Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.374 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Fotografie
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Judy Astley
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Simon Beckett
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

213 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. April 2014

Die merkwürdigsten iPhone-Hüllen

iPhone-Hüllen sollen schmücken und schützen. Bei manchen Hüllen kommt aber eher der Verdacht auf, dass sie die Benutzung von Apples Smartphone so unangenehm wie möglich machen. Auffallen ist hier das wichtigste, auch wenn dafür der iPhone-Umfang vervielfacht wird. (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Aktionen der Woche: Pixelmator um 50 Prozent reduziert und vieles mehr

Sonntag ist App-Aktions-Tag auf Apfeltalk! In dieser Woche gibt es mal wieder eine Aktion der etwas selteneren Sorte. Die sehr beliebte Bildbearbeitungs-App Pixelmator ist im Mac App Store derzeit um 50 Prozent reduziert und kostet nur 13,99 Euro – günstiger war das Programm bisher nie zu haben. Wer also mit einem Kauf geliebäugelt hat, sollte jetzt zuschlagen. Fans der LEGO-Umsetzungen bekannter Filme sollten auch einen Blick auf die aktuellen Aktionen werfen. Alle Spiele für den Mac sind...

App-Aktionen der Woche: Pixelmator um 50 Prozent reduziert und vieles mehr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen iWatch: Apple weitet Marke auf “Schmuck und Uhren” aus

Es wird als einer der sichersten Hinweise auf eine Uhr aus dem Hause Apple gewertet. Wie MacRumors jetzt entdeckte, breiteten die Kalifornier die Unternehmens-Marke “Apple” jüngst auch auf den Bereich “Schmuck und Uhren” aus.

1398110815 Wegen iWatch: Apple weitet Marke auf Schmuck und Uhren aus

Markennamen können auf mehrere der insgesamt 45 Klassen angemeldet werden, die durch internationale Vereinbarungen festgelegt wurden. Eine Ausweitung des Namens auf eine neue Kategorie muss entsprechend beantragt werden – und genau das scheint Apple in den letzten Monaten in einigen Ländern gemacht zu haben.

Den Informationen von MacRumors zufolge fallen unter die Marke Apple künftig auch Produkte aus der Klasse 14. Diese umfasst neben Manschettenknöpfen, Krawattennadeln und weiterem Schmuck auch – man höre und staune – Uhren.

This class includes mainly precious metals, goods in precious metals, and, in general, jewelry, clocks and watches.

Die Änderung hat Apple zunächst in Ecuador, später auch in Norwegen, Großbritannien und Mexiko beantragt. Weitere Länder werden wohl folgen.

Mittlerweile gilt es als so gut wie sicher, dass Apple eine iWatch veröffentlichen wird. Ein Blick in unser Archiv lässt den Eindruck zumindest nicht erblassen. Ein guter Grund, euch als Vorgeschmack auf eine frisch publizierte Webseite aufmerksam zu machen, die ein iWatch-Konzept auf eine ganz neue Art präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert iWatch-Markenzeichen auf „Schmuck und Uhren“

Die Gerüchte rund um die iWatch sind schon ein paar Jahre alt. Im Juni letzten Jahres begann der Hersteller damit sich die Namen- und Markensrechte in verschiedenen Ländern zu sichern. Los ging es in Russland, es folgten Japan und anschließend Mexiko, Türkei, Taiwan sowie weiteren Länder. Seitdem hat Apple sein iWatch-Markenzeichen auf „Schmuck und Uhren“ und auf weitere Länder erweitert.

iwatch_class14

Nach dem internationalen Bestimmungen werden Waren und Dienstleistungen in insgesamt 45 Klassen eingeteilt. In diesen werden sämtliche Waren und Dienstleistungen eingruppiert. Klasse 14 beinhaltet Edelmetalle und deren Legierungen sowie daraus hergestellte oder damit plattierte Waren, soweit sie nicht in anderen Klassen enthalten sind; Juwelierwaren, Schmuckwaren, Edelsteine sowie Uhren und Zeitmessinstrumente.

Ende Dezember 2013 hat Apple damit begonnen, das iWatch-Markenzeichen auf weitere Ländern zu erweitern und auch die Klasse 14 schützen zu lassen. Los ging es in Ecuador, darauf folgten unter anderem Mexiko, Norwegen und Großbritannien.

Wie eingangs erwähnt halte sich die Gerüchte rund um die iWatch seit vielen Jahren. In diesem Jahr soll es so weit sein. Es heißt, dass Apple die iWatch im September dieses Jahr vorstellen wird. Im Vorfeld scheint sich Apple die Markenrechte in vielen Ländern sichern zu wollen. Allerdings sind die Markenanmeldungen für viele bedeutsame Länder (u.a. USA, Deutschland, Frankreich) noch nicht bekannt. Ob diese möglicherweise unter einem Tarnnamen beantragt wurde, ist unbekannt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 – Video zeigt das umweltfreundliche Grossprojekt.

Vom neuen, im Bau befindlichen Apple Campus 2 haben wir ja bereits schon einiges gesehen und gehört. Nun ist ein Image-Film über das Projekt aufgetaucht. Beeindruckend die ganzen Informationen komprimiert und animiert in nur 3 Minuten und 41 Sekunden gezeigt zu bekommen.

Apple Campus 2

Mit dem Projekt soll das alte Kalifornien zurückgebracht werden. Mit Grasflächen und Obstbäumen. Parkflächen werden zu Parkhäuser zusammengenommen und viel weniger Land mit Beton und Asphalt zugemauert. Erstaunt hat mich einmal mehr, wie umweltfreundlich und doch modern der Campus gestaltet wurde:

  • 80% der neuen Campus-Fläche ist Grünfläche!
  • Die gesunden Bäume vom alten HP Campus wurden aufwändig von der Baustelle wegtransportiert und später wieder verpflanzt.
  • Praktisch jedes Dach ist überzogen mit Solar-Panels.
  • Der ganze Campus wird mit 100% erneuerbarer Energie versorgt.

Ein echtes Vorzeige-Projekt für unsere zukünftige Architektur und vielleicht sogar für den Städtebau.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Divya Nag ein

Die Anzeichen, dass Apple an einem Gerät arbeitet, das mehr als Medizinprodukt durchgehen könnte, verdichten sich. Immer wieder tauchten Gerüchte auf, dass die iWatch - Apples kolportiertes Wearable Device - mit einer Vielzahl an Sensoren ausgestattet sein würde, die eine Menge an medizinischen Parameter überwachen würden. Nun hört man von einem Vorstoß Apples der nicht primär in den technologischen Bereich dringt, sondern eine Änderung bzw. Zunahme im Personal bedeutet....

Apple stellt Divya Nag ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue AppleTV Kanäle in den USA: A&E, History Channel und Lifetime

AppleTV ist längst kein Hobby mehr. Im vergangenen Jahr generierte Apple 1 Milliarde Dollar mit der AppleTV Hardware und Software. Der gesteigerte Erfolg von AppleTV liegt unter anderem daran, dass Apple das Gerät mittlerweile für 99 Dollar bzw. 109 Euro anbietet. Förderlich ist zudem, dass Apple in regelmäßigen Abständen neue Inhalte auf AppleTV bringt. Am heutigen Ostermontag gibt es den nächsten Schwung an neuen Kanälen, allerdings nur in den USA.

appletv_history_channel

AppleTV Besitzer in den USA werden am heutigen Tag feststellen, dass sie drei neue Kanäle auf dem Homescreen angeboten bekommen. A&E, The History Channel und Lifetime stehen ab sofort über AppleTV bereit. Für jeden einzelnen Kanal ist ein Kabel-Abo erforderlich, um den Kanal in vollem Umfang nutzen zu können. Aktuell werden nur die Kabel-Anbieter DirecTV, Verizon FiOS und Cablevision Optimum berücksichtigt, weitere Anbieter folgen.

Insbesondere in den USA, aber auch weltweit hat Apple in den letzten Monaten neue Kanäle auf AppleTV gebracht. Hierzulande landeten unter anderem Red Bull TV, Watchever, NHL und Vevo auf AppleTV. Derzeit halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple im Laufe des Jahres eine neue AppleTV Generation vorstellen wird. Es heißt, Apple wird nicht nur die Hardware überarbeiten, sondern auch in Sachen Software mit einem App Store und weiteren Inhalten nachlegen. (vis)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internes Video zeigt Apple Campus 2

Apple_Campus_2_rendering

Zum Abend noch der Hinweis auf ein neu aufgetauchtes, internes Video von Apple, welches den Campus 2 zeigt. Der Streifen wurde bereits 2013 gedreht und damals während einer Stadtverordneten-Sitzung in Cupertino zum ersten Mal gezeigt. Im Video selber tritt besonders häufig der Architekt des Projekts, Norman Foster, vor.

Darüber hinaus werden auch noch einige Zitate von Steve Jobs erwähnt (“the best office building in the world” ) und auch der Verantwortliche für die Flora rund um das Raumschiff wird gezeigt. Wirklich sehenswert!

Der Beitrag Internes Video zeigt Apple Campus 2 erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Apple Video gibt spannende Einblicke

2016 soll Apples Campus 2 in Cupertino fertig sein. Ein Video gibt jetzt spannende Einblicke.

Ursprünglich zeigte Apple den Streifen 2013 während einer Stadtverordneten-Sitzung in Cupertino. Jetzt hat Apple den interessanten Film erstmals für die Öffentlichkeit bereitgestellt. Zu sehen ist auch Architekt Norman Foster. Er spricht über Steve Jobs’ Inspirationen beim Bau. Steve sagte, man wolle “the best office building in the world” bauen. Außerdem kommt der Mann zu Wort, der die Bepflanzung des großen Geländes verantwortet. 15.000 Angestellte finden in dem “Raumschiff” Platz. 3 Minuten und 41 Sekunden, die sich lohnen:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Extra-Tipp:

Bulkypix reduziert Titel der Runaway-Reihe und mehr Top-Games

Stay Alight! Stay Alight!
(72)
0,89 € Gratis (iPhone, 91 MB)
Stay Alight HD Stay Alight HD
(214)
1,79 € Gratis (iPad, 339 MB)
Dark Arcana: The Carnival (Full)
(48)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 422 MB)
Dark Arcana: The Carnival HD (Full)
(261)
5,99 € 1,79 € (iPad, 627 MB)
Strength in Numbers Strength in Numbers
(8)
1,79 € Gratis (uni, 41 MB)
Robots Love Ice Cream™ Robots Love Ice Cream™
(6)
0,89 € Gratis (uni, 89 MB)
Dolmus Driver Dolmus Driver
(5)
0,89 € Gratis (iPhone, 138 MB)
Dolmus Driver HD Dolmus Driver HD
(7)
1,79 € Gratis (iPad, 138 MB)
Lub vs Dub Lub vs Dub
(7)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Crazy Hedgy - the secret of the candy world Crazy Hedgy - the secret of the candy world
(2834)
3,59 € 2,69 € (uni, 198 MB)
PinWar PinWar
(12)
1,79 € 0,89 € (uni, 35 MB)
Shufflepuck Cantina GOLD Shufflepuck Cantina GOLD
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Nightfall Nightfall
(27)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(918)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)
1112 episode 01 HD 1112 episode 01 HD
(104)
5,99 € 1,79 € (iPad, 98 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(145)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 95 MB)
1112 episode 02 HD 1112 episode 02 HD
(50)
5,99 € 1,79 € (iPad, 155 MB)
1112 episode 03 1112 episode 03
(52)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 126 MB)
1112 episode 03 HD 1112 episode 03 HD
(54)
5,99 € 1,79 € (iPad, 201 MB)
Food Fight iOS Food Fight iOS
(8)
3,59 € 0,89 € (uni, 32 MB)
Sneezeman:Escape From Planet Sneeze
(9)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
Penny Arcade The Game: Gamers vs. Evil
(6)
4,49 € 0,89 € (uni, 33 MB)
Ski Jumping Pro Ski Jumping Pro
(737)
0,99 € Gratis (uni, 206 MB)
D&D Lords of Waterdeep D&D Lords of Waterdeep
(49)
5,99 € 5,49 € (uni, 522 MB)
Black Eye Black Eye
(7)
2,69 € Gratis (uni, 9 MB)
Glory of Generals: Pacific War
(13)
0,89 € Gratis (uni, 68 MB)
Café International Café International
(1152)
4,49 € 1,99 € (uni, 50 MB)
Best Brokers - Börsenspiel Best Brokers - Börsenspiel
(443)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 0.9 MB)
Trainyard Trainyard
(2937)
4,49 € 3,59 € (uni, 7.7 MB)
Percepto Percepto
(184)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Reckless Racing 2 Reckless Racing 2
(1547)
1,79 € 0,89 € (uni, 128 MB)
LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer
(204)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)
Repulze Repulze
(159)
2,69 € 0,89 € (uni, 147 MB)
Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
4,99 € 1,99 € (uni, 326 MB)
Retro Decathlon 2012: Run, Jump and Throw with us!
(67)
1,99 € 0,99 € (uni, 16 MB)
Horn™ Horn™
(461)
5,99 € Gratis (uni, 974 MB)
TanZen TanZen
(773)
4,49 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Four Down: Beautiful Crosswords
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.2 MB)
The Shadow Sun The Shadow Sun
(17)
6,99 € 4,49 € (uni, 483 MB)
Boson X Boson X
(55)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(27)
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Help Me Fly Help Me Fly
(43)
1,99 € Gratis (uni, 28 MB)
I, Gladiator I, Gladiator
(260)
2,69 € 0,89 € (uni, 1209 MB)
Escape With Me Escape With Me
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 103 MB)
FLASHOUT 2 FLASHOUT 2
(6)
2,69 € 1,79 € (uni, 223 MB)
Leave Devil alone Leave Devil alone
(51)
0,89 € Gratis (iPhone, 42 MB)
Newton Newton's Dice HD
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 40 MB)
Mikey Hooks Mikey Hooks
(67)
1,79 € 0,89 € (uni, 31 MB)
TowerMadness 2 TowerMadness 2
(150)
2,69 € 0,89 € (uni, 69 MB)
TripTrap TripTrap
(110)
1,79 € 0,89 € (uni, 62 MB)
Inotia 4 PLUS Inotia 4 PLUS
(152)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
Blocky Roads Blocky Roads
(92)
1,79 € 0,89 € (uni, 42 MB)
Feed Me Oil 2 Feed Me Oil 2
(30)
2,69 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

7 Bücher der Reihe Englisch-Deutsch Fachwörterbuch stark reduziert

Gleich 16 Navi-Apps von Navigon reduziert

iShutdown - wol, restart, sleep, shutdown your Mac or PC iShutdown - wol, restart, sleep, shutdown your Mac or PC
(52)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.7 MB)
DOOO To-do & Idea Note DOOO To-do & Idea Note
(241)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)
SubnetInsight - Scan & manage your Wi-fi networks SubnetInsight - Scan & manage your Wi-fi networks
(30)
6,99 € 4,49 € (iPhone, 2.6 MB)
Myibidder Auction Bid Sniper for eBay PPS Myibidder Auction Bid Sniper for eBay PPS
(17)
0,99 € Gratis (uni, 5.3 MB)
GlobTV v2.0 GlobTV v2.0
(193)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)
BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(12)
2,99 € 1,99 € (uni, 2.5 MB)
Password Safe - iPassSafe+ Password Safe - iPassSafe+
(32)
5,49 € 2,69 € (uni, 41 MB)
Password Safe - iPassSafe Password Safe - iPassSafe
(20)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 28 MB)
Week Calendar - Einfache und leistungsfähige ... Week Calendar - Einfache und leistungsfähige ...
(2466)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 14 MB)
Vert 2 - Unit and Currency Converter Vert 2 - Unit and Currency Converter
(29)
1,79 € Gratis (uni, 9.8 MB)
InstaFood™ PRO InstaFood™ PRO
(25)
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(28)
8,99 € 2,69 € (iPad, 8.9 MB)
Totals Totals
(20)
1,79 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Nettolohn 2014 für iPhone Nettolohn 2014 für iPhone
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.1 MB)
Nettolohn 2014 Nettolohn 2014
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (iPad, 3.8 MB)
BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(12)
3,99 € 1,99 € (uni, 2.5 MB)
TomTom Europa TomTom Europa
(484)
74,99 € 69,99 € (uni, 1906 MB)
TomTom Westeuropa TomTom Westeuropa
(1345)
54,99 € 44,99 € (uni, 1724 MB)
Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
(23)
2,69 € 1,79 € (uni, 46 MB)
S-Diary S-Diary
(9)
2,69 € Gratis (uni, 11 MB)
Password Only – Security Password Manager Password Only – Security Password Manager
(6)
8,99 € Gratis (iPhone, 5.7 MB)
National Geographic World Atlas National Geographic World Atlas
(391)
1,79 € 0,89 € (uni, 205 MB)
National Geographic Birds: Field Guide to North America
Keine Bewertungen
8,99 € 2,69 € (uni, 815 MB)
Das Foto-Kochbuch – Tapas Das Foto-Kochbuch – Tapas
(74)
3,59 € 1,79 € (uni, 305 MB)
Das Foto-Kochbuch – Einfach & lecker Das Foto-Kochbuch – Einfach & lecker
(172)
3,59 € 1,79 € (uni, 232 MB)
Das Foto-Kochbuch – Backen Das Foto-Kochbuch – Backen
(149)
3,59 € 1,79 € (uni, 127 MB)
Das Foto-Kochbuch – Schnell & einfach Das Foto-Kochbuch – Schnell & einfach
(2656)
3,59 € 1,79 € (uni, 340 MB)
Das Foto-Kochbuch – Vegetarisch Das Foto-Kochbuch – Vegetarisch
(76)
3,59 € 1,79 € (uni, 289 MB)
Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte
(33)
3,59 € 1,79 € (uni, 215 MB)
Das Foto-Kochbuch – Cocktails Das Foto-Kochbuch – Cocktails
(50)
3,59 € 1,79 € (uni, 265 MB)
days days
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 3 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(5)
21,49 € 4,49 € (uni, 120 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(388)
4,49 € 2,99 € (iPhone, 26 MB)
Work Tracker - Die einfachste Art Ihre Arbeitszeit zu erfassen Work Tracker - Die einfachste Art Ihre Arbeitszeit zu erfassen
(10)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.9 MB)
1Password 1Password
(964)
15,99 € 7,99 € (uni, 14 MB)

Natur/Wissenschaft

Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen! Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen!
(46)
9,99 € 4,99 € (uni, 420 MB)
Heilpflanzen PRO - NATURE MOBILE Heilpflanzen PRO - NATURE MOBILE
(14)
9,99 € 4,99 € (uni, 308 MB)
Wilde Beeren & Kräuter - NATURE MOBILE Wilde Beeren & Kräuter - NATURE MOBILE
(43)
8,99 € 4,99 € (uni, 310 MB)
Birds PRO - Northern America (USA, Canada, Mexico) Birds PRO - Northern America (USA, Canada, Mexico)
Keine Bewertungen
8,99 € 4,99 € (uni, 470 MB)

Gesundheit/Sport

Läufertagebuch Läufertagebuch
(138)
3,99 € 2,99 € (uni, 3.7 MB)

Musik

Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument
(18)
17,99 € 4,49 € (iPad, 7.5 MB)
Filtatron Filtatron
(100)
26,99 € 3,59 € (uni, 24 MB)
ARGON Synth ARGON Synth
(23)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5 MB)
50music – 50 Genres kostenlose Musik mit Tausenden ... 50music – 50 Genres kostenlose Musik mit Tausenden ...
(10)
2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)
guitarism - pocket guitar guitarism - pocket guitar
(555)
0,89 € Gratis (uni, 63 MB)
Ringtone Master Pro Ringtone Master Pro
(7)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
CanOpener — for Headphones CanOpener — for Headphones
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
AirMusic AirMusic
(990)
2,99 € 2,69 € (uni, 4.8 MB)

Foto/Video

WaterMyPhoto WaterMyPhoto
(1169)
0,89 € Gratis (iPhone, 8 MB)
ClonErase Camera - automatische Fotomanipulation ClonErase Camera - automatische Fotomanipulation
(75)
1,79 € Gratis (iPhone, 6.7 MB)
Instaflash Instaflash
(308)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)
ProCamera 7 ProCamera 7
(280)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 38 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(43)
2,69 € Gratis (iPhone, 20 MB)
Zitrr Camera Zitrr Camera
(65)
1,79 € Gratis (iPhone, 21 MB)
KitCamera. KitCamera.
(5)
1,79 € Gratis (uni, 81 MB)
Geek Booth Geek Booth
(28)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)

Kinder

Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(26)
1,79 € Gratis (uni, 59 MB)
LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer
(204)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)
Toca Lab Toca Lab
(23)
3,59 € 2,69 € (uni, 84 MB)
Toca Tailor Toca Tailor
(294)
3,59 € 2,69 € (uni, 47 MB)
Toca Tea Party Toca Tea Party
(23)
3,59 € 2,69 € (iPad, 30 MB)
Benjamin Blümchen GOLD Benjamin Blümchen GOLD
(50)
4,49 € 2,69 € (uni, 144 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider 

Special-Deal

DigiArty bietet seinen DVD Ripper Pro (Wert: knapp 60 Dollar!) aktuell kostenlos an. Jeden Tag bis zum 25. April gibt es 1.000 Kopien des DVD Ripper Pro für lau! Wer heute kein Glück hat, greift einfach morgen zu! 

MacX DVD Ripper Pro59,95 Dollarkostenlos!

Games

Dark Arcana: The Carnival (Full)
(18)
5,99 € 1,79 € (627 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
13,99 € 8,99 € (4231 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(13)
8,99 € 4,49 € (3843 MB)
Kingdom Chronicles (Full) Kingdom Chronicles (Full)
(117)
5,99 € 0,89 € (170 MB)
Hobby Farm Hobby Farm
(30)
5,99 € 0,89 € (108 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(18)
5,99 € 1,79 € (99 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(5)
5,99 € 1,79 € (181 MB)
1112 episode 03 1112 episode 03
(12)
5,99 € 1,79 € (206 MB)
Venice Mystery Venice Mystery
Keine Bewertungen
8,99 € 3,59 € (123 MB)
Royal Envoy 2 (Premium) Royal Envoy 2 (Premium)
(45)
5,99 € 2,69 € (345 MB)
Royal Envoy Premium Royal Envoy Premium
(9)
5,99 € 2,69 € (351 MB)
Mayan Puzzle Mayan Puzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (46 MB)
TowerMadness 2 TowerMadness 2
(22)
2,69 € 0,89 € (70 MB)
Ravensword: Shadowlands
(8)
11,99 € 5,99 € (843 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(77)
26,99 € 13,99 € (10238 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(40)
17,99 € 5,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(29)
17,99 € 5,99 € (7495 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(13)
17,99 € 4,49 € (3843 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
26,99 € 8,99 € (4231 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(32)
26,99 € 13,99 € (5960 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(80)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)
LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(20)
17,99 € 8,99 € (4538 MB)
2048 Tiles 2048 Tiles
(19)
3,59 € Gratis (1.5 MB)
Colin McRae: DiRT 2
(149)
17,99 € 6,99 € (6965 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(87)
35,99 € 26,99 € (37416 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (28 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(106)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)

Produktivität

HD Cleaner HD Cleaner
(11)
2,69 € Gratis (1.6 MB)
ReadKit ReadKit
(143)
5,99 € 2,69 € (3.8 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 30,99 € (1544 MB)
iFlicks iFlicks
(113)
8,99 € 3,59 € (10 MB)
Das Foto-Kochbuch Das Foto-Kochbuch
(31)
12,99 € 5,99 € (320 MB)
PDF to JPG PDF to JPG
(7)
2,69 € 0,89 € (7.8 MB)
CopyLess CopyLess
(96)
5,99 € 1,79 € (5.7 MB)
Silo Silo
Keine Bewertungen
79,99 € 35,99 € (13 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(25)
13,99 € 8,99 € (2.3 MB)
Lens Blur Lens Blur
(9)
17,99 € 8,99 € (5.1 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1034)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

Pixelmator Pixelmator
(1276)
26,99 € 13,99 € (35 MB)
collage collage
(15)
17,99 € 8,99 € (18 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(23)
8,99 € 5,99 € (3.4 MB)
Focus 2 Focus 2
(7)
13,99 € 8,99 € (23 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(19)
26,99 € 17,99 € (7.7 MB)

Kinder

PumiLumi Wimmel-Versteckspiel PumiLumi Wimmel-Versteckspiel
(7)
3,59 € 0,99 € (32 MB)
BioMio - Mein Wimmel-Biotop BioMio - Mein Wimmel-Biotop
(5)
3,59 € 0,99 € (33 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

John Scully äußert sich zu Steve Jobs Entlassung

steve_jobs_rip

Im Film “jOBS” wird die Thematik aufgegriffen, als John Scully und der Vorstand Steve Jobs aus seinem Amt entlässt und feuert. Jahrzehnte später bringt John Scully nun seine eigene Handymarke “Obi” auf den Markt und spricht offen über die Entlassung von Steve. Nach seinen Einschätzungen war diese Entscheidung ein großer Fehler in seiner Karriere und er hätte viel mehr aus Steve Jobs und seinen Ideen machen können. Apple wäre im Bereich der Technologie sicherlich schon einen Schritt weiter als jetzt.

Man hätte gemeinsam einen Mittelweg finden können, um das Unternehmen zu retten. Steve Jobs sah das Weggehen von Apple als Befreiung und als wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Durch das Aufkommen von NeXt konnte er viel lernen und er konnte sich auch in anderen Bereichen weiterentwickeln. Wäre NeXt nicht gewesen, wäre die Geschichte nicht so verlaufen, wie man sich heute kennt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SharpScan Pro + OCR: Blitzschnell unterwegs mehrseitige Multidokumente in perfekte PDF-Dateien umwandeln

Verwandeln Sie Ihr iPhone mit SharpScan in einen schnellen Multiscanner-Jet!
Text auf Bildern in 50+ Sprachen erkennen und teilen (OCR)
SharpScan ist der perfekte Begleiter für viel beschäftigte Benutzer und produziert aus allen Fotos mit Höchstgeschwindigkeit kleine, scharfe und gut lesbare PDF-Dokumente.

Sind Sie unterwegs und müssen dringend eine Quittung an Ihre Kollegen versenden, eine Visitenkarte, ein Dia der Präsentation oder andere Dokumente?
SharpScan bietet eine perfekte Lösung für Ihr Problem. Probieren Sie es aus!

SHARPSCAN MACHT DEN UNTERSCHIED

◆ GESCHWINDIGKEIT UND QUALITÄT IM VISIER
Die perfekte Kombination von Höchstgeschwindigkeit und Qualität bei der Bildverarbeitung. Das Dokument wird in weniger als drei Sekunden ab Aufnahme des Bildes und ohne mühselige manuelle Anpassungen erstellt.

◆ JEDES PIXEL ZÄHLT
Höchste Bildqualität. Keine Störungen, Schatten, Verzerrungen und Spuren der Aufnahme bei maximaler Auflösung.
Spezialmodus für die Schattenverarbeitung – Jedes Detail kommt ans Licht.

◆ SICHERHEITSGARANTIE
Experimentieren Sie problemlos mit Ihren Dokumenten – Mit der Funktion Nicht destruktive Bildbearbeitung können Sie das Original in jedem Fall wiederherstellen.
Teilen Sie Ihr Dokument z.B. als eine kleine Schwarz-Weiß-PDF und konvertieren Sie es anschließend vollfarbig und ohne Pixelverluste.

◆ DIE GRÖSSE SPIELT KEINE ROLLE
Farbgetreue Verarbeitung als Schwarz-Weiß-Bild ohne Qualitätsverlust zur Erstellung von kleinen Dokumenten. Im Vergleich zum gewöhnlichen JPEG: ~20 x kleiner ohne Pixelverlust durch Komprimieren Kaum zu überschätzen, wenn die Netzwerkverbindung langsam oder teuer ist.

◆ ELEGANTE LÖSUNG
Vollautomatisches Erkennen der Seitenränder, Zuschneiden und Korrigieren der Perspektive ohne manuelles Zutun. Natürlich sind auch manuelle Anpassungen möglich

◆ PDF-POWER
Erstellen Sie professionelle PDF-Standarddokumente.
- Dokumente und Seiten verwalten: Verschieben, Kopieren und Zusammenführen.
- Dokumente mit Passwort schützen.
- Automatisches Erkennen der Seitengröße und der Ausrichtung.
- Benutzerdefinierte und flexible Seitengrößen (z.B. große Quittungen).

◆ KEINE MANUELLE BEDIENUNG MEHR
Bildbearbeitung und Verbesserungen sind vollautomatisch – keine umständlichen manuellen Anpassungen.

◆ GROSSE DATENMENGEN VERARBEITEN
Schnelle und bequeme Stapelverarbeitung beim Scannen und Verwalten mehrseitiger Dokumente für unterwegs.

◆ EINFACH TEILEN
Teilen Sie unterwegs Dokumente als PDF oder als Bilddatei.

Kostenlose Version hat Werbung, gescannte Dokumente mit Wasserzeichen erzeugt.
Um eine Textebene zu teilen, ist ein zusätzlicher In-App Kauf erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt: Retina MacBook Pro, MacBook Air, iMac und Mac Pro bei MacTrade billiger kaufen

Mactrade_150_Euro_rabatt_612px

Gute Nachrichten für alle, die die 150 Euro Rabattaktion auf Macs bei MacTrade verpasst haben. Ursprünglich sollte diese Aktion am 17. April enden. Der Online Händler hat sich nun allerdings dazu entschieden, die Aktion um ein paar Tage bis Anfang Mai zu verlängern. 150 Euro Sofort-Rabatt auf Macs sind selten, umso angenehmer ist es, dass die Aktion verlängert wurde. Denkt ihr derzeit über den Kauf eines Retina MacBook Pro, MacBook Air, iMac oder Mac Pro nach, dann können wir euch dringend raten, bei MacTrade vorbei zu gucken. Die Aktion ist nur noch wenige Tage gültig. Da das Preisniveau bei MacTrade grundsätzlich unter den Preisen im Apple Online Store ist, könnt ihr sogar je nach Mac bis zu 300 Euro Rabatt beim Kauf eines Macs abstauben.

Ursprünglich sollte der 150 Euro MacTrade Gutschein bereits vor ein paar Tagen ablaufen. Solltet ihr die Aktion verpasst haben, dann habt ihr nun doch noch die Möglichkeit, ein MacBook Air, iMac, Mac Pro oder das Retina MacBook Pro billiger zu kaufen. Wir haben euch ein paar Preisbeispiele rausgesucht, so dass ihr ein Gefühl dafür bekommt, wieviel ihr tatsächlich mit dem MacTrade Gutschein spart.

Preisbeispiele

Für das 13“ MacBook Air mit 1,3GHz Dual-Core Intel Core i5, 128GB SSD, 4GB Ram, Intel HD Graphics 5000 verlangt MacTrade inklusive Rabatt nur 939 Euro (Apple Online Store: 1099 Euro). Der 27“ iMac mit 3,2GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Festplatte und Nvidia GeForce GT 755M Grafikkarte (1GB Videospeicher) schlägt bei MacTrade inkl. Rabatt nur mit 1579 Euro zu buche (Apple Online Store: 1799 Euro).

mactrade210414

Das MacBook Pro Retina (15“ Display) mit 2,0GHz Quad-Core Intel Core i7, 256GB SSD, 8GB RAM, Intel Iris Pro Graphics, HDMI, Thunderbolt 2 und vielem mehr veranschlagt MacTrade mit 1699 Euro (Apple Online Store: 1999 Euro).

150 Euro Rabatt und zusätzlich Studentenrabatt

Neben den 150 Euro Sofort-Rabatt könnt ihr bei MacTrade auch noch Studentenrabatt abstauben. Auf diese Art und Weise spart ihr gleich doppelt. Auch hier haben wir für euch ein Preisbeispiel rausgesucht. Das 11“ MacBook Air mit 1,3GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor, Intel HD Graphics 5000, 4GB Arbeitsspeicher, 128GB SSD Flash-Speicher, FaceTime HD Kamera, USB 3.0 und mehr kostet inkl. 150 Euro Sofort-Rabatt und inkl. MacTrade Studentenrabatt nur 789,55 Euro.

So könnt ihr den Gutschein bei MacTrade einlösen

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „150EURO-RABATT
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht die 150 Euro Sofort-Rabatt direkt ab

Ein Paar Hinweise zu dieser Aktion haben wir noch für euch. Der 150 Euro Rabattgutschein ist mit folgenden Produkten einlösbar: MacBook Air, MacBook Pro, MacPro und iMac. Der Gutschein ist nicht mit folgenden Produkten: Mac mini, Apple TV, iPad, iPod, iPhone oder ähnliches einlösbar. Zahlungsmöglichkeiten: Vorkasse, PayPal, Sofortüberweisung und Nachnahme.

Wenn ihr einen Mac über MacTrade bestellt, erhaltet ihr noch ein kostenloses „Stay Hungry, stay Foolish“ T-Shirt hinzu. Unter dem Warenkorb findet ihr eine Möglichkeit, mit der ihr das T-Shirt gratis hinzufügen könnt.

In der Tat bietet MacTrade dieser Tage Tage gute Argumente für den Kauf eines MacBook Air, iMac, Mac Pro oder Retina MacBook Pro. Die Geräte sind auf Lager, und die Aktion ist bis zum 04. Mai 2014 zeitlich begrenzt.

Hier geht es zur 150 Euro Rabattaktion von MacTrade 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Umweltkampagne – Better [Video]

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wallet 4i: Datentresor mit Cloud-Anbindung heute gratis auf iPhone & iPad laden

Man hat viele Passwörter, Logins und Daten im Kopf, alles kann man sich aber unmöglich merken. Wallet 4i soll helfen.

Wallet 4iMit dem Heartbleed-Bug ist die Passwort-Debatte in den letzten Wochen ja sehr aktuell gewesen. Ich bin mir sicher, dass auch viele von euch Passwörter geändert haben. Ich bin mir ebenso sicher, dass oft auch Standard-Passwörter für viele Dienste verwendet werden. Wer soll ich die ganzen sicheren Passwörter auch merken? Wer nicht auf umfangreiche Password-Manager wie 1Password zurückgreifen will, sondern einfach nur einen digitalen Tresor für seine Daten sucht, sollte einen Blick auf Wallet 4i (App Store-Link) werfen.

Die App stammt von den Entwicklern, die auch schon die Finanz-Applikation Banking 4i in den App Store gebracht haben. Normalerweise kostet die App 99 Cent, aktuell lässt sie sich aber kostenlos aus dem App Store laden – das Oster-Angebot gilt allerdings nur noch heute.

Die Wallet-App ist übrigens nicht nur für das iPhone und iPad erhältlich, sondern für 4,99 Euro auch für den Mac. Zudem stehen Versionen für Android Smartphones und Tablets, Kindle Fire Tablets und BlackBerry 10 zur Verfügung. Mehr Informationen zu den Apple-fernen Apps findet ihr auf der Entwickler-Webseite.

Die Funktionsweise von Wallet 4i ist schnell erklärt: Mit einem Master Passwort geschützt kann man innerhalb der App Ordner anlegen, in denen man wiederum einzelne Einträge ablegen kann. Hier kann man nicht nur einfach ein Passwort speichern, sondern ganze Datensätze anlegen, etwa die eigene Bankverbindung mit allen wichtigen Informationen wie Kontonummer, Login-Daten für das Online-Banking, Telefonnummer oder Adresse der Bank.

Wenn man die Daten synchronisieren machte, kann man dafür Verbindungen über Dropbox, iCloud oder einen WebDAV-Server wählen, wobei die Daten zu jederzeit verschlüsselt sind. “Ob die Verbindung zum Cloud-Speicher verschlüsselt ist oder nicht spielt für uns keine Rolle. Der Datentresor wird durch unsere eigene AES-256 Verschlüsselung immer nur komplett verschlüsselt gespeichert und ebenso verschlüsselt zum Cloud-Speicher übertragen. Dort liegt er auch immer nur in verschlüsselter Form vor”, sagt der Entwickler Andreas Selle über seine App.

Der Artikel Wallet 4i: Datentresor mit Cloud-Anbindung heute gratis auf iPhone & iPad laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert den "Tag der Erde" mit neuer Umweltkampagne [UPDATE]

Früher war Apple (zu Recht) ein beliebtes Angriffsziel für verschiedene Umweltschutzorganisationen. Dies hat sich jedoch in letzter Zeit drastisch geändert. Inzwischen gilt Apple in verschiedenen Bereichen als Aushängeschild für Umweltschutz in der Technologiebranche. Erst kürzlich belegte man mit großen Abstand den ersten Platz beim Greenpeace Clean Energy Index. Dass man diese Bestrebungen auch künftig voran treiben will, zeigt Apple in einer neuen Videokampagne namens "Better". Passend zum morgigen "Tag der Erde" präsentiert man in einem knapp zweiminütigen Video die eigene Einstellung zum Thema Ökologie. Von Tim Cook persönlich vertont wird manch einer hinter den Hochglanzbildern eine reine PR-Masche sehen. Im Endeffekt zählen natürlich nur Taten. Bedenkt man, dass inzwischen 94% aller Apple-Einrichtungen, vom Datencenter bis hin zu den Büros, aus erneuerbaren Energien gespeist werden, hat Apple wohl jedes Recht, ein solches Video zu präsentieren.



YouTube Direktlink

Passend zu dem geschalteten Video veröffentlichte Apple zudem einen offenen Brief von Lisa Jackson, ihres Zeichens "Vice President of Environmental Initiatives" bei Apple, in dem sie sich über Apples Produkte und die Umwelt äußert:

At Apple, we believe innovation is about making things better. This simple idea drives us to take action in the face of the very real problem of climate change. We feel the responsibility to consider everything we do in order to reduce our impact on the environment. This means using greener materials and constantly inventing new ways to conserve precious resources.

We aim to create not just the best products in the world, but the best products for the world. We have a long way to go, but we are proud of our progress. For example, every one of our data centers is powered entirely by clean sources such as solar, wind, and geothermal energy. So whenever you download a song, update an app, or ask Siri a question, the energy Apple uses is provided by nature.

Of course, the cleanest energy is the energy you never use. That’s why we’ve reduced the average total power consumed by Apple products by 57 percent since 2008. And each one of our products far exceeds the strict energy efficiency guidelines set by ENERGY STAR.

We’ve led the industry in removing many harmful toxins from our products, such as PVC, brominated flame retardants, and phthalates. And we’ve recycled more than 421 million pounds of electronic waste. In fact, every Apple Retail Store will now take back Apple products for free and recycle them responsibly. We believe we must be accountable for every Apple product at every stage of its use.

“Better” means we’re never done. We push ourselves every day to develop innovations that reduce our carbon footprint, use cleaner and safer materials, and show that what’s good for the planet can also be good for business. At Apple, we continue to put nature at the center of our business and design principles. We promise to keep you updated on our journey.

Sincerely,

Lisa Jackson

Vice President of Environmental Initiatives

UPDATE: Apple hat zudem das Blättchen über dem Apfel in seinem Logo an verschiedenen Stores weltweit anlässlich des "Tag der Erde" grün eingefärbt. Ähnliches war bereits zum Welt-AIDS-Tag zu sehen, als man das komplette Logo in verschiedenen Locations rot einfärbte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World Clock

Einfache und leistungsstarke Weltzeituhr:

  • Fügen Sie Städte mit einem Klick
  • konvertieren Zeit mit einer Handbewegung.

Einfach anzeigen, wie spät es ist mit Uhren, die Farbe mit der Zeit ändern: Schwarz für Abend und Nacht, weiß für Morgens und grün für Arbeitszeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Google im Kampf um Exklusiv-Spiele

The Wall Street Journal berichtet, dass der Konkurrenzkampf zwischen Apple und Google für Exklusivinhalte für ihre jeweiligen App Stores weiter zunimmt. Beide Konzerne sollen Entwicklern gewisse Boni bieten, wenn sie ihre Spiele zumindest für eine gewisse Dauer nach der Veröffentlichung exklusiv...

Apple und Google im Kampf um Exklusiv-Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung eröffnet Technologie-Museum

Das Linzer Schlossmuseum zeigte vor einigen Jahren die großen Errungenschaften der weltweiten Technologiebranche der 70er, 80er und 90er Jahre. So war dort auch ein Macintosh aus dem Jahre 1984 aufgestellt. Samsung hatte nun eine ganz ähnliche Idee. Auch die südkoreanische Firma eröffnete ein Technologie-Museum, das die Meilensteine aufzeigt und herzeigt. Samsungs Fokus liegt dabei nicht nur auf hauseigenen Geräten. Die Ausstellung ist außerdem dazu gedacht, den Menschen die Wurzeln und...

Samsung eröffnet Technologie-Museum
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet „Better“ Umweltkampagne, Tim Cook erklärt Leitlinien

apple_solar

Apple nutzt den heutigen Feiertag, um seine Webseite für en Umweltschutz generalzuüberholen. Das Design wurde komplett umgekrempelt und der Hersteller aus Cupertino macht erneut auf sein Engagement für den Umweltschutz aufmerksam. Der heutige Montag ist nicht zufällig gewählt. Am morgigen Tag wird der Earth Day 2014 und somit der Tag der Erde 2014 gefeiert.

Das Apple Motto lautet „Wir wollen die Welt besser zurücklassen, als wir sie vorgefunden haben.”. Neben der neu gestalteten Webseite schickt Apple auch ein neues Video ins Rennen. Das Video „Better“ ist 110 Sekunden lang und wird komplett von Apple CEO Tim Cook besprochen und vertont. Cook erklärt, welches Engagement Apple in Sachen Umweltschutz an den Tag legt und welche Erfolge das Unternehmen bereits vorzuweisen hat.

imac_standby

Auf der zugehörigen Webseite heißt es unter anderem, dass der heutige iMac (0,9 Watt) im Standby 97 Prozent weniger Strom benötigt als der erste iMac (35 Watt). Zudem spricht das Unternehmen, auf welche giftigen Stoffe Apple bei der Produktion verzichtet. Stolz ist Apple auch auf die Tatsache, dass die eigenen Rechenzentren zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt werden. Die Gesamtversorgung (Datenzentren, Stores, Büros etc.) mit erneuerbarer Energie konnte Apple seit 2010 (35 Prozent) bis zum Jahr 2013 auf satte 94 Prozent steigern. Mittlerweile versorgt Apple mehr als 120 seiner US Retail Stores zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie.

At Apple, we strive to reduce our impact on climate change, find ways to use greener materials and conserve resources for future generations. This video was shot on location at Apple Facilities. Now more than ever, we will work to leave the world better than we found it.

Klappern gehört zum Handwerk und so kann man Apple durchaus zugestehen, dass das Unternehmen auf das eigene Umweltschutz-Engagement aufmerksam macht. Man kann über Apple denken was man will, man kann die Produkte mögen oder nicht, fest steht, dass der Hersteller aus Cupertino sein Umwelt-Engagement in den letzten Jahren deutlich erweitert hat und eine Vorreiterrolle einnimmt.

Apple CEO Tim Cook machte auf der letzten Aktionärsversammlung klar, dass das Unternehmen nicht nur an die Rendite denkt, sondern auch Maßnahmen ergreift, die dem Umweltschutz dienen. „Apple braucht keine Aktionäre,“ so Cook, „die nur an die Rendite denken“.

Vor einem Jahr wurde Lisa Jackson zum Apple Vice President for Environmental Initiatives ernannt. Seitdem, so hat man das Gefühl, hat Apple sein Umwelt-Engagement noch einmal erhöht. Dieses Zielt hat Jackson so auch ausgegeben. Die selbst so kritischen Umweltschützer von Greenpeace loben Apple mittlerweile für sein Vorgehen.

jackson_solar

Kurz vor dem morgigen Earth Day 2014 hat Apples Umweltchefin Wired ein exklusives Interview gegeben. Es lohnt sich in jedem Fall, dieses mal quer zu lesen. Am morgigen Dienstag wird Apple übrigens die Apple Logos in den Retail Stores grün erstrahlen lassen, um an den Tag der Erde zu erinnern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Better”: Apple mit neuem Video pro Umweltschutz

“Der Tag der Erde” wird am morgigen 22. April begangen. Apple nimmt das zum Anlass für ein Video (“Better”).

In dem zweiminütigen Spot, eben von Apple veröffentlicht, hört Ihr Tim Cook. Er hebt Apples Bemühungen für den Umweltschutz hervor und verspricht: Man arbeite, um die Welt besser zu verlassen, als man sie vorgefunden habe:

“At Apple, we strive to reduce our impact on climate change, find ways to use greener materials and conserve resources for future generations. This video was shot on location at Apple Facilities. Now more than ever, we will work to leave the world better than we found it.”


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Better: Apple veröffentlicht Video über Einfluss auf die Umwelt

Heute hat Apple ein Video über den Einfluss und Ziele im punkto Umwelt veröffentlicht.

Im Video wird von Tim Cook über die Punkte gesprochen, die Apple unternimmt seine Auswirkungen auf den Klimawandel gezielt zu reduzieren. Neben der Verwendung von “grüneren” Materialien setzt Apple auf 100% erneuerbare Energien und sorgt auch dafür, dass ihre Geräte selbst immer weniger Strom verbrauchen:

iMac Stromverbrauch

Neben dem wie wir finden sehr gelungenem Video solltet ihr euch auch Apples Umwelt Seite dazu ansehen, auf jene verlinkt wird.

At Apple, we strive to reduce our impact on climate change, find ways to use greener materials and conserve resources for future generations. This video was shot on location at Apple Facilities. Now more than ever, we will work to leave the world better than we found it.

Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“We want to leave the world better than we found it.”: Neues Video lässt Tim Cook über die Umwelt sprechen

In einem von Apple neu veröffentlichten YouTube Video spricht CEO Tim Cook über Apple und die Umwelt.

Mit dem Motto “We want to leave the world better than we found it.” verspricht Cook genau das. Durch solarbetriebene Rechenzentren erwies sich Apple bereits als sehr umweltfreundlich wie Greenpeace offiziell bestätigte. Aber Tim Cook will noch grüner sein und sagt selbst, er wisse, dass es noch ein langer Weg zur kompletten Umweltfreundlichkeit sei, aber wie man sieht ist Apple zumindest auf dem Weg dorthin.

At Apple, we strive to reduce our impact on climate change, find ways to use greener materials and conserve resources for future generations. This video was shot on location at Apple Facilities. Now more than ever, we will work to leave the world better than we found it.

https://www.apple.com/environment/

Watch this video on YouTube.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.4.14

Produktivität

Validate EPUB Validate EPUB
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

ooVoo ooVoo
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Sceenshots Sceenshots
Preis: Kostenlos

Musik

TuneSkip TuneSkip
Preis: 3,59 €

wpid-wpid-wpid-wpid-1397726150045-2014-04-21-18-00-2014-04-21-18-00-2014-04-21-18-00-2014-04-21-18-00.jpg

Kabelloser Hi-Fi-Lautsprecher XtremeMac Tango Air 2.1 im schwarzen Piano-Glanz-Finish für 69,90 € (68% sparen*)

Video

Movie Deals Movie Deals
Preis: Kostenlos

Spiele

Dropping Jelly Dropping Jelly
Preis: 0,89 €
Raildale Raildale
Preis: 2,69 €
Caveman Flight Caveman Flight
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6c Mockups aufgetaucht

Basierend auf den geleakten Apple-Entwürfen für ein neues iPhone hat der niederländische Designer Ferry Passchier auf seiner Facebook-Seite Mockups eines möglichen iPhone 6c veröffentlicht. Die Entwürfe zeigen ein deutlich größeres iPhone mit einem vermutlich 5,5 Zoll (13,97 cm) großen Bildschirm. Auch die Optik der Kamera auf der Rückseite scheint einen größeren Durchmesser zu...

iPhone 6c Mockups aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung eröffnet Museum: “Apple zuletzt 1977 innovativ”

In dieser News fassen wir einige “Innovationen” – oder was Samsung dafür hält – zusammen.

Alles beginnt mit einer neuen Samsung-Website. Diese soll zeigen, welche Design-Ideen Samsung schon hervorgebracht hat. Dort lobt man sich in erster Linie selbst für das tolle Design. Auf der Site lässt sich eine Galerie mit Bildern, Skizzen und bedeutungsvollen Sprüchen betrachten.

Samsung Design Webiste

Das Eigenlob geht aber noch einen Schritt weiter. Zum 45. Geburtstag hat Samsung ein eigenes Museum in Südkorea eröffnet. Immerhin ist das Spektrum der Geräte groß. Neben Smartphones stellt Samsung ja auch Fernseher, Drucker und mehr her. Im “Innovations-Museum” können Kunden 150 verschiedene Erfindungen betrachten, wie TheVerge meldet. Eigentlich soll das Ganze auch die Geschichte der Technologie zeigen. Samsung erwähnt auch Apple. Die letzte Apple-Innovation stamme aus 1977 und sei der Apple II. iPod, iPad – das sucht Ihr vergebens im Museum. Auf der Website der “Ruhmes-Halle” könnt Ihr auch ohne die lange Reise einen Blick in die Ausstellungen werfen.

Samsung Museum

Und wo wir gerade bei Samsung sind. Am Wochenende legte ein Feuer Teile eines Rechenzentrums lahm. Die Website stotterte und beeinträchtigte auch einige Dienste der Smart TVs, Smartphones und Tablets. Der Auslöser ist bisher unbekannt. Glücklicherweise gab es bei dem Brand in Südkorea keine Toten – einen kurzen Film gibt es auf YouTube. Erfreulicher aus Sicht der Südkoreaner: Neue Zahlen belegen, dass “Milk” – Samsungs Antwort auf iTunes Radio und Spotify – im ersten Monat bereits 380.000 mal geladen wurde. Aufgrund dieses Erfolgs soll auch ein Premium-Service eingeführt werden. Wer keine Werbung will, soll sie für 3,99 Dollar pro Monat entfernen können. Auch ein paar, noch nicht näher genannte, Features sollen für Premium-Kinden folgen, berichtet GigaOm.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Better”: Apple betont Umweltschutz im Video [Update]

Wenige Stunden vor dem traditionellen „Tag der Erde“ hat Apple soeben ein für den Konzern typisches Video veröffentlicht, das die Umweltbemühungen bei der Herstellung und Wartung seiner Produkte unterstreicht. In knapp zwei Minuten spricht der Apple CEO Tim Cook darüber, wie Apple die Welt besser hinterlassen möchte, als man sie vorgefunden habe.

Bildschirmfoto 2014 04 21 um 17.41.54 Better: Apple betont Umweltschutz im Video [Update]

Unterlegt werden die warmen Worte von Cook mit Aufnahmen aus den Produktionsstätten von iPhone und Co sowie Eindrücken der solarbetriebenen Rechenzentren des iKonzerns. Apple wurde zuletzt von Greenpeace aufgrund seines Umweltschutzes gerühmt, weshalb sich das Video durchaus als berechtigte Selbstdarstellung in den Fundus der Werbeclips von Apple aufnehmen lässt.

At Apple, we strive to reduce our impact on climate change, find ways to use greener materials and conserve resources for future generations. This video was shot on location at Apple Facilities. Now more than ever, we will work to leave the world better than we found it.

[Direktlink]

UPDATE: Auch eine entsprechende Print-Kampagne hat Apple geschalten, wie 9to5Mac bemerkte:

1398161428 Better: Apple betont Umweltschutz im Video [Update]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Vivofit: Neues, wasserfestes Fitnessarmband mit Bluetooth und einjähriger Akkulaufzeit

Gerade erst hat Nike erklärt, in Zukunft keine weiteren Fuel-Fitnessbänder auf den Markt bringen zu wollen. Es gibt aber durchaus noch Konkurrenten, die diesen Schritt wagen – dazu gehört auch das Garmin Vivofit. 

Garmin Vivofit 1 Garmin Vivofit 2 Garmin Vivofit 3 Garmin Vivofit 4

Das Fitnessband des Unternehmens, das vor allem für seine Navigations- und Outdoor-Produkte bekannt geworden ist, ist erst seit wenigen Wochen am deutschen Markt erhältlich. Wir haben schon früh ein Testexemplar zur Verfügung gestellt bekommen und wollen unsere Erfahrungen mitteilen. Erhältlich ist das Garmin Vivofit in fünf verschiedenen Farben, namentlich in schwarz, grau, blau, grün und lila, unter anderem bei Amazon, wo zwischen 102,00 und 105,00 Euro bei kostenlosem Direktversand für die jeweiligen Farbvarianten (Amazon-Link) gezahlt werden muss.

Nach etwa drei Wochen, die ich nun mit dem Garmin Vivofit verbringen durfte, habe ich eine ganze Menge über das Produkt erfahren. Die Lieferung erfolgt anders als bei Konkurrenz-Produkten mit ihren stylish aufgemachten Acrylglas-Boxen in einer relativ einfach gehaltenen Papp-Verpackung, in der sich neben dem Garmin Vivofit auch noch ein zweites Ersatzband für kleine Handgelenke in derselben Farbe, Infos in Papierform sowie ein kleiner ANT+ Adapter zum Anschluss an den USB-Port eines PCs oder Macs befindet. Optional lassen sich auch noch drei Ersatzbänder in unterschiedlichen Farben zum wechseln separat erstehen – mit einem Preis von 24,99 Euro (Amazon-Link) sind diese aber nicht ganz billig.

Nachdem man sich durch Anprobieren der passenden Bändergröße – die beide zusätzlich in verschiedenen Stufen verstellbar sind – und dem gegebenenfalls notwendigen Herausnehmen der Display-Einheit und Einsetzen in das entsprechende Band mit dem Gerät am Handgelenk vertraut gemacht hat, geht es darum, das Garmin Vivofit erstmalig einzurichten und zu verbinden. Dazu ist es notwendig, sich zunächst das Garmin Express-Programm herunter zu laden und den ANT+ Adapter am Rechner anzustecken, so dass eine erste Synchronisation sowie das eventuell notwendige Update auf eine neue Firmware-Version erfolgen kann. Leider sind die Informationen von Garmin diesbezüglich sehr spärlich gehalten: Dem Fitnessband liegt außer einem Flyer, der auf eine Internetadresse hinweist, keinerlei Bedienungsanleitung bei, in der die ersten Schritte beschrieben werden. Diese findet sich als pdf auf der Website des Unternehmens, hilft aber technisch nicht versierten Menschen direkt nach dem Kauf auch nicht. Man möchte sich nicht vorstellen, wie Oma oder Opa verzweifeln, wenn sie mit einem solchen Band zum Geburtstag überrascht werden…

Neben der Sync-App Garmin Express am Rechner ist der User zur Auswertung seiner Daten auch auf das Garmin Connect-Portal angewiesen, bei dem man sich mit einem neuen Account samt E-Mail-Adresse, Nutzername und Passwort anmelden muss. Wer bereits ein Garmin Connect-Konto für ein anderes Gerät nutzt, beispielsweise einem Outdoor- oder Running-GPS, kann selbstverständlich dieses Konto auch für das Garmin Vivofit nutzen. In meinem Fall gestalteten sich die ersten Schritte beizeiten etwas umständlich – anfangs wollte mein Garmin Vivofit sich nicht über die ANT+ Schnittstelle mit meinem MacBook verbinden, erst nach einigen weiteren Versuchen klappte die Verbindung und Synchronisierung.

E-Ink-Display sorgt für gute Lesbarkeit am Garmin Vivofit

Ist das Gerät erst einmal eingerichtet, kann das Fitnessband prinzipiell immer am Arm verbleiben. Der Hersteller hat dem Garmin Vivofit samt seinem weichen TPU-Silikonbandes ein wasserfestes Äußeres verpasst, mit dem es bis 5 ATM sogar zum Schwimmen oder unter der Dusche verwendet werden kann. In meinen mehrwöchigen Tests war die tägliche Dusche kein Problem für das Fitnessband, ich bemerkte keine Beeinträchtigungen. Die zwei integrierten Knopfzellen sollen laut Garmin über ein Jahr halten: Dafür sorgt auch das integrierte und stromsparende E-Ink-Display, das man von eBook-Readern wie dem Kindle kennt. Auf diesem lassen sich durch Drücken eines kleinen Buttons neben dem Display nacheinander folgende Werte anzeigen: Absolvierte Schritte (wird um 24 Uhr automatisch zurückgesetzt), Tagesziel an Schritten, absolvierte Tages-Meter/Kilometer, verbrannte Kalorien am Tag, Uhrzeit und Datum. Insbesondere die Integration der Uhrzeit empfand ich als sehr praktisch – so spart man sich das zusätzliche Anlegen einer Armbanduhr.

Das E-Ink-Display stellt alle Werte sehr gut lesbar, selbst im starken Sonnenlicht, dar, und ist zudem unabhängig vom Blickwinkel. Eine kleine rote Leiste am oberen Displayrand zeigt zudem an, wenn man für eine längere Zeit inaktiv war. Nach einer Stunde der Inaktivität beginnt der Balken aufzuleuchten und fügt alle 15 Minuten einen weiteren Abschnitt hinzu – nach 2 Stunden ist der Balken voll aufgeladen und kann durch ein paar hundert absolvierte Schritte wieder zum Verschwinden gebracht werden.

Im täglichen Gebrauch bemerkt man das Garmin Vivofit kaum am Arm, da es nur wenige Gramm wiegt. Trotzdem wirkt es neben dem zeitweise ebenfalls zum Vergleich angelegten Jawbone UP24 um einiges dicker und massiver, punktet dafür aber auch mit seinem direkt ablesbaren Display. Da man sicher nicht alle gesammelten Daten jedes Mal mit dem ANT+ Dongle auf den Rechner übertragen will, bietet Garmin auch eine kostenlose iOS-App namens Garmin Connect Mobile (App Store-Link) an, mit der die Werte ebenfalls synchronisiert werden können. Dies geschieht über ein das Einschalten der Bluetooth-Funktionalität auf dem iPhone und einem längeren Drücken des Buttons am Garmin Vivofit. Nach einigen Sekunden startet die Synchronisation der Daten dann automatisch. Ich musste leider oft die Erfahrung machen, dass es teils bis zu 6 Versuche brauchte, bis die Synchronisierung komplett durchgelaufen war. Zwischendurch gab es immer wieder Abbrüche oder Fehler. Von diesen Problemen berichten auch andere Nutzer, beispielsweise bei Amazon. Auch mit einem kürzlich erfolgten Firmware-Update auf Version 2.50 sind diese Gegebenheiten noch nicht behoben worden.

Garmin Connect-App mit Luft nach oben

Die Garmin Connect-App ist bislang im Gegensatz zur mir bekannten App von Jawbone sehr rudimentär und nicht sonderlich ansprechend gestaltet. So gibt es noch keine Möglichkeit, die tägliche Essensaufnahme zu protokollieren, und sportliche Aktivitäten können nur manuell, nicht jedoch über einen speziellen Aktivitätsmodus im Band, eingegeben werden. Selbst auf meinem aktuellen Gerät, einem iPhone 5s, verhielt sich die Garmin App zudem teils schwerfällig und brauchte einige Zeit, bis bestimmte Werte oder Menüs angezeigt werden. Diese Tatsache lässt vermuten, dass der Hersteller primär die Abgleichung und Verwaltung der Werte über die Garmin-Website und Garmin Connect im Browser vorgesehen hat.

Funktionstechnisch lässt sich mit dem Garmin Vivofit neben den täglichen Schritten auch der Schlaf beobachten. Dazu wird abends vor dem Schlafen gehen einfach der Button des Bands solange gedrückt gehalten, bis auf dem Display „SLEEP“ erscheint. Am nächsten Morgen können dann die Bewegungen im Schlaf synchronisiert werden. Auch hier birgt die Auswertungsmöglichkeit noch Verbesserungspotential: Schlafphasen mit Leicht- und Tiefschlafzyklen werden nicht mit in die Auswertung einbezogen, zudem kann das Garmin Vivofit nicht wie das Jawbone UP/UP24 als schlafabhängiger Wecker am Morgen fungieren, der innerhalb eines konfigurierten Zeitrahmens vibriert, wenn sich der Nutzer gerade in einer Leichtschlafphase befindet.

Optimistische Messung von Schritten und Kalorien

Während meinen Tests mit dem Garmin Vivofit habe ich auch ganz bewusst, teils auch in direktem Vergleich mit dem Jawbone UP24 am gleichen (passiven rechten, da Linkshänderin) Arm die Messung der Aktivitäten gemessen. Hier besteht meines Erachtens einer der größten Nachteile dieses ansonsten unkompliziert im Alltag zu nutzenden Fitnessbands: Die Schrittzahlen werden eindeutig viel zu optimistisch angegeben. Zwei Beispiele: Selbst Zähneputzen mit einer elektrischen Zahnbürste addierte oft schon 50-100 Schritte, auch der morgendliche Duschvorgang mit typischen Bewegungen verbrauchte meistens über 200 Schritte – obwohl ich mich bis auf ein paar Trippelschritte in der Duschwanne nachweislich nicht vom Fleck bewegt habe. Bei testweise absolvierten Spaziergängen zeigte das Garmin Vivofit im Schritt 1/3 mehr Schritte an als das Jawbone UP24 an, auch die im Display angezeigten verbrauchten Ruhe- und Aktivkalorien waren trotz Angabe persönlicher Daten (Alter, Geschlecht, Gewicht etc.) sehr optimistisch berechnet.

Positiv zu vermerken ist aber, dass das Garmin Vivofit ausgehend von der täglich absolvierten Schrittzahl für jeden neuen Tag ein persönliches, und vor allem realistisches Schrittziel generiert. Schafft man beispielsweise aufgrund von Arbeitsstress am Schreibtisch täglich nur etwa 3.000 Schritte, gleicht das Vivofit die Ziele für die darauffolgenden Tage nach und nach an und demotiviert nicht mit unrealistischen Zielen von 10.000 Schritten. Ebenfalls motivierend wirken Ranglisten in der Browser-Ansicht von Garmin Connect, sowie Abzeichnungen für Erfolge, beispielsweise das Erreichen von 25.000 Gesamtschritten usw. Wer über einen Garmin-Pulsgurt verfügt, kann diesen zudem mit dem Fitnessband verbinden und die Werte auf dem Display ablesen. Da ich nicht über dieses Zubehör verfüge, konnte ich in dieser Hinsicht keine Tests absolvieren. Sicher ist jedoch, dass die Kopplung mit dem Brustgurt die Lebenszeit der Batterien im Garmin Vivofit deutlich herabsetzt.

Insgesamt entsteht also nach einer mehrwöchigen Nutzung des Garmin Vivofit ein durchwachsenes Fazit. Ohne Zweifel ist der Ansatz eines „Always On“-Bandes, das nicht zum Duschen, Aufladen oder Synchronisieren abgelegt werden muss, und zudem noch über ein übersichtliches, gut ablesbares Display mit allen wichtigen Werten verfügt, mehr als innovativ. Leider merkt man dem Gerät aber auch noch gewisse Kinderkrankheiten an, zu nennen sind diesbezüglich vor allem die Probleme bezüglich der Synchronisierung, die lieblos wirkende App für iOS und die sehr optimistischen Werte für die Schrittanzahl und verbrauchten Kalorien. All diese Aspekte sollten sich aber mit Software-Updates seitens Garmin in Zukunft noch anpassen bzw. verbessern lassen. Gegenwärtig würde ich das Fitnessband daher allen Interessierten empfehlen, die mehr Wert auf ein unauffällig nutzbares und schnell abzulesendes Gerät legen, als die eigenen Werte haargenau und detailliert zu analysieren. Das Potential für ein sehr gutes Fitnessband ist mit dem Garmin Vivofit auf jeden Fall gegeben – der Hersteller muss es jetzt nur noch entsprechend nutzen.

Habt ihr noch weitere Fragen zum Garmin Vivofit, die wir in der Rezension nicht beantwortet haben? In den Kommentaren werden wir versuchen, diese zeitnah zu beantworten.

Der Artikel Garmin Vivofit: Neues, wasserfestes Fitnessarmband mit Bluetooth und einjähriger Akkulaufzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umwelt-Kampagne: Apple-Video lässt Tim Cook sprechen

apple“Wir wollen die Welt besser zurücklassen, als wir sie vorgefunden haben.” 24 Stunden vor dem alljährlich gefeierten “Tag der Erde” am 22. April hat Apple die US-Ausgabe der Sonderseite “Apple und der Umweltschutz” überarbeitet und eine neue Video-Kampagne gestartet, die das ökologische Selbstverständnis des Computer-Fertigers [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Innovation Museum: Apple war zuletzt mit dem Apple II innovativ

Der koreanische Konzern Samsung konnte offenbar den 50. Jahrestag nicht abwarten und feiert nun bereits den 45. Jahrestag des Konzerns mit einem Museum über technologische Innovationen. Das Samsung Innovation Museum soll zwar die gesamte Geschichte der Technologie abdecken, doch wird dies deutlich von Samsungs Selbstverständnis geprägt. So werden koreanische Schulklassen beispielsweise erfahre ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall“: Zweite Episode des Adventures erschienen

Der über Kickstarter finanzierte fünfte Teil der Baphomets Fluch-Serie ist komplett. Im Laufe der vergangenen Woche haben die Entwickler mit ein wenig Verspätung die zweite und damit auch letzte Episode von „Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall“ (englisch: „Broken Sword 5: The Serpent’s Curse), einem klassischen Point-and-Click-Adventure, für Mac, Windows und Linux veröffentlicht. Wer bereits die erste Episode gespielt hat, wird nicht erneut zur Kasse gebeten. Nach einem Update der Spieledateien...

„Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall“: Zweite Episode des Adventures erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Better

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung ehrt Apple II in seinem Innovation Museum

Auch wenn sich Apple und Samsung nicht immer einig sind, honoriert Samsung eine Apple Erfindung in besonderem Maße. Zu Samsungs 45. Jubiläum eröffnete der Hersteller in Korea ein Technologie Museum, welches die eigenen Produkte und weitere innovative Erfindungen ausstellt.

apple ii 

In diesem Museum befinden sich auch Produkte von Konkurrenten, wie Motorola, Nokia, Sharp und Sony. Auch Apple ist vertreten und findet mit der Beschreibung “der erste Heimcomputer“ in der Ruhmeshalle Platz. Natürlich ist die Rede von Apples erfolgreichen Heimcomputer, den Apple II. Dieser wurde in Amerika im April 1977 veröffentlicht und zählte zu den zu den ersten 8-Bit-Mikrocomputern. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WOW: “Better” – Neuer Spot von Apple [Gesprochen von Tim Cook]

Apple-werbespot

Vor wenigen Minuten veröffentliche Apple einen neuen Werbspot, welcher wieder einmal für einen WOW-Effekt sorgt.

“Better” Werbespot von Apple

Der etwa 2 Minuten lange Werbspot beschreibt das Streben von Apple nach dem “Better” – also dem “Besser”. Das will Apple erreichen mit Schwerpunkt auf Innovation und Fortschritt, aber auch mit Bedacht auf die Umwelt. Besonderheit ist dazu, dass der komplette Spot gesprochen wird von Apple CEO Tim Cook – wie damals auch Steve Jobs.

Der Beitrag WOW: “Better” – Neuer Spot von Apple [Gesprochen von Tim Cook] erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Spiele-App Horn gratis laden

Das Action-Adventure Horn steht als neue App der Woche vollkommen kostenlos für die nächsten im App Store zum Download bereit. Erfreut euch hierbei an einem tollen Spiel, das mit einer gelungenen Grafik und einer interessanten Story kombiniert wurde. Horn ist mit allen aktuellen iOS-Devices kompatibel, setzt mindestens iOS 5.0 voraus und ist gut 1 GB groß.

Spiele-App Horn

Horn hat von sämtlichen renommierten Spielemagazinen, wie IGN oder auch Slide To Play, sehr gute Wertungen erhalten. Die Nutzer selbst geben im Schnitt ebenso knapp vier von fünf Sternen im App Store. Negativ ist jedoch anzumerken, dass eine Vielzahl unterschiedlicher In-App-Optionen zum Kauf bereitstehen.

Die Features von Horn im Überblick

  • Simple Steuerung
  • Interaktive Schwertkämpfe
  • Frei erkundbare Welt
  • Drei verschiedene Länder
  • Viele verschiedene Herausforderungen
  • Bonusinhalte
  • Zahlreiche Stunden purer Spielspaß

Hier findet Ihr die App Horn als kostenlosen Download im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike Fuel-Band steht auf der Kippe – wegen iWatch?

Nike-FuelBand-SE-00

Wie am Wochenende bekannt geworden ist, hat Nike in den vergangen Tagen sehr viele Experten im Bereich des Nike-Fuel-Band entlassen und wird auch weitere Entlassungen vornehmen. Nun wird vermutet, dass genau diese Sparte von Nike aufgelassen wird, um sich auf andere Themenbereiche zu konzentrieren. Nike hat dieses Gerücht zwar dementiert, will weiterhin die Fuel Band-Serie unterstützen und technische weiterentwickeln – von neuen Produkten ist aber nicht großartig die Rede. Wohin die Mitarbeiter abgewandert sind, ist noch nicht klar. Ein guter Tipp wäre aber Apple.

Arbeiten Apple und Nike zusammen?
Tim Cook ist ein großer Fan des Nike Fuelbands und trägt es öffentlich sogar sehr gerne. Es könnte daher wirklich sein, dass Apple und Nike gemeinsame Sachen machen und wie schon in der Vergangenheit sehr eng zusammenarbeiten, um ein gemeinsames Produkt auf den Markt zu bringen. Dadurch könnte sich Nike dazu entschlossen haben die Sparte zwar weiterzuführen, aber die Entwicklung der Software und Hardware doch lieber Apple zu überlassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Unternehmen Square steht vor der Pleite

Das US-Unternehmen Square bietet einen für Kleinunternehmer oder Verkäufer durchaus interessanten Abrechnungsdienst an. Mit der Kombination aus einem quadratischen Kreditkartenlesegerät und zugehöriger iOS-App ermöglicht es registrierten Nutzern, Kreditkartenzahlungen mit einem iOS-Gerät abzurechnen.

wpid Photo 20140421161731 US Unternehmen Square steht vor der Pleite

Die Firma soll nun aber vor der Pleite stehen und sucht potenzielle Käufer. Das schreibt die Online-Ausgabe des Wall Street Journals. Schon Anfang April meldeten wir, dass sowohl Apple als auch Google mit Square liebäugeln. Die Chancen stehen für beide gleich, wobei sich CEO Dorsey intern für Apple aussprechen soll. Auch eBay hat Interesse. Der Übernahmepreis wird auf 8 Milliarden Dollar geschätzt.

Apple könnte die Software für einen eigenen Bezahldienst verwenden, sodass Square für die Sicherheit und den Ablauf der Zahlung hinhält. Ob die Verhandlungen schon über den Anfangsstadium hinaus sind, bleibt aber ungewiss.

[via AppAdvice]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wasser-Vernebler mit LEDs (230V)

Gadget-Tipp: Wasser-Vernebler mit LEDs (230V) ab 7.91 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit den Ultraschall-Verneblern kann man auf einfache Weise sehr schöne Zimmer-Brunnen oder Dekorationen aufbauen.

Im Winter ein prima Luftbefeuchter.

Inkl. Beleuchtung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Premium-Pursuit – Classic Speed Vermeidung Racing Game

Rennen auf der Straße voller Autos, während das Sammeln von Geldbeutel. Versuchen Sie nicht, in ein Auto laufen oder wird das Spiel vorbei sein.

Sammeln Benzinkanister auf dem Lachgas für Supermodus einzuschalten. Während in der Super-Auto-Modus, die Straße zu beschleunigen, als ob Sie Flash-waren während immer ein Geld-Magnet und die Straßen plötzlich klar wird.

Viel Spaß beim Rennen und Ausweichen Ihren Weg in die höchste Punktzahl. Nur die Besten werden überleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweets des Monats – April

Tweet des Monats

Wir leben in einem Zeitalter der sozialen Netzwerke. Neben Facebook und Instagram nutzen zahlreiche Menschen die Plattform Twitter. Ein Netzwerk, in dem man mit 140 Zeichen Neuigkeiten verbreiten kann. Man kann mit Hilfe von Hashtags (#apfellike) in verschiedene Kategorien einsteigen und mit Erwähnungen (@apfellike) auf Beiträge antworten. Auch für uns spielt Twitter eine wichtige Rolle. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, unsere “Tweets des Monats” zu veröffentlichen! Hierbei gehen wir auf Beiträge im Bereich Apple, Blogs und Blogger, sowie unseren eigenen Blog ein. Was ebenfalls auf Twitter immer gut ankommt, sind humoristische Sprüche. Einige davon haben wir ebenfalls aufgeführt. 

Viel Spaß beim Lesen. Bei Fragen und Anmerkungen könnt ihr euch auf unserer Seite mit den Kommentaren oder via Twitter (@tmphlppgrmS) direkt an mich wenden. 

Der Beitrag Tweets des Monats – April erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tat gut daran, auf ein Billig-iPhone zu verzichten

Apples Strategie liegt bekanntlich darin, Produkte zu entwickeln, die nicht nur die basalsten informationstechnologischen Bedürfnisse befriedigen, sondern diese Bedürfnisbefriedigung in einem ausgewogenen, nutzerorientierten Gesamtkonzept zu vereinen, das sich mehr oder weniger weit über dem technologischen Mindestmaß ansiedelt.

iphone5c_test2

Daniel Eran Dilger ließ in einem Artikel auf AppleInsider das Jahr 2013 Revue passieren und setzt sich dabei besonders mit der Frage auseinander, welche Bedeutung die Einführung der iPhones 5S und iPhone 5C vor dem Hintergrund der Erwartungen vieler Experten hatte, die von der Notwendigkeit eines Billig-iPhones ausgegangen waren.

Fakt ist, dass der Erfolg der Strategie Apples Recht gegeben hat. 2013 konnte Apple mehr Oberklasse-Smartphones als Samsung verkaufen· den etwa 100 Millionen Galaxy S und Galaxy Note standen 150 Millionen iPhones gegenüber. Dabei sank der Preis des billigsten neusten iPhone 5C nie unter die 550 Dollar-Grenze, was in Hinsicht auf die Zahl der abgesetzten Geräte für eine dauerhaft stabile und hohe Gewinnspanne sorgte: Apple konnte den stolzen Anteil von 87 Prozent der Gewinne aller internationalen Anbieter auf sich vereinen.

Der Profit des Unternehmens floss unter anderem in den Ausbau der eigenen Firmenstruktur: Das Apple-Hauptquartier soll sich um das vierfache ausdehnen und darüber hinaus 30 neue Apple Stores entstehen. Mit einem absatzstarken, aber profitlosen Billig-iPhone wäre dieser Sprung kaum möglich gewesen.

IDC durchschnittlicher verkaufspreis ASP 2010-2013

Der durchschnittliche Verkaufspreis pro Smartphone unter allen Anbietern liegt laut IDC bei 335 US-Dollar. Apple dagegen verkaufte 2013 kein iPhone unterhalb von 400 Dollar, durchschnittlich waren es 650 Dollar – im Vergleich dazu fiel der Schnitt für Android auf 276 Dollar, weniger als die Hälfte.

Damit bleibt Apple der gewichtige Oberklasse-Anbieter am Markt, der bei der gegebenen Nachfrage kontinuierlich genügend Absatz erzeugen kann, um sich von allen anderen abzuheben. Wer weiß, was geschehen wäre, hätte der Konzern auf den Rat der Anleger gehört, in den niederen Preissektor abzusteigen und auf Masse zu setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Mini-Games für Duelle mit Freunden

Besonders das iPad eignet sich für lokale Multiplayer-Games sehr gut. In diesem Artikel möchten wir die besten iOS-Spiele für Duelle mit Freunden vorstellen.

Achtung Fruit Ninja HD Marble Mixer Tank of Tanks

Achtung: Das 2,69 Euro teure Achtung macht richtig viel Spaß. Das Spiel lässt an die guten und alten Snake-Zeiten zurück denken. Man steuert eine immer länger werdende Schlange und darf weder den Rand, noch die anderen Mitspieler berühren. Grafisch schlicht mit neonfarbenen Linien und Star-Wars-ähnlichen Soundeffekten, kann Achtung vor allem im Spiel mit drei oder vier Personen überzeugen. (iPad, 2,69 Euro)

Fruit Ninja: Der Klassiker. Früchte zerteilen könnt ihr nicht nur alleine auf iPhone und iPad, auch im lokalen Mehrspieler gilt es die leckeren Früchte zu zerschneiden. Wer innerhalb der angegebenen Zeit mehr Obst zerschnitten hat, gewinnt das Duell. (iPhone/iPad, 89 Cent/2,69 Euro)

Ludo: Ludo ist hierzulande besser als “Mensch ärgere dich nicht” bekannt. Auch wenn das iPad kein echtes Brettspiel ersetzen kann, macht auch die mobile Version Spaß. Die Regeln sollten bekannt sein – die Umsetzung für iPhone und iPad ist gelungen und für zwischendurch eine willkommene Abwechslung. Allerdings gibt es in der App einige Werbebanner. (Universal, kostenlos)

Marble Mixer: Auf verschiedenen Karten gibt es immer ein Ziel: Man muss möglichst viele Murmeln möglichst genau platzieren, wobei eine rotierende Scheibe in der Mitte immer schneller wird. Außerdem müssen alle Mitspieler abwechselnd oder gleichzeitig Murmeln schubsen. Wer am Ende die meisten Punkte einfahren kann, gewinnt das Spiel. (iPad, 1,79 Euro)

Tank of Tanks: Mit bis zu vier Spielern könnt ihr mit kleinen Panzern über das Display flitzen und die gegnerischen Fahrzeuge eliminieren. Das Spielfeld unterscheidet sich in jeder Runde und wartet immer wieder mit neuen Hindernissen auf. Die Grafiken sehen gut aus, das Gameplay gefällt. (iPad, 1,79 Euro)

Lub vs Dub: Das Spiel auf der Herzlinie ist aktuell sogar kostenlos zu haben. Zwei Spieler können an einem Gerät um die Bestleistung kämpfen, wobei die Protagonisten auf einer Herzlinie rennen und den Peaks ausweichen, aber Herzen einsammeln müssen. Verschiedene Spielmodi sorgen für mehr Abwechslung. (Universal, kostenlos)

Wrestle Jump: Der Name ist Programm. Zu zweit gilt es jeweils den anderen Wrestler in die Knie zu zwingen, wobei die Steuerung etwas trickreich ist und gutes Timing voraussetzt. Aber genau das macht Wrestle Jump aus, das sich auch sehr gut auf dem etwas kleineren iPhone-Display spielen lässt. (Universal, 1,79 Euro)

King of Opera: Wenn es um Mehrspieler-Games geht, darf King of Opera nicht fehlen. Mit bis zu vier Personen müsst ihr möglichst lange im Scheinwerferlicht singen – die anderen Sänger möchten den Hauptakteur natürlich von der Bühne schubsen, um selbst im Rampenlicht zu stehen. Auch hier gibt es viele verschiedene Spielmodi. (Universal, 89 Cent)

Ice Rage Demon Dash Ring Fling Ready Steady Bang

Ice Rage: Eishockey-Freunde sollten hier zuschlagen. Ziel des Spiels ist es natürlich den Puk in das gegnerische Tor zu befördern, wobei das auf dem Eis gar nicht so einfach ist. (Universal, 1,79 Euro)

Demon Dash: Für etwas mehr Abwechslung sorgt Demon Dash. Im Duell gilt es Totenköpfe in das Zielfeld zu bugsieren, wobei immer wieder neue Elemente, Gefahren und Hindernisse hinzu kommen, die das Erreichen des Ziels erschweren. Optional könnt ihr auch alleine spielen, Spaß macht Demon Dash aber erst dann, wenn Freunde mitspielen. (Universal, 1,79 Euro)

Ring Fling: Ziel des Spiels ist es einen kleinen Stern in den Bereich des Gegners zu bewegen. Dazu schießt man mit kleinen Kugeln aus einem eigenen Bereich, dafür sind Wischbewegungen nötig. Für Abwechslung sorgen verschiedene Modifikationen, wie etwa große oder besonders starke Kugeln, die man nach und nach freischaltet. (Universal, 1,99 Euro)

Ready Steady Bang: In diesem Pistolenduell sind schnelle Reaktionen gefragt. Wer nach dem Ertönen von “Bang” zuerst die Waffe zieht, gewinnt das Duell. Gespielt wird in mehreren Runden, auch gibt es einen levelbasierten Einzelspieler. Die Grafiken sind sehr minimalistisch, aber ausreichend. (Universal, 89 Cent)

Centrifeud: In Centrifeud muss man nur einen Button drücken. Drückt man auf seinen Knopf, bewegt sich der eigene Kreis vorwärts. Das Ziel des Spiels ist es, vor den Mitspielern den kleinen Zielkreis zu erreichen und einen Punkt zu ergattern. Allerdings kann man sich nur geradeaus bewegen, wobei der eigene Kreis bei jeder Pause nach links oder rechts rotiert. (iPad, kostenlos)

Multiponk: Multiponk würde ich auch schon zu den Klassikern zählen. In verschiedenen Leveln gilt es kleine Kugel im Spiel zu halten. Ziel ist es natürlich die Kugeln beim Gegner im Tor zu platzieren, um Punkte zu machen. Verschiedene Spielelemente machen Multiponk zu einer klaren Empfehlung. (Universal, 4,49 Euro)

Flight Control: In Flight Control übernehmt ihr die Kontrolle eines Flughafens und müsst alle Flugzeuge sicher landen. Im Multiplayer spielt ihr gegeneinander und könnt Flugzeuge sogar zum Gegner schicken, damit es noch voller auf dem Display wird. Guten Flug. (iPhone/iPad, 89 Cent/4,49 Euro)

Foosball HD: Für Fußball- und Kicker-Freunde ist Foosball HD die richtige Wahl. Zu zweit spielt ihr um den Sieg und müsst sechs Spieler auf dem Feld steuern, um den Ball im Tor des Gegners zu platzieren. (iPad, 2,69 Euro)

Natürlich handelt es sich hierbei nur um eine kleine, aber wie wir finden, feine Auswahl an Spielen, die mit mehreren Personen vor allem auf dem iPad viel Spaß machen. Die Reihenfolge ist zufällig gewählt. Wenn wir euren Favoriten vergessen haben, könnt ihr eure Empfehlung gerne in die Kommentare schreiben.

Der Artikel Die besten Mini-Games für Duelle mit Freunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Fernsehsuche – jetzt auch fürs iPhone

Jeder TV-Sender hat seine eigene Mediathek und Fernsehsuche, unsere App des Tages, vereint all diese Mediatheken in einer App.

Nach dem großen Update auf Version 1.2 wird nun auch das iPhone unterstützt, zuvor war die App ja iPad-exklusiv. Die Suche nach Serien oder Beiträgen in Mediatheken der Sender findet nach verschiedenen Kriterien statt. Oben am Bildschirm liegt die Tab-Bar, eine Leiste mit Icons für Dauer, Uhrzeit, Datum, Sender und Genre. Hier wählt Ihr einfach aus, was Ihr sehen wollt und die App lädt alle passenden Inhalte aus dem Internet. Selbstverständlich könnt Ihr auch einfach nach dem Titel suchen.

Fernsehsuche die Mediathekenuebersicht Screen2

Fernsehsuche die Mediathekenuebersicht Screen1

Neben einem Bild zur Sendung zeigt die App auch die Dauer und andere interessante Informationen zu den Ergebnissen an. Diese lassen sich dann über ein in der App geöffnetes Web-Fenster ansehen. Außerdem dürft Ihr den Link in Safari öffnen oder über verschiedene Dienste mit Euren Freunden teilen. Alle Daten der App können seit dem neuesten Update in der iCloud gesichert werden. (ab iPhone 4, ab iPhone 7.0, deutsch)

Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht
(18)
1,79 € (uni, 0.7 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify Connect: iPhone steuert iPad et vice versa

verwendenMit der Einführung von Spotify Connect im September 2013 zielte der Musik-Streaming-Dienst Spotify eigentlich auf Hardware-Hersteller ab. Ähnlich der drahtlosen Apple-Lösung “AirPlay”, sollte sich auch “Spotify Connect” zu einem Standard entwickeln, mit dem Hersteller wie Teufel, Bang & Olufsen, Philips und Pioneer für ihre Produkte werben können sollten. Docks, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender – Arbeitsschicht-Manager

Sind Sie es leid zu vergessen, wann Sie arbeiten?
Sind Sie es leid, E-Mails und lose Blätter nach Ihrem Arbeitsplan zu durchsuchen?

Was, wenn alle Ihre Schichten ordentlich auf einem Bildschirm organisiert werden könnten, für den ganzen Monat?
Was, wenn Sie alle Schichten für einen Monat in nur wenigen Sekunden hinzufügen könnten?
Was, wenn Sie sich nie wieder eine einzige Minute Ihrer Zeit darum sorgen müssten, wann Sie gearbeitet haben? Jemals?

Lernen Sie Kalender, Ihren Arbeitsschicht-Manager kennen. Kalender hält Ihre Schichten übersichtlich und praktisch zusammen, um sie auf einen Blick zu sehen und er verfolgt außerdem Ihre Stunden und Ihren verdienten Lohn. Kalender Pro kann Sie außerdem daran erinnern wann Sie arbeiten, wenn Sie möchten.

Kalender zu bedienen ist einfach. Wenn Ihr Arbeitsplan verfügbar ist, fügen Sie Ihre Schichten in wenigen Sekunden zu Kalender hinzu. Richten Sie Alarme ein, um Sie daran zu erinnern, wenn eine Schicht ansteht. Sie können Ihren Arbeitsplan sogar mit Freunden und Familie teilen, um sie wissen zu lassen, wann Sie frei haben.

Testen Sie Kalender noch. Die Basic Version lässt Sie unbegrenzte Schichtbeginne für eine Beschäftigung hinzufügen. Wenn Ihnen die App gefällt, entscheiden Sie sich für die professionelle Lösung mit Kalender Pro und verfolgen Sie volle Längen von Schichten, gearbeitete Stunden, verdiente Löhne und einer vollständigen Alarmfunktionen für eine unbegrenzte Anzahl von Beschäftigungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Quartalskonferenz am 23. April

Apple-Rekordumsatz

Gerade hat Apple bekanntgegeben, dass am Mittwoch um 2 Uhr Ortszeit die Quartalszahlen von Q2 2014 bekannt gegeben werden.

Der Presseaussendung ist zu entnehmen, dass Apple wie üblich einen Live-Broadcast einrichten wird, weiters wird es für Journalisten und die Presse die Möglichkeit geben, fragen direkt an Tim Cook und Co. zu stellen.

Bildschirmfoto 2014-04-21 um 15.00.29

Die Quartalszahlen werden um 23:00 unserer Zeit veröffentlicht.

Alle Detail uns Informationen erfahrt ihr natürlich direkt im Anschluss an die Konferenz auf apfellike.com

Hier wird die Audio-Übertragung stattfinden: events.apple.com

Bildschirmfoto 2014-04-21 um 14.59.39

Der Beitrag Apple Quartalskonferenz am 23. April erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In dieser News: 20 Blitzcodes für Hover Disc!

Los geht’s! Wie eben angekündigt, haben wir nun zwanzig Blitzcodes für ein App-Game im iTopnews-Osternest.

In dieser News findet Ihr jetzt zwanzig Direkt-Codes für das iPad-Game Hover Disc. Das Spiel kann mit zwei Spielern auf einem Gerät gezockt werden. Auch einn Online-Modus über das Game Center ist an Bord. Hier tretet Ihr gegen einen zufällig ausgewählten Gegner an. Das Spielprinzip bringt Erinnerungen ans Eisstockschießen oder Billard. 

Hover Disc

Jeder Spieler startet in einer Ecke des Spielfelds und versucht, seine Steine möglichst genau auf vorgegebene Flächen zu schießen. Die Regeln: Umso besser Ihr trefft, umso mehr Punkte erhaltet Ihr dafür. Wollt Ihr nicht, dass Eure Mitspieler gewinnen, dürft Ihr deren Steine auch mit Euren Steinen herausschießen. 

Ein Tipp noch: 

Wer bei den Blitzcodes unten nicht zum Zuge kommt, kann das Spiel auch für 89 Cent im App Store runterladen.  

Hover Disc - The Multiplayer Challenge Hover Disc - The Multiplayer Challenge
(26)
0,89 € (iPad, 41 MB)

So schnappt Ihr Euch einen Blitzcode:

Wählt einen beliebigen Code aus der Liste und löst ihn ein. Sind alle Codes eingelöst, ist unsere Aktion auch schon beendet. Seid also schnell!

Teilnahmebedingungen:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

und hier findet Ihr die 20 Blitzcodes

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google und Apple konkurrieren um Spiele

Wie das Wall Street Journal schreibt, sollen Apple und Google um die Erscheinungstermine von exklusiven Apps ringen. Jeder versucht dabei natürlich seine Interessen durchzusetzen. Zwischen den meisten Mitbewerbern der gleichen Branche herrscht reger Konkurrenzkampf. Man versucht die Schritte des anderen Unternehmens zu erahnen und natürlich auch seine eigenen Produkte stets zu verbessern und in den Vordergrund […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verhaltene iPad-Prognosen: Greift Apple zum MacBook-Hybrid?

Die Wall Street Analysten legen ihre Erwartungen für das Q2 2014 vor. Am Mittwoch werden die Zahlen von Apple bekanntgegeben. Wir hatten euch letzte Woche bereits die Prognose im iPhone-Segment nahegelegt. Jetzt sind wir euch die iPad-Zahlen schuldig.

Aber auch hier sieht es nicht besser aus: 0,7 Prozent schrumpft der Umsatz mit dem Tablet, welches immerhin 20 Prozent des Gesamtumsatzes von Apple ausmacht, im Vergleich zum Vorjahr. Das bedeutet: Erstmals kein großes Wachstum mehr. Davon gehen die Branchenkenner zumindest aus. Und das, obwohl Apple im letzten Jahr ein neu gestaltetes iPad Air und das langersehnte iPad mini mit Retina Display brachte. Warum könnten die Verkaufszahlen trotzdem sinken?

Die Antwort ist einfach: Im Q2 2013 konnte Apple stolze 19,5 Millionen Einheiten absetzen – ein 65-Prozent-Wachstum. Das wird Apple nicht halten können. Jean-Louie Gassée, ein ehemaliger Mitarbeiter Apples, sieht aber noch einen zweiten Grund: Das iPad ist deutlich weniger nützlich, als ein Smartphone und Laptop.

Das Problem, das Gassée sieht, liegt im Image des Tablets: Es positioniert sich zwischen Mac und iPhone – könnte also als Ersatz für beides gelten. Aber so produktiv wie mit dem Mac kann man mit dem iPad nicht arbeiten. Deshalb greifen Kunden lieber zum Computer, sehen keinen Sinn im iPad. Um diesem Trend entgegenzuwirken muss Apple handeln: Etwa ein Ordner System auf das iPad bringen, schlägt der Experte vor. “Das iPad muss MacBook-Like werden”. Ob das ein Lösung ist, lassen wir einmal im Raum stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One vs. Playstation 4 – Wer liegt vorne?

Xbox-One-VS-Playstation-4-550x316

Ob Apple vs. Samsung, Facebook vs. Google+ oder Microsoft vs. Sony. In jeder Branche gibt es Konkurrenz, Kampf und Wettbewerb. Während wir meistens über den ewigen Wettstreit der beiden Smartphone-Giganten berichten, wollen wir heute mal einen Blick auf die aktuellen Spielkonsolen werfen. Die Xbox One und die Playstation 4 führen dort deutlich das Feld an.

Sicherlich ist auch in diesem “Duell” das letzte Wort noch nicht gesprochen und doch wollen wir euch einige Zahlen, Daten und Fakten nennen, welche die bisherige Situation widerspiegeln.

Duell auf Augenhöhe?

Wie schon beim Release liegt die beliebte Playstation 4 von Sony deutlich vor Microsofts Xbox One. So gab Sony bekannt, bisher rund 7 Millionen Konsolen verkauft zu haben. Microsoft dagegen berichtete 5 Millionen Geräte ausgeliefert zu haben – dies bedeutet jedoch nicht, dass bisher auch alle verkauft wurden, sondern teilweise noch bei den Händlern im Regal liegen.

We’re also happy to share today that more than 5 million Xbox One consoles have been sold in to retailers since our launch.

Microsofts Zufriedenheit lässt sich dabei auf folgendes zurückführen: Die Xbox One verkaufte sich im März rund 60% besser als sein Vorgänger – die Xbox 360. Ein Aufwärtstrend, der jedoch zurzeit nicht reicht um die Konkurrenz vom Thron zu stoßen.

__________________________________________________________________________________

WEITERE INFOS ZUR PLAYSTATION 4 GIBT'S HIER.
WEITERE INFOS ZUR XBOX ONE GIBT'S HIER.

__________________________________________________________________________________

Games wichtiger als Hardware

Sony vermeldete ebenfalls 20,5 Millionen Games verkauft zu haben.

PS4 software sales also remain strong with more than 20.5 million copies sold in retail stores worldwide and through digital downloads on PlayStation®Store as of April 13, 2014.

Dies ist sehr wichtig, da allein durch die Hardware nichts verdient wird, sondern erst die Game-Verkäufe die Kassen füllen.

Wie sieht’s bei euch aus? Xbox, Playstation, greift ihr vielleicht sogar zur Nintendo Wii oder erledigt euer Smartphone mittlerweile die tägliche “Zocker-Session”?

Bild 

Der Beitrag Xbox One vs. Playstation 4 – Wer liegt vorne? erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Music Download Pro – MP3 Music Downloader & Downloads Manager designed for music website like SoundCloud, Vimeo, Dailymotion, etc

Voll ausgestattete Musik-& Video Downloader. Download der kostenlosen legalen Musik- , Video-und Audio-Bücher auf Ihrem iPhone , iPod und iPad.

Diese App Support Download Musik und Video von jeder Website enthalten Soundclound , Last.fm , Dailymotion , Facebook …

√ Browser
- EinzelleitungsMusik-Downloads
- Hören Sie Songs vor dem Download
- Laden Sie alle Musikdateien von der Seite auf einmal
- Tippen Sie und halten Sie Video zum Download
- Lesezeichen -Manager

√ Download-Manager
- Download -Songs , während Sie sie direkt aus dem Player !
- Schnelles Herunterladen
- Mehrere Herunterladen auf einmal
- Pause , Fortsetzen oder Abbrechen Herunterladen
- Live- Download- Fortschrittsbalken
- Downloads Abzeichen
- Auto- Umbenennen von Musikdateien von MP3- Datei-Tag

√ Dateimanager
- Ordner -Manager
- Verschieben , Umbenennen oder Löschen von Dateien
- Video- Thumbnails
- Export von Videos zu Kamerarolle
- Suche nach Dateinamen

√ Playlists
- Musik- Playlists
- Video- Playlists

√ Media player
- Voll ausgestatteter Musik-Player
- Voll ausgestatteter Video-Player
- Album Cover
- Bildschirm sperren Wiedergabesteuerung
- Feinwäsche
- Hintergrundmusikwiedergabe(iPhone 3GS, iOS 4.0 oder höher)
- Hintergrund- Video-Wiedergabe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung eröffnet Museum in Südkorea

Samsung eröffnet Museum in Südkorea

Samsung macht sich selbst ein Geschenk und eröffnet zum 45. Geburtstag das Samsung Innovation Museum. Auf knapp 11.000 Quardratmetern zeigt der Elektronikhersteller die Geschichte der modernen Technik – aus seiner eigenen Warte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clue – Menstruations kalender

Clue ist ein einfach zu bedienender und präziser Menstruationskalender mit professionellem Design.

Clue berechnet und erinnert dich an deine nächste Periode, informiert dich wann du schwanger werden kannst und hilft dir, deine Stimmungsschwankungen besser zu verstehen.

Beobachte und dokumentiere deinen aktuellen Zyklus, indem du Informationen über deine Menstruation, Schmerzen, Stimmung, sexuelle Aktivität sowie persönliche Notizen eingibst.

Basierend auf einem wissenschaftlichen Algorithmus berechnet Clue deinen individuellen Zyklus – je mehr du Clue benutzt, desto genauer kann es Vorhersagen berechnen.

Clue enthält zudem Informationsmaterial über den Menstruationszyklus und beantwortet Fragen wie: Ist mein Zyklus normal? Wann kann ich schwanger werden? Was ist PMS? Was passiert beim Eisprung?

Funktionen:
• Vorhersage deiner nächsten Menstruation, der fruchtbaren Tage und der PMS-Phase
• Eine elegante Visualisierung deines aktuellen Zyklus
• Ein Kalender mit Darstellung deiner vergangenen Zyklen
• Benachrichtigung, wann deine nächste Menstruation beginnt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung eröffnet Museum der (eigenen) Innovationen

samsung-logo

Samsung feiert sein 45-jähriges Bestehen mit einem eigenen Museum in Südkorea. Genauer gesagt geht es hier um die Innovationen des Unternehmens, welche alle in dieser Ausstellung zusammengetragen wurden.

 Mit dabei sind unter anderem Waschmaschinen, Fernseher, Staubsauger und auch Smartphones und Smartwatches. Insgesamt beläuft sich die Anzahl der Innovationen und Erfindeungen auf 150 Stück. CEO Kwon Oh-hyun auf der Eröffnungsfeier:

“The Samsung Innovation Museum brings together some of the true historical masterpieces of electronics innovation, these inventions laid the technological foundation that allowed us to develop and refine products that enhance lives today. The museum gives visitors an opportunity to see where we’ve come from and also see where Samsung draws inspiration from to continue to create category defining products.”

In drei verschiedenen Hallen (the Age of Inventors, the Age of Industry Innovation, and the Age of Creation) wird auch auf die Historie von Konkurrenten wie Siemens oder Philip eingegangen. Auch der Apple II wird gezeigt, das iPhone sucht man aber vergebens. Sam Byford:

As far as the museum is concerned, the modern smartphone revolution began with the Samsung Galaxy S II.

Auch eine Website zu dem Museum wurde online gestellt. Bei den Kollegen von The Verge findet ihr noch weitere Fotos.

Der Beitrag Samsung eröffnet Museum der (eigenen) Innovationen erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Basics: Fotos in Nachrichten-App schneller finden

In iOS 7 sind viele kleine versteckte Funktionen verbaut. Heute wollen wir euch wieder einen kleinen, aber nützlichen Tipp mit auf den Weg geben.

iMessage BilderDas hat doch sicherlich schon jeder von uns irgendwann erlebt: Man bekommt ein Bild per iMessage oder SMS geschickt und findet es danach zwischen den vielen Nachrichten nicht mehr wieder. Ähnlich wie in WhatsApp, wo man nach dem Öffnen eines Bildes auf “Alle Medien” klicken kann, hat auch Apple in iOS 7 eine einfache Übersicht über alle empfangenen Bilder und Videos aus einem Chat eingebaut.

Um diese Funktion nutzen zu können, sucht man einfach ein Bild aus dem Nachrichtenverlauf und öffnet es. Dann drückt man einfach unten rechts (auf dem iPad oben links) auf das Listensymbol und bekommt eine Auflistung aller empfangenen und selbst versendeten Videos, um diese weiterleiten oder speichern zu können. Achtung: Das Icon taucht erst auf, wenn mindestens zwei Bilder im Nachrichtenverlauf enthalten sind.

Allerdings hat Apple sich bei der Implementierung der Funktion nicht ganz so viel Mühe gegeben wie die Macher von WhatsApp, wo man alle Bilder nach Monaten sortiert aufrufen kann. Da bei SMS und iMessage der Nachrichtenverlauf nach einiger Zeit gekürzt wird und ältere Nachrichten archiviert werden, “verschwinden” auch die Fotos.

Hier muss man leider einen kleinen Umweg nehmen und im Nachrichtenverlauf nach ganz oben scrollen, um die vorherigen Nachrichten zu laden. Das macht man am besten mit einem Fingertipp auf die Uhrzeit in der Statuszeile von iOS 7. Hat man die vorherigen Nachrichten geladen, werden auch die Fotos in der oben beschriebenen Übersicht angezeigt.

Übrigens: iMessage-Nachrichtenverläufe mit vielen Fotos können echte Speicherfresser sein. Mehr Informationen dazu haben wir in diesem Artikel für euch gesammelt.

Der Artikel iOS-Basics: Fotos in Nachrichten-App schneller finden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.4.14

Produktivität

Colors - Color Palettes Colors - Color Palettes
Preis: Kostenlos
iBlueprint HD iBlueprint HD
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Totals Totals
Preis: Kostenlos
Orthros Orthros
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Instaflash Instaflash
Preis: Kostenlos
Montage Montage
Preis: 3,59 €

Gesundheit & Fitness

Bildung

OverColor OverColor
Preis: 0,89 €

wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2014-04-21um07.27.20-2014-04-21-13-00-2014-04-21-13-00-2014-04-21-13-00.jpg

Medizin

Virtual Diagnosis Spine Virtual Diagnosis Spine
Preis: Kostenlos

Wetter

Mini Weather Station Mini Weather Station
Preis: Kostenlos

Reisen

Spanish++ Spanish++
Preis: Kostenlos
Peru Travelpedia Peru Travelpedia
Preis: Kostenlos
The Netherlands Travelpedia The Netherlands Travelpedia
Preis: Kostenlos

Spiele

Alcohol Heroes HD Alcohol Heroes HD
Preis: Kostenlos
Z.O.N.A: Road to Limansk HD
Preis: Kostenlos
Word Up Dog Word Up Dog
Preis: Kostenlos
EnigmOn EnigmOn
Preis: Kostenlos
Banditoo Banditoo
Preis: Kostenlos
LINEZETA FRONTIER LINEZETA FRONTIER
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stichwort Innovation: Ein Museum, ein Kult und ein Konzept

Samsung eröffnet Innovationsmuseum

Zum 45. Geburtstag beschenkt sich der ehemalige Lebensmittelladen Samsung selbst mit einem Innovationsmuseum. Es steht in Samsungs Heimat Südkorea und zeigt so gut wie alle prägenden Produkte der Unternehmensgeschichte: Von den ersten Waschmaschinen, Staubsaugern und Fernsehern. Bis zum Computer, der Smartwatch und dem Smartphone.

 Stichwort Innovation: Ein Museum, ein Kult und ein Konzept

Auch Produkte von einigen Konkurrenten werden gezeigt: So stellt sich der Apple II als Begründer der PC-Ära vor. Ein iPhone ist in Samsung’s Innovationsmuseum aber nicht zu finden. Die ziemlich einseitig gestrickte Show lässt sich bei The Verge einmal in Bildern begutachten. Auch Samsung hat eine Website zum Museum bereitgestellt.

Nintendos Game Boy wird 25.

Innovativ war seinerzeit auch Nintendos Game Boy. Vor genau 25 Jahren brachte die japanische Firma das Gerät auf den Markt und machte es damit erstmals möglich, unterwegs Klassiker, wie Tetris oder Supermario zu spielen. Heute wird der Game Boy zwar eher von High-Tech Elektronik ersetzt, pflegt aber immer noch ein kultiges Dasein. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch.

Lesetipps zum Game Boy-Geburtstag:
1. “Nintendos legendärer Game Boy wird 25 Jahre alt” – Focus Online
2. “Zocken im Kinderzimmer: 25 Jahre Gameboy” – dw.de
3. “Nintendos kultisch verehrter Elektroschrott” - Zeit Online
4. “25 Jahre Gameboy: Immer wieder Level 1″ – Spiegel Online

Zwei iPhone 6 Konzepte.

Auch ziemlich fortschrittlich sind die beiden folgenden iPhone 6 Konzepte, die jedoch derzeit nur als Wunschvorstellungen in den Köpfen der Designer um Sahanan Yogarasa umherwirren. Dennoch lohnt der Blick in die kommenden Videos angesichts der Kreativität und Detailschärfe, die die Designstudien bieten.

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Divya Nag: Expertin für Medizintechnologie unterstützt ab sofort Apple beim iWatch Projekt

Divya Nag hat mit ihren 22 Jahren bereits einiges auf die Beine gestellt. Sie wird als leuchtender Stern am Himmel der Medizin-Community gewertet und steht nun auch Apple mit Rat und Tat zur Seite. Nag ist Mitgründerin von Stem Cell Theranostics, einem noch recht jungen Startup welches Technologien zum Testen von Medizin entwickelt. Desweiteren geht die Gründung eines Startup-Accelerator für Medizintechnologie-Unternehmen in Stanford, StartX, auf ihre Kappe. Für Apple ebenfalls ziemlich wertvoll sind auch die Erfahrungen, die Divya Nag mit der “Food and Drug Administration” (FDA) bereits sammelte. An dieser US Behörde scheiterten schon viele Zulassungen für Startups. 

Divya Nag

Langsam aber sicher kann Apple die Arbeiten an einer modernen Smartwatch nicht mehr leugnen. Immer mehr Hinweise liefert Cupertino allein mit den Einstellungen fähiger Fachexperten in den letzten Wochen. So wechselte zuletzt Jay Blahnik von Nike zu Apple um die interne Abteilung “Medizintechnik” zu bereichern. Mit Divya Nag an Bord konnte Apple eine weitere Expertin für Medizin-Technik gewinnen. Derartige Neuzugänge machen definitiv Lust auf mehr. Apples iWatch wird in der Tat kein spontanes Projekt, wie bei dem einen oder anderen Technik-Hersteller, sondern eine gut durchdachte Angelegenheit. Mit dem Fokus auf dem Gesundheitsaspekt wird der moderne wearable Computer aber mehr ein medizinisches Überwachungsgerät für das Handgelenk des Otto-Normal Bürgers als eine nette Spielerei oder Smartphone-Verlängerung im klassischen Sinn. Wie die iWatch aussieht ist bisher ebenfalls noch nicht ganz klar. Es geistern bereits mehr als eine Hand voll Konzepte durch das Netz. Uns gefällt besonders die Studie von Nermin Hasanovic. Mit iOS 8 wird Apple unter anderem die neue Healthbook-App veröffentlichen. Hierbei handelt es sich um die passende Anwendung für die iWatch, die unter anderem die gesammelten Gesundheits-Daten verwaltet und für Analysen aufbereitet. Noch in diesem Jahr soll Apple die iWatch vorstellen. Es bleibt weiterhin spannend.

Divya Nag im “TED-style” Talk

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder zeigen angeblich die Frontseite des nächsten iPad

Im Laufe der letzten Tage gab es fast täglich neue Fotografien von angeblichen Komponenten des nächsten Apple Smartphones, das wahrscheinlich iPhone 6 heißen wird. Heute sind erneut Bilder durchgesickert, die in diesem Fall allerdings die Frontabdeckung des Nachfolgers des iPad Air zeigen sollen. Dabei soll die Displayeinheit in die Abdeckung integriert sein und somit wird es Apple wohl möglich sein, das nächste iPad noch dünner als bisher zu gestalten oder den gewonnen Platz anderweitig zu...

Bilder zeigen angeblich die Frontseite des nächsten iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komischer Apple Maps-Fund – Monster von Loch Ness?

61.472.662

Ein kurioser Fund in der Maps App von Apple geht in den Osterfeiertagen die Runde. Anscheinend haben die Satelliten ein interessantes Foto gemacht, welches das Monster von Loch Ness zeigen soll. Auf dem Foto sind die Umrisse eines großen “Fisches” zu erkennen der aber im Verhältnis einfach zu groß erscheint. Diverse Monsterforscher hoffen nun natürlich, dass hier endlich besagtes Monster gefunden und auch noch digitalisiert wurde.

Ziemlich sicher eine Bugwelle…
Natürlich haben sich viele Medien auf das Thema gestürzt, weil kaum jemand glauben will, dass es sich hierbei um ein Meeresungeheuer handelt. Auch ein Leser von Gizmodo hat der Sache nicht getraut und grafisch ein wenig nachgeholfen bzw. das rückgängig gemacht, was vorher offenbar schon mittels Photoshop erledigt wurde. Wie durch den Vergleich der Bilder unterhalb ziemlich eindeutig zu erkennen ist, handelt es sich um ein Boot und dessen Bugwelle. Somit scheint es festzustehen, dass hier nur für Aufmerksamkeit gesorgt werden sollte.

nessie

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple und Google ringen um exklusive Inhalte

Sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store warten mittlerweile über 1 Million Applikationen und Spiele auf ihren Download. In beiden App Stores lassen sich nahezu die gleichen Apps herunterladen. App XYZ gibt es sowohl in Apples App Store als auch im Google Play Store. Die Unterschiede in der Anzahl der verfügbaren Apps sind marginal.

app_store_thumb

Ein paar bedeutsame Unterschiede gibt es allerdings zwischen beiden Plattformen. Hier ist z.B. die für Tablets optimierte Anzahl von Apps zu nennen. Apple bietet über 500.000 optimierte iPad Apps an. Der Google Play Store bietet nur einen Bruchteil davon an Tablet optimierten Applikationen an.

Doch es gibt noch weitere Faktoren mit denen sich die Anbieter versuchen zu unterscheiden. Die Rede ist noch exklusiven Inhalten für ihre App Stores. Das Wall Street Journal (via MR) berichtet über den intensiver gewordenen Kampf zwischen Apple und Google hinsichtlich exklusiver Spiele für ihre Plattform. Es heißt, dass beide Anbieter an Entwickler herantreten und ihnen Premium-Platzierungen auf der Startseite im App Store bzw. Google Play Store bieten. Dies erfolgt im Austausch für exklusive Spieletitel.

Das beliebte Spiel Cut The Rope 2 soll Teil einer solchen Vereinbarung zwischen Apple und ZeptoLab gewesen sein.

ZeptoLab’s sequel to its popular puzzle game “Cut the Rope”, introduced in December, reflected a similar pattern. The company and Apple agreed to about a three-month window of exclusivity for Apple’s App Store, in exchange for the store prominently promoting the game, one person familiar with the matter said. ZeptoLab launched an Android version in late March.

Beide Unternehmen vereinbarten ein Zeitfenster von drei Monaten, in dem das beliebte Spiel exklusiv im App Store bereit stand. Apple und Electronic Arts vereinbarten bei Plants vs. Zombies 2 eine ähnliche Exklusivität. Hier waren es zwei Monate, bis der Spieletitel auch für Android erschien. Eine ähnliche Vereinbarung dürfte es für Boom Beach geben. Die Entwickler von Hay Day und Clash of Clans haben ihr jüngstes Spiel Boom Beach bisher nur im App Store platziert.

Auch wenn es immer mal Berichte darüber gab, dass Apple und Google Entwickler mit Geldzahlungen locken, heißt es im Bericht des Wall Street Journals, dass Apple bislang keine Geldangebote, sondern Werbeunterstützung für Spiele angeboten hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 Vorschläge für einen besseren App Store

flapmeBrauchen wir überhaupt einen besseren App Store? Apples Software-Kaufhaus zählt inzwischen weit mehr als eine Milliarde Transaktionen und hat die Installation neuer Applikationen so stark vereinfacht, dass selbst unerfahrene Mac- und iOS-Nutzer inzwischen keine Unterstützung mehr nach dem Download neuer Software benötigen. Eigentlich könnten wir uns also [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schafkopf: Beliebtes Karten-Spiel als Multiplayer-App

Zünftiges Kartenspielen macht Laune: Die App Schafkopf erlaubt Euch, das gleichnamige Kultspiel in einer schönen App.

Das Game zum offiziellen deutschen Kulturgut Schafkopf ist universal und setzt einen kostenlosen Account voraus. Diesen solltet Ihr auf jeden Fall einrichten, denn dann könnt Ihr gegen andere Spieler – entweder Freunde oder User sozialer Netzwerke – antreten. Über das “Spielen”-Menü legt Ihr fest, ob Ihr 1, 4 oder 8 Runden absolvieren wollt. Liga-Funktionen sind an Bord.

Eigenen Spieltisch starten

Auch Euren eigenen Spieltisch könnt Ihr starten. Auf Eurem Tisch gelten dann auch Eure Regeln. Diese wählt Ihr einfach durch Antippen aus den vorgegebenen Regeln aus. Wenn Ihr gut im Spiel seid und häufig gewinnt, könnt Ihr zum Tagessieger oder sogar Schafkopf-Meister aufsteigen.

Schafkopf screen1

Schafkopf screen2

Euer Profilbild und Eure Punkte werden dann für alle Spieler im Hauptmenü sichtbar. Gespielt wird um Chips, die Ihr Euch durch das Erreichen des ersten oder zweiten Platzes einer Partie erspielen könnt. Alternativ hilft auch ein optionaler In-App-Kauf. Wenn Ihr zusätzliche Funktionen wie einen privaten Chat mit anderen Spielern oder detaillierte Statistiken wünscht, lohnt es sich, ein Premium-Abo abschließen, das gleich alle Sonderfunktionen beinhaltet.

Cross-Plattform, gleicher Account über alle Geräte

Auf jeden Fall erwähnenswert: Es gibt auch eine Website zur App: schafkopf-palast.de. Und das Schafkopf-Spielen läuft über eine Cross-Plattform – mit dem gleichen Account über alle Geräte. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

Schafkopf Schafkopf
(10)
Gratis (uni, 38 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch heute bei uns: 20 Blitzcodes für App-Game

Frohe Ostern, Teil 2. Noch heute haben wir – wie bereits in Teil 1 gestern – wieder eine Menge Blitz-Codes für Euch! 

Heute legen wir hier bei iTopnews zwanzig Blitzcodes für ein Bezahl-iPad-Game aus dem App Store ins virtuelle Osternest. Und das sind die Spielregeln, die regelmäßige iTopnews-Leser ja bereits kennen:

So funktioniert’s

Noch heute veröffentlichen wir eine weitere News – ohne Pushmitteilung, damit Chancengleichheit besteht – auch für diejenigen Leser, die keine Push-Nachrichten bestellt haben. In dieser News findet Ihr dann einen Link hinter dem sich zwanzig Direkt-Codes für das iPad-Game verbergen. Schnappt Euch einen beliebigen Code aus der Liste und löst ihn ein. Sind alle zwanzig Codes eingelöst, ist unsere Aktion auch schon beendet. Also, haltet Euch bereit!

Teilnahmebedingungen:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funny Alarm Pro

Das ist der Moment, sich riesig zu amüsieren!
Mit “FunnyAlarmPro“ können Sie Ihr Telefon in eine sonore Falle für Ihre Freunde verwandeln!
Wie können Sie das tun ?
Stellen Sie die Lautstärke des Telefon lauter, wählen Sie den Ton aus, klicken Sie auf Start und legen Sie das Telefon auf dem Tisch …Es scheint ausgeschaltet!
Wenn einer Ihrer Freunde es aufhebt ……………………..Ahahahahahah!
Da gibt es was zu lachen!!!!

Amüsieren Sie sich mit den zusätzlichen Leistungen, die diese Version bietet:
- Neue amüsante Klangeffekte;
- Die Möglichkeit , einen Ton oder einer Musik in eigener Datei zu wählen;
- Die Möglichkeit, Ihre Stimme aufzunehmen und in der App sie anzuwenden.
Und jetzt…Viel Spaβ!

Spottpreise – wer will die nicht?!

Download @
App Store
Entwickler: federico bruni
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Google kämpfen um exklusive Apps

App Store 2

Auf die Thematik rund um den App Store, kamen wir bereits vergangene Woche zu sprechen (Kommentar: Wie man den App Store retten könnte), nun geht es um das Ringen um exklusive Titel. Wie es zu solchen iOS-Only (oder auch Android-Only) Anwendungen kommt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Game Center banner

Applikationen, insbesondere Spiele, die groß und auffällig im App Store die Unterschrift “Nur im App Store” tragen, sind nichts besonderes mehr. Spiele wie Hitman GO, Plants Vs. Zombies 2 oder RollerCoaster Tycoon 4 tragen nicht ohne Grund dieses Exklusivitäts-Siegel.

Wie das WSJ berichtet, ringen Apple und Google förmlich um solche iOS- oder Android-Only Titel. Den Publishern und Entwicklerschmieden werden beispielsweise gewinnbringende Platzierungen versprochen (im Featured Slider im App Store zum Beispiel) oder auch das erwähnen wie Social Media wird erwähnt. Angeblich soll aber kein Geld zum Einsatz kommen – ist aber gar nicht nötig, denn durch solche Platzierungen verdienen die Entwickler Millionen. Besonders auf iOS. Ein Ort, an dem Developer und Publisher bis zu fünf mal so hohe Gewinne erzielen können, wie bei Android. Kein Wunder also, warum viele Spiele zuerst für iOS erscheinen.

Angeführt wird das Beispiel Cut the Rop 2 von ZeptoLab.

ZeptoLab’s sequel to its popular puzzle game “Cut the Rope”, introduced in December, reflected a similar pattern. The company and Apple agreed to about a three-month window of exclusivity for Apple’s App Store, in exchange for the store prominently promoting the game, one person familiar with the matter said. ZeptoLab launched an Android version in late March.

Auch das Erfolgsgame Plants Vs. Zombies 2 wird erwähnt. Hier wurde die App erst nach drei Monaten “Wartezeit” auch auf Android veröffentlicht. Dafür platzierte Apple einen Banner für das Spiel in der Highlights Sektion des App Store und promotete das Spiel auch noch zusätzlich auf Facebook.

Was haltet ihr von exklusiven Apps? Ein Kaufargument für eine Plattform oder nicht?

(via)

Der Beitrag Apple und Google kämpfen um exklusive Apps erschien zuerst auf Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MTN-Vergleich: Microsoft Office (iPad) vs. iWork, Google Drive und hopTo

Nach Jahren des Wartens haben zuletzt wohl nur noch eingefleischte Optimisten daran geglaubt: Microsoft Office für das iPad. Der Redmonder Konzern bot den Quasi-Standard der Geschäftswelt lange Zeit nur für die eigenen Surface-Geräte an, um sich zumindest im Mobil-Sektor ein Alleinstellungsmerkmal zu sichern; eine iPad-Version war aber schon seit etwa zwei Jahren in der Mache. Der neue CEO Sat ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Baby Panda” will Apple ID und Passwort stehlen

Anscheinend können Devices, die mit einem Jailbreak versehen sind, derzeit von einer Malware namens Baby Panda angegriffen werden. Für die aktuelle Software 7.1 ist noch kein Jailbreak verfügbar und vermutlich haben einige von euch auch genau aus diesem Grund noch kein Update vorgenommen. Es ist derzeit leider immer noch nicht bekannt wann und ob überhaupt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pacemaker ®

MISCHE DIE MUSIK, DIE DU LIEBST, UND INSPIRIERE DEINE FREUNDE
Pacemaker ist eine bahnbrechende DJ-App für iTunes und Spotify.

Aufgrund seines raffinierten Designs ist Auflegen mit Pacemaker einfach, schön und macht Spaß. Synchronisieren per Fingertipp und
mit einer breiten Palette bunter Effekte und einem Crossfader hast du unbegrenzten kreativen Einfluss auf deine Lieblingsmusik!

MIX IT
iTunes – Verwende deine eigenen Tracks und suche dir mit dem App neue Tracks im iTunes Store.
Spotify – Stelle eine Verbindung zu Spotify her und mische Millionen Tracks.
Sync – Synchronisiert automatisch beide Tracks, ohne dass du dich darum kümmern musst.
Scratch – Bring die Nadel in die Spur und scratche wie ein Grandmaster.
Crossfade – Einfach wischen, um die Tracks zu mischen. Voilà! Ein Mix ist geboren.

SHARE IT
Teile deine Mix Moment – Versprühe Liebe und zeige deinen Freunden auf Facebook und Twitter, was du gerade mischst.

LOOP IT
Mit einem Tipp kannst du es loopen, erweitern, halbieren und noch mal loopen.

DROP IT
Bau es auf, maximiere die Spannung und bring die Stimmung zum Brodeln. Jeder wartet schon darauf. Es wird Zeit, die Effekte zu killen. Es wird Zeit, auf Drop zu drücken.

SKIP IT
Wechsel zwischen den Beats eines Tracks und schaff deinen eigenen live Remix mit Beatskip.

BLEND IT
Regle die Bass-, Mittel- und Hochtöne deines Tracks und füge sie zusammen.

SAVE IT
Nimm deinen Mix nebenbei auf. Spiel ihn, leg ihn ab und spul zurück (nur mit Musik von iTunes).

PEEK
Teile den Ausgang und hör zuerst einen Track mit den Kopfhörer-Crossfader, bevor du es in deinen Mix integrierst (mithilfe des optionalen Urbanears Slussen Adapters).

UPGRADE IT
Pick dir etwas aus der großen Auswahl bunter Effekte des Pacemaker Stores heraus:
ChopChop – Zerhacke einen Track, um einen Stottereffekt zu erzeugen, und um Spannung aufzubauen vor dem großen Drop.
Hi-Lo – Nimm die hohen oder niedrigen Frequenzen von deinem Track, um einen überraschenden Soundeffekt zu kreieren.
Echo – Echo echo… Is there anybody out there?
Roll – Kreiere einen Loop, der auf einem Track tanzt.
Reverb – Lass den Track so klingen, als würde er in der kleinsten Hütter oder in der größten Kathedrale gespielt.

Download @
App Store
Entwickler: Pacemaker Music AB
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook will Standort von Freunden anzeigen – Autoplay von Videos abstellen

settingsFacebook will künftig euren Standort an eure Freunde übermitteln. Die Entwarnung aber gleich vorneweg: Die Funktion soll nicht automatisch aktiviert sein, sondern wird bewusst vom Nutzer eingestellt. Das „Nearby Friends“ oder im Deutschen dann vermutlich „Freunde in der Nähe“ genannte Feature soll zunächst nur in den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren: Alle Dienste & Services auf einen Blick

Mittlerweile ist der appgefahren-Kosmos richtig groß geworden. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir euch einen kleinen Überblick zusammengestellt.

appFaceHeader_L3

Schon seit über vier Jahren hauen wir in die Tasten, sind immer wieder mit Freude dabei und lassen keinen Tag verstreichen, euch die neuesten und besten Apps aus dem App Store vorzustellen. Wir freuen uns, wenn ihr morgens, mittags, abends, ja manchmal sogar nachts Kontakt mit uns aufnehmt, uns Fragen stellt und uns Tipps liefert. Besonders stolz macht es uns allerdings, wenn ihr jeden Tag wieder kommt, um unsere Artikel zu lesen.

Nachdem wir euch bereits auf dieser Seite gezeigt habt, wer hinter unserem Team steckt, wollen wir heute die Gelegenheit nutzen, sämtliche unserer Dienstleistungen aufzulisten. Vielleicht sind ja einige Links dabei, die ihr so noch gar nicht wahrgenommen habt?

Artikel & News lesen

Kontaktmöglichkeiten & Support

Social Media

Die wichtigste Botschaft für euch: Bei Fragen, bitte fragen! Am besten nicht irgendwo unter einem Artikel in den Kommentaren (außer natürlich es ist eine Frage passend zum Artikel), sondern direkt an uns. Denn nur so ist gewährleistet, dass wir euch schnell und hilfreich zur Seite stehen.

Der Artikel appgefahren: Alle Dienste & Services auf einen Blick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Downloader Super – VDownload

Laden Sie ganz leicht Ihre Lieblingsvideos aus dem ganzen Internet herunter und schauen Sie sie offline auf Ihrem iPhone, iPod Touch und iPad!

Herunterladen und Abspielen:
- Unbegrenzte Downloads!
- Funktioniert auf allen großen Webseiten (mobil)
- Schauen Sie heruntergeladene Videos ohne Internetverbindung.
- Unterstützt Standardformate wie mp4, mov, m4v, 3gp, mpeg
- Unterstützt das Herunterladen im .m3u8-Format (Video-Stream)

3 einfache Schritte zum Herunterladen eines Videos:
- Durchsuchen Sie das Internet
- Wählen Sie das Video, das Sie herunterladen möchten
- Tippen Sie auf Herunterladen

Durchsuchen, Suchen und Sortieren von Videos:
-Video-Playlisten
- Schnelle Videosuche
- Voll funktionsfähiger integrierter Webbrowser
- Lesezeichen
- Verschieben, Umbenennen und Löschen von Dateien und Ordnern
- Sortieren nach Name, Größe, Datum, Dauer und Typ

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NYT: iPhone 5S schlägt Samsung Galaxy S5

Farhad Manjoo von der New York Times hat das Samsungs Galaxy S5 getestet und einen Vergleich mit dem iPhone 5S angestellt. Das Ergebnis: Samsungs Oberklasse Smartphone stellt zwar die wichtigsten Ansprüche des Experten zufrieden, doch die Qualität und vor allem die Geschwindigkeit von Apples Vorzeigesmartphone erreicht es nicht.

samsung galaxy s5

Dieser Test folgt auf andere Berichte aus den zurückliegenden Wochen, die in dem allgemeinen Urteil übereinstimmen, dass sich Samsungs S5  sehen lassen kann und besser geworden ist als alle vorangehenden Galaxy-Modelle. An das iPhone 5S kommt das Gerät allerdings nicht heran.

Dieser Einschätzung schließt sich auch der New York Times Mitarbeiter an. Nach einer dreiwöchigen Testphase hat Manjoo alle wichtigen Faktoren verglichen, wie die Geschwindigkeit und Batterielaufzeit sowie die Nutzerfreundlichkeit des Betriebssystems. Doch in der wichtigsten Frage nach dem besten auf dem Markt erhältlichen Smartphone schließt er das Galaxy S5 aus und votiert stattdessen klar für Apples iPhone 5S.

Hinsichtlich der Batterielaufzeit liegt das Galaxy ein Stück weit vor dem iPhone, außerdem ist es wasserfest, womit es sich von den meisten High-End-Geräten unterscheidet. Doch mit dem Plastikgehäuse zeigt sich Manjoo nicht so recht zufrieden.

Der Unterschied zum iPhone 5S ist der 5,1 Zoll große Bildschirm, doch dieser vermeintliche Pluspunkt könnte sich in Zukunft aufheben, wenn das zukünftige iPhone 6, wie zurzeit spekuliert wird, ebenfalls mit einem größeren Display als dem bisherigen Standard ausgestattet werden wird.

Hinsichtlich des Fingerabdrucksensors zur Bildschirmfreigabe hat Samsung inzwischen nachgezogen und Apples Mechanismus kopiert. Manjoo kritisiert hierbei nicht die Tatsache an sich, weil diese Erfindung wirklich Sinn macht, sondern vielmehr ihre Umsetzung: Samsungs Mechanismus stellt sich als weniger zuverlässig bei der Erkennung des Abdrucks heraus als Apples Technologie. Der Scanner im S5 sei geradezu “unbenutzbar” und verkomme damit zu einem bloßen Werbetrick, während er im iPhone in neun von zehn Fällen einfach funktioniert.

Ein weiterer Punkt, in der das iPhone Samsungs S5 schlägt, ist die Geschwindigkeit: “Das S5 ist wirklich schnell, aber das iPhone 5S ist schneller.” – Anhand der genannten Vergleichspunkte kann der Experte ein klares Urteil fällen: Samsungs neues Modell überholt Apples iPhone 5S definitiv nicht. Der Autor gibt noch zu bedenken, dass das Apple iPhone 5S bereits knapp sieben Monate als war, als das Samsung Galaxy S5 auf den Markt kam.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Natur-Apps von Nature Mobile: Heilpflanzen PRO, Pilzführer PRO & mehr im Preis gesenkt

Heute könnt ihr bei den Apps aus der Produktreihe Nature Mobile gutes Geld sparen.

Pilzfuehrer Pro 1Die Natur-Führer von Nature Mobile haben wir euch schon des Öfteren empfohlen. Doch seit Oktober 2013 wurde es still um die Apps, jetzt gibt es eine erneute Preiskation, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Die Inhalte unterscheiden sich natürlich je nach Themengebiet. In den Apps bekommt ihr dann die Möglichkeit die aufgelisteten Pflanzen, Beeren, Fische und mehr zu durchforsten, auch eine Bestimmungshilfe, bei der nach dem Ausschlussprinzip nach Aussehen, Art, Lebensbereich, Verhalten und weiteres eine Auswahl getroffen werden kann, ist in allen Apps vorhanden. Weiterhin lassen sich Favoriten anlegen oder ein kleines Quiz starten, in dem man sein Wissen auf die Probe stellen kann.

Das Alphablind Studio hat mit seinen vielen Natur-Führern wirklich tolle Wegbegleiter veröffentlicht, die allerdings noch nicht perfekt an iOS 7 angepasst wurden. Hier muss man sich noch mit einem etwas älteren Design begnügen, ob hier noch ein Update geplant ist, können wir an dieser Stelle nicht sagen. Was wir aber sagen können: Die Inhalte sind wirklich umfangreich und sehr gut recherchiert. Wenn ihr euch für eines der vielen Themengebiete interessiert, könnt ihr euch die nachfolgende Liste genauer ansehen.

Alle Rabatte in der Übersicht

Der Artikel Natur-Apps von Nature Mobile: Heilpflanzen PRO, Pilzführer PRO & mehr im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strength in Numbers

Endlich mal ein Mathe-Spiel, das jedem Spaß macht! Strength in Numbers™ ist DAS Multiplayer-Mathe-Rätselspiel, in dem Spieler gegeneinander darin antreten, einfache mathematische Probleme zu lösen bevor die Zeit abläuft.

Vergiss es, andere Spiele mit Deinen Freunden zu spielen. Strength in Numbers™ bietet ein spannendes Spielerlebnis, eine aufregende Hintergrundmusik und eine unterhaltsame Erzählerstimme, die alle für eine unglaubliche Portion Spaß sorgen!

Funktionen umfassen:

  • Unbegrenztes werbefreies Spielen
  • Login über E-Mail, Game Center und Facebook
  • Rundenbasierte Mehrspieler-Action
  • Finde Deine Freunde über E-Mail, Benutzername, Facebook, Game Center, oder spiele gegen zufällige Gegner
  • Atemberaubende Grafik
  • Hervorragende Hintergrundmusik
  • Fesselnde Soundeffekte
  • Tolle Kraftschübe, um Deine Gegner zu schlagen
  • Ranglisten und Erfolge
  • High-Definition-Grafik für alle Geräte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schafkopf – die App zum beliebten Kartenspiel

Bildschirmfoto 2014-04-20 um 17.01.04 In D Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alte Apple TVs können sich nicht mehr mit dem iTunes Store verbinden

Die vor zwei Wochen bekanntgewordene Sicherheitslücke in der SSL-Unterstützung von OpenSSL hinterlässt nun möglicherweise auch bei der ersten Generation des Apple TV ihre Spuren. Wie aus Berichten betroffener Nutzer hervorgeht, können sich alte Apple TVs der ersten Generation mit Intel-Prozessor seit dem 17. April nicht mehr mit dem iTunes Store verbinden. Einzige Ausnahme ist der Zugriff auf ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vert 2: Einheiten-Währungs-Rechner erstmals gratis

Dieser Spar-Tipp ist uns eine Extra-News wert: Vert 2, der Einheiten-Umrechner, kann erstmals gratis geladen werden. 

Egal ob auf Reisen oder zu Hause – ständig bekommt man es mit Einheiten zu tun, die umgerechnet werden müssen. Da vermutlich niemand von Euch den aktuellen Kurs für Dollar/Euro Umrechnung auswendig weiß, hilft hier die schicke und gestenbasierte App Vert 2 aus. Bei jedem Start werden aktuelle Wechselkurse für Währungen geladen, die Ihr dann ineinander umrechnen dürft. Aber auch mehr als 900 weitere Einheiten werden unterstützt. 

Vert Screen2

Auch ein praktischer Taschenrechner ist an Bord. Befindet Ihr Euch im Ausland, kann die App auch automatisch die gängigen Einheiten laden. Alternativ lassen sich auch die wichtigsten Einheiten einfach als Favorit markieren, sodass Ihr darauf einen Schnellzugriff habt. Nicht nur kostenlos eine Must-Have-App. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Vert 2 - Unit and Currency Converter Vert 2 - Unit and Currency Converter
(28)
1,79 € Gratis (uni, 9.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClonErase Camera – automatische Fotomanipulation

ClonErase Camera – das Foto App zur automatischen Bildmanipulation: Entfernen oder Klonen Sie Personen und Objekte!

Mit ClonErase können Personen mehrfach auf dem gleichen Foto erscheinen oder unerwünschte Personen und Objekte bei Mehrfachaufnahmen automatisch entfernt werden.

Dabei werden mehrere hintereinander mit der gleichen Einstellung geschossene Aufnahmen nahtlos zur einem neuen Gesamtbild fusioniert – Personen und andere Objekte, die nicht auf allen Bildern vorhanden sind oder die Positionen geändert haben, werden automatisch entfernt oder mehrfach eingeblendet.

Verblüffende Ergebnisse kinderleicht!

appgefahren.de urteilt: “Hervorragende App, die genau das tut, was sie verspricht. Einfache Handhabung und hochauflösende Ergebnisse sprechen für sich: Eine klare Download-Empfehlung.” (Bewertung: 4,5 von 5 Sternen)

Anwendungsbeispiele:

- Witzige Urlaubsfotos, auf denen Sie mehrfach in unterschiedlichen Posen zu sehen sind
- Passanten stören beim Fotografieren einer Sehenswürdigkeit? Nehmen Sie einfach mehrere Bilder auf – ClonErase kombiniert alle unverdeckten Stellen zu einem Foto ohne störende Passanten!
- heben Sie Bewegungsabläufe hervor, indem Sie Einzelaufnahmen mit verschiedenen Bewegungsphasen auf einem Bild kombinieren
- Zu zweit am Gipfelkreuz angekommen und niemand ist da, um ein gemeinsames Foto von Ihnen zu knipsen? Einfach zwei Bilder mit je einer Person aufnehmen, ClonErase blendet beide Personen in das Foto ein.

Das integrierte Kameramodul von ClonErase hilft beim Fotografieren, dass bei einzelnen Aufnahmen möglichst die gleiche Einstellung gehalten wird. Dazu blendet das “Sucherbild” der Kamera das erste Fotos (Ausgangsbild) ein, Belichtung und Focus werden beibehalten.
Sie können aber auch Fotos aus Ihrer Fotosammlung verarbeiten und das Ergebnis sogleich auf Ihrer Facebook Pinnwand präsentieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabelloser Hi-Fi-Lautsprecher XtremeMac Tango Air 2.1 im schwarzen Piano-Glanz-Finish für 69,90 € (68% sparen*)

Wer noch einen preiswerten AirPlay Lautsprecher sucht könnte evtl. an dem Angebot von Groupon gefallen finden!

Extremen Tango gibt’s nicht nur bei Dirty Dancing, sondern auch mit dem Lautsprecher XtremeMac Tango Air 2.1. Das Schmuckstück im glänzenden Piano-Finish verfügt über fünf aktive Lautsprecher und eingebaute Apple AirPlay-Technologie zum kabellosen Genuss der Lieblingsmusik vom iPod, iPhone oder iPad. Ein MP3-Player kann zudem via AUX-In angeschlossen werden. Zum Aufladen steht ein USB-Slot zur Verfügung, zum ungestörten Lauschen ein Kopfhöreranschluss.

wpid-5H-1500x900-2014-04-21-09-30.jpeg

Technische Daten:

  • Apple AirPlay-Technologie
  • 2 Full-Range-Lautsprecher und 1 Subwoofer
  • 2 Hochtöner
  • Kopfhöreranschluss, USB-Slot, AUX-In
  • Plug & Pull Setup über iOS 5.0 oder höher

wpid-vF-1500x900-2014-04-21-09-30.jpeg

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 1G: Nutzer klagen über iTunes-Verbindungsprobleme

Derzeit verkauft Apple die dritte AppleTV Generation. Diese besitzt keine Festplatte und bietet „nur“ die Möglichkeit, Inhalte über den iTunes Store zu streamen. Eine Speichermöglichkeit besteht nicht. Unabhängig davon können Anwender Inhalte von ihren iOS-Geräten auf einen HDTV streamen.

appletv_1g

Dies war nicht immer so. Die erste AppleTV Generation besitzt eine Festplatte und Anwender können Inhalte direkt auf der kleinen Medienbox speichern. Nun berichten Anwender weltweit davon, dass sie Verbindungsprobleme mit Apple TV 1. Generation besitzen. Eine Verbindung zum iTunes Store scheint nicht möglich.

Im Apple Support Forum (via Macrumors) findet man eine längere Diskussion, bei der Anwender davon berichten, dass sie seit dem 17. April  Probleme verzeichnen. So beschreibt ein User, dass er am Vorabend des 17. Aprils noch vollen Zugriff hatte. Am nächsten Morgen konnte sich sein AppleTV 1G nicht mehr mit dem iTunes Store verbinden. Nachdem er das Gerät vom Stromnetz getrennt und wieder verbunden hatte, verschwand der iTunes Store komplett. Lediglich die iTunes Filmtrailer konnte man noch anklicken.

Zum gleichen Zeitpunkt begannen auch FaceTime-Probleme auf Geräten auf denen noch iOS 6 installiert ist. Gut möglich, dass interne Umstellungen für die Probleme verantwortlich sind. Die erste AppleTV Generation wurde von Januar 2007 bis September 2010 verkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt sich neues Teammitglied für iWatch

iwatch-Konzept

Wie es den Anschein macht, baut Apple seine iWatch-Sparte immer noch weiter aus. Allgemein wird ja erwartet, dass in diesem Jahr der Startschuss für das Gerät fallen wird. In den letzten Tagen wurde bekannt, dass Apple nun die junge und sehr talentierte Diyva Nag zu Apple gewechselt ist. Diese Unternehmerin hat sich intensiv mit dem Umweltbereich und der FDA beschäftigt und soll jetzt auch bei Apple genau für diese Einsatzzwecke verwendet werden. Somit könnte es wirklich sein, dass Apple die iWatch durch die FDA zertifizieren lässt.

Sollte es Apple wirklich schaffen dies zu bewältigen, könnte man die iWatch im kompletten Gesundenbereich einsetzen und eine Verwendung in Krankenhäusern oder in anderen Instituten wäre dann durchaus denkbar. Dann hätte Apple das erste medizinische Produkt anzubieten, welches auch von Versicherungen akzeptiert werden könnte. Für viele Kunden sicherlich eine sehr interessante Option.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcadian

  1. Kristalle sammeln
  2. Vermeiden Sie rote Kristalle
  3. Seien Sie schnell und präzise
  4. Finden Sie Ihren Weg

Sei Arcadian!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Ranko Rodic
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-17

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

«Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth» im Herbst

Das neue Civilization kommt im Herbst für Mac, Windows und Linux.

Steve Jobs Yacht «Venus» in Mexiko gesichtet

Weitere Bilder bei Cult of Mac

Hommage: Video über Tim Cook von der Auburn Uni

Im vergangenen Dezember konnte Apples CEO Tim Cook von der Auburn Universität eine Auszeichnung für sein Lebenswerk entgegen nehmen. Cook war selbst Student in der Auburn-Uni (Jahrgang 1982). Bereits 2010 durfte er die Rede vor den Uniabsolventen halten.

«Tim Cook Class of 1982»

Apple verdient mehr als HP, Google, Intel und Cisco — zusammen

Die San Jose Mercury News hat die 150 grössten Unternehmen des Silicon Valleys zusammengetragen. Nicht verwunderlich rangiert Apple zu oberst auf dieser Rangliste — vor HP und Google. Die Rangliste zeigt ein weiteres mal, wie immens hoch der Umsatz und Gewinn ist, den Apple derzeit einfährt. Mit 174 Milliarden US-Dollar setzte Apple in den vergagenen vier Quartalen gleich viel um, wie HP und Google zusammen. Beim Gewinn sind die Apple-Zahlen noch eindrücklicher: Apple verdiente mit 37 Milliarden US-Dollar mehr als der Rest der Top 5 kombiniert (HP 5.3, Google 12.9, Intel 9.6 und Cisco 8.1 Milliarden US-Dollar).

80’000 historische Videos demnächt auf YouTube

«Zwei grosse Medienhäuser von England und Deutschland lancieren ein grosses Online-Projekt. Nicht weniger als 80’000 historische Videos werden auf YouTube hochgeladen.»

Google kauft Drohnenfirma Titan Aerospace

«Titan Aerospace entwickelt solarbetriebene Drohnen, die fünf Jahre lang ununterbrochen in der Luft bleiben sollen. Der Kaufpreis wurde bislang nicht genannt.»

iTunes Radio taucht in Ecuador auf

Bild zu «iTunes Radio taucht in Ecuador auf»Apple könnte eine balidge Lancierung von iTunes Radio für Latein Amerika planen. Anfang Woche tauchte der Dienst nämlich für ecuadorianische Nutzer in iTunes auf.

Mozilla wählt neuen Interim-CEO

Bild zu «Mozilla wählt neuen Interim-CEO»Brendan Eich war gerade mal 11 Tage lang CEO von Microsoft. Eich trat zurück nachdem er unter heftigen medialen Druck geriet, nachdem bekannt wurde, dass er 1000 US-Dollar an Kaliforniens Polit-Antrag «Proposition 8» spendete. Der Antrag sieht die Abschaffung der homosexuellen Ehe vor. Nun wurde Chris Beard zum neuen Interim CEO gewählt. Beard ist ebenfalls schon seit Jahren beim Browser-Hersteller. Die Firma wollte den Mann angeblich schon länger in den Vorstand wählen.

iWatch: Erneut Gerüchte um LG als Lieferant von flexiblen Displays

Auch das koreanische Naver berichtet, LG sei der alleinige Lieferant für flexible Displays für die spekulierte iWatch.

E-Book-Streit: Apple darf von 33 US-Staaten verklagt werden

«Im Kartellkonflikt mit der US-Regierung hat eine Richterin einen Einspruch Apples zurückgewiesen. Nun ist der Weg frei für weitere Klagen. Das könnte Apple einen hohen dreistelligen Millionenbetrag kosten.»

Fotos der iPhone-6-Batterie?

Die französische Seite Nowhereelse.fr hat wieder zugeschlagen — diesmal mit angeblichen Fotos der Batterie die im iPhone 6 zum Einsatz kommen soll.

iPhone 6 Batterie?

Steht iTunes-Radio-Start in Grossbritannien kurz bevor?

Apples iAd-Chef Paul Wright soll sich diese Woche bezüglich iTunes Radio mit Marketing-Agenturen in Grossbritannien getroffen haben. Es wird nun erneut vermutet, dass der Musikstreamingdienst in Kürze in UK starten könnte.

China: App-Store-Umsatz schiesst in die Höhe

Laut Schätzungen der App-Analysefirma «App Annie» soll Apples Umsatz mit dem App Store in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorquartal um 70 Prozent angestiegen sein. Grund für diesen Umsatz-Sprung soll primär die Einführung des iPhones beim weltgrössten Mobilfunkprovider China Mobile sein.

Angebliche Hülle für iPhone 6 zeigt Einschaltknopf auf der rechten Seite

Bild zu «Angebliche Hülle für iPhone 6 zeigt Einschaltknopf auf der rechten Seite»Wird Apple nach sieben Jahren bzw. mit der kommenden achten Generation den Einschaltknopf beim iPhone nicht mehr oben, sondern auf der rechten Seite platzieren?

Wie kann iOS für Lehrer und Schulen verbessert werden?

«Chambers Daily» macht sich gedanken, wie Apple sein mobiles Betriebssystem iOS für den Einsatz in Schulen verbessern könnte.

Apples 3D-Imaging-System in Googles Prototype-Smartphone

Ein System-on-a-Chip von PrimeSense wurde im ersten Project-Tango-Prototyp-Smartphone von Google gefunden. Apple kaufte die 3D-Imaging-System-Firma Ende vergangenen Jahres auf. PrimeSense stellt Bewegungssensoren-Systeme her, die bereits von Microsoft für die erste Kinect-Generation genutzt wurden.

Apple wird dieses Jahr angeblich am «Earth Day» mitmachen

Bild zu «Apple wird dieses Jahr angeblich am «Earth Day» mitmachen»Morgen Dienstag wird Apple den «Earth Day» feiern — sowohl in den Retail Stores wie auch auf dem Campus in Cupertino, dies berichten Insider.

Morgan Stanley: Jetzt in Apple investieren!

Der Zeitpunkt sei sehr gut um jetzt in Apple zu investieren. Die Quartalszahlen stehen bevor (Mittwoch) und im Sommer und Herbst werden von Apple wieder viele neue Produkte erwartet. Anders sieht es aber ein anderer Analyst.

Ex-Apple-CEO John Sculley: Steve Jobs Entlassung war ein Fehler

Laut einem Bericht der Times of India hat der ehemalige Apple CEO John Sculley die Entlassung von Steve Jobs damals 1985 bei Apple als «Fehler» bezeichnet. Sculley erst kürzlich mit «Obi» ein günstiges Smartphone für den Indischen Markt lanciert.

Fotos von «iPad Air 2» Vorderseite?

Fotos zeigen angeblich die Vorderseite eines neuen iPad Airs. Die Fotos zeigen auch eine technische Änderung: abgebildet ist nämlich ein integriertes Display. Der Touchscreen wäre demnach direkt im Display integriert. Dies erlaubt neben tieferen Kosten auch eine dünnere Bauweise des Gerätes. Apple verwendet diese Technologie bereits beim iPhone.

Quelle: One More Thing

Aufregung um Loch-Ness-Monster in den Apple Maps

Satelitenbilder in der Karten-App von Apple zeigen im «Loch Ness» im schottischen Hochland etwas, was an ein Unterwassermonster erinnert…

Apple Maps mit dem Loch Ness Monster?

3D Flyover für östliche San Francisco Bay Area

Berkeley und die östliche San Francisco Bay Area können in neu ebenfalls via Flyover in den Apple Maps erforscht werden.

macprime.ch Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tactus: Haptisches Feedback für iPad mini kommt Ende 2014

Um die Bedienung der Tastatur auf dem iPad mini gehörig zu vereinfachen, will der Hersteller Tactus noch in diesem Jahr eine entsprechende Case auf den Markt bringen, die haptisches Feedback für das kleine Tablet mitbringt. Möglich macht das eine Kooperation mit Winstron.

1398062318 Tactus: Haptisches Feedback für iPad mini kommt Ende 2014

Tactus tüftelt bereits seit sechs Jahren an einer Technologie, die aus dem Nichts Tasten wachsen lässt. Wir haben euch den Prototypen bereits im Januar unter dem Titel "Tasten bei Bedarf" im Rahmen der CES-Berichterstattung vorgestellt.

Die amerikanische Firma verbaut statt einer Glasscheibe eine Kunststoffoberfläche ins Display, die mit einer Art Kanalsystem unterlegt ist. Diese werden bei Bedarf mit einer speziellen Flüssigkeit gefüllt. Durch die Erhebung auf dem Display können Buchstaben oder Tasten wesentlich zielgenauer gedrückt werden, so wie es eben bei einer Hardware-Tastatur der Fall ist. Der Clou ist, dass die Dicke des Displays mit aktuellen Touchscreens identisch ist.

Noch in diesem Jahr, das hat Tactus jetzt bekannt gegeben, werde ein Zubehör für das iPad mini erscheinen, das diese Haptik auf das iOS-Gerät bringt. Möglich macht das eine frische Partnerschaft mit dem Zubehörhersteller Wistron, der eine eigene Produktionsstätte mitbringt. Gadgets für weitere Smartphones und Tablets seien geplant, heißt es weiter. Wir können auch spätestens im nächsten Jahr mit einem eigenen Tablet von Tactus rechnen.

Tactus-Technologie im Video.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agricola: Premium-Brettspiel für iPhone & iPad erstmals nur 89 Cent

Das verlängerte Oster-Wochenende ist noch nicht ganz vorbei. Wer sich noch ein wenig Zeit vertreiben möchte, könnt das reduzierte Brettspiel Agricola kaufen.

Agricola 2

Update um 10:45 Uhr: Leider haben die Entwickler den Preis der App schon wieder erhöht. Schade, dass sich die Umstellung mit der Veröffentlichung unseres Artikels überschnitten hat.

Mit Agricola (App Store-Link) ist im Juni letzten Jahres die Brettspielumsetzung für iPhone und iPad im App Store erschienen. Zum Start wurden 5,99 Euro fällig, letztmals verlangten die Entwickler immer noch 3,59 Euro. Erstmals ist der Preis des 274 MB großen Brettspiels auf 89 Cent gesunken.

Bei Agricola handelt sich um ein rundenbasiertes Aufbauspiel, in dem ihr eine kleine Bauernfamilie durch das Leben führen müsst. Mit immer weiteren Aktionskarten wird das Spiel von Runde zu Runde umfangreicher und wer nach 14 Runden den größten und fortschrittlichsten Hof gebaut hat, gewinnt. Für sein komplexes Spielprinzip hat Agricola 2008 sogar einen Sonderpreis bei der Wahl zum Spiel des Jahres abgeräumt.

Auch wenn Agricola für euch bisher ein Unbekannter ist, könnt ihr euch durch das deutsche Tutorial spielen, das alle wichtigen Spielelemente ausführlich erklärt. Die Steuerung fällt hingegen denkbar einfach aus: Man zieht seine Bauern und Rohstoffe einfach mit dem Finger über das Display und legt sie an der gewünschten Stelle ab, klickt sich durch übersichtliche Menüs und beendet seinen Spielzug per Knopfdruck. Ebenfalls überzeugen kann die Grafik, denn diese ist wirklich schön gezeichnet und passt sowohl auf iPhone als auch iPad sehr gut zum Gesamtkonzept.

Agricola kann nicht nur alleine gegen Computer-Gegner gespielt werden, auch ist ein lokaler sowie Online-Mehrspielermodus für bis zu vier Personen mit an Bord. Wenn ihr euch zu Freunden von umfangreichen Brettspielen wie Catan oder Carcassonne zählt, ist auch Agricola ein großer Spaß für euch. Für 89 Cent ist das Spiel fast geschenkt, mit zwei In-App-Käufen von je weiteren 89 Cent lässt sich der Umfang noch ein wenig erweitern.

Werft abschließend noch einen Blick in das Video (YouTube-Link) zum Spiel, das in acht Minuten und 30 Sekunden die Regeln und das Gameplay erklären.

Agricola im Video

Der Artikel Agricola: Premium-Brettspiel für iPhone & iPad erstmals nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bugfix-Release von iOS 7.1.1. steht kurz bevor

Wenig überraschend scheint Apple kurz davor zu stehen, eine Fehler bereinigte Version von iOS 7.1 herauszugeben. Das Technik Blog 9To5Mac verzeichnet erhöhte Zugriffe auf seine Webseiten mit der neuen Version 7.1.1. aus dem Bereich des Apple-Campus in Kalifornien. IOS 7.1 war am 10. März erschienen...

Bugfix-Release von iOS 7.1.1. steht kurz bevor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Das Terminal für Einsteiger

Gewiss haben Sie schon irgendwann einmal – nach Anweisung – einen Befehl in die Terminal-App eingetippt, um zum Beispiel eine Einstellung anzupassen. Doch das Programm kann mehr. Es erlaubt, Ihren Mac per Kommandozeile zu steuern und zu konfigurieren. In unserer neuen Serie erfahren Sie, wie das geht.Als Apple Ende der 90er-Jahre vor der Entscheidung stand, das alte, in die Jahre gekommene Mac OS durch ein Betriebssystem zu ersetzen, welches nicht nur in der Lage war, die aktuelle leistungsfähige Hardware auszureizen, sondern auch Mehrbenutzer- und Multitaskingfähigkeiten besaß, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC für iOS in Version 2.3 mit Ordner-Verwaltung

Gut drei Monate nach der letzten größeren Aktualisierung liegt der Media Player VLC für iOS nun in Version 2.3.0 zum Download bereit. In der neuen Version wurde die Verwaltung von Medien-Inhalten durch Ordner verbessert und die Format-Unterstützung mit CAF, M4B, MXG, OMA und W64 ausgebaut. Weitere Verbesserungen betreffen die bessere Erkennung von UPnP-Medien-Quellen im Netzwerk und die Unters ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV und FaceTime: User klagen über Auszeiten

Besitzer der 1. Generation von Apple TV klagen über Probleme: Das Gerät lässt sich oft nicht mehr mit iTunes verbinden.

Diese Auszeiten betreffen User in aller Welt. Es gibt auch eine große Diskussion zum Thema in Apples Support-Forum. Bereits seit 17. April soll es die Verbindungs-Probleme bei Apple TV 1 (seit Januar 2007 im Handel, bis September 2010 verkauft) geben. Ein Restore oder Reboot hilft in den meisten Fällen nicht, berichtet MacRumors.

FaceTime unter iOS 6 nicht möglich

Apple hat sich zu dem Thema noch nicht geäußert. Offen ist auch noch eine Antwort aus Cupertino zum Thema FaceTime unter iOS 6. FaceTime lässt sich unter iOS 6 aktuell nicht mehr nutzen. 

Apple TV 2 Ansicht vorn

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fluxx

Fluxx ist die preisgekrönte, von ehemaligen NASA-Raumfahrtingenieuren entwickelte Kartenspielserie, die fast eine Million Mal verkauft wurde!

Fluxx wurde zu dieser neuen, flüssigeren Version mit einfacheren Regeln und einem brandneuen Stil aktualisiert!

Playdek und Looney Labs haben sich zusammengeschlossen, um dieses unglaublich spaßige Kartenspiel für dein iOS-Gerät umzusetzen!
Playdeks iOS-Version von Fluxx kann man online- und offline mit bis zu 4 Spielern spielen, es bietet HD-Grafik (auf entsprechenden Geräten) und nutzt Playdeks asynchrones Online-Spiel. Erringe Game-Center-Erfolge und lade Game-Center-Freunde zu Online-Partien ein.

Es beginnt mit zwei einfachen Regeln: Ziehe eine Karte, spiele eine Karte. Ganz einfach!

Du startest mit einem Blatt aus drei Karten, ziehst eine Karte dazu und wählst dann eine Karte, die du ablegen möchtest. Aber … die Anweisungen, die auf der gewählten Karte stehen, können die Regeln und sogar das Ziel des Spieles verändern! Bei Fluxx ist einfach alles möglich und darum ist das Spiel so spannend!

Es ist zwar einfach zu erlernen, aber keine Partie Fluxx spielt sich gleich. Entwickle deine Strategie nach den Karten im Spiel und auf deiner Hand, aber zähle nicht darauf … Alles kann sich jederzeit komplett ändern!
BESONDERHEITEN
•HD-Grafik
•Spiele offline und online
•Gegen Menschen und KI-Gegner
•Neue, flüssigere Regeln
•Game-Center-Erfolge
•Universal-App – Spiele Fluxx auf allen deinen kompatiblen iOS-Geräten
FEATURES
•2-4 Spieler
•Einzelspieler gg. KI
•Pass-and-Play-Mehrspieler
•Unterstützt voll asynchrone Mehrspieler-Onlinepartien
•Lade Game-Center-Freunde zu Onlinepartien ein
•Verwalte mehrere Speicherstände
•Timer im Onlinespiel
•Online-Spielerstatistiken
•Tutorial
•Kartengalerie
•Regelwerk

Download @
App Store
Entwickler: Playdek, Inc.
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple und Google ringen um Exklusivität

Der iOS App Store erfreut sich stets an sogenannten iOS-only Apps. Anwendungen werden dabei zunächst exklusiv für iOS veröffentlicht und erst einige Monate später auf anderen Plattformen. Das jüngste Beispiel: RollerCoaster Tycoon 4, das noch nicht einmal auf dem PC zu spielen ist.

Doch die Exklusivität des mobilen Softwarekaufhauses von Apple ist kein Zufall. Wie das Wall Street Journal (via Macrumors) in der Nacht offenbarte, ringen Apple und Google jeweils um Erst-Titel für ihre Läden. Besonders aktiv sei der Kampf bei Spielen. Beide Firmen sollen etwa eine hervorgehobene Platzierung im App Store bieten und auch auf den sozialen Media Plattformen für das Spiel werben, um Entwickler exklusiv in ihren Store zu locken. Geld soll aber keines fließen, berichtet das WSJ.

Als Beispiel wird das Spiel Planzen gegen Zombies 2 des Entwicklers Zeptolab aufgeführt, das zuerst für iOS erschien und erst nach einem mit Apple ausgemachten Zeitfenster von drei Monaten für Google Play freigegeben war. Im Gegenzug wurde es einige Wochen lang in der App Store Sektion Highlights vermarktet und auch auf der Facebook Seite des App Stores beworben.

Die Vermutungen an sich sind nicht neu, standen schon einmal mit EA und Apple im Rampenlicht und sind auch völlig legal. Sie zeigen aber eindrucksvoll, dass sich die Animositäten der beiden Technik-Konzerne längst auf andere Bereiche, wie dem App Store, übertragen haben. Den Drang nach exklusiven Titeln, gespeist aus der realistischen Angst ums eigene Image, konnte Apple bisher am besten bewältigen. Man fragt sich nur wie lange es dauert, bis das erste Geld fließt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

120 Franken günstiger: Mac mini

Mac mini

Erinnert ihr euch noch an die iPad-mini-Aktion zusammen mit Microspot? Ich hoffe es hat euch gefallen, denn so eine exklusive Aktion gibt es nun monatlich für die ApfelBlog.ch-Leser und deren Freunde! Jetzt im April gibt es einen saftigen Rabatt auf den wohl kleinsten und günstigsten Mac: Mac mini. Der kleine Computer kommt zwar ohne Tastatur, ohne Maus/Trackpad und Bildschirm, hat dafür einiges unter der Haube. Als leistungsfähiger Computer nimmt es der Mac mini gerne mit jedem Desktop-Computer auf. Nicht umsonst wird der kleine Mac auch gerne im heimischen Netzwerk als Server eingesetzt. Die passende Software dazu gibt es dann auch gleich im Mac App Store.

Der Mac mini mit einem 2.5GHz dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, und einer 500 GB-Festplatte kostet bei Apple CHF 699.-. Mit dem Microspot-ApfelBlog.ch-Rabatt kostet der selbe Mac mini nur CHF 478.-! Und so geht das...

  1. Legt den Mac mini in den Microspot-Warenkorb auf der Website
  2. Vom Warenkorb weiter zur Kasse
  3. Als Gast einkaufen, ein Login erstellen oder mit dem bestehenden Login anmelden
  4. Lieferadresse ausfüllen
  5. Beim Kaufprozess "Kasse" kann der Gutscheincode erfasst werden
  6. Und dafür braucht ihr im Feld "Gutscheincode" nur folgenden Promocode (ohne Anführungs- und Schlusszeichen) einzugeben:

"apfelblog2"

ApfelBlog Rabatt bei Microspot

Wer schon mal mit einem Mac mini geliebäugelt hat, für den könnte sich das Angebot wirklich lohnen. Damit kann man auch einen Windows-Desktop Computer schnell und einfach ersetzen. Einfach Bildschirm und Tastatur mit der Maus behalten und an den Mac mini anschliessen, fertig. Oder man richtet sich mit Thunderbolt-Display und allem richtig ein, oder benutzet den kleinen Rechner als Netzwerkserver daheim... Der Einsatz ist vielfältig.

Die Aktion dauert nur bis Ende April, also beeilt euch. Natürlich dürft ihr Angebot gerne euren Freunden weiterleiten oder über eines der unzähligen Social Networks teilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raildale

Raildale ist ein spannendes Gleisbauspiel, beim dem es um den Bau und Ausbau von Zugstrecken geht. Die Spielregeln sind eigentlich einfach: Du musst verschiedenfarbige Städte mit Gleisanlagen verbinden. Es gibt viele Spielelemente wie neue Städte, Weichen, Ampeln, Bußgelder und Belohnungen. Deine Aufgabe besteht darin, Zugunfälle zu verhindern und in Städte dergleichen Farbe zu fahren. Sollte es doch zu einem Zugunfall kommen, muss du ganz schön dafür blechen. Du kannst ein Level schaffen, wenn du innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine positive Geldsumme vorweisen kannst.

  • Schicke den Zug zu einer gleichfarbigen Stadt
  • Neue Städte erscheinen
  • Sobald der Zug an seinem Zielort angelangt ist, erhältst du eine Belohnung
  • Verlege neue Gleise – sie kosten dich was
  • Verhindere Zugunfälle
  • Rufe den Service-Zug, um Schäden zu reparieren
  • Sei mit deinem Geldkonto immer im Plus, dann erreichst du das nächste Level
  • iCloud-Synchronisation zwischen allen Ihren iOS- und Mac OS X-Geräten
  • Zusatzfunktionen: Schnellzug, sporadische Schäden und viele weitere Überraschungen
Download @
Mac App Store
Entwickler: Anton Zherdev
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fische Müllsäcke

Müllsack Goldfisch

Okay, mit dem Gelben Sack und dem Grünen Punkt haben sich die Erfinder mit Sicherheit eine goldene Schraube am Hintern verdient. Nicht ohne Grund beträgt der jährliche Umsatzerlös des Duales System Deutschland mehr als 1 Milliarde Euro. Etwas sparsamer kann man jetzt mit diesen schicken Müllbeuteln seinen Müll entsorgen. Wahlweise erhältlich im Goldfischglas- oder im Weihnachtspudding-Design.

SUCK UK

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

33% off Web Snapper

Web Snapper lets you capture entire web pages exactly as they appear in your browser. And with seamless integration in Safari, Chrome, and Firefox, Web Snapper is always just a click away. It captures the whole Web page – eliminating the need to cut, paste and crop multiple screen-shots when trying to create an image or PDF.”

Purchase for $9.99 (normally $15) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little House Decorator – Puppenhaus dekorieren

Dies ist die perfekte App, wenn Ihr Kind es liebt, mit Puppenhäusern zu spielen. Wähle ein Haus aus, das du gerne dekorieren möchten oder verschönere die gesamte Nachbarschaft. Suche dir für das Interieur des Hauses das Mobiliar und die Dekoration aus und wähle Figuren, die in diesem Zuhause wohnen sollen. Die App „Little House Decorator” wird Ihrem Kind eine Riesenfreude bereiten.

BESONDERHEITEN

- Eine App, geeignet für Kinder aller Altersklassen
- Dank der einfachen Oberfläche ist die App sehr benutzerfreundlich für Kinder
- Vier Häuser (+ ein Baumhaus) stehen zur Auswahl. Für jedes Haus stehen mehr als 100 unterschiedliche Möbel und Dekoartikel zur Verfügung
- Du kannst das Spiel jederzeit beenden und beim nächsten Mal an der Stelle weitermachen, an der du aufgehört hast
- Speichere dein eingerichtetes Haus als Bild auf deinem Gerät

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web Snapper 33% off today

Web Snapper
Web Snapper lets you capture Web pages exactly as they appear in your browser. You can send them to a file as images or vector-based, multi-page PDFs. It captures the whole Web page - eliminating the need to cut, paste and crop multiple screen-shots when trying to create an image or PDF. Web Snapper integrates with Safari via a toolbar button. When clicked, it takes a picture of the current page - but it will also work with any browser as a stand-alone application that accepts drag-and-drop URLs. Regardless of how you invoke it, Web Snapper converts the URL it was given into a continuous vector PDF with everything on the page looking exactly as you originally saw it in the browser.

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Like und Dislike Stempel

Gadget-Tipp: Like und Dislike Stempel ab 7.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Facebook-Fans können Ihre Leidenschaft nun auch im Büro zur Schau stellen.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

The Name Your Own Price Learn To Design 2.0 Bundle for $49

Master Design With 8 Courses & 80+ Hrs Of Professional Instruction
Expires June 20, 2014 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Build Flat Responsive Websites From Scratch - Complete Course


LEARN TO BUILD A BEAUTIFUL WEBSITE

In this course you will learn to build a beautiful and functional website from scratch. Flat web design is one of the hottest trends in the web design industry. It allows you make your website look fantastic on any device. This complete tutorial will take your limited web design knowledge and allow you to create beautiful, thorough and responsive websites.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love this course because it gives you a guide to start from scratch and end up with a beautiful, responsive and functional website. Getting hands on experience is a necessary element in building successful websites. The knowledge you learn with this course will make completing any future projects a breeze. With detailed comments and gradual advancement, you have the easiest way of learning to building a beautiful website at your disposal, with no real prior knowledge necessary. TOP FEATURES
    Over 54 lectures and 7.5 hours of content Learn the principles, history and philosophy behind flat web design Learn to plan a website, think of a concept and use sketching and wireframes Learn to design pixel-perfect flat designs with grid systems Learn to use and take advantage of Twitter Bootstrap in your future projects Learn to turn PSD into valid HTML & CSS Learn to make your website responsive By the end of the course you will be able to build your own website from scratch and apply the concepts, ideas and skills learned here to your own projects Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

    Adobe Photoshop, 960 grid system, code editor (there is a lecture on tools you are going to use included). Little knowledge of HTML and CSS is advised.

THE EXPERT - Michael John Burns

Michael Burns is a Web & Graphic Designer based in the Philippines. He started designing during his college days with most of his skills and knowledge being self taught. At 1stWebDesigner he teaches Web and Graphic design tutorials for beginners. He just loves sharing ideas with everyone.
User Experience Design Fundamentals


GET MORE EXPOSURE, TRAFFIC & MONEY

Web design is the study, consideration, and evaluation of how those who use your website feel, how they act, and what they do. User Experience Design is all about creating sites and interfaces that are welcoming, pleasing, friendly, easy to navigate and use. Your users should have such a positive experience that they’ll take the action to come back again and again. This UX training course will help you orchestrate and implement human-and-computer interfaces that achieve great results for you, your pocket book and your lovely users.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love the tips and tricks this UXD course brings to the table. It shows you all the elements that make it easy for people to interact with your business, your product and your sales system. When you wander onto a website to buy something and can't find the item you're looking for you feel disgusted with the time you just wasted. With this course you will learn to maximize the experience your users have, and in turn, maximize the dollars flowing into your wallet. Make your users happy! Happy users means more money spent and more money spent means your smiling from ear to ear. Chaching! TOP FEATURES
    Over 59 lectures and 11.5 hours of content Understand user experience design and why it's important Understand the elements of user experience Understand how the elements of user experience work together Understand strategy as an element of user experience Identify business goals, and user needs Understand scope as an element of user experience Understand structure as an element of user experience Architect information effectively Understand organizing principals for digital media Understand skeleton as an element of user experience Understand navigation design Create an effective information design Learn to create wireframes Learn visual design principals Understand contrast and uniformity Learn the best use of color and typography

WHAT YOU'LL NEED

Computer with internet connection and web browser

THE EXPERT - Joe Natoli

Joe has 22 years working with Fortune 500 and 100 companies. He has helped industry leaders like Broadridge, Chamberlain, Conde Nast, Johns Hopkins, Lucent, PHH Arval, SC Johnson and many more, and has been fortunate to see measurable success come from tried-and-true best practices in UX and design.

RECEIVE A CERTIFICATE OF COMPLETION

Learning Creative Web Design The Easy Way


MASTER ADOBE CREATIVE SUITE

Adobe Creative Suite has set the industry standard for professional design across multiple fields and media. With graphic tools ready to help you create any look you want. In this unique training course, you'll learn everything you need to know to create and launch a visually-impressive and functional website from start to finish. You'll see how Adobe's powerful programs can be combined into a seamless workflow to produce the vision you want for the web.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love all the skills your will learn in this course. From wireframing in Illustrator, graphical layout in Photoshop and total HTML conversion in Dreamweaver, you will get everything you need to design like a champ. There simply isn't a better guide for building a web presence from the ground up. TOP FEATURES
    Over 104 lectures and 9 hours of content Learn how to take a website from the idea stage to completion Follow critical design steps that give you total control over the look and feel of the site Learn to translate graphical concepts into functional ones, designing an intuitive user experience for website visitors Create a custom logo and add social media options interactivity to your website Work with CSS and HTML to coincide with graphic design and multimedia elements

WHAT YOU'LL NEED

Software Needed: Photoshop, Dreamweaver, Illustrator & Flash

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.

RECEIVE A CERTIFICATE OF COMPLETION

Mastering Adobe Photoshop CC


LEARN THE ART OF ADOBE PHOTOSHOP

In this Adobe Photoshop CC training course from Infinite Skills, you will learn how to use the worlds most popular graphics and photo editing software. This training is designed for the absolute beginner, and you will learn Photoshop from the ground up, with no prior experience required. By the time you have completed this video training, you will be familiar with the tools available to you in this graphics editing and creation software, and how to apply them to your own beautiful projects.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love that this training course breaks down the features and tools of Photoshop CC into easily understood parts, which increases your ability to understand and retain the information so you can become a pro in no time. With almost 13 hours of instruction in this Photoshop CC tutorial, you will learn about every trick and tool in the book to create designs like you never could have imagined.

TOP FEATURES

    Over 167 lectures and 13 hours of content Learn how to master Photoshop CC Take your creativity to the next level Practical real-life lessons that are essential for the creative professional Complete working files for you to follow along at your own pace Receive a certificate of completion

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.

WHAT YOU'LL NEED

    PC or Mac computer
Master Adobe Dreamweaver CC


CREATE SLEEK WEB PAGES WITH DREAMWEAVER

This in-depth course introduces you to the latest advancement of this amazing web design application . Whether you are new to Dreamweaver or have used it before, this course will prepare you to master web design. You will be taken from the planning stages of a new site all the way through to the finished product. By the completion of this Dreamweaver CC training course, you will be familiar with the tools and techniques available to you in order to create remarkable websites.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love this course because it focuses on learning and mastering the fundamentals. You will be shown how to manipulate all the unique tools and techniques used to construct a great looking website. Along with mastering the skills, you will also be provided with the working files, allowing you to follow along with the instructor throughout the lessons to maximize your learning experience. TOP FEATURES
    Over 141 lectures and 10 hours of content Master dreamweaver and the art of web design A definitive Course that teaches the key skills necessary to design beautiful websites Receive a certificate of completion

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.

WHAT YOU'LL NEED

    Compatible With PC or Mac
Adobe Illustrator CC Tutorial - Training Taught By Experts


ADOBE ILLUSTRATOR MADE SIMPLE

This course takes you through the many tools and techniques that are available in this vector graphics software. This tutorial is designed for beginners, so no previous experience is required to get the most from this awesome training. You'll learn to manage your designs with layers, work with images and manipulate objects from the instructors own experience. Then jump right into using these tools, while learning how to control your interface.

WHY YOU'LL LOVE IT

To us, this course offers skills you must have if you want to be a pro designer. You'll become comfortable with the tools available to you, and learn how to apply them to your own vector graphic projects. With working files included, you will be able to follow along with the instructor so that you can maximize your learning experience. Taking you from a rookie to a pro in no time! TOP FEATURES
    Over 132 lectures and 11.5 hours of content Learn to work with shapes, fills and strokes Learn to work with anchors and paths Understand how to manage vector shapes Work with type, add effects and learn to manage your design with layers Receive a certificate of completion

THE EXPERT – Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.

WHAT YOU'LL NEED

Compatible with PC or Mac
Adobe InDesign CC Tutorial - Beginner to Advanced Tutorial


MASTER CREATIVE DESIGN w/ADOBE INDESIGN

Adobe InDesign is a publishing application that allows you to design, layout and publish documents. You will learn the secrets and fundamentals of Adobe InDesign CC from the ground up, with no experience required. The course starts off by introducing you to the new InDesign CC interface and covers all of the basic functions that you will need to create and publish amazing documents.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love how that once you have completed this training course for Adobe InDesign CC, you will have a comprehensive understanding of how to create and publish your projects using the tools and techniques available in InDesign. With working files included, you will be able to follow along with the author throughout the lessons, maximizing your learning experience and giving you the best results to become a professional designer. TOP FEATURES
    Over 89 lectures and 11.5 hours of content Understand how to use InDesign CC to create professional page layouts Learn how to layout your document with pages, add and manage objects Learn to insert and format text, create styles, add tables and work with graphics Work with color, swatches, fills and strokes Learn to add effects and publish amazing documents Receive a certificate of completion

WHAT YOU'LL NEED

Compatible with PC or Mac

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.
Learning Responsive Web Design


RESPONSIVE WEB DESIGN

In this Responsive Web Design training course, you will be shown how to create custom CSS and HTML so that your web site responds to differing screen sizes and operating systems. With mobile and tablet web traffic increasing by leaps and bounds every day, all web designers should know how to create breakpoints and custom CSS layouts that adapt to varying device resolutions. You will learn to deal with navigation and graphics as well as text and other layout features while also absorbing the fundamentals of CSS3 and HTML5 to create a website design that will gracefully wrap and adapt.

WHY YOU'LL LOVE IT

After this course you will be capable of creating responsive, adaptive designs for your websites and with extensive working files, you'll work along with the author to master these skills. We love how easy to understand and apply these dynamic new skills is. Once completed, you will have the technique and confidence to create a Responsive Web Site for todays growing mobile world. TOP FEATURES
    Over 65 lectures and 4.5 hours of content Learn how to deal with navigation and graphics as well as text and other layout features Learn to use the latest in CSS3 and HTML5 techniques to create a website design Working files are included with this video tutorial, so you can work along with the author throughout each lesson Receive a certificate of completion

THE PROOF

"This course had just the right amount of information so that not only could I learn responsive design, but understand it as well. If you're new to responsive web design, this is the course for you." - AJ Zuniga "Do not hesitate to invest your money in this course, you will not be disappointed." Jonathan Sánchez "This course was extremely helpful. I found the instructor to be very easy to follow." Mia Anderson

WHAT YOU'LL NEED

    Either a PC or Mac computer

THE EXPERT - Infinite Skills

Infinite Skills is a Canadian based company that offers an ever growing range of high quality eLearning solutions that teach using studio quality narrated videos backed-up with practical hands-on examples. The emphasis is on teaching real life skills that are essential in today's commercial environment.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Air-Fi Matrix2: Wireless Bluetooth Headphones for $80

Take Incredible Sound Anywhere You Go
Expires May 05, 2014 23:59 PST
Buy now and get 46% off



Please note: Only available to customers in the continental United States. The sale price includes shipping and all sales are final.

ENTER THE MATRIX

Listening to your favorite music through a good pair of stereo headphones can make it sound like you're hearing it for the first time. With the bluetooth-enabled Air-Fi Matrix2, take that experience anywhere. 40mm drivers deliver high-fidelity audio, bluetooth 4.0 adds the highest quality wireless connectivity, and with the built-in microphone you can take calls effortlessly and switch between music and calls seamlessly. And don't worry about compatibility, the Matrix2 has a 3.5mm jack and auxiliary audio cable, so it can still be used when the battery runs out, while it’s charging, or simply with devices that don’t support Bluetooth.

WHY YOU'LL LOVE IT

Ditch the wires, not the sound quality. If you're looking for a rich wireless audio experience with solid bass and treble so smooth it'll make butter jealous, grab a pair of these bad boys. It's got sleek carbon fiber styling, a microphone to make calls while you jam out, and ridiculous battery life (22 hours of playback time) so you won't have to worry about powering down. And don't forget about the cushy ComfortTouch pads – your ears aren't going to want you to take them off! TOP FEATURES
    Rich Wireless Audio - Deep bass, crystal clear vocals, and silky smooth treble Advanced Bluetooth 4.0 - With NFC connectivity, voice prompts, and aptX® support for HD-quality audio Built-in Microphone - Adds headset functionality with controls for media and phone calls 22 Hours of Battery - Regardless of talk or audio playback, and 350 hours on standby Carbon Fiber Styling - And second-generation ComfortTouch ear pads

THE PROOF

"The Matrix Headphones have just become my permanent headphones. These things do it all. I’ve shied away from over the ear headphones in the past because they are often bulky to travel with. Not so with the Matrix." - RunAroundTech "I have tried this headphone for 3 weeks and I'm loving everything about it. The battery life on it is very good as I can keep listening to music without having to charge it for a day and that's pretty impressive. I had two Bluetooth headphones and they usually last about 3-4 hours so comparing this to the Matrix, that's a big difference." - (5/5) Amazon User Review "I have a number of Audio Technica's, Senn's, and higher-end Skull Candy's... and after one day with these listening to podcasts and music... they're already my new fav's!" - (5/5) Amazon User Review

WHAT YOU'LL NEED

    Any Apple, Android, or Blackberry device, Macs, Bluetooth-enabled PCs, and any device with Bluetooth 2.1 or higher transmitter and the A2DP and headset profiles. Note: Products with Bluetooth receivers such as sound bars as well as separate Bluetooth receivers are not compatible

PRODUCT SPECS

    Dimensions - 2.4 x 8.7 x 9.9 inches; 1.8 pounds Speaker Diameter - 40mm Impedance - 64Ω Sensitivity - 103±3dB at 1KHZ Rated Power - 20mW Maximum Power - 50mW Frequency Response - 20Hz-20,000Hz

IN THE BOX

    Matrix2 Stereo Bluetooth Headphones Premium protective carrying case USB charging cable Stereo audio cable User manual
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

80% off NetSpot Pro

NetSpot Pro is a simple and accessible wireless survey tool, which allows for collecting, visualizing and analyzing Wi-Fi data using any MacBook. This app actually allows you to visualize your wireless network by building a visual Wi-Fi map. You can now see dead zones without coverage and place hotspots correctly. With a couple of clicks you can load your area map, point your location on the map and NetSpot starts collecting Wi-Fi data around you.”

Purchase for $29 (normally $149) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES MAY 3rd
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mark Zuckerberg erklärt den Unterschied zwischen WhatsApp und Facebook Messenger

Bereits mehrmals wurde angekündigt, dass auch nach der Übernahme WhatsApp und Facebook Messenger weiterhin angeboten werden. Viele Nutzer fragten sich wozu, dienen doch beide Apps im Endeffekt der Kommunikation. In einem Interview mit der New York Times klärt Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, nun über die...

Mark Zuckerberg erklärt den Unterschied zwischen WhatsApp und Facebook Messenger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ostereier in OS X

Die Ostereier bringt weder das Huhn noch der Hase, sondern ganz klar der Programmierer - zumindest wenn es um die "Easter Eggs", versteckte Programmfunktionen geht. Funktionen oder kleine Witze zu verstecken hat dabei Tradition.Eine Tradition die schon mit Systemen begann, die eigentlich gar nicht genug Speicher hatten, um versteckte Spielereien zu erlauben: Im VCS-Spiel Adventure (1979) gibt es einen versteckten Raum, in dem der Text "Created by Warren Robinett" angezeigt wird. Atari verschwieg zu der Zeit konsequent die Namen der Spiele-Programmierer, um zu verhindern, dass sie von der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie iOS auf einem 4,7“-Display aussehen könnte

Vertraut man der Gerüchteküche, wird Apple das kommende iPhone unter anderem mit einem 4,7“-Bildschirm anbieten. Als Auflösung wurden zuletzt 1.334x750 Pixel genannt, wodurch die Pixeldichte wie bei den übrigen Retina-Displays der iPhones bei 326 ppi (pixel per inch) liegen würde. Die Beibehaltung der Pixeldichte würde es Apple erlauben, Interface-Elemente wie Icons gleich groß darzustellen wie bisher – jedoch für mehr Platz auf dem Bildschirm zu sorgen. Am Homescreen könnte so noch eine...

Wie iOS auf einem 4,7“-Display aussehen könnte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV der ersten Generation verbindet sich nicht mehr mit iTunes

Wie zahlreiche Nutzer in den Support-Foren von Apple berichten, lässt sich der Apple TV der ersten Generation seit wenigen Tagen nicht mehr mit iTunes verbinden. Auch im Forum von Apfeltalk gibt es bereits einen entsprechenden Thread, in dem sich erste Betroffene zusammengefunden haben. Verschiedene...

Apple TV der ersten Generation verbindet sich nicht mehr mit iTunes
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: