Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

361 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. April 2014

„Apple Design Award Bundle“: 10 Mac-Programme für nur 19,99 US-Dollar

Jährlich vergibt Apple die „Apple Design Awards“ auf der Worldwide Developers Conference und zeichnet damit besonders innovative Apps für iOS und OS X aus. Das Team bei MacHeist hat ein Bundle geschnürt und bietet darin 10 Apps für OS X an, die alle in der Vergangenheit von Apple mit dem Design-Award ausgezeichnet wurden. Die Apps in dem Programmpaket haben einen Gesamtwert von 1.786 US-Dollar und werden zum Preis von nur 19,99 US-Dollar angeboten....

„Apple Design Award Bundle“: 10 Mac-Programme für nur 19,99 US-Dollar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startet iTunes Radio bald in Großbritannien?

iAd ist keine Werbeplattform für Konkurrenten von iTunes Radio, musste der britische Musik-Streaming-Anbieter Bloom.fm erfahren. Bisher ist iTunes Radio in Großbritannien aber noch nicht verfügbar - die Sperre könnte also bedeuten, dass der Start unmittelbar bevorsteht.So direkt hat es Apple in der Ablehnung von Bloom.fm allerdings nicht ausgedrückt, der Streaming-Anbieter vermutet lediglich, dass Apple Konkurrenten keine Plattform geben möchte. Ein Sprecher glaubt sogar, Apple sehe in dem Dienst eine Bedrohung - und macht gegenüber CNET nebenbei Werbung für Bloom: 22 Millionen Tracks für ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC One M8 im ausführlichen Hands-On Video

HTC-One-M8-Aluminium-Backcover-full

Nicht nur das Galaxy S5 von Samsung habe ich seit einigen Tagen im Einsatz sondern auf das HTC One (M8).

Das neue Flaggschiff aus Taiwan soll HTC endlich den erhofften Verkaufserfolg bringen. Das HTC One M8 ist das schönste Smartphone welches ich jemals in meiner Hand gehalten habe. Das abgerundete Aluminium Unibody Gehäuse ist fantastisch. Es fühlt sich absolut hochwertig an. Neben dem Nano-SIM Karten Slot gibt es neu auch einen Slot für MicroSD Karten um den internen Speicher erweitern zu können.

Auch im Inneren hat sich einiges getan. HTC verbaut alles was momentan zu haben ist an High End Komponenten: Snapdragon 801 Quadcore Chip mit 2.3 Ghz, eine 2600mAh starke Batterie und natürlich die neue 4MP Ultrapixel Kamera. Diese ist mit einem zweiten Sensor auf der Rückseite gekoppelt welcher die Tiefenschärfe misst. Damit lassen sich nachträglich witzige Effekte erzielen indem man die Schärfe und den Fokus umschalten kann.

In meinem Video zeige ich euch das Gerät und die wichtigsten Funktionen, ein kleiner Vergleich mit dem iPhone 5S darf natürlich auch nicht fehlen:


HTC setzt im One M8 auf Android 4.4.2 KitKat über welches HTC Sense 6 gelegt wurde. Die neueste Version der HTC Oberfläche macht einen sehr guten Eindruck auf mich. Sie ist nicht überladen, jederzeit super schnell zu bedienen und glänzt mit nützlichen Features und Tricks. Einer davon sind Gesten mit welchem das HTC aufgeweckt werden kann.

Ich werde das HTC One M8 nun ausführlich testen und bald auch mit dem Galaxy S5 von Samsung vergleichen. Dafür gibt’s dann ein ausführliches Video und einen Beitrag hier.

Wenn ihr Fragen zum HTC One M8 habt lasst mich wissen was ich für euch testen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haswell-Refresh: Neue Intel-Prozessoren sollen im Mai veröffentlicht werden

Bereits Anfang Mai soll Intel angeblich verschiedene neue Prozessoren seiner Haswell-Serie veröffentlichen. Diese werden die bisherigen Haswell-Prozessoren bei gleichbleibendem Preis ersetzen und neben kleinen Performance-Verbesserungen auch neue Funktionen, wie etwa die neue M.2-Schnittstelle zum Anschluss von SSDs, bieten. Es ist durchaus denkbar, dass Apple diese Leistungsverbesserungen in die jetzigen Modellserien einpflegt. Bereits in der Vergangenheit hat Apple sogenannte Silent Updates,...

Haswell-Refresh: Neue Intel-Prozessoren sollen im Mai veröffentlicht werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio für rund 100 Länder, nächster Start in Sicht

Nach und nach weitet Apple seinen neuen Streaming-Dienst iTunes Radio immer weiter aus.

In Kürze soll auch Großbritannien in den Genuss des Services von Apple kommen. Nach den USA ist iTunes Radio inzwischen ja auch schon Australien verfügbar. Der Grund, warum alles auf einen Start in Großbritannien hindeutet: Bloom.fm, ein ähnliches Angebot, wurde von Apple aus dem iAd-Netzwerk verbannt. Das Unternehmen kann dort keine Werbung mehr schalten.

iTunes Radio

Ein Indiz für den Start von iTunes in UK: Ähnliche Vorgänge gab es schon in anderen Ländern – kurz vorm iTunes-Radio-Start. Macrumors berichtet außerdem, dass der Start noch in mehr als 100 Ländern geplant ist. Darunter auch in Deutschland. Hier gibt es aber immer noch kein verlässliches Datum. Wir hoffen auf einen schnellen Start, denn aus Euren Mails wissen wir: iTunes Radio interessiert Euch sehr – zumal schon etliche Leser kurrzeitig Screens von iTunes Radio zu sehen bekamen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V137 Wieso kann Trials Frontier von Ubisoft viel Freude verbreiten?

Alls App-Tester bekommen wir täglich mehrere Anfragen von unterschiedlichen Herstellern, die auf ihre neuste oder beste App hinweisen. Auch hier ist es unsere Aufgabe, jeden Hinweis anzunehmen ohne gleichzeitig in der Flut an Informationen unter zu gehen. Als ich über einer Email von Ubisoft hang und gerade auf den Löschen-Button klicken wollte, fing ich doch an, die Ankündigung des neues Games zu lesen. Das Ressort Games betreut zwar ein anderer Redakteur aus dem Kernteam, aber aus irgendwelchen Gründen bin ich neugierig geworden. Ob mich mein Instinkt verlassen hat oder immer noch scharf für die Perlen aus dem Apple AppStore ist, lest ihr in diesem Beitrag.

Allgemeine Ankündigung

Vor wenigen Stunden ist Trials Frontier, der erste Mobile-Ableger der bekannten Trials-Reihe von RedLynx für iOS-Endgeräte erschienen.. Damit hat Ubisoft angekündigt, dass Trials Frontier, das kommende Free-to-Play-Mobile Game von RedLynx aus der Trials-Serie, am 10. April für iOS-Geräte und zu einem späteren Zeitpunkt für Android-Geräte erscheint. Trials Frontier wird als erstes Spiel aus der Serie für mobile Geräte erscheinen und bringt Tricks, Flips und Herausforderungen an den Start.

Trials Frontier - Ubisoft

Handlung und Aussicht des Spieletitels

Nach dem Zusammenbruch des Trials Fusion-Universums liegt die Zivilisation wie wir sie kannten in Trümmern. In einer futuristischen Welt, die dem Wilden Westen nicht unähnlich ist, zieht sich die Menschheit in kleine, isolierte Dörfer zurück, die die Spieler während des Spiels freischalten werden. Die Spieler fahren durch die Ruinen der Vergangenheit, führen Tricks aus und entdecken schrullige Charaktere sowie eine wilde Geschichte. Außerdem können sie Teile von Blaupausen finden, mit denen sie ihre Bikes aufrüsten und personalisieren, sowie neue Bikes freischalten können. Durch die Verbindung mit Trials Fusion, dem kommenden Downloadtitel für Konsole und PC, werden die Spieler zudem Zugang zu einer speziellen Biker-Kluft erhalten.

trials_frontier_screenshots_3

Spielerfahrung: Wie fühlt sich das iOS-Game an

Es ist richtig: Persönlich spiele ich nicht viel, aber lasse mich gerne durch innovative Spielstrukturen begeistern. Eine Rennsimulation hat leider bei mir noch nie das gleiche Gefühl verursacht, wie auf einer damaligen Konsole und so war ich auch dieses Mal skeptisch gewesen, ein Motorrad über die unterschiedlichen Welten zu steuern. Die Steuerung eben würde wieder eine große Problematik darstellen.

Hier habe ich mich getäuscht. Im rechten Bereich gebe ich Gas oder Bremse und im linken Bereich steuere ich das Gleichgewicht des Fahrers. Entweder lehne ich mich nach vorne, was das Motorrad zu einem Salto vorwärts bewegt oder ich lehne mich nach hinten, um das Motorrad in einen Rückwärts-Salto zu bewegen. Dies eArt und Weise der Steuerung ist dem Hersteller sehr gelungen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fährt der Rider das Bike selbstsicher und ist oft zu diversen Stunts animiert.

Neben den tollen Stunteinlagen wird eine Geschichte erzählt

Sammeln, sammeln und nochmals sammeln

Ja, aber was denn? Edelsteine, Schrauben, Baupläne für das Sondermotorrad “Tango”, welches von einer skurrilen Gestalt in der Welt von Trials Frontier aufgetaucht ist, gebaut werden soll. Bei jeder Strecke kann ein Teil gefunden werden oder im Zuge des Glücksrades auch gewonnen werden. Doch auch für jede Strecke wird Benzin (in Einheiten gerechnet) verwendet. Das Benzin wird automatisch nachgefüllt, vorausgesetzt hat man die notwendigen Ressourcen. Was aber tun, wenn man keine Edelsteine oder andere Ressourcen mehr für Benzin zur Verfügung hat? Dies kann gegen echte EUR eingetauscht werden oder ihr wartet eine gewisse Zeit ab. Für eine Einheit (von 30 Einheiten) wartet man knapp über 2 Minuten, d.h. für eine Tankladung wird über eine Stunde benötigt. Ob der Spieler den Zeitfaktor geniesst, wie eine Werbeeinblendung oder dies als unfair erachtet, sei jedem selbst überlassen. In einer Stunde ist ein Mittagsschläfchen möglich und Schlaf ist bekanntlicherweise wichtig für uns Menschen.

Die Spieler können Freunde zu Rennen durch die weitläufige Welt von Trials Frontier herausfordern. Mit Hilfe der Interaktionsmöglichkeiten verfolgen sie im Spiel den Fortschritt ihrer Freunde über die Ranglisten und können ihre Lieblingsmomente über die sozialen Netzwerke teilen.

Videoepisode #V137 zu Trials Frontier

Fazit

Eingangs habe ich von einem Instinkt für die richtigen Perlen im AppStore gesprochen. Dieses Gespür hat mich nicht verlassen und auch mit diesem Titel von Ubisoft werdet ihr eine Menge Spaß erfahren. Wenn ihr es kaum erwarten könnt, wieder an Euer iPad zu kommen, um die App zu starten, dann ist der Funke auch bei Euch übergetreten. Schade, dass hier ebenfalls auch zusätzlich Profit vollzogen werden möchte, dieser ist aber im Gegenzug zu anderen Apps überschaubar. Eine gelungene Steuerung ist die halbe Miete, die das Game umgehend unter Beweis gestellt hat. Nach über 48 Stunden Dauereinsatz ist diese App auf unserem iPad eine der fünf Beliebtesten überhaupt. Jeder Megabyte der App lohnt sich und wird nicht so schnell wieder herunter geschmissen.

Nutzt ihr Euer iPad mehr für Spiele oder Apps aus dem Bereich Produktivität? Ist das iPad für Euch ein sinnvoller Spiele-Apparat ? Weitere Informationen zu Trials Frontier findet ihr auf der Website unter www.trialsgame.com und mehr Apps in unsere App-Kategorie.

Trials Frontier (AppStore Link) Trials Frontier
Hersteller: Ubisoft
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos unterstützt nun auch Google Play Music

Google-Music-on-Sonos-Controller-App

Ich liebe die Multiroom Audiosysteme von Sonos. In meinem Haus stehen ein paar davon und ich geniesse die Freiheit überall von verschiedensten Quellen Musik abspielen zu können.

Sonos zeichnet sich vor allem durch die Unterstützung zahlreicher Musikdienste aus. Bisher fehlte aber ein grosser bei Sonos: Google Play Music. Ab sofort ist auch der Google eigene Musikladen in Sonos integriert. Praktische Sache welche sich bisher in der Sonos Beta App nutzen lässt.

Ich bin Sonos Beta Tester und habe diese nun ein wenig ausprobiert. Google Music funktioniert dort wie jeder andere Dienst auch. Einmal einrichten und die Sonos berechtigen auf Google Music zuzugreifen und los gehts.


Ich habe mir immer gewünscht, dass neben Spotify und Rdio auch Google Music ins Sonos System integriert wird. Heute ist der Wunsch erfüllt worden und Sonos geht sogar noch einen Schritt weiter als bei anderen Diensten.

Um Google Music auf euren Sonos Lautsprechern nutzen zu können, müsst ihr gar nicht die Sonos Controller App benutzen. Ihr könnt in der Google Play Music App einfach das Cast-Symbol drücken und die Musik dann direkt ans Sonos schicken. Cool oder ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Extreme FX – Als besondere Aktion Film mit Reality visuellen Effekts

Extreme FX ist die beste App, um Ihre eigenen Hollywood inspirierte Action-Filme mit Ihrem iPhone & iPad lenken

Haupteigenschaften:

  • High Quality Movie FX
  • Amazing Qualität Cinematic Sound Effect
  • Cinematic Hintergrundmusik zur Auswahl!
  • Export Film in verschiedenen Auflösungen (High-und Normal-Mode)
  • Teilen Sie direkt auf Youtube, Facebook, Twitter, E-Mail
  • Für schnelle Videoverarbeitung Optimiert

Lassen Sie Ihrer Kreativität und Genießen Sie endlose Stunden Spaß mit EXTREME FX!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple TV soll über Motion-Sensor verfügen

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Nachdem die Gerüchte rund um ein kommendes Apple TV immer wieder aufflackern, gehen die Gerüchte nun in eine neue Runde. So sollen Insider in Erfahrung gebracht haben, dass Apple daran arbeitet, einen Motion-Sensor in das Gerät zu integrieren, um die Steuerung darüber abzuwickeln. Dieses Feature soll ein sehr wichtiges Element für die Steuerung des Apple TV sein. Es ist noch unklar, ob dieses Feature mit Siri aufgestockt wird, oder ob Apple auf eine Spracheingabe verzichtet.

iTV kann man sich abschminken
Doch es gibt auch eine schlechte Nachricht für alle Apple-Fans! Angeblich soll sich Apple zwar mit dem Thema iTV intensiv beschäftigen, aber Apple wird in diesem Jahr keinen Fernseher auf den Markt bringen, da die Firma sich zuerst auf die Realisierung des Apple TV konzentrieren wird. Wenn dieses Gerät dann wirklich sehr gut funktioniert, soll Apple mit der Entwicklung des iTV beginnen – wir werden sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Quizduell ab 12. Mai im TV, SkyGo und App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Quizduell im TV.

Ab dem 12. Mai wird das ARD Quizduell ins Fernsehen bringen. Geplant sind vorerst 14 Sendungen, die montags bis freitags um 18 Uhr ausgestrahlt werden. Moderator ist dabei der Quizspiel-erfahrene Jörg Pilawa. Die Zuschauer vor den Bildschirmen sollen einbezogen werden, wie nie zuvor, heißt es von der ARD. Wir sind gespannt!
Quizduell
Preis: Kostenlos

The Amazing Spider-Man 2 erscheint

Reeder 2 für Mac.

Nach gut einem Jahr Abstinenz können Nutzer eines Macs ab sofort den Reeder wieder benutzen. Jedoch erstmal nur als Beta, dafür aber kostenlos. Alle Infos hier.

SkyGo wird inklusiv.

SkyGo steht ab sofort für alle Sky-Kunden kostenlos zur Verfügung. Das hat der Sender heute verlauten lassen und reagiert damit auf die stark gestiegenen Nutzerzahlen des Online-Angebots.
Sky Go
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: SimCity 4 Deluxe.

Unser heutiger App-Tipp des Tages ist etwas für alle Mac-Nutzer. Städte bauen und verwalten gibts ab sofort auch im Mac App Store. Die SimCity 4 Deluxe Edition enthält sowohl SimCity 4 als auch die Rush-Hour-Erweiterung. Ein absolutes Must-Have unter den Mac-Spielen.
SimCity™ 4 Deluxe Edition
Preis: 17,99 €

Preisfall im iOS-App Store

Fotobearbeitung: Top Tipp: "Adobe Photoshop Touch" (iPad) ist von €8.99 auf €4.49 gesenkt.
Adobe Photoshop Touch
Preis: 4,49 €
Produktivität: Ein wenig Geld könnt ihr bei "1Password" (Universal) sparen. Heute sind nur €7.99 statt €15.99 fällig. Damit könnt ihr eure Kennwörter oder persönlichen Daten unter iOS sichern.
1Password
Preis: 7,99 €
Produktivität: "Note'd" (iPhone) ist ein virtuellen Notizbuch für kleinere Notizen für unterwegs. Statt 89 Cent kostet es heute nichts.
NOTE'd
Preis: Kostenlos
Fotografie: Die Anwendung "Reflex" (iPhone) kostet heute nichts. Zuvor wurden €1.79 fällig. Die Kamera überzeugt mit schicken Filtern und Effekten. Nützliches: Heute kostenlos zum Mitnehmen: "Private Calculator" (Universal), für die zuvor €1.79 hingelegt werden mussten. Die App sieht zwar aus wie ein Taschenrechner, nach Eingabe eines Codes kommt man aber in den privaten Bereich, in dem man geheime Fotos oder Dokumente ablegen kann. Schule: €4.49 war mal. Heute gibt es "Chemist" zum Nulltarif (iPad). Damit erhaltet ihr einen virtuellen Experimentier-Tisch für chemische Experimente – aber ungefährlich,
Chemist - Virtual Chem Lab
Preis: Kostenlos
Produktivität: Dank der Reduzierung von "CamScanner+" (iPhone) zahlt ihr nur heute 89 Cent, statt €4.49. Mit der Anwendungkönnt ihr Dokumente über die Kamera einscannen und verwalten.
CamScanner+
Preis: 0,89 €

OS X Rabatte

"DragNMath" heute komplett kostenfrei! Vorher: 89 Cent
DragNMath
Preis: Kostenlos
Nur für Sparfüchse: "Ideally: quick notes,…" um €2.69 reduziert. Die App ist gerade gratis. Null Euro kostet "Audit Viewer" heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf 89 Cent.
Audit Viewer
Preis: Kostenlos
"KTimer" – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei 0,89 Euro.
KTimer
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet "FunTrash" heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf 89 Cent.
FunTrash
Preis: Kostenlos
Ein Griff zu "SEO Video Tutorial for iWeb" lohnt, denn sie ist um €3.59 gesenkt und damit kostenlos.
SEO Video Tutorial for iWeb
Preis: Kostenlos
Nur für Sparfüchse: "Aiseesoft MP3 Converter" um €8.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.
Aiseesoft MP3 Converter
Preis: 4,49 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung "1Password – Password…". Sie verlangt €21.99 statt der vergangenen €44.99.
1Password
Preis: 21,99 €
Null Euro kostet "Eicon" heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €1.79.
Eicon
Preis: Kostenlos
"Scribe – Copy anything from…" gibts im Mac App Store für lau! Die €2.69 sind geschenkt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder 2 Feedreader als Beta Version für den Mac erschienen

Reeder-2.0-Beta-for-Mac

Der bekannte Feedreader Reeder kommt zurück auf den Mac.

Ich nutze den schnellen und eleganten Feedreader auf dem iPhone und dem iPad. Leider lief die Mac Version seit dem Ende des Google Readers nicht mehr. Nun hat der Entwickler Silvio Rizzi eine erste Beta Version von Reeder 2 für OS X veröffentlicht.

Die App läuft soweit stabil und kommt im bekannten grauen Look der iOS Versionen. Ihr könnt natürlich verschiedene RSS Feed Dienste wie Feedly, Feedbin oder andere nutzen:


Reeder-2-for-Mac-RSS-ServicesDie RSS Feeds werden dann mit dem jeweiligen Online Dienst abgeglichen. Reeder kann eure RSS Feeds aber auch lokal verwalten falls ihr keinen Online Dienst nutzen möchtet. Hier wäre eine Synchronisation der abonnierten Feeds zwischen einzelnen Macs über iCloud wünschenswert.

Reeder wird nach Ende der Beta Phase im  Mac App Store als kostenpflichtiger Download zur Verfügung stehen. Wer nicht eh online auf seine RSS Feeds zugreift macht mit dem neuen Reeder 2 für Mac sicher nichts verkehrt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quelltext einer HTML eMail in Gmail, Outlook 2011 & Mail.app einsehen

Heute schrieb ich eines meiner PHP-Skripte auf der Arbeit um und musste den Quelltext der von mir erstellten HTML-eMails kontrollieren. Neben dem Quelltest sieht man dort auch die Header und den Plain-Text Inhalt einer Nachricht, was durchaus interessant sein kann. Für mich ging es jedoch nicht darum, ob das interessant ist, sondern, dass ich es richtig gemacht habe ;) Aber wie zeigt man diese Informationen nun an?

Gmail

Die eMail öffnen und dann den kleinen “Mehr-Pfeil” gleich neben dem Antworten-Pfeil anklicken und vom dortigen Menü Original anzeigen wählen.

Bildschirmfoto 2014-04-11 um 21.32.07

Outlook 2011

In der Liste der Nachrichten einen ctrl-Klick (Rechtsklick) auf die Nachricht durchführen und dann Quelle anzeigen auswählen.

Mail.app

eMail Öffnen, dann Darstellung > E-Mail > Reine Datei auswählen oder ⌥+⌘+U  (Option+CMD+U)

Bildschirmfoto 2014-04-11 um 21.35.43

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Omicron HD

Zeit ist Farbe und nur die richtige Farbe bringt Dich weiter.
Spiele Omicron allein oder zu zweit und aktiviere
Bonusfelder und Kombinationen für Extrapunkte und Ereignisse.

Am Anfang jedes Levels wird Dir eine Farbe angezeigt.
Triff die Felder in dieser Farbe, um weiter zu kommen.
Entdecke die drei verschiedenen Spieltypen in Omicron:

- C L A S S I C -
Beseitige alle Felder während Sie in der richtigen Farbe
erscheinen und beende das Level bevor die Zeit abläuft.
Für jeden Fehler wird Dir Zeit abgezogen.
Für jeden richtigen Tap bekommst Du Zeit gutgeschrieben,
die übrige Zeit wird in das nächste Level übertragen und
hilft Dir, höhere Levels zu erreichen.
Die Geschwindigkeit und die Herausforderung steigt Level für Level.

- A R C A D E -
In diesem Modus gibt es keine einzelnen Level.
Die Geschwindigkeit steigt während des Spiels immer
weiter an und die beseitigten Farbfelder tauchen wieder auf.
Du wirst stets mit sehr vielen Farbfeldern konfrontiert und
musst immer schneller reagieren. Bei jedem Fehler verlierst Du ein Leben,
ohne Extraleben-Bonus ist das Spiel nach 5 Fehlern vorbei.

- V E R S U S -
Ein besonderer Spaß ist Omicron-Versus. In diesem Modus
kann Omicron zu zweit auf einem Gerät gespielt werden.
Beseitigt alle Felder mit der richtigen Farbe.
Wer zuerst 3 Punkte hat, gewinnt!

Omicron verfügt über Game Center Highscorelisten
und viele Erfolge, die Du freispielen kannst.
Wir freuen uns über Feedback!

Download @
App Store
Entwickler: Canupa
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store bald mit Musik in verlustfreier Qualität?

Bereits seit mehreren Wochen halten sich Gerüchte, wonach Apple nach Möglichkeiten sucht, die sinkenden Musikverkäufe im iTunes Store aufzufangen. Neben den Bemühungen nach mehr Exklusiv-Inhalten und dem Start eines...

iTunes Store bald mit Musik in verlustfreier Qualität?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suchtgefahr: 2048 Tiles für den Mac derzeit kostenlos

— “Bitte nicht laden, wenn Du für Klausuren lernen musst!”

Besser kann man dieses Spiel nicht beschreiben aber glücklicherweise haben wir ja Wochenende ;)

Gesteuert wird mit den Pfeiltasten. Die Zahl 2048 ist das Ziel.

Zur Installation wird OS X 10.7 Lion vorausgesetzt. Durch die Promo sparst du 3,59 Euro.

2048 Tiles (AppStore Link) 2048 Tiles
Hersteller: Raffael Hannemann
Freigabe: 4+5
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App.io macht aus iOS-App interaktive Werbung in HTML5

Bisher bot App.io Entwicklern an, aus ihren iOS-Apps HTML-5-Demoversionen zu generieren, nun sollen diese Demoversionen auch als interaktive Werbung eingesetzt werden. Entwickler können beispielsweise einen Demolevel als großen Werbebanner veröffentlichen.Das Konzept erinnert an die "Rich Ads", die Teil des ursprünglichen iAd-Konzepts waren. Diese Form der Werbung ist eigentlich eine kleine Webseite und soll durch ihre Interaktivität und Vielfalt für mehr Klicks sorgen. Apple erstellte die ersten iAds selbst und veröffentlichte sogar eine iAd-Galerie-App. Inzwischen gibt sich iAd jedoch ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex Safari Chef Don Melton erinnert an Steve Jobs

Mehr oder weniger regelmäßig regelmäßig meldet sich der ehemalige Safari Chef-Entwickler Don Melton zu Wort, um aus dem Nähkästchen zu plaudern. So äußerte er sich zum Beispiel zum Safari Browser, der ursprünglich Freedom heißen sollte, zur Geheimhaltung rund um die Safari-Entwicklung und über nicht vorhande Fake-Projekte und Loyalitätstest bei Apple.

steve_jobs_rip

Melton hat eine lange Historie mit Steve Jobs, NeXT und Apple. Um dem 59. Geburtstag von Steve Jobs (24.02.2014) zu gedenken, hat Melton einen Artikel für das The Loop Magazine verfasst. Nun gibt es auf seinem Blog (via MR) den zugehörigen Artikel zu lesen. Es lohnt sich in jedem Fall, den Artikel zu durchstöbern.

After I started at Apple in June of 2001, I saw Steve at a few on-campus events, company meetings, walking between buildings and such. You could also see Steve sometimes in the company cafeteria, Caffè Macs. He ate there just like the rest of us. Often sitting with Jony Ive.

Jobs trug nicht immer blaue Jeans und einen schwarzen Rollkragenpullover.

Steve didn’t always wear blue jeans and a black turtleneck. […] I pointed at who I saw out the window. My host turned around, looked and said, “Yeah, that’s how we know it’s really Summer — Steve is wearing short pants.” And apparently a short-sleeved, almost-tropical shirt with actual buttons.

Viele kleine Anekdoten sind dem Artikel von Don Melton zu entnehmen. Einfach mal querlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2048 Tiles

WARNUNG: 2048 Tiles ist hier!

— “Bitte nicht laden, wenn Du für Klausuren lernen musst!”

2048 Tiles ist ein unglaublich süchtig machendes Spiel für OS X™. Hast Du erstmal verstanden, wie es funktioniert, wirst Du nicht mehr davon loskommen.

Bewege die Spielsteine hoch, runter, links, rechts, um schlussendlich die 2048 zu erreichen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Werden bereits Hüllen produziert?

iPhone 6

Das iPhone 6 wird eigentlich erst im Herbst erwartet und dennoch finden die ersten vermeintlichen Hüllen dafür ihr Weg ins Internet. Diese zeigen einige Neuerungen des iPhone 6, die aus Gerüchten hervorgingen. Beispielsweise wurde an der Seite des Geräts, gegenüber der Lautstärkeregler, eine Aussparung geschaffen, die für den Power-Button sein soll – jedenfalls, wenn man entsprechenden Gerüchten glauben möchte. Dennoch findet sich auch auf der oberen Seite der Hülle eine (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6: Werden bereits Hüllen produziert? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #372 (Herzblut)

News

Sponsor

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. April (13 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über die wichtigsten Ereignisse.

+++ 20:15 Uhr – Spiele: Age of Empires World Domination für iOS +++
Früher habe ich Age of Empires gesuchtet. Jetzt hat Microsoft angekündigt, dass “Age of Empires World Domination” im Sommer für iOS, Android und Windows Phone erscheinen wird. Einen Multiplayer wird es auch geben, für weitere Infos könnt ihr euch hier für einen Newsletter registrieren. Einen ersten Trailer gibt es hier.

+++ 17:55 Uhr – Mac: Reeder 2 als Beta +++
Der RSS-Reader Reeder ist schon länger für iPhone und iPad verfügbar, ab sofort steht auch eine erste öffentliche Beta-Version für den Mac zur Verfügung. Der Download kann vorerst kostenlos getätigt werden.

+++ 17:25 Uhr – Apps: Sky Go für Kunden inklusive +++
Wie schon angekündigt, können jetzt alle Sky-Kunden Sky Go kostenlos nutzen. Bisher zahlten viele Kunden für das mobile Angebot extra. Mit der App für iPhone und iPad (App Store-Link) könnt ihr auch unterwegs das Programm verfolgen.

+++ 17:00 Uhr – Spiele: The Amazing Spider-Man 2 +++
Soeben hat uns Gameloft folgende Info geschickt: “The Amazing Spider-Man 2, das offizielle Spiel zum gleichnamigen Kinofilm, erscheint am 17. April 2014 für iOS und Android. Der Preis wird bei 4,49 € liegen.” Einen neuen Trailer findet ihr hier.

+++ 11:30 Uhr – Redcoon: Derzeit keine Versandkosten +++
Der Online-Shop Redcoon.de (zum Shop) bietet zu Ostern alle Artikel versandkostenfrei an. Die Aktion endet am 13. April 2014. Falls ihr einen elektronischen Artikel kaufen wolltet, vergleicht doch auch die Preise bei Redcoon.

+++ 9:15 Uhr – Apple: iMovie für Mac aktualisiert +++
Apple hat in der Nacht iMovie für den Mac (Mac Store-Link) auf Version 10.0.3 aktualisiert. Ab sofort können Ereignisse in der Seitenleiste nach Datum sortiert werden, auch lassen sich Schrift, Größe und Farbe von neuen Titeln ändern. Weiterhin wurden natürlich kleinerer Korrekturen vorgenommen und Fehler behoben.

+++ 8:30 Uhr – Musik: “One Direction – Take Me Home” nur 3,99 Euro +++
iTunes bietet das Musik-Album “Take Me Home” von One Direction für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) an. Bekannte Titel wie “Kiss You” oder “Little Things” sind mit auf dem Album. Kostet sonst 5,99 Euro.

+++ 8:30 Uhr – Amazon: Über 270 Blitzangebote +++
Auch heute gibt es bei Amazon wieder über 270 Blitzangebote (zur Übersicht). Den besten Deal stellen wir euch nachher noch ausführlich vor. Schaut einfach mal rein, eventuell ist ja was für euch dabei.

+++ 7:50 Uhr – Apple: Heartbleed keine Gefahr für Apple +++

Die Sicherheitslücke Heartbleed soll laut Aussagen von Apple keine Gefahr für Server und Dienste von Apple darstellen. Apple bestätigte gegenüber Recode, dass weder iOS noch OS X die OpenSSL-Version mit der Sicherheitslücke verwenden.

+++ 7:45 Uhr – Twitter: Benachrichtigungen im Browser +++
Twitter führt aktuell nicht nur ein neues Layout für die Profile ein, auch werden derzeit Benachrichtigungen im Web-Browser getestet, die auf neue Nachrichten oder Tweets aufmerksam machen. Was euch genau angezeigt werden soll, könnt ihr in den Einstellungen selbst bestimmen. Bisher ist die Funktion einigen Testen vorenthalten.

+++ 7:35 Uhr – Übernahme von WhatsApp genehmigt +++
Kurz nachdem Facebook WhatsApp übernommen hatte, war nicht klar, ob der Deal überhaupt rechtskräftig sei. Nun wurde der Deal von US-Regulierern abgesegnet, allerdings wird darauf hingewiesen, dass sich WhatsApp an die gemachten Versprechungen halten muss.

+++ 7:30 Uhr – Facebook: Spam und Like-Schnorrer werden ausgeblendet +++
Ihr kennt sicher die Aufforderungen “Klicke Like für A oder Teile für B”. Dieser Spam soll laut Facebook eingegrenzt werden, in dem Seiten eine Strafe bekommen und nicht mehr im eigenen News-Feed erscheinen. Das gefällt uns.

+++ 7:25 Uhr – Samsung: Galaxy S5 in Einzelteile zerlegt +++
Wenn euch interessiert, wie das Samsung Galaxy S5, wohl derzeit der größte iPhone-Konkurrent, von Innen aussieht, werft einen Blick auf die Zerlegung von iFixIt.

++ 7:20 Uhr – Dropbox: Condoleezza Rice im Aufsichtsrat +++
Die frühere Außenministerin Condoleezza Rice sitzt ab sofort im Aufsichtsrat von Dropbox. Viele Nutzer gehen auf die Barrikaden und verbannen Dropbox und das neue Carousel. Immerhin: Rice war mitverantwortlich für den Ausbau des staatlichen Überwachungssystem. Ob unsere Daten weiterhin bei Dropbox sicher sind?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. April (13 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Tipps: Invertis, Minimal Sudoku, Skyline Skaters

Das Wochenende steht vor der Tür und damit Ihr Game-Stoff habt, gibt’s in dieser News gleich drei Tipps. 

Minimal Sudoku ist für Knobelfreunde interessant. Die App generiert die Sudokus selbst, bringt also einen unendlichen Nachschub an Puzzles verschiedener Schwierigkeitsgrade. Dank dem minimalen Interface findet Ihr Euch leicht zurecht.

Minimal Sudoku

Invertis (danke, Patrick) ist ein Sucht-Spiel für zwischendurch. Euer Ziel ist es, die Farben richtig zu tauschen. Ein Tennis-Ball fliegt über den Screen und Ihr müsst dafür sorgen, dass er dieselbe Farbe wie die Wand hat, gegen die er als nächstes prallen wird. Eure Reaktionsgeschwindigkeit ist dabei von großer Bedeutung.

Invertis Screen

Schlussendlich wäre da noch das Game Skyline Skaters. Schon vor ein paar Tagen erschienen, als News bisher an uns vorübergegangen. Lag auch daran, dass es wir es immer und immer gespielt haben – und darüber das Schreiben vergessen haben, tja. In diesem tollen Game macht Ihr Euch mit dem Skateboard auf den Weg über die Dächer von New York. Dabei versucht Ihr, möglichst lange zu überleben und allen Hindernissen auszuweichen. Nach und nach erhaltet Ihr auch neue Skater, Boards und Tricks für noch mehr Punkte.

Skyline Skaters Screen 

Minimal Sudoku Minimal Sudoku
(34)
Gratis (uni, 1.3 MB)
Invertis Invertis
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 3.9 MB)
Skyline Skaters Skyline Skaters
(1243)
Gratis (uni, 56 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Mobile Internet-Flat mit 5 GB Highspeed-Volumen für nur 4,99 Euro pro Monat

Im Online-Shop von Logitel könnt Ihr aktuell von einer besonders attraktiven Vodafone-Aktion profitieren. Eine mobile Internet-Flat mit 5 GB Highspeed-Datenvolumen kostet in dem Netz lediglich 4,99 Euro monatlich. Mit einem solchen Datenpaket sollten die meisten Verbraucher in der Regel bestens ausgestattet sein.

Vodafone

Normalerweise kostet ein solcher Tarif bei Vodafone mindestens 29,99 Euro pro Monat. Bei Logitel fallen allerdings nur 19,99 Euro innerhalb der ersten 24 Monate an. Zudem gibt es eine einmalige Auszahlung in Höhe von 360 Euro. Anbei die Rechnung in der Übersicht:

19,99 Euro x 24 Monate -> 479,76 Euro
Einmalige Auszahlung -> 360 Euro
Differenz -> 119,76 Euro / 24 Monate
Summe pro Monat -> 4,99 Euro

Bei diesem Tarif fallen lediglich noch die einmaligen Anschlussgebühren von 29,99 Euro an. Nach dem Aufbrauchen der 5 GB Datenvolumen wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau max. 64 kbit/s reduziert. Solltet Ihr noch auf der Suche nach einem preiswerten Tarif für das mobile Surfen im Netz sein, dann könnt Ihr hier zuschlagen.

Hier geht es direkt zum Angebot im Shop von Logitel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drauf los geraten: Das ist die erste iPhone-6-Hülle

Zuerst kamen die Baupläne, jetzt die ersten Hüllen: bei Mobile Fun und a Nowhereelse.fr sind die ersten zwei Cases für die kommende iPhone-Generation gezeigt wurden. Die beiden transparenten Hüllen sollen für das kommende iPhone 6 sein, das laut Gerüchteküche in zwei verschiedenen Größen angeboten werden soll, und zeigen ein paar kleine Detail-Änderungen. Die ersten iPhone-6-Hüllen in freier Wildbahn zeigen zwei verschiedene Formate. Leider ist ohne jede Bezugsgröße in dem Foto nicht erkennbar, wie groß diese Hüllen sind. Dazu ist auch nicht bekannt, woher die Cases stammen. Denkbar ist, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Redesign und grösseres Display werden deutlicher

So könnte das iPhone6 aussehen

Kein Tag ohne Gerücht und wir fiebern der Veröffentlichung entgegen. Nun sind Prototypen-Hüllen eines chinesischen Herstellers aufgetaucht, die das Redesign des iPhone 6 (Air?) aufzeigen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Großer XXL-Sale von Spielen bei G5 Entertainment

Omicron HD Omicron HD
(130)
0,89 € Gratis (iPad, 18 MB)
Hungry Squid Hungry Squid
(22)
1,79 € 0,89 € (uni, 107 MB)
Mikey Hooks Mikey Hooks
(67)
1,79 € 0,89 € (uni, 31 MB)
BLiP BLiP
(165)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
The Descent The Descent
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 413 MB)
TowerMadness 2 TowerMadness 2
(141)
2,69 € 0,89 € (uni, 69 MB)
Avadon: The Black Fortress HD
(54)
8,99 € 4,49 € (iPad, 106 MB)
From Cheese From Cheese
(83)
1,79 € Gratis (uni, 63 MB)
IQ Mission IQ Mission
(47)
2,69 € 0,89 € (uni, 153 MB)
iSlash HD iSlash HD
(437)
2,69 € 1,79 € (iPad, 52 MB)

BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
(87)
2,69 € 0,89 € (iPad, 61 MB)
_the_Official_…]

Slide ► - Entriegeln Spiel Slide ► - Entriegeln Spiel
(5295)
0,89 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Hunter Island (Deutsch) Hunter Island (Deutsch)
(592)
0,89 € Gratis (uni, 72 MB)
AXL: Full Boost
(14)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 46 MB)
PD -prope discoverer- PD -prope discoverer-
(19)
2,69 € 0,89 € (uni, 90 MB)
TripTrap TripTrap
(110)
1,79 € 0,89 € (uni, 62 MB)
FlickPig FlickPig
(75)
2,69 € 0,89 € (uni, 33 MB)
Inotia 4 PLUS Inotia 4 PLUS
(147)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
Blocky Roads Blocky Roads
(89)
1,79 € 0,89 € (uni, 42 MB)
Einfach Genial Einfach Genial
(682)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 24 MB)
King Rupert King Rupert
(5)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
iSlash iSlash
(4750)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)
Feed Me Oil 2 Feed Me Oil 2
(28)
2,69 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Warhammer Quest Warhammer Quest
(538)
4,49 € Gratis (uni, 804 MB)
Pilot Pilot's Path
(43)
1,79 € Gratis (uni, 107 MB)
The Sandbox The Sandbox
(1817)
2,69 € Gratis (uni, 68 MB)
FaceMe Backgammon FaceMe Backgammon
(180)
3,59 € 1,79 € (uni, 7.4 MB)
Stickman Downhill - Motocross Stickman Downhill - Motocross
(39)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)
Lep Lep's World Plus
(5721)
0,89 € Gratis (iPhone, 35 MB)
Lep Lep's World HD Plus
(1230)
0,89 € Gratis (iPad, 32 MB)
Little Conquest Little Conquest
(15)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)
Geared Geared
(8183)
0,89 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Fantashooting Fantashooting
(6)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 49 MB)
Maximus™ Maximus™
(46)
1,79 € Gratis (uni, 44 MB)
Toon Shooters Toon Shooters
(148)
1,79 € Gratis (uni, 27 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full)
(418)
4,49 € 1,79 € (iPad, 35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warhammer Quest: 4,49 Euro geschenkt mit Apples Gratis-App der Woche

Freunde von Rollenspielen sollten sich diesen kostenlosen Download aus dem App Store nicht entgehen lassen – Warhammer Quest wird verschenkt.

Warhammer QuestWoche für Woche sucht Apple einen Entwickler, der seine App für eine Woche kostenlos anbietet. Dafür bekommt er einen prominenten Platz im App Store und darf sich über zahlreiche Downloads freuen. Insbesondere Entwickler, die In-App-Käufe integriert haben, dürfen sich so über etwas Rückenwind freuen. Für die Nutzer bedeutet das: Jede Woche gibt es einen qualitativ mehr als soliden Gratis-Download, in den man auf jeden Fall mal herein schnuppern sollte. In dieser Woche gibt es etwas für Rollenspiel-Fans: Warhammer Quest (App Store-Link) wird kostenlos angeboten.

Die am 29. Mai 2013 veröffentlichte Universal-App für iPhone und iPad hat zum Start 4,49 Euro gekostet und wurde Ers im Februar 2014 zum ersten Mal reduziert. Wer das 89-Cent-Angebot verpasst hat, kann knapp zwei Monate später zum Nulltarif zuschlagen. Warhammer Quest ist aktuell mit dreieinhalb Sternen bewertet und noch bis zum kommenden Donnerstag kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Warhammer Quest spielt in einer äußerst düsteren Umgebung, in der man sich von Dungeon zu Dungeon kämpft und dabei immer wieder auf Gegner wir Orks, Goblins und Trolle trifft. Man kämpft damit mit verschiedenen Helden, die natürlich alle unterschiedliche Eigenschaften haben. Per In-App-Kauf kann man neben den vier Helden einige weitere freischalten – unbedingt nötig ist das aber nicht.

Während man sich durch die Höhlen kämpft, findet man schnell heraus, wie man die verschiedenen Helden am besten einsetzt und ihre Fähigkeiten perfekt nutzt. Zusammen mit zahlreichen Gegenständen kann man sich dabei einen eigenen Krieger erschaffen, der hoffentlich lange überlebt. Im Schwierigkeitsgrad “schwer” sollte man allerdings nicht sterben – denn der Held bleibt dann tot. In den einfacheren Modi passiert das natürlich nicht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Lasst euch von den In-App-Käufen nicht abschrecken. Es gibt keine Schatztruhen voller Gold, sondern lediglich neue Helden und Inhalte, die das Spiel erweitern. Aber auch ohne zusätzliche Investition kann man sich in Warhammer Quest auf ein spannendes Abenteuer freuen.

Der Artikel Warhammer Quest: 4,49 Euro geschenkt mit Apples Gratis-App der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Gleich 16 Navi-Apps von Navigon reduziert

NightSky™ NightSky™
(20)
2,69 € 1,79 € (uni, 114 MB)
SkySafari 4 SkySafari 4
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 69 MB)
SkySafari 4 Plus SkySafari 4 Plus
Keine Bewertungen
13,99 € 6,99 € (uni, 225 MB)
SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
(13)
35,99 € 17,99 € (uni, 903 MB)
1Password 1Password
(929)
15,99 € 7,99 € (uni, 24 MB)
MagicalPad HD MagicalPad HD
(196)
8,99 € 4,49 € (iPad, 37 MB)
Vocre Übersetzen Vocre Übersetzen
(107)
4,49 € 0,89 € (uni, 17 MB)
Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
(2323)
5,99 € 2,69 € (uni, 33 MB)
Mein Wecker Mein Wecker
(45)
0,89 € Gratis (uni, 67 MB)
Mileage Log+ Mileage Log+
Keine Bewertungen
8,99 € 2,69 € (iPhone, 3 MB)
iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP
(710)
21,99 € 17,99 € (uni, 48 MB)
Day One – Tagebuch Day One – Tagebuch
(1309)
4,49 € 1,79 € (uni, 23 MB)
TextExpander TextExpander
(103)
4,49 € 1,79 € (uni, 2.2 MB)
All Budget All Budget
(303)
1,79 € Gratis (iPad, 9.4 MB)
Note Record Note Record
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 1.4 MB)
WetterAlarm - Unwetterwarnungen per Push-Benachrichtigung WetterAlarm - Unwetterwarnungen per Push-Benachrichtigung
(153)
2,69 € 0,89 € (uni, 6.4 MB)
Recordium – aufnahme, Diktiergerät & Notizbuch in einem Recordium – aufnahme, Diktiergerät & Notizbuch in einem
(89)
5,49 € 1,79 € (uni, 17 MB)
iDisplay iDisplay
(261)
4,49 € 2,69 € (uni, 2.3 MB)
RDM+ Remote Desktop for Mac and Windows RDM+ Remote Desktop for Mac and Windows
(95)
6,99 € 1,79 € (iPhone, 5.7 MB)

Gesundheit/Sport

Fitly Fitly
(87)
0,89 € Gratis (iPhone, 2.2 MB)
GymGoal 2 GymGoal 2
(35)
4,49 € 2,69 € (uni, 48 MB)

Musik

Ringtone Master Pro Ringtone Master Pro
(7)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
CanOpener — for Headphones CanOpener — for Headphones
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Cadenza: Tuner + Metronom
(68)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.9 MB)
Radiowecker - Sonio Pro Radiowecker - Sonio Pro
(662)
2,69 € 1,79 € (uni, 48 MB)
AirMusic AirMusic
(989)
2,99 € 2,69 € (uni, 4.8 MB)

Foto/Video

ProCam ProCam
(251)
0,99 € Gratis (iPhone, 42 MB)
ProCam XL ProCam XL
(242)
0,99 € Gratis (iPad, 36 MB)
Movie FX Super Movie FX Super
(16)
0,89 € Gratis (uni, 102 MB)
Mein Cartoon Mein Cartoon
(43)
1,79 € Gratis (uni, 21 MB)
Adobe Photoshop Touch for phone Adobe Photoshop Touch for phone
(71)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 31 MB)
Adobe Photoshop Touch Adobe Photoshop Touch
(570)
8,99 € 4,49 € (iPad, 57 MB)
ToonCamera ToonCamera
(290)
1,79 € 0,89 € (uni, 11 MB)
Reflection - Create Water Reflection Photography Arts Reflection - Create Water Reflection Photography Arts
(259)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.6 MB)
Finger Works Pro: Amazing
(42)
1,79 € Gratis (uni, 20 MB)
Horizon - Horizontale Videos Horizon - Horizontale Videos
(54)
1,79 € 0,89 € (uni, 6.6 MB)
Brushstroke Brushstroke
(10)
2,69 € 0,89 € (uni, 25 MB)
Spark Kamera Spark Kamera
(222)
1,79 € 0,89 € (uni, 11 MB)
Diptic Video Diptic Video
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 1 MB)
Facetune Facetune
(497)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Facetune for iPad Facetune for iPad
(70)
3,59 € 1,79 € (iPad, 49 MB)
Waterlogue Waterlogue
(25)
2,69 € 0,89 € (uni, 40 MB)
Rhonna Designs Rhonna Designs
(172)
1,79 € 0,89 € (uni, 58 MB)

Kinder

Toca Lab Toca Lab
(22)
3,59 € 2,69 € (uni, 84 MB)
Toca Tailor Toca Tailor
(293)
3,59 € 2,69 € (uni, 47 MB)
Toca Tea Party Toca Tea Party
(23)
3,59 € 2,69 € (iPad, 30 MB)
Benjamin Blümchen GOLD Benjamin Blümchen GOLD
(50)
4,49 € 2,69 € (uni, 144 MB)
Mal Mit Uns! - die Kreativitäts-App für Kinder Mal Mit Uns! - die Kreativitäts-App für Kinder
(7)
2,99 € 1,99 € (uni, 60 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halleluja…

Stellt Euch vor, Ihr seid in der Kirche bei einer Trauung und plötzlich beginnt der Pfarrer völlig unerwartet und herzergreifend mit göttlicher Stimme den Song “Halleluja” hinzuschmettern. Passiert in einer kleinen Gemeinde Dublins. Das glückliche Brautpaar konnte sein Glück gar nicht fassen, doch schaut es Euch einfach selbst an, wenn Ihr es noch nicht gesehen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 15/14

In dieser Woche hat Apple neue Zahlen vorgelegt, was die Verbreitung von iOS 7 betrifft. Demnach sind ca. sieben Monate seit der Freigabe von iOS 7 und gut sieben Wochen vor der WWDC und der erwarteten Vorstellung von iOS 8 inzwischen 87% aller iOS-Geräte mit der aktuellen iOS-Hauptversion unterwegs. iOS 6 läuft noch auf 11% der Geräte, die restlichen zwei Prozent verteilen sich auf ältere Versionen. Die Daten stammen direkt von den auf den AppStore zugreifenden Geräten. Um zu verdeutlichen, wie gut die iOS-7-Zahl tatsächlich ist, lohnt ein Blick auf den Wettbewerb. Hier kommt Google mit seinem Android-Betriebssystem auf ganze 5,3% bei der Verbreitung der aktuellsten Version 4.4, Codename KitKat. Diese wurde gerade einmal einen Monat nach iOS 7 veröffentlicht. Sei es Neugier oder doch langsam wachsende Überzeugung, iOS 7 hat sich durchgesetzt und ich erwarte nichts anderes bei iOS 8. Ich bin schon gespannt, welche neuen Möglichkeiten Apple den Entwicklern dann anbieten wird. Und nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche.

Kostenpflichtige Apps

R.B.I. Baseball 14
Wer sich in den 80er Jahren noch vor dem Fernseher an den pixeligen Bildern des Nintendo Entertainment Systems (NES) erfreute, wird eventuell auch irgendwann einmal über die Baseball-Simulation R.B.I. Baseball, herausgegeben von der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB, gestolpert sein. Dieser Titel fand sich in dieser Woche nun in einer deutlich aufgemotzten Version auch im AppStore ein, wodurch sie allerdings außer dem Namen nicht mehr besonders viel mit dem Original gemein hat. Enthalten sind aber natürlich nach wie vor alle 30 aktuellen Teams der MLB mit jeweils 16 aktiven Spielern. Diese erhalten in der App auch echte Statistik-Werte - etwas, was in der Welt des Baseball einen hohen Stellenwert besitzt. Nicht umsonst enthält der Titel den Begriff R.B.I. (Runs Batted In), eine der wichtigsten Statistiken überhaupt. Auch wenn Baseball hierzulande einen eher untergeordneten Stellenwert einnimmt, ist das Spiel äußerst gelungen und macht eine Menge Spaß.



YouTube Direktlink

Download
 € 4,49


Videoshop
Ob sich die iOS-Geräte wirklich dazu eignen, Videoschnitt zu betreiben, muss jeder selbst entscheiden. Apple hat mit seinem iMovie jedenfalls gezeigt, dass es Mittel und Wege der Touchbedienung für diese Tätigkeit gibt. Zumindest für rudimentäre Schnitte und Effekte reicht dies aus. Wie es sogar noch einen Tick besser geht, zeigt Videoshop. Bearbeiten kann man hier entweder bestehende Videos oder unmittelbar neu gedrehte. Zur Bearbeitung stehen dann diverse Funktionen, wie das Hinzufügen von Musik, Sound-Effekten, das Rendern in Slow- oder Fast-Motion, das Zusammenschneiden oder Kürzen von Videos und das Anwenden von Filtern. Hierfür steht sogar eine ansehnliche Auswahl an vorgefertigten Templates und sechs verschiedene Übergänge für Szenen zur Verfügung. Die Bedienung ist äußerst intuitiv und einfach. Die Ausgabe erfolgt in einer Qualität von 720p und fertige Werke lassen sich per E-Mail, Vine, YouTube, Instagram oder Facebook teilen. Wenn es schon Videobearbeitung auf dem iOS-Gerät sein muss, ist Videoshop eine sehr gute Wahl!

Download
 € 1,79


Rollercoaster Tycoon 4 Mobile
Auf meinem ersten PC war eines der wenigen Spiele, die mich wirklich fesseln konnten damals Railroad Tycoon. Die Macher dieser genialen Aufbau-Simulation haben den Grundstein gelegt für sämtliche Nachzügler dieses Genres, sei es Holiday Island oder Rollercoaster Tycoon. Und während Railroad Tycoon bereits seit einiger Zeit auch einen iOS-Ableger besitzt, ziehen die Macher von Rollercoaster Tycoon nun nach und bringen die wilde Fahrt in den AppStore. Die Aufgabe ist schnell beschrieben. Als Manager eines Vergnügungsparks gilt es, diesen immer weiter auszubauen, um damit auch immer neues Geld der strömenden Besucher in die (virtuellen) Kassen zu spülen. Dieses wird dann wiederum in die Verbesserung der bestehenden Fahrgeschäfte oder den Bau von neuen gesteckt. Insgesamt stehen 20 verschiedene Achterbahnen und 50 weitere Attraktionen zur Verfügung. Zudem gibt einen Editor, mit dem sich eigene Achterbahnen bauen lassen, die man anschließend auch mit Freunden teilen kann. In-App Purchases gehören bei einem solchen Spielkonzept quasi zwangsweise dazu. Diese kann man nutzen, muss man allerdings nicht. Dann dauert es aber natürlich länger. Fazit: Rollercoaster Tycoon macht auch unter iOS Spaß!



YouTube Direktlink

Download
 € 2,69


Kostenlose Apps

Lightroom Mobile
Adobe setzt nach einer längeren Pause seine Mobil-Bestrebungen fort und bringt ein mächtiges Fotobearbeitungsprogramm auf das iPad. Dem einen oder anderen dürfte Lightroom bereits vom Mac oder PC bekannt sein. Mit Lightroom Mobile hat Adobe nun eine Ergänzungs-App für die Desktop-Anwendung in den AppStore gebracht. Die App soll also nicht unbedingt eigenständig eingesetzt werden. Die zu bearbeitenden Fotos stammen dabei direkt aus der Fotos-App auf dem iPad oder alternativ über die Mac/PC-Version von Lightroom importiert. Dabei werden sogar RAW-Formate von einer DSLR-Kamera unterstützt. Diese werden jedoch vor dem Import in kleinere Dateien umgerechnet, um nicht zu viel Speicherplatz auf dem iPad zu belegen. Die enthaltenen Bildinformationen bleiben jedoch erhalten, so dass die Bilder inkl. der auf dem iPad vorgenommenen Bearbeitungen anschließend am Rechner nach wie vor verlustfrei sind. Das Einsatzszenario sieht Adobe dahingehend, dass bestehende Projekte unterwegs weiterbearbeitet werden können. Hierfür stehen diverse Tools und Vorgaben zur Verfügung, die man bereits von der Desktop-Version kenn. Leider ist für die Nutzung der iPad-App entweder der Besitz von Lightroom 5 (z.B. für € 109,90 bei Amazon) für oder ein Abo der Creative Cloud erforderlich.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Carousel
Carousel stammt aus dem Hause Dropbox und kümmert sich dort einzig und allein um die Darstellung und Organisation der im Cloud-Speicher abgelegten Fotos. Diese werden dabei in einem ereignisbasierten Zeitstrahl gesteckt. Besonders herausragende Ereignisse und Momente werden dabei durch unterschiedliche Größen besonders hervorgehoben. Die aus der iOS-Fotos-App in Carousel geschubsten Fotos werden automatisch der Dropbox hinzugefügt und dort gesichert. Dementsprechend steht für Carousel auch nur soviel Speicherplatz zur Verfügung, wie man noch in der eigenen Dropbox besitzt. Selbstverständlich lassen sich die Bilder von hier aus dann auch teilen und in die Timeline anderer Nutzer befördern. Bedient wird all dies vorwiegend mit überaus intuitiven Wischgesten. Für Dropbox-Nutzer eine willkommene Ergänzung, die die bislang einfach nur abgespeicherten Fotos in dem Coud-Speicher deutlich aufwertet. Generell sei ein kostenloser Dropbox-Account wärmstens empfohlen. Zum Erstellen geht es hier entlang.



Vimeo Direktlink

Download
kostenlos


Minimal Sudoku
Auch wenn sich in den vergangenen Wochen sicherlich überproportional viele Zahlenspiele im AppStore eingefunden haben, konnte ich mich bislang nicht wirklich für Sudoku erwärmen. Ob dies nun an einer persönlichen Präferenz oder einfach am Mangel an guten iOS-Umsetzungen liegt, wage ich dabei nicht zu beurteilen. An der Masse kann es jedenfalls nicht liegen. So verriet mir Christoph, der Entwickler von Minimal Sudoku, dass es ganze 2196 Treffer bei der Suche nach Sudoku im AppStore gibt. Mangels einer zeitgemäßen, schönen und hochwertigen App darunter hat sich Christoph daran gemacht und kurzerhand eine eigene Sudoku-App entwickelt. Herausgekommen ist dabei Minimal Sudoku, eine minimalistische, schlicht-schöne, werbefreie App, die verschiedene Schwierigkeitsgrade und eine unenedliche Vielzahl von Zahlenrätseln bietet. Die Grundversion ist dabei kostenlos, möchte man in den vollen Genuss der App kommen, werden € 0,99 per In-App Purchase fällig. Empfehlenswert!

Download
kostenlos


Must-See
Als Angestellter an einer deutschen Hochschule ist es selbstverständlich, dass mich Projekte, die an einer Uni entwickelt wurden und letzten Endes zu einem fertigen Produkt führten, besonders interessieren. Und genau dies trifft auf Must-See zu. Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, auf Basis der Bewertungen verschiedener Filme eine persönliche Präferenz zu ermitteln, die dann in der Empfehlung bislang ungesehener Filme resultiert. Letzten Endes laufen also im Hintergrund verschiedene Matching-Algorithmen, die aus den eigenen Bewertungen und denen der anderen Nutzer ein Muster ermitteln. Grundsätzlich nichts wirklich Neues, was jedoch in diesem Fall sehr gelungen umgesetzt wurde. Selbstverständlich gilt, dass die Ergebnisse besser werden, je mehr Menschen sich an der Community beteiligen. Hierzu ist zunächst das Erstellen eines kostenlosen Nutzer-Kontos erforderlich. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite und dem Facebook-Profil der Macher.

Download
kostenlos


Family Guy
Mit "Family Guy" verhält es sich vermutlich ähnlich wie mit den Simpsons. Entweder man mag die Comic-Serie oder nicht. Gehört man zu erster Gruppe, wird man sich vermutlich freuen, dass nun auch Family Guy mit einem eigenen Spiel im AppStore vertreten ist. Der durch einen Kurzfilm präsentierten Story nach wurde bei einem Streit zwischen Peter Griffin und dem neuen Präsidenten von Fox die Stadt Quahog zerstört. Die Aufgabe im Spiel besteht demnach dann auch darin, sie wieder aufzubauen. Vorgaben gibt es dabei nicht. Über ein Menü wählt man die Gebäude aus und platziert sie anschließend nach freier Wahl in der Landschaft. Je nachdem, wofür man sich entschiden hat, errechnet sich die jeweilige Bauzeit. Das bloße Errichten von Gebäuden wäre natürlich für ein Spiel nicht ausreichend. Also muss man sich auch um die Problemchen der Bewohner kümmern, die mit steigender Spieldauer immer mehr werden. Hierfür wird man dann auch entlohnt und kann das so erspielte Geld in neue Gebäude oder sonstige Gegenstände und Aktivitäten investieren. Hier greifen natürlich dann auch wieder In-App Purchases. Letzten Endes sicherlich ein Spiel für Fans der Serie. Diese werden allerdings durchaus glücklich sein, so lange sie sich nicht in die Kostenfall In-App Purchase ziehen lassen.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


visolu2
Weniger eine echte App, als mehr ein sehenswertes grafisches Experiment oder eine Designstudie ist visolu2. Auch wenn man als Ziel ausgibt das Auffinden von Fotos zu vereinfachen. Hierzu werden diese nicht in der gewohnten Ansicht nach Listen, Orten oder Daten sortiert, sondern konzentriert nach Farben. Hierzu gewährt man visolu2 Zugriff auf die auf dem Gerät gespeicherten Fotos und entscheidet sich für ein dort lagerndes Album. Während die beiden Ansichten "List View" und "Grid View" nicht weiter spektakulär sind, ist der "Color View" ein echter Hingucker. Hier entfaltet sich nämlich die Sortierung nach Farben, die sich wahlweise in einer Standard-Ansicht, einer 3D-Ansicht oder einer Globusansicht präsentiert. Die Fotos bleiben dabei zwar die gleichen, aber man bekommt mal eine ganz neue Perspektive auf sie. Wie gesagt, nichts was man täglich nutzt, aber eine tolle Spielerei und mal eine andere Herangehensweise.

Download
kostenlos


DB Zugradar
Die Deutsche Bahn ist bereits seit einiger Zeit mit verschiedenen Apps im AppStore aktiv, in dieser Woche gesellte sich eine neue hinzu. Mit dem Zugradar kann man nun jeder Zeit auch komfortabel vom iPhone aus überprüfen, welche Route ein Zug nimmt und ob er pünktlich ist. Bereits seit Mitte 2013 ist dies über die Bahn-Webseiten möglich, nun wurde die Funktion in einer komfortable App für unterwegs gegossen. Dabei kann man nach jedem beliebigen Zug der Deutschen Bahn suchen. Zudem lassen sich die angezeigten Züge nach ICE, Intercity, Eurocity und Regional-Express bzw. Regionalbahn filtern. Tippt man einen der angezeigten Züge an, erhält man Zugriff auf weitere Informationen wie Routenverlauf und Pünktlichkeit. Die aktuelle Position basiert dabei jedoch nicht auf GPS-Daten der Züge, sondern auf den Informationen aus dem DB-Streckennetz. Für häufig mit der Bahn Reisende sicherlich eine nützliche kleine App.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 soll in 5,5 und 4,7-Zoll kommen

iphone-6-side

Es dürfte jetzt amtlich sein, dass das iPhone 6 in zwei verschiedenen Größen auf den Markt kommen wird. Laut neuesten Informationen soll das iPhone 6 mit einer Standardgröße von 4,7-Zoll und in einer größeren Version mit 5,5-Zoll in den Handel kommen. Dadurch greift Apple einen sehr breiten Markt ab und man kann davon ausgehen, dass auch ein 4 Zoll iPhone 5S weiterhin im Sortiment bleiben wird. Somit sieht es derzeit danach aus, dass zwischen drei unterschiedlichen Smartphone-Größen gewählt werden kann.

A7-Prozessor ist stark genug!
Da wir darüber berichtet haben, dass der A7-Prozessor sogar so leistungsstark wäre, um ein Notebook betreiben zu können, dürfen wir annehmen, dass dieser Prozessor noch einige Leistungsreserven hat, um auch in der nächsten iPhone-Generation noch tadellos zu funktionieren. Apple würde sich damit so breit aufstellen wie noch nie zuvor und will auch offenbar direkt gegen Samsung und andere Hersteller antreten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Supreme Commander 2 Supreme Commander 2
(15)
17,99 € 8,99 € (4790 MB)
Hacker Evolution Duality Hacker Evolution Duality
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (98 MB)
Velvet Assassin Velvet Assassin
(28)
4,49 € 0,89 € (3903 MB)
Old Clockmaker’s Riddle (Full) Old Clockmaker’s Riddle (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (146 MB)
Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(32)
4,49 € 1,79 € (29 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(21)
4,49 € 1,79 € (29 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(5)
5,99 € 1,79 € (484 MB)
Supermarket Mania® 2 Supermarket Mania® 2
(26)
4,49 € 1,79 € (168 MB)
Colin McRae: DiRT 2
(144)
17,99 € 8,99 € (6965 MB)
Neue Abenteuer auf der Schatzinsel Neue Abenteuer auf der Schatzinsel
(30)
8,99 € 7,99 € (1573 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
Keine Bewertungen
8,99 € 3,59 € (55 MB)
Violett Violett
Keine Bewertungen
5,99 € 0,89 € (515 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
4,49 € 0,89 € (68 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)
Pilot Pilot's Path
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (124 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(87)
35,99 € 26,99 € (37416 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(90)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (28 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(105)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)

Produktivität

Speedy Speedy
(11)
13,99 € 8,99 € (1.9 MB)
Paperless Paperless
(20)
44,99 € 21,99 € (35 MB)
CalenMob - Google Calendar Client CalenMob - Google Calendar Client
Keine Bewertungen
17,99 € Gratis (1.7 MB)
Ringer - Ringtone Maker Ringer - Ringtone Maker
(568)
4,49 € 3,59 € (13 MB)
MacGourmet Deluxe 4 MacGourmet Deluxe 4
Keine Bewertungen
44,99 € 21,99 € (67 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1021)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

Dramatic Black & White Dramatic Black & White
(12)
5,49 € 4,49 € (23 MB)
Romantic Photo Romantic Photo
(6)
6,99 € 5,49 € (7.3 MB)
Simply HDR Simply HDR
(13)
6,99 € 5,49 € (35 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(23)
8,99 € 4,49 € (3.4 MB)
Focus 2 Focus 2
(6)
13,99 € 8,99 € (23 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(18)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual Reality: Arbeitet Apple an einem Oculus-Rift-Konkurrenten?

Passend zu neuen Gerüchten für ein komplett überarbeitetes, „neu erfundenes“ Apple TV gewährt das US-Patentamt einen Blick auf Apples Neuentwicklungen. Mit Patentnummer 20140098009 wird Apple nun eine Virtual-Reality-Brille zugesprochen. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der Brille, die als Oculus-Rift-Konkurrent gehandelt wurde und bereits Ende letzten Jahres durch die Patenteinreichung bekannt wurde.Das US-Patentamt hat Apple ein neues Patent für eine Videobrille zugesprochen. Das System erinnert stark an die Gaming-Brille von Oculus Rift, soll aber vorrangig für den allgemeinen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Datenbrille taucht in weiterem Patentantrag auf

Apples Datenbrille taucht in weiterem Patentantrag auf

Im Unterschied zu Google Glass ist Apples "Head-Mounted Display" als Videobrille gedacht, die auch 3D-Inhalte anzeigen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instantion: Futuristisches 2D-Puzzle um Klone, Teleporter und Gravitations-Effekte

Ein wenig Puzzle-Action zum Start ins Wochenende gefällig? Instantion bietet sich zu diesem Zweck an.

InstantionInstantion (App Store-Link) ist eine Universal-App, derzeit zum Preis von 1,79 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Zur Installation der am 10. April dieses Jahres veröffentlichten App sollten sich mindestens 64 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad befinden. Eine deutsche Lokalisierung ist bislang noch nicht vorhanden – Gamer müssen also mit der englischen Sprache vorlieb nehmen.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Instantion ein 2D-Puzzle-Game, das in einer futuristisch angehauchten Welt absolviert wird. Insgesamt warten 50 Level mit über 120 verschiedenen Puzzles auf den Spieler. Ein wichtiger, wenn nicht gar essentieller Bestandteil von Instantion sind Klone der Hauptfigur, die sich bei manchen Puzzles als überlebenswichtig herausstellen, da ohne sie kein Weiterkommen möglich wäre.

Die Steuerung in Instantion erfolgt typischerweise über virtuelle Buttons, mit denen nach links und rechts gelaufen, gesprungen und über einen Fingerabdruck mit bestimmten Objekten interagiert werden kann. Weiterhin ist es möglich, nach Aufladen an bestimmten Zwischenpunkten neue Klone an zuvor ausgewählten Positionen entstehen zu lassen. Dazu wird einfach an die entsprechende Stelle auf dem Screen getippt, beispielsweise auf einer Anhöhe, die die Figur durch Springen nicht erreichen kann, und geschossen – schon entsteht ein Klon, der die geforderte Aktion ausführen kann. Maximal können drei Klone generiert werden, so dass auf insgesamt vier Figuren zugegriffen werden kann.

Bedenken sollte man, dass sich die erzeugten Klone genau wie die Hauptfigur bewegen. Wird diese nach links gesteuert, folgen die Klone diesem Weg. Schwierig wird es dann, wenn zusätzliche Hürden oder Hindernisse wie Blöcke oder verschlossene Portale, aber auch kleine Bonuselemente wie Teleporter oder Gravitations-Kugeln ins Spiel kommen. Letztendlich gilt jedoch: Der Weg ist das Ziel. Egal, mit wie vielen Klonen man das Level besteht.

Da einige der Puzzles wirklich knackig hart und knifflig sind, gibt es in Instantion glücklicherweise die Möglichkeit, von Zwischenzielen Gebrauch zu machen. Sind diese pinkfarbenen Portale durchlaufen worden, kann sich der Gamer mit einem Tipp auf das Symbol der ersten Figur wieder zum letzten Portal zurückbewegen, um das aktuelle Puzzle erneut anzugehen.

Eine Anbindung an das Apple’sche Game Center gibt es in Instantion bisher noch nicht, dafür haben die Entwickler von Finjitzu Software allerdings auch löblicherweise auf jegliche In-App-Käufe verzichtet. Wem die Puzzles in Instantion nach ersten Versuchen noch immer zu einfach erscheinen, kann in den Optionen außerdem einen „Hard“-Modus aktivieren, der die Hirnzellen nochmal um einiges mehr beanspruchen wird. Abschließend haben wir euch noch den YouTube-Launch-Trailer von Instantion eingebunden, um weitere Eindrücke in audio-visueller Form zu bekommen.

Trailer: Instantion

Der Artikel Instantion: Futuristisches 2D-Puzzle um Klone, Teleporter und Gravitations-Effekte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morning erleichtert den Morgen – nun auch am iPhone

Die App Morning gab es bisher schon für Euer iPad. Jetzt springt das Programm auch auf iPhone und iPod. 

Seit dem neuesten Update ist die App universal. Sie will gleich nach dem Aufstehen Euer Begleiter sein – und das macht sie, in dem sie diverse Apps in einer Anwendung bündelt. Das erste, was in der Früh wahrgenommen wird, ist der Wecker. Mit einem einzelnen Widget ersetzt Ihr dank Morning die Wecker-App. Ihr beginnt dann damit, das Wetter für den Tag anzusehen. Danach durchstöbert Ihr Termine und Erinnerungen, die im Kalender und der ToDo-Liste stehen. Das alles vereint Morning – auch den Kurs Eurer Aktie spielt die App ein.

Morning Screen1

Morning Screen2

Selbstverständlich lassen sich diese Anzeigen nach Belieben verändern. Durchs Wischen über das Panel wechselt Ihr zwischen den hinzugefügten Widgets. Auch die Nachrichten sollten nicht vernachlässigt werden. Die neuesten Schlagzeilen werden Euch auf Wunsch angezeigt, eigene Quellen dürft Ihr auch hinzufügen. Das waren aber noch nicht alle Widgets. Die App hat für beinahe alles ein praktisches Fenster mit den wichtigsten Infos parat. Schön, dass es das jetzt auch auf dem iPhone und iPod gibt. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: TwelveSouth Surfacepad für das iPad mini

surfaceWeil wir den Anspruch hegen, auch nach einem ganzen Tag voller ifun.de Schlagzeilen noch ohne ein schlechtes Gefühl im Bauch in den Spiegel schauen zu wollen, möchten wir die erneute Berücksichtigung der dünnen Surfacepad Lederhülle für das iPad Mini, um die gleichen Zeilen ergänzen, die wir auch unserer letzten Sonos-Besprechung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamelofts "The Amazing Spider-Man 2" schwingt nächsten Donnerstag in den AppStore & neuer Trailer


Zum bevorstehenden Wochenende gibt es noch einmal Neuigkeiten aus dem Hause Gameloft. Denn der französische Publisher hat einen Monat nach der Ankündigung den Releasetermin für sein neues Actionspiel The Amazing Spider-Man 2 verkündet. Und allzu lange müssen wir gar nicht mehr warten, denn der Titel wird bereits in weniger als einer Woche, genauer gesagt am nächsten Spiele-Donnerstag (17. April) im AppStore erscheinen. Der Preis für die Universal-App wird bei 4,49€ liegen.

Zusätzlich gibt es auch noch einen neuen Trailer sowie ein paar Screenshots, die wir euch unten eingebunden haben und die vorab noch ein paar weitere Eindrücke des neuen Spider-Man-Spieles, dem offiziellen iOS-Spiel zum neuen Kinofilm, vermitteln. Das Video enthüllt u.a. fünf der vielen im Spiel verfügbaren Spidey-Kostüme und zeigt bisher unbekannte Szenen des actionreichen Gameplays in der frei begehbaren Spielewelt.

Natürlich werden wir euch das Spiel zum Release in einem ausführlichen Testbericht vorstellen. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interesse am iPhone 6 enorm groß

iphone-6-side

Über Google Trends und über andere Messmechanismen kann man relativ einfach feststellen, wie sehr ein Produkt von den Kunden gewünscht wird und welches Interesse hinter einem Produkt steckt. Laut neuesten Erhebungen, soll das iPhone 6 bei den Kunden sehr beliebt sein und das Interesse ist sehr groß und ungebrochen. Somit darf daraus geschlossen werden, dass das iPhone 6 eines der beliebtesten Produkte in diesem Jahr werden könnte und dass der Ansturm enorm sein wird.

8917-321-iphone6_vs_iphone5s_vs_iphone5-l

Viele wollen das iPhone kaufen
Wenn man sich die Kaufabsichten der Kunden ansieht, wird man sehr deutlich erkennen, dass das iPhone 6 mit einem Wert von 26 Prozent im Gegensatz zum iPhone 5S stark angenommen werden wird. Hier spielt auch das größere Display eine sehr große Rolle (sieh Grafik unterhalb), da Apple dadurch mehr Käufer erreichen kann. Auch die neue Fitnesstechnoligie, die erwartet wird, ist für viele ein Kaufgrund. Es darf angenommen werden, dass Apple dies ganz genau weiß und hoffentlich diesmal genügend Geräte bereitstellt.

8917-325-screen_size_future-l

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Samsung: Lug und Trug bei den Galaxy Tab Verkaufszahlen

Vor knapp zwei Wochen ist der zweite große Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung in den USA angelaufen. Apple beschuldigt Samsung insgesamt fünf Patente zu verletzen und fordert 2 Milliarden Dollar Schadensersatz. Im Rahmen des Gerichtsverfahren sind bereits ein paar interessante Dokumente ans Tageslicht gekommen. Nun zeigen aufgetauchte und als „Top Secret“ gekennzeichnete Dokumente, dass Samsung rund um das Galaxy Tab falsche Zahlen veröffentlicht und Analysten und Investoren getäuscht hat.

Falsche Prognosen

Samsung ging auf einer Vorstandssitzung im Jahr 2011 auf den Tablet-Markt ein. Man prognostizierte für das Jahr 2011 insgesamt 10,4 Millionen verkaufte Tablets (alle Hersteller), im Folgejahr sollten es bereits 28,3 Millionen Einheiten sein und für das Jahr 2012 erwartete Samsung insgesamt 41,2 Millionen Tablets.

galaxy_tab_fake_Sales1

Samsung-Verkaufszahlen weit hinter der Konkurrenz

Weiter geht aus Unterlagen von Februar 2012 hervor, dass Samsung die Konkurrenz fürchtete. Sowohl im High-End-Markt durch Apple als auch im niedrigen Marktsegment durch den Amazon Kindle Fire, Nook etc. In den USA kam Samsung in jenem Jahr gerade mal auf ein ein paar Huntertausend verkaufte Tablets pro Quartal. Im gesamten Jahr 2011 waren es gerade mal 1 Million Tablets.

Demgegenüber stand Apple in den USA mit 17,4 Millionen verkaufter iPads, Amazon kam mit Kindle Fire auf 5 Millionen Einheiten und sogar Nook lag mit 1,5 Millionen verkaufter Geräte vor Samsung. Somit wusste Samsung ganz klar bescheid, wie man abgeschnitten hatte. Samsung lag auf dem vierten Platz.

galaxy_tab_fake_Sales2

Apple konnte im Jahr 2011 weltweit über 32 Millionen iPads verkaufen. Samsung wusste, dass Apple knapp 50 Prozent seiner iPads in den USA verkaufte. Diese 32 Millionen iPads waren sogar größer als die von Samsung ursprünglich anvisierten 28,3 Millionen verkauften Tablets aller Hersteller. Samsung war nicht in der Lage ein Tablet zu bauen, welches am Markt angenommen wurde. Gleichzeitig wurde es vom iPad überrannt. Auch beim Umsatz war Samsung meilenweit zurück. Apple  machte mit dem iPad 10 Milliarden Dollar Umsatz in den USA, Samsung gerade mal 560 Millionen Dollar. Auch Amazon und Nook schlugen Samsung beim Umsatz.

samsung_tablet_sales

IDC veröffentlichte Anfang 2011 eine Einschätzung, dass Samsung 17 Prozent des Marktanteils im Weihnachtsquartal 2010 für sich verbuchen konnte. Dabei griff IDC auf die von Samsung kolportierte Zahl von 2 Millionen verkaufter Geräte zurück. Auch Strategy Analytics griff auf die Samsung Verkaufszahlen zurück und stellte Samsung sogar 22 Prozent Marktanteil aus. Das Galaxy Tab sei der Motor aller Android-Tablets, hieß es.

Täuschung von Analysten und Investoren

Samsung gab die Zahl von 2 Millionen verkaufter Galaxy Tab im Rahmen der Quartalszahlen bekannt und täuschte die Presse, Blogger, Analysten und Investoren. Die internen Unterlagen von Samsung beweisen allerdings, dass man wusste, dass die Zahlen vorne und hinten nicht stimmen. Im gesamten Jahr 2011 verkaufte man gerade mal 1 Millionen Geräte.

White-Box Tablets

Keins der großen Marktforschungsunternehmen veröffentlich Tablet-Marktanteile für die USA, seitdem das iPad auf dem Markt ist. Vielmehr werden weltweite Zahlen genannt, bei denen sogenannte „White Box“ Tablets und Geräte etlicher No-Name Hersteller inbegriffen sind.

tim_cook_keynote

Tim Cook hatte das Thema bereits vor einiger Zeit aufgegriffen und verdeutlicht, dass es keine Hinweise auf diese angebliche „riesige“ Anzahl an White-Box Tablets gibt. Vielmehr sei das iPad laut Cook für 84 Prozent des gesamten Tablet-Datenverkehrs verantwortlich.

„Falls die anderen so viele Tablets verkaufen“, so Cook, „dann weiß ich nicht, was Anwender damit machen. Eine der essentiellen Funktionen ist nunmal das Surfen im Internet.“

Nach wie vor gibt es einige Hinweise, dass Apple den Tablet-Markt dominiert.Nicht ohne Grund hat Microsoft seine Office-Suite zuerst für das iPad veröffentlicht.

Dies wirft die Frage auf, warum IDC, Gartner und Strategy Analytics es meiden, Tablet-Marktanteile für die USA zu veröffentlichen. Dies würde auch verdeutlichen, wie stark der iPad-Markt die PC-Verkäufe in den USA beeinflusst. AI macht darauf aufmerksam, dass die marktforscher indirekt von der Google und Microsoft bezahlt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Royal Envoy 2

Schließe dich erneut Cedric an in einem weiteren aufregenden Abenteuer! Der König wendet sich wieder an dich, seinen treuen Stadtplaner. Reise ins ferne Middleshire, das durch schlechtes Management und Nachlässigkeit seiner Herrscher am Boden ist. Hier wirst du von unzähligen verrückten und neuen Charakteren begrüßt und du triffst einige alte Favoriten. Erforsche uralte Höhlen, triff mystische Nymphen und Kobolde, nimm an einer Schneeballschlacht in der bitterkalten Arktis teil und rette die Einwohner von Middleshire vor dem Feuer eines schrecklichen Vulkans. Mit dir als Anführer werden sie ein wahrhaftes Paradies erschaffen – während du Preise gewinnst für Tempo und schnelle Auffassungsgabe!

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

KOMME IN DEN GENUSS DIESER MERKMALE:

  • 63 einzigartige Levels
  • Über 60 Erfolge zum Freischalten
  • Viele brandneue Missionen
  • Neue Spielmodi (Nacht und Nebel)
  • Aufregende Handlung mit verrückten Charakteren
Download @
Mac App Store
Entwickler: Playrix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fury Pro kurzzeitig kostenlos für iPhone und iPad

Final Fury Pro IconNach einigen Monaten Pause gibt es heute die Pro-Version des Spiels Final Fury Pro für iPhone und und iPad wieder einmal kostenlos.

Es geht um den Kampf zwischen den Menschen und den Außeridischen – und Du bist mal wieder die letzte Hoffnung der Menschen. Und deshalb trittst Du zunächst auch alleine gegen die Horden von Aliens an. Das Spiel ist die Luxus-Ausgabe des kostenlosen Titels Final Fury, der trotz zahlreicher In-App-Käufe von den Nutzern mit durchschnittlich 4,5 Sternen sehr gut bewertet wird.

In dieser Pro-Version gibt es mehr Gold nach jedem Level, so dass der Aufstieg schneller möglich sein sollte.Das 144 MB große Spiel für neuere iPhones und iPod Touch sowie alle iPads fragt zum Start gleich nach Kopfhörern, um das Erlebnis zu verstärken.

In Final Fury Pro kannst Du Dich recht frei innerhalb des Spielfeldes bewegen, das Schießen wird Dir allerdings abgenommen, so dass Du Dich darauf konzentrieren kannst, den Außerirdischen und deren Robotern nicht zu nahe zu kommen. Nach jeder Angriffswelle wird abgerechnet und je öfter Du eine Reihe von Gegnern erledigt hast, desto höher fällt Dein Bonus aus. Den brauchst Du, um Deine Waffen zu verbessern. Im Shop gibt es die Verbesserungen zu kaufen – die solltest Du auch nutzen, denn Deine Gegner werden mit jeder Welle stärker. Da werden auch stets neue Gegner eingeführt, die natürlich stärker sind und über bessere Waffen verfügen. Es wird also nicht so schnell langweilig.

Wenn man die ersten fünf Wellen überstanden hat, wird die erste Mission freigeschaltet – hier kann man dann die Pläne für neue Waffen finden, was den Erwerb deutlich ermäßigt. Die neuen Gegner werden genauso (in englischer Sprache) beschrieben, wie neue Waffen, die man im Shop kaufen kann.

Es empfiehlt sich, regelmäßig die Upgrades zu nutzen und auf bessere Waffen umzustellen. Zudem darf man sich nicht in die Enge treiben lassen, deshalb sollte man die Ecken meiden. Wer mag, kann Final Fury Pro auch mit einem Freund zusammen spielen: Ihr kämpft dann gemeinsam gegen die Außerirdischen.

Final Fury Pro läuft auf iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod Touch 4 und allen iPads ab iOS 4.3. Final Fury Pro belegt 144 MB Speicherplatz. Das Spiel ist in Englisch, Chinesisch, Japanisch, Arabisch und Türkisch, aber ,leider noch nicht in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 2,69 Euro.

In Final Fury Pro geht es wieder mal darum, möglichst viele Aliens in kurzer Zeit zu erledigen. Dafür steht ein beachtliches Waffenarsenal zur Verfügung - und wenn man mag, kann man auch zu zweit gegen die Außerirdischen kämpfen.

In Final Fury Pro geht es wieder mal darum, möglichst viele Aliens in kurzer Zeit zu erledigen. Dafür steht ein beachtliches Waffenarsenal zur Verfügung – und wenn man mag, kann man auch zu zweit gegen die Außerirdischen kämpfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die vier besten Kamera-Apps im Praxistest: Camera+, ProCamera & Co.

camera-appWer im AppStore nach dem Stichwort “Camera” sucht, wird erschlagen von einer Fülle von Angeboten. Neben dutzenden von kostenlosen Apps, die meistens kaum mehr oder sogar weniger bieten, als die Kamera des Systems, gibt es einige Vertreter des Genres, für die es sich lohnt, ein paar Euro [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cube

Ausgezeichnet von Forbes als “Must-Have Apps For Professionals”! Cube, das App, Jetzt auf Mac, das Geschäftsleute einfach haben müssen!
Ihre Firma arbeitet mit Google Apps? Sie sind ein Freiberufler mit einem Google Mail, Yahoo oder AOL Konto?

Zeit ist Geld! Deshalb haben wir einen App erstellt, mit dem Sie Ihre Termine und Kosten in weniger als 15 Sekunden verwalten können!

▪ Keine neuen Passwörter, Benutzernamen oder Anmeldungen nötig – loggen Sie sich sicher mit ihrem bestehenden Google, Google Apps, Yahoo oder AOL Konto ein.
▪ Halten Sie Ihre Zeit, Kosten und Kilometerleistungen fest. Verwalten Sie Ihre Daten auch unterwegs.
▪ Geniale Grafiken und PDF Berichte mit Stil. Drucken Sie diese direkt mit AirPrint.
▪ Beruhigend zu wissen: mit aktivierter Cloud Sync werden alle Daten sofort online synchronisiert.
▪ App ist für und iPhone geeignet.

Cube ist ein vollständiges App:
▪ Exzellente Grafiken: Zeichnen Sie Ihre Zeit, Ausgaben und Gesamtkosten (gruppiert nach Projekt, Klient oder Etiketten) pro Tag, Woche, Monat, oder Vierteljahr auf.
▪ Alle Daten sind durch Aufruf einer Liste durchsuchbar. „Tags“ (Etiketten) helfen Ihnen dabei innerhalb Ihrer Daten zu navigieren und die Posten einfach zu ermitteln.
▪ Konfigurierbare Kosten- und Steuersätze: Konfigurieren Sie den Stundensatz für mehrere Zeitperioden und bestimmen Sie Steuersätze für Ihre Ausgaben.
▪ Zeichnen Sie wichtige Ereignisse auf und teilen Sie diese Ihrem Team mit.
▪ Überwachen Sie die Kilometerleistung.
▪ Zeitmesser: Halten Sie Ihre Zeit fest. Der Zeitmesser läuft auch dann weiter, wenn Sie Cube verlassen und in ein anderes App wechseln.

Die Pro Version, als In-App Kauf erhältlich, enthält außerdem:
▪ Standalone Modus, d. h. Internetverbindung oder Service Abonnement nicht notwendig.
▪ Arbeiten Sie im Offline Modus weiter. Veränderungen werden das nächste Mal, wenn Sie online sind, synchronisiert.
▪ Behalten Sie Ihre Gesamtausgaben und den Bruttoverdienst für jedes Projekt im Auge.
▪ Exportieren der Daten als CSV oder Excel Tabelle. Diese können in anderen Apps (z. B. Numbers) geöffnet, per E-Mail oder an den Desktop gesendet und anschließend in Microsoft Excel geöffnet werden.
▪ PDF Berichte: Erstellen Sie beeindruckende PDF Berichte, direkt auf Ihrem iPhone oder , die Sie anschließend als E-Mails verschicken oder mit AirPrint ausdrucken können.
▪ Schnellübersicht von Projekt, Aufgabe und laufenden Stunden, sowie Ausgaben und Gesamtkosten möglich.
▪ Hinweisfunktion: Aufforderung die Zeit einzutragen, oder Erinnerung an fällige Aufgaben.

Cloud Sync und CubeAnywhere Abonnements
▪ Cloud Sync und CubeAnywhere Abonnements ist es ein Leichtes, Ihre Daten geschützt auf Google Cloud zu sichern und mit mehreren Geräten zu synchronisieren.
▪ Keine neuen Passwörter, Benutzernamen oder Anmeldungen nötig – Cloud Sync benutzt Ihr bestehendes Google, Google Apps, Yahoo oder AOL Konto.
▪ Die Abonnements verwenden Ihre vorhandenen iTunes-Account, so dass Sie nicht haben, um alle Daten der Kreditkarte einzugeben.

Cube bedarf eines Abonnement des “Cloud Sync” Services. Sie können jedoch auch durch einen In-App Kauf auf die Pro Version aktualisieren.

Kontaktieren Sie uns unter support@bitrzr.com, oder folgen Sie auf Twitter unter twitter.com/bitrzr.
Wenden Sie sich an unsere Datenschutzbestimmungen cubeanywhere.com/privacy und unsere Nutzungsbedingungen an cubeanywhere.com/tos.

Download @
Mac App Store
Entwickler: bitrzr, LDA
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto soll erste iPhone-6-Schutzhüllen zeigen

Nachdem heute Morgen bereits die schematische Darstellung einer iPhone-6-Schutzhülle in Umlauf kam, ist nun auch ein erstes Foto von bereits vorproduzierten iPhone-6-Schutzhüllen aufgetaucht. Es handelt sich hierbei um transparente Plastikhüllen für das erwartete 4,7-Zoll-Modell und das größere 5,7-Zoll-Modell. Die im Foto abgebildeten Schutzhüllen entsprechen weitestgehend den bisherigen Gerü ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heartbleed: Preissenkung bei 1Password

Passend zu der gravierenden SSL-Lücke hat AgileBits den Preis des Passwort-Managers halbiert. Die Rabattaktion gilt für OS X, Windows und die iPhone- wie iPad-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Messenger bald nur noch über eigene App erreichbar

Facebook hat gegenüber The Verge bestätigt, dass die Messenger-Funktion des sozialen Netzwerks aus der normalen Facebook-App für iOS und Android entfernt wird. Nutzer, die weiterhin Nachrichten mit anderen Facebook-Nutzern austauschen möchten, müssen auf...

Facebook-Messenger bald nur noch über eigene App erreichbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder 2 für Mac: Die Public Beta ist da

Reeder 2 ist unser bevorzugter News-Reader auf dem iPhone und iPad. Die Mac-Version fehlte – bisher.

Jetzt hat Entwickler Silvio Rizzi eine erste Public Beta bereitgestellt – Ihr könnt sie hier runterladen. Natürlich ist es normal, in einer Beta 1 mit Bugs zu rechnen. Doch das sollte Euch nicht davon abhalten, mitzutesten. Die iOS-Version ist und bleibt eine klare Empfehlung. Auch wenn viele von Euch auf Feedly als Google-Reader-Ersatz schwören, wir haben mit Reeder 2 nur die besten Erfahrungen gemacht.

Reeder 2 Reeder 2
(328)
4,49 € (uni, 7.1 MB)

Public Beta Reeder 2 Mac

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RSS News · Reeder 2 for Mac Public Beta

Pünktlich zur Abschaltung des Google Reader zum Wochenende gibt es noch mal in Form der Reeder 2 for Mac Public Beta News aus der RSS-Ecke.

Bildschirmfoto 2014-04-11 um 17.51.28

Als Dienste werden neben der lokalen Variante noch Feedly, Feedbin, Feed Wrangler und Fever unterstützt. Fürs später Lesen steht bisher nur Readability zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2014-04-11 um 17.56-minishadow

Fürs Artikel Teilen setzt man auf Twitter, Facebook, E-Mail, iMessage und die Safari Leseliste. Weitere Dienste sind angekündigt.

Die Beta steht ab sofort für jedermann kostenlos zum Download bereit.

-> http://reederapp.com/mac/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RollerCoaster Tycoon 4 Mobile: Freemium-Spiel mit Eintrittspreis

Atari hat gestern RollerCoaster Tycoon 4 Mobile für iPhone und iPad veröffentlicht. Doch freut euch nicht zu früh: Das Spiel hat es faustdick hinter den Ohren.

RollerCoaster Tycoon 4 Mobile 2 RollerCoaster Tycoon 4 Mobile 1 RollerCoaster Tycoon 4 Mobile 3 RollerCoaster Tycoon 4 Mobile 4

Der erste Blick in den App Store ist mehr als trügerisch: RollerCoaster Tycoon 4 Mobile (App Store-Link) wird für 2,69 Euro als Universal-App angeboten. Klasse, ein echtes Premium-Spiel, in dem man seinen eigenen Freizeitpark mit atemberaubenden Achterbahnen erschaffen kann? Weit gefehlt: Es handelt sich um ein “Freemium-Spiel”, nur eben mit Eintrittspreis. Die Nutzer belohnen das aktuell mit zweieinhalb Sternen und verständlicher Kritik.

Aber alles halb so wild: Schließlich liefert Atari jedem Spieler ein kleines Startkapital im Wert von 5 US-Dollar an. Das ist eine Wucht. Dieses Startkapital hat man übrigens in Windeseile verballert, wenn man sich nicht schon nach weniger als 15 Minuten auf lange Wartezeiten von mehr als zwei oder gar drei Stunden einlassen will.

RollerCoaster Tycoon 4 Mobile lohnt aktuell nicht

Ich könnte mir jetzt die Mühe machen, das Spiel bis ins kleinste Detail zu beschreiben. Ein Weg hier, eine Attraktion dort und nicht zu vergessen Imbiss und Motel. In RollerCoaster Tycoon 4 Mobile muss man an viele Kleinigkeiten denken, um den Park-Besuchern ein Erlebnis zu garantieren, das sie so schnell nicht vergessen werden. Das Problem: Es macht wirklich Spaß, immer größere und spektakulärere Achterbahnen zu bauen. Dieser Spaß vergeht aber spätestens dann, wenn man auf “Bauen” klickt und noch länger warten muss als beim letzten Mal. Mit Tickets, die man ganz einfach im Shop des Spiels kaufen kann, lassen sich die Wartezeiten selbstverständlich umgehen.

Abgesehen von einigen fehlenden Übersetzungen und den ständigen Freemium-Einschränkungen ist RollerCoaster Tycoon 4 Mobile wirklich klasse gemacht – und das enttäuscht mich umso mehr. Die Steuerung ist einfach, die Grafik witzig, nur die Musik nervt ein wenig. Warum Atari das Spiel für 2,69 Euro anbietet und RollerCoaster Tycoon 4 Mobile nicht kostenlos in den App Store gestellt hat? Fragt mich nicht. Es würde mich aber nicht wundern, wenn es schon bald die erste Preisreduzierung gibt oder die App in naher Zukunft dauerhaft kostenlos angeboten wird.

Aktuell würde ich jedenfalls auf keinen Fall zuschlagen. Ich habe fertig.

Der Artikel RollerCoaster Tycoon 4 Mobile: Freemium-Spiel mit Eintrittspreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone Jambox und mehr Gadgets im Angebot!

“Abenteuer unter Palmen” – so nennt Gravis sein Angebot zum österlichen Palm-Sonntag und hat gleich vier Deals.

Darunter findet Ihr beispielsweise die Jawbone Jambox, die in der Regel bis zu 199 Euro kostet für 99,99 Euro. Auch von Rollei sind drei Produkte im Angebot. Dazu kommt ein Lautsprecher von Anymode, der extrem im Preis gefallen ist. Hier unsere Übersicht mit altem und neuem Preis.

zu den Angeboten geht es hier entlang 

Jawbone Jambox Lautsprecher 199,90 Euro 99,99 Euro  

Rollei UW-i5  89,99 Euro 54,99 Euro

Rollei Racy Full HD 99,90 Euro 67,99 Euro

Rollei actioncam 5S Wi-Fi Diving Edition 349,90 Euro 234,99 Euro

Anymode BT-Subwoofer Lautsprecher 129,95 Euro 49,99 Euro

Abenteuer unter Palmen

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 12,9-Zoll soll erst im Jahr 2015 kommen

iPad Air

In diesem Jahr wird Apple bei der iPad-Serie nicht wie zunächst vermutet einen großen Wurf landen, sondern sich wahrscheinlich eher auf das neue iPhone 6 konzentrieren. Dies wurde nun von einigen Quellen bestätigt und man kann beim neuen iPad Air 2 “nur” damit rechnen, dass Apple ein Hardware-Update durchführen wird und vielleicht ein neues Display verbaut. Ein neues Design oder gar eine neue Geräteklasse können wir uns in diesem Jahr nicht erwarten, da sich Apple offenbar auf andere Bereiche konzentriert. Das iPad mini wird auch nur ein kleines Update erfahren und somit auch nicht im Fokus stehen.

TouchID wird kommen
Das wohl bekannteste Feature des iPhones soll aber auch in diesem Jahr auf das iPad Air und iPad mini kommen. Dafür wird man im Bereich des iPad 12,9-Zoll noch etwas länger auf einen Release warten müssen. Quellen gehen davon aus, dass man erst im Jahr 2015 damit rechnen kann, wenn nicht noch etwas später. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich das iPad in diesem Jahr verändern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyanogenmod-Smartphone OnePlus One kommt am 23. April

Das OnePlus One wird am 23.4. vorgestellt

Der chinesische Hersteller OnePlus will sein neues Highend-Smartphone, das OnePlus One gegen Ende April vorstellen und liefert Hardware im Stile eines Samsung Galaxy S5.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.4.14

Produktivität

KTimer KTimer
Preis: Kostenlos
QR Mate QR Mate
Preis: Kostenlos
1Password 1Password
Preis: „49,99$“ 21,99 €

Dienstprogramme

TikTool - Native Winbox TikTool - Native Winbox
Preis: Kostenlos
Data Fence Data Fence
Preis: Kostenlos
Paint Pad Lite Paint Pad Lite
Preis: Kostenlos
Remote Mouse Remote Mouse
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Cells Cells
Preis: Kostenlos
Paint 2 Paint 2
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Daylite 4 Daylite 4
Preis: Kostenlos
MusupSoft-PDF-to-Rtfd MusupSoft-PDF-to-Rtfd
Preis: Kostenlos
Slack Slack
Preis: Kostenlos
Easy Books Easy Books
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

TweetTab for Twitter TweetTab for Twitter
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Hue Party Hue Party
Preis: Kostenlos
Tarot Tarot
Preis: Kostenlos
Candy Clock Screensaver Candy Clock Screensaver
Preis: Kostenlos

Spiele

Asian Riddles 2 Free Asian Riddles 2 Free
Preis: Kostenlos
Final Fury Final Fury
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Cocktail an OS X 10.9.3 angepasst; 1Password zum Sonderpreis

Cocktail an OS X 10.9.3 angepasst - die Version 7.4 des Systemutilities führt Unterstützung für OS X 10.9.3 und das Retina-Display des MacBook Pro ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta: Reeder 2 für den Mac legt los

Nach dem Google Reader Aus vor ziemlich genau einem Jahr verstaubte die einst so populäre App Reeder auf dem Mac ungenutzt. Mangels eines Updates mit alternativer Unterstützung konnten User das Programm gänzlich löschen.

Während die App für iOS ziemlich flott mit Feedbin, Feedly, Feed Wrangler und Fever-Support bestückt wurde, dauerte es unter OS X deutlich länger. Doch der Entwickler war fleißig: Heute hat er die erste Beta für Reeder 2 auf dem Mac veröffentlicht. Sie ist gratis und kann hier heruntergeladen werden.

Statt auf Google Reader setzt Reeder 2 für den Mac auf die bereits in iOS verankerten Pendants. Es ist neben den Services auch möglich, die RSS-Feed lokal einzupflegen – dann fällt aber der Sync mit der iPhone- und iPad-Version weg.

Reeder 2
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio bald in Großbritannien verfügbar?

Apple könnte iTunes Radio bald in Großbritannien auf den Markt bringen - bisher ist iTunes Radio nur in den USA und Australien verfügbar. Dem Internet-Radio-Sender "Bloom.fm" wurde es eigenen Angaben nach nicht mehr gestattet, über Apples Werbeplattform iAd einen Banner für den Radiosender zu schalten. Schon häufiger hat Apple im App Store Programme zurückgewiesen, die in iOS integrierte Funkt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Das iPad Pro, Monument Valley & Beamer 2

beamer-2Die Gestalter des amerikanischen UI-Studios Ramotion haben auf dem Grafikdesign-Portal Behance ihr iPad Pro Design Concept vorgestellt und ihre Kreativität bei der Realisierung eines wirklich großen iPads unter Beweis gestellt. Die animierten Grafiken, die das knapp 12 Zoll große Tablet vorstellen, sind zwar weit von einer realistischen Umsetzung (geschweige [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Verbesserungen: Apple sucht Spezialisten

In den letzten Wochen sind verschiedene Berichte aufgetaucht, dass Apple seine iTunes-Plattform verbessern möchte. Unter anderem heißt es, dass Apple in Erwägung zieht, eine iTunes-App für Android anzubieten. Dazu gesellen sich die Gerüchte, dass Apple einen Spotify-ähnlichen Streaming-Dienst entwickelt. Verbesserungen für iTunes Radio sowie die Erschließung weiterer Länder stehen ebenso auf der Apple Aufgabenliste.

itunes_jobangebot

Kaum ausgesprochen, tauchen auf der Apple Webseite verschiedene Jobangebote auf, die sich rund um iTunes und iTunes Radio drehen. So sucht Apple laut 9to5Mac unter anderem einen iTunes Software Engineer, einen Senior Software Engineer für iTunes Radio sowie einen iTunes Recommendations Platform Software Engineer.

In den Stellenausschreibungen heißt es unter anderem, dass das iTunes Store Discovery-Team neue leistungsstarke Ingenieure zur Entwicklung und Verbesserung von Funktionen für den iTunes Store, App Store und iBookstore sucht. Das iTunes Store Discovery-Team ist unter anderem für Funktionen wie iTunes Genius, iTunes Match, Empfehlungen und viele weitere personalisierte Cloud-Funktionen im iTunes Store zuständig.

Ganz frisch ist das Gerücht, dass Apple seinen Nutzern ein 24 Bit Lossless HD-Format über den iTunes Store anbieten möchte. Diese Neuerung könnte schon im Juni im Rahmen der WWDC 2014 vorgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCam

AUFNAHMEMODI

- Einzelaufnahme
- Nachtmodus
- Anti-Verwacklung mit einstellbarer Empfindlichkeit (Hoch / Mittel / Gering)
- Serienbildmodus mit einstellbarer Bildqualität (Voll / VGA) und Aufnahmezähler
- Selbstauslöser
- Intervall
- Zeitraffer (time-lapse)
- Geräusch-Auslöser
- Gesichtserkennung mit automatischer Aufnahmeoption
- Große Taste
- Video

KAMERAFUNKTIONEN

- Volle Fokus- und Belichtungssteuerung ( Fokus und Belichtung per Touch einstellen
- Mit zwei Fingern antippen, um Fokus & Belichtung separat zu steuern
- Sperre für Fokus, Belichtung und Weißabgleich (WA)
- Manuelle Belichtungskorrektur (-2 – +2) – nur für iPhone 5S / iPhone 5C / iPhone 5 / iPod touch 5G
- Manuelle Weißabgleichkorrektur (3.500 – 9.500 Kelvin / Kerzenlicht – Schatten) – nur für iPhone 5S / iPhone 5C / iPhone 5 / iPod touch 5G
- Manuelle Sättigungssteuerung (0 -2) – nur für iPhone 5S / iPhone 5C / iPhone 5 / iPod touch 5G
- Einstellbare Bildauflösung (Voll / Hoch / Mittel / Niedrig)
- Einstellbares Seitenverhältnis (4:3 / 3:2 / 16:9 / 1:1)
- Einstellbare JPEG-Komprimierungsqualität (100 % / 90 % / 80 %)
- Verlustfreie Bildqualität
- Stehen vier Belichtungszeiten zur Verfügung (1/8 sec / 1/4 sec / 1/2 sec / 1 sec)
- Video Pause/Fortsetzung Funktion
- Einstellbare Video-Auflösung (Full HD: 1080p / HD: 720p /VGA: 640×480 / Gering: 480×360)
- Einstellbare Video-Bildrate (30 fps / 24 fps / 15 fps / 5 fps)
- Benutzerdefinierte Video FPS (1-30fps)
- Die Möglichkeit, noch während der Videoaufnahme zu fotografieren
- Echtzeit-Videostabilisierung (kann EIN/AUS geschaltet werden)
- Video Speicherplatz-Zähler
- Videoauflösung beim Zeitraffer (Full HD: 1080p / HD: 720p /VGA: 640×480 / Gering: 480×360)
- 6-fach digitaler Zoom
- Videozoom
- Audiometer (Pegel Avg. / Spitze)
- Geo Standort-Kennzeichnung
- Ausrichtungsgitter (Drittel / Dreiteilung / Gold / Horizont)
- Kameraunterstützung vorne/hinten
- Foto Datums-Stempel
- Foto Uhrzeit-Stempel
- Foto Orts-Stempel
- Foto Copyright-Stempel
- Video / Zeitraffer Datums-Stempel
- Video / Zeitraffer Orts-Stempel
- Video / Zeitraffer Copyright-Stempel
- Soundtracks können in Zeitraffer-Videos eingebettet werden
- Blitz-Einstellungen (Auto / An / Aus / Taschenlampe)
- Frontkamerablitz
- Schnellstart-Meldung

DESIGN

- Benutzeroberfläche vermittelt Optik und Gefühl einer echten Kamera
- 10 schöne Kamera-Motive
- Benutzeroberfläche passt sich der Orientierung des iPhone/iPod an
- Vollbildmodus in den Bildformaten 3:2 und 16:9
- Vollbildmodus im Videomodus für 1080p und 720p Auflösungen
- Drehbarer Moduswahlschalter
- Drehbarer Zoom-Knopf
- Anzeige des Batterieladestands in der Statusleiste
- Anzeige des Festplatten-Speicherplatzes in der Statusleiste
- Lautstärke erhöhen- Snap
- Lautstärke verringern- Torch

Download @
App Store
Entwickler: Samer Azzam
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Amazing Spider-Man 2 – erste Fotos und Video

The Amazing Spider-Man 2 kommt am 17. April in die Kinos. Dann gibt es auch die passende App von Gameloft im Store.

Jetzt können wir Euch schon mal einen Vorgeschmack auf das Action-Spiel geben. Der erste Trailer wurde soeben von Gameloft freigegeben. Das Spiel wird kein Free-to-Play sein, sondern 4,49 Euro kosten. Falls Ihr mal schauen möchtet: Die Universal-App hat auch schon eine Facebook-Fan-Seite.

Die App zum 1. Teil findet Ihr hier:

The Amazing Spider-Man The Amazing Spider-Man
(2157)
5,99 € (uni, 791 MB)


(YouTube-Direktlink)

Hier noch einige frische Screenshots zu Teil 2:

Amazing Spiderman 2 Foto

Amazing Spiderman 2 Foto 2

TheAmazingSpiderMan2 Foto 3

TheAmazingSpiderMan2_Spider-ManvsElectro

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCam XL

DESIGN

  • Benutzeroberfläche vermittelt Optik und Gefühl einer echten Kamera
  • 2 schöne Kamera-Motive (Schwarz und Silber)
  • Benutzeroberfläche passt sich der Orientierung des iPhone/iPod an
  • Drehbarer Moduswahlschalter
  • Drehbarer Zoom-Knopf
  • Anzeige des Batterieladestands in der Statusleiste
  • Anzeige des Festplatten-Speicherplatzes in der Statusleiste
  • Lautstärke erhöhen- Snap

KAMERAFUNKTIONEN

  • Volle Fokus- und Belichtungssteuerung ( Fokus und Belichtung per Touch einstellen
  • Mit zwei Fingern antippen, um Fokus & Belichtung separat zu steuern
  • Sperre für Fokus, Belichtung und Weißabgleich (WA)
  • Einstellbare Bildauflösung (Voll / Hoch / Mittel / Niedrig)
  • Einstellbares Seitenverhältnis (4:3 / 3:2 / 16:9 / 1:1)
  • Einstellbare JPEG-Komprimierungsqualität (100 % / 90 % / 80 %)
  • Verlustfreie Bildqualität
  • Stehen vier Belichtungszeiten zur Verfügung (1/8 sec / 1/4 sec / 1/2 sec / 1 sec)
  • Video Pause/Fortsetzung Funktion
  • Einstellbare Video-Auflösung (Voll-HD: 1080p / HD: 720p /VGA: 640×480 / Gering: 480×360)
  • Einstellbare Video-Bildrate (30 fps / 24 fps / 15 fps / 5 fps)
  • Benutzerdefinierte Video FPS (1-30fps)
  • Die Möglichkeit, noch während der Videoaufnahme zu fotografieren
  • Echtzeit-Videostabilisierung (kann EIN/AUS geschaltet werden)
  • Video Speicherplatz-Zähler
  • Videoauflösung beim Zeitraffer (Full-HD: 1080p / HD: 720p /VGA: 640×480 / Gering: 480×360)
  • 6-fach digitaler Zoom
  • Videozoom
  • Geo Standort-Kennzeichnung
  • Ausrichtungsgitter (Drittel / Dreiteilung / Gold / Horizont)
  • Kameraunterstützung vorne/hinten
  • Blitz-Einstellungen (Auto / An / Aus / Taschenlampe)
  • Datums- und Uhrzeit Stempel
  • Copyright-Stempel
  • Schnellstart-Meldung

AUFNAHMEMODI

  • Einzelaufnahme
  • Nachtmodus
  • Anti-Verwacklung mit einstellbarer Empfindlichkeit (Hoch / Mittel / Gering)
  • Serienbildmodus mit einstellbarer Bildqualität (Voll / VGA) und Aufnahmezähler
  • Selbstauslöser
  • Intervall
  • Zeitraffer (time lapse)
  • Gesichtserkennung mit automatischer Aufnahmeoption
  • Große Taste
  • Video

wpid-wpid-ppv-2013-05-10-10-001-2014-04-11-17-15.gif

Download @
App Store
Entwickler: Samer Azzam
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom Spaß zur Wut: Auch gewaltfreie Spiele machen aggressiv

Laut einer Studie sind nicht nur gewaltverherrlichende Spiele Auslöser für Aggressionen. Viel mehr löst die Frustration bei zu schwierigen Herausforderungen diesen Zustand aus. Dies können zum Beispiel auch Spiele wie Candy Crush oder Flappy Bird sein. So zumindest haben es die Forscher Andrew Przybylski vom Oxford Internet Institute, Verhaltenspsychologe Richard Ryan von der University of Rochester, Edward Deci und Scott Rigby herausgefunden.

Sie hatten das Verhalten von 600 Studenten in verschiedenen Testsituationen getestet. Es wurden gewaltfreie-, als auch gewalttätige Spiele mit eingebunden. Das Ergebnis ist, dass das Gefühl versagt zu haben die Aggressionen auslöst.

Wenn die Leute das Gefühl haben, keine Kontrolle über den Spielausgang zu haben, führt das zu Aggression.

Der Auslöser ist aber nicht auf Spiele begrenzt, sondern kann auch im Sport vorkommen. Gerade schwierige Situationen, die dem Menschen das Gefühl der Kompetenz verweigern, können besonders hohes Aggressionspotential hervorrufen.

Wenn die Erfahrung an unserem Ego kratzt, kann uns das feindselig und gemein zu anderen werden lassen.

Im Prinzip bringt die Studie genau das zu Papier, was einige von euch sicher kennen. Es gibt genügend Beweise dafür im App Store, die den einen oder anderen Nutzer zur Weißglut treiben. Also denkt das nächste Mal vielleicht daran, wenn ihr wieder eines davon nutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche Hüllen für das iPhone 6 zeigen neues Button-Design

Die Gerüchteküche zum neuen iPhone brodelt in diesem Jahr schon erstaunlich früh auf großer Flamme. Bei MobileFun (via MacRumors) sind nun Bilder von Hüllen aufgetaucht, die angeblich bereits für das iPhone 6 gedacht sind. Zu sehen sind darauf zwei unterschiedliche Größen, angeblich je eine für das gemunkelte 4,7"-Modell und eine für ein 5,7"-Modell. Die Hüllen stimmen weitestgehend mit den zuletzt kursierenden Gerüchten und Maßen überein und weisen auch das zuletzt von Ming Chi Kuo ins Spiel gebrachte neue Button-Design auf, welches den Power-Knopf zumindest beim größeren der beiden Modelle an die rechte Gehäuseseite wandern lässt. Allerdings könnte sich auf dem leicht verwaschenen Foto auch an der Oberseite noch eine Aussparung befinden. Sollte es tatsächlich zwei hiervon geben, könnte Apple den seitlichen Ausschnitt möglicherweise auch für einen Kameraauslöser vorgesehen haben.

Allerdings ist ohnehin unklar, ob diese Hüllen (bereits zum jetzigen Zeitpunkt) authentisch sind oder ob es sich einfach nur um Dummies handelt, die auf Basis der aktuell kursierenden Gerüchte entstanden sind. Dies wäre nicht das erste Mal und ist in der Vergangenheit bereits mehrfach vorgekommen. Meine Tendenz geht daher eher zu letzterem, zumal die meisten Gerüchte zuletzt auch eher auf ein 5,5"- statt eines 5,7"-Display beim größeren Modell hindeuteten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChromeStream PRO – MKV MP4 ChromeCast Sender

Senden Sie MKV-und MP4-Videos auf Ihren TV ChromeCast!

ChromeStream sendet sofort Ihre MP4-oder MKV-Videos von Ihrem iPhone / iPad, auf Ihren ChromeCast TV ohne sie zu konvertieren.

ChromeStream unterstützt die meisten MKV-und MP4-Videos. Es streamt das Video auf eine ChromeCast während der Umwandlung des Video / Audio-wenn erforderlich!

  • Senden von MKV-und MP4-Videos auf Ihren ChromeCast
  • Transfer von Videos von Ihrem iPad / iPhone über Wifi
  • Teilen Sie Videos mit Ihren Freunden!
  • Einfach zu bedienen – einfach auf Play!
  • Konvertiert Videos in Echtzeit auf Ihrem iPad / iPhone!
  • Unterstützt H264 Video in MKV / MP4
  • Unterstützt AAC-und MP3-Audio
  • Diese App erfordert ein ChromeCast Gerät.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardwrk: Massives iPhone-Dock aus Beton heute im Blitzangebot

Auch heute hat sich in den zahlreichen Blitzangeboten von Amazon wieder eine Perle versteckt: Das Hardwrk Massive Dock für das iPhone.

Hardwrk Massiv Dock iPhone 3In über 200 Produkten aus den Amazon-Blitzangeboten, die im Laufe des Tages teilweise drastisch reduziert werden, hat sich auch heute eine Perle für alle Apple-Nutzer versteckt. Das vor einigen Wochen auf den Markt geworfene Massive Dock (Amazon-Link) von Hardwrk gibt es nun zum ersten Mal zu einem reduzierten Preis. Bisher konnte man das iPhone-Dock zum regulären Preis von 59,90 Euro kaufen. Wir sind schon gespannt, wie tief der Preis fallen wird – um 17:30 Uhr startet das Blitzangebot, solange der Vorrat reicht.

Die Besonderheit bei diesem Dock ist das verwendete Material. Das Massive Dock besteht aus 570 Gramm Beton und ist damit ein richtig schwerer Brocken. Zusammen mit einer leicht haftenden Unterseite ergibt sich daraus ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Man kann das iPhone mit einer Hand aus dem Dock entnehmen, ohne dass es sich auch nur einen Millimeter bewegt.

Kompatibel ist das Massive Dock mit dem iPhone 5, iPhone 5c und iPhone 5s. Zwingend erforderlich ist ein originales Apple-Lightning-Kabel, denn das wird beim Zusammenbau des Docks von unten durch einen Kabelkanal geschoben und dient der Verbindung mit dem Computer oder der nächsten Steckdose.

Während das Design aus Handarbeit wirklich hochwertig ist und mich überzeugen kann, hat mich lediglich eine Tatsache gestört: Das iPhone steht im Massive Dock sehr steil, der Winkel beträgt fast 90 Grad. Mein Fall ist das nicht, aber das hängt wohl auch vom persönlichen Geschmack, dem Schreibtisch und der Aufstell-Position ab.

Wenn ihr euch für das Produkt interessiert, sollte heute ein guter Zeitpunkt sein, ein paar Euro zu sparen. Wer vorab noch ein paar optische Eindrücke sucht, wirft einfach einen Blick auf unser kleines Video im Anschluss.

Hardwrk Massive Dock im Video

Der Artikel Hardwrk: Massives iPhone-Dock aus Beton heute im Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Erase These Images» von Chopstick & Johnjon

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Erase These Images» von «Chopstick & Johnjon» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album mit dem Titel «Twelve (Deluxe Version)» kann für CHF 16.— heruntergeladen werden.

Neben der «Single der Woche» befindet sich im Moment der Song Rather Be (feat. Jess Glynne) (CHF 2.20) von Clean Bandit an der Spitze der Download-Charts.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Zubehör-Roulette: iPhone 6

phone6Der Erfolg des iPhones sorgt nicht nur dafür, dass Apple nun schon mehrere Jahre in Folge den Großteil der am Smartphone-Markt erzielten Profite direkt mit nach Cupertino nimmt – das Ecosystem “iPhone” mit seinen Lautsprechern, Boxen, Hüllen, Stiften, Fahrzeughalterungen und “Hello Kitty”-Accessoires hat auch einen milliardenschweren Zubehör-Markt heranwachsen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macs verlieren Anteile im Heimatmarkt

Macs verlieren Anteile im Heimatmarkt

Nach Einschätzung zweier Marktforschungsunternehmen konnte Apple zum Jahresanfang 2014 weniger Macs in den USA absetzen als im Vorjahresquartal – der Marktanteil ist leicht gesunken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook (huch!) startet Site zum Schutz der Privatsphäre

Huch! Ausgerechnet Facebook will jetzt mit “Leben in einer vernetzten Welt” zeigen, wie Privatsphäre im Internet funktioniert.

Der Service ist unter der Domain www.aconnectedlive.info online gegangen. Die Seite informiert dabei genau über verschiedenste Aspekte. Dabei wird Euch geraden, wann Ihr Daten freigeben und wann lieber geheimhalten sollt und wie Ihr das am besten steuern könnt. Die Infos sind dabei erfreulicherweise nicht nur auf Facebook bezogen, sondern überall anwendbar.

Aconnectedlife Bild

Aber auch auf andere bekannte Seiten zu diesem Thema wird verwiesen. Ziel des Portals ist es, Nutzer dazu zu bringen, verantwortungsbewusster mit Ihren Daten umzugehen. So wird Euch erklärt, welche Geschäfte und Dienstleistungen welche Daten von Euch wofür benötigen. Dabei werden auch die Schattenseiten beleuchtet. Die Website ist auf alle Fälle einen Besuch wert – ganz egal, ob Ihr Facebook, Twitter oder andere Netzwerke nutzt. Und mal ganz abgesehen davon, ob Ihr Facebook vertraut oder das Ganze nur für einen genialen Schachzug haltet…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotori = (Tetris + PowerUps + Freemium) hoch 4


Den Puzzle-Klassiker "Tetris" kennt wohl jeder. Das Spielprinzip weiterentwickelt und mit einer Reihe neuer Features aufgerüstet hat Rotori (AppStore) , das am gestrigen Spiele-Donnerstag von Indie-Entwickler Alejandro Jimenez Vilarroya im AppStore veröffentlicht wurde. Die gut 60 Megabyte große Universal-App könnt ihr bei Interesse kostenlos aus dem AppStore laden, dafür gibt es aber Werbebanner sowie diverse IAP-Angebote, auf die wir natürlich genauso wie auf das Gameplay genauer eingehen werden.

Wie im Original müssen auch in Rotori (AppStore) von oben herabfallende Blöcke in unterschiedlichen Formen am unteren Rand aufgestapelt werden, um möglichst geschlossene Reihen zu erzeugen. Diese verschwinden vom Spielfeld und bringen Punkte.

Dabei bietet das Spiel aber einige besondere Herausforderungen. Im 150 Level umfassenden Kampagnen-Modus muss je Level weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellt BlackBerry bald keine Handys mehr her?

Blackberry-10

Dem einst so großen Smartphone-Hersteller BlackBerry geht es immer schlechter und es kommen fast keine Innovationen vom Unternehmen. Nun kommt eine schwerwiegende Aussage von CEO John Chen ans Tageslicht, der behauptet, dass ein voller Ausstieg aus der Smartphone-Produktion denkbar wäre. Man habe sehr lange versucht gute Smartphones herzustellen. Samsung und Apple haben aber gezeigt, dass man nicht an ihrer Stellung rütteln kann und somit ist die Produktion von Smartphones für BlackBerry nicht mehr rentabel.

Man will auf Services setzen
Wie schon andere Firmen, will man sich bei BlackBerry nun auf den Service konzentrieren und eventuell sogar Programme für Android und iOS zur Verfügung stellen. Speziell im Bereich der Verschlüsselungstechnik sehe BlackBerry noch Luft nach oben und will hier in den Businessbereich einsteigen. Dadurch wird klar, dass sich auch der nächste große Hersteller vom Markt zurückziehen wird, um das Geschäft weiter am Leben zu halten. Wir sind froh, dass zumindest einen Teil der Firma weitergeführt werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE Netzausbau ist weiter auf dem Vormarsch: Preise vergleichen lohnt sich immer mehr

Die Bundesnetzagentur scheint den riesigen Bewilligungsstapel des LTE-Netzausbaus kontinuierlich abzuarbeiten. Schließlich nimmt die Verfügbarkeit der vierten Mobilfunkgeneration “LTE” (Long Term Evolution) in Deutschland weiter zu. Die Telekom sowie Vodafone und auch O2 investieren nach wie vor horrende Summen in den Netzausbau. LTE wird liebevoll auch das DSL für Smartphones und Tablets genannt, weil unterwegs super schnelle Datenverbindungen möglich sind. Da das Angebot langsam aber sicher zu nimmt, purzeln auch die Preise für das schnelle LTE Internet. Es lohnt sich also ein paar Minuten Zeit zu nehmen und Preise zu vergleichen.

LTE für das iPhone und Co

Schneller und vor allem auch störungsfreier im Internet surfen. LTE macht es möglich und wird nun endlich auch vom Apple iPhone unterstützt. Lange Zeit hat es ja gedauert, bis auch die LTE auf dem Apple iPhone der Einzug gewährt wurde. Dann dauerte es aber noch einmal eine Weile, bis auch alle gängigen Frequenzbänder unterstützt wurden. Mit dem iPhone 5s, iPhone 5c und dem iPad Air könnt ihr jedenfalls bedenkenlos und Anbieterübergreifend LTE nutzen und Angebote vergleichen.

So lassen sich LTE Preise einfach vergleichen auf verivox.de. Hier könnt ihr übrigens binnen weniger Sekunden einen LTE-Verfügbarkeitscheck machen und euch zudem das günstigste Angebot, das für euren Wohnort in Frage kommen würde, anzeigen lassen. Der LTE Preis Vergleich ist einfach und kostenlos. Um den Check zu starten, braucht ihr lediglich eure Ortsvorwahl eingeben und auf “Jetzt vergleichen” klicken. Auf der folgenden Seite werden die günstigsten Angebote, samt Leistungsbeschreibung aufgeführt. Desweiteren könnt ihr noch Eingrenzungskriterien, wie etwa den aktuellen Status (Neukunde oder Wechsler, die Geschwindigkeit (bis zu 100 Mbit/s) sowie die Vertragslaufzeit wählen.

Langsam aber sicher ist das 4G Netz auf dem Vormarsch. Auf aktuellen Karten könnt ihr den Ausbau stets mit verfolgen. Laut der Nutzungsbestimmung 36 der Bundesnetzagentur sind die Anbieter und somit die Gewinner der LTE Frequenzversteigerung verpflichtet bis 2016 90 Prozent der Deutschen theoretisch mit LTE im Frequenzband 800 erreichen zu können. Fokussiert werden hier vor allem ländlichere Gegenden.

Während der LTE-Ausbau weiter vonstatten geht und die Anbieter auch einen gewissen Soll-Plan zu erfüllen haben, schwärmen Visionäre, wie etwa Großbritanniens Premier David Cameron schon vom nächsten großen Projekt, nämlich von der fünften Mobilfunkgeneration. LTE 5G soll Downloads von 800 MB pro Sekunde ermöglichen. Bisher ist jedoch noch nicht klar, wie diese Technologie aussehen soll, die EU investiert aber bereits fleißig in die 5G Technologie. Es bleibt nach wie vor spannend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Lockout

Lockout
James Mather & Stephen St. Leger

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Action & Abenteuer

50 Meilen von der Erde entfernt befindet sich das ausbruchssicherste Gefängnis der Zukunft: MS: One. Hier fristen die 500 gefährlichsten Verbrecher der Welt ihr Dasein im künstlichen Tiefschlaf. Als US-Präsidententochter Emilie (Maggie Grace) auf geheimer humanitärer Mission in das High-Tech-Gebäude reist, gerät sie in Lebensgefahr: Während eines gezielten Komplottes werden die Insassen aus ihren Gefängnis-Kapseln befreit und bringen die MS: One unter ihre Kontrolle. Undercover-Agent Snow (Guy Pearce), der einst zu Unrecht für einen Mord verurteilt wurde, bekommt auf der Erde ein Ultimatum gestellt: Stoppt er die feindliche Übernahme, bietet ihm die US-Regierung seine Freilassung an. In einer gnadenlosen One-Man-Show stellt sich Snow den unberechenbaren Gegnern - für ihn und Emilie beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

© Universum Film

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 25 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: neue Cases aufgetaucht, Hinweis auf größeres Display

Sollte Apple tatsächlich im Juni oder Juli mit der iPhone 6 Produktion beginnen, dann werden wir in den kommenden Wochen sicherlich vermehrt iPhone 6 Komponenten und mutmaßliche iPhone 6 Cases zu Gesicht bekommen. So war es in den vergangenen Jahren und so wird es aller Voraussicht nach auch in diesem Jahr sein. Schlussendlich dreht sich die Frage, ob Apple ein größeres Display verbauen und auf eine angepasste Bauform setzen wird.

iphone6_case_elam

Wie es scheint, rechnet die Zubehör-Branche mit beidem. Bereits Ende März tauchten mutmaßliche iPhone 6 Dummys auf, die Case-Hersteller zur Vorbereitung auf das iPhone 6 nutzen und nun gibt es die nächsten zarten Hinweise eines Zubehörherstellers. Aus der Grafik geht hervor, dass der nächste Case-Hersteller mit einem größeres Display und einem neuen Formfaktor rechnet.

Unsere französischen Kollegen von Nowhereelse (Google Übersetzung) zeigen ein iPhone 6 Modell des chinesischen Case-Herstelles Elam. Dieser scheint sich sicher zu sein, dass das Display anwächst und das iPhone 6 gleichzeitig abgerundete Kanten bekommt. Bei der Lautstärkeregelung könnte Apple auf eine gemeinsame Wipptaste und nicht auf zwei getrennte Knöpfe für lauter und leise setzen.

iphone6_case_rumor

Genau dort setzt das zweite Fundstück von Nowhereelse (Google Übersetzung) an. Die weiteren eingebundenen Fotos sollen je ein Case für ein 5,5″ iPhone 6 und ein 4,7″ iPhone 6 zeigen. an Position 1 ist eine Aussparung angedeutet, die für den verlagerten Powerbutton sprechen könnte. Alles in allem sollten wir die Cases mit Vorsicht genießen. Alles kann, nichts muss.

iphone6_case_rumor2

Zudem geistert das Gerücht umher, dass Apple den Power-Button verlagert (entwender von rechts nach links oder auf die Seite), um eine Einhandbedienung zu fördern. Der Rahmen um das Display soll schmaler (10 bis 20 Prozent) werden und gleichzeitig könnte das gesamte Geräte dünner (6,5 bis 7,0mm) werden.

Hinsichtlich der Displaygröße und -auflösung brachte Ming Chi Kuo ein 4,7“ Display (1334 x 750 Pixel) sowie ein 5,5“ iPhone 6 mit 1920 x 1080 Pixel ins Gespräch. Ein A8, ein verbessertes Kamerasystem sowie ein leistungsfähigerer WiFi+LTE Chip sind ebenso denkbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Weitere angebliche Cases, mysteriöse Löcher

Das neue iPhone 6 wurde zwar noch nicht einmal angekündigt, aber die ersten Cases sind schon aufgetaucht.

Diese sehen eher nach durchsichtigen Prototypen aus und verwirren beim genaueren Hinsehen etwas. In Zukunft soll sich der Power-Button anscheinend an der Seite des Geräts befinden – also gegenüber der Lautstärkeregler. In der Hülle wurde dafür zwar schon ein Loch ausgestanzt, aber an der Stelle, wo sich aktuell der Power-Button befindet, wurde ebenfalls eine Auslassung eingerichtet.

iPhone 6 Case vorab1

iPhone 6 Case vorab2

Wie 9to5Mac aufgrund der asiatischen Funde zurecht feststellt, solltet Ihr Euch also nicht darauf verlassen, wie die Cases aussehen – sie sind eher ein Versuch, das Design des neuen iPhone im Vorhinein zu erraten. Manchmal irren sich die Hersteller dabei, manchmal liegen sie aber auch richtig.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cadenza: Tuner + Metronom

Cadenza bündelt einen sehr genauen Tuner, ein vielseitiges Metronom und eine Stimmpfeife. Es ist ein solides Werkzeug für Generalproben, das Sie immer in der Tasche haben können, dann, wenn Sie es brauchen. Ob Sie gerade Ihre ersten sechs Saiten oder Sie ein Berufsviolinenspieler sind, der vor Tausenden Aufführungen gibt, werden Sie sicherlich von der niedrigen Latenz, von der klaren Benutzeroberfläche und von der hohen Genauigkeit, die unsere App anbietet, profitieren.

Hauptmerkmale:

* freundliche Benutzeroberfläche
* für iOS7 konzipiert
* Portrait-und Landscape-Modus
* hochgenau
* breite Tonhöhenerkennung (von A0 bis A8)
* Einstellbare Frequenz A4 (von 410Hz bis 450Hz)
* Umsetzung
* Solfege oder wissenschaftliche Schreibweise
* Be oder Kreuz Notation
* einfach, mit einem Fingertipp Zugriff auf Unterteilungen, Meter, Akzente und Sounds
* Tempobereich von 30 bis 400 Schläge pro Minute
* laute und deutliche Metronom-Sounds
* träges Scrollrad zum Ändern des Tempos
* Universale App

Pro-Merkmale:

* Metronom Presets
* Stimmpfeife
* Tap Tempo
* Tuner Soundback

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel: Verbesserte "Haswell"-Prozessoren ebnen Weg für neue iMacs

Intel bereitet die Markteinführung verbesserter "Haswell"-Prozessoren für Desktop-Systeme vor. Sie hören auf den Namen "Haswell Refresh" und sollen im Mai auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Vermeintliche Hülle zeigt Größenunterschied

Das Einzige, dass sich aus der unten eingebetteten und offensichtlich gefälschten iPhone 6-Hülle entnehmen lässt, ist der wahrscheinliche Größenunterschied des kommenden (5.5″)-iPhones zu den aktuellen Modellen. Der iPhone 5/5s Bildschirm ist lediglich eine Statusleiste höher als eine Kreditkarte. Ein iPhone-Modell mit einem größeren Display dürfte deutlich in der Form wachsen. Im Vergleich zum aktuellen Gerät könnte Apple mehr in der Länge als in der Breite drauflegen.

Dies wird sich aller Voraussicht nach auch im Design bemerkbar machen. Die Macher dieser Hülle planen mit nach hinten abgerundeten Kanten. Das iPhone liegt so trotz des Größenunterschiedes angenehm in der Hand.

So gesehen sind die Hüllen ein gutes Anschauungsbeispiel dafür, dass Apple auch größere Handys noch benutzerfreundlich gestalten kann. Dass sie gefälscht wurden, lässt sich unzweifelhaft an den dubiosen Schattierungen erkennen:

[via 9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ringtone Master Pro – Erstelle eigene Klingeltöne am iPhone und iPad

Erstelle im Handumdrehen deine eigenen Klingeltöne aus der Musik in deiner iPod Bibliothek. Über das Schnittpult holst du die besten Stellen aus jedem heraus und baust dir somit einen ganz individuellen Klingelton, den kein anderer hat. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für "Flappy Golf": witzige Mischung aus "Super Stickman Golf" & "Flappy Bird" nun mit Mehrspieler-Modus


Von den zahllosen Massen an Flappy-Bird-Klonen, die in den vergangenen Wochen in den AppStore geströmt sind, ist uns Noodlecake Studios Flappy Golf (AppStore) zusammen mit wenigen anderen Ausnahmen am positivsten aufgefallen. Und da informieren wir euch doch gerne, dass der Entwickler kürzlich ein Update veröffentlicht hat, das dem Casual-Game unter anderem einen Mehrspieler-Modus hinzugefügt hat. Nun kannst du lokal sowie online gegen einen anderen Spieler im Flappy-Golf-Duell antreten. Gewonnen hat natürlich derjenige, der weniger Flügelschläge bis zum Einlochen des Balles benötigt.

Außerdem gibt es einen neuen Superstar-Modus und die Option, den Werbebanner im Spiel für einmalig 0,89€ via IAP zu entfernen. Ebenfalls mit an Bord des Updates sind die obligatorischen Bugfixes.

Update-Beschreibung aus dem AppStore:
''* Everyone asked for it, so here it is! Online and local multiplayer for Flappy Golf!
* A new 'SUPERSTAR' mode!
* Option to remove all ads
* Minor hole fixes'' weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity 4 Deluxe Edition für Mac erschienen

Die Städtesimulation SimCity von Kult-Entwickler Will Wright gehört seit 25 Jahren zu den populärsten Computerspiel-Serien überhaupt. SimCity 4 ist jetzt in einer Deluxe Edition für den Mac neu aufgelegt worden. Enthalten ist das ursprünglich 2003 erschienene Spiel und die Rush-Hour-Erweiterung, die u.a. mehr Kontrolle über das Verkehrswesen gewährt und als Desaster-Szenario einen UFO-Angriff ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Mail-Client Unibox mit Filterfunktion

Mac-Mail-Client Unibox mit Filterfunktion

Unibox hat ein erstes größeres Update mit neuen Funktionen erhalten. Der IMAP-Client für OS X sortiert E-Mails in Messenger-Art nach Gesprächspartner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zeigt starkes Verbraucher-Interesse an größerem iPhone 6

iphone-6-verbraucher-interesseMittlerweile dürfte wohl so ziemlich jeder mitbekommen haben, dass Apple planen soll, dass iPhone 6 in zwei Größen auf den Markt zu bringen. Mit den kolportierten 4,7 und 5,5 Zoll wären beide Versionen größer als das aktuelle iPhone 5S und scheinbar liegt dies auch im Interesse der Verbraucher. Hervor geht das offenbar starke Interesse am [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Nur laufende Programme anzeigen im OS X Dock

Das Dock von OS X hat mehrere Funktionen. Unter anderem dient das Dock als schnelle Startmöglichkeit von Programmen und es zeigt an, welche Programme aktuell ausgeführt werden.
Es ist aber auch möglich, dass das Dock nur die aktuell ausgeführten Programme anzeigt.

Dieser «static only» genannte Modus kann über das Terminal aktiviert werden:

defaults write com.apple.dock static-only -bool TRUE

Durch den obigen Terminal-Befehl, gefolgt von einem Dock-Neustart mittels killall Dock, wird der entsprechende Dock-Modus aktiviert. Nun werden nur noch die aktuell ausgeführten Programme im Dock angezeigt.

Nützlich kann dies vor allem für Nutzer sein, denen die «normale» Ansicht zu kompliziert ist.

Nur ausgeführte Programme im OS X Dock

Um wieder auf die normale Dock-Ansicht zurück zu gelangen, kann folgender Terminal-Befehl eingegeben werden:

defaults delete com.apple.dock static-only

… gefolgt von killall Dock.

Achtung: Wird am Dock nichts geändert, kann ohne «Verlust» von einem zum anderen Modus umgeschalten werden. Sobald aber ein laufendes Programm im «static only»-Modus beendet wird oder ein neues Programm hinzugefügt wird, kann es sein, dass beim Wechsel zurück zum «normalen» Modus nicht mehr alle Programme wie zuvor im Dock gelistet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMV – Erstelle im Handumdrehen dein eigenes Musikvideo

Schöne Fotos sind ganz nett und ein gelungenes Video ebenfalls. Ein eigenes Musikvideo aus deinen Fotos und Videos ist hingegen etwas ganz besonderes. Mit iMV für iPhone und iPad lässt sich ein solches Kunstwerk im Handumdrehen erstellen und mit Freunden teilen. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderecke: “Toy Car” macht Wohnzimmer zur Rennbahn und verblödet nicht

schlafzimmerWäre es anders, würden wir hier nicht über die “Toy Car”-Applikation, die sich vor allem an Kinder im Alter zwischen 6 und 9 Jahren richtet, schreiben. Wir weisen trotzdem noch mal darauf hin: Der gleich verlinkte Universal-Download für iPhone und iPad ist werbefrei, hält keine In-App-Käufe vor [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parkbud – Vermeide Strafzettel und lass dich zu deinem Auto navigieren

Wer kassiert schon gerne einen Strafzettel? Zumindest beim Parken kannst du diesen künftig vermeiden und dich dabei auch noch zielsicher zu deinem Auto führen lassen. Die heute kostenlose App navigiert dich zielsicher zu deinem Fahrzeug. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Handelskommission segnet WhatsApp-Übernahme ab

Die US-amerikanische Bundeshandelskommission (FTC, Federal Trade Commission) hat den 19-Milliarden-Dollar-Deal zur Übernahme von WhatsApp durch Facebook abgesegnet. Die Behörde warnt jedoch, dass die Unternehmen die Datenschutz-Versprechen strikt einhalten müssen. Nach der Übernahme wurde angekündigt, dass WhatsApp weiterhin eigenständig bleibe und sich an der Behandlung der Nutzer-Daten nichts ändern werde. „Wir wollen deutlich machen, dass WhatsApp diese Versprechen an Verbraucher ungeachtet...

US-Handelskommission segnet WhatsApp-Übernahme ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs' Witwe ist Großspenderin für Hillary Clinton

Steve-Jobs-Witwe ist Großspenderin für Hillary Clinton

Das "Ready for Hillary"-Komitee soll eine mögliche neue Präsidentschaftskandidatur der ehemaligen Außenministerin unterstützen. Laurene Powell Jobs gab den Maximalbetrag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Analyst prophezeit zwei Größen

elegantes-iwatch-konzeptIn seiner gemutmaßten Apple-Produkt-Roadmap 2014 hat Marktanalyst Ming-Chi Kuo vorausgesagt, dass im dritten Quartal endlich die iWatch auf den Markt kommen wird. Das Erscheinen der eigenen Smartwatch des Unternehmens aus Cupertino wird nun schon seit Monaten kolportiert aber bis dato wartet man noch vergebens. Laut dem bekannten KGI Securities-Analysten wird die Uhr in zwei Größen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handyhüllen selbst gestalten

Seit dem Start unseren neuen Handyhüllen-Bedruckungsservice mit unserem HighEnd Roland LEF-20 LED-Drucker habt Ihr uns schon mit Euren Aufträgen wahrlich überschüttet – weltklasse! Egal ob Hunde- & Katzenfotos, das Bild Eurer Liebsten oder Eurer Autos & Motorräder. Wir drucken wirklich fast alles! Jetzt haben wir zu unserem neuen coolen Service auch endlich ein kleines Video […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der soziale Apple TV Bildschirmschoner

Bei Nichtbenutzung des Apple TVs schaltet sich nach einer gewissen Zeit gegebenenfalls der Bildschirmschoner an. Hier werden Bilder aus dem Fotostream oder vorgegebene Werke von beispielsweise National Geographic animiert. Wer hier aber nicht immer dieselben Fotos sehen möchte, für den hat Graham Spencer einen netten Tipp niedergeschrieben, den wir euch gerne weiterleiten würden.

1397220939 Der soziale Apple TV Bildschirmschoner

Der Kniff ist einfach der, die Power und Einstellungsmöglichkeiten des Dienstes IFTTT zu nutzen. Spencer empfiehlt, den Apple Tv mit einem separaten Flickr-Konto zu verbinden, der wiederum mit Bildern aus sozialen Netzwerken automatisiert gespeist wird.

Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  1. Erstellt euch einen Account auf ifttt.com, falls nicht schon geschehen.
  2. Fertigt nun einen Account auf Flickr an. Hier wird ein separates Konto empfohlen.
  3. Kreiert auf IFTTT ein oder mehrere Rezept(e), in dem ihr Instagram, Facebook oder was ihr wollt mit Flickr verbindet.
  4. Auf dem Apple TV unter Einstellungen -> Bildschirmschoner -> Fotos -> Flickr das Konto hinzufügen.
  5. Ihr könnt noch einen passenden Effekt für den Screensaver auswählen.
  6. Fertig!

Jetzt beinhaltet der Bildschirmschoner auf dem Apple TV Fotos, die ihr hochgeladen, geliked oder geteilt habt. Das Ganze sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch euer ganz persönlicher Blick auf eure Netzwerke.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney startet brandneue Disney Junior Play App für iOS

Pressemitteilung München. Disney Deutschland hat die Veröffentlichung der neuen iOS-App Disney Junior Play bekannt gegeben. In der Heimat von Doc McStuffins, Sofia die Erste, Jake und die Ni...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FreeDum: Neues Labyrinth-Spiel im Casual-Stil für die ganze Familie

Der gestrige Spieledonnerstag hat viele neue Spiele hervorgebracht. Eines davon ist FreeDum.

FreeDumGroße Entwicklerstudios bringen fast jede Woche ein neues Spiel in den App Store. Auch Bulkypix hat gestern mit FreeDum (App Store-Link) ein weiteres Spiel veröffentlicht, das sich an die ganze Familie richtet. Der Download kostet 89 Cent und ist für iPhone und iPad optimiert.

In FreeDum steuert ihr einen kleinen Käfer, der seine kleinen Freunde aus den gefährlichen Labyrinthen retten muss. In einer Comic-artigen Grafik gilt es den Käfer mit einfachen Klicks zu navigieren, so wie aus aus Point&Click-Spielen bekannt ist, um so nicht nur den Gefahren auszuweichen, sondern auch die Babys zu retten.

In jedem der 60 Level gibt es immer wieder neue Fallen und Hindernisse. Anfangs sind es spitze Gegenstände, Rasierklingen oder Sägeblätter, später gibt es dann auch weitere gefährliche Käfer, Äxte und mehr. Etwas Hilfe gibt es aber auch: Mit kleinen Power-Ups kann der Käfer geschrumpft werden, auch gibt es einen Boost, um schneller an Gefahren vorbei zu flitzen.

Weiterhin kann der kleine Freund über kurzen Strecken fliegen, immerhin ist er ja auch eine Art Maikäfer. Die ersten Leveln sind dabei wirklich sehr einfach gehalten, in den weiteren Welten kann es aber durchaus komplizierter werden.

Der Schwierigkeitsgrad hält sich in Grenzen, aus diesem Grund würde ich das Spiel auch eher an die etwas jüngere Generation empfehlen, spätere Level sind aber durchaus anspruchsvoll, so dass sich FreeDum an die ganze Familie richtet. Die Grafiken sehen gut aus – insgesamt würde ich FreeDum aber eher im Mittelfeld positionieren, da es keine wirkliche Innovationen und Neuerungen gibt. Das Gameplay gibt es im Trailer (YouTube-Link) unten zu sehen.

FreeDum im Video

Der Artikel FreeDum: Neues Labyrinth-Spiel im Casual-Stil für die ganze Familie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air und Retina-iPad Mini: Modelle 2014 angeblich mit Touch ID

ipad-air-von-appleDas ein oder andere Detail aus den neuesten Prophezeiungen des Marktanalysten Ming-Chi Kuo bezüglich Apple in 2014 haben wir bereits bekannt gegeben und nun soll es mit denen zum iPad Air 2 und dem Retina-iPad Mini 2 weiter gehen. Laut Kuo werden die beiden Geräte in diesem Jahr auch mit Touch ID ausgestattet und würden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDestroy™ – ein Spiel gegen Stress und Fotos deiner Feinde

Mit iDestroy macht es Spaß, Sachen auf dem iPhone zu töten, zerstören und in die Luft zu jagen!

★★★ 60 Waffen, 16 Insektenarten ★★★
Schon 30 Updates mit jeder Menge GRATIS-Inhalten seit 2009, und jedes Monat wird es mehr!

Erschieße, Zerschneide und töte Käfer, Mücken, Fliegen, … – insgesamt 13 verschiedene Arten von Insekten mit 60 verschiedenen Waffen! Maschinengewehr, Stealth-Bomber, Steine, Shotgun, Granaten, Schrumpfstrahl, Flammenwerfer, Kreissägen, Vereisungsstrahl, Hochexplosiv-Minen, Atombomben, … alles da was du brauchst um Vernichtung zu säen!

★★★ Die Waffen ★★★
- NEU: Roboter-Käfer
- NEU: Paintball-Granate
- Fliegenklatsche
- Nagelbombe
- Stationäre Kreissäge
- Ninja-Sterne
- Armageddon – Weltuntergang
- Kettenblitz
- Laser-Geschützturm
- Raketen-Geschützturm
- Freeze-Geschützturm
- Frost-Granate
- Das Messer
- MG-Geschützturm
- Flammenwerfer-Turm
- Tesla-Turm *BZZZT*
- Cluster-Bombe
- Homing-Rakete
- Raketenhagel
- Feuergranate
- Explosiver Köder
- Giga-Blitz
- Kanonenkugeln
- Jumping Bomb
- Benzin
- Amboss-Hagel
- Nudelholz
- Plastiksprengstoff
- Nagelkanone
- Minenfeld-Abwurf
- Steine
- Schneesturm
- Vierfach-Kreissäge
- Shock Wave
- Minigun
- Stealth Bomber
- Laser
- Lasergranate
- Raketen
- Dynamit
- Gift-Kanone
- Atombombe
- Flammenwerfer
- Granate
- Kreissäge
- Doppel-Kreissäge
- Feuerzeug
- Schrumpfstrahl
- Maschinengewehr
- Shotgun
- Vereisungsstrahl
- Insektenspray
- Hochexplosiv-Minen
- Paintball Gun
- Luftpistole
- Hammer
- Glashammer

★★★ Deine Opfer ★★★
- Nacktschnecken
- Skorpione
- Ohrwürmer
- Stechmücken – Die Zeit der Rache für den Sommer ist gekommen!
- Fliegen
- Wespen – inklusive Nester!
- Spinnen – inklusive Nester!
- Kakerlaken
- Kellerasseln
- Zecken
- Würmer
- Ameisen – inklusive Ameisenhügel!
- Schwarze Witwen
- Käfer
- Marienkäfer
- Schwarzkäfer

Werkzeuge:
- Mauern mit denen du eigene Labyrinthe für das Ungeziefer bauen kannst!
- Brot-Köder und Magnet damit du die Mistviecher in ihr Verderben locken kannst!
- Reiniger

Features:
- In-game Shop für kranke Upgrades!
- Zerstöre deine eigenen Fotos auf deinem iPhone
- Zähler für die Anzahl getöteter Insekten

- Sprenge einfach alles mit vielen Granaten (mit Multitouch machts noch mehr Spaß)

- Lege eine Teppich aus Minen aus und schau was passiert.

- Vereise die Insekten mit den Eisstrahl, und zerhämmere sie zu Eiswürfeln. Mit dem Flammenwerfer kannst du sie wieder auftauen.

- Nimm das Insektenspray und erzeuge einen giftigen Sprühnebel, der dem Ungeziefer schnell den Garaus macht.

- Die Insekten reagieren auf die Ausrichtung deines iPhones, damit kannst du sie direkt in die Sägeblätter der Doppelkreissäge laufen lassen.

- Du kannst jetzt auch Mauern aufbauen und die Insekten in kleinen Gefängnissen einsperren.

Riesige Mengen von Insekten, die du selbst platzieren kannst!

Tipp: Zerstöre deinen eigenen Hauptbildschirm (Homescreen) am iPhone. Gehe dazu folgendermaßen vor:
1. wechsle auf den Hauptbildschirm deines iPhones.
2. Drücke die Sperrtaste (Knopf recht oben) und halte sie, drücke auch noch den Homebutton (runder Knopf, unten Mitte).
3. Dann lässt du beide Knöpfe los und es müsste ein Kamera Geräusch zu hören sein und der Bildschirm wird kurz weiß. Wird der Bildschirm nicht weiß, musst du den Schritt 2-3 wiederholen.
4. Starte jetzt iDestroy und starte ein neues “Destruction Sandbox” Spiel.
5. Gehe ins Waffenmenü (gelbe Granate rechts oben) und suche das blaue Symbol “Custom Background”.
6. Wähle das Symbol aus, es werden dann deine Fotos angezeigt.
7. Das letzte Foto müsste dein Hauptbildschirm sein, denn du jetzt auswählen kannst.
8. Starte die Zerstörung :)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie: Rack-Speicherlösung mit Thunderbolt 2

Der Hardwarehersteller LaCie hat mit "8big Rack Thunderbolt 2" ein weiteres Speichersystem mit Thunderbolt-2-Schnittstelle angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Das Galaxy Tab war ein Flop und Samsung wusste das

Momentan läuft in den USA das zweite Verfahren zwischen Apple und Samsung. Apple hat erneut eine große Schadensersatzforderung gestellt. Während des Prozesses kommen in der Beweisaufnahme immer wieder interessante Details ans Tageslicht. So verrieten interne Samsung-Dokumente, dass die zum Galaxy Tab veröffentlichten Verkaufszahlen unterm Strich nicht stimmten.

Magie mit Zahlen: Samsungs Galaxy Tab lag sogar hinter dem Nook

Die internen Dokumente aus dem Hause Samsung weisen darauf hin, dass die öffentliche Darstellung der Verkaufszahlen des Galaxy Tab nicht der Wahrheit entsprach und das Unternehmen die eigenen Investoren und Analysten sogar bewusst hinters Licht führte.

In einer Präsentation, die 2011 auf einer Vorstandssitzung von Samsung gezeigt wurde, portraitiert Samsung den Wachstum des Tablet-Markts von 10,4 Millionen verkauften Exemplaren in 2010 über 28,3 Millionen Exemplaren 2011 bis hin zu 41,2 Millionen Einheiten 2012. Allerdings geht aus Samsungs eigenen Daten hervor, dass Android-Tablets auf dem Total Adressable Market (TAM) von Apples iPad dominiert werden. 2012 hatten Android-Tablets (von allen Herstellern) einen Anteil von 39 Prozent des TAM.

In einem zweiten Dokument aus dem Februar 2012 geht hervor, dass Samsung sich der “starken Konkurrenz von sowohl dem High End iPad als auch den eher Low End Geräten Kindle Fire und (B&N) Nook” bewusst war. 2011 verkaufte Samsung vom Galaxy Tab lediglich ein paar Hunderttausend Einheiten in den USA und kam auf Tablet-Verkäufe von insgesamt einer Millionen Einheiten. Dagegen verkauften sich 17,4 Millionen iPads, 5 Millionen Kinde Fires und 1,5 Millionen Nooks. Samsung lag also auf einem schwachen 4. Platz, obwohl gegenüber Investoren und Analysten ein anderes Bild gezeichnet wurde.

Samsung hinkte hinterher

Samsung ließ sich von der Explosion des Tablet-Marktes praktisch überfahren. Apple hat 2011 weltweit 32 Millionen iPads verkauft. Knapp die Hälfte davon außerhalb der USA. Mit diesem Volumen übertraf Apple im Alleingang die Zahl, die Samsung Mitte 2011 noch als Volumen für den gesamten Tablet-Markt geschätzt hatte.

Das Unternehmen hatte das Potential des Tablet-Markts komplett unterschätzt und zudem auch kein erfolgreiches Modell im Angebot. Auch in Sachen Umsatz hatte Samsung das Nachsehen. Apple machte 2011 10 Milliarden Dollar Umsatz mit dem iPad, Samsung mit seinen Tablets gerade einmal 560 Millionen Dollar. Sogar das Low-Budget-Tablet Nook war erfolgreicher.

Wie Samsung die Zahlen schönte

2011 veröffentlichte die Firma IDC einen Bericht, nach dem Samsung 17 Prozent des Tablet-Markts im letzten Quartal 2010 für sich beanspruchte. Er berief sich dabei auf die von Samsung veröffentlichte Zahl von 2 Millionen verkauften Galaxy Tab Einheiten. Die selbe Zahl wurde auch von Neil Mawston von Strategy Analytics verwendet. Strategy Analytics sprach Samsung darauf einen Anteil von 22 Prozent am Tablet-Markt zu.

Später deckte das Wall Street Journal auf, dass es sich bei dieser Zahl nicht um die tatsächlich verkauften Geräte handelte, sondern um Geräte, die an die Händler verschickt wurden, um die Lieferkanäle zu füllen. Samsung verwendete diese Zahl auf der Quartalskonferenz des Unternehmens und führte damit nicht nur die Blogs hinters Licht, sondern auch die Analysten und Investoren.

Interne Daten von Samsung zeigen dagegen, dass das Unternehmen bereits 2010 wusste, dass man mit dem Galaxy Tab im Vergleich zum iPad unterging. Die 17 – 22 Prozent, die von Marktbeobachtern aufgrund der von Samsung veröffentlichten Zahlen angenommen wurden, wurden nicht mal im Ansatz erreicht. Im gesamten Jahr 2011 verkaufte Samsung in den USA weniger als eine Millionen Tablets.

Die “White Box” – verlässliche Daten zu den Tablet-Verkäufen existieren nicht

Keine der großen Marktforschungs-Institute veröffentlicht Marktdaten für den US-Tablet-Markt, seit das iPad vorgestellt wurde. Stattdessen werden globale Zahlen veröffentlicht, die stets eine große Anzahl von Tablets in der sogenannten “White Box” enthalten, also Verkaufsdaten, die keinem expliziten Hersteller zugeordnet werden und nur als “andere” geführt werden.

Apples CEO Tim Cook wurde in der Vergangenheit nicht müde, darauf hinzuweisen, dass es keine Hinweise darauf gebe, dass diese große Zahl nicht zugeordneter Tablets so tatsächlich existieren. In allen Web-Statistiken beherrscht das iPad etwa 84 Prozent des Web-Verkehrs von Tablets.

Wenn tatsächlich so viele andere Tablets verkauft werden, dann weiß ich nicht, wofür sie genutzt werden. Denn surfen wird ja wohl jeder mit seinem Tablet”, sagte Cook zu dem Thema.

Es gibt viele Hinweise darauf, dass Apples iOS im Tablet-Bereich weiter absolut dominiert. So beispielsweise die Entscheidung Microsofts, das Office Paket vorerst nur für das iPad zu veröffentlichen.

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wieso Firmen wie IDC, Gartner und Strategy Analytics auf Zahlen zum US-Markt verzichten. Dies würde wichtige Hinweise geben und auch die Frage beantworten, wie groß die Bedrohung seitens des iPads für den herkömmlichen PC ist. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass auch die großen Marktforschungs-Institute sich vor zu genauen Aussagen drücken. Über die Gründe kann nur spekuliert werden, aber man sollte sich den Hinweis nicht verkneifen, dass die großen US-Marktforschungs-Institute indirekt maßgeblich von Google und Microsoft finanziert werden.

via Apple Insider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Dummy

iGadget-Tipp: iPhone 5 Dummy ab 5.78 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Zum Angeben muss es ja nicht immer ein echtes iPhone 5 sein. ;-)

In schwarz und weiß erhältlich...

Die Funktionalität ist natürlich extrem stark eingeschränkt, dafür ist es günstig... :D

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Twitter: Echtzeit-Benachrichtigungen im Browser

Über neue Interaktionen können sich Nutzer der Twitter-App schon lange sofort informieren lassen – nun blendet die Web-Oberfläche des Kommunikationsdienstes ebenfalls Benachrichtigungen ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seit Stunden: Daten-Probleme im Vodafone-Netz

vodafone-logoNachdem sogar der offizielle Twitter-Account des düsseldorfer Mobilfunkanbieters Vodafone die im Laufe der vergangenen 24 Stunden bei uns aufgeschlagenen Zuschriften der ifun.de-Leser bestätigte und die in mehreren Teilen Deutschlands beobachteten Netzstörungen öffentlich einräumte, sind wir eigentlich von einer schnellen Fehlerbehebung ausgegangen. Derzeit kann es in einigen Regionen zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Prozent Rabatt: 1Password für iOS und OS X reduziert

Die Heartbleed-Sicherheitslücke beschäftigt derzeit die Internet-Welt. Ein Bug bei OpenSSL sorgt dafür, dass Zwei-Drittel aller Internet-Webseiten und Services betroffen sein sollen. Es besteht Handlungsbedarf seitens der Betreiber und Nutzer werden aufgefordert, ihre Passwörter zu ändern, da diese grds. hätten abgefangen werden können.

1password_ios

Die aktuelle Heartbleed-Problematik nehmen die Jungs von AgileBits zum Anschlass, ihren Passwort-Manager 1Password mit 50 Prozent Rabatt anzubieten. Sowohl beim Kauf von 1Password für iOS als auch beim Kauf von 1Password für OS X können ein paar Taler gespart werden. Die iPhone/iPad-Version kostet derzeit nur 7,99 Euro anstatt 14,49 Euro. Noch größer ist der Preisunterschied bei der OS X Version. Hier geht es aktuell von 44,99 Euro auf 21,99 Euro herunter.

1Password gehört bei uns schon fast zum Inventar. Die App macht es dem Anwender besonders einfach, Passwörter für Webseiten zu generieren und zu speichern. Natürlich könnt ihr auch individuelle Passwörter hinterlegen und abrufen. Dabei gibt 1Passwort die Login-Daten für euch automatisch ein. Doch das ist längst nicht alles: Ihr könnt Kreditkartendaten, sichere Notizen, Reisepässe, Bankkonten etc. speichern. Das eingebundene Video gibt bereits einen Ausblick auf das nächste groß Update zu 1Password.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Haswell-Chips für iMacs und MacBooks

macbook-pro-haswell-chip

Intel hat gestern seine neuen Haswell-Chips vorgestellt, die natürlich nochmals leistungsstärker sind als die älteren Chips und deutlich mehr Standards unterstützen. Nun geht man davon aus, dass Apple genau auf diese Chips gewartet hat, um seine neue Hardware mit diesen Prozessoren auszustatten. Es ist anzunehmen, dass Apple sowohl die iMac- als auch die MacBook-Serie komplett überarbeiten wird, um diese Chips zu verbauen. Auch im Bereich der Notebooks wäre dies wieder ein Akku-Laufzeitgewinn und könnte zusätzlich deutlich mehr Leistung bieten.

WWDC passt perfekt
Der Chip wird in gut einem Monat eingeführt werden und damit auch rechtzeitig für die diesjährige WWDC 2014. Intel hätte dann noch gut einen Monat Zeit, um Apple mit den passenden Chips zu beliefern und das dürfte bei normaler Hardware ausreichend sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hüllen-Leak: "iPhone 6" mit großem Display und dünnem Gehäuse

iPhone 6" mit großem Display und dünnem Gehäuse

Asiatische Zubehörbetriebe bereiten sich auf einen neuen Formfaktor der nächsten Generation des Apple-Smartphones vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechste Vorabversion von OS X 10.9.3

Sechste Vorabversion von OS X 10.9.3

Apple hat in dieser Woche eine weitere Preview seiner kommenden Mavericks-Version an Entwickler verteilt. Von dem Update werden mehrere Verbesserungen erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olymp Abenteuer: Ein göttliches Point-and-Click-Game

Schon mal ein Spiele-Tipp, falls das Wochenende wieder verregnet sein sollte, schaut auf  Olymp Abenteuer.

Die Götter sind verschwunden und Euer Ziel in der App ist es, sie zu suchen und zurückzuholen. Das Game ist universal und schickt Euch in die Stadt Olympus, wo Ihr Euch etwas umsehen sollt. Dazu tippt Ihr einfach Teile des Bildschirms an, wenn Ihr interessante Objekte erblickt. So bewegt Ihr Euch hin oder interagiert damit. Manchmal bekommt Ihr den Ort dann in einem großen Bild zu sehen und könnt Euch so besser umsehen. So packt Ihr auch Gegenstände ein, die später nützlich sein können.

Olymp Abenteuer Screen1

Olymp Abenteuer Screen2

Im Inventar behaltet Ihr diese Objekte einfach im Blick. Dank der mitgelieferten Karte wisst Ihr zudem immer, wo Ihr Euch gerade befindet. Auch zahlreiche Figuren werdet Ihr treffen. Ihr unterhaltet Euch mit ihnen, sie geben auch wertvolle Tipps. Wenn Ihr einmal nicht mehr weiter wisst, dann befragt Ihr am besten die Eule, denn diese gibt Euch Hilfestellungen und löst sogar Rätsel. Die Übersetzung ist leider nicht immer geglückt. Aber wer darüber hinwegsieht, bekommt ein – Achtung, Wortspiel – göttliches Point-and-Click-Spiel, ideal fürs anstehende Wochenende. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, deutsch)

Olymp Abenteuer Olymp Abenteuer
(12)
0,89 € (uni, 153 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heartbleed: Alles Wichtige über die gefährliche Sicherheitslücke

Was ist «Heartbleed»?

Die von SSL (Secure Sockets Layer) und TLS (Transport Layer Security) genutzte Software «OpenSSL» verschlüsselt die digitale Kommunikation zwischen einem Webseiten-Besucher oder einem Nutzer eines Internet-Dienstes und dem dazugehörigen Webserver. Die nun entdeckte Lücke kann dazu verwendet werden, den Datenverkehr mitzuhören und zu entschlüsseln.

Die Lücke wird «Heartbleed» («Herzbluten») genannt. Auf den Namen ist man gekommen, da der Fehler in der Implementierung der TLS-Erweiterung «Heartbeat» («Herzschlag») steckt. Der Name wurde also von der fehlerhaften OpenSSL-Komponente abgeleitet. Heartbeat ist im IETF-Standard RFC 6520 spezifiziert und ermöglicht es, langlebige TLS-Verbindungen aufrecht zu erhalten. Dazu wird periodisch ein Keepalive-Signal gesendet, damit die Verbindung nicht nach einer gewissen Zeit abgebrochen wird. Wie Experten montieren, bräuchten die meisten Server eine solche Funktion eigentlich gar nicht, sie ist aber trotzdem standardmässig in OpenSSL implementiert und aktiviert.
Angeblich sei der Code dieser Funktion derart komplex, dass hier ein Fehler geradezu provoziert wurde.

Dass die gravierende Lücke existiert, ist die eine Sache — die Andere ist die, dass die Lücke bereits seit 2011 besteht. Betroffen sind die OpenSSL-Versionen 1.0.1 bis 1.0.1f.
Entdeckt wurde sie unabhängig voneinander bei der Entwicklung von Verbesserungen einer eigenen Sicherheits-Funktion von den Ingenieuren «Riku», «Antti» und «Matti» am Codenomicon sowie von Neel Mehta von Google Security.
Die Öffentlichkeit wurde am Montag, mit der Veröffentlichung einer neuen OpenSSL-Version (1.0.1g), auf die Lücke aufmerksam. In der neuen Version ist die Lücke geschlossen.

«Schuld» am fehlerhaften Software-Code soll übrigens — nach eigenem Bekunden — ein deutscher Programmierer sein. Es soll sich um einen unbeabsichtigten Fehler beim Verbessern von OpenSSL gehandelt haben. Der Fehler sei «ziemlich trivial», wie der Mann bedauert. Demnach habe er bei einem Patch für eine neue Funktion schlicht die Längenprüfung übersehen.

Was ist so schlimm an Heartbleed?

Die Sicherheitslücke ist genau da, wo man sich als Nutzer eigentlich «sicher» fühlt — bei den sicheren, verschlüsselten Webseiten mit «https». Da die Lücke bereits seit über zwei Jahren bestand, ist es möglich, dass sie bereits ausgenutzt wurde. Entsprechende grosse Missbräuche sind aber aktuell noch nicht bekannt. Vor allem seit dem Bekanntwerden der Lücke am Montag ist die Lage prekär. Gefährlich ist also insbesondere die Dauer zwischen Montag und dem Zeitpunkt, an dem die Administratoren und Entwickler betroffener Systeme und Dienste die Lücke schliessen. Als Nutzer kann man nur bedingt etwas gegen die Lücke tun, denn in der Pflicht sind die Betreiber der betroffenen Systeme und Dienste. Diese müssen sofort die neuste OpenSSL-Version installieren. Auch müssen bestehende Zertifikate und neue private Schlüssel erstellt werden und alte Zertifikate von den Zertifizierungsstellen zurückgezogen werden.
Das dauert.
Gleichzeitig wurden durch das Bekanntwerden der Lücke auch Kriminelle über den Fehler in OpenSSL informiert. Theoretisch hätten diese also ab Montag «verschlüsselte» Verbindungen abhören und deren Daten entschlüsseln können. Oder können dies noch immer, denn bis dato sind natürlich noch nicht alle betroffenen Systeme und Dienste gefixed. Es wird geschätzt, dass gut zwei Drittel des Internets betroffen sind.

Ein Angreifer kann durch die Lücke einen 64 Kilobyte grossen Bereich eines Webserver-Speichers auslesen. In diesem Speicher befinden sich während einem kurzen Zeitraum von Nutzern übertragene Daten — darunter auch Passwörter, Verschlüsselungs-Informationen (Schlüssel), Transaktionsdaten und Weiteres. Dass aus dem Speicher aber tatsächlich persönliche und sensible Daten ausgelesen werden, ist nicht umbedingt gegeben. Das hängt insbesondere auch davon ab, wie die betroffenen Systeme und Dienste ihre Daten im Speicher ablegen und in welcher Reihenfolge die Daten gespeichert werden. Es wird aber auf diversen Portalen berichtet, dass durchaus sensible Daten ausgelesen werden konnten.

Mit genügend Engagement und Zeit ist es also möglich, durch Heartbleed an eine grosse Menge an sensiblen Daten zu gelangen, ohne dass die Nutzer oder die betroffenen Webserver etwas davon mitbekommen.

Betroffen sind quer durchs Band diverse Arten von Systemen und Dienste — von Mail- und Chat-Systemen über Banken und andere Finanzinstitute bis hin zu Krankenkassen und Online Shops. Da OpenSSL ein Quasi-Standard für die Verschlüsselung von Verbindungen ist, ist die Lücke nicht nur auf Webseiten und Dienste limitiert, die mit einem Browser aufgerufen werden. Auch andere Arten von verschlüsselter Verbindung mit einem Webserver sind betroffen — beispielsweise Apps, Cloud-Speicher oder auch FTP- und VPN-Verbindungen.

Bei Betriebssystemen und Programmen sieht die Situation etwas anders aus. Apple nutzt für Mac OS X eine ältere Version von OpenSSL, die von Heartbleed noch nicht betroffen ist (Version 0.9.8). iOS beinhaltet die Verschlüsselungssoftware OpenSSL gar nicht.
Microsofts Windows setzt nicht auf die Open-Source Bibliothek, sondern hat mit «SChannel» eine eigene die nicht von Heartbleed betroffen ist.
Fast alle BSD-Systeme und Linux-Derivate beinhalteten OpenSSL und könnten deshalb von der Sicherheitslücke betroffen sein. Die grössten Distributoren haben bereits Updates für ihre Systeme veröffentlicht.

Bei Googles «Android» ist OpenSSL Bestandteil des Systems, jedoch wurde die Heartbeat-Erweiterung im Sommer 2012 deaktiviert. Damit ist laut Google die einzige Version, die von Heartbleed betroffen ist, Android 4.1.1.

Die Android Versionen «4.1» aka «Jelly Bean» sind mit 34.4 Prozent die aktuell verbreitetsten Versionen des stark fragmentierten mobilen Betriebssystems von Google. Wie viele Geräte derzeit mit der Version 4.1.1 laufen, gibt Google nicht weiter bekannt.

Bei allen Systemen ist es jedoch möglich, dass installierte Programme eine eigene OpenSSL-Version implementiert haben, die den Fehler beinhalten.

Passwörter und Schlüssel ändern

Theoretisch sind alle Passwörter und Schlüssel, die man in den letzten zwei Jahren auf betroffenen Systemen und Diensten benutzt hat, gefährdet.

Auch wenn mittlerweile die meisten grossen Systeme und Dienste repariert wurden, sollte man bei diesen schnellstmöglich Zugangsdaten wie das Passwort ändern!
Dabei sollte aber trotzdem Vorsicht geboten werden: Die Daten nur auf den bereits reparierten Systemen ändern — sonst bringt das Ganze nicht viel und man muss die Daten erneut überall ändern.

Mashable bietet eine gute Übersicht über verbreitete Dienste und Systeme, die von der Lücke betroffen waren und bei denen nun das Passwort geändert werden sollte.

Welche Webseiten sind sicher?

Es gibt zudem verschiedene Dienste, die überprüfen können, ob eine Webseite von der Sicherheitslücke betroffen ist. Beispielsweise kann dies auf filippo.io getestet werden.

Sollte eine Webseite nach wie vor von der Lücke betroffen sein, ist dringend geraten, sich dort vorerst nicht anzumelden.

Hier liegt eines der grossen Probleme von Heartbleed: Je nach Dienst könnte die Sicherheitslücke noch sehr lange bestehen bleiben. Dies weil die Anbieter es aus welchem Grund auch immer noch während längerer Zeit nicht schaffen, ihr System/Dienst zu aktualisieren. Oder wenn die Anbieter die Lücke gänzlich ignorieren.

Es schadet also bestimmt nicht, wenn man den Anbieter einer nach wie vor betroffenen Webseite über die Lücke informiert.

Apple hat bestätigt, dass die Betriebssysteme OS X und iOS sowie die «wichtigsten Web-Dienste» des Unternehmens nie von der Lücke betroffen gewesen sind.

Heartbleed einfach erklärt

Ein xkcd-Comic erklärt kurz und bündig, wie Heartbleed funktioniert:

Comic über die Funktionsweise von Heartbleed

Quellen: Heartbleed.com, Mashable, Golem, Wikipedia und direkt im Artikel verlinkte Quellen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Full Movies Player und Downloader Plus – Myvideo Downloader & Player zu jeder Zeit

BESONDERE FEATURES:

Faszinierende Download Funktion
*schnell und stabil, Videos direkt auf dein iPhone, iPod, iPad herunterladen
*unterstützt simultane Downloads

Große Anzahl von Videos
*Hole dir tonnenweise kostenlose Musik, TV-Shows, Movies, Animationen etc. von fast allen legalen Video-Seiten.

Komplette Wiedergabesteuerung
*Arrangiere Videos einfach mit Playlisten
*Wiedergabe-Modi: Loop/Shuffle/einzelnes Video Schleife/Start-Ende
*Miniaturansicht

Videos teilen
*teile Videos via E-Mail, AirDrop

Weitere Features:

*HD (720p, 1080p) Videos herunterladen
*eingebauter, voll ausgestatteter Webbrowser
*Lesezeichen für Webseiten
*unterstützt Playlists für Videos
*Video-Wiedergabe im Hintergrund
*Videos umbenennen, editieren, löschen
*Passcode einstellen für deine Privatsphäre

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 5x "OS X Mavericks - Das umfassende Handbuch" zu gewinnen

Seit wenigen Wochen ist "OS X Mavericks - Das umfassende Handbuch" erhältlich. Das Buch bietet auf mehr als 1000 Seiten eine detaillierte Einführung in das aktuelle Mac-Betriebssystem. Es richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Anwender, da auch Themen wie Administration, AppleScript, OS X Server, Netzwerkplanung und Terminal behandelt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anleitung: Erweiterte Suche im iTunes Store reaktivieren

iTunes-iconSeit einiger Zeit hat Apple die erweiterte Suche aus iTunes ersatzlos gestrichen. Das hat zur Folge, dass ihr häufig bei einer Suche im Chaos der vielen und irrelevanten Suchergebnisse landet. Seit einigen Wochen gibt es immer wieder Berichte, wonach ihr die erweiterte Suche über einen Link öffnen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kult-App "Quizduell" als TV-Show ab 12. Mai auf ARD


Das die Kult-App Quizduell ( AppStore ) mit rund 15 Millionen Nutzern den Sprung vom Smartphone und Tablet ins Fernsehen macht, ist seit geraumer Zeit bekannt. Nun hat die Sache aber Hand und Fuß, denn ab dem 12. Mai um 18 Uhr wird Jörg Pilawa in der ARD das gleichnamige TV-Quiz "Quizduell" moderieren.

Das Sendungskonzept ist dabei noch nicht zu 100% klar, es werden aber vier Kandidaten im Studio gegen die Zuschauer ("Team Deutschland") antreten. Die Zuschauer werden zu Gegnern der Studio-Kandidaten und können so Einfluss auf den Ausgang der Sendung nehmen. Jeder Mitspieler hat unabhängig, ob er im Studio oder online spielt, die Chance, Geldpreise zu gewinnen.

Frank Beckmann, ARD-Koordinator des Vorabends, freut sich: "Im 'Quizduell' im Ersten spielen die Millionen Nutzer der App gegen die Kandidaten im Studio – und das bessere Team gewinnt. So viel Interaktion zwischen Fernsehen und Internet hat es noch nie gegeben."

Weitere Informationen zur kostenlosen iOS-App Quizduel weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Bald hochqualitative Lossless-Songs im Store?

Apple plant scheinbar eine Grundüberholung des iTunes Store. Zu den geplanten Maßnahmen gehört auch, High Resolution Audio Downloads im iTunes Store anzubieten. Apple möchte ausgewählte Songs bald auch als 24-Bit-Lossless-Files zu verkaufen.

Lossless-Audio auf der WWDC?

Der Musikblogger Robert Hutton will erfahren haben, dass Apple die High Resolution Audio Dateien bereits Anfang Juni einführen möchte. Ein möglicher Termin zur Vorstellung ist die WWDC 2014. *“For several years, Apple have been insisting that labels provide files for iTunes in 24 bit format – preferably 96k or 192k sampling rate. So they have undeniably the biggest catalog of hi-res audio in the world. And the Led Zeppelin remasters in high resolution will be the kick off event – to coincide with Led Zep in hi-res, Apple will flip the switch and launch their hi-res store via iTunes – and apparently, it will be priced a buck above the typical current file prices. That’s right – Apple will launch hi-res iTunes in two months*”, schreibt Hutton in seinem Blog. Mit Led Zeppelin hat Apple sich ein musikalisches Urgestein für den Kick-off des neuen Dateiformats ausgesucht.

Apple arbeitet schon seit Jahren an einem 24-Bit Musikformat. Erste Berichte in diese Richtung gab es schon 2011. Damals hieß es, das Unternehmen führe momentan Gespräche mit der Musikindustrie über die Möglichkeit, die Qualität der Musikdateien im iTunes-Store zu erhöhen. Momentan verkauft Apple Audiodateien in 16-bit AAC Format, das Musik mit 256 kbit/s ausgibt. Die 24-bit Lossless Dateien bieten eine weitaus bessere Tonqualität als das derzeitige Format bei iTunes, sind aber auch erheblich größer.

Apple nimmt bereits seit Jahren Musik im 24-Bit Format an

Auch wenn Apple momentan nur 16-Bit Dateien zum Download anbietet, können die Künstler bereits seit Jahren Songs in 24-Bit-Qualität bei Apple einreichen. Das Unternehmen codiert diese dann auf 16-Bit-AAC runter. Aufgrund dieser Praxis dürfte Apple bereits über eine große Menge an 24-Bit-Dateien verfügen, die dann im iTunes-Store verkauft werden können. Wahrscheinlich wird Apple für diese Songs einen Dollar mehr verlangen als für die 16-Bit-AAC-Dateien.

Hi-Res Audiodateien sind in den letzten Jahren immer populärer geworden und inzwischen nicht mehr nur für Musik-Enthusiasten gedacht. Musikseiten wie HDtracks erfreuen sich großer Beliebtheit, und der Musiker Neil Young hat kürzlich ein Kickstarter-Projekt gestartet, um einen portablen Musik-Player namens PonoPlayer zu schaffen, der Dateien im Lossless-Format wiedergeben kann. Das Projekt hat bereits 5,7 Millionen US-Dollar Förderung erhalten.

Der Erfolg von Neil Youngs Kickstarter-Projekt legt nahe, dass die Nachfrage nach Lossless-Dateien noch gestiegen ist. Sollte Apple tatsächlich auf diese Zug aufspringen, dann wäre das eine schlechte Nachricht für die Seiten, die bisher Lossless-Dateien anbieten. Schließlich kann Apple auf eine gewaltige Nutzebasis im iTunes-Store zurückgreifen.

via MacRumors

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox nach Berufung von Condoleezza Rice in der Kritik

Nachdem Dropbox die ehemalige Sicherheitsberaterin und US-Außenministerin Condoleezza Rice im Board of Directors berufen hat, hagelt es nun Kritik von Kunden. Zahlreiche Nutzer haben angekündigt, aufgrund der Personalie ihr Dropbox-Konto zu kündigen. Nutzer werfen Rice vor, unter dem ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush maßgeblich zur Verschärfung der Überwachungsgesetze beigetragen zu hab ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go App: Nutzung jetzt für alle Sky-Kunden gratis

Im Februar hat Sky es angekündigt, jetzt gibt es Vollzug: Sky Go kann von allen Sky-Kunden gratis genutzt werden.

Das Angebot für iPhone, iPod und iPad gilt ab sofort. Vorassetzung für das Login: Ihr gebt die 10-stellige Sky-Kunden-Nummer hier ein – und habt auch eine Sky-Pin. Falls Ihr die noch nicht besitzt, erhaltet Ihr sie über die Sky-Hotline oder hier im Internet. Wichtig ist: Wer jetzt erst seine Sky-Pin ordert, kann frühestens 30 Minuten nach der Order auf Sky Go zugreifen.

Sky Go

Sky Go ist vor allem deshalb interessant, weil Ihr damit unterwegs tausende Filme, viele Serien-Hits und vor allem Live-Sportübertragungen sehen könnt. Wie immer das alles einen kleinen Haken: Sky Go ist im Store nicht gerade gut bewertet. Das liegt daran, dass der Empfang unterwegs doch teilweise arg schwach ausfällt. Das Bild ruckelt, es gibt manchmal gar keine Bilder – da ist noch einiges an Nachbesserungs-Bedarf, wie wir aus eigener Erfahrung berichten können.

Sky Go Sky Go
(10833)
Gratis (uni, 49 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-GO Cruiser: Elektrisches Longboard mit iPhone-Steuerung

cruise-phoneNoch lässt sich der E-GO Cruiser nur vorbestellen. Das 6 Kilogramm schwere, von einem Elektro-Motor angetriebene Longboard soll jedoch noch in diesem Monat ausgeliefert werden und euch dann, auf vier Rollen stehend, mit einer Akku-Ladung bis zu 180 Minuten lang befördern können. Das knapp ein Meter lange [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[neu] SimCity™ 4 Deluxe Edition

In SimCity™ 4 baust du nicht nur Städte: Du hauchst ihnen Leben ein. Lege das Fundament für deine Schöpfung, indem du Gebirge gestaltest, Flussbetten gräbst und Bäume pflanzt. Verwende deine gottähnliche Macht, um die realistischsten Metropolen zu errichten, die du dir vorstellen kannst.

Egal, ob du Anwesen an Berghängen baust oder Brücken über Felsschluchten ziehst, deine Entscheidungen haben sofort ersichtliche Auswirkungen. Doch auch, wenn du mit jedem Mausklick etwas erschaffen kannst, kannst du damit ebenso zerstören. Das Verschließen eines ausbrechenden Vulkans kann deine Stadt retten oder den Lavafluss in dichtgedrängte Straßen umleiten. Das Entsenden von Polizeieinheiten gegen Aufständische kann eine Menschenmenge ruhigstellen oder für noch mehr Chaos sorgen. Was auch immer passiert, deine Sims werden auf jede deiner Entscheidungen reagieren. Es liegt an dir, sie zu leiten.

Die SimCity 4 Deluxe Edition enthält sowohl SimCity 4 als auch die Rush-Hour-Erweiterung, mit der du mehr Kontrolle über das Transportsystem deiner Stadt erhältst. Dazu kommen zwei Bonus-Katastrophen: UFO-Angriff und Autosaurus – Verwüstung.

Wir haben sogar das, für Macs exklusive, “Custom Tunes”-Feature inkludiert, mit dem du deine iTunes-Bibliothek in das Spiel integrieren kannst!

Minimale Systemanforderungen

Betriebssystem: OS X 10.8.5 (Mountain Lion), 10.9.2 (Mavericks)
CPU: Intel Core 2 Duo (Dual-Core)
CPU-Geschwindigkeit: 2,2 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
Festplattenspeicher: 2 GB
Grafikkarte (ATI): Radeon HD 3870
Grafikkarte (NVidia): Geforce 8800
Videospeicher (VRam): 256 MB
Peripheriegeräte: Macintosh-Maus und -Tastatur

Unterstützte Grafikkarten:
NVIDIA GeForce® 8800, 9400, 9600, GT 120, 320M, 330M, 640M, 650M, 660M, 675MX, 680MX, 750M, 755M, 775M, 780M

ATI Radeon HD 3870, HD 4670, HD 4850, HD 5670, HD 5750, HD 5770, HD 5870, HD 6630, HD 6490, HD 6750, HD 6770, HD 6970, FirePro D300, D500, D700

Intel HD Graphics 3000, 4000, 5000, Iris, Iris Pro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearable Computing: Marktforscher rechnen mit beindruckendem Wachstum

Laut den Marktforschern der IDC werden Produkte, die dem Bereich Wearable Computing zugeordnet werden können, in den nächsten Jahren deutlich häufiger als zum gegenwärtigen Zeitpunkt verkauft. Im laufenden Jahr soll sich die Absatzmenge auf mehr als 19 Millionen Einheiten belaufen. 2015 wird sich diese Anzahl bereits verdreifachen, wie IDC berichtet. Zum Segment des Wearable Computing zählen neben Smartwatches auch die Fitnessarmbänder, wie das Nike Fuelband sowie Datenbrillen und weitere Geräte, die am Körper getragen werden.

Smartwatch

In einer aktuellen Pressemitteilung kündigen die Marktforscher von IDC an, dass die intelligenten Zubehörprodukte bereits ohne externe elektronische Geräte, wie Smartphones oder Tablet-Computer, weitreichende Funktionen besitzen, die viele Verbraucher überzeugen werden. Die aktuellen Technologien sorgten zudem dafür, dass sich immer mehr Menschen für Smartwatches und Fitnessarmbänder interessieren. Der Markteinstieg von Google, Samsung und vielen weiteren Herstellern sorgte unter anderem hierfür. In diesem Jahr soll ebenso Apple mit einer eigenen Smartwatch folgen. Dies könnte dafür sorgen, dass die Popularität der Geräte des Wearable Computing weiter zunehmen wird.

Google Glass als wichtiger Vertreter des Wearable Computing

Der Internetkonzern Google sorgte vor vielen Monaten mit der Datenbrille Google Glass für Aufsehen in der Tech-Branche. Zwar ist derzeit noch kein genauer Termin für einen Marktstart der ersten Version für normale Verbraucher abzusehen. Dennoch werden aller Voraussicht nach besonders Datenbrillen eine sehr relevante Rolle in den nächsten Jahren spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Glass Explorer Edition am 15. April für alle in den USA erhältlich

Google-Glass-kaufen-am-15_4_

Google weitet sein Glass Explorer Programm aus.

Am kommenden Dienstag 15. April können alle die 1500$ plus Taxen übrig haben und in den USA wohnen ein Exemplar der Google Brille erwerben. Dann öffnet Google sein bisher geschlossenes Beta Programm für einen Tag.

Man möchte wohl schauen wie viele Amerikaner sich die Brille kaufen würden wenn die denn erhältlich wäre. Die Glass Explorer Edition kostet noch ein vielfaches mehr als der angepeilte Verkaufspreis für Endkunden dann wohl mal sein wird. Man bekommt dafür eines der momentan spannendsten Gadgets und wirft einen Blick in die Zukunft der Wearables.


Würdet ihr 1500$ für eine Google Brille bezahlen ? Was dürfte Google Glass eurer Meinung nach maximal kosten ? (via Google+]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht nur für Einsteiger: 10 Apple-eBooks für jeweils 49 Cent

Im iBookstore gibt es aktuell einen tollen Deal für alle Apple-Nutzer, die noch etwas lernen wollen: Zehn eBooks des amac-buch-Verlags sind auf 49 Cent reduziert.

iCloud_9783954311361_850px cover-umsteigehilfe_850px Unbenannt-3 Mail-Cover_850px

Normalerweise müsste man für jedes Buch rund 5 Euro auf dem Tisch legen, jetzt gibt es das komplette Paket von Apple-ID bis Office für Mac für zusammen 4,90 Euro oder eben für 49 Cent pro eBook. Gelesen werden können die Bücher einfach über die iBook-Applikation oder auch über eine der praktischeren Reader-Apps, wie zum Beispiel das empfehlenswerte Marvin. Und wenn ihr selbst schon große Apple-Experten seid, habt ihr vielleicht einen Einsteiger in der Familie? Falls ihr kein gemeinsames iPhone oder iPad nutzt, könnt ihr die eBooks auch einfach verschenken. Das Sonderangebot gilt noch bis zum 14. April.

verschenken

Apple-ID (49 Cent im iBookstore)
Ein Buch über einen einzigen Account? Genau. Mit der Apple-ID kann man nämlich viele verschiedene Dinge anstellen, zum Beispiel mit FaceTime, Mein iPhone suchen oder iCloud.

Datenschutz in iOS 7 (49 Cent im iBookstore)
Den Passcode sollte jeder kennen. Aber wie sieht es eigentlich mit Cookies, intelligenten Suchfeldern und anderen Datenschutz-relevanten Details aus?

Datenschutz in Mavericks (49 Cent im iBookstore)
Was auf dem iPhone oder iPad wichtig ist, ist auf dem Mac vielleicht noch viel wichtiger. Wie schützt man seine Daten am besten, auf welche Tricks der Anbieter darf sollte man nicht hereinfallen?

iCloud (49 Cent im iBookstore)
Als Steve Jobs die iCloud vor einigen Jahren vorgestellt hat, war sie für viele eine große Unbekannte – und ist es bis heute geblieben. Dabei sind die Funktionen mit iWork, Datenabgleich und Fotostream nicht zu verachten.

iMovie (49 Cent im iBookstore)
Nicht nur auf dem Mac, sondern auch auf iPhone und iPad lassen sich mit iMovie beeindruckende Filme schneiden. Aber wie hinterlegt man Musik und fügt Effekte ein? Das und mehr wird in diesem Buch erklärt.

iPhoto für OS X Mavericks (49 Cent im iBookstore)
iPhoto ist einfach, doch einige Tricks haben sich gut versteckt. Dieses eBook erklärt, wie man Fotobücher erstellt und den Fotostream richtig nutzt.

iTunes 11 (49 Cent im iBookstore)
Ohne iTunes geht im Apple-Umfeld eigentlich nichts. Bei der Benutzeroberfläche hat Apple in der aktuellen Version einiges verändert. Wer sich nicht mehr zurecht findet, findet in diesem eBook Hilfe.

Mail für OS X Mavericks (49 Cent im iBookstore)
Gerade für Windows-Umsteiger sind die ersten Schritte mit Mail ungewohnt, ist es doch viel einfacher aufgebaut als Outlook. Auf viele Einstellungen muss man aber auch hier nicht verzichten.

Office:mac 2011 (49 Cent im iBookstore)
Ich selbst vertraue auf Apples iWork, es gibt aber sicherlich auch viele Nutzer, die nicht ohne Office können. Was es in der Mac-Version von Microsofts Office-Suite zu beachten gilt, erfahrt ihr in diesem eBook.

Umsteigehilfe (49 Cent im iBookstore)
Der Zusatztitel sagt eigentlich alles über das eBook: “Von Windows zu OS X Mavericks”. Wer mit einem Mac-Kauf liebäugelt, kann sich hier vorab über wichtige Details informieren.

Der Artikel Nicht nur für Einsteiger: 10 Apple-eBooks für jeweils 49 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple könnte an eigenem LTE Modem für zukünftige iPhones arbeiten

apple-iphone-5s

Wie nun aus diversen Quellen hervorgeht, ist Apple dabei, ein eigenes Team für die Entwicklung eines neuen LTE Modems zusammen zu stellen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streng geheime Verkaufszahlen: Samsung Galaxy Tab ein Flop

Anhand neuer Dokumente aus dem Gerichtsverfahren Apple gegen Samsung kann man darauf schließen, dass das Samsung Galaxy Tab ein riesiger Flop war. Aus internen Statistiken aus dem Jahr 2011 geht hervor, wie wenig Geräte die Koreaner verkauft haben. Tatsächlich wurden sie sogar von Low-End-Geräten wie dem e-Book-Reader Nook überholt. Dabei hatte das Unternehmen scheinbar die Investoren und Analysten mit den Auslieferungsstatistiken über die schlechten Verkaufszahlen hinweggetäuscht.Die streng geheimen Verkaufszahlen wurden jetzt von AppleInsider veröffentlicht. Der Jahresbericht von 2011 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: iMovie 10.0.3 und Xcode 5.1.1

In der Nacht zu heute hat Apple zwei neue Updates veröffentlicht. Das erste Update in Form von iMovie 10.0.3 richtet sich in erster Linie an Endverbraucher und bringt diverse Neuerungen mit. Das zweite Update betrifft Xcode und spricht vornehmlich Entwickler an.

iMovie 10.0.3

imovie1001

iMovie ist Apples Videosoftware. Diese liegt sowohl für OS X als auch iOS vor. Das veröffentlichte Update richtet sich an die Mac-Version. iMovie 10.0.3 kann ab sofort aus dem Mac App Store geladen werden. Mit an Bord sind verschiedenen Neuerungen und Verbesserungen. In den Release-Note heißt es

  • Ereignisse in der Seitenleiste nach Datum sortieren
  • Schrift, Größe und Farbe von neuen in iMovie Version 10 eingeführten Titeln ändern
  • Dauer eines Übergangs durch Doppelklicken auf den Übergang in der Timeline anpassen
  • Clips in Ereignissen beschneiden und drehen
  • Geschwindigkeitseffekte mit der Anpassungsleiste hinzufügen
  • Homogenes Ein- und Ausblenden von Geschwindigkeitseffekten in Übergängen
  • Korrektur für ein Problem, durch das iMovie unerwartet beendet wurde
  • Korrektur eines Problems bei der Funktion „Bereitstellen“
  • Zuverlässigeres Suchen bei Eingabe von Wort- oder Satzteilen
  • Allgemeine Verbesserungen für Computer, die mit bestimmten Sprachen arbeiten

Xcode 5.1.1

Xcode ist Apple Entwickler-Tool für iOS und OS X Applikationen. die jüngste Version Xcode 5.1.1 kann ebenso ab sofort aus dem Mac App Store geladen werden. Auch hier hat Apple verschiedenen Bugfixes und Verbesserungen implementiert. So wurde unter anderem die Stabilität von Quick Look im Debugger verbessert und ein Proplem im LLVM Compiler behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40 Prozent wollen das iPhone 6

 In einer neuen Umfrage hat man festgestellt, dass das iPhone 6 sehr gut beim Kunden ankommen könnte, denn 40 Prozent der im Vorfeld Befragten werden sich das iPhone wahrscheinlich kaufen. Das iPhone 6 ist noch lange nicht auf dem Markt und die verschiedenen Gerüchte sind noch nicht bestätigt. Immer wieder wird von 2 Größen, nämlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.4.14

Produktivität

Voice Messages Voice Messages
Preis: Kostenlos
Flash Reader Flash Reader
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Take Me, Phone Take Me, Phone
Preis: Kostenlos

Foto & Video

FotoFantasy FotoFantasy
Preis: 0,89 €
Foto Sketch - Drawing Artist Foto Sketch - Drawing Artist
Preis: Kostenlos
BlockCam BlockCam
Preis: Kostenlos
iMV iMV
Preis: Kostenlos
BestSketch BestSketch
Preis: 0,89 €

Bildung

Motion Analyzer Motion Analyzer
Preis: 2,69 €
Peekaboo Universe Peekaboo Universe
Preis: Kostenlos
Chemist - Virtual Chem Lab Chemist - Virtual Chem Lab
Preis: Kostenlos

TIMBERLAND CHARLESTOWN HERRENUHR statt 179,- nur 49,95 €

Referenz

500 Books 500 Books
Preis: Kostenlos

Bücher

Reisen

Cool London Cool London
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
Preis: Kostenlos
Email++ Email++
Preis: 0,89 €
SMS++ SMS++
Preis: 0,89 €

Musik

iLearnDrum iLearnDrum
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Infinity Spin Infinity Spin
Preis: Kostenlos
Can You Do It? Can You Do It?
Preis: Kostenlos
Max & Ruby: Toy Maker
Preis: Kostenlos
Kids Art with PaintByHand Kids Art with PaintByHand
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Spiele

BREAKFINITY BREAKFINITY
Preis: Kostenlos
Dembones HD Dembones HD
Preis: Kostenlos
BLiP BLiP
Preis: Kostenlos
Simply Find It Pro Simply Find It Pro
Preis: Kostenlos
Space Legends Space Legends
Preis: 0,89 €
Polyphonic - Make Music Polyphonic - Make Music
Preis: Kostenlos
CosmoJoe CosmoJoe
Preis: Kostenlos
Mini Golf Islands Mini Golf Islands
Preis: Kostenlos
Dungeon Quest Dungeon Quest
Preis: Kostenlos
Wind-up Knight 2 Wind-up Knight 2
Preis: Kostenlos
Quest Runner Quest Runner
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Städtebausimulation SimCity 4 neu aufgelegt

Aspyr Media hat die im Jahr 2003 erschienene Städtebausimulation SimCity 4 neu aufgelegt. Das Spiel wurde an aktuelle OS-X-Versionen und höhere Auflösungen angepasst, zudem verspricht Aspyr Media Leistungsoptimierungen sowie diverse Detailverbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für "GT Racing 2": neuer Edel-Rennwagen, Team-Rennen und mehr


Gameloft hat kürzlich ein weiteres Update für seine Ende vergangenes Jahr im AppStore erschienene Renn-Simulation GT Racing 2: The Real Car Experience (AppStore) veröffentlicht. Dieses fügt dem Free-to-Play-Titel, den wir euch in diesem Artikel vorgestellt haben, unter anderem den neuen W Motors Lykan Hypersport, ein mit Diamanten besetzter Super-Rennwagen zum läppischen Preis von nur 3,4 Millionen Dollar, hinzu.

Der Fokus des neuen Updates liegt aber auf neuen Features für den Multiplayer-Modus wie den neuen Team-Rennen, Echtzeit-Chat mit Teamkollegen uvm. Außerdem wurde das komplette User Interface sowie einige weitere Dinge überarbeitet. Einen genauen Überblick liefern der unten eingebundene Trailer zum Update sowie die Update-Beschreibung aus dem AppStore:
''FAHRE DEN W MOTORS LYKAN HYPERSPORT:
- Das exklusivste Auto der Welt m weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem DB Zugradar alle Bahnverbindungen im Überblick – Testbericht

Vor knapp einer Woche hat die Deutsche Bahn Ihre Ursprungsapp, den DB-Navigator komplett redesigned. Nun erstrahlt dieser ebenfalls im lang erwarteten iOS 7 Look. Die App „DB Zugradar“ soll als sinnvolle Ergänzung mit in das App-Portfolio der Bahn einfließen.

Speziell für euch haben wir uns einem Test der App unterzogen. Im folgenden Beitrag zeigen wir euch, was die App so alles drauf hat, für wen Sie geignet ist und welche Probleme sich noch in der App befinden. Wir wünschen stehts gute Fahrt ;)

Frisch, clean und modern so kommt der neue DB Zugradar daher. Vor gut 3 Jahren war die Überlegung der Bahn aufgekommen, sich von Nutzern Vorschläge unterbreiten zu lassen, durch welche sinnvollen Ergänzungen das Serviceangebot erweitert und verbessert werden könnte.

An einem erlebnisreichen Tag, an dem wir ebenfalls für euch als Experten auf dem Gebiet der Nutzung von mobilen Applikationen (Apps) teilgenommen haben wurde der Wunsch nach einer direkten Nachverfolgung von Zügen in Echtzeit aufgekommen.

Ausgehend davon freue wir uns, euch heute nach langer Zeit einen weiteren Meilenstein in der Gesichte der Bahn-Apps vorstellen zu dürfen.

Funktionen des DB Zugradar:

Wer von euch kennt es nicht? Ihr müsst gleich zum Zug, trinkt noch einen genüsslichen Schluck Kaffee, der Blick geht auf die Uhr und ihr stellt fest, dass wenn ihr euch jetzt nicht direkt auf den Weg zum Bahnhof macht, Ihr euren Zug verpasst. Am Bahnhof stellt ihr fest, dass der Zug eine erhebliche Verspätung aufweist. Ärgerlich werden sich die meisten unter euch denken, doch nun kommt die App DB Zugradar ins Spiel.

Mit der iPhone App DB Zugradar habt Ihr alle eure gewünschten Zugverbindungen direkt mit einem Klick zentralisiert in der Übersicht. Neben aktuellen Verspätungen zeigt euch die App anhand einer von Google Maps integrierten Kartendarstellung die aktuelle Position der gewählten Verbindung. Neben den Hauptfunktionen wie die direkte Ortung oder das aufzeigen aller in Deutschland verfügbaren RE/RB, IC/EC oder ICE Züge könnt Ihr auf Wunsch direkt einsehen warum euer Zug eine Verspätung aufweist oder mit wie viel Minuten Verspätung er an seinen nächsten Zwischenhalt eintrifft.

Die Kartendarstellungsoption kann wahlweise mit oder ohne Streckenlinie, Karte oder Satellit sowie mit und ohne direkte Nachverfolgung ausgewählt werden.

Die App Zugradar eigent sich für alle Bahnreisenden welche visuell über die aktuelle Position einer Wunschverbindung informiert werden möchten. Da derzeit noch eine Reihe von sinnvollen Erweiterungen dieser App fehlen ist Sie aktuell mehr als Startup zu bezeichnen. Sie bietet aber eine gute Basis für den Aufbau künftiger Ergänzungen zum bereits bestehenden Serviceangebot.


einstticket_728x90

Ausblick in die Zukunft:

Eine Auskunft in Echtzeit ist aktuell noch nicht exakt gegeben. Alle in der App verfügbaren Daten basieren auf Prognosewerten. Eine exakte Positionsbestimmung via GPS soll im laufe der Zeit eingesetzt werden.

Fahrten in das europäische Ausland werden ebenfalls noch nicht dargestellt. Sollte die App anklang bei Ihren Nutzern finden, so wird diese mit Sicherheit nach und nach weiter ausgebaut werden.

Preise und Verfügbarkeit:

Die DB Zugradar App ist sei gestern offiziell kostenlos im AppStore erhältlich.

DB Zugradar (AppStore Link) DB Zugradar
Hersteller: Deutsche Bahn
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Bildquelle: bahn.de
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Candy Crush kann aggressiv machen

Games Week Berlin

Gewalt in Computerspielen wird gerne für aggressives Verhalten verantwortlich gemacht. Laut einer neuen Studie könnte der Auslöser vielmehr Frustration bei zu schwierigen Herausforderungen sein – und das gilt für alle Genres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Glass soll in den Handel

google-glasses-lead

Jetzt ist es endlich soweit und der Mythos von Google Glass soll ab Dienstag wahr werden. Laut neuesten Angaben soll die Datenbrille ab Dienstag in den Läden stehen und somit für jeden zugänglich gemacht werden. Zwar hat Google die Anzahl der Datenbrillen stark limitiert und verkauft die Geräte nur in ausgesuchten Läden, dennoch kann jeder dort zugreifen der will und schnell 1500 US-Dollar parat hat. Google will damit seinen Beta-Test ausweiten, um mehr Erfahrungen über das System zu sammeln.

Vorerst nur USA
Wie schon vermutet wurde, wird Google Glass den Weg nach Europa erst in einigen Monaten, oder vielleicht sogar erst Jahren finden. Google ist gerade dabei alles zu testen und man versucht die Dienste so auf das Gerät anzupassen, wie nur irgendwie möglich. Interessant ist im Verlauf zu sehen, wie viele Interessenten es für die Datenbrille überhaupt gibt und ob man mit diesem Produkt auch wirklich gute Ergebnisse erzielen kann, oder eben nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon schluckt populäre Comic-Plattform comiXology

Amazon schluckt populäre Comic-Plattform comiXology

Der Online-Vertrieb mit mehreren Millionen Nutzern, der seine Bibliothek über Apps für iOS, Android, Kindle und Windows verkauft, wird Teil des E-Commerce-Riesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung am Mac: Focus 2 unterstützt ab sofort „Print on Demand“

Eine neue Version seiner Bildbearbeitung für den Mac hat Macphun mit Focus 2 vorgestellt. Sie unterstützt ab sofort „Print on Demand“. Mit Focus 2 lassen sich Unschärfen gezielt einsetzen und mit Focus 2 Pro gibt es die Software auch als Plug-In. Focus 2 von Macphun bringt neben der obligatorischen Leistungsverbesserung erstmals ein neues Print-Tool. Damit können Bilder direkt aus der Software heraus als Drucke auf Leinwand, Postkarten oder als gerahmte Drucke bestellt werden. Die fertigen Ausdrucke werden dem Anwender angeliefert. Dabei arbeitet die Software mit MilkBooks.com, einem der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angekündigt: Echtzeit-Benachrichtigung für Twitter-Webseite

Aktuell wurde offiziell bekannt gegeben, dass die Twitter-Webseite Echtzeit-Benachrichtigungen erhalten wird. Die Umstellung auf die neue Funktion soll innerhalb der nächsten Wochen vonstatten gehen.

Twitter-Nutzer dürfen eine angepasste Einstellungsmöglichkeit erwarten, die auf der Twitter-Webseite vorzufinden sein wird. Eingehende Benachrichtigungen sollen in Echtzeit beim Nutzer eintreffen und dort sofort beantwortet werden können. Mittels aufspringenden Fenster soll die neue Funktion bei Antworten, Favorisierungen oder Retweets umgesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Music Store: HD-Musik soll in Kürze zum Kauf bereitstehen

iTunes
Apple wird laut einem Bericht des Musikbloggers Robert Hutton das Online-Portfolio im iTunes Music Store mit hochauflösender Musik erweitern. Im Gespräch sind dabei 24-Bit-Aufnahmen mit 96 bzw. 192 kHz. Viele Musiklabels haben Apple angeblich bereits HD-Musik in dieser hohen Qualität zur Verfügung gestellt. Womöglich fordert Apple derzeit noch weitere Firmen auf, hochauflösende Audiodateien bereitzustellen, damit der Online-Musikstore mit einem möglichst breiten Angebot zahlreicher Labels aufgewertet werden kann. Größter Hi-Res-Musikkatalog der Welt Apple informierte diverse Musikfirmen bereits vor einigen Jahren, dass HD-Musik in Zukunft eine große Rolle im Musikportfolio vom iTunes Music Store spielen wird. Das 24-Bit-Format mit Samplingraten von bis (...). Weiterlesen!

The post iTunes Music Store: HD-Musik soll in Kürze zum Kauf bereitstehen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Bangkok

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern.

Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

  • Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
  • Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
  • Funktion und Website Links
  • Optionale Online oder Offline Map
  • Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
  • Optionale Offline Map
  • Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
  • Suche nach Stadtteilen
  • Suche nach Kategorien
  • Volltextsuche
  • Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
  • Füge eigene Entdeckungen hinzu
  • Visuelle Tour durch die Stadt
  • E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
  • Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heartbleed OpenSSL Sicherheitslücke: Apple Software ist nicht betroffen

Ihr habt sicher in den letzten Tagen schon etwas von der im Netz als “Super-Gau” bezeichneten OpenSSL Sicherheitslücke “Heartbleed” gehört. Falls nicht, könnt ihr die Details zu der Problematik noch einmal unter anderem bei Zeit Online nachlesen. Neusten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei Heartbleed nicht um eine mutwillig eingebaute “Hintertür” (Backdoor), sondern vielmehr um einen Fehler, den ein deutscher Programmierer beim entwickeln übersah. Aufgrund des riesigen Medienwirbels meldete sich nun auch Apple in Punkto Heartbleed zu Wort.

Heartbleed

Gegenüber der Website Re/Code gab Apple jüngst bekannt dass weder die hauseigene Software wie iOS und Mac OSX noch Dienste von der Sicherheitslücke betroffen sind.

“Apple takes security very seriously. IOS and OS X never incorporated the vulnerable software and key Web-based services were not affected,” an Apple spokesperson told Re/code.”

Aufgrund der Sicherheitslücke Heartbleed, welche in Verschlüsselungssoftware vorhanden ist, können Angreifer sensible Nutzerdaten wie etwa E-Mail Adressen und Passwörter ausspähen. Ihr könnt auf mehreren Seiten (u.a. hier) im Netz einen Test machen, ob die von euch besuchte Website betroffen ist.

Ergänzung: Auf diesen Seiten solltet ihr die Passwörter ändern

Facebook

Instagram

Pinterest

Tumblr

Google

Yahoo

Gmail

Yahoo Mail

Amazon Web Service (für Website-Betreiber)

Box

Dropbox

Minecraft

SoundCloud

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go ab sofort kostenlos für alle Sky Kunden

sky-goNach der Preisumstellung bei Zattoo, der neuen App des direkten Konkurrenten Magine und dem nun auch mobil nutzbaren Entertain To Go Angebot der Telekom, sorgt heute der Pay-TV Anbieter SKY für TV-spezifische Schlagzeilen. SKY wird sein mobiles Sky Go-Angebot, dessen Nutzung bislang gesondert bezahlt werden musste, ab sofort kostenlos für alle Sky-Kunden anbieten. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV: Ein erster Eindruck

Nach der Vorstellung von Amazons Antwort auf Apple TV wollten wir natürlich möglichst schnell prüfen, was die Streaming- und Spiele-Box taugt. Darum haben wir eine aus den USA importiert und uns einen ersten eigenen Eindruck verschafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity 4 Deluxe für OS X: Die Rückkehr eines Spieleklassikers

Spiele-Herausgeber Aspyr kündigt die sofortige Verfügbarkeit der beliebten Städte-Simulation inklusive Erweiterung, Bonus-Katastrophen und Mac-exklusiver iTunes-Integration an. Vorausgesetzt werden mindestens OS X 10.8.5, ein Intel Core2Duo, 4 GB RAM und eine der etlichen kompatiblen Grafikkarten.„In SimCity™ 4 baust du nicht nur Städte: Du hauchst ihnen Leben ein. Lege das Fundament für deine Schöpfung, indem du Gebirge gestaltest, Flussbetten gräbst und Bäume pflanzt. Verwende deine gottähnliche Macht, um die realistischsten Metropolen zu errichten, die du dir vorstellen kannst.“ ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heartbleed: 15 Passwörter, die Ihr ändern solltet

Heartbleed, hier unsere Zusammenfassung zu dem gefährlichen Bug, erfordert von Euch, auf Websites Passwörter zu ändern.

Eine Vorsichtsmaßnahme, für die Ihr Euch kurz Zeit nehmen solltet. Die Website mashable hat die 15 Websites zusammengetragen, bei denen Ihr eingreifen solltet. Apple hat wie berichtet kein Problem. Und wo wir gerade schon beim Thema Heartbleed sind, 1Password hat aufgrund des Heartbleed-Bugs seine Programme deutlich runtergesetzt. Die Angebote findet Ihr am Ende dieser News – so günstig war die für uns beste Passwort-Verwaltung schon lange nicht mehr.

Facebook
IFTTT
Instagram
Pinterest
Tumblr
Google
Yahoo
Gmail
Amazon Web Services
TurboTax
Dropbox
OKCupid
SoundCloud
GoDaddy
Minecraft

1Password 1Password
(922)
14,49 € 7,99 € (uni, 24 MB)
1Password 1Password
(913)
44,99 € 21,99 € (32 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Waage jetzt mit Anzeige ob es regnen wird

Nutzer der intelligenten Withings Waage und des Smart Body Analyzers erwartete letzte Woche eine kleine Überraschung: Praktisch über Nacht erhielt die Waage ein neues Software – Update. Neben der Messung des Gewichts, des Körperfettanteils, der Herzfrequenz und der Luftqualität, zeigt die Waage seit Anfang April auch die Regenwahrscheinlichkeit an.

Nie mehr nass werden

Der animierte Regenschirm, der auf den Regentag vorbereitet, erscheint auf dem Display der Waage und nimmt damit den Usern die ewige Entscheidung, ob der Schirm mitgenommen oder doch lieber im Haus gelassen werden sollte. Ab jetzt ist es für Besitzer der Waage ganz leicht, richtig gekleidet zu sein. Am zweiten April sorgte die neue Funktion für einige Überraschung und große Freude bei den Usern, die zunächst einen Aprilscherz vermuteten. Wird am aktuellen Tag kein Regen erwartet, bleibt der Schirm unsichtbar. Für manche vielleicht ein Grund, sich Regen herbeizuwünschen.

Das Internet der Dinge

Stellen Sie sich vor: Sie stehen morgens auf, gehen duschen und wollen überprüfen, ob Sie zu- oder abgenommen haben. Im besten Fall nähern Sie sich Ihrem Gewichtsziel und können auch den Regenschirm im Haus lassen. Andererseits kann Ihnen der Blick auf die Waage natürlich auch die Laune verderben. Gegen Übergewicht hilft dann nur der Withings Pulszähler, der Ihre Schrittzahl und die dadurch verbrauchten Kalorien misst. Gegen den Regen selbst können die intelligenten Produkte natürlich nichts ausrichten.

Die französische Firma Withings arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung ihrer intelligenten Produkte und legt besonderen Wert auf deren optische Gestaltung. Weitere Überraschungen für die User sind also nicht ausgeschlossen. Wie ein Withings – User es auf Twitter beschrieben hat: “Das Internet der Dinge: Morgens aufwachen und neue Features auf seiner Waage haben.“

Die Regenanzeige ist seit dem 2. April nutzbar für alle User der WS-50 und der WS-30 Waagen. Powered by Forecast.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Xcode 5.1.1 im Mac-App-Store erschienen

Vor wenigen Tagen stellte Apple den Mitgliedern des Mac- und iOS-Entwicklerprogramms die Version 5.1.1 der Entwicklungsumgebung Xcode zur Verfügung. Nun hat das Unternehmen Xcode 5.1.1 auch im Mac-App-Store (Partnerlink) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier neue Werbeagenturen für Apple?

Laut einem Bericht von Ad Age plant Apple nicht weniger als vier neue Werbeagenturen bezüglich einer besseren digitalen Werbe-Strategie für das Unternehmen zu engagieren.

Im zweiten grossen Patentprozess zwischen Apple und Samsung legte Samsung E-Mails von Apples Marketing-Chef Phil Schiller an Apples Werbeagentur TBWA/Media Arts Lab und CEO Tim Cook als Beweismittel vor. In diesen Mails zeigte sich Schiller sehr verärgert über die Leistungen, die die TBWA für Apple liefere. Demnach seien Samsungs Kampagnen einiges besser und Apple bekomme von der eigenen Agentur nicht das, was man wolle. Apple solle sich deshalb um andere Agenturen bemühen, so Schiller an Cook.

Ad Age berichtet nun, dass Apple an nicht weniger als vier neuen Agenturen interessiert sei: «Huge» von der Interpublic Group, WPPs «AKQA» und die New Yorker Indie-Agenturen «Area 17» und «Kettle».

Apple brauche vor allem eine bessere Strategie für die Werbung im Online- und Social-Media-Bereich, so der allgemeine Tenor in der Branche. Samsung ist hier aktuell definitiv stärker positioniert. Beispielsweise soll der angeblich 1.8 Millionen US-Dollar teure «Oscar Selfie» der Südkoreaner zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde US-Dollar an Wert gehabt haben.

Wie weiter berichtet wird, soll derweil durch die neuen Agenturen aber nichts an der jahrelangen immens erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Apple und TBWA ändern. Die neuen Agenturen sollen als Ergänzung hinzugezogen werden — wie Apple dies bereits mit ein paar anderen kleineren Agenturen macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Unibox · E-Mail Client für OS X

Im November letzten Jahres hatte ich den E-Mail Client Unibox in einem Review näher vorgestellt. Gestern ist nun das erste größere Update in Version 1.1 veröffentlicht worden, das einige interessante (wenn auch nicht bahnbrechende) Neuerungen mit sich bringt. Bildschirmfoto 2014-04-11 um 10.42.03 Neben den üblichen Kompatibilitäts- und Performanceverbesserungen betrifft das zum einen das Markieren von wichtigen Mails mit einem Stern. Zum anderen kann man Mails nun nach ungelesen, favorisiert, Mails mit Anhang oder Mails von Leuten aus dem OS X Adressbuch filtern. Dazu hat man jetzt die Möglichkeit IMAP Verzeichnisse von der Synchronisation auszuschließen und man kann Avatare für Domains (z.B. Firmenlogos) vergeben. VERLOSUNG Der Entwickler eightloops GmbH hat aptgetupdateDE für ein Gewinnspiel erneut drei Promo Codes von Unibox zur Verfügung gestellt. Zur Teilnahme kommt wieder Rafflecopter zum Einsatz, bei dem folgende Lose enthalten sind:
    Frage beantworten aptgetupdateDE bei Facebook folgen aptgetupdateDE bei Twitter folgen
Die Auslosung findet kommenden Dienstag, den 15.04.2014, statt. Viel Glück! a Rafflecopter giveaway Wer die App lieber direkt kaufen, anstatt gewinnen möchte, ist aktuell mit 15,99 Euro dabei. Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt. Skeptiker greifen, wie immer, vor dem Kauf zur kostenlosen und zeitlich begrenzten Testversion. Unibox (AppStore Link) Unibox
Hersteller: eightloops GmbH
Freigabe: 4+5
Preis: 15,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Go: Video on Demand nun für alle Kunden

Sky Go" nun für alle Kunden

Ab sofort können auch Kunden mit dem "Sky Welt"- oder "Sky Starter"-Paket den VoD-Dienst Sky Go auf dem iPad, dem iPhone, dem iPod touch sowie auf der Xbox 360 ohne Zusatzkosten nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store: Apple plant Musik in besserer Qualität

Vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple große Veränderungen für iTunes und den iTunes Store plant, um die sinkenden Musikverkäufe aufzufangen. Unter anderem hieß es, dass Apple einen Spotify ähnliches Streaming-Dienst sowie einen iTunes-App für Android anbieten könnte.

itunes11_slider

Doch wie es scheint, sind dies nicht die einzigen Planungen, die Apple anstellt, um den iTunes Store zu verbessern. Apple denkt zudem darüber nach, zusätzlich zu der jetzigen Download-Qualität bei Songs auch eine Downloadmöglichkeit für 24 Bit Lossless HD-Titel anzubieten. Dies soll insbesondere Musik-Fans ansprechen, denen die jetzige Qualität nicht ausreichend ist.

Robert Hutton (via MR) berichtet in seinem Blog, dass Apple verlustfreie komprimierte 24 Bit Autiodateien anbieten möchte. Dies will der Blogger aus Insiderkreisen erfahren haben. Anfang Juni, möglicherweise im Rahmen der WWDC, sollen die HD-Musiktitel angekündigt werden.

Schon seit Jahren beharrt Apple darauf, dass Musiklabels ihr Audiodateien für iTunes im 24 Bit Format einreichen (vorzugsweise mit einer Samplingrate von 96k oder 192k). Die Led Zeppelin Remasters Alben sollen den Anfang machen. Apple braucht nur den Schalter umlegen und schon kann es losgehen. Die Songs, so Hutton, sollen 1 Dollar mehr kosten, als die bisherigen.

Seit geraumer Zeit arbeitet Apple daran, Musik-Liebhabern ein 24 Bit Lossless Format anbieten zu können. Derzeit bietet Apple die Musik über den iTunes Store in einem komprimierten 16 Bit Format bei 256kbps an. Das 24 Bit Lossless HD Format soll deutlich mehr Details, eine größere Dimension und tiefere Bässe im Vergleich zum 16 Bit Format bieten. Gleichzeitig gilt zu berücksichtigen, dass die Downloads größer werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evernote CEO: Apps werden aussterben

Eine spannende Aussagen zur Zukunft in der Technologie- und Entertainment-Branche hat der Evernote CEO Phil Libin auf der F.ounders Konferenz getätigt. Demnach glaubt er an keine gute Aussichten für App-Entwickler.

1397191037 Evernote CEO: Apps werden aussterben

"Apps werden veraltet sein", so die etwas überraschende Aussage von einem Firmenchef, der mit Evernote selber von der App-Entwicklung lebt. Der Grund für diesen Trend ist das veränderte Nutzerverhalten und die Tendenz zum Wearables-Markt.

Das Konzept der Apps macht nicht mehr viel Sinn. Die Anwendungen brauchen Nutzer nicht auf ihrem TV und auch nicht auf ihrer Uhr.

Dadurch, dass sich der Markt zur tragbaren Computertechnik entwickelt, würde der Nutzer statt weniger Minuten, wie auf dem Smartphone, beim regelmäßigen Blick auf das Gerät nur noch wenige Sekunden benötigen. Da bleibt einfach keine Zeit, um über Apps nachzudenken, so der CEO. Weiterhin stelle das Design auf einer Smartwatch ein schirr unüberwindbare Hürde dar, um ein gutes Benutzererlebnis zu bietet. Ein neues Konzept müsse also her. Wie das aussehen könnte, lässt Libin aber offen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SideSwype: gelungenes Match-3-Schiebepuzzle neu von Radiangames & Preisreduzierungen


Von Indie-Entwickler Radiangames, unter anderem durch Slydris (AppStore) bekannt, ist am gestrigen Spiele-Donnerstag das neue Match-3-Schiebepuzzle SideSwype (AppStore) im AppStore veröffentlicht worden. Puzzlefreunde zahlen für den Download der rund 55 Megabyte großen Universal-App 1,79€.

Gleich am Anfang erinnert der Titel etwas an das jüngste Kultspiel Threes! (AppStore) . Auf einem fünf mal fünf Felder großen Spielfeld müssen Blöcke hin- und hergeschoben und kombiniert werden. Es handelt sich aber definitiv nicht um einen billigen Klon, wie sie aktuell zahllos im AppStore erscheinen. Den weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur Feier des Heartbleed-Problems: 50% auf 1Password

ios-4-5_4Ein Preisnachlass von 50% auf eine der im App Store angebotenen Zwei-Euro Applikationen rechtfertigt nicht unbedingt einen kurzen Hinweis auf Apples Software-Kaufhaus; wenn Redaktions-Lieblinge wie 1Password jedoch nicht mehr für 16€ sondern nur noch für 8€ angeboten werden, dann geben wir die Info gerne an euch weiter.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizdell: TV-Show zur App startet am 12. Mai

Mehrfach von uns angekündigt, jetzt offiziell: Quizduell, die TV-Show zur bekannten App, startet am 12. Mai.

Für drei Wochen rückt die Sendung ins Programm des Ersten. Als Moderator ist Jörg Pilawa, der Markus Lanz der ARD, vorgesehen. Das Rate-Duell läuft von Montag bis Freitag um 18 Uhr. Das Erste schreibt:

“Die Zuschauer werden aktive Gegener der Studio-Kandidaten und können jederzeit Einfluss auf den Ausgang der Sendung nehmen.”

Dabei sollen vier Kandidaten im TV-Studio live gegen einen Online-Kandidaten spielen. Wer sich auf die Sendung vorbereitet will, hat dazu zwei Optionen. Entweder spielt Ihr die App, klar, oder Ihr besorgt Euch das passende Quizduell-Buch zur Einstimmung.

hier geht’s zum Quizduell-Buch bei Amazon

Quizduell Quizduell
(8361)
Gratis (uni, 41 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie Fuel: WLAN-Festplatte jetzt auch mit zwei TB erhältlich

Der Hardwarehersteller LaCie bietet die WLAN-Festplatte Fuel ab sofort auch mit zwei TB Speicherkapazität an. Der Preis beträgt 249,90 Euro. Die Ein-TB-Ausführung ist weiterhin für 199,90 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Zubehör-Hersteller wettet auf größeres Display und dünnere Bauform

Vom in Hong Kong ansässigen Anbieter Elam soll das Rendering eines mintgrünen Dummies des aktuell in Gerüchten diskutierten, flacheren und breiteren iPhone 6 stammen. Als Besonderheit der Darstellung hervorgehoben wird die als Wippe statt als zwei separate Schalter ausgeführte Lautstärke-Regelung.Das von der französischen Seite Nowehereelse.fr präsentierte Bild besticht weder durch seine Auflösung noch seine Detailgenauigkeit. Das auf dem Dummy abgebildete Logo entspricht jedoch dem des chinesischen Zubehör-Herstellers Elam. Die Franzosen werten das aufgetriebene Rendering in ihrem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update macht Apples Entwicklungsumgebung Xcode stabiler

Update macht Apples Entwicklungsumgebung Xcode stabiler

Apple hat seinem Software Development Kit eine kleinere Aktualisierung 5.1.1 spendiert. Das Paket bleibt kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TowerMadness 2: Actionreiches Tower-Defense zum Schnäppchenpreis

89 Cent für ein tolles Tower-Defense-Spiel ist wirklich ein tolles Angebot. Genau so viel kostet TowerMadness 2.

TowerMadness 2 3Das Mitte Januar erschienene TowerMadness 2 (App Store-Link) war schon damals eine Empfehlung, auch wenn die Entwickler zum Start 4,49 Euro verlangt haben. Kurz danach wurde der Preis auf 2,69 Euro korrigiert, jetzt ist das 72,2 MB schwere Spiel für iPhone und iPad erstmals für nur 89 Cent zu haben.

Natürlich handelt es sich hierbei um ein klassisches Tower-Defense-Game, in dem ihr Verteidigungstürme auf das Spielfeld bauen müsst, um Aliens am Stehlen von Schafen zu hindern. Für einen einfachen Einstieg gibt es ein Tutorial. Mit wenigen Klicks werden die Türme auf dem Feld platziert, eine weiße Linie kennzeichnet dabei immer den freien Laufweg der Angreifer. Klugerweise baut man mit den eigenen Türmen ein kleines Labyrinth, für eine größere Angriffsfläche.

Insgesamt bietet TowerMadness 2 40 Level, aufgeteilt in vier Kampagnen. Auch hier gibt es pro Level natürlich mehrere Angriffswellen, wobei insgesamt 16 verschiedene Alien-Gegner und Verteidigungstürme zur Verfügung stehen. Jeder Turm und jeder Ausbau muss natürlich mit Gold bezahlt werden, das begrenzt verfügbar ist und sich vervielfacht, wenn genügend Gegner ins Jenseits geschickt werden.

Weiterhin wird Wolle eingesammelt, mit der ihr neue Türme freischalten könnt. Durch das erfolgreiche Absolvieren von Leveln wird Wolle gutgeschrieben, optional ist ein Erwerb per In-App-Kauf möglich. Die Grafiken sind in Version 2 noch einmal verbessert worden und sind schön anzusehen, auch passende Soundeffekte runden das Gesamtbild ab.

Tower-Defense-Fans sollten sich den aktuell 89 Cent günstigen Download nicht entgehen lassen. Wer möchte kann TowerMadness 2 sogar mit einem Gamecontroller (MOGA Ace Power oder Logitech PowerShell) zocken, wobei ich persönlich die Touch-Steuerung bevorzuge. Action gibt es zu Genüge – wie das Gameplay aussieht, zeigt das Video (YouTube-Link) im Anschluss.

TowerMadness 2 im Video

Der Artikel TowerMadness 2: Actionreiches Tower-Defense zum Schnäppchenpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heartbleed: Apple bestätigt keine Anfälligkeit für "zentrale Dienste"

zentrale Dienste"

iOS und OS X seien für die OpenSSL-Lücke nicht anfällig gewesen. Gleiches gelte für Web-basierte Angebote.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5 in Einzelteilen – iFixit nimmt das Flaggschiff auseinander

Samsung_Galaxy_S5_Teardown_01

Kein Gadget ist vor den Reparatur-Profis von iFixit sicher.

Klar haben die Jungs auch das Samsung Galaxy S5 in seine Einzelteile zerlegt. Das Smartphone, welches seit heute im Handel erhältlich ist, offenbart dabei modernste Technik. Obowhl wir eigentlich ja schon alles über das S5 wissen ist es doch immer wieder spannend zu sehen wie die einzelnen Teile zusammen gefügt worden sind.

Obwohl das Galaxy S5 eine abnehmbare Batterieabdeckung hat, musste iFixit das Display vom Rahmen lösen um ans Motherboard zu kommen. Das Display ist dabei verklebt und muss mühsam entfernt werden. Daher gibts auch nur einen Reparatur Index von 5 von 10 Punkten (10 Punkte heisst “einfach zu reparieren”).


Galaxy-S5-iFixit-TeardownWer von euch wird sich den ein Galaxy S5 anschaffen ? Schaut euch vorher mal mein Hands-On Video an uns schreibt mir was ihr vom Gerät haltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One For Eleven: Mobiler Fussballmanager angekündigt

Der Titel ist Programm: Bei One For Eleven lenkt ihr die Geschicke des Vereins und gebt dem Team der Elf Freunde auf dem Platz die Taktik vor. Ein richtig klassischer Fussballmanager also. Und dazu noch einer der mit der offiziellen FIFPro-Lizenz. Das bedeutet es werden die echten Spielernamen und dazu passende Konterfeis verwendet. Ihr kümmert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Lawless - die Gesetzlosen

Lawless - die Gesetzlosen
John Hillcoat

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

1920, die Zeit der Prohibition in Amerika: „Lawless“ ist die wahre Geschichte der Bondurant-Brüder. Mit schier unglaublichen Aktionen wurden sie als Alkoholschmuggler zu Legenden der Verbrecherszene. Jack ist impulsiv und will ganz hoch hinaus. Howard, sein älterer Bruder, ist loyal, aber rücksichtslos gegenüber anderen. Forrest führt den Familienbetrieb mit ruhiger Entschlossenheit. Da das Geschäft der Brüder wächst und gedeiht, treten größere Fische auf den Plan und stellen sich ihnen in den Weg – mit tödlichen Konsequenzen.

© 2011 Bootleg Movie LLC. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 18 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes soll angeblich HD-Musik bekommen

iTunes-Icon neu

Im Rahmen einer größeren Überholung seines Online-Musikladens könnten demnächst auch 24-Bit-Aufnahmen mit 96 oder 192 kHz offeriert werden. Einen großen Katalog soll Apple von den Labels bereits haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook und WhatsApp-Deal unter Dach und Fach

WhatsApp

Es war eigentlich schon abzusehen, dass der Deal zwischen Facebook und WhatsApp zustandekommen wird, da die beiden Unternehmen sehr klar definiert haben, wie die Übernahme stattfinden soll. Doch hätte die US-Kartellbehörde noch einen Strich durch die Rechnung machen können. Eben genau diese Behörde hat nun sein “OK” gegeben und nickt den Vertrag zwischen Facebook und WhatsApp durch. Somit kann man nun offiziell sagen, dass Facebook um ein paar hundert Millionen Kunden reicher ist.

Genaue Bedingungen unklar
Facebook, WhatsApp und auch die FTC haben sich nicht über Details des Deals geäußert und werden dies auch nicht machen. Daher ist es immer noch unklar, welche Summe Facebook schlussendlich an die Macher von WhatsApp gezahlt hat, um den Dienst zu übernehmen. Ansonsten wird sich für den Kunden selbst wenig bis gar nichts ändern und man kann davon ausgehen, dass Facebook noch Großes mit WhatsApp vor hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.68 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple: Update für iMovie

Apple hat ein Update für die Videobearbeitungssoftware iMovie veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Wir sind von Heartbleed nicht betroffen

Die schwere OpenSSL-Sicherheitslücke „Heartbleed“ sorgt im Web seit Tagen für große Aufregung. Schnell kam die Frage auf, ob auch Apple von dem Problem betroffen ist. Das kalifornische Unternehmen sagte gestern in einer Stellungnahme, dass weder die hauseigenen Betriebsysteme OSX und iOS noch die „entscheidenden Webdienste“ vom OpenSSL-Bug betroffen seien – Daten von Apple-Nutzern, die bei Dri ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Gamer in Zahlen: 66% löschen Gratis-Spiele nach nur 24 Stunden

gamer-1So ertragreich die im App Store angebotenen Free-to-Play Spiele in bestimmten Fällen sein mögen – im Regelfall geraten die 0€-Downloads verdammt schnell in Vergessenheit. Dies geht aus einer jetzt vorgelegten Studie der App-Analytiker von Swrve hervor. So öffnen rund 66% aller Gamer neu geladene Free-to-Play Spiele bereits nach rund 24 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store bald mit Songs in besserer Qualität?

iTunes Store vor einem Relaunch? – so hatten wir Mittwoch berichtet. Nun gibt es Hinweise auf Songs in besserer Qualität.

Der Musikblogger Robert Hutton schreibt, dass Apple auf der WWDC (ab 2. Juni), hochauflösende Musik über iTunes vorstellen wird. Die sogenannten Hi-Res Musik-Downloads über iTunes wäre keine Überraschung. Seit Jahren übt Apple bereits Druck auf die Musik-Industrie aus, Songs auch im 24-bit-Format mit einer Sample-Rate von 96 oder 192 kHz auszuliefern.

Led Zeppelin Remastered

Hutton sieht die “Remastered”-Versionen der Band Led Zeppelin als beispielhaft an. Apple könnte die Hi-Res-Songs für rund einen Dollar teurer als normale Songs in Standard-Qualität anbieten. Aktuell liegt die Sample-Rate gewöhnlich bei 256 kbps. Das 16-bit-Lossy-AAC-Format sorgt für kleinere Dateien, die Hi-Res-Sounds werden mehr Platz benötigen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: Xcode 5.1.1 veröffentlicht

Nur eine Woche nach dem Golden Master für Entwickler hat Apple das jüngste Update für das Software-Entwicklungs- und -testtool Xcode 5.1.1 für die Allgemeinheit freigegeben. Es behebt einige angesprochene Fehler und verbessert die Stabilität. Die finale Version Xcode 5.1.1 ist von Apple veröffentlicht worden. Das Programm für Entwickler enthält Software Developer Kits für OS X 10.9 Mavericks, 10.8 Mountain Lion und iOS 7.1. Behoben worden sind Fehler, wodurch die Position des Interface-Builder unerwartet verschoben wurde und Testläufe teilweise als fehlgeschlagen bezeichnet wurden, obwohl ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Update für iMovie bringt mehr Funktionen

Apple hat in der Nacht zum Freitag eine Aktualisierung seines Schnittprogramms online gestellt. Sie liefert einige Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

007 kommt in den AppStore: Glu kündigt "James Bond"-Spiel für den Sommer 2015 an


Noch eine ganze Ecke weg ist der Sommer 2015, schließlich steht erst einmal der diesjähhrige Sommer vor der Tür. Trotzdem hat Glu Games, Freemium-Spezialist mit erfolgreichen Spielen wie Frontline Commando 2 ( AppStore ) und Gun Bros 2 ( AppStore ) , bereits ein Spiel für kommendes Jahr angekündigt. Und es ist nicht irgendein Spiel, sondern basiert auf dem wohl bekanntesten Geheimagenten der Welt: James Bond.

In Kooperation mit EON Productions und MGM Interactive wird das bisher noch namenlose Spiel im Sommer 2015 als Free-to-Play-Titel im AppStore erscheinen. Genauso wenig wie der Name ist bisher auch über den Inhalt bekannt. Zu 007 würde unserer Meinung nach gut ein Stealth-Shooter passen, ähnlich wie das ebenfalls von Glu Games weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch in Deutschland: Facebook informiert über Messenger-Pflicht

messageiconKeine 24 Stunden nach der gestrigen Ankündigung, hat das soziale Netzwerk Facebook nun auch in Deutschland mit dem Versand der kurzen Informationsnotizen zur bevorstehenden Trennung des Facebook-Messengers begonnen. Facebook – ifun.de berichtete – hatte angekündigt seinen Messenger und die offizielle Facebook-Applikation zukünftig getrennt voneinander weiter zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Oster-Blitzangebote 2014 Tag 5: 256GB SSD-Festplatte, iPhone-Dock, Xbox One, Wlan-Router und mehr

So langsam aber sicher nähern wir uns dem Ende der diesjährigen Oster-Angebots-Woche von Amazon. Der Online-Händler nutzt die Zeit vor Ostern, um von morgens bis abends ein Schnäppchen nach dem anderen rauszuhauen. Insgesamt bringt Amazon im Laufe der Woche über 1.000 Angebote unters Volk. Das kann sich wirklich sehen lassen.

amazon110414

Die Blitzangebote laufen vom 7. bis 14. April, täglich von 9 bis 23:45 Uhr für jeweils maximal bis zu vier Stunden oder so lange, bis der für das Blitzangebot beschränkt verfügbare Warenvorrat vergriffen ist. Zum Angebotspreis steht nur eine begrenzte Zahl an Produkten für jedes Blitzangebot zur Verfügung, daher kann das Blitzangebot für ein Produkt innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein. Wenn ein Produkt zu 100% reserviert ist, können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen.

Das Angebote der heutigen Amazon Blitzangebote ist vielfältig, aus fast allen Produktkategorien sind Artikel vertreten. Diese werden über den Tag verteilt angeboten. Es lohnt sich in jedem Fall regelmäßig vorbei zu gucken. Die Highlights aus unserer Sicht sind heute ganz klar die 256GB SSD-Festplatte, ein iPhone 5/5S/5C Dock sowie die Xbox One inkl. Titanfall.

Hier ein kleiner Überblick über die heutigen Amazon Blitzangebote

09:45 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

10:45 Uhr

12:45 Uhr

13:00 Uhr

13:15 Uhr

14:15 Uhr

14:45 Uhr

16:15 Uhr

17:15 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

18:45 Uhr

Dies ist nur eine kleine Auswahl aller heutigen Amazon Blitzangebote. Aus vielen verschiedenen Produktkategorien sind Artikel gelistet. Schaut einfach mal vorbei.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung: Synology DSM-Update 5.0-4458 Update 2 kann Netzwerkspeicher lahmlegen

DSM 5 Synology Update

Gestern hat Synology ein Update für sein NAS Betriebssystem herausgebracht.

Dieses sollte eigentlich den OpenSSL Bug Heartbleed beseitigen. Bei einigen Benutzern kam es nach dem Update aber zu massiven Problemen. Das Synology NAS liess sich danach nicht mehr starten und blieb schon beim booten hängen.

Im Synology Forum berichten Benutzer über Probleme nach dem Update. In einem zweiten Thread wird davon berichtet, dass das System komplett unbrauchbar sei. Ein Benutzer im deutschsprachigen Synology Forum hat einen Screenshot gepostet in welchem man den Status nach dem misslungenen Update sieht:


DS 5.0-4458 Update2 Probleme

Man sieht das die Synology zwar noch eine IP Adresse beziehen konnte danach aber in einem undefinierten Zustand stecken bleibt. Wie immer passieren diese Probleme natürlich nicht bei allen Benutzern. Bei mir und einigen Bekannten lief das Update problemlos durch. Zur Sicherheit würde ich aber im Moment mit dem Update noch warten bis Synology eine bessere Version herausbringt. (via Simon)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizduell im Fernsehen: Jörg Pilawa moderiert neue ARD-Sendung ab dem 12. Mai

Das ging ja fix. Der Deal scheint in trockenen Tüchern zu sein. Ab dem 12. Mai flimmert hierzulande im Vorabendprogramm das Quizduell über die Empfangsgeräte.

Quizduell

Es ist soweit. Wie schon angekündigt kommt Quizduell jetzt ins Fernsehen. Ab dem 12. Mai wird Jörg Pilawa in der ARD die neue Quiz-Sendung moderieren. Um Punkt 18:00 Uhr wird Pilawa die Quiz-Freunde begrüßen, dafür muss übrigens “Verbotene Liebe” in Zwangspause gehen.

Geplant sind vorerst 14 Folgen, in denen die Zuschauer Geld gewinnen können. Montags bis freitags wird das “Studio-Team” gegen das “Team Deutschland” antreten – ähnlich wie man es auch schon aus “Die 2 – Gottschalk & Jauch” kennt. Wie das genaue Prinzip aussieht, werden wir wohl erst bei der ersten Sendung sehen.

“So viel Interaktion zwischen Fernsehen und Internet hat es noch nie gegeben. Ein Experiment, dessen Ausgang keiner vorhersehen kann – und genau deshalb wollen wir es machen. Mehr Spannung geht nicht”, freut sich Frank Beckmann, ARD-Koordinator Vorabend. Auch mit Jörg Pilawa hat man einen erfahrenen Moderator gefunden, der schon in zahlreichen Quiz-Shows sein Können unter Beweis stellte.

In unserem Kalender haben wir jedenfalls den 12. Mai rot markiert – ansehen werden wir uns die ersten Folgen auf jeden Fall. Die Idee das Publik mit einzubeziehen finden wir klasse, wie hoch die Geldpreise ausfallen werden, sehen wir auch erst zum Start der Show – bis dahin heißt es wohl noch üben, üben, üben …

Quizduell für iOS (App Store-Link) und Android umfasst derzeit über 15 Millionen Spieler, wobei bei mir persönlich das Verlangen nach dem Quizzen derzeit stark abfällt. Für mich ist der Hype vorbei, mit der neuen Quizshow wird dieser natürlich erneut angekurbelt. Wir haben folgend noch einmal die wichtigsten Links zum Thema Quizduell gesammelt.

Der Artikel Quizduell im Fernsehen: Jörg Pilawa moderiert neue ARD-Sendung ab dem 12. Mai erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Octagon auf dem Mac: Keine Werbung, keine Kosten, kein Müll

screen480x480Die iOS-Applikation Octagon ist seit rund fünf Monaten auch im Mac App Store vertreten. Heute wurde das Reaktions-Spiel auf Version 2.0 aktualisiert und bewirbt sich im Beschreibungstext bescheiden aber punktgenau: No ads, no in-apps, full FREE game, enjoy. Was will man mehr. Die Mac-Version des Kugel-Spiels soll zwar in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Barcode Kingdom [mit VIDEO]

Unsere heutige App des Tages Barcode Kingdom bringt eine interessante neue Art, Barcodes zu verwenden.

Die originelle App ist universal und gibt Euch die Kontrolle über einen kleinen Trupp von Helden. Diese kauft Ihr aber nicht wie in anderen Spielen, sondern müsst sie erst freischalten. Dazu macht Ihr Euch mit Eurem iDevice auf die Suche nach Barcodes und QR-Codes. Wenn Ihr einen solchen scannt, erhaltet Ihr Helden oder Ausrüstung. Das kostet jedes mal eine gewisse Menge an Aktionspunkten. Mit der neuen Truppe zieht Ihr dann durch das Königreich und bekämpft auftretende Gegner.

Barcode Kingdom Screen1

Barcode Kingdom Screen2

Bis Ihr diese erreicht, heißt es warten – oder AP verbrauchen. Für gewonnene Kämpfe erhaltet Ihr Gold, welches Ihr in verschiedene Dinge investieren könnt. Geht Euch etwas nicht schnell genug, beschleunigt Ihr es mit einem In-App-Kauf – freiwillig. Die meisten Wartezeiten sind aber nicht so lange. Besonders etwas später im Spiel werdet Ihr immer alle Hände voll zu tun haben. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

Barcode Kingdom Barcode Kingdom
(32)
0,89 € (uni, 56 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Zwei Größen, Top-Modell soll mehrere tausend Dollar kosten

Die Gerüchte rund um die iWatch ziehen in den letzten Wochen wieder ziemlich an. Momentan scheint vieles dafür zu sprechen, dass die Smartwatch von Apple dieses Jahr im September auf den Markt kommen wird. Davon geht auch der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities aus. Laut ihm wird Apple gleich zwei iWatch-Modelle vorstellen, von denen eines ein echtes Luxusprodukt sein wird.

Die iWatch soll von iOS unabhängig sein

Ming-Chi Kuo ist bekannt für seine hohe Trefferquote, was seine Voraussagen über kommende Apple-Produkte angeht. Erst kürzlich äußerte er sich über die iPad-Modelle, die uns für 2014 erwarten.

Laut Kuo wird die iWatch generell eigenständig funktionsfähig sein, das heißt, der potentielle iWatch-Kunde muss nicht zwingend ein iOS-Gerät besitzen. Einige Features, wie beispielsweise die Funktionen im Zusammenhang mit der Überwachung der Gesundheit des Trägers, werden aber nur im Zusammenspiel mit iOS funktionieren.

Apple soll die iWatch in zwei verschiedenen Größen anbieten und auf ein 1,3 und 1,5 Zoll flexibles AMOLED-Display setzen. Das Display der iWatch soll von einem Cover aus Saphirglas geschützt werden. Außerdem soll Apple angeblich Liquid Metal für mechanische Bauteile verwenden.

Spitzenmodell für mehrere Tausend Dollar

Ein großer Unterschied zu existierenden Smartwatch-Modellen soll das Design werden. Apple wird laut Kuo unterschiedliche Materialien für das Gehäuse und das Armband der iWatch anbieten. Dabei soll das teuerste Modell mehrere tausend US-Dollar kosten. Mit dieser Preispolitik könnte Apple sich von der Konkurrenz durch andere Smartwatch-Hersteller absetzen und eher mit den Uhrenherstellern konkurrieren.

Dies wäre ohne Frage ein mutiger Schritt von Apple, der aber auch einige Gefahren bietet. Die iWatch wäre dann (zumindest in ihrem Spitzenmodell) kein “Tech-Spielzeug” für ein paar hundert Dollar, sondern ein echter Luxusartikel. Im Bereich Uhren müsste Apple dann mit Namen wie Breitling, Omega und TAG konkurrieren. Allerdings würden diese Konkurrenzsituation und die damit verbundenen Risiken von den günstigeren iWatch-Modellen wieder aufgefangen.

Das Problem Akkulaufzeit

Die größte Herausforderung im Bereich Smartwatches ist sicher die Akkuleistung. Die wenigsten dürften Lust haben, ihre Uhr jede Nacht ans Netz hängen zu müssen. Hier versetzen Kuos Vorhersagen den Interessenten einen kleinen Dämpfer. Laut ihm wird Apple in der iWatch 200 – 250 mAh Akkus verbauen, mit denen eine Batterielaufzeit von “mindestens einem Tag” möglich sein soll. Es wäre jedoch wünschenswert, dass Apple eine Smartwatch erschafft, die mindestens drei Tage Akkulaufzeit aufweist. Oder zumindest eine innovative, bequeme Möglichkeit bietet, den Akku aufzuladen.

Kuo sagt, wie auch schon andere vor ihm, voraus, dass die iWatch im dritten Quartal 2014 vorgestellt wird und sich allein in diesem Jahr bis zu 5,5 Millionen Mal verkaufen wird. 2015 sollen dann 30 – 50 Millionen iWatches verkauft werden.

via Apple Insider

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Ladelügner entlarven – USB-Messgerät von PortaPow

Habt ihr euch nicht schon oft gefragt, wieso euer iPhone oder iPad so lange zum Aufladen braucht? Die Antwort ist: Nicht jedes Netzteil/Ladekabel bringt die Leistung die es verspricht. Mit einem kleinen Zubehör könnt ihr die Netzteil- und Ladekabellügner entlarven und ensprechend reagieren.

61xssaWFttL. SL1500 e1396721007286 Die Ladelügner entlarven USB Messgerät von PortaPow

Mit dem USB Power Monitor Leistungsmesser von PoratPow findet ihr den genauen Stromfluss heraus. Das Produkt wiegt gerade mal 8 Gramm und hat die Abmaße von 15,2 cm x 5,8 cm x 0,5 cm (L x B x H). Das Messgerät wird zwischen beide Geräte (Endgerät und Ladegerät) geschaltet. Überprüft wird der Strom und die Stromspannung – also Ampere und Volt. Die Maßabweichungen beim Messen liegen im einstelligen Dezimalbereich. Mit dem Zubehör könnt ihr schnell rausfinden, wieso ein an einem USB-Port angeschlossenes Gerät so lange zum Laden braucht – denn nicht jeder USB-Port an einem Computer bietet die benötigte Ausgangsleistung. Ausnahme sind USB-Ports an Mac-Geräten, denn diese bieten auch für Retina-iPads genug Power. Oft sind es auch billige USB-Netzteile, die die versprochene Leistung nicht halten und somit ein angeschlossenes Gerät ewig lange aufladen und sogar schädigen können. Mit diesem kleinen Zubehör entlarvt ihr alle Ladelügner schnell und könnt eure Ladezeiten optimieren.

Das Zubehör kann bei Interesse hier geordert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schiebepuzzle "RACCooNY's GANG" mit 500 Leveln zum ersten Mal komplett kostenlos laden


Eine Download-Empfehlung, wenn ihr am heutigen Freitagabend oder das ganze Wochenende ein tolles Puzzlespiel spielen wollt: RACCooNY's GANG ( AppStore ) des deutschen Entwicklers app-artists ist nämlich aktuell kostenlos im AppStore. Es ist die erste Gelegenheit, die im vergangenen Sommer im AppStore erschienene und zuletzt 0,89€ teure Universal-App für lau auf eure iOS-Geräte zu laden.

Und das können wir nur empfehlen. Denn das im AppStore mit vier Sternen bewertete Schiebepuzzle bietet sage und schreibe 500 fordernde Level in fünf verschiedenen Welten. In diesen gilt es in "Unblock"-Manier dem Waschbär Raccoony und seiner Gang den Weg zum Levelausgang freizumachen, indem du zahllose im Weg liegende Gegenstände aus dem Weg räumst. Doch da diese sich meist gegenseitig blockieren, wird das Ganze zu einer wirklich anspruchsvollen Geschichte, die euch mit der riesigen Anzahl an Leveln für einige Zeit an eure Geräte fesseln kann.

Weitere Informationen zum Gameplay von weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook wird Chat-Funktion aus der Haupt-App entfernen [Deutschland nicht betroffen]

Bereits innerhalb der nächsten zwei Monate könnte Facebook bereits das schon länger geplante Vorhaben, nämlich die Chat-Funktion aus der Haupt-Anwendung zu verbannen, in die Tat umsetzen. Die Intension ist dabei die hauseigene separate Messenger-App in den Vordergrund zu rücken, sofern der Nutzer mit den Freunden chatten möchte. Am Ende sollen die Haupt-Facebook-App und die Messenger App, nach der Ablösung des Chats, schlanker gestaltet und somit auch schneller werden. Die Facebook-Nutzer müssen alsbald also zwei Facebook-Apps installieren um den vollen Funktionsumfang auch auf dem mobilen Endgerät nutzen zu können. Ausnahmen werden laut Facebook bei schwächeren Endgeräten gemacht werden. Diese sollen nach wie vor auch über die eigentliche Facebook-App chatten können.

Update: Für Deutschland soll die Trennung von Chat und Facebook-App nicht zutreffen. Vielen Dank für die Hinweise. Ihr seid spitze!

Facebook Messenger

Es scheint schon fast so als möchte Facebook auf Biegen und Brechen die Nutzer dazu zwingen die Messenger App mehr zu gebrauchen. Ein Großteil der Facebook-User greift lediglich auf die Haupt-Facebook App zurück um alles kompakt in einer App zu nutzen. Dabei wird dann auch gut und gerne auf die neuen und prominent publizierten Features des Messengers, wie etwa die neue Telefonie-Funktion oder die Chat-Heads, verzichtet. Im Verhältnis gesehen wurde die Facebook App 15 Millionen mal herunter geladen. Der Messenger hingegen erfuhr bisher lediglich 4 Millionen Downloads. Das könnte sich in absehbarer Zeit ändern. Der Facebook Messenger bietet ohnehin bereits einen besseren Chat-Komfort. Bislang geben sich die meisten Nutzer aber mit der Chatfunktion in der Haupt-App zufrieden. In Zukunft wird der Chat hier allerdings verbannt. Wenn man dann mit einem Freund oder einer Freundin chatten möchte, wird der Anwender via Klick auf den Namen in der Chatleiste zum Messenger weitergeleitet, vorausgesetzt dieser ist installiert. Wer jetzt schon beide Apps nutzt, der wird bereits automatisch umgeleitet. Wann die Trennung stattfindet ist bisher noch nicht bekannt. Facebook zufolge wird die “nahe Zukunft” forciert.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App.io versteckt funktionsfähige Applikationen in iPhone-Werbeanzeigen

app-ioDie Online-Plattform App.io bietet interessierten Entwicklern bereits seit rund einem Jahr die Möglichkeit an, ihre Anwendungen im Web abzulegen um potentiellen Kunden so eine Demo anbieten zu können, die sich im Browser-Fenster ebenso umfangreich wie auf den Displays von iPhone und iPad nutzen lässt. Die Idee hinter App.io [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es soll einen Low-Cost-iMac geben – bleibt der Mac mini?

 mac-spoilers-imac-retina-launch-01

Die Gerüchte rund um das dritte Quartal von Apple halten an und es kommen immer mehr Informationen über neue Produkte ans Tageslicht. Man will nun in Erfahrung gebracht haben, dass Apple an einem billigen Einsteiger-Mac arbeitet, um sich auch im PC-Bereich weiter gegen Microsoft durchsetzen zu können. Apple zielt dabei auf die erfolgreiche iMac-Serie ab, die das Unternehmen mit einem günstigen Modell erweitern möchte. Das Modell soll im dritten Quartal diesen Jahres der Öffentlichkeit präsentiert werden und den normalen PC-Markt etwas aufmischen.

Welche Spezifikationen das Gerät aufweisen wird, ist noch nicht durchgesickert. Wahrscheinlich wird das Gerät zur WWDC 2014 vorgestellt werden und nach dem Sommer auch im Handel bereitstehen. Ob das Gerät weiterhin in China, oder nun in den USA produziert wird, kann auch noch keine Quelle sagen. Es könnte durchaus sein, dass Apple den Mac mini durch dieses Gerät ersetzen wird und somit dürfte ein Einstiegspreis von ca. 800 bis 900 Euro durchaus denkbar sein.

Würdet ihr einen solchen iMac kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Prepaid-Tarif: E-Plus kooperiert mit WhatsApp

Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass der deutsche Mobilfunkanbieter E-Plus gemeinsam mit WhatsApp kooperiert, um hierzulande einen speziellen Handytarif für den beliebten Messenger anzubieten. Gestern hat E-Plus nun den WhatsApp SIM getauften Prepaid-Tarif vorgestellt. Dieser enthält eine kostenlose Datenflat für die Verwendung von WhatsApp. Das Starterset mit SIM-Karte ist direkt...

Neuer Prepaid-Tarif: E-Plus kooperiert mit WhatsApp
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald hochauflösende Musik im iTunes Store?

Es ist der Traum vieler Musik-Enthusiasten: Hochauflösende Audiofiles direkt aus dem iTunes Store. Nach den News über umfangreiche iTunes-Änderungen noch in diesem Jahr inklusive der Verfügbarkeit auf Androidgeräten beschäftigt sich das neueste Gerücht zu Apples Mediensoftware mit hochauflösenden Audiodateien. Schon seit Jahren fordert Apple von den Musiklabels, dass diese ihre iTunes-Trac ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nicht von “Heardbleed” betroffen

heartbleed

Wie Apple am gestrigen Donnerstag mitteilte sind iOS, OS X sowie die diversen Onlinedienste des kalifornischen Unternehmens nicht von der am Anfang der Woche bekannt gewordenen OpenSSL-Sicherheitslücke “Heardbleed” betroffen.

Die als “Heardbleed” bekannte Sicherheitslücke in der Verschlüsselungssoftware OpenSSL ermöglicht es Angreifern durch Auslesen des Arbeitsspeichers sensible Daten wie Benutzernamen, Passwörter sowie den privaten Key eines mittels TLS (SSL) gesicherten Servers auszulesen. Betroffen sind neben Version 1.0.1 auch die Version 1.0.1f der Software. Betroffene Systeme sollten schnellstmöglich ein Update auf Version 1.0.1g durchführen. Da die OpenSSL-Bibliothek in fast allen Programmen enthalten ist, ist es ratsam nach Updates für diese Software Ausschau zu halten, die in den nächsten Tagen sicherlich zur Verfügung stehen werden.

Viele Dienste und Webseiten, wie auch wir, haben bereits Reagiert und die Sicherheitslücke geschlossen, eine Liste mit einer Übersicht findet sich hier. Wir raten trotzdem zum Ändern sämtlicher Passwörter. Ob eine Website von der Sicherheitslücke betroffen ist, kann mit diesem Tool überprüft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 0,89€: Tower-Defense-Spiel "TowerMadness 2" günstig wie nie


Erstmals seit dem Release von TowerMadness 2 (AppStore) im Januar diesen Jahres ist der Preis des Tower-Defense-Spieles von Limbic Software unter die 1-Euro-Grenze gerutscht. Statt der zum Release fälligen 4,49€ und kurze Zeit später verlangten 2,69€ zahlt ihr zur Stunde lediglich 0,89€ für den Download der gut 70 Megabyte großen Universal-App.

Die ganz, ganz große Begeisterung wollte damals in unserer App-Vorstellung nicht aufkommen, insgesamt ist der Titel aber ein sehr solider Genrevertreter mit 40 Level voller Spielspaß. Abgerundet wird das typische Tower-Defense-Spiel, bei dem du eine Schafherde vor Aliens schützen musst und dessen IAP-Angebote komplett freiwillig und nicht limitierend sind, durch Features wie Gamecontroller- und iCloud-Support. Für 0,89€ kann man hier wahrlich nicht viel falsch machen, wie auch die durchschnittlich vier Sterne bei den Bewertungen im AppStore weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächsten Monat neue Haswell-CPUs von Intel?

Intel könnte bereits im Mai die nächste Generation der Haswell-Prozessoren veröffentlichen. Im Vergleich zu den aktuellen Modellen sollen die neuen Prozessoren eine etwas bessere Performance bieten. Die nächste Haswell-Generation könnte auch in einem spekulierten günstigeren iMac Verwendung finden.

Unbestätigten Gerüchten aus dem Umfeld von Intel zufolge könnte der Chip-Hersteller bereits im nächsten Monat die nächste Generation der Haswell-Prozessoren veröffentlichen. Angeblich will das Unternehmen den Verkauf der neuen Prozessoren am 10. Mai starten. Gemäss den Gerüchten wird Intel als Spitzenmodell den Core i7 4790K vorstellen.

Leicht bessere Performance zum gleichen Preis

Die neuen Haswell-Prozessoren sollen im Vergleich zu den aktuellen Modellen eine leicht bessere Performance bieten. Dafür wird die Taktrate des Prozessors um 100 MHz erhöht. Zeitgleich will das Unternehmen angeblich den Preis der Prozessoren auf dem aktuellen Niveau behalten.

SSDs erhalten schnellere Schnittstelle

Neben einer leicht besseren Performance werden die neuen Prozessoren auch die «M.2»-Schnittstelle unterstützen. Dabei handelt es sich um einen standardisierten internen Anschluss, um den SSD-Speicher mit dem Computer zu verbinden. Damit wird die technische Grundlage geschaffen, um die kommende SSD-Generation mit einer Übertragungsrate von 1000 MB/s mit dem PC zu verbinden. Der M.2-Standard soll mSATA ablösen.

Ob M.2 auch für Mac-Nutzer Vorteile mit sich bringen wird, ist eher unwahrscheinlich. Apple verbindet die SSDs nicht mehr über die SATA-Schnittstelle mit dem Mac, sondern über das sehr schnelle PCIe.

Kommen Prozessoren bald in iMacs zum Einsatz?

Apple hat im letzten September alle iMacs mit den Haswell-Prozessoren ausgerüstet. Bis auf den günstigsten iMac mit dem 2.7 GHz Quad-Core Prozessor werden alle iMacs mit den Standard-Prozessoren von Intel ausgerüstet. Da bald alle Haswell-Prozessoren in einer aktualisierten Version vorliegen werden, könnte auch Apple den iMac aktualisieren. Möglicherweise werden die aktualisierten iMacs anlässlich der WWDC im Juni veröffentlicht.

Für den 2.7 GHz Quad-Core Prozessor im günstigsten iMac gibt es keine Informationen über die Entwicklung eines möglichen Nachfolgemodells. Es ist daher unklar, ob auch dieses Modell einer Aktualisierung unterzogen wird.

Neue Haswell-Prozessoren als Grundlage für günstigen iMac?

In dieser Woche berichtete der Analyst Ming Chi Kuo über Pläne von Apple, einen günstigeren iMac herzustellen. Mit diesem Gerät könnte das Verkaufsvolumen der iMacs um über 20 Prozent gesteigert werden, wie der Analyst überzeugt ist. Möglicherweise bietet einer der kommenden Haswell-Prozessoren genügend Leistung zu einem vernünftigen Preis, um einen günstigeren iMac anbieten zu können.

Den Gerüchten zufolge könnte Apple den spekulierten günstigeren iMac gegen Ende des zweiten Quartals in den Verkauf bringen.

Ein günstigerer iMac auf der Basis der neuen Haswell-Prozessoren wäre nicht der erste iMac, der im Vergleich zu den anderen Macs günstiger verkauft wird. Vor einigen Jahren bot Apple mit dem «eMac» bereits einen «günstigen iMac» an, der zuerst nur an Bildungseinrichtungen verkauft worden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri gegen Cortana: Video-Zoff der Sprach-Assistenten

Siri ist schon länger Apples Sprachassistentin – nun hat Microsoft ja bekanntlich mit Cortana nachgerüstet.

So wie die beiden Firmen, können sich natürlich auch die Assistentinnen nicht leiden. Ein lustiges Video zeigt nun, wie sich Siri und Cortana gegenseitig an den Kragen gehen. Nach einem anfänglichen “Vergleich” beginnen sich die Geräte zu unterhalten und haben sich wenig nette Dinge zu sagen. Seht selbst:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony Lifelog App für Xperia Smartphones im Play Store

Sony-Lifelog-App-on-Xperia-Z1

Sony hat seine Lifelog App im Google Play Store publiziert.

Die Lifelog App gehört zum Smartband von Sony welches dieser Tage in den Handel kommt. Das Smartband wurde am MWC in Barcelona vorgestellt und ist in erster Linie ein Fitness-Tracker. Daneben könnt ihr mit dem Armband aber auch eure Aktivitäten aufzeichnen. Dazu gehört dann die Lifelog App.

Die App zeichnet im Prinzip alles auf was ihr mit eurem Smartphone so macht. Welche Videos ihr schaut, welche Fotos ihr schiesst, wann ihr schlaft (wie gut zeichnet dann das Smartband auf) und wo ihr seid. Lifelog ist im Grunde ein Tagebuch.


Die App ist schön gemacht und funktioniert auf allen neueren Xperia Geräten von Sony. Ich habe die App auf meinem Xperia Z1 ausprobiert und konnte diese auch ohne Smartband ganz gut nutzen. Wer seine Aktivitäten umfassend tracken möchte und dazu gleich noch in einer Timeline dargestellt haben möchte, für den ist Lifelog praktisch. Vorausgesetzt ihr habt ein Sony Smartphone.

Lifelog Lifelog
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie: Update bringt neue Funktionen

iMovie IconIn der Nacht hat Apple die Videoschnittsoftware iMovie mit einem kleinen Update versehen, das nicht nur einige Fehler bereinigt, sondern ein paar interessante neue Funktionen mitbringt. Die Ankündigung zum Update enthält folgende neue Funktionen: Ereignisse in der Seitenleiste nach Datum sortieren Schrift, Größe und Farbe von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iMovie für Mac

Apple hat Version 10.0.3 der im iLife-Paket enthaltenen Software für Hobbyfilmer veröffentlicht. Das Update enthält einige neue Funktionen für das Sortieren und Bearbeiten von Clips. Ereignisse in der Seitenleiste können jetzt auch nach Datum sortiert und darin befindliche Clips beschnitten und gedreht werden. Hier die komplette Liste aller neuen Features: • Ereignisse in der Seitenleiste n ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im Mac App Store: SimCity 4 Deluxe Edition für 17,99 Euro

Damals, als noch keine zwei am Anfang der Jahreszahl stand, haben wir es wohl alle gespielt: Sim City. 25 Jahre später ist SimCity 4 Deluxe Edition für den Mac erschienen.

SimCity 4 Deluxe EditioniPhone und iPad sind die großen Spiele-Plattformen im Apple-Kosmos, doch so langsam mausert sich auch der Mac zu einer echten Alternative. Viele Spiele werden zwar erst mit großer Verzögerung im Mac App Store veröffentlicht, aber es tut sich was. So geschehen auch bei SimCity 4 Deluxe Edition (Mac Store-Link), das eigentlich schon ein wenig angestaubt ist. Da SimCity aber SimCity ist, ist es dennoch eine Nachricht wert. Immerhin: Den in SimCity 5 eingeführten Online-Zwang gibt es beim Vorgänger nicht – das ist ein großes Plus.

Der 1,14 GB große Download kostet 17,99 Euro und ist damit deutlich teurer als für Windows, denn dort bezahlt man mittlerweile nur noch 10 Euro. Auf der anderen Seite gab es die Mac-Version der Aufbau-Simulation bisher nur als DVD-Version, für die man locker das doppelte auf den Tisch legen musste. Daher ist dieses Angebot durchaus fair, wenn man schon früher in SimCity verliebt war.

Ziel des Spiels? Eine große Stadt erbauen und dabei Spaß haben. In SimCity 4 Deluxe Edition kommen zum ersten Mal richtige 3D-Modelle zum Einsatz, zudem interagiert man erstmals direkt mit Nachbarstädten. Bei meinen eher angestaubten SimCity-Erinnerungen liefert Wikipedia ein passendes Beispiel: “Somit wird es möglich, Städte für bestimmte Bedürfnisse zu bauen und negative Einflüsse durch Schwerindustrie und luftverschmutzende Kraftwerke in andere Gebiete auszulagern.”

Klasse: SimCity 4 für den Mac beinhaltet neben zwei neuen “Verwüstungen” auch die Rush-Hour-Erweiterung, in der man die Kontrolle über den Nahverkehr der Stadt übernehmen kann und zum Beispiel Magnetschwebebahnen durch seine Siedlungen bauen kann. Ebenso haben die Entwickler bei der Mac-Version eine iTunes-Verbindung integriert, über die man direkt aus dem Spiel heraus auf seine Musik-Bibliothek zugreifen kann, selbst während man im Vollbild-Modus spielt.

Vor dem Download solltet ihr allerdings auf jeden Fall einen Blick auf die Systemanforderungen werfen, die aus meiner Sicht durchschnittlich ausfallen und SimCity 4 Deluxe Edition auch auf etwas älterer Hardware oder sogar MacBooks laufen lässt. Detaillierte Informationen dazu könnt ihr in der App-Beschreibung nachlesen. Weitere optische Eindrücke zum Spiel gibt es im folgenden Video.

Trailer: SimCity 4 Deluxe Edition

Der Artikel Neu im Mac App Store: SimCity 4 Deluxe Edition für 17,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil The Pill: Curious Media braucht eure Hilfe

Und wieder einmal eine Kickstarter Kampagne die mein Herz im Sturm erobert hat: Phil The Pill ist ein vermutlich lustiger Action Puzzler. Ihr steuert den kleinen Helden Phil durch diverse Labyrinthe, immer auf der Suche nach dem bösen Hank the Stank, der eurer friedliches Königreich, regiert von der bezaubernden Prinzessin Polycron, mit Hilfe seines ätzenden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel Hunter

Pixel Hunter ist 3D Side-Scroller-Spiel, in Voxel und 8Bit Stil entworfen. Das Spiel handelt von einem Jäger, deren Waffen von verschiedenen Tieren gestohlen wurden. Sein einziger Gedanke ist, um sie alle zurück zu bekommen und das Hauptziel des Spiels ist es, durch die Welten zu gehen wie:

- Der Wald
- Der Berg
- Die Arktis
- Der Vulkan
- Der Strand

Während Ihrer Reise werden Sie mit verschiedenen Feinden treffen, wie zB: Tiere, Vögel, Amphibien und Fische. Am Ende eines jeden Levels müssen Sie mit einem Boss kämpfen, der Ihnen die gestohlene Waffe zurückgeben wird. Sie steuern den Charakter mit einfachen Joystick-Knöpfen von Retro-Stil, die sich direkt auf dem Bildschirm des Geräts befinden.

Eigenschaften:

- Atemberaubende 3D Voxel und 8-Bit Grafik!!
- Perfekte Mischung von Retro und moderne Spielstile!
- 5 Welten mit verschiedenen Umgebungen und einzigartigen Soundtracks pro jede!
- Epische Kämpfe mit Bossen am Ende eines jeden Levels!
- Mehrere Gameplays innerhalb eines Spiels (Side-Scroller, Läufer, Bosskämpfe)!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heartbleed: Apple Software und Services nicht betroffen

Seit Tagen ist eine weitreichende Sicherheitslücke im Zusammenhang mit OpenSSL bekannt. Zahlreiche Webseiten und Internetdienstleistungen, die auf OpenSSL setzen, sind von dem Sicherheitsproblem betroffen. Es heißt, dass ein Drittel aller Anbieter tangiert sind. In Fachkreisen ist die Rede von einem Super-GAU. Nun hat sich Apple zu der Problematik geäußert und erklärt, dass die eigene Software sowie Dienste nicht betroffen sind.

heartbleed

Seit zwei Jahren soll die sogenannte Heartbleed-Sicherheitslücke bereits bestehen. Heartbleed ist eine Sicherheitslücke in einer Verschlüsselungs-Software. Diese ist eigentlich dafür gedacht, dass sensible Daten geschützt werden. Die Sicherheitslücke ermöglicht es Angreifern, die Kommunikation im Internet abzugreifen und so E-Mails, Passwörter etc. abzugreifen. Im Internet gibt es verschiedene „Checker“ (z.B. hier oder dort), die prüfen, ob eine Webseite betroffen ist.

“Apple takes security very seriously. IOS and OS X never incorporated the vulnerable software and key Web-based services were not affected,” an Apple spokesperson told Re/code.

Aus aktuellem Anlass hat sich Apple nun zur Heartbleed Sicherheitslücke geäußert. Gegenüber Re/code erklärte der Hersteller aus Cupertino, dass Apple das Thema Sicherheit sehr ernst nimmt. iOS, OS X, sowie die eigenen webbasierten Services (App Store, iCloud etc.) seien zu keinen Zeitpunkt betroffen gewesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zero-G Warp Static - IDM und Electronica Samples

Üblicherweise sind Sample Libraries glattgebügelt und strahlen in bestem Glanze, meist mit Fokus auf einem bestimmten, angesagten Musikstil. Einen gänzlich anderen Weg geht Uwe Zahn aka Arovane mit seinem Warp Static Paket, das aus glitchigen Beats, komplexen Arpeggios und teils verstörenden Sounds besteht, die eine intime und zugleich harmonische Atmosphäre ausstrahlen. Geboten werden über 300 WAV/AIFF Loops, über 200 REX Loops und mehr als 100 Sampler Instrumente (EXS24, HALion, Kontakt und Reason's NN-XT). Preis: 80 US-Dollar  (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoFlip! platziert Anmerkungen auf Bildern

PhotoFlip! IconPhotoFlip! ist eine weitere App mit der ihr Anmerkungen zu Fotos hinzufügen könnt. Was im Allgemeinen nur ein Gähnen hervorruft, löst PhotoFlip jedoch auf platzsparende Art und könnte daher für Besitzer von iPhones mit wenig Speicher eine interessante Alternative sein. Was macht PhotoFlip! anders, als vergleichbare Apps? Andere Apps [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Age of Empires: World Domination" kommt diesen Sommer in den AppStore


Im Sommer des vergangenen Jahres haben wir euch in diesem Artikel darüber informiert, dass Microsofts erfolgreiche und beliebte Strategie-Reihe "Age of Empires" den Sprung auf die iOS-Plattform machen wird. Wir waren davon ausgegangen, dass es sich wohl um eine Portierung des Free-to-Play-Ablegers "Age of Empires Online" handeln wird, wurden nun aber eines Besseren belehrt. Denn KLabs Games, das Entwicklerstudio hinter dem neuen AoE-Titel, hat einen Teaser-Trailer für Age of Empires: World Domination veröffentlicht.

Wie im "Age of Empires"-Franchise gewohnt, gilt es historische Völker zu führen, Siedlungen zu erbauen und die der Feinde einzunehmen. Dabei schlüpfst du in die Rolle historischer Personen wie dem Hunnenkönig Attila, King Arthur oder Joan d'Arc.

Leider, und das scheint die Kehrseite der Medaille zu sein, machen die kurzen Gameplay-Szenen im unten eingebundenen Trailer den Anschein, dass es sich um einen weiteren "Clash of Clans"-Klon handeln könnte. Da die weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode 5.1.1 erschienen

Apple hat in der Nacht ein Fehlerbereinigungs-Update für die Programmierumgebung Xcode herausgegeben. Xcode 5.1.1 kann kostenlos aus dem Mac App Store heruntergeladen werden, eine Mitgliedschaft im iOS- oder Mac-Entwicklerprogramm ist nicht nötig. Version 5.1.1 behebt kleine Probleme beim integrierten Interface Builder, verbessert das Betrachten von Bildern und anderen Daten aus dem Debugge ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Galaxy S5: Der iPhone-Herausforderer im Test

Evolution anstatt Revolution: Die Erwartungshaltung beim Galaxy S5 war groß, doch noch größer ist die Enttäuschung. Im Vorfeld spekulierten die Gerüchteköche auf eine extrem hohe, ja sogar noch nie dagewesene Display-Auflösung, die sich über einen gekrümmten Bildschirm streckt. Außerdem kursierte das Gerücht, Samsung bringe zwei technisch unterschiedliche Smartphones heraus – ein günstigeres im Plastikgewand und ein hochwertigeres im Metallmantel…Als J.K. Shin, CEO von Samsung Electronics, während des Unpacked5-Events auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barçelona das S5 der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Soccer Rally 2" erscheint am 24. April im AppStore


IceFlame hat den Releasetermin für den Nachfolger des 2012 erschienenen Soccer Rally (AppStore) verkündet. Soccer Rally 2 wird in knapp zwei Wochen, genauer gesagt am 24. April im AppStore erscheinen.

Wer den Vorgänger mochte oder noch nicht kennt, sollte sich unbedingt den unten stehenden Trailer anschauen. Dieser zeigt verheißungsvolle Szenen des spaßigen Auto-Fußballs, das im Vorgänger vor allem mit zwei Spielern an einem Gerät (empfohlen ist ein iPad) viel Spaß macht. Allerdings wird der zweite Teil, wie der Trailer ebenfalls zeigt, noch einige Neuerungen mit sich bringen.

Diese werden wir euch natürlich zum Release des Free-to-Play-Titels ausführlich vorstellen. Wir sind auf jeden Fall schon gespannt und freuen uns auf Soccer Rally 2. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Photoshop Touch für iPhone nur 1,79 Euro, für iPad 4,49 Euro

Adobe bietet sowohl die iPhone- als auch iPad-Version von Photoshop Touch reduziert an.

Adobe Photoshop TouchDie mobile Version der Bildbearbeitungs-Suite Adobe Photoshop ist für das iPhone erstmals reduziert, auch auf dem iPad zahlt ihr aktuell nur die Hälfte des sonst angesetzten Preises. Adobe Photoshop Touch (iPhone/iPad) liegt dazu als eigenständige Version für iPhone und iPad bereit, der Download ist 30 beziehungsweise 60 MB groß.

Dennoch sollte klar sein, dass ihr keine vollständige Umsetzung der umfangreichen Desktop-Version bekommt. Stattdessen handelt es sich hier um ein stark vereinfachtes Programme, das auf die Bedienung mit Fingern auf iPhone und iPad ausgelegt ist – so soll es ja auch sein.

Adobe Photoshop Touch bietet unter anderem Bildbearbeitung mit verschiedenen Ebenen. Natürlich gibt es auch einige Werkzeuge, etwa zum Ausschneiden von Objekten, Pinsel und vorgefertigte Filter. Es lassen sich übrigens Bilder mit bis zu 12 Megapixeln einfügen, auf Wunsch sogar direkt aus der Bildersuche.

Weiterhin gibt es Füllebenenfunktionen, integrierte Tutorials von Profis, eine inspirierende Galerie, AirPirnt und eine Synchronisation über die Adobe Creative Cloud. Leider gibt es laut den aktuellen Bewertungen ein paar Probleme, vermutlich wurden Geräte verwendet, die nicht unterstützt werden.

Insgesamt ist das mobile Angebot von Adobe Photoshop Touch eine runde Sache und richtet sich an Grafiker und Hobby-Fotografen, die ihre Bilder auch unterwegs mit einigen Handgriffen optisch aufwerten möchten.

Der Artikel Adobe Photoshop Touch für iPhone nur 1,79 Euro, für iPad 4,49 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Hinweis zu größerem iPhone - mit Standby-Taste an der Seite

Wie aus neuen Abmaßen eines Zubehörherstellers hervorgeht, werde die kommende iPhone-Generation größer ausfallen. Um dennoch die Bedienung mit einer Hand zu ermöglichen, hat Apple anscheinend den Standby-Taste an die Seite neben dem Lautstärkeregler verlegt. Bislang befindet sich die Standby-Taste am oberen Rand. Weiterhin könnte die kommende iPhone-Generation etwas dünner ausfallen und auf ha ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

anGEZählt

Folgendes Video ist mir gestern Abend bei Facebook über den Weg gelaufen:

Einfach nur großartig! :D

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pepi Bath

Ich weiß, es ist dir noch nie so was passiert! Die Händchen von PEPI sind schmutzig, das Haar zerzaust und zwischen Zähnen stecken Gras- und Blätterreste. Sollte PEPI sich das Gesicht waschen? Warum runzelt sie ihre Stirn? Hast du aus Versehen ihr Näschen eingeseift? Versuche es, Seifenblasen zu pusten, oder hilf PEPI, die Kleidung zu waschen. Und vergiss es nicht, sie zum Trocknen aufzuhängen. Es muss noch viel getan werden!

„PEPI BATH“ ist ein schauspielerisches Spiel, welches den Kindern hilft, sich amüsant mit Hygiene bekanntzumachen.

Das Programm besteht aus 4 Teilen – unterschiedliche Situationen, in welchen die handelnde Person PEPI (wahlweise Junge oder Mädchen):

  • das Waschbecken nutzt,
  • die Kleidung wäscht,
  • die Toilette benutzt,
  • ein Bad nimmt.

Man kann das Spiel „PEPI BATH“ mit einer festgelegten Reihenfolge der Haushaltsarbeiten oder ohne festgelegte Reihenfolge spielen, wenn der Spieler frei wählen kann, welche Aufgabe er machen will.

Mit dem Programm „PEPI BATH“ werden die Haushaltsarbeiten zur Unterhaltung. Die Kinder haben die Möglichkeit, nicht nur die Hände von PEPI zu waschen und ihre Zähne zu putzen, sondern auch Seifenblasen zu pusten oder mit Farbensprays bzw. einer lustigen Ente zu spielen usw. Im Spiel gibt es viele ähnliche kleine Aufgaben und Überraschungen.

Die handelnden Personen des Spiels „PEPI“ sind interaktiv und bringen ihre Emotionen zum Ausdruck. Im Spiel „PEPI BATH“ erinnern sogar die Gegenstände an kleine handelnde Personen.

Download @
App Store
Entwickler: Pepi Play
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Wonder Golf" neu & kostenlos im AppStore: Minigolf mit Alice im Wunderland


Eine bisher noch nicht bei uns Erwähnung gefundene Neuerscheinung vom gestrigen Spiele-Donnerstag ist Wonder Golf (AppStore) . Die von Paladin Studios entwickelte und von Mobage/DeNA veröffentlichte Universal-App kann als Free-to-Play-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden, enthält aber dafür natürlich freiwillige IAP-Angebote. Was euch überhaupt in der gut 85 Megabyte großen Universal-App erwartet, haben wir uns heute morgen genauer angeschaut.

In einer magischen Wunderwelt wird einem pink-haarigen Mädchen der MP3-Player von einem weißen Hasen geklaut. Dieser verschwindet mit seiner Beute umgehend in einem Hasenloch. Das kannst du natürlich nicht auf dir sitzen lassen und machst dich auf die Jagd.

Dafür rollt sich Alice, so heißt das kleine Mädchen (nein, Ähnlichkeiten zu "Alice im Wunderland" sind natürlich rein zufällig), zusammen, um dann von dir in Minigolf-Manier durch die Welten bis ins Loch bugsiert zu werden. Mehr als 70 Level müssen so bewältigt werden, indem du mit begrenzter Anzahl an weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes soll komplett überarbeitet werden?

itunes_logo_130939537060

Wenn es nach den unterschiedlichen Job-Angeboten geht, die Apple im Moment auf den Markt wirft, dürfte sich in der iTunes-Abteilung einiges tun. Das Unternehmen sucht nämlich nach vielen Spezialisten, die sich im Bereich iTunes und App Store auskennen. Grundsätzlich wird vermutet, dass unter OS X Mavericks schon die ersten Bausteine dafür gelegt worden sind, sodass wir unter OS X 10.10 größere Veränderungen erwarten können. In welche Richtung diese Veränderungen gehen werden, ist noch überhaupt nicht klar.

iTunes braucht etwas Neues
Grundsätzlich empfinden wir iTunes als einen sehr guter Dienst. Doch knabbern Dienste wie Spotify immer mehr am Kundenstamm von Apple, da sich die Industrie deutlich verändert. Aus diesem Grund ist ein Umdenken angebracht und es ist zu erwarten, dass wir auch einen ähnlichen Dienst wie Spotify in diesem Jahr von Apple erwarten können. Eventuell baut Apple aber noch mehr Features ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Updates für Xcode und iMovie

Apple hat in der vergangenen Nacht zwei Updates für den Mac veröffentlicht. Dabei setzt man mit iMovie 10.0.3 sein Versprechen fort, die mit der Veröffentlichung von iMovie 10 im vergangenen Herbst weggefallenen Funktionen gegenüber der Vorgängerversion Schritt für Schritt wieder einzuführen. Konkret erhält man mit der Aktualisierung nun wieder die Möglichkei, Ereignisse in der Seitenleiste nach Datum zu sortieren, Schrift, Größe und Farbe bei den neuen, mit iMovie 10 eingeführten Titeln zu ändern und Clips in Ereigissen zu beschneiden und zu drehen. Zudem wurden Verbesserungen beim Teilen der Videoprojekte, bei der Suche und bei der generellen Verwendung der Anwendung unter bestimmten Sprachen vorgenommen.