Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

358 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. April 2014

Nike CEO freut sich über zukünftige Zusammenarbeit mit Apple

Hat sich Nike freiwillig vom Hardware-Markt zurückgezogen, um sich in einer Partnerschaft mit Apple auf die Software zu konzentrieren? Nike CEO Mark Parker hat mit CNBC gesprochen und freut sich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Apple.Erst letzte Woche kam heraus, dass sich Nike aus der Herstellung der Fuel-Fitnessarmbänder zurückziehen wird. Fuel als Plattform wird aber weiter existieren, gerade erst hat man in San Francisco ein Büro eröffnet, um Drittentwickler zu unterstützen. Der Rückzug aus der Hardware-Herstellung führte zu Spekulationen, dass Nike mit Apple ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserhaushalt: Verfolgen Sie die Flüssigkeitszufuhr für Ihre Gesundheit und zur Gewichtsabnahme

Ausreichend mit Flüssigkeit versorgt zu sein ist entscheidend für Ihre Gesundheit, denn Wasser ist das Schlüsselelement unseres Organismus. Es hilft Ihren Muskeln Abfälle abzutransportieren, die Körpertemperatur zu halten und nährt und schützt das Gehirn.

Wasserhaushalt berechnet je nach Ihren individuellen Parametern, Ihrem Lebensstil und Ihrer Trainingsintensität Ihr persönliches Tagesziel für die Wasserzufuhr. Durch Verwendung wissenschaftlich erwiesener Daten verfolgt die App ganz genau die Getränke, die sich auf Ihre Flüssigkeitszufuhr auswirken, um Ihnen dabei zu helfen, Ihre täglichen Ziele zu erreichen.

Eigenschaften:
•Berechnen Sie Ihr persönliches tägliches Wasseraufnahmeziel
•Protokollieren Sie die Getränke, die Sie zu sich nehmen und sehen Sie, wie diese Ihre Flüssigkeitszufuhr beeinflussen
•Erhalten Sie Erinnerungen, die Sie zu Ihrem Ziel führen
•Kontrollieren Sie die Qualität der Getränke, die Sie konsumieren
•Verfolgen Sie Statistiken & analysieren Sie Ihre Wasserhaushalts-Diagramme
•Erhalten Sie Tipps, um ausreichend mit Flüssigkeit versorgt zu sein
•Machen Sie Fotos von Ihren Getränken und teilen Sie diese mit Freunden

Nicht alle Getränke sind gleich. Einige entziehen Ihrem Körper sogar Wasser, anstatt es zuzuführen. Mit Wasserhaushalt erfahren Sie, wie Ihre Getränke-Entscheidungen Ihre Flüssigkeitszufuhr beeinflussen und welche Getränke gesund sind.

HINWEIS: Wasserhaushalt ist keine medizinische App. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie die App für medizinische Zwecke verwenden wollen.

Holen Sie sich die nötige Flüssigkeit. Holen Sie sich Gesundheit. Holen Sie sich Wasserhaushalt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: abgerundetes Display, Rückseite komplett Aluminium?

Kommt das iPhone 6 mit abgerundeten Ecken, einem gebogenen Bildschirm und hat eine Rückseite komplett aus Aluminium? Laut Macotakara soll genau dies der Fall sein. 

Die japanischen Kollegen zitieren “vertrauliche Quellen” dahingehend, dass das iPhone 6 Frontglas bündig mit den abgerundeten Ecken abschließen soll, weg von den geraden Kanten beim iPhone 4 und 5s. Außerdem heißt es, dass Apple die Antennen-Abdeckungen an der Rückseite von iPhone 5 und 5s durch eine Rückseite komplett aus Aluminium ersetzt, sodass die Antennen an anderen Stellen positioniert werden müssten.

Wir haben an anderer Stelle bereits von abgerundeten Ecken beim iPhone 6 gelesen, jedoch noch nicht sehr oft von einem gebogenen Bildschirm. Momentan deutet alles darauf hin, dass Apple den Bildschirm von der Form weiterhin so belassen, nur eben in der Diagonale größer machen wird. Von 4,7 und 5,5 Zoll ist die Rede.

Neben dem größeren Bildschirm sollen beide Geräte dünner werden, mit randlosem Bildschirm, schnellem A8-Prozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor und einer neuen Kamera mit optischer Bildstabilisierung. Selbstverständlich sollen beide neuen Smartphones mit iOS 8 kommen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf die Namen der nächsten OS X Versionen

Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple sich einige Marken in Bereichen hat schützen lassen, die ein Hinweis auf die viel spekulierte iWatch sein könnten. Wie die französische Mac-Seite Consomac...

Hinweise auf die Namen der nächsten OS X Versionen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 deutet auf neues iPad mit Touch ID

Die Suche in den Entwicklercodes geht weiter: nachdem zuerst Hinweise für ein Apple TV mit Siri-Unterstützung gefunden wurde, zeigt sich jetzt ein Codeschnipsel, der den Touch ID-Support für das iPad bestätigt. Analyst Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hatte bereits Anfang des Monats darauf verweisen, dass sowohl die neue Generation vom iPad Air als auch vom iPad mini mit dem Fingersensor kommt. Gerüchte, welche Features die neuen iPad Air- und iPad mini-Modelle bieten werden, gibt es en masse. Neben dem schon als sicher geltenden A8-Chip, der bei Taiwan Semiconductor Manufacturing ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Die Einschläge kommen näher

Auch wenn es in letzter Zeit eher unschöne Nachrichten sind, die uns aus der Ukraine erreichen, mischt die dort ansässige Webseite UkranianiPhone.com (via 9to5Mac) nun auch in der Gerüchteküche zum diesjährigen iPhone mit. So haben die Kollegen aktuell Bilder veröffentlicht, die Renderings des iPhone 6 zeigen und für Hüllenhersteller gedacht sein sollen, um ihre Zubehörprodukte zu fertigen. Darauf zu sehen sind eine komplett aus Metall bestehende Rückseitenplatte, die oben und unten Einlässe aufweist, die vermutlich für die Antenne gedacht sind. Zudem werden auch erstmals spezifische Maße genannt, die besagen, dass das Gerät eine Höhe von 138 mm, eine Breite von 67 mm und eine Dicke von gerade einmal 6 mm aufweist. Letzteres würde eine Ersparnis von satten 33% gegenüber dem aktuellen iPhone 5s bedeuten. Die Maße für das Display deuten erneut auf die bereits gemunkelten 4,7" hin. Dieses könnte laut neuester Gerüchte (und auch auf den Renderings zu sehen) an den Seiten abgerundet sein und somit einen bündigen Abschluss mit dem ebenfalls abgerundeten Gehäuse bilden. Auffällig ist, dass die Renderings einen runden Ausschnitt für den LED-Blitz auf der Rückseite aufweisen. Mit dem iPhone 5s hatte Apple den TrueTone-Blitz eingeführt, der eine ovale Aussparung besitzen müsste. Allerdings war auch auf den anderen Leaks aus den vergangenen Wochen ähnliches zu beobachten. Möglich, dass Apple die Technik an dieser Stelle verfeinert hat oder eben doch zwei neue Modelle auf den Markt bringt.

A porpos an den Seiten abgerundetes Display. Ich habe in der Vergangenheit bereits mehrfach betont, dass ich kein Freund von irgendwelchen Feature-Wunschlisten oder Konzept-Renderings für neue Geräte bin, da diese die ohnehin schon kaum zu erfüllende Erwartungshaltung in noch unrealistischere Dimensionen pushen würden. Die auf Basis der neuesten Erkenntnisse von Martin Hajek (via BGR) erstellten Konzepte sehen alleridings so gut aus, dass ich sie an dieser Stelle ausnahmsweise doch einmal in den Raum werfen möchte. Sollte das iPhone 6 tatsächlich in diese Richtung gehen, wäre es aus meiner Sicht ein absoluter Knaller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Vamps - Dating mit Biss

Vamps - Dating mit Biss
Amy Heckerling

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Comedy

Obervampirin Cisserus tobt sich im New York der Neuzeit mächtig aus. Ein dermaßen wildes Blutsauger-Weibsbild haben wir schon lange nicht mehr erlebt! Und es kommt noch doller: Goody wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts zum Vampir gebissen und hat den Anschluss ans digitale Zeitalter verpasst. E-Mails, Facetime – alles ganz schön nervig. Warum gehen die Menschen überhaupt noch vor die Tür, wenn sie sowieso nur mit ihren iPhones und Technik-Firlefanz herumspielen? Goodys beste Freundin, Jung-Vampirin Stacy, nimmt es lockerer, besucht fleißig die Abendschule und verknallt sich ausgerechnet in ihren Sitznachbarn namens „van Helsing“. Nicht zu vergessen Vlad Tepes, der das Pfählen glasierter Äpfel als Alternative zu menschlichem Blutvergießen propagiert und die wöchentlichen Treffen der ELFs (Extented Life Forms, quasi Vampir-Vegetarier) eröffnet …

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 24 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicherupgrade für das MacBook Air: Transcend stellt SSD-Upgrade-Kits mit bis zu 960 GB vor

Transcend hat SSD-Upgrade-Kits für MacBook, MacBook Pro, MacBook Air und Mac mini vorgestellt: ab sofort stehen damit für Modelle, die noch auf SATA und nicht auf PCI Express x2 Anschluss setzen, einfache Aufrüstmöglichkeiten für die originale interne SSD oder HDD zur Verfügung. Transcend bietet bis zu 960GB SSDs für je nach Bezugsquelle unter 600 Euro an. Transcend macht das SSD-Upgrade mit den neuen JetDrives kinderleicht. Geliefert wird ein Gehäuse, die SSD, USB 3.0-Kabel, passendes Werkzeug zum Öffnen der Rechner und die JetDrive Toolbox-Software für TRIM und Systemüberwachung. Zuerst ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Verkäufe sollen zukünftig stabil bleiben

iPad Air

Wenn man sich den Verlust der letzten iPad-Verkäufe einmal etwas genauer ansieht, wird man auf auf Grund dieses Diagramms feststellen, dass die iPad-Verkäufe im Moment ziemlich stabil sind. Experten sind der Meinung, dass man mit dem iPad die maximale Verkaufsmenge bereits erreicht hat und nun nur noch normale Produktpflege betreibt. Dadurch ist das Segment des iPads mit dem Segment der Mac-Verkäufe zu vergleichen, die auch schon seit Jahren stabil bleiben.

ipad

Wird das iPad der neue PC für Apple?
Die Situation verhält sich derzeit so,  dass das Tablet nicht so soft gewechselt wird, wie das iPhone oder der iPod. Dadurch pendelt sich eine längere Nutzungsdauer und auch ein stabileres Kaufverhalten ein. Somit könnte sich Apple mit dem iPad wirklich einen stabilen Markt aufgebaut haben, der die PC-Sparte stützt. Große Wachstumsraten werden aber nicht mehr erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Weitere Schema-Zeichnungen aufgetaucht

In den letzten Wochen sind einige Bilder aus der Produktion aufgetaucht, die das kommende iPhone 6 zeigen sollen. Die Seite ukrainianiphone.com hat nun weitere Bilder veröffentlicht, auf denen auch die Abmessungen der künftigen iPhone-Generation zu sehen sind - demnach soll das neue iPhone 67mm breit, 138mm hoch und nur 6mm dick sein (zum Vergleich: iPhone 5/5s 58.6 x 123.8 x 7.6). Somit wäre ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Berliner und Touristen: frestyl, der Event-Planer

Wochenende und Party! Wohnt Ihr in Berlin und seid Freunde guter Musik? Dann solltet Ihr Euch frestyl ansehen.

Millionen Touristen fallen jedes Jahr in Berlin ein, um Party zu machen. Und auch an diesem – wie an jedem Wochenende – ist die Stadt in Feierlaune. Die App ist für Berlin-Touristen geeignet, aber auch für Einheimische – wie uns! Zur Verwendung der iPhone-App wird ein kostenloser Account vorausgesetzt. Einmal angemeldet, bekommt Ihr angezeigt, welche Konzerte, Events und Parties es in nächster Zeit zu sehen gibt. Auf der Karte werden verschiedene Markierungen zu den einzelnen Events präsentiert. Die Macher haben sich mit den Betreibern verschiedener Locations zusammengeschlossen, um Euch interessante Veranstaltungen zu präsentieren.

Frestyl Screen1

Frestyl Screen2

Seid Ihr Euch noch nicht sicher, ob Euch etwas zusagt? Viele Events bieten Hörproben auftretender Bands und Bilder, die Euch überzeugen sollen. Dazu verknüpft Ihr Euren Spotify-Premium-Account mit frestyl. Gefällt Euch einer der angebotenen Vorschläge, dann fügt Ihr ihn gleich zu Euren Favoriten oder dem Kalender hinzu. Sobald Ihr dann ein Event besucht, könnt Ihr dank der App auch Sonderangebote wie kostenlose Drinks oder Tickets abstauben. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

frestyl frestyl
(11)
Gratis (iPhone, 7.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hinweise: Touch ID für iPad Air und iPod?

Das iPhone 5S ist aktuell das einzige Gerät von Apple mit Touch ID – doch das könnte sich bald ändern.

Der Entwickler UNiCORN hat sich mit dem Framework für den Fingerabdrucksensor beschäftigt und interessante Verweise gefunden. Diese deuten nämlich an, dass die nächste Generation des iPad Air und Mini mit Touch ID ausgestattet sein könnte. Welches von beiden Geräten es sein wird oder ob es vielleicht sogar beide werden, ist nicht bekannt. Der Grund dafür ist, dass Apple zur Erkennung der Geräte-Art die Zahl 1 für iPhone und 2 für iPad verwendet. Welche Version des iPads gemeint ist, ist dadurch nicht bekannt. Der Ausbau der Touch ID-Technologie scheint aber keinesfalls unrealistisch. Immerhin hat Apple bereits große Pläne darüber geäußert, berichtet Appleinsider.

iPad Touch ID Code

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daily.out

Mein Blick in die Runde, was so los ist in der Apple-Szene.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Konzept zeigt bisherige Gerüchte

Nachdem wir in den letzten Tagen vermehrt iPhone 6 Konzepte (z.B. hier und dort) zu Gesicht bekommen haben, ist nun iOS 8 an der Reihe. Apple wird in wenigen Wochen im Rahmen der WWDC Keynote am 02. Juni unter anderem auf iOS 8 eingehen und die Neuerungen zum kommenden mobilen Betriebssystem aus Cupertino zeigen.

ios8_konzept

In den letzten Wochen sind hierzu bereits verschiedene Gerüchte aufgetaucht. Bei iOS 7 hat Apple deutlich am Design gefeilt, bei iOS 8 werden vermutlich lediglich ein paar Designanpassungen vorgenommen. Auf diese geht Techradar in seinem Konzept ein. Apple wird sich primär auf neue Funktionen und Verbesserungen konzentrieren. Es heißt, dass Apple seine Karten-App deutlich verbessern wird und das Know How verschiedener Firmenübernahmen einfließen lässt.

Weiter heißt es, dass Apple bei iOS 8 eine TextEdit- und Vorschau-App implementiert, die Mitteilungszentrale vereinfacht, Siri eine Shazam-Musikerkennung spendiert und CarPlay via WiFi anbietet. Zudem dürfte Apple mit Healthbook eine Fitness-App anbieten, die mit der iWatch harmoniert.

Dazu gibt es noch weitere Gerüchte (z.B. die Ausgliederung von iTunes Radio in eine eigenständige App, App-Kommunikation untereinander u.v.m), auf die das iOS 8 Konzept nicht eingeht. Wie eingangs erwähnt wird Apple Anfang Juni einen Ausblick auf iOS 8 geben. Bis die finale Version von iOS 8 erscheinen wird, dürfte es September werden.

Uns gefällt das Konzept, was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology verteilt Diskstation Manager Update 5.0-4482

Synology-Diskstation-5-Update

Schaut mal in die Systemsteuerung eurer Synology Diskstation. Dort ist gestern ein Update der Version 5 aufgeschlagen.

Version 5.0-4482 behebt einige Fehler und Sicherheitslücken. Nachdem die Heartbleed Lücke schon vor 14 Tagen geschlossen wurde macht sich Synology bei diesem Update an die Verbesserung der iSCSI Target Services und der Verbindungen per AFP (Apple File Protocol).

Genauere Infos zum Update findet ihr bei Synology. Bei mir lief das Update problemlos durch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein 20-jähriger Programmierer über Erfahrungen bei Apple und mit Steve Jobs

Safari

In einem Interview mit der New York Times spricht der 20-jährige Entwickler Francisco Tolmasky  über die seine Erfahrungen mit Apple und Steve Jobs.

After leaving Apple in 2007, Francisco Tolmasky founded a mobile web app start-up called 280 North, which Motorola purchased for around $20 million.

Bereits 2006 verließ Tolmasky die Universität und ging stattdessen zu Apple. Dort war er, in einem Team, für die Entwicklung des Safari Browsers verantwortlich. Er spricht in dem Interview von den “nahezu unmöglichen Aufgaben” die Steve Jobs ihm und seinem Team auftrug. Ein Beispiel: Jobs war mit der Tastatur des ersten iPhone OS nicht zufrieden, das Team musste eine Woche lang und abgeschottet arbeiten. Oftmals musste Tolmasky von vorne beginnen, wenn Jobs unzufrieden mit einem Ergebnis war. Der Zeitdruck war enorm hoch.

“Steve was really adamant, where he said, ‘This needs to be like magic. Go back, this isn’t magical enough!’” (…) “I remember being very frustrated. This was, like, an impossible task.”

Tolmasky hatte sich bereits zuvor einen Namen in der Programmierszene gemacht, 2006 fing er bei Apple an, im Jahr darauf verließ er das Unternehmen wieder. Kurz darauf gründete er sein eigenes, kleines Unternehmen namens 280 North, welches von Motorola für 20 Millionen US-Dollar aufgekauft wurde.

Den ganzen Artikel findet ihr auf dem Blog der New York Times.

Der Beitrag Ein 20-jähriger Programmierer über Erfahrungen bei Apple und mit Steve Jobs erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Wie das Smartphone mit abgerundeten Ecken aussehen könnte

Vor wenigen Tagen berichteten unsere japanischen Kollegen von Mac Otakara, dass Apples iPhone 6 möglicherweise mit abgerundeten Ecken und einem somit veränderten Design ausgestattet werden könnte. Doch wie könnte ein solches Smartphone von Apple aussehen? Der Designer Martin Hajek hat sich nun an die Arbeit gemacht und seine Ergebnisse veröffentlicht.

Sein anhand der bereits kursierenden Gerüchte aus den letzten Monaten erstelltes Design zum iPhone 6 änderte er leicht ab und fügte nun ein Smartphone mit einem angepassten Chassis hinzu, das auf den Spekulationen der japanischen Quelle beruht. Dabei ist ganz gut zu erkennen, wie sich ein solches iPhone vom aktuellen iPhone 5s unterscheiden könnte. Besonders interessant ist vor allem die Gestaltung vom verbauten Bildschirm, der ebenso an den Seiten des iPhones abgerundet ist und somit auch randlos wirkt. Apple würde in einem solchen Fall den zur Verfügung stehenden Platz auf der Front des Smartphones optimal ausnutzen und ein iPhone kreieren, das womöglich neue Bedienmöglichkeiten bieten würde.

Wird das größere 5,5-Zoll-iPhone 6 ebenso in dieser Form auf den Markt kommen?

Die anonymen Insider von Mac Otakara berichten lediglich im Zusammenhang mit dem 4,7-Zoll iPhone 6, dass ein solches Design geplant sei. Dieses Modell wird laut dem Analysten Ming-Chi Kuo im September 2014 auf den Markt kommen und die iPhone-Reihe in diesem Jahr fortsetzen. Doch angeblich ist noch ein iPhone geplant, das mit einem noch größeren Display ausgestattet ist. Die Rede ist dabei nämlich von einem 5,5-Zoll großen Bildschirm, der eine Auflösung von 1.920 x 1.080 p bietet und somit Full HD erreicht. Fraglich ist zum aktuellen Zeitpunkt, inwieweit auch bei diesem potenziellen Modell eine Anpassung vom gegenwärtigen Design bei Apple geplant ist und ob dieses iPhone 6 auch wirklich erscheinen wird. Der treffsichere Analyst Kuo prognostizierte zuletzt, dass dieses größere iPhone 6 Ende 2014 zur Verfügung steht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supremacy von Reiner Knizia: Strategie plus Multiplayer

Die neueste und aktuellste App der Reiner Knizia Reihe heißt Supremacy – uns konnte sie gleich überzeugen.

Das Game ist derzeit nur für das iPad erhältlich und kann entweder alleine oder mit bis zu drei Mitspielern gespielt werden. Jeder Spieler wird dabei zum Anführer einer Fraktion, die Einheiten auf den Inseln verteilt. Jede Einheit hat andere Fähigkeiten und es ist wichtig, diese richtig einzusetzen, um zu gewinnen. So versucht Ihr, unbewohnte Inseln zu befreien und bereits besetzte Inseln zu erobern.

Reiner Knizias Supremacy Screen1

Reiner Knizias Supremacy Screen2

In jeder Runde wird gewürfelt, welche Einheiten Ihr erhaltet. Dies macht das Spiel jede Runde wieder spannend, da Ihr Euch so mit Glück aus scheinbar aussichtslosen Situationen retten könnt – mit etwas Pech aber der Gegner gerade die Figur erhält, die Ihr am meisten fürchtet. Zur Steuerung sollte der Dice+, ein Controller – extra für Brettspiele erschaffen, eingesetzt werden, da die App auf die Steuerung durch diesen ausgelegt ist. (ab iPad, ab iOS 6.0, englisch)

Reiner Knizia Reiner Knizia's Supremacy
Keine Bewertungen
2,69 € (iPad, 46 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 17/14

Bereits in der vergangenen Woche hatte ich an dieser Stelle meine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass Apple auf der WWDC in gut fünf Wochen Neuerungen und Verbesserungen für AppStore-Entwickler einführt. Ein oftmals nachgefragter Punkt ist dabei die Möglichkeit auf AppStore-Rezensionen reagieren zu können. Im Google Play Store ist dies schon länger möglich und auch Microsoft bietet seinen Entwicklern nun diese Option. Die Rezensionen in den AppStores werden erfahrungsgemäß eher dazu verwendet, um seinem Ärger über irgendetwas Luft zu machen, als tatsächlich die App als solche zu bewerten. Mit der Möglichkeit, auf solche Rezensionen reagieren zu können, wären die Entwickler in der Lage, Missverständnisse auszuräumen und auf Kritik zu antworten. Bei Microsoft geschieht dies für die Öffentlichkeit unsichtbar direkt zwischen Entwickler und Rezensenten. Google hingegen lässt auch den öffentlichen Austausch zu. Egal wie, Apple ist aufgefordert, eine ähnliche Möglichkeit zur besseren, direkten Kontaktaufnahme zwischen Käufern und Entwicklern, am besten direkt über den AppStore zu schaffen. Die Hoffnung ruht dabei auf der WWDC. Und nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche.

Kostenpflichtige Apps

Leo's Fortune
Allem Trend hin zum Flat-Design zum Trotz, kann mich auch nach wie vor Eye-Candy begeistern. Zumindest dann, wenn es so schön umgesetzt ist, wie in Leo's Fortune. Beim Protagonisten Leo handelt es sich um ein kuffiges Fellmonster, welches man mit Wischgesten durch die 24 verschiedenen Level manövriert. Ein Swipe am linken Bildschirmteil bewegt Leo vorwärts, ein Swipe auf der rechten Displayseite bringt ihn zum Springen. Die zu meisternden Aufgaben lassen sich im Bereich der Physik-Puzzles ansiedeln, so dass auch eine Menge Hirnschmalz gefordert ist, um die richtigen Hebel und Schalter zu betätigen, um das Rätsel zu lösen. Dabei gilt es jedoch auch darauf zu achten, nicht in die verschiedenen Fallen innerhalb der Levels zu tappen und nach Möglichkeit auch noch so schnell wie möglich voran zu kommen. Von letzterem hängt nämlich die Punktausbeute pro Level ab. Durch das Einsammeln von Münzen kann man diese noch weiter nach oben korrigieren. Sehr schön gestaltet, macht Leo's Fortune eine Menge Spaß!



YouTube Direktlink

Download
 € 4,99


Wayward Souls
Selbst wenn man kein ausgewiesener Videospiel-Experte ist und nie einen Gameboy in der Hand hielt, wird einem der Name "Zelda" etwas sagen. Während sich Nintendo standhaft weigert, den Klassiker für die iOS-Geräte aufzulegen, geht Wayward Souls in eine ähnliche Richtung. Das Genre ist also irgendwo zwischen Action und Rollenspiel angesiedelt. Das Besondere an Wayward Souls ist dabei, dass bei jedem Start der App neue Abenteuer generiert werden. Diese werden in der Rolle von einem von sechs verschiedenen Charakteren gespielt, die beim Start ausgewählt werden. Drei stehen dabei von Beginn an zur Wahl, die anderen müssen erst durch Erfolge im Spiel freigeschaltet werden. Während man mit einem der Protagonisten die 13 verschiedenen Gebiete erkundet, versucht man das Gold der gegner einzusammeln, um hiermit den eigenen Charakter aufzurüsten. Dabei kann man erfrischenderweise mal nicht auf In-App Käufe zurückgreifen. Tolles Old-School-Game, welches durch die immer neuen Abenteuer einen lang anhaltenden Spielspaß garantiert.



YouTube Direktlink

Download
 € 4,49


Unpossible
Unpossible ist wohl am ehesten etwas für die Konzentrationsmonster unter uns und nimmt deutliche Anleihen beim Klassiker Impossible Road (€ 1,79 im AppStore). Es handelt sich also um eine Variante der beliebten Endlos-Runner, bei denen das Spiel so lange dauert, bis man die Konzentration verliert und mit einem der Hindernisse kolidiert. Man bewegt sich dabei über eine nicht endende und jeden Tag anders gestaltete schwarz-blaue Piste und steuert das ganze entweder per Beschleunigungssensor oder mithilfe von Bildschirmberührungen. Auf diese Weise versucht man den entgegenkommenden Hindernissen auszuweichen, was bei der stetig ansteigenden Geschwindigkeit mit der Zeit zu einer echten Herausforderung wird. Je länger man dabei durchhält, desto mehr Punkte gibt es. Bei entsprechendem Erfolg lassen sich zudem weitere Strecken freischalten. Für Freunde des Genres eine tolle App, die sich vor allem durch ihre futuristische Aufmachung auszeichnet.



YouTube Direktlink

Download
 € 1,79


9 Elephants
In 9 Elephants sind die Detektive unter uns gefordert. In der Rolle einer Kommissarin geht es darum, die Entführung des eigenen Vaters zu untersuchen und dabei allerhand Rätsel zu lösen, um das Geheimnis der namensgebenden 9 Elefanten zu lüften. Insgesamt gibt es über das komplette Spiel verteilt 230 verschiedene Rätsel, so dass für einige Unterhaltung gesorgt sein sollte. In dem toll erzählten und gezeichneten Spiel macht man sich auf den Weg kreuz und quer durch Paris und sucht nach Spuren zur Lösung des Falls. Hierzu untersucht man verschiedene Gegenstände und Interagiert mit Personen, indem man sie antippt. Hat man ein Rätsel gelöst, erhält man hierfür ein Zahnrad. Die Anzahl der gesammelten Zahnräder ergibt dann den aktuellen Fortschritt im Gesamtspiel. Gelingt das Lösen nicht auf Anhieb, muss man einen sogenannten Zeitfilm einsammeln, ehe man einen neuen Versuch unternehmen kann. Toll umgesetzt und macht eine Menge Spaß!



YouTube Direktlink

Download
 € 2,69


Kostenlose Apps

Coast by Opera
Opera dürfte dem einen oder anderen als Entwickler des gleichnamigen Browsers für verschiedene Plattformen ein Begriff sein. Unter anderem hat man bereits den Opera mini Browser (kostenlos im AppStore) für iPhone und iPad im Portfolio. Vor einiger Zeit hatte man mit "Coast by Opera" dann einen neuen, speziell für das iPad optimierten Browser in den AppStore gebracht. Mit dem letzten Update ist dieser nun zur Universal-App geworden und damit auch auf dem iPhone nutzbar. Das sich hinter Coast verbergende Konzept versucht weitgehend auf Bedienelemente zu verzichten und dadurch die Inhalte in den Vordergrund zu stellen. Sollten doch einmal Bedienelemente benötigt werden, präsentieren sich diese zeitgemäß im Flat-Design. Ansonsten setzt Coast jedoch voll und ganz auf Multitouch-Bedienung, z.B. beim Blättern im Verlauf. Eine im Hintergrund laufende Analyse des Nutzungsverhaltens passt fortlaufend den Startbildschirm an und hinterlegt hier oft besuchte Seiten des Nutzers. Zuletzt aufgerufene Seiten können per Multitouch erneut aufgerufen werden und die Adresszeile liefert automatisch Vorschläge basierend auf den bereits eingegebenen Zeichen.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


The Weather Channel App
Jaja, die Wetter-Apps. Nur wenige Kategorien im AppStore erfreuen sich einem derart kontinuierlichen Zulauf an Neuzugängen wie diese. Der Weather Channel ist zwar schon seit einiger Zeit im AppStore vertreten, rollt die eigene Anwendung aber nun noch einmal gemeinsam mit weather.com neu auf und präsentiert sie in einem an iOS 7 angelehnten Design. Während die alte Version der App ein wenig mit Informationen auf dem Startscreen überladen wirkte, hält nun eine neue Übersichtlichkeit Einzug. Dadurch werden die einzelnen Informationen nun prominenter auf dem Display präsentiert, allerdings muss man sich seitlich durch verschiedene Screens wischen, um an alle Infos zu gelangen. Dies ist allerdings nur halb so wild, da das wirklich Wesentliche direkt zu Beginn sichtbar ist. Neu hinzugekommen ist zudem eine Übersicht für verschiedene Flughäfen inklusive Informationen zu wetterbedingten Verspätungen und Flugabsagen. Deutet sich eine extreme Wettersituation an, trägt das App-Design diesem Umstand Rechnung und rückt die kritischen Informationen in den Fokus. Zudem können Nutzer nun auch eigene Wetterdaten melden und mit Fotos versehen. Insgesamt eine runde Sache und nun auch unter iOS 7 äußerst hübsch und funktional.

Download
kostenlos


iDrive
Mit iCloud hat Apple vieles besser gemacht, was bei den Vorgängern .Mac und MobileMe noch schief gelaufen war. Ein bleibender Kritikpunkt ist jedoch der geringe Inklusivspeicher und die nicht wirklich zeitgemäßen Preise für ein Upgrade desselbigen. Ich erwarte Neuigkeiten zu dem Thema auf der WWDC. Bis es jedoch soweit ist, lohnt es sich, sich nach Alternativen umzusehen. iDrive könnte dabei eine durchaus interessante sein. In der kostenlosen Basis-Version sind 5 GB Online-Speicher enthalten. Für das Laden der iOS-App wird dieser noch einmal um ein halbes GB aufgestockt. Damit bewegt man sich noch im Bereich von iCloud. Allerdings ist die Aufstockung des Speichers auf insgesamt 100 GB aktuell unschlagbar günstig. Lediglich € 0,89 werden hierfür per In-App Purchase fällig. Dafür bekommt man dann 50 GB als reine Online-Ablage und weitere 50 GB für das Synchronisieren von Daten die sicher, mit 256-bit AES Verschlüsselung auf den Servern von iDrive abgelegt werden. Die zugehörige App tut was sie soll, ist intuitiv bedienbar und rundet das Gesamtpaket ab.

Download
kostenlos


Spheres
Zum Zeitpunkt seiner Vorstellung war der Fotostream das iOS-Lieblingsfeature von Steve Jobs. Heute mutet dieser Teil von iCloud schon beinahe antiquiert und nicht mehr zeitgemäß an. Andere Anbieter haben bereits mehrfach gezeigt, wie es besser geht. Ein Beispiel dafür ist Spheres. Während die Idee ähnlich ist, weiß Spheres durch mehr Einstellungen und Automatismen zu überzeugen. Leute mit denen man bestimmte Fotos teilen möchte werden entsprechenden Gruppen, "Spheres" genannt, zugeordnet. Teilt man mit einer Sphere neue Bilder, erscheinen diese automatisch in der App auf den Geräten der Mitglieder. Verfügt jemand nicht über die App, lassen sich Links zu den Bildern der Sphere auch per E-Mail oder SMS verschicken, woraufhin diese Person die Bilder dann im Browser betrachten kann. Darüber hinaus lassen sich Bilder auch auf Facebook und Twitter teilen. Diese können aus der Fotos-App stemmen oder direkt aus der App heraus geknipst werden. In jedem Fall werden die Mitglieder der Sphere informiert, sobald ihr neue Bilder hinzugefügt wurden. Benötigt wird für die Nutzung der App natürlich ein Account. Möchte man Bilder nur betrachten und keine neuen zu der Sphere hinzufügen, entfällt selbst dies. Aus meiner Sicht eine Lösung, an der sich Apple für Verbesserungen des Fotostream ein gutes Beispiel nehmen sollte!

Download
kostenlos


Acompli
Es hat sich langsam zu einem Sport entwickelt, eine toll gestaltete Mail-App kostenlos in den AppStore zu bringen und dann darauf zu hoffen, dass einer der großen Player anklopft und die App samt Entwicklern übernehmen möchte. Für den Fall das ihr im Besitz eines Googlemail- oder Microsoft Exchange-, bzw. Outlook-Accounts seid und noch eine Alternative zur in iOS vorinstallierten Mail-App sucht, lohnt sich dennoch ein Blick auf Acompli. Diese bietet eine gelungene und vor allem an professionelle Anwender gerichtete Kombination aus Kalender-, Kontakte- und Mail-App, die sich aktuell wie gesagt allerdings nur mit Microsoft Exchange, Office 365-Accounts und Gmail-Konten nutzen lässt. Die optische Darstellung der Inhalte wirkt sehr aufgeräumt und schlicht-schön. Durch die Kombination der drei Apps muss man nun die Mailansicht nicht mehr verlassen, um beispielsweise einen neuen Termin zu erstellen. Enthalten ist zudem eine Suche, sowohl über die lokalen Mails innnerhalb der App, als auch auf den dahinterstehenden Servern. 



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bamba: Dieses ultimative Klo-Spiel ist nichts für die Tonne

Mit Bamba ist heute ein kleines Spiel für iPhone und iPad erschienen, das irgendwie süchtig macht. Wir haben es ausprobiert.

BambaBamba (App Store-Link) sieht einfach aus, ist aber verdammt schwer. Die Universal-App steht seit heute zu einen Preis von 89 Cent zum Download bereit und bietet mit seinen knapp 50 MB insgesamt 25 Level in fünf verschiedenen Abschnitten. Ziel des Spiels ist es, mit einem Einradfahrer 30 Sekunden lang die Balance zu halten und nicht gegen ein Hindernis zu knallen.

Warum Bamba für mich ein Klo-Spiel ist? Das hat zwei einfache Gründe: Die kurzen Spielrunden und die mehr als einfache Steuerung. Mit einem Fingertipp auf das Display lässt man den Einradfahrer nach vorne fahren, mit einem weiteren Fingertipp wechselt er die Richtung. Mehr Steuerungsmöglichkeiten gibt es nicht. Insbesondere das iPhone kann man dank dieser einfachen Steuerung aber einfach in einer Hand halten und mit dem Daumen steuern. An anderen Orten macht Bamba aber auch eine gute Figur, keine Sorge!

Bamba ist ganz sicher nicht mit umfangreichen Spielen wie Leo’s Fortune zu vergleichen, viel mehr spielt man es immer mal wieder zwischendurch und versucht alle Welten freizuschalten – dazu muss man jeweils fünf Level erfolgreich absolvieren, was gar nicht so einfach ist. Die Hindernisse in Bamba werden immer kurioser, abgedrehter und schwerer zu bewältigen. Mal muss man zum richtigen Zeitpunkt zwischen drehenden Objekten hindurch, mal muss man schaukelnden Hammern oder herumfliegenden Bällen ausweichen.

Ich kann euch versprechen: Früher oder später werdet ihr euch an Bamba die Zähne ausbeißen – bei mir war es das letzte Level in der dritten Welt, das ich erst nach gefühlten 500 Anläufen erfolgreich absolvieren konnte. Am Ende habe ich es doch geschafft, aber nun stehe ich vor dem nächsten Problem – das ich euch gleich mal im unten angehängten Gameplay-Video zeige. Macht mich aber bitte nicht dafür verantwortlich, wenn eure nächste Sitzung etwas länger dauert…

Bamba im Video

Der Artikel Bamba: Dieses ultimative Klo-Spiel ist nichts für die Tonne erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steht Google+ vor dem Aus?

google_plus_teaser

Im Silicon Valley tut sich etwas! Apple und Facebook glänzen mit ihrem am Mittwoch Abend veröffentlichten Quartalszahlen, Microsoft übernimmt Nokias-Handysparte und Facebook kauft Moves.

Lediglich bei der Suchmaschine Google scheint er derzeit zu hapern. So verkündete Vic Gundotra, einer der prominentesten Google-Manager, am gestrigen Donnerstag, dass er den Konzern aus Mountain View (Santa Clara County) verlässt. Gründe sind bisher unbekannt.

Umbauphase – neuer Chef

Wie die “Financial Times” und der Technik-Blog “TechCrunch” berichten, stehe bei Google+ eine umfrangreiche Umbauphase an. Das 2011 gestartete soziale Netzwerk, welches mit Facebook und Twitter seit Jahren in starker Konkurenz steht, soll nun weniger als eigenständiges Online-Netzwerk vermarktet werden. Darüber hinaus werden rund  1000 Software-Entwickler anderen Bereichen zugeteilt.

Die zukunftige Leitung von Google Plus solle nun der bisherige Technikchef David Besbris übernehmen.

Der Beitrag Steht Google+ vor dem Aus? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Wiederbelebtes ICQ, aktualisiertes eBay und rabattierte Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

ICQ mit Update.

iOS 7-Design, Gruppenchats, Sticker, Videoanrufe – Mit dem jetzt eingespielten App-Update meldet sich ICQ zurück am Himmel der Messenger und holt das auf, was man in dem letzten updatelosen Jahr verpasst hat.

Badland will Geld für neue Levels.

Das ohnehin schon 3,59 € teure Spiel Badland hat jetzt 10 neue Levels im Doomsday-Pack hinzugefügt. Das Haar in der Suppe: Für diese müsst ihr via In-App Kauf noch einmal 99ct hinlegen, nur die ersten drei gibts für Bestandsnutzer gratis.

BADLAND
Preis: 3,99 €

Neue Funkionen für eBay.

Die iOS-Applikation von eBay schlägt seit heute mit einem neuen Startbildschirm auf und feilte an einer insgesamt optimierten Darstellung der Fotos. Auch Sofortbezahlung und der Verkauf in Österreich ist mit dabei.

eBay Mobile
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: Space Breaker.

Blöcke gleicher Farbe auf einem zweidimensionalen Spielbrett zusammenfügen, sodass das eine Reihe ergibt. Klingt einfach, ist es aber nicht. Bald geht es um Schnelligkeit, um Punkte. Seht selbst:

Space Breaker
Preis: Kostenlos

iOS Rabatte

Nützliches: “SpeedUpTV” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €2.69. Mit dem Videoplayer könnt ihr die Geschwindigkeit des Filmes skalieren.

SpeedUpTV
Preis: 2,69 €

Unterhaltung: “Video Touch” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €1.79. Die App bringt Kindern Musikinstrumente über Videos näher.

Produktivität: “aTimeLogger 2″ (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €2.69. Das Programm misst den Zeitaufwand eurer Alltagsaktivitäten.

aTimeLogger 2
Preis: 2,69 €

Unterhaltung: Dank der Reduzierung von “Flowpaper” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €0.89. Damit könnt ihr schicke Wallpaper “kreieren”.

Flowpaper
Preis: 0,89 €

Fotografie: Auch bei “iDarkroom” (iPhone) zahlt ihr nur heute nichts (statt €0.89). Die App ist eine schnelle und sehr umfangreiche Fotobeabeitung.

iDarkroom
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme: Komplett umsonst könnt ihr die App “Appstatics” (iPhone) mitnehmen, mit der ihr Statistiken zu ausgewählten Anwendungen einsehen könnt. (Zuvor €0.89)

Musik: Hier gibts was zu sparen: “bip” (iPhone), eine Musiksoftware zum Erstellen von Beats, kostet diese Tage €0.89 statt €3.59.

bip
Preis: 3,59 €

Mac Reduzierungen

“SeaNav US” gerade verbilligt: Die App kostet €8.99 statt €17.99.

SeaNav US
Preis: 8,99 €

“Dubstep Kit Soundboard” gibts zum Sparpreis von €26.99. Zuvor verlangten die Entwickler €35.99.

Dubstep Kit Soundboard
Preis: 26,99 €

Rabatt bei “Dubstep Electro Pop…”. €35.99 war mal. Heute: €26.99.

Dubstep Electro Pop Soundboard
Preis: 26,99 €

Bei “Ringer – Ringtone Maker” wurde an der Preisschraube gedreht: €1.79 statt €3.59.

Ringer - Ringtone Maker
Preis: 1,79 €

Erfreulicher Rabatt bei “Mailr”, für die ihr heute lediglich €4.49 hinlegen müsst. Zuvor waren €6.99 zu zahlen.

Mailr
Preis: 4,49 €

Reduzierung bei “Bollywood Soundboard HD”. Heute kostet die Anwendung €26.99 statt €35.99.

Bollywood Soundboard HD
Preis: 26,99 €

“Live Interior 3D Standard…” kostet heute ebenfalls nur €21.99 (Vorher: €26.99).

€89.99: Der Sparpreis für “CrazyTalk7_PRO”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €129.99.

CrazyTalk7_PRO
Preis: 89,99 €

Die Entwickler der App “DJ Kit” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €35.99 auf €26.99.

DJ Kit
Preis: 26,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Kunden kritisieren neue Zwangs-Mailadresse

Um den Zugriff zum Kundencenter zu vereinfachen, will die Telekom eine gemeinsame Email-Adresse für ihre Dienste einführen.

Das hört sich anfangs ja ganz gut an, aber der Kunde darf sich die Adresse nicht aussuchen. Stattdessen wird er einfach mit einer Telekom-Adresse zwangsbeglückt. Seit dem 15. April muss die Anmeldung über eine T-Online-Adresse ablaufen. Auf Twitter lassen die Betroffenen aktuell ihrem Frust freien Lauf. Allerdings wird nach ersten größeren Protesten nun plötzlich Besserung von der Telekom versprochen – schon bald soll das Login mit anderen Email-Adressen möglich sein. Als Grund für die aktuelle Zwangs-Beglückung werden diverse technische Prozesse angegeben, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht anders lösbar sind.  Die digitale Rechnung wird glücklicherweise aber weiterhin an die alten Nicht-Telekom-Adressen versendet. Meedia berichtet, dass sich Festnetz-Kunden noch ohne vorgegebene Adresse ins Kundencenter einloggen können.

 Telekom Mail Zwang

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

I Tap Pirate. A Sea Survival Adventure Game I Tap Pirate. A Sea Survival Adventure Game
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 94 MB)
Slice & Splice Slice & Splice
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Space Breaker Space Breaker
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 13 MB)
Endless Surf Endless Surf
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(295)
2,99 € Gratis (uni, 73 MB)
Miku Flick/02 Miku Flick/02
(33)
7,99 € 5,99 € (uni, 924 MB)
Dragon Dragon's Skewer
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 45 MB)
Adventure Bar Story Adventure Bar Story
(103)
2,69 € 0,89 € (uni, 23 MB)
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
(544)
2,69 € Gratis (uni, 157 MB)
Rune Gems Rune Gems
(143)
1,99 € Gratis (iPhone, 73 MB)
Zentomino Zentomino
(1199)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 28 MB)
TriZen - Relaxing tangram style puzzles TriZen - Relaxing tangram style puzzles
(126)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 29 MB)
Sonic the Hedgehog Sonic the Hedgehog
(718)
2,69 € 0,89 € (uni, 30 MB)
Demolition Physics Demolition Physics
(5)
2,69 € Gratis (uni, 26 MB)
Sonic the Hedgehog 2 Sonic the Hedgehog 2
(475)
2,69 € 0,89 € (uni, 43 MB)
Run In Crowd Run In Crowd
(177)
0,89 € Gratis (uni, 7.7 MB)
Avernum 6 HD Avernum 6 HD
(5)
5,99 € 2,69 € (iPad, 32 MB)
XCOM®: Enemy Unknown
(1521)
17,99 € 8,99 € (uni, 1669 MB)
NightSky™ NightSky™
(20)
3,59 € 0,89 € (uni, 114 MB)
Order & Chaos© Online Order & Chaos© Online
(8348)
5,99 € 0,89 € (uni, 1667 MB)
Sonic & All-Stars Racing Transformed Sonic & All-Stars Racing Transformed
(121)
0,89 € Gratis (uni, 1006 MB)

Robots Love Ice Cream™ Robots Love Ice Cream™
(6)
0,89 € Gratis (uni, 77 MB)

 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Tydlig - Taschenrechner neu erfunden Tydlig - Taschenrechner neu erfunden
(101)
4,49 € 1,99 € (uni, 12 MB)
RDM+ Remote Desktop for Mac and Windows RDM+ Remote Desktop for Mac and Windows
(96)
8,99 € 0,89 € (iPhone, 5.7 MB)
Quicky Einkaufsliste (Shopping List) Quicky Einkaufsliste (Shopping List)
(488)
2,69 € 0,89 € (uni, 5.8 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes Drafts - Quickly Capture Notes
(51)
4,99 € 3,99 € (uni, 10 MB)
Pronto Pronto
(12)
0,89 € Gratis (iPhone, 7.6 MB)
Appstatics: Track iPhone, iPad & Mac App Rankings
(22)
0,89 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)
Rechner HD - das fehlende Taschenrechner auf Ihrem iPad Rechner HD - das fehlende Taschenrechner auf Ihrem iPad
(24)
0,99 € 0,89 € (iPad, 2.2 MB)
NoteSuite: Notizbuch mit Aufgabenverwaltung
(107)
4,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)
AcePlayer -leistungsstarken Media-Player AcePlayer -leistungsstarken Media-Player
(1070)
2,69 € Gratis (uni, 19 MB)
IM+ Pro7 IM+ Pro7
(38)
8,99 € 0,89 € (uni, 19 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(390)
4,49 € 2,99 € (iPhone, 26 MB)
1Password 1Password
(1108)
15,99 € 7,99 € (uni, 14 MB)

Gesundheit/Sport

Vegan Scanner Vegan Scanner
(33)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 0.3 MB)
Moves Moves
(583)
2,69 € Gratis (iPhone, 9.6 MB)
7-Minute Workout (High Intensity Training) 7-Minute Workout (High Intensity Training)
(16)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 99 MB)

Musik

Instalyrics Instalyrics
(197)
1,99 € Gratis (uni, 6.8 MB)
Voice Synth Voice Synth
(65)
8,99 € 4,49 € (uni, 36 MB)
bismark bs-16i bismark bs-16i
(13)
6,99 € 4,49 € (uni, 46 MB)
SampleTank SampleTank
(48)
17,99 € 12,99 € (uni, 791 MB)

Foto/Video

CAMERAtan CAMERAtan
(22)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 21 MB)

Kinder

Sofia die Erste Sofia die Erste
(6)
2,69 € 1,79 € (uni, 132 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s besser als Samsung Galaxy S5 (New York Times)

Das dürfte Samsung nicht gefallen. Die New York Times hat das neue Galaxy S5 mit dem aktuellen iPhone 5s vergleichen und das iPhone 5s als Sieger gekürt. Die Gründe, warum das iPhone 5s besser als das Galaxy S5 ist, wurden im Artikel näher erläutert. Wir fassen nachfolgend zusammen. 

Die Überschrift des NYT-Artikels trägt den martialischen Namen “In der Schlacht um das beste Smartphone besiegt Apple weiterhin Samsung”. Der Autor Farhard Manjoo bezeichnet darin das Samsung Galaxy S5 als “sehr nettes Gerät” ohne spektakuläre Neuerungen, die jedoch genug gewesen seien, um sich vor allen anderen Herstellern von Android-Handys zu platzieren. Der einzige ebenbürtige Konkurrent aus dem Android-Lager sei das HTC One, welches ein schöneres Design aber weniger Features habe.

Im weiteren Verlauf des Artikels kommt Manjoo dann zum interessanten Teil: “Wie schlägt sich das Galaxy S5 im Vergleich mit dem iPhone 5s, welches seit mehr als einem halben Jahr auf dem Markt ist?” Die Antwort lautet: “Nicht sehr gut.”

Das Samsung Galaxy S5 sei das beste Android-Handy, welches man kaufen könne, doch bestimmt nicht das beste Handy auf dem Markt. Bei so ziemlich jeder zentralen Eigenschaft, wie Geschwindigkeit, Design, Usability oder Qualität der Apps müsse sich das Galaxy S5 hinter dem iPhone anstellen, machmal sogar sehr weit hinten. Als Empfehlung für das beste Handy auf dem Markt nennt Manjoo das iPhone 5s.

Natürlich hat das Galaxy S5 nach Ansicht von Manjoo auch Vorteile gegenüber dem iPhone 5s, wie etwa eine längere Akkulaufzeit oder das spritzwassergeschützte Gehäuse, doch das seien nur Peanuts. Einzig beim Bildschirm sei Samsung bisher dem iPhone überlegen, doch es dauert sicher nicht mehr lange, bis das iPhone 6 kommt – ebenfalls mit größerem Display. Dann hätte Samsung auch seinen größten Trumpf verloren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 32GB mit Vertrag nur 29 Euro, Vodafone-Datenflat nur 24,99 Euro monatlich

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben zum Wochenende einen richtigen guten iPad-Deal aufgelegt, der sich sehen lassen kann. Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines iPad Air mit Vertrag nachdenken, so können wir euch nur empfehlen bei Sparhandy vorbei zu gucken.  Sparhandy kombiniert das iPad Air mit Vertrag im Tarif Vodafone MobileInternet Flat 21,6 LTE. Für diesen werden monatlich nur 24,99 Euro fällig. Für das iPad Air 32GB WiFi+Mobilfunk mit Vertrag müsst ihr nur 29 Euro bezahlen. Noch attraktiver ist das 64GB Modell für einmalig 99 Euro.

sparhandy250414

Apple hat das iPad Air im Oktober letzten Jahres als Nachfolger des iPad 4 vorgestellt. Das iPad Air ist dünner, leichter und kompakter als das iPad 4. Es verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7 64 Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Frontkamera, 5MP iSight Kamera, 1080p Video, WiFi, LTE, Bluetooth, Siri, Lightning und einiges mehr. Für das iPad Air 32GB WiFI+Mobilfunk verlangt Sparhandy gerade mal 29 Euro. Für das 99GB Modell werden nur 99 Euro fällig. Damit hat Sparhandy das Angebot im Vergleich zu früheren Deals noch einmal im Preis gesenkt.

Im Tarif Vodafone MobileInternet Flat 21,6 LTE erhaltet ihr im ersten Vertragsjahr satte 4,5GB Highspeed-Volumen (bis zu 21,6MBit/s) pro Monat. Ab dem zweiten Vertragsjahr erhaltet ihr immer noch gute 3GB Highspeed-Volumen (bis zu 21,6MBit/s). Monatlich werden gerade mal 24,99 fällig.

Beispielrechnung iPad Air 32GB WiFi+Cellular

24x 24,99 Euro = 599,76 Euro
iPad Air = 29 Euro einmalig
Gesamtkosten = 628,76 Euro

Beispielrechnung iPad Air 64GB WiFi+Cellular

24x 24,99 Euro = 599,76 Euro
iPad Air = 99 Euro einmalig
Gesamtkosten = 698,76 Euro

Apple verlangt im Apple Online Store für das iPAd Air 32GB WiFi+LTE ohne Vertrags allein schon 689 Euro. Ihr zahlt bei Sparhandy somit 60,24 Euro weniger als bei Apple und erhaltet zusätzlich noch eine attraktive Datenflat geschenkt.

Noch interessanter ist das Angebot für das 64GB Modell. Für dieses verlangt Apple im Apple Online Store ohne Vertrag 779 Euro. Ihr spart somit bei Sparhandy 80,23 Euro und erhaltet ebenso eine Datenflat inklusive.

Dieser iPad-Deal ist ohne wenn und aber heiß. Das Angebot ist nur wenige Tage solange der Vorrat reicht gültig. Solltet ihr Interesse haben dann solltet ihr direkt zuschlagen.

Hier geht es zum iPad Air Deal bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(21)
26,99 € 8,99 € (11682 MB)
Spec Ops: The Line
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (7348 MB)
Aquascapes (Premium) Aquascapes (Premium)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (488 MB)
Castle - Never Judge a Book by its Cover Castle - Never Judge a Book by its Cover
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (303 MB)
Colin McRae: DiRT 2
(151)
8,99 € 6,99 € (6965 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(13)
8,99 € 4,49 € (3843 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
13,99 € 8,99 € (4231 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(40)
17,99 € 5,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(29)
17,99 € 5,99 € (7495 MB)

Produktivität

FontBoss Deluxe FontBoss Deluxe
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (27 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (35 MB)
Mila Mila's Currency Converter
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (1 MB)
MiJournal MiJournal
Keine Bewertungen
11,99 € 2,69 € (4.4 MB)
Antnotes Antnotes
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (0.7 MB)

Foto/Video

PhotoScissors PhotoScissors
Keine Bewertungen
17,99 € 1,79 € (9.3 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1282)
26,99 € 13,99 € (35 MB)

Musik

Ringer - Ringtone Maker Ringer - Ringtone Maker
(572)
3,59 € 1,79 € (13 MB)
Audulus Audulus
(6)
26,99 € 13,99 € (14 MB)
Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)

Kinder

PumiLumi Wimmel-Versteckspiel PumiLumi Wimmel-Versteckspiel
(7)
3,59 € 0,99 € (32 MB)
BioMio - Mein Wimmel-Biotop BioMio - Mein Wimmel-Biotop
(5)
3,59 € 0,99 € (33 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte so das nächste iPhone 6 aussehen?

wpid-Photo-201404251242021

Immer wieder kommen neue Konzepte und neue Design-Studien ans Tageslicht, die das neue iPhone 6 zeigen sollen. In diesem Fall hat man die Thematik aufgegriffen, dass die Ecken des iPhone 6 abgerundet sein sollen und auch mit einem gebogenen Front-Glas arbeiten könnte. Die Mock-Ups zeigen sehr gut, wie solch ein iPhone aussehen könnte und welche Vorteile es bieten würde. Einerseits wären die Kanten nicht mehr so ein Risikofaktor und zweitens ergibt es eine deutlich bessere Haptik.

wpid-Photo-201404251242025

Doch Bruchgefahren?
Wenn man sich das Design aber etwas genauer ansieht, wird man sehr schnell draufkommen, dass das iPhone doch sehr einfach brechen könnte, wenn es direkt auf die Glaskante fallen würde. Apple könnte dies aber mit einem sehr bruchfesten Glas ausgleichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschäftszahlen: Apple meldet erneut Rekordumsatz

Apple hat soeben die Finanzzahlen für das zweite Geschäftsquartal 2014, das mit März zu Ende ging, bekannt gegeben. Besonders hervorgehoben werden von CEO Tim Cook die guten Verkaufszahlen der iPhones und der Software- und Services-Sparte, die zu einem Gesamtumsatz von über 45,6 Milliarden US-Dollar geführt haben – ein Plus von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und das beste Ergebnis für ein zweites Quartal in der Firmengeschichte von Apple. Der Gewinn steig von 9,5 auf 10,2 Milliarden...

Geschäftszahlen: Apple meldet erneut Rekordumsatz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Nutzer surfen noch immer deutlich häufiger als Tabletuser mit Android-Geräten

Trotz sinkender Verkaufszahlen verursachen Verbraucher mit Apples iPads den mit großem Abstand höchsten Webtraffic im gesamten Tabletmarkt. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Marktforscher von Chitika hervor, die die Zugriffszahlen verschiedener populärer Webseite untersucht haben.

iPad Statistik

Die Marktforscher stellten hierbei die 10 populäre Hersteller gegenüber, die Tablet-Computer anbieten. Vom gesamten Webtraffic in Nordamerika entfielen in den ersten Aprilwochen insgesamt 77,2 Prozent auf Apples iPads. Apple dominiert also diesen Bereich und zeigt deutlich auf, dass die Kunden mit den eigenen Tablet-Computern deutlich häufiger im Web surfen. Nach Apple listen die Analysten Samsung (8,3 Prozent), Amazon (6,1 Prozent) sowie Google (2,2 Prozent). Selbst Konkurrent Microsoft kommt mit seinen Surface-Modellen auf lediglich 1,6 Prozent. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleich zwei beunruhigende Spiele heute kostenlos für iPhone und iPad

Mental Hospital II IconDas Spiel Mental Hospital II für iPhone und iPad versetzt Dich in die Rolle eines Reporters, der durch einen dummen Auftrag im Irrenhaus landet. Das Ganze macht einen bedrohlichen Eindruck und dass nicht nur, weil es offenbar ein russisches Irrenhaus ist. Das Spiel startet im ersten Level im Eingangsbereich der Anlage. Erst wenn Du Leutnant Sidorov gefunden hast, kannst Du das Krankenhaus verlassen. Nun geht es also  durch die Räume und es wird immer unheimlicher dort… Leider gibt es keine richtige Einführung, so dass man eher zufällig weiterkommt. So findet man manchmal Zettel mit Hinweisen, die dann schon weiterhelfen.

Mental Hospital II hat 260 MB, läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab IOS 5.1 und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 89 Cent bis 1,79 Euro.

Auch das zweite, heute kostenlose Spiel ist etwas merkwürdig… In continue?9876543210 bist Du ein verstorbener Charakter aus einem Computerspiel, der noch ein letztes Abenteuer bestehen muss. Auch das ist ein ziemlich merkwürdiges Spiel. Du musst dem Müllsammler ausweichen, der Dich ins elektronische Nirwana schicken will, Du triffst aber auch andere Spielfiguren, die Dir helfen. Die Spielumgebung hier erinnert etwas an Minecraft, aber die Kreativität, mit der die Umgebung erstellt wurde, überrascht dann doch… Immerhin gibt es hier sogar ein Booklet mit Anweisungen und zwei Schwierigkeitsstufen… Da erfährt man auch, dass es Licht gibt und Verstecke, ohne die man den jeweiligen Raum nicht durchstehen könnte.

Jedes neue Spiel startet m,it einem von sechs verschiedenen Charakteren in einer von elf unterschiedlichen Umgebungen. So gibt es kein Level-System und keine “Ordnung” in dem Spiel. Ungewöhnlich? Ja, auf jeden Fall und auch gerade deshalb mal eine Vorstellung wert.

Beide Spiele laufen ohne In-App-Käufe, das muss man heute ja besonders hervorheben. Ihr könnt beide Spiele gefahrlos ausprobieren – sie sind beide ungewöhnlich und etwas abgedreht…

continue?9876543210 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0. Die App braucht 94,1 MB und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 3,59 Euro.

continue?9876543210 Screenshots

Auch in continue geht es recht düster zu. Aber hier findest Du auch Figuren, die Dir helfen wollen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kundenzufriedenheit: Apple erhält die besten Bewertungen der Kunden für das iPhone

iPhone 5
J.D. Power hat die neueste Studie zur Kundenzufriedenheit der Verbraucher zum Thema Smartphones veröffentlicht. Dabei konnte Apples iPhone bei allen vier großen US-amerikanischen Providern stets die Bestnoten erhalten. Die Umfrage wurde zwischen September 2013 und Februar 2014 mit Tausenden Kunden von AT&T, Sprint, T-Mobile und Verizon durchgeführt. Bei allen renommierten Mobilfunkanbietern belegt das Apple iPhone mit im Schnitt 850 von 1000 möglichen Punkten den ersten Platz im Ranking. Smartphones der Konkurrenten wurden ebenso gut bewertet Mit im Schnitt 846 Punkten folgen Geräte von Samsung auf dem zweiten Platz hinter Apple. Wirft man einen Blick auf die übrigen Werte, so fällt (...). Weiterlesen!

The post Kundenzufriedenheit: Apple erhält die besten Bewertungen der Kunden für das iPhone appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Anti-iPhone Werbung von Samsung [VIDEO]

samsung-logo

Samsung hat ein neuen Werbespot für sein Flaggschiff, das Galaxy S5, auf YouTube hochgeladen. Unter dem Titel “The Next Big Thing Is Here” werden dem Rezepienten, also dem Zuschauer die Vorteile eines S5 erklärt.

Neben gar nicht mal so schlechten Aufnahmen, kann es sich Samsung allerdings (immer noch nicht) verkneifen, das iPhone zu erwähnen. So sagt der Sprecher im Spot: “The ultra HD camera captures more details in every moment and snaps photos twice the resolution of the iPhone.”

Wobei auch gesagt sei, dass dies zwar wenig Stil hat, aber nicht schlichtweg schlecht ist. Samsung verkauft eben Smartphones und kein Lebensgefühl, wie Apple es tut. Übrigens: Mehr zu diesem Thema gibt es auch bald in einer neuen Ausgabe Inside the Apple!

Der Beitrag Neue Anti-iPhone Werbung von Samsung [VIDEO] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eure Meinung? Das Raspberry PiPhone und ein iOS 8-Konzept im Video

healthDas im Anschluss eingebettete iOS 8 Konzept-Video kommt von der amerikanischen Tech-Webseite TechRadar und erweckt die bisherigen Spekulationen über die neuen Funktionen des nächsten iOS-Updates erstmals zum Leben. Clean, clever and colourful: this is what iOS 8 needs to look like. we’ve put together the following concept video [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Codeschnipsel deutet auf iPads mit Touch ID hin

Nachdem die iPads vergangenen Herbst ohne Touch ID in die Läden kamen, verdichten sich jetzt die Hinweise auf eben dieses Feature in den kommenden Modellen.

touch id biometric kit ipad 570x513 iOS Codeschnipsel deutet auf iPads mit Touch ID hin

iDownload berichtet, dass ein französischer Entwickler tief im Code von iOS 7.1 eine interessante Zeile entdeckt hat, die den wenig überraschenden Schluss nahelegt, dass Apple an Touch ID für iPads arbeitet. Eine kurze Erklärung zum Codeschnipsel: Apple teilt seine Produkte in Klassen ein; 1 steht für iPod/iPhone, 2 für iPad und 3 für den Apple TV. Im Code befindet sich unter der 1 ebenfalls eine 2, theoretisch werden iPads mit Touch ID also bereits unterstützt.

Touch ID im iPad wäre ein sinnvolles und nützliches Feature, welches für manche – gerade iPhone 5s Besitzer – ein wenig zu spät kommen könnte. Zahlreiche Analysten prognostizieren eine Vorstellung im dritten Quartal diesen Jahres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads werden mit Touch ID ausgestattet

Apple wird sowohl das nächste iPad Air als auch das kommende iPad mini mit Retina-Display im Herbst 2014 mit dem Fingerabdrucksensor Touch ID updaten. Dies geht aus dem Entwicklerprogrammcode von Xcode hervor, wie der französische iOS-Entwickler und Twitter-Nutzer Unicorn meldet. Der Twitter-Nutzer entdeckte im Programmcode von Apples Xcode einige Hinweise, die sehr stark darauf hindeuten, dass das Feature Touch ID bei den nächsten iPad-Modellen zum Einsatz kommen wird. Dabei gibt Unicorn verschiedene Codezeilen an, die mit der Bedienung von Touch ID mit dem Apple iPad zusammenhängen. Ähnlich ging Apple in der Vergangenheit bereits mit diversen Codezeilen um, die zudem mit (...). Weiterlesen!

The post Neue iPads werden mit Touch ID ausgestattet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Caato Time Tracker

+++ Endlich eine einfache Zeiterfassung für den Mac +++

Zeiterfassung sollte einfach und mühelos sein. Genau diesen Zweck erfüllt Caato Time Tracker! Caato Time Tracker ist zuverlässig, einfach zu benutzen und spart Zeit und Nerven. Diese App ist perfekt für Dich als Inhaber eines kleinen Unternehmens, Gestalter, Berater, Entwickler, Anwalt oder Freelancer um Deine Arbeitszeit, abrechenbaren Stunden und all Deine Projekte und Aufgaben zu erfassen.

Der neue und verbesserte Caato Time Tracker bietet einen Datums-Filter, der Dir genau die erfasste Zeit anzeigt, die Dich interessiert. Mit Voreinstellungen wie z.B. „Letzter Monat“ und dem neuen Excel Export ist es eine Sache von Sekunden den benötigten Bericht für die Kundenabrechnung zu erhalten.

Die Einstellung für die Projektsichtbarkeit (Pro Version) ermöglicht Dir nur die Projekte zu sehen, die gerade wirklich wichtig sind.

Und wenn Du wissen möchtest wie viele Stunden Du heute schon gearbeitet hast, zeigt Dir Caato Time Tracker genau diese Information im App-Icon an.

Unsere Kunden auf der ganzen Welt lieben Caato Time Tracker wegen seiner klaren Benutzerführung:

„Die App ist super einfach zu bedienen und macht genau das was man erwartet.“

„Super und einfach zu benutzen.“

„Das ist genau das was ich brauche.“

Behalte jederzeit den Überblick über Deine Zeit: Caato Time Tracker bietet eine dreistufige Hierarchie mit Projekten, Aufgaben und detaillierten Zeiteinträgen.
Der Datums-Filter ermöglicht Dir nur jene erfassten Zeiten anzuzeigen, die für dich aktuell relevant sind.

Lehne dich zurück und lasse Caato Time Tracker Deine Zeit erfassen: Damit du flexibel bleibst, kannst Du zu jeder Zeit Einträge auf jeder Ebene hinzufügen, löschen oder ändern. Mit dem Excel- und CSV-Export kannst Du Deine erfassten Zeiten ganz einfach mit Deiner Tabellenkalkulation aufbereiten oder direkt per E-Mail versenden (OS X 10.9 und höher).

Funktionen
—————————————————————
- Start- und Pause-Button
- Erfasst Projekte, Aufgaben und detaillierte Zeiteinträge mit Sekunden
- Ermöglicht das Anzeigen und Ausblenden von Projekten
- Einstellung für die automatische Konvertierung von Stunden zu Tagen
- Erfasst mehrere Projekte gleichzeitig (Pro-Version)
- Erlaubt das Ändern von Einträgen in der Vergangenheit und Hinzufügen von Einträgen in der Zukunft
- Kontextsensitive Summe in der Statusleiste
- Datums-Filter mit Voreinstellungen und individueller Datumsauswahl
- Zeigt die heutigen Arbeitsstunden oder die Anzahl aktuell erfasster Projekte im Dock-Icon
- Klare Benutzerführung mit kompletten Datumsangaben
- Einfacher Excel- und CSV-Export mit Formatierungsoptionen und E-Mail-Funktion (OS X 10.9 und höher)
- Unterstützt die Retina Bildschirmauflösung
- Schneller und freundlicher Support

Wie Du Caato Time Tracker verwenden kannst
—————————————————————
- Erfasse Zeiten für unterschiedliche Projekte (Pro-Version)
- Erfasse Zeiten für verschiedene Aufgaben eines Projekts
- Erfasse die Zeit für Deine persönlichen Projekte
- Erfasse die Zeit für Deine Hobbies

In-App Kauf
—————————————————————
- Mit dem einmaligen In-App Kauf für die Pro-Version erhältst Du Zugang zur vollen Funktionalität und die Möglichkeit so viele Projekte anzulegen und zu löschen wie Du möchtest

Download @
Mac App Store
Entwickler: Caato
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 10.09 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Spiel-Tipp: 9 Elefants erinnert an Professor Layton

Die neue App 9 Elefants ist ein kniffliger und unterhaltsamer Puzzler, ganz im Stil der Professor-Layton-Reihe.

Das Game ist universal und ernennt Euch zur Kommissarin, die die Entführung Ihres Vaters untersuchen soll. Ihr macht Euch also auf den Weg durch Paris, indem Ihr ein paar vorgegebene Schauplätze nach Spuren absucht. Dazu tippt Ihr auf Gegenstände zur Interaktion oder Personen, um mit Ihnen zu sprechen. Das Ganze resultiert meist in einem Rätsel, wovon die App mit 230 mehr als genug zu bieten hat.

9 Elefants Screen1

9 Elefants Screen2

Gelöste Aufgaben bringen Euch Zahnräder ein, die angeben, wie viele der verfügbaren Rätsel Ihr schon gelöst habt. Scheitert Ihr allerdings bei einem davon, benötigt Ihr sogenannte Zeitfilme, um es erneut versuchen zu können. Diese tauchen an verschiedenen Orten kurz auf und wenn Ihr schnell genug seid, könnt Ihr sie einsammeln. Erledigte Aufgaben dürft Ihr jederzeit aus dem Hauptmenü heraus erneut starten. Wer am Wochenende also noch eine Spiel-Idee sucht, der wird hier fündig – eine tolle Neuerscheinung. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

9 Elefants 9 Elefants
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 49 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Features – Video Mockup

TechRadar hat auf Basis der bisherigen Infos und Leaks ein Video-Mockup zu iOS 8 erstellt. Zu sehen sind Healthbook, TextEdit, Vorschau, Mitteilungszentrale, Siri mit Shazam und CarPlay.

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 Elefants: Kniffliges Detektivspiel mit vielen Rätseln im Paris der 1920er Jahre

Falls ihr euch für Games à la Professor Layton begeistern könnt, ist sicherlich auch 9 Elefants einen Blick wert.

9 Elefants 1 9 Elefants 2 9 Elefants 3 9 Elefants 4

Die Developer von Microids haben 9 Elefants (App Store-Link) als Universal-App für iPhone, iPad und iPod Touch am 23. April dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht. Das Spiel kann zum Preis von 2,69 Euro heruntergeladen werden und benötigt dabei knapp 52 MB eures Speicherplatzes. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache vorhanden, so das man ohne großartige Fremdsprachenkenntnise direkt loslegen kann.

Die Geschichte von 9 Elefants ist schnell erzählt: Professor Weissmann, ein angesehener Erfinder, ist spurlos verschwunden. Gerade noch wollte er seine letzte Erfindung, den Foto-Zeit-Apparat, auf einem internationalen Wissenschaftskongress in Paris vorstellen – und besteht Grund zur Annahme, dass er entführt sein könnte. Seine Tochter Laura trifft vor der verwüsteten Wohnung ihres Vaters auf seinen Kater Eustache und macht sich mit ihm zusammen auf, das Geheimnis aufzuklären. Dabei heften sich die beiden Protagonisten an die Fersen einer mysteriösen Vereinigung, deren Symbol neun Elefanten sind.

Das Gameplay von 9 Elefants basiert vornehmlich auf touchbasierten Gesten, über die unter anderem mit über 20 verschiedenen Charakteren kommuniziert werden muss. So spricht man mit Polizisten oder auch jungen Verkäufern eines Marktes, die ihr spezielles Wissen nicht immer bereitwillig preisgeben. Insgesamt bestreitet man in 9 Elefants mehr als 230 Rätsel und Puzzles unterschiedlichster Art, für deren richtige Lösung das ungleiche Ermittlerteam mit wertvollen Zahnrädern ausgestattet werden, die sich im späteren Spielverlauf gegen wichtige Gegenstände eingetauscht werden können. Zusätzlich sammelt man hin und wieder sogenannte „Zeitfilme“, eine Erfindung von Professor Weissmann ein, mit denen der Zutritt zu bestimmten Rätseln oder ein erneutes Absolvieren bei Abgabe einer falschen Antwort bezahlt werden muss.

Auch wenn die Geschichte von 9 Elefants sehr interessant wirkt und mit einer typisch französischen Hintergrundmusik versehen ist, gibt es zwei kleine Kritikpunkte, die mir während meiner Testphase des Spiels aufgefallen sind. Zum einen nutzen die Entwickler auf dem iPad nicht die volle Größe des Bildschirms aus, was schade ist, da auf diesem Weg am oberen und unteren Rand zwei große schwarze Balken klaffen und etwa 1/3 des Platzes einfach verschwendet wird. Wahrscheinlich ist man bei der Entwicklung vom 16:9-Screen des iPhones ausgegangen und hat die Grafiken dafür optimiert, auf dem iPad-Bildschirm mit seinem 4:3-Format muss man daher mit lästigen Balken leben.

Auch die Textlastigkeit von 9 Elefants ist mir schon nach kurzer Zeit negativ aufgefallen. In jeder Szene gibt es Dialoge zwischen Laura, Eustache und anderen Charakteren des Spiels, die sich im Wechsel über einen längeren Zeitraum hinziehen und das Gameplay damit etwas in die Länge ziehen. Auf der anderen Seite wäre es aber wohl nicht anders zu lösen gewesen, um die Hintergrundgeschichte, Begegnungen mit neuen Personen und Erkenntnisse im Spiel darzustellen. Abgesehen davon erhält der User eine wirklich ansprechende Mischung aus Detektiv- und Rätsel-Spiel, das das Flair von Paris in den 1920er Jahren eindrucksvoll vermittelt.

Der Artikel 9 Elefants: Kniffliges Detektivspiel mit vielen Rätseln im Paris der 1920er Jahre erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Japan Display bringt 4K aufs Tablet

Japan Display bringt 4K aufs Tablet

Der LCD-Spezialist Japan Display Inc. hat ein 10-Zoll-Panel mit 3840 × 2160 Pixeln vorgestellt. Das Display besitzt eine viel höhere Pixeldichte als alle bisherig erhältlichen Tablets.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS-Update 7.1.1

Apple hat das nächste kleinere Update für iOS veröffentlicht. Dabei behebt die Aktualisierung auf die iOS-Version 7.1.1 vor allem kleinere Fehler. Der Konzern nennt in den offiziellen Change-Logs lediglich drei Fehlerbehebungen, Verbesserungen und Sicherheitsupdates. In erster Linie wurde die Fingerabdruckerkennung des Touch-ID Sensors beim iPhone 5s verbessert. Auf allen Geräten hat Apple einen Fehler behoben, der die Reaktionsfähigkeit der Tastatur beeinträchtigen konnte. Als letztes nennt...

Apple veröffentlicht iOS-Update 7.1.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise im iOS 7.1 Code: Touch ID demnächst im iPad?

Touch ID

Erst kürzlich ist berichteten wir über Hinweise im iOS 7.1 Code auf Siri für das Apple TV, nun folgen Codezeilen, welche auf eine Touch ID Integration in zukünftige iPads vermuten lassen.

touch_id_ipad_biometrickit

Entdeckt wurden die verdächtigen Codezeilen auf Twitter. “1″ symbolisiert bei Apple das iPhone, die “2″ steht für das iPad. Und eben diese 2 wird im Abschnitt unter dem Titel “BiometricKit” (= Touch ID) aufgeführt.

Eine große Überraschung ist es eher nicht. Touch ID in den nächsten iPads ist mehr als wahrscheinlich. Diese Hinweisen bestätigen dies noch einmal, ähnlich wie es bereits bei iOS 7 Beta 4 der Fall war.

Würdet ihr vom iPad Air zum neuen iPad Air mit Touch ID wechseln?

Der Beitrag Hinweise im iOS 7.1 Code: Touch ID demnächst im iPad? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology stellt Update auf DSM 5.0-4482 für NAS-Systeme bereit

Nutzt ihr ein Synolgy NAS-System? Dann solltet ihr mal einen Blick in die Systemsteuerung eures Systems werfen. Der Hersteller hat eine neue Version seines Disk Station Managers zum Download bereit gestellt. Ab sofort könnt ihr DSM 5.0-4482 herunterladen. Das Update ist innerhalb weniger Minuten durchgeführt und nach einem Neustart eures NAS-Systems könnt ihr dieses wieder wie gehabt nutzen.

synology_50_4482-1

In den Release-Notes (in unserem Fall zur Synology DS214+) macht der Hersteller auf die Verbesserungen aufmerksam. In erster Linie hat Synology an der Sicherheit des Systems gearbeitet. So wurden verschiedenen Sicherheitsprobleme beseitigt. Unter anderem wurde ein Problem mit dem Windows File Service behoben, bei dem ein Angreifer einen Fernzugriff erlangen konnte.

Weitere Verbesserungen liegen in der Stabilität von iSCSI und beim Apple File Protokoll. Vor wenigen Wochen haben wir einen Synology-Test online gestellt, der sich näher mit dem DS214+ NAS-System beschäftigt und aufzeigt, welche Features dieses bietet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Dokumente löschen: Einfach und übersichtlich am iPad

verwalten-ipadSieht man von Drittanwendungen wie zum Beispiel Plain Cloud ab, bietet euch OS X keine einfache Möglichkeit an, ausgewählte iCloud-Dokumente bei Bedarf einfach zu löschen. Sicher, nimmt man den Umweg über die Anwendung in Kauf, die das Dokument erstellt hat, dann können die in Apples Online-Speicher abgelegten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Age Of Fury 3D: kostenloses Strategie-Aufbauspiel mit Online-Duellen nach bekanntem Muster


Der finnischen Spieleschmiede Supercell ist mit Clash of Clans (AppStore) ein echter Erfolgshit gelungen, der Millionen in die Kassen spült. Von diesem Erfolg wollen natürlich auch andere Entwickler profitieren und veröffentlichen fleißig Ableger. So wie Destiny Development mit dem vor wenigen Tagen erschienenen Age Of Fury™ 3D (Download iPhone | Download iPad). Die App ist gemäß dem Genre natürlich auch ein Free-to-Play-Titel, kann also kostenlos heruntergeladen und gespielt werden.

Dein kleines, friedliches Dorf wird vom bösen Magier Verenius und seinen Schergen bedroht. In gewohnter Manier gilt es deswegen, die Heimat zu einer florierenden Wirtschaft auszubauen und möglichst gut durch Kanonen und andere Verteidigungseinrichtungen zu sichern weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SquareOne: Neue kostenlose Mail-App für Gmail

Jeder kennt das Problem: Einen Posteingang mit lauter Werbung und nicht benötigten Mails – SquareOne hilft.

Die iPhone-App spielt  mit Eurem Google Mail-Account zusammen, über den Ihr Euch auch einloggen müsst. Auf der Startseite findet Ihr dann die wichtigsten Kategorien, in die Eure Mails fallen – also Arbeit, Freunde oder bespielsweise Reisen. Zuerst beginnt Ihr aber damit, Eure Mails aus einem unsortierten Ordner zu sortieren. Durch simples Wischen weist Ihr einer Mail beziehungsweise einem Absender eine Kategorie zu, in die die Mails gelangen sollen.

SquareOne Screen2

SquareOne Screen1

Auch eigene Kategorien lassen sich natürlich anlegen und bestücken. Über dem Icon für den jeweiligen Ordner befindet sich auch eine Ziffer, die die Anzahl der ungelesenen Emails verrät. Wollt Ihr nicht jedes Mal, wenn Ihr irgendeinen Newsletter oder eine Werbung erhaltet, auch per Push-Benachrichtigung darüber informiert werden? Kein Problem – SquareOne erlaubt auch das Deaktivieren der Benachrichtigungen einzelner Gruppen, ebenfalls durch simples Wischen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

SquareOne - Email Dashboard for Gmail SquareOne - Email Dashboard for Gmail
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 13 MB)

(Vimeo-Video)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit kompletter Alu-Rückseite?

9051-505-140422-Squair-l

Die Gerüchte rund um das iPhone 6 reißen im Moment weiterhin nicht ab und werden uns noch bis in den Herbst hinein begleiten. Nachdem man schon über das Display und über die verschiedenen Formen des neuen iPhones gesprochen hat, gehen die “Gerüchtekocher” nun auch noch auf die Rückseite des iPhone 6 ein. Im Moment ist die Rückseite des iPhone 5/5S mit zwei Glasabdeckungen (oben und unten) versehen, um die Antennenleistung zu verstärken. Dieser Fakt stört viele Nutzer, da hier häufig Kratzer auftreten.

iPhone 6: Es soll Geschichte sein
Wenn es nach den Gerüchten geht, soll es Apple geschafft haben, die Antenne so zu verbauen, dass die Rückseite komplett aus Aluminium gefertigt werden kann und nicht aus drei verschiedenen Teilen bestehen muss. Somit kann man ein einheitliches Bild abgeben und eine stabile Rückseite anbieten. Es wird interessant, ob Apple dies wirklich in diesem Umfang anbieten kann – wünschenswert wäre es auf jeden Fall.

Was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Blade: Trinity

Blade: Trinity
David S. Goyer

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Wesley Snipes übernimmt in "Blade: Trinity", dem explosiven dritten Teil der erfolgreichen Filmserie, erneut die Rolle des legendären Vampirjägers Blade. In einer abgelegenen Wüstenregion erwecken die Vampirfürsten den Urvater ihrer Spezies zu neuem Leben: das grausige Monster Dracula. Der furchterregende Vampir trägt jetzt den Namen Drake (Dominic Purcell), und er hat inzwischen sein Immunsystem in den Griff bekommen - jetzt erträgt er auch das Tageslicht. Was die Sache für Blade nicht leichter macht: Die Vampirfürsten lancieren eine Verleumdungskampagne, stellen ihn als mörderische Bestie dar und hetzen ihm das FBI auf den Hals. Nachdem Blade und sein Mentor Whistler (Kris Kristofferson) ein explosives Showdown mit dem Team des FBI-Agenten Cumberland (James Remar) knapp überstanden haben, ist dem Daywalker klar, dass er Hilfe braucht. Eher widerwillig verbündet er sich mit den Nightstalkers, einer Gruppe menschlicher Vampirjäger, angeführt von Whistlers schöner Tochter Abigail (Jessica Biel) und dem Sprüche klopfenden Hannibal King (Ryan Reynolds). Während Sommerfield (Natasha Lyonne), die blinde Wissenschaftlerin des Teams, nach einer endgültigen Lösung des Vampirproblems forscht, kämpfen die Nightstalkers unerbittlich gegen Draculas Untote unter der Führung der mächtigen Vampirin Danica Talos (Parker Posey) und ihrer langzähnigen Schergen Asher (Callum Keith Rennie) und Grimwood (Profi-Wrestler Triple H). Doch schließlich muss Blade höchstpersönlich dem gewaltigsten Vampir aller Zeiten gegenübertreten, denn diesmal steht nicht nur sein eigenes Schicksal auf dem Spiel, sondern das der gesamten Menschheit.

© MMIV New Line Productions. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.4.14

Produktivität

Games Grapher Games Grapher
Preis: 0,89 €

Dienstprogramme

Fotografie

Scene Connect Scene Connect
Preis: Kostenlos
PhotoScissors PhotoScissors
Preis: „19,99$“ 1,79 €

Grafik & Design

MacFonts-TechFonts MacFonts-TechFonts
Preis: Kostenlos
MacFonts-HandwritingFonts MacFonts-HandwritingFonts
Preis: Kostenlos

Bildung

Wirtschaft

Easy Books Easy Books
Preis: Kostenlos
PDF Reader X PDF Reader X
Preis: Kostenlos

Finanzen

Mila Mila's Currency Converter
Preis: Kostenlos
Abacus Accounts Free Abacus Accounts Free
Preis: Kostenlos

Medizin

BoneBox™ - Hand BoneBox™ - Hand
Preis: Kostenlos
BoneBox™ - Skull Viewer BoneBox™ - Skull Viewer
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Plist Extractor Plist Extractor
Preis: Kostenlos

Spiele

Northern Tale 2 (Freemium) Northern Tale 2 (Freemium)
Preis: Kostenlos
Gunraizzer Gunraizzer
Preis: Kostenlos
Odysseus: long way home Lite
Preis: Kostenlos
GetTheCup GetTheCup
Preis: Kostenlos
Head Soccer Head Soccer
Preis: Kostenlos
e-regata e-regata
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: KingHunt kostenlos im App Store laden

Die App KingHunt wurde zur neuesten App der Woche gekürt. Demnach erhaltet Ihr die Applikation, die normalerweise mit 2,69 Euro zu Buche schlägt, für einen begrenzten Zeitraum vollkommen gratis im App Store.

KingHunt App

KingHunt erinnert sehr stark an die populäre Spiele-App Fruit Ninja und portiert dasselbe Spielprinzip. So ist es eure Aufgabe, auf dem Display erscheinende Gegner per Wischgeste zu bekämpfen. Dabei gilt es jedoch nicht nur, die Figuren zu zerteilen, sondern ebenso auf zusätzliche Items zu achten, die Bonuspunkte versprechen und dafür sorgen, dass Ihr einen guten Highscore erreichen könnt.

Die Spiele-App, die sowohl für das iPhone, iPad als auch für den iPod touch zur Verfügung steht, beinhaltet insgesamt 200 verschiedene Gegner, die springen, fliegen und schwimmen können. Freut euch des Weiteren auf zwölf unterschiedliche Spielwelten und toll animierte Spielfiguren. KingHunt ist gut 82 MB groß und setzt mindestens iOS 6.0 voraus.

Hier könnt Ihr KingHunt gratis im App Store laden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BT1000: Maxell stellt neuen Bluetooth-Kopfhörer vor

maxellMit dem BT1000 erweitert der Zubehör-Anbieter Maxell sein Produkt-Lineup heute mit einem zusammenklappbaren Bluetooh-Kopfhörer aus der unteren Preis-Kategorie. Der Overhead-Kopfhörer verbindet sich via Bluetooth mit dem iPhone, spielt eure Musik aber – sollte der Akku unterwegs zur Neige gehen – auch über das mitgelieferte Klinken-Kabel ab. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Zugriffe: iPad dominiert uneingeschränkt

iPad

Die iPad-Alternativen von Samsung, Amazon und Google tauchen auf dem nordamerikanischen Markt weiterhin nur sehr begrenzt in Zugriffsstatistiken auf, ihr Anteil wächst aber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herrlicher Bastelspaß: Foldify Zoo – Papercraft fun

Schon die App Foldify brachte jüngeren Nutzern viel Freude – und Foldify Zoo führt diese Tradition weiter.

Die App ist iPad-exklusiv und kommt mit vielen Papier-Modellen für 3D-Tiere. Zu jedem Tier gibt es ein 3D-Modell zur Betrachtung, eine kurze Beschreibung und eine Karte, auf der der Heimatort verzeichnet ist. Wollt Ihr dieses dann verwenden, könnt Ihr es bemalen. Mit verschiedenen Farben und Tools wird jeder Körperteil bearbeitet. Die Augen könnt Ihr aus einer großen Palette von Modellen wählen. Die 3D-Vorschau zeigt in Echtzeit alle Veränderungen an.

Foldify Zoo Screen1

Foldify Zoo Screen2

Sobald Ihr mit Eurem Werk zufrieden seid, wählt Ihr noch eine Größe aus, in der die Vorlage gedruckt werden soll. Nachdem Ihr dann das Tier über einen AirPrint-fähigen Drucker gedruckt oder das Dokument im PDF-Format versendet habt, liegt der Rest an Euren handwerklichen Fähigkeiten. Die Vorlage muss nur noch an den markierten Stellen ausgeschnitten und zusammengeklebt werden – und fertig ist das Zootier aus Papier. Ein Demo-Video findet Ihr hier. (ab iPad, ab iOS 7.0, englisch)

Foldify Zoo - Papercraft fun! Foldify Zoo - Papercraft fun!
(7)
1,79 € (iPad, 45 MB)
Foldify Foldify
(117)
3,59 € (iPad, 47 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RunKeeper für iOS mit Fitnesszielen und Coach

Die App RunKeeper für iOS liegt seit Kurzem in Version 4.5 vor und erhält damit eine personalisierte Ansicht mit Fitnesszielen (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/runkeeper-lauf-mit-gps/id300235330?mt=8&at=11lteS )). Hier lassen sich neue Ziele erstellen und deren Status verfolgen sowie Fotos zur Motivation hochladen. Eine weitere Neuerung ist der Ziel-Coach, mit dem ein individuell ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das nächste OS X Yosemite, Redwood oder California heißen?

Laut der französischen Webseite Consomac wird Apple die nächste Version von OS X nach einem kalifornischen Nationalpark oder einem Berg benennen. Entsprechende Markenanmeldungen sollen von Apple stammen, sodass die Hinweise darauf hindeuten, dass die potenziellen Namen Yosemite, Mammoth, Big Sur sowie Redwood zur Auswahl bereitstehen werden.

OS X 10.10

Eine Vorschau der nächsten Version OS X 10.10 soll erstmals auf der WWDC 2014 präsentiert werden. Die Entwicklerkonferenz startet am 2. Juni 2014 im kalifornischen San Francisco. Wie der finale Name von OS X 10.10 jedoch lauten wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Im Allgemeinen stehen zudem noch kaum relevante Informationen zu OS X 10.10 zur Verfügung, was das mögliche Design und potenzielle Features betrifft. (via)

Was haltet Ihr denn von OS X Yosemite? Schreibt uns doch einen Kommentar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moviedo: Englischsprachige App informiert und erstellt ToDo-Listen für Film-Enthusiasten

ToDo-Apps gibt es im App Store ja außerordentlich viele – aber eine ToDo-App für Filme wie Moviedo ist mir bisher noch nicht unter gekommen.

Moviedo 1 Moviedo 2 Moviedo 3 Moviedo 4

Moviedo (App Store-Link) wurde ausschließlich für das iPhone und den iPod Touch konzipiert und kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden. Trotz des Gratis-Angebots hat sich der Entwickler Ryan Nystrom lobenswerterweise dagegen entschieden, In-App-Käufe oder Werbebanner in die App einzubauen. Moviedo nimmt auf euren iDevices nur etwa 8 MB an Speicherplatz in Anspruch und ist bisher nur in englischer Sprache gehalten. Für die Installation der App sollte außerdem mindestens iOS 7.0 auf dem Gerät vorhanden sein.

Moviedo sieht sich als perfekter Begleiter für alle Film-Enthusiasten, die ständig auf der Suche nach neuem Material sind, ihre eigenen Filme in Listen zusammenfassen wollen und Erinnerungen für bestimmte Releases bekommen möchten. Denn nichts ist schlimmer, als zu erfahren, dass der großartige Film, den man im Kino verpasst hat, bereits seit einem halben Jahr auf DVD/BluRay im Handel erhältlich ist.

Neben einem Movie-Feed, in dem aktuelle Filme aus iTunes oder RottenTomatoes vorgestellt werden, gibt es die Möglichkeit in Moviedo, eigene Listen anzulegen. Voreingestellt sind dabei gleich zwei Beispiele, „Favourites“ und „Watchlist“. Über einen „+“-Button können aber jederzeit auch neue Listen hinzugefügt werden, beispielsweise zu einem bestimmten Thema, „Shakespeare“, einem Regisseur, „Stanley Kubrick“, oder einem Event, „Oscars 2014“.

Besonders praktisch in der Listenansicht ist auch die Funktion der „My Releases“. Diese Extra-Liste zeigt an, welche der eingepflegten Filme bald im Kino anlaufen oder auf DVD/BluRay erhältlich sind. Auf Wunsch lassen sich für diesen Zweck auch Benachrichtigungen einstellen, so dass man keine Veröffentlichung mehr verpasst.

Sofern die entsprechenden Informationen von iTunes, iMDB oder RottenTomatoes vorliegen, gibt es außerdem zu jedem Film ein passendes Poster, die Länge in Minuten, eine eventuell vorliegende Altersfreigabe, Veröffentlichungsdaten, eine kurze Zusammenfassung, Kritiken und die mitwirkenden Schauspieler. Für viele Filme stehen außerdem Trailer bereit, sowie ein direkter Link zu iTunes, wo der Film gestreamt werden kann.

Insgesamt macht Moviedo einen wirklich guten Eindruck, was auch durch die Übersichtlichkeit und einfache Handhabung bedingt ist. Der Developer hat sich für ein sehr minimalistisches Design im iOS 7-Stil entschieden und kommt völlig ohne lästige Werbebanner aus. Lediglich die Tatsache, dass nicht nach deutschen Filmtiteln gesucht werden kann, ist gegenwärtig sehr schade. So findet Moviedo zwar „The Silence of the Lambs“, nicht aber „Das Schweigen der Lämmer“. Kann man mit dieser Tatsache leben, gibt es eigentlich keinen Grund, warum man Moviedo nicht herunterladen sollte.

Der Artikel Moviedo: Englischsprachige App informiert und erstellt ToDo-Listen für Film-Enthusiasten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Apple Store Basel kann kommen

Schon seit einiger Zeit wird über den entstehenden Apple Store in Basel berichtet. Das Gebäude an der Freie Strasse wurde komplett umgebaut und gleicht nun äusserlich einem Apple Store. Wer im Telefonbuch nach “Apple Basel” sucht wird fündig. Der Apple…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera Coast web browser

„Laden Sie sich diesen speziell für iPhone und iPad entwickelten revolutionären Webbrowser herunter. Erleben Sie eine ganz neue, unbeschwerte Art, im Internet zu stöbern. Mit dem benutzerfreundlichen Browser von Opera finden Sie aktuelle Inhalte schnell und bequem.“

So, den Marketingsprech hätten wir damit abgehakt, dann können wir ja zum gemütlichen Teil übergehen.

Ob unsere App Ihr Leben auf ewig verändern wird? Nun, sie kann keinen Kaffee kochen und wird auch Ihren Bausparkredit nicht abbezahlen, aber es gibt im Leben ja noch mehr. Oft sind es doch die Kleinigkeiten und flüchtigen Momente, die über Top oder Flop entscheiden. Unser Browser hilft Ihnen wie kein anderer, ihre Zeit beim Warten auf den Bus oder in der Mittagspause genussvoll rumzubringen. Opera Coast sieht toll aus, macht Laune und liefert die Inhalte, die er soll.

Nur dass wir uns nicht falsch verstehen: Was Sie mit Ihrer Zeit anstellen, ist Ihre Sache. Aber mal ehrlich: Sollte nicht jeder ab und an etwas Zeit verbummeln? Uns ist einfach daran gelegen, dass Sie Ihre Zeit genussvoll verschwenden – wenn Sie sie verschwenden.

Auf Opera Coast können Sie sich verlassen. Er ist extrem benutzerfreundlich, schnell, sicher, unanfällig und alles, was man sonst noch so von einem super Browser erwartet. Aber er macht das Surfen eben auch zu einem ganz neuen Erlebnis.

Überzeugen Sie sich selbst:

– Vergessen Sie alles, was Sie in den letzten 20 Jahren von Browsern gesehen haben. Das Design von Opera Coast wird Sie in Staunen versetzen. Sie werden sich fragen, wie Sie bisher ohne ihn auskommen konnten.
– Surfen, das diesen Namen verdient. iPhone und iPad sind wegen ihrer hohen Grafikqualität und schnellen Animationen beliebt. Ihr Browser sollte da mithalten können.
– Halten Sie sich auf dem Laufenden, was Ihre Lieblingswebsites anbelangt, oder stöbern Sie einfach nach Lust und Laune. Bei der Suche im Web macht der Browser Vorschläge, während Sie etwas eintippen. Wer weiß, vielleicht ist ja etwas Interessantes dabei, das die Rückkehr an die Arbeit noch etwas hinauszögern kann.
– Verwenden Sie Opera Coast für Ihr iPad und Ihr iPhone: Beide Geräte lassen sich dann einfach synchronisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Mit dem Kamera-Team durch Apples Solar-Park

solarApple ist Grün. Diese Botschaft versucht euch Cupertino mit dem Launch der neuen Sonderseite “Ökologische Verantwortung” und dem am 21. April von Tim Cook eingesprochenen Video “Besser“, seit vier Tagen zu vermitteln. Damit nicht nur die hartgesottene Fans, sondern auch der technisch eher uninteressierte Kundenstamm erreicht wird, hat Apple seine [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schützt sich Codenamen für künftige OS-X-Versionen

Markeneinträge deuten künftige OS-X-Namen an

Offenbar haben Tarnfirmen begonnen, in Apples Auftrag Namen verschiedener kalifornischer Sehenswürdigkeiten für Software zu schützen. Einen der Kandidaten kennen Mac-Fans bereits.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. April (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Meldungen kurz und knapp zusammen.

+++ 16:40 Uhr – Übernahme: Microsoft kauft Nokia +++
Wie Micrsofot verkündet hat, wurde der mobile Bereich der “Devices and Services” bei Nokia von Microsoft übernommen. “Die Fähigkeiten, die Nokia einbringt, wird unsere Transformation beschleunigen”, so Nadella. Insgesamt werden somit jetzt 25.000 weitere Mitarbeiter für Microsoft arbeiten.

+++ 15:15 Uhr – Telekom: LTE kostenfrei freigeschaltet +++
Wie Luca uns mitteilt, soll die Telekom nicht nur das Datenvolumen aufstocken, sondern auch LTE kostenfrei freischalten. Luca nutzt den Tarif “Complete Comfort S” und hat eine entsprechende SMS erhalten. Kann das jemand bestätigen?

+++ 13:35 Uhr – Zubehör: Günstige Schutzhüllen von Anker +++
Anker hat auf Amazon eine weitere Aktion gestartet. Insgesamt werden zwei Schutzfolien und zwei Schutzhüllen je 2 Euro günstiger angeboten. Dazu verwendet den Gutscheincode 6PC5HGM7. Folgende Produkte gibt es: Schutzfolie iPhone 5 Clear, Schutzfolie iPhone 5 Matt, Premium Schafsleder Case und Schutzhülle mit Aufstellfunktion.

+++ 12:20 Uhr – Telekom: Jetzt mit 550 MB Internetflat +++
Wie uns Tim hat zukommen lassen, bekommen derzeit alle Kunden eines “Complete Comfort Friends”-Tarif eine Info-Mail, das ihr Inklusivvolumen auf 550 MB aufgestockt wird. Natürlich ist das Upgrade kostenfrei.

+++ 12:20 Uhr – Video: Umweltfreundliches Rechenzentrum +++
Apple gewährt mit diesem Video einen Einblick in das grüne Rechenzentrum. Klickt euch in das Video, in dem auch Lisa Jackson zu Wort kommt, die bei Apple sich um die “grünen Projekte” kümmert.

+++ 7:25 Uhr – Micrsoft: 4,4 Millionen Office Abonnenten +++
Microsoft hat neue Zahlen veröffentlicht. Insgesamt gibt es aktuell 4,4 Millionen Office 365 Abonnenten, wobei eine Million neue Nutzer erst kürzlich hinzugekommen sind.

+++ 7:15 Uhr – Apps: eBay mit Update +++
Die mobile Version von eBay (App Store-Link) gibt es jetzt in Version 3.0. Ab sofort gibt es auf dem Startbildschirm die “WOW Angebote”, den “Feed” und “Beobachtete Artikel” zu sehen. Weiterhin hat man sich um eine bessere Darstellung gekümmert.

+++ 7:10 Uhr – Apple: Namen für OS X gesichert +++
Laut Consomac und MacRumors soll Apple verschiedene Namen für OS X gesichert haben. Darunter California, Yosemite, Mammoth, Big Sur Pacific, Diablo, Grizzly, Monterey und El Cap. Wir sind gesapnnt.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. April (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abwerbeverbot: Apple, Google und weitere Unternehmen legen Streit bei

Jedes Unternehmen weiß, dass gutes Personal schwer zu finden ist. Apple, Google und viele weitere Unternehmen sind daran interessiert, die besten Mitarbeiter bei sich zu beschäftigen. Aus diesem Grund haben einige große Technologie-Konzerne in den USA (u.a. Apple, Intel und Google) Absprachen in Sachen Personalabwerbung getroffen. Man einigte sich darauf, dass Fachkräfte nicht gegenseitig abgeworben werden.

apple_logo_kudamm_61px

Diese Absprachen waren allerdings aus Sicht der betroffenen Mitarbeiter und des Gerichts illegal, so dass ein entsprechendes Verfahren eröffnet wurde, in dem sich die genannten Firmen verantworten mussten. Richterin Koh, bekannt aus diversen Patentrechtsstreitigkeiten, hatte den Vorsitz in dem Verfahren und musste entscheiden, inwiefern sich die Unternehmen strafbar gemacht haben.

Zur Entscheidung der Richterin im klassischen Sinne wird es allerdings nicht mehr kommen. Apple, Google, Intel und Adobe haben den Streit außergerichtlich beigelegt und sich geeinigt. Ursprünglich waren auch Pixar, Lucasfilm und Intuit an dem Verfahren beteiligt. Diese Unternehmen einigten sich allerdings vor einiger Zeit und zahlten eine Summe von je 20 Millionen Dollar.

Wie Reuters berichtet, haben sich nun auch die anderen Unternehmen mit den klagenden Mitarbeitern geeinigt. Apple, Google, Intel und Adobe haben sich einverstanden erklärt, insgesamt eine Summe von 324 Millionen Dollar als Strafe und Ausgleichszahlung zu zahlen, um die Streitigkeiten beizulegen. Insgesamt hatten 64.000 Arbeiter im Rahmen einer Sammelklage die Unternehmen vor Gericht gebracht und eine Schadensumme von 3 Milliarden Dollar gefordert. Für Ende Mai war der erste Prozesstag angesetzt, zu diesem wird es nun nach der Einigung nicht  mehr kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunden sind mit Apple zufrieden

hero_start__keyframe

Zum wiederholten Mal konnte sich Apple im Bereich der Kundenzufriedenheit auf den ersten Platz der beliebten Jahresauswertung setzen. Schon das 11 Mal konnte Apple diesen Platz ergattern. Im Technikbereich liegt Apple bei der Kundenzufriedenheit auch bereits seit einiger Zeit auf dem ersten Platz und es ist zu erwarten bzw. auch zu hoffen, dass sich daran auch nicht viel ändern wird. Im Bereich Support, Produktqualität und allgemeiner Zufriedenheit mit dem Produkt kann Apple natürlich besonders punkten.

Samsung zieht nach
Doch gibt es einen Konkurrenten, der auch hier versucht Apple nachzueifern. Gemeint ist damit Samsung – was natürlich als durchaus positiv zu bewerten ist! Die Firma kann viele andere Unternehmen überholen und bietet nun einen ähnlich guten Service wie Apple. Daher hat man auch nur noch einen Rückstand von 4 Zählern, was in dieser Statistik relativ wenig ist. Wir werden sehen, ob Samsung dauerhaft mit seiner Qualität überzeugen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.1: Experte bestätigt Verbesserung der Akkulaufzeit beim iPhone

iOS 7.1.1-1
Viele Verbraucher bemängeln die niedrige Akkulaufzeit bei Apples iPhones. Dabei versuchen Apples Ingenieure stets, diesen Wert zu optimieren. Laut dem Spezialisten Adrian Kingsley-Hughes der Kollegen von ZDNet USA ist dies Apple mit dem neuesten Update iOS 7.1.1 gelungen. Der Experte führte Protokoll und verglich nun die Werte zur Akkulaufzeit mit letzten Versionen vom iOS-Betriebssystem. So konnte er bei seinem iPhone 5 unter iOS 7.0 feststellen, dass der Akku beim normalen Gebrauch nach sechs Stunden 74 Prozent anzeigt. Beim letzten Update auf iOS 7.1 registrierte Kingsley-Hughes nach demselben Zeitraum einen Wert von nur 48 Prozent beim Apple-Smartphone. Unter iOS 7.1.1 stellte (...). Weiterlesen!

The post iOS 7.1.1: Experte bestätigt Verbesserung der Akkulaufzeit beim iPhone appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Flugzeuge

Schaut sich Ihr Kind gerne Flugzeuge an und redet über sie? Wir haben sie! Über 100 qualitativ hochwertige Fotos und mehr als 10 Videos von allen möglichen Arten von Flugzeugen: Propellermaschinen, Düsenflugzeuge, Segelflieger, Transportflugzeuge, Kampfflugzeuge, Luftbetankungsflugzeuge, Flughäfen & Kontrolltürme – und sogar ein Space Shuttle!

Dank der brillanten, benutzerfreundlichen Oberfläche können Kinder ganz leicht allein spielen oder sich die Werkzeuge gemeinsam mit den Eltern anschauen – - oder sogar den Großeltern.

  • Über 100 atemberaubende HD-Fotos
  • Über 15 tolle Videos
  • Geräusche zu den Bildern – tippen Sie, um die Klänge zu hören!
  • Simple, intuitive Benutzeroberfläche
  • 100% werbeanzeigenfrei
  • Alle Fotos/Videos sind nativ in der App (kein Datendownload)
  • Automatische Anzeige optimierter Fotos für das iPhone-/iPad- und Retina-Display
Download @
App Store
Entwickler: Whyse ApS
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: December Boys

December Boys
Rod Hardy

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

"December Boys" ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden. Daniel Radcliffe spielt Maps, einen von vier Waisenknaben, die ihre Sommerferien erstmals an der See verbringen. Dort wird ihre Sehnsucht nach einem Zuhause zu einer konkreten Option, denn am Meer freunden sie sich mit einem jungen kinderlosen Ehepaar an, das einen der Jungen adoptieren will. DieFreundschaft der Jungen wird auf eine harte Probe gestellt - was sich in den vielen Jahren der Zurückweisung und Unterdrückung aufgestaut hat, bricht jetzt unvermittelt hervor.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook übernimmt Fitness-App Moves samt Entwickler

Nach der vollständigen Überarbeitung im vergangen November wurde die Fitness-App Moves samt Entwickler ProtoGeo gestern von Facebook übernommen. Mit Moves können Nutzer ihre Bewegungen wie bei Fitness-Armbändern (Fitbit, Fuelband) erfassen. Aktivitäten werden automatisch nach Gehen, Laufen und Fahrradfahren unterschieden. Wie die Entwickler auf ihrer Webseite erklären, werde man durch die Über ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderbar und bizarr: die App Secrets of Raetikon

Die neue App Secrets of Raetikon spielt in den Alpen und führt Euch in eine fantastische visuelle Location.

In der Mac-App bereist Ihr eine frei begehbare Welt in 2D. Dabei erkundet Ihr verschiedene Berglandschaften, in denen unbekannte Tiere leben. Euer Ziel ist es dabei, eine untergegangene Kultur zu erforschen. Der Protagonist des Games ist ein Vogel, der mit der Welt interagieren kann. Dabei wirkt alles dank der sehr guten Physik-Effekte und Animation lebendig und sieht wunderbar, aber auch etwas bizarr aus.

Secrets of Raetikon Screen1

Secrets of Raetikon Screen2

Selbstverständlich fliegt Ihr nicht ohne Ziel durch die Gegend, sondern löst diverse interessante Rätsel, die Euch gestellt werden. Diese Rätsel bieten meist nicht nur eine Lösung, sondern lassen Euch freie Hand dabei, wie Ihr sie angeht. Wenn Ihr mit allen Level fertig seid, baut Ihr über den Level-Editor einfach Eure eigenen Level dazu. Dabei erstellt Ihr Landschaften, Rätsel und könnt sogar bereits bestehende Teile des Games bearbeiten. Für uns ist diese neue App eines der Mac-App-Highlights dieser Woche. (ab OS X 10.6 oder neuer, 64-Bit-Prozessor, 71.1 MB, englisch)

Secrets of Raetikon Secrets of Raetikon
Keine Bewertungen
8,99 € (68 MB)

Zum Weiterspielen vom gleichen Entwickler:

And Yet It Moves And Yet It Moves
(47)
8,99 € (51 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Apple warnt vor SD-Karten Wechsel im Ruhezustand

Wer für seinen Mac eine SD-Karte benutzt, um zum Beispiel Fotos zu sichern, der sollte beim Wechsel dieser besonders gut aufpassen. Apple warnt jetzt in einem neuen Support-Dokument davor, die SD-Karte während des Standy-Modus mit einer anderen, herstellergleichen Karte derselben Kapazität zu wechseln. Es könnte dann möglicherweise zum Datenverlust kommen, betont Apple.

Don't swap an SD card with another one of the same manufacture and capacity while your computer is sleeping. This could potentially lead to data loss.Always wake your computer and eject the SD card before removing it from your Mac.

Auch wenn es verlockend ist, die Speicherkarte herauszuziehen, wenn der Mac schläft – Apple warnt nicht ohne Grund. Womöglich haben genug Leute danach eine leere SD vorgefunden.

Verwendet also lieber den üblichen Weg: Den Mac anschalten und über den Finder auswerfen. Erst dann sollte der Datenträger entfernt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 Elefants: neues Puzzle-Adventure mit mehr als 230 Rätseln


Vom französischen Publisher Microids ist vor wenigen Stunden das Puzzle-Adventure 9 Elefants (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht worden. Wer die auch in deutscher Sprache übersetzte Universal-App auf sein iPhone, iPad oder iPod touch laden möchte, muss hierfür 2,69€ investieren. Was euch als Gegenleistung erwartet, haben wir uns genauer angeschaut.

Der findige Professor Weissmann ist nach Paris gereist, um dort seine neueste Erfindung, den Foto-Zeit-Apparat, vor dem internationalen Wissenschaftskongress vorzustellen. Doch mysteriöserweise ist er spurlos verschwunden, keiner weiß, wo er sich aufhält. Seine Tocher Laura geht von einer Entführung aus und macht sich deswegen zusammen mit Eustache, dem Kater des Professors, auf nach Paris, um ihren Vater zu suchen

Auf dieser Reise an verschiedene Orte der französischen Metropole begleitest du Laura und musst ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen. Denn du kommst einer geheimnisvollen Vereinigung, deren Symbol neun Elefanten, sind auf die Schliche. Doch um den Professor am Ende weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Auftrag: Verschwende deine Jugend» von Rockstah

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Auftrag: Verschwende deine Jugend» von «Rockstah» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album mit dem Titel «Pubertät» kann für CHF 16.— heruntergeladen werden.

Neben der «Single der Woche» befindet sich im Moment der Song Crossroads (The Voice Performance) (CHF 2.20) von Shem Thomas an der Spitze der Download-Charts.
Das beliebteste Album ist in dieser Woche VodkaZombieRamboGang (CHF 16.00) von Mimiks.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blurred Line – Blurred Your Photo (Use to Wallpaper)

Machen Sie unscharfe Bilder aus Ihren Fotos

Blur, eine App, die gewöhnliche Bilder in beeindruckende Hintergründe verwandelt. Kreisen Sie nur mit Ihrem Finger

über dem Bild, um die perfekte Unschärfe zu erhalten und setzen Sie es als Hintergrundbild!

200 + Qualität Verschwommene Bilder

  • Licht Blur 40 +
  • Farbe Blur 40 +
  • Natürliche Blur 40 +
  • Fantasie Blur 40 +
  • Klare Blur 40 +
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Adobe-Software; Update für calibre

Rabatt auf Adobe-Software - Amazon bietet das Bundle bestehend aus der Bildbearbeitung Photoshop Elements 12 und der Videobearbeitungssoftware Premiere Elements 12 derzeit für nur 69 statt 148,75 Euro auf DVD an (Pa

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Konzept zeigt abgerundete Ecken [FOTOS]

Wie wird das iPhone 6 aussehen? Erneut ist jetzt ein neues Konzept eines abgerundeten iPhones aufgetaucht.

Anstatt der aktuell eckigen Kanten könnte Apple auf Rundungen setzen. Die Design-Idee, basierend auf den aktuellen Gerüchten, zeigt auch, dass der Display-Rand so gut wie komplett verschwinden würde. Das würde wiederum dafür sorgen, dass sich das iPhone besser in der Hand halten ließe.

iPhone 6 rund

Praktisch wäre das besonders bei dem vermuteten 4,7″ Display, da das größere Gerät ansonsten von manchen Usern mit beiden Händen bedient werden müsste. Die Visualisierungen der Idee kommen wieder einmal von Martin Hajek. CultOfMac bezeichnet die Bilder als “großartig” – treffen Sie auch Euren Geschmack?

iPhone 6 rund2

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game Technologies veröffentlicht Reiner Knizia´s Supremacy – das neueste DICE+ Spiel ist ab sofort für Tablets verfügbar

Pressemitteilung Mit dem DICE+ Würfel startet ein strategischer Eroberungszug auf bisher unbewohnten Insel. Ziel des neuen Spiels Reiner Knizia´s Supremacy ist es, Einheiten aufzustellen und die...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Längere Akkulaufzeiten durch iOS 7.1.1?

Das vor eineinhalb Monaten veröffentlichte iOS-Update 7.1 sorgte vor allem bei Besitzern älterer iPhones und iPads praktisch einhellig für Freude. Die durch iOS 7 spürbar langsamer gewordenen Geräte konnten endlich wieder vernünftig benutzt werden, ohne dass man ständig mit ruckelnden Animationen und langen Ladezeiten genervt wurde. Einige kritische Stimmen berichteten allerdings, dass sich de ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immer mehr iOS-Spiele verpflichten zur Online-Verbindung

internetImmer mehr iOS-Spiele verpflichten ihre Nutzer inzwischen dazu, für eine permanente Online-Verbindung zu sorgen. Der Flugmodus-Trick, mit dem sich viele Spieler sogenannter Freemium-Titel in den vergangenen Monaten vor übermäßigen Banner-Einblendungen und der kontinuierlichen Statistik-Übermittlung schützen wollen, provoziert mittlerweile mehr und mehr Warnhinweise und führt in vielen Titeln [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Appy Gamer 4.0 eine PlayStation 4 oder eine Xbox One gewinnen

Ab sofort gibt es Appy Gamer in der neuen Version 4.0. Wer Appy Gamer noch nicht kennt: Appy Gamer ist eine Nachrichten App mit News rund um das Thema Gaming, ob PC oder Konsole, ob Xbox oder PlayStation, mehr Gaming News gibt es nirgends. Zum Launch der neuen Version 4.0 verlost Appy Gamer eine NextGen Konsole, der Gewinner kann sich zwischen einer PlayStation 4 oder einer Xbox One entscheiden. Mehr Infos in unserem Artikel

The post Mit Appy Gamer 4.0 eine PlayStation 4 oder eine Xbox One gewinnen appeared first on Deutsche-Apps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gelungenes Konzept: iPhone 6 mit abgerundeten Kanten

Gerade mal zwei Tag ist es her, dass Designer Martin Hajek sein letztes iPhone 6 Konzept präsentiert hat. Nachdem am gestrigen Abend neue Gerüchte zum iPhone 6 aufgekommen sind, hat Hajek nochmal nachgebessert und ein neues iPhone 6 Konzept online gestellt.

iphone6_konzept4

Am gestrigen Abend haben wir ein weiteres iPhone 6 Gerüchte-Kapitel aufgeschlagen. Die japanischen Kollegen von Macotakara wussten zu berichten, dass das Apple dem iPhone 6 abgerundete Kanten, ein leicht gewölbtes Display und eine Rückseite aus Aluminium spendiert. Ob es schlussendlich so kommen wird, werden vermutlich erst im September erfahren.

Martin Hajek hat die jüngsten Gerüchte aufgegriffen und ein neues iPhone 6 Konzept online gestellt. Neben der Aluminium Rückseite, den abgerundeten Kanten sowie dem leicht gewölbtem Display spiegelt das iPhone 6 Konzept auch weitere Gerüchte wieder. So heißt es, dass Apple auch rechteckige anstatt runde Lautstärkeknöpfe setzt und zudem den Powerbutton zur besseren Einhandbedienung an die Seite verlegt.

Was haltet ihr von diesem Konzept?

iphone6_konzept6 iphone6_konzept5 iphone6_konzept2 iphone6_konzept3 iphone6_konzept1 iphone6_konzept7
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook kauft Fitness-App Moves

moves

Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist weiterhin in Kauflaune. Nach dem Februar-Deal mit WhatsApp, dem März-Deal mit Oculus Rift, kommt nun der April-Deal mit der Fitness-App Moves.

Damit dringt das weltweit größte soziale Netzwerk nun auch in den Markt für Fitness-Tracker ein. Am Donnerstag verkündete die finnische Firma hinter “Moves” den Deal der beiden Unternehmen. Der Preis bleibt bisher geheim.

Moves-app moves2

Was kann Moves?

Moves ist eine Fitness-App, die auf Android- und iOS-Geräte als Hintergrund-App auf dem Smartphone mitläuft und als “Aktivitäten-Tagebuch” bezeichnet. Sie zeichnet anhand von Bewegungsmustern Aktivitäten wie Laufen und Gehen auf, zählt Schritte und berechnet aus verschiedenen Daten die verbrauchten Kalorien.

Laut einem Bericht des US-amerikanischen “Wall Street Journal” wurde die App bisher rund vier Millionen Mal heruntergeladen. “Moves” soll auch nach der Übernahme von Facebook weiterhin autonom bleiben.

Das Thema Fitness wird für viele Firmen immer wichtiger und passt sich damit an eine große Leidenschaft vieler Smartphone-Nutzer an. Hier sehen Unternehmen noch viel Potential. Auch Apples iWatch soll in den Fitnessmarkt vordringen.

Update: Zurzeit ist die Fitness-App sogar kostenlos zu haben. Also nichts wie los – runterladen und ab geht’s!

Moves Moves
Preis: Kostenlos

Beitragsbild, Bild, Bild

Der Beitrag Facebook kauft Fitness-App Moves erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mitfahrgelegenheit: Neue “Meet Me Now”-Funktion erleichtert das Treffen von Fahrer und Mitfahrer

Die passende Applikation zum Portal Mitfahrgelegenheit.de hat sein mobiles Angebot weiter ausgebaut. Wir haben alle Änderungen für euch gelistet.

MitfahrgelegenheitWer selbst kein Auto besitzt und die Preise der Bahn nicht bezahlen möchte, sollte sich nach einer Mitfahrgelegenheit umschauen. Das Portal Mitfahrgelegenheit.de (App Store-Link) ist schon seit geraumer Zeit im App Store und somit auch auf dem iPhone vertreten. Die kostenlose Applikation wurde jetzt auf Version 2.5.1 aktualisiert und bringt eine neue und praktische “Meet Me Now”-Funktion mit.

“In zahlreichen Umfragen und Gesprächen haben unsere Nutzer uns gesagt, dass wir ihnen das Zusammentreffen am Startpunkt erleichtern sollen. Dafür bringen wir nun Meet Me Now. Die Fahrtteilnehmer finden leicht zueinander und können die gemeinsame Fahrt unbeschwert starten“, sagt carpooling-Geschäftsführer Markus Barnikel.

Über das aktuelle GPS-Signal werden die Position des Fahrers und der Mitfahrer angezeigt, so dass ein Zusammentreffen deutlich erleichtert wird. Dabei weisen die Entwickler darauf hin, dass die Standortdaten ausschließlich den Teilnehmern der eigenen Mitfahrgelegenheit in einem Zeitfenster von jeweils einer viertel Stunde vor und nach der vereinbarten Abfahrtszeit zur Verfügung gestellt werden.

Des Weiteren wurde eine automatische Fahrtenerinnerung vor Fahrtbeginn integriert, auch die Navigation zum vereinbarten Zeitpunkt kann direkt in der App erfolgen. Das Update auf Version 2.5.1 ist gelungen und durchaus praktisch. Weiterhin habt ihr natürlich die Möglichkeit über die App Mitfahrgelegenheit anzubieten oder zu buchen.

Jeden Monat vermittelt das Portal über 1,3 Millionen Fahrgemeinschaften zu wirklich fairen Preisen. Abschließend die Frage an euch: Habt ihr schon einmal eine Mitfahrgelegenheit in Anspruch genommen? Ist alles zu euerer Zufriedenheit abgelaufen? Oder bezahlt ihr lieber etwas mehr und steigt auf Bus und Bahn um?

Der Artikel Mitfahrgelegenheit: Neue “Meet Me Now”-Funktion erleichtert das Treffen von Fahrer und Mitfahrer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Notiz-App NoteSuite stark reduziert

iPad-Notiz-App NoteSuite stark reduziert

Neben Notiz- und Annotationsfunktionen dient die iPad-App auch als Aufgaben- und Dokumentenverwaltung. Der Preis wurde vorübergehend deutlich gesenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abwerbestopp bei Mitarbeitern: Apple, Google und Co. zahlen Millionenentschädigungen

Apple-Logo
Fachkräfte der kalifornischen IT-Konzerne im Silicon Valley sind äußerst begehrt. Apple, Google, Intel, Adobe und einige weitere Unternehmen haben einen gegenseitigen Abwerbestopp vereinbart, damit die Löhne nicht weiter steigern. Daraufhin klagten Fachkräfte. Gut 64.000 Mitarbeiter haben gegen die besagten Firmen geklagt und bemängeln, dass die Gehälter durch eine solche Maßnahem künstlich reduziert werden. Das Gerichtsverfahren wurde jedoch vor der eigentlichen Verhandlung verhindert, da eine Einigung mit den Angestellten erfolgte. So berichtet die Nachrichtenagentur Reuters nun, dass eine Zahlung von 324 Millionen US-Dollar an die Mitarbeiter erfolgte. Die Anwältin Kelly Dermody, die die Interessen der Kläger vertritt, äußerte sich zur Einigung (...). Weiterlesen!

The post Abwerbestopp bei Mitarbeitern: Apple, Google und Co. zahlen Millionenentschädigungen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Adobe, Google und Intel zahlen 324 Millionen Dollar an 60.000 Angestellte

Um eine Sammelklage mit mehr als 60.000 Angestellten außergerichtlich zu beenden, werden Apple, Adobe, Google und Intel insgesamt 324 Millionen US-Dollar Kompensation zahlen. Die Mitarbeiter hatten geklagt, nachdem herausgekommen war, dass zwischen Apple, Adobe, Google und Intel ein Abwerbungsverbot geschlossen wurde. In der Klage wird den Unternehmen vorgeworfen, damit den Wettbewerb auf dem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wayward Souls: Großartiges neues Game im Zelda-Stil

Das Game Wayward Souls kommt mit besonderem Dreh: Es erstellt bei jedem Start neue Abenteuer für Euch.

So wird der Wiederspiel-Wert dieser neuen Universal-App, die uns gestern Abend stundenlang in Atem gehalten hat, enorm gesteigert. Das Action-RPG im Zelda-Stil basiert auf Vorbildern wie Mage Gauntlet und Secret of Mana, zwei Topspielen, die seit langem einen Stammplatz auf unserem Screen haben. Wayword Souls reiht sich hier imposant ein. Aktuell gibt es 13 verschiedene Gebiete, die Ihr besuchen könnt. Durch diese versucht Ihr als einer von sechs Charakteren zu kommen, wobei Ihr drei Spielfiguren erst durch Missionen freischalten müsst.

Wayward Souls Screen1

Wayward Souls Screen2

Die Steuerung ist schnell zu erlernen. Mit einem Daumen bewegt Ihr Euch, mit dem anderen greift Ihr an. So schwingt Ihr Schwert, Zauberstab und mehr, um feindliche Ritter, Zombies und andere Monster zu besiegen. Mit etwas Glück lassen diese Gesellen Gold fallen, mit dem Ihr Euren Charakter aufrüsten könnt.

Keine In-App-Käufe im Game

Auch Spezialangriffe lassen sich finden. Diese sind nur begrenzt verfügbar, aber dafür stärker als ein normaler Angriff. Einmal gestorben ist das Spiel für Euch vorbei und Ihr müsst von vorne beginnen. Prima: In-App-Käufe gibt es bei diesem wunderschönen und sehr gut gelungenen Spiel keine. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)

Wayward Souls Wayward Souls
(10)
4,49 € (uni, 36 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(526)
7,99 € (iPhone, 74 MB)
Mage Gauntlet Mage Gauntlet
(117)
2,69 € (uni, 15 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lil Smasher – Witziges Puzzle mit einem Gremlin im Museum

Ganz frisch ist Lil Smasher im App Store angekommen und macht sich gleich daran, seltene Artefakte im Museum zu zerstören. Mit seiner Zwille ist er dabei aber auch auf deine Treffsicherheit angewiesen. Bist du bereit, der Komplize des kleinen Gremlin zu werden?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OutBank DE steht in den Startlöchern: OutBank 2 verdoppelt den Preis

outbank-iconDie Webseite der Online Banking Applikation OutBank ist derzeit nicht mehr zu erreichen. Zwar lässt sich die OutBank-Homepage nach wie vor aufrufen, wer jedoch auf der Suche nach Antworten für seine Fragen, nach Programm-Erklärungen oder nach dem Produkt-Überblick ist, prallt zur Stunde an einer Vorschaltseite ab, die den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GO DANCE

*Hinweis: Als iPhone-Benutzer empfehlen wir dir, dein Gerät mit einem Fernseher zu verbinden oder über AirPlay zu spielen. Dein Spielvergnügen wird noch größer!

GO DANCE ist eine einzigartige Tanz-App.

Stelle dein Gerät einfach auf einen Tisch oder ähnliches und schwing das Tanzbein!
Bewege dich zur Musik und wirf dich mit der FaceTime®-Kamera in Pose.

Tritt gegen Freunde an! Verbessere deine Punktzahl mit fehlerlosen Tänzen und steigere deine Chance, tolle neue Bühnen und Tanzkleidung freizuschalten.

Es folgen weitere Songs von Top-Künstlern wie Lady Gaga und Avicii.

Available songs:

“Wake Me Up” Avicii
“Applause” Lady Gaga
“Blurred Lines” Robin Thicke
“Only Girl” Rihanna
“Yeah x3″ Chris Brown
“Whistle” Flo-Rida
“Some Nights” Fun.
“All Night” Icona Pop
“Party Rock Anthem” LMFAO ft Lauren Bennet, GoonRock
“Lucky Strike” Maroon 5
“Pound The Alarm” Nicki Minaj
“Good Life” OneRepublic
“Good Time” Owl City & Carly Rae Jepsen
“Don’t Stop The Party ft. TJR” Pitbull    etc….

◆Verbesserte Kalibrierung!
*Unterstützte Geräte: iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini, iPhone 4S, iPhone 5, iPod touch 5 oder aktueller.
*iOS 6.0 oder höher
*AirPlay unterstützt: iPad 4, iPhone 5
*Diese App nutzt die Extreme Motion-Technologie von Extreme Realities.

http://www.xtr3d.com

Download @
App Store
Entwickler: SEGA CORPORATION
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: KingHunt und Leo’s Fortune

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «KingHunt». Bei diesem Spiel kämpft der Spieler gegen bis zu 200 verschiedene Feinde, die einem in 12 unterschiedlichen Welten begegnen. Das Programm ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «Leo’s Fortune» (CHF 5.00). Der Spieler macht sich bei diesem Spiel auf die Suche nach dem Dieb, der einem das Gold gestohlen hat.

Im iOS App Store wird diese Woche keine weitere App als «Unser Tipp» beworben. Stattdessen befindet sich bei den kostenpflichtigen Apps das Spiel «Blek» (CHF 3.00) an der Spitze der Download-Charts. Bei diesem Spiel muss der Spieler alle farbigen Punkte mit einem Strich verbinden. Dabei dürfen keine Hindernisse berührt werden.
Bei den kostenlosen Apps steht das Spiel 2048 an der Spitze der Download-Charts.

Im Mac App Store wird in dieser Woche keine App als «Editors Choice» vorgestellt. Prominent beworben wird dafür Sketch 3 (CHF 80.00) und das Video-Chat-Programm ooVoo (kostenlos).

In dieser Woche befindet sich im Mac App Store das Spiel «SimCity 4 Deluxe Edition» (CHF 20.00) an der Spitze der Download-Charts.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Dateitransfermanager Cyberduck

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck ist in der Version 4.4.4 (57,2 MB, mehrsprachig) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Secrets of Raetikon: Ein Meisterwerk von unglaublicher Schönheit, Mystik und Verspieltheit

Leider berichten wir viel zu selten über richtig gut gemachte Mac-Games. Secrets of Raetikon gehört definitiv zu dieser Sparte.

Secrets of Raetikon 1 Secrets of Raetikon 2 Secrets of Raetikon 3 Secrets of Raetikon 4

Die Entwickler von Broken Rules haben mit Secrets of Raetikon (Mac Store-Link) ein ungewöhnliches Game in den deutschen Mac App Store gebracht, das am 17. April dieses Jahres erschienen ist und zum Preis von 8,99 Euro heruntergeladen werden kann. Für die Installation auf euren Macs solltet ihr mindestens 72 MB an freiem Speicherplatz bereithalten, über OS X 10.6 oder neuer, einen Intel Mac 64-Bit-Prozessor ab 2009, sowie über 1 GB RAM und eine Intel HD 3000-Grafikkarte oder besser verfügen.

Definitiv in ein Genre einordnen lässt sich Secrets of Raetikon nicht: Ich würde das Game am ehesten als eine Mischung aus Puzzle und Adventure bezeichnen. Obwohl man sich wie in einem Jump’N’Run stetig fortbewegt, Hindernisse überwindet und kleine Bonussteine, sogenannte Slivers, einsammelt, ist Secrets of Raetikon kein Jump’N’Run im eigentlichen Sinne – denn man agiert als bunter Vogel, der sich allein seinen Weg durch eine verspielte, bunte Welt in den Alpen bahnt und dabei allerhand Tieren und Geschöpfen begegnet.

Die Grafiken von Secrets of Raetikon sind grandios und von verblüffender Schönheit. In einem sehr aufwändigen geometrischen Stil gehalten und mit einem mystischen Soundtrack versehen, erinnerten sie mich entfernt an das ebenfalls beeindruckende Superbrothers: Sword & Sworcery (Mac Store-Link), das zwar auf ein anderes grafisches Prinzip baut, aber ebenfalls voller Überraschungen, mystischen Elementen und wunderschönen Umgebungen steckt.

Steuern lässt sich der Vogel aus Secrets of Raetikon am besten mit einem kompatiblen Gamepad, beispielsweise einem Xbox-Controller. Alternativ kann man aber auch von der Tastatur oder einer Kombination aus Mausbewegungen und Tastatur Gebrauch gemacht werden. Ich persönlich habe letztere Methode für mich als angenehm empfunden, es lohnt sich aber, alle Navigationsoptionen einmal auszuprobieren, um die bestmögliche Lösung für sich selbst zu finden.

Neben dem Erkunden der mystischen Welt durch einfaches Fliegen kann der Vogel in Secrets of Raetikon auch mit seiner Umgebung interagieren. So ist er unter anderem in der Lage, Gegenstände aufzunehmen und sie an andere Orte zu transportieren. Gleich zu Beginn ist diese Fähigkeit notwendig, um Gesteinsbrocken aus dem Weg zu räumen oder auch aus einem Nest gefallene Küken wieder zurück in ihr kuscheliges Heim zu transportieren.

Weitere Worte wollen wir gar nicht erst verlieren – Fans von Superbrothers: Sword & Sworcery oder anderen grafisch aufwändigen Adventures werden auch mit Secrets of Raetikon sicher ihre Freude haben. Wer keinen Mac besitzt, kann das preisgekrönte Game auf der Website der Entwickler auch über Steam für Windows- oder Linux-Plattformen erstehen. Bitte beachtet dabei die Mindestvoraussetzungen, die euer Rechner zur Installation aufweisen muss. Abschließend haben wir euch noch einen kurzen YouTube-Trailer eingebunden, der erste Eindrücke aus Secrets of Raetikon liefert.

Secrets of Raetikon im Video

Der Artikel Secrets of Raetikon: Ein Meisterwerk von unglaublicher Schönheit, Mystik und Verspieltheit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lohnkartell-Klage gegen Apple wurde beendet

150px-Apple_logo_black.svg

In den letzten Jahren gab es eine der größten Sammelklage, die in Kalifornien je eingereicht worden ist. In Summe haben über 60.000 Mitarbeiter von verschiedenen Firmen Apple, Google, Adobe und noch viele andere Firmen dahingehend verklagt, ihre Löhne bewusst niedrig zu halten, da interne Absprachen getroffen worden sind. Diese internen Absprachen gingen speziell von Steve Jobs aus der fürchtete, dass Mitarbeiter von anderen Firmen abgeworben werden und dabei Know-how die Firma verlässt. Aus diesem Grund hat man andere Firmen wie Palm, Adobe oder auch Google massiv unter Druck gesetzt, um dem Abkommen und dem Lohnkartell beizutreten.

Dies flog irgendwann auf und man verklagte alle Unternehmen und eine herbe Niederlage wäre für Apple, Google, Palm und Adobe dabei herausgekommen. Nun konnte man kurz vor Prozessbeginn den Fall noch außergerichtlich lösen und man geht davon aus, dass eine Schadenssumme von über 300 Millionen US-Dollar an die Mitarbeiter ausbezahlt wird. Dies würde einer Schadenssumme von nur ca. 5000 US-Dollar pro Kopf bedeuten. Bislang ist noch unklar, wie die Vereinbarung tatsächlich aussieht. Fakt ist, dass sich Apple und die anderen Unternehmen damit viel Imageschaden erspart haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tool berechnet: So bekannt wird euer Foto auf Instagram

Es klingt nahezu kurios. Der US-Informatiker Aditya Khosla will im Vorfeld berechnen können, wie viele Klicks euer Foto auf der Plattform Instagram bekommen wird. Ein Tool stellt er dazu auf seiner Webseite bereit.

Screen Shot 2014 04 24 at 10.42.43 AM Tool berechnet: So bekannt wird euer Foto auf Instagram

Menschen sind beliebter als Gegenstände. Rot besser als Grün. Der angehende Doktor Khosla hält in seiner wissenschaftlichen Arbeit fest, was die Nutzer sehen wollen und welche Bilder am häufigsten angeklickt werden. Die Erkenntnisse entspringen aus einer Studie von 2,3 Millionen Fotos nach ihrer Popularität, so der US-Amerikaner gegenüber TheVerge. Anhand von zwei Schlüsselfaktoren macht Khosla fest, wie beliebt ein geteiltes Foto auf Instagram wird. Einerseits an der sozialen Komponente, wie Bildtitel, Reichweite des Urhebers und Anzahl der Tags, und andererseits am Bildinhalt selber. Hier analysiert er vornehmlich das Motiv. Grundsätzlich gilt: Menschen werden häufiger angeklickt, als Heizkörper, Technikgeräte oder Möbelstücke. Menschen in Bikinis, Trikots oder Miniröcken erzielen eine noch höhere Klickrate. Aber auch Tassen, Parfüms, Basketbälle, Lamas, Marienkäfer oder Revolver sind durchaus beliebt. Einen leichten positiven Eindruck beim Betrachter vermitteln immerhin noch Katamarane, Pferdewagen oder Wildschweine. Auch die Farbe hat einen Einfluss: Gelb- und Rottöne werden demnach erheblich öfter abgerufen.

Auf seiner Webseite bietet Khosla ein Tool an, in dem euer Bild auf einer Skala von 1 (schlecht) und 10 (gut) nach diesen Kriterien bewertet wird. Umgerechnet bedeutet eine 5, so sagte er gegenüber TheVerge, etwa 32 Klicks am Tag, eine 6 deutet auf 64 Abrufe pro Tag. Genau seien die Angaben aber natürlich nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scrap Squad: Müll sortieren am endlosen Fließband


Die Berge an Müll, die wir jedes Jahr produzieren, sind sicherlich eines der größten Umweltprobleme unserer Zeit. Dies sieht wohl auch Relevant Games so, die sich mit Scrap Squad (AppStore) diesem Problem widmen. Denn in diesem neuen Endless-Casual-Game, das als Freemium-Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann, musst du Müll sortieren.

Auf einem Fließband läuft dieses von oben nach unten über den Bildschirm. Links und rechts stehen insgesamt vier Rebots, Roboter als Mülltonnen. Zu ihnen gilt es den entsprechend passenden Müll vom Fließband zu ziehen, um diesen zu sortieren. Papier zur blauen Tonne, Glas zur gelben, Plastik zur grünen und Dosen zur roten.

Um Zeit zu sparen und Combos für noch mehr Punkte auszulösen, kannst du auch mehrere gleiche Dinge zeitgleich vom Fließband aufnehmen, indem du sie einfach mit einer durchgehenden Wischbewegung einsammelst. Was du hingegen nicht zulassen solltest, ist, das Müll das untere Ende des Fließband erreicht. Denn dann verlierst du eines deiner drei Leben. Gleiches passiert, wenn du Mül weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: More Real Stylus Cap [Galerie]

Real More Stylus Cap3

Alu. Marker. Leicht.

Mit dem Stylus Cap von More | Real ist es möglich dein iPad oder iPhone zu bedienen. Zugleich bietet der mitgelieferte Sharpie Permanent Maker die Option Skizzen und Notizen anzufertigen. Im Folgenden werde ich euch die Vor- und Nachteile dieses Stylus aufzeigen und meine eigenen Erfahrungen präsentieren. Y50A6091
Anfangen möchte ich mit dem ersten Eindruck, den ich schon beim Auspacken bekommen habe.
Letztendlich ist es ein ganz normaler Stift bzw. Edding mit Aufsatz. Dieser Aufsatz ist aus Aluminium und fühlt sich im Gegensatz zu dem Stift hochwertig an. Eine wirklich gute Idee, die dahinter steckt. Somit lässt sich das Bedienen von mobilen Geräten und gleichzeitig Notizen schreiben vereinfachen. Ein großer Vorteil ist, dass die Spitze der Cap etwas härter ist als gewöhnliche Stylus-Spitzen.
Der erste Eindruck ist eher gespannt als überrascht.
Weiter geht’s mit der Funktion. Ist der Stylus alltagstauglich und liegt er gut in der Hand?
Der „Stift“ fühlt sich vom Gewicht eher an wie eine Feder. Wirklich ultraleicht. Zudem liegt er sehr gut in der Hand. Starten wir nun mit dem Tippen und Wischen, was normal der Finger erledigt. Aufgefallen ist mir hier, dass das Cap manchmal einige Aussetzer in der Bedienung hat. Egal wie fest man aufdrückt, er reagiert nicht einwandfrei. Aber wenn er reagiert, dann einwandfrei. Was wirklich super funktioniert ist das schreiben in Apps, wie GoodNotes. Letztendlich ist das Ergebnis, wie wenn ich mit einem Stift auf Papier schreiben würde.
Fazit
Von mir bekommt der Stylus mit Permanent Marker die Note befriedigend. Wenn er funktioniert, dann ist es echt ein tolles Gefühl. Dennoch finde ich das ein Stylus, mit einem Preis von 24€, funktionieren muss. Was mich wirklich beeindruckt hat, war das man mit dem Stylus ohne Probleme schreiben konnte. Das Gewicht und die härtere Spitze sind ebenfalls Pluspunkte.
Erhältlich ist das Produkt bei online maconcept.de. Weitere Informationen findet ihr HIER! Falls ihr Fragen zur Stylus Cap mit Sharpie Permanent Marker habt, könnt ihr euch hier direkt auf der Seite oder auf Twitter (tmphlppgrmS) an mich wenden. Real More Stylus Cap6 Real More Stylus Cap5 Real More Stylus Cap4 Real More Stylus Cap3 Real More Stylus Cap2 Real More Stylus Cap 1 Y50A6091 Real More Stylus Cap7
Der Beitrag Review: More Real Stylus Cap [Galerie] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Apple optimiert die Lieferzeit

Mac Pro
Apple hat nun die Lieferzeit des Desktop-Rechners Mac Pro im hauseigenen Online-Store angepasst. Interessierte Kunden müssen sich demnach nur noch zwischen drei und fünf Wochen gedulden, ehe die Lieferung des Computers erfolgt. Die Änderungen betreffen sämtliche Konfigurationen vom Mac Pro, was darauf hindeutet, dass Apple erstmals die wohl fehlerhaft prognostizierte Nachfrage der Verbraucher in den Griff bekommt. Seitdem der Mac Pro ab dem Dezember 2013 bei Apple zum Kauf bereitsteht, haben die Kalifornier zum Teil mit erheblichen Lieferzeiten zu kämpfen. Zeitweise mussten sich Interessenten bis zu zwei Monate gedulden, ehe der Rechner ausgeliefert werden kann. Doch die Liefersituation hat sich (...). Weiterlesen!

The post Mac Pro: Apple optimiert die Lieferzeit appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 4(S) Mikroskop

iGadget-Tipp: iPhone 4(S) Mikroskop ab 2.60 € inkl. Versand (aus China)

Wird einfach auf das iPhone 4(S) geschoben.

Mit integrierter Beleuchtung.

Hammer-Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

20-jähriger Safari-Programmierer: „So entwickelt man einen Web-Browser“

Die New York Times hat ein Interview mit Francisco Tolmasky veröffentlicht, der 2006 von der Uni von Apple für die Entwicklung des mobilen Safari Webbrowsers angeheuert wurde. Tolmasky teilt in dem Bericht seine Erinnerungen an die „schier unmöglichen Aufgaben“, die Steve Jobs dem Team damals aufgab. Es ist eine Geschichte , die wieder einmal den Perfektionismus von Apple widerspiegelt.Eine Woche konzentriertes Arbeiten im abgeschotteten Bereich am Apple Campus, nur um die Tastatur für das erste iPhone OS zu verbessern. Immer wieder von vorn anfangen, wenn Steve Jobs eine Arbeit als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson zeigt Rechenzentrum in North Carolina

In den letzten Tagen hat Apple verstärkt auf das eigene Umwelt-Engagement aufmerksam gemacht. Der Earth Day 2014 wurde zum Anlass genommen, die eigene Umwelt-Webseite komplett zu überarbeiten und auf die verschiedenen Maßnahmen aufmerksam zu machen, die Apple für die Umwelt ergreift. Dies ist auch nicht an den Umweltschützern von Greenpeace vorbeigegangen. Sie loben Apples Engagement.

jackson_maiden_icloud

Zum diesjährigen Earth Day hat Apple die Logos in den Retail Stores grün gefärbt, die Umweltkampagne „Better“ sowie ein kostenloses Recycling-Programm in den Stores gestartet und einen Brief von Apples Umweltchefin Lisa Jackson veröffentlicht. Ein kleiner Seitenhieb auf Samsung durfte ebenso nicht fehlen. Apple setzt bei seinen Rechenzentrum zu 100 Prozent auf erneuerbare Energie und fordert seine Konkurrenten auf, dass diese Apple Maßnahmen gerne kopiert werden dürfen.

Nun hat Apple NBC News Today (via AI) einen seltenen Blick in das Innere des eigenen Rechenzentrum in Maiden (North Carolina) gewährt. Unter anderem setzt Apple auf eine riesige Solaranlage sowie eine Giogas-Anlage, um das Datenzentrum in Maiden mit Strom zu versorgen. Unter anderem gibt Lisa Jackson zu verstehen, dass Apple an manchen Tagen mehr Strom durch die eigene Solaranlage produziert, als benötigt. Dieser Strom wird dann ins öffentliche Netz eingespeist. In dem 02 Minuten 32 Sekunden Clip (leider nur in Flash) erhaltet ihr einen „Blick in die iCloud“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Polizei erstellt Fahrradpässe für eure Räder

vermisstDer Blick aus dem Fenster bestätigt: Inzwischen befinden uns bereits mitten in der diesjährigen Fahrradsaison und damit auch in der Jahreszeit, in der die Rad-Diebstähle traditionell wieder ordentlich zunehmen werden. So lange ihr euer Rad noch im Hof bzw. im Keller zu stehen habt, wollen wir euch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ArktisPRO Echtglas Displayschutz – Der Hammertest!

Unser ArktisPRO Echtglas Displayschutz sieht nicht nur gut aus auf dem Smartphone oder Tablet (fast wie unsichtbar bei bleibender perfekter Display-Haptik), er bietet auch gleichzeitig mehr Sicherheit für´s Display. Wir haben heute einmal für Euch den Hammertest gemacht mit einem ArktisPRO Echtglas Displayschutz für das Apple iPhone 5s. Seht selbst, was passiert: Das Glas des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Good Task jetzt für iOS und Mac

Die iOS-Version von Good Task haben wir im März empfohlen. Jetzt gibt es eine Mac-App-Version - unsere App des Tages.

Good Task hieß früher “This Week”. Neben dem neuen Namen hatten die Entwickler der Erinnerungen-App auch ein komplett neues iOS-7-Design verpasst. Die Mac-App spielt natürlich mit der iOS-App zusammen: Über die iCloud lassen sich alle Einträge synchronisieren. Auch die Mac-Version gefällt uns optisch. Funktional ist die Idee, Task-Manager, Benachrichtungen und Reminder in einem zu präsentieren, auch gelungen.

Good Task Mac Ansicht

Good Task Mac

Tages-, Wochen- und Monats-Ansicht liefern den guten Überblick. Natürlich lassen sich auch Termine einpflegen, die sich wiederholen. Alle Kalender-Ereignisse werden Euch ebenfalls auf den schnellen Klick geboten. Die neue Mac App geht heute einher mit einer Aktualisierung der iOS-Version. Diese bietet jetzt wie die Mac App die deutsche Lokalisierung und zahlreiche weitere kleine Verbesserungen, auch bei der Performance. Good Task verbindet jetzt also iPhone, iPod, iPad und Mac perfekt und überzeugt optisch – das ist uns das Prädikat “App des Tages” auf jeden Fall wert. (Mac-App ab OS X 10.8 oder neuer, 64-Bit-Prozessor, 1.3 MB)

GoodTask - Benachrichtigungen/Aufgaben/Task-Manager GoodTask - Benachrichtigungen/Aufgaben/Task-Manager
Keine Bewertungen
4,49 € (1.3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Austausch-SSDs für MacBooks von Transcend

Austausch-SSDs für MacBooks von Transcend

Neben einer SSD mit bis zu 960 GByte Speicherplatz beinhalten die neuen "JetDrive" Upgrade-Kits auch Werkzeug und ein externes USB-3.0-Gehäuse für das entnommene Speichermodul.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Shanghai

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern.

Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

  • Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
  • Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
  • Funktion und Website Links
  • Optionale Online oder Offline Map
  • Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
  • Optionale Offline Map
  • Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
  • Suche nach Stadtteilen
  • Suche nach Kategorien
  • Volltextsuche
  • Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
  • Füge eigene Entdeckungen hinzu
  • Visuelle Tour durch die Stadt
  • E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
  • Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: CrossOver, RapidWeaver, Snapheal Pro, Voila und weitere Mac-Apps für kleines Geld

StackSocial hat ein neues Softwarebundle (Partnerlink) aufgelegt. Es besteht aus neun Mac-Anwendungen und einem iOS-Entwicklerkurs im Gesamtwert von 807 Dollar. Derzeit ist das Bundle für weniger als acht Dollar zu haben – aber der Preis steigt langsam.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox-Alternative Seafile 3.0 mit überarbeiteter Oberfläche

Seafile-Logo

Version 3.0 der Cloud-Speicher-Software Seafile bringt eine überarbeitete Weboberfläche für den Zugriff auf die Dateien mit. Daneben soll die freie Dropbox-Alternative auch flotteren Zugriff auf die Daten bieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokias Handysparte gehört jetzt Microsoft

Nokias Handysparte gehört jetzt Microsoft

Der US-Softwareriese hat die Übernahme der Geräte- und Dienstleistungssparte von Nokia abgeschlossen. Für die Finnen endet damit eine stolze Ära, für Microsoft soll es ein großer Schritt in die Zukunft sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.1 deutlich sparsamer beim Akku?

iPhone 5 mit iOS 7

ZDNets Adrian Kingsel-Hughes hat seit der Veröffentlichung des iPhone 5 damit begonnen, jede iOS-Version einem Akku-Test zu unterziehen. Nach der Veröffentlichung von iOS 7.1.1 vor kurzem, bescheinigt Kingsley-Hughes der neuen Version gegenüber iOS 7.1 16% mehr Akkuleistung. Das Testszenario des ZDNet-Redakteurs vergleicht einen Zeitraum der Nutzung von 6 Stunden, und zwar gleich mehrfach. Dabei misst Kingsley-Hughes den Verbrauch immer nur nach einer Vollladung. Es heißt, dass iOS 7.1.1 nun wieder (...). Weiterlesen!

The post iOS 7.1.1 deutlich sparsamer beim Akku? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Babymassage

Fürsorge und Zuwendung für Babys und Kleinkinder

Mit dieser App bekommst du einen innovativen Massageplayer mit einfachen Anleitungen für über 50 verschiedene Griffe aus der indisch-schwedischen Babymassage nach Leboyer und Mc Clure sowie die 5 wichtigsten Übungen aus dem Baby-Yoga. Der Player verfügt über alle bekannten Funktionen eines Audioplayers und gibt dir darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Massageprogramme in Form von Playlists zu definieren und abzuspielen.

Mit einem übersichtlichen Theorieteil informiert die App zunächst über Vorteile der Babymassage, Rahmenbedingungen und das grundsätzliche Vorgehen bei einer Babymassage. Bilder und Texte veranschaulichen die Ausführung der einzelnen Griffe und machen die Massage so für jedermann – ob mit oder ohne Vorwissen – leicht erlernbar. Durch die Nutzung der Audiotracks wird ein Wechsel zwischen Massage und Lektüre vermieden. Du kannst dich so vollständig deinem Baby widmen. Gleichzeitig kannst du deine Massage von entspannender Hintergrundmusik begleiten lassen.

Je älter dein Kind wird, umso länger und spielerischer wird eure Massageeinheit. Mit einer Sammlung von passenden Kinderreimen und Liedern gibt die App Anregung, wie ihr Massagen auch für ältere Kinder attraktiv gestalten könnt.

Abgesehen von den einzelnen Griffen haben wir außerdem 11 Massageeinheiten für euch vorprogrammiert. Hierbei handelt es sich um Grifffolgen, die sich für besondere Situationen, Alter oder Beschwerden eignen. Darüber hinaus sind die Griffe natürlich beliebig kombinierbar. Mit unserer App könnt ihr euch ohne großen Aufwand darum auch eigene Massageprogramme zusammenstellen und über den Player automatisch abspielen lassen.

Und als kleines Extra haben wir für alle diejenigen, die ihr Baby mit einem besonderen Öl verwöhnen möchten, noch eine kurze Ölkunde und schöne Rezepte für die eigene Herstellung zusammengestellt.

Viel Spaß mit unserer neuen App.

Key Features:
•über 50 Griffe aus der Babymassage
•zusätzlich die 5 wichtigsten Übungen aus dem Baby-Yoga
•mit Text, Bild und Audiotrack
•stimmungsvolle Begleitmusik
•Kinderreime und Lieder mit Zuordnung zu einzelnen Griffen
•11 vorinstallierte Massageprogramme
•Möglichkeit zum Erstellen und Abspielen eigener Massageprogramme
•Infos und Rezepte für spezielle Massageöle
•Werbefrei

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OmniFocus 2: Öffentlicher Betatest gestartet

Im Juni will der Softwarehersteller Omni Group das Aufgabenmanagementprogramm OmniFocus in der Version 2.0 auf den Markt bringen. Heute startete das Unternehmen den öffentlichen Betatest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darum solltet ihr euch eine Heizungssteuerung-App zulegen

Modernes Wohnen hängt hauteng mit der fortschrittlichen Technologie der Menschheit zusammen. Wir versuchen, uns das Leben so praktisch wie nur möglich zu machen. Daher bevorzugen viele Leute heutzutage die Steuerung ihrer elektronischen Geräte via Smartphone. Man kann unter anderem sein Licht per Applikation regulieren, beispielsweise mit dieser coolen LED-Glühbirne oder jede Menge anderer Haushaltsgeräte. Dass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umbau bei Google: Steht Google+ vor dem Aus?

Google baut um und Vic Gundotra – verantwortlich für Google+ – verlässt nach acht Jahren das Unternehmen. Da stellt sich die Frage, ob Google+ vor dem Aus steht, bzw. wie es für das mit großen Erwartungen gestartete Projekt weitergehen wird? Vic Gundotra, Vater des Projektes Google+, wird Google nach acht Jahren verlassen. Was das für Google+ bedeutet, darüber gibt es unterschiedliche Vermutungen. So ist aus mehreren Quellen zu hören, dass Google+ bald nur noch eine Plattform sein soll und daher nicht mehr im Wettbewerb zu anderen sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter stehen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+: Vice-President verabschiedet sich – Neuausrichtung geplant?

Überraschend verlässt Vivek Gundotra mit sofortiger Wirkung Google, wo er bislang für das Social Network Google+ und zugehörige Dienste wie Hangouts verantwortlich war. Hintergründe dafür nannte er in seiner Mitteilung auf Google+ nicht. Google-CEO Larry Page versicherte in einem Kommentar, dass man weiterhin an Google+ arbeiten werde. Ob dies aber im gleichen Maße wie bisher erfolgen wird, ka ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am Rande: Lieferzeit des neuen Mac Pro verbessert sich leicht

Mittlerweile ist der neue Hochleistungsrechner von Apple gut vier Monate auf dem Markt, sofort zu kaufen gibt es ihn aber praktisch immer noch nicht. Die Lieferzeiten stiegen regelmäßig nach Erscheinen des neuen Mac Pro und der kalifornische Konzern nannte als Termin für die Lieferung einer Bestellung nur den entsprechenden Monat – bis vor ungefähr vier Wochen hieß es für interessierten Kunden im Apple Online Store lediglich, dass man im Mai liefern könne. Anfang April korrigierte man dann die...

Am Rande: Lieferzeit des neuen Mac Pro verbessert sich leicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Third Eye Crime Act 1 (mit Video)

In der neuen App Third Eye Crime werdet Ihr zum Meisterdieb und brecht in Museen ein.

Eure Aufgabe in dem Universal-Game: bloß nicht gesehen werden! Allerdings lässt es sich nicht in allen 30 Leveln vermeiden – also gilt öfters: Beine in die Hand nehmen und laufen. Wenn Ihr aktuell nicht auffindbar seid, zeigt eine rote Markierung den Ort an, an dem Ihr vermutet werdet. Dort solltet Ihr Euch also nach Möglichkeit nicht aufhalten und ein anderes Versteck suchen.

Third Eye Crime Act 1 Screen1

Third Eye Crime Act 1 Screen2

Zum Glück lassen sich die Wachmänner verwirren und austricksen, was Ihr zu Eurem Vorteil nutzen könnt, um ungeschoren davon zu kommen. In jedem Level gibt es auch Aufgaben zu erfüllen, die die finale Wertung beeinflussen. Wenn Ihr Hilfe benötigt, könnt Ihr Powerups für verschiedene Zwecke einsetzen, die allerdings erworben werden müssen. Wollt Ihr alle 120 Level spielen, so müsst Ihr die restlichen Akte per In-App-Kauf freischalten. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Third Eye Crime: Act 1
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 134 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf Siri für Apple TV in iOS 7.1-Code gefunden

apple-tv-siri-hinweisSeit längeren spekuliert man darauf, dass Apple auf seine Set-Top-Box in Zukunft deutlich mehr Wert legen und diese mit zahlreichen neuen Features ausstatten wird. Unter anderem hieß es bereits, dass man Apple TV auch eine Sprachsteuerung in Form von Siri spendieren wird. Darauf, dass dieses schon mit dem Release von Apple TV 4 geschehen könnte, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.4.14

Produktivität

iGet Sharp+ iGet Sharp+
Preis: Kostenlos
Pronto Pronto
Preis: Kostenlos
Bluetooth Share HD Lite Bluetooth Share HD Lite
Preis: Kostenlos
WiFi Calculator WiFi Calculator
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

CHM Sharp CHM Sharp
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Crop Video Crop Video
Preis: 2,69 €
iDarkroom iDarkroom
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Medizin

BoneBox™ - Skull Viewer BoneBox™ - Skull Viewer
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Wirtschaft

Unterhaltung

sightLevel Pro sightLevel Pro
Preis: 0,89 €
Demolition Physics Demolition Physics
Preis: Kostenlos

Spiele

Bonnie Bonnie's Brunch 2
Preis: Kostenlos
Game About Flight 2 Game About Flight 2
Preis: Kostenlos
Flight Fight 2 Flight Fight 2
Preis: Kostenlos
continue?9876543210 continue?9876543210
Preis: Kostenlos
Tanto Cuore Tanto Cuore
Preis: 0,89 €
MicroCells MicroCells
Preis: Kostenlos
Mental Hospital II Mental Hospital II
Preis: Kostenlos
Run In Crowd Run In Crowd
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größenvergleich: Das iPhone 6 und seine Konkurrenz [+VIDEO]

vergleich-500

Beim kommenden iPhone 6 dreht sich zurzeit alles um die Größe des neuen Apple-Smartphone-Giganten. Es gibt viele Stimmen, die sagen, dass bereits die 5er-Generation die “perfekte Größe” hat. Andere Nutzer wünschen sich ein größeres Phone – so wie es Apple Konkurrent Samsung macht.

“Deuxani” hat nun das iPhone 6 mit acht alternativen Geräten am Markt verglichen:

ip-700

Das neue Video des Youtube-Kanals “Unbox Therapy” hat sich darüber hinaus die Größe der auf dem asiatischen Markt aufgetauchten iPhone 6 Silikon-Hülle angeschaut und diese mit dem iPhone 5S, dem Nexus 5 und dem Note 3 verglichen.

Der Beitrag Größenvergleich: Das iPhone 6 und seine Konkurrenz [+VIDEO] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Lieferzeit im Apple-Online-Shop erneut gesunken

Die Mac-Pro-Verfügbarkeit in Apples Online-Shop verbessert sich weiter. Kurz vor Ostern sank die Lieferzeit auf vier bis fünf Wochen, nun gibt der Hersteller für alle Konfigurationen eine Lieferzeit von drei bis fünf Wochen an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Siri-Unterstützung für Apple TV

Es dürfte keine Überraschung sein, dass Apple an einer neuen Generation von Apple TV arbeitet. Auch wenn Apple dies bisher nicht bestätigen wollte, wird hinter den Kulissen heftigst am neuen Apple TV 4G geschuftet. Es wird damit gerechnet, dass der iKonzern gegen Ende des Jahres sein neues Apple TV präsentieren wird. Bereits jetzt schon findet [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anleitung: Die OS X Nachrichten-App im iOS-Look

messageifun-Leser Janko informiert uns via E-Mail über sein iMessage Design-Projekt: Für alle, die gerne möchten, dass ihre Nachrichten-App auf dem Mac so ähnlich aussieht wie auf dem iPhone, habe ich hier eine kleine Anleitung bereitgestellt. Wer der Drei-Schritt-Anleitung folgt, kann das Design der OS X Nachrichten-Applikation optisch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime-Probleme mit Update auf iOS 7 lösen

iPhone 5s

Es gibt einige Nutzer älterer iOS-Geräte, die aktuell FaceTime nicht nutzen können. Die Videotelefonie-Software funktioniert nicht wegen eines ausgelaufenen Softwarezertifikats. Apple selbst hat als einzige Lösung ein Update auf eine neuere Betriebssystem-Version vorgeschlagen. In einem Support-Dokument heißt es, dass Nutzer mit Problemen unter FaceTime ihr Mobile OS updaten sollen. Explizit nicht betroffen sind die Versionen iOS 6.1.6 oder neuer oder iOS 7.0.4 oder neuer. Nutzern mit älteren Versionen wird zu (...). Weiterlesen!

The post FaceTime-Probleme mit Update auf iOS 7 lösen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soccer Rally 2: nach 90 Sekunden muss dein Wagen zum Beulendoktor


Ebenfalls am gestrigen Spiele-Donnerstag im AppStore ist, wie bereits kurz berichtet, Soccer Rally 2 ( AppStore ) von IceFlame erschienen. Die Universal-App ist der Nachfolger des 2012 erschienenen Soccer Rally ( AppStore ) , das im AppStore auf gute vier Sterne bei den Userbewertungen kommt. Ob der zweite Teil, der im Gegensatz zum Vorgänger als IAP- und werbefinanzierte Free-to-Play-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann, die Erwartungen erfüllen kann, haben wir uns genauer angeschaut.

Am Spielprinzip hat der Entwickler natürlich nicht gerüttelt, auch in Soccer Rally 2 ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview mit Lisa Jackson: Apple gewährt Einblick in Rechenzentrum

Der US-Sender NBC hat in seiner gestrigen Ausgabe der Nachrichtensendung Today unter anderem auch die Bemühungen von Apple thematisiert, möglichst umweltfreundlich zu agieren. Dabei ging es in erster Linie um die Tatsache, dass der kalifornische Konzern all seine riesigen Rechenzentren zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betreibt. Die für den Beitrag verantwortliche Korrespondentin Anne Thompson gibt dabei eine Übersicht über...

Interview mit Lisa Jackson: Apple gewährt Einblick in Rechenzentrum
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Lieferzeit verbessert sich auf „Versandfertig: 3 – 5 Wochen“

So langsam aber sicher kehrt Normalität bei der Mac Pro Lieferzeit ein. Zwar liegt Apple nach wie vor noch ein Stück weit vom optimalen Zustand entfernt, aber immerhin ist Licht am Ende des Tunnels zu erkennen.

mac_pro_612px

Vier Monate ist es mittlerweile her, dass Apple den Mac Pro in die Verkaufsregale gestellt hat.Kurz vor Weihnachten legte Apple den Schalter um und der Mac Pro Verkauf startete. Die ersten Geräte wurden noch 2013 ausgeliefert. Deutsche Kunden mussten bis mindestens Januar warten.

Kurz nach dem Verkaufsstart schoss die Mac Pro Lieferzeit allerdings nach oben und wurde immer weiter verschoben. Zunächst hieß es Februar, dann März und dann April. Je nachdem, wann ein Kunde seinen Mac Pro bestellt hatte, musste dieser locker 10 Wochen auf die Lieferung warten.

Mittlerweile entwickelt sich die Mac Pro Lieferzeit wieder in die andere Richtung. Anfang April verbesserte sich diese auf „Versandfertig: 5 – 6 Wochen“. Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple die Lieferzeit am heutigen Tag verbessert hat. Mittlerweile heißt es „Versandfertig: 3 – 5 Wochen“.

Apple bietet zwei Mac Pro Standardkonfigurationen an. Den „kleinen“ Mac Pro mit 3,7GHz Quad-Core Intel Xeon E5 gibt es für 2999 Euro, den „großen“ Mac Pro mit 3,5GHz 6-Core Intel Core Xeon E5 gibt es für 3999 Euro.

Hier findet ihr den Mac Pro im Apple Online Store 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duolingo: Toller Sprachtrainer bekommt Duelle und neue Fremdsprachen

Mit Duolingo könnt ihr kinderleicht neue Fremdsprachen lernen. Heute gab es ein nennenswertes Update mit neuen Funktionen und Sprachen.

DuolingoDie Universal-App Duolingo (App Store-Link) zählt definitiv zu unseren Favoriten, wenn wir eine App empfehlen sollen, mit der man Fremdsprachen lernen kann. Schon mehrfach haben wir über den richtig guten Sprachtrainier berichtet, mit dem Update auf Version 4.0 hat sich die mobile Applikation wieder einmal verbessert und liefert neue Inhalte.

Duolingo 4.0 bringt jetzt erstmals Duelle mit sich, in denen ihr gegen Freunde und Lernende aus der ganzen Welt antreten könnt. So wird weiterhin das Wissen getestet, allerdings auf spielerische Art und Weise, was nochmals für mehr Motivation sorgt. Außerdem könnt ihr jetzt Französisch mit Deutsch und Deutsch mit Russisch als Unterrichtssprache lernen. Ebenfalls neu sind Englischkurse mit Chinesisch, Japanisch und Hindi.

Natürlich möchten wir euch die Besonderheit von Duolingo noch einmal mit auf den Weg geben. Mit Duolingo kann man Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und mehr lernen. Sind keine Vorkenntnisse vorhanden, lernt man anfangs einige Basics. Zunächst werden einige Wörter inklusive jeweiliger Bilder vorgestellt, dann muss man kleine Aufgaben erledigen. So müssen etwa korrekte Übersetzungen ausgewählt oder aus vorgegebenen Textbausteinen gebildet werden. Ist Duolingo schon etwas länger im Einsatz, kann man gerne wieder von vorne starten und sein Wissen erneut auf die Probe stellen.

Die Aufmachung ist dabei wirklich gelungen, auch zeigen Infografiken immer wieder den derzeitigen Lernfortschritt an. Die Aufgaben sind dabei sehr vielfältig, auch mit den neuen Duellen gibt es wieder einen Grund Duolingo zu starten, um erneut das eigene Wissen aufzubessern. Wenn ihr daran interessiert seid neue Fremdsprachen zu erlernen, dann werft einen Blick auf das kostenlose und aktualisierte Duolingo.

Der Artikel Duolingo: Toller Sprachtrainer bekommt Duelle und neue Fremdsprachen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Bildern: Gute iPhone 6 Idee mit abgerundeten Kanten

Sollte sich Apple tatsächlich zu einem größeren Display im iPhone 6 hinreißen lassen, darf davon ausgegangen werden, dass sich auch das Design des Flaggschiffes ändert. Martin Hajek zeigt jetzt eine hochinteressante Konzept-Idee, angelehnt an frühere Design-Studien, aber mit ein paar Extras.
So verfügt das iPhone 6 hier über ein gebogenes Display an den Rändern. Das wurde 2013 erstmals vermutet, seither aber nicht mehr näher behandelt. Darüber hinaus sind auch die Ecken abgerundet und die Ränder seitlich entfernt. Für den Nutzer könnte das iPhone wesentlich angenehmer in der Hand liegen, während es eine relativ einzigartige Form behält. Unsere Meinung? Mit eines der besten Konzepte zum iPhone 6 – aber keinesfalls eines der realistischsten. Trotzdem sehr schön anzusehen (via MacRumors):




Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro-Lieferzeit geht nach unten

13.06.10-MacPro_Hero

Nach etlichen Monaten ist es endlich soweit: Die Lieferzeit des aktuellen Mac Pro wird deutlich verringert. In den USA beträgt die Lieferzeit im Moment zwischen 3 und 5 Wochen und das ist der beste Wert seit der Erscheinung des schwarzen Zylinders. Die Lieferzeit betrug schon einmal über 2 Monate. Einerseits lässt wahrscheinlich die Nachfrage nach dem Gerät langsam nach, andererseits wird die Produktionsstraße langsam aber sicher auch eingespielt sein und mehr Geräte produzieren können.

Produktion in den USA immer noch schwierig
Wie man sehr gut am Mac Pro erkennen konnte, ist die Produktion in den USA nicht gerade einfach und nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Wenn man sich aber die Artikel über Produktionsfehler beim Mac Pro ansieht, wird man feststellen, dass diese kaum vorhanden sind. Daher kann man in Summe sagen, dass die Qualität des Produktes deutlich steigt wenn dieses in den USA gefertigt wird, aber auch die Produktionszeit aufgrund der wenigen Arbeitskräfte erhöht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent für Messaging-Sperre im Auto

iPhone 5

Im fahrenden Auto könnte das iPhone dem Patent zufolge automatisch den Zugriff auf bestimmte Funktionen unterbinden. Apple zeigt außerdem Interesse an Umweltsensoren für Mobilgeräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Update für Web-Browser Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 34.0.1847.131 (57,6 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese verbessert die Stabilität und behebt mehrere Fehler. Außerdem wurde der integrierte Flash Player aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1.1 verbessert deutlich die Akkulaufzeit beim iPhone

Adrian Kingsley-Hughes von ZDNet hat sich nach der Zeit zu einem richtigen iPhone-Akku Experten gemausert. Die Akkuhaltbarkeit beim Apple Smartphone ist ein sehr sensibles Thema. So landet das iPhone bei nahezu jedem Durchschnittsnutzer spätestens am Ende des Tages am Ladekabel. Mit dem einen oder anderen Software-Update konnte Apple allerdings schon in der Vergangenheit noch ein wenig aus dem Akku heraus holen. Einem aktuellen Bericht von Adrian Kingsley-Hughes zufolge, soll der iPhone Akku unter iOS 7.1.1 deutlich länger halten als beim Vorgänger-Update. Dazu listet der Experte einen anschaulichen Vergleich.

iOS 7.1.1

Nach dem iOS 7.1 Update gab es auch in unserem Leserkreis Berichte darüber, dass keine spürbaren Verbesserungen im Hinblick der iPhone Akku-Haltbarkeit festgestellt werden konnten. Adrian Kingsley-Hughes spricht sogar von Verschlechterungen. Im Vergleich mit iOS 7.1 und iOS 7.0 hält der ZDNet Experte folgendes fest. So zeigte der iPhone 5 Akku unter iOS 7.0 bei normalen Gebrauch nach sechs Stunden Betrieb einen Rest von 74 Prozent an. Mit installiertem iOS 7.1 sank der Restwert sogar auf 48 Prozent. Selbst nach der  Deaktivierung der Facebook-App, die bekanntlich ziemlich Energie hungrig ist, schaffte es der Akku auf lediglich 61 Prozent, ebenfalls nach sechs Stunden Gebrauch. Mit iOS 7.1.1 vollzog Adrian Kingsley-Hughes ebenfalls die Testrunde und konnte am Ende 76 Prozent Restakku verzeichnen. Das bedeutet ein kleines Plus gegenüber iOS 7.0 und ein recht anschauliches Plus im Vergleich zu iOS 7.1.

Es lohnt sich also das aktuelle iOS 7.1.1 Update durchzuführen. Wie sieht es bei euch aus? Konntet ihr ebenfalls eine längere Akku-Ausdauer bestätigen? Wir sind da recht positiver Dinge.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größenvergleich: 4,7" iPhone und aktuelle Android-Modelle

Die Gerüchte rund um ein größeres Display im nächsten iPhone reißen nicht ab. Die zahlreichen Renderings, wie sie zum Beispiel auch von Michael und Jesper erstellt wurden, zeigen, wie die nächste Smartphone-Generation von Apple aussehen könnte. Ausgestattet sind diese Entwürfe meist mit einem Display der Größe von 4,7 Zoll. Ein Community-Mitglied von MacRumors hat sich...

Größenvergleich: 4,7" iPhone und aktuelle Android-Modelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook sichert sich die Fitness-App Moves

Das Soziale Netzwerk Facebook hat nun die App Moves aufgekauft. Dabei handelt es sich um ein Programm aus dem Fitness-App, das absolvierte Daten des Nutzers erfasst, zusammenstellt und auswertet. Laut einem Bericht des Online-Magazins The Next Web wurde der Preis des Deals nicht bekannt gegeben.

Fitness-App Moves

Hinter der Fitness-Tracking-App Moves steckt das finnische Unternehmen ProtoGeo Oy. Die Entwickler werden nun ebenso zu Facebook zählen und für das Soziale Netzwerk arbeiten. In einem ersten Statement zur Übernahme heißt es, dass die für iOS und Android verfügbare App Moves auch in Zukunft als eigenständige Applikation zur Verfügung stehen wird und auch keinerlei Änderungen geplant sind, was eine Zusammenführung oder einen Austausch der Daten mit Facebook betrifft.

Gratis-App mit umfassenden Funktionen

Moves ist eine klassische Fitness-App, die zurückgelegte Strecken beim Laufen und Fahrradfahren aufzeichnet. Der Umfang von Moves ist jedoch noch deutlich vielfältiger und umfasst gut 60 Sportarten. Seit 2012 besteht das finnische Unternehmen.

Facebook lobte gegenüber den US-amerikanischen Kollegen von news.com die Arbeit von den Schöpfern von Moves und bestätigte, dass man somit ein exzellentes Tool für Millionen Menschen auf der ganzen Welt geschaffen habe, die Ihre sportlichen Aktivitäten gerne festhalten möchten und sich weiter verbessern wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Bierfest

Bierfest
Jay Chandrasekhar

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Als die amerikanischen Brüder Todd und Jan Wolfhouse nach Deutschland reisen, um die Asche ihres Großvaters auf dem Oktoberfest zu verstreuen, stolpern sie über eine supergeheime, Jahrhunderte alte Biertradition: das "Bierfest" - die Olympiade der Biertrinker. Bei diesem Wettkampf in den Kellerräumen unterhalb der Theresienwiese werden sie von ihren deutschen Cousins und dem Onkel nicht gerade herzlich begrüßt: Die von Wolfhausens zeigen Todd und Jan die kalte Schulter, beleidigen ihre Vorfahren und ? was noch viel schlimmer ist ? trinken sie unter den Tisch! Doch Todd und Jan schwören, im nächsten Jahr nach München zurückzukehren, um ihre Familienehre wiederherzustellen! Sie bilden eine wilde Truppe aus mindestens so trinkfesten wie schrägen Vögeln und trainieren gnadenlos Herz, Verstand und Leber, um schneller, schlauer und maßloser zu saufen als je zuvor. Das Comedy-Team Broken Lizard ("Ein Duke kommt selten allein", "Super Troopers") beweist mit der Komödie "Bierfest", dass man Rache genau wie eine Maß Bier möglichst kalt genießen sollte.

© 2007 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 24 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

550MB: Telekom stockt Datenvolumen für “junge Leute” auf

telekom-speedGute Nachrichten für Telekom-Nutzer. Der Netzbetreiber verschickt zur Stunde Info-Nachrichten an all jene Bestandskunden, die sich für einen der “Complete Comfort Friends”-Tarife entschieden haben und kündigt eine Aufwertung des inkludierten Datenvolumens an. Die Info-SMS verweist auf die mobile Sonderseite telekom.de/mehr-daten-m und informiert: Der Datenvolumen-Boost für deinen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Excel & Co. auf dem iPad: 3 Fragen an den Office-Chef von Microsoft Deutschland

Microsofts Office-Apps für das iPad sind jetzt seit knapp vier Wochen erhältlich und befinden sich noch immer auf den vorderen Plätzen in den App-Store-Charts. Wir hatten Gelegenheit, ein kurzes Gespräch mit Dr. Thorsten Hübschen, dem Business Group Lead Microsoft Office Division für Microsoft Deutschland, zu führen.Herr Dr. Hübschen, die Office-Apps von Microsoft fürs iPad führen aktuell die App-Store-Charts an, Kunden bemängeln allerdings oftmals die Anbindung an ein Office-365-Abonnement. Verbuchen Sie den Start der iPad-Apps bislang als Erfolg?Zwölf Millionen Downloads in der ersten ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soccer Rally 2

Starte die Motoren und mach‘ Dich auf ein Fußballerlebnis vor, dass Du so noch nie zuvor gesehen hast! Schlage, schieße und punkte Dir den Weg zum Sieg frei.
Fahre Dich durch 20 herausfordernde Turniere zum Ruhm, wobei Du es mit verschiedensten Bällen zu tun bekommst – von Fußbällen, Tennisbällen, Strandbällen bis hin zu Hockeypucks.
Bereite Dich auf Wettkämpfe vor uns verbessere Dein Können in der Academy. Hier wird Dein Geschick bis aufs Äußerste auf die Probe gestellt, wobei Du Dich so faszinierenden Herausforderungen wie Multiball, Ballsortier, Kanonenverteidigung und Auf Zeit stellen musst.
Beweise Deinen Freunden, dass Du der Beste bist, indem Du sie im Mehrspielermodus auf demselben Gerät herausforderst. Mit diesem Modus kannst Du Dein Handy oder Tablet in eine fesselnde Auto-Fußball Arena für 2 Spieler verwandeln.
Fahre und modifiziere 9 Autos, von einem amerikanischen Kombi über einen sportlichen Kompaktwagen bis hin zu einem Rallyewagen, Hot Rod und Sportcoupé, wobei jedes Auto seine eigenen Leistungsmerkmale und Besonderheiten hat.
Genieße realistisches Autofahrverhalten und hochqualitative Grafiken, während Du Musik von echten Bands und Sängern hörst, die noch nicht unter einen Plattenvertrag genommen worden sind.
MERKMALE

• Meistere 20 herausfordernde Turniere mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Bällen und werde der ultimative Champion.
• Fordere Deine Freunde zum bisher spannendsten Auto-Fußballspiel auf demselben Gerät heraus.
• Academy 90+ Herausforderungen, wie Multiball, Ballsortierer Kanonenverteidigung und Auf Zeit.
• Wähle aus 9 verschiedenen Autos – jedes mit seinen eigenen Leistungsmerkmalen und Besonderheiten.
• Modifiziere und gestalte Dein Auto nach Deinem persönlichen Geschmack, wobei Du aus bis zu 9 Schichten und 200 Aufklebefolien wählen kannst. Teile Deine Ergebnisse mit anderen auf Facebook und Twitter.
• Universelle Unterstützung auf allen Deinen iOS Geräten.

Download @
App Store
Entwickler: IceFlame LTD
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung Sicherheitslücke: Viber verschickt Videos und Bilder ohne Verschlüsselung

„Nutzen Sie Viber nicht, bis diese Probleme beseitigt sind“, warnt ein Uni-Forscherteam aus New Haven. Im Video wird belegt, wie mit der Chat-App gesendete Zeichnungen, Fotos, Ortsdaten und Videos abgefangen werden können, da sie unverschlüsselt übertragen und sogar eine Woche gespeichert werden.300 Millionen Nutzer weltweit bewirbt der VoIP-fähige Chat-Dienst Viber, dessen plattformübergreifende App auch für iOS gratis im App Store, für OS X 10.7 und neuer auf der Webseite des Anbieters verfügbar ist. Die letztes Jahr gegründete „Cyber Forensics Research & Education Group“ der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger Apple-Entwickler spricht über die Ursprünge von Safari Mobile

Mobilgeräte sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Viele Leute benutzen ihr Smartphone bereits häufiger zum Surfen im Internet als einen herkömmlichen Rechner. Vor der Veröffentlichung des ersten iPhone im Jahr 2007 war das mobile Internet allerdings noch nicht besonders komfortabel. Die speziell angepassten Webseiten für damalige „Smartphones“ von Palm oder Nokia boten nur einen Bruchteil der Fu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro nun mit verbesserten Lieferzeiten erhältlich

Der neue Mac Pro ist höchst beliebt. Jetzt hat sich die Lieferzeit – im Gegensatz zu den Vorwochen – verbessert.

Im Dezember erschien der Mac Pro. Danach konnte Apple die Nachfrage kaum befriedigen. Lieferzeiten stiegen auf fast zwei Monate an. Jetzt ist Entspannung in Sicht. Apple hat die Lieferzeiten korrigiert – jetzt kann der Mac Pro bei einer aktuellen Bestellung “in drei bis fünf Wochen” ausgeliefert werden.

hier geht’s zum Mac Pro im Apple Online Store
Mac Pro im Video: Unboxing, Überblick, Benchmarks

Mac Pro

mac-pro2

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Umwelt-Chefin gewährt einen Einblick in das Datencenter in Maiden

Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson gewährte dem Fernsehsender NBC einen exklusiven Einblick in das Apple-Datencenter in Maiden, North Carolina. Dieses Rechenzentrum gilt als Sinnbild für das Umwelt-Engagement von Apple. An diesem Standort betreibt das Unternehmen unter anderem die grösste private Photovoltaik-Anlage der USA.

Die NBC-Umwelt-Expertin Anne Thompson machte gleich zu Beginn ihres Beitrags darauf aufmerksam, dass nicht nur die elektronischen Geräte selbst für ihren Betrieb Strom benötigen. Damit Suchanfragen schnell ausgeführt werden können, bedarf es grosser Datencenter, welche die Anfragen bearbeiten.
Während die IT-Konzerne noch vor einigen Jahren keinen grossen Wert auf die Umweltfreundlichkeit der Datencenter legten, rückt dieses Thema nun vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit.

Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson gewährte dem Fernsehsender NBC ein Interview in Mitten der grössten privaten Photovoltaik-Anlage der USA, die in der Nähe des Rechenzentrums in Maiden errichtet worden ist. Insgesamt wurden auf dem Gelände Solar-Panels mit einer maximalen Leistung von 40 Megawatt installiert. Zusätzlich errichtete Apple auf dem Gelände eine Brennstoffzellen-Anlage mit einer Leistung von 10 Megawatt.
Gemäss Lisa Jackson ist das Umwelt-Engagement von Apple eine grosse Chance, um die Welt besser zurückzulassen, als sie vor ein paar Jahren angetroffen worden ist. Gleich äusserte sich anlässlich des Earth Days auch Apples CEO Tim Cook.

Datencenter für zwei Prozent des US-Stromverbrauchs verantwortlich

Weshalb das Engagement für erneuerbare Energien insbesondere bei den grossen Rechenzentren wichtig ist, zeigen die Verbrauchswerte dieser Anlagen. Die Datencenter in den USA sind gemäss NBC für rund zwei Prozent des US-Stromverbrauchs verantwortlich. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen wird dieser Anteil in Zukunft noch steigen.

Jackson gewährt Einblick in das Innere des Datencenters

Lisa Jackson gewährte NBC auch einen seltenen Einblick in das Innere des Apple-Datencenters. In diesen Räumlichkeiten werden die Siri-Anfragen bearbeitet und andere Online-Dienstleistungen von Apple bereitgestellt.
Im Innern des Gebäudes herrscht eine Temperatur von fast 40 Grad Celsius. In den Datencentern wird ein signifikanter Anteil des Stromverbrauchs für die Kühlung der Server verwendet.

Überschüssiger Strom wird ins lokale Stromnetz eingespeist

Die von Apple produzierte elektrische Energie wird nicht nur für das Datencenter in Maiden genutzt. Wenn die Sonneneinstrahlung genügend gross ist, kann Apple einen Teil des grünen Stroms in das lokale Stromnetz einfliessen lassen. Somit profitiert nicht nur Apple vom grünen Strom, sondern auch die Menschen in der Umgebung des Datencenters.

Für den Autor Steven Levy vom «WIRED Magazine» ist Apple mit dem firmeneigenen Umwelt-Engagement ein «grüner Lichtpunkt» in der Branche.

Greenpeace machte Druck für erneuerbare Energien

In den vergangenen Jahren machte insbesondere die Umweltschutz-Organisation Greenpeace Druck auf Apple und andere IT-Konzerne, ihre Rechenzentren mit grünem Strom zu versorgen. Während Apple im Jahr 2012 erst 22 Prozent des Energiebedarfs der Rechenzentren mit grünem Strom decken konnte, waren es im Jahr 2013 bereits 100 Prozent. Greenpeace würdigte in dieser Woche einmal mehr das Umwelt-Engagement von Apple als vorbildlich, auch wenn noch nicht alle Ziele vollständig erreicht worden sind.

Visit NBCNews.com for breaking news, world news, and news about the economy

Ausschnitt aus der NBC-Sendung «Today» über Apples Datencenter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pinterest bohrt sein Pin-Netzwerk mit neuer Suchfunktion auf

Gesucht und schnell gefunden. Jetzt wird es noch leichter, durch die virtuelle Pinwand Pinterest und deren über 30 Milliarden Beiträge zu navigieren. Eine gestern vorgestellte Suchfunktion macht Pinterest übersichtlicher und nimmt den User an die Hand. Mit der neuen Suchfunktion „Guided Search“ ist es möglich, in Pinterest bei der Suche auf mobilen Geräten genau die Dinge angezeigt zu bekommen, für die man sich interessiert. Das Tool zapft die umfangreiche Nutzer-Kollektionen an und bringt das Gesuchte in den Vordergrund.Insgesamt 75 Prozent des Verkehrs bei Pinterest erfolgt mittlerweile ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Video zeigt Blick in Apples grünes Rechenzentrum

Apple treibt seine Umweltschutz-Aktivitäten voran. Siehe “Better”. Nun gibt es (grüne) Einblicke ins Rechenzentrum Maiden/USA.

Für die Kameras des US-TV-Senders NBC öffnete Apple das Rechenzentrum in North Carolina. Thema des Video-Reports: die Umweltfreundlichkeit der Anlage. Sie wird komplett mit erneuerbarer Energie betrieben und über eine Apple-eigene Solar-Anlage gepowert. Lisa Jackson, Apples Vize-Präsidentin für Umwelt-Projekte, erläutert die Maßnahmen des Konzerns, die dafür sorgen, dass Eure Downloads von App oder auch Filmen und TV-Sendungen sowie das Abrufen von Daten aus der iCloud umweltverträglich ablaufen.

hier geht’s zum NBC-Video
(Direktlink via AppleInsider)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Lohnkartell. Apple erspart sich Peinlichkeiten

Am gestrigen Abend fand sein frühes Ende, was 2005 mit einem wütenden Jobs-Anruf begann. Das Silicon Valley legt die teuerste Sammelklage seiner Geschichte nieder. Sonst hätte ein großer Imageschaden gewunken – vor allem für Apple.

Im Februar 2005 erhielt Google Gründer Sergey Brin einen wütenden Anruf von Steve Jobs. Google hatte versucht, wichtige Apple Mitarbeiter abzuwerben, was Jobs gar nicht schmeckte. “Wenn ihr einen einzigen dieser Leute abwerbt, bedeutet das Krieg”, soll der Apple CEO gesagt haben. Brin hielt alles schriftlich fest.

Die Drohung zeigte Wirkung. Google ordnete seine Mitarbeiter an, keine Fachkräfte bei Apple abzuwerben – die Grundlage für das größte Lohnkartell des Silicon Valley ist gelegt.

wpid Photo 20140424233540 Das Lohnkartell. Apple erspart sich Peinlichkeiten

Über mehrere Jahre hinweg haben sich Unternehmen rund um San Francisco darauf geeignet, keinerlei Fachkräfte voneinander zu entwenden. Dadurch konnten die Gehälter der Mitarbeiter niedrig gehalten werden. Dem illegalen Kartell sollen inzwischen mehr als ein dutzend Firmen angehören – teilweise wurden sie sogar herein gedrängt. Eine zentrale Rolle spielte dabei Apple.

Jobs als Antreiber

So soll vor allem Jobs die Chefs der Unternehmen unter Druck gesetzt haben. Dem Palm-Chef Edward Colligan drohte er, Palm mit Patenklagen zu beschießen, sollte man dem Gehaltskartell nicht beitreten. Adobe hätte er unzählige Mitarbeiter abgeworben, wenn sie am Abkommen nicht teilnehmen. Das zeigten Dokumente, die schon vor dem Prozess aufgetrieben wurden und Apple als Hauptschuldigen ausmachten.

Was für die Firmen – vor allem für die großen – praktisch war, ist den Mitarbeitern aber gar nicht recht. 64.613 Angestellte klagten 2010 gegen die Unternehmen. Während sich einige von ihnen (Pixar, Lucasfilm und Intuit) schon zuvor freikauften, droht Apple, Google, Intel und Adobe eine millionenschwere Schadensersatz-Zahlung.

Einigung erspart Apple weitere Peinlichkeiten

Für den Mai war die entsprechende Verhandlung angesetzt. Doch dazu soll es nicht kommen. Am Abend konnten die vier Konzerne eine außergerichtliche Einigung erzielen. Die Angst um eine Niederlage ist zu groß. Die genauen Bedingungen sind noch unklar, werden aber im Mai bekanntgegeben. Recherchen der Website Reuters zeigten jedoch, dass sich die Zahlung an die klagenden Mitarbeiter auf 324 Millionen US-Dollar beläuft – eine relativ geringe Summe angesichts der Beweislast.

Damit erspart sich Apple und die anderen Firmen nicht nur einen zusätzlichen Gerichtsprozess mit zusätzlichen Kosten. Sondern auch peinliche Enthüllungen. Denn vor allem der verstorbene Steve Jobs macht dabei eine schlechte Figur. Seine eMails an die Konkurrenz würden in einem Prozess komplett an die Öffentlichkeit gelangen. Sie stellen ihn als tyrannisch und exzentrisch dar – für Apples Ruf alles andere als förderlich. Das Verfahren hätten die Unternehmen mit den Beweisen ohnehin nicht gewonnen. So ersparen sie sich wenigstens noch einen größeren Imageschaden, als sie durch die Gehaltsabsprachen sowieso erlitten haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Millionenzahlung an Mitarbeiter

Laut dem Magazin Reuters haben Apple, Google und weitere Unternehmen die Gehälter für IT-Mitarbeiter gedeckelt. Um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden werden nun 324 Millionen Dollar gezahlt. Für neue Produkte, “great things”, aber auch für Apps, Programme und so weiter brauchen nicht nur die Unternehmen im Silicon Valley die besten Mitarbeiter aus der IT-Branche. Um die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime-Probleme? Apple empfiehlt Update auf iOS 7.1.1 oder iOS 6.1.6

Seit letzter Woche Donnerstag häufen sich Berichte, in denen Anwender über Probleme mit FaceTime berichten. In erster Linie betrifft dies Anwender, die auf ältere Apple Betriebssysteme setzen. Diese Anwender können über FaceTime keine Verbindungen mehr herstellen.

Facetime_thumb

Vor wenigen Tagen hat Apple bereits beim Mac nachgebessert und ein FaceTime-Update im Mac App Store bereit gestellt, das die Probleme beseitigt. In einem neuen Support-Dokument äußert sich Apple nun zu den Problemen auf iOS.

Apple bestätigt, dass es seit dem 17. April 2014 Probleme beim Aufbau und bei der Annahme von FaceTime-Gesprächen auf iOS-Geräten gibt. Dies liegt laut Apple daran, dass ein Gerätezertifikat an diesem Datum abgelaufen ist. Anwender, die iOS 7.0.4 oder neuer sowie iOS 6.1.6 nutzen, sind nicht betroffen.

Eine Empfehlung hält Apple ebenso bereit. Beide Endgeräte müssen auf die jüngste Version von iOS, OS X oder FaceTime für Mac aktualisiert werden. Sobald auf einem der Geräte eine ältere Version läuft, kommt es zu Problemen.

Solltet ihr ein iOS 7 kompatibles Gerät euer eigen nennen, so muss dies auf iOS 7.1 oder neuer aktualisiert werden. Geräte, die nicht mit iOS 7 kompatibel sind, müssen auf iOS 6.1.6 aktualisiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostet das Tässchen Kaffee mit Tim Cook wieder 610.000 Dollar?

lunchWir erinnern uns an den 15. Mai 2013. Im Rahmen einer Charity-Auktion versteigerte das gemeinnützige Online-Portal charitybuzz.com damals ein Treffen mit Tim Cook und forderte interessierte Nutzer 14 Tage lang zur Gebotsabgabe auf. Das Tässchen Kaffee mit dem Apple-Chef wurde letztlich für 610.000 US-Dollar versteigert. Ein Betrag, der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Cats and Dogs - Wie Hund und Katz'

Cats and Dogs - Wie Hund und Katz'
Lawrence Guterman

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Großartige Gags, raffinierte Tricks und jede Menge Action-Spaß - in dieser tierisch-witzigen Komödie zeigen sich Hunde und Katzen von einer ganz neuen Seite... Es gibt nichts zu knuddeln und zu schlabbern, denn sie sind unversöhnlich. Ohne dass wir es ahnen, kämpfen Hunde und Katzen darum, die Welt zu beherrschen. Professor Brody (Jeff Goldblum) macht eine Entdeckung, die die Welt der Tiere gefährlich aus dem Gleichgewicht bringen könnte. Ausgerechnet der tapsige Beagle-Welpe namens Lou muss nun als Nachwuchs-Agent das Unmögliche möglich machen: die Katzen in Schach halten und die Menschen vor einer tierischen Katastrophe schützen... Eine turbulente Komödie mit coolen Hightech-Effects und den Starstimmen von Oli.P, Heiner Lauterbach, Rufus Beck, Hannelore Elsner, Ilja Richter und Manfred Krug.

© 2001 Village Roadshow Films (BVI) Limited. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 24 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime unter iOS nur noch mit jeweils neuester Version

Über die Problematik von FaceTime unter iOS 6 haben wir hier berichtet. Apple hat nun reagiert.

In einem neuen Support-Dokument (hier nachzulesen) klärt Apple nun darüber auf, warum seit Mitte April Verbindungs-Probleme und Auszeiten bestehen. Die Ursache: abgelaufene Geräte-Zertifikate. Somit kann FaceTime dann nicht mehr genutzt werden, wenn das entsprechende Apple-Gerät iOS 7 unterstützt.

Das ist jetzt zu tun:

Wollt Ihr FaceTime nutzen und verfügt über ein iOS-7-fähiges Gerät, solltet Ihr mindestens iOS 7.0.4 installieren. Abwärtskompatibel ist die FaceTime-Nutzung ansonsten nicht. Habt Ihr ein Gerät ohne iOS-7-Support, dann sollte mindestens iOS 6.1.6 geladen werden.

Beim Mac keine Probleme

Für FaceTime auf dem Mac gilt hingegen: Das Programm funktioniert für alle OS-X-Versionen ab 10.6. Bedingung hier ist, dass Ihr alle von Apple ausgegebenen Sicherheits-Aktualisierungen ausgeführt habt. Wer noch mit Snow Leopard unterwegs ist, benötigt mindestens FaceTime 1.0.5.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Third Eye Crime: Nagelneues Stealth-Game mit ungewöhnlichen Grafiken im Film Noir-Stil

Ein wenig unentdecktes Herumschleichen gefällig? Mit dem neuen Game Third Eye Crime wird dieser Wunsch wahr.

Third Eye Crime 1 Third Eye Crime 2 Third Eye Crime 3 Third Eye Crime 4

Stealth Games, in denen man so lange wie möglich unerkannt von Wärtern, Wachhunden, Patrouillen oder anderen Feinden bestehen muss, üben eine ganz besondere Faszination aus. Vor allem der Nervenkitzel, dass das Game hinter der nächsten Ecke bereits zuende sein kann, sorgt für kontinuierliche Adrenalinschübe.

So auch im just erschienenen Third Eye Crime (App Store-Link), das zum Preis von 2,69 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Für den Download der Universal-App solltet ihr auf iPhone, iPod Touch oder iPad mindestens 141 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 6.0 oder neuer bereitstellen. Alle Inhalte von Third Eye Crime sind bisher nur in englischer Sprache verfügbar.

Wie es auch in anderen Stealth-Spielen der Fall ist, gilt es ebenso in Third Eye Crime, unerkannt in insgesamt 40 Leveln des ersten Kapitels ohne aufzufallen zum Ausgang zu finden. Das in einer wunderschönen, künstlerisch-düsteren Grafik gehaltene Game macht dabei von einer Vogelperspektive Gebrauch: Man schaut quasi von oben auf das Geschehen, das sich unter anderem in einem Museum und in einer Lagerhalle abspielt, hinab.

Die Indie-Entwickler von Moonshot haben außergewöhnliche Umgebungen geschaffen, die an alte Film Noir-Beispiele erinnern. Dunkle, melancholische Rückblenden, Texte im Stil alter Comics und ein Soundtrack mit Anleihen an Soul- und Jazz-Klassiker beschreiben die Geschichte von Rothko, einem Kriminellen mit einer ganz besonderen Gabe. Rothko kann mittels Telepathie voraussagen, welche Richtung seine Feinde einschlagen werden, um seine Raubüberfälle zu vereiteln.

Diese Fähigkeit erweist sich im Game als unschlagbar praktisch, denn auf dem Weg zum Ausgang jedes Levels begegnen Rothko einige ihm nicht gerade wohlgesonnene Personen, die darauf aus sind, ihn dingfest zu machen. Ihr Sichtfeld wird dabei mit einem blauen Schein dargestellt, die zu erwartende Richtung mit roter Farbe. Je nach Intensität des roten Scheins weiß der Gamer, in welche Richtung er sich zu bewegen hat – oder auch nicht.

Unterwegs heißt es daher nicht nur, sich vor den Horden von Feinden zu verstecken und unerkannt ins Ziel zu laufen, sondern auch bestimmte Ziele in jedem Level zu erreichen. So gibt es unter anderem Sonderauszeichnungen für Versuche, die mit einem einzigen durchgehenden Weg oder auch innerhalb einer bestimmten Zeit absolviert worden sind. Denn: Rothko lässt sich einfach über auf dem Screen eingezeichnete Routen fortbewegen. Diese können nur wenige Schritte lang sein, aber auch gleich einen Weg durch ein gesamtes Level markieren. Rothko folgt der eingezeichneten Route ohne Pause, es sei denn, es wird eine Richtungsänderung auf den Screen gemalt. Auf diese Weise durchschreitet der Kriminelle auch Laserbarrieren oder sammelt Gegenstände im vorbeilaufen ein.

Mit insgesamt 40 Leveln in Teil 1 wird der Fan von Stealth-Games erst einmal genug Spielefutter bekommen. Hat man Gefallen an Third Eye Crime gefunden, lassen sich zwei weitere Pakete mit jeweils 40 Leveln mit zwei In-App-Käufen von je 89 Cent freischalten. Ebenfalls möglich ist es, mit einem einzigen In-App-Kauf die gesamte Vollversion zum Preis von 1,79 Euro zu erwerben. Demnach ergibt sich folgende Rechnung: Möchte man alle drei Packs mit insgesamt 120 Level bestreiten, ergibt sich ein Gesamtpreis von 4,48 Euro für Third Eye Crime. Abschließend haben wir noch den offiziellen YouTube Launch Trailer eingebunden, der das Gameplay und die großartige Grafik von Third Eye Crime zusätzlich verdeutlicht.

Third Eye Crime im Video

Der Artikel Third Eye Crime: Nagelneues Stealth-Game mit ungewöhnlichen Grafiken im Film Noir-Stil erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Längere Akkulaufzeit durch iOS 7.1.1

Das jüngste Update enthielt zwar nur kleinerer Veränderungen, soll aber auch eine längere Akkulaufzeit ermöglichen. Die Akkulaufzeit des iPhone ist immer mal wieder ein Thema. Viele Nutzer halten diese für einen Schwachpunkt, denn bei häufiger Nutzung muss das Handy in Prinzip täglich geladen werden. Bedingt durch den aktuellen Patentstreit mit Samsung tauchten Dokumente auf, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Roundup: Mac Pro besser verfügbar – Kunden zufrieden mit iPhone

Lieferzeit für Mac Pro verringert sich auf 3-5 Wochen

Nachdem die ersten Mac Pros binnen weniger Stunden vergriffen waren und die Lieferzeit auf über zwei Monate anstieg, muss man aktuell nicht mehr allzu lange auf seinen neuen Apple-Rechner warten. Die Lieferbarkeit verbesserte sich in den letzten Wochen stetig, so das aktuell nur 3-5 Wochen vergehen, bis der Postmann zwei Mal klingelt.

Auf der World Wide Developers Conference im letzten Jahr wurde der neue Mac Pro vorgestellt und erntete tobenden Applaus. Die Rechenmaschine erfreut sich besonders bei Multimedia-Profis großer Beliebtheit, die die Leistung zum Bearbeiten von Filmen oder Bildern brauchen. Die Nachfrage sprengt derzeit die Fertigungskapazitäten der Cupertiner, weswegen es noch zu relativ langen Wartezeiten kommt. Für Außenstehende eher verwunderlich, bei einem Gerät, was in der kleinsten Konfiguration knappe 3.000 Euro kostet.

macpro 570x247 News Roundup: Mac Pro besser verfügbar Kunden zufrieden mit iPhone

iPhone erneut Platz 1 bei der J.D. Power Kundenzufriedenheit

Apple konnte mit dem iPhone abermals bei den US-Bürgern Punkten. Mit 852 von 1000 Punkten erreichte das iPhone erneut den ersten Platz der Smartphone-Zufriedenheitsstudie des renommierten Marktforschungsinstitutes J.D. Power. Dabei haben die Kalifornier als einziger Hersteller 5 von 5 Punkten von den Netzbetreibern AT&T, Verizon, T-Mobile und Sprint bekommen.

Die Studie wird in zwei Teilen durchgeführt. In diesem ersten Teil wurden 13.237 Smartphone-Nutzer im Zeitraum September 2013 und Februar 2014 zum Thema Design, Leistung, Funktionen und Leichtigkeit von aktuellen Smartphones befragt. Apple kann allerdings schon den Atem der Konkurrenz im Nacken spüren. Samsung liegt lediglich vier Punkte hinter der Spitze.

Smartphonejdpower 564x752 News Roundup: Mac Pro besser verfügbar Kunden zufrieden mit iPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity Auktion: Mittagessen mit Apple CEO Tim Cook ersteigern

Gut ein Jahr ist es mittlerweile her, als Apple CEO Tim Cook auf dem US-Portal CharityBuzz eine Auktion startete. Damals war jedermann dazu aufgerufen, zu einem guten Zweck ein Kaffeetrinken mit dem Apple-Chef zu ersteigern. Die Auktion endete bei 610.000 US-Dollar und kam dem RFK Center for Justice & Human Rights zugute.

Nun hat Tim Cook erneut eine Online-Auktion gestartet. Der Gewinn: Ein Treffen zum Mittagsessen mit ihm und im Hauptquartier in Cupertino. Derjenige, der am Ende den höchsten Geldbetrag geboten hat, gewinn das 30-60 minütige Meeting. Teilnahmeschluss ist Dienstag, der 13.Mai.

charitybuzz250414

Der gesammelte Erlös kommt dabei abermals der US-Organisation RFK für Menschenrechte zugute. Bisher liegt das Höchstgebot bei 62.500 Dollar und 12 Bietern.

Eine wirklich klasse Aktion, wie wir finden! Was meint ihr? Unnötiges Geldausgeben oder ein Zeichen der Wohltätigkeit seitens Apple?

Via

Der Beitrag Charity Auktion: Mittagessen mit Apple CEO Tim Cook ersteigern erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger zählt mehr als 200 Millionen aktive Nutzer

Erstmals hat Facebook konkrete Nutzerzahlen zum Messenger-Dienst des größten sozialen Netzwerks genannt. Demnach wird der Facebook Messenger von 200 Millionen Nutzern regelmäßig zum Austausch von Textnachrichten, Fotos und Videos sowie Internet-Telefonie verwendet. Damit zählt der Facebook Messenger zu den größten Diensten. Die im vergangenen Jahr eingeschlagene Strategie, den Messenger-Dienst ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flure: Account-freie Fotoübertragung vom iPhone zum Rechner

flure-appNettes Konzept: Die neue iOS-Applikation Flure nutzt euren aktuellen Geo-Standort um eurem iPhone und eurem Rechner einen individuellen Fingerabdruck zu verpassen, verbindet beide Geräte dann automatisch miteinander und gestattet euch so die anonyme Übertragung beliebiger Fotos vom iPhone an den ausgewählten PC bzw. Mac. Die ganze [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Umwelt-Chefin zeigt iCloud und Siri „von Innen“

Zum Ausklang der Earth-Day-Woche bei Apple führt seine Vizepräsidentin Lisa Jackson die NBC-Reporterin Anne Thomson für die Sendung „Today“ durch die Solarfelder und die Reihen von Server-Schränken des berühmten Datencenters in Maiden, North Carolina. Ein „grünes Internet“? Das sei absolut möglich.Das kurze Segment der NBC-Nachrichten-Sendung Today liefert erneut die schon Anfang der Woche abgesetzte Botschaft, Apple wolle die Welt in besserem Zustand zurück lassen als es sie vorgefunden habe. Das Datencenter in Maiden ist diesbezüglich natürlich Apples Vorzeigeprojekt.Visit NBCNews.com ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Air-Modelle sollen in diesen Tagen erscheinen

macbook_air_2010_2

Geht es nach einer sehr gut informierten Quellen verschiedener Blogs, soll das neue MacBook Air-Update schon in den nächsten Tagen auf den Markt kommen. Genauer gesagt, will Apple offenbar in der nächsten Woche den Startschuss für eine neue Generation geben, um die Kunden bei Laune zu halten. Zwar soll das Update nicht großartig ausfallen und auch kein neues Display oder Ähnliches beinhalten, aber man wird die MacBook Air-Reihe mit neuen Intel-Prozessoren ausstatten, die gerade veröffentlicht worden sind.

Komplett neue MacBook Air?
Die erwarteten Retina-Modelle werden wahrscheinlich erst zur WWDC präsentiert werden und daher verstehen wir nicht, warum Apple jetzt neue MacBook Air-Modelle mit Haswell-Chips auf den Markt bringt. Es könnte aber auch ein Indiz dafür sein, dass wir in diesem Jahre nicht mit Retina-MacBook Air-Modellen rechnen können. Ob es auch neue Mac mini-Modelle geben wird, konnte die Quelle nicht definieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S) ab 10.07 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sehr günstiges Dock für das iPhone 4/4S.

Mit Audio-Anschluss.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

GPS, Auto-Video-Rekorder, Tachometer, Geschwindigkeitstracker, Schwebepalette und Reisecomputer

Diese App verwandelt Ihr iPhone/ iPad/ iPod in einen echten Navigator und wird Ihre Autofahrt einfacher machen.
GPS
-Erhalten Sie Ihren aktuellen Standort automatisch oder mit Hilfe einer Aktionstaste
-Einfach zu benutzendes Menü, um Anfangs- und Zielpunkte einzugeben
-Fähigkeit, GPS-Modus zu benutzen und Strecken zwischen ausgewählten Orten anzusehen
-Nach Standorten suchen und einen der vorgeschlagenen Standorten wählen
-Einen Standort direkt auf der Karte auswählen
-Während dem Fahren Auskunft bekommen
-Auskunft in Sicht- oder Sprachmodus erhalten
-Alle benutzten Strecken werden automatisch im Verlauf gespeichert
-Angesehene Regionen werden automatisch für weiteren Zugang ohne Internet kopiert
-Wenn keine Internetverbindung besteht, wird ein Pfeil Sie zur Ihrem Ziel führen

GPS Einstellungen
-Straßen-, Satelliten- oder Hybrid-Kartentyp im Einstellungsmenü wählen
-3D oder 2D Kartenansicht-Modus im Einstellungsmenü wählen
-Imperiales oder metrisches System für Distanzen im Einstellungsmenü wählen
-Strecken-Verlauf im Einstellungsmenü ansehen oder löschen

Mitteilen
-Teilen Sie die Strecke mit oder speichern Sie sie in Ihrem mobilen Gerät (facebook, twitter, E-Mail)

DVR
-Kontinuierliche Aufnahme des Straßenverkehrs
-Video-Zusammenstellung
-DVR fängt bei plötzlichen Stopps oder Aufprall automatisch an zu funktionieren
-Fähigkeit, Fotos zu kreieren
-Vorder- und Hinterkamera Aufnahme
-Eingebautes Auskunftsdisplay, das aktuelle Zeit und Geschwindigkeit angibt
-Datei-Manager

Tachometer
-Das Tachometer zeigt Geschwindigkeit in km/std. oder m/std. an

Auskunft
-Zeigt durchschnittliche Geschwindigkeit, Reisezeit, Höhenlage, Endzeit an

Videoeinstellungen
-Aufnahme-Parameter und alle automatischen Vorgänge einstellen
-Einstellbare Parameter des Geschwindigkeits- und Zeitdisplays
-Speichertyp zum Speichern von Daten während dem Benutzen der App wählen
-Aufnahme- und Tonqualität wählen
-Fähigkeit, Bilder in der Standardgalerie und im Speicher der App zu speichern

Einstellungen des Audio-Spieler
-Zufalls- oder Wiederholungsmodus
-Lieder zur Wiedergabe wählen

Mitteilen
-Fotos zeigen (VK, Facebook, Twitter, E-Mail etc.)
-Videos zeigen (E-Mail)
-Detaillierte Datenansicht: Aufnahmezeit, die nach Tonqualität und Fotomenge kategoriert ist

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google & Co. einigen sich im Rechtsstreit um Rekrutierungsabkommen

Die IT-Konzerne Apple, Google, Intel und Adobe haben sich mit den Klägern im Rechtsstreit um ein Anti-Rekrutierungsabkommen geeinigt und den Zivilprozess damit beendet. Die vier Unternehmen hatten untereinander ein Abkommen vereinbart, dass das gegenseitige Abwerben von Personal unterbinden soll – zum Ärger einiger Angestellter. Diese fühlten sich nämlich durch diese Vereinbarung diskriminiert und in ihren Karrierechancen benachteiligt, weshalb sie bereits im Jahre 2011 eine Sammelklage...

Apple, Google & Co. einigen sich im Rechtsstreit um Rekrutierungsabkommen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef steht erneut zur Versteigerung

Tim Cook

In einer neuen Auktion lässt sich auf ein Lunch-Meeting mit Tim Cook bieten. Ein Kaffeestündchen mit dem Apple-Chef war im vergangenen Jahr für 610.000 Dollar versteigert worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eure Chance: Ersteigert eine Stunde Mittagessen mit Apple Chef Tim Cook

Vor einem Jahr bestand bereits die Möglichkeit einen Kaffeeklatsch mit dem Apple Chef Tim Cook zu ersteigern. Nun ist eine neue Charity Auktion aktiv. Dieses Mal steht ein Mittagessen auf dem Programmpunkt. Als Auktionsplattform wählte Cook erneut CharityBuzz.

Ein Essen mit Tim Cook

Apple

Eine halbe Stunde Kaffee trinken mit Tim Cook ging letztes Jahr mit einem maximal Gebot von 610.000 US Dollar an den höchst bietenden. Wie vor einem Jahr kommt auch am Ende der aktuellen Auktion der Erlös der Robert F. Kennedy Center for Justice and Human Rights zu Gute. In diesem Fall könnt ihr und eine zweite Person zusammen ein Mittagessen mit Tim Cook, Dauer eine Stunde, ersteigern. Mitmachen kann prinzipiell jeder. Ab einem gewissen Betrag wird der eine oder andere dann aber doch wohl aussteigen. Im Vordergrund steht hier natürlich ganz klar der gute Zweck. Wir sind gespannt, wie viel Tim Cook dieses Mal für das RFK Center for Justice & Human Rights einsammeln kann. Die Auktion endet am 13.5.2014. Bisher wurden 12 Gebote abgegeben und ein Stand von 62.500 US Dollar erreicht.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay spendiert iOS-App Update mit besserer Darstellung

eBay IconeBay hat seiner iOS App ein Update auf Version 3.3.0 verpasst und dort einige Verbesserungen bezüglich der Bedienung eingebaut. Besonders die Darstellung wurde von den Entwicklern verändert. So zeigt der Startbildschirm nun zusätzliche Informationen, einschließlich “Beobachtete Artikel”, dem “Feed” und den “WOW! Angeboten”. Insgesamt finden nun größere Fotos Verwendung, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

J.D. Power Studie: iPhone-Nutzer am zufriedensten

J.D. Power hat in den USA eine Umfrage über die Zufriedenheit von Smartphone-Nutzern durchgeführt. Befragt wurden mehr als 13.000 Kunden der großen US-Mobilfunkanbieter. Hierbei zeigt sich, dass Nutzer eines iPhone bei allen vier Mobilfunkanbietern am zufriedensten sind. Allerdings folgen auf der Zufriedenheitsskala knapp dahinter Nutzer eines Samsung-Smartphones. Auf dem dritten Platz folgen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pac-Man Monsters: Pac-Man is back - als Free-to-Play-Puzzlespiel


Pac-Man, Videospiele-Held der ersten Stunde, hat seine beengten Labyrinthe im Arcade-Klassiker verlassen und lebt nun friedlich zusammen mit den einst gefüchteten Geistern und Monstern im Pac Land. Doch eines Tages wird die Idylle von einer Bedrohung aus einer düsteren Welt gefährdet. Deshalb macht sich Pac-Man auf, die Gefahr zu bannen - soweit die Story des am gestrigen Spiele-Donnerstag von Gree und Namco Banday Games veröffentlichten PAC-MAN MONSTERS (AppStore) .

Das neue Spiel ist kein klassisches Arcade-Spiel, wie man es bei Pac-Man gewohnt ist, sondern ein Match-X-Puzzle. Pac-Man und seine Wegbegleiter treffen auf ihrer Reise auf Wellen von Feinden, die durch das Kombinieren von gleichfarbigen Pellets-Ketten auf dem Spielfeld unten, die durch Wischer markiert werden, besiegt werden müssen.

Je größer deine Kombinationen sind, desto mehr Schaden fügst du natürlich den Feinden zu. Dabei musst du aufpassen, dass in dem rundenbasierten Gameplay die Lebensenergie-Leiste deines Teams nicht auf Null sin weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht’s: Elegante Urlaubskarten-Karten mit iPhoto erstellen

deutschlandBei der Flut an Bildbearbeitungsprogrammen (etwa Acorn oder Pixelmator) tritt Apples iPhoto etwas in den Hintergrund. Das muss nicht sein, da der Bilderverwalter durchaus einige nette Features mitbringt, die ihr andernorts vergeblich sucht. Heute stellen wir eine Möglichkeit vor, schicke Karten zu entwerfen, auf denen eure Urlaubsroute verzeichnet sind. Der Weg führt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evil In Trouble

Hilf dem kleinen Teufelchen Desmond sich durch Portale auf der Suche nach seinem Vaterhaus zu bewegen. Stell die Leiter, grabe den Boden, lass die Kisten fallen, so du hilfst ihm den Portal zu erreichen. Da muss einer Köpfchen haben, damit du alle Sterne sammeln und alle Level schaffen könntest.

Vergiβ Computerjoysticks, Tasten u.ä! Klick bloβ auf den gewünschten Punkt des Levels, und Desmond erreicht den selbst (natürlich wenn es möglich ist).

Features:
* Einfache und komfortable Bedienung
* Ein lustiges Geschöpf, das deine Hilfe braucht
* Schöne Grafik
* Spannungsvolle, und deinen Mutterwitz reizende Level

Download @
App Store
Entwickler: Ursine Paw
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Verfügbarkeit bessert sich nach vier Monaten

Erstmals nach der Einführung im Dezember kann Apple die Wartezeit für den Desktop-Mac verringern – zumindest ein wenig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moves nach Facebook-Übernahme gratis [UPDATE]

Die iWatch soll ein Fitness-Device werden, der Markt ist überhitzt. Nun greift auch noch Facebook ein.

Update 25.4.: Moves lässt sich jetzt gratis laden. Normalerweise kostet die App 2,69 Euro.

Überraschend hat das Social-Media-Netzwerk die Fitness-App Moves (von uns hier bereits im August 2013 vorgestellt) aufgekauft. Kaufpreis unbekannt. Aber klar ist: Die Fitness- und Gesundheits-Welle rollt also weiter, der Markt ist enorm in Bewegung. Fitness-Wahn, rund um die erwartete iWatch…

Moves Screen2

Hinter Moves steht die finnische Entwicklerschmiede ProtoGeo Oy. Diese hat den Deal selbst auf ihrer Website verkündet:

“Today, we’re delighted to announce that Facebook has acquired our company and the Moves app. Since we launched Moves, we’ve been focused on running a simple and clean activity diary that millions of people have enjoyed using.

Now, we’re joining Facebook’s talented team to work on building and improving their products and services with a shared mission of supporting simple, efficient tools for more than a billion people.”

Moves Moves
(575)
Gratis (iPhone, 9.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite, Mammoth, Big Sur und Co.: Hinweise auf zukünftige OS X Namen

Apple sind die Katzennamen ausgegangen. Auf Cheetah, Puma, Jaguar, Panther, Tiger, Leopard, Snow Leopard und Lion folgte Mountain Lion. Mit OS X 10.9. entschied sich Apple dazu die Namensgebung seines Betriebssystem zu ändern.

osx_yosemite_hinweis

Bei Mavericks handelt es sich um einen Surfspot in der Nähe von San Francsisco und auch zukünftig wird Apple auf kalifornische Örtlichkeiten setzen, um OS X Versionen einen Beinamen mit auf den Weg zugeben. Nun kommen erste Hinweise ans Tageslicht auf welche Örtlichkeiten in Kalifornien Apple bei zukünftigen OS X Versionen setzen könnte

Die französische Webseite Concomac hat Markenanmeldungen aufgespürt, die von Yosemite Research LLC und Coast Research LLC beantragt wurden. Über Umwege lässt sich bei beiden Unternehmen eine Verbindung zu Apple herstellen, so dass die Wahrscheinlich groß ist, dass Apple hinter den Markenanmeldungen steckt. Genau wie beim iPad, CarPlay oder der iWatch nutzt Apple auch dieses Mal eine Tarnfirma, um verschiedene Marken anzumelden.

Im konkreten Fall haben die beiden genannten Firmen die Begriffe Yosemite, Redwood und Mammoth (via Yosemite Research) sowie California, Big Sur, und Pacific (via Coast Research) angemeldet.

Die Kollegen von Macrumors haben sich weiter auf die Suche gemacht und weitere mutmaßliche Apple Tarnifirmen ausfindig gemacht, die weitere kalifornische Örtlichkeiten für Software angemeldet haben. Zusätzlich wurden Diablo, Miramar, Rincon und El Cap ( viaLandmark Associates LLC), Redtail, Condor und Grizzly ( ia Cassowary Devices LLC), Farallon, Tiburon und Monterey (via Asilomar Enterprises LLC) und Skyline, Shasta und Sierra (via Antalos Apps LLC) angemeldet.

Am 02. Juni lädt Apple zur Keynote. Im Rahmen der WWDC 2014 wird der Hersteller aus Cupertino unter anderem über die Zukunft von OS X sprechen. Dann werden wir vermutlich erfahren, welchen Beinamen Apple OS X 10.10 spendiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro jetzt in 3-5 Wochen lieferbar

Die ersten Exemplare waren rasend schnell vergriffen. Der mit Spannung erwartete neue Mac Pro kam im Dezember auf den Markt und war schon binnen Stunden nur noch mit großer Verzögerung lieferbar. Die Lieferzeit stieg stetig; zunächst auf auf einige Wochen und schließlich auf über zwei Monate. Die Nachfrage überstieg die Fertigungskapazitäten des Made In USA-Geräts deutlich. Seit April verb ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wisp: Eira’s tale – Schönes Denk- und Geschicklichkeitsspiel eines Indie Entwicklers

Da dieses schöne Puzzle ein wenig in die Jahre gekommen ist, hat sich der Entwickler entschieden, daraus eine dauerhaft kostenlose App zu machen. Als kleines Licht nimmst du den Kampf gegen den bösen Walddrachen auf. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur Gutes über iOS 7.1.1 – die Vorteile bei der Akkulaufzeit

icon-ios7

Das Update von iOS 7.1 ist eher unscheinbar gewesen und man hat teilweise nicht einmal wahrgenommen, dass iOS 7.1.1 herausgekommen ist. Nach einige Tagen Testphase kommen nun die ersten Berichte über das neue Update und man kann sagen, dass der Tenor durchwegs positiv ist und eine Besonderheit extrem hervorsticht. Laut Tests soll sich die Akkulaufzeit unter iOS 7.1.1 deutlich verbessert haben, da Apple offenbar erfolgreich am Energiemanagement herumgeschraubt hat.

Mehr als 10 Prozent
Viele Experten und Tester sprechen sogar von einer Erhöhung um satte 20 Prozent (Einzelfälle). In Summe gesehen wird von einer Steigerung zwischen 10 und 15 Prozent ausgegangen. Umgerechnet sind dies wieder ein paar Stunden mehr Akkulaufzeit, die einem über den Tag helfen können. Ansonsten ist iOS 7.1.1 sehr stabil und es sind derzeit keine großartigen Fehler bekannt, die Apple mit diesem Udpate verursacht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schrittzähler Moves von Facebook gekauft & Gratis-Angebot

Facebook ist weiterhin auf Shopping-Tour. Jetzt gehört auch Moves zum Sozialen Netzwerk.

Moves 1Gestern Abend haben wir kurz in unserem News-Ticker über den Kauf informiert, jetzt möchten wir noch einmal etwas genauer auf die Übernahme eingehen. Die Entwickler betonen, dass Moves weiterhin als eigeständige Firma agieren wird und als Applikation weiterhin bestehen bleibt.

Über einen Kaufpreis hat man sich nicht geäußert, auch gibt es keinerlei Informationen, was Facebook mit Moves anstellen möchte. Klar, Moves zeichnet eure Aktivitäten und Bewegungen auf und könnte so durchaus Bewegungsprofile anlegen – das ist allerdings nur eine Vermutung. Was Facebook genau mit Moves machen wird, werden wir in der Zukunft sehen.

Im gleichen Atemzug wird Moves (App Store-Link) wieder kostenlos angeboten. Wenn euch die Übernahme durch Facebook nicht stört, lest ihr nachfolgend noch einmal die wichtigsten Funktionen. Moves kann nicht nur eure zurückgelegte Schritte zählen, sondern erkennt auch euren täglichen Arbeitsweg und unterscheidet zwischen gehen, joggen, Bahn fahren und vieles mehr.

Um die Aktivitäten stromsparned zu speichern benutzt Moves den M7-Co-Prozessor des iPhone 5s – die Applikation funktioniert auch mit älteren Geräten, verwendet dann aber das GPS-Signal zur Ortung. Auch die Darstellung auf einer Karte ist möglich, weiterhin lassen sich durch Angabe von Geschlecht, Größe und Alter die verbrauchten Kalorien errechnen.

Die ersten 1-Stern-Bewertungen haben nicht lange auf sich warten lassen. Auch bei WhatsApp war der Aufschrei groß, doch nach der Übernahme sind mehr Neukunden hinzugekommen, als Stammkunden auf anderen Alternativen gewechselt sind. Natürlich kann ich die Bedenken bezüglich der eigenen Daten verstehen, wer möchte kann auch auf ähnliche Apps umsteigen: Hier seien Argus oder Pedomoter++ genannt.

Der Artikel Schrittzähler Moves von Facebook gekauft & Gratis-Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myCal PRO: Kalender- und Event- Organisation mit verbesserten Ansichten und mehr Daten

Wer sich nicht mit der recht einfachen Standard Kalender-App auf seinem iPhone oder iPad zufrieden geben möchte, sollte mal einen Blick auf myCal PRO werfen, der zur Zeit kostenlos zu haben ist. Durch die verbesserten Ansichten sind Termine leichter zu finden und die Planung für einen längeren Zeitraum wird dadurch deutlich erleichtert. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Run In Crowd – Laufen und springen so weit die Füße tragen

Dieses Spiel ist so unglaublich simpel aufgebaut und dennoch kommt man nur schwer davon los. Läuft die Masse der kleinen Wesen erstmal los, dann will man sich nicht die Blöße geben, als erster zu fallen, sondern als einziger im Ziel anzukommen. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler antworten Usern – warum nicht bei Apple?

Nach Google bietet nun auch Microsoft Entwicklern die Möglichkeit, auf Kommentare im App Store zu antworten.

Viele iOS-Entwickler kennen das – schlechte Bewertungen im App Store, aber keine Chance zu reagieren. So wissen die Entwickler auch nicht, was sie verbessern sollen oder was genau der Grund für die schlechte Bewertung ist. Auf Bewertungen kann im App Store von Apple nicht direkt geantwortet werden. Googles Play Store bietet Entwicklern schon länger die Möglichkeit, auf Kommentare zu antworten, um besser mit Nutzern zu kommunizieren.

Antwort auf Kommentare Microsoft

Auch Microsoft hat dieses Feature nun angekündigt. Dort soll das Ganze etwas anders ablaufen, sodass die Öffentlichkeit nichts von der Antwort mitbekommen soll, sondern nur der Kommentator selbst – so wird es im hauseigenen Blog von Microsoft beschrieben. Die Frage, die sich uns nun stellt: Warum erlaubt Apple keine Kommunikation zwischen User und Entwickler?

Sollte Apple die Option ebenfalls einführen?
Was denkt Ihr als Nutzer, was als Entwickler? 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahlenspiele zu den Quartalszahlen

Gestern Abend hat Apple im Rahmen seiner vierteljährlichen Telefonkonferenz die Geschäftsergebnisse des vergangenen Quartals berichtet. Mit einem Umsatz von 45,6 Milliarden US-Dollar war das letzte Quartal nicht nur das erfolgreichste zweite Quartal in der Firmengeschichte, sondern auch das beste Nicht-Weihnachts-Quartal bis dato. Neben den üblichen trockenen und nackten...

Zahlenspiele zu den Quartalszahlen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Werbespots: WeChat neckt gegen Facebook

Der Messenger WeChat hat in Südafrika drei neue Werbespots veröffentlicht, um seine Präsenz in dem Land zu stärken. Die App, welche mit 355 Millionen aktiven Nutzern im Monat WhatsApp ohnehin in Südafrika den Atem spüren lässt, scheint sich weiter auf den dortigen Markt zu konzentrieren und versucht mit den Clips neue Nutzer zu bekommen.

Dabei greift man auch zu einem Spot namens Mark, in dem der Facebook-Gründer zum Psychiater geschickt wird. Dort lässt er seinen Frust darüber aus, dass Leute die Freundschaft mit ihm auf Facebook kündigen, obwohl er es doch war, der das Netzwerk erfunden hat.

Der Psychiater reagiert mit WeChats Argumenten und empfiehlt den “Friends Radar”, mit dem man echte Freunde in der Umgebung finden kann. Erst kürzlich hat Facebook in den USA eine ähnliche Funktion gestartet.

WeChat
Preis: Kostenlos

[Direktlink]

Auch in anderen beiden Spots lässt WeChat nicht von dem Gedanken ab, durch eine Anspielung auf Zuckerberg Aufmerksamkeit zu erregen.

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime unter iOS 6: Apple bestätigt Update-Pflicht

fehlMit der Veröffentlichung eines neuen Support-Dokumentes hat sich Apple nun den am Mittwoch besprochenen Facetime-Problemen angenommen. Wie berichtet, war es zahlreichen iPhone-Nutzer seit Mitte April nicht mehr möglich, neue Facetime-Telefonate entgegenzunehmen bzw. eigene Gespräche aufzubauen. Unser Fazit vor zwei Tagen: “So lange es also noch keine [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: FaceTime läuft nur noch auf der jeweils neuesten iOS-Version

Obwohl die Veröffentlichung von Apples aktueller iOS-Version 7 schon über ein halbes Jahr zurückliegt, halten immer noch einige User der Vorversion 6 die Treue. Seit dem 16. April mehren sich Berichte dieser Nutzer, wonach FaceTime nicht mehr funktioniert – die Verbindung mit einem anderen FaceTime-Kontakt kann nicht aufgebaut werden. Apple hat jetzt ein Support-Dokument dazu herausgegeben. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Brick-Breaker im All: "Skyvenger 3D: Orbital Debris" erstmals kostenlos


Mal wieder eine Preissenkung gefällig? Skyvenger 3D: Orbital Debris (AppStore) vom russischen Indie-Entwickler Ilia Vishnevsky gibt es für lau. Es handelt sich um einen dreidimensionalen Brick-Breaker-Klon, der als Universal-App seit dem Release im vergangenen August bisher durchgehend 0,89€ kostete. Die könnt ihr nun sparen und euch das Spiel erstmals kostenlos auf eure iOS-Geräte laden.

Skyvenger 3D: Orbital Debris (AppStore) portiert das weltbekannte Brick-Breaker-Spielprinzip in zweierlei Hinsicht. Zum einen in den dreidimensionalen Raum, zum anderen in die Weiten des Alls. Mit einer Scheibe, die du frei auf der Umlaufbahn von Weltraumschrott bewegen kannst, musst du in gewohnter Art und Weise einen Ball im Spi weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutschland ist abgeschlagen

Deutschland ist bei Verbindungsgeschwindigkeiten sowohl international, als auch auf Europa und auf den DACH-Raum bezogen, abgeschlagen.

Nur mal so als kleiner Vergleich. Die Durchschnittsgeschwindigkeit aller Anschlüsse in Rumänien beträgt 50,6 MBit/s und jetzt ratet mal, wie das so in Deutschland ist?

Ratet weiter, ich kann es euch nicht sagen, denn:

Deutschlands Bemühungen reichten Akamai nicht, um es in dieser Aufzählung zu erwähnen …

The Akamai State of the Internet Report

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google und Intel einigen sich mit Klägern im Verfahren um Rekrutierungskartell

Apple, Google und Intel einigen sich mit Klägern im Verfahren um Rekrutierungskartell

Tausende Mitarbeiter sahen sich in ihren Karrierechancen benachteiligt, weil die Unternehmen vereinbarten hatten, sich gegenseitig keine Leute abzuwerben. Jetzt gibt es eine Einigung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberduck: Update für den freien FTP-Client

cyber-fNeben Transmit und Forklift hat sich die Open Source-Applikation Cyberduck als grundsolider FTP-Client für Mac-Nutzer bewährt. Die kostenlose Anwendung hilft euch beim Hochladen neuer Dokumente auf eure Web-Server, arbeitet schnell und zuverlässig. Jetzt steht Cyberduck in Version 4.4.4 zum Download bereit und liefert neben zwei neuen Funktionen fast ausschließlich Fehlerbehebungen ab.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instalyrics

Instalyrics findet schnell den Text zu einen korrekt markierten Song auf Deinem Gerät. Egal, wie aktuell oder alt der Song ist, Instalyrics sucht mit dem id3-Tag im Internet nach dem Songtext in jeder beliebigen Sprache. Wenn Du es leid bist, nicht zu wissen, welcher Interpret den Song singt, klicke auf “…More” und erfahre, warum Du noch heute diese Anwendung herunterladen solltest!

* Songtexte werden im Safari-Browser angezeigt

Wie oft hast Du Deinen Lieblingssong gehört und hättest gern den kompletten Text verstanden? Jetzt liegt Dir mit Instalyrics auf Deinem iPhone, iPod Touch oder eine der effektivsten Suchmaschinen für Songtexte des App Stores vor. Instalyrics begleitet Dich überall hin, und solange Du die korrekten id3-Tags hast, findest Du Deine Songtexte im Handumdrehen.

Instalyrics ist die erste Anwendung mit einem derartigen Potenzial, da sie tausende Webseiten durchsucht und nicht lediglich auf einer bereits erstellten Datenbank beruht. Dank dieser Fähigkeit kann Instalyrics auch den unbekanntesten Song im Internet mit einem einzigen Klick finden.

Instalyrics bietet:* One-Touch Songtextsuche* Songtexte für iPod-Songs finden* Sucht in unzähligen Songtext-Internetseiten nach Deinem gesuchten Song* Findet Songtexte für alle Songs in allen Sprachen* Findet die Songtexte für alle iPod-Songs, die gerade abgespielt werden* Sollte im Moment kein Song abgespielt werden, kannst Du einen Song auswählen und nach dem Songtext suchen und so wertvolle Zeit sparen, ohne den Song abspielen zu müssen.

Songtexte können oft falsch interpretiert werden; mit Instalyrics auf Deinem Gerät sind die Tage unsicheren Mitsingens vorbei. Du musst auch keinen Husten mehr vortäuschen, um über eine unbekannte Textstelle hinweg zu täuschen. Karaoke macht so wieder Spaß – nicht nur Dir, sondern allen, die Deiner Textversion (der richtigen Version!) lauschen. Die Textpolizei hat nun Urlaub, weil Du endlich den richtigen Text hast und ihre Hilfe nicht mehr brauchst.

In vielen Songs wird soviel gereimt, dass es schwer ist, die Wörter zu behalten und zu verstehen. Mit Instalyrics auf Deinem iPhone, iPod Touch oder singst Du selbstbewusst den kompletten Text aller Songs Deiner Wahl mit.

Lade jetzt Instalyrics herunter und sing einen alten Song in einer neuen Sprache mit. Egal, ob Du in Französisch, Deutsch, Italienisch oder jeder anderen beliebigen Sprache singen möchtest, alles was Du mitbringen musst, ist das Talent – Instalyrics sorgt für den Text.

Einige der gefundenen Ergebnisse der Internetseite können über Pop-ups verfügen. In der Regel reicht es aus das erste Pop-up zu schliessen und man wird für einige Zeit keine Pop-ups mehr angezeigt bekommen. Viel Spaß!

Download @
App Store
Entwickler: Tal Shrestha
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video erlaubt Einblick in Apples Rechenzentrum in North Carolina

Die TV-Sendung NBC Today erhielt die seltene Möglichkeit, einen Blick in eines der Apple-Gebäude zu werfen, genauer gesagt in das Rechenzentrum in Maiden, North Carolina. Im Mittelpunkt standen dabei Apples verschiedene Maßnahmen, um den Betrieb des Rechenzentrums so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. So wird es beispielsweise vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben. Ermöglicht ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ICQ 5.0: Kostenlose Videoanrufe, Gruppenchats & neues iOS 7-Design

Der Messenger ICQ meldet sich zurück. Die mobile Applikation für iPhone und iPad liegt ab sofort in Version 5.0 zum kostenlosen Download bereit.

ICQICQ ist tot. Das denken viele. Doch das ist ein Irrtum. Nur weil der Messenger in Deutschland nicht mehr so populär ist, ist er nicht im Erdboden versunken. Nach langer Ruhepause gibt es endlich wieder Neuigkeiten von dem in Tel Aviv ansässigen Unternehmen. Mit ICQ 5.0 (App Store-Link) hat man die Strategie geändert und möchte mit der Konkurrenz mithalten.

ICQ 5.0 agiert eher wie WahtsApp als ein normaler Messenger, denn ihr könnt auch mit Freunden kommunizieren, die kein ICQ installiert haben. Dazu müsst ihr ähnlich wie bei WhatsApp eure Mobilfunknummer registrieren und Zugriff auf das Adressbuch gewähren – weiterhin könnt ihr aber auch ganz klassisch mit eurer ICQ-Nummer chatten. Neben einem für iOS 7 optimierten Design gibt es weitere, neue Funktionen.

Ab sofort könnt ihr kostenlose Videoanrufe tätigen, die natürlich nur dann funktionieren, wenn ihr eine aktive Internetverbinung habt. Auch ist es möglich Gruppenchats zu starten, um sich mit seinen Freunden auszutauschen. Weiterhin lasen sich Dokumente, Bücher und andere Dateien über ICQ verschicken – dazu verwendet einfach den “Öffnen in”-Dialog in Apps wie Dropbox, Google Drive und ähnlichen.

Zusätzlich haben die Entwickler schon vorhandene Funktionen verbessert, so dass es beispielsweise eine Chat-Hintergrund-Bibliothek gibt, auch der Offline-Status wurde mit “Zuletzt gesehen” ersetzt. Ebenso hat sich die Startzeit verbessert, auch die Appgröße wurde verringert.

Auch wenn ICQ vermutlich nur von einer kleinen Zielgruppe genutzt wird, ist das Update auf Version 5.0 gelungen. Im Zeitalter von Facebook, WhatsApp und Co ist ICQ in den Hintergrund gerückt – leider sind die Entwickler damals nicht mit der Zeit gegangen und haben auf das Update sehr lange auf sich warten lassen. Zuletzt die Frage an euch: Wer nutzt hier noch ICQ von euch?

Der Artikel ICQ 5.0: Kostenlose Videoanrufe, Gruppenchats & neues iOS 7-Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferfristen für neuen Mac Pro verringern sich

Im Apple Online Store wurden die Lieferfristen für den neuen Mac Pro leicht nach unten korrigiert. Käufer, die heute einen Mac Pro erwerben, müssen sich zwischen drei und fünf Wochen gedulden, bis sie ihr Gerät zugeschickt erhalten.

Apple hat in den vergangenen Tagen die Lieferfristen für den neuen Mac Pro nach unten korrigiert. Mussten die Käufer zuvor noch zwischen vier und sechs Wochen warten, bis ihr Mac Pro ausgeliefert werden konnte, verringert sich die Wartezeit nun um eine Woche. Käufer eines Mac Pro müssen sich nun zwischen drei und fünf Wochen gedulden, bis sie ihren Mac Pro erhalten.

Die Verringerung der Lieferfristen ist wohl nicht auf eine Vergrösserung der Produktions-Kapazität zurückzuführen. Apple scheint nun mehr Geräte produzieren zu können, als von den Kunden nachbestellt werden.

Seit der Lancierung Lieferschwierigkeiten beim Mac Pro

Seit der Lancierung des Mac Pro im Dezember 2013 hat Apple Schwierigkeiten, die Verfügbarkeit des Mac Pro sicherzustellen. Schon bald nach der Veröffentlichung des Mac Pro stieg die Lieferzeit auf mehrere Wochen an. In der Spitze betrug die Wartezeit rund zwei Monate.

Mehrere Faktoren für Lieferschwierigkeiten verantwortlich

Für diese Lieferschwierigkeiten dürften mehrere Faktoren verantwortlich sein. Zum einen war bereits seit Juni 2013 bekannt, dass bis zum Ende des Jahres ein neuer Mac Pro erscheinen wird. Die Käufer haben demnach noch zugewartet, bis der neue Mac Pro verfügbar war.
Zum anderen war in Europa seit März 2013 der Verkauf des alten Mac Pro verboten, weil dieser den Sicherheitsstandards nicht mehr genügte. Dementsprechend bestand auf dem europäischen Markt ein grosser Nachholbedarf beim Mac Pro.

Ob die Produktionsverlagerung des Mac Pro in die USA für die geringe Verfügbarkeit verantwortlich war, ist allerdings unklar.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Apple Online Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 3% Provision! Neu auch für Deutschland und Österreich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme bei FaceTime: Apple drängt zu iOS 7

Um wieder mit Apples Video- und VoIP-Dienst telefonieren zu können, müssen iOS-6-Nutzer auf iOS 7 aktualisieren – wenn ihr Gerät dies unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook Charity Auktion: Mittagessen mit dem Apple Chef ersteigern

Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple CEO Tim Cook eine Charity Auktion auf CharityBuzz gestartet hat. Jederman war aufgerufen, zu einem guten zweck ein Kaffeetrinken mit dem Apple Chef zu ersteigern. Schlussendlich endete die Auktion bei satten 610.000 Dollar. Der Erlös kam dem RFK Center for Justice & Human Rights zu Gute. Der Name des Höchstbietenden wurde nicht genannt.

charitybuzz250414

Nun hat Apple CEO Tim Cook die zweite Charity Auktion auf CharityBuzz platziert. Dieses Mal kann ein ein Mittagessen ersteigert werden. Der Erlös kommt abermals dem RFK Center for Justice & Human Rights zu Gute. Der Gewinner der Auktion kann zusammen mit einer zweiten Person eine Stunde lang mit Cook zu Mittag essen.

Klasse Aktion, bei der der wohltätige Gedanke absolut im Vordergrund steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phonic Acapela 16 - Digitalmixer mit Tablet- und Desktopsteuerung

Acapela 16 ist ein handlicher Digitalmixer für Live-Anwendungen, mit intuitivem Bedienkonzept, das einem vollständige Bewegungsfreiheit beim Mixen ermöglichen soll. Sämtliche Funktionen des Mixers können mit einem Android oder iOS Tablet bedient werden. Das Tablet kann direkt am Mischpult in der entsprechenden Halterung fixiert werden. Die Bedienung erfolgt drahtlos über WiFi, ein entsprechender Router ist im Pult verbaut. Der Komfort lässt sich durch Anschließen eines VGA Bildschirms und einer Maus noch erhöhen. Der Mixer verfügt über 16 Mikrofonvorverstärker, 4-Band Parametric EQs in ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Powerful“: Apple veröffentlicht neuen Werbespot für das iPhone 5s

Apple hat gestern Abend in den USA einen neuen Werbespot im Fernsehen ausgestrahlt, der mit eineinhalb Minuten fast schon ungewöhnlich lange ist. Der Spot trägt den Namen „Powerful“ und zeigt vor allem Musiker, aber auch Gamer, Sportler und Hobbyfilmer zu dem Song Gigantic der Pixies. Am Ende wird der Slogan „You’re more powerful than you think“ eingeblendet. Gefällt euch der neue Clip?

...

„Powerful“: Apple veröffentlicht neuen Werbespot für das iPhone 5s
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update Nr. 13 für "Badland": neue Doomsday-Level als DLC


Wie die Zeit doch vergeht. Ein Jahr und ein paar Tage ist es her, dass im April 2013 BADLAND (AppStore) von Frogmind Games im AppStore erschienen ist. Wir waren damals angetan von Gameplay, One-Touch-Steuerung und Optik und auch im AppStore schneidet der Titel mit durchschnittlich 4,5 Sternen bei mehr als 3.500 abgegebenen Bewertungen sehr gut ab.

Seit dem Release hat sich aber einiges getan, der Entwickler war richtig fleißig. Und so können wir heute bereits über das 13. (!!!) Update berichten. Das bedeutet, dass es rund einmal im Monat Neuerungen für BADLAND (AppStore) gab.

Und auch diesmal, wo das Spiel Version 2.0 erreicht hat, gibt es wieder Tolles zu entdecken. Denn der Entwickler hat dem Spiel einen neuen Dooms weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech UE 4000 On-Ear-Kopfhörer nur 21 Euro, Autoladekabel wieder im Angebot

Heute gibt es gute Angebote bei Amazon und iTunes. Wir haben die Übersicht.

Logitech UE 4000Der Logitech UE 4000 (Amazon-Link) ist ein “Made for iPhone” zertifizierter Kopfhörer. Hierbei handelt es sich um einen On-Ear-Kopfhörer in weißer Farbe, der den unverkennbaren UE-Sound liefert. Am Kabel ist eine Fernbedienung sowie ein Mikrofon integriert, außerdem ist im Lieferumfang ein Audio-Splitter enthalten, so dass man an einem iPhone oder iPad zwei Kopfhörer anschließen kann. Die Bewertungen mitteln sich bei guten 4,2 von 5 Sternen. Amazon verlangt für die weiße Version aktuell nur 20,95 Euro – im Preisvergleich werden sonst mindestens 43 Euro fällig.

Außerdem gibt es ab 18 Uhr wieder einmal das Autoladekabel mit Lightning-Anschluss (Amazon-Link) im Blitzangebot. Diesmal könnt ihr die weiße Version kaufen. Die Bewertungen mitteln sich bei sehr guten 4,7 von 5 Sternen – wir hoffen ab 18 Uhr auf einen guten Preis, der unter 15 Euro fallen sollte. Wer nicht auf das Blitzangebot warten möchte, könnte sich verschiedene Alternativen auf Amazon ansehen.

Der Belkin Lightning Car Charger (Amazon-Link) kostet beispielsweise nur 15,25 Euro, optional ist auch das Scosche StrikeDrive (Amazon-Link) für 15,75 Euro interessant. Wer es etwas hochwertiger mag, sollte sich das Just Mobile Highway Duo (Amazon-Link) für 40,89 Euro ansehen.

Ein weiteres Angebot gibt es bei iTunes. Dort könnt ihr euch das Musik-Album “Wrecking Ball” von Brise Springsteen für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt für 5,99 Euro kaufen. Mit dabei sind Songs wie “Shackled and Drawn” oder auch “We Take Care of Our Own”. Noch mehr Musik gibt es bei der “Single der Woche”. Rockstah bietet seine Single “Auftrag: Verschwende deine Jugend” (iTunes-Link) aktuell kostenlos an.

Der Artikel Logitech UE 4000 On-Ear-Kopfhörer nur 21 Euro, Autoladekabel wieder im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Auktion: Ein Treffen mit Tim Cook in Cupertino

Das US-Portal Charitybuzz macht erneut mit einer verrückten Online-Auktion von sich reden. Der Gewinn: Ein Treffen mit Apple CEO Tim Cook – und das im Hauptquartier Cupertino. Bis zum 13. Mai könnt ihr mitmachen. Der Teilnehmer, der am Ende den höchsten Betrag geboten hat, gewinnt das 30-60 minütige Meeting.

Der Zeitpunkt des Treffens mit dem Apple Boss kann selber festgelegt werden, muss aber innerhalb eines Jahres nach Ende der Auktion liegen (und dann, wenn Cook keine weiteren Termine hat). Flug und Hotel sind nicht inklusive – aber wer bei dieser Auktion gewinnt, den wird das wohl kaum beschäftigen. Dafür kann der Glückliche einen Freund oder Bekannten mit ins Hauptquartier nehmen. Für eine Menge Geld könnt ihr euch bei Charitybuzz den Traum eines jeden Apple Fans erfüllen. Bisher liegt das Höchstgebot bei 62.500 Dollar und 12 Bietern. Bei einer gleichen Auktion im letzten Jahr konnte eine Rekordwert von 600.000 Dollar erreicht werden. Das gesammelte Kapital wird übrigens einer US-Organisation für Menschenrechte übergeben – na dann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein kleiner Dankesbrief an den Vladimir

Wir Menschen sind ja immer so leicht und so schnell dabei, immer nur das Negative zu sehen.

Dabei könnte man die meisten Dinge ja auch durchaus positiv betrachten.

Ist euch in neuster Zeit nicht aufgefallen, wie wir dank des Vladimirs so gut wie gar nichts mehr über böse Terroristen, Moslems und selbst die, für alles geeignete, NSA hören?

Endlich ist alles wieder in bester Ordnung. Klare Grenzen, klare Feindbilder, klare Aufgaben.

Es kann mir doch keiner erzählen, dass nicht durch die gesamte Nato ein gewaltiges Aufatmen gegangen ist, jetzt, wo der Russe endlich wieder vor der Türe steht und milliardenteure Gräber, wie Abwehrschilder, endlich wieder öffentlichkeitstauglich sind.

Da wundert es eher, dass wir noch nichts von der von und zu Leyen gehört haben. Wenn das nicht mal die Gelegenheit wäre, endlich mal wieder die deutsche Armee (und sich selber) in das so dringend benötigte Rampenlicht zu bringen.

Dem Gauck muss doch eigentlich das Herz aufgehen?

Aber anstatt, dass wir uns mal beim Vladimir bedanken, da meckern wir wieder nur rum.

Im Namen aller Terroristen, Rüstungsfirmen, Lobbyisten, des Bundespräsidenten, Ostermärschern und Menschen in Uniformen, da tue ich das jetzt mal hier stellvertreterweise:

Danke, Vladimir! Wenn jetzt noch die Musik und die Autos wiederkommen, dann können wir endlich wieder so tun, als hätten die 80iger nie aufgehört.

Nur das mit den Hosen und den Schulterpolstern muss nicht sein. Die Mädels dürfen sich auch gerne weiter an bestimmten Stellen rasieren …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

gTasks HD Pro – Google Task Manager für To Do Liste und Erinnerungen

  • Leistungsfähiger und intuitiver Aufgabenmanager mit schlichten iPhone Standarts – akkurate und einfache Anwendungsoberfläche.
  • Unterstützt die Synchronisierung mit Gmail™/Google Apps™ mit sicherer https Verbindung.
  • Alarm für anstehende Aufgaben einschliesslich Alarmwiederholung (täglich, wöchentlich…) .
  • Location based Alarm, wie zB “Wenn ich nach Hause kommen”, oder “Wenn ich in der Nähe bin das Einkaufszentrum” “Als ich das Büro verlassen”. Aufgrund der Hardware-Beschränkungen, ist diese Funktion nur zur Verfügung, auf dem iPhone 4 und höher, iPad 2 GSM und höher, mit iOS 5.0 und höher.
  • Aufgabeneinrückung mit Hierarchie.
  • Individualisierbare Aufgabenliste.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook kauft Fitness-Tracker Moves

Facebook kauft Fitness-Tracker

Das Social Network steigt mit der Übernahme von "Moves" in den Markt für Fitness-Tracker ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook verspricht neue Produkte, bittet aber um Geduld

Tim Cook Apple CEO

Nachdem die Quartalskonferenz in diesem Jahr nicht gerade “gut” sondern eher “normal” ausgefallen ist, muss Tim Cook nun den Fans und auch der Presse etwas “Futter” hinwerfen. Laut Apple seien neue Produkte in Planung und wir können damit rechnen, dass in diesem Jahr wirklich ein neues Produkt oder vielleicht sogar mehrere neue Produkte vom Unternehmen eingeführt werden. Welche Produkte es genau werden, wollte Tim Cook natürlich noch nicht sagen. Gleichzeitig bittet der CEO aber auch um Geduld. Im Vordergrund stehe für Apple die Qualität und nicht die Geschwindigkeit: “Wenn man an jedem Detail feilt, kann es auch etwas länger dauern.” 

Mobiles Bezahlen auch im Fokus
Nachdem das Interview sich stark auf neue Produkte von Apple konzentriert hat, geht auch das Thema “mobiles Bezahlen” in eine neue Runde. Tim Cook verweist auf über 800 Millionen iTunes-Accounts und somit die größte Kreditkartendatenbank der Welt. Man habe das Thema zwar im Auge aber es gibt im Moment noch keine gute Lösung, um überall bargeldlos zu bezahlen. Apple werde sich zwar hier umsehen, aber wie es scheint, gibt es “noch” keine konkrete Lösung von Seiten Apple. Wir sind also sehr gespannt, was auf uns zukommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Kenu Highline

Mir selbst ist es noch nie passiert. Ich kenne jedoch einige Spezialisten im Freundes- und Verwandtenkreis, denen ihr iPhone schon einmal so unglücklich aus der Hand und auf den Boden gefallen ist, dass leider das Displayglas gesplittert ist. Hin und wieder hilft da nichtmal eine Schutzhülle und nicht immer muss hierfür Schusseligkeit der Grund sein. Hat man hierfür jedoch ein gewisses Talent oder möchte in bestimmten Situationen auf Nummer sicher gehen, lohnt ein Blick auf die Kenu Highline. Hierbei handelt es sich um eine durchsichtige Hülle, in die das iPhone gepackt wird und an deren Unterseite sich ein Kunststoff-Clip samt Kordelband anbringen lässt. Dieses wiederum lässt sich an der Kleidung (oder sonst wo) befestigen, um so zu verhindern, dass das iPhone auf dem Boden aufschlägt.

Die Einsatzmöglichkeiten für die Kenu Highline sind vielfältig und unter anderem in dem unten zu sehenden Video dargestellt. Mir persönlich kam sofort das Sitzen im Sessellift im Skiurlaub in den Sinn (siehe oben). Hier verzichte ich gerne auf das Knipsen der schönsten Motive mit dem iPhone, aus Angst, dass es mir aus der Hand rutschen könnte. Mit der Kenu Highline gehört diese Angst nun der Vergangenheit an. Meine Bestellung der Highline lag gestern auf meinem Schreibtisch und konnte mich schon jetzt voll und ganz überzeugen. Okay, ich gebe zu, die ersten Tests habe ich über der Matratze durchgeführt. Der Kunststoff-Clip wird zur weiteren Fixierung in den Lightning- oder 30-Pin-Anschluss gesteckt und sitzt bombenfest am unteren Ende der durchsichtigen Kunststoffhülle. Auch bei dieser hat man übrigens darauf geachtet, dass sie nicht zu sehr aufträgt. Im Zweifel könnte man sie sogar auch ohne Clip und Sicherungsband verwenden. Ist dieses jedoch mit der Hülle verbunden, fängt es das fallengelassene iPhone zuverlässig auf. Gefahr besteht dann nur noch darin, dass es beim Baumeln gegen irgendwas Hartes schlägt. Aber irgendwas ist ja immer. Ich bin jedenfalls absolut überzeugt. Bestellt werden kann die Kenu Highline über den folgenden Link zum Preis von 34,95 US$ direkt beim Hesteller, der auch nach Deutschland liefert: Kenu Highline



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"XCOM: Enemy Unknown" mal wieder zum halben Preis


Sollte es da draußen immer noch Strategie-Fans geben, die XCOM®: Enemy Unknown (AppStore) bisher noch nicht auf ihr iOS-Gerät geladen haben, haben nun erneut die Gelegenheit, die sonst 17,99€ teure Universal-App zum halben Preis zu laden. Es ist zwar wahrlich nicht die erste Gelegenheit zum "nur" 8,99€ teuren Download, uns aber immer wieder gerne einen Hinweis wert.

Denn 2K Games hat das komplette, gleichnamige PC- und Konsolenspiel für iOS portiert und mit einer guten Touchscreen-Steuerung angepasst. Stundenlanger Spielspaß mit toller Optik, riesigem Umfang, Multiplayer-Modus und taktischem Tiefgang. Im AppStore gibt es vier Sterne, in unserem Testbericht unseren Award und eine ganz klare Download-Empfehlung für Fans actionreicher Strategiespiele.

Beschreibung aus dem AppStore:
''***ACHTUNG: XCOM: Enemy Unknown ist ein grafisch reich ausgestattetes Spiel mit hochentwickelten Features und lässt sich am besten auf dem iPad 4 oder neueren Ve weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tabü Lümen – die Bluetooth LED-Lampe mit freier Farbwahl

Lümen bietet mit ihren LED-Lampen echte Hingucker, ganz egal ob im Wohn-/ Ess-/ oder Schlafzimmer. Wir haben uns die Tabü Lümen LED-Lampe mal genauer angesehen und berichten im Folgenden über unsere Erfahrungen zum E27-Modell.

2 564x275 Tabü Lümen – die Bluetooth LED Lampe mit freier Farbwahl

Der Lieferumfang fällt mit der Glühbirne selbst und einer Gebrauchsanweisung zwar spärlich aus, bietet dem Nutzer für 49,90 Euro jedoch alles was er benötigt. Zur Installation der Lampe muss auch nicht sonderlich viel gesagt werden – das einfache Eindrehen in eine passende E27-Lampenfassung genügt, um das 400 Lumen helle Gadget betreiben zu können. Es sollte jedoch darauf geachtet werde, dass die Lampe über die Fassung stets mit Strom vorsorgt wird, da sonst das Bluetooth-Modul nicht angesteuert werden kann.

Die Kopplung mit dem iPhone

Das erste Verbinden mit dem iDevice ist denkbar einfach und demnach schnell erklärt. Mit der passenden App aus dem App Store und aktiviertem Bluetooth werden sofort alle mit Strom versorgten Lümen-Lampen erkannt sobald die App geöffnet wurde. Ein Fingertip genügt, um die gewünschte Lampe auszuwählen, die zunächst mit einem Standard-Namen angesprochen wird. Dieser kann flott geändert werden – zum Beispiel in „Wohnzimmer“ oder „Schlafzimmer“ – um bei mehreren Modellen die Ordnung zu bewahren.

3 564x299 Tabü Lümen – die Bluetooth LED Lampe mit freier Farbwahl

Steuerung über die Lumen-App

Die App an sich ist übersichtlich aufgebaut und bietet zahlreiche Funktionen nachdem die Lampe verbunden wurde. Neben der bereits erwähnten Namenanpassung können auch ganze Gruppen von Lampen erstellt und synchron geschalten werden. Durch das genutzte Bluetooth 4.0 wird gewährleistet, dass die Lampen auch angesteuert werden können, wenn das iPhone bereits mit einem anderen Bluetooth-Gerät, wie zum Beispiel einer Musikanlage, verbunden ist.

Wurde eine Lampe ausgewählt und angesteuert, kann zwischen warmen weißen Licht, verschiedenen Farbvariantionen und weiteren interessanten und nützlichen Funktionen gewechselt werden. Auf diese werden wir nun im Folgenden weiter eingehen.

mzl.nibmshed.128x128 75 Tabü Lümen – die Bluetooth LED Lampe mit freier Farbwahl Tabu Lumen
Preis: Kostenlos

Die verschiedenen Modi der Tabü Lümen

Der Nutzer kann zwischen zwei Basis-Funktionen wählen und bekommt „Farbe“ und „Warmes Weiß“ zur Wahl angezeigt. Letzteres schenkt dem Kunden die Möglichkeit das gewohnte warme Licht zusätzlich zu dimmen oder natürlich, wie auch in jedem anderen Modus, komplett auszuschalten.

Unter „Farbe“ findet man um Einiges mehr. 16 Millionen Farben soll die LED im Stande sein anzeigen zu können. Diese können in Form von zwei Party-Modi mit schnell wechselnden Farben, einem Entspannungmodus mit kurzwelligen Farben sowie einem Romantikmodus mit langwelligen Farben und weichen Übergängen dargestellt werden.

1 564x327 Tabü Lümen – die Bluetooth LED Lampe mit freier Farbwahl

Zusatzfunktionen wie WakeUp für morgendliches Aufwachen mit ansteigender Helligkeit oder dem Musik-Synchronisierungs-Modus für Lichteffekte im Takt mit der Musik runden das Angebot der LED-Lampe ab. Auch eingehende Anrufe können durch die Lümen Tabü veranschaulicht werden. Betrachtet man den Energieverbrauch des Gadgets fällt schnell die Sparsamkeit mit nur drei Watt im RGB-Modus auf, die mit ebenfalls schmalen sieben Watt im „warmen Weiß“-Modus ergänzt wird. Die Temperatur der letztgenannten Funktion beträgt 3000k und sorgt somit für ein gemütliches Weiß.

Fazit

Die Tabü Lümen hat während unserer Testzeit einen ordentlichen Eindruck gemacht und konnte durch die hohe Einsatzfähigkeit und großer Farbwahl zu jeder Situation passende Stimmungen erzeugen. Die Helligkeit und die Farbsättigung war positiv anzurechnen und sorgte zusammen mit der Lumen-App für eine komfortable Bedienung. Die LED-Lampe konnte ebenfalls mit ihrer hohen Energiesparsamkeit überzeugen, die sie besonders gegenüber handelsüblichen 40 Watt-Glühbirnen gut dastehen lässt.

Bei Interesse kann das Produkt hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderschönes "Rocket Robo" mit neuen Leveln & mehr


Eine unserer liebsten Spiele-Neuerscheinungen der ersten knapp vier Monate des Jahres 2014 ist zweifelsohne Rocket Robo (AppStore) von Aaron McElligott. Wir haben euch das Puzzlespiel damals zum Release Ende Januar in diesem Artikel vorgestellt und waren neben dem Gameplay vor allem von der liebevollen Optik begeistert.

Und so freut es uns, dass wir uns (und ihr natürlich auch) an neue Herausforderungen machen können, denn das Spiel hat am gestrigen Spiele-Donnerstag ein umfangreiches Update erhalten. Auffälligste und wichtigste Neuerung sind neun neue Level in einer neuen "Sugar Cube"-Welt, an deren Ende auch ein "End of the Game"-Boss auf dich wartet.

Neben neuen Gameplay-Elementen gibt es zudem ein paar Verbesserungen. Welche das genau sind, könnt ihr bei Interesse der Update-Beschreibung aus dem AppStore entnehmen:
''+ A whole new world to explore, called ‘Sugar Cube'.
+ 9 additional weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera Coast: Innovativer Internetbrowser dank Update nun auch auf dem iPhone verfügbar

Der Internetbrowser Coast by Opera hat erst vor etwa einem halben Jahr das Licht der Welt erblickt. Nun kann Opera Coast auch auf eure iPhones geladen werden.

CoastSicher ist der Apple-eigene Safari-Browser bei vielen Nutzern immer noch die erste Wahl, wenn es darum geht, bequem im Internet zu surfen. Alternativen gibt es allerdings zuhauf im App Store – einige sehr gute, aber auch eine Vielzahl von unbrauchbaren Applikationen. Opera Coast gehört ganz sicher zu den erstgenannten Optionen. Seit einem kürzlich erfolgten Update auf die Version 3.0 lässt sich der ursprünglich nur für das iPad kreierte Internet Browser nun auch auf dem iPhone nutzen.

Opera Coast (App Store-Link), vormals als „Coast by Opera“ betitelt, kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt 22,7 MB eures Speicherplatzes sowie mindestens iOS 6.0 als Voraussetzung zur Installation. Die Entwickler von Opera haben ihren Browser wirklich nahezu perfekt an die Bedienung auf touchbasierten Geräten wie dem iPad und dem iPhone angepasst und dem Browser dabei ein sehr „flaches“, einfaches und schnelle Interface verpasst.

Auf dem Startbildschirm gibt es daher nur ein Suchfeld und zwei weitere Buttons. Über die groß angelegt Suchleiste kann man jede beliebige Webseite ansurfen, wobei bei der Eingabe schon Vorschläge gemacht werden, die mit nur einem Klick vorausgewählt werden können. Wird eine Webseite geöffnet, verzichtet der Opera Coast komplett auf Buttons: Zurück navigiert man zum Beispiel durch eine Wischgeste.

Mit dem Update auf die Version 3.0 stehen diese Funktionen nun auch auf dem iPhone bereit, inklusive einem sehr einfachen Home Screen, animierten Textvorschlägen, einem einfachen Zugriff auf Google, sowie einem überarbeitetem Feature für kürzlich besuchte Seiten. Sowohl iPhone als auch iPad profitieren mit dem Update von einer „stuff we like“-Funktion, die dem User populäre Websites vorschlägt. Diese Option ist in die Suchfunktion integriert und wird gezeigt, bevor man selbst Text eingegeben hat.

Außerdem haben die Developer von Opera Coast dem Browser eine größere Auswahl an Hintergrundbildern verpasst und einen iCloud-Sync für angelegte Favoriten-Kacheln auf dem Home Screen hinzugefügt, um die Nutzung weiter zu vereinfachen. Natürlich gibt es auch unter der Haube einige Verbesserungen, die für den User nicht direkt ersichtlich sind. Neben Performance- und Stabilitätsverbesserungen soll Opera Coast nun auch schneller starten, Wischgesten zügiger bearbeiten und eine größere Anzahl an Website-Icons und Passwort-Sicherung für zusätzliche Websites unterstützen.

Aufgrund der zunächst ungewohnten Navigation braucht es zugegebenermaßen einige Zeit, bis man sich an die touchbasierte und button-freie Nutzung des Opera Coast gewöhnt hat. Da der vielversprechende Browser jedoch kostenlos im App Store geladen werden kann, gibt es eigentlich keinen Grund, der gegen einen Test spricht. Wer auch weiterhin auf klassische Browser mit zahlreichen Zusatzfunktionen setzen will, sollte sich unter anderem iCab Mobile (App Store-Link) mit seiner Up- und Download-Funktionalität oder den Flash unterstützenden Puffin Browser (App Store-Link) genauer ansehen.

Der Artikel Opera Coast: Innovativer Internetbrowser dank Update nun auch auf dem iPhone verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent lässt Nutzer mit 3D-Objekten spielen

Apple hat ein neues Patent erhalten, es heißt “Interaktives dreidimensionales Anzeigesystem” und nennt eine Methode zur Erstellung, Bearbeitung und Anzeige dreidimensionaler Bilder zu einer Art digitalem Hologramm, in der man ein “frei schwebendes” Objekt sehen und bearbeiten kann.

apple patent 3d hologramm - 1

Das Patent greift auf eine Vielzahl von Anzeigetechniken und eine spezielle Sensorik zurück, in der Pseudo-3D-Bilder in einer 360-Grad-Ansicht betrachtet werden können – ähnlich zu Microsofts Vermeer-System aus dem Jahr 2011.

apple patent 3d hologramm - 2

Die Technik besteht aus drei Teilen: einem Anzeigesystem, das das dreidimensionale Bild erstellt, einem optischen System für die Umwandlung dieses Bildes in eine abstrahierte 360-Grad-Ansicht und eine Sensorik als Nutzerschnittstelle für die Bearbeitung des Resultats. Das Ergebnis ist kein Bild eines physischen Gegenstandes mehr, sondern ein reines digitales Objekt.

apple patent 3d hologramm - 3

Eingereicht wurde der Patentantrag vor zwei Jahren, er nennt Christoph H. Krah und Marduke Yousefpor als Erfinder der Technologie. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommen überarbeitete MacBook Air bereits in der nächsten Woche?

Apple plant angeblich bereits in der nächsten Woche die Lancierung einer neuen Generation des MacBook Air. Neben einigen internen Änderungen sollen keine signifikanten Verbesserungen vorgenommen worden sein. Insbesondere soll Apple auf das Retina Display verzichtet haben.

Einem Bericht der Plattform MacGeneration zufolge könnte Apple bereits in der nächsten Woche eine neue Generation des MacBook Air auf den Markt bringen. Die Plattform beruft sich bei dieser Nachricht auf Insider aus dem Umfeld von Apple.

Wie beim aktuellen MacBook Air soll der Kunde auch weiterhin zwischen einem Modell mit einem 11-Zoll-Bildschirm und einem Modell mit einem 13-Zoll-Bildschirm auswählen können.
Die nächste Generation des MacBook Air würde den Gerüchten zufolge ohne ein Retina Display ausgeliefert.

Kommen überarbeitete Intel-Prozessoren zum Einsatz?

Falls Apple tatsächlich bereits in der nächsten Woche die nächste Generation des MacBook Air veröffentlichen sollte, dann wären in diesen Modellen wohl die aktuellsten Prozessoren von Intel verbaut. Neben dem Intel Core i5-4260U mit einer Taktrate von 1.4 GHz könnte auch der Intel Core i5-4360U mit einer Taktrate von 1.5 GHz zum Einsatz kommen.

Möglicherweise verbaut Apple auch den Intel Core i5-4350U in der nächsten Generation des MacBook Air. Dieser Prozessor wurde bereits im letzten Jahr vorgestellt. Apple verzichtete damals darauf, den Prozessor im MacBook Air einzusetzen.

Kommt bald ein MacBook Air mit einem 12-Zoll-Bildschirm?

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über die Lancierung eines MacBooks mit einer Bildschirmdiagonale von 12 Zoll. Es ist allerdings im Moment noch unklar, ob dieses Gerät auf dem MacBook Air oder auf dem MacBook Pro basieren würde.

Das MacBook mit der Bildschirmdiagonale von 12 Zoll soll über ein dünneres Gehäuse verfügen und mit einem Trackpad ausgerüstet werden, das ohne mechanische Komponenten auskommt. Dieses Modell soll den Gerüchten zufolge über ein Retina Display mit einer Auflösung von 2’732 x 1’536 Pixel verfügen. Damit wäre die Auflösung viermal höher als beim aktuellen MacBook Air.

Experten versprechen sich mit einem 12-Zoll-MacBook die Verbindung der Portabilität des 11-Zoll-MacBooks mit der Produktivität des 13-Zoll-MacBooks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufen auf dem iPhone: Die Zalando-App

Gesponsert*: Zumindest in meinem Fall ist es so, dass ich meine Einkäufe inzwischen größtenteils online erledige. Das betrifft sowohl Technik, als auch Klamotten und allerlei weitere Dinge. Und in einer immer mobiler werdenden Welt ist es da nur natürlich, dass sich auch diese Einkaufstätigkeiten immer mehr auf die mobilen Endgeräte verlagern. Vor diesem Hintergrund ist es schon überraschend, wie nachlässig einige der alteingesessenen Versandhäuser mit ihren mobilen Apps umgehen, sofern sie überhaupt welche anbieten. Ein positives Beispiel ist hingegen Zalando, wo man inzwischen mit Version 3.1.2 der eigenen universellen App im AppStore vertreten ist.

Mir persönlich gefällt die flache Optik und klare Struktur der App. Eine Leiste am oberen Bildschirmrand erlaubt eine Schnellauswahl der drei Hauptkategorien Damen, Herren und Kinder. Möchte man die Kategorisierung weiter eingrenzen, steht eine Zeile tiefer ein Menü hierfür zur Verfügung. Der Menübutton oben rechts führt einen auf Wunsch unter anderem zum eigenen Benutzerkonto, in die Zalando Lounge oder zum integrierten Barcodescanner. Der Hauptscreen präsentiert aktuelle Trends und in der Tab-Bar am unteren Ende erreicht man die Suche, den persönlichen Wunschzettel und den Warenkorb. Letztere beiden lassen sich mit Buttons auf den jeweiligen Produktseiten befüllen. Inhalte des Wunschzettels können auch direkt in den Warenkorb verschoben werden.

Die meisten (so auch ich) werden ihren Einkauf vermutlich über die Suchfunktion beginnen. Auch hier hat man ebenso Zugriff auf den integrierten Barcodescanner, sowie auf die eigene Suchhistorie. Über das Eingabefeld am oberen Ende startet man eine neue Suche im Zalando-Sortiment. Dabei ist es egal, ob man nach einer Marke, einem bestimmten Produkt oder einem Stichwort sucht - die Ergebnisse werden anschließend in einer Kachelansicht inklusive ihres Preises dargestellt. Ein Tap auf den jeweiligen Artikel öffnet die Detailansicht. Von hier aus hat man Zugriff auf weitere Details, andere Größen und Farbvarianten und die Teilen-Funktion, mit der der jeweilige Artikel per SMS; Mail, Twitter und Facebook an Freunde gesendet werden kann. Zwei Buttons am unteren Ende befördern den Artikel auf Wunsch, wie bereits erwähnt, auf den Wunschzettel oder in den Warenkorb.

Die Bedienung der App ist intuitiv und unkompliziert, wodurch man schon mit wenigen Taps ans Ziel gelangt. Und auch zum Stöbern ohne konkretes Ziel lädt sie ein - vor allem natürlich auf dem größeren Display des iPad. Genau so sollte eine Shopping-App in meinen Augen sein. Die Übersichtlichkeit und Bedienung sind vorbildlich. Für mich als Zalando-Kunde ist sie die perfekte Möglichkeit, auch unterwegs einen kurzen, spontanen Einkauf zu tätigen. Die Zalando-App steht kostenlos sowohl für Android im Google Play Store, als auch für iOS im AppStore zum Download bereit und wird von mir nicht nur für den schnellen Einkauf von Mode wärmstens empfohlen.

*Gesponsert bedeutet, dass Zalando auf mich zugekommen ist und um eine Rezension ihrer App gebeten hat. Es bedeutet nicht, dass man sich dabei eine gute Darstellung der App "erkauft" hat. Die oben geschilderten Eindrücke geben voll und ganz meine eigene Meinung wieder und mir wurden weder Textpassagen vorgegeben, noch Formulierungen in den Mund gelegt. Zu gesponserten Artikeln ist die Kommentarfunktion deaktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Bamba" in den AppStore gerollt: nur ein Rad und doch so schwer


Auf einem Einrad zu fahren, gehört sicherlich zu den schwierigsten Fortbewegungsformen schlechthin. Wenn man dann auch noch auf kleiner Fläche Hindernissen ausweichen muss, wird die Nummer zirkusreif. Und genau das erwartet euch im wie vor wenigen Tagen angekündigt in der vergangenen Nacht erschienenen Geschicklichkeitsspiel Bamba (AppStore) des brasilianischen Indie-Entwicklers Simon Ducroquet. Die knapp 50 Megabyte große Universal-App gibt es aktuell zum Einführungspreis von nur 0,89€.

In 25 immer schwerer werdenden Leveln ist es deine Aufgabe, mit einem Artisten eine vorgegebene Zeit auf einem Einrad zu fahren. Dabei musst du verschiedensten Hindernissen unter beengten Platzverhältnissen ausweichen. Nach einer Erklärung der Steuerung, auf die wir unten noch einmal eingehen, musst du zuerst auf einem runden Podest einem rotierenden Kegel ausweichen – gut zum warmwerden. Dann geht es auch schon etwas schwieriger weiter, denn dann ba weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verfönt

Handtrockner Händetrockner

Es soll noch immer Menschen geben, die sich in Kneipen und Restaurants nach dem Toilettengang nicht die Hände waschen. Dabei gibt es doch am Waschbecken so viel Interessantes zu entdecken. Zum Beispiel den elektrischen Händetrockner. Dieses Gerät, dessen heißwarmer Luftstrom feuchte Finger zum Trocknen bringt, gibt es in einer Vielzahl verschiedener Formen und Farben. Das erkannte auch Douglas Wison und stellt in seinem Flickr-Album 97 Fotografien verschiedener Händetrockner dieser Welt aus. Von Sydney bis Peking, von Kairo bis St. Louis. …

Hand Dryers auf Flickr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myCal PRO: Kalender- und Event- Organisation

myCal PRO ist eine neue Kalender-App, die fantastische Ansichten Ihrer Events enthält. Schauen Sie sich die “Screenshots” (Bildschirmfotos) einmal an, um zu sehen, wie gut sie aussieht!

  • Automatische Bemessung des Notizfeldes!
  • Verschiedene Farben für Ereignis-Kategorien!

Die App wird von iOS4.3 unterstützt und darüber hinaus von iPhone 3GS/iPod Touch der dritten Generation und besser, sowie von allen Versionen des s!

  • Verbesserte Monats-Ansicht, die aktuelle Events anzeigt (den ganzen Tag, mehrere Tage und zeitlich festgelegte Dinge).
  • Verkleinern Sie die Weite des Wochenendes in der Monats-Ansicht nach Belieben, um den Platz in Ihrer Arbeitswoche zu vergrößern.
  • Verbesserte Wochen-Ansicht mit Spalten für sieben Tage. Jede Reihe ist scrollbar, so dass Sie *alle* Ihre Events mit einer einzigen Berührung sehen können. Klicken Sie ein Ereignis an, um dieses zu bearbeiten, klicken Sie den Bildschirm an und halten die Taste gedrückt, um ein Ereignis zu diesem Tag hinzuzufügen.
  • Verbesserte Tages-Ansicht, die viel mehr Details enthält, inklusive Überschrift/Titel, Ort, Kalendername mit Hyperlink, Erinnerungsfunktion, Geburtstagseinträgen und Symbolen.
  • Die neue App unterstützt sowohl Landschafts- als auch Portraitansichten, jeweils mit Vollbild-Option. Die App benutzt den internen Kalender als Datenspeicher, keine zusätzliche Synchronisation erforderlich. Jegliche iCal-Einträge, die bereits gemacht wurden, werden in myCalPRO automatisch sichtbar sein.
  • Mehrtägige Ereignisse werden in der Monats- und Wochenansicht über mehrere Tage markiert, um Ihnen eine detailliertere Ansicht zu ermöglichen.

Wir arbeiten konstant daran, myCal PRO zu verbessern. Gerne dürfen Sie daher beim Support-Forum vorbeischauen und uns sowohl Fragen als auch Verbesserungsvorschläge schicken!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update des MacBook Air bereits nächste Woche?

Das MacBook Air ist nach dem lange nicht aktualisierten Mac Mini der älteste Apple Rechner auf dem Markt und wurde zuletzt vor gut einem Jahr zur WWDC erneuert. Dass die dünnsten Apple Laptops wohl auch wieder die zuerst aufgefrischten Computer sein werden, gilt als wahrscheinlich. Besonders weit aus dem Fenster lehnt sich nun die französische Seite MacGeneration...

Update des MacBook Air bereits nächste Woche?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotate: Neues Puzzle zum Start kurz kostenlos

Ein bisschen Geometrie, eine Prise Puzzle – fertig ist das Erfolgs-Rezept der neuen App Rotate.

Das iPhone-Spiel ist aktuell zum Start noch für kurze Zeit kostenlos erhältlich und macht Formen zur Herausforderung. Euer Ziel ist es nämlich, die Dreiecke oder Bälle auf dem Spielfeld in die richtigen Löcher zu bringen. Dabei dreht Ihr die Formen im Vordergrund, während die Löcher von hinten herankommen. Bei einzelnen Kreisen ist das ja noch kein Problem und auch die Geschwindigkeit ist anfangs noch recht niedrig.

Rotate Screen1

Allerdings steigt die Schwierigkeit mit Euren Punkten. Schon bald werden es zwei und mehr Formen, die Ihr anpassen müsst und auch das Zeitfenster, das Ihr bekommt, wird ständig kleiner. Sobald Ihr es einmal nicht geschafft habt, ist die Runde vorbei und die erreichten Punkte werden ins Game Center geladen. Dort könnt Ihr sie mit denen anderer Spieler vergleichen. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Rotate Rotate
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 4.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off UltraMixer

UltraMixer is DJ software done right. Regardless of where you want to use UltraMixer, it’s the perfect tool for the job! From a professional gig to a private party, or even as virtual jukebox in restaurants, hair studios or medical surgeries – it’s the best way to mix music!”

Purchase for $29.95 (normally $60) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abwerbeverbot: Apple, Google einigen sich mit Angestellten außergerichtlich

In den USA ist eine Sammelklage gegen Absprachen zwischen Apple, Google, Intel und Adobe außergerichtlich beigelegt worden. Den vier Firmen wurde vorgeworfen, Vereinbarungen getroffen zu haben, die das Abwerben von Mitarbeitern untereinander untersagten.IT-Angestellte sahen darin eine Wettbewerbsverzerrung, sollte doch der Wettbewerb zwischen den Tech-Größen normalerweise für steigende Löhne sorgen. Ein Firmenwechsel wurde Angestellten durch die Abkommen zwar nicht untersagt, aber die Firmen verpflichteten sich auf "Cold Calls" und andere Formen der Abwerbung zu verzichten.2005 sollen die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sidekick Cycle

Wenn du in “Sidekick Cycle” einen In-App-Kauf tätigst, hilfst du Global Gaming Initiative dabei, Fahrräder an benachteiligte Kinder zu schicken. Lade dir noch heute die App herunter, spiele und bewege etwas!

Verbessere dein Fahrrad mit vielen hilfreichen Sidekicks und stelle es dann auf eine harte Probe, indem du mit Höchstgeschwindigkeit über tückisches Terrain rast, mit erstaunlichen Sprüngen der Schwerkraft trotzt und alle Hindernisse überwindest, die Mutter Natur dir in den Weg stellt!

MERKMALE

  • HAUFENWEISE LEVEL! Heize über mehr als 70 schwindelerregende, reifenzerfetzende Strecken in rauen und wilden Gebieten in Nordamerika und Afrika
  • VERRÜCKTE TRICKS! Teste deine Grenzen aus und trotze der Schwerkraft mit vielen Tricks und Backflips, um Bonuspunkte und Münzen für Verbesserungen zu erhalten
  • AUFGELADENE SIDEKICKS! Schnappe dir einen Sidekick, einen Tiergefährten mit wilden Kräften, der dir hilft, das Ziel in einem Stück zu erreichen
  • INDIVIDUALISIERE DEIN FAHRRAD! Die vielen verschiedenen Ausrüstungen und Fahrräder erlauben dir, dein Rad nach deinem Geschmack zu gestalten
  • UNTERSTÜTZT GAMECENTER UND FACEBOOK! Ranglisten und Erfolge
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktie bald weit unter 100 $

apple-money-aktie-3

Erst heute ist die Apple Aktie um über 8 % gestiegen und liegt somit mit einem aktuellen Wert von 569 $ auf einem neuen Jahreshöchstwert.

Doch warum sollte die Aktie dann schon bald unter 100 $ wert sein?

Apple hat sich entschlossen alle Aktien zu splitten. Das heißt die Aktien werden zu einer Quote von 7:1 aufgeteilt.

Was bedeutet splitten?

Das Splitten von Aktien ist eine Möglichkeit für eine Firma den Preis ihrer Aktie zu drücken. In der Praxis bedeutet das nun: Jeder Besitzer 1 Apple Aktie wird ab 2. Juni 2014, 7 Apple Aktien besitzen.

Somit fällt der Preis pro Anteil auf weit unter 100 $.

Warum macht Apple das?

Der Preis der Aktie war ja bereits über 700 $ geklettert, dann stark abgefallen (auf unter 400 $) und hat sich nun bei ca 550 $ eingependelt. Trotzdem ist eine Investition von 550 $ natürlich ziemlich groß für einen normalen Bürger. Daher ist das Splitten eine tolle Möglichkeit, ein weiters Wachstum zu garantieren Oder sogar zu erhöhen.

Eine Investition von ca 70 $ ist für beinahe jeden kein größeres Problem und somit geht man davon aus, dass auch mehr Menschen Apple Aktien kaufen werden, was natürlich wiederum den Kurs erhöhen würde. Weiters ist auch das Verkaufen einfacher wenn der Preis niedriger ist, da man sein Aktien-Portfolio nicht gleich um 500 $ erleichtert, man kann sich sein Vermögen somit besser einteilen.

Weiters ist Apple durch eine größere Anzahl an Aktien gegen geringfügige Kursschwankungen auch besser abgesichert. Natürlich wird durch den kleineren Wert eines jeden Anteils auch der Handel mit Apple-Aktien verstärkt, was die Aktie zusätzlich interessant machen dürfte.

All dies wird am 2 Juni passieren und die internationalen Börsen haben diese Aktion heute auch sehr positiv aufgenommen.

Ich hoffe ich konnte euch dieses Thema gut verständlich näher bringen, sollte es trotzdem noch Fragen geben, hinterlasst einfach ein Kommentar.

Der Beitrag Apple Aktie bald weit unter 100 $ erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UltraMixer 50% off today

UltraMixer
UltraMixer for Mac is DJ software done right.

Spin the ultimate DJ set with loads of party-starting features like automatic beat matching, digital scratching, and live looping.

Perfect for professionals
  • Choose your tracks and get mixing. UltraMixer's interface uses graphical wave forms for easy mixing.
  • Keep the party going. UltraMixer's Auto-DJ does the crossfading for you, creating a seamless transition between songs.
  • Sound like a pro. UltraMixer's built-in gain and tempo control guarantee pristine sound quality, right on the beat.


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
10fach USB-Hub

iGadget-Tipp: 10fach USB-Hub ab 6.98 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Irgendwie kann man nie genug USB-Ports haben...

Und aktiv ist immer besser als passiv.

Mit Versand aus Deutschland nur geringfügig teurer als aus China.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Leap Motion Controller: 3D Motion Control For Your Computer + $20 FREE App Store Credit for $80

Become A Real World Tony Stark & Use Your Space As A Virtual 3D Canvas
Expires May 23, 2014 23:59 PST
Buy now and get 27% off



Please note: Only available to customers in the continental United States. The sale price includes shipping and all sales are final.

REACH FOR AMAZING

If you watch the video above, you'll see that The Leap Motion Controller lets you interact with your computer by moving your hands and fingers in the air, translating your motions into precise 3D movements. With pinpoint accuracy and incredible speed, you can turn your digital world into an interactive adventure. By using your hands and all 10 digits, you create a totally interactive and new computing experience like you have never seen before. The tiny device does not replace your mouse or keyboard, but rather opens up a whole new world of interactivity. Once you download the Leap Motion software, create a Leap Motion account, open up Airspace, the Leap Motion app store, and start interacting with amazing apps in categories like games, music, design, photography and more. Plus, Leap Motion is offering a $20 credit FREE to their App Store with this promotion, so you can start exploring right out of the box!

WHY YOU'LL LOVE IT

We love the Leap Motion Controller because it adds a whole new layer to your digital world, transforming the way you interact with your computer into a 3D interactive experience. That wide-open space between you and your computer is now your virtual canvas. Play, create and explore as you reach into another world without actually touching anything. The secret to this amazing device is its use of camera sensors, infrared LEDs and advanced mathematical algorithms to translate hand and finger movements into 3D input. With Leap Motion, the Future is Now. TOP FEATURES
    Tracks both hands and all ten fingers with pinpoint accuracy up to 1/100th mm of movement and ultra-low latency. The wide, 150-degree field of view turns the area between you and your computer into 8 cubic feet of interactive, three-dimensional space FREE $20 credit to the Leap Motion app store included with controller following simple installation

WHAT YOU'LL NEED

    Windows 7 or 8 or Mac OSX 10.7 or better AMD PhenomTM II or Intel® CoreTM i3/i5/i7 Processor 2 GB RAM USB 2.0 Port Internet Connection

IN THE BOX

    One (1) Leap Motion Controller - Silver 2 USB Cables (24” for laptop use and 60” for desktop use Information Guide
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirelessly Charge Up Your iPhone 5 w/WiQiQi i5 Charger for $55

Leave The Cords Alone, Easily Charge Your iPhone Wire Free
Expires May 25, 2014 23:59 PST
Buy now and get 26% off

Please note: Only available to customers in the continental United States. The sale price includes shipping and all sales are final.

TAKE YOUR CHARGING WIRELESS

The WiQiQi for iPhone 5/5s/5c takes your charging to the next level. Become wire free in just seconds with the simple Qi wireless receiver. The receiver is smaller than a credit card and will fit and work perfectly with any soft case. Once you install the receiver, place your phone on the WiQiQi Qi standard charging pad and now you're charging in style, no cords needed! The i5 wireless charging receiver converts energy transmitted into electricity to charge the iPhone battery and is not radioactive or hot to touch. It can be taken off the phone easily and harmlessly.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love technology that changes the norm. The WiQiQi wireless charger offers a new era of powering up your iPhone. Charging cords get caught or tripped on all the time. Eliminate the tangled mess and start charging with a hassle free wireless alternative. TOP FEATURES
    Compatible with iPhone 5, 5S, 5C, and iPod Touch - any device with the lightning connector Compatible with Qi charging pads (One included) Just .5 mm at the thinnest point, it will fit under all soft cases. Hard cases will not work Wirelessly charge through non-metallic, soft cases up to 5 mm thick (depending on the charging pad) 700 mAh charging current charges faster than via standard Mac or PC USB port

WHAT YOU'LL NEED

    Compatible with iPhone 5, 5S, 5C, and iPod Touch - any device with the lightning connector. Compatible with Qi charging pads (One included)

IN THE BOX

    One (1) i5 wireless charging receiver One (1) Qi compatible charging pad One (1) USB power cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Amsterdam

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern.
Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

• Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
• Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
• Funktion und Website Links
• Optionale Online oder Offline Map
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Optionale Offline Map
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Stadtteilen
• Suche nach Kategorien
• Volltextsuche
• Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
• Füge eigene Entdeckungen hinzu
• Visuelle Tour durch die Stadt
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool New York

Von der AppStore Redaktion ausgezeichnet: Das Beste aus 2012
Auch offline voll nutzbar.

Cool Cities liefert kuratierte Tips mit brillanten Fotos und prägnante Texte bei innovativem Interface Design. Einheimische Kenner und Freunde der Stadt präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und Sehenswürdigkeiten mit Schwerpunkt Kunst, Architektur und Design. Darunter sind Klassiker und erfrischende Newcomer aus allen Preisklassen.

Cool Cities führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart dem Nutzer das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Funktionen im Überblick:
•Jede Empfehlung wird mit mehreren Bildern präsentiert
•Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
•Optionaler Offline-Stadtplan
•Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
•Suche nach Empfehlungen in Stadtteilen oder nach Kategorien
•Volltextsuche in Kategorien und Stadtteilen
•Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
•City Info mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
•Visuelle Tour durch die Stadt
•E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
•Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
•Einfache und übersichtliche Navigation

Cool New York (AppStore Link) Cool New York
Hersteller: teNeues Digital Media GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime-Probleme: Apple zwingt iOS6-Nutzer zum Update auf iOS 7

Ein abgelaufenes Gerätezertifikat ist verantwortlich für die FaceTime-Probleme unter iOS 6. Wer FaceTime unter iOS 6 weiter nutzen will, aber ein grundsätzlich iOS7-fähiges Gerät besitzt, muss nun auf iOS 7 aktualisieren, wie Apple in einem Support-Dokument erklärt.Ist das Gerät mit iOS 7 kompatibel, muss es mindestens auf iOS 7.0.4 aktualisiert werden, andere Geräte, beispielsweise der iPod touch der vierten Generation, sollten iOS 6.1.6 benutzen. Apple bietet iOS 6.1.6 nur für Geräte an, die nicht mit iOS 7 kompatibel sind.Wer also weiter FaceTime nutzen möchte und beispielsweise ein ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise in iOS 7.1: Siri auf dem Apple TV?

Immer wieder findet man in den Dateien des iOS-SDK Hinweise auf neue Produkte oder möglicherweise Funktionen, die bald auch auf anderen Apple Geräten zu Verfügung stehen könnten. Auch in den aktuelleren Varianten für iOS 7.1 und iOS 7.1.1 sind nun Hinweise aufgetaucht, die verraten könnten, dass der Sprachassistent Siri bald auch auf dem Apple TV nutzbar sein wird. Der Verweis wurde bereits vergangenen Freitag von...

Hinweise in iOS 7.1: Siri auf dem Apple TV?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die richtigen Produkte zur richtigen Zeit

Laut einem Interview von Tim Cook mit dem Wall Street Journal sollen die “neuen Kategorien” schon sehr bald vorgestellt werden. Durch die Präsentation der sehr guten Zahlen des ersten Kalenderquartals 2014 sollten die ersten Kritiker vorerst verstummen, denn zuvor prognostizierten Analysten über 3 Milliarden Dollar weniger Umsatz. Trotz dass man im letzten Quartal keine neuen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime mit iOS 6 geht nicht? Update auf iOS 7

Seit einigen Tagen beschweren sich Nutzer von iOS 6 darüber, dass sie FaceTime nicht mehr nutzen können. Jetzt hat Apple reagiert und empfiehlt ein Update auf iOS 7. Ein abgelaufenes Zertifikat soll Schuld sein. 

In einem Support-Dokument gibt Apple Details zu dem FaceTime-Problem bekannt. Das abgelaufene Zertifikat soll dafür gesorgt haben, dass iOS-Geräte mit älteren Firmwares den Dienst nicht mehr nutzen konnten. Die einzige Lösung, die Apple nun anbietet, ist ein Update auf die letztmögliche Firmware (iOS 6.1.6 bzw. iOS 7.1.1).

Wer noch eine Firmware geringer als iOS 7.0.4 oder iOS 6.1.6 installiert hat und FaceTime nutzen will, muss das Update zwangsläufig machen. Eine Alternative bietet Apple nicht an. Seit dem 16. April soll das Problem bereits bestehen.

Auch unter OS X macht selbiges Zertifikat Probleme, jedoch konnte dies hier kürzlich mit einem eigenen Update behoben werden.

If you started to have issues making or receiving FaceTime calls after April 16, 2014, your device or your friend’s device may have encountered a bug resulting from a device certificate that expired on that date. Updating both devices to the latest software will resolve this issue.

If you’re using iOS 7.0.4 or later or iOS 6.1.6, this issue doesn’t affect you.

If you’re using these versions of OS X or FaceTime for Mac, this issue doesn’t affect you:

- OS X Mavericks v10.9.2 or later
- OS X Mountain Lion v10.8 with the latest security updates
- OS X Lion v10.7 with the latest security updates
- FaceTime for Mac version 1.0.5 or later for Mac OS X v10.6

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: