Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

98 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

30. März 2014

Boom Beach

Drei Spiele veröffentlicht, drei Spiele in den Top 10 der umsatzstärksten iPhone- und iPad-Apps - Supercell ist supererfolgreich. "Boom Beach" ist wie Clash of Clans ein Freemium-Strategiespiel mit sozialer Komponente, den "Clan" hat Supercell in diesem Fall weggelassen, dafür gibt es viel "Clash".Die Hintergrundgeschichte ist belanglos: Die böse Schwarze Garde hat die kulleräugigen Bewohner eines Inselarchipels versklavt und lässt sie tagelang ohne Essen arbeiten. Die Fieslinge sind allerdings hochspezialisiert und greifen daher den Spieler nicht an. Angriffe muss der Spieler nur von ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 13/2014 – Zeitumstellung


Zeitumstellung Winter auf Sommer Habt ihr den Diebstahl bemerkt. Uns wurde eine Stunde (zurück) geklaut. Da wacht man gemütlich am Sonntagmorgen um 9 Uhr auf, aber eigentlich ist es bereits 10 Uhr. Ginge es nach mir, das Spiel mit der Zeit von Winter auf Sommer und Sommer auf Winter könnte man meiner Meinung nach ruhig weglassen. Die Energie welche es braucht um über alle Medien darauf aufmerksam zu machen, all die Leute welche verschlafen oder an einem Jetlag leiden, all die technischen Errungenschaften welche es benötigt um die weltweit unterschiedlichen Zeitumstellungen zu behandeln... Eine unglaubliche und unnötige Energie Verschwendung. Apple selber ist ja bekannt dafür, dass auch mal was schief geht. Bisher konnte ich keine Fehler feststellen, aber mal schauen ob der Wecker am Montagmorgen klingt und wenn ja, zu welcher Zeit. Wer auf Nummer sicher gehen will, stellt noch einen anderen Wecker. Diese Woche habe ich über Multipeer Connectivity berichtet. Klingt technisch und unspektakulär, ist aber im Grunde eine coole Sache. Da darf man sich gerne mal reinlesen. Dann gab es wieder einmal die Möglichkeit, iTunes Guthaben 22% günstiger einzukaufen. Aktuell hat es noch Karten an Lager. Microsoft hat endlich die Office Suite für das iPad fertiggestellt und den iTunes App Store erobert. Interessanterweise hat sich Microsoft auf Apple konzentriert und nicht auf Android mit dem grösseren Markt. Was die Woche komplett gekrönt hat war ein kleines Kabel mit dem Namen ChargeKey. Ein Lightning-Kabel, welches so lang wie ein Schlüssel ist und am Schlüsselbund befestigt werden kann. So hat man immer und überall ein Ladekabel dabei. Seit heute sammle ich eure Bestellungen (aus der Schweiz) um einiges an Import- und Versandkosten zu sparen. Wer noch will muss sich beeilen, irgendwann muss ich die Vorbestellung aufgrund der grossen nachfrage stoppen... Was sonst noch erwähnenswert war, steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 13/2014. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iReview 13/2014 - Zeitumstellung von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am March 30th, 2014 10:53 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Festplattenabgabe: GIS-Modell wird geprüft

Apple SSD Festplatten werden deutlich günstiger Mac News

Auch in Österreich wird es langsam ernst mit der in letzter Zeit heftig diskutierten „Festplattenabgabe“. Zu Beginn der vergangene Woche hat sich der zuständige Minister Josef Ostermayer auf der Veranstaltung der österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik wieder dazu geäußert. Dabei spricht er sich nach wie vor für eine Festplattenabgabe aus. Entscheidung sei aber noch keine gefallen, da derzeit noch unklar sei, wie diese umgesetzt werden soll. Dazu gäbe es Gespräche mit den verschiedenen Interessengruppen und seine Beamten würden verschiedene Modelle prüfen – darunter auch das GIS-Modell.
Der Vorteil bei diesem Modell wäre, dass nicht für jedes Speichermedium extra bezahlt werden müsste, sondern einfach ein Pauschalbetrag auf die momentanen GIS-Gebühren draufgeschlagen werden würden. Der Nachteil ist, dass derzeit noch nicht klar ist, ob diese Regelung auch rechtlich halten würde. Die „Abgabe auf alle Speichermedien“ ist hingegen rechtlich schon vom Obersten Gerichtshof in Österreich bestätigt worden und könnte rasch eingeführt werden.

Der Minister will auf jeden Fall, dass bis zum Sommer eine Entscheidung fällt und wünscht sich dabei “einen Weg gehen zu können, der auch europaweit präferiert wird”. Wir werden also aller Voraussicht nach noch vor unserem Sommerurlaub wissen, was in dieser Hinsicht auf uns zukommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Game Capture HD im Test: Spieleaufnahmen in High Definition

Wer auf YouTube die beliebtesten Videos aufsucht, stellt vielleicht überraschend fest, das übermotivierte Katzen oder mutig wirkende Schminktipps nicht mehr die Spitze der Charts anführen. Was in den 80er noch Thomas Gottschalk mit “Telespiele“ präsentierte, machen heute unzählige Spieler auf der ganzen Welt. In Let’s Plays oder Walkthroughs zeigen Spieler Videospiele-Videos, die sich bei dem Publikum großer Beliebtheit erfreuen. Um ein solches Video aufzunehmen, stehen den Spielern verschiedene Lösungen zur Auswahl. Neben reinen Softwarelösungen für PC Spieler greifen die meisten Spieler auf Hardwarelösungen zurück.

Heute wollen wir euch eine Komplettlösung von Elgato vorstellen, die neben der Aufnahme von Spielen noch so einige zusätzliche Fähigkeiten zu bieten hat. Elgato Game Capture HD verspricht ein fortschrittliches H.264 Hardware-Encoding und Aufzeichnungen in 1080p Full-HD-Qualität. Wir wagen ein Spiel mit dem Spiele-Rekorder und bewerten, ob sich der Kauf lohnt.

Elgato Game Capture HD

Die Hardware

Die Elgato Game Capture HD ist mit einer Abmessung von 73 × 24 × 109 mm und 142g, einer der kompaktesten Lösungen auf dem Markt. So kann die Hardware bei Bedarf schnell auf- und wieder abgebaut werden. Der Aufbau ist denkbar einfach, jedes Gerät mit HDMI oder A/V Anschluss wird als Quelle verarbeitet. Ein USB Kabel greift den Video-Stream ab, und leitet diesen an dem Mac oder Windows PC weiter. Damit der Bildschirm nicht schwarz bleibt, muss dieser auch mit der Karte verbunden werden. Schon kann die Aufnahme mit der zugehörigen Software gespeichert werden.

Game Capture HD Solution_03 - Low Resolution

Die Elgato Capture Lösung, kann aus lizenzrechtlichen Gründen keine Aufnahmen von HDCP verschlüsselten Material anfertigen. Bei einem PC Signal, der Xbox 360, XBox One oder der Wii U ist dies kein Problem. Hier wird das Video-Signal nicht verschlüsselt. Die Playstation 4 wird mit der Firmware 1.62 eine optionale Deaktivierung des HDCP-Kopierschutzes für das Bildsignal bei Spielen erhalten. Die Playstation 3 erwartet jedoch weiterhin einen HDCP-Handshake von dem TV Gerät, der von der Elgato nicht erwidert wird. Aus diesem Grund wird dem Paket ein A/V-Kabel für die Playstation 3 beigelegt, welches eine 1080p Ausgabe unterstützt. Der A/V Anschluss kann natürlich auch mit anderen Geräten verwendet werden. Ein guter Zeitpunkt seine alten VHS Aufnahmen zu digitalisieren.

Die Aufnahme läuft

Das Signal liegt an, der Controller liegt in der Hand, mit einem Druck auf dem digitalen Aufnahmeknopf kann die Dokumentation beginnen. Die angeschlossenen Geräte werden nahezu verlustfrei aufgenommen und mit einem H.264 Hardware-Encoding in bis zu 1080p gespeichert. Leider verlor in unseren Tests die Video-Ausgabe des Playstation 3 A/V-Signals etwas an Schärfe, wohingegen das HDMI Signal gestochen scharf blieb. Das Bild wird verzögerungsfrei an dem Fernseher weitergegeben und bietet keinen spürbaren Nachteil beim Spielen.

Elgato Game Capture HD 3

Die Aufnahmesoftware für die Elgato Game Capture HD liegt dem Produkt nicht bei. Da beigelte Software jedoch in der Regel zum Zeitpunkt des Kaufs schon überholt ist, sehen wir dies nicht als großen Kritikpunkt. Elgato bietet die aktuelle Version auf der Produktseite an und lässt sich schnell herunterladen. Die Funktionen der Aufnahme- und Schnittsoftware ist umfangreich. Neben der Aufnahmefunktion, kann das Video-Material bearbeitet werden und ohne Umwege auf YouTube, Facebook oder Twitter geladen werden. Auch eine Live Übertragung über Twitch oder YouTube ist möglich. YouTube bietet jedoch generell immer noch keine Möglichkeit Livestreams in Deutschland zu verfolgen.

Elgato Game Capture HD 4

Auch an die Möglichkeit einer separaten Audiospur wurde gedacht, damit ein eingesprochener Kommentar das Let’s Play komplettiert. Besonders gut hat uns die Timeshift Aufnahme gefallen. Die Flashback genannte Funktion, verpasst keine Szene mehr. Je nach zugesicherten Festplattenplatz kann die Aufnahme sogar noch Stunden nachträglich gespeichert werden. Die Aufnahmequalität lässt keine Wünsche offen und nimmt Videos in einer Auflösung von bis zu 1080p auf. Die Video Bitrate ist von 3Mbps/sek bis 30Mbps/sek einstellbar.

Ein guter Händedruck – HDCP für Playstation 3

Wie schon erwähnt beschränkt die fehlende HDCP Unterstützung Playstation 3 Spieler auf das A/V Signal. Die Playstation 3 würde jedoch von einem Anschluss über HDMI profitieren. Dieses Problem, lässt sich jedoch einfach beheben. Solange die Konsole einen HDCP-Handshake erhält, wird ein Signal ausgegeben. Ein Splitter der das Sicherheitszertifikat unterstützt genügt und die PS3 gibt zufrieden ein Signal an die Elgato Capture Karte aus. Dieses Signal kann wie gewohnt gespeichert werden. In unserem Test verwendeten wir einen Splitter der Firma Winpoon, den ihr unter anderem über Amazon beziehen könnt.

Fazit

Der Vorteil einer Capture Karte liegt klar in der ressourcenschonenden Aufnahme. Da die Capture Karte die Verarbeitung des Videostreams übernimmt, wird der Spiele-PC nicht mit dem Codieren des Films belastet. Konsolenspieler der letzten Generation greifen mangels verfügbarer Konsolen-Software generell auf Hardwarelösungen zurück.

Sony und Microsoft bieten auf der Playstation 4 und XBox One Aufnahme- und Streamingmöglichkeiten an. Bei der XBox One ist die Aufnahme jedoch auf 5 Minuten Clips beschränkt und bei der Playstation 4 führt die Komprimierung zu einem leichten Qualitätsverlust.

Elgatos Game Capture Karte überzeugt auf ganzer Linie und erhält von uns für alle Spieler eine klare Kaufempfehlung. Die kompakten Maße und die einfache Installation erlauben ein schnelles Let’s Play. Bis auf die, bei Elgato erhältliche, Software ist alles was benötigt wird im Lieferumfang enthalten. Die umfangreichen Schnittstellen decken alle großen Video-Dienste ab und ermöglichen sogar Liveübertragungen.

Ob PC oder Konsolen Spieler; die Aufnahmen werden in einer sehr guten Qualität gespeichert. Erfreulicherweise können alle Geräte mit HDMI oder A/V Anschluss angeschlossen werden. Bei den Aufnahmen ist jedoch zu bedenken, dass von der Karte selber keine HDCP Unterstützung erfolgt. Elgatos Game Capture HD ist bei Amazon für 157 Euro erhältlich.

Nachfolgend haben wir für euch drei Beispielvideos (Tomb Raider auf der PS4 und Trine 2 auf dem PC) mit der Elgato Game Capture HD aufgenommen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier sind die Gewinner des Steve-Jobs-Films

Am späten Sonntagabend machen wir noch fünf iTopnews-Leser glücklich – wir haben den neuen Steve-Jobs-Film verlost.

Ihr konntet entweder zwischen einer DVD oder einer BluRay wählen. Vielen Dank für die große Zahl der Einsendungen. Gewonnen haben:

Jürgen Schweizer, Jan Podszwardowski, Tobias Pforte, Stefan Alt und Carlo Di Gianvittorio

Ihr bekommt Post mit Eurem Wunschformat (DVD oder BluRay). Wer diesmal kein Glück hatte, der Film lässt sich aktuell auch bei Amazon erwerben. Und die nächste Verlosung auf iTopnews gibt es schon bald…

hier geht’s zur jOBS-DVD (9,99 Euro)
hier geht’s zur jOBS-BluRay (9,99 Euro)

Jobs-Film Logo jOBS

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehen wir hier das iPhone 6 Display?

Bis zur Vorstellung des iPhone 6 werden vermutlich noch ein paar Monate vergehen. Bis dato haben wir noch keine echten Beweise gesehen, in welche Richtung Apple das kommende iPhone entwickelt. Die meisten Gerüchte drehen sich um das Display, die Displaygröße und -auflösung. Die beiden Displaygrößen 4,7“ und 5,5“ geistern immer wieder umher.

japan_display_55

Nun hat Japan Display, einer der Apple Display-Zulieferer, ein neuen 5,5“ Display für mobile Geräte vorgestellt. Landet dieses Display im kommenden iPhone 6? Das Display bietet eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel (Quad-HD) und eine Pixeldichte von 538ppi. Beim iPhone 5S setzt Apple auf ein 4″ Display mit 1136 x 640 Pixel und einer Pixeldichte von 326ppi.

Das Display soll in Kürze in die Massenproduktion gehen, dies passt zumindest zu der Theorie, dass auch Apple in Kürze die iPhone 6 Produktion starten wird. Das neue 5,5“ Display von Japan Display passt zudem zu den Gerüchte, dass Apple auf ein 5,5“ Display setzen könnte.

Nach wie vor können wir uns nicht vorstellen, dass Apple in diesem Jahr mit einem 4,7“ und 5,5“ Display zwei neue iPhone-Größen präsentieren wird. Gerne lassen wir uns allerdings auch eines besseren belehren. Ein 4,7″ als Ergänzung finden wir gut. Neben Japan Display setzt Apple bei seinen iPhone-Displays auf mehrere Zulieferer. Unter anderem kommt auch LG zum Zuge. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW13

In der KW 13 veröffentlichte News: [Review] Ringtone Studio Pro Apple kurz vor dem 500.000.000ten verkauften iPhone Microsoft stellt Office für iPad vor Single der Woche: “More Scrapes” von Arthur Beatrice Apple veröffentlicht vierte Beta von OS X 10.9.3 für registrierte Entwickler App der Woche: “DRAWNIMAL” [Review] Data Counter Das iSzene Team wünscht Euch viel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baumbestimmung

Mit Hilfe dieser App können Sie ganz leicht einen Baum bestimmen. Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, was das eigentlich für ein Baum ist, dann ist diese App die richtige Lösung für Sie.

Insgesamt vorhanden sind die häufigsten Laubbäume und Nadelbäume Deutschlands sowie Bäume des Mittelmeerraums.

- 53 Laubbäume gibt es in der App

Nachgekauft werden können für je 0,89 Euro

- Nadelbäume (über 190 Nadelbäume)

- über 130 zusätzliche Laubbäume/Sträucher (nur in deutscher und englischer Sprache)

Mit Hilfe diverser Merkmale wie z.B. Blattform, Blattrand, Höhe, Blattanordnung, Blütenform oder Blütenfarbe kann der Baum genau bestimmt werden. Das Programm bestimmt Ihren Baum und stellt Ihnen einen kurzen Steckbrief zur Verfügung. Zudem können Sie über einen Link noch detaillierte Informationen zum Baum und noch mehr Bilder erhalten.

Mit Hilfe der alphabetisch sortieren Baumliste können Sie Bäume bequem suchen und finden.

Im Quiz können Sie Ihre eigenes Baumwissen testen.

Die -Version sieht genauso aus wie die iPhone-Version – nur in groß.

Einige Bilder wurden von www.bomengids.nl lizensiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

First Strike Game: Krieg oder Frieden – Ihr entscheidet

Jetzt empfehlen wir Euch ein neues Strategie-Game, in dem Ihr über Krieg und Frieden entscheiden könnt: First Strike.

In dem iPad-Game entscheidet Ihr Euch für eine von elf Nationen, wovon aber nur die wenigsten von Beginn an spielbar sind, sondern erst freigeschaltet werden müssen. Das Ziel: alle anderen Spieler vernichten. Durch Wischen über den Bildschirm bewegt Ihr die Erdkugel und seht dann verschiedene Aktionen, die Ihr ausführen könnt.

First Strike Game

Diese lassen sich aber nicht gleichzeitig ausführen, sondern müssen nacheinander ablaufen. Deswegen müsst Ihr gut überlegen, wann Ihr forschen und wann Ihr Angriffe durchführen wollt. Dabei gilt es immer zu beachten, genügend Waffen zu horten, da Ihr sonst ganz schnell von anderen Spielern übernommen werdet. Jeder Angriff sollte aber wohlüberlegt sein, denn eine falsche Kriegserklärung kann den Start eines Atomkriegs und so auch den Weltuntergang bedeuten. (ab iPad, ab iOS 5.0, englisch)

First Strike Game First Strike Game
(41)
3,59 € (iPad, 70 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Perfection! Perfection!
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 9.3 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 151 MB)
Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus
(20)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 158 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(46)
4,49 € 2,69 € (uni, 174 MB)
Block vs Block Block vs Block
(258)
2,69 € Gratis (uni, 13 MB)
Go Home Dinosaurs Go Home Dinosaurs
(19)
4,49 € 2,69 € (iPad, 176 MB)
Kill the Clowns Kill the Clowns
(9)
0,89 € Gratis (uni, 238 MB)
Slender Rising 2 Slender Rising 2
(13)
3,59 € 1,79 € (uni, 112 MB)
Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Castle Raid 2 Castle Raid 2
(23)
2,69 € 0,89 € (uni, 74 MB)
Pilot Pilot's Path
(42)
3,59 € 1,79 € (uni, 110 MB)
BasketWorldCup - baksetball game BasketWorldCup - baksetball game
(472)
2,69 € Gratis (iPhone, 9 MB)
NightSky™ NightSky™
(15)
2,69 € Gratis (uni, 114 MB)
Le Havre (The Harbor) Le Havre (The Harbor)
(164)
4,49 € 0,89 € (uni, 146 MB)
Freeze! - die Flucht Freeze! - die Flucht
(858)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Ra
(48)
2,69 € 0,89 € (uni, 31 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Tigris & Euphrates
(110)
4,49 € 0,89 € (uni, 52 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Medici HD
(69)
1,79 € 0,89 € (iPad, 13 MB)
Tikal Tikal
(95)
2,69 € 0,89 € (uni, 26 MB)
Gather the Gems! Gather the Gems!
(19)
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
(63)
2,69 € 0,89 € (uni, 167 MB)
Merchants of the Sky Merchants of the Sky
(16)
2,69 € 1,79 € (iPad, 51 MB)
Outland Games Outland Games
(13)
4,49 € 0,89 € (uni, 36 MB)
Dokuro Dokuro
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 50 MB)
TowerMadness HD TowerMadness HD
(3309)
4,49 € Gratis (iPad, 26 MB)
Carmageddon Carmageddon
(1257)
1,79 € 0,89 € (uni, 107 MB)
AWESOME Land AWESOME Land
(57)
1,79 € 0,89 € (uni, 16 MB)
Words With Monsters Words With Monsters
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(129)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)
3volution 3volution
(16)
1,79 € Gratis (uni, 58 MB)
CLARC CLARC
(17)
4,49 € 3,59 € (uni, 328 MB)
Zombies!!! ® Zombies!!! ®
(27)
2,69 € 0,89 € (uni, 103 MB)
Demolition Master: Project Implode All
(706)
0,89 € Gratis (iPhone, 29 MB)
Demolition Master HD: Project Implode All
(178)
1,79 € Gratis (iPad, 33 MB)
ORC: Vengeance
(499)
4,49 € 0,89 € (uni, 507 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(53)
0,89 € Gratis (uni, 86 MB)
Sky Tourist Sky Tourist
(21)
1,79 € 0,89 € (uni, 111 MB)
Ring Run Circus Ring Run Circus
(8)
3,59 € 2,69 € (uni, 82 MB)
Snake Snake'
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.4 MB)
Riptide GP2 Riptide GP2
(190)
2,69 € 1,79 € (uni, 46 MB)
Knight Pool Knight Pool
(25)
2,69 € 1,79 € (uni, 33 MB)
Critter Panic! Critter Panic!
(158)
1,79 € 0,89 € (uni, 4 MB)
Osmos Osmos
(1476)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 18 MB)
Tower Siege for iPad Tower Siege for iPad
(20)
1,79 € Gratis (iPad, 55 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(3839)
4,49 € 0,89 € (iPad, 20 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Taschenrechner 12 in 1 Taschenrechner 12 in 1
(702)
0,89 € Gratis (iPad, 19 MB)
Red Clock (Weather & Alarm) Red Clock (Weather & Alarm)
(15)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
#todo #todo
(23)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.8 MB)
Writer Writer's Studio
(28)
4,49 € Gratis (uni, 27 MB)
Notebooks 7 Notebooks 7
(20)
11,99 € 8,99 € (uni, 12 MB)
Der große Mondkalender Der große Mondkalender
(459)
2,99 € 0,89 € (iPhone, 8.2 MB)
Mnemonizer Mnemonizer
(20)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.8 MB)
Aufnahme 2 Aufnahme 2
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 5.2 MB)
2 Days 2 Days
(17)
0,89 € Gratis (uni, 4.5 MB)
Gneo Gneo
(63)
8,99 € 4,99 € (uni, 14 MB)
LocationsAndDirections LocationsAndDirections
(6)
1,79 € Gratis (uni, 12 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
(21)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)
days days
(13)
2,69 € 1,79 € (uni, 3 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(638)
2,69 € 0,89 € (uni, 25 MB)
Note Anytime - note taking and PDF annotation app Note Anytime - note taking and PDF annotation app
(114)
4,49 € 1,79 € (uni, 43 MB)
Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(113)
2,69 € Gratis (uni, 11 MB)
Daily Notes Daily Notes
(161)
4,49 € 1,79 € (iPad, 16 MB)
SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
(12)
35,99 € 17,99 € (uni, 903 MB)
Password Only – Security Password Manager Password Only – Security Password Manager
(6)
8,99 € 5,99 € (iPhone, 5.7 MB)
Garden Guide HD! Garden Guide HD!
(13)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 167 MB)
Time Tracker Pro Time Tracker Pro
(6)
0,89 € Gratis (uni, 3.4 MB)
Outline+ Outline+
(259)
13,99 € 5,99 € (iPad, 74 MB)
FNotes: minimalistic notes - Schnelle Und sichere Notizen
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 2.7 MB)

Gesundheit/Sport

Yoga.com Studio: 300 Posen und Video Klassen
(297)
4,49 € 2,69 € (uni, 49 MB)
21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K 21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Chest - An Ultimate Fitness Training to Cement Your Upper Compound Chest - An Ultimate Fitness Training to Cement Your Upper Compound
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Arms - Girls Arms - Girls' Ultimate Fitness Training to Redraw Upper Curve
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 7.8 MB)
Cardio - An Ultimate Fitness Training for a Strong Heart Cardio - An Ultimate Fitness Training for a Strong Heart
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 7.1 MB)
PushUps for Beginners - 0 to 100+ Pushups Training PushUps for Beginners - 0 to 100+ Pushups Training
(31)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Arms - An Ultimate Fitness Training to Redraw Your Upper Curve Arms - An Ultimate Fitness Training to Redraw Your Upper Curve
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 8.4 MB)

Musik

Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects Dubstep SX – Loops / Synth / Drums / Effects
(52)
1,79 € Gratis (iPad, 64 MB)
Chordion Chordion
(49)
3,59 € 2,69 € (iPad, 26 MB)
BeatPad BeatPad
(118)
5,99 € 3,59 € (uni, 211 MB)
Auria Auria
(53)
44,99 € 21,99 € (iPad, 262 MB)
Auria LE Auria LE
Keine Bewertungen
21,99 € 11,99 € (iPad, 262 MB)
JamUp Pro XT - Multi Effects Processor JamUp Pro XT - Multi Effects Processor
(125)
17,99 € 8,99 € (uni, 184 MB)
Loopy HD Loopy HD
(89)
6,99 € 3,59 € (uni, 14 MB)

Foto/Video

KaleidaCam KaleidaCam
(20)
1,79 € Gratis (iPhone, 2.4 MB)
ZombieBooth 2 ZombieBooth 2
(13)
1,79 € Gratis (iPhone, 45 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(120)
0,89 € Gratis (iPhone, 18 MB)
ArtRage for iPhone ArtRage for iPhone
(30)
1,79 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(75)
8,99 € 4,49 € (uni, 29 MB)

Kinder

DRAWNIMAL DRAWNIMAL
(65)
1,99 € Gratis (uni, 30 MB)
Garfield Kart Garfield Kart
(33)
2,69 € 1,79 € (uni, 195 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(30)
3,99 € 1,99 € (iPad, 200 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Pilot Pilot's Path
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (124 MB)
BioShock BioShock
(118)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(82)
17,99 € 8,99 € (8030 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(87)
35,99 € 17,99 € (37416 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(89)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (28 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(104)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)
Real Boxing™ Real Boxing™
(7)
8,99 € 4,49 € (764 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
2,99 € 0,89 € (38 MB)
Crystal Tower Pro Crystal Tower Pro
(16)
0,89 € Gratis (21 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(20)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(14)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)

Produktivität

1Password 1Password
(899)
44,99 € 21,99 € (32 MB)
Solve Solve
Keine Bewertungen
4,49 € 2,99 € (0.7 MB)
WISO steuer: 2014
(36)
33,99 € 29,99 € (390 MB)
Flint Flint
(5)
13,99 € 6,99 € (2.2 MB)
Disk Diet Disk Diet
(1002)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

Focus 2 Focus 2
(6)
13,99 € 8,99 € (19 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)
ArcSoft Photo+ ArcSoft Photo+
(43)
8,99 € Gratis (8.3 MB)
Cinemagraph Pro Cinemagraph Pro
(19)
179,99 € 69,99 € (5.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (62 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(18)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobs-Film mit Ashton Kutcher ab heute im Handel erhältlich

Nachdem der Film im letzten Sommer in den USA im Kino und wenige Monate danach bereits im Handel erhältlich war, kommen nun auch endlich deutsche Film- und Apple-Fans zum Zug. Ashton Kutcher mimt in „jOBS – Die Erfolgsstory von Steve Jobs“, so der Titel des Films, den im Jahr 2011 verstorbenen Apple-Mitbegründer und zeigt ihn von der Gründung von Apple in den 70er-Jahren bis zur Vorstellung des ersten iPods Anfang der 2000er. Neben Kutcher ist in einer weiteren Hauptrolle Josh Gad als Steve...

Jobs-Film mit Ashton Kutcher ab heute im Handel erhältlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bubl Tap: Die interaktive Rassel für Kleinkinder

Apps für Kinder gibt es wirklich viele, für Kleinkinder dagegen weniger. Mit Bubl Tap gibt es einen guten Vertreter im App Store.

Bubl TapMit Bubl Tap (App Store-Link) gibt es heute ein neues Spielchen für Kleinkinder. Der 1,79 Euro teure Download funktioniert auf iPhone und iPad und soll die Wahrnehmung von Formen und Klängen fördern. Inwieweit dies zutrifft, konnte ich ohne “Versuchsobjekt” leider nicht genau sagen, aber vielleicht gibt es ja Eltern unter uns, die den “Selbstversuch” wagen?

Bubl Tap ist dabei wirklich sehr simpel aufgebaut und für seine Zielgruppe optimiert. Die kleinen Kids können mit einfachen Klicks auf das Display verschiedene Animationen anstoßen, auch der Neigungssensor kann für Aktionen genutzt werden. Laut Angaben der Entwickler erkennen Kleinkinder kontrastreiche Farben besser als Schattierungen – genau aus diesem Grund hat man sich für eine Schwarz-Weiß-Optik entschieden.

Wie die im Cartoon-Stil gehaltenen Animationen aussehen, könnt ihr unten in unserem kurzen Video sehen. Natürlich haben die Entwickler auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet, so wie es sich für eine gute Kinder-App gehört. Wenn bei euch in den eigenen vier Wänden ein Kleinkind wohnt, könnte sich ein Blick auf Bubl Tap lohnen.

Wenn euch unser Video (YouTube-Link) zusagt, ist die Investition sicherlich gut angelegt, wobei Apps für Kleinkinder wirklich rar im App Store sind. Ob man die Kinder schon im jungen Alter mit iPhone oder iPad in Kontakt bringen möchte, ist eine andere Frage. Aus unserer Sicht kann es nicht schaden, solange man auf vernünftige Qualität achtet und sich zusammen mit den Kindern mit den neuen Medien beschäftigt und sie nicht einfach nur “davor” setzt. Wie immer gilt: Genuss in Maßen.

Bubl Tap im Video

Der Artikel Bubl Tap: Die interaktive Rassel für Kleinkinder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneute Klage gegen Apple aufgrund illegaler Preisabsprachen bei E-Books

Das E-Book-Kartellverfahren ist für Apple noch lange nicht ausgestanden. Nach der Verurteilung durch ein Bundesbezirksgericht im vergangenen Jahr hat die zuständige Richterin Denise Cote jetzt eine erneute Sammelklage gegen Apple zugelassen. Im Falle der illegalen Preisabsprachen bei E-Books zwischen Apple und einer Reihe an US-Verlagen haben sich nun 33 Bundesstaaten zusammengeschlossen und fordern einen Schadensersatz in Höhe von weiteren 800 Millionen US-Dollar. Richterin Denise Cote hat am Freitag mit der Zulassung der Klage gegen Apple eine neue Runde in dem Kartellverfahren ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt sich für größere ethnische Vielfalt unter Emojis ein

Die ursprünglich aus Japan stammenden Emojis – Smileys und weitere kleine Abbildungen, die man zur Standardtastatur von Smartphones hinzufügen kann – werden mittlerweile auch im Westen bei Messenger-Nachrichten gerne hin- und hergeschickt. Wie Apple nun bestätigt hat, arbeite man eng mit dem Unicode-Konsortium zusammen, um für größere ethnische Vielfalt unter den Emojis zu sorgen. Das Problem: Die Emojis stellen derzeit vor allem hellhäutige Menschen dar.

Welche Änderungen...

Apple setzt sich für größere ethnische Vielfalt unter Emojis ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Wird Apple dieses Display verbauen?

Gerüchten zufolge wird Apple beim iPhone 6 ein mindestens 5-Zoll großes Display verbauen, das vom Joint Venture Japan Display gefertigt werden soll. Das Unternehmen präsentierte nun ein Display, das sich sehr gut für Apples iPhone 6 eignen könnte, wie zahlreiche Experten bestätigen.

Apple iPhone 6

Beim vor Kurzem enthüllten Bildschirm dreht es sich um eine Ausführung mit der Diagonale 5,5-Zoll und einer Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixel. Somit würde sich mit 538 ppi eine sehr hohe Pixeldichte ergeben, die dafür sorgt, dass einzelne Bildpunkte wohl kaum mit dem bloßen Auge zu erkennen sein werden. Laut 9to5mac wird die Massenproduktion im April 2014 starten. Das Quad-HD-Display könnte demnach auch für Apple infrage kommen und möglicherweise im iPhone 6 verbaut werden.

Das Display der nächsten iPhone-Generation soll zudem mit Saphirglas geschützt werden und somit deutlich kratzfester als Cornings Gorilla Glas sein. Hierzu arbeitet Apple mit dem Unternehmen GT Advanced Technologies aus dem US-Bundesstaat Arizona zusammen. Angeblich hat Apple aber ebenso eine Saphirglas-Abdeckung der Größe 4,5-Zoll bei GT Advanced Technologies bestellt. Aufgrund dessen ist zum aktuellen Zeitpunkt noch immer anzunehmen, dass Apple aller Voraussicht nach zwei unterschiedliche iPhones auf den Markt bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 30.3.14

Dienstprogramme

HD Cleaner HD Cleaner
Preis: Kostenlos
Network LED Network LED
Preis: Kostenlos

Fotografie

Photo Privacy Pro Photo Privacy Pro
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Mail.Ru Agent Mail.Ru Agent
Preis: Kostenlos
MenuTab Pro for Weibo MenuTab Pro for Weibo
Preis: Kostenlos

Sport

BatCrack Radio Delay BatCrack Radio Delay
Preis: Kostenlos

Spiele

Tappie Plane Tappie Plane
Preis: Kostenlos
Trunkie lite Game Trunkie lite Game
Preis: Kostenlos
Cut the Birds 3D Cut the Birds 3D
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Erweiterung der Saphirglas-Fabrik in Arizona

Seit Ende letzten Jahres ist bekannt, dass Apple gemeinsam mit GT Advanced Technologies eine Saphirglas-Fabrik in Mesa (Arizona) betreiben wird. Seitdem arbeitet der Hersteller rund um die Uhr, um die Fabrik fertig zu stellen. Eine kleine Testproduktion soll bereits angelaufen sein. Auch wenn Apple CEO Tim Cook die Saphirglas-Fabrik offiziell bestätigt hat, bleibt es ein großes Geheimnis, zu welchem genauen Zweck Apple in Arizona mit GT Advanced Technologies kooperiert. Nun tauchen Berichte auf, dass Apple noch vor der tatsächlichen Eröffnung der Fabrik eine Erweiterung plant.

mesa1

Bislang ist nicht bekannt, wofür Apple die eigene Saphirglas-Fabrik in Arizona betreiben wird. Apple nutzt schon heute Saphirglas für die Abdeckung der Kameralinse sowie für die Abdeckung des Homebuttons (Fingerabdrucksensor) beim iPhone 5S. Je nachdem, auf welche Komponenten Apple den Einsatz von Saphirglas ausdehnen wird, ist der Bedarf an dem Material riesengroß.

Es gibt Spekulationen, dass Apple Saphirglas für das iPhone 6 Display benutzen möchte. Allein im Weihnachtsquartal verkaufte der Hersteller aus Cupertino mehr als 50 Millionen iPhones. Vor wenigen Wochen gab es Schätzungen, dass Apples Saphirglas-Fabrik knapp über 100 Millionen 5“ Display pro Jahr fertigen könnte.

mesa2

Apple wird alles daran setzen, soviel Saphirglas wie möglich zu produzieren, um nicht in zu große Lieferschwierigkeiten beim iPhone 6 zu geraten. Doch nicht nur das iPhone 6 könnte mit Saphirglas bestückt werden, auch der Einsatz bei einer iWatch und weiteren Produkten ist denkbar.

Einem aktuellen Bericht zu folge, steht das Gelände rund um die jetzige Saphirglas-Fabrik zum Verkauf. Es heißt, dass verschiedene Unternehmen bereits Angebote für die Erweiterung des Geländes abgeben. So berichten es verschiedene mit dem Projekt vertraute Quellen.

In unseren Augen kann es nur einen Grund geben, warum Apple das Gelände in Mesa erweitern möchte. Der Saphirglas-Bedarf ist immens und man hat in Cupertino erkannt, dass die jetzigen Kapazitäten nicht ausreichen. Mit den Lieferzeiten im Hinterkopf versucht Apple schon jetzt die Weichen zu stellen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 und iPhone 5S: Streikende Touch ID wieder in Gang bringen

13.09.11-Touch_ID

Das letzte Update von iOS läuft eigentlich sehr stabil. Dennoch gibt es zum Beispiel beim iPhone 5S immer wieder Probleme mit Touch ID, wie auch zahlreiche Einträge im Apple-Support-Forum zeigen. Es kann nämlich vorkommen, dass der Fingerabdrucksensor plötzlich keine Fingerabdrücke mehr erkennt und zudem eine Neukonfiguration nicht mehr möglich ist.

Welche Lösungsansätze gibt es?

  • Vereinzelt kommt es offenbar vor, dass mit dem Update auf iOS 7.1 die Funktion „iPhone entsperren“ deaktiviert wurde. Somit müsste diese nur wieder aktiviert werden und das Problem wäre gelöst.
  • Sollte Touch ID dennoch nicht funktionieren, kann probiert werden, dem iPhone 5S die Fingerabdrücke neu beizubringen. Dazu muss aber zunächst jeder bereits hinterlegte Fingerabdruck gelöscht werden.
  • Wehrt sich der Scanner immer noch, liegt wahrscheinlich ein Systemfehler vor. In diesem Fall hilft nur eine Wiederherstellung des iPhone 5S.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reactr zeigt Reaktionen und Emotionen Eurer Freunde

Ihr sendet Jemanden ein lustiges Bild und würdet gerne die Reaktion sehen? Die App Reactr macht es möglich.

Um die iPhone-App nutzen zu können, müsst Ihr Euch erst einen Account zulegen. Hat ein Freund dann ebenfalls die App installiert, könnt Ihr diesem Bilder und Videos mit einem kurzen Text zukommen lassen. Der Empfänger erhält dann eine Push-Benachrichtigung und sobald er die Nachricht öffnet, kann ein Foto oder ein kurzes Video aufgenommen werden, welches den Gesichtsausdruck und Emotionen verrät.

Reactr Sceen1

Reactr Sceen2

Dieses Video wird aber nicht sofort versendet, sondern nur mit der Erlaubnis des Fotografierten. Ihr erhaltet dann das Bild und könnt sehen, wie die Reaktion auf Eure Nachricht ausgefallen ist. Um nicht von Fremden belästigt zu werden, lassen sich spezielle Accounts auch blocken. Solltet Ihr Fragen zur App haben, werden diese in den FAQ beantwortet. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Reactr Reactr
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum 13. Geburtstag: Happy Birthday, OS X!

Am 24. März 2001 hat Apple die erste Consumer-Version von Mac OS X für 129 US-Dollar veröffentlicht. Cheetah (zu deutsch: Gepard), so der Katzen-Name der ersten Version, stellte einen großen Umbruch im Betriebssystem der Macs dar und legte den Grundstein für die heutigen Versionen. Wenige Monate danach hat Apple mit Mac OS X v10.1 Puma noch im selben Jahr bereits den Nachfolger von Cheetah veröffentlicht, das Update war für Besitzer der Vorversion kostenlos und lieferte wichtige...

Zum 13. Geburtstag: Happy Birthday, OS X!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelpage-Umfrage: Welchen Messenger nutzt ihr zur Zeit?

Mitte Februar – kurz nach dem Zukauf WhatsApps durch Facebook – hatten wir euch nach euren Lieblingsmessengern gefragt. Damit wollten wir prüfen, wieviele von euch WhatsApp den Rücken zukehren, wer sich von Zuckerbergs Übernahme gar nicht beeindrucken lässt und welche Nachrichtendienste mit dem größten Zulauf rechnen durften. Das Ergebnis der 4.200 abgegebenen Stimmen sprach Bände: 57 Prozent von euch wollten künftig einen anderen Messenger nutzen, als WhatsApp. Aber wie sieht das heute aus?
Wir hatten ja versprochen: Wir werden euer Ergebnis nach einem Monat nochmal prüfen. Seit der Übernahme hat sich nämlich viel getan, es wurde viel berichtet und vermutet – ihr könnt es in unserem Schlagwortarchiv nachlesen. Deshalb hier unsere kurze Gegenprobe: Welchen Messenger nutzt ihr (vornehmlich)? Konnte euch die Konkurrenz überzeugen oder hat WhatsApp eure Herzen immer noch bei sich.
Nehmt euch bitte die zwei Minuten – morgen gibts die Antworten. Vielen Dank schonmal
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Call of Duty: Activision schließt Entwicklerstudio zum Mobile-Ableger

Der Ego-Shooter Call of Duty ist sowohl auf den Spielkonsolen als auch auf dem PC besonders populär. Aufgrund dessen verwunderte es nicht, als sich der Publisher Activision vor einigen Monaten dazu entschloss, ein Entwicklerstudio für mobile Games zu Call of Duty zu eröffnen. Überraschend teilt Activision jedoch nun mit, dass das Studio geschlossen wird. Weitere Call of Duty Mobile Games werden also nicht in naher Zukunft erscheinen.

Call of Duty: Strike Team

Wie Activision gegenüber der Gaming-Webseite MCV bekannt gab, wird man sich nun mit den Führungskräften des Entwicklerstudios zusammensetzen und alternative Lösungen für eine Weiterbeschäftigung diskutieren. Jobs von 47 Angestellten sind nun in Gefahr.

Activision begründet diese Entscheidung mit der prognostizierten wirtschaftlichen Prognose des Unternehmens. Anscheinend scheinen nicht ausreichende Kapazitäten zur Verfügung zu stehen, damit diese mobilen Ableger von Call of Duty entwickelt werden können. Bis dato ist mit Call of Duty: Strike Team bereits ein Ableger für iOS im App Store erschienen. Das Spiel konnte jedoch keine positiven Kritiken von Experten und Nutzern erhalten, weshalb wohl auch diese Rückmeldungen der Kunden eine Auswirkung auf die Entscheidung von Activision haben könnten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unbegrenztes Scrollen auf dem Homescreen und in Ordnern

Ein Jailbreak bringt in den meisten Fällen keine großen Veränderungen auf dem iPhone und iPad mit sich. Aber gerade die kleinen Tweaks machen die Arbeit und dem Umgang mit dem geliebten Gerät angenehmer und auch interessanter. Dazu zählt auch dieser kleine Tweak für grenzenloses Scrollen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten iOS 7 Jailbreak Tweaks / TOP 3 – Apps #2: Notizen / SwipeSelection

jailbreak-tweaks-2 wp-content/uploads/2014/02/der-perfekte-jailbreak-Kopie-200x200.png #2 Der perfekte Jailbreak

Mit dem Format “Der perfekte Jailbreak” wollen wir euch die besten Tweaks für euer iPhone und iPad vorstellen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf “schönen” Erweiterungen, sondern insbesonders auf Tweaks, welche das Arbeiten mit dem iPhone schneller und effizienter machen. Diese Folge, steht unter dem Motto “Notizen & Schreiben”.

iOS 7 Jailbreak “Evasi0n” Anleitung

Falls euch die im Video vorgestellten Tweaks gefallen, euer Gerät aber nicht gejailbreakt ist, findet ihr hier die entsprechende Anleitung: iOS 7 Jailbreak Anleitung

Die besten iOS 7 Jailbreak Tweaks - Notizen & Schreiben

Jailbreak Tweak: GridSwitcher

Beschreibung: Optimiertes Layout für Multitasking

Preis: Kostenlos

Quelle: BigBoss

_____________________

Jailbreak Tweak: Open in App For Photos

Beschreibung: Fotos direkt in anderen Apps aus Fotos App öffnen

Preis: Kostenlos

Quelle: BigBoss

_____________________

Jailbreak Tweak: SwipeSelection

Beschreibung: Auf Tastatur swipen (links – rechts) um im Text Cursor zu bewegen

Preis: Kostenlos

Quelle. BigBoss

_____________________

Installation des iOS 7 Jailbreak

Um die Erweiterungen auf eurem iDevice installieren zu können, müsst ihr folgende Schritte befolgen:

Cydia öffnen > in der Suche Name eingeben > Installieren

Feedback:

Falls auch ihr Tipps habt, welche Tweaks wir vorstellen sollen, schreibt diese gerne in die Kommentare!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Streit: 800-Millionen-Dollar-Sammelklage gegen Apple

Die zuständige Richterin hat eine Sammelklage bewilligt, die mehrere US-Bundesstaaten wegen illegaler Preisabsprachen bei E-Books eingereicht haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Hit – Zerschmettere alles, was sich dir in den Weg stellt

Smash Hit ist momentan ein echter Hit und das nicht nur auf dem iPhone. Doch was steckt hinter diesem Spiel? Warum fasziniert es so viele Menschen, Kugeln auf Glasscheiben zu schmeißen und diese damit zu zerstören? Eine einfache Simulation ist es schon mal nicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CityHour: Meeting-Manager als LinkedIn-Erweiterung

Die App CityHour ist ein Meeting-Manager. Sie ermöglicht das schnelle Verbinden mit anderen Usern des Business-Netzwerks LinkedIn.

Um die iPhone-App verwenden zu können, wird ein Account vorausgesetzt. Sie hilft Euch dabei, neue Business-Verbindungen einzugehen. Dafür wird Eure Umgebung nach anderen Mitgliedern abgesucht, die sich innerhalb eines Umkreises von 80 Kilometern befinden und Zeit haben, in den nächsten zwei Stunden ein Meeting abzuhalten. Auch eine Such-Funktion bietet die App. Dort gebt Ihr Namen, Orte, Daten oder Branche ein, um gezielt nach Personen zu finden.

CityHour Screen1

CityHour Screen2

Da Ihr ein ausgemachtes Treffen ja nicht vergessen wollt, trägt CityHour diese Dates auch gleich in Euren Kalender ein. Um mit den Personen nicht durcheinander zu kommen, ist auch eine Kontakt-Seite mit dabei. Dort werden alle wichtigen Personen angezeigt. An dieser Stelle könnt Ihr diesen Usern auch Nachrichten zukommen lassen. Selbstverständlich könnt Ihr Euch auch für ein Meeting anbieten und so von anderen Nutzern Einladungen erhalten. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch/Demo-Video)

CityHour CityHour
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 11 MB)
LinkedIn LinkedIn
(1730)
Gratis (uni, 57 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Einem Drittel der iPhone-Besitzer wäre ein größeres Display 100 US-Dollar wert

Die Gerüchte rund um ein iPhone mit größerem Bildschirm halten sich sehr beständig – womöglich ist es ja mit dem kommenden iPhone so weit. Ein Markt für ein Smartphone von Apple mit größerem Bildschirm scheint zumindest vorhanden zu sein. In den USA wurde eine Umfrage unter 500 iPhone-Besitzern durchgeführt. Ein Drittel von ihnen gab an, dass sie...

Studie: Einem Drittel der iPhone-Besitzer wäre ein größeres Display 100 US-Dollar wert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4 mit 8 GB für nur 165 Euro & iPhone 5C für 367 Euro

Zum Wochenende gibt es bei MeinPaket ein angestaubtes iPhone 4 für kleines Geld.

iPhone 4

Update am 30. März: Nun gibt es auch das iPhone 5C mit 16 GB Speicher in weiß zu einem guten Preis. Wenn man den Gutscheincode 8SPAREN verwendet, zahlt man nur 367 Euro (Preisvergleich: 444 Euro). Aus technischer Sicht ist das iPhone 5C dem iPhone 4 natürlich klar überlegen. In der Beschreibung des Anbieters heißt es: “neue / neuwertige Ware die garnicht bzw. kurz in Betrieb genommen wurde, kein Simlock und kein Brandung, Lieferumfang: iPhone, USB-Kabel, Ladeadapter, OVP”.

Artikel vom 29. März: Ja, das iPhone 4 ist schon ein wenig älter, doch es soll auch Menschen geben, die nicht immer das neuste Gerät sein Eigen nennen müssen. Wer auf der Suche nach einem Zweithandy ist, sollte einen Blick auf das aktuelle Angebot bei MeinPaket werfen.

Das iPhone 4 mit 8 GB Speicher kostet in schwarz oder weiß nur noch 165 Euro (zum Angebot), wobei es sich um B-Ware handelt. Im letzten Bestellschritt verwendet bitte den Gutscheincode 8SPAREN – im Preisvergleich werden sonst 200 Euro fällig.

B-Ware bedeutet, dass es Gebrauchsspuren gibt. Des Öfteren handelt es sich auch um Versandrückläufer, die nur geöffnet und dann zurückgeschickt wurden. Der Gesamteindruck wird mit “gut” bewertet. Das iPhone kommt ohne Simlock und Branding und wird in neutraler Verpackung geliefert.

Der Händler bietet 12 Monate Gewährleistung, auch eine Displayschutzfolie wird mitgeliefert. Das iPhone 4 ist natürlich etwas in die Jahre gekommen, läuft unter iOS 7 aber bei vielen Nutzern immer noch sehr gut und flüssig.

Falls ihr Verwendung finden solltet, könnt ihr natürlich zuschlagen – falls die Beschädigung in Form von Kratzern oder ähnliches doch zu markant sind, könnt ihr natürlich von eurem 14 tägigen Widerruf Gebrauch machen.

Der Artikel iPhone 4 mit 8 GB für nur 165 Euro & iPhone 5C für 367 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einflussnahme: Samsung stört sich an Erklärvideo für Geschworene in Patentfällen

Samsung hat eine offizielle Beschwerde an das Schulungszentrum für Geschworene in den USA gerichtet. Grund ist ein Video, das bereits seit Ende November 2013 öffentlich bei YouTube zu sehen ist und als Schulungsmaterial für angehende Jurymitglieder in Patentstreitigkeiten dient. Darin werden für die Koreaner zu häufig Apple-Produkte gezeigt und damit der Eindruck erweckt „diese seien besonders innovativ und patentrechtlich schützenswert“. Das Federal Judicial Center (FJC) setzt als Schulungszentrum für angehende Geschworene diverse Unterrichtsmaterialen ein, um ihnen ein Hilfestellung für ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einflussnahme: Samsung stört sich an Erklärungsvideo für Geschworene in Patentfällen

Samsung hat eine offizielle Beschwerde an das Schulungszentrum für Geschworene in den USA gerichtet. Grund ist ein Video, das bereits seit Ende November 2013 öffentlich bei YouTube zu sehen ist und als Schulungsmaterial für angehende Jurymitglieder in Patentstreitigkeiten dient. Darin werden für die Koreaner zu häufig Apple-Produkte gezeigt und damit der Eindruck erweckt „diese seien besonders innovativ und patentrechtlich schützenswert“. Das Federal Judicial Center (FJC) setzt als Schulungszentrum für angehende Geschworene diverse Unterrichtsmaterialen ein, um ihnen ein Hilfestellung für ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GlobTV: Legale TV-App mit quasi allen deutschen Sendern

In den letzten Monaten haben im App Store immer wieder dubiose TV-Apps auf sich aufmerksam gemacht. Mit GlobTV gibt es eine weitere App – dieses Mal aber mit Potential.

GlobTVSeit einigen Tagen kann GlobTV (App Store-Link) für 3,59 Euro aus dem App Store geladen werden. Wenn wir ehrlich sind: Die ausgewählten Screenshots und das Design der App haben uns nicht unbedingt vom Hocker geworfen. Im Vordergrund steht am Ende allerdings die Funktionalität, denn immerhin möchte man mit der iPhone-App ja Fernsehen und sich nicht lange durch das Menü bewegen. Auch in unserem Forum hat die App bis dato gutes Feedback erhalten.

Im Gegensatz zu Apps wie “TV Deutschland” oder “TV Deutsch Deluxe” hält GlobTV, was es verspricht. Es gibt 27 deutsche Sender, dazu einige Kanäle aus Österreich und der Schweiz. RTL, ProSieben oder VOX sind nicht nur in der Senderliste zu finden, sondern lassen sich auch ohne Probleme aktivieren und ansehen. Nach dem Kauf der App sind alle Kanäle verfügbar und können ohne weitere Hindernisse einfach eingeschaltet werden.

Wir haben uns die Frage gestellt: Wie wurde das möglich gemacht und was sagen die TV-Sender dazu? “Ich muss die Streams bezahlen”, hat uns Entwickler Tim Adryan verraten. “Zudem gibt es eine Bedingung, dass es keine Video-Rekorder-Funktion geben darf, um das Überspringen der Werbung zu ermöglichen. Das halte ich für eine faire Lösung. Rechtlich ist die App legal und das wurde nicht nur von Apple sehr gründlich geprüft. Vom Datenschutz bis hin zu Lizenzverträgen und Lizenzabkommen musste alles bei Apple eingereicht werden.”

GlobTV ist legal – sagt der Entwickler

Hier scheint also, zumindest laut Aussage des Entwicklers, alles im grünen Bereich zu sein. Ich persönlich kann mich mit dem Design der App zwar noch nicht anfreunden, zumal aus meiner Sicht zwei essentielle Funktionen fehlen: Eine manuelle Sortierung der Senderliste oder zumindest eine Favoriten-Funktion und eine native Unterstützung für das iPad. Man kann GlobTV zwar auf dem iPad nutzen und Streams ansehen, allerdings nur mit einem schwarzen Rand.

Am Ende muss man allerdings auch sagen: Es funktioniert. Beachten sollte man allerdings auch, dass zum Beispiel bei RTL oder ProSieben die Sender aus Österreich eingespielt werden – so kann es zu leichten Abweichungen zum deutschen Programm kommen, gerade bei regionalen Sendungen (und vor allem der Werbung).

Zur Entwicklung von GlobTV haben wir übrigens auch schon Informationen vom Entwickler bekommen: “Geplant sind eine volle iPad-Unterstützung und verschiedene Stream-Qualitäten, angepasst an die Display-Größe und die Verbindungsart”, sagt der Entwickler. Am Design wird sich aber wohl nicht viel tun: “Farblich gibt es da noch etwas Spielraum und vielleicht auch noch was das Menü angeht. Ansonsten werde ich es aber einfach halten. Performance vor Aussehen. “

Ich persönlich hätte einen Wunsch: Die Live TV App von Equinux mit den Sendern von GlobTV. Das wäre wohl ein richtiger Knaller.

Der Artikel GlobTV: Legale TV-App mit quasi allen deutschen Sendern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Apps stürzen häufiger als Android Apps ab

App StoreLaut dem Performance-Monitoring-Service Crittercism laufen Apps unter der neuesten Version iOS 7.1 nicht mehr so stabil wir bei vorherigen Versionen des Apple-Betriebssystems. Die innerhalb einer Studie festgestellte Absturzrate beträgt knapp 1,6 Prozent. Vor einigen Wochen beim Test einer früheren Entwicklerversion von iOS 7.1 stellten die Experten noch eine Rate von 2 Prozent fest. Dies deutet also stark darauf hin, dass Apples Entwickler kontinuierlich an der Verbesserung des Systems arbeiten.

Im Vergleich mit Smartphone, die mit Android 4.0 ausgestattet sind, liegt Apple mit einer solchen Absturzrate aus der Sicht der Nutzer deutlich zurück. Laut Crittercism konnte unter Android 4.0 nämliche eine Rate von nur 0,7 Prozent festgestellt werden. Leider haben die Experten keine Werte zur aktuellsten Android-Version parat.

Abstürze von Apps – In welcher Häufigkeit treten diese bei euch auf?

Anlässlich dieser Studie wollen wir nun euch fragen, ob auch Ihr bei euren iPhones des Öfteren App-Abstürze feststellen könnt und inwieweit sich diese im Detail zeigen. Stürzt lediglich die App ab oder wird das iPhone sogar neu gestartet? Schreibt uns doch einen Kommentar!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimtipps: Die 9 besten Apps der 13. Kalenderwoche

todoDie seit Jahren erwartete Vorstellung der Microsoft Office-Ausgabe für iPad-Nutzer (mehr dazu hier) durfte in der zurückliegenden Wochen zwar den mit Abstand gefeiertesten Tanz im Rampenlicht für sich verbuchen, die 13. Kalenderwoche bot aber auch Nutzern, die weniger mit Tabellenkalkulationen und dem Vorbereiten von Präsentationen zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mavericks verbreitet sich weitaus schneller als Mountain Lion

Mavericks, die im Herbst veröffentlichte jüngste Betriebssystemversion für Macs, weist weitaus schnellere Verbreitungsraten als das im Jahr 2012 veröffentlichte Mountain Lion auf. Dies geht aus aktuellen Zahlen des Werbenetzwerks Chitika hervor, die nun veröffentlicht wurden. Demnach gehen nach nur fünf Monaten bereits 40 Prozent des gemessenen Webtraffics von OS X-Systemen auf die Kappe von Mavericks – Mountain Lion, Lion und...

Mavericks verbreitet sich weitaus schneller als Mountain Lion
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drawnimal – App der Woche

Die App der Woche ist aktualisiert worden, es gibt wieder kostenlos etwas für die Kleinen, nämlich das Spiel “Drawnimal”.    Immer wieder Sonntag stellen wir euch kurz die App der Woche vor. Bei der App der Woche handelt es sich immer um ein kostenloses Geschenk von Apple, das für einige Tage dann geladen werden kann. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Ein Drittel würde für ein größeres Display 100$ lockermachen [+Umfrage]

iPhone-6-Konzept

Den aktuellen iPhone 6 Gerüchten zu folge, scheint Apple mit der nächsten iPhone Generation größere Displays einzuführen. Zwar besteht oft die Angst, dass man ein 4,7″ oder sogar ein 5,7″ Gerät nicht mehr mit einer Hand bedienen könnte, doch die Konkurrenz feierte in den letzten Jahren große Erfolge mit den größeren Screens.

Eine aktuelle Studie möchte nun herausgefunden haben, dass 1 /3 aller iPhone Nutzer für einen größeren Bildschirm 100$ mehr bezahlen würden. Befragt wurden immerhin 500 iPhone Nutzer. Seit Dezember 2013 soll dieser Wert gestiegen sein von damals 26%.

Würdest du 100$ drauflegen für einen größeren iPhone Screen? Begründe deine Meinung gerne in den Kommentaren!

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll.

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Endoskop-Kamera mit LEDs

Gadget-Tipp: Endoskop-Kamera mit LEDs ab 6.89 € inkl. Versand (aus China)

Mal eben in den Abfluss schauen wie die Profis?

Kein Problem!

In Längen von 2, 5, 7 und 10 Metern und inkl. Beleuchtung.

Achtet ggf. darauf, dass die Software auch auf Macs läuft! Einige Modelle laufen nicht auf Mac oder unter 64 Bit.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Kompaktwörterbuch

Kompaktwörterbuch ist das Wörterbuch, das Apple vergessen hat. Dieses platzsparende Nachschlagewerk nutzt die in iOS 7 integrierten Definitionen. Zusätzliche Gratis-Wörterbücher stehen für die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch etc. zur Verfügung.

iPhone 5c 16 Gb weiss mit mit dem Gutscheincode “8SPAREN“ nur 367,- €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiler Datenverkehr: Wo dominiert Android, wo iOS?

Analysten behaupten, dass der Krieg der mobilen Plattformen vorbei ist – oder zumindest nicht mehr so intensiv ist. Die meisten von uns sind sich dessen bewusst, dass Apple auf Grund der relativ hohen Kosten für seine Geräte eher in den westlichen Ländern eine starke Position inne hat. Android hingegen neigt dazu, dank einer größeren Variation von Produkten und niedrigeren Preisen, in den Schwellenländern dominanter zu sein.
Verkaufszahlen alleine sagen aber noch nicht viel darüber aus, was die User dann tatsächlich mit dem Smartphone oder Tablet machen. “dotMobi” hat daher eine Untersuchung durchgeführt, wo der mobile Datenverkehr von 101 Staaten anhand der Seitenaufrufe ausgewertet und mittels einer Weltkarte visualisiert wurde (schwarz = iOS, grün = Android). Insgesamt laufen übrigens 97 Prozent des gesamten mobilen Datenverkehrs über diese beiden Systeme.

iOS-Verteilung

Tatsächlich ist unschwer zu erkennen, dass iOS in vielen westlichen Ländern vor Android liegt. Android hingegen liegt in den Schwellenländern voran. Spitzenreiter der westlichen Welt hinsichtlich iOS ist Australien, wo ca. 75 Prozent des mobilen Traffics über dieses System laufen. Aber auch Dänemark, Kanada und die Benelux-Staaten liegen durchwegs weit über 60 Prozent.

Österreich wird von Android dominiert!
Auffällig ist, dass der deutschsprachige Raum von Android beherrscht wird. Bei unseren deutschen Nachbarn führt Android mit gut ca. 57 Prozent vor iOS mit knapp über 40 Prozent. In der Schweiz sieht das Verhältnis mit 66:32 noch besser für Android aus und in der Alpenrepublik führt Android überhaupt mit knapp über 70 Prozent vor iOS mit ca. 26 Prozent. Wir liegen mit diesem Zahlenverhältnis zwischen Bolivien und der Republik Südafrika.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbung in Banking-Apps: Ein klares “Nein” vom Rest der Branche

outbank-iconDie vom bevorstehenden Update der Banking-App Outbank angestoßene Debatte, ob sich die Anzeige von Werbebannern innerhalb einer Banking-Applikation mit der privaten Natur persönlicher Kontogeschäfte verträgt, läuft nach wie vor. Unser Bericht zur Umstellung des Outbank-Finanzierungsmodells – die Outbank-Macher rücken vom Einmal-Kauf ab und wollen ihr Einkommen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Skizze deutet auf 4,7- und 5,7-Zoll-Displays hin

Im Zusammenhang mit dem spekulierten iPhone 6 mehrten sich in den vergangenen Monaten die Gerüchte, dass Apple womöglich unterschiedliche Displays in zwei Modellen verbauen wird. Ein japanischer Fan sendete unseren Kollegen von Macotakara nun eine Skizze zu, aus der die Display-Diagonalen 4,7- und 5,7-Zoll hervorgehen. Diese Skizzen beinhalten den Namen „iPhone“ sowie das Logo des IT-Konzerns aus Cupertino.

In den letzten Wochen wurde maximal die Diagonale 5,5-Zoll beim iPhone 6 erwähnt. Die hier abgedruckte Größe von 5,7-Zoll stellt also noch eine Maximierung dar. Ob es sich jedoch um ein Dokument dreht, das für die Zulieferer von Apple angefertigt wurde, ist nicht geklärt. Laut der anonymen Quelle aus Japan wird es sich ebenso um zwei Modelle des iPhone c drehen. Ob Apple angesichts der negativen Verkaufszahlen beim iPhone 5c auch in Zukunft auf die Smartphone-Reihe mit dem Gehäuse aus Polycarbonat setzen wird, darf zurecht bestritten werden. Das iPhone 5c wird von vielen Experten bereits als Flop bezeichnet, da die Absatzzahlen weit hinter den Prognosen von Apple zurückbleiben. Dennoch verkauft sich das iPhone 5c noch besser als eine Top-Geräte der Konkurrenz, sodass diese Erwartungen von Apple vielleicht auch zu hoch gegriffen waren. (via)

Wird Apple beim iPhone 6 auf ein Plastikgehäuse setzen?

Diese Frage sollte also im Vorfeld zum Marktstart vom Apple iPhone 6 diskutiert werden. Was haltet Ihr davon, wenn Apple bei der nächsten iPhone-Generation nochmals auf Plastik setzen wird? Schreibt uns doch einen Kommentar und diskutiert mit der Community von Apfelnews.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Poltergeist (1982)

Poltergeist (1982)
Tobe Hooper

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Horror

Die Freelings - eine typisch amerikanische Mittelstandsfamilie - führen ein friedliches Familienleben. Doch dieses Idyll wird urplötzlich zerstört, als böse übernatürliche Kräfte in ihr Heim eindringen. Aus anfangs harmlosen Streichen wird tödlicher Ernst.

© 1982 Warner Bros. Entertainment Inc.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 18 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Schweizer Uhrenmacher sind nicht an einer Kooperation mit Apple interessiert

Apple bemüht sich zurzeit um Kooperationen mit schweizer Uhrenherstellern, doch diese zeigen sich wenig interessiert an einer Zusammenarbeit mit dem US-Technikkonzern. Der Beweggrund für Apple liegt nahe: Die heiß diskutierte iWatch drängt offenbar zur Marktreife und möchte perfekt werden.

iwatch_konzept_armbanduhr2

Nach einem Bericht der Financial Times hat Apple Kontakt zu mehreren Herstellern aufgenommen, doch mehrheitlich ohne Erfolg. Dies bestätigte auch Nick Hayek von der Firma Swatch, die es ebenfalls vorzieht, unabhängig zu bleiben.

Swatch habe darüber hinaus mit praktisch allen Herstellern von Wearables in Kontakt gestanden, doch die Vorteile einer Zusammenarbeit hätten nicht überwogen. Man möchte den eigenen Technikvorsprung und das Design ungern aus der Hand geben.

Gegenüber der iWatch zeigte sich Hayek ebenfalls kritisch, er glaubt nicht an den viel beschworenen Trend, dass dieses Gerät wirklich “die nächste Revolution” für Apple bringen wird.

Und Swatch ist nicht die einzige Firma, die Apples Gesuche abweisen. Auch LVHM habe ähnlich reagiert, wie Jean-Claude Biver von der Uhren- und Schmuckabteilung des Anbieters verrät: “Apple hat einige von meinen Angestellten kontaktiert, ich habe die Emails selbst gesehen.”

Eine Markteinführung der iWatch wird allgemein für das laufende Jahr erwartet. Welche Features die iWatch mit sich bringen wird, bleibt abzuwarten. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der erste Apple Store in der Türkei: Eröffnung am 5. April

apple-store-istanbul-webrazzi-5202

Nun hat es Apple auch offiziell bestätigt, am 5. April 2014 wird der erste Apple Store in der Türkei eröffnet. Der Retail Store befindet sich in der bekannten Istanbuler Zorlu Shopping Mall.

Auf 1.858 Quadratmetern bietet der Apple Store, Zorlu Center ausreichend Platz für iPhone, iPad, Mac und Co. Besonders: Die Decke besteht aus Glas und sorgt somit für viel Licht im Inneren.

Wie bereits erwähnt, wird der Store am 5. April um 10:00 von Tim Cook und dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül eröffnet werden. 

(via | Bild via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Mac-App (Wert: 50 Dollar) gewinnen!

Letzter Tag unseres Gewinnspiels: wir verlosen zehn Lifetime-Lizenzen zum MacX Video Converter Pro – Gesamtwert knapp 500 Dollar! 

Alle Infos zum Programm – sowie den Gratis-Download des MacX Mobile Converters – gibt’s hier!

Um eine der begehrten Lizenzen für den MacX Video Converter Pro zu gewinnen, müsst Ihr folgendes tun: beantwortet die folgende Frage richtig, und sendet die Lösung bis heute Abend, 20:00 Uhr, die Lösung per Email an gewinne@itopnews.de bzw. klickt einfach hier und tragt den Lösungsbuchstaben nach (pro Teilnehmer nur eine Email erlaubt!):
 

Frage: Was heißt “Spring Break” auf Deutsch?

  • A: umgangssprachlich für ‘Beinbruch, entstanden beim Springen
  • B: Frühlingsferien
  • C: (Gefängnis-)Ausbruch im Frühjahr

__________

Teilnahmebedingungen:
Unter allen Einsendern verlosen wir zehn Lifetime-Volllizenzen vom MacX Video Converter Pro als Direkt-Download für den Mac. Jeder Teilnehmer darf nur einmalig eine Lösung einsenden, Mehrfach-Einsendungen werden ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple Inc. ist weder Anbieter noch Sponsor dieses Gewinnspiels!

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das 5c-Syndrom

Kommentar: Plastik, alte Technik, hoher Preis – das ist das iPhone 5c. Denkt zumindest die breite Masse. Dass Apple seit letzten Herbst die Produktreihe beim iPhone umkrempelt, hatte ich schon hier in einer These genauer beschrieben. Die These bewahrheitete sich, wenn auch nicht eins zu eins. Denn das 5c wurde kein „Billig-iPhone“. Billig klingt immer sehr nach „minderwertig“. „Günstig“ würde es besser beschreiben, aber auch das wäre gelogen. Das 5c bietet, technisch gesehen, der Konkurrenz immer noch die Stirn, doch preislich hängt es an einem toten Ast. Wie geht es mit ihm weiter?

Vorneweg – ich mag das iPhone 5c. Auch wenn ich ein 5s-User bin. Wieso ich kein 5c-User bin? Ich setze auf die neuste Technik – in dem Fall Touch ID, 64bit-Chip-Architektur, M7-Coprozessor und die verbesserte Kamera. Touch ID war allerdings der Hauptgrund für meine Kaufentscheidung – es macht das Nutzverhalten einen großen Sprung leichter und innovativer.

Bildschirmfoto 2014 03 29 um 17.34.34 Das 5c Syndrom

„C stands for Color“ – denn Menschen definieren sich gerne mit Farben. Farben drücken Gefühle, Emotionen und Vorlieben aus, dass kann ein Kaufgrund sein – muss es aber nicht zwingend. Wer es farbenfroh mag, der kann das bunte 5c noch bunter gestalten, in dem er eine farbige Hülle drüber stülpt. Wem's gefällt… – bitte! Wie schon erwähnt – „C stands for Color“- doch die Farben sind nicht meine Welt. Das waren sie schon beim iPod nie. Schon immer waren meine iPods weiß, silber oder schwarz – vielleicht auch mal graphitfarben. Die bunte iPhone-Klasse trifft nicht auf mich zu und daher bin ich für diese Produktklasse auch kein potenzieller Interessent. Sorry Apple – ich lebe leider nicht bunt. Und viele andere auch nicht…

Zwischendurch – Kunststoff ist kein billiger Rohstoff. Plastik ist nicht gleich Plastik – sowie eine Aluminiumlegierung nicht gleich eine Aluminiumlegierung ist. Jedes Material, und heißt es auch gleich, unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung, seinen Anforderungen und seiner Komplexität. Das Kunststoffgehäuse des iPhone 3G/3Gs gefiel uns allen, auch wenn hier manch einer Probleme mit Rissbildungen hatte. Die Entwicklung von Leichtbauten, egal ob Kunststoff oder Leichtmetall, laufen fast parallel. Und auch dem 5c merkt man diese Kunststoffentwicklung an. Das 5c hat einen schönen Formfaktor. Es liegt unglaublich gut in der Hand und das Plastikgehäuse macht einen hochwertigen Eindruck. Es wirkt robust und zuverlässig. Das iPhone daher als „Billig-iPhone“ zu betitelt kann man nicht an der Kunststoffverwendung fest machen. Auch der Begriff ,,Plastik-iPhone” klingt abwertender als das Gerät wirklich ist. Oder wurde das 3G/3Gs damals als minderwertig betitelt?

Hinterher – die Technik im 5c ist ebenfalls nicht schlecht! Sie entspricht, wie jedes Jahr, der vorherigen iPhone-Generation. Das war viele Jahre so. Das 5c baut auf der Technikebene des iPhone 5 auf – welche teils immer noch aktueller ist, als die mancher Konkurrenzprodukte. Einzige Verbesserungen beim iPhone 5c gegenüber des iPhone 5 ist der LTE-Chip, der auch beim 5s Verwendung findet, sowie der stärkere Akku. Hier greift gleich ein großes Hauptmerkmal des 5c – denn das 5c ist LTE-fähiger als das 5er-Modell des Vorjahres. Weltweit betrachtet ist das 5c somit besser für LTE-Netze gerüstet, als man es auf dem ersten Blick sieht. Eine große und wichtige Vorraussetzung für den mobilen Nutzen.

5c 2 Das 5c Syndrom

Das iPhone 5c macht eigentlich alles richtig, was ein iPhone richtig machen kann. Es sieht gut aus, setzt auf eine ganz bestimmte Kundschaft, hat funktionelle Hardware und bietet das volle iPhone-Erlebnis. Es ist derzeit einfach das zweitbeste iPhone. Anders kann man es nicht ausdrücken. Knackpunkt ist und bleibt der Gerätepreis. Apple setzte anfangs den Preis des 16GB-Modells auf 599€. Zwar hat der Konzern bisher jedes Jahr das Vorjahresmodell für 100€ weniger vertickt, doch das 5c ist gefühlstechnisch auf einer anderen Preiswelle. Das 5c erscheint zu teuer. Plastik, alte Technik, hoher Preis – sagt die breite Masse. Ein falsches und verzerrtes Bild. Das iPhone 5c ein Plastikklon des iPhone 5? Mit Nichten. Trotzdem wirkt es preislich absolut uninteressant. Auch für mich. Bei dem neu eingeführten 8GB-Modell setzt Apple den Preis auf 549€. Eine seltsame Preiswahl, bemerkt man doch, dass sich der Preis bei einer Speicherverdoppelung immer um 100€ erhöht. So hätte das 8GB-iPhone 5c mit 499€ ausgeschildert werden müssen.

Absurder ist aber die Verwendung eines 8GB-Modells, denn mit so wenig Speicher kommt kein User weit – es sei denn er nutzt es als reines Mobiltelefon. Spiele, Fotosammlungen oder ein Videodreh sind mit 8GB nicht zu realisieren. Denn zu erwähnen ist: Es sind nur 4,9 GB an nutzbarem Speicher verfügbar. Der Rest ist für das System reserviert und belegt. Speichertechnisch sind 549€ somit absolut nicht gerechtfertigt – das entschuldigt auch nicht das 4 Zoll-Display, der Lightninganschluss, die gute Kamera und die knalligen Farben. Das iPhone 4S mit 8GB ist im Gegensatz schon für 399€ erhältlich. Trennt Apple Technik und Verarbeitungsmaterialien, oder was ist die Denkweise hinter der Preisfestsetzung? Wohlgemerkt, niemand will ein „Billig-iPhone“. Doch jeder, der kein Highendgerät wie das iPhone 5s benötigt, wäre mit einer günstigen und für 2 bis 3 Jahre sicheren Highend-Alternative einverstanden. Was das 5c hat – in dem Fall ja absolut ist. Wo bleibt dann der Sinn?

Ich persönlich sehe das 5c als einen großen Feldversuch. Wie kommen Farben an? Wie nehmen Leute, nach 4 Jahren Aluminium, wieder ein Plastikgehäuse an? Und reicht manchem Kunde ein 8GB-Modell? Mit dem Feldversuch will man sich das Image aber nicht verderben – und bleibt beim gewöhnlich hohen Preis. Anhand von Verkaufszahlen kann Apple nun genau abwägen, was und wie oft genutzt wird. Man kann Kundenanalysen und Kaufmuster anfertigen und auf kommende Geräte anwenden. Den Feldversuch im Jahr 2013 stattfinden zu lassen, war geplant. Denn in diesem Jahr darf das 5c wieder sterben – die Karten werden neu gemischt.

Bildschirmfoto 2014 03 29 um 17.46.39 Das 5c Syndrom

Im Herbst 2014: Das 5s wird ein Jahr alt und das 5c feiert den Geburtstag gleich mit. Interessant ist auch der Softwaresupport für das 5c. Setzt Apple hier den Support auf die gleiche Laufzeit wie das des iPhone 5? Technisch gesehen würde es nämlich keinen Unterschied machen. Oder rechnet Apple einfach nur in Jahren für den zukünftigen Softwaresupport. In dem Fall wäre für das iPhone 5 früher Schluss, als für seinen aus Kunststoff gefertigten Nachfolger.

Mehr als interessant ist die Konstellation des iPhone-LineUps, denn bisher sind es drei iPhone Modelle, die im Verkauf sind. iPhone 5s, 5c und 4s. Das 4s stirbt dieses Jahr, damit auch endgültig der Dockconnectoranschluss. Vieles spricht für zwei neue iPhone-Modelle. Neben einem 4,7 Zoll-iPhone könnte ein 5,5 Zoll-iPhone vertreten sein. Der Kunde kann, wie beim iPad Air und iPad mini Retina, wählen was er möchte. Der Unterschied liegt am Ende rein an der Displaygröße und somit auch an der Gerätegröße. Technisch gesehen sind beide Geräte identisch. Doch wohin mit dem iPhone 5s und 5c? Sterben beide Geräte?

Alle Retina-iPads haben die identische Auflösung. Nicht-Retina-iPads hingegen ebenso – wenn diese auch mittlerweile dem Tod geweiht sind und somit nur noch eine einzige iPad-Auflösung wirklich wichtig ist. Doch beim iPhone wären es im Herbst drei unterschiedliche Auflösungen. Stimmt, es sind sogar vier – denn da wären noch die alten 3,5 Zoll-Geräte. Somit hätte man im Herbst Auflösungen für ein 3,5-, 4-, 4,7- und 5,5-Zoll-Gerät. Eine pure Fragmentierung. Entwickler müssten für wenige Jahre alle ihre Apps an gleich vier Auflösungen anpassen – waren/sind es beim iPad nur zwei. Sinn? Unsinn? Fragmentierung und unlogische Konstellationen sind immer unsinnig – verwirren sie Entwickler und Kunde zugleich. Ein harter Auflösungskampf im Wandel einer Displaydimensionierung erwartet uns – das 5c ist da nicht ganz unbeteiligt und streckt die Umstellung nochmals.

Im Grunde müsste man in Cupertino umdenken. Herbst 2014 müsste ein neuer Start sein. Zwei Modelle, zwei Displaygrößen und beide mit der selbigen Auflösung. Der Kunde soll sich entscheiden, welches der beiden er mehr benötigt. Der Verkauf aller Vorjahresmodelle sollte gleichzeitig seitens Apple gestoppt werden, um die Fragmentierung nicht künstlich auszuweiten. Demnach würden im Herbst dieses Jahres das 5s und das 5c an dem gleichen Tod sterben. Der Nebeneffekt: Auch der Feldversuch des 5c wäre beendet. Ich würde es wirklich begrüßen, damit alles wieder auf einen Nenner kommt. Wenn dies wirklich so kommt, wie ich es denke (und mir wünsche), dann war das 5c immer mehr ein Experiment – das nur für Apple ernst zu nehmen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 30.3.14

Produktivität

Writer Writer's Studio
Preis: Kostenlos
Crop notes with Cropcam Crop notes with Cropcam
Preis: Kostenlos
Unscript Unscript
Preis: 0,89 €

Dienstprogramme

Telepaste Telepaste
Preis: Kostenlos
▸ Rechner ▸ Rechner
Preis: Kostenlos
HostExplorer HostExplorer
Preis: 0,89 €
Free Download Manager Free Download Manager
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Effect+ Effect+
Preis: 1,79 €
Camera Art Effects Camera Art Effects
Preis: Kostenlos
Fast Movie HD Fast Movie HD
Preis: Kostenlos
Fast Pics Fast Pics
Preis: Kostenlos
pixelWakker pixelWakker
Preis: Kostenlos
KaleidaCam KaleidaCam
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Pregnancy Stages Pregnancy Stages
Preis: Kostenlos

Wetter

ClearWeather HD ClearWeather HD
Preis: Kostenlos

Navigation

Bildung

Bücher

Lulu in Polynesia Lulu in Polynesia
Preis: Kostenlos

Musik

Lifestyle

LifeNote LifeNote
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Orange Camera Orange Camera
Preis: 0,89 €
Free Music Downloader ∞ Free Music Downloader ∞
Preis: 0,89 €

Spiele

Brave Guardians TD Brave Guardians TD
Preis: Kostenlos
Jumper Buggy Jumper Buggy
Preis: Kostenlos
DemonAvengers TD DemonAvengers TD
Preis: Kostenlos
Magic Light! Magic Light!
Preis: Kostenlos
iLoot Jewels iLoot Jewels
Preis: Kostenlos
The River Tests The River Tests
Preis: Kostenlos
Block vs Block Block vs Block
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad mini mit 32 GB Speicher in Schwarz nur 249 Euro

Bei eBay gibt es heute das iPad mini der ersten Generation mit 32 GB Speicher für nur 249 Euro.

iPad miniAuch wenn das iPad mini der ersten Generation schon überholt wurde, ist es immer noch ein klasse Gerät. Für Einsteiger sicherlich zu empfehlen, verzichten müsst ihr nur auf ein Retina-Display.

Verkauft wird das iPad mini mit 32 GB in der Farbe schwarz für 249 Euro (eBay-Link) – und somit zum Bestpreis im Internet. Im Preisvergleich werden sonst 333,70 Euro fällig. Das angebotene iPad mini kommt in der WiFi-only Variante daher, aus diesem Grund könnt ihr mobil nur über einen HotSpot oder eine geteilte Internetverbindung surfen – Tethering ist hier das Stichwort.

Im iPad mini der ersten Generation werkelt der A5-Prozessor, die Rückkamera hat 5 Megapixel, die Kamera auf der Front 1,2 Megapixel und natürlich kann hier auch iOS 7 installiert werden. Für den Einsteig in die Apple-Welt ist das Angebot sicherlich für den ein oder anderen interessant. Der Verkäufer rebuy-shop kommt auf sehr gute 99,5 Prozent positive Bewertungen.

Der Artikel Apple iPad mini mit 32 GB Speicher in Schwarz nur 249 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger 4.0 für iOS: Update bietet neue Funktionen

Facebook hat seine Messenger-App auf Version 4.0 aktualisiert und mit einem komplett neu gestalteten Interface versehen. Das Design wirkt sehr schlicht und aufgeräumt, wobei ebenso die Performance in unserem ersten Kurztest als perfekt zu bezeichnen war. Selbstverständlich fügten die Entwickler von Facebook auch einige neue Features zur hauseigenen Messenger-App hinzu.

Facebook Messenger 4.0

Mit dem Facebook Messenger 4.0 für iOS stellt es nun kein Problem dar, Gruppen für jeden Nutzer zu erstellen, mit denen Ihr bereits Kontakt hattet. Die einzelnen Gruppen können individuell bezeichnet und ebenso mit Fotos versehen werden. Bilder können nun auch aus der App heraus an Nutzer versendet werden, mit denen noch keine Unterhaltung gestartet wurde.

Top-Performance und ansprechendes Design

Die Entwickler vom populären Sozialen Netzwerk haben mit Facebook Messenger 4.0 eine sehr gute Arbeit abgeliefert. Dies bestätigen nicht nur unsere ersten Tests der Applikation, sondern auch die zahlreichen positiven Bewertungen der Nutzer, die sich den neuesten Facebook Messenger 4.0 bereits installiert haben

Hier findet Ihr den Facebook Messenger 4.0 als Gratis-Download im App Store. Das Tool ist gut 36 MB groß und setzt mindestens iOS 6.0 voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: BookBook Travel Journal von Twelve South für das iPad im Test

logo

Hüllen für das iPad gibt es viele. Will man aber mehr als nur sein iPad mitnehmen, so wird die Auswahl schon sehr eingeschränkt. Ein Case, das diesen Beschränkungen nicht unterliegt ist das Travel Journal aus der BookBook-Serie (wir testeten schon: BookBook für iPhone 5) von twelve south.

undnbsp;

Lieferumfang, Masse und Verarbeitung

Der Lieferumfang des Travel Journal umfasst und#8211; wie sollte es anders sein und#8211; das Travel Journal selber sowie drei Aufkleber von twelve south. Ferner wird das Travel Journal in einer kleinen grauen Tasche verschickt. Die Masse des Travel Journal sind wie folgt:

undnbsp;

undnbsp;

  • Höhe: 262 mm
  • Breite: 203 mm
  • Dicke: 49 mm
  • Gewicht: 453 Gramm

undnbsp;

undnbsp;

Dabei passen in das Travel Journal folgende iPads:

undnbsp;

undnbsp;

undnbsp;

undnbsp;

An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen. Alle Nähte sind sauber und gerade verarbeitet. Das verarbeitete Material ist wirklich gut, robust und macht einen soliden Eindruck für den Schutz eurer Geräte. Allerdings soll hier nicht verschwiegen werden, dass ich doch erst beim dritten Exemplar wirklich zufrieden war. Grund war der Reissverschluss, welcher bei meinen ersten Exemplaren nicht bis zum Schluss öffnen lies. Erst beim dritten Exemplar war alles wie es sein sollte. Da mich das doch sehr irritiert hatte und unser Exemplar von der Weihnachtsverlosung diesen Mangel nicht hatte, habe ich mir in einem Geschäft einmal die dortigen Travel Journal-Exemplare angesehen, welche wiederum  diesen Mangel auch nicht aufwiesen. Daher gehe ich davon aus, dass die ersten beiden Exemplare von einer Charge stammten, bei der etwas bei der Produktion schief gelaufen sein könnte. So etwas kenne ich an sich nicht von twelve south, denn bei allen bislang getesteten Produkten war wirklich alles perfekt. Irgendwann scheint allerdings immer das erste Mal zu sein.

undnbsp;

Handhabung

Die Handhabung ist denkbar einfach: Man hat ein Fach für das iPad, wo das Tablet hinein geschoben wird und kann es dann mittels einer Lasche verschliessen. Ansonsten hat man noch eine kleinere Tasche (z. B. für das iPhone) und drei weitere, offene Taschen für zusätzlichen Stauraum. Des Weiteren hat man noch drei Gummilaschen und eine zusätzliche grosse, rote Gummilasche, die man noch per Klettverschlüsse variieren kann. Somit hat man wirklich eine Menge Stauraum für viele unterschiedliche Zwecke. Was alles so in das Travel Journal reinpasst, könnt ihr schön aif den Bildern unten im Album sehen. Bei meinem Test hatte ich das Travel Journal neben meinem MacBook Pro mit dabei und ich konnte in dem Case wirklich alles für beide Geräte unterbringen, was ich mitnehmen wollte. Was will man als Userin und User denn mehr? Sehr gut gefallen hat uns vor allem das sehr aussergewöhnliche Aussehen des BookBook-Cases.


undnbsp;

Fazit

Das Travel Journal ist mit ca. 100 EUR sicher kein Schnäppchen, allerdings bekommt man auch eine Menge für sein Geld geboten. Wer wert darauf legt, alles immer dabei zu haben, kommt meiner Meinung nach nicht um das Travel Journal herum. Ein Gesamtpaket aus relativ gutem Schutz, tollem Aussehen und viel Stauraum sind eine Menge Kaufargumente. Denn Alternativen zum Travel Journal sind wirklich rar gesät. Wer also auf der Suche nach einem solchen Case ist, sollte sich das Travel Journal wirklich einmal ansehen. 

Zu kaufen gibt es das twelve south BookBook Travel Journal entweder für 99.99 USD direkt bei twelve south oder aber für 99.95 EUR bei Amazon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChargeKey Sammelbestellung


ChargeKey Lightning für iPhone5, iPhone 5C und iPhone 5S Kaum ist die Zeit auf den Sommer umgestellt, schon kommt die nächste Sammelbestellung. Heute sammle ich eure Bestellungen für den ChargeKey. Das wohl kleinste Lightning-Ladekabel der Welt. Dennoch flexibel und robust. Und das beste ist, das kurze Kabel passt perfekt an den Schlüsselanhänger. Damit hat man immer und überall ein Ladekabel dabei. Fehlt eigentlich nur noch der USB-Anschluss um das iPhone 5, iPhone 5C oder iPhone 5S zu laden. Normalerweise kostet das ChargeKey-Kabel gute 29 US-Dollar, der Versand in die Schweiz schlägt aber hart zu mit 45 Dollar, wenn man nur ein oder 2 Kabel bestellt. Ab drei Kabel ist der Versand kostenlos. Mein Ziel ist es natürlich die internationalen Versandkosten zu eliminieren und einen Rabatt für eine grössere Bestellung vom Hersteller zu bekommen. Später kommen nur noch die nationalen Versandkosten dazu. Was wiederum der Grund ist, warum die Sammelbestellung nur für die Schweiz gilt. Tragt eure Bestellung bitte in dem hier eingebetteten Formular ein. Sobald die Verhandlungen mit dem Hersteller abgeschlossen sind, versende ich die Rechnungen und Links für die Vorauszahlung und mache die Bestellung. Einmal in der Schweiz angekommen, werden die einzelnen Bestellungen verschickt. Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr die Sammelbestellung unter euren Freunden und Kollegen bekannt macht. Mit einer angemessenen Anzahl Bestellungen, gibt es sicher auch einen entsprechenden Rabatt.
Besten Dank für das Vertrauen und die Mithilfe auch diese Sammelbestellung zum Erfolg zu führen.

Letzter Kommentar

Renato Mitra

Hui... Nach gut 10 Stunden sind bereits 120 #ChargeKey in der Bestellung. Mal schauen was am Montag noch zusammen kommt. ich lass meine Schmerzgrenze neu definieren...

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel ChargeKey Sammelbestellung von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am March 30th, 2014 12:15 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenrechner 12 in 1

★ Preisgekrönte Taschenrechner App seit 2007 ★
HiCalc – Taschenrechner Pro für ist der ultimative Taschenrechner und erledigt die Aufgabe von 12 anderen Produkten zusammen: Wisschenschaftlicher Modus, Währungsumrechnung, Einheitenumrechnung, Arbeit mit Datum und Uhrzeit, Konstanten, Trinkgeldrechner, Formellösungen, Stochastik, Zahlensystem-Konvertierung, Graphen-Erstellung und Finanzen

► Besondere Eigenschaften:
• 3 Modi: Standard, String und RPN
• bis zu 31 Stellen genau
• BIG CALC im Portrait Modus
• reichhaltige Datums- und Uhrzeit-Umrechnung
• Bis zu 3’300 Einheiten aus 113 Kategorien können ineinander umgerechnet werden
• Währungsumrechnung für 152 täglich aktualisierten Währungen
• Die App merkt sich alle Rechnungsschritte und kann sie beliebig zurückgängig machen
• Intuitives Interface mit 8 verschiedenen Designs
• Copy & Paste Integration

► Feautures:
• Mehrzeilige Eingabe mit Ergänzungsvorschlägen zur Eingabe von komplizierten Ausdrücken
• Zeige Ausdrücke im normalen Schreibmodus – sehr sinnvoll für Studenten
• Erweiterter RPN Modus mit Einsicht vorhergehender Eingaben und Funktionen wie DROP, SWAP, ROLL, DEPTH, PICK, OVER, KEEP, LAST, CLEAR
• Sende Daten vom Erweiterten Modus und die Ausdrucks-History
• Unterstützung von 5 verschiedenen Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Chinesisch und Vietnamesisch

► Wissenschaftlicher Taschenrechner:
• Basisfunktionen: sin, cos, tan, asin, acos, atan, sinh, cosh, tanh, log, ln, asinh, acosh, atanh usw.
• Zusätzliche Funktionen: Random, nPr, nCr, Differentialfunktionen, Eval-Funktionen, integrieren, Wurzel-Finder, Produkte, größter gemeinsamer Teiler, kleinstes gemeinsames Vielfaches, Fibonacci Funktionen und weitere
• Funktionen aus dem Finanzbereich: SLN, SYD, DB, NPV, IRR, NPER, RATE, PV, FV, PMT
• Komplexe Zahlen im STRING Modus

► Einheitenumrechner:
• Ein mächtiges und einfach benutzbares Werkzeug um über 3’300 Einheiten aus 113 Kategorien umzurechnen
• Spezialkategorien: Kleidung, Kochen, Elektronik, Dichte, Typografie, UHF und Frequenzen, Benzinverbrauch usw.
• Volltextsuche nach Kategorien und Einheiten
• Favoriten und kürzlich verwendete Einheiten werden einem vorgeschlagen

► Statistischer Taschenrechner:
• 15 natürliche Funktionen: Summe, arithmetisches Mittel, AVD, SSD, SDV, C(n,k), Min, Max, GM usw.
• 6 Wahrscheinlichkeitsverteilungsfunktionen: Binomial, Gamma, Gauss, Geometrisch, Poisson & Rayleigh
• Dateneingabe vom Clipboard möglich

► Grafischer Taschenrechner:
• Bis zu 3 Graphen gleichzeitig
• Koordinatensystem transformierbar
• Zoom

► Gleichungslöser:
• Polynomiale Gleichungen vom ersten bis zum vierten Grad möglich
• N-simultane Gleichungen

► Zahlensystem-Konvertierung:
• Featurereiche Zahlensystem-Konvertierung

► Datums- und Uhrzeitenumrechner:
• Datums-/Zeit-Differenzen auch über mehrere Tage hinweg
• Addiere und Subtrahiere Jahre, Monate oder Tage von oder zu einem Datum
• Countdownfunktion

► Weltzeit:
• Zeige Datum und Uhrzeit für jede Stadt der Welt
• 6 coole Designs

► Finanzrechner:
• Zeitwert von Geld (NPER, RATE, PV, FV, PMT)
• Hypothek & Schuldenrechner

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4S mit Vertrag, nur 9,90 Euro pro Monat

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben ein neues interessantes Angebot geschnürt und das iPhone 4S mit Vertrag in den Mitelpunkt gerückt. Zugegebenermaßen ist das Geräte schon seit Ende 2011 auf dem Markt. Aufgrund seiner kompakten Bauweise und dem 3,5“ Retina Display erfreut es sich noch immer großer Beliebtheit.

sparhandy280314

Das iPhone 4S verfügt über ein 3,5“ Retina Display mit 960 x 640 Pixel, A5-Chip, WiFi, UMTS, Bluetooth 4.0, GPS-, GLONAS, FaceTime Kamera, 8MP iSight Kamera, LED-Blitz, 1080p Videoaufnahmen, Siri und 30-poligen Dock-Anschluss. Für das iPhone 4S werden einmalig 19 Euro fällig.

Sparhandy kombiniert das iPhone 4S mit Vertrag im Tarif Talk Easy 100. Dieser bietet euch monatlich 100 Telefon-Freiminuten in alle dt. Netze, 3.000 Frei SMS in alle dt. Netze und eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 7,2MBit/s). Der Tarif kostet nur 9,90 Euro im Monat.

Beispielrechnung
iPhone 4S = 19 Euro
24x 9,90 Euro = 237,6 Euro
Gesamtkosten = 256,6 Euro

Apple berechnet im Apple Online Store für das iPhone 4S 8GB ohne Vertrag 399 Euro. Bei Sparhandy zahlt ihr insgesamt nur 256,6 Euro und ihr erhaltet den Tarif Tarif Talk Easy 100 noch kostenlose hinzu. Dieser Deal kann sich in jedem Fall sehen lassen. Das Angebot ist nur wenige Tage gültig.

Hier geht es zum iPhone 4S mit Vertrag bei Sparhandy

Update 18:51 Uhr: Ursprünglich führte der im Artikel hinterlegte Link direkt zum iPhone 4S Deal, der auf dem Screenshot zu sehen ist. Mittlerweile scheint das Angebot jedoch vergriffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei produktive Mac-Apps günstiger: Text Extractor, iDocument 2 & CommandClip

Im Rahmen der AppyFridays-Aktion sind nur noch heute drei Mac-Apps günstiger zu haben  -wir stellen sie vor.

Appyfridays

Text Extractor (Mac Store-Link): Der sonst 11,99 Euro teure Download ist zur Zeit für nur 1,79 Euro zu haben. Mit dem Tool könnt ihr zum Beispiel aus gescannten Dokumenten oder Bildern via OCR (automatische Texterkennung) einen Fließtext erzeugen. Dabei werden zehn Sprachen unterstützt, mit dabei sind auch Deutsch, Englisch und Französisch. Nach dem Umwandeln kann der Text natürlich weiterverarbeitet werden, allerdings muss man auch sagen, dass sich bei der automatischen Erkennung Fehler einschleichen können und diese nicht zu 100 Prozent genau ist.

iDocument 2 (Mac Store-Link): Mit iDocument 2 können alle abgelegten Dokumente auf dem Mac verwaltet werden. Es ist nicht nur der lokale Zugriff möglich, auch Anbindungen zu Dropbox, iCloud, SkyDrive oder Bos sind mit dabei, ebenso werden Netzwerk-Zugriffe via NAS ermöglicht. Das Sortieren der Dateien erfolgt über Tags und Ordnern, auch ist die ganze Datenbank durchsuchbar. Wer auf seinem Mac wirklich kaum zählbare Dokumente verwaltet und einen besseren Überblick benötigt, sollte einen Blick auf das jetzt 13,99 Euro (sonst 44,99 Euro) iDocument 2 werfen.

CommandClip (Mac Store-Link): Auch CommandClip soll die tägliche Arbeit erleichtern. Hierbei handelt es sich um ein kleines Tool, das sich in der Menüzeile einnistet und alle kopierten Elemente chroncolisch auflistet. Über Shortcuts könnt ihr auf ältere Elemente zugreifen und diese in anderen Apps verwenden. CommandClip funktioniert, wer allerdings noch weiter Funktionen für die Zwischenablage sucht, sollte einen Blick auf Clips oder Copyless werfen.

Der Artikel Drei produktive Mac-Apps günstiger: Text Extractor, iDocument 2 & CommandClip erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Redaktion: Homescreen-Special – Robin

Homescreen

Daumen auf den Scanner, Bildschirm entsperren und los geht’s! Im einem weiteren Special werde ich Euch meinen Homescreen samt Apps präsentieren und zum Teil auch erklären. Da ich mein iPhone noch nicht seit allzu langer Zeit besitze, bin ich über jegliche Tipps dankbar!

Unspektakulär, aber nützlich:

IMG_0823 Kopie

Alles ein wenig langweilig, aber natürlich müssen auch die Grundfunktionen eines Handys abgedeckt werden: Nachrichten nutze ich dank Whatsapp eher selten. Telefon, Kalender und Einstellungen erklären sich ganz von selbst und die Uhr fungiert als Wecker. Karten haben mich auf Ausflügen schon des Öfteren sicher ans Ziel gebracht und Wetter hat mir angezeigt, ob diese Ausflüge überhaupt möglich sind. Wie ihr seht: kennt jeder, hat jeder, braucht jeder mehr oder weniger.

Es wird multimedial:

IMG_0823 Kopie 2

Die dritte Reihe wird durch zwei Ordner eröffnet. Neben den Standard-Apps, beinhaltet der Erste der Beiden Instagram, Facetune, Fotor und Youtube. Instagram gehört zu den Apps, die mehrmals täglich abgerufen werden. Neben den einigen wirklich tollen Aufnahmen von Landschaften und sonstigem, lassen sich beispielsweise auch zahlreiche lustige Partybilder von Freunden wiederfinden. Facetune habe ich, mhmm, ich weiß gar nicht mehr warum, aber ich glaube mein Gesicht hatte es damals wie heute nötig getunt zu werden. Fotor ist schlicht und ergreifend eine einfache Bearbeitungsapp. Das letzte Programm in diesem Ordner ist YouTube, dessen Funktion ich nicht erklären muss, oder? Also ich mach’s natürlich gerne..

Weiter im Musik-Ordner: Die Podcasts-App lässt mich jeden Abend friedlich mit “Sanft und Sorgfältig” oder dem “GameOne-Plauschangriff” einschlafen. Toll dabei ist der Ruhezustandstimer, der den Cast nach einer bestimmten Zeit ruhig stellt. Meine zweite Beschallungsquelle ist Spotify. Darüber höre ich meine Lieblingsbands immer und überall. Auf meinen täglichen Bahnfahrten ein guter Langeweile-Killer. Shazam hilft mir beim Erkennen von Liedern, die ich nicht kenne, aber gut finde.

Kompass und der gute alte Rechner runden diese Reihe ab.

Ein einziges Durcheinander:

IMG_0823 Kopie 3

Vierte Reihe: Fußball, Spiele und Aufgabenmanager? Irgendwas passt hier doch nicht, aber trotzdem: Clear ist ein klasse Verwaltungstool, was täglich von mir in Anspruch genommen wird. iLiga zeigt mir Woche für Woche an, wer gegen wen, wie viel gewonnen hat. Beziehungsweise: gegen wen meine Mannschaft schon wieder verloren hat. Keine einfach Zeit für Fans von Werder. Aber egal, denn wenn Bremen schon keine Punkte gewinnt, dann muss ich das in Placescore. Hierbei checke in nach Foursquare-Prinzip an einem Ort ein und spiele dann genau um diesen Ort ein Match-3-Game. Klingt simpel, ist es auch. Mehr dazu in unserem Review.

Internet-Gedöns:

IMG_0823 Kopie 4

Ja, tatsächlich: ich nutze die offizielle Twitter-App. Aber auch nur, weil ich erst vor kurzem damit angefangen habe. Werde vermutlich demnächst auf Tweetbot umsteigen, aber bis dahin dürft mir natürlich auch folgen, damit es sich überhaupt lohnt. Über Flipboard bleibe ich immer aktuell. Ein hübsches Design und eine auf mich zugeschnittene Auswahl an Artikeln, macht diese App zu einer täglich genutzten App. Ähnlich wie beim Flipboard: Auch über Analytiks bleibe ich aktuell. Nämlich über die Besucherzahl auf apfellike.com. Die letzte App ist eBay. Nun ja, viel zu erklären gibt es da nicht.

Überlebenswichtig:

IMG_0823 2

Was ist man heutzutage schon ohne Whatsapp? Klar gehts auch ohne, aber die meisten nutzen es und deshalb ist es auch bei mir im Dock. Mail und Safari sind uninteressant. Die letzte App ist Facebook. Ebenfalls uninteressant.

Aber das war es nun schon. Wie schon eingangs erwähnt: vielleicht könntet ihr mir ja sogar noch ein paar echte Tipps geben. Ansonsten bis zum nächsten Mal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Z! Checkers

Z! CHECKERS ist ein einzigartiges Dame-Gelegenheitsspiel!

* VERRÜCKTE CHARAKTERE! *

Wähle aus einer Vielzahl an komplett animierten Spielfiguren-Sets und sehe ihnen dabei zu, wie sie sich bewegen und mit den gegnerischen Spielfiguren interagieren!

* TOLLE GRAFIKEN! *

Komplette 3D-Ansicht Deiner Spielsteine und des Spielbretts – Z! CHECKERS verleiht dem traditionellen Brettspiel eine neue Gestaltung und nutzt die Vorteile der neuen iOS Hardware voll aus

* SPIELE LOKAL UND IM NETZWERK! *

Spiele gegen Freunde und Familie auf dem selben Gerät oder über Bluetooth

* HERAUSFORDERNDE KI! *

Lust auf eine Herausforderung? Spiele in drei Schwierigkeitsstufen gegen den Computer

* SPIELEIGENE WÄHRUNG UND SHOP! *

Kaufe zusätzliche Spielstein-Sets und Steinfarben mit Hilfe der spieleigenen Währung!
Verdiene Geld durch das Gewinnen gegen den Computer und kaufe dann im Shop nach Herzenslust ein

iAP ist für diejenigen, die es eilig haben, verfügbar

Download @
App Store
Entwickler: NEVONIX
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Konferenz 2014

FileMaker hat die Veranstaltungs-Highlights für die FileMaker Developer Conference 2014 bekannt gegeben. Die Konferenz ist das weltweit größte Treffen für FileMaker-Entwickler, -Trainer und -Anwender. In diesem Jahr fokussieren die Veranstalter die Funktionalitäten der neuen FileMaker 13-Plattform wie zum Beispiel WebDirect oder das schnelle Design. Das Motto der zum 19. Mal stattfindenden Konferenz lautet "Business without Boundaries". Im Angebot stehen drei neue Kursarten, mehrere interaktive Panels sowie ein Hackathon, eine Zusammenkunft von FileMaker-Entwicklern, bei der es verschiedene Herausforderungen mit FileMaker zu meistern gilt. Die "DevCon 2014" findet vom 28. Juli bis 31. Juli 2014 im JW Marriott San Antonio Hill Country Resort & Spa in San Antonio, Texas, statt. Dabei werden 1.200 Teilnehmer sowie 45 Sprecher aus 27 Ländern erwartet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Kids: Yakari, der kleine kultige Indianer-Junge

Jetzt wieder ein App-Tipp für Kids und junge Eltern – frisch im Store gelandet ist die Yakari-Reihe.

Diese App-Serie besteht aus den fünf interaktiven eBooks:

In all den Geschichten begleitet Ihr Yakari, den kultigen Indianerjungen, auf seinen Abenteuern. Das Ganze ist sehr interaktiv gestaltet. Das Buch kann entweder selbst gelesen oder Ihr lasst es Euch von einem professionellen Sprecher vorlesen.

Yakari Die Mutprobe Screen2

Yakari Die Mutprobe Screen1

Neben dem Text sind natürlich auch viele Bilder mit dabei, die aufs Antippen reagieren. Außerdem gibt es zwei Minispiele, die die Stories auflockern.Dazu bekommen die Kleinsten jeweils die Möglichkeit, ein Bild auszumalen, welches gespeichert oder als Puzzle zusammengesetzt werden kann. Leider sind die Bücher noch nicht an den größeren Bildschirm des iPhone 5/5S/5C angepasst. Das ist aber auch das einzige, was wir an dieser schönen Reihe kritisieren würden. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

Yakari. Knickohr und der kleine Wolf Yakari. Knickohr und der kleine Wolf
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 57 MB)
Yakari. Die Pferdediebe Yakari. Die Pferdediebe
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 58 MB)
Yakari. Man muss warten können Yakari. Man muss warten können
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 63 MB)
Yakari. Die Mutprobe Yakari. Die Mutprobe
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 64 MB)
Yakari. Das Gesetz der Natur Yakari. Das Gesetz der Natur
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 59 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50music – 50 Genres kostenlose Musik mit Tausenden Wiedergabelisten!

50music ist eine hervorragende neue App mit unzähligen Lieblingsliedern. Alle Lieder sind gratis: kein Abonnement, keine In-App-Käufe, nie!

50music bringt Tausende Musik-Wiedergabelisten und Radiosender aus aller Welt auf dein Gerät!

Genieße Millionen Lieder über hochwertige Wiedergabelisten, die von professionellen Radiomoderatoren und berühmten DJs zusammengestellt wurden!

wpid-Bildschirmfoto2014-03-30um10.25.08-2014-03-30-11-00.jpg

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

xProLi

Dieses Programm richtet sich speziell an Software-Entwickler. Es ermöglicht einen besseren Überblick über die einzelnen Funktionen und Fehlerbehebungen der zu entwickelnden Software. Speziell bei mehreren Programmen und vielen Versionen erleichtert es den Überblick zu behalten.

Sie erfassen hier sowohl alle Wünsche an neue Funktionen, als auch gemeldete Fehler. Während der Umsetzung können Sie dann auf diese Informationen zurückgreifen und gleichzeitig den Entwicklungsstand dokumentieren. Durch die integrierte Versionsverwaltung ist jederzeit nachvollziehbar, in welchem Status eine Funktion oder Fehlerbehebung ist. Auch kann man später schnell herausfinden, wann eine Änderung implementiert wurde.

Für diese Aufgabe gibt es sicher ähnliche Systeme. “Mac-ProLi”, “Win-ProLi” bzw. “Lin-ProLi” wurden aber für die Arbeitsweise eines kleinen Entwicklerteams optimiert.

Mit “iProLi” ist auch eine mobile Verwaltung möglich. Diese kann entweder eigenständig eingesetzt werden. Oder man nutzt sie als Ergänzung für obige Programme. In letztem Fall werden die Änderungen einfach zwischen beiden Plattformen synchronisiert. So kann man auch unterwegs neue Ideen erfassen.

Hinweis:

xProLi ersetzt zukünftig Mac-Proli. Wenn Sie bereits Mac-ProLi benutzen. Bitte exportieren Sie in Mac-ProLi die Datenbank (Ablage-Exportieren-Datenbank). Nach der Installation von xProLi können Sie die Datenbank wieder importieren (Ablage-Importieren-Datenbank).

Download @
Mac App Store
Entwickler: MC Richter GbR
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Drawnimal kostenlos, Kinder lernen das Alphabet

Auf unsere Vorstellung der kostenlosen iTunes Single der Woche folgt auch dieses Mal die App der Woche. Wöchentlich entscheidet sich Apple für eine kostenlose App der Woche, die in den Mittelpunkt gerückt wird. Dieses Mal fiel die Entscheidung auf Drawnimal. Die App richtet sich in erster Linie an das jüngere Publikum. Die Freigabe hat Apple mit „ab 4 Jahren“ gekennzeichnet.

drawnimal

Mit Drawnimal können Kinder spielerisch das Alphabet erlernen. Der Aufruf der Entwickler an Altern lautet „Helft euren Kindern beim Malen und beim Lernen des Alphabets!“ In der App Beschreibung heißt es

Mit Drawnimal wollten wir das mobile Gerät durch einfache Mittel wie Papier und Malstift erweitern. Drawnimal ermutigt Kinder dazu, über das Gerät hinaus zu denken. Die App hilft dabei, den digitalen Bildschirm mit simpler physischer Interaktion zu verlassen. Drawnimal zeigt Kindern, wie sie mit einfachen Formen Tiere malen können. Die lustigen Animationen motivieren dazu, das Alphabet auf spielerische Art und Weise zu lernen.

Drawnimal ist 31,1MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer. Die App liegt in deutscher Sprache vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Lautsprecher, Kopfhörer, externer Akku & mehr

Die Blitzangebote bei Amazon listen heute ein paar interessante Produkte, die wir euch kurz vorstellen möchten.

Album des Tages

Vorweg: Bei iTunes gibt es heute das Album “I AM…Sasha Fierce” von Beyoncé für nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt für 7,99 Euro. Mit dabei sind 22 Songs und neun Videos, unter anderen mit “Single Ladies” oder “Halo”.

Amazon-Blitzangebote

Amazon 1 Amazon 2 Amazon 3 Amazon 4

10 Uhr – Philips SBT550WHI/12 kabelloser Lautsprecher mit Bluetooth: Schon vor einigen Wochen war diese kleine Box von Philips im Angebot, jetzt gibt es eine erneute Chance. Hier gibt es 20 Watt RMS Gesamtausgangsleistung, sowie ein Bassreflex-Lautsprechersystem für einen tiefen und kraftvollen Bass. Außerdem gibt es einen integrierten USB-Anschluss, so dass man weitere Geräte aufladen kann. Wer möchte kann übrigens auch ein Gerät über den AUX-Eingang anschließen. Bei Amazon gibt es 4,4 von 5 Sternen. Aktueller Preis: 76,43 Euro, Preisvergleich: 72 Euro, zu erwartender Preis: 60 Euro.

10 Uhr – AKG K551 Over-Ear Kopfhörer: Die schwarze Version gab es erst am Donnerstag bei Cyberport für nur 99 Euro, heute ist die silberne Version bei Amazon günstiger zu haben. Der Klang ist in dieser Preisklasse als gut zu bewerten, auch ist er beim Transport schnell in der Tasche verschwunden, da er faltbar ist. Mit Fernbedienung und Mikrofon lässt sich die Musik und Anrufe steuern. Aktueller Preis: 172 Euro, Preisvergleich: 135 Euro.

18 Uhr – Wicked Chili eNRG 12.2 externer Akku 12.200mAh: Der externe Akku von Wicked Chili ist ab 18 Uhr im Angebot. Die Kapazität liegt bei 12.000 mAh, außerdem verfügt der Akku über fünf USB-Ports die mit maximal 3,1 A laden. Vier LEDs auf der Vorderseite zeigen die verbliebene Kapazität des Akkus, geladen wird dieser über ein Micro-USB-Anschluss. Aktueller Preis: 39,99 Euro, Preisvergleich: 39,99 Euro.

18 Uhr – Creative GigaWorks T40 II Lautsprecher 2.0: Ab 18 Uhr lassen sich Boxen für den PC oder Mac günstiger kaufen. Bei mir Zuhause schallte eine lange Zeit der kleine Bruder, mit dem ich voll und ganz zufrieden war. Bei über 230 Bewertungen gibt es 4,4 von 5 Sterne. Aktueller Preis: 96,52 Euro, Preisvergleich: 83,90 Euro.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Zeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt. Bei Interesse stellt euch einen Wecker für die angegebene Uhrzeit.

Der Artikel Amazon-Angebote: Lautsprecher, Kopfhörer, externer Akku & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Tidy

Mit Foto Tidy können Sie Ihre große Anzahl von Fotos organisieren und in Ordnung anschauen. Sie können alle ausgewählten Fotos aus verschiedenen Verzeichnissen zu einem Verzeichnis, das nach Tag, Monat oder Jahr sortiert wird, bewegen.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Fangcheng Yin
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitumstellung: iPhone und iPad dieses Jahr ohne Probleme?

In der Nacht haben sich die Uhren von 2 auf 3 umgestellt. Auch die iOS-Anzeige macht das regelmäßig mit, hinterließe in den letzten Jahren allerdings stets ein wüstes Feld auf dem iPhone oder iPad. Während sich in der Statusleiste die Uhrzeit angepasst hat, sorgten die restlichen Komponenten Jahr für Jahr für Verwirrung. Mal machte der Wecker schlapp, mal spann der Kalender und nicht zuletzt bekam auch die Wetter-App von der Zeitumstellung rein gar nichts mit.

In diesem Jahr jedoch schien es, als würde Apple aus der Geschichte gelernt haben. Zahlreiche Leser bestätigen uns: Keine Probleme bei dem terminierten Beginn der Sommerzeit.

1396163421 Zeitumstellung: iPhone und iPad dieses Jahr ohne Probleme?

Lediglich vereinzelt treten, wie uns Sascha mit dem obigen Screenshot beweist, Ungereimtheiten auf. Diese Komplikation hat sich allerdings innerhalb der nächsten Stunden ohne Neustart behoben. Scheinbar aber nur in der Detail-Ansicht, denn die Listen-Ansicht zeigt, wie uns Max und Florian mitteilen, die alte Zeit an.

Christian macht uns darauf aufmerksam, dass Drittanbieter-Apps, wie etwa die Yahoo-Wetter-Applikation auch mit dem Zeitsprung zu kämpfen haben.

Der allgemeine Tenor ist jedoch durchweg positiv: Die Zeitumstellung am iPhone und iPad hat funktioniert und ging mit keinen – oder nur sehr marginalen – Reibereien einher. Zu guter Letzt fehlt noch der Abgleich, ob die Uhrzeit wirklich stimmt und iOS auch umgestellt hat: Hier geht es lang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Käsewelt – Kostenlose Rätsel-App wie man sie sich vorstellt

IMG_2988

Hin und wieder kommt jeder in die Situation eines längeren Leerlaufes. Um sich die Zeit zu verkürzen ist der Griff zum Smartphone meist eine gute Idee. Die Frage bleibt nur mit welcher App oder mit welchem Spiel möchte man die Minuten schneller vergehen lassen? Wer FlappyBird, Angry Bird, QuizQuell und Co mittlerweile nicht mehr sehen kann, sollte sich vielleicht einmal die neue App Käsewelt anschauen.

IMG_2991

Als sich das tschechische Entwickler-Startup Alda Games bei uns meldete, um uns auf Käsewelt hinzuweisen, war der erster Eindruck ein Kinderspiel vor sich zu haben. Allerdings änderte sich dieser Eindruck nach dem ersten Anspielen…

Grundliegend ist das Spiel-Konzept schnell erklärt: Man muss diverse Rätsel lösen, um am Ende an das Stück Käse für das “Mäuschen” zu kommen. Vorliegen hat man verschiedene Objekte die logisch kombiniert werden müssen. Parallel muss man darauf achten, dass man nicht allzu viele Aktionen benötigt, da diese mitgezählt werden.

IMG_2993

Fazit

Insgesamt 35 Level und 7 verschiedene Locations sorgen für genügend Abwechslung. Besonders die höheren Level haben es schnell in sich. Da die App völlig kostenlos ist für iOS und Android, können wir auf jeden Fall empfehlen sich die App anzuschauen, um einmal abseits von den Blockbuster-Titel etwas Spaß auf dem iPad zu haben.

Käsewelt HD Käsewelt HD
Preis: Kostenlos

IMG_2992

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks bereits auf 40 Prozent aller Macs

Die Marktforscher von Chitika haben im Zeitraum vom 17. bis zum 23. März eine Untersuchung im nordamerikanischen Raum bezüglich der Verbreitung der verschiedenen OS X-Betriebssysteme durchgeführt. Die Grundlage der Untersuchung bildet das eigene Web-Werbenetz, das auf einigen Millionen Rechnern aufgerufen wird und somit eine recht zuverlässige Aussage über die Verteilung der einzelnen Systeme zulässt.

xOSX-Distribution-Chitika_Insights.png.pagespeed.ic.EA5e2Pm8gC

Wie aus dem obigen Kreisdiagramm ersichtlich ist, ist das erst im vergangenen Oktober erschienene OS X Mavericks bereits 40 Prozent aller Macs installiert. Interessant ist, dass die drei Vorgänger-Betriebssysteme (Mountain Lion, Lion und Snow Leopard) eine ähnliche Verteilung aufweisen und somit jeweils noch ca. auf einem Fünftel aller Geräte vorhandne ist. Dies ist aber nur eine Momentaufnahme und die Marktforscher nehmen an, dass die 50 Prozent-Marke bald erreicht sein dürfte. Die Urgesteine “Leopard” und “Tiger” spielen fast keine Rolle mehr. Ein Grund für die relativ hohe Durchdringungsrate von OS X Mavericks ist sicherlich jener, dass das System gratis angeboten wird.

Wer von den Mac-Besitzern ist noch nicht auf Mavericks umgestiegen und warum?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW13.14)

Wir können es einmal mehr vorweg nehmen – was die Auswahl der besonderen Tipps angeht, war Apple in dieser Woche wieder sehr kreativ. Aber zum Glück gibt es ja uns.

Boom Beach 1 Drawnimal TodoMovies 3 Ravensburger Puzzle

iPhone & iPad-Spiel der Woche – Boom Beach: Das neue Freemium-Spiel der “Clash of Clans”-Macher scheint Apple besonders gut zu gefallen. Es war bereits einen Tag früher als üblich “Unser Tipp”, zudem haben wir eine offizielle Mitteilung von Apple bekommen, das Spiel doch zu bewerben, da es ein solcher Erfolg werden würde. Immerhin hat es Dank Microsoft noch nicht zum ersten Platz in den Charts gereicht, doch rund 1.000 Bewertungen mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen sprechen eine deutlich Sprache. Was wir von der App halten, haben wir euch bereits in eine ausführlichen Artikel verraten. (Universal-App, kostenlos - Bericht)

Gratis-App der Woche – Drawnimal: Diese Kinder-App kann in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch genutzt werden. Im Fokus stehen dabei die Buchstaben A bis Z und passende Tiere, also zum Beispiel ein Affe, eine Katze oder ein Elefant. Wie man schon aus dem Namen der App erkennen kann, muss auch gemalt werden – in Drawnimal allerdings nicht auf dem Bildschirm des iPhones oder iPads, sondern daneben auf das bereitgelegte Papier. Eine tolle App, die normalerweise 1,79 Euro kostet. (Universal-App, kostenlos - Bericht)

Unsere iPhone-App der Woche – TodoMovies 3: Wer interessiert sich nicht für Kinofilme. Wenn ich mal im Kino bin, freue ich mich über die ganzen Vorschauen, habe die Titel aber schon am Ende des eigentlichen Films vergessen. Mit TodoMovies 3, das kostenlos geladen werden kann, bietet sich eine einfache Option an, Filme zu entdecken und sie zu verwalten. Man kann Listen anlegen und sich an Kinostarts erinnern lassen, Trailer abrufen und Informationen zu bestimmten Schauspielern abrufen. Das gefällt uns. (iPhone, kostenlos - Bericht)

Unser iPad-Spiel der Woche – Ravensburger Puzzle: So viel Spaß hat puzzeln auf dem iPad wohl noch nie gemacht. Nach dem Download darf man sich elf verschiedene Motive aussuchen, die dann ganz individuell gestanzt werden. Für Anfänger ist ein Puzzle mit 20 Teilen ratsam, für echte Puzzle-Fans lässt sich das gleiche Motiv auch in 500 Puzzlestücke teilen. Danach werden die Teile gedreht, verschoben und passen am Ende hoffentlich zusammen. Eine gelungene Umsetzung, die aktuell mit dem ersten Platz in den Download-Charts belohnt wird. (iPad, 2,99 Euro - Bericht)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW13.14) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-13

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Lexikon: 6 Tipps und Tricks

Im macprime.ch Lexikon gab es diese Woche 6 neue Tipps und Tricks zu OS X und iOS.

2 neue Wettbewerbe

Aktuell laufen auf macprime.ch nicht weniger als 6 Wettbewerbe. Mit etwas Glück gibt es sehr interessante Sachen zu gewinnen!

UK: iTunes-Preise bald viel teurer?

Weil in den UK bei Online-Stores aufgrund eines gesetzlichen Schlupflochs die lokale Mehrwertsteuer von 20 Prozent umgangen worden konnte, machen jetzt Politiker für eine Gesetzesänderung mobil. Ab 2015 dürfte der UK-Mehrwertsteuersatz auch für Online-Stores bzw. auch für iTunes gelten — damit dürften dort die Preise für Musik, Filme, TV-Shows, Bücher und Apps drastisch ansteigen.

Multipeer Connectivity Framework: The next big thing?

Das Aufbauen von automatischen lokalen Netzwerken zwischen iOS-Geräten auch ohne Mobiltelefonie- oder Internet-Netzempfang könnte das «nächste grosse Ding» werden. iOS enthält die Technologie bereits.

Lenovo kauft Mobile-Patente für 100 Millionen Dollar

«Lenovo hat für 100 Millionen Dollar Patente von Unwired Planet erworben und will damit die Expansion seines Smartphone- und Mobile-PC-Geschäfts stärken.»

Twitter #music wird eingestellt

Die App ist bereits aus dem App Store verschwunden — per 18. April soll der Dienst ganz eingestellt werden. Der im April vergangenen Jahres gestartete Dienst sammelte Musik-Trends von den Twitter-Usern und gab entsprechend Musik-Tipps an andere Nutzer weiter. Nun wird der Dienst nach nur einem Jahr wieder eingestellt.

TED-Interview mit Larry Page: Wohin Google gehen wird

«Larry Page: Where’s Google going next?»

Microsoft-Nokia-Deal verzögert sich leicht

«Nokia will den Verkauf des Handy-Geschäfts an Microsoft im April abschliessen.»

Kanton Luzern stattet Schulen mit WLAN aus

«Die Berufsfachschulen und Gymnasien im Kanton Luzern sollen ein flächendeckendes WLAN erhalten. Dafür will die Regierung rund 4.7 Millionen Franken ausgeben.»

Apple-Umsatz aus iTunes und Apps 2020 bei 20 Prozent

Laut einer neuen Schätzung von Macquari Capital wird Apples Umsatz aus iTunes und Apps künftig weiter stark wachsen. Im Jahr 2020 soll dieser Umsatz gar 20 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachen, so das Marktforschungsunternehmen.

Automatisierte Herstellung von iPhone-Akkus?

Laut einem Bericht von DigiTimes plant Apple derzeit eine voll-automatisierte Herstellung von iPhone-Batterien.

Brendan Eich ist neuer Mozilla-CEO

«Mit Brendan Eich übernimmt einer der Gründerväter der Mozilla Foundation und langjähriger Weggefährte von Mitchell Baker die Verantwortung bei der Browser-Schmiede.»

Ray-Ban-Hersteller designt Google-Brille

Bild zu «Ray-Ban-Hersteller designt Google-Brille»«Google setzt bei seiner Computerbrille auf italienische Designkunst und spannt mit dem Produzenten von Ray-Ban und Oakley zusammen.»

Die Geschichte hinter «Mapple» der Simpsons

Bild zu «Die Geschichte hinter «Mapple» der Simpsons»Gegenüber TUAW erzählt Simpsons-Autor Marc Wilmore, wie die Crew hinter der Zeichentrickserie auf die «Mapple»-Episode gekommen sind.

Garantie-Rechtsstreit in Belgien

Apple hat den Rechtsstreit mit der belgischen Konsumentenorganisation «Test-Aankoop» über die Garantie-/Gewährleistungs-Bedingungen beilegen können. Apple lenkte ein und passt sich nun belgischem Recht an.

Apple patentiert sich GUI für Sehbehinderte

In einem Patent sichert sich Apple die angepasste grafische Benutzeroberfläche für sehbeeinträchtigte Nutzer.

Neues HTC One im Vergleich zur Konkurrenz

Bild zu «Neues HTC One im Vergleich zur Konkurrenz»HTC hat diese Woche sein «One»-Smartphone aktualisiert. Gizmodo zeigt, wie sich die technischen Spezifikationen des neuen HTC One gegen die Konkurrenz wie das Moto X, Nexus 5, Galaxy S5, Lumia Icon und das iPhone 5s behaupten.

2-Milliarden-Übernahme: Facebook setzt auf Datenbrillen

«Nach der Übernahme von WhatsApp hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg den nächsten milliardenschweren Zukauf eingefädelt und übernimmt Oculus VR, einen Spezialisten für Datenbrillen.»

Apples berühmtes, hochgeheimes und «fensterloses» Sitzungszimmer

Im Zuge der Veröffentlichungen rund um den neuen Patentprozess Apple vs. Samsung hat Apple dem Wall Street Journal ein Foto des hochgeheimen «fensterlosen» Sitzungszimmer zukommen lassen, in welchem unter anderem das iPhone entwickelt worden sind.

iPhone-Software-Prototyp aus dem Jahre 2006 in Apples geheimem Sitzungszimmer

Erneut Betas für Safari 7.0.3 und 6.1.3

Apple hat in dieser Woche eine zweite Beta-Version von Safari 7.0.3 und Safari 6.1.3 an registrierte Entwickler verteilt.

Facebook: 1 Milliarde aktive Mobile-Nutzer

Instagramm zählt ausserdem neu 200 Millionen Nutzer.

Disney kauft YouTube-Spezialisten für halbe Milliarde Dollar

«Disney übernimmt für eine halbe Milliarde Dollar den Spezialisten für YouTube-Videos, Maker Studios. Das Unternehmen betreibt auf der Videoplattform 55.000 Kanäle mit 380 Millionen Nutzern.»

MacFixIt gibts nicht mehr…

Die Mac-Reparatur-Seite «MacFixIt» ist nach 18 Jahren nun definitiv eingestellt worden.
RIP MacFixIt.

Apple Saphir-Kristall-Fabrik könnte erweitert werden

Neue Fotos zeigen einige Bauarbeiten an Apples Saphir-Kristall-Fabrik (welche Apple von GT Advanced Technologies betreuen lässt) in Mesa, Arizona. Neue Gerüchte besagen ausserdem, dass die Fabrik bald erweitert werden könnte.

Apples Saphir-Kristall-Fabrik in Mesa, Arizona.

Mindestens ein i5 für OS X 10.10 Syrah?

Low End Mac spekuliert, dass das kommende OS X 10.10 — laut Gerüchten soll es «Syrah» heissen, also «Shiraz», wie die Rebsorte — nicht mehr auf Macs mit Core-2-Duo-Prozessoren laufen wird. Demnach dürfte ein i5-Prozessor die Mindestanforderung sein, wodurch nur noch iMacs ab dem Modell «Ende 2009», MacBook Pros ab dem Modell «Mitte 2010» und MacBook Airs sowie Mac minis ab dem Modell «Mitte 2011» unterstützt werden würden.

Schweiz als IPv6 World Leader ausgezeichnet

«Anlässlich des V6 World Congress Ende März in Paris verlieh der Internet-Pionier Bob Kahn dem Swiss IPv6 Council den ‹Jim Bound Award› für das Erreichen der weltweit höchsten und erstmals zweistelligen Prozent-Zahl an IPv6-Usern der Welt im April 2013. Bob Kahn ist einer der Entwickler des Transmission Control Protocol (TCP) und des Internet Protocol (IP).»

Steve Wozniak kann sich kein Schauspieler vorstellen, der ihn spielen soll…

Auf eine Anfrage von Gizmodos Jesus Diaz ob er einen Schauspieler wisse, der ihn in einem Film verkörpern könnte, antwortete der Apple-Mitbegründer Steve Wozniak: « The problem is that actors and celebrities are not my thing. I pay little attention to them and don’t remember many of their names. It’s easier to think of which actor I might want to play other people. When it’s yourself, it’s very hard to look at others and judge it that well. Also, my personality has shifted a great deal since the time frame of this movie and now. I would hope that they find an actor who can play a lot of inner thinking but quietness on the outside. A secret prankster inventor who shuns any limelight for personal reasons.»

Die türkische Regierung blockiert YouTube

«Nach Twitter hat die türkische Regierung am Donnerstagabend auch den Zugang zu der Video-Plattform YouTube gesperrt. Stunden zuvor ist [dort] der Mitschnitt eines höchst brisanten Gesprächs im Aussenamt aufgetaucht.»

Lenovo ruft weltweit tausende Notebook-Akkus zurück

Bild zu «Lenovo ruft weltweit tausende Notebook-Akkus zurück»«In den USA und Kanada sind rund 37’400 Geräte betroffen. Lenovo spricht von einer geringen Anzahl von Vorfällen. Dabei wurden offenbar Computer und auch anderer Besitz von Verbrauchern beschädigt. Der Austausch erfolgt unabhängig vom Garantiestatus kostenlos.»

Apple Store in Istanbul eröffnet am 5. April

Nach monatelanger Spekulation ist es nun offiziell: Der erste Apple-Store in der Türkei — angesiedelt im «Zorlu Center» in Istanbul — eröffnet am 5. April.

Threes-Entwickler ärgert sich über Clones

Bild zu «Threes-Entwickler ärgert sich über Clones»Die Entwickler von Threes schreiben in einem ausführlichen Artikel wie aufwändig die Entwicklung des Spiels und dessen spezielle Spielhandhabung war — und zieht derweil mit den schamlosen Kopierern «1024», «2048» und mittlerweile viel anderen hart ins Gericht.

macprime.ch Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recents: Eine einzige App für vier Top-Netzwerke

Eine App für Facebook, eine App für Twitter – ab sofort habt Ihr es einfacher: Recents vereint Social Media.

Die iPhone-App bietet Unterstützung für Facebook, Twitter, Instagram und Tumblr. Um den jeweiligen Dienst einzurichten, meldet Ihr Euch einfach mit Eurem Account an. In einem gemeinsamen Feed werden dann alle neuen Beiträge geladen und angezeigt. Damit Ihr nicht durcheinander kommt, von welchem Netzwerk welches Posting kommt, zeigt ein kleines Icon am Rand das Symbol des entsprechenden Netzwerks.

Recents Screen2

Beiträge lassen sich auch liken. Bisher lassen sich weder Bilder noch Texte posten. Die Oberfläche ist zwar gelungen, verzichtet aber noch auf eine wichtige Features. Die Entwickler versprechen bei 5000 Downloads Support für RSS, Google+, YouTube und andere Netzwerke hinzuzufügen. Auch für 25.000, 50.000 und 100.000 Downloads gibt es erweiterte Update-Pläne. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Recents - All Your Social Media News in One Feed Recents - All Your Social Media News in One Feed
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 2.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: 3D-Freesculpt-Pen gewinnen!

Wir haben ihn ja in unserer aktuellen Ausgabe der Sendung vorgestellt. Den Freesculpt 3D-Pen von Pearl. Mit dem Stift, der im Prinzip wie eine kleine Heißklebepistole arbeitet, kann man lustige kleine Objekte aus Kunstoff mit der Hand zeichnen. Mit etwas Übung gelingen auch dreidimensionale Gegenstände. Mit einem echten 3D-Drucker hat der Stift nichts zu tun, aber das ist...

Gewinnspiel: 3D-Freesculpt-Pen gewinnen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review Spezial Sonntag: Es ist Testberichte-Tag!

10150982_10202832952759407_1620950838_n

Wir haben für euch einige Testberichte aus den unterschiedlichsten Kategorien in den letzten Wochen zusammengestellt: Darunter findet ihr zum Beispiel Zubehör, wie Schutzfolien für das Nexus 5 von Google, Transporttaschen für das iPad von Apple, oder Zubehörtests für Nokias Lumia Geräte. Allerdings gibt es nicht nur Zubehör: Das sehnlichst erwartete Android-Flaggschiff One M8 von HTC stellt die Krönung unseres Spezials dar. Auch ein grosses Tablet eines Bigplayers wartet als Testbericht auf seine Veröffentlichung.

undnbsp;

Die sechs Artikel erscheinen heute nach und  nach im Laufe des Tages. Damit sollte der Sonntag zumindest für alle Leseratten und Katerstimmungs-Kanonen gerettet sein. Lasst es euch gut gehen und wir wünschen allen einen schönen Ausklang zum Wochenende. Viel Spass mit den Testberichten!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lauf-Tracker von Spot.com: Laufen, Wandern, Joggen mit M7 Unterstützung

Der Lauf-Tracker von Sport.com ist die nächste Generation unseres All-in Tracker und Schrittzähler Pro, welche von mehr als 5 Millionen zufriedener Nutzer verwendet werden. Der Lauf-Tracker wurde von Grund auf neu gestaltet und erhielt den sich am neuesten Stand der Technik befindenden Algorithmus für die Verfolgung Ihrer Aktivitäten-Statistiken. Wir haben auch die Unterstützung des M7 Bewegungs-Co-Prozessors für iPhone 5S Besitzer eingeführt. Seien Sie bereit, sich in Ihren neuen Aktivitäten-Tracker zu verlieben, welcher Sie glücklich macht und Sie zum Laufen motiviert.

- Fantastisches neues Design
- Präzise iPhone 5s Verfolgung mit Hilfe des M7 Bewegungs-Co-Prozessors
- Verbesserter GPS & Beschleunigungsmesser-Algorithmus für alle iOS-Geräte
- Externe Sensor-Unterstützung
- Kann auf einem Laufband verwendet werden

HAUPTFUNKTIONEN:

GPS
Komplett unabhängig von GPS: Wenn das GPS-Signal verfügbar ist, wird es verwendet, um die Messgenauigkeit zu verbessern. Ansonsten wird der Beschleunigungsmesser in einem eigenständigen Modus verwendet.

UNTERSTÜTZTE MODI:
Laufen im Freien
Im Gebäude/Laufband
Im Freien/gehen im Gebäude
4 Kardio-Konfigurationen: Aufwärmen, Fettverbrennung, Kardio & extrem*

ATEMBERAUBENDE KARTE & STRECKEN
Interaktive Karte mit angezeigter Distanz, Geschwindigkeit, Tempo, Meereshöhe und Herzfrequenz*.
Verfolgen des Strecken-Fortschritts auf der Karte
Farbige Strecke, je nach der Intensität Ihres Laufens
Angaben über die noch verbleibende Zeit und Strecken-Distanz

VERFOLGEN DES TRAININGS-FORTSCHRITT
Tägliche/wöchentliche/monatliche Zielsetzung
Berichte über Distanz, Zeit, Kalorienverbrauch, Puls, durchschnittliche Geschwindigkeit, durchschnittliches Tempo, Schritte & Meereshöhe
Zusammengefasste Distanz, Zeit & Kalorienverbrauch-Grafiken
Austausch via Twitter und Facebook
Für das Training definierte Fotos und Alben

VERFOLGEN DER KÖRPERVERÄNDERUNGEN
Brust, Taille, Hüfte, Gewicht & BMI-Rechner
Wöchentliche, monatliche, jährliche Berichte über die Körper-Werte
Mitteilen Ihrer Statistiken via Twitter
Erweiterte Facebook Beiträge

EXTERNER SENSOR-UNTERSTÜTZUNG
Kompatibel mit Wahoo ANT+ & BLUE Herzfrequenz, Wahoo ANT+ Geschwindigkeit und Rhythmus, Runalyzer Herzfrequenz-Sensoren, 60beat Herzfrequenz und viele andere Sensoren

ANZEIGEN
18 verfügbare und einstellbare Anzeigen: Distanz, Zeit, Tempo, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit, Rhythmus und andere Parameter
Verstellbare Anzeigen-Einstellungen

ANDERE TOLLE FUNKTIONEN:
Exportieren Sie die Strecke als Bild, TCX, GPX oder KML mit sofortigem Hochladen oder Versenden per E-Mail
Teilen Sie mit nur einem Tastendruck Ihre Leistungen mit Freunden und Familie via Facebook und Twitter!
Verfolgen Sie die aktuelle Meereshöhe wo Sie sich befinden mit erweiterten Einstellungen zur Erhebung
Laufen Sie mit Ihrer Lieblingsmusik, stets zur Hand und steigern Sie Ihre Läufe mit PowerSongs
Erstellen Sie Ihre eigenen Strecken und speichern Sie diese als vordefinierte Strecken für die Zukunft
Fassen Sie Ihre Statistiken mit Leichtigkeit zusammen
Verlängern Sie die Batterielaufzeit mit einer Reihe von intelligenten Funktionen
Führen Sie den Lauf-Tracker auf jedem iOS-Gerät aus: iPhone, iPod Touch und iPad
Legen Sie Erinnerungen fest und verpassen Sie nicht Ihre Läufe!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macadelics Woche

Woche-16

Auch diese Woche gab es wieder Interessantes, Kurioses und Lustiges aus der Welt der Gadgets und des Lifestyles. Diese Woche bei Macadelic:

Für lange Gespräche. Bei den Simpsons. Licht-Graffiti. Kein iPhone. Ein Touchscreen-Handy. Taschenswitcher. Das Finger-Schlagzeug. Gates hat kein Geld mehr? Neues Nokia 7500. Spionage-Speicher. Für das goldene Ohr. Schickes Schminktäschchen. Angeln mit der Wii. Darth Vader in Bottrop. Mehr Stoff für das iPhone. Rasenbeschallung. Ein Kunstfußball. Mini-Firewall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: