Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.934 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 16:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

160 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. März 2014

Jobs-Film mit Ashton Kutcher ab heute im Handel erhältlich

Nachdem der Film im letzten Sommer in den USA im Kino und wenige Monate danach bereits im Handel erhältlich war, kommen nun auch endlich deutsche Film- und Apple-Fans zum Zug. Ashton Kutcher mimt in „jOBS – Die Erfolgsstory von Steve Jobs“, so der Titel des Films, den im Jahr 2011 verstorbenen Apple-Mitbegründer und zeigt ihn von der Gründung von Apple in den 70er-Jahren bis zur Vorstellung des ersten iPods Anfang der 2000er. Neben Kutcher ist in einer weiteren Hauptrolle Josh Gad als Steve...

Jobs-Film mit Ashton Kutcher ab heute im Handel erhältlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heißt Office für das iPad willkommen – und kassiert 30 Prozent der In-App-Einnahmen

Gestern war es endlich soweit – Microsoft hat Office für das iPad veröffentlicht. In einem Tweet heißt Apple-CEO Tim Cook die neuen Office-Programme für das iPad willkommen. Satya Nadella, seit Februar CEO von Microsoft, bedankt sich in einem Antwort-Tweet bei Cook und zeigt sich begeistert darüber, Office für das Tablet von Apple anzubieten. Von dem Schritt, die Bürosoftware auch für das iPad...

Apple heißt Office für das iPad willkommen – und kassiert 30 Prozent der In-App-Einnahmen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uhren umstellen auf Sommerzeit 2014

Sommerzeit Uhrumstelllung

Heute Nacht ist es wieder soweit. Wir stellen die Uhren eine Stunde vor.

Hat das etwas mit Technik zu tun ? Aber natürlich. Die Zeitumstellung zeigt mir im Haushalt immer wieder welche Uhren intelligent (also selber umstellen) und bei welchen ich Hand anlegen muss. Da gibt es immer einige. Mein Auto zum Beispiel hat allerhand clevere Technik drin, aber ein Kabel vom Navigationssystem, welches immer die richtige Zeit kennt, zur eingebauten Uhr wurde wohl weggelassen. Daher muss ich dort 2 mal pro Jahr am Rädchen drehen um die Uhr einzustellen.


Witzig ist ja auch immer wieder Apple. Oft verschlafen iPhone Benutzer am Montag noch dem Zeitwechsel da iOS das öfter nicht auf die Reihe bekommt mit der Zeit.

Hat also durchaus etwas mit Technik zu tun wenn wir von Samstag auf Sonntag eine Stunde einbüssen. Der Caschy hat übrigens eine tolle Eselsbrücke wie man sich merken kann wann die Uhr vor und wann zurück gestellt werden muss:

“Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel VOR das Haus. Im Herbst holt man sie ZURÜCK in das Haus.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorsicht Zeitumstellung

uhrzeit sommerzeit iphoneAm 30. März beginnt die Sommerzeit, wie jedes Jahr fällt die Zeitumstellung damit auf einen Sonntag. Ob die Zeitumstellung sinnvoll ist, darüber wollen wir jetzt lieber nicht nachdenken, kurz aber auf eine kleine Apple Schwäche hinweisen. Die Vergangenheit hat uns gelehrt, dass besonders die Zeitumstellung bei einigen iOS Geräten zu Fehlern führt. Also morgen darauf achten ob der Wecker zur richtigen Zeit geweckt hat um am Montag keine böse Überraschung zu erleben.

Sommerzeit 2014:
Beginn: 30. März 2014 – Umstellung der Uhren von 02:00 Uhr auf 03:00 Uhr
Ende: 26. Oktober 2014 – Umstellung der Uhren von 03:00 auf 02:00 Uhr umgestellt

The post Vorsicht Zeitumstellung appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und die Sommerzeit

Zeitumstellung

Das letzte Märzwochenende ist da und wie jedes Jahr um diese Zeit, wird die Uhr in der Nacht auf morgen (von 2 auf 3 Uhr) um eine Stunde vorgestellt – die Sommerzeit beginnt. Aber so fix wie die Zeitumstellung ist, scheinen auch die damit verbundenen Probleme unter iOS zu sein. Zumindest hat es in den letzten Jahren regelmäßig Probleme mit der Wecker- und der Kalender-App gegeben. So war es auch bei der Kalender-App im vergangenen Herbst bei der Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit und Apple dürfte es fast schon “gewöhnt” sein, dafür Kritik einzustecken.

Vorsicht ist angesagt!
Sollte also jemand am morgigen Sonntag auf den Wecker des iPhones angewiesen sein, sollte vorsichtshalber ein zweiter Wecker gestellt werden, um auf Nummer sicher zu gehen. Wir hoffen aber dennoch, dass Apple dieses Problem endgültig in den Griff bekommen hat und wir morgen nicht wieder darüber berichten müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: 3D-Freesculpt-Pen gewinnen!

Wir haben ihn ja in unserer aktuellen Ausgabe der Sendung vorgestellt. Den Freesculpt 3D-Pen von Pearl. Mit dem Stift, der im Prinzip wie eine kleine Heißklebepistole arbeitet, kann man lustige kleine Objekte aus Kunstoff mit der Hand zeichnen. Mit etwas Übung gelingen auch dreidimensionale Gegenstände. Mit einem echten 3D-Drucker hat der Stift nichts zu tun, aber das ist...

Gewinnspiel: 3D-Freesculpt-Pen gewinnen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und GT Advanced planen bereits Erweiterung für Saphirglas-Fabrik

Apple großes Geheimnis um die neue Saphirglas-Fabrikation im US-Bundesstaat Arizona geht in eine weitere Runde: noch bevor das Bauvorhaben überhaupt abgeschlossen ist, werden auf dem Gelände bereits die ersten Erweiterungen geplant. Grund soll eine möglichst schnelle Steigerung der Fertigungsraten sein - Apple hat ansonsten scheinbar Angst, wieder einmal in Termindruck und Lieferschwierigkeiten zu geraten. Schaut man auf die letzten iPhone-Markteinführungen zurück, waren sie eigentlich immer von ein und demselben Problem geprägt: Apple hatte Lieferschwierigkeiten und konnte die hohen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles neu: die neuen News, Testberichte und Anleitungen

Name: PocketPC_logo_square.png
Hits: 767
Grösse: 10.4 KB
Heute hat PocketPC.ch auf ein neues Magazinsystem gewechselt. Hier sind noch alle bisherigen News, Testberichte und Anleitungen zu finden. Alle neue ist unter www.PocketPC.ch/magazin zu finden. Ebenfalls ist der neue RSS Feed dort.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles neu: die neuen News, Testberichte und Anleitungen

Name: PocketPC_logo_square.png
Hits: 601
Grösse: 10.4 KB
Heute hat PocketPC.ch auf ein neues Magazinsystem gewechselt. Hier sind noch alle bisherigen News, Testberichte und Anleitungen zu finden. Alle neue ist unter www.PocketPC.ch/magazin zu finden. Ebenfalls ist der neue RSS Feed dort.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TodoMovies 3: Alles rund um aktuelle Blockbuster

Wollt Ihr neue Filme entdecken und wissen, was es sonst noch so in diesem Business neues gibt? Die App TodoMovies 3 hilft.

Die iPhone-App ist frisch im Store und bringt alle interessanten Informationen rund um aktuelle Filme. Habt ihr den Vorgänger noch installiert, so dürft Ihr Eure bestehende Bibliothek in die neue App übernehmen. Das Aussehen hat sich mit dem 3. Teil stark verändert. Unter der Kategorie “Finden” durchsucht Ihr neue Filme nach verschiedenen Genres oder einfach durcheinander gewürfelt.

ToDoMovies 3 Screen1

ToDoMovies 3 Screen2

Jeder Eintrag hat auch ein paar interessante Informationen mit dabei. So dürft Ihr eine Beschreibung lesen, den Kinostart, die Laufzeit, Bewertung und noch mehr erfahren. Spricht Euch dies an, so könnt Ihr auch den Trailer ansehen und den Film danach auf Eure Liste der noch anzusehenden Filme aufnehmen. Gesehene Einträge teilt Ihr dann noch mit Euren Freunden via Facebook, Twitter oder über andere Wege. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

TodoMovies 3 TodoMovies 3
(40)
Gratis (iPhone, 7.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt Briefe an Einwohner, informiert über Campus 2

Nicht nur in Cupertino hat es sich herumgesprochen, dass Apple seinen Campus in der Heimatstadt vergrößert. Immer wieder haben wir in den letzten Jahren auf das Projekt aufmerksam gemacht. Zu diesem Zweck wurde bereits vor Jahren ein Gelände von Hewlett Packard erworben. Das Raumschiff-Projekt wurde dem Stadtrat von Cupertino vorgestellt, der Bau wurde genehmigt und die Abrissarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen. Dieses 3D-Modell gibt einen guten Einblick, wie das zukünftige Campus 2 Gelände aussehen wird.

campus2_brief_anwohner

Anwohner, die in der Nähe des Campus 2 Geländes in Cupertino wohnen, erhalten dieser Tage einen Brief von Apple. Der Bauherr informiert über den Baufortschritt, die verschiedenen Bauphasen etc. Somit gibt der Hersteller aus Cupertino den Einwohnern einen guten Einblick, was diese in den kommenden Wochen und Monaten zu erwarten haben.

We expect additional work on portions of Tantau and Homestead in April and will continue public utility work on Wolf eRoad through the spring and early summer of this year. Once the utility work in the public streets is complete we expect less construction disruption as the vast majority of work will be directly on the project site. We are planning to commence earthwork and construction activity on site in April and currently anticipate occupancy in late 2016.

Apple geht unter anderem davon aus, dass die Abrissarbeiten und die Erdarbeiten im April 2014 beendet sein werden. Ende 2016 sollen die ersten Gebäude bezugsfertig sein. Das kommende Campus 2 Gelände wird Platz für 12.000 Mitarbeiter bieten und neben Bürogebäuden auch viele Grünflächen, ein Fitness-Center, ein unterirdisches Parkhaus sowie ein Auditorium beherbergen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

What A Trip: Witzige und stylish designte Jugendgeschichte bringt englische Alltagsprache näher

Jeeesh, man, I’m knackered! Don’t get yer knickers in a twist! – Nichts verstanden? Dann wird es Zeit für die App What A Trip.

What A Trip 1 What A Trip 2 What A Trip 3 What A Trip 4

Gerade Jugendliche tun sich schwer, das in der Schule gelehrte Englisch auch im Alltag anzuwenden. Oft sind die Redewendungen einfach viel zu formal und kaum mit der lockeren Jugendsprache vereinbar. Dieses Dilemma vor Augen hatten wohl die Entwickler von What A Trip, einer witzig-coolen englischen Sprach-App, die in das informelle Englisch einführt, dem man im Alltag begegnet.

What A Trip ist in zwei Versionen, zum einen fürs iPhone und den iPod Touch (App Store-Link), aber auch in einer iPad-Variante (App Store-Link) erschienen. Beide Apps sind jeweils für 2,69 Euro im deutschen App Store erhältlich und nehmen auf euren iDevices knapp 150 MB in Anspruch. Für die Installation wird zwingend iOS 7.0 vorausgesetzt.

Die Developer von Triplandia bezeichnen ihr Werk in der App-Beschreibung vollmundig als „Die witzigste App der Welt, um eine Sprache zu lernen“. Nun gut, wirklich lernen wird man die englische Sprache auch mit What A Trip nicht – Englischkenntnisse werden auf jeden Fall vorausgesetzt, um sich angemessen mit der App beschäftigen zu können, denn dort geht es primär um die Erweiterung des eigenen Wortschatzes, und zwar hinsichtlich der Alltagssprache, wie man die in Großbritannien, in den USA und in Australien auf den Straßen findet.

Beachten sollte man daher, dass dem Nutzer auch mal etwas rauere Slang-Begriffe und Szenen mit trinkenden Menschen oder in Strip-Bars unterkommen. Vor dem Download von What A Trip wird daher ein Mindestalter von 17 Jahren zur Nutzung vorausgesetzt. Der Lerneffekt der App ist eine äußerste witzige Geschichte um ein Pärchen, das die deutsche Landeshauptstadt Berlin für einen Kurztrip besucht. Dabei werden Arbeitskollegen einer nerdigen Software-Schmiede getroffen und die absoluten HotSpots der Großstadt, unter anderem den angesagten Techno-Tempel Berghain, besucht.

What A Trip bietet 13 englische Szenen

Die Story wird in insgesamt 13 verschiedenen Szenen komplett in englischer Sprache erzählt. Die Grafiken sind dabei in einem sehr modernen Schwarz-Weiß-Look gehalten und erinnern ein wenig an Scherenschnitte oder einem Hipster-Graphic Novel. Jede Szene beschreibt eine bestimmte Situation, beispielsweise die Ankunft am Flughafen oder das Besuchen eines Clubs. Kleine Dialoge, die von Native Speakern entweder mit britischem, amerikanischen oder australischen Akzent vorgelesen werden, beinhalten einige Slang-Wörter oder informelle Redewendungen aus dem Alltag, die jeweils in roter Schrift hinterlegt sind. Sie können angeklickt werden und werden dann über eine kleine Sprechblase näher beschrieben. Über einen Button lassen sich die Begriffe auch in eine eigene „My Words“-Sammlung übernehmen.

Letztere dient dazu, besonders interessante oder noch unbekannte Begrifflichkeiten zentral an einer Stelle zusammen zu tragen. Ein kleines Quiz erlaubt es dem User, diese Wörter und Redewendungen in Multiple-Choice-Fragen zu verinnerlichen, außerdem können alle Begriffe sortiert nach Kategorien angezeigt werden. Es lohnt sich außerdem, die gesamte Geschichte für alle drei lokalen Akzente komplett durchzuspielen, da die Story beispielsweise im amerikanischen Englisch mit anderen Redewendungen erzählt wird als in der britischen oder australischen Version.

Ich persönlich empfand eine App wie What A Trip als außergewöhnlich erheiternd und wirklich gut gemacht, da sie neben einer skurrilen Story und witzigen Grafiken auch ein Englisch lehrt, das in keinem Lehrbuch zu finden ist. Befremdlich kann die Anwendung allerdings wirken, wenn man als Tourist mit breitestem deutschen Akzent seine neu erworbenen Kenntnisse mit gespielter Coolness am nächsten Londoner Busfahrer ausprobiert…

Der Artikel What A Trip: Witzige und stylish designte Jugendgeschichte bringt englische Alltagsprache näher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Message Box 2.0: Systemweite Facebook Chat Heads für iOS 7!

Vor ein paar Wochen wurde Message Box für iOS 7 bereits angeteasert, nun ist ein Update für den kostenlosen Tweak auch endlich in Cydia veröffentlicht worden.

“Chat Heads” werden unter iOS in der Facebook- oder Facebook-Paper-App verwendet um mit seinen Freunden zu chatten. Unter Android kann man diese auch aus der App “mitnehmen” und am Rand ablegen, quasi systemweit nutzen. Wegen den Einschränkungen ist dies unter iOS aber leider nicht möglich. Mit Jailbreak könnt ihr jetzt aber auch mit iOS 7 die Chat Heads entfesseln und systemweit nutzen. Wer Facebook aktiv nutzt um Nachrichten auszutauschen sollte sich Message Box auf jeden Fall ansehen, da die Chat Heads ohne Frage eine geniale Messaging-Form sind.

Der Tweak von Adam Bell ist wie erwähnt kostenlos und zudem noch open source. Leider wird aktuell nur die Paper-App von Facebook unterstützt, welche aktuell noch nicht in Deutschland verfügbar ist. Mit einem US-iTunes Account könnt ihr diese aber natürlich auch in Deutschland nutzen (App Store-Link).

Habt ihr Message Box und Paper installiert und öffnet einen Chat in der App und verlässt diese darauf erscheint der oder die Chat Head(s) auf dem Homebildschirm. Die Chat Heads könnt ihr auch in jede andere App “mitnehmen” und natürlich auch wieder wie gewohnt verschieben und löschen. Am Sperrbildschirm erscheinen die Chat Heads nicht. Toller Tweak und sogar kostenlos! Wer das Bedürfnis hat dem Entwickler dafür eine kleine Spende zu machen, kann dies hier tun. Viel Spaß mit dem Tweak!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten reduzierten Apps am 29.03.2014

Der Himmel verdunkelt sich, wenn die Flieger zum Angriff ansetzen. Ob sie ebenso viele Objekte finden wie du im heute kostenlosen Wimmelbildspiel? Vielleicht hilft dabei die Kompass-App. Mit der letzten Gratis-App können dann noch die Zeiten aufgezeichnet werden, die du an verschiedenen Orten oder mit dem Spielen der anderen Apps verwendest.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Tipp: Blek – Ein Spiel, das begeistert

Lange haben wir nicht mehr ein solch beeindruckendes Spielprinzip gesehen. Zeit, euch das Universal-Spiel Blek mal vorzustellen, falls ihr es nicht schon kennen solltet. Blek ist minimalistisch. Das Grundprinzip des Spiels eines kleinen Entwicklerstudios in Wien ist es, mit einer Linie die farbigen Punkte platzen zu lassen und den schwarzen Punkten auszuweichen. Mehr nicht. Und doch hat uns die App an einigen Abenden schon stundenlang wach gehalten, denn das Spielprinzip fesselt. Ihr zieht die Linie nämlich nicht einfach quer über den Bildschirm, als würdet ihr ein Band durch ein paar Kreise zirkeln. Nein, es ist viel intuitiver. Ihr zeichnet eine Linie, lasst sie los und der Verlauf der Linie wiederholt sich selbstständig. Da ist Geschick gefragt, später auch Timing. In den Video könnt ihr euch das faszinierende Game anschauen.
Blek kostet 2,69 € und ist sowohl mit dem iPad als auch mit dem iPhone kompatibel. Wobei es auf dem Smartphone nicht allzu minutiös spielbar ist. Dennoch ein absoluter Download-Tipp für den angebrochenen Abend.
Blek
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#1314 WochenRückblick Pokipsie Network

Zu beginn der Woche war fast wieder Winter und mich hat es gleich ins Bett gehauen, deshalb war hier auch etwas ruhiger im Blog. Doch über alle Blogs ist doch einiges zusammengekommen, vielleicht habt ihr etwas davon verpasst. Lest euch rein und wie immer freuen wir uns natürlich über Feedback von euch.

News

Einen Bericht über den #GeekTalk, dessen neue Logos und warum wir die strickte Unterteilung in die Kategorien entschieden haben.

Unsere Kategorie Analoge Spiele hat einen neuen Testbericht erhalten. Mit dem Ravensburger tiptoi Spiel «dein Körper und du». Zu der tiptoi-Reihe kommt bald noch mehr hier im Blog.

#GeekTalk Podcast

Gegen Ende der Woche ging unsere neueste Sonderfolgen Serie, zum Thema «Mobiles Filmen» online. Hier könnt ihr euch direkt anhören mit was wir die Sendereihe gestartet haben.

GadgetPlaza

In dieser Woche haben wir euch ganze vier neue Gadgets vorstellen können:

Das erste war ein Headset welches zum Gamen genauso wie für VOiP genutzt werden kann. Das Plantronics RIG Stereo Headset zeichnet sich neben der tollen Audioqualität vor allem durch den genialen Mixer aus. Mehr darüber erfahren könnt ihr direkt im Testbericht.

Mit dem Logitech case+tilt kam das erste dreier neuen Logitech Gadgets fürs iPhone bei uns in den Blog. Hierzu gilt Augen offen halten, bald schon gibt es mehr dazu.

Mit der DCS-933L durften wir euch eine kompakte IP Kamera aus dem Hause D-Link vorstellen welche auch auf ihre Umgebung hört.

Auch für die Navigation war diese Woche etwas dabei. Mit dem GNS 2000 GPS GLONASS wird eure Navigation in Zukunft noch genauer werden.

Neue Facebook Gruppe

Gegen Ende des letzten Jahres haben wir das neue Theme eingebaut sowie den App-, Film-, Bücher und Spiele Blog wieder hier integriert. Jetzt fehlt noch das neue Logo und ein paar Kleinigkeiten am Theme.
Da wir bis anhin für jeden Blog eine eigene Facebook Seite hatten, haben wir uns entschlossen, eine neue, einheitliche Facebook Fan-Seite zu erstellen.
Diese könnt ihr direkt hier besuchen und liken – gleich zum Start werden wir in den nächsten Wochen ein paar Gadgets darüber verlosen, am besten gleich folgen und hier im Blog immer wiedermal vorbeischauen.
Nach und nach werden wir aktuellen Facebook Seiten vom Netz nehmen und nur noch über die neue Kommunizieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reminder: Wir verlosen 10x MacX Converter Pro

Kleine Erinnerung am Samstag: wir verlosen zehn Lifetime-Lizenzen zum MacX Video Converter Pro – Gesamtwert knapp 500 Dollar! 

Hier findet Ihr alle Infos, und oben drein noch den Gratis-Download des MacX Mobile Video Converters! 

Alles was Ihr zur Teilnahme an der Verlosung des MacX Video Converters Pro tun müsst, ist folgende Frage richtig beantworten, und die Lösung bis Sonntag, 30. März 2014, 20:00 Uhr, per Email an gewinne@itopnews.de zu senden bzw. hier zu klicken (pro Teilnehmer nur eine Email erlaubt!):
 

Frage: Was heißt “Spring Break” auf Deutsch?

  • A: umgangssprachlich für ‘Beinbruch, entstanden beim Springen
  • B: Frühlingsferien
  • C: (Gefängnis-)Ausbruch im Frühjahr

__________

Teilnahmebedingungen:
Unter allen Einsendern verlosen wir zehn Lifetime-Volllizenzen vom MacX Video Converter Pro als Direkt-Download für den Mac. Jeder Teilnehmer darf nur einmalig eine Lösung einsenden, Mehrfach-Einsendungen werden ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple Inc. ist weder Anbieter noch Sponsor dieses Gewinnspiels!

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office Mobile – iPhone kostenlos und iPad nur mit Office 365 Jahresabo

Auf dem iPhone lassen sich nicht nur Office Dokumente ansehen, sondern auch bearbeiten. Bei den gestern veröffentlichten iPad Apps heißt es dagegen: Nur gucken, nicht anfassen. Wer sich seine Dokumente dort nicht nur ansehen, sonder auch bearbeiten möchte, braucht ein kostenpflichtiges Office 365 Jahres-Abonnement.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tank of Tanks: Spaßiges Multiplayer-Game für das iPad im Video

Das iPad eignet sich bestens für Spiele, an denen gleich mehrere Personen teilnehmen können. Dazu zählt auch das neue Tank of Tanks.

Tank of TanksTank of Tanks (App Store-Link) stammt aus dem Hause “Otto-Ville Ojala”, die auch schon für die Spiele Wrestle Jump, Tug the Table und Mole Hammers verantwortlich waren. Das neue Tank of Tanks funktioniert nur auf dem iPad, ist 1,79 Euro teuer und 31,9 MB groß.

Auch Tank of Tanks ist wieder einmal richtig gut gemacht. Besonders viel Spaß macht das Spiel natürlich mit bis zu drei Mitspielern, die an jeder Ecke des iPads einen kleinen Panzer über das Display navigieren. Ziel ist es die gegnerischen Panzer abzuschießen – wer am Ende die meisten Treffer zählt, gewinnt das Spiel.

Zur Steuerung steht jedem Spieler nur ein Knopf zur Verfügung, mit dem der Panzer schießen und fahren kann. Löst man den Finger dreht sich der Panzer im Kreis, mit einem Klick wird geschossen und ein wer den den Finger auf dem Display liegen lässt, fährt schießend in die entsprechend ausgerichtete Richtung.

Viel mehr müsst ihr zu Tank of Tanks eigentlich nicht wissen, außer das die Spielfelder zufällig generiert werden und mit unterschiedlichen Hindernissen das Spiel etwas interessanter gestalten. Wir haben das Spiel kurz vor die Kamera gehalten und möchten euch das actionreiche Gameplay (YouTube-Link) kurz vorstellen, auch wenn zum Aufnahmenzeitpunkt nur Computergegner zur Verfügung standen.

Das Fazit: Mit Tank of Tanks knüpft der Entwickler an den Erfolgen seiner vorherigen Multiplayer-Spiele an. Wer Lust hat ein paar Panzer über das Display zu schieben und seine Freunde dabei fertig zu machen, sollte den Download wagen. Kostet einmalig 1,79 Euro, beinhaltet keine Werbung oder In-App-Käufe und kann so oft und lange gespielt werden, wie ihr mögt.

Tank of Tanks im Video

Der Artikel Tank of Tanks: Spaßiges Multiplayer-Game für das iPad im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Go Home Dinosaurs Go Home Dinosaurs
(19)
4,49 € 2,69 € (iPad, 176 MB)
Kill the Clowns Kill the Clowns
(8)
0,89 € Gratis (uni, 238 MB)
Slender Rising 2 Slender Rising 2
(13)
3,59 € 1,79 € (uni, 112 MB)
Sky Aces 2 Sky Aces 2
(7)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Unravel Unravel
(6)
0,89 € Gratis (uni, 15 MB)
Castle Raid 2 Castle Raid 2
(20)
2,69 € 0,89 € (uni, 74 MB)
Pilot Pilot's Path
(42)
3,59 € 1,79 € (uni, 110 MB)
BasketWorldCup - baksetball game BasketWorldCup - baksetball game
(472)
2,69 € Gratis (iPhone, 9 MB)
NightSky™ NightSky™
(12)
2,69 € Gratis (uni, 114 MB)
Le Havre (The Harbor) Le Havre (The Harbor)
(164)
4,49 € 0,89 € (uni, 146 MB)
Boom Boat 2 Boom Boat 2
(7)
0,89 € Gratis (uni, 39 MB)
Freeze! - die Flucht Freeze! - die Flucht
(854)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Ra
(48)
2,69 € 0,89 € (uni, 31 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Tigris & Euphrates
(110)
4,49 € 0,89 € (uni, 52 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Medici HD
(69)
1,79 € 0,89 € (iPad, 13 MB)
Tikal Tikal
(95)
2,69 € 0,89 € (uni, 26 MB)
Gather the Gems! Gather the Gems!
(19)
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
(63)
2,69 € 0,89 € (uni, 167 MB)
Caylus Caylus
(85)
4,49 € 2,69 € (uni, 109 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(76)
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)
Merchants of the Sky Merchants of the Sky
(16)
2,69 € 1,79 € (iPad, 51 MB)
Outland Games Outland Games
(13)
4,49 € 0,89 € (uni, 36 MB)
Cooking Dash: Thrills and Spills Deluxe
(27)
2,69 € Gratis (iPad, 48 MB)
Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(41)
2,69 € 0,89 € (uni, 57 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(492)
4,49 € 2,69 € (uni, 262 MB)
Spectaculator, ZX Spectrum Emulator Spectaculator, ZX Spectrum Emulator
(5)
2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)
Dokuro Dokuro
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 50 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(170)
5,99 € 4,49 € (iPad, 151 MB)
TowerMadness HD TowerMadness HD
(3309)
4,49 € Gratis (iPad, 26 MB)
Carmageddon Carmageddon
(1257)
1,79 € Gratis (uni, 107 MB)
Lili™ Lili™
(186)
2,69 € 0,89 € (uni, 387 MB)
AWESOME Land AWESOME Land
(57)
1,79 € 0,89 € (uni, 16 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(83)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Words With Monsters Words With Monsters
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(129)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(23)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)
3volution 3volution
(16)
1,79 € Gratis (uni, 58 MB)
CLARC CLARC
(16)
4,49 € 3,59 € (uni, 328 MB)
Zombies!!! ® Zombies!!! ®
(27)
2,69 € 0,89 € (uni, 103 MB)
Demolition Master: Project Implode All
(706)
0,89 € Gratis (iPhone, 29 MB)
Demolition Master HD: Project Implode All
(177)
1,79 € Gratis (iPad, 33 MB)
ORC: Vengeance
(499)
4,49 € 0,89 € (uni, 507 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(53)
0,89 € Gratis (uni, 86 MB)
Sky Tourist Sky Tourist
(21)
1,79 € 0,89 € (uni, 111 MB)
Ring Run Circus Ring Run Circus
(8)
3,59 € 2,69 € (uni, 82 MB)
Snake Snake'
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.4 MB)
Riptide GP2 Riptide GP2
(190)
2,69 € 1,79 € (uni, 46 MB)
Knight Pool Knight Pool
(25)
2,69 € Gratis (uni, 33 MB)
Critter Panic! Critter Panic!
(158)
1,79 € 0,89 € (uni, 4 MB)
Osmos Osmos
(1476)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
Tower Siege for iPad Tower Siege for iPad
(20)
1,79 € Gratis (iPad, 55 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(3837)
4,49 € 0,89 € (iPad, 20 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 1
(79)
2,69 € 0,89 € (uni, 1479 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Keep It Green - Neue Gewohnheiten entwickeln Keep It Green - Neue Gewohnheiten entwickeln
(10)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.3 MB)
Writer Writer's Studio
(27)
4,49 € Gratis (uni, 27 MB)
Notebooks 7 Notebooks 7
(19)
11,99 € 8,99 € (uni, 12 MB)
Der große Mondkalender Der große Mondkalender
(459)
2,99 € 0,89 € (iPhone, 8.2 MB)
DOOO To-do & Idea Note DOOO To-do & Idea Note
(240)
0,89 € Gratis (iPhone, 16 MB)
Mnemonizer Mnemonizer
(20)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.8 MB)
Aufnahme 2 Aufnahme 2
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 5.2 MB)
2 Days 2 Days
(17)
0,89 € Gratis (uni, 4.5 MB)
Gneo Gneo
(63)
8,99 € 4,99 € (uni, 14 MB)
LocationsAndDirections LocationsAndDirections
(6)
1,79 € Gratis (uni, 12 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
(21)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)
days days
(13)
2,69 € 0,89 € (uni, 3 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(638)
2,69 € 1,79 € (uni, 22 MB)
Note Anytime - note taking and PDF annotation app Note Anytime - note taking and PDF annotation app
(114)
4,49 € 1,79 € (uni, 43 MB)
Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(112)
2,69 € Gratis (uni, 11 MB)
Daily Notes Daily Notes
(160)
4,49 € 1,79 € (iPad, 16 MB)
SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
(12)
35,99 € 17,99 € (uni, 903 MB)
Password Only – Security Password Manager Password Only – Security Password Manager
(6)
8,99 € 5,99 € (iPhone, 5.7 MB)
Garden Guide HD! Garden Guide HD!
(13)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 167 MB)
Time Tracker Pro Time Tracker Pro
(6)
0,89 € Gratis (uni, 3.4 MB)
Outline+ Outline+
(259)
13,99 € 5,99 € (iPad, 74 MB)
FNotes: minimalistic notes - Schnelle Und sichere Notizen
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 2.7 MB)

Gesundheit/Sport

Yoga.com Studio: 300 Posen und Video Klassen
(296)
4,49 € 2,69 € (uni, 49 MB)
21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K 21K Pro - Run Your First Half Marathon from 10K
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Chest - An Ultimate Fitness Training to Cement Your Upper Compound Chest - An Ultimate Fitness Training to Cement Your Upper Compound
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Arms - Girls Arms - Girls' Ultimate Fitness Training to Redraw Upper Curve
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 7.8 MB)
Cardio - An Ultimate Fitness Training for a Strong Heart Cardio - An Ultimate Fitness Training for a Strong Heart
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 7.1 MB)
PushUps for Beginners - 0 to 100+ Pushups Training PushUps for Beginners - 0 to 100+ Pushups Training
(30)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Arms - An Ultimate Fitness Training to Redraw Your Upper Curve Arms - An Ultimate Fitness Training to Redraw Your Upper Curve
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 8.4 MB)
Yoga Basics - 13 beliebte Yoga-Flows mit Videoanleitung Yoga Basics - 13 beliebte Yoga-Flows mit Videoanleitung
Keine Bewertungen
4,49 € 1,99 € (uni, 332 MB)

Musik

Chordion Chordion
(49)
3,59 € 2,69 € (iPad, 26 MB)
BeatPad BeatPad
(118)
5,99 € 3,59 € (uni, 211 MB)
Auria Auria
(53)
44,99 € 21,99 € (iPad, 262 MB)
Auria LE Auria LE
Keine Bewertungen
21,99 € 11,99 € (iPad, 262 MB)
JamUp Pro XT - Multi Effects Processor JamUp Pro XT - Multi Effects Processor
(124)
17,99 € 8,99 € (uni, 184 MB)
Loopy HD Loopy HD
(89)
6,99 € 3,59 € (uni, 14 MB)

Foto/Video

ZombieBooth 2 ZombieBooth 2
(13)
1,79 € Gratis (iPhone, 45 MB)
Ganze Filme - powered by YouTube Ganze Filme - powered by YouTube
(103)
0,89 € Gratis (uni, 4.1 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(120)
0,89 € Gratis (iPhone, 18 MB)
AcePlayer -leistungsstarken Media-Player AcePlayer -leistungsstarken Media-Player
(1072)
2,69 € 0,89 € (uni, 19 MB)
ArtRage for iPhone ArtRage for iPhone
(30)
1,79 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch
(137)
8,99 € 4,49 € (iPad, 151 MB)
Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(75)
8,99 € 4,49 € (uni, 29 MB)

Kinder

DRAWNIMAL DRAWNIMAL
(64)
1,99 € Gratis (uni, 30 MB)
Garfield Kart Garfield Kart
(33)
2,69 € 1,79 € (uni, 195 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(30)
3,99 € 1,99 € (iPad, 200 MB)
König Laurin und sein Rosengarten König Laurin und sein Rosengarten
(12)
1,99 € 0,89 € (uni, 156 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Pilot Pilot's Path
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (124 MB)
BioShock BioShock
(118)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(81)
17,99 € 8,99 € (8030 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(86)
35,99 € 17,99 € (37416 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(88)
26,99 € 5,99 € (9056 MB)
Empire: Total War - Gold Edition
(100)
35,99 € 17,99 € (12475 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(100)
21,99 € 10,99 € (4205 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (28 MB)
Osmos Osmos
(75)
8,99 € 4,49 € (20 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(104)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)
Real Boxing™ Real Boxing™
(7)
8,99 € 4,49 € (764 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
2,99 € 0,89 € (38 MB)
Crystal Tower Pro Crystal Tower Pro
(16)
0,89 € Gratis (21 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(20)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(14)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)

Produktivität

1Password 1Password
(899)
44,99 € 21,99 € (32 MB)
Solve Solve
Keine Bewertungen
4,49 € 2,99 € (0.7 MB)
WISO steuer: 2014
(36)
33,99 € 29,99 € (390 MB)
Flint Flint
(5)
13,99 € 6,99 € (2.2 MB)
Disk Diet Disk Diet
(997)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

Focus 2 Focus 2
(6)
13,99 € 8,99 € (19 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)
ArcSoft Photo+ ArcSoft Photo+
(43)
8,99 € Gratis (8.3 MB)
Cinemagraph Pro Cinemagraph Pro
(19)
179,99 € 44,99 € (5.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (62 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(18)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbegeschenke für Apple Produkte

Dieser Artikel richtet sich mehr an Firmen, die ihre Kunden mit Werbegeschenken zum Thema Apple/iPhone fester an sich binden wollen. Die zentrale Frage ist in jedem Fall, welche Geschenke der durchschnittliche Smartphone-Nutzer überhaupt benötigt und vor allem täglich in die Hand nimmt, damit die Werbewirkung sich vollständig entfalten kann. 

Werbegeschenke sind bei Firmen nicht selten, meistens bleibt es jedoch beim Kugelschreiber mit Firmenlogo oder einfachem Notizblock. Keinesfalls soll dies implizieren, dass diese bewährten Werbegeschenke nicht auch nützlich seien, doch kommt es auch immer auf die angesprochene Zielgruppe und das Werbe-Budget an: Hat eine Firma mehr Geld für Werbung zur Verfügung, können Werbegeschenke entsprechend höherpreisig sein, im gegensätzlichen Fall könnte die Kosten-Nutzen- bzw. Vorteil-Nachteil-Rechnung in der Kalkulation für das Unternehmen nicht zufriedenstellend sein.

Vor allem dienen Werbegeschenke dazu, dass man als Konsument eine Firma in Erinnerung behält und Mundpropaganda betreibt. Es ist erwiesen, dass die zwischenmenschliche Kommunikation in jedem Fall wirksamer als jegliche Fernseh-, Radio-, Internet- oder sonstige Werbung ist. Auch sollte Wert darauf gelegt werden, auf möglichst ausgefallene Werbegeschenke Wert zu setzen, die mit dem firmeneigenen Sortiment wenig bis gar nichts zu tun haben, damit diese herausstechen und den Experimentierwillen des Unternehmens hervorheben.

Nutzen sie auch die Möglichkeit, ihre Kunden direkt zu befragen, welche Werbegeschenke sich diese wünschen würden. Erfüllen sie schlussendlich den Wunsch, welche die meisten Stimmen erhalten hat. Befindet sich am Ende tatsächlich das am meisten gewünschte Werbegeschenk in ihrem Angebot, machen sie viele ihrer Kunden glücklich und können schon bald mit der nächsten Bestellung rechnen.

Wenn sie aktuell auf der Suche nach Werbegeschenken für Apple-Produkte sind, können sie diese hier bestellen. Im Sortiment befinden sich beispielsweise ein Ablage-Kissen, Touchscreen-Handschuhe, ein Smartphone-Stift, zwei Smartphone-Hüllen und eine Mini-Tastatur. Stöbern sie doch einfach ein bisschen auf der Seite, sicherlich finden auch sie das passende Werbegeschenk für ihre Kunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

miCoach Smartrun von Adidas im Test

Adidas-Smart-Run-WatchNeben anderen Größen aus dem Sportsektor hat mittlerweile auch adidas eine Laufuhr, die Smartrun, auf den Markt gebracht. 4GB Speicher, eingebauter Herzfrequenzsensor, Farbdisplay, GPS & Bluetooth sowie WLAN wurden verbaut und deuten auf ein außergewöhnliches Sport Accessoire hin. Sehen wir uns also an, ob die miCoach Smartrun dem stolzen Preis gerecht wird.

smartrun 028

Verpackung & Lieferumfang

Wir blicken auf eine schicke grau und grün gehaltene Verpackung. In selbiger finden wir neben der Uhr ein Booklet, USB Kabel sowie das Ladedock in welches die Uhr geklippst wird um geladen zu werden. Dank dieses Docks kann die Uhr auch während des Ladens als Zeitanzeiger z.B. am Nachttisch verwendet werden.

smartrun 004 smartrun 008 smartrun 003 smartrun 001

Design

Nunja, hier kann ich nur meine bescheidene persönliche Meinung kundtun… ich finde die Smartrun etwas “klobig”. Dass (derzeit) eine Uhr die so vollgestopft mit Technik ist nicht eben zu den kompaktesten gehört, ist klar, aber die Smartrun wirkt schon außerordentlich groß. Als reine Laufuhr empfand ich das Design OK, als Uhr die man ggf. aber täglich trägt war sie mir zu viel des Guten.

smartrun 011
Hauptaugenmerk liegt auch hier natürlich auf dem großen Display. Die Uhr verbreitert sich aber unter dem Display merklich; vermutlich um Streulicht das die Herzfrequenzmessung, welche über Fotodioden funktioniert, zu verbessern.
An Bedienelementen finden wir neben dem Touchscreen lediglich einen Button zentriert unter dem Display. Konzeptionell eine gute Wahl.

smartrun 012
Auf der Rückseite des Gehäuses finden wir den Herzfrequenzsensor sowie die Ladekontakte. Leider lässt sich die Uhr ohne das mitgelieferte Dock nicht aufladen; ist dieses also defekt oder verloren, so steht man unweigerlich vor einem Problem.

smartrun 024 smartrun 023 Übersicht nach dem Lauf smartrun 009

Inbetriebnahme

Nachdem die Uhr erstmal geladen wurde, muss sie konfiguriert werden. Nun, während es als sehr positiv zu bewerten ist, dass man die Uhr auch ohne Verbindung zu Mac oder PC einrichten kann, so ist die Konfiguration an der Uhr dennoch etwas mühsam und bedarf einer großen Menge Wischbewegungen in alle Richtungen.

Um die Smartrun nämlich in Betrieb zu nehmen, muß neben der Spracheinstellung auch eine Verbindung mit dem WLAN hergestellt werden. Je nachdem, wie gut das WLAN gesichert ist, kann die Eingabe des Passworts durchaus zur Nervenprüfung werden. Adidas hat zwar grundsätzlich gute Arbeit geleistet um die Eingabe auf dem kleinen Display so komfortabel wie möglich zu machen, dennoch wäre hier vielfach sicher z.B. eine Smartphone-App oder auch eine Mac/PC App mit Kabelverbindung für die Konfiguration zielführender. Ein PC oder Mac sollte so oder so vorhanden sein, um das MiCoach Portal (und damit die eigenen Körper- und Fitnessdaten) verwalten zu können.

Ist die WLAN Verbindung hergestellt (im Test ohne Probleme) so muss natürlich noch Benutzername & Passwort zum Portal eingetragen werden. Auch hier wäre eine Konfiguration über den Rechner sicher einfacher und schmerzfreier. Wie gesagt, ich würde es begrüßen, würden beide Optionen angeboten.

Sobald die Uhr mit WLAN und Portal verbunden ist, werden etwaige Körperdaten synchronisiert (sofern man den Portalzugang vorab angelegt hatte). Im Grunde kann man nun bereits loslegen!

Bedienung

Wie schon erwähnt wird die Smartrun über ein kapazitives Touchscreen Display gesteuert. Über eine Home-Taste gelangt man von jedem Untermenü einfach wieder zum Laufbildschirm.

smartrun 019
Das Menüsystem ist in vier Hauptbereiche unterteilt. Uhrzeit, Laufen, Musik sowie Einstellungen, welche durch nach links oder rechts wischen durchgeschaltet werden. Wischt man nach oben scrollt das Menü weiter nach unten und bietet so, je nach Modus, verschiedene Optionen.

Eines der Zifferblätter zur Zeitanzeige Lauf-"Domain" Übersicht nach dem Lauf Einstell-"Domain"

Grundsätzlich wirkt das Konzept ausgereift, wenngleich ich manchmal die Reaktion der Uhr als etwas träge und nicht immer ganz zuverlässig empfand. Manchmal reagierte der Touchscreen auch etwas ungenau und man musste oftmals eher auf das obere Drittel eines Buttons zielen um diesen auch zu treffen, als mittig. Nichts aber, was ein Softwareupdate nicht aus der Welt schaffen könnte.


Gut gelöst ist auch die Funktion der Home-Taste. Im Standardbetrieb fungiert sie als schneller Rückweg zum Hauptmenü, während eines Laufs kann damit selbiger pausiert oder auch beendet werden, sofern man die Taste etwas länger drückt. Einen Lauf versehentlich über den Touchscreen zu beenden ist somit ausgeschlossen. Weiters verriegelt ein noch längerer Tastendruck den Bildschirm während ein NOCH längerer Tastendruck die Uhr ausschaltet. Alles durch nette Animationen am Display übersichtlich dargestellt.

Ich empfinde die Bedienung grundsätzlich als gut gelöst, hätte aber zusätzliche Hardwaretasten der reinen Touchscreenbedienung definitiv vorgezogen. Gerade wenn es während eines Laufs notwendig werden sollte, etwas an der Uhr zu verstellen ist der Touchscreen gänzlich ungeeignet. Hier mit Hardwaretasten z.B. die Displayansichten umschalten zu können wäre definitiv sehr praktisch.

Ein Nachteil des Touchscreens ist die Anfälligkeit für Fehlbedienungen. Gemeint sind weniger falsche Tapser auf den Bildschirm als die Bedienung der Uhr durch die Sportbekleidung hindurch. Es passierte öfter, dass die Uhr einen Lauf startete obwohl ich noch gar nicht bereit war, weil der Ärmel der Jacke das Display streifte.

Display

Die Smartrun hat ein Farbdisplay von 184 x 184 Pixeln und natürlich eine Hintergrundbeleuchtung. Grundsätzlich ein guter Schritt, allerdings ist die Farbdarstellung des Displays eher bescheiden und die Beleuchtung relativ schwach. Zwar kann zwischen einer automatischen Einstellung sowie verschiedenen Helligkeitsstufen gewechselt werden, irgendwie war aber jede für sich nicht wirklich zufriedenstellend.

Einstell-"Domain"

Einstell-”Domain”

Bei heller Umgebung ist das Display auch ohne Beleuchtung gut abzulesen (Pluspunkt), bei Dunkelheit auch mit Auto-Einstellung, gerade aber in der Dämmerung sieht man irgendwie gar nix (Minuspunkt). Hier sollte auch noch die automatische Regelung optimiert werden, denn die Maximaleinstellung entleert den Akku viel zu schnell.
Die Auflösung des Displays ist Ok und für eine Laufuhr definitiv angemessen, andererseits reden wir von einem recht hochpreisigen Premium-Sportgerät und da dürfte es gerne ein bisserl mehr sein, wenn wir schon bei “Wünschdirwas” sind ;-)

Pluspunkte sammelt die Smartrun dann wiederum bei der einfachen Anpassbarkeit des Displays über das MiCoach Portal. Soll besonderes Augenmerk auf die Herzfrequenz gelegt werden? Oder ist die Geschwindigkeit in min/km wichtiger? All das kann übersichtlich im Webportal eingestellt werden, sogar verteilt auf mehrere verschiedene Bildschirme auf der Uhr, so kann durch wischen nach links und rechts schnell zwischen verschiedenen Ansichten umgeschaltet werden. Das ist nun natürlich nicht “neu”, kenne wir auch schon von der Laufuhr von Runtastic – aber bei der Smartrun ist es durch das bessere Display eben perfekt umgesetzt.

bildschirm-anpassen-smartrun

Laufen mit der Smartrun & miCoach Portal

Grundsätzlich einfach. Bewegt man sich im Hauptmenü nach rechts zum zweiten Bildschirm so befindet man sich im Laufmenü. Scrollt man nun vertikal durch das Menü so können verschiedene Laufmodi gewählt werden. Am Anfang der Liste werden recht übersichtlich über ein Balkendiagramm die letzten Läufe visualisiert, darunter findet man dann “Freies Training” oder auch “Intervalltraining”.

Lauf-"Domain" Auswahl verschiedener Lauf/Trainingsmodi Start eines Laufs aus einem Trainingsplan Übersicht nach dem Lauf

Die Smartrun kann aber eben auch mit dem miCoach Portal kommunizieren und dann entsprechend etwaig gewählter Trainingspläne aus dem Portal diese ebenfalls wiedergeben bzw. anzeigen. So kann z.B. zum Aufbau der Kondition ein entsprechender Trainingsplan gewählt werden und landet dann nach der nächsten Synchronisation der Uhr auf selbiger.

Auswahl des passenden Trainingsplanes ... und Personalisierung des Trainingsplanes

So informiert dann die Uhr über die geplante Trainingseinheit inklusive der vom Plan festgelegten Dauer und Intensität. Gerade bei Leuten die mit konkretem Ziel trainieren definitiv ein großer Vorteil.

micoach-leistungen
Bevor man loslegt sollte aber noch der “Fitnesstest” mit der Uhr absolviert werden. Dabei läuft man etwa 12 Minuten mit sich steigernder Geschwindigkeit. Ist über Bluetooth ein Headset verbunden, so hört man natürlich auch die gesprochenen Anweisungen. Durch diesen Fitnesstest werden die Pulszonen bestimmt wodurch die Uhr dann ausgesprochen genau die Zonen wie Aerob, Anaerob oder Fettverbrennung bestimmen kann. Vorbildlich.

Die Smartrun kann sogar die Schritte zählen (ohne dabei das GPS zu benötigen dank Accelerometer) – umso verwunderlicher aber, dass der Lauf bei schwachem oder ausgefallenen GPS nicht weiter aufgezeichnet wird.

Schade nur, dass auf einen Lautsprecher verzichtet wurde und daher für Sprachanweisungen ein bluetooth Kopfhörer obligatorisch ist. Fairerweise muss aber auch gesagt werden, dass die Uhr über Vibrationen am Handgelenk den Wechsel von einer zur anderen Zone (beim Fitnesstest) anzeigt, bzw. z.B. auch auf absolvierte Etappen hinweist.

Der Rest vom Webportal bietet bekannte Features wie wir sie auch von Runtastic oder Runkeeper kennen. Dabei ist das Portal aber umfangreicher als z.B. Nikes Portal. Von Routenverwaltung über die Konfiguration der Geräte von Adidas bis hin zu Erfolgen und Trainingsplänen findet sich alles, was das Sportlerherz begehrt.

Kartenansicht eines Laufes Visualisierung der Herzfequenz inklusive der Pulszonen Aussetzer des GPS Signals Laufzusammenfassung Statistiken micoach-höhenmeter

GPS Empfang

Natürlich hat die Smartrun auch einen eingebauten GPS Empfänger. Unser erstes Testmodell war leider fehlerhaft und fand meist gar keinen Satelliten; das zweite Testmuster funktionierte aber ohne Probleme und fand meist binnen 20-40 Sekunden das Satellitensignal und der Lauf konnte losgehen.

Hinsichtlich der Empfangsgenauigkeit muss aber leider noch nachgebessert werden; bei manchen Läufen gab es arge Ausreißer (siehe obige Galerie) von teils mehreren hundert Metern, bei anderen wiederum gab es einfach eine Minute kein Signal, was dann natürlich auch in Fehlern der aufgezeichneten Geschwindigkeit resultierte. Bei anderen Läufen wiederum deckten sich die Strecken 1:1 mit jenen vom iPhone aufgezeichneten. Auch hier gilt: Bei einem Gerät in dieser Preisklasse ist dies weniger verzeihbar als bei einem günstigeren Gerät um sagen wir mal 150EUR.

Herzfrequenzmessung

Einer der großen Vorteile gegenüber anderen Systemen ist der eingebaute Herzfrequenzsensor. Damit dieser gut und zuverlässig funktioniert muss die Uhr relativ straff am Handgelenk befestigt werden und darf dabei nicht zu weit vorne sitzen. Dank des weichen Gummibandes fühlt sich die Smartrun aber nicht einengend an. Ich muss allerdings sagen, dass ich persönlich die Lösung mit Pulsgurt und “normaler” Uhr die etwas lockerer sitzt auch etwas komfortabler empfinde.

smartrun 033
Während des Tests funktionierte die Herzfrequenzmessung stets absolut zuverlässig, es gab keine Aussetzer oder Fehlmessungen. Die korrekte Herzfequenz hatte ich mittels eines Polar Pulsgurtes während der Läufe kontrolliert.

Tragekomfort

Wie schon erwähnt, die miCoach Smartrun trägt sich gut; das Gummiband ist breit und verursacht keine Druckstellen, selbst bei engem Hautkontakt nicht, der für die Herzfrequenzmessung unabdingbar ist. Auch schränkt die Smartrun die Bewegungsfreiheit nicht ein und wirkt recht robust in ihrer Ausführung.

smartrun 026

Musikplayer

Dank 4GB Speicherplatz und Bluetooth kann die Smartrun auch Musik auf einem gekoppelten bluetooth Headset wiedergeben. Die Daten können hierzu über USB auf die Uhr geladen werden, eine Möglichkeit den internen Speicher zu erweitern, gibt es aber nicht. Für die Steuerung der Musik gibt es im Hauptmenü einen eigenen Bildschirm um Lautstärke oder Titelsprung zu bestimmen, Kompatible Headsets können das aber natürlich auch übernehmen. Im Grunde ist die Audioqualität nur durch das gewünschte Headset limitiert. Ich empfehle hier das Plantronics Backbeats Go2 Headset – geniales Teil.

Einstellmöglichkeiten

Gerade auch hinsichtlich der Einstellmöglichkeiten ist die Smartrun besonders vielfältig. So kann neben WLAN und Flugmodus natürlich auch Bluetooth, Vibration oder Lautstärke geregelt werden. Auch die Datums- und Uhrzeitanzeige kann in gewissem Rahmen angepasst werden. Die zur Verfügung stehenden Zifferblätter sind aber eher mau, leider. Hier sollte adidas eine Konfigurationsmöglichkeit über das Webportal bieten und eine größere Auswahl an Zifferblättern anbieten.


Akkulaufzeit

Neben dem manchmal etwas ungenauen GPS Signal ist leider die Akkulaufzeit das derzeit größte Problem der Smartrun. Ein Lauf von ca. 5,5km (mit moderatem Tempo ca. eine halbe Stunde) benötigte ca. 15% Akkuladung und das ohne Kopfhörer verbunden zu haben. Daraus kann man auf etwas mehr als dreieinhalb Stunden Dauerbetrieb schließen. Das ist natürlich für Gelegenheitsläufer ausreichend, trainiert man aber auf einen Marathon oder plant, die Uhr z.B. auch zum Wandern zu verwenden wird man leider enttäuscht. Mein Tip für Wanderer übrigens die App “Trails” für iOS.

Trails - GPS Logbuch (AppStore Link) Trails - GPS Logbuch
Hersteller: Felix Lamouroux
Freigabe: 4+
Preis: 3,59 € Appstore >

Im Standby-Betrieb, also ohne die Uhr zum Laufen zu verwenden, hält die Smartrun etwa 2,5 Tage durch (mit WLAN aktiviert). Hier würde ich empfehlen, die Uhr immer im Ladedock zu belassen, wenn sie gerade nicht verwendet wird. Alles in allem eher mäßige Werte, was die Laufzeit angeht, und keine Laufzeiten die dazu einladen diese Uhr als täglichen Begleiter im Büro oder auf Reisen zu verwenden.

Pro & Contra

+ kann auch als Musikplayer dienen
+ Herzfrequenzmesser eingebaut
+ Farbdisplay
+ WLAN & Bluetooth
+ 4GB interner Speicher, 3GB davon für Musik
+ umfangreiches Webportal inklusive verschiedenster Trainingspläne

- relativ groß und sperrig für eine Uhr
- hoher Preis
- GPS Empfang nicht immer zuverlässig
- Akkulaufzeit relativ gering
- keine Smartphone Companion-App zur Konfiguration oder zum Zugriff auf das Webportal

Videoreview


-->

Fazit

Die miCoach Smartrun von adidas könnte man schon fast als eine “eierlegende Wollmilchsau” unter den Laufuhren bezeichnen. WLAN, GPS, Bluetooth, Herzfrequenzmessung und Musikplayer sowie Touch-Farb-Display – alles mit dabei. Grundsätzlich funktioniert das alles auch recht gut, wenngleich auch leider nicht hervorragend. Die UI könnte eine Spur schneller sein (sie ist aber auch keineswegs langsam) und die Touch-Eingaben könnten noch eine Spur besser erkannt werden. Auch könnte das Display etwas bessere Lesbarkeit und Farben aufweisen und der GPS Sensor etwas zuverlässiger arbeiten. In Summe aber erfüllt die Smartrun ihren Zweck, nämlich als Laufuhr. Die Möglichkeit, zusätzlich Trainingspläne zu erstellen und über die Uhr abzurufen, ist definitiv eine nette  Zugabe.

Kann ich die Smartrun empfehlen? Gute Frage… adidas hat sehr vieles richtig gemacht. Und gerade wer nicht Unmengen an Zubehör mitschleppen oder anschaffen will, wird das Eingebaute GPS sowie WLAN und natürlich den Herzfrequenzsensor lieben. Viele kleinere Punkte die man verbessern könnte, werden zweifelsfrei künftig einfach per Softwareupdate ausgebessert werden. Persönlich würde ich aber für ein Gerät um fast 500EUR absolute Perfektion verlangen und die liefert (derzeit) die Smartrun noch nicht. Wer den Kauf in Erwägung zieht sollte also die Vor- und Nachteile (die Vorteile überwiegen) genau betrachten und seine Schlüsse ziehen. Wäre die Smartrun für sagen wir mal 299EUR erhältlich würde ich sie sofort zum Kauf empfehlen.

Technische Daten

  • 3,7cm Farbdisplay, transreflexiv, Touchscreen, 184×184 Pixel
  • Android 4.1.1 Jellybean (stark modifiziert und nicht mit Apps bestückter)
  • Lt. adidas 4-8h Akkulaufzeit bzw. 14 Tage als Zeitanzeiger (konnte im Test nicht annähernd erreicht werden)
  • Ladezeit: 3h
  • Optische Herzfrequenzmessung
  • GPS Sensor eingebaut
  • Bluetooth 4.0, WLAN, microUSB (über Adapter)
  • 80,5 g, 48,4 x 15,6 x 263,1mm
Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TodoMovies 3 – Entdecke neue Filme

Kinofreunde und auch allgemein Film-Junkeys erhalten mit dieser kostenlosen App eine gelungene Möglichkeit, nicht nur vorhandene Filme zu verwalten, sondern auch neue zu entdecken. Dazu gibt es noch jede Menge Informationen und auch Erinnerungen an den Start eines bestimmten Films im Kino.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.3.14

Produktivität

Book Deals Book Deals
Preis: Kostenlos
Simple Antnotes Simple Antnotes
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Tuxler Proxy Tuxler Proxy
Preis: Kostenlos
InstaCalc InstaCalc
Preis: Kostenlos
Guaranine Guaranine
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Mactracker Mactracker
Preis: Kostenlos

Musik

NetRadio Estonia NetRadio Estonia
Preis: Kostenlos

Video

Screen Capture Tool Lite Screen Capture Tool Lite
Preis: Kostenlos
Garmin VIRB Edit Garmin VIRB Edit
Preis: Kostenlos

Spiele

Arcadian Arcadian
Preis: 1,79 €
GL Golf Lite GL Golf Lite
Preis: Kostenlos
Punk Ogre Escape Punk Ogre Escape
Preis: Kostenlos
GreenChess GreenChess
Preis: Kostenlos
Mahjong In Poculis Mahjong In Poculis
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: Apple Store Istanbul eröffnet am 05. April

Am 5. April wird Apple seinen ersten Apple Store in der Türkei eröffnen, wie aus Emails an türkische Kunden zu erfahren war. Der Standort des Stores ist Istanbul, im Zorlu Center Einkaufzentrum, prominent positioniert.

apple-store-istanbul-eröffnung 2014 - 1

Für den Ladenverkauf gibt es mittlerweile auch schon eine eigene Website, die bereits die Öffnungszeit präsentiert:

apple-store-istanbul-eröffnung 2014 - 2

Der Store soll laut Aussagen von Angestellten mit zwei Genius Bars ausgestattet sein, über zwei Etagen reichen, von denen einer als “Family Room” betitelt wird und der andere primär zum Verkauf dient. Außerdem sollen auch Events und Workshops angeboten werden.

Mit der Eröffnung am 5. April fasst Apple zum ersten Mal in der Türkei und damit auf einem weiteren aufstrebenden Markt Fuß, ein weiterer Store sei bereits in Plaung. Als quasi vorbereitenden Schritt hatte der Konzern im vergangenen Oktober seinen Online Store in der Türkei eröffnet.

Im Rahmen dieser Ausdehnung kam es sogar zu einem Treffen zwischen Apple-Geschäftsführer Tim Cook und dem türkischen Staatspräsidenten, um Fragen aus den Bereichen von Forschung und Entwicklung zu diskutieren. In der Folge dieses Treffens sind Gerüchte aufgetaucht, wonach beide an der Eröffnung teilnehmen sollen.

Aus inoffiziellen Quellen heißt es, dass Apple den Store unter anderem mit Arbeitskräften aus den USA besetzen möchte. Vor dem Hintergrund der anhaltenden politischen Instabilität in der Türkei sollen die Beschäftigten angewiesen worden sein, sich an den Wahltagen möglichst nicht auf die Straßen zu wagen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Symbol Link: Tolles neues Game vom Tetris-Macher

Der Erfinder von Tetris war wieder fleißig und bringt Symbol Link, seine neueste App, in den Store.

Das Universal-Game hat einen interessanten Ansatz: Umso weniger Ihr macht, umso mehr Punkte erhaltet Ihr. Mit dabei sind etwas mehr als 1000 Level, die natürlich im Schwierigkeitsgrad ansteigen. Es werden verschiedene Symbole auf dem Spielfeld angezeigt und Ihr verbindet die gleichen, wobei sich die Wege aber nicht überschneiden dürfen.

Symbol Link Screen2

Habt Ihr die Symbole möglichst schlau verbinden, erledigt das Game den Rest selbst und verbindet die übriggebliebenen Symbole – was Euch Punkte bringt. Alles was Ihr selbst macht, bringt Euch nichts ein. Am Ende erhaltet Ihr dann eine Wertung aus bis zu drei Sternen. Im Game Center lassen sich außerdem Erfolge freischalten und die erreichten Punkte in den Bestenlisten betrachten. Weitere Level lassen sich per In-App-Kauf hinzufügen. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts undurchsichtige Preispolitik bei Office 365 & Amazon-Angebot

99 Euro sind euch zu viel für Office 365? Amazon bietet das Paket schon für 63 Euro an.

Microsoft Office für iPad bald im App Store?

Das Thema Office für das iPad ist derzeit noch in aller Munde. Am Donnerstag Abend hat der Konzern aus Redmond Microsoft Word, Excel, Powerpoint für das iPad vorgestellt, die aktuell auch die ersten drei Positionen in den App Store-Charts einnehmen.

Der Aufschrei war groß: Um Office sinnvoll auf dem iPad nutzen zu können, wird ein kostenpflichtiges Abonnement verwendet. Unter Office 365 verkauft Microsoft die Lizenz für 10 Euro monatlich oder 99 Euro im Jahr auf der eigenen Webseite, zusätzlich lässt sich das Abo auch direkt in den Apps für das iPad abschließen, wobei Microsoft gleich 30 Prozent der Einahmen an Apple abdrücken muss.

Doch es gibt noch eine weitere Option, die deutlich günstiger ist. Wenn ihr Interesse an Office 365 habt, solltet ihr auf jeden Fall bei Amazon zuschlagen. Eine Lizenz für ein Jahr kostet dort nämlich nur 62,99 Euro (Amazon-Link), wenn ihr euch nur für den digitalen Lizenzcode entscheidet, der natürlich zur Nutzung der iPad-Apps ausreichend ist.

Uns stellt hier natürlich die Frage: Warum bietet Micrsofot so viele Alternativen an, um Office 365 zu kaufen? Der normale Nutzer wird dadurch nur verwirrt und ist sich nicht sicher, was er bei welchem Kauf bekommt. Wieso Microsoft Office 365 auf Amazon deutlich unter den veranschlagten Preis verkauft wissen wir nicht, für potentielle Käufer aber sicherlich sehr interessant.

Wir halten fest: Die Preispolitik für das Office-Abo ist mehr als undurchsichtig. Falls ihr jedoch Interesse an der Nutzung habt, solltet ihr bei Amazon einkaufen, da dort das günstigste Angebot geschnürt wird.

Der Artikel Microsofts undurchsichtige Preispolitik bei Office 365 & Amazon-Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyDrop: Beliebige Dateien aus Apps via AirDrop verschicken

AirDrop ist ohne Frage ein geniales iOS 7 Feature, wenn man Fotos, Videos und mehr schnell mit Freunden von iDevice zu iDevice austauschen will.

Allerdings ist AirDrop natürlich von Apple sehr eingeschränkt worden und es ist standardmäßig zum Beispiel nicht möglich Musik darüber zu verschicken. Nun gibt es einen neuen Tweak namens AnyDrop, der genau hier ansetzt.

Habt ihr euch den 1,99$ teuren Tweak installiert wird es ermöglicht über die AnyDrop-App Musik aus der Musikbibliothek über AirDrop zu versenden. Direkt aus der Musik-App heraus ist das – zumindest derzeit – aber leider nicht möglich. Mit der AnyDrop-App könnt ihr zusätzlich noch so gut wie jede Datei des Filesystems vom iDevice versenden.

AnyDrop I AnyDrop II

Das beste Feature von AnyDrop ist aber, dass jede App, die die “Öffnen in”-Funktion bietet um die AirDrop-Option erweitert wird. Sprich wenn ihr eine beliebige Datei (Musik, Video, Word, PDF, …) beispielsweise in der Dropbox- oder Documents-App gespeichert habt könnt ihr diese auch via AirDrop verschicken. Wie es sein sollte, einfach praktisch!

Die verschickten Dateien kann natürlich auch ein Gerät, welches keinen Jailbreak hat empfangen. Wenn eine Datei in mehreren Apps geöffnet werden kann werdet ihr gefragt, wo diese abgelegt werden soll. Habt ihr keine App installiert, die die Datei unterstützt werdet ihr in den App Store weitergeleitet, wo darauf eine Übersicht mit diversen Apps, die dieses Dateiformat unterstützen erscheint.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganze Filme – powered by YouTube

Suche tausende Filme in voller Länge, Konzerte, TV-Serien und Cartoons auf YouTube. Ganze Filme ist ein YouTube-Player, welcher dich die größte, jemals gesehene Video-Bibliothek direkt auf deinem iPhone, iPad oder iPod erstellen lässt.

Wirklich einfach zu bedienen und so konzipiert, dass du Filme und andere Inhalte in der bestmöglichen Weise überall und jederzeit genießen kannst!

Suche, was du sehen möchtest, füge es deiner Video-Bibliothek durch Auswahl des Genres hinzu und sehe es dir dann jederzeit an (auch nur Stück für Stück, da die Lesezeichen-Funktion dich das Video dort weitersehen lässt, wo du aufgehört hast…).

Du kannst wirklich aus einem unbegrenzten Inhalt wählen. Im Jahr 2010 entfernte YouTube das Upload-Limit für ausgewählte Benutzer, welche die YouTube Community-Richtlinien und deren Copyright-Bestimmungen eingehalten haben. Darüber hinaus hat YouTube mehr als 4.000 Partner – darunter alle großen US-Fernsehsender, Filmstudios und Plattenlabels (zu den Studio-Partnern gehören u.a. Universal Pictures, Sony Pictures, Warner Brothers, Lionsgate Films, Starz, The Weinstein Company und Magnolia Pictures), welche abendfüllende Spielfilme anbieten.

Du kannst die App also nutzen, um nach einem Film eines YouTube-Partners (oder des Basketball-Spiels der Oberstufen-Meisterschaft deines Sohnes…) zu suchen, ihn zu kategorisieren und damit die größte Video-Bibliothek für Filme in voller Länge überhaupt zu erstellen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos Lottoland mit Gutschein absahnen…

Mit einem Gutscheincode könnt ihr die App Lottoland herunterladen und für 5 Euro euer Glück für 6 Richtige versuchen.  Die Entwickler von Lottoland haben vor kurzem ein Update bereitgestellt, aus diesem Anlass wird ein Gutscheincode bereitgestellt, mit dem ihr 5 Euro sparen könnt. Der Mindestbestellwert liegt bei 0,01€, sodass ihr für nur einen Cent 5,01€ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kooperation mit Schweizer Uhrenherstellern – Apple erhält Abfuhr

iwatch-Konzept

Schon einmal haben wir darüber berichtet, dass Apple angeblich in der Schweiz auf der Suche nach Kooperationspartnern für die iWatch war. Wie ein Bericht der Financial Times nun zu Tage fördert, war dies auch wirklich der Fall. Vertreter von Swatch und LVMH bestätigen jetzt nämlich, dass Apple im Land der Eidgenossen nach Kooperationspartnern und Personal für das vielfach erwartete Wearable-Device gesucht hat. Der CEO von Swatch, Nick Hayek, berichtet zum Beispiel darüber, dass es nicht nur mit Apple Gespräche über Wearables gegeben habe. Fast alle derartigen Hersteller hätten beim Uhrenunternehmen angefragt. Jedoch wollte man keine Firmengeheimnisse bezüglich des Designs und dem geringen Stromverbrauch mit anderen Firmen teilen. Zudem sieht der CEO die Smartwatch nicht als ”nächstes große Produkt” von Apple, da er die Erfolgsaussichten für Wearables generell kritisch einschätzt.
Über andere Erfahrungen mit dem Unternehmen aus Cupertino berichtet der Präsident der Schmuck- und Uhren-Abteilung bei LVMH, Jean-Claude Biver. Sein Betrieb stellt Präzisionsteile für Luxusuhren her. Apple habe versucht Mitarbeiter seiner Firma, aber auch von anderen Firmen, abzuwerben. Bei den Angestellten von LVMH hat Apple allerdings auf Granit gebissen, den alle hätten das Angebot ausgeschlagen.

Wenn man sich die zuletzt von Apple angeworbenen Spezialisten ansieht, sind diese eher im Bereich der Sensorik zu finden. Somit wird allgemein vermutet, dass sich Apple im Fitnessbereich engagieren wird. Was Apple mit den Fachkräften aus der Schweiz vorgehabt hätte, die eigentlich aus dem klassischen Uhrensegment kommen, wäre wirklich interessant zu wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZombieBooth 2

“ZombieBooth 2″ ist der Nachfolger des erfolgreichen Zombietransformations-Apps, das 15 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Es verwandelt dein Gesicht in einen 3D-animierten Zombie. Erschrecke deine Freunde oder sogar dich selbst! Stundenlanger Spaß ist garantiert.

Funktionen:

- Atemberaubende Specialeffects für Zombie-Looks wie von Hollywood Profis
- Jede Menge Zombieteile und tausend Kombinationsmöglichkeiten
- Realistische Zombie-Verhaltensweisen wie Atmen und Knurren
- Interaktives Erlebnis. Ziehe damit er deinem Finger mit den Augen folgt. Tippe um den Kopf des Zombies nach hinten zu biegen (Pass auf! Der Zombie nagt dir den Finger ab, wenn du ihm zu nahe kommst!)
- Teile Zombiebilder via Twitter, Instagram, Facebook, und LINE
- Poste Zombievideos auf YouTube und Facebook

Download @
App Store
Entwickler: Tyffon Inc.
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam punktet nach Update mit neuer Titel-Seite

Die App Shazam sollte den meisten von Euch bekannt sein. Version 7.5 der Musik-Tagging-App bringt wichtige Verbesserungen.

Mit dem Programm findet Ihr generell heraus, welcher Song/Interpret gerade im Radio bzw. Fernsehen läuft. Dazu genügt ein Klick auf den Tagging-Button. Schon erhaltet Ihr die Anzeige. Neu in 7.5 ist die neu gestaltete Titelseite. Dabei wurden nicht nur Anpassungen bei Videos, Alben oder Bewertungen vorgenommen, sondern auch von selbst scrollende Songtexte eingeführt. 

Shazam Screen neu

Shazam Auto wurde bereits in einer früheren Version an den Start gebracht und erlaubt es, ständig Musik zu tracken. Die Entwickler haben dies nun optimiert und den Akkuverbrauch dabei gesenkt. Solltet Ihr Rdio-Nutzer sein, so dürft Ihr getaggte Titel gleich zu Playlists hinzufügen. Damit auch Eure Freunde wissen, was Ihr gerade hört, lässt sich Shazam nun mit Facebook verbinden, so dass Ihr dort Titel teilen könnt.

Shazam Encore Shazam Encore
(2507)
5,99 € (uni, 26 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit iPod nano Design (Konzept)

Unser Mann für die Konzepte: Martin Hajek. Zu so gut wie jedem neueren Apple-Produkt hat er mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal im Voraus ein 3D-Rendering erstellt, so auch zuvor schon beim iPhone 6. Nun versucht er sich ein weiteres Mal und zeigt ein iPhone 6 im Nokia Lumia iPod nano Design. 

Im Konzept werden vor allem die Gerüchte um ein größeres Display verarbeitet, es besitzt hier 4,7 Zoll. Zusätzlich gibt es ein Aluminium-Gehäuse in den Farben spacegrau, silber und gold. Möglicherweise basiert dieses Rendering auf einer früheren Spekulation, wo unter anderem ein iPod nano Design vermutet wurde.

Concept-iPhone-6-iCulture-goud
iPhone-6-concept-iCulture-kleuren
Concept-iCulture-iPhone-6-onderkant
iPhone-6-concept-iCulture-achterkant
iPhone-6-concept-iCulture-grijs-promo
iPhone-6-concept-iCulture-detail

Wir sind nicht unbedingt begeistert von diesem Konzept, finden es aber auch nicht abstoßend. Dennoch glauben wir nicht daran, dass Apple solch eine Design-Richtung einschlägt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirBeam

Mit AirBeam kannst du deine iPhones, iPods oder s zur Audio- und Video-Überwachung nutzen. AirBeam empfängt auf deinem Mac in Echtzeit Video und Audio der eingebauten Kameras deiner iPhones, iPods und s – sogar von mehreren Geräten gleichzeitig.

Nutze dein iPhone, iPod oder als Babyfon, zur ernsthaften Überwachung, als First Person View Cam in einem ferngesteuerten Auto – es gibt hunderte sinnvolle und weniger sinnvolle Dinge die du mit AirBeam machen kannst.

AirBeam’s Funktionen im Einzelnen:

  • Hohe Qualität und Echtzeit: Videoübertragung mit bis zu 640×480 Bildpunkten und bis zu 30 Bilder pro Sekunde sowie Audio in CD Qualität. Sehr geringe Verzögerung dank optimierter Audio und Videokompression.
  • Keine manuelle Konfiguration: AirBeam findet automatisch alle AirBeam Kameras im gleichen WiFi Netz.
  • Multi Kamera: Starte so viele AirBeam Kameras wie du möchtest und überwache sie von einem Monitor.
  • Multi Monitor: Überwache eine Kamera gleichzeitig auf mehreren Monitoren.
  • Aufzeichnung: Es gibt etwas Interessantes zu Sehen oder zu Hören? Zeichne es mit einem Knopfdruck auf.
  • Bewegungs- und Geräuscherkennung: Löst automatisch Alarm oder eine Aufzeichnung aus wenn eine Aktivität vor der Kamera erkannt wird.
  • Vollbild-Modus unter MacOS Lion.

WICHTIGE HINWEISE

  1. Um AirBeam nutzen zu können benötigst du AirBeam auf deinem iOS Gerät. AirBeam für iOS ist für 3.59 EUR (oder vergleichbarer Betrag in anderer Währung) im AppStore auf deinem iOS Gerät verfügbar.
  2. Wenn Du auch die Kamera deines Macs auf iPhone und verfolgen willst, schaue dir unser neue App AirBeam Pro an.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: DRAWNIMAL, Boom Beach und Mashup 2

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «DRAWNIMAL». Mit dieser App sollen Kinder zum Lernen des Alphabetes animiert werden. Das Programm ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «Boom Beach» (kostenlos). Bei diesem Strategiespiel muss der Spieler mehrere Strände eines Inselparadieses stürmen und die dortigen Gegner besiegen.

Im iOS Store wird diese Woche keine weitere App als «Unser Tipp» beworben. Stattdessen befindet sich bei den kostenpflichtigen Apps die Kalender-App «miCal - der Kalender für Termine, Erinnerungen und Geburtstage» (CHF 2.00) an der Spitze der Download-Charts. Das Programm verspricht eine noch einfachere und übersichtlichere Terminplanung.
Bei den kostenlosen Apps steht das Spiel 2048 an der Spitze der Download-Charts.

Im Mac App Store wird in dieser Woche die App «Mashup 2» (CHF 39.00) als «Editors Choice» vorgestellt. Mit diesem Programm lassen sich auf einfache Weise Remixes herstellen.

In dieser Woche befindet sich im Mac App Store die App «Disk Doctor» (CHF 3.00) an der Spitze der Download-Charts. Mit diesem Programm kann die Festplatte von unnützen Dateien befreit werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Türkei: Erster Apple Store öffnet am 5. April

Wie Apple nun bestätigt hat, wird der erste Retail Store des Unternehmens in der Türkei am 5. April 2014 in Istanbul eröffnet. Das Ladengeschäft befindet sich in der Istanbuler Zorlu Shopping Mall.

Der erste Apple Retail Store der Türkei bietet eine Fläche von 1.858 Quadratmetern und somit ausreichend Platz, um die Produkte aus dem Sortiment des IT-Konzerns zu präsentieren. Apples CEO Tim Cook war bereits im vergangenen Monat in der Türkei und besichtigte dort den Retail Store, der mit einem einzigartigen Design beeindruckt. In diesem Zusammenhang ist in erster Linie die kubische gläserne Decke des Verkaufsraums zu nennen.

Eröffnungszeremonie mit Tim Cook und türkischen Präsidenten

Am 5. April wird der Store um 10 Uhr Ortszeit gemeinsam von Tim Cook und dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül eröffnet. Präsident Gül machte zuletzt Schlagzeilen, da er sich gegen das vom Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan ausgesprochene Verbot des Kurznachrichtendienstes Twitter stellte.

Istanbul ist die größte Stadt der Türkei bzw. mit seinen gut 13,9 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt der Welt. Demnach gilt dieser Schritt von Apple als längst überfällig, um auch diese Verbraucher mit den eigenen Produkten vor Ort überzeugen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.10 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

TYPO-Tastatur: Blackberry gewinnt vor Gericht

Blackberry konnte sich vor Gericht gegen die TYPO iPhone-Case durchsetzen und erzwingt ein Verkaufsverbot. Die Hülle ergänzt an der Unterseite des iPhone 5 oder 5s eine physikalische Tastatur und hat so vor allem Liebhaber mechanischer Keyboards angesprochen. Da das Zubehör stark an Blackberrys Tastatur erinnert, war es für den kanadischen Konzern schon immer ein Dorn im Auge.

wpid Photo 06.12.2013 1503 TYPO Tastatur: Blackberry gewinnt vor Gericht
Nach dem erfolgreichen Marktstart des Gadgets im Dezember hat Blackberry innerhalb von wenigen Wochen Klage gegen TYPO eingereicht. Der Grund: Das Zubehör soll einige Patente des Unternehmens widerrechtlich verletzen und sich designtechnisch an Blackberrys Werk zu sehr orientieren. Auf der Gegenseite ließ man sich zwar nicht von der Klage aus dem Konzept bringen und sprach von einem innovativen Keyboard, dem jahrelange Untersuchungen und Studien vorausgingen, doch geholfen hat das nicht.

Nun hat Blackberry, wie Bloomberg berichtet, vor Gericht Recht bekommen. Die Tastatur-Case darf aufgrund der einstweiligen Verfügung vorerst nicht mehr verkauft werden. TYPO will jedoch Berufung einlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak Update: evasi0n v1.0.8 Download

Das evasi0n Jailbreak Update für iOS 7.0 Build 11A466 steht nun in Form von evasi0n v1.0.8 zum Download zur Verfügung. Die Evad3rs haben ihr Jailbreak-Tool nun auch für iOS 7.0 mit Build 11A466 angepasst, welches vorher nicht jailbreakbar gewesen ist. Dies rührt daher, dass Apple iOS 7.1 veröffentlicht hat Es handelt sich bei der neuen Version von evasi0n NICHT um einen iOS 7.1 Jailbreak. Sie ist lediglich für Nutzer eines iPhone 5s etc. gedacht, welche sich noch auf iOS 7.0 (Build 11A466) befinden und deshalb bisher keinen Jailbreak durchführen konnten, da iOS 7.0 nicht unterstützt wurde. Diese User haben nämlich seit iOS 7.1 raus ist nur die Wahl zwischen Update und Jailbreak verlieren, oder ohne Jailbreak auf der älteren Firmware bleiben.

Wenn ihr den Jailbreak bereits mit evasi0n v1.0.7 oder darunter durchgeführt habt, braucht ihr aktuell nichts zu tun. Sollte es wichtige Jailbreak-Updates für euch geben, passiert dies in der Regel über ein direktes Paket-Update via Cydia. Wenn ihr noch keinen Jailbreak installiert habt und höchstens iOS 7.0.6, kommt ihr hier zur unserer Jailbreak-Anleitung.

Downloads:

  • Note: There is a file embedded within this post, please visit this post to download the file.
  • Note: There is a file embedded within this post, please visit this post to download the file.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik: Arthur Beatrice kostenlos, 3 Alben für 12 Euro, Alben unter 5 Euro und mehr

amazon080314

Passend zum Wochenende lacht die Sonne. Was will man mehr? Wir haben die passenden Tipps für euch parat, so dass ihr musikalisch bestens gerüstet durchs Wochenende kommz. Unser erster Blick geht Richtung Amazon und auf die Rubrik „3 Alben für 12 Euro“. Amazon schnürt ein Sparpaket. Insgesamt stehen 1.248 Alben zur Auswahl, von denen ihr euch 3 Alben aussuchen könnt. An der Kasse werden lediglich 12 Euro fällig. Kein schlechter Deal.

Weiter geht es mit der Kategorie „Alben unter 5 Euro“. Hier warten über 400.000 Alben zum Preis unter 5 Euro auch euch. Alles was Rang und Namen hat, ist gelistet. Dazu gibt es noch Hörspiele, wie z.B. Die Drei ???.

Top-Alben zum Nice-Price erhaltet ihr hier und ein paar kostenlose MP3s gibt es dort.

Weiter geht es im iTunes Store. Apple hat sich in dieser Woche für More Scrapes von Arthur Beatrice als kostenlose iTunes Single der Woche entschieden. Das passende Album „Working Out“ gibt es für 7,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Smart Coin: Währungswechsler” jetzt kostenlos!

Über die Apple Store App verschenkt Apple mal wieder eine App, es handelt sich dieses Mal um den Smart Coin: Währungswechsler.    Alle paar Wochen spielt Apple sich mit der hauseigenen “Apple Store App” in den Vordergrund und bietet über diese einen kostenlosen Download an. Zuletzt gab es beispielsweise für einige Wochen das Kultspiel Tetris […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Bull Racer

Bereite dich auf wilde Rennen, gewagte Überholmanöver und jede Menge Spaß und Action mit deinen Freunden in der nächsten Generation des Slot Racing vor.

HAB SPASS MIT DEINEN FREUNDEN

Spiel mit deinen Freunden, klettere auf der Bestenliste nach oben und teile deine Ergebnisse, um jedem zu zeigen, wer die Nummer 1 ist!

DIE WELT DES MOTORSPORTS

Gib Vollgas, entdecke einzigartige Strecken in verschiedenen Spielmodi und messe dich mit den besten Fahrern der Welt!

JEDE MENGE ACTION

Sprünge, Drifts, Loopings und rücksichtslose Überholmanöver mit den Rennautos echter Weltmeister!

INTUITIVE STEUERUNG

Ein speziell für Mobilgeräte entwickeltes Rennvergnügen — einfach und mit Suchtfaktor!

ATEMBERAUBENDE MUSIK

Gib zu den Nummern von AWOLNATION und New Beat Fund Vollgas!

Mach dich bereit für Red Bull Racers!

HARDWARE VORAUSSETZUNGEN

iPod der 4ten Generation wird nicht unterstützt.

Download @
App Store
Entwickler: Red Bull
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

arRsync: Mac-Backup mit Bordmitteln

Einzelne Verzeichnisse abgleichen oder auf Netzwerklaufwerke sichern – wo Time Machine versagt, springt der Systemservice rsync ein. Per Open-Source-Programm arRsync nutzen Sie diesen einfach und effektiv.Regelmäßige Datensicherung ist oberstes Gebot für alle, die wichtige Daten verarbeiten. Daher ist es praktisch, dass Apple dem Betriebssystem mit Time Machine ein einfach zu bedienendes Backup-Programm beilegt. Doch auch wenn dieses einen guten Job macht, hat es doch auch Schwachstellen. So sichert Time Machine stets die gesamte Startfestplatte. Zwar ist es möglich einzelne Daten von der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: The Return Of The First Avenger

Gameloft bringt Captain Amerika aus den Kinos frisch in den App Store: The Return Of The First Avenger!

Unsere App des Tages ist universal und versetzt Euch in die Rolle des patriotischen Kämpfers. Dabei wird nicht viel geredet, sondern mehr geprügelt. Ihr steuert den Helden aus der Vogelperspektive. Dabei tippt Ihr entweder Gegner oder Orte direkt an oder Ihr nutzt den virtuellen Thumbstick. Auch das Schild dürft Ihr werfen und Spezialangriffe ausführen. Diese sind, genauso wie die Granaten, besonders gegen große Gruppen an Feinden wirksam.

The Return of the First Avenger Screen1

The Return of the First Avenger Screen2

In den Levels ist aber nicht nur Haudruff angesagt, auch taktisches Vorgehen ist gefragt. Anfangs reicht zwar blindes Prügeln, aber schon bald müsst Ihr auch die anderen Avenger rufen und auf deren Unterstützung vertrauen. Die Grafik des Games ist im Comic-Stil gehalten, hätte aber etwas Kantenglättung vertragen können. Im Hauptquartier rekrutiert Ihr nach den Missionen neue Agenten, erforscht Techniken und mehr. Das benötigte Kapital erspielt Ihr Euch oder könnt es direkt per In-App-Kauf freischalten. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

The Return Of The First Avenger - Das offizielle Spiel The Return Of The First Avenger - Das offizielle Spiel
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 89 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks 10.9.3: Entwickler testen neue Vorabversion mit iTunes-Sync

Rund drei Wochen nach der ersten Beta hat Apple gestern die vierte Vorab-Version für OS X Mavericks 10.9.3 veröffentlicht. Das Build mit der Versionsnummer 13D28 ist bereits die vierte Beta, die von Apple freigegeben wurde. In dem kommenden Update kehren verschiedene iTunes-Sync-Optionen für iOS-Geräte zurück, außerdem steht eine Erweiterung für den 4K-Display-Support auf der Liste. Eingetragene OS X-Entwickler können wieder testen: Über das Developercenter und über den Mac App Store verteilt Apple seit gestern eine weitere Vorabversion für das kommende Mavericks-Update auf OS X ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 4 mit 8 GB für nur 165 Euro

Zum Wochenende gibt es bei MeinPaket ein angestaubtes iPhone 4 für kleines Geld.

iPhone 4Ja, das iPhone 4 ist schon ein wenig älter, doch es soll auch Menschen geben, die nicht immer das neuste Gerät sein Eigen nennen müssen. Wer auf der Suche nach einem Zweithandy ist, sollte einen Blick auf das aktuelle Angebot bei MeinPaket werfen.

Das iPhone 4 mit 8 GB Speicher kostet in schwarz oder weiß nur noch 165 Euro (zum Angebot), wobei es sich um B-Ware handelt. Im letzten Bestellschritt verwendet bitte den Gutscheincode 8SPAREN – im Preisvergleich werden sonst 200 Euro fällig.

B-Ware bedeutet, dass es Gebrauchsspuren gibt. Des Öfteren handelt es sich auch um Versandrückläufer, die nur geöffnet und dann zurückgeschickt wurden. Der Gesamteindruck wird mit “gut” bewertet. Das iPhone kommt ohne Simlock und Branding und wird in neutraler Verpackung geliefert.

Der Händler bietet 12 Monate Gewährleistung, auch eine Displayschutzfolie wird mitgeliefert. Das iPhone 4 ist natürlich etwas in die Jahre gekommen, läuft unter iOS 7 aber bei vielen Nutzern immer noch sehr gut und flüssig.

Falls ihr Verwendung finden solltet, könnt ihr natürlich zuschlagen – falls die Beschädigung in Form von Kratzern oder ähnliches doch zu markant sind, könnt ihr natürlich von eurem 14 tägigen Widerruf Gebrauch machen.

Der Artikel Apple iPhone 4 mit 8 GB für nur 165 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Einem Drittel der iPhone-Besitzer wäre ein größeres Display 100 US-Dollar wert

Die Gerüchte rund um ein iPhone mit größerem Bildschirm halten sich sehr beständig – womöglich ist es ja mit dem kommenden iPhone so weit. Ein Markt für ein Smartphone von Apple mit größerem Bildschirm scheint zumindest vorhanden zu sein. In den USA wurde eine Umfrage unter 500 iPhone-Besitzern durchgeführt. Ein Drittel von ihnen gab an, dass sie...

Studie: Einem Drittel der iPhone-Besitzer wäre ein größeres Display 100 US-Dollar wert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sticky Notes – Handwriting

Wie der Name schon sagt, werden “Stickies” Haftnotizen in Alltag gleichen! Aber sie können mit sich führen, und sind unerschöpflich.

Eigenheit:
• Schöne Handschrift
• Farbige Notizen
• Schwarze, rote und blaue Tinte
•Drei Schreibstilen von Füller, Feder, Pinsel
• Erinnerungsfunktion

Gebräuchliche Nutzung :
• Einkaufszettel
• Gebrauchsfertiges Kontobuch
• Tagesordnung Liste
• GTD -Werkzeug
• Notieren Sie sich die Inspiration und Kreativität irgendwann
• Weitere Hinweise , was Sie etwas gebrauchsfertig aufschreiben wollen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Ausprobieren: Die alternative App Store-Suche fnd.io

Wenn ihr mal wieder dabei seid, Apps nach euren Bedürfnissen zu suchen, im App Store aber nicht fündig werdet, dann nehmt euch diese Empfehlung zu Herzen: Die Website Fnd stellt eine gelungene Alternative zur App Store-Suche dar – und versteht auch Deutsch.

Zwar funktioniert der Algorithmus in der englischen Sprache etwas besser. Im Deutschen überzeugt die Suche dennoch mit guten Ergebnissen und Mehrwert. Sie findet die Apps entweder direkt oder über allgemeine Begriffe wie “Nachrichten” und “Urlaub”. Die Suche kann nach Bedarf auch auf Musik, Podcasts, Filme oder Bücher ausgeweitet werden.

Die entsprechenden Inhalte sind mit Bildern, Texten und Videos angereichert. Das hilft bei der Entscheidung ungemein.

Probiert die Suche am besten aus, wenn der App Store euch mal wieder hängen lässt: Hier geht es zur Alternative.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roku CEO: Apple macht mit dem Apple TV Verluste

Der Apple TV ist nichtunbedingt eines der erfolgreichsten Produkte von Apple. Dennoch nahmen die Verkaufszahlen in den letzten Jahren immer weiter zu, und das Produkt, das einst von Tim Cook als “Hobby” bezeichnet wurde, wird langsam erwachsen. Der CEO von Roku, Anthony Wood, behauptete nun in einem Interview, dass der Apple TV für Apple ein Verlustgeschäft ist.

Verliert Apple mit dem Apple TV Geld?

Roku stellt Set-Top-Boxen und Streamingsticks her und steht damit in direkter Konkurrenz zum Apple TV. Die Hardware von Roku ähnelt der des Apple TV und ist vom Preis für den Endkunden her günstiger. In diesem Licht betrachtet, ist die folgende Aussage von Anthony Wood durchaus als seltsam einzustufen.

Apple TV is essentially an accessory for the iPad. They lose money, which is unusual for Apple.If you’re losing money, why would you want to sell more?” so Wood auf der Recode-Konferenz.

Woods gab gleichzeitig zu, dass seine Behauptung rein spekulativ sei. Sollte sie aber zutreffen, dann wäre das tatsächlich sehr untypisch für Apple, da das Unternehmen nicht gerade für Verlustgeschäfte bekannt ist. Apples CEO Tim Cook sagte erst kürzlich, dass der Apple TV 2013 einen Umsatz von einer Milliarde Dollar gemacht hat. Solche Zahlen würde Cook wohl kaum nennen, wenn der Apple TV tatsächlich Verluste machen würde. Große Gewinne sind es aus Sicht von Marktbeobachtern aber auch nicht. Horace Dediu von Asymco sagte auf Nachfrage, dass er davon ausgeht, dass der Apple TV für Apple ein Nullsummenspiel ist, also weder Gewinne noch Verluste macht. In diesem Fall würde es dennoch Sinn ergeben, dass Apple am Apple TV festhält. Dieser wird ja auch genutzt, um Content zu kaufen.

Roku hat keine Angst vor Apple und Amazon

Rokus CEO machte auch deutlich, dass sein Unternehmen weder Angst vor der Konkurrenz durch Apple noch durch Amazon habe. Erst kürzlich hatte es wieder Gerüchte über eine Set-Top-Box von Amazon gegeben.

Every year about this time, the Amazon box comes up that they’re about to launch. And the new Apple TV is about to launch … We’ve been competing with Apple TV for six years now, and every year, we’ve grown. We’re in the TV platform business. Our goal is to be the operating system for TV,” so Woods.

Als Apple 2010 den Preis für den Apple TV auf 99 Dollar senkte, nahmen Analysten an, dass Roku mittelfristig vom Markt gedrängt werden würde. Laut Roku war das Gegenteil der Fall: Die Verkäufe des Unternehmens verdoppelten sich.

Der Markt ist hart umkämpft

Die Konkurrenz auf dem Markt für Set-Top-Streaming-Boxen wird in den kommenden Monaten noch zunehmen. Amazon soll eine Box auf einem Event nächste Woche vorstellen, und Apple soll dieses Jahr ebenfalls einen überarbeiteten Apple TV rausbringen, der sich sowohl auf Software- als auf Hardware-Seite stark vom Vorgänger unterscheiden soll. Das liegt wohl ganz im Sinne von Tim Cooks Aussage, dass der Apple TV schon lange kein Hobby mehr sei.

via 9to5Mac

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceFusion

★ Wolltest Du schon immer wissen wie Du mit einem Celebrity vereint aussehen würdest? 

★ Oder wie die Gesichter zweier Freunde zusammengemixt aussehen würden?

FaceFusion – Gesichter mixen!

Das ist die perfekte App für ‘ne Party oder für’s Buero: Fotografiere deine Freunde, mixe die Gesichter zusammen und share das Resultat. Alle werden ausflippen!

Features:
➔ Automatische Gesichtserkennung
➔ Hochmoderne Algorithmen für eine präzise Gesichts-Fusion
➔ Eine Face Library die all’ deine Fotos speichert damit Du sie immer wieder verwenden kannst.
➔ Share deine Resultate auf Facebook, Twitter und viele mehr!

So verwendest Du das Gesicht eines Celebrities:
- Starte Safari und finde im Web ein Foto eines Celebrities deiner Wahl (Gesicht zur Kamera). Versuche ein Bild mit hoher Auflösung zu finden
- Speichere das Foto in deiner ‘Filmrolle’ (aufs Foto druecken und gedrückt halten)
- Gehe zu FaceFusion und drueck ‘+’ in der Face Library. Dann drücke auf ‘Filmrolle’ um das gespeicherte Foto zu laden.
- Fertig! Der/Die Celebrity ist nun Teil deiner Library!

Für ein bestmögliches Resultat fotografiere die Gesichter frontal zur Camera mit einem neutralen Gesichtsausdruck. Das Resultat mag unglaublich real aussehen aber diese App ist bloss für Unterhaltungszwecke zu gebrauchen.

Viel Spass mit FaceFusion – füge Freunde hinzu, mixe Gesichter und share deine Kreationen!

Download @
App Store
Entwickler: Domingo Flamingo
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Microsoft Office für iPad

Donnerstagabend hat Microsoft mit Word, Excel und PowerPoint für iPad (allesamt kostenlos im AppStore) die drei beliebtesten Anwendungen aus seiner Office Suite in den AppStore gebracht. Viele Beobachter sind der Meinung, dass dieser Schritt mehr als überfällig, wenn nicht gar zu spät war. Fakt ist, dass Microsoft (mal wieder) einen Trend verschlafen hat. Dies ging dem Windows-Macher bereits beim Thema Internet so und wiederholt sich nun beim Thema Mobile. Fakt ist aber auch, dass Microsoft genügend Power hat, um verlorenes Terrain wieder aufzuholen. Insofern ist die Veröffentlichung der drei Apps absolut zu begrüßen, zumal sie von der Umsetzung her absolut gelungen sind. Einziges zunächst festzustellendes Manko ist die fehlende (weil vergessene?) AirPrint-Funktionalität, über die sich die Internetgemeinde bereits das Mail zerreißt. Laut PCWorld wird diese jedoch demnächst per Update nachgereicht. Hiervon abgesehen bekommt man jedoch äußerst funktionale und gut zu bedienende Apps. Und dies schlägt sich auch im AppStore nieder. Die drei Apps belegen in der Reihenfolge Word, Excel, PowerPoint die ersten drei Plätze der kostenlosen Apps im iPad AppStore, wenngleich bei einer durchschnittlichen Bewertung von drei Sternen sicherlich Luft nach oben ist.

Die negativen Bewertungen beruhen zum größten Teil auf dem Geschäftsmodell, welches ein Betrachten der Inhalte grundsätzlich gestattet, für die Bearbeitungsfunktionen jedoch ein Office-365-Abo erfordert. Dieses kann entweder für eine Jahresgebühr von € 99,- oder testweise für monatlich € 10,- im Microsoft Online Store erworben werden. Das Jahresabo kann man zum selben Preis auch direkt aus der App heraus abschließen. In diesem Fall erhält Apple seine obligatorischen 30% des Kaufpreises, wie re/code in Erfahrung bringen konnte. Diese für Viele neue Abo-Preispolitik ist nicht unbedingt jedermanns Sache, wie ich auch aus den Kommentaren zu meinem Artikel zur Veröffentlichung der Apps herauslesen konnte. Dies ist allerdings oftmals zu kurz gedacht.

Der Abschluss des Abonnements beinhaltet natürlich nicht nur die Nutzung der Office-Apps auf dem iPad. Stattdessen bekommt man hierfür eine Lizenz für die Office-Anwendungen "Word, Excel, PowerPoint und Outlook, OneDrive Cloud-Speicher sowie Skype PC-zu-Telefon-Anrufe weltweit für 5 PCs oder Macs sowie 5 iPads oder Windows-Tablets". Ein Argument, was meiner Meinung nach deutlich zu kurz kommt. Schaut man einmal bei Amazon vorbei, wird man feststellen, dass dort das aktuelle "Microsoft Office Mac Home and Student 2011" bereits € 95,- kostet. Selbstverständlich "besitzt" man die Software in diesem Fall quasi für immer, bekommt dafür dann aber auch nur Word, Excel und PowerPoint. Und das auch nur zur Nutzung auf einem Gerät, im Vergleich zu den oben angesprochenen "5 PCs oder Macs sowie 5 iPads oder Windows-Tablets". Reicht einem dies aus, ist man damit sicherlich besser bedient. Keine Frage, Microsofts Ansatz ist neu und nicht jedermanns Sache. Davon aber darauf zu schließen, dass die veranschlagten € 99,- (bzw. 12x € 10,- bei monatlicher Kündbarkeit) für das Office-365-Abo Wucher seien, ist dann doch ein wenig zu kurz gegriffen. Übrigens ist man derzeit schlecht beraten, das Jahresabo direkt bei Microsoft zu kaufen. Stattdessen sollte man mal bei Amazon vorbeischauen, wo man Microsoft Office 365 Home Premium derzeit für € 62,99 erhält.

Abschließend nochmal zusammengefasst, da es offenbar nicht jedem klar ist: Man bekommt für das Abo nicht nur die Bearbeitungsfunktion der drei iPad-Apps, sondern auch die Office-Versionen für Mac und Windows, die dann ein Jahr lang auf 5 PCs oder Macs und 5 iPads oder Windows-Tablets genutzt werden können.

Und der Preis scheint auch nicht jeden abzuschrecken, stehen Word für iPad und Excel für iPad doch bereits in den Top 10 der umsatzstärksten Apps. Dieser Umsatz generiert sich bei einer kostenlosen App logischerweise aus den In-App Purchases und hierbei handelt es sich in diesem Fall eben um die Office-365-Abos. Ich würde sogar mal behaupten, dass eine der beiden Apps gar an der Spitze stehen würde, würden sie sich nicht gegenseitig Käufer "wegnehmen". Schließlich verkaufen sie beide dasselbe Produkt. Hat man das Abo also in einer der Apps freigeschaltet, gilt dies automatisch auch für die beiden anderen Apps.

Diejenigen die sich für den Kauf eines Abos entschieden haben, wird von den drei Apps positiv überrascht sein. Microsoft hat nicht einfach nur die Computer-Anwendungen genommen und diese auf das iPad portiert, sondern sich spürbar Mühe gegeben, sie so zu gestalten, dass man sich als iPad-User sofort heimisch fühlt. Dies führte im übrigen laut Microsoft CEO Satya Nadella auch dazu, dass es so lange gedauert hat, Office auf das iPad zu bringen. Man wollte nicht einfach nur Word für Windows portieren, sondern von Anfang an alles komplett richtig machen. Und das ist auch gänzlich gelungen.

Dabei will man ganz offensichtlich überhaupt nicht in Konkurrenz zu den Computer-Pendants treten. Und das ist auch gut so. Zumindest in meinem Fall ist es nach wie vor so, dass ich das iPad hauptsächlich zum Konsumieren von Inhalten verwende. Wohlgemerkt hauptsächlich. Für den Rest nutze ich nur einige wenige Apps. Die drei Office-Apps gehören jedoch künftig dazu. Der Grund hierfür besteht darin, dass sie von der Umsetzung her einfach genau darauf ausgerichtet sind. Man bekommt exakt die Funktionen, die man auf einem Tablet (unterwegs) nutzen würde. Von der Bedienung her gefallen sie mir dabei deutlich besser als Apples iWork-Apps, die viele Funktionen in Menüs verstecken. Die Office-Apps hingegen setzen auf den Ribbon-Ansatz der Computer-Versionen und fahren damit auf dem iPad aus meiner Sicht genau richtig. Alle Funktionen finden sich schnell und intuitiv. Etwas, was ich bei den iWork-Apps nicht immer behaupten kann. Dafür stechen letztere Office für das iPad in Sachen Performance aus - allerdings auf aktueller Hardware auch nur marginal.

Das eine oder andere hat man sich dann auch bei Apple abgeschaut. So bietet PowerPoint ebenso wie Keynote auf dem iPad einen virtuellen Laserpointer, der erscheint, sobald man den Finger auf dem Display belässt. Interessant ist zudem, dass sich Word und Excel sowohl im Hoch- als auch im Querformat nutzen lassen, während PowerPoint nur im Querformat genutzt werden kann. Dies macht aufgrund des Anwendungsfalls allerdings auch am ehesten Sinn. Gespeichert werden können die erstellten oder bearbeiteten Dokumente sowohl auf dem Gerät selbst, als auch in der Cloud. Hier hat man jedoch keine große Auswahl und ist ausschließlich an Microsofts Cloud-Dienst OneDrive gebunden. Die in der kostenlosen Variante enthaltenen 7 GB Speicher sollten dabei bereits für Office-Inhalte deutlich ausreichen. Schließt man ein Abo ab, erhält man gar zeitgemäße 20 GB. Auch hier könnte Apple für seine iCloud noch etwas lernen.

Spannend ist, dass Microsoft seine Office-Apps zuerst auf dem iPad anbietet und nicht wie erwartet auf Tablets mit Windows 8. Hier kann man zwar ebenfalls Office nutzen, allerdings nur in der normalen, nicht für die Touch-Bedienung optimierten Windows-Version. Insofern wundert es nicht, dass sich Apple CEO Tim Cook nach der Veröffentlichung öffentlich mit einer Begrüßungsbotschaft auf Twitter zu Wort meldete und man die Apps inzwischen auch schon mit einem Banner im AppStore bewirbt.

Grundsätzlich bin ich von den drei Office-Apps für das iPad absolut positiv überrascht. Microsoft hat damit gezeigt, dass man auch Tablet kann. Ob man mit der Veröffentlichung zu spät kommt, muss sicherlich abgewartet werden. Ich gehe aber davon aus, dass sich viele Unternehmen und Privatanwender über die Veröffentlichung freuen und aufgrund des gewohnten Umfelds und der gewohnten Bedienung von den bisherigen Alternativen zu Office wechseln werden. Dabei spielt sicherlich auch die perfekt passende Kompatibilität eine große Rolle. Bleibt zu hoffen, dass Microsoft auch der weiteren Pflege der Apps soviel Aufmerksamkeit widmet, wie man es offenbar bei der Entwicklung getan hat. Ich persönlich kann jedem nur zu einem Testlauf von Word, Excel und PowerPoint für iPad (allesamt kostenlos im AppStore) im Zusammenspiel mit einem monatlich kündbaren Abo für € 10,- im Microsoft Online Store raten, um sich selbst ein Bild zu machen. Er ist es wert!

Abschließend noch eine kleine Randnotiz. Kurz nach der Veröffentlichung der iPad-Apps hat Microsoft auch das bereits seit einiger Zeit verfügbare Office Mobile (kostenlos im AppStore) für das iPhone aktualisiert. Dieses ist ab sofort in vollem Umfang auch ohne Office-365-Abo nutzbar. Allerdings sind die Bearbeitungsfunktionen hier nicht wirklich brauchbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 365: Abo bei Amazon im Preissturz

Nach langer Wartezeit war es endlich soweit – Microsoft Office ist jetzt fürs iPad erhältlich.

Die drei Apps PowerPoint, Word und Excel sind frisch im Store und sehr beliebt. Aktuell besetzen sie die Topcharts der kostenlosen Apps und werden sogar von Apple gefeatured. Allerdings lassen sich kostenlos nur Dokumente betrachten. Wollt Ihr aber selbst etwas schreiben, so benötigt Ihr bekanntlich ein Office-365-Abonnement.

Microsoft Office Bild

Dieses erhaltet Ihr auf verschiedene Arten. Entweder direkt per In-App-Kauf oder – günstiger! – bei Amazon. Statt 99 Euro bezahlt Ihr nämlich nur 62,99 Euro, spart also fast 40 Euro. Das Abonnement gilt für ein Jahr und erlaubt Zugriff auf Office 365 auf allen Plattformen – Mac, PC und iOS. Zusätzlich dazu verspricht Microsoft mit dem Kauf auch 20 GB Online-Speicher in der eigenen Cloud und 60 Freiminuten monatlich für Skype. Hier geht’s zum vergünstigten Kauf bei Amazon.

Microsoft PowerPoint für iPad Microsoft PowerPoint für iPad
(209)
Gratis (iPad, 205 MB)
Microsoft Word für iPad Microsoft Word für iPad
(569)
Gratis (iPad, 247 MB)
Microsoft Excel für iPad Microsoft Excel für iPad
(277)
Gratis (iPad, 222 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castle Raid 2: Mischung aus Echtzeit-Strategie und Tower-Defense nur 89 Cent

Das im Dezember veröffentlichte Castle Raid 2 gibt es seit Dezember im App Store. Heute ist das Spiel zum ersten Mal reduziert.

Castle Raid 2 1Hier macht man wirklich nichts verkehrt: Castle Raid 2 (App Store-Link) ist von den deutschen Benutzern im App Store mit viereinhalb Sternen bewertet, zudem ist die Universal-App derzeit von 2,69 Euro auf 89 Cent reduziert. In-App-Käufe gibt es – abgesehen von einer Möglichkeit zum vorzeitigen Freischalten aller Maps im Multiplayer – nicht. Wer gerne Echzeit-Strategie-Spiele spielt, sollte sich Castle Raid 2 näher ansehen.

In dem in bunter Comic-Grafik gehaltenen Spiel für iPhone und iPad kämpft man in 20 verschiedenen Leveln gegen gegnerische Truppen und muss deren Basis zerstören. Die eigene Basis befindet sich auf der rechten Seite, die des Gegners links. Das Schlachtfeld liegt in der Mitte und ist immer wieder mit anderen Elementen wie etwa Flüssen bestückt, um für Abwechslung zu sorgen.

Die Steuerung ist mehr als einfach: Direkt an der Basis kann man eine von vier Einheiten auswählen und sie auf das Schlachtfeld schicken. Dabei kann man die Position auswählen, an der die Einheiten loslaufen sollen – und so das Spielgeschehen direkt beeinflussen. Einmal unterwegs, wählen die kleinen Krieger dann ihren eigenen Weg.

Neben den bekannten Einheiten wie Bogenschützen, Fußtruppen und Kavallerie gibt es in Castle Raid 2 einige neue Einheiten, zudem wurde ein feuerspeiender Drache in das Spiel integriert, bis zu dem ich es bisher allerdings noch nicht geschafft habe. Raketenangriffe und Zauberer als Power-Ups runden das nette Spielprinzip ab.

Besonders spannend ist das natürlich, wenn man gegen einen Freund antritt. Das ist in Castle Raid 2 auf einem iPhone oder iPad möglich, wobei man sich einfach gegenüber sitzt und jeweils eine Partei übernimmt. Das macht Spaß, wobei wir immer noch einen Online-Multiplayer vermissen, der die Sache noch interessanter gestalteten würde. Zum Abchluss findet ihr noch ein kurzes Video (YouTube-Link).

Castle Raid 2 im Video

Der Artikel Castle Raid 2: Mischung aus Echtzeit-Strategie und Tower-Defense nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 29.3.14

Produktivität

EasyPen EasyPen
Preis: Kostenlos
DOOO To-do & Idea Note DOOO To-do & Idea Note
Preis: Kostenlos
Backup Contacts + Share Backup Contacts + Share
Preis: 0,89 €
iReview iReview
Preis: 0,89 €
Writer Writer's Studio
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Clear DateTimer (Countdown) Clear DateTimer (Countdown)
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Bildung

Gro Garden Gro Garden
Preis: 2,69 €
Combine math HD Combine math HD
Preis: 0,89 €
G3 Math HD G3 Math HD
Preis: 1,79 €
Shiny Bakery Shiny Bakery
Preis: 2,69 €

Bücher

Essen & Trinken

iГрибник iГрибник
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Sport

Official F1® App Official F1® App
Preis: Kostenlos

Navigation

Reisen

World Flight World Flight
Preis: Kostenlos

Musik

Drum Pad+ Pro Drum Pad+ Pro
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Art Mail Art Mail
Preis: Kostenlos

Spiele

Unravel Unravel
Preis: Kostenlos
Man at Arms TD Man at Arms TD
Preis: Kostenlos
Sky Aces 2 Sky Aces 2
Preis: Kostenlos
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
Preis: Kostenlos
Kill the Clowns Kill the Clowns
Preis: Kostenlos
FingerLaser FingerLaser
Preis: Kostenlos
SiliBili HD SiliBili HD
Preis: Kostenlos
Ultimate Defense Ultimate Defense
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Microsoft Office für das iPad im Video

Am Donnerstagabend hat Microsoft das lange erwartete Office für das iPad (Word, Excel, Powerpoint) vorgestellt. Die ersten Kritiken sprechen davon, dass das Redmonter Unternehmen hier eine solide Arbeit abgeliefert hat. Allerdings ist für viele potentielle Kunden unverständlich, warum Microsoft für die App einen ziemlich hohen Preis verlangt. Zwar ist zB die Betrachtungsfunktionen und die Abspielfunktion von Powerpoint kostenlos verfügbar, jedoch können nur Abonnenten des Cloud-Diensts Office 365 auch Dokumente bearbeiten. Wer das Office-Paket nur kurzfristig in vollem Umfang benötigt, kann ein Monats-Abo abschließen, welches 10 Euro kostet. Für ein Jahr verlangt Microsoft 99 Euro.

Damit ihr einschätzen könnt, ob Office für das iPad euren Erwartungen entspricht, haben die Kollegen von Appgefahren ein Video erstellt, wo die Funktionen und die Handhabung der App gezeigt werden.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office auf dem iPad: Top oder Flop - ein Stimmungsbild

Als iOS-Entwickler ist Microsoft schon länger aktiv, die Office-Suite hatte man dem iPad hingegen vorenthalten. Nun ist Office für iPad da und belegt die vorderen Ränge in den Charts. Was macht die Konkurrenz und wie reagieren die Anwender?Erst im Februar bekam Microsoft einen neuen CEO, Sarya Nadella wurde zum Nachfolger von Steve Ballmer ernannt. Ballmer zählte wie Gates zur alten Microsoft-Garde und gab die Parole "Windows Everywhere" aus. Nadella kam hingegen erst nach der Veröffentlichung der ersten erfolgreichen Windows-Version (Windows 3.0) zu Microsoft und ist von der Cloud- und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn: 13% mehr Gewinn dank Apple (‘s Rekord-Quartal)

foxconn

Nicht nur Apple profitiert von dem letzten Rekord-Quartal, auch Zulieferer Foxconn konnte einen 13%-igen Umsatz-Zuwachs verzeichnen.

Durch 51 Millionen verkaufte iPhones und 26 Millionen verkaufte iPads konnte Foxconn 3,5 Milliarden US-Dollar verbuchen.

40% des gesamten Umsatzes macht Foxconn durch die Herstellung von Apple Geräten – um die Abhängigkeit gegenüber Apple zu mindern, investiert der Konzern  rund 90 Millionen US-Dollar in neue Fertigungstechniken und Software-Entwicklung.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Office-Suite für das iPad dominiert die App Store Charts

Wenige Tage nach der Veröffentlichung von Microsofts Office Suite für Apples iPad rangieren die Apps Word, Excel und PowerPoint auf den ersten drei Plätzen in der Rubrik der kostenlosen iPad-Apps. Dies trifft nicht nur auf die deutschen Charts zu, sondern auch auf den US-amerikanisches Ableger sowie einige weitere Länder. Zahlreiche Nutzer haben wohl auf die Office-Apps von Microsoft gewartet.

App Store Charts

Wie Ihr im oben dargestellten Screenshot sehen könnt, belegen zudem nicht nur die drei besagten Office-Apps von Microsoft die Top 3 der iPad-Gratis-App-Charts, sondern auch das neu gestaltete Microsoft OneNote die vorderen Plätze dieser Aufstellung.

Microsoft setzt bei den neuen Office-Apps auf eine Freemium-Variante, sodass bestimmte Funktionen mit einem kostenpflichtigen In-App-Kauf freigeschaltet werden können. Die Kosten betragen hierfür 99 Euro pro Jahr für ein Abo von Microsoft Office 365 oder wahlweise 9,99 Euro pro Monat. Die Bewertungen der Nutzer aller drei neuen Office-Apps von Microsoft sind nicht allzu positiv, wobei vor allem die In-App-Käufe kritisiert werden.

Office für das iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roku Geschäftsführer bezeichnet Apple TV als unrentables iPad-Zubehör

Auf der Re/code Medienkonferenz in Santa Monica, Kalifornien, hat der Roku-Geschäftsführer Anthony Wood Apples Konkurrenzprodukt als unrentables Zubehör für iPads bezeichnet und dieses Produkt insgesamt infrage gestellt.

roku-geschäftsführer

“Apple TV ist im Grunde ein Zubehör für das iPad. Sie (Apple) verlieren Geld dabei, was ungewöhnlich ist für Apple.”

Wieso würde Apple vor diesem Hintergrund noch mehr Apple TVs verkaufen wollen, während dieses Gerät letztendlich insgesamt doch wohl überflüssig ist? – So in etwa lautete seine Argumentation. Denn nach Apples Entscheidung vor zwei Jahren, den Preis für Apple TV von 249 auf 99 Dollar zu senken, haben sich die Verkäufe der Roku-Box verdoppelt, so Wood.

apple tv vs roku 3

Diese vergleichsweise aggressive Polemik Woods kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Apple sich zu einer neuen Version von Apple TV anschickt, welches in Zusammenarbeit mit dem Comcast-Netzwerk Fernsehinhalte zum Streaming bereitstellen wird.

Und die Statistik gibt Wood Recht: Eine im August 2013 veröffentlichte Analyse von Parks Associates zeigte die Roku-Box als erfolgreicher als Apple TV.

Auch gegenüber Amazons Set-Top-Box, die für April erwartet wird, hatte Wood einen kleinen Kommentar übrig. Amazon würde – genauso wie Apple – in jedem Jahr eine neue Box ankündigen, doch der Erfolg von Woods eigener Firma stelle einfach alle in den Schatten.

Roku hatte erst im vergangenen Herbst drei neue Modelle auf den Markt gebracht, dazu zählt auch das Schmuckstück Roku 3. Darüber hinaus bietet die Firma einen HDMI-Streaming-Stick für 50 Dollar an, der eine direkte Kampfansage gegen Googles Chromecast und Apple TV darstellt.

Von Seiten Apples gibt es noch keine klare Ansage, wann der Apple-TV-Nachfolger veröffentlicht werden soll. Neben Gaming-Kapazitäten soll ein umfangreiches TV-Streamingangebot enthalten sein, so sagen Gerüchte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Welche Musik-Streaming-Dienste nutzt ihr?

apfellike-umfrage wp-content/uploads/2013/12/apfellike-umfrage-200x200.jpg #11 Apfellike Umfrage

iTunes Radio lässt in Deutschland weiterhin auf sich warten – eine Ankündigung zum Launch in Deutschland auf der WWDC 2014 ist aber (noch) denkbar. Wer solange nicht warten kann, kann auch mittels einer amerikanischen Apple ID, iTunes Radio auf dem eigenen Device nutzen. Oder man benutzt Spotify oder man verzichtet ganz auf Streaming-Dienste und erfreut sich an seiner eigenen, lokalen Musik-Mediathek.

Welcher Typ seid ihr? Nutzt ihr, und wenn ja, welchen Musik-Streaming-Dienst? Teilt diese Umfrage auch gerne via Facebook und Twitter, damit eure Freunde auch deren Meinung abgeben können.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten, die wir Euch aus dem Stapel der Neuerscheinungen als Top-Downloads empfehlen können.

 iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Rettet eine hübsche Atomrakete, passt auf betrunkene Roboter auf und löst Rätsel:

CLARC CLARC
(16)
3,59 € (uni, 328 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Microsoft hat nun Powerpoint, Word und Excel endlich für das iPad herausgebracht:

Microsoft PowerPoint für iPad Microsoft PowerPoint für iPad
(209)
Gratis (iPad, 205 MB)
Microsoft Word für iPad Microsoft Word für iPad
(569)
Gratis (iPad, 247 MB)
Microsoft Excel für iPad Microsoft Excel für iPad
(277)
Gratis (iPad, 222 MB)

Rollt den Ball ins Ziel und manövriert Ihn durch herausfordernde Level:

Roll Back Home Roll Back Home
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 56 MB)

Ab sofort lassen sich Eure Bilder auch über Chromecast streamen:

Photowall for Chromecast Photowall for Chromecast
(5)
Gratis (uni, 2.8 MB)

Die League-of-Evil-Macher begeistern mit ihrem neuesten Streich: 

Devious Dungeon Devious Dungeon
(50)
0,89 € (uni, 42 MB)

Witziges neues Rennspiel in Zusammenarbeit mit Carrera:

Red Bull Racers Red Bull Racers
(50)
Gratis (uni, 260 MB)

Puzzles sind ab sofort mobil – mit dieser neuen App vom Marktführer:

Ravensburger Puzzle Ravensburger Puzzle
(44)
2,99 € (iPad, 118 MB)

Erbaut und verteidigt Eure Basis, während Ihr den Gegner auf seinen Inseln angreift:

Boom Beach Boom Beach
(987)
Gratis (uni, 68 MB)

Um die Level zu schaffen, müsst Ihr wortwörtlich über Leichen gehen – über Eure eigenen:

Sometimes You Die Sometimes You Die
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 13 MB)

Vor 20 Jahen veröffentlicht und nun auf iOS portiert – ein Klassiker:

Little Big Adventure Little Big Adventure
(13)
3,59 € (uni, 294 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Den Marble Shooter gibt es nach einer iOS-Version nun auch als Mac-Variante:

Sparkle 2 Sparkle 2
Keine Bewertungen
5,49 € (132 MB)

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Die Fortsetzung des Grusel-Hits Amnesia: The Dark Descent ist ein echter Tipp:

Amnesia: A Machine for Pigs
Keine Bewertungen
13,99 € (2552 MB)

Macht Euch auf den Weg und erforscht immer neue Dungeons im Retro-Stil:

Quest of Dungeons Quest of Dungeons
Keine Bewertungen
4,49 € (31 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AdvenChewers

In den dunkelsten Stunden der Menschheit hilft nur eins: KAUEN. Werde ein AdvenChewer und eile deinem Vater zu Hilfe, um zu verhindern, dass er einem bösen General dienen muss. Fliege mithilfe spezieller Kaugummis und freundlicher Vögel durch gefährliche Welten voller einstürzender Eishöhlen, brodelnder Vulkane und mehr.

Schwebe an die Spitze der Bestenlisten und schlage die Highscores deiner Facebook-Freunde, während du die Pläne des Generals platzen lässt und deine Familie rettest.

Spielmerkmale:

SCHWINGE DICH IN DIE LÜFTE

Renne, springe und fliege durch 48 Level in 6 einzigartigen Welten.

KAUE DICH DURCH

Schocke Gegner mit elektrischem Kaugummi, mache Wind-Kaugummiblasen und schwebe davon oder kaue Seifen-Kaugummi, um die Welt von Glibber zu säubern. Für jedes Hindernis gibt es einen passenden Kaugummi.

FINDE GEFIEDERTE FREUNDE

Sammle in jedem Level 3 Vögel, um mehr Punkte zu erhalten und springe dann auf einen rasenden flammenden Phönix!

LASS IHRE BLASEN PLATZEN

Schlage die Highscores deiner Facebook-Freunde und rette die Welt, bevor sie es tun!

DAMIT DIR NICHT DIE PUSTE AUSGEHT

Besuche den Shop und rüste deinen AdvenChewer mit verbesserten Helmen, Jacken und einem Vogelkompass aus, damit du deine gefiederten Freunde leichter finden kannst!

Download @
App Store
Entwickler: Warner Bros.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 5,5-Zoll-Display für iPhone 6 vorgestellt?

5,5-Zoll-Display

Display-Produzent Japan Display hat ein neues 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1440×2560 Pixeln vorgestellt. Da Japan Display auch Apple mit Displays beliefert, wird nun offen spekuliert, ob es sich dabei um das Display des iPhone 6 handeln könnte. Japan Display hat in dieser Woche ein neues 5,5-Zoll-Display für Mobiltelefone präsentiert. Es bietet eine Auflösung von 1440×2560 Pixel mit einer Pixeldichte von 538 ppi, die deutlich über der jetzigen Generation von (...). Weiterlesen!

The post Neues 5,5-Zoll-Display für iPhone 6 vorgestellt? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personalabwerbung: Steve Jobs drohte Google mit Krieg

Aus neuen Gerichtsdokumenten geht hervor, weshalb sich Apple und Google im Jahr 2005 auf ein Abkommen geeinigt haben, um das gegenseitige Abwerben von Mitarbeitenden zu stoppen.

Steve Jobs soll sehr aufgebracht gewesen sein, als er von Googles Bemühungen hörte, hochrangige Mitarbeiter des Safari- und WebKit-Teams abzuwerben. In einem internen Google-Mail aus dem Jahr 2005 berichtet Google-Gründer Sergey Brin anderen hochrangigen Google-Managern von einem zornigen Steve Jobs, der sich bei ihm gemeldet hat. Steve Jobs soll Brin mitgeteilt haben, dass «es Krieg gibt, wenn Google einen der betroffenen Apple-Mitarbeiter abwirbt».

Brin soll Steve Jobs im Telefonat versichert haben, dass man nicht systematisch auf der Suche nach Mitarbeitern des Safari-/WebKit-Teams sei. Obwohl Brin Jobs versicherte, keinen Browser zu entwickeln, erwähnt er im Mail an seine Kollegen die Arbeiten an einer verbesserten Version von Mozillas Firefox. Aus dem Projekt wurde bekanntlich Googles WebKit-Browser «Chrome».

Google bemühte sich um einen der besten Browser-Entwickler

Später meldete sich auch der frühere Google-Manager Alan Eustace, welcher Googles Anwerbeversuche bei einigen Apple-Angestellten bestätigte. Seiner Aussage zufolge war das Team an einem der besten Browser-Entwickler, der damals bei Apple arbeitete, interessiert. Bei Google war man sich damals bewusst, dass wenn dieser hochrangige Manager gehen würde, auch einige andere Mitarbeiter folgen würden.

Sergey Brin ordnete anschliessend an, die Abwerbung von Apple-Angestellten bis auf weiteres einzustellen. Nur neun Tage später tauchen die ersten schriftlichen Belege auf, die auf ein Anti-Abwerbungs-Abkommen hindeuten.

IT-Konzerne einigten sich auf Anti-Abwerbungs-Abkommen

Nach den zornigen Telefonanrufen von Steve Jobs einigten sich Google, Apple sowie Intel auf ein Abkommen, in welchem sie sich verpflichteten, gegenseitig keine Mitarbeiter abzuwerben. Später traten noch weitere Unternehmen diesem Abkommen bei.

Diese Absprachen waren nicht gesetzeskonform. Im Jahr 2011 wurde eine Sammelklage gegen die betroffenen IT-Unternehmen eingereicht. Den beteiligten Konzernen wird vorgeworfen, die Gehaltsperspektiven der Mitarbeitenden negativ beeinflusst zu haben. Der Gerichtsprozess wird im Mai starten. Von einem Schuldspruch der betroffenen Unternehmen könnten 64’000 Angestellte profitieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startschuss für Red Bull Racers im App Store und auf Google Play

Pressemitteilung Salzburg, Österreich. Neues Futter für Motorsport-Fans: Red Bull Racers, das neue Rennspiel von Red Bull Media House und Bongfish, ist ab sofort kostenlos im App Store und a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iOS: Vorsicht! Zeitumstellung!

ios-7-lock-screen

iOS könnte wieder Probleme bei der Zeitumstellung bekommen.

In der Nacht zum Sonntag wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt, dies mag für uns ein nicht gerade aufregender Moment sein, doch für die Technikwelt bedeutet es jährlich Stress. Speziell bei Apple begleiten uns seit mehreren Jahren schon die Probleme mit der iOS-Uhren-Logik. Besonders bei Umstellungen auf die Sommer- bzw. die Winterzeit zeigt der iPhone-Wecker Auffälligkeiten. Zwar hat es in den letzten Jahren wenigstens stellenweise geklappt mit der Zeitumstellung. Trotzdem fällt es auch immer wieder auf, dass man bei solchen Anlässen dem iPhone-Wecker nur bedingt vertrauen darf.

Das Problem mit der Uhren-Logik bringt dem Konzern Jahr für Jahr Kritik ein, wer morgen also darauf angewiesen ist, pünktlich geweckt zu werden, sollte zur Sicherheit eine zweiten Wecker zur Absicherung einstellen. Zum Glück ist aber morgen Sonntag, wodurch weniger Leute betroffen sind von der Zeitumstellung. Am Ende können wir also hoffen, dass alles klappt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

C-Time

Ihre Zeit ist kostbar. C-Time hilft Ihnen zu sehen, wie viel Zeit Sie an bestimmten Orten verbringen.

Möchten Sie wissen, wie viel Zeit Sie bei der Arbeit, an Ihrer Schule oder in Ihrem Fitness-Studio verbringen?
Definieren Sie ihre Orte und C-Time wird automatisch erfassen, wann und wie viel Zeit Sie an diesen Orten verbringen. Wann immer Sie an einem Ihrer Orte ankommen bzw. diesen verlassen, wird C-Time automatisch die Zeitzählung starten, bzw. stoppen.

Features:
• Automatisches registrieren (mittels GeoFence), wann und wie viel Zeit Sie an ihren Orten verbringen
• Notifikationen: Informiert Sie bei Ankunft und Abfahrt, über die wichtigsten Daten
• Starten und stoppen der Zeitmessung
• Verändern / bearbeiten aufgezeichneter Daten
• Exportieren ihrer Zeitdaten
• Publizieren der Zeiten in Social Media: facebook / twitter / sina weibo

Mit der C-Time App zeichnen Sie einfach und automatisch auf, wie viel Zeit Sie in Ihrem Büro, im Fitness-Studio, oder “wo auch immer” verbringen.

C-Time benötigt für das automatische Aufzeichnen der Ankunft/Abfahrt das GeoFence System und funktioniert auf folgenden Geräten:
• iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S und neuer.

Hinweis:
□ Das automatische Registrieren funktioniert am besten, wenn Sie wifi eingeschaltet haben.
□ C-Time benutzt die gleiche Funktionalität (geofence), wie Apple in ihrer “Reminders” App benutzt.
□ iOS7: Bitte schliessen Sie C-Time nicht im App Switcher (zweimaliges Drücken der Home Taste), sonst funktioniert das automatische Buchen nicht.

Download @
App Store
Entwickler: Siegware
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google und Co. müssen wegen Anti-Abwerbe-Klauseln weiter prozessieren

iPad Air

Richterin Judy Koh hat den Wunsch diverser Silicon-Valley-Firmen, darunter Apple, Google und Intel, nicht wegen Anti-Abwerbe-Klauseln in Arbeitsverträgen prozessieren zu wollen, nicht erfüllt. Am Freitag entschied Koh, dass Apple, Google, Intel und Adobe weiter prozessieren müssen, da behauptet wird, die Unternehmen hätten die Gehälter ihrer Mitarbeiter künstlich niedrig gehalten, mit Anti-Abwerbe-Klauseln in Arbeitsverträgen. Alle vier Unternehmen hatten einzeln beantragt das Verfahren einzustellen, und nicht vor Gericht gehen zu wollen. Die (...). Weiterlesen!

The post Apple, Google und Co. müssen wegen Anti-Abwerbe-Klauseln weiter prozessieren appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NightSky: Trickreiches Physik-Puzzle heute als Gratis-Download

Mit NightSky gibt es heute ein kostenloses Spiel für iPhone und iPad, das die Herzen von Puzzle-Fans höher schlagen lässt.

NightSkyNightSky (App Store-Link) hat vor wenigen Tagen das einjährige Bestehen im App Store gefeiert. Der sonst zwischen 89 Cent und 2,69 Euro teure Download ist aktuell kostenlos zu beziehen, 120 MB groß und für iPhone und iPad optimiert. Das Gameplay in NightSky bietet eine Mischung verschiedener Elemente aus Puzzle, Platformer und Physik an.

Diesmal steht kein Charakter im Mittelpunkt, sondern eine kleine Kugel, die ihr durch die Level bewegen müsst. Zur Steuerung steht eine Swipe-, Neigungs- oder Buttonssteuerung zur Verfügung. Des Weiteren gibt es zwei Spielmodi, wobei es im klassischen Modus deutlich mehr Erklärungen und Hinweise während des Spiels gibt. Im schwierigen Modus muss man auf diese verzichten und sich alles bis auf die Steuerung selbst aneignen.

Um die Kugeln bestmöglich ins Ziel zu navigieren, müsst ihr die Regeln der Schwerkraft beachten. Es gilt verschiedene Elemente als Hilfe zu nutzen, einige Gefahren müssen natürlich umgangen werden. So müsst ihr mit der Kugel beispielsweise im richtigen Moment auf Fahrzeuge mit genügend Geschwindigkeit gelangen und noch viele andere abwechslungsreiche Dinge beachten.

Die Level sind abwechslungsreich gestaltet und lassen so schnell keine Langeweile aufkommen. Die Grafiken im Zusammenspiel mit den Animation sind ebenso gelungen wie der passende Sound und das tolle Gameplay. NightSky ist als Gratis-Download zu empfehlen, auch die aktuellen Bewertungen spiegeln unsere positive Meinung wider. Abschließend binden wir euch noch den kurzen Trailer (YouTube-Link) zu NightSky ein.

NightSky im Video

Der Artikel NightSky: Trickreiches Physik-Puzzle heute als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

McDonald’s testet iBeacon in ersten Filialen

iOS 7 iBeacon Die Fastfood-Kette McDonald’s testet derzeit iBeacons in ausgewählten Filialen. Die Technologie soll dazu dienen, Kunden auf aktuelle Angebote hinzuweisen. Gegenüber Mac & i ließ ein Sprecher verlauten, dass es sich bei den Testläufen um eine Initiative der Franchise-Nehmer handelt. Auch wenn ein bundesweiter Einsatz von iBeacon nicht geplant sei, beobachtet man die Versuche mit Interesse.
Unterstützt werden die McDonald’s Filialen von dem Startup Beaconinside. An den Testläufen nehmen 30 Filialen zwischen München und Frankfurt teil. Um mittels iBeacon auf neue Angebote hingewiesen zu werden, muss der Kunden vorab und einmalig einen QR-Code scannen und die dazugehörige Couponkarte zur Passbook App hinzufügen. Danach funktioniert alles automatisch. Derzeit bietet die offizielle McDonald’s Applikation noch keine Unterstützung.
McDonald’s Deutschland McDonald’s Deutschland
Preis: Kostenlos

Würdet ihr die iBeacon-Technologie in McDonald’s-Filialen begrüßen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Facebook Messenger bringt Gruppen und das Weiterleiten von Nachrichten

Facebook hat seiner Messenger-App für iOS ein größeres Update auf Version 4.0 spendiert. Neben den obligatorischen Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen gibt es auch zwei neue Funktionen für den Messenger. Nutzer können nun Gruppen anlegen, Kontakte zu den Gruppen hinzufügen und ihr einen Namen geben. Außerdem neu ist...

Update für Facebook Messenger bringt Gruppen und das Weiterleiten von Nachrichten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iPad dominiert App Store Charts, Office 365 Abo für 62,99 Euro bei Amazon

Seit Donnerstag Abend steht Microsoft Office für iPad im App Store bereit. Word für iPad, Excel für iPad und PowerPoint für iPad können ab sofort auf euer Apple Tablet geladen werden. Lange ließ sich der Hersteller aus Cupertino Zeit, um seine Office-Suite auf das iPad zu bringen.

office_charts_app_store

Apple bewirbt die Office-Suite prominent in seinem Software-Kaufhaus. Ein Blick in den App Store zeigt, dass Word und Co. derzeit die App Store Charts dominieren und die ersten Plätze für sich in Anspruch nehmen. Word liegt auf Platz 1 der kostenlosen iPad-Apps, dahinter folgen Excel und PowerPoint. Auch Microsoft OneNote für iPad profitiert von der Freigabe von Office und wurde ebenso in die Charts gespült. OneNote kann aktuell Platz 5 für sich verbuchen.

Word, Excel und PowerPoint können kostenlos geladen und genutzt werden. Die Benutzung ist allerdings auf das Betrachten von Dokumenten beschränkt. Möchtet ihr auch Dokumente erstellen und bearbeiten, so ist ein Office 365 Abo zwingend erforderlich. Dieses kann beispielsweise innerhalb der App als In-App-Kauf für 99 Euro erworben werden.

office365

Wir empfehlen euch allerdings einen Blick in den Amazon Store zu riskieren. Dort erhaltet ihr das Office 365 Abo deutlich preiswerter. Amazon ruft für Microsoft Office 365 Home Premium aktuell nur 62,99 Euro auf. Dieses Paket ist ideal für Privatanwender und Familien, die mehrere Macs, PCs oder Tablets besitzen.

Office 365 Home Premium ist ein 1-jahres Abonnement und beinhaltet die neuesten Versionen der vertrauten Office Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie Publisher und Access für bis zu 5 PCs/Macs und Tablets. Doch nicht nur die Office-Suite ist enthalten, ihr erhaltet auch zusätzlich und kostenlos 20GB Online-Speicher in One Drive für den einfachen Zugriff und Austausch von Dokumenten, Präsentationen, Bildern, etc. von nahezu überall aus. 60 Skype Minuten im Monat für Anrufe in über 40 Ländern ist ebenso an Bord.

Hier findet ihr Office 365 bei Amazon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegatron vermeldet 22 Prozent mehr Gewinn

Apple-Zulieferer Pegatron kann für das vergange Fiskalquartal ein Gewinnsprung von 22 Prozent bekanntgeben.

Der taiwanesische Auftragsfertiger stellt unter anderem Desktop-Computer, Notebooks, Smartphones, Tablets und Spielekonsolen für diverse Firmen her. Für Apple produziert Pegatron iPad minis und das iPhone 5c. Gesamthaft ist Apple für 40 Prozent des Pegatron-Umsatzes verantwortlich — damit ist Apple der grösste Kunde des Unternehmens.

Pegatron produzierte bereits vor dem iPhone 5c vereinzelt iPhone-Modelle. Das iPhone 5c ist nun aber das erste iPhone, welches einzig von Pegatron produziert wird.

2010 wurde Pegatron aus Asustek ausgegliedert. Pegatron konkurrenziert auf dem Fertigungsmarkt das mächtige Unternehmen «Hon Hai Precision Industry», zu welchem Foxconn gehört.

Für das laufende Quartal erwartet Pegatron durch saisonale Gründe ein Rückgang bei den zu produzierenden Smartphones, Tablets und Spielekonsolen von 15 bis 20 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstellung auf Sommerzeit: Das iPhone könnte wieder stolpern

UPDATE: Wie es aussieht, gab es nur wenige Probleme. Der ganze Artikel dazu hier. Artikel vom 29. März: Eine Warnung Erinnerung: Seit mehreren Jahren begleiten uns schon die Probleme mit der iOS-Uhren-Logik. Besonders bei Umstellungen auf die Sommer- bzw. die Winterzeit zeigt sich der iPhone-Wecker oder Kalender anfällig. Zwar hat es in den letzten Jahren wenigstens stellenweise geklappt mit der Zeitumstellung. Trotzdem lehrt uns die Vergangenheit, dass man bei solchen Anlässen dem iPhone-Wecker nur bedingt vertrauen darf. Und im diesen Jahr? In der Nacht zum Sonntag wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt: Der Zeiger springt dann von 2 auf 3 Uhr. Sollte er es nicht tun, weckt uns der Wecker eine Stunde zu spät.
Wer glaubt, mit iOS 7 hat Apple den Fehler schon längst zu den Akten gelegt, der täuscht. Das Uhrenproblem bringt dem Konzern Jahr für Jahr Kritik ein. Im Oktober des letzen Jahres versäumte es die Wetter-App und der Kalender auf die richtige Zeit umzustellen, während bei einigen Usern auch der Wecker ohne Anlauf einen Sturz hinter sich brachte. Wer morgen also darauf angewiesen ist, pünktlich geweckt zu werden, der sollte zur Sicherheit eine zweite Weck-Instanz zur Absicherung heranziehen. Da morgen aber Sonntag ist, können die meisten unter euch beruhigt schlafen. Mit der Hoffnung, dass die Uhrenumstellung diesmal anstandslos klappt. [Bild: Time for Change / Shutterstock]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Searcher & Downloader Pro – Movies, Filme & lustige Videos aus dem Web herunterladen und sofort abspielen

Video Searcher & Downloader kann fast jedes Video-Dateiformat wie etwa MP4, M3U8, MOV, M4V, 3GP/MPEG etc. herunterladen und abspielen.
Ermöglicht dir Zugriff auf verschiedene Video-Webseiten, von denen du direkt kostenlose Videos herunterladen kannst.
Sehr leicht zu bedienen. Einfach auf den Download-Button tippen, dann “Video speichern” und auf Fertigstellung warten.

HAUPT-FEATURES

eingebauter Internet-Browser
schnelles Multi-Tab-Browsing
Privatmodus
Lesezeichen-Management
Verlauf-Management
Schnellsuche
Browsersignatur einstellbar
antippen und festhalten, um Download zu erzwingen

Download-Manager
ultra-schnelle Download-Geschwindigkeit
Anzahl der gleichzeitigen Downloads einstellbar
Dateien im 3G Netzwerk herunterladen
heruntergeladene Videos ohne Internet-Verbindung anschauen
Download im Hintergrundmodus
unterstützt Fortsetzung unterbrochener Downloads

Datei-Manager
deine Videodateien suchen und umbenennen
deine Playlist hinzufügen und löschen
nach Name, Datum und Typ sortieren
USB-Export zum PC
Dateien per WLAN teilen
teile Dateien mit Facebook und Twitter

Musik- und Video-Player
hochqualitative Video-Wiedergabe
Sleep-Timer
schneller Vor- und Rücklauf
speichert Abspielposition
Wiederhol- und Shuffle-Modus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Start von Appy Geek 4.0 Bitcoins im Wert von 2.000 US Dollar zu gewinnen

- Sponsored Post -

Appy Geek Icon

Mobiles Republic, führender Anbieter von Nachrichten-Apps,  hat eine neue und verbesserte Version der preisgekrönten Tech Nachrichten-App Appy Geek- Tech-Nachrichten (iPhone und iPad / Android) veröffentlicht.

Zum Start der neuen App-Version könnt Ihr Bitcoins im Wert von 2.000 US-Dollar gewinnen. Was man dazu tun muss, erfährt man auf der extra für das Preisausschreiben erstellten Webseite: Hier kannst Du teilnehmen. Eine Teilnahme ist bis zum 22. April 2014 möglich.

Die neue Version von Appy Geek bietet erhebliche Verbesserungen der semantischen TagNav™-Technologie, mit der die App während der Nutzung Deine Lesevorlieben erlernt. Appy Geek liefert so für Dich maßgeschneiderte Nachrichten, hebt die wichtigsten Artikel hervor und deckt dabei das gesamte Spektrum an Technik-Themen ab.

Appy Geek richtet sich an alle Tech- und Gadget-Fans und navigiert sie zielsicher durch den Nachrichtendschungel genau zu den Artikeln, die wirklich wichtig für sie sind. Hunderte vertrauenswürdiger Nachrichtenquellen liefern Volltextnachrichten, Fotos und Videos, die in einem eleganten, schnellen, von jedem Leser personalisierbaren Interface kombiniert werden.

Im Gegensatz zu anderen Nachrichten-Aggregatoren, die häufig nur verkürzte RSS Feeds anzeigen, bietet Appy Geek zu 100 Prozent vollständig lizenzierte Inhalte von Tech-Publikationen wie GIGA, PC Welt, Computerwoche, Macwelt, Gizmodo, Engadget, ZDNet, CNet, netzwelt, TECH.de, WinFuture, anDROID News & TV, androidnext, Apfelnews, ApfelPage und vielen mehr. Die Artikel werden optimiert in der App dargestellt – das Starten eines Browsers ist dafür nicht nötig.

Highlights von Appy Geek 4.0:

  • „Intelligente Nachrichtenempfehlungen“
    • Mein Nachrichtenprofil ist ein personalisiertes Profil, das automatisch lernt, welche Themen den Leser interessieren
    • Der Leser kann jederzeit auf sein Leseprofil zugreifen (der Zugriff darauf bleibt allein auf den Leser beschränkt)
  • Interessensymbole, die den Leser über für ihn relevante Artikel informieren. Der „One Feed“ enthält die wichtigsten Nachrichten zu den persönlichen Interessengebieten des Lesers.
  • Das verbesserte Layout und Design sorgen für ein schöneres Leseerlebnis, optimiertes Bewerten von Artikeln und eine komfortable Integration von Social Media.

„Zu unseren Lesern zählen die anspruchsvollsten Nachrichten-Konsumenten weltweit. Sie erwarten eine reaktionsschnelle App, die die bestmögliche Erfahrung bietet, wenn es darum geht, aktuelle Nachrichten schnellstmöglich zu erhalten. Mit der neuen Version haben wir einen großen Schritt in diese Richtung getan“, sagt Gilles Raymond, Geschäftsführer von Mobiles Republic.

Appy Geek hat bereits mehrere Preise gewonnen, jüngst bei den Lovie Awards in den Kategorien „Mobile News“ und „Tablet News“. Die Lovie Awards sind die führende europäische Auszeichnung für herausragende Leistungen im Bereich Internet und Mobile.

Appy Geek für iPhone, iPod Touch und iPad braucht iOS 6.0 oder neuer, belegt 22,5 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Die App ist dauerhaft kostenlos.

App Geek für Android braucht Android 2.2 oder höher, belegt 6 MB und ist in deutscher Sprache. Die App ist dauerhaft kostenlos.

Vorstellung Appy Geek im Video:

Screenshots:

Die neu gestaltete Nachrichten App präsentiert sich aufgeräumt und übersichtlich. So kommt man schnell zu den relevanten News.

Die neu gestaltete Nachrichten App präsentiert sich auf iPad und Tablet aufgeräumt und übersichtlich. So kommt man schnell zu den relevanten News.

Auf iPhone und Android Smartphone zeigt Appy Geek die Nachrichten mit einem Daumen steuerbar an. Mit der App auf dem iPhone gibt es keine langweiligen Wartezeiten mehr....

Auf iPhone und Android Smartphone zeigt Appy Geek die Nachrichten mit einem Daumen steuerbar an. Mit der App auf dem iPhone gibt es keine langweiligen Wartezeiten mehr…. Mit der Funktion TagNav kannst Du aus Stichworten auswählen, welche Nachrichten gerade für Dich interessant sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Plinth und LifePrint kurz vorgestellt

Mit den heutigen Kickstarter-News möchten wir euch zwei nützliche Ideen vorstellen, die mit LifePrint und Plinth angesprochen werden. Plinth ist ein mobiler iPad-Stand, während LifePrint drahtlos und unterwegs eure geschossenen Bilder ausdruckt.

Plinth, der angeblich beste iPad-Stand der Welt

Wie wir euch hier bereits einen mobilen und preisgünstigen iPad-Stand vorgestellt haben, möchten wir dort mit dem aktuellen Kickstarter-Projekt von John Bull anschließen. Ebenfalls mobil zusammenklappbar wird der 50 Gramm leichte Plinth iPad-Stand angepriesen, während er mittels einfacher Berührung ausgefahren werden kann. Der Hersteller legt großen Wert auf Qualität, so kann eine lange Lebensdauer garantiert werden. In fünf Positionen soll der Stand gehalten werden können und bietet somit eine hohe Flexibilität in seinem Einsatzbereich. Nicht nur Tablets sondern auch schweren Büchern wird der Plinth, laut Beschreibung, standhalten können. Noch wenige Tage ist das Projekt bereit für neue Sponsorengelder – Supporter erhalten für 23 USD bereits ein Exemplar für den persönlichen Gebrauch. Hier noch das passende Projekt-Video.

LifePrint, der mobile Drucker für unterwegs

Sehr interessant für iPhone-Fotografen und Gadget-Jäger scheint der LifePrint-Drucker zu sein, der über WiFi und Bluetooth Bilder von iPad und iPhone empfängt und diese dann mobil, ohne separate Stromversorgung, ausdrucken kann. Der Drucker soll einfach zu bedienen sein und dem Nutzer mit einer Akku-Ladung etwa 30 Bilder zur Verfügung stellen können. In den Farben schwarz, weiß und black/chrome wird der Drucker auf den Markt kommen, sofern das Projekt erfolgreich subventioniert wird. Mittels Thermodruck, der über hunderte Heizelemente gesteuert wird, finden die übermittelten Farben und Formen ihren Weg auf das speziell beschichtete Papier. Für 99 US-Dollar könnt ihr euch einen der LifePrint-Drucker sichern – noch etwa einen Monat lang kann das Projekt unterstützt werden. Das folgende Video bringt euch das Gadget näher.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #370 (Friedhof der Kuscheltablets)

News

Sponsor

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzeptzeichnungen sollen iPhone 6C mit 4,7- und 5,7-Zoll zeigen

Langsam aber sich kommt die Gerüchteküche rund um die erwarteten iPhones in Fahrt. Gestern hat nämlich die japanische Zeitschrift “MacFan” angebliche, technische Zeichnungen eines möglichen iPhone 6C mit Displaygrößen von 4,7-Zoll und 5,7-Zoll in seiner aktuellen Ausgabe veröffentlicht. Interessant ist, dass hier – eher überraschend – die Bezeichnung “iPhone 6C” auftaucht. Die Geräte sind im Verhältnis zu den momentanen Modellen sehr dünn gehalten und weisen einen sehr schmalen Rand rund um das Display auf. Auf der Seite sind die vom iPhone 5C bekannten und länglich gehaltenen Lautstärke-Butttons zu erkennen. Auf der Rückseite ist schließlich noch ein einfacher LED-Blitz abgebildet. Die Maße für das kleinere Modell betragen 137 x 66 x 7 mm und für das größere Modell 157 x 77 x 6,7 mm. Bei letzterem Modell verlangt es die dünne Bauweise, dass die Kamera leicht hervorsteht – ähnlich wie beim aktuellen iPod touch.

iphone6c_renders_screengrab

Die Echtheit der Zeichnungen kann allerdings nicht bestätigt werden. Dennoch verstärken sich die Hinweise darauf, dass Apple zwei iPhone-Modelle mit verschiedenen Displaygrößen vorstellen könnte. Gerade gestern hat die japanischen Zeitung Nikkei einen Bericht veröffentlicht, wonach das iPhone 6 im September in einer 4,7-Zoll- und 5,5-Zoll-Variante veröffentlicht werden soll. Wir werden in den nächsten Wochen sicherlich noch mehr derartige Informationen bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle F1 App für iPhone und iPad: Live-Timing direkt von der Strecke

An diesem Wochenende geht die Formel-1-Saison 2014 in die zweite Runde, der Grand Prix in Malaysia steht an. Mit der offiziellen F1 App bekommt man noch mehr Informationen.

Official F1 App 4 Official F1 App 3 Official F1 App 2 Official F1 App 1

Wir sind ehrlich: Vor dem Saisonauftakt in Australien haben wir nicht daran gedacht, einen Blick auf die offizielle F1 App (App Store-Link) zu werfen. Das wollen wir nun nachholen, denn die App ist im Vergleich zu den letzten Jahren deutlich verbessert und vor allem günstiger. Während man in der Vergangenheit für einen Season-Pass fast 30 Euro bezahlen musste, ist die aktuelle Freischaltung per In-App-Kauf in Höhe von 9,99 Euro schon fast ein Schnäppchen.

Die 9,99 Euro muss man schon fast zwingend investieren, denn sonst bietet die offizielle F1 App nicht viel. Die wichtigsten Informationen bekommt man nämlich nur im Premium-Paket, unter anderem das umfangreiche Live-Timing mit vielen interessanten Informationen direkt von der Strecke. Verfügbar ist die Universal-App natürlich auf iPhone und iPad, wobei der Einsatz auf dem iPad wohl am meisten Sinn macht – zum Beispiel auf dem Sofa, während man nebenbei RTL oder Sky schaut und sich mit Hilfe der App mit weiteren Informationen und allen Details versorgt.

Das Live-Timing ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Während man oben das Live-Timing findet, in dem man durch Wischgesten verschiedene Ansichten wischt, ist unten eine interaktive Streckenskizze verbaut, auf der man die Position der Autos auf dem Kurs verfolgen kann.

Official F1 App bietet enorme Datenmengen

Die Datenfülle lässt eigentlich keine Wünsche übrig: Neben Positionen, Runden- und Sektorzeiten kann man in der App auch die aktuelle Reifenwahl der Fahrer, den Einsatz von DRS oder sogar das Teamradio verfolgen. Hier hört man sogar andere “Gespräche” als im Fernsehen, die gesamte Kommunikation zwischen Fahrer und Team kann man aber nicht verfolgen. Das Teamradio wird während der laufenden Session immer mal wieder “automatisch” eingespielt.

Auf der interaktiven Streckenkarte der offiziellen F1 App für iPhone und iPad ist es sogar möglich, einen bestimmten Fahrer zu verfolgen. Dann kann man während der Fahrt sehen, wie schnell der Pilot unterwegs ist und welchen Gang er gerade eingelegt hat. Mehr Informationen kann man sich kaum wünschen.

Formel-1-Fans sollten auf jeden Fall einen Blick auf die Formel-1-App werfen. Der Preis ist zwar immer noch recht hoch, im Vergleich zu den Vorjahren aber deutlich fairer. Noch nicht ganz anfreunden konnte ich mich mit der Menüführung und den integrierten News, sobald man eine Session im Live-Timing verfolgt, findet man sich aber schnell zurecht.

Der Artikel Offizielle F1 App für iPhone und iPad: Live-Timing direkt von der Strecke erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool London

Cool Cities bietet eine feine Auswahl von Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs und Lounges und Sehenswürdigkeiten. Dabei sind seit Jahren unverändert gute Adressen wie erfrischende Newcomer – alles Insidertipps und persönliche Favoriten von Kennern der Stadt.

Neben den wichtigsten Informationen wie Anschrift, Website, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gibt es kurze Beschreibungstexte, die man größtenteils sogar per Audio-Funktion in Deutsch und Englisch anhören kann.

Diese Zusammenstellung erspart es dem Nutzer, unzählige „Reisetipps“ oder Bewertungen zu durchsuchen, um etwas Passendes zu finden. Bei der Entscheidungsfindung hilft auch die „Around me“-Funktion, die Empfehlungen im Umkreis von drei Kilometern oder die Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Besonders hervorzuheben ist die optische Darstellung. Der teNeues-Verlag steht für hochwertige Fotografien und so gilt auch für Cool Cities: Bilder sagen mehr als Worte!

Die Cool Cities Serie wird kontinuierlich erweitert: www.cool-cities.com informiert über die Printausgabe und alle kommenden City Guides.

Funktionen im Überblick:
• Around Me GPS Locator und Wegbeschreibung
• Optionale Offline-Karte (Download unter “Über die App”)
• Explore by District und Explore by Category
• City-Infos mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
• Visual Tour mit Fotogalerie
• Stellen Sie Ihre eigene Tour zusammen
• Anruffunktion und direkte Links zu allen Websites
• Save Your Favorites
• Inhalte über Facebook und Twitter teilen
• Regelmäßige Updates

Der Billig-Flug Spezialist

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind 425: Praxistest: LaCie Little Big Disk Thunderbolt 2 SSD

Die 425. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Praxistest: LaCie Little Big Disk Thunderbolt 2 SSD (Shop: (Url: https://www.amazon.de/dp/B00J2BRT34?tag=mtnson-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1& ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dealbunny.de – Mit dem iPhone auf Schnäppchenjagd

Die Zeiten des Prospekte-Studiums sind vorbei. In den weiten des Internets scheint ein Angebot das nächste zu jagen. Leider entpuppt sich der angepriesene iPhone-Vertrag oder der neue Fernseher nicht immer als tatsächliches Preiswunder. Die große Menge an Angeboten macht die Durchsicht auch nicht einfacher. Aus diesem Grund haben sich in den letzten Jahren verschiedene Blogs auf die Sichtung von guten Angeboten spezialisiert.

Mit dealbunny.de hat sich ein Vertreter dieser Blogs in der Schnäppchen-Jäger Gemeinschaft etabliert. Da dealbunny.de zusätzlich eine kostenlose iPhone App anbietet, schauen wir uns heute das Angebot genauer an und zeigen euch, ob sich die Schnäppchen-Suche mit “dealbunny.de – Angebote, Schnäppchen und Deals“ auszahlt.

dealbunny 1

Gleich zu Beginn zeigt sich die große Stärke der Shopping App, durch ein aufgeräumtes Benutzerinterface werden alle Deals übersichtlich dargestellt. Mit einem Filter können die einzelnen Kategorien aktiviert bzw. wieder deaktiviert werden. Somit kann man sich z.B. nur auf die Technik Angebote konzentrieren und wird nicht von Schmuck oder Flugreisen abgelenkt. Zu der guten Übersicht zählen auch die zusätzlichen Informationen, die z.B. einen Preisvergleich anbieten oder eine Ersparnis in Prozent angeben.

Ist die Aufmerksamkeit erst einmal geweckt, können Favoriten schnell als Lesezeichen gespeichert werden. Eine sehr angenehme Funktion, die man bei Deal-Apps selten vorfindet, ist die iCloud Synchronisation. Diese sorgt dafür, dass auf allen iOS Geräten unkompliziert Artikel und Lesezeichen abgeglichen werden. Damit kein interessanter Neuzugang verpasst wird, dient eine optionale Push-Funktion als Erinnerungsfunktion. Weiterhin verhindert eine Nachtruhe-Option, dass wir nachts aus den Schnäppchen-Träumen gerissen werden.

dealbunny 2

Natürlich unterstützt die Oberfläche auch die Kommentarfunktion der Webseite. Auch die von der Webseite bekannte Chatbox ist in die App integriert und bietet die Möglichkeit eines schnellen Informationsaustauschs mit der Community.

Der mobile Helfer für die Schnäppchen-Safari ist eine gute Alternative zu der Webseite von dealbunny.de. Viele praktische Funktionen machen die Sichtung eines guten Angebots einfacher und die Synchronisation über Apples iCloud macht den Abgleich der Favoriten besonders komfortabel. Wir empfehlen jedem der gerne gute Angebote im Internet sucht einen Testlauf mit der kostenlosen App. Vielleicht entdeckt man dabei auch direkt das nächste Apple Schnäppchen oder vielleicht einen All Inclusive Aufenthalt in der Karibik.

dealbunny.de – Angebote, Schnäppchen und Deals“ ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad, sowie iPod touch erhältlich und benötigt iOS 6.1 oder höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oculus Grüner äußert sich zu Facebook Übernahme

Palmer Luckey äußerte sich auf reddit zur Übernahme von Facebook und sagt warum man nicht an Apple oder Windows verkauft hätte.    Gestern morgen berichteten wir über Mark Zuckerbergs jüngste Übernahme, den Videobrillen-Herrsteller Oculus VR. Zuckerberg erklärte in seinem Post, dass er die Welt und Facebook noch virtueller machen wolle und dass die Ziele von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio erhält ersten News-Kanal

Als iTunes Radio im September startete, war der Service exklusiv für Musikliebhaber bestimmt. Nun hat Apple in Zusammenarbeit mit dem Radioverbund NPR den ersten News-Kanal in iTunes Radio lanciert. Mehr Informations-Kanäle werden bald folgen.

Der News-Kanal von NPR mit dem Namen «NPR News and Culture» wird einen kostenlosen Stream bieten, welcher während 24 Stunden mit Nachrichten und vorproduzierten Sendungen gespeist wird.

NPR ist eine Arbeitsgemeinschaft von verschiedenen privaten Radiostationen in den Vereinigten Staaten. Gemäss den Verantwortlichen von NPR werden im Verlaufe dieser Woche mehrere lokale Ableger des Senderverbunds ihre eigenen iTunes-Radio-Kanäle freischalten. Damit wird ein Teil der Sendungen weiterhin von NPR bezogen, während ein anderer Teil des News-Angebotes von lokalen Reportern produziert wird.

Nachrichten nach den eigenen Wünschen

Die Verantwortlichen von NPR haben in der Vergangenheit mehrfach über ihre Pläne für eine eigene Radio-App gesprochen. Diese App sollte dem Nutzer ein personalisiertes Radio-Programm bieten. Der Nutzer soll darüber nur diejenigen Informationen bekommen, die für ihn geeignet seien.
Es ist nicht auszuschliessen, dass dieser Service bald auch in iTunes Radio integriert wird.

Keine Hinweise für iTunes Radio in der Schweiz

iTunes Radio wurde zeitgleich mit iOS 7 lanciert. Der Streaming-Service von Apple soll etablierte Player auf dem Musik-Markt wie Spotify oder Pandora konkurrenzieren. Bislang kommen erst Nutzer aus den USA und Australien in den Genuss des kostenlosen Streaming-Dienstes.

Unklar ist, wann die Schweiz und weitere europäische Länder Zugang zu iTunes Radio erhalten. Eddy Cue hat in einem Interview im Oktober 2013 bekräftigt, dass die internationale Lancierung von iTunes Radio für Apple höchste Priorität habe. Damals sprach Cue davon, iTunes Radio primär im Vereinigten Königreich und später in 100 weiteren Ländern anzubieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Louvre HD

Große Sammlung der besten Bilder, die in Louvre Museum ausgestellt sind. Sie haben hier Werke von Leonardo da Vinci, Rembrandt, Raffael, Eugene Delacroix, Goya, Joshua Reynolds, Nicolas Poussin, Sandro Botticelli und noch viele andere große Künstlern.

Eine wunderbare Schatzkammer für die alle Menschen zu allen Zeiten.

Merkmale:

  • Universal-App für iPhone / iPod /
  • 770 der besten Werke von über 300 Malern
  • 20 klassischen Melodien im Hintergrund anzuhören
  • Trennung von Werken und Autoren
  • Leichte Suche nach Bildern
  • Benutzerdefinierte Filter Ergebnisse
  • Favoriten
  • Slideshow
  • Senden von Bildern per E-Mail
  • Unterstützung der HD-Grafik auf dem
  • Public Bilder auf Facebook
Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bringt Office auf das iPad

Gerüchte über eine Variante von Microsoft Office für das iPad gab es schon lange – schon seit dem Start von Apples Tablet im Jahr 2010. Bisher hatten sich diese Meldungen nicht bestätigt, in der jüngeren Vergangenheit verdichteten sich die Gerüchte und Hinweise allerdings. So wurde unter anderem darüber berichtet, dass die Apps bereits fertig sind...

Microsoft bringt Office auf das iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch bis morgen: Handgefertigte Schutzhüllen von Adore June im Angebot

Bei Amazon gibt es nur noch bis Sonntag 30 Prozent Rabatt auf ausgewählte iPhone- und iPad-Hüllen von Adore June.

Adore June iPadVor knapp zwei Wochen haben wir euch einige Schutzhüllen von Adore June für das iPhone und iPad vorgestellt. Die in Handarbeit hergestellten Hüllen der Firma aus Hamburg gibt es noch bis Sonntag mit 30 Prozent Rabatt. iPhone-Schutzhüllen gibt es so schon für unter 10 Euro, auf dem iPad zahlt man mit Preisen rund um 12 Euro nur minimal weniger (zur Übersicht bei Amazon). Die Qualität kann sich für diesen Preis sehen lassen, auch das Design ist schick.

Meine Empfehlung für das iPad ist die Adore June Classic aus schwarzem Stoff, die auf der kurzen Seite über einen Reißverschluss verfügt. Die Hülle gibt es nicht nur für die alten iPad-Generationen und das iPad Air, sondern auch für das iPad Air mit Smart Cover. Damit ist die Hülle sehr passgenau und schmiegt sich perfekt an das iPad. Alternativ gibt es die graue “Business”-Hülle, die ihr im Bild sehen könnt.

Für das iPhone 5 oder 5s gibt es gleich drei verschiedene Modelle, wobei sich hier nur das Design voneinander unterscheidet. Man schiebt die iPhone jeweils von oben in die Hülle und drückt sie von unten wieder heraus. Genau wie bei den iPad-Hüllen ist auch hier auf der Innenseite ein weicher Fleece-Stoff verwendet worden, damit es die Apple-Geräte besonders gemütlich haben.

Adore June stellt allerdings nicht nur Hüllen für iPhone und iPad her, sondern auch für viele andere Geräte. Auf der Sonderseite, auf der es auf jedes Produkt noch bis Sonntagabend 30 Prozent Rabatt gibt, findet ihr auchHüllen für Android-Smartphones und -Tablets. Der Rabatt wird an der Kasse abgezogen, es ergeben sich zum Beispiel folgende Preise.

Hüllen von Adore June für iPhone 5s und iPhone 5:

Hüllen von Adore June für iPad Air, iPad Air mit Cover oder iPad 2-3:

Amazon Prime Test-Monat für kostenlosen Versand nutzen. Übersicht über alle Adore June-Produkte, zum Beispiel fürs iPad mini (nicht alle reduziert). Unser Video der Hüllen bei YouTube.

Im Video: Hüllen für iPhone und iPad von Adore June

Der Artikel Nur noch bis morgen: Handgefertigte Schutzhüllen von Adore June im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PapiHop

Mr.Papi (rote Kugel Kerl) muss auf Plattformen springen, um Punkte zu bekommen. Drücken Sie LINKS oder RECHTS-Tasten, um ihn nach links oder rechts zu beschleunigen. Wenn er auf die gleiche Farbe Plattformen kontinuierlich springt, erhalten Sie einen Ketten.Bonus! (WICHTIG) Wenn er von Plattformen fällt, endet das Spiel.

wpid-Bildschirmfoto2014-03-29um08.32.40-2014-03-29-08-00.jpg

Download @
Mac App Store
Entwickler: Yohei Iwasaki
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dealbunny.de – Angebote, Schnäppchen und Deals

dealbunny entdeckt für euch die billigsten Angebote, SALE Aktionen und besten Deals im Internet.

► Über 350.000 Bunnys sind schon dabei !!

► Highlights:
- Keine Anmeldung, 100% GRATIS
- Für Männer & Frauen
- ehrliche Bewertung durch das dealbunny Team

► was andere sagen:

- CHIP: “dealbunny.de – Shopping-App mit tollen Angeboten”
- “dealbunny: Must-Have-App für jeden Sparfuchs”
- “Jetzt sparen mit der Platz 1 App: dealbunny.de”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Sehen wir hier das neue XXL Display?

Japan Display, einer der Apple-Display-Zulieferer, hat ganz aktuell ein XXL-Display gezeigt – der Screen des iPhone 6?

Das 5,5″-Display könnte in der Tat ein Hinweis auf die nächste Display-Größe des kommenden iPhones sein. Das Vorgehen von Japan Display ist allerdings ungewöhnlich. In der Regel erhält Apple zunächst ausgiebige Testmuster, um dann zu entscheiden, ob der Screen für ein Produkt in Frage kommt. Dass eine Firma selbst an die Öffentlichkeit geht und sich eines neuen Displays rühmt, könnte die Verbindungen eher verschlechtern als verbessern.

Japan Display 5,5

Die Auflösung des von Japan Display präsentierten Screens liegt laut einem Bericht von CNet bei 1440 x 2560 (Quad HD), die Pixeldichte liegt bei 538 ppi – mehr als Retina-Displays bieten. Fraglich bleibt dennoch, ob Apple auf 5,5″ schwenkt.

Produktions-Start im April

Im April soll die Produktion des Quad HD Displays von Japan Display starten. Das könnte mit Apples Plänen übereinstimmen. Gut möglich aber, dass Apple – wie berichtet – 2014 nur auf ein einziges neues iPhone-Modell setzt, dann aber “nur” mit 4,7″.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malen nach Zahlen – Tiere – Gratis

Malen nach Zahlen ist ein unterhaltsames Malspiel für Ihre Kinder.

Lustige Tiere sorgen bei Ihrem Kind für gute Laune, und das Ausmalen wird damit zu einem echten Vergnügen.

Eigenschaften:

  • drei verschiedene Spielvarianten zum Ausmalen
  • äußerst einfache Programmschnittstelle, damit jedes Kind leicht damit umgehen kann
  • mit der bequemen Farbpalette kann man seine eigenen Farben erstellen
  • alle Bilder sind in hoher Qualität erstellt
  • Toneffekte und visuelle Effekte
  • angenehme Hintergrundmusik
  • automatische Speicherung der ausgemalten Bilder beim Schließen des Programms
  • viele andere nützliche Details, die das Ausmalen interessant machen

Das Ausmalen ist für Kinder aller Altersstufen interessant, je nachdem in welchem Modus gespielt wird.

Im einfachen Modus sind die Motive leicht erkennbar, wodurch das Ausmalen auch für kleine Kinder einfach ist. Das Kind spielt nicht nur, sondern lernt auch allmählich, gleiche Zahlen zu erkennen und sich zu merken. Wenn das Kind versucht, ein Bildelement in einer falschen Farbe zu bemalen, erscheint ein Hinweis mit der richtigen Tubennummer. So wird das Bild immer richtig ausgemalt und das Kind merkt sich Zahlen schneller.

Im schwierigen Modus ist das Bild in mehrere Elemente unterteilt und es wird schwieriger, das Motiv zu erkennen. Um es auszumalen, muss das Kind die Zahlen schon gut kennen.

Beim Modus ohne Zahlen kann sich das Kind unterhaltsam die Zeit vertreiben und die Bilder in beliebigen Farben ausmalen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Final Destination 2

Final Destination 2
David R. Ellis

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Horror

Acht Menschen überleben knapp eine katastrophale Autobahn-Karambolage. Die Vorahnung einer jungen Frau beschützt sie vor dem grausamen Ende. Doch die Rechnung haben die 8 ohne den Tod gemacht und dafür müssen sie sehr schmerzhaft bezahlen. Denn zweimal entkommt ihm keiner. Final Destination 2 ist die mörderisch spannende Fortsetzung zu dem erfolgreichen Kino-Hit: Gut bestückt mit scharfen Spezialeffekten, ekligem Splatter und vielen Schocksequenzen, um den Herzschlag auf Hochtouren zu bringen. Bitte Anschnallen für eine schaurige Horror-Fahrt - es könnte allerdings die letzte sein.

© TM & 2003 New Line Productions, Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 14 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paragon Mini-Bundle! 70% off today

Paragon Mini-Bundle!

This promotion is for a Paragon mini-bundle containing NTFS for Mac, Paragon Camptune X, ExtFS for Mac and, HFS+ for Windows. Regularly $99.80, get all four today for 70% off!

NTFS for Mac breaks down the barriers between Windows and Mac OS X. NTFS for Mac effectively solves the communication problems between the Mac system and NTFS formatted drives, providing full read and write access to Windows NTFS partitions under Mac OS X. It's an excellent solution for end users, SOHO and Enterprise. NTFS for Mac supports all NTFS versions from Windows NT 3.1 to Windows 8.1 (NTFS versions 1.2, 3.0 and 3.1) and mounts the NTFS volumes as a native drive.

NTFS for Mac OS X allows you to:

    Natively read and write your data to any Windows NTFS partition. Easily transfer data between Windows and Mac computers using external or thumb drives with NTFS partitions. Access NTFS partitions without having any complex translation applications or file services like AFP or Samba protocols.

With Paragon Camptune X, for the first time, you can redistribute Boot Camp disk space on your Mac in minutes!

In the past, to reallocate free space on your Mac, you'd need to back up the Boot Camp partition, delete the partition, recreate an NTFS partition with a new size and, finally, restore the Windows partition backup to the new NTFS partition, a process that could take anywhere between two to five hours. Fortunately, Paragon Software has developed Camptune X, which achieves the same result in a matter of minutes!

ExtFS for Mac is a low-level file system driver that was specially developed to bridge file system incompatibility between Linux and Mac by providing full read/-write access to the Ext2, Ext3, and Ext4 file systems under Mac OS X.

Paragon HFS for Windows is the only solution that provides full read-write access to HFS /HFSX partitions on any type of disks (GPT, MBR) under most of Windows versions! Access Mac-formatted partitions in Windows systems with the fastest and most stable HFS driver on the market.



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V135 SetUp-Daten auf neue Time Capsule übernehmen

Zu umständlich?

Konfigurationsdaten einer Time Capsule übertragen

Dieses How-To-Video zeigt Euch die Installation einer neuen Apple Time Capsule mit dem gleichen SetUp der vorherigen Time Capsule.

Es gibt 1000 Gründe für eine Time Capsule. Nicht nur das schicke Design, welches durch Schlichtheit und Reinheit besticht, sondern Routerfunktionalität, FileServer-Funktionen und der neue ac-Standard mit integrierter 2-3TB Festplatte sind Gründe für eine Apple Time Capsule. Dagegen bin ich allerdings gewesen, eine neue Time Capsule neu aufzusetzen und an die vorhandene Konfiguration im Haus anzupassen. Zu kompliziert und fehleranfällig habe ich mir dieses Vorhaben vorgestellt. Ob ich mich geirrt habe oder Recht behalte, zeige ich Euch in der Episode V135, in welcher ich meine 500GB Time Capsule aus dem Jahre 2010 gegen ein 2014er Time Capsule Modell zu tauschen versuche.

Teaserbanner zur Videoepisode V135 - Einrichtung einer neuen Time Capsule von Apple

Ich wollte es schaffen – die neue Time Capsule im Haus.

Intelligente Apple-Logik erlaubt den vorherigen Konfigurationsstand zu transferieren.

Die neue Apple Time Capsule erlaubt es bei Fertigstellung der Konfiguration bis zu 50 Benutzer im WLAN-Netzwerk zu bedienen. Das gleicht einer professionellen Lösung.

Anschlüsse & Erweiterung

  • Gigabit-Ethernet WAN Anschluss
  • Drei Gigabit-Ethernet LAN Anschlüsse
  • USB 2.0
  • Integriertes Netzteil

Drahtlose Kommunikation

  • IEEE 802.11a/b/g/n/ac2
  • Antennenelemente mit Beamforming
  • Simultanes Dualband (2,4 GHz und 5 GHz)

Jetzt Video-RSS-Feed holen

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

Vorstellung unserer Lieblings-iPad-Apps

App des Monats im März 2014 - wanted.de

MacApp des Monats März 2014 - Copyless

Hinweis auf unsere App des Monats und MacApp des Monats

Hinweise

  • Der Termin zum 19. iPadBlog GetTogether wird wieder auf unserer Website und bei der denkform GmbH kommuniziert (29.05.2014)
  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und SEBWORLD
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion oder auf facebook.

#V135 Time Capsule SetUp-Übertragung

Alle Videos findet ihr auch in unserer Medienübersicht und könnt den Video RSS-Feed abonnieren.

Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet.

Diese Sendung wurde präsentiert von:

 show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: