Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

357 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. März 2014

Apple verteilt dritte OS X 10.9.3 Beta an Entwickler

Nachdem die Beta von OS X 10.9.3 und iTunes 11.1.6 vor wenigen Tagen an Mitarbeiter verteilt worden ist, können nun auch Entwickler den neuen Build unter der Kennnummer 13D21 testen.

1395355146 Apple verteilt dritte OS X 10.9.3 Beta an Entwickler

Entwickler sollen ihren Fokus auf Graphics Drivers und Audio setzen, ähnlich wie es bereits letzte Woche bei der zweiten Vorabversion der Fall war.
Die neue Version von iTunes bringt die lokale Synchronisation von Kontakten und Kalendern zwischen Mac und iPhone oder iPad zurück.

Wann ein öffentlicher Release der beiden Updates ansteht, kann noch nicht gesagt werden. Wir gehen von gut einem Monat aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutscher Trailer zum Film “jOBS”

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5 als App auf eurem Android Smartphone

Samsungf-Galaxy-S5-App-on-Galaxy-S4

Samsung trommelt schon mächtig für sein Galaxy S5 Flaggschiff Smartphone welches im April in den Handel kommen soll.

Wem die Wartezeit bis dahin etwas lang vorkommt der kann sich via App über die Features und Tricks des Galaxy S5 informieren lassen. Dazu hat Samsung die Galaxy S5 Experience App im Play Store veröffentlicht. Dort werden die wichtigsten Funktionen wie zum Beispiel die neue Kamera oder die Fitness Features erklärt.


Ich habe mir am Mobile World Congress in Barcelona das Galaxy S5 angeschaut und bin bisher ganz angetan von dem Gerät.

GALAXY S5 Experience GALAXY S5 Experience
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WordPress 4.0 für iOS bringt verbesserte Statistik Ansicht

WordPress 4 for iOS

WordPress hat heute Version 4 seiner iOS App veröffentlicht.

Mit der WordPress App kann man direkt vom Smartphone oder Tablet aus bloggen, Kommentare freischalten oder seine Statistik der Webzugriffe anschauen.

Genau diese Statistik wurde mit Version 4 verbessert und lädt nun viel schneller und stabiler. Die Statistik Komponente wurde nun nativ in die App integriert, vorher war sie eine einfache Webansicht. Sonst hat sich trotz dem Sprung in der Versionsnummer nicht sehr viel getan:


Neue Funktionen von Version 4.0

• Reimagined your stats view, which is now faster and more stable. Since we’re continuing to work on making this the best possible experience, the old web view is still available.
• Worked on an update in the Reader that allows videos to render properly.
• Fixed a bug in the Reader that addresses a blue dot display issue.
• Made improvements to prevent a crash when editing your longer posts.
• Various other fixes.

WordPress für iOS ist ein praktische App welche ich aber vor allem für die Statistik benutze. Bloggen tue ich dann doch lieber am Laptop oder iMac. (via WordPress)

WordPress WordPress
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regisseur David Fincher wünscht sich Christian Bale als Steve Jobs im Biopic

Aaron Sorkin hat die erste Drehbuchfassung zum nächsten Steve-Jobs-Film fertig, Sony verhandelt derzeit mit David Fincher, der Regie führen könnte. Einen Wunschkandidaten für die Hauptrolle des Steve Jobs hat Fincher bereits: Oscar-Preisträger Christian Bale.Fincher hat noch keinen Vertrag unterschrieben, angeblich macht er dies von der Zusage Bales abhängig. Über Bale wurde schon spekuliert, noch bevor Fincher als Regisseur im Gespräch war - der Brite weist eine gewisse Ähnlichkeit zum Apple-Gründer auf und ist als Schauspieler angesehen. Für "The Fighter" gewann er den Academy Award als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Star Horizon, Sparkle 2, App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Star Horizon.

Der heute veröffentlichte Weltraum-Shooter Star Horizon ist genau das richtige für ein graues Wochenende. Auch wenn dieses mit dem Frühlingsbeginn heute noch in weiter Ferne ist, lohnt der Download schon jetzt zum Sparpreis.
Star Horizon
Preis: 3,59 €

Duet Game.

Die 5-Sterne-Bewertung spricht für sich. Das fordernde Duet Game schlägt heute mit nur 1,79 € statt 2,69 € zu Buche. Ein echtes Must-Have für Knobler.
Duet Game
Preis: 1,79 €

Sparkle 2.

In dem neuen Mac-Spiel Sparkle 2 kommen Match-3-Fans unter OS X voll auf ihre Kosten. Der Download kostet einmalig 5,49 €.
Sparkle 2
Preis: 5,49 €

Republique.

In Konsolen-Qualität kommt Republique daher. Das Spiel kostet jetzt nur 2,69 Euro statt 4,49 Euro.


Republique
Preis: 2,69 €

GarageBand für Mac.

Apple hat mit dem heutigen Update für Garageband den MP3-Export in die App geholt und neue Drums eingepflegt.
GarageBand
Preis: Kostenlos

Diese iOS-Apps sind reduziert

Spiele: Komplett umsonst könnt ihr das Rennspiel “Ridge Racer Slipstream” (Universal) mitnehmen. (Zuvor 89 Cent). Die App ist Apples App der Woche.
Ridge Racer Slipstream
Preis: Kostenlos
Spiele: “Fling!” (iPhone) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man 89 Cent hinlegen. In dem Puzzlespiel müsst ihr durch Schupsen von kleinen Pelzknäulen alle Kugeln so aus dem Feld bekommen, dass nur noch eins drin bleibt.
Fling!
Preis: 0,89 €
Produktivität: Reduzierung beim Kalender “QuickPlan Pro” (iPad). Heute kostet die Anwendung €5.49 statt €13.99. Die App glänzt insbesondere durch eine Organisation in Projekten. Fotografie: “Video Cover” (iPhone) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: 89 Cent. Die App lässt euch Titel auf Videos ergänzen. Produktivität: “PDF Printer for iPad” (iPad) ist um €5.49 vergünstigt und dadurch kostenfrei. Damit könnt ihr PDFs erstellen, speichern, teilen und drucken.
PDF Printer for iPad
Preis: Kostenlos
Spiele: Das beliebte Strategiespiel “Worms3″ (Universal) ist heute für 99 Cent zu haben, statt €4.49.
Worms3
Preis: 0,99 €
Produktivität: “TextGrabber + Translator:…” (Universal) gibts zum Sparpreis von €1.79. Zuvor verlangten die Entwickler €5.49. Mit dem Programm nehmt ihr gedruckte Texte auf und könnt ihn übersetzen,
TextGrabber + Translator
Preis: 5,49 €

Die besten Mac-Rabatte.

€14.99 kostet “Vorlagen für Numbers 2″ zur Stunde. Vorher: €17.99.
Vorlagen für Numbers 2
Preis: 17,99 €
“pwSafe – Password Safe…” – vorher €5.49 – kostet heute gute €4.49. Reduzierung bei “ColorStrokes”. Heute kostet die Anwendung €1.79 statt €2.69.
ColorStrokes
Preis: 1,79 €
“Osmos” gerade verbilligt: Die App kostet €1.79 statt €8.99.
Osmos
Preis: 1,79 €
Für die Mac-App “Eicon” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €1.79.
Eicon
Preis: Kostenlos
Reduzierung bei “directRemote”. Heute kostet die Anwendung €2.69 statt €3.59.
directRemote
Preis: 2,69 €
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “DiscBurner” heute von €8.99 gesenkt.
DiscBurner
Preis: Kostenlos
Bei “RSSLoader” wurde an der Preisschraube gedreht: €2.69 statt €4.49.
RSSLoader
Preis: 2,69 €
Reduzierung bei “Vorlagen für Pages”. Heute kostet die Anwendung €7.99 statt €9.99.
Vorlagen für Pages
Preis: 12,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China Mobile verkauft 1 Million iPhones im Februar

China Mobile ist bekanntermaßen der weltweit größte Mobilfunkanbieter. Mehr als 770 Millionen Kunden kann der Anbieter aktuell begrüßen. Im Dezember gaben Apple und China Mobile bekannt, dass man sich auf den Vertrieb des iPhone 5S und iPhone 5C einigen konnte. Seit Mitte Januar können Kunden des chinesischen Anbieters das iPhone kaufen. Nun hat China Mobile ein paar interessante Zahlen veröffentlicht.

iphone5s_5c

So gab China Mobile am heutigen Tag bekannt, dass das Unternehmen im vergangenen Monat 1,34 Millionen LTE-Smartphones verkauft konnte. Davon haben 1 Million Geräte das Apple Logo getragen. Wieviele iPhones zum Verkaufsstart im Januar über die Ladentheke gingen, ist nicht bekannt.

Derzeit treibt China Mobile den Ausbau seines LTE-Netzes voran. Aktuell sind allerdings nur ein paar größere Städte vernetzt, so dass auch nur Kunden in diesen Städten das iPhone kaufen können. Im Laufe des Jahres will China Mobile das 4G-Netz in viele weitere Städte bringen, so dass auch dort das iPhone angeboten werden kann.

Erstmals seit 14 Jahren musste China Mobile einen Gewinnrückgang im Jahresvergleich hinnehmen. Der Ausbau des LTE-Netzes sowie Umsatzrückgänge durch SMS (hier setzen Anwender verstärkt auf Messenger) werden als Gründe genannt. China Mobile hofft, dass durch den Vertrieb des iPhones und „größerer Verträge“ das Unternehmen wieder wachsen kann. (via WSJ)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten: Jetzt drei Angebote [UPDATE]

Die neue Woche bringt ein neues Angebot für günstige iTunes-Karten. Diesmal könnt Ihr bei real sparen.

Ab morgen, 17. März, bis einschließlich Sonnabend bekommt Ihr die 50-Euro-Karten für 40 Euro. Das macht die üblichen 20 Prozent Rabatt.

Update, 22.06 Uhr: Die Rabatt-Aktion bei PayPal ist aktuell leider beendet ist wieder verfügbar. Bei PayPal gibt es 10 % auf Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Und für alle ÖsterreicherInnen: Libro bietet ab heute bis einschließlich 23. März 20 % auf iTunes-Karten. Danke an Shadora (damit Platz 435, mindestens).

Wie gewohnt kann das Guthaben im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgegeben werden.  

iTunes Karten

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pinball HD

Drei Millionen glücklicher Nutzer bereits an Bord. Und jetzt… sind wir an das IPAD angelangt – mit absolut NEUER GRAFIK und absolut NEUEN FEATURES!

Pinball HD – Dieses Spiel wird Ihre Vorstellung von iPad-Pinball ändern.
Jeder von den Tischen – Wild West, The Deep und Jungle Style – ist ein Meisterstück.

Der Realismusgrad wird Sie überwältigen – unüberwindlich. Dies ist ein richtiger Pinball-Simulator mit verblüffender 3D-Grafik sowohl mit als auch ohne 3D-Brille.

✭WICHTIG✭
• Landschaftsmodus- “full table”-Ansicht (Großansicht)
• Porträtmodus – “flying-table”-Ansicht (schwenkende Kamera)
• Im Porträtmodus streichen Sie den Bildschirm mit beiden Daumen nach unten oder nach oben, um das Kamerabild aus der “flying-table”-Ansicht in die “full table”-Ansicht umzuschalten.

✭FEATURES✭
✔ 3 Pinball-Tische mit einzigartigen Grafik, Anleitungen, Missionssystem, Spielorten und Figuren.
✔ Landschaftsmodus wird in Großansicht angezeigt. Partien können in einer von beiden Landschaftsmodusmöglichkeiten gespielt werden – mit der Taste nach links oder nach rechts gedreht.
✔ Porträtmodus ermöglicht eine „flying-table”-Ansicht mit der schwenkenden und zoomender Kamera. Dieser Modus kann nur gespielt werden, wenn das iPad mit der Taste nach unten gehalten wird. Wenn Sie den Umschalter der Bildschirmorientierung aktivieren, wird das Spiel ausschließlich im Porträtmodus gespielt.
✔ Der beeindruckende 3D-Antrieb, der dem grafischen Leistungspotenzial des iPads gerecht wird.
✔ Realistische Physik.
✔ Eingebaute Hilfe für jeden Tisch. Tippen Sie aufs kreisförmige “I” im rechten unteren Bereich der Tische, um Anweisungen zu Displaydetaillierung und Beschreibungen von Features für den jeweiligen Tisch zu lesen. Indem Sie die Anweisungen lesen, streichen Sie im Querformat nach links und rechts, denn die Anweisungen passen in den Bildschirm nicht hinein.
✔ Lokale und globale Highscores.
Ziehen Sie mit Ihrem Finger nach rechts, um die Tabelle lokaler Highscores sichtbar zu machen. Durch weiteres Tippen werden die Highscores von den in der ganzen Welt verkauften Kopien vorgeführt. Am Ende jedes Spiels werden Sie aufgefordert, Ihren Namen einzugeben und Ihre Punkte speichern zu lassen.
✔ Der einzigartige Soundtrack mit stimmungsvoller Musik, Klangeffekten and Stimmen.
✔ Der Kamerawinkel verleiht dem Spiel Dimensionalität, indem er einen simulierten 3D-Effekt ermöglicht, in dem die Ansicht sich verändert je nachdem wie Sie das iPad schwenken. Kamerawinkel wird nur im Landschaftsmodus aktiviert.
✔ Stereoskopische Wahrnehmungsoption (benötigt einer Anaglyphenbrille). Sie haben die Wahl zwischen rot-zyan, grün-magentaroten oder gelb-blauen Linsen.

✭WIE DAS GEHT✭
Indem Sie die App starten, wird Ihnen eine simulierte 3D-Kamera mit Zoomen, Schwenken und Gleiten präsentiert.

Tippen Sie oben oder unten, um zu den anderen zwei Spielen zu gelangen.
Durch das Tippen rechts des Bildschirmes werden Gameprom-Nachrichten aufgeblendet und durch das Tippen links des Bildschirmes werden Sie zu der Tabelle lokaler Highscores weitergeführt.
Tippen des “fly-over“-Displays startet das Spiel.

Bedienelemente im Spiel sind:

• Tippen Sie ÜBERALL in der linken Displayseite, um den linken Flipper und ÜBERALL in der rechten Displayseite, um den rechten Flipper kontrollieren zu können.
• Schütteln Sie das iPad, um den Pinballtisch realistischer Weise zum Schütteln zu bringen – aber nicht allzu sehr, sonst wird ein Tilt ausgelöst.
• Tippen Sie auf “Electronic caption” oben des Displays, um das Spiel anzuhalten oder fortzusetzen.

Download @
App Store
Entwickler: OOO Gameprom
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs-Trailer auf Deutsch erschienen

jobsposter

Nun ist es soweit und die deutsche Übersetzung des ersten Films über Steve Jobs ist jetzt auch auf YouTube gelandet. Der Trailer wurde komplett übersetzt und gibt einen ersten Vorgeschmack darauf, wie der Film sich in unserer Sprache anfühlt. Man hat die Synchronstimme von Asthon Kutcher verwendet, die wir auch aus dem Fernsehen kennt. Ansonsten gibt es keine großen Neuigkeiten, die über den Film zu berichten wären.

(Video-Direktlink)

Der Streifen wird am 27. März auf DVD erscheinen und dann ganz normal in den Handel kommen. In den Kinos wird der Streifen nicht (mehr) aufgeführt, da die Resonanz auf den Film einfach nicht gut genug war und man keine großen Erfolge in diesem Bereich mehr erwartet. Somit können sich Apple-Fans mit diesem Film einen gemütlichen DVD-Abend machen und sich in die frühe Welt des Unternehmens begeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand für Mac nach Update wieder mit MP3-Export

Apple hat am heutigen Abend eine neue Version 10.0.2 für seine Musik-App GarageBand für den Mac vorgelegt.

Die App bringt Funktionen zurück, die Apple – aus welchem Grund auch immer – 2013 entfernt hatte. Ihr könnt jetzt wieder Stücke im MP3-Format exportieren. Dazu liefert Apple gleich drei neue Drummer und Drumkits für die Kategorien Rock, Songwriter und R&B aus Neben Verbesserungen in den Bedienungshilfen gibt es die üblichen Bugfixes. 

GarageBand für iOS auch gratis

GarageBand für iOS war am 10. März aktualisiert worden. Die iOS-Version ist ebenfalls kostenlos. Wie bei der Mac-App gibt es auch hier einen optionalen In-App-Kauf von 4,49 Euro. Dieser bringt Euch den vollen Funktionsumfang der feinen Musik-Software für Anfänger und Profis.

GarageBand GarageBand
(223)
Gratis (940 MB)

Zur iOS-Version geht’s hier:

GarageBand GarageBand
(4765)
Gratis (uni, 582 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das verdienen Apple, Samsung, Google, Facebook und eBay die Sekunde

Ende 2013 hatten wir euch bereits auf eine ziemlich interessante Grafik aufmerksam gemacht. Damals sorgte happier für Schlagzeilen und visualisierte die Umsätze der großen Techfirmen wie Apple und Samsung auf der Grundlage von Quartals-Hochrechnungen im Sekunden-Takt. Nun könnt ihr mit dem Besuch der Website worldpayzinc eine weitere interessante Grafik oder besser gesagt einen weiteren interessanten Zähler ausfindig machen. Die Website zeigt die Umsätze und auch Gewinne von Apple, Google, Samsung, Twitter, eBay, Facebook Amazon und einigen weiteren namenhaften Vertretern nahezu live an.

Apple Gewinn die Sekunde

Umsätze und Gewinn pro Sekunde von Apple und Co

Die Betonung liegt allerdings auf nahezu und nahezu kann bekanntlich ziemlich weit ausgelegt werden. So basieren die Anzeigen auch auf entsprechenden Hochrechnungen. Hier werden die Geschäftszahlen von 2013 im Verhältnis zur jährlichen Sekunde gesetzt. Nach 14 Minuten und 10 Sekunden verzeichnet Apple einen Gewinn von 1 Million US Dollar bei einem Umsatz von 4,615,700 US Dollar. Samsung setzt in der selben Zeit mehr als 5,8 Millionen US Dollar um, verdient dabei aber “lediglich” etwas mehr als 717.000 US Dollar. Es handelt sich bei diesen Zahlenspielen natürlich um ganz grobe Richtwerte. Um die Umsätze und Gewinne live ausdrücken zu können bedarf es dann doch etwas mehr Rechenarbeit.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand-Update: MP3-Export und neue Drummer

Die Einsteiger-Software GarageBand, um Musik auf dem Mac zu erstellen, wurde aktualisiert und liegt ab sofort in der Version 10.0.2 bereit. Apple hat im Programm dabei ein paar neue Funktionen implementiert. Dazu zählt zum Beispiel die Möglichkeit, erstellte Songs künftig auch in das MP3-Format zu exportieren. Dem für 4,49 Euro per In-App-Kauf zu erstehenden Content-Pack hat man drei weitere Schlagzeuger-Typen spendiert die sich in den Genres Rock, Songwriter und R&B wiederfinden. In den...

GarageBand-Update: MP3-Export und neue Drummer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Früher war alles besser: ClassicLockScreen bringt iOS 6 Sperrbildschirm zurück

Mir persönlich gefällt der komplett neue mit iOS 7 gekommene Sperrbildschirm viel besser als der Alte. Aber Geschmäcker sind natürlich unterschiedlich.

Wer gerne wieder den Sperrbildschirm von iOS 6 zurück hätte bekommt nun mit ClassicLockScreen den perfekten Tweak dafür. Entwickler CoolStar hat lange daran gearbeitet und jedes kleinste Detail beachtet um mit dem Tweak eine exakte Nachbildung zu machen. Und das ist ihm auch gelungen. Wir könnten nicht mehr sagen, ob es der originale iOS 6 Sperrbildschirm oder der “ClassicLockScreen” ist.

ClassicLockScreen I ClassicLockScreen II

ClassicLockScreen bringt sogar den Entsperrsound von iOS 6 zurück und unterstützt Benachrichtigungen im iOS 6 Style. Auch die Media Controls, Passworteingabe und Batterieladeanzeige in iOS 6 Optik hat ClassicLockScreen im Gepäck. Außerdem bietet der Tweak Support für iOS 6 WinterBoard Sperrbildschirm Themes.

Aktuell wird nur das iPhone unterstützt, iPad Support ist aber bereits auf dem Weg. Der Tweak kostet aktuell kleine 0,99 Dollar, was wir sehr fair finden für die Arbeit die darin steckt. In 7 Tagen soll der Preis aber auf 1,99 Dollar ansteigen. Sobald das iPad-Update da ist wird jedoch wieder eine Vergünstigungaktion stattfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Kinofilm: Christian Bale als Steve Jobs gehandelt

Der erste Steve-Jobs-Film kommt hierzulande nicht in die Kinos, ein deutscher Trailer ist da, Ihr könnt auf DVD vorbestellen.

Das berichteten wir gestern. Nun wird die Steve-Jobs-Filmgeschichte durch eine weitere Meldung ergänzt: Das in Hollywood ansässige US-Portal The Wrap kann neues zum zweiten Steve-Jobs-Film berichten. Der von Sony produzierte Film hat bereits ein Drehbuch: von Alan Sorkin (The Social Network). Nun gibt es erste Namen zu Regisseur und Hauptdarsteller.

Christian Bale Steve Jobs Thewrap.com

The Wrap will erfahren haben, dass David Fincher Regie führen wird. Fincher kennt Ihr von Seven, er hat auch die ersten Folgen der exzellenten US-Serie House of Cards – mit Kevin Spacey, hierzulande bisher nur bei Sky versendet – verantwortet. Und wer spielt Steve Jobs? Hier wird der famose Christian Bale ins Gespräch gebracht. Sorkin – Fincher – Bale: Das wäre eine erstklassige Besetzung. Die uns Hoffnung auf einen wirklich guten Steve-Jobs-Film machen würde.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten reduzierten Apps am 20.03.2014

Zu den top reduzierten Apps des Tages gehören sowohl Brettspiele als auch Action Games. Dein Kampf kann gegen Zombies, Römer oder auch den Hindernissen eines Flipper gehen. Viele der reduzierten Apps sind ebenfalls gratis zu haben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand

GarageBand wurde von Grund auf neu konzipiert und bietet eine verbesserte Oberfläche und fantastische neue Features. Mit GarageBand ist es so einfach wie nie zuvor, großartige Songs auf dem Mac zu erstellen. So können Sie beispielsweise Drummer verwenden, um eigene Songs mit realistischen, professionell produzierten und performten Drum-Grooves zu optimieren. Mit Smart Controls bearbeiten Sie den Sound jedes einzelnen Instruments in der Sound-Bibliothek. Verwenden Sie Amp Designer und Pedalboard, um neue Bass-Amps, E-Gitarrenverstärker, Boxen und Pedale in Songs einzusetzen und abzumischen. Steuern Sie GarageBand und spielen Sie beliebige Software-Instrumente mit der App „Logic Remote“ drahtlos auf dem iPad. Verwenden Sie iCloud, um GarageBand-Projekte auf mehreren Macs synchron zu halten, oder importieren Sie sogar Songs aus GarageBand für iOS direkt aus iCloud.

Neues Design für die Benutzeroberfläche
• Frischer, neuer Look für einfache Musikerstellung
• Größerer, reaktionsschnellerer Tuner für die exakteStimmung
• Perfektionierte Spuren mit dem neuen, interaktiven visuellen EQ
• Dynamische Hilfe, um Tipps einfach durch Bewegen des Zeigers auf ein Objekt anzuzeigen

Drummer
• Virtueller Session-Drummer, der auf Anweisungen reagiert und realistische Beats spielt
• Auswahl zwischen 18 Schlagzeugspielern in Genres wie „Rock“, „Alternative“, „Songwriter“ und „R&B“*
• Intuitive Steuerungen, um die Performance des Drummers anzupassen
• Über eine Million einzigartiger Groove- und Fill-Kombinationen für jeden Schlagzeugspieler

Neue Sound-Bibliothek
• Neue Sammlung von Sounds und Instrumenten für kreative Ideen
• Neue Apple Loops aus den aktuellsten Electronic und Urban Genres
• Noch mehr Sounds, Loops und Übungen mit einem einmaligen In-App-Kauf

Smart Controls
• Einfaches Gestalten von Sounds in der Bibliothek mit einer eigenen Palette von Drehreglern, Tasten und Schiebereglern
• Ändern von Aussehen und Charakter der Smart Controls je nach Instrument

Amps und Effektpedale
• Neue Bass-Amp-Modelle für reine und verzerrte Töne
• Amp Designer für eigene Gitarren-Rigs mit 25 legendären Amps und Boxen
• Eigenes Pedalboard aus einer Sammlung von 35 witzigen und kreativen Effektpedalen

Aufnehmen. Abmischen. Mastern. Teilen.
• Erstellen von Songs mit bis zu 255 Spuren
• Schnelles Ändern des Timings einer Audioaufnahme mit Flex-Time
• Groove-Anpassung zum Angleichen von Rhythmus und Timing aller Spuren mit einem Klick
• Aufnahmen mit mehreren Takes zum Auswählen der besten Performance
• Erstellen eines Klingeltons und für die eigene iTunes-Mediathek exportieren oder direkt auf SoundCloud teilen

iCloud
• Synchronisieren von GarageBand-Projekten mit iCloud auf allen Macs
• Anfangen eines Songs auf iPhone, iPad oder iPod touch und zur weiteren Bearbeitung drahtlos auf den Mac übertragen

Funktioniert mit Logic Remote für das iPad
• Drahtlos mit iPad und Multi-Touch-Gesten jedes GarageBand-Instrument auf dem Mac spielen
• Zugriff auf Smart Controls auf dem iPad, um beim Spielen beliebige Sounds zu formen
• Navigieren zu einem Song und Durchsuchen der Sound-Bibliothek vom iPad aus

Instrument lernen
• Einstieg mit 40 Grundübungen* für Gitarre und Klavier in den Genres „Klassik“, „Blues“, „Rock“ und „Pop“
• Künstlerübungen: Künstler zeigen, wie ihre Hitsongs gespielt werden.**
• GarageBand-Übungen spielen und mit „Wie gut habe ich gespielt?“ Feedback erhalten.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christian Bale: Oscar-Gewinner soll Hauptrolle in Steve Jobs Verfilmung einnehmen

Es wird nicht nur nur eine Steve Jobs Verfilmung geben. Während die unabhängige Steve Jobs Verfilmung „jOBS“ mit Ashton Kutcher in den Hauptrolle bereits letztes Jahr in den Kinos lief (in Deutschland allerdings nicht) und in wenigen Tagen als DVD und Blu-Ray in den Handel kommt, sind die Arbeiten der Sony Verfilmung noch nicht abgeschlossen.

christian_bale_steve_jobs

Aaron Sorkin wurde als Drehbuchautor auserkoren und David Fincher soll Regie führen. Die verschiedenen Haupt- und Nebenrollen wurden allerdings noch nicht besetzt und so ist noch nicht zu 100 Prozent klar, wer in die Rolle von Steve Jobs schlüpfen wird. Wie The Wrap berichtet, ist der Oscar-Gewinner Christian Bale die erste Wahl von David Fincher für die Rolle von Steve Jobs.

Eine offizielle Stellungnahme gab es bis dato weder von Sony noch von der Produktionsfirma noch vom Management von Christian Bale. Dem Bericht zufolge will Fincher nur Regie führen, wenn Bale die Hauptrolle einnehmen wird.

Sorkins Steve Jobs Verfilmung basiert auf der Steve Jobs Biografie von Walter Isaacson. Der Film soll insgesamt drei Szenen aus dem Leben von Jobs zeigen. Es soll um den Mac, NEXT und den iPod gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung gibt die Preise für die Gear Fit und Gear 2 bekannt

Während wir Apple Fans weiterhin auf ein Lebenszeichen der iWatch warten, haben Motorola, LG und Samsung jüngst ihre Smartwatches bereits präsentiert. Samsung legte aus dem genannten Dreiergespann (es gibt ja schon wesentlich mehr Hersteller die Smartwatches anbieten) bereits auf der WWDC vor und nennt nun auch die Preise für die hauseigenen Smartwatches.

Samsung Galaxy Gear 2 und Galaxy Gear 2 Neo

Das kosten die neuen Samsung Smartwatches

Die Samsung Gear Fit soll 197 US Dollar kosten, während das größere Geschwisterchen für 295 US Dollar zu haben sein wird.   Die Preise dürften unter Umständen als Messlatte für die Konkurrenten fungieren. Besonders interessant ist daher auch die Frage nach dem Preis der recht gelungenen Moto 360 Smartwatch, die hier bereits näher vorgestellt wurde. Im Unterschied zu der neuen Moto 360 und der LG G Watch betreibt Samsung die Gear Fit und Gear 2 mit dem Tizen Betriebssystem. Die Uhren sind zunächst also nur mit Samsung Smartphones kompatibel, während die beiden erst genannten Vertreter mit Googles neuem Android Wear ausgestattet  und somit kompatibel zu nahezu jedem aktuellen Android-Smartphone sind.

Laut Branchenexperten wurde im letzten Jahr bereits das Zeitalter der modernen Wearables eingeleitet. In diesem Markt wird wohl noch einiges passieren, das ist sicher. Ob auch bei den Verbrauchern ein Umdenken stattfindet, bleibt abzuwarten. Ein Großteil könnte sicher auch gut und gern auf eine Smartwatch verzichten. Wir Apple Fans beobachten still und heimlich, schauen ab und zu über den Tellerrand und hoffen innigst, dass auch Apple zumindest eine Antwort auf die aktuellen Smartwatches liefert. Oder etwa nicht? Brauchen wir wirklich eine iWatch? Fragen über Fragen und das am fortgeschrittenen Donnerstag-Abend. Eure Meinung ist mal wieder gefragt.

via 

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand für Mac exportiert wieder MP3-Dateien

"Von Grund auf neu konzipiert" nannte Apple GarageBand 10 und strich diverse Funktionen, beispielsweise das Produzieren von Podcasts. Mit dem Update auf 10.0.2 kehrt zumindest der MP3-Export für Songs in das Musikprogramm zurück.Außerdem enthält das Update mehrere Erweiterungen für die Bedienungshilfen, sowie drei neue Drummer und Drumkits aus den Genres, Rock, Songwriter und R&B. Letztere sind Teil des kostenpflichtigen Komplettpakets (4,49 Euro) für Sounds, Loops, Drummer und den Zugriff auf den GarageBand-Store für Übungen.Letzten Oktober veröffentlichte Apple GarageBand 10, Updates ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Now

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „Weather Now“.

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “Weather Now” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert.

Die Wettervorhersage wird durch unabhängige amerikanische Gesellschaft CustomWeather.com erstellt, wo die einzigartigen Fachleute mit der großen Erfahrung in der Meteorologie arbeiten und wo die einzigartigen Algorithmen für die Vorhersage angewandt werden. Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann.

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die ganze Liste der Funktionen von “Weather Now”:

Der schnelle Stadtwechsel durch das Karussell der Städte mit den nationalen Fahnen

Der wunderschöne heimische 3D-Bildschirm mit der in Echtzeit hochwertig darstellenden Erde, Atmosphäre, Sonne und dem Sternhimmel.

Schnellstart

Optimierung für die iOS-Schnittstelle

Wettervorhersage mit den Kurven für 15 Tage, detaillierte Information über das Wetter für jeden Tag, einzelne Kurven für Tages- und Nachttemperatur

Stundenweise Wettervorhersage für 48 Stunden mit der detaillierten Information, Änderung der Kurve in Echtzeit

Datenbank für 70 000 Städte mit den Wetterwarten, mit der schnellen Suche und der automatischen Ortsbestimmung.

Aktuelle Temperatur und Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf Windstärke und Luftfeuchtigkeit

UV Index – Vorhersage für Ultraviolettstrahlung

Information über die Auf- und Untergangszeit der Sonne für jede Stadt

Information über die Wetterwarte, die das aktuelle Wetter mitteilt

Die Ortszeit für jede gewünschte Stadt

Um den Platz auf Ihrer Vorrichtung zu sparen, lädt das Programm die nötigen nationalen Fahnen für die gewünschte Stadt automatisch herunter

Download @
App Store
Entwickler: DeluxeWare
Preis: 2,69 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

David Fincher: Christian Bale soll Steve Jobs in Biopic spielen

Nachdem Ashton Kutcher in einer Filmumsetzung im vergangenen Jahr die Rolle des verstorbenen Steve Jobs übernahm, wurde es recht ruhig um den anderen Film, der zum Apple-Mitbegründer gedreht werden soll und für dessen Drehbuch Aaron Sorkin verantwortlich ist. Der Regisseur David Fincher sorgt jedoch nun für die nächste Meldung zum Film, der auf der einzigen offiziell autorisierten Biografie aus der Feder von Walter Isaacson basiert. Fincher fordert nämlich den Batman-Darsteller Christian Bale dazu auf, Steve Jobs im Biopic zu spielen. Seiner Meinung nach sei Bale die erste und einzig vorstellbare Wahl, um den ehemaligen Apple-Chef zu porträtieren. Dies berichtet das Online-Magazin The Wrap.

Christian Bale als Steve Jobs

Die Planung des Streifens rund um das Leben von Steve Jobs scheint zum aktuellen Zeitpunkt bei Weitem noch nicht als gesichert. So könnte selbst Regisseur David Fincher noch abspringen, falls das Filmstudio seiner Forderung nach Christian Bale nicht nachkommt, der Schauspieler absagt oder schlichtweg zu hohe Gehaltsvorstellungen hat. Laut dem Bericht hat Christian Bale jedoch noch nichts zum Angebot zur Darstellung von Steve Jobs. Demnach könnte es durchaus der Fall sein, dass wir den aus Batman – The Dark Knight oder auch aus dem Streifen American Hustle bekannten Schauspieler in der Rolle des Steve Jobs in gut drei Jahren auf der Leinwand bewundern können. Die Dreharbeiten werden nämlich erst Anfang 2015 beginnen. (via)

Eure Meinung?

Was haltet Ihr denn davon, Christian Bale für die Rolle des Steve Jobs vorzuschlagen? Ich persönlich beschreibe diese Rollenbesetzung nicht unbedingt als gelungen, was aber eher mit den optischen Differenzen beider Personen als mit dem schauspielerischen Talent von Christian Bale zusammenhängt. Wie jedoch auch das Beispiel von Ashton Kutcher zeigt, können Schauspieler äußerst wandlungsfähig sein und schwierige Charakter gut mimen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GDC 2014: Der Preiskampf der Game Engines

Nachdem Unity Technologies auf Game Developers Conference 2014 mit der Ankündigung von Unity 5 vor 2 Tagen vorgelegt hatte, ging es Schlag auf Schlag.
Epic-Games stellte ein extrem günstiges Abo-Modell für seine Unreal Engine 4 vor, das sogar Zugriff auf den Quellcode der Engine erlaubt. Für nur 19 US-Dollar pro Monat erhalten Developer ab sofort die Möglichkeit mit Unreal 4 für PC, Mac, Linux (in Planung), iOS und Android zu entwickeln. Zusätzlich zur Abo-Gebühr sind 5 % der Brutto-Einnahmen an Epic abzuführen. 
 
Deutlich intuitiverer Editor
 
UE 4 verfügt über einen neuen deutlich intuitiveren Editor, und ein neues Visual Scipting System namens Blueprint. Den Entwicklern steht nun auch ein Store für Erweiterungen durch Drittanbieter zur Verfügung, ähnlich dem erfolgreichen Asset Store der Unity Engine. Das Abo lässt sich jederzeit kündigen, die weitere Nutzung von UE 4 ist nach erfolgter Kündigung ausdrücklich erlaubt, nur der Zugriff auf Updates und den Store ist dann nicht mehr möglich, der Veröffentlichung von Spielen steht nach der Kündigung natürlich trotzdem nichts im Wege. Für Xbox One und PlayStation 4 ist weiterhin eine separate Lizenz auszuhandeln.
 
Unreal 4 Engine ist für Windows und Mac OS X Mavericks erhältlich. 
 
Unreal Engine Bild
 
Nur wenige Stunden nach Epic zog Crytec nach. Ab Mai 2014 steht die CryEngine für 9,90 pro Monat zur Verfügung – ohne weitere Lizenzgebühren aber auch ohne Zugriff auf den Quellcode. Die CryEngine unterstützt PC, iOS, Android, Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360 und PlayStation 3.
 
Cry Engine Bild
 
Unity Technologies ist nun im Zugzwang. Zwar lässt sich Unity auch vollkommen kostenlos einsetzen, aber  der Zugriff auf viele wichtige Funktionen ist nur über die deutlich teurere Unity-Pro-Version möglich, und da langt Unity Technologies im Vergleich zu den neuen Preisen der Konkurrenz mächtig zu: Um mit Unity Pro für iOS und Android entwickeln zu können sind im Abo monatlich satte 225 Dollar fällig! Die vergleichbare Kauflizenz schlägt mit 4500 Dollar zu Buche, aber alle zwei Jahre sind weitere ca. 50 % dieses Betrages für den Umstieg auf die neuere Version einzuplanen.
 
Ruinöser Bumerang für Unity?
 
Die von Unity Technologies angestoßene “Demokratisierung der Spieleentwicklung” könnte sich nun zu einem unangenehmen ruinösen Bumerang für die Firma entwickeln  Noch kann Unity mit einigen Pluspunkten glänzen: Die Nutzung der neuen Beleuchtungfunktion Enlighten der Firma Geometrics ist bei Unity in inklusive, bei UE 4 ist dies nur über Lizenzgebühren an Geometrics möglich. Unity unterstützt auch mehr Plattformen: PC, Mac, Linux, iOS, Android, Windows Phone, BlackBerry 10, WebPlayer, WebGL. PS3, PS4, PS Vita, PSM, Wii U, Xbox 360.
 
Entwickler dürfen sich freuen, Kunden auch
 
Aber auch Unity Technologies hat offenbar reagiert, seit gestern ist das BlackBerry Pro AddOn kostenlos (vorher 75 Dollar pro Monat oder 1500 Dollar). Bei diesen Preisen dürften sich die Entwickler freuen und auch wir Kunden werden profitieren, denn noch nie zuvor war es für Indie-Developer so erschwinglich wie heute Zugriff auf AAA Technologie zu erhalten.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept mit 5,5“ Display

Ein paar Monate werden wir uns noch gedulden müssen, bis Apple das neue iPhone 6 vorstellt. Das iPhone 5S wurde im September 2013 präsentiert und unter der Annahme, dass die kommende iPhone-Generation ebenso im September das Licht der Welt erblickt, haben wir aktuell die Halbzeit zwischen iPhone 5S und iPhone 6 erreicht.

iphone6_55_konzept

Schon jetzt machen sich zahlreiche Designer Gedanken dazu, wie Apple das kommende iPhone 6 gestalten könnte. Ein größeres Display, unter Beibehaltung eines 4“ iPhones steht bei vielen Anwenden ganz oben auf dem Wunschzettel. Derzeit geistern zwei Bildschirmgrößen umher. Immer wieder tauchen 4,7“ und 5,5“ auf.

Vor wenigen Tagen hat uns Sam Becket gezeigt, wie gut ein 4,7“ iPhone 6 (Air) aussehen kann. Nun versuchen sich Simone Evangelista and Ran Avni an einem iPhone 6 Konzept mit 5,5“ Display. Das Grundkonzept gefällt uns, ein paar Veränderungen würden wir uns allerdings wünschen. Die Farbe gelb/gold trifft nicht unseren Geschmack. Die Anordnung der App Icons sieht nicht gelungen aus, im Dock befinden sich 5 Icons und auf dem „Hauptbildschirm“ nur 4 Icons nebeneinander.

Unabhängig davon spricht uns ein 4,7“ Modell deutlich stärker an, als ein 5,5“ iPhone 6. Was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielt Christian Bale Steve Jobs?

Nachdem der Independent-Film "Jobs" mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle auf wenig Gegenliebe bei den Zuschauern stieß, ruhen die Hoffnungen auf Drehbuch-Autor Aaron Sorkin sowie (dem wahrscheinlichen) Regisseur David Fincher. Der Film wird nicht das ganze Leben des Apple-Mitgründers Steve Jobs erzählen, stattdessen rücken drei wesentliche Wegmarken in den Fokus. Zum einen soll die Vorstellung ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MegaWeather iPad edition

Haben Sie ein IPAD? Sie müssen sich MegaWeather ansehen!
Es ist ein High-Speed-Anwendung mit fantastischer Benutzeroberfläche.
Ganz neues Design mit “Touch & Slide”-Funktionen.
Probieren Sie diese und Sie wollen nie eine andere verwenden.

Holen Sie sich alle Informationen die Sie benötigen, direkt mit Ihrem iPad.
Jede Wettervorhersage die Sie brauchen, ist bereits da. 
 Es ist ein Programm, dass die Informations-Displays in einem attraktiven und einfachen Format auf Ihrem Bildschirm!

“Temperatur auf den Button-Symbol” ist ein In-App-Purchase-Funktion jetzt.

Features:

- Aktuelles Wetter
- Mehr als 40 000 Städte weltweit
- Standorte für alle Städte im globalen Karte
- Sprachen: Englisch, Russisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Polnisch, Chinesisch
- Radar Karten für USA, Kanada und Australien
- Format-Einstellungen für Einheiten, Datum und Uhrzeit
- Komfort Temperatur
- Hoher und niedriger Tagestemperatur
- Windrichtung und-geschwindigkeit
- Taupunkt, Sichtbarkeit Luftfeuchtigkeit
- Aktuelle Ortszeit für Städte
- Senden Sie Wetterdaten per E-Mail
- Suche nach Namen oder Städte Postleitzahl
- 48-Stunden-Vorhersage
- 15 Tage Vorhersage
- Detaillierte Prognose Blick
- Grafische Trends
- Beschleunigungsmesser unterstützen
- 15-Tage Grafik Trend im Querformat anzuzeigen
- 15-Tage / 48 Stunden Vorhersage Blick auf “Home”-Bildschirm
- GEO Standortsuche
- Weltweite Satelliten-Ansicht
- Reporting-Station Informationen
- Breite, Länge Informationen
- Sonnenauf / untergang
- Interaktives Lernprogramm für neue Benutzer

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie Fuel Drive im Test: Portable WiFi-Festplatte für iOS, Mac, Windows & Android

Das LaCie Fuel Drive ist eine externe Festplatte für iPhone, iPad, Mac, Windows und Android, auf der zahlreiche Daten ausgelagert werden können.

Lacie Fuel Drive 1Speicherprobleme sollten mit dem LaCie Fuel Drive der Vergangenheit angehören. Mit der WiFi-Festplatte kann der Speicherplatz von iPhone, iPad und Mac erweitert werden, wobei der Zugriff auf abgelegte Daten auch unterwegs erfolgen kann. Der Kostenpunkt liegt bei rund 199 Euro.

Das LaCie Fuel Drive verfügt über eine Kapazität von 1 TB und kann ein eigenes Netzwerk erstellen. Mit iPhone, iPad, Mac, Windows-Rechner oder Android-Smartphones erfolgt der Zugriff entweder per App, Finder/Explorer oder Browser. Im heimischen Netzwerk ist das besonders praktisch gelöst: Im konkurrenten Modus wird eine Verbindung zum Fuel Drive hergestellt, das sich wiederum zum eigentlichen WLAN verbindet – ihr könnt also Daten hin und herschieben, seid dabei aber immer online.

Sobald zwei Geräte miteinander verbunden sind, können Daten wie Fotos, Video, Musik oder Dokumente zwischen beiden Geräten abgeglichen werden. Mit der Applikation Seagate Media (App Store-Link) lassen sich so Daten auf die Festplatte transferieren, aber auch das Streamen von auf der Platte befindlichen Videos kann erfolgen, solange sie im korrekten Format vorliegen (MPEG4, H.264). Die iOS-App ist noch nicht perfekt, verrichtet aber dennoch einen guten Dienst.

Durch den integrierten Akku lässt sich das LaCie Fuel Drive auch unterwegs verwenden. Bis zu fünf Geräte können gleichzeitig auf die Daten auf der Festplatte zugreifen. Das Fuel Drive kann sogar HD-Filme auf bis zu drei Geräte gleichzeitig streamen. Dazu wird natürlich keine Internetverbindung benötigt, sondern der von der LaCie Fuel erstellte HotSpot verwendet. Die Akkulaufzeit wird dabei auf bis zu 10 Stunden betitelt.

Rasante Datenübertragung

Lacie Fuel Drive 2Die Übertragung von Daten erfolgt wirklich sehr schnell. Bilder und Musik sind blitzschnell von iOS-Gerät auf die Festplatte transferiert, bei großen HD-Videos dauert es natürlich entsprechend länger. Weiterhin ist es von Vorteil, dass man mit fast jedem Gerät auf die Daten der Festplatte zugreifen kann und man so unabhängig vom benutzten System auch Freunden die Daten bereitstellen kann.

Doch für welche Zwecke eignet sich das LaCie Fuel Drive eigentlich? Werden wirklich viele Filme und Fotos verwaltet und der Speicherplatz des iPhones oder iPads reicht nicht mehr aus, ist die Speichererweiterung von LaCie wohl die beste Lösung – vor allem kann sie nicht nur mit iOS genutzt werden und dient somit als Allzweck-Waffe der portablen Speichererweiterung für alle Systeme.

Das LaCie Fuel Drive ist dabei mit schnellem WiFi 802.11 b/g/n und USB 3.0 ausgestattet, die Reichweite des Netzwerks liegt bei rund 45 Meter. Die Abmessungen belaufen sich auf kompakte 115 x 115 x 23 Millimeter, das Gewicht ist mit 300 Gramm wirklich sehr leicht. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199,90 Euro, wobei es derzeit auch etwas günstiger geht. Mit dem Gutscheincode 7SPAREN zahlt ihr bei MeinPaket nur 193,37 Euro (zum Shop), Cyberport verlangt 202,89 Euro (zum Shop) und Amazon ist mit 209 Euro (Amazon-Link) derzeit der teuerste Anbieter.

Ob euch der WiFi-Speicherplatz mit 1 TB rund 200 Euro wert ist, müsst ihr natürlich selbst entscheiden. Wir können aber sagen: Das Gesamtkonzept ist ausgereift und funktioniert gut, die  iOS-App könnte allerdings noch einen Feinschliff vertragen. Wie das LaCie Fuel Drive im realen Einsatz arbeitet, zeigt unser Video (YouTube-Link) im Anschluss.

LaCie Fuel Drive im Video-Test

Der Artikel LaCie Fuel Drive im Test: Portable WiFi-Festplatte für iOS, Mac, Windows & Android erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 ist unsicherer als iOS 6

icon-ios7

Anscheinend hat sich Apple im Bereich der Sicherheit von Smartphones eher zurückentwickelt und mit dem Update von iOS 6 auf iOS 7 eine größere Sicherheitslücke eingeschleust, als man es erwartet hat. Viele sehen in der neuen Kernel-Verschlüsselung ein großes Sicherheitsrisiko das Apple eingeht und sprechen davon, dass iOS 7 deutlich unsicherer gegenüber Angriffen geworden ist. Apple hat zwar eine neue Verschlüsselung hinzugefügt und damit auch einen neuen Sicherheitsstandard geschaffen, doch leider ging hier der Schuss offenbar nach hinten los und Sicherheitsvorkehrungen können wesentlich einfacher umgangen werden.

Der generierte Datencode von Apple kann laut Forschern ziemlich einfach ausgelesen werden und somit erhält man auch Zugriff auf das komplette Endgerät. Durch diese Methode kann das Smartphone infiltriert werden und mit Schadsoftware belegt werden oder gar übernommen werden. Apple hat sich zu dieser Sicherheitslücke noch nicht geäußert und wird sicherlich alles daran setzen, dass in den nächsten Updates der Kernel besser geschützt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "Star Horizon": atemberaubender Space-Shooter auf Schienen & ohne IAPs


Am heutigen Spiele-Donnerstag hat es das seit einigen Wochen mit Spannung erwartete Star Horizon (AppStore) in den AppStore geschafft. Das Positive gleich vorweg: der Space-Shooter des polnischen Entwicklerstudios Tabasco Interactive ist ein wahrer Premium-Titel, bietet also keinerlei IAP-Angebote, Wartezeiten, Energiesysteme oder sonstiges Free-to-Play-Gedöns. Statt unkalkulierbarer Ausgaben via IAP zahlt ihr ihr einmalig 3,59€ für die gut 400 Megabyte große Universal-App. Dafür gibt es von uns auf jeden Fall schon einmal einen Daumen nach oben.

-b2-Und noch schöner an Star Horizon (AppStore) ist, dass auch das Gameplay durchweg zu überzeugen weiß. Actiongeladene Ballerei im Weltall, grafisch spektakulär inszeniert, weshalb in Sachen Hardware-Ausstattung auch mindestens ein iPhone 4S, iPad weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gunship III – Combat Flight Simulator – FREE

Tauchen Sie ein in den Nebel des Vietnam-Krieges als US-Hubschrauber-Pilot, retten Sie abgestürzte Piloten und unterstützen Sie andere Angriffsflugzeuge.

Eigenschaften:

  • 360 3D-Cockpit-Ansicht mit Zoom.
  • Voll funktions Cockpit Avionik.
  • Pilot G visuelle Effekte.
  • Autopilot für langen Flug.
  • Waffensystem: Minigun, Raketen, Rauchgranate …
  • Details Grafiken mit Städten, Bäume, Bodentruppen auf einem großen Geländekarte
  • Zwei realistische und detaillierte Vietnamkrieg Kampagnen: Rolling Thunder (1965) und Barrel Roll (1964).
  • Multiplayer mit Live-Chat, fliegen Sie mit Menschen auf der ganzen Welt.
  • Free-Version bietet sechs flugfähige Hubschrauber: H-19 Chickasaw, H-34 Choctaw, CH-47 Chinook, UH-1D Huey und OH-6A Cayuse.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple setzt mit dem iPhone 6 beim Megapixel-Wettrüsten eine Runde aus

Bei den Smartphone-Kameras hat das Megapixel-Wettrüsten schon vor einiger Zeit unsinnige Ausmaße angenommen. Apple hat bislang immer nur kleine Schritte gemacht und so zum Beispiel beim Generationswechsel vom iPhone 5 zum iPhone 5s die 8 Megapixelkamera beibehalten. Auch beim iPhone 6 soll Apple einem Bericht zufolge eine Runde aussetzen und sich nicht dem Megapixelwahn hingeben.Der Bericht über die Neuerungen an der iPhone-Kamera stammt aus Apple-nahen Quelle, wie AppleInsider schriebt. Apple setzt demnach mit dem iPhone 6 beim Megapixel-Wettrüsten eine Runde aus.Die Konkurrenz, wie ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast nun auch in Deutschland erhältlich

Für einiges an Furore sorgte Google im letzten Jahr mit der Vorstellung von Chromecast, der bisher nur am US-amerikanischen Markt offiziell erhältlich war. Der HDMI-Stick wird mit einem Fernseher verbunden und erlaubt die Übertragung von Chrome-Inhalten, Youtube-Clips, Videos und Musik auf den großen Bildschirm – ähnliche Funktionen, wie sie auch der Apple TV bietet. Einer der großen Unterschiede ist aber das Preisschild: Der Chromecast ist für nur 35 US-Dollar erhältlich, rund ein Drittel des...

Google Chromecast nun auch in Deutschland erhältlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trügerische App-Downloads: Vermeintliche Gratis-Apps manchmal kostenpflichtig

Apple kämpft zurzeit mit Problemen bei der hauseigenen iTunes Connect App, die es Entwicklern ermöglicht, Apps im App Store zu veröffentlichen, Updates einzureichen oder Preise zu ändern. Was für Nicht-Entwickler erst einmal als unwichtig abgestempelt wird, ist bei zweitem Hingucken doch relevant: Durch die Probleme schleichen sich immer mal wieder kostenpflichtige Apps in den “Gratis”-Abschnitt des App Stores – einige von euch dürften das bestimmt schon gesehen haben.

Richtig problematisch wird es, wenn es so ist, wie auf dem obigen Foto von Blogger Flo zu sehen. In der Übersicht ist die App als kostenlos markiert, sobald man draufklickt, kostet sie plötzlich Geld. Bedingt ist dieser Fehler durch das Serverproblem seitens Apple. Der Entwickler könnte seine App schon längst kostenpflichtig gemacht haben und Apple führt sie dennoch als kostenlos auf.

Zwar normalisieren sich die iTunes Connect Probleme schon wieder, Vorsicht beim App-Download ist dennoch geboten.

(via Schimanke)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Smart-Watch-Betriebssystem Android Wear vor

Nach Samsung folgt nun der nächste große Player am Smart-Watch-Markt, noch bevor Apple überhaupt offiziell über seine Pläne spricht. Google hat gestern mit Android Wear ein Betriebssystem vorgestellt, das speziell für tragbare Geräte wie Smart Watches zugeschnitten ist. Die Hardware für das neue System wird von Unternehmen wie Motorola, LG oder Samsung, offenbar aber auch von Modemarken wie Fossil,...

Google stellt Smart-Watch-Betriebssystem Android Wear vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand: Update bringt MP3-Export und neue Drumkits

Apple nutzt den frühen Donnerstag Abend um ein Update auf den eigenen Servern zum Download bereit zu stellen. Im Mittelpunkt steht GarageBand für OS X. Ab sofort kann GarageBand in Programmversion 10.0.2 heruntergeladen werden.

garageband1001

Neben den üblichen Verbesserungen der Stabilität und Fehlerbehebungen bringt das Update auch noch ein paar neue Funktionen mit. Ab sofort gibt es eine neue Export-Option. Eure Songs können mit GarageBand 10.0.2 als MP3 exportiert werden. Darüberhinaus gibt es mehrere Erweiterungen für Bedienungshilfen und neue Drummer und Drumkits. In den Release-Notes heißt es

  • Verbessert die Stabilität und korrigiert verschiedene kleinere Probleme
  • Ergänzt die Option zum Exportieren von Songs als MP3
  • Enthält mehrere Erweiterungen für die Bedienungshilfen
  • Enthält 3 neue Drummer und Drumkits aus den Genres „Rock“, „Songwriter“ und „R&B“

Per In-App-Kauf könnt ihr das komplette Paket mit GarageBand-Sounds, Loops und Drummern sowie Zugriff auf den GarageBand-Store freischalten.

GarageBand 10.0.2 ist 986MB groß, verlangt nach OS X 10.9 und ist kostenlos im Mac App Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand 10.0.2 für Mac mit MP3-Export

GarageBand 10

Podcasts konnte man schon zuvor als AAC oder MP3 exportieren, nun bringt das Update von GarageBand 10.0.2 am Mac den Export von Songs als MP3. Darüber hinaus bietet das Update Stabilitätsverbesserungen und korrigiert verschiedene kleinere Probleme. Weiterhin wurden die Bedienungshilfen erweitert und Nutzer bekommen mit dem Update 3 neue Drummer und Drummkits aus den Genres Rock, Songwriter und R&B gestellt. Seit Oktober 2013 gibt es GaragenBand 10 als Gratis-Produkt. Apple (...). Weiterlesen!

The post GarageBand 10.0.2 für Mac mit MP3-Export appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalenderwochen im OS-X-Kalender anzeigen

Bei der Terminplanung spielt häufig nicht das konkrete Datum, sondern die betroffene Kalender-Woche oder KW eine Rolle. Damit diese nicht erst umständlich gesucht oder als eigener Kalender angelegt werden müssen, zeigt OS X diese selbstständig an. Allerdings müssen die Kalender-Wochen erst aktiviert werden.Öffnen Sie dazu einfach die in OS X integrierte Kalender.app und wechseln Sie in die Einstellungen. Unter dem Reiter Erweitert findet sich als dritter Eintrag Wochenzahlen einblenden. Diese werden im Anschluss jeweils am Montag oben links klein dargestellt.  (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Printer for iPad

Speichern Sie Dokumente zu PDF und drucken Sie sowie teilen Sie diese direkt von Ihrem iPad aus. PDF Printer bietet Ihnen den einfachsten Weg an, Adobe PDF-Dokumente aus Word, Excel, PowerPoint, Pages, Numbers und Keynote-Dateien sowie Fotos und Kontakten zu erstellen.

Der upgedatete PDF Printer bietet Ihnen nun neue Möglichkeiten und Quellen für das Erstellen und Teilen von PDF-Dokumenten. Von nun an können Sie mit PDF Printer mehrere, verschiedene Dokumente in der benötigten Reihenfolge in ein einziges PDF-Dokument verbinden!
PDF Printer präsentiert Ihnen herausragende Fähigkeiten zur Erstellung von PDF-Versionen von ausgewählten Textnachrichten-Themen. Wählen Sie einfach Nachrichten aus, fügen Sie diese zum Nachrichten-Tab im PDF Printer hinzu und definieren Sie die benötigte Reihenfolge und konvertieren Sie diese zu PDF.

Mit dem integrierten Web-Browser können Sie beliebige HTML-Seiten öffnen, anschauen und zu PDF konvertieren. Dies ermöglicht Ihnen, gespeicherte Webseiten später genauso anzusehen wie Sie diese im Webbrowser gesehen haben, sogar wenn Sie keinen Internetzugang haben. Außerdem können Sie jede Webseite als PDF speichern und sie danach mithilfe von iTunes auf andere Geräte kopieren, zum Beispiel auf Ihren Mac, um die Seite danach sorgfältig zu analysieren. Zudem ist es möglich, ganze Webseiten statt URLs an andere zu versenden um sicherzustellen, dass der Empfänger die Seite genauso sieht wie Sie in Ihrem Browser.

Sie können Dokumente zu PDF Printer über USB mithilfe des iTunes File Sharing kopieren. Sobald Sie PDF Printer installieren, erscheint es in der „Öffnen in…“-Liste für viele populären Dateitypen. Auf diese Weise können Sie sehr einfach Email-Anhänge oder Dokumente in Safari konvertieren. Und noch mehr – Sie können Dokumente von Ihrem Dropbox-Account herunterladen und konvertierte PDF-Dokumente wieder hochladen oder sie einfach über AirPrint drucken.

Speichern Sie zu PDF und teilen Sie:
• Pages, Numbers und Keynote-Dokumente
• Word, Excel und PowerPoint-Dateien
• Fotos
• Bilder und Texte aus der Zwischenablage
• Emails und Anhänge
• Textnachrichten
• Kontakte
• Webseiten

Mit PDF Printer können Sie:
• Dokumente von Desktop Computern transferieren
• Dokumente aus Emails und Safari öffnen
• Bilder oder Dokumente aus Ihrem Dropbox-Account zum Konvertieren downloaden
• Fertige PDF-Dokumente auf Ihren Dropbox-Account hochladen
• Über AirPrint Dokumente ausdrucken

Konvertierte PDF-Dateien können in iBooks für besseres Lesen geöffnet werden. Außerdem können Sie PDFs per Email verwenden, in anderen Apps öffnen oder sogar auf Ihren Computer über das USB iTunes File Sharing kopieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c neu mit mickrigen 8GB, aber nicht bei uns

Für Apple gibt es wohl genügend Gründe, das iPhone 5c auch mit 8 GB Speicher anzubieten. Wer ein Smartphone zum Telefonieren, SMS-Schreiben braucht und eventuell mal eine E-Mail absetzten will, ist mit 8 GB gut bedient. Rund 3 GB werden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sport MP3-Player

Gadget-Tipp: Sport MP3-Player ab 1.18 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sehen zwar etwas komisch aus, sind aber extrem praktisch, da es keinen Kabel-Salat mehr gibt.

Der Preis ist echt der Hammer!

Die notwendige microSD-Karte (bis 8GB) müsst Ihr allerdings noch seperat kaufen.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht GarageBand für Mac 10.0.2

Vergangenen Herbst veröffentlichte Apple eine komplett neue Version von GarageBand für den Mac, die zwar vor allem für seine neue optische Gestaltung gelobt, aber auch für den Wegfall zuvor vorhandener Funktionen kritisiert wurde. Apple gab jedoch bereits bekannt, dass man daran arbeiten werde, Funktionen im Laufe der Zeit wieder zurückzubringen. Mit der heute erschienenen Version 10.0.2 geht man diesen Weg nun wie versprochen weiter. So ist es hiermit nun wieder möglich, Tracks im MP3-Format zu exportieren. Zudem kommen mit dem Update drei neue Drummer und Drumkits auf den Mac. Die Aktualisierung steht wie immer kostenlos über die Update-Sektion des Mac AppStore zur Verfügung.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: GarageBand 10.0.2 bringt Verbesserungen und MP3-Export

iconApple hat das Musikproduktions-Tool GarageBand für Mac auf Version 10.0.2 angehoben. Die neue Version bringt neben diversen Verbesserungen und Fehlerbehebungen drei neue Drumkits und die Option, die eigenen Songs direkt im MP3-Format zu exportieren – zuvor war nur der Export in verlustfreien Formaten möglich. GarageBand lässt sich in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Pro: Samsung spottet über Konkurrenz

Samsung

In einem neuen Werbespot für die Galaxy-Pro-Reihe macht sich Samsung nicht mehr nur über das iPad, sondern auch über Nutzer von Amazons Kindle und Microsofts Surface lustig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Booqpad für iPad Air macht das Tablet zum Office-Schwergewicht

Wenn ein iPad in der Uni oder im Beruf genutzt wird, muss es viele Aufgaben erfüllen. Mit dem Booqpad sind einige dieser Aufgaben ein Kinderspiel.

BooqPad iPad AirMit dem iPad recherchieren und gleichzeitig Notizen auf einem Block machen, ist nicht sonderlich schwer. Was aber, wenn man beide Sachen mit an einen Ort nehmen will? Klar, man kann einfach alles in eine große Tasche packen, aber es geht auch eleganter. Zum Beispiel mit dem Booqpad, das es seit einigen Wochen auch für das iPad Air gibt. Das ausgeklügelte Produkt bietet nicht nur Schutz und Aufstellmöglichkeiten für das Tablet von Apple, sondern kann auch einen richtigen Notizblock aufnehmen.

Prinzipiell ist das Booqpad sehr einfach aufgebaut. Es ist mit einer magnetischen Lasche verschlossen und kann einfach geöffnet werden. Das iPad Air packt man in ein Snapcase, in dem es sicher verweilt. Auf der linken Seite kann ein Notizblock der Größe DIN A5 eingeschoben werden, zudem kann man den Deckel der Hülle für drei verschiedene Aufstell-Winkel verwenden – erklärt wird das alles von einer kleinen Beilage in der Verpackung.

Im Vergleich mit dem Vorgänger für die alten iPad-Generationen gibt es beim Booqpad für das iPad Air einige Veränderungen. Als erstes fällt ohne Zweifel das Gewicht auf: Mit einem kompletten Block wiegt die Hülle rund 500 Gramm – ohne iPad. Zusammen mit dem iPad Air kommt man auf knapp 1 Kilogramm – das ist ein richtiges Schwergewicht für den Arbeitsalltag.

iPad kann einfach herausgenommen werden

Dafür gibt es aber auch einige Vorteile. So kann man beispielsweise das iPad inklusive des Rückseitenschutzes aus der kompletten Hülle nehmen und sich so von unnötigen Ballast befreien, wenn man Notizblock und Rundum-Schutz gerade nicht benötigt. Alle Knöpfe, Kameras und Lautsprecher sind dann auch problemlos zugänglich.

Praktisch ist die Tatsache, dass man den Notizblock auch verkehrt herum in das Booqpad einschieben kann. Somit lässt sich die komplette Hülle drehen und ist auch für Linkshänder geeignet. Schade ist nur, dass man das iPad nicht drehen kann – wobei die Bedienung auf dem Kopf ja für die meisten Apps kein Problem ist.

Ein Nachteil gegenüber dem Vorgänger ist vielleicht die Tatsache, dass es das Booqpad momentan nur in dunkelgrau gibt – weitere Farben sind bisher aber auch nicht angekündigt. Wenn euch das Design zusagt und ihr immer einen richtigen Notizblock mit dabei haben wollt, sollte euch das aber nicht weiter stören. Für mich persönlich ist das sehr hohe Gewicht leider ein No-Go.

Wie vielseitig das Booqpad ist, könnt ihr im unten angefügten Video sehen. Zu kaufen gibt es die Hülle für das iPad Air für rund 60 Euro (Amazon-Link). Bei Amazon findet ihr zudem noch einige “Restposten” für iPads der zweiten bis vierten Generation, wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid.

Im Video: Booqpad für iPad Air

Der Artikel Booqpad für iPad Air macht das Tablet zum Office-Schwergewicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand 10.0.2 kann wieder MP3-Export

Apple hat soeben ein Update für GarageBand veröffentlicht und eine Funktion wiederhergestellt, die man eigentlich für selbstverständlich halten sollte. War der MP3-Export mit Version 10 unter den Tisch gefallen, so gibt es diese Möglichkeit mit GarageBand 10.0.2 nun wieder. Als weitere Verbesserungen zählt Apple in der Updatebeschreibung drei neue Drummer und Drumkits aus den Genres Rock, Song ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MP3-Export & neues Drummer-Pack: GarageBand auf dem Mac mit Update

Apple hat soeben ein Update für die hauseigene Musik-Software Garageband auf dem Mac in den App Store gespielt.

Die Aktualisierung auf Version 10.0.2 bringt neben den in den Release Notes ausgeschriebenen Fehlerbehebungen auch den MP 3 Export mit, den sich sicher viele Nutzer gewünscht haben. Außerdem gibt es ein neues Drummer-Pack, das sich mit einem In-App Kauf in Höhe von 4,49 € mit freischalten lässt. Inkludiert sind drei Drumkits aus den Genres Rock, Songwriter und R&B.

GarageBand
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soviel verdient Apple, Samsung, Google, Facebook und Co pro Sekunde – Gewinn und Umsatz Infografik

apple-gewinn-pro-sekunde 1

Die Milliarden Gewinne, die von Apple oder von Samsung zu den Quartalszahlen Konferenzen verkündet werden, kann man sich meist gar nicht vorstellen. Folgende Infografik-Website hatte eine sehr schöne Idee, wie man den Umsatz und den Gewinn der großen Technik Unternehmen bestmöglich darstellen kann: Nämlich in Sekunden.

Gewinn und Umsatz von Apple, Samsung, Google, Facebook, Twitter, Amazon, Microsoft und Co

Schnell fällt auf, dass Samsung und Apple bezüglich Umsatz führend sind. Interessant ist außerdem, dass nicht alle Unternehmen nur Gewinn machen, sondern beispielsweise Twitter kräftig Verlust macht pro Sekunde.

apple-gewinn-pro-sekunde2 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Erinnerungen-App: This Week wird zu GoodTask

Die Erinnerungen-App This Week heißt seit dem letzten großen Update GoodTask.

Version 1.5 bringt unter anderem den Fokus auf die iOS-7-Optik. Ganz besonders hilfreich ist die verbesserte Integration der Kalender. Eingetragene Termine werden nun nämlich ebenfalls in der App gezeigt. So lassen sich nicht nur Erinnerungen, sondern auch Termine gleichzeitig verwalten.

GoodTask Screen1

Damit Ihr nicht im Chaos Eurer unerledigten Aufgaben untergeht, sortiert Ihr diese einfach mit den neuen und praktischen Filtern. Die iPhone-App kommt nun außerdem mit einer erweiterten Listen-Anzeige. Auch am Interface wurde geschraubt. Die Modernisierung der App hat sich gelohnt. Sie bietet nun einen deutlich größeren Komfort und hängt Apples Erinnerungen-App locker ab. Zusammen mit Due, hier vorgestellt, gehört The Good Task nun zum Besten, was Ihr in der Kategorie “Erinnerungen/To-Do-Apps” im Store bekommt. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

GoodTask - Reminders/To-do/Task Manager GoodTask - Reminders/To-do/Task Manager
(13)
4,49 € (uni, 6.5 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(256)
4,49 € (uni, 21 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 6 und der Speicherplatz

iphone6c_konzept1

Das iPhone 5C ist nun sehr überraschend mit einem 8 GB Speicher (zumindest in 5 Ländern) auf den Markt gekommen und hat damit die Speicherdiskussion der neuen iPhone 6-Serie, die im Herbst erscheinen soll, wieder angeheizt. Wenn man davon ausgeht, dass Apple ein 8 GB-iPhone immer noch als “sinnvoll” erachtet und es auch normal in den Handel bringt, dürfte ein iPhone 6 mit 128 GB fast keine Chance haben und von Apple strikt abgelehnt werden. Vielmehr könnte es sein, dass Apple weiterhin auf die bewährte 16 GB, 32 GB und 64 GB-Variante des iPhones setzt. Dadurch entstehen aber einige Probleme.

Alles wird größer
Das Betriebssystem von Apple wird immer größer und auch die Apps die Apple kostenlos zur Verfügung stellt, fressen einiges an Platz. Auch Musik oder Filme werden immer hochwertiger. Zudem nimm die eingebaute Kamera des iPhones immer bessere  Bilder auf und kann HD-Videos speichern. Somit wird der Platz auf einem 16 GB iPhone nach wenigen Monaten schon ziemlich knapp und man muss Fotos und Videos auslagern. Wir sind der Meinung, dass 16 GB nicht mehr ausreichend sind und Apple mit folgender Variante auf den Markt gehen sollte: 32 GB, 64 GB und 128 GB – die Preise sollten sich natürlich nicht ändern!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spellcreepers

Führe deine Spellcreeper zum Sieg! Gewinne taktische RPG-Puzzle-Duelle, plündere Schatztruhen und erbeute mächtige Ausrüstungsgegenstände. Spiele online gegen tausende andere Spieler! In dieser einzigartigen Kombination aus Puzzle- und Rollenspiel verschlägt es dich in eine Welt voller magischer Wesen. Um zu überleben, hast du nur eine Wahl – Kämpfen! Besiege die Spellcreeper und mache sie zu deinen Verbündeten. Jeder Creeper hat seine speziellen Fähigkeiten. Finde deinen Lieblingscreeper und kämpfe dich mit ihm durch die Welten! Nur so kannst du stärker werden und die immer neuen Herausforderungen meistern. Kombiniere die Elemente um mächtige Zauber zu wirken. Attackiere deine Gegner mit magischen Geschossen. Heile deine Wunden oder schütze dich mit dem Schild gegen den nächsten Schlag. Sammle immer mehr Erfahrung im Umgang mit deinen Kreaturen, denn kein Match ist wie das Andere. Nutze die verschiedensten Zaubersprüche und zwinge so deinen Kontrahenten in die Knie. Du kannst jeden Kampf in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bestreiten – nur so gelangst du an die beste Ausrüstung! Tritt in der Arena gegen Spieler aus aller Welt an und steige immer weiter in der Rangliste auf. Erbeute bessere Ausrüstung und beweise, dass du der wahre Herr der Spellcreeper bist! FEATURES
•KOSTENLOS SPIELBAR: Starte sofort kostenlos durch und erlebe die mitreißende Welt der Spellcreeper
•Epische Einzelspielerkampagne: 32 Spellcreeper und unzählige weitere Kreaturen warten auf dich
•PvP-Arena: Beweise dich in Echtzeit-Duellen mit anderen Spielen aus der ganzen Welt *
•Rundenbasierte Magie-Duelle: Kombiniere die Elemente zu mächtigen Zaubersprüchen um deine Gegner zu besiegen
•Strategische Herausforderung: Finde die perfekte Mischung aus Angriff und Verteidigung
•Zum Ausrasten: Gib deinen Gegnern mit der innovativen Rage-Attacke den Rest
•Schatzkammer: Finde neue Waffen und Rüstungen, die dich immer stärker machen Für Fragen und Anregungen hat das Spellcreepers Team immer zwei offene Fledermausohren. Wende Dich an support@bitcomposer.com. *Hinweis: Für die PvP-Echtzeit Duelle wird eine Internetverbindung benötigt. HINWEIS: Dieses Spiel ist kompatibel mit iPad 2 und höher, iPad mini, iPod Touch 5 und dem iPhone 4S und höher.
Auf älteren Geräten kann es zu Performanceproblemen kommen. BITTE BEACHTEN: Spellcreepers ist völlig kostenlos spielbar, es können jedoch einige Spielgegenstände für echtes Geld erworben werden. Wenn du dieses Feature nicht nutzen möchtest, dann deaktiviere den In-App-Kauf in den Einstellungen deines Gerätes.
Spellcreepers Spellcreepers
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Pinball HD Pinball HD
(3306)
1,79 € Gratis (uni, 389 MB)

AstroWings: The space war has begun
(15)
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)

Sparkle the Game Sparkle the Game
(423)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)

Sparkle HD Sparkle HD
(170)
4,49 € 0,89 € (iPad, 29 MB)
Puerto Rico HD Puerto Rico HD
(307)
4,49 € 0,99 € (iPad, 79 MB)
San Juan San Juan
(611)
4,49 € 0,99 € (iPad, 69 MB)
Saving Private Sheep Saving Private Sheep
(445)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
Saving Private Sheep HD Saving Private Sheep HD
(19)
2,69 € 0,89 € (iPad, 33 MB)

I.Q. Test® I.Q. Test®
(97)
2,69 € Gratis (uni, 19 MB)

Duet Game Duet Game
(623)
2,69 € 1,79 € (uni, 29 MB)

Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(74)
0,89 € Gratis (uni, 580 MB)
Asterix: Totaler Gegenschlag
(10)
2,69 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 2
(32)
4,49 € 0,89 € (uni, 1413 MB)
Runaway: The Dream Of The Turtle Part1.
(11)
2,69 € 0,89 € (uni, 1805 MB)
Runaway: A Road Adventure
(79)
4,49 € 0,89 € (uni, 1652 MB)
Republique Republique
(172)
4,49 € 2,69 € (uni, 918 MB)
Silversword Silversword
(80)
3,59 € 2,69 € (uni, 131 MB)
Redneck Revenge: A Zombie Roadtrip
(220)
0,99 € Gratis (uni, 127 MB)
Yesterday Yesterday
(734)
5,99 € 0,89 € (uni, 1009 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(522)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 74 MB)
Sneezeman:Escape From Planet Sneeze
(9)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
PipeRoll 3D PipeRoll 3D
(7)
0,89 € Gratis (iPhone, 107 MB)
PipeRoll 3D HD PipeRoll 3D HD
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPad, 179 MB)
PILE PILE
(239)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Adventure Bar Story Adventure Bar Story
(98)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 23 MB)
Worms3 Worms3
(593)
4,49 € 0,99 € (uni, 134 MB)
Guitar Hero Guitar Hero
(919)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 127 MB)
Pocket Clothier Pocket Clothier
(32)
3,59 € 0,89 € (uni, 15 MB)
Feast or Famine Feast or Famine
(28)
1,79 € Gratis (uni, 102 MB)
Percepto Percepto
(183)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)

2K DRIVE 2K DRIVE
(67)
5,99 € 1,79 € (uni, 679 MB)

The Mystery of the Crystal Portal HD (Full) The Mystery of the Crystal Portal HD (Full)
(498)
4,49 € Gratis (iPad, 102 MB)
The Mystery of the Crystal Portal (Full) The Mystery of the Crystal Portal (Full)
(553)
2,69 € Gratis (iPhone, 89 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(289)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 440 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates! for iPad
(1095)
4,49 € 2,69 € (iPad, 436 MB)
Civilization Revolution Civilization Revolution
(3368)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 120 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(26)
1,79 € Gratis (iPhone, 8.4 MB)
NBA 2K14 NBA 2K14
(101)
6,99 € 3,59 € (uni, 1421 MB)
2K Sports NHL 2K11 2K Sports NHL 2K11
(343)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 211 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoclips mit iPhone oder iPad einfacher aufnehmen – die App dafür ist heute gratis

Icon der App Movie 360Diese App eignet sich für alle, die gerne mit dem iPhone oder iPad Videoclips aufnehmen. Heute ist die App Movie360: My Movies, my life! kostenlos. Mit dieser App bekommt Ihr 13 Life-Effekte für Eure Videoaufnahmen. Ihr könnt den jeweiligen Effekt ansehen, bevor Ihr die Aufnahme startet. So kann man gut den Effekt auswählen, der zum Motiv oder zur Stimmung past. Mit der App könnt Ihr Eure Aufzeichnung unterbrechen und jederzeit später fortsetzen. Die Effekte könnt Ihr auch während der Aufnahme ändern. Oder einfach auf Pause klicken und dann an einem anderen Ort, mit anderer Einstellung und anderem Effekt weiterfilmen.

Bevor Ihr Eure erste Aufnahme startet, solltet Ihr die Settings aufrufen (das geht oben rechts bei Tipp auf das Zahnrad). Hier lassen sich die Clipqualität und die Auflösung (360 oder 720P) einstellen. Hier legt Ihr auch den Speicherort für Eure Clips fest.

Die mit der App gemachten Aufnahmen nehmen etwa 50 Prozent weniger Speicherplatz in Anspruch – auch das ist ein großer Vorteil der App, die darüber hinaus noch mit verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten der fertigen Clips überzeugt. Gut ist auch, dass man mit der App sogar zwei Stunden am Stück aufnehmen kann – aber da ist dann wohl eher der filmende Mensch das Problem…

Movie360: My Movies, my life! läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (ab. 2. Generation. Die App braucht iOS 4.3, belegt nur 12,1 MB und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 4,49 Euro – alle zwei Monate gibt es einen Gratis-Tag.

Movie360 App für iPhone und iPad Screenshots

Die App ist hochwertig gestaltet – einfach zu bedienen und liefert ordentliche Ergebnisse. Links ein paar der Effekte in der Ansicht, rechts sieht man die selbst aufgenommenen Videos in der Gitter-Übersicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechter Stil: Samsung-Werbespot verspottet iPad, Surface und Kindle

Ja, das hat man bei weitem schon lustiger gesehen: in dem neuen Werbespot für die Samsung Galaxy Pro Tablets machen sich die Koreaner über Features und Funktionen der Konkurrenzprodukte lustig. Apples iPad, Microsofts Surface und Amazons Kindle bekommen ihr Fett weg, als lachender Vierter in der Runde bleibt das „Über-Tablet“ Galaxy Pro. Werbung, die eher auf die Schwächen der Mitbewerber zielen, kennt man zu Hauf. Manchmal sind die Ideen auch wirklich witzig und originell - mal ganz davon abgesehen ob die Behauptungen in den Werbevideos dann richtig sind oder nicht.Der neue Samsung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

PDF Printer for iPad PDF Printer for iPad
(348)
5,49 € Gratis (iPad, 28 MB)
Rezepte Rezepte
(4646)
2,69 € 0,99 € (uni, 240 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(72)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 31 MB)
AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(209)
1,79 € 0,89 € (ni, 20 MB)
iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP
(706)
21,99 € 13,99 € (uni, 48 MB)
All Budget All Budget
(302)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 9.4 MB)
AppZilla 4 : 200 In 1!
(6)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 93 MB)
myWork myWork
(27)
1,79 € Gratis (uni, 1.2 MB)
Recordium – aufnahme, Diktiergerät & Notizbuch in einem Recordium – aufnahme, Diktiergerät & Notizbuch in einem
(86)
5,49 € 3,59 € (uni, 16 MB)
iShutdown - wol, restart, sleep, shutdown your Mac or PC iShutdown - wol, restart, sleep, shutdown your Mac or PC
(51)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 5.7 MB)
Taschenrechner Pro für iPad Taschenrechner Pro für iPad
(33)
0,89 € Gratis (iPad, 42 MB)

Musik

Thunderspace 2 ~ Sleep in a Thunderstorm Thunderspace 2 ~ Sleep in a Thunderstorm
(190)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 47 MB)
Midi Studio Midi Studio
(33)
6,99 € 1,79 € (uni, 151 MB)
SessionBand Piano - Volume 1 SessionBand Piano - Volume 1
(12)
2,69 € 1,79 € (uni, 339 MB)
SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1 SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1
(21)
2,69 € 1,79 € (uni, 317 MB)
SessionBand Jazz - Volume 2 SessionBand Jazz - Volume 2
(5)
3,59 € 1,79 € (uni, 592 MB)

Foto/Video

ClonErase Camera - automatische Fotomanipulation ClonErase Camera - automatische Fotomanipulation
(67)
1,79 € Gratis (iPhone, 6.7 MB)
Movie360:My Movies,My Life! Movie360:My Movies,My Life!
(200)
4,49 € Gratis (uni, 12 MB)
CineXPlayer HD = The best way to enjoy your Movies CineXPlayer HD = The best way to enjoy your Movies
(129)
3,59 € 2,69 € (iPhone, 13 MB)
Pencil Camera HD Pencil Camera HD
(41)
1,79 € Gratis (uni, 45 MB)

Kinder

Hausmittel gegen Kinderkrankheiten Hausmittel gegen Kinderkrankheiten
(30)
4,49 € 2,99 € (uni, 33 MB)
Disneys Planes: Interaktives Buch
(12)
4,49 € 2,69 € (uni, 338 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (254 MB)
Zombie Quest - Mastermind the hexes! Zombie Quest - Mastermind the hexes!
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (23 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(332)
26,99 € 13,99 € (5134 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(38)
8,99 € 4,49 € (4048 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(10)
13,99 € 5,99 € (3933 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 4,49 € (1787 MB)
Tropico 4: Gold Edition
(44)
30,99 € 14,99 € (5487 MB)
The Mystery of the Crystal Portal The Mystery of the Crystal Portal
(31)
4,49 € Gratis (67 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(104)
44,99 € 30,99 € (12885 MB)
Real Boxing™ Real Boxing™
(5)
8,99 € 4,49 € (764 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (38 MB)
Crystal Tower Pro Crystal Tower Pro
(16)
0,89 € Gratis (21 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(20)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(13)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)

Produktivität

MenuPop MenuPop
(21)
4,49 € 0,89 € (0.5 MB)
Optimal Layout Optimal Layout
(6)
12,99 € 2,69 € (1.1 MB)
Solve Solve
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (0.7 MB)
WISO steuer: 2014
(32)
33,99 € 29,99 € (388 MB)
Flint Flint
(5)
13,99 € 6,99 € (2.2 MB)
Disk Diet Disk Diet
(974)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)

Foto/Video

ED SimilarImageFinder ED SimilarImageFinder
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (6 MB)
ArcSoft Photo+ ArcSoft Photo+
(41)
8,99 € Gratis (8.3 MB)
Cinemagraph Pro Cinemagraph Pro
(17)
179,99 € 26,99 € (5.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (62 MB)

Musik

Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls Skip Tunes - Spotify, Rdio, and iTunes Controls
(22)
4,49 € 0,89 € (1.3 MB)
MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(18)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spellcreepers – Zaubere dich an die Spitze! Das Puzzle RPG ist ab sofort für iOS und Android erhältlich

Pressemitteilung Eschborn. bitComposer Online und Neobird veröffentlichen das Free2Play Puzzle-RPG Spellcreepers für iOS- und Android-Geräte. Der Spieler hat die Kontrolle über bis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorsicht bei Gratis-Käufen im AppStore

Der AppStore oder besser gesagt Apples Schnittstelle für Entwickler zur Veröffentlichung von Apps im Store unter dem Namen iTunes Connect kämpft bereits seit gestern mit diversen Problemen, die es derzeit erschweren bis unmöglich machen, neue Apps oder Updates zu veröffentlichen. Immerhin ist mein AnyFont-Update heute irgendwie durchgerutscht. Bereits seit einiger Zeit gibt es allerdings im AppStore ein Problem, welches mit den aktuellen Schwierigkeiten nichts zu tun hat, für die Kunden aber umso ärgerlicher ist. So finden sich in der Liste der kostenlosen Apps immer mal wieder Titel, die dort mit einem Preis gelistet sind. Hierfür kann ich noch ein gewisses Verständnis aufbringen, schließlich gestattet es Apple den Entwicklern, den Preis der Apps nicht nur festzulegen, sondern auch nach Belieben zu ändern. Bis sich dies auf alle Server verteilt hat, kann es schon mal zu Überschneidungen kommen, die dieses Phänomen hervorrufen. Zu sehen ist eine solche Überschneidung übrigens auch bei den Bewertungen auf den unten zu sehenden Screenshots, die nur wenige Sekunden nacheinander entstanden sind.

Wirklich problematisch wird es allerdings dann, wenn die App im Store als gratis angezeigt wird, im Hintergrund aber schon ein anderer Preis hinterlegt ist. In diesem Fall würde der hinterlegte Betrag dem Kunden nämlich in Rechnung gestellt, obwohl er in dem Glauben gehandelt hat, eine kostenlose App zu laden. Mein Leser Christian hatte in den verganenen Wochen und Monaten bereits mehrfach dieses Problem, welches er mir auch sehr schön anhand der beiden unten zu sehenden Screenshots zeigen konnte. Während die App in der Liste als "Gratis" angezeigt wird, wird sie in der Detailansicht bereits mit einem Preis von € 0,89 geführt. In diesem Fall war es purer Zufall, dass Christian nicht auf den Kaufen-Button gedrückt hat, sondern so verrutscht war, dass er in die Detail-Ansicht gelangt und dort den tatsächlichen Preis angezeigt bekam. Seinen Schilderungen zufolge kann man sich kaum hiergegen wehren. Während Apple ein paar Mal aus Kulanz den (falsch angezeigten) Kaufpreis zurückerstattete, hatte dies irgendwann ein Ende. Nichts desto trotz sollte jeder iTunes- bzw. AppStore-Kunde wohl besser die per E-Mail zugestellten Rechnungen aus dem iTunes-Store im Auge behalten und im Schadenfall bei Apple Alarm schlagen. Bleibt zu hoffen, dass Apple dieses Problem möglichst schnell in den Griff bekommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Play Store: Google Nexus 5 und Nexus 7 nun auch in Österreich erhältlich

google-nexus-5-alle-info-daten

Bislang war es für Österreicher nicht möglich im Google Play Store Google-Hardware zu bestellen. Ab sofort ist das Nexus 5 und das Nexus 7 in acht weiteren Ländern erhältlich. Neben Österreich, wurden der Play Store auch für Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, den Niederlanden, Portugal und Schweden freigeschalten.

Das Nexus 5 ist mit 32GB für 399€ in Schwarz, Weiß und Rot bestellbar und auch das Nexus 7 kann mit 16 GB für 229€ im Play Store gekauft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkle 2: Favorisiertes Match-3-Spiel jetzt auch für den Mac

Match-3-Freunde können sich freuen: Das großartige Sparkle 2 ist jetzt auch auf dem Mac verfügbar.

Sparkle 2Sparkle 2 (Mac Store-Link) habe ich früher bis zum Abwinken gespielt. Match-3-Spiele konnten mich schon immer begeistert, Sparkle 2 war derzeit für mich das beste Spiel in diesem Bereich. Ab sofort steht auch eine angepasste Mac-Version von Sparkle 2 zum Kauf für 5,49 Euro bereit.

Natürlich hat sich an dem eigentlichen Spielprinzip in der neuen Mac-Version nichts getan. Weiterhin gilt es die rollenden Kugelschlangen zu eliminieren, indem man mindestens drei gleichfarbige Kugel miteinander kombiniert. Dazu schießt man diese aus einem kleinen Katapult in die herannahenden Schlangen, wozu ein einfacher Klick mit der Maus genügt.

Ist in dem Katapult einmal eine nicht passende Farben vorne, kann man diese mit einem Klick mit der nächsten tauschen. Kugeln einfach so in den freien Raum zu schießen funktioniert auch, allerdings sollte man davon absehen, da dann keine Kugeln mehr nachgelegt werden.

Wie immer ist das Spiel in Tage aufgeteilt – insgesamt derer 90. Die Tage entsprechen auch der Level-Anzahl. Die einzelnen Level steigern sich natürlich in der Schwierigkeit. Anfangs gilt es eine Schlange an Kugeln zu bezwingen, später gibt es zwei bis drei Ein- und Ausgänge, die man bewachen muss. Auch in der Mac-Version von Sparkle 2 gibt es eine Vielzahl an Power-Ups und Amulette. Mit den Power-Ups kann man zum Beispiel mehrere Kugeln mit der gleichen Farbe färben, während man mit verschiedenen Amuletten die Häufigkeit der Power-Ups oder die Schussgeschwindigkeit des Katapults erhöht.

Die Grafiken sind für Retina-Displays optimiert und machen einen richtig guten Eindruck. Wer schon die derzeit 4,49 Euro teure iOS-Version für iPhone und iPad gespielt hat, wird sich auch schnell in die Mac-Version verlieben. Match-3-Fans kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Der Artikel Sparkle 2: Favorisiertes Match-3-Spiel jetzt auch für den Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortune: Tim Cook auf Platz 33 der großartigsten Führungskräfte

Fortune hat am heutigen Tag seine Liste der großartigsten Führungspersönlichkeiten veröffentlicht. Neben dem Papst, Angela Merkel, Bill Clinton und dem Dalai Lama findet auch Apple CEO Tim Cook Erwähnung. Dieser landet auf Platz 33 des Rankings.

iwork_free_cook

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht Fortune Top 50 oder Top 100 Listen zu verschiedenen Themen. Mal geht es um den reichsten Menschen und mal um das wertvollste Unternehmen weltweit. Nun hat man sich die besten Führungskräfte vorgeknüpft und das entsprechende Ranking veröffentlicht.

Nach Meinung von Fortune gehört Papst Franziskus auf Platz 1 des Rankings. Dieser ist nun seit über einem Jahr im Amt und konnte Fortune am Meisten überzeugen. Platz 2 belegt unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel, die als mächtigster Staatsmann bzw. mächtigste Staatsfrau gilt. Nicht nur innerhalb der EU, auch weltweit kann Merkel überzeugen. Auf Platz 3 liegt der Ford CEO Alan Mulally.

Platz 33 geht an Tim Cook. Fortune schreibt

Following Steve Jobs has arguably been the toughest corporate leadership assignment in decades, yet Cook has carried it off with mostly quiet aplomb. In 2½ years he has kept the parade of winning new products marching (the Retina display, new operating systems, the iPhone 5), and he is bringing in Burberry’s savior, Angela Ahrendts, to run Apple’s retail stores. That’s thinking different.

Die Nachfolge von Steve Jobs anzutreten sei vermutlich eine der härtesten Aufgaben im Unternehmensbereich, allerdings ist Cook an seine Aufgabe mit Ruhe und Gelassenheit herangegangen. In den vergangenen Jahren habe er neue Produkte eingeführt bzw. diese verbessert (Retina Display, neues iOS, iPhone 5), und zudem konnte er Burberry CEO Angela Ahrendts als neue Chefin für die Apple Stores gewinnen.

Die Wahl wurde von Wirtschaftsexperten durchgeführt und basiert sicherlich auf vielen subjektiven Eindrücken. Eine Formel zur Berechnung der besten Führungskräfte existiert nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C 8GB mit nur 3,7GB weniger als Samsung mit 16GB

Wie Appleinsider festgestellt hat, bietet das “neueste” iPhone Modell lediglich 3,7GB weniger Speicher als das Samsung Galaxy S4.    Wie man schon den Facebook Posts zu dem letzten Artikel entnehmen konnte, sehen einige von euch ein 8GB als “überflüssig” an, da 8GB zu wenig Speicher sind. Die Argumente sind natürlich absolut nachvollziehbar und die wenigsten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ATA #16 – Neues iPhone 5c // Google Smartwatch: Android Wear // jOBS Trailer

ata-16 wp-content/uploads/2013/11/showposter_hq-188x188.jpg #15 AroundTheApple

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von AroundTheApple in 99 Sekunden. Heutige Themen sind Folgende:

Deutscher jOBS Trailer (Steve Jobs Film)
– Mehr dazu.

Google Smartwatch: Android Wear
– Mehr dazu.

WhatsApp Update
– Mehr dazu.

Neues iPhone 5c von Apple
– Mehr dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Star Horizon [mit VIDEO]

In unserer heutigen App des Tages Star Horizon bemannt Ihr ein Raumschiff und kämpft im Weltraum.

Das Universal-Game macht Euch zum Piloten und schickt Euch in große Schlachten. Die Steuerung ist schnell erlernt. Durch Wischen über den Bildschirm bewegt Ihr Euch hin und her, schnelles Wischen ruft ein Ausweichmanöver zur Seite hervor. Natürlich wollt Ihr aber nicht nur ausweichen, sondern auch angreifen. Dafür stehen Euch drei verschiedene Waffen zur Verfügung. Immer verfügbar ist die Laser-Kanone, mit der Ihr zwar im Dauerfeuer, dafür ohne allzu großen Schaden angreift.

Star Horizon Screen2

Star Horizon Screen1

Mit der Rakete teilt Ihr kräftig aus, müsst aber warten, bis sie wieder einsatzbereit ist. Die Mehrfach-Rakete schießt sogar auf mehrere Ziele gleichzeitig, besitzt aber ebenfalls eine Cooldown-Zeit. Zum Zielen müsst Ihr Euch nur grob in die Richtung der Gegner bewegen. Angst vor Friendly Fire oder ähnlichem braucht Ihr nicht zu haben. Hin und wieder müsst Ihr auch Entscheidungen treffen, bei der Ihr aber nur eine begrenzte Bedenkzeit habt. Außerdem dürft Ihr Euer Schiff mit neuen Waffen und Rüstungen upgraden. Ein tolles Spiel – auch ohne jeden In-App-Kauf übrigens! (ab iPhone 4S, ab iOS 6.0, deutsch)

weitere neue App-Games vom Spiele-Donnerstag hier

Star Horizon Star Horizon
(10)
3,59 € (uni, 377 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Morgan Stanley prognostiziert starkes erstes Quartal 2014

Laut Daten der Firma Morgan Stanley war die Nachfrage nach Apples iPhone deutlich höher als erwartet. Verantwortlich dafür sind vor allem neue Smartphone-Promotionen seitens einiger US-Carrier.

Hohe Nachfrage dank der Mobilfunkunternehmen

Basis dieser Erkenntnis sind Daten von Morgan Stanleys Alpha Wise Smartphone Tracker Untersuchung, bei der Daten von Web-Suchen und die entsprechenden Verkäufe auswertet. Laut der Analystin Katy Huberty habe die Untersuchung ergeben, dass Apple im ersten Quartal 2014 42 Millionen iPhones verkaufen wird. Der bisherige Konsens lag bei 38 Millionen Einheiten.

Auch Vermutungen über die Gründe hinter der höheren Nachfrage hat Huberty parat. Die US Carrier haben Anfang 2014 verstärkt das iPhone beworben und günstige Vertragskonditionen angeboten. Außerdem habe auch Einzelhandelsketten wie Walmart oder BestBuy kräftig die Werbetrommel gerührt. Allein die vier großen US-Mobilfunkunternehmen AT&T, Sprint, Verizon und T-Mobile haben 2014 bereits neun Werbekampagnen für das iPhone gefahren.

Kann Apple mit der Nachfrage mithalten?

Problematisch könnte allerdings die Frage sein, ob Apple mit der hohen Nachfrage mithalten kann. Die Supply-Chain-Analystin Jasmine Lu, die ebenfalls bei Morgan Stanley angestellt ist, sagte voraus, dass Apple im ersten Quartal 2014 höchsten 38 bis 39 Millionen iPhones herstellen kann.

Allerdings wies Hubert darauf hin, dass der AlphaWise Smartphone Tracker im Jahr 2013 eine sehr genaue Voraussage der iPhone-Verkäufe von Apple ermöglicht hat. Die Voraussagen von AlphaWise waren 2013 in drei von vier Quartalen genauer als die des Wall Street Journals.

Wie zutreffend die Zahlen von Morgan Stanley sind, wird sich dann im April zeigen, wenn Apple die Zahlen des ersten Quartals 2014 veröffentlicht.

via AppleInsider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verkäufe sollen weiter gestiegen sein

iPhone-5C-640x540

Apple wird in einigen Wochen wieder seine Quartalszahlen präsentieren und es ist zu erwarten, dass diese nicht gerade schlecht ausfallen, wenn die Analysten recht behalten. Ursprünglich wurde davon ausgegangen, dass Apple die Verkaufszahlen des Vorjahres durchaus erreichen und sogar minimal übersteigen könnte. Nun kommen aber die ersten Einschätzung ans Tageslicht, die etwas anderes behaupten. Es wird erwartet, dass Apple rund 4 Millionen Geräte mehr absetzen konnte und über der Grenze von 40 Millionen verkauften Geräten liegen könnte.

Die ursprünglichen Zahlen gehen aus den verschiedenen Produktionsstätten hervor, die bereits erste Stückzahlen präsentiert haben. Diese Zahlen seien aber im Moment nicht ausschlaggebend, da die Lager von Apple sehr gut gefüllt sind und man einen größeren Puffer aufweisen kann. Sollte Apple wirklich eine Steigerung dieser Art präsentieren können, würde dies sogar bedeuten, dass man die 150 Millionen Marke (im Jahr) mit den iPhones möglicherweise erreichen könnte, wenn das Weihnachtsquartal sehr stark ausgeprägt ist und man weiterhin so gute Verkaufszahlen aufweisen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verspottet iPad, Surface und Kindle

In einem neuen Werbespot von Samsung macht sich das Unternehmen in gewohnter Weise über die Konkurrenz lustig. Beworben wird das Galaxy Tab Pro, das im Clip "It can do that" natürlich sehr viel besser und vielfältiger einsetzbar abschneidet als iPad, Microsoft Surface oder Amazons Kindle. Interessant an Clips wie diesen ist meist, welche Schwächen ein Anbieter am Konkurrenzprodukt sieht und we ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.3.14

Produktivität

RMS Viewer RMS Viewer
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Hider Hider
Preis: Kostenlos
PDF to Image Super PDF to Image Super
Preis: Kostenlos
Hider Hider
Preis: Kostenlos
Images Crawler Images Crawler
Preis: Kostenlos
Hex Viewer Pro Hex Viewer Pro
Preis: 0,89 €
Duplicate Cleaner Lite Duplicate Cleaner Lite
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

WeChat WeChat
Preis: Kostenlos

Musik

BalalaikaTuner BalalaikaTuner
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Effects for Photos (Free) Effects for Photos (Free)
Preis: Kostenlos

Spiele

Eicon Eicon
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"The Collectables" von Crytek: grafisch beeindruckender Shooter mit simpler Touch-Steuerung & Sammelkarten


Vor einigen Stunden haben wir euch schon kurz auf den heute erfolgten weltweiten Release The Collectables (AppStore) aufmerksam gemacht, nun wollen wir euch den von Mobage veröffentlichten und von Crytek, der für "Far Cry" und "Crysis" bekannten deutschen Spieleschmiede, entwickelten Shooter ausführlicher vorstellen. Wie wir ja bereits berichtet hatten, kann die Universal-App als Free-to-Play-Shooter kostenfrei aus dem AppStore geladen werden, bietet dafür aber natürlich diverse IAP-Angebote, auf die wir weiter unten noch eingehen werden.

In gut 40 Missionen kommandierst du ein Squad aus mehreren Soldaten aus der Vogelperspektive über verschiedene Schlachtfelder durch den Dschungel. Dabei gibt es in jeder Mission ein vorgegebenes Ziel, das es zu erfüllen gilt. Dies ist mal das Einsammeln bestimmter Dinge, das Zerstören feindlicher Objekte oder das Retten einer Geisel. Auch wenn die Aufgabenstellungen unterschiedlich klingen, ist es am Ende eigent weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir alle lohnenswerten Neuzugänge zusammen – mit Videos.

Unsere Empfehlungs-Liste:

Macht Euch mit dem Raumschiff auf den Weg, rettet Freunde und schießt auf Gegner:

Star Horizon Star Horizon
(10)
3,59 € (uni, 377 MB)

Rollt den Ball durch die physikbasierten Level und bringt ihn mit verschiedenen Hilfsmitteln zum Ziel:

Roll Back Home Roll Back Home
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 55 MB)

Das Strategie-Game lässt sich gegen die KI oder einen anderen Spieler spielen:

Quarto! Quarto!
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 2.1 MB)

Das RPG-Kartenspiel ist Free to Play und versetzt Euch in eine schöne Fantasy-Welt:

In 50 Level versucht Ihr, die Pinguine in Plattformer-Manier zum Ziel zu bringen:

Adventure Beaks Adventure Beaks
(9)
Gratis (uni, 58 MB)

Segelt durch die 21 Level und nehmt den Piraten wieder weg, was sie Euch gestohlen haben:

Scallywags Scallywags
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 87 MB)

Einfaches Gameplay, große Herausforderung – schießen, ausweichen, Punkte bekommen:

TriBlaster TriBlaster
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 88 MB)

Baut Eure eigene Stadt aus mehr als 100 verschiedenen Gebäuden und Dekorationen:

Tiny City Tiny City
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 52 MB)

Das Game im iOS-7-Fesign  kommt mit 5 verschiedenen Level-Größen am iPhone und sogar 10 am iPad:

Perfection! Perfection!
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 9.3 MB)

In diesem Arcade-Shooter fliegt Ihr so lange nach oben, bis Ihr mit etwas kollidiert:

Warp 5 Overdrive Warp 5 Overdrive
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 39 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

 


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA-Server für Apple-ID-Phishing missbraucht

Ein Server des Spiele-Publishers EA Games wurde gehackt und anschließend missbraucht, um Login-Daten für Apple-IDs abzugreifen, dies berichtet Netcraft. Dabei wurde ein exakter Nachbau der originalen Apple-Webseite zur Konten-Bestätigung auf die Server geladen und gehostet. Ursprünglich waren die kompromittierten EA-Webseiten dazu da, einen Kalender mit der Software WebCalendar 1.2.0...

EA-Server für Apple-ID-Phishing missbraucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tor-Entwickler bemängeln "Tor Browser"-App

Tor-Entwickler wollen

Eine App zur Nutzung des Anonymisierungsdienstes auf dem iPhone sei "voll von Adware und Spyware", beklagen Tor-Entwickler – und wundern sich, warum Apple diese nicht aus dem App Store wirft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness-Armbänder: Kunden klagen gegen Fitbit

Eine Million seiner Fitnessbänder musste Hersteller Fitbit zurückrufen. Jetzt folgt die Sammelklage einiger Kunden vor einem Gericht in Kalifornien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbespot: Samsung feuert auf Apple und Co.

samsung apple vs streit gericht galaxy iphone s3 s4

Samsung hat am gestrigen Mittwoch einen neuen Werbespot mit dem Titel “I can do that” veröffentlicht. Im Vordergrund steht die Galaxy Tab Pro Serie.

In dem Spot vergleicht Samsung sein Tablet mit Konkurrenten, wie Apple iPad und Amazon Kindle. Es ist wieder ein “Angriff” auf die Konkurrenz. Schon mehrfach hatte Samsung seine Konkurrenz in Werbespots angegangen. Am Ende des neuen Spots heißt es: “The Next Big Thing is here!”. Lehnt an die “One more Thing-Show” von Apple an.

Produktübersicht:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Yacht in Mexico gesichtet

Steve Jobs “Venus” getaufte Yacht wurde in der mexikanischen Cabo San Lucas Bucht gesichtet, wie Bilder der französischen Apple Website Mac4Ever belegen. Laut Mac4Ever sei die Venus erst seit kurzer Zeit auf den Meeren unterwegs.

jobs yacht mexico 2014

Die 78 Meter lange Luxusyacht hatte Steve Jobs seit 2008 geplant, der Auftrag zum Entwurf ging an den französischen Stardesigner Philippe Starck. Nach Jobs Tod stritten sich dann seine Angehörigen mit dem Architekten über das zu veranschlagende Honorar, die Meinungsverschiedenheiten konnten allerdings beigelegt werden. Die Zwischenzeit verbrachte das Boot im Hafen von Amsterdam.

In früheren Tagen war das Thema der Yacht schon einmal aufgekommen: 1980 gab Jobs gegenüber dem Journalisten John Markoff an, dass er nicht das geringste Interesse an einer eigenen Yacht hege. Doch im Jahr 2008, noch vor seiner Lebertransplantation, begann Jobs sich ambitioniert für dieses Luxusprojekt einzusetzen.

Die Gesamtkosten lagen schließlich bei 100 Millionen Dollar. Unglücklicherweise konnte der Auftraggeber die Vollendung nicht mehr miterleben. Walter Isaacson geht in seiner Biografie auf Jobs schwimmendes Designprojekt ein, er verrät, wie Jobs den Designer in den Entwurf der Venus eingebunden hatte. Die Yacht ist ausgestattet mit allerhand Apple-eigener Technik. Die Venus ist wahrscheinlich auch das einzige Schiff der Welt, das auf seiner Brücke eine ganze Reihe von 27 Zoll großen iMacs als Kontrolleinheiten stehen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tango: Investoren pumpen 280 Millionen Dollar in WhatsApp-Alternative

Nach dem Kauf von WhatsApp durch Facebook ist der Zulauf anderer Messenger nicht nur bei den Nutzern groß. Auch Investoren sehen ein Potenzial. Nun steigen Großinvestoren in die kleine WhatsApp-Alternative Tango ein.

Der Messenger Tango kann sich aktuell über einen wahrlichen Geldregen freuen. Mehrere Investoren sind in das Projekt eingestiegen, wie Tango-Mitgründer Eric Setton in Interviews verlauten lässt. Insgesamt beläuft sich der Zuschuss auf 280 Millionen US-Dollar. Die chinesische Online-Handelsplattform Alibaba steuert da mit knapp 215 Millionen Dollar den größten Anteil bei.

Man sieht besonders im Großraum Asien viel Potenzial in Tango. Der Dienst vereint einen Messenger mit Video-Telefonie, bietet aber zugleich auch eine Plattform für Musik und Spiele, über die die nötigen Einnahmen generiert werden. Das macht Tango auch für Investoren bekannt.

Tango hat nach eigenen Angaben rund 70 Millionen aktive Nutzer im Monat. Ein Vergleich mit WhatsApp, das zuletzt auf über 450 Millionen Nutzer kam, ist da nur schwer zu billigen.

Tango Video Calls
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen Spezial: AnyFont 1.1

Seit vor knapp vier Wochen die erste Version meiner Schriftarten-Installations-App AnyFont (€ 1,79 im AppStore) im AppStore erschien, erhielt ich jede Menge Zuschriften aus aller Welt, in denen sich neben einer Menge Lob auch eine ganze Reihe konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge befanden. Seit heute ist nun Version 1.1 verfügbar, die die am häufigsten genannten Wünsche umsetzt. Einer davon war es, mehrere Schriftarten in einem Rutsch in die App befördern zu können. Während dies zuvor nur über die iTunes-Dateifreigabe möglich war, kann dies nun auch direkt auf dem Gerät geschehen. Hierzu habe ich die Möglichkeit ergänzt, in ZIP-Dateien verpackte Schriftarten mit AnyFont zu öffnen. Diese werden nach dem Öffnen mit AnyFont innerhalb der App automatisch entpackt und erscheinen in der Liste, von wo aus sie dann installiert werden können. Dies funktioniert übrigens auch, wenn man eine ZIP-Datei über die iTunes-Dateifreigabe hinzufügt. Sollten sich in der ZIP-Datei außer den im .ttf oder .otf Format vorliegenden Schriftarten noch weitere Dateien befinden, werden diese automatisch gelöscht.

Zudem ist es nun auch möglich, mehrere Schriftarten in einem Rutsch zu installieren oder aus dem App-Speicher zu löschen. Hierzu befindet sich mittig in der oberen nun ein weiterer Button, der es dem Benutzer nach der Betätigung erlaubt, mehrere Schriftarten aus der Liste auszuwählen und sie anschleißend entweder aus dem App-Speicher zu löschen oder sie zu installieren. Das weitere Vorgehen ist dann identisch wie bei der Installation von einzelnen Schriftaren. Die ausgewählten Schriften werden in einem gemeinsamen Konfigurationsprofil installiert. Dies bedeutet auch, dass man sie anschließend nicht einzeln, sondern nur gemeinsam auch wieder durch das Löschen des Profils in den iPhone-Einstellungen löschen kann.

Als dritte neue Verbesserung lassen sich die zu AnyFont hinzugefügten Schriftarten nun auch in einer Vorschau betrachten. Hierzu wählt man die jeweilige Schriftart einfach aus und tippt in der nachfolgenden Ansicht auf den Vorschau-Button oben rechts.

Ein neues Video-Tutorial (siehe unten) zeigt sämtliche Neuerungen und Funktionen von AnyFont noch einmal in (englischem) Wort und Bild. Zudem hat AnyFont nun auch eine kleine Web-Visitenkarte. AnyFont kann über den folgenden Link zum Preis von € 1,79 aus dem AppStore geladen werden: AnyFont



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone für Anfänger (Episode 1): Screenshots und Promo-Codes

Es ist mal wieder soweit! Der YouTube-Kanal von iSzene meldet sich mit einem neuen Video zurück und dieses richtet sich vor allem an Anfänger in Sachen iDevice. Dies ist der erste Teil einer Serie und wir würden uns freuen, wenn auch ihr uns Tipps und Tricks im Umgang mit dem iPhone/ dem iPad schickt. Mehr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #369 (Gehirnexplosion)

News

  • 5c 8 GB
  • iPad 4 is back
  • Tim “no-nonsense” Cook
  • Lokaler iTunes-Sync kehrt zurück
  • Healthbook macht alles
  • Android Wear
  • iPhone als Smartwatch schon heute: Smartlet
  • Carplay Panasonic Nachrüstung? Toyota: 2015
  • Jobs mag keine Fernseher
  • Airplay Discovery mit BT
  • Veronica Mars Ultraviolet
  • Mumble-Problem
  • 7.1 IAP Hinweis, T-Unlock, Tethering
  • Windows 8.1 “Desktop wie immer”
  • Unreal 19$ + 5%
  • Chromecast
  • Netzwerk-Dreck-Lösung

Sponsor

  • pizza.de
    • Essen bestellen in München. Neu mit Live-Tracking!
    • Die beste Heimservice-Auswahl für Sushi, Burger, Paste und natürlich Pizza.
    • Online bezahlen, bestellen per App und sparen mit den pizza.de Deals.

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook in der Liste der weltweit besten Führungskräfte

Fortune hat die wichtigsten Führungskräfte (“greatest leaders”) weltweit ermittelt. Apples CEO Tim Cook landet auf einem guten 33. Platz.

Cook befindet sich in dem Ranking in guter Gesellschaft: Papst Franziskus (er führt das Ranking an), Bill Clinton oder auch der Dalai Lama stehen auf der Liste. Auch etliche “Tech Leader” finden sich dort, unter anderem YouTube CEO Susan Wojcicki oder Amazons Jeff Bezos.

In der Tradition von Steve Jobs

Die interessante Begründung von Fortune für Cooks Nominierung: Cook habe die Tradition von Steve Jobs mit neuen Produkten fortgeführt. Genannt werden Retina Display, neues Betriebssystem und iPhone 5.  Auch habe er mit Angela Ahrendts eine wichtige Führungskraft verpflichtet. Ahrendts verantwortet die Retail Stores.

“Following Steve Jobs has arguably been the toughest corporate leadership assignment in decades, yet Cook has carried it off with mostly quiet aplomb. In 2½ years he has kept the parade of winning new products marching (the Retina display, new operating systems, the iPhone 5), and he is bringing in Burberry’s savior, Angela Ahrendts, to run Apple’s retail stores. That’s thinking different.”

hier die ganze Fortune-Liste hier

Hinweis: Wir haben die Kommentarfunktion für diesen Artikel bis auf weiteres sperren müssen. Wenn hier wieder Vernunft einzieht, öffnen wir die Schleusen gern wieder.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Werbespot schießt gegen Apple, Microsoft und Amazon

iconSamsung teilt mit einem neuen Werbespot für die Galaxy Pro Series ordentlich aus. Mit Apple, Microsoft und Amazon bekommt hier die gesamte Tablet-Konkurrenz eins übergebraten. Schaut euch das unten eingebettete 60-Sekunden-Video mit einem Augenzwinkern an. Die Werbung der Apple-Konkurrenz war schon deutlich schlechter und ihr müsst ja nicht jede der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesichtserkennung nimmt neue Ausmaße an

1395068377349-screenshot-deepface

Das Thema Gesichtserkennung ist seit dem Fall von Facebook immer ein sehr heikles und kritisches Thema gewesen, welches von vielen Datenschützern aufs Schärfte kritisiert worden ist. Nun hat Facebook wieder auf sich aufmerksam gemacht und das diesmal mit einer Studie, die über Facebook veröffentlicht worden ist. Das sogenannte “Deepface” Programm soll von Facebook nun entwickelt worden sein und über 97 Prozent aller gescannten Gesichter problemlos erkannt haben. Facebook hat dies mit 4 Millionen Bildern probiert, die einmal einfach von der Plattform genommen wurden, um den Test durchzuführen.

Facebook versichert aber, dass man die Technologie nur für Forschungszwecke verwendet und nicht irgendwo im stillen Kämmerlein auch für Facebook. Genau diese Aussage glauben viele Datenschützer nicht und gehen davon aus, dass Facebook im Hintergrund jedes Foto überprüft und somit seine Datenbank an Gesichtsdaten erweitert. So könnte man beispielsweise diese biometrischen Daten an andere Unternehmen oder sogar Regierungen verkaufen, um potentielle Täter zu erkennen. Fahnungsfotos könnten eingescannt und mit der Datenbank von Facebook verglichen werden. Wenn die Trefferquote so hoch ist, dann würde dies sicherlich viel Sinn machen.

Fakt ist, dass niemand weiß, was mit diesen Daten passiert, Facebook in Ruhe weiterforschen wird und irgendwann von einer großen Anzahl von Menschen biometrischen Daten besitzen wird. Der gläserne Mensch ist schon längst Realität geworden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket: Später-Lesen-Dienst jetzt in deutscher Sprache verfügbar

Auch wenn es bei Pocket eher auf den Inhalt ankommt, sind wir immer erfreut, wenn Entwickler ihre Applikation auch in deutscher Sprache bereitstellen.

PocketIm April 2012 wurde aus dem kostenpflichtigen “Read It Later” das kostenlose Pocket (App Store-Link). Schon über 10 Millionen Menschen nutzen Pocket, mit dem man Artikel offline speichern und somit auch ohne aktive Internetverbindung lesen kann. Seien es Videos, Rezepte oder ganze Webseiten, Pocket speichert alles.

Mit dem Update auf Version 5.2 haben die Entwickler die Applikation für iPhone und iPad in weiteren Sprachen bereitgestellt, unter anderen auch in Deutsch. Somit sind nun alle Buttons lokalisiert, auch die Einstellungen sind in deutscher Sprache vorhanden.

Pocket kann natürlich als eigenständige App genutzt werden, interessant wird der Dienst aber durch die Integration in Drittanbieterapps. Viele News-Seiten, RSS- und Nachrichten-Apps bieten eine Weiterleitung zu Pocket an, so dass die entsprechenden Artikel dort gespeichert und optimiert zum Später Lesen zur Verfügung stehen. Auch sind Browser-Erweiterungen für Chrome, Safari, Firefox und Internet Explorer vorhanden, um Artikel komfortabel weiterleiten zu können.

Alle gespeicherten Artikel werden von Pocket aufbereitet, so dass man sich nur auf den Inhalt konzentrieren kann, da störende Elemente von Webseiten ausgeblendet werden. Der Einsatz von Pocket ist vor allem auf dem iPod Touch sehr sinnvoll, da dieser unterwegs keine Internetverbindung aufbauen kann. Wer morgens die wichtigsten Nachrichten mitnehmen möchte, schickt sie einfach an Pocket und kann in Bus und Bahn auch offline die wichtigsten Meldungen lesen.

Die Aufmachung der Applikation ist gelungen, zudem lassen sich Tags vergeben, auch Favoriten können angelegt werden. Zur Nutzung wird übrigens ein Login vorausgesetzt: Entweder loggt ihr euch mit euren Google+-Account ein oder registriert euch mit Email und Passwort. Im Durchschnitt wird Pocket auch von den Nutzern empfohlen und kommt nach dem Update aktuell auf volle fünf Sterne, im Schnitt mitteln sich alle Bewertungen bei immer noch guten viereinhalb Sternen. Wie Pocket funktioniert, zeigt das folgende Video (YouTube-Link).

Pocket im Vieo

Der Artikel Pocket: Später-Lesen-Dienst jetzt in deutscher Sprache verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boot Camp: Kein Windows 7-Support für neuen Mac Pro

Der im Dezember 2013 veröffentlichte Mac Pro trudelt langsam bei immer mehr Käufern ein. Wie nun bekannt wurde, unterstützt Boot Camp auf dem neuesten Mac jedoch nur noch Windows 8 oder Windows 8.1 – der Windows 7-Support wurde fallen gelassen. Warum Apple sich zu diesem Schritt entschlossen hat, ist nicht bekannt. Um einen Fehler dürfte es sich jedoch nicht handeln. Auch im Support-Bereich seiner Webseite weist Apple darauf hin,...

Boot Camp: Kein Windows 7-Support für neuen Mac Pro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Moto 360: Das ist der iWatch-Herausforderer von Motorola

Gestern galt sie noch als Konzept-Studie, heute stehen jede Menge wichtige Details zur Moto 360 fest. In einem Interview gegenüber Mashable verriet der Chef-Designer zahlreiche Firmen-Interna. Wir zeigen euch, was ihr von der Moto 360 zu erwarten habt und wie es mit der Konkurrenz steht.Bis gestern war es noch ein Konzept. Doch schon heute nimmt die Studie zur Motorola-Smartwatch Moto 360 deutlich konkretere Züge an. Mashable konnte Jim Wicks, dem Chef-Designer der Moto 360, in einem Google-Hangouts-Interview interessante Details entlocken, die wir euch nicht länger vorenthalten ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 versteckt einen Duden: Zusätzliche iPhone-Wörterbücher installieren

beantworten-700Die zusätzlichen, von Apple in hoher Qualität angebotenen Vorlese-Stimmen haben wir bereits am letzten Donnerstag installiert. Heute kümmern wir uns um die Installation ergänzender Wörterbücher, die euch unter iOS 7 das Nachschlagen von Fremdwörtern, französischen, englischen und auch japanischen Vokabeln ermöglichen. Die iPhone-Wörterbücher, seit iOS 6 Teil des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Pro Werbespot lästert über iPad, Surface und Kindle

Wir kennen das Spiel: Samsung, Nokia, Microsoft und Co. nehmen gerne das Marketinginstrument der vergleichenden Werbung in die Hand und lästern über Apple und seine Produkte. Nun holt Samsung zum großen Rundumschlag aus und poltert gegen das iPad, Surface und den Kindle.

samsung_pro_werbespot

Die Südkoreaner haben einen neuen Werbespot geschaltet, um die vor wenigen Wochen vorgestellte Galaxy Pro Series zu bewerben. Was haltet ihr von dem Samsung Werbespot? Wie oft wollen sich Samsung (und Microsoft) noch am Thema Multitasking hochziehen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter wird 8 und zeigt mit Web-Tool euren ersten Tweet

Twitter-HG-Reception-Desk

8 Jahre ist die Firma mit dem blauen Vogel nun schon alt.

Die Geschichte von Twitter ist inzwischen allgemein bekannt und auch ich nutze den Dienst intensiv. Dabei bin ich seit 2008 habe aber erst im April 2009 mit dem Twittern begonnen.

Twitter hat ein kleines Webtool veröffentlicht bei welchem ihr schauen könnt was euer erster Tweet war. Ihr könnt natürlich auch den ersten Tweet von anderen Benutzern anschauen, sofern deren Tweets öffentlich sind. Mein erster Tweet drehte sich um Twitter und den Mac:


Ich habe auch ein kleines persönliches Twitter-Archiv gebaut in welchem alle meine Tweets ersichtlich sind. Was waren euere ersten Versuche mit Twitter ? (via Twitter Blog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung gegen Apple: Und sie tun es wieder!

Samsungs neuester Werbespot fürs Galaxy Tab Pro fährt wieder auf der Anti-Apple-Schiene.

Und sie tun es immer wieder: Diesmal gerät nicht nur das iPad ins Visier, sondern auch Microsofts Surface und Amazons Kindle werden aufs Korn genommen. Ideenreich und geschmackvoll? Urteilt selbst!


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortune-Liste: Tim Cook Platz 33 der besten Chefs

In der Fortune-Liste der “Weltbesten Chefs” sicherte sich Apple CEO Tim Cook den Rang 33. Damit liegt er im hinteren Mittelfeld. Ganz vorne sehen sich der Papst, Angela Merkel und der CEO von Ford.

Cook konnte vor allem durch sein schweres Erbe Punkte gut machen. Es sei nicht leicht, Nachfolger eines so großen Visionärs wie Steve Jobs zu sein, schreibt Fortune. Trotzdem schafft es Cook das Unternehmen am laufen zu halten, setzt neue Dinge um und holt gute Mitarbeiter ins Boot. Hervorgehoben wurde hier die Festeinstellung der Retail Chefin Angela Ahrendts, die zu einer der besten im Business zählt. Vor Tim Cook schaffte es noch Amazon Chef Jeff Bezos.

Die Kriterien für die Liste sind subjektiver Natur: So wurden mehrere Experten befragt, die Kandidaten aufstellen konnten. Bedingung: Die Chefs müssen noch aktiv sein und einen außerordentlichen Führungsstil beweisen.

Die ganze Liste könnt ihr bei Fortune ansehen.

[via 9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones gehen mit internem Speicher sparsam um

Mit dem neuen iPhone-5c-Modell mit 8 GB Speicher hat Apple in dieser Woche die Produktpalette gegen unten angepasst. Für kostenbewusste Kunden mit einem geringen Speicherbedarf kann das iPhone 5c unter Umständen das ideale Smartphone sein. Im Vergleich zum Samsung Galaxy S4 mit 16 GB Speicher sind die Speicher-Unterschiede geringer, als die Zahlen den Anschein erwecken würden.

Das am Montag neu vorgestellte iPhone 5c mit 8 GB Speicher bietet dem Anwender insgesamt 4.9 GB Speicher zur freien Verfügung. Die restlichen 3.1 GB werden vom Betriebssystem und den vorinstallierten Programmen benötigt. Für Nutzer, welche nicht ihre gesamte Musik- oder Bilder-Sammlung auf das iPhone übertragen wollen, dürfte dieser Speicherplatz unter Umständen genügen. Fotos können in die iCloud ausgelagert werden, womit der interne Speicher des Smartphones noch einmal geschont wird.

Nur die Hälfte des Speicherplatzes steht zur freien Verfügung

Beim Kauf von Smartphones darf man sich allerdings nicht nur auf den äusseren Schein verlassen, wenn es um den internen Speicherplatz geht. So stehen dem Nutzer beim Samsung Galaxy S4 mit 16 GB Speicher beispielsweise lediglich 8.56 GB zur freien Verfügung. Der Hauptgrund für diesen enormen Speicherbedarf des Betriebssystems ist die Oberfläche TouchWiz, mit welcher Samsung das Android-Erlebnis optimieren will.

Für die Autoren der britischen Konsumentenschutz-Organisation Which? haben die meisten Samsung-Zusatzfunktionen, welche auf dem internen Speicher viel Platz beanspruchen, für den Anwender aber kaum einen Zusatznutzen. Beispielsweise soll die Augen-Erkennung, dank welcher Videos angehalten werden, wenn sich der Blick des Besitzers vom Bildschirm abwendet, nur schlecht funktionieren.

iOS-Geräte gehen sparsam mit internem Speicher um

Auch Windows beansprucht einen beachtlichen Teil des internen Speichers, die dem Anwender bei der Nutzung des Gerätes nicht zur Verfügung steht. Das Surface Pro mit 64 GB Speicher stellt dem Nutzer lediglich 36 GB zur freien Verfügung, während der Rest für das System und die vorinstallierten Programme gebraucht wird.
Im Vergleich dazu geht das iPad deutlich effizienter mit dem internen Speicher um, womit dem Nutzer mehr Platz verbleibt, um die persönlichen Daten zu speichern.

Generell gehen iOS-Geräte mit dem internen Speicher sparsamer um als andere Smartphones. Beim iPhone 5c mit 16 GB Speicher stehen dem Nutzer 12.6 GB zur freien Verfügung und beim iPhone 5s kann der Nutzer noch 12.2 GB des Speichers für die persönlichen Daten nutzen. Nur Googles Nexus 5 bietet mit 12.28 GB freiem Speicher ähnlich viel Platz zur freien Verfügung wie Apples iOS-Geräte.

Übersicht über den verfügbaren internen Speicher der verschiedenen Smartphones Quelle: Which?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiniatureCam – TiltShift Generator HD

Ein erstaunliche Tilt-Shift-Video & Foto-App”

  • Es ist ein Spaß und eine einfache Möglichkeit Ihre kleinen Welten zu schaffen
  • Mit MiniatureCam können Sie Tiltshift Video in Echtzeit aufnehmen
  • Sie können ein faszinierendes Video (+ Foto) mit coolen Effekten und Hintergrundmusik machen
  • Speed ​​Control: Zeitlupe, x2, x4, x8
  • Reverse-Effekt, Spielzeugeffekt
  • YouTube Contest
  • Einfache, schnelle, intuitive User Interface
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analystin rechnet mit iPhone-Absatzrekord

Die Analystin Katy Huberty vom Finanzdienstleister Morgan Stanley erwartet für das laufende Quartal einen neuen iPhone-Absatzrekord. Huberty geht laut einem Bericht von Business Insider von 42 Millionen verkauften iPhones aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect: Entwickler berichten von Problemen bei der App-Verwaltung

iconApples Entwicklerportal iTunes Connect kämpft momentan mit Problemen. Der Dienst ist Schnittstelle zwischen Entwicklern und Apples App Store und ermöglicht die Verwaltung erhältlicher Apps sowie das Einreichen von neuen Anwendungen und Updates von iOS-Apps. Aktuell haben laut Apples System-Statusanzeige „vereinzelt Nutzer“ Probleme bei der Nutzung von iTunes Connect. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redneck Revenge: A Zombie Roadtrip – Mit Kartoffelkanone und Schweineattacke gegen Untote

Unter den zahlreichen Reduzierungen, die es heute von Bulkypix gibt, befindet sich auch eine kostenlose App. Wer sich im Genre der Zombies zu Hause fühlt, wird sich schnell mit diesem Ballerspiel anfreunden. Eine ganze Horde von Zombies versucht dem tapferen Redneck den Feierabend zu verdienen. Von 0,99 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. März (8 News)

Endlich wider Frühling. Zumindest offiziell. Mit unserem News-Ticker hat das allerdings rein gar nichts zu tun.

+++ 15:40 Uhr – Apple: Probleme mit iTunes Connect +++
Die Entwicklerschnittstelle für den App Store macht aktuell größere Probleme – Updates werden nicht korrekt freigeschaltet. Wir warten unter anderem auf eine Aktualisierung von Oceanhorn.

+++ 10:45 Uhr – Gameloft: Jahresbericht 2013 +++
Gameloft hat gestern Abend seine Umsätze veröffentlicht. Der Jahresumsatz 2013 lag bei 233,3 Millionen Euro (12 Prozent Wachstum), das operative Ergebnis beläuft sich auf 28,4 Millionen Euro (39 Prozent Wachstum). Wir haben wohl den falschen Job…

+++ 10:15 Uhr – Reeder: Public Beta noch diesen Monat +++
Wie der Entwickler des RSS-Readers Reeder bekannt gegeben hat, wird es noch in diesem Monat eine offene Beta-Version der neuen Mac-Applikation geben. Für iOS wurde Reeder bereits aktualisiert.

+++ 10:00 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++
Star Horizon haben wir euch schon vorgestellt. Andere interessante Neuerscheinungen des Tages könnt ihr bereits in unserem App-Ticker finden.

+++ 7:20 Uhr – iPad mini: Günstig bei Media Markt +++
Bereits gestern Abend haben uns zahlreiche Mails erreicht, danke dafür! Noch bis 9 Uhr bietet Media Markt das iPad Mini der ersten Generation zum Schnäppchenpreis von 229 Euro an.

+++ 7:15 Uhr – Flappy Bird: Kommt zurück +++
Auf die Frage, ob Flappy Bird zurück in den App Store kommt, hat Entwickler Dong Nguyen geantwortet: “Ja. Aber nicht bald.” Naja, mittlerweile können wir drauf verzichten.

+++ 7:10 Uhr – Mac OS X: Apple erinnert +++
Mit einer Push-Mitteilung hat Apple alle Nutzer, die OS X 10.9.2 noch nicht installiert haben, an das wichtige Sicherheits-Update erinnert. Es wird ein schwerwiegender SSL-Fehler behoben.

+++ 7:05 Uhr – iPhone: Weiter gute Verkaufszahlen +++
Auch wenn sich das 5c mittlerweile endgültig zum Flop entwickelt hat, solle Apple im letzten Quartal fünf Millionen iPhones mehr verkauft haben als im Vorjahr. Damit zumindest rechnen Analysten.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. März (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Million neue iPhone-Nutzer bei China Mobile

Apple in China

Allein im Februar hat der weltgrößte Mobilfunkanbieter rund eine Million neue LTE-iPhone-Nutzer in seinem Netz gezählt. China Mobile führt Apples Smartphone seit Mitte Januar 2014.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parking Meter Pro – Parkuhr abgelaufen oder vergessen, wo dein Fahrzeug steht?

Hast du mal wieder vergessen, wo du deinen Wagen geparkt hast oder ob deine Parkuhr bereits abgelaufen ist? Das kann schnell passieren, vor allem wenn man sein Auto auf einen großen Parkplatz eines Einkaufszentrums abstellt. Hier gibt es einen ständigen Wechsel und man hat nur sehr wenige Orientierungspunkte. Erspar dir mit dieser kostenlosen iPhone App ein langes Gesuche. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Mehr Akkulaufzeit durch Analyse der Nutzergewohnheiten

Vor dem Smartphone-Zeitalter hielten Handyakkus meistens mehrere Tage, bei besonders ausdauernden Modellen sogar eine Woche oder länger. Smartphone-Besitzer haben sich allerdings daran gewöhnt, alle ein bis zwei Tage zum Ladegerät zu greifen, da die Leistungsfähigkeit der Mini-Computer mit höherem Stromverbrauch und kürzeren Akkulaufzeiten einhergeht. Hersteller sind daher stetig bemüht, die A ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PostCard Creator: Post bringt Gratisversand von Postkarten ab iPhone

Der PostCard Creator der Post gab’s bisher nur als Desktop-Version. Mit diesem Service können Postkarten mit einem persönlichen Bild und Text versehen und dann in die ganze Welt versendet werden. Nebst normalen Postkarten, können ganze Mailings als Flyer oder mit Gutscheinen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

jOBS kommt auf DVD, Bluray und iTunes

Nun gibt es auf Youtube endlich den ersten deutschen Trailer zur Filmbiographie über Apple Mitgründer Steve Jobs! Der amerikanische Schauspielstar Ashton Kutcher spielt in jOBS den ehemaligen Apple CEO und gibt dank zahlreicher Originalzitate und detailgetreuem Schauspiel einen atemberaubenden Einblick … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Weißer USB-Lade-Stecker

iGadget-Tipp: Weißer USB-Lade-Stecker ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sieht irgendwie aus wie Apples-Original...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Puerto Rico und San Juan: Ravensburger-Spiele zum Sonderpreis

ipadEin Spieletipp für die iPad-Besitzer: Ravensburger bietet mit Puerto Rico HD die iOS-Version des gleichnamigen erfolgreichen Brettspiels vorübergehend für 99 Cent an. Die aktuell im App Store erhältliche Version 2.0 des Strategiespiels erfreut sich einer glatten 5-Sterne-Bewertung. Puerto Rico handelt in der Kolonialzeit und fordert euch dazu heraus, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue PowerVR-GPUs mit verbesserten Ray-Tracing-Rendering fürs iPhone 6S?

Das iPhone könnte ein interessantes Grafikchip Update erhalten. Wie der PowerVR-Grafikchip-Entwickler Imagination Technologies nun ankündigte, ist eine neue Version des PowerVR G6430 in Aussicht.

PowerVR_Ray-tracing 1

Der Nachfolger PowerVR GR6500 ermöglicht in Zusammenarbeit mit der neuen Rendering-Engine Unity 5 eine, für Smartphones und Tablets, beeindruckende Ray-Tracing-Technologie. Durch Ray-Tracing ist es möglich virtuelle Lichtstrahlen und Schatten in 3D-Umgebungen zu berechnen und darzustellen. Die optische Verbesserung schafft ein realistisches Bild und ermöglicht neue Grafikeffekte.

PowerVR_Ray-tracing 2

Der auf der GDC 2014 vorgestellte Grafikchip wird vermutlich erst 2015 in Einsatz kommen, womit das iPhone 6 noch kein Kandidat für den neuen Grafikchip sein sollte. Die Verwendung in einem 2015er iPhone (iPhone 6S?) ist jedoch wahrscheinlich, da Apple bisher GPUs von Imagination Technologies für iOS Geräte verwendet hat. Weiterhin ist Apple mit 10% an der Firma beteiligt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s im Foto-Vergleich mit dem HTC One 8 und anderen Flaggschiff-Modellen

Unsere französischen Kollegen von Nowwhereelse beeindrucken immer wieder mit Foto-Leaks von Smartphones, die noch nicht auf dem Markt erhältlich sind. So war diese Quelle unter anderem für einen Dummys  im Vorfeld der Präsentation der letzten iPhones und iPads von Apple verantwortlich. Nun wurde ein Bild mit dem neuen HTC One 8 publiziert, das gemeinsam mit dem Apple iPhone 5s und den aktuellen Flaggschiff-Smartphones der Konkurrenz dargestellt wird.

Vergleich

Dieses Foto wollen wir euch nicht vorenthalten, denn es zeigt deutlich, dass sämtliche Top-Modelle der konkurrierenden Hersteller größer als das iPhone 5s sind. Neben dem aktuellen Apple-Smartphone und dem kommenden Gerät von HTC findet Ihr auf dem Foto zudem das LG G2, Samsung Galaxy S4, Sony Xperia Z2 und das Samsung Galaxy Note. Ob das dargestellte HTC One 8 jedoch genau so in Zukunft auf den Markt kommen wird, ist noch unklar. Nowwhereelse präsentiert nämlich hier ebenso wieder einen Dummy.

Größenvergleich

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme bei iTunes Connect

Probleme bei iTunes Connect

Beim Einreichen von Apps oder In-App-Angeboten für den App Store stoßen Entwickler derzeit auf Schwierigkeiten – in einzelnen Fällen offenbar schon seit Tagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

San Juan & Puerto Rico HD: Zwei Ravensburger-Tipps heute nur je 99 Cent

Zwei Spieleempfehlungen von Ravensburger sind aktuell reduziert erhältlich.

San Juan 2Ihr wollt statt auf Spiele-Neuerscheinungen lieber auf altbewährtes setzen? Dann solltet ihr euren Blick auf San Juan (App Store-Link) und Puerto Rico HD (App Store-Link, nur iPad) richten, zwei empfehlenswerte Spiele aus dem Hause Ravensburger, die aktuell für je 99 Cent angeboten werden. Wir empfehlen sogar beide Spiele im Doppelpack zu kaufen. Während es sich bei Puerto Rico um das klassische Brettspiel handelt, ist San Juan ein Kartenspiel-Ableger eben von Puerto Rico. Beide Titel lassen sich aber auch völlig unabhängig voneinander nutzen und spielen.

In Puerto Rico übernimmt man zu Zeiten des kolonialen Spaniens die Rolle eines Inselgouverneurs, der Vorräte richtig einsetzen, Nutzpflanzen anbauen und ein Wirtschaftssystem errichten muss – alles, um die Herrschaft über die Insel zu übernehmen. In verschiedenen Spielrunden kann man so Aufgaben eines Bürgermeisters, Siedlers, Händlers, Kapitäns oder Baumeisters einnehmen, um die Gegner zu besiegen.

Wie auch schon in Puerto Rico ist es in San Juan ein erklärtes Ziel, sich zu Macht und Herrschaft hinzuarbeiten. Jeder Teilnehmer einer Partie kann bis zu zwölf Gebäude errichten. Gestartet wird mit vier Karten auf der Hand, pro Runde muss auch eine von fünf Rollenkarten ausgewählt werden, die eine bestimmte Aktion für alle Spieler auslöst. Als Baumeister beispielsweise ist es dem Spieler erlaubt, eine der Handkarten als Gebäude auf dem Spielfeld zu platzieren.

Was bei beiden Spielen sehr positiv zu erwähnen ist: Es gibt jeweils ein ausführliches Tutorial in deutscher Sprache, dank derer selbst unerfahrene Spieler die Regeln des Spiels kennenlernen. Und wer etwas geübt hat, kann sein Können im Online-Modus gegen andere Nutzer unter Beweis stellen.

Der Preis von 99 Cent ist für kurze Zeit gültig, zuvor verlangten die Entwickler je 4,99 Euro. Auch die Bewertungen im App Store sprechen eine deutliche Sprache. Sowohl San Juan als auch Puerto Rico HD bekommt im Schnitt gute viereinhalb von fünf Sterne.

Der Artikel San Juan & Puerto Rico HD: Zwei Ravensburger-Tipps heute nur je 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Review: WePopp Eventplaner

Teaser

Wer kennt es nicht? Ob Urlaub oder ein Abend am Wochenende, sobald eine Veranstaltung mit Freunden ansteht, beginnt wortwörtlich das Chaos. Das iPhone bimmelt durchwegs, Mails, SMS und sonstige Messenger klingeln Sturm und zum Schluss weiß immer noch niemand wann, wo und mit wem gefeiert wird. Moderne Messenger kamen da mit den Gruppenchats entgegen, dennoch ist das Planungsverfahren enorm langwierig. Dazu kommen vielbeschäftigte Schnarchnasen, welche den Stumm-Button für Gruppen entdeckt haben und am Ende trotzdem die Veranstaltung verpassen. Die App WePopp hat für diese Zwecke eine sehenswerte Lösung parat. Wir haben die kostenlose Applikation zwei Monate lang auf Herz und Nieren überprüft und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

1. Funktion

2. Design

3. Tauglichkeit

4. Fazit

5. Persönliches Statement

 1. Funktion

Nach Installation lässt sich die App nur per Anmeldung starten. Diese kann über Facebook oder einer Anmeldung am internen Server erfolgen. Beim Erstellen einer Veranstaltung kann der Benutzer zwischen sechs vorgefertigten Kategorien auswählen. Dabei stehen zur Auswahl Mahlzeit, Drink, Party, Kino, Sport und ein allgemeines Treffen. Bei Bedarf können eigene Kategorien zusätzlich erstellt werden.

Nach der Benennung der Veranstaltung hat der User Entscheidungen über Datum, Uhrzeit und Ort zu treffen. Hierbei sind multiple Auswahlen möglich, aber dazu später mehr. Sobald der Popp (Veranstaltung) erstellt ist, können alle Gäste eingeladen werden. Dazu stehen Einladungen via Facebook, GMail und SMS zur Auswahl. Großer Vorteil: die eingeladenen Gäste müssen die Applikation nicht besitzen!

Nachdem alle Einladungen versendet sind, haben die ehrenwerten Gäste die Chance den beigefügten Link zu nutzen und der Planung des Popp’s beizutreten. Stehen mehrere Orte, Daten oder Uhrzeiten zur Auswahl kann über Buttons die persönliche Präferenz zum Ausdruck gebracht werden.

Haben alle Freunde ihren Wunschtermin, -ort und – uhrzeit abgestimmt kann der Planer bzw. Ersteller des Popps die Veranstaltung abschließen und die abgestimmten Daten jedem Teilnehmer wieder per SMS, Facebook oder GMail übermitteln.

Jetzt hat der Teilnehmer nur noch zu entscheiden, ob die abgestimmten Daten passen und ob er Lust hat der Veranstaltung beizuwohnen. Optional steht in der App zu jedem Popp ein eigener interner Chat zur Verfügung, wo Details weiter vertieft oder Absprachen besser getroffen werden können.

Ein weitere Gimmick ist die optionale Wahl, dass Teilnehmer selbst neue Daten, Orte oder Uhrzeiten vorschlagen können und die Veranstaltung zum Schluss mit allen Details in den Apple Kalender eingetragen werden kann.

Foto 1 Foto 4 Uhrzeit zum jeweiligen Datum Foto 2 (1) Abstimmung Location Abstimmung Datum und Uhrzeit Abstimmungsergebnis

2. Design

Die Applikation an sich ist in einem sehr ansprechenden und modernen Stil gehalten. Die Gestaltung der Schaltflächen liegt dem üblichen iOS 7 Design nahe, nur die Farben sind anders gewählt. Grün- und Rottöne überwiegen das Farbbild, was sich aber überraschend als sehr ansprechende Oberfläche abgibt.

Die Icons sind ebenfalls kreativ und gleichzeitig simple gestaltet. Hierbei wurde ebenfalls mit Rot- und Grüntönen experimentiert. Es macht Spaß sich mit der App zu beschäftigen und alle Details sind auf Anhieb zu finden. Alle Elemente sind gut platziert und geben ein ordentliches Gesamtbild ab.

Alles in allem wirkt die Applikation vernünftig erstellt und die entwickler haben sowohl grafisch als auch programmiertechnisch reife Arbeit geleistet.

3. Tauglichkeit

Überraschenderweise kann die Applikation in vielen Bereichen das halten was Sie verspricht. Die Funktion der multiplen Auswahl ist wirklich hervorragend durchdacht und die Abstimmung funktioniert einwandfrei. Auch die Beteiligung der eingeladenen Gäste war in der Regel sehr hoch.

Durch das einfach Anklicken des gesendeten Links ist es weder zeitaufwändig noch kompliziert über alle Vorschläge abzustimmen. Lediglich eine Internetverbindung wird zur Abstimmung benötigt.

Ein weiterer Vorteil ist für mich die hohe Anzahl an verzeichneten Locations. Fast alle Locations wurden von der Applikation inklusive Anschrift gefunden. Meiner Empfindung nach hat die App mehr Orte in meinem Wohnkreis zur Verfügung gestellt als bspw. Yelp.

Als Planer von Veranstaltungen mit Freunden oder Familie verringert die Applikation den Arbeitsaufwand enorm und beinhaltet alle wichtigen Schritte zum erfolgreichen Abendessen, Date oder Drink. Wer regelmäßig den Kalender von Apple nutzt profitiert davon, dass sich die Veranstaltung problemlos mit allen Details übertragen lässt.

Außerdem ist die Applikation sowohl für iPhone, als auch für das iPad verfügbar und erlaubt eine vielseitige Nutzung beider Geräte.

Einen Nachteil hat die Applikation dennoch: Wer in einem Freundeskreis verkehrt, wo generell eine Ablehnung gegenüber solcher Lösungen besteht, hat natürlich den gleichen Aufwand vor sich wie zuvor. Auch mit Freunden, die schlicht und ergreifend zu faul sind eine 2-minütige Abstimmung durchzuführen, lässt sich eine Veranstaltung mit WePopp ebenfalls nur schwer planen.

Wer es allerdings hingegen schafft seine Freunde zu motivieren, oder ihr Postfach mit Erinnerungs-SMS zu bombardieren, der kann den ersparten Aufwand für sinnvollere Dinge verwenden – bspw. auf Apfellike schreiben ;-)

4. Fazit

Nachteile

  • Anmeldung erforderlich
  • Nutzlos bei Ablehnung des Freundeskreises
  • Nutzlos wenn Gäste nicht abstimmen oder dem Link nicht folgen
  • abgelaufene Veranstaltungen werden nicht automatisch gelöscht

Vorteile

  • Teilnehmer benötigen nicht die Applikation
  • Kostenlose Applikation
  • “demokratische” Abstimmung – bzw. der Eventplaner hat das letzte Wort
  • multiple Auswahl für Datum, Ort und Uhrzeit
  • Vorschläge der Teilnehmer für andere Orte, Daten oder Uhrzeiten
  • interner Chat
  • ansprechende Oberfläche
  • Push-Benachrichtigung bei Zusage oder Absage der Teilnehmer

5. Persönliches Statement

Für mich ist WePopp eine echte Stütze. Da ich meist für die Planung von Veranstaltungen verantwortlich bin, sei es im Freundeskreis, Familie oder mit Klassenkameraden, habe ich in den letzten beiden Monaten unheimlich von der Applikation profitiert.

Zugegeben, ich war anfangs sehr skeptisch was die Tauglichkeit anbelangt, da ich schon einige Apps zur Eventplanung hatte und diese entweder überkompliziert oder keineswegs zuverlässig waren.

Mit WePopp spare ich mir enorm viel Aufwand in meinem, sowieso schon engen, Zeitplan und habe alle Daten, Abstimmungsergebnisse auf einen Blick. Statt lange Bestätigungen zu tippen, sende ich diese mit einem Klick an alle Teilnehmer über WePopp. Für mich auf jeden Fall ein Muss!

War dieses Review hilfreich oder nicht? Habt ihr Interesse an WePopp oder denkt ihr, dass man Eventplanung mit Freunden auch ohne hinbekommt? Ich will eure Meinung! Feuer frei für Kommentare!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FunSlides – Make HD video from photos , Slideshow Maker & Director, add Music and upload on Facebook & YouTube

Mit FunSlides können Sie fantastische REALTIME , HD- Video-Diashows aus Ihren Lieblingsfotos erstellen. Sie können Fotos von Ihrem iPhone Camera Roll importieren oder nehmen neue Fotos mit der App FunSlides . Nach der Zugabe von Fotos zu Ihrem Projekt können Sie Text , um jeden von ihnen hinzuzufügen. Sobald Sie Ihre Fotos werden in der Reihenfolge angeordnet, und Ihr Text hinzugefügt wurde , legen Sie die Übergänge zwischen den Fotos würden Sie gern . Schließlich, bevor die Veröffentlichung Ihrer Projekt eine Tonspur aus FunSlides integrierten Musik- Bibliothek, iPod-Musik- Bibliothek oder nehmen Sie eine benutzerdefinierte Erzählung mit Voice-over- Funktion. Wenn alles sieht in Ordnung ist, teilen Sie Ihre Video per E-Mail , Facebook oder YouTube . Die App beinhaltet 14 integrierte Musik- Themen , mehrere Text- Optionen mit verschiedenen Schriftarten und Farben , und sieben Übergänge zur Auswahl.
FunSlides Ihnen helfen, in Form von Video- organisieren und speichern Sie Ihre wertvollen Erinnerungen . Sie können sofort Ihre kreative Videos mit Familie und Freunden. Es ist auch eine perfekte App für den Unterricht und geschäftlichen Anforderungen . Sie können Video-Präsentationen schnell erstellen mit individuellem Text -und Hintergrund Erzählung. FunSlides ist eine überzeugende Werkzeug, das auf die kreativen Talente der Schüler nutzt .

Wir glauben an eine kontinuierliche Verbesserung unserer Anwendungen auf Basis von Feedback .

CONNECT :
• Twitter: @ funslidesapp
• Twitter: @ entappie

• Facebook: EntappieCorpo
• YouTube: Entappie
• E-Mail : support@entappie.com

Besuchen Entappie offiziellen Blog für aktuelle Informationen . Bitte schicken Sie unterstützen, und wir reagieren.

Sie können Ihre Foto-Sammlungen , um Videos für konvertieren

• Geburtstage
• Abschieds Parteien
• Hochzeiten
• Reisen

• Neu geboren
• Ihr zufällig Fotos auf dem iPhone
• Sammeln vor Ort Foto-Erinnerungen aus Ihrer iPhone-Kamera
 
Funslides bietet außerdem folgende Features
• HD-Auflösung von 720p unterstützt wird
• 320p , 480p iPhone Hoch-und Quer Auflösungen werden unterstützt
• Unbegrenzte Fotos von der Kamera
genommen werden können
• Unbegrenzte Fotos von Foto-Bibliothek ausgewählt werden
• Mehrere Fotoauswahl
• Passen Sie Video-Bildrate von 32 Sekunden pro Bild – 30 Frames pro Sekunde

• Echtzeit- Videos erstellen aus Ihren Fotos
• 14 integrierte Musik- Themen zusammen mit Option zum Importieren von Ihrem iPod-Bibliothek
• Wiedergabe von Hintergrundmusik vor der Auswahl
• Text hinzufügen , auf Ihre Fotos mit verschiedenen Schriftarten und Farben
• Wählen Sie alle Fotos aus dem Album in einem Rutsch oder zusätzliche Fotos mit Fotos hinzufügen Button
• Standard-Videogeschwindigkeit von 3 Sekunden / Frame dh jeden Frame wird für 3 Sekunden angezeigt werden.
• Funktion zum Vorschau-Video einmal Video-Erstellung abgeschlossen ist.
• Funktion , um Video nach der Vorschau zu bearbeiten.
• Foto- Indizes werden auf Schlag angezeigt.
• Funktion , um Bilder in der gewünschten Reihenfolge.
• Fotos werden in der Reihenfolge der Auswahl angeordnet werden
• Blättern durch die Fotos über Filmstreifen Thumbnails , tippen Sie auf das Vorschaubild, um das gewünschte Foto zur Bearbeitung auswählen
• Ordnen Sie Bilder durch Antippen und wechselnden Position der Miniaturansicht im Filmstreifen
• Aktualisierte Hilfe-Format und umfassende Hilfe.
• Ein Bild kann auch ausgewählt werden, um Video zu erstellen .

• Schnell Video-Erstellung auf Ihrem iPhone
• Löschen von Fotos und neue hinzufügen

• Bearbeiten von Videos nach der Erstellung
• Video- Speichern in Foto-Album
• Sagen Sie Ihre besten Videos via E-Mail , Facebook & YouTube

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Horizon im Video: Solide, auf Schienen und frei von In-App-Käufen

big-shipAuch wenn unsere Überschrift die positive Grundhaltung gegenüber dem heute veröffentlichten Weltraum-Shooter Star Horizon (AppStore-Link) schon durchblitzen lässt, wir starten wie gewohnt mit einer kritischen Anmerkung: Ganz so frei, wie das Gameplay des Sci-Fi-Fliegers in den bislang auf Youtube veröffentlichten Videos rüberkommt, lässt sich Star Horizon [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Civilization V zum Sonderpreis; Update für PopChar X

Civilization V zum Sonderpreis - das Strategiespiel ist derzeit für 13,99 statt 26,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Grafik: Soviel verdient Apple pro Sekunde

Hier hatten wir schon mal eine ähnliche Statistik – nun gibt es eine Live-Grafik zur Umsatzmaschine Apple.

WorldPay Zink listet Umsatz und Gewinn für Apple und weitere bekannte Tech-Firmen – pro Sekunde.  Samsung setzt aktuell noch mehr um als Apple. Die Gewinne in Cupertino sind aber deutlich größer: 12.300 US-Dollar in 10 Sekunden. Diese Werte hätten andere Unternehmen wie Twitter gern. Hier setzt man in zehn Sekunden gerade mal 221 US-Dollar um. Hier ein Screenshot (zum Vergrößern bitte anklicken):

Live Grafik Umsatz Gewinn pro Sekunde

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird bald wieder zurück?

Dong Nguyen der Entwickler und Schöpfer von Flappy Bird hat über Twitter und auf der gerade laufenden Game Developers Conference in San Francisco angekündigt das sein Spiel in naher Zukunft wieder in den App Store kommt. Trotzdem Dong Nguyen mit seinem Spiel pro Tag mehr als 50.000$ verdient hat, hatte er es im Februar aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple teste Push-Nachrichten auf dem AppleTV – was folgt?

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Langsam aber sicher kommen immer mehr wichtige Features von iOS auch auf das AppleTV. So ist vor einigen Tagen bekannt geworden, dass Apple auch Pushnachrichten direkt auf dem AppleTV zulassen möchte. Zwar sehen die Nachrichten noch etwas schlecht und standardmäßig aus, dennoch kann man sich vorstellen in welche Richtung sich dies entwickeln könnte. Vielleicht ist Apple nämlich gerade dabei den Service so anzupassen, dass man auch als Drittanbieter diese Nachrichten auf dem Fernseher anzeigen lassen kann.

Interaktion mit iOS
Denkt man nun noch einen Schritt weiter, könnte solch eine Technologie dazu eingesetzt werden, sowohl SMS-Nachrichten als auch andere Nachrichten wie “News” oder “Zusatzinformationen” direkt über den Fernseher anzuzeigen. Momentan nutzt Apple das System nur für eigene Zwecke, um auf Auftritte des iTunes-Festival aufmerksam zu machen. Es könnte aber auch schon der erste “Test” für neue Features sein.

Was würdet ihr von Notifications über den Fernseher halten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

jOBS bald im Handel erhältlich

In jOBS spielt Two And A Half Men Star Ashton Kutcher Apple Ikone Steve Jobs. Im Biopic über Jobs’ Karriere und Leben begeistert Kutcher durch eine detailverliebte Darstellung des ehemaligen Apple CEO und führt einen durch eine Handlung die inmitten von Genie und Wahnsinn angesiedelt ist! Der 124-minütige Film kommt am 27. März endlich als [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Mitarbeiter wegen Windows-Leaks vor Gericht

Kuriose Geschichte: Weil er Interna von Microsoft veröffentlichte, wird Alex Kibkalo jetzt dem Richter vorgeführt. Er hat sieben Jahre beim Konzern gearbeitet – und handelte offenbar aus Rache.

Der frustrierte Microsoft-Mitarbeiter soll einen Windows 8-Code schon vor der offiziellen Erscheinung einem französischen Blogger weitergegeben haben, der die entsprechenden Informationen dann veröffentlichen konnte. Am Mittwoch ist der Mann deshalb in Seattle verhaftet wurde. Der Vorwurf: Diebstahl von Betriebsgeheimnissen.

Neben den Codeschnipseln habe er laut Microsoft noch interne Dokumente und das “Activation Server Software Development Kit” weitergereicht, mit dem die Entwickler ihre Produkte absichern. Sein Ziel war offenbar, dass Hacker den Kopierschutz umgehen können. Die Sache flog auf, als der Blogger bei Microsoft nach der Echtheit des SDK's fragte.

Das Motiv der Tat war angeblich Rache. Womöglich hatte sich der Mann über schlechte Leistungsbewertungen im Team geärgert. Nun wird er sich vor Gericht verantworten müssen.

[via ZDnet]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c: 8GB-Modell mit kaum weniger freien Speicher als Galaxy S5 16 GB

Rein rechnerischen liegen zwischen dem neuen iPhone 5c-Modell mit 8 GB Speicherkapazität und dem Samsung Galaxy S5 mit 16 GB ganze 8 GB. Doch aufgrund vom vorinstallierten Betriebssystem und anderer Software liegt der Unterschied gerade einmal bei 2,9 GB! Schon im Januar wurden die freien Speicher von Smartphones mit 16 GB etwas genauer betrachtet. Den [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Wearables-Betriebssystem? Baut lieber bessere Smartwatches!

CES 2014

Google hat ein Betriebssystem für Wearables vorgestellt und damit einmal mehr die Richtung vorgegeben. Dabei ist die Software derzeit gar nicht die große Schwachstelle der Smartwatches, kommentiert Nico Jurran.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Tastenwiederholung in OS X wieder aktivieren

Seit OS X 10.7 Lion erscheint beim Schreiben von Text beim anhaltenden Drücken einer Taste eine Übersicht von Sonderzeichen, diakritischen Zeichen und Symbolen. In allen Betriebssystemversionen vor Lion bezweckte das längere Drücken einer Taste, dass dessen Zeichen wiederholt eingegeben wurde. Erst beim Loslassen der Taste endete die wiederholte Eingabe («Tastenwiederholung») dieses Zeichens. Die neue Übersicht wird aber nicht von allen Programmen unterstützt — die prominentesten Orte, an denen die neue Übersicht funktioniert sind wohl die Apple-eigenen Mail-, Safari- und TextEdit-Programme.

Durch eine versteckte Einstellung lässt sich die alte Handhabung des auf die Tastatur «Drücken und Halten» wieder aktivieren. Genau gesagt wird durch die Einstellung die neue Symbole-Übersicht deaktiviert und der «alte Standard» wiederhergestellt. Durch den Terminal-Befehl:

defaults write -g ApplePressAndHoldEnabled -bool FALSE

… und einem anschliessenden Ab- und wieder Anmelden am Mac wird die alte Tastenwiederholung wieder verfügbar. Dabei muss dann aber natürlich auf die Übersicht der diakritischen Zeichen verzichtet werden.

Die Tastenwiederholung wieder deaktiviert bzw. die Symbole-Übersicht wieder aktiviert werden kann über folgenden Befehl (gefolgt von Ab- und Anmelden am Mac):

defaults delete -g ApplePressAndHoldEnabled
Oben: Tastenwiederholung aktiviert (alter Standard)
Unten: Symbol-Übersicht statt Tastenwiederholung (neuer Standard)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Puzzle-Platformer "Roll Back Home": eine Kugel rollt heimwärts...


Mit einem Ball durch insgesamt 36 Level zu rollen und springen, ist im vor wenigen Stunden erschienenen Puzzle-Platformer Roll Back Home (AppStore) von Indie-Entwickler Dawn of Play deine Aufgabe. Die knapp 60 Megabyte große Universal-App findet für 1,79€ den Weg auf eure iOS-Geräte. IAP-Angebote und Co gibt es nicht.

Durch die Neigung des Gerätes nach links und rechts manövrierst du die Kugel durch die Gegend. Tapst du aufs Display oder kippst das Gerät nach hinten (je nach eingestellter Steuerungsoption), kannst du sie zudem springen lassen.

Im Verlauf des Spieles warten erwartungsgemäß immer wieder neue Gefahren und Gameplay-Elemente, denen du gewachsen sein musst. Steigungen, Abgründe, Dornen, klebrige Oberflächen, Löcher und andere Hindernisse müssen überwunden werden, zudem Schalter, Kisten und Co als Hilfsmittel ausgenutzt und klug eingesetzt werden. Hier ist eigentlich alles ganz klassisch, man hat schon alles irgendwie mal irgendwo gesehen - was ja aber prinzipiell nicht schlimm ist. Je schn weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Neue Listen-Ansicht beim iOS 7 Kalender

Eines der besten hinzugefügten Features unter iOS 7.1 ist die neue Listen-Ansicht im Kalender.

Viele wissen allerdings nicht, wie sie darauf zugreifen können. In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie das geht:

Dazu öffnet Ihr zunächst die Kalender-App. Dort befindet sich am oberen Rand die Leiste mit den Optionen für einen neuen Termin samt Suche. Hier wurde nun ein neues Symbol hinzugefügt. Dieses sieht aus wie ein rotes Rechteck, unter dem sich zwei horizontale Striche befinden.

iOS 7.1 List View Kalender

Tippt Ihr dieses an, öffnet sich eine neue Ansicht, in der alle Termine des jeweiligen Tages untereinander aufgelistet werden. Links steht die Zeit, rechts was Ihr zu tun habt. Tippt Ihr auf den entsprechenden Termin, öffnet sich der Eintrag für die Detail-Ansicht.

Außerdem könnt Ihr Euch auch NUR die Listenansicht anzeigen lassen. Dafür darf das oben beschriebene rote Rechteck mit den beiden Linien darunter aber NICHT angewählt sein. Ist diese Funktion nicht markiert, braucht Ihr nur auf einen beliebigen Tag in der Monatsübersicht des Kalenders tippen. Fertig ist die reine Listenansicht, bei der sich das geteilte List-Icon aus dem obigen Beispiel in ein List-Symbol verwandelt

iOS7.1 Listenansicht

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Investoren pumpen 280 Millionen Dollar in Messenger-App Tango

Messenger-App Tango bekommt 280 Millionen Dollar von Investoren

Der Verkauf des Kurznachrichten-Dienstes WhatsApp für 19 Milliarden Dollar hat eine Goldgräber-Stimmung in der Branche ausgelöst. Jetzt steigt der chinesische Internet-Riese Alibaba mit über 200 Millionen Dollar bei einem Konkurrenten von WhatsApp ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Grafik: 70.000 Dollar Gewinn pro Minute für Apple

Eine interaktive Grafik von WorldPay Zink zeigt, wie viel Umsatz und Gewinn die großen IT-Unternehmen pro Sekunde anhäufen. Am schnellsten wächst der Kreis von Samsung - innerhalb von zehn Sekunden flossen bereits 71.500 Dollar an das Unternehmen, etwa 9.500 Dollar davon waren Gewinn. Beim Gewinn liegt jedoch Apple weit vorne und kommt in zehn Sekunden zwar nur auf knapp 57.000 Dollar Umsatz, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c: 8-GB-Sparmodell kommt mit weniger als 5 GB freiem Speicherplatz

Mit dem neuen iPhone-5c-Modell mit 8-GB-Speicherplatz kommt einmal wieder die Frage auf: lohnt sich ein Smartphone mit so wenig Speicher überhaupt und wie viel freier Speicher bleibt dem Anwender eigentlich tatsächlich? Apple Insider hat sich das neue Sparmodell vom iPhone 5c einmal angeschaut.Ein  Smartphone-Modell mit 8 GB Speicherplatz auszuwählen heißt leider nicht 8 GB freien Speicherplatz zur Verfügung zu haben. Mit dem neuen iPhone 5c kommt die Debatte um die Differenz zwischen Speicherplatzbenennung und dem tatsächlichen Speicherplatz, den der Nutzer verwenden kann, erneut auf.Das ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples erster Reseller schließt seine Pforten

Das Einzelhandelsunternehmen FirstTech begann vor 37 Jahren als erste Firma damit, Computer von Apple zu verkaufen. Nun schließt der weltweit erste Reseller des IT-Konzerns aus Cupertino gut 73 Jahre nach der Gründung.

Kunden des Händlers FirstTech hatten seit mehreren Jahrzehnten die Möglichkeit, Apple-Computer zu kaufen und auch reparieren zu lassen. Nun werden die beiden einzigen Geschäfte in Minneapolis am 30. März 2014 schließen.

Reseller FirstTech

FirstTech wurde ursprünglich im Jahr 1941 gegründet und verkaufte seit 1977 Computer von Apple. Des Weiteren konnten Apple-Rechner zur Reparatur gegeben werden. Die Geschäftsführer von FirstTech pflegten dabei seit jeher eine besonders enge Beziehung zu Apple und erlebten sowohl den Fall als auch den Aufstieg des Unternehmens mit. Dabei beeindruckte FirstTech stets mit seiner Treue und hielt trotzdem an Apple fest. Doch nun fällt FirstTech den schwindenden Kundenzahlen zum Opfer. Immer mehr Verbraucher kaufen bekanntlich direkt bei Apple oder auch über das Internet. Lokale Einzelhändler haben es demnach sehr schwer. Vor allem die kleinen Vertreter mit nur einer Handvoll Niederlassungen, wie FirstTech. FirstTech muss in erster Linie aber aufgrund von gleich fünf Apple Retail Stores schließen, die sich in der Nähe befinden. 75 Mitarbeiter werden ihren Job verlieren. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle: Java 8 steht zum Download bereit

Oracle hat die Verfügbarkeit von Java 8 bekannt gegeben. Der Hersteller verspricht für Java 8 eine verbesserte Sicherheit, Stabilität und Leistung sowie neue Funktionen für die Softwareentwicklung, darunter Unterstützung für Lambda-Ausdrücke und eine überarbeitete JavaScript-Engine.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workshop: Hazel, der Hausmeister für OS X

Mit dem Programm Hazel können Sie dafür sorgen, dass gar nicht erst eine große Datei-Unordnung auf Ihrem Mac entsteht, die es dann mühsam wieder aufzuräumen gilt. Hazel bewegt dafür Dateien automatisch nach festgelegten Regeln an den gewünschten Platz. Die Kriterien für die einzelnen Regeln lassen sich ähnlich wie bei der vergleichbaren Apple-Mail-Funktion einfach zusammenstellen. Das Programm kann 14 Tage kostenlos getestet werden, eine Lizenz kostet 28 US-Dollar, doch der Preis lohnt sich. (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples erster Händler „FirstTech“ schließt nach 37 Jahren

37 Jahre ist es mittlerweile her, dass der Händler FirstTech, zum damaligen Zeitunkt hieß der Reseller noch „Team Electronics“, den ersten Apple Computer verkauft hat. Ende März schließt der älteste Apple Händler nun seine Pforten.

firsttech

Team Electronics wurde bereits 1941 gegründet und verkaufte fortan Radios, Lautsprecher und Fernseher. 1977 startete des Unternehmen dann den Verkauf des Apple II. Apple hatte von jetzt auf gleich einen Vertriebspartner gefunden und Team Electronics konnte sein Sortiment erweitern und besaß ein Alleinstellungsmerkmal.

Anschließend erlebte der Händler alle Höhen und Tiefen von Apple. Nach erfolgreichen Anfangsjahren ging es mit der Marke Apple steil bergab. Nach der Rückkehr von Steve Jobs gelang es Apple zu altem Erfolg zurück zu kehren.

Zuletzt hatte FirstTech nach eigenen Angaben auch mit den Apple eigenen Retail Stores in Minneapolis zu kämpfen. Fünf eigene Stores betreibt Apple in der Stadt und so versuchte FirstTech mit erweiterten Servicedienstleistungen Kunden an sich zu binden. Dies hat schlussendlich allerdings nicht in die Erfolgspur zurückgeführt. Der erste Apple Reseller wird nun am 29. März sein Ladenlokal schließen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Update erlaubt mehr Datenschutz, Jan Koum äußert sich zu diesem Thema

Am gestrigen Abend hat WhatsApp ein Update veröffentlicht und dabei erweiterte Datenschutzeinstellungen eingeführt. Bisher erlaubte die App lediglich das generelle Ausblenden des ‘Zuletzt online’-Status. Der Nutzer konnte allerdings nicht darüber entscheiden, wer den Status sehen darf und wer nicht, er wurde generell Jedem nicht mehr angezeigt. Bei Status und Profilbild bot WhatsApp gar noch weniger Möglichkeiten, die Einsicht zu unterbinden. Jeder, ob im eigenen Kontaktbuch oder nicht, konnte...

WhatsApp-Update erlaubt mehr Datenschutz, Jan Koum äußert sich zu diesem Thema
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Collectables: Cryteks neuer Freemium-Shooter debütiert in Deutschland

Bei Freemium-Spielen ist es ja üblich, die Apps erst einmal in einigen Ländern zu testen. So geschehen auch bei The Collectables, das seit heute weltweit erhältlich ist.

The CollectablesWer schon einmal auf dem PC oder der Konsole einen Ego-Shooter gespielt hat, kennt wohl auch den Namen Crytek. Die deutsche Entwicklerfirma ist unter anderem für Far Cry oder Crysis verantwortlich. Nach dem Casual-Game Fibble gibt es nun einen weiteren Neuzugang im App Store: The Collectables (App Store-Link). Der Download der Universal-App ist kostenlos und belegt auf iPhone oder iPad knapp 700 MB Speicherplatz. Um es vorweg zu nehmen: Der Hubschrauber voller Gold für schlappe 89,99 Euro fehlt in diesem Freemium-Spiel nicht.

Aber kümmern wir uns vor dem finanziellen Part doch erst einmal um die spielerischen Elemente. In The Collectables spielt man mit mehreren verschiedenen Action-Helden, die man aus der Vogelperspektive durch etwas mehr als 40 Missionen steuert. Die Jungs schießen automatisch auf alles, was ihnen vor die Flinte kommt. Der Spieler hat derweil die Aufgabe, die einzelnen Soldaten oder die ganze Truppe gezielt durch die Umgebung zu bewegen oder für die nötige Deckung zu sorgen.

Die Steuerung ist dabei gut gelöst und kommt ohne Buttons aus – man tippt einfach auf den Bildschirm oder zieht eine einzelne Einheit auf die gewünschte Position. Zudem kann man in jeder Mission einige Power-Ups in Form von Spielkarten auf das Display ziehen – etwa Granaten oder Erste-Hilfe-Kits. Das funktioniert selbst auf dem iPhone einigermaßen gut, auf dem iPad macht The Collectables aber noch ein wenig mehr Spaß.

Die ersten Missionen sind allerdings sehr ähnlich gestaltet: Man läuft mit seiner Truppe durch die Gegend, schaltet Gegner aus und zerstört Tanklaster oder andere Objekte. Ob die Missionen in den späteren Welten umfangreicher gestaltet werden, kann ich bisher noch nicht sagen. Ebenso ist unklar, ob es irgendwann eine Pay-Wall gibt. Da es sich um ein reines Freemium-Spiel handelt, würde es mich aber nicht wundern, wenn der Schwierigkeitsgrad irgendwann stark ansteigt. Irgendwie muss man die Nutzer ja über die verfügbaren In-App-Käufe nachdenken lassen.

Das Fazit fällt daher einfach aus: Wer mit Freemium nichts anfangen kann, wird mit The Collectables keinen Spaß haben. Wer dagegen unvoreingenommen an die Sache herangeht, bekommt einen grafisch toll gemachten Shooter mit einer touch-optimierten Steuerung. Wie actionreich es in The Collectables zugeht, seht ihr im folgenden Trailer.

Trailer: The Collectables für iPhone & iPad

Der Artikel The Collectables: Cryteks neuer Freemium-Shooter debütiert in Deutschland erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Helfer MenuPop vorübergehend reduziert

Mac-Helfer MenuPop einen Tag kostenlos

Die praktische Software ist derzeit für 90 Cent im Mac App Store zu finden – sie zeigt alle Menübefehle in einem Kontext-Menü auf Cursor-Höhe und spart so Maus-Schieberei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quirky Aros: Klimaanlage mit iPhone-Anbindung

Mit 300 US-Dollar preislich absolut konkurrenzfähig, hilft dieses intelligente Gerät im Betrieb am offenen Fenster noch dazu Geld zu sparen. Dank seiner iOS-App kennt es den Wetterbericht, den üblichen Tagesablauf des Anwenders und sein monatliches Budget für die Stromrechnung. Der Sommer kann kommen.Wann sein Anwender überhaupt daheim ist und wie starke Kühlung seines bis zu 32,5 Quadratmeter großen Raumes wünscht, lernt das neue Quirky Aros nicht nur automatisch während der Nutzung. Dank GPS-Ortung des angebundenen iPhones weiß die Klimaanlage sogar, ob der Bewohner etwa gerade das Haus ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fesselndes "Duet Game" wieder reduziert


Kurze Info: wer das 0,89€-Angebot zuletzt verpasst hat, hat nun erneut die Gelegenheit, das fordernde Duet Game (AppStore) zum reduzierten Preis zu laden. Zwar gibt es die Universal-App nicht wieder für nur 0,89€, mit aktuell 1,79€ zahlt ihr aber zumindest 33% weniger als die sonst regulär und zuletzt fälligen 2,69€.

Wer Duet Game (AppStore) noch nicht auf seinem iOS-Gerät installiert hat, aber gerne fordernde Titel spielt, der sollte sich diesen Download nicht entgehen lassen. Denn nicht nur die vollen fünf Sterne, die das Spiel bei über 600 abgegebenen Stimmen im AppStore erhält, sondern auch unsere App-Vorstellung sind voll des Lobes.

Die Aufgabe im Spiel klingt eigentlich einfach, denn du musst nur zwei farbige Punkte in rot und blau, die gegenüberliegend auf weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 20.3.14

Produktivität

Dienstprogramme

Calculator Expert Calculator Expert
Preis: Kostenlos
Parking Meter Pro Parking Meter Pro
Preis: 0,89 €
iPlayTo HD iPlayTo HD
Preis: Kostenlos
Color Blindness Color Blindness
Preis: 2,69 €
Anti Thief Anti Thief
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Bildung

Cursive Writing HD Cursive Writing HD
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Lifestyle

Vermeer Vermeer
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Crystal Cave Classic Crystal Cave Classic
Preis: 1,79 €
Crystal Cave Classic HD Crystal Cave Classic HD
Preis: 2,69 €
Cell The Game Cell The Game
Preis: 0,89 €
Big Truck Big Truck
Preis: Kostenlos
PipeRoll 3D PipeRoll 3D
Preis: Kostenlos
Sticks 3D Sticks 3D
Preis: Kostenlos
Fling! Fling!
Preis: 0,89 €
Stickman Headshot 3D Stickman Headshot 3D
Preis: Kostenlos
PILE PILE
Preis: Kostenlos
UHR-Warlords UHR-Warlords
Preis: 4,49 €
piper piper
Preis: Kostenlos
BabySafari BabySafari
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Oberfläche für coconutBattery

Der Entwickler Christoph Sinai hat das beliebte Programm coconutBattery in der Version 3.0 (3,7 MB, Englisch) veröffentlicht. coconutBattery zeigt umfangreiche Informationen zum Akku eines Mac-Notebooks an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(noch günstiger) iPad Air mit Internet-Tarif im Angebot: Tarifkosten nur für 4,19 Euro/Monat

Bei Sparhandy gibt es gerade ein richtig gutes Angebot für ein iPad Air mit Datentarif.

iPad Air

Update am 20. März: Bei Logitel gibt es noch ein besseres Angebot. Dort gibt es das iPad Air mit 16 GB Speicherplatz für insgesamt 552,66 Euro (zum Angebot) mit einem Datenvertrag – eine Internetflat mit 3 GB pro Monat im Vodafone-Netz. Der Preisvergleich für das iPad ohne Datentarif liegt weiterhin bei knapp 500 Euro. Man zahlt hier also nur etwas mehr als zwei Euro im Monat fürs mobile Internet.

Update am 16. März: Nachdem die Zuzahlung für das iPad einige Monate lang bei 49 Euro lag, hat Sparhandy den Preis nun wieder gesenkt. Wenn ihr euch für ein iPad Air mit Datentarif (zum Angebot) interessiert, bekommt ihr hier ein attraktives Angebot. Alle Infos gibt es im folgenden Artikel.

Artikel vom 25. Januar: Wer sich ein iPad Air nicht direkt zum Vollpreis bei Apple kaufen möchte oder kann, sollte einen Blick auf das Angebot bei Sparhandy.de (zum Angebot) werfen. Dort wird das iPad Air mit 16 GB Speicher und Cellular-Modul mit einem LTE-Tarif von Vodafone zu einem attraktiven Preis angeboten. Die Rechnung ist dabei ziemlich einfach und die effektiven monatlichen Kosten sehr gering – der Gesamtpreis ist unschlagbar.

Der Tarif:

  • Internetflat mit 3 GB
  • in den ersten 12 Monaten zusätzlich 1,5 GB gratis
  • kostenlose LTE-Nutzung bis zu 21,6 MBit/s

Die Rechnung/Kosten:

  • 24 x 24,99 Euro monatliche Grundgebühr
  • 1 Euro für das iPad Air (Preisvergleich: 500 Euro)
  • alternativ auch mit 32 GB (89 Euro Zuzahlung)
  • Anschlusspreis wird im 3. Monat erstattet
  • =======================
  • Gesamtkosten: 600,76 Euro
  • zum Angebot

Pro Monat zahlt man natürlich 24,99 Euro, effektiv aber nur 2,45 Euro, wenn man den Internet-Bestpreis des iPads heraus rechnet (600,76 – 500 = 100,76 Euro auf 24 Monate = 4,19 Euro/Monat). Apple verlangt für das gleiche iPad Air schon 599 Euro und da ist natürlich noch kein Datentarif enthalten. Hier bekommt ihr den Tarif für einen Schnäppchenpreis dazu und spart somit 839 Euro im Jahr (24 x 34,99 Euro ist der originale Preis bei Vodafone).

Wir können an dieser Stelle nur eins sagen: Wenn ihr euch für ein iPad Air mit Datentarif interessiert, schnürt Sparhandy.de derzeit ein sehr attraktives Angebot. Falls ihr euch zu den “Jungen Leuten” oder Geschäftskunden zählt, bekommt ihr sogar noch einmal 5 Euro Rabatt zusätzlich auf die monatliche Grundgebühr und macht effektiv sogar noch Gewinn. Dieser Rabatt muss allerdings nachträglich über die Vodafone-Hotline nachgebucht werden. Das ist nicht garantiert, hat aber bisher immer funktioniert.

Der Artikel (noch günstiger) iPad Air mit Internet-Tarif im Angebot: Tarifkosten nur für 4,19 Euro/Monat erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quarto: Gelungenes Puzzle- und Denkspiel für zwei

Spiele-Donnerstag zum ersten: Quarto! ist ein kleines neues Strategie-Brettspiel für den schnellen Knobelspaß auf iPhone und iPad.

Ganz entfernt erinnert Quarto! an den Hit Threes und ähnlich minimalistische Puzzle. Die Regeln sind leicht erklärt. Auf einem 4×4-Spielbrett müsst Ihr und ein Gegner runde und quadratische Steine, die entweder klein oder groß, gelocht oder glatt sowie rot oder blau gefärbt sind, platzieren. Wer zuerst eine Reihe mit gleicher Form, Größe oder Farbe vollendet, gewinnt. Der Clou: Ihr bestimmt, welchen Stein Euer Gegner als nächstes legen muss und umgekehrt.

quarto_1

quarto_2

Das macht Quarto! zu einem extrem komplexen Denkspiel. In vier Schwierigkeitsstufen sowie einem Expertenmodus, bei dem schon eine Zweierreihe zum Gewinn ausreicht, könnt Ihr Eure Fähigkeiten mit der KI oder mit einem Freund messen. Eure Erfolge können auch im Game Center angezeigt werden. Ein tolles, universales iOS-Game zum kleinen Preis. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4, deutsch)

Quarto! Quarto!
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 2.1 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personal Hotspot in iOS 7.1 funktioniert nicht

iPhone 5S

Apple hat im März iOS 7.1 veröffentlicht. Das Update für iPhone, iPod touch und iPad scheint das Personal-Hotspot-Feature und Tethering der Internet-Verbindung bei manchen Nutzern zu zerstören. Schuld sind scheinbar fehlende Einstellungsdaten, die allerdings bei den Betroffenen auch nicht gespeichert werden können. Gibt man diese ein, und versucht sie zu speichern, bleiben die Felder bei der Aktualisierung leer. In Apples Support-Forum gibt es seit der Einführung von iOS 7.1 deswegen (...). Weiterlesen!

The post Personal Hotspot in iOS 7.1 funktioniert nicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie viel verdienen die großen Unternehmen?

Apple-Logo

Es ist immer wieder interessant anzusehen, dass Apple eines der bestverdienenden IT-Unternehmen der Welt ist. Auch Samsung kann sich in dieser Top-Liste sehr weit nach oben kämpfen und liegt auf dem zweiten Platz. Nun hat eine Webseite ein sehr interessantes Konzept aufgegriffen und gibt die Umsätze und auch die Gewinnspannen der Unternehmen in Sekunden an. Besucht man die Webseite beginnen die Zähler sofort ihre Arbeit aufzunehmen und wir konnten bei Apple in 10 Sekunden schon einen “Live-Umsatz” von gut 55.000 US-Dollar erblicken. Nach einer guten Minute liegt das Unternehmen dann schon bei einem Umsatz von 325.000 US-Dollar.

Auch Facebook und Google sind in dieser Aufzählung vorhanden und man kann mitverfolgen, dass die Zähler der beiden Internetgiganten nicht so schnell anschwellen wie bei der Konkurrenz. Facebook ist eher ein gemütlicher Kandidat und der Zähler von Twitter läuft sogar ins Minus. Somit dürfte klar sein, dass die Smartphone-Hersteller hier die Nase vorne haben und das Feld der IT-Unternehmen klar dominieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Sonny Dickson twittert vermeintliche Spezifikationen

iphone-6-konzept-ciccareseIm Herbst 2014 wird Apple aller Voraussicht nach mit seiner nächsten iPhone-Generation aufwarten. Wie gewohnt hat das Unternehmen aus Cupertino zu diesem bislang absolut nichts verraten. Der bekannte Leak-Spezialist Sonny Dickson bringt nun aber zumindest schonmal erste Spezifikationen, die er scheinbar aus eigenen Quellen in Erfahrung gebracht hat, ins Spiel. Auf seinem offiziellen Twitter-Account hat [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 4 und iPhone 5c 8GB werden gut ankommen…

Appleinsider berichtet über Gene Munster von Piper Jaffray, der der neuen Produktstruktur von Apple einen “leicht positiven” Effekt zuschreibt.    Das Gerücht, dass das iPad 2 bald abgelöst werden würde, tauchte schon vor einiger Zeit auf. Trotz drei erfolgreicher Jahre geht das iPad 2 nun in Rente und wird vom iPad 4 Retina Display abgelöst. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fordert zum Update auf OS X 10.9.2 auf

Ende Februar veröffentlichte Apple iOS 7.0.6 und iOS 6.1.6 und schloss damit eine SSL-Sicherheitslücke, die bekannt geworden war. Anschließend dauert es noch ein paar Tage, bis Apple die SSL-Sicherheitslücke auf dem Mac beseitigte. OS X 10.9.2 wurde veröffentlicht und das SSL-Sicherheitsproblem beseitigt.

1092_hinweis_1

Da es sich bei OS X 10.9.2 um ein wichtiges Update handelt und aus Apple-Sicht augenscheinlich noch zu wenige Anwender aktualisiert haben, erinnert der Hersteller aus Cupertino nun verstärkt daran, auf OS 10.9.2 zu aktualisieren.

1092_hinweis_2

Im Mac App Store erschein der Hinweis „Install this update as soons as possible“. Anwender sollen OS X 10.9.2 so schnell wie möglich installieren. Gleichzeitig gibt es eine Push-Benachrichtigung, dass ein kritisches Sicherheitsupdate bereit steht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unter Zugzwang: Das Zukunftsversprechen der Motorola 360

iwatch_dribbble Die seit Monaten brodelnden Gerüchte der iWatch vor Augen, kommen wir an dem aufmerksamen Blick auf das Feld der Mitbewerber inzwischen nicht mehr vorbei. Welche Maßstäbe werden gesetzt? Woran wird sich Apples “wearable accessory” (sollte es denn kommen wie erwartet) messen lassen müssen? Dribble-Bild: Matt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocketgamer launcht Fanwebsite für Supernauts

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	supernauts-bild.JPG
Hits:	1523
Grösse:	66.1 KB
ID:	153026
Eine kleine News für unsere Mobile Gamer zur Mittagspause: Fans des erfolgreichen Spiels Supernauts für iOS bekommen nun vom Magazin Pocketgamers eine eigene Fanseite spendiert und dürfen sich dort über Erfolge, strategische Hintergründe und andere Dinge rund um das Social-Media-Strategie-Spiel informieren.

In dem sozial angehauchten Freemium-Titel könnt ihr euer eigenes Universum aufbauen, Freunde einladen und allerhand Zeug basteln, welches euch dabei unterstützt. Das Spiel erfreut sich auf iOS Geräten mittlerweile grösserer Beliebtheit, in den Vereinigten Staaten ist bereits ein regelrechter Hype darum entstanden. Unsere Freunde von Pocketgamer wollen das Potenzial nun erkannt haben und bietet allen Spielerinnen und Spielern eine eigene Community Plattform zum regen Austausch und Hilfestellung an. Probiert das Spiel doch einmal aus!

Quelle: Pocketgamer Supernauts Fansite (Englisch)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventure Beaks: mit einer Horde Pinguine durch mehr als 50 Level laufen, springen, tauchen und rutschen


Im Genre der Jump'n'Run-Spiele ist heute mit Adventure Beaks (AppStore) ein neuer Vertreter im AppStore erschienen. Die von GameResort veröffentlichte Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen und gespielt werden. Es gibt ein paar IAP-Angebote, auf dir wir weiter unten noch einmal eingehen werden, die den Spielspaß aber unserer Meinung nach jetzige, Kenntnisstand nicht beeinträchtigen.

Aber fangen wir von vorne an. Mit einer Gruppe von fünf Pinguinen musst du durch 50 Level in verschiedenen Umgebungen sowie 16 weitere Challenge-Level mit besonders hohem Schwierigkeitsgrad laufen, springen, schwimmen und rutschen. Dabei fungiert jeder Pinguin quasi als Leben. Rennst du mit ihm in ein Hindernis, einen Feind oder stürzt in einen Abgrund, geht es mit dem nächsten Pinguin beim letzten der in viele Checkpoints unterteilten Level weiter. Sind alle Pinguine gestorben, muss das Level neu begonnen werden.

Bekanntermaßen führen viele Wege nach Rom. Und das weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LUUV: Nie mehr verwackelte iPhone- oder GoPro-Videos

Macht Ihr gerne Sport und filmt Euch dabei? Dann kennt Ihr sicher das Problem mit den verwackelten Videos.

Auch dem Team von LUUV ging es so, die Jungs haben daher an einer Lösung gearbeitet. So ist ein Schwebe-Stativ entstanden, in welches Ihr Euer iPhone oder Eure GoProKamera einklemmen könnt. Dank der Drei-Achs-Stabilisierung wird das Gerät und damit auch das Video stabilisiert. Die Folge: gute und wackelfreie Videos.

LUUV Bild2

LUUV Bild1

Dabei haltet Ihr das LUUV einfach in nur einer Hand. Mit zwei Fingern dürft Ihr die Kamera und auch das ganze Setup um 180 Grad drehen. Ohne Zusatzgewicht und Gerät wiegt das Ganze nur 30 Gramm. Gefertigt wird LUUV aus Edelstahl, Aluminium und Polyamid. Die Entwickler brauchen aber Eure Hilfe. Auf der Indigogo-Seite könnt Ihr noch bis zum 9. Mai Eure Spende deponieren. Ab 199 Dollar bekommt Ihr Euer LUUV dann nach erfolgreicher Anschub-Finanzierung zugeschickt.

(Vimeo-Video)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach 37 Jahren Treue: Erster Apple-Reseller muss seine Tore schliessen

Der in Minneapolis ansässige Apple-Händler «FirstTech Computer» (ehemals Team Electronics) wird am übernächsten Samstag seine Tore für immer schliessen. FirstTech war Apples erster Reseller, verkaufte bereits im Jahr 1977 erste Apple-II-Computer. Nach 73 Jahren im Geschäft schliesst der Laden nun, 75 Angestellte verlieren an den zwei Standorten von FirstTech ihre Jobs. Apple selbst ist daran nicht unschuldig, denn in der näheren Umgebung des Ladenlokals befinden sich mittlerweile nicht weniger als fünf Apple eigene Retail Stores.

In Minneapolis gehörte der «Apple Markt» über Jahre hinweg FirstTech. 1977 mit Apple-II-Computern gestartet, hielt der Händler auch in der schwierigen Zeit Ende der 1990er- und Anfang der 2000er-Jahre treu zu Apple. Im November 2002 eröffnete im lokalen «Southdale Shopping Center» Apples 45. Retail Store. Seither eröffneten vier weitere Apple Retail Stores in der Region.
Der Händler versuchte durch verschiedene Aktionen trotz der Apple Stores bestehen zu bleiben — dazu gehörten erweiterte Dienstleistungen und ein grösseres Produktangebot. Sogar alten Macs, welche Apple nicht mehr reparieren wollte, nahm sich FirstTech noch an. Trotz der Anstrengungen wurde es für den Händler in den letzten Jahren aber immerzu schwieriger, profitabel zu bleiben. Nun kommt das endgültige aus.

Apple Stores verdrängen lokale Händler

FirstTech ist aber nur ein weiterer Apple-treuer Händler, der dem durch Apple Retail gesetzten Druck nicht mehr gewachsen ist. Besonders in den USA mussten über die letzten 10 Jahre hinweg unzählige Apple-Händler ihre Tore schliessen. Apple betreibt in den USA aktuell über 250 eigene Ladengeschäfte.

Auch anderenorts spüren Apple-Händler die Macht der lokalen Retail Stores. In der Schweiz haben bisher zwar erst drei Apple Retail Stores ihre Tore geöffnet (2008 in Genf und im Glatt in Zürich Wallisellen; 2009 an der Bahnhofstrasse in Zürich; dieses Jahr folgt wahrscheinlich in Basel ein vierter Store). Diese drei Stores üben aber einen grossen Einfluss auf die hiesige Retail-Welt aus. Auch der Ausbau des Reseller-Netzwerkes auf grosse Detailhändler und Discounter macht den Apple-Händlern hierzulande das Leben schwer.
Diese Händler hielten auch in der teils sehr schwierigen Vergangenheit zu Apple — können nun aber nur bedingt vom Erfolg der Apple-Produkte profitieren. Das Gross des Fussvolkes wählt eher einen Apple eigenen Verkaufsladen, als ein Händlergeschäft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

jOBS Film: Schaut euch den Trailer zum Film auf Deutsch an

jOBS der Film über das Leben des Apple Mitgründers und Technik-Visionärs Steve Jobs ging am 16. August in den amerikanischen Kinos an den Start. Ab dem 27. März also ab nächste Woche Donnerstag  kann jOBS auch als Blu-ray oder DVD hierzulande und auf Deutsch erworben werden. Die Vorbestellungsphase läuft bereits. Den Trailer zu dem Film gibt es heute schon hier bei uns und das sogar kostenlos.

jOBS ist 124 Minuten lang und steckt voller interessanter Filmszenarien, die bei so manch eingefleischten Apple Fan durchaus auch ein wenig Gänsehaut-Feeling aufkommen lassen dürften. Wir sind gespannt.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks: Apple erinnert Anwender an sicherheitskritisches Update auf Version 10.9.2

OS-X-Nutzer, die das Security-Update für Mavericks von Ende Februar noch nicht installiert haben, werden nun von Apple daran erinnert. Apple nutzt die Benachrichtigungszentrale, um alle 10.9-Anwender an die Aktualisierung zu erinnern und lenkt jetzt den Blick auf die sicherheitsrelevanten Änderungen. Apple hatte Ende Februar den als Go-to-fail bekannt gewordenen SSL-Fehler in einem Sicherheitsupdate für 10.9 gefixt. Das sicherheitskristische Update wird daher jedem Nutzer dringend empfohlen. Apple hat keine Möglichkeit, solche Aktualisierungen auszuführen und vertraut daher darauf, dass ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MTC14: “Google Tango wird das nächste coole Ding!”

Am Dienstag war ich auf der Mobile Tech Conference in München. Dort habe ich unter anderem dem Vortrag von Mostafa Akbari von der Firma Bitstars gelauscht, der unter einem ganz aktuellen Motto stand. Next stop: SmartGlass, Augmented Reality – Was ist Stand der Realität. Von und mit @mosworld #mtc14 18. März 2014 Klar, dass der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast: Release des Apple TV-Konkurrenten in Deutschland vollzogen

google-chromecastIn immer mehr Bereichen wird Google zum Konkurrenten für Apple, so nun auch im TV-Bereich. Gestern war es nämlich soweit und Chromecast ist auch in Deutschland gestartet. Es handelt sich dabei um einen kleinen HDMI-Stick, den man an den eigenen Fernseher anschließt und der einem dann viele der Möglichkeiten bietet, die man eben auch mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Flappy Bird" wohl bald wieder erhältlich

"Flappy Bird" wohl bald wieder erhältlich

Dong Nguyen, Entwickler des Überraschungserfolgs, das in 8-Bit-Optik gehalten ist, hat getwittert, das Spiel werde demnächst wieder erhältlich sein – aber "nicht so bald".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: „Persönlicher Hotspot“ lässt sich nicht länger austricksen

Aus aller Herren Länder melden sich Anwender in Apples Support-Forum, bei denen unter iOS 7.1 die Nutzung des iPhones als Internet-Hotspot für andere Geräte nicht mehr funktioniert. Vergleichtests legen nahe, dass das Update ein vom Netzbetreiber nicht offiziell autorisiertes Tethering unterbindet.Der für die Nutzung des iOS-Geräts als „Persönlicher Hotspot“ einzustellende APN (Access Point Name) wird unter iOS 7.1 nach dessen Eintragung durch den Anwender vom System nicht mehr gespeichert, klagen internationale Nutzer der Apple Support Communities schon seit kurz nach der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Suite SeaMonkey in neuer Version

Die kostenlose Web-Suite SeaMonkey ist in der Version 2.25 (51,3 MB, Deutsch) erschienen. Diese führt Unterstützung für den Audio-Codec Opus und den Video-Codec VP9 ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf Angriffskurs: Samsung zeigt Galaxy Tab Pro Werbung

Samsung möchte mit ihrem neuen Werbespot zum Galaxy Tab Pro zeigen, dass sie mit ihrem neusten Tablet-Flagschiff der Konkurrenz um Einiges voraus sind. In Diskussion standen zuletzt die Werbevideos von Microsoft – Samsung geht nun neben Apple auch auf Microsoft und das Kindle ein.

Von Microsoft waren wir zuletzt nur die Stichelei gegen das iPad gewohnt – nun konkurriert Samsung in ihrem neusten Werbevideo sogar mit dem eBook-Reader Kindle und dem Surface von Microsoft, während das iPad natürlich auch in den Schatten gerückt wird. Funktionen die Samsung anspricht sind neben Multi-Tasking auch das „besser als Retina“-Display und die eingeschränkte Funktion des Amazon Kindle. So lautet die Antwort auf die skeptische Frage was das Kindle alles kann, ganz schlicht – „Bücher“.

Bewegte Bilder sind mehr als tausend Worte. Im Folgenden könnt ihr euch das einminütige Video gerne selbst ansehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: Beschwerden über Personal Hotspot-Probleme tauchen auf

ios-7-logoJüngst hat Apple nach monatelangem Warten endlich iOS 7.1 zum Download freigegeben und damit unter anderem das neue CarPlay-Feature an den Start gebracht. Wie eigentlich jeder Release bringt die neueste Version von iOS aber offenbar auch das ein oder andere Problem mit sich. Eine verringerte Akkulaufzeit wurde bereits von einigen Nutzern beklagt und nun machen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phisher nutzen EA-Server zum Apple-ID-Klau

Apple Logo

Unter der Domain des Spielepublishers Electronic Arts haben Phisher eine gefälschte Apple-Login-Seite gehostet, die allerhand Nutzerdaten einsammeln soll – von der Apple ID mit Passwort bis hin zu Kreditkartendaten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme beim Entwicklerportal iTunes Connect (Aktualisierung)

Momentan berichten diverse Entwickler von Schwierigkeiten bei der Nutzung von iTunes Connect. Über dieses Portal können Entwickler neue Apps für iOS und Mac sowie Bücher anlegen, verwalten und über Xcode oder den Application Loader zu Apple hochladen. iTunes Connect bildet, wie der Name schon verrät, die Schnittstelle zum App Store und iTunes Store. Seit etwa 24 Stunden können Entwickler ke ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

jOBS: Steve-Jobs-Film erscheint nächste Woche auf Deutsch (Update)

Im August feierte "jOBS - Die Erfolgsstory von Steve Jobs" in den USA Premiere. In einer Woche kommt der Film, der das Leben des Apple-Mitbegründers von 1974 bis 1997 beleuchtet, in deutscher Version auf den Markt. Jobs wird vom Schauspieler Ashton Kutcher verkörpert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erlaubt keine Apps über Steve Jobs

Der langjährige Apple-CEO Steve Jobs, verstorben im Oktober 2011, wird in der IT-Welt wohl auf Dauer Kultstatus genießen. Im App Store erlaubt Apple allerdings nicht, Steve Jobs als Thema der jeweiligen App zu machen. Zwei Entwickler hatten eine App mit Bezeichnung "Quoth Steve" eingereicht, in der sich die wichtigsten Zitate des Apple-Mitgründers nachlesen ließen. Als "Quote a day" sollte der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufs falsche Kabelende geschaut: EU fordert einheitliche Ladegeräte

headerDas Thema Universal-Ladegerät ist wieder auf dem Tisch. Nachdem die 2011 verabschiedete Selbstverpflichtung der Hersteller ausläuft, nimmt jetzt die EU das Zepter in die Hand. Das Europaparlament hat einen Gesetzentwurf für ein einheitliches Ladegerät für Mobiltelefone verabschiedet, die geplante Regelung könnte auch auf Tablets ausgeweitet werden. Was auf den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweit erster offizieller Apple-Händler muss schließen

Der weltweit erste offizielle Apple-Händler “FirstTech” eröffnete seinen Laden bereits 1941 – und muss jetzt schließen.

Vor 37 Jahren hatte die Firma den ersten Apple-Computer verkauft. Damals noch unter dem Namen “TeamElectronics”. Nun kapituliert der Laden in Minneapolis und macht am 30. März dicht. Zwei Filialen gab es zuletzt, 75 Angestellte verlieren ihren Job, berichtet AppleInsider. Der Grund ist so einfach wie bitter:

FirstTech

Die Konkurrenz im Apple-Retail-Bereich wird immer größer. Im Umfeld von “FirstTech” gibt es fünf weitere große Apple-Händler, dazu kommen große Ketten wie BestBuy. Zuviel des Guten. Bei “FirstTech” blieben die Kunden vermehrt weg. Heutzutage wird offenbar lieber bei großen Ketten oder direkt im Apple Store gekauft als beim kleinen Mittelständler um die Ecke. (Foto: FirstTech)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Macbook Sleeve

iGadget-Tipp: Neopren Macbook Sleeve ab 4.89 € inkl. Versand (aus USA)

Einfacher und günstiger - aber effektiver - Schutz für Euer MacBook.

Die Sleeves passen natürlich auch auf andere Notebooks.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Cryteks neuer F2P-Shooter "The Collectables" erscheint diese Woche im AppStore (Update: jetzt erhältlich)


Update vom 20.3.2014 um 11:12h:
Mit etwas Verspätung, aber wie erwartet, ist The Collectables (AppStore) vor wenigen Momenten am heutigen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen. Wir werden euch den Titel in Kürze ausführlich vorstellen, wollten euch aber vorab schon einmal über den Release informieren. Wer nicht warten will, kann die 642 Megabyte große Free-to-Play-Universal-App schon vorab kostenfrei laden.

Originalartikel vom 17.03.2014 um 07:13h:
Die neue Woche wollen wir gleich mal mit einem Ausblick auf eine Neuerscheinung, die im Laufe der Woche im AppStore erschienen, beginnen. Denn wie Publisher DeNA bekanntgegeben hat, wird der vor fast einem Jahr angekündigte und von Crytek entwickelte Shooter The Collectables in den kommenden Tagen im AppStore auftauchen weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: App-Store-Hit Flappy Bird kehrt zurück

Angestellte verloren ihre Jobs und Mütter sprachen nicht mehr mit ihren Kindern, weil sie einen Vogel hatten - den Flappy Bird. Im Februar von Entwickler Nguyen aus den App Stores entfernt, soll das süchtig machende Spiel doch wieder veröffentlicht werden. Mit der Warnung: „Mach bitte mal Pause!“50.000 US-Dollar pro Tag soll Dong Nguyen mit seiner für iOS und Android entwickelten App verdient haben. Doch erreichte ihn nicht nur Fanpost wegen des Spaßfaktors seines Spiels. Gegenüber dem Magazin Rolling Stone schilderte der 29-Jährige, in welchem Kreuzfeuer der Kritik er wegen des ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.2: Neue Benachrichtigung erinnert Nutzer an kritisches Sicherheitsupdate

Ende Februar hat Apple das Update auf OS X 10.9.2 veröffentlicht und damit unter anderem eine kritische Sicherheitslücke geschlossen, die SSL-Internetverbindungen unter Mavericks angreifbar machte. In iOS wurde die Lücke mit dem Update auf iOS 6.1.6 bzw. 7.0.6 geschlossen, auch für den Apple TV wurde ein Softwareupdate veröffentlicht....

OS X 10.9.2: Neue Benachrichtigung erinnert Nutzer an kritisches Sicherheitsupdate
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C 8GB hat nur 2,9GB weniger freien Speicher als Samsung Galaxy S5 16GB

Eigentlich müssten es 8GB Speicherunterschied sein, schlussendlich sind es allerdings nur 2,9GB. Hersteller bieten ihre Smartphones mit 8GB, 16GB, 32GB, 64GB etc. an. Aufgrund eines vorinstalliertem Betriebssystems und anderer Software steht dem Anwender allerdings weniger Platz zur freien Verfügung.

iphone-5c-color-lineup

Im Januar haben wir bereits auf den freien Speicher von Smartphones mit 16GB geblickt. Beim iPhone 5C stehen dem Anwender 12,6GB zur Verfügung, beim iPhone 5S sind es 12,2GB und beim Samsung Galaxy S4 gerade mal 8,56GB. Beim Samsung Galaxy S5 sind es sogar nur 7,86 nutzbarer Speicher.

Seit Dienstag ist das iPhone 5C 8GB in fünf Ländern (darunter in Deutschland) erhältlich. Dem Anwender stehen beim iPhone 5C 8GB immerhin 4,9GB freier Speicherplatz zur Verfügung. Das ist im Vergleich zu einem 64GB sicherlich nicht viel, nichtsdestotrotz wird es viele Anwender geben, denen es nicht in erster Linie auf Speicherplatz ankommt. Nicht jeder lädt speicherintensive Apps oder speichert mehrere GB an Fotos und Videos.

Zieht man nun den Vergleich zwischen dem neuen iPhone 5C 8GB und dem Samsung Galaxy S5 16GB, so zeigt sich, dass diese beiden Geräte gerade mal 2,9GB trennen.

Weiteres Beispiel gefällig? Das Microsoft Surface Tablet wird von Microsoft ebenso mit 64GB Speicherplatz beworben, hier bleiben dem Anwender gerade mal 36 Prozent zur freien Verfügung übrig. Im Gegenzug lässt Apple dem Anwender beim iPad 85 Prozent zur freien Nutzung. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der SmartWatch-Boom kann beginnen

Motorola-Moto-360

Google hat gestern sein mobiles Betriebssystem für SmartWatches “Google Wear” vorgestellt und prescht damit als erster großer Software-Hersteller in diesen Markt vor. Das dürfte somit der “offizielle” Startschuss für das Thema SmartWachtes gewesen sein. LG und auch BlackBerry ziehen gleich mit neuen Uhren, die unserer Meinung nach wirklich sehr edel aussehen, nach, um neue Kunden zu gewinnen. Apple hingegen ist in dieser Hinsicht noch sehr verhalten und wird spätestens im Sommer auf diesen Trend reagieren (müssen), um nicht von den Mitbewerbern überrollt zu werden.

Die Technik schreitet voran
Waren die SmartWatches vor einem Jahr vielfach noch große, klobige und teilweise auch designtechnisch keine Meisterwerke, kann man nun mit der zweiten Generation der SmartWatches wirklich sagen, dass die Designer sich auch in diesem Bereich endlich Mühe gegeben haben, um sich ordentlich zu präsentieren. Überrascht waren wir von der SmartWatch des Herstellers BlackBerry, die in den Augen vieler das meiste Potential aufweist auf dem Markt bestehen. Alles hängt aber nun an den beiden großen Herstellern Apple und Samsung und wie sich ihre Uhr mit den Millionen Smartphones auf dem Markt verbinden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roll Back Home: Neues Phyisk-Puzzle als Bleistiftzeichnung

Roll Back Home zählt zu den Neuerscheinungen des Tages. Wir haben das Pyhsik-Puzzle schon angespielt und möchten euch unsere Eindrücke schildern.

Roll Back HomeRoll Back Home (App Store-Link) stammt aus der Entwicklung von “Dawn of Play”, die auch schon für das Tetris-artige Dream of Pixels verantwortlich waren. Das neue Roll Back Home ist ein Pyhsik-Puzzle, in dem es ein Ball zum Ziel zu navigieren gilt. Der Download kostet 1,79 Euro, funktioniert auf iPhone und iPad und ist 58 MB groß.

Roll Back Home ist ein klassisches Pyhsik-Puzzle, das allerdings in einer unüblichen Grafik daher kommt. Neben sonst bunte Retina-Grafiken oder Pixel-Welten, setzen die Entwickler auf einfache, aber schöne Bleistiftzeichnungen. Das Premium-Spiel wartet immer wieder mit neuen Herausforderungen und Gefahren auf, so dass Langeweile nicht aufkommen wird.

Durch Neigungen von iPhone und iPad wird ein Ball durch das Labyrinth navigiert, nach den ersten fünf Level darf auch gesprungen werden. So gilt es nicht nur den richtigen Weg zu wählen, auch nützliche Objekte wie Kisten oder Schalter müssen bewegt oder aktiviert werden, um zum Ziel zu gelangen. Aufzüge, bewegliche, Objekte, Schleim, herunterfallende Steine oder auch Propeller und Stacheln machen das Unterfangen nicht gerade einfacher.

Mehr gibt es zu Roll Back Home eigentlich nicht zu sagen. Die Grafiken sind mal etwas anderes, die Physik des Spiels ist gut umgesetzt, auch der Schwierigkeitsgrad steigt stetig an. In drei Abschnitten sind je 12 Level zu absolvieren, wobei das vorrangig Ziel das Erreichen des “Zuhause” zu erfüllen gilt.

Roll Back Home macht Spaß und ist allen Puzzle-Fans zu empfehlen. In-App-Käufe oder Werbung gibt es nicht – wer einmal 1,79 Euro investiert, darf entspannt ohne nervende Popups oder Werbeeinblendungen zu Ende spielen. Schaut euch noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel an, der einige der vielen Schwierigkeiten zeigt.

Roll Back Home im Video

Der Artikel Roll Back Home: Neues Phyisk-Puzzle als Bleistiftzeichnung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sneezeman:Escape From Planet Sneeze

HAAAAA….TSCHI! Zum allerersten Mal läuft, springt, fährt, niest und schlägt sich Sneezeman (der Schnupfenmann), das weltbekannte Kult-Comic-Phänomen, seinen Weg frei auf das iOS, im unglaublichen neuen Abenteuer „Flucht vom Planeten Schnupfen“!

Sie müssen Sneezeman dabei helfen, sich seinen Weg in Sicherheit zu bahnen, indem er bis zum Ende des Levels läuft, springt, fliegt, Wettrennen fährt & sich durchschlägt bei seinem Versuch, dem Einfluss der unaufhörlichen Schnupfenwolke zu entkommen. Unterwegs müssen Sie ihm außerdem helfen, die Medikamente einzusammeln, mit denen er die Kontrolle behält und einen großen Schnupfenanfall vermeiden kann…

Werden Sie schnell genug sein, um den Schnupfenmann zu retten?

Über sechs riesige Weltzonen verteilt – von den Gefahren des Jungles bis zum nervenkitzelnden Terror des Spuk- Levels – Sneezeman ist voller aufregender Spielerlebnisse und bietet eine riesige Anzahl von zu bewältigenden Herausforderungen.

Egal ob es sich um Wettrennen mit Fahrzeugen, Fallschirmspringen von Hochhäusern oder Sprünge über gewaltige Abgründe handelt, es wird Ihres ganzen Können bedürfen, den Sneezeman in Sicherheit zu bringen und nicht nur die Schnupfenwolke zu vermeiden, sondern gleichzeitig die tödlichen Scharen der Zombies, bösen Clowns, Geister, Ratten, Außerirdischen, Roboter sowie eine Reihe anderer, teuflischer Bösewichter zu überlisten.

Funktionen

  • Riesige Spielwelt mit über 72 Levels voller Chaos!
  • 6 Spielzonen – River, Spuk, Zirkus, Mars, Jungle und Stadt
  • Reisen Sie zu Fuß, in Fahrzeugen und per Fallschirm!
  • Überlisten Sie verschiedenste Arten von Feinden!
  • Rüsten Sie auf und fliegen Sie in die Lüfte mit den Superniesern!
  • Arbeiten Sie sich durch 30+ Errungenschaften!
  • Speziell entwickelte Spielgrafiken von den preisgekrönten Comic-Zeichnern Modern Toss!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für 3D-Grafiksoftware Blender

Die kostenlose Modelling-, Animations- und Rendering-Software Blender liegt seit heute in der Version 2.7 vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c auch in China ein Flop

Wie auch schon in vielen Ländern zuvor muss das iPhone 5c auch in China als Flop angesehen werden. Gerade einmal zwei Prozent der iPhone Verkäufe fallen auf das Plastik-Smartphone von Apple zurück. Dies geht aus der neuesten Analyse des Unternehmens Umeng hervor. Ursache ist der geringe Preisunterschied zum Topmodell iPhone 5s. Experten hatten eigentlich damit [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA-Server wurden gehackt - Apple-IDs und Kreditkarten waren Ziel

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	ea-apple-phish-resized.png
Hits:	1891
Grösse:	25.4 KB
ID:	153065 Ab und zu kommt es vor, dass Hacker die Server von verschiedenen Unternehmen angreifen, um bestimmte Daten von diesen abzugreifen. Oft sind es Mail-Adressen und Passwörter, die den Hackern Zugriff auf unterschiedliche Konten des jeweiligen Nutzers bzw. der jeweiligen Nutzerin geben sollen. Ab und zu werden aber auch Bank- und Kreditkarten-Daten anvisiert. So im neuesten Fall von EA, wo die Apple-IDs und Kreditkarten-Infos das Ziel waren.
EA-Server wurden gehackt um Apple-ID zu klauen
Wie CNET berichtet, wurden einigen Server des Game-Publisher EA gehackt, die unter anderem Daten der Spieler und Spielerinnen von Titanfall, FIFA 14 und Battlefield 4 beinhalten. Ziel war es, die Apple-ID der Account-Inhaber und -Inhaberinnen abzugreifen sowie deren Kreditkarten-Infos. In einem Blogpost behauptet die Sicherheitsfirma Netcraft, dass ein EA-Server aktuell eine Phishing-Seite beherbergt, die nach Apple-ID und Passwort fragen soll.

Darüber hinaus werde von der Seite auch nach den Kreditkarten-Daten und dem Geburtstag sowie dem Geburtsnamen der Mutter gefragt. Letzteres ist eine häufig genutzte Sicherheitsfrage, die beim Resetten von einigen Infos genutzt wird. Laut Netcraft ist dies möglich geworden, indem die Hacker einige Lücken im System von EA ausgenutzt haben. Darunter eine veraltete WebCalender-Software. Die neueren Versionen der Applikation haben die Sicherheitslücke nicht mehr.

Auch EAs Online-Plattform Origin ist immer wieder betroffen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: PR-Geschwätz statt klarer Worte

Selbst nach Wochen hält WhatsApp die Öffentlichkeit und die Medien auf Trab - dieses Mal jedoch nicht durch Skandale, sondern durch eine offizielle Stellungnahme des Gründers Jan Koum. Doch: Wie ist seine Reaktion zu verstehen? Geht es hier um einen gerechtfertigten Gegenschlag, um die Vorwürfe richtig zu stellen, oder möchte er lediglich die PR-Maschinerie in Gang setzen, um das Vertrauen der WhatsApp-Nutzer zurück zu gewinnen?Nachdem Threema seinem heißesten Konkurrenten WhatsApp erst den Kampf ansagte und anschließend der sicherere Messenger aus der Schweiz das Erbe des ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritik an Apple: Kaum Minderheiten im Management

Technikunternehmen wie Apple, Google und Co. sehen sich dieser Tage neuer Kritik wegen ihrer Zusammensetzung des Managements ausgesetzt. Die amerikanische Organisation Rainbow Push bemängelt in einer neuen Kampagne, dass im Vorstand von Apple so gut wie keine Menschen vertreten sind, die einer Minderheit angehören. Doch auch Frauen sind bei Apple kaum in Führungspositionen. Dafür hat [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder für Mac: Beta der neuen Version noch in diesem Monat

Reeder-for-Mac

Reeder war einmal der beste RSS Reader für den Mac.

Seit Google den Google Reader, und damit die Möglichkeit seine RSS Feeds dort zu speichern, eingestellt hat kann Reeder auf dem Mac nicht mehr benutzt werden.

Die iOS Version wurde inzwischen komplett renoviert, auf die Mac Version warten wir bisher immer noch. Nun hat sich Entwickler Silvio Rizzi gemeldet und verspricht eine öffentliche Beta der neuen Mac Version noch im März:


Ich hab inzwischen meine Feeds bei Feedly Pro und benutze auch deren Web Client im Chrome Browser. Trotzdem wünsche ich mir Reeder wieder zurück und bin gespannt was die neue Version alles können wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ridge Racer Slipstream heute zum Nulltarif [UPDATE]

Namco Bandai haucht dem Konsolen-Klassiker Ridge Racer mit einer neuen App Slipstream wieder Leben ein.

Update: Kurzfristig lässt sich das empfehlenswerte Spiel zum Nulltarif laden.

Das Universal-Racing-Game kostet 2,69 Euro. Spielen dürft Ihr entweder im Karriere- oder Arcade-Modus. Dabei sucht Ihr Euch einen der zwölf Rennwagen aus und bezwingt die Gegner in Rennen auf zwanzig Strecken. Diese Kurse sind alle grafisch sehr schön gestaltet. Driftet Ihr in den Kurven, füllt sich Euer Nitro-Tank auf, den Ihr dann für kurzzeitige Geschwindigikeits-Boosts verwenden könnt.

ridge racer slipscream screen2

ridge racer slipscream screen1

Beim Fahren dürft Ihr je nach Belieben zwischen zwei verschiedenen Ansichten umschalten. Umso schneller Ihr ins Ziel kommt, umso mehr Punkte, Erfahrung und auch Geld erhaltet Ihr. Mit diesem dürft Ihr dann Euren Rennwagen aufrüsten oder gleich einen neuen kaufen. Im Shop ist der Kauf von Extra-Münzen möglich, aber das ist nicht zwingend notwendig. Alternativ gibt es auch Aufgaben zu erledigen und tägliche Boni abzuholen. (ab iPhone 4S, ab iOS 7.0, deutsch)

Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(62)
0,89 € Gratis (uni, 580 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose iWork-Apps für “alte” iPhones & iPads: Eine Wiederherstellung kann helfen

ladenApples Ankündigung, die iOS-Applikationen der iWork-Suite – also Pages, Numbers, Keynote und Co. – neuen Nutzern zukünftig kostenlos zur Verfügung stellen zu wollen, zeichnete sich zwar schon früh ab, zur Einführung der Gratis-Downloads sorgten nicht ganz nachvollziehbar formulierten Voraussetzungen jedoch für fragende Gesichter. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Morgan Stanley erwartet starke Verkaufszahlen im 1. Quartal

Die Investmentbank Morgan Stanley hat für das laufende Quartal eine vielversprechende Prognosen errechnet. Daraus geht hervor, dass Apple mit neuen Rekordzahlen hervorgehen wird. Den Grund sehen die Analysten im Zuwachs bei den iPhone-Verkäufen. Dies ergab die Auswertung der Google Trends. Im Gegensatz zur allgemeinen Stimmung auf dem Smartphone-Markt, die der aktuellen iPhone-Generationen schleppende Verkäufe unterstellt, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C mit 8 GB hat nur 4,9 GB freien Speicher

Musik- und Fotosammler sollten um das neue iPhone 5C mit 8 GB einen weiten Bogen machen.

Die Rechnung für User, die keine Cloud-Dienste nutzen wollen: Das Gerät wird zwar mit 8 GB Speicher ausgeliefert. Davon bleiben aber nur 4,9 GB freier Speicher zur Installation von Apps und anderen Programmmen übrig. Andererseits ist es dennoch viel, wenn man das Samsung Galaxy S4 mit 16 (!) GB danebenlegt:

iPhone 5C in gelb

Hier bleiben von den 16 GB am  Ende nur 7,86 GB für Apps & Co. übrig. Unterschied: 3,16 GB – obwohl das S5 mit 16 GB, das iPhone 5C aber mit 8 GB ausgeliefert wird. Dieser Wert wiederum spricht für das iPhone 5C…

das iPhone 5C im Apple Online Store

Which Grafik Speicherplatz

(via AppleInsider)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Strategiespiel "UHR-Warlords" einen Monat nach Release schon gratis


Stolze 5,99€ könnt ihr aktuell beim Download von UHR-Warlords (AppStore) sparen. Denn Entwickler Turbo Tape Games bietet das iPad-Strategiespiel aktuell zum ersten Mal seit dem Release vor ziemlich genau einem Monat für lau im AppStore an. Damit könnt ihr die 139 Megabyte große App gratis auf eure iPads laden.

Da wir euch zwar damals über den Release informiert haben, es aber irgendwie verpasst haben, euch den Titel genauer vorzustellen, wollen wir den aktuellen Gratis-Download zum Anlass nehmen, dies schleunigst nachholen und euch den Titel kurz beschreiben.

UHR-Warlords (AppStore) spielt in einer magischen Welt und ist ein rundenbasiertes weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8 GB iPhone 5c: So viel Speicherplatz ist wirklich drin

Seit Dienstag bietet Apple das iPhone 5c auch in der 8 GB Konfiguration an. Dabei geht der iKonzern im Preis aber nur um 50 Euro herunter. Das sorgt für eine Menge Diskussionsstoff – gerade vor dem Hintergrund, dass 8 GB Speicher dem Nutzer kaum Spielraum lassen.

1395307979 8 GB iPhone 5c: So viel Speicherplatz ist wirklich drin

Wie sich jetzt herausstellte, bietet das iPhone 5c in dieser Variante nur 4,9 GB für den Nutzer. Platz für eine große Musikmediathek oder 3-4 High-End-Games ist da nicht mehr. Zum Vergleich: Ein iPhone mit 16 GB Speicherkapazität stellt dem Nutzer 12,6 GB frei verfügbaren Speicherplatz zur Verfügung.

Pikant: Bei einem Galaxy S4 beispielsweise sind trotz 16 GB Gerät durch die Software nur gerade einmal 3,6 GB mehr frei als beim iPhone 5c 8 GB.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote mit Lautsprechern, Schutzhüllen & Kopfhörern

Aktuell gibt es bei Amazon einige Angebote, die auch für Apple-Nutzer interessant sind. Wir haben die Übersicht – nicht zu vergessen sind die bereits gestern vorgestellten Taschen von Adore June.

Logitech UE 4000Bevor wir mit den Blitzangeboten starten, möchten wir euch auf einen reduzierten Kopfhörer von Logitech aufmerksam machen, der “Made for iPhone” zertifiziert ist. Der Logitech UE 4000 (Amazon-Link) ist ein On-Ear-Kopfhörer in weißer Farbe, der den unverkennbaren UE-Sound liefert. Am Kabel ist eine Fernbedienung sowie ein Mikrofon integriert, außerdem ist im Lieferumfang ein Audio-Splitter enthalten, so dass man an einem iPhone oder iPad zwei Kopfhörer anschließen kann. Die Bewertungen mitteln sich bei guten 4,2 von 5 Sternen. Amazon verlangt für die weiße Version 24,99 Euro – im Preisvergleich werden sonst mindestens 30 Euro fällig.

Amazon Blitzangebote

Amazon 1 Amazon 2 Amazon 3 Amazon 4

14 Uhr – Cabstone SoundStand Bluetooth (Amazon-Link): Hier handelt sich um einen klappbaren Lautsprecher, der per Bluetooth Musik abspielen kann. Der für das Tablet gemachte Lautsprecher, kann außerdem das iPad festhalten und aufstellen. So kann man nicht nur Musik genießen, sondern auch das iPad auf dem Schreibtisch ordentlich aufstellen. 8 Kunden vergeben im Schnitt 4,8 von 5 Sterne, wobei der Klang natürlich nur mittelmäßig ist. Kostet jetzt 39,90 Euro, Amazon ist schon der günstigste Anbieter.

18 Uhr – Incipio Technologies Schutzhülle mit integriertem Akku (Amazon-Link): Die für das iPhone 5 und 5s gemachte Akku-Hülle von Incipio gibt es ab 18 Uhr günstiger. Das iPhone wird nicht nur rundum geschützt, per Knopfdruck lässt sich die Akkulaufzeit verlängern. Der 2000 mAh starke Akku verlängert die Laufzeit in der Benutzung um circa 50 Prozent. Da der Lightning-Stecker in die Hülle integriert ist, wird am unteren Rand natürlich das iPhone künstlich “verlängert”. Kostet aktuell 69,99 Euro, wobei Amazon der günstigste Anbieter ist.

18 Uhr – TechniSat Bluspeaker (Amazon-Link): Der noch mit Bluetooth 2.1 ausgestattet Lautsprecher liefert einen guten Sound und verfügt über 2x 10 Watt Ausgangsleistung sowie über eine elektronische Lautstärkenregelung. Die Bauform ist sehr kompakt, auf der vorderen Seite lässt sich die Lautstärke über zwei Tasten einstellen. Der Preis liegt aktuell bei 99,50 Euro – definitiv zu teuer. Im Preisvergleich werden 96 Euro fällig, hier muss der Preis ordentlich fallen, damit das Angebot interessant wird, da es für 100 Euro deutlich bessere Alternativen gibt.

18 Uhr – Sony RDP-XF300IPN Docking-Lautsprecher (Amazon-Link): Der Lautsprecher von Sony wird per Bluetooth mit Musik bespielt, kann optional auch mit fähigen Smartphones per NFC gekoppelt werden. Durch das Lightning-Dock lässt sich iPhone 5 und neuer oder iPad 4 und besser aufladen, auch das Abspielen von Musik ist natürlich über das Dock möglich. Der Lautsprecher integriert einen Akku für den mobilen Einsatz, auch eine Radiofunktion ist mit an Bord. Zwei Kunden vergeben im Schnitt 4,5 von 5 Sternen. Aktuell liegt der Preis bei 202,17 Euro, im Preisvergleich werden 196 Euro fällig.

18 Uhr – AKG K551 Over-Ear Kopfhörer (Amazon-Link): Der Over-Ear-Kopfhörer von AKG ist ab 18 Uhr im Angebot. Auch hier handelt es sich um einen Kopfhörer “Made for iPhone”, der mit einer Fernbedienung und Mikrofon ausgestattet ist. Außerdem sorgt eine passive Schalldämpfung für das Eliminieren von Störgeräuschen, auch wird der Tragekomfort als gut beschrieben. Im Schnitt vergeben die Käufer 4 von 5 Sterne, der Preis liegt bei 179 Euro und im Preisvergleich werden 156 Euro fällig.

18 Uhr – Incipio Schutzhülle für Apple iPhone 5c (Amazon-Link): Wer ein iPhone 5c sein Eigen nennt, bekommt mit dieser Hülle einen transparenten Schutz geboten, der aus hochwertigen Plextonium hergestellt wurde. Alle Tasten und Knöpfe sind ausgespart und bleiben somit frei bedienbar. Kostet aktuell 33,52 Euro, im Preisvergleich werden 29,90 Euro.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Zeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt. Bei Interesse stellt euch einen Wecker für die angegebene Uhrzeit.

Der Artikel Amazon-Angebote mit Lautsprechern, Schutzhüllen & Kopfhörern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math Clacker

Kopfrechnen für Erwachsene und Kinder im Sandbox- oder Highscore Modus. ( Universal App )

Verbessern Sie ihre Fähigkeiten im Kopfrechnen oder üben Sie gemeinsam mit ihrem Kind stufenweise die 4 wichtigen Rechenoperatoren. ( Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division ) Dabei lässt sich der Zahlenbereich und die Anzahl der Nachkommastellen einstellen, um so ein stufenweises Lernen zu garantieren.

Zusätzlich bietet diese Mathe-App auch einen “Highscore-Modus” mit 3 verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Das Resultat lässt sich per GameCenter-Anbindung speichern.

Auch für die Optik wurde gesorgt: Neben alten Devices werden auch neue Geräte mit dem Retina-Display unterstützt.

Features:
-Passe den Schwierigkeitsgrad im “Sandbox-Modus” an den eigenen Fähigkeiten an.
-Unterstützt neben einfachen Ganzzahlen auch Zahlen mit bis zu 2 Nachkommastellen.
-Löse im “Highscore-Modus” soviele Aufgaben wie möglich, dabei stehen 3 verschiedene
Schwierigkeitsstufen zur Verfügung.
-Einfache Statistiken
-GameCenter Anbindung.
-Universal App: Einmal gekauft kann man die App auf seinen Iphone/Ipod und/oder auf seinen Ipad genießen.
-Retina angepasste Grafiken
-HeyZap Unterstützung

Download @
App Store
Entwickler: York Burkhardt
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples erster Händler schließt nach 37 Jahren im Geschäft

Dieser Laden verkaufte schon den Apple II und hielt Apple auch in schwierigen Zeiten die Treue. Doch nun wird FirstTech, ehemals Team Electronics, schließen, 75 Angestellte verlieren ihren Job. Am Aus für den ersten Apple Reseller ist Apple nicht ganz unschuldig.Insgesamt existierte der Laden 73 Jahre und verkaufte Radios, Fernsehgeräte und andere Produkte. 1977 wurde mit dem Verkauf des Apple II begonnen - Apple war damals eine noch so junge Firma, dass es ihr an den nötigen Vertragspapieren mangelte. FirstTech half aus und verkaufte seitdem Apple-Computer.In den letzten Jahren war es ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"goto fail": Apple drängt Nutzer zum Update

"goto fail"

Der Mac-Hersteller fordert inzwischen dazu auf, das Update auf OS X 10.9.2 alsbald möglich zu installieren – falls noch nicht geschehen. Ältere Versionen von OS X Mavericks und iOS weisen eine gravierende SSL-Schwachstelle auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GDC: WebCL – OpenCL-Power für den Browser

Auf der Game Developers Conference wurde WebCL 1.0 präsentiert. Durch den Standard der Kronos Group sollen Webanwendungen die volle Rechenleistung von Grafikprozessoren und Multicore-Architekturen nutzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reeder for Mac – Public Beta

reeder-macNa endlich tut sich was bezüglich Reeder for Mac. Bin schon gespannt!

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doppelte iCloud-Notizen nach Änderung auf dem Mac

iconApples mit Macs und iOS-Geräten ausgelieferter Merkzettel „Notizen“ ist dank automatischer Synchronisierung über iCloud und Siri-Kompatibilität ein ganz brauchbarer Helfer für schnelle Aufschriebe. Doch selbst eine so schlichte Anwendung hat unter bestimmten Umständen ihre Tücken, beispielsweise kann es vorkommen, dass auf dem Mac bearbeitete Notizen anschließend in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Abstürze dank iOS 7.1 gesunken

icon-ios7

Es ist immer wieder sehr interessant zu sehen, welche Veränderungen dank eines Betriebssystem eintreffen und welche Dinge sich grundlegend verschlechtern bzw. verbessern. Diesmal haben wir aber eine positive Nachricht für alle, die viele Apps auf dem iPhone oder iPad nutzen. So sind die App-Abstürze mit iOS 7.1 deutlich zurück gegangen und liegen nun bei 1,6 Prozent aller Drittanbieter-Apps. Noch vor einigen Wochen gingen andere Zahlen durch die Apple-Welt und man gab an, dass das iPhone 5S mit iOS 7.0 ziemlich anfällig für App-Abstürze sei und man hier einen deutlich höheren Wert erreicht hat.

Apple hat nachgebessert
Wie es den Anschein macht, hat Apple dieselben Erfahrungen gemacht, deshalb auch in diesem Bereich nachgebessert und gleich auch die Stabilität des kompletten Systems verbessert. Wir selbst haben dies noch nicht in dieser Form feststellen können und waren auch schon mit iOS 7.0 sehr zufrieden. Vielleicht gibt es von eurer Seite aus einige Anmerkungen, ob sich die Situation mit den App-Abstürzen merklich gebessert, oder sogar verschlechtert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Block Legend: Retro-Puzzle mit mächtigen Gegnern

In der Universal-App Block Legend macht Ihr Euch als Ritter auf,  um mächtige Gegner zu bekämpfen.

Das Retro-Puzzle beginnt damit, dass Ihr vor dem Start einer Runde einen Protagonisten wählt. Jeder hat unterschiedliche Charakterwerte. Habt Ihr auch ein Level gewählt, beginnt Ihr damit, auf dem Spielfeld Gruppen zu suchen. Dort werden nämlich Blöcke mit verschiedenen Symbolen aufgelegt. Sobald zwei gleiche Symbole nebeneinander liegen, lässt sich die Gruppe antippen.

Block Legend Screen1

Block Legend Screen2

Je nach Symbol erhaltet Ihr Geld, greift an oder heilt Euch. Umso größer die Sammlung, umso stärker auch der Effekt. Größere Gruppen fügen also mehr Schaden zu. Am Ende eine Ebene tretet Ihr immer gegen einen besonders harten Gegner an. Mit etwas Glück helfen Euch Dinge, die Ihr zuvor bei einem Händler erworben habt, ansonsten seid Ihr auf Euch allein gestellt. Ein Tipp noch für iPad-User: An manchen Stellen läuft die App hier noch nicht rund, ein Update ist aber auf dem Weg. (ab iPhone 4, ab iOS 4.0, ab iPhone 3GS, englisch)

Block Legend Block Legend
(14)
1,79 € (uni, 31 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GDC: "Papers Please" und "The Last of us" gewinnen Game-Awards

Papers Please" und "The Last of us" gewinnen Game-Awards

Ein kleines Download-Spiel über den grauen Alltag eines Grenzpostens räumte bei den Spiele-Oscars in San Francsico fünf Preise ab, Sonys Zombi-Drama konnte immerhin dreimal punkten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Horizon: Gelungener Weltraum-Shooter ganz ohne In-App-Käufe

Heute ist mit Star Horizon ein neues iOS-Spiel für alle, die sich gerne durch den Weltraum ballern, erschienen.

Star Horizon 4 Star Horizon 3 Star Horizon 2 Star Horizon 1

Als Star Horizon (App Store-Link) vor einigen Wochen angekündigt und mit einem kleinen Trailer vorgestellt wurde, waren einige von euch bereits begeistert. Wir können verkünden: Das hat durchaus seinen Grund, wie ihr auch ganz unten in unserem Gameplay-Video sehen könnt. Wir durften die Neuerscheinungen bereits vor dem offiziellen Release im deutschen App Store ausprobieren und durften nicht nur feststellen, dass Star Horizon ein echter Akku-Fresser, sondern auch ein Zeit-Killer ist.

Der Weltraum-Shooter für iPhone und iPad kostet 3,59 Euro und verzichtet auf In-App-Käufe. Der rund 400 MB große Download beinhaltet zehn umfangreiche Missionen inklusive Boss-Gegner und einer kleinen Geschichte. Die Dialoge zwischen John und dem Bordcomputer Ellie sind dabei in englischer Sprache, es gibt allerdings deutsche Untertitel und deutschsprachige Menüs.

In Anbetracht der actiongeladenen Screenshots, die wir euch oben eingebunden haben, müssen wir zunächst klarstellen, dass man sich in Star Horizon nicht frei durch den Weltraum bewegen kann. Stattdessen folgt man einer festgelegten Route und kann das eigene Raumschiff nur im angezeigten Bereich des Displays durch die Gegend steuern. Das macht man einfach mit dem rechten Daumen, während man mit dem linken Daumen drei verschiedene und mit Upgrades aufrüstbare Waffen abfeuert.

Abwechslungsreiche Missionen

Die einzelnen Missionen sind abwechslungsreich gestaltet. Mal kämpft man in riesigen Weltraumschlachten, mal muss man das Feuer auf ein größeres Schiff konzentrieren oder im All verteilte Minen entschärfen. Gleichzeitig gibt es in den Missionen immer wieder Punkte, an denen man sich für eine von zwei Optionen entscheiden kann. Welche Auswirkungen das auf den Spielverlauf hat, habe ich bisher aber nicht feststellen können.

Die Grafik kommt aus meiner Sicht zwar nicht ganz an Spiele wie das Grafik-Spektakel Infinity Blade III heran, kann sich aber durchaus sehen lassen. Überall auf dem Bildschirm ist etwas los, besonders die Laser-, Licht- und Explosionseffekte sind toll gestaltet. Lediglich die Tatsache, dass man sich teilweise wie in einer Tempo-30-Zonne fühlt, gefällt mir nicht ganz so gut – die Geschwindigkeit, die das Raumschiff vermutlich hat, kommt in Star Horizon nicht ganz so gut rüber.

Zwischen den Missionen – und auch wenn man gescheitert ist – kann man mit dem gesammelten Geld in den Hangar wechseln und das eigene Raumschiff in vier verschiedenen Kategorien (drei Waffen und Schild) verbessern. Auf In-App-Käufe haben die Entwickler hier glücklicherweise verzichtet. Wer 3,59 Euro zahlt, kann das komplette Spiel ohne Sorgen zu Ende bringen.

Abgesehen von einigen Erfolgen im Game Center und der Unterstützung für iOS-Gamecontroller gibt es keine weiteren Extras. Das soll Star Horizon in keiner Weise abwerten, man darf aber auf keinen Fall ein neues Galaxy on Fire erwarten. Es handelt sich um einen “einfachen”, aber aufregenden Shooter im Weltall. Trotzdem sind wir gespannt, ob die Entwickler am Ball bleiben und zum Beispiel einen neuen Spielmodus integrieren – in Star Horizon würde etwa ein Endlos-Modus zur Highscore-Jagd zusätzliche Mehrwerte liefern.

Gameplay-Video: Star Horizon für iPhone & iPad

Der Artikel Star Horizon: Gelungener Weltraum-Shooter ganz ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scallywags: putzige Casual-Jagd nach einem Piratenschatz


Kommen wir zur ersten Neuerscheinung des heutigen Spiele-Donnerstags, die wir euch nun genauer vorstellen wollen. Den Anfang macht dabei das Casual-Game Scallywags (AppStore) des dänischen Entwicklerstudios Funday Factory. Die gut 90 Megabyte große Universal-App findet als Free-to-Play-Titel gratis den Weg aus dem AppStore auf eure iOS-Geräte (ab iOS 5.1).

Im Spiel schlüpfst du in die Rolle eines Walross-Piratenkapitäns, dem sein heißgeliebter Schatz von Scallywags, das sind kleine Fabelwesen, gestohlen wurde. In 21 Level inklusive fünf mächtiger Boss-Gegner gilt es nun, diesen zurückzuerobern.

Dafür musst du in jedem Level die in Wellen erscheinenden Scallywags so schnell und effektiv wie möglich mit der Bordkanone deines Piratenschiffes abschießen. Hierfür wählst du sie einfach per simpler Taps aus, wobei du beachten musst, das manche Gegner mehrere Treffer benötigen, um erledigt zu werden. Noch mehr Punkte für deinen Highscore bringen Kombinationen, indem du mehrere Gegner mit einem durchgehenden Wischer anvisierst.

Je nach erreichter weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie viel Speicherplatz das iPhone 5c 8 GB tatsächlich bietet

Seit Dienstag gibt es das iPhone 5c auch mit 8 GB Speicherkapazität, dies zum Preis von 549,- Euro. Über die Preisgestaltung wurde schon viel diskutiert, gerade auch in Hinblick auf den wahrlich nicht üppigen Speicherplatz. Noch wichtiger als der Gesamtspeicher ist jedoch, wie viel Speicher der Nutzer überhaupt noch zur freien Verfügung hat, immerhin belegen System und mitgelieferte Programme ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kenu Highline: Lässt das iPhone unbeschadet aus der Hand rutschen

lineDer Zubehör-Hersteller Kenu hat sich mit seiner iPhone-Halterung AirFrame einen Namen gemacht. Die handliche Clip-On-Halterung für die Lamellen eurer Lüftungsschlitze, gehört zu einer der am besten bewerteten Passiv-Halterungen im Angebot des Online-Versenders Amazon und wurde auch auf ifun.de hin und wieder empfohlen. Mit der Highline will Kenu sein Portfolio jetzt um ein weiteres [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 4 und iPhone 5C 8GB sorgen für positiven Effekt

Gene Munster von Piper Jaffray kommentierte die neuen iPhone- und iPad-Angebote Apples, er schreibt ihnen Potenzial zu, die Verkaufszahlen zu beeinflussen. Es geht um die 8-GB-Variante des iPhone 5C und das iPad 4, die beide in dieser Woche erneut auf den Markt gebracht wurden. Munster spricht hier von einem “leicht positiven” Effekt auf die nächsten beiden Quartale.

appleinsider iphone

Schon im letzten Jahr hatte Apple einen ähnlichen Versuch gestartet und den Preis des damaligen Einsteigermodells iPhone 4 um 15 Prozent gesenkt, allerdings nur in den aufstrebenden Märkten wie Indien und China. Damit soll der Konzern damals die Verkaufsprognosen um 18 Prozent übertroffen haben.

Bereits gestern kamen Stimmen auf, dass Apple die Monate Januar bis März besser abschließen kann als erwartet. Insbesondere das iPhone soll sich im ersten Kalenderquartal besser schlagen als gedacht. Mit dem iPhone 5C 8GB und der Wiedereinführung des iPad 4 wird Apple vermutlich keine riesigen Sprünge machen, eine positive Tendenz auf die Verkaufszahlen sieht Munster allerdings.

Besonders das iPad 4 dürfte beim Kunden gut ankommen. Bis vor wenigen Tage bot Apple das iPad 2 zum Preis von 379 Euro an. Zu diesem Preis verkauft Apple nun das iPad 4, welches im Vergleich zum iPad 2 um einiges besser ist (Retina Display, Prozessor, Kamera, LTE, Lightning und mehr). (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analystin erwartet Absatzsteigerung beim iPhone

Die Analystin Katy Huberty von der Investment-Bank Morgan Stanley hat den aktualisierten «AlphaWise»-Bericht veröffentlicht. Mit Hilfe von Google-Daten will die Analystin genaue Vorhersagen über den Smartphone-Absatz machen können. Für Apple prognostiziert Huberty ein weiteres Rekordquartal.

Den Zahlen des «AlphaWise»-Trackers zufolge wird Apple im laufenden zweiten Fiskalquartal 2014, das von Januar bis März dauert, rund 42 Millionen iPhones absetzen können. Mit diesen Absatzzahlen würde Apple das zweite Quartal des Fiskaljahres 2013 übertreffen. Letztes Jahr konnten im gleichen Zeitraum 37.4 Millionen iPhones abgesetzt werden.
Die meisten Analysten gehen in ihren Vorhersagen aber von deutlich geringeren Absatzzahlen aus. Im Durchschnitt gehen die Analysten davon aus, dass Apple im zweiten Fiskalquartal 38 Millionen iPhones absetzen kann — womit aber trotzdem ein neuer Q2-Rekord aufgestellt würde.

Geringerer iPhone-Absatz in China

Der iPhone-Absatz ist gemäss den Analysten in den meisten Regionen dieser Welt gestiegen. Besonders hervorgehoben wird von der Analystin allerdings der US-Markt. Verschiedene Bonus-Programme der US-Händler haben für einen weiterhin starken iPhone-Absatz in den USA gesorgt.

Im Vergleich zum Vorjahr werden in China in diesem Fiskalquartal wohl weniger iPhones verkauft. Die iPhone-Verkäufe in China waren in den ersten drei Monaten des Jahres bislang immer relativ gut, weil der Verkaufsstart des iPhones im Vergleich zu anderen Ländern spät war. In diesem Jahr hat Apple dafür gesorgt, dass das iPhone zum Verkaufsstart im September auch in China verfügbar war. Auch wenn der Start der Partnerschaft mit China Mobile für eine Verbesserung der Absatzzahlen im zweiten Fiskalquartal gesorgt hat, konnte dieser Sondereffekt den negativen Trend nicht vollständig eliminieren.

Welchen Einfluss hat das neue iPhone 5c?

Unklar ist, welchen Einfluss das in dieser Woche neu veröffentlichte iPhone 5c auf den iPhone-Absatz haben wird. Seit dieser Woche kann in einigen Ländern das iPhone 5c mit 8 GB Speicher erworben werden. In der Schweiz ist das iPhone 5c noch immer nur mit 16 und 32 GB Speicher erhältlich.
Dank der neuen Speicher-Variante reduziert sich der Einstiegspreis des iPhone 5c. Es ist damit zu rechnen, dass durch diese Preisreduktion preissensible Kunden motiviert werden können, ein iPhone zu erwerben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redneck Revenge: A Zombie Roadtrip

Und wieder geht für unseren wackeren Redneck ein Tag zu Ende. Gerade als er seine Kneipe schließen will, taucht eine Gruppe zwielichtiger Kunden auf! Damned! Zombies!
Greifen Sie zu den Waffen und machen Sie sich bereit, um diesen eher toten als lebendigen Nachtschwärmern Einhalt zu gebieten…
In diesem actiongeladenen Vertikalshooter in reinstem Cartoon-Stil heißt es aufgepasst auf Zahngebisse, Rinderwahn und sonstige zombiemäßige Kau-, Schnapp- und Würgegefahren.
Jetzt gilt es, sich zu behaupten und eine ganze Reihe konventioneller Waffen zu bändigen.
(Revolver, Pumpgun, Sturmgewehr) oder nicht… Machen Sie den Zombies massenweise den Garaus – mithilfe von sprengstoffgefüllten Hähnchen, der grausigen Kartoffelkanone oder Bulldozer-Schweinen.
Dabei ist Vorsicht geboten: Verletzen Sie keine (unschuldigen?) Bürger bei Ihrem Versuch, die „Housemusik“-orientierte Herkunft dieser verfluchten Zombies ausfindig zu machen!

- Übernehmen Sie die Rolle des Red, des unwahrscheinlichsten Helden, den man sich nur vorstellen kann, in einer von Überlebenden und völlig verrückten Zombies bevölkerten Cartoon-Welt!
- Ein einfaches Spielkonzept: Verteidigen Sie Ihre Position und töten Sie auf 30 originellen Levels so viele Zombies wie möglich.
- Erkunden Sie unterschiedliche Umgebungen: Die Kneipe, die Route 66, den Schrottplatz, den Nightclub.
- Gestalten und verbessern Sie die Kleidung Ihres Redneck nach Ihrem persönlichen Geschmack! Red ist ja „so Fashion“.
- Verbessern Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Waffen und Fähigkeiten: Gewehr, Flammenwerfer, Kartoffelkanone, Bierkanone, Sprengstoffhähnchen, Schweineattacke…
- Ein Überlebensmodus mit über 50 verschiedenartigen und
- abwechslungsreichen Zielen sowie eine ultimative Belohnung.
- Und zahlreiche Anspielungen, die Ihnen vielleicht nicht entgehen…

Hinweis: Eine Internet-Verbindung ist beim ersten Start des Spiels notwendig

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blender 2.70 – 3D-Paket mit neuer Oberfläche

Blender 2.70 – 3D-Paket mit neuer Oberfläche

Mit dem Long-Term-Release 2.69 hat das Open-Source-3D-Paket einen Meilenstein seiner Entwicklung erreicht – doch die Reise geht weiter: Blender 2.70 ist der erste Schritt auf einem Weg, der tiefgreifende Änderungen bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll voraussichtlich 42 Millionen iPhones im aktuellen Quartal ausliefern

Jahr für Jahr stellt Apple einen neuen Rekord auf, wenn es um die Anzahl verkaufter iPhones geht. Auch 2014 könnte der Konzern aus Cupertino im noch laufenden Quartal einen neue Bestmarke in Sachen iPhone-Absatz setzen. Dies geht zumindest aus Daten der Analystin Katy Huberty hervor, die für die Bank Morgan Stanley tätig ist, nach deren Daten man davon ausgeht, dass insgesamt 42 Millionen iPhones ausgeliefert werden – gut fünf Millionen mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres. Im ersten...

Apple soll voraussichtlich 42 Millionen iPhones im aktuellen Quartal ausliefern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweit ältestes Apple-Fachgeschäft schließt nach 37 Jahren

37 Jahre nachdem der erste Apple-Computer verkauft wurde, schließt ein Urgestein der Computerbranche die Pforten. Gegründet im Jahr 1941, damals noch als "Team Electronics", war FirstTech Computer der erste offizielle Apple-Händler und spezialisierte sich seitdem nicht mehr nur auf Radio, Fernseher und Lautsprecher, sondern eben auch auf Produkte mit dem Apple-Logo. Noch bevor Apple überhaupt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon Pixma MG5350 – der perfekte AirPrint-Drucker

Jeder spricht heute vom papierlosen Büro – doch der Alltag sieht oft ganz anders aus. Zwar dienen PDF-Dokumente schon als nützliche Speicherablage, doch manchmal muss ein Dokument einfach auf Papier gebracht werden. Wer Kabelsalat vermeiden will, der setzt auf AirPrint. Wir empfehlen euch hiermit einen platzsparenden, optisch ansprechenden, leisen und preisgünstigen AirPrint-Drucker.

81QZQD2h+yL. SL1500 e1395171275338 Canon Pixma MG5350 der perfekte AirPrint Drucker

Der Pixma MG5350 von Canon ist ein AirPrint-Drucker der Höchstklasse. Vor der Einrichtung wird erst einmal der passende Standort für das Gerät gewählt. Dort platziert, benötigt der Drucker nur noch eine Verbindung zur heimischen Steckdose. Mehr Kabel gibt es nicht. Eingebunden wird der Drucker per WLAN ins heimische Netzwerk. Dafür kann WPS oder die Eingabe des Sicherheitscodes genutzt werden. Unter OS X kann der MG5350 innerhalb 30 Sekunden als neuer Drucker hinzugefügt und konfiguriert werden. Den Druckertreiber kennt und installiert OS X automatisch.

71rdWXLOScL. SL1500 e1395171343777 Canon Pixma MG5350 der perfekte AirPrint Drucker

Der Canon-Drucker wird über ein sehr leicht verständliches Bedienkonzept bedient. Das Farbdisplay unterstützt den Benutzer hierbei. Der Drucker beherrscht viele Funktionen. Neben dem gewöhnlichen Ausdrucken, kann er auch Dokumente scannen und kopieren. Der Scanvorgang kann auch vom Mac aus gestartet werden – egal wo, Hauptsache man befindet sich im gleichen Netzwerk. Drucken kann der Alleskönner in einer Minute 12,5 ISO-Seiten in Farbe oder 9,3 ISO-Seiten in Schwarzweiß. Als Papierfach dient eine Schublade, die mit genug Druckpapier gefüttert werden kann. Mit der rückseitig aufklappbaren Papierzufuhr kann sogar Fotopapier verwendet werden – ein Knicken des Papiers wird verhindert. Einen doppelseitigen Druck (Duplexdruck) kann der MG5350 ebenfalls leisten – das spart Papier und schont zugleich die Umwelt. Zum Drucken hat der Drucker fünf separate Tintentanks zur Auswahl. Die Tinte wird in bis zu 1 picoliter feine Tintentröpfchen dosiert, was eine erstklassige Druckqualität ermöglicht.

Natürlich kann der Drucker auf per iOS angesprochen werden. Folgende Geräte werden von AirPrint unterstützt:

  • iPad (alle Modelle)
  • iPhone (3GS oder neuer)
  • iPod touch (3. Generation oder neuer)

Mit der passenden Canon-App können sogar Dokumente direkt auf das iOS-Gerät gescannt, bearbeitet und gespeichert werden. Die App ist allerdings nicht notwendig.

mzl.dhlduffm.128x128 75 Canon Pixma MG5350 der perfekte AirPrint Drucker Canon Easy-PhotoPrint
Preis: Kostenlos

Wir nutzen den Pixma MG5350 schon mehr als ein Jahr und können dem Gerät eine Kaufempfehlung aussprechen.

Bei Interesse kann das Produkt hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Imagination Technologies präsentiert leistungsfähigere Grafikchips für iPhone und iPad

Imagination Technologies, Apples Partner im Bereich Grafikchips für iOS-Geräte, hat eine neue Generation der PowerVR-Architektur angekündigt. Diese unterstützt auch Ray Tracing und ermöglicht somit erheblich realistischere Licht-, Spiegelungs- und Schatteneffekte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist die neue Serie für Apple sehr interessant und wird daher in der übernächsten Generation der hausei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit größerem Display könnte Umsteiger-Zahlen massiv steigern

In einem durchschnittlichen Quartal würden etwa 9 Prozent aller iPhone-Nutzer – derzeit rund 260 Millionen – auf ein neueres Modell wechseln, so Analysten. Im Herbst 2013, als das iPhone 5s veröffentlicht wurde, kletterte dieser Wert auf bis zu 12 Prozent. Analysten gehen nun davon aus, dass dieser Wert – sollte Apple das kommende iPhone tatsächlich mit einem größeren Bildschirm ausstatten – auf 13 bis 15 Prozent steigen könnte. Zusätzlich würde ein iPhone mit größerem Display zahlreiche...

iPhone mit größerem Display könnte Umsteiger-Zahlen massiv steigern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples 8GB iPhone 5c hat gerade einmal 3,7 GB weniger effektiven Speicher als Samsungs 16GB Galaxy S4

Vor zwei Tagen hat Apple das iPhone 5c mit 8 GB Speicher in die Läden gebracht und somit im Preis gesenkt. Nachdem bekannt wurde, dass Apple ein kleineres iPhone 5c veröffentlicht, gab es ein Raunen unter den Nutzern. Was soll man bitte mit lächerlichen 8GB Speicher anfangen? Das reicht doch weder vorn noch hinten. In der Tat sind 8GB Speicher, die auf dem Verpackungskarton stehen und knapp 4,9 GB Speicher die dann effektiv nutzbar sind, nicht sonderlich viel. In einem älteren Artikel fassten wir dennoch zusammen, dass Apples iPhone 5c von allen aktuellen Smartphones den höchsten, wirklich frei nutzbaren Speicher inne hat. Es lohnt sich also vor allem Vergleiche mit dem aktuellen Samsung Galaxy S4 Flaggschiff zu ziehen.

Vergleicht man den frei nutzbaren Speicher vom 8GB  iPhone 5c mit dem effektiven Speicher des 16 GB Samsung Galaxy S4 stellt man recht schnell fest, dass der Unterschied gerade einmal auf 3,7 GB beziffert werden kann. Dass Samsungs Galaxy Flaggschiff im Bereich des frei nutzbaren Speichers für den Verbraucher eine Mogelpackung ist, konnte wir vor einiger Zeit schon feststellen. Der aktuelle Vergleich mit dem “kleinsten” iPhone 5c macht aber alles noch ein wenig deutlicher.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sale bei Bulkypix: Runaway-Spiele & Yesterday nur 89 Cent, Redneck Revenge gratis

Der Spieleentwickler Bulkypix bringt fast jede Woche tolle Spiele in den App Store. Auch heute ist mit TriBlaster eine neue App erschienen, vorerst widmen wir uns aber den reduzierten Spielen.

Runaway - The Dream of the Turtle Part 2Runaway-Spielereihe: Schon über fünf in sich abgeschlossene Parts warten darauf gespielt zu werden. Thematisch unterscheiden sich sich die Episoden natürlich, vom Aufbau und dem Gameplay setzt man allerdings auf altbewährtes. In den comicartigen Umgebungen gilt es, Objekte anzutippen, um mit ihnen zu interagieren, eine Inventarliste anzulegen, oder bei Schwierigkeiten von der eingebauten Hilfefunktion in Form des Tüftlers Joshua Gebrauch zu machen. So stolpert man sich durch New York oder reist nach Hawaii. Folgend alle Reduzierungen:

Yesterday: Auch das reduzierte Yesterday zählt zu Point&Click-Spielen, das ähnlich wie Runway aufgebaut ist. Diesmal dreht sich alles um eine mysteriöse Mordserie, die an New Yorker Obdachlosen verübt wurde. Da der Polizei an der Aufklärung nicht viel gelegen ist, setzen sich der karitativ engagierte Milliardärssohn Henry White und sein Freund Cooper selbst als Privatdetektive ein und versuchen, das Rätsel um die Morde und eines mysteriösen Fremden namens John Yesterday zu lösen. Es gilt viele Rätsel zu lösen, um im Spiel fortzuschreiten, die Steuerung erfolgt durch Gesten und Klicks. (Universal, 89 Cent)

Redneck Revenge: Das kostenlose Redneck Revenge ordnet sich in einer anderen Spielekategorie ein. Diesmal geht ihr auf Zombiejagd in der eigenen Kneipe, auf der Route 66 oder im Nachtclub. Mit diversen Waffen gilt es die angreifenden Zombies am Einbringen aufzuhalten – insgesamt gibt es 30 Level. Weiterhin gilt es Missionen zu erfüllen, um den Punktestand in die Höhe zu treiben. Redneck Revenge ist auf jeden Fall etwas abgedreht und kann aktuell kostenlos ausprobiert werden. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Sale bei Bulkypix: Runaway-Spiele & Yesterday nur 89 Cent, Redneck Revenge gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ridge Racer Slipstream: Namco lädt zur Probefahrt

iconDie zum 20jährigen Jubiläum der Ridge-Racer-Serie veröffentlichte iOS-App Ridge Racer Slipstream hatte keinen guten Start. Diverse Bugs und auch die enthaltenen In-App-Käufe sorgten für Kritik, nun verschenkt Namco den Arcade Racer für kurze Zeit und gibt Nutzern, die sich bislang mit einem Kauf zurückgehalten haben, die Gelegenheit zur Probefahrt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook hält neues Buch über Apple für „Unsinn“

Gestern ist in den USA ein neues Buch über Apple erschienen, das vom ehemaligen The Wall Street Journal-Redakteur Yukari Iwatani Kane verfasst wurde. „Haunted Empire: Apple after Steve Jobs“ (zu deutsch etwa „Heimgesuchtes Imperium: Apple nach Steve Jobs“), so der Titel des Buches, befasst sich mit den Herausforderungen, mit denen sich ein Apple ohne Steve Jobs in der heutigen Zeit konfrontiert sieht und kommt nicht unbedingt zu einem positiven Fazit. Erst vor wenigen Tagen wurden...

Tim Cook hält neues Buch über Apple für „Unsinn“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zukünftige iPhone-GPU soll realistischere Licht- und Schatteneffekte bieten

Imagination Technologies hat eine verbesserte Version des Grafikchips angekündigt, der im iPhone zum Einsatz kommt. Das neue GPU-Design, welches auf den Codenamen "Wizard" hört, soll mobilen Systemen schnelles Raytracing  ermöglichen.Es handelt sich um eine Erweiterung für die bestehende Series6XT-GPU-Generation, die Imagination auf der GDC 2014 angekündigt hat. Dank Raytracing gibt es realistische Schatten und Reflektion, die eingebaute GPU-Unterstützung erlaubt die Berechnung der Lichtstrahlen, ohne die CPU zu belasten. Die beliebte Game Engine Unity wird in der Version 5 die neue ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ridge Racer Slipstream

Das ultimative Arcade-Rennfranchise bringt das Konsolenerlebnis jetzt auf dein iOS-Gerät! Flitze aus dem Windschatten deiner Rivalen an ihnen vorbei und drifte mit mehr als 150 mph durch enge Kurven!

EINE BRANDNEUE ART RENNMASCHINE!

12 leistungsstarke Maschinen flitzen mit dir gen Ziel.

300 Anpassungsmöglichkeiten, damit du dir deine Traummaschine erschaffen kannst.

6 spielverändernde Extras, die dir Vorteile verschaffen, die du schätzen wirst.

SPANNENDE KARRIERE- UND ARCADE-SPIELMODI

Mach dir im umfassenden Karrieremodus einen Namen.

Lust auf einen Adrenalinspurt? Nimm im Arcade-Modus an regulären und Knockout-Rennen teil.

Verbinde dich mit Facebook, um Belohnungen zu erhalten und Erfolge und Meilensteine mit der Ridge Racer-Community

ATEMBERAUBENDE

RENNSTRECKEN & INSPIERENDE RENNEN

10 einzigartige Schauplätze und 20 Strecken für Kopf-an-Kopf-Rennen!

108 Rennkonkurrenten über ganze 6 Grand Prix-Serien

Erlebe an wunderschön detaillierten Schauplätzen bahnbrechende High-End-Grafik: Verlorene Ruinen, Industrieabstecher, Hafentour, Altstadt und andere!

zu teilen.

ECHTZEIT-MEHRSPIELER-ERLEBNIS & -HERAUSFORDERUNGEN

• Fordere die Welt heraus in dieser spannenden Mehrspieler-Action mit bis zu 8 Spielern!

• Tritt gegen Freunde und Rennrivalen an und erkämpfe dir den Weg bis an die Spitze.

• Verbinde dich mit Facebook, um dir Belohnungen zu holen und Erfolge sowie Meilensteine mit der Ridge Racer Community zu teilen.

RIDGE RACER – DAS ULTIMATIVE ARCADE-RENNERLEBNIS!

Seit seiner Erstveröffentlichung im Jahre 1993 hat Ridge Racer die Ehre, eines der am längsten laufenden Franchise der Geschichte zu sein. Über 25 Versionen auf Arcade-, Heim- und tragbaren Konsolen, PC, Handys, Smartphones und Tabletts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iPhone 5C 8GB in Österreich

iPhone 5C gelb

Apple hat sich in Österreich offenbar gedacht, dass die Kunden der Alpenrepublik kein iPhone 5C mit 8 GB benötigen und erst gar nicht in den Store eingefügt. In Deutschland, der Schweiz und Italien ist das Gerät natürlich verfügbar und wir werden wieder stiefmütterlich von Apple behandelt. Warum dies so ist, können wir nicht genau sagen und auch die Presseabteilung von Apple lässt uns in diesem Bereich ohne ein Kommentar zurück. Fakt ist, dass das iPhone 5C in schwachen Märkten dafür sorgen soll, den Verkauf anzukurbeln – im Umkehrschluss gehen wir davon aus, dass Österreich kein schwacher Markt ist.

Österreich immer hinterher?
Wenn man sich die komplette Situation in Österreich ansieht, könnte einem vorkommen, dass der Markt für Apple uninteressant ist und man lieber einen deutschen iTunes Account sein eigen nennt, um alle möglichen Features wie Serien oder spezielle Filme nutzen zu können. Für Apple ist Österreich entweder zu klein, oder unsere Behörden verhandeln zu schlecht. Das iPhone 5C 8 GB ist aber nicht gerade ein Muss in Österreich. Wer aber doch solch ein Smartphone haben möchte, der kann es über den deutschen Apple Store sicherlich auch bestellen oder muss in einen Apple Store nach Deutschland fahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Episode 1 des spannenden Stealth-Adventures "Republique" erstmals günstiger laden

Und noch eine weitere interessante Preissenkung gibt es am heutigen Donnerstagmorgen. Denn erstmals seit dem Release Mitte Dezember 2013 gibt es das Stealth-Adventure Republique (AppStore) von Camouflaj günstiger. Statt der bisher durchgehend angefallenen 4,49€ zahlt ihr aktuell für die durch Kickstarter finanzierte Universal-App mit 2,69€ fast zwei Euro weniger für die erste Episode des fünfteiligen Abenteuers. Allerdings solltet ihr einiges an Platz freihaben, denn der Download ist stolze 962 Megabyte groß. Das "Platz freischaufeln" kann sich aber durchaus lohnen, wie neben den 4,5 Sternen durch die Bewertungen im AppStore auch unsere App-Vorstellung zeigt. Hauptrolle spielt ein verstörten Mädchens namens Hope, das in einer mysteriösen Welt namens Metamorphosis gefangen gehalten wird. Bevor sie von den Befehlshabern des totalitären Überwachungsstaates einer Gehirnwäsche unterzogen wird, hilfst du ihr bei der Flucht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Ridge Racer Slipstream" erstmals kostenlos & mit Mehrspieler-Update


Erstmals seit dem Release kurz vor Weihnachten 2013 bietet Namco Bandai Games seinen soliden und rasanten Arcade-Racer Ridge Racer Slipstream (AppStore) für lau im AppStore an. Die regulär 2,69€ teure Universal-App war in den vergangenen drei Monaten bereits oft auf nur 0,89€ reduziert, komplett kostenlos könnt ihr den 608 Megabyte großen Universal-App-Brocken aber nun zum ersten Mal auf eure iOS-Geräte laden (ab iPhone 4S).

Außerdem hat das Spiel vor wenigen Tagen ein umfangreiches Update erhalte. Die wichtigste Neuerung ist definitiv der Mehrspieler-Modus, dank dem du nun bis mit zu acht Spielern online gegen Freunde und Fremde Rennen fahren kannst. Weitere neue Features sind Facebook-Support sowie die Verbesserung einiger Bugs und Verbesserungen beim Gameplay.

Update-Beschreibung aus dem AppStore:
''Das Mehrspielerspiel mit bis zu 8 Spielern ist da! Spiele gegen deine Freunde oder Rivalen und schmeiß sie online aus dem Rennen!
Lade deine Facebook-Freunde ein! Schlage ihr weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premium-Spiel Republique: Geniales Stealth-Abenteuer erstmals zum halben Preis

Ganz ohne In-App-Käufe kommt Republique leider nicht aus, trotzdem können wir das Spiel in Konsolen-Qualität nur empfehlen.

Republique 2Bevor wir zu einigen tollen Spiele-Neuerscheinungen kommen, wollen wir einen Blick auf eine App werfen, die sich in den letzten drei Monaten bewährt hat. Republique (App Store-Link) ist ein ehemaliges Kickstarter-Projekt, das es im iPad-Bereich sogar bis an die Spitze der Charts geschafft hat. Bisher hat man für das Spiel 4,49 Euro auf den Tisch legen müssen, nun gibt es erstmals seit der Veröffentlichung im Dezember eine Preisreduzierung auf 2,69 Euro. Gefasst machen darf man sich auf ein mehr als spannendes Abenteuer.

Aktuell ist Republique mit viereinhalb Sternen bewertet. Am besten vergleichen kann man das Spiel wohl mit Metal Gear Solid, an dem die Entwickler der App sogar selbst beteiligt waren. Auch in Republique muss man sich unbemerkt durch die Gegend schleichen, ohne von den zahlreichen Wachen oder Überwachungssystem entdeckt zu werden – zusammen mit einer kleinen Geschichte wird das Spiel so zu einem tollen Abenteuer.

Besonders gelungen ist die Steuerung von Republique. Man muss sich nicht mit virtuellen Buttons und Joysticks über das Display quälen, sondern kann schon fast gemütlich mit einem Finger spielen. Hauptsächlich nutzt man die gehackten Überwachungskameras dazu, sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen und die nächsten Räume zu erkunden. Danach wechselt man die Ansicht und klickt auf Objekte, die die Hauptdarstellerin Hope sich genauer ansehen soll. So bewegt man sich einfach durch die Welt und findet immer mehr über die geheime Organisation heraus.

Wirklich toll gemacht sind Geschichte und Sequenzen. Bereits beim ersten Start der App hat man das Gefühl, tief in das Geschehen einzutauchen. Hilfreich sind dabei natürlich die deutschen Menüs und die Untertitel, ansonsten wird in Republique der englische Originalton verwendet. Sehr gelungen sind Witz und Charme, die im Spiel immer wieder gelungen zur Geltung kommen.

Wichtig zu erwähnen sind die In-App-Käufe. Schubkarren und Schatztruhen voller Gold gibt es nicht, stattdessen kann man sich die Fortsetzung des Spiels vorzeitig sichern. Das komplette Paket gibt es für 13,99 Euro, wobei wir bisher noch auf die zweite Episode warten. Aktuell befindet sich die zweite Episode in der Beta-Phase – wir melden uns, wenn wir Neuigkeiten haben. Bis dahin könnt ihr euch die Zeit mit dem ersten Teil und vorher mit dem folgenden Trailer von Republique vertreiben.

Offizieller Trailer: Republique für iPhone & iPad

Der Artikel Premium-Spiel Republique: Geniales Stealth-Abenteuer erstmals zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für das iPad wird am 27. März vorgestellt

Wie The Verge erfahren hat, wird Microsoft Office für das iPad am 27. März vorstellen. Der Konzern hat Einladungen zu einem Special-Event verschickt, das kurz vor der Entwicklerkonferenz Build in San Francisco stattfindet wird und sich auf Cloud- und Mobile-Lösungen fokussiert. Ähnlich wie auf dem iPhone soll Office auch für das Tablet eine kostenpflichtiges Office 365-Abo voraussetzen. Erst vor wenigen Tagen hat Microsoft mit...

Office für das iPad wird am 27. März vorgestellt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker sammeln Apple-Nutzerdaten über EA-Webseite

iconHacker haben offenbar einen Webserver des Spielekonzerns EA dazu benutzt, um Nutzerdaten von Apple-Kunden einzusammeln. Wie der Sicherheitsdienstleister Netcraft berichtet, wurde in diesem Zusammenhang ein Webserver von EA übernommen und entsprechend manipuliert. Die Hacker hatten demnach Vollzugriff auf den Server und konnten dementsprechend eine Kopie der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA-Webseite gehackt: Phishing nach Apple-IDs

In den letzten Tagen wurde die Webseite des Spiele-Entwicklers Electronic Arts Ziel eines Hacker-Angriffs. Insgesamt werden zwei Webseiten mit der Domain «ea.com» von den Hackern verwendet, um an Daten von Apple-IDs zu kommen. Die Anwender werden auf eine Webseite gelockt, die der originalen Apple-Webseite zum Verwechseln ähnlich sieht. Nach der Eingabe der Apple-ID-spezifischen Daten werden die Anwender auf die Apple-Webseite gelotst.

Hacker verlangen Eingabe aller persönlichen Daten

Auf der betroffenen Webseite werden die Anwender aufgefordert, die AppleID sowie das dazu passende Passwort einzugeben. In einem zweiten Schritt sollen die Anwender ihre persönlichen Daten verifizieren. Dazu müssen der volle Name, die Kreditkarten-Daten, die Telefonnummer sowie andere Informationen eingegeben werden. Alle diese Daten können von den Kriminellen verwendet werden, um die Apple-ID zu nutzen oder mit den Kreditkarten-Daten auf Einkaufstour zu gehen.

Es ist unklar, wie viele Nutzer sich bisher durch die gefälschte Webseite zur Apple-ID täuschen liessen.

Apple-ID als erfolgsversprechendes Hack-Objekt

Mit mehr als 500 Millionen Nutzern gehört die Apple-ID zu den erfolgsversprechenden Zielobjekte für Hacker-Attacken. Phishing-Webseiten versprechen den Hackern, auf einfache Weise an die Daten der Anwender zu kommen.

Nutzer sollten sich bei der Eingabe der persönlichen Daten immer vergewissern, dass die Daten tatsächlich an denjenigen Empfänger übertragen werden, für den sie bestimmt sind. Meistens genügt bereits die Kontrolle der Webseiten-Adresse, um zu erkennen, ob die Webseite gefälscht ist oder nicht. Zudem kann man sich auf die Sicherheitszertifikate stützen, die im Browser angezeigt werden. Diese zeigen dem Nutzer an, wer der Inhaber der zertifizierten Webseite ist.

Gehackte Webseite von EA, wo die Nutzer zur Eingabe der AppleID aufgefordert werden Quelle: Netcraft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: "Star Horizon", "Scallywags", "Adventure Beaks", "TriBlaster", "Roll Back Home" u.a.


Auch wenn unsere kleine Redaktion aufgrund einer Erkältungswelle aktuell etwas auf dem Zahnfleisch geht, wollen wir euch natürlich auch am heutigen Spiele-Donnerstag über die spannendsten Neuerscheinungen der vergangenen Nacht informieren. Auch wenn die Reihe an Titel nicht allzu lang ist, sind wieder einige spannende Spiele zu entdecken.

-i13590-Der wohl schillerndste Titel des heutigen Tages ist der Space-Shooter Star Horizon (AppStore) von Tabasco Interactive. Wir haben in den vergangenen Wochen bereits zweimal über das grafisch ansprechende 3D-Spiel berichtet, nun kann er als Universal-App für 3,59€ (keine IAPs) aus dem AppStore geladen werden.-v8641- -gk11584-

-i13659-Vom dänischen Entwicklerstudio Funday Factory stammt der Casual-Titel Scallywags (AppStore) weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos vom aktuellen Filmdreh “Der iPhone Prototyp”

Hier schon mal vorab ein paar Fotos von unserem letzten epischen Filmdreh. Azubi Tobi soll den Prototypen der nächsten iPhone Generation überreicht bekommen… doch es soll anders kommen. Den fertigen Film gibt´s dann in Kürze hier im Blog und natürlich in unserem YouTube Kanal. Wie Ihr auf den Fotos seht, hatten wir wieder viel Spaß [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soviel verdienen Apple, Google, Samsung, Microsoft und Co. in einer Sekunde

Apple ist ein sehr profitables Unternehmens, dies ist hinreichend bekannt. Die letzten Quartalsergebnisse, die Apple im Januar dieses Jahres bekannt gegeben hat, können sich sehen lassen. Der Hersteller aus Cupertino machte im Weihnachtsgeschäft 57,6 Milliarden Umsatz und 13,1 Milliarden Dollar Gewinn.

apple_profitabel

Auch viele anderen Unternehmen wie Google , Samsung, Microsoft, Facebook und Co. geben regelmäßig ihre Quartalszahlen bekannt und so lassen sich schöne Zahlenspiele damit erstellen. WorldPlay hat eine Webseite online gestellt, die in Echtzeit darstellt, wieviel Geld die unterschiedlichen Unternehmen pro Sekunde umsetzen. Auch die Gewinne werden berücksichtigt.

Es benötigt gerade mal 15 Minute, bis Apple 1 Million Dollar Gewinn gemacht hat. Auch wenn Samsung im letzten Jahr mehr Umsatz als Apple generiert hat, der Hersteller aus Cupertino war profitabler. Alle aufgeführten Unternehmen (bis auf Twitter) haben im letzten Jahr Gewinne erzielt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snake Mini-X

Snake MiniX, der ultimative Spaß für jung und alt.
( Achtung: Süchtigmachendes Spiel )

Navigiert in alter Manier die Schlange durch verschiedene Welten und fresst dabei soviel Futter wie möglich.

Um einen perfekten Spielgenuss zu erleben, lässt sich die Steuerung individuell anpassen.

Features:
- 6 verschiedene Welten ( offen, Labyrinth und mehr )
- Weitere Welten mit kostenlosen Updates
- 3 verschiedene Steuerungsmöglichkeiten
- 5 Geschwindigkeitsstufen
- 13 Erfolge zum Freispielen
- 3 verschiedene Hintergründe
-Retina Display Unterstützung für iPhone und iPod
- Universal App – Auch für geeignet
- HeyZap Unterstützung
- GameCenter mit vielen Leaderboards und Archievements

Weitere Funktionen folgen mit kostenlosen Updates.

Download @
App Store
Entwickler: York Burkhardt
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MenuPop · Heute kostenlos

Bildschirmfoto 2014 03 20 um 06 40 30

MenuPop kostet sonst 4,99€ im Mac App Store und kann das gesamte Menü der Mac Menüleiste direkt unter dem Mauszeiger aktivieren. Soll sehr sinnvoll sein für Maus-Nutzer auf großen Bildschirmen. Gibt es *nur* heute kostenlos.

MenuPop (AppStore Link) MenuPop
Hersteller: Hisham Khalifa
Freigabe: 4+3.5
Preis: 0,89 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
360°-Linse für das iPhone

iGadget-Tipp: 360°-Linse für das iPhone ab 16.84 € inkl. Versand (aus USA)

Einfach originelle Panaroma-Fotos und -Videos (!) machen.

Nette Alternative zu den aufwändigeren Panorama-Apps, die dabei dann auch auf Fotos beschränkt sind.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Facebook rollt neues Profildesign für iOS aus [UPDATE]

In der Nacht hat Facebook still, aber nicht unbemerkt ein neues Profildesign für die iOS-App ausgerollt. Der frische Look, auf den uns per Mail und iMessage zahlreiche Leser hinweisen, passt sich dem von Apple als Messlatte gesetzten iOS 7 Design noch besser an.

wpid Photo 20140320063058 Facebook rollt neues Profildesign für iOS aus [UPDATE]

Das obige Vergleichsfoto zeigt, dass Facebook die Buttons deutlich strukturierter und was die Anordnung betrifft logischer aufgebaut hat (links neu). So lassen sich per Tipp auf die Optionen unter dem Profil- und Chronikbild Freundschaftsanfragen stellen und eine Nachricht senden. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Stream zu abonnieren oder gegebenenfalls die Person anzurufen. Unter dem Punkt “Mehr” sind weitere Optionen, wie etwa das Blockieren angesiedelt. Darunter hat Facebook nun wichtige Informationen zu der Person oder zu der Interaktion des Freundes mit anderen Bekannten platziert. Jedes Detail ist anklickbar, um weitere Infos zu bekommen. Abgeschlossen wird der Kopf des Facebook-Profils mit den bereits bekannten Boxen, die jetzt auf iOS 7 Standard aufgefrischt worden.

1395269635 Facebook rollt neues Profildesign für iOS aus [UPDATE]

Eine weitere Kleinigkeit in der neuen Facebook-Chronik der App: Das Header-Bild lässt sich mit einem Wisch nach links zur Galerie umfunktionieren. So könnt ihr schnell durch die Fotos der Freunde stöbern.

Fanseiten auf Facebook hat die Designmodifikation bislang noch nicht erreicht.

mzl.uyyqawdj.128x128 75 Facebook rollt neues Profildesign für iOS aus [UPDATE] Facebook
Preis: Kostenlos

Update Ein Facebook-Sprecher bestätigte Apfelpage gegenüber die Änderungen. Es wird in der Profilansicht nur noch das angezeigt, was laut Privatsphäreeinstellungen auch angezeigt werden sollte.

We are rolling out a new way to see information on people’s profiles. Now, when you go to another person’s profile on mobile, you may see things that are relevant to you – including workplace, hometown and mutual friends, at the top.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% off App Tamer

App Tamer tames your processor-monopolizing apps and keeps them from chewing up excessive CPU time and battery life. Powered by a unique AutoStop feature, App Tamer stops each application when you switch away from it — when you return to that app, it restarts automatically!”

Purchase for $8.99 (normally $15) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.2: Apple mahnt Update per Push an

Wer noch immer nicht das Update auf OS X 10.9.2 erledigt hat, wird von Apple jetzt gemahnt.

User, die die wichtige Aktualisierung noch nicht immer nicht eingespielt haben, erhalten jetzt Push von Apple auf ihren Mac. In der Message heißt es:

“OS X 10.9.2 has critical security fixes. Click Update to continue.”

So erhofft sich Apple, dass noch mehr User die neue Version, die den SSL-Bug fixt, einspielen. Was die Sicherheit des Gesamt-Systems fördert. Also: Habt Ihr das Update schlicht und einfach vergessen, dann holt es jetzt zügig nach.

Mavericks 10.9.2

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudMagic – Free Email App for Gmail, Exchange, Outlook, Yahoo, IMAP and more

Die E-Mail-App, die Arbeit erledigt. Verwendbar mit Gmail, Exchange, Yahoo, Outlook, iCloud, Google Apps, Office 365 und jedem IMAP-Konto.

Nahtlose Integration mit beliebten Business-Tools wie Salesforce.com, Zendesk, Trello und MailChimp. Sie können Ihre Arbeit nun abschließen, ohne Ihre E-Mail zu verlassen.

CloudMagic ist KOSTENLOS und unterstützt bis zu 5 E-Mail-Konten.

Press love
—————-

“CloudMagic’s new Cards link your Inbox to Evernote and other apps” – The Verge
“The email application that lets you complete your work right from your Inbox” – TechCrunch
“Save to Pocket and Evernote from your inbox with CloudMagic’s Cards” – Engadget
“Think of Gmail Extensions — on mobile email.” – VentureBeat

Die Features im Überblick
—————————————

* Blitzschnelle, leistungsstarke E-Mail-Suche
Alle Ihre Mailboxen auf einmal durchsuchen. Mit den intelligenten Suchvorschlägen finden Sie die gewünschte Mail im Handumdrehen.

* Funktioniert mit E-Mail-Konten aller Art –
mit Gmail, Hotmail, Yahoo Mail, Outlook.com, iCloud, Google Apps, Microsoft Exchange, Office 365, Mail.com, GMX, AOL und anderen IMAP-Konten.

* Gemeinsamer Posteingang
Ein Posteingang für all Ihre E-Mail-Konten.

* Mit Ihren Lieblingstools verbunden
Erledigen Sie all Ihre Arbeit direkt aus Ihrem Posteingang. Salesforce.com, Zendesk, Pocket, Evernote, Trello und MailChimp für schnelles Handeln in Ihrer E-Mail integriert.

* Vollständige Unterstützung von Microsoft Exchange
Unterstützung von Exchange 2003, 2007, 2010 und 2013 (ActiveSync, EWS, IMAP)

* Erinnerungen festlegen
Lassen Sie sich rechtzeitig daran erinnern, markierte E-Mails weiterzuverfolgen.

* Push-Mitteilungen
Behalten Sie den Überblick über Ihren Posteingang – per Mitteilung bei Eingang neuer E-Mails.

* Funktioniert auch offline
Greifen Sie auf Ihren Posteingang zu, suchen Sie nach E-Mails und lassen Sie sich eine Vorschau anzeigen, selbst wenn Sie offline sind.

* Code-Sperre
Mit einer Code-Sperre sind Ihre Daten noch besser geschützt.

* Sonstiges
Zu Ordern/Etiketten verschieben
Nach Konversation geordnete Ansicht
Schnellwischaktionen im Posteingang.

CloudMagic - Free Email App CloudMagic - Free Email App
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

120BanjoChords

Mit der Hilfe von dieser App können Sie sofort und ohne Erfahrung die Banjo-Akkorde spielen.

Diese App enthält alle benötigte Akkorde um alle Ihre Lieblingslieder begleiten zu können!

Profitieren Sie von der klaren und leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche mit Retina-Unterstützung und lernen Sie die Akkorde in “Open G” kennen.

Sie können:

  • die Akkorde in Standardsaiten-Darstellung, in TAB-Darstellung und als farbige Fotos ansehen,
  • Akkordenklang vom echten Musikinstrument anhören,
  • Mit Hilfe von Drag & Drop die Akkorde in Ihre Dokumente einfügen,
  • Eigene Reihenfolgen von den Akkorden für Ihre Lieblingslieder festlegen, diese Reihenfolgen abspeichern, entfernen und wieder laden,
  • Die Micky Mouse stimme vermeiden und die Akkorde in die, für Sie optimale, Tonalität transponieren.

Wir wünschen Ihnen eine Menge Spaß an der gemachten Musik!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Max Schlee
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

120BalalaikaChords

Mit Hilfe von “120BalalaikaChords” spielen Sie die Akkorde sofort und ohne Erfahrung.

Diese App beinhaltet mehr als 120 Akkorde. Das sind alle Akkorde, die Sie kennen müssen um alle Ihre Lieblingslieder begleiten zu können.

Profitieren Sie von der klaren und leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche und lernen Sie die grundlegenden und erweiterten Griffe. Sie können die Akkorde in Standard-Darstellung, in TAB-Darstellung und als farbige Fotos ansehen, deren Klang anhören, und sogar mit Hilfe von Drag & Drop in Ihre Dokumente einfügen.

Wir wünschen Ihnen eine Menge Spaß an der gemachten Musik!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Tamer 40% off today

App Tamer

Got Unruly Applications?

Some applications, particularly web browsers and older apps, continue running tasks or animating ads even when they're idle. That uses valuable processing (CPU) power, which leaves you with:
    Less CPU power for the application you're using Increased heat and fan noise Reduced battery run-time

Tame Them with App Tamer

Find the culprits and get them under control. With App Tamer, you simply do this:
    Launch App Tamer and click on its icon in your menubar Click on an application that's using a lot of CPU Tell App Tamer to slow or stop the app
App Tamer will automatically slow down or pause your applications whenever you're not using them, greatly reducing their CPU use. App Tamer even comes pre-configured to automatically reduce the CPU and battery usage of Safari, Firefox, Google Chrome, Spotlight, Time Machine, Photoshop, Illustrator, Word and many other applications.

App Tamer Does All The Work

Unlike some utilities that let you manually stop processes, App Tamer automatically handles the details for you. It slows or pauses an application when you switch away from it, then automatically restarts it when you start using it again. Just set it and forget it - App Tamer quietly saves battery and CPU power while you work (or play).

But You're in Control

You choose which apps to manage. Automatically stop them when you're not using them, or just slow them down so they don't use more than a certain amount of CPU. App Tamer's preferences let you tune its behavior to your needs, whether you're frugally conserving battery power or feeding every last CPU cycle to Starcraft.

Road Warriors Take Note!

Recovering even a small percentage of your CPU time can translate into significant battery savings. Stopping an application that's consuming 5% of your CPU can translate into 20 or 30 minutes of additional battery runtime.

What About App Nap in Mavericks?

Apple knows a good thing when they see it. Mac OS 10.9 Mavericks includes App Nap, a feature that 's similar to App Tamer. But to activate it you have to hide or completely cover an application's windows, making it not-so-automatic. And App Nap doesn't work at all with behind-the-scenes applications like Spotlight and Time Machine. App Tamer gives you control. Let's say Spotlight is overheating your Mac and making the fans rev up like a fighter jet. Just select it and tell App Tamer to keep its CPU usage below 25% - done!

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MegaMinox

Minox

Kompakt und komfortabel soll sie sein, die neue “DC 1022″ von MINOX. Mit einer Bildauflösung von 10,1-Megapixel, 6-fach optischem Zoom und bis zu 62-fach digitalem Zoom ist die “MINOX DC 1022″ ideal für den ambitionierten Hobbyfotografen. Des Weiteren besitzt die MINOX ein 2,8-Zoll-TFT-Display, 32 MB integrierten Speicher und einen Steckplatz für SD-Karten. Die 150 Gramm schwere “MINOX DC 1022″ soll die leichteste Kamera der 10-Megapixel-Klasse sein und ist demnächst im Handel erhältlich.

MINOX Germany: News

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: