Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

150 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. April 2014

Mark Zuckerberg erklärt den Unterschied zwischen WhatsApp und Facebook Messenger

Bereits mehrmals wurde angekündigt, dass auch nach der Übernahme WhatsApp und Facebook Messenger weiterhin angeboten werden. Viele Nutzer fragten sich wozu, dienen doch beide Apps im Endeffekt der Kommunikation. In einem Interview mit der New York Times klärt Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, nun über die...

Mark Zuckerberg erklärt den Unterschied zwischen WhatsApp und Facebook Messenger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV der ersten Generation verbindet sich nicht mehr mit iTunes

Wie zahlreiche Nutzer in den Support-Foren von Apple berichten, lässt sich der Apple TV der ersten Generation seit wenigen Tagen nicht mehr mit iTunes verbinden. Auch im Forum von Apfeltalk gibt es bereits einen entsprechenden Thread, in dem sich erste Betroffene zusammengefunden haben. Verschiedene...

Apple TV der ersten Generation verbindet sich nicht mehr mit iTunes
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#095 iPadNews vom 15.04.2014

Willkommen zu unserem 95. Podcast, in welchem Rüdiger, Carsten und Sven Euch in knapp 1 Stunden und 16 Minuten einen Einblick über die aktuellen Apple und iPadNews geben. Eine Vielzahl an Gerüchten haben sich aktuell angestaut. Wir wollen die Zutaten in der Gerüchteküche sortieren und Euch nur das Wichtigste mitteilen. Die wahrscheinlichsten Gerüchte schaffen es auch in unsere Show! Welche Auswirkungen hat eigentlich Heartbleed (der SSL Hack aus den Nachrichten) auf unsere eigene Nutzung?Wie steht es denn nun um die iWatch und das iPhone 6? Antworten findet ihr in der 95. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts.

Viel Vergnügen beim Zuhören.

Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren 

denkform_iPadBlog_banner_2_staffel

Jetzt abspielen

00:00:00 Intro

Das ist die 95. Episode des iPadBlog.de Podcasts. Herzlich willkommen, es begrüßen Euch Rüdiger, Carsten und Sven.

00:02:00 iDevice/iOS

00:30:05 Mac/OSX

00:43:41 Allgemein

00:57:00 Unsere persönlichen App-Empfehlungen

01:14:00 Hinweise

Video-Podcast abonieren

  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und SEBWORLD.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Einladung: Hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion, auf facebooktwitter oder Google+
  • Der 19. iPadBlog GetTogether Live-Event findet am 29.05.2014 statt (ggf. erst im Juli 2014)
  • Nächster Podcast: Dienstag, den 22.04.2014 um 20 Uhr

 

Diese Sendung wurde präsentiert von:

 show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren:
Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren.iPadBlog.de

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.

iPad Versicherung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6c Konzept aufgetaucht – Kaum Veränderungen zu sehen

iPhone 6C Konzept aufgetaucht - Kaum Veränderungen zu sehen

Der Designer Ferry Passchier hat ein neues Konzept veröffentlicht, was vielmehr ein iPhone 6c als 6 zeigt. Ob wir in diesem Jahr allerdings wirklich ein solches Modell sehen werden, ist fraglich.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verkäufe: Wall Street-Analysten geben ihre Prognose ab

iPhone-Verkäufe

Viele Analysten haben sich in den letzten Tagen und Wochen zum Thema “iPhone-Verkäufe im letzten Quartal” geäußert und dementsprechend viele verschiedene Einschätzungen hat es gegeben. Das Wirtschaftsmagazin Fortune hat nun die Meinungen von insgesamt 32 Apple-Analysten zusammengefasst, wobei sich darunter 20 Profis und 12 Amateure befinden. Die Zahl reicht dabei von 34 bis 42,5 Mio. verkaufter Einheiten. Im Durchschnitt schätzen die Analysten, dass Apple im vergangenen Quartal 38,2 Mio. iPhones verkaufen hat können. Dies würde im Vergleich zum letzten Jahr einer Steigerung von 2 Prozent entsprechen, wo Apple 37,4 Mio. Smartphones absetzen konnte. Es ist fraglich, wie die Anleger ein solches Ergebnis aufnehmen werden.

Gründe?
Laut dem Analysten Toni Sacconaghi gibt es auch ein paar Gründe für dieses prognostizierte und eher durchwachsene Ergebnis. So seien seiner Meinung nach die Verkäufe über China Mobile schwächer als erwartet. Auf der anderen Seite sieht er aber in Schwellenländern eine starke Nachfrage nach billigeren, dafür aber älteren iPhone-Modellen, welche die Ausfälle in China kompensieren könnten. Für Apple sind die iPhone-Verkäufe auf jeden Fall das wichtigste Standbein, da knapp über die Hälfte des Gesamtumsatzes aus dieser Sparte stammen. Spätestens nächsten Mittwoch werden wir sehen, ob die Analysten richtig gelegen sind.

iPhone Verkäufe 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder zeigen angeblich die Frontseite des nächsten iPad

Im Laufe der letzten Tage gab es fast täglich neue Fotografien von angeblichen Komponenten des nächsten Apple Smartphones, das wahrscheinlich iPhone 6 heißen wird. Heute sind erneut Bilder durchgesickert, die in diesem Fall allerdings die Frontabdeckung des Nachfolgers des iPad Air zeigen sollen. Dabei soll die Displayeinheit in die Abdeckung integriert sein und somit wird es Apple wohl möglich sein, das nächste iPad noch dünner als bisher zu gestalten oder den gewonnen Platz anderweitig zu...

Bilder zeigen angeblich die Frontseite des nächsten iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lub vs Dub: Lustige Multiplayer-Duelle heute zum Nulltarif

Damit keine Langweile aufkommt, könnt ihr euch heute das tolle Lub vs Dub kostenlos sichern.

Lub vs Dub 2Kurz vor dem Ostersonntag haben wir eine Gratis-App für euch herausgesucht. Lub vs Dub (App Store-Link), ein wirklich witziges Multiplayer-Game für iPhone und iPad, ist heute kostenlos zu haben. Bisher verlangten die Entwickler 89 Cent, die für kurze Zeit entfallen. Der Download ist dabei 19,6 MB groß und nur in englischer Sprache verfügbar.

Das eigentliche Spielprinzip ist mal wieder sehr simpel, aber das Gameplay an sich ist schwierig zu meistern. Im Einzelspieler lauft ihr auf einer Herzlinie entlang, und müsst dabei den Peaks ausweichen, in dem ihr entweder über sie hinweg springt oder die Seite wechselt. Mit den zwei Buttons am unteren Displayrand können genau diese zwei Aktionen ausgeführt werden.

In dem nur lokal verfügbaren Multiplayer gewinnt derjenige, der zuerst 50 Herzen einsammeln konnte – hier werden natürlich nur die farblich passenden Herzen gezählt. Auch hier können beide Spieler springen oder die Seite wechseln. Für ordentlich Spielspaß und Abwechslung sorgen die verschiedenen Power-Ups und somit Gefahren für den Gegner. So kann man ihn zum Beispiel einem Stromschlag verpassen, einfrieren oder auch die Buttons auf dem Display vertauschen und somit die Steuerung umkehren.

Im Multiplayer-Modus durchläuft man verschiedene Umgebungen, so dass man zum Beispiel auch mal unter Wasser spielt, wo die Schwerkraft natürlich etwas anders ist. All diese Faktoren solltet ihr beachten. Läuft man übrigens in Peaks oder springt zu spät, verliert man gesammelte Herzen. Die Marke von 50 Herzen ist leider fix. Warum leider? Geübte Spieler können nach nur wenigen Metern und einigen Sekunden alle die Herzen sammeln und beenden somit die Spielrunde recht schnell. Hier würden wir uns eine frei einstellbare Bestmarke wünschen.

Lub vs Dub macht vor allem zu zweit auf einem Gerät richtig viel Spaß. Das minimalistische Design, die einfache Steuerung und der tolle Multiplayer machen Lub vs Dub zu einer absoluten Empfehlung. Werft noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Lub vs Dub im Video

Der Artikel Lub vs Dub: Lustige Multiplayer-Duelle heute zum Nulltarif erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das 4,7 Zoll Display im iPhone 6 und die Apps

Wird Apple den Schritt von 4 Zoll auf 4,7 Zoll wagen? Sehen wir in diesem Jahr erstmals das iPhablet iPhone 6 mit 4,7 Zoll Display, statt 4 Zoll Display? Wie werden die dazugehörigen Apps aussehen und vor allem: wie werden ältere Apps dargestellt? Dieser Frage ist jetzt ein The Verge User nachgegangen. 

Es fing an mit dem ersten iPhone, welches eine Auflösung von (heute eher mickrigen) 320×480 Pixeln besaß. Mit dem iPhone 4 kam dann der Wechsel auf ein 640×960 Pixel Retina Display, welches doppelt so viel Auflösung bei gleich bleibender Bildschirmgröße (3,5 Zoll) besaß. Das iPhone 5 erhöhte dann schließlich beide Zahlen auf 4 Zoll und 1136×640 Pixel, wie es seit dem iPhone 5s auch geblieben ist. Und alle fragen sich: wo hat sie nur diese Tasche her? was ändert das iPhone 6?

Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo soll das iPhone 6 mit 4,7 Zoll Display und einer Auflösung von 1334×750 Pixeln kommen. Problematisch könnte diese Auflösung vor allem bei Apps werden, wo Entwickler bisher nicht viel Anpassungsarbeit zu leisten hatten: mit dem Retina-Display mussten einfach nur die Grafiken in der Größe verdoppelt werden, mit dem größeren Display musste lediglich ein kleiner Teil des Bildschirms aufgefüllt werden, ansonsten wurden die Apps mit schwarzen Balken angezeigt.

Sollte Apple die Display-Daten von Kuo adaptieren, würde die Pixeldichte von aktuell 326ppi identisch bleiben. Dadurch könnten alle Interface-Elemente und Icons die selbe Größe beibehalten, nur eben größer angezeigt werden. Auch würde eine weitere Icon-Reihe auf den Bildschirm passen (siehe Artikelbild).

Apps, die noch nicht für das iPhone 6 Display optimiert wurden, könnten in einem “Letterbox” Format angezeigt werden, also mit einem schwarzen Rahmen um die gesamte App. Dieses Szenario könnte dann folgermaßen aussehen:

settings-800x725

2a4cRZk

Schaut man sich die optimierten Apps an, so wird der neu dazugewonnene Platz schnell deutlich. Bei Spielen würde diese Änderung noch drastischer ausfallen und für Entwickler und Nutzer gleichermaßen von Vorteil sein. Alle Gerüchte zum iPhone 6 besitzen aktuell außerdem den selben Tenor: größerer Bildschirm! Wir werden sicherlich noch mehr zu diesem Thema lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Text-Extrahierer Profi (Der Scanner in PDF-und Text-Dokumente zu transformieren)

„Text Extrahierer“ ist ein digitales Erkennungsprogramm für Texte, das komplett offline funktioniert.

Indem Sie Ihr Dokument fotografieren, erhalten Sie eine Textdatei, die Sie wunschgemäß nutzen können.

Diese kann ganz einfach über Dropbox, WhatsApp, Facebook, Twitter, E-Mail, Textnachrichten und Pages mit Kollegen und Freunden und all Ihren anderen Apps geteilt werden.

Ihr Scanner oder Kopierer wird nicht mehr benötigt, da Sie all Ihre Dokumente in ein digitales Format konvertieren können.

Diese Anwendung wurde so entwickelt, dass alle sie nutzen können. Sie hat eine intuitive Oberfläche und ist einfach zu konfigurieren.

Diese Software wird Sie mit ihrer Effizienz und Präzision überraschen und Ihre Arbeit beschleunigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Apple verteilt weitere Tickets

Anfang April informierte Apple die Öffentlichkeit, dass die Worldwide Developers Conference 2014 vom 02. Juni bis zum 06. Juni stattfinden wird. Im vergangenen Jahr verteilte Apple die Tickets nach dem Motto „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Innerhalb von 2 Minuten waren alle Tickets im letzten Jahr vergriffen.

wwdc_ticketchance

In diesem Jahr hat sich Apple zu einem anderen Modus entschieden, der deutlich gerechter ist. Bis zum 07. April konnten sich Entwickler um ein Ticket bewerben. Dann entschied der Zufall und Apple informierte alle Entwickler, die ein Ticket ergattern konnten. Alle anderen Entwickler erhielten eine Absage. Alle Ticketgewinner erhielten dann die Möglichkeit, sich bis zum 14. April ein Ticket zu kaufen.

Wie sich zeigt, haben allerdings nicht alle Gewinner ihr Ticket abgerufen und so gibt es noch ein Restkontingent an verfügbaren WWDC 2014 Tickets. Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, meldet sich Apple nun bei Entwicklern, die an der ersten Lotterierunde teilgenommen, allerdings kein Ticket gewonnen haben. Diese wurden erneut nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und haben nun die Möglichkeit, Tickets für die WWDC 2014 zu kaufen.

Entwickler, die dem Ticketkauf zustimmen, erhalten alle weiteren Informationen per E-Mail und müssen dann den Ticketkauf innerhalb von 24 Stunden abschließen. Apple nutzt die diesjährige WWDC 2014, um einen Ausblick auf iOS 8 und OS X 10.10 zu geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 Front Panel Leak?

Nachdem erst vor wenigen Tagen das mutmaßliche iPhone 6 Front Panel geleaked wurde, geht es heute mit dem iPad Air 2 Front Panel weiter. Noch wissen wir überhaupt nichts zum möglichen Nachfolger des iPad Air, welches im Oktober letzten Jahres erschienen ist, doch die aktuellen Bilder könnten die Gerüchteküche nun langsam anheizen.

Die dänische Seite One More Thing hat die Fotos geteilt. Auffällig ist, dass es sich nur um ein Bauteil handelt, anders als aktuell beim iPad Air, wo Front-Panel und Display voneinander getrennt sind. Sollte Apple dies beim iPad Air 2 anwenden, könnte die Tiefe um einige Millimeter verringert werden oder mehr Platz für andere Komponenten (größerer Akku) geschaffen werden.

ipad_air_2_panel_back

Der Nachteil dieser Bauart liegt vor allem darin, dass für eine Reparatur das gesamte Front-Panel getauscht werden muss, was die Kosten in die Höhe treibt. Aktuell wird beim iPhone 5s die selbe Bauart angewendet, sodass das iPad Air 2 ebenso als möglicher Kandidat gehandelt werden könnte.

Der gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo erwartet das iPad Air 2 im dritten Quartal 2014. Auch ein neues Retina iPad mini soll sich in der Pipeline befinden. Beide Geräte sollen außerdem den Fingerabdrucksensor Touch ID bekommen, welcher mit dem iPhone 5s eingeführt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Bluetooth Audio Adapter verbindet HiFi-Anlage drahtlos mit zwei iPhones

Der Vorgänger war ein großer Erfolg, nun hat Logitech seinem Bluetooth Audio Adapter ein kleines Update spendiert.

Logitech_Bluetooth_Audio_Adapter_kleinWährend wir noch auf unser Testmuster warten, könnt ihr bereits zuschlagen. Der Bluetooth Audio Adapter von Logitech kostet rund 37 Euro (Amazon-Link) und soll an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen. Die erste Version des kleinen Musikadapters wurde tausendfach verkauft und bekommt bei Amazon im Schnitt sehr gute viereinhalb Sterne. Aus rein technischer Sicht spielt der neue Adapter aber eine Liga höher.

Am eigentlichen Prinzip des Bluetooth Audio Adapters hat sich nichts getan: Mit der kleinen Box, die nicht einmal so groß wie eine Zigarettenschachtel ist, kann man HiFi-Anlagen jeglicher Art mit einer Bluetooth-Schnittstelle nachrüsten, um kabellos Musik vom iPhone, iPad oder anderen kompatiblen Geräten abzuspielen.

Die wohl wichtigste Neuerung, für die Logitech gesorgt hat, ist die Multipoint-Bluetooth-Verbindung. Beim vorherigen Modell musste man die Verbindung des aktiven Geräts erst trennen, wenn man mit einem anderen iPhone oder iPad Musik hören wollte. Den neuen Bluetooth Audio Adapter kann man mit zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig koppeln, um dann einfach abwechselnd Musik abspielen zu können.

Bluetooth Audio Adapter ist etwas teurer geworden

Bei einer direkten Sichtverbindung beträgt die drahtlose Reichweite bis zu 15 Metern, das sollte für normale Wohnzimmer mehr als ausreichend sein. Und wenn euer Wohnzimmer größer ist, könnt ihr euch sicherlich eine Anlage mit AirPlay leisten, oder?

Aktuell zwar etwas teurer als der Vorgänger, bietet der neue Bluetooth Audio Adapter von Logitech deutlich mehr Komfort. Auch um die Qualität dürfte es wieder gut bestellt sein, alles andere würde uns jedenfalls wundern. Sobald wir die kleine Box selber testen konnten, melden wir uns aber noch einmal bei euch.

Der Artikel Logitech Bluetooth Audio Adapter verbindet HiFi-Anlage drahtlos mit zwei iPhones erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreative Fotos mit dem iPhone: Olloclip 4-in-1 Linsen

ollo-logo“Eigentlich” nutze ich ja eine Canon Spiegelreflexkamera um die “guten” Fotos zu machen. “Eigentlich” ist das iPhone ja eher eine “Krücke” und halt “immer dabei”. Dachte ich. Praktisch aber macht das iPhone 5S schon in vielen Fällen verdammt gute Fotos; was also, wenn man der Optik etwas auf die Sprünge hilft? Ich war bislang ja kein großer Freund von Aufstecklinsen, die Olloclip 4-in-1 Linse wollte ich mir dann aber doch mal genauer ansehen. Macro, Fischauge & Weitwinkel sind mit von der Partie – sehen wir uns also an ob dieses Produkt hält, was der Hersteller verspricht und ob für den Durchnittsuser (ich sage bewußt nicht Fotografen) dieses Linsenpaket die Anschaffung einer teuren Kamera eventuell verzögert oder gar obsolet macht.

olloclip 008


Verpackung

Ollo liefert die Linsen in einer größtenteils aus Karton bestehenden Verpackung, weniger transparenter Kunststoff wäre aber wünschenswert gewesen. Nun ja. Neben der Halterung die auf einer Seite die 15x Macrolinse und auf der anderen Seite die 10x Macro Linse aufnimmt ist bei Auslieferung des “4-in-1″ Paketes zudem eine Weitwinkellinse sowie eine Fischaugenlinse montiert. Ein kleiner Adapter, um die Olloclip auch mit dem iPod Touch verwenden zu können sowie ein Microfaserbeutelchen werden ebenfalls mitgeliefert – Kunststoffabdeckungen für die Weitwinkel/Fischaugenlinse sind natürlich ebenfalls mit im Paket. Sehr fein.

Installation & Verwendung

Von Installation kann natürlich schwerlich gesprochen werden. Auf das Telefon stecken und loslegen ist die Devise! Die Konstruktion birgt allerdings leider zwei entscheidende Nachteile: Einerseits kann der geneigte Nutzer schon mal etwaigen Displayschutzfolien adios winken. Dadurch, dass die Linsenhalterung sehr eng am iPhone sitzt verletzt man unweigerlich auch die robusteste Schutzfolie auf Dauer. Weiterer Nachteil: Natürlich kann das Telefon nur noch ohne Hülle benutzt werden, denn jedesmal rausfummeln will man das Telefon vor dem Fotografieren nun ja auch wieder nicht. Dritter Nachteil: Da iPhone Kamera und Ein/Ausschalter des iPhones auf der selben Gehäuseecke liegen, kann bei aufgesteckter Linse das Telefon nicht mehr in den Ruhezustand versetzt werden.

olloclip 003
Das war’s dann aber auch schon mit den Nachteilen (und die sind ja genau genommen kein Geheimnis und auf fast jedem Produktfoto recht gut erkennbar).
Die Konstruktion bietet natürlich auch Vorteile. Die Linsen sitzen gut am Telefon, der schwarze Kunststoff ist robust und beschädigt weder das Metall noch das Glas und auch der Ein/Ausschalter kann während des Fotografierens nicht versehentlich betätigt werden (sofern das jemandem schon mal passiert sein sollte ;-)). Ach ja, erwähnt werden muss natürlich auch, dass der Blitz des iPhones ebenfalls nicht mehr verwendet werden kann, wenn die Linsen aufgesteckt sind!

olloclip 001

Die Linsen

Wie schon erwähnt finden wir bei abgeschraubten roten Weitwinkel bzw. Fischaugenlinsen zwei unterschiedliche Macro-Linksen in der Halterung verbaut. Wer also gerne Nahaufnahmen macht wird dies schätzen, da das Telefon so kaum sperrige Fortsätze erhält. Für Landschaftsaufnahmen oder kreative Fotografie mit dem Fischauge wiederum müssen die roten, aus Aluminium und Glas gefertigten Linsen natürlich aufgeschraubt werden. Das geht schell und einfach. Zwar können die Linsen nicht falsch aufgeschraubt werden, eine etwas besser sichtbare Markierung z.B. am schwarzen Kunststoffclip wäre aber vielleicht ganz sinnvoll gewesen.

olloclip 004

olloclip 005
Wie bei allen Linsen bzw. “optischen” Zubehörteilen ist aber natürlich sehr auf Sauberkeit zu achten; weder sollte Staub oder gar Sand in die Nähe des Olloclip kommen, noch sollte man in allzu schmutzigen Umgebungen die Linsen abschrauben. Auch sollte das Telefon nie nur mit dem Aufsatz ohne die Weitwinkellinsen in einer Tasche verschwinden, da die Makrolinsen sonst vollkommen ungeschützt wären, die Kunststoffkappen passen natürlich nur auf die Weitwinkellinsen.


Bildqualität und kreative Möglichkeiten

Sauber, sag’ ich da nur. Genug Umgebungslicht vorausgesetzt liefern die Linsen tolle Ergebnisse. Die Weitwinkellinse hilft endlich mal einen größeren Bereich auf Foto zu bannen, das Fischauge sowieso. Zudem können mit dem Fischauge richtig interessante Effekte erzielt werden – man denke mal an ein Foto unterm Eiffelturm auf dem sowohl der Turm als auch die Umgebung zu sehen sind! Leichte Unschärfen in den Randbereichen muss man aber hinnehmen – das ist aber hinsichtlich des Gesamtpaketes (Aufstecklinse für Mobiltelefon) eher vernachlässigter.

Fischauge (ohne Olloclip-App) Weitwinkellinse
Die Makrolinsen waren für mich im Test besonders spannend, liebe ich seit jeher doch Makroaufnahmen. Allerdings sollte bedacht werden, dass bei Verwendung von Makrolinsen sich jede noch so kleine Bewegung des Telefons in sichtbares Zittern verwandelt und es, gerade dann, wenn die Sonne mal nicht scheint, schnell zu verwackelten Aufnahmen kommen kann.

15x Macro

15x Macro

Besitzer eines iPhone Stativs sind hier definitiv im Vorteil.
Grundsätzlich ist die Bildqualität sehr gut, ich konnte keine negativen Auswirkungen im Vergleich zur Fotografie mit der eingebauten Optik erkennen. Die Aufstecklinsen machen Spaß und exakt was sie versprechen.

Olloclip-App

Jeder, der diese Linsen verwendet, sollte einen Blick auf die zugehörige App im Appstore werfen. Zwar beherrscht diese keine HDR Aufnahmen, sie kann aber durch spezielle Modi für die Olloclip-Linsen die Bilder entzerren! Sprich: Bei Fischaugen-Aufnahmen verschwinden die schwarzen Bereiche rund um den runden Bildbereich und auch bei den Weitwinkelaufnahmen kann korrigierend eingegriffen werden um Krümmungen auszugleichen. Ebenfalls schön: Drei verschiedene Zoomstufen (nur zur Ansicht) die das Scharfstellen bei Makroaufnahmen weiter erleichtern. Als gratis App ein definitiver “Nobrainer”. Laden!

Weitwinkelansicht Vergrößerung für Makrofotografie Settings Autofokus & Belichtung können gesondert gesteuert werden olloclip-app 05 2014419 Bilder können auch aus der Fotoroll bearbeitet werden
olloclip (AppStore Link) olloclip
Hersteller: Premier Systems USA, Inc.

Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >

Fazit & Gallerie

Ja, ich geb’s zu: Ich hatte Vorurteile gegen die Olloclip Aufstecklinsen. Ich dachte nicht, dass sowohl die Fertigungsqualität als auch die erzielte Bildqualität so gut sein könnten. Ollo hat mich hier sehr positiv überrascht und die Linsen stellen für mich eine ausgesprochen sinnvolle Erweiterung für Handyfotografen dar.
Die “Nachteile”, also die Aufsteckkonstruktion, welche die Benutzung von Hüllen und Schutzfolien leider verhindert, werden durch die gute (Bild)qualität, die wertige Ausführung und die erweiterten Fotofähigkeiten des iPhones mehr als aufgewogen. Fast 70EUR sind natürlich nicht wenig, jeder Fotobegeisterte sollte aber dennoch zuschlagen. Daumen hoch!


10x Macro 15x Macro Weitwinkellinse 10x Macro Weitwinkellinse Fischauge (ohne Olloclip-App) 10x Macro 15x Macro 15x Macro 10x Macro 10x Macro 10x Macro 10x Macro 10x Macro 10x Macro

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiniPlayer und TypeStatus: Zwei Cydia Tweaks jetzt auch für OS X erhältlich

Die beiden Tweaks MiniPlayer und TypeStatus dürften vielen von euch etwas sagen. Beides sind sehr bekannte und praktische Tweaks aus Cydia.

Jetzt gibt es von beiden Tweaks auch eine Version für den Mac. TypeStatus für OS X ist wie auch für iOS kostenlos erhältlich. MiniPlayer für OS X ist statt den 1,99 Dollar, die der Cydia Tweak kostet kostenlos erhältlich.

TypeStatus befindet sich derzeit noch in der Betaphase, funktioniert deshalb also noch nicht ganz so reibungslos. Momentan könnt ihr euch hier Beta 2 laden und Updates werden in der Zukunft sicherlich noch folgen. Was TypeStatus macht ist relativ simpel aber durchaus praktisch: Wenn euch ein Kontakt in iMessage schreibt wird das in der Statusbar angezeigt. Zudem werdet ihr benachrichtigt, sobald eine verschickte Nachricht vom Gegenüber gelesen wurde.

Kompatibel sollte die Anwendung mit OS X 10.8 und OS X 10.9 sein. Zur Installation benötigt ihr zudem das Programm EasySIMBL, welches ihr hier herunterladen könnt.

MiniPlayer ist für den Mac mindestens genauso genial wie für iOS. Wie der Name schon sagt handelt es sich dabei um einen MiniPlayer, mit jenem ihr die Musiksteuerung übernehmen könnt. Das MiniPlayer Design von Surenix ist am Mac genauso schön, wie schon beim Cydia Tweak. Es gibt zwei unterschiedliche Themes, eins davon ist einheitlich gehalten und das andere passt die Schrift- und den Hintergrundfarbe an das jeweilige Album Cover des aktuellen Titels an. Richtig schick!

Neben Play/Pause, vorheriger/nächster Track und einer Suchfunktion gibt es auch eine Sharing Option, wo ihr via E-Mail, iMessage, Facebook, Twitter, … Leuten mitteilen könnt, was ihr euch gerade anhört. Dabei wird ein Screenshot des MiniPlayers mit dem aktuellen Titel beigefügt. Nutzen könnt ihr MiniPlayer am Mac für iTunes, Spotify und Rdio. Ein zusätzliches Plugin für Dezeer befindet sich zudem bereit in der Betaphase. Außerdem können interessieret Entwickler weitere Plugins entwickeln, welche sodann hier aufgelistet werden.

Viel Spaß damit, zum Download geht’s hier!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.4.14

Produktivität

Liquid Liquid
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Battery Health Battery Health
Preis: Kostenlos
HD Cleaner HD Cleaner
Preis: Kostenlos
File list to Excel File list to Excel
Preis: Kostenlos

Foto & Video

EasyFocus EasyFocus
Preis: Kostenlos
TryToAMR TryToAMR
Preis: Kostenlos
TryToALAC TryToALAC
Preis: Kostenlos
TryToWav TryToWav
Preis: Kostenlos
TryToMp3 TryToMp3
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

ooVoo ooVoo
Preis: Kostenlos
Lingo Lingo
Preis: Kostenlos

Spiele

Kalle Kunskap Skolstart Kalle Kunskap Skolstart
Preis: Kostenlos
Kalle Kunskap Tvåan Kalle Kunskap Tvåan
Preis: Kostenlos
Kids Love Puzzles Extra Kids Love Puzzles Extra
Preis: Kostenlos
Hungry Tiny Fellows Hungry Tiny Fellows
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückschlag für Rockstars Patentstreit – Verhandlung finden in Kalifornien statt

Apples Anwälte haben in einem Rechtsstreit um eine Patentsammlung des Rockstar-Konsortium einen Rückschlag erlitten. Ein amerikanisches Amtsgericht hat nun entschieden den Patentstreit mit Google nicht in Texas, sondern in Kalifornien auszutragen.

rockstar

Das Rockstar Konsortium ist ein Zusammenschluss von namenhaften Technologie-Firmen. Mit Partnern wie Apple, EMC, Ericsson, Microsoft, Research in Motion und Sony konnte die Vereinigung für 4,5 Milliarden Dollar, Rechte an über 6000 Patenten des kanadischen Netzwerk-Ausrüsters Nortel ersteigern. Apple übernahm mit einer Beteiligung von 2,6 Milliarden Dollar den Löwenanteil der Kaufsumme. Apple entschloss sich später, die vollen Rechte an den Großteil der Patenten zu übernehmen. Google setzte währenddessen zu einem Kauf des Mobilfunk-Unternehmens Motorola für 12,5 Milliarden Dollar an.

Mit dem Patent-Paket im Besitz, verklagte Rockstar mehrere Android Smartphone-Hersteller. Weiterhin war das Konsortium bestrebt den Rechtsstreit, in Texas vor einem Gericht auszutragen. Ein taktisches Vorgehen, da der Bundesstaat Texas für eine Patenthalter freundliche Haltung bekannt ist. Rockstar erhoffte sich eine Verhandlung in Texas, da der Mitkläger MobileStar in Texas seinen Standort hat.

Google argumentierte mit einer Gegenklage, dass der Fall dem Hauptquartier entsprechend in Kalifornien ausgetragen werden sollte. Letztendlich hat die Richterin Claudia Wilken entschieden, den Patentstreit vor einen kalifornischen Gericht austragen zu lassen. Nach Ihrer Aussage ist der Rockstar Patentstreit direkt mit Apples Interessen verbunden. Da beide Unternehmen ihren Hauptsitz in Kalifornien haben, soll somit ein kalifornisches Gericht Recht sprechen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Tipp: Hitman GO – Auftragsmord im Karton-Format

Für das lange Osterwochenende haben wir dieses Mal die Neuerscheinung Hitman GO als Wochenend-Tipp herausgepickt. Der Kult-Killer ist nicht nur etwas für die Strategen unter euch.


Die Stealth-Reihe rund um den Agenten 47 aka Hitman findet in der von Square Enix publizierten Mobilversion ihr ideales Pendant. Zug um Zug müsst ihr die glatzköpfige Hauptfigur an sein Ziel bewegen. Dabei bewegt ihr euch auf einem vorgefertigten Raster – jeder Schritt sollte also wohl überlegt sein. Ihr dürft euch dabei als Auftragskiller allerdings nicht von euren Feinden entdecken lassen. Während zu Beginn noch das Anschleichen hinterrücks genügt, müsst ihr im Verlaufe der insgesamt 68 Level zu euren Spezialwaffen greifen. Ob mit Verkleidungen, Ablenkungen, Scharfschützengewehre oder die kultigen Silverballers – jedes Level stellt eine eigene Herausforderung dar, die es auf unterschiedliche Art und Weisen zu meistern gilt.

Grafisch findet ihr euch in Hitman Go in einer ansprechenden 3D Diorama-Welt wieder, die sich wie ein Spielbrett im Karton anfühlt und einen gewissen Reiz ausstrahlt. Einen kleinen Einblick bekommt ihr in dem nachfolgenden Video.

Hitman Go kostet 4,49 €, ist 236 MB schwer und als Universal-App verfügbar.

Hitman GO
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Totals jetzt gratis: Hübscher Taschenrechner mit Formeln, Gleichungen & mehr

Mit Totals gibt es heute einen kostenlosen Taschenrechner, der mit Zusatzfunktionen überzeugen kann.

TotalsTotals (App Store-Link) ist ein funktioneller Taschenrechner für das iPhone, der einige Extra-Funktionen mitbringt. Der nur 3,8 MB kleine Download ist erstmals kostenlos zu haben, bisher musste die nur unter iOS 7 funktionierende Applikation mit 1,79 Euro bezahlt werden.

Heute gibt es nicht nur eine Gratis-Aktion, auch sind neue Funktionen hinzugekommen. So gibt es ab sofort einen Bereich für Notizen, der sich allerdings auf Zahlen und Gleichungen konzentriert. Außerdem könnt ihr in Version 3.0.1 ab sofort auch Währungen umrechnen, wobei die Wechselkurse alle 24 Stunden aktualisiert werden.

Neben dem bekannten Standardrechner können auch wissenschaftliche Rechnungen durchgeführt werden. Über das optimierte Eingabefeld werden alle Zahlen eingetippt, wobei die Anzeige optimiert für Zahlen programmiert wurde. Weiterhin werden alle Eingaben gespeichert, so dass ihr eure Berechnungen immer nachvollziehen könnt.

Totals bietet aber noch einiges mehr. So kann man über den Button oben links auf eine ganze Reihe von Formeln zugreifen. Hier findet man, in unterschiedlichen Kategorien sortiert, eine ganze Sammlung an Formeln. Die Sammlung reicht von normalen Dingen wie Flächenberechnung bis hinzu komplexeren physikalischen Berechnungen. Jede Formel hat eine Beschreibung für ihre Verwendung und kann durch einfaches Tippen in den Rechenvorgang eingebunden werden.

Wenn euch die Funktionen des Standrad-Rechners nicht ausreichen, greift heute zum kostenlosen Taschenrechner Totals, der mit vielen Zusatzfunktionen zu überzeugen weiß. Wie lange der Download noch gratis angeboten wird, können wir jedoch nicht sagen.

Der Artikel Totals jetzt gratis: Hübscher Taschenrechner mit Formeln, Gleichungen & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: Hearthstone

Hearthstone

In Kanada, Australien und Neuseeland hat das strategische Kartenspiel bereits seinen Testlauf erfolgreich bestanden, weshalb der Hersteller “Blizzard” die iPad-App nun weltweit ausgerollt hat. Grundlegend handelt es sich bei Hearthstone um ein klassisches Sammelkartenspiel, welches in eine App verpackt wurde. Bei Sammelkartenspielen ist es üblich, aus Einzel-Karten sogenannte “Decks” zusammenzustellen. Damit kann dann online gegen andere Gegner gespielt werden. Das interessante ist, dass über Plattformen hinweg gespielt werden kann – iPad-Nutzer können also auch gegen PC-Spieler antreten. Als Neueinsteiger erhält man ein kostenloses Starterpackage. Derzeit ist, wie erwähnt, nur eine iPad-Version verfügbar - Versionen für iPhone, Android und Windows-Tablets sollen folgen. 

Hearthstone 2

Die Bewertungen von Hearthstone im App Store sind durchwegs gut bis sehr gut. Sie hat eine Größe von 480 MB und ist ab 12 Jahren freigegeben. Wichtig: Eine Internetverbindung ist zwingend notwendig, dafür läuft das Kartenspiel schon ab dem iPad 2 bzw. iOS 5.

(Video-Direkltlink)

 Download iPad: Hearthstone: Heroes of Warcraft – Blizzard Entertainment, Inc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osterrätsel bei getDigital in Kooperation mit Apfeltalk

Der deutsche Geek-Shop getDigital hat sich in den letzten Jahren mit seinen kniffligen Oster- und Adventsrätseln, die vermutlich selbst Sheldon Cooper ins Grübeln bringen würden, einen Namen gemacht. Auch in diesem Jahr ist wieder ganz viel Köpfchen gefragt. Insgesamt 39 Fragen in ansteigender Schwierigkeit heißt es zu beantworten – neben Logik- und Mathematikrätseln kommen später auch kleine...

Osterrätsel bei getDigital in Kooperation mit Apfeltalk
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratissingle der Woche: Black Tears White Lies

wpid-4260296762488_1448.170x170-75-2014-04-19-16-30.jpg

Biografie:

Nadine Vasta nahm ab ihrem 15. Lebensjahr Klavier-, Gesangs-, Ballett- und Tanzunterricht. Noch während ihrer Schulzeit war sie vier Jahre lang festes Ensemblemitglied beim TiC Theater in Cronenberg in Wuppertal, dort sammelte sie erste Erfahrungen im Bereich Schauspiel und Musiktheater. Sie sang in diversen Bands und schrieb ihre ersten Songs mit 15. Nach dem Abitur studierte sie Darstellende Kunst in Hamburg. Sie spielte auch in Kurzfilmen mit.

Ab Juli 2009 moderierte sie ihre eigene Personality-Show VASTA – die Show zum Blog auf VIVA. Das Konzept ihrer Sendung basierte auf einem redaktionellen Teil und alltäglichen Ereignissen aus ihrem Privatleben. Die Inhalte wurden täglich gebloggt und auch durch Streams live vom Handy ins Internet übertragen. Pro Woche wurde ein Gast im Studio oder auf der Straße interviewt. Die Fernsehshow wurde Freitagabends ausgestrahlt und beinhaltete ein Best Of der Woche und zusätzlich dazu Musikclips. Neben VASTA – die Show zum Blog gab es für kurze Zeit auch eine Montagsausgabe, VASTA am Montag. Diese war noch mehr auf die Zuschauer ausgerichtet. Hierbei ging es vor allem darum, was Vasta und ihre Zuschauer übers Wochenende erlebt haben, die Zuschauer konnten dann per Telefon und über vasta.tv über Erlebtes erzählen und sich auch Clips wünschen.

Nachdem die Show im März 2010 eingestellt wurde, moderierte sie bis zum Jahresende 2010 auch die Shows VIVA Live!, NEU, VIVA Top 100 und VIVA Spezial.

Vasta gehörte 2011 neben Annett Louisan, Peter Hoffmann und Joja Wendt der Jury von Dein Song an.

Seit Dezember 2012 moderiert sie im Wechsel mit Janin Reinhardt und Markus Schultze die deutsche und im Wechsel mit Markus Schultze die englische Ausgabe der Sendung PopXport – Das Deutsche Musikmagazin auf DW.

Als Luca Vasta veröffentlichte sie 2013 ihre erste Single Cut My Hair; der Titel wurde auch als Musik für einen Werbespot benutzt.[Quelle]

Download: hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware: Handlungsbedarf auf iPhone, iPad und iPod touch mit Jaillbreak

Nicht nur auf einem PC findet ein Kampf gegen Malware statt. Sicherheitslücken gibt es auch auf mobilen Geräten. Ohne diese wäre zudem auch gar kein Jailbreak möglich. Ein Sicherheitsleck ebnet einer Malware namens Unflod Baby Panda den Weg. Die Entfernung ist jedoch relativ einfach.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten, die wir Euch aus dem Stapel der Neuerscheinungen als Top-Downloads empfehlen können.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Das Kartenspiel aus dem “World of Warcraft”-Universum hat es aufs iPad geschafft:

Hearthstone: Heroes of Warcraft
(799)
Gratis (iPad, 458 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Das Arcade-Game ist eine tolle Herausforderung mit höchst kniffligen Leveln:

Unpossible Unpossible
(7)
1,79 € (uni, 42 MB)

Das rundenbasierte Schleich-Spiel glänzt mit neuartigem Gameplay und hübschem Level-Design:

Hitman GO Hitman GO
(109)
4,49 € (uni, 225 MB)

Zum Kino-Film ist nun auch das Game erschienen – mit 1a-Grafik und vielen Missionen:

The Amazing Spider-Man 2 The Amazing Spider-Man 2
(67)
4,49 € (uni, 657 MB)

Die beliebte Marble-Shooter-Reihe geht weiter. Prima: Die ersten 23 Level sind gratis:

Sparkle Unleashed Sparkle Unleashed
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 184 MB)

65 TV-Sender lassen sich in dieser TV-Sendung vorerst gratis streamen:

Magine TV Magine TV
(193)
Gratis (uni, 17 MB)

Der Original-Titel ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber die Neuauflage ist immer noch wunderbar:

Shin Megami Tensei (ENG) Shin Megami Tensei (ENG)
Keine Bewertungen
6,99 € (iPhone, 25 MB)

Der kleine Ritter war schon im ersten Teil sehr beliebt, auch die Neuauflage überzeugt:

Wind-up Knight 2 Wind-up Knight 2
(12)
Gratis (uni, 211 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Das starke Grafik-Programm a la Photoshop jetzt in einer neuen Version:

Sketch 3 Sketch 3
(27)
44,99 € (17 MB)

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Daedalic setzt wieder Maßstäbe – mit diesem Point-and-Click-Adventure:

Gomo Gomo
Keine Bewertungen
7,99 € (261 MB)

Der beste VNC-Client im Mac App Store jetzt von Grund auf neu programmiert:

Screens VNC Screens VNC
(21)
30,99 € (9.5 MB)

In den Gefechten des Bürgerkriegs anno 1862 kommt die Taktik nicht zu kurz:

Civil War: 1862
Keine Bewertungen
5,99 € (379 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Bulkypix reduziert viele Titel der Runaway-Reihe und andere Top-Games

Dolmus Driver HD Dolmus Driver HD
(6)
1,79 € Gratis (iPad, 138 MB)
Game For Two Game For Two
(30)
1,79 € Gratis (uni, 22 MB)
Lub vs Dub Lub vs Dub
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Crazy Hedgy - the secret of the candy world Crazy Hedgy - the secret of the candy world
(2832)
3,59 € 2,69 € (uni, 198 MB)
Firework Apprentice Firework Apprentice
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 155 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(311)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(233)
1,79 € 0,89 € (iPad, 28 MB)
INOQONI - Puzzle und Plattform INOQONI - Puzzle und Plattform
(23)
1,79 € 0,89 € (uni, 78 MB)
PinWar PinWar
(12)
1,79 € 0,89 € (uni, 35 MB)
Island Tribe 4 (Premium) Island Tribe 4 (Premium)
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (iPhone, 348 MB)
Dream of Pixels Dream of Pixels
(97)
2,69 € 0,89 € (uni, 52 MB)
Shufflepuck Cantina GOLD Shufflepuck Cantina GOLD
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Nightfall Nightfall
(27)
2,69 € 0,89 € (uni, 32 MB)
1112 episode 01 1112 episode 01
(918)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)
1112 episode 01 HD 1112 episode 01 HD
(104)
5,99 € 1,79 € (iPad, 98 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(145)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 95 MB)
1112 episode 02 HD 1112 episode 02 HD
(50)
5,99 € 1,79 € (iPad, 155 MB)
1112 episode 03 1112 episode 03
(52)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 126 MB)
1112 episode 03 HD 1112 episode 03 HD
(54)
5,99 € 1,79 € (iPad, 201 MB)
Stickman Trampoline PRO Stickman Trampoline PRO
(199)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Colin McRae Rally Colin McRae Rally
(246)
2,69 € 0,89 € (uni, 228 MB)
F1™ Challenge F1™ Challenge
(100)
2,69 € 0,89 € (uni, 218 MB)
Kid Tripp Kid Tripp
(21)
0,89 € Gratis (uni, 6.4 MB)
Food Fight iOS Food Fight iOS
(8)
3,59 € 0,89 € (uni, 32 MB)
Cube Racer Cube Racer
(3373)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.5 MB)
Agricola Agricola
(115)
5,99 € 0,89 € (uni, 261 MB)
Avernum: Escape From the Pit HD
(25)
8,99 € 4,49 € (iPad, 150 MB)
Island Tribe 4 HD (Premium) Island Tribe 4 HD (Premium)
(10)
4,49 € Gratis (iPad, 449 MB)
All My Gods HD All My Gods HD
(105)
2,69 € Gratis (iPad, 135 MB)
Sneezeman:Escape From Planet Sneeze
(9)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
Penny Arcade The Game: Gamers vs. Evil
(6)
4,49 € 0,89 € (uni, 33 MB)
Ski Jumping Pro Ski Jumping Pro
(736)
0,99 € Gratis (uni, 206 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(11)
1,79 € Gratis (uni, 151 MB)
D&D Lords of Waterdeep D&D Lords of Waterdeep
(48)
5,99 € 5,49 € (uni, 522 MB)
When In Rome (Premium) When In Rome (Premium)
(9)
4,49 € Gratis (iPad, 228 MB)
Mos Speedrun Mos Speedrun
(111)
0,99 € 0,89 € (uni, 16 MB)
Black Eye Black Eye
(7)
2,69 € Gratis (uni, 9 MB)
Glory of Generals: Pacific War
(12)
0,89 € Gratis (uni, 68 MB)
Café International Café International
(1152)
4,49 € 1,99 € (uni, 50 MB)
Best Brokers - Börsenspiel Best Brokers - Börsenspiel
(443)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 0.9 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
(14)
2,69 € 0,89 € (uni, 49 MB)
Trainyard Trainyard
(2937)
4,49 € 3,59 € (uni, 7.7 MB)
Dash Race Dash Race
(659)
0,99 € Gratis (uni, 46 MB)
Percepto Percepto
(184)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Tower Dwellers HD Tower Dwellers HD
(12)
3,59 € 1,79 € (uni, 157 MB)
Reckless Racing 2 Reckless Racing 2
(1545)
1,79 € 0,89 € (uni, 128 MB)
LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer
(204)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)
Toy Defense Toy Defense
(12143)
0,89 € Gratis (iPhone, 93 MB)
Toy Defense HD Toy Defense HD
(2767)
2,69 € Gratis (iPad, 130 MB)
Toy Defense: Relaxed Mode
(91)
1,79 € Gratis (uni, 212 MB)
Toy Defense 2 Toy Defense 2
(804)
1,79 € Gratis (iPhone, 126 MB)
Toy Defense 2 HD Toy Defense 2 HD
(635)
4,41 € Gratis (iPad, 162 MB)
Toy Defense 3: Fantasy
(41)
1,79 € Gratis (iPhone, 79 MB)
Toy Defense 3: Fantasy HD
(50)
4,49 € Gratis (iPad, 182 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(83)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Phase 10 Phase 10
(8078)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(76)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 87 MB)
Repulze Repulze
(159)
2,69 € 0,89 € (uni, 147 MB)
Phase 10 Dice™ Phase 10 Dice™
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Skip-Bo™ Skip-Bo™
(730)
1,79 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Knights of Pen & Paper Knights of Pen & Paper
(364)
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)
Wagnerwahn Wagnerwahn
(18)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 245 MB)
Wagnerwahn HD Wagnerwahn HD
(43)
4,49 € 2,69 € (iPad, 779 MB)
Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
4,99 € 1,99 € (uni, 326 MB)
Retro Decathlon 2012: Run, Jump and Throw with us!
(67)
1,99 € 0,99 € (uni, 16 MB)
Horn™ Horn™
(434)
5,99 € Gratis (uni, 974 MB)
The Infinity Project 2 The Infinity Project 2
(23)
2,69 € 0,89 € (uni, 559 MB)
Geared for iPad Geared for iPad
(725)
0,89 € Gratis (iPad, 7.6 MB)
Hungry Squid Hungry Squid
(22)
0,89 € Gratis (uni, 107 MB)
TanZen TanZen
(773)
4,49 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Four Down: Beautiful Crosswords
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)
Twin Moons (Full) Twin Moons (Full)
(30)
4,49 € Gratis (iPhone, 225 MB)
Twin Moons HD (Full) Twin Moons HD (Full)
(108)
5,99 € Gratis (iPad, 402 MB)
The Shadow Sun The Shadow Sun
(16)
6,99 € 4,49 € (uni, 483 MB)
Boson X Boson X
(54)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(27)
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Help Me Fly Help Me Fly
(43)
1,99 € Gratis (uni, 28 MB)
NBA 2K14 NBA 2K14
(107)
6,99 € 2,69 € (uni, 1421 MB)
I, Gladiator I, Gladiator
(259)
2,69 € 0,89 € (uni, 1209 MB)
Escape With Me Escape With Me
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 103 MB)
FLASHOUT 2 FLASHOUT 2
(6)
2,69 € 1,79 € (uni, 223 MB)
Leave Devil alone Leave Devil alone
(51)
0,89 € Gratis (iPhone, 42 MB)
Newton Newton's Dice HD
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 40 MB)
Mikey Hooks Mikey Hooks
(67)
1,79 € 0,89 € (uni, 31 MB)
TowerMadness 2 TowerMadness 2
(149)
2,69 € 0,89 € (uni, 69 MB)
AXL: Full Boost
(14)
0,89 € Gratis (iPhone, 46 MB)
TripTrap TripTrap
(110)
1,79 € 0,89 € (uni, 62 MB)
Inotia 4 PLUS Inotia 4 PLUS
(151)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
Blocky Roads Blocky Roads
(91)
1,79 € 0,89 € (uni, 42 MB)
Feed Me Oil 2 Feed Me Oil 2
(30)
2,69 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

7 Bücher der Reihe Englisch-Deutsch Fachwörterbuch stark reduziert

Gleich 16 Navi-Apps von Navigon reduziert

InstaFood™ PRO InstaFood™ PRO
(25)
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
(36)
5,49 € 0,89 € (iPad, 9.1 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(28)
8,99 € 2,69 € (iPad, 8.9 MB)
Wallet 4i Wallet 4i
(36)
0,99 € Gratis (uni, 6.9 MB)
Red Clock (Weather & Alarm) Red Clock (Weather & Alarm)
(15)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
Totals Totals
(17)
1,79 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Maps With Me Pro, Offline Karten Maps With Me Pro, Offline Karten
(225)
4,49 € 2,69 € (uni, 37 MB)
Notes Plus Notes Plus
(657)
8,99 € 4,49 € (iPad, 29 MB)
Gneo Gneo
(66)
8,99 € 4,99 € (uni, 14 MB)
Nettolohn 2014 für iPhone Nettolohn 2014 für iPhone
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.1 MB)
Nettolohn 2014 Nettolohn 2014
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (iPad, 3.8 MB)
DailyCost - Persönliche Finanzen Einfach & Elegant DailyCost - Persönliche Finanzen Einfach & Elegant
(140)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 7.5 MB)
BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(12)
3,99 € 2,99 € (uni, 2.5 MB)
Das Sonnensystem Das Sonnensystem
(18)
12,99 € 4,49 € (iPad, 1069 MB)
TomTom Europa TomTom Europa
(484)
74,99 € 69,99 € (uni, 1906 MB)
TomTom Westeuropa TomTom Westeuropa
(1345)
54,99 € 44,99 € (uni, 1724 MB)
Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
(23)
2,69 € 1,79 € (uni, 46 MB)
S-Diary S-Diary
(9)
2,69 € Gratis (uni, 11 MB)
Password Only – Security Password Manager Password Only – Security Password Manager
(6)
8,99 € Gratis (iPhone, 5.7 MB)
Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(1903)
4,49 € 2,69 € (iPad, 19 MB)
Textkraft Multilingual Textkraft Multilingual
(185)
2,99 € 1,79 € (iPad, 14 MB)
Textkraft mit englischem Wörterbuch Textkraft mit englischem Wörterbuch
(56)
3,99 € 1,99 € (iPad, 22 MB)
Data Counter Data Counter
(662)
1,79 € 0,89 € (uni, 11 MB)
National Geographic World Atlas National Geographic World Atlas
(391)
1,79 € 0,89 € (uni, 205 MB)
National Geographic Birds: Field Guide to North America
Keine Bewertungen
8,99 € 2,69 € (uni, 815 MB)
Das Foto-Kochbuch – Tapas Das Foto-Kochbuch – Tapas
(73)
3,59 € 1,79 € (uni, 305 MB)
Das Foto-Kochbuch – Einfach & lecker Das Foto-Kochbuch – Einfach & lecker
(172)
3,59 € 1,79 € (uni, 232 MB)
Das Foto-Kochbuch – Backen Das Foto-Kochbuch – Backen
(149)
3,59 € 1,79 € (uni, 127 MB)
Das Foto-Kochbuch – Schnell & einfach Das Foto-Kochbuch – Schnell & einfach
(2656)
3,59 € 1,79 € (uni, 340 MB)
Das Foto-Kochbuch – Vegetarisch Das Foto-Kochbuch – Vegetarisch
(76)
3,59 € 1,79 € (uni, 289 MB)
Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte Das Foto-Kochbuch – Familienrezepte
(33)
3,59 € 1,79 € (uni, 215 MB)
Das Foto-Kochbuch – Cocktails Das Foto-Kochbuch – Cocktails
(50)
3,59 € 1,79 € (uni, 265 MB)
days days
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 3 MB)
Countdown PRO Countdown PRO
(23)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.6 MB)
Aktive Stimme : Wandeln Sie Ihre Sprache sofort in eine ...
(710)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.9 MB)
Aktive Stimme HD : Wandeln Sie Ihre Sprache sofort in eine ...
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPad, 8.1 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(5)
21,49 € 4,49 € (uni, 120 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(381)
4,49 € 2,99 € (iPhone, 26 MB)
Work Tracker - Die einfachste Art Ihre Arbeitszeit zu erfassen Work Tracker - Die einfachste Art Ihre Arbeitszeit zu erfassen
(10)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.9 MB)
1Password 1Password
(953)
15,99 € 7,99 € (uni, 24 MB)

Gesundheit/Sport

Läufertagebuch Läufertagebuch
(138)
3,99 € 0,99 € (uni, 3.7 MB)

Musik

NanoStudio NanoStudio
(305)
12,99 € 5,99 € (uni, 70 MB)
GlitchBreaks GlitchBreaks
(16)
4,49 € 2,69 € (uni, 54 MB)
Sliver Sliver
(5)
5,49 € 3,59 € (iPad, 30 MB)
Turnado Turnado
(20)
17,99 € 8,99 € (iPad, 32 MB)
Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument Arpeggionome Pro - A New Musical Instrument
(17)
17,99 € 4,49 € (iPad, 7.5 MB)
Filtatron Filtatron
(100)
26,99 € 2,69 € (uni, 24 MB)
ARGON Synth ARGON Synth
(23)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5 MB)
50music – 50 Genres kostenlose Musik mit Tausenden ... 50music – 50 Genres kostenlose Musik mit Tausenden ...
(10)
2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)
guitarism - pocket guitar guitarism - pocket guitar
(543)
0,89 € Gratis (uni, 63 MB)
Ringtone Master Pro Ringtone Master Pro
(7)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
CanOpener — for Headphones CanOpener — for Headphones
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
AirMusic AirMusic
(990)
2,99 € 2,69 € (uni, 4.8 MB)

Foto/Video

Night Modes Night Modes
(16)
1,79 € Gratis (uni, 2.6 MB)
blurrred. - Blur Your Wallpapers For iOS7 blurrred. - Blur Your Wallpapers For iOS7
(19)
0,89 € Gratis (iPhone, 2.6 MB)
Gravie - Text on Video Gravie - Text on Video
(15)
1,79 € 0,89 € (uni, 70 MB)
PhotosPro - Photos app reinvented. PhotosPro - Photos app reinvented.
(14)
1,79 € Gratis (uni, 21 MB)
XnSketch XnSketch
(36)
1,79 € Gratis (uni, 10 MB)
XnRetro XnRetro
(80)
1,79 € Gratis (uni, 12 MB)
XnShape XnShape
(13)
0,89 € Gratis (uni, 8.5 MB)
100 Cameras in 1 HD 100 Cameras in 1 HD
(61)
2,69 € Gratis (iPad, 40 MB)
ProCamera 7 ProCamera 7
(279)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 38 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(42)
2,69 € Gratis (iPhone, 20 MB)
Zitrr Camera Zitrr Camera
(65)
1,79 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Night Camera HD - Fotografie mit manueller Belichtungszeit Night Camera HD - Fotografie mit manueller Belichtungszeit
(9)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 3.3 MB)
KitCamera. KitCamera.
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 81 MB)
GlobTV v2.0 GlobTV v2.0
(185)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 19 MB)
Delight - Quick Photo Editor Delight - Quick Photo Editor
(31)
0,89 € Gratis (iPhone, 10 MB)
Geek Booth Geek Booth
(28)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)

Kinder

Squirrel & Bär - ein Abenteuerspiel zum Englisch lernen. Squirrel & Bär - ein Abenteuerspiel zum Englisch lernen.
(14)
4,49 € 3,59 € (uni, 185 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(26)
1,79 € Gratis (uni, 59 MB)
LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer LabRATory - Das rattenscharfe 2D Comic Action Abenteuer
(204)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)
Tick Tack Zeit: Lerne die Tages-und Uhrzeiten
(7)
3,99 € 0,99 € (uni, 81 MB)
Schlaf Gut - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf Gut - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(571)
1,99 € Gratis (iPhone, 376 MB)
Toca Lab Toca Lab
(23)
3,59 € 2,69 € (uni, 84 MB)
Toca Tailor Toca Tailor
(294)
3,59 € 2,69 € (uni, 47 MB)
Toca Tea Party Toca Tea Party
(23)
3,59 € 2,69 € (iPad, 30 MB)
Benjamin Blümchen GOLD Benjamin Blümchen GOLD
(50)
4,49 € 2,69 € (uni, 144 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

1112 episode 01 1112 episode 01
(18)
5,99 € 1,79 € (99 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(5)
5,99 € 1,79 € (181 MB)
1112 episode 03 1112 episode 03
(12)
5,99 € 1,79 € (206 MB)
Venice Mystery Venice Mystery
Keine Bewertungen
8,99 € 3,59 € (123 MB)
Royal Envoy 2 (Premium) Royal Envoy 2 (Premium)
(45)
5,99 € 2,69 € (345 MB)
Royal Envoy Premium Royal Envoy Premium
(9)
5,99 € 2,69 € (351 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(87)
26,99 € 8,99 € (8169 MB)
Mayan Puzzle Mayan Puzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (46 MB)
TowerMadness 2 TowerMadness 2
(19)
2,69 € 0,89 € (70 MB)
Ravensword: Shadowlands
(8)
11,99 € 5,99 € (843 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(73)
26,99 € 13,99 € (10238 MB)
Twin Moons (Full) Twin Moons (Full)
(11)
5,99 € Gratis (403 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(39)
17,99 € 5,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(29)
17,99 € 5,99 € (7495 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(13)
17,99 € 8,99 € (3843 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
26,99 € 13,99 € (4231 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(31)
26,99 € 13,99 € (5960 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(80)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)
LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(20)
17,99 € 4,49 € (4538 MB)
2048 Tiles 2048 Tiles
(19)
3,59 € Gratis (1.5 MB)
Colin McRae: DiRT 2
(149)
17,99 € 8,99 € (6965 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(87)
35,99 € 26,99 € (37416 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (28 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(105)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)

Produktivität

ReadKit ReadKit
(143)
5,99 € 2,69 € (3.8 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
Keine Bewertungen
62,99 € 30,99 € (1544 MB)
iFlicks iFlicks
(113)
8,99 € 1,79 € (10 MB)
Das Foto-Kochbuch Das Foto-Kochbuch
(31)
12,99 € 5,99 € (320 MB)
Tembo ★ Finden statt Suchen Tembo ★ Finden statt Suchen
(19)
13,99 € 8,99 € (2.7 MB)
SafeMe - Passwörter verwalten SafeMe - Passwörter verwalten
(8)
5,99 € 4,49 € (0.2 MB)
FolderBrander FolderBrander
(5)
8,99 € 4,49 € (3.2 MB)
PDF to JPG PDF to JPG
(7)
2,69 € 0,89 € (7.8 MB)
CopyLess CopyLess
(96)
5,99 € 1,79 € (5.7 MB)
Silo Silo
Keine Bewertungen
79,99 € 35,99 € (13 MB)
Toast Burn Toast Burn
Keine Bewertungen
17,99 € 13,99 € (190 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(25)
13,99 € 4,49 € (2.3 MB)
Lens Blur Lens Blur
(9)
17,99 € 8,99 € (5.1 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1029)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

Pixelmator Pixelmator
(1272)
26,99 € 13,99 € (35 MB)
collage collage
(15)
17,99 € 8,99 € (18 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(21)
11,99 € 6,99 € (26 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(23)
8,99 € 5,99 € (3.4 MB)
Focus 2 Focus 2
(7)
13,99 € 8,99 € (23 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(19)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)

Kinder

PumiLumi Wimmel-Versteckspiel PumiLumi Wimmel-Versteckspiel
(7)
3,59 € 0,99 € (32 MB)
BioMio - Mein Wimmel-Biotop BioMio - Mein Wimmel-Biotop
(5)
3,59 € 0,99 € (33 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Mobilitäts-Experte kritisiert Verkehrskonzept und Standort des neuen Apple HQ

Apple lobte in den eigenen Berichten immer wieder die Umweltverträglichkeit des neuen Apple-Hauptsitze in Cupertino, der im Jahr 2016 eröffnet werden soll. Auch wenn diese Aussage im Bezug auf den Energieverbrauch stimmen mag, gibt es kritische Stimmen zum Mobilitätskonzept von Apple. Die US-Denkfabrik «Mobility Lab» kritisiert in einem Bericht die Auswirkungen des Apple Campus auf den Verkehr in Cupertino.

Der Direktor der US-Denkfabrik «Mobility Lab», Tom Fairchild, kritisiert in einem Bericht für die Organisation das zum neuen Hauptsitz von Apple gehörende Mobilitätskonzept. Besonders sauer stösst dem Direktor die Wahl des Bauplatzes auf. Der neue Apple-Hauptsitz, der im Endausbau Platz für 14’200 Mitarbeitende von Apple bieten soll, ist im Moment nur ungenügend vom öffentlichen Nahverkehr erschlossen. Zudem gibt es in der Umgebung des neuen Apple-Hauptsitzes zu wenig Wohnraum, um die künftigen Mitarbeitenden von Apple unterbringen zu können. So müssen diese grosse Pendelstrecken zurücklegen, um an ihren Arbeitsplatz zu gelangen.

Handelt Apple gegen die eigenen Werte?

Fairchild macht in seinem Bericht insbesondere auf die offiziellen Verkehrs-Ziele von Apple aufmerksam. Gemäss den Zielen verplichtet sich das Unternehmen, den privaten Individualverkehr und die damit verbundenen Emissionen zu reduzieren. Dazu will Apple das Fahrradfahren und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs fördern sowie die Einzelnutzung der Autos bekämpfen.

Apple wird im Zuge der Fertigstellung des Hauptsitzes 35 Millionen US-Dollar ausgeben, um ein Transport-Management-System aufzubauen. Dieses soll den Mitarbeitenden helfen, sich zu Fahrgemeinschaften zusammenzuschliessen. Aus diesem Finanz-Pool sollen zudem Busse finanziert werden, welche die Angestellten zu ihren Arbeitsplätzen bringen. Trotz dieser Investitionen rechnet Apple mit 9’000 Mitarbeitenden, die alleine mit dem Auto anreisen werden. Apple will auf dem Gelände fast 11’000 Parkplätze erstellen.

Mit fast 11’000 Parkplätzen baut Apple deutlich mehr Parkplätze, als es beispielsweise in der Schweiz der Fall wäre. So werden im grössten Bürokomplex der Schweiz, dem «Uetlihof» in Zürich, für die 8’000 Angestellten 960 Parkplätze zur Verfügung gestellt. Dieses Bürogebäude ist mit dem öffentlichen Nahverkehr allerdings gut erschlossen und in Zentrumsnähe. Damit hat der Uetlihof zwei wichtige Merkmale, welche der neue Apple-Hauptsitz nicht aufweisen kann.

Die besten Umwelt-Programme machen einen schlechten Standort nicht besser

Für den Autor Tom Fairchild ist insbesondere der Standort des neuen Apple-Hauptsitzes problematisch. Für ihn gehört zur Umweltverträglichkeit nicht nur die Energiebilanz der Gebäude, sondern auch die Wahl des Standortes. Bei der Wahl des Standortes hätte Apple seiner Meinung nach auch den Ausbaustandard des öffentlichen Nahverkehrs mitberücksichtigen müssen. Dank einem gut erschlossenen Standort hätte das Verkehrsaufkommen rund um den neuen Apple-Hauptsitz in Zukunft stark reduziert werden können.

Der von Fairchild als «isoliert» betrachtete Standort wird seiner Meinung nach zu einem stark steigenden Individualverkehr führen, der Konsequenzen für die gesamte Region rund um San Francisco haben wird.

Apple bleibt bei seinen Wurzeln

Bei der Diskussion rund um das Mobilitätskonzept darf nicht vergessen werden, dass Apple seinen Hauptsitz bereits seit Jahrzehnten in Cupertino hat. Mit dem neuen Apple-Hauptsitz wollte Steve Jobs ein Stück des alten Silicon Valley in die heutige Zeit transformieren. Dieses Ziel konnte wohl nur am aktuellen Standort erfüllt werden.

Gleichzeitig befindet sich im Silicon Valley das Zentrum der IT-Industrie. Das enorme Wachstum dieses Industriezweigs hat in den letzten Jahren zu Spannungen in der Region rund um San Francisco geführt. Mit ihren hohen Salären sorgen die Mitarbeitenden von Apple, Google und anderen IT-Unternehmen für steigende Mieten in der Region rund um San Francisco, was bereits zu Protesten Anlass gegeben hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insights

Professionelles Knowledge Mining für Jedermann: Modellieren. Vorhersagen. Simulieren. Entdecken. Verknüpfen – Gewinnen Sie neues Wissen und Erkenntnisse. Aus Daten.

Sie wissen um den Wert Ihrer Daten? Finden Sie auf unkomplizierte Weise unbekannte relevante Zusammenhänge in Ihren wissenschaftlichen oder unternehmerischen Daten mit Hilfe zukunftsweisender selbstorganisierender Modellbildungsverfahren bei vielfältigen Vorhersage-, Klassifikations-, Optimierungs- oder Simulationsaufgaben. Insights beinhaltet Dokumentation, zusätzliche Literatur und eine Anzahl von Beispieldokumenten mit Daten und Modellen, wie:

• Ölpreisvorhersage und -simulation bis 2025,

• Vorhersage der globalen Temperatur, der Ozonkonzentration oder der Sonnenaktivität bis 2017 oder der

• Modellierung und Vorhersage der toxischen Wirkung von Chemikalien.

Insights ist ein innovatives und nutzerfreundliches Knowledge Mining Werkzeug. Es ist Vorhersagesoftware, mit der Sie Zeitprozesse modellieren und vorhersagen, Analyse- und Modellbildungssoftware, um komplexe Zusammenhänge besser zu verstehen und zu beschreiben und Klassifikationssoftware in Einem. Ob angewendet für Umsatzprognosen, Ressourcenplanung, ingenieurwissenschaftliche oder verfahrenstechnische Probleme, Klimawandel, Fragestellungen aus Medizin und Life Sciences oder ob verfügbare Daten von NGOs oder staatlichen Institutionen untersucht werden – Insights eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten für individuelle Nutzer, kleine und mittlere Unternehmen und Wissenschaftler, die in dieser Form bestenfalls großen Unternehmen für eng eingegrenzte und teure Data Mining Lösungen zur Verfügung standen.

Wesentliche Leistungsmerkmale

• Personal Knowledge Mining mit außergewöhnlich einfacher und innovativer Modellbildung und –anwendung durch Modellselbstorganisation.

• Befreit den Anwender von den schwierigen und komplexen Prozessen der Wissensextraktion aus Daten, Modellbildung, Dimensionsreduktion, Variablenauswahl, Rauschfilterung, um überangepasste Modelle zu verhindern, und der Modellvalidierung.

• Selbstorganisation linearer oder nichtlinearer, statischer oder dynamischer Regressionsmodelle und -gleichungen aus bis zu mehreren Hundert Inputgrößen.

• Hochdimensionale Modellbildung unter Verwendung originärer Modellvalidierungsverfahren mit effektiver aktiver Reduzierung bzw. Vermeidung von Scheinkorrelationen.

• Live Prediction Validation zur Modellstabilitätsbetrachtung bei der Vorhersage. Erstmalig in einer Data Mining Software verfügbar.

• Nutzt die volle Leistungsfähigkeit Ihres Macs durch integrierte Mehrkernunterstützung.

• Alternativer Modellexport in eine Excel-Tabelle. Erfordert Excel Mac 2011 oder 2008.

Mit Insights importieren Sie Daten aus Text- oder SQL-Dateien oder direkt aus einer Excel-Tabelle. Entwickeln Sie Modelle und Modellensembles zusammen mit einem Vorhersageintervall aus kleinen oder hoch-dimensionalen, verrauschten Datenbeständen mit bis zu mehreren Hundert Inputgrößen. Alle komplexen Arbeitsschritte übernimmt Insights autonom, um ein validiertes optimal komplexes Modell zu entwickeln, das in der App weiter angewendet werden kann. Alternativ, können Sie Ihre Modelle nach Excel exportieren und in der gewohnten Umgebung von Excel damit weiter arbeiten.

Passen Sie Insights Ihren individuellen Erfordernissen durch entsprechende In-App Käufe an (kein Abo). Nutzen Sie unser Einführungsangebot mit Rabatten von bis zu 50% bis zum 30.4.13.

Insights ist 64-bit parallele Software, die optimal alle in Ihrem Mac zur Verfügung stehenden Prozessoren und Prozessorkerne nutzt. Egal auf welchem Mac Sie die App verwenden, Sie nutzen immer die volle Leistungsfähigkeit Ihres Rechners.

Insights ist eine vollständige Neuentwicklung unserer früheren KnowledgeMiner Classic App und der vitale Nachfolger von KnowledgeMiner (yX) für Excel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebooks Paper App mit großem Update – weiterhin nicht in Deutschland erhältlich

Seit Ende Januar ist Facebooks Paper App nun schon im US iTunes Store erhältlich. Inzwischen steht Version 1.1 zum Download bereit.

Mit Paper hat Facebook eine geniale App entwickelt und damit auch eine sehr gute Alternative für die normale Facebook App ins Leben gerufen. Wer einen amerikanischen iTunes Account hat kann die kostenlose Applikation zwar auch in Deutschland nutzen, bisher gibt es die App aber noch nicht im Deutschen App Store. Wir haben die Paper App seit Anfang an in Benutzung und seit dem gestrigen Update hat Paper für uns nun auch die normale Facebook App vollständig ersetzt.

Die Hauptneuerung von Version 1.1 ist nämlich, dass man jetzt auch Zugriff auf anstehende Veranstaltungen und die Geburtstage hat. Wenn man bei dem   Notification Tab nach unten scrollt erscheinen bei der neusten Version nun die erwähnten Bereiche. Zudem kann man jetzt auch mit Bildern kommentiert werden, wie wir es bereits aus der Facebook App kennen.

Im Hauptmenü, bei dem  Mehr Tab, wo die wichtigsten Seiten, die man mit Gefällt mir markiert hat und die Gruppen bei denen man Mitglied ist angezeigt werden ist nun am Rand eine Zähler verbaut, der die Anzahl der verpassten Posts anzeigt. Zudem gibt es nun 9 neue Artikel Cover. Es lassen sich jetzt auch Artikel von Bloomberg News, Mashable, FT, kottke, Fox News, Popular Science, The Hollywood Reporter, Vanity Fair und Hacker News in Paper lesen.

Wie Facebook auf dem Paper Blog bekannt geben hat erkunden Paper Nutzer durchschnittlich 80 Artikel pro Tag, welche sich über über 5 bis 6 Abschnitte aufteilen. Facebook ist dabei natürlich der beliebteste Abschnitt. Darauf folgen Schlagzeilen, Tech, Ideen, LOL und Pop.

Derzeit kommt Paper sogar noch ohne Werbung aus, was natürlich nur eine Frage der Zeit sein dürfte. Wir können euch jedenfalls nur empfehlen einmal die Paper App auszuprobieren, wenn ihr einen US App Store Account habt, welchen man natürlich auch ganz schnell erstellen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Apple informiert Entwickler, die bei der Ticket-Verlosung leer ausgegangen sind

Vor wenigen Tagen begann Apple damit, die Gewinner der WWDC-Lotterie zu informieren. Einige Teilnehmer der Auslosung der Tickets für die diesjährige Entwicklerkonferenz, die leider nicht gewonnen haben, wurden nun jedoch ebenso von Apple kontaktiert, ob sich diese für Tickets von ursprünglichen Gewinnern entscheiden möchten, die nicht auf die Anfrage von Apple reagiert haben. Somit besteht für ausgewählte Lotterie-Teilnehmer noch eine geringe Chance, ein WWDC 2014 Ticket gewinnen zu können.

WWDC 2014

Dies berichten aktuell mehrere Entwickler via Twitter. So wurden ausgewählte Personen von Apple angeschrieben, ob diese Tickets interessant seien. Unklar ist jedoch, unter welchen Vorgaben Apple die Auswahl der zweiten Runde der WWDC-Lotterie zusammenstellt.

Runde 2 der WWDC Ticket-Lotterie

Als Apple die Gewinner der Auslosung informierte, wurde diesen eine Woche lang Zeit gegeben, um sich für eine finale Teilnahme zu entscheiden. Anscheinend haben jedoch mehrere Entwickler doch kein Interesse an der Konferenz, sodass Apple nun die zweite Runde der Verlosung einleitete, um möglichst alle zur Verfügung stehenden Tickets verkaufen zu können.

Die WWDC 2014 startet am 2. Juni im kalifornischen San Francisco und wird zudem live über die WWDC-Webseite gestreamt. Hier können sich Entwickler, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, auf ausgewählte Videos freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose iTunes Single der Woche, Joko Diss, Neuheiten, kostenlose MP3s, Die Drei ??? und mehr

Die Woche erleben wir ein besonders langes Wochenende. Ostern macht es möglich. Die meisten von euch dürften bereits am Donnerstag ins Wochenende gestartet sein und müssen erst wieder Dienstag arbeiten. Wir nutzen auch das Osterwochenende auf die musikalischen Highlights zu blicken. Wir starten mit Amazon und der Rubrik „Alben für 5 Euro“.

amazon050414

Nach wie vor schlummern hier über 410.000 Alben, die ihr für wenige als 5 Euro herunterladen könnt. Neben Künstlern wie Robbie Williams, Lorde, Avicii, Helene Fischer, Katy Perry, Die Fantastischen Vier und vielen weiteren Künstlern findet ihr auch Hörspiele wie Die Drei ???.

Weiter geht es mit den Top-Neuheiten. Hier findet ihr alles, was derzeit in den Charts vertreten ist. Neben Jan Delay und Hammer & Michel, Joko Diss, gibt es Rea Garvey, David guetta, Kontor Top of the Clubs 2014.04, Pitbull und einiges mehr

Weitere Sonderangebote gibt es hier und ein paar Gratis-MP3s gibt es dort.

Machen wir im iTunes Store weiter. Dort wartet in dieser Woche die kostenlose iTunes Single der Woche „Black Tears White Lies von Luca Vasta auf euch. Das zugehörige Album „Alba“ gibt es für 9,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner Gruß

♥ Die Karten der großen Liebe

♥ Hier steht dir eine Auswahl geschmackvoller Bilder mit liebevollen, heiteren Textideen zur Verfügung.

♥ Mit diesen stilvollen Love Cards schenkst Du deinem Partner Liebe, prickelnden Vorfreude und sagst ihm wie wichtig er/sie dir ist.

♥ In der mitgelieferten Bild-Gallerie findet ihr viele liebevoll ausgesuchte Bilder mit Textideen.

♥ Selbstverständlich kannst auch eigene Bilder aus dem Fotoalbum, oder neue Aufnahmen in die Karten einfügen.

♥ Innerhalb weniger Sekunden kannst du hiermit eine liebevolle E-Mail versenden.

♥ Alle Hintergründe und Schriftfarben können individuell angepasst werden.

♥ Wähle einen vorhandenen Kurztext aus, oder schreibe deine eigenen kreativen Worte.

♥ Zu jedem Anlass eine passende Karte:
○Weihnachten
○Geburtstag
○Ostern
○Valentinstag
○Heiratsantrag
○Aufmunterung
○Entschuldigung
○Genesung
○Einladung
○Liebesbekundung, vielfältige Vorlagen.

Download @
App Store
Entwickler: Thomas Biehl
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade Oster-Aktion: 150 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf eines Macs

Ihr spielt mit dem Gedanken einen Mac zu kaufen? Dann gibt es für kurze Zeit einen satten Rabatt.

MacBook Pro 13 15 ZollAuch bei MacTrade wird Ostern gefeiert. Wieder einmal könnt ihr beim Kauf eines neuen Macs gleich 150 Euro sparen. Günstiger geht es meistens nur am “Black Friday”. Mit dem entsprechenden Gutscheincode könnt ihr euch noch bis zum 4. Mai 150 Euro Rabatt sichern.

Apple-Produkte sind sehr preisstabil und nur selten günstiger zu haben. Mit dem Gutscheincode 150EURO-RABATT werden an der Kasse 150 Euro abgezogen, woraus einige sehr interessante Preise resultieren. Wir haben euch stellvertretend ein paar Mac-Angebote herausgesucht und durch den Preisvergleich gejagt – nur der Mac Mini kann nicht mit dem Gutschein bestellt werden.

Alle Mac-Rabatte in der Übersicht

  • Apple MacBook Air 11″ (i5, 128GB SSD) für 839 Euro (Preisvergleich: 855 Euro)
  • Apple MacBook Air 13″ (i5, 128GB SSD) für 939 Euro (Preisvergleich: 1099 Euro + 70 Euro = 1196 Euro)
  • zur Angebotswebseite
  • MacBook Pro 13″ Retina 2,4 GHz (i5, 128 GB SSD) für 1129 Euro (Preisvergleich: 1372 Euro)
  • MacBook Pro 15″ Retina 2.0 GHz (i7, 256GB SSD) für 1699 Euro  (Preisvergleich: 1720 Euro)
  • zur Angebotswebseite
  • iMac 21.5″ 2.7 GHz (i5, 1TB SATA) für 1119 Euro (Preisvergleich: 1138 Euro)
  • iMac 27″ 3.2 GHz (i5, 1TB SATA) für 1579 Euro (Preisvergleich: 1594 Euro)
  • zur Angebotswebseite
  • Mac Pro 3,7 GHz Quad-Core (256 GB SSD, 12 GB RAM) für 2839 Euro (kein Preisvergleich, Apple-Preis: 2999 Euro)
  • zur Angebotswebseite

Bitte beachtet die angegebene Lieferzeit, meistens wartet man nach Geldeingang aber nicht länger als sieben Tage. Wählt dazu einfach euren Wunsch-Rechner und gebt unter Rabattcode 150EURO-RABATT ein und schon werden euch die 150 Euro Rabatt gewährt. Wer ohnehin mit dem Gedanken gespielt hat, sich ein neuen Rechner anzuschaffen, könnte bei diesem Angebot zuschlagen.

Der Artikel MacTrade Oster-Aktion: 150 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf eines Macs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 Displays aufgetaucht

iPad Air 2 Display
Nachdem vor wenigen Tagen vermehrt angebliche Bauteile vom iPhone 6 im Internet aufgetaucht sind, folgen nun weitere Details zum Apple iPad Air 2. Foto-Leaks zeigen das LCD-Displays, wobei zu erkennen ist, dass Apple dieses Tabletmodell aller Voraussicht nach noch dünner als den Vorgänger gestalten wird. Die Fotos, die das angebliche Panel vom iPad Air 2 zeigen, stammen von den Kollegen von One More Thing aus einer anonymen chinesischen Quelle. Dabei ist festzustellen, dass hier das LCD-Display direkt mit dem Panel verklebt wird. Beim aktuellen iPad Air verbaut Apple noch separate Komponenten. Mithilfe einer solchen optimierten Bauweise könnten sich somit die (...). Weiterlesen!

The post iPad Air 2 Displays aufgetaucht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike: “Das FuelBand bleibt weiterhin ein großer Bestandteil in unserem Business”

In den letzten Stunden häufen sich die Berichte darüber, dass Nike die Arbeiten und Weiterentwicklungen am bisher recht erfolgreichen Fitness-Armand “FualBand” einstellt. Einer aktuellen Stellungnahme zufolge, die unter anderem bei ReCode publiziert wurde, entsprechen die Meldungen nicht der Wahrheit. So gab ein Sprecher des Sportunternehmens an, dass das FuelBand weiterhin einen großen Bestandteil im Nike-Business einnimmt.

Nike FualBand

Die Mutmaßungen, dass Nike sich vom FualBand trenne, sind keinesfalls aus der Luft gegriffen, sondern leiteten sich von einer recht eindrucksvollen Entlassungswelle ab. So berichtete Cnet gestern davon, dass Nike ein Großteil des Entwickler-Teams für die wearable Produkte entlassen wird. In der Tat lenkte der Nike-Sprecher ein, dass entsprechende Umstrukturierungen im Unternehmen stattfinden. Das AUS der FualBand-Geschichte ist jedoch keinesfalls besiegelt. Der Fokus soll in Zukunft aber auch mehr auf dem Bereich “Software-Entwicklungen” liegen, wie es weiter heißt.

Das Nike FualBand ist vom Design her schlicht gehalten und verfügt dennoch über recht interessante Features, die unter anderem der Auswertung sportlicher Leistungen dienen. In der letzten Zeit tauchten einige Konzepte der Apple iWatch auf, die sich ebenfalls am Design des Nike FualBands orientierten. Die Inspirations-Vorlage wäre auch gar nicht so abwegig, schließlich sitzt Apples Chef Tim Cook mit im Nike-Verwaltungsrat.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Warum Facebook? Weil hier täglich Gratis App Tipps auf euch warten und zudem Abstimmungen über aktuelle Themen durchgeführt werden. Schaut doch mal vorbei. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone, Mac, tizi, Apps: Die besten Oster-Deals [UPDATE]

Ostern ist Rabattzeit. Auch bei Gadget-Anbietern und Providern – wir haben gute Angebote für Euch durchsortiert.

[NEU] MacTrade:

150 Euro-Gutschein beim Kauf von MB Air, Pro oder Mac Pro

Apple Online Store:

iMacs und MacBooks günstiger/generalüberholt - alle Deals

[NEU] alle Produkte mit 0%-Finanzierung – zinsfrei/24 Monate

Gravis:

HDM Jam Plus: mobiler Bluetooth-Speaker 59,99 Euro 49,99 Euro

iPad mini: 1. Gen. ohne Retina/16 GB WiFi , space grau 329 Euro 289 Euro 

Mac Pro: nicht reduziert, aber hier statt 6 Wochen Lieferzeit “sofort lieferbar”

Telekom:

Oster-Sale bei iPhone 5S und iPhone 5C – hier alle Angebote

iTunes-Karten:

Deutschland, Österreich, Schweiz – hier alle Angebote

App Store: Die besten Oster-Rabatte

iOS-Spiele reduziert
iOS-Apps (Produktivität, Foto, Video & Co.) reduziert
Mac-Apps reduziert
[NEU] Großer Bulkypix-Sale
Langenscheidt-Apps reduziert
Pixelmator für Mac 50 % reduziert
Magine: 65 TV-Sender gratis und legal streamen
Horn – im Zelda-Stil gratis statt 5,99 Euro
Die besten neuen Spiele im App Store

Equinux:

Beim Amazon-Sale gibt es diverse Produkte vergünstigt – von mobilen Ladegeräten bis zu TV-Empfängern für den Mac und mehr:

tizi Flachmann: leichter Akku für das iPhone/4000 mAh 34,99 Euro 24,99 Euro

tizi Kraftprotz: zwei Geräte gleichzeitig laden/10.000 mAh 69,99 Euro 49,99 Euro

tizi Tankstelle: 4 Geräte gleichzeitig an einer Steckdose betanken. 34,99 Euro 29,99 Euro

tizi beat bag: Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs, 10 Stunden Akku. 99,99 Euro 49,99 Euro

tizi für Mac: ermöglicht am Mac DVB-T Sender zu sehen. 59,99 Euro 29,99 Euro

tizi für Mac (DVB-C) erlaubt das Kabelfernsehen am Mac  über USB. 59,99 Euro 39,99 Euro

tizi Video Recycler: bringt analoge Videos im digitalen Format auf den Mac. 59,99 Euro 39,99 Euro

tizi+ TV & DVR: empfängt DVB-T Fernsehen, nimmt mobil auf. 179,99 Euro 139,99 Euro

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erinnerung: 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Bis Samstag den 19.04.2014 könnt ihr bei Rewe und Kaufpark sowie in ausgewählten EDEKA Märkten 15 Prozent beim Kauf von iTunes Guthaben-Karten sparen. Umfasst sind die 15, 25 und 50 Euro Karten. Für die 50 Euro iTunes Guthaben-Karte zahlt ihr dank Rabatt-Aktion lediglich 42,50 Euro. Der Rabatt in Höhe von 15 Prozent ist also durchaus nützlich, auch wenn es in der Vergangenheit schon viele Aktionen gab, die eine Ersparnis in Höhe von 20 Prozent herbeiführten, lohnt sich der Weg zu Rewe oder Kaufpark, sofern das iTunes Guthaben mal wieder Ebbe anzeigt.

Update: Leser aus Österreich können bei Interspar aktuell Rabatt auf iTunes-Karten abgreifen.

iTunes Karten Rabatt

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musiktitel oder iBooks beispielsweise nutzen und bequem auf dem iPhone , iPod Touch oder iPad verwalten. In regelmäßigen Abständen gibt es die Guthabenkarten vergünstigt, so dass man sich durchaus ein ganzes Jahr lang von Aktion zu Aktion hangeln kann und entsprechend ein paar Euro spart. In dieser Woche ist Rewe, Kaufpark und Edeka dabei. Bei Edeka solltet ihr aber vorher das heimische Prospekt prüfen, hier sind nur ausgewählte Läden in iTunes-Karten-Rabatt-Laune. Wir wünschen euch viel Spaß beim Sparen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Europa-Hauptquartier für Apple [+GALERIE]

500x373xapplecork_6_2014-500x373.jpg.pagespeed.ic.Fa9lrZr9d6

Die Arbeiten am neuen Apple-Hauptquartier Campus 2 in Cupertino laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren und sorgen immer wieder für viel Medieninteresse. Ganz anders dagegen das HQ in Cork (Irland). Hier hat sich Apple ebenfalls ein neues Hauptquartier-Gebäude gebaut – fernab von jeglichem Medientrubel. 

Nun hat das irische Architekturbüro Bennet Fotos des neuen “Building 4″ veröffentlicht. 

500x335xapplecork_2_2014-500x335.jpg.pagespeed.ic.RTqZJgBW7V 500x335xapplecork_3_2014-500x335.jpg.pagespeed.ic.LbhiFeoe5j 500x373xapplecork_4_2014-500x373.jpg.pagespeed.ic.N3fLEjYnzX 500x373xapplecork_6_2014-500x373.jpg.pagespeed.ic.Fa9lrZr9d6 xapple-cork-1.jpg.pagespeed.ic.3BrNjR-3VW 500x335xapplecork_7_2014-500x335.jpg.pagespeed.ic.cumVzL-2Z1

Was sagt ihr zu Apples neuem HQ-Gebäude? Wie gefällt euch die Mischung aus Glas von außen und mehrstöckigen Bürogebäuden mit Holz- und glänzenden Fliesenböden von innen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch in Sicht? Nike löst angeblich Fuelband-Team auf

Sollten die Informationen von CNET stimmen, könnte dies ein echter Hammer auf dem Weg zur iWatch sein. Offenbar plant nämlich beim Sportartikelhersteller Nike die Abkehr von der Herstellung sogenannte Wearables. Dies kommt einigermaßen überraschend, erfreuen sich doch die Nike+ Fuelbands durchaus großer Beliebtheit. Laut CNET soll nun jedoch das FuelBand-Team um 70% bis 80% verkleinert worden sein, was rund 55 entlassenen Mitarbeitern entspräche. Ein neues Fuelband soll demnach nicht mehr auf den Markt kommen. Enter Tim Cook. Der Apple CEO sitzt schon seit einiger Zeit im Aufsichtsrat von Nike und auch Gerüchte, wonach Apple und Nike bei der Herstellung der gemunkelten iWatch kooperieren könnten, sind nicht neu. Selbstverständlich sind die Entwicklungen bei Nike noch kein Beweis für Apples iWatch-Pläne. Allerdings passen sie natürlich ganz hervorragend ins Bild. Und spätestens wenn die ersten ehemaligen Nike-Mitarbeiter bei Apple anheuern, ist die Katze wohl aus dem Sack.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sticky Anti-Slip Mat

iGadget-Tipp: Sticky Anti-Slip Mat ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Damit klebt das iPhone richtig auf dem Armaturenbrett. Super Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Logitechs Doppel-Bluetooth-Adapter erreicht in den Handel

bt-boxDer Anfang des Monats von uns vorgestellte “Multipoint Bluetooth Audio Adapter“, Logitechs Nachfolge-Modell des drahtlosen WSA-Adapters ist seit heute in Deutschland erhältlich. Die 37€ teure Weiterentwicklung des 2011 vorgestellten Bluetooth-Adapters gestattet die Audio-Anbindung mehrerer iOS-Geräte an die eigene Stereo-Anlage und lässt sich sowohl über einen Standard-Cinch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike: Rückzug aus Wearables Markt?

4_Setting_up_Nike+_Fuel_Band

Derzeit gibt es einige widersprüchliche Aussagen bezüglich der Zukunft von Nike im Bereich der Wearables. So berichtet CNET beispielsweise, dass Nike das Ende seine Arbeit auf dem Markt der Wearables vorbereitet. Ein Sprecher des Unternehmens ließ gegenüber ReCode jedoch verlauten, dass man auch weiterhin auf Wearables setzen werde.

Nike_FuelBand_SE_01_gallery

Das populäre Nike Fuelband, welches wir bereits hier ausführlich getestet haben, soll laut CNET keine Zukunft mehr haben. Das Fuelband Team wurde um rund 70-80% reduziert (circa 55 Mitarbeiter wurden entlassen). Wörtlich schreibt man auf Berufung von vertraulichen Quellen:

Nike bereitet das Ende seiner Anstrengungen im Markt der Wearables vor. Der Sportausstatter hat einen Großteil des Teams entlassen, das für die Entwicklung des FuelBand Fitness-Trackers verantwortlich zeichnete. [...] Die stetige Zunahme konkurrierender Fitness-Tracker, die von ihren Nutzern am Handgelenk getragen werden, sowie die Verbesserungen der Smartphone-Sensoren haben Nikes Ecosystem weniger stark wachsen lassen als erhofft. Gerade mit den bevorstehenden Produktneuheiten von Google und Apple, dürfte es sich für Nike nicht mehr lohnen weitere Ressourcen in den Wettlauf um Profite auf dem Markt der Wearables zu investieren.

Gegenüber ReCode bestätigte man diese Meldungen und begründete sie mit Umstrukturierungen innerhalb des Unternehmens.

Das Nike+ FuelBand wird auch weiterhin ein großer Teil unseres Business darstellen.

Man wolle sich zukünftig aber verstärkt auf Software fokussieren. Dazu passen auch anhaltende Gerüchte über eine iWatch mit Healthbook App. Es dürfte keine Überraschung sein, wenn Tim Cook (übrigens auch im Aufsichtsrat von Nike) die erste Nike App für die iWatch vorstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple könnte den Sperrbildschirm erweitern

Wie Appleinsider berichtet, hat Apple zwei neue Patente vom amerikanischen Patent- und Markenamt zugesprochen bekommen, es geht um die Erweiterung des Sperrbildschirms. Immer wieder tauchen neue Patente rund um das Unternehmen Apple auf, die unter anderem dazu dienen einen Patentstreit wie den gerade laufenden mit Samsung zu verhindern. Zwei neue Patente (Nummer 1, Nummer 2) […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

John Sculley sieht Steve Jobs Rauswurf als einen Fehler an

Laut einem Bericht der Times of India, gab der ehemalige Apple CEO John Sculley in einem Interview an, Steve Jobs Rauswurf zu bereuen. In dem Jahr 1985 entschied Sculley das die Differenzen mit Steve Jobs zu groß erschienen und drängte Steve Jobs in einem Machtkampf aus der Firma.

1984: Steve Jobs (links) and John Sculley (rechts)

Anlässlich des Starts seiner neuen Low-cost Smartphone Marke in Indien, bedenkt Sculley der alten Rivalität zwischen ihm und Steve Jobs. So hätte es für Sculley in der Nachbetrachtung eine Koexistenz der beiden Persönlichkeiten in der Firma geben können, wenn der Vorstand sich mehr in die Konfliktlösung einbezogen hätte.

1983 stellte Steve Jobs den damaligen Pepsi-Manager Sculley für eine Zusammenarbeit ein, die beiden unterschiedlichen Führungsstiele kollidierten jedoch und führten zu einem Konflikt, den Steve Jobs unfreiwilligen Abgang herbeiführte. Nachdem Sculley 1993 Apple verließ, war er in mehreren Unternehmen tätig, weiterhin ist er als Mitbegründer bei dem US-amerikanischer Mobilfunkanbieter MetroPCS involviert. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oster-Rabatt: iTunes Karten auch heute noch verbilligt

Nochmal schnell ein Last-Minute-Ostergeschenk kaufen? Kein Problem. Über iTunes Karten freut sich jeder Apple Kunde.

Dabei könnt ihr noch sparen. Zwar sind es nicht die sonst üblichen 20 Prozent, aber immerhin: REWE und Kaufpark geben euch noch heute 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes Karten. Für einen 50 Euro Gutschein zahlt ihr deshalb nur 42,50 Euro. Die 25 Euro Karte kostet 21,25 Euro und für nur 12,75 Euro bekommt ihr 15 Euro auf euer Konto gutgeschrieben. Und für alle Leser in Österreich: Dort senkt Interspar die Preise. Solltet ihr noch Sparangebote für nächste Woche entdecken, könnt ihr uns natürlich gerne kontaktieren.

Danke Tobi für das Bild.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.4.14

Produktivität

Writing App Writing App
Preis: 2,69 €
AIPSYS Barcode Studio Pro AIPSYS Barcode Studio Pro
Preis: 6,99 €
SecondBrain SecondBrain
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Foto & Video

Videos in Video Videos in Video
Preis: 17,99 €
Delight - Quick Photo Editor Delight - Quick Photo Editor
Preis: Kostenlos
Night Modes Night Modes
Preis: Kostenlos
Pics2Mov Pro Pics2Mov Pro
Preis: 2,69 €
GlassMov Pro GlassMov Pro
Preis: 1,79 €

Gesundheit & Fitness

wpid-wpid-Bildschirmfoto2014-04-18um21.44.14-2014-04-19-13-00-2014-04-19-13-00.jpg

Navigation

Safe Taxi Safe Taxi
Preis: 1,79 €
i.Map Pro i.Map Pro
Preis: Kostenlos

Reisen

Finanzen

Bücher

Spiele

Herobrine Terrors Trilogy Herobrine Terrors Trilogy
Preis: Kostenlos
Exhilarace Exhilarace
Preis: Kostenlos
Sky Cups Sky Cups
Preis: Kostenlos
Astro Bang HD Astro Bang HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So würden Apps auf einem 4,7-Zoll-iPhone aussehen

2a4cRZk-640x580

Man kann sich darauf einstellen, dass Apple in den nächsten Monaten ein neues iPhone vorstellen wird, das wahrscheinlich mit einem 4,7-Zoll-Display ausgestattet sein wird. Daher haben sich nun einige Grafiker ans Werk gemacht und beispielsweise die Systemeinstellungen auf die Originalgröße des 4,7-Zoll-Displays aufgeblasen, um einen Eindruck zu bekommen, wie wie viel Platz man im Endeffekt erhalten wird.

Links erkennt man den Screen des alten iPhone 5S und rechts präsentiert sich das neue iPhone 6, welches mit einem 4,7-Zoll-Display ausgestattet ist. An den schwarzen Flächen ist sehr gut erkennbar, wie viel Platz durch die “kleine” Veränderung gewonnen wird und wie groß die Apps dadurch werden. Wie Apple die Vergrößerung an die Entwickler weiterreichen wird, bleibt abzuwarten. Es könnte sich aber so gestalten, dass es einen optimierten Modus und einen “Scale-Modus” für ältere Apps geben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode Tips

Ein paar Xcode-Tips, die das Editieren erleichtern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit noch dünnerem Gehäuse? [FOTOS]

iPad Air

 Als Apple das iPad Air vorstellten, staunte die Presse nicht schlecht. Sehr gute Akkuleistung, starke Prozessoren, hochauflösendes Display. Und das alles in einem so dünnen und leichten Gehäuse. Auch in diesem jahr wird Apple aller Voraussicht nach ein neues Tablet vorstellen: Das iPad Air 2, oder Das neue iPad Air. Und dann vielleicht noch dünner.

Die Fotos, welche auf One More Thing gepostet wurden, zeigen angeblich das Frontpanel des Nachfolgemodells vom iPad Air. Besonders markant: Displayabdeckung und das Display sind nicht mehr getrennt wie es bisher der Fall ist. Apple könnte sein 9,7″ Tablet also nochmals dünner machen – oder sie bleiben bei den aktuellen Maßen und nutzen den Platz im Inneren für eine stärkere Batterie oder andere Hardware.

Die Kollegen von MacRumors und Kyle Wiens von iFixit haben die Fotos ebenfalls genauer begutachtet und sind zu dem Schluss gekommen, dass es sich dabei tatsächlich um echte Fotos handeln könnte.

Das iPad Air 2 könnte in diesem Herbst mit Touch ID und einem A8 Chip vorgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger und VLC mit guten Updates

Der Mediaplayer VLC und der Facebook Messenger wurden beide mit einem interessanten Update versehen, hier die Details.

VLC für iOS bringt mit Version 2.3.0 bringt nun Ordner. Dank diesen könnt Ihr lokale Medien nun einfacher sortieren. Bisher musstet Ihr auch auf Passwort-geschützte HTTP-Streams verzichten. Doch auch dieses Problem wurde behoben. Außerdem lassen sich nun fünf neue Audio- und Videofiles abspielen.  In den Einstellungen der App findet Ihr jetzt auch Optionen, mit der Ihr die Wiedergabe-Gesten deaktivieren oder fette Untertitel aktivieren könnt.

vlc update

Facebook Messenger liefert mit Version 4.2  nun die Unterstützung von Gruppen. Dazu legt Ihr einfach die entsprechenden Nutzer fest, fügt ein Gruppenfoto hinzu und benennt die Gruppe. Solltet Ihr über diese Gruppe oder einen anderen Chat eine interessante Nachricht erhalten, so lässt sich diese ab sofort weiterleiten. Um eine Nachricht an andere User zu senden, tippt Ihr sie einfach an und wählt die Zielperson aus.

VLC für iOS VLC für iOS
(787)
Gratis (uni, 38 MB)
Messenger Messenger
(26926)
Gratis (iPhone, 34 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurios: Apple Maps zeigt Nessie

Apple Maps Karten

Der selbsternannte ”Monster-Sucher” Andy Dixon hat es gefunden: Loch Ness, auch bekannt als Nessie. Das bekannteste Seeungeheuer aller Zeiten. Wo er es gefunden hat? Na in Apple’s Karten App!

 Wie die Daily Mail (via AppleInsider) berichtet, habe Dixon Nessie in der Karten Applikation von Apple entdeckt. In der Satellitenansicht fand er etwas Ungewöhnliches und zoomte näher ran, und siehe da: Er fand auf den Bildern das Seeungeheuer von Loch Ness. Zumindest, wenn man diese “Flecken” ähnlich interpretiert wie Dixon.

Übrigens: Nessie findet man nicht in der Google Maps App, falls ihr euch selber ein Bild davon machen wollt, klickt einfach auf den Link unten (von Mobil Link in Safari öffnen).

Was haltet ihr davon? Nessie, geheimnisvolle U-Boote oder ein Software-Fehler?

Nessie in der Karten-App

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC für iOS: Mediaplayer bekommt Ordner-Funktion für bessere Übersicht

Auf dem PC schon lange eine Macht, mausert sich der VLC Player auch auf iOS zu einer echten Empfehlung. Dafür sorgen auch zahlreiche Updates.

VLC Player iOSWenn man Videos auf dem iPhone oder iPad ablegt und mit Apples Standard-Player abspielen will, muss man sie vorher in ein bestimmtes Format konvertieren, wenn man sie nicht gerade aus dem iTunes Store geladen hat. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Apps, die eine Encodierung ohne großen Qualitätsverlust ermöglichen. Während ich persönlich auf den schicken, aber kostenpflichtigen Infuse Player setze, dürfte VLC für iOS (App Store-Link) für viele Nutzer die erste Wahl sein – immerhin wird die Universal-App für iPhone und iPad kostenlos angeboten.

Prinzipiell funktioniert der VLC Player auch auf iOS mehr als einfach: Man füttert ihn per iTunes-Dateifreigabe, dem Dateiupload via Browser oder einem Streaming-Server mit Videos. Ohne große Umwege können diese Videos dann abgespielt werden. Wie sollte es in einem Mediaplayer auch anders laufen?

Wer ein iPhone oder iPad mit viel Speicherplatz besitzt und viele Videos gleichzeitig auf dem Gerät hat, wird sich über Version 2.3.0 des VLC Players besonders freuen. Ab sofort kann in VLC für iOS Ordner anlegen und seine Medien darin manuell verwalten. So behält man auch bei größeren Mengen stets den Überblick.

Es ist bereits das vierte Update in diesem Jahr, das ist eine sehr gute Quote. Bereits vor einigen Wochen haben die Entwickler eine native Unterstützung für 64-bit-Geräte wir das iPad Air oder iPhone 5s hinzugefügt – damit rüstet man sich für besonders hochauflösende Videos, bei der ältere Geräte vielleicht schon an ihre Grenze stoßen würden.

Der Artikel VLC für iOS: Mediaplayer bekommt Ordner-Funktion für bessere Übersicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Große Versionssprünge für Facebook- und Flickr-Apps

Die iOS-Apps der beiden sozialen Netzwerke Facebook und Flickr haben mit den jüngsten Updates jeweils einen großen Versionssprung vorgenommen. Die Facebook-App [Download] steht seit neuestem in Version 9.0 zum Download bereit und erlaubt nun, direkt auf Kommentare zu antworten – eine Funktion, die es auf der Webseite bereits seit einigen Monaten gibt. Außerdem können Gruppenadministratoren in der neuesten Version nun...

Updates: Große Versionssprünge für Facebook- und Flickr-Apps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC Player jetzt mit Ordner-Unterstützung unter iOS

vlcAuch wenn der kleine Sprung in der Versionsnummer des jetzt aktualisieren VLC Player für iPhone und iPad nur kleine Neurungen ankündigt, das jetzt ausgegebene Update auf Version 2.3.0 des freien Video-Players rechtfertigt den Abstecher in Apples Software-Kaufhaus. Der Gratis-Download zur Wiedergabe beliebiger Video-Dateien auf Apples Mobilgeräten behebt nicht nur [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike: (K)ein Rückzug aus dem FuelBand-Geschäft

Die Vielzahl der Berichte, der Sportartikelhersteller Nike würde sich von seinem Fitnessarmband FuelBand trennen, verärgert das Unternehmen. Denn dem ist nicht zwingend so. Gegenüber ReCode gab ein Sprecher des Unternehmens bekannt, dass man weiter auf Wearables bauen werde.

Die Entlassungen, von der CNET bereits am Freitag berichtete, konnte Nike aber nicht dementieren. Demnach würde der Hersteller zahlreiche Ingeneure in den Ruhestand schicken, die zuvor an der Entwicklung des Fitnessarmbands teilnahmen. Die Entlassungen hängen aber eher mit der Umstrukturierung des Unternehmens zusammen, als damit, dass das FuelBand künftig keine Aufmerksamkeit bekomme: “Das Nike+ FuelBand bleibt weiter ein großer Teil unseres Business”, beteuerte ein Sprecher vor wenigen Stunden.

Künftig will man sich jedoch wesentlich mehr auf Software spezialisieren. So wären wir nicht überrascht, wenn Nike die erste App für die kommende iWatch entwickeln wird. Schließlich sitzt auch Apple Boss Tim Cook im Verwaltungsrat des Konzerns und wird dort ein wenig mitsprechen können.

Nike FuelBand zweite Generation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stockt Apple das Aktienrückkaufprogramm um weitere 30 Milliarden US-Dollar auf?

Den Analysten von Bernstein Research zufolge könnte Apple anlässlich der Quartalszahlenkonferenz vom 23. April ein vergrössertes Aktienrückkaufprogramm vorstellen. Angeblich plant Apple, das Aktienrückkaufprogramm bis zum Ende des Jahres 2015 um 30 Milliarden US-Dollar aufzustocken.

Einer Analyse des Unternehmens Bernstein Research zufolge könnte Apple das bereits bekannte Aktienrückkaufprogramm vergrössern. Damit würden noch mehr Mittel an die Aktionäre zurückfliessen, als bislang bekannt gegeben worden ist.

Gemäss dem Analysten Toni Sacconaghi könnte Apple bis zum Ende des Jahres 2015 den Umfang des Aktienrückkaufprogramms um 30 Milliarden US-Dollar erhöhen. Bislang hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet, bis zum Ende des Jahres 2015 Aktien im Umfang von 60 Milliarden US-Dollar zurückzukaufen. Von diesem Kontingent hat Apple schätzungsweise bereits 45 bis 50 Milliarden US-Dollar ausgeschöpft.

Mit der Vergrösserung des Aktienrückkaufprogramms könnte Apple über die nächsten Monate hinweg den Aktienrückkauf gleichmässig fortsetzen.

Investoren forderten von Apple wiederholt grösseres Aktienrückkaufprogramm

Mit einer Erhöhung der Ausschüttungsquote könnten die Wünsche des Investors Carl Icahn zumindest teilweise in Erfüllung gehen. Der Investor stieg im letzten Sommer bei Apple ein. Nach seinem Einstieg forderte er immer wieder mit Nachdruck die Erhöhung des Aktienrückkaufprogramms. Anlässlich der Generalversammlung von Apple wollte der Investor über eine Erhöhung des Aktienrückkaufprogramms abstimmen lassen. Vor der Abstimmung hat er seinen Antrag allerdings wieder zurückgezogen.

Auch der legendäre Investor Warren Buffett riet Apple im Jahr 2013, verstärkt in ein eigenes Aktienrückkaufprogramm zu investieren. Aktuell ist der Aktienkurs des Unternehmens rund einen Viertel unter dem Höchstwert vom September 2012, womit sich der Rückkauf eigener Aktien insbesondere auch für Apple lohnen könnte.

Apple führte im Februar aggressives Aktienrückkaufprogramm durch

Nach der Präsentation der Quartalszahlen für das erste Fiskalquartal 2014 kam der Aktienkurs von Apple stark unter Druck. Insgesamt ging der Wert des Unternehmens um 8 Prozent zurück. Zum damaligen Zeitpunkt entschied man sich bei Apple, Aktien im Umfang von 14 Milliarden US-Dollar zurückzukaufen. Von den 14 Milliarden US-Dollar an zurückgekauften Aktien kamen 12 Milliarden US-Dollar aus einem beschleunigten Rückkaufprogramm. Weitere 2 Milliarden US-Dollar an Apple-Aktien wurden auf dem freien Markt gekauft. Anschliessend erholte sich der Aktienkurs des Unternehmens wieder.

Es ist davon auszugehen, dass eine Vergrösserung des Aktienrückkaufprogramms zu einer spürbaren Kurssteigerung führen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pepi Doctor

Hat Ihr Kind Angst vorm Doktor? Und was ist mit dem Zahnarzt? Lassen Sie sich vom kinderfreundlichen PEPI DOCTOR helfen!

Erfreuen Sie sich an diesem fröhlichen Rollenspiel in dem Kinder einen Doktor spielen und die drei kleinen Patienten Amber, Eva und Milo heilen. Es ist einfach und macht Spaß in diesem Spiel Doktor zu sein: Der Spieler erprobt verschiedene medizinische Instrumente und kann fünf verschiedene Krankheiten in seinem eigenen Tempo heilen. Spielen Sie PEPI DOCTOR und versuchen Sie der kranken Amber, Eva und Milo zu helfen: hat sich verkühlt, niest, hat Kehlkopfschmerzen und eine laufende Nase, ist mit Kratzern übersät oder hat einen schmerzenden Zahn. Und sonst? Man kann ein Röntgengerät ausprobieren um einen gebrochenen Knochen aufzuspüren!

Und nach jeder erfolgreichen Heilung bekommt der Doktor auch eine emotionale Belohnung von seinen kleinen Patienten in deren Lächeln und deren Applaus. Und zu alledem dient PEPI DOCTOR auch als eine spielerische Erinnerung an Hygiene und sichere Verhaltensweisen.

Schlüpfen Sie in die Rolle eines Doktors, wählen Sie einen Patienten und eine Krankheit und haben Sie viel Spaß beim Heilen!

Schlüsselwörter:

  • Rollenspiel
  • 3 süße Patienten
  • 5 Krankheiten zum Heilen
  • mehr als 20 verschiedene medizinische Instrumente
  • Gefühlserziehung durch die Reaktionen der Patienten
  • Großartige Effekte und Sounds
  • Keine Übersetzung nötig
  • Keine Win or Lose Situationen
  • Keine Einkäufe innerhalb der App

Empfohlenes Alter: 2-6

Download @
App Store
Entwickler: Pepi Play
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fundstück der Woche: Apples Karten-App zeigt Nessie

Da sage noch einer, Apples Karten-App würde gegen die Google-Lösung nach wie vor kräftig abstinken. Das genaue Gegenteil besweist das Fundstück der Woche. Hierbei hat nämlich der "Monster-Sucher" Andy Dixon eine interessante Entdeckung gemacht. Bei einem zufälligen Abstecher zum schottischen Loch Ness hat er nämlich "den letzten fehlenden Beweis" entdeckt, dass das mutmaßlich dort beheimatete Wasser-Monster mit dem Spitznamen "Nessie" tatsächlich existiert (Daily Mail via AppleInsider). In der Satelliten-Ansicht entdeckte er nämlich unter Wasser ein größeres Objekt, an das er schließlich näher heran zommte. Was er entdeckte sieht man auf dem Bild unten. Auf Googles Karten ist das Objekt übrigens nicht zu finden. Gary Campbell vom Official Loch Ness Monster Club glaubt tatsächlich, dass es sich dabei um Nessie handelt, es sei denn, im Loch Ness würden geheime U-Boote fahren. Der Rest ist natürlich reine Interpretation. Wer sich selbs ein Bild machen möchte, öffnet Apples-Karten-App mit einem Klick auf den folgednden Link auf einem iOS-Gerät (beim Öffnen aus der App bitte den Link kopieren und in Safari öffnen!) oder einem Mac unter OS X Mavericks, schaltet um in die Satelliten-Ansicht und zoomt kräftig heran: Nessie in der Karten-App

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air nur heute für 399 Euro bei eBay WOW

Tag für Tag schaltet eBay seine eBay WOW Angebote. Mal sind mehr oder weniger gute Angebote dabei und manchmal gibt es wirklich „heiße“ Deals. Am heutigen Tag es es mal wieder soweit und eBay bietet im Rahmen des „WOW des Tages“ Angebots ein attraktives Angebot an. Das iPad Air ohne Vertrag (WiFi, 16GB) gibt es nur heute für 399 Euro. Damit liegt eBay 80 Euro unter dem Preis im Apple Online Store.

ebay190414

eBay bietet euch heute wieder zahlreiche Deals bei seinen WOW-Angebote an. Dieses Mal hat sich das Auktionshaus ein ganz besonderes Angebot rausgepickt. Das iPad Air ohne Vertragsbindung gibt es für nur 399 Euro. Dabei handelt es sich um das 16GB WiFi Modell in silber/weiß. Der Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden. Der Versand ist kostenlos.

Apple hat das iPad Air im Oktober letzten Jahres vorgestellt. Das iPad Air verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7 64-Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Kamera, 5MP iSight Kamera, 1080p Video, WiFi, Bluetooth 4.0, Lightning-Anschluss und vieles mehr.

Die Geräte sind neu und originalverpackt. Realisiert wird das Angebot vom eBay-Verkäufer mobilebomber-shop, der in der Vergangenheit ähnlich gute Angebote offeriert hat. Bei über 238.000 Bewertungen blickt der eBay-Händler auf stolze 99,6 Prozent positive Bewertungen.

Sucht ihr derzeit noch nach einem iPad Air Schnäppchen, so werft am heutigen Samstag doch einfach mal einen Blick bei eBay WOW vorbei. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht, maximal bis morgen früh 08:00 Uhr.

Hier geht es zu eBay WOW

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Nike verabschiedet sich vom FuelBand

fuelband-seDas amerikanische Technik-Magazin CNET sichert sich mit der überraschenden Ankündigung vom bevorstehenden Ende des Nike-Fitnessarmbands FuelBand einen satten Scoop. Unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen berichtet Nick Statt: Nike bereitet das Ende seiner Anstrengungen im Markt der Wearables vor. Der Sportausstatter hat einen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike Fuelband: Entwicklung eingestellt – wg. iWatch?

iWatch vor der Tür, da denkt Nike offenbar um. Der Sportartikel-Hersteller entwickelt künftig keine neue tragbare Fitness-Hardware mehr.

Zur Umsetzung der Pläne sollen rund 50 Mitarbeiter entlassen worden sein, berichtet CNET. Demnach will man sich bei Nike nur noch um Fitness-Software kümmern. Das Nike+ Fuelband wird folgerichtig nicht mehr in einer neuen Version erscheinen.

Nike Fuelband SE

Zuletzt war noch eine dünnere Version des Fuelbands geplant, doch daraus wird nichts mehr. Verkauft werden soll das aktuelle Fuelband in der bekannten Version, nur mit neuen Farben ist noch zu rechnen. Ansonsten stehen keine Veränderungen an der Hardware mehr an. Nicht auszuschließen, dass Nike mit Apple bei der iWatch kooperiert. Tim Cook sitzt schon länger im Nike-Aufsichtsrat.

Nike+ Move Nike+ Move
(248)
Gratis (iPhone, 8.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiel: “Last Chance Supermarket”

“Last Chance Supermarket” ist ein Spiel das für einen Wettbewerb entwickelt wurde.

Es ist Weihnachten und man muss noch die letzten Einkäufe erledigen.
Auf dem Bildschirm sieht man die Einkaufsliste und muss alles davon im Supermarkt suchen und einsammeln. Natürlich ist man nicht alleine und muss deshalb noch anderen Einkäufern ausweichen und schnell sein, da Waren auch ausverkauft sein können.
Am Ende zählt die Zeit und das Geld, das man für Sachen ausgegeben hat, die nicht auf der Liste stehen. Bei einem Zusammenstoß mit anderen stirbt man.


Gesteuert wird mit der Maus und eingeladen mit der Leertaste. Die Geschwindigkeit lässt sich nicht regulieren, wodurch das Spiel ziemlich flott ist und Zusammenstöße sehr oft unvermeidlich sind.

Die Grafik des Spiel ist nicht so gut aber dafür ist der Spielspaß sehr groß, auch wenn man am Anfang sehr oft verliert.

Das Spiel kann man hier herunterladen (Pay what you want) und auch kostenlos online spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

An Ostern durchs All: Space-Shooter "Beyond Space" von Bulkypix nur 0,89€


Und gleich noch ein 0,89€-Schnäppchen hinterher. Denn auch Bulkypix hat knapp zwei Monate nach dem Release erstmals den Preis ihres Weltraum-Shooters Beyond Space (AppStore) gesenkt. Statt bisher durchgehend 2,69€ zahlt ihr anlässlich Ostern lediglich besagte 0,89€.

Als Pilot fliegst du mit einem Raumschiff durch die Weiten des Alls und musst in vielen Missionen mit drei Schwierigkeitsgraden allerhand feindliche Schiffe vom Himmel pusten. Durch erfolgreich abgeschlossene Missionen erhältst du Belohnungen wie neue Waffen, Nachbrenner und sogar neue Schiffe.

Actionreich inszenierter Space-Shooter mit guter 3D-Grafik und einigem Umfang, allerdings auch ein paar Kritikpunkten. Weitere Informationen könnt ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen.

Beschreibung aus dem AppStore:
''WICHTIG : Spiele völlig in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch übersetzt. Es ist kompatibel mit iPad 2 und höhe weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Realore verschenkt tolle Time-Management-Spiele

Damit euch an Ostern keine Langeweile plagt, gibt es gleich vier reduzierte Spiele aus dem Hause Realore.

Viking Saga 3Aus dem Hause Realore kommen wirklich tolle Time-Management-Spiele, die uns immer wieder begeistern. Über Ostern beschenken uns die Entwickler mit vier kostenlosen Spielen, ein weiteres ist stark reduziert erhältlich.

Bevor wir euch alle Reduzierungen nennen, möchten wir kurz auf das Spielprinzip eingehen. In allen Spielen ist das Gameplay sehr ähnlich. Mit verschiedenen Arbeitern gilt es Ressourcen abzubauen, um mit diesen dann Wege, Minen, Sägewerke und mehr zu errichten. Dabei sollte man die gestellten Missionsziele erfüllen, besonders knifflig wird es, wenn ihr ein Level in der so genannten Expertenzeit absolvieren möchtet.

Die Grafiken sind wirklich ansprechend und auf In-App-Käufe oder Werbung verzichten die Entwickler komplett. Zusätzlich gibt es passende Sound-Effekte, die das Spielerlebnis abrunden. Time-Management-Spiele muss man mögen, wer sich zu dieser Zielgruppe zählt, sollte sich die nachfolgende Liste etwas genauer ansehen:

Der Artikel Realore verschenkt tolle Time-Management-Spiele erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#1614 WochenRückblick Pokipsie Network inkl. Wettbewerb

In der aktuellen Woche war wieder einiges los, getan hat sich vor allem vieles hinter der Kulisse und kommt bald sichtbar hier und auf unseren Anderen Plattformen zum Vorschein.

Aber gehen wir gleich über zu den Wochenthemen und ganz wichtig unseren beiden Wettbewerben:

Gewinnspiel das erste

Für alle die noch nicht teilgenommen haben, im #GeekTalkt Podcast dürfen wir mit Gameloft unter unseren Hörern ein iPad Air (WiFi und Celular) verlosen.
Am besten reinhören und gleich teilnehmen.

iPad Air Gewinnspiel auf dem #GeekTalk Podcast in Kooperation mit Gameloft

Gewinnspiel das zweite

Hier im Blog verlosen wir die drei auf dem GagdetPlaza Blog vorgestellten neuen Logitech Gadgets.

Dazu müsst ihr einfach in dem hier verlinkten Beitrag einfach den Rafflecopter Wettbewerb ausfüllen (die Chancen stehen nicht schlecht da hier auf dem Blog der Rafflecopter-Modus nicht wirklich anzukommen scheint, beim nächsten mal gehts wieder über eMail).

GadgetPlaza

Diese Woche haben wir für euch zwei Logitech Gadgets im Test auf unserem GadgetBlog. Dies hat auch seinen Grund da wie oben schon erwähnt wir die drei Modelle unter euch verlosen dürfen.

Logitech case+energy

Logitech case+drive

Neues im Blog

Unser TV-Setup wird sich in den nächsten Wochen/Monaten etwas ändern, oder doch nicht? Wie wir bis anhin TV-Inhalte konsumierten und was wir uns aktuell alles für Optionen anschauen das findet ihr hier im Beitrag nachzulesen. Es verspricht eine spannende Testzeit zu werden und wir sind selber neugierig wohin uns der Weg führt.

Diese Woche fand der #4sqDay  2014 statt, wart ihr auf einem der Treffen? Mehr dazu und was Foursquare genau ist, könnt ihr im #GeekTalk Podcat nachhören.

#GeekTalk Podcast

Am Mittwoch haben wir passend zum #4sqDay eine Sonderfolge rund um das Thema Fourquare mit unserem Spezialisten dem @achimh für euch online gestellt. Ich musste nach der Lancierung der Folge sogar die Pushnotification von Foursquare deaktivieren hab ich doch dutzende neue Anfragen erhalten.

Am Wochenende folgt noch eine zweite Folge für euch. Die von vielen heiss ersehnte zweite Folge zum Thema Hausautomation. Am besten gleich den #GeekTalk Abonnieren dann verpasst ihr sicherlich nichts.
Für alle unter euch die die erste noch nicht gehört haben, hier kommt ihr direkt zu dieser.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runaway, Yesterday und Co.: Bulkypix mit großem Sale

Der Publisher Bulkypix hat ein großes Line-up an guten Apps im Store – jetzt gibt es einen großen Sale.

Unter anderem findet Ihr etliche Games der Runaway-Reihe stark vergünstigt. Aber auch einige andere tolle Games sind bei der Aktion mit dabei – hier unsere kompakte Übersicht:

mehr iOS-Rabatte hier und hier bei iTopnews

Hollywood Monsters Hollywood Monsters
(139)
5,99 € 0,89 € (uni, 1592 MB)
Runaway: A Road Adventure
(88)
4,49 € 0,89 € (uni, 1652 MB)
Hidden Runaway Hidden Runaway
(59)
4,49 € 0,89 € (uni, 426 MB)
Yesterday Yesterday
(753)
5,99 € 0,89 € (uni, 1009 MB)
Runaway: The Dream Of The Turtle Part1.
(11)
2,69 € 0,89 € (uni, 1805 MB)
Runaway: The Dream Of The Turtle Part2.
(10)
4,49 € 0,89 € (uni, 1887 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 1
(80)
2,69 € 0,89 € (uni, 1479 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 2
(35)
4,49 € 0,89 € (uni, 1413 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Razzia - The Mafia Board Game
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 142 MB)
AntiSquad AntiSquad
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 168 MB)
Beyond Space Beyond Space
(20)
2,69 € 0,89 € (uni, 630 MB)
Meltdown© Meltdown©
(19)
1,99 € 0,89 € (uni, 107 MB)
Quell Memento Quell Memento
(118)
2,69 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Fort Boyard Fort Boyard
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ostergeschenk: iPhone-Datentresor Wallet 4i

wallet4iDie meisten iPhone-Nutzer werden die Münchner Subsembly GmbH über ihre Banking-Applikation Banking4i kennen – neben der HBCI-Anwendung zum Abfragen des eigenen Kontos, die sich auf einen Bankkontakt reduziert in der Version Banking 4i Starter übrigens auch kostenlos nutzen lässt, biete Subsembly jedoch auch einen Datentresor im App Store an, der sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktiv am Mac: Tipps und App-Empfehlungen

Mit dem Mac auf dem Schreibtisch allein schafft man noch nicht mehr. Wir möchten Ihnen zeigen, mit welch einfachen Tools, Tipps und Tricks Sie unter OS X Ihre Ziele schneller erreichen, und geben Empfehlungen, mit welchen Apps und Einstellungen Sie Projekte gut organisieren können.Der typische Bildschirmarbeitsplatz ist auf den Einsatz im Büro abgestimmt. Aber im Büro geht es nicht unbedingt produktiv zu. Da gibt es Kollegen, die plötzlich neben einem stehen, weil sie etwas wissen wollen. Es klingelt das Telefon. Und wenn man endlich mal einen Kaffee trinken möchte, dann ist die Kanne ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Partnerschaft zwischen Apple und Shazam: Es könnte vor allem um Werbung gehen

Wie wir diese Woche berichteten, arbeitet Apple momentan möglicherweise an einer Partnerschaft mit dem Musikerkennungsdienst Shazam. Unter Umständen wäre Siri dann in der nächsten Version von iOS in der Lage, zu erkennen, welcher Song gerade gespielt wird. Laut dem Medienprofessor Aram Sinnreich könnte es Apple dabei aber vor allem darum gehen, Daten für Werbezwecke zu sammeln.

Shazam kann helfen, Werbung zu individualisieren

Sinnreich lehrt an der Rutgers University in New Jersey. In einem Gespräch mit Computerworld äußerte er den Gedanken, dass es Apple bei der Partnerschaft mit Shazam darum gehe, die Software zu nutzen, um Userdaten zu sammeln. Mit Shazam könnte Apple Daten über sowohl Musik als auch TV-Shows oder Filme sammeln, die die iPhone-User hören oder sehen. Diese Daten können dann für maßgeschneiderte Werbung verwendet werden.

Shazam wird vornehmlich genutzt, um Songs zu identifizieren, die im Radio laufen oder aus anderen Quellen kommen. Der aufgenommene Sound wird analysiert und dann mit einer großen Datenbank verglichen, mit deren Hilfe der Song schließlich erkannt wird. Seit 2012 enthält diese Datenbank auch Daten aus Fernsehsendungen, Filmen und sogar TV-Werbungen.

Momentan läuft die Shazam App auch bereits im Hintergrund von iOS und erkennt Musik, Werbung oder Filme. Genauso könnte Apple die Software auch direkt in iOS 8 integrieren, damit sie im Hintergrund ständig nach verwertbaren Sound-Ausschnitten sucht. Mit Hilfe des gleichen Features könnte Apple dann auch Daten darüber sammeln, was der User sich so ansieht oder anhört. Diese Daten können dann auch für personalisierte Werbung verwendet werden. In der Praxis wäre so ein Feature allerdings wahrscheinlich für den User leicht zu deaktivieren, ähnlich wie es heute bereits mit den Ortungsdiensten unter iOS der Fall ist.

Bisher handelt es sich um reine Spekulation

Bisher hat Sinnreich keine Beweise für seine Behauptungen. Es handelt sich somit um reine Spekulationen. Allerdings würde das gut in Apples neue Werbemethoden passen, die sich außergewöhnlich gutes User-Targeting zu Nutze machen.

Verbessertes Werbe-Targeting würde Apple für die werbenden Unternehmen deutlich attraktiver machen. Das würde auch gut zu dem Schritt passen, dass für einen iAd-Account inzwischen kein Entwickleraccount mehr nötig ist. Apple scheint es sich zum Ziel gemacht zu haben, das Geschäft mit der Werbung etwas mehr anzutreiben.

via MacRumors

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Renderings hinterlassen guten Eindruck

Martin Hajek hat sich ein weiteres mal ein wenig Zeit genommen, um uns die Vorstellung eines 4,7 Zoll iPhone 6 zu verdeutlichen. Basierend auf durchgesickerten schematischen Zeichnungen, erstellte der Designer mehrere Render-Bilder eines iPhone 6 und zugehöriger Schutzhülle.

iPhone 6 Render 1

Die Renderings zeigen das iPhone 6 mit abgerundeten Ecken und einem Einschalt-Knopf an der oberen rechten Ecke. Rechteckige Lautstärke Knöpfe erinnern an den iPod touch der fünften Generation. Auf einem Gruppenfoto zeigt der Designer auch seinen Designansatz für ein 5,5 Zoll iPhone 6, neben den bereits beschriebenen iPhone 6 und einem 4 Zoll iPhone 5s.

iPhone 6 Render 2

Es wird vermutet, dass Apple einen Verkauf von beiden Displaygrößen anstrebt. Erste Berichte über Produktionsschwierigkeiten deutet jedoch an, dass zunächst nur eine Markteinführung des 4,7 Zoll Modells erfolgt. Die 5,5 Zoll Variante würde demnach erst später folgen.

iPhone 6 Render 3

Neben dem größeren Display erwarten wir für die nächste Generation des iPhones ein dünneres Design, einen Touch ID Fingerabdruck Sensor und eine aufgewertete Kamera, die eine verbesserte Bild-Stabilisierung ermöglicht. Ein neuer A8 Prozessor mit einer Taktrate von 2,6 Gigahertz könnte theoretisch eine doppelte Leistung des iPhone 5s erreichen. Letzten Meldungen zu Folgen, könnte Apple auch mit einer Preiserhöhung von 100 Dollar liebäugeln. Um zu Bewerten, ob die Erhöhung eintrifft, ist es jedoch noch etwas früh. Zur Zeit wird mit einem Verkaufsstart des iPhone 6 im September 2014 gerechnet.

iphone6_renderings2

iphone6_renderings1

iphone6_renderings3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defenders: herausragendes Tower-Defense-Spiel zum Schnäppchenpreis


Ein ganz besonderes Schnäppchen wartet an diesem Osterwochenende im AppStore auf euch. Denn Nival hat zum ersten Mal seit dem Release vor ziemlich genau einem Monat den Preis seines Tower-Defense-Spieles Defenders ( AppStore ) gesenkt. 80% Rabatt könnt ihr einheimsen, denn statt der üblichen 4,49€ zahlt ihr aktuell lediglich 0,89€ für den Download der 438 Megabyte großen Universal-App.

Defenders ( AppStore ) ist eine Portierung des PC-Spieles "Prime World: Defenders" und konnte uns voll überzeugen. Das komplett (Text & Vertonung) in deutscher Sprache verfügbare Spiel bietet 23 Missionen umfangreiches Tower-Defense-Gameplay in toller Optik. Weitere Infos könnt ihr in unserer App-Vorstellung nachle weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Writing App

Schreibe deinen Roman oder deine Kurzgeschichte; ganz bequem an deinem iPad!

Dank der Writing App kannst du komfortabel, schnell und übersichtlich deine eigene Geschichte erstellen, planen, ausarbeiten und schreiben.

Die Writing App bietet die folgenden Features:

  • Schreib deine Geschichte – egal ob Roman oder Kurzgeschichte – direkt auf deinem iPad
  • Einfache und intuitive Bedienung dank angepasster Vorlagen
  • Schicke dir deine geschriebenen TXT-Dateien via E-Mail, lade sie nach Dropbox hoch oder drucke sie direkt von deinem iPad via AirPrint
  • Passe die App mittels Schriftart und -größe deinen eigenen Bedürfnissen an
  • Dank Auto-Save werden deine Änderungen beim Schreiben in regelmäßigen Abständen gespeichert
  • Automatische Wörter- und Zeichenzählung
  • Passe die App mit individuellen Themen deinen eigenen Vorlieben an
Download @
App Store
Entwickler: Thomas Sillmann
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foldify Zoo: Genialer Bastel-Spaß für die ganze Familie

Was gibt es an Feiertagen schöneres, als gemeinsam mit der Familie etwas zu unternehmen? Wenn es draußen doch mal schlechtes Wetter gibt, hätten wir mit Foldify Zoo eine tolle Bastel-App für euch.

Foldify Zoo

Leider wird in den wenigsten Familien noch richtig gebastelt. Schließlich ist es ja viel einfacher, die Kinder vor den Fernseher zu setzen oder mit dem Computer zu beschäftigen. Das muss gar nicht sein, denn es gibt auch Apps wie Foldify Zoo (App Store-Link) . Im Ableger der bereits länger erhältlichen Foldify-Applikation stehen Tiere im Vordergrund, genauer gesagt: Giraffe, Kan­gu­roo, Ele­fant, Nil­pferd, Nas­horn, Löwe, Gorilla, Tucan, Schild­kröte und ein Krokodil.

Aber was hat Foldify Zoo jetzt mit Basteln zu tun? Nun, ganz einfach: Die App liefert zehn Vorlagen, die man Zuhause am eigenen Drucker ausdrucken und dann mit Schere und etwas Klebstoff zusammenbauen kann. Dabei ergeben sich wirklich beeindruckende Tiere, zumal man die Auswahl zwischen drei verschiedenen Größen hat. Schaut euch einfach mal den unten eingebundenen Trailer an, die Schildkröte ist wirklich beeindruckend.

Leider gibt es die 1,79 Euro teure App momentan nur für das iPad. Dafür bietet Foldify Zoo im Vergleich zur kostenlosen Konkurrenz Tiny Paper Zoo einen umfangreichen Editor, in dem man die Tiere vor dem Ausdrucken gestalten kann. Neben vielen verschiedenen Stiften und Farben gibt es auch zahlreiche Sticker, mit denen man die Tiere kreativ gestalten kann.

Es ist sogar möglich, eigene Fotos einzubinden und dem Affen das Gesicht von Papa zu verpassen (nur um ein klitzekleines Beispiel der Möglichkeiten zu nennen). Wie das Tier später aussehen wird, zeigt Foldify Zoo übrigens in einer interaktiven 3D-Vorschau an.

Bereits mit dem ersten Teil der Bastel-App hatten wir im Büro viel Spaß und haben damals sogar einige Figuren erstellt – hier seht ihr das Ergebnis. Foldify Zoo kann ich auch aus diesem Grund nur empfehlen. Etwas schade finde ich lediglich, dass die Wikipedia-Texte mit den wissenswerten Informationen zu den Tieren nur auf Englisch eingebunden sind, wobei das dem Bastel-Spaß keinen Abbruch tun sollte.

Trailer: Die Bastel-App Foldify-Zoo

Der Artikel Foldify Zoo: Genialer Bastel-Spaß für die ganze Familie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Zwei Bluetooth-Lautsprecher und ein iPhone-Case kurz vorgestellt

Mit den heutigen Kickstarter-News möchten wir euch zwei Bluetooth-Lautsprecher, sowie ein iPhone-Case etwas näherbringen. The BIG Turtle Shell und der Frankenspiel FS-X als mobile Soundsysteme – und das COVR Photo als iPhone-Case mit integrierter Kameralinse.

Schildkröten-Speaker The BIG Turtle Shell

Bildschirmfoto 2014 04 17 um 13.49.30 564x217 Kickstarter News: Zwei Bluetooth Lautsprecher und ein iPhone Case kurz vorgestellt

Die Form des Turtle Shell hat bei der Namensfindung sicherlich ein Wörtchen mitzureden gehabt und erinnert stark an eine Schildkröte. Beworben wird das Produkt aus Los Angeles als stoß- und wasserresistenter Lautsprecher, der ideal für einen actionreichen Alltag ist. So soll er sogar einem Sturz aus mehreren Metern und einem Tauchgang im Pool standhalten.

Durch die verbauten Membrane ermöglicht der Turtle Shell einen 360 Grad-Klang, der über eine 4.0 Bluetooth Verbindung zustande kommt. Bis zu 16 Stunden soll der integrierte Akku die Schildkröte am Leben halten, bis das Gadget wieder an den Strom muss. Mit dem eingebauten Mikrofon lassen sich sogar Telefonate führen. Zusätzlich sorgt eine USB-Buchse dafür, dass ihr stets genug Energie in eurem Smartphone tragt. Ab 150 US-Dollar könnt ihr euch innerhalb der nächsten zwei Wochen noch ein EarlyBird-Special sichern.

Frankenspiel FS-X, der mobile Lautsprecher mit klaren Ansagen

Bildschirmfoto 2014 04 17 um 13.50.10 564x221 Kickstarter News: Zwei Bluetooth Lautsprecher und ein iPhone Case kurz vorgestellt

Der zweite Lautsprecher, den wir euch heute vorstellen möchten, nennt sich Frankenspiel und trägt die Modellbezeichnung FS-X. Um gleich zu den Besonderheiten zu kommen, lässt sich die hohe Akkulaufzeit von insgesamt 50 Stunden betonen, die zusammen mit der Maximallautstärke von 100dB für einen solch kompakten Lautsprecher wirklich einmalig ist. Ebenso erwähnenswert ist die Möglichkeit zwei Speaker miteinander zu verbinden, um einen echten Stereoklang zu erzeugen.

Die Klangqualität wird als sehr klar beschrieben, während Bässe beinahe schon druckvoll erscheinen. Das Projekt kommt von Ideenköpfen aus London und lässt sich noch gute zwei Wochen lang subventionieren. Noch ist unklar, ob die Idee erfolgreich umgesetzt werden kann, da noch knappe 6.000 Pfund zum gesteckten Ziel fehlen. Folgend noch das dazugehörige Kickstarter-Video – Ein Blick lohnt sich.

COVR Photo, das iPhone-Case für unbemerkte Aufnahmen

Bildschirmfoto 2014 04 17 um 13.42.20 564x296 Kickstarter News: Zwei Bluetooth Lautsprecher und ein iPhone Case kurz vorgestellt

Das letzte Projekt, das auf unserer Liste steht, hat sich dem Problem gewidmet, dass Menschen sich mit Mimik und Gestik verstellen, wenn sie wissen, dass sie fotografiert werden. Fotografen achten meist darauf möglichst authentische Aufnahmen einzufangen – den ungespielten und echten Alltag mit einem Schnappschuss festzuhalten. Mit dem COVR Photo-Case soll das endlich möglich sein.

Durch ein Case, was einen integrierten Spiegel und eine Linse spendiert bekommen hat, kann das iPhone wie gewohnt für Aufnahmen in neutraler Position gehalten werden. Der iPhone-Fotograf muss sein Gerät, durch den 90 Grad gekippten Spiegel, nicht mehr in aufrechter Position halten, um die Kamera direkt auf das Motiv zu richten, sondern kann ganz unbemerkt Fotos schießen. Nach Außen hat es den Anschein, als würde der Fotograf gerade Tippen oder sich Bilder ansehen. Die Idee gefällt uns sehr gut und kann noch etwa drei Wochen lang unterstützt werden. Bereits über die Hälfte der gewünschten Einnahmen zur erfolgreichen Umsetzung wurden eingenommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Epica Pro – Epos Kamera und Fotografie-Stand für die Aufnahme Legende und kreative Bild

  • Voll ausgestattete, tolle Kamera für dein iPhone. 5 Pakete mit neuen Posen, ohne Werbung, ohne Wasserzeichen.
  • Hier zählt nur eine Sache … coole und lustige Fotos zu machen.
  • Sei cooler als alle deine Freunde! Schnapp dir deine Kamera und werde zum Helden, Schurken oder Monster. Mit Epica ist alles möglich.
  • Inklusive: Monster, Fantasy, Spaß, Urlaub, Magie, Bart, Tier, Reisen, Flügel, Dämon, Kopfschmuck …

Du wirst erst glauben, wie fantastisch diese Kamera-App ist, wenn du sie heruntergeladen und ausprobiert hast!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike stellt FuelBand Hardware-Entwicklung ein, entlässt einen Großteil der Entwickler

Wenige Monate vor der mutmaßlichen Vorstellung der iWatch durch Apple, gibt es eine Neuausrichtung bei Nike. Seit einigen Jahren bietet Nike mit dem Nike FuelBand ein Fitnessarmband an. Seit vergangenem Jahr ist das Nike+ FuelBand SE (unter anderem auch in Deutschland) auf dem Markt. Nun wird bekannt, dass Nike seine FuelBand Hardware-Entwicklung einstellen wird und sich zukünftig auf die Fitness-Software-Entwicklung konzentrieren wird. Ein Großteil der Hardware-Ingenieure wurde bereits entlassen.

nike_fuel_se_silver

Wie die Kollegen von CNET berichten, hat sich Nike dazu entschieden, die FuelBand-Hardware-Entwicklung aufzugeben. Aus diesem Grund sei in dieser Woche bereits der Großteil des Hardware-Teams, das für das FuelBand verantwortlich war, gefeuert worden. 70 bis 80 Prozent des 70 Personen großen Teams soll gekündigt worden sein.

Insgesamt besteht die Digital Sport Divison bei Nike aus 200 Mitarbeitern. Diese konzentrierten sich auf das Design, Herstellungsprozesse, Hardware-Entwicklung, Software-Entwicklung etc. Ursprünglich war für Herbst 2014 eine dünnere Variante des Nike+ FuelBand geplant. Dieses Projekt wurde nun aufgegeben. Doch nicht nur das, sämtliche Hardware-Produkte in diesem Segment sollen beendet werden.

“The Nike+ FuelBand SE remains an important part of our business,” the company said in a statement emailed to Re/code. “We will continue to improve the Nike+ FuelBand App, launch new METALUXE colors, and we will sell and support the Nike+ FuelBand SE for the foreseeable future.”

In einem Statement gegenüber Re/code bestätigte Nike, dass das Nike+ FuelBand SE Teil des Nike-Business bleiben wird. Man werde die Nike+ FuelBand App weiter verbessern, neue Metall-Versionen des Nike+ FuelBand SE Armbands veröffentlichen und man werde das jetzige Nike+ FuelBand SE zunächst einmal weiter unterstützen und verkaufen. Gleichzeitig bestätigte Nike die Entlassung einer „kleinen Anzahl“ von Mitarbeitern beim Digital Sports Division Team.

Vor wenigen Tagen hatte Nike eine neue Entwickler-Schnittstelle für Fitnessdienste vorgestellt, so dass auch „fremde“ Fitnessgeräte mit der Nike+ Plattform genutzt werden können. Im App Store bietet Nike verschiedenen Applikationen für die iOS-Geräte an. Für Android fehlt derzeit (noch) jegliche Spur von Nike+.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Apple CEO Tim Cook seit Jahren im Aufsichtsrat von Nike sitzt und immer mal wieder auf sein Nike+ FuelBand aufmerksam gemacht hat. Es heißt, dass Nike mit dem FuelBand bislang noch nicht wirklich Geld verdienen konnte. Der Wettbewerb ist härter geworden und viele Anbieter offerieren mittlerweile ähnliche Produkte (Jawbone, Garmin etc.). Inwieweit die bevorstehende iWatch, Nikes Entscheidung beeinflusst hat, ist unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neue Renderings von Designer Martin Hajek

iphone_6_hajek4_1-800x600

Die französischen Kollegen von nowherelse.fr haben sich mit dem in der Apple-Szene durchaus bekannten Designer Martin Hajek zusammengesetzt und auf Grund der derzeit kursierenden Gerüchte bezüglich des iPhone 6, Renderings einer möglichen Schutzhülle und des Gerätes selbst erstellt.
Die Darstellungen zeigen das iPhone 6 als dünnes Gerät mit abgerundeten Ecken, mit der Power-Taste auf der oberen rechten Seite und rechteckigen Reglern für die Lautstärke, die so ähnlich aussehen, wie jene des iPod touchs der fünften Generation.

iphone_6_hajek4_3-800x600

Der Vollständigkeit halber hat das Team auch das 5,5-Zoll-iPhone in die Palette aufgenommen. Es ist schon bemerkenswert, wie viel größer die 5,5-Zoll-Version im Verhältnis zu den anderen beiden Modellen erscheint. Bekanntlich wird erwartet, dass beide Größen des iPhone 6 in naher Zukunft erhältlich sein werden. Jedoch haben die verschieden Berichte gezeigt, dass die 4,7-Zoll-Version wahrscheinlich im Herbst starten wird und Apple die Einführung der 5,5-Zoll-Version aufgrund von Produktionsproblemen verzögern könnte.

iphone_6_hajek4_2-800x600

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind 428: Ein Kabel, ein RAID - Praxistest WD My Passport Pro

Zum Osterfest steht die 428. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Praxistest WD My Passport Pro (Shop: (Url: https://www.amazon.de/dp/B00IZFX3L0?tag=mtnson-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creative ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulbuls

Bulbuls für iPhone ist eine innovative und einfach zu bedienen Wecker-App, die es einfacher macht mehrere Alarme einzurichten und zu verwalten. Bulbuls bietet eine neue Schnittstelle für die minimalistische Vereinfachung der Verwaltung der vielen Alarmen.

Features:

1. Einfache Benutzeroberfläche

2. Einfaches Management von bis zu 2.016 Alarme

3. Benutzerfreundlich & Swipe Gesten-basierte Benutzeroberfläche

4. Klein und leicht

Download @
App Store
Entwickler: Mustafa Abdelhai
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples ehemaliger Safari-Chef veröffentlicht seine Erinnerungen zu Steve Jobs

Don Melton, ein langjähriger Mitarbeiter von Apple, hat auf seinem Blog Erinnerungen aus seiner Zeit bei Apple niedergeschrieben. Ein besonderes Augenmerk legt der ehemalige Safari-Chef auf seine Begegnungen mit Steve Jobs.

Melton traf Steve Jobs zum ersten Mal an einer Präsentation von NeXT. Die Präsentation fand während der Mittagspause statt, womit es im Raum relativ laut war. Steve Jobs versuchte mehrmals vergeblich, die volle Aufmerksamkeit der Anwesenden auf sich zu ziehen. Während sich Melton weder an das Thema noch an Zitate von Steve Jobs erinnern kann, blieben aber die Ernsthaftigkeit und die Erscheinung von Jobs in Erinnerung.

Steve Jobs konnte gute von schlechten Arbeiten sofort unterscheiden

Gemäss den Aussagen von Melton wollte Steve Jobs von seinen Untergebenen immer das beste Ergebnis, was er auch oft erhielt. Er erkannte sofort, wann etwas «richtig gemacht» worden ist. Auf der anderen Seite erkannte er auch fehlerhafte Entwürfe und kritisierte diese dementsprechend. Den Untergebenen konnte er dabei allerdings nicht immer sagen, was sie an ihren Produkten verbessern müssen.

Don Melton erinnert sich in seinen Aufzeichnungen auch über ein Treffen mit Steve Jobs, an der er eine neuentwickelte Status-Leiste für Safari vorstellte. Steve Jobs zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung. Jahre später wollte Melton die Status-Leiste wieder aus Safari entfernen. Obwohl Safari in Tests immer wieder als schnellster Browser ausgezeichnet worden ist, erweckte die Status-Leiste seiner Meinung nach den Eindruck von einem trägen Browser. Schlussendlich blieb die Status-Leiste aber trotzdem erhalten.

Melton war kein Vertrauensmann von Steve Jobs

Don Melton arbeitete über Jahre unter Steve Jobs. Zuerst stiess er zum NeXT-Team. Nach der Übernahme von NeXT durch Apple wechselte er im Jahr 2001 zu Apple, wo er für seine Arbeiten an Safari und WebKit bekannt wurde.

Melton gehörte nicht zu den «Vertrauensleuten» von Steve Jobs. Stattdessen arbeitete er unter Steve Jobs an seinen eigenen Projekten. Immerhin kannte Steve Jobs den richtigen Namen von Melton, was laut Melton nicht selbstverständlich war. Melton sah Steve Jobs jeweils an Veranstaltungen von Apple oder bei den Essen, bei denen sich Jobs oft mit Jony Ive getroffen hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Martello: Schweizer Brettspiel nun als App verfügbar

Martello wurde 1976 vom Mathematiker Peter Hammer erfunden – eine Schweizer Erfindung. Acht Jahre später kam Martello als Brettspiel auf den Markt. 30 Jahre nach dem Brettspiel, wir schreiben das Jahr 2014, gibt’s Martello als iPhone und iPad App, konzipiert…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein kleines iPhone 5c für die Schweiz.

 iPhone 5c

Seit dieser Woche gibt es nun auch in der Schweiz, sowie ein paar weiteren Ländern, das "kleine" iPhone 5c. Nicht klein im Sinne der Abmessungen, sondern klein im Speicher. Gerade einmal 8GB Platz für Apps, Fotos, Videos, Musik, Bücher, Zeitschriften und mehr... Nicht gerade viel, auch in Zeiten der Cloud nicht, finde ich. Zumal das iPhone ja keinen externe Speichermöglichkeiten hat. Dennoch sicher ein spannendes Starter-iPhone, welches allerdings doch auch einen beachtlichen Preis hat mit CHF 599.-. Nur hundert Franken mehr und man bekommt doppelt soviel Speicher...

iPhone 5C

Was ist eure Meinung? Reichen 8GB für einen Smartphone Speicher, oder sollte es mehr sein? Welchen Speicher habt ihr und wie gut ist der Speicher belegt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Erste Fotos deuten auf dünneres Design hin

Im letzten Jahr hat Apple das Design des iPads mit dem iPad Air maßgeblich verändert. Das Tablet aus Cupertiono ist erheblich dünner und leichter geworden. Im Oktober wird Apple mit ziemlicher Sicherheit das Nachfolgemodell iPad Air 2 vorstellen. Erste Fotos von angeblichen Bauteilen des nächsten iPads deuten darauf hin, dass dieses unter Umständen noch einmal etwas schlanker wird.

iPad Air 2: Schlanker oder mit mehr Akkulaufzeit?

Veröffentlicht wurden die Fotos von der holländischen Seite One More Thing. Sie zeigen angeblich das Frontpanel des iPad Air 2. Statt wie bisher beim iPad die Displayabdeckung und das Display zu trennen, könnte Apple dieses Jahr die beiden Komponenten vereinen. Damit könnte das Gehäuse des iPad Air 2 noch schlanker gestaltet werden. Alternativ würde dieser Schritt für mehr Platz im Gehäuseinneren sorgen, der eventuell für einen größeren Akku verwendet werden könnte.

iFixit bestätigt: Die Fotos könnten echt sein

Die Kollegen von MacRumors haben sich an Kyle Wiens gewandt, den Mitbegründer der Apple-Schrauber-Seite iFixit. Dieser bestätigte, dass die Fotos tatsächlich echte Bauteile von Apple zeigen könnten. Dafür spricht, dass Apple die selben Fertigungsprozesse für das auf den Fotos gezeigten Bauteilen auch für das MacBook Pro mit Retinadisplay verwendet. Der Schritt zu einem Fusion von Display und Displayabdeckung würde zwangsläufig in höheren Reparaturkosten resultieren. Aber Apple hat in der Vergangenheit auch nicht unbedingt wert darauf gelegt, dass die iOS-Geräte (oder andere Apple-Produkte) einfach zu reparieren sind.

Die nächsten iPad-Modelle sollen im Oktober dieses Jahr erscheinen. Der Analyst Ming-Chi Kuo sagte voraus, dass sowohl das iPad Air 2 als auch das Nachfolgemodell des iPad mini mit Retinadisplay mit der TouchID-Technologie sowie dem neuen A8-Prozessor ausgestattet werden soll.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond Space: Weltraum-Abenteuer jetzt für 89 Cent im Angebot

Vor knapp zwei Monaten haben wir Beyond Space vorgestellt. Heute gibt es das Weltraum-Abenteuer für 89 Cent.

Beyond Space 2Nachdem die Entwickler von Galaxy on Fire Insolvenz angemeldet haben und sich lieber mit einem Freemium-Spiel statt einer gescheiten Fortsetzung retten wollen, ist man auf Alternativen aus dem App Store angewiesen. Davon gibt zahlreiche, eine davon ist Beyond Space (App Store-Link), das vom französischen Publisher Bulkypix herausgegeben wurde. Heute ist der Preis von 2,69 Euro auf 89 Cent gefallen.

Schon bei unserem Testbericht im März haben wir kritisiert, dass der Umfang in Anbetracht des Preises etwas zu gering ist. Es ist zwar genug Abwechslung vorhanden, an Galaxy on Fire und die geniale Story der Entwickler aus Hamburg kommt die Neuerscheinung aber nicht heran, zudem gibt es nur 16 Missionen. Ebenso fehlt ein Online-Multiplayer für die Langzeitmotivation. Für 2,69 Euro etwas zu wenig, für 89 Cent aber völlig in Ordnung.

Statt auf ein umfangreiches Handelssystem zu setzen, stehen in Beyond Space die Feuergefechte im Mittelpunkt – und das macht wirklich Spaß. Gesteuert wird mit einem virtuellen Joystick und drei Tasten zum Feuern, Beschleunigen und Waffenwechsel. Zudem kann man mit dem linken Daumen per Wischgeste besondere Flugmanöver durchführen, um aus heiklen Situationen zu entkommen.

Mit Teilweise mehr als 20 Raumschiffen geht es in Beyond Space wirklich zur Sache und wenn man mal nicht aufpasst, wird man von einer Rakete erwischt und muss die Mission unter Umständen neu starten – das passiert insbesondere dann schnell, wenn man sich für einen höheren Schwierigkeitsgrad entscheidet. Grafik, Sound und Zwischensequenzen können dabei auf ganzer Linie überzeugen.

Der Artikel Beyond Space: Weltraum-Abenteuer jetzt für 89 Cent im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutscher Filmpreis 2014: Triff die nominierten Schauspieler im Apple Store Berlin (u.a. Katja Riemann und Dieter Hallervorden)

deutscher_filmpreis

Die Verleihung des Deutschen Filmpreises 2014 findet in diesem Jahr am 09. Mai statt. Erstmals seit vielen Jahren kehrt der Filmpreis wieder zurück nach Berlin. Im Tempodrom wird dieser verliehen. Die Nominierungen liegen seit Ende März vor und in Kürze habt ihr die die Möglichkeit, einen Teil der nominierten Schauspieler im Apple Store Berlin zu treffen.

Im Rahmen der Gesprächsreihe LOLA VISIONEN wird sich Burghart Klaußner mit den nominierten Schauspielerinnen und Schauspielern Katja Riemann (FACK JU GÖHTE), Dieter Hallervorden (SEIN LETZTES RENNEN), Jördis Triebel (WESTEN), Sascha Alexander Gersak (5 JAHRE LEBEN), Hanno Koffer (FREIER FALL), Jella Haase (FACK JU GÖHTE), Michael Maertens (FINSTERWORLD) und Kida Khodr Ramadan (UMMAH – UNTER FREUNDEN) über deren Filme und ihre Entstehung unterhalten. Die Nominierten geben Einblicke hinter die Kulissen der einzelnen Filme und beantworten auch Fragen aus dem Publikum.

Los geht es am Samstag (26. April, 16:00 Uhr) im Apple Store Kurfürstendamm. Das Event ist kostenlos. Eine Registrierung auf der Apple Store Webseite ist jedoch zwingend erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maßnahmen gegen Smartphone-Diebstahl: Apple und weitere Hersteller schließen sich zusammen

Smartphone-Diebstahl entwickelt sich nicht nur in den USA zu einem immer größer werdenden Problem. Apple hat dazu nun gemeinsam mit den fünf größten Mobilfunkbetreibern in den USA sowie den Smartphone- bzw. Betriebssystem-Herstellern Google, HTC, Huawei, Motorola, Microsoft, Nokia und Samsung eine freiwillige Vereinbarung getroffen. Alle ab Juli 2015 verkauften Geräte dieser Unternehmen müssen mit Maßnahmen ausgestattet sein, um aus der Ferne die Daten löschen und das Smartphone unbrauchbar...

Maßnahmen gegen Smartphone-Diebstahl: Apple und weitere Hersteller schließen sich zusammen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wall Street-Analysten erwarten jährliches Wachstum der iPhone-Verkäufe von nur zwei Prozent

Das Wirtschaftsmagazin Fortune hat eine Zusammenfassung darüber verfasst, was die Analysten an der New Yorker Wall Street von den nächste Woche von Apple präsentierten iPhone-Verkaufszahlen erwarten. Dabei gehen die Analysten im Durchschnitt davon aus, dass der kalifornische Konzern 38,2 Millionen Geräte verkauft hat, was einem jährlichen Wachstum von zwei Prozent gleichkommt. Zehn der 32 befragten Börsianer gehen sogar davon aus, dass weniger iPhones den Besitzer gewechselt haben als im...

Wall Street-Analysten erwarten jährliches Wachstum der iPhone-Verkäufe von nur zwei Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Runde: Apple verteilt übrige WWDC-Tickets

Die Gewinner der von Apple initiierten WWDC-Lotterie wurden bereits am 08. April dazu aufgerufen, ihre Tickets innerhalb der nächsten sechs Tage zu bestellen. Wir berichteten:

Alle, die das Ticket nicht gewonnen haben erhalten nun ebenso eine Nachricht wie die, die sich zu den Gewinnern zählen dürfen. Die Glücklichen erhalten die Möglichkeit, das Ticket für 1599 Dollar bis zum 14. April zu kaufen.

Die Frist für die Bestellung der Eintrittskarten ist vor fünf Tagen abgelaufen. Und längst nicht alle Gewinner haben sich eine Karte zugelegt. Um den Restbestand los zu werden, gibt Apple nun ausgewählten Entwicklern die Chance auf die übrigen Tickets.

Das Team benachrichtigt sie telefonisch oder per Mail. Besteht beim Entwickler Interesse, erhält er innerhalb der nächsten 24 Stunden die Möglichkeit, das 1600 Dollar teure Ticket über Apples Website zu kaufen. Die Mail dazu hat 9to5Mac abgelichtet:

Nach welchen Kriterien Apple bei der Auswahl der Developer für die Zweit-Ausgabe vorgeht, ist nicht bekannt. Ebenso unklar ist die Zahl der Tickets, die insgesamt an den Mann gebracht werden können sowie die Anzahl der Entwickler, die sich in diesem Jahr für die WWDC beworben hatten.

WWDC am 02. Juni 2014

Die Worldwide Developers Conference geht vom 2. Juni bis zum 6. Juni 2014 und wird seit 2003 in San Francisco ausgetragen. Wie gewohnt wird Apple am ersten Tag der Veranstaltung eine Keynote abhalten, auf der wir unter anderem iOS 8 und ein neues Mac Betriebssystem erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

64% off 1stFlip Flipbook Creator

1stFlip Flipbook Creator allows you to convert PDFs into interactive pieces of content for your website. Create stunning flipbooks for online advertising or marketing catalogs, brochures, magazines, and more. With pre-designed templates and scenes, it only takes one click to create a real book experience on HTML, in a .zip file, or on an app. View Flipbooks on computers or mobile devices, and publish and share any flipping book with the included instant web uploading service.”

Purchase for $35 (normally $99) right here at Mac App Deals Exclusives.

Pro version available for $120 (normally $299) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES APRIL 28th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pentax Optio P70

Pentax Optio P70

12 Megapixel, 4-fach-Zoom, 2,7-Inch-Display. Das sind die Eckdaten der neuen “Optio P70″ von Pentax. Alles verpackt in einem superflachen Gehäuse aus Metall. Zudem gibt es mit der “Optio P70″ einen Verwacklungsschutz, einen ISO-6400-Modus für besonders dunkle Schnappschüsse, eine Gesichtserkennung und eine Camcorder-Funktion für kleine Kurzfilme zwischendurch. Kostenpunkt: ultra flache 160 Euro.

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocks Hurt! (HD)

Spiel mit Blöcken in einer Weise, die du dir noch nie vorgestellt hast!

Freakige Scheusale kommen zu dir… halt sie! Befreie deine tödlichen Blöcke, stimm sie aufeinander ab, staple oder schleudre sie gegen diese Parade von bizarren Monstern!

Bist du bereit für die ungewöhnlichsten “Matching-Block” Erfahrung?

INNOVATIVE SPIELDYNAMIK
Blöcke sind Blöcke, weißt du schon. Du kannst sie stapeln bzw. aufeinander abstimmen … und ab jetzt auch als Waffen verwenden! Die endlose Kette schafft bunte Blöcke. Befreie sie, um Barrikade zu bauen oder Monster zu niederschlagen!

ZAHLREICHE FREAKIGEN, KRABBELNDEN KREATUREN
Kämpfe gegen böse Kürbisse, fliegende Abscheulichkeiten und gemeine Pilze: Das bislang eklektischste Bestiarium je!

VIER VERSCHIEDENE KAMPFARTEN
Jeder Kampf ist ein neuer Kampf! Die 0Spieletappen haben vier verschiedene, spannende Ziele:

“Collect Blocks”: Stimm eine gewisse Menge von Blöcken aufeinander bei der Verteidigung von Monstern ab!

“Build the wall”: Verwende Blöcken, um Strukturen aufzubauen. Zerstör lästige Kreaturen, die kämpfen, um deine Bemühungen zu vereiteln!

“Survive time”: Steh Horden von Monster für kurze (aber harte) Zeit wider!

“Kill the Boss”: Zerstör riesige Bosse, jedes mit spezifischen Attacken und Strategien!

HERVORRAGENDE KRÄFTE UND SPEZIELLE BLÖCKE
Du und deine Bausteine seid in diesem Kampf gegen die bösen Mächte nicht allein: Du kannst den Gegner mit besonderen, aus dem Monstersaft kommenden Kräften stromschlagen, einfrieren, zerfallen und sogar verlangsamen!

* HIGHLIGHTS *

- 3 phantastische Szenarien
- 90 herausfordernde Schlachten
- 4 verschiedene Kampfarten
- 5 riesige, zu besiegende Bosse
- Viele zerstörerischen Kräfte und spezielle Blöcke
- Lustiger, hochwertiger Soundtrack
- Über 36 Game Center Achievements

Blocks Hurt! Blocks Hurt!
Preis: Kostenlos
Download @
App Store
Entwickler: Luca Giusti
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1stFlip Filpbook Creator Pro 60% off today

1stFlip Filpbook Creator Pro

Did you already purchase the standard version of 1stFlip Flipbook during our last promotion? Upgrade to the Pro version today for just $80.00!

1stFlip Flipbook Creator Pro for Mac is a professional PDF to flip book maker to convert PDF to digital interactive publications with page-turning effects. This page flip software also allows you to edit flipping book by adding link, shape, dynamic or static text, button, image, banner, clipart, slideshow, sound, video, SWF, YouTube video, etc. to any flip page. Then publish flipbooks created with this Flipbook Maker to view flipping book on any computer and mobile devices (iPhone, iPad, Android devices).

  • Enhanced PDF to flipbook converter and editor.
  • Insert link, highlight area, shape, button, text, image, audio, video, flash, YouTube video and printable area to customize flipping pages any way you want.
  • Output Flash flipbook for computers and HTML5 flipbook for mobile devices.
  • Support html, zip, app output flipbook format.
  • Upload flipping book to own website, cloud storage or publish directly to 1stFlip server.
  • Page flipping catalogs, magazines, etc. are Google Analytics integrated and SEO friendly.

Check out some great live demos!



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The MONOCLE: An All-In-One Boombox, Headset & Speakerphone for $35

Bring Versatile Sound & Style Anywhere You Go
Expires May 19, 2014 23:59 PST
Buy now and get 30% off


Please note: Only available to customers in the continental United States. The sale price includes shipping and all sales are final. Promotion is for ONE speaker (pictured above are 3 MONOCLE speakers). If SLATE GREY is more your style CLICK HERE

VERSATILITY AT ITS FINEST

The MONOCLE is a high quality speaker that lets you listen to music and calls on the go . Hold it up to your ear like a headphone or simply twist the wheel to turn it into a compact boom box. A full duplex enabled microphone keeps voices perfectly clear, allowing you to take calls and navigate your device at the same time with compatible voice recognition. The MONOCLE's lightweight and compact size makes traveling and wearing simple and stylish. With its adjustable 3.5mm quick release belt and bag loop ; walking, cycling or cooking at home is a breeze.

WHY YOU'LL LOVE IT

We love the versatility that the MONOCLE gives us. It's not just one thing, it's a speaker, handset and speakerphone that allows you to enjoy music and calls in a fresh new way. MONOCLE lets you listen however and wherever you want. With flexibility like this it really is your perfect smartphone companion. TOP FEATURES
    High Quality Audio - 40mm driver, ensuring optimal sound to listen to your music on the go. Full Duplex Enabled Microphone Ensures clarity of voice allowing you to take calls hands free or in a group. Plug & Play - 3.5mm jack that's compatible with all devices. Retro Cord - Ultra resistant nylon reinforced cable. Metal Speaker Grill - High precision perforation with a brushed electro plating finish. Volume Control Wheel - Knurled rubber texture for optimal grip. Lightweight & Compact - Its size makes traveling and wearing extremely versatile. Quick Release Belt & Bag Loop - Fit your style whether on the go or hanging at home.

WHAT YOU'LL NEED

    Works with all devices using a 3.5mm jack.

THE PROOF

"The innovative MONOCLE can be used with a smartphone, laptop or tablet. Transcending boundaries, the MONOCLE is much more than just a handset." - The Riot Club “Transcending boundaries, the MONOCLE is much more than just a handset. It’s anything but ordinary.” - The Cool “…the classiest way to listen to your tunes” - CHIPCHICK

IN THE BOX

    One (1) Marine Blue MONOCLE Belt & Bag Loop Nylon USB / Micro-USB Charging Cable Quick Start Guide
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware bedroht iOS Geräte mit Jailbreak

Apple Logo

Malware mit dem Namen Unflod.dylib infiziert derzeit iOS Geräte. Es sind nur Devices mit Jailbreak betroffen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6c Mockups aufgetaucht

Basierend auf den geleakten Apple-Entwürfen für ein neues iPhone hat der niederländische Designer Ferry Passchier auf seiner Facebook-Seite Mockups eines möglichen iPhone 6c veröffentlicht. Die Entwürfe zeigen ein deutlich größeres iPhone mit einem vermutlich 5,5 Zoll (13,97 cm) großen Bildschirm. Auch die Optik der Kamera auf der Rückseite scheint einen größeren Durchmesser zu...

iPhone 6c Mockups aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Die Geschichte hinter den Leaks

Wochen bevor Apple das iPad Air im Herbst letzten Jahres vorgestellt hat, hat der bekannte YouTuber Lewis Hilsenteger ein ausführliches Hands-on veröffentlicht, in dem er die Rückseite des iPad Air – das damals noch unter dem Namen iPad 5 gehandelt wurde – vorstellte. Bei den Kollegen von Cult of Mac war er beim...

iPad Air: Die Geschichte hinter den Leaks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frohe Ostern! Mit dem PocketPC.ch Fitbit Flex Gewinnspiel

Ostereier

Seit Anfang dieser Woche ist der beliebte Aktivitäts- und Schlaftracker Fitbit Flex in vier neuen Farben erhältlich. Zu Ostern gibt es ihn bei uns zu gewinnen!

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: