Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

349 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. März 2014

Apple plant On-Demand-Streaming-Dienst, iTunes Store für Android

Musik-Downloads im US iTunes Store sollen stark rückläufig sein und Apple prüft laut Billboard nun mehrere Optionen, diesen Trend aufzuhalten. Neben einem direkten Spotify-Konkurrenten könnte sogar eine iTunes-App für Android von Apple erscheinen.Alben-Verkäufe sollen um 13, der Verkauf einzelner Lieder um 11 Prozent zurückgegangen sein. Im selben Zeitraum sind Streaming-Dienste wie Pandora, Spotify und YouTube gewachsen, 1,4 Milliarden US-Dollar wurden letztes Jahr durch Werbung, Abo-Gebühren und Lizenzen eingenommen. Weltweit sollen Streaming-Musikangebote um 51 Prozent gewachsen sein, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Single der Woche: “Candy Jar” von “MarieMarie”

Die meisten unter uns werden derzeit das Wochenende genießen. Musikalisch möchte Apple dies mit der kostenlosen Single von MarieMarie verschönern. Die Single namens “Candy Jar” könnt ihr bis zum nächsten Freitag kostenlos herunterladen. Für diejenigen unter euch, die den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2014 verfolgt haben, dürfte die Künstlerin keine Unbekannte sein. MarieMarie erreichte den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ContactFlow

Neue Version addiert neue Dimension und Funktionen !

★ NEU und exklusiv für iOS 5 : Gesichtserkennung für Facebook-Profile (mittels dieser Option kannst du Bilder zurechtschneiden, ohne dabei Gesichter zu zerschneiden)
★ NEU : Motive. Du kannst jetzt Farben für ContactFlow wählen
★ NEU : Benachrichtigungen bei Geburtstagen
★ NEU : Ändere deine Kontakte direkt in ContactFlow
★ NEU : Hilfe-Fenster direkt unter Einstellungen
★ Komplett neuer Entwurf : Schneller und für iOS 5 optimiert
★ EXCLUSIVE & NEU – Photo Wall : die neue unglaubliche Art deine Kontakte neu zu entdecken.
★ Gruppen Auswahl : Du kannst auswählen ob du nur deine bestimmte Gruppen gezeigt bekommen möchtest.
★ EXCLUSIVE – Exchange/Gmail Erkennung : Schluß mit den uscharfen Bildern, ContactFlow erkennt schlechte Qualität von Exchange (Outlook or Gmail) Quelle und wird die hochqualitatives Bild in deinem Gerät speichern.
★ Retina display : ContactFlow ist für Retina Bildschirm optimiert.
★ Multitask : ContactFlow implementiert Multitask so daß du es weiter nutzen kannst nach dem du Email geschrieben hast oder Facetime videocall mit deinen Freunden.
★ Universelle application : Kein Grund zwei Mal zu zahlen : funktioniert auf un iPhone! Kann auf allen kompatiblen Geräten benutzt werden.
★ Kontakt Suche : Nur Teil von dem Namen eintippen.
★ Zeigt Telefonnummer, E-mails, Urls, Addressen, usw…
★ Kontakte via Email mitteilen.
★ QR Code : Generiere QR Code Bild mit allen Informationen von dem Kontakt.
★ Vorschläge : teile deine Vorschläge direkt in Applikation in Präferenzen Seite mit.

MeinPaket.de - Shopping powered by DHL

Probiere ContactFlow jetzt und entdecke deine Kontakte neu.

Mit ContactFlow, navigierst du über deine Kontakte stylish (Wie Coverflow von deinem iPod Applicationen).

Wenn Du ContactFlow einschaltest, du hast den direkten Zugang zu allen deinen Kontakte. Du kannst aber auch entscheiden ob du nur deine ausgewählte Kontakte gezeigt bekommen möchtest (lokale Kontakte, MobileMe, Exchange, …).
Einfach auf dem Kontakt tippen um das Bild mit allen anderen Informationen zu sehen.

Download @
App Store
Entwickler: Fabien FOULON
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-App für Android und ein Spotify von Apple?

Apple denkt angeblich darüber nach, iTunes für Android anzubieten – und einen Dienst wie Spotify zu starten.

Die freitägliche Nachtruhe wird durch Billboard durcheinander gewirbelt: Der Musikbranchen-Dienst berichtet, Apple überlege, iTunes auch für Android anzubieten. Ganz auszuschließen ist das sicher nicht: iTunes gibt es ja auch schon für Windows. Und mit einer Ausweitung auf Android könnte Apple eine Menge neue User hinzugewinnen.

iOSvsAndroid

Wie Billboard weiter berichtet, gibt es auch Überlegungen in Cupertino, neben iTunes Radio einen Abo-Streaming-Dienst a la Spotify aus der Taufe zu heben. iTunes für Android, das würde ganz und gar nicht mehr nach “thermonuclear war” klingen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #147 – Google Wear, Türkei sperrt Twitter, Akku Spartipps bei Smartphones

Frédéric, Marcus und ich unterhalten uns in der heutigen Ausgabe über die schicken Smartwatches welche wir bald erwarten dürfen und geben Tipps wie euer Smartphone-Akku länger hält.

Malaysia: Noch immer ist das verschollene Flugzeug mit 239 Passagieren nicht gefunden worden. Die Welt rätselt.

Twitter: Die Türkische Regierung hat Twitter gesperrt, aber durch eine ganz einfach Maßnahme lässt sich dieses “böse” soziale Netzwerk, das über den türkischen Ministerpräsidenten “ganz gemeine Verleumdungen” verbreitet umgehen. Zum Glück, denn Zensur war gestern.

Google Wear: Das Suchmaschinen Unternehmen stellt sein Betriebssystem für tragbare Geräte wie Uhren vor. Ein kluger Schritt und einer, den man bisher Apple voraus hat.


Sony zeigt seine Morpheus VR Brille. Vermutlich kommt sie nicht mehr in diesem Jahr. Sie könnte aber für ordentlich Spiele-Spaß auf der PS4 sorgen.

Dieses Thema betrifft wirklich jeden: Wie kann ich am Smart Phone meinen Akku schonen, wenn ich nicht riskieren will, in ein paar Stunden ohne Saft dazustehen? Wir geben über “Überlebens-Tipps”.

Show Notes:
Twitter-Account von Flugzeugexperte Jon Ostrower

Android App “Agent” (gratis)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veröffentlicht Apple den iTunes Store für Android?

Es ist etwas mehr als zehn Jahre her, da bediente sich Apple des Slogans "Hell froze over", als iTunes erstmals für die Windows-Plattform angeboten wurde. Apple ging es dabei sowohl um den iTunes Store, der nun ein Vielfaches an potenziellen Nutzern erreichen konnte, als auch um bessere Zusammenarbeit mit dem verkaufszahlenmäßig gerade richtig in Fahrt kommenden iPod. Einem Bericht des Billboa ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich iTunes-App für Android

Die US-Website Billboard geht davon aus, dass iTunes bald für Android verfügbar wird. Auch ein On-demand Streaming-Service steht auf dem Plan.

Die noch unbestätigten Informationen kommen angeblich von guter Quelle. iTunes soll demnach als extra App im Google Play Store angeboten werden, um die Reichweite des Services zu erhöhen. Interessant: Auf der CeBIT hat Apple-Mitbegründer Steve Wozniak vor einer Woche dieses Thema bereits angerissen und sich dafür ausgesprochen. Nach ihm würde dadurch der Umsatz des rückläufigen Business angekurbelt werden, nur das Image von Apple könnte darunter leiden. Denn eigentlich stellt der Konzern seine Services nur für eigene Kunden zur Verfügung. Dass dies auch anders geht, bewiesen sie einmalig mit iWork in the Cloud. iTunes selbst ist ebenfalls unter Windows verfügbar.

wpid Photo 20140321220646 Apple plant angeblich iTunes App für Android

Spannend: Tim Cook hätte kein Problem damit, iOS Apps zu Android zu portieren. Das ließ er – vielleicht schon vorausschauend? – in einem Interview anklingen: “Apple has no religious issue porting an iOS app to Android if it made sense”. Ganz anders sah es Steve Jobs. Er fand keinen Gefallen an der Idee.

Wie dem Bericht weiter zu entnehmen ist, sei auch ein On-Demand Streaming-Service für iTunes geplant, der es auf Abruf möglich machen könnte, selbstgewählte Musik zu hören. iTunes Radio würde damit dem beliebten Spotify-Modell näherrücken.

Eine Quantum Misstrauen ist bei diesen Gerüchten aber nicht fehl am Platz.

[via 9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Softmatic QR Perfect

Die populäre QR App jetzt auch auf Deutsch!

Softmatic QR Perfect kodierte Visitenkarten (VCard), URLs, Termine, Emailadressen und ganz normalen Text. Farbe und Form der QR Module sind in weiten Grenzen einstellbar; das eigene Logo wird dem Code einfach durch Drag / Drop hinzugefügt. Ein eingebauter QR Code Scanner verifiziert den erzeugten Code – in Echtzeit und ganz automatisch.

Vier verschiedene Fehlerkorrekturlevel stellen sicher, daß der Code auch unter ungünstigen Bedingungen lesbar bleibt. Alle Einstellungen und die erfaßten Daten bleiben zwischen Programmstarts erhalten; zusätzlich können die Einstellungen für Farbe, Form und eingebettetes Logo noch als Stylesheet abgespeichert werden.

Softmatic QR Perfect ist natürlich voll Unicode-fähig. Deutsche Umlaute, Akzente, Fremd-Alphabete (Japanisch, Chinesisch, Kyrillisch) – alles kein Problem.

Und das Ganze ist auch noch kostenlos und natürlich anzeigenfrei! Viel Spaß!

Systemvoraussetzungen: Mac OS X 10.7.3 “Lion” oder höher.

Sprachen: Englisch, Deutsch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A1 erhöht weiter Tarife für Bestandskunden

telekom-a1-logo-3

Wie nun bekannt geworden und auch von offiziellen Quellen bestätigt worden ist, hat A1 erneut eine Tariferhöhung eingeführt. Diese ist für alle A1-Tarife, die vor dem 18.11.2013 abgeschlossen worden sind, gültig. Die Tariferhöhung umfasst eine Pauschale von 1,90 Euro pro Monat, die auf des jetzige Grundendgelt aufgeschlagen wird, um die Mehrkosten zu decken. In Summe gesehen holt sich A1 dadurch knapp 24 Euro pro Kunden und Jahr heraus. A1 rechtfertigt diesen Schritt, dass das Unternehmen deutlich mehr Investitionen (zB LTE-Ausbau) machen musste.

Kunden nicht glücklich
Wie man sich schon denken kann, sind die Kunden über diesen Umstand nicht gerade glücklich und werden bestimmt Protest gegen diese Erhöhung einlegen. Doch dem noch nicht genug: Im Bereich des Roamings versucht man auch mehr Geld herauszuschlagen, indem die Roaming-Zonen entfernt und pauschal für alle Telefonate ins Ausland 0,99 Cent pro Minute verlangt werden. Damit sind günstige Gespräche nach Deutschland oder Italien auch hinfällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MobileFamilyTree 7.1 erschienen - neues Design, AirPlay, neuer Interaktiver Baum und vieles mehr

Mit MobileFamilyTree 7.1 ist ein umfangreiches Update für die mobile Ahnenforschungs-App erschienen. Zu den wesentlichen Verbesserungen zählen das komplett neue und an iOS 7 angelehnte Design, ein neuer Interaktiver Stammbaum für schnellere Navigation und komfortable Eingabe, Statistik-Karten, erheblich verbesserte FamilySearch-Einbindung oder auch AirPlay-Unterstützung zum Präsentieren des St ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 11.1.6 Beta: Die Rückkehr der lokalen Synchronisation

Apple hat eine Beta für die nächste iTunes-Version an zahlende Entwickler verteilt. Dabei bringt das Update auf 11.1.6 eine von Vielen sehnlichst vermisste Funktion zurück – nämlich die Möglichkeit, Kalender und Kontakte von iPhone und iPad über die lokale Synchronisation per Kabel oder WLAN mit dem Mac abzugleichen. Mit der Veröffentlichung von OS X Mavericks und iOS 7 im Herbst 2013 hat Apple das Feature zum Ärger vieler Nutzer ohne große Vorankündigung gestrichen und somit wohl versucht, die...

iTunes 11.1.6 Beta: Die Rückkehr der lokalen Synchronisation
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China Mobile: 1 Million neue iPhone-User im Februar

iPhone 5s

China Mobile hat im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen den Erfolg des iPhones in China beschrieben. Demnach konnte Chinas größter Mobilfunk-Provider im letzten Monat eine Million iPhone-Nutzer dazu gewinnen. Die Kehrseite der Medaille ist, dass China Mobile zum ersten Mal seit 14 Jahren einen Gewinnrückgang hinnehmen musste, wie aus dem Bericht ebenfalls hervorgeht. Immerhin gibt es auf der Habenseite Positives zu berichten. Wie China Mobile-Chef Xi Gouhua mitteilte, haben sich (...). Weiterlesen!

The post China Mobile: 1 Million neue iPhone-User im Februar appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Searcher & Downloader – Movies, Filme & lustige Videos aus dem Web herunterladen und sofort abspielen

Video Searcher & Downloader kann fast jedes Video-Dateiformat wie etwa MP4, M3U8, MOV, M4V, 3GP/MPEG etc. herunterladen und abspielen.
Ermöglicht dir Zugriff auf verschiedene Video-Webseiten, von denen du direkt kostenlose Videos herunterladen kannst.
Sehr leicht zu bedienen. Einfach auf den Download-Button tippen, dann “Video speichern” und auf Fertigstellung warten.

HAUPT-FEATURES

eingebauter Internet-Browser
schnelles Multi-Tab-Browsing
Privatmodus
Lesezeichen-Management
Verlauf-Management
Schnellsuche
Browsersignatur einstellbar
antippen und festhalten, um Download zu erzwingen

Download-Manager
ultra-schnelle Download-Geschwindigkeit
Anzahl der gleichzeitigen Downloads einstellbar
Dateien im 3G Netzwerk herunterladen
heruntergeladene Videos ohne Internet-Verbindung anschauen
Download im Hintergrundmodus
unterstützt Fortsetzung unterbrochener Downloads

Datei-Manager
deine Videodateien suchen und umbenennen
deine Playlist hinzufügen und löschen
nach Name, Datum und Typ sortieren
USB-Export zum PC
Dateien per WLAN teilen
teile Dateien mit Facebook und Twitter

Musik- und Video-Player
hochqualitative Video-Wiedergabe
Sleep-Timer
schneller Vor- und Rücklauf
speichert Abspielposition
Wiederhol- und Shuffle-Modus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast nun auch in Deutschland erhältlich

Für einiges an Furore sorgte Google im letzten Jahr mit der Vorstellung von Chromecast, der bisher nur am US-amerikanischen Markt offiziell erhältlich war. Der HDMI-Stick wird mit einem Fernseher verbunden und erlaubt die Übertragung von Chrome-Inhalten, Youtube-Clips, Videos und Musik auf den großen Bildschirm – ähnliche Funktionen, wie sie auch der Apple TV bietet. Einer der großen Unterschiede ist aber das Preisschild: Der Chromecast ist für nur 35 US-Dollar erhältlich, rund ein Drittel des...

Google Chromecast nun auch in Deutschland erhältlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Pro: Samsung-Werbung spottet gegen iPad, Surface und Kindle

Samsung Galaxy Tab Pro

In einem neuen Werbespot für das Galaxy Tab Pro und Galaxy Note Pro legt sich Samsung mit seiner gesamten Konkurrenz an: iPad, Kindle und Surface. Immer geht das Samsung-Tablet als Gewinner hervor, wegen seiner Multitasking-Fähigkeiten oder seines Bildschirms. Insgesamt wird auf drei Szenarien eingegangen, in denen man mit einem Tablet arbeiten könnte. Das erste zeigt ein geschäftliches Videotelefonat, bei dem ein Bericht verschickt werden soll, was mit dem Samsung-Tablet kein (...). Weiterlesen! 

The post Galaxy Pro: Samsung-Werbung spottet gegen iPad, Surface und Kindle appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Billy Joel und Jimmy Fallon musizieren mit iPad in Late-Night-Show

Andere Firmen müssten für so eine Präsenz bezahlen: "The Tonight Show"-Moderator Jimmy Fallon und Musiker Billy Joel haben ein Duett am iPad aufgenommen. Apple CEO Tim Cook verbreitete den Auftritt gleich per Tweet weiter.Fallon und Joel haben unterschiedliche Teile von "The Lion Sleeps Tonight" abwechselnd eingesungen. Verwendet haben sie dazu die iPad-App Loopy HD, die mehrere Loops gleichzeitig abspielen kann. Per Audiobus kann die App auch mit anderen Musik-Anwendungen kommunizieren.Derzeit liegt die App auf Platz 39 in den US-iTunes-Charts für kostenpflichtige Apps. Für Entwickler "A ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 Jailbreak untethered (Video)

iOS 7.1 Jailbreak im Video demonstriert! Sehen wir hier den ersten öffentlichen iOS 7.1 Jailbreak untehered im Video? Der iOS Hacker und Entwickler winocm gibt sich die Ehre und zeigt uns ein iPhone 4 mit iOS 7.1 im Verbose Boot (Video weiter unten). 

Ein untethered Jailbreak bedeutet, dass das Gerät nicht nach jedem Ausschalten an den Computer angeschlossen und damit gestartet werden muss. Dies ist beim iPhone 4 möglich durch eine Kombination des Limera1n Exploits von GeoHot, der diesen bereits 2011 herausgebracht hat, und einem eigenen Exploit von winocm in Kooperation mit iH8sn0w.

Dass dieser iOS 7.1 Jailbreak im Video in Kürze der Öffentlichkeit bereitgestellt wird, halten wir für ausgeschlossen. Die Hacker haben sich einfach an den “privaten” Exploits bedient, welche zur Untersuchung von neuen Firmwares dienen, welche noch nicht gejailbreakt wurden. Zunächst müssten alternative Sicherheitslücken gefunden werden, welche dann im Zusammenspiel zu einem öffentlichen iOS 7.1 Jailbreak führen könnten.

Aus den oben genannten Gründen kann bisher kein ungefähres Datum für einen iOS 7.1 Jailbreak angegeben werden. Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass die Entwicklung vorangeht und berichten, sobald es neue Informationen gibt. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: Oberfläche besser anpassbar

WeissPunktTitel

Zu grell, zu bunt, zu mager?

Das Design von iOS 7 verwendet sehr viel Weiß, knallbunte Farben und magersüchtige Schriften. Bei hellem Tageslicht ist das ganz okay. In dunklen Umgebungen kann die Oberfläche jedoch zu grell wirken. Mit iOS 7.1 lässt sich das ganze etwas augenfreundlicher einstellen:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GudyMail Video E-Mail

Gudymail ist das Video-Marketing-Anwendung entwickelt, um voll wirksam Geschäftsbeziehungen zu schaffen. Unternehmen und Fachleute erhalten Erfolg in ihrer Kommunikation durch unsere Anwendung. Der Kombination von Video mit der Einfachheit und Geschwindigkeit der Anwendung, können sie ihre Nachrichten in einer klaren und direkten Art und Weise, um Kunden, Mitarbeiter, Investoren zu vermitteln … Dies ermöglicht eine höhere Wechselbeziehung, und sparen Zeit und Ressourcen finanzieller und personeller erreicht er größere Unternehmen profitieren.

Stellen Sie sich in Ihrer Kommunikation verbinden die Macht der Bilder und Worte in einem einzigen Mausklick, Verbreitung Ihrer videoemails einem Kontakt und einem Teil der Welt in Echtzeit.

Nehmen Sie Ihr Video Nachricht und dann entscheiden, ob Sie es an eine Email-Adresse oder der großen Social-Networking-Plattformen. Der Empfänger erhält eine direkte Play-Link.

Sie können auch Ihre Video-Nachrichten von Ihrem Smartphone oder direkt von der Website GudyMail.com, Zugriff auf Ihren privaten Bereich.

Vorteil einer einfachen und wirksamen Kommunikation durch Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Ordner im Ordner unter iOS 7.1 – So geht`s

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

miCal mit kleinem Update.

Mit dem heutigen Update der Kalender-App miCal hat die Entwicklungsschmiede die zuvor en masse auftretenden Abstürze behoben und im Dashboard die Luftfeuchtigkeit mit der Regenwahrscheinlichkeit ersetzt.

WeatherPro mit neuem Material.

Bleiben wir gleich beim Wetter. WeatherPro hat für iPhone-Nutzer mit Premium-Zugang neue Layern für die Wetterkarte hinzugefügt und den Europa-Radar um neues Material aus Spanien und Skandinavien erweitert. Für das iPad gibt es darüber hinaus eine dynamische, kurzfristige Wettervorhersage für die nächsten 18 Stunden mit Radar.

WeatherPro
Preis: 2,99 €

WeatherPro for iPad
Preis: 3,99 €

Auf die Plätze, fertig…

Angry Birds Go! knüpft direkt an unser Wetter-Fabel an und lässt es auf der Schweineinsel-Strecke schneien. Außerdem gibt es acht neue Karts und frische Belohnungen im Game-Center. Ab auf die Piste!

Angry Birds Go!
Preis: Kostenlos

Asphalt 8 mit versprochenen Features.

Asphalt 8 hat heute die versprochenen Neuerungen bekommen. Eine in Gänze neue Benutzeroberfläche sorgt für mehr Übersicht. Außerdem gibt es vier neue Fahrzeuge sowie die Möglichkeit via Twitch.tv einen Live-Stream im Spiel zu starten.

Asphalt 8: Airborne
Preis: Kostenlos

Doodle Jump im Flappy Bird Format.

Die Macher von Doodle Jump sind zurück mit einem neuen Hit. Doodle Jump Race ist ein Online-Game im Flappy-Bird-Style. Sehr spaßig, ausprobieren!

Doodle Jump Race
Preis: Kostenlos

Telegram spricht Deutsch.

Die WhatsApp-Alternative Telegram ist nun in die deutsche Sprache übersetzt. Weiterhin gibt es fortan Geheimchats, wo sich der Verlauf auf beiden Geräten selbstständig löscht.

Telegram Messenger
Preis: Kostenlos

Ordner in Ordner unter iOS 7 funktioniert doch! (iPad-only)

iOS Rabatte zum Wochenende

Dienstprogramme: Der fehlende Rechner auf dem iPad: “Rechner” (iPad) kostet nichts. Zuvor verlangten die Entwickler 99 Cent.

Spiele: Sehenswert und billiger: “Osmos” (iPhone) ist eine galaktische App, deren Spielprinzip süchtig macht. Nur 89 Cent statt €2.69.

Osmos
Preis: 0,89 €

Auch für iPad:

Osmos for iPad
Preis: 0,89 €

Spiele: Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Republique” (Universal). Die App beschreibt sich selbst als “Stealth-Action-Gamer, das die Gefahren von staatlicher Überwachung im Zeitalter des Internets auslotet”. Sie verlangt €2.69 statt der vergangenen €4.49.

Republique
Preis: 2,69 €

Fotografie: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “PicSpin360″ (iPhone), für die zuvor €1.79 hingelegt werden mussten. Damit könnt ihr Fotos in verschiedene Orte einsetzen (Stadt, Tafel, Plakat, Buch).

PicSpin360
Preis: 1,79 €

Spiele: Von 89 Cent runter auf 0 Euro ist das Rennspiel “Ridge Racer Slipstream” (Universal).

Ridge Racer Slipstream
Preis: Kostenlos

Spiele: Die Anwendung “A Dark Room” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden 89 Cent fällig. Die App muss man ausprobieren, um sie zu verstehen.

A Dark Room
Preis: 0,89 €

Spiele: Völlig gratis ist das Puzzle-Game “Groops” (iPhone) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €1.79. Darin müsst ihr in einer Vielzahl an Zeichen Gemeinsamkeiten drei aufeinander folgender Symbole finden und markieren.

Produktivität: Von €5.49 runter auf 0 Euro ist die App “PDF Printer for iPad” (iPad). Damit könnt ihr PDFs verwalten, teilen und drucken.

PDF Printer for iPad
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme: Die Einkaufsliste “Buy me a Pie” (Universal) kostet 1,79 Euro statt 2,69 Euro.

Produktivität: Ein Währungsumrechner im iOS 7 Design: “Currencies” (iPhone) gerade gratis, statt 89 Cent.

Und für Mac

“Super Bundle for iBooks” – vorher €17.99 – kostet heute gute €8.99.

Super Bundle for iBooks
Preis: 8,99 €

Reduzierung bei “PDF to XML”. Heute kostet die Anwendung €5.99 statt €8.99.

PDF to XML
Preis: 5,99 €

Auch die Mac App “LRemote” erfreut sich einer Reduzierung von €3.59 auf €2.69.

LRemote
Preis: 2,69 €

Die Entwickler der App “Hex” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €17.99 auf €4.49.

Hex
Preis: 4,49 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “PDF-to-Text”. Sie verlangt 89 Cent statt der vergangenen €2.69.

PDF-to-Text
Preis: 0,89 €

€8.99: Der Sparpreis für “Focus 2″. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €13.99.

Focus 2
Preis: 8,99 €

Guter Deal: “Pixel Master” schlägt mit €1.79 zu Buche. Zuvor waren es €4.49.

Pixel Master
Preis: 1,79 €

Auch die Mac App “File Manager” erfreut sich einer Reduzierung von €4.49 auf €1.79.

File Manager
Preis: 1,79 €

Bei “Sparkle” wurde an der Preisschraube gedreht: 89 Cent statt €5.49.

Sparkle
Preis: 0,89 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei “SQL Database Pro” sparen. Heute sind nur €26.99 statt €35.99 fällig.

SQL Database Pro
Preis: 26,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfection: Kniffliges Logik-Rätsel zum kleinen Preis

  Wollt Ihr wieder mal etwas Denksport betreiben? Die App Perfection! bringt knifflige Rätsel.

Im Universal-Game versucht Ihr, alle Felder zu leeren. Diese gibt es in verschiedenen Größen von 3 x 3 bis hin zu 10 x 10, wohingegen die größeren nur auf dem iPad verfügbar sind. Beim Start werden alle Felder mit Pfeilen bestückt, die in verschiedene Richtungen zeigen. Tippt Ihr einen Pfeil an, so verschwindet der, auf den gezeigt wird und der benutzte dreht sich um eine Position. Sobald aber ein leeres Feld einmal aktiviert wurde, darf es kein zweites Mal getriggert werden, da dies “Game Over” bedeutet.

Perfection Screen1

Außerdem wird Euer Fortschritt zurückgesetzt und die finalen Punkte wandern ins Game Center. Solltet Ihr einmal stecken geblieben sein, dürft Ihr pro Runde zweimal alle Pfeile drehen, um Euch so mit etwas Glück aus der misslichen Lage zu befreien. Je nach gewählter Größe des Spielfelds, wird das Game ganz schön schwer. Aber gerade das macht den Reiz dieser tollen Neuerscheinung aus, die uns schon mehrere Stunden gekostet hat. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Perfection! Perfection!
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 9.3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: „Indie-Spiele“ im Showcase

app_store_indie

Apple hat eine neue Rubrik im App Store eröffnet und stellt „Indie-Spiele“ im Showcase dar. Laut Apple gibt es viele Independent-Studios, die nur aus ein paar wenigen, engagierten Tüftlern bestehen. Dies zeigt, dass es letztendlich nur darauf ankommt, wie groß die Kreativität der einzelnen Entwickler ist.

Nun hat Apple eine Indie-Rubrik im App Store eröffnet, um unabhängige Entwickler in den Mittelpunkt zu rücken. Neben dem beliebtesten Spiel eines unabhängigen Entwicklers findet ihr in dieser Kategorie weitere Spiele des Entwicklers sowie dessen Lieblingsspiele von anderen Entwicklern.

Dieses Mal hat sich Apple für den Entwickler Simago und dessen Spiel Device 6 entschieden.

Weitere Spiele von Simago

Simogo´s favorisierte Spiele

Keine schlechte Idee, auch mal unbekanntere Entwickler im App Store hervorzuheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filtry Pro – Just slide: Foto-Filter mit Minimal-Design

Wenn Ihr schnell Filter über ein Bild legen wollt, ist die App Filtry Pro – Just slide! eine gute Wahl.

Die iPhone-App, von Apple als “neu und beachtenswert” eingestuft, ist zum Start um 50 % reduziert. Die Bilderbearbeitung und Steuerung könnte einfacher nicht sein. Alles wird nämlich durch Wischen zur Seite geregelt. Zuerst wählt Ihr aber ein Bild aus, welches Ihr verwenden wollt. Natürlich könnt Ihr auch ein neues Foto aufnehmen.  

Filtry Pro Just Slide Screen1

Filtry Pro Just Slide Screen2

Anders als bei der Konkurrenz sind die Filter hier aber nicht vorgegeben. Durch Wischen zur Seite verändern sich diese fließend, sodass nicht von einzelnen Filtern gesprochen werden kann. Sobald Ihr mit den aktuellen Farben zufrieden seid, tippt Ihr den Screen zweimal an. So öffnet sich das Teilen-Menü, in dem Ihr das Bild auf Facebook, Twitter, Flickr oder in anderen Diensten teilen dürft. Selbstverständlich lässt es sich auch einfach nur speichern oder kopieren. Fazit: Eine sehr reduzierte Foto-Filter-App, aber gerade dieser Minimalismus macht die App zu einem echten Hingucker. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Filtry Pro – Just slide! Filtry Pro – Just slide!
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 12 MB)

Vimeo-Video

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Symbol Link: Neues kostenloses Logik-Puzzle des Tetris-Erfinders um Linien und Symbole

Kennt ihr Alexey Pajitnow? Der gute Mann war an der Entwicklung des wohl bekanntesten Puzzle-Games der Welt, Tetris, beteiligt. Nun gibt es mit Symbol Link neues Puzzle-Futter.

Symbol LinkEines muss gleich vorweg genommen werden: Symbol Link ist in keinster Weise an Tetris angelehnt oder damit vergleichbar. Das solltet ihr beachten, bevor ihr euphorisiert den Download des Spiels tätigt. Die Universal-App (App Store-Link) ist zunächst kostenlos erhältlich und finanziert sich über kleine Werbebanner am unteren Bildschirmrand sowie optionale In-App-Käufe, mit denen weitere Levelpacks erstanden werden können. Freuen können sich auch Nutzer älterer Geräte, denn Symbol Link setzt nur kleine 6,2 MB an Speicherplatzbedarf sowie mindestens iOS 4.3 voraus.

Das grobe Ziel dieses relativ einfach gehaltenen Puzzle-Games ist es, durch Verbindungen von Feldern ein Spielfeld komplett mit Linien zu durchkreuzen. Dabei spielen vor allem spezifische Verbindungen zwischen zwei gleichen Symbolen eine große Rolle. Verhindern sollte man auf jeden Fall, dass sich zwei gebildete Linien überkreuzen oder Felder des Spielbretts übrig bleiben bzw. isoliert werden. 

Gespielt wird in Symbol Link mit einfachen Wischgesten, mit denen man die entsprechenden Felder miteinander verbindet. Über einen Zurück-Button lässt sich jedes Level neu beginnen, und in ganz schwierigen Fällen hilft ein kleiner Hilfe-Button am unteren Bildschirmrand mit einem Tipp, der zur Lösung des Levels führen kann. Insgesamt gibt es in Symbol Link mehr als 1.000 unterschiedliche Puzzles, von denen 600 in vier verschiedenen Packs kostenlos gespielt werden können. Über In-App-Käufe lassen sich drei weitere Packs mit jeweils 150 zusätzlichen Puzzles erstehen.

Damit es nicht langweilig wird, gibt es im Game einige spezielle Puzzle-Arten, bei denen beispielsweise gegen die Uhr gekämpft, oder das Level mit maximal einem einzigen Schritt oder einer möglichst langen Verbindungsstrecke gelöst werden muss. Ein Erfolgsprinzip, das sowohl maximal drei Sterne für perfekt gelöste Rätsel verteilt, sowie eine Anbindung an das Apple’sche Game Center zum Teilen von Erfolgen und Highscores rundet das knifflige, aber wirklich gut gemachte Puzzle-Game Symbol Link ab. Einen audio-visuellen Eindruck des Gameplays vermittelt abschließend ein eingebundenes YouTube-Video.

Symbol Link im Video

Der Artikel Symbol Link: Neues kostenloses Logik-Puzzle des Tetris-Erfinders um Linien und Symbole erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C 8GB: Wie viel Speicher bleibt wirklich?

iPhone 5C gelb

Das neue iPhone 5C mit 8 GB steht im Moment sehr in der Kritik von vielen Medien und auch Apple-Experten. Angesichts des kleinen Speichers hat Apple hier sicherlich nicht gerade einen guten Schritt gesetzt. Zudem wird die geringe Preisreduktion wahrscheinlich nicht dazu beitragen, dass dieses Produkt bei den Kunden besser ankommt. Vergleicht man den Speicher mit anderen Modellen, kann Apple von den 8 GB Speicher nur rund 4,9 GB an Speicherplatz effektiv zur Verfügung stellen. Dies ist zwar nur 3,7 GB weniger als beim Samsung Galaxy S4 mit 16 GB, dennoch ist es für Apple ein sehr niedriger Wert.

Wofür ist das iPhone 5C 8 GB gedacht?
Viele Experten stellen sich die Frage, welche Userschicht genau mit diesem kleinen Speicher angegangen werden soll. Mit diesem Gerät können keine großen Datenmengen, wie zB Fotos oder Videos gespeichert werden und auch im Bereich der verschiedenen Apps ist gleich einmal das Ende der Fahnenstange erreicht. Viele sehen das Gerät als falsch konzeptioniert und vor allem mit einem falschen Preis ausgezeichnet an. Wir sind gespannt, ob Apple irgendwann bekannt geben wird, ob der Verkauf dieses Geräts wirklich eine Steigerung gebracht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Bier gefällig?

Prost! Kurzfilm Prost!, First day of Spring und Make a wish sind die neusten Clips. Klickt euch durch. Apple hat bereits 30 Kurzfilme zum iPhone 5c veröffentlicht. Diese gibts bei tumblr zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Florenz – Giracittà Audioführer

Dauer: über 4 Stunden (VIER STUNDEN)
Anzahl der Kapitel: 19
Anzahl der Bilder: 222
Interaktive Karte und GPS
Sprache: Deutsch
Das App ist ausserdem verfügbar in: Italienisch, Englisch
iPhone-Version: Infos zu Museen, Restaurants, Hotels, Shopping, …
iPad-Version: interaktive Karte, GPS, Karte zu den Verkehrsmitteln und direkter Zugang zu Wikipedia

Audio/Video Beispiele unter www.giracitta.eu

Der inhaltsreiche und äußerst detaillierte Audioführer begleitet den Besucher, Schritt für Schritt zu den schönsten Orten, über überfüllte Straßen und vorbei an stillen Winkeln und malerischen Plätzchen.
Geschichte, Kunst und Kultur verflechten sich zu einer Erzählung mit lauter Informationen zu Land und Leuten.
Um den Besuch angenehmer zu gestalten, wird die Erzählung musikalisch untermalt und von zahlreichen Bildern begleitet.

Mit Hilfe der OFFLINE KARTE, die über die Taste im unteren Teil des Displays abrufbar ist, kann man dem vorgegebenen Weg folgen oder sich frei bewegen… und sollten Sie sich verlaufen, wird Sie das GPS wieder auf den richtigen Weg zurückführen.

In der iPhone-Version kann man mit der Taste NÜTZLICHE INFORMATIONEN außerdem Restaurants, Geschäfte, Hotels, Museen und viele weitere interessante Orte abrufen.
Ferner kann man mit der Taste NÜTZLICHE NUMMERN Informationen zu Taxidiensten, Notruf… und zu all dem abrufen, das dem Besucher von Nutzen sein könnte.

Um GPS (Online-Karte) und Wikipedia zu benutzen, muss eine Internetverbindung hergestellt werden.

Inhalt des Audioführers:

Geschichte von Florenz
Dom
Giotto Turm
Baptisterium
Piazza della Repubblica
Orsanmichele
Piazza della Signoria
Palazzo Vecchio
Palazzo degli Uffizi
Ponte Vecchio
Palazzo Pitti
Basilika Santo Spirito – Brancacci
Basilika Santa Maria Novella
Basilika San Lorenzo
Ospedale Innocenti
Basilika Santa Croce
Shopping in Florenz

Um unser Angebot zu verbessern und unseren Fans imme die aktuellsten und modernsten Führungen zur Verfügung zu stellen, haben wir die Apps für iPhone und iPad in ein einziges Universal-App verwandelt.
Aus technischen Gründen wird die alte Version fürs iPad aus dem Online-Angebot entfernt, während die Version für das iPhone von dieser ersetzt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Google Glass: Zum Scheitern verurteilt

Google versucht die zunehmenden Bedenken gegen die Datenbrille Glass zu zerstreuen. Das Unternehmen scheitert dabei auf ganzer Linie und enthüllt, dass es das Kernproblem immer noch nicht verstanden hat.Google spürt langsam aber sicher den Gegenwind, der sich speziell gegen die Datenbrille Google Glass richtet. Die Ankündigung der Brille im Sommer 2012 wurde noch größtenteils wohlwollend aufgenommen. Technik-Fans waren geradezu begeistert von den nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Virtuellen Realität.Berechtigte Bedenken…Seit Google jedoch vor einem Jahr die ersten Modelle an ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fundstück der Woche: Magnetic Cable Organizer von Apotop

Ich habe zugegebenermaßen zunächst darüber nachgedacht, ob ich bei diesem Artikel in die Überschrift den Zusatz "Gadget Watch" mit aufnehmen sollte, wie ich es bei Artikeln zu Gadgets eben normalerweise tue. Da dies aber weniger ein Gadget, als mehr ein kurioses Fundstück ist, habe ich mal darauf verzichtet. Es handelt sich konkret um den "Magnetic Cable Organizer" von Apotop, der mir von dem autorisierten Apple-Versandhändler Arktis zur Verfügung gestellt wurde. Arktis ist bereits seit über 25 Jahren auf den europaweiten Versandhandel von Apple-Produkten spezialisiert und dürfte den meisten von euch bereits ein Begriff sein. Auf einen Verkauf des Apotop-Produkts hat man dort dann aber doch verzichtet. Kein Wunder, Apple wäre sicherlich alles andere als erfreut, wenn ein autorisierter Händler ein Produkt wie das unten zu sehende verkaufen würde. Ich prophezeie da jetzt schon mal Post von Apples Rechtsabteilung.

Apotop selbst bewirbt den Magnetic Cable Organizer als perfekte Möglichkeit, alle möglichen Kabel bei Nichtbenutzung zentral aufzubewahren. Dies kann beispielsweise auf die unten zu sehende Art und Weise geschehen, auch wenn ich gestehen muss, dass ich es nicht hinbekommen habe, die Kabel aufrecht auf den Magneten zum Stehen zu bekommen. An ihm haften bleiben sie aber allemal. Darüber hinaus eignet sich das gute Stück übrigens bei einem Gewicht von stolzen 237g aber immerhin auch ganz hervorragend als Briefbeschwerer. Und als ein sehr stylischer noch dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Placed“: iBeacons in den eigenen vier Wänden nutzen

iBeacons müssen in der Nutzung nicht zwingend nur auf den Einsatz im Einzelhandel oder allgemein für Unternehmen eingeschränkt sein. Die Berliner Entwicklerschmiede Aww Apps zeigt mit der neuen iPhone-App Placed eine Idee, wie man zuhause die kleinen Bluetooth-LE-Signalgeber nutzen kann: als App-Launcher.Mit Placed lassen sich iBeacons in den eigenen vier Wänden nutzen, um ortsgesteuert Apps auf dem iPhone zu starten. Location based App Shortcuts nennt sich das.Damit lässt sich zum Beispiel automatisiert die To-Do-App öffnen, wenn man sich mit seinem iPhone an den Schreibtisch begibt, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10: Neues Konzept setzt auf Flat-Design

Nach einem großen Redesign von iOS 6 auf iOS 7 erhoffen sich viele User auch einen solchen Schritt auf OS X.

Wie ein flates OS X aussehen könnte, zeigt ein neues Konzept von Danny Giebe: wenig Farben, blau dominiert. Eine Version 10.10 könnte hellere Farben und mehr Transparenz bringen, so wie es bei iOS 7.0 der Fall war. Wie Macrumors berichtet, könnte es im Herbst so weit sein.  Bis dahin darf gerätselt werden, ob Apple Mavericks wirklich flater macht – die ganze Galerie hier.

OS X 10_10 Design2

OS X 10_10 Design1

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christian Bale soll Steve Jobs in Sorkin-Film spielen

Christian Bale

David Fincher, der womöglich Regie im Steve-Jobs-Film von Aaron Sorkin führen soll, würde sich sehr über Christian Bale als Steve Jobs freuen. Bislang ist nur das Script fertig, aber weder Regie noch Hauptrolle zugewiesen. Aaron Sorkin hat erst im Januar die Arbeiten am Drehbuch des kommenden Films über Steve Jobs abgeschlossen. Die Handlung basiert dabei auf der offiziellen Biografie von Walter Isaacson. Regisseur David Fincher würde Regie führen, wenn Christian (...). Weiterlesen!

The post Christian Bale soll Steve Jobs in Sorkin-Film spielen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten reduzierten Apps am 21.03.2014

Der heutige Tag bringt neben den Rezensionen auch noch einige weitere interessante Angebote. In diesen finden sich Apps, mit denen Aufgaben geplant, Monster besiegt und 120 Fotos pro Sekunde geschossen werden können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So deaktivieren Sie Bilder in Safari

Beim Surfen im heimischen WLAN gibt es eigentlich kaum einen Grund, auf die Darstellung von Bildern zu verzichten. Wer jedoch unterwegs seinen Mac oder PC über das Mobilfunknetz mit dem Internet verbindet, sollte die Deaktivierung von Bildern erwägen. Denn dadurch wird das Surfen nicht nur schneller sondern auch günstiger.Denn werden Bilder nicht geladen, müssen insgesamt weniger Datenpakete geladen werden. Dadurch wird zum einen die Leitung schneller wieder für neue Inhalte frei und können zum anderen vor allem in begrenzten Tarifen kostbare Megabytes eingespart werden. In Safari können ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liste der Top-Führungskräfte: Tim Cook belegt den 33. Platz

Das renommierte Wirtschaftsmagazin Fortune hat nun die Liste der Top 50 Führungskräfte der Welt veröffentlicht, wobei Apples CEO Tim Cook den 33. Platz belegt.

Tim Cook

Die Liste beinhaltet nicht nur Geschäftsführer bekannter Unternehmen, sondern auch Politiker, Sportler und einige übrigen Menschen aus der Gesellschaft, die wiederum eine besondere Position einnehmen. So findet Ihr zum Beispiel Papst Franziskus auf dem ersten Platz sowie Amazon-Chef Jeff Bezos oder auch die populäre Schauspielerin Angelina Jolie.

Das Fortune-Magazin schreibt zum Apple-CEO Tim Cook, dass er nach dem Tod von Steve Jobs eine immense Verantwortung trägt und es geschafft hat, mit neuen Produkten bei den Verbrauchern zu glänzen. Als Beispiele gibt Fortune unter anderem das hochauflösende Retina-Display, iOS 7, OS X Mavericks sowie das iPhone 5 an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram Messenger 2.1: Update bringt deutsche Übersetzung, Sprachnachrichten und mehr

Den Verkauf von WhatsApp an Facebook hat der ein oder anderen Anwender dazu genutzt, sich über alternative Messenger zu informieren und auf diese zu wechseln bzw. diese parallel einzusetzen. Immer wieder wurden Threema und der Telegram Messenger genannt.

telegram_612px

Nun haben die Entwickler von Telegram ihrer Applikation ein größeres Update spendiert, so dass dieser ab sofort in Programmvrsion 2.1 heruntergeladen werden kann. Neben den üblichen Fehlerbereinigungen hat Telegram 2.1 auch ein paar Neuerungen im Gepäck.

So wurde die App nun komplett ins deutsche übersetzt. Auch wenn die englischen Menüs keine große Hürde darstellten, ist die deutsche Version für den ein oder anderen Nutzer sicherlich eine willkommene Änderungen. Darüberhinaus werden Nachrichten in geheimen Chats ab sofort auf beiden Geräten gelöscht. Hierfür wird Telegram 2.1 oder neuer unter iOS bzw. Telegram 1.4 oder neuer auf anderen Geräten vorausgesetzt.

Zudem könnt ihr ab sofort Sprachnachrichten verschicken, indem ihr neben dem Textfeld auf das kleine Mikrofon-Symbol klickt und dieses gedrückt haltet. In der Zeit, in der ihr den Mikrofon-Button drückt, könnt ihr eure Sprachnachricht einsprechen. Zu guter Letzt gibt es nun die Möglichkeit zum Hintergrunddownload von Nachrichten.

Der Telegram Messenger ist 10,3MB groß und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 untethered Jailbreak: Erstes Video aufgetaucht!

iOS 7 Jailbreak Cydia

Viele Jailbreak -Experten prophezeiten mit dem iOS 7.1 Update das Ende des Jailbreaks bzw. eine lange Pause ohne einem Jailbreak für iOS 7.1, da man sich die vermeintlich gefundenen Lücken für iOS 8 aufheben würde. Doch nun tauchte ein Video auf, welches einen funktionierenden iOS 7.1 Jailbreak zeigt…

Video: funktionierender iOS 7.1 untethered Jailbreak

Hacker des im Video gezeigten iOS 7.1 Jailbreak soll Winocm gewesen sein. Der 17-Jährige soll mit Ende dieses Jahres beginnen bei Apple in der Sicherheitsabteilung zu arbeiten.

Zwar handelt es sich anscheinend um ein iPhone 4, welches im Video gejailbreakt wurde, doch die Hoffnung bleibt, dass vielleicht doch früher oder später auch für iOS 7.1 ein Jailbreak als Download verfügbar sein wird.

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Design-Konzept von Danny Giebe

Apple Mail

Wie das Design von OS X 10.10 aussehen könnte, hat sich Designer Danny Giebe überlegt und dabei Apples Strategie hin zu “flachem” Design und die letzten Änderungen unter OS X Mavericks in der Notizen- und in der Kontakte-App als Vorlage genutzt. Flaches Design iOS 7 hat im letzten Jahr das Design der grafischen Oberfläche von iPhone, iPad und iPod touch “flach” gemacht, man trennte sich vom “skeuomorphen” Design, das einst (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.10 Design-Konzept von Danny Giebe appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Next für iPad: Einfache Kosten- und Finanzkontrolle mit Export- und iCloud-Funktion

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir euch die App Ausgabenprognose vorgestellt. Nun hat es ein Konkurrent aus dem App Store, Next, auch aufs iPad geschafft.

Next iPadDie Next-App für iPhone und iPod Touch gibt es schon seit längerer Zeit im deutschen Store. Mit dem gestrigen 20. März gesellt sich nun auch eine Version für die Apple-Tablets hinzu, die gegenwärtig mit 1,79 Euro zu Buche schlägt. Auch die iPhone-Variante (App Store-Link) kann zum gleichen Preis im App Store geladen werden. Next für das iPad (App Store-Link) benötigt auf euren Tablets 9 MB an freiem Speicherplatz und setzt mindestens iOS 7.0 voraus.

Das in einem sehr einfach strukturierten und im übersichtlichen iOS 7-Design gehaltene Next ist eine mobile Kosten- und FInanzverwaltung, die es dem Nutzer erlaubt, die Höhe und Arten seiner Ausgaben einzusehen und zu analysieren. Fragt man sich schon seit geraumer Zeit, wie viel Geld man eigentlich im Jahr für iTunes-Karten oder Bekleidung ausgibt, kann Next eine große Hilfe sein. 

Zu diesem Zweck ist es natürlich von großer Bedeutung, Next auch intensiv zu nutzen und alle Ausgaben entsprechend einzupflegen. In dieser Hinsicht muss man seinen eventuell vorhandenen inneren Schweinehund überwinden und die App regelmäßig bei just erfolgten Ausgaben aufrufen, um neue Einträge zu erstellen. Dies geschieht über einen einfachen Button am oberen rechten Bildrand. Über eine Einblendung von passenden Symbolen, beispielsweise mit einem Kaffeebecher, einer Zapfsäule, einem Amazon-Logo oder einem Einkaufswagen, kann der User entsprechende Kategorien festlegen.

Auch wenn das Erstellen der Ausgaben über ein Kategorie-Symbol, den Betrag und ein frei wählbares Datum sehr einfach gehalten ist, gibt es keine Möglichkeit, eine entsprechende Beschreibung auszuwählen. In meinem Fall hätte ich in der Kategorie „Auto“ gerne zwischen Reparaturkosten und Ausgaben für die Autowäsche differenziert oder die Kostenfaktoren entsprechend benannt – dies ist in Next nicht möglich.

Trotz dieses kleinen Mankos lassen sich in Next umfassende Ansichten zur Analyse generieren, die entweder als Jahres-, Monats- oder Tagesüberblick gestaffelt sind. Während die Jahresübersicht mittels eingepflegter Gesamtsummen, Monatstendenzen sowie den größten monatlichen Kostenträgern samt Symbolen einen groben Überblick verschafft, kann man über ein Antippen des entsprechenden Jahrs in die Monatsauflistung gelangen, in der die letzten Einträge des jeweiligen Monats, die Gesamtsummen der Monate und auch die übliche Staffelung nach Ausgaben für Kategorien dargestellt werden. Tippt man einen Monat an, gelangt man in eine detaillierte Tabellenansicht, die aufzeigt, an welchen Tagen des Monats und in welcher Höhe Ausgaben angefallen sind.

Anders als in einer Ausgabenverwaltung wie beispielsweise Ausgabenprognose, die über zu erwartende regelmäßige Rechnungen auch Informationen für zukünftige Monate liefert, dient Next zur reinen Auswertung bereits erfolgter Ausgaben. Die vorhandenen Daten können dabei nicht nur per AirDrop, iMessage oder E-Mail als Excel- oder Numbers-Datei exportiert werden, sondern werden auch in der iCloud gesichert. Auf diese Art und Weise lässt es sich zudem bequem zwischen der iPhone- und iPad-App von Next wechseln, da beide Applikationen immer auf dem gleichen Stand sind.

Der Artikel Next für iPad: Einfache Kosten- und Finanzkontrolle mit Export- und iCloud-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.68 € inkl. Versand (aus China)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iPhone 6: Kamera ohne Pixelschlacht

video_hero

Wie viele von euch schon auf der CeBit, oder anderen mobilen Messen mitbekommen haben dürften, gibt es in diesem Jahr einen eindeutigen Trend im Bereich der “MegaPixel-Anzahl” der neuen Smartphones. Jeder Hersteller übertrumpft sich mit neuen Zahlen und besseren Kameras, die mit bis zu 13 Megapixel ausgestattet werden sollen. Zwar können die Sensoren der Kameras oftmals nicht überzeugen, dennoch erliegen viele Kunden dem Trugschluss: Je mehr Megapixel desto besser die Kamera. Leider ist dies nicht richtig, was man beim aktuellen HTC One schon bemerkt hat. Vielmehr sind der Sensor und auch die Linse sind ausschlaggebend für rauschfreie Fotos, in einem etwas schweren Lichtverhältnis.

Apple denkt genau gleich
Genau der gleichen Auffassung ist offenbar auch Apple und will mit dem iPhone 6 in diesem Jahr angeblich keine Steigerung der MegaPixel-Anzahl erwirken. Vielmehr will sich das Unternehmen auf den Sensor und auf die Ausgabequalität der Bilder konzentrieren. Auch Bildstabilisatoren und neue Möglichkeiten der Rauschunterdrückung sollen im neuen iPhone 6 zum Einsatz kommen. So kann Apple mit einer niedrigen Megapixel-Anzahl dennoch ein besseres Bild abliefern als die Konkurrenz mit den hohen Pixelwerten. Wird können diese Entwicklung nur begrüßen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 mit mehr Tempo: Vier Apps zum Nachprüfen

iOS 7.1 sorgt bei vielen Usern für mehr Tempo auf dem iPhone, iPod oder iPad. Wollt Ihr selbst nachmessen?

Mit Benchmark-Apps lässt sich der Performance eines Geräts in verschiedenen Kategorien messen. Umso höher die Punktezahl, umso besser die Leistung des Geräts. Aktuell sind diverse Benchmark-Apps im Store erhältlich. Geekbench testet hauptsächlich die CPU-Leistung. Die App ist auch an Multicore- und 64-bit Technologie-angepasst. GFXBench 3.0 basiert auf OpenGL ES 3 und bringt die Grafik-Einheit zum Glühen. Außerdem lässt sich die Akku-Laufzeit testen.

3DMark Benchmark Screen2

Ein sehr bekanntes Benchmark-Tool ist auch Futuremarks 3DMark. Dabei werden verschiedene Tests auf OpenGL-Basis ausgeführt. Die letzte erwähnenswerte App ist PassMark. Hierbei wird so gut wie alles gemessen: CPU, 2D- und 3D-Grafiken. Die erreichten Punkte können außerdem bei allen Tests in einer Datenbank gesichert und mit denen anderer Geräte verglichen werden. Apple-Geräte-Performances können zudem auch online betrachtet werden.

Geekbench 3 Geekbench 3
(22)
0,89 € (uni, 14 MB)
GFXBench 3.0 GFXBench 3.0
(6)
Gratis (uni, 16 MB)
3DMark 3DMark
(14)
Gratis (uni, 170 MB)
PerformanceTest Mobile PerformanceTest Mobile
(13)
Gratis (uni, 3.3 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: “Ridge Racer Slipstream”

Die App der Woche bietet dieses Mal wieder einmal etwas für Freunde von Rennspielen. So erhaltet ihr diese Woche das Spiel “Ridge Racer Slipstream” kostenlos. Die Universal-App schlägt ansonsten mit 0,89 Euro zu Buche. In-App-Käufe müssen weiterhin extra erworben werden. Das ultimative Arcade-Rennfranchise bringt das Konsolenerlebnis jetzt auf dein iOS-Gerät! Flitze aus dem Windschatten deiner Rivalen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knight Pool

Wenn Sie eine andere Variante des Pool-Genre suchen, bietet Ritter Pool die perfekte Lösung. Dieses Spiel ist wirklich einzigartig und erfrischend anders als viele der anderen Pool-Spiele da draußen.

- Mit Freunden über das Game Center spielen
- Genießen Sie mit Ihrem eigenen vollständig angepasst avatar
- Realistische Physik
- Für die Wiedergabe über langsamere Verbindungen wie 3G und GPRS optimiert.

Das ist mehr als nur eine digitalisierte Partie Billard, ist es auch eine Art Ritter Duell.

Download @
App Store
Entwickler: Digital Assets Ltd
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Untethered iOS 7.1 Jailbreak gesichtet

Die Nachrichten der letzten Wochen für alle Jailbreaker waren eher ernüchternd. So hat das evad3rs Team angekündigt, nicht aktiv an einem iOS 7.1 Jailbreak zu arbeiten und lediglich mal nach einer Möglichkeit zu suchen, wenn die Langeweile zu unerträglich wird. Dafür hat p0sixspwn einen Jailbreak für iOS 7.1 vorgeführt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Riptide GP2 Riptide GP2
(185)
2,69 € 0,89 € (uni, 46 MB)

Knight Pool Knight Pool
(25)
2,69 € Gratis (uni, 33 MB)

Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Royal Envoy 2 HD (Premium) Royal Envoy 2 HD (Premium)
(357)
5,99 € 0,89 € (iPad, 221 MB)
Critter Panic! Critter Panic!
(159)
1,79 € 0,89 € (uni, 4 MB)
Sunny Seeds 2 HD Sunny Seeds 2 HD
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPad, 34 MB)
Osmos Osmos
(1472)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)
Tower Siege for iPad Tower Siege for iPad
(20)
1,79 € Gratis (iPad, 55 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(3805)
4,49 € 0,89 € (iPad, 20 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 1
(79)
2,69 € 0,89 € (uni, 1479 MB)
The Other Brothers The Other Brothers
(27)
1,79 € 0,89 € (uni, 52 MB)
Pinball HD Pinball HD
(3310)
1,79 € Gratis (uni, 389 MB)
AstroWings: The space war has begun
(16)
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)
Sparkle the Game Sparkle the Game
(423)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)
Sparkle HD Sparkle HD
(170)
4,49 € 0,89 € (iPad, 29 MB)
Puerto Rico HD Puerto Rico HD
(308)
4,49 € 0,99 € (iPad, 79 MB)
San Juan San Juan
(613)
4,49 € 0,99 € (iPad, 69 MB)
Saving Private Sheep Saving Private Sheep
(445)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
Saving Private Sheep HD Saving Private Sheep HD
(19)
2,69 € 0,89 € (iPad, 33 MB)
I.Q. Test® I.Q. Test®
(99)
2,69 € Gratis (uni, 19 MB)
Duet Game Duet Game
(636)
2,69 € 1,79 € (uni, 29 MB)
Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(108)
0,89 € Gratis (uni, 580 MB)
Asterix: Totaler Gegenschlag
(10)
2,69 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 2
(32)
4,49 € 0,89 € (uni, 1413 MB)
Runaway: The Dream Of The Turtle Part1.
(11)
2,69 € 0,89 € (uni, 1805 MB)
Runaway: A Road Adventure
(79)
4,49 € 0,89 € (uni, 1652 MB)
Republique Republique
(175)
4,49 € 2,69 € (uni, 918 MB)
Silversword Silversword
(80)
3,59 € 2,69 € (uni, 131 MB)
Redneck Revenge: A Zombie Roadtrip
(221)
0,99 € Gratis (uni, 127 MB)
Yesterday Yesterday
(736)
5,99 € 0,89 € (uni, 1009 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(523)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 74 MB)
Sneezeman:Escape From Planet Sneeze
(9)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
PipeRoll 3D PipeRoll 3D
(7)
0,89 € Gratis (iPhone, 107 MB)
PipeRoll 3D HD PipeRoll 3D HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 179 MB)
PILE PILE
(247)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Adventure Bar Story Adventure Bar Story
(98)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 23 MB)
Worms3 Worms3
(602)
4,49 € 0,99 € (uni, 134 MB)
Guitar Hero Guitar Hero
(919)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 127 MB)
Pocket Clothier Pocket Clothier
(34)
3,59 € 0,89 € (uni, 15 MB)
Feast or Famine Feast or Famine
(28)
1,79 € Gratis (uni, 102 MB)
Percepto Percepto
(183)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)
2K DRIVE 2K DRIVE
(67)
5,99 € 1,79 € (uni, 679 MB)
The Mystery of the Crystal Portal HD (Full) The Mystery of the Crystal Portal HD (Full)
(503)
4,49 € Gratis (iPad, 102 MB)
The Mystery of the Crystal Portal (Full) The Mystery of the Crystal Portal (Full)
(554)
2,69 € Gratis (iPhone, 89 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(289)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 440 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates! for iPad
(1095)
4,49 € 2,69 € (iPad, 436 MB)
Civilization Revolution Civilization Revolution
(3369)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 120 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(26)
1,79 € Gratis (iPhone, 8.4 MB)
NBA 2K14 NBA 2K14
(101)
6,99 € 3,59 € (uni, 1421 MB)
2K Sports NHL 2K11 2K Sports NHL 2K11
(343)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 211 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Kluger Wecker: Schlafzyklen und Aufzeichnung der Nachtgeräusche
(1723)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 24 MB)
Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(209)
2,69 € 1,79 € (uni, 6.6 MB)
Slow Feeds Slow Feeds
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 4.1 MB)
Currencies - Location-Aware Converter with Themes Currencies - Location-Aware Converter with Themes
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 4 MB)
City Maps 2Go Pro - Offline-Karten und Reiseführer City Maps 2Go Pro - Offline-Karten und Reiseführer
(8276)
2,69 € Gratis (uni, 25 MB)
Rechner HD - das fehlende Taschenrechner auf Ihrem iPad Rechner HD - das fehlende Taschenrechner auf Ihrem iPad
(22)
0,99 € Gratis (iPad, 2.2 MB)
PDF Printer for iPad PDF Printer for iPad
(350)
5,49 € Gratis (iPad, 28 MB)
Rezepte Rezepte
(4648)
2,69 € 0,99 € (uni, 240 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(72)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 31 MB)
AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(209)
1,79 € 0,89 € (ni, 20 MB)
iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP
(707)
21,99 € 13,99 € (uni, 48 MB)
All Budget All Budget
(302)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 9.4 MB)
AppZilla 4 : 200 In 1!
(6)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 93 MB)
myWork myWork
(27)
1,79 € Gratis (uni, 1.2 MB)
Recordium – aufnahme, Diktiergerät & Notizbuch in einem Recordium – aufnahme, Diktiergerät & Notizbuch in einem
(85)
5,49 € 3,59 € (uni, 16 MB)
iShutdown - wol, restart, sleep, shutdown your Mac or PC iShutdown - wol, restart, sleep, shutdown your Mac or PC
(51)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.7 MB)
Taschenrechner Pro für iPad Taschenrechner Pro für iPad
(35)
0,89 € Gratis (iPad, 42 MB)

Musik

Thunderspace 2 ~ Sleep in a Thunderstorm Thunderspace 2 ~ Sleep in a Thunderstorm
(190)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 47 MB)
Midi Studio Midi Studio
(33)
6,99 € 1,79 € (uni, 151 MB)
SessionBand Piano - Volume 1 SessionBand Piano - Volume 1
(12)
2,69 € 1,79 € (uni, 339 MB)
SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1 SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1
(21)
2,69 € 1,79 € (uni, 317 MB)
SessionBand Jazz - Volume 2 SessionBand Jazz - Volume 2
(5)
3,59 € 1,79 € (uni, 592 MB)

Foto/Video

ClonErase Camera - automatische Fotomanipulation ClonErase Camera - automatische Fotomanipulation
(67)
1,79 € Gratis (iPhone, 6.7 MB)
CineXPlayer HD = The best way to enjoy your Movies CineXPlayer HD = The best way to enjoy your Movies
(129)
3,59 € 2,69 € (iPhone, 13 MB)
Pencil Camera HD Pencil Camera HD
(41)
1,79 € Gratis (uni, 45 MB)

Kinder

König Laurin und sein Rosengarten König Laurin und sein Rosengarten
(12)
1,99 € 0,89 € (uni, 156 MB)
Hausmittel gegen Kinderkrankheiten Hausmittel gegen Kinderkrankheiten
(30)
4,49 € 2,99 € (uni, 33 MB)
Disneys Planes: Interaktives Buch
(12)
4,49 € 2,69 € (uni, 338 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (28 MB)
Gardenscapes: Mansion Makeover (Premium)
(52)
5,99 € 0,89 € (455 MB)
Osmos Osmos
(75)
8,99 € 1,79 € (20 MB)
Zombie Quest - Mastermind the hexes! Zombie Quest - Mastermind the hexes!
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (23 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(333)
26,99 € 13,99 € (5134 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(38)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(10)
13,99 € 5,99 € (3933 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)
Tropico 4: Gold Edition
(44)
30,99 € 14,99 € (5487 MB)
The Mystery of the Crystal Portal The Mystery of the Crystal Portal
(31)
4,49 € Gratis (67 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(104)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)
Real Boxing™ Real Boxing™
(5)
8,99 € 4,49 € (764 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
2,99 € 2,69 € (38 MB)
Crystal Tower Pro Crystal Tower Pro
(16)
0,89 € Gratis (21 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(20)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(13)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)

Produktivität

MenuPop MenuPop
(22)
4,49 € 0,89 € (0.5 MB)
Optimal Layout Optimal Layout
(6)
12,99 € 2,69 € (1.1 MB)
Solve Solve
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (0.7 MB)
WISO steuer: 2014
(33)
33,99 € 29,99 € (388 MB)
Flint Flint
(5)
13,99 € 6,99 € (2.2 MB)
Disk Diet Disk Diet
(977)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

ColorStrokes ColorStrokes
(114)
2,69 € 1,79 € (15 MB)
ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)
ArcSoft Photo+ ArcSoft Photo+
(41)
8,99 € Gratis (8.3 MB)
Cinemagraph Pro Cinemagraph Pro
(18)
179,99 € 26,99 € (5.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (62 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 0,89 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(18)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das sind die verschiedenen Lebenszyklen der Apple-Produkte

Wann und aus welchen Gründen wechseln Apple-Besitzer ihre Produkte aus? Dieser Frage ist das US-Marktforschungsunternehmen Consumer Intelligence Research Partners (kurz CIRP) nachgegangen. Heraus kam eine Liste der durchschnittlichen Lebenszyklen von iPod, iPhone, iPad und Mac, sowie eine Liste der Hauptbeweggründe, warum die Geräte ausgetauscht werden. Apple-Nutzer sind treu: geht ihnen ein Mac, iPhone, etc. kaputt, ersetzten sie in den meisten Fällen ihr Gerät innerhalb kürzester Zeit wieder durch ein ähnliches, zumeist durch ein neueres Produkt von Apple.In einer Umfrage zwischen 2.000 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stimme Übersetzer™

Stimme Übersetzer ist die App, die Ihr iPhone / iPod/ iPad in einen mehrsprachigen Übersetzer verwandelt.
Läuft unter iOS 5.0 / 5.1.1 / 6.1.3
Sie sprechen einfach in das Gerät und der Stimme Übersetzer wiederholt Ihren Satz in einer anderen Sprache!
* Übersetzung in mehr als 70 Sprachen
* beeindruckende Stimmerkennung
* mehrsprachige Sprachausgabe
* ohne Zeitlimit, Textlimit oder Sprachlimit

Mit Stimme Übersetzer haben Sie Zugriff auf die fortgeschrittenseten Übersetzungstechnologien. Die App nutzt die derzeit fortschrittlichste Spracherkennungstechnik.

** FÄHIGKEITEN

* Stimme-zu-Stimme Übersetzung in 33 (!) Sprachen und Dialekten

Arabisch,
amerikanisches Englisch,
britisches Englisch,
australisches Englisch,
Spanisch,
Spanisch (USA),
Spanisch (Mexiko),
Französisch,
kanadisches Französisch,
Finnisch,
Deutsch,
Italienisch,
Japanisch,
Chinesisch,
Madarin (Taiwan, Hongkong),
Katalanisch,
Koreanisch,
Niederländisch,
Norwegisch,
Schwedisch,
Dänisch,
Portugiesisch,
Portugiesisch (Brasilien),
Polnisch,
Russisch,
Jiddisch.

* ÜBERSETUNGEN IN ECHTZEIT IN MEHR ALS 60 populärsten Sprachen!

Afrikaans,
Albanisch,
Arabisch,
Aserbaidschanisch,
Baskisch,
Bengalisch,
Belarussisch,
Bulgarisch,
Katalanisch,
vereinfachtes Chinesisch,
traditionelles Chinesisch,
Kroatisch,
Tschechisch,
Dänisch,
Holländisch,
Englisch,
Esperanto,
Estnisch,
Filipino,
Finnisch,
Französisch,
Galizisch,
Georgisch,
Deutsch,
Griechisch,
Gujarati,
Haitisch,
Kreolisch,
Hebräisch,
Hindi,
Ungarisch,
Isländisch,
Indonesisch,
Irisch,
Italienisch,
Japanisch,
Kannada,
Koreanisch,
Lateinisch,
Lettisch,
Litauisch,
Makedonisch,
Malaiisch,
Maltesisch,
Norwegisch,
Persisch,
Polnisch,
Portugiesisch,
Rumänisch,
Russisch,
Serbisch,
Slowakisch,
Slowenisch,
Spanisch,
Schwedisch,
Swahili,
Tamilisch,
Telugu,
Thailändisch,
Türkisch,
Ukrainisch,
Urdu,
Vietnamesisch,
Walisisch,
Jiddisch.

* Übersetzungs-Modi
Stimme-zu-Stimme, Stimme-zu-Text oder Text-zu-Text

* Weiterleitung der Übersetzung
Verschicken Sie Ihre Übersetzung per SMS oder Email

Hinweis:
Um beste Ergebnisse zu erzielen achten Sie darauf, dass wenig Umgebungsgeräusche auftreten und Sie Zugriff auf eine stabile Internetverbindung haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Mix: miCal, WeatherPro, Sky Guide & mehr mit neuen Funktionen

Vermutlich habt ihr heute auch recht viele Updates angezeigt bekommen. Die wichtigsten möchten wir kurz erläutern.

mical-neu7 WeatherPro iPhone Sky Guide Angry Birds Go

Gestern hat der App Store gestreikt. iTunes Connect, der Zugang für Entwickler, war gestört, so dass keine Updates für Apps freigegeben werden konnten. Schnell hat sich eine Warteschlange gebildet, die Apple flott bearbeitet und somit gleich zahlreiche Updates durch die Kontrolle gewunken hat. Wir haben eine kleine Update-Liste für euch:

miCal: Nach dem Start vor wenigen Wochen erhält der Kalender sein zweites Update. Neu hinzu gekommen ist die Wetteranzeige im Dashboard, die die Regenwahrscheinlichkeit statt Luftfeuchtigkeit anzeigt. Weiterhin wurden kleine Details verbessert und Probleme behoben, die einen Absturz beim Start hervorgerufen haben. (iPhone, 1,79 Euro, zum Bericht)

WeatherPro: Unsere liebste Wetter-App wurde abermals aktualisiert. Während es nur marginale Änderungen in der iPhone-Version gab, wurde die Ansicht der iPad-Version weiter verbessert und mehr an iOS 7 angepasst. Weiterhin ist WeatherPro in der Redaktion der absolute Liebling unter den Wetter-Apps. (iPhone/iPad, 2,99/3,99 Euro)

Sky Guide – Sternenkarte: Neben weiteren Sprachen wie Französisch, Spanisch oder Italienisch wurde der Sky Guid mit Filtern ausgestattet. So ist das Entdecken von Supernova-Überreste oder schwarzen Löchern noch einfacher. Auch die Ladezeiten wurde mit einer 64 Bit-Optimierung verbessert. (Universal, 1,79 Euro, zum Bericht)

Runtastic Six Pack: Der digitale Trainer für ein Six Pack integriert neue Funktionen. Version 2.0.1 bringt eine Körperfett-Visualisierung, die Integration der Herzfreuqenzmessung sowie über 50 hilfreiche Tipps in Sachen Bauchmuskeltraining mit. (Universal, kostenlos)

Angry Birds Go!: Das Rennspiel aus dem Hause Rovio hat endlich neue Inhalte bekommen. In der neuen Episode “Sub Zero” warten acht neue Karts, sowie eine neue Strecke mit rutschiger Eisschicht. Weiterhin sind neue Belohnungen und Erfolge im Game Center dazu gekommen. (Universal, kostenlos, zum Bericht)

Asphalt 8: Das Rennspiel von Gameloft kann ebenfalls mit neuen Inhalten punkten. Die komplett neue Benutzeroberfläche sorgt für eine verbesserte Menüführung und integriert ab sofort einen neuen Rennkurs in China. Weiterhin gibt es vier neue Fahrzeuge sowie die Möglichkeit via Twitch.tv Live-Streaming zu starten. (Universal, kostenlos, zum Bericht)

Der Artikel Update-Mix: miCal, WeatherPro, Sky Guide & mehr mit neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger: Telegram jetzt auf Deutsch und mit Sprachnachrichten – FireChat bietet Messaging ohne Internetvebindung

Über den Telegram Messenger und Alternative Apps für Mac, Windows und mehr dafür haben wir bereits berichtet. Nun hat die WhatsApp-Alternative ein großes Update erhalten.

In Version 2.1 is die Telegram Messenger App für iOS jetzt auch endlich in deutsch übersetzt worden. Nachrichten in geheimen Chats werden jetzt von beiden Geräten gelöscht. Zudem gibt es nun auch die von WhatsApp bekannten Sprachnachrichten und der Hintergrunddownload von Nachrichten kann aktiviert werden. Für User des Messengers ein tolles Update!

Messenger gibt es inzwischen wie Sand am Meer, warum also schon wieder über den nächsten berichten? Weil die neue App “FireChat” etwas anders funktioniert, als man es von “gewöhnlichen” Messaging-Diensten kennt. FireChat verspricht den Austausch von Nachrichten und Bildern ohne bestehende Internetverbindung. Doch wie soll das funktionieren?

Zuerst sei erwähnt, dass das Ganze sich auf einen Radius von ca. 10 Meter beschränkt. Dieser lässt sich aber ganz schnell ausweiten, sofern mehrere Nutzer in der Nähe FireChat benutzen. FireChat funktioniert nähmlich mit dem “Multipeer Connectivity Framework”, welches Apple in iOS 7 integriert hat. Sprich ihr verbindet euch automatisch mit allen Nutezrn, die sich in dem Umkreis befinden und diese Nutzer wieder mit den Leuten in ihrer Umgebung, wodurch sich das Netzwerk zumindest theoretisch unbegrenzt ausbreiten kann.

Die App ist sehr simpel gehalten und stürzt momentan noch ziemlich häufig ab, wir finden die Idee dahinter durchaus praktisch und könnten uns einen sinnvollen Anwendungsfall bei Großveranstaltungen vorstellen, wo meist die Netzte sowieso überlastet sind. Außerdem ist es auch ganz nett mit Leuten in Verbindung zu treten, dessen Kontaktdaten man nicht hat. Der Login in FireChat funktioniert nämlich ganz einfach: Ihr wählt euch einen Namen aus, mit jenem ihr in der App erscheinen werdet. Fertig. Zugriff auf das Adressbuch will FireChat auch nicht. Hat potenzial! Wenn ihr FireChat einmal ausprobieren wollt, hier findet ihr den Messenger völlig kostenfrei im App Store.

Whether you’re on the beach or in the subway, at a big game or a trade show, camping in the wild or at a concert, or even abroad, simply fire up the app with a friend or two and find out who else is there. Get FireChat now and be ready for the next Burning Man, Wanderlust, SXSW, Super Bowl… or create your own community anywhere and start bringing people together.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greedy Spiders Smash – Insekten zerdrücken mit Schnelligkeit und Hirnschmalz

Spinnen zerdrücken? Das kann durchaus spannend sein, wenn es mit einem Puzzle gepaart wird. In Greedy Spiders Smash versuchen die kleinen Spinnen mal wieder eine leckere Mahlzeit zu bekommen. Dabei steht ihnen ihr eigenes Netz und natürlich auch dein Verstand im Weg. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loopy HD: Billy Joel und Jimmy Fallon musizieren mit dem iPad

Die Entwickler von Loopy HD haben am gestrigen Tag vermutlich nicht damit gerechnet, dass ihre Applikation am heutigen Tag diese Aufmerksamkeit erlangt. Der US Talkshow-Moderator Jimmy Fallon hat ein Faible für Apple Produkte. In seiner gestrigen Show hatte er Billy Joel zu Gast und beide haben mithilfe der Loopy HD App ein wenig mit dem iPad musiziert. Das Ergebnis kann sich in der Tat sehen  lassen.

loopy_hd

Manche Firmen geben Unmengen an Geld für Marketing-Zwecke aus, andere haben wiederum Glück. A Tasty Pixel, die Entwickler hinter der Musik-App haben einfach verdammt viel Glück gehabt, dass Jimmy Fallon genau ihre App auserkoren hat. Eine bessere Promo kann es für die Applikation nicht geben. Selbst Tim Cook hat das Thema in seinem Twitter-Account aufgegriffen und auf die App und das zugehörige Video aufmerksam gemacht.

Loopy HD steht Zum Preis von 6,99 Euro im App Store bereit und ermöglicht das Aufzeichnen verschiedener Sequenzen, die automatisch und übereinandergemischt in die Wiederholungsschleife geschickt werden. Das Resultat kann sich im Fall von Billy Joel und Jimmy Fallon in jedem Fall sehen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Welches iPad ist das Richtige für mich?

Bei vier Apple-Tablets fragt sich so mancher User dann doch: Wo liegen eigentlich die Unterschiede und welches iPad passt zu mir? iTopnews klärt auf.

Also, welche iPads werden angeboten und was sind ihre wichtigsten Eigenschaften? Da wären als Einstiegsmodelle zum einen das iPad 4 mit Retina Display sowie die erste Generation des iPad mini und zum anderen als Flaggschiffe das neue iPad mini mit Retina Display sowie das dünne iPad Air.

30-Pin adé, bei 16GB geht’s los

Nach der Umstellung vom iPad 2 zum iPad 4 mit Retina Display als großes Einstiegs-iPad hat nun jedes Tablet-Modell in Apples Line-Up den schmalen Lightning-Connector. Speicherplatz gibt’s ab 16GB. Die beiden Vorjahrsmodelle gibt es auch nur in dieser Größe, das iPad Air sowie das Retina-mini gibt’s zudem mit 32, 64 und 128GB Speicherplatz. Hier gilt höchste Vorsicht: So begehrenswert die günstigen 16GB-Modelle auch erscheinen mögen, bei App- und Video-Liebhabern stoßen sie schnell an ihre Grenzen.

iPad Air Apple Store USA

Performance

Dann vielleicht doch in mehr Speicherplatz oder in ein neues Modell investieren – die sind dann nämlich auch deutlich performanter. Mit dem im iPad Air und Retina-mini verbauten A7-Prozessor stieg Apple auf eine 64-bit-Architektur um, die (auch dank des entlastenden M7-Coprozessors) einige Daten mehr in kürzerer Zeit verarbeiten kann. Die Batterielaufzeit aller iPads beträgt ungeachtete ihrer Performance zehn Stunden, bei Cellular-Modellen bis zu neun.

ipad air teardown2

Viel drin, wenig dran

Weil größere Apple-Tablets heute leichter sind als früher, ist eine solche Entscheidung für größere Modelle dies ebenfalls. Das iPad Air wiegt mit 469 Gramm knapp ein Drittel weniger als das iPad 4, welches auf 652 Gramm kommt. Das iPad mini mit Retina Display legte zwar im Vergleich mit seinem Vorgänger gute 20 Gramm zu (308 zu 331 Gramm), wiegt aber immer noch deutlich weniger als seine großen Brüder. Auch hier ein Hinweis: Die aufgelisteten Angaben sind die der WiFi-Only-Modelle, die Cellular-Versionen wiegen immer zwischen 5 und 15 Gramm mehr.

iPad mini Retina 6

Je klarer, desto teurer

Mit Größe und Qualität des Touchscreen stehen und fallen alle anderen Eigenschaften der Tablets. In der Größen liegen natürlich die beiden 9,7”-Displays des iPad Air bzw. des iPad 4. Allerdings teilen sie mit dem 7,9”-Retina-iPad mini die Bildschirmauflösung von 2048 x 1536 Pixeln. Dieses hat sogar eine höhere Bildschirmauflösung von satten 326 ppi (264 beim iPad Air und 4). Abgeschlagen hinten liegt hier das allererste iPad mini mit einem 1024 x 768-Display mit nur 168 ppi.

iPad 4 Ansicht

Doch Pixel kosten. Daher die Preisfrage zum Schluss: Wie teuer sind die einzelnen Geräte? Das alte, spacegrau oder silbern gefärbte iPad mini ist das günstigste Apple-Tablet auf dem Markt, es kostet 289 Euro für 16 GB (409 mit 3G). Das Retina mini startet mit gleichen Farben bei 389 bzw. 509 Euro und kostet pro 16 GB 90 Euro mehr. Gleiches gilt für das iPad Air, das bei 479 bzw. 599 Euro startet. Das wieder erhältliche iPad 4, erhältlich in schwarz und weiß mit Alu-Rücken, kostet Euch 379 bzw. 499 Euro.

das iPad Air im Apple Online Store
das iPad 4 im Apple Online Store
das Retina iPad mini im Apple Online Store
das iPad mini ohne Retina im Apple Online Store

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Verkäufe im Bildungsbereich sind gestiegen

imac_2012_1

Wie es den Anschein macht, gehen die Mac-Verkäufe im Bildungsbereich wieder etwas nach oben. Diese Steigerung dürfte durch den Verkauf von iPads in Schulen angeregt worden ist. Apple bietet vielen Schulen an, iPads als Lehrmittel zu verwenden. Damit holt Apple die Kinder direkt in der Schule ab und hofft, dass sich die Mac und iPhone-Verkäufe auch dadurch verbessern. Genau dieser Fall ist nun bei den Mac-Modellen eingetroffen und man kann jetzt schon sagen, dass das Bildungsprogramm bei Apple Früchte trägt.

Bildungsbereich sehr wichtig
Apple hat es eingesehen, dass der Bildungsbereich immer wichtiger wird und dadurch auch die Verkaufszahlen steigern kann. Es ist zu erwarten, dass sich Apple in diesem Bereich noch weiter engagieren wird, um die Jugend von heute so von den eigenen Produkten zu überzeugen, dass man auch im späteren Berufsleben damit arbeiten möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.9.3 Build 13D21 für Entwickler

OS X 10.9 Mavericks

Apple hat eine weitere Vorabversion des kommenden Updates für OS X 10.9.3 für registrierte Entwickler veröffentlicht: Build 13D21 bietet im Gegensatz zu den letzten Builds zwei neue Baustellen, die es zu testen gilt. Im Wochentakt veröffentlicht Apple momentan Vorabversionen von OS X 10.9.3 für Entwickler, beginnend mit Build 13D12 und fortgesetzt mit Build 13D17 vergangene Woche. Nun gibt es Build 13D21 im Mac App Store für Entwickler, die nach wie (...). Weiterlesen!

The post Apple veröffentlicht OS X 10.9.3 Build 13D21 für Entwickler appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.3.14

Produktivität

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
iLearnr iLearnr
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

DiscBurner DiscBurner
Preis: 8,99 €
iSee Lite - Images Viewer iSee Lite - Images Viewer
Preis: Kostenlos
MyAddress MyAddress
Preis: Kostenlos
7z压缩大师 7z压缩大师
Preis: Kostenlos
Memory Diag Memory Diag
Preis: Kostenlos

Bildung

KP Spell Helper KP Spell Helper
Preis: Kostenlos

wpid-Bildschirmfoto2014-03-21um17.12.04-2014-03-21-18-00.jpg

Musik

Wirtschaft

Check In Desk Lite Check In Desk Lite
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Soziale Netze

Lingo Lingo
Preis: Kostenlos
Cryptocat Cryptocat
Preis: Kostenlos

Spiele

Bubble Buster Bubble Buster
Preis: Kostenlos
Eicon Eicon
Preis: 1,79 €
Slots - Pharaoh Slots - Pharaoh
Preis: Kostenlos
Gnome Nations Gnome Nations
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Civilization V erhält Mac-Pro-Update

Civilization V erhält Mac-Pro-Update

Ein Update der Mac-Version des Strategiespiels soll beide Grafikkarten des neuen Mac Pro nutzen und die Ausgabe auf 4K-Bildschirmen verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt sich fest – keine Steve Jobs App im App Store

Selbst nach seinem viel zu frühen Tod gerät Apple-Mitgründer Steve Jobs immer wieder in die Schlagzeilen. Doch auch wenn seine Verdienste um Apple immens sind, in seinem App Store möchte Apple den „iGod“ dann doch nicht haben. Dass der langjährige Apple-Chef Steve Jobs, der im Oktober 2011 verstorben ist, einen Kultstatus erreicht hat, ist unbestritten. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: iBeacons statt NFC

Apples iBeacon-Dienst navigiert iOS-7-Nutzer durch Räume und schickt passende Informationen auf deren Geräte. Zusammen mit einem mobilen Bezahlsystem könnte die auf Bluetooth LE aufsetzende Technik nicht nur unser Einkaufsverhalten revolutionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Maps 2Go – Bestens für kleine Städtetrips geeignet

Nach längerer Zeit und einigen moderaten Reduzierungen ist City Maps 2Go Pro mal wieder komplett kostenlos zu haben. Im Gegensatz zu einem normalen Navi ist hier alles ein bisschen detaillierter und besser für Städtereisen geeignet. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Push-Mitteilungen neu gedacht – zwei nette Ideen

Der ein oder andere unter euch bekommt sicher Mitteilungen im zwei- bis dreistelligen Bereich auf sein iPhone gepusht und kennt auch das Problem: Mit iOS 7 verdecken die Nachrichten nahezu den kompletten Navigationsbereich von Apps. Zu Fehlern kann es schnell kommen: Will der Nutzer auf einen Button im Kopfbereich tippen – und kurz zuvor erscheint die Nachricht – wird diese ungewollt geöffnet. Ärgerlich und zeitaufreibend.

Der Designer Sagi Shrieber hat sich deshalb Gedanken gemacht und zwei Alternativen zu den bisher genutzten Mitteilungen entwickelt.

Die erste Idee setzt darauf, die Push-Nachrichten unter die Menüleiste zu schieben. Dort stören sie weniger. Das geht natürlich nur bei Anwendungen, die auch tatsächlich eine solche Leiste besitzen (wie unsere zum Beispiel). Öffnen kann man die Nachrichten im Konzept mit einem Swipe nach unten. Wer sie nicht mehr sehen will streicht nach oben. Ein Tippen fällt heraus. Diese Art der Öffnung könnte man sicherlich auch an der bisher verwendeten Stelle verwirklichen.

iphone5s animation2 Push Mitteilungen neu gedacht zwei nette Ideen

Die zweite Konzeption holt die Nachrichten in die untere linke Ecke. Hierbei taucht aber nicht die ganze Nachricht, sondern lediglich das App-Icon auf. Hält man den Finger auf dem Symbol, wird die Nachricht angezeigt. Öffnen kann man die App, indem man nach rechts streicht. Bewegt man das Icon in die linke Richtung, wird es geschlossen.

iphone5s zen animation open Push Mitteilungen neu gedacht zwei nette Ideen

Die Konzepte werden so sicherlich nicht umgesetzt. Apple wird die alte und mittlerweile fest in den Köpfen der Nutzer integrierte Anzeigeart nicht schlagartig ändern wollen. Doch trotzdem sind wir davon nicht abgeneigt. Vor allem diejenigen, die täglich mit mehreren hundert Nachrichten bombardiert werden, können mit den Alternativen zeitaufreibende Entführungen zu anderen Apps verhindern. Seine Ideen erklärt der Designer hier auch nochmal ausführlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 12/14

Am vergangenen Montag war ich bereits auf die "Müllhalde Spielekategorie" im AppStore eingegangen und hatte dabei die entweder per In-App Purchase oder Werbung finanzierten Freemium-Apps kritisiert. Im Verlaufe dieser Woche berichteten nun die Kollegen vom iPhone-Ticker von einer weiteren Problematik, die sich hieraus ergibt. So kann man beim (ungewollten) Antippen der eingeblendeten Werbebanner auch schnell mal in eine kostenpflichtige Abofalle tappen, die zu einer automatischen Bezahlung per Handyrechnung führt. Konkret scheint dies aktuell vor allem bei der beliebten Quizduell-App zu geschehen. Nachträglich ist es dann immer schwer, sich gegen solche Fallen zu wehren. Prophylaktisch macht es daher in der Regel Sinn, solche Dinge im Vorfeld zu unterbinden. Dies bieten sämtliche deutschen Provider unter dem Stichwort "Drittanbietersperre" kostenlos über ihre Hotline an. Da es eigentlich in Niemandens Interesse liegen kann, solche Abos abzuschließen, lohnt sich das Setzen der Sperre in jedem Fall. Und nun viel Spaß mit den (hoffentlich unverseuchten) AppStore Perlen dieser Woche.

Kostenpflichtige Apps

Checkmark 2
Immer dann wenn sich eine Versionsnummer hinter einem App-Namen verbirgt, deutet dies schon eindeutig auf den Nachfolger eines Titels hin, der nicht als Update sondern als eigenständige App angeboten wird. So ist es auch beim Nachfolger der beliebten Erinnerungs-App Checkmark. Dieser wurde von den Entwicklern komplett neu designt und an iOS 7 angepasst. Geblieben ist natürlich die Kernfunktionalität. Auch mit Checkmark 2 kann man sich also entweder zeit- oder ortsbasiert an alles mögliche erinnern lassen. Neu hinzu gekommen ist unterdessen eine Listen-Funktion, über die sich beispielsweise To-Do- oder Einkaufslisten erstellen lassen. Die angesprochenen ortsbasierten Erinnerungen setzen natürlich die Nutzung der Ortungsfunktion voraus und setzen einen Geofence für bestimmte Orte. Erreicht oder verlässt man dann einen solchen, vorher festgelegten Ort, schlägt die App wie gewünscht Alarm. Dies kann auf Dauer aber auch zu Lasten des Akkus gehen. Eine zeitbasierte Erinnerung muss wohl niemandem mehr erklärt werden. Der neue Look lässt die App deutlich leichter wirken und die neue Listen-Funktion erweitert den bereits guten Funktionsumfang um eine sinnvolle Komponente. Klar könnte man auch Apples vorinstallierte Apps nutzen. Oftmals (und das ist auch in diesem Fall so) haben jedoch externe Entwickler deutlich bessere Ideen. Gelungen!



Vimeo Direktlink

Download
 € 2,99


Brushstroke
Wie groß das Potenzial der iPhone-Kamera ist, hat anscheinend selbst Apple lange Zeit nicht bemerkt. Anders lässt es sich wohl nicht erklären, dass erst mit iOS 7 so etwas banales wie Filter der Kamera-App spendiert wurden. Während sich diese im Alltags- und vor allem auch im Live-Einsatz inzwischen gut bewährt haben, bekommt man mit Brushstroke die Möglichkeit einer "künstlerischen" Nachbereitung der geschossenen Fotos. Diese lassen sich hiermit nämlich in kleine Gemälde verwandeln, die zudem mit verschiedenen Filtern weiter angepasst werden können. Weitere Bearbeitungsfunktionen umfassen Helligkeit, Farbe, Kontrast und Sättigung. Sogar eine Signierung des "Künstlers" lässt sich hinzufügen. Abschließend lässt sich das Bild in der Fotos-App speichern oder per Facebook, Twitter und Instagram mit der Welt teilen. Möchte man sein Gemälde dann nicht nur digital betrachten, bietet ein integrierter Shop dann sogar noch die Möglichkeit, das Kunstwerk auf Leinwand, inkl. des passenden Rahmens zu bestellen.

Download
 € 2,69


Giffer
Mit iOS 7 hat Apple der Kamera-App auf dem iPhone einen neuen Burst-Modus spendiert, der es gestattet, eine Reihe von Fotos in kürzester Abfolge aufzunehmen. Diese Option schreit förmlich danach, hieraus ein virtuelles Daumenkino zu basteln. Am Rechner geschieht dies in der Regel in Form von animierten GIFs. Solche kleinen Dateien lassen sich mit Giffer auch direkt aus den Burst-Fotos auf dem iPhone erstellen. Hierzu müssen die Bilder zunächst einmal einzeln abgespeichert werden. Dies geschieht, indem man in die Fotos-App geht und hier die gewünschte Burst-Aufnahme sucht und per Tap öffnet. Anschließend wählt man seine "Favoriten" aus. Hat man dies erledigt, werden die ausgewählten Fotos einzeln innerhalb der Fotos-App abgelegt. An dieser Stelle kommt nun Giffer ins Spiel. Hier importiert man einfach die gewünschten Fotos und lässt sich aus ihnen das animierte GIF erstellen. Dabei kann man sogar eine Endlos-Schleife erstellen lassen. Neben der Standard-Version ist auch Giffer Pro (€ 3,59 im AppStore) erhältlich, welches noch zusätzliche Funktionen bietet.



YouTube Direktlink

Download
 € 2,69


Knock-Knock
Atmosphärisch toll gestaltete Spiele finden immer mal wieder ihren Platz in den AppStore Perlen. Und viel atmosphärischer als Knock-Knock geht es kaum. Der beste Tipp ist da eigentlich das Spiel ganz in Ruhe, am besten im Dämmerlicht und vor allem mit Kopfhörern zu genießen. Der eine oder andere wird diesen Titel eventuell schon vom PC kennen. Nun ist also auch die iOS-Version verfügbar und kann mit einer tollen Touch-Umsetzung punkten. Unser armer Protagonist findet sich in einer dunklen Nacht wieder, was halb so schlimm wäre, würde er nicht von Albträumen geplagt werden. Aber sind es wirklich Albträume? Immer wieder durchbrechen merkwürdige Geräusche die Dunkelheit. Da bleibt einem nur eines übrig: Für Licht sorgen, wo es nur geht. Da unser "Held" auch noch ein wenig psychisch labil ist, sollte man dies auch im eigenen Interesse tun, um nicht komplett verrückt zu werden. Trifft man dann einmal auf eines der merkwürdigen Geschöpfe der Nacht, gilt es zu flüchten und sich so zu verstecken, dass diese einen nicht finden. Das Spielprinzip kann hier und da ein wenig langwierig erscheinen, die Atmosphäre macht dies aber locker wieder wett.



YouTube Direktlink

Download
 € 4,49


Star Horizon
Für Freunde einer gepflegten Weltraum-Ballerei ist der heutige Freitag ein Festtag (das Wortspiel mit "Freutag" spare ich mir mal). Star Horizon entführt einen nämlich in einen herausragend gestalteten Kosmos und setzt einen hinter das Steuer eines Raumschiffs mit dem man in diverse Kämpfe verstrickt wird. Insgesamt gilt es dabei 10 Level zu durchspielen, in denen man auch auf einen von iOS 7 unterstützten Game-Controller zurückgreifen kann. Ansonsten steuert man das Raumschiff über ein Wischen auf dem Display in die gewünschte Richtung. Mit einem besonders schnellen Wisch weicht man den gegnerischen Raketen aus. Selber auf Gegner feuern kann man mit der immer einsatzbereiten Laser-Kanone. Die Rakete und Mehrfach-Rakete richten mehr Schaden an, benötigen anschließend jedoch wieder ein wenig Zeit, bis sie wieder verfügbar sind. Bei Erfolg kann das eigene Schiff weiter aufgerüstet werden. Auch an dieser Stelle kommen, wie übrigens im gesamten Spiel, keine In-App Purchases zum Einsatz, was ich an dieser Stelle ausdrücklich begrüße.



YouTube Direktlink

Download
 € 3,59


Kostenlose Apps

Jump! Chump!
Am vergangenen Sonntag hatte ich in einem Kommentar zum AppStore bereits das Thema der inflationären Flappy-Bird-Klone thematisiert. Wie man es besser macht, zeigt "Jump! Chump!". Ein ähnliches Spielkonzept, jedoch um eigene Ideen ergänzt und dadurch dann eben doch wieder erfrischend. Ein Grafikfeuerwerk darf man bei diesem Spiel nicht erwarten, wohl aber eine ähnlich fesselnde Faszination wie bei Flappy Bird. Gefragt ist in diesem Falle vor allem Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit, gepaart mit Reaktionsschnelligkeit. Die beiden Portagonisten des Spiels, zwei Pixelklötzchen namens Jum! und Chump!, laufen ober- bzw. unterhalb einer mittigen Linie entlang. Dabei kommen ihnen Hindernisse entgegen, die es zu überspringen gilt. Dies geschieht, indem man in die jeweilige Displayhälfte tippt. Klingt einfach, wird aber schon nach kurzer Zeit recht hektisch und macht dabei noch eine Menge Spaß. Gut gemacht!



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Musket Smoke
Eines vorweg: Diese Art von App ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Und auch ich war zunächst skeptisch, als ich mir Armins Tipp (danke dafür!) angesehen habe. Es geht letzten Endes nur um eines: Strategie, Strategie, Strategie. Dabei platziert man seine Truppen so auf dem in sechseckige Felder eingeteilten Spielfeld, dass man sie anschließend in möglichst gewinnbringender Form in die Schlacht führen und diese gewinnen kann, um sein Teritorium Schritt für Schritt auszubauen. Den taktischen Möglichkeiten sind dabei beinahe keine Grenzen gesetzt. Gespielt werden kann entweder gegen den Computer, per Pass-n-Play oder aber online gegen einen Gegner aus dem Game Center. Bei letzterem Fall ist auch ein Messaging-Service integriert. Das Spielprinzip ist ein wenig eine Mischung aus Stratego und Schach. Letzteres vor allem deswegen, weil auch hier asynchron rundenbasiert gespielt wird. Muss man sich reinfuchsen, macht dann aber eine Menge Spaß.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Hover Disc
Immer zu den Olympischen Winterspielen feiert eine Sportart große Erfolge, die ansonsten eher weniger Aufmerksamkeit erhält. Die Rede ist von Curling. Mit Hover Disc, einer Empfehlung meines Lesers Herri (vielen Dank dafür!), kann man sich dieser Faszination auch auf dem iPad hingeben - und noch viel mehr. Denn Hover Disc verbindet Elemente aus verschiedenen Spielen und Sportarten. Laut AppStore-Text ist es eine "Mischung aus Boccia, Billard und Eisstockschießen". Und aus meiner Sicht eben Curling und vielleicht noch ein wenig Shuffleboard. Letzten Endes geht es nämlich darum, die Spielsteine seiner eigenen Farbe ins Zuel zu befördern und die des Gegners, bzw. der Gegner ins Aus. Gespielt wird an einem einzigen iPad, in der Grundversion mit einem weiteren Spieler, in der per In-App Purchase freischaltbaren Pro-Version mit bis zu vier Spielern. Da kann man auch schon mal den Familien-Spieleabend vor dem iPad verbringen. Richtig gut!

Download
kostenlos


Official F1 App
Am vergangenen Sonntag startete in Australien die diesjährige Formel 1 Saison mit aus deutscher Sicht gemischten Gefühlen. Während Nico Rosberg und Mercedes einen überlegenen Sieg einfuhren, musste Weltmeister Sebastian Vettel seinen Wagen schon nach fünf Rennen mit einem Motorschaden abstellen. Während man über RTL oder Sky durchaus gut versorgt wird, hat die F1 auch in diesem Jahr wieder eine begleitende App herausgegeben, mit der sich allerlei Zusatzinformationen und Renndaten abrufen lassen. So erhält man über die App immer die aktuellsten Platzierungen der Faher angezeigt, Informationen zu den Strecken, Fahrern, Teams und Autos, sowie aktuelle News rund um die Formel 1. Legt man per In-App Purchase € 9,99 auf den virtuellen Tresen, schaltet man die Premium-Funktion frei, die noch einmal einen ganzen Schwung mehr Echtzeit-Daten freischaltet. Für Formel 1 Fans ein Muss.

Download
kostenlos


Album des Tages
Die Musikindustrie wirft Apple immer mal wieder gerne vor, den Markt kaputt gemacht zu haben. Dies ist in erster Linie dem lange Zeit bestehenden Monopol des iTunes Store in Sachen digitaler Musik geschuldet. Inzwischen strampelt man sich aber wieder frei. Der Markt wird durch Streaming-Anbieter wie Spotify oder Rdio aufgemischt und auch die Labels selber wollen wieder ein größeres Wörtchen mitreden. In Sachen Preisgestaltung findet man inzwischen bei Amazon kostengünstigere MP3-Downloads, die auch auf den iOS-Geräten lauffähig sind. Nun probiert Sony mit der App "Album des Tages" einen neuen Weg aus. Hierüber bietet man künftig jeden Tag ein hochkarätiges Album zum Schnäppchenpreis an. Mit einem Tap hierauf wird man direkt zu dem entsprechenden Album im iTunes Store geleitet. Dort bekäme man das Album zwar auch ohne die App zu dem reduzierten Preis, allerdings wird man von der App zum Einen per Push Notification hierauf hingewiesen und zum anderen wüsste man ja sonst auch gar nicht, welches Album gerade reduziert ist. Dass da nicht immer für jeden was dabei ist, dürfte klar sein. Wollen wir hoffen, dass sich die notorischen Nörgler nicht wieder in den AppStore-Rezensionen breit machen, sondern sich jeder freut, dass es dieses Angebot überhaupt gibt.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voila: Das Mac-Screenshot Tool mit Spezialwerkzeugen

Voila IconScreenshot-Tools gibt es praktisch wie Sand am Meer, viele davon sogar kostenlos und ja, natürlich kann man auch mit den in OS X eingebauten Werkzeugen problemlos den Inhalt seines Desktop festhalten. Dennoch haben die bezahlten Werkzeuge a la Voila, Snapz Pro X oder Ember (der Little Snapper [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram Messenger jetzt in deutscher Übersetzung

Für die WhatsApp-Alternative Telegram Messenger gibt es seit wenigen Minuten ein gutes Update im Store.

Der Messenger ist jetzt ins Deutsche übersetzt worden. Version 2.1 – rund 10 MB klein und damit unterwegs ladbar – kommt außerdem mit Sprachnachrichten, dem Hintergrund-Download von Nachrichten und Bugfixes. Ebenso an Bord laut Entwicklern:

“Nachrichten in geheimen Chats werden jetzt von beiden Geräten gelöscht (nur neue Versionen: 2.1 + iOS bzw. 1.4+ auf anderen Geräten).”

Telegram Messenger Telegram Messenger
(1891)
Gratis (iPhone, 9.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorola Moto 360-Smartwatch mit OLED-Saphirglas-Bildschirm?

motorola-moto-360Jüngst hat Motorola mit der Moto 360 seine eigene Smartwatch angekündigt und das, was man bisher zu sehen bekommen hat, macht ehrlich gesagt Lust auf mehr. Das Bild links zeigt bereits, was einen im Sommer dieses Jahres zumindest optisch erwartet. Was die Uhr jedoch an Spezifikationen zu bieten hat, dazu liegen derzeit noch kaum Informationen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail jetzt nur noch mit sicherem HTTPS

Google hat spätestens seit den Geheimdienstenthüllungen von Edward Snowden ein Imageproblem. Viele User trauen dem kalifornischen Konzern beim Thema Datenschutz nicht mehr über den Weg und unterstellen sogar eine Zusammenarbeit mit der NSA – was Google energisch dementiert. Die Datenübertragung per verschlüsselter HTTPS-Verbindung in Gmail soll nun bewirken, dass die User wieder mehr Vertrauen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt Jailbreak von iOS 7.1

Video zeigt Jailbreak von iOS 7.1

Ein Entwickler hat seine Arbeit an einem Jailbreak von iOS 7.1 demonstriert. Apple hatte mit dem jüngsten iOS-Update die Schwachstellen geschlossen, die für den letzten Jailbreak zum Einsatz kamen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Log My Day: iOS-Tagebuch integriert Orts- und Wetterdaten, Schritte, Musik und mehr

logDie iPhone-App Log My Day (0,99 Euro) ist aus einem Experiment heraus entstanden. ifun-Leser Jonas Fromme wollte zunächst einfach mal sehen, welche im iPhone vorliegenden Informationen eine App abfragen kann. Die Erkenntnis, dass diese Daten ein recht umfassendes Bild der aktuellen Lebenssituation des Nutzers ergeben brachte den Entwickler dann dazu, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Slim Folio: Neue Bluetooth Tastatur-Hülle für das iPad Air & iPad mini + Geschenk

Wenn ihr oft unterwegs seid, aber auch mobil mit dem iPad arbeiten möchtet, solltet ihr eine Bluetooth-Tastatur in Erwägung ziehen. Wir hätten eine neue Alternative von Anker.

Anker Bluetooth Tastatur

Aus dem Hause Anker gibt es abermals Neuigkeiten. Ab sofort wird auf Amazon je eine Bluetooth Tastatur-Hülle für das iPad Air sowie das iPad mini bereitgestellt. Preislich liegt man bei 32,99 Euro (Amazon-Link) beziehungsweise 29,99 Euro (Amazon-Link).

Die Produkte von Anker stehen für gute Qualität und einen adäquaten und günstigen Preis. Auch die Tastatur-Hüllen spiegeln diese Meinung wider und können zum veranschlagten Preis nur empfohlen werden. Gefertigt sind beide Cases aus ultra-dünnem PU-Leder, wobei im Innenteil Mikrofaser und ein eine gummierte Polycarbonat-Schale für das iPad zum Einsatz kommt.

Die Besonderheit beim neuen Anker Slim Folio ist die abnehmbare Bluetooth-Tastatur, die nur über Magneten gehalten wird. So ist es auch möglich das iPad samt Hülle – und ohne Tastatur – zu transportieren, auch lässt sich die Bluetooth-Tastatur mit einem Mac verwenden. Die Vielseitigkeit der neuen Anker-Lösung ist richtig klasse.

Das in der Hülle sicher verankerte iPad kann in verschiedenen Winkel aufgestellt und mit der Tastatur zum produktiven Arbeiten genutzt werden. Durch ein 280 mAh starken Akku wird eine Standyby-Zeit von bis zu 10 Stunden erreicht, das erneute Aufladen ist innerhalb von zwei Stunden erledigt. Die Tastaturhülle für das iPad Air wiegt 467 Gramm, das Gewicht der Hülle für das iPad mini beläuft sich auf 331 Gramm.

Anker Bluetooth Tastatur 2

Neben vielen lobenswerten Sondertasten, gibt es allerdings auch einen Kritikpunkt, der sich jedoch nur an das Case für das iPad mini richtet. Aufgrund des kleineren Displays des iPad mini, muss natürlich auch die Tastatur deutlich kleiner gefertigt werden. Aus diesem Grund sind die Tasten sehr klein und mehrfach doppelt belegt. Hier muss man sich erst einarbeiten, um flüssig arbeiten zu können.

Die Anker Tastatur-Hülle für das iPad Air bleibt von diesem Problem unberührt. Das Tippgefühl ist auf beiden Tastaturen allerdings gut, für das mobile Büro sind die Hüllen sicherlich komfortabler als die integrierte Tastatur im iPad, die gleichzeitig fast die Hälfte des Displays überlagert.

Von den Preisen her kann man wirklich nicht meckern, immerhin bekommt ihr ein tolles Gesamtpaket mit Schutzhülle inklusive Standfunktion und einer abnehmbaren Bluteooth-Tastatur geboten, die universal eingesetzt werden kann. Die Anker Slim Folio Bluetooth Tastatur-Hülle für das iPad Air kostet 32,99 Euro (Amazon-Link), für 29,99 Euro (Amazon-Link) gibt es die gleiche Ausführung in etwas kleiner für das iPad mini. Falls ihr euch für einen Kauf der neuen Tastatur entscheidet, könnt ihr mit dem Gutscheincode ANKER98A das ColoProtect Slim für das iPad Air oder mit dem Gutscheincode ANKER98B das ColoProtect Slim für das iPad mini kostemlos dazu bekommen. Abschließend stellen wir euch beide Anker-Cases im Video (YouTube-Link) vor.

Anker Tastatur-Hülle im Video

Der Artikel Anker Slim Folio: Neue Bluetooth Tastatur-Hülle für das iPad Air & iPad mini + Geschenk erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht im App Store auf Indie-Spiele aufmerksam

Apple fügte nun eine neue spezielle Rubrik im hauseigenen App Store hinzu, in der die besten Spiele aus Indie-Entwicklerschmieden präsentiert werden. Regelmäßig werden hier neue Highlights in der separaten Rubrik dargestellt und prominent zum Download Angebote. Indie-Spiele stammen von unabhängigen Entwicklern, die in der Regel kaum über ein Budget verfügen und es trotzdem schaffen, tolle Games und hilfreiche Tools zu programmieren.

Indie Games

Den Kollegen von Mac Stories ist die neue Rubrik im Apple App Store zuerst aufgefallen. Aktuell hebt Apple das interaktive Buch „Device 6 by Simogo“ besonders im Angebot hervor. Des Weiteren sind auch einige weitere Apps des Entwicklers in dieser Sektion erhältlich. Schaut euch am besten einmal die neue Rubrik für Indie-Spiele näher an und bedenkt, dass Ihr mit jedem einzelnen Download meist kleine Entwickler unterstützen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M2S for Spotify

AUSWÄHLEN. SENDEN. STREAMEN.

Übertrage Musiksammlungen und Wiedergabelisten von deinem iPhone, iPod und iPad innerhalb von Sekunden auf SPOTIFY PREMIUM.

Findest du es ermüdend, jeden Musiktitel von deiner iTunes- oder iPhone-Musiksammlung in deine Spotify*-Musikbibliothek eintippen zu müssen?

Mit M2S: Music 2 Spotify kannst du Musiktitel direkt von deinem Mobilgerät an Spotify senden und Wiedergabelisten erstellen.

Möchtest du gelegentlich Songs aus der Musiksammlung deiner Freunde hören? Dann brauchen diese nur M2S auf ihr Gerät zu laden. Dann kannst du dich in dein Spotify*-Konto einloggen und die Musik deiner Freunde wird bequem an deine Spotify-Musikbibliothek oder ausgewählte Wiedergabeliste gesendet.

FUNKTIONEN

  • SUPER SCHNELL! Überträgt 2-10 Titel pro Sekunde!
  • Bis zu 5000 Musiktitel pro Wiedergabeliste
  • Die Spotify*-Musikbibliothek wird in Echtzeit aktualisiert
  • Kompatibel mit iTunes.

Wir möchten, dass du mehr Zeit mit dem Musikhören verbringen kannst, statt danach zu suchen.

*SPOTIFY PREMIUM-KONTO ERFORDERLICH

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für TenFourBird; Rabatt auf Parallels Desktop 9.0

Update für TenFourBird - der E-Mail-Client für PowerPC-Macs ist in der Version 24.4 erschienen, die Fehler behebt und Sicherheitslücken schließt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive zum UK-Designer des Jahres wählen

Jahr für Jahr kürt das britische Magazin The Drum den Designer des Jahres. Zunächst hat eine Jury insgesamt 100 Designer auserkoren, die von den Lesern zum Designer des Jahres gewählt werden können. Knapp zwei Wochen hatten die Leser Zeit ihr Votum abzugeben. Über 2000 Stimmabgaben später stehen nun die Top 10 fest. Aus diesen kann nun bis zum 01. April der Designer des Jahres gewählt werden.

jony_ive

Unter den zehn Designern in der Endrunde sind viele namhafte Persönlichkeiten, die euch sicherlich hier oder da schon einmal über den Weg gelaufen sind. So war Es Devil beispielsweise für das Bühnendesign der Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London verantwortlich.

Sir James Dyson ist der Gründer von Dyson und seinen Namen bringt ihr in Verbindung mit verschiedenen Staubsaugern oder dem Luft-Handtrockner in Restaurants und Bars. Ben Eine ist Straßenkünstler, Tim Greenhalgh ist Chef Designer bei Fitch und da wäre neben weiteren Kandidaten noch Apples Design-Chef Jony Ive zu erwähnen.

Jony Ive ist seit Anfang der 1990er Jahre bei Apple beschäftigt, trägt seit 2005 den Namen Senior Vice President of Design und hat an allen aktuellen Apple Produkten (iPhone, iPad, MacBook etc.) entscheidend mitgewirkt.

Solltet ihr bei der Wahl mitmachen wollen, so könnt ihr dies tun, indem hier diesem Link folgt und das kleine „Vote“ unter dem Foto von Jony Ive (Update 18:31 Uhr: oder einem anderen Designer) drückt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Kamera soll wieder “nur” 8 Megapixel haben

iphone-6-konzept-ciccareseDas Jahr 2014 sollte auf jeden Fall noch den Release des neuen Apple iPhone 6 mit sich bringen. Zu diesem haben wir auch gerade in den letzten Wochen schon einiges an Gerüchten zu hören bekommen. Diese drehten sich unter anderem um die Kamera. Eines davon macht jetzt erneut die Runde und zwar jenes, welches davon [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Kamera bald ferngesteuert?

apple-patent-kamera-fernsteuerung-2014-1

Nachdem es schon einige Gerüchte rund um das neue iPhone 6 gibt, kommt nun ein weiteres Gerücht hinzu, dass sich mit der Kamera des neuen iPhones beschäftigt. Laut Patent denkt Apple darüber nach, eine Fernbedienung für die integrierte Kamera des iPhones anzubieten, um auch Fotos zu schießen, die nicht mit der Hand möglich, sondern nur mit einem Fernauslöser zu schießen sind. Ob Apple solch ein Zubehör anbieten wird oder nicht, ist natürlich noch nicht abzuschätzen. Es wäre aber sicherlich eine sehr gute Idee, die umgesetzt werden könnte.

Apple legt mehr Fokus auf Kamera
Angeblich soll die iPhone-Kamera ja deutlich besser ausgestattet sein als die Kamera des iPhone 5S. Man will sowohl die Lichtempfindlichkeit als auch die Megapixel-Anzahl nach oben steigern und somit eine noch bessere Kamera den Kunden zur Verfügung stellen. Ob sich Apple auch in den Profi-Bereich mit Objektiven etc. wagen wird, wird sich noch zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loopy HD: App startet nach “Fernseh-Auftritt” durch

Ein Gute-Laune-Video aus dem amerikanischen Fernsehen rückt eine iPad-App namens Loopy HD in den Fokus.

Die Musik-Software, mit der sich Tracks aus Loops einsingen lassen, kannten wir bisher noch nicht. Was sich alles Feines mit Loopy anstellen lässt, seht Ihr im nachfolgenden Video aus der Jimmy-Fallon-Show. Köstlich wie Studiogast Billy Joel mitspielt. Loopy gibt’s – falls Ihr das nachmachen wollt – auch im deutschen App Store. Doo-wop-doo-wop…

Loopy HD Loopy HD
(84)
6,99 € (uni, 14 MB)


(YouTube-Direktlink/via 9to5Mac)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. März (8 News)

Der News-Ticker informiert über tagesaktuelle Geschehnisse aus der Apple-Welt.

+++ 16:25 Uhr – MediaMarkt: Apple AIrPort Extreme nur 66 Euro +++
Bei MediaMarkt gibt es zur zeit die AirPort Extreme Basisstation für nur 66 Euro (zum Angebot) und kann vor Ort abgeholt werden – optional ist auch der Versand für 4,99 Euro extra möglich. Preisvergleich: 93 Euro.

+++ 12:50 Uhr – Apple: Sonderseite für Indie-Spiele +++
Apple hat eine neue Sonderseite für Indie-Spiele ins Leben gerufen. Dort werden Spiele von unabhängigen, meistens von einem Team von ein bis zwei Entwicklern, vorgestellt und in den Fokus gerückt. Mit dabei sind zum Beispiel: Year Walk, Kosmo Spin oder auch Bumpy Road.

+++ 10:05 Uhr – Apps: Twitter in der Türkei verboten +++
Wie die türkische Zeitung Hürriyet berichtet, soll Twitter in der Türkei aktuell abgeschaltet sein. Weder per Web noch App ist der Zugriff auf den Kurznachrichtendienst möglich.

+++ 7:35 Uhr – Apple: iTunes 11.1.6 & Mavericks 10.9.3 +++
Apple hat zwei weitere Beta-Versionen für Entwickler freigegeben. iTunes 11.1.6 und OS X 10.9.3. Es wird noch einmal genau darauf hingewiesen, das der Sync von Kontakten und Kalendern zurückgekehrt ist, bei Mavericks sollen sich die Entwickler auf Audio, Grafik, Safari und den neuen “alten” Sync konzentrieren.

+++ 7:25 Uhr – Zubehör: Smartwatch Pebble über 400.000 Mal verkauft +++
Bisher sind insgesamt 400.000 Pebble-Uhren verkauft wurden. Die ersten 85.000 via Kickstarter, der Rest per Webbestellungen und Bestellungen der neuen Pebble Steel, die übrigens in den nächsten Tagen auch bei uns ankommen wird.

+++ 7:20 Uhr – Mac: So könnte OS X 10.10 aussehen +++
MacRumors hat Mockups gezeigt, die ein Flat-Design des kommenden OS X 10.10 darstellen. Schaut einfach vorbei und lasst eure Meinung in den Kommentaren nieder.

+++ 7:20 Uhr – Apple: Christian Bale soll Steve Jobs spielen +++
The Wrap berichtet, dass David Fincher, Regisseur des Steve Jobs-Films, ein Auge auf Christian Bale geworfen hat, der bestens für die Rolle des Steve Jobs geeignet wäre – ein Vergleichsbild gibt es auf der verlinkten Webseite.

+++ 7:10 Uhr – Apple: GarageBand Update 10.0.2 +++
Apple hat der Mac-Version von GarageBand (Mac Store-Link) ein Update spendiert, das es nun ermöglicht, einen Song als MP3 zu exportieren. Zusätzlich wurden drei neue Drummer und Drumkits hinzugefügt, auch Verbesserungen für die Stabilität wurden vorgenommen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. März (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Candy Jar» von MarieMarie

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Candy Jar» von «MarieMarie» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album mit dem Titel «Dream Machine (Special Version)» kann für CHF 16.— heruntergeladen werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 7% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CEO Tim Cook einer der beliebtesten Führungskräfte

Das Magazin Fortune hat eine Liste mit den beliebtesten Führungskräften weltweit veröffentlicht, Apples Chef Tim Cook landete hier auf dem 33. Platz.    Immer wieder stellt Fortune auf seiner Seite verschiedene Toplisten online, zuletzt ging es beispielsweise um die meist bewunderten Unternehmen auf der Welt. Damals konnte Apple schon überzeugen und landete zum wiederholten Male […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zalando

„Zalando„zalandoOnline-Shopping ist schon lange zu einer ganz normalen und alltäglichen Sache geworden. Auch über iPhone und iPad wird inzwischen kräftig bestellt. Neben Amazon ist Zalando einer der größten, schnellwachsenden und wohl beliebtesten Shopping-Plattformen in Deutschland. Natürlich darf da eine passende iPhone App nicht fehlen. Die seit Ende Januar neu überarbeitete Version der Zalando App soll den Usern ein noch besseres Shopping-Erlebnis bieten. Bereits nach dem ersten Öffnen der Universal-App erscheinen anstatt viel Text einige Bilder, die kachelförmig angeordnet sind. Auch das dezent in weiß gehaltene Oberflächendesign wirkt sehr edel und macht auf uns einen guten Eindruck. Mit einer am oberen Bildschirmrand befindlichen Leiste kann man die Zalando App nach Herren-, Damen- oder Kinderartikeln sortieren. Angefangen von Schuhen über Bekleidung bis hin zu Accessoires wie Gürtel, Geldbörsen und Schals, lässt sich die ganze Bandbreite von Zalando durchsuchen. Jede einzelne Kategorie kann mit Filtern sortiert werden. Hierzu zählen u.a. Preis, Bewertungen und Neuheiten. Dank der Benutzerbewertungen und der zahlreichen Fotos kann man sich bereits vor dem Bestellen einen Eindruck verschaffen. Ein praktisches Feature ist der integrierte Barcode-Scanner. Hiermit kann man zum Beispiel den Barcode eines Bekleidungsstücks in einem Geschäft scannen und sich den Preis im Zalando-Shop anzeigen lassen.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Sub Zero"-Update für "Angry Birds Go!": die wütenden Vögel rasen nun durch den Schnee


Wieder einmal Neuigkeiten bezüglich eines Updates aus dem Hause Rovio Entertainment. Die Erfolgs-Finnen haben vor wenigen Stunden ihren Kart-Fun-Racer Angry Birds Go! (AppStore) , der als Free-to-Play-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann, um eine neue Episode erweitert. Die Angry Birds haben (etwas antizyklisch) die Winterreifen aufgezogen und rasen in "Sub Zero" nun in 18 neuen Rennen über verschneite Strecken. Dazu passend gibt es auch noch acht neue (Schneemobil-)Karts, die gegen In-Game-Währungen, IAPs oder Telepods freigeschaltet werden können.

Wie das Ganze ausschaut, könnt ihr im unten stehenden Update-Trailer anschauen, weitere Infos zum Gameplay gibt es hier...

Update-Beschreibung aus dem AppStore:
''Bereite dich auf einen Wetterwechsel in der frostigen, neuen Episode „Sub Zero“ vor!

weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue bekommt Konkurrenz – mit Tabü Lümen

Die Hue von Philips ist eine tolle Glühbirne. Doch die Tabü Lümen TL 800 macht ihr Konkurrenz.

Bei beiden wird zur Steuerung eine App benötigt. Der Unterschied ist aber, dass die Tabü Lümen über Bluetooth 4.0 angesprochen wird und nicht über WLan – wie das Original von Philips. Über die App passt Ihr dann die Farbe und Helligkeit des Lichts an. Auch die Verwaltung mehrerer Glühbirnen und das Verbinden dieser Leuchtkörper zu Gruppen ist möglich.

Tabu Tumen TL 800 Bild2

Tabu Tumen TL 800 Bild1

Je nach eingestellter Stufe können bis zu 400 Lumen Helligkeit erzeugt werden. Sogar verschiedene Farb-Modi lassen sich wählen. Mit dabei sind ein Party-, Romantik- oder Entspannungs-Modus. Außerdem gibt es eine Weck-Funktion per Licht. Mit diesem wird die Glühbirne immer heller, bis Euer Wecker läutet. Der Preis: 40 Euro pro Birne, weit günstiger als die Philips Hue.

hier geht’s zur Tabü Lümen TL800
hier geht’s zum Philips Hue Startpaket
hier geht’s zur Philips Hue Birne

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera Plus: jetzt mit Fernauslöser AirSnap und iPad kompatibel

Camera Plus IconCamera Plus, nicht zu verwechseln mit der beliebten Foto-App Camera+, lässt sich ab sofort auch auf dem iPad nutzen und hat bei der Gelegenheit gleich ein interessantes neues Feature erhalten: AirSnap. Mit AirSnap koppelt ihr zwei iOS Geräte, auf denen jeweils Camera Plus installiert ist. Ein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechner HD – das fehlende Taschenrechner auf Ihrem iPad

Es gibt viele Taschenrechner Apps da draußen auf dem Markt, doch keine ist wie diese. Optimiert für iOS 7, “Rechner HD” bringt Sie sowohl Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit in einer einzigen App wie nie zuvor. Verpassen Sie nie wieder die riesigen Finger-frinedly Tasten des Grundmodus im Hochformat, der wissenschaftlichen Modus bietet Ihnen fast alle Funktionen, die Sie jemals brauchen werden.

“Rechner HD” ist der perfekte Ersatz für den Rechner auf Ihrem iPhone, nur es ist größer, klarer und einfacher zu bedienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umgefragt: Wie oft werden Apple-Produkte ersetzt?

Das Meinungsforschungsinstitut “Consumer Intelligence Research Partners” (CIRP) hat eine umfassende Umfrage zum Kauf- und Nutzungsverhalten der Apple-Produkte gemacht. Das Ergebnis dürfte Apple enttäuschen – vor allem mit Blick auf sein iPad.

iPad-Kunden warten lange bis zum nächsten Update

2000 Leute hat CIRP 2013 befragt. Demnach wechseln iPhone-Nutzer durchschnittlich alle zwei Jahre ihr Smartphone. Das liegt insbesondere an der Vertragslaufzeit ihrer Provider. iPad-User sehen ihr Tablet dagegen wie ein PC und upgraden erst nach vier Jahren Nutzung. Einige würden laut der Studie sogar 5-10 Jahre bis zum Kauf eines neuen Tablets warten. Apple dürfte das nicht gefallen. Der Tablet-Markt stagniert so sehr schnell. Macs werden dagegen alle 2-4 Jahre erneuert, hauptsächlich wegen Performance Problemen.

iPads und Macs bei Beschädigung erst spät ersetzt

Die Studie beschäftigt sich auch mit dem Verhalten nach Verlust oder Beschädigung des Gerätes. Ein iPhone wird demnach innerhalb von zwei Tagen ersetzt. Beim iPad und Mac warten Kunden länger und reklamieren den Vorfall im Schnitt erst nach einer Woche oder sogar später. Nur Wenige würden bei Beschädigung oder Verlust nichts tun.

Tablet-User verschenken ihr Gerät

Auch wenn man ein neues Gerät gekauft hat, ziehen viele Kunden noch Profit und verscherbeln ihr Altgerät. Der Studie nach zu urteilen werden Tablets doppelt so oft an Bekannte abgegeben als Smartphones. Die werden deutlich öfter verkauft oder gegen ein anderes Gerät eingetauscht. Häufig werden die Geräte aber auch behalten.

Und ihr: Wie oft kauft ihr euch eines iPhone oder iPad?

[via Fortune]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulkypix: neuer Arcade-Shooter "TriBlaster" vorgestellt & diverse Spiele reduziert


Kompakt ein paar Neuigkeiten zum Publisher Bulkypix aus Frankreich. Zunächst wollen wir euch den am gestrigen Spiele-Donnerstag erschienenen Arcade-Titel TriBlaster (AppStore) kurz und kompakt vorstellen, bevor wir euch abschließend noch über einige aktuelle Preisreduzierungen aufmerksam machen möchten.

TriBlaster (AppStore) ist ein Arcade-Shooter in Vektor-Grafik, der als gut 90 Megabyte große Universal-App für 0,89€ im AppStore erworben werden kann. Du steuerst in 100 aneinandergereihten Level ein Dreieck auf mehrspurigen Spielfeldern, auf denen du dich durch Seitwärtswischer nach links und rechts bewegen kannst. Von vorne kommen Feinde, die du möglichst zahlreich abschießen musst, bevor diese dir Lebensenergie rauben. Denn ist diese alle, ist das Spiel natürlich beendet.

Getötet weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand-Update: MP3-Export und neue Drummer

Die Einsteiger-Software GarageBand, um Musik auf dem Mac zu erstellen, wurde aktualisiert und liegt ab sofort in der Version 10.0.2 bereit. Apple hat im Programm dabei ein paar neue Funktionen implementiert. Dazu zählt zum Beispiel die Möglichkeit, erstellte Songs künftig auch in das MP3-Format zu exportieren. Dem für 4,49 Euro per In-App-Kauf zu erstehenden Content-Pack hat man drei weitere Schlagzeuger-Typen spendiert die sich in den Genres Rock, Songwriter und R&B wiederfinden. In den...

GarageBand-Update: MP3-Export und neue Drummer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert einen Stylus für das iPad

Seit es das iPad gibt, hat Apple deutlich gemacht, dass das Bedienkonzept ohne einen Stylus auskommt und dies auch weiter tun soll. Einzig bei Kunst-Apps ergibt ein Stylus Sinn. Das hindert Apple aber nicht daran, sich in einem Patent Gedanken über einen Stylus für das iPad zu machen.

Das Patent hört auf den Namen “input device having extendable nib” und beschreibt einen Stylus für das iPad, bei dem man die Strichdicke variabel einstellen kann. Gemeint ist damit nicht die Strichdicke, die die Software aus der Berührung errechnet, sondern die tatsächliche Dicke am Stylus. Außerdem unterstützt das Eingabegerät mehrere Touchpoints. Der Stylus soll sogar mit mehreren Borsten in einen Pinsel verwandelt werden.

Apple möchte weiterhin einen Beschleunigungsmesser in dem Stylus verbauen und auf Lichtstrahlen zurückgreifen, um die Präzision zu verbessern.

Es scheint unwahrscheinlich, dass dieses Gerät jemals das Tageslicht erblickt. Schließlich würde es dem Bedienkonzept des iPads widersprechen. Dennoch ist es interessant zu wissen, dass auch Apple über solch eine Lösung nachdenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweit erster Apple-Reseller muss nach 37 Jahren schließen

Ende März muss der Laden seine Türen schließen, der erstmals offiziell Apple-Hardware in sein Sortiment aufgenommen hatte. Die Rede ist von FirstTech in Minneapolis. Und an der Schließung des Traditionsgeschäfts ist Apple nicht ganz unschuldig. 1977 hat FirstTech, damals noch unter dem Namen Team Electronics, als erster Reseller weltweit den Apple II verkauft. Das Unternehmen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FireChat: Messenger ohne Internetverbindung

Die iPhone-App tauscht Textnachrichten und Fotos mit anderen Nutzern in der unmittelbaren und weiteren Umgebung aus – dafür ist weder ein WLAN noch Internetverbindung erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: So schnell werden iPhones, iPads und Macs ersetzt

Viele kennen das Problem: Gerade erst hat man sich über das neue Apple-Gerät gefreut, da wird es einem auch schon gestohlen oder geht verloren. Wie reagieren Verbraucher beim Verlust eines Apple-Geräts und wie schnell wird dieses ersetzt? Diese Frage hat sich Consumer Intelligence Research Partners gestellt und eine Studie dazu veröffentlicht – gefragt wurden 2.000 Verbraucher in den USA, die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Civilization V für neuen Mac Pro optimiert

Aspyr Media hat das Strategiespiel Civilization V für den neuen Mac Pro optimiert. Das Spiel nutzt nun auch die zweite Grafikkarte der Desktop-Workstation, wodurch Grafikeffekte und Leistung verbessert werden. Die Version 1.3.6 führt außerdem Unterstützung für 4K-Bildschirme ein und verbessert die Stabilität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple Patent verlängert Akku-Laufzeit

Schon bald könnte es iPhone-Nutzern möglich sein mit ihren Geräten eine längere Akku-Laufzeit zu erhalten. Apple hatte ein entsprechendes Patent beim amerikanischen Patent- und Markenamt eingereicht und nun genehmigt bekommen. Dieses beinhaltet ein fortschrittliches Energie-Management, wodurch die Ladung des Akkus effizienter genutzt werden kann. Aus dem von Apple eingereichtem Patent geht hervor, wie ein System [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail: Google verbessert Mail-Verschlüsselung

Rund um den Globus setzen viele Millionen-Anwender auf den Google E-Mail-Dienst Gmail bzw. Googlemail. Der NSA-Datenskandal, den Edward Snowden ausgelöst hat, hat die Diskussion rund um Datensicherheit und Privatsspähre bekräftigt. Die NSA hat Internetverbindungen angezapt und so viele persönliche Daten, Mails etc. abgegriffen.

gmail_logo

Wie Google im Gmail-Blog bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen seinen E-Mail Dienst sicherer gemacht. Ab sofort setzt Google auf eine vollständige HTTPS Verbindung, um E-Mails abzurufen und zu verschicken. Zwar hat Google bereits zum Start von Gmail auf HTTPS gesetzt und HTTPS im Jahr 2010 zum Standard gemacht, die aktuellen Veränderungen bedeuten allerdings, dass laut Google niemand mehr mitlesen kann. Sowohl die Verbindung zwischen euren Geräten und den Gmail-Servern als auch den Servern untereinander sezt auf eine vollständige Verschlüsselung. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob ihr euch an einem öffentlichen HotSpot oder daheim mit einem Computer, iPhone etc. verbindet.

Besonders stolz ist Google auch auf die niedrigen Ausfallzeiten seines Gmail-Dienstes. Im gesamten Jahr 2013 war Gmail zu 99,978 Prozent verfügbar. Dies bedeutet, dass Gmail im vergangenen Jahr weniger als zwei Stunden pro Nutzer ausgefallen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA: Tech-Firmen wussten über das Datensammeln der NSA Bescheid

Der NSA-Skandal wird uns wohl so schnell keine Ruhe lassen. Und auch wenn die jeweiligen Tech-Konzerne bestritten haben, über das Vorgehen der NSA informiert gewesen zu sein, ist auch die Frage nach ihrer Beteiligung nicht abschließend geklärt. Der NSA-Anwalt Rajesh De behauptete kürzlich, dass die Unternehmen über die Spionage seitens der NSA informiert waren.

NSA Affäre

Die NSA arbeitete mit den Tech-Unternehmen zusammen

Laut De arbeitete die NSA in Bezug auf das Sammeln von Daten über die Kunden der US-amerikanischen Tech-Giganten mit den jeweiligen Unternehmen zusammen. Dies beträfe sowohl das PRISM-Programm als auch die sogenannte “upstream”-Sammlung, die Daten direkt aus dem Internet abgriff. Amerikas große Technologie-Unternehmen seien umfassend informiert gewesen.

Spezifisch wurde De während einer Untersuchung der US-Regierung gefragt, ob die Datensammlung unter der Section 702 des 2008 in Kraft getretenen FISA Amendements Act den Unternehmen, bei denen gesammelt wurde, bekannt gewesen sei und von ihnen unterstützt wurde, mit einem simplen “Ja”.

Nur mal zur Erinnerung: Als der Whistleblower Edward Snowden die Details des PRISM-Programms ans Tageslicht brachte, konnten die betroffenen Unternehmen – Yahoo, Apple, Google, Microsoft, Facebook und AOL – nicht schnell genug versichern, dass sie von der Sache nichts wussten. Apple behauptete, von PRISM noch nie etwas gehört zu haben.

De erklärte dazu: “PRISM war ein Begriff, der intern genutzt wurde und dann als Resultat von Leaks zu einem öffentlichen Begriff wurde. Die Datensammlung im Rahmen dieses Programms war ein juristischer Akt, der jedem Unternehmen, in dessen Daten Einsicht genommen wurde, auch bekannt war.

Wie viel wussten die Unternehmen?

Wirklich klar, wem man denn nun glauben soll, ist der Öffentlichkeit wohl auch weiterhin nicht. Allerdings kann man sich nur schwer vorstellen, dass die Praktiken der NSA den Tech-Unternehmen komplett unbekannt waren. Auf der anderen Seite jedoch deckten die Unterlagen von Edward Snowden auf, dass die NSA unbegrenzten Zugriff auf die Daten der Unternehmen hatten. Dass dies – wie jetzt behauptet wird – stets gerichtlich abgedeckt war, scheint ebenso unglaubwürdig.

via TheGuardian

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Smartphone soll im Sommer auf den Markt kommen

Der Online-Händler Amazon eroberte bereits erfolgreich den Tabletmarkt. Nun wollen die US-Amerikaner auch im Smartphone-Segment angreifen. Nachdem die ersten Gerüchte rund um ein Smartphone von Amazon schon im vergangenen Jahr im Netz kursierten, meldet sich nun der treffsichere Analyste Ming-Chi Kuo zu Wort und bekundet, dass das Modell in diesem Sommer erhältlich sein soll.

Smartphone von Amazon

In einer Mitteilung an die Investoren schreibt der Asiate, dass Amazon in drei bis sechs Monaten ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen wird. Dabei wird der weltweit größte Online-Händler auf die bisherigen Produktionsstrukturen zurückgreifen, die bereits bei den Kindle Tablet-Computern aufgebaut wurden.

Sechs Kamera für Steuerungsgesten

Amazon wird mit dem ersten eigenen Smartphone wohl aller Voraussicht nach die etablierten Konkurrenten mit innovativen Technologien angreifen. Kuo beschreibt nämlich insgesamt sechs Kameras, die in diesem Modell verbaut werden sollen. Hiermit wird es möglich sein, verschiedene Steuerungsgesten zu realisieren. Zu den weiteren aktuell diskutierten Ausstattungsmerkmalen vom Amazon Smartphone zählen zudem ein 4,7 Zoll großes Display sowie ein Quad-Core-Prozessor des Herstellers Qualcomm, wobei explizit der Snapdragon 801 erwähnt wird. Der verbaute Akku soll mit 2.400 mAh ausreichend Energie speichern können, um mit den Flaggschiff-Modellen der etablierten Konkurrenten mitzuhalten.

Das Smartphone von Amazon könnte wahrscheinlich von HTC produziert werden. Der Analyst Ming-Chi Kuo gibt jedoch keinen Namen in diesem Zusammenhang an.

(Bild via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Nachschlagewerk: iOS 7.1 versteckt Gratis-Duden

Das kostenlose Nachladen von Wörterbüchern unter iOS 7 gibt den Zugriff auf internationale Nachschlage-Werke wie die Oxford-Bände zu britischem und amerikanischem Englisch, Italienisch und vereinfachtem Chinesisch. Für das Deutsche ist es der Download aus dem Duden-Wissensnetz in wenigen Schritten.Alles andere als auffällig oder gar werbewirksam ist das auch in iOS 7.1 systemweit in vielen Feldern zur Texteingabe zu erreichende „Verwalten“ von Wörterbüchern gestaltet. Als aktuellen Tipp reicht daher der iPhone-Ticker in einer Bilderstrecke mit erklärendem Text, wie man am schnellsten zu ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die Geschichte von Twitter gezeichnet

twitter

Mashable veröffentlichte ein sehr sehenswertes Video, welches an Hand von Zeichnungen die Geschichte von Twitter erläutert. Beginnend bei der Gründung, über das starke Wachstum, bis hin zum Börsengang von Twitter, werden alle Highlights der Twitter-Story veranschaulicht.

Interessanter Fakt am Rande: Bis heute macht Twitter immer noch Verluste im Bezug auf Umsatz und Gewinn. Mehr dazu hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iGadget-Tipp: "Post it" Notizblock iPhone ab 1.85 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesen "Post it" Notiz-Blöcken kann man schnell - und stilecht! - seine Notizen hinterlassen.

Schneller als in der Notiz-App...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Heutige Telekommunikation hat einen langen Werdegang

Wie selbstverständlich kommunizieren wir heutzutage über das Mobilfunknetz, via Internet, mittels Smartphone, Tablet und noch vielen anderen Endgeräten. All zu schnell wird dabei jedoch vergessen, was für ein gigantisches technisches Know-How eigentlich hinter diesen Möglichkeiten steckt.

Bis sich Telekommunikation zu dem heutigen Standard entwickelt hatte, musste so manch ein Zwischenschritt gegangen werden. Ein Grund-Bedürfnis der Menschen war jedoch schon immer da: So schnell und effektiv wie möglich mit anderen Menschen zu kommunizieren.

Die folgende Grafik gibt einen schönen Überblick zur Entwicklung über die Jahrhunderte:

kommunikation (zum Vergrößern bitte anklicken…)

Entwicklung immer rasanter

Betrachtet man das Schaubild, so wird schnell deutlich, dass die Entwicklung im Kommunikationsbereich stets an Geschwindigkeit zunimmt. Während zwischen der Verwendung von Brieftauben und den ersten Postkutschen viele Jahrhunderte verstrichen, wahren es von den ersten Telegraphen-Leitungen bis hin zum Telefon schon nur noch wenige Jahrzehnte. Heute geht alles noch schnell: Ständig erscheinen neue Apps und Einsatzmöglichkeiten für Smartphones und die Nutzer werden in immer kürzeren Zeitabständen mit Neuheiten aller Art überrascht.

Ein gigantischer Markt

Zudem wurde Kommunikation auch zunehmend kommerzialisiert. Während früher eher ein Staat bestrebt war, die Kommunikation mit einem anderen Staat herzustellen, so ist es heute die Masse die ein Kommunikationsbedürfnis hat. Dem entsprechend ist daraus ein riesiger Markt geworden und heutzutage werben zahlreiche Firmen um die Gunst des Kunden.

Die Kosten im Blick behalten

Aufgrund der Tatsache dass der Markt denkbar groß geworden ist, ist es für den gewöhnlichen Mobilfunkkunden in der heutigen Zeit auch gar nicht mehr so einfach, die für ihn beste Provider-Alternative ausfindig zu machen. Für den durchschnittlichen Nutzer der einen hohen Wert auf Kosten-Transparenz legt, sind Discounter wie www.ayyildiz.de aber sicherlich eine gute Alternative.

Welcher Tarif passt?

Grundsätzlich ist es jedoch nicht so einfach, dass man als Mobilfunknutzer sagen könnte, “Tarif ist XY ist der günstigste”. Vielmehr sollte man sich zunächst Gedanken über die eigenen Nutzungsgewohnheiten machen und anhand derer den passenden Handytarif suchen. Das heutige Internet ist dabei sicherlich ein wirksames Hilfsmittel, denn hier kann man sich mittels Preissuchmaschinen und Vergleichsportalen auf effektive Art und Weise einen fundierten Überblick verschaffen. So wird dann die Wahl eines möglichst optimalen Handytarifes zum Kinderspiel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Mix: miCal, Zattoo, WeatherPro und mehr

Neben den frischen Oceanhorn-Update haben sich in den letzten Stunden viele gute und wichtige App-Updates angesammelt.

miCal: Version 7.0.2 der iOS-7-frisierten Kalender-App behebt Crashs der Erstversion, passt das Layout an, verbessert die Spracheingabe und sortiert das Wetter im Dashboard neu. 

Zattoo Live TV: Version 2.0.1 bietet eine verbesserte Suche. Favorisierte Sender lassen sich nun geräteübergreifend auf iPhone, iPad, Mac und PC syncen. Ebenso gibt es eine neue Wischgeste für die zweiwöchige Programm-Vorschau.

Citymapper: Version 4.0 der Nahverkehrs- und Routen-App für Berlin, New York, Paris und London synct nach einem Login via Facebook oder Google+ nun auf allen Geräten. Die Startseite kommt deutlich aufgeräumter daher und bittet favorisierte Verbindungen zum Offline-Abspeichern an. 

Evernote: Version 7.3.2 erlaubt jetzt, über den sogenannten Präsentations-Modus Audio-, Video- und Office-Dateien anzusehen und abzuspielen. Die Visitenkarten lassen sich mit LinkedIn verknüpfen, sie können jetzt auch Kontakten zugeordnet werden.

Angry Birds Go: Version 1.2.0 des Rennspiels hat neue Belohnungen, neue Karts und Teleports an Bord. Dass pünktlich zum Frühlingsanfang dazu ein Winter-Thema mit Schnee aufgelegt wird, geht uns eher auf die (Schnee-)Kette.

WeatherPro fürs iPhone: Version 3.9 kommt für Premium-Kunden mit neuen Layern für die Wetterkarte und erweitert den Europa-Radar um Fotos aus Spanien und Skandinavien. 

WeatherPro fürs iPad: Version 3.1 hat nun eine dynamische kurzfristige Wettervorhersage für die nächsten 18 Stunden bekommen – plus Radar. Ansonsten spendierten die Entwickler der iPad-Version die gleichen Neuerungen wie bei der iPhone-Version.

Tweetbot for Mac: Version 1.5 optimiert das Design für große Thumbnails von Fotos. Diese Funktion kann auch deaktiviert werden. Durch die Timeline könnt Ihr nun mit einer Drei-Finger-Wischgeste navigieren. Moutain Lion wird mindestens vorausgesetzt.

Evernote Evernote
(12068)
Gratis (uni, 37 MB)
Angry Birds Go! Angry Birds Go!
(4360)
Gratis (uni, 90 MB)
WeatherPro WeatherPro
(25282)
2,99 € (iPhone, 22 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(16495)
3,99 € (iPad, 31 MB)
Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(296)
17,99 € (5 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Go!

Willkommen zum Bergabrennen auf Piggy Island! Erlebe den Geschwindigkeitsrausch, wenn du die „freilaufenden“ Vögel und Schweine in halsbrecherischem Tempo über die Strecke schießt – in einem kurvigen, spannenden Rennen zur Ziellinie! Aber Vorsicht! Es gibt Gefahren auf der Strecke, hinterlistige Gegner, die sich an dich dranhängen, und spezielle Verstärkungen, mit denen du den führenden Fahrer Staub schlucken lassen kannst. Verwandle deine Seifenkiste in eine Superkarre, indem du dein Kart verbesserst! Achtung … Fertig … Angry Birds Go!

ERSTE ANGRY BIRDS-WELT IN 3D! Betrachte die Vögel und Schweine aus allen Winkeln in der vielfältigen und bunten 3-D-Welt von Piggy Island!

FAHRE ALS VOGEL ODER ALS SCHWEIN! Steig ein und fahre als Red, Chuck, Terence, Stella, Schweinekönig, Meisterschwein oder mit einem anderen beliebten Charakter!

MEISTERE DIE STRECKEN! Viele Rennstrecken, Stuntstrecken, Luftstrecken und Offroad-Rennen – und alle gespickt mit großen und überraschenden Herausforderungen!

TOLLE SPEZIALKRÄFTE! Benutze spezielle, für jeden Charakter einzigartige Kräfte, um deine Gegner hinter dir zu lassen und dich an die Spitze zu setzen!

VIELE SPIELMODI! Teste deine Fähigkeiten in lustigen Spielmodi voller Überraschungen: Rennen, Zeitjagd, Früchtejagd, Champion-Jagd und Mann gegen Mann!

VERBESSERE DEIN KART! Von selbst gebastelter Seifenkiste zu fliegendem Superkart – erspiele oder kaufe dir haufenweise Karts und tolle Verbesserungen!

BALD NOCH MEHR! Das Rennen hat gerade erst begonnen – freu dich also auf weitere lustige Neuerungen!

TELEPODS! Ein ganz neues Spielerlebnis! Teleportiere deine Lieblingscharaktere ins Rennen, indem du deine Angry Birds Go!-TELEPOD*-Figuren auf die Kamera deines Geräts stellst!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

David Fincher will Christian Bale für Steve-Jobs-Film

Neben dem Steve-Jobs-Biopic mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle, das ab 27. März in Deutschland erhältlich sein wird, arbeitet Sony Pictures an einem eigenen Film über den im Jahr 2011 verstorbenen Apple-Mitbegründer. David Fincher (erhielt Oscar-Nominierungen für „The Social Network“ und „Der seltsame Fall des Benjamin Button“), der sich in Gesprächen zur Übernahme des Regiepostens befindet, soll dem Produktionsstudio nun unmissverständlich klar gemacht haben: Er wird nur dann Regie führen,...

David Fincher will Christian Bale für Steve-Jobs-Film
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slow Feeds: RSS-Reader mit Filterfunktion wird gratis & belohnt Bestandskunden

RSS-Reader gibt es fast wie Sand am Meer. Slow Feeds bietet aber eine einzigartige Filterfunktion für “langsame” Nachrichtenquellen an.

Slow FeedsDas ist ja immer so eine Sache. Eine vorher kostenpflichtige Applikation hat das Bezahlmodell umgestellt und bietet sich danach kostenlos zum Download an. Doch vorweg: Slow Feeds (App Store-Link) hat wirklich alles richtig gemacht und schaltet den Käufern der Bezahl-App alle Premium-Funktionen sofort frei. Liebe Entwickler: Genau so geht man mit seinen Kunden um.

Damit die Umstellung vollzogen werden konnte, war natürlich ein Update nötig. Version 4.0 hat zudem ein zu iOS 7 passendes Design mitgebracht, auch werden integrierte Fotos schon im Hintergrund geladen, insofern ihr die Option aktiviert habt. Des Weiteren können neue Feeds jetzt auch direkt in Slow Feeds eingetragen werden, auch ist iOS 7.0 ab sofort Mindestvoraussetzung zur Installation und Nutzung der App.

Slow Feeds ist ein RSS-Reader mit Filterfunktion für “langsame” Feeds. Die Applikation löst folgendes Problem: Wenn Spiegel, Heise und appgefahren in zwei Stunden jeweils zehn Nachrichten ausliefern, aber ein kleiner Blog vielleicht nur einen Beitrag am Tag, könnte dieser in der Newsflut recht schnell untergehen. Mit Slow Feeds bekommt ihr einen eigenen Bereich, der solche “langsamen” Feeds filtert und in der entsprechenden Sektion auflistet.

Als kostenloser Kunde habt ihr Zugriff auf die “Slow Feeds”, die Premium-Version erlaubt den Zugriff auf alle übrig eingetragenen Feeds, sowie HotLinks, Favoriten und eine Bildergalerie. Slow Feeds kann ganz einfach mit Feedly, Feedbin, Feed Wrangler, NewsBlur oder FeedHQ verwendet werden. Optional haben nicht bereitwillige Käufer die Möglichkeit, nur die Slow Feeds anzuzeigen und alle anderen Optionen auszublenden.

Die Aufbereitung der einzelnen Nachrichten erfolgt in einer für iPhone und iPad optimierten Ansicht, auch Weiterlletiungen via Twitter, Facebook oder Instapaper sind mit an Bord. Die neue Premium-Version von Slow Feeds kostet 2,69 Euro via In-App-Kauf. Zusammenfassend können wir festhalten: Die Entwickler von Slow Feeds haben alles richtig gemacht. Die Umstellung auf eine kostenlose App ist ein guter Schritt, aber auch nur, weil die vorherigen Käufer automatisch die Premium-Version erhalten und somit vom neuen Design und Layout profitieren können ohne erneut zahlen zu müssen – bitte weiter so.

Der Artikel Slow Feeds: RSS-Reader mit Filterfunktion wird gratis & belohnt Bestandskunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Petition: 100% Offline Synchronisieren

Schon lange ist es nicht mehr möglich die Kalender, Kontakte, etc. Offline mit einem iOS Gerät zu synchronisieren. Man muss entweder die iCloud verwenden oder man betreibt einen eigenen Clouddienst mit ownCloud. Eine fremde Cloudlösung ist vor allem für sensible Daten keine Lösung, deshalb gibt es eine Petition an Apple, die wieder die 100% Offline Synchronisierung möchte.

Wer Interesse hat, der kann die Petition bei Change.org unterschreiben.

Update: (22. März 2014) Die nächste iTunes Version soll es wieder ermöglichen Kontakte und Kalender offline zu synchronisieren, laut 9to5Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung schießt Giftpfeile gegen die Konkurrenz

In einem neuen Werbeclip verspottet Samsung seine Konkurrenten wie das Apple iPad und Amazon Kindle. Der Spot “I can do that”  für die neue Galaxy Tab Pro Serie zielt mal wieder absichtlich Richtung Apple und Co.! Am Ende des Werbevideos leitet sich der Spruch “The Next Big Thing is here!” deutlich von Apples “One more [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu gestalteter Firefox 29 geht in Betaphase

Neu gestalteter Firefox 29 geht in Betaphase

In der neuen Beta-Version können sich Firefox-Anwender mit dem lange geplanten "Australis"-Design des Browsers vertraut machen, dem seit vielen Jahren tiefgreifendsten Relaunch der Oberfläche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recording-App Loopy: Jimmy Fallon und Billy Joel zeigen wie’s geht

iconDen amerikanischen Talkshow-Moderator Jimmy Fallon kennt ihr höchstwahrscheinlich spätestens seit seinem legendären „History of Rap“-Duo mit Justin Timberlake. Nun hat Fallon einer iPad-App unverhoffte Popularität verschafft. Eine bessere PR kann man sich als App-Entwickler nicht wünschen: In seiner TV-Show hat Fallon mithilfe der Universal-App Loopy HD [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Liste von Finder-Ordnern und -Dateien als Text

Wer oft mit Ordnern und Dateien hantieren muss und dabei diese auch textlich dokumentieren muss, findet sich nicht selten beim mühsamen Abtippen von Datei-Namen und -Endungen wieder. Dabei kann schnell und unkompliziert eine Liste der Objekte im Finder in ein Text-Dokument kopiert werden.

Um dies zu erreichen müssen im Finder die gewünschten Ordner und/oder Dateien ausgewählt werden und über das Menü Bearbeiten:X Objekte kopieren oder das Tastaturkürzel cmd+C kopiert werden.
Zurück im Text-Verarbeitungsprogramm (z.B. TextEdit, Pages oder auch in einem Text-Feld auf einer Webseite) kann durch intelligentes «Einfügen ohne Formatierung» (cmd+alt+shift+v) eine Liste der Objekte in den Text kopiert werden.

Liste von Objekten als Text
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung stichelt wieder gegen Apple & Co

ipadminispacegray

Wie üblich hat Samsung nur ein einziges Opfer, an welches man sich bei einer Werbung anlehnen kann. Diesmal versucht Samsung mit dem Galaxy Tab Pro einen guten Eindruck zu hinterlassen und zieht das iPad Air mit seinen fehlenden Funktionen wieder in den “Dreck”. Wie immer hat man das fehlende Multi-Tasking auf der Schippe und versucht klar zu vermitteln, dass das iPad für die Arbeit daher nicht zu gebrauchen ist. Samsung stützt sich hier wieder auf die Größe des Tablets und den damit verbundenen Platz für Multitasking.

(Video-Direktlink)

Es wird langsam eintönig
Egal ob Microsoft oder Samsung – jeder versucht auf dem Multitasking-Feature herumzureiten und kehrt heraus, dass Apple dieses Feature nicht anbietet. Wir sind der Meinung, dass man auch ohne dieses Feature leben kann, dennoch könnte sich Apple aber überlegen eine andere Strategie in diesem Bereich zu verfolgen, um den Konkurrenz den Wind aus den Segeln zu nehmen. Natürlich darf man aber nicht vernachlässigen, dass auch Microsoft und Amazon mit einem kleinen Seitenhieb versehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Sync: Apple beendet iCloud-Zwang

iTunes_11-1-6

Neue Beta erlaubt wieder Datenabgleich über USB-Kabel

Seit OS X 10.9.0 Mavericks können Mac-Anwender ihre Adressen und Termine nur noch via iCloud mit iOS-Geräten synchronisieren. Anhaltende Kritik scheint Apple zum Umdenken bewegt zu haben: Das Ende des iCloud-Zwangs ist in Sicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 15x Wettersoftware MeteoEarth zu gewinnen

Zu Jahresbeginn brachte der Wetterdienst MeteoGroup eine Mac-Version von MeteoEarth auf den Markt. Die ab OS X 10.9 lauffähige Software bietet umfassende Klima- und Wetterinformationen für den gesamten Planeten. Gemeinsam mit MeteoEarth verlost MacGadget 15 Lizenzen des Programms. Die Verlosung endet am Sonntag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Schlüssel für Chats im Web aufgetaucht

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	WhatsApp.jpg
Hits:	1748
Grösse:	38.2 KB
ID:	153123 Erneut muss sich der Messenger WhatsApp mit einer Sicherheitslücke herumschlagen. Dieses Mal ist es aber nicht etwa eine Lücke, die in einem Programmcode gefunden wurde, sondern ein geheimer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA-Server für Apple-ID-Phishing missbraucht

Ein Server des Spiele-Publishers EA Games wurde gehackt und anschließend missbraucht, um Login-Daten für Apple-IDs abzugreifen, dies berichtet Netcraft. Dabei wurde ein exakter Nachbau der originalen Apple-Webseite zur Konten-Bestätigung auf die Server geladen und gehostet. Ursprünglich waren die kompromittierten EA-Webseiten dazu da, einen Kalender mit der Software WebCalendar 1.2.0...

EA-Server für Apple-ID-Phishing missbraucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Smart-Watch-Betriebssystem Android Wear vor

Nach Samsung folgt nun der nächste große Player am Smart-Watch-Markt, noch bevor Apple überhaupt offiziell über seine Pläne spricht. Google hat gestern mit Android Wear ein Betriebssystem vorgestellt, das speziell für tragbare Geräte wie Smart Watches zugeschnitten ist. Die Hardware für das neue System wird von Unternehmen wie Motorola, LG oder Samsung, offenbar aber auch von Modemarken wie Fossil,...

Google stellt Smart-Watch-Betriebssystem Android Wear vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Plush

Plush
Catherine Hardwicke

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Thriller

Das zweite Album ihrer Rockband Plush schlägt ein wie eine Bombe, aber richtig freuen kann sich Sängerin Hayley nicht darüber. Eben erst hat sie ihren Bruder verloren. Trost findet die verheiratete Mutter ausgerechnet bei ihrem neuen Gitarristen. Als der sich nach leidenschaftlichen Nächten als möglicher Psychopath entpuppt, wird er zur Gefahr – nicht nur für die populäre Sängerin, sondern auch für alle, die ihr nahestehen.

© 2013 Plush Productions, LLC.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 12 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XnRetro

Mit XnView Retro können Sie bequem Ihre Fotos in Vintage-Bilder verwandeln.

Features:

  • 12 Farbeffekte
  • 11 Lichteffekte wie bokeh, Leck
  • 20 Rahmenrändern
  • Adjustement wie Kontrast, Gamma, Sättigung, …
  • Vignettierung
  • Speichern oder Teilen Sie das Ergebnis
Download @
Mac App Store
Entwickler: pierre gougelet
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac reinigen: So säubern Sie Apple-Hardware und Peripherie

Nicht nur Mac OS X, sondern auch der Mac selbst freut sich natürlich über eine Reinigung. Sämtliche Ratschläge, die wir Ihnen dafür im Folgenden präsentieren, beruhen auf eigenen Erfahrungen oder professionellen Empfehlungen.Mac von außen reinigenUm ein MacBook von außen zu reinigen sollte man laut Apple ein weiches, leicht angefeuchtetes und fusselfreies Tuch verwenden. Papierhandtücher oder raue Stoffe können hingegen Rückstände hinterlassen oder im Zweifelsfall sogar die Oberfläche schädigen. Wichtig ist außerdem, darauf zu achten, dass Flüssigkeiten nicht direkt auf das Gerät gesprüht ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

essen & trinken Landküche: iPad-App-Tipp für Gourmets und Hobbyköche

iconMit der iPad-App essen & trinken Landküche (3,59 Euro) hat Gruner + Jahr eine neue App für Gourmets und Kochfreund im Angebot. Das Magazin bietet neben 50 Kochrezepten interessante und attraktiv aufgemachte Infos rund um die heimische Küche. Eine Blick ins Heft könnt ihr im unten eingebetteten Video werfen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Türkei verbietet Twitter: Unsere Meinung und Workaround

Ein Schlag ins Gesicht der Demokratie: Der türkische Ministerpräsident Erdogan hat die Option zu twittern sperren lassen.

Die politische Führung des Landes, das gern eine große Rolle in der EU spielen möchte, zeigt ihr wahres Gesicht. Etwa 10 Millionen Twitter-Nutzer gibt es in der Türkei. Grund für die Sperrung ist nicht die von Erdogan ins Rennen geworfene (angebliche) Kritik an der Türkei in Tweets. Vielmehr setzt die türkische Opposition stark auf Twitter. Erdogan versucht sie auf diese Weise kleinzuhalten. Nicht unser Verständnis von Demokratie!

Workaround, um weiter zu tweeten

Twitter-Interessierte in der Türkei können dennoch weiterhin Tweets absetzen – mit einem Workaround, den der deutsche Twitter-Marketingchef Rowan Barnett dankenswerterweise selbst getweetet hat – der Workaround läuft über Tweets per SMS:

Provider Avea: START an 2444
Provider Vodafone: START an 2444
Provider TurkCell: START an 2555

Twitter Twitter
(10683)
Gratis (uni, 14 MB)
Tweetbot 2 (iPhone & iPod touch) Tweetbot 2 (iPhone & iPod touch)
(725)
4,49 € (iPhone, 11 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone für Anfänger (Episode 2): Code-Sperre und Touch-ID

Die nächste Episode unserer iPhone für Anfänger-Serie ist online. Das neue Video behandelt, wie ihr eine Code-Sperre am iPhone aktiviert und später zeigt meine Kollegin Boehse Tina noch, wie ihr Touch-ID aktiviert. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an dich, Tina für deine Kooperation! Ich freue mich auf euer Feedback und wünsche euch viel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt dritte OS-X-10.9.3-Beta an Entwickler

Apple hat in der Nacht auf heute den registrierten Entwicklern eine dritte Vorabversion von OS X 10.9.3 zur Verfügung gestellt. Das Build mit der Nummer «13D21» kann über das Mac Dev Center heruntergeladen werden.

Gemäss der Beschreibung von Apple sollen sich die Entwickler beim Testen weiterhin vor allem auf die Bereiche Grafikkarten-Treiber und Audio fokussieren. Neu hinzugekommen sind zudem Safari und die Synchronisierung der Kontakt- und Kalender-Daten auf iOS-Geräte wieder über USB. Seit Mavericks und iOS 7 ist für die Synchronisation zwingend iCloud notwendig — was zu grösserer Kritik geführt hatte. Nun scheint Apple hier einzulenken und künftig wieder lokale Synchronisierungen zuzulassen. Bereits Mitte der Woche verteilte Apple die neue Vorabversion intern an Angestelle. Gleichzeitig mit der neuen OS-X-Vorabversion hat Apple auch eine Beta von iTunes 11.1.6 an die Entwickler verteilt. Diese beherrscht den lokalen Sync und wurde diese Woche ebenfalls bereits intern an Angestellte verteilt.

Neben diesen Neuerungen enhält auch die neue Vorabversion von OS X Mavericks 10.9.3 weiterhin Unterstützung für eine «Retina»-Auflösung für externe 4K-Monitore.

Der nach wie vor eher kleinere Fokus-Bereich dieses Updates und die kleinen Build-Nummer-Unterschiede zwischen den verteilten Vorabversionen könnten darauf hinweisen, dass das Update schon bald veröffentlicht werden könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle Jump Race: Lima Sky macht "Flappy Bird" zum Online-Rennen


Gefühlt alle zehn Sekunden erscheint im AppStore ein Klon des einstigen Erfolgs-Hits Flappy Bird . So erfolgreich zu sein wie das Original, hat es bisher keiner der zahllosen Ableger geschafft. Dennoch versuchen immer mehr Entwicklerstudios, auf den (eigentlich schon abgefahrenen) Zug aufzuspringen. So auch Lima Sky, bekannt durch den Erfolgshit Doodle Jump ( AppStore ) . Denn das am gestrigen Tag im AppStore erschienene Doodle Jump Race ( AppStore ) greift das Spielprinzip des flatternden Vogels auf, portiert dieses in die Doodle-Welt und ergänzt es aber erfreulicherweise um einen neuen Ansatz, statt es nur plump zu kopieren, wie die meisten anderen Klone.

Denn in Doo weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FireChat: Chatten ohne Internetverbindung

FireChat IconEs mag etwas unsinnig klingen, dass FireChat das Ziel hat, eine Chat-Möglichkeit für Personen zu schaffen, die sich in unmittelbarer Nähe aufhalten. Und außerdem scheint es doch praktisch überall Internetverbindungen zu geben. Doch ganz so unsinnig, wie es auf den ersten Blick scheint, ist der Gedanke hinter [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XnSketch

Mit XnView Sketch können Sie leicht Ihre Fotos in Cartoons oder Skizzen verwandeln.

Features:

  • 18 verschiedene Effekte (schwarze Striche, weißen Strichen, Pastell, Bleistift Skizze, farbige Skizze, …)
  • Kantenstärke und Deckkraft Einstellungen
  • Kontrast, Helligkeit, Sättigung Einstellungen
  • speichern oder teilen Sie das Ergebnis

Bitte helfen Sie uns indem Sie Ihre Fehler oder Anfragen an contact@xnview.com senden

XnSketch (AppStore Link) XnSketch
Hersteller: pierre gougelet
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Entwicklungsumgebung 4D

Die Entwicklungs- und Datenbankumgebung 4D ist in der Version 14.1 erschienen. "4D 14.1 bietet wichtige Verbesserungen für 4D, 4D Server, 4D Internet Commands und ODBC Driver", so der Hersteller. 4D 14 ist seit Januar verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

jOBS erscheint am 3. April in iTunes

Kalifornien 1976: College-Abbrecher und Hippie Steve Jobs hat eine Vision: Eines Tages soll jeder U.S.-Bürger einen Computer besitzen. Diese Vorstellung, an die zunächst keiner glauben mag, wird sich als wegweisend und revolutionär für die moderne Computertechnik und -nutzung erweisen. Nach…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doppelpack: Zur Bluetooth-Tastaturhülle fürs iPad eine zweite Hülle dazu

iconDie ColoProtect-Hüllen von Anker haben wir bereits ausführlich vorgestellt. Aktuell bekommt ihr eines dieser in verschiedenen Farben erhältlichen Slim-Cases kostenlos dazu, wenn ihr eine Tasturhülle für das iPad Air oder iPad mini ersteht. Konkret gilt das Angebot beim Kauf der Slim Folio Bluetooth-Tastatur für iPad Air oder der Slim Folio Bluetooth-Tastatur für iPad mini für 32,99 bzw. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Konzept zeigt flaches Design

Bei iOS 7 hat Apple in erster Linie das Design verändert. Zwar hat Apple dem System auch über 200 neue Funktionen spendiert, in unseren Augen lag der Fokus jedoch ganz klar auf der Optik. Sämtlich iOS-Bereiche wurden optisch auf den Kopf gestellt.

osx10_10_konzept3

Wenige Wochen nach der Freigabe von iOS 7 gab Apple OS X 10.9 zum Download frei. Hier nahm Apple nur leichte Design-Anpassungen vor, so dass wir davon ausgehen, dass Apple mit OS X 10.10 auch bei seinem Mac-Betriebssystem an der Optik feilt.

osx10_10_konzept1

OS X und iOS werden weiter zusammenwachsen, auch optisch. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple OS X aufpoliert. In den letzten Wochen haben wir z.B. hier und dort erste Konzepte zu OS X 10.10 gesehen, nun ist es Designer Danny Giebe der sich Gedanken dazu gemacht hat, wie das kommende OS X aussehen könnte.

osx10_10_konzept2

In den letzten beiden Jahre nutzte Apple den Herbst, um ein neues OS X auf den Markt zu bringen. Die WWDC im Juni dieses Jahres könnte einen ersten Ausblick auf OS X 10.10 Syrah geben. (via)

osx10_10_konzept4

(Ein Klick auf die Screenshots vergrößert diese)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert RAW-Unterstützung in OS X

Apple erweitert RAW-Unterstützung in OS X

Mit einem Update unterstützt Apple jetzt die RAW-Formate der wasserdichten Nikon 1 AW1 sowie weiterer Modelle von Pentax, Panasonic und Fujifilm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks & Manna Apple iPad Hülle

Amazon bietet heute zwei interessante Blitzangebote um 14 und 18 Uhr an.

Belkin Plissee MacBookUm 14 Uhr startet das Angebot zur Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks (Amazon-Link). Die Hülle kann das MacBook mit 13 Zoll aufnehmen, auch weitere Ultrabooks mit 13 Zoll passen natürlich in die Plissee-Hülle hinein. Mit 28 Euro ist der große Bruder für MacBooks zwar deutlich teure als die kleine Version für das iPad, ab 14 Uhr können wir uns aber auf einen richtig guten Preis einstellen – ein Preis von 20 Euro wäre perfekt.

Die gleiche Schutzhülle hatte ich für das iPad eine sehr lange Zeit im Einsatz und war immer sehr zufrieden. Neben iPad oder MacBook passt in das Zusatzfach auch ein Ladekabel oder ein iPhone rein. Laut Nutzerberichten fällt das Fach auch bei der MacBook-Version sehr groß aus. Es passt sogar das komplette Netzteil inklusive des langen Kabels hinein. Kleinere Dinge wie Magic Mouse, Notizblöcke oder Stifte werden da zum Kinderspiel.

Im Internetpreisvergleich kostet die Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks 27 Euro – wir erwarten einen guten Preis ab 14 Uhr.

Manna Apple iPad 4 HuelleAb 18 Uhr gibt es noch die Manna Apple iPad Hülle (Amazon-Link). Diese Hülle ist mit dem iPad 2, iPad 3 und iPad 4 kompatibel, das iPad Air passt hier nicht hinein. Die aus PU-Leder hergestellte iPad-Hülle kann das iPad in drei verschiedenen Winkeln aufstellen, auch wird die Auto-Sleep Funktion unterstützt, so dass das iPad beim Öffnen des Deckels automatisch aufwacht und beim Schließen wieder in den Ruhrzustand fällt.

Das iPad bekommt einen guten Rundumschutz, wobei alle wichtigen Bedienelemente frei bedienbar bleiben. Die Manna iPad-Hülle kommt in der Farbe Cognac daher und wiegt 268 Gramm. Bei über 240 Bewertungen vergeben die Käufer im Schnitt gute 4,4 von 5 Sterne, im Preisvergleich kostet die iPad-Hülle mindestens 28,99 Euro.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Zeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt. Bei Interesse stellt euch einen Wecker für die angegebene Uhrzeit.

Der Artikel Amazon-Angebote: Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks & Manna Apple iPad Hülle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.3.14

Produktivität

Tracing Pro Tracing Pro
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Foto & Video

TypoPic - Text 3D Rotation TypoPic - Text 3D Rotation
Preis: 1,79 €
PicSpin360 PicSpin360
Preis: 1,79 €
Normalize Normalize
Preis: Kostenlos
Superburst Superburst
Preis: Kostenlos

Bildung

PianoProdigyHD PianoProdigyHD
Preis: Kostenlos

wpid-31314882592798-2014-03-21-13-00.jpg

Navigation

Wirtschaft

Good Job App Good Job App
Preis: Kostenlos

Finanzen

Sport

Unterhaltung

iDynamo - Energy Charger iDynamo - Energy Charger
Preis: Kostenlos

Spiele

The Collectables The Collectables
Preis: Kostenlos
Piano Challenge App Piano Challenge App
Preis: Kostenlos
I.Q. Test® I.Q. Test®
Preis: Kostenlos
Air Hockey 2020 Air Hockey 2020
Preis: Kostenlos
Doodle Link Go HD Doodle Link Go HD
Preis: Kostenlos
Tower Siege Tower Siege
Preis: Kostenlos
Clear Click HD Clear Click HD
Preis: Kostenlos
A Dark Room A Dark Room
Preis: 0,89 €
Adventure Beaks Adventure Beaks
Preis: Kostenlos
Cartoon Defense 2 Cartoon Defense 2
Preis: Kostenlos
Super Lines Super Lines
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3: Neue Betaversion erschienen

Apple hat den Entwicklern eine dritte Betaversion von OS X 10.9.3 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 13D21. Das Betriebssystemupdate wartet mit zwei gewichtigen Neuerungen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Türkei: Ministerpräsident Erdogan lässt Twitter landesweit sperren

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan macht im Kampf gegen soziale Medien ernst und ließ zehn Tage vor der Kommunalwahl die Kurznachrichtenplattform Twitter für das gesamte Land sperren. Seit letzter Nacht bekommen türkische Nutzer die Meldung über eine gerichtliche Sperre oder können die Seite gar nicht erst aufrufen. Auch vom Smartphone aus sei keine Verbindung herzustellen.

Recep Tayyip Erdogan 7 Türkei: Ministerpräsident Erdogan lässt Twitter landesweit sperren

Der Grund für die Unstimmigkeiten ist die Zuwiderhandlung von Twitter, Links zu entfernen, die Aufgrund von Beschwerden von Mitbürgern auf der Webseite aufgetaucht sind. Der US-Dienst wurde daraufhin vom Gericht dazu verdonnert, diese unverzüglich zu entfernen. Dies ist jedoch nicht geschehen, wie die türkische Hürriyet schreibt. Gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu sagte Erdogan zum Thema Social-Media:

Twitter und solche Sachen werden wir mit der Wurzel ausreißen. Was dazu die internationale Gemeinschaft sagt, interessiert mich überhaupt nicht.

Auch das dortige Telekommunikationsunternehmen BTK bestätigte die Sperre am heutigen Tag. Es wurden Privatsphäre und Rechte türkischer Bürger verletzt, weswegen ein Gericht diese Sperre verhängt hat. Das Gericht möchte mit dieser Aktion weitere Rechtsverstöße im Vorfeld verhindern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: World Cruise Story neu von Kairosoft

Kairosoft ist bekannt für süchtigmachende Aufbauspiele. Jetzt ist der neueste Streich erschienen: World Cruise Story.

Das Universal-Game ernennt Euch zum Chef eines Kreuzfahrtschiffes. Ihr sorgt dafür, dass die Gäste sich wohlfühlen und möglichst viel Geld ausgeben. Dabei beginnt alles mit einem kleinen Schiff und nur einer Kabine. Nach und nach baut Ihr aber dann neue Unterkünfte, so dass neue Passagiere Platz finden. Selbstverständlich müssen diese mehr als nur schlafen. Also folgen ein Restaurant, Getränke-Automaten und anderes Zubehör.

World Cruise Story Screen 2

Schnell bekommt Ihr mehr Gäste – und Ihr Geld. So schaltet Ihr auch neue Räume frei, die sich in das Schiff einbauen lassen. Schon bald entstehen ein Fitness-Studio, neue Kabinen und mehr. So arbeitet Ihr Euch auf der Rangliste der beliebtesten Schiffe nach oben, was Euch wieder mehr Passagiere und mehr Einkommen beschert. Trotz allem müsst Ihr Eure Finanzen im Auge behalten, bankrott dürft Ihr in diesem unterhaltsamen Spiel nämlich nicht. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

World Cruise Story World Cruise Story
(8)
4,49 € (uni, 9.3 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Apple verliert ohne die iWatch immer weiter an Bedeutung

Die Gerüchte rund um eine Smartwatch von Apple gibt es schon eine ganze Weile. Inzwischen haben mehrere Konkurrenten bereits ihre eigenen intelligenten Uhren auf den Markt gebracht, was für einige Analysten Grund genug ist, lautstark nach einer iWatch zu rufen. Apple würde ohne die iWatch den Anschluss an die Konkurrenz verlieren, so die Analysten.

iWatch in den nächsten 60 Tagen

Trip Chowdhry von Global Equities Research scheint der Meinung zu sein, Apple stünde das Wasser bis zum Hals. “Sie haben nur noch 60 Tage, um nachzuziehen, oder sie werden verschwinden”, sagt er über Apple im Zusammenhang mit der iWatch. “Es wird Jahre dauern, bis Apples 130 Milliarden Dollar Cashreserven aufgebraucht sind, aber sie werden eine bedeutungslose Firma werden…ein Zombie, wenn sie nicht eine iWatch herausbringen.

Chowdhry führt aus, dass Apple den innovativen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz ohne die iWatch verlieren wird. Außerdem laufe das Unternehmen Gefahr, das enorme Potential ungenutzt zu lassen, das im Markt für tragbare Technik steckt.

Es wird eng für Apple

Die Meinung des Analysten von Global Equities Research ist sicher extrem. Dennoch gibt sie im Kern eine Ansicht wieder, die viele Analysten teilen: Wenn nicht bald eine iWatch kommt, wird es zu spät sein. Denn der Markt rund um tragbare Technik wird immer dichter bevölkert: FitBit, Jawbone, die Motorola Smartwatch, Pebbles Smartwatch und die Smartwatch von Samsung sind nur einige Produkte, die um die Gunst der Kunden buhlen.

Der Druck kommt von Firmen wie FitBit und Jawbone. [..] Diese Firmen stellen diese Geräte her und bauen rund um sie herum ein Ökosystem auf und Apple sollte sich wirklich bemühen, in diesem Bereich eine Rolle zu spielen”, so Rob Cihra, der als Senior Tech Analyst bei Evercore Partners angestellt ist.

Banges Warten auf die iWatch

Spekulationen, wie Apple die Pläne bezüglich einer eigenen Smartwatch letztlich umsetzen wird, gibt es zur Genüge. Dennoch bleibt alles rein hypothetisch. Und zwar bis zu dem Tag, an dem Apple tatsächlich die iWatch vorstellt. Unter den Analysten scheint man sich einig zu sein, dass es noch in diesem Jahr soweit sein wird. “Jeder erwartet, dass Apple noch in diesem Jahr etwas herausbringen wird. Das ist wie eine natürliche Erweiterung des iOS-Ökosystems”, so Cihra weiter. Er führt aus, dass die Kunden von Apple genau das erwarten, was die Kategorie der “Wearables” braucht: Innovation und Kreativität.

iWatch auf der WWDC?

Apples World Wide Developer Konferenz wäre hervorragend geeignet, um die iWatch vorzustellen. Diese Meinung vertritt zumindest Carolina Milanesi, die als Chief of Research beim Kantar World Panel arbeitet. Das Warten würde endlich ein Ende haben, und die iWatch könnte rechtzeitig zur Weihnachtssaison in die Massenfertigung gehen.

Momentan passiert viel im Bereich Wearables, aber Apple steht unter dem Druck, es richtig zu machen. Es geht nicht darum, möglichst schnell auf den Markt zu drängen, sondern es auf dem richtigen Weg zu tun. Es ist nicht Apples Stil, Dinge zu überhasten, besonders nicht, wenn es sich um einen Teil des großen Ganzen handelt”, so Milanesi. Sie ist aber auch der Meinung, dass Apple noch in diesem Jahr aktiv werden muss, ansonsten müsse das Unternehmen das nächste Jahr mit “etwas fantastischem” einläuten.

Apple kann die Weichen stellen

Rob Cihra führt aus, dass die Erwartungshaltung gegenüber Apple so hoch ist, weil die Allgemeinheit der Meinung sei, dass das Unternehmen aus Cupertino mit der iWatch etwas Besonderes hervorbringen könnte, dass Firmen wie FitBit und Jawbone alt aussehen lässt. Es gehöre zu Apples Taktik, Märkten einen gewissen Zeitraum zu lassen, um sich auszudehnen, bevor Apple diesen Markt selber betritt. Zu lange warten sollte das Unternehmen aus Cihras Sicht jedoch nicht mehr.

Interessanterweise bewerten alle zitierten Analysten Apples Aktie trotz der besorgten Worte noch recht hoch. Equities Research sieht für die Aktie momentan sogar ein Preisziel von 800 Dollar vor.

via CNBC

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digital Camera RAW: Aperture 3 und iPhoto ’11 unterstützen sechs neue Kameras

Das 7,25 MB große Gratis-Update 5.04 lässt Nutzer von Apples Foto-Anwendungen ab sofort mit den unkomprimierten Bilddaten von sechs weiteren Kamera-Modellen der Hersteller Fujifilm, Nikon, Panasonic und Pentax arbeiten. Mindest-System-Voraussetzung für die Aktualisierung der Software ist OS X 10.8.5.Nutzer der folgenden sechs Modelle dürfen sich über die erweiterte Unterstützung ihrer Kameras in Aperture ab Version 3.4.5 sowie iPhoto ab Version 9.4.3 freuen.Fujifilm X-E2Fujifilm X-T1Nikon D3300Nikon 1 AW1Panasonic LUMIX DMC-GM1Pentax K-3Apple verweist im Zuge der Aktualisierung nebst ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schiller, Cook und Co.: Das sind die ersten Tweets der Apple Führungskräfte

Der Kurznachrichtendienst Twitter feiert bereits achtjähriges Bestehen. Seither nutzen eine Reihe an Unternehmen, Stars und allerlei bekannte Gesichter Twitter zu Marketingzwecken - auch Apple ist dabei. Ein Blick in die Timelines verraten, seit wann Tim Cook, Philip Schiller, Eddy Cue oder auch Ex-Apple-Manager Scott Forstall mit dabei sind und was sie als allerersten Tweet absetzen. Es dreht sich dabei nicht immer nur um Apple, es gibt einige "private" Tweets und viel Sport.2007 startete der Kurznachrichtendienst Twitter in die öffentliche Betaphase. Einer der ersten Apple-Manager, der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Update für GarageBand

Apple hat die Musiksoftware GarageBand in der Version 10.0.2 veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören Export von Songs im MP3-Format, mehrere Erweiterungen für die Bedienungshilfen und drei zusätzliche Drummer und Drumkits aus den Genres Rock, Songwriter und R&B.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slot-Racer "Red Bull Racers" erscheint nächsten Donnerstag & neuer Trailer

Ein paar Neuigkeiten von einem Getränkehersteller :-) : Denn Red Bull Media House und Bongfish haben nach der Ankündigung vor einigen Wochen den offiziellen Releasetermin für ihren neuen Fun-Racer Red Bull Racers verkündet. Der Free-to-Play-Titel wird am 27. März erscheinen, also am Spiele-Donnerstag der nächsten Woche, und kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Zudem gibt es einen neuen Trailer, der das rasante Gameplay des Titels zeigt. Das Slotracing-Game, das das legendäre Carrera-Bahn-Prinzip auf iOS bringt, wird zum Start drei Rennserien "Formula", "Offroad" und "Street" und über 100 verschiedene Events bieten. Außerdem stehen besondere Friends-Races zur Auswahl, bei denen man seine Facebook-Freunde zum Duell um die beste Rundenzeit herausfordern kann. Für sollen zusätzliche Abwechslung wöchentlich wechselnde globale Wettbewerbe sorgen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Globlins, Oceanhorn, Runaway: Neues aus der Spiele-Ecke

iconGloblins (1,79 Euro) bringt als neueste App-Veröffentlichung des Cartoon Network nichts Revolutionäres, aber eine unterhaltsame Umsetzung eines klassischen Spielkonzepts. Ihr müsst teils labyrinthartig aufgebaute Spielfelder mithilfe von Kettenreaktionen abräumen. Konkret geschieht dies, indem ihr die wabbeligen Goblin-Männchen zum Platzen bringt und mit deren umherspritzenden Resten möglichst [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verfügbarkeit des Mac Pro verbessert sich anscheinend etwas

Seit drei Monaten befindet sich der neue Mac Pro im Verkauf, noch immer muss man sich nach der Bestellung allerdings auf längere Wartezeiten einstellen. Zumindest etwas hat sich die Verfügbarkeit aber inzwischen verbessert. Die Lieferprognose blieb den ganzen März über auf "Im April" stehen - im Vergleich mit den Vormonaten lässt sich dies als Verkürzung der veranschlagten Lieferzeit interpret ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie Game Showcase: Apple stellt iOS-Spiele unabhängiger Entwickler vor

Apples neue Promo-Reihe für iOS-Titel aus kleineren Spiele-Schmieden will den Beweis antreten, „dass es letztlich nur darauf ankommt, wie groß die Kreativität der einzelnen ist.“ Vorgestellt werden je ein ausgesuchtes Spiel, weitere Titel des Anbieters sowie dessen Lieblingsspiele von anderen.Den Auftakt für Apples Indie Game Showcase gibt mit „Device 6“ für 3,59 Euro ein surrealer Thriller, bei dem das geschriebene Wort zugleich Landkarte und Erzähler sein will. Story-lastige Rätsel-Spiele liegen den Entwicklern Simon und Gordon, kurz „Simogo“ aus Malmö anscheinend im Blut. Auch ihr ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Collider: rasantes Highscore-Spiel in einer Röhre


Der AppStore ist wahrlich überlaufen mit Endess- und Highscore-Spielen. Und auch am gestrigen Spiele-Donnerstag hat es wie fast immer einen neuen Genrevertreter gegeben: The Collider (AppStore) . Die knapp 40 Megabyte große Universal-App könnt ihr gratis aus dem AppStore laden, bietet aber natürlich diverse IAP-Angebote und Free-to-Play-Begrenzungen, auf die wir weiter unten noch eingehen werden.

Vorher wollen wir uns aber ums Gameplay kümmern. Im Spiel rast du mit immer schnellerem Tempo durch eine nahezu endlose Röhre. In dieser warten immer wieder Hindernisse, die nur an einigen Löchern passiert werden können. Diese gilt es natürlich immer zu treffen, wobei ihr bei der Qual der Wahl die mit Münze gegenüber denen ohne Münze bevorzugen solltet.

Denn auch wenn in der Beischreibung im AppStore vom Entwickler vollmundig versprochen wird, dass es kein "pay to win" gibt, können wir dem doch nicht so ganz zustimmen. Denn bis zu dreimal kann man sich in diesem Highscore-Spiel reanimieren, wenn man in ein Hindernis gerast ist. Die erste Reparatur ko weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calculator • Kostenloser und einfache Alltags rechner

Dieser Rechner ist eine wunderschön einfache Taschenrechner, Taschenrechner , die alle Ihre Bedürfnisse handhabt , und es ist immer bereit, wenn Sie es brauchen.

Plus- , Minus, multiplizieren und dividieren , mit einer einfachen Schnittstelle und guter Ausstattung .

Dieser Rechner ist ein einfacher und schöner Taschenrechner, die alle Ihre alltäglichen Bedürfnisse Berechnung behandelt. Es ist Netzhaut fertig ist, können im Fenster, oder verschoben kleben an der oberen Leiste werden , können Sie es transparent zu machen, so ist es nicht so bemerkbar , stellen Sie bei der Anmeldung starten, stellen eine globale Verknüpfung, um die App zu aktivieren oder auch de -Design ändern!

Wenn Sie Fragen , Rückmeldungen oder Beschwerden über den Rechner haben , zögern Sie nicht, uns über den Support-Link in Verbindung. Wenn Sie den Rechner wie eine positive Beurteilung ist immer willkommen .

• FEATURES
• Grund Berechnungen
• Bis zu 40 Nummern im Display
• Retina optimiert
• Kann beim Start öffnen
• Transparenz kann umgeschaltet werden
• Mehrere Design-Entscheidungen
• Kopieren / Einfügen Zahlen
• Option zum globalen Verknüpfung gesetzt
• Kann um im Fenster verschoben werden
• Berechnung Betreiber in der Anzeige sichtbar

HIGHLIGHTS •
• Kompatibel mit OSX Mountain Lion ( 10.8) und für OSX Maverick optimiert ( 10.9)
• Minimalistisch und professionell gestaltete Grafiken
• Numpad -Tasten vollständig unterstützt
• Visuelle Antwort in Rechner, wenn Keyboard-Tasten verwendet werden,
• Aktive Operanden Show inline in der Rechneranzeige
• Kopieren / Einfügen Zahlen zum und vom Rechner, indem Sie mit der normalen Kopieren / Einfügen Verknüpfung
• Taschenrechner unterstützt %
• Punkt ist , wie gezeigt “,” oder “.” je nach Region der Welt in der Sie leben

• HOT KEYS
• Kopieren in die Zwischenablage Nummer : [Befehl + C]
• Beenden Sie den Taschenrechner : [ Befehl + Q]
• Verstecken Sie die Rechner: [Befehl + H]
• Einstellungen anzeigen und Add- ons: [ Befehl + S]
• 1, 2 , 3, 4 , 5, 6 , 7, 8 , 9, 0: [Ziffern ]
• Hinzufügen: [+]
• Subtrahieren : [-]
• Multiplikation: [x oder *]
• Teilen: [/ ]
• Prozent [ %]
• Bewertung : [Zurück oder Enter]
• Punkt [. oder ]
• Löschen: [C oder Löschen]
• Löschen Sie einzelne Zahl : [Löschen]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: MiPow Powertube 2600

mipowbb

Man ist unterwegs, schaut auf sein Smartphone und stellt fest: „Mist, nur noch 36% Akku. Wie soll das reichen bis ich wieder eine Steckdose finde?“ Mit dem MiPow Powertube 2600 gibt es keine Probleme mehr. Kein warten auf die Steckdose, keine Helligkeitsreduzierung und auch kein Flugmodus mehr.

 1. Unboxing

Der MiPow Powertube kommt in einer stabilen Kunststoffverpackung. Hat man diese geöffnet, springt der Powertube einem auch schon in die Hände. Mein erster Eindruck war: „WOW!“ Er fühlt sich sehr hochwertig an. Der MiPow besteht zum größten Teil aus einem aluminiumgefertigten Metallgehäuse und an einigen Stellen aus Kunststoff. Der Lightning Connector ist unter einer „Kappe” versteckt, die man entfernen muss, aber immer wieder aufstecken kann. Sie geht auch nicht verloren, da sie logischer Weise mit dem Akku verbunden ist. Auch nach drei Wochen täglicher Benutzung ist die „Kappe“ immernoch genauso stabil, wie am ersten Tag.

2. Aufladen

Das Aufladen vom MiPow Powertube ist ebenso einfach, wie das Aufladen von Geräten. Entfernt man die „Kappe“ an der Frontseite, kommt nicht nur der Lightning Connector zum Vorschein, sondern auch ein USB Anschluss. Mit diesem Anschluss kann man den MiPow Powertube ganz schnell und simple am Laptop oder auch am Adapter-Aufladegerät von seinem Smartphone aufladen. Während des Laden blinken ganz langsam zwei LEDs. Leuchten die LEDs durchgehend ist der Powertube voll. Das Ganze dauert in der Regel 3,5 – 4 Stunden.

3. Funktionen

Mit dem Mipow Powertube wird das Aufladen von Smartphones zum Kinderspiel. Der Akku ist mit 2600 mAh ausgestattet und läd’ ein Smartphone, zum Beispiel ein iPhone, zwei mal komplett auf. Das funktioniert ganz einfach. Entweder man nutzt den integrierten Lightning Connector, verbindet den mit seinem iPhone, drückt auf den Powerknopf und schon gehts los. Oder man schließt an die USB Schnittstelle auf der Frontseite sein Ladekabel an (es ist egal welches), drückt auf den Powerknopf und das Gerät fängt an sich aufzuladen. Klein und handlich, kaum größer als ein Edding, passt der Mipow Powertube in jede Hosen- oder Jackentasche. Laut Hersteller ist es empfohlen lediglich Smartphones, die mit 5W geladen werden müssen, anzuschließen, sprich kein Apple iPad (12W). Es funktioniert zwar, dennoch dauert das Aufladen dann ca. einen ganzen Tag. Bei Smartphones läd’ der Powertube genauso schnell, wie eine Steckdose. Die mitgelieferte Tasche schützt das „Ladegerät“ vor Kratzern und Kabelbrüchen und sieht zu dem noch schick aus.

4. Fazit

Abschließend bleibt festzuhalten, dass der MiPow Powertube ein wirklich guter Alltagsbegleiter ist. Seine Größe, sowie seine Handhabung sprechen für ihn. Das Aufladen funktioniert nirgends besser und das alles ohne Steckdose. Auch der Preis stimmt. Mit ca. 27€ ist der MiPow Powertube mit seiner guten Verarbeitung und Leistung wirklich preiswert.

Galerie:

MiPow MiPow1 MiPow2 MiPow3 MiPow4 MiPow5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Erweiterte RAW-Unterstützung für OS X

Apple hat das "Digital Camera RAW Compatibility Update 5.04" veröffentlicht. Es ergänzt die Betriebssysteme OS X 10.8.5 und OS X 10.9.2 um Unterstützung für die RAW-Formate von sechs Digitalkameras.

Es handelt sich dabei um folgende Modelle:

Fujifilm X-E2
Fujifilm X-T1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand bietet wieder MP3-Export

GarageBand bietet wieder MP3-Export

Mit Apples Audio-Software erstellte Inhalte lassen sich jetzt wieder als MP3-Datei ausgeben. Das Update für GarageBand 10 soll außerdem die Stabilität verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synchronisierungsfehler – Namensvetter plötzlich auf fremdem iPhone

Auf inside-handy.de taucht aktuell ein Fall auf, bei welchem iCloud zwei beinahe identischen E-Mail Adresse vertauschte und private Kontakte und Käufe des Namensvetters auf einem fremden iPhone auftauchen ließ.

1395398497 Synchronisierungsfehler Namensvetter plötzlich auf fremdem iPhone

Der Fall begann als einfaches Geschenk einer Tochter für ihren Vater. Es handelte sich um iPhone 4 welches zuvor auf Werkseinstellung zurückgesetzt wurde. Der Vater speiste dem, als neu konfiguriertem Gerät seine E-Mail Adresse ein, woraufhin Apple ihm mittels Benachrichtigung mitteilte, dass er sich mit dieser Adresse bereits angemeldet hatte und ein Apple-Konto besäße. Laut inside-handy war sich der Nutzer nicht mehr sicher, ob er bereits Käufe getätigt hatte und ignorierte die Warnung – sicherheitshalber änderte er noch das Passwort.

Nachdem er nun seine Apple-ID in sein iPhone eintrug tauchten nach und nach fremde Kontakte und Safari-Bookmarks auf seinem Smartphone auf. Zusätzlich wurden ihm alle getätigten Käufe eines Fremden offengelegt. Über die Navigation zu den iCloud-Einstellungen entdeckte er Backups zweier iPads und eines weiteren iPhone, welche er noch nie besessen hatte. Auch die kostenlosen 5GB iCloud-Speicher wurden plötzlich auf 15GByte erhöht.

Der Vater hat letzten Endes richtig gehandelt und den Eigentümer der Daten kontaktiert, nachdem er den Namensvetter in seinen Kontakten gefunden hatte. Man sprach sich aus und nahm anschließend noch Kontakt zu einem Apple-Mitarbeiter auf. Dieser entschuldigte sich und sprach von einem einmaligen Fehler – die Apple-IDs wurden voneinander getrennt. Hätte der Vater den Schritt der Kontaktaufnahme nicht getan, hätte er sich laut Gesetz strafbar gemacht, da bei derartigen Fehlern unverzüglich der Betreiber der Cloud kontaktiert werden muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple empfiehlt die besten Indie-Spiele [LISTE]

Indie mal ganz groß: Mit einer neuen Spezial-Seite würdigt Apple iOS-Spiele von Simogo und anderen unabhängigen (Indie-)Entwicklern.

Simogo machte in den letzten Monate vor allem mit dem Visual-Storytelling-Game DEVICE6 auf sich aufmerksam. Der enorme Erfolg des Spiel beschert ihm sowie einer Liste aller anderen Simogo-Games den Platz ganz oben auf der neuen Indie-Seite des App Stores. 

indiepage_appstore

In einer zweiten Liste bietet Apple zusätzlich vielen Games unterschiedlichster Preiskategorien eine prominente Bühne, die den Simogo-Entwickler gefallen, darunter Spiele wie Space Invaders Infinity Gene oder Groove Coaster. Wir haben für Euch alle von Apple gekürten Spiele-Apps der Spezial-Seite in der Übersicht gelistet:

Spiele von Simogo

DEVICE 6 DEVICE 6
(44)
3,59 € (uni, 131 MB)
Year Walk Year Walk
(89)
3,59 € (uni, 204 MB)
Year Walk Companion Year Walk Companion
(26)
Gratis (uni, 24 MB)
Beat Sneak Bandit Beat Sneak Bandit
(122)
2,69 € (uni, 72 MB)
Kosmo Spin Kosmo Spin
(205)
0,89 € (uni, 20 MB)
Bumpy Road Bumpy Road
(141)
2,69 € (uni, 29 MB)

Favoriten der Simogo-Entwickler

Space Invaders Infinity Gene Space Invaders Infinity Gene
(222)
4,49 € (uni, 37 MB)
one-dot enemies one-dot enemies
(233)
Gratis (iPhone, 9.2 MB)
Async Corp. Async Corp.
(11)
0,89 € (iPhone, 7.3 MB)
Critter Panic! Critter Panic!
(159)
0,89 € (uni, 4 MB)
Cool Pizza Cool Pizza
(18)
Gratis (iPhone, 27 MB)
Bad Hotel Bad Hotel
(11)
1,79 € (uni, 33 MB)
Helsing Helsing's Fire
(324)
0,89 € (iPhone, 22 MB)
Stickets Stickets
(13)
2,69 € (iPhone, 17 MB)
ZONR ZONR
(329)
0,89 € (uni, 9.4 MB)
Gauge - Game Gauge - Game
(283)
Gratis (uni, 29 MB)
Groove Coaster Groove Coaster
(105)
2,69 € (uni, 148 MB)
Hook Champ Hook Champ
(91)
2,69 € (iPhone, 20 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ur-Apple-Händler muss schließen

Apple

Ein in Minneapolis ansässiges Geschäft, das seit 37 Jahren Apple-Geräte verkauft, macht nun zu. Grund sei die Konkurrenz durch große Handelsketten und eine rückläufige Marge, nachdem Apple die Preisvorgaben gelockert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im App Store: Ausgewählte Indie-Spiele

iconMit dem neuen Feature Indie-Spiele will das iTunes-Team kleine Entwickler ins Rampenlicht rücken. Man wolle die Kreativität dieser meist nur aus wenigen, dafür umso stärker engagierten Mitarbeitern bestehenden Studios würdigen und ausgewählte Spiele besonders präsentieren. Den Anfang macht das schwedische Duo Simogo mit dem Mystery-Thriller Device 6 (3,59 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Evernote und Tweetbot

Die populäre Notiz-App Evernote wird durch das Update für die iOS-Version um einige Funktionen erweitert. Im Präsentationsmodus lassen sich jetzt Audio-, Video- und Office-Dokumente ansehen und abspielen – zudem kann man nun während des Präsentationsmodus Internetlinks in Notizen öffnen. Außerdem hält der Hersteller einige Verbesserung für Visitenkarten bereit. Namen sowie Telefonnummern lasse ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 Jailbreak: Video zeigt erste Erfolge beim iPhone 4

ios71_jail_ip4

Unter iOS 7.0.x war es möglich iOS-Geräte mittels Jailbreak zu knacken, um alternative Software einzuspielen. Die Hackers-Team Evad3rs veröffentlichte mit Evasi0n7 eine 1-Klick Lösung, mit der es ohne großen Aufwand möglich war den iOS 7 Jailbreak beim iPhone, iPad und iPod touch durchzuführen. Mit iOS 7.1 schob Apple der Angelegenheit erstmal einen Riegel vor. Evasi0n7 funktioniert auf allen Geräten mit iOS 7.1 nicht mehr. Nun zeigen sich allerdings erste Erfolge beim iOS 7.1 Jailbreak.

Das eingebundene Video zeigt den untethered iOS 7.1 Jailbreak auf einem iPhone 4. Untethered bedeutet, dass der Jailbreak auch nach dem Neustart des iOS-Geräte bestehen bleibt. Demgegenüber steht der tethered Jailbreak, der den Neustart eines Gerätes nicht überlebt.

Verantwortlich für diesen iOS 7.1 Jailbreak ist @winocm. Ironischerweise wird der Hacker in Kürze das Lager wechseln und bei Apple arbeiten. Das Video zeigt das iPhone 4, welches aufgrund eines modifizierten Bootloaders im Verbose-Mode startet. Anschließend landet der Anwender ganz normal auf dem Homescreen des Gerätes. Dabei bedient sich @winocm bei dem Hacker @ih8sn0w, dieser hat einen Exploit in der Hinterhand, der einen Jailbreak bei älteren iOS-Geräten ermöglicht. Von daher läuft der hier demonstrierte iOS 7.1 Jailbreak auch auf einem iPhone 4 und nicht auf einem der aktuellen iOS-Geräte.

Noch dürfte die Fertigstellung des iOS 7.1 Jailbreaks weit in der Zukunft liegen. Auch solltet ihr nicht damit rechnen, dass in Kürze ein iOS 7.1 Jailbreak für iPhone 5S, iPhone 5C, iPad Air und alle anderen aktuellen iOS-Geräte bereit gestellt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christian Bale angeblich «erste Wahl» für Verkörperung von Steve Jobs

Das Branchen-Magazin «TheWrap» will von einer Person, die mit dem Sony-Film vertraut sein will, erfahren haben, dass Schauspieler Christian Bale die «erste Wahl» für die Verkörperung von Steve Jobs für den Regisseur David Fincher sei.

Seit einigen Wochen ist der zweifach Oscar-Nominierte David Fincher im Gespräch als Regisseur für das Job-Biopic von Sony. Fincher («The Social Network», «The Curious Case of Benjamin Button», «Seven», «Fight Club») will sich derweil nur dann verpflichten lassen, wenn Bale als Schauspieler gewonnen werden könne. Dies soll der erfolgreiche Regisseur bei einem kürzlichen Treffen mit einer Sony-Vertreterin verlauten lassen haben.

Die Sony-Vertreterin soll gute Beziehungen zu Fincher (durch «The Girl With The Dragen Tattoo») wie auch zu Bale (durch «American Hustle») pflegen.

Bale — vor allem durch seine Leistungen als «Bruce Wayne» aka «Batman» in den Batman-Filmen von Christopher Nolan bekannt — soll bereits seit längerem zu den Favoriten für die Rolle als Steve Jobs gelten, vor allem auch aufgrund seiner visuellen Ähnlichkeit zum 2011 verstorbenen Apple-Gründer und -Visionär.

Schauspieler Christian Bale (links) und junger Steve Jobs (rechts)

Für «American Hustle» war Bale dieses Jahr für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. 2011 gewann der heute 40-jährige Schauspieler den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Arbeit im Film «The Fighter».

Sony sei aber noch nicht auf Bale zugegangen, wie es seitens TheWrap heisst. Der Akteur hat erst vor Kurzem seine Arbeit an Ridley Scotts biblischem «Exodus» abgeschlossen. Dort spielt Bale die biblische Figur Moses. Nun mache er eine kurze Pause vom Film-Geschäft und nehme sich mehr Zeit für seine Familie.

Das Drehbuch zum Sony-Film verfasst hat der Oscar-Gewinner Aaron Sorkin («The West Wing», «The Social Network», «Moneyball», «A Few Good Men»). Sony sicherte sich kurz nach dem Erscheinen die Rechte an der offiziellen Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson, auf welcher Sorkins Drehbuch basiert.

Wie Sorkin in einem Interview verriet, soll sich der Film um wichtige Stationen in Steve Jobs Leben drehen. Gerüchten nach sollen drei Produkt-Launches thematisiert werden: der erste Macintosh 1984, NeXT in den 1980er und 1990er-Jahren und der erste iPod 2001.

Die Dreharbeiten könnten laut TheWrap Ende Jahr beginnen. Sollten sowohl Fincher wie auch Bale für den Film gewonnen werden, dann wäre aber auch erst Anfang 2015 möglich. Im Herbst dürften sowohl Bale (für «Exodus») wie auch Fincher (für «Gone Girl») auf Promo-Tour sein.

Produziert werden soll der Film von Scott Rudin, Mark Gordon und Guymon Casady. Rudin zeichnete sich beispielsweise bei Filmen wie «The Truman Show», «There Will Be Blood», «No Country For Old Men», «The Social Network» und jüngst «Captain Phillips» verantwortlich. Für «No Country For Old Men» gewann er 2008 zusammen mit den Coen-Brüdern den Oscar für den besten Film.
Gordon ist vor allem im Fernseh-Geschäft (z.b. «Grey’s Anatomy») tätig, agierte aber auch schon erfolgreich als Produzent für Roland-Emmerich-Filme, «Der Patriot» oder «Saving Private James Ryan». Für Letzteren gehört er 1999 zu den Oscar-Nominierten.
Casady von der Produktions-Firma «Film 360» ist der am wenigsten bekannte Produzent im Bunde. Er produzierte unter anderem aber Kassenschlager wie die «The Expendables»-Reihe und «The Final Cut».

Weder Sony noch die Produzenten wollten gegenüber TheWrap zu den Gerüchten rund um Christian Bale als Kandidat für die Steve-Jobs-Verkörperung Stellung nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch über Steve Jobs wirft hohe Wellen

steve_jobs_rip

Wie sicherlich einige von euch mitbekommen haben, ist ein neues Buch über Steve Jobs, Apple und Tim Cook aufgetaucht, welches in der Presse-Branche ziemlich hohe Wellen schlägt. Angeblich sei das Bild von Steve Jobs und auch von anderen hochrangigen Mitarbeitern verzerrt und nicht richtig dargestellt worden. Zudem seien verschiedene Situationen so nicht eingetroffen, wie das Buch diese beschreibt. Eine eher erschreckende Passage wurde nun von einem Leser aufgegriffen und dieser hat eine Mail an Eddy Cue gesandt, um die Geschichte zu überprüfen.

Alles nicht wahr
Laut Buch soll Eddy Cue von Steve Jobs mit einem Kugelschreiber beworfen worden sein, als man nicht einer Meinung war. Genau diese Passage soll zeigen, wie sehr Jobs seinen Emotionen ausgesetzt war. Doch Eddy musste diese Passage dementieren und gab an, dass dies nie so vorgefallen und dass die Textzeile aus der Luft gegriffen sei. Warum die Autorin solch einen “Blödsinn” veröffentlicht ist nicht klar. Klar dürfte dagegen sein, dass das Buch ein Bestseller wird und Apple seine Magie noch lange nicht verloren hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MeteoGroup mit neuem weltweitem Markenauftritt/Updates für WeatherPro und MeteoEarth

Pressemitteilung Berlin. MeteoGroup, Europas größter privater Wetterdienst, stellt einen neuen Markenauftritt vor. Die neue Marke stärkt MeteoGroups Positionierung im weltweiten Wetterm...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FormEntry

Version 1.0 war eine Anwendung für Apple-Mitarbeiter mit Werkzeug für die Entwicklung von Apple-Downloads!

Erstellen Sie natürliche Form-basierte Anwendungen für iPad, iPhone and iPod touch. Keine Codierung notwendig.

FormEntry für Mac ist die einzige Ausrüstung, die Sie für die Entwicklung von leistungsfähigen, gut aussehenden Anwendungen für iPad, iPhone or iPod touch.

Nicht jeder hat die Geduld zu lernen wie man Software entwickelt, so kann jedoch jeder zum App-Entwickler dank FormEntry werden. Die Mac-Software wurde von Grund auf einfach gehalten, sodass FormEntry jeden in einen App-Autor verwandeln kann.

Ein weiterer Grund es zu lieben, ist, dass es \”wirklich funktioniert\”, FormEntry verwendet das Ecosystem von Macs, iPads, iPhones and iPod touches, um Ihre Form-basierte Apps zum Leben zu erwecken. Simples Design mit simpler Anwendung.

Benötigt FormEntry Touch; kostenlos erhältlich im App Online Shop.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Widget Press Inc.
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F2P-Zombie-Shooter "Dead Trigger 2" mit nächstem Update: Arena of Death, neue Zombies, Umgebungen & mehr

Die weltweite Zombiejagd geht weiter. Denn Madfinger Games hat vor wenigen Stunden ein weiteres Update für seinen Shooter DEAD TRIGGER 2 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die neue Version 0.5.0 bringt dabei wieder eine ganze Reihe an Neuerungen mit sich. Mit dabei sind unter eine neue "Arena of Death", in der du durch fleißiges Zombie-Gemetzel und das Stellen von Fallen im Duell gegen andere Spieler Boni verdienen kannst. Zudem gibt es unter anderem neue Umgebungen in Europa und neue Zombies, genauer gesagt eine Krankenschwester, ein Bauarbeiter und - ähmmm - eine Prostituierte. Also scheinen auch männliche Zombies ab und zu spezielle Gelüste zu haben... Das Update kann natürlich, wie auch das gesamte Free-to-Play-Spiel, gratis aus dem AppStore geladen werden. Einen Vorgeschmack auf die Neuerungen liefert der unten stehende Update-Trailer. Wer gerne Zombies niedermetzelt, der sollte sich diesen optisch grandios umgesetzten Zombie-Shooter auf jeden Fall laden... weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss

iGadget-Tipp: 1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Wer seine Kabel nicht aufrollen möchte ist mit diesen rund 1 Meter langen Spiralkabeln sicher gut bedient...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Oceanhorn Update bringt endlich den iCloud-Sync

Eines der besten Rollenspiele im App Store – Oceanhorn – hat heute ein großes und interessantes Update erhalten.

Vielen Nutzer störte das Problem, dass der Spielfortschritt nicht synchronisiert wurde. Zuletzt saht Ihr also auf jedem Eurer Geräte einen anderen Spielstand. Ab sofort gibt es nur noch einen Spielstand, der automatisch über die iCloud auf dem neuesten Stand gehalten wird. Auch neue Sprachen werden nun unterstützt.

Oceanhorn Ansicht

In dem Game, das zu den besten Spiele-Neuerscheinungen 2013 zählt, macht Ihr Euch auf die mehr als zehn Spielstunden andauernde Reise durch die große Oceanhorn-Welt und erlebt zahllose Abenteuer. Dabei verprügelt Ihr selbstverständlich Monster mit Schwert und Magie und löst knifflige Rätsel. Auch iOS 7 Game-Controller werden für ein besseres Gameplay unterstützt.

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1318)
7,99 € (uni, 177 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Winocm demonstriert untethered iOS 7.1 Jailbreak auf iPhone 4 in Video

iPhone JailbreakJüngst hat Apple iOS 7.1 veröffentlicht und damit bekanntermaßen den evasi0n7-Jailbreak zunichte gemacht. Die Hoffnungen darauf, dass zeitnah eine neue Lösung auftauchen würde, waren schwindend gering. Doch nun ist zumindest ein Video aufgetaucht, in dem ein scheinbar funktionierender iOS 7.1 untethered Jailbreak gezeigt wird. Der Kopf hinter dem Ganzen ist der bekannte Hacker Winocm und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oceanhorn: Ab sofort mit iCloud-Sync & bald mit neuen Inhalten

Es gibt mal wieder Neuigkeiten rund um den Spiele-Hit aus dem Jahr 2013: Oceanhorn hat ein Update erhalten, ein weiteres wird schon bald folgen.

Oceanhorn_iCloud_menu Oceanhorn_iPhone5_screenshot_5 Oceanhorn_iPhone5_screenshot_4 Oceanhorn_iPhone5_screenshot_3

Ich habe ein Problem. Ich lade zu viele Apps. Bei Spielen hat das den unangenehmen Nebeneffekt, dass ich nur die wenigsten bis zum Ende durchspiele. Eine App, die genau das geschafft hat, ist Oceanhorn (App Store-Link). Das Abenteuer, das nicht nur uns stark an das legendäre Zelda erinnert, ist Mitte November im App Store erschienen und hat es trotz des hohen Preises von 7,99 Euro bis an die Spitze der Charts geschafft. In-App-Käufe gibt es keine, wohl gerade deswegen durften die Entwickler feststellen: Premium funktioniert auch auf iPhone und iPad. Wer das Spiel noch nicht kennt, sollte unseren Testbericht anklicken.

Nach einem kleineren Bugfix-Update, das wenige Wochen nach dem Release veröffentlicht wurde, gibt es heute wieder Neuigkeiten. Oceanhorn unterstützt nun die iCloud zur Synchronisation von Spielständen. Die Entwickler haben dabei durchaus um die Ecke gedacht: Die iCloud bleibt nicht nur optional, sondern lässt sich auch frei für jeden der einzelnen drei Speicherslots einstellen. Wie das aussieht, könnt ihr oben auf dem ersten (englischsprachigen) der vier Screenshots sehen.

Content-Update mit neuem Gegenstand & Quests

“Die iCloud-Speicherstände waren eine komplizierte Sache. Schließlich mussten wir sicherstellen, dass keine Daten verloren gehen”, hat uns Thomas Kern von FDG Entertainment berichtet. Er hat uns auch den Hinweis gegeben, dass mit dem Update ein Fehler auf den Welklanden behoben wurde – dort kann man nun 100 Prozent der Umgebung erkunden.

Wir haben uns selbstverständlich auch über die Zukunft von Oceanhorn erkundigt und erfreuliche Antworten erhalten. “Es wird bald ein erstes Content-Update mit einem neuen Gegenstand und neuen Quests geben”, so Kern. “Genaue Details dazu darf ich momentan aber leider nicht verraten.”

Und wie geht es mit Oceanhorn weiter? Wird die Geschichte fortgesetzt, gibt es Erweiterungen? “Das liegt noch in weiter Ferne. Man spricht intern mit den Entwicklern über eine Fortsetzung, momentan ist das aber noch viel zu früh”, so Kern. Eine klare Aussage sieht anders aus, Oceanhorn ist aber auch gerade erst vier Monate auf dem Markt.

Der Artikel Oceanhorn: Ab sofort mit iCloud-Sync & bald mit neuen Inhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit drei Bildschirmen und Holographie [IDEE]

Es gibt Konzepte, die sind realistisch – und welche, die Zukunftsmusik sind. Trotz allem ist dieses hier eine tolle Idee.

Von neuen Technologien, so wie es beim letzten iPhone der Fingerabruck-Scanner war, haben wir für das iPhone 6 noch nichts gehört. Aber stellt Euch mal vor, es würde mit einem internen Projektor ausgeliefert. Links und rechts je ein kleiner Beamer könnten es Euch ja erlauben, Fenster vom iPhone auf den Tisch daneben im holographischen Stil zu projizieren. So könntet rechts Ihr ein YouTube-Video ansehen, während Ihr links Nachrichten schreibt und am Gerät selbst die Emails checkt – Multitasking mal anders.

iPhone Holo Konzept1

Sogar 3D-Spiele könnte sich der Urheber des Videos vorstellen. Auch eine neue Art der iPhone aufzuwecken, wurde vorgestellt – durch einfaches Wischen über den Bildschirm. Schon mal darüber nachgedacht, am Home-Button Benachrichtigungen sehen zu können? Die Ideen von SETSolution sind zwar (derzeit) wohl nicht realistisch, aber durchaus interessant anzusehen.

Eure Meinung zu den Konzepten?


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WordPress App: Update auf Version 4.0 bringt verbesserte Statistik-Integration

Wordpress App IconWordPress hat seine iOS App mit einem Update auf Version 4.0 versehen. Die wichtigste Neueurung ist dabei die Integration der Statistikfunktionen, darüber hinaus gab es Verbesserungen der Leistung und einige Fehlerbereinigungen. Die WordPress App bietet die Möglichkeit, Blogs sowohl unter WordPress.com, als auch selbstgehostete Blogs zu verwalten. Es genügen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Primo Do

Nutzen Sie Primo Do? Organisieren Sie Ihr Privat-, Studenten- und Arbeitsleben mit Primo Do – Premium-Aufgaben-Manager und To-Do-Liste! Dieser leistungsstarke Task Manager bietet Ihnen grundlegende und erweiterte Optionen, die Ihnen helfen, immer den Überblick über Ihre To Do-Liste zu behalten.

Das Leben kann manchmal ziemlich hektisch werden und Ihrer Zeit viel abfordern. Zum Glück haben Sie Primo Do! Alles in Primo Do wurde speziell gestaltet, um Ihnen das Leben so einfach wie möglich zu machen. Sie werden so gut organisiert sein, dass Sie es kaum glauben. Vielleicht finden Sie sogar etwas Freizeit für sich.

* Leistungsstarker, aber benutzerfreundlicher Task Manager
* So grundlegend oder erweitert, wie es für Sie erforderlich ist
* Optionale Aufgaben-Details: Fälligkeitsdatum, Listen, Notizen, Priorität, wiederkehrende Aufgaben, Erinnerungen und Tags
* Vollständiger Monatskalender, in dem die für das jeweilige Datum vorgesehenen Aufgaben unten angezeigt werden
* Einzigartiges Kuchendiagramm motiviert und zeigt ausstehende Aufgaben, sogar im Standby-Modus
* Umfassendes Ansehen, Sortieren und Filtern hilft beim Verwalten von Aufgaben
* Aufgaben sind in 4 Standard-Ordner und beliebig viele benutzerdefinierte Ordner sortiert
* Typen von wiederkehrenden Aufgaben: jeweils in einem bestimmten Zeitraum, an einem bestimmten Tag/bestimmten Tagen oder (festen) Terminen
* Sicherung und Wiederherstellung Ihrer Daten über iTunes gemeinsame Dateifreigabe
* 20 verschiedene Farb-Themes, Ton-Erinnerungen, Zugangssperrenschutz, Retina-Display-geeignet und mehr!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 2 wird vom iPad 4 abgelöst

Apple hat das iPad 2 aus dem Angebot entfernt. Das iPad 2 wurde am 2. März 2011 vorgestellt und blieb ganze drei Jahre im Angebot. Das iPad der 4. Generation kommt mit Retina Display, A6X Prozessor, iSight Kamera mit 5-Megapixel Sensor…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X Konzept: Fenster im iOS 7-Look

Viele Nutzer werden es mit Erleichterung aufgenommen haben, dass Apple mit OS X Mavericks auf einen radikalen Designumschwung, wie unter iOS, verzichtet hat. Mit kleinen Schritten wird das Designerteam die Mac-Software zwar an eine etwas flachere Optik anpassen, jedoch nie wirklich in die Tiefe gehen, da iOS und OS X nach eigener Aussage nicht verschmelzen sollen.

Einen möglichen Kompromiss bebildert der deutsche Designer Danny Giebe in seinem neuen Konzept, das er auf der Plattform Dribbble veröffentlicht hat. Er hat sich dazu hinreißen lassen, gläserne Fenster mit einem flachen Look zu kombinieren. Hop oder Top? Ihr entscheidet. (Vollbild, via MacRumors)

1395354444 Mac OS X Konzept: Fenster im iOS 7 Look

Weitere Bilder findet ihr in seinem Portfolio.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China Mobile: 1 Million iPhones im Februar verkauft

Bekanntermaßen ist China Mobile mit mehr als 770 Millionen Kunden der weltweit größte Mobilfunkanbieter. Bereits im Dezember gab Apple bekannt, dass man sich mit China Mobile über den Vertrieb vom iPhone 5s und iPhone 5c einigen konnte. Seit Mitte Januar vertreibt der chinesische Anbieter die iPhone Modelle und veröffentlicht nun interessante Zahlen. Der weltweit größte [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Preisstürze bei iTunes, Sony, Amazon und Saturn

Gleich mehrere Angebote für Musik-Freunde: Ab sofort gibt es täglich günstige Musik per App – und Saturn bietet 500 Alben für 5 Euro.

Album des Tages ist eine neue App von Sony. Schon der Name erinnert an iOS-Programme wie die “App des Tages”. Das Prinzip ist das Gleiche. Jeden Tag bietet Sony in dieser App eines seiner Alben günstiger. In Regel wird jedes Album auf 3,99 Euro reduziert.

Gossip-Album heute für 3,99 Euro

Die Deals der letzten Tage umfassten Alben von Foster the People, Pitbull oder Alicia Keys. Heute ist das Album “Music for men” von Gossip bis Mitternacht für 3,99 Euro statt 5,99 Euro erhältlich. Morgen gibt es dann das nächste Angebot. Per Push könnt Ihr Euch immer über den aktuellsten Deal benachrichtigen lassen.

Album des Tages Album des Tages
(11)
Gratis (iPhone, 2.9 MB)

Noch mehr günstige Musik?

iTunes bietet wieder mal eine “Single der Woche” gratis an:

kostenlos: Candy Jar von MarieMarie

Amazon hat wieder tausende Download-Angebote am Start: von Gratis-MP3s über Alben für je 5 Euro bis zu drei Alben für 12 Euro im Paket.

hier alle Musik-Sonderangebote von Amazon

Saturn bietet reduzierte Musik-Downloads:  500 Alben gibt’s ab 5 Euro. Viele Alben kosten sogar nur 3,99 Euro – von Tim Bendzko über Depeche Mode bis zu Pink. Dazu gibt es noch ein Gewinnspiel. Im Verlosungstopf sind dabei alle 500 Alben auf einen Schlag, ein Sony-Heimkinosystem und auch eine Epiphone SG Gitarre.

hier geht’s zur Saturn-Musik-Aktion

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: OS X 10.9.3 und iTunes restaurieren lokalen Sync

Mit der dritten Beta von Mac OS X 10.9.3 sowie einer Vorab-Version von iTunes 11.1.6 können nun auch Dritt-Entwickler den aus Mavericks verschwundenen lokalen Datenabgleich mit iOS-Geräten testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WritePDF iPhone/iPod Touch

WritePDF ist ein leistungsstarkes Tool zum Bearbeiten und Drucken von PDF-Dateien, das normalerweise für Computer reserviert ist. WritePDF ist die erste App, die vollständig kompatibel mit den meisten PDF-Readern auf Mac und PC ist. Alle auf einem iPhone bzw. einem Computer vorgenommenen Änderungen an PDF-Dateien werden angezeigt, wenn die entsprechende Datei auf einem Computer bzw. einem iPhone geöffnet wird. Mit der leistungsstärksten Engine zur Bearbeitung und Anzeige von PDF-Dateien, die jemals entwickelt wurde.

- „Die Möglichkeit, in allen PDFs und Dateien, die ich habe, nach einem Wort oder Satzteil zu suchen, ohne die Dateien zu öffnen, ist etwas, was ich noch nicht mal auf meinem PC tun kann“
- „Mit WritePDF lassen sich Formulare ganz leicht ausfüllen. Ich habe gerade einen Antrag auf ein neues Bankkonto auf meinem iPhone ausgefüllt“

Hauptfunktionen

√ Bearbeiten von PDF-Dateien
> Hinzufügen von Pfeilen, Kreisen, Quadraten und anderen Formen zu einer PDF-Datei
> Hinzufügen von Text und Ausfüllen von Formularen
> Hervorheben einzelner Wörter oder ganzer Abschnitte
> Hinzufügen von Webseiten-Links zu Wörtern oder Textabschnitten
> Öffnen von PDF-Dateien in oder von anderen Apps mit „Öffnen in…“

√ Globale Suche
> Suche nach einzelnen Wörtern oder Satzteilen in ALLEN Dateien, die in WritePDF gespeichert sind, ohne sie zu öffnen

√ Anordnen von PDF-Seiten
> Verschieben, Löschen oder Hinzufügen von Seiten
> Hinzufügen, Löschen, Drehen, Kopieren/Einfügen und Umordnen von Seiten
> Hinzufügen von Seiten zu einer bestehenden PDF-Datei

√ Ausfüllen von Formularen
> Einfaches Ausfüllen von PDF-Formularen, sogar mit mehreren Feldern und Kästchen
> Speichern Sie Ihre Unterschrift in der App und verwenden Sie sie bei Bedarf erneut

√ Konvertieren und Zusammenführen von PDF-Dateien
> Anzeigen/Konvertieren/Zusammenführen von Microsoft Office-Dateien, iWork-Dateien, Fotos, PDF-Dateien, Kontakten, Webseiten, E-Mails und E-Mail-Anhängen sowie vielen weiteren Dateiformaten
> Erstellen einer einzigen PDF-Datei aus mehreren Dateien, selbst wenn diese unterschiedliche Formate haben (führen Sie beispielsweise eine Word-Datei mit einem Pages-Dokument in einer bestehenden PDF-Datei zusammen)

√ Komplette Druckfunktion
> Drucken Sie direkt auf den meisten WLAN- oder freigegebenen Druckern, oder verwenden Sie die kostenlose Druckersoftware für ALLE Drucker

√ Cloud-Dienste und E-Mail
> CloudMe, Box.net, Dropbox, Google Docs, iDisk, FTP und WebDAV unterstützt

√ Kopieren Sie Dokumente von Ihrem Mac oder PC
> Richten Sie Ihr iPhone als Netzlaufwerk auf Ihrem Mac/PC ein

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit größerem Display könnte Umsteiger-Zahlen massiv steigern

In einem durchschnittlichen Quartal würden etwa 9 Prozent aller iPhone-Nutzer – derzeit rund 260 Millionen – auf ein neueres Modell wechseln, so Analysten. Im Herbst 2013, als das iPhone 5s veröffentlicht wurde, kletterte dieser Wert auf bis zu 12 Prozent. Analysten gehen nun davon aus, dass dieser Wert – sollte Apple das kommende iPhone tatsächlich mit einem größeren Bildschirm ausstatten – auf 13 bis 15 Prozent steigen könnte. Zusätzlich würde ein iPhone mit größerem Display zahlreiche...

iPhone mit größerem Display könnte Umsteiger-Zahlen massiv steigern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollständig verschlüsselt: Google will Behörden den Zugriff auf Gmail erschweren

iconGute Nachrichten für alle Nutzer von Googles E-Mail-Angebot Gmail. Der Internetriese will den Service von heute an besser und vor allem sicherer machen. Laut einer offiziellen Ankündigung wird jetzt der komplette E-Mail-Verkehr über Googles Server verschlüsselt. Zudem sind nun die Nachrichten selbst nicht mehr nur [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Groops erstmals kostenlos: Kniffliges Puzzle-Spiel über Farben, Formen & Muster

Neben vielen neuen Spielen gibt es aktuell auch tolle Gratis-Angebote: Groops für das iPhone zählt dazu.

GroopsGroops (App Store-Link) konnte im deutschen App Store noch nicht wirklich Fuß fassen. Mit der heutigen und auch ersten Gratis-Aktion möchte Groops auf sich aufmerksam machen. Es handelt sich um ein Puzzle-Spiel mit vielen Farben, Formen und Muster. Sonst musste das iPhone-Spiel mit 1,79 Euro entlohnt werden, heute ist Groops kostenfrei als 2,8 MB kleiner Download im App Store zu haben.

Das einführende, englischsprachige Tutorial erklärt die Regeln von Groops. Hier gilt es aufmerksam zu folgen, denn nur dann kommt es später zum Erfolg. Ziel des Spiels ist es drei Objekte zu finden, die als gültiges Muster angesehen werden. Dabei müsst ihr zwischen Farben, Formen und Muster unterscheiden, wobei generell gilt: Drei gleiche Objekte oder drei ungleiche Objekte sind eine gültige Kombination. Da aber ein Objekt mehrere Eigenschaften annehmen kann, ist das Kombinieren gar nicht so einfach.

Anfangs ist das Spielfeld mit einfachen Formen und Farben gefüllt, später muss man aber wirklich scharf nachdenken, um die richtigen Kombinationen zu finden. Am oberen Displayrand wird im Level-Mode, insgesamt gibt es übrigens 100 Level, angezeigt, wie viele Kombinationen zu finden sind, um dann mit einen Wisch nach links das nächste bestreiten zu können. Die 100 Level sind dabei in vier Abschnitte mit je 25 Level nach Schwierigkeit einsortiert.

Wer die richtige Lösung nicht findet, kann durch ein Schütteln des iPhones das Board neu sortieren oder mit einem Klick auf die Glühlampe einen Tipp aufhellen lassen. Wer die Regeln verinnerlicht hat, kann auch gegen die Zeit oder einen Online-Spieler antreten. Hier müsst ihr in einer Minute möglichst viele Kombinationen finden, wobei das Feld immer wieder mit neuen Formen, Farben und Mustern gefüllt wird.

Groops ist als anstrengendes Puzzle-Spiel zu bewerten, das die grauen Zelle wieder auf Trab bringt. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad etwas weiter oben angesiedelt ist, kommen Puzzle- und Knobel-Fans voll auf ihre Kosten. Wie Groops genau funktioniert, zeigt das folgende Gameplay-Video (YouTube-Link).

Groops im Video

Der Artikel Groops erstmals kostenlos: Kniffliges Puzzle-Spiel über Farben, Formen & Muster erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nun doch: Flappy Bird kommt in den Store zurück

49.599.242

Nun ist es anscheinend soweit und das vielfach begehrte Spiel “Flappy Bird” wird wieder in den App-Store aufgenommen oder besser gesagt wieder in den App Store gestellt. Auf Twitter gab er bekannt, dass er die App wieder in den verschiedenen Stores veröffentlichen wird, aber noch nicht genau wann. Mit dem Twitter-Kommentar -Zitat:

Ja, aber nicht bald

gibt er einen ersten Hoffnungsschimmer für alle Fans, die schon lange auf das Spiel warten. Die Geschichte hinter Flappy Bird wird wahrscheinlich nicht so schnell geklärt werden, da es verschiedene Gerüchte gibt, warum die App wirklich aus dem Store entfernt worden ist. Angeblich soll Nintendo gegen den Programmierer vorgegangen sein, da man eine zu große Ähnlichkeit mit Super-Mario gesehen hat. Der Entwickler selbst behauptet aber, dass der Suchtfaktor ein großes Problem für Ihn dargestellt und er deshalb das Spiel aus dem Store genommen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie konnten wir nur so werden? Eine Hymne auf die 90er Jahre

Manchmal gibt es diese kleinen Momente, da stellen wir uns bei Arktis die großen Fragen: Wer sind wir? Wo kommen wir her? Warum machen wir ständig Videos? Kurz: Warum ist das Arktis-Team so, wie es halt so ist? Die Antworten auf all diese Fragen finden sich in unserer Vergangenheit – denn wir haben die Neunziger [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Civilization V jetzt mit 4K-Unterstützung

Die großen Leistungsreserven des neuen Mac Pro bleiben auch der Spieleindustrie nicht verborgen. Civilization V: Campaign Edition von Aspyr Media unterstützt seit dem neusten Update 4K-Displays mit einer Auflösung von 3840 x 2160 – Voraussetzung dafür ist ein neuer Mac Pro. Laut Aspyr ist Civilization V das einzige Spiel, das die Leistung beider Grafikkarten des Apple Top-Rechners voll ausnutz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue OS X 10.9.3 und iTunes 11.1.6 Beta

Ein paar Tage ist es erst her, dass Apple eine iTunes 11.1.6 sowie OS X 10.9.3 Beta intern an AppleCare Mitarbeiter veröffentlicht hat, nun haben die Entwickler in Cupertino eine weitere Betaversion beider Applikationen veröffentlicht. Diese können ab sofort von allen eingetragenen Entwicklern aus dem Apple Dev Center geladen werden.

osx_mavericks

Während die letzte OS X 10.9.3 Beta die Build 13D19 trug, wird die neue Beta als Build 13D21 bezeichnet. OS X 10.9.3 bringt allerhand Fehlerbehebungen. Entwickler sollen sich auf die Bereiche Grafiktreiber, Audio, Safari und die Synchronisation von Kontakten und Kalendern über USB mit iTunes konzentrieren.

Für den zuletzt genannten Bereich wird zwingend die neue iTunes 11.1.6 Beta benötigt. Mit iTunes 11.1.2 verzichtete Apple im vergangenen Jahr darauf, dass iOS-Geräte per USB lokal Kontakte und Kalender mit iTunes synchronisieren können. Dies war einigen Anwendern ein Dorn im Auge, da sie ihre Daten nicht in der iCloud speichern möchten. Mit iTunes 11.1.6 kehrt diese Möglichkeit zurück.

Neben Bugfixes bringt OS X 10.9.3 allerdings auch ein neues Feature. Die Rede ist von der erweiterten 4K Display Unterstützung bei Retina-Auflösung. Wann die finale Version beider Programme erscheint, ist nicht bekannt. (Danke Christian und Winfried)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kombinationspuzzle "Groops" erstmals zum Nulltarif laden


Vor gut zwei Monaten haben wir euch über den Release des neuen Puzzlespieles Groops - A puzzle game about matching Patterns ( AppStore ) von Torched Media informiert und euch das Spiel in diesem Artikel vorgestellt . Nun gibt es erneut Anlass, etwas über den Titel zu schreiben. Denn erstmals seit dem Release Anfang Januar 2014 wird die zunächst 0,89€, später 1,79€ teure App, die leider nur für iPhone und iPod touch optimiert ist, gratis im AppStore angeboten. Damit könnt ihr den sonst regulär anfallenden Preis von 1,79€ beim Download kurzzeitig komplett sparen.

In Groops - A puzzle game about matching Patterns ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C 8GB nur 3,7GB weniger Speicher als ein Galaxy S4 16GB

iPhone 5C Blau

Am Dienstag veröffentlichte Apple eine neue Version des iPhone 5C, zumindest was die Speicherkapazität angeht. Viele Nutzer waren nicht erfreut über die “Neuerung”. Vor allem der Preis von 549€ schien vielen Apple-Fans zu hoch.

Ich habe mich am Mittwoch dann auf den Weg gemacht und den nächsten Apple Store aufgesucht, um mal zu schauen, wieviel Speicher dem Nutzer denn noch übrig bleibt von den 8GB.
Denn vor einiger Zeit hat der britische Blog “which.co.uk” eine Grafik veröffentlicht, was den effektiven Speicher von Smartphones darstellt. Also der Speicher, der jedem Nutzer frei zu Verfügung steht, wenn das Betriebssystem installiert ist.
Daraus ging hervor, dass das iPhone 5C mit am Besten abgeschnitten hat. Ganz weit abgeschlagen war hingegen das Samsung Galaxy S4, was nur ca. 50% des Speichers zur Verfügbar hat.

Vergleicht man also nun das Samsung Galaxy S4 mit 16GB mit den iPhone 5C mit 8GB fällt auf, dass das iPhone nur 3,7GB weniger effektiven Speicher zur Verfügung hat, als das Samsung Galaxy S4.

Das iPhone 5C hat 4,9GB effektiven Speicher.

20140321-092104.jpg

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iZip Viewer

IZIP-Viewer können Sie den Inhalt Ihrer Archiv-Datei von Mac “Quick Look”-Tool ansehen.

Unterstützt alle gängigen Formate:

7z, ZIP, XZ, BZIP2, GZIP.

RAR, TAR, WIM, ARJ, CAB, CHM, CPIO, cramfs, DEB, DMG, FAT, HFS, ISO, LZH, LZMA, MBR, MSI, NSIS, NTFS, RPM, SquashFS, UDF, VHD, WIM, XAR und Z.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Hui Li
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixa: 8-bit-Abenteuer mit Atari-Feeling [VIDEO]

Mehr Retro geht nicht: Das 8-bit-Abenteuer Pixa beschert iOS viel Spielspaß gepaart mit authentischer Atari-2600-Feeling.

In dem universalen Spiel spielt ihr die Urform des Computerspiel-Heldens: einen Pixel. Diesen müsst Ihr  durch eine raumbasierte Welt bugsieren, mit ihm Quests erledigen und Objekte sammeln, um das Abenteuer abzuschließen. Das Ganze erlebt ihr in einer an alte Röhrenbildschirme angelehnten Ansicht, untermalt von treibender 8-bit-Musik.

pixa_1

pixa_2

Habt Ihr den Story-Modus abgeschlossen, bietet Pixa noch einen Endlos-Modus, sodass Ihr immer wieder in die Atari-Welt des Spiels eintauchen könnt. Die besten Endlos-Zocker können auch hier dank Game Center-Rankings regelmäßig ihr Ego pushen. Ein Game, das aus rein nostalgischen Gründen unbedingt angespielt werden sollte. (ab iOS 6.0, ab iPhone 3GS, englisch)

pixa pixa
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 54 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielt Oscar-Preisträger Christian Bale Steve Jobs?!

Nach der Film-Biographie jOBS mit Ashton Kutcher ist nun ein neuer Film über Apple Mitgründer Steve Jobs geplant. Diesmal soll der Film allerdings nicht das komplette Leben Jobs’ wiedergeben, sondern sich auf besondere Karriere-Highlights beschränken. Zum einen die Präsentation des … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Samsung-Werbung greift iPad, Surface und Kindle an

Samsung hat mit dem Werbespot «It Can Do That» einen weiteren Anti-Apple-Werbespot veröffentlicht. Im Vergleich zu den früheren Werbespots wird nicht mehr nur das iPad angegriffen. Stattdessen werden auch die Vorzüge der Samsung-Tablets im Vergleich zum Amazon «Kindle» und zum Microsoft «Surface» aufgezeigt.

Mit Hilfe verschiedener Alltagssituationen will Samsung aufzeigen, dass die eigenen Tablets der Konkurrenz überlegen sind. Beispielsweise wird die erweiterte Multi-Tasking-Fähigkeit der Samsung-Tablets — zwei Apps nebeneinander laufen lassen — hervorgehoben, während mit dem iPad nur eine App aufs Mal angezeigt werden kann. Auch die im Vergleich zum iPad mini mit Retina Display leicht höhere Auflösung des Galaxy Tab Pro 8.4 wird hervorgehoben.

Samsung verspottet im neuen Werbespot auch das Surface von Microsoft, indem dem Gerät der Status eines «Tablets» aberkannt wird. Grund hierfür ist, dass das Gerät auch mit einer Tastatur und einer Maus bedient werden kann — was es laut Samsung zu einem Notebook «degradiert». Zudem wird der günstigste Kindle von Amazon mit dem Samsung-Tablets verglichen, der im Vergleich einen deutlich geringeren Funktionsumfang hat.

Samsungs Anti-Apple-Werbung mit Tradition

Bereits im Februar hat Samsung zwei Werbespots veröffentlicht, mit welchen das iPhone 5s und das iPad Air verspottet werden sollten. Mit diesen Werbespots versuchte Samsung das «Galaxy Note 3» sowie das «Galaxy Tab Pro 10.1» zu bewerben.

Auch zum Verkaufsstart des Galaxy S3 im Jahr 2012 startete Samsung eine Werbekampagne, in welcher der Funktionsumfang des neuen Samsung-Gerätes mit dem iPhone 5 verglichen wurde.

Neuer Samsung Werbespot «It Can Do That» — Angriff auf das iPad, den Kindle und das Surface
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Album des Tages: Sony platziert MP3-Angebote per App

iconDer iTunes Store tut sich im Großen und Ganzen ja weiterhin schwer, mit den MP3-Preisen bei Amazon mitzuhalten. Sony hat mit der App Album des Tages nun an Apple vorbei Initiative ergriffen und will täglich ein attraktives Album zum Sonderpreis unter die iPhone-Besitzer bringen. Die App zeigt täglich ein laut Sony [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Civilization V für Mac Pro aktualisiert, unterstützt 4K-Displays

Aspyr hat Civilization V aktualisiert und das Spiel an den neuen Mac Pro angepasst. Es ist das erste Mac-Spiel, welches beide Grafikkarten im Mac Pro unterstützt. Anlässlich der Veröffentlichung gibt es 50 Prozent Rabatt auf die Civilization V Mac Collection.Das Strategiespiel unterstützt nun Open CL und soll stabiler laufen. Die neue Option "GPU Texture Decode" wird nur auf dem Mac Pro, sowie Grafikkarten von Nvidia (GeForce 600, 700) und AMD (Radeon HD 5000, 6000) unterstützt. Die neue Option bleibt also auf die wenigen Mac-Pro-Besitzer beschränkt.Der Mac Pro wird von Apple nicht als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weißes Haus testet Alternativen zu Blackberrys

Blackberry

Barack Obama gilt eigentlich als Blackberry-Freund. Nun soll das Weiße Haus aber Smartphones von LG und Samsung testen. Apple-Geräte würden nicht in die Tests mit einbezogen, heißt es in einem Zeitungsbericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sennheiser MK8 - Doppelmembranmikrofon

Das MK 8 Doppelmembranmikrofon gibt dem Recording-Engineer diverse Möglichkeiten zur Verfeinerung des Klangs an die Hand. Es lässt sich zwischen fünf Richtcharakteristiken umschalten und damit an die jeweiligen Aufnahmebedingungen anpassen. Die beiden Großmembranen des MK 8 sind präzise mit 24-karätigem Gold beschichtet. Die Kapsel ist elastisch gelagert, um Körperschall zu mindern. Über ein dreistufig schaltbares Filter kann der Recording-Profi entweder verbleibenden Körperschall unter 60 Hz eliminieren oder einen sanfteren Roll-off-Effekt ab 100 Hz anwählen, um den Nahbesprechungseffekt ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 5,5 Zoll Display [Video]

Bisher warten wir noch vergebens auf verschwommenes Bildmaterial, das die Rückseite des neuen iPhone 6 erahnen lässt. Bisher warten wir auch noch vergebens auf hieb und stichfeste Neuerungen. Was wir jedoch im Wochen-Takt zu Gesicht bekommen sind Visualisierungen, die den Vorstellungen ambitionierter Designer, Apple Fans oder gar Visionären entsprungen sind. Heute wolle wir euch kurz ein weiteres iPhone 6 Konzept vorstellen.

iPhone 6 5,5 Zoll

Simone Evangelista und Ran Avni wünschen sich ein iPhone 6 mit einem großzügigen 5,5 Zoll Display. Zu sehen ist ein recht großes iPhone unter anderem in der Farbgestaltung gold/weiß, welches genügend Platz für zahlreiche App Icons auf dem Homescreen inne hat. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Das Konzept verfügt nicht nur über einen XXL Bildschirm, sondern zeigt auch ein ziemlich dünnes Gerät. Das randlose Display ist nach wie vor schick und wünschenswert. Macht euch jedoch einfach euer eigenes Bild. Meinungen sind, wie immer, im Kommentarbereich erwünscht.

iPhone 6 mit 5,5 Zoll Display

–> Ein weiteres iPhone 6 Konzept

Daniel hat vor einigen Tagen bereits seine Wünsche zum neuen iPhone 6 geäußert. Was seiner Meinung nach unbedingt von Apple berücksichtigt werden sollte, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PILE

PILE ist ein rasantes Puzzlespiel, das du nicht mehr weglegen kannst!

Leicht zu erlernen, aber voll mit Feinheiten erfordert PILE schnelles Denken und die Entwicklung von Strategien, um so lange wie möglich zu überleben und die Maximalpunktzahl zu erreichen!

Download @
App Store
Entwickler: 1Button SARL
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventure "Oceanhorn" ab Donnerstag mit iCloud-Support (Update: jetzt verfügbar)


Update vom 21.3.2014 um 8:59h:
Mit etwas Verspätung kann seit wenigen Minuten das angekündigte Update nun aus dem AppStore geladen werden. Damit erhält das umfangreiche Adventure Oceanhorn ™ (AppStore) die angekündigte iCloud-Unterstützung. Dazu gesellen sich noch die hierzulande recht unwichtigen Sprachunterstützungen Russisch und Koreanisch und einige Fehlerbehebungen.

Originalbeitrag vom 18.03.2014 um 11:59h:
Fans des überragenden Adventures Oceanhorn ™ (AppStore) haben Grund zur Freude. Denn wie uns Publisher FDG Entertainment soeben mitgeteilt hat, wird das Spiel am Spiele-Donnerstag dieser Woche, also am 20. März, das erste umfassende Update erhalten. Die interessanteste Neuerung ist dabei iCloud-Support, dank dem ihr dann Spielstände auf verschiedenen iOS-Geräten synchron hal weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert sehenswerte Indie-Spiele im App Store

Um in der Flut hunderttausender oft eintöniger und ideenloser Spieletitel etwas mehr Ordnung zu schaffen und auch kleinen Entwicklern die Chance zu geben, ihre kreativen Spielideen etwas prominenter platzieren zu können, hat Apple eine neue Sektion im App Store geschaffen. In dieser präsentiert Apple sehenswerte und kreative Spiele, die nicht von großen Studios sondern von "ein paar wenigen, e ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle Jump Race: App Store-Klassiker inspiriert von Flappy Bird

Der Hype um Flappy Bird will nicht aufhören. Jetzt hat es auch Doodle Jump getroffen.

Doodle Jump RaceDoodle Jump zählt zu den erfolgreichsten App Store-Spielen aller Zeiten. Lima Sky, der Entwickler hinter dem Spiel, hat jetzt einen neuen Leckerbissen für alle Doodle Jump-Fans bereitgestellt: Doodle Jump Race (App Store-Link). Der Download ist kostenlos, funktioniert nur auf dem iPhone und beinhaltet Werbung.

Ist es unschwer zu erkennen, dass auch Lima Sky sich bei Flappy Bird hat inspirieren lassen. Im Gegensatz zu vielen anderen Nachbauten, gilt es in Doodle Jump Race allerdings gegen drei Gegenspieler anzutreten. Außerdem gibt es ein Ende, da die Strecke begrenzt ist, dennoch ist die Aufmachung und Steuerung Flappy Biry-ähnlich.

Jeder Spieler steuert einen Doodler, der mit einem Jetpack ausgestattet ist. Mit einem Klick auf das Display wird dieses aktiviert. Der Vorteil hier: Fliegt ihr gegen eine Barriere, ist das Spiel nicht vorbei, ihr werdet nur ein kleines Stück nach hinten katapultiert und könnt einen erneuten Anlauf wagen. Ziel es ist nicht möglichst weit zu fliegen, sondern als erster die Ziellinie zu überqueren – egal wie oft ihr angeeckt seid.

Doodle Jump Race funktioniert nur mit aktiver Internetverbindung und ist kurzweiliger Spaß für zwischendurch. Wenn ihr eine wirklich tolle und mit eigenen Ideen gespickte Flappy Bird-Nachmache spielen wollt, werft bitte einen Blick auf das heute aktualisierte Mr. Flap (App Store-Link) – für mich der bisher beste Ersatz für Flappy Bird.

Unser Video zu Mr. Flap findet ihr in diesem Artikel, auch das heutige Update hat das Spiel noch einmal verbessert. Ab sofort trackt das Spiel die verlorenen Spiele und somit die Anzahl der getöteten Vögel. Auch die Option zur Deaktivierung der Werbung kann jetzt per 89 Cent günstigen In-App-Kauf erfolgen.

Der Artikel Doodle Jump Race: App Store-Klassiker inspiriert von Flappy Bird erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geburtstagsgrüße von Erdogan: Türkei sperrt Twitter

iconDie Türkei macht Twitter kein sonderlich tolles Geburtstagsgeschenk. Die dortigen Machthaber haben den Kurznachrichtendienst offenbar deaktiviert. Bild: Turkey Observed Twitter ist in der Türkei seit letzter Nacht nicht mehr erreichbar und die türkische Zeitung „Hürriyet“ berichtet laut Spiegel Online, dass die Sperrung damit zusammenhänge, dass die Verantwortlichen von Twitter Gerichtsentscheidungen ignoriert hätten. So sei die Plattform verpflichtet gewesen, bestimmte Links aufgrund von Beschwerden türkischer Bürger zu entfernen und habe dies nicht getan. Die Tagesschau hält in diesem Zusammenhang auch eine Verbindung mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Spiele: Apple veröffentlicht neue App-Store-Rubrik

Apple hat heute im App Store eine Indie-Spiele Kategorie ausgerollt. Die Rubrik hebt Games von einzelnen Entwicklern hervor und offenbart auch die anderen favorisierten Spiele des Machers. In der Beschreibung heißt es:

Viele Independent-Studios bestehen nur aus ein paar wenigen, engagierten Tüftlern. Dies zeigt, dass es letztendlich nur darauf ankommt, wie groß die Kreativität des Einzelnen ist. Wir werden an dieser Stelle immer ein beliebtes Spiel und die genialen Köpf im Hintergrund präsentieren sowie die anderen Titel des jeweiligen Entwicklers und seine Lieblingsspiele (von anderen Studios) vorstellen.

Der heutige Hit im Fokus ist Device 6 von Simogo.

DEVICE 6
Preis: 3,59 €

In der zweiten Reihe finden sich weitere Spiele von demselben Entwickler. Wir haben sie hier für euch aufgelistet.

Year Walk
Preis: 3,59 €
Year Walk Companion
Preis: Kostenlos
Beat Sneak Bandit
Preis: 2,69 €
Kosmo Spin
Preis: 0,89 €
Bumpy Road
Preis: 2,69 €

Abschließend noch die Favoriten des Entwicklers von anderen Studios.

Space Invaders Infinity Gene
Preis: 4,49 €
one-dot enemies
Preis: Kostenlos
Async Corp.
Preis: 0,89 €
Critter Panic!
Preis: 0,89 €
Cool Pizza
Preis: Kostenlos
Helsing's Fire
Preis: 0,89 €
Stickets
Preis: 2,69 €
ZONR
Preis: 0,89 €
Gauge - Game
Preis: Kostenlos
Groove Coaster
Preis: 2,69 €
Hook Champ
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betaversionen von OS X 10.9.3 und iTunes mit lokalem Sync

Die große Neuigkeit hat sich bereits vor einigen Tagen rumgesprochen – unternehmensinterne Vorabversionen von OS X 10.9.3 und iTunes 11.1.6 führten die lokale Synchronisation von Kalendern und Kontakten zwischen Mac und iOS-Geräten wieder ein. Seit Mavericks benötigte man für das Abgleichen seiner Daten einen iCloud-Account, da Apple den lokalen Sync gestrichen hatte. Das kalifornische Unterne ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdogan legt Twitter lahm!

Seit heute Morgen ist der Internet-Kurznachrichtendienst Twitter in der Türkei nicht mehr erreichbar! Will man dort auf die Seite zugreifen, bekommt man nur den Hinweis der Telekommunikationsbehörde auf einen Gerichtsbeschluss zur Schließung der Seite. Noch am gestrigen Abend drohte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan damit, dass er die Macht der Türkei demonstrieren und Twitter abschalten werde. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RecoLive: Multi-Camera Live Streaming App aus der Schweiz

Du kannst bis zu vier Kameras mit dieser App verbinden und so perfekte Interviews aufzeichnen und sogar live ins Internet senden. RecoLive heisst diese App aus Yverdon. Nutze das iPad als Mischpult, verbinde drei weitere Geräte (App muss installiert sein)…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro mit verbesserter iPad-Ansicht

iconDie MeteoGroup hat ihre Wetter-Apps für iPhone und iPad aktualisiert. Während sich die Neuerungen der iPhone-Version (2,99 Euro) vorrangig auf die Implementierung eines neuen Firmenlogos des Wetteranbieters und erweiterte Premium-Features beschränken, bringt Weather Pro für iPad (3,99 Euro) in Version 3.1 einen Mehrwert für alle Nutzer. Eine dynamische Kurzfrist-Vorhersage zeigt auf dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"San Juan" & "Puerto Rico HD": zwei Brettspiele von Ravensburger für nur je 0,99€


Wer gerne digitale Brettspiele auf seinem iPad spielt, für den haben wir zwei interessante Preissenkungen von Ravensburger Digital parat. Denn das Entwicklerstudio der Brettspiele-Größe bietet mit San Juan ( AppStore ) und Puerto Rico HD ( AppStore ) aktuell wieder zwei Klassiker zum kleinen Preis an. Beide Downloads kosten euch nur klein e 0,99€ statt zuletzt 4,49€.

Zu beachten ist, dass Puerto Rico HD ( AppStore ) eine reine iPad-App ist, während San Juan ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickern bei Roland

Eigentlich wollten wir unseren heutigen Firmenausflug zur Firma Roland in Willich dazu nutzen uns einen neuen UV-Drucker für iPhone und iPad Hüllen anzuschauen. Rasch jedoch gerit unsere eigentliche Mission ins Hintertreffen. Im Eingangsbereich der Firma Roland stand nämlich dieser ungewöhnliche Kickertisch mit Barbiepuppen als Spieler. Fasziniert hat unser Azubi Tobi daraufhin erstmal direkt seine Umwelt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rezepte-App nur 99 Cent: 9.600 Kochrezepte in einer App für iPhone & iPad

Jeden Tag stellt sich die gleiche Frage: Was kommt heute eigentlich zu Essen auf den Tisch? Wenn euch nichts einfällt, stöbert in der aktuell reduzierten Rezepte-App.

RezepteDie Applikation mit dem einfachen Namen Rezepte (App Store-Link) ist jetzt schon seit 2009 im App Store vertreten, hat zahlreiche Updates hinter sich und kann aktuell wieder für 99 Cent erworben werden (sonst 2,69 Euro). Wie der Name schon sagt, werden Rezepte vorgestellt – 9.600 an der Zahl.

Inhaltlich ist Rezepte wirklich top, das Design ist allerdings eher ein Flop. Leider muss man hier noch mit einem altbackenen Layout vorlieb nehmen, optische Anpassungen für iOS 7 wurden bisher noch nicht vorgenommen. Wenn euch das nicht wirklich stört, gibt es eine inhaltlich wirklich gelungene App.

Die verschiedenen Rezepte sind natürlich in Kategorien wie Pizza, Pasta, Gemüse, Salat, Dessert, Kuchen, Backwaren und mehr aufgeteilt, optional ist auch eine übergreifende Suchfunktion mit an Bord. Die einzelnen Rezepte werden mit einem Bild, einer Zutatenliste und einer ausführlichen Beschreibung gelistet. Alle Zutaten können als Einkaufsliste abgespeichert werden, auch ist der Versand derer per Mail möglich.

Die Lieblingsrezepte legt ihr einfach in den Favoriten ab, so dass ein Schnellzugriff gewährleistet wird. Alle Texte und Bilder stehen nach dem 252 MB großen Download auch offline zur Verfügung, so dass keine Internetverbindung erforderlich ist.

Auch wenn die Rezetpe-App optisch nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten kann, sind die Inhalte für 89 Cent ein Schnäppchen. Die Auswahl ist wirklich riesig, die Gerichte gut bebildert und mit einer ordentlichen Anleitung versehen. Wenn ihr noch Inspirationen für euer nächstes Mittagessen sucht, seid ihr bei Rezepte an der richtigen Stelle – hier ist wirklich für jeden das passende Rezept dabei.

Der Artikel Rezepte-App nur 99 Cent: 9.600 Kochrezepte in einer App für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Dinge, die ich beim nächsten iPad sehen möchte

Nachdem ich vor gut einer Woche meine persönlichen Vorstellungen und Wünsche zum iPhone 6 niedergeschrieben habe, folgen nun meine Gedanken zum nächsten Apple iPad, das wir wohl ebenso noch in diesem Jahr erwarten können. Ich erwähne im Vorfeld auch hier ausdrücklich, das es sich um meine persönlichen Eindrücke dreht, die weder mit den Meinungen meiner Kollegen noch die der Durchschnittsnutzer übereinstimmen müssen.

iPad Air Hotspot

1.) Multi-Fenster-Option

Im Vergleich zum iPhone unterscheidet sich vor allem das große iPad aufgrund vom deutlich größeren 10-Zoll-Bildschirm. Dieser kann zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nur mit einer zum selben Zeitpunkt geöffneten App gefüllt werden. Hier wünsche ich mir eine individuelle Option zum Anordnen, ähnlich wie es Microsoft mit dem Surface-Tablet zur Verfügung stellt. Selbstverständlich eignet sich so etwas lediglich für bestimmte Anwendungsbereiche, wie zum Beispiel das parallele Schreiben in Pages neben einer geöffneten Webseite. Dies würde die Arbeit mit dem iPad deutlich einfacher gestalten und dafür sorgen, dass ich mein MacBook Air nicht stets mitnehmen muss. Beim iPad muss somit nämlich stets das Umschalten zwischen den Apps erfolgen, was alles andere als praktisch ist. Im Zuge dessen wünsche ich mir auch sehr, dass Apple besonders die iPad-Nutzer und deren Wünsche beachtet, die mit dem Tablet-Computer beruflich aktiv sind.

2.) Ein Gamepad von Apple

Besonders mit dem iPad mini spiele ich sehr gerne einmal eine tolle App. Die Bedienung ist mit einem Gamepad jedoch nicht zu vergleichen, sodass ich mich sehr freuen würde, wenn Apple einmal ein solches Produkt herstellen würde, das schnell und einfach mit dem iPad verwendet werden kann. Ich habe bereits ein offiziell von Apple lizenziertes iOS 7 Gamepad getestet und war hier von der Qualität und Verarbeitung negativ überrascht, sodass mich wohl aktuell nur Apple mit einem ansprechenden Gamepad überraschen könnte.

3.) Günstigere iPads mit einer hohen Speicherkapazität

Über Apples Preispolitik habe ich bereits des Öfteren meine Meinung geäußert. Besonders die iOS-Geräte mit einer hohen Speicherkapazität lässt sich Apple für viel Geld bezahlen. Dabei werden selbst normale Nutzer wohl kaum mit einem 32 GB iPad glücklich, denn die modernen Spiele-Apps belegen gut und gerne mehrere GB Speicher und wenn dann noch Filme oder auch Serien und Musik abgespeichert werden, bleibt kaum mehr Platz frei. Wenn man bedenkt, dass zwischen dem günstigsten 16-GB iPad Air und 128-GB iPad Air fast eine Preisdifferenz von 300 Euro liegt, so sorgt dies beim Otto-normal-Verbraucher für eine Menge Frust.

4.) Keine Kamera

Stellt euch folgende Situation vor: Ich seid auf einem Konzert oder einem Sportevent und andere Gäste fotografieren oder filmen mit ihren iPads. Das sieht nicht nur komisch aus, sondern nervt einfach nur unendlich, denn man wird abgelenkt und erkennt aufgrund der hellen Displays genau das, was man nicht sehen will. Dies ist zwar auch bei Smartphones nervig – allerdings setzen dem die iPads Krone auf. Allein deshalb würde ich mir wünsche, dass Apple die Kamera gar nicht erst verbaut und lieber den frei gewordenen Platz für zusätzliche technische Komponenten oder auch einen größeren Akku verwendet. Heutzutage gibt es doch zahllose bessere Alternativen für die iPad-Kamera, die zudem auch keine guten Ergebnisse liefert.

Eure Meinung?

Dies sind meine Vorstellungen zum nächsten iPad. Was haltet Ihr denn davon? Wie immer interessiere ich mich für eure Meinungen und diskutiere gerne unten in den Kommentaren mit euch mit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR-Code HD Scanner & Generator

* Schreiben Sie Worte und erzeugen QR-Code mit einer Taste,
* Senden QR-CODE Bild per E-Mail,
* QR-Code scannen und Informationen über Code erhalten oder Web-Link öffnen,
* Speichern des generierten Codes in die Favoriten-Liste.

Es ist sehr einfach und benutzerfreundliche Anwendung.

Tasten auf der Symbolleiste:

Scannen: QR-Code / Barcode-Scanner,
? Sie: QR-Code für den Text in grauer Farbe Feld,
URL: Anwendung wird automatisch geladen, wenn www url gescannten QR-Code hat url Informationen
C: Rufen Sie die Nummer, wenn gescannten QR-Code hat die Telefonnummer,
M: Mail QR-Code Bild, um Ihre E-Mail-,
+: In Favoritenliste zu QR-Code gescannt,

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak unter iOS 7.1 bald möglich

iOS-7-Cydia

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und man kann davon ausgehen, dass viele Hacker bereits an der Lösung des Problems unter iOS 7.1 arbeiten. Es ist nun auch ein Video aufgetaucht, welches genau dokumentiert, dass man schon einen sehr großen Schritt in diesem Bereich gemacht hat und ein Jailbreak von iOS 7.1 sicherlich denkbar ist. Man habe schon erste Schlupflöcher gefunden, die nun dafür genutzt werden, um das Gerät zu knacken. Der Jailbreak ist im Moment noch untethered und wird auf einem iPhone 4 durchgeführt.

Der Hacker ist ein bereits bekanntes Gesicht in der Szene und wird nun zu Apple überlaufen, um hier sein Geschick unter Beweis zu stellen und um für die andere Seite zu kämpfen. Ob er noch einen Jailbreak für iOS 7.1 veröffentlicht, oder nicht ist noch nicht bekannt. Wenn er es aber schafft, werden es auch andere Hacker schaffen können und somit haben wir gute Nachrichten für alle, die unter iOS 7.1 noch einen Jailbrak benötigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent ermöglicht eine verlängerte Akku-Laufzeit

iPhone Besitzer könnten schon bald eine verlängerte Akku-Laufzeit mit ihren vorhanden Geräten erhalten. Das amerikanischen Patent- und Markenamt bewilligte nun ein weiteres Patent von Apple. Dieses behandelt ein fortschrittliches Energie-Management, welches die vorhandene Ladung des Akkus intelligent einsetzt.

Patent Akku

Die Patentschrift “Inferring User Intent From Battery Usage Level and Charging Trends” beschreibt ein System, das die Lade- und Entladezyklen des Akkus überwacht. Diese Informationen werden anschließend für ein Nutzungsprofil des Geräts herangezogen. Die Technologie soll somit die Laufzeit erhöhen, indem z.B. die Bildschirmhelligkeit oder der CPU-Takt angepasst wird.

Nicht nur die Energie-Daten werden für die effiziente Nutzung der vorhandenen Akku-Ladung verwendet. Auch äußere Variablen, wie das Umgebungslicht, Gyroskop-Informationen oder die Funknetz-Verfügbarkeit, sollen in die Berechnung einbezogen werden.

Für eine genauere Profilerstellung, zieht Apple auch die Verarbeitung von App-Daten in Erwägung. Ein Szenario beschreibt einen Besuch in einem Kaffee-Haus, in dem mit Passbook ein Getränk bezahlt wird. In dieser Pause könnte das System vorausschauend die Performance anheben, damit das iPhone mit der vollen Leistung verwendet werden kann. Ein Kinobesuch könnte im Gegensatz das iPhone in einen energiesparenden Modus schalten, da in den nächsten 90 Minuten das Gerät hoffentlich nicht verwendet wird. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Musik auf dem iPhone ausblenden

Dank iTunes in der Cloud und iTunes Match kann die komplette Musikbibliothek problemlos mitgenommen werden, auch wenn die Bibliothek die Speicherkapazität des iPhones übertrifft. Besteht allerdings keine Internetverbindung oder möchte man das kostbare Mobilfunk-Datenvolumen nicht strapazieren, lohnt es sich die in der Cloud gespeicherten Titel kurzzeitig zu verbergen.Ist iTunes Match aktiviert, zeigt die Musik-App nicht auf dem iPhone gespeicher