Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

408 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

3. April 2014

Skull Legends (HD)

Benutz die Türme zur Verteidigung, schieß mit deinem gewaltigen Bogen und verhindere, dass die Skelettkrieger deine Linien durchbrechen!

Eine phantastische Weiterentwicklung des klassischen tower defense, ein Action-Spiel, bei dem du zum Schützen wirst, mit Rollenspiel-Elementen. Strategie und Action, wie du sie noch nie erlebt hast.

Rüste dich mit phantastischen Bögen, Armschienen mit einzigartigen Fähigkeiten, Pfeilen und Zaubertränken aus.

Verteidige die Stellung gegen den Angriff der Skelettkrieger.

Die Schlacht beginnt, indem du Feuer auf sie eröffnest. Du kannst deine Strategie mithilfe der spezialisierten Türme und Blockaden individuell planen.

Tritt ein in eine Welt der Helden mit herrlichen 3D Schauplätzen.

Wähl in jeder Schlacht die besten Türme und Waffen des Feindes, den du bekämpfst und vermeide, dass die feindlichen Horden deine Linien durchbrechen.

Wenn du das Zeug zum Helden hast, dann fehlt es dir hier nicht an Möglichkeiten, deine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen!

Eigenschaften:

24 Spielszenen, die dich von schaurigen Friedhöfen, über feuchte Sümpfe und Ruinen bis zu abgebrannten Landstrichen führen, wo der Anführer der feindlichen Legionen lebt.

15 verschiedene Arten von Skelettkriegern.Du kämpfst gegen Kelten, römische Legionen, Wikinger, Samurais…, jeder davon besitzt einzigartige Fähigkeiten.

6 Arten von Verteidigungstürmen mit 3 Spezialisierungsstufen und Blockade-Elementen wie Barrikaden und Sprengstofffässer.

Dark Book mit der vollständigen Information über alle verschiedenen Skelettkrieger, Verteidigungstürme, Bögen, Zauberpfeile, Armschienen und Zaubertränke, die du im Spiel benutzen kannst.

Beeindruckende hochauflösende Grafiken in 3D, mit denen du ganz in die Schlacht eintauchen wirst.

Über 25 Erfolge, die erreicht werden können und mit denen du deine Geschicklichkeit im Kampf gegen die Skelette unter Beweis stellen kannst.

Schatztruhe zur Belohnung, wenn du eine Szene überwunden hast und in die nächste Stufe aufsteigst. Die wirst du dir aber auch verdient haben!

2 Schwierigkeitsstufen: Anfänger und Fortgeschrittene.

Hervorragender Original-Soundtrack.

Wenn du Spiele wie tower defense und Action magst, dann ist Skull Legends zweifellos das richtige Spiel für dich.

Innerhalb des Spiels muss nichts gekauft werden, um in allen Spielszenen spielen zu können.

Skull Legends Skull Legends
Preis: Kostenlos
Skull Legends HD Skull Legends HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iPhoto für iPhone und iPad

Mit einer letzten Meldung für den heutigen Abend möchten wir euch in die Nacht entlassen. Apple hat ein kleines Update auf den eigenen Servern bereit gestellt. Nachdem Apple kürzlich iWork für iOS, OS X und iCloud aktualisiert hat, ist nun iPhoto an der Reihe.

iphoto201_ios

Die Foto-App iPhoto kann ab sofort in Programmversion 2.0.1 aus dem App Store geladen werden. Große Neuerungen dürft ihr mit diesem Update nicht erwarten. Über iPhoto könnt ihr bekanntermaßen Abzüge eurer Fotos bestellen. Ab sofort könnt ihr einen weißen Rand bei bestellten Abzügen hinzufügen. Zudem gibt es die üblichen „Korrekturen und weitere Optimierungen“.

iPhoto 2.0.1 ist 287MB groß, liegt als Universa-App für iPhone und iPad vor und verlangt nach iOS 7.0 oder neuer. Die App liegt unter anderem in deutscher Sprache vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommende iPhone, iPad und Macs mit DDR4-Speicher?

iPhone 5s

Offenbar hat Apple ein Investment über $250 Millionen (ca. 181 Millionen Euro) in den Speicher-Hersteller Micron getätigt, was Beobachter als Hinweis darauf sehen, dass eine neue Speichergeneration für Apple-Hardware vor der Tür steht. Genauer gesagt war es der Analyst Matt Margolis, der von dem Investment Wind bekam. Er stellte fest, dass Apple seit geraumer Zeit Kunde von Elpida war und unter anderem den LPDDR3 DRAM in iPhone 5s, iPad Air (...). Weiterlesen!

The post Kommende iPhone, iPad und Macs mit DDR4-Speicher? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace: Apple legt eine neue Messlatte für die Verwendung erneuerbarer Energien

Greenpeace hat für seinen Clicking Green-Bericht über 300 Datenzentren von 19 führenden Technologieunternehmen auf die Elektrizitäts-Versorgungskette hin untersucht. Dabei kommen die Umweltschützer zum Fazit, dass Apple zur Erreichung einer 100-prozentigen Versorgung mit erneuerbaren Energien „am innovativsten und aggressivsten“ vorgehe und eine neue Messlatte für die gesamte Industrie setze. Apples Bemühungen über die letzten 24 Monate, seine Datenzentren und damit auch die iCloud zu...

Greenpeace: Apple legt eine neue Messlatte für die Verwendung erneuerbarer Energien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobs – Film jetzt auf DVD und in iTunes erhältlich

Kalifornien 1976: College-Abbrecher und Hippie Steve Jobs hat eine Vision: Eines Tages soll jeder U.S.-Bürger einen Computer besitzen. Diese Vorstellung, an die zunächst keiner glauben mag, wird sich als wegweisend und revolutionär für die moderne Computertechnik und -nutzung erweisen. Nach…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple tritt Lobbyisten-Gruppe bei um Patent-Gesetzgebung zu beeinflussen

Apple ist zusammen mit anderen namhaften US-Unternehmen einer Lobbyisten-Gruppe beigetreten, um geplante Änderungen durch den amerikanischen Kongress an der Gesetzgebung zu Patenten zu stoppen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Neben Apple zählen unter anderem auch die Konzerne Ford, General Electric, IBM sowie Microsoft und Pfizer zu den Mitgliedern. Die angestrebten Anpassung an der...

Apple tritt Lobbyisten-Gruppe bei um Patent-Gesetzgebung zu beeinflussen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV: Hands-On-Videos, Funktionen und mehr

Am gestrigen Abend hat Amazon die Fire TV Streaming-Box vorgestellt. Damit tritt der Online-Händler in direkte Konkurrenz zu AppleTV, Chromecast und Roku. Alle drei genannten Streaming-Geräte werden per HDMI mit dem HDTV verbunden und bieten unterschiedliche Funktionen.

amazon_fire_tv

Um sich von der Konkurrenz abzuheben setzt Amazon auf einen App Store und eine starke Integration von Spielen. Entsprechende Spieledemos gab es am gestrigen Abend während der Veranstaltung. Unter anderem wurde Asphalt 8 von Gameloft gezeigt.

Auch zur kommenden AppleTV Generation gibt es bereits seit längerem Gerüchte, dass der Hersteller aus Cupertino auf einen eigenen App Store (inkl. Spiele) setzen wird. Bislang können Anwender ihr iOS-Gerät mit AppleTV koppeln und als „Spielemonitor“ nutzen.

Auch bei Roku gibt es entsprechende Spiele, wie z.B. Angry Birds. Aber zurück zu Fire TV. Amazon hat mit verschiedenen Spieleentwicklern (EA, Disney, Ubisoft, Minecraft etc.) kooperiert, um über 100 Spiele auf Fire TV zu bringen. Zudem bietet Amazon einen Xbox ähnlichen Spielecontroller (39 Dollar) an, der direkt mit Fire TV verbunden wird und zum Spielen benutzt werden kann. Ein Kindle Fire Tablet dient in Zusammenarbeit mit Fire TV als Zweitmonitor.

Amazon setzt unter anderem auf einen Quad-Core Prozessor, der dreimal so leistungsstark wie AppleTV (und andere Streaming-Boxen) sein soll. Eine dedizierte Grafik, sowie 2GB Ram kommen zum Einsatz. Apple setzt bei AppleTV aktuell auf einen A5-Chip und 512MB Ram. Allerdings sollte man nicht nur auf die reinen Spezifikationen blicken.

In der zugehörigen Amazon Fire TV Fernbedienung ist ein Mikrofon integriert, so dass Anwender per Sprache mit Fire TV interagieren können. Ein ähnliches Siri-Features wird für AppleTV 4 erwartet.

Fire TV ist zum jetzigen Zeitpunkt nur in den USA verfügbar. Ob und wann Fire TV den internationalen Start feiern wird, ist unklar. 99 Dollar ruft der Online-Händler in den USA auf. Die eingebundenen Videos geben einen guten Überblick, wie Fire TV funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat Spracherkennungspionier Novauris übernommen

Wieder ist eine Apple-Übernahme bekannt geworden, aber während die letzten Übernahmen meist Start-ups waren, ist Novauris eine Firma mit Tradition: Seit 2002 forscht die Firma an Spracherkennung, gegründet wurde sie von Angestellten von Dragon Systems (DragonDictate). Bei Apple arbeitet das Team nun an Siri.Die Firma entstand aus der britischen Forschungsabteilung von Dragon Systems, zu ihren Kunden gehörten Verizon Wireless, Samsung und BMW. Novauris war mit eigenen Demo-Apps im App Store und arbeitete mit Existor an einer Siri-ähnlichen Assistenzfunktion. Die Novauris Spracherkennung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiPoint – Create HD video presentations, add Music and share on Facebook, YouTube and Twitter

WiPoint ist ein leistungsfähiges schnell App auf High Definition Video-Präsentationen erstellen und über soziale Netzwerke mit em im Hintergrund Musik-Themen oder benutzerdefinierte Erzählung mit Voice-over-Funktion eingebaut. Sie können mit schön gestalteten Themen in starten, gebaut und mit Fotos aus Ihrem Album oder Kamera und Text. Es ist so einfach wie 1-2-3. Keine Wartezeiten, Ihre Video-Präsentation wird mit einem Fingertipp direkt auf Ihrem iPhone erstellt werden. Sie können sofort teilen Sie sie auf YouTube, Facebook oder E-Mail aus der App. Sie können ‘em aus Ihrem Fotoalbum spielen aussi. Der erweiterte Text-Editor Bietet Optionen zum Text in verschiedenen Farben und Größen sind hinzuzufügen.

Besuchen Touchappie offiziellen Blog für aktuelle Informationen. Bitte schicken Sie diese an die Unterstützung und wir spricht.

Schnellstart
• Sie können aus 29 Themen aufgebaut wählen zu Beginn der Erstellung schöne Präsentationen
• Sie können beliebig viele Bilder von der Kamera zu nehmen und ‘em als Dias
• Sie können aussi unbegrenzt Fotos aus der Fotobibliothek auswählen und mit ‘em als Dias 

• Sie können mehrere Fotos aus der Fotobibliothek auf einmal auswählen und mit’ em als Dias
• Präsentation Editor enthält alle Werkzeuge, um Dias, Bilder, Text, Stimme und Musik hinzufügen
• Sie können Folien mit aussi Präsentationseditor neu ordnen
• Design-Vorlage, indem Sie aus Folienlayouts, Farben und Größe Optionen
• Wählen Sie aus 14 Themen in der Musik in der Musikbibliothek oder wählen Sie Musik von Ihrem iPod Album gebaut
• Wiedergabe von Hintergrundmusik vor der Auswahl
• Sie können eigene Voice-over-Erzählung mit Feature hinzufügen
• Passen Sie die Anzeigegeschwindigkeit von Präsentationsfolien
• Sie können eine Vorschau Video-Präsentation Unze Einrichtung ist abgeschlossen.
• Sie können aussi Effektive Präsentation Vorschau bearbeiten.

• Holen Sie umfassende Hilfe
• Teilen Sie die Präsentation auf YouTube, Facebook oder E-Mail

Erweiterter Text-Editor
• Sofort starten Hinzufügen von Text auf der Folie
• Schreiben Sie überall auf Folie mit Textfeld bewegliche
• Text-Box wird automatisch zur nächsten Zeile Unze Text bewegen sich auf den heutigen Linie Angewandte

Freigabeoptionen
• Präsentationen Wird in Ihrem Fotoalbum effektive Einrichtung gelagert werden.
• Sie können ‘em auf YouTube, Facebook und per E-Mail teilen.

Präsentationen erstellen
• Verkaufsgespräche
• Firmenpräsentationen
• Produktpräsentationen
• Vorträge und Bildungs ​​Präsentationen
• Zeigen und sagen Sie Präsentationen
• Nichtlineare Präsentationen
• One-to-One-Präsentationen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Facebook Messenger, Tiny Thief und andere Hochkaräter

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Facebook Messenger mit Gratis-Telefonie.

Facebook hat heute in den hauseigenen Messenger das Telefonie-Feature über WLAN ergänzt. Damit könnt ihr jederzeit eure Freunde kostenlos anrufen.

Messenger
Preis: Kostenlos

IFTTT für iPad und mit Push.

Neuerungen gibt es auch bei IFTTT – und das nicht zu wenig. Mit dem heutigen Update wurde die iPad-Version der App nachgereicht. Außerdem gibt es fortan Push-Benachrichtigungen für den Service.

IFTTT
Preis: Kostenlos

“About Love, Hate and the other ones” für den Mac.

Das Spiel “About Love, Hate and the other ones” hat von uns bereits für die iPhone- und iPad-Version Lob kassiert. Jetzt gibt es die Mac-Version, für die die Entwickler berechtigte 4,49 Euro veranschlagen.

Tiny Thief mit Update und kostenlos.

In Tiny Thief gibt es seit heute frische Level für Liebhaber. Einen Preisbonus gibt es obendrein: Das Spiel ist heute gratis zu haben. Wer es noch nicht hat, zuschlagen.

Tiny Thief
Preis: Kostenlos

App-Tipp des Tages: Image Blender.

Mehrere Bilder ineinander kopieren. Mit Photoshop kein Problem, auf dem iPhone und iPad schon etwas schwerer. Mit Image Blender könnt ihr aber jetzt auch einfacher denn je mehrere Fotos zu einem Bild machen. Unser App-Tipp des heutigen AppSalats.

Image Blender
Preis: 2,69 €

iOS-Rabatte, die ihr nicht verpassen dürft

Spiele: €2.69 spart ihr beim Kauf des klassischen Piont-and-Click Abenteuers “Tiny Thief” (Universal, gratis).

Tiny Thief
Preis: Kostenlos

Spiele: Schnell zuschlagen: “DrawRace 2 HD” (iPad) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €2.69. In dem Rennspiel schaut ihr von oben auf die Strecke und zeichnet eure Rennbahn vor.

DrawRace 2 HD
Preis: Kostenlos

Auch fürs iPhone geht der Preis runter

DrawRace 2
Preis: Kostenlos

Fotografie: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “1 Second Everyday” (iPhone). Vorheriger Preis: 89 Cent. Darin könnt ihr täglich eine Sekunde aus eurem Leben aufnehmen. Am Ende wird alles zusammengeschnitten. Versucht es mal…

1 Second Everyday
Preis: Kostenlos

Musik: “ScoreCloud Express” (iPhone) wandelt euren Gesang zu Musik-Noten und ist zurzeit kostenlos! Vorher: €1.79.

ScoreCloud Express
Preis: Kostenlos

Produktivität: Die Must-Have App “Text Grabber” (Universal) kann Text offline von Büchern digitalisieren und übersetzen. Statt 5,49 Euro heute nur 1,79 Euro:

TextGrabber + Translator
Preis: 1,79 €

Dienstprogramme: Von €4.49 runter auf 0 Euro ist die App “SharpScan” (Universal). Damit könnt ihr eure Dokumente über die Kamera aufnehmen und verwalten.

Fotografie: €2.69 war mal. Heute gibt es “Slide X Pro” zum Nulltarif (Universal). Damit könnt ihr Slideshows mit schicken Effekten erzeugen.

Fotografie: Völlig gratis ist “PhotoMarks (Universal) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €1.79. Darin könnt ihr Text auf Fotos hinzufügen.

Fotografie: “XnSketch” (Universal) verwandelt eure Fotos in Skizzen- oder Cartoonbilder. Statt 1,79 Euro -> gratis.

XnSketch
Preis: Kostenlos

OS X Apps zum Sparpreis

Reduzierung bei “Super Converter”. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €4.49.

Super Converter
Preis: 0,89 €

Die Mac-App “Super Converter Lite” freut sich über den neuen Preis von 89 Cent statt €2.69.

Super Converter Lite
Preis: 0,89 €

Rabatt bei “Softmatic EXIF”. €4.49 war mal. Heute: 89 Cent.

Softmatic EXIF
Preis: 0,89 €

“Softmatic WebLayers” fällt im Preis von €4.49 auf 89 Cent.

Softmatic WebLayers
Preis: 0,89 €

“Softmatic PhotoTrip” fällt im Preis von €4.49 auf 89 Cent.

Softmatic PhotoTrip
Preis: 0,89 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “xScan”. Sie verlangt 89 Cent statt der vergangenen €19.99.

xScan
Preis: 0,99 €

“Softmatic ScreenLayers” gibts zum Sparpreis von 89 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €4.49.

Softmatic ScreenLayers
Preis: 0,89 €

Nochmal sparen bei “Softmatic WorldTime”. Statt €4.49 zahlt ihr lohnenswerte 89 Cent.

Softmatic WorldTime
Preis: 0,89 €

Guter Deal: “Softmatic ABE” schlägt mit 89 Cent zu Buche. Zuvor waren es €4.49.

Softmatic ABE
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: Fantastical 2 für iPad

fantastical-ipadSchon lange nutzen wir Fantastical auf dem Mac und Fantastical 2 auf dem iPhone. Nun ist letzteres auch endlich für das iPad erschienen, was bei uns spontan Heiterkeit und Luftsprünge auslöste. 

Wer Fantastical für das iPhone kennt, der wird schon ahnen können, dass die App für das iPad sensationell sein muss. Und das ist sie auch!

Wie Flexibits auf ihrer Webseite erklären, hat man die intelligente Kalender- und Aufgaben-Verwaltung speziell an die Bedürfnisse der iPad-Nutzer angepasst. Fantastical 2 für das iPad unterstützt zum Beispiel den App-Refresh im Hintergrund (iOS 7) und versteht sich mit der iOS-eigenen Kalender- und Erinnerungs-App, sowie Drittanbieter-Apps wie TextExpander oder 1Password.

Als Kernfeature der iPad-Version wird die neue Dashboard-Funktion genannt. Dabei handelt es sich um eine neue Ansicht, die per Swipe-Geste geöffnet wird und alle Termine in einer gemischten Wochen-, Monats- und Tagesübersicht darstellt. Kalenderdaten können wahlweise aus der iCloud, dem Google Calendar oder Microsoft Exchange importiert und verknüpft werden.

Ein großer Vorteil von Fantastical ist für uns, dass eben Kalender und Erinnerung in einer App vereint sind, einzelne Termine oder Erinnerungen mit Stichworten eingetragen werden können, welche dann durch einen intelligenten Algorithmus logisch erfasst werden. Hier können Datum, Uhrzeit, Ort und Bezeichnung schnell angelegt werden. Auch eine Spracheingabe ist möglich.

Fantastical 2 ist im AppStore für das iPad erhältlich und für kurze Zeit zum Startpreis von 8,99 Euro zu haben. Wir empfehlen aber auch unbedingt die iPhone- und Mac-Version!

Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen (AppStore Link) Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
8,99 € Download App »
Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen (AppStore Link) Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen
4,99 € Download App »
Fantastical - Kalender und Erinnerungen (AppStore Link) Fantastical - Kalender und Erinnerungen
17,99 € Download App »

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify im kompletten Redesign

logo_Spotify

Also da hat Spotify aber einmal richtig etwas vom Stapel gelassen und gleich ein komplett neues Redesign für das iPhone und das iPad veröffentlicht. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Entwickler sich intensiv mit der Farbe Schwarz beschäftigt und auch ziemlich im iOS 7-Lager gefischt haben. Wir finden die Aufmachung wirklich sehr gut und auch die Usability hat sich in unseren Augen etwas verbessert.

Dies ist eine klare Kampfansage gegen Apple und die damit verbundenen Dienste wie iTunes Radio oder auch das in der Gerüchteküche herumschwirrende Streaming-Portal von Apple. Spotify will zudem in den nächsten Monaten an die Börse gehen, um auch hier ordentlich zu verdienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger für iOS nun mit VoIP-Telefonie

Facebook-Messenger-iOS-Update-VoIP

Facebook hat ein Update seiner Messenger App für iOS veröffentlicht.

Version 4.1 bringt VoIP-Telefonie in die Messenger App. Ihr könnt in einem Chat einfach oben Rechts auf das neue Telefon Symbol klicken um mit dem Gegenüber zu sprechen. Kostet, ausser Datenverbrauch, nix. Werde es aber trotzdem kaum brauchen denke ich.

Es gibt inzwischen so viele Möglichkeiten per Internet zu telefonieren das ich den Facebook Messenger dazu wohl nicht auch noch brauchen werde. WhatsApp kommt ja ebenfalls bald mit einer VoIP Funktion um die Ecke so das die Auswahl dann noch grösser sein wird.

Wie seht ihr das ? VoIP im Facebook Messenger cool oder unwichtig ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger neu mit VoIP-Telefonie

Heute Abend hat der Facebook Messenger ein Update bekommen und versteht sich jetzt auf VoIP-Telefonie.

Version 4.1 erlaubt das Anrufen Eurer Kontakte. Ein Telefonat wird gestartet, indem Ihr im Chat einen Kontakt wählt. Dann findet sich rechts oben in der Leiste ein Telefonhörer.

Facebook Messenger Anruf

Möglich werden die Anrufe sowohl im WLan (kostenlos) als auch via LTE bzw. 3G. Bei letzteren müsst Ihr Euer Vertragsdaten-Volumen dann im Auge behalten. Generell sind die Anrufzeiten nicht begrenzt.

Messenger Messenger
(26306)
Gratis (iPhone, 34 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger 4.1: Update bringt kostenlose Anrufe

Ein paar wenige Tage ist es her, dass Facebook seinen Facebook Messenger auf Programmversion 4.0 gehoben hat (wir berichteten). Das letzte Update brachte Gruppenchats und weitere kleinere Verbesserungen. Nun liegt der Messenger in Version 4.1 vor.

facebook_messenger_4_1_anrufe

Facebook hat soeben seinen Messenger in Version 4.1 als Download im App Store bereit gestellt. In den Release-Notes heißt es

Kostenlose Anrufe: Telefoniere so lange du möchtest und bleib von überall aus mit Personen in Kontakt. (Anrufe über WLAN sind kostenlos. Andernfalls können Standard-Datenübertragungsgebühren anfallen.)

Um einen Telefonanruf zu einem anderen Facebook Messenger Nutzer zu starten, müsst ihr lediglich den kleinen Hörer neben dem Namen eures Freundes drücken und schon wird der Ruf aufgebaut. Der Facebook Messenger ist 35,5MB groß und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter bohrt Suche auf und bringt Emojis ins Web

Twitter-Date-Search

Twitter hat seiner Suchfunktion erweitert.

Neu kann man bei der erweiterten Twitter-Suche auch den Zeitraum eingrenzen. Das ist praktisch um die Anzahl der Resultat einzugrenzen. Ich nutze die Twitter Suche immer wieder wenn ich ein Thema recherchiere und fnde sie wurde in letzter Zeit immer besser.

Neben der eher trockenen Suche baut Twitter auch noch eine Spassfunktion in seine Webseite Twitter.com ein. Dort werden nun Emojis richtig dargestellt, wie der Support Twitter Account stolz verkündete:


Twitter EmojisBisher konnten Emojis zwar mit vielen Twitter Apps verschickt werden, diese wurden aber auf der Webseite nicht dargestellt. Noch funktioniert das nicht bei eingebundenen Tweets aber das kommt dann wohl noch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat Novauris übernommen, einen Spezialisten für Spracherkennung

Ohne Ankündigung hat Apple einen Spezialisten für Spracherkennung übernommen. TechCrunch zufolge fand der Kauf bereits im vergangenen Jahr statt. Novauris Technologies entwickelte unter anderem eine server-basierte Software zur Spracherkennung namens NovaSystem. Diese kann die Silbenstruktur analysieren, komplette Sätze erfassen und mehrere gleichzeitig erfolgende Spracheingaben verarbeiten. D ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC startet am 2. Juni in San Francisco

Die diesjährige fünftägige Worldwide Developers Conference beginnt am 2. Juni und findet im Moscone West in San Francisco statt. An diesem Tag werden wir wohl das erste Mal iOS 8 sehen und auch neues zu Apple Produkten erfahren. Apple legt den…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FTL Faster Than Light: Ein neues Highlight im Store

Bereits seit 2012 war die App FTL: Faster Than Light auf Mac und PC erhältlich – nun hat sie es auf iOS geschafft.

Das Game gehört zu den besten Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstags. Es ist aktuell nur für das iPad erhältlich und macht Euch zum Kommandanten über ein Raumschiff. Das Ziel hört sich ziemlich einfach an: ein paar Daten überbringen. Doch dies ist nicht so simpel, da auch andere Fraktionen an diesen Daten interessiert sind. Diese werden Euch nicht immer diplomatisch begegnen – und auch Ihr müsst das nicht tun. Manchmal ist dies aber einer Schlacht vorzuziehen. Außerdem ist es nicht einfach, ein ganzes Schiff mit den verschiedenen Modulen wie Waffen, Schilde oder Sensoren am Leben zu erhalten.

FTL Screen1

FTL Screen2

Dabei müsst Ihr in Schlachten ganz besonders aufpassen, dass nichts davon ausfällt. Damit Ihr nicht mehr so leicht verwundbar seid, solltet Ihr Euer Schiff aufrüsten oder einfach gegen ein neues tauschen. Bei jedem Start werden neue Gegner, Dialoge und Sequenzen generiert, um längeren Spielspaß zu garantieren. Permadeath macht das ganze noch spannender. Fazit: FLT wurde sehr gut auf iOS portiert, das Spiel hat nichts von seiner Klasse und seinem Charme verloren – im Gegenteil. Es findet seinen Platz bei uns ab sofort auf dem iPad in der ersten Reihe. (ab iPad 2, ab iOS 6.0, englisch)

FTL: Faster Than Light
(59)
8,99 € (iPad, 165 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Family GPS Tracker

Sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Kinder und bleiben Sie innerhalb der gesamten Familie in Verbindung. Family GPS Tracker wurde als Standortfinder für die Familie und als App für die Sicherheit Ihrer Kinder von der größten Test-Community von Eltern, nämlich “Parent Tested Parent Approved” geprüft und genehmigt.

Testen Sie die Funktionen von „Family GPS Tracker“:
- Anzeigen des aktuellen Standorts der Familienmitglieder
- Austauschen von kostenlosen, plattformübergreifenden Familiennachrichten
- Erfahren, wenn Ihre Kinder einen best. Ort (Schule, Großeltern usw.) verlassen
- Erhalten von Warnungen, wenn sich Ihre Kinder in Gefahr befinden
- Senden/Empfangen von SOS-Nachricht mit genauem Standort in Notsituationen
- Auffinden Ihrer Kinder im Park dank erweiterter Realität
- Geofence-Funktion für eine Zone, inkl. Benachrichtigung, wenn ein Familienmitglied diese betritt
- Benachrichtigung, wenn Kinder den festgelegten Standort verlassen
- Einchecken, um anderen Ihren Standort mitzuteilen
- Navigation zu Standort (optimal mit Sygic GPS Navigation)
- Mitteilen eines Standorts nur an vertraute Personen

Family GPS Tracker wurde von Eltern wie Ihnen entwickelt:
- Konzipiert als einfach einsetzbares Tool für Sie und Ihre Kinder
- Selbst wenn Sie beschäftigt sind, bleiben Sie mit Ihrer Familie in Verbindung
- Der Schutz Ihrer Daten hat höchste Priorität
- Hochwertige Positionierung wird garantiert
- Energieverbrauch des Akkus für tägliche Verwendung ausgelegt
- Unsichtbarer Modus für Eltern/Administratoren
- Familienmitglieder und (un)sichere Zonen können nur durch einen Elternteil/Administrator verwaltet werden

Family GPS Tracker muss Ihren Standort regelmäßig überprüfen, was die Akkulaufzeit um bis zu 11% verkürzen kann.

Hinweis: Für eine korrekte Funktionsweise von Family GPS Tracker muss die Positionsbestimmung aktiviert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Micron DDR4 RAM verspricht Verbesserung der Akkuleistung in iPad, Mac und iPhone

Die nächste iPad-, iPhone- und Mac-Generation könnte dank LPDDR4-RAM von Micron weniger Strom verbrauchen und performanter arbeiten. Apple ist bereits Großkunde von Micron, ein Umstieg auf die nächste RAM-Generation wäre also nur logisch.Micron hatte auf dem Mobile Forum 2013 bereits einen Ausblick auf die nächste Generation des Low-Power-DDR4 gegeben und angekündigt, den Stromverbrauch zu senken, trotz höherer Bandbreite. Als Ziel hatte Micron 34 GB/s Bandbreite für ein 64-Bit-System anvisiert. Für LPDDR4 sollen Teile der Fertigung und der Architektur von LPDDR3 weiter verwendet werden ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Mix: Verstärkung für Siri, Facebook Messenger, Windows 8.1

apfellike news-mix2 wp-content/uploads/2014/03/news-mix2-icn.png #13 News-Mix

Apple kauft Novauris

Novauris

Informationen von TechCrunch zu Folge, soll Apple (bereits letztes Jahr) die Firma Novauris übernommen haben. Das Unternehmen ist auf Spracherkennung spezialisiert und könnte Siri zu mehr Geschwindigkeit verhelfen. Eine Bestätigung seitens Apple fehlt bislang noch.

Facebook Messenger Update

Wie uns Apfellike Leser Noem per Twitter mitteilte, hat Facebook ein Update für seinen Messenger veröffentlicht, welches das Telefonieren ermöglicht. Anrufe seien via WLAN kostenfrei und mit allen Messenger Usern möglich.

iPhone Screenshot 5

Messenger Messenger
Preis: Kostenlos

Windows 8.1 Features

Man könnte meinen, Satya Nadella macht in den ersten Wochen bei Microsoft als CEO mehr richtig, als Steve Balmer in seiner ganzen Laufbahn. Das mag übertrieben sein, doch auch diese Meldung spricht dafür: Mit Windows Phone 8.1 will der Konzern viele Features nachliefern, die bislang auf der Strecke geblieben sind. Sei es Action Center (Mitteilungszentrale), Apps im Lockscreen oder Sprachassistentin Cortana, das und mehr gibt es demnächst kostenlos für alle Windows Phone User. Eine Sneak Peek gibt es schon in Videoform.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Spracherkennungs-Firma Novauris

Im vergangenen Geschäftsjahr, welches am 30. September 2013 endete, hat Apple 15 Unternehmen übernommen und dafür etwas mehr als eine halbe Milliarde Dollar ausgegeben. Zu den Firmen, die Apple übernommen hat, gehören unter anderem Embark, HotStop, WifiSLAM und Locationary. Doch nicht immer werden alle Firmenübernahmen durch Apple bekannt, bzw. es dauert ein paar Monate, bis der Deal ans Tageslicht kommt. Wie nun bekannt wurde, hat Apple die Spracherkennungs-Spezialisten von Novauris im vergangenen Jahr zur Verbesserung von Siri übernommen.

novauris

Wie die Kollegen von Techcrunch berichten, hat Apple Novauris, eine Firma zur Spracherkennung übernommen. Das Unternehmen blickt auf eine Erfahrung von über zehn Jahren zurück. Novauris wurde 2002 gegründet und zuletzt von Yoon Kim (CEO), Melvyn Hunt (Mitbegründer) und John Bridle (Mitbegründer) geführt.

In dem Bericht heißt es, dass die Übernahme bereits im vergangenen Jahr erfolgt ist und bis dato nicht öffentlich wurde. Das ehemalige Novauris-Team wurde ins Siri-Team integriert und soll dabei helfen, den Apple Sprachassistenten verbessern. Während es von Apple noch keine Stellungnahme gab, hat Novauris Mitbegründer Melvyn Hunt den Deal bestätigt.

Novauris hat eine eigene Spracherkennung entwickelt, die auf lokale Informationen sowie auf Informationen auf Servern zurück greift. Es heißt, dass Novauris Anfragen deutlich schneller beantworten kann als Siri, da das Unternehmen über verschiedene patentierte Kerntechnologien verfügt. Verschiedene Unternehmen, wie z.B. Verizon Wireless, Panasonic, Samsung, SingTel, Alpine und BMW, haben in der Vergangenheit mit Novauris kooperiert.

Update 21:24 Uhr: Nun haben wir auf die Bestätigung seitens Apple. Gegenüber Techcrunch hat der Hersteller den Deal mit der üblichen Floskel bestätigt. “Apple kauft von Zeit zu Zeit Unternehmen, ohne über den Sinn und Zweck zu sprechen.”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Links zu wichtigen Webseiten auf dem Schreibtisch speichern

Beim täglichen Surfen stößt man ab und zu auf Webseiten, die es unbedingt zu einem besseren Zeitpunkt erneut zu besuchen gilt. Werden diese jedoch als Lesezeichen oder in der Leseliste abgelegt, können diese leicht in Vergessenheit geraten, da die Lesezeichen nicht mehr permanent sichtbar sind. Die Lösung: Links einfach an einem Ort ablegen, der mit Sicherheit im Laufe des Tages erneut aufgesucht wird wie beispielsweise der Schreibtisch.Eine Alternative kann auch das Dock sein. Denn dies wird, außer wenn die Option zum automatischen Ausblenden aktiviert oder aber Apps im Vollbildmodus ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] YourData: NSA kündigt Backup- und Datenrettungs-App für iOS an

Das Ärgernis um verlorene Daten unter iOS könnte bald ein Ende haben. Der US-amerikanische Geheimdienst NSA hat eine neue App für iPhone, iPad und iPod touch angekündigt, mit der sich verloren geglaubte Daten wie SMS-Nachrichten, Bilder, E-Mails oder Spielstände wiederherstellen lassen. Die auf den Namen YourData getaufte App greift dabei auf die durch PRISM und weitere Programme der NSA gesammelten Daten zu und kann sie, anhand der eindeutig zu identifizierenden Seriennummern der Geräte, ihren...

[UPDATE] YourData: NSA kündigt Backup- und Datenrettungs-App für iOS an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFTTT jetzt auch fürs iPad, Warnung vor Agenda 4

Jetzt geht es um zwei Updates. Zunächst IFTTT. Die App bringt ein tolles Konzept mit Triggern und Ereignissen.

Die passende App zum Web-Service war bis vor kurzem nur fürs iPhone erhältlich. Sie arbeitet unter dem Motto “If this, than that”. Ihr verknüpft mit dieser genialen App Internetdienste und automatisiert Aktionen. Ein nun erschienenes Update reicht die lang ersehnte iPad-Unterstützung nach und macht die App universal. Außerdem wurde ein neuer ortsabhängiger Trigger eingebaut. Dieser wird ausgelöst, wenn Ihr in einem bestimmten Gebiet ein Foto schießt.

IFTTT iPad

Außerdem haben die Entwickler noch ein paar vorgefertigte “Rezepte” beigelegt, um Euch weiter zu inspirieren. Sogar im Notification-Center ist IFTTT nun präsent und zeigt wichtige Dinge dort an. Selbstverständlich wurden auch Bugs beseitigt, damit die neue Version noch besser läuft.

Warnung vor Agenda 4

Wo wir gerade bei Updates sind: Heute hat es auch ein (Minor-)Update für die schöne Kalender-App Agenda 4 gegeben. Dieses hätten wir eigentlich nicht erwähnen müssen, da es nur um kleine Fehlerbebungen ging. Das Problem aber: Wer die neue Version 4.1.4 lädt, bringt die App umgehend nach dem Start zum Absturz. Ein schwerer Fehler. Wir raten also dringend davon ab, die Aktualisierung zu laden. Lasst sie aus. Wartet lieber auf das nächste Update, das diesen groben Bug schon in Kürze beseitigen dürfte. (danke, Chris)

IFTTT IFTTT
(124)
Gratis (uni, 19 MB)
Agenda Calendar 4 Agenda Calendar 4
(46)
1,79 € (iPhone, 7.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri verbessern: Apple hat offenbar Novauris gekauft

Apple kauft derzeit lieber kleine (feine) Firmen. Novauris soll auch dazu gehören – und Siri verbessern.

Novauris soll dabei bereits im letzten Jahr ins Visier von Apple geraten sein. Damals sei der Kauf bereits vollzogen worden, weiß TechCrunch. Novauris ist auf Spracherkennung spezialisiert. Die Software gilt als zuverlässig. Sie könnte auch das Ausgabe-Tempo von Siri deutlich verbessern.

Novauris

Weder Apple noch Novauris haben sich bisher zu der vermeintlichen Übernahme geäußert. Die Mitarbeiter sollen bereits Büros in Cupertino bezogen haben. CEO Yoon Kim liefert indirekt den Beweis – auf seinem LinkedIn-Profil gibt er sich neuerdings als Apple-Angestellter zu erkennen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: “Joe Dever’s Lone Wolf”

Wie üblich schenkt uns Apple auch diese Woche wieder eine App, die für eine Woche kostenlos ist. Die neue App der Woche verspricht uns eine Mischung aus Spielbuch und Action-Rollenspiel und trägt den Namen “Joe Dever’s Lone Wolf“. In der App wird Lesen mit Handeln verbunden. So könnt ihr lesen und auf der nächsten Seite […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Diesjährige Entwicklerkonferenz startet am 2. Juni

Auch dieses Jahr findet Apples WWDC (Wordwide Developers Conference) wieder statt und zwar vom 2. bis zum 6. Juni, wie Apple heute bekannt gab.

Wie schon die vergangenen Jahre wird die Entwicklerkonferenz auch heuer wieder in San Francisco im Moscone West stattfinden. Auf der Konferenz wird höchstwahrscheinlich iOS 8 und eine neue OS X Version vorgestellt werden. Ob auch neue Produkte präsentiert werden ist unklar, scheint aber eher unwahrscheinlich, zumindest was iWatch, iPad oder iPhone betrifft. Möglicherweise jedoch eine neue Apple TV Generation.

An der fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt über die Zukunft von iOS und OS X  und über die neusten Technologien erfahren, um weiterhin innovative Apps entwickeln zu können. Die WWDC bietet zudem mehr als 100 Sessions, die von über 1.000 Apple Ingenieuren abgehalten werden, praktische Übungen Entwicklern zu helfen, neue Technologien zu integrieren, sowie die beliebten Apple Design Awards, welche die besten Apps und Spiele des vergangenen Jahres in unterschiedlichen Kategorien küren.

Anders als in den vergangenen Jahren (letztes Jahr waren die Tickets innerhalb von zwei Minuten ausverkauft) kann man sich dieses Jahr für die Tickets bewerben und Apple verteilt die Tickets dann zufüllig unter allen Bewerbern. Für die Bewerbungen haben Interessenten bis Montag den 7. April Zeit. Hier geht’s lang. Schüler und Studenten (13 bis 17 Jahre), die sich für ein Stipendium für die WWDC14 bewerben möchten kommen hier weiter.

Philip Schiller, Apple’s senior vice president of Worldwide Marketing:

“We have the most amazing developer community in the world and have a great week planned for them. Every year the WWDC audience becomes more diverse, with developers from almost every discipline you can imagine and coming from every corner of the globe. We look forward to sharing with them our latest advances in iOS and OS X so they can create the next generation of great apps.”

Das Banner für die WWDC 2014 sieht übrigens so aus:

WWDC 2014

Und wie immer gibt es bei einem neuen Banner Spekulationen dazu. Sind die bunten Kästen Hinweise auf die Healthbookkarten oder versteckt sich gar eine versteckte Botschaft darin? ;)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Novauris: Rotstift an der Siri-Technik

Apple soll letztes Jahr die Firma Novauris übernommen haben. Erst jetzt wurde der Kauf öffentlich gemacht, aber noch nicht bestätigt.

1396548407 Apple übernimmt Novauris: Rotstift an der Siri Technik

Im letzten Jahr hat Apple 525 Millionen Dollar in die Übernahme anderer Firmen investieren. Davon sind noch längst nicht alle bekannt. Jetzt berichtet Techcrunch, dass die Kalifornier auch Novauris, eine Firma zur Spracherkennung, in die eigene Obhut genommen haben sollen. Ein Anruf beim Hauptsitz des Startups soll bestätigt haben, dass das Personal bereits im Siri-Team arbeitet.

Novauris hat sich auf Technologien spezialisiert, die automatisch etwas Gesprochenes erkennen und im Zuge dessen die passenden Informationen aus einem Server oder dem Speicher des Gerätes zu Rate ziehen. Der Schwerpunkt soll dabei insbesondere auf Schnelligkeit liegen. Die Verarbeitung geschieht also bereits während des Sprechens, ähnlich wie bei Google Now. Der Kauf geht demnach eng mit Apples Bemühungen einher, Siri in Sachen Geschwindigkeit und Verständnis deutlich aufzupolieren.

Bislang liegt keine Bestätigung seitens Apple vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley: Bildschöne, surreale Entdeckungsreise für Puzzle-Fans und Grafik-Ästheten

Monument Valley ist ohne Zweifel eines der absoluten Highlights des Tages, wenn nicht gar dieser Woche oder des Monats.

Monument Valley 1 Monument Valley 2 Monument Valley 3 Monument Valley 4

Monument Valley steht seit Mitte März im App Store bereit und kann als Universal-App auf iPhones, den iPod Touch und iPads geladen werden. Laut Beschreibung im Store ist das Game, das für 3,59 Euro erstanden werden kann, nicht mit dem iPhone 3GS und dem iPod Touch der 4. Generation kompatibel. Monument Valley (App Store-Link) steht bereits in deutscher Sprache bereit und nimmt auf euren iDevices 139 MB in Anspruch.

Wirklich beschreiben lässt sich Monument Valley nicht: Am ehesten kann man es als eine Art surrealer Entdeckungsreise mit verschiedensten Puzzle-Elementen verstehen. Der Gamer beeinflusst während seiner Reise unterschiedlichste Architekturen und Gebilde, die laut Entwickler von Palästen und Tempeln auf der ganzen Welt inspiriert worden sind. Das vorherrschende Ziel von Monument Valley ist es, die kleine Ida, eine stumme Prinzessin, durch die Umgebungen zu bewegen und sie zum Ziel des jeweiligen Levels zu navigieren. 

Die Fortbewegung von Ida funktioniert über einfachste Fingertipps auf die Position, auf die die Protagonistin sich begeben soll – sie folgt dieser Richtung dann automatisch und bleibt an der ausgewählten Position stehen. So lässt man sie über schmale Wege, Treppen und in Eingänge laufen, so dass sie die Spitze der Welten erreichen kann.

Monument Valley bietet etwas fürs Auge

Die Level, die oft aus turmartigen Gebilden bestehen, lassen sich manipulieren: Einige Elemente können verschoben, andere wiederum über eine Kurbel gedreht werden. Aber auch einstürzende Blöcke gibt es, ebenso wie zu drückende Buttons, die spezielle Aktionen auslösen. Oft sind sie es, die dem Gamer den entscheidenden Hinweis geben, wie das jeweilige Level zu bestehen ist.

Im späteren Spielverlauf kann Ida dann auch seitlich an Wänden entlangspazieren, so dass sich das Gameplay noch aufwändiger und kniffliger gestaltet. Die mysteriösen Monumente sind zudem mit optischen Illusionen versehen, so dass man oft zunächst annimmt, man kommt nicht weiter – merkt aber beim Verschieben eines Elementes dann aber, dass es doch funktioniert. Hier ist Ausprobieren und verschiedene Wege erkunden das beste Mittel zum Erfolg. Ein Hinweis- oder Hilfesystem gibt es in Monument Valley nämlich leider nicht.

Am beeindruckendsten sind jedoch die Grafiken selbst: Liebevoll gestaltet, in bunten, aber nicht zu aufdringlichen Farben gehalten, und zudem mit einer mysteriös-surrealen Stimmung versehen. Dazu trägt auch die Hintergrundmusik bei, die auch auf Bewegungen des Spielers reagiert. Das Verschieben von Elementen beispielsweise wird durch das Anschlagen eines Gitarren-Akkords untermalt, und Blöcke, die ins Wasser fallen, platschen mit viel Getöse auf. Wer sich für Puzzle-Games in ungewöhnlicher Umgebung begeistern kann, sollte daher unbedingt einen Versuch mit Monument Valley starten. Ein schöneres Spiel dieses Genres wird man derzeit kaum im App Store finden.

Der Artikel Monument Valley: Bildschöne, surreale Entdeckungsreise für Puzzle-Fans und Grafik-Ästheten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014 + Keynote – Gerüchte zu iOS 8, Mac OS 10.10 und Macbook Air Retina [VIDEO]

wwdc-2014-ata-17

Nun wurde das offizielle Datum der WWDC 2014 bekannt gegeben. Stattfinden wird die WWDC 2014 vom 2. Juni bis zum 6.Juni in San Francisco.

WWDC 2014 Keynote Gerüchte

Die Apple Keynote zur WWDC 2014 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit am ersten Tag der WWDC, also am 2. Juni über die Bühne gehen.
Vermutet wird, dass wir auf der WWDC 2014 Keynote neben iOS 8 und einer neuen Version von Mac OS X -> 10.10 Syrah auch ein neues Macbook Air Retina sehen werden.

WWDC 2014 Keynote Gerüchte Zusammenfassung

Mehr Gerüchte zur WWDC 2014 Keynote bekommt ihr entweder im kommenden WWDC Video oder auf Apfellike.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt: MacBook Pro, iMac, MacBook Air und Mac Pro bei MacTrade kaufen

mactrade_bf2013_slider

Gute Nachrichten für alle, die derzeit kurz vor der Anschaffung eines MacBook Pro, MacBook Air, iMac oder Mac Pro stehen. Der Online-Händler MacTrade hat eine neue Rabattaktion aufgelegt, bei der ihr satte 150 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf eines Macs erhaltet. Solltet ihr derzeit über den Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, iMac oder Mac Pro nachdenken, so können wir euch nur dringend empfehlen, bei MacTrade vorbei zu gucken. 150 Euro Sofot-Rabatt sind selten. Da die Preise bei MacTrade grundsätzlich unter dem Niveau des Apple Online Stores liegen, könnt ihr sogar bis zu 300 Euro beim Kauf eines Macs sparen.

Ab sofort und nur bis zum 17.04.2014 läuft die aktuelle Rabattaktion. Ein paar Preisbeispiele haben wir direkt für euch rausgesucht, damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, wieviel die einzelnen Macs inkl. Rabatt bei MacTrade kosten. Für das 11“ MacBook Air mit 1,3GHz Dual-Core Intel Core i5, 128GB SSD, 4GB Ram, Intel HD Graphics 5000 verlangt MacTrade inklusive Rabatt nur 839 Euro (Apple Online Store: 999 Euro).

mactrade030414

Für das 15“ Retina MacBook Pro mit 2,0GHz Quad-Core Intel Core i7, 256GB SSD, 8GB RAM, Intel Iris Pro Graphics, HDMI, Thunderbolt 2 und vieles mehr verlangt MacTrade aktuell nur 1699 Euro (Apple Online Store 1999 Euro). Der iMac mit 2,7GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Festplatte und Intel Iris Pro Grafikkarte schlägt bei MacTrade inkl. Rabatt nur mit 1119 Euro zu buche (Apple Online Store: 1299 Euro).

So funktioniert der Deal

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „150EURO-RABATT
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht die 150 Euro Sofort-Rabatt direkt ab

Der 150 Euro Rabattgutschein ist mit folgenden Produkten einlösbar: MacBook Air, MacBook Pro, iMac und Mac Pro. Der Gutschein ist nicht mit folgenden Produkten: Mac mini, Apple TV, iPad, iPod, iPhone oder ähnliches einlösbar. Zahlungsmöglichkeiten: Vorkasse, PayPal, Sofortüberweisung und Nachnahme.

P.S.: Alle Besteller erhalten noch ein “Stay Hungry, stay Foolish” T-Shirt kostenlos hinzu. Unter dem Warenkorb findet ihr eine Möglichkeit, mit der ihr das T-Short kostenlos hinzufügen könnt.

Update 04.04.2014 11:54 Uhr: Die 150 Euro Rabatt lassen sich mit dem MacTrade Studentenrabatt kombinieren, so dass Studenten doppelt sparen.

Hier geht es zum 150 Euro Rabatt bei MacTrade

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Apps sind unter iOS am beliebtesten

one-billion-apps-hero-20090418-640x353

Eigentlich hätte man es sich denken können, dass unter den Apps wohl die kostenlosen Versionen am besten bei den unterschiedlichen Zielgruppen abschneiden. Rund 86 Prozent aller Befragten geben an, dass man die kostenlose Variante einer App definitiv bevorzugt, aber auch hier genau Vorstellungen hat. So will die Mehrheit keine Freemium-Games, die über einen In-App-Kauf verfügen, sondern lieber Apps, die über Werbung finanziert werden. Hier spielt natürlich auch die Platzierung der Werbung eine sehr große Rolle.

Dezent und gut platziert
Die Apps mit dem größten Erfolg in diesem Bereich haben keine aufwändige Werbung in die Apps integriert und bauen auch keine “Fake-Buttons” ein, um die Kunden von einer Plattform auf die Andere zu leiten. Vielmehr herkömmliche Bannerwerbung, oder unterschwellige Werbung wird am meisten akzeptiert. Als App-Entwickler hat man es natürlich sehr schwer, da hier am wenigsten Verdienst steckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stimme Text™

Stimme Text™ – eine neue technologische Anwendung, die Sie über eine Nachricht tasten vergessen macht! Jetzt können Sie SMS / Facebook / Twitter / E-Mail erstellen und versenden verwendend Ihrer Stimme!

Kompatibel mit iPhone / iPod Touch / ! Getestet auf IOS 6.1.3!

CHARAKTERISTIKEN

STIMME EINGANG

  • avancierte Technologie für Stimme Eingang
  • eicht und bequem die Stimme zu verwenden
  • schnelle Eingang und Korektur

KLUGE ANERKENNUNG

  • schnelle Anerkennung
  • für Änderungen mann kann auch die Tastatur verwenden

OPTIONEN für NACHRICHTEN

  • SMS
  • Facebook
  • Twitter
  • E-mail

OPTIONEN um zu SENDEN

  • verwenden ihrer Stimme um ein Nachricht zu senden
  • verwenden ihrer Stimme um ein Empfänger zu wählen

MultiLanguage SWITCH

  • English (US)
  • English (United Kingdom)
  • Englisch (AUS)
  • Französisch (EU)
  • Französisch (CAN)
  • Italienisch
  • Deutsch
  • Spanisch (EU)
  • Spanisch (MX)
  • Spanisch (US)
  • Japanisch
  • Chinesisch Mandarin
  • kantonische Chinesisch
  • Taiwanesisch Mandarin
  • Koreanisch
  • Niederländisch
  • Schwedisch
  • Dänisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch (EU)
  • Portugiesisch (BR)
  • Russisch

Ohne Kosten oder versteckte Taxen! Ohne Zeitgrenzen!

Ablade und freue dich von kostenlosen Aktualisierungen!

Download @
App Store
Entwickler: Smart Loft
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014 vom 2.-6. Juni

WWDC2014Logo

Neue Produkte erwartet

Apples Entwicklerkonferenz WWDC (Word Wide Developer Conference) findet dieses Jahr vom 2.-6. Juni in San Francisco statt. Wegen der grossen Nachfrage werden die Tickets diesmal per Los zugeteilt. In der Vergangenheit wurden bei der Eröffnungsveranstaltung stets neue Produkte präsentiert. So könnte es dieses Jahr neben frischer Hardware einen Ausblick auf iOS 8 geben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Apple Worldwide Developers Conference ab 2. Juni

Auch in diesem Jahr findet die Apple Worldwide Developers Conference statt. Fraglich war eigentlich nur noch wann genau es soweit sein würde. Nachdem wir in den letzten Jahren immer gegen Ende Juni mit der WWDC rechnen konnten, findet diese heuer vom 2. bis 6. Juni statt. Die Nachfrage nach den Tickets ist stets sehr hoch und im Vorjahr war die Veranstaltung bereits innerhalb von zwei Minuten ausverkauft. Interessierte Entwickler und Entwicklerinnen finden weitere Infos in Apples Entwicklerportal.

WWDC 2014 findet vom 2. bis 6. Juni statt

Wer gerne bei der WWDC 2014 mit dabei sein würde, kann sich auf der Webseite von Apples Entwicklerportal bis Montag, den 7. April 19:00 Uhr zur kostenpflichtigen Teilnahme anmelden. Darüber hinaus bietet das US-Unternehmen in diesem Jahr auch 200 Studenten und Studentinnen die Möglichkeit an dem Event kostenlos teilzunehmen. Wer weitere Infos zu dieser Aktion braucht, findet sie auf der dafür geschalteten Studentenseite im Entwicklerportal.

Offizielle Pressemitteilung

Apple gab heute bekannt, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 2. bis 6. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden wird. Auf der diesjährigen fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren. Es werden ihnen die neuesten Werkzeuge und Technologien zur Verfügung gestellt, um auch weiterhin die innovativsten Apps für die Millionen von iOS- und Mac-Kunden auf der ganzen Welt zu entwickeln. Die WWDC bietet mehr als 100 technische Sessions, über 1’000 Apple-Engineers und Hands-On Labs, die die Developer dabei unterstützen, neue Technologien zu integrieren und ihre Apps zu optimieren sowie die Apple Design Awards, die die besten Apps aus dem vergangenen Jahr präsentieren.

Entwicklerinnen und Entwickler können Tickets ab sofort bis Montag, 7. April 19:00 Uhr CET über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc) beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmenden ausgegeben, ihren Status erfahren sie am Montag, 7. April 24:00 Uhr CET. Zusätzlich werden 200 Stipendien vergeben, die Studierenden auf der ganzen Welt die Chance geben, ein kostenloses Ticket zu bekommen (developer.apple.com/wwdc/students). In diesem Jahr werden das National Center for Women & Information Technology (NCWIT) und die dazugehörigen Partner Ingenieurinnen und Programmiererinnen dabei unterstützen, sich für ein Stipendium zu bewerben.


Quelle: Apple (Englisch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Monument Valley [VIDEOS]

Monument Valley, unsere heutige App des Tages, ist das neue, imposante 3D-Rätselspiel aus dem Hause usTwo (Whale Trail, BlipBlup).

In diesem iOS-Spiel ist jedes Level eine grafische Einzigartigkeit voller Illusionen und visuellen Spielereien. Eure Spielfigur Ida ist ein kleines, etwas verschlafenes Mädchen ganz in weiß, welches Ihr aus den Irrgärten der Spiel-Traumwelt helfen müsst. Über Schalter und andere mechanische Elemente manipuliert Ihr die M.C.Escher-artigen Level so, dass Euer Weg frei wird.

Monument Valley

Je weiter Ihr voranschreitet, desto mehr erfahrt Ihr von Idas Geschichte. Manche der Level sind schwierig, andere in Sekunden lösbar; alle machen Spaß. Monument Valley ist ein einzigartiges Denkspiel mit tollem Grafikdesign und einem schier endlosen Arsenal an Game-Ideen. Pflichtkauf für alle Rätsel-Liebhaber! (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)

Monument Valley Monument Valley
(62)
3,59 € (uni, 140 MB)

Mehr Games von usTwo zum Weiterspielen:

Whale Trail Whale Trail
(1769)
Gratis (uni, 47 MB)
Blip Blup Blip Blup
(74)
1,79 € (uni, 34 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir alle lohnenswerten Neuzugänge zusammen – mit Videos.

Unsere Empfehlungs-Liste:

Eben bereits zu unserer App des Tages gekürt – sicher das heutige Game-Highlight:

Monument Valley Monument Valley
(62)
3,59 € (uni, 140 MB)

Schlagt Euch alleine oder mit Freunden durch die 70 Arenen und bekämpft das Böse: 

Lightbringers: Saviors of Raia
(10)
Gratis (uni, 341 MB)

Als PC-Simulation war das Weltraum-Abenteuer längst Kult, jetzt kommt es fürs iPad:

FTL: Faster Than Light
(56)
8,99 € (iPad, 165 MB)

Rüstet Euch zur Schlacht, denn die dunklen Engel greifen die Orks an und Ihr müsst kämpfen:

Warhammer 40,000: Storm of Vengeance
(7)
4,49 € (uni, 64 MB)

Action, RPG und Strategie auf einem Planeten – ein gelungener Mix:

Evolution: Battle for Utopia
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 407 MB)

In den fast 100 Leveln versucht Ihr, die Labyrinthe mit Hilfe verschiedener Powerups zu meistern:

Millie Millie
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 108 MB)

Wolltet Ihr schon immer Euer eigenes Monster haben? Baut es, trainiert es und kämpft damit:

MonsterCrafter Pro MonsterCrafter Pro
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 56 MB)

Versucht Eure Spiel-Figur ohne Kollisionen möglichst lange überleben zu lassen:

15 Coins 15 Coins
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 30 MB)

In dem interaktiven Cartoon reist Ihr mit Chilie durch die Welt und helft ihr bei vielen Aufgaben:

Chilie Chilie
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 78 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Line-out Adapter

iGadget-Tipp: Line-out Adapter ab 3.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Wozu braucht man das?

Dieser Adapter bietet im Gegensatz zum normalen 3.5mm-Anschluss den Vorteil, dass immer eine konstante Lautstärke geliefert wird.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

WWDC 2014: iOS 8 und OS X 10.10 am 02. Juni, über 100 Session sowie Hand-On-Labs

Im Laufe des Tages sind wir bereits kurz auf die diesjährige Worldwide Developers Conference 2014 eingegangen. Vom 02. Juni bis 06. Juni blickt die Fachwelt in Richtung San Francisco. Im dortigen Moscone Center West wird Apple die WWDC 2014 am Abend des 02. Juni (deutscher Zeit) mit einer Keynote eröffnen. Dann wird es einen Ausblick auf iOS 8 und OS X 10.10 geben.

wwdc14

Solltet ihr gehofft haben, dass es noch im April eine Apple Keynote geben wird, so müssen wir euch enttäuschen. Unseren Informationen zufolge, wird die Keynote zur WWDC das erste Apple Special Event des Jahres sein. Knapp zwei Monate müssen wir uns noch gedulden.

Passend zur WWDC 2014 hat Apple bereits die zugehörige WWDC Webseite geschaltet. Auf dieser können sich Anwender bereits jetzt informieren, was sie alles bei der Konferenz erleben können. Der Ticketverkauf ist bereits gestartet und läuft bis zum 07. April 2014 (19 Uhr CET). Die Ticketverteilung läuft in diesem Jahr etwas anders ab. In den letzten Jahren lautete das Motto „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Diese Mal entscheidet das Zufallsprinzip. Eine gerechte Art und Weise die Tickets zu verteilen. Zusätzlich werden 200 Stipendien vergeben, die Studenten auf der ganzen Welt die Chance geben, ein kostenloses Ticket zu bekommen. Letztes Jahr war die Veranstaltung in zwei Minuten ausverkauft.

“Wir haben die tollste Entwicklergemeinschaft auf der ganzen Welt und haben eine großartige Woche für sie geplant”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Jedes Jahr werden die Teilnehmer der WWDC noch unterschiedlicher, mit Entwicklern aus nahezu jedem vorstellbaren Bereich und aus jeder Ecke dieser Welt. Wir freuen uns mit ihnen die neuesten Fortschritte von iOS und OS X zu teilen, damit sie die nächste Generation hervorragender Apps entwickeln können.”

In der Pressemitteilung heißt es, dass Entwickler mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren werden. Mit anderen Worten, Apple spricht über iOS 8 und OS X 10.10. Noch am Abend der Keynote dürfte eine erste Entwicklerversion zum Download bereit stehen.

In den letzten Wochen haben wir bereits ein paar Gerüchte rund um iOS 8 gesammelt. Demnach wird Apple die Karten-App deutlich verbessern, neue Apps einführen (Vorschau und Textedit), mit Healthbook eine zentrale Anlaufstelle für Messdaten verschiedener Vitalfunktionen bereit stellen und vieles mehr. Bei OS X 10.10 wird Apple ebenso neue Funktionen implementieren und das Design an iOS 7 anpassen. Beide Systeme dürften weiter zusammen schmelzen.

Was erwartet die Entwickler sonst noch auf er WWDC 2014?

  • über 100 technische Sessions, die von Apple-Ingenieuren zu einer großen Auswahl an Inhalten zu den Themen Entwicklung sowie Anwendung und Integration der neuesten iOS- und OS X-Technologien präsentiert werden
  • die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 100 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS- und OS X-Apps zu geben
  • die neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS und OS X und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert
  • die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS- und OS X-Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr waren mehr als 60 Länder vertreten
  • eine neue Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten
  • die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung
  • die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FireChat: Chatten per App – ohne Internet-Verbindung

In iOS 7 hat Apple ein interessantes neues Feature eingebaut, das aber so gut wie nicht beachtet wurde.

Das neue Multipeer Connectivity Framework erlaubt es nämlich, Daten durch Peer-to-Peer Verbindungen auszutauschen. Das funktioniert auch, wenn keine WLan- oder Bluetooth-Verbindung verfügbar ist. Dank einer “Kette” von Nutzern lässt sich das Ganze auch über große Distanzen nutzen. Damit könnt Ihr nicht nur chatten, wie mit der kostenlosen iPhone-App FireChat, welche als erste überhaupt diese Technologie nutzt, sondern beispielsweise auch die Reichweite von Netzwerken erhöhen.

FireChat

Cultofmac nennt dazu ein interessantes Beispiel: Beim jährlichen Ultramarathon, der in Kalifornien stattfindet, gibt es streckenweise keine Internetverbindung. Durch eine Kette von Freiwilligen oder Mitarbeitern könnte dank der Technologie auf der kompletten Strecke eine Verbindung garantiert werden. Auch AirDrop basiert auf dem Multipeer Connectivity Framework. Probiert die App, die schon ein paar Tage gratis im Store steht, ruhig mal aus. Der Ansatz ist sehr interessant. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

FireChat FireChat
(61)
Gratis (iPhone, 4.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit voller Punktzahl beim Greenpeace Clean Energy Index

Wenn es irgendwann einmal ein Ergebnis verdient haben sollte, als Erdrutsch-Sieg bezeichnet zu werden, dann wohl dieses hier. Der aktuelle "Clean Energy Index" von Greenpeace vergibt an Apple 100% und damit die Höchstnote. Und als wenn dies nicht schon beeindruckend genug wäre, wird die Bewertung noch eindrucksvoller, wenn man bedenkt, dass der nächste in dieser Rangliste, nämlich Yahoo! auf gerade einmal 59% kommt. Greenpeace hebt besonders hervor, dass Apple in seinen energieintensiven Datencentern ausschließlich regenerative Energien zum Einsatz bringt und so als Vorreiter für ein "grünes Internet" dienen könnte. Interessant ist auch, dass Apple noch im Jahr 2006 den letzten Platz in dieser Liste einnahm und von Greenpeace unter anderem dafür kritisiert wurde, zu sehr auf fossile Brennstoffe zu setzen und zu wenig effizient mit der Energie umzugehen. Seit 2008 weist Apple bei neuen Produktpräsentationen stets auf deren Umweltverträglichkeit hin. Ob die einstige Greenpeace-Kritik zum Umdenken geführt hat oder die zugehörige negative Presse, ist dabei letztlich egal. Wichtig ist, dass sich etwas getan hat. Und zwar eine ganze Menge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Tiny Thief Tiny Thief
(834)
2,69 € Gratis (uni, 62 MB)

Ancient Puzzles HD Ancient Puzzles HD
(5)
1,79 € Gratis (iPad, 29 MB)
Paper Titans Paper Titans
(42)
2,69 € 1,79 € (uni, 141 MB)
NASCAR: Redline
(18)
2,69 € 0,89 € (uni, 587 MB)
King of Opera - Multiplayer Party Game! King of Opera - Multiplayer Party Game!
(243)
2,69 € 0,89 € (uni, 46 MB)

PipeRoll 3D HD PipeRoll 3D HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 179 MB)

Rolling Coins Rolling Coins
(176)
0,89 € Gratis (uni, 32 MB)
Deus Ex: The Fall
(1069)
8,99 € 5,99 € (uni, 738 MB)
King Cashing 2 King Cashing 2
(78)
4,49 € 1,79 € (uni, 157 MB)
Shellrazer Shellrazer
(245)
3,59 € 2,69 € (uni, 50 MB)
Castle Doombad Castle Doombad
(49)
2,69 € 0,89 € (uni, 86 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(7)
2,69 € Gratis (iPad, 12 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(60)
4,49 € Gratis (uni, 762 MB)
DrawRace 2 DrawRace 2
(1648)
2,69 € Gratis (iPhone, 300 MB)
DrawRace 2 HD DrawRace 2 HD
(1580)
2,69 € Gratis (iPad, 283 MB)
Warm Gun Warm Gun
(119)
0,89 € Gratis (uni, 153 MB)
Get Outta My Galaxy! HD Get Outta My Galaxy! HD
(31)
1,79 € 0,89 € (uni, 79 MB)
Stealth Inc. Stealth Inc.
(18)
4,49 € 0,99 € (uni, 61 MB)
The Island: Castaway® (Full)
(152)
4,49 € Gratis (iPhone, 138 MB)
The Island: Castaway® HD (Full)
(171)
5,99 € Gratis (iPad, 150 MB)
Luxuria Superbia Luxuria Superbia
(8)
3,59 € 1,79 € (uni, 101 MB)
Assassin Assassin's Creed Pirates
(933)
4,49 € 1,79 € (uni, 672 MB)
Invader Hunter Invader Hunter
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 131 MB)
Die drei ??? - House of Horrors Die drei ??? - House of Horrors
(71)
10,99 € 2,69 € (iPhone, 71 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Stadt Wunderwimmelbuch (Am Morgen). Das interaktive Wimmelbuch für Groß und Klein

Nicht nur kleine Kinder lieben Wimmelbildspiele. Auch Erwachsene suchen gerne mal nach Objekten in den Szenarios der verschiedenen Spiele aus diesem Genre. In erster Linie richtet sich das Stadt Wunderwimmelbuch jedoch an Kids, die hier das bunte Treiben entdecken und die Umgebung erkunden. Von 0,99 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

TextGrabber + Translator TextGrabber + Translator
(457)
5,49 € 1,79 € (38 MB)
AgingBooth AgingBooth
(1019)
0,89 € Gratis (uni, 23 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(28)
8,99 € 6,99 € (iPad, 8.9 MB)
Weathercube - Gestural Weather Weathercube - Gestural Weather
(1001)
3,59 € Gratis (uni, 15 MB)
aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(42)
2,69 € 0,89 € (uni, 13 MB)
GAget - Google Analytics for iPhone GAget - Google Analytics for iPhone
(7)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 4.3 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(638)
1,79 € 0,89 € (uni, 25 MB)
Cool Berlin Cool Berlin
(296)
3,59 € Gratis (uni, 11 MB)

Gesundheit/Sport

Yoga.com Studio: 300 Posen und Video Klassen
(299)
4,49 € 2,69 € (uni, 49 MB)
21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K 21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 12 MB)

Musik

Animoog Animoog
(645)
26,99 € 15,99 € (iPad, 19 MB)
Animoog für iPhone Animoog für iPhone
(68)
8,99 € 2,69 € (iPhone, 7.2 MB)
Filtatron Filtatron
(100)
6,99 € 4,49 € (24 MB)
orphinio orphinio
(8)
0,99 € Gratis (iPhone, 5.6 MB)
Chordion Chordion
(50)
3,59 € 2,69 € (iPad, 26 MB)

Foto/Video

Phoster Phoster
(485)
1,79 € Gratis (uni, 58 MB)
ProCam 2 ProCam 2
(124)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 38 MB)
Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures
(31)
0,99 € Gratis (iPad, 12 MB)
XnRetro XnRetro
(80)
1,79 € Gratis (uni, 12 MB)
Phoster Phoster
(485)
1,79 € Gratis (uni, 58 MB)
XnSketch XnSketch
(33)
1,79 € Gratis (uni, 10 MB)
Wanted Poster Pro Wanted Poster Pro
(14)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)

Kinder

Dr. Panda Restaurant Dr. Panda Restaurant
(57)
1,79 € Gratis (ubi, 76 MB)
Buildo Rettung Buildo Rettung
(12)
2,69 € 0,89 € (uni, 20 MB)
Däumelinchen, das interaktive 3D-Aufklapperlebnis! Däumelinchen, das interaktive 3D-Aufklapperlebnis!
(5)
3,99 € 0,99 € (uni, 92 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuartiges Design des Apple Stores in der Türkei

14.04.02-Zorlu-2

Der neue Apple Store in Istanbul soll in den nächsten Tagen eröffnet werden. Laut neuesten Bildern soll der Eingang des Stores mit nahtlosen Glasscheiben versehen sein, die nur an den Ecken und Oberkanten fixiert sind. Somit schafft man einen Blick direkt in den Store und es gibt keine störenden Nähte, die den Blick aufhalten können. Unserer Ansicht nach ist es ein wirklich tolles und außergewöhnliches Design in diesem Bereich.

Kann sich Apple nur selbst übertreffen?
Nachdem der Store lange ein “Mythos” war, sind die Erwartungen natürlich sehr hoch gewesen und es ist zu erwarten, dass Apple diese Erwartungen auch erfüllen wird, da man sich hier richtig ins Zeug gelegt hat. Spätestens bei der Eröffnung am 5. April werden wir sehen, wie sich der Store von Innen anfühlt und welche Besonderheiten noch auf uns warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Panda Restaurant

Komm in Dr. Panda’s Restaurant und koche köstliches Essen für Deine tierischen Gäste! In dieser App wird Kindern mit Hilfe von Minigames gezeigt, wie lustig und aufregend Kochen sein kann. Sie werden viele verschiedene Dinge kennen lernen, zumal Dr. Panda’s Rezeptbuch 10 verschiedene Gerichte und Getränke enthält. Neben vielen anderen sind das Pizza, Apfelkuchen, Maissuppe, chinesischer Wok, und ein fruchtiger Milch-Shake.

Dieses Spiel zeigt Kindern, wie man Essenszeit mit Spaß kombinieren kann… Ohne Mist zu machen!

Um diese zuzubereiten, müssen die Kinder viele einzelne Vorbereitungen treffen, wie Schneiden, Braten, Toasten, Mischen und Backen. Aber das ist noch lange nicht Alles. Neben dem Zubereiten und Servieren der Gerichte wollen auch noch das Esszimmer dekoriert, der Tisch sauber gehalten und nicht zuletzt der Müll entsorgt werden!

Hauptmerkmale:
- 8 süße tierische Gäste bekochen
- Lerne die Grundfertigkeiten des Kochens mit den 10 Rezepten von Dr. Panda
- Lerne mit 3 zusätzlichen Minigames, wie man im Haushalt helfen kann
- Berühren & Entdecken: Großartige Bilder, lustige Animationen und Geräusche
- Kindersicher: keine Anzeigen Dritter oder irgendwelche in-app purchase

Datenschutz

Als ein Entwickler von Spielen für Kinder wissen wir natürlich wie wichtig Privatsphäre in unserer modernen, digitalen Welt ist. Unsere Datenschutzrichtlinien finden sich auf: http://www.drpandagames.com/privacy

Über Dr. Panda

Dr. Panda gestaltet Kinderspiele mit erzieherischen Werten, die Kinder vertraut macht mit dem Leben und der Welt um sie herum.

Download @
App Store
Entwickler: TribePlay
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full) Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full)
(19)
5,99 € 2,69 € (248 MB)
The Island: Castaway™ (Full)
(10)
5,99 € Gratis (161 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(25)
26,99 € 13,99 € (6951 MB)
Luxuria Superbia Luxuria Superbia
Keine Bewertungen
5,99 € 3,59 € (103 MB)
Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
(25)
5,99 € 1,79 € (524 MB)
Pilot Pilot's Path
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (124 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(87)
35,99 € 26,99 € (37416 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(90)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (28 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(104)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)

Produktivität

CalenMob CalenMob
Keine Bewertungen
17,99 € Gratis (1.7 MB)
Dropzone Dropzone
(31)
8,99 € 1,79 € (5.7 MB)
Ringer - Ringtone Maker Ringer - Ringtone Maker
(567)
4,49 € 3,59 € (13 MB)
MacGourmet Deluxe 4 MacGourmet Deluxe 4
Keine Bewertungen
44,99 € 21,99 € (67 MB)
1Password 1Password
(902)
44,99 € 21,99 € (32 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1010)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(23)
8,99 € 1,79 € (3.4 MB)
Focus 2 Focus 2
(6)
13,99 € 8,99 € (19 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)
Cinemagraph Pro Cinemagraph Pro
(20)
179,99 € 69,99 € (5.5 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(18)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: Video zeigt angeblich Umgehung der Aktivierungssperre

Mit einem einfachen Trick sei es in iOS 7.1 möglich, den iCloud-Account ohne Passwort-Eingabe zu löschen und damit auch die Aktivierungssperre zu umgehen. Dies behauptet ein YouTube-Nutzer. Aber funktioniert es wirklich?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inklusive Passwörter: Erneut 18 Millionen E-Mail Konten gehackt

Fahnder konnten einen riesigen Datensatz von 18 Millionen E-Mail Konten inklusive Passwörter sicherstellen. Die betroffenen Accounts sollen auch zur Zeit noch “aktiv genutzt” werden, so die Staatsanwaltschaft Verden gegenüber dem Spiegel. Auch 3-4 Millionen deutsche Nutzer sind dabei.

Es ist bereits der zweite große Fund in diesem Jahr. Mitte Januar warnte das BSI vor einem großflächigen Identitätsdiebstahl mit rund 16 Millionen Betroffenen. Nun wurde von Sicherheitsexperten eine weitere Datenmenge gefunden. Der aktuelle Fall ist aber deshalb so brisant, weil es sich um noch genutzte Konten handelt. Sie werden dem Vernehmen der Staatsanwaltschaft nach unter anderem zum Versenden von Spam genutzt.

Jedoch kann nicht eindeutig identifiziert werden, wie viele Deutsche unter den 18 Millionen gehackten Accounts sind, da es sich bei den meisten Adressen um international genutzte .com-Endungen handelt. Inbegriffen sind alle großen deutschen Provider.

Laut Informationen von Heise Security plant das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Herausgabe einer Pressemitteilung Anfang nächster Woche und will damit Betroffene informieren. Wir empfehlen schon jetzt: Passwort regelmäßig ändern.

[Bild: Brian A Jackson, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rolling Coins – Dieses Puzzle muss man einfach spielen

Hinter Rolling Coins versteckt sich ein wirklich cooles Puzzle- und Geschicklichkeitsspiel, das nichts mit den üblichen Münzspielen zu tun hat, bei dem ein Bagger möglichst viele Münzen in ein Loch schieben muss. Hier geht es wesentlich interessanter und spannender zu. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch für den Mac: About Love, Hate and the other ones

Unsere Mac-Spieler sollen nicht zu kurz kommen. Mit “About Love, Hate and the other ones” gibt es ab sofort ein richtig klasse Puzzle-Spiel für OS X.

About Love Hate and the other ones“About Love, Hate and the other ones” hat mich auf iPhone und iPad richtig begeistert. Ab sofort stellt der Entwickler das Erfolgsspiel auch als Mac-Version (Mac Store-Link) bereit, die zum Start mit 4,49 Euro entlohnt werden muss. Als Mindestanforderung werden 242 MB freier Speicherplatz und mindestens OS X 10.8 vorausgesetzt.

Im Spiel selbst geht man mit zwei Figuren an den Start: Love und Hate. Mit selbigen muss man in jedem der 80 handgezeichneten Level einen roten Knopf finden – dabei ist es egal wer diesen am Ende betätigt. Die zwei lassen sich durch einfache Klicks und Tastaturanschläge steuern und müssen dabei im Team agieren. Zusätzlich verfügt jeder über eine spezielle Fertigkeit, um mit anderen Bewohnern zu agieren. Love verschickt dabei Herzen, so dass Bewohner einen Schritt auf ihn zu machen, mit Hate versprüht man Blitze, so dass die Bewohner einen Schritt zurück gehen.

Bei “About Love, Hate and the other ones” stimmt einfach alles: die Spieleidee, das Gameplay, die Grafik und der Sound. Von uns bekommt die Mac-Version natürlich ebenfalls eine absolute Empfehlung. Insgesamt gibt es die angesprochenen 80 Level, die sich in fünf Welten aufteilen und schon aus der iOS-Version bekannt sein sollten. Im späteren Spielverlauf kommen übrigens noch fünf “other ones”, also andere Bewohner, mit ins Spiel. So kann man sich beispielsweise an einen anderen Ort beamen lassen.

Wenn ihr Lust an wirklich toll gemacht Puzzle-Spielen habt, seid ihr hier an der genau richtigen Adresse. Nicht nur die Version für iPhone und iPad waren einfach grandios, auch Mac-Spieler sollen von diesem tollen Erlebnis profitieren und können ab sofort auf dem iMac, MacBook oder Mac Pro “About Love, Hate and the other ones” spielen. Werft noch einen Blick in unser Video (YouTube-Link) zur iPhone-Version, am eigentlichen Spielprinzip hat sich ja nichts verändert.

About Love, Hate and the other ones im Video

Der Artikel Jetzt auch für den Mac: About Love, Hate and the other ones erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent für iPhone-Objektivbajonett

Apple erhält Patent für iPhone-Objektivbajonett

Mit der patentierten Technik ist es möglich, Wechselobjektive an der Kamera eines Mobilgerätes wie iPhone, iPod touch oder iPad zu befestigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Phoster tolle Poster und Karten herstellen – bis morgen früh gratis

Phoster IconDie heutige App des Tages Phoster bietet eine Auswahl stylischer und moderner Vorlagen, mit denen man auf iPhone und iPad sehr einfach tolle Poster und Einladungen sowie Postkarten herstellen kann. Die sonst 1,79 Euro kostende Universal-App bringt 197 (!) Vorlagen mit, bei denen Du die Texte komplett austauschen kannst. Deiner Kreativität werden damit kaum Grenzen gesetzt. Die App nutzt Dein Fotoarchiv, Du kannst aber auch aus der App heraus fotografieren, die Fotos bearbeiten und in die Vorlage einpassen.

Wichtig ist, dass Ihr oben auf den Reiter tippt, denn dann öffnet sich das Menue, wo die Vorlagen nach Kategorien sortiert sind. Da gibt es die beliebtesten Vorlagen, Quadratische, Querformate und Hochformate. Das kann man leicht übersehen

Gut ist, dass für die neueren Geräte auch die Auflösung 1448 x 2048 Pixel zur Verfügung steht und wenn man drucken möchte, kann man das via Airprint auch tun. Natürlich bietet die App auch die Verbindung zu den führenden sozialen Netzwerken, so dass man seine Ideen auch auf facebook, twitter, flickr, tumblr, instagram teilen oder per Mail versenden kann.

Phoster bietet gute Designs und ordentliche Bearbeitungsmöglichkeiten. Die Designs sind sehr modern und kreativ. Für viele von ihnen sehen wir nicht mal die Notwendigkeit, hier Bilder einzusetzen, da sie bereits in der Vorlagenform sehr gut wirken. Text anpassen – fertig ist die stylische Einladung oder die Karte mit dem Spruch…

Phoster läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 oder neuer. Die Applikation benötigt 60,7 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis der App beträgt 1,79 Euro – bis 4. April 2014 etwa 9:00 Uhr, ist die App kostenlos.

Phoster Screenshots

Das Programm Phoster bietet fast 200 Vorlagen, um daraus mit eigenen Bildern interessante und professionell aussehende Poster oder Karten zu erstellen. Tippt man auf das Fragezeichen auf dem Startbildschirm, sieht man mal eine andere Art der Funktionsbeschreibung…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion

Stelle deine übernatürlichen Kräfte in dieser unheimlichen Fortsetzung des beliebten Wimmelbild-Abenteuers Paranormal Agency unter Beweis!

Eine alte Villa am Rande eines friedlichen Dorfs soll Gerüchten zufolge von bösen Geistern heimgesucht werden. Einige Personen haben Schreie und Klagen gehört. Andere haben auf dem Anwesen dunkle Gestalten gesehen. Die Bewohner der Stadt haben schreckliche Angst, weshalb du als erfahrener Geisterjäger eine Einladung des Bürgermeisters erhältst, die seltsamen und ein wenig verdächtigen Ereignisse in der Wayne-Villa zu überprüfen. Durchsuche jeden Winkel des grusligen Anwesens, sammle nützliche Gegenstände und löse knifflige Rätsel. Versuche herauszufinden, ob es sich hier um einen üblen Scherz oder einfach nur eine Schauergeschichte handelt!

ESTE DAS SPIEL KOSTENLOS UND SCHALTE SPÄTER DAS GANZE ABENTEUER IM SPIEL FREI!

  • Fast 100 fesselnde Szenen zum Erkunden
  • 12 komplexe Minispiele zum Meistern
  • 20 begehrte Leistungen zum Verdienen
  • Zwei Spielmodi: Freizeit und Experte
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt iPhone 5 Display
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Tipps am Donnerstag

headerAuch diese Woche haben wir ein paar Tipps für E-Book-Leser parat. Zunächst wie immer der Hinweis auf den Kindle-Deal der Woche. Ihr bekommt hier wieder vier ausgewählte E-Books zu reduzierten Preisen, diesmal mit dabei sind die Titel Blauer Montag von Nicci French, „Die Wasserratte von Wanchai“ von Ian Hamilton, „Rummelplatz“ von Werner Bräunig und Fänger, gefangen von Sarah Collins Honenberger. Vermutlich weniger interessant für unsere [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sensationell schön: So schick ist der erste türkische Apple Store

Schon ein paar Tage vor der offiziellen Eröffnung hat Apple den Schleier am ersten türkischen Apple Retail Store gelüftet. Der Store in der Zorlu Center-Mall in Istanbul hat ein atemberaubendes Glasdesign, mit vielen Elementen, wie man sie bereits in ähnlichen Zügen schon in anderen Stores gesehen hat. Die Kombination von dem unterirdischen Store mit großer Glaskuppel und Glasfront, verteilt über zwei Etagen passt sich perfekt ein.Die ersten Bilder vom Apple Store in Istanbul zeigen einen sensationell schönen Store. Er ist zweistöckig angelegt, natürlich wieder mit der typischen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Warhammer 40,000: Storm of Vengeance" neu im AppStore: komplexes Line-Defense-Spiel im "Warhammer 40k"-Universum


Mit dem neuen Line-Defense-Strategiespiel Warhammer 40,000: Storm of Vengeance (AppStore) von Eutechnyx wollen wir euch eine weitere Neuerscheinung des heutigen Tages vorstellen. Die bereits vor geraumer Zeit angekündigte Universal-App, angesiedelt im "Warhammer 40k"-Universeum von Games Workshop, kann seit wenigen Stunden für 4,49€ aus dem AppStore geladen werden.

Zu Anfang gleich der erste Schreck. Nachdem die Menübeschriftung noch in deutscher Sprache war, stellte sich diese nach dem Start der Kampagne auf Französisch um. Da wir dieser Sprache nicht wirklich mächtig sind und auch keine Option zur Einstellung der Sprache im Spiel finden konnten, blieb nur der Weg, die Spracheinstellungen des iOS-Gerätes auf Englisch umzustellen. Dann ist das Spiel komplett einheitlich in einer Sprache, aber halt der englischen. Ein ärgerlicher Bug, den der Entwickler hoffentlich schnell beheben wird.

Do weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.1 Type-C: Neuer USB-Standard lernt vom Lightning-Anschluss

Obwohl es noch keine finalen Spezifikationen für den neuen USB-Standard gibt, hat Intel auf dem Intel Developer Forum in Shenzhen, China nun einige Details zu USB 3.1 Type-C veröffentlicht. Die neue Schnittstelle wird vorerst parallel zu der normalen USB 3.1-Schnittstelle existieren und nicht mit älteren Kabeln kompatibel sein. Der...

USB 3.1 Type-C: Neuer USB-Standard lernt vom Lightning-Anschluss
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Parlament: Abschaffung der Roaminggebühren und Gewährleistung der Netzneutralität

eu

Mit einer großen Mehrheit hat heute das EU-Parlament ein Regulierungspaket für Telekommunikationsanbieter verabschiedet. In diesem wird die Abschaffung von Roaminggebühren bis Ende 2015 festgelegt. Weiterhin sollen weitere Funkfrequenzen für die mobile Breitband-Versorgung freigegeben werden.

Neben dem Wegfall der Roaming-Zusatzkosten fordern die Abgeordneten strengere Vorgaben für die Netzneutralität. Im Kern bedeutet dies, dass Datenpakete im Internet nicht unterschiedlich schnell durchgeleitet werden dürfen. Somit darf z.B. ein Videoangebot nicht gegenüber anderen Diensten bevorzugt werden bzw. dieses einschränken.

Durch diesen Grundsatz soll eine Zweiklassen-Gesellschaft bezüglich der Geschwindigkeit des Internets verhindert werden. Dienste mit großen Datenmengen können zwar weiterhin eine Sonderbehandlung genießen, dürfen jedoch nicht die Qualität und Verfügbarkeit von anderen Angeboten einschränken. Eine Sonderregelung ist nur in Ausnahmefällen zulässig und muss eindeutig von dem Anbieter kommuniziert werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Thunderbolt Dock: Ein Kabel für Bildschirm, Geräte, Netzwerk und Audio

Auch von Elgato gibt es ab sofort eine praktische All-in-One-Lösung für Thunderbolt-Geräte: Mit dem neuen Thunderbolt Dock ist Schluss mit den zig Kabeln, die am Mac hängen. Mit dem Dock speist man alle seine weiteren Geräte am Schreibtisch, wie beispielsweise den externen Monitor, den Lautsprecher, oder das Ethernet-Netzwerk einfach mit nur einem Kabel am Mac ein.Elgato hat heute ein Thunderbolt Dock in den Handel gebracht. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 229,95 Euro. Dafür gibt es das kleine, etwa 260 Gramm leichte Dock mit zwei Thunderbolt-Anschlüssen (10 Gb/s, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanbot: doo-Macher legen tolle Scanner-App hin

Rechnungen fotografieren, um sie zu sichern ist kein guter Weg – Scanbot löst (nicht nur) dieses Problem.

Die iPhone-App der ehemaligen doo-Entwickler macht Euer Gerät zum mobilen Scanner. Und der funktioniert (im Gegensatz zu vielen anderen Angeboten dieser Art) wirklich erstklassig: Ihr haltet nur das Objekt, das Ihr scannen wollt, vor die Kamera. Das kann eine Rechnung sein, die Seite eines Buches, Verpackungen von Lebensmitteln oder etwas anderes. Die App erkennt dabei die Dimensionen des Objekts genau und schneidet das Bild automatisch perfekt zu. Das funktioniert erstaunlich schnell, präzise und gut. Wollt Ihr mehrere Scans zusammenfassen, dürft Ihr diese auch ordnen, um sie in die richtige Reihenfolge zu bringen.

Scanbot Screen1

Scanbot Screen2

Damit die Dokumente nicht verloren gehen, wenn Ihr ein neues Gerät bekommt, dürft Ihr die Daten in der Cloud sichern. Die App lässt Euch dabei die Auswahl zwischen sechs verschiedenen Anbietern, darunter Dropbox und Google Drive. Selbstverständlich lassen sich die Bilder auch einfach in der Mediathek Eures iPhones speichern. Wollt Ihr die Daten weitergeben? Per Email lassen sich die Dokumente im PDF Format versenden. Ein tolles Gesamtpaket, das für kurze Zeit zum kleinen Startpreis jeden Download wert ist. Kompliment an die Entwickler! (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

hier noch ein Video

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sieht Samsung als reinen “Kopierer”

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Der Prozess zwischen Apple und Samsung hat begonnen und die ersten Aussagen treffen bereits bei der Presse ein. Diesmal hat sich Phil Schiller zum Fall geäußert und gibt an, dass das Kopieren von Geräten sowohl dem Markt als auch der kopierten Marke sehr viel Schaden zufügen und dadurch im Bereich der Innovation nicht die nötigen Aufmerksamkeit bekommen würde, die man eigentlich verdient hätte. Somit könnte es durchaus dazu kommen, dass Apple auch im Bereich des Image-Schadens klagen wird und dadurch die Schadenersatzforderungen in die Höhe treiben kann.

Apple glaubt Samsung kopiert nur
In vielen Bereichen mag Apple hier sicherlich Recht haben, dass Samsung stark kopiert und versucht den Konzern aus Cupertino nachzuahmen. Doch sind nicht alle Features die Apple ausarbeitet auch in einem S3 oder S4 zu finden. Wir wollen Samsung damit nicht in Schutz nehmen, dennoch ist die Aussage nicht ganz fair. Wir verstehen natürlich auch Apple – im Endeffekt wird das Gericht entscheiden müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 3.4.14

Produktivität

XPS-to-PDF Lite XPS-to-PDF Lite
Preis: Kostenlos
Zoho Writer Zoho Writer
Preis: Kostenlos
Tab Notes Theme Editor Tab Notes Theme Editor
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

LXVII LXVII
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

MaSSHandra MaSSHandra
Preis: Kostenlos
ToyViewer ToyViewer
Preis: Kostenlos

Bildung

pip pip
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Messenger for Telegram Messenger for Telegram
Preis: Kostenlos

Musik

Audio Sweet Audio Sweet
Preis: Kostenlos
NetRadio Estonia NetRadio Estonia
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Balthisar Tidy Balthisar Tidy
Preis: Kostenlos
vSSH Lite vSSH Lite
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

E-Book Preview E-Book Preview
Preis: Kostenlos

Spiele

Andro Andro's World
Preis: Kostenlos
Blocks Blocks
Preis: Kostenlos
Tiny Flap Pig Tiny Flap Pig
Preis: Kostenlos
The Blockheads Server The Blockheads Server
Preis: Kostenlos
Get To The Chopper Get To The Chopper
Preis: Kostenlos
Birds vs Thorns Birds vs Thorns
Preis: Kostenlos
Doon Snake Doon Snake
Preis: Kostenlos
Doon! Doon!
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Magic Trackpad zum Sonderpreis; EU-Parlament für Netzneutralität und gegen Roaming-Gebühren

Magic Trackpad zum Sonderpreis - Amazon bietet das Bluetooth-Trackpad derzeit für nur 57,90 Euro an (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung). Bei Apple kostet das Produkt 69 Euro zuzüglich Versandkosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Film-App zur Erstellung von Video-Tagebüchern gerade kostenlos

1_Second_Everyday_IconEine interessante Idee bringt die App 1 Second Everyday. Wie wäre es, wenn Du jeden Tag ein kleines Video aufzeichnest? Überleg mal, was da für ein Jahresrückblick entsteht. Und wie das wohl nach 10 Jahren aussieht? Die App hilft Dir dabei, Dein ganz persönliches Video-Tagebuch zu erstellen.

Sie erinnert Dich daran, jeden Tag ein Filmchen aufzunehmen und bietet dann die Möglichkeit, für Zeiträume nach Wahl Rückblicke zu erstellen. Dafür gab es schon einige Auszeichnungen. Die Bewertungen zeigen aber auch auf, dass die App nicht auf allen Geräten gut funktioniert, bzw dass der Entwickler bei Updates nicht immer ein glückliches Händchen hat.  Auf dem iPhone 5S konnten wir kein Problem feststellen, bei älteren geräten soll es aber schon mal Probleme geben. Also am Besten ausprobieren, so lange die App gratis angeboten wird.

Zuerst sucht die App in Deinem Bilderarchiv nach Clips, die dann in einen Kalender aufgenommen werden. Wenn Du oft filmst, füllt sich der Kalender so schon ganz gut. Du kannst die App dann anweisen, aus Deinen Clips einen eigenen Film zu erstellen. Wenn Du magst, kannst Du auch einen Beitrag zu einem Crowd-Projekt leisten, wo aus hunderten von Beiträgen ein Film geschnitten wird.

1 Second Everyday läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus ab iOS 6.1. Die App belegt 23 MB, ist in englischer Sprache und kostet normalerweise 89 Cent.

Ob man an einemm Gemeinschaftsfilm teilnimmt oder sein persönliches Video-Tagebuch erstellt - mit 1 Second Everyday ist beides möglich.

Ob man an einemm Gemeinschaftsfilm teilnimmt oder sein persönliches Video-Tagebuch erstellt – mit 1 Second Everyday ist beides möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ScanBot und Notability im Video-Test: Wir demonstrieren, ihr urteilt

scanboticonWir nutzen den anbrechenden Donnerstagabend für die schnelle Videovorstellung zwei frischer App Store-Downloads. Während die Universal-App Notability schon etwas länger im App Store bereitsteht und sich heute “nur” über ein funktionserweiterndes Update freuen kann, handelt es sich bei ScanBot um eine Neuerscheinung, die wir spontan gekauft und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Thunderbolt Dock jetzt exklusiv bei Apple

Ihr habt viele verschiedene Geräte, die Ihr alle gern zentral und ordentlich anstecken wollt?

Im Apple Store gibt es aktuell exklusiv das Elgato Thunderbolt Dock zu kaufen. Dieses bietet Platz für fast alle wichtigen Dinge. Dank HDMI-Port ist ein Bildschirm gut versorgt, über die drei USB 3.0 Ports speichert Ihr Daten in Highspeed, auch zwei Thunderbolt-Anschlüsse sind mit dabei. Falls Ihr über Kopfhörer Musik hört, so lassen sich diese ebenfalls über dieses Dock versorgen, ja sogar ein Mikrofon lässt sich andocken.

Elgato Dock Apple

Elgato Dock Apple Ansicht

Falls Ihr noch andere Geräte in der Nähe habt, die Ihr mit dem Internet verbinden wollt, so lässt sich dies über den Ethernet-Port erledigen. Zusätzlich zum Dock wird auch noch ein Anschlusskabel und Netzteil geliefert. Mit 260 Gramm ist es nicht zu schwer und auch das Design kann sich sehen lassen. Bestellen lässt sich das Elgato Systems Thunderbolt Dock aktuell wie gesagt

nur im Apple Store für 219,95 Euro

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Thief: Rovios Schleich-Spiel jetzt kostenlos ausprobieren

Kostenlose Spiele laden zum Download ein. Auch Rovio bietet mit Tiny Thief momentan ein Spiel zum Nulltarif an.

Tiny Thief 4In unserem News-Ticker hatten wir schon auf das Level-Update von Tiny Thief aufmerksam gemacht, jetzt hat Rovio zusätzlich den Preis nach unten korrigiert und bietet das Spiel komplett kostenlos an. Falls ihr die Gratis-Akion im Dezember verpasst habt, besteht heute eine erneute Chance. Der Download ist 64,9 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Das sonst 2,69 Euro teure Spiel ist ein tolles Casual-Game für die ganze Familie. In Tiny Thief (App Store-Link) spielt man einen kleinen Langfinger, mit dem man immer wieder neue Aufgaben erledigen muss. Das Prinzip ist dabei immer gleich: Man muss die anderen Menschen überlisten, um an ihr Hab und Gut zu kommen.

Während die Tutorial-Level naturgemäß noch recht einfach ausfallen, geht es danach immer kniffliger zur Sache. Insgesamt müssen drei verschiedene Aufgaben erfüllt werden: Man muss das Hauptobjekt stehlen, den kleinen Wiesel finden und eine versteckte Aufgabe erfüllen. Schafft man das, bekommt man volle drei Sterne.

Gerade für die versteckte Aufgabe muss man echt knobeln und sich kreuz und quer durch das Level bewegen, Objekte miteinander kombinieren und so herausfinden, was es überhaupt zu finden gilt. Manchmal ist mir das schon etwas zu schwierig, vor allem, wenn es auf dem Bildschirm keine Hinweise gibt. Optional könnt ihr euch aber helfen lassen, wobei die Hinweise begrenzt sind, per In-App-Kauf aber aufgestockt werden können.

Weiterhin ist die Grafik positiv zu erwähnen, die wirklich einen klasse Eindruck hinterlässt. Aufwendige 3D-Objekte und viel Liebe zum Detail lassen die Retina-Bilder gut zum Vorschein kommen. Wie lange der Download kostenlos angeboten wird, können wir nicht sagen – eventuell ist das Spiel morgen sogar die Gratis-App der Woche?

Der Artikel Tiny Thief: Rovios Schleich-Spiel jetzt kostenlos ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualle in Blau

Oder, tue gutes und rede darüber.

Wir mögen keine kahle Wände und habe immer ein offenes Ohr für die Projekte anderer. Deshalb steht 2014 auch im Zeichen von Wandel, persönlicher Wandel, wir unterstützen gerne und reden gerne darüber. ;-)

So geschah es das gestern ein Briefumschlag im Postfach lag mit 3 Linoldrucke. Kreiert hat sie Klaudia aka Karmastau. Motiv sind 3 nicht alltägliche Sternzeichen die uns sofort ins Auge gefallen sind. :-)
(Übrigens, entdeckt habe ich Klaudia auf Twitter)

Alexander von Halem hingegen, kenne und folgen ich schon länger auf Twitter. Vor paar Jahren veranstaltete er regelmäßig ein wunderbares Twittertreffen in seinem Schloss. Dann wurde es kurz still, aber jetzt ist er wieder da und sein Schloss rückte in meinem Fokus. Durch Zufall erfuhr ich das es zum Schloss Zeilitzheim einen Förderkreis gibt. Begeistert von seiner Art & Lebenseinstellung bin ich jetzt auch ein kleines Rad im Getriebe des Förderkreise. Sprich, Fördermitglied.

Warum ich das alles erzählen?

Wir haben so fast alle in unseren Bekanntenkreise Menschen die wir unterstützen können bei ihren Werken. Dabei müssen nicht große Geldbeträge über den Tisch wandern, aber wenn uns ihre Werke ansprechen, können wir sie gerne kaufen und natürlich auch anderen empfehlen. ;-)

Photo 44 Photo 45 Photo 46
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness-Tracker: Nike FuelBand in “Rose Gold” – Bessere Verfügbarkeit beim UP24

iconDas Nike FuelBand ist in Deutschland nun auch wieder in der Sonderedition „Rose Gold“ lieferbar. Nike bietet das Sportarmband ja von Zeit zu Zeit in begrenzter Stückzahl mit leicht geändertem Design an. Neben der aktuell wieder verfügbaren Variante mit goldfarbener Edelstahlschnalle war vorübergehend auch ein Modell mit chromglänzendem Verschluss erhältlich. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Thunderbolt-Dock von Elgato

Neues Thunderbolt-Dock von Elgato

Die ab sofort verfügbare Dockingstation hat neben zwei Thunderbolt- auch drei USB-3.0-Anschlüsse sowie HDMI und Gigabit-Ethernet. Das Dock ist nur bei Apple erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple “sauberstes” Hi-Tech Unternehmen

Laut einer Greenpeace Studie Clickingclean ist Apple mit Google das “sauberste” Hi-Tech Unternehmen. In dieser Studie wird erforscht, woher die einzelnen Unternehmen ihren Strom beziehen. Amazon und Twitter landen auf den letzten Plätzen, da sie der Umwelt am meisten zumuten. Apple dagegen hat sogar ein privates Solarkraftwerk gebaut, setzt beim Zukauf auf Windenergie und Geothermik. Dies […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linktipp: Wie sich iWork automatisieren lässt

Das kürzlich ausgegebene Update für iWork bringt einige neue Applescript-Funktionen für Power-User mit. Man muss sie nur kennen und dafür sorgt unser Linktipp.

apple script editor Linktipp: Wie sich iWork automatisieren lässt

Auf der Website iWorkAutomation.com könnt ihr euch alle neuen Scripts anschauen. Die Website ist zwar unabhängig von Apple, die Betreiber der Elternseite MacOSXAutomation.com stehen ihnen aber nah.

Mit AppleScript wird es dem Nutzer erlaubt, Teile eines Dokuments zu automatisieren und damit den Workflow zu steigern und mögliche Fehler zu minimieren. Jeder vom normalen Benutzer bis zum professionellen Level kann mit AppleScript arbeiten, da es eine leichte und (natürlich) am Englischen angelehnte Sprache ist.

'Mac OS X Automation' bietet außerdem Workshops zu AppleScript an, falls Interesse besteht. Den Link findet ihr hier. Viel Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Six Pack: Weg mit dem Winterspeck!

Der Frühling steht vor der Tür und Ihr wollt den restlichen Winterspeck loswerden? Runtastic Six Pack verspricht Hilfe.

Die App läuft sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad und bietet verschiedenste Hilfestellungen an. Alles beginnt damit, dass Ihr einen Trainer-Avatar und ein eigenes Trainingsprofil erstellt. Jeden Tag erhaltet Ihr dann einen Plan mit nachvollziehbaren und effektiven Übungen, die Ihr erledigen solltet. Diese werden mit der Zeit immer fordernder. Ein Sixpack kann schließlich nicht so leicht aufgebaut werden.

Runtastic Six Pack Screen1

Runtastic Six Pack Screen2

Sollte Euch die ein oder andere Übung nicht bekannt vorkommen, so dürft Ihr sie Euch in einer Animation zeigen lassen.  Zur Motivation gibt es auch die passenden Runtastic-Soundtracks, einer ist bereits in der kostenlosen Basisversion enthalten. Besitzt Ihr verschiedene Apps von Runtastic, misst die App auch Herzfrequenz, Körperfett-Verbrennung und mehr. Alle Features erhaltet Ihr aber nur dann, wenn Ihr die Vollversion per In-App-Kauf freischaltet – für 4,49 Euro. Die ersten zehn Tage trainiert Ihr mit der App aber kostenlos. (ab iPhone 4,  ab iOS 7.0, deutsch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausblick auf die Themen der WWDC 2014

Der Terminkalender des Moscone Centers in San Francisco hatte schon vor Wochen Hinweise darauf geboten, wann Apple die diesjährige WWDC veranstaltet. Zwar war dort nicht Apple verzeichnet, allerdings ein nicht näher erläutertes "Corporate Event", was in den vergangenen Jahren immer Apples Reservierung darstellte. In Newskommentaren und Foren wird momentan darüber spekuliert, was man aus der Ti ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble-App für iOS funktioniert wieder

Pebble-App für iOS funktioniert wieder

Das jetzt verfügbare Bugfix-Update beseitigt einen kritischen Fehler in der vorausgehenden Version der Smartwatch-Software, die viele Nutzer automatisch bezogen hatten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GOOG und GOOGL: Google wird neu mit zwei Aktien gehandelt

An der New Yorker Technologiebörse fand heute der lange erwartete 2:1-Split der Google-Aktie statt. Aktionäre die per 27. März Google-Aktien besassen, erhalten pro Anteil neu zwei Anteile. Gleichzeitig zum Split werden die Google-Aktien neu aber auch unter zwei unterschiedlichen Tickern gehandelt.

Die «Class C»-Anteile werden wie bisher unter dem Ticker «GOOG» gehandelt und sind nicht stimmberechtigt. Die «Class A»-Anteile, welche stimmberechtigt sind, werden ab sofort unter dem neuen Ticker «GOOGL» gehandelt.

Durch die Unterteilung in A- und B-Anteile, geht es beim Split weniger um den Aktien-Preis. Die Google-Aktien sind durch den Split nun wieder «erschwinglicher» geworden (2:1 Split = doppelt so viele Aktien, dafür «halb so teuer»). Viel mehr können die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page nun mehr Kontrolle auf die Verwässerung ihrer nicht öffentlich gehandelten «Class B»-Anteile ausüben und diese Verwässerung verzögern. Durch den Split können Investoren also nicht automatisch auf mehr Macht bei Google hoffen.

Google selbst wird nun höchstwahrscheinlich hauptsächlich die nicht-stimmberechtigten C-Anteile veräussern. Die beiden Google-Gründer erhalten durch den Split für jede ihrer B-Aktien ebenfalls eine C-Aktie.

Beim gestrigen Handelsschluss notierte die Google-Aktie bei 1134 US-Dollar. Innerhalb der letzten 12 Monate legte der Aktien-Kurs von Google um 40 Prozent zu.
Die beiden gesplitteten Wertpapiere notieren heute bereits 1.5 Stunden nach Handelsbeginn in New York mit einem Plus von je über 3 Prozent bei gut je 585 US-Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerfreundliche EU: Wegfall von Roaming-Gebühren und Sicherung der Netzneutralität

An einigen Stellen kann man sich als Otto-Normal-Bürger schon mal am Kopf kratzen, wenn über EU-Beschlüsse aus Brüssel berichtet wird. Richtlinien zur Norm-Gurke oder der unbequeme Wechsel zur IBAN kommen einem da schnell in den Sinn. Die für den Mobilfunk zuständige Kommission ist jedoch in den letzten Monaten eher positiv und nutzerfreundlich in Erscheinung getreten. Dies änderte sich auch heute nicht, als man sich im EU-Parlament für die Abschaffung der Roaminggebühren bis Ende 2015 ausgesprochen hat. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Länder würde dies bedeuten, dass ab spätestens 2016 keine Roaminggebühren im EU-Ausland mehr anfallen würden. Und das gilt sowohl für Telefonate, als auch für den Datenverkehr. Ich hatte dies eigentlich schon als die Meldung des Tages verbucht, wäre Apple nicht mit der WWDC-Ankündigung dazwischen gegrätscht. Die Tragweite des EU-Beschlusses dürfte jedoch für die meisten Leser deutlich größer und erfreulicher sein.

Gleiches gilt übrigens auch für den zweiten wichtigen Beschluss, den man heute in Brüssel gefasst hat. Dieser stärkt und sichert die Netzneutralität, also den unbeschränkten und unveränderten Verkehr von Daten im Internet. Dabei ist es unerheblich, "woher diese stammen, zu welchem Ziel sie gesendet werden sollen, was Inhalt der Pakete ist und welche Anwendung die Pakete generiert hat" (Wikipedia). Auch hier müssen die Länder jedoch noch ihren Einfluss geltend machen und das Gesetz durch den Ministerrat bringen. (via iFun)



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Entscheidung - Eine wahre Geschichte

Die Entscheidung - Eine wahre Geschichte
John Lee Hancock

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Drama

Der größte Traum des jungen Jim Morris (DENNIS QUAID Dragonheart; Leben und Lieben in L.A) ist es, Profi-Baseballer zu werden. Doch Jim muss mit seiner Familie so häufig umziehen, dass er nirgendwo Wurzeln schlagen kann. So wird er, trotz seiner Begabung, anstatt des gefeierten Baseballstars seiner Träume Sportlehrer in einer texanischen Kleinstadt mitten im Nirgendwo. Fünfzehn Jahre später trainiert er in dieser Einöde eíne Gruppe Schüler im Baseball und zeigt ihnen, dass Baseball mehr als nur ein Spiel ist. Damit das Team hoch motiviert urn die Meisterschaft kämpft, schließt er einen Deal mit ihnen ab: Wenn sie die Meisterschaft gewinnen sollten, wiirde er sich zum ersten Mal als Profi-Baseballer bewerben. Als seine Mannschaft unerwartet gewinnt, steht Jim am Scheideweg seines Schicksals und muss sich für oder gegen die Träume seiner Jugend entscheiden ... Ein bewegender Film voller Energie und Gefühl nach einer wahren Geschichte.

© 2002 WALT DISNEY PICTURES

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 30 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Thief

Begleite den Tiny Thief auf seinen Abenteuern!

In einer Welt voller Gier, Korruption und Ungerechtigkeit kämpft ein kleiner Kerl für den kleinen Mann! Lerne den unkonventionellen Helden Tiny Thief kennen – er ist schlau wie ein Fuchs und muss seine Gegner in sechs epischen mittelalterlichen Abenteuern austricksen. Ganz einfach ist das natürlich nicht, denn er muss sich dabei furchterregenden Gegnern wie dem dunklen Ritter, bösen Piraten und sogar einem riesigen Roboter stellen!

Tiny Thief bringt den Charme der klassischen Point-and-Click-Spiele in einem ganz eigenen Stil und mit unkonventionellem Humor zurück.

Das Spiel hält ein paar wirklich irre Rätsel und überraschend interaktive Spielmechaniken für dich bereit. Beginne dein episches Abenteuer, um am Ende das Königreich – und natürlich die Prinzessin in Not – zu retten!

Sechs umfangreiche Abenteuer – Stehle dich durch sechs epische Aufgaben, einschließlich einem fantastischen Piratenschiff und einer herausfordernden Schlossbelagerung!

List und Geschick – Sei cleverer als deine durchtriebenen Gegner und nutze Heimlichkeit und das Überraschungsmoment!

Unerwartete Überraschungen – Erkunde die komplett interaktiven Level und entdecke in jedem Winkel versteckte Schätze und andere Überraschungen!

Tiny Thief ist bereit für sein Abenteuer. Bist du es auch?

Download @
App Store
Entwickler: Rovio Stars Ltd.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält 51 neue Patente, u.a. 3D AppleTV Fernbedienung und MacBook Pro Unibody Design

Das US Patent- und Markenamt hat Apple dieser Tage 51 neue Patente zugesprochen. Unter anderem waren eine 3D Fernbedienung, die für AppleTV dienen könnte, das MacBook Pro Unibody Design sowie das Kamera-Fenster in den iOS-Geräten dabei.

patent_3d_fernbedienung

Bereits seit längerem wird darüber spekuliert, dass Apple an einer neuen AppleTV Generation arbeitet. Kommt in diesem Zusammenhang auch eine neue 3D Fernbedienung zum Einsatz? Ein jüngst zugesprochenen Patent deutet zumindest daraufhin.

Seit mehreren Jahren besteht das MacBook Pro Gehäuse aus einem einzigen Teil. Apple fräst das Unibody-Gehäuse aus einem Aluminium-Block. Dies führt dazu, dass es deutlich robuster und strapazierfähiger ist. Genau dieses Patent wurde Apple nun zugesprochen. Als Erfinder werden unter anderem Jonathan Ive, Matthew Theobald, Bartley Andre, Christopher Stringer, Daniel Coster, John Raff, Ron Hopkinson, John Brock, Chris Ligtenberg und Michelle Goldberg genannt.

patent_kamerafenster

Mit „Apparatus, systems and methods for camera integration with cover glass and for processing cover glass to provide a camera window for an electronic device.“ beschreibt Apple eine Apparatur bzw. ein System, wie eine Kamera samt Kameraglass in ein elektronisches Gerät eingelassen werden kann. So kann das Kamerafenster unter anderem direkt in des Coverglas (LCD-Displays etc.) eingelassen werden. Als Geräte nennt Apple beispielsweise Mobiltelefone, Medienplayer, digitale Assistenten und Fernbedienungen. Als Erfinder wird Douglas Weber genannt. (via)

Falls ihr Interesse an den weiteren Patenten habt, hier ist ein Überblick

51_neue_patente

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneuter Datenklau: 18 Millionen E-Mail-Passwörter aufgetaucht

Datenauge

Zum zweiten Mal ermittelt die Staatsanwaltschaft Verden in einem Fall von gestohlenen E-Mail-Adressen und den dazugehörigen Passwörtern. Der Fall soll mit einem Datenklau zusammenhängen, der im Januar bekannt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows bekommt endlich Siri-Konkurrenten

8840-234-BkOkGsbIYAA7XTkpng-large-l

Jetzt ist es endlich soweit und Cortana erblickt das Licht der Welt! Cortana ist mit dem neuen Windows 8.1-Update veröffentlicht worden, welches von Microsoft gestern vorgestellt worden ist. Man hat nicht nur die normale Windows-Version aktualisiert, sondern auch gleich das mobile Betriebssystem. Cortana ist in den Augen vieler ein sehr guter Assistent und lehnt sich sehr stark an Siri und Google Voice an. Die Trefferquote war in den ersten Tests sehr gut und auch die Sprachausgabe sowie Aufnahme kann sich sehen lassen. Somit kann sich Microsoft hier sehr gut am Markt positionieren.

Geöffnet für Drittanbieter
Das was Apple schon sehr lange versäumt hat, hat Microsoft sogar in der ersten Version schon realisieren können. Das Unternehmen hat die komplette Schnittstelle für Entwickler geöffnet und man kann der Sprachassistenten auch über die eigene App ansteuern und Befehle dahingehend ausgeben und empfangen. Somit hat Microsoft in diesem Bereich wirklich eine gute Basis geschaffen und wir sind gespannt, wie die weiteren Tests mit dem neuen System ausfallen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patente: Druckempfindliches Display mittels Infrarot-Technologie

In einem aktuellen Apple-Patent beschreibt das Unternehmen eine Methode, bei der ein Touch-Display mit Hilfe von Infrarot-Sensoren auf verschiedene Druckintensitäten reagieren kann. Die Technologie würde vor allem dem iPad sehr zugutekommen.

Die von Apple entwickelte Methode basiert auf bereits bestehende Technologien, nutzt jedoch Infrarot-Sensoren in der Displayumrandung, um die Druckintesität besser erfassen zu können. Dabei werden Infrarotstrahlen in das Glas abgegeben, um dann auf Basis der internen Reflexionen die Druckintensität zu messen.

Infrarotlicht wird vom Übergang zwischen Glas und Umgebungsluft reflektiert. Wenn aber ein Finger auf dem Glas liegt, so wird das Licht je nach Druck der Berührung absorbiert. Auf diese Art und Weise kann nicht nur der Finger, sondern auch der entsprechende Druck erkannt werden.

Andere von dem Patent beschriebenen Methoden verwenden statt dem Infrarotsensoren eine OLED-Schicht, die eine “vierte Farbe” im Infrarotspektrum erzeugt. Denkbar wäre auch, Ultraschallwellen einzusetzen.

Wie immer ist es nicht sicher, ob die Technologie jemals zum Einsatz kommen wird. Jedoch würde ein drucksensitives Display vor allem dem iPad zugutekommen, das gerne auch von Künstlern genutzt wird.

via AppleInsider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diablo III: Reaper of Souls verkauft mehr als 2,7 Millionen Exemplare

„Der Tod haucht Sanktuario neues Leben ein“, betitelt Blizzard seine heutige Pressemeldung zum erfolgreichen Verkaufsstart von Diablo III: Reaper of Souls. Eine Woche nach Veröffentlichung der Erweiterung wurden sowohl online als auch bei Händlern weltweit bereits mehr als 2,7 Millionen Exemplare verkauft.„Mit Reaper of Souls wollten wir all die Dinge unterstreichen, die Diablo-Spieler immer an der Serie geliebt haben, von der düsteren Atmosphäre bis zu den Unmengen an epischer Beute“, sagt Mike Morhaime, CEO und Mitgründer von Blizzard Entertainment. „Wir sind begeistert, dass die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 in 60 Tagen: Die WWDC 2014 Sonderseite geht online

siebenSeit wenigen Minuten steht der Termin fest: Apples Entwickler-Konferenz, die WWDC 2014, wird in diesem Jahr vom 2. bis 6. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden. Mit der jährlichen Veranstaltung bietet Cupertino der Entwickler-Community eine regelmäßige Möglichkeit an, den direkten Kontakt zu den Apple-Verantwortlichen des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom Mensch zum Alien: 11 Bit Studios kündigt neues Tower-Defense-Spiel "Anomaly Defenders" an


Der heutige Spiele-Donnerstag zeichnet sich nicht nur durch einige interessante Neuerscheinungen aus , sondern auch durch eine spannende Neuankündigung. Denn der polnische Entwickler 11 Bit Studios hat vor wenigen Stunden Anomaly Defenders angekündigt.

Wie man unschwer am Namen erkennen kann, ist dies ein neuer Teil der sehr erfolgreichen "Anomaly"-Reihe. Allerdings dreht er, ebenfalls am Namen ablesbar, das Spielprinzip von Anomaly 2 ( AppStore ) und seinen zwei Vorgängern Anomaly Warzone Earth HD ( AppStore ) und weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014-Termin von Apple bekanntgegeben

wwdc-14-logoSicherlich hat sich schon der ein oder andere mit der Frage beschäftigt, wann denn wohl die World Wide Developers Conference 2014 stattfindet, für die man vor allem die Präsentation des neuen iOS 8 erwartet. Apple hat recht überraschenderweise jetzt bereits eine Antwort auf die Frage gegeben und den Termin für die bekannte Entwicklerkonferenz bekannt gegeben. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravis: Bluelounge Nest nur 10 Euro, Fitbit One & Flex zusammen 150 Euro

Gravis bietet schon jetzt interessante Oster-Angebote für uns Apple-Nutzer an.

bluelounge-nestDas Bluelounge Nest ist ein einfacher iPad-Halter, der in fünf Farben verfügbar ist. Im Nest findet nicht nur das iPad einen Standplatz – es ist auch eine Ablagefläche für Kleinzeugs vorhanden. So fliegen USB-Stick, Camera Connection Kit oder der Hausschlüssel nicht mehr auf dem Schreibtisch umher, sondern haben einen festen Platz.

Das iPad lässt sich entweder auf die gummierte Fläche legen, so dass produktives Arbeiten möglich ist, weiterhin lässt sich das iPad aber auch in einem steilen Winkel aufstellen, um so Bilder oder Videos ansehen zu können. Der Preis von 9,99 Euro (zum Angebot) ist gut, günstiger geht es momentan nicht.

fitbit-one-26-fitbit-flex-fitness-trackerAußerdem gibt es im Bundle den Fitbit One und Fitbit Flex – zwei wirklich nützliche Fitness-Tracker. Beide Produkte sind dafür geeignet um Schritte zu zählen oder Aktivitäten im Schlaf aufzuzeichnen. Der FitBit One ist eher für die Hosentasche geeignet, wobei er auch an den Gürtel geklickt werden kann – beim Fitbit Flex handelt es sich um ein Armband, das Tag und Nacht Aktivitäten aufzeichnet.

Mit der passenden Applikation für iPhone und iPad werden Statistiken angezeigt, zum Beispiel die zurückgelegten Schritte, Kilometer oder auch verbrannten Kalorien. Im Bundle verlangt Gravis zur Zeit 149,90 Euro (zum Angebot) – einzeln würde jedes Produkt schon 99 Euro kosten, im Preisvergleich 88 Euro.

Alle genannten Produkte sind auf Lager. Um Versandkosten zu sparen, lasst euch das Produkt in eine Filiale liefern und holt es vor Ort ab. Eine Übersicht alle Gravis-Shops gibt es hier.

Der Artikel Gravis: Bluelounge Nest nur 10 Euro, Fitbit One & Flex zusammen 150 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: PowerPoint für iPad

Das Präsentations-Programm PowerPoint rundet das Office-Paket von Microsoft ab. PowerPoint trägt Zahlen und Texte zusammen und soll in der Präsentation in erster Linie dem Vortragenden helfen. Denn dann kann dieser sich selbst besser verkaufen. Das ist am Ende des Tages wichtiger als so genannte „gute“ oder „schlechte“ Zahlen. Ob sich PowerPoint auf dem iPad wohl fühlt, möchte unser abschließende Test der neuen Office-Apps beleuchten.Tipp – Office auf dem iPad: Top oder Flop - ein StimmungsbildTest – Word für das iPad in der PraxisTest – Excel für das iPadAuf dem iPad wirkt PowerPoint für ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Thunderbolt Dock: Thunderbolt, USB-3, HDMI und mehr in einer Box

dock-tbMit dem 219€ teuren Thunderbolt Dock hat der Zubehör-Hersteller Elgato heute ein Erweiterungs-Dock für Mac Nutzer vorgestellt, das vorerst exklusiv im Apple Online Store angeboten werden soll. Das Thunderbolt Dock – ein Thunderbolt-Kabel liegt bei – gestattet den Anschluss mehrere Peripherie-Geräte an den Thunderbolt-Anschluss eures Mac und nimmt nicht nur externe HDMI-Monitore, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Coins: Neues Sucht-Spiel zum Start günstiger

Konzentration und Reaktionen sind gefragt – in dem neuen empfehlenswerten Arcade-Game 15 Coins.

Die minimalistische Universal-App zum kleinen Preis (in Kürze wird die App 50 % teurer!) lenkt Eure Aufmerksamkeit auf einen kleinen gelben Pfeil. Diesen bewegt Ihr, indem Ihr durchs Tippen auf virtuelle Buttons oder per Neigungssensoren. 15 Münzen (gelbe Punkte)  müssen dann eingesammelt werden. Schwarze Pfeile machen Euch dabei das Leben schwer, diese dürft Ihr nicht berühren.

15 Coins

Aber ein Powerup hilft: Sammelt das Quadrat, das manchmal auf dem Screen erscheint, ein – denn dann friert der schwarze Pfeil ein. Drei Spiel-Modi stehen bereit. Leicht und mittel – kein Problem. Aber der dritte Modus ist Hardcore. Doch auch das werdet Ihr immer wieder probieren, denn 15 Coins hat echtes Sucht-Potenzial, ein neuer Hit für unterwegs und zwischendurch. In-App-Käufe haben wir keine entdeckt. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3, englisch)

15 Coins 15 Coins
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 30 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: All Ihre Daten jederzeit

Apples iCloud ist praktisch, aber unvollkommen: Sie hält nur Dokumente von Apps bereit, die speziell dafür angepasst wurden. Der Fotostream ist auf 1000 Bilder, das kostenpflichtige iTunes Match auf 25.000 Songs und die Video-Über­tragung aufs Kabel begrenzt. E-Mails sind gänzlich unverschlüsselt, und sämtliche Daten in der iCloud können belauscht werden – nicht nur von der NSA. Mac & i stellt Ihnen Lösungen für all diese Probleme vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rails Free

Wir stellen Rails vor, das offizielle Remake von Shortline Railroad – eine der größten Spielesensationen der 90er mit höchstem Suchtpotenzial! Du steuerst heute die Bahn! Baue Schienen und führe Züge zu ihren Stationen und sorge dabei dafür, dass es auf der Bahnstrecke keine Kollisionen gibt. Steuere die Weichen und Signale, um die Züge von Punkt A nach Punkt B zu führen. Dabei kannst du Geld verdienen und Erfolge feiern.

Mit 12 verschiedenen Zugtypen bist du für alles bereit. Züge mit vielen Frachtwaggons, solche mit Zeitbomben, Überwachungszüge, die nicht anhalten und viele mehr!

Hauptfunktionen:

  • 12 Zugtypen
  • 30 Erfolgspunkte
  • 60 einzigartige Stufen
  • 3 Jahreszeiten
  • Miss dich mit anderen im Game Center
  • Bereit für das MacBook mit Retina Display
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Neue Funktionen für After Effects und Premiere Pro

Adobe hat neue Funktionen für die Animations- und Effektsoftware After Effects CC und das Videobearbeitungsprogramm Premiere Pro CC angekündigt. Die aktualisierten Anwendungen sollen in einigen Monaten erscheinen.

Der Hersteller über die Neuerungen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Das müssen Sie über die Apple-Entwicklerkonferenz wissen!

Über 1000 Apple-Ingenieure werden im Moscone Center fünf Tage lang in über 100 technischen Sessions, Hands-On-Labs, Lunch-Time-Sessions und einer neuen Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer zur Verfügung stehen. Auch Live-Streams stehen auf dem Programm. Tickets sind ab sofort bis zum 7. April auf Apples Webseite zu beantragen.Die zufällig unter den Bewerbern verteilten Tickets für die WWDC14 sind hier zu beantragen. 5000 Entwickler sollen zu der Veranstaltung zugelassen werden. In den vergangenen Jahren waren die Eintrittskarten zu Apples Entwicklerkonferenz binnen weniger Stunden ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Kuchen und Apple-Ausstellung: Gravis in Düsseldorf feiert 20. Geburtstag

Gravis feiert ab morgen das 20-jährige Bestehen des Stores in der Berliner Allee in Düsseldorf. Der Computer-Fachhändler hat sich dazu einige Aktionen ausgedacht: unter anderem können Apple-Fans bis Ende des Monats eine Mini-Ausstellung mit den wichtigsten Geräten aus der Apple-Firmengeschichte besichtigen, dazu gibt es Kuchen, Erinnerungsfotos und ein paar Schnäppchen.20 Jahre Gravis in Düsseldorf werden von dem mittlerweile durch Freenet übernommenen Händler groß gefeiert. Interessant sind die Aktionen, bei denen es nicht nur für Schnäppchenjäger etwas zu ergattern gibt, denn Gravis ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

über die Stadtgrenze

Der heutige Tag war für die 47Design Werbeagentur doppelt erfolgreich! Zum einen dürfen wir zwei neue elementar wichtige Kunden begrüßen zum anderen freuen wir uns, dass wir auch über die Stadtgrenze hinaus immer mehr Zustimmung erhalten und somit neue Kunden besser,qualitativer und günstiger beraten dürfen.

Neue Kunden sind die SICON GmbH und DR. Kia aus Meerbusch. 
SICON GmbH :
Ein Unternehmen welches erfolgreich selbst in Dubai in der Stahl & Industrie Branche tätig ist.

Herr Dr. Kia:
Der Spezialist im Bereich der Augenheilkunde und Ophtalmochirurgie is.
Er selber entwickelte eigene Operationsmethoden, die vielfältig angewandt werden.

Unsere Botschaft kommt an und darüber freuen wir uns riesig!

Zu diesem Gebäude bleibt zu sagen, dass wir noch nicht wissen, ob die Fassadenfarbe, die perfekt zu unserer Agentur passt für Zufall oder Schicksal steht.
Warten wir es ab :-)

47Design Agentur

Der Beitrag über die Stadtgrenze erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mignon Notladegerät für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mignon Notladegerät für iPhone & Co. ab 1.31 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesem Notladegerät könnt Ihr Eure iDevices unterwegs mit handelsüblichen Mignon (AA) Betterien aufladen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kim Dotcom gründet eigene Patei – vom Kriminellen zum Politiker

manifesto_internet-party

Mr. MegaUpload wird so schnell nicht langweilig. Nach Gründung von neuem Uploading-Dienst und einem Musik-Service steht nun eine Partei am Plan. 

Kim Schmitz aka. Kim Dotcom wird einigen ein Begriff sein. Angefangen als Hacker, schaffte er den Durchbruch mit MegaUpload. Der Dienst machte ihn nicht nur zum Millionär, sondern auch zum Ziel der Film- und Musikindustrie, da neben einigen anderen Sharing-Diensten Megaupload für den Austausch von urheberrechtlich geschütztem Material genutzt wurde. 2012 wurde sein Anwesen in Neuseeland vom FBI gestürzt, um Beweise zu sichern und ihn festzunehmen. Die Razzia sorgte nicht nur für sehr viel Aufmerksamkeit, sondern wurde später sogar als illegal klassifiziert.

Nun möchte Kim Dotcom den Schritt in die Politik wagen. Die “Internet Party” soll in Neuseeland für besseren Internet Zugang sorgen und allgemein die Interesses des Mr Mega unterstützen. Hättet ihr gerne solche eine “Internet Party” in Deutschland? 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 3. April (12 News)

Was gibt es neues in der Apple Welt? Unser News-Ticker informiert kurz und knapp.

+++ 15:35 Uhr – Apple: WWDC vom 2. bis 6. Juni 2014 +++
Die Entwicklerkonferenz WWDC findet in diesem Jahr vom 2. bis 6. Juni statt – das hat Apple gerade per Pressemitteilung verkündet. Im letzten Jahr waren die Tickets innerhalb von zwei Minuten vergriffen. In diesem Jahr können Entwickler die Tickets über diese Webseite beantragen. Wahrscheinlich findet dort auch eine erste Präsentation der neuen Betriebssysteme für iPhone, iPad und Mac statt.

+++ 13:55 Uhr – Zubehör: Elgato Thunderbolt Dock für 230 Euro +++
Das exklusiv im Apple Store erhältliche Elgato Thunderbolt Dock (Apple Store-Link) ist ab sofort für 229,59 (inkl. Kabel) Euro zu kaufen. Es kommt mit zwei Thunderbolt-, einem HDMI, drei USB 3.0- und separaten Anschlüssen für Mikrofon und Audio daher.

+++ 13:20 Uhr – Musik: P!nk-Album nur 3,99 Euro +++
iTunes bietet aktuell das Album “Greatest Hits…So Far!!!” von P!ink mit 19 Songs für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt für 9,99 Euro an. Songs wie “Raise Your Glass” oder “Dear Mr. President” sind natürlich auch drauf.

+++ 12:20 Uhr – Apps: Joyn Messenger für Telekom-Kunden +++
Jetzt mal ehrlich? Nutzt ihr auch nur einer von euch joyn? Die Telekom versucht gerade einen zweiten Anlauf und hat eine neue Version (App Store-Link) nur für Telekom-Kunden veröffentlicht. iOS 6 lässt grüßen. So wird das nix.

+++ 12:10 Uhr – TomTom: Runner Cardio vorgestellt +++
TomTom hat eine neue GPS-Uhr vorgestellt, die mit einem innovativen Herzfrequenzmesser ausgestattet ist, der den Blutfluss unter der Haut misst. Ab Ende April kann die Runner Cardio vorbestellt werden, einPreis wurde noch nicht kommuniziert. Ein Video gibt es hier.

+++ 12:05 Uhr – Spiele: Tiny Thief mit neuen Leveln +++
Die neuen Level stehen ab sofort in der Welt “Verhext” zum Kauf bereit. Weitere Infos zum Spiel gibt es hier.

+++ 10:05 Uhr – Apps: Pebble-App funktioniert wieder +++
Vor wenigen Tagen wurde die Pebble-App (App Store-Link) aktualisiert, danach ging allerdings gar nichts mehr. Mit dem heutigen Update wurde der Fehler behoben – es sollte wieder alles rund laufen.

+++ 9:40 Uhr – Twitter: Emojis jetzt auch für Web-Ansicht +++
Twitter hat ab sofort Emojis für die Web-Ansicht freigeschaltet. Auf iPhone und iPad sind die Emojis sehr beliebt, wobei diese nicht mehr als kleine Kästchen, sondern als Icons angezeigt werden.

+++ 8:35 Uhr – Apps: Weathercube mit Pebble-Support +++
Weathercube (App Store-Link) ist heute nicht nur kostenlos, sondern versteht sich jetzt auch mit der Smartwatch Pebble, so dass das Wetter auch auf dem kleinen Display der Uhr angezeigt wird. Alle 26 Wetter-Icons wurden angepasst und zeigen euch das Wetter ab sofort auf der Pebble an.

+++ 7:35 Uhr – Jailbreak-Tool: Auxo 2 jetzt verfügbar +++
Das Jailbreak-Tool Auxo 2 ist eine Kombination aus Kontrollzentrum und Multitasking. Sieht klasse aus, kostet 2,80 Euro, wobei Nutzer der ersten Version für 75 Cent auf Version 2 upgraden können. Hier gibt es einen ersten Eindruck.

+++ 7:25 Uhr Apps: Google Keep wird zu Google Notizen +++
Ab sofort hat Google den Dienst “Keep” in Deutschland in “Notizen” umbenannt. Außerdem wurde der Webauftritt erneuert und mit neuen Funktionen wie Texterkennung in Bildern aktualisiert.

+++ 7:20 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++
Heute ist Spieledonnerstag. Alle Neuerscheinungen könnt ihr schon bei uns im Ticker sehen. Die besten Spiele stellen wir natürlich ausführlich vor.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 3. April (12 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Star Wars: Assault Team" vorgestellt: mögen die Macht und die richtigen Karten mit dir sein...


Vergangene Woche haben wir euch zwar über den erfolgten Release informiert, euch bisher das neue Star Wars: Assault Team (AppStore) von LucasArts aber noch nicht näher vorgestellt. Das wollen wir nun schleunigst nachholen und euch nicht vorenthalten, was euch in der knapp 90 Megabyte großen und komplett in deutscher Sprache verfügbaren Universal-App, die gratis aus dem AppStore geladen werden kann, erwartet...

Das Spiel bietet zahlreiche Missionen, in denen du viele aus den Star-Wars-Filmen bekannten Feinden wie Sturmtrupps und Co gegenüberstehst. Die erste Mission musst du noch mit Han Solo alleine bestreiten, aber schnell schaltest du weitere Charaktere wie Chewbacca, R2-D2 und Co frei. Diese gesellen sich an deine Seite und helfen beim Sturmlauf durch die feindlichen Schiffe.

Immer wieder stellen sich Gegnerwellen in den Weg, die dann in weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mit Siri schreiben statt sprechen

Ein Gespräch mit dem digitalen Assistenten Siri unter iOS muss nicht umbedingt verbal von statten gehen. Es ist auch möglich die Fragen, die Siri gestellt werden, mit der Tastatur einzugeben. Dazu muss jedoch zumindest am Anfang ein Wort gesprochen werden. Sobald Siri dann eine Antwort liefert, kann die eigene ursprüngliche Aussage angetippt und dadurch die Tastatur hervorgeholt werden. Nun kann diese Aussage angepasst oder komplett gelöscht und eine neue Anfrage verfasst werden. Mittels der «Fertig»-Taste wird die neue Anfrage dann an Siri zur Beantwortung geschickt.

Durch dieses Bearbeiten der eigenen Aussage lassen sich übrigens auch allfällige Fehler — entweder durch die eigene Wortwahl oder durch Verständnisfehler seitens Siri — korrigieren. Es muss auch nicht gewartet werden bis Siri eine Antwort auf einen falsch verstandenen Satz hat, sondern man kann jederzeit auf die eigene Aussage tippen um diese zu bearbeiten.

Siri: Schreiben statt Sprechen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was macht das iPhone so besonders?

2007 sorgte Apple mit dem ersten iPhone-Modell für Aufsehen. Zunächst von einigen Experten belächelt, konnte Apple mit diesem Smartphone die gesamte Branche revolutionieren und zahllose Verbraucher auf der ganzen Welt begeistern. Hierfür sorgten vor allem die diversen Innovationen, wie die Bedienung mit dem Touchscreen-Display sowie ein vollständiger Browser und die damals beeindruckende Leistungsfähigkeit, die Konkurrenzmodelle von Blackberry und anderen Herstellern nicht bieten konnte. Bereits mit diesem Original iPhone stellte Apple gekonnt unter Beweis, dass innovative technische Geräte der Schlüssel für den Erfolg sein könnten. Dass dieser massive Erfolg jedoch so nachhaltig anhält, konnte man damals nicht erwarten.

iPhone Original

Höhere Verkaufszahlen mit jeder neuen iPhone-Generation

Seit dem Original iPhone präsentierte Apple stets neue Smartphones, die auf den Funktionen und dem Aussehen der direkten Vorgänger aufbauten. Beeindruckend ist dabei aus wirtschaftlicher Sicht, dass die Absatzzahlen mit jedem neuen iPhone gesteigert werden konnten. Dies hält auch noch heute an, wobei der Einfluss von Apple in der Mobilfunkbranche nicht abgeklungen ist. Noch immer ist Apple präsent und eine der ersten Anlaufstellen, wenn um die Anschaffung eines neuen Smartphones geht.

„Das beste iPhone, das es je gab“

Mit jeder neuen Generation möchte Apple ein besseres iPhone auf den Markt bringen. Dies ist der eigene Antrieb der Kalifornier, von dem aller Voraussicht nach auch in Zukunft nicht abgewichen wird. Dabei ignoriert Apple gefühlt andere Trends der Branche, wie größere Displays oder Kameras mit einer hohen Megapixel-Anzahl. Apple weicht nicht vom Kurs ab und setzt weiter auf bewährte Eigenschaften der iPhones, die sich schließlich stets bestens verkaufen. Viele Verbraucher fordern dennoch ein größeres Display von Apple, das womöglich beim iPhone 6 zum Einsatz kommen wird. Aber folgt ein solches Smartphone aufgrund vereinzelter Stimmen? Eher nicht, denn Apple wird wie üblich zahllose Testes und Designs entwickeln und aufgrund eigener Erfahrungen zu einer Entscheidung kommen. Man muss bedenken, dass besagte kritische Stimmen Apple nicht beeinflussen, denn die hohen Verkaufszahlen geben dem Unternehmen stets recht, dass die aktuellen Modelle sehr gefragt bei den Verbrauchern sind. Dies trifft zudem auf das iPhone 5C zu, das sich zwar schlechter als das 5S verkauft, aber viel häufiger als so manches Smartphones eines direkten Konkurrenten.

iPhone 3GS Bild

Das iPhone ist zu 100 Prozent Apple

Im Vergleich zu allen anderen etablierten Herstellern setzt Apple auf das Credo, dass Software und Hardware gemeinsam entwickelt werden. Dies macht das iPhone einzigartig. Apple entwickelt zudem seine eigenen Prozessoren, den Lightning-Port sowie viele weitere Dinge selbst und sorgt somit für die umfassendste Allround-Nutzererfahrung aller Smartphone-Hersteller. Demnach kann es sich Apple auch leisten, im aktuellen iPhone 5S einen Dual-Core-Chip einzubauen, der merklich nicht langsamer für den Nutzer ist, als ein Qualcomm Snapdragon Quad-Core-Chip in einem Android-Gerät. Apples Hardware arbeitet wunderbar mit der Software zusammen, da diese perfekt aufeinander abgestimmt sind. Des Weiteren ist auch die nunmehr jahrelange Erfahrung von Apple nicht zu unterschätzen und auch ein Grund dafür, dass Apples iPhones wohl noch einigen Jahren zu den Top-Geräten am Markt zählen werden.

iTunes und der App Store

Apples iPhone konnte nicht einen solchen Erfolg aufweisen, weil es “nur” ein gutes Smartphone ist. Maßgeblich haben nämlich ebenso Apples Services iTunes sowie der App Store dazu beigetragen. Während dies bei anderen Herstellern nicht der Fall ist, setzt Apple auf ein eigens zur Verfügung gestelltes einzigartiges Ökosystem, das den Nutzern ermöglicht, Apps aus dem App Store und Musik, Serien, Filme und viele weitere digitale Produkte kabellos zu kaufen. Zudem werden die Qualitätsstandards im App Store von Apple sehr hoch gehalten. Insofern findet man im Vergleich zum Play Store deutlich weniger Programme mit Schadcode oder urheberrechtlich geschützten Inhalten.

iPhone 4 Bild

Fauxpas sind selten

Apple kümmert sich seit Jahren um nahezu alle Teilbereiche, die dafür relevant sind, ein Smartphone mit einer einzigartigen Nutzererfahrung herzustellen. Das eigens aufgestellte Credo, stets das Bestmögliche abzuliefern, beweist den Drang nach Perfektion. Insofern war es beeindruckend zu beobachten, wie sich regelrechte Shitstorms entwickeln, wenn Apple einmal einen Fehler macht. Ein gutes Beispiel sind die Probleme Antenna-Gate sowie die Karten-App gewesen, wobei Letztere sogar dazu führte, dass CEO Tim Cook öffentlich andere Karten-Lösungen empfehlen hatte, bis die Bugs behoben wurden. Alles in allem liefert Apple jedoch meiner Meinung so gute Arbeit ab, dass Fehler für riesengroße Schlagzeilen sorgen. Vielleicht schlägt es also in Anbetracht der Vielzahl der Aufgabenbereiche zur Entwicklung eines solchen Smartphones inklusive iTunes, App Store und Co. zu deutlich zu großen Wellen und einen „negativen Buzz“ für Apple.

Ist das Apple iPhone wirklich so besonders?

Apple ist ein Beispiel für jeden Unternehmer und Visionär. Dinge so zu tun und nicht gleich in Panik zu geraten, falls negative Stimmen trotz Erfolg laut werden, stellt der IT-Konzern aus Cupertino seit Jahren unter Beweis. Tim Cook glaubt mit seinem Team rund um Jony Ive und Co. an das Design und die perfekte Nutzererfahrung, wobei die Aussagekraft vom technischen Datenblatt zweitrangig ist. Ist das iPhone also besonders? Ja, auf jeden Fall, denn eine solch einmalige und zugleich populäre Smartphone-Reihe existiert einfach nicht und wird in Zukunft für andere Hersteller schwer zu toppen sein.

iPhone 5s Bild

Eure Meinung?

Was haltet Ihr davon? Ist das iPhone eurer Meinung nach besonders? Gibt es für euch keine Alternativen oder hat der „Hype“ ein Ende? Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt WWDC 2014 an – Entwicklerkonferenz vom 2. bis 6. Juni

wwdc14

Soeben hat Apple den Termin für die WWDC 2014 bekannt gegeben. Am 2. bis 6. Juni findet erneut im Moscone Center in San Francisco die Entwicklermesse statt. Da die Tickets für die Veranstaltung im letzten Jahr bereits nach 2 Minuten ausverkauft waren, wird dieses Jahr eine kostenpflichtige Teilnahme unter den Bewerbern verlost. Interessierte Entwickler können sich bis zum 7. April um 19 Uhr CET im Apple Entwicklerportal bewerben. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im iOS Developer Program, iOS Developer Enterprise Program oder Mac Developer Program. Ihren Status erfahren die Entwickler am 7. April um 24.00 Uhr CET.

Weiterhin sollen 200 Studenten die Möglichkeit erhalten kostenlos an der WWDC teilzunehmen. Im Entwickler-Studentenbereich von Apple erhalten interessierte Studenten weitere Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battery Diag

Batterie-Diag ermöglicht Ihnen den einfachen Zugriff auf Informationen Ihrer Batterie aus der Menüleiste.

Hauptmerkmale:

  • Schnellübersicht mit den wichtigsten Statusinformationen der Batterie
  • Detaillierte Informationen zur Batterie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: WWDC 2014 vom 2. bis zum 6. Juni – Ticketregistrierung ab heute möglich

wwdc-2014

Unsere Spekulationen von Dienstag haben sich bestätigt: Die diesjährige Word Wide Developer Conference (kurz: WWDC) von Apple wird von Montag, 2. Juni bis Freitag, 6. Juni stattfinden. Das gab das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung bekannt. Der Ticketverkauf soll ebenfalls heute starten.

In den angesetzten fünf Tagen dreht sich im Moscone West in San Francisco alles rund um iOS und OSX. Mehr als 100 Session sind geplant – dabei werden über 1000 Apple-Igenieure wie gewohnt vor Ort sein. Sicher dürfen wir uns wieder auf einige spannende Neuigkeiten freuen! Bis dahin empfehlen wir euch den Apfellike WWDC Rückblick.

Einmalige Ticketchance für Entwickler

Einen erheblichen Unterschied im Gegensatz zu den letzten Jahren wird es dennoch geben. Die beliebten WWDC-Tickets werden in diesem Jahr rein zufällig an registrierte Entwickler verteilt. Dazu können sich Entwickler auf der WWDC-Seite registrieren – danach heißt es “abwarten und Tee trinken”. Am 7. April werden die glücklichen “Auserwählten” benachrichtigt und dürfen sich auf eine aufregende und innovationsreiche Woche freuen.

Wer würde dafür nicht gerne die Schule oder Arbeit ausfallen lassen? ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Bilder von angeblichen Foxconn-Tests aufgetaucht

Bei der chinesischen Twitter-Alternative Weibo sind Bilder aufgetaucht, die angeblich das Gehäuse des kommenden iPhone 6 zeigen sollen. Dabei handelt es sich um offenbar hastig abfotografierte Bilder, diese wiederum sollen bei Foxconn entstanden sein, während die Komponenten dort getestet wurden. Die Echtheit der Bilder kann natürlich nicht bestätigt werden, trotzdem sieht das Design – in etwa eine Mischung zwischen iPhone 5s und...

iPhone 6: Bilder von angeblichen Foxconn-Tests aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: WWDC 2014 vom 2. bis 6. Juni

wwdc2014Die Katze ist aus dem Sack! Apple hat nun den Termin für die alljährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) bekanntgegeben. Sie findet vom 2. bis 6. Juni im Moscone Center in San Francisco statt.

Entwickler können sich Tickets ab sofort bis Montag, den 7. April um 19.00 Uhr über die WWDC-Seite bestellen. Wer eins der begehrten Tickets erhält, wird nach dem Zufallsprinzip ausgewählt.

Schauen wir mal, ob Apple wieder die Eröffnungs-Keynote abhält und was uns da alles erwartet.

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: WWDC 2014 ab 2. Juni in San Francisco

OS X 10.9 Mavericks

Apple wird seine jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) in diesem Jahr vom 2. bis 6. Juni abhalten. Das kündigte das Unternehmen in einer Pressemitteilung an. Wer die Konferenz besuchen will, kann ab 7. April sein Glück herausfordern und sich für eine Eintrittskarte registrieren. Wie immer wird die WWDC im Moscone West in San Francisco stattfinden. Auf der WWDC-Webseite kann man sich ab sofort bis Montag, den 7. April, 10 Uhr (...). Weiterlesen!

The post Apple: WWDC 2014 ab 2. Juni in San Francisco appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1m, 2m & 10cm: Basic Lightning-Kabel jetzt auch in weiß erhältlich

kabelIm August haben wir uns die von Amazon vertriebenen Lightning-Kabel der Hausmarke Basic genauer angesehen und euch nach dem kurzer Selbstversuch mit einem trocken Hinweis über die Tauglichkeit der im Vergleich zu Apples Original-Kabeln deutlich günstigeren Anschluss-Strippen versorgt. Die Lightning-Kabel der Amazon Basics Reihe reißen definitiv nicht vom Hocker, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple World Wide Developer Conference (WWDC) findet vom 2. bis 6. Juni statt

WWDC-2014

Apple gab heute bekannt, dass die WWDC dieses Jahr vom 2. bis 6. Juni in San Francisco stattfinden wird.

Auf der diesjährigen fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren. Die WWDC bietet mehr als 100 technische Sessions, über 1.000 Apple-Ingenieure und Hands-On Labs, die die Entwickler dabei unterstützen neue Technologien zu integrieren und ihre Apps zu optimieren sowie die Apple Design Awards, die die besten Apps aus dem vergangenen Jahr präsentieren.


Entwickler können Tickets ab sofort bis Montag, 7. April 19.00 Uhr CET über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc) beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben, ihren Status erfahren die Entwickler am Montag, 7. April 24.00 Uhr CET.

Die State of the Union-Session am Montag und die Apple Design Awards werden live über die WWDC Webseite gestreamt, um mehr Entwicklern auf der ganzen Welt Zugang zu den neuesten Informationen in Echtzeit zu geben. Videos aller technischen Sessions werden im Laufe der Woche über die Apple Developer Webseite (developer.apple.com/wwdc/videos) bereitgestellt und sind für alle registrierten Entwickler verfügbar.

Es wird erwartet, dass Apple während der WWDC einen Ausblick auf iOS 8 und OS X 10.10 geben wird. Eventuell sehen wir auch neue Hardware, hier denke ich vor allem an neue Mac Book Air’s.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Worldwide Developer Conference (WWDC) am 02. – 06. Juni

Soeben gab Apple per Pressemitteilung bekannt, dass die World Wide Developer Conference (WWDC = Weltweite Entwickler Konferenz) am 02. Juni 2014 beginnt und am 06. Juni beendet wird.

Bei dieser jährlichen Konferenz wird üblicherweise neue/aktualisierte Software für iOS und OS X vorgestellt. Auch bekommen Entwickler gezeigt, wie sie deren Apps für die Software optimieren können.

wwdc14 tickets ticket Apple Worldwide Developer Conference (WWDC) am 02. 06. Juni

Eingeladen werden von Apple zufällig ausgewählte Entwickler, die aber wiederum selbst ihre Tickets bezahlen müssen. Allein schon aber ohne Flugkosten kostet ein Ticket 1200€. Dieses Jahr aber gibt es extra für Studenten 200 kostenlose Tickets zu verlosen. Gekauft werden kann ab heute bis Montag, den 7. April, 19:00 Uhr. Allerdings möchten wir anmerken, dass die Tickets letztes Jahr schon innerhalb von 2 Minuten verkauft waren…

Angekündigt wurde von Apple aber bereits, dass die WWDC auf jeden Fall per Live-Stream, auch für None-Developer, mitschaubar ist. Auch wir werden natürlich aber einen Live-Ticker mit Informationen sowie Bildern euch bieten. Mehr dazu bald noch…

ios8logomockup Apple Worldwide Developer Conference (WWDC) am 02. 06. JuniWir rechnen fest damit, dass Apple dort unter anderem iOS 8 vorstellen wird. Die neue Software wird, sofern vorgestellt, noch am selben Tag für alle registrierten Entwickler veröffentlicht bzw. zum Download freigegeben. Allerdings ist diese dann auch noch in der Beta, heißt die üblich störenden Bugs sind mitinbegriffen. Laut Gerüchten wird sich iOS 8 stark auf Fitness/Gesundheit konzentrieren – Apps wie Healthbook sind quasi schon sicher.

Von Phil Schiller wird folgendes in der Pressemitteilung zitiert:

“Wir haben die tollste Entwicklergemeinschaft auf der ganzen Welt und haben eine großartige Woche für sie geplant. Jedes Jahr werden die Teilnehmer der WWDC noch unterschiedlicher, mit Entwicklern aus nahezu jedem vorstellbaren Bereich und aus jeder Ecke dieser Welt. Wir freuen uns mit ihnen die neuesten Fortschritte von iOS und OS X zu teilen, damit sie die nächste Generation hervorragender Apps entwickeln können.”

Das Angebot der WWDC 2014 umfasst:

  • über 100 technische Sessions, die von Apple-Ingenieuren zu einer großen Auswahl an Inhalten zu den Themen Entwicklung sowie Anwendung und Integration der neuesten iOS- und OS X-Technologien präsentiert werden;
  • die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 100 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS- und OS X-Apps zu geben;
  • die neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS und OS X und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert;
  • die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS- und OS X-Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr waren mehr als 60 Länder vertreten;
  • eine neue Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten;
  • die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung;
  • die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen.

Weitere Informationen und Updates sowie die Möglichkeit zur Beantragung für ein Ticket findet man auf der Worldwide Developers Conference Webseite 2014 (developer.apple.com/wwdc | developer.apple.com/wwdc/students).

[via]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlost Tickets zur Entwicklerkonferenz WWDC 2014

Apple verlost Tickets zur Entwicklerkonferenz WWDC 2014

Die diesjährige “World Wide Developer Conference” des iPhone-Herstellers beginnt am 2. Juni – und könnte einen ersten Blick auf iOS 8 gewähren. Erstmals verlost Apple die begehrten Tickets.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical: Geniale Kalender-App endlich auch fürs iPad erhältlich – Video

Schon seit geraumer Zeit hat der Fantastical 2 Kalender den Weg auf das iPhone und die Mac-Computer gefunden. Nun kommt die intelligente Termin- und Erinnerungsverwaltung auch auf das iPad. Damit macht Flexibits nun auch die iPad-Besitzer glücklich. Viele Fans hatten bisher sehnsüchtig aber vergebens auf die beliebte iOS-Kalender-Alternative Fantastical 2 für das iPad gewartet. Doch [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie erwartet: Roaming-Gebühren fallen ab 2015

Das EU-Parlament hat wie erwartet heute beschlossen, dass die Roaming-Gebühren ab 2015 fallen.

Bis Mitte Dezember 2015 haben die Provider jetzt die Möglichkeit, diese Gebühren abzuschaffen. Danach müssen “Fair-Use-Klauseln” greifen. Bedeutet: User müssen zu gleichen Entgelten im Inland, aber auch im EU-Ausland telefonieren und surfen können.

EU-Rat muss noch zustimmen

heise zitiert Reinhard Bütikofer, den Grünen-Sprecher im EU-Parlament, “dass im offenen Internet alle Datenpakete gleich behandelt werden müssen”. Der EU-Rat muss den Plänen noch zustimmen. Dies soll nach der Europawahl (Mai) über die Bühne gehen. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iRecorder – Car Video Recorder

Die Applikation iRecorder – Car Video Recorder ist eine professionelle Einrichtung für Ihren iPhone, iPad oder iPod, der für die Aufzeichnung des Verkehrs auf den Straßen entwickelt ist.

Die Applikation iRecorder – Car Video Recorder wird für Sie ein unersetzlicher Helfer sein! Dieser ist für eine effiziente multifunktionale Arbeit entwickelt. Die Applikation ist in der Lage alles qualitativ aufnehmen, was es auf der Straße passiert, wenn Sie das Auto fahren.

Besonderheiten der Applikation!

Die ununterbrochene Aufzeichnung des Verkehrs auf den Straßen.

Einfache Auswahl- und Ansehen-Leiste des Videos.

Das ausführliche Archiv der Videoaufzeichnungen.

Die automatische Aktivierung der Arbeit des Unfalldateispeichers beim Erkennen des heftigen Stopps oder des Schlages des Autos.

Der eingebaute in der Applikation informative Bildschirm, der die aktuelle Zeit und Geschwindigkeit anzeigt.

Möglichkeit der Regulierung der Aufnahme-Parameter und aller automatischen Prozesse.

Tachometer, der die Geschwindigkeit der Bewegung messen kann.

Autofokus-Unterstützung.

Detaillierte Standort auf GPS-Karten

Zusatzfunktionen:
-Ein in die Applikation eingebautes Informationsfenster gibt aktuelle Zeit und Geschwindigkeit an.
-Fähigkeit, alle Strecken auf der Karte zu verfolgen
-Fähigkeit, Fotos und Videos zu kreieren
-Konfigurierbare Display-Einstellungen für Geschwindigkeits- und Zeitangaben
-Fähigkeit, das Ausgabeformat zu wählen, um Daten während der Benutzung des Programms zu speichern
-Fähigkeit, Bild- und Tonqualität zu wählen
-Fähigkeit, Fotos und Videos in der Standard-Galerie oder im Speicher der Applikation zu sichern
-Detaillierte Ansicht der Daten: Aufnahmezeit der Fotos und Videos werden nach Tonqualität und Anzahl
der Fotos sortiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: WWDC 2014 vom 02. bis 06. Juni

Per Pressemitteilung hat Apple am heutigen Nachmittag die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt. Die alljährlich stattfindende Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder im Moscone West in San Francisco ausgetragen. Anders als in den vergangenen Jahren wird man Tickets aber erstmals nicht nach dem "First come, first serve"-Prinzip vergeben, sondern verlost. Dabei hat man wohl aus dem vergangenen Jahr gelernt, als die Karten in nicht einmal zwei Minuten vergriffen waren. Interessierte Entwickler können sich ab sofort bis Montag, 07. April 19.00 Uhr CET über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc) bewerben. Die kostenpflichtigen Tickets werden dann per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben. Ob sie unter den Auserwählten sind, erfährt man dann am 07. April ab 24.00 Uhr CET. Zusätzlich werden 200 Stipendien vergeben, die Studenten auf der ganzen Welt die Chance geben, ein kostenloses Ticket zu bekommen (developer.apple.com/wwdc/students). In diesem Jahr werden zudem das National Center for Women & Information Technology (NCWIT) und die dazugehörigen Partner weibliche Ingenieure und Programmiererinnen dabei unterstützen, sich für ein Stipendium zu bewerben. Für alle, die nicht dabei sein können, hat Apple angekündigt, die Keynote per Live-Stream zu übertragen. Die Session-Videos werden dann wie gewohnt im Laufe der WWDC auf den Entwickler-Webseiten veröffentlicht.

In der Pressemitteilung wird Apples Marketingchef Phil Schiller mit den Worten zitiert "Wir haben die tollste Entwicklergemeinschaft auf der ganzen Welt und haben eine großartige Woche für sie geplant. Jedes Jahr werden die Teilnehmer der WWDC noch unterschiedlicher, mit Entwicklern aus nahezu jedem vorstellbaren Bereich und aus jeder Ecke dieser Welt. Wir freuen uns mit ihnen die neuesten Fortschritte von iOS und OS X zu teilen, damit sie die nächste Generation hervorragender Apps entwickeln können."

Das Angebot der WWDC 2014 umfasst:

  • über 100 technische Sessions, die von Apple-Ingenieuren zu einer großen Auswahl an Inhalten zu den Themen Entwicklung sowie Anwendung und Integration der neuesten iOS- und OS X-Technologien präsentiert werden;
  • die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 100 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS- und OS X-Apps zu geben;
  • die neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS und OS X und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert;
  • die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS- und OS X-Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen - im vergangenen Jahr waren mehr als 60 Länder vertreten;
  • eine neue Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten;
  • die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung;
  • die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen.

Weitere Informationen und Updates sowie die Möglichkeit zur Beantragung für ein Ticket findet man auf der Worldwide Developers Conference Webseite 2014 (developer.apple.com/wwdc).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SHORTNEWS: WWDC 2014 – Termin ist bekannt

8848-244-2013-06-07_18-26-38-wall-l

Apple hat den Termin für die WWDC nun bekannt gegeben und wird die Developer Conference am 2. Juni starten und über die Bühne gehen lassen. Bis jetzt gibt es aber nur den Termin selbst und die Möglichkeit die Tickets ab dem 7. April zu reservieren. Wahrscheinlich wird die WWDC 2014 in den ersten Stunden komplett ausgebucht sein und man kann davon ausgehen, dass Apple hier Großes vorstellen wird.

Genauere Informationen sind leider noch nicht bekannt und es gibt auch noch kein Motto unter dem die WWDC stehen wird. Wir sind schon gespannt, welche Informationen Apple noch bekannt gegeben wird. Es ist sehr ungewöhnlich, dass Apple den Start so früh bekannt gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC ab 2. Juni, ab heute Karten [alle Infos, Links]

Entwickler können ab heute WWDC-Tickets beantragen. Die Veranstaltung steigt vom 2. bis 6. Juni.

Wie immer findet die WWDC im Moscone West in San Francisco statt. Alles dreht sich fünf Tage um iOS und OS X. Mehr als 100 Session sind geplant, 1000 Apple-Ingenieure werden vor Ort in den Labs aktiv sein.  Apple schreibt: 

“Entwickler können Tickets ab sofort bis Montag, 7. April 19.00 Uhr CET über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc) beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben, ihren Status erfahren die Entwickler an Montag, 7. April 24.00 Uhr CET. Zusätzlich werden 200 Stipendien vergeben, die Studenten auf der ganzen Welt die Chance geben, ein Gratis-Ticket zu bekommen (developer.apple.com/wwdc/students).  

WWDC 2014

Auszug aus dem WWDC-Angebot: 

• über 100 technische Sessions, die von Apple-Ingenieuren zu einer großen Auswahl an Inhalten zu den Themen Entwicklung sowie Anwendung und Integration der neuesten iOS- und OS X-Technologien präsentiert werden;

• die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 100 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS- und OS X-Apps zu geben 

•  die neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS und OS X und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert;

• die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS- und OS X-Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr waren mehr als 60 Länder vertreten;

• eine neue Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten 

• die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung; und

• die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen.

Videos aller technischen Sessions werden im Laufe der Woche über die Apple Developer Webseite (developer.apple.com/wwdc/videos) bereitgestellt und sind für alle registrierten Entwickler verfügbar.

Weitere Informationen und Updates auf der Worldwide Developers Conference Webseite 2014 (developer.apple.com/wwdc).

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zukunft von iOS und OS X: Apple kündigt WWDC für den 2. – 6. Juni an

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 2. bis 6. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden wird. Auf der  fünftägigen Konferenz wird mit der Vorstellung und dem Release der ersten Beta von iOS 8 und des neuen OS X gerechnet. Entwickler können Tickets ab sofort bis Montag, 7. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Apple Worldwide Developers Conference beginnt am 2. Juni im Moscone West in San Francisco

WWDC 2014

WWDC 2014

PRESSEMELDUNG: CUPERTINO, Kalifornien – 3. April 2014 – Apple hat heute bekannt gegeben, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 2. bis 6. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden wird. Auf der diesjährigen fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren. Es werden ihnen die neuesten Werkzeuge und Technologien zur Verfügung gestellt, um auch weiterhin die innovativsten Apps für die Millionen von iOS- und Mac-Kunden auf der ganzen Welt zu entwickeln. Die WWDC bietet mehr als 100 technische Sessions, über 1.000 Apple-Ingenieure und Hands-On Labs, die die Entwickler dabei unterstützen neue Technologien zu integrieren und ihre Apps zu optimieren sowie die Apple Design Awards, die die besten Apps aus dem vergangenen Jahr präsentieren.

Tickets für WWDC 2014 bestellen

Entwickler können Tickets ab sofort bis Montag, 7. April 19.00 Uhr CET über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc) beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben, ihren Status erfahren die Entwickler an Montag, 7. April 24.00 Uhr CET. Zusätzlich werden 200 Stipendien vergeben, die Studenten auf der ganzen Welt die Chance geben, ein kostenloses Ticket zu bekommen (developer.apple.com/wwdc/students). In diesem Jahr werden das National Center for Women & Information Technology (NCWIT) und die dazugehörigen Partner weibliche Ingenieure und Programmiererinnen dabei unterstützen, sich für ein Stipendium zu bewerben.

“Wir haben die tollste Entwicklergemeinschaft auf der ganzen Welt und haben eine großartige Woche für sie geplant”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Jedes Jahr werden die Teilnehmer der WWDC noch unterschiedlicher, mit Entwicklern aus nahezu jedem vorstellbaren Bereich und aus jeder Ecke dieser Welt. Wir freuen uns mit ihnen die neuesten Fortschritte von iOS und OS X zu teilen, damit sie die nächste Generation hervorragender Apps entwickeln können.”

Das Angebot der WWDC 2014 umfasst:

• über 100 technische Sessions, die von Apple-Ingenieuren zu einer großen Auswahl an Inhalten zu den Themen Entwicklung sowie Anwendung und Integration der neuesten iOS- und OS X-Technologien präsentiert werden;

• die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 100 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS- und OS X-Apps zu geben;

• die neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS und OS X und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert;

• die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS- und OS X-Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr waren mehr als 60 Länder vertreten;

• eine neue Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten;

• die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung; und

• die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen.

Die State of the Union-Session am Montag und die Apple Design Awards werden live über die WWDC Webseite gestreamt, um mehr Entwicklern auf der ganzen Welt Zugang zu den neuesten Informationen in Echtzeit zu geben. Videos aller technischen Sessions werden im Laufe der Woche über die Apple Developer Webseite (developer.apple.com/wwdc/videos) bereitgestellt und sind für alle registrierten Entwickler verfügbar.

Weitere Informationen und Updates sowie die Möglichkeit zur Beantragung für ein Ticket findet man auf der Worldwide Developers Conference Webseite 2014 (developer.apple.com/wwdc).


Like

The post WWDC 2014: Apple Worldwide Developers Conference beginnt am 2. Juni im Moscone West in San Francisco appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fordert von Samsung 2 Milliarden

samsung_logo610

Nachdem der Prozess zwischen Apple und Samsung schon angelaufen ist, gibt es erste Informationen über die Summe der Schadenersatzforderung seitens Apple. Laut Gericht will Apple rund 2 Milliarden US-Dollar von Samsung und pro neu verkauftem Gerät auch einen gewissen Anteil einstreichen. Diese Forderung wurde von Samsung natürlich zurückgewiesen und man baut sich zum Gegenschlag auf. Trotzdem hat Apple die Karten in der Hand und will im Bereich des Betriebssystems auf 5 Patente (darunter auch “Slide to Unlock”) setzen, die von Samsung verletzt worden sind.

Was passiert jetzt?
Im Moment werden Zeugen geladen, die vor einer Jury ihre Aussage tätigen müssen, um den Fall zu schildern. Dann werden noch weitere Darstellungen der Patente und auch der Verstöße vorgebracht. Wahrscheinlich wird dieser Ablauf rund einen Monat so dahingehen und wir werden auch hochrangige Apple-Mitarbeiter sowie Google-Mitarbeiter im Zeugenstand sehen. Ob hier auch neue Informationen, wie beim ersten Prozess, ans Tageslicht kommen, wird sich zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Apples Entwicklerkonferenz startet am 02. Juni

Apples Worldwide Developer Conference (WWDC 2014), wo traditionell das neuste Betriebssystem für iOS und Mac vorgestellt wird, startet am 02. Juni. Das gab Apple soeben bekannt. Im Moscone West in San Francisco wird sie stattfinden und bis zum 06. Juni andauern.

Die jährliche WWDC entscheidet wie üblich über die Zukunft von iOS und OS X. Zudem werden die neusten Werkzeuge und Technologien vorgestellt, um den App Store für Entwickler attraktiv zu halten. Mehr als 100 technische Sitzungen mit Apple Ingenieuren werden abgehalten. Neben iOS 8 und der nächsten OS X Version erwartet man auch Neuerungen im Mac-Bereich: MacBook Pro 2014, MacBook Air 2014 und/oder Mac Mini 2014. Auch ein Apple TV könnte im Plan stehen.

Tickets für Entwickler gibt es ab heute bis Montag, 7. April um 19 Uhr auf der Website. Die Seite ist soeben aktualisiert worden. Dann werden sie zufällig unter allen Bewerbern ausgelost. Das Verfahren wurde so umgestellt, da die Eintrittskarten letztes Jahr nach nur zwei Minuten vergriffen waren. Zudem bietet Apple 200 Freikarten für Schüler und Studenten an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt WWDC 2014 an: 2. bis 6. Juni

Apple hat soeben den Termin für die diesjährige Entwicklermesse WWDC bestätigt. Die Veranstaltung findet erneut im Moscone Center in San Francisco statt und läuft vom 2. bis zum 6. Juni. Wie üblich veranstaltet Apple mehr als 100 Sessions, um zahlreiche Themen rund um OS X und iOS mit den teilnehmenden Entwicklern zu diskutieren. Über 1000 Apple-Entwickler sind anwesend, um als Ansprechpartner ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014: Apple Worldwide Developers Conference beginnt am 2. Juni

wwdcDie diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz WWDC beginnt ab 2. Juni. Nach der außerordentlich starken Nachfrage in den letzten Jahren – im Vorjahr war die Veranstaltung innerhalb von 2 Minuten ausverkauft – werden die Tickets in diesem Jahr verlost. Interessierte Entwickler finden weitere Angaben auf Apples Entwicklerportal und können sich dort bis Montag, 7. April 19 Uhr [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2014 am 2. bis 6. Juni

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 2. bis 6. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden wird. Auf der diesjährigen fünftägigen Konferenz können Entwickler «mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren».

Den Entwicklern werden laut Apple «die neuesten Werkzeuge und Technologien zur Verfügung gestellt», um auch weiterhin die «innovativsten Apps für die Millionen von iOS- und Mac-Kunden auf der ganzen Welt zu entwickeln». Die diesjährige WWDC bietet erneut mehr als 100 technische Sessions. Ausserdem stehen wieder über 1000 Apple-Ingenieure und diverse Hands-On Labs für die Entwickler bereit. Die Ingenieure und Labs sollen die Entwickler dabei unterstützen, neue Technologien zu integrieren und ihre Apps zu optimieren. Ausserdem werden die «Apple Design Awards» an die besten iPhone-, iPad- und Mac-Apps aus dem vergangenen Jahr verliehen.

Da im letzten Jahr die komplette Konferenz innerhalb von weniger als 2 Minuten ausgebucht war, geht Apple in diesem Jahr neue Wege — es braucht Glück, um an an der Konferenz teilnehmen zu können: Entwickler können die 1599 US-Dollar teuren Tickets ab sofort bis Montag, 7. April 19.00 Uhr über die WWDC Webseite beantragen. Tickets sollen danach per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben werden. Ihren Status erfahren die Entwickler am Montag, 7. April um 24.00 Uhr. Zusätzlich werden 200 Stipendien vergeben, die Studenten auf der ganzen Welt die Chance geben, ein kostenloses Ticket zu bekommen. In diesem Jahr werden laut Apple das National Center for Women & Information Technology (NCWIT) und die dazugehörigen Partner weibliche Ingenieure und Programmiererinnen dabei unterstützen sich für ein Stipendium zu bewerben.

Wir haben die tollste Entwicklergemeinschaft auf der ganzen Welt und haben eine grossartige Woche für sie geplant. Jedes Jahr werden die Teilnehmer der WWDC noch unterschiedlicher, mit Entwicklern aus nahezu jedem vorstellbaren Bereich und aus jeder Ecke dieser Welt. Wir freuen uns mit ihnen die neuesten Fortschritte von iOS und OS X zu teilen, damit sie die nächste Generation hervorragender Apps entwickeln können.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple

Am Montag soll die «State of the Union»-Session und danach auch die Apple Design Awards live über die WWDC Webseite gestreamt. So sollen mehr Entwickler auf der ganzen Welt Zugang zu den neuesten Informationen in Echtzeit erhalten. Videos aller technischen Sessions werden im Laufe der Woche über die Apple Developer Webseite bereitgestellt und sind für alle registrierten Entwickler verfügbar.

Ob auch die diesjährige WWDC wie in den vergangenen Jahren üblich mit einer grossen Keynote eröffnet wird, ist heute noch nicht bekannt gegeben worden. Apple bestätigt eine solche Eröffnungskeynote oft erst zu einem späteren Zeitpunkt — in den vergangenen Jahren war dies meist erst kurz vor dem WWDC-Beginn Ende Mai der Fall.

WWDC 2014
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Millie: Neues, farbenfrohes Casual Game verbindet PacMan- und Snake-Elemente

Dass auch einfachste Spiele unglaublich fesselnd sein können, bewies das bekannte „Snake“-Spiel auf alten Nokia-Handys. Millie bietet ein ähnliches Gameplay.

Millie 1 Millie 2 Millie 4 Millie 3

Millie (App Store-Link) kann seit dem heutigen 3. April zum Preis von 89 Cent aus dem deutschen App Store bezogen werden und benötigt 108 MB eures Speicherplatzes. Das niedlich aufgemachte Game ist dabei komplett in die deutsche Sprache übersetzt worden, kann aber auch beispielsweise in Englisch absolviert werden. Diese Varianten lassen sich in den Optionen im Hauptmenü einstellen. Auch Nutzer älterer iOS-Versionen können aufatmen: Millie unterstützt alle Geräte, die mindestens iOS 6.0 installiert haben.

Wie eingangs schon erwähnt ist Millie eine moderne Kombination aus PacMan- und Snake-Elementen. Der Tausendfüßler Millie, die Hauptfigur dieses Games, hat nämlich nur einen Traum: Er möchte fliegen können. Als er erfährt, dass die lokale Fliegerschule einen Pilotenkurs veranstaltet, macht sich Millie auf und versucht, an diesem teilzunehmen. Der Weg dorthin ist allerdings mit allerhand Gefahren und Widrigkeiten gesprickt.

In über 90 verschiedenen Leveln in insgesamt drei unterschiedlichen Umgebungen muss man den kleinen Millie also durch knifflige Labyrinthe lotsen, in denen der Tausendfüßler nicht nur leuchtende Punkte, sondern auch Bonus-Items einsammeln muss. Das Auflesen der Punkte lässt Millie im Laufe der Zeit immer länger werden, so dass es schnell schwierig wird, den Tausendfüßler durch die verwinkelten Labyrinthe zu navigieren. Denn: Stößt Millie mit seinem eigenen Körper zusammen, hat man ein Problem. Dann kann nur noch ein bestimmtes Bonus-Item in Form einer Uhr helfen, die die Zeit etwas zurückdreht und Millie an eine vorherige Position zurückbringt.

Wer nun glaubt, „Ach, das schaffe ich doch mit links“, wird sich schnell getäuscht haben. Millie ist wirklich anspruchsvoll und sollte aufgrund der schnellen Manöver unbedingt per virtuellem Joystick oder mit Pfeiltasten auf dem Screen absolviert werden. Die ebenfalls zur Verfügung stehende Tilt- und Touch-Steuerung reagiert einfach nicht schnell genug, wenn es darum geht, zügig eine andere Richtung einzuschlagen. Auch wird der Schwanz des Tausendfüßlers schnell so lang, dass man wirklich klug agieren muss, um die Level zu bestehen.

Neben den über 90 Labyrinth-Welten gibt es in Millie auch noch drei kleine Mini-Games, die ab einem bestimmten Fortschritt absolviert werden können. Eine Anbindung an das Game Center von Apple zum Teilen von Highscores komplettiert dieses neue, bunte Knobelspiel, bei dem glücklicherweise auch auf In-App-Käufe verzichtet wurde. Aufgrund seiner Schwierigkeit empfiehlt sich Millie allerdings eher für ein erwachsenes Publikum.

Der Artikel Millie: Neues, farbenfrohes Casual Game verbindet PacMan- und Snake-Elemente erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Verschiedene Druckstärken auf dem Touchscreen erfassen

Ob man stark oder leicht auf den Touchscreen von iPhone oder iPad tippt, die Wirkung ist dieselbe. Ein neuer Patentantrag von Apple beschreibt jetzt allerdings eine Technologie, um unterschiedliche Druckstärke erfassen und auswerten zu können. Durch Infrarot-Sensoren an den Rändern des Displays stehen zusätzliche Informationen zur Verfügung. Während das kapazitive Display weiterhin mehrere Fin ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato stellt Thunderbolt-Dock vor

Der Hardwarehersteller Elgato hat eine Thunderbolt-Dockingstation auf den Markt gebracht. Sie ist zunächst exklusiv in Apple-Ladengeschäften sowie im Apple-Online-Shop zum Preis von 219,95 Euro erhältlich und wird mit Thunderbolt-Kabel sowie Netzteil geliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

000XXX

Eine schöne neue Variante des bekannten Tic Tac Toe, drei in einer Reihe Spiel.

Hier ist, was werden Sie feststellen:

- Neue Brettspiel;
- 12 Felder;
- Zwei-Spieler-Modus (auf einem iPhone);
- Leicht zu lernen;
- Einfach zu spielen;
- Süchtig.

Download @
App Store
Entwickler: Andela ICT
Preis: 3,59 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Termin für Entwicklerkonferenz WWDC 2014 bekannt

Apple hat heute den Termin der Worldwide Developers Conference 2014, kurz WWDC, bekannt gegeben. Die Entwicklerkonferenz findet vom 02. bis zum 06. Juni in San Francisco statt. Veranstaltungsort ist, wie in den Vorjahren, das Messezentrum Moscone West. Im Mittelpunkt der WWDC 2014 steht die Zukunft von OS X und iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spellcreepers: gelungene Mischung aus Match-3-Puzzle und Rollenspiel mit PvP-Modus


Ziemlich frisch im AppStore aufgetaucht ist und bei uns noch keine Erwähnung gefunden hat Spellcreepers (AppStore) von bitComposer, die unter anderem auch schon Schlag den Raab (AppStore) im AppStore veröffentlicht haben. Der neue Titel ist ein Puzzle-RPG und kann als Universal-App kostenlos geladen werden. Dafür gibt es in dem in deutscher Sprache verfügbaren Spiel natürlich diverse IAP-Angebote, auf die wir unten genauer eingehen werden.

Vor langer Zeit hat ein Abenteurer ein magisches Amulett gefunden, das ihn zu einem geheimnisvollen Schloss führte. Dort befreite er Spike, einen der legendären Spellcreepers. Aus Dank für seine Rettung weist Spike ihm den Weg zum Versteck des mächtigen Spellcreepers-Zauberbuch, mit dem für den Helden des Spieles ein großes Abenteuer beginnt... weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Smartwatch-Markt noch unterentwickelt

Aktuell sind die Kunden mit den Angeboten von Samsung und Co. noch recht unzufrieden, zeigt eine Untersuchung der Marktforschungsfirma Endeavour. Das erinnert an die Smartphone-Ära vor dem iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettbewerb «THE LEGO MOVIE» Kinotickets und Goodies

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir euch hier im Blog den Trailer zum LEGO Film vorgestellt. Nun hat uns Warner Bros. / 20th Century Fox passend zum Filmstart für euch ein paar Goodies und zwei Kinotickets zur Verfügung gestellt welche ihr, liebe Leser gewinnen könnt.

Wettbewerb

  • 1 x Emmet Minifigur
  • 1 x Schmelz-Raum Bauset
  • 2 x Tickets

Was ihr dazu tun müsst um euch die zwei Lose abholen? Ganz einfach:

Für das erste Los, schreibt uns eine eMail direkt an wettbewerb@pokipsie.ch (bitte verwendet den Link und ändert den Betreff nicht sonnst fällt euer Los aus dem Topf) oder hinterlasst uns einen Kommentar unten im Blog dazu.

Ein zweites Los bekommt ihr für ein Like auf unserer neuen Facebook Seite (Hintergrundinfos zur neuen Seite findet ihr im letzten WochenRückblick). Das geht ganz einfach und könnt ihr gleich hier unten dran tun:

Schlussendlich entscheidet das Los (random.org) wer von euch die Preise gewinnen darf.

Letzte Möglichkeit für einen Gewinn, ist der

08.04.2014 21:00 Uhr

Der/die Gewinner/in wird per eMail benachrichtigt, nach 48 Stunden ohne Antwort werden diese nochmals unter allen Teilnehmern verlost. Weitere Teilnahmebedinungen (welche ihr durch die Teilnahme akzeptiert) findet ihr hier auf der Speziell dazu eingerichteten Seite.

//Update Natürlich macht es in diesem Wettbewerb «nur» Sinn, wenn ihr in der Schweiz wohnt,  da die Ticketpreise auf die Deutschschweiz begrenzt sind die Tickets sind in der ganzen Schweiz gültig.

Ab 10. April 2014 im Kino
www.legomovie.ch
LEGO, the LEGO logo and the minifigure are trademarks and/or copyrights of The LEGO Group.
© 2014 The LEGO Group. © 2014 Warner Bros. Ent.

Wettbewerb «THE LEGO MOVIE» Kinotickets und Goodies

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU: Garantierte Netzneutralität und Abschaffung der Roaminggebühren bis 2015

neutralDas EU-Parlament hat sich heute für die Abschaffung der Roaminggebühren bis Ende 2015 ausgesprochen und damit den Weg für ein Ende der Reise-Zusatzkosten beim Einsatz des eigenen Smartphones im Ausland frei gemacht. Sowohl für Telefonate als auch für die Internet-Nutzung. Vorausgesetzt, dass auch die Länder, die in einem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Bug ermöglicht die Löschung des iCloud Accounts vom iPhone ohne Passwort-Abfrage

Ein nun entdeckter Fehler in iOS 7.1 ermöglicht es, die iCloud Sperre ohne eine Eingabe des Passworts zu umgehen. Somit kann auch der iCloud Account ohne Zugriffsberechtigung gelöscht werden.

iCloud Symbol

Befinden man sich in den iCloud Einstellungen bewirkt ein gleichzeitiger Druck auf “Mein iPhone finden” und “Account löschen” ein Erscheinen von zwei Nachrichten auf dem Bildschirm. Jetzt macht sich der Bug bemerkbar und das System friert ein. Nach einem Neustart kann nun der iCloud Account, ohne Abfrage des Passworts, gelöscht werden. Anschließend  lässt sich das iPhone über iTunes ohne Abfrage des Activation Locks oder Eingabe der Apple ID neu einrichten.

Verhindern lässt sich die Löschung durch Fremdeinwirkung zur Zeit nur durch das Absichern des iPhones über einen Passcode oder Fingerabdruck, die den kompletten Zugriff des iPhones sperren und somit auch keine Manipulation der Einstellungen zulassen. Im folgenden Video zeigt Miguel Alvarado den Vorgang mit iOS 7.1. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swisscom lanciert neues TV-Angebot «Swisscom TV 2.0»

Die Swisscom hat heute ein neues TV-Angebot lanciert. Mit «Swisscom TV 2.0» will das Schweizer Telekomunternehmen noch mehr Kunden von ihrem digitalen Fernsehangebot überzeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde «Swisscom TV» komplett neu entwickelt: das Empfangs-Gerät erhält ein neues Design, mehr Inhalte werden angeboten, und neu werden auf 250 Sendern sieben Tage «Replay» angeboten. Ausserdem gibt es eine erweiterte Cloud-basierte Aufnahmefunktion. Zusätzlich wird in den neuen Angeboten auch die Surf-Geschwindigkeit im Down- und Upload vergrössert.

Das neue «Swisscom TV 2.0» setzt auf eine neuentwickelte TV-Plattform. Diese setzt bei den Inhalten komplett auf die Cloud, so werden künftig auch Aufnahmen nicht mehr auf dem lokalen Gerät gespeichert, sondern in der Cloud abgelegt. Ausserdem konnte durch die Cloud-Strategie das Empfangsgerät verkleinert werden. Das Swisscom-TV-Gerät kommt neu kompakter und moderner daher.

Mit der Funktion «Replay» können Sendungen bis zu sieben Tage nach deren Ausstrahlung auf Abruf angeschaut werden. «Replay» ist nicht auf einzelne Sender beschränkt, sondern soll auf allen über 250 Sendern des Swisscom-Fernsehangebotes verfügbar sein — inklusive den 70 Sendern mit HD-Bildqualität.

{image:3}
{image:3:description}

Die neue cloud-basierte Aufnahmefunktion erlaubt es Swisscom-TV-Kunden neu auch parallel Inhalte aufzunehmen. Swisscom spricht von einem «grenzenlosen» Angebot. Tatsächlich ist der «Aufnahmespeicher» aber auf 1000 Stunden limitiert — das reicht aber für über 600 abendfüllende Filme.

Verpasste Sendungen der letzten sieben Tagen sollen, so die Swisscom, mit Swisscom TV 2.0 innerhalb des Zeitfensters in den Aufnahmespeicher übertragen werden können.

In einem App-Store werden über 50 Apps für Swisscom TV 2.0 angeboten — darunter finden sich zum Beispiel Apps zu YouTube und Facebook. Videos aus dem Internet sollen so unkompliziert auf den heimischen Fernseher gelangen. Auch von Teleclub soll es eine App geben, mit welcher man auf das gesamte «Teleclub on Demand»-Angebot mit über 5000 Live Sport Events und mehr als 6000 Top-Filmen Zugang erhält.

Neben einer neuen Fernbedienung kommt Swisscom TV 2.0 auch mit einer neuen Benutzeroberfläche daher. Neu setzt Swisscom auf ein schlichtes Design in schwarz-weiss. Auch die Suchfunktion soll überarbeitet worden sein und auf Wunsch zeigt das System dem Zuschauer auch «persönliche Empfehlungen», welche auf deren «individuellen Bedürfnissen basieren» an.

{image:2}
{image:2:description}

Swisscom TV bietet seit längerem ein ausgewähltes Sender-Angebot auch für den Computer-Browser und durch Apps auch für Smartphones und Tablets an. Durch die Überarbeitung des Dienstes stehen den Nutzern nun «über 170 Sender» auf dem Computer, Tablet und Smartphone bereit. Laut Swisscom soll die sieben-tätige Replay-Funktion auch über die App verfügbar sein — genau wie die Möglichkeit, Aufnahmen zu programmieren und «zeitlich unbeschränkt» abzurufen.

Swisscom-CEO Urs Schaeppi zeigt sich überzeugt, dass der Zuschauer mit dem neuen Angebot zum «eigenen Programmdirektor» wird und «jederzeit selbst bestimmen könne, welche Sendungen er wann und auf welchem Gerät schauen will.»

Wie die Swisscom weiter informiert, ist Swisscom TV 2.0 ab sofort in den neuen Kombiangeboten «Vivo M», «Vivo L» oder «Vivo XL» erhältlich. Mit diesen Kombiangeboten erhalten Kunden unbeschränkte Festnetztelefonie im Inland und surfen mit Vivo XL und Glasfaseranschluss neu mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde im Internet. Die Uploadgeschwindigkeit beträgt neu bis zu maximal 60 Megabit pro Sekunde. Die neuen Pakete wahlweise auch ohne Festnetztelefonie erhältlich.
Jene Kunden, die weiterhin ihr bisheriges Vivo-Casa-Angebot mit dem bestehenden TV-Produkt nutzen möchten, können auf Wunsch auf eines der neuen Abos mit Swisscom TV 2.0 wechseln.

Demo-Video zum neuen Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: EarPods mit Beschleunigungssensoren und Rauschunterdrückung

Mit einer neuen Generation der EarPods möchte Apple nützliche Features nachrüsten und plant angeblich die Unterbringung von Beschleunigungssensoren, die mithilfe der Sprachrichtung den Aufnahme-Kegel des Mikrofons steuern können. Zwei integrierte Mikrofone pro Ohrknopf sollen zusätzlich eine erweiterte Rauschunterdrückung ermöglichen.

Am heutigen Donnerstag veröffentlichte das US-Patentamt eine neue Anmeldung, die von Apple eingereicht wurde und die hauseigenen Kopfhörer betrifft. Will man dem Patent Glauben schenken, tüftelt Apple derzeit an der Integration von Beschleunigungssensoren und möchte zusätzlich ein erweitertes Rauschunterdrückungssystem nachrüsten, was mittels zusätzlicher Mikrofone umgesetzt werden soll. Die neue Technik soll in den Kopfhörer-Gehäusen untergebracht werden.

Durch die Schwingungen und Vibrationen, die beim Sprechen im Ohr erzeugt werden, kann der Beschleunigungsmesser die Sprachaktivität des Nutzers erkennen. In Verbindung mit den zwei integrierten Mikrofonen auf der Vorder- und Rückseite des Ohrknopfes, können eingehende Geräusche in der Intensität und Auflösung erkannt und gefiltert werden. Störende Schwingungen werden auf diese Weise vermindert, was als rauschmindernd beschrieben werden kann.

Die Beschleunigungssensoren werden zusätzlich für eine bessere Geräuschaufnahme des Mikrofons am Kabel ermöglicht. Je nachdem wie sich der Nutzer bewegt und seinen Kopf neigt, soll sich der Aufnahme-Kegel des integrierten Mikrofons in die Richtung des Mundes bewegen. Ob und wie gut Apple das Patent in die neuen EarPods einfließen lässt, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zulassungsbescheinigung

• Sie wollten schon immer mal wissen, was alles in ihrer Zulassungsbescheinigung
steht und was die ganzen Zahlen und Buchstaben darin für eine Bedeutung haben ?!
Diese App bietet eine Erklärung aller Felder der Vorderseite der Zulassungsbescheinigung
Teil I einschließlich Beispielen ohne zeitaufwändige Recherche im Internet.

• Sämtliche Daten stehen offline zur Verfügung.
Zusätzlich erleichtert eine Suchfunktion das Auffinden der Felder.

• Manche Felder enthalten Codes, wovon fast alle mit dieser App entschlüsselt werden
können. Die Entschlüsselung ist für folgende Codes möglich:
- Herstellerschlüsselnummer (HSN)
- Code zur Fahrzeugklasse
- Weltherstellercode (WMI)
- Code zur Kraftstoffart
- Emissionsschlüssel (Schadstoffschlüsselnummer)
- Geschwindigkeitsindex
- Code zur Farbe
- Merkmal zur ABE

• HSN und TSN (Typschlüsselnummer) sind bspw. für die Kfz-Versicherung entscheidend und der Emissionsschlüssel ist für die Erteilung der Feinstaubplakette (“Umweltplakette”) relevant.

• Damit auch unterwegs auf wichtige Daten der eigenen Zulassungsbescheinigung zugegriffen werden kann, bietet die App die Möglichkeit, Daten für bis zu 3 Fahrzeuge einzugeben und im Endgerät verschlüsselt zu speichern (bei Verwendung von Code-Sperre). Ein E-Mail-Export der eingegebenen Daten ist ebenfalls möglich, z.B. für den Ausdruck am Desktop-Rechner.

• Diese App ist frei von Werbung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacHeist Apple Design Award Bundle: 7 ausgezeichnete Mac-Apps für nur 15 Euro

MacHeist bietet ein neues Software-Bundle für Schnäppchenjäger an. Für umgerechnet rund 15 Euro gibt es dieses Mal sieben Mac-Programme, darunter Boinx TV und MacJournal, sowie eine noch nicht genannte Überraschung. Alle wurden mit dem begehrten Apple Design Award ausgezeichnet. Der Award wird jährlich von Apple während der Entwicklerkonferenz WWDC verliehen und spiegelt besonders innovative Benutzeroberflächen, Designideen und -funktionen bei Software wieder. Ein Teil der Einnahmen werden für wohltätige Zwecke gespendet.MacHeist hat das Apple Design Awards Bundle frisch gestartet und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auxo 2: Der absolute must have Tweak für alle Jailbreaker ab sofort verfügbar [Video]

Auxo 2 ist der Nachfolger eines bereits in der Vergangenheit schon ziemlich beliebten Jailbreak Tweaks. Im Kern erweitert Auxo 2 das Multitaskting-Feature von iOS 7 um weitere sinvolle Funktionen. Aufgaben können per Wischgeste erledigt werden. Zudem ist der Wechsel zwischen einzelnen Anwendungen noch einfacher gestaltet. In einem Teaser könnt ihr euch die Specials von Auxo 2 noch einmal zu Gemüte führen.

iOS 7 Tweak

Auxo 2 ist so gut gemacht, dass man zunächst den Eindruck vermittelt bekommt, dass diese Anwendung nativ in iOS 7 installiert sei. Der Tweak ist ab sofort in der BigBoss Repo für 3,99 US Dollar erhältlich. Wer den Vorgänger bereits auf dem iDevice installiert hat, der zahlt laut Entwickler nur 1,99 US Dollar für Auxo 2. Aktuell kostet das Upgrade auch nur 0,99 Cent. Viel Spaß mit diesem nützlichen Tweak.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App programmieren lernen: Kurs 680 Euro günstiger!

Wolltet Ihr schon einmal ein eigenes Game programmieren, hattet aber nicht das Wissen dazu?

Bei Stacksocial gibt es aktuell einen sehr interessanten Deal. Statt 989 Dollar (rund 715 Euro) in verschiedene Kurse für Programmierung zu investieren, bezahlt Ihr aktuell gerade einmal 49 Dollar (rund 35 Euro). Dabei lernt Ihr wirklich alle wichtigen Engines und Frameworks kennen. In zwei Stunden wird Euch zum Beispiel erklärt, wie Ihr einen eigenen Flappy-Bird-Klon produzieren könnt.

Stacksocial Spiele Programmieren

Insgesamt sieben verschiedene Kurse bietet das Bundle. Außerdem mit dabei: eine Einführung in die Unity-Engine und ein Leitfaden, wie sich Apps gut vermarkten lassen. Dazu kommen Infos, wie sich ein iOS-Game mit Cocos2d programmieren lässt. Das Bundle ist definitiv einen Blick wert. Bis zum 15. April gilt das Angebot noch – es kann bei Stacksocial erworben werden.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork 2013: Website gibt Automatisierungstipps

Mittlerweile verfügen auch die aktuellen Versionen von Pages, Numbers und Keynote wieder über eine größere AppleScript-Bibliothek. Man muss sie nur kennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Maximaler Schutz mit dem neuen Lifeproof Fre Case

Wenn Ihr an einem effizienten Schutz für das Apple iPhone 5C interessiert seid, dann könnt Ihr nun zur neuesten Lösung des Zubehörherstellers Lifeproof greifen. Das speziell für das iPhone 5C geeignete Fre Case stellt eine optimale Schutzfunktion für das Apple-Smartphone sicher und sorgt dafür, dass keine Defekte bei einem Sturz auftreten.

iPhone 5C Case

Mit dem Case ist das Apple iPhone 5C in bis zu zwei Meter Tiefe wasserdicht. Zudem ist es vollständig vor Schmutz und Staub abgedichtet. Der Hersteller gibt zudem an, dass das Smartphone mit dem Fre Case Stürze aus zwei Meter Höhe unbeschadet überlebt. Ein implementierter Schutz gegen Kratzer auf dem Display ist ebenso in diesem iPhone 5C Case vorhanden, sodass es sich um eine attraktive Rundum-Lösung dreht.

Ihr findet das Lifeproof iPhone 5c Fre Case für 108 US-Dollar im Online-Shop des Herstellers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phoster

Eine einfach zu bedienende Anwendung um aufregende Poster und Einladungskarten herzustellen.
Die Anwendung bietet stilvolle und aufregende Vorlagen mit denen du ohne jegliche Mühe Poster und Karten aus deinen Fotos gestalten kannst. Sind die Poster erstellt können sie mit Effekten und Dekorationen bearbeitet, und so noch individueller gestalten werden.

Diese App ermöglicht es Poster und Einladungskarten für Parties, Konzerte und andere Events herzustellen und diese dann über Facebook, Twitter, Tumblr und email an Freunde zu senden.

Die App ist für alle iPhone, iPad and iPod Touch Modelle.

Gestalte deine eigenen Poster und hab Spaß mit deinen Freunden!

Funktionen:
- 197 kostenlose Vorlagen mit veränderbaren Designs
- Benutze dein iPhone um Fotos für dein Poster zu machen oder benutze Fotos aus deinem Album.
- Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung kann für jedes Foto bearbeitet werden.
- Größe und Ausrichtung der Fotos kann verändert werden.
- Der Postertext kann frei gewählt und in die Textbox eingegeben werden.
- Die Textfarbe ist frei wählbar
- Poster können via Facebook, Flickr, Twitter, Tumblr, Instagram und email verbreitet und geteilt werden.
- Poster können im Album gespeichert werden
- Funktioniert mit iPhone, iPod Touch und iPad.

Download @
App Store
Entwickler: Bucket Labs
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro im Apple-Online-Shop: Weiter mehrwöchige Lieferzeiten

Auch ein Vierteljahr nach der Markteinführung des neuen Mac Pro kann Apple die Desktop-Workstation nicht sofort liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: PC Preise sinken weiter, Preisunterschied zum Mac steigt

Man muss kein Experte sein um den deutlichen Preisverfall auf dem PC-Markt zu beobachten. Und auch Apple verkauft seine Rechner mittlerweile günstiger. Dennoch verringert sich der Preisabstand zum PC-Sektor nicht. Analyst Charlie Wolf von der Investmentbank Needham hat nun einen zusammenfassenden Bericht erstellt. Jahr für Jahr ist zu beobachten, dass die Preise für handelsübliche Windows-PC [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phone 8.1: Siri-Konkurrenz und kostenlose Windows-Phone-Lizenzen

Microsoft hat gestern Abend das nächste grosse Update für Windows Phone vorgestellt. Windows Phone 8.1 wird zum ersten Mal mit dem digitalen Sprachassistenten «Cortana» ausgerüstet sein. Damit lanciert Microsoft ein Konkurrenzprodukt zu Apples «Siri» und «Google Now». Vorerst wird Cortana nur für Kunden in den USA verfügbar sein. Zeitgleich kündigte Microsoft an, Windows Phone kostenlos zu verteilen.

Microsofts digitaler Sprachassistent Cortana nutzt die Informationen von Microsofts eigener Suchmaschine Bing. Die Software soll mit gezielten Fragen auf die Bedürfnisse des Nutzers eingehen können. Gemäss dem Werbeversprechen von Microsoft ist die Software auch lernfähig.

Cortana ist die Kernfunktion von Windows Phone 8.1. Die bestehende Suchfunktion aus Windows Phone wird in den USA komplett ersetzt. Es ist unklar, wann Cortana auch ausserhalb der USA, speziell auch im deutschen Sprachraum, verfügbar sein wird.
Mit Cortana schafft Microsoft nicht nur ein Pendant zu Siri. Der persönliche Assistent bietet auch eine tägliche Zusammenfassung von relevanten Informationen, wie es die Mitteilungszentrale von iOS oder Google Now anbietet.

Cortana merkt sich persönliche Daten und speichert sie in der Cloud

Damit der digitale Sprachassistent besser auf die Bedürfnisse des Nutzers eingehen kann, hat Microsoft ein «virtuelles Notizbuch» geschaffen. In diesem Notizbuch sieht der Anwender alle persönlichen Informationen, die Cortana im Laufe des Betriebs gesammelt hat. Es handelt sich dabei nicht um eine erweiterte Privatsphäreneinstellung. Vielmehr sieht der Anwender «die Sicht von Cortana auf den Nutzer».
Diejenigen Informationen, die dem Anwender nicht passen, könnten im virtuellen Notizbuch gelöscht werden.

Alle Inhalte dieses Notizbuches werden in der Cloud gespeichert. Damit sind nicht nur die Kontakte im Internet gespeichert, sondern auch die persönlichen Interessen und andere Daten. Gemäss den Aussagen von Microsoft war es von Anfang an die Absicht des Unternehmens, alle Informationen in der Cloud abzulegen.

Cortana ist umfangreicher als Siri

Der Funktionsumfang von Cortana scheint umfangreicher zu sein als derjenige von Siri. So kann Cortana wie auch Siri zum Beispiel Erinnerungen erstellen. Bei Cortana ist der Nutzer allerdings in der Lage, die Erinnerung so zu programmieren, dass sie erst dann erscheint, wenn beispielsweise eine bestimmte Person angerufen wird.

Zudem werden auch Drittanbieter die Möglichkeit haben, auf die Ressourcen von Cortana zuzugreifen. Dazu hat das Unternehmen ein SDK veröffentlicht. Apple hat Siri bisher noch nicht für App-Entwickler freigegeben.

Inspiration aus Ego-Shooter-Spieleserie

Microsoft hat sich bei der Namensgebung von der Figur Cortana aus der Spieleserie «Halo» inspirieren lassen. Cortana ist in diesem Spiel die exakte Abbildungen des Verstandes einer Person. Dabei wird nicht nur das Wissen, sondern auch die Erinnerungen, Gedanken, Meinungen und Werte übernommen. Die Person hinter der Stimme des digitalen Sprachassistenten ist in den USA Jen Taylor. Die Sprecherin vertonte bereits Cortana in der Halo-Spieleserie.

Kostenlose Windows-Phone-Lizenz für Smartphones und kleine Tablets

Wie bereits mehrfach spekuliert worden ist, hat Microsoft anlässlich der Entwickler-Konferenz angekündigt, Windows Phone unter bestimmten Bedingungen kostenlos anzubieten. Die Voraussetzung dafür ist, dass das Smartphone oder das Tablet über einen Bildschirm von weniger als 9 Zoll verfügt. Entsprechende Geräte werden in Zukunft mit einer kostenlosen Windows-Phone-Lizenz ausgerüstet. Unklar ist derzeit noch, ob die Hersteller diesen Preisvorteil an die Kunden weitergeben werden.

Mit dieser Massnahme ahmt Microsoft Google nach. Das Unternehmen bietet bereits seit Jahren den Herstellern Android kostenlos zur Nutzung an. Mit dieser Strategie erreichte das Unternehmen eine rekordhohe Verbreitung des mobilen Betriebssystems. Windows Phone hingegen erreicht trotz Rekordwachstum nur einen Marktanteil im mittleren einstelligen Bereich. Bis im Jahr 2018 soll der Marktanteil gemäss IDC auf 7 Prozent wachsen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patenstreit mit Samsung: Apple Marketing-Chef mit klarer Ansage

Der schon seit geraumer Zeit laufende Patentstreit zwischen Apple und Samsung geht in die zweite Runde. Nachdem beide Seiten sich auf eine Jury einigen konnten und ihre Eröffnungsplädoyers hielten, begann die Zeugenbefragung. Als erster Zeuge wurde Apples Marketing-Chef Phil Schiller befragt. Und seine Aussage war klar und direkt. Die Kopien von Samsung haben das Leben [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbesserungen für das iPad-Notizbuch Penultimate

iconEvernote hat das iPad-Notizbuch Penultimate mit einem umfassenden Update ausgestattet. Die neue Version 5.2 will nicht nur benutzerfreundlicher daher kommen, sondern auch das handschriftliche Erfassen von Notizen vereinfachen und verbessern. Zunächst haben die Entwickler den Seitenwechsel innerhalb eines Notizbuchs vereinfacht und erlauben das Blättern mittels einer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestnote: Greenpeace rühmt Apple für erneuerbare Energie

Noch vor einigen Jahren musste Apple von Greenpeace viel Kritik dafür einstecken, dass andere Hersteller sich stärker für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzen würden. Dies hat sich Apple zu Herzen genommen und begann Giftstoffe aus Produkten zu verbannen und vermehrt auf nachhaltige Stromversorgung zu achten. Greenpeace hat das honoriert und lobt Apple dafür. Der Begriff der [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 3.4.14

Produktivität

TaskAware Universal TaskAware Universal
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Pass Cloud Pass Cloud
Preis: Kostenlos

Foto & Video

GridPic GridPic
Preis: Kostenlos
Videocraft - Video Editor Videocraft - Video Editor
Preis: 1,79 €
Videos in Video Videos in Video
Preis: 17,99 €
XnRetro XnRetro
Preis: Kostenlos
1 Second Everyday 1 Second Everyday
Preis: Kostenlos

Referenz

Wirklich alle Airlines und Veranstalter im Vergleich!

Bücher

Wirtschaft

Project Reno Project Reno
Preis: Kostenlos

Essen & Trinken

Freshbox Freshbox
Preis: Kostenlos

Sport

Musik

ScoreCloud Express HD ScoreCloud Express HD
Preis: Kostenlos
ScoreCloud Express ScoreCloud Express
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Wanted Poster Pro Wanted Poster Pro
Preis: Kostenlos

Spiele

DrawRace 2 HD DrawRace 2 HD
Preis: Kostenlos
Sky Cups Sky Cups
Preis: Kostenlos
Junktopia Junktopia
Preis: Kostenlos
Rolling Coins Rolling Coins
Preis: Kostenlos
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
Preis: Kostenlos
Brave for a while Brave for a while
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"RackMac Pro": Neues Rack-Gehäuse für den Mac Pro

Sonnet Technologies hat nach "xMac Pro Server" (MacGadget berichtete) mit "RackMac Pro" ein weiteres Rack-Gehäuse für den neuen Mac Pro vorgestellt. Es ermöglicht den Einbau der Desktop-Workstation in einen Rack-Schrank.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Microsoft vergleich Sprachassistenten Siri und Cortana

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz BUILD hat Microsoft am gestrigen Abend Windows Phone 8.1 vorgestellt. Microsoft spendiert seinem mobilen Betriebssystem verschiedenen neuen Funktionen und wird das Update in den kommenden Monaten ausliefern. Unter anderem kommt mit Cortana ein Siri-Konkurrent als Sprachassistent zum Einsatz. (wir berichteten)

cortana

Passend zu Cortana hat Windows ein paar Videos online gestellt und vergleicht mit diesen die eigenen Möglichkeiten mit dem Pendant aus Cupertino. Siri ist bereits seit 2011 auf dem Markt und hat sich seitdem entsprechend entwickelt. Zudem liegt Siri in verschiedenen Sprachen weltweit vor.

Microsoft startet Cortana zunächst nur in englischer Sprache und nur in den USA. Im Laufe des Jahres soll Cortana auf England und China ausgeweitet werden. Das Ganze startet in eine Beta-Phase. In den Videos beschreibt Microsoft Cortana als das bessere Siri. Die Nutzung im Alltag wird zeigen, wie gut sich Cortana tatsächlich schlägt. Cortana ist übrigens eine künstliche Intelligenz im Halo-Universum. Microsoft bietet Entwicklerschnittstellen an, so dass auch Entwickler von Drittanbieter-Apps Cortana nutzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Faster Than Light: Neue Raumschiff-Simulation als Premium-Spiel

Es gibt sie doch noch: Premium-Spiele sind im App Store sehr rar geworden, doch das neue Faster Than Light zählt dazu.

FTL Faster Than Light 1

Mit “FTL: Faster Than Light” (App Store-Link) hat Subset Games sein erstmals im Jahre 2012 veröffentlichte Raumschiff-Spiel auf das iPad portiert. Das schon für Windows und Mac verfügbare “Faster Than Light” ist eine Raumschiff-Simulation mit Echtzeit-Strategiekämpfen. Der Download ist 173 MB groß, in Retro-Optik gestaltet und kostet 8,99 Euro, wobei kein einziger In-App-Kauf integriert wurde.

Als Kommandant gilt es ein Raumschiff quer durch die Galaxie zu steuern, wobei ihr auf allerhand feindlich gestimmte Gegner treffen werdet. Zuvor solltet ihr aber wissen, dass das Spiel komplett in englischer Sprache gehalten ist und ihr somit solide Grundkenntnisse mitbringen solltet, da es allerhand Texte und Dialoge gibt. Das Tutorial zum Start solltet ihr auf jeden Fall für einen einfachen Einstieg annehmen.

Auf dem Display seht ihr verschiedene Elemente des Raumschiffs. Treibstoff, Waffen, Schild, Einheiten und vieles mehr. Ihr als Spieler müsst nicht nur feindliche Raumschiffe vom Himmel holen, sondern auch das eigene Raumschiff auf Vordermann halten. Schnell fallen mal die Triebwerke aus, ein Feuer bricht aus oder eure Mitglieder sterben an einer Rauchvergiftung. Mit einfachen Klicks auf das Display können einfache Aktionen ausgeführt werden.

Um es später auch mit wirklich hartnäckigen Feinden aufnehmen zu können, müsst ihr eure Schiff immer wieder verbessern. So lassen sich die an Bord vorhandenen Waffen upgraden, das Schutzschild, der Reaktor für Energie und vieles weiteres aufstocken. Es liegt an euch wie lange ihr in den weiten Galaxien überlebt, allerdings solltet ihr immer strategisch Denken und die richtigen Aktionen ausführen.

FTL Faster Than Light 2

Faster Than Light inkludiert nicht nur die Basis-Version des Spiels, sondern auch das Erweiterungspaket, das neue Schiffe, Waffen, Missionen und Feinde mit sich bringt. FTL ist auf jeden Fall nichts für Jedermann, wer sich jedoch an solchen Strategiespielen erfreut, wird auch für 8,99 Euro zugreifen. Die Grafiken kommen in Pixel-Bildern daher, natürlich sind auch passende Sound-Effekte integriert worden.

Faster Than Light ist ein tolles Premium-Spiel für das iPad, das allerdings nicht auf dem Apple Tablet der ersten Generation funktioniert. Wir binden euch abschließend noch einen Trailer (YouTube-Link) zum Spiel ein, damit ihr einen noch besseren Eindruck bekommen könnt.

Trailer zu Faster Than Light

Der Artikel Faster Than Light: Neue Raumschiff-Simulation als Premium-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravis verlängert Apple-Ausstellung in Düsseldorf

Im vergangenen Monat hatte Gravis eine Ausstellung ins Leben gerufen, die zum 30. Geburtstags des Macintosh einen Spaziergang durch die Mac-Geschichte bietet. Gezeigt werden zahlreiche wegweisende Modelle, unter anderem der Macintosh 128k aus dem Jahr 1984, der Macintosh SE und der erste iMac. Auch die ersten Apple-Notebooks stehen aus und lassen sich aus der Nähe betrachten. Zu bestaunen s ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Störungen auf Grund großer Beliebtheit

WhatsApp

Gestern und auch teilweise noch heute gibt es große Probleme beim aktuell beliebtesten Messenger der Welt – WhatsApp. In dieser Woche wurde der Rekord von 64 Milliarden versendeten Nachrichten innerhalb von 24 Stunden aufgestellt. Umgerechnet hat im Durchschnitt jeder Bewohner der Erde ca. 9 Nachrichten an diesem Tag versendet. Doch leider ist dies nicht die einzige Nachricht, die wir im Bezug auf WhatsApp veröffentlichen müssen. Der gestrige Tag hat anscheinend Spuren hinterlassen und das nicht zu knapp.

Große Probleme
Gestern klagten sehr viele Nutzer über nicht funktionierende Dienste und zusammenbrechende Apps. Man geht davon aus, dass WhatsApp daran arbeitet, die Server auf noch größere Belastungen vorzubereiten, sollte auch noch die Telefonie integriert werden. Auch im Bereich der Sicherheit hat man in vielen Punkten nacharbeiten müssen, um gegen eventuelle Angriffe gerüstet zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail experimentiert mit neuer Ansicht und Schlummer-Funktion

gmail-thumbDer Suchmaschinen-Riese Google scheint derzeit ein größeres Update für die mobile Ausgabe seiner Gmail-Applikation vorzubereiten. Darauf deuten erste Bildschirmfotos einer überarbeiteten Gmail-Oberfläche hin, auf denen nicht nur gesonderte Bereiche für Urlaubs-Mails, Einkäufe und Finanzen gelistet sind, sondern die auch eine Schlummer-Funktion für wichtige E-Mails beinhalten soll, die zur Wiedervorlage [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 10.09 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

WhatsApp: Die großen Rekorde auf einen Blick

Ergänzend zum gerade vermeldeten neuen WhatsApp-Rekord haben wir jetzt eine spannende Grafik für Euch.

Die Entwickler konnten bereits zum vierten Mal seit Sommer 2012 einen neuen Tages-Rekord für aus- und eingehende Messages kommunizieren. Allen Unkenrufen zum Trotz ist WhatsApp also weiterhin im Aufwand. Die Userzahl ist allein seit August 2013 um 180 Millionen Nutzer auf insgesamt 480 Millionen User gestiegen. Noch eine Anmerkung, weil dazu immer wieder Fragen von Euch kommen: Die Zahl der eingehenden Nachrichten ist aus dem Grund höher, weil viele Nachrichten an mehrere Empfänger gleichzeitig verschickt werden.

WhatsApp Rekorde Statistik

(via statista)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Type-C: So sieht der idiotensichere USB-Stecker aus

Öfter mal was Neues oder noch ein anderes Kabel. Mit USB Type-C kommt der idiotensichere USB-Stecker, der immer richtig eingestöpselt wird. Kleiner als bestehende USB-Anschlüsse, verspricht er mehr Leistung und schnellere Datenübertragung. Auf der IDF-Konferenz in China wurde der neue USB 3.1 Type-C-Anschluss vorgestellt. Der neue Anschluss ist wesentlich kleiner als die bisherigen USB-Anschlüsse, und er ist symmetrisch, sprich an beiden Enden gleich. Er ist dadurch verdrehsicher und Gepfriemel beim Einstöpseln der Stecker entfällt künftig.Der neue Type-C-Stecker soll als universeller ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe verlängert Photoshop-Bundle

Im Februar hat Adobe sein Mietsoftware-Bundle für Bildbearbeiter und Fotografen neu aufgelegt. Nun hat das Unternehmen das Angebot bis zum 31. Mai verlängert. Das Bundle besteht aus Photoshop CC und Photoshop Lightroom und kostet im Rahmen eines Jahresabonnements 12,29 Euro pro Monat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dead End: in diesem Endless-Racer darfst du ordentlich Zombies plätten


Es gibt eigentlich kein Spiele-Donnerstag, an dem nicht irgendein Endless-Game im AppStore erscheint. So auch heute, allerdings ist es in Dead End (AppStore) von Flying Oak Games doch etwas anders als das sonst gewohnte, ewige Gerenne und Gespringe. Hier wird nicht gelaufen, sondern gerast. Denn in der Universal-App, die kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann, gilt es in einem Oldtimer kräftig Zombies auf einer endlosen Straße zu überfahren.

Jeder getötete Zombie bringt die Cash ein, dass du dann in der Garage in Verbesserungen deines Wagens stecken kannst. Hier gibt es zum Beispiel bessere Reifen, ein Schutzschild und Co. Als Fluch der guten Tat spritzt das Blut der Zombies beim Überfahren auf deine Windschutzscheibe und verhindert damit für einige Zeit die Sicht auf die Straße. Hier ist der Scheibenwischer recht hilfreich, den du ebenfalls im Shop erwerben kannst, denn mit ihm ist die Scheibe nach einem Wischer wieder blitzeblank. Allerdings kann er leider nur begrenzt eingesetzt werden.

Aber nicht nur Zo weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.1 – Apple inspiriert Intel

Wir kennen alle den guten, alten Dockconnector. Groß, klobig und unpraktisch war er. Und auch kennen wir alle USB-Stecker. Groß, klobig und unpraktisch sind diese ebenso. Da kommt es doch gerade recht, dass Apple der Welt zeigt, wie man Verbindungskabel neu entwickelt. Mit dem Lightninganschluss hat Apple verdeutlicht, dass Verbindungskabel auch einfach und simpel gestaltet werden können. Der Lightningstecker ist beidseitig verwendbar – sprich, es gibt kein falsch herum. Ermöglicht wird dies auch durch die Lightningbuchse in den Endgeräten.

usbtypec 640x353 e1396519317295 USB 3.1 Apple inspiriert Intel

Intel hat die Entwicklung des USB-Steckers neu aufgenommen und hat seine ganze “Inspiration” mit einfließen lassen. Foxconn zeigt nun erste Renderings, wie die neue Steckerspezifikation von USB 3.1 aussehen wird. Erinnert der Stecker nicht sehr an etwas? Stimmt – denn Intel hat sich scheinbar stark von Apple inspirieren lassen. Der USB 3.1-Anschluss ist beidseitig verwendbar – sehr lightning-like.

usbcport e1396517864760 USB 3.1 Apple inspiriert Intel

Die USB-Buchse ähnelt stark der Lightningbuchse. Das USB-3.1-Kabel erhält einen neuen Steckertypen, nämlich die Variante C. Die Variante passt gleichzeitig auf Endgeräte und Peripheriegeräte – so die Theorie. Über die USB 3.1-Verbindung können zwei Operationen gleichzeitig ausgeführt werden, nämlich das Übertragen von Daten und das gleichzeitige Laden des Endgeräts. Mit der neuen USB-Spezifikation sind außerdem höhere Übertragungsraten möglich. So soll USB 3.1 auch Videostreams mit einer Auflösung von Ultra-High-Definition (UHD/4K) ermöglichen. Der neue USB-Standard soll demnach bis zu 10GB/s übertragen können. USB 3.1 ein Gegner für den Thunderboltanschluss? Mitnichten, denn Thunderbolt 2 ermöglicht theoretische Übertragungsraten von 20GB/s und das bisher über altbekannte Kupferbahnen. Mit Glasfaserkabeln, wie Intel es einst plante (Light Peak), wäre Thunderbolt in der Zukunft schneller, als alles andere, was man an Verbindungsarten bisher kennt.

Wann die neue USB-Schnittstelle verbaut wird und wo sie genau zum Einsatz kommt, ist bisher noch unklar. Auch unklar ist, ob Apple in seiner Mac-Reihe künftig auf das neue USB-Pferd setzten wird – denn – weiterhin besteht USB 3.1 aus insgesamt 3 Steckertypen (A, B und C). Somit ist immer noch kein einheitlicher Verbindungsstandard in der USB-Welt gesetzt. Der Mac müsste demnach über verschiedene Ports für USB verfügen, um alle Anschlussvarianten abzudecken. Gut durchdacht ist in dem Fall anders. Zwar ist die neue C-Variante abwärtskompatibel zu USB 3.0, 2.0 und 1.1 – der Formfaktor ist hierfür aber verantwortlich, dass hardwareseitige Adapter benötigt werden. Falsch sieht der C-Stecker nicht aus – auf jeden Fall immer noch besser, wie die Steckervarianten von Mini-USB und Micro-USB. Man sieht mal wieder, wie Apple mit seinen eigenen Ideen andere Firmen inspiriert. Und bald schon wird Intel seine USB-Idee so betiteln, wie ihre Ultrabooks nach dem MacBook Air …

“USB 3.1 mit Steckervariante C – eine Idee von Intel.”

[via ExtremeTech]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Life 05/2014: Mac-Doktor, Mac Pro, CarPlay und vieles mehr

In der druckfrischen Mac Life zeigen wir in 55 praktischen Tipps, wie sie die häufigsten Mac-Macken beseitigen. Darüber hinaus im Magazin: Ein aktueller Hackintosh-Erfahrungsbericht, wie sie Retro-Spiele am Mac zocken können und das richtige Zubehör für den Mac Pro im Überblick.Außerdem: Apple Numbers gegen Microsoft Excel, wie Sie ihren Monitor richtig kalibrieren, geniale Alternativen zu Gmail und zahlreiche Tipps und Tricks rund um Mac, iPhone und iPad. Auf der Heft-CD finden Sie darüber hinaus diverse SOS-Tools und Video-Tutorials.Mac Life 05/2014: Ab sofort erhältlich!Die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Log My Day: Virtuelles Tagebuch fürs iDevice

Das Führen von Tagebüchern hat noch nie besser ausgesehen als mit der App Log My Day.

Das virtuelle Tagebuch ist universal und kann Euren Ort und Euren Kalender verwenden, um Einträge anzulegen. Auch Töne können aufgezeichnet werden. Davon ist aber nichts verpflichtend. Jeden Tag wird eine neue Seite angelegt, die Ihr dann mit Inhalten füllt. Oben am Bildschirm werden aufgenommene Fotos angezeigt. Außerdem dürft Ihr einfach nur die Stimmung angeben, wenn Ihr keine Zeit für ausführlichere Einträge habt. Besuchte Orte werden automatisch eingetragen.

Log My Day Screen1

Log My Day Screen2

Die App unterstützt auch Integration von Moves und Fitbit für Daten zu Eurer sportlichen Betätigung. Selbstverständlich könnt Ihr auch Euren ganzen Tag genau protokollieren und alles mitschreiben. Die App bietet für alles die richtige Funktion und ordnet die Einträge nach Kategorien. Neben weiteren Möglichkeiten, noch andere Aspekte Eures Tages einzutragen, erlaubt die App es natürlich auch, ältere Einträge durchzusehen und zu lesen. Die Daten können in der iCloud gesichert werden. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

Log My Day Log My Day
(13)
0,99 € (uni, 3.2 MB)

(Vimeo-Video)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs bezeichnete Wettbewerb mit Google als „Heiligen Krieg“

„- 2011: Holy War with Google“, lautete ein Ende 2010 von Steve Jobs per interner E-Mail für das Treffen seiner 100 Spitzenkräfte angesetzter Programmpunkt. Samsungs Anwälte legen das Dokument im Amtsgericht San José zur Stützung ihrer Argumentation für die am Montag gestartete Verfahrensrunde vor.Als „Dilemma des Erfinders“ schilderte Jobs in zitierter E-Mail desweiteren seine Befürchtung, Apple liefe Gefahr, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen und zu lang alten Paradigmen anzuhängen. Google und Microsoft seien technologisch weiter, hätten aber den Dreh noch nicht heraus. Apple müsse ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phone 8.1 mit Sprachassistent Cortana vorgestellt

windows-phone-8-1-cortanaNach dem Beitrag über die neue Fire TV-Box von Amazon wollen wir mit diesem Beitrag einen weiteren Blick über den Tellerrand wagen und zwar in Richtung Microsoft, denn diese haben vor wenigen Stunden Windows Phone 8.1 vorgestellt und dieses hat, wie schon erwartet wurde, einen Sprachassistenten an Bord, der dann sozusagen das Pendant zu Apple’s [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XnSketch

Mit XnSketch können Sie Ihre Fotos einfach in Cartoon- oder Skizzenbilder umwandeln.

Funktionen:
★ 20 Effekte (schwarze Striche, weiße Striche, Pastell, Bleistiftskizze, Farbskizze, Briefmarke, Halbton, schraffierend, …)
★ Kantenstärke und Deckkraftanpassungen
★ Anpassungen für Kontrast, Helligkeit und Sättigung
★ Speichern Sie die Ergebnisse im Fotoalbum
★ Teilen Sie das Resultat auf Flickr, Facebook, Twitter, via E-Mail, …

Ferienwohnung kostenlos inserieren

Download @
App Store
Entwickler: pierre gougelet
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacHeist: Bundle mit BoinxTV, iSale und weiterer Software

MacHeist hat ein neues Softwarebundle aufgelegt. Es kostet 19,99 Dollar und besteht aus acht Mac-Anwendungen, darunter BoinxTV (Videoproduktionssoftware), Toon Boom Studio (Animationssoftware), MacJournal (Blog-Editor) und iSale (eBay-Verkaufsmanager).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Funktionen für Premiere Pro und After Effects

Neue Funktionen für Premiere Pro und After Effects

Adobe hat Neuigkeiten für die Video-Produkte Premiere Pro und After Effects angekündigt, die demnächst für Creative-Cloud-Abonnenten verfügbar sein sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiges Softwarepaket mit preisgekrönten Apps

Günstiges Softwarepaket mit preisgekrönten Apps

Das "Apple Design Award Bundle" von MacHeist kombiniert bis zu neun Programme, die alle Apples renommierten Entwicklerpreis gewonnen haben. Dabei lässt sich kräftig sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon enthüllt mit “Fire TV” Set-Top-Box neuen Apple TV-Konkurrenten

amazon-fire-tvWie erwartet hat Amazon vor wenigen Stunden den Schritt in den Markt der Set-Top-Boxen gewagt und so hat man mit “Fire TV” seine eigene Box vorgestellt. Zwischenzeitlich vermutete man mal, dass die Amazon-Lösung in Form eines HDMI-Sticks erscheinen würde, wie man es vom Google Chromecast kennt, doch wie wir nun wissen, war diese Vermutung falsch. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV: ErstesTestvideo veröffentlicht

Amazon hat gestern Abend die hauseigene Fire TV Box vorgestellt. Als Antwort auf Apples Apple TV Set Top Box, möchte Amazon ebenfalls in diesem Bereich Fuß fassen. Dabei fungiert die Fire TV Ergänzung nicht nur als Streaming-Plattform sondern auch als Mini-Spiele Konsole. Unterstützt werden bisher mehr als 130 Spieltitel unter anderem aus dem Hause EA und Disney. Das Team von TechChrunch hat sich die Fire TV Box einmal näher angeschaut und im Video erklärt.

Fire TV vs Apple TV

Amazons Fire TV scheint auf dem ersten Blick leistungsfähiger zu sein als Apples Apple TV. Zudem scheinen mehr Features bereit zu stehen. In den nächsten Wochen werden weitere aussagekräftige Tests stattfinden und weitere Fazits gezogen. Im folgenden Videoclip seht ihr ein erstes Hands On von TechChrunch. Viel Spaß.

Amazon Fire TV Hands On Video

Natürlich möchte Amazon, dass die Käufer der Fire TV Box entsprechende Amazon Inhalte abspielen und gibt somit auch klar vor welche Inhalte geschaut werden können und welche nicht. Für Apple iDevice Nutzer dürfte daher weiterhin der Apple TV in Frage kommen. Als Reaktion auf den gestrigen Artikel zur Fire TV Vorstellung haben zwei Leser noch weitere Tipps für Alternativen genannt. Zum einen fand die HiMedia Q5-II Box und zum anderen die ebenfalls System-offene Hisilikon T-R42 II Quad Core Mini TV Box Erwähnung.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravierende Sicherheitslücke: iOS-7-Bug erlaubt Deaktivierung von „Finde mein iPhone“ und Aktivierungssperre

Auf eine gravierende Sicherheitslücke weist Blogger und Apple-Fan Miguel Alvarado hin. Ein iOS-7-Bug erlaubt die Deaktivierung von „Finde mein iPhone“ und damit die Umgehung der Aktivierungssperre. iPhone-Besitzer sollten ihr Gerät daher immer mit einem Code sichern. Mit iOS 7 hat Apple das Löschen eines iCloud-Accounts oder das Wiederherstellen eines Gerätes an das Löschen von „Finde mein iPhone“ gekoppelt. Eine dadurch geöffnete Sicherheitslücke zeigt Miguel Alvarado auf, wie 9to5mac berichtet.„Finde mein iPhone“ fordert den Nutzer auf, das Passwort für seine Apple-ID, die mit dem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei neue Mac Pros in einem 4U-Gehäuse

Zwei neue Mac Pros in einem 4U-Gehäuse

Nach einem Rack Mount für einen der Röhren-Rechner hat Sonnet nun auch eine Doppelversion in sein Angebot aufgenommen. Die kommt aus Platzgründen mit etwas weniger Ausstattung, macht aber dennoch optisch Eindruck.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein erster Vorgeschmack auf "FTL: Faster Than Light", die neue Raumschiff-Simulation für iPad


Wir werden euch Subset Games am heutigen Spiele-Donnerstag erschienene Raumschiff-Simulation FTL: Faster Than Light (AppStore) wie angekündigt in Kürze noch einmal in einem ausführlichen Testbericht vorstellen, wollen aber - solange dieser noch in der Mache ist - das Spiel schon einmal kurz vorstellen. Die reine iPad-App kann wie berichtet seit wenigen Stunden für 8,99€ aus dem AppStore geladen werden, nachdem der Titel 2012 bereits für PC, Mac und Linux auf den Markt gekommen ist und Presse und Spieler überzeugen konnte.

FTL: Faster Than Light (AppStore) versetzt dich quasi in die Rolle von Captain Kirk vom Raumschiff Enterprise, denn auch hier übernimmst du das Kommando über ein Raumschiff und seine Bes weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fussball Europa

FUSSBALLEUROPA.com bietet täglich immer die neusten Nachrichten aus dem europäischen Spitzenfußball.

So bleibst du immer auf dem Laufenden bei deinen Lieblingsclubs. Egal ob Deutschland (FC Bayern, BVB, Schalke), Spanien (FC Barcelona, Real Madrid, Atletico), England (ManUnited, ManCity, Arsenal, Chelsea), Italien (Juventus Turin, AC Mailand, SSC Neapel) oder Frankreich (PSG, Monaco).

FUSSBALLEUROPA.com hat alle Infos und immer die neusten Nachrichten über Europas Top-Klubs und die besten Spieler der Welt (Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Neymar, Mario Götze und Co.).

+++ Features +++

- Alle News des europäischen Spitzenfußballs gebündelt in einer App
- Ligen: Bundesliga, Primera Division, Serie A, englische Liga und Ligue 1
- Kader von allen Top-Teams und Steckbriefe von allen Top-Stars
- News über alle Top-Stars
- Wettbewerbe: Champions League, Euro League und WM 2014

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac vs. Windows im Vergleichstest

Der Mac gewinnt seit rund einem Jahrzehnt kontinuierlich Marktanteile - allerdings darf dabei nicht vergessen werden, dass immer noch mehr als 90 Prozent aller Computer mit Windows und nicht mit OS X verkauft werden. Eine Sache fällt aber deutlich auf: Die vor einigen Jahren oft noch vehement geführten Diskussionen in zahlreichen Foren, welches Betriebssystem denn nun überlegen sei, sind wenig ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Strategie: Microsoft verschenkt Windows

Neue Strategie von Microsoft: Für Smartphones und Tablets mit Screens, die kleiner als 9″ sind, gibt es Windows gratis.

Das war die überraschendste Erkenntnis der Keynote bei der Microsoft-Build-Konferenz. Die “Null-Dollar-Strategie” soll wohl vor allem dazu dienen, die Marktanteile bei Smartphones und Tablets zu steigern. Künftig wird es verstärkt Universal-Apps für alle Windows-Geräte geben.

Samsung Lineup mit Windows 8

Bedeutet: Eine Windows-App kann sowohl auf der Xbox als auch am Desktop PC oder auf Windows Phone bzw. Tablet laufen. Das könnte für Entwickler auch der Startschuss sein, deutlich mehr zu programmieren. Preise bei Einstiegsgeräten dürften fallen und Microsoft könnte gerade im Smartphone-Tablet-Bereich wieder zu iOS und Android aufschließen. Apples und Googles Systeme beherrschen derzeit klar den Markt. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was Siri von Cortana lernen kann (und muss)

Mit dem Betriebssystem-Update auf Windows Phone 8.1 (hier unser Bericht) wird auch Microsoft die Windows Phone-Modelle um eine sprachgesteuerte Assistentin bereichern. Damit bietet man erstmals ein konkurrenzfähiges Pendant zu Apples Siri und Googles “Google Now”.

wpid Photo 20140403111344 Was Siri von Cortana lernen kann (und muss)

Cortana will den Nutzer verstehen

Cortana ersetzt die bisherige BING-Suche in Windows Phone, kann – wie Siri – Erinnerungen, Mails, Telefonate, SMS und Notizen verarbeiten, Kalender-Termine eintragen und in BING nach Begriffen suchen. Doch Microsoft hat seine Sprachassistentin noch auf anderen Ebenen erweitert. Während man mit Cortana spricht, pflückt sie alle nötigen Informationen über den Nutzer heraus und erstellt ein persönliches Profil. Dieses lässt sich bei Bedarf bearbeiten. Es umfasst die Interessen des Users, seine Lieblingsorte, Personen mit denen er gerne spricht und auch Stunden, in denen er nicht gestört werden möchte.

Mit diesen Informationen gelingt es Cortana, persönlicher zu werden: Beim Start der Sprachsuche zeigt sie neben aktuellen Nachrichten, die auf die Interessen des Nutzers angepasst sind, auch Fluginformationen, das Wetter und die Fahrzeit bis zum Arbeitsplatz an.

wpid Photo 20140403112026 Was Siri von Cortana lernen kann (und muss)

Personenbezogene Erinnerungen

Ferner ist es mit Cortana auch möglich, personenbezogene Erinnerungen festzulegen. Ein Beispiel: Der Nutzer will, wenn er das nächste Mal mit seinem Freund schreibt, daran erinnert werden, dass er ihm noch 20 Euro schuldet. Cortana übernimmt diese Aufgabe nach Bedarf.

Texteingabe statt Sprachsuche

Ebenfalls realisierbar: Die Möglichkeit den Text zu tippen statt ihn zu sprechen. Etwa in einem Meeting. Der Clou: Auch Cortana antwortet dann nicht mehr laut, sondern zeigt das Ergebnis lediglich als Texteingabe an.

Integration der Drittanbieter

Viel interessanter wird es aber mit der Entwickler-Integration. Apps in Windows Phone können sich in Cortana einnisten. Eine Funktion, die bei Siri noch gänzlich fehlt. Damit sind der Windows Phone-Sprachsteuerung theoretisch keine Grenzen gesetzt: Per Sprache in Foursquare einchecken, das letzte YouTube Video ansehen oder Skype-Kontakte anrufen. Wenn die Entwickler mitziehen – kein Problem.

Cortana im Video

Die Tatsache, dass Cortanas Funktionsumfang den von Siri in vielen Teilen übertrifft, sollte Apple aber keineswegs beängstigen. Dem Vernehmen nach wird Siri in iOS 8 nochmal einen kräftigen Schub erhalten – möglicherweise sogar mit einer Integration von Apps. Cortana selbst ist zunächst in den Staaten als Beta verfügbar. Erst für 2015 ist ein Release in Deutschland angepeilt.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler in iOS 7: iCloud-Account ohne Passwort löschen

Und wieder einmal gibt es eine Schwachstelle im aktuellen iOS von Apple.

Wie 9to5Mac berichtet, gibt es in der aktuellen Version von iOS 7.1 einen Fehler, der das Löschen des iCloud-Accounts ohne Passwort erlaubt. Genau dieser Umstand hatte es Dieben erschwert, den Account vom iPhone zu lösen, um dieses so in die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

In einem YouTube-Vieo demonstriert Miguel Alvarado den Fehler in der Software. Er verwendet ein iPhone 4 oder 4S mit installierten iOS 7.1 und kann mit wenigen Klicks den iCloud-Account löschen ohne ein Passwort eingegeben zu haben. Seht selbst.

Bisher konnten wir den Bug nicht reproduzieren, auch gibt es keine genauen Angaben, ob der Fehler nur bei älteren iPhones oder auch bei den aktuellen Geräte auftritt. Der YouTuber möchte mit dem Video nur darauf aufmerksam machen, so dass Apple den Fehler möglichst schnell beheben kann – natürlich wird es so Dieben auch etwas leichter gemacht.

Unser Tipp: Schützt euer iPhone zusätzlich mit der Passcode-Sperre. Wenn ihr ein iPhone 5s euer Eigen nennt, solltet ihr zusätzlich Gebrauch vom Fingerabdrucksensor machen – durch dieses Zusammenspiel sollte euer iPhone auch bei Verlust schwer zu knacken sein, auch ist ein schnelles Auffinden via “Mein iPhone suchen” möglich. Falls ihr den Bug reproduzieren könnt, lasst uns in den Kommentaren wissen welches Gerät ihr verwendet.

Der Artikel Fehler in iOS 7: iCloud-Account ohne Passwort löschen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist es Zeit für die iWatch?

Eine neue Studie zur Nutzererfahrung zeigt eine enorm hohe Rate an Wearables, die nach kurzer Zeit wieder abgelegt werden – und zwar endgültig. Marktforscher von Endeavour haben herausgefunden, dass sich in den USA aus Kundensicht über die Hälfte der Geräte nicht wirklich als sinnvolle Investitionen herausgestellt haben.

ststistik wearables 2014

Zwei Drittel der Wearables werden nach nur einem halben Jahr beiseite gelegt. Zum Vergleich: Vor nur einem halben Jahr hatte diese Rate laut einer Statistik von CSS Insight bei lediglich 40 Prozent gelegen – ein rapider Abfall, der die Hersteller zum Nachdenken anregen könnte.

Dieser erschreckende Trend wird von einer Beobachtung der britischen Zeitung The Guardian belegt: Die Reporter hatten auf eBay über 900 Galaxy Gear Uhren entdeckt, die nun zu einem überzeugend guten Preis von einem Drittel des Originalpreises angeboten werden.

Es erinnert ein wenig an die Zeit, als die ersten MP3-Player auf den Markt kamen. Damals erging es vielen Kunden ähnlich: Die Produkte waren nicht wirklich ausgereift, eher technische Spielereien, und verschwanden oftmals nach weniger Zeit wieder aus der aktiven Benutzung.

Insofern würde Apple gut daran tun, die iWatch zu perfektionieren, bevor sie aus einem wie auch immer geartetem Handlungsdruck vorzeitig auf den Markt geworfen wird. Ein sicheres Händchen für diese Strategie hat der Konzern schon bei der Einführung seines MP3-Spielers und des iPhone bewiesen.

Bereits seit Monaten halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple an einer iWatch arbeitet. Zu diesem Zweck hat der Hersteller verschiedene Sensor-Experten angeheurt. Die Frage ist nur, ob wir eine iWatch als verlängerter Arm des iPhone erleben, oder ob Apple eine Art Fitness-Tracker mit verschiedenen Sensoren zur Messung von Vitalfunktionen vorstellt. Samsung und verschiedene andere Hersteller sind bereits mit ihrer Vorstellung einer Smartwatch vorgeprescht. Wir sind gespannt, wann uns Apple seine Vision präsentiert. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts iOS 7-Konkurrent: Was ist neu an Windows Phone 8.1?

windowsDie Jungs von Microsoft hatten auf ihrer Entwickler-Konferenz Build 2014 gestern einen ereignisreichen Tag. Nokia hat mit dem Lumia 630 und dem Lumia 930 zwei neue Smartphone-Modelle mit dem Windows Phone Betriebssystem vorgestellt. Das Start-Menu kommt auf den Windows-Desktop zurück. Den Office-Applikationen wurde ein Facelift verpasst. Die Lizenzgebühren zum Einsatz [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regenmessung per Smartphone

Regenmessung per Smartphone

Die zu iOS und Android kompatible Wetterstation von Netatmo kann bald um ein Modul erweitert werden, das Niederschlagsmengen erfasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird von Greenpeace sehr gelobt

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 07.29.36

Bei Apple hat in den letzten Jahren ein starkes Umdenken im Bereich der Energiegewinnung und auch des Energieverbrauches stattgefunden. Das Unternehmen hat bzw. ist dabei die neuen Serverfarmen mit Solarenergie und erneuerbaren Energien auszustatten. Neue Serverzentren und auch der neue Apple Campus 2 werden ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben und sollen ein Vorbild für die gesamte Industrie sein. Dies sieht jetzt auch Greenpeace so, muss von seiner eher kritischen Haltung gegenüber Apple Abstand nehmen und den Konzern für seine Entwicklung in diesem Bereich loben.

Clean-Energie-Index von 100%
In einer neuen Aufstellung von Greenpeace erreicht Apple einen Sauberkeits-Index von 100 Prozent und ist somit das einzige große Unternehmen, dass mit diesem Wert ausgezeichnet worden ist. Damit dürfte auch klar sein, dass Apple nicht nur im Bereich der Technologie sehr weit vorne ist, sondern auch im Bereich der Energiewirtschaft und der Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. In Zukunft könnte dies sehr wichtig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rovio kündigt neue "Verhext"-Level für "Tiny Thief" an (Update: neuer Levelpack jetzt verfügbar)


Update vom 3.4.2014 um 11:00h:
Seit wenigen Stunden steht der vor einigen Wochen angekündigte, neue Levelpack "Verhext" für Tiny Thief (AppStore) zum Download im AppStore bereit. Wir haben eben bereits kurz in die neuen Level hineingeschaut und waren wieder angetan, mussten diese aber mit 1,79€ via IAP freischalten. Ob dies auch notwendig ist, wenn man die bisherigen Levelpacks durchgespielt hat, können wir euch aktuell leider nicht sagen, da wir keinen vollständigen Speicherstand zur Hand haben.

Originalbeitrag vom 17.3.2014 um 9:52h:
Rovio Stars, der Fremd-Spiele-Publisher des weltbekannten "Angry Birds"-Machers, hat ein erstes Content-Update für sein putziges Puzzle-Adventure Tiny Thief (AppStore) angekündigt. Unter dem Motto "Verhext" wird es einige neue weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Leuchte Hue: Neuartiger Lichtschalter und Lampen mit Weißlicht

Philips ergänzt seine per iOS-Gerät kontrollierbare Beleuchtungsserie um eine Fernsteuerung und bietet bald eine weitere Lampensorte an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hearthstone für iPad: Veröffentlichung erfolgt in Wellen, Deutschland muss warten

„Der Rollout für die Hearthstone iPad-Version hat begonnen! Heute haben wir die iPad-Version für Hearthstone in Australien, Kanada und Neuseeland veröffentlicht und der Rest der Welt folgt schon bald!“ Blizzard macht Hoffnung, dass auch deutsche Spieler des Sammelkarten-Titels nicht mehr lang warten müssen.„Die Veröffentlichung von Hearthstone in Australien, Kanada und Neuseeland erlaubt es uns, uns auf die Endnutzererfahrung zu konzentrieren und sicherzustellen, dass alles großartig ist, bevor wir es für den Rest der Welt verfügbar machen“, erläutert Blizzards aktueller Blog-Eintrag die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Sicherheitslücke hebelt Find My iPhone aus

iPhone 5s

Seit iOS 7 braucht es zum Löschen des iCloud-Accounts oder zum Deaktivieren von “Find My iPhone” das Passwort der Apple-ID. Der Sinn dahinter ist, dass ein Dieb die Ortungsfunktion nicht abschalten kann – aber aufgrund eines Bugs geht das aktuell dennoch. In der Theorie kann man ein iPhone, iPad oder einen iPod touch seit iOS 7 nicht mehr wiederherstellen, solange “Find My iPhone” aktiviert ist und zum Deaktivieren oder Löschen (...). Weiterlesen! 

The post iOS 7: Sicherheitslücke hebelt Find My iPhone aus appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept basiert auf möglichen Zeichnungen

In der letzten Woche sind vermeintliche Skizzen des iPhone 6 aufgetaucht, basierend auf diesen Zeichnungen wurde ein Konzept entwickelt wie das iPhone aussehen könnte.   Wir berichteten gestern Morgen über den Start der Display Produktion des neuen iPhone 6 Displays. Die Zulieferer sollen ab Mai ein 4,4 Zoll Display fertigen und mit etwas Verzögerung auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipphilfe TextExpander aufpoliert

iOS-Tipphilfe TextExpander aufpoliert

Version 2.5 des Hilfswerkzeugs kommt endlich im iOS-7-Design und liefert weitere Neuerungen. Dazu gehört der Support für Bluetooth-Tastaturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Frühjahrsputz: Hilfreiche Reinigungs-Tipps für iPhone und iPad

Die ersten Vögel zwitschern, Sonnenstrahlen scheinen durchs Wohnzimmerfenster und die Blumen beginnen zu blühen – das kann eigentlich nur eines heißen: Der Frühling steht vor der Tür. Für viele Menschen beginnt nun der Frühjahrsputz. Doch anstatt nur die Wohnung feucht durchzuwischen, sollte man auch mal wieder der Unterhaltungselektronik sowie den geliebten Gadgets die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lassen. Wir zeigen euch, wie ihr euer iPhone und iPad wieder auffrischt und das ohne Apps und somit wirklich effektiv.Verlangsamt sich die Leistung des iPhones, kann das unter anderem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TomTom Runner Cardio: Neue TomTom-Sportuhr mit Herzfrequenzmesser

iconDie Navigationspezialisten von TomTom haben ihr Sportuhren-Portfolio um ein Modell mit eingebauten Herzfrequenzmesser erweitert. Die TomTom Runner Cardio lässt sich bereits zum Preis von 269 Euro vorbestellen, ergänzend hat TomTom eine „Multi-Sport Cardio“ mit erweitertem Funktionsumfang angekündigt. Nach mehrjähriger Zusammenarbeit mit Nike hat TomTom im letzten Sommer bereits mit den Modellen MultiSport und Runner [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.1: Erste Bilder des Type-C-Anschlusses aufgetaucht

Type-C-Slide-1

Erst im Dezember des letzten Jahres kündigte die Entwickler-Gruppe des USB-3.0-Anschlusses an, dass eine neue Generation des weltweit verbreiteten Anschlusses in der Entwicklung stecke: Der neue Standard, welcher die Bezeichnung USB Type-C  bzw. USB 3.1 tragen soll. Nun sind erste Render-Bilder des neuen Anschlusses veröffentlicht worden, welche in etwa den Erwartungen vieler Nutzer und Nutzerinnen entsprechen sollten.

Neuer USB-Anschluss soll Nutzeranforderungen erfüllen

Der neue USB-Anschluss Type-C soll zumindest einige der Anforderungen der Nutzer und Nutzerinnen erfüllen. So erscheint der USB 3.1 in einem komplett neuen Design, welches nicht nur einen kleineren Stecker, sondern auch Nutzungsverbesserungen mit sich bringt. Der Stecker soll vollständig symmetrisch sein und sodass es kein “verkehrt herum” mehr gibt. Nachdem Apple diese Eigenschaft mit dem Lightning-Anschluss vorgelegt hatte, wünschten sich dies viele Nutzer und Nutzerinnen.


Dass der USB-Anschluss dünner geworden ist, hat für Hersteller den Vorteil, dass sie ebenfalls dünnere Geräte produzieren können. Zudem setzt der USB-3.1-Anschluss mit 10 GB/s einen neuen Standard im Bereich der Datenübertragung. Der USB-3.0-Anschluss unterstützt bis zu 5 GB/s, sodass wir mit dem neuen Standard eine enorme Verbesserung erleben dürfen. Ob Apple den neuen Standard irgendwann anerkennen wird, bleibt abzuwarten. Zu Beginn wird man des Öfteren mit Adaptern arbeiten müssen. Dem neuen Design wird geschuldet, dass keine Abwärtskompatibilität besteht.

Neuer Standard schon in diesem Jahr?

Die offizielle Vorstellung des USB-3.1-Anschlusses bzw. Type-C soll im Juli stattfinden. Dann werden wir sämtliche Informationen zu dem neuen Standard haben. Wann die ersten Geräte mit dem Type-C-Anschluss erscheinen werden, ist unklar. Experten zufolge könnten nach der Vorstellung im Juli noch in diesem Jahr die erste Geräte mit dem neuen Anschluss erhältlich sein.

Quelle: The Verge (Englisch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem WESC Piston Street gibt’s richtig was auf die Ohren!

Die Profis von WESC wissen was im Trend ist und geben euch genau das, was ihr wollt: Den obercoolen Piston Street Kopfhörer! Die einzigartige Kombination aus Hightech und Streetstyle spiegelt sich in dem Design des innovativen Kopfhörers wider. Superweiche Ohrmuscheln, die wie angegossen am Ohr sitzen und erst recht das progressive Innenleben mit fantastischen 40 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NAB 2014: Adobe zeigt neue Versionen von Premiere Pro CC und After Effects CC

Am Mittwoch hat Adobe auf der alljährlichen NAB in Las Vegas neue Versionen der Videobearbeitungsprogramme der Creative Cloud vorgestellt. After Effects und Premiere Pro, sowie diverse kleinere Programme erhalten Updates, die allerdings erst in den nächsten Monaten erscheinen werden.In Premiere Pro können Anwender nun Text in After-Effects-Kompositionen verändern, ohne die Anwendung zu verlassen. Die Masking- und Tracking-Tools sollen verbessert worden sein, um Effekte ganz einfach auf bewegte Objekte anzuwenden. Solche Clips lassen sich in After Effects öffnen, um den Effekt zu ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt Apple-TV-Konkurrenten «fireTV» vor

Amazon hat gestern Abend im Rahmen eines Medien-Events die Settop-Box «fireTV» vorgestellt. Die neue Settop-Box von Amazon kostet 99 US-Dollar und bringt die Medien-Inhalte des Konzerns auf den Fernseher des Nutzers. Neben dieser klassischen Funktion einer Settop-Box können mit «fireTV» auch Spiele gespielt werden.

Amazons erste Settop-Box «fireTV» ist in der Lage, Medieninhalte mit einer Auflösung von 1080p («FullHD») auf den Fernseher zu übertragen. Die Settop-Box ist nahtlos in den Medien-Store von Amazon integriert, womit es für die Kunden einfach sein soll, die gewünschten Medien-Inhalte zu erwerben.

Amazons Gründer Jeff Bezos lobte in seiner Ansprache die Vorzüge der Settop-Box, die sich insbesondere im dünnen Design, der grossen Medien-Vielfalt sowie dem günstigen Preis bemerkbar machen sollen.

Neben den Inhalten von Amazon werden von Beginn an Netflix, Hulu Plus, Showtime Anytime und WatchESPN ihre Inhalte über «fireTV» anbieten. Gemäss Amazon werden bald weitere Medien-Partner folgen, die ihre Programme über die Settop-Box von Amazon vertreiben werden.

Steuerung per Sprachbefehl

In der Fernbedienung von «fireTV» ist ein Mikrofon integriert. Dieses Mikrofon wird benötigt, um die Sprachbefehle des Nutzers aufnehmen zu können. Die Settop-Box kann nämlich auch über Sprachbefehle gesteuert werden. Sobald der Anwender den Aufnahme-Knopf auf der Fernbedienung drückt, wird die gesprochene Sprache in Befehle umgewandelt.

In der Praxis wird sich zeigen müssen, wie genau die Sprachsteuerung der Settop-Box funktioniert. Bislang gab es immer wieder Spekulationen, dass Apple die eigene Settop-Box mit einer Sprachsteuerung à la Siri ausrüsten könnte.

«fireTV» als Spiele-Konsole

Neben einer klassischen Fernbedienung können die Konsumenten in den USA ab sofort auch einen Spiele-Controller für «fireTV» erwerben. Zusätzlich zu den klassischen Tasten eines Spiele-Controllers verfügt das Zubehör auch über drei Tasten zur Steuerung der Musik und Filme.

Auch in diesem Bereich gab es erst vor wenigen Wochen Gerüchte um die Lancierung einer Spiele-Funktion für Apple TV. Den damaligen Gerüchten zufolge arbeitet Apple an einem eigenen App Store für Apple TV, um über diese Plattform auch Spiele anbieten zu können. Diese Spiele sollten anschliessend ebenfalls mit einem speziellen Spiele-Controller gesteuert werden können.

Amazon: «fireTV» sei Apple TV überlegen

Im Zuge der Präsentation hat Amazon die Leistung von «fireTV» mit derjenigen von Apple TV vergleichen. Als Beispiel diente das Spiel Asphalt 8, welches gemäss den Aussagen von Amazon schlechte Kritiken im Bezug auf die Nutzung von Apples AirPlay Mirroring erhielt. Im Vergleich dazu wurde eine für «fireTV» optimierte Version des Spiels «Asphalt 8» gezeigt. Das Spiel wurde dabei allerdings mit dem Spiele-Controller gesteuert.

Technische Details

Die Settop-Box «fireTV» verfügt über einen HDMI-Anschluss, einen optischen Audio-Ausgang, einen Ethernet- sowie einen USB-Anschluss. Zur drahtlosen Kommunikation stehen WiFi sowie ein Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 8064 Quad-Core-CPU mit einer Leistung von 1.7 Ghz zum Einsatz. Die Settop-Box beinhaltet 8 GB Speicher. Vorerst nur in den USA ist das 11.5 mal 11.5 mal 17.5 Zentimeter grosse und 281 Gramm schwere Gerät ab sofort für 99 US-Dollar verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iWork auf allen Plattformen

Apple hat im Herbst 2013 eine neue Version seiner iWork-Suite vorgestellt und dabei die drei Programme Pages, Keynote und Numbers aktualisiert. Wie bereits nach kurzer Zeit bekannt wurde, hat der kalifornische Konzern dabei nicht nur neue Funktionen eingebaut, sondern auch eine Vielzahl alter Features gestrichen. Grund hierfür dürfte die Angleichung der Office-Programme auf...

Apple aktualisiert iWork auf allen Plattformen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Mac Pro im Rack betreiben

In der vergangenen Woche hatte Sonnet eine Lösung vorgestellt, um den neuen Mac Pro in ein Rack-konformes Gehäuse einspannen und somit im Serverschrank betreiben zu können. In dieser Woche folgt auf den xMac Pro Server nun der "RackMac Pro" als Doppelvariante: Gleich zwei Exemplare des Mac Pro lassen sich unterbringen, wobei dann natürlich der Platz im Gehäuse fehlt, um mehrere Erweiterungskar ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightbringers: Saviors of Raia - Enttäuschendes Hack'n'Slash mit Facebook-Co-Op-Multiplayer


Im Genre der Hack’n’Slay-Action-Adventures ist heute Lightbringers: Saviors of Raia (AppStore) von Frima im AppStore erschienen. Die gut 350 Megabyte große Universal-App ist ein Freemium-Game, kann also kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Dafür gibt es diverse IAP-Begrenzungen, auf die wir unten eingehen werden. Zudem sind zum Spielen eine Internetverbindung unabdingbar und ein Facebook für den Mehrspieler-Co-Op-Modus notwendig.

Bevor es mit dem fröhlichen Gemetzel losgehen kann, stehst du erst einmal vor der Wahl, ob du als männlicher oder weiblicher Held ins Spielstarten möchtest. Hast du dich entschieden, war es das aber noch nicht mit den Auswahlmöglichkeiten. Denn dann stehst du vor der Qual der Wahl deiner Waffe. Beide Figuren können mit Schwert, Stab und Chakrams ausgerüstet werden, die alle unterschiedliche Eigenschaften haben und damit das Spielgeschehen beeinflussen. Und da aller guten Dinge drei sind, gilt es weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft vergleicht Windows Phone 8.1 Sprachassistentin Cortana mit Siri [Videos]

In mehreren Videoclips vergleicht Microsoft die hauseigene Sprachssistentin Cortana mit Apples Siri und arbeitet die Unterschiede entsprechend heraus. Die drei Videoclips, die etwas mehr als 10 Sekunden lang sind, haben wir im Anschluss für euch eingebettet.

Siri vs Cartana

Apple konnte mit Siri zumindest in den Anfängen überzeugen. So lernte die Sprachassistentin recht schnell und wusste auch auf so manch scherzhafte Frage eine passende Antwort. Leider verstaubt Siri derweil auf vielen iDevices. Ich benutze Siri jedenfalls kaum obwohl die Sprachassistentin so manche Vorteile mit sich bringt. Bei anderen Nutzern könnte das jedoch anders aussehen. Microsoft begibt sich mit Cortana auf Angriffskurs und möchte Apples Siri alsbald den Rang ablaufen. Viel ist bisher noch nicht über Cortana bekannt. Die intelligente Sprachassistentin soll zusammen mit dem Windows Phone 8.1 Update auf die unterstützen Geräte kommen. Was Cortana von Siri unterscheiden soll erfahrt ihr nun in folgenden Clips. Viel Spaß.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechenzentren: Greenpeace erklärt Apple zum "Green Energy"-Champion

Green Energy"-Champion

Einst kritisierte die Umweltschutzorganisation den iPhone-Hersteller wegen dessen Nutzung von Kohlestrom. Nun gab es Lob für seine Marktführerschaft in Sachen erneuerbarer Energie. Andere IT-Riesen schnitten schlechter ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace-Report mit Bestnoten für Apple

_bgNoch im Sommer 2011 machten die Umwelt-Aktivisten von Greenpeace Front gegen die iPhone-Fertiger aus Cupertino. In einer falschen Anzeige bewarb das Mitglieder-Magazin das iPhone 4 damals als “Tödlich” und stellte unter der Überschrift “iSklave 4″ fest: Hungerlöhne, Ausbeutung, Selbstmord. Das iPhone, auch in weiß nicht unschuldiger. Seitdem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fussball Europa: Kostenlose Nachrichten-App informiert über Europas Top-Klubs

Damit ihr nicht auf diversen Webseiten euch die Fußball-News zusammen suchen müsst, könnt ihr zu Fussball Europa greifen.

Fussball EuropaApplikationen, die einen Liveticker oder Tabellen zum Nachschlagen anbieten, gibt es zur Genüge. Mit “Fussball Europa” (App Store-Link) könnt ihr Nachrichten zu den Top-Klubs aus Europa abrufen. Mit dabei sind natürlich Infos zur Bundesliga, Champions League oder auch zu Premiere League. Der Download ist für das iPhone optimiert und 13,2 MB groß.

Fussball Europa teilt sich dabei in vier Bereiche auf. Unter “News” werden natürlich alle Nachrichten aus den Ländern gelistet, unter Klubs werden die jeweils beliebtesten Fußballvereine angezeigt, zu denen sich dann sortiert Nachrichten einblenden lassen. Mit dabei ist der FC Bayern, der BVB und Schalke, aber auch Arsenal, Manu oder Paris Saint-Germain können ausgewählt werden.

Unter “Spieler” werden die entsprechenden Spieler aus den Vereinen mit Infos wie Alter, Position und Nationalität gelistet. Natürlich sortiert hier die Applikation passende News aus und listet diese für jeden Spieler entsprechend im eigenen Profil. Hinter dem letzten Menüpunkt “Ligen” könnt ihr weiter aussortieren, falls euch nur Nachrichten zur Bundesliga, Primera Division oder Weltmeisterschaft interessieren.

Die Aufbereitung der News erfolgt optimiert für das kleine iPhone-Display, wobei die Ladezeiten noch verbessert werden könnten. Auch wenn in Fussball Europa der Fokus auf den Inhalt gelegt wird, könnte das Design weiter an iOS 7 angepasst und etwas aufgefrischt werden. Inhaltlich werden nämlich tolle Inhalte geboten, wenn ihr euch nicht nur für die Bundesliga, sondern auch für den Fußball der Top-Klubs aus Europa interessiert.

Mit wenigen Handgriffen kann der Entwickler das Nutzererlebnis deutlich verbessern. Finanziert wird die kostenlose Applikation über kleine Werbebanner im Menü, die allerdings nicht wirklich stören. Da der Download kostenlos ist und ihr euch für den Rasensport interessiert, könnt ihr einen unverbindlichen Test wagen.

Der Artikel Fussball Europa: Kostenlose Nachrichten-App informiert über Europas Top-Klubs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace lobt Apple, Google und Facebook

greenpeace-apple

Die 1971 gegründete Umweltschutzorganisation Greenpeace hat in ihrem neuen Report, in dem die Umweltschutz-Anstrengungen der großen IT-Konzerne im Fokus standen, die drei Internetriesen Apple, Google und Facebook für die Bemühungen eines möglichst umweltverträglichen Internet gelobt.

a1da8ac7d63ea10fcb732d88e2b5fea8_1396473452 Greenpeace-Studie-Umwelt-IT-03-2014

Während der Apfel-Konzern um CEO Tim Cook vor einigen Jahren noch schlechte Noten im Bereich des Umweltschutzes erhielt, nimmt das Unternehmen aus Cupertino nun die Vorreiterrolle unter den IT-Konzernen ein.

Drei mal Spitzenbewertung

Apple hat dabei in den Kategorie «Energy Transparency», «Renewable Energy Commitment & Siting Policy» und «Renewable Energy Deployment & Advocacy» von den Testern die Spitzenbewertung “A” erhalten. Vor allem durch Apples Rechenzentren seiner iCloud-Dienste, die vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben werden, setzt das Unternehmen wichtige Maßstäbe für eine nachhaltige Internet-Industrie.

Scharfe Kritik an Twitter & Amazon

Vor allem beim Kurznachrichtendienst Twitter und Amazon gibt es dagegen harte Kritik. Im Gegensatz zu Apples Rechenzentren, stetzen Amazons Web Services nur auf knapp 15 Prozent erneuerbarer Energie. Twitter lege bis dato keine Daten offen, mit welcher Energie gearbeitet wird.

Wie wichtig ist euch diese Transparenz großer Unternehmen? Spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle oder ist euch dies bei einem Kauf von Produkten relativ egal?

Bild, Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Eraser – Remove Unwanted Objects from Pictures

Photo Eraser ist ein leicht zu verwendender Bild-Editor, um ungewollte Objekte aus Ihrem Foto zu entfernen, wie z. B. Markierungen, Wasserzeichen, Text, Gebäude oder andere Dinge.

Sie müssen nur den ungewollten Bereich mit roter Farbe markieren und Photo Eraser wird Ihr Foto in wenigen Minuten makellos machen.

Funktionen:
★Störende Objekte entfernen.
★Personen aus dem Foto löschen.
★Text, Unterschriften, usw. löschen.
★Hautunregelmäßigkeiten verschwinden.
★Komplett nicht-technisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisierung für Umsatz Pro 2014 erhältlich

LogEngine Image

Es ist wirklich genau so, wie hier jemand so schön illustriert hat …

Wie ruiniert man ein gutes, einfaches, funktionierendes Programm? Genau, man lässt es benutzen. Und wie ruiniert man es richtig? Genau, man lässt es in Deutschland benutzen :–(

Dieser gesamte DATEV Schwachsinn, der in Umsatz ja eigentlich so gar nichts verloren hat, raubt mir noch den letzten Nerv und frisst die gesamte Energie. Und jetzt rechnet das mal auf alle Selbständigen, Firmen, Steuerberater und Finanzämter in Deutschland hoch.

Die Verschwendung geht in die Milliarden. Vermutlich pro Tag – aber mindestens pro Monat.

Wie dem auch sei, es gibt jetzt eigene Einstellungen für Sachkontenlänge und Steuerschlüssel. Werdet glücklich und verplempert eure kostbare Lebenszeit damit.

Ich mag für die nächsten Wochen erst einmal nichts mehr davon wissen …

Umsatz Webseite
Umsatz erwerben
Umsatz Demo laden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wartet Apple wirklich mit dem Smartwatches?

wearables-570x306

Die Aussage von Phil Schiller via Twitter wurde am ersten April eher als kleiner Scherz angesehen den er gemacht hat. Nachdem nun aber weitere Studien über SmartWatches veröffentlicht worden sind, gibt es erste Gedankengänge, dass Apple wirklich mit der Entwicklung einer Smartwatch warten könnte. Grundsätzlich sind die Kunden mit der SmartWatch in den ersten Tagen und Wochen sehr zufrieden. Diese lässt aber dann bald stark nach und man konnte herausfinden, dass nur rund 50 Prozent der Käufer die Smartwatch auch dauerhaft nutzen.

Die Geräte sind noch fehlerhaft
Viele halten es daher für möglich, dass Apple zuerst wartet, bis alle großen Hersteller ihre Fehler gemacht haben und wie Samsung schon die zweite Generation auf den Markt bringt, um die groben Fehler der ersten Generation auszubügeln. Somit könnte es durchaus sein, dass Apple erst Ende dieses Jahres, oder vielleicht sogar erst im nächsten Jahr eine iWatch vorstellen könnte. Natürlich würde dies sehr viele Fans enttäuschen und wir sind immer noch auf der Suche nach dem “One-Big-Thing” in diesem Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Headup Games kündigt Brückenbau-Nachfolger "Bridge Constructor Mittelalter" an


Per Pressemitteilung hat der deutsche Publisher Headup Games vor wenigen Minuten den anstehenden Release seines neuen Spieles Bridge Constructor Mittelalter angekündigt. Der Nachfolger des mehr als 25 Millionen mal heruntergeladenen Bridge Constructor (AppStore) soll demnächst für iOS und Android erscheinen. Über den exakten Veröffentlichungstermin will Headup Games in Kürze informieren.

Bridge Constructor Mittelalter bleibt dem Gameplay des erfolgreichen Vorgängers natürlich treu, versetzt uns aber dem Namen entsprechend einige Jahrhunderte zurück in die Zeit der Ritter und Burgen. Deine Aufgabe wird einerseits sein, stabile Brücken zu bauen, um verschiedene Städte mit Vorräten zu versorgen. Andererseits müssen aber auch hinterlistige Brücken konstruiert werden, die unter der Last angreifender Truppen kollabieren und mitsamt der Fe weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 Bug: Activation Lock ohne Passwort umgehen

Eigentlich sollte die Diebstahlsicherung Activation Lock verhindern, dass Nutzer das iPhone vom iCloud-Konto ohne Passworteingabe trennen können. Doch offenbar ermöglicht ein Bug in iOS 7.1 genau das.

Ein Fehler in der neusten iOS 7-Version gestattet das Entfernen des iCloud-Accounts nun ohne Eingabe des Passworts. Mit einem gleichzeitigen Tab auf die Menü-Punkte “iCloud Konto löschen” und “Mein iPhone finden deaktivieren” in den Einstellungen wird das iPhone – mit etwas Geschick – zu einem Neustart gezwungen. Danach kann der Account ohne Kennwort entfernt und ein neues Konto eingerichtet werden.

Das nachfolgend eingebettete Video demonstriert das Prozedere.

Da der Fehler nur möglich ist, wenn der Nutzer in die Einstellungen kommt, empfiehlt sich, die Passcode-Sperre oder Touch ID vorläufig zu aktivieren. Apple wird im nächsten Update den Bug beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Bug: Activation Lock ohne Passwort aushebeln

Unangenehmer Bug: In iOS 7 kann der Activation Lock  auch ohne Eingabe eines Passworts deaktiviert werden.

Die Voraussetzung: Der User hat keinen Passcode als Sperre eingerichtet. Über die Systemeinstellungen bekäme dann jeder die Option, das Gerät zu öffnen. Ein Video zeigt, wie man vorgehen:  Gleichzeitig in den iCloud-Einstellungen auf “Mein iPhone finden” und “Account löschen” klicken. Das friert das iPhone ein. Nach einem Neustart lässt sich der iCloud-Account dann ohne Passworteingabe löschen. Danach wird das iPhone dann über iTunes neu eingerichtet. Eine Apple ID ist nicht nötig. Von Apple gibt es noch keine offizielle Stellungnahme.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept: 5“ Dual-Screen, 4K Retina Display, 16MP Kamera und iOS 8

iphone6_conept4

Woche für Woche tauchen neue iPhone 6 Konzept auf, Während uns bereits einige Konzepte überzeugen konnten, sind andere wiederum durch unser Geschmacksraster gefallen. Nun zeigt sich ein weiteres iPhone 6 Konzept, welches allerdings fern der Realität liegt.

So richtig viel können wir diesem Konzept nicht abgewinnen. Das Gerät wirkt zu dünn und zu groß, so dass es vermutlich nicht komfortabel in der Hand liegt. Die Designer setzen auf ein 5“ Dual-Screen (ausziehbar), 4k Retina Display bei 463ppi, A8-Chip, 2,3GHz, 3GB RAM, 16MP Kamera, 4K Videos und 240fps.

Dieses iPhone 6 misst gerade mal 5,23mm in der Dicke und ist in mehreren Farben erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Video: iCloud-Sperre lässt sich ohne Passwort umgehen

codepassiPhone-Einheiten die komplett zurückgesetzt werden sollen, auf denen ein iCloud Account entfernt, oder die Funktion “mein iPhone Suchen” deaktiviert werden soll, verlangen von ihren Besitzern, Findern oder Dieben in der Regel ein Passwort. Ohne die Eingabe des iCloud-Passworts lässt sich Apples Smartphone nicht dazu überreden, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler in iOS 7 ermöglicht Deaktivierung von Activation Lock ohne Passwort

Ein Fehler in iOS 7.1 ermöglicht es, den Activation Lock auch ohne Eingabe eines Passworts zu deaktivieren. Voraussetzung dazu ist, dass kein Passcode zur Sperre eingerichtet wurde und sich die Systemeinstellungen daher von jedem öffnen lassen. Anschließend gelingt die Deaktivierung sehr einfach: Tippt man in den iCloud-Einstellungen gleichzeitig auf "Mein iPhone finden" und "Account löschen " ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley: Ein verdammt schönes Spiel mit Escher-Anleihen

iconMit Monument Valley haben wir die zweite erwähnenswerte Spiele-Neuvorstellung des heutigen Tages gleich mal angespielt und vergeben direkt Bestnoten. Der von den durch „Whale Trail“ bekannt gewordenen Entwicklern ustwo veröffentlichte Titel versetzt den Spieler in die zauberhafte Welt von M.C. Escher. Ihr führt eine stumme Prinzessin durch außergewöhnlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Case für alle Fälle – WEDOs TrendSet: wandlungsfähiges Case für die Generation Tablet

Pressemitteilung Dieburg. Ob unterwegs oder zuhause auf dem Sofa: Als bester Freund ist das Tablet universell einsetzbar. Größer als ein Smartphone und praktischer als ein Notebook – der A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top-Deal: Receiver & 5.1 Lautsprecher im Cybersale

Die CyberSales von Cyberport sind nicht umsonst häufig geklickte Angebotsseiten, auch heute lässt sich satt sparen! 

Im heutigen CyberSale gibt es nämlich Audio-Genuss aus dem Hause Harman Kardon! Der AVR 270 7.1 AV-Netzwerk-Receiver kommt zusammen mit dem HKTS16 5.1 Lautsprechersystem mit 2-Wege-Satellitenlautsprechern, einer Leistung von 7x 100 Watt und einem aktiven Subwoofer mit 200 Watt Leistung. 

Harman Kardon Set Cybersale AVR

Harman Kardon Set Cybersale Boxen

Neben der Unterstützung von AirPlay sind auch Internetradio-Empfang, USB-Ports, DLNA, 4K-Upscaling und ganze acht (!!) HDMI-Eingänge sowie zwei HDMI-Ausgänge mit an Bord! Dem Heimkino-Genuss steht so also absolut nichts mehr im Wege, und selbst HiFi-Test TV & Video gibt dem Lautsprecher-System eine 1,2 als Note in der Gesamtwertung!

Harman Kardon Set Testurteil

Sonst mit 1.298 Euro doch recht teuer, gibt es das Set heute genau 100mal zum Sonderpreis von 666 Euro – eine Ersparnis von satten 632 Euro!! Wie immer gilt: wer zuerst kommt, malt zuerst, 100 Sets können schnell vergriffen sein, daher nicht lange zögern, sondern zuschlagen.

Außerdem: wenn Ihr uns über unsere iPhone-App besucht, leitet Euch die etwas unglückliche Redirect-Einstellung von Cyberport auf die Startseite weiter, statt zur Angebotsseite. Daher empfehlen wir Euch, den Link zum Cybersale am Mac/PC bzw. vom iPad aus anzusteuern, oder alternativ einmalig in der mobilen Web-Ansicht hinunter scrollen und auf die ‘Desktop-Ansicht’ wechseln. Der Link zum Glück: cyberport.de/cybersale

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bietet Windows in Zukunft kostenlos für viele Geräte an

Auf der hauseigenen Build Conference gab Microsoft gestern einen wegweisenden Schritt bekannt. Während es für Jahrzehnte Microsofts Geschäftsmodell war, Softwarelizenzen zu verkaufen, so soll Windows künftig für alle Geräte mit weniger als 9"-Display kostenlos sein. Dieses Angebot richtet sich direkt an Hardware-Hersteller, indirekt aber natürlich auch an Verbraucher, die dann weniger für den ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 3.39 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Biopic «JOBS» ab sofort im iTunes Store verfügbar

Ab morgen Freitag ist das Biopic über das Leben von Steve Jobs mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle als DVD und Blu-Ray im gut sortierten Einzelhandel erhältlich. Über unseren in den letzten Tagen durchgeführten Wettbewerb dürfen sich 10 Gewinner über eine DVD-Kopie des Filmes freuen. Bereits heute aber kann der Indie-Film von Joshua Michael Stern über den iTunes Store gekauft oder ausgeliehen werden.

Der gut zwei-stündige Film kostet beim Kauf CHF 14.– (in 1080p-HD deren 17 Franken) oder zum ausleihen CHF 6.– (in HD 7.50 Franken). Der Film ist zweisprachig erhältlich (Englisch in Dolby 5.1, Deutsch als Stereo-Ton oder zuschaltbarer Untertitel). Alternativ ist der Film auch als französische Fassung erhältlich.

Der Film verfolgt das Leben des legendären Apple-Gründers Steve Jobs (Ashton Kutcher) von seinen Anfängen als Hippie hin zu einem der einflussreichsten Unternehmer der Gegenwart. Uni-Abbrecher Steven Paul Jobs (Ashton Kutcher) hat seine eigenen Vorstellungen und Ideen. Mit seinem langjahrigen Freund Steve Wozniak (Josh Gad) gründet er 1976 das Unternehmen «Apple Computer Company» in der Garage von Steve. Jobs hat die Vision, dass irgendwann jeder Haushalt Amerikas einen Computer hat. Seine Ideen und Visionen sind wegweisend für die moderne Computertechnik und -nutzung, doch innerhalb der Firma entstehen Widerstände gegen den charismatischen Gründer. Es kommt zu einem internen Machtkampf mit Apple-Geschäftsführer John Sculley (Matthew Modine)…

Beschreibung zum Film im iTunes Store

Auch ein Filmmusik-Album der im Film verwendeten Stücke ist im iTunes Store verfügbar. Das Album umfasst neben einem Digital Booklet 33 Titel, die meisten von Komponist John Debney, und kostet 14 Schweizer Franken.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Coins: Extrem einfach. Extrem schwer. Extrem suchtgefährdend.

Ihr mochtet kleine Highscore-Games wie PUK oder Flappy Bird? Bitteschön, hier kommt mit 15 Coins neues Futter, das süchtig macht.

15 Coins 1 15 Coins 2 15 Coins 3 15 Coins 4

15 Coins (App Store-Link) steht seit dem heutigen 3. April im deutschen App Store bereit und kann dort zum kleinen Launch-Preis von 89 Cent geladen werden. In ein paar Tagen soll der Kaufpreis dann auf 1,79 Euro ansteigen. Das knapp 40 MB große Game ist in englischer Sprache gehalten, aber ist auch ohne größere Fremdsprachenkenntnisse einfach zu bewältigen.

Das Spielprinzip von 15 Coins ist so ebenso simpel wie extrem schwer. Als kleiner Pfeil, der entweder über Tilt-Gesten oder Fingertipps auf dem linken oder rechten Bildrand gesteuert wird, versucht man, die auf dem Screen auftauchenden runden Münzen einzusammeln – insgesamt gibt es in einem einfachen, mittleren und schweren Modus jeweils derer 15 zu erreichen. 

Auf diese Zahl wird man aber wohl so schnell nicht kommen, denn das Unterfangen des kleinen Pfeils wird durch schwarze Klonpfeile, die immerzu dem Pfad des eigenen Pfeils folgen, erheblich erschwert. Eine Kollision mit einem schwarzen Klonpfeil bedeutet das Ende der Partie. Hilfe erhält der Gamer lediglich durch einen kleinen Bonus, der gelegentlich als Quadrat auf dem Screen auftaucht. Sammelt man ein solches ein, frieren die Klone für einen kurzen Moment ein und können zerstört werden.

Wie schon bei kleinen, aber schweren Casual Games à la PUK oder Flappy Bird liegt auch in 15 Coins die unmittelbare Gefahr im sogenannten „Einmal-probier-ichs-noch“-Effekt, der letztendlich zu unendlichen Wiederholungen führt, um den letzten Highscore zu schlagen. Hat man sich einmal an das Gameplay gewöhnt – und das geht aufgrund der einfachen Steuerung sehr schnell – gibt es kaum ein Zurück mehr. Ein Antippen des „Try again?“-Buttons genügt, und die Prozedur kann von neuem beginnen.

Auch wenn meine ersten Versuche mit 8 Coins in etwa 28 Sekunden nicht unbedingt eine Erwähnung wert sind, kommen Casual Gamer, die sich für schwierige, kurze Partien eines an sich einfachen Spiels begeistern können, voll auf ihre Kosten. Eine Game Center-Anbindung rundet dieses absolut gelungene Spielchen für zwischendurch ab. Um weitere Eindrücke zu gewinnen, haben wir euch abschließend den YouTube-Launch-Trailer eingebunden, der die Schwierigkeit und das Gameplay von 15 Coins verdeutlicht.

15 Coins im Video

Der Artikel 15 Coins: Extrem einfach. Extrem schwer. Extrem suchtgefährdend. erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tastatur und Trackpad verbunden – Magic Wand von Twelve South

Nutzer einer drahtlosen Apple-Tastatur sind in der Regel auch Nutzer einer Magic Mouse. Manch einer ersetzt allerdings die Apple-Mouse durch ein Magic Trackpad. Fortan hat man zwei Bedienelemente.

41d2o7FapML. SL1000 e1396432472417 Tastatur und Trackpad verbunden Magic Wand von Twelve South

Mit dem Magic Wand Verbindungsstück von Twelve South wird die drahtlose Apple-Tastatur mit dem Trackpad verbunden. Somit werden zwei Geräte zu einem. Der Schreibtisch wirkt aufgeräumt und das Trackpad ist direkt neben der Tastatur verfügbar.

61O0HwkxUSL. SL1500 e1396432520362 Tastatur und Trackpad verbunden Magic Wand von Twelve South

Das Magic Wand Verbindungsstück ist eine Aluminiumschiene in die beide Bediengeräte nebeneinander eingelegt werden. Die Geräte können angeordnet werden, wie es der Benutzer benötigt – sprich: Sowohl Rechts- als auch Linkshänder kommen auf ihre Kosten. Das Zubehör ist ein kleines aber nützliches Schreibtischzubehör.

Bei Interesse kann es hier bestellt werden. Auf der Entwickler Seite kann man sich alternativ Infos einholen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV: Amazon präsentiert Konkurrenten zum Apple TV

Amazon hat einen Konkurrenten zum Apple TV vorgestellt, der in den USA zum Preis von 99 Dollar verkauft wird, hierzulande aber noch nicht verfügbar ist. Das Design des "Amazon Fire TV" ähnelt dem Apple TV, ist allerdings noch ein bisschen dünner. Im Hardware kommt ein QuadCore-Prozessor zum Einsatz. Das Fire TV kann Video in einer Auflösung von 1080p streamen und lässt sich entweder per Fernbe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft zeigt Siri-Konkurrentin Cortana

Die BUILD-Konferenz ist Microsofts Gegenstück zu Apples WWDC. Auf dieser Konferenz wurde Cortana vorgestellt, eine sprachgestützte Assistenzfunktion ähnlich Siri. Cortana macht vieles nach, aber auch einiges besser als Siri und setzt Apple unter Druck.Die Funktionalität von Cortana entspricht in etwa der von Siri, per Spracheingabe lassen sich beispielsweise Termine setzen, auch Smalltalk ist im gewissen Umfang möglich. Wie Google Now soll Cortana aus den Gewohnheiten des Anwenders lernen und dadurch bessere Antworten auf Fragen liefern. Name und Stimme der Assistenzfunktion stammen aus ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Wolf Among Us: Trailer zur dritten Episode "A Crooked Mile" veröffentlicht (Update: Release nächste Woche)


Update vom 3.4.2014 um 8:37h:
Das ging flott. Via Twitter (siehe unten) hat Telltale Games verkündet, dass die gestern mit dem neuen Trailer angekündigte dritte Episode "A Crooked Mile" bereits in der kommenden Woche im erscheinen wird. Für die iOS-Version ist kein genaues Datum angegeben, wir rechnen aber mit einem Release am kommenden Spiele-Donnerstag. Natürlich werden wir euch informieren, sobald es soweit ist...


Originalbeitrag vom 2.4.2014 um 7:12h:
Nicht einmal einen Monat nach dem Release der zweiten Episode ma weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnenuntergang, Mondphasen und Sonnenaufgang auf dem iPhone erfahren

Im Nachrichtenzentrum zeigt Ihr iPhone Ihnen zwar das aktuelle Wetter an, Details erfahren Sie allerdings erst in der Wetter-App. Neben Temperaturen und der Bewölkung kann Sie die Wetter-App aber auch über den Sonnenauf- und Untergang informieren. Und auch über die Mondphasen weiß das iPhone Bescheid.Um zu wissen, ob aufgrund eines Vollmondes eine schlaflose Nachr droht, können Sie Siri einfach fragen, wie der Mond aussieht. Allerdings verrät Ihnen Siri nur den aktuellen Stand. Möchten Sie wissen, an welchem Tag genau der nächste Vollmond ist, müssen Sie sich leider wie gewohnt per ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCamera 7 mit Update: Foto-App unterstützt jetzt TIFF und hohe Instagram-Export-Auflösung

Wir wissen es ja alle: Der App Store ist nur zu gut gefüllt mit Fotografie-Apps aller Art. Zu den besseren gehört seit jeher ProCamera 7, das nun ein größeres Update spendiert bekommen hat.

ProCamera 7 1 ProCamera 7 2 ProCamera 7 3 ProCamera 7 4

ProCamera 7 ist eine App, die derzeit zum Preis von 4,49 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann und voll und ganz auf iOS 7 ausgelegt ist. Bereits kurz nach Veröffentlichung im Store im September 2013 hatten auch wir von ProCamera 7 berichtet. Nun hat die Foto-App (App Store-Link) ein umfangreiches Update erfahren, das mit einigen nützlichen Funktionen aufwartet.

Schon in den letzten Monaten waren die Entwickler von ProCamera 7, Cocologics, fleißig, und haben der App immer wieder kleine Updates mit Verbesserungen spendiert. Seit dem heutigen 2. April ist nun auch das neueste Update im Store erhältlich, dass die 37,6 MB große und unter iOS 7.0 oder höher nutzbare App zusätzlich aufwertet. 

Die wohl wichtigste neue Funktion der neuen Version 5.3 ist die Unterstützung von TIFF-Dateien. Hochauflösende, verlustfreie Fotos können nun nicht nur von der App verarbeitet, sondern auch als Format in den Einstellungen ausgegeben werden. ProCamera 7 unterstützt dabei neben dem unkomprimierten TIFF auch das TIFF LZW-Format für kleinere Dateien.

Weiterhin ist es nach dem Update nun auch möglich, Fotos direkt an Dritt-Apps weiterzuleiten. Dieser Schritt wird über die von anderen Apps bekannte „Öffnen mit“-Funktion abgewickelt und erlaubt das Öffnen von Fotos aus ProCamera 7 in anderen Applikationen, beispielsweise zur finalen Bildbearbeitung. Bei der Weitergabe wird auch das ursprüngliche Format des Bildes beibehalten: Unterstützt die Dritt-App auch TIFF-Dateien, ist sogar ein Export dieses Formates möglich.

Freunde des Foto-Netzwerkes Instagram kommen mit v5.3 ebenfalls auf ihre Kosten. Das Cocologics-Team hat ihrer Applikation eine neue Funktion namens „Instagram SqurePrepare“-Option verpasst, die es den Usern erlaubt, Fotos in besonders hoher Auflösung bei Instagram einzustellen, um sie entsprechend scharf in der Foto-Community zu publizieren.

Wer seine Bilder lieber auf Papier in der Hand halten als in Online-Netzwerken veröffentlichen will, kann seit neuestem auch von einer Drucker-Unterstützung Gebrauch machen. ProCamera 7 erlaubt es, drahtlos mit kompatiblen Druckern zuhause oder aber über Druckstationen, die diese Funktion unterstützen, Prints anzufertigen. Zudem wurde die Kompatibilität mit Dropbox verbessert, ein Teilen gedrehter Videos bei Vimeo hinzugefügt sowie Verbesserungen an der Lightbox, der Kamera für Nachtaufnahmen und bei der Videoaufnahme vorgenommen. Aufgrund vieler Nutzerwünsche wurden auch die Werkzeuge „Schatten aufhellen“ und „Glanzlichter abdunkeln“ wieder in die Editing Suite aufgenommen.

ProCamera 7: Tolles Gesamtpaket aus bestehenden und neuen Optionen

Natürlich können Nutzer auch weiterhin von den bereits vorhandenen Funktionen in ProCamera 7 profitieren, darunter einem Rapid Fire-Modus, einem Zoom mit Anti-Shake-Option, Zeitlupenvideos, einem Fullscreen-Auslöser, einem Tiltmeter für perfekt ausgerichtete Bilder, einer Histogramm- und ISO-Anzeige und einer umfassenden Bearbeitungs-Suite mit über 50 Effekten und Filtern. Bis auf zwei In-App-Käufe für die Effekt-Packs „San Francisco“ und „Street“, die für jeweils 89 Cent erworben werden können, sind bereits alle Funktionen im Kaufpreis inbegriffen.

Fasst man all diese Funktionen zusammen, erhält man ein umfangreiches Gesamtpaket, das im App Store sondergleichen sucht. Natürlich ist der Kaufpreis von 4,49 Euro nicht gerade günstig für eine Foto-App, allerdings lohnt es sich immer, für ProCamera 7 den Preisalarm zu aktivieren. In der Vergangenheit wurde die beliebte und vielseitige App bereits oft im Preis gesenkt und war immer wieder mal für 1,79 Euro oder 89 Cent zu haben.

Der Artikel ProCamera 7 mit Update: Foto-App unterstützt jetzt TIFF und hohe Instagram-Export-Auflösung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes Tower-Defense-Spiel "Castle Doombad" mit großem Update & erstmals auf 0,89€ reduziert


Zum ersten Mal seit dem Release Anfang diesen Jahres gibt es Neuigkeiten zu Adult Swims verrücktem Tower-Defense-Spiel Castle Doombad (AppStore) . Und dann gleich zwei auf einen Streich. Fangen wir mit der Preisreduzierung an. Erstmals seit dem Release könnt ihr die gut 90 Megabyte große Universal-App nämlich günstiger aus dem AppStore laden. Statt der bisher durchgängig veranschlagten 2,69€ zahlt ihr bis zum 6. April nur 0,89€.

Anlass für diese Reduzierung ist das erste große Update für den Titel. Version 1.1 fügt dem Spiel 15 neue Stages im neuen Levelpack "Slaycation" hinzu, den du freischaltest, wenn du 12 Level "gekrönt" abgeschlossen hast. Neu in dem neuen Sommer-Kapitel ist zudem das "Two Princesses"-Feature, denn nun gilt es nicht nur die schon bekannte Prinzessin, sondern auch die neue Strand-Prinzessin vor den vielen Angreifern (hier gibt es zwei neue Heldenfiguren) zu verteidigen. Dafür stehen dir zudem nun drei weitere Fallen zur Verfügung, die auf die Namen "Iron Maiden", "Spark Minion" und weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AgingBooth

Wie werden Sie aussehen, wenn Sie einmal alt sind? Und wie Ihre Freunde?
Finden Sie es heraus! Mit AgingBooth, der erstaunlichen Alterungsmaschine für Gesichter, einfach und bequem auf Ihrem iPhone oder IPod Touch. AgingBooth kann eine vergnügliche (oder beängstigende) Art sein, Gesichter auf Fotos sofort altern zu lassen. Verwenden Sie AgingBooth bei Fotos von Familien, Freunden oder Kollegen und versenden Sie diese dann per Mail, MMS, auf Facebook oder Twitter.

Sind Sie bereit, sich die Zukunft anzusehen?

Funktionen:

• Verwendung von Fotos, die mit der integrierten Kamera des iPhone aufgenommen wurden oder von solchen aus Ihrer Fotoarchiv oder Facebook Album
• Wählen ein Gesicht unter vielen auf dem gleichen Foto (iOS 5 oder höher)
• Automatische Bildeinstellung mit Gesichtserfassung
• Sofortiger Umwandlungsprozess, auch ohne Internetverbindung
• Schütteln des iPhones, um den Vorher/Nachher Effekt zu sehen
• Speicherung einer Sicherheitskopie des Endresultats in Ihrer Fotoarchiv
• Möglichkeit, Freunde per Email, Facebook, Twitter oder MMS (nach Speicherung einer Sicherheitskopie in der Fotoarchiv) teilhaben zu lassen

Hinweis:
• AgingBooth ist ein spielerisches Programm, das einzig und allein der Unterhaltung dient. Es übernimmt keine Garantie für das Abbilden der realen Alterung.
• AgingBooth erreicht die besten Resultate bei Gesichtern von Personen zwischen dem 15. und 60. Lebensjahr.

Download @
App Store
Entwickler: PiVi & Co
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Der Erfolg des iPhones lässt sich schwer wiederholen

Rob Cihra von Evercore Partners gab am Mittwoch in einem Hinweis an Investoren zu bedenken, dass Apple zwar Wachstumspotenzial hat und dieses in neuen Produktkategorien umsetzen wird, aber ein Durchbruch wie bei iPhones und iPads würden nicht ins Haus stehen.

evercore statistik apple 2014

Das iPhone trägt mittlerweile 50 Prozent zu Apples Einkünften bei – angesichts dieses enormen Anteils ist es mehr als unwahrscheinlich, dass sich dieser Erfolg so bald noch einmal wiederholen könnte.

Nachdem sich die Serien der iPhones, iPads und iPods international so vorteilhaft durchsetzen konnten, rechnet der Analyst in näherer Zukunft nur mit einer oder zwei neuen Produktkategorien. Dazu wird mit großer Sicherheit der Bereich der Wearables zählen, eventuell – hier möchte sich auch Cihra ungern festlegen – mit einer iWatch.

Als weitere Kategorie könnte Apple ein größeres iPad auf den Markt bringen, das primär auf den Geschäftskundenbereich zielt. Dazu wird Apple iOS weiterentwickeln, einige Features ergänzen, um den neuen Nutzern die Anwendungsmöglichkeiten zu bieten, die deren Arbeitsbereiche erfordern.

Darüber hinaus rechnet der Evercore-Analyst mit der Markteinführung der mehr oder weniger längst fälligen neuen Version des Apple TV. Inhaltlich erfahren wir wenig Neues: Cihra präsentiert das Produkt als zentrale Schnittstelle für die Mulitimedianutzung im Heimanwenderbereich. Das Upgrade könnte den Preis allerdings um 300 Prozent nach oben treiben: auf 299 US-Dollar.

Auch in den Feldern von Werbung und E-Commerce soll sich einiges bewegen: Durch die verschiedensten Maßnahmen würde Apple seine Nutzerbasis weiter ausdehnen wollen.

So optimistisch Cihra sich auch gibt, das geschilderte Wachstumspotenzial sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass ein durchschlagendes Produkt wie das iPhone in Zukunft eher nicht zu erwaten ist. Es gehe soll also in eher mäßigeren Schritten weitergehen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Blick auf das Fire TV von Amazon

amazon_fire_tv-640x480

Gestern war es soweit und Amazon hat sein Fire TV der Öffentlichkeit vorgestellt. Eigentlich sehr unerwartet hat Amazon keinen Stick wie Google vorgestellt, sondern auch eine kleine schwarze Set-Top-Box, die direkt mit dem TV verbunden werden kann. Auf den ersten Blick sieht das Gerät aus wie eine externe Festplatte, die direkt an den Rechner angeschlossen werden kann. Amazon hat es das erste Mal geschafft eine Symbiose zwischen TV, Filmen und Spielen herzustellen, gibt 133 Spiele auf der kleinen Box frei und fungiert somit als kleine Spielekonsole. Zusätzlich hat man eine Sprachsteuerung in die Fernbedienung integriert und diese funktioniert nach ersten Tests auch wirklich gut.

Jetzt muss Apple handeln
Nachdem Amazon nun in die Offensive gegangen ist, muss Apple in unseren Augen wirklich reagieren, da das Unternehmen sonst zunehmend an Boden in diesem Bereich verlieren dürfte. Die Entwickler werden sich nun auch auf das Fire TV stürzen, um ihre Apps auch auf das Gerät zu bekommen. Dies wird wahrscheinlich sehr schnell passieren. Sollte Apple nicht in den nächsten Wochen oder Monaten auf diesen Vorstoß reagieren, könnte das AppleTV wirklich ein Hobby bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt Apple TV Konkurrenten Fire TV vor

Die Gerüchte wonach Amazon eine eigene Set-Top Box nach dem Vorbild des Apple TV auf den Markt bringen könnte, gibt es schon eine ganze Weile. Und es macht ja auch Sinn, schließlich bietet der einstige Buchversender einen eigenen Video- und Musikstreaming-Service an. Gestern wurde dieses Gerät mit dem Namen "Fire TV" nun tatsächlich auf einem Event präsentiert. Die Ähnlichkeiten zum Apple TV sind dabei nicht zu übersehen, zusätzlich bietet das Gerät jedoch auch eine Funktion als Spielekonsole. Und auch an einen AirPlay-Konkurrenten hat Amazon gedacht. Hiermit lassen sich Inhalte von einem Kindle Fire an das Fire TV übertragen. Insgesamt soll laut Amazon der Zugriff auf 200.000 Folgen TV-Serien und Filme, sowie Millionen von Musiktiteln möglich sein. Ein integrierter App Store ermöglicht die Installtion zusätzlicher Mini-Programme. Damit ist es unter anderem auch möglich, Inhalte der Konkurrenzangebote von Hulu oder Netflix zu streamen. Darüber hinaus bietet man bereits zum Start über 100 Spiele an. Zu den streambaren Inhalten zählen natürlich auch die kürzlich in das Prime-Angebot eingegliederten Filme und Serien. Gesteuert werden kann das Fire TV über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung oder per Spracheingabe. An den Fernseher angeschlossen wird das Gerät per HDMI, in das heimische Netzwerk wird es per WLAN oder Kabel eingebunden.

Insgesamt wirkt das Fire TV ein wenig wie das vor einigen Wochen gemunkelte neue Apple TV. Auch hier sollen angeblich eine Sprachsteuerung, ein AppStore und die Unterstützung von Spielen integriert sein. Auf die Präsentation wartet man allerdings nach wie vor vergeblich. Sollten tatsächlich Programmierschnittstellen enthalten sein, würde jedoch eine Vorstellung auf der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni Sinn machen. Zur Unterstützung der Spielefunktion hat Amazon dem Fire TV einen Quad-Core Prozessor und 2 GB RAM spendiert. Das entspricht dem drei- bzw. vierfachen dessen, was momentan im Apple TV werkelt.

Amazon wird das Fire TV zunächst ausschließlich in den USA anbieten. Dort kostet es 99,- US$. Möchte man die Spielkonsolenfunktion nutzen, werden zusätzlich 39,99 US$ für den Fire Game Controller fällig. Zu einer internationalen Markteinführung hat sich Amazon bislang nicht geäußert.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hammerhartes Arcade-Game "15 Coins": es sind doch nur 15 Münzen...


Du liebst hammerharte Arcade-Spiele? Dich in einem anspruchsvollen Spiel festzubeißen und es zu meistern ist eines deiner liebsten Hobbies? Dann wirf mal einen Blick auf das vor wenigen Stunden neu im AppStore erschienene 15 Coins (AppStore) von Engaging Games. Die gut 30 Megabyte große Universal-App könnt ihr aktuell zum um 50% reduzierten Einführungspreis von nur 0,89€ erwerben, später wird der Titel dann 1,79€ kosten.

Die Aufgabe des Spieles klingt eigentlich simpel: sammele 15 Münzen ein. Dafür navigierst du einen weißen Pfeil entweder per Neigung des Gerätes oder Touch über das orange gefärbte Display, um die zufällig irgendwo erscheinenden Kreise, die Münzen, einzusammeln. Soweit, so gut.

Wie so oft war es das aber natürlich noch nicht, denn sonst wäre der Schwierigkeitsgrad irgendwo auf Tiefgaragenniveau. Ihn in den obersten Stock eines Wolkenkratzers hieven dies wie so oft die Gegner. Diese - ebenfalls Pfeile, aber in schwarz eingefärbt - folgen deiner Spur und machen das Display schnell zu einem unübersehbaren Gewusel zahl weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FTL: Raumschiff-Simulation “Faster Than Light” für das iPad erhältich

iconDie Raumschiff-Simulation FTL: Faster Than Light lässt sich ab sofort auch auf dem iPad spielen. Subset Games bietet das Spiel zum Preis von 8,99 Euro im App Store für iOS an. Bei FTL: Faster Than Light handelt es sich um für Windows, Mac und Linux bereits 2012 vorgestelltes und ursprünglich über Kickstarter finanziertes [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace: Apple setzt Umwelt-Ziele am konsequentesten um

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat am Mittwoch einen Bericht (PDF) veröffentlicht, in welchem die Umweltschutz-Anstrengungen der IT-Konzerne im Fokus steht. Während Apple vor einigen Jahren schlechte Noten im Bereich des Umweltschutzes erhielt, nimmt das Unternehmen nun die Vorreiterrolle beim Umweltschutz ein.

Apple hat in den Kategorie «Energy Transparency», «Renewable Energy Commitment & Siting Policy» und «Renewable Energy Deployment & Advocacy» von den Testern jeweils die Spitzenbewertung A erhalten. Greenpeace lobt im Bericht insbesondere die Anstrengungen, die Apple seit dem letzten grossen Umwelt-Bericht von Greenpeace unternommen hat. Gemäss Greenpeace hat Apple das Ziel, 100 Prozent des eigenen Stromverbrauchs aus erneuerbaren Quellen zu beziehen, am innovativsten und konsequentesten umgesetzt.

Apple beschafft den Strom auf transparente Weise

In der Kategorie «Energy Transparency» bewerteten die Umweltexperten die Auskünfte der IT-Konzerne im Bezug auf die Herkunft der genutzten Elektrizität. Noch vor einigen Jahren hielten die IT-Konzerne die Angaben zur Herkunft des Stroms unter Verschluss. Neben Apple haben auch noch weitere IT-Konzerne Anstrengungen unternommen, um die Herkunft des verwendeten Stroms offenlegen zu können.

Zur transparenten Beschaffungspolitik von Apple gehören auch die Investitionen in die eigenen Kraftwerke. So stehen auf dem Gelände des Datencenters in Maiden zwei Solarkraftwerke sowie ein Brennstoffzellen-Kraftwerk. Theoretisch ist Apple mit dieser Anlage auch in der Lage, grünen Strom ins lokale Stromnetz einzuspeisen.

Mehrere Unternehmen verpflichten sich zur ausschliesslichen Nutzung von erneuerbaren Energien

In der Kategorie «Renewable Energy Commitment & Siting Policy» zeichnet Greenpeace Unternehmen aus, die sich gegenüber der Umweltschutzorganisation verpflichtet haben, auf mittelbare Frist 100 Prozent ihres Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen zu beziehen. Facebook unterstützte als erstes Unternehmen eine entsprechende Initiative. Später stiessen auch Apple, Google und weitere Unternehmen dazu.

Bei Apple besonders hervorgehoben wurde der Umstand, dass das Unternehmen die erneuerbaren Energien wenn immer möglich aus lokalen Quellen bezieht. Damit treten die positiven Effekte dort ein, wo der Strom genutzt wird.

IT-Konzerne sollen das Energie-Angebot der Versorger beeinflussen

Unter dem Prüfpunkt «Renewable Energy Deployment & Advocacy» bewerteten die Umwelt-Experten von Greenpeace unter anderem die Einflussnahme der IT-Konzerne auf die lokalen Energieversorger. Mit ihrer hohen Energienachfrage sind die IT-Konzerne in der Lage, die Versorger zur Lieferung von grüner Energie zu drängen.
Greenpeace lobt in diesem Zusammenhang insbesondere Apple, Facebook und Google, die im US-Bundesstaat North Carolina den lokalen Versorger Duke Energy zu einem nachhaltigeren Energie-Angebot gedrängt haben.

Für das Datencenter in Reno setzt Apple auf die Nutzung von Geothermie. Diese Form der Energiegewinnung wird von Greenpeace im Bericht ausdrücklich gelobt.

Apple könnte noch energieeffizienter werden

In der Kategorie «Energy Efficiency and Mitigation Strategy» erhielt Apple lediglich die Note B. In dieser Kategorie prüften die Experten den Einsatz von energieeffizienten Kühlgeräten sowie von sparsamen Servern. In dieser Kategorie wurde insbesondere die mangelnde Transparenz von Apple kritisiert. Greenpeace konnte sich gemäss eigenen Angaben kein genaues Bild über die Anstrengungen im Bereich der Energieeffizienz machen.

Nicht nur Apples Datencenter werden «grüner»

Apple hat in den vergangenen Jahren grosse Anstrengungen unternommen, um den Stromverbrauch zu senken. Zeitgleich investiert Apple auch massiv in die Energieeffizienz.
Apple legt beispielsweise beim Bau des neuen Campus 2 in Cupertino ein besonderes Augenmerk auf die energieeffiziente Gestaltung der Gebäude. Während 70 Prozent des Jahres soll die Klimaanlage des neuen Gebäudes ausgeschaltet bleiben können. Die gesamte Anlage wird zudem mit LEDs beleuchtet.

Ergebnisse der Greenpeace-Studie zum Umweltengagement der IT-Konzerne
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phoster: Kreatives Foto-Tool heute als Gratis-Download

Wir starten mit einem kostenlosen Download in den Tag: Phoster.

PhosterPhoster (App Store-Link) stammt aus der Kategorie “Foto und Video” und hat sich im Gegensatz zu vielen anderen Foto-Apps nicht nur auf Filter und Rahmen beschränkt, sondern erweitert den Funktionsumfang um nützliche, kleine Tools. Der 60,7 MB große Download ist aktuell kostenlos, zuvor verlangten die Entwickler 1,79 Euro.

Aus stolzen 197 Vorlagen, euren Fotos und euren Ideen kann man mit Phoster wirklich tolle Poster und Collagen erschaffen, die es optisch wirklich in sich haben. Dabei wählt man zuerst die Vorlage, dann das Bild – logisch. Danach hat man aber noch viel weitere Optionen.

So kann man die vorgefertigten Elemente einfach anpassen – zum Beispiel den Text ändern oder eine neue Farbe auswählen. Zusätzlich kann man aus verschiedenen Filtern und Dekorationen wählen, um sein Poster zum Beispiel so aussehen zu lassen, als hätte es noch eben zusammengefaltet in einer Zeitschrift gelegen.

Was wir bei Foto-Apps immer sehr wichtig finden: Der Export der fertigen Bilder. In Phoster funktioniert das ab iPhone 3GS mit in einer Auflösung von 2.048 x 1.448 Pixeln, auf dem neuen iPad sogar mit 4.096 x 2.896 Pixeln. Das sind also durchaus Auflösungen, bei denen man auch mal ein richtiges Poster drucken kann.

Uns gefällt Phoster richtig gut und dürfte auch bei vielen Foto-Fans gut angekommen. Wenn überhaupt etwas fehlt ist es die Möglichkeit, bereits fertige Fotos erneut bearbeiten zu können – einmal geschlossen, geht das nämlich leider nicht. Auch könnte man einige Schaltflächen und Buttons endlich an iOS 7 anpassen.

Der Artikel Phoster: Kreatives Foto-Tool heute als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trailer zum deutschen Indie-Spiel "Globosome: Path of the Swarm", Release im Mai (Update: jetzt mit Video...)


Update vom 3.4.2014 um 7:28h:
Oh man, ich glaube ich hier jemand urlaubsreif... Da fehlte doch glatt am Ende des Artikels das Video, um das es in diesem Artikel ging... Sorry, ist nun eingebaut. Schaut es euch auf jeden Fall unten an!

Originalbeitrag vom 2.4.2014 um 16:19h:
Der von zwei Deutschen gegründete Indie-Entwickler Navel hat einen Trailer (siehe unten) zu seinem ersten iOS-Spiel Globosome: Path of the Swarm veröffentlicht. Das Action-Adventure, das auf dem gleichnamigen animierten Kurzfilm der Filmakademie Baden Württemberg basiert, soll im Mai im AppStore erscheinen. Ein genaues Datum ist uns aber leider noch nicht bekannt.

In Globosome: Path of the Swarm übernimmt der Spieler die Rolle von einem kleinen, kugeligen Lebewesen, das sich durch Fressen zu einem Schwarm vermehrt. Denn nur mit Wegbegleitern kannst du vielen verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen lösen, die dir die gefährliche Welt stellt.

Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus und wir sind gespannt, wie sich weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macheist Apple Design Award Bundle

MacHeist is back offering their latest bundle which includes 9 apps that have all received an Apple Design Award. The apps