Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

382 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. April 2014

Umfrageergebnis: 86 Prozent bevorzugen unter iOS werbefinanzierte Gratis-Spiele

Eine Umfrage von Wild Tangent in Zusammenarbeit mit IHS Technology unter 500 iOS-Nutzern offenbart, was man sich beim Blick auf die App Store-Charts bereits denken kann: Mit einer überwältigenden...

Umfrageergebnis: 86 Prozent bevorzugen unter iOS werbefinanzierte Gratis-Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 7.0.3 für Mavericks und 6.1.3 für Mountain Lion und Lion

Apple hat neue Versionen seines Webbrowsers Safari veröffentlicht. Das Update auf Version 6.1.3 ist für Macs mit den Betriebssystemen Mountain Lion und Lion vorgesehen, Version 7.0.3 für Mavericks. Neben einigen Fehlerbehebungen beinhalten die Updates auch neue Funktionen. So unterstützt die Adressleiste des Browsers nun neue Top-Level-Domains, die bei der Eingabe bisher die Suchfunktion ausgelöst haben. Neben den bisherigen TLD wie .com oder .de werden sich nämlich bald...

Apple veröffentlicht Safari 7.0.3 für Mavericks und 6.1.3 für Mountain Lion und Lion
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace lobt Apples Datencenter und vergibt Bestnoten

Vor einigen Jahren musste Apple viel Kritik von Greenpeace einstecken, da andere Hersteller angeblich sehr viel stärker um Umweltschutz und Nachhaltigkeit bemüht waren. Apple begann daraufhin, Giftstoffe aus Produkten zu verbannen, vermehrt auf nachhaltige Stromversorgung zu achten und das ökologische Profil zu stärken. Ob nun aus Überzeugung oder als Folge öffentlichen Drucks: Inzwischen ist ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Spotify, Stubies und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Spotify in neuem Design.

Spotify präsentiert sich seit heute im Webauftritt und in der iPhone-App mit einem neuen Anstrich. Der Dienst setzt auf ein dunkleres, aber aufgeräumteres Design.

Spotify Music
Preis: Kostenlos

Fantastical 2 für das iPad.

Der beliebte Kalender Fantastical ist nun auch mit dem iPad kompatibel. Alle Infos über die 8,99 € haben wir hier inklusive Video zusammengefasst.

Neuer Nachrichten Rekord für WhatsApp.

Zum 1. April konnte WhatsApp einen neuen Tages-Rekord einfahren. Und das ist kein Aprilscherz. Ganze 64 Milliarden Nachrichten wurden innerhalb der 24 Stunden versendet, hier alle Zahlen.

Apple aktualisiert iWork-Suite.

Apple hat in der letzten Nacht, wie berichtet, die iWork-Suite auf den neusten Stand gebracht. Das Update ging sowohl für die Apps auf OS X und iOS als auch für iWork in der Cloud heraus. Was der Facelift alles beinhaltet, ihr lest es hier.

App-Tipp des Tages: Stubies.

Stubies ist irgendwie anders. Im Spiel müsst ihr das Chaos zwischen den niedlichen Charakteren vermeiden und euren Bildschirm durch das Zusammenführen gleichfarbiger Figuren aufräumen.


Stubies
Preis: 0,89 €

Handverlesene iOS-Rabatte

Reisen: Für den nächsten Berlin-Trip: “Berlin Travel Guide” (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €4.49.

Wetter: Statt 3,59 Euro gratis: Die gestenbasierte App “Wettercube” (Universal).

Spiele: Bei “DrawRace 2 HD” (iPad) spart ihr €2.69. Die App ist gratis. In dem Rennspiel schaut ihr von oben auf die Strecke und zeichnet den Weg voraus.

DrawRace 2 HD
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme: Bei “Briefcase Pro” (Universal) spart ihr €4.49. Die App ist gratis. Darin könnt ihr Audio-, Video-, Text- oder Bild-Dateien vom Mac synchronisieren und verwalten.

Schule: Nur heute für umme: Im “Streichelzoo” (Universal) können sich Kinder mit 21 animierten Tieren beschäftigen. Die App kostete früher €2.69

Streichelzoo
Preis: Kostenlos

Wetter: “Weather Now” (Universal), die schicke Wetter-App mit Globus-Ansicht, ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €2.69.

Wetter Now
Preis: 2,69 €

Musik: Schnell zuschlagen: “orphinio” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei 89 Cent. In der App findet ihr ein einzigartiges Musikinstrument – speziell für den Touchscreen.

orphinio
Preis: Kostenlos

Mac-App Reduzierungen

Rabatt bei “Redshirt”. €17.99 war mal. Heute: €8.99.

Redshirt
Preis: 8,99 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Language Quest”. Sie verlangt €2.69 statt der vergangenen €4.49.

Language Quest
Preis: 2,69 €

Erfreulicher Rabatt bei “MusupSoft-PDF-to-Image”, für die ihr heute lediglich 89 Cent hinlegen müsst. Zuvor waren €1.79 zu zahlen.

MusupSoft-PDF-to-Image
Preis: 0,89 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “MusupSoft-PDF-to-PowerPoint”. Sie verlangt €3.59 statt der vergangenen €5.49.

MusupSoft-PDF-to-PowerPoint
Preis: 3,59 €

“MusupSoft-PDF-to-Word” kostet heute ebenfalls nur €3.59 (Vorher: €4.49).

MusupSoft-PDF-to-Word
Preis: 3,59 €

Rabatt bei “City Bus Tycoon – Public…”. €2.69 war mal. Heute: €1.79.

Nochmal sparen bei “MusupSoft-PDF-to-Text”. Statt €1.79 zahlt ihr lohnenswerte 89 Cent.

MusupSoft-PDF-to-Text
Preis: 0,89 €

“MusupSoft-PDF-to-Rtfd” mit Rabatt: €1.79 früher. Heute: 89 Cent.

MusupSoft-PDF-to-Rtfd
Preis: 0,89 €

Reduzierung bei “Menu Eclipse 2″. Heute kostet die Anwendung 89 Cent statt €1.79.

Menu Eclipse 2
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Rekord für WhatsApp: 64 Milliarden verarbeitete Nachrichten in 24 Stunden

Trotz der Übernahme durch Facebook scheint sich WhatsApp ungebrochener Beliebtheit zu erfreuen. Wie über den Twitter-Account des Messengers bekannt gegeben wurde, hat man kürzlich neue Rekordzahlen erreicht. Die rund 480 Millionen aktiven Nutzer von WhatsApp haben innerhalb von 24 Stunden 20 Milliarden Nachrichten verschickt, 44 Milliarden Nachrichten wurden zugestellt. Die Differenz kommt durch Gruppennachrichten zustande....

Neuer Rekord für WhatsApp: 64 Milliarden verarbeitete Nachrichten in 24 Stunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phone 8.1 vorgestellt: Cortana als Siri-Kontrahent an Bord

Ein Blick über den Tellerrand kann nicht schaden. Nachdem wir heute bereits in Richtung Amazon und auf die neue Streaming-Box Fire TV des Online-Händlers geblickt haben, machen wir nun einen kleinen Ausflug in Richtung Microsoft.

windows_phone_81

Microsoft hat im Laufe des heutigen Tages auf seiner Entwicklerkonferenz BUILD unter anderem Windows Phone 8.1 vorgestellt und somit einen ersten Ausblick auf das kommende Update des mobilen Betriebssystems gegeben.

Windows Phone 8.1 wird in den kommenden Monaten als kostenloses Update für aktuelle Geräte mit Windows Phone 8 bereit gestellt. Grundsätzlich sollen alle aktuellen Windows Phone 8 Geräte kompatibel sein. Darüberhinaus werden neue Geräte bereits mit Windows Phone 8.1 ausgeliefert.

cortana

Als Highlights von Windows Phone 8.1 nennt Microsoft unter anderem ein neues Info-Center (Benachrichtigungen und Schnellzugriff auf wichtige Einstellungen), eine lernende Word Flow-Tastatur, eine engere Skype-Integration in die Telefonfunktion der Geräte, Kalender mit Zusatzinfos, Personalisierung sowie Cortana.

Wie bereits vor Wochen angeklungen, wird Cortana als Sprachassistent in direkte Konkurrenz zu Siri und Google Now treten. Das Ganze startet zunächst in den USA als Beta-Version und soll im Laufe 2014 auch auf England und in China ausgeweitet werden. Weitere Länder sollen folgen.

Darüberhinaus gibt es Verbesserungen in vielen Programmbereichen: Datenoptimierung, Speicheroptimierung, WLAN-Optimierung, Stromsparmodus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft lernt: Windows 8.1 bringt das Startmenü zurück

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 5 der Serie Microsoft BUILD 2014

Windows-8.1-Start-Menu

Microsoft hat an der BUILD Entwicklerkonferenz einen Ausblick auf ein kommendes Update von Windows 8 gegeben.

Windows 8.1 Update bringt das Starmenü wieder zurück. Nicht nur den Button wie im ersten Service Pack von Windows 8 sondern das richtige mit allen Funktionen wie wir es bis Windows 7 hatten.

Das neue Startmenü wird nicht nur die Apps, Dokumente und Favoriten anzeigen können sondern auch eine Art Mini-Live Tiles beinhalten. Im linken Teil des Menüs kommen animierte Live Tiles zum Einsatz wie wir sie von der Modern UI (ehemals Metro) kennen.


Microsoft versucht damit also altes und neues zu kombinieren muss aber zugeben, dass er Verzicht auf das Startmenü ein grosser Fehler war. Das Update soll später ausgerollt werden. Im Update welches Microsoft am 8. April verteilt ist das neue Startmenü noch nicht enthalten. (via Techcrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aminosäuren – chemischen Strukturen und Namen

Kennen Sie die chemische Formel von Glycin?
Aminosäuren sind die Bausteine von Proteinen und Peptiden. Daher ist es wichtig zu wissen, ihre Strukturen und die Namen für Chemiker, Biologen, Apotheker, und für jeden, der Wissenschaft oder Medizin studiert.
Diese App ist die einfachste und effizienteste Weg, um die Strukturen, Codes und Eigenschaften der 20 kanonischen Aminosäuren und mehr als 20 verwandte Verbindungen zu lernen.

*****

* “Struktur – Name” Quiz
* Lernkartei (Flashcards) – bewerten jede Karte, um Ihren Kenntnisstand anzupassen
* Alle 22 proteinogenen Aminosäuren (20 kanonischen + Selenocystein und Pyrrolysin)
* Farbige Strukturformeln
* Drei – und Einbuchstabencodes (Abkürzungen)
* Isoelektrischen Punkten (pI)
* Essentielle Aminosäuren
* Polare und hydrophobe Aminosäuren
* Unnatürliche Aminosäuren wie D-Alanin
* Dipeptide wie Aspartam

*****

Es ist eine perfekte App für alle studieren:

* Biochemie
* Organische Chemie
* Molekularbiologie

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 8.1 Update erscheint am 8. April – Verbesserungen für Mäuseschubser

Dieser Beitrag ist Teil 4 von 5 der Serie Microsoft BUILD 2014

Windows-8.1-Update

Microsoft wird am kommenden 8. April für Windows 8.1 ein Update verteilen. Dieses bringt zwar noch nicht das ganz neue Startmenü aber vereinfacht die Bedienung im der Maus in ganz wesentlichen Punkten.

So kehrt in der Modern UI (ehmals Metro) der Rechtsklick zurück um die Live Tiles einfacher verwalten zu können. Ein Knopf zum Ausschalten und Suche sind oben rechts immer präsent und Moder UI Apps lassen sich im Desktop Mode in der Task Liste anzeigen und auch anpinnen.

Dazu können diese Apps auch in einem Fenster laufen und müssen nicht mehr immer Full Screen haben. Der Microsoft Mitarbeiter Boris Schneider-Johne erklärt das ganze im Video:


Windows Phone 8.1 Update wird am Dienstag via Windows Update verteilt. (via Gizmodo und Caschy)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann findet die WWDC 2014 statt?

wwdc13-icon

Es ist immer unwahrscheinlicher, dass in diesen Tagen noch eine Keynote über die Bühne gehen wird. Vielfach sind die Apple-Fans enttäuscht, da man – so wie bereits im letzten Jahr – ziemlich lange auf neue Produkte warten muss. Vielmehr setzt Apple im Frühjahr auf kleine Neuerungen die das Futter für Kunden und Presse darstellen sollen. Nachdem alle damit rechnen, dass es zur WWDC 2014 ordentlich krachen wird, haben wir uns nun auf die Suche nach dem passenden Datum gemacht. Sollte sich Apple an die Termine der letzten Jahre halten, würde dies bedeuten, dass Apple zwischen dem 9. und 13. Juni die Hallen in San Francisco wieder füllen wird. Dies wäre übrigens derselbe Termin wie 2008.
Heuer deutet der Terminkalender des Moscone Centers allerdings darauf hin, dass die Veranstaltung eine Woche früher (2. bis 6. Juni) stattfinden könnte, da dies die derzeit einzige Woche im Terminkalender ist, die offiziell noch nicht belegt ist.

Termin WWDC 2014

Was können wir erwarten?
Diese Frage ist immer sehr schwierig zu beantworten und wir gehen davon aus, dass Apple einen Mac mini und neue MacBook Air-Modelle vorstellen wird. Dann werden noch Neuerungen im Bereich von iOS 8 auftauchen und vielleicht ist Apple schon soweit und stellt eine iWatch vor, die zusammen mit dem iPhone oder iPad harmoniert. Und es könnte zu guter Letzt auch noch OS X 10.10 auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Aktionen der Woche: 1Password für Mac um 50 Prozent reduziert und vieles mehr

Sonntag ist App-Aktions-Tag auf Apfeltalk! Darauf könnten einige Leser gewartet haben: Die beliebte Passwortverwaltungs-App 1Password für den Mac ist mal wieder vergünstigt. Statt 44,99 sind derzeit nur 21,99 Euro zu bezahlen. Wer Ausschau nach der iOS-App hält, muss jedoch leider enttäuscht werden. Diese ist derzeit nur zum...

App-Aktionen der Woche: 1Password für Mac um 50 Prozent reduziert und vieles mehr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Energie-Report: Greenpeace gibt Apple Best-Noten

Apple setzt nicht nur in Qualität und Verarbeitung neue Maßstäbe, sondern auch in Sachen Umweltschutz.

Ein neuer Greenpeace-Report zeigt nun, welche Cloud-Daten-Center von großen Firmen mit welcher Energie versorgt werden. Am besten steht Apple mit einem Clean Energy Index von 100 Prozent da. Dabei wird auch die Transparenz der bezogenen Energie, Menge der erneuerbaren Energiequellen und mehr besonders gelobt. Außerdem wird weder Erdgas noch Kohle oder Strom aus Atomkraftwerken verwendet. Mit 49 Prozent weit abgeschlagen, erhrält Yahoo die Silbermedaille mit 59 Prozent, auch wenn vergleichsweise wenig Transparenz gegeben ist.

Apples Datencenter Umweltfreundlichkeit

Platz 3 geht an Facebook, das zwar sehr transparent ist, aber dafür nicht so stark auf erneuerbare Energien setzt. Auch auf Platz 4 mit Google sieht es ähnlich aus. Ziemlich Transparent, aber es werden doch etwa 50 Prozent des Stroms aus Atomenergie, Kohleverbrennung und Erdgas bezogen. Ganz unten auf der Liste steht Ebay mit gerade einmal 6 Prozent auf dem Clean Energy Index. Fazit: Apple versucht ziemlich aggressiv, die iCloud mit Bio-Energien zu betreiben. Und das ist auch gut so.

hier der gesamte Greenpeace-Report 

Greenpeace Report

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Keynote, Pages und Numbers

Apple hat die drei iOS Apps Keynote, Pages und Numbers auf den neusten Stand gebracht. Ein kurzer Überblick der Änderungen. Keynote bietet neue Übergänge und Animationen, die exportierung im PPTX-Format und eine neue Option für Hochformat im Präsentationsmodus. Numbers bietet…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universelle Windows-Apps für Desktop und Mobile vorgestellt

Dieser Beitrag ist Teil 3 von 5 der Serie Microsoft BUILD 2014

Windows_Universal_Apps

Microsoft hat an der BUILD Konferenz einen Ausblick auf kommende Apps gegeben. Geht es nach Microsoft sollen Entwickler in Zukunft Universal Apps für alle möglichen Bildschirmgrössen und Gerätekategorien entwickeln.

Eine App würde dann sowohl auf dem Windows PC, dem Window Tablet wie auch auf dem Windows Phone Smartphone funktionieren. Gekauft im Windows Store muss diese auch nur einmal bezahlt werden und die App Daten werden über die Microsoft Cloud synchronisiert.


Eine spannende Idee welche die App Entwicklung für das Windows Ökosystem noch mal eine ganze Ecke interessanter macht. (via Slashgear)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.1 Typ C: So sieht der neue universelle Anschluss aus

Beim Übergang vom 30 Pin-Connector auf den Lightning Anschluss hat Apple den Stecker nicht nur deutlich verkleinert, sondern dem Stecker noch eine Eigenschaft mit auf den Weg gegeben, die die Anwendung vereinfacht. Während man den 30 Pin Stecker nur in einer Richtung in das iOS-Gerät stecken konnte, ist der Lightning-Anschluss universell, so dass es keinen Unterschied macht, wie dieser in den Lightning-Port gesteckt wird.

usb31typc_1

Blicken wir auf USB. Der USB Anschluss ist schon viele Jahre alt. Jeder, der irgendwie mit einem Computer zu tun hatte, wird USB genutzt haben. Etliche Geräte, USB-Sticks, externe Festplatten, Drucker etc. werden mit USB angeschlossen.

Nun gibt es Spezifikationen zu USB 3.1 Typ C. Dieser Anschluss wird im Vergleich zum normalen USB Stecker deutlich kleiner und sollte ungefähr auf Micro-USB Niveau liegen. Zudem setzt Intel auf die gleiche Eigenschaft, auf die Apple bei Lightning setzt. Es spielt unter USB 3.1 Typ C keine Rollte mehr, ob der Stecker so rum oder anders herum eingesteckt wird.

usb31typc_2

USB 3.1 bietet in der ersten Generation eine Geschwindigkeit von 5Gbps. Bei der zweiten Generation setz Intel auf bis zu 10Gbps. Die jüngsten Informationen hat intel im Rahmen des Intel Developer Forums in Shenzen (PDF-Link) bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umgebungs-Chat Firstep: Die (bessere) App für den Nachrichtenaustausch ohne Netz

stepBei uns ist gerade eine interessante E-Mail aus Darmstadt aufgeschlagen. In zwei kurzen Absätzen macht uns der Informatik-Student Hua Duong auf sein iOS-Hobby-Projekt Firstep (AppStore-Link) aufmerksam, das die negative Konnotation dieser Kategorisierung definitiv nicht verdient hat. Firstep ist verdammt professionell und verdient eure Aufmerksamkeit. Passt auf: [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stellt Windows Phone 8.1 vor: Siri heisst dort Cortana

Dieser Beitrag ist Teil 1 von 5 der Serie Microsoft BUILD 2014

Kontrollzwntrum_WP_8_1

Microsoft hat an der BUILD Entwicklerkonferenz ein grosses Update für sein Windows Phone 8 vorgestellt.

Windows Phone 8.1 bringt nicht nur optische Anpassungen sondern auch einige handfeste neue Funktionen. Windows Chef Joe Belfiore stellte an der Keynote vor allem den neuen persönlichen Assistenten Cortana in den Mittelpunkt. Cortana funktioniert wie Apple’s Siri, zeigte sich auch ähnlich zickig und lernt den Benutzer durch Zugriff auf Facebook, Bing und Co. besser kennen als andere solcher Services.

Im Gegensatz zu Siri lässt sich Cortana auch per Tastatureingabe bedienen. Die gleichen Sätze welche man spricht lassen sich auch eingeben die Resultate erscheinen dann auf dem Screen ohne das Cortana spricht. Die persönliche Assistentin speichert ihr “Wissen” über den Benutzer in einem sogenannten Notebook ab und lernt ständig dazu.


Windows Phone 8.1 wird auch ein echtes Benachrichtigung und Kontrollzentrum. Dieses funktioniert im Grunde wie bei Android und iOS. Von oben nach unten wischen und schon kann man via Schnellzugriff Einstellungen vornehmen oder auf und die letzten Benachrichtigungen zugreifen. Das Feature hat bei Windows Phone schon lange gefehlt!

Auch im Bereich Personalisierung tut sich bei Windows Phone 8.1 einiges. Der Sperrbildschirm lässt sich nun individueller gestallten und es gibt eine neue Möglichkeit Live Tiles darzustellen. Im Homescreen lässt sich nun ein Hintergrundbild einstellen.

Hintergrund_WP_8_1Die Tastatur von Windows Phone 8.1 kann nun mit Swype Gesten bedient werden wie wir das schon von Android kennen. Das hat bei der Demo erstaunlich gut funktioniert, Belfiore gab ein paar schwierige und lange Wörter ein welche sofort erkannt wurden.

Spannend ist auch Wifi-Sense. Damit könnt ihr eure WiFi Verbindungen einfacher verwalten. Microsoft wird einen Dienst aufbauen in welchem freie WLAN Netzwerke gespeichert sind damit sich eure Windows Phone 8.1 dort automatisch anmelden kann. Dazu könnt ihr mit Wifi-Sense eure privates WLAN Netz Freunden freigeben. Sind diese bei euch zu Besuch wird sich deren WP8.1 Gerät automatisch in eurer WLAN einwählen ohne das ihr das Passwort rausrücken müsst. Wifi-Sense kümmert sich dann auch gleich noch darum das eure Besucher nur aufs Internet aber nicht auf eure privaten Daten zugreifen können. Super Idee von Microsoft!

Tastatur_WP_8_1Windows Phone 8.1 soll in den nächsten Monaten erscheinen. Nokia gab bekannt im Sommer für alle aktuellen Lumia Modelle ein Update auf Windows Phone 8.1 zu verteilen.

Fazit:

Windows Phone 8.1 schliesst langsam aber sicher auf iOS und Android auf. Fehlende Features wie ein Benachrichtigungszentrum und Schnellzugriff auf die wichtigsten Einstellungen wurden nachgerüstet. Cortana halte ich persönlich für weniger wichtig. Ich benutze auch Siri von Apple nie, kann mich einfach nicht damit anfreunden mit meinem Smartphone zu sprechen, von daher interessiert mich die Möglichkeit der Kommunikation über das Keyboard eigentlich mehr als der Sprachassistent.

Wenn es Microsoft schafft Windows Phone 8.1 bald auf möglichst alle Windows Phone Geräten zu bringen dürfte sich der Marktanteil weiter erhöhen. Es gibt seit heute weniger Gründe Windows Phone nicht zu mögen. (via Caschy)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streichelzoo

Der international bekannte Autor und Illustrator Christoph Niemann präsentiert ein einmaliges, interaktives Bilderbuch. 21 animierte Tiere reagieren verblüffend auf verschiedene Berührungen. Die App vereint den Charme handgefertigter Zeichnungen mit modernster Programmiertechnik und Niemanns ganz besonderem Witz. Was macht ein Elefant in der Badewanne? Wie macht ein Dackel Breakdance? Eine Bilderbuch-App, wie es bisher noch keine gab.

wpid-Bildschirmfoto2014-04-02um21.41.53-2014-04-2-21-00.jpg

HIGHLIGHTS:

  • 21 liebevoll handgefertigte Zeichnungen mit großartigen Animationen
  • Musikalisch-spielerische Sounds für jedes Tier
  • Spaß für jedes Alter
  • Keine Sprachkenntnisse erforderlich. Tiere können nicht sprechen.
Download @
App Store
Entwickler: Fox & Sheep
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So aktivieren Sie einen nicht erkannten externen Monitor in Mavericks

Das Anschließen eines externen Monitors ist unter OS X eigentlich kein Problem. Kabel anstecken, ein kurzer schwarzer Bildschirm und schon stehen beide Bildschirme zur Verfügung. Doch in seltenen Fällen kann es vorkommen, dass die automatische Erkennung nicht funktioniert. Gut, dass sich die Erkennung auch manuell ausführen lässt.Bisher stand die Funktion, zum Erkennen angeschlossener aber nicht aktivierter Monitore in den Systemeinstellungen unter Monitore zum Abruf bereit. In Mavericks fehlt diese Taste hingegen. Oder besser gesagt: Apple hat diese versteckt. Denn sobald Sie die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air mit Vertrag nur 1 Euro, Vodafone-Datenflat nur 24,99 Euro monatlich

Es ist schon wieder ein paar Wochen her, dass die Flatrate-Experten von Sparhandy dieses iPad Air mit Vertrag Angebote im Programm hatten, nun ist es endlich wieder soweit. Dieses Mal heißt es „nur solange der Vorrat reicht”. Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines iPad Air nachdenken, dann solltet ihr unbedingt bei Sparhandy vorbei gucken. Die Flatrate-Experten kombinieren das iPad Air mit Vertrag im Tarif Vodafone MobileInternet Flat 21,6 LTE. Das Angebot kann sich in jedem Fall sehen lassen. Das iPad Air mit Vertrag (16GB WiFi+LTE) kostet nur 1 Euro. Noch attraktiver ist das iPad Air 32GB WiFi+LTE für nur 89 Euro.

sparhandy020414

Apple hat das iPad Air im Oktober letzten Jahres als Nachfolger des iPad 4 vorgestellt. Das iPad Air ist dünner, leichter und kompakter als das iPad 4. Es verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7 64 Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Frontkamera, 5MP iSight Kamera, 1080p Video, WiFI, LTE, Bluetooth, Siri, Lightning und einiges mehr. Für das iPad Air 16GB WiFI+Mobilfunk verlangt Sparhandy nur einmalig 1 Euro. Für das 32GB Modell werden nur 89 Euro fällig.

Im Tarif Vodafone MobileInternet Flat 21,6 LTE erhaltet ihr im ersten Vertragsjahr satte 4,5GB Highspeed-Volumen (bis zu 21,6MBit/s) pro Monat. Ab dem zweiten Vertragsjahr erhaltet ihr immer noch gute 3GB Highspeed-Volumen (bis zu 21,6MBit/s). Monatlich werden gerade mal 24,99 fällig.

Beispielrechnung iPad Air 16GB WiFi+Cellular

24x 24,99 Euro = 599,76 Euro
iPad Air = 1 Euro einmalig
Gesamtkosten = 600,76 Euro

Beispielrechnung iPad Air 32GB WiFi+Cellular

24x 24,99 Euro = 599,76 Euro
iPad Air = 88 Euro einmalig
Gesamtkosten = 687,76 Euro

Ein Blick in den Apple Store verrät, dass Apple für das iPad Air WiFi+LTE ohne Vertrag allein 599 Euro berechnet. Für den Vodafone Datentarif fallen im Zeitraum von 2 Jahren effektiv gerade mal 1,76 Euro oder monatlich effektiv 7 Cent an.

Für das 32GB Modell berechnet Apple ohne Vertragsbindung 689 Euro. Somit zahlt ihr für das iPad Air 32GB WiFi+Cellular mit der Vodafone Datenflat weniger, als wenn ihr das Gerät direkt bei Apple kauft. Zudem werden die Kosten auf zwei Jahre verteilt.

Da das Angebote sehr attraktiv ist und nur solange der Vorrat reicht gilt, können wir euch nur empfehlen, direkt bei Sparhandy vorbei zu gucken.

Hier geht es zur iPad Aktion bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt Fire TV vor: Ernstzunehmende Konkurrenz für Apple TV und Chromecast?

Amazon bietet ab sofort in den USA eine eigene Set-Top-Box an und macht damit Apple und Google Konkurrenz. Fire TV ist mit Amazons eigenem Streaming-Dienst, aber auch Konkurrenzangeboten kompatibel und soll nach Plänen des Versandhändlers auch als Spielekonsole dienen.Bei der Präsentation suchte Amazon den Vergleich mit der Konkurrenz: Dank Quad-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher sei die Box wesentlich besser ausgestattet als Apple TV - allerdings reicht die aktuelle Hardwareausstattung des Apple TV für Streaming völlig aus. Mehr Speicher und eine bessere CPU/GPU wären nur sinnvoll, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Music Download Pro – MP3 Music Downloader & Downloads Manager designed for music website like SoundCloud, Vimeo, Dailymotion, etc

Voll ausgestattete Musik-& Video Downloader. Download der kostenlosen legalen Musik- , Video-und Audio-Bücher auf Ihrem iPhone , iPod und iPad.

Diese App Support Download Musik und Video von jeder Website enthalten Soundclound , Last.fm , Dailymotion , Facebook …

√ Browser
- EinzelleitungsMusik-Downloads
- Hören Sie Songs vor dem Download
- Laden Sie alle Musikdateien von der Seite auf einmal
- Tippen Sie und halten Sie Video zum Download
- Lesezeichen -Manager

√ Download-Manager
- Download -Songs , während Sie sie direkt aus dem Player !
- Schnelles Herunterladen
- Mehrere Herunterladen auf einmal
- Pause , Fortsetzen oder Abbrechen Herunterladen
- Live- Download- Fortschrittsbalken
- Downloads Abzeichen
- Auto- Umbenennen von Musikdateien von MP3- Datei-Tag

√ Dateimanager
- Ordner -Manager
- Verschieben , Umbenennen oder Löschen von Dateien
- Video- Thumbnails
- Export von Videos zu Kamerarolle
- Suche nach Dateinamen

√ Playlists
- Musik- Playlists
- Video- Playlists

√ Media player
- Voll ausgestatteter Musik-Player
- Voll ausgestatteter Video-Player
- Album Cover
- Bildschirm sperren Wiedergabesteuerung
- Feinwäsche
- Hintergrundmusikwiedergabe(iPhone 3GS, iOS 4.0 oder höher)
- Hintergrund- Video-Wiedergabe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 5,5-Zoll soll sich verzögern

iphone6_NWE_martinhajek_1-640x480

Wie es nun von Seiten verschiedener Displayhersteller und Quellen aus Asien heißt, wird Apple in diesem Jahr kein großes iPhone mit 5,5-Zoll-Display herstellen, sondern wird sich auf nur ein Modell konzentrieren. Grund dafür soll die erschwerte Produktion des großen Displays sein. Somit dürften die Gerüchte rund um ein sehr großes iPhone wieder zerstreut worden sein. Vielfach wird nun vermutet, dass Apple nicht so schnell auf ein 5,5-Zoll-Display setzen wird.

4,7-Zoll wird es werden
Apple will, wie es scheint, den Schritt über 5-Zoll nicht so schnell wagen und bleibt lieber noch unter der magischen Marke. Somit wird erwartet, dass sowohl das iPhone 6 als auch das iPhone 6C mit dieser Displaygröße ausgestattet werden wird und das iPhone 5S mit einer Displaygröße von 4-Zoll das Schlusslicht bildet. Dies wäre unserer Ansicht nach sicherlich ein gutes Set-Up für den Herbst, wenn das iPhone 5S nur noch 499 Euro kosten würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apple April-Scherze

Der gestrige 1. April war vor allem im Internet von einigen Gags geprägt, wobei natürlich auch Kollegen aus der IT-Welt interessante Artikel mit humorvollen Inhalten publizierten. In diesem Beitrag wollen wir euch einige dieser April-Scherze rund um den IT-Konzern aus Cupertino vorstellen.Apple April-Scherze

Apple kündigt die iEye als Konkurrenzmodell zur Datenbrille Google Glass an

Diese Headline veröffentlichten unsere italienischen Kollegen von html5today.it auf ihrer Webseite.

Apple kauft iFixit

Die gestrige Story von Fortune sorgte für eine immense Verwirrung. Das auf Reparaturen spezialisierte Start-up iFixit, das vor allem für seine „Teardowns“ berühmt ist, wurde hierbei von Apple aufgekauft.

Jony Ive verlässt Apple und nimmt ein Angebot von Samsung an

Diese Story haben wir auf letemsvetemapplem.eu gelesen. Wahrlich ein echter April-Scherz, wobei Samsung einen solch kreativen Kopf wohl nötig hätte oder was meint Ihr?

Apple stellt Geschäftsbetrieb weitgehend ein

ZDNet Deutschland sorgte ebenfalls mit einer Story für einen Beitrag zum 01. April, die jedoch nicht allzu lustig ist, wie wir finden.

Eure Meinung?

Welcher dieser Apple-Scherze zum Thema Apple ist euer Favorit? Schreibt uns doch einen Kommentar!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Second Everyday jetzt kostenlos: Das eigene Leben im Video festhalten

“1 Second Everyday” ist aktuell kostenlos für das iPhone zu haben.

1 Second EverydayFalls ihr euch auch noch in zehn Jahren an jeden Tag eures Lebens erinnern möchtet, solltet ihr heute einen Blick auf die kostenlose Applikation “1 Second Everyday” (App Store-Link) werfen. Mit der 23 MB großen App könnt ihr nämlich jeden Tag ein Mini-Video drehen, anschließend könnt ihr aus allen Aufnahmen ein Erinnerungsvideo generieren lassen.

“1 Second Everyday” hat im Vergleich zu vielen anderen Apps ihrer Art einen entscheidenden Vorteil: Sie listet in ihrer Kalender-Übersicht auch Videos aus bereits vergangenen Tagen auf, denn bei jedem mit dem iPhone aufgenommenen Video gibt es natürlich auch einen Datums-Stempel. So kann man direkt nach der Installation der App bereits einen kleinen Clip erstellen.

Bei jedem Video, das man aus der Bibliothek importiert oder auch direkt aus der App heraus aufnimmt, kommt eine Sekunde (nach Wahl) in den späteren Film. Den kann man spielend einfach exportieren, wobei man hier die Auswahl zwischen dem letzten Monat, Jahr oder auch einem frei wählbaren Zeitraum hat. Zu groß sollte dieser Zeitraum aber wohl nicht sein, denn auch bei wenigen Videos dauert die Zusammenstellung bei unserem Test schon recht lang.

Praktisch ist auf jeden Fall, dass man mehrere Projekte gleichzeitig anlegen kann. So verfolgt man nicht nur sein eigenes Leben, sondern zum Beispiel auch das seiner Kinder, der Haustiere oder dem Bau des Eigenheims.

Klar, etwas Durchhaltevermögen muss man mitbringen, damit am Ende ein brauchbarer Zusammenschnitt des Lebens entsteht. Hilfreich ist dabei auf jeden Fall, sich auf Wunsch jeden Tag von der App an ein kleines Video erinnern zu lassen. Wie das genau funktioniert, zeigt das kleine Demo-Video (YouTube-Link).

1 Second Everyday im Video

Der Artikel 1 Second Everyday jetzt kostenlos: Das eigene Leben im Video festhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace lobt Apple für den Einsatz erneuerbarer Energien

greenpeace_click_clean2

Apple ist dafür bekannt, dass das Unternehmen seit Jahren auf „grüne Energie“ setzt und stärker denn je Solaranlagen und Co einsetzt. Dies hat sich mittlerweile auch bis zu den Umweltaktivisten von Greenpeace herumgesprochen. Jahrelang kritisierten die Umweltschützer Apple, seit einiger Zeit müssen diese jedoch erkennen, dass Apple stärker als andere Unternehmen auf erneuerbare Energien setzen.

So gewann Apple zum Beispiel Ende letzten Jahres einen Umweltpreis für erneuerbare Energien und Greenpeace lobte das Vorgehen des Hersteller aus Cupertino. Im Februar 2014 gab es ein weiteres Lob der Umweltschützer für Apples verminderten Einsatz von „Konfliktmineralien“.

greenpeace_click_clean_1

Nun liegt der jüngste „Click Clean“ Report von Greenpeace vor und Apple schneidet als bestes Unternehmen ab. Es heißt

Apple’s aggressive pursuit of its commitment to power the iCloud with 100% renewable energy has given the company the inside track among the IT sector’s leaders in building a green Internet. Apple has made good on its pledge by building the largest privately owned solar farms at its North Carolina data center, working with its utility in Nevada to power its upcoming data center there with solar and geothermal energy, and purchasing wind energy for its Oregon and California data centers. Apple’s commitment to renewable energy has helped set a new bar for the industry, illustrating in very concrete terms that a 100% renewable internet is within its reach, and providing several models of intervention for other companies that want to build a sustainable Internet.

So heißt es unter anderem, dass Apples Einsatz von 100 Prozent erneuerbarer Energie für seine Datenzentren den Hersteller aus Cupertino zum Marktführer im IT Sektor macht. In den Kategorien Energie-Transparenz, Verpflichtungen bei erneuerbaren Energien sowie Entwicklung und Befürwortung von erneuerbaren Energien erhielt Apple das Prädikat „A“. Nur bei Energie-Effizienz & Abschwächung gab es ein „B“. Kein anderes gelistete Unternehmen setzt zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gigantische Entwicklung: Apples Retail Stores im Zeitraffer

cook_brasilien_store_tweet

Seit 2001 betreibt Apple seine eigenen Retail Stores. Mittlerweile sind es weltweit über 420 – die meisten davon in den USA und Europa. Eine wahnsinns erfolgreiche Entwicklung. Seht selbst!

Das haben nun die Kollegen von Businessinsider in einem spannenden Zeitraffer zusammengestellt.

apple_stores_weltkarte

Deutsche Standorte sind bisher: Augsburg, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg (2x), Köln, München (2x), Oberhausen, Sindelfingen, Sulzbach. Ein weiterer Store in Hannover wird in den nächsten Wochen ebenfalls eröffnen. 

Und auch rund um den Globus wachsen Apples Retail Stores. Vor kurzem eröffnete der erste Store in Brasilien, Türkei folgt am kommenden Freitag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boxee: Unbekannte veröffentlichen Nutzerdaten

Im Netz kursiert eine Datei, die Daten von knapp 160.000 Boxee.tv-Nutzern umfasst – offenbar wurde das Forum des von Samsung aufgekauften Streaming-Dienstes gehackt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinery: Neue Kino-App mit Umgebungs-Suche gratis

Würdet Ihr gerne wieder einmal ins Kino gehen, wisst aber nicht, was läuft? Die App Cinery hilft.

Die iPhone-App ist zum Start kostenlos und hat nicht nur das aktuelle Kinoprogramm anzubieten. Die besten fünf Filme, die es aktuell zu sehen gibt, werden immer in der Kategorie Sehenswerte Filme angezeigt. Selbstverständlich dürft Ihr aber auch die anderen ansehen. Damit Ihr auch wisst, was im nächsten Kino läuft, kann die App in Eurer Umgebung suchen und sie zeigt dabei auch gleich die nächsten Filme bzw. wie weit das Kino entfernt ist.

Cinery Screen1

Cinery Screen2

Gleich auf den ersten Blick bekommt Ihr zu sehen, wie lange ein Film schon läuft, welchem Genre er angehört und wie lange er dauert. Tippt Ihr diesen Film an, erhaltet Ihr genauere Informationen. Dabei sind dann FSK-Freigabe, genaue Beschreibung und selbstverständlich auch ein Trailer. Seid Ihr interessiert, zeigt Cinery den Termin gleich im Kalender an und kann ihn bei Bedarf auch hinzufügen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

Cinery - Kinoprogramm für Deutschland Cinery - Kinoprogramm für Deutschland
(24)
Gratis (iPhone, 4.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(7)
2,69 € Gratis (iPad, 12 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(52)
4,49 € Gratis (uni, 762 MB)
DrawRace 2 DrawRace 2
(1646)
2,69 € Gratis (iPhone, 300 MB)
DrawRace 2 HD DrawRace 2 HD
(1579)
2,69 € Gratis (iPad, 283 MB)
Warm Gun Warm Gun
(118)
0,89 € Gratis (uni, 153 MB)
Get Outta My Galaxy! HD Get Outta My Galaxy! HD
(31)
1,79 € 0,89 € (uni, 79 MB)
Stealth Inc. Stealth Inc.
(18)
4,49 € 0,99 € (uni, 61 MB)
The Island: Castaway® (Full)
(148)
4,49 € Gratis (iPhone, 138 MB)
The Island: Castaway® HD (Full)
(158)
5,99 € Gratis (iPad, 150 MB)
Alpha Zero Alpha Zero
(22)
2,69 € Gratis (uni, 195 MB)
FLASHOUT 2 FLASHOUT 2
(5)
2,69 € 0,89 € (uni, 223 MB)
Luxuria Superbia Luxuria Superbia
(8)
3,59 € 1,79 € (uni, 101 MB)
Assassin Assassin's Creed Pirates
(930)
4,49 € 1,79 € (uni, 672 MB)
Invader Hunter Invader Hunter
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 131 MB)
Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
(31)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 290 MB)
Where Angels Cry HD (Full) Where Angels Cry HD (Full)
(231)
5,99 € 1,79 € (iPad, 490 MB)
Die drei ??? - House of Horrors Die drei ??? - House of Horrors
(71)
10,99 € 2,69 € (iPhone, 71 MB)
Riptide GP Riptide GP
(479)
1,79 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Sine Mora Sine Mora
(29)
5,49 € 2,69 € (uni, 302 MB)
Bézier Bézier
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)

Castle Raid 2 Castle Raid 2
(31)
2,69 € 0,89 € (uni, 74 MB)
Pilot Pilot's Path
(42)
3,59 € 1,79 € (uni, 110 MB)
BasketWorldCup - baksetball game BasketWorldCup - baksetball game
(475)
2,69 € Gratis (iPhone, 9 MB)
Le Havre (The Harbor) Le Havre (The Harbor)
(164)
4,49 € 0,89 € (uni, 146 MB)
Freeze! - die Flucht Freeze! - die Flucht
(870)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
(63)
2,69 € 0,89 € (uni, 167 MB)
Carmageddon Carmageddon
(1259)
1,79 € 0,89 € (uni, 107 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Next Big Thing“-Werbespot: Samsung rühmt sich damit, Apple verärgert zu haben

In einem Bericht über den Prozess Apple gegen Samsung wärmt The Verge eine alte Geschichte um einen Samsung-Werbespot wieder auf. Demnach verrät ein Blick in die Gerichtsakten, das sich Apples Marketingchef Phil Schiller fürchterlich über die Werbekampagne „Next Big Thing“ von Samsung geärgert hat, in der Samsung die schlangestehenden Apple-Fans veralbert hat.Bei den in dieser Woche gestarteten Anhörungen hat der für Samsung tätige Anwalt Jon Quinn einige interne Apple-Dokumente offengelegt. Woher er diese hat, blieb unklar. Sie befassen sich jedoch mit einer Werbekampagne, die Samsung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A7-Chip ist zu leistungsstark für das iPhone

iPhone-5S-6-iPad-5-mini-2-A7-Prozessor-erst-2014-und-nicht-von-Samsung-1

Ein sehr interessanter Bericht ist nun aufgetaucht, der den neuen A7 Prozessor von Apple als wahre Powermaschine darstellt und den Einsatz im iPhone eher als “unwürdig” bezeichnet. Laut neuesten Rechenergebnissen könnte der A7-Chip in einem herkömmlichen Rechner sogar an die Leistung der Ivy Bridge von Intel herankommen und liegt nicht mehr weit von der Haswell-Technologie entfernt. So hat es Apple in nur sehr kurzer Zeit geschafft, in ein handgroßes Gerät einen konkurrenzfähigen Desktop-Chip zu integrieren, der sogar ohne aktive Kühlung auskommt.

Was ist der nächste Schritt?
Die Testergebnisse sind sehr schön anzusehen, doch was will man uns damit sagen? Könnte es soweit kommen, dass Intel und Apple getrennte Wege gehen und man sich auch im Bereich der Desktop-Produktion auf die eigenen Chips verlässt? Dies ist eine sehr schwer zu beantwortende Frage, aber es könnte bei Modellen wie dem MacBook Air dazu führen, dass Apple die volle Oberhand über das System bekommt und nicht mehr von der Produktion von Intel abhängig wäre. Somit wäre dies für Apple sicherlich ein sehr interessanter Punkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Minuten Training “Seven” mit einer Challenge für hochintensives Intervalltraining

Die meisten Trainings-Apps bieten entweder nur Situps, Kniebeugen und Liegestütze oder erfordern Geräte, die nur in wenigen Haushalten stehen. Seven geht hier einen anderen Weg und bietet ein komplettes Trainingsprogramm mit zahlreichen Übungen, die allesamt ohne Geräte ausgeführt werden können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
(28)
8,99 € 6,99 € (iPad, 8.9 MB)
Weathercube - Gestural Weather Weathercube - Gestural Weather
(999)
3,59 € Gratis (uni, 15 MB)
Berlin Reiseführer (mit Offline Stadtplan) - mTrip Guide Berlin Reiseführer (mit Offline Stadtplan) - mTrip Guide
(134)
4,49 € Gratis (iPhone, 127 MB)
aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(42)
2,69 € 0,89 € (uni, 13 MB)
GAget - Google Analytics for iPhone GAget - Google Analytics for iPhone
(7)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 4.3 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(638)
1,79 € 0,89 € (uni, 25 MB)
Cool Berlin Cool Berlin
(296)
3,59 € Gratis (uni, 11 MB)
#todo #todo
(23)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.8 MB)
Notebooks 7 Notebooks 7
(20)
11,99 € 8,99 € (uni, 12 MB)
Der große Mondkalender Der große Mondkalender
(459)
2,99 € 0,89 € (iPhone, 8.2 MB)
Gneo Gneo
(64)
8,99 € 4,99 € (uni, 14 MB)

Gesundheit/Sport

Yoga.com Studio: 300 Posen und Video Klassen
(299)
4,49 € 2,69 € (uni, 49 MB)
21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K 21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 12 MB)

Musik

orphinio orphinio
(8)
0,99 € Gratis (iPhone, 5.6 MB)
Chordion Chordion
(50)
3,59 € 2,69 € (iPad, 26 MB)
BeatPad BeatPad
(118)
5,99 € 0,89 € (uni, 211 MB)

Foto/Video

Frax HD Frax HD
(51)
3,59 € 2,69 € (iPad, 87 MB)
InFrame Foto InFrame Foto
(11)
1,79 € Gratis (iPhone, 49 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(770)
2,99 € Gratis (uni, 36 MB)
Däumelinchen, das interaktive 3D-Aufklapperlebnis! Däumelinchen, das interaktive 3D-Aufklapperlebnis!
(5)
3,99 € 0,99 € (uni, 92 MB)
Toca Band Toca Band
(82)
2,69 € Gratis (uni, 47 MB)
Tatütata Wunderwimmelbuch Tatütata Wunderwimmelbuch
(132)
2,99 € 1,99 € (uni, 309 MB)
DRAWNIMAL DRAWNIMAL
(66)
1,99 € Gratis (uni, 30 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raildale

Raildale ist ein spannendes Gleisbauspiel, beim dem es um den Bau und Ausbau von Zugstrecken geht. Die Spielregeln sind eigentlich einfach: Du musst verschiedenfarbige Städte mit Gleisanlagen verbinden. Es gibt viele Spielelemente wie neue Städte, Weichen, Ampeln, Bußgelder und Belohnungen. Deine Aufgabe besteht darin, Zugunfälle zu verhindern und in Städte dergleichen Farbe zu fahren. Sollte es doch zu einem Zugunfall kommen, muss du ganz schön dafür blechen. Du kannst ein Level schaffen, wenn du innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine positive Geldsumme vorweisen kannst.

  • Schicke den Zug zu einer gleichfarbigen Stadt
  • Neue Städte erscheinen
  • Sobald der Zug an seinem Zielort angelangt ist, erhältst du eine Belohnung
  • Verlege neue Gleise – sie kosten dich was
  • Verhindere Zugunfälle
  • Rufe den Service-Zug, um Schäden zu reparieren
  • Sei mit deinem Geldkonto immer im Plus, dann erreichst du das nächste Level
  • iCloud-Synchronisation zwischen allen Ihren iOS- und Mac OS X-Geräten
  • Zusatzfunktionen: Schnellzug, sporadische Schäden und viele weitere Überraschungen
Download @
Mac App Store
Entwickler: Anton Zherdev
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Biene Maja – The Ant’s Quest: Niedliches 3D-Adventure wird zu Unrecht schlecht bewertet

Erst kürzlich haben wir mit TriBlaster ein Bulkypix-Game vorgestellt. Nun gibt es seit geraumer Zeit mit Die Biene Maja – The Ant’s Quest einen neuen Titel im App Store.

Die Biene Maja - The Ant's Quest 1 Die Biene Maja - The Ant's Quest 2 Die Biene Maja - The Ant's Quest 3 Die Biene Maja - The Ant's Quest 4

Die Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad wird derzeit prominent von Apple im Store beworben, bekommt aber von den Nutzern im Durchschnitt nur 2,5 von 5 möglichen Sternen. Wir haben uns daher selbst einen Eindruck von Die Biene Maja – The Ant’s Quest (App Store-Link) verschafft.

Das Spiel kann im App Store momentan zum Preis von 2,69 Euro auf eure iDevices geladen werden und benötigt dabei 73,5 MB an freiem Speicherplatz. Die Biene Maja – The Ant’s Quest lässt sich auf allen Geräten installieren, auf denen mindestens iOS 6.0 oder neuer vorhanden ist. Entgegen der Beschreibung im App Store gibt es bereits eine deutsche Lokalisierung, man kann das Game also komplett in deutscher Sprache absolvieren.

Kritisiert wird von Käufern des Spiels vor allem das nicht gerade kindgerechte Gameplay. In der App-Beschreibung findet sich eine Empfehlung von 4+, „empfohlenes Alter 9-11“. Man sollte sich als potentieller Nutzer daher nicht vom Titel der App und seiner bekannten Hauptfigur nicht zur Annahme verleiten lassen, auch kleine Kinder könnten Die Biene Maja – The Ant’s Quest ohne Probleme absolvieren. Bemängelt wird daher von Rezensenten vor allem die Textlastigkeit und die komplizierten, kniffligen Level.

Ein Kind im Alter von 4 Jahren, das noch nicht lesen und zählen gelernt hat, wird daher auch mit diesem Titel nichts anfangen können, denn in der Tat basieren viele Anweisungen und Erklärungen auf kleinen Sprechblasen, in denen die Biene Maja angewiesen wird, bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Denn: Die Ameisenkönigin wurde mit einem sehr seltsamen Virus infiziert. Nun ist es an Maja und ihren Ameisenfreunden gelegen, verschiedene Früchte aufzutreiben, um einen Heiltrank für die Ameisenkönigin anfertigen zu können – und damit auch das gesamte Ameisenvolk vor dem Ende zu bewahren.

Tolle Animationen für Kinder

Mit Hilfe eines virtuellen Joysticks oder einfachen Fingertipps auf dem Screen navigiert man die kleine Biene Maja daher durch verschiedene Level, die in einer bestimmten Zeit absolviert werden müssen. So gilt es nicht nur, unterwegs unterschiedliche Ameisen wie Arbeiter, Soldaten und Träger einzusammeln und zu rekrutieren, sondern sie auch entsprechend zum Transport von Früchten oder dem Beseitigen von Hindernissen einzusetzen. Für jede Aufgabe wird in Die Biene Maja – The Ant’s Quest eine spezifische Anzahl an Ameisen benötigt, man sollte also vorher genügend passende Spezies rekrutiert haben. Für die absolvierten Level gibt es am Ende je nach erreichter Zeit und gefundenen Bonus-Items eine Sterne-Verteilung, bei der maximal drei erreicht werden können.

Auch wenn ich mich als Erwachsene nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe von Die Biene Maja – The Ant’s Quest zählen würde, war ich von den liebevoll gestalteten 3D-Grafiken und der einfachen Steuerung angetan. Wirklich erschreckend ist allerdings die Tatsache, dass es genügend Käufer gibt, die diesen Titel für ein 4-jähriges Kind herunterladen und sich dabei allein vom Namen „Biene Maja“ und der Hoffnung auf ein für Kleinkinder geeignetes Spiel blenden lassen.

Die Enttäuschung dieser User, die anscheinend die App-Beschreibung nicht bis zum Schluss – und damit bis zum wichtigen Hinweis „empfohlenes Alter 9-11“ – lesen können, macht sich in der zu Unrecht schlechten Bewertung bemerkbar. Für die Developer ist solch eine Vorgehensweise ein herber Schlag, zumal in Die Biene Maja – The Ant’s Quest sogar auf In-App-Käufe verzichtet wird und externe Links mit einer Kindersicherung versehen sind.

Der Artikel Die Biene Maja – The Ant’s Quest: Niedliches 3D-Adventure wird zu Unrecht schlecht bewertet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork mit Update für iOS und OS X

Apple hat die Office-Suite iWork aktualisiert und die Programme Pages, Numbers sowie Keynote mit neuen Funktionen ausgestattet. Betroffen sind dabei sowohl die Versionen für iOS als auch für OS X. Das Update von Apple folgt nur wenige Tage nachdem Konkurrent Microsoft die Office Applikation für das iPad präsentierte.

iWork Update

In der Seitennavigation unter Apples Pages ist in es der neuesten Version 5.2 nun möglich, Abschnitte zu löschen oder auch zu kopieren. Diverse weitere recht kleine Verbesserungen führte Apple ebenso innerhalb der Schreibsoftware durch. Numbers 3.2 behebt einige Probleme beim Drucken von Dokumenten, was die Erstellung der Kopf- und Fußzeile betrifft. Apple fügte zudem in Keynote Version 6.2 diverse neue Effekte, Animationen und Übergänge hinzu.

Updates für iOS und iWork für iCloud beta

Neben der Version für das Desktop-Betriebssystem wurden auch die einzelnen iOS-Ausführungen der Software aus der iWork-Suite aktualisiert. Im Vordergrund standen hierbei die Ausbesserungen von Bedienungsfehlern, was unter anderem die Optimierung der Suchfunktion unter Pages betrifft. Numbers kann nun ebenso besser mit Microsoft-Tabellen umgehen, während Keynote für iOS eine Remote-Funktion spendiert bekommen hat.

Das webbasierte iWork für iCloud steht nun ebenfalls in einer aktualisierten Version zur Verfügung. Sämtliche Office-Dokumente sind demnach einfach zu bearbeiten und könne mit wenigen Klicks geteilt werden.

Das Update der iWork-Suite unter OS X ist einfach und schnell mithilfe der Softwareaktualisierung am Mac durchzuführen. Die Apps könnt Ihr ebenfalls unter iOS 7x automatisch auf dem aktuellsten Stand halten, wobei das manuelle Update über das App Store Menü kein Problem darstellt. iWork für iCloud beta findet Ihr unter icloud.com, indem Ihr euch in euren Account einloggt und die einzelnen Programme im Browser öffnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel zeigt schlanken USB-Stecker

Der Chiphersteller Intel hat auf seiner Entwicklerkonferenz in China einen schlanken USB-Stecker vorgestellt. Der Stecker vom neuen Typ C erfordert eine lediglich 8,3 mal 2,5 Millimeter große Schnittstellenöffnung und eignet sich demnach besonders für mobile Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full) Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full)
(19)
5,99 € 2,69 € (248 MB)
The Island: Castaway™ (Full)
(9)
5,99 € Gratis (161 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(25)
26,99 € 13,99 € (6951 MB)
Luxuria Superbia Luxuria Superbia
Keine Bewertungen
5,99 € 3,59 € (103 MB)
Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
(25)
5,99 € 1,79 € (524 MB)
Pilot Pilot's Path
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (124 MB)
BioShock BioShock
(118)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(83)
17,99 € 8,99 € (8030 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(87)
35,99 € 17,99 € (37416 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(89)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (28 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(104)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)
Real Boxing™ Real Boxing™
(7)
8,99 € 4,49 € (764 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
2,99 € 0,89 € (38 MB)
Crystal Tower Pro Crystal Tower Pro
(16)
0,89 € Gratis (21 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(20)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(15)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)

Produktivität

1Password 1Password
(900)
44,99 € 21,99 € (32 MB)
Solve Solve
Keine Bewertungen
4,49 € 2,99 € (0.7 MB)
WISO steuer: 2014
(36)
33,99 € 29,99 € (390 MB)
Flint Flint
(5)
13,99 € 6,99 € (2.2 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1007)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

Focus 2 Focus 2
(6)
13,99 € 8,99 € (19 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)
ArcSoft Photo+ ArcSoft Photo+
(43)
8,99 € Gratis (8.3 MB)
Cinemagraph Pro Cinemagraph Pro
(19)
179,99 € 69,99 € (5.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (62 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(18)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 13.82 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Schritt für Schritt: iWork-Dokumente teilen und sperren

iwork-5Mit den in der Nacht aktualisierten iWork-Applikationen lassen sich eure Textdokumente, Tabellenkalkulationen und Präsentationen jetzt noch einen Zacken leichter über Apples iCloud teilen als bislang. Mit drei Taps im Menu der universellen iOS-Applikationen, könnt ihr einen Link zu gerade fertig gestellten bzw. bearbeiteten Dokumente erstellen und diesen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneuerbare Energie – Greenpeace rühmt Apple

Der Begriff der “erneuerbaren Energie” ist ein aktuelles Thema und daher auch sehr attraktiv für große Unternehmen. Greenpeace hat sich “die Großen” mal genauer angesehen und ihre Ergebnisse in ihrem Cloud Computing Report “Clicking Clean” veröffentlicht – Apple macht eine hierbei gute Figur.

screen shot 2014 04 02 at 9 44 06 am 564x193 Erneuerbare Energie Greenpeace rühmt Apple

Claudia Sprinz, die Elektronik-Expertin von Greenpeace, beschreibt Apple, Facebook und Google als wichtige Bausteine, die durch den Wechsel zu erneuerbaren Energien ebenfalls zu einem Wechsel in der realen Welt beitragen. Amazon hingegen soll die Einsicht in wichtige Informationen verweigert haben, so dass Greenpeace hier zu keinem Ergebnis kommen konnte. Twitter legt seinen Energie-Fußabdruck zwar offen, scheint sich jedoch nicht um einen Wechsel zu erneuerbaren Energien zu bemühen.

Apple steht im gesamten Ranking an erster Stelle und bezieht 100 Prozent seiner genutzten Stromleistung aus erneuerbaren Energien. Das Rechenzentrum in North Carolina wurde mit der größten privaten Photovoltaik-Anlage der USA ausgestattet und hat keinen Grund den Ursprung seiner genutzten Energie zu verstecken. Im Anschluss die kleine Übersicht, welche die Umfrageergebnisse in tabellarischer Form zeigt. Das gesamte Resümee von Greenpeace findet ihr hier.

screen shot 2014 04 02 at 10 01 20 am 564x599 Erneuerbare Energie Greenpeace rühmt Apple

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2 für iPad erschienen: Kalender-App zum Einstiegspreis von 8,99 Euro

Ab sofort steht Fantastical 2 für das iPad bereit. Fantastical 2 für das iPhone dürftet ihr bereits kennen. Die Kalender-App steht bereits seit geraumer Zeit im App Store bereit und kann überzeugen. Die App hat einen großen Funktionsumfang, ist einfach zu bedienen und kassiert zurecht 5 von 5 Punkten bei der App Store Bewertung.

fantastical2_ipad

Mit dem heutigen Tag geben die Entwickler der preisgekrönten und meist-verkauften Kalender-App auch eine Version für das iPad frei. Zum Einführungspreis von 8,99 Euro könnt ihr das neuste Werk von Flexibits Inc. herunterladen.

Schreiben Sie einfach “Mittagessen mit Dieter in Stuttgart am Freitag” und Fantastical 2 wird den Termin für Sie eintragen! Oder geben Sie “Aufgabe Milch kaufen um 17:00 Uhr” ein und eine Erinnerung wird Sie um 17:00 Uhr erinnern! Mit der Diktatfunktion* können Sie die Details Ihres Ereignisses oder Erinnerung auch sprechen und Fantastical 2 übernimmt den Rest.

Die App bietet einen großen Funktionsumfang. Ihr findet das Fantastical Dashboard mit verschiedenen Ansichten vor, es gibt eine Erinnerungsfunktion, leistungsfähige Analyse, umfangreiche Ereignisdetails (inkl. Darstellung einer Karte für den Standort und flexible Optionen für wiederkehrende Ereignisse.

Fantastical 2 für iPad unterstützt dieselben Kalender-Dienste, wie die integrierte Kalender-App (iCloud, Google Calender, Exchange und mehr). Die App ist 17,8MB groß, liegt unter anderem in deutscher Sprach vor und verlangt nach iOS 7.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2: Erfolgreiche iPhone-Kalender-App endlich auch für das iPad erhältlich

Nach langer Wartezeit kommt nun Flexibites erfolgreiche Kalender-App Fantastical auch auf das iPad. Fantastical 2 für das iPad unterstützt einige praktische Feature von iOS 7 wie Background App-Refresh, und arbeitet dazu mit zahlreichen beliebten Drittanbieter-Apps wie TextExpander, 1Password oder Apples Erinnerungs-App zusammen. Für das iPad wurde dazu eine neue Ansicht erstellt, die eine gemischte Anzeige von Wochen-, Monats- und Terminübersicht bietet.Ab sofort steht Fantastical 2 für das iPad im App Store bereit. Die Kalender-App gehört auf dem iPhone und auf dem Mac zu den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV: Amazon Set-Top-Box und Spielekonsole für 99 Dollar [Video]

headerWährend Apple sich mit einer Aktualisierung der hauseigenen Set-Top-Box weiterhin Zeit lässt, geht Amazon in die Vollen. Mit Fire TV hat der Konzern eine eigene, mit umfassenden Funktionen ausgestattete TV-Erweiterung vorgestellt, die sich zur Spielekonsole erweitern lässt. Mit Blick auf den Leistungsumfang ist der Preis von 99 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Warlords

The Warlords
Peter Ho-Sun Chan & Wai Man Yip

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Mitten in der Taiping-Rebellion gegen die korrupte Qing-Dynastie, in der 50 Millionen Chinesen auf dem Schlachtfeld oder an Hunger starben, steht im Herbst 1870 General Pang (Jet Li) im Blut seiner gefallenen Soldaten. Desillusioniert, hungernd und geschlagen. Nachdem Pang durch die Hilfe einer Frau wieder zu Kräften gekommen ist, wird er Mitglied einer Rebellenarmee und schließt mit Jiang Wu Yang (Takeshi Kaneshiro) und dem Anführer Zhao Er-hu (Andy Lau) Blutsbrüderschaft. Die Rebellen schließen sich der Armee der Qing an, doch jeder der drei Brüder hat unterschiedliche Motive dafür. Pang erlangt in der Armee immer mehr Macht, doch dies verblendet ihn sehr, und nach dem blutigen Mord an 4.000 hilflosen Soldaten wendet sich das Blatt und aus den Brüdern werden erbitterte Feinde... Preisgekröntes, monumentales und mit 40 Millionen Dollar produziertes, Action-Kriegsepos mit Starbesetzung.

© 2007 Talent Aid International Ltd. All Rights Reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Konkurrent: Amazon stellt FireTV vor

Amazon-Logo

Amazon hat soeben auf einer Präsentation, den FireTV vorgestellt. Ein direkter (und aktuell auch stärkerer) Konkurrent zum dem Apple TV.

Stärker ist hierbei wörtlich zu nehmen. Die Set-Top-Box ist (betrachtet man nur die Zahlen auf dem Papier) leistungsfähiger als ein iPhone 5S Zudem legt Amazon, neben dem Konsum von Videos, Musik und Co., den Fokus auch auf Spiele. Per Controller (seperat erhältlich) lassen sich so, Spiele direkt auf seinem TV zocken. An solchen Applikationen arbeitet der Konzern intern, es wird aber auch die Möglichkeit geben, auf zahlreiche weitere Titel zugreifen zu können. Denn das ganze basiert auf der neuesten Version des  Fire OS “Mojito”, einer veränderten Form von Android.

Die kleine Box wird für 99$ zu haben sein, ein Release-Termin in Deutschland ist derzeit unbekannt. Die Jungs von The Verge haben noch weitere Bilder.

Auch für 2014 munkelt man eine überarbeitete Version der Set-Top-Box aus Cupertino. Das Apple TV der vierten Generation soll angeblich ähnlich wie das FireTV den Fokus auf Gaming legen. Gerüchte gibt es genügend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Jobs fürchtete, die Cloud zu verpassen

Für 2011 rief der Apple-Gründer nicht nur den "Heiligen Krieg" mit Google aus, sondern auch das "Jahr der Cloud" – um den Anschluss nicht zu verpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

fireTV: Amazon stellt eigene Set-Top-Box vor

Amazon hat heute mit dem fireTV ein Konkurrenzprodukt zum Apple TV vorgestellt. Die Set-Top-Box scheint deutlich leistungsfähiger als die Konkurrenz von Apple und Roku zu sein und wird bald exklusiv bei Amazon erhältlich sein.

Sprachsteuerung, Spiele und mehr

Der fireTV läuft mit einem Quad-Core-Prozessor und 2GB RAM und kann Video in 1080p-Qualität zusammen mit Dolby Digital Sourround Sound ausgeben. Als Eingabegerät dient eine Bluetooth-Fernbedienung, die über ein eingebautes Mikrofon auch eine Sprachsteuerung ermöglicht.

Das User-Interface ist zweigeteilt: Links findet sich eine Reihe mit dem verfügbaren Content, rechts werden Details dargestellt. Amazon unterteilt den Content in traditionelle Kategorien, bietet aber auch automatische Empfehlungen an. Via Whispersync merkt sich der fireTV, an welcher Stelle die Wiedergabe einer Sendung unterbrochen wurde und synchronisiert sich mit dem Kindle Fire.

Außerdem bietet der fireTV eine Sektion namens ASAP, in der Amazon versucht, vorherzusagen, welche Shows der User als nächstes sehen will und auf dieser Basis eine Wiedergabeliste erstellt.

Der fireTV unterstützt zahlreiche Apps, darunter auch US-Größen wie Netflix und Hulu (was die deutsche Version natürlich nicht tun wird). Außerdem werden Spiele unterstützt, Amazon scheint mit dem fireTV aber keine Spielekonsolen ersetzen zu wollen. Es geht scheinbar mehr darum, Smartphone- und Tabletspiele auf dem TV spielen zu können. Laut Amazon wird es in den nächsten Monaten tausende an Spielen für den fireTV geben. Einige davon sollen von Amazon selber entwickelt worden sein. Amazon bietet als Zubehör einen Game-Controller für den fireTV an, die Steuerung ist aber auch mit einer App oder der fireTV-Fernbedienung möglich.

Wann der fireTV auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Auch die deutschen Preise sind noch offen. In den USA wird der fireTV 99 US-Dollar kosten.

via 9to5Mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Sommermärchen 2014 beginnt schon in 71 Tagen!

Das Fußballereignis des Jahres steht kurz vor der Tür. In gerade einmal 71 Tagen geht´s in Brasilien schon los mit hoffentlich einem Sommermärchen 2014 für unsere Mannschaft. Unser Druckteam am Roland LEF-20 Hüllendrucker in unserem Arktis-Lager hat sich dazu heute auch schon mal Gedanken gemacht und ein paar coole Flaggen Hüllen entworfen, die Ihr für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrand: Amazons FireTV und Microsofts Windows Phone 8.1

Man könnte meinen, Amazon hat für sein neustes Produkt den Apple TV genommen und das Logo überklebt. Doch mit Fire TV stellt der Konzern in diesen Minuten eine eigene Set-Top Box mit erstaunlichen technischen Daten vor.

Die kleine Box treibt ein Quad-Core Prozessor mit eigenem Grafikchip an. Unterstützend gesellen sich noch zwei Gigabyte an RAM dazu, um den Fire TV für Multitasking zu rüsten. Von den technischen Daten her ist der Fire TV sogar besser als das iPhone 5s. Doch wozu? Die Box ist nicht allein für Streaming von Filmen oder Serien per Amazon Instant Video oder anderen Diensten gemacht – nein – sondern auch für Spiele. Dank eigenem Controller (nicht mitgeliefert), kann man zum Beispiel Minecraft oder andere Spiele zocken.

Da Android als Betriebssystem genutzt wird, können Entwickler Apps einfach auf den Fire TV portieren. Hier ist er dem Apple TV einen Schritt voraus: Neue Apps werden hier ausschließlich von Apple ausgesucht.

Ein weiteres interessantes Feature ist ASAP: Für den Benutzer interessante Filme werden schon teilweise heruntergeladen, damit man ihn sofort und ohne Ladezeit anschauen kann. Kosten wird der Fire TV 99 Dollar – wann er nach Deutschland kommt, ist noch unklar. Weitere Bilder vom Event gibt es hier.

Windows Phone: Microsoft holt vergessene Funktionen nach

Auch Microsoft hat am Nachmittag ein Event abgehalten. Und auch hier gilt das Motto: Apple einholen. Vielleicht sollte man beim mobilen Betriebssystem Windows Phone jedoch das Wort nachholen verwenden. Denn mit den heute angekündigten Neuerungen bringt der neue CEO Nadella Funktionen in das System, die die Mitbewerber schon seit Jahren innehaben.

Unter anderem ein Action Center (Mitteilungszentrale), das vier Slots für eigene Buttons zur Verfügung stellt und Notifications von Apps anzeigt. Weiterhin ist der Lockscreen nun noch persönlicher: Entwickler haben weitere Möglichkeiten, ihre Apps auf den Sperrbildschirm zu verbreiten und das Layout zu gestalten.

Die wohl größte Neuerung ist jedoch Cortana, Microsofts Sprachsteuerung für Windows Phone (zunächst nicht in Deutschland verfügbar). Sie ähnelt Siri, ist mit Bing verbunden, kann Nachrichten versenden, suchen, Telefonverbindungen aufbauen, Notizen hinterlegen und Kontakte knüpfen. Sie ist jedoch erst in der Beta-Phase verfügbar – wie Siri anfangs auch. Wie sie genau funktioniert, müssen spätere Tests belegen. Am Design von Windows Phone hat sich also nichts geändert – die Farben der Tiles lassen sich jedoch nun durch ein Wallpaper ersetzen.

Das Update soll in den nächsten Wochen für existierende Geräte kostenlos verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehr gutes Konzept fasst iPhone 6-Gerüchte zusammen

iphone6_NWE_martinhajek_1-640x480

Die Spekulationen und Gerüchte rund um das kommende iPhone 6 kommen immer mehr in Fahrt und werden auch immer konkreter. Um einen kleinen Strich unter die jetzige Gerüchtelage machen zu können, hat nun ein sehr interessantes Konzept die verschiedenen “Fakten” rund um das kommende iPhone 6 aufgenommen und gleich mit den aufgetauchten Skizzen der Zubehörhersteller kombiniert. Aus diesem Grund kommt dieses Konzept wahrscheinlich bislang am weitesten an die vermeintliche Originalversion heran.

Es ist gut erkennbar, wie die abgerundeten Ecken in das Design eingefügt wurden und wie schmal das neue iPhone 6 eigentlich werden soll. Wir sind der Meinung, dass das Design in dieser Form wirklich gut gelungen ist (sollte es der Wahrheit entsprechen).

Wie schätzt ihr die Situation ein?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hider 2: Neu im Mac App Store und 50 Prozent billiger

Frisch im Mac App Store findet sich der Nachfolger einer beliebten Verschlüsselungssoftware: Hider 2

Hider 2 kommt von den Machern der CleanMyMac2-, CleanMyPC-, CleanMyDrive- und Gemini-Apps – MacPaw – und steht somit schon traditionell für empfehlenswerte Software! Mit Hider 2 seid Ihr in der Lage, Eure privaten Dateien auch privat zu halten, selbst, wenn Euch Euer Mac gestohlen wird. Denn Hider 2 ist eine Software zur kinderleichten Verschlüsselung der Dateien, und bietet zudem eine Menge hilfreiche Features. Neben der sehr sicheren Verschlüsselung im AES-256-Standard, lassen sich z.B. Dateien auch verstecken, sogar vor der übermächtigen Spotlight-Suche eines Macs.

Hider 2 Screenshot

Besonders hilfreich ist hierbei, dass sich Hider 2 in der Menüleiste einbinden lässt (auf Wunsch auch ohne sichtbares Icon und stattdessen per Tastatur-Shortcut aufrufbar). So könnt Ihr bereits in der Menüleiste dafür sorgen, dass Eure privaten Daten kurz sichtbar werden, wenn Ihr sie benötigt. 

Hider 2 Menu Bar

Solche Programme bringen natürlich nur dann nichts, wenn Euer Master-Passwort nicht auch sicher gewählt ist. Eine Kombination aus Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben und Sonderzeichen, zusammengestellt ohne sichtbaren Sinn und Verstand, empfehlen wir also dringend! Wer aber ein gutes Master-Passwort wählt, dem können wir Hider 2 uneingeschränkt ans Herz legen, ist es doch kinderleicht zu bedienen, hat einen guten Sicherheitsstandard und bietet hilfreiche Funktionen für den Alltag.

Hider 2 Szene

Der um die Hälfte reduzierte Eröffnungspreis von 8,99 Euro ist da schon fast geschenkt! Wir empfehlen schnell zuzuschlagen, denn kommende Woche steigt der Preis auf 18,99 Euro. Support für iCloud- und Dropbox-Sync haben uns die Macher auch schon angekündigt, diese Funktionen kommen in Kürze mit einem Update hinzu. (ab Mountain Lion 10.8, Intel 64-bit)

Hider 2 Hider 2
Keine Bewertungen
8,99 € (5.7 MB)

Gemini: der Duplikatscanner
(840)
8,99 € (15 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. April (10 News)

Endlich keine Scherze mehr. In unserem News-Ticker gibt es heute wieder die wichtigsten Apple-Nachrichten im Überblick.

+++ 18:00 Uhr – Amazon: Fire TV vorgestellt +++
Auf einer Präsentation in den USA hat Amazon seinen neuen Fire TV vorgestellt, einen Konkurrenten für das Apple TV. Wann das Gerät zum Streamen und Anzeigen von Bildern, Musik und Videos in Deutschland erhältlich ist, steht aktuell noch nicht fest. Sobald sich hierzulande etwas tut, werden wir uns noch einmal bei euch melden.

+++ 16:20 Uhr – Störung: Teamviewer mit Probleme +++
Wer das Fernwartungstool Teamviewer bereitet aktuell ein paar Probleme. Die Server sind nicht zu erreichen, so dass auch keine Verbindungen aufgebaut werden können. Laut Anfrage von Heise soll das Unternehmen fieberhaft an der Behebung arbeiten.

+++ 16:15 Uhr – Spiele: “Joe Dever’s Lone Wolf” bereits aktualisiert +++
Heute Morgen hatten wir über das Gratis-Angebot von “Joe Dever’s Lone Wolf” berichtet, jetzt haben die Entwickler schon vor dem Spiele-Donnerstag die Erweiterung “Jagd im Wald” per Update hinzugefügt. Das Add-on steht als In-App-Kauf zur Verfügung.

+++ 11:55 Uhr – eBay: Logitech Boombox UE nur 49,95 Euro +++
Schnell sein: Bei eBay gibt es aktuell die Logitech Boombox UE in schwarz für nur 49,95 Euro (eBay-Link) – im Preisvergleich werden 70 Euro fällig. Derzeit sind noch 6 Exemplare zu haben.

+++ 10:20 Uhr – Apple Store: Verbreitung in den letzten Jahren +++
In den letzten Jahren sind immer mehr Apple Retail Stores aus dem Boden gestampft worden. Wie sich die Geschäfte im Laufe der Zeit auf (fast) der ganzen Welt ausgebreitet haben, seht ihr dieser folgender Animation (4,6 MB), die von den Kollegen von BusinessInsider erstellt wurde.

+++ 8:50 Uhr – Musik: Ke$ha – Animal nur 3,99 Euro +++
Das Musik-Album Animal von Ke$ha (iTunes-Link) kostet heute nur 3,99 Euro statt 5,99 Euro und beinhaltet insgesamt 15 Songs. Mit dabei sind: “Blah Blah Blah” oder “Your Love Is My Drug”.

+++ 8:00 Uhr – WhatsApp: Neuer Nachrichten-Rekord +++
Am ersten April wurden über den WhatsApp Messenger weltweit 64 Milliarden Nachrichten verschickt – das ist ein neuer Rekord, es waren sogar mehr Nachrichten als an Weihnachten und Silvester. Ob die NSA da noch alles mitlesen kann?

+++ 7:30 Uhr – April, April: Kein iPhone mit 8 GB +++
Unser Artikel über die nächste iPhone-Generation mit weniger Speicherplatz war natürlich nur eine Ente. So haben wir einen Analysten zitiert, der die Namen von Steve Jobs leiblichen Eltern trug. Wir bedanken uns für zahlreiche, unterhaltsame Kommentare.

+++ 7:25 Uhr – Safari: Update veröffentlicht +++
Apple hat nicht nur iWork aktualisiert, sondern auch seinen Browser. Safari steht in Version 7.0.3 zum Download bereit und kümmert sich vor allem um Fehlerbehebungen und offene Sicherheitslücken. Außerdem kann man die Safari-Push-Nachrichten nun komplett deaktivieren (eine Baustelle, um die wir uns momentan kümmern).

+++ 7:20 Uhr – iAds: Plattform geöffnet +++
Mit iAd ist Apple nun wirklich kein riesiger Erfolg gelungen. Die Werbeplattform wurde wohl auch deswegen nun für alle Kunden geöffnet, man muss kein registrierter Entwickler mehr sein.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. April (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.4.14

Produktivität

CalenMob CalenMob
Preis: Kostenlos
Microsoft OneNote Microsoft OneNote
Preis: Kostenlos
PopED lite PopED lite
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

iSpeech iSpeech
Preis: Kostenlos
Cookie Stumbler Basic Cookie Stumbler Basic
Preis: Kostenlos

Bildung

Chocolapps Art Studio Chocolapps Art Studio
Preis: Kostenlos

HRS Deals – Top Hotels mindestens 50% reduziert!

Wirtschaft

Smart Awake Smart Awake
Preis: 0,89 €
Image Processor Image Processor
Preis: Kostenlos
PDF Reader X PDF Reader X
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Wallpapers Art HD Wallpapers Art HD
Preis: Kostenlos

Spiele

Americans VS Aliens Americans VS Aliens
Preis: Kostenlos
Happy Street Happy Street
Preis: Kostenlos
Pokie Magic Vegas Slots Pokie Magic Vegas Slots
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Abstürze: Tablets laufen instabiler

Smartphone-Apps stürzen weniger häufig ab als Software auf iPads und anderen Tablets, hat ein App-Dienstleister ermittelt. Ob Android oder iOS stabiler ist, kann die Studie nicht beantworten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Windows Phone 8.1 mit Sprachsteuerung Cortana (zweites Update)

Microsoft Windows Phone 8.1 Smartphones Update

Das Update von Microsofts Smartphone-Betriebssystem bekommt den Sprachassistenten Cortana, ein verbessertes Benachrichtigungssystem und Sicherheitsfunktionen für den Firmeneinsatz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kündigt Fire TV Streaming-Box an, AppleTV Konkurrent vorgestellt

Ende März kündigte Amazon für den heutigen Tag ein Special-Event an. Schnell war für die Gerüchteküche klar, dass Amazon am heutigen Mittwoch einen Konkurrenten für AppleTV und Chromecast vorstellen wird. Das Event ist so gut wie vorbei und nun haben wir die Gewissheit, dass Amazon mit Fire TV tatsächlich eine Streaming-Box auf den Mark bringen wird.

amazon_fire_tv

Fire TV verfügt über einen Quad-Core Prozessor mit dediziertem Grafikprozessor und 2GB Ram, Zudem unterstützt Fire TV 1080p sowie WiFi mit MIMO für schnelle Downloads. Laut Amazon ist Fire TV dreimal so leistungsstark wie die Mitbewerber.

Wie erwartet wird die Fire TV Streaming-Box per HDMI-Anschluss mit dem HDTV verbunden. Fire TV streamt Inhalte von Amazon Prime Instant Video und bringt weitere Inhalte via Netflix, Hulu, YouTube, NBA und Co. auf das Gerät. Eine kleine Fernbedienung wird mitgeliefert. In dieser ist unter anderem ein kleines Mikrofon zur Sprachsteuerung untergebracht.

Als Zubehör können sich Anwender für einen Gamecontroller (39,99 Dollar) entscheiden. Dieser eignet sich besonders für die Spiele, die Amazon über Fire TV bereit stellen wird. Während der Keynote wurde unter anderem Asphalt 8 von Gameloft gezeigt. „Tausende“ Spiele sollen bald verfügbar sein. Neben Gameloft werden unter anderem auch EA, SEGA und Ubisoft mit an Bord sein. Ein Amazon Fire Tablet kann übrigens als Zweitbildschirm genutzt werden. Musik-Dienste wie Pandora, iHeartRadio, TuneIn und Co. sollen im Mai folgen.

Der Preis für Fire TV liegt bei 99 Dollar und somit exakt auf dem Niveau von AppleTV. Das Gerät ist ab sofort verfügbar. In welchen der Verkaufsstart erfolgt, ist bislang unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monkey Flight 2: Donut Games lässt wieder die Affen fliegen


Quasi als Vorbote für den in Kürze beginnenden Spiele-Donnerstag hat Casual-Game-Spezialist Donut Games vor einigen Stunden sein neues Spiel Monkey Flight 2 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wie unschwer am Namen zu erkennen ist, handelt es sich bei der 1,79€ teuren und gerade einmal läppische 6,6 Megabyte großen Universal-App um den Nachfolger von Monkey Flight (AppStore) , das bereits 2009 zu den Anfangszeiten des AppStores erschienen ist.

Dabei ist der Titel seinem Spielprinzip natürlich treu geblieben. Es geht wieder darum, Affen mit einer federnden Palme durch drei verschiedene Gegenden und insgesamt 150 Level zu katapultieren und dabei möglichst viele Früchte einzusammeln. Je nach Anzahl der erwischten Vitaminbomben schließt du ein Level mit bis zu drei S weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV: Amazon stellt sein “Apple TV” vor [INFOS, PREIS]

Wie erwartet hat Amazon soeben eine TV-Box a la Apple TV vorgestellt – das sogenannte Fire TV.

Fire TV konkurriert mit Apple TV, Chromecast oder dem neuen Roku Stick. Das Gerät kommt mit QuadCore-Prozessor und 2 GB RAM. Unterstützt werden 1080 p. Ausgeliefert wird die Box mit Dual-Antennen-WiFi für schnelle Downloads. Amazon behauptet die Box sei dreimal schneller als die Konkurrenz-Produkte. Streamen wird Fire TV neben Amazon Prime Instant Video auch Content von Platformen wie Netflix oder Hulu, jedenfalls in den USA.

Amazon Fire TV theverge.com

Die Box versteht sich auch aufs Gaming. Spiele wie Minecraft wurden bei der Präsentation gezeigt. Auch eine Art Siri zur Programmsuche wird an Bord sein. Der Preis: 99,99 US-Dollar, das wären rund 90 Euro. Der passende Game Controller kostet 39 Dollar extra. Außerdem gibt es beim Kauf Bonuspunkte für einen Gratiseinkauf im Game Store von Amazon. Wann Fire TV hierzulande erhältlich ist, steht noch nicht fest. Klar ist aber: Fire TV spielt mit dem Kindle Fire zusammen, der als Second Screen eingesetzt werden kann.

Was haltet Ihr von Fire TV?

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist an Renesas SP Drivers interessiert: Verbesserung der iPhone-Displays

Apples iPhone-Display setzte mit der Einführung des Retinadisplays neue Referenzen. Doch inzwischen hat die Konkurrenz aufgeholt und das Retinadisplay ist kein Alleinstellungsmerkmal für das iPhone mehr, zumal es technisch seit mehreren iPhone-Generationen weitestgehend unverändert geblieben ist. Apple befindet sich zur Zeit angeblich in Gesprächen mit Renesas Electronics, um die Displaysparte des Unternehmens zu übernehmen. Mit dem damit erworbenen Know-how ließe sich das iPhone-Display weiter verbessern.

Apple Logo

Die Sparte, an der Apple interessiert ist, heißt Renesas SP Drivers und ist weltweit eines der führenden Unternehmen in Sachen Kontrollelektronik für LCDs. Die Firma ist aus einer Zusammenarbeit von Renesas, Sharp und Powerchip entstanden. Angeblich bietet Apple 479 Millionen US-Dollar für Renesas 55 Prozent Anteil an der Firma. Offenbar würde Sharp im Falle eines erfolgreichen Deals ebenfalls die eigenen 25 Prozent Anteil an dem Unternehmen an Apple verkaufen. Powerchip hingegen würde 20 Prozent von Renesas SP Drivers behalten.

Die 240 Angestellten würden wahrscheinlich bei Apple verbleiben. Die Übernahme soll im Sommer abgeschlossen sein.

In den letzten Jahren konnte man vermehrt Bemühungen Apples beobachten, mehr Kontrolle über die eigenen Produktbauteile zu erlangen. Prominente Beispiele dafür sind die Deals mit GT Advanced Technologies und P.A. Semi sowie Passif Semiconductor.

Apple hat bisher noch keine Stellung zu den Berichten genommen. Renesas war zu einer Stellungnahme bereit, konnte das Interesse Apples aber weder bestätigen noch verneinen: “There were media reports regarding Renesas SP Drivers, which were published in certain media.The reports were not based on announcement of Renesas and Renesas SP Drivers’ announcement and they cannot be confirmed or regarded as fact at this time.

via Apple Insider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV von Amazon, Apple Patent für Kamera-Linsen

amazonAmazon präsentiert Fire TV Der Online-Versandhändler Amazon hat seine Antwort auf Apples Settop-Box, Apple TV, vorgestellt. Die Fire TV Box bietet 2GB RAM, kann 1080p-Videos wiedergeben, eignet sich zum Zocken von Spielen und streamt in den USA nicht nur das Amazon Prime-Angebot, sondern auch die Video-Dienste der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV: Amazon präsentiert eigenen Wohnzimmer-Player

Bei einer Presseveranstaltung in New York hat Amazon eine eigene Wohnzimmer-Box als Konkurrenz zum Apple TV, Google Chromecast und den in den USA verbreiteten Geräten von Roku vorgestellt. Neben Videos und Musik kann man darauf auch Spiele spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weathercube – Gestural Weather

Willkommen in der wundervollen Welt von Weathercube

★ Weathercube ist die mit Gesten gesteuerte Wetter-App für’s iPhone. Keine Buttons: Wischen, pinchen und tippen Sie sich einfach Ihren Weg zum Wetter. Wir haben die ganze Arbeit erledigt, damit Sie einfach Ihren Spaß haben können. Die App ist einwandfrei, simpel, toll und aktuell zugleich!

Weathercube: das ist das Wetter – in einem Würfel – erstaunlich!

FUNKTIONEN:

❆ Komplett interaktiv
❆ Weathercube lässt sich gern berühren, also wischen, pinchen und tippen Sie ihn an, ohne dafür in die Zelle zu wandern!

☼ Einzigartige stündliche, Tages- und Wochenvorhersage.
☼ Flip-Flops oder Schneestiefel anziehen? Die detaillierte, stündliche Ansicht zeigt das Wetter Stunde für Stunde.

❆ Mit über 1,7 Millionen Städten.
❆ Die Datenbank enthält Ihr persönliches Wetter für nahezu jede Stadt auf dem Erdball: immer und überall.

☼ Farbenfrohe Themen
☼ Personalisieren Sie Weathercube nach Ihren Wünschen mit besonderen, farbenfrohen Themen.

❆ Verfügbar in mehreren Sprachen
❆ Ihr lokales Wetter in Ihrer lokalen Sprache ist unser Ziel. Weitere Sprachen in Kürze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Hack: Smart-TVs von Philips offen wie ein Scheunentor

iconMit der aktuellen Firmware für die 2013er-Modelle der hauseigenen Smart-TV-Reihe hat Philips offenbar nicht nur sich selbst, sondern auch den Besitzern dieser Geräte ein dickes Ei gelegt. Der offene WLAN-Standard Miracast wurde wohl ein wenig zu offen implementiert, und lädt mit Freuden die gesamte Nachbarschaft zum Spielen ein. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will angeblich Dividende erhöhen und mehr Aktien zurückkaufen

Apple Barvermögen wächst und wächst. Selbst nach der Entscheidung, eigene Aktien zurückzukaufen und Dividende an alle Anleger zu bezahlen, steigt Apples Kontostand noch immer sehr schnell. Fast 160 Milliarden Dollar besitzt Apple inzwischen - ausreichend, um so ziemlich jedes andere Branchenschwergewicht zu übernehmen. Einem Bericht zufolge wird Apple daher das Rückkaufprogramm noch stärker au ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Rekord: 64 Milliarden Nachrichten an einem Tag

Der Nachrichtendienst WhatsApp gab heute via Twitter einen neuen Rekord bekannt, so wurden binnen 24 Stunden 64 Milliarden Nachrichten verarbeitet. Heute jedoch anscheinend nicht… WhatsApp ist nach eigenen Angaben weiter auf Erfolgskurs. Nach der Übernahme durch Facebook gab es zwar die ersten Probleme, doch man scheint sich schnell gefangen zu haben. Durch Facebook hat WhatsApp […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stylisch: Spotify präsentiert neues Design mit neuen Funktionen

58.801-1

Der erfolgreiche Musik Streaming Dienst Spotify hat der eigenen Desktop App und Web-Oberfläche ein neues elegantes Design spendiert. Dazu wurde der Dienst um einige spannende Funktionen erweitert.  

Neues Spotify Design war überfällig

Spotify ist mittlerweile zum Klassiker im Bereich Musik Streaming geworden. Nicht umbedingt führend war Spotify allerdings im Bereich Design und Layout. Das möchten sie nun mit dem Re-Design ändern. Die neue Oberfläche ist spürbar dunkler und konzentriert sich mehr auf die Inhalte bzw. die Musik.

Neue Funktionen – Spotify Re-Design

Doch das ist noch nicht alles. Der Dienst wird um neue Browse-Features erweitert. Dies soll im Allgemeinen ermöglichen, dass Nutzer schneller und einfacher neue Musik entdecken. Außerdem wurde die Spotify Suche verbessert und soll schneller Ergebnisse liefern.

58.801-1 58.801-2 58.801via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perils of Man: Neue App der Monkey-Island-Macher

Lucas Arts (“Monkey Island”) mag nicht mehr existieren, aber ehemalige Mitarbeiter haben an der App Perils of Man mitgewirkt.

Das neue iPad-Game wird in mehreren Staffeln erscheinen, wobei es die erste nun in den Store geschafft hat. Ihr schlüpft in die Rolle von Ana Eberling und versucht, ihren verlorenen Vater zu finden. Auf dem Weg erwarten Euch Zeitreisen, Katastrophen und andere interessante Story-Elemente. 

Perils of Man 1 Screen1

Perils of Man 1 Screen2

Das eigentliche Zentrum des Games sind aber die Rätsel. Diese sind typisch für Point-and-Click-Adventures. Ihr tippt interessante Orte an, nehmt Gegenstände auf und kombiniert sie miteinander oder setzt sie in der Spielwelt richtig ein. Um herauszufinden, welche Teile des Levels interaktiv sind, haltet Ihr einfach den Finger auf den Bildschirm. Die grafische Aufmachung kann sich sehen lassen und auch der Rest ist ein gut geglückter Auftakt. Ein kleiner Kritikpunkt ist die Vertonung, die nicht unbedingt gut geglückt ist. (ab iPad 2, ab iOS 6.0, englisch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Return Of The First Avenger: Offizielles Spiel zum neuen Captain America Kinofilm jetzt im App Store

Pressemitteilung Mit „The Return Of The First Avenger“ hat Gameloft das offizielle Spiel zum gleichnamigen Kinofilm im App Store und bei Google Play veröffentlicht. Gameloft hat sich bei dem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Monsters: Auf den Spuren von Quizduell?

Quizduell hat im App Store Berge versetzt. Schafft das auch Rovio mit Word Monsters?

Word MonstersGanz so neu ist das Anfang Januar veröffentlichte Word Monsters (App Store-Link) ja nun nicht. Seit letzter Woche ist das Wortsuchspiel allerdings in deutscher Sprache verfügbar und ist damit auch für uns interessant geworden. Der Download ist kostenlos, 34,7 MB groß und als Universal-App für iPhone und iPad verfügbar.

Ähnlich wie in Quizduell tritt man auch in Word Monsters gegen Freunde oder zufällig ausgewählte Spieler an. Gespielt werden fünf Runden, in denen man sich abwechselnd für eine Kategorie wie Jungennamen, Früchte oder “In der Küche” entscheidet. Innerhalb von 60 Sekunden muss man dann möglichst viele passende Begriffe auf dem Bildschirm markieren, wobei die Steine korrekter Wörter zerplatzen und Punkte bringen.

Das Spielprinzip ist wirklich einfach, gerade in den schwierigen Kategorien sollte man allerdings genau überlegen, welche Steine und Wörter man als erstes markiert. Durch die herunterfallenden Steine können sich dann nämlich neue Wörter ergeben oder bereits vorhandene Wörter zerteilt werden.

Word Monsters will bis zu 89,99 Euro per In-App-Kauf

Eine einfache Steuerung, einfache Regeln und eine kunterbunte Aufmachung – eigentlich hat Word Monsters alles, was das Spielerherz begehrt. Allerdings wollen die Entwickler auch etwas verdienen – und tun das mit allerhand In-App-Käufen, mit denen man zum Teil direkt in das Duell mit dem Gegenspieler eingreifen kann. So kann man beispielsweise für 89,99 Euro 1.500 Kekse kaufen, die man im Spiel als “Booster” verwenden kann, um sich einen Tipp geben zu lassen oder die ablaufende Zeit anzuhalten. Das sind ohne Zweifel erhebliche Vorteile.

Als zweite Währung fungieren in Word Monsters Münzen, mit denen man weitere Kategorien freischalten kann. Das hat keinen Einfluss auf den Spielverlauf, ist aber trotzdem etwas nervig, da man für einen Sieg nur wenige Münzen bekommt und die Auswahl der Kategorien am Anfang auf ein Minimum beschränkt ist.

An dieser Stelle können wir Quizduell nur einmal mehr lobend erwähnen. Dort kommt die Basis-Version zwar mit Werbung daher, allerdings hat man auch dann die gleichen Chancen wie zahlende Spieler, die mit einem einzigen In-App-Kauf für 2,69 Euro die Werbung deaktivieren und zahlreiche Statistiken aktivieren können.

Der Artikel Word Monsters: Auf den Spuren von Quizduell? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unter iOS stürzen Apps häufiger als unter Android ab

iOS gilt gemeinhin als stabiles Betriebssystem. Aktuelle Daten von Crittercism lassen daran jedoch ein wenig Zweifel aufkommen. Während zwar sowohl unter iOS als auch unter Android die neueren Systemversionen weniger anfällig für Abstürze sind, zeigen sich beim direkten Vergleich von iOS 7.1 zu Android 4.4 KitKat recht große Unterschiede. Demnach sollen unter iOS 7.1 rund 1,6 Prozent der...

Unter iOS stürzen Apps häufiger als unter Android ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Series

Serie Tv ist eine einfache Software für die Einfügung der Informationen über die Tv Serien, die wir verfolgen. Es ist die Möglichkeit die Tv Serien, die Staffeln und alle Folgen einzufügen. Außerdem gibt es die Möglichkeit die ganze Staffel oder auch eine einzelne Episode zum iCal hinzuzufügen, damit diese im Moment der ersten Übertragung gesehen werden kann. Schließlich ist es auch möglich den Termin der ersten Ausstrahlung der Folge per E-mail zu verschicken.

Eigenschaften

  • Implementieren mit iCal;
  • Automatischer Erwerb der Informationen über die Serien, die Staffeln und die Folgen von der Homepage thetvdb.com
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chance für iWatch: Smartwatches kommen nicht gut an

Apple iWatch Konzept1 570x427 Chance für iWatch: Smartwatches kommen nicht gut an

Apple-Fans warten schon lange gespannt auf eine iWatch. Bislang gibt es allerdings nur Gerüchte und die Mitbewerber wie Samsung und Sony haben bereits Smartwatches in der zweiten bzw. dritten Generation auf dem Markt. HTC, Motorola und LG stehen ebenfalls in den Startlöchern, um Anteile auf dem hoffnungsvollen Markt der Wearables zu erhaschen. Apple scheint sich da etwas mehr Zeit zu lassen, vermutlich um zu sehen, was die Konkurrenz falsch macht. Denn gerade die Galaxy Gear von Erzfeind Samsung scheint nur kurz in den Alltag der Kunden zu gelangen.

Neusten Forschungsergebnissen von Endeavour Partners zufolge, nutzen mehr als die Hälfte der US-Amerikaner ihre gekauften Wearables nicht mehr. Zwei Drittel davon haben den Kauf sogar erst vor weniger als sechs Monaten getätigt. In England hat zudem die Zeitung The Guardian einen interessanten Fund gemacht. So tummeln sich derzeit rund 900 Auktionen auf eBay, in der die Samsung Galaxy Gear angeboten wird. Und das deutlich unter dem Anschaffungspreis. Keine guten Nachrichten für kommende Produkte dieser Kategorie.

wearables 570x306 Chance für iWatch: Smartwatches kommen nicht gut an

Der Guardian hat zudem einen treffenden Vergleich mit dem MP3-Player ziehen können: Vor zehn Jahren machte die Entwicklung der neuartigen Musik-Player ebenfalls eine Menge durch. Damals landeten auch viele Geräte nach dem Kauf in den Schubläden der Konsumenten. Das Angebot an MP3s, sowie das technische Know-How war noch nicht weit verbreitet. Doch dann kam ein Hersteller mit einem speziellen Gerät auf dem Markt und machte es für alle Kunden einfacher – und das war der iPod von Apple. Die Geschichte könnte sich wiederholen, folgert die Zeitung.

Als kleinen Linktipp haben wir für euch noch ein Dokument von Endeavour, wo auf Seite 7 neun Kriterien aufgelistet sind, die für eine SmartWatch sprechen. Unbedingt anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für iPad: Microsoft wird Druckfunktion nachreichen

Seit Ende letzter Woche können sich Anwender auf ihrem Apple-Tablet mit Office für iPad beschäftigen. Nach vielen Gerüchten und langer Wartezeit können Word für iPad, Excel für iPad und PowerPoint für iPad aus dem App Store geladen werden. Alle drei Apps stehen als kostenloser Download bereit. Dafür erhaltet ihr die Möglichkeit zum Betrachten von Dokumenten.

word_ipad

Alle Anwender, die am iPad Office-Dokumente erstellen oder bearbeiten möchten, benötigen ein Office 365 Abonnement. Dieses ergattert ihr bei Amazon zum Preis von 63,65 Euro (1 Jahresabonnement). Studenten zahlen für ein 4 Jahreabonnement nur 64,87 Euro.

Wir haben uns in den letzten Tagen immer mal wieder mit Office für iPad beschäftigt und können bislang ein positives Fazit ziehen. Excel, Word und PowerPoint bereichern in jeden Fall den App Store. Eine Funktion fehlt allerdings bislang. Die Rede ist von der Druckfunktion. Gegenüber PCWorld hat das Redmonder Unternehmen jedoch zu verstehen, dass man kontinuierlich an der Verbesserung von Office für iPad arbeite, regelmäßig Updates anbieten und eine Druckfunktion nachreichen werde. Man werde genau beobachten, wie Anwender die neuen Apps nutzen und  schnell reagieren, um geforderte Features nachzureichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will angeblich Teile von Renesas Electronics kaufen

150px-Apple_logo_black.svg

Wie nun in der Gerüchteküche gemunkelt wird, will Apple einen ganz speziellen Teil der Firma Renesas Electronics kaufen, um sich im Bereich der Displays besser zu positionieren. Es wird vermutet, dass sich Apple speziell für die Sparte der Chip-Hersteller für neue Displays interessiert. Generell geht man davon aus, dass Apple die Technologie benötigt, um die Bildschirme der neuen iPhones und iPads zu verbessern. Bis jetzt hat man dies direkt mit den Herstellern der Displays gelöst, nun will Apple offenbar eigene Wege beschreiten.

Apple macht gleich Nägel mit Köpfen und will rund 55 Prozent des Unternehmens kaufen. Dafür ist Apple bereit rund 500 Millionen US-Dollar in die Hand zu nehmen. Wahrscheinlich wird der Deal in den nächsten Tagen besiegelt werden, aber seitens Apple vermutlich nichts Offizielles davon hören. Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tropico 5: Mac-Version kommt im Sommer

Kalypso Media hat heute weitere Einzelheiten zu der im August 2013 angekündigten Wirtschaftssimulation Tropico 5 bekannt gegeben. Demnach kommt die Windows-Version am 23. Mai auf den Markt. Die Mac-Fassung soll im Sommer folgen. Außerdem gab Kalypso Media den Startschuss für die Web-Site zu Tropico 5.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest beginnt "aggressive" Europa-Expansion

Nest beginnt "aggressive" Europa-Expansion

Der App-gesteuerte Heizungsthermostat ist im europäischen Handel angekommen – zuerst in Großbritannien. Google hatte den von ehemaligen Apple-Entwicklern gegründeten Hersteller vernetzter Heimtechnik jüngst aufgekauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

München damals & heute: SZ-Fotografen auf dem iPad

iconDie Süddeutsche Zeitung hat dank ihrer auf iPhone und iPad sehr gut umgesetzten Digitalausgabe bei uns einen ordentlichen Stein im Brett, daher schauen wir uns neue Apps der Münchener immer gerne an. So auch die Neuveröffentlichung München damals & heute für das iPad. München damals & heute lässt sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-WLAN der Cablecom kommt noch in diesem Jahr

Seit Ende Januar läuft in der Stadt St. Gallen der Probeversuch für das Projekt «Wi-Free» des Kabelnetzbetreibers upc cablecom. Dank diesem Service wird der WLAN-Router der Kunden zu einem öffentlichen Hotspot. Nach rund 2 Testmonaten hat sich das Unternehmen nun entschieden, diese Dienstleistung schweizweit für rund 300’000 Kunden zur Verfügung zu stellen.

Seit dem 30. Januar können Cablecom-Kunden aus St. Gallen Teil des öffentlichen WLAN des Unternehmens werden. Dafür wird über den eigenen Router ein zweites Netzwerk aufgebaut, auf welches anschliessend alle St. Galler Internetkunden von upc cablecom zugreifen können. Dafür müssen sich die Kunden vorgängig registrieren. Zudem ist die Nutzung des Netzwerkes an anderen Standorten nur möglich, wenn man seinen eigenen Router für das Wi-Free-Netzwerk zur Verfügung stellt.
Das zweite Netzwerk soll die Geschwindigkeit des eigenen Internets nicht beeinträchtigen, wie das Unternehmen verspricht. Zudem ist das zweite WiFi-Netzwerk komplett vom privaten Netz getrennt, womit die persönlichen Daten der Nutzer gesichert sind.

upc cablecom hat nun bereits nach der Hälfte des geplanten Testzeitraumes entschieden, die Dienstleistung «Wi-Free» für rund 300’000 Kunden des Unternehmens verfügbar zu machen. Wie in St. Gallen müssen sich in Zukunft die Kunden registrieren, damit sie sich schweizweit ins kostenlose WLAN-Netz von upc cablecom einwählen können. Schweizweit gibt es laut upc cablecom über 600’000 potentielle Standorte für «Wi-Free».

Wer Wi-Free nicht will, muss sich aktiv abmelden

Gemäss den Informationen von Cablecom haben sich nur 4.3 Prozent der Cablecom-Kunden in St. Gallen dazu entschieden, ihren Router nicht als Hotspot zur Verfügung zu stellen. Dieser Wert entspricht angeblich auch den Zahlen aus den Niederlanden, wo das Unternehmen upc den entsprechenden Dienst bereits anbietet. Insgesamt stehen in St. Gallen demnach 5200 mögliche Wi-Free-Standorte zur Verfügung.

Zu dieser tiefen Zahl an Abmeldungen führt auch der Umstand, dass sich der Kunde aktiv abmelden muss, damit sein Router nicht mehr als Hotspot verwendet wird. Einige Kunden dürften sich über den zusätzlichen Funktionsumfang des Routers noch gar keine Gedanken gemacht haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berliner BVG zeigt Echtzeit-Verspätungen von Bus und Bahn an

liveDie Berliner Verkehrsbetriebe versorgen ihre Kunden seit neuestem nicht mehr nur mit den voraussichtlichen Abfahrtszeiten ihrer Busse und Bahnen, die BVG zeigt nun auch die aktuellen Verspätungen des eigenen Fuhrparks an. Dies berichtet der Rundfunk Berlin-Brandenburg und beschreibt die jetzt freigeschaltete Funktion der iPhone-App “FahrInfo Berlin” über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trailer zum deutschen Indie-Spiel "Globosome: Path of the Swarm", Release im Mai


Der von zwei Deutschen gegründete Indie-Entwickler Navel hat einen Trailer (siehe unten) zu seinem ersten iOS-Spiel Globosome: Path of the Swarm veröffentlicht. Das Action-Adventure, das auf dem gleichnamigen animierten Kurzfilm der Filmakademie Baden Württemberg basiert, soll im Mai im AppStore erscheinen. Ein genaues Datum ist uns aber leider noch nicht bekannt.

In Globosome: Path of the Swarm übernimmt der Spieler die Rolle von einem kleinen, kugeligen Lebewesen, das sich durch Fressen zu einem Schwarm vermehrt. Denn nur mit Wegbegleitern kannst du vielen verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen lösen, die dir die gefährliche Welt stellt.

Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus und wir sind gespannt, wie sich Globosome: Path of the Swarm dann im Mai auf unseren iOS-Geräten anfühlen wird. Sobald der Titel im AppStore erhältlich ist, lassen wir es euch natürlich wissen. Bis dahin empfehlen wir einen Blick auf den bereits erwähnten Trailer... weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur geringe Akzeptanz von Smartwatches in den USA?

Es wird allgemein erwartet, dass Apple in naher Zukunft den Einstieg in eine neue Produktgattung vornimmt - die Smartwatch. Diese ist die logische Fortentwicklung von Aktivitätsverfolgung per Armband oder Uhr, die im Fitnessbereich Verwendung findet. Eine erste Smartwatch wurde von Apple-Konkurrent Samsung mit dem Galaxy Gear bereits vorgestellt. Eine Studie von Endeavour Partners zeigt jet ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App Fantastical kommt auf dem iPad an

Kalender-App Fantastical kommt auf dem iPad an

Flexibits bietet die Kalender- und Aufgaben-App jetzt in einer eigenständigen iPad-Version mit einer neuen, flexiblen Wochenansicht. Derzeit ist die Software zum Einführungspreis erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Powerpoint für das iPad nur mit Office-365-Abo nützlich

Die Gerüchte geisterten schon länger durch die Gazetten, und letzte Woche war es dann soweit: Microsoft hat Office für das iPad in den iTunes Store gebracht. Das passte mir ziemlich gut in den Kram, denn just an diesem Tag beauftragte mich ein Kunde damit, seine Kundenpräsentation komplett zu überarbeiten, die natürlich im Powerpoint-Format vorliegt. Da […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Renderings basierend auf Gerüchten (Konzept)

Basierend auf schematischen Zeichnungen eines iPhone 6 mit 4,7 und 5,7 Zoll Display vom MacFan Magazin hat die französische Webseite Nowwhereelse zusammen mit 3D-Designer Martin Hajek ein “iPhone Air” Konzept erstellt. 

Auf den Renderings sieht man ein ultradünnes iPhone 6, welches mindestens 0,5mm dünner als das aktuelle iPhone 5S ist, welches 7,6mm in der Tiefe misst. Man erkennt weiterhin abgerundete Ecken und runde Knöpfe, die ähnlich zu älteren iPhone-Modellen sind. Außerdem fallen das Display, welches nahtlos von einem Rand zum anderen Rand geht, die Seiten aus Metall und die Rückseite aus Saphirglas auf.

iphone6_konzept_hajek1
Die Echtheit der Quelle für diese Renderings kann nicht bestätigt werden, daher tappen wir in dieser Hinsicht noch im Dunkeln. In anderen Konzepten hat das iPhone 6 im Gegensatz dazu eher ein iPod nano Design. Es lässt sich sagen, dass noch keinesfalls Einigkeit über das Aussehen von Apple’s kommendem Smartphone-Flaggschiff herrscht.

Wir erwarten das iPhone 6 im September. Bis dahin dürften sicherlich noch einige pikante Details darüber ans Licht kommen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Problem: Server wieder mal down

Aktuell reißen die Mails zum Thema WhatsApp nicht ab. Der Messenger hat wieder ein Problem, ist zeitweise down.

Die Auszeit begann vor knapp zwei Stunden, kurz nach 14 Uhr, betraf aber zunächst nur wenige User. Messages ließen sich nicht versenden bzw. empfangen. Für die meisten User hielten die Probleme bis kurz vor 16 Uhr, einige wenige Nutzer sind auch jetzt noch betroffen. WhatsApp hat offiziell bisher noch nicht Stellung bezogen. Wir gehen aber davon aus, dass sich die zeitweilige Downtime in den nächsten Minuten komplett erledigt haben sollte. Wenn nicht, melden wir uns natürlich wieder. (danke für Eure Mails)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haus der 1,000 Türen: Familiengeheimnisse

Willkommen im ersten Spiel einer aufregenden neuen Saga! Wenn die Toten keine Erlösung finden, dient das Haus der 1000 Türen als Portal, damit die Lebenden ihnen helfen können. Aber während das Haus an Orten überall auf der Welt erscheint, lässt es nicht jeden hinein. Um diese Grenze zu überschreiten, muss derjenige mit den Geistern kommunizieren können. Die Protagonistin dieser spektakulären Wimmelbildserie ist Kate Reed, eine gescheiterte Autorin von Geistergeschichten, die sich fragt, ob sie je wieder erfolgreich sein wird. Dann folgt sie einer Einladung in das Haus und trifft die mysteriöse Lancaster-Familie, die darin wohnt. Hilf ihr beim Lösen von vier kniffligen Geheimnissen in einer Welt jenseits ihrer Vorstellungskraft.

BESONDERHEITEN:

  • 90 Orte
  • 25 Mini-Spiele
  • 15 Wimmelbilder
  • 13 CGI-Zwischensequenzen
  • Bonuskapitel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für "Bug Heroes 2" mit neuem Turret-Defense-Modus, neuen Missionen, neuem Helden und mehr


Gut einen Monat nach dem Release hat Foursaken Media bereits das erste große Update für Bug Heroes 2 (AppStore) rausgehauen. In Version 1.2 sind unter anderem ein komplett neuer Turret-Defense-Modus (der stark an das Tower-Defense-Genre erinnert) mit mehr als 20 Missionen, ein neuer Held, ein neuer Power-Up-System und einige weitere Neuerungen und Verbesserungen dabei. Einen genauen Überblick über alle neuen Features gibt die unten stehende Update-Beschreibung aus dem AppStore (englisch):
''• DOMINATE AN ALL NEW GAME MODE! Play the new Turret Defense mode, complete with a 20+ mission campaign, a brand new hero, a new powerup system and more!
• Added a new turret: Laser!
• Many higher star missions made easier
• Balanced turret upgrade prices
• Balanced stun scroll effect on high rate of fire heroes
• Fly Bandito and Army Ant Cavalry abilities have unit caps
• Sniper Turret bullets move much faster, but they no longer target heroes in versus mode
• Revamped mission system to allow weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auxo 2 kommt heute (Jailbreak Tweak)

Heute wird Auxo 2 von A3Tweaks in Cydia für iOS 7 Jailbreak veröffentlicht. Der Vorgänger, Auxo, schlug bereits als alternativer App Switcher unter iOS 6 wie eine Bombe ein. Auxo besaß zahlreiche Zusatzfunktionen, die nun teilweise auch in iOS 7 implementiert wurden, etwa die App-Vorschau im Vollbild. 

Auxo 2 wurde großspurig im Voraus angekündigt. Wir haben mehrere Preview-Videos zu sehen bekommen und nun ist das Release nur noch wenige Stunden entfernt. Viele Ideen aus Auxo 1 sind in Auxo 2 noch einmal verbessert worden. Natürlich kamen auch viele Zusatzfunktionen hinzu, wie es sich für einen solchen Versionssprung gehört.

Für das Design von Auxo 2 ist Sentry_NC verantwortlich, QusicS zeichnet sich für die Entwicklung verantwortlich. In einem Screenshot sehen wir Auxo 2 im Landscape-Modus:

auxo2landscape

Das Preview-Video zu Auxo 2:

Haltet Ausschau im Twitter-Account A3Tweaks, um das Release nicht zu verpassen. Alternativ könnt ihr einfach Cydia öffnen und die Quellen aktualisieren lassen, um auf dem neuesten Stand zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: Samsungs Kopien machen uns das Leben schwer

Runde zwei ist eröffnet. Nachdem zunächst die Jury im aktuellen Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung ausgewählt wurde, haben beide Parteien ihre Eröffnungsplädoyers gehalten. Anschließend ging es mit der Zeugenbefragung los. Apples Marketing-Chef Phil Schiller wurde als erster Zeuge ins Rennen geschickt. Seiner Aussage zufolge, haben Samsungs Kopien Apple das Leben schwer gemacht und für einen Schaden gesorgt.

a7_keynote

Schiller setzte auf ähnliche Argumente, wie bei seiner letzten Aussage vor Gericht. Er macht unmissverständlich klar, dass Apple bei der iPhone-Entwicklung ein enormes Risiko eingegangen sei und Samsung Kopien Apple Schaden.

“I believe it has caused damage for Apple in the marketplace. It has caused people to question some of the innovations we’ve created and Apple’s role as the innovator,” Schiller said.”That challenge is made harder in the copying.”

Der Apple Marketing-Chef ist davon überzeugt, dass die Samsung Kopien einen Schaden für Apple verursachen. Dies habe dazu geführt, dass Anwender einige Apple Innovationen und Apples Rolle als Innovator in Frage gestellt haben.

Beim ersten großen Patentstreit zwischen Apple und Samsung in den USA wurde Samsung für schuldig gesprochen und muss knapp 1 Milliarde Dollar an Apple zahlen. Dieses Mal trägt Apple Samsung insgesamt 5 Patentrechtsverletzugnen vor und verlangt einen Schadensersatz in Höhe von 2 Milliarden Dollar. Gleichzeitig wirft Samsung auch Apple zwei Patentverletzungen vor. Es wird erwartet, dass der gestern gestartete Prozess einen Monat dauern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bricht nach Rekordtag zusammen

Der gestrige Dienstag war ein Meilenstein für den von Facebook aufgekauften Messenger-Service WhatsApp. 64 Milliarden Nachrichten verschickten die Nutzer. Doch aktuell gibt es massive Probleme mit WhatsApp. Der Service ist down und nicht zu verwenden. Zahlreiche WhatsApp-Nutzer meldeten sich via Twitter zu Wort und bestätigen, dass WhatsApp down sei.

WhatsApp ist down

Die Ursachen sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. In unserem Test konnten wir feststellen, dass WhatsApp hin und wieder funktioniert. Dennoch schränkte die Störung zahlreiche WhatsApp-Nutzer ein. Wie sieht es denn bei euch aus? Könnt Ihr WhatsApp aktuell verwenden und Nachrichten verschicken und empfangen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castaway – Das Abenteuer auf der einsamen Insel!

Wie oft träumt man an stressigen Tagen von der einsamen Insel, auf der man seine Ruhe hat und seine einzige Sorge es ist, Nahrung zu beschaffen um nicht zu verhungern bzw. verdursten. Jeder der jetzt an den Film “Castaway” mit … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkle: Neue Web-Design-Software für den Mac

Sparkle ist eine neue, ab OS X 10.9 lauffähige Web-Design-Software. Sie liegt als Betaversion (20,8 MB, Englisch) vor und ermöglicht die Erstellung von Web-Sites ohne HTML-, CSS- und JavaScript-Kenntnisse, d. h. ohne Eingabe von Quellcode.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Microsoft Excel für iPad

Das Rechenblatt-Programm Excel gilt als die Büro-Anwendung unter allen Office-Programmen. Das kommt auch daher, dass Alternativen auf dem PC rar gesäet sind. Apple Numbers und OpenOffice zum Trotz ist Excel das Werkzeug der Wahl, wenn in der Buchhaltung Reisespesen eingesammelt und die Ausgaben im Blick gehalten werden. Geht das alles auch auf dem iPad? Diese Frage versucht unser Test von Excel für iPad zu klären.Das Rechenblatt-Programm Excel war eine der ersten Anwendungen für den Mac. Jetzt kann Excel auf dem iPad installiert werden. Rund 222 Megabyte beträgt der kostenlose Download ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nein, liebe Twitterer und Petitierer …

… ihr habt Lanz nicht gestürzt. Das hat der ganz alleine geschafft. Da war was mit dem Hochmut und so. Dies ist auch der Fall (ja, schlechter Wortwitz beabsichtigt und somit für heute abgehakt) für Twitterer und Petitierer – also mal ganz ruhig bleiben und mal kurz vom Bildschirm aufblicken und die Sonne wahrnehmen.

Die ist übrigens echt und kostet nichts …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich bin alt und brauche das Geld

Ja natürlich, war der Eintrag von gestern passend zum Datum und ich hätte nicht gedacht, dass ihn tatsächlich so verdammt viele für bare Münze nehmen werden.

Könnte auch schlicht und einfach daran liegen, dass ja fast alles dran wahr ist. Nur halt das Datum nicht.

Vielleicht – oder eher: hoffentlich – wird es in ein paar Jahren (bis Jahrzehnten) Wirklichkeit …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flexibits Kalender Fantastical 2 erscheint für das iPad

Vor drei Monaten erschien der intelligente Kalender Fantastical in seiner zweiten Version für iPhone und iPod touch auf dem Markt, heute zieht Hersteller Flexibits mit einer iPad-Version nach. Entwickler Michael Simmons erklärte, man habe den größtmöglichen Vorteil aus dem größeren Bildschirm des iPad schlagen wollen. Fantastical 2 kombiniert drei aus anderen Kalender-Apps bekannten Ansicht ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2 fürs iPad neu und zum Startpreis [VIDEO]

Fantastical 2 ist der beste Kalender fürs iPhone, auch eine Mac-App gibt es. Nun ist endlich auch die iPad-Version.

Fantastical 2 fürs iPad ist und bleibt ein sprechender Kalender. Per Spracheingabe gebt Ihr Termin ein, Ihr könnt sie aber natürlich auch eintippen. Aber übers Mikro klappt das bei Fantastical 2 perfekt. Natürlich müsst Ihr der App erlauben, dass sie Zugriff auf Eure Kalender und Erinnerungen bekommt.

Fantastical 2 iPad

Bei den Themes habt Ihr – je nach Geschmack – die Wahl: dunkler oder eher hellweißer Hintergrund. Wir finden das “Dark Theme” augenfreundlicher. In allem anderen greift die iPad-Version auf den Funktionsumfang zu, den Ihr vom iPhone kennt. Eine Pflicht-App aus unserer Sicht. Für kurze Zeit könnt Ihr das hochwertige und durchdachte Programm zum Startpreis von 8,99 Euro laden, schon bald wird der Preis um 50 % angehoben. (ab iPad 2, ab iOS 7.0, deutsch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eckdaten für neue USB-Stecker stehen fest

Eckdaten für neue USB-Stecker stehen fest

Kleiner, wendbar und für höhere Ströme: Die neuen Typ-C-Stecker für USB-Geräte bessern an wichtigen Punkten nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 2.84 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Quark: Sonderaktion mit Zusatz-Software

Um Kunden zu Upgrade oder Kauf der Publishing-Anwendung QuarkXpress 10 zu locken, legt Quark jetzt wahlweise ein Software-Paket bei, das unter anderem Linotypes FontExplorer beinhaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2: Neue App fürs iPad

Vor ein paar Tagen hatten wir es bereits im AppSalat erwähnt: Fantastical 2 ist jetzt als eigenständige iPad-App verfügbar. Kostenpunkt: 8,99 Euro.

Die Anwendung bietet vom Funktionsumfang keine Überraschungen und portiert die Features der iPhone-App auf das große Display – was die Entwickler aber vor einem Design-Problem stellte. Dieses ist exzellent gelöst: In drei Bereichen erhält der Nutzer alle nötigen Informationen. Das Layout wirkt strukturiert und sauber. Mit einfachen Gesten kann der Nutzer zwischen dem DayTicker, der Wochenansicht und dem Vollbildmodus wechseln.

Ereignisse oder Erinnerungen lassen sich wie bei der iPhone-Anwendung über das Plus-Symbol hinzufügen. Dann wird der eingegebene Text einer Analyse unterzogen und Datum, Ort und weitere Informationen aus der Tastatureingabe gepflückt. Die App synchronisiert im Hintergrund über iCloud mit der iPhone-Anwendung, was das Arbeiten deutlich erleichtert.

Zum Start kostet Fantastical 2 für iPad 8,99 Euro. Später erhöht sich der Preis auf 13 Euro.

Fantastical 2 im Video

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hearts Lite

Sie können das Kartenspiel Hearts gegen drei Computer-Gegner spielen. Die Kartenvorderseiten sind groß und leicht zu lesen und so angeordnet, dass Sie genau auf die richtige Karte klicken. Computer-Gegner können auf drei Qualifikationsniveaus eingestellt werden. Punktergebnisse und Spielstände sind immer auf dem Bildschirm sichtbar. Von den Produzenten der beliebten Apps Pinochle und Kings in the Corners.

Download @
Mac App Store
Entwickler: fishdog.net
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Marketingchef ist über Samsungs Kopien verärgert

Phil Schiller äußerste sich in einem Prozess zum Patentstreit zwischen Apple und Samsung und gab hierbei bekannt, dass der iPhone-Hersteller mit immensen Nachteilen aufgrund der „Kopien von Samsung“ zu kämpfen hat. Samsung habe laut dem Marketingchef von Apple patentierte Erfindungen illegal kopiert und in eigenen Smartphones eingesetzt.Patentstreit Apple Samsung

Schiller klagt unter anderem an, dass Apple von einigen Verbrauchern nach der Veröffentlichung von Samsung-Produkten im Smartphone- und Tabletsegment als innovatives Unternehmen infrage gestellt wurde, nachdem diese vom iPhone und iPad bekannte Funktionen und Designmerkmale anderswo wiedererkannt haben. Um seine These zu untermauern, führte Phil Schiller zahlreiche Beispiele an. Zudem präsentierte er Statistiken zu den Verkaufszahlen, die sich seiner Meinung nach aufgrund der Produkte von Samsung verschlechtert haben.

Apple hat nach der Vorstellung des ersten iPhones mit Konkurrenzmodellen gerechnet

Apples Phil Schiller bestätigte zudem, dass man nicht erwartete, den wichtigen Smartphone- und Tabletmarkt allein mit eigenen Produkten bedienen zu können und demnach Konkurrenten erwarte. Allerdings würde dies nicht bedeuten, dass in Patenten formulierte Technologien und Erfindungen kopiert werden.

Die fortlaufenden Prozesse zwischen Apple und Samsung werden noch einige Monate verhandelt. Ob weitere Geldstrafen oder Verkaufsverbote zu erwarten sind, bleibt noch offen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Server wieder down? “Verbinden” und nichts passiert

Schon vor rund eineinhalb Monaten sind die Server des WhatsApp Messengers für mehrere Stunden ausgefallen. Nun scheinen sich die Probleme zu wiederholen.

WhatsApp Server Probleme Verbinden

Seit heute Mittag geht bei WhatsApp (App Store-Link) mal wieder nichts. Die Server sind wieder ausgefallen. Sobald man einen Chat öffnet, erscheint in der Statusleiste das Ladesymbol mit dem Zusatz “Verbinden” und man kann keine Nachrichten versenden. Noch ist das Problem nicht offiziell im Twitter-Channel von WhatsApp bekannt gegeben worden.

In sozialen Netzwerken und auf Twitter häufen sich Beschwerden betroffener Nutzer, auch auf unseren Geräten macht WhatsApp Probleme – die Beschwerden scheinen sich allerdings auf den deutschsprachigen Raum zu beschränken. Allerdings scheint es kein Totalausfall wie vor einigen Wochen zu sein, denn zwischendurch kann immer mal wieder eine Verbindung zum Server hergestellt werden.

Wir sind natürlich gespannt auf eure Erfahrungen: Habt ihr ebenfalls Probleme bei der Verbindung zu den WhatsApp-Servern? Könnt ihr momentan auch keine Nachrichten über den Messenger versenden oder empfangen? Schreibt uns einfach in den Kommentaren. An WhatsApp-Alternativen soll es im Zweifel aber auch nicht scheitern.

Gleichzeitig werden wir die Sache im Auge behalten und uns melden, sobald wieder alles im grünen Bereich ist und keine Probleme mehr auftauchen. Erst heute Vormittag haben die Entwickler verkündet, dass am 1. April sagenhafte 64 Milliarden Nachrichten versendet und empfangen wurden – so viele wie noch nie zuvor.

Der Artikel WhatsApp-Server wieder down? “Verbinden” und nichts passiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will iAds noch nicht fallen lassen

iadworkbenchexpansion

Wie nun bekannt geworden ist, hat sich Apple noch nicht ganz von iAds verabschiedet und will einen komplett neuen Anlauf in diesem Bereich wagen. Deutlich vereinfacht dargestellt hat Apple vor, kleine Videos oder Werbung für iAds zu schalten, um mehr Kunden anzusprechen. Auch das Interface selbst hat sich zu Gunsten des Kunden verändert. Somit will Apple in diesem Bereich einfach nicht aufgeben und sich der Konkurrenz geschlagen geben. Dieses Angebot richtet sich nicht an kleine Firmen, sondern eher an Firmen, die schon etwas Geld in der Tasche haben.

Umsatz konnte gesteigert werden
Apple ist und bleibt immer ein exklusiver Marktplatz für die großen Unternehmen wie etwa McDonalds, Pepsi oder Adidas, die sich mit Budgets weit über der Millionenmarke bei Apple einkaufen. Dennoch kann man zusammen mit iTunes Radio die Umsätze steigern und auch mehr Werbekunden ansprechen. Somit verbucht Apple einen Zuwachs von über 400 Prozent und das ist sicherlich nicht schlecht. Jedoch kann man mit Einnahmen von ca. 260 Millionen US-Dollar mit Google und Co. nicht mithalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Paint it Black": Spotifys mit neuem Design und neuen Funktionen

"Paint it Black"

Spotify hat das Design seiner Musik-Flatrate überholt und setzt jetzt plattformübergreifend auf Schwarz, damit sich der Blick auf Cover- und Künstler-Bilder konzentriert. Doch auch funktional hat sich etwas getan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

September: iPhone 6 mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Display?

Zwei iPhone 6 in diesem Jahr? Dieses Gerücht hören wir nicht zum ersten Mal, auch wenn es unserer Meinung unwahrscheinlich ist, dass Apple zwei Flaggschiffe herausbringt, wahrscheinlicher wäre eher wieder ein neues Plastik-Gerät ähnlich dem iPhone 5c.

Doch Nikkei sieht das anders und berichtet über ein iPhone 6 mit 4,7 Zoll und ein weiteres mit 5,5 Zoll Display. Beide Displays sind augenscheinlich größer als das des iPhone 5s und der Name “iPhone 6″ soll ebenfalls schon als gesetzt betrachtet werden können.

The new phone, widely expected to be called the iPhone 6, will likely be offered in 4.7- and 5.5-inch versions, both of which are larger than the current generation’s 4-inch screen.

Die Produktion der Komponenten für das iPhone 6 habe bereits begonnen. Die Massenfertigung von Fingerabdrucksensoren und Chips sei in vollem Gange. Die Produktion des Displays soll im zweiten Quartal 2014 starten, dabei sollen LG und Sharp als Hauptquellen dienen.

Manufacturers have apparently begun making such components as fingerprint sensors and chips for liquid-crystal drivers.

Mass production of LCD panels will start as early as the April-June quarter at Sharp’s Kameyama factory, Japan Display’s Mobara plant, and at other facilities, according to sources. LG Electronics will supply panels as well. The new handset’s display resolution is expected to be significantly higher than that of current models.

Wünscht ihr euch zwei neue iPhones oder seid ihr auch mit einem neuen Apple-Flaggschiff zufrieden? Voraussichtlich im September sollen das/die neuen iPhone(s) übrigens veröffentlicht werden, genau wie das iPhone 5s und 5c im letzten Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: großes Update bringt neues Design und neue Funktionen

Spotify erstrahlt in neuem Glanz und mit neuen Funktionen. Nachdem Spotify etliche Monate mit der Versionsnummer 0.x behaftet war, liegt nun Spotify 1.0.0 ab sofort im App Store als Download bereit. Sowohl für iPhone als auch iPad steht die neue Version zum Download bereit. Doch nicht nur das, auch die Webversion für den Mac hat einen neuen Anstrich erhalten.

spotify_alle_plattformen

Die neuen überarbeiteten Anwendungen zeichnet sich durch einen dunkleren Hintergrund, eine neue Schrift und eine rundere Ikonografie aus. Damit wird das Abspielen der Lieblingsmusik auch optisch so schön wie nie zuvor, sagt Spotify.

Neben den optischen Anpassungen haben die Entwickler allerdings auch an der Funktionalität gearbeitet. Spotify hat festgestellt, dass sich Anwender eine Möglichkeit zum Organisieren von Playlists wünschen. Diesem Wunsch kommt Spotify nun mit der neuen Funktion „Your Music“ nach. Your Musik ermöglicht es den Nutzern, ihre Lieblingsmusik zu sichern, zu organisieren und sie zu durchstöbern – genau so, wie sie es möchten. Alles an einem Ort und das auf jeder Plattform.

In der Pressemitteilung heißt es

  • Auf den Inhalt kommt es an: Mit dem neuen Design können Nutzer jetzt einfacher als je zuvor auf ihre Lieblingsmusik zugreifen. Durch die neue, dunkle Optik und die edle Benutzeroberfläche wird der Inhalt in den Vordergrund gerückt.
  • Die persönliche Musiksammlung: Mit „Your Music“ können sich die Nutzer Alben sichern, durch die Cover stöbern, ihre Lieblingskünstler sammeln und Playlists für jede Stimmung erstellen. Wenn sie ein Album oder einen Song finden, den sie mögen, können sie ihn ganz einfach mit „Speichern“ ihrer Musiksammlung hinzufügen.
  • Spotify weiß, was die Nutzer wollen: Spotify hat sich das Feedback der Nutzer genau angesehen, um die Vorstellungen bestmöglich zu erfüllen. Viele hatten sich eine dunklere Benutzeroberfläche gewünscht – also hat Spotify diesen Wunsch erfüllt.

Darüberhinaus hat Spotify auch die Browse-Funktion verbessert, um noch relevantere und stärker lokalisierte Inhalte bereit zu stellen. Das neue Design, „Your Music“ und das Update für Browse werden schrittweise auf die iPhone App, die Desktop-Anwendung und den Web Player ausgerollt und werden bald auf allen Plattformen zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App Fantastical jetzt auch fürs iPad erhältlich [Video]

fantastical-iconFlexibits hat mit Fantastical 2 für iPad nun auch eine Tablet-Version des auf iPhone und Mac beliebten Kalenders vorgestellt. Im unten eingebetteten Video seht ihr den Funktionsumfang der leistungsfähigen Kalender-App im Schnelldurchlauf. Termine und Erinnerungen Fantastical bittet beim ersten Start um die Erlaubnis, auf die Daten in den Apple-Apps [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jagd im Wald: 2. Akt von "Joe Dever's Lone Wolf" bereits jetzt erhältlich


Heute Morgen haben wir in diesem Artikel noch über das aktuelle Gratis-Angebot berichtet, nun gibt es schon wieder Anlass zu einer Meldung zu Bulkypixs Gamebook-Adventure Joe Dever's Lone Wolf (AppStore) . Denn die eigentlich erst für den morgigen Spiele-Donnerstag erwartete Veröffentlichung des zweiten Aktes "Jagd im Wald" ist überraschend etwas früher erfolgt und kann bereits jetzt erworben werden. Wie erwartet beträgt der Preis für den IAP-Download 4,49€.

Dies gilt natürlich nicht, wenn du bereits den "Season Pass" erworben hast. Dann ist der Download von Akt 2 natürlich gratis. Wer hier noch nicht zugeschlagen hat und sicher auch die noch folgenden Teile 3 und 4 haben möchte, kann aktuell den "Season Pass" in einer Sonderaktion von 10,99€ einiges sparen. Zumal ja der Download des Spieles inklusive des ersten Aktes wie berichtet aktuell gratis is weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2 für iPad: Großartiger iOS 7-Kalender für Apples Tablet verfügbar

Mit Fantastical 2 für iPad komplettiert der Entwickler sein App Store-Angebot. Der wirklich fabelhafte Kalender steht jetzt auch auf dem iPad bereit.

Fantastical 2 for iPad 1

Wie angekündigt, hat Entwickler Flexibits den neuen iOS 7-Kalender Fantastical 2 jetzt auch auf das iPad gebracht. Für 8,99 Euro lässt sich Fantastical 2 (App Store-Link) als eigenständige und neue App auf dem Apple Tablet installieren, später steigt der Preis der 17,8 MB großen Applikation auf 10,99 Euro an. Fantastical 2 für iPhone steht schon seit einigen Wochen für 4,99 Euro zum Download bereit.

Klar, über ein Update zur Universal-App hätten nicht nur wir uns gefreut, auch viele Nutzer hätten das Upgrade begrüßt. Da es sich aber auch um eine komplett neu entwickelte Applikation mit einzigartigen Funktionen handelt, ist der angesetzte Preis durchaus fair – im Endeffekt ist es natürlich eure Entscheidung, ob euch das Geld dafür wert ist. Wir konnten den Kalender schon etwas länger testen und möchten unsere Eindrücke schildern.

Schon des Öfteren haben wir unseren Unmut über den Standard-Kalender von Apple kundgetan. Fantastical 2 für iPad gefällt uns hingegen richtig gut und knüpft an den Erfolgen der iPhone-Version an. Zum Start werdet ihr ein kleines Tutorial sehen, das euch die verschiedenen Ansichten erklärt.

Fantastical 2 für iPad bietet klare Übersicht

Fantastical 2 for iPad 2

Das Display teilt sich in drei wesentliche Bereiche auf. Am oberen Displayrand wird der Day-Ticker angezeigt, unten seht ihr den aktuellen Monat mit allen eingetragenen Terminen und Erinnerungen. Optional lässt sich diese Ansicht durch das Herunterziehen des Day-Tickers ändern. Zum einen kann eine Wochenansicht erfolgen, aber auch ein Vollbildmodus für eine komplette Woche ist mit an Bord.

Weiterhin mit dabei ist der intuitive Parser, der Termine wie “Meeting um 18 Uhr mit Fabian” direkt aufnimmt und die entsprechenden Felder automatisch ausfüllt. Ebenfalls mit dabei sind die Hintergrundaktualisierung, ein helles Layout, Zeitzonensupport, Erinnerungen für Geburtstage, Vorlagen für Termine, Kalenderwochen, Mitteilungen und vieles mehr.

Fantastical 2 für iPad ist ein wirklich perfekt auf iOS 7 abgestimmter Kalender, der speziell für das iPad entwickelt wurde. Die Ansichten sind wirklich erstklassig für das große Display angepasst, sowohl im Hoch- als auch im Querformat. Die Handhabung ist sehr intuitiv und das Design ist wie auf dem iPhone erfolggekrönt.

Wir fassen zusammen: Fantastical 2 für iPad sieht nicht nur toll aus, auch die integrierten Funktionen und verschiedenen Ansichten sind perfekt aufeinander abgestimmt. Der einzige Kritikpunkt, den sicherlich nicht nur wir anmerken: Leider ist Fantastical 2 keine Universal-App und muss somit für iPhone und iPad einzeln erworben werden, wobei eine Synchronisation zwischen den beiden Apps selbstverständlich kein Problem darstellt. Dennoch: Bei mir ist und bleibt Fantastical 2 sowohl für iPhone als auch für das iPad der beste Kalender für iOS 7. Wer für das Komplett-Paket nicht so viel Geld ausgeben möchte, sollte einen Blick auf Calendars 5 von Readdle werfen, das es als Universal-App etwas günstiger gibt.

Der Artikel Fantastical 2 für iPad: Großartiger iOS 7-Kalender für Apples Tablet verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mehr Smileys für iOS: «Kaomojis» freischalten

Die Emojis in iOS sind mittlerweile wohlbekannt. Die japanischen Smileys waren früher nur mit japanischen Systemeinstellungen verfügbar, mittlerweile sind sie global als «Emoji»-Tastaturlayout verfügbar und eigentlich kaum mehr von einem Smartphone wegzudenken.
Was viele nicht wissen: iOS beherrscht nicht nur die japanischen Emojis, sondern auch die weniger bekannten «Kaomojis». Bei diesen ebenfalls aus Japan stammenden Smileys handelt es sich nicht um vielfarbige kleine Bilder wie bei den Emojis, sondern um eine Zeichenfolge. Für Kaomoji-Neulinge ist es jedoch nicht immer ganz einfach, diese Zeichenfolgen bzw. das dazugehörige Smiley zu interpretieren.

Die Kaomojis sind ausserdem nicht ganz so einfach freizuschalten, wie die Emojis. Für die Kaomojis benötigt man — wie früher auch für die Emojis, ein asiatisches Tastaturlayout.

In den iOS-Einstellungen unter «Allgemein» und «Landeseinstellungen» kann unter «Tastaturen» mittels «Tastatur hinzufügen …» ein neues Tastatur-Layout hinzugefügt werden. Hier kann nun eines der «Japan» oder «Chinesisch – Vereinfacht»-Layouts ausgewählt und hinzugefügt werden.

Anschliessend erscheint bei einer App mit Tastatur (z.B. Nachrichten, Mail, Safari oder WhatsApp, Threema etc.) unten links ein Globus-Symbol. Tippt und hält man auf dieses Symbol, erscheint nach kurzer Wartezeit eine Auswahl der verfügbaren Tastatur-Layouts. In dieser Liste kann nun die neue japanische oder chinesisch-vereinfachte Tastatur ausgewählt werden. Je nach ausgewählter japanischen oder chinesischen Tastatur verstecken sich die Kaomojis nun hinter der «123»-Taste (z.B. bei «Japanisch (Romaji)») oder dann noch weiter hinter der «#+=»-Taste (z.B. bei «Chinesisch – Vereinfacht (Pinyin)»). Die Kaomoji-Auswahl versteckt sich nun hinter der «^_^»-Taste. Wird diese Taste gedrückt, erscheint oberhalb der Tastatur eine erste Auflistung an Kaomojis. Diese Auflistung lässt sich horizontal scrollen — aber auch über die Dreieck-Taste ganz rechts erweitern.

iOS beherrscht auch japanische Kaomojis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werden iPhone-Nutzer bald mit Videoreklame überschüttet?

babbelbannerDie pessimistischen Prognosen haben ins Schwarze getroffen: Apple hat die Fluttore geöffnet. Mit dem jetzt offiziell von Apple angebotenen Werbe-Werkzeugkasten, der iAd Workbench zur Erstellung iPhone-kompatibler Banneranzeigen, dürfte die Anzahl der auf dem iPhone eingeblendeten Werbetafeln zukünftig stark zunehmen. Die Web-Applikationen, die bislang ausschließlich den registrierten iOS-Entwicklern [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baldige Eröffnung – türkischer Apple Store mit nahtlosen Glaswänden

Apple steht kurz vor der Eröffnung des ersten türkischen Apple Stores in Istanbul. Man kann nun bereits die imposanten Glaswände bewundern, die über dem Store errichtet wurden. Bislang zierte eine Plane die Konstruktion, während Arbeiter diese nun schon heute entfernten.

14.04.02 Zorlu 2 564x338 Baldige Eröffnung türkischer Apple Store mit nahtlosen Glaswänden

Das Bild wurde von Instragram-Nutzer orbaygumus gepostet und kursiert derzeit in etlichen Foren und Blogs umher. Die Glaswände des neuen Apple Stores bestehen jeweils aus einer nahtlosen Glasscheibe und erinnern deutlich an die Apple Store Konstruktionen in Shanghai und New York. Auf eine komplett nahtlose Glasfront stößt man jedoch nur im Zorlu-Center in Istanbul, während der New Yorker Store beispielsweise mit 15 Glasteilen auskommt. Was beim türkischen Apple Store bislang fehlt? – ein großes Apple-Logo.

Kommendes Wochenende, am 05. April, soll der Apple Store im Zorlu-Center eröffnen. Das Center liegt sehr zentral und bietet neben vielen Einkaufsmöglichkeiten noch ein Hotel, sowie Büro- und Wohngebiete. Wir sind auf den Andrang zur Eröffnung gespannt, der vermutlich, wie immer, groß ausfallen wird. Es ist ein weiterer Store auf Apples Retail-Karte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SharpScan Pro: Blitzschnell unterwegs mehrseitige Multidokumente in perfekte PDF-Dateien umwandeln

Verwandeln Sie Ihr iPhone mit SharpScan in einen schnellen Multiscanner-Jet!

SharpScan ist der perfekte Begleiter für viel beschäftigte Benutzer und produziert aus allen Fotos mit Höchstgeschwindigkeit kleine, scharfe und gut lesbare PDF-Dokumente.

Sind Sie unterwegs und müssen dringend eine Quittung an Ihre Kollegen versenden, eine Visitenkarte, ein Dia der Präsentation oder andere Dokumente?
SharpScan bietet eine perfekte Lösung für Ihr Problem. Probieren Sie es aus!

SHARPSCAN MACHT DEN UNTERSCHIED
—————————–

GESCHWINDIGKEIT UND QUALITÄT IM VISIER
Die perfekte Kombination von Höchstgeschwindigkeit und Qualität bei der Bildverarbeitung. Das Dokument wird in weniger als drei Sekunden ab Aufnahme des Bildes und ohne mühselige manuelle Anpassungen erstellt.

JEDES PIXEL ZÄHLT
Höchste Bildqualität. Keine Störungen, Schatten, Verzerrungen und Spuren der Aufnahme bei maximaler Auflösung.
Spezialmodus für die Schattenverarbeitung – Jedes Detail kommt ans Licht.

SICHERHEITSGARANTIE
Experimentieren Sie problemlos mit Ihren Dokumenten – Mit der Funktion Nicht destruktive Bildbearbeitung können Sie das Original in jedem Fall wiederherstellen.
Teilen Sie Ihr Dokument z.B. als eine kleine Schwarz-Weiß-PDF und konvertieren Sie es anschließend vollfarbig und ohne Pixelverluste.

DIE GRÖSSE SPIELT KEINE ROLLE
Farbgetreue Verarbeitung als Schwarz-Weiß-Bild ohne Qualitätsverlust zur Erstellung von kleinen Dokumenten. Im Vergleich zum gewöhnlichen JPEG: ~20 x kleiner ohne Pixelverlust durch Komprimieren Kaum zu überschätzen, wenn die Netzwerkverbindung langsam oder teuer ist.

ELEGANTE LÖSUNG
Vollautomatisches Erkennen der Seitenränder, Zuschneiden und Korrigieren der Perspektive ohne manuelles Zutun. Natürlich sind auch manuelle Anpassungen möglich

PDF-POWER
Erstellen Sie professionelle PDF-Standarddokumente.
- Dokumente und Seiten verwalten: Verschieben, Kopieren und Zusammenführen.
- Dokumente mit Passwort schützen.
- Automatisches Erkennen der Seitengröße und der Ausrichtung.
- Benutzerdefinierte und flexible Seitengrößen (z.B. große Quittungen).

KEINE MANUELLE BEDIENUNG MEHR
Bildbearbeitung und Verbesserungen sind vollautomatisch – keine umständlichen manuellen Anpassungen.

GROSSE DATENMENGEN VERARBEITEN
Schnelle und bequeme Stapelverarbeitung beim Scannen und Verwalten mehrseitiger Dokumente für unterwegs.

EINFACH TEILEN
Teilen Sie unterwegs Dokumente als PDF oder als Bilddatei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Massenproduktion der 4,7“-Displays soll im Mai beginnen

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, wird Apples Zulieferer Japan Display im Mai mit der Massenproduktion von 4,7“-Displays für das kommende iPhone beginnen. Etwa ein Monat darauf sollen auch bei Sharp und LG Display die Fließbänder für das größere iPhone-Display angeworfen werden. Die Displays der aktuellen iPhone-Generation messen 4 Zoll. Ein Bildschirm mit einer Größe von 5,5 Zoll...

iPhone 6: Massenproduktion der 4,7“-Displays soll im Mai beginnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Safari-Versionen für OS X Mavericks und Mountain Lion

Apple hat in der Nacht auf heute neben grossen Updates für iWork auf allen drei Plattformen auch den Internet-Browser Safari aktualisiert. Safari 7.0.3 wurde für OS-X-Mavericks-Benutzer, Safari 6.1.3 für OS-X-Mountain-Lion-Benutzer veröffentlicht. Die neuen Safari-Versionen enthalten «Verbesserungen für Kompatibilität, Stabilität und Sicherheit».

Die neuen Safari-Updates:

  • korrigieren ein Problem, durch das mit dem Such- und Adressfeld eine Webseite geladen oder ein Suchbegriff gesendet wurde, bevor der Zeilenschalter gedrückt wurde.
  • bieten Unterstützung für Webseiten mit generischen Top-Level-Domains
  • verbessern die Sandboxing-Funktionalitäten von Safari
  • korrigieren Sicherheitsprobleme inkl. solcher, die bei neuesten Sicherheitstests gefunden wurden.

Sowohl das Safari-Update für OS X Mavericks wie auch jenes für OS X Mountain Lion können über die Software-Aktualisierung im Mac App Store geladen und installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom schließt Musicload und Gamesload zum 28. Mai

Bereits im Januar hatte die Telekom angekündigt, ihr Angebot zum Musik-Download Musicload nicht mehr selbst weiterführen zu wollen. Grund war die übermächtige Konkurrenz von Apple und Amazon, die nur geringe Marktanteile für Musicload übrig ließ. Offensichtlich hat es keinen Übernahmeinteressenten gegeben, deswegen teilte die Telekom nun per E-Mail mit, man werde Musicload gemeinsam mit dem Sp ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: 64.000.000.000 Nachrichten in 24h!

Whatsapp

Neuer WhatsApp Rekord

Ich hätte die Zahl aus unserer Headline auch abkürzen können, doch dann hätte sie lange nicht diese Größe vermittelt, die in ihr steckt. Um es nochmal zu sagen: 64 Mrd. Nachrichten an einem Tag sind eine unglaublich Zahl, wenn man bedenkt, dass nicht einmal die Hälfte der Weltbevölkerung ein Handy besitzt. Doch kommen wir jetzt zur Meldung:

In regelmäßigen Abständen geben die WhatsApp-Entwickler Zahlen und Fakten rund um ihren Messenger-Dienst bekannt. Erst im Februar hatte sie den Verkauf an Facebook bekannt gegeben, über den wir ja ausführlich berichtet haben in den letzten Monaten. Nun hat WhatsApp über Twitter die  tägliche Anzahl an verarbeitete Nachrichten bekannt gegeben. Demnach wurden innerhalb von nur 24 Stunden 20 Milliarden Nachrichten verschickt. Gleichzeitig wurden 44 Milliarden Nachrichten empfangen. Somit wurden an nur einem Tag 64 Milliarden Nachrichten verarbeitet. Ein neuer WhatsApp-Rekord, wenn wir in der Statistikkiste graben. Uns von Apfellike würde in dieser Diskussion interessieren, wie viel Nachrichten ihr an einem Tag verschickt (durchschnittlich). Schreib einfach in die Kommentare eure Zahlen.

Bildschirmfoto 2014-04-02 um 13.40.30

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mTrip Reiseführer Berlin heute kostenlos für iPhone und iPod Touch

Berlin Reiseführer mTrip IconHeute gibt es nach einigen Monaten Wartezeit mal wieder einen der guten mTrip Reiseführer geschenkt für iPhone und iPod Touch. Der Berlin Reiseführer (mit Offline Stadtplan) – mTrip Guide gehört zu den besten Reiseführer Apps, die bisher für iPhone erhältlich sind.

Wir warten schon gespannt auf die nächste größere Aktion von mTrip, denn durch die Offline-Funktion und die regelmäßigen Verbesserungen sind mTrip Reiseführer ein optimaler Begleiter für Städtereisen. Unsere treuen Leser haben sich sicher bereits alle mTrip Reiseführer kostenfrei gesichert, aber es kommen ja auch immer wieder neue Leser dazu.

Unser Tipp: Selbst wenn Du den aktuell kostenlosen Reiseführer gerade nicht brauchst. Lade ihn runter (zum Beispiel über den Mac oder PC), so dass du ihn hast. Wenn dann eine Reise nach Berlin ansteht, lädtst Du Dir den aktuellen Guide auf Dein iPhone und bist gut präpariert.

Eine sehr gute Funktion ist schon vor Reiseantritt einsetzbar: Du kannst nämlich Dein Besichtigungsprogramm bereits von Zuhause aus planen. Probiere das mal aus, das ist eine sehr nützliche Funktion.

Die deutschsprachigen Reiseführer bieten Euch einiges, was ich bei anderen Reiseführern für das  iPhone immer vermisst habe:

  • Offline-Karten mit Positionsbestimmung
  • Reviews anderer Nutzer zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und mehr.
  • Augmented Reality (halte Dein iPhone hoch und lasse Dir im Kamerabild die nächsten Sehenswürdigkeiten zeigen)
  • Reiseplanung. Gib an, wie lange Du in der Stadt bist und die App macht Dir Empfehlungen, was Du Dir ansehen solltest. Das alles präsentiert Dir die App übersichtlich in einem Besichtigungsplan.
  • Dazu gibt es natürlich auch das, was alle bieten: Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten, Hotel- und Restauranttipps, Reiseinformationen und noch einiges mehr.
  • Reisetagebuch mit Bildern und Kommentaren einfach erstellen
  • Social-Funktionen zum Teilen auf facebook oder per Mail: Der City Guide vertschickt auf Wunsch automatisch Mails oder postet auf facebook mit den neuesten Reiseerlebnissen. Man kann auch Postkarten verschicken und Check-Ins posten.
  • Man kann jetzt die Reiserouten auch zwischen mehreren Geräten austauschen.

mTrip hat jetzt das Design überarbeitet und etwas “leichter” gemacht. Die Karten wurden verbessert und man kann jetzt auch auf den Karten suchen.

Berlin Reiseführer (mit Offline Stadtplan) – mTrip Guide läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 und belegt 133 MB Speicherplatz. Der Reiseführer ist in deutscher Sprache. Heute am Erscheinungstag des Artikels ist der Berlin Reiseführer gratis – normal kostet er 4,49 Euro.

Der Reiseführer funktioniert zu 100 Prozent offline und damit sogar in der S-Bahn in Berlin. Integriert ist ein Besichtigungsplaner, eine einfache Navigation und sogar eine Augmented Reality Ansicht mit Eintragung der nächstgelegenen Besichtigungsorte.

Der Reiseführer funktioniert zu 100 Prozent offline und damit sogar in der S-Bahn in Berlin. Integriert ist ein Besichtigungsplaner, eine einfache Navigation und sogar eine Augmented Reality Ansicht mit Eintragung der nächstgelegenen Besichtigungsorte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: iPhones bald mit wechselbaren Objektiven?

Bayonet-Patent

Apple hat beim US-Patentamt einen Antrag eingereicht, der nun öffentlich wurde, und eine Möglichkeit beschreibt, um das Kamera-Objektiv an iOS-Geräten wie iPhone oder iPad wechselbar zu gestalten. Dafür soll eine Bajonettfassung zum Einsatz kommen. Aktuell ist das Kamera-Objektiv an iOS-Geräten im Gehäuse verbaut, sodass es zwar eher unauffällig ist, aber nicht gewechselt werden kann. Apple will oder könnte offenbar zumindest letzteres ändern und hat ein Patent beantragt, das die Objektivbefestigung (...). Weiterlesen!

The post Patent: iPhones bald mit wechselbaren Objektiven? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crossfader: Innovative DJ-App im Flat-Design

Schon etwas länger im Store, seit kurzem auch mit Flat Design: Crossfader ist eine innovative DJ-App für zwischendurch.

Nach dem Download der kostenlosen App wird der User sofort in die Crossfader-Mix-Welt geworfen. Auf dem Hauptbildschirm der App bekommt Ihr immer die neuesten Mashups, die User mit der App erstellt haben. Wollt Ihr selber DJ werden, müsst Ihr nur auf der Logo unten rechts in der Leiste tippen.

crossfader_1

Dieses führt Euch in den Mashup-Modus. Crossfader mixt für Euch immer zwei Songs aus vorgegebenen Listen zusammen. Diese könnt Ihr wechseln, wann Ihr wollt. Das Spezial-Feature: Gemixt wird, indem man das iDevice nach links und rechts neigt und so dem einen oder anderen Song den Audio-Vortritt gewährt.

crossfader_2

Das ist zwar nicht unbedingt professionell, macht aber – auch dank der neuen Design-Ansicht – großen Spaß. Die Song-Auswahl (vorwiegend Dance, House und R&B) ist groß und gut gewählt. Wollt Ihr Eure Mixes mit der Welt teilen, könnt Ihr Euch direkt in der App bei Crossfader registrieren und ein Profil erstellen auf dem Eure neuesten Mashups erscheinen. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4, deutsch) 

Crossfader Crossfader
(41)
Gratis (iPhone, 33 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro erst ab Mai wieder lieferbar

Die Lieferzeiten für den Mac Pro sind wieder einmal nach hinten verschoben worden. Wer sich aktuell den im Dezember in den Verkauf gegangenen Mac Pro bei Apple bestellt, muss mit Lieferzeiten zwischen fünf und sechs Wochen rechnen. Der Mac Pro hatte von Anbeginn an lange Lieferzeiten und es scheint sich einfach nicht verbessern zu wollen. Ob das an besonders hohen Verkaufszahlen liegt, wird man bei dem für den 23. April angekündigten Conference Call hören.Pünktlich zum Monatsanfang April haben sich die geschätzten Lieferzeiten für den neuen Mac Pro wieder verschlechtert. Zuvor war die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Now

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „Weather Now“.

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “Weather Now” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert.

Die Wettervorhersage wird durch unabhängige amerikanische Gesellschaft CustomWeather.com erstellt, wo die einzigartigen Fachleute mit der großen Erfahrung in der Meteorologie arbeiten und wo die einzigartigen Algorithmen für die Vorhersage angewandt werden. Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann.

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die ganze Liste der Funktionen von “Weather Now”:

Der schnelle Stadtwechsel durch das Karussell der Städte mit den nationalen Fahnen

Der wunderschöne heimische 3D-Bildschirm mit der in Echtzeit hochwertig darstellenden Erde, Atmosphäre, Sonne und dem Sternhimmel.

Schnellstart

Optimierung für die iOS-Schnittstelle

Wettervorhersage mit den Kurven für 15 Tage, detaillierte Information über das Wetter für jeden Tag, einzelne Kurven für Tages- und Nachttemperatur

Stundenweise Wettervorhersage für 48 Stunden mit der detaillierten Information, Änderung der Kurve in Echtzeit

Datenbank für 70 000 Städte mit den Wetterwarten, mit der schnellen Suche und der automatischen Ortsbestimmung.

Aktuelle Temperatur und Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf Windstärke und Luftfeuchtigkeit

UV Index – Vorhersage für Ultraviolettstrahlung

Information über die Auf- und Untergangszeit der Sonne für jede Stadt

Information über die Wetterwarte, die das aktuelle Wetter mitteilt

Die Ortszeit für jede gewünschte Stadt

Um den Platz auf Ihrer Vorrichtung zu sparen, lädt das Programm die nötigen nationalen Fahnen für die gewünschte Stadt automatisch herunter

Download @
App Store
Entwickler: DeluxeWare
Preis: 2,69 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernwartungstool Teamviewer gestört

Fernwartungstool Teamviewer gestört

Die Clients erreichen offenbar die Vermittlungsserver nicht, sodass Verbindungsversuche scheitern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Älter, aber ok: Western-Shooter "Warm Gun" kann gratis geladen werden


Schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat der durchaus gelungene und mit durchschnittlich vier Sternen bewertete Western-Shooter Warm Gun (AppStore) von Emotional Robots. Da der mit dem Unreal Engine entwickelte Titel aber auch heute durchaus noch Spaß macht, wollen wir euch nicht vorenthalten, dass die zuletzt 0,89€ teure Universal-App nach rund eineinhalb Jahren Pause aktuell mal wieder für lau aus dem AppStore geladen werden kann. Es ist zudem erst die zweite Gelegenheit, das im Oktober 2011 erschienene und damals 4,49€ teure Spiel für lau zu laden.

Warm Gun (AppStore) ist ein Shooter im Western-Look, bei dem du in verschiedenen Arenen gegen drei KI-Gegner antrittst. Was man eigentlich von Online-Shootern kennt, erfolgt hier offline. Eine Runde gewonnen hat derjenige Spieler, der mehr Kills auf dem Konto hat als die Kontrahenten. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Numbrs: “Banking-App der Zukunft” aus der TV-Werbung im Fokus

Wenn ihr in den letzten Tagen aufmerksam die TV-Werbung verfolgt habt, könnte euch mit Numbrs eine Banking-App über den Weg gelaufen sein.

Numbrs TimelineErst kürzlich gab es ja reichlich Diskussionen um Banking-Apps, nun geht der Spaß in die nächste Runde. Im Mittelpunkt steht Numbrs (App Store-Link), eine Banking-App aus der Schweiz. Die iPhone-App ist zwar schon seit September 2013 im App Store erhältlich, aber erst jetzt haben die Entwickler den Marketing-Hahn voll aufgedreht und unter anderem TV-Werbung geschaltet, die die mit nur eineinhalb Sternen bewertete Applikation in die Top-20 der Charts katapultiert haben. Eine Desktop- oder zumindest iPad-Anwendung sucht man derzeit vergeblich.

Nach der Installation der übersichtlich gestalteten App muss man sich zunächst einen Account anlegen und einen Schutzcode festlegen. Danach kann man Konten hinzufügen, laut eigenen Aussagen besteht derzeit eine Anbindung an über 3.500 Banken, mit der Commerzbank, Targobank oder Santander Bank werden aber auch einige bekannte Namen nicht unterstützt.

Für meinen Test habe ich zunächst einen Bankkontakt hinterlegt, woraufhin die Umsätze geladen und angezeigt wurden. Das geschieht aber längst nicht so übersichtlich wie auf den im App Store dargestellten Screenshots. So werden bei mir nur bei den wenigsten Umsätzen richtige Kontakte dargestellt. Noch viel schlimmer: Statt wie in anderen Apps Namen wie “Fielmann AG” anzuzeigen, stehen in Numbrs nur nichts sagende Einträge wie “ME2″.

Numbrs mischt Umsätze in der Timeline

Richtig lustig wurde es, als ich ein zweites Bankkonto eingetragen habe. Daraufhin wurde mir in der Timeline gar nichts mehr angezeigt, Numbrs war also komplett wertlos für mich. Erst als ich ein Konto gelöscht habe, wurden wieder Umsätze angezeigt. Da nutzen auch interessante Funktionen, wie etwa die Future Timeline nichts. Dort werden Umsätze angezeigt, die wahrscheinlich eintreten werden (wie etwa die monatliche Gehaltszahlung).

Doch selbst wenn die Probleme behoben werden, gibt es für mich einige absolute No-Gos. So werden die Umsätze von zwei verschiedenen Konten in einer Übersicht angezeigt und sämtliche Daten vermischt. Wenn man neben einem privaten auch ein geschäftliches Konto angelegt hat, was laut AGB allerdings nicht gestattet ist, ist das nicht wirklich praktisch.

Numbrs speichert Konto-Umsätze und PIN

Im App Store macht sich zudem Unmut der Nutzer breit, da Numbrs Daten auf den Servern der Entwickler speichert – unter anderem für Umsatz-Abfragen im Hintergrund, um den Nutzer per Push-Meldung auf neue Kontostände aufmerksam zu machen. Außerdem behalten sich die Anbieter das Recht vor, pseudonymisierte Nutzungsprofile zur Entwicklung neuer kundenspezifischer Dienste zu erstellen.

Wir haben uns auch gefragt, wie die Entwickler Geld verdienen wollen, denn immerhin wird die App aktuell komplett kostenlosen angeboten, kommt ohne In-App-Käufe aus und schaltet keine Werbung. Momentan schöpft man noch aus einem großen Pool, denn vor einigen Monaten hat man eine Finanzierung in Höhe von über 8 Millionen Euro erhalten. Das jüngste Investment wurde übrigens mit der ProSiebenSat.1-Gruppe geschlossen, was auch die TV-Werbung erklärt. Irgendwann wird dieses Geld aber aufgebraucht sein – und irgendwann will der Investor auch schwarze Zahlen sehen. Bei uns ist Numbrs schon wieder gelöscht – wir setzen lieber auf OutBank.

Der Artikel Numbrs: “Banking-App der Zukunft” aus der TV-Werbung im Fokus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Browser auf Mobilgeräten immer unwichtiger

Safari ist noch immer mit großem Abstand der meistgenutzte Browser auf iOS-Geräten – aber wie viele Nutzer verwenden unterwegs überhaupt regelmäßig einen Browser? Eine neue Studie von Flurry zeigt, dass User in den USA zwar immer mehr Zeit für die Benutzung ihrer iPhones und Android-Geräte aufwenden; Browser wie Apples Safari oder Googles Chrome werden dabei aber kaum noch verwendet. Nur noch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Macs weiterhin deutlich teurer als PCs, doch Apple stört das nicht

Apple verkauft seine Rechner mittlerweile günstiger als früher. Den Preisabstand zum PC-Sektor verringerte das aber nicht, hat ein Analyst errechnet – im Gegenteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Leistung für den Mac Pro: OWC stellt Prozessor-Upgrade vor

Das Upgrade-Unternehmen Other World Computing (OWC) verspricht mit einem jetzt vorgestellten Prozessor-Upgrade mehr Leistung für den neuesten Mac Pro 2013. Möglich wird dies, da Apple im Mac Pro die CPU auf einem austauschbaren Sockel eingebaut hat. Anwender können im neuen MacPro eine neue CPU installieren und somit dem Rechner noch mehr Leistung spendieren. OWC bietet vier verschiedene schlüsselfertige Prozessor-Upgrades für den von Apple gelieferten Prozessor an. Sie entsprechen den technischen Spezifikationen von Apple.Vier Intel Xeon E5-Optionen stehen zur Verfügung. Darunter ein 2,6 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer WhatsApp Rekord: 64 Milliarden Nachrichten in 24 Stunden

In regelmäßigen Abständen geben die WhatsApp-Entwickler Zahlen und Fakten rund um ihren Messenger-Dienst bekannt. Im Februar verkündeten Facebook und WhatsApp, dass das soziale Netzwerk den Messenger für 19 Milliarden Dollar gekauft hat.

whatsapp_612px

Kurz nach der Übernahme kam eine riesige Diskussion rund um die Privatssphäre der Nutzer auf. Anwender guckten sich nach Alternativen um und Threema und Telegram verzeichneten hohe Nutzerzuwächse. Nichtsdestotrotz wächst WhatsApp genau so stark weiter, wie vor der Übernahme. Mitte Februar blickte WhatsApp auf 465 Millionen aktive Nutzer, einen Monate später waren es schon 480 Millionen Anwender.

Nun hat WhatsApp via Twitter nicht etwa neue Nutzerzahlen sondern täglich verarbeitete Nachrichten bekannt gegeben. Demnach wurden innerhalb von nur 24 Stunden 20 Milliarden verschickt. Gleichzeitig wurden 44 Milliarden Nachrichten empfangen (mehrere Empfänger pro Nachricht). Somit wurden an nur einem Tag 64 Milliarden Nachrichten verarbeitet. Ein neuer WhatsApp-Rekord.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.4.14

Produktivität

Connection Storymaker Connection Storymaker
Preis: Kostenlos
TaskAware Universal TaskAware Universal
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Ruler Box Ruler Box
Preis: Kostenlos
Alarm Clock Master Pro Alarm Clock Master Pro
Preis: 0,89 €

Foto & Video

1 Second Everyday 1 Second Everyday
Preis: Kostenlos
Photo Collage Booth Photo Collage Booth
Preis: Kostenlos

Bildung

Van Gogh: Painted With Words
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Unterhaltung

Photo Collage Booth HD Photo Collage Booth HD
Preis: Kostenlos

Spiele

Warm Gun Warm Gun
Preis: Kostenlos
Toybox Toybox
Preis: Kostenlos
DayD Tower Rush DayD Tower Rush
Preis: Kostenlos
DrawRace 2 DrawRace 2
Preis: Kostenlos
DrawRace 2 HD DrawRace 2 HD
Preis: Kostenlos
To Infinity To Infinity
Preis: Kostenlos
Greek Letters and Alphabet Greek Letters and Alphabet
Preis: Kostenlos
Midtown Crazy Race Pro Midtown Crazy Race Pro
Preis: 3,59 €
Super Little Caves Super Little Caves
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: kürzere Lieferzeit, versandfertig in 5 bis 6 Wochen

Seit mittlerweile mehr als drei Monaten hat Apple den Mac Pro in den Verkauf gegeben. Besteller der ersten Stunden nach Verkaufsstarts erhielten ihren neuen Mac noch Ende Dezember. Doch seitdem wird die Lieferzeit mehr und mehr nach hinten geschoben, was die Kunden verständlicherweise nicht erfreut. Immer wieder musste Apple den Lieferterminen bei Neubestellungen des Mac [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking App “Numbrs”: ProSiebenSat.1 zeigt Interesse an Konto-Umsätzen

Bildschirmfoto 2014-04-02 um 14.07.45Numbrs, die in der Schweiz entwickelte Multi-Banking-App, wird zukünftig über ein signifikante Investment der ProSiebenSat.1-Gruppe verfügen und will die Finanzspritze unter anderem dafür einsetzen, den Kreis der Nutzer deutlich zu vergrößern. Dabei helfen soll unter anderem eine deutsche TV-Kampagne, die ab heute Werbung für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monkey Flight 2 von Donut Games: Die Affen fliegen wieder

Witzige Casual-Games stehen hoch im Kurs. Donut Games hat heute Monkey Flight 2 veröffentlicht.

Monkey Flight 2Donut Games produziert wirklich schöne und kurzweilige Spiele, die wir euch in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder empfehlen. Heute ist mit Monkey Flight 2 (App Store-Link) ein neues Spiel erschienen, das natürlich auf den ersten Teil aufbaut. Der Download des Nachfolgers ist 1,79 Euro günstig, gerade einmal 6,6 MB groß und im klassischen Retro-Stil von Donut Games gehalten.

Dem eigentlichen Spielprinzip ist man auch in Version zwei treu geblieben. Wieder einmal müsst ihr einen Affen in das Level schießen, der dann möglichst viele Früchte einsammeln muss, wobei ihr als Spieler nicht wirklich viel Einfluss nehmen könnt, wenn der Affe einmal aus dem Katapult geschleudert wurde. Lediglich ein Klick auf das Display löst einen kleinen Schub aus, damit der Affe nicht vorzeitig am Boden liegen bleibt.

In insgesamt drei Welten mit je 50 Leveln gilt es möglichst viele Früchte zu sammeln, wobei Elefanten als Sprungbrett dienen und Felsen auf dem Boden dem Affen sofort den Gar ausmachen. Die Level werden im Laufe der Zeit immer umfangreicher, verteilen sich auf mehrere Etagen und warten immer wieder mit neuen Tieren und Elementen auf.

Natürlich bietet auch Monkey Flight 2 das bekannte 3-Sterne-System, allerdings gibt es im zweiten Teil auch die Möglichkeit In-App-Käufe zu tätigen, mit denen ihr den Affen wiederbeleben könnt, um einen besseren Highscore einzufahren – das ist optional und nicht wirklich notwendig, auch wenn damit die Bestleistung geschönt werden kann.

Donut Games liefert mit Monkey Flight 2 wieder einmal angenehme und kurzweilige Kost für Casual-Spieler. Die Anzahl der Level sollte für genügend Spaß und Abwechslung sorgen. Wie genau das Gameplay aussieht, zeigt das nachfolgende Video (YouTube-Link).

Gameplay-Video: Monkey Flight 2

Der Artikel Monkey Flight 2 von Donut Games: Die Affen fliegen wieder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1. Fahrt mit mytaxi – Mein Eindruck

In einem meiner letzten Artikel hatte ich bereits über die App myTaxi geschrieben. Gestern dann die erste Gelegenheit, die App richtig zu testen, nachdem sie in einer anderen Stadt keine Fahrer für mich gefunden hatte. Für die Nutzung der myTaxi App müssen die Standortdienste am Android-Phone bzw. die Ortungsdienste am iPhone eingeschaltet sein. Dann kann
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Ultimate Ears Mini Boom Box

ue_mini_boom

Wir durften glücklicherweise in den letzten Tagen ein neues Gadget in unserer Redaktion begrüßen, welches sehr viel Spaß und vor allem Sound verbreitet. Die UE Mini Boom Box kommt in einer sehr edlen und kompakten Verpackung an und man kann eigentlich sofort mit dem Gerät starten. Hierzu muss eigentlich nur Bluetooth aktiviert und schon kann die Musik vom iPhone oder vom iPad direkt auf die UE Mini Boom Box gestremmt werden. Das Streamen selbst funktioniert auch einwandfrei und die Qualität des Sounds ist wirklich gut.

Kompakt und gut
Preislich liegt die Mini Boom Box bei 70 Euro und damit im guten Mittelfeld. Der Sound kann für diese Preisklasse wirklich überzeugen und wir haben es noch nicht geschafft, den Akku des kleinen Lautsprechers irgendwie in die Knie zu zwingen. Für den anstehenden Sommer sicherlich eine ideale Lösung für den See oder eben auch für den Trip in den Kurzurlaub. Die Box ist in etlichen Farben wie schwarz, orange, grau oder auch rot verfügbar und passt somit auch zu jedem Outfit. Eine genaue Bewertung findet ihr im Anhang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple an Display-Spezialisten Renesas SP Drivers interessiert

Angeblich will Cupertino den Anbieter von Steuertechnik für Bildschirme übernehmen. Der Deal wäre über eine halbe Milliarde US-Dollar schwer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Totgesagte leben länger: Apple versucht iAds attraktiver zu gestalten

Die „iAd Workbench“, Apples Web-Tool zur Verwaltung von iAd-Anzeigen, war bislang eingetragenen Entwicklern vorbehalten. Ab sofort kann es mit jeder Apple ID betrieben werden. Weitere Neuerungen sind die direkte Einbindung von Videos und das Verlinken aus iAds auf Webseiten und den iTunes Store.„Zu Beginn seines Geschäfts mit Mobilanzeigen reichte Apple einer ausgesuchten Gruppe von Marken Olivenzweige und versprach Premium-Service. Doch die Werbekunden verwehrten sich gegen das kostspielige Angebot“, erinnert AdAge in seinem Artikel zu Apples neuer iAd-Strategie. „Jetzt scheint es, dass ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Display des Galaxy S5 “besser als iPhone 5S”

Bei der Vorstellung was der Applaus verhalten – jetzt soll das Galaxy S5 auf einmal doch nicht so schlecht sein.

Das Display löst zwar mit 1080 p um einiges höher auf als der Bildschirm des iPhone 5S, an der Struktur wurde gegenüber dem Vorgängers aber nicht viel geändert. Es ist wieder ein AMOLED Screen mit PenTile-Matrix. DisplayMate hat den S5-Bildschirm (hoffentlich unabhängig…) auf Herz und Nieren getestet und kommt dabei zu dem Schluss, dass er der beste ist, der aktuell auf dem Markt zu finden ist.

Galaxy S5 Display

Dabei soll er besonders durch die Helligkeit und Farben herausstechen. Außerdem lassen sich verschiedene Profile einstellen, um das bestmögliche Bild für jede Situation liefern zu können. Auch in Sachen Akku steht das Display demnach nicht schlecht da. So wurde der Energie-Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger gesenkt, die Qualität aber erhöht. Der komplette Test bei DisplayMate geht noch auf einige andere Aspekte genauer ein. Wir vermuten aber, dass die Trophäe des besten Displays spätestens im Herbst wieder den Besitzer wechseln wird: Im September ist mit dem iPhone 6 zu rechnen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SatFinder Pro (HD)

SatFinder PRO HD ist ein professionelles Werkzeug für die Optimierung Ihrer Satelliten-Antenne.

Beschreibung:

Sie müssen nicht mehr für die gewünschten Satelliten zu suchen, nur in “Display Satellite”-Modus zu gelangen, geben Sie in Ihrem iOS-Gerät in den Himmel und sehen Sie alle verfügbaren Satelliten von Ihrem Standort.

Dieses Programm führt auch eine Datenbank aller Satelliten-TV in der Welt. Sie können leicht einen Satelliten-Parameter.

Features:

- Sortieren nach Satellit

- Suche nach Sendernamen, Radio Name, Name des Anbieters

- Anzeige der Sendernamen, Radiosender, ein Anbieter mit dem Link auf der offiziellen Website, Encoding-Display

- Anzeige einer Frequenz, Polarisation, FEC und Symbolrate

- Satellite Namen Suche hinzugefügt

- Sortierung nach FTA

- Push-Benachrichtigungen über Datenbank-Update alle 10 Tage!

- Vollständige Offline-Version

- Viel schneller App loading. Bis zu 3 mal

- Smart Suche mit akustischen Signalen

- Sortieren nach Frequenz

- Liste der Favoriten

- Satelliten-Rechner

Eine enorme Datenbank. Mehr als 12.800 Video-Kanäle, 3900 Radiostationen und 180 Internet Service Provider

Aufruf-Anweisungen:

- Für höchste Genauigkeit Halten des Geräts im Hoch-Position

- Auf “Power”-Schaltfläche Tippen Sie

- Machen Sie einige Bewegungen Gerät für Compas Kalibrierung bei Bedarf

- Am Geräte-Display anschauen und versuchen, bei 180 ° “Unterwegs”-Anzeige bekommen, wenn Sie in der nördlichen Hemisphäre und 0 °, wenn Sie in der südlichen Hemisphäre sind. Alle verfügbaren Satelliten werden soll erscheinen

- Jetzt können Sie leicht bewegen und finden Sie Ihr Gerät gewünschten Satelliten. Es wiil eine echte Satelliten-Position am Himmel sein

Download @
App Store
Entwickler: Yuriy Kvasha
Preis: 3,59 €
SatFinder Pro SatFinder Pro
Preis: 3,59 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Neues Accessoire verlegt USB-Port nach vorne

Für das elegante, schnörkellose Design des iMacs hat Apple in den letzten Jahren viele Auszeichnungen erhalten. Es hat allerdings auch einen Nachteil – sämtliche Schnittstellen sind an der Rückseite angebracht, was durchaus lästig sein kann, wenn man regelmäßig USB-Sticks, Digitalkameras oder iOS-Geräte anschließen will. iMacompanion verspricht Abhilfe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iAd für alle und mit Video

iAd für alle und mit Video

Apple will die Nutzung seiner App-Reklame für Werbetreibende vereinfachen. Die dürfen ihre Kampagnen nun direkt gestalten und können Filmclips einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einmal durch die Hölle: "Hellraid: The Escape" erscheint Mitte Mai im AppStore


Techland hat in Kooperation mit Shortbreak Studios angekündigt, dass sie in Kürze mit Hellraid: The Escape einen iOS-Ableger ihres für dieses Jahr für PC und Konsole angekündigten Ego-Slashers "Hellraid" veröffentlichen werden. Der mobile Titel wird in rund eineinhalb Monaten, genauer gesagt am 15. Mai im AppStore erscheinen. Der Preis der IAP-freien App wird bei 2,69€ liegen.

In Hellraid: The Escape wartet nichts geringeres als eine Reise durch die Hölle auf dich. Als Toter versuchst du aus dieser unwirtlichen Umgebung zu entkommen, indem du in Action-Puzzle-Manier Dämonen und Monster ausschaltest und zahlreiche anderen Gefahren umgehst. Dabei kommt nicht nur dein Gehirn zum Einsatz, sondern du kannst auch dein eigenes Auge als "Späher" vorausschicken. Hartgesottene können im unten stehenden Trailer schon einmal einen ersten Eindruck bekommen.

Sobald Hellraid: The Escape dann Mitte Mai im AppStore zum Download bereitsteht, werden wir euch den Titel selbstverständlich genauer vorstellen. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für die iOS-App: Sport 1 reagiert auf Nutzer-Kritik

iconÜber die Aktualisierungen für die Sport-Apps Sport 1 und iLiga (jetzt „OneFootball“) haben wir ja bereits berichtet. Beide Updates waren mit Blick auf das Nutzer-Feedback eher nicht der große Wurf, insbesondere Sport 1 hat über die App-Store-Bewertungen massiv Schelte kassiert. Mit einem Zusatz-Update versuchen die Entwickler der App nun [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC bietet Upgrades für Mac Pro-CPU und RAM

Wem die von Apple vorgegebenen Konfigurationen des Mac Pro nicht ausreichen, wird eventuell beim amerikanischen Flashspeicher-Hersteller Other World Computing fündig. Da sowohl der RAM als auch – mit etwas mehr Aufwand – die Intel Xeon CPUs vom User gewechselt werden können, hat OWC nun folgende von Apple nicht angebotenen Intel Xeon-CPUs in sein Produkt-Portfolio aufgenommen. • Intel Xe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: “Samsungs Kopien stellen unsere Innovationen in Frage”

Der langanhaltende Patentstreit zwischen Apple und Samsung geht in eine weitere Phase. Phil Schiller, Marketing-Chef bei Apple, musste am gestrigen Dienstag vor einem kalifornischen Gericht aussagen und hält dabei dem Konkurrenten aus Südkorea einiges vor.

Ich glaube, dass es einen Schaden für Apple im Markt verursacht hat. Es hat dazu geführt, dass Menschen einige der Innovationen, die wir erschaffen haben und Apples Rolle als Innovator in Frage stellen. [...] Diese Herausforderung wird durch Kopien schwerer gemacht.

Im Einzelnen geht es um die Patentverletzung im Zuge der Entwicklung des iPhones. Die Cupertiner gingen mit dem Schritt, das erste serientaugliche Smartphone auf den Markt zu bringen, ein hohes Risiko ein, weshalb diese fünf Patente für den Rechtsstreit ausschlaggebend sind.

Aber auch Samsung schießt zurück und fordert eine Summe von rund sieben Millionen Dollar für den Missbrauch von zwei Samsung-Patenten durch Apple in neun Geräten. Dabei geht es unter anderem um ein schnelles Datenübertragungsverfahren, das derzeit für FaceTime genutzt wird. Der iPhone-Hersteller fordert dagegen satte zwei Milliarden US-Dollar Schadensersatz für die Nutzung der Patente in zehn Samsung-Geräten, darunter das beliebte Modell Galaxy S3. Der Anwalt des koreanischen Tech-Unternehmens John Quinn unterstellte Apple im Eröffnungsplädoyer, juristisch den Boden gut machen zu wollen, den sie am Markt verloren haben. Zudem soll Apple vom Erfolg des Android-Systems besessen sein. Allerdings scheint die Beweisführung schwierig zu werden. Mittlerweile ist die Anzahl der Geschworenen von zehn auf acht gesunken. Grund dafür ist eine Erkrankung einer Frau und finanzielle Probleme einer weiteren Personen.

Fortsetzung folgt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solitär.

Dies ist die klassische Solitaire-Spiel, dass Sie unter Windows spielen. Sie können per Drag & Drop die Karten mit den Fingern, tippen Sie auf eine neue Karte oder doppelt tippen, um die Karte einzuführen.

Kein Banner!
Keine Werbung!
Keine PopUps!

Features:
- Real-Karten-Design
- Unbegrenzte Undo
- Hoch-oder Querformat
- Unterschiedliche Karten gesetzt
- Verschiedene Hintergründe
- Klondike
- Zeichnen Sie eine Karte
- Ziehe drei Karten
- Standard Scoring (ja / nein)
- Timed Spiel (ja / nein)
- Game Center Leaderboards
- Universal Game. Wiedergabe auf dem iPhone, iPad und iPod touch.

Download @
App Store
Entwickler: Jose Varela
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA: Mögliche Lücke in allen Huawei-Quellcodes

China

Schon vor knapp einer Woche hatte der Whistleblower Edward Snowden zahlreiche weitere Dokumente der US-Regierung offen gelegt (wir berichteten). Wie daraus hervorgeht, startete die NSA bereits im Jahr 2009 einen umfangreichen Hack-Angriff auf die chinesische Regierung sowie zahlreiche Unternehmen. Im Fokus stand dabei der weltweit agierende Elektronik-Hersteller Huawei. Die Netzwerkkomponenten von Huawei kämen rund um die Welt zum Einsatz und bieten daher Potenzial auf eine chinesische Infiltrierung. Dies wollte die US-Regierung mit dem eigens dafür gegründeten Experten-Team verhindern.

Neue Dokumente zeigen vollen Umfang des Hack-Angriffs

Neue Dokumente von Edward Snowden zeigen, dass die NSA mehr als nur ein Auge auf Huawei geworfen hat. Laut den Dokumenten verfüge die NSA über interne E-Mails bis in die höchste Chefetage sowie vollen Zugriff auf die Quellcodes verschiedener Geräte. Vermutungen zufolge, könnte die US-Regierung in jedem Gerät von Huawei ein Hintertürchen eingebaut haben, durch das sie auch nach Auslieferung Zugriff auf weitere Daten haben. Dabei könnten nicht nur die Netzwerkkomponenten, sondern auch die Smartphones von Huawei betroffen sein.

Demnach sitzt die NSA aktuell auf einem Datenberg, der zu dem jetzigen Zeitpunkt sogar die Bearbeitungskapazitäten der NSA übersteigt. "Wir haben aktuell guten Zugang und so viele Daten, dass wir nicht wissen, was wir mit ihnen machen sollen", heisst es in den offiziellen Dokumenten.

Huawei bleibt konsequent

Nun hat auch Huawei Stellung zu den veröffentlichten Dokumenten bezogen und probiert, das Positive darin zu sehen:

“Wenn solche Spionage stattgefunden hat, dann ist nun bekannt, dass [Huawei] unabhängig ist und keinerlei unübliche Verbindungen zu irgendeiner Regierung hat. Und dieses Wissen sollte an die Öffentlichkeit weitergegeben werden, um eine Ära der Missinformation zu beenden.”

Es bleibt nur noch zu hoffen, dass der chinesische Hersteller keinen allzu grossen Image-Schaden durch das Fiasko erleidet. Denn gerade hatte man sich hierzulande auf weitere Produkte des Herstellers gefreut.


Quelle: New York Times (Englisch) / Spiegel (Englisch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blibu NBH&CB: App erlaubt barrierefreien Zugriff auf Online-Blindenbücherei

Eine iOS-App erlaubt blinden und sehbehinderten Menschen einen barrierefreien Zugriff auf eine Online-Blindenbücherei. Die App „Blibu NBH&CB“ der Norddeutschen Blindenhörbücherei und Stiftung Centralbibliothek für Blinde nutzt dabei die Vorteile von iOS 7 in Sachen Barrierefreiheit. Der Dresdner App-Entwickler Dr. Jan Blüher, selbst seit seinem zwanzigsten Lebensjahr vollständig erblindet, hat die Blibu NBH&CB App entwickelt. Nach der Devise „Design for all“ sollten Apps von allen nutzbar sein. Zumal unter iOS laufende Geräte die besten Voraussetzungen für Barrierefreiheit bieten, da der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Lieferzeit verbessert sich, versandfertig in 5 bis 6 Wochen

Es ist schon mittlerweile über drei Monate her, dass Apple den Mac Pro in den Verkauf gegeben hat. Kurz vor Weihnachten fiel der Startschuss und Kunden konnten sich für den neuen Mac Pro entscheiden. Besteller der ersten Stunde erhielten ihren Mac noch Ende Dezember.

mac_pro_612px

In regelmäßigen Abständen und fortschreitender Zeit schob Apple den Liefertermin bei Neubestellungen nach hinten. Erst hieß es Februar, dann März und dann April. In den letzten Wochen hat sich in Sachen Mac Pro Lieferzeit nichts getan. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag.

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple mittlerweile keinen Monat mehr als Liefertermin angibt. Vielmehr heißt es „Versandfertig: 5 – 6 Wochen“. Damit hat sich die Lieferzeit des Mac Pro etwas verbessert, denn seit Anfang Februar hieß es „Versandfertig: April“ und Kunden mussten bis zu 10 Wochen auf ihren Mac Pro warten. Jetzt sind es bei Neubesteller „nur“ noch 5 bis 6 Wochen.

Apple bietet zwei Mac Pro Standardkonfigurationen an. Den „kleinen“ Mac Pro mit 3,7GHz Quad-Core Intel Xeon E5 gibt es für 2999 Euro, den „großen“ Mac Pro mit 3,5GHz 6-Core Intel Core Xeon E5 gibt es für 3999 Euro.

Hier findet ihr den Mac Pro im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vereinfacht Lancierung einer iAd-Kampagne

Apple hat in den vergangenen Tagen die Werbe-Plattform «iAd Workbench» überarbeitet. Neu kann jeder Inhaber einer Apple ID die Werbe-Plattform nutzen und eine Werbe-Kampagne produzieren. Apple ermöglicht zudem die Platzierung von Video-Werbung.

Dank der Überarbeitung der Webseite «iAd Workbench» können ab sofort alle Inhaber einer Apple ID ihre eigenen Werbe-Kampagnen erstellen. Damit wird es insbesondere für kleinere Werbekunden einfacher, ihre eigene Kampagne über iAd zu starten. Die überarbeitete Werbeplattform kann bislang erst genutzt werden, um mobile Bannerwerbung zu erstellen. Es gibt noch keine Möglichkeit, direkt Werbung für iTunes Radio zu produzieren.

Marktbeobachter nehmen die neue Werbemöglichkeit mit Genugtuung zur Kenntnis. Apple öffnet sich damit einer neuen Schicht von Werbekunden. Mit der völligen Freigabe der iAd-Plattform nähert sich Apple immer stärker der Werbeplattform von Google an.

Apples radikaler Strategiewechsel

Als Apples Werbeplattform iAd im April 2010 vorgestellt worden ist, war das Werbeinstrument lediglich Grosskunden vorbehalten. Das minimale Werbevolumen betrug in einer ersten Phase eine Million US-Dollar. Später sank dieser Betrag schrittweise auf 100’000 US-Dollar. Schlussendlich erlaubte Apple die Lancierung von Mikro-Kampagnen mit einem Volumen von 50 US-Dollar.

Video-Werbung wird nun automatisch angezeigt

Neben den Neuerungen bei der Apple ID hat Apple auch die Werbemöglichkeiten erweitert. Die Werbekunden können ab sofort Videos in ihre Werbung einbetten. Die Videos werden im Gegensatz zu früher nicht erst abgespielt, wenn der Nutzer auf den Werbebanner klickt. Stattdessen werden die Videos auf dem Gerät des Nutzers bildschirmfüllend angezeigt.

iAd auf Wachstumskurs

Seit der Lancierung von iAd im Jahr 2010 ist das Werbegeschäft von Apple stark gewachsen. Während im Fiskaljahr 2011 noch ein Werbeerlös von 38 Millionen US-Dollar erzielt worden ist, waren es im Jahr 2013 bereits 260 Millionen US-Dollar.

Trotz dieser starken Wachstumszahlen hätte Apple möglicherweise einen noch höheren Umsatzzuwachs erzielen können. Werbeexperten zufolge ist das iAd-Team von Apple «langsam, grossspurig und geizig». Dieses Benehmen der Apple-Angestellten sorgt gemäss den Werbeexperten nicht dafür, dass die Werbenden ihr Werbe-Budget sofort bei Apple investieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Lautsprecher im Totenkopf-Look von Jean Michel Jarre

Bluetooth-Lautsprecher im Totenkopf-Look von Jean Michel Jarre

Jarre Technologies, hinter dem der bekannte französische Elektronikmusiker steckt, hat mehrere neue iPhone- und Mac-kompatible Audiosysteme in ungewöhnlichem Design vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 in der Produktion abgelichtet?

Im Internet kursieren zurzeit Fotos vom vermeintlichen iPhone 6. Laut unterschiedlicher Quellen soll Apple bereits Modelle mit 4,7 und 5,7 Zoll testen, bei denen Saphirglas eingesetzt wird. Nun tauchen auf der chinesischen Seite “weibo.com” Fotos aus der Foxconn-Fabrik auf, in der das iPhone 6 hergestellt wird. Handelt es sich bei dem Foto wieder nur um [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quark kündigt Softwarebundle an

Quark hat mit "Go Pro" ein zeitlich begrenztes Bundleangebot vorgestellt. Wer die DTP-Software QuarkXPress 10 als Vollversion oder Upgrade erwirbt, erhält Software im Wert von über 1000 Euro kostenlos dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper: Facebooks neue App in USA kein Renner

Facebooks neue App Paper – zum Start gefeiert – steht jetzt zwei Monate im US-Store, ist aber ein Flop.

Mit Verweis auf Daten von App-Annie zeigt BusinessInsider: Der ganz große Erfolg bleibt aus. Am 3. Februar war Paper im amerikanischen Store gelandet. Die App schnellte gleich auf Platz 1. Inzwischen liegt sie bei den Social-Media-Apps nur noch auf Platz 76, im gesamten US-Ranking fiel Paper auf einen schlappen Platz 965.

Paper Facebook 

Facebooks ursprünglicher Plan, mit Paper Flipboard Konkurrenz zu machen, ging nicht auf. Flipboard bleibt populärer (Platz 833 in den USA) und steht auch in der News-Kategorie deutlich vor Paper, nämlich auf Platz 12. Auch die Facebook-App selbst wurde nicht kannibalisiert, die Facebook-App dominiert wie gewohnt den US-Store. Im deutschen Store ist Paper bisher nicht erschienen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office Mobile kostenlos nutzen

Office Mobile IconiWork. Office für iPad. Office 365. Abo-Modelle. Die Büro-Produkte von Apple und Microsoft haben in der zurückliegenden Woche so viel Aufmerksamkeit wie schon lange nicht mehr für sich verbuchen können. Zwar haben wir uns den Neuerungen, den Preisen und die wissenswerten Hintergrundinfos bereits gewidmet, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Musikstreamingdienst erstrahlt im neuen Design

Dunklerer Hintergrund, neue Schrift und eine rundere Ikonografie sind der neue Look von Spotify. „Your Music“ ermöglicht es, die Lieblingsmusik zu sichern, zu organisieren und sie zu durchstöbern. Auch das Browsen wurde verbessert, um noch relevantere und stärker lokalisierte Inhalte bereit zu stellen.Spotify wirbt in seiner heutigen Pressemeldung: „Mit dem neuen Design können Nutzer jetzt einfacher als je zuvor auf ihre Lieblingsmusik zugreifen. Durch die neue, dunkle Optik und die edle Benutzeroberfläche wird der Inhalt in den Vordergrund gerückt.“Die ebenfalls heute angekündigte ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angeblich an Übernahme von japanischem Chiphersteller interessiert

Nach aktuellen Berichten scheint Apple großes Interesse am japanischen Chip-Hersteller Renesas Electronics gefunden zu haben. Das kalifornische Unternehmen soll demnach an einer Übernahme durchaus interessiert zu sein, um seine eigenen iPhone-Displays zu verbessern. Wenn man den neuesten Berichten Glauben schenken mag, dann steht Apple vor der Übernahme des japanischen Chipherstellers Renesas SP Drivers. Man spricht [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Solar iPhone Akku

iGadget-Tipp: Solar iPhone Akku ab 2.16 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses Not-Ladegerät mit Dockanschluss muss man dank Solar nie aufladen.

Einfach hinter die Windschutzscheibe oder an den Rucksack damit...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht am 23. April die Quartalszahlen

Alle drei Monate, also zum Ende eines jeden Quartals, ist Apple als börsennotiertes Unternehmen verpflichtet, seine Quartalszahlen zu veröffentlichen. Damit präsentiert der kalifornische IT-Gigant viermal im Jahr seinen Umsatz und den erwirtschafteten Gewinn und berichtet über die Verkaufszahlen zum iPhone, iPad und weiteren Apple-Produkten. Am 23. April ist es wieder soweit! Die Einladungen zum nächsten [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Austauschprozessoren für neuen Mac Pro

Austauschprozessoren für neuen Mac Pro

Der Aufrüstspezialist OWC verkauft schnellere Xeons für Besitzer des aktuellen Profi-Macs. Billig ist der Spaß nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify für iOS mit neuem Design

Die iOS-App des beliebten Streaming Dienstes Spotify wird erwachsen. Die 0.x-Versionen gehören nun der Vergangenheit an – Spotify 1.0.0 für iOS präsentiert sich auf iPhone und iPod touch in einem neuen Design. Die App glänzt laut Entwickler aber nicht nur durch eine modernere Optik, sondern startet zudem deutlich schneller als zuvor. Weiterhin sollen die Playlists in „Browse“ noch besser zur S ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify für iPhone, iPad und Mac bekommt runderneuertes Layout

Spotify zählt hierzulande zu dem wohl beliebtesten Musikstreamingdiensten. Alle zugehörigen Applikation haben jetzt ein Update erhalten.

Spotify

Als ich heute Morgen in meine Updates am iPhone blickte, hatte auch Spotify ein Update erhalten. Der Musikstreamingdienst hat sich hübsch gemacht und präsentiert sich nun in einem runderneuerten Design, das ihr an iPhone, iPad (App Store-Link) und Mac (zum Download) bestaunen könnt. Auch wenn die Spotify-Apps sicherlich schon gut umgesetzt waren, haben die Entwickler noch einmal eine Schippe drauf gelegt und die Apps noch benutzerfreundlich und optisch ansprechender gestaltet.

Auf iPhone und iPad setzt man weiterhin auf ein recht dunkles Layout, das sich jetzt noch besser an iOS 7 anpasst. Die neue Ansicht der Playlisten ist wirklich sehr gelungen und bietet eine noch bessere Übersicht, über die sortierte und abgelegte Musik. Auch der Start der Applikation wurde merklich beschleunigt. Das Verwenden der App macht einfach Spaß.

Auch die angebotene Applikation für den Mac wurde einem Update unterzogen. Damit auf iPhone, iPad und Mac ein einheitliches Bild herrscht, wurde die Mac-Variante optisch ebenfalls angepasst. Durch ein Layout mit deutlich mehr Kontrasten wird dem Benutzer ein verbessertes Handling geboten, auch die leicht angepasste Struktur und Anordnung sorgt für einen besseren Überblick.

Spotify iPhoneDer ebenfalls angekündigte Dienst “Your Music” ist allerdings bisher noch nicht in den Apps zu sehen – hier müssen wir uns noch ein wenig gedulden, da das Update schrittweise für alle Nutzer freigeschaltet wird. “Mit Your Music können sich die Nutzer Alben sichern, durch die Cover stöbern, ihre Lieblingskünstler sammeln und Playlists für jede Stimmung erstellen. Wenn sie ein Album oder einen Song finden, den sie mögen, können sie ihn ganz einfach mit „Speichern“ ihrer Musiksammlung hinzufügen.”, heißt es in einer Pressemeldung.

“Wir möchten sicherstellen, dass Spotify Nutzer den besten und schönsten Musik Service genießen – einer, der einfach zu bedienen und einheitlich auf allen Plattformen ist“, sagt Michelle Kadir, Director of Product bei Spotify. “Unser neues Design stellt das Wichtigste in den Vordergrund: die Musik. Und mit Your Music wird das Sammeln der Lieblingsmusik so einfach wie nie zuvor.“ Das können wir so unterschreiben.

Spotify kann mit Werbung und mit Verzicht auf die Offline-Funktion kostenlos genutzt werden, der Premium-Service mit allen Features kostet monatlich weiterhin 10 Euro. Abschließend gibt es einen optischen Eindruck (YouTube-Link) des neuen Layouts.

Spotify im Video

Der Artikel Spotify für iPhone, iPad und Mac bekommt runderneuertes Layout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte so das neue iPhone-Set-Up aussehen?

465867

Die aktuellen Gerüchte rund um das neue iPhone 6 reißen nicht ab und viele haben sich nun Gedanken darüber gemacht, wie das neue iPhone 6 überhaupt aussehen könnte. Nun sind auch Gerüchte aufgetaucht, die genau beschreiben, welche Größe das neue iPhone 6 haben soll und hier stehen wir derzeit bei 4,7- Zoll und bei 5,5 Zoll. Die oben angezeigten Mock-Ups zeigen die beiden Größen in einem direkten Vergleich und wir müssen schon sagen, dass das iPhone 6 mit 5,5-Zoll etwas groß geraten ist, auch wenn es keinen breiten Seitenrand hat, wie das iPhone 5S.

iPhone 6 mit 4,7-Zoll in Ordnung!
Wenn man sich das iPhone 6 in 4,7 Zoll ohne Rand ansieht, wird man feststellen, dass diese Größe (zumindest unserer Ansicht nach) noch akzeptabel ist und auch noch sehr gut in der Hand liegen dürfte. Alles andere finden wir sehr groß und sind der Meinung, dass Apple hier nicht gerade etwas Gutes entwickeln würde. Natürlich wird es auch Nutzer geben die genau auf solch eine Größe hoffen und es wird interessant, wie sich Apple entscheiden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 5 Zoll Dualscreen, 4K Ultra Retina Display, 16 MP Kamera und vieles mehr im Video

Während im Mai die Produktion der iPhone 6 Displays beginnt und wir wohl bis September noch auf das neue  Apple iPhone warten müssen, versüßen uns die Designer wie Sahanan Yogarasa die Wartezeit mit eindrucksvollen aber teilweise auch schon recht gewagten Konzepten. Das heute vorgestellte iPhone 6 Konzept ist voll gepackt mit tollen Features. 

iPhone 6 Konzept

Das iPhone 6 wird wohl wieder ein wenig schlanker sein. Das hat auch Sahanan Yogarasa berücksichtigt und geht dabei auf  5,23 mm Dicke. Das Konzept verfügt über einen 5 Zoll großen Bildschirm, pardon,  über zwei 5 Zoll große Bildschirme. So schwebt dem Designer ein iPhone 6 mit Dualscreen vor. Der zweite Bildschirm lässt sich zur Seite heraus schieben und soll unter anderem beim Gaming von Vorteil sein. Verbaut ist Apples A8 Quadcore-Prozessor mit 2,3 GHz Leistung und 3 GB Ram. Das iPhone 6 Konzept wartet aber noch mit weiteren kleinen Überraschungen auf, die ihr schließlich selbst entdecken sollt.  Ein kleiner Tipp noch am Rande, schaut euch mal die App Icons genauer an. Viel Spaß.

Was haltet ihr von diesem doch recht gewagten iPhone 6 Konzept?

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: ProCamera 7 mit TIFF und Foto-Weitergabe

ProCamera 7 hat heute eine neue Version an den Start gebracht, die mächtige Foto-App bringt interessante neue Funktionen.

Die zahlreichen Neuerungen machen das ohnehin schon sehr gute Foto-Video-Filter-Programm zu unserer App des Tages. Hier die Übersicht der Änderungen:

Unterstützung für TIFF-Bildformate: TIFF-Bilder lassen sich öffnen, anlegen und speichern – ohne Qualitäts-Verlust, auch nicht bei einem mehrmaligen Abspeichern.  

Weitergabe an andere Programme: Die neue “Open In” Funktion behält dabei auch das Format der Bilder bei, auch im TIFF-Format, hier wird natürlich der entsprechende Support anderer Apps vorausgesetzt.

ProCamera 7 Ansicht

Teilen in hoher Auflösung: ”Instagram SquarePrepare” ermöglicht das Einstellen von Fotos in besonders hoher Auflösung bei Instagram.

Neue Drucken-Funktion: Ihr könnt nun Fotos auf Papier drucken – drahtlos oder über Druckstationen, die den Support liefern.

ProCamera 7 ProCamera 7
(266)
4,49 € (iPhone, 38 MB)

ProCamera 7

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60% off PDF Studio

PDF Studio is your ultimate collaboration solution! Begin by converting your files into PDFs, then review, annotate, and easily save or email the entire PDF document. All from within PDF Studio!”

Purchase for $51.60 (normally $129) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari für Mac OS X: Update schließt Sicherheitslücken und bringt einige Neuerungen

Safari schließt viele Lücken und macht Benachrichtigungen weniger störend

Der Apple-Webbrowser ist für OS X Mavericks und OS X Mountain Lion in neuen Versionen verfügbar. Neben Patches gegen Sicherheitslücken gibt es Bugfixes und Änderungen an der Benachrichtigungsfunktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firework Apprentice: brennt dieses Puzzle-Adventure ein Feuerwerk ab?


Als eine der letzten noch ausstehenden Neuerscheinungen des vergangenen Spiele-Donnerstages wollen wir, bevor es morgen wieder hoch hergeht, euch Firework Apprentice (AppStore) von Lukasz Przekwas vorstellen. Wie wir bereits erwähnt hatten, könnt ihr die 163 Megabyte große Universal-App im Tausch gegen 2,69€ aus dem AppStore laden. Leider ist das Adventure-Puzzlespiel nur in englischer Sprache verfügbar, ihr solltet diese also einigermaßen beherrschen.

In zwölf umfangreichen Leveln auf vielen kleinen, schwebenden Inseln steuerst du den asiatischen Feuerwerks-Künstler Fuego, der zu seiner Freude von seinem König eine Einladung zu eine große Feuerwerks-Show erhalten hat. Dorthin gilt es sich nun zu reisen und dabei auf deinem Weg so manche Unwägbarkeit zu überwinden.

Bevor es aber wirklich losgeht mit dem Spiel, warten erst einmal ein paar einführende Aufgaben. Hier gilt es unter anderem eine erste Rakete abzuschießen sowie ein paar Raketen einzusammeln und in einem Wagen zu verstauen. Bist du mit der weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Syncovery Pro

Syncovery Pro lets you back up your important data and sync files across PCs, Macs, servers, notebooks, and cloud storage sources.”

Purchase for $29.95 (normally $59.90) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox sperrt urheberrechtlich geschützte Dateien in privaten Ordnern – oder doch nicht?

In den vergangenen Stunden machte ein Tweet die Runde, der zu allerhand Spekulationen über das Vorgehen von Dropbox bezüglich urheberrechtlich geschütztem Material führte. In dem Tweet, der mittlerweile über 3.000 mal geteilt wurde, ist ein Screenshot von der Webseite von Dropbox zu sehen. In einer Fehlermeldung ist dort zu lesen, dass „bestimmte Dateien in diesem Ordner nicht geteilt werden können, da eine...

Dropbox sperrt urheberrechtlich geschützte Dateien in privaten Ordnern – oder doch nicht?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mTrip Berlin: 5 Euro teurer Reiseführer mit iOS-7-Design wird verschenkt

Wenn ihr in den nächsten Wochen einen Städtetrip nach Berlin plant, solltet ihr auf jeden Fall einen Blick auf mTrip Berlin werfen.

mTrip Berlin 4 mTrip Berlin 3 mTrip Berlin 2 mTrip Berlin 1

Auch wenn die Bewertungen teilweise nur durchschnittlich sind, sind die Reiseführer von mTrip durchaus eine Empfehlung. Immerhin bekommt man für 5 Euro ein Komplett-Paket, bei dem sich jeder Reiseführer aus der Buchhandlung verstecken muss. Wer kostenlos herein schnuppern möchte, kann sich jetzt mTrip Berlin (App Store-Link) auf das iPhone laden. Statt 4,99 Euro zu verlangen, wird der Reiseführer aktuell kostenlos angeboten.

Die wohl wichtigste Funktion ist die Offline-Verfügbarkeit aller Daten, sogar die der integrierten Karten. In Deutschland mag das im Zweifel nicht weiter tragisch sein, aber gerade im Ausland sollte man aber nicht auf eine Internetanbindung angewiesen sein. mTrip gibt es ja auch für viele andere Städte, zum Beispiel London, Paris oder Rom.

mTip Berlin bietet übrigens viel mehr als nur eine reine Auflistung von Sehenswürdigkeiten. Richtig klasse finde ich zum Beispiel die personalisierten Reiserouten: Man legt sein Hotel, die Reisedauer und die persönlichen Präferenzen an, um dann in Sekundenbruchteilen eine optimierte Route für den Aufenthalt zu erhalten.

Außerdem steht eine Augmented-Reality-Funktion zur Verfügung, mit der man sich einfach in der Umgebung umsehen und sehenswerte Orte in Echtzeit entdecken kann. Ebenso kann man ein Reisetagebuch mit Check-Ins, Bildern und Kommentaren erstellen, dass man nach dem Städtetrip mit seinen Freunden teilen kann.

mTrip Berlin bietet also eine ganze Menge – und zum Nulltarif kann man hier wirklich nicht meckern. Am besten sichert ihr euch den 133 MB großen Download einfach so – ihr müsst die App dann ja nicht auf dem iPhone behalten, sondern könnt sie kurz vor dem nächsten Berlin-Trip einfach aus der Cloud laden.

Der Artikel mTrip Berlin: 5 Euro teurer Reiseführer mit iOS-7-Design wird verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iWork für iOS, Mac und iCloud

Es ist erst ein paar Tage her, dass Microsoft Office für iPad präsentiert hat. Wenige Tage nach der Freigabe spendiert Apple nun seiner iWork-Suite zahlreiche Verbesserungen. Sowohl iWork für iOS, Mac als auch iCloud erhalten ein Update.

icloud_pages_neu

Den Start machte Apple am gestrigen späten Abend mit iWork für iCloud. Nach wie vor befindet sich die Online iWork-Suite in der Betaphase. Ein Klick auf das jeweilige App Icon verrät die Neuerungen. So gibt es für Pages für iCloud beispielsweise ein Design-Update im Pages-Editor, die Funktionen Importierte Diagramme bearbeiten, Geschützte Dokumente und von iCloud Mail aus öffnen, verbesserte Textumbrüche sowie neue Vorlagen. Zudem unterstützen sowohl Keynote, Numbers als auch Pages ab sofort Retina Displays.

icloud_pages_ankuendigung-1

Klickt man weiter heißt es „Wir aktualisieren Pages überall! Wir werden Pages für Mac und iOS noch heute aktualisieren. Sie benötigen diese Aktualisierung, um von ihnen bearbeitete Dokumente in Pages für iCloud zu öffnen“.

pages_numbers_keynote

Wie angekündigt liegen auch mittlerweile die Updates für iWork für iOS und Mac bereit. Diese hat Apple in der Nacht zu heute nachgeschoben. Blicken wir zunächst auf iOS. Apple drei iWork-Applikationen (Pages, Numbers, Keynote) liegen ab sofort in Programmversion 2.2 vor. In den Release-Notes zu Numbers heißt es z.B.

  • Neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Dokumente, die andere ansehen, aber nicht ändern können
  • Dokumente nach Namen suchen
  • In Tabellenzellen eingebundene Bilder und Formen bleiben beim Importieren erhalten
  • Optimierte Platzierung eingefügter und eingesetzter Objekte
  • Neue arabische und hebräische Vorlagen
  • Verbesserte Unterstützung für bidirektionalen Text
  • Anzeigen der Wortanzahl für hebräischen Text
  • Verbesserter ePub-Export
  • Steuern der z-Ordnung der Beschriftungen in Blasendiagrammen
  • Verbesserte Benutzeroberfläche

Bliebe noch iWork für Mac. Auch für Pages, Numbers und Keynote für OS X liegen Updates im Mac App Store. Je nach Applikationen listet Apple verschiedene Verbesserungen und neue Funktionen. So heißt es bei Keynote für OS X unter anderem, dass das Layout im Präsentationsmodus verbessert wurde, und dass es die verbesserte Funktion „Magic Move“ inkl. Text-Morphing gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry aktualisiert BBM mit Stickern

BlackBerry aktualisiert BBM mit Stickern

Line und Viber haben es vorgemacht. Nun will auch BlackBerry mit Stickern, einer Art übergroßer Emoticons in diversen Ausprägungen, Geld verdienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung, 2. Runde: Samsung gibt sich angriffslustig

Marken im Konflikt

Im neuen Patentprozess zwischen dem iPhone- und Galaxy-Hersteller fliegen gleich zu Beginn die Fetzen. Der Anwalt der Südkoreaner sagte, Apple sei vom Erfolg des rivalisierenden Android-Systems besessen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: 4,7 und 5,5 Zoll Displays ab Mai in Produktion

Wie das Magazin Reuters berichtet, soll schon im nächsten Monat die Produktion der größeren iPhone Displays starten.  Endlich geht es wieder los, in den letzten Tagen kamen verschiedenste Meldungen zum iPhone 6, die nun immer konkreter werden. Die Bildschirmdiagonale des neues Displays ist im wahrsten Sinne des Wortes das “größte” Thema aktuell. Man sollte mittlerweile […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker USB-Ladegerät mit 40 Watt: Fünf Mal volle Kraft voraus (wieder verfügbar)

Wir haben euch schon einige solide und gute Produkte aus dem Hause Anker vorgestellt. Heute wollen wir einen Blick auf ein ganz besonderes Ladegerät werfen.

Anker Netzteil USB

Update am 2. April: Nach längerer Auszeit aufgrund hoher Nachfrage ist das beliebte Mehrfach-Ladegerät von Anker jetzt wieder auf Lager. Mit 22,99 Euro (Amazon-Link) kostet es zwar etwas mehr, trotzdem bleibt es ein nützliches Zubehör.

Ein Netzteil liefert Apple mit jedem iPhone und iPad mit. Doch wenn man jedes USB-Gerät, das sich im Laufe der Zeit in einem Haushalt ansammelt, mit einem eigenen Netzteil laden möchte, sieht es in Sachen Steckdosen sicher bald knapp aus. Die Lösung liefern Netzteile mit mehreren USB-Anschlüssen, so wie es auch bei diesem Modell von Anker der Fall ist.

Die Besonderheit: Mit einer Leistung von 40 Watt kann das Netzteil insgesamt fünf USB-Anschlüsse mit voller Kraft versorgen. Dabei erkennt das Anker-Ladegerät automatisch, welches Gerät gerade angeschlossen ist und passt die Stromzufuhr entsprechend an. Selbst das Aufladen von fünf Tablets, die ja immer besonders großen Durst haben, ist mit diesem Netzteil kein Problem.

Das mit 4,8 von 5 Sternen bewertete Netzteil kommt bei den Nutzern jedenfalls sehr gut an, zumal auch der Preis von 19,99 Euro (Amazon-Link) wirklich fair ist. Während ich mich mit der Größe von 9,1 x 5,8 x 2,5 Zentimetern noch sehr gut anfreunden kann, stört mich an diesem Produkt aber eine Kleinigkeit: Es wird lediglich ein 150 Zentimeter langes Kabel mitgeliefert. Für den Heimgebrauch mag das zwar praktisch sein, für Reisen wäre ein kürzeres Kabel in vielen Fällen aber sicher handlicher. Mein Wunsch: Einfach zwei Kabel beilegen.

Während das Anker-Netzteil mit 40 Watt für den Heimgebrauch also durchaus eine gute Investition sein kann, bleibt auf Reisen ein anderes Produkt mein Favorit: Die Tizi Tankstelle. Mit 34,99 Euro (Amazon-Link) ist dieses Netzteil zwar deutlich teurer und es bietet auch nur vier USB-Anschlüsse, von denen nur einer speziell für das iPad gedacht ist, dafür ist die Tankstelle aber klein, handlich und kommt ohne ein Kabel aus – es wird direkt in die Steckdose gesteckt.

Da jeder Nutzer andere Ansprüche an sein Zubehör stellt, ist es aber sicher nicht verkehrt, mehrere Optionen zu haben. Anker, Tizi oder doch ein ganz anderes Produkt – was ist euer Favorit?

Der Artikel Anker USB-Ladegerät mit 40 Watt: Fünf Mal volle Kraft voraus (wieder verfügbar) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork für die iCloud erhält Facelift

Neben Updates für die iWork-Suite unter iOS und OS X, wir berichteten hier, hat Apple auch an den iWork-Programmen in der iCloud geschraubt. Neben vielen Fehlerbeseitigungen, hat sich vor allem das Design der Programm verändert. Auch wurden die Programme zeitgleich an die Retinabildschirme angepasst.

Bildschirmfoto 2014 04 02 um 09.43.20 iWork für die iCloud erhält Facelift

Die iCloud-Programme wirken nun wesentlich intuitver. Hier wurde eine starke Designanpassung an iOS 7 angewendet. Die grafischen Veränderungen wurden bei Pages, Numbers und Keynote umgesetzt – die Programme bleiben derzeit aber weiterhin in ihrer Beta-Phase.

Bildschirmfoto 2014 04 02 um 09.43.43 iWork für die iCloud erhält Facelift

Die Anwendungen stehen für alle registrierten iCloud-benutzer unter iCloud.com zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2014 04 02 um 09.45.06 iWork für die iCloud erhält Facelift

Für Vollbild auf die Grafiken tippen bzw. klicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari 7.0.3 steht ab sofort zum Download bereit

Apple hat seinen Browser aktualisiert. Safari 6.1.3 sowie Safari 7.0.3 schließen diverse Sicherheitslücken der Software und sorgen dafür, dass kein Schadcode mehr eingeschleust werden kann.

Safari 7.0.3

Die neueste Version des Web-Browsers Safari unterstützt nun das verbesserte Laden von Top-Level-Domains. Des Weiteren folgte eine Fehlerbehebung, wobei bei bestimmten Suchbegriffen eine Webseite geladen wird, ohne dass die Eingabetaste gedrückt wurde. Apple gibt des Weiteren einige weitere Optimierungen und Fehlerbehebungen an, für die Safari 7.0.3 sorgt.

Safari 6.1.3 ist mit OS X 10.7.5 sowie OS X 10.8.5 kompatibel. Safari 7.0.3 setzt OS X 10.9.2 voraus. Das Update des Browsers könnt Ihr bequem über die Softwareaktualisierung am Mac durchführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berlin Reiseführer (mit Offline Stadtplan) – mTrip Guide

EINZIGARTIGE EIGENSCHAFTEN:

- 100 % OFFLINE – KEINE INTERNETVERBINDUNG ERFORDERLICH, außer zum Teilen oder für Aktualisierungen.

- REISEFÜHRER mit Sehenswürdigkeiten, Museen, Restaurants, Bars, Hotels, Theatern und Geschäften mit VON REISENDEN VERFASSTEN BESPRECHUNGEN und BEWERTUNGEN, Bildern, umfangreichen Reiseinformationen, Preisen und Öffnungszeiten.

- PERSONALISIERTE REISEROUTEN – Exklusive Technologie – Der Trip Genius erstellt automatisch personalisierte Reiserouten, die individuell auf Reiseinteressen, bevorzugtes Tempo, Reisedaten, Unterkunft, personalisierte Favoriten, Lage und Öffnungszeiten der Orte sowie Bewertungen von anderen Reisenden abgestimmt sind. Verwenden Sie die intelligente Sortierung, um zu jedem beliebigen Zeitpunkt Ihre Aufenthaltsplanungen zu ändern und Ihre Reiseroute anzupassen.

- OFFLINE-KARTE UND -WEGBESCHREIBUNG – Der einzige Reiseführer mit Offline-Navigation! Lassen Sie den Führer Ihren Standort auf der Karte ermitteln und Sie zu Fuß oder mit der U-Bahn zu ihrem Zielort leiten. Nutzen Sie alle Karten- und Navigationsfunktionen zu 100 % offline ohne Roaming-Gebühren!

- ERWEITERTE REALITÄT – Sehen Sie Ihre Umgebung und alle sehenswerten Orte in Echtzeit, mit Entfernung, Bewertungen, Preisen und Öffnungszeiten.

- REISETAGEBUCH – Erstellen und teilen Sie ein Reisetagebuch mit Ihren Check-Ins, Bildern und Kommentaren!

- TEILEN – Teilen Sie Ihre Check-Ins, Postkarten, Bilder, Bewertungen und Ihr Reisetagebuch per E-Mail oder Facebook. Die Elemente werden auf Ihrem Gerät gespeichert und automatisch gesendet, sobald eine kostenlose Internetverbindung verfügbar ist!

- REISE-DASHBOARD – Das Reise-Dashboard ist auf www.mtrip.me erhältlich. Es sammelt Ihre Reiseberichte, Reiserouten und Lieblingsorte von allen Ihren Reisezielen an einer Stelle. Sie können sie mit Freunden teilen und Ihre Reiserouten ausdrucken!

- ÜBERTRAGEN SIE IHRE REISEROUTE – zwischen Geräten und sichern Sie sie online

- ANDERE FUNKTIONEN – Bilder und Postkarten per E-Mail oder Facebook versenden, einfach neue Orte entdecken, Währungsrechner, U-Bahn-Karte, persönliche Orte hinzufügen und vieles mehr!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari 7.0.3 Update für OS X

In der letzten Nacht hat Apple ein neues Update für den Internet Browser Safari bereitgestellt, es enthält unter anderem Sicherheitsupdates. Für den Browser Safari wurden zuletzt diverse beta Versionen getestet, nun kann das fertige Update geladen werden. Empfohlen wird die Aktualisierung allen OS X Mavericks Nutzern, da neben Kompatibilitäts- und Stabilitätsupdates auch die Sicherheit verbessert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Toybox" erstmals gratis: zwei Spiele in einem - zeitgleich!


Die Frauen werfen uns Männern ja immer gerne vor, dass wir nicht zwei Dinge auf einmal tun können - die Sache mit dem Multitasking. Wer sich als Mann nun angesprochen fühlt und der Frauenwelt gerne das Gegenteil beweisen möchte, der kann diesen Beweis nun sogar kostenlos antreten. Denn erstmals seit dem Release im Sommer 2012 bietet Barrel of Donkeys sein iPhone-Spiel Toybox (AppStore) gratis zum Download im AppStore an. Aber natürlich dürfen auch gerne alle Frauen die sonst anfallenden 1,79€ sparen - wenn sie sich trauen...

Denn in diesem Spiel ist echtes Multitasking gefragt, es müssen zwei Spiele auf einmal gespielt werden. Auf der linken Bildschirmseite gibt es einen Arcade-Shooter, bei dem du mit einem kleinen Flugzeug andere Jets vom Himmel ballern und dabei auch noch ihren Geschützen ausweichen musst. Auf der rechten Seite wartet ein Match-3-Tetris-Klon, bei dem für vom Himmel geholte Jets neue bunte Blöcke erscheinen, mit denen du Reihen von mindestens drei gleichfarbigen Steinen puzzeln musst.

Anders, witzig und im AppStore mit 4,5 Sternen weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker 40 Watt Schnellladegerät mit 5 USB-Anschlüssen

anker-500Die aktuelle Version des 5-Port-USB-Ladegeräts von Anker war etliche Wochen vergriffen, der Hersteller konnte laut eigenen Angaben nicht mit der großen Nachfrage Schritt halten – offenbar hat er mit dem für 22,99 Euro erhältlichen und damit vergleichsweise günstigen Multi-Ladegerät ins Schwarze getroffen. Mit den auf die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und das Wachstum der Stores

apple-stores-map-dates

Apple hat in den USA ganz klein damit angefangen, seine eigene Store-Kette aufzubauen, um sich auch am Retail-Geschäft zu beteiligen. Nun hat eine interaktive Karte erstmals aufgedeckt, wie sich die Store-Dichte in den letzten Jahren verändert hat, welchen Boom Apple mit seinen Retail-Stores ausgelöst hat und welche Länder Apple schon abdecken konnte. Angefangen hat Apple in den USA und ist dann nach Europa und Japan weitergewandert. In Europa selbst hat man in den letzten Jahr kräftig nachgezogen und auch im asiatischen Raum kommen immer mehr Stores hinzu (nur nicht in Österreich).

Apple will diesen Kurs beibehalten und in den nächsten Jahren noch weitere Stores in der Türkei, oder auch in Schwellenländern wie Brasilien aufbauen, um sich noch stärker am Markt zu positionieren. Wann das Wachstum in diesem Bereich ausgereizt ist, bleibt abzuwarten. Wir hoffen aber, dass wir in Österreich zumindest einen Store erhalten und dieser sollte am besten in Wien oder Linz stationiert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Wechselobjektive als potenzielles neues Kamera-Feature

Apple könnte beim iPhone 6 Wechselobjektive unterstützen. Ein entsprechendes Patent wurde dem IT-Konzern aus Cupertino nun zugesprochen. Die Dokumente beschreiben einen Bajonettverschluss auf der Rückseite des Smartphones. Das Patent der Nummer 8.687.299 trägt zudem den Titel „Bajonett Verschlussmechanismen“. Die Erfinder sind die beiden Apple-Mitarbeiter Dominic C. Toselli sowie Emery A. Sanford.

Apple iPhone 6

Bei zahlreichen Systemkameras kommen Objektive mit einem Bajonettverschluss bereits zum Einsatz. Allerdings sind auch viele andere Produkte aus dem Haushalt mit diesem Verschluss versehen. Das neueste Apple-Patent beschreibt zudem, dass sich das iPhone vom Objektiv löst, sobald es zu einem Aufprall auf dem Boden kommt. Beide technische Komponenten könnten insofern effektiver geschützt werden.

Kommen Wechselobjektive beim iPhone 6 zum Einsatz?

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es noch nicht sicher, ob Apple diese Funktion bereits beim iPhone 6 einsetzen wird. Laut den vor Kurzem veröffentlichten Skizzen zum Apple iPhone 6 wird das Smartphone lediglich ein aus dem Gehäuse hervorstehendes Objektiv besitzen, was gegen Wechselobjektive mit einem Bajonettverschluss spricht. Viele Experten gehen jedoch nicht davon aus, dass die besagten iPhone-Skizzen von Apple stammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify mit großem Design-Update [Infos, Video]

Was lange währt wird endlich gut: Spotify spendiert der iPhone-iPad- und Mac-App einen neuen Look und Musik-Sammlungen.

Mit Flat- und Vollbild-Design ist jetzt auch Spotify in der Welt von iOS 7 angekommen. Das neue Design des Updates vereinfacht zeitgleich auch das Entdecken und Organisieren von Musik. Doch was noch viel wichtiger ist, sind die neuen Funktionen, allen voran die Musik-Sammlungen.

spotify_neu_1

Aufgrund dieses Features, mit dem man Streaming-Musik sammeln und in einer eigenen Bibliothek im Web verwalten kann, haben viele User Rdio Spotify vorgezogen. Jetzt gibt es sie auch bei Spotify: Einfach beim gewünschten Track oder Album auf “Save” klicken und Ihr findet Sie später in Eurer Sammlung immer wieder. Vorerst finden wir das Feature nur in der US-Version, in der soeben erschienenen deutschen Variante fehlt es jedenfalls bei uns (noch).

spotify_neu_2

Außerdem neu: smarte Playlist-Empfehlungen, die Euch schneller mehr passende Musik vorschlagen. Dass diese Funktionen nun auch bei Spotify verfügbar ist, bedeutet ein großes Plus in Sachen Userfreundlichkeit. Das neue Update katapultiert den etwas hinkenden Marktführer Spotify wieder an vorderste Front und ist ein Pflicht-Download für alle Nutzer des Dienstes. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, deutsch)

Spotify Music Spotify Music
(32671)
Gratis (uni, 31 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Büroprogramme: Apple aktualisiert Pages, Numbers und Keynote in allen Versionen

Kurz nach Microsofts Veröffentlichung von Office fürs iPad hat Apple alle Bestandteile seines iWork-Pakets verbessert – unter iOS, auf dem Mac und in der Cloud.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp und Line melden Wachstum - ein Vergleich

Nachdem WhatsApp im Februar für 19 Milliarden US-Dollar an den Social Media-Giganten Facebook verkauft wurde, folgte eine große Diskussion über die Datensicherheit des beliebten Kurznachrichtendienstes unter dem Dach der Zuckerberg-Firma; gerade in Deutschland bekundeten viele Nutzer ihren Wechselwillen zu Konkurrenz-Apps. Nichtsdestotrotz meldete WhatsApp-CEO Jan Koum vor einer Woche weiterhi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Halo-Effekt: Apples iPhone fehlt die Immunität

Charlie Wolf blickt ganz wirtschaftlich auf Apples Produktlinie. Die Analystin hat sich die Marktanteile des Macs und des iPhones angeschaut. Der Mac ist dabei so stark wie nie. Apples iPhone fehlt die Immunität.

Obwohl der PC-Markt weltweit schrumpft, verzeichnet der Mac trotz des überdurchschnittlichen Preises einen Verkaufsanstieg. In den letzten 11 Jahren ist der Mac von 2 auf 5 Prozent Marktanteil angewachsen. Für Apple ist der Computer eine wahre Goldgrube. Wolf schreibt: “Die einzige Erklärung, die es dafür gibt, ist der Halo-Effekt“. Das bedeutet, dass iPhone oder iPod-Kunden sich nicht selten für einen Mac entscheiden, um in Apples Ecosystem zu bleiben. Diese Tatsache beschert dem Mac unglaubliche Verkaufszahlen.

Anders sieht es beim iPhone aus. Hier fehlt der Halo-Effekt. Deshalb ist Apples Smartphone auch nicht immun gegen Marktschwankungen. In den letzten zwei Jahren verlor das iPhone 6 Prozent Marktanteile (auf 17,8 Prozent), während der Smartphone-Markt weiter steigt. Wolf begründet die Zahlen auch mit den schwachen Absätzen in Asien. Zudem gebe es keinen solchen Halo-Effekt, der die Anteile ausgleichen könnte. Das Einzige was Apple bleibt – und was Apple auch bereits tut – ist ältere Hardware zu billigen Preisen zu verscherbeln. Viel mehr kann Apple aber nicht machen, meint Wolf.

[via AppleInsider]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angeblich an Übernahme von «Renesas SP Drivers» interessiert

Einem Bericht des japanischen Wirtschafts-Magazins Nikkei zufolge steckt Apple mit «Renesas Electronics» mitten in den Verhandlungen über den Kauf der Tochtergesellschaft «Renesas SP Drivers». Das Unternehmen stellt bereits heute Komponenten für die iPhone-Displays her.

Den Gerüchten des Magazins Nikkei zufolge ist Apple am Kauf von «Renesas SP Drivers» interessiert. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Prozessoren spezialisiert, welche die Bildschirme der Smartphones steuern. Die Chips von «Renesas SP Drivers» sorgen für eine grössere Schärfe der dargestellten Bilder. Gleichzeitig sorgen die Technologien der Chips auch für eine optimalere Akkulaufzeit der Geräte.

Das Unternehmen hält bei den Prozessoren zur Steuerung der Bildschirme einen Weltmarktanteil von rund einem Drittel. Zu den Kunden gehört auch Apple. Die Prozessoren werden für die Steuerung des iPhone-Displays eingesetzt.

Auch Sharp würde seine Anteile veräussern

«Renesas SP Drivers» steht nicht in alleinigem Eigentum von «Renesas Electronics». Es handelt sich dabei um einen Joint Venture zwischen Renesas, Sharp und Powerchip. In diesem Konsortium besitzt Renesas mit einem Kapitalanteil von 55 Prozent die Mehrheit. Falls die Verhandlungen zwischen Apple und «Renesas Electronics» erfolgreich verlaufen sollten, würde sich angeblich auch Sharp bereit erklären, den eigenen Anteil von 25 Prozent an Apple abzutreten. Apple würde so 80 Prozent des Unternehmens kontrollieren. Powerchip würde angeblich auch im Falle einer erfolgreichen Übernahme seinen Anteil von 20 Prozent behalten wollen.

Wird die Transaktion bis im Sommer abgewickelt?

Im Falle eines erfolgreichen Verhandlungs-Ergebnisses soll die Transaktion bis im Sommer 2014 über die Bühne gegangen sein. Die 240 Mitarbeitenden des Unternehmens sollen dabei im Unternehmen verbleiben, wie mit der Transaktion vertraute Quellen berichten.

Apple weitet seine Hardware-Kompetenzen aus

Apple hat in den vergangenen Jahren vermehrt Anstrengungen unternommen, um Kernkomponenten ihrer Produkte selbst herstellen zu können. Apple beteiligt sich beispielsweise beim Bau einer Fabrik zur Herstellung von Saphir-Kristallen. Mit dem Kauf des Sicherheitsspezialisten AuthenTec hat Apple zudem die Kompetenz für die Implementierung der Touch ID im iPhone 5s besorg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ColorSay – Hör’ die Welt in Farbe!

Jetzt kannst du dir die Umwelt hörig machen! Mit Hilfe der Kamera von iPhone, iPad oder iPod touch kannst du deine Umgebung scannen und ColorSay macht die Farben für dich hörbar.

ColorSay nennt die Farben beim Namen!

Stelle einen von fünf Farbsätzen für die Sprachausgabe ein und ColorSay spricht den Namen der ähnlichsten bekannten Farbe aus. ColorSay kennt die Farbnamen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch.

ColorSay wandelt die Farben in Klänge um!

Wähle zwischen verschiedenen Klangmodi für die sonochromatische Wiedergabe der Farbeindrücke. Die dominanten Farben der aufgezeichneten Bilder werden in Echtzeit als Töne interpretiert, anhand derer die einzelnen Farbfamilien akustisch identifizierbar werden.

ColorSay ist optimiert für die Verwendung der iOS Eingabehilfen einschließlich VoiceOver, bleibt aber auch ohne diese uneingeschränkt nutzbar.

ColorSay ist ein Farbscanner (Color Scanner) und geeignet für blinde Anwender, Menschen mit Farbblindheit, Farbenfehlsichtigkeit, Rot-Grün-Fehlsichtigkeit, Blau-Gelb-Fehlsichtigkeit, Farbsinnstörung, Achromatopsie, Achromasie, Farbenanomalie, Dyschromatopsie, Protanopie (Rotblindheit), Deuteranopie (Grünblindheit), Tritanopie (Blaublindheit), Monochromasie …

… und für alle, die die Farbwelt neu entdecken wollen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Großes Design-Update für iPhone & Mac

sportiNach seiner langen Testphase des komplett überarbeiteten, schwarzen Spotify-Players – ifun.de berichtete – hat der Musik-Streaming-Dienst Spotify heute die Ausgabe des größten Updates seiner noch jungen Firmengeschichte angekündigt. Neu wird dabei vor allem der visuelle Auftritt des Abo-Services sein. Sowohl auf dem iPhone als auch auf dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp vermeldet einen neuen Tages-Rekord

64 Milliarden Messages an einem Tag: WhatsApp hat einen neuen Rekord vermeldet.

20 Milliarden Messages gingen gestern raus, 44 Milliarden Messages kamen rein – und das in nur 24 Stunden. Die Popularität des Messengers ist damit zweifellos ungebrochen, auch wenn es nach der Übernahme von Facebook viel User-Kritik hagelte. Zum Vergleich: Instagram hat kürzlich ebenfalls einen neuen Rekord vermeldet. In der Meldung bejubelte man 20 Milliarden hochgeladene Fotos. Wohlgemerkt, nicht an einem Tag, sondern seit Bestehen des Dienstes (drei Jahre).

WhatsApp Rekord 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Versionen von Pages, Keynote und Numbers

Apple arbeitet weiter an der Optimierung der eigenen Office-Suite und hat in der Nacht umfangreiche Updates für Pages, Keynote und Numbers veröffentlicht. Dateien aller drei Programme werden auf Wunsch des Nutzers jetzt schreibgeschützt freigegeben, sodass beliebige Personen z.B. Pages-Dokumente zwar anschauen, aber nicht bearbeiten können. Außerdem gibt es eine optimierte Medienübersicht, bes ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Renderings zeigen, wie das Smartphone aussehen könnte

Vor wenigen Tagen wurden Pläne von den beiden angeblich kommenden iPhone-Modellen mit 4,7- und 5,7-Zoll-Bildschirm veröffentlicht. Die französische Webseite Nowhereelse.fr hat daraufhin den bekannten Mockup-Designer Martin Hajek engagiert, um basierend auf den geleakten Plänen Renderings zu erstellen. Das Display des iPhone-Mockups reicht an den Seiten fast bis...

iPhone 6: Renderings zeigen, wie das Smartphone aussehen könnte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari bleibt meistgenutzter Smartphone-Browser, Apps dominieren das mobile Web

Pro Tag surfen Smartphonekunden in den USA durchschnittlich 2 Stunden und 42 Minuten im Internet. Den Großteil ihrer Zeit (86 Prozent) nutzen sie dabei Applikationen. Dies haben die Analysten von Flurry herausgefunden.

flurry statistik internetnutzung apps 2014

Der große Anteil der Apps erscheint im Rückblick überraschend: Hatten sie vor einigen Jahren noch als “Modeerscheinung” gegolten, so der Flurry-Bericht, so sind sie jetzt das primäre Instrument der mobilen Internetnutzung – zu Ungunsten der traditionellen Browser, deren Anteil auf 14 Prozent abgesunken ist. Unter ihnen bleibt allerdings Apples Safari mit 50 Prozent in Relation zu anderen Anbietern noch immer die Nummer eins, 35 Prozent geht an Googles Browser.

Ein weiteres Ergebnis der Analyse: Ein Drittel (32 Prozent) ihrer Zeit verbringen die Nutzer durchschnittlich mit Spielen; 28 Prozent nimmt die Nutzung Sozialer Medien und Nachrichtenprogramme in Anspruch. In Bezug auf einzelne Anbieter stehen Facebook mit 17 Prozent der Zeit und Youtube mit vier Prozent an der Spitze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Library

Project Library ist die einzige Anwendung mit denen sie Ihre Film oder Spielsammlung katalogisieren können.

Es war noch nie so amüsant und schnell ein Element in Ihrer Sammlung hinzuzufügen da sie auf eine komplette Online-Datenbank zugfreien können , die automatisch alle Informationen wie Titel , Genre, Regisseur, Darsteller, Abdeckung in hoher Auflösung, Trailer und vieles mehr herunterladet.

Project Library ist dank einer neuen Benutzeroberfläche intuitiv zu verwalten und jedes Merkmal wurde mit wenigen Klicks zugänglich gemacht.

Project Library verfügt über ein System-Backup und Wiederherstellung auf Dropbox, dank denen Sie keinen Verlust Ihrer wertvollen Film- und Videospielkatalogen riskieren.

—– Main Features —–

- Kompatibel mit iOS7
- Für iPhone 5s Optimiert
- Unterstützung für Film-und Videospiele
- Zwei verschiedene Ansichten (Liste und Gitter)
- Sie können Ihre Filmsammlung auf Twitter oder Facebook teilen
- Filters: So wählen Sie welche Elemente angezeigt weden
- Sie können E-Mail jedes Element eines einzelnen Gegenstand oder die komplette liste austauschen
- Horizonteles scrollen des eigenem katalog in einer nie zuvor gesehenen Grafik
- Retina Display optimierte Grafik
- Automatisches herunterladen der Cover Informationen mittels Internet
- Möglichkeit das native Format von Bluray, Bluray 3D, DVD und DivX Filmen auszuwählen
- Möglichkeit das native Format der Spiele indem Sie zwischen PS2, PS3, PS4, XBOX360, XBOXONE, Wii, WIIU, PSVita, N3DS, PC und MAC auszuwählen
- Sync Online via DropBox

Project Library ist die erste iPhone App in der Welt mit der neuesten Blu-ray 3D-Unterstützung, indem Sie einen bestimmten Film als kompatibel festlegen.

Es ist die Menge aller dieser Features, die Projekt Library 2 zu einem must have jeder Sammler und Liebhaber von Filmen und Videospiele macht.

Download @
App Store
Entwickler: michele savino
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joe Dever’s Lone Wolf: Interaktives Spielbuch erstmals kostenlos ausprobieren

Die Applikation “Joe Dever’s Lone Wolf” hat bisher noch keine Erwähnung bei uns gefunden. Das soll sich heute ändern.

Joe Devers Lone WolfDie so genannten Spielbücher waren in den 80er Jahren weltweit sehr populär. Auch auf iPhone und iPad kann man mit dem erfolgreichen “Joe Dever’s Lone Wolf” (App Store-Link) solch ein Spielbuch erwerben. In diesem Art von Genre könnt ihr als Leser direkt in die Handlung eingreifen und diese durch das Auswählen bestimmte Eigenschaften ändern. Der Download ist erstmals kostenlos, 491 MB groß, komplett in deutscher Sprache vorhanden und musste zuvor mit bis zu 4,49 Euro entlohnt werden.

Mit einem einsamen Wolf begibt ihr euch in die sagenhafte Welt von Magnamund. Auf den ersten Seiten des wirklich spannenden Buches rüstet ihr euren Protagonisten mit verschiedenen Fertigkeiten aus, die später dann die Geschichte beeinflussen. Soll es eine ausgewogene Axt sein oder doch lieber ein schnelles Schwert? Interessant sind auch die so genannten Kai-Fertigkeiten, die als magische Zaubersprüche anzusehen sind.

Beim weiteren Fortschreiten gilt es immer wieder zu entscheiden, welchen Weg ihr einschlagen möchtet. Damit es allerdings nicht zu langweilig wird, gibt es auch kleine Duelle, Kämpfe und Rätsel zu lösen. Mit einfachen Wischgesten werden so zum Beispiel Gegner zur Strecke gebracht, auch das Öffnen einer verschlossene Tür muss mit entsprechenden Equipment erfolgen.

Alle Grafiken sind dabei natürlich perfekt für das Retina-Display abgestimmt, auch die passenden Sound-Effekte beim Umblättern oder in den Kämpfen runden das tolle Gesamtbild ab. Durch den kostenlosen Download könnt ihr den ersten Akt kostenlos testen, bei Gefallen können die Episoden zwei bis vier als Paket  für 10,99 Euro freigeschaltet werden.

Wie Bulkypix schon mitteilte, wird morgen Teil 2 von “Joe Dever’s Lone Wolf” erscheinen, so dass ihr schon heute einen kostenlosen Blick in das Genre wagen und bei Interesse dann am Donnerstag den Nachfolger erwerben könnt. Einen Einblick in “Joe Dever’s Lone Wolf” gibt es unten im Video (YouTube-Link).

Joe Dever’s Lone Wolf im Video

Der Artikel Joe Dever’s Lone Wolf: Interaktives Spielbuch erstmals kostenlos ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera Pro 7 erlaubt verlustfreies Speichern im TIFF-Format

150Die Foto-App Camera Pro 7 erlaubt nun das Speichern von Bildern im TIFF-Format und damit die Weitergabe der Aufnahmen ohne Qualitätsverlust. Ein Feature, dass keinen Selfie-Knipser vom Hocker hauen, ambitionierte Hobby-Fotografen aber sicherlich erfreuen wird. Die Neuerung kam mit der aktuell veröffentlichten Version 5.3 der Foto-App und erlaubt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rompler Soundbank für Tone2 ElectraX

Neue Sounds kann man immer brauchen, vor allem wenn sie durch eine Kombination aus Synthese und Samples viel Abwechslung und ungehörtes Material versprechen. Mit seiner Hybrid-Engine ist ElectraX nicht nur Herr von subtraktiven und FM-Sounds, sondern kann auch bis zu 12 Samples laden. Von diesen Möglichkeiten macht die Rompler Soundbank regen Gebrauch und offeriert 200 Kombinationen aus echten Instrumenten, Drums und Synthesizern. Von Chören, Streichern, Orgeln und Bässen ist alles dabei, ebenso wie Arpeggios, Lead Sounds und Drum Samples. Die Mischung liefert Presets für alle denkbaren ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modepüppchen – Klamotten, Shopping-Touren, Jobs, Freunde und vieles mehr

Das Modepüppchen mit den vielen Outfits und Accessoires ist nur ein kleiner Teil dieses Spiels. Dazu kommt noch eine komplette virtuelle Welt mit Einkaufszentren, einer eigenen Wohnung zum Einrichten, einem Job, Freunden, Haustieren und noch vieles mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Updates 7.0.3 und 6.1.3 erschienen

Vergangene Nacht veröffentlichte Apple kleinere Updates für die beiden neuesten Desktop-Safari-Versionen 6 und 7 für OS X Lion, Mountain Lion und Mavericks, in denen 25 Sicherheitslücken geschlossen wurden. Die Updates verbessern die Sandboxing-Funktionalität und beheben unter anderem ein Problem, dass das intelligente Suchfeld vor dem Drücken der Eingabetaste die Suche durchführt, sowie eines ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Bilder von angeblichen Foxconn-Tests aufgetaucht

Bei der chinesischen Twitter-Alternative Weibo sind Bilder aufgetaucht, die angeblich das Gehäuse des kommenden iPhone 6 zeigen sollen. Dabei handelt es sich um offenbar hastig abfotografierte Bilder, diese wiederum sollen bei Foxconn entstanden sein, während die Komponenten dort getestet wurden. Die Echtheit der Bilder kann natürlich nicht bestätigt werden, trotzdem sieht das Design – in etwa eine Mischung zwischen iPhone 5s und...

iPhone 6: Bilder von angeblichen Foxconn-Tests aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das etwas andere Rennspiel: "DrawRace 2" mal wieder gratis für iPhone & iPad


Und gleich noch ein weiteres, sehr interessantes Gratis-Angebot am Mittwochmorgen hinterher. Denn auch wenn der Titel nicht mehr so ganz taufrisch ist, sondern schon vor rund zweieinhalb Jahren im September 2011 im AppStore erschienen ist, sind DrawRace 2 ( AppStore ) für iPhone und iPod touch sowie DrawRace 2 HD ( AppStore ) für iPad unserer Meinung nach auch heute noch einen Download wert. Und wenn dieser - so wie aktuell nach längerer Zeit - auch noch gratis ist (statt je 2,69€), dann doch allemal...

DrawRace 2 ( AppStore ) und weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese zehn Features bieten Apples Kopfhörer mit Fernbedienung

Mit den weißen EarBuds hat Apple ein Erkennungsmerkmal für Eigentümer seiner Geräte geschaffen. Denn die Kopfhörer sind bei jedem iPhone und iPod im Lieferumfang enthalten. iPhone-Eigentümer bieten die EarPods mit Fernbedienung aber weitaus mehr Funktionen als nur die Möglichkeit, in aller Ruhe Musik zu genießen.Klar, die Plus- und Minus-Taste zum erhöhen oder verringern der Lautstärke dürften jedem bekannt sein. Doch die Plus-Taste hat noch eine weitere Funktion. Denn sind die Kopfhörer an ein iOS-Gerät angeschlossen und ist die Kamera-App geöffnet, kann mit der Plus-Taste ein Foto ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Satelliten

Dieses Programm ist eine Datenbank von allen TV-Satelliten in der Welt. Sie können ganz einfach einen Satelliten-Parameter.

Features:
- Sortieren nach Satellit
- Suche nach Sendernamen, Radio Name, Name des Anbieters
- Anzeige der Sendernamen, Radiosender, ein Anbieter mit dem Link auf der offiziellen Website, Encoding-Display
- Anzeige einer Frequenz, Polarisation, FEC und Symbolrate

Eine enorme Datenbank. Mehr als 12.800 Video-Kanäle, 3900 Radiostationen und 180 Internet Service Provider

Download @
Mac App Store
Entwickler: Yuriy Kvasha
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp meldet neuen Tages-Rekord

Euer Lieblingsmessenger WhatsApp hat gestern einiges zutun gehabt. Innerhalb von 24 Stunden hat er 64 Milliarden Nachrichten verarbeitet. Ein neuer Tages-Rekord. Damit toppt der gestrige 1. April sogar die sonstigen Hochtage von Weihnachten und Silvester.

wpid Photo 20140402081854 WhatsApp meldet neuen Tages Rekord

Wie kann das sein? Auf der einen Seite ist natürlich der Anstieg der Nutzerzahlen (auf mittlerweile 480 Millionen User) ein Grund für den Anstieg der verschickten Nachrichten. Das ist logisch: Mehr aktive Nutzer bedeutet mehr Nachrichten. Viele haben am 1. April womöglich versucht, ihre Freunde über WhatsApp in einen April-Scherz zu locken.

Die konkreten Zahlen des Rekordes hinterlässt WhatsApp in einem Tweet: So seien 20 Milliarden Messages versendet und 44 Milliarden Nachrichten angekommen. Der Unterschied erklärt sich mit den Gruppenchats: Wenn ich eine Nachricht in eine vier-köpfige Gruppe einstelle, empfangen vier Leute diese Nachricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DrawRace 2: Süchtig machendes Rennspiel jetzt gratis im App Store

Eines der meiner Meinung nach besten Rennspiele gibt es jetzt kostenlos im App Store: DrawRace 2 wird verschenkt.

DrawRace 2Wir müssen ehrlich sein: DrawRace 2 (iPhone/iPad) ist schon ein wenig angestaubt. Immerhin ist das Spiel bereits im September 2011 erschienen und hat sein letztes Update im Oktober 2013 erhalten. Und trotzdem ist es weiterhin eine Empfehlung, vor allem wenn ihr das Rennspiel bisher vielleicht gar nicht kanntet. Die sonst 2,69 Euro teure App wird jetzt kostenlos für iPhone und iPad angeboten, die integrierten In-App-Käufe können meiner Meinung nach missachtet werden.

In DrawRace 2 gibt es im Vergleich zu anderen Rennspielen einen großen Unterschied: Es gibt kein Lenkung und kein Gaspedal, auch eine Bremse sucht man vergeblich. Stattdessen zeichnet man seine Fahrlinie vor dem Rennen mit dem Finger auf das Display und lässt seinen kleinen Mini-Flitzer danach automatisch fahren.

Trotzdem muss man in DrawRace 2 auf einige Sachen achten. So erkennt das Spiel auch die Geschwindigkeit, mit der man die Linie auf den Untergrund malt. Ist man zu schnell und das Auto bremst vor einer Kurve nicht genug ab, fliegt man aus der Kurve. Lediglich mit einem Nitro-Boost kann man während des Rennens noch Einfluss nehmen.

Leider habe ich momentan nicht in Erinnerung, wie viele Strecken und Autos es in DrawRace 2 gibt. Es ist aber eine Menge, mit der man ausreichend lang beschäftigt sein sollte – zum Nulltarif stellt sich diese Diskussion ja ohnehin fast nicht. In der App-Beschreibung sprechen die Entwickler jedenfalls von 180 Herausforderungen. Zudem gibt es seit einiger Zeit einen Online-Multiplayer, über den man auch gegen seine Freunde antreten kann. Wie dem auch sei: Schaut euch den Trailer an und wechselt dann direkt in den App Store.

Trailer: DrawRace 2

Der Artikel DrawRace 2: Süchtig machendes Rennspiel jetzt gratis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Humble Bundle PC & Android 9 auch für Macs interessant

Humble Bundle hat ein neues Bundle am Start. Das Humble Bundle: PC & Android 9 genannte Paket setzt auf die bei Humble Bundle üblichen Mechanismen: Zahlt soviel ihr wollt und tut Gutes dabei. Das aktuelle Paket scheint jetzt nur mässig interessant, aber auf dem zweiten Blick stellt sich heraus das zumindest die bisher enthaltenen PC-Spiele […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Band

Spielt mit Sounds und kreiert eure eigene Band!

Rockt mit Toca Band voll ab!
Die Toca Band bereitet sich auf ihr großes Konzert vor und braucht eure Hilfe um Beats und Sounds für einen mega Hit zu mischen! Toca Band ist ein witziges und leicht verständliches Spielzeug, das Kinder ermutigt, Musik auf eine neue, kreative Art zu entdecken! Wählt aus 16 verschiedenen Figuren – jede besitzt einen einzigartig spleenigen Sound und musikalische Rhythmen -, stellt eure Bandmitglieder auf die Bühne um loszulegen, bewegt sie anschließend hin und her und seid gespannt, was passiert! Probiert neue Band-Kombinationen aus, entdeckt unterschiedliche Sounds – und wenn ihr schon dabei seid, dann gebt dem liebenswerten Rapper Stikk Figga das, wovon er schon immer geträumt hat: einen Soloauftritt!

Mit Toca Band können Sie mit Ihren Kindern zusammen spielen und mit Sounds, Beats und Rhythmen auf unterhaltsame Art herumexperimentieren. Gitarre oder Oper, flott oder entspannt – findet heraus, was zusammen am besten klingt!

MERKMALE
√ Hintergrundmusik, Animationen und witzige Soundeffekte.
√ 16 farbenfrohe Figuren, jeweils mit eigenen einzigartigen Sounds und Bewegungen!
√ 48 witzige Soundschleifen, die man zu Endlosschleifen zusammenstellen kann.
√ Verändert die Spielweise jeder einzelnen Figur, indem ihr sie weiter hinten oder weiter vorne auf der Bühne platziert.
√ Gestaltet den Song so, wie er euch gefällt – und tanzt dann mit euren eigenen Bewegungen dazu.
√ Spielt und improvisiert im Solo-Modus, indem ihr eine Figur auf dem Stern platziert.
√ Kombiniert rhythmische Instrumente mit Melodie und Gesang.
√ Tolle originelle Grafiken.
√ Keine Regeln, kein Stress – spielt auf die Art und Weise, wie Ihre Kinder Lust dazu haben!
√ Kinderfreundliche Benutzeroberfläche!
√ Keine Werbung von Drittanbietern!
√ Keine In-App-Purchases!

Jede Figur spielt ihr eigenes Instrument in Toca Band – und es gibt unglaublich viele zum Ausprobieren:

- Bang Bang Chef – Schlagzeug
- Dancy Nancy – Klavier
- Mr Whizzle Whiz – Pfeife
- Shaky McBones – Maraca
- Zuzz – Akkordeon
- Figara – Operngesang
- Kalinka – Gesang
- Stikk Figga – Rapp
- Lil’ Riff – Gitarre
- Frig´n Frog – Frösche
- Wao Miao – Theremin
- Tic Toc – Wecker
- Shoe String Charlie – Bassgitarre
- Balooney – Ballon
- Dolores – Percussion

Toca Band ist kein Spiel – es ist ein Spielzeug, mit dessen Hilfe Sie und Ihre Kinder zusammen Musik entdecken können. Oh, und vergessen Sie nicht, Ihre Kids auch selbst ein paar Geräusche machen zu lassen!

Wie bei allen anderen Toca Boca Spielzeugen gibt es keine Punktestände, Zeitbeschränkungen oder Stress. Ihre Kinder können damit spielen, ganz wie es ihnen gefällt!
Toca Band ist geeignet für Kinder zwischen 2-9 Jahren.

ÜBER TOCA BOCA
Toca Boca ist ein preisgekröntes Spielstudio, das digitale Spielzeuge für Kinder entwickelt. Spielen und Spaß zu haben sind in unseren Augen die beste Methode, etwas über unsere Welt zu lernen. Daher entwickeln wir digitale Spielzeuge und Spiele, die die Phantasie anregen und die Sie zusammen mit Ihren Kindern spielen können. Und das Beste daran: Wir tun dies auf eine sichere Art, ohne Werbung von Drittanbietern oder In-App-Purchases.

Musik von: Håkan Lidbo Audio Industries

Download @
App Store
Entwickler: Toca Boca AB
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari 7.0.3 erlaubt generellen Verzicht auf Push-Anfragen von Webseiten

iconApple hat die mit OS X Mavericks ausgelieferte Version des Webbrowsers Safari aktualisiert und behebt mit dem Update nicht nur aktuelle Sicherheitslücken, sondern korrigiert auch lästige Programmfehler. So behebt Safari 7.0.3 ein Problem mit dem Eingabefeld, in dessen Folge die Suchanfragen oder Webseitenaufrufe teils schon [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte das die neue Technologie für das iPhone werden?

patent-kamera-1

Wie wir schon in den letzten Patenten gesehen haben, setzt Apple beim neuen iPhone 6 vermutlich auf eine hervorgehobene Kameralinse, die über das reguläre Gehäuse hinaussteht – sollten die veröffentlichten Bilder wirklich das iPhone 6 zeigen. Nun ist ein Patent aufgetaucht, welches genau diese Technologie beschreibt und auch erklärt, warum die Kamera des iPhones überhaupt über das Gehäuse steht. Laut Apple soll es sich hierbei um einen Bajonettverschluss handeln, der es ermöglicht, das iPhone-Objektiv zu tauschen.

patent-kamera-2

Wechselobjektive
Sollte dies wirklich stimmen, könnte Apple in Zukunft verschiedenen Objektive für das iPhone anbieten, um sich auch im Bereich der Kameras gut zu positionieren. Es könnte beispielsweise sein, dass Apple beim iPhone 6 zwei unterschiedliche Linsen für zwei unterschiedliche Einsatzgebiete mitliefert. Natürlich gibt es hier eine sehr große Fehlerquelle und man kann damit rechnen, dass Staub zwischen die Linsen kommen könnte. Dennoch finden wir das System selbst nicht schlecht und sind gespannt, wie es weitergehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 7.0.3

Neben der Aktualisierung für sämtliche iWork-Anwendungen hat Apple in der vergangenen Nacht noch ein weiteres Update veröffentlicht. Der Browser Safari sprang unter OS X Mavericks auf Version 7.0.3. An Bord sind verschiedene Kompatibilitäsverbesserungen, sowie Sicherheits- und Stabilitätskorrekturen. Hinzu gesellt sich eine neue Option, Nachfragen nach Push Notifications für Webseiten komplett zu deaktivieren. Weitere Verbesserungen betreffen ein verbessertes Ausfüllen von Kreditkarteninformationen, die Unterstützung von neuen Domainendungen und das Stopfen diverser Sicherheitslücken, die auf den letzten Sicherheitskonferenzen präsentiert wurden. Das Update kann wie gewohnt über den Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden. Mountain Lion User freuen sich auf selbem Wege über das Update auf Safari 6.1.3.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und Android: Apps verdrängen den Browser

Safari und Chrome sind auf iOS- und Android-Geräten nur noch eine App unter vielen. Die Browser-Nutzung auf Mobilgeräten hat nach Messung eines App-Analysedienstes weiter abgenommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Pages, Numbers und Keynote für iOS & OS X

Nicht nur Microsoft kümmert sich um Office-Apps. In der Nacht hat Apple die eigenen Apps aus der iWork-Suite aktualisiert.

iWork for iOS mit Pages, Numbers und KeynoteMit Microsofot Office für das iPad gibt es seit wenigen Tagen auch Word, Excel und Powerpoint für Apples Tablet. Wer allerdings weiterhin mit den iWork-Apps, also Pages, Numbers und Keynote arbeitet, kann sich heute über ein paar neue Funktionen freuen.

Pages (iOS, OS X): Das Schreibprogramm aus dem Hause Apple liegt ab sofort aktualisiert im App und Mac App-Store zum Download bereit. So gibt es eine neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Dokumente, die andere sehen, aber nicht ändern können, auch bleiben eingebdunene Bilder und Formen beim Import in Tabellenzellen erhalten. Zudem haben sich die Entwickler um eine Optimierung eingefügter Objekte gekümmert, des Weiteren wurde die Unterstützung für bidirektionalen Text auf den neusten Stand gebracht. Pages hat weiterhin den ePub-Export überarbeitet, auch die Diagramme haben ein kleines Facelift bekommen.

Numbers (iOS, OS X): Wer viel mit Zahlen hantiert kann in Numbers natürlich entsprechende Tabellen anlegen. Auch hier gibt es einige Verbesserungen, so dass beispielsweise der CSV-Import deutlich beschleunigt wurde, auch eine Fortschrittsanzeige für Berechnungen hat nun Einzug erhalten. Ebenso können Tabellen nach Namen gesucht werden und auch hier gibt es die neue Einstellung für schreibgeschützte Tabellen. In der Mac-Version gibt es weitere Optimierungen für das Textfeldverhalten, Suchfunktion, AppleScript, Datenformate, Tabellenstile und mehr.

Keynote (iOS, OS X): Auch das 8,99 Euro teure Keynote wurde auf den neusten Stand gebracht. Neu ist die Möglichkeit, dass Folien beim Präsentieren auch mit dem Finger illustriert werden können, auch ist der Präsentationsmodus ab sofort im Hochformat möglich. Damit die Präsentation ein Erfolg wird, hat Apple neue Vorlagen und Übergänge eingefügt, auch hat man sich vornehmlich um Optimierungen bei den Balkendiagrammen und Animationen gekümmert. Ebenfalls neu ist der Export in das PPTX-Format.

Die iOS-Versionen von Pages, Numbers und Keynote kosten jeweils 8,99 Euro, die gleichnamigen Mac-Varianten schlagen mit je 17,99 Euro zu Buche. Habt ihr jedoch ein neues Gerät in eurem Besitz, sei es ein iPhone, iPad oder Mac, könnt ihr die genannten Applikation kostenlos installieren und verwenden. Auch iWork in der iCloud wurde von Apple aktualisiert und unter anderem mit Retina-Support ausgestattet.

Der Artikel Apple aktualisiert Pages, Numbers und Keynote für iOS & OS X erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 7.0.3: zahlreiche Verbesserungen

In der Nacht zu heute hat Apple Safari 7.0.3 veröffentlicht. Nachdem die Beta-Phase des Browser-Updates beendet wurde, kann nun die finale Version geladen werden. Safari 7.0.3 steht in gewohnter Manier über die Softwareaktualisierung bereit. In den Release-Notes heißt es

safari703

Das Safari 7.0.3 Update wird allen OS X Mavericks-Benutzers empfohlen. Es enthält Verbesserungen für Kompatibilität, Stabilität und Sicherheit. Dieses Update

  • korrigiert ein Problem, durch das mit dem Such- und Adressfeld eine Webseite geladen oder ein Suchbegriff gesendet wurde, bevor der Zeilenschalter gedrückt wurde
  • verbessert die Kompatibilität der Funktion zum automatischen Ausfüllen von Kreditkartendaten auf Websites
  • behebt ein Problem, das den Empfang von Push-Benachrichtigungen von Websites verhindern konnte
  • ergänzt eine Einstellung zum Deaktivieren von Hinweisen für Push-Benachrichtigunen von Websites
  • bietet Unterstützung für Webseiten mit generischen Top-Level-Domains
  • verbessert die Sandboxing-Funktionalität von Safari
  • korrigiert Sicherheitsprobleme inkl. Solcher die bei neuesten Sicherheitstests gefunden wurden

Das Update war in unserem Fall 53,7MB groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor dem zweiten Akt: Gamebook-Adventure "Joe Dever's Lone Wolf" erstmals kostenlos


Passend zur für morgen angekündigten Veröffentlichung des zweiten Akts mit dem Namen "Forest Hunt" hat Bulkypix heute Nacht den Preis für sein Gamebook-Adventure Joe Dever's Lone Wolf (AppStore) so tief reduziert wie nur irgendwie möglich. Denn erstmals seit dem Release Mitte November 2013 könnt ihr die Universal-App komplett kostenlos aus dem AppStore laden. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,89€, regulär fielen sogar 4,49€ an.

Damit können alle, die den Titel bisher noch nicht erworben haben, nun das Spiel inklusive des ersten Aktes "Blutiger Schnee" komplett für lau aus dem AppStore laden und spielen. Wer es schnell durchspielt und Gefallen an dem Gamebook-Adventure findet, bekommt wie gesagt am morgigen Spiele-Donnerstag bereits neues Futter, denn dann soll ja der zweite Akt folgen. Diesen wird es aber wohl nicht gratis geben, sondern vermutlich 4 weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iWork für iOS, OS X und iCloud

Apple hat in der Nacht auf heute iWork für iCloud, iWork für Mac sowie die iOS-Apps von iWork aktualisiert.

Alle Web-Programme von iWork für iCloud erhielten von Apple ein leichtes Design-Update. Zudem können von allen Apps aus geschützte Dokumente erstellt werden. In Pages für iCloud sind zudem neue Vorlagen verfügbar und die Funktion «Textumbrüche» wurde verbessert. Numbers verfügt über eine verbesserte Unterstützung der Einblendmenüs und in Keynote können nun auch Diagramme bearbeitet werden.

iWork für den Mac

Die umfangreichste Weiterentwicklung haben die iWork-Apps auf dem Mac erlebt. Apple hat zahlreiche Verbesserungen vorgenommen, damit die Benutzerfreundlichkeit der Programme wieder steigt.

Nach der Veröffentlichung der neuen iWork-Apps im Oktober 2013 gab es einen grossen Aufschrei, weil Apple zahlreiche Funktionen aus iWork’ 09 nicht in die aktuellste Version übernommen hatte. Apple versprach daraufhin, in den nächsten Monaten einen grossen Teil der ausgeschlossenen Funktionen Schritt für Schritt wieder verfügbar zu machen. Das aktuelle Update darf als ein weiterer Schritt auf dem Weg hin zur Erfüllung des Versprechens gewertet werden.

Zu den Verbesserungen von Pages gehören:

    Neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Dokumente, die andere ansehen, aber nicht ändern können Löschen, Duplizieren und Umsortieren von Abschnitten mit dem Seitennavigator In Tabellenzellen eingebundene Bilder und Formen bleiben beim Importieren erhalten Verbesserungen beim Kopieren und Einsetzen von Stilen Optimierte Platzierung eingefügter und eingesetzter Objekte Verbesserte Transparenzbearbeitung in Bildern Optimierte Medienübersicht inkl. Suchfunktion Verbesserte AppleScript-Unterstützung Neue arabische und hebräische Vorlagen Verbesserte Unterstützung für bidirektionalen Text Anzeigen der Wortanzahl für hebräischen Text Erstellen eigener Datenformate Steuern der z-Ordnung der Beschriftungen in Blasendiagrammen Anzeigen von Linealeinteilungen als Prozentsatz der Dokumentgrösse Verbessertes Textfeldverhalten Verbesserte EndNote-Unterstützung inkl. Zitate in Fussnoten Verbesserter ePub-Export Verbesserte Benutzeroberfläche

Zu den Verbesserungen von Numbers gehören:

    Neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Tabellen, die andere ansehen, aber nicht ändern können Einrichten von Rändern beim Konfigurieren des Druckers Erstellen von Kopf- und Fusszeilen beim Konfigurieren des Druckers Neue Druckoptionen: Seitennummerierung, Seitenanordnung und Zoomen Erstellen eigener Datenformate Erstellen eigener Tabellenstile Einsetzen einer CSV-Datei direkt auf einem Blatt per Drag&Drop Automatisches Aktualisieren einer vorhandenen Tabelle durch Hineinbewegen einer CSV-Datei Steuern der z-Ordnung der Beschriftungen in Blasendiagrammen Zellenbasiertes Import-Feedback Verbessertes Textfeldverhalten Optimierte Medienübersicht inkl. Suchfunktion Verbesserte Transparenzbearbeitung in Bildern Optimierte Microsoft Excel-Kompatibilität Verbesserte AppleScript-Unterstützung Verbesserte Benutzeroberfläche

Zu den Verbesserungen von Keynote gehören:

    Neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Präsentationen, die andere ansehen, aber nicht ändern können Verbesserte Layouts und Beschriftungen im Präsentationsmodus Neue Übergänge und Animationen: Objekteffekte wie Rotieren, Verwehen und Skalieren sowie Rutschen Verbesserte Funktion „Magic Move“ inkl. Text-Morphing Anwenden von Bewegungsunschärfe auf Animationen Anzeigen von Linealeinteilungen als Prozentsatz der Dokumentgrösse Verbesserte Transparenzbearbeitung in Bildern Optimierte Medienübersicht inkl. Suchfunktion Direktes Festlegen der Start- und Endpunkte von Filmen Erstellen eigener Datenformate Exportieren in das PPTX-Format Verbesserte AppleScript-Unterstützung Steuern der z-Ordnung der Beschriftungen in Blasendiagrammen Unterstützung von animierten GIFs Detailliertes Feedback beim Importieren von Präsentationen Verbesserte Animationsleistung Verbesserte Unterstützung für bidirektionalen Text: Richtungswechsel für Text, Listen und Tabellen Folienobjekte können jetzt auf Vorlagenebenen platziert werden Verbessertes Textfeldverhalten Verbesserte Benutzeroberfläche

Alle Aktualisierungen können ab sofort über den Mac App Store geladen und installiert werden.

iWork für iOS

Zeitgleich mit der Überarbeitung von iWork für iCloud sowie den Mac-Apps hat Apple auch die iOS-Versionen der Programme aktualisiert. Während bei allen Apps die Benutzeroberfläche überarbeitet worden ist, wurde insbesondere bei Numbers und Keynote die Kompatibilität zu den Office-Programmen von Microsoft verbessert.

Zu den Verbesserungen von Pages gehören:

    Neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Dokumente, die andere ansehen, aber nicht ändern können Dokumente nach Namen suchen In Tabellenzellen eingebundene Bilder und Formen bleiben beim Importieren erhalten Optimierte Platzierung eingefügter und eingesetzter Objekte Neue arabische und hebräische Vorlagen Verbesserte Unterstützung für bidirektionalen Text Anzeigen der Wortanzahl für hebräischen Text Verbesserter ePub-Export Steuern der z-Ordnung der Beschriftungen in Blasendiagrammen Verbesserte Benutzeroberfläche

Zu den Verbesserungen von Numbers gehören:

    Neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Tabellen, die andere ansehen, aber nicht ändern können Tabellen nach Namen suchen Fortschrittsanzeige bei Berechnungen Steuern der z-Ordnung der Beschriftungen in Blasendiagrammen Schnellerer CSV-Import Optimierte Microsoft Excel-Kompatibilität Verbesserte Benutzeroberfläche

Zu den Verbesserungen von Keynote gehören:

    Folien beim Präsentieren mit dem Finger illustrieren Neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Präsentationen, die andere ansehen, aber nicht ändern können Neue Option für Hochformat im Präsentationsmodus Präsentationen nach Namen suchen Neue Übergänge und Animationen: Objekteffekte wie Rotieren, Verwehen und Skalieren sowie Rutschen Steuern der z-Ordnung der Beschriftungen in Blasendiagrammen Exportieren in das PPTX-Format Detailliertes Feedback beim Importieren von Präsentationen Verbesserte Animationsleistung Verbesserte Unterstützung für bidirektionalen Text: Richtungswechsel für Text, Listen und Tabellen Verbesserte Benutzeroberfläche

Alle Aktualisierungen können ab sofort über den iOS App Store heruntergeladen werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Wolf Among Us: Trailer zur dritten Episode "A Crooked Mile" veröffentlicht


Nicht einmal einen Monat nach dem Release der zweiten Episode macht bereits der dritte Teil der Adventure-Reihe The Wolf Among Us (AppStore) auf sich aufmerksam. Denn Telltale Games hat einen neuen Trailer zur dritten Episode, die den Namen "A Crooked Mile" trägt, veröffentlicht. Wann diese im AppStore via IAP für 4,49€ erworben werden kann, können wir euch leider noch nicht sagen. Wi gehen aber davon aus, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird. Natürlich werden wir euch informieren, sobald es soweit ist.

Wer bisher noch nichts von diesem mehrteiligen Point-and-Click-Adventure von Spieleschmiede Telltale, die auch für die beiden "The Walking Dead"-Reihen verantwortlich sind, gehört hat, dem sei unser Testbericht empfohlen. In diesem kommt die über 600 Megabyte große und 4,49€ teure Universal-App auf die gleiche Wertung wie im AppSto weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 24.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Schick: So würde das Macbook Air in Schwarz aussehen

grey macbook

Nach einige Jahren durchgehend weiß / grauen Alu-Geräten aus dem Hause Apple, besaß der Mac Pro nun wieder ein schwarzes Gehäuse. Wenn man sich parallel die Entwicklung des iPhones und besonders der iPads ansieht, könnte es durchaus möglich sein, dass Apple weitere Geräte in einem eleganten Schwarz anbietet. Der Blog tuaw hat nun kurzer Hand das Macbook Air in Photoshop Schwarz gefärbt und Folgendes kam dabei heraus. Eigentlich immer noch sehr schick und elegante – oder was meint ihr?

blacbook blackmac grey macbook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Chartstürmer: Die Lottoland iPhone App

Lotto online spielen erfreut sich zunehmender Beliebtheit und man hat es in der Hand, jeder der nicht spielt kann auch nicht gewinnen. Lottospielen ohne Zeitdruck, bequem und ohne Aufwand, dass sind einige Vorteile die Lottoland als Servicedienstleister im Internet bietet. Bei Lottoland muss niemand auf Öffnungszeiten achten und es gibt auch keine Parkplatzsuche, beim online […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork-Update: Pages, Numbers und Keynote auf allen Plattformen aktualisiert

500Apple hat die iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote sowohl in der iCloud als für iOS und den Mac aktualisiert. Erwähnenswerteste Neuerung neben der Optimierung der Online-Ansicht für Retina-Bildschirme ist sicherlich die neue Möglichkeit, Dokumente schreibgeschützt freizugeben, sodass der Empfänger diese zwar ansehen aber nicht bearbeiten kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joe Dever’s Lone Wolf

WICHTIG : Spiele völlig in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch übersetzt. Es ist kompatibel mit iPad 2 und höher sowie mit iPhone 4S und höher sowie iPod touch 5th generation.

AKT 1: Blutiger Schnee

Season Pass: Kaufen Sie die Teile 2,3 und 4 am günstigeren Preis.
Stürz dich in den Kampf gegen die Schwarzen Lords von Helgedad!
____________________________________________________________

Winner of “Best Italian Indie Game” & “Best Game Design” awards

“Du bist Einsamer Wolf – der letzte der Kai-Lords und einziger Überlebender eines Massakers, das deinen Orden von Elitekriegern ausgelöscht hat …”

Einsamer Wolf ist zurück – als Videospiel! Mit einer brandneuer Geschichte, einem neuen Kampfsystem, fantastischer Grafik und vielem mehr!

Der weltbekannte Autor Joe Dever hat gemeinsam mit Forge Reply und Atlantyca Entertainment ein neues Abenteuer des legendären Kai-Lords geschaffen: Ein neues Spielbuch-Erlebnis, das Liebhaber des Genres und neue Fans gleichermaßen begeistern wird.

IN DIESEM SPIEL BIST DU DER HELD

Öffne das magische Buch und betritt die sagenhafte Welt von Magnamund: Statte deinen Charakter mit einzigartigen Eigenschaften und besonderen Kräften aus – den mächtigen Kai-Disziplinen.
Durchlebe die Handlung der Geschichte und triff Entscheidungen, die deinen weiteren Weg bestimmen. Doch wähle mit Bedacht, denn sie können dich zum Sieg führen … oder zum Tod.

BEWEISE DICH

Wenn es brenzlig wird, dann musst du nicht würfeln: Erlebe packende Kämpfe und meistere tödliche Waffen und Fähigkeiten. Schwerter, Streitkolben und Äxte, kombiniert mit Schild oder zweihändig geführt: Bestimme deinen eigenen Kampfstil.
Wenn du deine Feinde endgültig bezwingen willst, entfessle die Macht der Kai-Disziplinen wie etwa Gedankenstrahl, Tierverständnis, Sechster Sinn oder Tarnung …
… Doch das ist noch nicht alles: Das mächtige Sommerswerd, auch Schwert der Sonne genannt, wird dir helfen, selbst die stärksten unter den gnadenlosen Schergen der Schwarzen Lords zu bezwingen.

DIE RÜCKKEHR DES WOLFS

In den 80er Jahren hat Joe Dever die Saga von “Einsamer Wolf” erschaffen. Viele Spieler haben dank dieser Spielbücher ihre Leidenschaft für Fantasy und Rollenspiele entdeckt, das Prinzip dieser nichtlinearen Bücher war: “Du bist der Held”.
Ob du nun ein erfahrenes Mitglied des Kai-Ordens bist oder ganz neu einsteigst, Joe Devers “Einsamer Wolf” wird dich mit einer epischen Geschichte, fesselnden Kämpfen, komplexer Charakteranpassung und hohem Wiederspielwert in seinen Bann ziehen!
Lade jetzt Joe Devers “Einsamer Wolf” herunter und spiele den ersten Akt “Blutiger Schnee”. Befreie das abgelegene Dorf Starnfels und decke die finsteren Pläne der Schwarzen Lords von Helgedad auf!

Für Sommerlund und die Kai!

FEATURES

• Ein brandneues Abenteuer aus der Feder von Joe Dever!
• Verbessertes Spielbuch-Erlebnis durch fantastische 3D-Grafik, einschließlich einer umfangreichen und dunklen Neugestaltung von Einsamer Wolf, seiner Welt und seinen Feinden.
• Erstelle deinen eigenen Charakter und kombiniere Kai-Disziplinen, Charaktereigenschaften und Ausrüstung.
• Schreibe durch deine Entscheidungen deine eigene Geschichte fort.
• Ein echtes Kampfsystem, bei dem dein Können tatsächlich zählt – vergessen sind Zufallstabellen oder Würfel!
• Schwinge das Schwert der Sonne mit seinen besonderen Angriffen.
• Ein realistisch gestaltetes mittelalterliches Buch mit handgezeichneten Illustrationen.
• Schlossknacken als zusätzliches Element verlangt Geschick und Strategie.
• Erlebe die Geschichte mehrmals, triff andere Entscheidungen, gehe neue Wege und entdecke neue Kampfstile!

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Safari auf Version 7.0.3

Mac OS X Mavericks 10.9 Nachdem Apple in dieser Nacht bereits die iWorks Apps und das iAd Workbench Tool aktualisiert hat, folgt nun ein kleines Update für Safari auf dem Mac. Screen Shot 2014-04-01 at 23.43.18 Version 7.0.3 bringt unter anderem viele Bug Fixes sowie Verbesserungen im Bereich der Sicherheit mit sich. Das Update lässt sich wie gewohnt über das Mac Menü > Software Update laden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studio 2

Studio 2 ist das ultimative Multitrack-Voice-Recorder für iPhone & iPad.

Laden Sie Studio 2 um kreativ sein

  • Import YouTube Audio
  • Import von Audio-mp3/wave/aif Mail
  • Import iPod-Bibliothek Audio
  • Rekord Tausende von Online-Radiosender
  • Rekord Gesang und Gitarre
  • Tragen Sie Reverb-und Delay-Effekte!
  • Automatisieren Track-Lautstärke und Panning
  • Verwendet so viele Spuren (bis zu 96), wie Sie Ihr Gerät verarbeiten kann
  • Exportieren Sie Ihre Songs in HD zu E-Mail, Dokumente oder jede Audio-App
  • Audiobus kompatibel
  • IK Multimedia iRig Hardware kompatibel
  • HD-Grafik und HD-Audio
Download @
App Store
Entwickler: XME Inc.
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3

In der Nacht hat Apple ein Update für Safari-Nutzer auf dem Mac eingespielt. Es beinhaltet einige Optimierungen und räumt Sicherheitsprobleme aus dem Weg.

1396412587 Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3

In erster Linie kümmert sich die Aktualisierung aber um Fehlerbehebungen. So wurde sich einem Bug angenommen, der das Laden der Seite schon vor der endgültigen Eingabe bewirkte. Weiterhin sorgt die Aktualisierung auf Version 7.0.3 für einen reibungslosen Betrieb von Safari-Push-Benachrichtigungen und dem automatischen Ausfüllen von Kreditkarten. Nutzer können außerdem verhindern, dass sie beim Aufrufen einer Webseite gefragt werden, ob die Nachrichten davon bekommen möchten.

Herunterladen könnt ihr das frische Update im Mac App Store.

Apple hat weiterhin ein Update für die iWork-Suite für OS X und iOS eingespielt, das neben Fehlerbehebungen auch kleinere Designmodifikationen und neue Sharing-Optionen beinhaltet.

mzl.mthctmja.128x128 75 Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3 Pages
Preis: 8,99 €

AppIcon.128x128 75 Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3 Pages
Preis: 17,99 €

mzl.wphqwehb.128x128 75 Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3 Numbers
Preis: 8,99 €

AppIcon.128x128 75 Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3 Numbers
Preis: 17,99 €

mzl.isdpkwmg.128x128 75 Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3 Keynote
Preis: 8,99 €

Keynote.128x128 75 Apple aktualisiert Safari für den Mac auf Version 7.0.3 Keynote
Preis: 17,99 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent zeigt Kameralinsen-Bajonettverschluss für das iPhone

Das amerikanische Patent- und Markenamt bewilligte heute ein Apple-Patent, welches einen Bajonettverschluss für eine Kameralinse beschreibt. Ein Bajonettverschluss dient dazu, durch eine Drehbewegung eine schnell mechanische Verbindung zweier zylindrischer Teile herzustellen. Oftmals werden Bajonettverschlüsse für Wechselobjektive von fotografischen Kameras verwendet.

patent kamera 1

Die Patentschrift beschreibt einen solchen Einsatz für ein mobiles Gerät, wie z.B. das iPhone. Der Bajonettverschluss soll sich hierbei an der Rück-Kamera des Geräts befindet. Dieser ragt leicht aus dem Gehäuse und gewährleistet eine schnelle Befestigung verschiedener Kameralinsen. Der Vorteil gegenüber einer magnetischen Verbindung ist der sichere Halt. Diese Art der Befestigung könnte jedoch, bei einer einwirkenden Kraft, einen größeren Schaden an dem Gehäuse hervorrufen. Aus diesem Grund hat Apple für die Umsetzung einen Sicherheitsmechanismus ausgearbeitet. Sollte das Gerät eine starke Erschütterung erfahren, löst sich die Verbindung ohne die Notwendigkeit einer Drehbewegung.

patent kamera 2

Schon Ende Januar wurden zwei Patentschriften von Apple veröffentlicht, welche ein wechselbares Linsen-System behandeln. Ob das iPhone 6 schon ein ähnliches System anbieten wird, ist noch nicht bekannt. Apples Patent “Bayonet attachment mechanisms“ wurde am 7. September 2012 eingereicht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari mit Update auf 7.0.3 – das ist neu

Nach der Aktualisierung für iWork für die iCloud, iOS und Mac hat Apple in der Nacht Safari auf 7.0.3 gehoben.

Das Update kümmert sich in erster Linie um Kompatibilität, Stabilität und Sicherheit. Behoben wurde ein Fehler bei der Suche und Adress-Eingabe einer Website. Zudem wurde das automatische Ausfüllen von Kreditkarten-Daten vereinfacht. Probleme beim Empfang von Push-Notifications gehören ebenso der Vergangenheit an. Außerdem liefert 7.0.3 eine Option, Push-Nachrichten von Websites durchgängig zu deaktivieren. Dazu kümmerte sich Apple auch um bessere Sicherheits-Einstellungen. Mehr Infos dazu hier bei Apple.

Safarii 7.0.3

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Banking-Software Hibiscus in neuer Version

Die kostenlose Online-Banking-Software Hibiscus ist in der Version 2.6.5 erschienen. Diese führt Unterstützung für SEPA-Sammelüberweisungen ein und bietet diverse Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 7.0.3 mit Änderungen bei Push-Benachrichtigungen

Der 1. April war für Apple ein Update-Tag: Neben Updates von iWork für iCloud, iOS und Mac ist auch eine Aktualisierung von Safari erschienen. Version 7.0.3 schließt vor allem Sicherheitslücken, bietet aber auch eine neue Einstellung für Push-Benachrichtigungen von Websites.Anwender können jetzt Websites generell die Erlaubnis entziehen, auf Push-Benachrichtigungen hinzuweisen. Sie werden also anschließend nicht mehr gefragt, ob sie Nachrichten erhalten möchten. Die zweite neue Funktion betrifft die Erkennung der neuen generischen Top-Level-Domains: Domains wie .pizza hält Safari nun ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Updates für iWork-Programme

Apple hat Updates für die iWork-Programme Pages, Numbers und Keynote veröffentlicht. Pages 5.2, Numbers 3.2 und Keynote 6.2 warten mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iWork für Mac, iOS und iCloud

Apple setzt die Integration von Funktionen früherer iWork-Versionen fort und hat Numbers, Pages und Keynote für die drei Platformen OS X, iOS und iCloud aktualisiert. Die Updates sind ab sofort im (Mac) App Store erhältlich, die neuen Web-Anwendungen sind ebenfalls online.Es hat sich einiges geändert in den drei Anwendungen, so gibt Apple an, bei allen drei Programmen die Benutzeroberfläche verbessert und eine neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Dateien hinzugefügt zu haben.Das ist neu in Numbers 3.2 (Mac), beziehungsweise 2.2 (iOS):Einrichten von Rändern beim Konfigurieren ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 6.1.3 und Safari 7.0.3

Apple hat den Web-Browser Safari in neuen Versionen herausgebracht. Safari 6.1.3 und Safari 7.0.3 verbessern die Sandboxing-Funktionalität und beseitigen über 25 als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: