Auch mit größeren Händen dürfte die Einhand-Bedienung des größeren iPhones etwas schwieriger werden. Viele Anwender nutzen allerdings schon jetzt beide Hände bei der Smartphone-Bedienung, so dass sich die neue iPhone Displaygröße erst einmal einspielen muss. Zudem heißt es, dass Apple den Powerbutton an die Seite verlegt, um eine bessere Einhandbedienung zu gewährleisten. Zusätzliche Softwaremaßnahmen in iOS dürften die Bedienung ebenso erleichtern. Schon heute unterstützt Apple in iOS 7 mit einer Streichgeste das Vor- und Zurückblättern.

iphone_6_case_hands_on.j

Beim iPhone 6 mit 4,7“ Displaygröße könnte Apple weiterhin auf eine Pixeldichte von 326ppi und eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel setzen. Inwieweit dies mit der Realität übereinstimmen, wird die Zeit zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenanzeige: EDV-Verkäufer/in (Apple Macintosh) 100%

Suchen Sie eine Aufgabe, in der Sie Ihre Kenntnisse der Informatikbranche optimal mit Ihrer Kompetenz und Freude im Kundenumgang kombinieren können? Dann verstärken Sie unser Team in Zürich.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder zeigen Hands-On mit iPhone 6-Hülle und physikalischem Mockup

iphone-6-5-hands-onErst im Herbst dieses Jahres dürfte Apple mit seiner nächsten iPhone-Generation aufwarten, doch schon jetzt will man ziemlich genau wissen, wie das Gerät aussehen wird. Und so sind auch schon diverse Konzepte, Mockups und auch vermeintliche Schutzhüllen für das iPhone 6 aufgetaucht. Ganz aktuell hat “Macrumors” jetzt zwei Fotos veröffentlicht, die ein physikalisches Mockup und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Taschenrechner Cover iPhone 4

iGadget-Tipp: Taschenrechner Cover iPhone 4 ab 4.62 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Irgendwie retro.

Taschenrechner wecken übrigens wesentlich weniger Begehrlichkeiten als iPhones, also auch eine Art Diebstahlschutz.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Bis Samstag bei Lidl: 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten

Auf dem iTunes-Konto ist mal wieder Ebbe? Seit Montag kann bei Lidl gespart werden.

iTunes Lidl

Update am 8. Mai: Da es heute ja einige neue und empfehlenswerte Premium-Apps gibt, hier noch einmal der Hinweis. Bis Samstag könnt ihr bei Lidl 20 Prozent beim Kauf von iTunes-Karten sparen und die Apps so ein wenig preiswerter gestalten.

Artikel vom 3. Mai: In den letzten zwei Wochen gab es tatsächlich keine reduzierten iTunes-Karten in Deutschlands Supermärkten. Mit der Flaute ist zum Glück am kommenden Montag Schluss, denn dann gibt es bei Lidl 20 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro, die dann nur noch 20 Euro kostet.

appgefahren-Leserin Sunny hat uns das passende Bild aus dem Prospekt gesendet, gültig ist es vom 5. bis zum 10. Mai. So lange hat Lidl die iTunes-Karten übrigens noch gar nicht im Sortiment, umso besser finden wir es, dass bereits jetzt immer mal wieder Rabatt-Aktionen stattfinden. Gewinn machen die Händler damit definitiv nicht.

Wie immer kann das Guthaben für alle Einkäufe im iTunes Store, App Store und Mac App Store verwendet werden. Auch der Kauf von eBooks ist trotz anders lautender Information von Apple bisher problemlos möglich gewesen. Damit ihr keine Angebote mehr verpasst, könnt ihr auf unser Newsletter-Service zurückgreifen.

Der Artikel Bis Samstag bei Lidl: 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Nachrichten-App News Digest für iOS und Android nun überall verfügbar

Yahoo-News-Digest-App-on-SGS5

Yahoo hat eine schicke Nachrichten App, welche bisher aber nur in den USA geladen werden konnte.

Ab sofort ist Yahoo News Digest für alle erhältlich. Die App informiert zwei mal täglich über die wichtigsten Nachrichten. Um 8 und 18 Uhr werden die Top-Meldungen in englischer Sprache aktualisiert.

In der Timeline könnt ihr zurück gehen und so auch die Meldungen vergangener Tage anzeigen lassen. Neben den Nachrichten lassen sich Fotos, Videos, Grafiken, Tweets und weiterführende Links zum Thema anzeigen.


Wie alle Yahoo Apps der letzten Zeit kommt die News Digest App mit einem schicken, flachen Design und logischer Bedienung. Es macht Spass durch die Meldungen des Tages zu wischen.

Als News Junkie gefällt mir de Präsentation der Nachrichten, auch wenn man eine Headline um 18 Uhr schon mitbekommen hat, lohnt es sich dieselbe Meldung in der Yahoo News Digest App anzuschauen, oftmals gibts noch ein paar Infos mehr.

Yahoo News Digest ist für Android und iOS erhältlich:

Yahoo News Digest Yahoo News Digest
Preis: Kostenlos
Yahoo News Digest
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Voice: Per Stimme Video-Animationen erstellen

Adobe bringt mit Adobe Voice eine spannende iPad-App in den Store – auf dem iPad könnt Ihr ganz einfach Video-Animationen erstellen.

Dabei setzt Adobe einerseits auf Schnelligkeit, andererseits aber auch darauf, dass Ihr keine komplizierten Tools zusammenbasteln möchtet. Ihr baut das Video, indem Ihr Text einsprecht. Adobe selbst liefert 25.000 Symbolen und rund 1000 Bildern. Ihr könnt aber auch eigene Fotos einfügen. Die App wandelt dann alles in Bewegungen um. Auch die passende Musik wird unterlegt.

Adobe Voice

So entsteht im Handumdrehen eine Präsentation, mit der selbst Video-Anfänger optimal präsentieren können. Das Video kann via Facebook oder Twitter geteilt werden. Alternativ versendet Ihr es per Mail oder ladet es auf Eure Website hoch. Am besten, Ihr schaut Euch mal ein Beispiel-Video an. Wir haben unten eine Demo eingebettet. (ab iPad 2, ab iOS 7.0, englisch)

Adobe Voice Adobe Voice
(5)
Gratis (iPad, 207 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo immer mehr in der Schuldenfalle

Apple, News, Österreich Nintendo, Mac, News, Krise

Die Gerüchte wonach Nintendo auch Apps und Spiele für mobile Geräte wie das iPhone entwickeln möchte, sind in den letzten Monaten schnell verpufft. Nun hat man bei Nintendo die Quittung für diesen restriktiven Kurs bekommen und muss im letzten Quartal wieder mit einem Verlust abschließen. Das Unternehmen muss ein Minus von knapp 160 Millionen Euro verkraften und man hat bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden, aus diesem Sumpf wieder herauszukommen. Laut Analysten würde alleine eine Version von Super Mario auf dem iPhone für eine Umsatz von rund 50 Millionen US-Dollar sorgen (wenn nicht mehr). Dieses Geld wird so aber auf der Straße liegen gelassen.

Schwache Konsolenverkäufe
Doch nicht nur der Spielemarkt bricht langsam ein, sondern auch der Konsolenmarkt. Gegen die großen Player wie PS4 kommt man schon lange nicht mehr an und auch die exklusiven Spieletitel von Nintendo bringen die Kunden nicht mehr dazu, die Konsolen zu kaufen. Smartphones und Tablets geben dem Traditionsunternehmen noch den Rest. Wir sind der Meinung, dass Nintendo hier wirklich umdenken sollte, um sich weiter am Markt zu behaupten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simply Contacts

Simply Contacts ist eine völlig neue Erfahrung für all jene, die das Meiste aus Ihren Kontakten herausholen möchten. Dank der einfachen und klaren Benutzeroberfläche ist diese App der schnellste, benutzerfreundlichste Kontaktemanager.

Suchen, sortieren und sichern Sie schnell Ihre Kontakte. Telefonieren Sie, chatten Sie, kommunizieren Sie per FaceTime, schreiben Sie E-Mails, senden Sie Nachrichten, teilen Sie Beiträge und erledigen Sie noch so Einiges mehr.

WESENTLICHE FUNKTIONEN:

  • Leistungsstarker und intelligenter Kontaktemanager
  • Schnellzugang zu allen unterstützten Aktionen
  • Erkennen Sie Kontakte ganz bequem über Fotos
  • Erweiterte Such- und Sortierfunktionen
  • Betrachten, bearbeiten und erstellen Sie neue Kontakte
  • Legen Sie Favoriten an, um schneller auf häufige Kontakte zugreifen zu können
  • Sichern Sie schnell all Ihre Kontakte
  • Schütteln Sie Ihr Gerät, um Stile zu ändern
  • Geben Sie Kurz- und Spitznamen an
  • Teilen Sie Daten per vCard oder AirDrop
  • Einfache und klare Benutzeroberfläche
  • Für iOS 7 optimiert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.9.3 dreht weitere Testrunde

Das nächste große Update für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" steht in den Startlöchern. Apple hat den Entwicklern eine weitere Betaversion von OS X 10.9.3 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 13D61.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Höchste Apple-Dividende der Unternehmensgeschichte steht bevor

In der kommenden Woche schüttet Apple erneut Dividende aus, die höchste der Unternehmensgeschichte. Pro Wertpapier erhalten Anleger 3,29 Dollar - 64 Cent pro Wertpapier mehr, als es bei der ersten Ausschüttung Ende 2012 der Fall war. Insgesamt überweist Apple 2,7 Milliarden Dollar an Aktieninhaber. Als Termin hat Apple den 15.5. angekündigt, also den kommenden Donnerstag. Um Dividende bezi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verschenkt 10 Gigabyte Daten im LTE-Netz

Telekom verschenkt 10 Gigabyte Daten im LTE-Netz

Mit dem "Data Comfort Free"-Tarif erhält man zwei jeweils 5 GByte große Datenpässe für das LTE-Netz mit Downloadgeschwindigkeiten von maximal 150 MBit pro Sekunde. Das Angebot läuft automatisch aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Gutscheinen günstiger: Teufel BT Bamster & Logitech UE Mini Boom

Heute gibt es gleich zwei von uns getestete Bluetooth-Lautsprecher etwas günstiger. Wir verraten euch, wie ihr beim Teufel BT Bamster und beim Logitech UE Mini Boom sparen könnt.

Teufel BT Bamster

Bluetooth-Lautsprecher dürften in der appgefahren-Leserschaft bereits weit verbreitet sein. Wer sich zunächst für ein günstiges Modell entschieden hat und nun auf der Suche nach etwas besserer Qualität ist, kann einen Blick auf den Teufel BT Bamster oder den Logitech UE Mini Boom werfen. Beide Lautsprecher konnten wir mit kleineren Einschränkungen bereits empfehlen.

Der Teufel BT Bamster besticht durch seine Bauform. Der 590 Gramm schwere Lautsprecher mit einem Aluminium-Gehäuse kommt in Form einer 30 Zentimeter breiten Leiste daher. Erhältlich in den Farben schwarz und weiß ziehen zwei Design-Elemente die Blicke auf sich: Eine rote Zierleiste und ein illuminierter Drehschalter mit dem Teufel-T.

Uns konnte der kristallklare Sound überzeugen, der nicht so dumpf klingt wie bei ähnlichen Modellen. Dafür lässt der Teufel BT Bamster etwas Bass vermissen. Wer sich daran nicht stört, kann den Bluetooth-Lautsprecher aktuell für 99,99 statt 129,99 Euro im Teufel-Shop erwerben.

Logitech UE Mini Boom im Doppelpack

UE Mini Boom von Logitech
Der Logitech UE Mini Boom ist noch einen Tacken mobiler als der Konkurrent von Teufel, immerhin ist dieser nur 11,1 x 6,1 x 6,7 Zentimeter groß. Im Vergleich zum Vorgänger sind vor allem drei Unterschiede nennenswert: Die maximale Lautstärke hat Logitech beim UE Mini Boom von 78 dB auf 86 dB erhöht. Als Faustformel gilt, dass 10 dB in etwa als halbe beziehungsweise doppelte Lautstärke wahrgenommen werden. Um das zu erreichen, verbaut Logitech im neuen Modell statt zwei 1-Zoll-Treibern nun zwei 1,5-Zoll-Treiber und einen passiven 3-Zoll-mal-1,5-Zoll-Radiator.

Trotz der geringen Größe ist der UE Mini Boom etwas bass-lastiger als der Lautsprecher von Teufel. Zudem kann man zwei Geräte miteinander koppeln und so für noch mehr Sound sorgen. Und genau hier kommt der Gutscheincode 20MINI-BOOM ins Spiel: Damit spart man im offiziellen Shop von Ultimate Ears 20 Prozent beim Kauf von zwei Lautsprechern. Statt 198 Euro zahlt man nur 158,40 Euro.

Der Artikel Dank Gutscheinen günstiger: Teufel BT Bamster & Logitech UE Mini Boom erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettbewerb: 3x iPad Stands von SmarterStand.ch gewinnen

Den portablen und kompakten «Smarter Stand» zu Apples Smart Cover und Smart Case für das iPad gab es bisher nur in den Vereinigten Staaten und England zu kaufen — nun gibt es ihn auch in der Schweiz. Statt in nur zwei Winkeln, können das Smart Cover und das Smart Case von Apple dank dem «Smarter Stand» in verschiedenen Winkeln und Möglichkeiten genutzt werden. Bis in den Sommer gibt es hier die Möglichkeit, periodisch Smarter Stands von SmarterStand.ch zu gewinnen. Einfach bei der Wettbewerb-Teilnahme die gewünschte Farbe angeben und mit etwas Glück gewinnst du eines von 3 Smarter Stand.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert Führungskräfte in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Sales

Viel Bewegung gibt es derzeit in der Managerebene bei Apple. Das Unternehmen verliert mit Katie Cotton und Zane Rowe fast zeitgleich Führungskräfte in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Sales. Die Gründe für die Rücktritte bleiben vage. Katie Cotton verlässt Apple. Sie hat seit fast 20 Jahren in Apples PR-Abteilung als VP Worldwide Corporate Communications gearbeitet. Dabei arbeitete sie direkt unter Steve Jobs und Tim Cook.Die PR-Dame war bekannt dafür, dass sie die Apple-Führungskräfte, besonders Steve Jobs, bei formellen und informellen Treffen mit den Medien resolut geschützt ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News Digest: Yahoos Nachrichten-App für Deutschland

digestYahoo hat die internationale Version seiner Nachrichten-App “News Digest” (AppStore-Link) vorgestellt und bietet ab heute auch deutschen Nutzern den Zugriff auf die Meldungen in Englischer Sprache an. Die App bietet zweimal täglich die (wie auch immer sortierten) Top-Meldungen an und setzt dafür auf zwei feste Zeitfenster: [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dokumenten-Verwaltung Good Reader in komplett neuer Version als Universal-App

Good Reader Icon
Die Hersteller von Good Reader haben den einzig gangbaren Weg im App-Store gewählt, kostenpflichtige Updates bereit zu stellen, in dem Sie ihrem Good Reader 3 eine komplett neue Version Good Reader 4 haben folgen lassen. Diese wurde komplett neu programmiert, ist nun eine universal-App für iPhone und iPad und beinhaltet auch ein paar neue Funktionen. Das Problem der Entwickler: Der App-Store gestattet keine kostenpflichtigen Updates. Die Entwickler haben sich daher nach vier Jahren entschieden, Godd Reader 4 als neues Programm zu platzieren, das im App-Store nun 2,69 Euro* kostet. Die 2,69 € sind ein Einführungspreis und damit ein guter Kompromiss (...). Weiterlesen!

The post Dokumenten-Verwaltung Good Reader in komplett neuer Version als Universal-App appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples langjährige Pressechefin geht

Apples langjährige Pressechefin geht

Katie Cotton sorgte 18 Jahre lang mit dafür, Apples schweigsames Image zu kultivieren. Nun verlässt sie den Konzern. Außerdem muss der iPhone-Hersteller künftig ohne seinen aktuellen US-Vertriebschef auskommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von "Lego Marvel Super Heroes" ist da

Feral Interactive hat die zu Wochenbeginn angekündigte Mac-Version des Action-Adventures "Lego Marvel Super Heroes" auf den Markt gebracht. Sie kostet 19,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-Kochbuch Grillen: Eine leckere Empfehlung für Anfänger und Profis

iconWenn ihr euch das neu erschienene Foto-Kochbuch Grillen bei schlechtem Wetter kauft, dann ist schlechte Laune vorprogrammiert. Schon die Miniaturbilder auf der Startseite machen tierisch Lust auf einen spontanen Grillabend. Die insgesamt 60 enthaltenen Rezepte sind in die Kategorien „Fleisch“, „Geflügel“, „Fisch & Meeresfrüchte“ sowie „Gemüse & [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobil Lotto spielen mit der App von „Lotto24“

Bildschirmfoto 2014-05-08 um 09.59.10 Vi Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterer Personalwechsel: PR-Chefin Katie Cotton verlässt Apple nach 18 Jahren

Katie Cotton-1
Katie Cotton wird als PR-Chefin von Apple zurücktreten. Dies berichtet das Online-Magazin Re/code. Katie Cotton war insgesamt 18 Jahre beim Mac-Hersteller tätig und arbeitete sowohl eng mit Steve Jobs als auch mit dem aktuellen CEO Tim Cook zusammen. Der Apple-Spreacher Steve Dowling erklärte in einer ersten Stellungnahme, dass Katie Cotton stets alles für das Unternehmen gegeben habe und ihre freie Zeit nun mit ihren Kindern nutzen wird. „Wir werden sie vermissen“, fügte Dowling zudem hinzu. Katie Cotton bestätigte ihren Rücktritt und gab in diesem Zusammenhang bekannt, dass ihr dieser Schritt sehr schwer gefallen sei, da Apple ein Teil von Ihrem (...). Weiterlesen!

The post Weiterer Personalwechsel: PR-Chefin Katie Cotton verlässt Apple nach 18 Jahren appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seven-TV-App mit Livestream: ProSiebenSat1 bittet zur Kasse

Die ProSiebenSat.1 Mediengruppe will dieses Jahr mit einer eigenen Bezahl-App das Live-Programm der eigenen Sender auf Smartphone oder Tablets bringen. Für verhältnismäßig gute 2,99 € bittet die Sendergruppe zum monatlichen Abonnement. Die App soll dabei neben dem Livestream von ProSieben, Sat.1 und Kabel1 weiterhin die Programme Sixx, Sat.1 Gold und ProSieben Maxx inne haben. Auch eine Mediathek, in der die Sendungen bis zu 7 Tage später noch gesehen werden können, wird es geben.

1399536995 Seven TV App mit Livestream: ProSiebenSat1 bittet zur Kasse

Die Erwartungen der Verantwortlichen sind gut. Gegenüber Henning Peitsmeier für die FAZ erklärte man, dass ProSiebenSat.1 im ersten Jahr eine Abonnentenzahl im mittleren zweistelligen Tausenderbereich erwartet. "Unsere bestehenden Applikationen wurden bisher über 20 Millionen Mal heruntergeladen, und bestehende Angebote zeigen uns, dass eine Zahlungsbereitschaft für ein Livestream-Angebot vorhanden ist", heißt es weiter.

Im Juni wird die Applikation an den Start gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo bringt Mario Kart 8 auf das iPhone

Mit der nächsten Version von Mario Kart kündigt sich auch eine iPhone-App an, mit der Spieler untereinander Spielstände weitergeben können. Nintendo startet damit die Verknüpfung der Spieler auch außerhalb ihrer Geräte-Plattform. Mario Kart 8 soll am 30. Mai exklusiv für Wii U erscheinen. Für den Erscheinungstermin für die Smartphone-Begleitapp gibt es dann allerdings verschiedene Hinweise. Zum Herbst erst soll die iPhone-App für Mario Kart 8 kommen. Der Analyst David Gibson hat die Information erhalten, dass Nintendo die App zum Ende des fiskalischen Jahres, also wahrscheinlich zum ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betaversion von OS X 10.9.3 und Safari 7.0.4 veröffentlicht

Während eigentlich bereits die Veröffentlichung der Finalversion von OS X 10.9.3 erwartet wird, hat Apple Entwicklern vor wenigen Stunden noch eine neue Betaversion zum Download freigegeben. Wie auch die letzte Vorabversion kann diese nicht von Teilnehmern des Ende April gestarteten Beta Seed Program, über das jeder Nutzer Zugang zu – offenbar nur ausgewählten...

Neue Betaversion von OS X 10.9.3 und Safari 7.0.4 veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Record Run: renne im Rhythmus der Musik


Harmonix hat am heurigen Tag seinen neuen Runner Record Run (AppStore) in den AppStore gestellt. Die IAP- und werbefinanzierte (die Werbebanner verschwinden beim ersten IAP) Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden und präsentiert sich auf den ersten Blick wie ein Endless-Runner - ist aber keiner.

Denn im Spiel rennst du mit einem Punker im Rhythmus der Musik. Du suchst dir einen Song aus und rennst dann quasi durch diesen, bis er zu Ende ist - vorausgesetzt, dass du allen Hindernissen, die unterwegs auf dem zweispurigen Gehweg auf dich warten, gekonnt überwindest. Dafür kannst du per horizontaler Wischer die Spur wechseln, vertikale Wischer lassen dich springen und rutschen.

Neben ein paar enthaltenen Songs soll der große Pluspunkt des Spieles sein, dass ihr eigene Musik hineinladen und dann zu diesen durch die Gegend rennen könnt. Das hat bei uns im Versuch leider nicht wirklich funktioniert, da es immer eine Fehlermeldung gab, dass die (bei iTunes gekauften) ausgewählten Lieder geschützt seien und nicht im Spiel verwendet werden weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: externe 1TB Festplatte, Powerline-Netzwerkadapter, 802.11ac WiFi-Router, Lautsprecher und mehr

Amazon nutzt den heutigen Mittwoch, um über den Tag verteilt zahlreiche Amazon Blitzangebote ins Rennen zu schicken. Zahlreiche Schnäppchen aus dem Bereich Technik sind dabei und so möchten wir euch kurz auf die Highlights des heutigen Tages aufmerksam machen. Los ging es bereits um 10:00 Uhr, um 14:00 Uhr und um 18:00 Uhr starten die nächsten Angebote. Neben Produkten aus der Kategorie Elektronik listet Amazon verschiedene Produkte aus unterschiedlichen Produktkategorien.

amazon080514

Die Highlights des heutigen Tages sind aus unserer Sicht ganz klar eine externe 1TB USB-Festplatte, ein Powerline-Netzwerkadapter, ein 802.11ac WiFi-Router sowie ein WiFi-Repeater. Blitzangebote sind Werbeaktionen, bei denen Amazon.de für eine begrenzte Zeitspanne eine Blitzangebot-Ermäßigung auf einen bestimmten Artikel gewährt. In Kürze starten um 14:00 Uhr die nächsten Blitzangebote. Seid pünktlich. Es kann vorkommen, dass ein besonders gefragter Artikel innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist.

10:00 Uhr

14:00 Uhr

18:00 Uhr

Neben den heutigen Amazon Blitzangeboten möchten wir euch noch auf einen ganz besonderen Amazon Deal aufmerksam machen. Die 512GB SSD-Festplatte von Transcend gibt es zum Sonderpreis von nur 184,90 Euro.

Hier geht es zu den heutigen Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seven-TV-App: ProSiebenSat1 Gruppe plant eigene TV-Anwendung

siebenDie Münchner Sendergruppe “Pro Sieben Sat 1″ will noch im Juni des laufenden Jahres eigene eigene iOS-Applikation im App Store anbieten, auf der alle sechs Sender der Gruppe – neben Pro Sieben, Sat1 und Kabel1 auch der Frauensender Sixx, Sat1Gold und Pro Sieben Maxx – live empfangen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speedlink Speaker-Test - mit Verlosung

Gerade rechtzeitig zur Open-Air-Saison gibt es die neue Speaker-Kollektion von Speedlink. Die Geräte sind allesamt portabel und passen je nach Modell in die Jacken- oder Laptoptasche. Damit ist man für die spontane Party am Deich, See oder auf dem Campingplatz gerüstet. Wir haben vier Modelle für euch getestet und verlosen auch welche.

Den 5 betrachten

Bei den getesteten Modellen handelt es sich um „Gantry“, „Tonos“, „Token“ und „Xilu“. Allesamt verbinden sich...

Speedlink Speaker-Test - mit Verlosung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Swatch klagt nicht gegen Apple

swatch_logo
Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch wird nicht gegen Apple vor Gericht ziehen, um sich gegen die Verwendung der vom iPhone-Hersteller registrierten Marke iWatch zu wehren. Gegenüber dem eigenen Produkt iSwatch sieht der Hersteller eine zu große Ähnlichkeit, da sich diese Namen lediglich durch nur einen Buchstaben voneinander unterscheiden. Wie ein Sprecher der Swatch Group den Kollegen von ZDNet USA mitteilte, folgt nach der Prüfung der Markenregistrierung durch Apple nun lediglich eine Beschwerde bei den entsprechenden Behörden, da beide Namen laut Swatch zu ähnlich klingen würden. Die Swatch Group widerspricht demnach zum aktuellen Zeitpunkt der Registrierung der Marke und klagt nicht gegen (...). Weiterlesen!

The post iWatch: Swatch klagt nicht gegen Apple appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phone: In 24 Ländern besser als das iPhone

Windows Phone: In 24 Ländern besser als das iPhone

Apples iPhone hat in den wichtigsten Märkten zwar immer noch eine starke Position, doch kommt Microsofts Windows Phone immer näher heran. Mittlerweile ist man in 24 Märkte vor dem iPhone.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alte Kamera

Sie können zwischen mehr als 200 Filtern wählen.

● FEATURES
※ 130 Arten von einzigartigen Retro-Film-Kameras mit Licht Lecks
※ enthält 85 Arten von häufig verwendeten Filtern im Retro-Stil
※ spezielles magisches Licht-und Spot-Licht und andere fotografische Effekte
※ professionelle Foto-Ausgang und Bildverarbeitung
※ hat drei Ausgangs Pixelgrößen hochauflösende Fotos
※ unterstützt sowohl das iPhone und iPad
※ nostalgische Gefühl mit der Vintage-Kamera Kamera-Schnittstelle

Download @
App Store
Entwickler: PSDC Creative Inc.
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenanzeige: Mobile Entwickler (Android)

Wir suchen per sofort eine junge, innovative Person, um die grosse Nachfrage an Apps zu stärken. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.1: Schwachstelle erlaubt Zugriff auf Kontaktliste

Immer wieder tauchen in iOS Schwachstellen auf, die es zumindest teilweise ermöglichen, den aktivierten Passcode zu umgehen. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass das Telefon komplett und sicher gesperrt ist, bis man es über die Eingabe des Codes wieder entsperrt hat. Aufgrund der Vielzahl von Features die mittlerweile über den Lockscreen erreichbar sind, werden immer wieder Work-Arounds bekannt, die Zugriff auf eigentlich unzugängliche Inhalte bieten. Nun ist eine Lücke aufgetaucht,...

iOS 7.1.1: Schwachstelle erlaubt Zugriff auf Kontaktliste
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPad edel verpackt – Echtledersleeve von germanmade

Wir berichteten hier und hier schon einmal über die hochwertigen Echtlederprodukte von germanmade. Heute möchten wir euch das ZIP-Sleeve vom gleichnamigen Hersteller vorstellen.

IMG 20140507 144057 e1399466853777 570x370 Das iPad edel verpackt Echtledersleeve von germanmade

Das ZIP-Sleeve ist ein Echtledersleeve. Um genau zu sein handelt es sich um feinstes Leder vom Rind. Hingucker ist der 8mm hohe Reißverschluss, dessen Zähne poliert sind und das Sleeve so zu einem Glanzstück machen. Das Sleeve ist passgenau für das iPad 2/3/4 und iPad Air.

IMG 20140507 144344 570x313 Das iPad edel verpackt Echtledersleeve von germanmade

Erhältlich ist es in den Lederfarben Night (Schwarz), Earth (Braun) und Vintage (Cognac). Die Ziernähte sind Ton in Ton zum Leder gehalten. Bei jedem Sleeve ist eine kleine herausnehmbare Tasche dabei, in der ihr euer iPhone oder auch eine Ladekabel verstauen könnt. Es kann sogar als Portemonnaie genutzt werden.

IMG 20140507 144146 570x372 Das iPad edel verpackt Echtledersleeve von germanmade

Das Sleeve ist somit auch zeitgleich eine Verstaumöglichkeit für mehr, als nur das iPad selbst. Nebenbei – das iPad passt auch mit SmartCover in das Gadget.

IMG 20140507 144303 570x346 Das iPad edel verpackt Echtledersleeve von germanmade

Das handgefertigte Sleeve hat die Abmaße von 265 mm x 208 mm x 20 mm (L x B x H) und wiegt 180 Gramm. Wer sein iPad edel verstauen will, der kann das hochwertige Zubehör für 99€ erwerben. Für 10€ extra könnt ihr euch das Sleeve sogar prägen oder gravieren lassen hier mehr dazu.

Bei Interesse kann das Produkt hier bestellt werden.

Für eine höhere Detailansicht, bitte die Bilder anklicken/antippen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz: Apple veröffentlicht Richtlinien für US-Strafbehörden

Apple hat Richtlinien veröffentlicht, die zum Einsatz kommen, wenn US-amerikanische Strafbehörden eine Anfrage zur Herausgabe von Kundendaten einreichen. Grundsätzlich werden Durchsuchungsbeschlüsse, richterliche Anordnungen, Überwachungsmaßnahmen und Maßnahmen zur Zeugensicherung bearbeitet, wobei Apple vielfältige Auflagen stellt. Beispielsweise können Überwachungsmaßnahmen nur persönlich vo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Good Reader 4: Komplett neu und kurz zum Startpreis

Good Reader ist DIE Dokumenten-Verwaltung für iPhone, iPod und iPad. Und sie ist noch besser geworden – mit Good Reader 4.

Da Apple keine kostenpflichtigen Updates erlaubt, haben sich die Entwickler des PDF-Readers nach vier Jahren im Store für eine komplett neue App entschieden. Erster Bonus-Punkt: Good Reader 4 ist universal, Ihr benötigt also keine zwei Versionen mehr.

Kurz zum Einführungspreis

Auch prima: Zum Start wird die App für kurze Zeit zum Einführungspreis von 2,69 Euro abgegeben. Neben einem neuen Design wurde auch kräftig am Funktionsumfang geschraubt: PDF-Docs könnt Ihr nun deutlich besser bearbeiten.

Good Reader 4

Good Reader 4 neu iPad

Zudem lässt sich ein Dokument auch in mehrere Dateien aufsplitten, falls Ihr es beispielsweise teilt. Gut gefällt uns zudem die neue Option, Seiten zu sortieren oder zu rotieren. Sogar leere Seiten lassen sich nun ein PDF einbauen. Hier könnt Ihr dann beispielsweise Eure Anmerkungen einfügen. Die alten geschätzten Funktionen wie Text-Boxen oder Markierungen bleiben natürlich erhalten.

Migrations-Assistent zum Daten-Import

Übrigens: Ein Migrations-Assistent erleichtert Euch den Daten-Import von der alten in die neue Good-Reader-Version. Daten lassen sich wie immer über iTunes oder diverse Dienste wie Dropbox, OneDrive oder FTP freigeben. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch)

GoodReader 4 GoodReader 4
(78)
2,69 € (uni, 39 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aliens Drive Me Crazy: Verrückte Zerstörungsjagd mit viel Action & tollen Grafiken

Im neuen Aliens Drive Me Crazy gilt brachiale Zerstörung. Was ihr genau machten müsst, lest ihr in unserem Bericht zur App.

Aliens Drive Me CrazyAliens Drive Me Crazy (App Store-Link) ist eine 1,79 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad, in der ihr gegen die Außerirdischen ankämpft. Der Download ist 46,9 MB groß, verzichtet auf In-App-Käufe und hat eine ordentliche Portion Action zu bieten.

Der Titel “Aliens Drive Me Crazy” ist selbstredend. Umbemerkt sind Aliens mit ihren Raumschiffen in unserer Stadt gelandet und bringen sie somit in Gefahr. Als einziger Überlebender gilt es die Verbreitung aufzuhalten und ohne Rücksicht auf Verluste gegen die Eindringlinge anzukämpfen. Dazu steht vorwiegend ein Auto zur Verfügung, das eher als Panzer fungiert.

Das automatisch fahrende Auto kann nämlich alles zerstören, was sich in den Weg stellt. Dazu könnt ihr mit einfachen Fingerwischs die Ebene wechseln und die darüber oder darunter liegenden Gegner und Objekte zerstören – zahlreiche TNT-Fässer und witzige Power-Ups sorgen für ordentlich Abwechslung und Action auf dem Display. Durchfahren werden verschiedene Stadtgebiete, wobei ihr am Ende jeweiliges in einem Hochaus nette Damen retten müsst. Hier steigt ihr aus eurem Auto aus und geht zu Fuß weiter – habt dann aber immer eine Waffe mit dabei.

Aliens Drive Me Crazy verfolgt kein wirkliches Ziel. Es gilt einfach alles Mögliche zu zerstören – möglichst wirksam, so dass die Alien-Gegner in die Flucht geschlagen werden. Dabei gibt es spezielle Waffen, Luftangriffe und viele andere Spezial-Waffen und -Power-Ups, die immer wieder für Abwechslung sorgen.

Mit dem im Spiel gesammelten Münzen könnt ihr neue Autos, weitere Waffen, neue Charaktere und weiteres freischalten, wobei es keine In-App-Käufe gibt. In Aliens Drive Me Crazy müsst ihr nicht viel nachdenken – in dem verrückten, chaotischen aber durchaus gut gemachten Aliens Drive Me Crazy gilt das Motto: Alles ist zerstörbar.

Aliens Drive Me Crazy ist ein gelungenes Spiel für iPhone und iPad, das seine Abnehmer finden wird. Natürlich muss man solche Spiele mögen, in denen ihr eher zufällig agiert und nur auf Zerstörung aus seid. Schaut euch vor dem Kauf noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel an.

Trailer zu Aliens Drive Me Crazy

Der Artikel Aliens Drive Me Crazy: Verrückte Zerstörungsjagd mit viel Action & tollen Grafiken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4: Jetzt ist wirklich Schluss

iphones

Nachdem das iPhone 4 immer noch in Indien verkauft worden ist, um den Marktanteil zu steigern, hat Apple nun auch in diesem Land das iPhone-Modell vom Markt genommen, um sich auf neue Produkte zu konzentrieren. Wahrscheinlich wird das iPhone 4 nicht mehr mit iOS 8 funktionieren und da die WWDC 2014 ansteht, hat man reagieren müssen. Der Einfluss des iPhone 4 auf die Gewinnspanne von Apple sei laut Tim Cook nur minimal und man habe mit dieser Aktion probiert, auch in Schwellenländern mehr Marktanteil zu erhalten.

Es wird weiterhin billige iPhones geben
Welches Modell nun an die Stelle des iPhone 4 treten wird ist noch ungewiss. Vielleicht wird Apple das iPhone 5C als “Low-Budget-Smartphone” in die Entwicklungsländer geben, um hier nochmals ein paar Prozent Marktanteil herauszuschlagen. Das iPhone 5S oder das iPhone 5 wird sicherlich dafür nicht verwendet werden. Das iPhone 4S könnte vielleicht noch dazu dienen, aber auch hier ist die Unterstützung von iOS 8 noch fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir alle lohnenswerten Neuzugänge zusammen – und sofern vorhanden, hängen wir unten Videos an.

Unsere Empfehlungs-Liste:

Ihr spielt in diesem Platform-Adventure zwei verschiedene Charaktere und kämpft ums Überleben im hohen Norden:

Last Inua - An Arctic Adventure Last Inua - An Arctic Adventure
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 154 MB)

Vermisst Ihr die alten Zeiten mit Pixeln und Chiptunes-Musik? Dieses Game bringt sie zurück:

2-bit Cowboy 2-bit Cowboy
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 19 MB)

Wenn Ihr gerne Orks in Action-Games fertig macht, dann solltet Ihr Euch dieses Spiel ansehen:

Warhammer 40,000: Storm of Vengeance
(36)
4,49 € (uni, 67 MB)

Verteidigt die Menschheit von Eurem Raumschiff aus und schießt mit verschiedenen Kanonen:

Gunship X Gunship X
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 26 MB)

Die Götter sind verärgert, also müsst Ihr taktisch vorgehen und in Echtzeitschlachten siegreich sein: 

Furious Stars Furious Stars
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 85 MB)

Weicht den Stacheln aus und versucht, Euch nicht von der enormen Schwierigkeit demotivieren zu lassen:

dEXTRIS dEXTRIS
(9)
Gratis (uni, 4.5 MB)

Reist in dem witzig gestalteten Game durch das All und versucht vor Asteroiden auszuweichen:

Back to the Moon - Space Adventure Back to the Moon - Space Adventure
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 57 MB)

Das Baseball-Game kommt mit bekannten Liegen und erlaubt das Zusammenstellen eigener Teams:

MLB Perfect Inning MLB Perfect Inning
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 65 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 IT-Unternehmen sprechen sich für Netzneutralität aus - Apple fehlt

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet Netzneutralität, dass alle Daten im Netz gleichbehandelt werden. Bestimmte Datenpakete gegen Bezahlung mit höherer Priorität zu behandeln widerspräche diesem Konzept. Netzanbieter würden hingegen sehr gerne Abstand davon nehmen und Nutzer stärker am Ausbau der Netze beteiligen. Dies böte auch die Möglichkeit, Aufpreise für bestimmte Inhalte zu veranschlagen, di ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2-bit Cowboy im Video: Ein Platformer im Gameboy-Look

moonDer 2-bit Cowboy (AppStore-Link) setzt auf bewährte Rezepte. Die App Store Neuveröffentlichung der Spiele-Entwickler Crescent Moon Games, erinnert nicht nur optisch an die guten alten Gameboy-Tage, auch das Spielprinzip des Jump and Rund-Titels lädt zu einem nostalgischen Rückblick auf die Interaktion mit Nintendos Steuerkreuz ein, wird [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schafft sich Apple ein Saphir-Kristall-Monopol?

Nachdem Apple im Jahr 2008 die Unibody-Gehäuse lancierte, sanken die Produktionskosten für die Verarbeitung von Aluminium. Die Nachfrageerhöhung durch Apple sorgte für ein Anwachsen der Produktionskapazitäten, wovon die gesamte IT-Branche profitierte. Von der nun spekulierten Nutzung der Saphir-Kristalle in der nächsten iPhone-Generation könnte hingegen nur Apple profitieren. Das Unternehmen hat sich frühzeitig die nötigen Rechte gesichert und die Produktion selbst in die Hand genommen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Multimedia-App Voice für das iPad

Adobe hat mit Voice eine neuartige Multimedia-App für das iPad veröffentlicht, mit der sich Fotos, Symbole und Text auf einfache Weise zu einer Video-Präsentation kombinieren lassen (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/adobe-voice/id852555131?mt=8&at=11lteS )). Nutzer wählen dazu aus 25.000 Bildern und Symbolen, die anschließend automatisch animiert und mit Musik hinterlegt werden. Zu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 4 Produktion erneut ein

Apple stoppte im Dezember 2013 die Produktion des 2010 vorgestellten iPhone 4. Anfang Februar wurde bekannt, dass Apple das iPhone 4 für ausgewählte Länder wieder in Serie produziert. Nun knapp drei Monate später sollen die Maschinen wohl endgültig still stehen und das vier Jahre alte iPhone in Frieden ruhen.

iPhone 4

Die Times of India gibt bekannt, dass Apple das iPhone 4 auch nicht mehr in den Schwellenmärkten zum Verkauf anbietet. Der Apple Online Store Brasilien listet das Gerät nicht mehr. Die anderen Stores werden sicher zeitnah nachziehen. Angeboten wird lediglich das iPhone 4s als Einstiegsgerät. Hier ist der Preis mit knapp 400 Euro aber recht pfeffrig. Trotz iPhone Boom, auch in den Schwellenländern, wird es das iPhone 4 nicht mehr geben. Laut Apple habe das alte iPhone nur einen geringen Prozentsatz vom Gesamterfolg der iPhone-Verkäufe ausgemacht. So verkauft sich wohl auch das iPhone 4s und das Spitzenmodell iPhone 5s in Vietnam, Brasilien, Indien und Co sehr gut. Um das iPhone 4s bezahlbar zu machen hat Apple Informationen der Times of India nach einhergehend mit dem Verkaufsstop des iPhone 4 auch ein angepasstes iPhone 4s Rabattprogramm gestartet. Das iPhone 4 kostete in Indien umgerechnet 235 Euro. Dank des Rabattprogramms soll der Preis-Unterschied zum iPhone 4s nicht mehr ganz so groß sein.

Das iPhone 4 ist definitiv in die Jahre gekommen. iOS 7 läuft lediglich mit Einschränkungen. Auch das dürfte ein Grund für den Verkaufsstop sein. Wenn Apple ein Smartphone verkauft, dann sollten auch auf Softwarebasis alle Features laufen.

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina MacBook Pro kurze Zeit mit 230 Euro Rabatt

Cyberport hat soeben seinen heutigen Cybersale gestartet: Das Retina MacBook Pro Retina gibt es mit 230 Euro Rabatt.

Apple verlangt für das Gerät 1499 Euro. Bei Cyberport bekommt Ihr das

MacBook Pro für nur 1269 Euro

Das Angebot läuft nur kurze Zeit und solange der Vorrat reicht. Hier die Spezifikationen auf einen Blick:

Display: 33,78cm/ 13,3″ Hochglanz Retina Display (2560 x 1600 Pixel)
Prozessor: 2,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor
Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3 SDRAM, 1600 MHz
Festplatte: 256 GB SSD
Grafik: Intel Iris Graphics

Retina MacBook Pro 13

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für ganz feine Ohren: Denon 100

Plattenspieler Turntable Denon 100

Denon gehört als eine der ältesten Marken Japans zu den Spitzenreitern in Sachen Hi-Fi und Heimkino. Denon war grundlegend an der Entstehung der CD beteiligt und brachte zum Beispiel 2009 den weltweit ersten Universal Disc Player mit Blu-ray auf den Markt. Zu Feier des Tages belohnt das Unternehmen jetzt seine Kunde mit einer ganz besonderen Edition. Der Denon 100th Anniversary Collection. Die Edel-Edition besteht aus einem Verstärker, einem Plattenspieler und einem AV-Receiver. Natürlich allesamt auf dem letzten Stand der Technik und nichts für Sparfüchse und Aldi-Kassen-Schlangensteher. Wer sich die Edel-Edition zugelegt hat, sollte sich natürlich noch über entsprechende Lautsprecher informieren. Dann steht dem perfekten Raumklang nichts mehr im Weg.

Denon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

He Likes The Darkness

Hallo mag die Dunkelheit – eine Geschichte über eine kleine Kreatur namens Paul, der von ganzem Herzen liebt Dunkelheit. So vorstellen, all die Traurigkeit dieser Kreatur , wenn der Himmel die Sterne angezeigt. Starlight vertreibt alle Dunkelheit , so süße Geschöpf einfach einen Platz für sich finden. Und der einzige, der ihm in dieser Situation helfen kann – es ist Sie .

Sie erhalten sie eine lange Zeit dauern ) – Riesige Welt , die Heimat unserer kleinen Protagonist ist , besteht aus 5 verschiedenen Planeten , die von 75 Ebenen bestehen zusammen.

Da jedes Planeten – er ist völlig anders Gameplay. Zum Beispiel auf dem blauen Planeten , müssen Sie die meisten springen, und auf dem roten – Lauf . Green Planet – das Puzzle, lila – das ist der Ort, an dem es hängt alles von Ihrer Beweglichkeit, Reaktion und Aufmerksamkeit , und lila – das ist der Ort, wo Sie haben , sich von den Laser- Aufnahmen.

Allerdings sind die allgemeinen Funktionen sind auf allen Planeten vorhanden sind. Fahren eine kleine schwarze Kreatur , müssen Sie alle Sterne auf einem bestimmten Niveau zu sammeln. Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Szenario Spiele, müssen Sie nicht nur ” durch die Sterne laufen ” , und da daneben , klicken Sie auf der speziellen Taste steuern Sie in der Lage, den Stern von seinem Fuß zu greifen. Aber am interessantesten – auf .

Jedes Sterne gesammelt Sie die Welt dunkler. Nach dem Anzünden wird weniger und weniger. Dementsprechend wird, wenn Sie in Ihrer Tasche letzten Stern zu nehmen, die Welt ist komplett umhüllen die Dunkelheit . Und hier beginnt die schwierigste. Schließlich müssen Sie nicht nur alle Sterne , die Dunkelheit wieder zu sammeln , sondern auch über die Ziellinie , die in der Regel in einer ganz anderen Ebene aus dem Ende des letzten Stern befindet, zu erhalten.

Darüber hinaus gibt es noch eine Sache , die das Gameplay erschwert – das Timer. Auf der Durchgang von jedem Level eine bestimmte Menge an Zeit zu spielen. Während dieser Zeit müssen Sie Zeit, um alle Sterne zu sammeln und erreichen die Ziellinie zu haben. Im Allgemeinen, wenn Sie wollen, kann der Timer deaktiviert zu sein. Es kann nur mit Hilfe von Einkaufs gebaut werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moderne Kommunikation im lärmenden Club!

Vor kurzem haben wir euch unsere neue Brand, das kalifornische Trendlabel YOUNG WILD & FREE vorgestellt (HIER). Mit ihrem freisinnigen Hüllen-Design bringt YW&F richtig frischen Wind in unser Sortiment und begeistert mit Motiven, die eng mit dem Freigeist des Golden State verbunden sind! Um euch die neue YW&F Kollektion, die aus coolen Cases mit trendigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My RØDE Reel lockt mit wertvollen Preisen

Mit „My RØDE Reel“ veranstaltet der australische Mikrofon-Hersteller RØDE einen internationalen Kurzfilm-Wettbewerb, bei dem in drei Haupt- und sechs weiteren Kategorien hochkarätige Preise im Gesamtwert von über 70.000 US-Dollar zu gewinnen sind. Interessenten können bis 31. Mai 2014 ihren Beitrag einreichen, der aus einem Kurzfilm und einem BTS („Behind the Scenes“) Making-Of-Video zu bestehen hat. Eine siebenköpfige Jury wird dann aus allen hochgeladenen Beiträgen die Siegerfilme auswählen und den „Jurypreis des besten Films“ sowie den „Jurypreis des besten BTS-Videos“ vergeben.  Den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt OS X 10.9.3 Beta 10 und Safari 7.0.4 Seed 1 an Entwickler

Erst am späten gestrigen Abend haben wir uns zum Thema OS X Mavericks und zum bevorstehenden dritten großen Update zu Wort gemeldet. Nun gibt es noch einen kleinen Nachtrag. Wie bereits erwähnt, hat Apple gestern Abend die OS X 10.9.3 Build 13D62 intern an AppleCare Mitarbeiter verteilt.

osx_mavericks

Nun hat Apple für Entwickler eine neue und somit die zehnte Beta bereit gestellt. Dabei handelt es sich um die Build 13D61. Diese Version ist somit einen Hauch älter als die Version, die Apple bereits intern an Mitarbeiter verteilt hat. Die jüngste Beta kann über das Apple Dev Center sowie über den Update-Mechanismus im Mac App Store geladen werden.

Wir erwarten die finale Freigabe von OS X 10.9.3 in Kürze. Das Update beinhaltet unter anderem Verbesserungen bei der 4K Display-Unterstützung, die erneute Möglichkeit Kontakte und Kalender zwischen Mac und iOS-Gerät per USB-Kabel synchronisieren zu können und Verbesserungen bei VPN Verbindungen über IPsec. Zudem beinhaltet OS X 10.9.3 die finale Version von Safari 7.0.3.

Wenn wir schon beim Thema Safari sind, haben wir euch hierzu noch eine kleine Randnotiz. Neben der OS X 10.9.3 Beta 10 hat Apple auch Safari Seed 7.0.4 Seed 1 an Entwickler verteilt. (Danke Samuel)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Release des Schatten-Puzzles "Shadowmatic" verzögert sich & neue Lösungshilfe vorgestellt


Zwischen den vielen Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstages wollen wir euch auch auf den aktuellen Stand der Dinge beim angekündigten Schatten-Puzzle Shadowmatic von Triada Studio bringen. Wir hatten das Spiel im vergangenen Dezember in diesem Preview angekündigt, der Release sollte eigentlich im März erfolgen. Nun, wir haben mittlerweile Mai, das Spiel ist aber noch nicht im AppStore erschienen.

Wie uns der Entwickler mitgeteilt hat, verzögert sich der Release noch etwas, da man sicherstellen möchte, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Deshalb wird noch an einigen Feinheiten gearbeitet, um das Spielerlebnis zu perfektionieren. Eine der Neuerungen ist zum Beispiel eine Lösungshilfe, da es wohl von einigen Spielern der Vorabversion das Feedback gab, dass einzelne Level etwas zu schwer sind.

Wer also bei einem Level partout nicht auf die richtige Lösung kommt, kann sich insgesamt vier Hinweise geben lassen. Die ersten beiden Hinweise umschreiben das gesuchte Objekt. Hinweis drei verrät den Namen des Level und Tipp vier zeigt den gesu weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geniesst die Aussicht mit Views on Top für das iPhone

Views-on-Top

Ich bin gerne ganz oben. In jeder Stadt welche ich besuche versuche ich jeweils Türme, Hochhäuser oder andere Wahrzeichen zu besuchen.

Da ich aber auch sehr ungeduldig bin hasse ich es wenn man lange anstehen muss. Das hat dann zum Beispiel bisher den Besuch auf dem Eiffelturm verhindert.

In Zeiten der Smartphones gibt es natürlich für (fast) alles eine App und so bin ich auf Views on Top für das iPhone gestossen.


Die App bietet euch die Aussicht von bekannten Wahrzeichen. Rockefeller Center und Empire State Building in New York sind ebenso dabei wie der Eiffelturm oder der Arc de Triomph in Paris.

Die App ist hübsch und schick, es macht Spass die Aussicht bekannter Gebäude zu erkunden. Per GPS informiert euch Views on Top über bekannte Gebäude in eurer Nähe.

Die gratis App Views on Top ist definitiv mein Download Tipp der Woche. Viel Spass und schöne Aussichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufbauspiel „Anno“ erscheint bald für das iPad

Ubisoft hat angekündigt, dass die aus mehreren Computerspielen bekannte Wirtschaftssimulation Anno bald ihr Debüt auf dem iPad feiern wird. Das Spiel trägt den Namen „ANNO: Erschaffe ein Königreich“ und soll von Grund auf für die Bedienung auf Tablets und Touchscreens überarbeitet worden sein. Wie auch in der PC-Version soll strategisches Planen für eine erfolgreiche Städteentwicklung notwendig sein. Tavernen halten Bürger bei Laune, Kirchen stillen das Verlangen nach Religion und Häuser sorgen...

Aufbauspiel „Anno“ erscheint bald für das iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt OS X 10.9.3 für AppleCare-Mitarbeiter frei, Veröffentlichung steht also kurz bevor

Bis zur Veröffentlichung von OS X 10.9.3 vergehen wahrscheinlich nur noch wenige Tage. Gestern gab Apple bereits eine Version für AppleCare-Mitarbeiter frei, was meistens ein deutlicher Hinweis für die bevorstehende Veröffentlichung ist. In der letzten Nacht erhielten auch Entwickler noch einmal einen aktualisierten Build mit Buildnummer 13D61. OS X 10.9.3 wird bekanntlich wieder Sync von Kont ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Padbury Clock · A Screen Saver for OS X

Ja, hier gibt es auch hin und wieder einen Artikel zu Screensavern ;)

Ein recht hübsches Exemplar ist der Padbury Clock Screensaver, der recht minimalistisch und in zwei Themes (hell und dunkel) die aktuelle Zeit anzeigt.

padburyclock_aguDE

Alternativen sind in Minimal Clock und Fliqlo zu finden.

-> http://www.padbury.me/clock/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoodReader 4: Dokumenten-Verwaltung als komplett neue Universal-App erschienen

Es gibt mal wieder große Neuigkeiten im App Store: Die beliebte PDF-Software GoodReader 4 wurde einer Generalüberholung unterzogen.

GoodReader 4 1 GoodReader 4 2 GoodReader 4 3 GoodReader 4 4

Nach über vier Jahren hat sich der Entwickler für eine komplett neue App entschieden. Nach unzählbar vielen Updates für die Vorgänger-Version können wir diesen Schritt aber nachvollziehen – schließlich erlaubt Apple weiterhin keine kostenpflichtigen Updates. GoodReader 4 (App Store-Link) steht erstmals als Universal-App zum Download bereit und kann zum Einführungspreis von 2,69 Euro geladen werden. Sowohl für Neu-, als auch Bestandskunden ist das aus meiner Sicht ein fairer Deal.

GoodReader, das ja vor dem Start in den App Store eigentlich eine App für Piloten und umfangreiche PDF-Handbücher werden sollte, wurde komplett überarbeitet. GoodReader 4 bekommt neben einer neuen Aufmachung auch zahlreiche neue Funktionen, um PDF-Dokumente noch besser verwalten und bearbeiten zu können.

Neben den bestehenden Funktionen kann man zum Beispiel ab sofort auch leere Seiten in ein PDF-Dokument einfügen, um den gewonnenen Platz für Zeichnungen und Notizen zu nutzen. Ebenso kann man Seiten sortieren, rotieren oder auch aus dem PDF-Dokument löschen. Auch das Teilen von einem Dokument in mehrere Dateien ist für GoodReader 4 kein Problem. Wer mit vielen Seiten und Dateien hantiert, wird die neuen Funktionen sicher zu schätzen wissen.

Neben den bisherigen Möglichkeiten zum Markieren von Text, Freihand-Notizen, Textboxen, Pfeilen und einiges mehr, bekommt man mit GoodReader 4 also noch mehr Optionen, seine PDF-Dokumente wirkungsvoll zu verwalten.

Wer bereits GoodReader nutzt, muss sich um den Import der Daten in GoodReader 4 übrigens keine Sorgen machen. Die neue App bietet einen Migrations-Assistent, mit dem man problemlos alle Dateien als der alten App in GoodReader 4 übertragen kann. Nutzer, die vorerst kein Geld für eine PDF-App ausgeben wollen, sollten derweil einen Blick auf Documents 5 werfen.

Der Artikel GoodReader 4: Dokumenten-Verwaltung als komplett neue Universal-App erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Kunden mit Smartwatch-Problemen geplagt

Während Apple hinter den Mauern Cupertinos weiter an einer eigenen Uhr bastelt, wird das Thema Smartwatches auf dem Markt fortwährend relevanter. Doch noch haben zahlreiche Kunden Hemmungen, sich eine intelligente Uhr zuzulegen, was vor allem mit Studien, wie dieser hier, zu begründen ist.

1399497704 Studie: Kunden mit Smartwatch Problemen geplagt

Das Frage-Antwort-Portal Fixya (via AppleInsider) hat in den USA 6,000 Anfragen für Problembehebungen bei den Geräten Martian Passport, I'm Watch, Samsung Galaxy Gear, Sony SW2 sowie Pebble gesammelt und mit den Daten erhoben, welche Fehler am häufigsten bei der aktuellen Generation der Smartwatches gemeldet werden.

Das Ergebnis: Die Kunden haben an nahezu jeder Ecke Komplikationen mit den Uhren. Doch erst dann, wenn die Kernfunktionen des Modells nicht mal richtig funktionieren, werden sie die Hände über den Kopf zusammen schlagen und Wege einleiten, um die Fehler zu beheben. So arbeitet bei vielen Betroffenen das Push-Mitteilungssystem auf der Smartwatch nicht richtig, andere beklagen einen mangelhaften Lautsprecher, der mit einer unzureichenden Sprachsteuerung Hand in Hand geht. Auch die Bluetooth-Verbindung wird in einer Vielzahl von Beschwerden als fehlerhaft deklariert. Offenkundig waren ebenfalls die Batterie-Probleme, die bei momentan im Handel erhältlichen Smartwatches stets mit eingekauft werden. Ein belastendes Sammelsurium an Problemen, wenn man so will.

1399498257 Studie: Kunden mit Smartwatch Problemen geplagt

Diese repräsentativen Daten sollten sich die Hersteller im Hinterkopf behalten. Aktuell steckt der Smartwatch-Markt noch in den ersten vagen Gehversuchen, da ist noch deutlich Luft nach oben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Inua im Test: Großartiges 5-Sterne-Abenteuer mit brillanter Atmosphäre

Last Inua zählt zu den besten Neuerscheinungen des Tages. Unser Test verrät warum.

Last Inua 1 Last Inua 2 Last Inua 3 Last Inua 4

Last Inua (App Store-Link) ist für mich die beste Neuerscheinung des Tages. Das Plattform-Abenteuer ist für iPhone und iPad verfügbar, kostet 3,59 Euro, ist 161 MB groß, in deutscher Sprache lokalisiert und verzichtet auf In-App-Käufe. In Last Inua schlüpft ihr in die Rollen von Vater und Sohn, mit denen ihr gegen den Dämon Tonrar ankämpft. Ataataq, der Vater, ist ein kräftiger Typ, der Steine bewegen und zerstören kann. Hiko, der kleine Sohn, verfügt hingegen über magische Fertigkeiten. In Kombination gilt es in einer verschneiten Landschaft kleine Rätsel zu lösen und im Team zu agieren, um den Ausgang zu erreichen.

Mit Hiko könnt ihr zum Beispiel einen Weg zaubern, Vater Ataataq kann außerdem an steilen Wänden hinaufklettern, um so für Hiko den Weg von der anderen Seite aus frei zu machen. Immer wieder werdet ihr auf neue Rätsel und Gefahren stoßen, aber auch neue Fertigkeiten von Hiko werden während des Spiels immer wieder neu eingeführt. Der wichtigste Punkt ist jedoch das Agieren im Team.

Last Inua möchte man nicht aus der Hand legen

Die Steuerung erfolgt dabei über einen einfachen Joystick auf der linken Seite, auf der rechten Seite habt ihr die Möglichkeit zu springen – natürlich könnt ihr jederzeit im Spiel zwischen den beiden Charakteren wechseln. Die handgezeichneten Grafiken sind einfach nur wunderschön und das geschaffen Gesamtbild wurde mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. Die passenden Soundeffekte und der extra angefertigte Soundtrack (bei SoundCloud anhören) schaffen eine brillante Atmosphäre, in der ihr alle gestellten Aufgaben erledigen müsst.

Den genauen Umfang von Last Inua kann ich bisher noch nicht bestimmen, nach rund drei Stunden Spielzeit hat mich das Spiel aber immer noch gefesselt und in seinen Bann gezogen. Das Plattform-Abenteuer ist ein großartiges Premium-Spiel, dessen Download ich euch ans Herzen lege, wenn ihr genau solche Spiele mögt. Einziger, kleiner Kritikpunkt: Die kleinen Dialoge zwischendurch sind nicht Retina-optimiert.

Unser Fazit: Wenn ihr heute auf der Suche nach einem etwas anderen Spiel seid, dann investiert das Geld in Last Inua. Hier stimmt einfach alles: Beeindruckende Grafiken, einfache Steuerung, wundervolle Atmosphäre und gute Rätsel, wodurch eine fast perfekte Umsetzung für ein mobiles Spiel geschehen ist. Leider fehlt eine iCloud-Synchronisation. Werft abschließend noch einen Blick in unser Gameplay-Video (YouTube-Link), das einige Szenen aus Last Inua zeigt. Beachtet ebenfalls: Last Inua ist nur mit dem iPad 3, iPad mini oder iPhone 4S und neuer kompatibel – ältere Geräte werden nicht unterstützt.

Gameplay-Video zu Last Inua

Der Artikel Last Inua im Test: Großartiges 5-Sterne-Abenteuer mit brillanter Atmosphäre erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoodReader 4: PDF-Reader als neue Universal-App mit Zusatzfunktionen

iconMit GoodReader 4 erscheint einer der besten und beliebtesten PDF-Reader für iOS-Geräte grundlegend überarbeitet als neue App. Die Entwickler bieten die neue Version vorübergehend zum Einführungspreis an und haben gleichzeitig die Vorgängerversionen aktualisiert und mit einem Migrationsassistenten für den Wechsel zu GoodReader 4 ausgestattet. Zunächst einmal darf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Inua - An Arctic Adventure: ein tolles Platform-Adventure in Eis und Schnee


Von Creative Mobile Games und Glowforth ist am heutigen Tag der Puzzle-Platformer Last Inua - An Arctic Adventure (AppStore) im AppStore veröffentlicht worden. Das chillige Adventure könnt ihr für 3,59€ als Universal-App auf eure iOS-Geräte (ab iPad 3, iPad mini und iPhone 4S) laden, ist 161 Megabyte groß und auch in deutscher Sprache erhältlich.

Im Spiel steuerst du den Vater Ataataq und seinen Sohn Hiko, der magische Fähigkeiten besitzt, durch die eisige Umgebung des Nordens. Ihr müsst die drei Hüter der Erde aufsuchen, um eure Heimat vor dem Untergang durch den bösen Dämonen Tonrar zu bewahren - schon beginnt ein frostiges Abenteuer in einer mystischen Eiswelt.

Dabei steuerst du beide Charaktere, kannst jederzeit zwischen ihnen über einen Button hin- und herswitchen. So musst du dir ihre Fähigkeiten je nach Situation Zunutze machen, indem du z.B. mit der starken Faust des Vaters Eishindernisse zerschlägst, Eisbrocken verschiebs weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Running with Friends (HD)

Schlage dich durch die Straßen Spaniens!

Weiche Bullen auf eigene Faust aus oder fordere deine Freunde heraus! Schließe Erfolge ab, um neue Verstärkungen zu erhalten, und kämpfe dich in den Bestenlisten bis ganz nach oben. Die Bullen werden dir überall hin folgen. Jetzt auch mit Offline-Spiel.

  • WEICHE wütenden Bullen, schnellen Autos, fliegenden Fässern und mehr AUS
  • SPRINGE von Rampen und klettere über Gebäude
  • FLIEGE auf Raketen, um Powerups einzusammeln
  • REITE buckelnde Bullen für Boni
  • FORDERE deine Freunde heraus oder spiele mit neuen Freunden
  • LAUFE als Ninja, Ballerina oder Zombie
  • SPIELE GEGEN ANDERE, um die Bestenliste anzuführen
  • ENTDECKE coole Locations
Running with Friends Running with Friends
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5,5 nur in einer limitierten Auflage?

iphone_6_hajek4_2-800x600

Angeblich gibt es bei der Produktion des neuen iPhone 6 mit 5,5-Zoll noch erhebliche Probleme bei der Fertigung. Wie schon berichtet, soll Apple beim neuen iPhone 6 auf Saphir-Glas setzen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Doch gibt es beim großen iPhone ein kleines, aber feines Problem – nämlich die Produktionskosten des Displays. Angeblich soll die Produktion so aufwändig sein, dass nur eine limitierte Auflage des Gerätes erscheinen soll und erst im späteren Verlauf die Produktion voll angefahren werden kann.

Hört sich nicht nach Apple an
Wenn man schon das Wort “limitierte Auflage” hört, kann man kaum glauben, dass dies zu Apple passt. Wenn man aber die angeblichen Produktionskosten von ca. 280 US-Dollar heranzieht, kommt es einem schon so vor, als könnte Apple solch eine limitierte Auflage wirklich auf den Markt bringen. Andere Analysten sehen die Technologie noch nicht als “marktreif und rentabel” an und geben dem iPhone 5,5-Zoll nochmals zwei Jahre “Pause”, bis es mit der Veröffentlichung des iPhone 7 vorgestellt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst geht von gestiegenen iPhone-Verkäufen im April aus

Die Zahl der von den Produzenten an Apple ausgelieferten iPhones war laut einer neuen Marktstudie im vergangenen Monat relativ hoch – relativ zur durchschnittlichen Produktion im selben Quartal der Vorjahre. Das lässt sich als Hinweis darauf lesen, dass sich der Konzern auf neue Produkteinführungen vorbereitet.

iphone produktion 1

Der “Apple Barometer” von Brian White, Mitarbeiter des Finanzdienstleisters Cantor Fitzgerald, verfolgt die Produktionszahlen der Apple-Zulieferer und stellt für den April einen Anstieg der Verkäufe von sieben Prozent fest.

In den letzten neun Jahren hatte die Produktivität im April um durchschnittlich ein Prozent abgenommen, insofern dürften die neuen Ergebnis Whites für Überraschung unter den Anlegern sorgen.

Während Whites „Apple Barometer“ im zweiten Quartal der zurückliegenden neun Jahre einen Zuwachs der Lieferungen um 10 Prozent konstatiert, hatten die letzten beiden Jahre Rückgänge von neun Prozent zu verbuchen.

iphone produktion 2

Hierbei muss man allerdings beachten, dass das laufende Quartal für Apples Bilanz weniger ausschlaggebend geworden ist, da der Konzern den Rhythmus der Markteinführungen von Geräten aus den verschiedenen Segmenten auf andere Monate verschoben hat.

Diese Neustrukturierung begann mit dem iPhone 4S im Jahr 2011, als Apple von einer Veröffentlichung im Juni und Juli zu einer Markteinführung im Herbst gewechselt war. Auch die neuen iPads werden nicht mehr wie zuvor während der Monate März und April eingeführt, sondern ebenfalls in der Herbstzeit. Insofern ist das zweite Quartal naturgemäß ein eher ruhiges, potenzielle Kunden tendieren dann langsam dazu, lieber bis zum September auf die Einführung der neuen Modelle zu warten.

Für die zweite Jahreshälfte stehen aller Voraussicht nach die Einführung des iPhone-5S-Nachfolgers und neue iPads ins Haus. Auch die schon seit Längerem viel diskutierte iWatch könnte bis dahin möglicherweise zur Marktreife gelangt sein.

Von allgemein guten Aussichten ausgehend setzt der Analyst auf einen steigenden Aktienkurs bei einem Preisziel von 777 US-Dollar pro Apple-Aktie. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bambus-Cover

iGadget-Tipp: Bambus-Cover ab 3.03 € inkl. Versand (aus China)

Edelstahl und Glas treffen auf Holz.

Eine faszinierende Kombination.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Heißer Apple-Herbst: Teile trudeln ein, Produktionen laufen an

Schaut man sich die aktuellen Gerüchte alle mal so an, dürfte uns (erneut) ein heißer Apple-Herbst mit allerlei neuen und aktualisierten Produkten ins Haus stehen. Wie jedes Jahr mit in der Verlosung sind dabei auch ein neues iPhone und neue iPads. Letztere dürften in diesem Jahr nun auch endlich einen Touch ID Fingerabdrucksensor spendiert bekommen. Einem aktuellen Gerücht zufolge wurden sogar die ersten Sensoren des Herstellers TSMC bereits an Apple ausgeliefert. Diese sollen sowohl für das iPhone 6, als auch für die neuen Generationen des iPad Air und des iPad mini gedacht sein. Im vergangenen Jahr hatte Apple lediglich dem iPhone 5s einen Touch ID Sensor spendiert - angeblich, weil es Produktionsengpässe bei dem hochsensiblen Bauteil gab. In diesem Fall soll es dann aber auch beim iPad endlich soweit sein.

Während also die ersten Bauteile offenbar bereits eintrudeln, berichtet die taiwanesische Industrial and Commercial Times (via MacRumors), dass Apples Zulieferer Pegatron den Zuschlag für die Produktion von 15% von Apples 4,7" messenden iPhone 6 erhalten habe. Insgesamt sollen in diesem Jahr 50 Million iPhones von den Pegatron-Bändern laufen, inklusive iPhone 6, iPhone 5c und iPhone 4S. Solche Zahlen in den Raum zu stellen ist allerdings nicht schwierig und widerspricht diversen anderen Berichten, wonach Pegatron sogar die Hälfte aller iPhone 6 produzieren soll. Die andere Hälfte dürfte dann vermutlich von Foxconn produziert werden, wo man sich darauf vorbereitet, in der zweiten Jahreshälfte mit der Produktion des Geräts zu beginnen. Eigentlich ist das aber auch egal. Spätestens im September steht das neue iPhone in den Regalen. Wer auch immer es dann produziert haben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2-bit Cowboy: ein Gameboy-Platformer im AppStore


Die etwas älteren Gamer unter euch werden sich sicherlich an das grünstichige Display des Gameboys aus dem Hause Nintendo erinnern. Wer diese guten, alten Zeiten vermisst, für den ist der heutige Spiele-Donnerstag ein Festtag. Denn Crescent Moon Games hat mit 2-bit Cowboy (AppStore) heute einen Retro-Plattformer in eben jenem monochromen Look im AppStore veröffentlicht, der sein Zuhause eigentlich eher auf der gut 20 Jahre alten Handheld-Konsole von Nintendo als auf unseren modernen Touchscreen-Devices hat.

Mit einem Cowboy (oder wahlweise einem Cowgirl) läufst, hüpfst und ballerst du dich auf der Jagd nach einer Banditenbande durch den Wilden Westen. Die Steuerung erfolgt klassisch über zwei Pfeiltasten links und zwei Buttons zum Springen und Schießen rechts. Zudem kann der Titel auch über einen Spiele-Controller bedient werden.

Der Schwierigkeitsgrad des kleinen Western-Abenteuers darf dabei durchaus als höher angesehen werden, schließlich lauern überall in den kleinen, liebevoll erstellten Leveln zahllose Feinde wie Bandit weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goodbye iPhone 4: Apple stellt Verkauf komplett ein

iphone4-525-1
Es ist schon einige Monate her, als wir berichteten, dass Apple seine iPhone 4er-Generation vom Markt nahm. Zwischenzeitlich stellte das US-Unternehmen das 2010 vorgestellte Smartphone in einigen Ländern als günstigeres Einstiegsgerät wieder ein. Doch damit ist nun Schluss! Das ehemalige Flaggschiff des Apfelkonzerns wird endgültig vom Markt genommen – der Verkauf somit eingestellt.

Wiedereinführung floppt

Gerade einmal vier Monate sind vergangen, nachdem Apple eine Wiedereinführung des iPhone 4 in mehreren Ländern – darunter vor allem Schwellenländer – angekündigt hatte. Nun bestätigen Apples Online-Stores u.A. in Brasilien, dass das 4er-Modell nicht mehr als Neugerät verkauft wird.

iPhone 4 spielt keine Rolle mehr

Erst vor einigen Woche nahm auch Apple-CEO Tim Cook Stellung zur der derzeitigen iPhone-Entwicklung in den angesprochenen Schwellenländern. Er nannte Indien als Beispiel mit rasantem Wachstum. Hier stiegen die Verkaufszahlen um rund 55 %. Dafür sei jedoch Apples 4er-Modell weniger verantwortlich und machte lediglich “einen sehr kleinen einstelligen Prozentsatz” aus, sagt Cook.

Andere Gründe sind darüber hinaus die schwache Performance des Smartphone-Oldies unter iOS 7. Hinzu kommen mit Siri, AirPlay-Mirroring und Panorama-Fotos eine Reihe von Features, die das iPhone 4 mit der aktuellen Software gar nicht erst unterstützt.

In Indien hat laut Times of India Apple nach Bekanntgabe, das iPhone 4 vom Markt zu nehmen, bereits ein neues Rabattangebot für das iPhone 4S gestartet. Es soll nun weltweit als Einstiegsmodell angeboten werden.

Bild

Der Beitrag Goodbye iPhone 4: Apple stellt Verkauf komplett ein erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt zehnte OS-X-10.9.3-Beta und Safari-Vorabversion

Apple hat in der Nacht auf heute eine zehnte Vorabversion von OS X 10.9.3 zur Verfügung gestellt. Zeitgleich wurde auch eine neue Vorabversion von Safari veröffentlicht. Auf die Vorabversionen zugreifen können alle registrierten Entwickler sowie die Teilnehmer des «OS X Beta Seed Program».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: "Warhammer 40,000: Carnage", "CastleStorm", "Last Inua", "Gunship X", "2-bit Cowboy" u.a.


Neue Woche, neuer Spiele-Donnerstag. Nachdem es in der vergangenen Woche, dem Feiertag am 1. Mai, wirklich hoch her ging und viele tolle Neuerscheinungen im AppStore erschienen sind, ist es heute nicht wirklich ruhiger. Denn auch am heutigen Spiele-Donnerstag haben wieder zahlreiche interessante Top-Titel den Sprung in den AppStore geschafft. Welche das sind, verrät in gewohnter Art und Weise unsere Übersicht am Morgen.

-i13733- Vor einigen Wochen angekündigt , heute erschienen: das neue Warhammer-40k-Spiel Warhammer 40,000: Carnage ( AppStore ) von Roadhouse Interactive und Games Workshop. In dem grafisch ansprechenden Actionspiel kannst du dich durch allerhand Orks metzeln. Vorausgesetzt, dass du die Universal-App für 5,99€ erwirbst.-gk11784-

-i13849-Chilliges Puzzle-Platformer-Gameplay verspricht Glowforth in weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfekt für den Sommer: Das Foto-Kochbuch Grillen

Auch wenn das Wetter aktuell nicht mitspielt, passt die App perfekt zum hoffentlich demnächst startenden Sommer. Wir wollen euch die Neuerscheinung Das Foto-Kochbuch Grillen vorstellen.

Das Foto-Kochbuch Grillen

Über die Osterfeiertage konntet ihr euch bereits einige Foto-Kochbücher zum Vorzugspreis sichern und euch von der tollen Qualität der Rezepte-Apps überzeugen. Jetzt geht es in die nächste Runde: Das Foto-Kochbuch Grillen (App Store-Link) steht ab sofort als Universal-App für iPhone und iPad zur Verfügung und kostet 3,59 Euro. Den 240 MB großen Download solltet ihr allerdings in einem WLAN starten, bevor ihr heute Morgen in Richtung Arbeit oder Schule düst. Dafür bekommt man 60 Rezepte in einer so tollen Aufmachung, dass glatt das Wasser im Mund zusammenläuft.

Eingeordnet sind jeweils 15 Rezepte in die folgenden vier Kategorien: Fleisch, Geflügel, Fisch & Meeresfrüchte sowie Gemüse & Käse. Einige Beispiele gefällig? Wie wäre es mit glasierten Spareribs mit Apfel-Tomaten-Ketchup, Putenfilet-Speckdatteln, Garnelenkebab-Spießen oder gebackenem Camembert mit Beerenkompott?

Aber keine Sorgen: Auch wenn die Rezepte aus Das Foto-Kochbuch Grillen spektakulär klingen, sind sie in den meisten Fällen wohl relativ einfach nachzukochen. Ich finde die “Anleitungen” jedenfalls sehr gut verständlich, wozu definitiv auch die über 500 hochauflösenden Fotos beitragen, die jeden einzelnen Schritt im Detail zeigen – so etwas sucht man in anderen Rezepte-Apps meist vergeblich.

Wichtig ist lediglich: Bei einigen Rezepten wird mit indirekter Hitze gegrillt, hier ist zum Beispiel ein Kugelgrill mit Deckel notwendig. Die entsprechenden Hinweise kann man aber genau wie die Informationen zu den einzelnen Zutaten per Fingertipp in der Detailansicht abrufen.

Da Bilder einfach mehr sagen als Tausend Worte, gibt es im Anschluss noch ein kleines Video zu Das Foto-Kochbuch Grillen. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Grillabend.

Im Video: Das Foto-Kochbuch Grillen

Der Artikel Perfekt für den Sommer: Das Foto-Kochbuch Grillen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Laufende Playlists und Schrittgeschwindigkeits-Rechner

Laufende Playlists ist die beste Quelle für Musik für Läufer auf der ganzen Welt.

NEUES FEATURE: Errechnen Sie Ihre Schrittgeschwindigkeit und bekommen Sie Musikempfehlungen, die Sie schneller laufen lassen.

Diese App bietet Ihnen über 50 Playlisten (und jede Woche mehr!) für besondere Laufveranstaltungen, wie 5K, 10K, Halbmarathon und mehr, oder einfach nur zum Spaß.

Und das Beste: Die Playlisten beeinhalten eine BPM (‘beats per minute’ = Schläge pro Minute) Analyse für jedes Lied. Somit können Sie die Songs wählen, die zu Ihrem Laufstil passen.

Die Musik in jeder Playlist ist sehr unterschiedlich. Darunter zählen:

Rock
Hip Hop
R&B
Pop
Top 40
Oldies
Alternative
Metal
Country
Soundtrack und Musical
und sogar Oper!

Die Playlisten sind komplett kostenlos, sobald Sie die App* kaufen und Sie werden immer wieder neue Playlisten bekommen. Sie können die gesamte Playlist verwenden oder nur die Songs wählen, die Ihnen gefallen und Sie zu Ihrer Sammlung hinzufügen.

Was Sie bekommen:

5K Playlisten:
Diese sind schnell und kurz, um der Schrittgeschwindigkeit für einen 5K Lauf angepasst zu sein. Es gibt außerdem einige 5K Playlisten für Anfänger, da dies ein Lauf ist, der von vielen Läufern durchgeführt wird.

10K Playlisten:
Diese sind länger als die 5K Playlisten und ein wenig langsamer, was die Schrittgeschwindigkeit betrifft. Es gibt auch einige schneller Playlists für fortgeschrittene Läufer.

Halb-Marathon:
Diese sind die längsten und langsamsten Playlisten auf der App. Diese sind für lange Läufe gemacht.

Nur zum Spaß:
Diese Playlisten sind nicht für irgendeinen besonderen Wettbewerb oder eine besondere Strecke gemacht. Sie beinhalten Dinge wie eine Country-Music Playlist, eine 80er Playlist und vieles mehr.

* Um Verwirrung zu vermeiden: Diese Playlisten sind kostenlos, aber einige der Songs müssen durch iTunes gekauft werden, wenn Sie diese noch nicht haben (das kann am besten durch einen Klick durch diese App gemacht werden, so wird es direkt auf die App heruntergeladen)
** Ein weiterer wichtiger Hinweis: Einige Länder haben keinen iTunes Music Store. In diesen Ländern werden Sie keinen Zugriff auf iTunes haben und können keine Songs herunterladen. Die App wird Ihnen in diesem Fall die Songs anzeigen und Sie können diese durch andere Wege herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nun zweitgrößter Online-Händler

Wie das The Wall Street Journal berichtet, nimmt Apple hinter dem klar führenden Amazon nun den zweiten Platz als größter Online-Händler ein und verdrängt damit den Büro-Ausstatter Staples. Die Internet-Umsätze von Apple sind dabei im Jahr 2013 um satte 24 Prozent auf 18,3 Milliarden US-Dollar angestiegen. Dieser Sprung kommt jedoch nicht von ungefähr, da in der von...

Apple nun zweitgrößter Online-Händler
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3: (Letzte) Mavericks-Vorschau freigegeben

Die jetzt ausgegebene (neunte) OS X Mavericks Beta für die Version 10.9.3 dürfte die letzte sein, bevor die Software für alle Mac-User bereitsteht. Ein Indiz dafür ist vor allem, dass Apple die Version bereits an AppleCare-Mitarbeiter ausgegeben hat und dabei im Beipackzettel PRE-RELEASE erwähnte. OS X 10.9.3 sollte also noch in dieser Woche aufschlagen.

Neben der Mavericks-Beta wurde auch eine Vorabversion von Safari 7.0.4 angehängt. Beide Updates weisen keine Neuerungen aus.

Das Betaprogramm für 10.9.3 läuft bereits knapp zwei Monate. Die Wiedereinführung der iTunes-Synchronisierung über USB dürfte für viele Nutzer die bemerkenswerteste Neuerung in der nächsten Mavericks-Version sein. Der im letzten Herbst eingeführte Zwang, die Daten zwischen Mac und iOS-Geräten nur über Apples iCloud abzugleichen, kam nicht bei allen User gut an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt iPhone 4 in Indien wieder vom Markt

Im Januar hatte Apple das iPhone 4 in Indien zurück auf dem Markt, nun zieht der Konzern das Gerät wieder zurück. Als vertragsfreie Variante war es das weltweit günstigste iPhone-Angebot Apples überhaupt. Die Strategie dahinter bestand darin, das iPhone auf dem großen indischen Markt auch für weniger einkommensstarke Bevölkerungsteile erschwinglich zu machen.

apple indien logo

Der große Nachteil solcher Angebote, auch bekannt als “Android Gambit”, liegt darin, dass die Gewinnspanne erheblich sinkt: Gemessen am globalen Durchschnitt lag der Preis pro iPhone im ersten Quartal mit 596 Dollar um 41 Dollar unter der Marke des vorherigen Quartals, als das Angebot in Indien noch nicht bestanden hatte.

Während Analysten den Preisverfall vor allem auf solche Aktionen wie in Indien zurückführten, steuerte Tim Cook entgegen, in dem er behauptete, dass der Einfluss des iPhone 4 “minimal” gewesen sei, da Apple genügend Modelle davon verkaufen konnte.

Cook versuchte sich also hier in einer Umdeutung des Preisverfalls in eine Erfolgsmeldung. Auch im Android-Bereich haben die Anbieter, welche ihre Geräte zu preiswert auf den Markt bringen, unter starken Umsatzeinbußen zu leiden. Die preisreduzierte Abgabe der Geräte birgt immer die Gefahr der Unrentabilität, solange der Absatz nicht hohe Stückzahlen erreicht.

Um dieser Gefahr vorzubeugen, steuerte Apple nun entgegen und nahm das Modell wieder aus dem Handel, darauf setzend, dass sich hinreichend viele zahlungskräftige Käufer für die teureren Modelle begeistern werden. Den ein oder anderen Android-Interessenten dürfte das kurzweilig verfügbare iPhone 4 allerdings überzeugt haben, Cook nannte einem Anteil am gesamten iPhone-Verkauf in Höhe einer “niedrigen zweistelligen” Summe. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4 Verkauf wird für immer eingestellt

Inzwischen ist das iPhone 4 in die Jahre gekommen – und der Verkauf wird nun eingestellt.

Vor fast vier Jahren wurde das Gerät vorgestellt und Anfang dieses Jahres feierte das iPhone 4 ein Comeback. Hauptsächlich in Indien und Brasilien wurde das iPhone 4 aus Marketing-Gründen zu einem günstigen Preis verkauft. Allerdings hat es sich keine vier Monate gehalten und wird nun nicht mehr zum Verkauf angeboten – das gilt weltweit. Trotz allem wurde der Marktanteil in Indien stark erhöht. Den Platz als günstiges Apple-Gerät nimmt nun das iPhone 4S ein, berichtet die Times of India.

iPhone 4S im Apple Online Store
iPhone 5S im Apple Online Store
iPhone 5C im Apple Online Store

iPhone 4

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoPhix

Sind dir deine Fotos zu langweilig? Willst du deine Fotos neuen Pep verleihen?

Collagen, Texte, Sticker, Clipart, Masken, Fotolisten, Effekte, Filter, Schreiben und Malen auf deinem Foto (Collage) … Mit PhotoPhix. hast du das perfekte Werkzeug dafür! Mithilfe von PhotoPhix. gibt es unendlich viele Möglichkeiten um selber deine eigene Foto-Collagen zu erstellen.

Speicher deine Fotos, veröffentliche sie in Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo. Benutze sie für Thumblr, Google+, Streamzoo, Tadaa

PhotoPhix: DIE ultimative Alles-Könner-App für iPad, iPhone en iPod

Möglichkeiten:

  • Erstellen eine Collage mit bis zu 16 Fotos.
  • Gestalte die Form der Fotos, indem du die Ecken bestimmst und einen farbigen Rahmen mit Schatten hinzufügst
  • Mache eine Zeichnung über deiner PhotoPhix Collage – Schreibe oder zeichne auf deinerPhotoPhix Collage
  • Füge deiner Collage dein eigenes Clipart hinzu
  • Füge ein vorliegendes Textfeld zu oder mach dein eigenes Textfeld
  • Bestimme Effekte auf deiner Collage
  • Platziere deine Collage in einem Fotoalbum
  • Speicher deine PhotoPhix Collage in “camera roll” oder lade deine Collage auf Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo oder in unserem Vorbild-Album hoch, oder verschicke deine Collage per E-Mail!
Download @
App Store
Entwickler: Compasition Apps
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt iPhone 4 wieder vom Markt

Vier Jahre ist das iPhone 4 alt, doch für den indischen und brasilianischen Markt brauchte Apple ein günstiges Einstiegsmodell. So wurde die Produktion wieder hochgefahren, doch wenige Monate später macht Apple bereits einen Rückzieher: Das iPhone 4 ist nicht mehr neu erhältlich.Das iPhone 4 war Apples einziges Smartphone unter 20000 Rupien, doch inwieweit das für weniger als vier Monate reaktivierte Smartphone für den Rückgang des durchschnittlichen iPhone-Verkaufspreis verantwortlich ist, ist umstritten. Der Durchschnittsverkaufspreis war im letzten Quartal um 41 Dollar auf 596 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht weitere Beta von OS X 10.9.3 für registrierte Entwickler

Apple hat soeben, nach nur wenigen Tagen, die nächste Beta von OSX 10.9.3 freigegeben. Sie trägt die Buildnummer 13D61 und ist, im Gegensatz zur letzen Build, wieder für alle Entwickler verfügbar. Sie kann wie gewohnt über den Mac AppStore heruntergeladen werden, sofern bereits eine vorherige Beta installiert ist. Andernfalls ist sie über das Dev-Center verfügbar. Apple bittet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der große Crash - Margin Call

Der große Crash - Margin Call
J.C. Chandor

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Drama

Wall Street 2008: Noch jonglieren Vermögensberater, Broker und Börsenmakler ohne Gewissensbisse mit hohen Einsätzen und erzielen schwindelerregende Gewinnmargen. Doch die Finanzkrise hat bereits Einzug gehalten. Hauptleidtragender in einer großen Investmentfirma ist Eric Dale. Bei seiner unvorhergesehenen Entlassung übergibt er brisante Daten an seinen ehemaligen Schützling, den smarten und talentierten Peter Sullivan. Bei weiteren Berechnungen erkennt Sullivan, dass seine Firma vor dem finanziellen Untergang steht. Die alarmierte Konzernführung beschließt zum bevorstehenden Wochenende eine hochspekulative Rettungsaktion. Es beginnt eine moralische und dramatische Achterbahnfahrt, die alle Beteiligten innerhalb der nächsten Stunden an den Rand der Katastrophe katapultieren wird.

© 2010 Margin Call Productions LLC.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 22 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare-Angestellte erhalten neue Mavericks-Beta, Veröffentlichung in Kürze

AppleCare-Mitarbeiter haben eine neue Beta von OS X 10.9.3 erhalten. Der Build 13D62 ist neuer als der zuletzt an Entwickler verteilte 13D55 und wird von Apple nicht mehr als "Prerelease" bezeichnet. Parallel bereitet Apple bereits 10.9.4 für erste interne Tests vor.Das dritte Update für OS X Mavericks wird besonders von Mac-Besitzern erwartet, die mit der Anschaffung eines 4K-Bildschirms liebäugeln. Bisher lassen sich diese Displays nur als großer Bildschirm ansteuern, dementsprechend klein sind die Oberflächenelemente. OS X 10.9.3 bietet für 4K-Displays mehr Optionen, sie lassen sich ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple OS X Techniker / Administrator (m/w)

Zur Verstärkung unseres Support-Teams suchen wir eine/n neue/n Mitarbeiter/in als Fachinformatiker/in für Support und Administration. Sie beschäftigen sich gerne mit den neuesten Technologien und haben sehr gute Kenntnisse im Bereich Apple OS X und/oder Windows Technologien, Netzwerke, Security und Messaging? Dann sind Sie bei uns richtig.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht größeres Update für Google Maps

Google hat soeben seine Karten-Applikation für iOS auf Version 3.0 gehievt und implementiert damit einige neue Funktionen in die hilfreiche App. Mit der neuen Version wurde unter anderem die Turn-by-Turn-Navigation verbessert, Karten können nun über das Interface der App für die Offline-Nutzung abgespeichert werden, um etwa im Ausland Roamingkosten zu sparen und die Routenberechnung für öffentliche Verkehrsmittel gibt nun...

Google veröffentlicht größeres Update für Google Maps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: