Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

349 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. Mai 2014

Apple und andere Firmen wollen Nutzer künftig über Behörden-Anfragen informieren

AppleReport2

Initiative für mehr Transparenz

Einem Bericht der Washington Post zufolge wollen mehrere amerikanische IT-Konzerne - darunter Apple, Google, Facebook, Microsoft und Yahoo - ihre Nutzer künftig benachrichtigen, wenn Behörden persönliche Daten über sie anfordern. Der Plan stösst bei staatlichen Stellen auf wenig Gegenliebe.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft LuxVue, Hersteller für stromsparende Displays

Apple hat soeben einen neuen Zukauf bestätigt, der für kommende Produkte mit der Apfelmarke von erheblicher Relevanz sein dürfte. Mit LuxVue haben die Kalifornier nun einen weiteren Display-Hersteller in den eigenen Reihen. Die Verantwortlichen dürften sich die Exklusiv-Rechte an den Herstellungsverfahren schon längst gesichert haben.

1399060952 Apple kauft LuxVue, Hersteller für stromsparende Displays

LuxVue fertigt stromsparende Bildschirme, die auf einer Micro-LED Technologie basieren. Das Unternehmen nannte sich einst “Papierlos Corporation” und arbeitet bereits seit 2009. Die Technik sorgt für einen geringeren Akkuverbrauch des Displays und damit des gesamten iPhones.

Gegenüber Techcrunch, die als erstes über den Zukauf unter Bezugnahme von Insidern berichteten, bestätigte Apple die Übernahme schon wenige Minuten später mit dem üblichen Statement, das man bei einer Bestätigung immer verkündet.

Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minigore

Minigore ist ein 3D Survival-Shooter für das iPhone und den iPod touch. Das Spiel dreht sich um John Gore, einem kleinen kastenförmigen Burschen, der umzingelt ist von den Furries – haarigen, runden Kreaturen mit besonders scharfen Zähnen. Deine Mission ist es John um jeden Preis vor diesen Geschöpfen zu schützen.

FEATURES

-Du steuerst John mit zwei Virtual-Sticks; der linke Stick ist für die Bewegung zuständig und der rechte Stick lenkt das Schussfeuer.

-Drei verschiedene Waffen: das treue Maschinengewehr mit unbegrenzter Munition, eine doppelläufige Schrotflinte, die Dir mehr Power verleiht, und explodierende Sprengladungen, um ahnungslose Furries zu erwischen.

-Ein Level einer kompletten 3D-Welt im wunderschönen Märchenbuch-Stil von Minigore voller Büsche, Bäume und Steine. Achte darauf, Gebiete mit schlechter Sichtweite zu meiden, da dort ein Zeltlager bissiger Furries auf Dich lauern könnte.

-Die Furries kommen in vier Formen und Größen: der kleine Mini-Furry, der Furry, der gefürchtete Riesen-Furry und der gefährlichste von allen, der Feuer-Furry, ein wild brennender Furry, der sogar schneller rennt als John Gore selbst. Sei gewarnt – das Vernichten eines Riesen-Furrys teilt die Kreatur in mehrere Furries, die sich, wenn zerstört, wiederum in Mini-Furries teilen. Eine russische Matroschka, die auf Rache sinnt.

-Du fühlst Dich in die Enge getrieben? Wende das Blatt, indem Du genug vierblättrige Kleeblätter einsammelst, um Deine innere Bestie freizulassen. Werde so zum neuen schlimmsten Feind der Furries und überrenne sie zu wirklich großartiger Banjo-Musik! Ganz ernsthaft, das mit dem Banjo ist kein Scherz! Vollführe Kleeblatt-Kombos, um die Bestie so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.

-Erobere das Online-Leaderboard mit Deinen verrückten Highscores und prahle damit im integrierten Chat. Minigore ermöglicht die komplette Nutzung von OpenFeint.

-Höre beim Spielen einen eigens für dieses Spiel orchestrierten Soundtrack im Stile von Monkey Island, oder, solltest Du dies bevorzugen, ballere Dich zu Deinem Lieblings-Trance-Beat durch. Du kannst über das iPhone OS 3.0 aus dem Spiel heraus direkt auf Deine Musiksammlung zugreifen!

-Der Egoraptor, Arin Hanson, Schöpfer vom wahnsinnig populären Metal Gear Awesome und von anderen Videos der Awesome-Reihe, leiht John Gore seine Stimme. Das solltest Du auf keinen Fall verpassen!

-Expert-Modus: Wenn Du mit den Grundlagen vertraut bist, schalte auf den Expert-Modus, um den vollen Zorn der Furries zu entfesseln! Sehr hilfreich für Leute, die auf einen Anstieg ihrer Punkte aus sind.

-Beide Breitbild-Orientierungen des Bildschirms, links und rechts, werden unterstützt.

-Automatisches Speichern beim Verlassen des Spiels, um nie einen Highscore zu verlieren, den Du erreicht hast.

Minigore wurde entwickelt von Mountain Sheep und veröffentlicht von Chillingo Ltd

Download @
App Store
Entwickler: Mountain Sheep
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Displayhersteller LuxVue Technology

Apple hat den Displayhersteller LuxVue Technology übernommen. Das kalifornische Startup-Unternehmen hat sich auf die Entwicklung stromsparender microLED-basierter Displays spezialisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014 ohne Apple TV und iWatch

Die WWDC muss ohne neue Apple-Hardware auskommen, berichtet John Paczkowski für Re/code. Seinen Quellen zufolge wird Apple-CEO Tim Cook auf der WWDC weder die iWatch noch eine überarbeitete Apple-TV-Hardware vorstellen.Auch eine Vorschau auf die neue Apple-TV-Software, von der erwartet wird, dass sie einen App Store und eine verbesserte Kanalverwaltung bietet, soll es nicht geben. Da die Zeit auch noch nicht reif für neue iPhones oder iPads ist, dürfte es tatsächlich ein reines Software-Event werden - außer Apple zeigt neue Macs. Mit Ausnahme des überfälligen Mac minis bietet sich aber ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC ohne Apple TV und iWatch, Apple kauft LuxVue

Keine iWatch-Show, keine Präsentation neuer Apple-Hardware auf der WWDC – aber ein Zukauf!

John Paczowski bekräftigt  heute Abend Spekulationen, die Mark Gurman bereits gestern aufbrachte: Neue Hardware für Apple TV könnte erst Ende 2014 oder Anfang 2015 kommen. Das hat der Kollege von recode.net, formerly known as AllThingsD, heute auch gehört. Vermutlich also wirklich keine Chance darauf, dass Ihr am 2. Juni einen Blick auf die iWatch oder ein Apple TV mit App Store und Siri erhaschen könnt. 

iWatch Konzept April1

Dafür kann aber in einer Sache jetzt noch Vollzug gemeldet werden. Apple hat LuxVue aufgekauft. Die Firma, die mal “Papierlos Corporation” hieß, gibt es seit 2009. Sie arbeitet seitdem fleißig an Micro-LEDs für Gadgets bzw. deren Screens. In die Bücher hat sich LuxVue nie genau blicken lassen, Details der Produktion blieben stets geheim. Das passt prima zu Apples Firmenpolitik. Cupertino wiederum hat heute Abend den Zukauf quasi bestätigt. Gegenüber TechCrunch gab es den einen oft-gehörten und berühmten Satz, immerhin:

“Apple kauft von Zeit zu Zeit kleine Technologie-Firmen and generell diskutieren wir nicht unsere Absichten und Pläne.”

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Realistisches iPhone 6 Dummy-Gerät aufgetaucht

wpid-Photo-201404251242025

Mittlerweile haben sich sehr viele Designer und auch Entwickler mit dem iPhone 6 beschäftigt und jetzt ist erstmals ein Dummygerät in einem Video aufgetaucht, welches angeblich sehr nahe an des Original heranreichen soll. Das Gerät wurde anhand der verschiedenen Dummies und 3D-Skizzen entworfen und mit sehr realistischen Materialien versehen. Somit bekommt man erstmal einen richtigen Eindruck vom iPhone 6 und der Handhabung des Gerätes. Unserer Ansicht nach ist das iPhone 6 schon sehr groß und liegt nicht mehr so gut in der Hand wie der Vorgänger.

(Video-Direktlink)

Wirklich ein dünnes Gerät!
Sollte es Apple wirklich schaffen, solch ein dünnes Gerät mit gesteigerten Features auf den Markt zu bringen, dürfte dies ein großer Schritt in Richtung “mehr Marktanteil” sein. Viele haben von Apple schon im letzten Jahr ein größeres Display gefordert, es aber nicht bekommen. Jetzt dürfte der Moment gekommen sein, wo Apple auf diese Stimmen eingeht und sich dem Kundenwunsch annimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Air: Schnellerer Prozessor, günstigerer Preis

Die Änderungen haben sich in den letzten Tagen bereits angekündigt: Apple hat seinem MacBook Air heute ein geringfügiges Update spendiert. An den Hardwarespezifikationen hat sich nur der Prozessor geändert, der in der Standardausführung nun mit 1,4 statt 1,3 Gigahertz taktet. Dafür hat Apple bei der günstigsten MacBook-Serie überraschenderweise aber am Preis geschraubt. Die Modelle wurden allesamt um 100 Euro im Preis reduziert, das günstigste MacBook Air ist somit ab sofort für 899 Euro...

Neues MacBook Air: Schnellerer Prozessor, günstigerer Preis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: MacBook-Air-Benchmarks; Mafia II im Preis gesenkt

"Mafia II: Director's Cut" im Preis gesenkt - das Actionspiel ist kurzzeitig für 8,99 statt 21,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: …and then it rained

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Jenga gratis.

Das Turmbauspiel Jenga kennen viele sicherlich aus gemeinsamen Spieleabenden. Jetzt lädt Macher EA auch auf dem iPhone und iPad zum kostenlosen Download ein.

Jenga
Preis: Kostenlos

Jenga HD
Preis: Kostenlos

The Amazing Spider-Man 2 mit Gratis-Kapitel.

Gameloft hat anlässlich des Kinostarts von The Amazing Spider-Man 2 in den USA das achte Kapitel der gleichnamigen App über einen kostenlosen In-App-Kauf gratis angeboten. Reinschauen lohnt sich.

The Amazing Spider-Man 2
Preis: 4,49 €

Bicolor nur 99ct.

Bicolor
Preis: 0,99 €

Apple verschenkt Rhonna Designs.

Über die Apple Store App verschenkt Apple seit heute die Foto-Applikation Rhonna Designs. Wie ihr an den Promocode kommt, erklären wir hier. Normalerweise kostet die App 1,79 €. Außerdem hat Apple heute im AppStore noch eine neue Sektion mit den Highlights aus April veröffentlicht.

App-Tipp des Tages: …and then it rained.

Hinter dem spannenden Titel verbirgt sich auch ein spannenden Spielprinzip. Ihr müsst farbige Regentropfen mit der richtigen Farbe auffangen, dabei aber auch auf Gewitter aufpassen. Die Steuerung funktionier dabei ganz einfach mit nur einem Finger. "…and then it rained" ist für iPhone und iPad optimiert.

... and then it rained
Preis: 1,79 €

iOS Rabatte im Überblick

Produktivität: Wir hatten gestern bereits auf Twitter darauf hingewiesen: Die Notizen-App "Notability" (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €2.69.

Notability
Preis: Kostenlos

Spiele: €0.89 kostet das Action-Spiel "Infinity Blade" zur Stunde (Universal). Vorher: €5.49.

Infinity Blade
Preis: 0,89 €

Lifestyle: "Dailybook" (Universal), zum Tagebuch-führen und Festhalten von Erinnerungen ist um €2.69 vergünstigt und dadurch kostenfrei.

Dailybook (Journal / Diary)
Preis: Kostenlos

Spiele: Der Gameloft-Actionshooter "Modern Combat 4: Zero Hour" (Universal) gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €5.99.

Modern Combat 4: Zero Hour
Preis: 0,89 €

Spiele: Bei "Stickman Impossible Run" (Universal) rennt ihr um den Highscore. Die App ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.

Stickman Impossible Run
Preis: Kostenlos

Fotografie: Die Anwendung "PicPlayPost" (Universal) ermöglicht es euch, Bilder in Raster einzuordnen und kostet heute nichts. Zuvor wurden €1.79 fällig.

PicPlayPost
Preis: Kostenlos

Spiele: Hier gibts was zu sparen: Das Abenteuer-Spiel "Machinarium" (Universal), indem ihr Geheimnisse einer neues Welt entdecken müsst, kostet diese Tage €2.69 statt €4.49.

Machinarium
Preis: 2,69 €

Mac Rabatte

Guter Deal: "Font-Wizard" schlägt mit €5.49 zu Buche. Zuvor waren es €8.99.

Font-Wizard
Preis: 5,49 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung "NeoOffice Invoice". Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €8.99.

NeoOffice Invoice
Preis: 4,49 €

"Aspect Ratio Calculator" gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €4.49.

Aspect Ratio Calculator
Preis: 0,99 €

"Barcode UV" – vorher €1.79 – kostet heute gute €0.89.

Barcode UV
Preis: 0,89 €

Mit "iDenoise" spart ihr €4.49 – Heute kostet die App kein Geld.

iDenoise
Preis: Kostenlos

Guter Deal: "iScheduleTimeMachine – The…" schlägt mit €0.89 zu Buche. Zuvor waren es €2.69.

Nochmal sparen bei "Mancala Pro". Statt €4.49 zahlt ihr lohnenswerte €2.69.

Mancala Pro
Preis: 2,69 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei "Ultimate Public Campground…" sparen. Heute sind nur €6.99 statt €8.99 fällig.

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung "Mafia II Director's Cut". Sie verlangt €8.99 statt der vergangenen €21.99.

Mafia II Director's Cut
Preis: 8,99 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3 vor Fertigstellung

Die Entwicklungsarbeiten am nächsten großen Update für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" nähern sich dem Abschluss: Apple hat nach Informationen von 9to5Mac seinen Mitarbeitern eine neue Betaversion (Build 13D57) von OS X 10.9.3 zur Verfügung gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Keine Vorstellung der iWatch und AppleTV 4

wwdc14

Heute in einem Monat lädt Apple zur ersten Keynote des Jahres 2014. Vor wenigen Wochen hat Apple den Zeitraum der Konferenz (02. Juni bis 05. Juni) bekannt gegeben und traditionell wird der Hersteller aus Cupertino diese mit einer Keynote eröffnen. In der Ankündigung zur WWDC 2014 deutete Apple bereits an, dass das Unternehmen über die Zukunft von iOS und OS X sprechen wird.

Kurzum: iOS 8 und OS X 10.10 stehen auf der Tagesordnung und Tim Cook, Craig Federighi, Eddy Cue, Phil Schiller werden primär über Software reden. Zwar gab es in den letzen Wochen auch immer mal wieder Gerüchte, dass Apple die Keynote nutzen könnte, um die iWatch oder AppleTV 4 vorzustellen, doch von diesen Gedanken könnt ihr euch verabschieden.

Im Laufe des heutigen Abends meldet sich der für gewöhnlich gut informierte John Paczkowski von re/code zu Wort und vermeldet, dass Apple  nahe Quellen ihm zugetragen haben, dass Apple zur WWDC weder die iWatch noch AppleTV 4 vorstellen wird. Stattdessen werde Apple über iOS 8 und OS X 10.10 sprechen. Genau wir gestern bereits beschrieben, werden Apples große Ankündigungen iOS 8 und OS X 10.10 betreffen. Vielleicht, so Paczkowski, wird Apple auch über Healthbook sprechen.

Wenn sich John Paczkowski in der Vergangenheit so weit aus dem Fenster gelehnt hat, sollte er Recht behalten. Von daher gehen wir davon aus, dass wir weder iWatch noch AppleTV 4 zur WWDC erleben. Dies lässt allerdings noch ein paar Spekulationen offen, welche Hardware Apple zur WWDC 2014 zeigen könnte. Im vergangenen Jahr nutzte der Hersteller die erste Keynote des Jahres, um über das MacBook Air 2013 zu sprechen. Vielleicht bekommen wir in diesem Jahr auch etwas Neues aus der Mac-Familie zu Gesicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veröffentlichung von OS X 10.9.3 steht kurz bevor?

Es gibt Anzeichen, dass Apple rund zwei Monate nach dem Start der Betaphase OS X 10.9.3 demnächst veröffentlichen könnte. Nachdem erst Anfang der Woche eine neue Beta zum Download freigegeben wurde (Build 13D55), stellt Apple Mitarbeitern intern nun bereits eine neuere Version (13D57) zur Verfügung. Diese beinhaltet erstmals auch offizielle Releasenotes, die in der Regel erst kurz vor der Veröffentlichung der Finalversion hinzugefügt werden.

Überraschung sind offenbar jedoch...

Veröffentlichung von OS X 10.9.3 steht kurz bevor?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Team für Product-Placement erweitern

Apple flat weiß white Logo minimalistic

Apple ist Meister im Bereich der Produktplatzierungen, zum Beispiel in Filmen oder Fernsehsendungen. Ein äußerst raffiniertes Tool in der Marketing-Branche, auf dass wir sicherlich nochmal in einer zukünftigen Folge von Inside the Apple zurückkommen werden. Bis dahin geht es erstmal um diese Meldung: Apple will das für Produktplatzierungen verantwortliche Team erweitern.

Gestern schrieb Apple eine neue Stelle für den Beruf des sogenannten “Buzz Marketing Manager” aus. In der Beschreibung heißt es:

This new Buzz Marketing role is primarily responsible for constant and compelling exposure of Apple products with high-profile users, especially those in film and television.

Zuletzt konnte Samsung mit dem Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres, einen Rekord auf Twitter erzielen. Rund 3,4 Millionen mal auf das Foto retweetet. Damals schoss DeGeneres dieses und weitere Selfies mit einem Galaxy S3. Ein cleverer und erfolgreicher Werbetrick.

Apple will nun offenbar an diesen Erfolg anknüpfen. Bisher wurden immer Macs, iPhones und Co. sehr häufig in Filmen verwendet. 2010 lag der Wert der in großen Kinoerfolgen gezeigten Apple Produkte bei rund 30%. Das heißt in jedem dritten (erfolgreichen) Film, wurde mindestens ein Apple Produkt gezeigt. Apple will diesen Wert wohl wieder in die Höhe treiben.

(via)

Der Beitrag Apple will Team für Product-Placement erweitern erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht iOS-Apps zur Bearbeitung von Google Docs, Sheets & Slides

Der Suchmaschinenriese Google hat heute eine Reihe neuer iOS-Apps veröffentlicht, mit denen sich Dokumente aus Googles Office-Angebot anzeigen, bearbeiten und erstellen lassen. Bisher war ein Zugriff auf die Daten auf offiziellem Weg nur über die Google Drive-App möglich, das Erstellen oder Bearbeiten von Dokumenten war hingegen nicht vorgesehen....

Google veröffentlicht iOS-Apps zur Bearbeitung von Google Docs, Sheets & Slides
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. Mai (15 News)

Auch am Brückentag liefert unser News-Ticker alle wichtigen Apple-Nachrichten.

+++ 20:03 Uhr – Apple: Full-HD für Filme & Serien +++

Mit “iTunes in der Cloud” wurde das Angebot ausgebaut. So gut wie alle Inhalte stehen ab sofort in Full-HD-Auflösung zur Verfügung – bisher wurden die meisten Sendungen und Filme mit 720p abgespielt. Wer möchte kann aufgrund von Speicherbedarf weiterhin in 720p gucken.

+++ 18:00 Uhr – Apple: Angela Ahrendts tritt neuen Job an +++

Das Angela Ahrendts bei Apple als Chefin für die Retail- und Online-Stores arbeiten wird, war schon seit geraumer Zeit klar. Nun hat sie ihren neuen Posten angetreten und wird offiziell auf der Firmenwebseite geführt.

+++ 16:26 Uhr – Amazon: Smartphone in Bildern gezeigt +++

Die US-Webseite BGR hat Fotos veröffentlicht, die das vermeintliche Smartphone von Amazon zeigen sollen. Angeblich möchte der Konzern schon in wenigen Monaten seinen iPhone-Konkurrenten veröffentlichen, der sich nah am Design von Apples iPhone orientiert.

amazon smartphone

+++ 12:48 Uhr – Spiele: The Amazing Spider-Man 2 mit Gratis-Kapitel +++

Passend zum Kinostart von The Amazing Spider-Man 2 (App Store-Link) in den USA wird das achte Kapitel per kostenlosen In-App-Kauf zum Freischalten angeboten. Das Kapitel Rhino dreht sich alles um den unzerstörbarer Superschurke. Unser Video zum Spiel könnt ihr hier noch einmal begutachten.

+++ 12:32 Uhr – Apps: TV-App Magine mit Verbesserungen +++

Das Bugfix-Update auf Version 3.12 hat Fehler im Hintergrund behoben, so dass Untertitel nun problemlos funktionieren und sich ausblenden lassen. Zudem wurde die Stabilität verbessert. Einen ausführlichen Bericht zu Magine (App Store-Link) findet ihr hier zum Nachlesen.

+++ 10:39 Uhr – Apple: “Das Beste im April” (Sonderseite) +++

Apple hat eine Sonderseite geschaltet, auf der die besten Apps aus April gelistet werden. Unter anderen ist Leo’s Fortune, Monument Valley oder auch die Lern-App Duolingo mit dabei. Unsere Favoriten aus dem Monat April gibt es hier zum Nachlesen.

+++ 9:21 Uhr – Logitech: Bis zu 20 Euro Rabatt auf Gaming- oder Tablet-Produkte +++

Im Shop von Logitech könnt ihr bis zu 20 Euro auf Gaming- oder Tablet-Produkte sparen. Wenn ihr zwischen 50 und 99 Euro einkauft, gibt es mit dem Code LOGITECH-1050 10 Euro Rabatt, bei einem Warenwert über 100 Euro gibt es mit dem Rabattcode LOGITECH-20100 20 Euro abgezogen. Eventuell interessiert ihr euch ja für ein iPad-Case oder den iOS 7-Gamecontroller von Logitech.

+++ 9:10 Uhr – Amazon: Tragbarer Akku ab 10 Uhr im Angebot +++

Der Calibre FUGO060K0 Ultra Go (Amazon-Link) ist ein mobiler Akku mit SD-Kartenleser. Die Kapazität beläuft sich auf 6000 mAh und kann seinen Strom per Kabel an iPhone oder iPad abgeben. Durch kleine LED-Lampen wird die Restkapazität angezeigt. Der Akku selbst wird per Micro-USB aufgeladen. Preisvergleich: 79,90 Euro. Es handelt sich um ein Blitzangebot – bei Interesse solltet ihr also zeitig zuschlagen.

+++ 8:57 Uhr – Musik: Album der Guano Apes nur 3,99 Euro +++

iTunes bietet heute das Album “Planet Of The Apes – Best Of Guano Apes” für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt für 7,99 Euro an. Mit dabei sind die Songs “Open Your Eyes” oder auch “Lords of the Boards”.

+++ 8:40 Uhr – Spiele: Tony Hawk’s Shred Session für iOS angekündigt +++

Activision hat mit “Tony Hawk’s Shred Session” ein neues Spiel für iPhone und iPad angekündigt. Das Spiel soll perfekt auf die Touch-Steuerung abgestimmt sein – ein genaues Datum für die Veröffentlichung wurde jedoch noch nicht genannt.

+++ 8:04 Uhr – Apps: Mute-Funktion für Twitter +++

Wie Screenshots zeigen, soll Twitter gerade mit einer Mute-Funktion hantieren. Mit ihr könnt dann bestimmte Nutzer und dessen Nachrichten ausblenden. Bisher ist die Funktion allerdings nur bei wenigen Nutzern verfügbar und könnte demnächst für alle bereitstehen.

+++ 8:01 Uhr – Apple: iTunes in the Cloud verfügbar +++

Apple hat “iTunes in the Cloud” jetzt auch hierzulande aktiviert. So können ab sofort auch Filme und Serien aus der Cloud gestreamt, heruntergeladen und beliebig oft angesehen werden. Zudem hat Apple den Zugriff auf Serien via Apple TV erlaubt.

+++ 7:58 Uhr – Video: Angry Birds Pokemon +++

Dieses Video stammt nicht von Rovio, sondern von Fans der Spielereihe. Diese haben sich erlaubt Angry Birds mit Pokemons auszustatten. Wie das ganze aussehen könnte, zeigt das YouTube-Video.

+++ 7:55 Uhr – Video: Weitere iPhone 6-Bilder +++

Wieder einmal ist ein weiteres, vermeintliches iPhone 6 aufgetaucht. In diesem Video könnt ihr euch den Dummy ansehen. Ob wir hier wirklich das iPhone 6 sehen, ist fraglich.

+++ 7:53 Uhr – Apps: Snapchat mit Video-Anrufe +++

Mit dem Update auf Version 7.0 erlaubt Snapchat (App Store-Link) jetzt auch Video-Anrufe. Ähnlich wie bei FaceTime könnt ihr in Echtzeit mit euren Freunden Angesicht-zu-Angesicht chatten.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. Mai (15 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es sollen neue EarPods mit Messfunktionen geben

20120912earpods

Wie ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter nun bestätigt hat, soll Apple an einem EarPod-Modell arbeiten, welches mit verschiedenen Sensoren für Blutdruck und für die eigene Herzfrequenz ausgestattet sein soll. Diese EarPods sollen dann zusammen mit dem iPhone 6 ausgeliefert werden und für ein Rundum-Fitnesspaket sorgen. Somit dürfte klar sein, dass Apple die Sensoren nicht in das iPhone verbaut, sondern auf externe Geräte setzt. Eventuell wird Apple das iPhone 6 nun doch ohne iWatch anbieten und als “Basis-Set-Up” die EarPods mit den Sensoren anbieten. Wer dann mehr will, muss sich die iWatch zusätzlich kaufen.

Gute Idee von Seiten Apple
Diese Idee finden wir wirklich gut, da Apple im iPhone dafür sorgt, dass nicht viel Platz verschwendet wird und man direkt über die EarPods eine sehr gute Wahl hat, um seinen Puls zu messen. Viele tragen beim Sporteln so oder so die EarPods. Wenn Apple diese Schnittstelle noch für Drittanbieter freigibt, dürfte das iPhone 6 zu einem wahren Hit werden, da sich die Zubehörhersteller darauf stürzen werden, um Geräte für das iPhone zu bauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1080p die neue Standard-HD-Auflösung im iTunes Store?

1080p statt 720p: Mit der Einführung von iTunes in der Cloud auch in Deutschland für TV-Serien und Filme hat sich noch eine weitere Neuerung eingeschlichen. Wie iFun berichtet, lassen sich nun alle Inhalte die als HD-Version zur Verfügung stehen auch in 1080p herunterladen. Man kann davon ausgehen, dass Apple die höhere Auflösung nun zum Standard macht. Für die Downloads kann man in der HD-Grundeinstellung jeweils zwischen 720p und 1080p wählen. Wichtig dafür ist die entsprechende Eingabe in den iTunes Einstellungen, die die Präferenz ändert.Ist 1080p nun die neue Standard-HD-Auflösung im ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kein Apple TV 4 und keine iWatch auf der WWDC 2014

Ein kurzer Hinweis zum Freitag Abend, den wir uns der Vollständigkeit halber nicht verkneifen können. Wie das in der Regel sehr gut vernetzte Portal Re/Code erfahren hat, wird es auf der WWDC 2014 Anfang Juni keinen neuen Apple TV geben. Einer namentlich nicht genannten Quelle aus Apple-Kreisen zufolge wird Tim Cook die Keynote auch nicht nutzen, um die designtechnisch umstrukturierte Software für das ehemalige Hobby-Projekt zu zeigen. Auch eine iWatch bleibt erstmal hinter verschlossener Tür.

1399051011 Bericht: Kein Apple TV 4 und keine iWatch auf der WWDC 2014

Stattdessen konzentriere man sich auf der Entwicklerkonferenz auf OS X 10.10 und iOS 8. Wann Apple die neue Generation der Set-Top Box thematisiert, steht indes noch genauso in den Sternen, wie die Frage, wie Apple das mit Healthbook handhabt. Die Uhr mit dem Apfellogo wird wohl auf den Herbst geschoben.

Den Informationen von Re/Code schreiben wir etwas mehr Wahrheitsgehalt zu, als Analysten-Aussagen. In der Vergangenheit bewies das Portal eine gute Trefferquote. Dennoch könnte der kalifornische Konzern für Überraschungen sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bicolor: Minimalistisches Zahlen-Game mit 180 Leveln strengt die grauen Zellen an

Noch etwas Futter für das Oberstübchen gefällig? Dann lohnt ein Blick auf Bicolor.

Bicolor 1 Bicolor 2 Bicolor 3 Bicolor 4

Das bereits seit dem 15. April dieses Jahres im deutschen App Store erhältliche Zahlenspiel kann als Universal-App zum Preis von 99 Cent auf alle Geräte geladen werden, die mindestens über iOS 6.0 verfügen und etwa 8 MB an freiem Speicherplatz bereithalten. Bicolor (App Store-Link) ist bereits in die deutsche Sprache übersetzt worden und kommt mit einem kleinen Tutorial daher, das die wichtigsten Schritte im Game erklärt.

In insgesamt 180 verschiedenen Leveln in 12 farblich abgestimmten Welten kann man seine grauen Zellen einmal wieder so richtig herausfordern. Das vorherrschende Ziel von Bicolor ist es, sowohl Zahlenfelder zu bilden, und diese dann mit anderen Zahlen wieder aufzulösen. Dazu stehen zwei unterschiedliche Ziffern zur Verfügung: Zum einen solche, die frei auf dem Spielbrett platziert sind, und solche, die in einen Rahmen eingeschlossen sind. Mit letzteren lassen sich zusätzliche Felder in der Höhe der Zahl schaffen, die dann von den frei stehenden Zahlen – ebenfalls in der Höhe der Ziffer – wieder aufgelöst und vom Spielbrett gelöscht werden müssen.

Dieses Prinzip klingt zunächst verwirrend und kompliziert, erschließt sich jedoch an einem Beispiel sehr gut. Hat man eine umrahmte 5 auf dem Spielbrett, kann man damit mit einfachen Zeichengesten fünf weitere Felder auf den Bildschirm zeichnen. Findet sich nun eine freistehende 5, oder auch eine 3 und eine 2, können mit diesen Ziffern die soeben erstellten Zahlenfelder wieder aufgelöst werden. Das Level ist dann geschafft, wenn alle Zahlen, sowohl zeichnende als auch auflösende, so mit einander kombiniert worden sind, dass nichts mehr auf dem Spielfeld verbleibt.

Eine Herausforderung von Bicolor besteht darin, dass die aufzulösenden Zahlen nicht komplett frei im Raum stehen dürfen: Sie müssen auf irgendeine Weise immer an Zahlenfelder angrenzen, um diese auflösen zu können. Eine freistehende 2 am oberen rechten Bildrand und zwei Zahlenfelder am unteren linken Bildrand können also nicht zusammengebracht werden, auch wenn ihre Anzahl und Ziffern prinzipiell zusammenpassen.

Weiß man einmal wirklich nicht weiter, kann in einem In-App-Store ein Paket von 10 sogenannten Farbeimern für 89 Cent erstanden werden, die jeweils bei der Lösung eines kniffligen Levels behilflich sind. Aber auch in den Puzzles selbst lässt sich mit Wischgesten nach links, entweder mit einem oder zwei Fingern, der letzte oder mehrere Schritte rückgängig machen. Ein Tipp auf den Screen öffnet zudem am oberen Bildschirmrand die Möglichkeit, das Level gleich von neuem zu beginnen.

Bei einem Preis von nur 99 Cent für ganze 180 Level kann der gemeine Puzzle- und Zahlenfan sicherlich nicht meckern. Auch wenn die ersten 15 Welten schnell geschafft sind, steigt der Schwierigkeitsgrad schnell an, so dass das Oberstübchen ordentlich gefordert wird. Wer sich das Gameplay nochmals in audio-visueller Form ansehen will, findet abschließend einen kurzen YouTube-Trailer, in dem das Prinzip von Bicolor nochmals verdeutlicht wird.

Bicolor im Vieo

Der Artikel Bicolor: Minimalistisches Zahlen-Game mit 180 Leveln strengt die grauen Zellen an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

And then it rained: 48 Level, hektisch, gut

And then it rained ist ein neues Spiel im App Store – auch wenn der Regen darin plätschert, ist es eher hektisch.

Die neue Universal-App, ein Arcade-Tipp, kommt mit 48 Leveln, sieht sehr spartanisch aus und hat doch eine schöne Spiel-Idee. Ihr sammelt fallende Regentropfen unterschiedlicher Farben ein. Schon nach kurzer Zeit ist die plätschernde Entspannung dahin. Es wird wuselig und unentspannt. Denn die Behälter für die Tropfen müssen immer schneller verschoben werden. Aber genau das macht den Reiz des Games aus. Verfehlt Ihr Tropfen, werden die Behälter kleiner und Ihr bekommt in der Punkte-Abrechnung des Levels die Quittung.

And then it rained

Wer ein entspanntes Puzzle sucht, ist hier falsch: Habt Ihr alle 48 Level mit Bravour gemeistert, wartet noch ein extra Hurricane-Modus auf Euch, der zur Belohnung entsperrt wird. Hurricane, der Name ist Programm. Also, am besten Kopfhörer aufsetzen, in den Regen-Plätscher-Soundtrack des Spiels eintauchen, die kleinen Übersetzungsfehler ignorieren (das Spiel ist immerhin auf Deutsch lokalisiert) – und dann auf gute Ergebnisse im Game Center hoffen. Regen kann süchtig machen. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

... and then it rained ... and then it rained
(19)
1,79 € (uni, 35 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

War das Tabletgeschäft ein kurzfristige Sache?

ipadminispacegray

Nachdem Apple das erste Mal Verluste im Bereich der iPads verbuchen musste, ist die Euphorie gegenüber der Tabletsparte etwas in Skepsis umgewandelt worden. Viele Experten haben sich mit den verschiedenen Modellen und den Verwendungsgebieten auseinandergesetzt und sind nun der Meinung, dass sich Apple und auch alle anderen Unternehmen damit abfinden müssen, dass der Hype rund um die Tablets bereits abkühlt. Als Beweis gelten dabei die Verkaufszahlen des vergangenen Quartals in diesem Bereich. Hier hat sich gezeigt, dass der Absatz nur mehr um 3,9 Prozent auf 50,4 Mio. Einheiten gestiegen ist. Vielmehr werden die Nutzer auf andere Geräte wechseln.

Phablets – Smartphones mit großem Display
Hier liegt die Kernaussage des Berichtes. Viele werden sich nicht ein Tablet und ein Smartphone zulegen, da hier die Ausgaben einfach zu hoch sind. Deswegen setzen viele in Zukunft auf ein Phablet, welches beide Funktionen vereint und sowohl ein bequemes Display besitzt als auch eine Telefonfunktion. Somit könnte Apple mit einem größeren iPhone genau diesem Trend folgen, um sich weiterhin auf dem Markt zu halten.

Wie ist eure Meinung dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenflat mit 3GB Highspeed-Volumen nur 4,99 Euro pro Monat, MiFi-HotSpot nur 1 Euro

Kurz vor dem Start ins Wochenende haben wir noch einen Tipp für euch. Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben einen neuen Deal aufgelegt, bei dem ihr gerade mal 4,99 Euro für eine Datenflat im Vodafone-Netz zahlt. Enthalten sind 3GB Highspeed-Volumen. Einen Mifi-Hotspot erhaltet ihr für 1 Euro einmalig in diesem Tarif.

sparhandy020514

Sucht ihr derzeit noch nach einer SIM-Karte, die ihr als reinen Datenvertrag benutzen möchtet? Nennt ihr ein iPad mit WiFi+Mobillfunkzugang euer eigen und sucht ihr hierfür noch eine passende Datenflatrate? Besitzt ihr einen mobilen WLAN-Hotspot und möchtet diesen mit einer Datenflat bestücken oder sucht ihr derzeit nach einem mobilen WiFI HotSpot? Dann seid ihr bei Sparhandy genau an der richtigen Adresse.

Ab sofort und nur solange der Vorrat reicht, bietet Sparhandy beim „Surf-Special“ eine Internet Datenflat für nur 4,99 Euro monatlich an. Monatlich erhaltet ihr 3GB Datenvolumen mit bis zu 7,2MBit/s, anschließend wird gedrosselt. Den mobilen WLAN-Hotspot Huawei E5220 bekommt ihr für gerade mal einmalige 1 Euro hinzu.

Hier geht es OTELO Internet Flat 3GB

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat mit bislang größtem Update

snapchatceo-evan-spiegel-540x304

Gestern erhielt die unglaublich beliebte App “Snapchat” das größte Update in der Firmengeschichte.

Die App wurde um einige zustäzliche Features erweitert, unter anderem ist es nun möglich Nachrichten zu verschickten und Videotelefonate zu führen.

In diesem Zusammenhang veröffentlichte SnapChat auch einen neuen Werbefilm mit dem Titel It´s Here!

Die genaue Update Info im Wortlaut:

“Introducing Chat. 

Swipe right on a friend’s name in your Snapchat inbox to start chatting. When you leave the chat screen, messages viewed by both you and your friend will be cleared – but either of you can always tap or screenshot to save anything you’d like to keep (addresses, to-do lists, etc.)!

We let you know when a friend is here in your chat so that you can give each other your full attention. And if you’re both here, simply press and hold to share live video – and chat face-to-face!”

Was möchte Snapchat mit dem Messenger Service erreichen?

Meiner Meinung nach kann es sich hierbei nur um ein zusätzliches Feature für die aktuellen Nutzer handeln. Wie ich bereits gestern berichtete ist der Facebook Konzern mit Messenger und WhatsApp so übermächtig stark, dass auch die kühnsten Optimisten wohl kaum eine wahre Konkurrenz ausmachen könnten.

Snapchat sieht sich selbst sicherlich auch nicht als Messenger Dienst sondern als “Lebensinhalt Teilen App”, daher ist der Messenger und auch die Videotelefonie sicherlich keine Konkurrenz für Facebook und Co.

Der Beitrag Snapchat mit bislang größtem Update erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AdjustGrid

AdjustGrid ist ein neues Anwendungsprogramm, das über das Raster zur Bildkomposition verfügt. Es bietet die Möglichkeit, ein professionelles Bild zu machen, ähnlich wie ein Fotograf! AdjustGrid bietet eine Vielzahl von Gestaltungsmodi in verschiedenen Szenarien. Sie können auf dem Bildschirm mit den Fingern die Linien mühelos einstellen. Das sorgt dafür, dass die Meeresoberfläche in Ihrem Bild nie schief zur Bildebene steht.
  1. AdjustGrid bietet 11 Optionen für Bildkompositionen und mehr als 35 verschiedene Raster.
    Drittel-Regel
    überqueren
    Diagonale
    Schrägstrich
    Vergleich
    S-Kurve
    Strahl
    Tunnel
    Dreieck
    Umgedrehtes Dreieck
    Mittelpunkt
  2. AdjustGrid bietet Tutorial über die Verwendung der Bildkompositionen. Mit dem Verständnis für die fotografische Bildkomposition sind Sie das Fotografieren aber nicht mehr hilflos ausgeliefert.
  3. Sie können Ihre Fotos per E-Mail / Facebook / SMS mit anderen teilen (mehr als iOS6 ).
  4. Sie können die Rasterfarbe einstellen.
  5. Download @
    App Store
    Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lobt die besten Apps des Monats

Ein neue Sonder-Serie führt Apple nun im App Store ein: nach den regelmäßigen App-Sammlungen und Redaktions-Tipps, gibt es nun einen Monatsrückblick der interessantesten Neuerscheinungen. Mit „Best of April“ startet nun der Überblick der besten Apps des vorangegangenen Monats. Dabei sind jeweils zehn Spiele und Anwendungen, teils gratis, teils bezahlpflichtig. Apple lobt die besten Apps des Monats nun ab sofort in einer gesonderten Auflistung auf. Laut der Beschreibung handelt es sich dabei um die beliebtesten und meist-empfohlenen New-Comer von der Redaktion. Dabei sind ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein paar Spiele fürs Wochenende

headerFalls ihr noch ein paar preisgünstige Spiele fürs Wochenende sucht, haben wir euch hier ein paar Empfehlungen für iOS und Mac zusammengestellt. Nichts weltbewegend Neues, aber im Zweifel doch ganz gute und günstige Unterhaltung. Machinarium für iOS Gestern haben wir das Adventure-Spiel Machinarium im Zusammenhang mit der Neuerscheinung Botanicula [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store: 1080p für Filme und Serien

Mit dem Ausbau von "iTunes in der Cloud" hat Apple offenbar das Full-HD-Angebot bei Spielfilmen und insbesondere TV-Serien in Deutschland erheblich erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Keynote: Fokus auf OS X 10.10, iOS 8 eher im Hintergrund?

9to5Mac hat einen detaillierten Bericht über Apples Pläne für die Keynote der diesjährigen WWDC, die am 2. Juni stattfinden wird, veröffentlicht. Wie die Kollegen aus Apple-nahen Kreisen erfahren haben wollen, arbeite Apple zur Zeit hart daran, das neue Design von OS X 10.10, das intern den Codenamen „Syrah“ trägt, rechtzeitig vor der WWDC fertig zu...

WWDC-Keynote: Fokus auf OS X 10.10, iOS 8 eher im Hintergrund?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Slingshot – iOS-Screen mit Usern teilen

Wollt Ihr den Bildschirm Eures iOS-Geräts mit anderen teilen? Unsere App des Tages Slingshot ermöglicht dies.

Dazu ladet Ihr die Universal-App aus dem App Store und erstellt einen Account, den Ihr benötigt, um den Bildschirminhalt zu teilen. Wenn Ihr eine Session gestartet habt, können sich andere Nutzer dann über einen eigenen Code hinzuschalten. Was auch immer Ihr auf Eurem Gerät macht, wird aufgenommen und mit den Zusehern geteilt.

Slingshot Screen

Das Ganze funktioniert überraschend gut, aber noch nicht perfekt. Bei größeren Konferenzen ist es praktisch, andere Nutzer in Bild und Ton hinzuschalten zu können. 30 Tage lang dürft Ihr den Service kostenlos nutzen. Danach habt Ihr die Wahl zwischen verschiedenen Abonnements. Die gewählte Art legt dann fest, wie viele Leute mitreden und zusehen können. Den Client könnt Ihr auch für Mac und Windows-PC herunterladen und dort zusehen oder selbst streamen. Und klar: Team Viewer lässt grüßen. (ab iPhone 4S, ab iOS 6, englisch)

Slingshot - Wireless Mirroring and Video Conferencing Slingshot - Wireless Mirroring and Video Conferencing
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 24 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Match-3-Puzzle-Freunde: "Farm Heroes Saga" & "Pet Rescue Saga" mit vielen neuen Leveln


King.com war mal wieder fleißig und hat Updates für seine zwei beliebten und bereits bei Facebook bekannten und von Millionen gespielten Match-3-Puzzle-Spiele Farm Heroes Saga ( iPhone Download | iPad Download ) und Pet Rescue Saga ( iPhone Download | iPad Download ) im AppStore veröffentlicht. Beide Updates bringen viele neue Level für die beliebten Apps, die gratis aus dem AppStore geladen werden können und dort auf gute 4,5 bzw. vier Sterne kommen.

-i13286-Das vor gut einem Jahr im AppStore erschienene Farm Heroes Saga ( iPhone Download | weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessantes Tastatur-Patent von Apple aufgetaucht

1397578773490-keystack

Nicht nur die Maus ist ein beliebtes Ziel von Apple, sondern auch die Aufwertung der Tastatur. So ist nun ein neues Patent aufgetaucht, welches Hoffnung auf neue Tastaturen bei Apples Notebook-Linie macht. Demnach will Apple in jede Taste ein kleines Display verbauen, um die Bezeichnung der einzelnen Tasten für jeden Verwendungszweck zu optimieren. So können beispielsweise Systemtasten direkt auf ihren Verwendungszweck angepasst werden, oder sogar auf der Tastatur verlegt werden. Auch eine andere Sprache könnte mit dieser Methode einfach und effizient eingestellt werden.

Das soll noch nicht alles sein!
Sollte eine solche Tastatur realisiert werden, würde der Benutzer auch über ein zusätzliches haptisches Feedback verfügen, welches von jeder einzelnen Taste ausgehen würde. Dieses Feedback wäre zB dafür gedacht, dass zusätzlich über die vorhandenen Displays auch Touch-Gesten ermöglicht werden. Mit einem Fingerwisch über die Tastatur, würde ein haptisches Feedback ausgegeben werden und man könnte damit zB den Mauszeiger nur mit der Tastatur bewegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.5.14

Produktivität

Microsoft OneNote Microsoft OneNote
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Image Browser Image Browser
Preis: Kostenlos
Calculator • Free Calculator • Free
Preis: Kostenlos
Memory Clean Memory Clean
Preis: Kostenlos
copybin copybin
Preis: Kostenlos

Fotografie

iDenoise iDenoise
Preis: Kostenlos

Bildung

Finanzen

Bank Bill Pricing Calculator Bank Bill Pricing Calculator
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

DATAPOINT Vdr. Downloader DATAPOINT Vdr. Downloader
Preis: Kostenlos
Slack Slack
Preis: Kostenlos

Lifestyle

deepClock deepClock
Preis: Kostenlos

Spiele

FP Runner 2 FP Runner 2
Preis: Kostenlos
FP Runner FP Runner
Preis: Kostenlos
Mudder Mudder
Preis: Kostenlos
Color Trick Color Trick
Preis: Kostenlos
Shadow Era: Dark Prophecies
Preis: Kostenlos
Botanicula Botanicula
Preis: „9,99$“ 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Links und Privatsphäre – die Highlights der Facebook f8-Konferenz

f8-3

Am vergangenen Mittwoch (30.04) trafen Experten, Analysten und Branchenkenner wieder zu Facebooks beliebten Entwicklerkonferenz in San Francisco (Kalifornien) zusammen. Das US-Unternehmen um Mark Zuckerberg hat in diesem Rahmen wiedermal eine ganze Reihe von neuen Ankündigungen präsentiert.

Dabei dreht sich viel vor allem um die Integration mit mobilen Apps. Die vorgestellten App Links sind dabei eine Initiative, die Entwicklern helfen soll, Webseiten mit den passenden Apps zu verlinken. Geöffnete Links in Safari Mobile sollen dank dem neuen Dienst direkt in der App aufgerufen werden können.

Darüber hinaus hat Facebook eine mobile Version des weltbekannten Like-Knopfes vorgestellt, welcher in Apps integriert werden kann.

10333103_550837025036436_336915638_n

Wichtiges Thema Privatsphäre 

In Zeiten von NSA und enormen Datenüberwachung stellte Zuckerberg auch eine neue Login-Methode vor. Die neue Funktion zeigt zum Einen genaue Informationen an, die der Nutzer mit der App teilt. Zum Anderen ermöglicht Facebook nun auch ein komplett anonymes Anmelden. Vor allem wenn es um das Testen von neuen Apps geht, könnte diese Funktion hohe Beliebtheit erlangen.

2,w=559,c=0.bild 2,w=559,c=0-1.bild

Die Funktionen werden derzeit laut Facebook mit einer Handvoll Entwickler ausprobiert. Sie sollen in den kommenden Wochen durch ein Update den rund 1,23 Millionen Facebook-Nutzern zur Verfügung gestellt werden. 

_________________________________________________________________________________________

Hierzu gibt es zwei sehr schöne Kurzvideos auf Vimeo, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Schaut doch mal rein!

APP LINKS HOME PAGE INTRO: http://vimeo.com/93018959

ANONYMOUS LOGIN: http://vimeo.com/93305387

_________________________________________________________________________________________

Außerdem kündigte Zuckerberg an, dass die f8 nun wieder jährlich stattfinden wird. Die letzte Konferenz fand 2011 statt. Der Termin für nächstes Jahr steht bereits fest: Am 25. März 2015 versammelt Facebook seine Entwickler wieder in San Francisco.

BeitragsbildBild

Der Beitrag App-Links und Privatsphäre – die Highlights der Facebook f8-Konferenz erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 18/14

Die Auffindbarkeit von Apps kleinerer Entwickler ist im AppStore nach wie vor ein Reizthema und kocht jedes Jahr erneut vor der WWDC hoch, in der Hoffnung, Apple könnte hieran etwas ändern. Immerhin scheint man in Cupertino bemüht, Empfehlungen besonders erwähnenswerter Apps künftig deutlicher in den Fokus zu rücken. Nachdem man bereits in der Vergangenheit mit der handverlesenen, kostenlosen "App der Woche" (in dieser Woche die Notizen-App Notability) eine App besonders bewarb, findet man im AppStore seit dieser Woche eine neue Kategorie namens "Best of April", in der man die besten Apps des abgelaufenen Monats findet. Ausgewählt werden diese von Apples AppStore-Team, weswegen nicht immer ganz klar ist, welche Maßstäbe hier angelegt werden. Eingeteilt ist die Sektion in Spiele und "normale" Apps, von denen jeweils 10 Stück genannt werden. Es darf davon ausgegangen werden, dass Apple die besten Apps des Monats auch künftig in dieser Form präsentieren wird. Und nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche.

Kostenpflichtige Apps

Botanicula
Die Entwickler von Amanita Design haben bereits mit dem Klassiker Machinarium (€ 4,49 im AppStore) einen absoluten Hit im AppStore gelandet. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis das vor zwei Jahren bereits auf dem Mac erschienene Botanicula (€ 4,49 im Mac AppStore) auch auf dem iPad verfügbar sein wird. Und wer beim Titel bereits an Botanik und Biologie denkt, der ist schon mal auf dem richtigen Weg. Ein paar fiese Kreaturen wollen die letzten Samen des Baumes stehlen, auf denen die Protagonisten des Spiels leben. Ziel ist es dementsprechend, sie daran zu hindern. Dies geschieht in feinster Point-and-Click-Manier über 150 Abschnitte hinweg. Neben den verschiedenen dabei zu lösenden Rätseln muss man stets auch ein Auge auf die Gegner haben, die einen versuchen daran zu hindern. Hierzu kann man auf verschiedene Fähigkeiten der Protagonisten zurückgreifen, die im passenden Moment korrekt eingesetzt werden wollen. Das ganze Spiel ist dabei ausgesprochen hübsch und liebevoll gestaltet. Mit fast allem kann man per Fingertipp interagieren und der toll passende Soundtrack rundet ein tolles Spiel ab. 



YouTube Direktlink

Download
 € 4,49


... and then it rained
Eine (wieder mal) unglaublich simple Idee, die bei "... and then it rained" in einem tollen, kurzweiligen Spiel umgesetzt wurde. Vom oberen Ende des Bildschirms fallen farbige "Tropfen" herunter, die am unteren Ende des Bildschirms auf die farblichen passenden Stapel fallen müssen. Letztere lassen sich hierzu bei Bedarf umsortieren, um die farbliche Passigkeit zu realisieren. Selnbstverständlich wird dies bei längerer Spielzeit immer schwieriger. Zudem fallen die Tropfen nicht immer nur einzeln, sondern teilweise auch gebündelt vom Himmel, so dass man bei der Sortierung der Stapel nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Übersicht beweisen muss. Wie gesagt, einfaches Prinzip - toll umgesetzt.



YouTube Direktlink

Download
 € 1,79


Lethal Lance
Ich bin noch aufgewachsen in einer Zeit, in der der C64 das Maß aller Dinge war. Damals waren vor allem Jump-and-Run-Spiele, heute eher unter der Bezeichnung "Plattformer" bekannt, beliebt. Titel wie Wonderboy wurden zu absoluten Klassikern. Lethal Lance geht in eine ähnliche Richtung und ist damit ein Side-Scrolling-Plattformer der alten Schule. In der Rolle des Protagonisten Lance, einem furchtlosen Abenteurer, geht es um nichts geringeres, als die Welt zu retten. Das einzige hierfür zur Verfügung stehende Hilfsmittel ist eine Schrotflinte. Mit ihr im Anschlag rennt, springt und ballert man sich durch 32 unterschiedliche Level in 4 verschiedenen Spielumgebungen. Hat man eine kleine Schwäche für diese klassischen Spiele, macht Lethal Lance eine Menge Spaß, den man bei Bedarf auch mit einem iOS 7 Gamepad genießen kann.



YouTube Direktlink

Download
 € 1,79


Kostenlose Apps

Wahl-O-Mat
Immer dann wenn Wahlen anstehen, wird der gute, alte Wahl-O-Mat wieder hervorgekramt und für die aktuell anstehenden Entscheidung aktualisiert. So ist es auch nun, kurz vor der Europawahl 2014. Wer das gute Stück noch nicht kennt, hierbei handelt es sich um ein kleines Tool der Bundeszuntrale für politische Bildung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, unentschlossenen Wählern mit dem Wahl-O-Mat eine kleine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben, für welche Partei oder welchen Kandidaten man denn wohl am besten sein Kreuzchen setzen sollte. Hierzu wird man durch verschiedene Fragen zu politischen Themen geleitet und erhält anschließend auf Basis der gegebenen Antworten einen entsprechenden Vorschlag für eine Partei. Ob man sich dann am 25. Mai 2014 an diese Entscheidung hält, ist jedem selbst überlassen. Vielleicht dient es auch einfach nur als Selbstbestätigung der ohnehin bereits feststehenden Entscheidung. Nichts desto trotz nach wie vor eine begrüßenswerte App, die ich an dieser Stelle aus aktuellem Anlass gerne noch einmal erwähne.

Download
kostenlos


DAV Bußgeldrechner
Seit gestern gilt in Deutschland das neue Punkte- und Bußgeldsystem. Zeit also, sich einen kleinen Helfer aufs iPhone zu holen, welcher einen kurz und schnell informiert, sollte man mal geblitzt worden, oder sonst wie mit der Rennleitung aneinander geraten sein. Aus gegebenem Anlass (...) habe ich mich bereits vor einigen Wochen auf die Suche nach einer solchen App gemacht und bin letzten Endes beim Bußgeldrechner des Deutschen Anwaltvereins (DAV) gelandet. Sicherlich gibt es auch noch Alternativen von unabhängigen Entwicklern, allerdings habe ich in dieser App am schnellsten das gefunden, wonach ich gesucht habe. DAV hin oder her. Egal, ob man zu schnell gewesen, bei Rot über eine Ampel oder mit zu geringem Abstand gefahren ist, die verschiedenen Kategorien innerhalb der App informieren schnell über das zu erwartende Strafmaß. Als Goodies sind zudem Videos zum Thema Verkehrsrecht, Pressemitteilungen der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht und eine Anwaltssuche integriert, falls es doch mal etwas heftiger ausgefallen sein sollte. Mit dem letzten Update wurde die App zudem rechtzeitig an die oben angesprochenen neuen Regelungen angepasst. Es kann sicherlich nicht schaden, wenn man so eine App dabei hat - und sei es in irgendeinem Ordner versteckt. Aber Vorsicht: Bitte nicht während der Fahrt nutzen!

Download
kostenlos


Google Docs
Microsoft hat sich eine Menge Zeit gelassen, ehe man seine Office-Apps auf das iPad gebracht hat. Zugegebenermaßen hat man diese Zeit gut genutzt und tolle Apps präsentiert. Offenbar fühlte man sich bei Google hierdurch nun unter Zugzwang gesetzt und hat in dieser Woche eine eigene Textverarbeitungs-App für iPhone und iPad in den AppStore gebracht. Die App ist kompatibel mit Word-Dokumenten und setzt im Gegensatz zu den Office-Apps kein kostenpflichtiges Abo für die Bearbeitung der Dateien voraus. Wie von der Web-Version bekannt, kann auch kooperativ an Dokumenten gearbeitet werden. Dies geschieht über die Freigabe via Google Drive. Der Funktionsumfang ist durchaus beachtlich, wenngleich mir die Microsoft-Apps nach wie vor besser gefallen. Gespeichert werden müssen die Inhalte übrigens nicht. Dies erledigt die App automatisch im Hintergrund. Wer von den Google-Diensten überzeugt und nicht bereit ist, ein kostenpflichtiges Abo bei Microsoft abzuschließen, findet hier sicherlich eine gute, kostenlose Alternative.

Download
kostenlos


Google Tabellen
Als Pendant zu der oben angesprochenen Textverarbeitungs-App Google Docs hat der Suchmaschinen-Gigant auch eine Tabellenkalkulations-App namens Google Tabellen veröffentlicht. Für sie gilt prinzipiell dasselbe wie für die Google Docs App. Sie ist kompatibel mit Excel-Arbeitsmappen und ebenfalls kostenlos nutzbar. Auch hier kann sich der Funktionsumfang sehen lassen und umfasst neben der Formatierung von Zellen auch das Sortieren von Daten, sowie das Erstellen und Bearbeiten von Tabellen. Auch hier ist die Anbindung an Googles Cloudspeicher Google Drive und damit die Möglichkeit zur kooperativen Bearbeitung der Tabellen gewährleistet. Auch hier gilt: Eine gute, kostenlose Alternative zu den kostenpflichtigen Office-Apps von Microsoft.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Der Freitagabend bringt viele neue Rabatte. Wir haben die empfehlenswertesten Rabatte für Euch rausgefiltert. 

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” findet Ihr in der Liste unten zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Super Stickman Golf 2 Super Stickman Golf 2
(504)
0,89 € Gratis (uni, 51 MB)
Minigore Minigore
(6059)
0,89 € Gratis (iPhone, 74 MB)
Machinarium Machinarium
(1814)
4,49 € 2,69 € (uni, 223 MB)
Bowling Paradise Bowling Paradise
(8)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 56 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(13)
4,49 € 2,69 € (uni, 269 MB)
Infinity Blade Infinity Blade
(37917)
5,49 € 0,89 € (uni, 595 MB)
Escapology Escapology
(15)
0,89 € Gratis (uni, 8.9 MB)
Mars Miner Universal Mars Miner Universal
(393)
Gratis (uni, 47 MB)
Hyperlight Hyperlight
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)
QuestLord QuestLord
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 19 MB)
Crazy Hedgy - the secret of the candy world Crazy Hedgy - the secret of the candy world
(2835)
2,69 € 1,79 € (uni, 198 MB)
Schnopsn Pro Schnopsn Pro
(35)
2,99 € 1,99 € (uni, 29 MB)
Teggle Teggle
(63)
0,99 € 0,89 € (uni, 8.6 MB)
Stickman Impossible Run Stickman Impossible Run
(7)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(325)
1,79 € 0,89 € (uni, 201 MB)
Jenga Jenga
(2212)
1,79 € Gratis (iPhone, 35 MB)
Jenga HD Jenga HD
(735)
4,49 € Gratis (iPad, 36 MB)
Modern Combat 4: Zero Hour
(6546)
5,99 € 0,89 € (uni, 1508 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(613)
8,99 € 3,59 € (uni, 1892 MB)
Star Wars™ Pinball 3 Star Wars™ Pinball 3
(208)
1,79 € Gratis (uni, 42 MB)
True Backgammon HD True Backgammon HD
(245)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)
Republique Republique
(236)
4,49 € 2,69 € (uni, 828 MB)
Kahuna Kahuna
(53)
2,69 € 1,79 € (uni, 39 MB)
Catan Catan
(4081)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 67 MB)
Catan HD Catan HD
(2704)
4,49 € 2,69 € (iPad, 85 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zufall? Samsung lädt zur Gesundheits-Keynote am 28. Mai

Zufall? Entscheidet selbst, ob der von Samsung gewählte Termin für die nächste Keynote sowie das angekündigte Thema zufällig auf den 28. Mai 2014 gesetzt wurde, oder nicht? Wie verschiedene Medien am heutigen Freitag berichten, hat Samsung Einladungen für die nächste Presseveranstaltung verschickt. Das Motto lautet „A new Conversation around health is about to begin.“. Am 28. Mai startet das Event um 10:30am in San Francisco.

samsung280514_einladung

Apple hat seine diesjährige Worldwide Developers Conference für den Zeitraum 02. Juni bis 06. Juni 2014 angekündigt. Diese wird der Hersteller aus Cupertino am 02. Juni mit einer eigenen Keynote eröffnen. Samsung will Apple augenscheinlich zuvor kommen und terminiert die eigene Gesundheits-Keynote fünf Tage vor der Apple Keynote.

Schon seit längerem wird darüber spekuliert, dass der Hersteller aus Cupertino Anfang Juni iOS 8 und die zugehörige Healthbook-App vorstellen wird. Bei Healthbook soll es sich um eine Gesundheits-App handeln, die verschiedenen Vitalfunktionen des Anwenders bereit hält und diese veranschaulicht. So soll Healthbook funktionieren.

Mit Gear Fit bietet Samsung derzeit einen Fitness-Tracker an, gut möglich, dass man weitere Sensoren Ende Mai vorstellt und die eigene Gesundheits-App S Health aufbohrt. (via Engadget)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Der Freitagabend bringt neue Reduzierungen für Mac-Apps. Darunter beispielsweise den Klassiker Mafia II. 

Wir haben alle Mac-App-Angebote gefiltert – und in unsere Liste unten haben es nur die Rabatte geschafft, die sich aktuell lohnen.  

Mac-Rabatte-Slider

Games

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(199)
21,99 € 8,99 € (10897 MB)
Rochard Rochard
(62)
8,99 € 3,59 € (1001 MB)
The Seasons The Seasons
Keine Bewertungen
4,49 € 3,99 € (41 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(64)
17,99 € 6,99 € (10658 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(276)
8,99 € 3,59 € (3132 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(118)
8,99 € 3,59 € (598 MB)
Star Wars®: Empire At War
(97)
17,99 € 6,99 € (2187 MB)
Star Wars® Jedi Knight: Jedi Academy
(53)
8,99 € 3,59 € (1178 MB)
Botanicula Botanicula
(105)
8,99 € 4,49 € (693 MB)
Syberia Syberia
(8)
13,99 € 4,99 € (1689 MB)

Produktivität

FolderBrander FolderBrander
(5)
8,99 € 1,79 € (3.2 MB)
Scientific Calculator Scientific Calculator
Keine Bewertungen
5,49 € 1,79 € (0.3 MB)
FontBoss Deluxe FontBoss Deluxe
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (27 MB)

Foto/Video

PhotoStyler PhotoStyler
(25)
26,99 € 13,99 € (56 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1295)
26,99 € 13,99 € (35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Am Freitagabend blicken wir auf neue iOS-Rabatte außerhalb der Spiele-Kategorie – und es tut sich was. 

Richtung Wochenende sind weitere interessante teilweise deutlich reduziert – wir fassen die Top-Rabatte unten in der Liste zusammen. 

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

ActMonitor ActMonitor
(320)
0,89 € Gratis (uni, 7 MB)
Attractor Attractor
(35)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 19 MB)
YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(653)
2,69 € Gratis (uni, 30 MB)
BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(12)
4,99 € Gratis (uni, 2.5 MB)
Gas Cubby - Fuel Economy & Service Log Gas Cubby - Fuel Economy & Service Log
(17)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.8 MB)
Nightstand Zen Clock Nightstand Zen Clock
(11)
1,79 € Gratis (uni, 176 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(352)
3,59 € 2,69 € (uni, 7.1 MB)
Notability Notability
(1233)
2,69 € Gratis (uni, 66 MB)

Gesundheit/Sport

Exotische Früchte und Gemüse - NATURE MOBILE Exotische Früchte und Gemüse - NATURE MOBILE
(10)
7,99 € 2,99 € (uni, 211 MB)
RückenDoc RückenDoc
(36)
8,99 € 3,59 € (iPhone, 133 MB)
RückenDocHD RückenDocHD
(37)
10,99 € 4,49 € (iPad, 131 MB)

Musik

TC-11 TC-11
(34)
26,99 € 8,99 € (iPad, 22 MB)
Echo Pad - Multi Effects Processor Echo Pad - Multi Effects Processor
(19)
4,49 € 2,69 € (uni, 6.1 MB)
Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(54)
3,59 € 0,89 € (uni, 319 MB)
MusicShare MusicShare
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.5 MB)

Foto/Video

BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(12)
4,99 € Gratis (uni, 2.5 MB)
ActMonitor ActMonitor
(320)
0,89 € Gratis (uni, 7 MB)

Kinder

Emil & Pauline im Dschungel – Deutsch-Lernspiele für die erste ... Emil & Pauline im Dschungel – Deutsch-Lernspiele für die erste ...
Keine Bewertungen
2,69 € 1,99 € (iPad, 122 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple: Chef für erneuerbare Energien eingestellt

Apple green environment

Dass Apple als einer der wenigen Hersteller sehr darauf achtet, umweltfreundlich(e) Produkte herzustellen ist bekannt und wurde auch in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder bestätigt. Eigens für den Bereich der erneuerbaren Energien, hat Apple nun einen Chef eingestellt: Bobby Hollis.

Screen_Shot_2014-05-01_at_09

Hollis war zuvor bei NV Energy als SVP (Senior Vice President) tätig. Im April diesen Jahres ist er jedoch zu Apple gewechselt, wie man seinem LinkedIn Profil entnehmen kann.Er selber beschreibt seine Rolle bei Apple mit den Worten “das Ziel eines grüneren, ökologischeren Internets zu erreichen”.

Erst kürzlich schaltete Apple einen Werbespot und eine dazugehörige Webseite zum Thema Umwelt.

(via)

Der Beitrag Apple: Chef für erneuerbare Energien eingestellt erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 Apps: Foursquare will Kommunikation mit Freunden und Empfehlungsdienst trennen

iconFoursquare überrascht uns mit der Ankündigung einer neuen Check-in-App namens Swarm. Dahinter steckt die Idee, die beiden Hauptbestandteile von Foursquare zu trennen. Wenn ihr den bisherigen Leistungsumfang beibehalten wollt, belegt Foursquare künftig zwei Plätze auf eurem Home-Bildschirm. Natürlich wollen wir erst einmal abwarten wie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Fart In A Spacesuit!" ist wohl das Match-3-Puzzle mit den schlechtesten Manieren im AppStore


Unter den Free-to-Play-Neuerscheinungen des gestrigen Spiele-Donnerstages war auch Fart in a Spacesuit! (AppStore) von Stormcloud Games. Die Universal-App ist knapp 40 Megabyte groß, ist ins Genre der Match-3-Puzzles einzusortieren und kann wohl ohne schlechtes Gewissen als der Genrevertreter mit den schlechtesten Manieren im AppStore betitelt werden.

Denn, wie der Titel bereits verrät, dreht sich alles um... äh... Pfurze, Rülpser und Bäuerchen. Im Spiel musst du Beanz, eine französische Bulldogge, im Raumanzug dabei helfen, die Weiten des Alls zu erkunden. Dafür gilt es in zweiminütigen Spielen in typischer Match-3-Puzzle-Manier Bohnen, Blumenkohl und Co zu vertauschen und in Reihen von mindestens drei gleichen Objekten zu kombinieren, die dann mit sehr "appetitlichen" Geräuschen vom Spielfeld verschwinden.

Jede Kombination bringt dabei Punkte für deinen Score. Um diesen weiter zu steigern, solltest du möglichst viele der unten auf einer Leiste aufgeführten Din weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Tear Me Up» von Truls

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Tear Me Up» von «Truls» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album mit dem Titel «TRVLS» kann für CHF 12.— heruntergeladen werden.

Neben der «Single der Woche» befindet sich im Moment der Song A Sky Full of Stars (CHF 2.20) von Coldplay an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist in dieser Woche Die schönsten Mundart-Balladen - Nashville Aufnahmen (CHF 16.00) von Gölä.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Foto-App “Rhonna Designs” per Gutschein

Im Vier-Wochen-Rhythmus bietet Apple immer wieder eine kostenpflichtige Applikation kostenlos zum Download an. Diesmal ist Rhonna Designs an der Reihe.

Rhonna DesignsDie sonst 1,79 Euro teure Universal-App Rhonna Designs aus der Kategorie “Foto und Video” wird für kurze Zeit kostenlos angeboten. Rhonna Designs kann allerdings nur dann gratis installiert werden, wenn ihr den Download aus der Apple Store-App heraus tätigt – eine kurze Anleitung findet ihr ganz unten.

Rhonna Designs ist eine kreative Foto-App, die die eigenen Bilder mit verschiedenen Sprüchen und Designs versehen kann. Heute Mittag hatten wir schon auf das von Apple beworbene Appygraph aufmerksam gemacht, im Gegensatz dazu werden keine Grußkarten erstellt, sondern eigene Fotos mit Dekorationen versehen – woraus natürlich auch eine Grußkar­te resultieren kann.

Mit Rhonna Designs kann man seinen Fotos einen kreativen, persönlichen Touch geben, indem man verschiedene Filter, Masken, Rahmen sowie Badges und inspirierende Sprüche auf das eigene Bild anwenden kann. In der App selbst findet man nicht nur Werkzeuge zum Zuschneiden und farblichen Standardanpassungen des Fotos, sondern auch die Möglichkeit, aus einem riesigen Arsenal von Stickern, Bannern und Sprüchen das eigene Bild zu verschönern. Diese können in verschiedenen Farben, Transparenzen und in frei wählbaren Größen auf dem Display platziert werden.

Weiterhin möglich ist das Anwenden von verschiedenen Schriftarten, knapp 10 Fotofiltern, die aber alle nicht sonderlich spektakulär daher kommen, das Maskieren des Bildes, sowie die Möglichkeit, einige sehr ungewöhnliche und hochwertig aussehende Rahmen hinzuzufügen. Die fertig bearbeiteten Bilder können in zwei Auflösungen (maximal 1531 x 2048 Pixel) exportiert oder direkt bei Twitter oder Facebook geteilt werden.

Für noch mehr Auswahl an Filtern und Effekten hält Rhonna Designs weitere Layout-Pakete per In-App-Kauf bereit, die sich mit je 89 Cent bezahlen lassen – man kommt aber auch sehr gut mit den schon vorhandenen Vorlagen aus. Rhonna Designs steht noch bis Ende des Monats kostenlos zum Download bereit, ist 62,3 MB groß und kann ausschließlich über die Apple Store App zum Nulltarif bezogen werden!

Rhonna Designs kostenlos laden

  1. Apple Store App laden und öffnen
  2. Zu “Momente festhalten” scrollen und klicken
  3. “Zum kostenlosen Download” klicken
  4. Es wird ein Promocode generiert, der sich einlösen lässt
  5. App wird kostenlos geladen

Der Artikel Apple verschenkt Foto-App “Rhonna Designs” per Gutschein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursquare: Zwei Apps für verbesserte Nutzung

Mit Beginn des Mai wurden neue Pläne seitens Foursquare bekannt, die das Unternehmen auf dem offiziellen Blog ankündigte. Dabei ging es primär um die Zerlegung der Foursquare-App in zwei separate Anwendungen. Dieser Schritt soll zu einer verbesserten und individuelleren Nutzung beitragen.

Bildschirmfoto 2014 05 02 um 16.10.59 Foursquare: Zwei Apps für verbesserte Nutzung

Bereits im Sommer dieses Jahres soll das Unternehmen über die gleichnamige App Ortsempfehlungen aussprechen, die sich an den Vorlieben des Nutzers orientiert und zudem noch Bewertungen anderer Anwender einfließen lässt. Die Anzeige des Standortes findet dann in einer eigenständigen Applikation statt, die den Namen Swarm tragen wird. Über einen Fingertip wird der Nutzer dann von Foursquare direkt in die Swarm-App weitergeleitet, um dort genaue Standortdaten angezeigt zu bekommen.

Bezüglich des Check-In-Buttons wurden keine Meldungen laut – hier wartet die Fan-Gemeinde noch auf offizielle Bekanntgaben. Auch auf Anfragen bezog das Unternehmen keine Stellung. Ebenso unklar ist das Durchsetzungsvermögen der neuen Strategie von zwei separaten Apps. Konkurrenz durch den, erst vor wenigen Tagen, veröffentlichten Dienst "Nearby Friends" von Facebook besteht allemal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Produktbilder: Immer ist es 09:41 Uhr

Es ist eigentlich nur ein kleines Detail, aber wer genau darauf achtet bemerkt eine kleine Auffälligkeit bei den Apple Produktbildern, egal ob iPhone, iPad oder Mac. Es ist immer 09:41 Uhr, bzw. immer 20 vor 10 Uhr. Mal 09:39 Uhr oder mal 09:42 Uhr. Aber auf den meisten Bildern ist es genau 11 Minuten nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews-Kommentar: iPhone 6 und Thema Antenne

Die Einschläge zum iPhone 6 kommen näher. Unser Kommentar zu den letzten gesehenen Dummys.

Die Anzeichen verdichten sich, dass die gezeigten Dummies wirklich das iPhone 6 sein werden. Wir fragen uns da aber, wie Apple das Problem mit der verminderten Strahlungsempfindlichkeit gelöst haben will. Das sieht nämlich jeweils nach Aluminium auf der Rückseite aus, und zwar komplett, auch oben und unten.

Schon beim Classic problematisch

Eine komplette Aluminium-Rückseite gab es noch nie, selbst das iPhone Classic hatte unten Plastik, damit dort die Empfänger für Mobilfunk, WiFi & BT sitzen können, ohne gestört zu werden. Und das hat beim Classic schon alles andere als gut funktioniert. Deswegen ging es beim 3G über zu Plaste auf der Rückseite, ab dem 4er Glas als Rückseite und ab dem 5er Alu mit Glas an den Stellen, wo die Antennenempfänger sitzen.

iPhone 4, da war doch was… 

Aber nun scheint überall Aluminium zu sein, unterbrochen durch kleine Kunststoff- oder Glas-Barrieren. Wir könnten uns vorstellen, dass die komplette Aluminium-Obenseite der Rückschale als Antennenempfänger fungiert. Womit wir eventuell zurückkämen zu den Empfangsproblemen des iPhone 4, dessen Antennen rund um das Gehäuse verliefen. Das alllerdings wollen wir nicht hoffen…

Eure Meinung zu den Dummys und der Antennen-Thematik?

iPhone 6 weibo 9to5mac.com

(Foto: weibo/9to5Mac)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiterhin Marktführer im Tablet-Bereich

iPad mini 2 Retina

Im Rahmen des neuen “Worldwide Quarterly Tablet Tracker”-Berichts des Statistikunternehmens IDC (International Data Corporation) wurden die neuen Marktanteile im derzeitigen Tablet-Bereich bekanntgegeben.

Wie auch in den Jahren zuvor verteidigt Apple weiterhin die Spitzenposition vor Samsung, ASUS, Lenovo und Amazon mit rund 32,5 % Marktanteil. Samsung erreichte im vergangenen Quartal einen Anteil von 22,3 %. Betrachtet man jedoch die Zahlen aus dem Vorjahr, so lässt sich bei Samsung ein enormes Wachstum erkennen.

IDC-Top-5-Tablet-Verkäufer-05-2014 idc020514

Auch wenn es um das Betriebssystem geht, muss sich Apple geschlagen geben. Android ist hierbei nahezu auf  zwei Dritteln aller Geräte vertreten.

Auch hierbei muss leider dazu gesagt werden, dass Apples und Samsungs angegebene Zahlen eine unterschiedliche Bedeutung haben. Apples Zahlen basieren dabei auf den realen Verkäufen, also die Produkte, die auch wirklich an Kunden verkauft wurden. Samsung hingegen gibt hierbei die Zahl der gesamten Werksauslieferungen an. Hier können Geräte auch noch in Verkaufsstellen gelagert sein. 

Via 

Der Beitrag Apple weiterhin Marktführer im Tablet-Bereich erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft OneNote für iPhone mit iOS-7-Design, Foto-Scanner und Notizbüchern

Microsoft hat die Notizverwaltung OneNote für iPhone in Version 2.2.1 veröffentlicht und damit überarbeitet sowie um zahlreiche Funktionen ergänzt (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/microsoft-onenote-fur-iphone/id410395246?mt=8&at=11lteS )). Zunächst präsentiert sich die App jetzt im Design von iOS 7 und benötigt 20 Prozent weniger Speicherplatz. Eine weitere Neuerung ist der integr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ActMonitor

Die app zeigt Ihnen System-Infos über das Gerät und ist sehr einfach zu bedienen.

  • Informationen über das Netzwerk.
  • Wi-Fi, Edge / 3G/LTE und Bluetooth-Datenverkehr.
  • Verlauf, Stand und Remainng Lebensdauer der Batterie (geschätzt).
  • Speicherstatus.
  • Datenträgerinformationen Freiräume.
  • Prozessliste
  • Gerät Identität (Gerätename, Betriebssystemversion, UDID (falls vorhanden))
  • Weitere Detail-Infos über Apple-Geräte.

URL-Schema — Aeonika-Amonitor: / /

Download @
App Store
Entwickler: Aeonika
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Milliarden US-Dollar: Apple legt erneut Anleihe für Aktienrückkaufprogramm auf

Für die Finanzierung seines Aktienrückkaufprogrammes, das erst vor wenigen Tagen weiter aufgestockt wurde, hat Apple erneut eine Anleihe aufgelegt und holt sich damit Fremdkapital in Höhe von 12 Milliarden US-Dollar von den Finanzmärkten. Grund für die Ausgabe einer Anleihe ist dabei nicht etwa fehlendes Eigenkapital, sondern Steuerersparnisse. 88 Prozent von Apples Barvermögen in Höhe von 151 Milliarden US-Dollar liegt nicht in den USA. Ein Transfer des notwendigen Geldes für den...

12 Milliarden US-Dollar: Apple legt erneut Anleihe für Aktienrückkaufprogramm auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Das tägliche Mock-Up – dieses Mal in Weiß/Silber

iPhone 6-Mock-up

Der Redakteur Dom Esposito von 9to5mac sorgt heute für unsere tägliche “Dosis” an iPhone 6 Mock-ups – wie er auch selbst in seinem Artikel schreibt. Dieses Mal sind über die chinesische Webseite Baidu Bilder eines in Silber und Weiß gehaltenen iPhone 6-Dummies aufgetaucht. Die Bilder sind nicht wahnsinnig aufregend und enthüllen auch nichts Neues, aber sie bringen eine bessere Vorstellung davon, was wir im späteren Verlauf dieses Jahres noch zu Gesicht bekommen könnten.

Auch bei diesen Bildern sieht man wieder, dass das Design sich an jenes des iPod touchs der 5. Generation anlehnt. Aber unabhängig davon, wie viele Fotos, Mock-ups oder Baupläne wir bis jetzt auch gesehen haben, gibt es keinen Weg, um die Konstruktionsgenauigkeit dieser Bilder zu überprüfen. Esposito verweist darauf, dass es ist nach wie vor gut möglich wäre, dass Schutzhüllen-Hersteller uns an der Nase herumführen und auf Grundlage der kursierenden Pläne ihr eigenes Smartphone designed haben, um im Gespräch zu bleiben.

iPhone 6-Mock-up 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wifarer-CEO wechselt zu Apple — weiterer Hinweis auf Indoor-Maps von Apple?

Der CEO und Gründer des Indoor-Positionierungs-Konzerns «Wifarer» arbeitet neu in einer Führungsposition bei Apple. Vor einem Jahr übernahm Apple bereits eine Firma, die in diesem Bereich agierte. Der Stellenwechsel des Managers feuert nun erneut die Gerüchte rund um Indoor-Maps von Apple an.

Wie TechCrunch berichtet, hat Philip Stanger in eine Führungsposition bei Apple gewechselt. Stanger war der CEO und Gründer eines Indoor-Positionierungs-Konzerns namens Wifarer. Laut seinem LinkedIn-Profil arbeitet Stanger bereits seit Februar beim iPhone-Unternehmen.

Gestern wurde zuerst angenommen, Apple hätte Wifarer übernommen, doch anscheinend hat nur CEO Stanger zu Apple gewechselt. Der neue CEO der Firma dementiert entsprechende Gerüchte, Wifarer sei von Apple übernommen worden.

Stanger gründete und führte bis Anfang Jahr das Unternehmen, welches Navigations-Lösungen für Einkaufszentren, Museen und dergleichen anbietet.

Bereits seit längerem gibt es Gerüchte, wonach Apple mit der hauseigenen Karten-Technologie auch bei der Indoor-Navigation mitmischen möchte. Beispielsweise Google bietet mit seinem Dienst «Google Maps» bereits in einigen öffentlichen Gebäuden Indoor-Maps an.

Apple übernahm vor einem Jahr Indoor-Navi-Firma

Im März vor einem Jahr wurde bekannt, dass Apple mit «WiFiSLAM» ein junges Indoor-Positionierungs-Startup übernommen hat. WiFiSLAM entwickelte App-Technologien, welche über normale WiFi-Signale in Echtzeit die auf bis zu 2.5 Metern genaue Position von Smartphones innerhalb eines Gebäudes bestimmen können. Diese Technologien bot WiFiSLAM Drittanbietern an.

Indoor-Maps mit iOS 8?

Laut aktuellen Gerüchten soll Apple derzeit an grossen Neuerungen bei der Karten-App arbeiten. Diese überarbeitete Karten-App soll Bestandteil der für den Herbst erwarteten neuen iOS-Version «iOS 8» sein.
Ob zu diesen Neuerungen auch Indoor-Funktionen gehören, darüber ist sich die Gerüchteküche aber noch nicht einig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste im April: Apple präsentiert App-Highlights des letzten Monats

Apple hat im App Store eine neue Rubrik eröffnet. „Best of April“ bzw. zu deutsch „Das Beste im April“ zeigt sich ab sofort im App Store in iTunes auf dem Mac bzw. PC sowie im App Store auf den iOS-Geräten.

best_of_april_2014

Mit der neuen App Store Rubrik möchte der Hersteller aus Cupertino auf die Highlights des Vormonats aus dem Bereich Apps und Spiele aufmerksam machen. Seitens Apple heißt es „Hier sind unsere Favoriten unter den neuen Apps und Spielen – die beeindruckendsten und großartigsten Neuerscheinungen des Monats. Außerdem haben wir weitere Titel mit fantastischen Updates zusammengestellt.”

Apple kürt 10 Spiele und 10 Apps. Mit an Bord sind beispielsweise Hitman Go, QuizUp, Leo´s Fortune, Yahoo Finanzen, Die Biene Maja Blumenparty und Haba Zahlenrabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Nachschlag: So könnte es in Silber aussehen

Sollte es tatsächlich so kommen – und die Möglichkeit darf gerne berücksichtigt werden – dass das iPhone 6 ein iPod Touch-ähnliches Design annimmt, dann hätten wir hier einen weiteren Blick auf die Formgebung.

1399040648 iPhone 6 Nachschlag: So könnte es in Silber aussehen

Der iPhone 6 Dummy tauchte in einem chinesischen Forum auf und zeigt das Gerät in Silber. Viel Neues ist auf den Bildern aber nicht zu sehen: Sie geben lediglich einen besseren Einblick auf das, was Apple diesen Herbst der Öffentlichkeit präsentieren könnte.

Aber egal wie viele Bilder, vermeintliche Leaks und Videos auftauchen: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es sich hierbei lediglich um die Vermutungen asiatischer Hersteller handelt, die mit solchen Modellen ihre Hüllen vorfertigten. Trotzdem: Wie würdet ihr ein solches Design finden?

1399040786 iPhone 6 Nachschlag: So könnte es in Silber aussehen

1399041038 iPhone 6 Nachschlag: So könnte es in Silber aussehen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Radar: Infuse 2.3 und Quiz-App der Drei???

Der unverzichtbare Videoplayer Infuse hat Version 2.3 erreicht. Auch die Drei ??? melden sich im App Store.

Infuse: Der Stream-Support wurde für Plex, PS 3 Media Server WMC und XMBC erweitert. Zudem gibt es zahlreiche neue Audio-Formate. Filme und Serien könnt Ihr nun auch endlos wiedergegeben. Gebastelt wurde auch bei Cover-Bildern und Datei-Markierungen. Ab iOS 7.0 geht’s los. Die Basis-Version könnt Ihr gratis antesten, die Vollversion Infuse Pro gibt’s für 5,99 Euro In-App.

Infuse 2 Infuse 2
(248)
Gratis (uni, 16 MB)

Infuse

Die Drei ??? Quiz: Wer die Kultreihe liebt, sollte sich diese Neuerscheinung anschauen. Für kleine 99 Cent könnt Ihr Euer Wissen rund um die Drei ??? überprüfen. Über 800 Fragen stehen laut Entwickler bereit. Es gibt zudem Cover- und Wort-Rätsel, Besten-Listen und Achievements. In-App-Käufe gibt es erfreulicherweise keine bei dieser Universal-App.

Die drei ??? – Quiz Die drei ??? – Quiz
(30)
0,99 € (uni, 68 MB)

Drei Fragezeichen Quiz

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue EarPod-Generation mit Bio-Sensoren?

earpodsSeit Wochen schon tobt die Gerüchte-Küche um das nächste iOS 8. Ein Schwerpunkt sind dabei immer wiederkehrende Ideen und mehr oder weniger konkrete Hinweise auf Gesundheits- beziehungsweise Fitness-Funktionalitäten. Zuletzt war über diverse Möglichkeiten von Sensoren spekuliert worden, mit denen insbesondere das iPhone biologische Parameter des Menschen erfassen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Tastatur mit Displays

1397578773167-keyboard Erneut wurde ein sehr interessantes Patent von Apple vom Amerikanischen Patent Institut veröffentlicht. Einige Monate nach der Einreichung eines Patents veröffentlicht das USPTO alle Patent. Dies geschah heute. Wie die Kollegen von AppleInsider herausfanden, wurde das Patent bereits im November 2013 angemeldet, aber erst jetzt veröffentlicht. Es sieht ganz so aus, als ob Apple zukünftig seine Keyboards und Notebook Tastaturen aufwerten möchte. Wie aus dem Patent hervorgeht plant man jede einzelne Faste mit einem kleinen Bildschirm, einem Touchsensor und einigen winzigen Motoren in jeweils eigenen Schaltkreisen auszustatten. 1397578773490-keystack Die Idee dahinter ist es, die Tasten anpasstbar zu machen. Sie könnten etwa beim Umschalten auf eine andere Sprache dann gleich das jeweilige Tastaturlayout übernehmen und die passenden Schriftzeichen anzeigen. Die Idee erinnert sehr stark an “Optimus Maximus” ein 2007 vorgestelltes Tastaturen Konzept, welches die Tasten einer Tastatur frei belegbar machte. Somit konnte jeder Nutzer seine eigene, ganz persönliche Tastatur kreieren. Aufgrund des sehr hohen Preises und der langsamen Produktion floppte das Produkt aber. Die Einsatzmöglichkeiten für eine solche Tastatur wären beinahe unbegrenzt. Mit einem Touchsensor auf der Tastatur könnte man Gesten, welche normalerweise der Magic Mouse oder einen Touchpad vorenthalten waren ganz einfach via Tastatur umsetzen. Das wischen zwischen Seiten und das öffnen von Mission Controll wäre somit nur über ein Tastatur-Wischen möglich. Ob und vor allem wann das Konzept jemals realisiert wird ist bis jetzt noch unklar. Wir würden uns aber natürlich freuen eine solche Tastatur bald in unseren Macs vorzufinden. via Der Beitrag Apple patentiert Tastatur mit Displays erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht weitere Beta von OS X 10.9.3 für Apple Mitarbeiter

Apple hat soeben, nach nur wenigen Tagen, die nächste Beta von OSX 10.9.3 freigegeben. Sie trägt die Buildnummer 13D57 und es ist wieder eine Beta, welche nur intern an Apples Mitarbeiter verteilt wurde. Angesichts der immer schneller erscheinenden Updates ist zu hoffen, dass bald die finale Version von 10.9.3 erscheint. Ein weiteres Indiz auf einen baldigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Metamorphosis: Episode 2 für das Action-Adventure République verfügbar

icon72Das iOS-Spiel République hat bei seiner Veröffentlichung für heiße Diskussionen gesorgt. Die Autoren haben den Stealth-Action -Titel nämlich in fünf Episoden aufgeteilt, die nach und nach veröffentlicht und per In-App-Kauf hinzugefügt werden können. Entweder einzeln zum Preis von jeweils 4,49 Euro oder als „Season Pass“ für pauschal 13,99 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Superfrog HD: Neu aufgelegtes Jump’N’Run von Team17 orientiert sich am Amiga-Klassiker

Einige von euch waren vielleicht noch gar nicht geboren, als die erste Version von Superfrog das Licht der Welt erblickte. Mit Superfrog HD sind die Macher von Team17 nun zurück im App Store.

Superfrog HD 1 Superfrog HD 2 Superfrog HD 3 Superfrog HD 4

Im Jahr 1993 brachten die Developer von Team17 ihr 2D-Jump’N’Run Superfrog für den Amiga heraus, das aufgrund seiner Popularität kurz darauf auch als Amiga CD32-Variante und 1994 auch von Bubball Systems als MD-DOS-Programm für den PC umgesetzt wurde. Superfrog HD (App Store-Link) allerdings ist erst seit kurzem für verschiedene Plattformen, darunter im PS-Network für die PS3 und PlayStation Vita, als PC- und Mac-Version (Mac Store-Link), und nun auch im deutschen App Store für iPhones, den iPod Touch und iPads erhältlich. Das etwa 76 MB große Game, das mindestens iOS 4.3 einfordert, steht derzeit zum Preis von 1,99 Euro zum Download bereit.

Die Entwickler von Team17 betonen in der App-Beschreibung, dass es sich bei Superfrog HD „um eine aktualisierte Version des klassischen, seitswärts scrollenden 2D-Plattformspiels“ handelt, die „mit verbesserten HD-Grafiken im Comicstil überarbeitet“ wurde. „Das Gameplay ist fairer geworden. Für diejenigen, die sich eine Herausforderung wünschen, sind die Originalkarten aber auch enthalten und können freigeschaltet werden“, so die Developer im App Store. 

Dass es sich bei Superfrog HD nicht um eine bloße Portierung im Retro-Stil handelt, wird man gleich schon beim ersten Start des Spiels merken. Sofort wird ersichtlich, dass die Developer versucht haben, einen Game-Klassiker in ein modernes Gewand mit aktueller Grafik zu verpacken. Die Hintergrundgeschichte allerdings ist beibehalten worden: Ein Prinz wurde von einer bösen Hexe in einen Frosch verwandelt und seine angebetete Prinzessin von selbiger entführt. Nachdem der nunmehr schleimige Prinz in Froschform an einem Fluss einen geheimnisvollen Trank findet, der ihm Superkräfte verleiht, fühlt er sich bereit, um den Kampf gegen die Hexe und für seine Prinzessin aufzunehmen.

In insgesamt 24 umfassenden Leveln in sechs verschiedenen Welten erkundet man die Umgebungen und bedient sich dabei der typischen Jump’N’Run-Mechanismen: Es gilt, unterwegs möglichst viele Münzen, Früchte und andere Boni einzusammeln und ohne größeren Schaden das Ziel des jeweiligen Levels zu erreichen. Die Steuerung des verkappten Prinzen erfolgt dabei entweder über vier klassische Buttons zum vor- und zurücklaufen sowie zum springen und ducken, kann aber auch wahlweise über einen Analogbutton oder komplett ohne Buttons mit bloßen Touchgesten erfolgen. Gerade letztere ist in meinen Augen allerdings nicht empfehlenswert, da sie sehr ungenau reagiert. In meinem Fall funktionierte die klassische Navigation der grünen Hauptfigur mittels vier Buttons am besten. An die Steuerung selbst muss man sich auch zunächst gewöhnen, da die Buttons sehr sensibel reagieren.

Neben den neu kreierten Welten lassen sich in Superfrog HD auch die Original-Layouts der früheren Level absolvieren, allerdings nicht in einer Retro-Grafik, sondern ebenfalls in modernerer Cartoon-Optik. Wer dann immer noch nicht genug vom hüpfenden Frosch hat, kann sich in einem weiteren Spielmodus, der „Frosch-Prüfung“, beweisen. Dort gilt es, möglichst lange gegen die Uhr im Level zu bestehen und unterwegs kleine Uhrensymbole einzusammeln, die immer wieder ein paar Sekunden Zeit einbringen. Eine Anbindung an das Game Center sowie kleine Belohnungen in Form von Slotmachine-Versuchen runden dieses gelungene Jump’N’Run ab.

Der Artikel Superfrog HD: Neu aufgelegtes Jump’N’Run von Team17 orientiert sich am Amiga-Klassiker erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTechNews nach längeren Wartungsarbeiten wieder verfügbar

Gestern Nachmittag traten auf MacTechNews erste Serverprobleme auf; die Ladezeiten stiegen immer weiter und teilweise dauerte es mehr als eine halbe Minute, bis die Seite wieder reagierte. Die Fehlersuche ergab, dass sich im Festplatten-Raid des Hauptservers nicht nur eine, sondern gleich zwei Festplatten verabschiedet hatten. Die Behebung gestaltete sich dann komplexer als gedacht: Der Provid ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Amazing Spider-Man 2: achtes Kapitel mit neuem Superschurken Rhino als Gratis-Download


Gerade einmal zwei Wochen nach dem Release gibt es bereits neuen Content für das Actionspiel The Amazing Spider-Man 2 ( AppStore ) . Passend zum US-Kinostart von "The Amazing Spider-Man 2" hat Gameloft neue Inhalte für das offizielle iOS-Game zum Film veröffentlicht. Der Rhino-DLC kann ab sofort gratis im Spiel heruntergeladen werden und schaltet dadurch das achte Kapitel der Kampagne frei.

Wie der Name schon vermuten lässt, wartet in diesem ein altbekannter Spidey-Widersacher, der 1966 erstmals in einem "The Amazing Spider-Man"-Comic auftauchte: Rhino. Als unzerstörbarer Superschurke kehrt Aleksei Mikhailovich Sytsevich zurück, um sich an Spider-Man zu rächen und terrorisiert dabei ganz New York.

Wie gesagt kann das neue Kapitel kostenlos geladen werden, wenn ihr The Amazing Spider-Man 2 ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucas’ Tops und Flops der Woche

10318785_571714042936021_1069895416_n wp-content/uploads/2014/05/Tops-und-Flops.jpg #1 Lucas Tops und Flops

Start der neuen Serie

Nun starte auch ich mit meiner Serie “Tops und Flops der Woche” hier auf Apfellike.com. Ab heute werden wir jeden Freitag die Tops und Flops der Woche diskutieren. Wie Matthias schon im Apfellike Serien-Artikel berichtet hat, versuche ich euch die aktuellen Trends aus der Technikwelt zu zeigen und gleichzeitig aber auch ein Auge drauf zu werfen, was gerade als Flop oder No-Go in der Branche gilt. Da es meist Meinungen sind, die Trends steigen und fallen lassen hoffe ich, dass wir hier einen regen Austausch von Meinung schaffen können. Um nicht nur Apple zu beleuchten, hab ich es mir auch zur Aufgabe gemacht die gesamte Technikwelt zu betrachten. Hierbei geht es also um neue Produkte, Firmen oder Designs, aber vielleicht machen wir auch mal einen Ausflug in die Musikbranche, weil ich mich dafür selber sehr interessiere. Aber jetzt viel Spaß mit der ersten Aussage meiner Serie

Tops der Woche

Amazon Prime Instant:

Unser erster Top der Woche ist das Videoportal Amazon Prime Instant. Amazon hat vor ein paar Tagen ein exklusives Abkommen mit dem amerikanischen Pay-TV-Sender HBO abgeschlossen, das US-Nutzern mit Prime-Account erlaubt, Serien des Programmanbieters auch unabhängig von einem HBO-Abo zu schauen. Allerdings behält der Privatsender dabei noch einige Exklusivrechte für sich, wie Zeit Online berichtet. Hierdurch will HBO sein eigenes HBO GO Format absichern. Wir freuen uns trotzdem, dass bald Erfolgsserien, wie Rom oder Die Sopranos bei Amazon Prime angeboten werden. Ein weiterer Grund dafür, dass dieses Projekt ein Top der Woche ist, ist ein mögliches Update bezüglich Game of Thrones. Einige Experten rechnen damit, dass auch bald der Megahit zum Angebot von Amazon Prime Instant hinzustößt. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Funktion.

Tech-Nick

Jeder kennt ihn. Jeder sieht ihn täglich. Unserer Nummer 2 bei den Tops ist die fiktive Figur Tech-Nick des Elektronikhändlers Saturn. Durch witzige Werbespots hat er sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Die Werbespots von Saturn passen in die aktuelle Werbebranche, denn auch Edeka macht mit einem bärtigen Mann (“Supergeil”) Werbung.  Teich-Nick hat neben seiner Arbeit bei Saturn auch unter anderem in einem Musikvideo des Rapper MC Fitti mitgespielt (“Yolo”). Wir wünschen Tech-Nick noch weitere spannende Arbeitstage und weitere witzige Situationen.

Quantified Self

“Quantified Self” heißt ein Trend der aktuell in Europa losbricht, bei dem Nutzer Informationen über den eigenen Körper aufzeichnen. Wie wir es vom Nike Fuel Band kennen zeichnen Apps oder Geräte bestimmte Daten, wie Pulsschlag oder Schrittzahl auf und senden sie dann einem Programm, dass einen Wert bestimmt. In Deutschland hat die AOK Nordost mit dem Schweizer Fitness-Portal Dacadoo das Pilotprojekt AOK mobil Vita ins Leben gerufen. Per Smartphone-App geben die Teilnehmer Daten wie Gewicht und Größe an. Daraus erstellt das Portal einen “HealthScore”, der sich durch gesundheitsbewusste Maßnahmen und Sport verbessern lässt. Auch die DAK bietet ihren Mitgliedern eine kostenlose App  fürs Smartphone an. Wer seine Versichertennummer, sein Gewicht und seine Sportaktivitäten angibt, kann über ein Programm bis zu 150 Euro sparen. Und Versicherte der Daimler-Betriebskrankenkasse erhalten bis zu 100 Euro Prämie, wenn sie ihre sportliche Leistung mit der App Runtastic belegen. Sparen mit Sport, dass hört sich doch gut an!

Shelfies

Derzeit angesagt sind Shelfies, allein in der letzten Woche wurden 40.000 Shelfies auf Instagram hochgeladen. Dieser Trend lebt jedoch nicht nur bei Instagram. Seit einigen Jahren schon genießen es Menschen, ihr Hab und Gut in kunstvollen Kompositionen aufzustellen, denn darum geht es ja bei einem Shelfie. Habt ihr auch schon bei diesem Trend mitgemacht?

Flops

Diese Woche kann man als wirklich gute Technikwoche beschreiben, denn wir haben bisher nur 2 wirkliche Flops finden können.

Das Oculus Rift Geschäft

Laut dem Wall Street Journal ist Facebook beim Kauf von Oculus Rift auf ein großes Problem gestoßen. Der Spieleentwickler ZeniMax erhebe Anspruch auf Technologie in dem Gerät, berichtete die Zeitung. ZeniMax werfe des Weiteren dem bekannten Spieleentwickler John Carmack vor, er habe beim Wechsel zu Oculus im vergangenen Jahr geschützte Technologie mitgenommen. Würde dies stimmen, stünde Facebook, wie auch Carmack vor einem großen Problem, deshalb Daumen runter für Oculus Rift.

Apples Umwelt-Aktion

Diese Meinung ist mir vorgestern in der aktuellen Ausgabe der Zeit aufgefallen. Laut ihrem Bericht widerspricht der Logistikexperte Richard Vahrenkamp dem grünen Image von Apple. In seinem Buch Globale Luftfrachtnetzwerke hält er fest, dass der Fußabdruck eines iPads sechsmal so hoch sei wie sein Eigengewicht. Trotzdem muss man auch Apple recht geben, indem sie davon sprechen, dass kein Unternehmen seine Umweltdaten so offen legt, wie sie. Abschließend geht trotzdem der Daumen runter, denn wenn man Zahlen veröffentlicht, müssen sie auch stimmen, auch wenn es mir schwerfällt.

Vielen Dank fürs Lesen und jetzt ran an die Kommentare!!!

Der Beitrag Lucas’ Tops und Flops der Woche erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neuer Dummy – diesmal Silber [FOTOS]

Man kann ja nie genug Eindrücke vom vermeintlichen iPhone 6 bekommen: Hier ein neuer Dummy – diesmal in Silber.

Er gibt noch mal eine Vorstellung davon, was im Herbst die Läden erreichen dürfte. Im Nachklang zu diesem Foto zeigt sich auch bei diesem Fundstück vom Weibo China: Das iPhone 6 ist offenbar vom iPod Touch der 5.  Generation inspiriert. Bedenkt aber: Auch wenn immer mehr Fotos dieser Art auftauchen, ist das noch kein 100-%-Beweis für die Echtheit. Vieles spricht aber dafür, dass das 4,7″-iPhone 6 so aussehen dürfte.

iPhone 6 weibo 9to5mac.com

(via Weibo/9to5Mac)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Angela Ahrendts nimmt ihre Arbeit als SVP of Retail

Es ist knapp sechs Monate her, dass bekannt wurde, dass die ehemalige CEO von Burberry, Angela Ahrendts, bei Apple die Position als SVP of Retail and Online Stores angenommen hat. Vor einigen Tagen hat Ahrendts nun ihre Arbeit bei Apple aufgenommen.

Angela Ahrendts ersetzt John Browett

Apples CEO Tim Cook hatte bereits während der Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen am letzten Mittwoch bekanntgegeben, dass Angela Ahrendts in dieser Woche ihre Arbeit aufnehmen würde. Ahrendts ist Apples erste SVP of Retail, seit John Browett diesen Posten im Herbst 2012 das Unternehmen verlassen musste. In der Zwischenzeit leitete Tim Cook höchstpersönlich das Retail-Geschäft von Apple. Diese Aufgabe wird nun von Angela Ahrendts übernommen.

In ihrer Zeit bei Burberry gelang es Ahrendts, die angeschlagene Marke in eine der größten Luxusmarken der Welt zu verwandeln. Seit Jahren schon äußerte sie sich äußerst positiv über Apple. Ihre Erfahrung im Modebereich dürfte Apple zugute kommen, da bereits seit Längerem über einen Vorstoß im Bereich Wearables gesprochen wird.

Auf der englischen Apple-Seite findet sich die Vita von Angela Burberry bereits. Die deutsche Webseite hinkt hier noch hinterher. Apple schreibt über Angela Ahrendts:

Angela Ahrendts is Apple’s senior vice president of retail and online stores, reporting to CEO Tim Cook.

Angela is responsible for the operation and expansion of Apple retail and online stores, which have redefined the shopping experience for hundreds of millions of customers around the world. Apple retail stores set the standard for customer service with innovative features like the Genius Bar, personal setup and one-to-one personal training to help customers get the most out of their Apple products.

Angela joined Apple from Burberry, where she served as CEO and led the company through a period of outstanding global growth. Prior to Burberry, she was executive vice president at Liz Claiborne Inc., and earlier in her career she served as president of Donna Karan International.

Angela holds a Marketing and Merchandising degree from Ball State University in Indiana, where she was awarded an honorary doctorate in 2010. She is also a member of the UK’s Prime Minister’s Business Advisory Council and was named honorary dame commander of the British Empire in April 2014.

via Cult of Mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4,7 Zoll iPhone Dummie aufgetaucht

Immer wieder tauchen Bilder oder Skizzen vom iPhone 6 oder Produktionshilfen auf, so nun auch ein sehr realistisches Modell. Die Gerüchte spitzen sich immer weiter zu. Wenn Apple seinem Rhythmus treu bleibt sollte in einigen Monaten, also im Herbst diesen Jahres, mindestens ein neues iPhone Modell vorgestellt werden. Wenn dabei nicht zumindest eine Version des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in der Cloud jetzt auch in Deutschland

itunesindercloud

Während es in vielen Ländern wie den USA, der Schweiz und in Österreich zum Beispiel schon verfügbar war, musste sich Deutschland noch eine Weile gedulden. Doch das Warten ist jetzt vorbei – iTunes in der Cloud ist nun auch endlich in Deutschland verfügbar.

20140502 152214 iTunes in der Cloud jetzt auch in Deutschland
Mit iTunes in der Cloud ist es möglich an einem früherem Zeitpunkt gekaufte Filme und TV-Sendungen jederzeit abzurufen bzw. zu downloaden. Auf dem Apple TV war das Feature gestern zuerst gesehen worden und nun ist es auch auf Mac und iOS verfügbar. Allerdings nicht bei jedem offenbar – Viele berichten momentan noch über die Nicht-Verfügbarkeit der bereits gekauften Filme und TV-Sendungen. Das sollte sich jedoch in den nächsten paar Tagen zum Positiven ändern.

20140502 152337 iTunes in der Cloud jetzt auch in Deutschland
Zusätzlich erweiterte Apple auch noch deren AGB:

Hinzufügen eines weiteren Typus von zuvor erworbenen Inhalten die aus reiner Gefälligkeit Ihnen gegenüber erneut auf bestimmte Computer und Endgeräte heruntergeladen werden können, vorbehaltlich der Regelungen zur Beschränkung der Endgeräte auf die zuvor erworbene Inhalte heruntergeladen werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte: OS X 10.10-Fokus für WWDC 2014 geplant, einige iOS 8-Features auf iOS 8.1 verschoben und Apple TV 4 weiterhin in Arbeit

wwdc-14-logoIn einigen Wochen findet die World Wide Developers Conference 2014 statt und wie “9to5mac” jetzt berichtet, hat sich für diese eine gewisse Planänderung ergeben. So soll nämlich OS X 10.10 einen stärkeren Fokus erhalten. iOS 8 soll daraus resultierend etwas weniger Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wie man dazu noch schreibt, werden angeblich auch einige der eigentlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3: Vorabversion nennt Neuerungen

Tim Cook

Einer bislang nur intern verteilten Beta von OS X 10.9.3 hat Apple erstmals Release Notes beigefügt. Dies deutet eine baldige Veröffentlichung an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vibono – Genussvoll abnehmen mit leckeren Rezepten und motivationstauglichen Statistiken

Für eine echte Diät, die zur Bikinifigur oder einem Sixpack im kommenden Sommer führt, ist es eigentlich schon zu spät. Eine Diät im klassischen Sinne soll Vibono aber auch nicht sein. Mit einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten ist der Erfolg ohnehin viel größer.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts tritt ihren neuen Job bei Apple offiziell an

Angela Ahrendts hat ihren neuen Job bei Apple als Leiterin aller Retail Stores und des Online Stores zum gestrigen 1. Mai angetreten und verlässt somit auch offiziell ihren ehemaligen Arbeitgeber Burberry. Die amerikanische Webseite des Konzerns wurde auch schon entsprechend aktualisiert und führt Ahrendts nun auch auf Seite des Apple-Vorstandes auf, auf der...

Angela Ahrendts tritt ihren neuen Job bei Apple offiziell an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wundervolles Point-and-Click-Adventure "Machinarium" auf 2,69€ reduziert


Zur Feier des Releases des neuen Point-and-Click-Adventures Botanicula (AppStore) am gestrigen Spiele-Donnerstag, das auch gleich unseren Award gewonnen hat, bietet das tschechische Entwicklerstudio Amanita Design sein bereits etwasälteres iOS-Spiel Machinarium (AppStore) mal wieder günstiger im AppStore an. Beim Download des Spieles, das mittlerweile eine Universal-App ist, könnt ihr rund 40% sparen und zahlt nur 2,69€ statt 4,49€.

Wer also z.B. durch den neuen Titel auf den Geschmack gekommen ist, kann gleich das nächste liebevoll gestaltete Point-and-Click-Adventure der besonderen Art angehen. Im Spiel musst du einen kleinen Roboter durch eine düstere Comicwelt steuern. In typischer Genremanier kannst du dich per Taps und Wischer bewegen, Dinge einsammeln und weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Neue Playlisten in Kooperation mit adidas

Spotify liefert gute Musik und adidas unterstützt beim Sport – beide haben sich nun zusammengeschlossen.

Gemeinsam präsentieren sie Boost Your Run. Die Website schlägt Euch nämlich eine Laufroute inklusive passender Musik vor. Dazu müsst Ihr allerdings einige Daten angeben. Für die Strecken solltet Ihr Euren Ort hinterlassen, wie weit Ihr laufen wollt (in Meilen) und wie sehr Ihr gehetzt werden wollt. Für die zu erstellende Playlists gebt Ihr noch einen Song an – und dann lasst Euch überraschen, was da kommt.

Adidas Spotify BYR0

Spotify Adidas Boost Your Run

Während die Daten berechnet werden, bekommt Ihr ein kleines Video von adidas präsentiert. Sobald alles bereit ist, erhaltet Ihr dann Routen-Vorschläge und eine empfohlene Playlist angezeigt. Für all das benötigt Ihr nicht einmal einen Spotify-Account. Engadget vermutet, dass das Tool noch etwas ausgebaut werden wird.

Spotify Music Spotify Music
(38504)
Gratis (uni, 26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Drei ???”-Quiz fordert Detektiv-Fans zum Duell

iconDie neue iOS-App Die drei ??? – Quiz kommen fordert die Fans der legendären Hobby-Detektive zum Gamecenter-Duell. Mit mehr als 800 Fragen klopft das Ratespiel euer Wissen rund um die drei ??? und ihre Fälle ab. Die zum Preis von 0,99 Euro im App Store erhältliche App mischt Textfragen mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#096 iPadNews vom 29.04.2014 – Tanz in den SHOP

Willkommen zu unserem 96. Podcast, in welchem Rüdiger, Carsten und Rafael Euch in knapp 1 Stunden und 20 Minuten einen Einblick über die aktuellen Apple-Ereignisse und iPadNews zur Verfügung stellen. Dass computer-affine Leute Jahre lang nicht bei einem Social Media Kanal wie facebook eingetreten sind, mag noch verstanden werden, aber warum gerade jetzt unser Carsten bei facebook einen Account eröffnete, will er uns gleich zu Beginn der Sendung erklären. Eine Vielzahl an Gerüchten erwähnen wir kurz, ohne den Fokus auf aktuelle Meldungen zu verlieren. Haben uns die Quartalszahlen von Apple tatsächlich wieder überrascht und bekommt das neue AppleTV Ohren, um uns zu hören und gehorchen? Wie steht es nun um weitere Geräte und das iPhone 6? Antworten findet ihr in der 96. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts. Unser Audiotanz in aktuelle Themen und in den neuen SHOP bei iPadBlog.de!

Viel Vergnügen beim Zuhören.

Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren 

Shop.iPadBlog.de Banner

Jetzt abspielen

00:00:00 Intro

00:10:52 iDevice/iOS

00:30:31 Mac/OSX

00:41:42 Allgemein

00:57:10 Empfehlung 1Password

01:03:00 Unsere persönlichen App-Empfehlungen

01:12:39 Hinweise

  • B.I.G. N.E.W.S.: Nach einer längeren Nacht der Entscheidungsfindung und mehrere Monate Vorbereitung im Sinne von Konzept, Technik, Produktauswahl und Erstellung sind wir heute stolz verkünden zu können, dass wir einen individuellen und feinen SHOP-Bereich für unsere Leser eröffnen
  • In eigener Sache: Bitten um Bewertungen im iTunes Store! 2014 hat sich viel getan und wir haben die Sendung stetig im Team weiter entwickelt!
  • Ankündigung: iPadBlog.de Videobeiträge werden fortgeführt. Staffel 2 unter neuem RSS-Feed!

Video-Podcast abonieren

  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und SEBWORLD.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Einladung: Hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion, auf facebooktwitter oder Google+
  • Der 19. iPadBlog GetTogether Live-Event findet am 29.05.2014 statt (ggf. erst im Juli 2014)

Wir kommen wieder

  • Nächster Podcast am Dienstag, den 06.05.2014 um 20 Uhr

 

Diese Sendung wurde präsentiert von:

 show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren:
Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren.iPadBlog.de

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.

iPad Versicherung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iTunes in der Cloud" ab sofort auch für Spielfilme und TV-Serien

iTunesCloud

Videoinhalte lassen sich nun beliebig oft herunterladen

Seit dem 1. Mai können auch Kunden des deutschen iTunes Stores gekaufte Spielfilme und TV-Serien jederzeit erneut aus der iCloud laden und ansehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Stickman Golf 2 – Auch der Nachfolger hat verrückte Golfplätze zu bieten

Wer bereits den ersten Teil gespielt hat, wartet vermutlich schon sehnsüchtig auf ein Angebot des Nachfolgers. Heute ist es soweit und die Fortsetzung darf gratis geladen und gespielt werden. Auch hier versteckt sich das Loch hinter allerlei Hindernissen. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YoWindow – Heute kostenlose Wetter-App mit grafischer Anzeige in Echtzeit

Die Tage des durchgehend schönen Wetters sind vorerst vorbei und man schaut wieder häufiger auf die Wettervorhersage, wenn es um Outdoor Aktivitäten geht. YoWindow geht dabei einen optisch ansprechenden Weg. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzmarkanteile für April: Mavericks erstmals über 4 Prozent, Firefox verliert weiter

Wie immer zu Anfang eines Monats liegen die neuen Netzmarktanteilszahlen vor. Mit 4,07 Prozent Netzmarktanteil verzeichnet OS X 10.9 Mavericks einen neuen Rekordwert und liegt erstmals bei mehr als vier Prozent. Alle Versionen von OS X vereinen 7,62 Prozent auf sich, geringfügig mehr als im Vormonat. Nach der intensiven Berichterstattung rund um Microsofts Ankündigung, Windows XP nicht mehr zu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Marktanteile: Apple nach wie vor führend

Der weltweite Markt für Tablet-PCs ging im ersten Quartal 2014 um 35,7 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 2013 auf nunmehr insgesamt 50,4 Millionen verkaufte oder ausgelieferte Geräte zurück. Dieser saisonbedingte Rückgang stellt aber gleichzeitig eine Steigerung zum Vergleichsquartal im Vorjahr dar. Die aktuellen Zahlen liegen um 3,9 Prozent über denen aus dem ersten Quartal 2013. Dies meldete das Statistikunternehmen IDC (International Data Corporation), das in seinem “Worldwide Quarterly Tablet Tracker” die Bilanzen der wichtigsten Anbieter erfasst.

IDC - Top 5 Tablet Verkäufer 05-2014

IDC zeigte sich über die aktuellen Zahlen enttäuscht, die Brache hatte wohl mehr erwartet als diese fast vierprozentige Steigerung. Als Ursache wird der Trend zu größeren Smartphones angeführt sowie der Umstand, dass die Nutzer ihre vorhandenen Tablets einfach länger nutzen, bevor sie auf neuere Modelle umsteigen.

In der Statistik zeigt sich Apple weiter an der Spitzenposition mit 16,4 verkauften Einheiten. Im Weihnachtsquartal waren es 26 Millionen, im Vorjahresquartal 19,5 – hier kann man von einem leichten Rückgang in Relation zum Gesamtmarkt sprechen. Dennoch nimmt Apple laut IDC mit 32,5 Prozent noch ein Drittel des Tabletmarktes ein.

idc020514

Die Konkurrenten von Samsung und Microsoft scheinen aufzuholen. Samsung lieferte 11,2 Millionen Tablets aus und erreicht damit 22,3 Prozent Marktanteil. Mit einigem Abstand zu den beiden Marktführern schließt sich Asus mit 2,5 Millionen Tablets an, Lenovo mit 2,1 Millionen und Amazon mit einer Million.

Während also Apple der führende Geräteanbieter ist, kann sich Android mit nahezu zwei Dritteln der Anteile als das beliebteste Betriebssystem durchsetzen.

Diese Statistik von IDC leidet jedoch an einer kleinen Ungenauigkeit. Während sich Apples Zahlen auf reale Verkäufe zurückführen lassen, gibt Samsung nur die reine Zahl der Werkauslieferungen an, unabhängig davon, ob die Geräte noch in Verkaufsstellen lagern oder tatsächlich beim Kunden angekommen sind. Deshalb ist es ratsam, bei der Einschätzung der realen Marktanteile auch andere Faktoren zu berücksichtigen, wie etwa die Daten zur Gerätenutzung, wie sie aus den Statistiken zur Tablet-Internetnutzung hervorgehen. Hier liegt das iPad deutlich vorne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursquare bald ohne Check-In

Foursquare-Logo

Foursquare stellt sich neu auf. Check-Ins werden in eine neue App namens Swarm verschoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts erster Arbeitstag: Willkommen bei Apple

Angela Ahrendts tritt ihren Job bei Apple an. Pünktlich zu ihrem ersten Arbeitstag hat Apple die Führungskräfte-Seite überarbeitet und der seit kurzem den britischen Ehrentitel Dame Commander tragenden Angela Ahrendts einen Platz an der Seite von Apple CEO Tim Cook freigemacht. Ahrendts startet mit viel Aufmerksamkeit bei Apple. Zuvor war sie lange Jahre als CEO beim Traditions-Modelabel Burberry sowie bei den Mode-Multis Liz Claiborne und Donna Karan beschäftigt.Viel Trubel und Aufmerksamkeit gab es im Vorfeld zum Wechsel von Angela Ahrendts von Burberry zum Computer- und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iTunes Store Sektion: Das beste im April

App Store 2

Unter dem Motto “Das Beste im April” hat Apple eine neue Sektion im iTunes Store eingeführt, welche die besten Apps des Monats kürt. 

Unterschieden wird hier zwischen “Tolle Spiele” und “Fantastische Apps”. Auch wenn wir uns nicht bei allen 20 augelisteten Apps dem iTunes Store Team anschließen können (Clash of Clans und Co.), gibt es jedoch auch wirklich empfehlenswerte Apps, wie unter anderem Monument Valley oder Hitman GO.

Wir sind schon gespannt auf die Mai-Ausgabe, bis dahin könnt ihr mal bei unserer Serie “Matthias’ App der Woche” vorbeischauen!

Der Beitrag Neue iTunes Store Sektion: Das beste im April erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom Laufsteg in den Apple Store: Angela Ahrendts neu im Apple-Führungsstab

headerApple hat mit Beginn des neuen Monats einen bemerkenswerten Personalwechsel vollzogen. Mit Angela Ahrendts wechselt die bisherige Chefin des Modeunternehmens Burberry und dort mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro angeblich die Topverdienerin unter den 100 größten börsennotierten Konzernen nun offiziell zu Apple. Ahrendts erscheint seit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details zu den Verbesserungen an Touch ID in iOS 7.1.1

Bei der Veröffentlichung von iOS 7.1.1 am Mittwoch vor einer Woche erwähnte Apple auch die Fingerabdruckerkennung «Touch ID» in der Liste der Bereiche, welche durch das Update verbessert wurden. Was genau Apple mit iOS 7.1.1 an Touch ID verbessert hat, darüber schwieg sich das Unternehmen aber aus. Ein Reddit-Nutzer hat nun Details über die Verbesserungen, dank welchen Touch ID genauer und schneller wurde, veröffentlicht.

Der Nutzer «iOSecure» hat auf der Plattform Reddit einige Insider-Informationen über die Änderungen an Touch ID durch iOS 7.1.1 veröffentlicht. Obwohl die Fingerabdruckerkennung «Touch ID» eigentlich durch jede Nutzung besser werden soll, gelinge dies nicht, solange die Einrichtungs-Scans nicht ordnungsgemäss durchführt worden seien. Mit iOS 7.1.1 sei nun die Touch-ID-Einrichtung optimiert worden.

Seit dem letztwöchtigen Update scannt die Touch ID bei deren Einrichtung den Fingerabdruck pro Position nicht nur mehr nur einmal, sondern mehrere Male. Gleichzeitig sollen die Berechnungen, die das Gerät für die Analyse ausführen muss, minimiert worden sein. Durch diese beiden Anpassungen arbeitet Touch ID neu nicht nur genauer, sondern auch schneller.

With iOS 7.1.1 Apple now takes multiple scans of each position you place finger at setup instead of a single one and uses algorithms to predict potential errors that could arise in the future. Touch ID was supposed to gradually improve accuracy with every scan but the problem was if you didn’t scan well on setup it would ruin your experience until you re-setup your finger.
iOS 7.1.1 not only removes that problem and increases accuracy but also greatly reduces the calculations your iPhone 5S had to make while unlocking the device which means you should get a much faster unlock time.

iOSecure auf Reddit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YoWindow Wetter

YoWindow ist eine einzigartig neue Wetter-App. Das Besondere an YoWindow ist eine Landschaft, die Dein aktuelles Wetter widerspiegelt. Wenn es zum Beispiel regnet, regnet es auch in YoWindow.

Sonnenauf- und -untergang passieren in YoWindow genau zur selben Zeit wie in Wirklichkeit.

Aber das Grossartige ist, dass Du in der Zeit vorwärts scrollen kannst. Einfach am Bildschirm wischen und Du wirst sehen, wie sich das Wetter während des Tages ändert.

Einfach!

Das Wetter in all seinen Facetten so einfach wie noch nie. Du kannst das aktuelle Wetter, die Vorhersage für heute und für einige Tage im voraus sehen.

Schön!

Moderne Landschaften ändern sich je nach Jahreszeit. Das Design ist bis ins kleinste Detail entworfen worden. Wähle eine Landschaft die am besten zu Deiner Umgebung passt.

Praktisch!

YoWindow ist ein Fenster in Deiner Tasche =)

Das Wetter wird von yr.no and dem NRK bereitgestellt – den führenden meteorologischen Organisationen.

Download @
App Store
Entwickler: Pavel Repkin
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golf-Puzzle "Super Stickman Golf 2" gibt es zum 2. Mal kostenlos


Ein spaßiger und etwas verrückter Gratis-Download für das bevorstehende Wochenende gefällig? Dann haben wir genau das Richtige für euch. Denn Noodlecake Studios bietet aktuell Super Stickman Golf 2 ( AppStore ) wieder für lau im AppStore an. Es ist erst die zweite Gelegenheit seit dem Release vor rund einem Jahr, die sonst 0,89€ teure Universal-App kostenlos auf eure iOS-Geräte zu laden.

Das sich dies lohnt, steht unserer Meinung nach außer Frage. Im AppStore gibt es für den Nachfolger des 2012 erschienenen Super Stickman Golf ( AppStore ) von den Nutzern bei über 500 abgegebenen Stimmen tolle 4,5 Sterne. Und auch in der Presse wird das Spiel gelobt, wie z.B. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste 3D-Renderings des Amazon-Smartphones

9128-590-bgr-amazon-smartphone-kindle-fire-phone-l

Wie sicherlich schon fast alle von euch mitbekommen haben, will Amazon in den nächsten Monaten ein neuartiges Smartphone auf den Markt bringen, welches über ein sehr futuristisches 3D-Display verfügen soll. Angeblich soll der Launch schon in diesem Jahr stattfinden und man hat nun erstmals 3D-Renederings des Gerätes veröffentlicht, wie es schlussendlich aussehen soll. Auf den ersten Blick sieht das Smartphone ziemlich hochwertig aus und Amazon hat sich hier sicherlich auch bewusst bei einigen Elementen an Apple orientiert.

Jeder orientiert sich an Apple
Wenn dieses 3D-Modell wirklich der Wahrheit entsprechen sollte, liegt die Vermutung nahe, dass auch Amazon im Premium-Segment probiert, Apple so gut es geht nachzuahmen und ein optisch ähnliches Produkt auf den Markt zu bringen, um die Kunden so gut anzusprechen, wie Apple. Bis jetzt ist es aber nur wenigen Herstellern gelungen, diese Qualität nachzuahmen oder gar zu kopieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreamworks: Videomiete soll sich künftig nach Bildschirmgröße richten

Einem Bericht zufolge soll die Miete von Filmen künftig einem neuartigen Preismodell untergeordnet sein, so jedenfalls Jeffrey Katzenberg, der Produzent und Mitbegründer von Dreamworks. Die Preise sollen sich laut seiner Aussage nach der Größe des Bildschirms richten, auf dem die Videos konsumiert werden. Aus dem Bericht der BBC wird ebenfalls laut, dass Katzenberg von einem Zeitfenster von 10 Jahren ausgeht, bis Filme über das neue Preismodell angeboten werden. Die Auflösung wird hierbei komplett vernachlässigt. Während ein Film auf einem handelsüblichen Fernseher rund zwei US-Dollar kosten könnte, würde sich die Wiedergabe auf einem 75-Zoll-Gerät etwa auf vier Dollar belaufen. Bisherige Preismodelle von Online-Streamingdiensten und Filmportalen richten sich lediglich nach der ausgegebenen Auflösung von Standard oder High Definition, wo der Kunde selbst entscheiden kann, was er bevorzugt. Kritik an Katzenbergs Vision ist durchaus berechtigt. So würde man Videoinhalte, die man zunächst über iTunes für den Mac gekauft hat, für die Wiedergabe auf einem iPad erneut zahlen müssen. iTunes bietet momentan eine einfache Synchronisations-Möglichkeit an, um im Store bezahlte Filme auf allen Geräten zu synchronisieren und abspielen zu können. So ist es auch möglich auf dem Computer angefangene Filme auf einem Smartphone oder Tablet weiter zu schauen. Katzenbergs Preismodell könnte hier bereits für ordentlich Unruhen sorgen. Ebenfalls problematisch könnte die Erkennung der Bilschirmdiagonale sein, sobald Kunden ihre geliehenen Filme auf einem Projektor abspielen. Die Distanz zwischen Beamer und Projektionsfläche, die maßgebend für die Bilschirmgröße ist, kann schlecht über eine Online-Software überprüft werden. Auch eine ehrliche Angabe der Bildschirmfläche wird wohl schnell Lücken aufweisen. [Bild: Twin Design / Shutterstock]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 wird angeblich in iOS-7-Manier neu gestaltet

OS X 10.10 erhält angeblich Neugestaltung in iOS-7-Manier

Apple will die Bedienoberfläche von OS X einem Bericht zufolge umfassend überarbeiten. Als Vorbild diene iOS 7. Die nächste Version des Mac-Betriebssystems soll auf der Entwicklerkonerenz WWDC im Mittelpunkt stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht billig aber komfortabel: Akku-Cases liefern Strom für lange iPhone-Tage

headerBeinahe exakt vor einem Jahr haben wir das kompakte Akku-Case Juice Pack Helium erstmals ausführlich vorgestellt. Inzwischen hat sich die nicht ganz günstige Ladehülle zu einem täglichen Begleiter gemausert. Wie viele unserer Leser kommen auch wir unter iOS 7 kaum noch mit einer einzigen Akkuladung durch den iPhone-Tag.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Words

Lucky Words – ist ein Wortspiel, in der ganzen Welt von millionen Spieler geliebt. Das Spiel fängt auf einem 5×5 Feld und einem Wort an. Jeder Spieler muss einen Buchstaben so wählen und platzieren, dass ein neues Wort entsteht. Die Regelnd sind unten zu aufgeführt.

- Spielt auf englisch oder russisch mit Freunden oder zufälligen Mietspielern mit Hilfe von Apple Game Center
- Erfährt neue Wörter mithilfe von eingebauten Hinweisen.
- Löst Aufgaben und verdient Renditepunkte
- Preiszelle, 45 000 Wörter in dem Wörterbuch, Rating, Statistik, Chat und vieles mehr.
- Bald! Optimierte HD-Graphik für iPad
Für zuverlässige Verbindung nutzt WiFi oder 3G.

DIE REGELN SIND SEHR EINFACH
Im Spiel stellt man Wörter zusammen auf einem 5×5 Feld. Am Anfang gibt es ein Zufallswort 5 Buchstaben lang. Jeder Spieler muss während seines Zuges einen Buchstaben wählen und so platzieren, dass ein neues Wort entsteht.
- Die Spieler spielen nach einander, bis es keine freie Felder mehr gibt, jeder hat 2 Minuten Zeit pro Zug.
- Für jede Buchstabe in dem neu gewonnenem Wort, bekommt man einen Punkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.
- Dier Wörter pro Partie können nicht wiederholt werden.
- Es dürfen höchstens 2 Züge verpasst werden.
- Bei dem Wortwahl darf man ein Feld nicht mehrfachverwenden.
- Der Spieler, der den Buchstaben auf das Preisfeld setzt kriegt 1 oder 2 zusätzliche Punkte.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Smartphone: Details und “exklusives” Foto

Ein erstes Bild war noch etwas vage. Nun gibt es einen besseren Foto-Blick auf das geplante Smartphone von Amazon.

Das Bild soll laut bgr das tatsächliche Gerät zeigen – und nicht nur einen Prototypen. Berichtet wird, dass das Foto “aus vertrauenswürdigen Quellen” stamme. Amazon plant demnach einen Mix aus iPhone 5S und Samsung Galaxy S5. Bei einem 4,7″ Screen ist die Rede von einer 720p-HD-Auflösung.

Amazon Smartphone bgr.com

Zum Einsatz soll ein QuadCore-Snapdragon Prozessor von Qualcomm – bei 2 GB RAM. Die Kamera soll auf der Rückseite mit 13 MP auflösen, insgesamt sollen sogar sechs Kameras an Bord sein, vorn, hinten und an den jeweiligen Ecken. So sollen 3D-Effekte möglich werden. Als Betriebssystem soll ein modifiziertes Android herhalten. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Auf Gesundheit fokusiertes Event vor Apples Healthbook-Veröffentlichung

Auf der WWDC im kommenden Monat wird Apple den Nachfolger von iOS 7 vorstellen. Ein tragendes Feature von iOS 8 soll die App Healthbook werden, mit der der User gesundheitliche Parameter dokumentieren und überwachen kann. Der Konkurrent Samsung scheint mal wieder bemüht, Apple diesbezüglich den Wind aus den Segeln zu nehmen. Zumindest kündigte das Unternehmen ein auf das Thema Gesundheit konzentriertes Event an, das kurz vor der WWDC stattfinden wird.

Samsung hat für den 28. Mai zu dem Event geladen und bereits angekündigt, dass es um das Thema Gesundheit gehen wird. Genauere Details sind nicht bekannt. Das wirklich auffällige an dem Termin ist allerdings das Timing. Es wäre nicht das erste Mal, dass Samsung eine Präsentation kurz vor einem Apple-Termin veranstaltet und sich auf das gleiche Thema konzentriert. Und es liegt wahrlich nicht fern, zu vermuten, dass es schlicht darum geht, am Ende “der Erste” gewesen zu sein und so möglichst viel mediale Aufmerksamkeit und Publicity abzugreifen, bevor Apple ein ähnliches Feature vorstellt.

Das Upgrade auf iOS 8 soll unter anderem die App Healthbook enthalten, die in Zusammenarbeit mit einem Stück Fitnesshardware, das von von Apple rekrutierten Gesundheits- und Fitnessexperten entwickelt wird, den Gesundheitszustand des iOS-Nutzers überwachen soll.

via 9to5Mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat 7.0: Update bringt Messenger und Video-Chat

Nachdem Snapchat am gestrigen Tag das nächste große Update seiner gleichnamigen Applikation angekündigt hatte, liegt dieses nun im App Store als Download bereit. Snapchat kann ab sofort in Programmversion 7.0 heruntergeladen werden.

snapchat70

Bislang kannte man Snapchat nur als Foto-Austausch-Service. Anwender konnten sich Fotos schicken, die dann nach kurzer Zeit selbstständig gelöscht wurden. Nun führen die Entwickler mit einem integrierten Messenger und einem Video-Chat zwei neue Funktionen ein.

Auch wenn sich die Frage stellt, ob man einen weiteren Messenger bzw. einen weiteren Anbieter für Video-Chats benötigt, hat man sich bei Snapchat dazu entschieden, diese Funktionen in die eigene App zu integrieren, um Anwender länger an diese binden zu können.

Um seinem Gegenüber eine Textnachricht zu schicken, muss man lediglich über den Namen des Freundes streichen. Ein Messenger-Fenster wird geöffnet und man kann loslegen. Sobald man dieses wieder verlässt, werden die Nachrichten automatisch gelöscht. Während einer Text-Kommunikation könnt ihr auf den kleinen blauen Button drücken, um die Bildübertragung zu starten. Sobald ihr den Knopf wieder los lasst, stoppt eure Bildübertragung.

Snapchat 7.0 ist knapp 20MB groß und verlangt nach iOS 5.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Appygraph: Bequemer, aber teurer Dienst zum Erstellen von digitalen und echten Grußkar­ten

Besser als eine simple SMS oder iMessage mit den Worten „Alles Gute zum Geburtstag“ kommt eine kreative Geburtstagskarte an. Appygraph widmet sich diesem Thema.

Appygraph 1 Appygraph 2 Appygraph 3 Appygraph 4

Egal, ob man seine Werke nun als digitalen Anhang einer E-Mail oder iMessage, oder sogar per Post in den Briefkasten des glücklichen Empfängers verteilen will, Appygraph, eine zunächst kostenlose Applikation für iPhone und iPod Touch, erledigt beide Aufträge. Appygraph (App Store-Link), das bereits in deutscher Sprache vorliegt, nimmt auf euren Geräten knapp 27 MB an Speicherplatz ein und erfordert mindestens iOS 7.0 zur Installation.

Die Vorgehensweise von Appygraph ist denkbar einfach: Je nach Anlass sucht man sich aus der jeweiligen Auswahl ein passendes Motiv aus, dekoriert es mit einem Foto und fügt einen passenden Text ein. Insgesamt stehen acht Kategorien bereit: „Neues Jahr“, „Weihnachten“, „Glückwunsch“, „Danke“, „Gedanken“, „Love“, „Geburtstag“ und „Gratis“. Insbesondere letztere Sammlung dürfte für die meisten User von Wichtigkeit sein, beinhaltet sie doch eine Auswahl von 14 kostenlos zu nutzenden Vorlagen, von denen sich derzeit allein sechs Motive dem baldig bevorstehenden Muttertag widmen. 

Hat man sich für eines der vorhandenen Templates entschieden, kann nur noch ein Foto, entweder direkt aus der Kamera, oder auch ein bereits gespeichertes aus der Camera Roll, eingefügt, und ein kleiner Grusstext mit individueller Schriftgröße eingegeben werden. Weitere Anpassungen sind in Appygraph leider nicht möglich. Die fertigen Werke können dann in einer 640 x 960-Auflösung entweder als Nachricht, E-Mail oder Tweet verschickt werden, aber auch in der Camera Roll gesichert, oder bei Facebook an der eigenen Pinnwand oder der eines Freundes gepostet werden. Möchte man aus dem erstellten Layout eine echte Postkarte machen lassen, wird man an den Dienst Sincerely weitergeleitet, der sich auf den weltweiten Versand von Grusskarten in Papierform spezialisiert hat.

Will man jedoch nicht nur die 14 Gratis-Karten, sondern alle Layouts in sämtlichen Kategorien nutzen, fällt derzeit ein Gesamtpreis von sagenhaften 12,53 Euro an, denn jedes Kartenpaket erfordert einen zusätzlichen In-App-Kauf, der sich mit Preisen zwischen 89 Cent und 2,69 Euro bezahlen lässt. Die Pakete beinhalten zwischen 11 und 15 Motive, die in großen Teilen wirklich ansehnlich und modern gestaltet sind.

Einen Gesamtpreis von insgesamt 12,53 Euro beim Kauf aller In-App-Käufe rechtfertigen aber auch diese Vorlagen nicht – meiner Ansicht nach hätten es Preise von 89 Cent für jede einzelne Kategorie, sowie ein Gesamtpaket für etwa 5 Euro auch getan. Ob einem beispielsweise 15 Geburtstags-Layouts gleich 2,69 Euro wert sind, sollte daher jeder nach Durchsicht der einzelnen Motive selbst entscheiden – mir stoßen die Preispolitik und die fehlenden Anpassungsmöglichkeiten der Karten jedenfalls sauer auf. Möchte man sich günstiger und gleichzeitig auch kreativer betätigen, bieten sich Alternativen wie InstaFrame (App Store-Link) an.

Der Artikel Appygraph: Bequemer, aber teurer Dienst zum Erstellen von digitalen und echten Grußkar­ten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Kategorie „Das Beste des Monats“ im iTunes Store

Der iTunes Store bietet eine schier unendliche Fülle an Apps und Spielen, weswegen man auch schnell mal den Überblick verlieren kann. Apple tritt dieser Unübersichtlichkeit nun mit einer neuen App Store-Kategorie entgegen, die die besten Programme und Spiele eines Monats für iPad, iPhone und iPod touch promotet. „Das Beste im April“ listet die laut Apple interessantesten Neuerscheinungen und U ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Kategorie „Das Beste des Monats“ im iTunes Store

Der iTunes Store bietet eine schier unendliche Fülle an Apps und Spielen, weswegen man auch schnell mal den Überblick verlieren kann. Apple tritt dieser Unübersichtlichkeit nun mit einer neuen App Store-Kategorie entgegen, die die besten Programme und Spiele eines Monats promotet. "Das Beste im April" listet die laut Apple interessantesten Neuerscheinungen und Updates des letzten Monats unt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
MakeUp-Spiegel

iGadget-Tipp: MakeUp-Spiegel "MacBook Air" ab 9.56 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Falls Ihr unterwegs mal den iLipstick herausholen müsst. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Thema Gesundheit: Samsung Event am 28. Mai

samsung-logo

Samsung hat Einladungen zu einem speziellen Event am 28. Mai verschickt. Nimmt man die Einladung wörtlich, so wird sich alles um Gesundheit drehen.

Das Event findet am 28. Mai um 10:30 Uhr Ortszeit in San Francisco statt. Was uns Samsung dann präsentieren wird ist derzeit noch unklar, spekuliert wird aber eine neue Gear Fit. “A new Conversation around health is about to begin” lässt also noch viel Freiraum zum spekulieren.

Einigen dürfte das Datum bekannt vorkommen. Uns auch, denn nur eine Woche später, startet schon die WWDC von Apple. Was von Samsung sicherlich beabsichtigt ist, wird sich (und so viel können wir schon mal sagen) als Flop erweisen. Denn aller spätestens am 2. Juni wird keiner mehr über Samsungs “The next big thing” reden.

Was glaubt ihr, was wir zu sehen bekommen?

(via)

Der Beitrag Thema Gesundheit: Samsung Event am 28. Mai erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Geschenk, das Mama gern öffnen wird. Wieder und wieder.

Überrasche Mama zum Muttertag oder zu einer anderen Gelegenheit mit einem iPad Air oder einem iPad mini mit Retina Display. Lass kostenlos eine persönliche Inschrift eingravieren und stöbere online in unserer ausgesuchten Sammlung mit exklusivem Zubehör. Die Lieferung erfolgt kostenlos bis zur Haustür. Du kannst dein Geschenk aber auch in einem Apple Store in deiner Nähe abholen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Best of“: Apple informiert nun monatlich über das Beste im App Store

Apple hat einen neuen Bereich im App Store ins Leben gerufen und informiert darin ab sofort monatlich über die interessantesten Neuzugänge an Spielen und Programmen im App Store, sowie über wichtige und große Updates. Die Auflistung wird offenbar zumindest teilweise länderspezifisch erstellt und beinhaltet derzeit etwa das absolut sehenswerte Spiel Monument Valley oder den ersten iOS-Ausflug von Auftragskiller Agent...

„Best of“: Apple informiert nun monatlich über das Beste im App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsungs Quartalsgewinn leicht gesunken

Eine Woche nach Apple hat diese Woche auch Samsung seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2014 bekanntgegeben. Von Januar bis März setzte das Südkoreanische Unternehmen 51.8 Milliarden US-Dollar um und erzielte dabei ein Gewinn von 8.2 Milliarden US-Dollar.

Während Samsungs Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal leicht zugenommen hat, ging der Gewinn um 3.3 Prozent zurück — Schuld daran seien die «Premium Phones», wie Samsung sagt. Die Absatzzahlen dieser Samsung-Geräte haben das Unternehmen enttäuscht.

Samsungs Geschäftsfeld «Mobile» setzte in den ersten drei Monaten dieses Jahres 30.29 Milliarden US-Dollar um und erwirtschaftete ein Gewinn von 6.2 Milliarden US-Dollar — ein Minus von 1.2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Samsungs «Premium Phones» verkauften sich allem Anschein nach nicht gut. Die Lieferungen von Modellen für den Massenmarkt aber sollen für ein gutes Wachstum von 69.4 Millionen im Vorjahresquartal auf 89 Millionen Geräte im vergangenen Quartal gesorgt haben. Dies schätzt Strategy Analytics — Samsung selbst informiert nicht über genaue Lieferzahlen. Auch handelt es sich bei diesen Zahlen nicht um tatsächlich verkaufte Geräte — wie beispielsweise die Zahlen von Apple — sondern nur um die Anzahl an die Vertriebskanäle gelieferte Geräte.

Apple konnte im gleichen Zeitraum 43.719 Millionen iPhones und 16.350 Millionen Tablets verkaufen. Mit 10.2 Milliarden US-Dollar fuhr Apple zwischen Januar und März trotz markant weniger verkaufter Geräte als Samsung eine höhere Gewinn-Summe ein als die Südkoreaner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Contracorriente - Gegen den Strom

Contracorriente - Gegen den Strom
Javier Fuentes-Leon

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Liebesgeschichten

Miguel und Maria sind ein glückliches Paar, frisch verheiratet, ein Kind wird erwartet. In seinem Dorf ist Miguel als Fischer ein angesehenes Mitglied der Gemeinschaft. Ein perfektes Idyll, wäre da nicht der Mann aus der Stadt, ein Maler, mit dem sich Miguel immer wieder trifft. Die Dorfbewohner ahnen, der Zuschauer sieht es: Santiago und Miguel sind auch ein Paar, wenn auch ein heimliches. Doch ein Schicksalsschlag stört die Idylle -- und fügt sie auf ganz neue, unerwartete Weise wieder zusammen. „Contracorriente -- Gegen den Strom“, ein Film mit einem großen Herzen, inszeniert in wunderbaren Bildern, eine universelle Geschichte von unterdrücktem Begehren, Leidenschaft und wahrer Liebe.

© 2010 Neue Cameo Film

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 24 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter testet Mute-Funktion in iOS-App

Auch wenn es nur eine äußerst kleine Neuerung werden dürfte, sie könnte sehr nützlich sein. Twitter testet bei einigen Personen aktuell die Mute-Funktion. Entdeckt und auf Screenshots festgehalten wurde sie jetzt vom Nutzer @Missambear (via TheVerge).

1399023584 Twitter testet Mute Funktion in iOS App

Über die Mute-Funktion, die dritte Twitter-Klienten schon längst inne haben, lassen sich einzelne Nutzer aus der Timeline in Gänze entfernen und unsichtbar machen. Dieser Zustand bleibt solange, bis der Nutzer manuell wieder freigeschaltet wird.

Im Gegensatz zur aktuellen Blockier-Funktion kann der Gegenüber aber noch euer Profil sehen und jegliche Interaktionen durchführen. Das heißt, er bemerkt gar nicht, dass seine Tweets aus eurer Timeline entfernt wurden.

Die Mute-Funktion ist in Tweetdeck, das Twitter selber aufgekauft hatte, eine der beliebtesten Features gewesen und pflegt auch in weiteren Klients, wie Tweetbot, ein willkommenes Dasein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat ergänzt Messaging und Videochat

Snapchat ergänzt Messaging und Videochat

Die für den Austausch zeitgezündeter Fotos bekannte App tritt in Konkurrenz zu gängigen Messengern: iOS- und Android-Nutzer können nun auch Text- und Videounterhaltungen führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edge.js unterstützt nun auch Linux und Mac OS X

Edge.js unterstützt nun auch Linux und Mac OS X

Die nun freigegebene Version 0.8 des Projekts, das C#-Code gemeinsam mit JavaScript nutzbar machen soll, unterstützt auch Mono, sodass Edge.js sich nicht länger nur auf Windows-Maschinen einsetzen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Traktor DJ: Update bringt neuen Cloud-Service

Die beliebte Musik-App Traktor DJ ist seit ganz frisch in der neuen Version 1.4 erhältlich – mit vielen Verbesserungen.

Das Update wurde sowohl für die iPhone-, als auch die iPad-Version verteilt. Mit dabei ist ein neuer Cloud-Service namens Mixcloud. Wenn Ihr also einen guten neuen Mix erstellt habt, ladet Ihr diesen in die Wettbewerbs-Kategorie hoch, um ihn zu sichern. Mit etwas Glück gewinnt Ihr sogar einen VIP Wochenend-Trip nach Ibiza.

Traktor DJ Screen neu

Dazu müsst Ihr nur bis zum 31. Mai einen Eurer Mixes freigeben. Dieser Mix muss zwischen 15 und 30 Minuten lang sein und mindestens sechs Tracks enthalten. Der Name muss nach diesem Schema aufgebaut sein: [Your DJ name] – TRAKTOR DJ x Mixcloud. Habt Ihr das erledigt, teilt Ihr den Mix und nehmt automatisch an der Verlosung teil. Mehr Details dazu findet Ihr in der Ankündigung auf der Mixcloud-Website.

Traktor DJ Gewinnspiel

 Wenn Ihr die App auch regelmäßig nutzt, erhaltet Ihr auch nach und nach ein paar neue Effekte wie Reverse Grain, Iceverb und Transpose Stretch. Auch unter der Haube wurden ein paar Dinge verbessert und ein zahlreiche kleine Fehler behoben.

Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(218)
1,79 € (iPhone, 47 MB)
Traktor DJ Traktor DJ
(969)
8,99 € (iPad, 45 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Call for Papers zur iOS und OS X Entwicklerkonferenz Macoun 2014

Pressemitteilung Einsendeschluss ist der 17.06.2014 Am 27. und 28. September 2014 findet in Frankfurt am Main zum siebten Mal die OS X und iOS Entwicklerkonferenz „Macoun“ statt. Um das Programm d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.5.14

Produktivität

Voice/Ringtone Recorder Voice/Ringtone Recorder
Preis: 2,69 €

Dienstprogramme

Barcode-QR code Scanner Barcode-QR code Scanner
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Rotate Video App Rotate Video App
Preis: Kostenlos
Lightwagon Lightwagon
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Nightstand Zen Clock Nightstand Zen Clock
Preis: Kostenlos

Referenz

Wirtschaft

Musik

LIfestyle

Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Video Converter for iPad Video Converter for iPad
Preis: Kostenlos

Spiele

Jou Jou
Preis: Kostenlos
Snooker Club Snooker Club
Preis: Kostenlos
Icarus-X Icarus-X
Preis: Kostenlos
Secret of the Pendulum Secret of the Pendulum
Preis: Kostenlos
Escapology Escapology
Preis: Kostenlos
METAL SLUG DEFENSE METAL SLUG DEFENSE
Preis: Kostenlos
Roll: Boulder Smash!
Preis: Kostenlos
Zombie Gunship Arcade Zombie Gunship Arcade
Preis: Kostenlos
Super Stickman Golf 2 Super Stickman Golf 2
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-6-Dummys: Noch mehr Bilder, noch mehr Videos

„The real iPhone6 hands on“ ist der gut 80-sekündige YouTube-Clip des chinesischen Blogs 86digi betitelt, in dem ein neuer, angeblich zu 100 Prozent detailgetreuer Dummy des kommenden iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Diagonale einhändig gedreht und befühlt wird. Er soll nach Apples Original-Vorgaben gefertigt sein.Anders als der in solidem, mattem Schwarz vergleichsweise plump wirkende Dummy, der erste diese Woche das Licht der Online-Welt erblickte, kommt das neue Modell mit auf Hochglanz poliertem Display-Ersatz und klar erkennbar segmentierter Rückschale daher.Das Video wird begleitet von einer ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaßig & fordernd: minimalistisches Puzzlespiel "Bicolor" mit 180 Level für nur 0,99€


Und noch eine Neuerscheinung vom gestrigen Spiele-Donnerstag, die wir euch unbedingt vorstellen wollen... Bicolor ( AppStore ) von Indie-Entwickler 1Button, der bereits Mr Flap ( AppStore ) veröffentlicht haben. Das neue Puzzlespiel kann für 0,99€ aus dem AppStore geladen werden und ist als Universal-App nicht einmal 10 Megabyte groß.

180 Level im von uns so geliebten minimalistischen Design bietet das Spiel. Aufgabe in diesen ist es, den kompletten Bildschirm in der Hintergrundfarbe des Bildschirms anstreichen.

Je Levelpack gibt es nämlich immer zwei Farben: eine Hintergrundfarbe und eine zweite Farbe. In dieser sind Figuren, bestehend aus vielen quadratischen Flächen, aufs Display gemalt, die es nun wieder überzumalen gilt. Gekennzeichnet sind die "Farbreservoires" durch kleine Zahlen in der entsprechend anderen Farbe weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“iTunes in der Cloud” für Filme und TV-Serien jetzt auch in Deutschland verfügbar

Heute morgen hatten wir schon kurz im News-Ticker auf iCloud für Filme und Serien aufmerksam gemacht, jetzt möchten wir noch einmal etwas ausführlicher auf das Thema eingehen.

iTunes in der Cloud FIlme Serien“iTunes in der Cloud” ist nicht neu. Unsere Nachbarn aus Osterreich und der Schweiz können schon seit geraumer Zeit auf “iTunes in der Cloud” zurückgreifen. Seit gestern Abend hat Apple diese Funktionalität auch in Deutschland freigeschaltet, so dass ihr Filme und TV-Serien mehrmals und auch einzelne TV-Folgen einzeln herunterladen könnt.

Zuvor mussten alle Folgen einer TV-Serie beim Kauf sofort heruntegeladen werden, was bei vielen Episoden schnell über 10 GB Daten sein können. Wer ab sofort auf den Kaufen-Button drückt, kann selbst entscheiden, wann er welche Folge offline verfügbar machen möchte. Der Zugriff kann von allen verknüpften iCloud-Geräten erfolgen, so dass sich für die nächste Bahnfahrt ein paar Folgen auf das iPad lade lassen – ohne gleich die komplette Staffel zu synchronisieren.

Der Vorteil: Auf iPhone und iPad ist das Verwalten des freien Speichers einfacher geworden – vor allem bei Geräten mit nur 16 GB ist die Kapazität mit Filmen und Videos schnell erschöpft. Zudem gibt es die schon von Apps bekannte Auflistung “Gekaufte Artikel” auch für Filme und Serien, so dass das erneute Herunterladen zum Kinderspiel wird.

So gut iCloud für Filme und TV-Serien auch sein mag, muss das Angebot natürlich auch stimmen. Leider sind die Preise bei sehr vielen Filmen und Serien immer noch nicht wirklich attraktiv – Konkurrenz gibt es mit Streaming-Dienst wie Watchever und Co. genügend. Zum Abschluss noch ein paar diskussionsanregende Fragen an euch: Seid ihr regelmäßiger Konsument von Filmen und TV-Serien bei iTunes? Was sagt ihr zu den Preisen? Werdet ihr Gebrauch von der neuen iCloud-Funktion für Filme und Sendungen machen?

Der Artikel “iTunes in der Cloud” für Filme und TV-Serien jetzt auch in Deutschland verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forschung & Entwicklung: Apple verstärkt Navigation- und Wearable-Teams

Dass Apple intensiv an seiner Karten-App und an Wearable-Funktionen arbeitet, ist bekannt. Jetzt werden die Navigation- und Wearable-Teams personell verstärkt, was vermutlich Auswirkungen auf iOS 8 und die iWatch mit sich bringen wird. Apple verstärkt seine Navigation- und Wearable-Teams und damit seine Anstrengungen in Sachen Forschung & Entwicklung. Seit Februar 2014 arbeitet der einstige CEO und Gründer des Start-Ups Wifarer, Philip Stanger, schon für Apple.Das Unternehmen arbeitet an einem Indoor-Positions-System (IPS), mit dem sich die Navigation innerhalb von Gebäuden, wie ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spannendes Turmbauspiel Jenga heute für iPhone und iPad gratis

Jenga IconEine neue Chance, das Turmbauspiel Jenga für iPhone und iPad runterzuladen, gibt es heute. Beim letzten mal wurde kurz nach unserem Artikel der Preis raufgesetzt, wir hoffen, dass wir dieses Mal etwas mehr Zeit haben.

Das Spiel gibt es in zwei Versionen: die Version Jenga ist für iPhone und iPod Touch und Jenga HD läuft für das iPad. Die App wurde in Zusammenarbeit mit der Erfinderin von Jenga, Leslie Scott, entworfen. So simuliert die App Jenga den Holz-Jengaturm, als sei er real. Jeder Block beeinflusst seine Nachbarn; der ganze Turm verhält sich wie in echt.

Bei Jenga geht es um Fingerspitzengefühl – und der Touchscreen des iPhone und iPad erlaubt die recht genaue Beeinflussung der Holzblöcke mit Deinen Fingern. Ziehen, klopfen, schieben – alles geht. Es fängt leicht an, aber der Turm wird schnell instabil!

Du kannst Jenga auch mit Freunden oder der Familie spielen: Dabei kann man den Freunden grinsend den nächsten Zug versauen und einen schön wackeligen Turm übergeben. Mit dem Pass’n’Play Modus kannst Du Dein iPhone oder iPad an bis zu vier Freunde weitergeben und zusehen, wie Die Spannung wächst! Und: Du kannst Deinen aktuellen Turm mit dem Deiner Freunde auf der ganzen Welt vergleichen – während Du spielst. Es gibt auch einen Online-Modus, in dem Du online gegen Freunde antreten kannst.

Zum klassischen Jenga-Spiel gibt es auch eine Arcade-Alternative: Hier geht’s nicht mehr nur um die Höhe, sondern um Punkte. Tip: Versuche Ebenen mit drei Blöcken einer Farbe zu erstellen – und mehrere Ebenen derselben Farbe für noch mehr Punkte!

Jenga bietet auch Game Center Integration mit Leaderboards, Auszeichnungen und den direkten Vergleich mit Freunden. Gut: das Spiel kommt ohne In-App-Käufe aus.

Hochwertig gestaltete Umsetzung des beliebten Holzteilchenspiels – natürlich kann man das Original nicht 1 zu 1 umsetzen – man kommt der realen Version hier aber schon recht nahe. Auf dem iPad ist das Spiel etwas einfacher, weil die Holzblöckchen einfach größer dargestellt werden können und man so präziser sein kann. Spielt man mit anderen, haben natürlich alle mit den Einschränkungen zu kämpfen, insofern ist dann wieder Chancengleichheit hergestellt.

Jenga läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 4.3 oder neuer, braucht 36,3 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Das Spiel kostet normal 2,69 Euro.

Jenga HD läuft nur auf dem iPad, braucht iOS 3.2 und belegt 37,5 MB Speicherplatz. Das Spiel ist in englischer Sprache und kostete vor der Aktion 4,49 Euro.

Jenga iPhone App Screenshots

Auch wenn das Original nichts ersetzen kann – die Umsetzung auf iPhone und iPad macht einen guten Eindruck

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10.9.3 wird bald erscheinen – mit 4K-Support

OS-X-Mavericks-logo

Die Veröffentlichung von OS X 10.9.3 soll bereits in den Startlöchern stehen und die meisten Fehler sind schon ausgebessert. Nun geht es ans Eingemachte und dies bedeutet, dass die Veröffentlichung nicht mehr weit entfernt sein dürfte. Es wird angenommen, dass die Software bereits in wenigen Tagen veröffentlicht wird und gleich ein sehr interessantes Feature mit sich bringt. Laut neuesten Informationen soll eine vollwertige 4K-Unterstützung in OS X integriert worden sein, was bedeutet, dass Apple diese Technologie als neuesten Trend ansieht.

4K-Display von Apple
Was wäre ein Betriebssystem mit 4K-Unterstützung ohne 4K-Display von Apple? Genau diesen Gedankengang haben viele Analysten und Experten und sind der Meinung, dass Apple bald in 4K-Thunderbolt-Display präsentieren wird, welches vom neuen Mac Pro unterstützt wird. Wahrscheinlich wird das neue Display auch von den neuen MacBook Pro und iMac-Modellen unterstützt werden. Wir freuen uns schon darauf und sind auf den Preis des Displays gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferungen für iWatch und iPhone 6? Apples Fertigungspartner erhalten Saphirglas

Für die Produktion von Saphirglas gingen Apple und GT Advanced ein Joint-Venture ein. Nach neuesten Informationen soll nun GT Advanced damit begonnen haben, Saphirglas in geringen Stückzahlen nach China an Apples Fertigungspartner zu liefern. Diese könnten sowohl für das iPhone 6 als auch die iWatch genutzt werden. Bereits im iPhone 5s wird Saphirglas für den [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausverkauf: ChargeKey.

ChargeKey Lightning für iPhone5, iPhone 5C und iPhone 5S

ChargeKey

So, der allergrösste Teil der Sammelbestellung ist verschickt, ein paar Zahlungserinnerungen wurden noch verschickt und dennoch hat es noch ein paar überzählige ChargeKey. Somit, wer es verpasst hat eine Bestellung aufzugeben, der kann jetzt noch vom unschlagbaren Preis von CHF 28.- pro ChargeKey inklusive Versand profitieren.

Update: Alle ChargeKey sind in wenigen Minuten weg gewesen. Es wird leider auch nicht für alle reichen, die sich gemeldet haben. Wer von mir ne Mail bekommt bis Montag, ist dabei.

Aktuell hat es mindestens 13 ChargeKey mit Lightning Anschluss (für iPhone 5, iPhone 5C und iPhone 5S, iPod nano und iPod touch) und 3 ChargeKey mit Micro-USB Anschluss. Wer gerne einen der nützlichen Key hätte, soll mich über das Kontaktformular anschreiben. Pro Bestellung können maximal zwei ChargeKey bestellt werden. Wer zuerst bestellt, wird zuerst bedient. Bis es eben keine Kabel mehr hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fluggesellschaft Virgin Atlantic startet in London Heathrow iBeacon-Testlauf

Gemeinsam mit ihrem Hardware-Anbieter Estimote wird die britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic an ihrem Heimatflughafen London Heathrow ein iBeacon-Experiment starten. In Heathrow wird ein Terminal mit den Bluetooth Low Energy-Sendern ausgestattet werden. Damit sollen Fluggäste über ihre iPhones oder Android-Smartphones Benachrichtigungen empfangen können, um sich besser auf dem Gelände zurechtzufinden. Wie die Kollegen von ReCode berichten, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infuse 2.3 für iPad, iPhone und iPod touch erschienen

Die Video-Player-App Infuse liegt seit Kurzem in Version 2.3 zum Download bereit (Store: (Url: http://itunes.apple.com/de/app/infuse-2/id577130046?mt=8&at=11lteS )) und unterstützt nun Streams von UPnP/DLNA-Servern wie beispielsweise Plex, PlayStation 3 Media Server, WMC und XBMC. Als Audio- und Video-Formate werden außerdem 3GP, ASF, AVI, DVR-MS, FLV, M4V, MKV, MOV, MP3, OGM, OGV, WebM, WMV u ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Physikalisches Mockup soll zeigen, wie 5,5 Zoll-iPhone 6 in Hand aussehen könnte

iphone-6-5-5-zoll-mockupWie mittlerweile bekannt sein dürfte, soll das iPhone 6 in zwei Größen erscheinen. Beide werden dabei angeblich Größer sein, als die aktuellen 4 Zoll. Von 4,7 und 5,5 Zoll ist bislang immer die Rede gewesen und wie zweitere Version in einer Hand aussehen könnte, darüber soll jetzt ein neues Mockup Aufschluss geben. Gefunden haben wir [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple “Best of April” Apps

Apple hat im App Store eine Liste mit den besten Apps des Monats April veröffentlicht.

Hier werden die besten Apps und Spiele von Apple gewählt und in der Liste zusammengestellt. Dabei sind zum Beispiel Monument Valley, Hitman GO, Duolingo und Yahoo Finances, wobei die Listen sich in den iTunes Stores aus verschiedenen Ländern unterscheiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] So sieht das Amazon-Smartphone aus

Amazon wird sein eigenes Smartphone herausbringen - so viel steht mittlerweile fest. Doch: Wie wird es aussehen? Hierzu gab es bislang noch Unstimmigkeiten. Jetzt hat bgr.com ein Foto erhalten, das den finalen Kandidaten zeigen soll.Nachdem das Wall Street Journal unter Berufung interner Quellen berichtete, Amazon bringe sein eigenes Smartphone heraus, veröffentlichte bgr.com nun ein exklusives Foto, das laut eigener Aussage das fertige Gerät darstellt – bislang waren lediglich Aufnahmen des Prototypen zu sehen, der sich vom vermeintlich finalen Telefon jedoch unterscheidet. ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schnappt sich Indoor-Navigations-Experten Philip Stanger

Nachdem sich Apple einen weiteren Experten für erneuerbare Energien geschnappt hat, wurde nun bekannt, dass der Hersteller aus Cupertino ebenso einen Fachmann für Indoor-Navigation für sich gewinnen konnte. Wie sich herausstellt, wechselte der Mitbegründer und CEO vom Indoor-Navigations-Startup Wifarer zu Apple.

wifarer_app

Philip Stanger hat laut TechCrunch seinen Dienst bei Apple bereits im Februar dieses Jahres angetreten. Gleichzeitig gab er seinen Führungsposten bei Wifarer auf und legte die Verantwortung in die Hände eines anderen CEO.

Bei Wifarer handelt es sich um ein Startup, welches Tools anbietet, damit sich Anwender in Einkaufszentren, Museen und anderen Indoor-Örtlichkeiten zurecht finden können. Interessanterweise hat Apple nicht Wifarer und die genutzten Technologie übernommen, nur Philip Stanger wechselte zu Apple und soll dort nun in einer Führungsrolle arbeiten. Neuer CEO bei Wifarer ist Lise Murphy. Diese arbeitete zuvor als Wifarers Vice President of Marketing und ist gleichzeitig Stangers Ehefrau. Spannende Konstellation, da Wifarer auch weiterhin Navigationslösungen für iOS und Android anbieten möchte.

wifarer_navigation

Vor rund einem Jahr hat Apple mit WiFiSlam bereits ein Unternehmen für Indoor-Navigation übernommen. Apple will seine Karten-Applikation sowie die iBeacon-Tehcnologie zur Positionsbestimmung weiter verbessern. Philip Stanger und sein Know-How sollen dabei helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bezircle: Taktik-Puzzle macht vor allem im Mehrspieler-Modus Spaß


Kommen wir zu einer Neuerscheinung vom gestrigen Spiele-Donnerstag, die noch keine Erwähnung bei uns erfahren hat. Die Rede ist von Bezircle (AppStore) von Ayopa Games und Ludomotion. Das Taktik-Puzzle-Spiel könnt ihr als knapp 80 Megabyte große Universal-App für kleine 0,89€ auf eure iOS-Geräte (ab iOS 5.1) laden. In-App-Angebote gibt es löblicherweise keine.

Sieben Akte mit insgesamt 50 Leveln bietet der Einzelspieler-Modus. In diese gilt es einen Wurm um runde und miteinander zu einem Netz verbundene Orbs zu lotsen und diese einzunehmen. Dabei gibt es verschiedene Modi, in denen du alle Orbs möglichst schnell einnehmen musst, im Duell gegen Gegner mehr Orbs besetzen musst, usw.

Aufpassen musst du auf Bomben-Orbs. Denn diese explodieren nach gewisser Zeit. Dann sind diese nicht nur verloren, wenn sie deine Farbe tragen, sondern auch du, wenn du zur Zeit der Explosion gerade um sie herum krabbelst.

Neben dem Einzelspieler- gibt es zudem auch noch einen Mehrspieler-Modus. Bis zu vier Spieler können hier an einem G weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am 28. Mai: Samsungs (neue) Konversation über Gesundheit

Apple zuvorkommen. Das kennen wir ja bereits. Während die Gerüchteküche weiter ihre iWatch zusammen kocht und damit zahlreiche Fitness-Funktionen verbindet, die möglicherweise bereits auf der WWDC mit iOS 8 zu Tage treten, schafft Samsung Tatsachen.

Die Gear Fit und S Health sind wohl nicht gut genug. Am 28. Mai – eine Woche vor der WWDC – will Samsung seinem Fitness-Sektor ein eigenes Event spendieren. Und damit Apples Entwicklerkonferenz den Wind aus den Segeln nehmen. Die Veranstaltung steht unter der Überschrift “A new Conversation around health is about to begin.” Erwartet wird in erster Linie Hardware, möglicherweise neue Sensoren oder Komponenten, die den Wearable-Markt pushen sollen.

[via TNW]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und weitere Konzerne wollen Nutzer über Behördenanfragen informieren

headerLaut einem Bericht der Washington Post wollen amerikanische Technologiekonzerne, darunter Apple, Google, Microsoft und Facebook, ihre Nutzer künftig benachrichtigen, wenn Behörden persönliche Daten über sie anfordern. (Bild: Shutterstock) Die bisherige Praxis, dass Firmen beim behördlichen Zugriff auf die Daten ihrer Kunden zum Stillschweigen verdonnert waren, stand [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos des ersten Amazon Smartphone aufgetaucht

Bereits Mitte April hatte BGR ein Foto des ersten Smartphone von Amazon zugespielt bekommen, allerdings war das Gerätedesign aufgrund eines Schutzrahmens kaum zu erkennen. Nun wurde ein Bild zugespielt, auf dem das finale Design des geplanten Smartphones zu sehen sein soll. BGR zufolge haben mehrere involvierte Quellen bei Amazon die Authentizität bestätigt, sodass sich Amazon offenbar der Fer ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Kids und Eltern: Hunde Quiz, Schlümpfe & Mathe

Lernen, raten, rechnen – gleich drei interessante Apps für Kids und Eltern fassen wir jetzt zusammen.

Für die jüngeren Nutzer sicherlich sehr interessant ist die App Die Schlümpfe – Zählen und Rechnen lernen. Das Spiel kommt mit verschiedenen Aufgaben, die Kinder im Vor- und Grundschulalter beim Lernen helfen sollten. Dabei wird der Zahlenbereich von 1 bis 20 in mehreren Schwierigkeits-Graden abgedeckt. Die bekannte Stimme von Papa Schlumpf liest vor, er kann auch Tipps geben. (ab iPhone 4, ab iOS 6, deutsch)

Schluempfe mathe screen

Ebenfalls viel Spaß beim Lernen verspricht die App Mathematik aus dem Weltall. Das Spiel ist universal und unterstützt jüngere Nutzer dabei, das Multiplizieren und Dividieren im Kopf zu lernen. Die eingebauten Multiplikationstabellen helfen beim ersten Lernen, in verschiedenen Minispielen werden dann die Rechenaufgaben trainiert und gefestigt. (danke, Dao)

Mathematik aus dem Weltall Screen

Nicht nur für kleine User, sondern für die ganze Familie eignet sich iKnow Dogs Quiz. Sie kommt mit Bildern und Fragen zu über 200 verschiedenen Hunderassen. Dabei sucht Ihr nach dem Bild, das zu einer Rasse gehört, nach dem Land, in dem sie ihren Ursprung hat und mehr. Richtige Antworten bringen Punkte, die Ihr global mit anderen Spielern vergleichen könnt. Umso besser Ihr seid, desto mehr neue Level und Fragen schaltet Ihr frei. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

iKnow Dogs Quiz iKnow Dogs Quiz
(8)
Gratis (uni, 243 MB)

iKnow Dogs Screen

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„May the 4th Be With You“: App-Store-Schnäppchen für Star-Wars-Fans

Am Sonntag ist internationaler Star-Wars-Tag. Gefeiert wird ab sofort mit Rabatten bei Mac- und iOS-Spielen wie Knights of the Old Republic, The Force Unleashed, Star Wars Pinball 3 und weiteren Titeln. Aspyr weist per Rundmail auf die Aktion hin und wirbt für Preisnachlässe von bis zu 66 Prozent.Aspyr Media hat im Mac App Store die Beschreibung seiner Star-Wars-Titel aktualisiert, um auf den nicht-gesetzlichen SciFi-Feiertag und die mit ihm verbundenen Sonderangebote hinzuweisen. Für einen begrenzten Zeitraum sind zum Beispiel Knights of the Old Republic und Jedi Knight II für je 3,59 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts startet bei Apple

Burberry Group Plc CEO Angela Ahrendts At The London Stock Exchange

Bereits seit mehreren Monaten ist offiziell bekannt gegeben worden, dass die ehemalige Geschäftsführerin von Burberry ab 2014 für Apple arbeiten wird.

Seit heute wurde Ahrendts auch in die Apple Executive Website aufgenommen. Wie bereits angenommen, ist Ahrendts offizielle Jobsbezeichnung Senior Vice President Retail and Online Stores.

Apple Executive Team

Nachdem Ahrendts gestern, am 1. Mai 2014 ihren letzten Arbeitstag bei Burberry hinter sich gebracht hat, wurde die Einbindung in Apples Leadership Website wohl als offizieller Arbeitsbeginn inszeniert. In der kurzen Biographie erfährt man auch, was ihre neue Rolle bei Apple genau beinhalten wird.

“Angela Ahrendts is Apple’s senior vice president of retail and online stores, reporting to CEO Tim Cook. Angela is responsible for the operation and expansion of Apple retail and online stores, which have redefined the shopping experience for hundreds of millions of customers around the world. Apple retail stores set the standard for customer service with innovative features like the Genius Bar, personal setup and one-to-one personal training to help customers get the most out of their Apple products.”

Ahrendts wird sich also neben der Expansion Apples in die ganze Welt auch um die Online Stores der Firma kümmern. Die Zeit wird zeigen in welche Länder Ahrendts expandieren wird und ob vielleicht auch endlich Österreich dabei sein wird.

Angela Ahrendts Bio

Weiters wird ihre bisherige Laufbahn noch kurz zusammengefasst:

“Angela joined Apple from Burberry, where she served as CEO and led the company through a period of outstanding global growth. Prior to Burberry, she was executive vice president at Liz Claiborne Inc., and earlier in her career she served as president of Donna Karan International. Angela holds a Marketing and Merchandising degree from Ball State University in Indiana, where she was awarded an honorary doctorate in 2010. She is also a member of the UK’s Prime Minister’s Business Advisory Council and was named honorary dame commander of the British Empire in April 2014.”

Bereits letzte Woche informierte CEO Tim Cook die Presse, dass Ahrendts diese Woche ihre Arbeit bei Apple aufnehmen wird, legte aber keinen genauen Tag fest. Wie 9to5mac.com unter Bezug auf interne Quellen berichtet arbeitet Ahrendts schon an einer Präsentation für das Retail Team.

Bereits letzten Herbst wurde Ahrendts von Cook via internem Memo den Mitarbeitern präsentiert. Er stellte sie mit den Worten: “best person in the world for this role” vor.

Der Beitrag Angela Ahrendts startet bei Apple erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iTunes in der Cloud" gibt Zugriff auf Filme und Serien frei

"iTunes in der Cloud" gibt Zugriff auf Filme und Serien frei

In Deutschland können Nutzer jetzt ebenfalls im iTunes Store gekaufte Spielfilme und TV-Serien erneut aus der Cloud beziehen. Apple TV bietet zusätzlich Fernsehserien direkt zum Kauf an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heartbleed: So hilft ihnen 1Password beim Wechsel ihrer Passwörter

Im Zuge des Heartbleed-Bugs hatten Anbieter von Online-Diensten Ihre Kunden über die Sicherheitslücke informiert und zum Ändern des Passwortes geraten. Die Benachrichtigungen trafen teilweise aber erst mit starker Verzögerung ein. Der Passwort-Dienst 1Password will ab sofort schneller als die Anderen sein und Anwendern noch vor der offiziellen Mitteilung des Anbieters über eine mögliche Sicherheitslücke informieren.Um zu prüfen, ob eine Webseite vom Heartbleed-Bug betroffen war, hilft ein Blick auf 1Passwords Watchtower-Seite. Unter Check this website geben Sie einfach die Adresse der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD-Videos im iTunes Store: 1080p neue Standardauflösung?

500Der mit dem Start von iTunes in the Cloud für Filme und TV-Sendungen verbundene erneute Download von zuvor im iTunes Store gekauften Videos macht weiterhin Probleme. Apple ist offenbar noch dabei, die neue Funktion vollständig in die hauseigenen System zu integrieren. Im Zusammenhang damit gibt es jedoch eine weitere erfreuliche Nachricht. Offenbar bietet Apple nach [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuzzel

Schon lange keine neue Dienste rund um Twitter entdeckt. Aber, alles Schnee von gestern denn jetzt steht Nuzzel in den Stratlöchern. Wenn ich mich nicht täusche brachte mich @boerge30 darauf, danke!!

Nuzzel

Discover the best news stories shared by your friends
on Facebook and Twitter, without being overwhelmed
or missing anything.

Prinzip dahinter ist einfach & genial. Nuzzel beobachtet die Links die meine digitalen Freunde mit der Welt teilen. Daraus erstellt es Mails mit dem am meisten geteilten Links und schickt sie mir zu. Anzahl und Frequenz kann ich selber bestimmen. Zusätzlich dazu habe ich die Möglichkeit, via Browser, spannende Geschichte nach Instapaper zu schicken.

Im Prinzip so ähnlich wie Nuzzel ist auch das vor längerer Zeit vorgestellte Tame nur hier hat man die Möglichkeiten viel detaillierter zu suchen. So können einzelne Listen nach bestimmten Hashtags durchsucht werden, leider fand ich keine Möglichkeit geteilte Links als Mail zu erhalten. Dadurch bin ich immer auf den Browser angewiesen, finde ich persönlich jetzt nicht so smart gelöst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Preview-Screenshots der 3. Episode von "Walking Dead: The Game - Season 2"


Kleiner Vorgeschmack auf die neue Episode von Telltale Games Point-and-Click-Adventure-Reihe Walking Dead: The Game - Season 2 (AppStore) gefällig? Kein Problem, denn es gibt ein paar erste Preview-Screenshots zum dritten Teil, die den Namen "In Harm's Way" trägt. Wir haben euch die Vorschau-Bilder unten eingebunden.

Wann die dritte Episode im AppStore und auf den anderen Plattformen (PC/Mac & Konsolen) verfügbar sein wird, können wir euch noch nicht genau sagen. Telltale Games hat aber mitgeteilt, dass die Entwicklung nahezu abgeschlossen ist und sie in Kürze den genauen Releasetermin bekanntgeben werden. Sobald dies der Fall ist, werden wir euch natürlich wieder informieren. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slingshot: Plattformübergreifende Video-Konferenzen mit iOS-Mirroring

Wer viele Video-Konferenzen abhält, sollte sich jetzt das neue Slingshot ansehen, das alte Technik ablösen könnte.

slingshot

Aus dem Hause Airsquirrels kennen wir schon AirParrot und Reflector. Mit diesen Programmen lässt sich der Inhalt vom iPad beispielsweise auf dem Mac oder PC darstellen, wer möchte kann diesen auch an das Apple TV weitergeben. Mit dem neuen Produkt Slingshot hat man von den Technologien beider Apps Gebrauch gemacht und stellt eine Applikation vor, mit der man Video-Konferenzen kinderleicht abhalten kann.

In einer Slingshot-Session kann der Inhalt von iPhone, iPad, Mac, PC, Android-Smartphone oder -Tablet geteilt und somit allen anderen Konferenzteilnehmern zur Verfügung gestellt werden. Als einfacher Teilnaher ist keine Registrierung notwendig, lediglich der Host, also derjenige der die Konferenz erstellt, muss über einen kostenpflichten Account verfügen. Die Preise haben wir unten aufgelistet.

Slingshot funktioniert dabei gut und einfach, wäre da nicht ein kleiner Fehler in der iOS-App (App Store-Link), der aber schnellstmöglich behoben werden sollte. In einer aktiven Session können zudem Dokumente mit allen Teilnehmern geteilt werden, außerdem wird mit der Technologie von Reflector der Displayinhalt von iPhone und iPad gespiegelt und allen Teilnehmern angezeigt.

Die Handhabung und die Benutzung sind wirklich kinderleicht. Der Vorteil von Slingshot ist natürlich das Teilen des iOS-Bildschirms, weiterhin können aber auch Notizen in Echtzeit gemacht werden. Slingshot eignet sich für einfache Video-Konferenzen, kann aber auch in der Lehre für Online-Unterricht eingesetzt werden. Zusätzlich weisen die Entwickler darauf hin, dass alle Verbindung gesichert aufgebaut werden – eine SSL-Verschlüsselung sorgt für die nötige Sicherheit.

Slingshot richtet sich dabei eher an Firmen oder Lehreinrichtungen, die mit dem Tool regelmäßige Sitzungen abhalten möchten. Dabei können die Teilnehmer sich per Web, App oder Telefon einklinken und der Konferenz folgen. Für Teilnehmer ist die Benutzung kostenlos, wer die Session allerdings eröffnet und leitet, muss, wie schon angesprochen, einen kostenpflichtigen Account besitzen. Die Preise sehen wie folgt aus.

Für 10 Euro im Monat könnt ihr mit einer weiteren Person chatten und zwei Kamera-Bilder aktivieren, für 40 Euro können gleich 25 User teilnehmen und fünf aktive Kamera-Bilder angezeigt werden. Zudem gibt es weitere Pakete, die hier eingesehen werden können, auch eine 30 Tage lange Testphase ist möglich. Insgesamt können wir festhalten: Slingshot könnte die alte Hardware für Konferenzen ablösen und kann Plattformunabhängig eingesetzt werden. Einen ersten Eindruck zeigt das abschließende Video (YouTube-Link).

Slingshot im Video

Der Artikel Slingshot: Plattformübergreifende Video-Konferenzen mit iOS-Mirroring erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größeres Display: Apple könnte iPhone 6 Verkaufszahlen um 30 Prozent steigern

Auch wenn die Apple-Fangemeinde bei der Frage, ob das kommende iPhone 6 mit einem größeren Display erscheinen soll oder nicht, sich spaltet, bekommen die Befürworter nun neuen Rückenwind. Aus einer Studie von Katy Huberty von Morgan Stanley geht hervor, dass Apple allein in den USA mit einem größeren iPhone Display im nächsten Jahr über 30 [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt sich neuen Manager mit Hintergrund in erneuerbaren Energien

Seit wenigen Wochen arbeitet der Energie-Manager Bobby Hollis für Apple. Bei Apple ist Hollis in der Position als «Senior Renewable Energy Manager» tätig. Welche Funktion er in dieser Position genau übernimmt, ist unklar.

Dem LinkedIn-Profil von Bobby Hollis zufolge hat der Manager seinen früheren Arbeitgeber NV Energy verlassen und arbeitet seit Beginn des Aprils für Apple. Bei Apple arbeitet Hollis laut dem Profil als «Senior Renewable Energy Manager». Aus der Bezeichnung des Postens geht nicht klar hervor, welche Funktion Hollis bei Apple übernimmt. Unter Umständen könnte der Manager an der Ausarbeitung von Verträgen mitarbeiten, die Apple jeweils mit den lokalen Energieversorgern schliesst, wenn das Unternehmen eine neue Niederlassung aufbaut.

Langjährige Erfahrungen mit erneuerbaren Energien

Hollis arbeitete vor seinem Stellenantritt bei Apple fünf Jahre lang beim Unternehmen NV Energy. Dabei handelt es sich um einen Elektrizitäts- und Gasversorger, der mehrere hundertausend Kunden in Nevada beliefert. Beim Energieversorger bekleidete Hollis die Position eines «Vice President of Renewable Energy and Origination». In dieser Position war er unter anderem für die Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien verantwortlich und arbeitete Lieferverträge mit anderen Unternehmen aus. Zeitgleich war Hollis auch im Verwaltungsrat der Solar Electric Power Association tätig, bevor er NV Energy verlassen hat.

Zusammenarbeit bei Apples Solarkraftwerk in Reno

Bei seiner Arbeit für NV Energy arbeitete Hollis auch mit Apple zusammen. Apple baut in Reno ein Rechenzentrum, welches wie die anderen Rechenzentren des Unternehmens mit erneuerbaren Energien versorgt wird. Apple hat sich deshalb dafür entschieden, auf dem Gelände ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von 20 Megawatt zu erstellen. Die Solarpanels sollen eine Fläche von 554’000 Quadratmetern bedecken.

Apples Umweltschutz-Ambitionen sind vorbildlich

Anlässlich des Earth Days hat Apple den firmeneigenen Umweltbericht aktualisiert. Dabei zeigte sich Apple über die erreichten Ziele im Bereich des Umweltschutzes zufrieden, auch wenn noch längst nicht alle Ziele erreicht worden seien. Auch die Umweltschutz-Organisation Greenpeace lobte in einem Bericht das Engagement von Apple für die Umwelt.
Zudem gewährte Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson einen Einblick in das Datencenter in Maiden, für welches Apple ein riesiges Solarkraftwerk bauen liess.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c garantiert kein Flop!

Die aktuelle Tatsache, dass das iPhone 5c derzeit in den USA das zweiterfolgreichste Smartphone ist, verweist die bisherige Titulierung “Flop” klar in das Reich der Fantasie. Zahlen lügen nicht. Das Smartphone Nummer eins ist in den Vereinigten Staaten nach wie … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung spottet in letzten Verhandlungstagen über Apple

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Der Prozess zwischen Apple und Samsung neigt sich dem Ende zu und es wird schon sehr gespannt auf die verschiedenen Kommentare der Anwälte von Samsung und Apple gewartet. Samsung hat den Anfang gemacht und spottet vor Gericht über Apple. Ziel der Verhandlung sei, keinen Cent an Apple zu zahlen und Apple könne tanzend durch die Straßen von Cupertino laufen, wenn sie nur 100 Millionen von Samsung ergattern können. Zur Erinnerung: Apple fordert 2,2 Milliarden von Samsung. Wie dieses spöttische Verhalten bei den Geschworenen ankommt, bleibt abzuwarten. Beliebt wird sich das Unternehmen dadurch sicherlich nicht gerade machen.

Apple hingegen sehr nüchtern
Die Anwälte von Apple lassen sich nicht auf das spöttische Niveau von Samsung herunter und wollen in den nächsten Tagen klar argumentieren, dass Samsung aktive Patente verletzt und damit auch zur Zahlung verpflichtet ist. Auch dass Samsung immer wieder Technologiebausteine von Apple entwendet und für die eigenen Produkte einsetzt, wird Apple aufzeigen. Beobachter gehen davon aus, dass Apple mit den Anklagepunkten Erfolg haben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreamworks-Chef: Videomiete richtet sich künftig nach Bildschirmgröße

Jeffrey Katzenberg prognostiziert, dass Hollywood künftig nach der Größe des Displays abrechnen wird, auf dem der Anwender einen Film guckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UPDATE: iTunes in the Cloud für Filme und TV-Serien nun auch in Deutschland verfügbar

iTunes Store

Wie uns Apfellike Leser Leo auf Twitter benachrichtigt hat, ist “iTunes in the Cloud” für Filme und TV-Serien nun auch (endlich) in Deutschland verfügbar.

Bislang immer für viel Ärger und Unverständnis verantwortlich: Das Nichtvorhandensein von “iTunes in the Cloud” für Filme und Fernsehshows in Deutschland. Doch dies hat sich nun geändert. Ab sofort kann man auch in Deutschland besagtes Videomaterial aus dem iTunes Store nach einem einmaligen Kauf, immer wieder kostenlos herunterladen kann.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen hat Apple bereits entsprechend aktualisiert:

Hinzufügen eines weiteren Typus von zuvor erworbenen Inhalten die aus reiner Gefälligkeit Ihnen gegenüber erneut auf bestimmte Computer und Endgeräte heruntergeladen werden können, vorbehaltlich der Regelungen zur Beschränkung der Endgeräte auf die zuvor erworbene Inhalte heruntergeladen werden können.

UPDATE: Apple informiert auch per E-Mail Nutzer über die Neuerung.

Der Beitrag UPDATE: iTunes in the Cloud für Filme und TV-Serien nun auch in Deutschland verfügbar erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 3/2014 jetzt im Handel

Mac & i Heft 3/2014 jetzt im Heise-Shop

Besonders dick dieses Mal: Der Praxisteil, der unter anderem zeigt, wie man den Mac ausreizt, OS X Server für Updates und Backups einspannt und den Kauf und Verkauf eines gebrauchten iOS-Geräts optimal arrangiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3: neue Beta für Apple Mitarbeiter, finale Freigabe in Kürze

Knapp zwei Monate ist es mittlerweile her, dass Apple Anfang März die erste Beta zu OS X 10.9.3 freigegeben hat. Die letzte offizielle Beta erschien vor wenigen Tagen in Form von Build 13D55. So langsam aber sicher sollte Apple in der finalen Phase sein, um die OS X 10.9.3 für jedermann freizugeben. Neue Hinweise deuten daraufhin, dass wir nicht mehr allzulange warten müssen.

osx_mavericks

Nachdem Apple vor wenigen Tagen Build 13D55 für Entwickler freigegeben hat, wurde nun intern Build 13D57 an Apple Mitarbeiter verteilt. Diese neue Vorabversion enthält bereits „Release-Notes“ und die schnelle Abfolge von neuen Vorabversionen deuten daraufhin, dass die finale Version nicht mehr lange auf sich warten lässt.

In den Release-Notes geht Apple auf die größten Änderungen ein, die OS X 10.9.3 mit sich bringen wird. Dazu zählen die verbesserte 4k Display-Unterstützung auf dem Mac Pro (Ende 2013) und 15“ Retina MacBook Pro (Ende 2013), die Möglichkeit Kontakte und Kalender zwischen Mac und iOS-Gerät per USB-Kabel synchronisieren zu können und Verbesserungen bei VPN Verbindungen über IPsec. Zudem beinhaltet OS X 10.9.3 Safari 7.0.3. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Docs und Tabellen jetzt als separate iOS-Apps

Google bot seine kostenlosen Webapps zum Erstellen von Text und Tabellen bisher für iOS-Geräte nur innerhalb der Google-Drive-App an. Jetzt hat der Suchmaschinen-Riese die Produktiv-Programme aufgeteilt und separate Apps für Docs und Tabellen veröffentlicht. Mit Docs kann der User Texte erstellen und auf Wunsch zusammen mit anderen Nutzern bearbeiten sowie kommentieren. Ebenso verhält es s ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste im April: iTunes listet ausgewählte Apps im Monatsrückblick

headerMit der der Sonderseite Das Beste im April startet Apple offenbar eine neue Rubrik im App Store, die sich mit den App-Neuerscheinungen des jeweils vergangenen Monats befasst. Aufgeteilt in die Kategorien „Tolle Spiele“ und „Fantastische Apps“ stellt das iTunes-Team hier nach eigenen Aussagen die „beeindruckendsten und großartigsten Neuerscheinungen“ sowie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60% off BuzzBundle

BuzzBundle is a social media management tool that lets you create and manage up to 100 Twitter accounts, and an equal number of Facebook and Google+ profiles.”

Purchase for $99 (normally $249) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Nutzer direkt über Behördenanfragen informieren

Apple

Der iPhone-Hersteller warnt Nutzer künftig "in den meisten Fällen", wenn Strafverfolgungsbehörden Daten einsehen wollen. Weitere US-IT-Konzerne beabsichtigen ebenfalls, verstärkt zu informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Luftaufnahme zeigt imposanten Grundriss

Erstmals kann aufgrund von neuen Luftaufnahmen am zukünftigen Gelände des Apple Campus 2 die „Raumschiff-Form“ des neuen Hauptgebäudes erahnt werden. Noch sind die arbeiten an dem Haupttrakt nicht weit vorangeschritten, aber dennoch lässt sich erahnen, was sich Stararchitekt Norman Foster für den neuen Firmensitz von Apple ausgedacht und geplant hat. Es ist grad mal einige [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos im App Store: Notability verwandelt iPhone in Diktiergerät

Nicht erst notieren, sondern gleich ja zum Gratisangebot sagen. Die beliebte Notiz-App Notability verwandelt das iPhone in ein Diktiergerät und ist als Apples „App der Woche“ die nächsten sieben Tage noch kostenlos im App Store erhältlich. Mit der im Jahr 2011 erstmals veröffentlichten App kann der Anwender Notizen und Skizzen machen, Dokumente mit Anmerkungen versehen oder Verträge unterzeichnen. Die Eingabe erfolgt per Stift oder Finger und ignoriert dabei den Handballen.Die Besonderheit der App – die zusätzlich zur Eingabe per Touchscreen einen eingebauten Texteditor hat – liegt darin, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Neue Funktion sorgt für mehr Sicherheit

Der Softwarehersteller AgileBits hat die beliebte Passwortverwaltung 1Password in der Version 4.4 veröffentlicht. Diese führt die Sicherheitsfunktion "Watchtower" ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts nun offiziell bei Apple tätig

Nach der Ankündigung im vergangenen Oktober erfolgte gestern für Angela Ahrendts der offizielle Wechsel von der Modemarke Burberry zu Apple. Während sie bei Burberry als CEO für die Geschicke des Unternehmens verantwortlich war, leitet sie bei Apple als "Senior Vice President, Retail & Online Stores" zukünftig die mehr als 150 weltweiten Apple Stores sowie den Online-Vertrieb. Hier hatte sie b ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenklau: Phishing-E-Mails mit Apple-Logo

phishingAufgepasst, falls ihr eine E-Mail vom „Apple-Support“ bekommt. Aktuell machen wieder ziemlich dreiste Phishing-Mails die Runde, die es auf eure Konto- und Kreditkartendaten abgesehen haben. Die oben abgebildete E-Mail fordert zur „Bestätigung der Apple ID und Überprüfung der Sicherheitseinstellungen“ auf und leitet euch auf ein gefälschtes [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vine.co: Twitters 6-Sekunden-YouTube

Bisher konnten nur angemeldete Nutzer die Kurzvideos sehen, nun öffnet sich vine.co für Alle und wurde um Playlisten, Kanäle, angesagte Themen et cetera erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 4: Action-Shooter für iPhone & iPad nur 89 Cent

Für ordentlich Action könnte heute das reduzierte Modern Combat 4 von Gameloft sorgen.

Gamelofts Shooter für iPhone und iPadErst vor wenigen Tagen haben wir euch mit den neusten Informationen zu Modern Combat 5: Blackout versorgt. Um die Wartezeit auf den neuen Shooter zu verkürzen, hat Gameloft den Preis des Vorgängers auf nur 89 Cent gesenkt. Modern Combat 4 (App Store-Link) ist jetzt seit Dezember 2012 im App Store vorhanden und kostete maximal 5,99 Euro. Der Download ist 1,5 GB groß, erfordert iOS 5 oder neuer und funktioniert auf fast allen Geräten (ausgenommen iPhone 3GS und iPad 1).

Grafisch ist Modern Combat 4 einfach herausragend, auf den neueren Geräten kann man schon fast von Konsolen-Niveau sprechen. Besonders beeindruckend ist dabei die Physik-Engine, die Gegner und kleinere Objekte gerne mal durch die Gegend fliegen lässt. Ich bin nach einer Granaten-Explosion sogar schon über einen abgerissenen Fuß gestolpert. Auch auf dem iPhone 5s entfaltet sich das Spiel bestens.

Die Steuerung ist immer noch klassisch und gut. Über zwei virtuelle Buttons bewegt man sich selbst durch die Welt und kann zusätzlich seine Waffen bewegen und abfeuern. Mit zusätzlichen Knöpfen kann man sprinten, sich ducken oder auch Granaten in Richtung Gegner werfen. Während man sich sich durch zahlreiche Horden von Gegnern “ballert”, wird die Geschichte mit netten Zwischensequenzen erzählt, zudem erhält man immer wieder die Möglichkeit, in Fahrzeugen zu fahren oder Objekte zu steuern (beispielsweise eine Kampfdrone).

Auch wenn Modern Combat 5 schon für dieses Jahr angekündigt ist, macht man derzeit mit der vierten Version nichts verkehrt. Klar, man kann per In-App-Kauf noch weiteres Geld investieren, aber das ist nicht zwingend notwendig. Auch die Bewertungen im App Store mitteln sich bei guten vier von fünf Sternen. Abschließend findet ihr noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Modern Combat 4 im Video

Der Artikel Modern Combat 4: Action-Shooter für iPhone & iPad nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue EarPods sollen Gesundheits- und Fitness-Daten im Ohr erfassen

Am getsrigen Tag machte ein zunächst als aussichtslos abgetanes Gerücht die Runde, wonach Apples neue Generation der EarPod-Kopfhörer eine wichtige Rolle für die Fitness- und Gesundheitssensoren im kommenden iPhone (Stichwort "Healthbook") spielen könnten. Demnach sollten die Kopfhörer künftig Blutdruck und Puls im Ohr des Nutzers messen. Während dieses Gerücht anonym verbreitet wurde und damit zunächst als wenig realistisch erschien, haben die Kollegen von MacRumors ein Apple-Patent ausgegraben, welches das Gerücht dann doch wieder ein ganzes Stück weit interessant macht. So hatte Apple bereits im März 2007 einen Patentantrag eingereicht, in dem man beschreibt, wie verschiedene Sensoren in diverse Accessoires integriert werden könnten, um so Gesundheitsdaten zu erfassen. In dem Antrag heißt es:

"In one embodiment, the present invention can include headsets having one or more integrated physiological sensors. The headsets can be, for example, headphones for receiving audio signals from a media device or headsets for communication with cellular telephones. The sensor signals can be transmitted to a data repository through the same communication channel through which audio signals are transmitted to the headset (e.g., hard-wired or wireless)."

Auch ein weiterer Antrag aus dem August 2008 bezieht sich auf mögliche Gesundheits- und Fitness-Sensoren in Kopfhörern und geht dabei auch explizit auf die Möglichkeit des Trackings sportlicher Aktivitäten ein. Dort heißt es:
"According to one embodiment, the monitoring system can be used with a hearing device, headphones, earbuds or headsets. The monitoring system can, for example, be used to monitor user activity, such as during exercise or sporting activities. The positioning of the monitoring system can also facilitate sensing of other user characteristics (e.g., biometric data), such as temperature, perspiration and heart rate. Advantageously, the invention can provide monitoring capabilities within a hearing device. Assuming the user is otherwise using the hearing device, such as to provide audio output by a portable media player, the user gains monitoring capabilities without requiring the user to wear or carry an additional article."

Was die ganze Geschichte noch ein weiteres Stück glaubwürdiger macht, ist die Tatsache, dass Apple nach Informationen von MacRumors wohl den Wissenschaftler Eric Winokur vom MIT verpflichtet hat. Dieser hatte dort zuletzt an Geräten geforscht, die zur Gesundheitsüberwachung im Ohr genutzt werden können und ist Autor oder Co-Autor verschiedener wissenschaftlicher Veröffentlichungen zu diesem Thema. Im Jahr 2012 hatte er dabei zwei Papers veröffentlicht, die den Titel "An ear-worn continuous ballistocardiogram (BCG) sensor for cardiovascular monitoring." bzw. "A wearable vital signs monitor at the ear for continuous heart rate and pulse transit time measurements." trugen.

In Bezug auf die möglicherweise in diesem Zusammenhang erneuerten Earpods heißt es zusätzlich, dass diese auch über iBeacons verfügen und sich damit mit einem iPhone (oder der iWatch?) verbinden sollen, damit man sie nicht verliert. Zudem sollen sie auch den Lightning-Anschluss nutzen, was auch einer der Gründe sein soll, warum Apple mit dem iPhone 5 den Audio-Anschluss an die Unterseite des Geräts verlagert haben soll. Aus meiner Sicht fügt sich da aus einem zunächst belächelten Gerücht ein ganz ordentliches Bild zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plax: wieder einmal ein forderndes Highscore-Spiel, wie wir sie mögen


Indie-Entwickler Raphael Blanchet hat, wie gestern Morgen bereits berichtet, am gestrigen Spiele-Donnerstag das Arcade-Game Plax (AppStore) in den AppStore gestellt. Die aktuell für die ersten zwei Wochen zum Einführungspreis angebotene Universal-App kostet euch aktuell nur 0,89€ (später 1,79€) und ist nicht einmal 16 Megabyte groß.

In der Mitte des Bildschirms siehst du einen Kreis, den Blob. Um ihn herum sich gegenüber liegend schwirren zwei kleine Kreise, Plax genannt, die du mit je einem Finger links und rechts auf dem Bildschirm einzeln oder auch mit nur einem Finger parallel zusammen steuern kannst.

Von allen Seiten strömen nun Punkte aufs Display und fliegen Richtung Blob. Deine Aufgabe ist es nun, diese Punkte möglichst zahlreich einzusammeln, da sie dir Punkte aufs Konto bringen. Doch auch der Blob ist auf die Punkte angewiesen und verteidigt sich deswegen. Er schießt mit Dreiecken, so weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iTunes in the Cloud" erreicht Deutschland

Wollte man bisher einen bei iTunes gekauften Film erneut herunterladen, zum Beispiel nach einem Festplatten-Crash, oder während eines Video-Abends bei Freunden, berechnete Apple auch den vollen Kaufpreis erneut. Diese Zeiten sind nun endlich vorbei. Apple hat "iTunes in the Cloud" für Deutschland freigeschaltet. Somit habt ihr nun die Möglichkeit alle bisherigen Film- und TV-Serien-Käufe auf allen euren Apple-Geräten kostenlos erneut herunterzuladen, zumindest in der Theorie.

100% rund scheint der neue Service aber noch nicht zu laufen, denn wir vermissen einige Filme und Serien in unserer persönlichen Download-Liste. Auch ist es uns bisher nicht gelungen einen Film erneut auf unser iPhone oder iPad zu laden. Der Download brach stets mit einer Fehlermeldung ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPott - Kaffeepott

iGadget-Tipp: iPott - Kaffeepott ab 6.66 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Stilecht den morgendlichen Kaffee genießen.

Etwas teurer, dafür aber sehr gute Qualität.

Ich habe so eine schon seit Jahren im Einsatz...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Rhonna Designs: Über Apple Store App zum Gratis-Download

Eigentlich kostet Rhonna Designs 1,79 €. Doch wer den Umweg über die Apple Store Applikation nimmt, zahlt für die Foto-Applikation keinen Cent.

Als Teil der Promotion von der hauseigenen Apple Store App vergibt der iKonzern in regelmäßigen Abständen Gratis-Codes für ausgewählte Apps. Ab heute ist Rhonna Designs an der Reihe:

Halte all die schönen Momente dieses Frühlings fest. Mit exklusiven Rahmen, Masken, Designs, Schriften und Filtern in der Rhonna Designs App kannst du inspirierende, verzierte Bilder direkt auf deinem iPhone erstellen. [...]

Wer die App gratis beziehen möchte, öffnet einfach die zuvor installierte Apple Store App und klickt beziehungsweise scrollt sich über den Reiter „Empfohlen“ zum Punkt „Momente festhalten“. Mit einem weiteren Klick auf „Zum kostenlosen Download“ bekommt ihr einen Gutscheincode zum Einlösen zugeteilt und könnt die App gratis beziehen.

Apple Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes In The Cloud jetzt auch für Filme und Serien

Deutsche Apple-User konnten den Cloud-Service von iTunes bisher nur mit Musik, Büchern und Apps verwenden. Jetzt hat Apple die Funktion auch für Filme und Serien freigeschaltet. iTunes In The Cloud gleicht die Medien-Einkäufe eines Nutzers über das Internet ab, sodass etwa erworbene Filme auf allen Geräten des Users zur Verfügung stehen; zudem merkt sich der Cloud-Dienst, bis wohin man einen F ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kürt “Die besten Apps im April” [LISTE]

Apple hat eine neue Sektion im App Store eröffnet. Gekürt wurden die “besten Apps im April”.

Dazu schreibt Apple: “Hier sind unsere Favoriten unter den neuen Apps und Spielen – die beeindruckendsten und großartigsten Neuerscheinungen des Monats. Außerdem haben wir weitere Titel mit fantastischen Updates zusammengestellt.”

Best of April Apple

Hier die Übersicht der von Apple ausgewählten Apps. Viel Spaß beim Downloaden:

Tolle Spiele

Monument Valley Monument Valley
(645)
3,59 € (uni, 140 MB)
Trials Frontier Trials Frontier
(1942)
Gratis (uni, 90 MB)
Hitman GO Hitman GO
(323)
4,49 € (uni, 225 MB)
FarmVille 2: Country Escape
(2575)
Gratis (uni, 58 MB)
Clash of Clans Clash of Clans
(105572)
Gratis (uni, 51 MB)
QuizUp™ QuizUp™
(1003)
Gratis (uni, 43 MB)
Leo Leo's Fortune
(198)
4,49 € (uni, 92 MB)
Unpossible Unpossible
(25)
1,79 € (uni, 42 MB)
Wayward Souls Wayward Souls
(35)
4,49 € (uni, 36 MB)
Dragon City Mobile Dragon City Mobile
(17314)
Gratis (uni, 48 MB)

Fantastische Apps

Yahoo Finanzen Yahoo Finanzen
(356)
Gratis (uni, 18 MB)
HABA Zahlenrabe HABA Zahlenrabe
(27)
2,69 € (uni, 320 MB)
Lern Englisch mit Duolingo Lern Englisch mit Duolingo
(3263)
Gratis (uni, 18 MB)
Moldiv - Collage Foto Editor Moldiv - Collage Foto Editor
(519)
Gratis (uni, 36 MB)
ADAC Camping- und Stellplatzführer 2014 ADAC Camping- und Stellplatzführer 2014
(37)
8,99 € (uni, 105 MB)
Die Biene Maja: Blumenparty
(49)
2,69 € (uni, 252 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Nutzer über Datenanfragen von Behörden informieren

Apple, Microsoft, Facebook, Google und weitere Unternehmen planen die Art und Weise, wie sie mit behördlichen Datenanfragen umgehen, zu überdenken. In einem aktuellen Bericht heißt es, dass Apple ab Ende Mai jeden Nutzer informieren möchte, sobald eine Datenanfrage für diesen seitens der Behörden vorliegt.

nsa_logo

Die Washington Post macht aktuell darüber aufmerksam, dass verschiedenen Technologie-Konzerte darüber nachdenken, behördliche Anfragen transparenter zu bearbeiten. Mit dieser Maßnahme wollen die Unternehmen nicht einfach nur die Anfragen der Behörden abnicken und ausführen, sondern betroffene Anwender auch informieren.

Allerdings ist diese Vorgehensweise von Apple, Google und Co., sollte sie tatsächlich zu 100 Prozent umgesetzt werden, kritisch zu bewerten. Viele Datenanfragen der Behörden machen Sinn. Stellen wir uns beispielsweise vor, dass ein Ermittlungsverfahren mit schwerwiegendem Tatbestand durch Polizeibehörden verfolgt wird. Die Datenanfrage bei einem Technologie-Konzern soll beispielsweise dabei helfen, einen Mörder zu überführen. Wird dieser nun von Apple, Google etc. darüber informiert, dass die Behörden gegen ihn ermitteln und Daten abfragen, könnte dieser wichtige Beweismittel vernichten.

Microsoft, Apple, Facebook, Google sowie weitere Unternehmen argumentieren allerdings dahingehend, dass Nutzer ein Recht darauf haben, in Kenntnis gesetzt zu werden, wenn Daten abgerufen werden. Aus diesem Grund will man die eigene Vorgehensweise auch anpassen.

“Later this month, Apple will update its policies so that in most cases when law enforcement requests personal information about a customer, the customer will receive a notification from Apple,” company spokeswoman Kristin Huguet said.

Apple bestätigte gegenüber der Washington Post bereits, dass man die eigene Vorgehensweise zum Ende des Monats anpassen wird. Allerdings machte Apple Pressesprecherin Kristin Huguet darauf aufmerksam, dass nicht alle Anfragen auch an Kunden weiter gegeben werden. Das macht in unseren Augen aus den oben genannten Gründen auch Sinn. Denkbar ist, dass in der richterlichen Anordnung explizit geregelt ist, ob Anwender informiert werden dürften oder nicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas geht in die Produktion über

sapphire.glassx299

Wie nun bekannt geworden ist, soll Apple damit begonnen haben, die ersten Lieferungen vom Saphirglas-Werk in Arizona nach China zu den verschiedenen Fertigern zu senden. Man habe eine Lieferung im Wert von ca. 1 Million US-Dollar an die Fertiger geschickt, um zu sehen, wie sich das Glas in der Endproduktion verhält. Somit dürfte klar sein, dass es in den nächsten Monaten ein Produkt geben wird, welches verstärkt auf dieses Material setzen wird.

iPhone 6 mit Saphirglas
Viele gehen davon aus, dass Apple das iPhone 6 mit Saphirglas ausstatten wird, um die Festigkeit zu erhöhen. Im Moment sind aber die Kapazitäten der Firma in Arizona noch nicht ausreichend, um die benötigten Mengen an die Fertiger zu liefern. Über den Sommer will das Werk die Kapazität aber weiter steigern, um den Ansprüchen von Apple gerecht zu werden. Wenn die Produktion voll angelaufen ist, soll jedes Monat eine Lieferung im Wert von ca. 50 Millionen US-Dollar das Werk verlassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts jetzt SVP bei Apple — mehrere Baustellen warten auf sie

Mehr als sechs Monate nach der Vorstellung von Angela Ahrendts als neue Retail-Chefin von Apple hat die Managerin ihre neue Stelle offiziell angetreten. Zuvor verschwand ihr Profil von der Burberry-Webseite. Bei Apple wird sich Angela Ahrendts insbesondere auf die Expansion der Apple Stores konzentrieren müssen. Auch der Einsatz von neuen Technologien dürfte Angela Ahrendts ein Thema sein.

Am gestrigen 1. Mai hat Apple die Liste der Apple-Manager mit Angela Ahrendts ergänzt. Die Managerin übernahm gestern die Position als «Senior Vice President of Retail and Online Stores». In dieser Position untersteht die Managerin direkt dem Apple-CEO Tim Cook.

Angela Ahrendts ist für die Abläufe und die Expansion von Apples-Verkaufsplattformen verantwortlich. Dazu zählen neben dem Apple Online Store vor allem die Apple Retail Stores.

Mehr Apple Stores mit weniger Personal

Apple hat im vergangenen Quartal weltweit 423 Apple Stores betrieben, in welchen 42’400 Angestellte beschäftigt waren. Im Vergleich zum Vorjahr waren 21 Apple Stores mehr in Betrieb — der Personalbestand sank derweil um 200 Angestellte. Die durchschnittliche Personaldichte in den Apple Stores sank demnach um 6 Personen auf noch knapp 100 Personen pro Ladenlokal.

Um das hohe Service-Niveau der Apple Stores halten zu können, muss sich Angela Ahrendts Gedanken machen, wie die Personal-Entwicklung weitergehen soll. Entweder die Arbeitsprozesse werden effizienter gestaltet oder die Personaldichte wird auf absehbare Zeit wieder steigen.
Es ist bislang noch unklar, in welche Richtung sich die Personaldichte in den Apple Stores verändern wird. Bei Burberry war Ahrendts für 11’000 Retail-Angestellte verantwortlich, die in mehr als 500 Geschäften tätig waren. Somit waren bei Ahrendts ehemaligem Unternehmen deutlich weniger Personen pro Geschäft beschäftigt.

Neue Technologien zur Unterstützung des Verkaufspersonals?

Apple hat im letzten Jahr damit begonnen, die Apple Stores mit iBeacons auszurüsten. Mit diesen Bluetooth-Transmittern können Produkt-Informationen auf das Smartphone des Nutzers übertragen werden. Der Kunde erhält alle relevanten Informationen zum Produkt, vor welchem er sich bei einer Einkaufstour gerade befindet.

Angela Ahrendts zeigte sich beim Lusux-Modeunternehmen Burberry sehr innovativ, was den Einsatz von neuen Technologien im Verkauf anging. Die Burberry-Produkte wurden mit RFID-Chips versehen, welche von einem speziellen Spiegel in der Umkleidekabine erkannt werden konnten. Im Spiegel wurden anschliessend zusätzliche Informationen zum Produkt angezeigt. Auch bei Apple könnte Ahrendts mit neuen Technologien dem Käufer einen Zusatznutzen vermitteln.

30 neue Apple Stores bis im September 2014

Wie Apple angekündigt hat, wird das Unternehmen im aktuellen Fiskaljahr 30 neue Apple Stores eröffnen, wovon sich 20 ausserhalb der USA befinden. Mit den Stores in Istanbul, Düsseldorf und sechs weiteren Städten wurden bislang acht neue Apple Stores ausserhalb der USA eröffnet.
Im Verlaufe dieses Jahres soll Apple zudem einen grossen neuen Apple Store in San Francisco eröffnen.

Fokus auf China

Angela Ahrendts wird bei ihrer Tätigkeit als Retail-Chefin von Apple den Fokus auf China legen müssen. Im Reich der Mitte will Apple innerhalb des nächsten Jahres die Zahl der Apple Stores verdreifachen. Von heute 13 soll die Anzahl Stores auf etwa 40 steigen. Damit sollen die Wachstumsraten in China (inklusive Hong Kong und Taiwan), die im letzten Quartal 21 Prozent betragen haben, möglichst beibehalten werden können.

Neben der Eröffnung weiterer Apple Stores werden in China die Apple-Produkte bald auch in weiteren Geschäften zu finden sein. Während das iPhone bereits an 40’000 Standorten erhältlich ist, ist die Anzahl der Verkaufspunkte für die anderen Apple-Produkte noch deutlich tiefer.

Ahrendts ist erste Retail-Chefin seit eineinhalb Jahren

Mit dem Stellenantritt von Angela Ahrendts endet eine lange Zeitspanne, in welcher die Retail-Sparte von Apple ohne offiziellen Chef geführt worden ist. Nach dem Abgang von Ron Johnson, welcher Apples Retail-Sparte aufgebaut und über mehrere Jahre geprägt hat, übernahm John Browett die Position des Retail-Chefs. Der ehemalige Manager eines Discounters passte mit seinen Ideen allerdings nicht zum Stil von Apple. Im Oktober 2012 wurde er zusammen mit Scott Forstall entlassen. Seitdem leitete Tim Cook die Retail-Sparte neben seiner Tätigkeit als CEO.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Apple eine neue Generation EarPods?

Wenn man den Aussagen eines ehemaligen Apple-Mitarbeiters glauben darf, dann plant der Mobile-Gigant aus Cupertino eine Rundumerneuerung der beliebten EarPods, die zur Standardausführung beim Kauf eines neuen iPhones oder iPods gehören. Neben dem sowieso schon herausragenden Klang, sollen die innovativen EarPods in Zukunft Sensoren enthalten, welche sowohl die Pulsfrequenz, als auch den Blutdruck messen. Damit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneNote für iPhone: Umfangreiches Update für die Notiz-App von Microsoft

iconMicrosoft arbeitet weiter fleißig darauf hin, Apple-Nutzern ein besseres Erlebnis beim Umgang mit den hauseigenen Apps für Mac und iOS zu bieten. Nach den iPad-Updates letzte Woche steht nun die Notiz-App OneNote in neuen Versionen für Mac und für das iPhone bereit. OneNote für iPhone lockt mit attraktiven neuen Funktionen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Burberry zu Apple: Neue Store-Chefin fängt an

Erstmals hat Apple die Leitung von Retail- und Online-Geschäft in eine Hand gelegt: Die bisherige Burberry-Chefin Angela Ahrendts soll die erfolgreiche Verkaufssparte des iPhone-Herstellers weiter ausbauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iTunes in der Cloud" für Filme und TV-Serien startet in Deutschland

Der Dienst "iTunes in der Cloud" verteilt alle im iTunes-Store gekauften Inhalte automatisch auf alle persönlichen Geräte und ermöglicht jederzeit den erneuten Download dieser Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhonna-Foto-App jetzt gratis in der Apple Store App

Seit wenigen Minuten gibt es für User der Apple Store App wieder einen neuen Gratis-Download.

Wer die Apple Store App besucht und auf der Startseite nach unten scrollt, findet den Reiter:

“Momente festhalten. Lade Rhonna Designs kostenlos.”

Die Foto-App kostet 1,79 Euro, wenn Ihr sie heute ganz normal im App Store runterladen würdet. In Apples App Store zahlt Ihr bis 30. Mai nichts. Dafür bekommt Ihr eine Universal-App mit vielen Filtern, Rahmen, Masken, Schriften und Designs zur Verzierung Eurer Fotos. Um Euch die App gratis zu sichern, drückt Ihr nach dem Öffnen des Reiters “Zum kostenlosen Download” und folgt den Anleitungen (danke, Margot und Thorge).

Apple Store Apple Store
(2127)
Gratis (iPhone, 6.5 MB)

Rhonna Designs App

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warten auf die iWatch

Angeblich soll ja bereits die erste Testproduktion der lang ersehnten Apple iWatch angelaufen sein. Dazu hat Apple die erste Produktion Saphierglas nach China geschickt – sagt die Gerüchteküche. Wir sind jedenfalls gespannt, ob es auf der diesjährigen WWDC Keynote ein echtes Highlight gibt. Wird Apple zusammen mit dem neuen iOS 8 Betriebssystem auch die iWatch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus April: App Store Sektion mit neuen Perlen

Apple hat letzte Nacht eine neue Sektion in den App Store unter dem Menüpunkt Highlights gestellt. Hier sammelt der iKonzern unter dem Motto "Das Beste im April" Apps und Spiele, die neu im virtuellen Anwendungsladen sind oder ein umfangreiches Update bekommen haben.

In der Kategorie-Beschreibung heißt es:

Hier sind unsere Favoriten unter den neuen Apps und Spielen – die beeindruckendsten und großartigsten Neuerscheinungen des Monats. Außerdem haben wir weitere Titel mit fantastischen Updates zusammengestellt

Die Sonderseite findet ihr im App Store unter Highlights, nachfolgend haben wir die iPhone-Apps noch einmal kurz beleuchtet, die iPad-Auswahl weicht an einigen Stellen davon ab.

Tolle Spiele

Monument Valley – Der erste Titel unter der Überschrift "Tolle Spiele" ist Monument Valley – zurecht. In einer kunstvollen und perspektiv-verzerrenden Welt müsst ihr Rätsel lösen, um den weg zu eurem Ziel zu finden.

Monument Valley
Preis: 3,59 €

Trials Fontier - In dem kostenlosen Hit von Ubisoft startet ihr mit dem Motorrad richtig durch. Der Entwickler verspricht satte 50 Stunden Spielspaß in spannenden Umgebung und beruft sich auf die physikalische Korrektheit des Racers.

Trials Frontier
Preis: Kostenlos

Hitman Go - Der mobile Ableger des Games um Agent 47 glänzt mit guter Grafik und fordernden Levels. Hier hatten wir das Spiel bereits vorgestellt.

Hitman GO
Preis: 4,49 €

Farmville 2: Country Escape – Mit den beiden Updates im April hat Zynga Farmville 2 erst spielbar gemacht. Damit könnt ihr euch jetzt ohne Hürden in das Farmabenteuer stürzen.

FarmVille 2: Country Escape
Preis: Kostenlos

Clash of Clans - In Clash of Clans baut ihr eure eigene Festung auf, müsst diese vor Feinden beschützen und selbige angreifen. Das Spiel ist kostenlos, aber mit einigen In-App-Käufen. Durch ein großes Update hat es der Hit in die Sammlung geschafft.

Clash of Clans
Preis: Kostenlos

Quizup - Quizup ist eine neu erschienene Quizduell-Alternative mit Suchtpotenzial. Es gibt eine Ranking-Liste und einen Chat zur Kommunikation.

QuizUp™
Preis: Kostenlos

Leo’s Fortune – Das Plattform-Abenteuer ist wohl eine der besten Neuerscheinungen im April. Putzig aufgemacht geht es doch um ein ernstes Thema. Ihr müsst das verlorene Gold wiederfinden und einsammeln.

Leo's Fortune
Preis: 4,49 €

Unpossible – Unpossible ist ein süchtigmachendes Highscore-Spiel mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Für Highscore-Jäger ein Must-Have!

Unpossible
Preis: 1,79 €

Wayward Souls - Ganz ohne einen Button kommt Wayward Souls aus. Ihr spielt darin sechs Charaktere und müsst euren Feinden ausweichen. Der Clou: Die Level des 16-Bit-RPG werden zufällig generiert.

Wayward Souls
Preis: 4,49 €

Dragon City Mobile - Baut eure eigene Drachen-Stadt, vergrößert sie und dekoriert sie. In diesem Spiel seid ihr Herr über eine gigantische Dragon City.

Dragon City Mobile
Preis: Kostenlos

Fantastische Apps.

Yahoo Finanzen - Die Finanzen-App des Portals Yahoo gibt es fortan auch in deutscher Sprache. Guter Grund, diese in die besten Apps aus dem April aufzunehmen.

Yahoo Finanzen
Preis: Kostenlos

Windy - Ihr könnt nicht schlafen? In Windy stehen sanfte Einschlafmelodien in 3D-Sound parat.

Everplaces - Diese App macht den Reiseführer sozial. In der Community könnt ihr Orte speichern, fotografieren und teilen.

HABA Zahlenrabe - Das ist etwas für die Kleinsten. In HABA Zahlenrabe lernt das Kind die Zahlen in verschiedenen Sprachen.

HABA Zahlenrabe
Preis: 2,69 €

Endomondo Sports Tracker - Misst Strecken, speichert, motiviert. Egal ob beim Laufen oder Radfahren der Sports Tracker ist für alles gerüstet.

Hole 19 - Bleiben wir gleich beim Sport und bei Statistiken. Hole 19 macht das Erlebnis auf dem Golfplatz durch zahlreiche visualisierte Statistiken vielschichtiger.

Duolingo – Die Englisch-Lern-App war schon Apples App des Jahres 2013 und wurde mit einem Update mit Duellen und der Unterstützung für deutschsprachigen Unterricht verbessert.

Lern Englisch mit Duolingo
Preis: Kostenlos

ADAC - Die Camping-Zeit hat begonnen und auch der ADAC ist mit einem aktualisierten Camping- und Stellplatzführer am Start.

Moldiv - Foto-Collagen auf dem iPad und iPhone erstellen und Bilder so kombinieren? Modiv machts möchlich.

Moldiv - Collage Foto Editor
Preis: Kostenlos

Biene Maja - Wieder etwas für die Kleinsten: Die offizielle App zur TV-Sendung Biene Maja wurde in diesem Monat mit weiteren Mini-Spielen bereichert.

Die Biene Maja: Blumenparty
Preis: 2,69 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in der Cloud endlich auch mit TV Serien

Das sind doch mal schöne News die heute Morgen in mein eMail Fach geflattert sind. Ein Moment auf den wir schon lange warten.
Dies hat den Hintergrund, dass uns vor ca. zwei Jahren mal eine extrene Festplatte abgetaucht ist, auf der sich TV Serien befanden. Kein Problem für das gibt es ja Backups, komischerweise waren genau diese nicht vorhanden (keine Ahnung warum) und ja dass kann auch einem Backup-Bekloppten wie mir passieren.

Die Filme aus vergangenen Einkäufen bei iTunes konnte man ja schon länger nachladen jetzt  aber endlich seit heute auch die TV Serien welche ihr in der Vergangenheit gekauft habt. Endlich haben wir sie wieder alle unsere Kinder-TV Serien.

Über diesen Link kommt ihr direkt zu den schon von euch gekauften Filmen und TV Serien.

Habt ihr auch einiges zu nachladen oder sind das Filme welche euch gar nicht mehr interessieren?

Anleitung – Filme zurück holen

So holt ihr eure Filme in iTunes auf eurem PC oder Mac wieder zurück:

iTunes in der Cloud endlich auch mit TV Serien

Nach dieser Anleitung müsst ihr vorgehen auf eurem iPhone/iPad oder iPod touch:

iTunes in der Cloud endlich auch mit TV Serien

Natürlich könnt ihr dies auch direkt auf eurer Apple TV tun:

iTunes in der Cloud endlich auch mit TV Serien

Viel Spass beim runterladen und noch mehr beim anschauen – passend bei dem Wetter ists natürlich schon mal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Metal Slug Defense: 2D-Action-Reihe mit neuem F2P-Tower-Defense-Ableger


Mit Ablegern erfolgreicher Spielreihen neue Genres zu erobern, ist im AppStore Gang und Gebe. Das hat sich nun auch SNK Playmore zu Herzen genommen und mit METAL SLUG DEFENSE (AppStore) gestern einen Tower-Defense-Ableger der beliebten 2D-Actionspiele im AppStore veröffentlicht. Zudem ist es auch der erste Free-to-Play-Titel der Reihe, die Universal-App kann also kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Die Rebellenarmee von General Morden steht mit dir im Krieg, in mehr als 100 Leveln musst dich ihnen entgegenstellen. Links auf dem Display siehst du dabei deine Basis, aus der du verschiedene Einheiten zum Angriff und der Verteidigung über die Menüleiste losschicken kannst. Diese rennen dann geradezu in Richtung Feind und eliminieren unterwegs alles, was ihnen vor die Flinte kommt – bis sie selbst das Zeitliche segnen. Oder bauen Barrikaden auf, um den Feind am Vormarsch zu hindern. Wenn Einheiten auf dem Schlachtfeld blau leuchten, kannst du sie zudem antippen, um ihre Spezialfähigkeit (z.B. H weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt offiziell: iTunes in the Cloud für Filme & Serien

Apple hat es offiziell bestätigt: iTunes in the Cloud gibt es jetzt auch für Filme & TV-Serien in Deutschland.

Gestern Abend hatten wir schon über die willkommene Neuerung berichtet. Per Newsletter werden in diesen Minuten alle Kunden informiert:

“Filme und TV Sendungen, die zu einem früheren Zeitpunkt bei iTunes gekauft wurden, können nun ohne zusätzliche Kosten auf den Computer, das iPhone, das iPad, den iPod touch oder auf Apple TV geladen werden.”

Kernsatz zur Funktionsweise, O-Ton Apple:

“Musik, Filme und Fernsehsendungen, die du auf irgendeinem Gerät gekauft hast, sind sofort in deiner iTunes Mediathek auf deinem Mac oder PC verfügbar. Ein Klick genügt, und du kannst deine Musik abspielen, oder laden, wenn du irgendwo hingehst, wo du kein WLAN hast. Unterbrichst du die Wiedergabe eines Films, Podcasts oder Hörbuchs irgendwo, merkt sich iCloud die Stelle, an der du aufgehört hast. Du kannst also mit jedem Gerät einfach an derselben Stelle weitermachen.”

mehr auch auf dieser Apple-Sonderseite

iTunes in the Cloud Filme TV

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Italienscher Designer Chic für´s iPad Air

Unsere Mobiletto PRESIDENT iPad Air Smart Cover Lederhülle gehört zu einer der beliebtesten und exklusivsten iPad Air Hüllen im arktis.de Sortiment. Aufgrund der großen Nachfrage konnten wir jetzt den Preis deutlich senken und Euch so dieses schöne Stück noch günstiger anbieten. 39,90 Euro kostet diese iPad Air Schutzhülle ab sofort bei uns. Die Mobiletto Hülle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Stromversorgung für iOS-Geräte

Machen wir uns nichts vor, eines der größten Mankos des iPhone ist die Akkulaufzeit. Und da sich hieran vermutlich auch mit der kommenden iPhone-Generation nichts weltbewegendes verändern wird, kann es nicht schaden einmal zu schauen, was es auf dem Gadget-Markt zu diesem Thema so zu finden gibt. Mein Leser Dennis machte mich dabei auf den Nomad Chargekey aufmerksam. Hierbei handelt es sich um ein kleines, schwarzes Plastik-Gadget, in dem quasi ein Notfall-Ladeadapter für das iPhone steckt. Einen USB-Anschluss findet man heute so gut wie überall, mit dem Chargekey kann man diese nun zum Laden des iPhone nutzen, ohne jedes Mal ein komplettes Kabel mit sich herumzuschleppen. Der Chargekey hat dem Namen getreu die Größe eines Schlüssels und lässt sich so auch hervorragend am Schlüsselbund mitführen. An einem Ende befindet sich der USB-Anschluss, am anderen Ende ein Lightning-Anschluss. Da der Chargekey flexibel ist, lässt sich das iPhone oder iPad mit ihm in beinahe jeder Situation an einen USB-Port anschließen und somit laden. An einem Computer ist hiermit natürlich auch die Datenübertragung möglich. Ein nützlicher kleiner Begleiter, der in verschiedenen Situationen gute Dienste leisten kann. Der Nomad Chargekey kann über den folgenden Link zum Preis von € 25,- bei Amazon bestellt werden: Nomad Chargekey

Verfügt man über mehrere Geräte, die sich an einem USB-Anschluss laden lassen, ist das 5-Port Ladegerät von Anker ein nützliches kleines Gadget. Möchte man alle oder einige seiner Geräte gleichzeitig laden, würde man normalerweise für jedes Gerät eine eigene Steckdose mit einem entsprechenden Ladegerät benötigen. Das Anker-Ladegerät kombiniert dabei 5 USB-Anschlüsse in einer kleinen, handlichen Box und benötigt für das Laden der bis zu fünf Geräte somit nur noch eine einzige Steckdose. Um auf jeden Port die optimale Power für das angeschlossene Gerät zu liefern, verfügt das Gerät über die sogenannte PowerIQ Technologie, die automatisch erkennt, was für ein Gerät an dem jeweiligen Port angeschlossen ist und es mit der optimalen Ladegeschwindigkeit versorgt. Hierfür stehen satte 40 Watt zur Verfügung. Damit lässt sich jede Kombination von Geräten mit voller Geschwindigkeit laden (bis zu 8A). Vor allem auf Reisen entfällt mit dem Anker das lästige Mitschleppen von verschiedenen Ladegeräten und Steckdosen-Adaptern. Bei der Größe eines Kartenspiels (9,1 x 5,8 x 2,5 cm) lässt er sich zudem überall platzsparend verstauen. Ein integriertes Schutzsystem auf Portebene sorgt für ein automatisches Herunterfahren wenn es zu Überspannung, Überladung, Überhitzen oder Kurzschlüssen kommt. Im Lieferumfang enthalten ist zudem ein extra langes (150 cm) abnehmbares Stromkabel. Bei mir kommt der Anker vor allem unterwegs zum Einsatz. Doch auch zu Hause verhindert er Kabelsalat und Steckdosenengpässe. Das Anker 5-Port USB Ladegerät kann über den folgenden Link zum Preis von € 22,99 über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Anker 5-Port USB Ladegerät

Den beiden oben genannten Gadget gemein ist, dass sie eine externe Stromquelle benötigen. Sei es ein USB-Port beim Chargekey oder eine Steckdose beim Anker. Was aber, wenn man keine solche Stromquelle in der Nähe hat und trotzdem Saft für das iPhone oder iPad benötigt? In diesem Fall ist es nützlich, einen Zusatzakku dabei zu haben. Die aus meiner Sicht beste Lösung ist dabei der Just Mobile Gum Max Duo. Mit einer Ladekapazität von satten 11.200 mAh bietet er nicht nur bis zu sechs komplette Aufladungen für das iPhone, sondern auch noch einen zweiten Port, an dem sich bei Bedarf auch noch ein iPad laden lässt. Die 2,4 Ampere Ausgangsleistung sorgen zudem dafür, dass dies auch noch ausgesprochen schnell geht. Auch optisch hat der Gum Max Duo eine Menge zu bieten. Das Aluminiumgehäuse sieht klasse aus und passt damit perfekt zu iPhone und iPad. Plant man längere Outdoor-Aktivitäten, lässt es sich mit dem mitgelieferten gummierten und stoßfesten Schutzsleeve schützen. Acht LEDs auf der Vorderseiten informieren auch so verpackt über den aktuellen Ladestand des Zusatzakkus. Aufgeladen wird der Gum Max Duo über einen Standard-USB-Anschluss. Kompatibel ist er mit allen aktuellen iPhones und iPads. Allerdings ist im Lieferumfang nur ein Micro-USB-Ladekabel enthalten, so dass man zusätzlich einen Micro-USB-auf-Lightning-Adapter benötigt. Der Gum Max Duo ist aus meiner Sicht die perfekte Lösung für unterwegs, zumal er mit seinen Maßen von 11 x 8,3 x 2,6 cm und einem Gewicht von 272g ausgesprochen portabel ist. Der Just Mobile Gum Max Duo kann zu einem Preis von € 65,30 über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: Just Mobile Gum Max Duo

Für den schmalen Geldbeutel tut es eventuell auch die kleinere Lösung Just Mobile Gum Plus mit einer Kapazität von 5.200 mAh, der über den folgenden Link zum Preis von € 42,- bei Amazon bestellt werden kann: Just Mobile Gum Plus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft One Note & Google Drive aktualisiert, Google Tabellen & Docs jetzt neu

Im App Store ist nie Stillstand. Sowohl Google als auch Microsoft mischen ordentlich mit. Die neusten Nachrichten lest ihr folgend.

Google hat in den letzten Tagen ordentlich auf sich aufmerksam gemacht. Es wurden nicht nur umfangreiche Updates vorgenommen, auch hat man zwei neue Applikation ins Rennen geschickt, die Microsofts Office Konkurrenz machen können. Aber auch der Notiz-Service OneNote von Microsoft hat eine Erwähnung verdient. Wir listen nachfolgend alle Änderungen und Neuerscheinung auf.

Microsoft OneNoteMicrosoft OneNote (iPhone/iPad/Mac): Nachdem die iPad-Version schon Ende März das Update für iOS 7 erhalten hat, wurde jetzt auch die iPhone- und Mac-Version aktualisiert. Auf dem iPhone könnt ihr euch nun an einem iOS 7-Design erfreuen, außerdem wurde der Platzbedarf der App um circa 20 Prozent verringert. Außerdem gibt es mit “Office Lens” jetzt eine Scan-Funktion innerhalb der App, so dass Dokumente, Folien, Whiteboards und mehr fotografiert und “eingescannt” werden können. Zudem hat Microsoft der Mac-Version eine Drucken-Option spendiert, auch gibt es Verbesserungen bei der Textformatierung und Drag&Drop. Das digitale Notizbuch von Microsoft ist gelungen und steht kostenfrei zum Download bereit.

Google Drive (App Store-Link): Der Cloud-Service Google Drive hat ebenfalls ein Update erfahren, das eine Sicherheitscodesperre integriert. Auch wenn es sich hier eher um ein Mini-Update handelt, ist die Codesperre ein langersehntes Feature. Ab sofort könnt ihr eure sensiblen Daten hinter einem Passwort verstecken, so dass kein fremder Zugriff möglich sein sollte.

Google Docs und Tabellen als App veröffentlicht

Google DocsGoogle Tabellen (App Store-Link): Was vorher schon in Google Drive möglich war, kann jetzt separat in Google Tabellen erfolgen. Es lassen sich nicht nur Excel-Dateien einlesen und öffnen, auch können im Web erstellte Google-Tabellen importiert, bearbeitet und gespeichert werden. Das Bearbeiten auf dem iPad geht sicherlich einfacher von der Hand als am iPhone – für kurze Korrekturen sollte das aber auch kein großes Problem sein. Zudem ist mit der Applikation auch ein Arbeiten ohne Internetverbindung möglich.

Google Docs (App Store-Link): Im gleichen Atemzug wurde Google Docs für iPhone und iPad veröffentlicht, das natürlich auch in Konkurrenz zu Microsofts Word steht. Ähnlich wie die Tabellen-Applikation lassen sich auch hier in Word erstellte Dokumente öffnen und anzeigen, weiterhin können alle schon abgelegten Google-Docs bearbeitet und geöffnet werden. Derzeit fallen die Bewertungen eher mittelmäßig aus – zur Nutzung wird natürlich ein Google-Account vorausgesetzt. Da der Download kostenlos ist, könnt ihr euch selbst einen Überblick verschaffen.

Der Artikel Microsoft One Note & Google Drive aktualisiert, Google Tabellen & Docs jetzt neu erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X und iOS im Juni neu: Schwerpunkt der WWDC 2014 angeblich auf OS X

headerDie diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz WWDC soll ganz im Zentrum von OS X stehen. Apple wird auf der Veranstaltung im Juni mit Version 10.10 voraussichtlich eine komplett überarbeitete Version des Mac-Betriebssystems vorstellen und den Schwerpunkt der Veranstaltung auf die damit zusammenhängenden Änderungen und Neuerungen richten. Nach der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Etsy: Vintage-Portal mit neuer Flat-App

Bei Etsy verkaufen Händler Vintage- und Handmade-Produkte. Mit der neuen Etsy Verkäufer-App könnt Ihr Euren Shop jetzt auch mobil verwalten.

Mit der in tollem Flat Design gestalteten App können Etsy-Verkäufer alles, wofür sie vorher einen Computer benötigten, auch auf Ihrem Smartphone erledigen: Die App sendet Benachrichtigungen bei Käufen oder User-Favorisierungen, beinhaltet ein Nachrichten-Feature für Kundenbetreuung und hilft bei der Verwaltung von offenen und erledigten Bestellungen.

etsyverkäufer_1

etsyverkäufer_2

Ihr könnt auch direkt in der App neue Produkte einstellen und alte verwalten, ändern oder aus dem Shop nehmen. Und mit dem Statistik-Feature habt Ihr immer alle Seitenaufrufe, die beliebtesten Produkte und mehr im Blick. Eine perfekte (und kostenlose) Ergänzung zur bereits existierenden Etsy-Shopping-App für alle, die auf Etsy nicht nur ein- sondern auch verkaufen. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, deutsch)

Etsy Verkäufer-App Etsy Verkäufer-App
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 13 MB)
Etsy Etsy
(95)
Gratis (uni, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vine startet komplett neu gestaltete Website

Bildschirmfoto 2014-05-01 um 23.06.36

Wohl jedem Facebook Nutzer dürften die süßen 6-Sekunden Katzenvideo bekannt sein. Genauso wie die manchmal lustigen, manchmal aber auch einfach traurigen Fail-Videos. Die Grenze zwischen “noch lustig” und “fremdschämen hoch 10″ ist bei diesen Videos meist nichtmehr klar ersichtlich.

Der für die Videos verantwortliche Online-Dienst namens Vine hat heute seine Website komplett neu gestaltet.

Die Website www.vine.co ermöglicht es nun die Videos von Millionen von Facebook-Nutzern ganz einfach zu durchsuchen und dies komplett kostenfrei und ohne Anmeldungspflicht.

Über neun Kategorie ist es nun Möglich die Videos ganz einfach zu ordnen und zu finden. Die Kategorien sind hierbei: Animals, Art, Comedy, Do it Yourself (DIY), Family, Food, Music & Dance, News, Places, Science & Tech, Sports und Style.

New Vine Website

Laut Vine war es das Ziel, die Unmengen an verfügbaren Videos leichter zugägnlich zu machen. Man hat sich hier an der mobilen Vine App orientiert, hat aber trotzdem sehr gute Möglichkeiten eingebaut um schnell den gewünschten Content am Bildschirm zu haben. So ist es nun möglich nehmen Namen und Videotiteln auch nach Tags zu suchen.

Neben den beliebten Tags auf der linken Seite der Website finden sich nun auch besonders beliebte, so genannte “populare” Vines auf der Seite.

Mit hervorgehobenen User-Accounts wirkt es fast so, als ob Vine versuchen würde sich in Richtung YouTube zu entwickeln.

Erst die Zeit wird zeigen ob sich diese Idee bezahlt macht.

Der Beitrag Vine startet komplett neu gestaltete Website erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BoomKLAKers

Die erste App, die Kinder zeigt wie sie Tanz SEHEN und FÜHLEN können!

Mit BoomKLAKers lernen Kinder den BEAT zu SPÜREN indem sie die musikalischen Rhythmen mit Bewegungen assoziieren. Dies ist eins der grundlegenden Prinzipien für das Verständnis von Musik und Tanz. Bei Kleinkindern ist diese Fähigkeit angeboren. Mit einem früh erlernten Rhythmusgefühl können sie ewig tanzen und behalten diese Kunst ihr Leben lang.

- Kinder hören gerne kräftige Beats
- Sie haben Interesse an Aktion und Reaktion
- Durch Klopfen wird eine Sequenz für ein tanzendes Monster kreiert,
dass sich nach den Aktionen der Kids bewegt
- Erstellet von Choreographin und Tänzerin Rosa Mei
- zusammen mit den coolsten Soundtracks des außergewöhnlichen Beatboxers
Teddy Guilbaud
- Inspiriert von Popper, Locker, Kampfkünstlern und Zirkusakrobaten
- Für Kids jeden Alters! Also auch für Erwachsene
- Die Revolution startet jetzt!!

FUNKY BOTS CREW
Wir sind Tänzer, Produzenten, Musiker, Kampfkünstler und Zirkusakrobaten. Außerdem sind wir alle Eltern, die Kinder überall für die Bewegung und Musik begeistern wollen. Damit sie nicht nur nachahmen sondern eher kreativ Bewegung erfinden und Musik kennen und lieben lernen. Um so später als crazy Dancing Machines loszulegen oder als Produzent abgedrehte Beats komponieren… eben einer von den schillernsten und fröhlichsten Menschen der Welt.

Download @
App Store
Entwickler: Rosa Mei
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iTunes in the cloud für Serien und Filme auch in Deutschland frei

Seit gestern kann man über die Set-Top-Box Apple TV auch auf die TV-Serien im iTunes Store zugreifen. Außerdem hat Apple scheinbar das Feature “iTunes in the cloud” nun auch für TV-Serien und Filme freigeschaltet.

Gekaufte Filme und Serien auf allen Apple-Geräten herunterladen

In der Vergangenheit war das äußerst praktische “iTunes in the cloud” Feature auf Musik, Apps und Bücher beschränkt. Bei Filmen und Serien galt, dass man den Inhalt auch nur auf das Gerät herunterladen konnte, mit den man ihn auch gekauft hatte. Mit einer AGB-Änderung, die die Nutzer nun vor ihrem nächsten Einkauf bei iTunes abnicken müssen, hat Apple das Feature jetzt scheinbar auch für Serien und Filme freigeschaltet.

Somit können die Nutzer nun Filme und Serien, die sie beispielsweise auf ihrem Mac gekauft haben, auch mit ihrem iPad oder Apple TV herunterladen und ansehen.

Das Feature macht Serien und Filme unter iOS deutlich interessanter und hebt unnötige Limitierungen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aspyr: "Star Wars"-Spiele kurzzeitig günstiger

Aspyr Media bietet fünf "Star Wars"-Spiele für den Mac für kurze Zeit zu Sonderpreisen im Mac-App-Store an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Markt gerät ins Stottern

iPad

Smartphones mit großem Bildschirm und ein geringes Upgrade-Interesse haben die Tablet-Verkäufe nach Ansicht von Marktforschern ins Stocken gebracht. iPad und Samsung-Geräte stellen über die Hälfte des Marktes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Star Wars Journeys: The Phantom Menace" im AppStore erschienen - nur nicht in Deutschland...

Etwas überraschend hat Disney vor einigen Stunden sein neues Spiel Star Wars Journeys: The Phantom Menace in den internationalen AppStores veröffentlicht. Im deutschen AppStore sucht man das Spiel zur Stunde allerdings leider vergeblich. Warum dies so ist und ob der Titel auch hierzulande noch erscheinen wird, können wir euch aktuell zur Stunde leider noch nicht sagen. Wer einen AppStore-Account mit Guthaben in Neuseeland, den USA oder einem anderen Land hat, der kann sich die 522 Megabyte große Universal-App dort für 6,99 US-$ laden. Das Spiel ist eine Mischung aus interaktiver Story und Pod-Rennen durchs Star-Wars-Universum. Genauere Infos zum Gameplay können wir euch aktuell leider noch nicht liefern, da wir selbst noch keinen Blick ins Spiel werfen konnten. Ein paar Eindrücke liefern aber die unten eingebundenen Screenshots aus dem AppStore sowie der Trailer zum Spiel. < weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iWatch-Produktion hat begonnen

Die China Times will aus der Zulieferkette von Apple erfahren haben, dass die Produktion der iWatch in kleinen Mengen begonnen habe. Aufgrund des geringen Platzes soll Apple bei der Bauweise auf das System-in-Package-Design (SiP) setzen, wodurch mehrere Chips auf einem einzigen Modul verbaut werden könnten. Dies könnte vor allem dem kompakten Design einer iWatch zugutekommen, die mit zahlreichen Sensoren zur Messung von...

Gerücht: iWatch-Produktion hat begonnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match startet in Japan

Nachdem Apple am gestrigen Tag iTunes in the Cloud für Filme und TV-Serien in Deutschland gestartet hat, gibt es nun eine weitere Neuerung in Sachen iCloud. Dieses Mal sind Kunden in Japan betroffen.

itunes_match_japan

Wie die Kollegen von Macrumors festgestellt haben, hat Apple iTunes Match im „Land der aufgehenden Sonne“ gestartet. iTunes Match ist direkt in iTunes auf eurem Computer und in der Musik-App auf den iOS-Geräten integriert und gibt euch die Möglichkeit, eure gesamte Musikbibliothek in der iCloud zu speichern (auch Musik, die ihr nicht bei iTunes gekauft habt und beispielsweise von CD auf euren Computer importiert habt) und diese von allen Geräten abzurufen.

So könnt ihr vom iPhone, iPad, iPod touch, AppleTV, Mac oder PC auf eure gesamte Musikbibliothek zugreifen. iTunes Match ist kostenpflichtig und Apple verlangt hierzulande 24,99 Euro pro Jahr für den Service. In vielen Ländern rund um den Globus ist iTunes Match mittlerweile verfügbar, nun auch in Japan. In Ländern, in denen iTunes Radio zur Verfügung steht (bisland in den USA und Australien), können iTunes Match Abonnenten werbefrei auf den Radiodienst zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mining-Puzzle "Dwarven Den": ein Zwerg gräbt sich durch düstere Ruinen


Backflip Studios hat am gestrigen Tag seinen neuen Titel Dwarven Den™ - The Mining Puzzle Game (AppStore) rausgehauen. Das Mining-Puzzle kann als Freemium-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden und ist eine knapp über 50 Megabyte große Universal-App, die ab iPhone 4 und iPad 2 läuft.

Mit dem Zwerg Den musst du dich im Spiel durch 80 unterirdische Ruinen einer untergegangenen Stadt graben und verschiedene Levelziele erfüllen. Das ist zum Beispiel das Finden von großen, blauen Kristallen, aus denen du Zwergenkollegen befreien musst, die in ihnen eingeschlossen sind, das Ausgraben von Gold usw.

Um ein Level abzuschließen, musst du dich also durch die verschütteten Gänge graben, ohne wirklich genau zu wissen, welches der richtige Weg zum Levelziel ist. Wäre prinzipiell nicht so schlimm, wenn nicht jeder Block, den du aus dem Weg räumst, abhängig von seiner Beschaffenheit Energie kostet. Und Energie hast du nur sehr begrenzt, solltest also weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat bringt Videotelefonie und Chat

Dass Snapchat ein ernstzunehmender Mitbewerber auf dem Messenger-Markt ist, wurde spätestens nach dem Übernahme-Angebot durch Facebook klar. Da es damals jedoch beim Angebot blieb, macht Snapchat jetzt weiter von sich reden. Dank des neusten Updates macht der Dienst nun einen großen Sprung.

1398978825 Snapchat bringt Videotelefonie und Chat

Gestern wurde das Snapchat-Update bereits medienwirksam angekündigt, in der Nacht erreichte es dann den App Store. Die neuste Aktualisierung bringt einen elegant integrierten Videochat sowie einen schriftlichen Chat.

Video und Text werden in der neuen Version der App gleichberechtigt behandelt. Wer online ist, kann angerufen oder angeschrieben werden – dem User ist überlassen, welche Methode er verwendet. Es gibt kein „Anrufen“, kein “Auflegen“. Die Steuerung der Videotelefonie ist typisch Snapchat: Den Finger muss man die ganze Zeit auf dem Display haben, lässt man los, wird das Gespräch abgebrochen. Auch im Text-Chat werden die Nachrichten entfernt, sobald man aus der Ansicht herausstreicht.

Das Update steht jetzt in der Snapchat-App bereit. Danke Johannes.

mzl.epwchlah.128x128 75 Snapchat bringt Videotelefonie und Chat Snapchat
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud für Filme und TV-Serien: iTunes-Videos beliebig oft herunterladen

iconApple hat gestern überraschend „iCloud für Filme und TV-Serien“ auch in Deutschland freigegeben (wir berichteten). Die Neuerung erfreut nicht nur Apple-TV-Besitzer, diese können nun endlich wieder ohne Umwege auf das TV-Serien-Angebot im iTunes Store zugreifen, sondern wirkt sich aus ausgesprochen positiv auf das Speichermanagement auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

And Then It Rained: Großartiges neues Geschicklichkeits-Game mit entspannenden Sounds

Wie treffend. Ich schreibe gerade am Artikel zum neuen Spiel And Then It Rained, und draußen geht ein Regenschauer nieder.

And Then It Rained 1 And Then It Rained 3 And Then It Rained 4 And Then It Rained 2

Wer vom sanften Plätschern eines Regengusses, vermischt mit entferntem Donnergrollen und zuckenden Blitzen nicht genug bekommen kann, sollte sich definitiv And Then It Rained (App Store-Link) genauer ansehen, das mit minimalistischen Grafiken und einem sehr entspannenden Soundtrack daher kommt. Zum Preis von 1,79 Euro gibt es ein knapp 37 MB großes Game, das auf iPhones, iPod Touch und iPads installiert werden kann, die mindestens über iOS 4.3 verfügen.

And Then It Rained steht bereits in deutscher Sprache bereit, auch wenn die Beschreibung im App Store es anders vermuten lässt. In insgesamt 40 Leveln mit stetig ansteigendem Schwierigkeitsgrad muss man sein Können im Fangen von bunten Regentropfen unter Beweis stellen, die in farblich passenden Behältern am unteren Bildrand gesammelt werden müssen und sich so nach und nach mit Inhalt füllen. Verfehlt man den jeweiligen Behälter, wird der Inhalt des falsch gewählten langsam reduziert: Indikatoren in Form von kleinen Balken zeigen an, wie viel Inhalt noch vorhanden ist.

Das Gameplay ist recht einfach gestaltet: Mit einem oder mehreren Fingern verschiebt man die bunten Behälter an den richtigen Platz, an dem der entsprechende Regentropfen der gleichen Farbe vom oberen Bildschirmrand herab tropft. Das klingt zunächst einfach, und das ist es in den ersten Leveln auch – aber im weiteren Spielverlauf wird man definitiv an die eigenen Grenzen stoßen. Für abwechslungsreiche Partien sorgen unterschiedliche Game-Modi, beispielsweise ein Überleben von mindestens 90 Sekunden, ohne, dass einer der Behälter vollständig geleert worden ist, oder auch das Einfangen einer bestimmten Anzahl von Regentropfen.

Was jedoch den besonderen Reiz dieses minimalistischen Arcade-Games ausmacht, ist nicht nur die Einfachheit des Spiels, sondern auch die tolle Hintergrundkulisse. Schon im Hauptmenü empfehlen die deutschen Entwickler den Einsatz eines Kopfhörers, um die entspannenden und intensiven Sounds noch besser erleben zu können. Doch auch im Spiel selbst wird ein düster-grauer Hintergrund mit dunklen Wolken immer wieder von Blitzen durchzuckt und trägt zur Atmosphäre bei.

Will man nicht nur einen großartigen, meditativen Regen-Sound hören, sondern auch entspannt spielen, lässt sich im Menü von And Then It Rained ein „Schnelles Spiel“ auswählen, in dem es eine Art „Zen-Modus“ gibt. Sucht man die Herausforderung, kann nach Beendigung aller Level ein sogenannter Hurricane-Modus freigeschaltet werden, der neue Schwierigkeiten mit sich bringt. Eine Anbindung an das Game Center erlaubt es ambitionierten Spielern, ihre Highscores mit anderen Gamern zu teilen.

And Then It Rained ist in meinen Augen eine echte Empfehlung für Nutzer, die neben einem einfachen Gameplay auch eine entspannende Umgebung ohne hektische Elemente suchen. Ich persönlich kann den Regentropfen auch einfach stundenlang zuhören, ohne ein einziges Level zu absolvieren. Allen Usern, die nur Regenschauer ohne eine spielerische Komponente suchen, legen wir unsere Lieblings-Sound-App ans Herz, Thunderspace HD (App Store-Link).

Der Artikel And Then It Rained: Großartiges neues Geschicklichkeits-Game mit entspannenden Sounds erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Downloader Super – VDownload

Laden Sie ganz leicht Ihre Lieblingsvideos aus dem ganzen Internet herunter und schauen Sie sie offline auf Ihrem iPhone, iPod Touch und iPad!

Herunterladen und Abspielen:
- Unbegrenzte Downloads!
- Funktioniert auf allen großen Webseiten (mobil)
- Schauen Sie heruntergeladene Videos ohne Internetverbindung.
- Unterstützt Standardformate wie mp4, mov, m4v, 3gp, mpeg
- Unterstützt das Herunterladen im .m3u8-Format (Video-Stream)

3 einfache Schritte zum Herunterladen eines Videos:
- Durchsuchen Sie das Internet
- Wählen Sie das Video, das Sie herunterladen möchten
- Tippen Sie auf Herunterladen

Durchsuchen, Suchen und Sortieren von Videos:
-Video-Playlisten
- Schnelle Videosuche
- Voll funktionsfähiger integrierter Webbrowser
- Lesezeichen
- Verschieben, Umbenennen und Löschen von Dateien und Ordnern
- Sortieren nach Name, Größe, Datum, Dauer und Typ

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger 5.0 – Ein weiterer Schritt zur Weltherrschaft

Facebook Messenger Logo

Mit dem am 19. April veröffentlichten Update für Facebook Messenger ist Facebook einen weiteren Schritt hin zur totalen Kontrolle der weltweit versendeten Kurznachrichten gegangen. Mit sinnvollen Erweiterungen für den beliebten Messenger gibt es kaum noch einen Grund zur Konkurrenz zu wechseln, da es nach der Übernahme von WhatsApp ja auch keine wirkliche Konkurrenz mehr gibt.

Am 29. April hat Facebook seinen hauseigenen Messenger Dienst ein weiteres Update spendiert. Unter dem Name Messenger 5.0 wurden weitere wichtige Funktionen in den Messenger eingebaut.Die Version 5.0 unterstützt nun deutlich mehr Funktionen, wie beispielsweise das Versenden von Videos oder Videonachrichten. Dadurch hat Facebook wieder neue Features eingebaut, welche für viele Nutzer sehr interessant sein dürften.

Screenshot Facebook Messenger 5.0

Was will Facebook erreichen?

Einfach ausgedrückt – Facebook will die absolute unangefochtene Weltherrschaft was mobile Textnachrichten angeht. Man möchte wahrscheinlich jede Nachricht über einen der eigenen Dienst versendet sehen. Dazu gehört neben dem Facebook Messenger seit kurzem auch der unglaublich beliebte Kurznachrichtendienst WhatsApp, welcher erst vor kurzem die 500 Millionen aktive Nutzer Marke erreicht hat. (wir berichteten)

Der kurze Hype anderer Nachrichtendienst wie z.B. Telegram oder ähnlichen ist mittlerweile schon wieder ziemlich abgeklungen. Eine wirklich alternative zu WhatsApp oder Facebook Messenger gibt es eigentlich nur noch aus dem Hause Apple in Form von iMessage. Der Apple interne Nachrichtendienst, welcher kostenfreie Kommunikation zwischen iPhone, iPod, iPad und Mac ermöglicht erfreut sich nach wie vor sehr großer Beliebtheit.

Was iMessage fehlt ist die Möglichkeit Plattformübergreifend (Cross-Plattform) zu agieren.

In diesem Bereich kommt man was die Nutzerzahlen angeht an Facebook einfach nicht mehr vorbei.

Der Beitrag Facebook Messenger 5.0 – Ein weiterer Schritt zur Weltherrschaft erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Lieferzeit im Apple-Online-Shop sinkt weiter

Vor vier Monaten brachte Apple den neuen Mac Pro auf den Markt. Zwar kann der Hersteller die Desktop-Workstation noch immer nicht sofort liefern, doch seit einigen Wochen sinken die Lieferzeiten in seinem Online-Shop.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Update für Notizverwaltung OneNote

Microsoft hat ein Update für die Notizverwaltung OneNote veröffentlicht. Die Version 15.1 reicht Funktionen zum Drucken und zum Hinzufügen und Bearbeiten von Links nach. Außerdem ist nun der Import von Bildern via Drag & Drop möglich. Auch Copy & Paste von formatiertem Text zwischen Anwendungen wird jetzt unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 – neue Bilder der Bauarbeiten

1398921133

In den letzten Tagen und Wochen hat Apple richtig Gas gegeben und sofort nach der Planierung des Geländes mit dem Aushub für die verschiedenen Gebäude begonnen. Es lässt sich schon sehr gut erkennen, wo das “Raumschiff” hin soll und wo die verschiedenen Gebäude liegen werden. Apple hat bereits sehr viel Material ausgehoben und kann wahrscheinlich in den nächsten Wochen schon mit dem Bau des Fundamentes beginnen. Man liegt damit sehr gut im Zeitplan und die Arbeiten können in den nächsten Monaten planmäßig fortgesetzt werden.

Apple wird 2015 fertig
Laut den neuesten Berechnungen könnte Apple tatsächlich schon Ende 2015 mit der Fertigstellung des Gebäudes rechnen und die Mitarbeiter somit wahrscheinlich Anfang 2016 in die Gebäude einziehen. Somit würde man das letzte große Vorhaben von Steve Jobs rechtzeitig fertigstellen. Welche Auswirkungen der Umzug auf Produktentwicklungen oder ähnliche Prozesse hat, werden wir dann erfahren. 2015/2016 wird für Apple aber auf jeden Fall ein sehr interessantes Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes in the Cloud für Serien und Filme nun auch in Deutschland

Noch mehr iTunes in der Cloud: Serien und Filme lassen sich auch nun in Deutschland ganz einfach aus der Apple-Cloud jederzeit erneut laden. Bisher war diese Funktionalität hierzulande auf Musik, Musikvideos, Apps und eBooks beschränkt.Die Nutzungsbedingungen hat Apple entsprechend angepasst. iTunes in the Cloud erlaubt das erneute Herunterladen bereits gekaufter Medien und wird im Gegensatz zu iTunes Match kostenlos angeboten. Der Dienst startete 2011, doch während der erneute Download von Apps und eBooks in allen Ländern möglich ist, können bislang nur aus sechs Ländern TV-Serien aus ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014 mit Fokus auf OS X 10.10 mit neuer Benutzeroberfläche? iOS 8 verspätet?

Der Fokus der diesjährigen WWDC soll angeblich auf OS X 10.10 liegen. Apple plant für dieses Jahr angeblich eine komplette Überarbeitung der Benutzeroberfläche, wofür sogar Entwicklungskapazitäten von iOS abberufen worden sein sollen. Aufgrund dieser Fokussierung auf OS X könnten zahlreiche Funktionen von iOS 8 erst in Version 8.1 implementiert werden.

Insidern aus dem Umfeld von Apple zufolge wird der Fokus der diesjährigen WWDC verstärkt auf OS X liegen. Apple will anlässlich der Konferenz angeblich das überarbeitete Betriebssystem OS X 10.10 vorstellen. Bei dieser Gelegenheit sollen die Entwickler motiviert werden, die passenden Programme für das neue Betriebssystem zu entwickeln.

Apple scheint sich als Veröffentlichungsdatum für OS X 10.10 den Herbst vorgenommen zu haben. Zeitgleich mit der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems soll Apple auch überarbeitete Macs vorstellen, um die Adaptionsrate des Betriebssystems zu fördern. Für das vierte Quartal rechnet beispielsweise der Analyst Ming-Chi Kuo mit der Veröffentlichung eines neuen iMacs und eines neuen Mac mini.

Komplette Umgestaltung von OS X?

Apple plant für OS X 10.10 angeblich eine komplette Umgestaltung der Benutzeroberfläche. Die Veränderungen sollen vom Umfang her ähnlich sein wie die Design-Veränderungen unter iOS 7. Um pünktlich zur WWDC eine erste Vorabversion von OS X 10.10 bereit zu haben, sollen Entwicklungs-Kapazitäten vom iOS-User-Interface-Team zum Entwicklungs-Team von OS X verschoben worden sein.

Übernimmt OS X 10.10 Design-Elemente von iOS 7?

Die Benutzeroberfläche von OS X 10.10 soll sich an den Design-Elementen von iOS 7 anlehnen, wie mit der Sache vertraute Personen berichten. Unter anderem sollen die Icons von OS X komplett überarbeitet werden und im Betriebssystem selbst werden angeblich mehr weisse Flächen sichtbar sein.
Trotz dieser Adaptionen bei iOS 7 werden die charakteristischen Elemente von OS X nicht verschwinden. Stattdessen soll «OS X OS X bleiben».

Zahlreiche neue iOS-Funktionen erst mit iOS 8.1?

Im Vergleich zu OS X 10.10 sollen bei der nächsten Version von iOS weniger grosse Veränderungen vorgenommen werden. Es wird vermutet dass iOS 8 wahrscheinlich mit der App Healthbook ausgerüstet sein wird, mit welcher sich die Gesundheits- und Fitness-Daten an einer zentralen Stelle sammeln lassen. Diese App würde auch die Grundlage schaffen, damit die Daten einer intelligenten Uhr verarbeitet werden könnten — die Rede ist hier von der spekulierten «iWatch».

Aufgrund dieser prioritären Anwendung sowie der Verschiebung von Entwicklungs-Kapazitäten von iOS zu OS X könnten weitere Entwicklungsschritte erst unter iOS 8.1 integriert werden. Beispielsweise könnte die spekulierte überarbeitete Karten-App mit den verbesserten Informationen für den öffentlichen Verkehr erst mit einem späteren Update, mutmasslich mit iOS 8.1, auf den Markt kommen. Mit der Verzögerung der Produkt-Einführung will Apple angeblich verhindern, dass sich das «Karten-Desaster» aus dem Jahr 2012 wiederholt. Damals hat Apple die Karten-App von Google durch eine eigene Karten-Lösung ausgetauscht, deren Daten vielerorts noch nicht ausgereift waren.

Veränderungen für iCloud noch in diesem Jahr?

Apple könnte neben den Weiterentwicklungen bei iOS und OS X auch den Funktionsumfang von iCloud verbessern. Apple arbeitet angeblich an einem Dienst, der es Entwicklern ermöglicht, Programme mit Zugriff auf die iCloud einfacher zu entwickeln.

Auch Siri könnte in diesem Jahr um mindestens eine Funktion reicher werden. Angeblich arbeitet Apple mit dem Unternehmen Shazam an der Integration eines Musikerkennungs-Dienstes in iOS 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fußball-WM 2014, geheime Jobs-Mail, 4K-Monitore im Test u.v.m.

Geheime Jobs-Mail analysiert: Zeit seines Lebens hat Steve Jobs diverse Mails an seine Untergebenen geschickt. Im Zug diverser Rechtsstreitigkeiten sind schon öfter einige davon ins Licht der Öffentlichkeit gerückt worden. Wir analysieren die zuletzt veröffentlichte Mail aus dem Jahre 2010, in der der Steve Jobs die weiteren Jahre für Apple skizziert.Fußball-WM am Mac: Fußball gilt nach wie vor als eine der schönsten Nebensachen der Welt. Ganz besonders zu Zeiten der Weltmeisterschaft. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Mac und iPad kein Spiel verpassen und jede Fußball-Party gelingt.Mac Life ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jenga: Spiele-Klassiker heute kostenlos laden

Wir starten mit einem kostenlosen Spiel in den Tag. Jenga.

Jenga HDMit Jenga (iPhone/iPad) gibt es heute einen kostenlosen Download für iPhone und iPad. Das bekannte Turmbau-Spiel kostet sonst zwischen 2,69 Euro und 4,49 Euro und wird abermals gratis angeboten. Einziger Kritikpunkt: Die iPhone-Version ist nicht an das vier Zoll große Display von iPhone 5 und aufwärts angepasst.

Das Spielprinzip der mit vier Sternen bewerteten App sollte euch eigentlich bekannt sein: Aus einem Turm muss immer ein Holzklötzchen gelöst werden, ohne dass er zusammenbricht. Dank Gyroskop-Unterstützung und einer guten Touch-Steuerung ist Jenga wirklich gut umgesetzt. Der Weltrekord liegt laut Angaben im App Store bei 40 2/3 Ebenen – vielleicht kann er ja auf virtueller Ebene geknackt werden.

In drei Spielmodi könnt ihr Können unter Beweis stellen. Spannend wird es natürlich dann, wenn ihr mit Freunden beispielsweise an einem iPad spielt. Die Grafiken sind dabei wirklich schön anzusehen, auch die Physik des Spiels ist gut. Viel mehr gibt es zu diesem Klassiker eigentlich nicht zu sagen.

Wenn ihr mit dem Download von Jenga schon des Öfteren geliebäugelt habt, sollte jetzt der richtige Zeitpunkt sein, um auf den Kaufen-Button zu drücken. Jenga liegt je als einzelne Version für iPhone und iPad zum Download bereit, beide Preise sind auf 0 Euro gefallen.

Der Artikel Jenga: Spiele-Klassiker heute kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Freitag: Günstige MP3s, Gratis-Downloads, App der Woche

icon Neue MP3-Sonderaktionen bei Amazon machen sich leider rar. Wer günstig MP3s kaufen will, findet dort mit mittlerweile knapp 420.000 Einträgen eine stattliche Sammlung von Alben unter 5 Euro . Zudem gibt es eine kleine Auswahl von CDs unter 5 Euro , die teilweise mit dem a href=”http://www.ifun.de/amazon-autorip-cd-oder-vinyl-kaufen-mp3-kostenlos-dazu-auch-rueckwirkend-41939/”>AutoRip-Logo gekennzeichnet sind. Beispielsweise bekommt ihr hier momentan das Album Parachutes [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert Nutzer über Datenanfragen von Behörden

Im Rahmen des PRISM-Skandals ist der amerikanische Nachrichtendienst NSA in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt worden. PRISM beinhaltet nach den von dem Whistleblower Edward Snowden nahezu unbegrenzten Zugriff der NSA auf die Server der großen US-amerikanischen Tech-Unternehmen. Diese stritten das natürlich ab. Neben dem Dementi gab es seitens Apple und anderer Unternehmen Engagement in Richtung informationeller Selbstbestimmung. In diesem Zusammenhang wird Apple bald beginnen, die Nutzer über Anfragen seitens der US-Behörden zu ihren Daten zu informieren.

NSA Affäre

Mehrere Tech-Unternehmen sind mit an Bord

Neben Apple verfolgen bald auch Facebook, Google und Microsoft diese Praxis. Solange keine gerichtliche Anordnung das jeweilige Unternehmen zur Verschwiegenheit verpflichtet, sollen Kunden über jede Anfrage seitens einer US-Behörde informiert werden, und zwar unabhängig davon, ob diese Anfrage beantwortet wird oder nicht. Wie wir bereits berichteten, lässt Apple jede Anfrage juristisch genau prüfen und beantwortet sie nur, wenn sie fehlerfrei gestellt wurde.

Genauere Details zu der neuen Praxis sind noch nicht bekannt. Auch ist noch unbekannt, wann genau diese umgesetzt werden soll. Es handelt sich jedoch um ein deutliches Zeichen, dass die großem US-Tech-Unternehmen sich auch einer Organisation wie der NSA (oder auch dem FBI) nicht widerspruchslos unterordnen.

Die Apple-Sprecherin Kristin Huguet sagte zu dem Thema: “Later this month, Apple will update its policies so that in most cases when law enforcement requests personal information about a customer, the customer will receive a notification from Apple.”

Widerstand gegen die US-Behörden

Die neue Praxis ist Teil der Bemühungen der Tech-Unternehmen, die Überwachung ihrer Kunden durch die Behörden der USA einzuschränken. Ausgangspunkt und Ursache für diese Bemühungen sind die Enthüllungen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden.

Generell hat eine US-Behörde nur das Recht, Kundendaten einzusehen, wenn ein entsprechender gerichtlicher Beschluss existiert ist. Dieser Schutz ist mehrfach höchstrichterlich untermauert worden, und die Tech-Unternehmen werden nun vermehrte Mühe in die juristische Prüfung entsprechender Anfragen stecken.

Protest aus der Justiz

Die US-Justiz sieht ein derartiges Vorgehen kritisch. Es wird bemängelt, dass eine entsprechende Information durch Apple den Verdächtigen die Möglichkeit gäbe, belastendes Material zu löschen. “It’s sort of a double whammy that makes law enforcement’s job harder. It has the potential to significantly impair investigations”, so Jason M. Weinstein, der beim US-Justizministerium als stellvertretender Generalstaatsanwalt angestellt war.

Die US-Behörden werden nun öfter versuchen, die Teich-Unternehmen gerichtlich zur Verschwiegenheit zu verpflichten. Seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist dies aber vermehrt schwer geworden.

Apple hat bereits in der Vergangenheit Daten über die Anfragen der US-Behörden veröffentlicht. Im Rahmen der Bemühungen gegen die Überwachung durch den Staat soll dies nun regelmäßiger geschehen.

via Apple Insider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Toy Defense 4: Sci-Fi" neu im AppStore: vierter Teil der beliebten Tower-Defense-Reihe spielt im All


Die "Toy Defense"-Titel des weißrussischen Entwicklerstudios Melesta gehören zu den beliebtesten Vertretern im Genre der Tower-Defense-Spiele für iOS. Und so war bei uns gestern auch die Freude groß, als wir vom Release des mittlerweile vierten Teils der Reihe erfahren haben: Toy Defense 4: Sci-Fi Free (AppStore) . Während die ersten beiden Teile der Reihe in Weltkriegs-Szenarien und Teil drei im Mittelalter spielten, kommt der vierte Part wieder mit einem neuen Setting daher und versetzt das bekannte Gameplay in eine SciFi-Welt.

Und noch eine entscheidende Änderung gibt es, denn erstmals in der Reihe ist Toy Defense 4: Sci-Fi Free (AppStore) , man kann es bereits am Namen erahnen, weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent für multifunktionale Keyboards mit Tasten-Displays und Bewegungssensorik

Apple hat am Donnerstag ein neues Patent für eine konfigurierbare Tastatur erhalten. Die Besonderheit dieser Erfindung liegt darin, dass die einzelnen Tasten durch einen intelligenten, hardwarebasierten Mechanismus konfigurierbar werden. Sie enthalten Miniaturdisplays, berührungsempfindliche Sensoren und haptische Feedback-Mechanismen.

apple patent keyboard 2014 - 1

Das Patent nennt sich “Multifunktionale Tastatur-Bauanordnung” und lehnt sich an von anderen Firmen entlehnten Technologien an, wie beispielsweise die Optimus Maximus Tastatur von Art. Lebedev Studio. Diese Entwicklung besteht aus Tasten mit eingebautem Display, womit sich eine neue Tastenbelegung anzeigen lässt. Hierbei sind nicht nur Schriftzeichen, sondern auch Bilder und Symbole möglich. Damit ergeben sich natürlich ganz neue Eingabemöglichkeiten.

apple patent keyboard 2014 - 2

Die Konstruktion der einzelnen Tasten besteht aus mehreren Ebenen. Im Vergleich zur Optimus-Technik von Art. Lebedev Studio gestattet Apples Erfindung somit mehrere Möglichkeiten der Ein- und Ausgabe.

Die berührungsempfindliche Tastenoberfläche ermöglicht unter anderem eine Eingabe mittels Multitouch-Gesten, womit sich letztendlich die traditionelle Mouse oder das Trackpad komplett ersetzen ließen. Die Tasten sind auch in der Lage, unmittelbare Rückmeldung über haptische Signale wie etwa eine Vibration oder einen erhöhten Tastenwiderstand zu geben.

Der Patentantrag geht zurück auf eine provisorische Beschreibung aus dem Jahr 2012. Er nennt außerdem eine ganze Reihe von Entwicklern: Craig C. Leong, James J. Niu, John M. Brock, Keith J. Hendren, Thomas W. Wilson, Jr., Bartley K. Andre, Mikael Silvanto und Dinesh C. Mathew. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Mail blockiert Newsletter ohne Wissen des Nutzers

Die Vorwürfe, Apple würde iCloud-Mails ohne Benachrichtigung der User löschen, sind nicht neu, werden jetzt aber von TUAW mit konkreten Indizien aufgewärmt. Demnach stehen bei Apple offenbar Newsletter-Anbieter auf der schwarzen Liste. Dem Endbenutzer muss das aber nicht immer zugute kommen, wie die Recherchen eines TUAW-Lesers offenbaren.

1398981246 iCloud Mail blockiert Newsletter ohne Wissen des Nutzers

Apples iCloud-Mailadressen @icloud.com, @me.com und @mac.com scheinen offenbar eingehende E-Mails still und heimlich zu löschen und das ohne den Benutzer auch nur den Hauch einer Ahnung zu vermitteln, dass hier jemals eine Mail angekommen ist. Weder eine Benachrichtigung noch die Ablage im Spam-Ordner hinterlässt Apple nachdem die Mail abgefangen und offensichtlich blockiert wurde. Auch der Sender der E-Mail bekommt keine Info.

Ein TUAW-Leser konnte das Szenario nachstellen und so herausfinden, dass Newsletter bei Apple nicht erwünscht sind. Wird eine Mail von einem Newsletter-Anbieter, wie Constant Contact, Direct Mail, MaxBulk Mailer, MailChimp oder Sailthru versendet, so wird diese in den meisten Fällen gelöscht. Unbestritten: Der meiste Spam wird über eben solche Serienbriefanbieter verschickt, aber auch viele Unternehmer verwenden die Dienste, um Kunden, die sich freiwillig eingetragen haben, zu informieren.

Bis die Hoffnung, dass Apple den Fehler behebt, erfüllt wird, bleibt nur das Umleiten derartiger Mitteilungen auf andere Adressen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeamAir – mobiles präsentieren

BeamAir verwandelt dein iPhone oder iPad in einen mobilen Beamer. So einfach kann es gehen: Du wählst mit Hilfe von BeamAir Fotos auf deinem iPhone oder iPad aus und dein Publikum sieht zu während du live durch diese Bilder blätterst.
BeamAir ist nicht nur praktisch um Freunden und Familie die tollsten Bilder zu zeigen, sondern kann auch als Präsentations-Tool für PDFs verwendet werden. BeamAir ist der Diaprojektor des mobilen Zeitalters und macht ad-hoc Präsentationen möglich – überall, jeder Zeit, für jeden und ohne jeglichen Aufwand.

Keine Anmeldung oder Registrierung ist nötig. Starte ganz einfach BeamAir und du bekommst einen automatisch generierten Session Code angezeigt. Diesen gibst du an deine Zuseher weiter (z.B. per Facebook, Twitter, E-Mail, etc. oder einfach mündlich). Alles was sie dann zutun haben ist, einen beliebigen Browser auf einem beliebigen Gerät zu öffnen, auf www.beamair.com zu gehen und die Session ID einzugeben. Jetzt können sie live zusehen, während du durch eine Präsentation klickst oder durch deine Bilder blätterst.

BeamAir stellt noch einige zusätzliche Features zur Verfügung:

- Live zeichnen – Bereichere deine Präsentation um ein weiteres Interaktions-Level und zeichne live auf deinen Bildern
- Dropbox Support – Öffne deine PDF Präsentationen direkt aus der Dropbox
- Termine – Erstelle Präsentationstermine und lade Teilnehmer ein
- Einstellungen – Richte BeamAir nach deinen persönlichen Wünschen ein (Bildqualität, manueller Upload, Konferenzcode, …)
- Telefonkonferenz – Lade deine Betrachter zu einer Diskussionsrunde zur Präsentation ein
- Live Foto – Fotografiere und nimm die soeben geschossenen Bilder sofort in deine Präsentation auf
- Stoppuhr – Verwende die Stoppuhr um sicherzustellen, dass du mit deiner Präsentation im Zeitplan liegst
- Bilder speichern – Nach dem du live in deiner Präsentation gezeichnet hast kannst du entscheiden ob du dein Meisterwerk speichern möchtest
- Präsentation speichern – PDFs können für die spätere Verwendung oder für einen Termin gespeichert werden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defekte Standby-Taste im iPhone 5: Austausch nun in Deutschland

Apple gibt seit heute auch deutschen iPhone 5-Nutzern die Möglichkeit, defekte An/Aus-Schalter ohne Aufpreis reparieren zu lassen. Das Austauschprogramm wurde am 26. April bekannt gegeben.

Seid ihr Käufer eines iPhone 5, dessen Standby-Taste nicht ordnungsgemäß funktioniert, könnt ihr den kostenlosen Service nutzen. Voraussetzung ist allerdings, dass das Handy bis zum März 2013 hergestellt wurde.

Schritt 1: Prüfen, ob das Gerät berechtigt ist

Das überprüft ihr auf der von Apple eingerichteten Sonderseite. In das vorhandene Formular muss die Seriennummer des betroffenen Gerätes eingegeben werden. Die findet ihr in den Einstellungen -> Allgemein -> Info und könnt sie dort direkt in die Zwischenablage kopieren. Nach der Eingabe der Identifikationsziffern in das Feld werdet ihr informiert, ob ihr für die Teilnahme an dem Austausch-Programm berechtigt seid.

Sollte die Seriennummer keinen Anspruch ausweisen, dürft ihr keine weiteren Maßnahmen treffen (hier hilft also nur noch eine kostenpflichtige Reparatur oder ein eigener Eingriff). Andenfalls habt ihr die Möglichkeit, euer iPhone gratis ausbessern zu lassen. Ihr braucht nur Geduld – und am besten ein Zweithandy.

Schritt 2: Backup anfertigen und Inhalte löschen

Der Austausch dauert 4 – 6 Tage plus die Zeit, die zum Hin- und Rücksenden benötigt wird. Vor dem Absenden müsst ihr aber unbedingt ein iCloud-Backup anfertigen, “Mein iPhone suchen” deaktivieren und das iPhone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dazu navigiert ihr in die Einstellungen -> Allgemein -> Zurücksetzen -> Inhalte & Einstellungen löschen. Nutzt ihr noch iOS 6 muss das iPhone nach dem Austausch auf iOS 7 aktualisiert werden – eine andere Wahl bleibt euch leider nicht.

Schritt 3: iPhone 5 einsenden

Es gibt zwei Möglichkeiten zum Einsenden des iPhones. Das beschädigte Handy kann zum einen im Apple Store oder bei einem autorisierten Händler (nicht Mobilfunkanbieter) abgegeben werden. Von dort wird das iPhone in das Apple-Reparaturzentrum geschickt. Bei Bedarf könnt ihr auch ein Leihgerät anfordern, das aber nur in 16 GB zu haben ist. Autorisierte Apple Service Provider in eurer Nähe findet ihr mit dieser Suche.

Wer keinen Apple-Shop in der Nähe hat, kann Apple mit einem Anruf um einen vorgefertigten Karton bitten. Dort muss dann das iPhone eingelegt und an die schon aufgedruckte Adresse geschickt werden. Nach einigen Tagen wird das Handy wieder über den Postweg nach Hause gesendet.

Tipp: Erstattung bei vorheriger Bezahlung

Wer schon zuvor eine Reparatur bei Apple durchgeführt hat, die den Sleep-Button betrifft, kann laut Apple zudem eine Erstattung der Kosten einfordert. Dazu genügt ein einfacher Anruf beim Support. Aber auch hier gelten die oben genannten Voraussetzungen – das iPhone muss also bis Mitte März 2013 hergestellt wurden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.1 bringt schnellere Erkennung von Touch ID

iOS 7.1.1 ist nicht einmal ein so kleines Update, wie es die Versionsnummer vermuten lässt.

Unter der Haube hat Apple nämlich einiges verbessert – so auch bei Touch ID. Anfangs gab es ja vereinzelnd Probleme mit der Einrichtung und Benutzung. Für manche Nutzer dauerte der Identifikations-Vorgang auch zu lange. 

Touch ID

Nun muss das iPhone aber anscheinend weniger Arbeits-Prozesse verrichten, was die Geschwindigkeit bzw. die schnellere Erkennung des Fingerabdrucks erhöht. Ab sofort werden pro Berührung mehrere Scans anstatt nur eines Scans durchgeführt. Dies verbessert die Genauigkeit und ein neuer Algorithmus dient der schnelleren Berechnung, berichtet Reddit-User iOSecure.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LetsTans Duo

Wolltest Du schon einmal völlig anders mit einem Tangram spielen? Hier ist die Duo Version von LetsTans – die erfolgreichste Tangram-App aller Zeiten. Eine komplett neue Erfahrung in Sachen Spielspaß und Energie von Tangrams auf Deinem iPad, iPhone und iPod touch.

NEUIGKEITEN
4.5 Millionen Mal heruntergeladen! Finde heraus, warum schon Millionen Spieler süchtig nach LetsTans sind – das ist einfach die beliebteste Tangram-App aller Zeiten.

ZIEL
Zusätzlich zu den sieben klassischen Tans gibt es vier weitere Tans, die zusammen ebenfalls ein Quadrat bilden. Füge die 11 Tans sauber in die Tangram-Form ein.

MERKMALE
• 210 handgearbeitete Puzzle – und es werden immer mehr!
• Entwickelt für iPad, iPhone und iPod touch.
• Gasspieler: Lade Deine Freunde zum Spielen ein!
• Du brauchst Hilfe? Dann benutze unser praktisches Tipp-System.
• Zeituhr mit Pause-Option.
• Alle Puzzles zurücksetzen Option.
• Game Center Erfolge und Bestenlisten.
• 10 Sprachen: Deutsch, English, Français, 日本語, Italiano, Español, 简体中文, Русский, Türkçe, Українська.

FOLGT IN KÜRZE
• iCloud – automatische Synchronisation mit all Deinen Geräten!

Download @
App Store
Entwickler: Puzzlium, Inc.
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump Desktop 50% off today

Jump Desktop

Easy setup and reliable:

Jump Desktop is very easy to configure; anyone can do it! Just visit: http://www.jumpdesktop.com on your PC or Mac, click the 'Automatic Setup' link and follow step-by-step instructions. You'll be up and running in no time.

Secure:

Jump encrypts the connection between computers to ensure privacy and security. Automatic connections are always encrypted by default. Supports NLA, TLS/SSL encryption for RDP. SSH Tunnelling and SSL/TLS encryption for VNC.

Supercharged Productivity:

Use Mac keyboard shortcuts in Windows. Seamlessly switch between computers without changing the way you use the keyboard. Vastly improves productivity. Fully customizable: Configure your own shortcuts or use the built-in defaults. No other app comes close.

Live Previews:

Connect to as many computers as you want. Monitor all sessions at once with Live Preview. Filter computers by keyword or connection details using live search.

Super fast and beautiful:

Powered by one of the fastest VNC and RDP engines on the planet. Multi-core, hardware accelerated rendering for zippy performance. Optimized for MacBook Pros with Retina display

Built on open standards:

Jump Desktop is a true RDP and VNC client. You don't need to download additional software to connect to your machine if you already have RDP or VNC configured. Just enter your IP address or hostname to connect.

Features:

    Multi-protocol: supports RDP and VNC Full international keyboard support for RDP, VNC and ARD Dictation support (Mountain Lion and later) 3 different ways to zoom and pan the remote screen (really useful when controlling multi-monitor remote systems from laptops) Easy and secure setup: Automatically configure your PC or Mac for remote access without worrying about your router settings. Set up as many computers as you like and manage them all using your Google account (optional) Built-in SSH tunneling for RDP and VNC connections

RDP features:

    Tested on: Windows 2000, XP, Vista, Windows 7, Windows 8, Server 2003, Server 2008, Server 2008 R2, Server 2012/R2, SBS Server RD Broker and Load balancer support. RD Gateway support Secure: 128-bit RDP, TLS/SSL, FIPS and NLA authentication supported Supports 8, 16 and 24-bit colors and all RDP performance options Printing support: Print directly to a Wi-Fi printer using RDP's printer redirection feature (exclusive feature on the App Store!) Audio streaming Console sessions Folder sharing International keyboard layouts SSH support

VNC features:

    The fastest VNC engine on the planet! Tested with Mac OS X, TightVNC, RealVNC, UltraVNC, Linux (Ubuntu Remote Desktop) Secure: Supports SSH tunneling as well as SSL encryption (SSL only available when using automatic setup) Black and white, Grayscale, 8-bit and 16-bit color modes to help manage bandwidth Multiple monitor support Supported encodings: copyrect, zrle, tight, (zlib)hextile, zlib, rre, raw, desktop-resize


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The GripGo Universal Car Mount For Your Handheld Devices for $14

Get a Gorilla Grip on Your Smart Devices & Go Hands-Free!
Expires July 31, 2014 23:59 PST
Buy now and get 51% off


Please note: The sale price includes shipping to the countries listed in the “Terms & Conditions” below.

A KUNG-FU GRIP FOR ALL YOUR SMART DEVICES

Whether you're driving across town or across the country, having your *smartphone, GPS, or MP3 player* in an ideal viewing position is both *safe and convenient*. That’s where this GripGo Universal Car Mount for Phones & GPS comes in. Its *unique polymer surface* grips your handheld device securely until you've arrived at your destination, then you simply peel it off the cradle with absolutely *no sticky residue*. Mounted on the *windshield or dashboard*, its rigid 8" boom mount and 360° pivoting capabilities allow you to tap away without your device moving around, and always get the perfect viewing angle.

WHY WE LOVE IT

Not only is it incredibly useful to have a truly universal mount for *all* your devices, but the polymer holds with a *kung-fu grip*. And if the cradle ever gets dirty or dusty, we simply *rinse it with water* to restore it to all its sticky glory. TOP FEATURES
    *Polymer Surface*: Holds a firm grip until you remove the device. *Maximum Visibility*: 8" boom and 360° pivoting mount. *Hands-Free Use*: Talk and drive safely. *Mount to Dash or Windshield*: With adhesive backed-disc or suction-cup mounting. *Ready-to-Go*: No additional adhesive or tools needed. *Versatile Application*: Can also be used on smooth surfaces in home and office.

THE PROOF

"The GripGo universal car phone mount is an inexpensive solution to using your phone as a GPS device… By understanding its capabilities and limitations, I think this can provide a long life." - Wired

COMPATIBILITY

    Great for use with phones, MP3 players, or GPS units. Note: Check local laws for mounting position requirements. Dismount and remount the GripGo after significant temperature changes. For use with cell phones in a case, the case must have a smooth surface to stick to the polymer surface (does not work well with the Otterbox Defender Series or uBling cases).

IN THE BOX

    GripGo car mount Adhesive-backed disc for dashboard mounting Instruction sheet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The World's First & Most Accurate iOS-Powered Mobile Breathalyzer for $100

Make Sure Your Night Ends Without A Hitch
Expires May 23, 2014 23:59 PST
Buy now and get 33% off



Please note: Check the Terms & Conditions below for supported countires

NEVER RISK THE DRIVE AGAIN

Ever wonder how quickly your body processes alcohol? Maybe you've always wondered which of your friends is actually the drunkest at the end of the night. Well with the BACtrack Mobile Breathalyzer, you can put a number on all of your inebriated muscle flexing. BACtrack has created the world’s first breathalyzer that connects to your iOS or Android smartphone via Bluetooth. Using a law enforcement-grade fuel cell sensor, it’ll quickly and easily estimate your Blood Alcohol Content (BAC), and then let you save your results using the free BACtrack app. Plus, BACtrack Mobile can estimate when your BAC will return to 0.00% and give you several ways to share your findings. Simply put, BACtrack Mobile is the world’s most intelligent breathalyzer.

WHY YOU'LL LOVE IT

This isn't just a fancy way for college kids to one-up their friends, monitoring your BAC can help you maintain a responsible, healthy lifestyle. Beyond keeping yourself from driving drunk, this device allows you to share and see BAC data collected from around the globe - data that may help create a dialogue about responsible drinking. BACtrack and StackSocial don’t condone drinking and driving whatsoever, but we can proudly stand behind a device that educates people and enables them to make safer, more informed decisions. TOP FEATURES
    World’s First Smartphone Breathalyzer – Connects to your iPhone / iPad / iPod Touch or Android 4.3 smart device via Bluetooth. Professional Quality - Blood Alcohol Content determined using a law enforcement-grade fuel cell sensor. Track & Log - Input and save BAC results, including what you drank and where. BACtrack Worldview - See real-time BAC results from other users across the globe. ZeroLine Technology - Using your last result, estimates how long until your BAC returns to 0.00%. Share Results - Send your BAC results to friends via text message, share over Facebook and Twitter, share anonymously to the global map, or choose not to save any data.

THE PROOF

"...the BACtrack Mobile Breathalyzer can, at least, give you a good idea of when you need to stop drinking if you want to get home by a certain time... For the mature, the BACtrack Mobile Breathalyzer can be a useful tool to help gauge when you've had enough." - PCMag "On the bright side, if you're going to shell out for a breathalyzer, you might as well make it accurate. This one uses fuel cell sensors, the preferred breathalyzer tech used by law enforcement. The personal breathalyzers you can buy on the cheap online generally use semiconductor sensors that don't give you as precise of a reading." - Popular Science "...BACtrack also provides detailed stats analysis so you have a more accurate idea of how well you hold your liquor, lets you easily contact your designated driver when drunk, and most importantly, makes it easy to know when getting behind the wheel of a car is a dangerous idea." - Gizmodo

WHAT YOU'LL NEED

    For use with iPhone 4S, 5, 5S, 5C; iPad 3, 4, iPad Mini, iPad Air; iPod Touch (5th Gen) Samsung Galaxy S3, S4, Nexus 5, and other Android 4.3 smart devices equipped with Bluetooth 4.0 LE

IN THE BOX

    BACtrack Mobile Breathalyzer Micro-USB charger Deluxe carrying pouch 3 mouthpieces Owner's Manual One-year warranty
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Typinator: The Productivity-Boosting Text Expander App for $20

Amazing Mac Software That Auto-Fills & Spell Checks Your Frequently Used Text
Expires May 17, 2014 23:59 PST
Buy now and get 42% off

TYPE LESS, DO MORE

Typinator is a powerful, yet elegantly simple solution that boosts your productivity by automating the process of inserting frequently used text and auto-correcting typing errors. It works with any application, taking a single trigger keyword and automatically replacing it with text snippets, graphics, URLs, dates, special characters, and more. Setup is easy – define abbreviations and it's replacement text or image – and usage is even easier, just type one of the abbreviations you created, and Typinator auto-fills with the right replacement.

WHY YOU'LL LOVE IT

Typinator is simply the best available text expansion software on the Mac. It’s like Mac software should be, simple to use, robust, and efficient. With thousands of predefined corrections for common typos and misspelled words for US and British English, German and French, Typinator is not only a typing assistant that speeds repetitive typing tasks, but also a system-wide auto-correction tool that automatically fixes typing errors and misspelled words. It's details like this that make Typinator best in its class. TOP FEATURES
    Works with any application Preformatted text insertion Insert the current clipboard Date and time calculations Insert navigation keystrokes and fill out forms with just one snippet Built-in AutoCorrection sets with thousands of corrections for English, German, and French Synchronization support for Dropbox Organize your snippets by their meaning and purpose Export and import snippet sets in various formats Application-specific settings

THE PROOF

"4/5 Mice" - Macworld "One of the most useful programs for the Mac. I switched from TypeIt4Me, and now use Typinator all day, every day. I use this program hundreds of times a day. It's a HUGE time-saver. It will reduce your spelling errors, speed up your typing, and can make your life a lot easier. Having tried TypeIt4Me and SpellCatcher, I recommend Typinator." - MacUpdate "Final thoughts: To sum it up, Typinator is a must-have. It’s a perfect addition to your Mac and great work enhancer – definitely worth its price. As a side-note, I’m happy to announce that my email answering days are bound to be done much quicker." - (10/10) MacRecon

WHAT YOU'LL NEED

    OS: OS X 10.5.8 and higher, including OS X Mavericks

LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - 2 When does license need to be redeemed by? - Anytime Does it include updates? - Yes, includes the soon-to-come version 6 and all minor 6.x updates
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

44% off Keyboard Maestro

Keyboard Maestro is a powerful macro program for Mac OS X that can make even the simplest things – typing your email address, opening Gmail or Facebook, or copying a line of text – even easier. It allows you to design your own macro shortcuts and trigger them at any time, automating these tedious processes you perform every day.”

Purchase for $19.99 (normally $36) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES MAY 14th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: