Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

359 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

7. März 2014

Gerücht: Google übte Druck auf Asus wegen Android/Windows-Hybrid-PC aus

Intel wünscht sich Hybrid-PCs, die sowohl Windows als auch Android betreiben, aber besonders Google soll etwas dagegen haben, berichtet die Digitimes: Der Android-Hersteller habe Druck auf Asus ausgeübt, damit das Transformer Book Duet TD300 eingestellt wird.Asus hatte das Tablet erst im Januar auf der CES vorgestellt. Der Nutzer kann per Tastendruck das Betriebssystem beim Hochfahren wählen. Angeblich hatte Intel Asus bei der Entwicklung unterstützt. Asus ist aber auch ein Partner Googles und stellt das Nexus 7 her.Es ist somit gut möglich, dass Google Asus "überredet" hat, von dem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste OS X 10.9.3 Beta: verbesserte 4K-Unterstützung

In der Nacht hat Apple die erste Beta-Version des Betriebssystem-Update auf OS X 10.9.3 für berechtigte Entwickler zum Download freigegeben. Die größte Änderung betrifft den Support von 4K- und UltraHD-Monitoren, denn erstmals lassen sich diese nativ mit der vollen Auflösung bei einer Bildschirmwiederholrate von 60 Hertz ansteuern. Aufgefallen ist dies @KhaosT, der dies sowohl mit einem MacBook Pro mit Retina Display der...

Erste OS X 10.9.3 Beta: verbesserte 4K-Unterstützung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F1™ 2013 Classic Edition für Mac erschienen!

f12013macWie bereits Ende letzten Jahres angekündigt, ist F1™ 2013 Classic Edition gestern, am 6. März 2014, erschienen. Das Game vereint die letzte 2013er Formel-1-Saison, sowie viele historische und klassische Strecken und Boliden.

F1 2013™ Classic Edition ist ein absolutes Muss für jeden F1- und Motorsport-Fan. Das Spiel kostet im Moment 49,99 Euro im Mac App Store, wobei die Download-Größe schnittige 8 GB beträgt. Also dann: Kauf- und Ladebefehl!

F1™ 2013: Classic Edition (AppStore Link) F1™ 2013: Classic Edition
49,99 € Download App »

Twitter | Facebook | Google+ | Youtube | Photos

© by .mactomster - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube setzt Gerichtsurteil um

Nach dem Urteil des Landgericht München hat YouTube den Hinweis bei gesperrten Videos nun abgeändert und zeigt den Nutzern fortan einen anderen Text. Im Wortlaut wird der Anwender ab sofort wie folgt informiert: “Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, über deren Verwendung wir uns mit der Gema...

YouTube setzt Gerichtsurteil um
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook und WhatsApps-Deal soll verhindert werden

WhatsApp

Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook könnte noch in letzter Minute gestoppt werden, da renommierte Datenschützer bei der Amerikanischen Behörde FTC Beschwerde gegen den Deal eingelegt haben. Dieser Einspruch ist sehr ernst zu nehmen, da dieser noch vor der eigentlichen Übernahme eingereicht worden ist und dafür sorgen könnte, dass der Deal wirklich platzt. So wolle man zuerst den Deal aufschieben, um alle Aspekte der Übernahme zu betrachten und um alle Richtlinien zu überprüfen. Sollte Facebook nicht Regelkonform handeln, könnte es sogar zu einer Abweisung des Deals kommen.

Glaube an Datenschutz verloren
Facebook hat zwar bekannt gegeben, dass man die beiden Dienste separat betreiben wird und die Userdaten auch separat behandelt, dennoch gehen viele davon aus, dass dies nur für die Öffentlichkeit bestimmte Informationen sind. Im Hinterzimmer sieht die Situation schon wieder ganz anders aus und es ist zu erwarten, dass der Datenaustausch bereits stattgefunden hat, oder Daten immer wieder zu Facebook übermittelt werden. Genau dies wollen die Gegner des Deals unter die Lupe nehmen. Wir sind gespannt, ob sie bei der FTC eine Chance haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iWatch Classic (Konzept)

Wie könnte die intelligente Armbanduhr von Apple, in der Gerüchteküche seit Jahren “iWatch” genannt, aussehen? Welche Funktionen soll die iWatch besitzen oder wird sie lediglich als Erweiterung zum iPhone dienen? Der Designer Gabor Balogh aus Ungarn hat in Bildern ausgedrückt, wie er sich die Apple-Armbanduhr vorstellt. 

Wir sehen die Eleganz eines traditionellen Zeitmessers, kombiniert mit neuester Technik. Der Bildschirm ist zwar digital, doch kann man per Fingertipp nicht interagieren. Dies geschieht stattdessen über die seitlich angebrachten Tasten. Auch auf Sprachsteuerung hat Gabor verzichtet und sich voll und ganz dem Interface-Design gewidmet.

Wir sehen Mock-Ups von Analog-Uhr, Anruf-”App”, Herzfrequenzmesser, Nachrichten, Stoppuhr, Navigation, Wetter, Musik, Kompass und Sprachmemos.

169489
169485
169488
169492

Was sagt ihr zu dem Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung stellt iTunes Radio Konkurrent „Milk Music“ vor

Was hat Samsung inspiriert Milk Music vorzustellen? Und wer ist auf diesen Namen gekommen? Wie dem auch sei, der südkoreanische Hersteller hat mit „Milk Music“ einen iTunes Radio Konkurrenten vorgestellt.

milk_music

Der Samsung Pressemitteilung sind alle wichtigen Informationen zu dem Radio Streaming-Dienst zu entnehmen. Milk Musik startet als neuer, kostenloser und werbefreier Radioservice. Das auf die USA beschränkte Angebot lässt sich ab sofort auf dem Samsung Galaxy S3, Galaxy S4, Galaxy Note 2 und Galaxy Note 3 nutzen. Ab April wird der Service auch für Besitzer des Galaxy S5 bereit stehen. Die Umsetzung erfolgt per App, die über den App Store geladen werden kann.

Milk Music bietet insgesamt 200 Radiostationen, die Hörer durchforsten können. Genau wie bei iTunes Radio können sich Anwender für ein bestimmtes Genre entscheiden und sich berieseln lassen. Dabei greift Samsung auf einen Musikkatalog von insgesamt 13 Millionen zurück. Eigene Radio-Stationen können ebenso erstellt werden. Pro Stunde können sechs Songs übersprungen werden. Ob es das “The Next Big Thing in Music” ist, so wie es Samsung bewirbt, ist eher fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X 10.9.3 Beta mit 4K Retina Thunderbolt Display Support?

Apple hat die erste Beta-Version von Mac OS X 10.9.3 veröffentlicht und gleich eine Bombe gezündet: Sehen wir bald ein 4K (Ultra HD) Retina Thunderbolt Display? In den Display-Einstellungen unter Mavericks 10.9.3 erkennt man eine neue Einstellung, womit sich jetzt auch 4K-Monitore optimal mit 10.9.3 verstehen und alles in “Retina” anzeigen. 

Eingetragene Entwickler können OS X 10.9.3 ab sofort testen. Wer beispielsweise das Dell UltraSharp 24 Ultra HD Display besitzt, profitiert schon jetzt von der neuen Einstellung mit 60Hz Ausgabe.

Bisher war der 4K-Support bei Apple eher schlecht als recht, denn Texte und UI-Elemente wurden mal zu klein, mal zu groß dargestellt und die Auflösung betrug maximal 2560×1440 Pixel. Nun scheint sich der Technik-Riese aus Cupertino tatsächlich darauf vorzubereiten, eigene 4K-Displays (mit Thunderbolt-Anschluss) zu verkaufen und auch den iMac zukünftig mit nativem 4K auszustatten.

Beim iPhone und iPad ist die Sprache zumindest schon einheitlich “Retina”. Kein neueres mobiles Apple-Gerät besitzt mehr ein “Nicht-Retina” Display. Auch das MacBook Pro ohne Retina-Display soll in den nächsten Monaten langsam ganz aus dem Sortiment verschwinden. Es scheint alles darauf hinauszulaufen, dass Apple sich endgültig von Low-Res Auflösung verabschieden will. Wir begrüßen diesen Schritt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhone häufiger gestohlen, seltener kaputt

Eine interessante Studie besagt, dass ein Apple iPhone viel seltener kaputt geht als andere Smartphones, dafür aber bei Dieben äußerst beliebt ist. 

Die Versicherer ProtectCell mit über 2 Millionen Handyversicherungs-Policen hat übliche Versicherungs-Fälle zusammengefasst. Demnach sollen iPhone-Nutzer um 46 Prozent weniger nach einem Ersatzgerät fragen als weitere Versicherte mit Smartphones anderer Hersteller.

Geht es nur um das Display, sind auch hier die Versicherungs-Fälle bei iPhone-Nutzern um 11 Prozent geringer. Dies wird damit interpretiert, dass iPhone-Nutzer entweder vorsichtiger mit ihren Geräten umgehen oder das Display einfach widerstandsfähiger ist. Zusammenfassend gesagt ist es eine Mischung aus beidem, garniert mit mehr oder weniger “Glück”.

Die Statistik der wenigsten Beschwerden führt das iPhone zwar an, doch liegt es vielleicht daran, dass manche Nutzer einfach gar nicht die Chance haben, einen Defekt zu vermelden, wenn ihr Gerät gestohlen wurde. Dies kommt bei iPhones nämlich 65 Prozent häufiger vor als bei anderen Smartphones.

protectCell.2

Apple hat bereits reagiert und “Activation Lock” eingebaut, welches dafür sorgt, dass Diebe mit eurem iPhone nichts anfangen können. Es werden zwingend Apple ID und Kennwort benötigt, bevor irgendwelche Aktionen durchgeführt werden können. Auch bei dem Versuch einer Wiederherstellung wird dies durch Activation Lock erfolgreich verhindert. 

Habt ihr ebenfalls Erfahrungen mit dem Diebstahl eures iPhone, iPad, etc.?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Rovio episch, miCal verspätet und Top-Apps reduziert

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Rovio mit Trailer zu neuem Spiel.

Jawbone UP-App verbessert.

Jawbone hat heute einerseits seine UP-App zum Fitnessarmband aktualisiert und die Suite um einen Kaffeezähler erweitert. Alle Infos haben wir hier für euch.

UP by Jawbone
Preis: Kostenlos

UP Coffee
Preis: Kostenlos

Neues “The Walking Dead”-Game angekündigt.

Next Games hat ein neues iOS-Spiel zur US-TV-Serie “The Walking Dead” angekündigt, die sich von der bisherigen Konkurrenz abheben soll. Die Macher bezeichnen es selber als “innovativ und einzigartig” – weitere Infos gibt es nicht.

miCal endlich im iOS-7-Look

Durchatmen für alle miCal-Nutzer: Der Entwickler hat die intelligente Kalender-App endlich auch iOS 7 angepasst, das Programm erstrahlt nun in völlig neuem Design. Ein kleiner Wermutstropfen: Der 1,79 €-Download für iPhone muss extra gekauft werden. Von uns gibt es dennoch eine absolute Kaufempfehlung!

MyScript Calculator zieht nach.

Ebenso lange hat der MyScript Calculator für iPhone und iPad gebraucht, bis er endlich auf iOS 7 angepasst wurde. Im Taschenrechner wurde außerdem die Rundungsfunktions und die n-Wurzel sowie die hyperbolische Funktion hinzugefügt.

Google+ aktualisiert.

In der iPhone-App von Google+ können nun auch Moderatoren von Communitys ihre Rechte ausleben. Außerdem lassen sich Standortberichte in der App anpassen und deaktivieren. Das entsprechende Update ist heute ausgerollt wurden.

Google+
Preis: Kostenlos

iOS Rabatte

Produktivität: Mit “Home Design 3D GOLD” (Universal) könnt ihr euer Traumhaus virtuell bauen und einrichten. Statt 8.99 Euro kostet die App heute 89 Cent.

Home Design 3D GOLD
Preis: 8,99 €

Produktivität: Von €4.49 runter auf 0 Euro ist immer noch die App “Clear” (Universal).

Clear – Tasks & To-Do List
Preis: Kostenlos

Lifestyle: “Momento” ist ein sehr einfach zu bedienendes Tagebuch fürs iPhone. Statt 1,79 Euro nur 99 Cent.

Momento (Diary/Journal)
Preis: 0,99 €

Dienstprogramme: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Boxer” (Universal), dem sehenswerten Mailprogramm im iOS 7 Style. Vorheriger Preis: €5.49.

Medizin: “SnoreLab” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €3.59. Die Anwendung analysiert das Snarchen und gibt euch dazu hilfreiche Tipps.

SnoreLab
Preis: 1,79 €

Spiele: Von €4.49 runter auf 0 Euro ist das Detektiv-Brettspiel von Ravensburger “Scotland Yard” (Universal)

Scotland Yard
Preis: 0,99 €

Produktivität: 89 Cent war mal. Heute gibt es “UpWord Notes” zum Nulltarif (iPhone). Die App verbindet ToDos mit Notizen und glänzt durch zahlreiche Gesten.

Dienstprogramme: “PDF Reader Pro” (iPad) könnt ihr für 89 Cent laden! Ihr spart €8.99. Darin könnt ihr PDFs ansehen und verwalten.

Mac Reduzierungen

Nochmal sparen bei “Ultra Character Map”. Statt €8.99 zahlt ihr lohnenswerte €1.79.

Ultra Character Map
Preis: 1,79 €

Ein Griff zu “Persistent Color Picker” lohnt, denn sie ist um . gesenkt und damit kostenlos.

Persistent Color Picker
Preis: Kostenlos

Für die Mac-App “Pick Up Pencils” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch 89 Cent.

Pick Up Pencils
Preis: Kostenlos

“Animated Desktop” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei 89 Cent.

Animated Desktop
Preis: Kostenlos

Die Mac-App “GIF Brewery” freut sich über den neuen Preis von €2.69 statt €4.49.

GIF Brewery
Preis: 4,49 €

Gute €8.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Flashcard Analytics”.

Flashcard Analytics
Preis: Kostenlos

Für die Mac-App “Pets vs Monsters” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €1.79.

Pets vs Monsters
Preis: Kostenlos

Ein Griff zu “Mini Your Photos” lohnt, denn sie ist um €1.79 gesenkt und damit kostenlos.

Mini Your Photos
Preis: Kostenlos

“Songs” gibts im Mac App Store für lau! Die 89 Cent sind geschenkt.

Songs
Preis: Kostenlos

Mit “ArcSoft Photo+” spart ihr €8.99 – Heute kostet die App kein Geld.

ArcSoft Photo+
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud Spin: Flug-Abenteuer jetzt universal und günstiger

Das tolle Flugabenteuer-Spiel Cloud Spin, vormals nur auf dem iPad zu spielen, ist dank eines Updates nun universal.

Wir berichteten bereits im August 2013 über das mit einer grandiosen Grafik ausgestattete Spiel aus dem Hause Skytrain Studios. Das mit der Unreal Engine angetriebene Cloud Spin ist ein toller Arcade-Spaß, bei dem Ihr als fliegender Hase “Lucky” auf Flugbahnen Objekte einsammeln, Beschleunigungs-Ringe durchfliegen und Game Center-Highscores brechen müsst.

cloudspiniphone_1

cloudspiniphone_2

Die neue Version 1.5 bringt Cloud Spin nun aufs iPhone und den iPod touch. Die Entwickler haben die neue Version auch genutzt, um mehr Spielmusik in Cloud Spin unterzubringen und einige Fehler zu beheben. Und: Zur Feier des Tages ist das Spiel auch noch um 50 Prozent auf schmale 89 Cent heruntergesetzt. Also, zuschlagen! (ab iPhone 4S/iPod touch 5G/iPad 2, ab iOS 6.0, englisch)

Cloud Spin Cloud Spin
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 307 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacMania im neuen Gewand

logo

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, haben wir sehr viel an unserem Design und an unserem Aussehen verändert und halten somit unser erstes Versprechen in diesem Jahr ein. Um euch einen kleinen Überblick davon zu geben, was wir jetzt verändert haben, versuchen wir euch zu erklären was passiert ist: Das alte MacMania-Design wurde im Jahr 2012 von uns entwickelt und mit der Zeit immer langsamer und langsamer (was ihr sicherlich mitbekommen habt). Durch diesen Umstand haben wir dazu uns entschieden, auf ein neues Design umzusteigen und es auch gleich für das iPhone und iPad bereitzustellen. Somit gibt es nun nur noch eine Version von MacMania und nicht mehr drei verschiedene.

Zusätzlich haben wir die Dienste Machelp, MacMarket und auch die Kaufberatung wieder in das Theme integriert, um euch die Möglichkeiten zu geben, die alten Dienste auch zu nutzen. Durch diese Anpassungen haben wir sowohl die Webseite wieder schneller machen als auch einige Fehler beheben können, die von euch schon aufgezeigt worden sind. Wir hoffen, dass euch das neue Design gefällt und würden uns auch über einige Vorschläge freuen, wie wir das Design noch verbessern und optimieren können.

Wir wünschen euch noch viel Spaß auf MacMania!

Eure Redaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paris Offline Map – City Metro Airport

Paris Offline Map ist Ihre ultimative Paris Travel Mate, Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte, wird diese App Ihnen große Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position im Großraum Paris Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Paris Gebiet reisen ohne Führer.

* Schalten Sie die Ortungsdienste auf Ihrem iPhone Einstellung GPS verwenden.

* Laden Sie diese App über WIFI wird empfohlen.

* Kompatibel mit iPhone 5, , Mini.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devious Dungeon: Nächster Hit von den Machern von League of Evil und Random Heroes landet im App Store

Heute wurde von der Entwicklerschmiede Ravenous Games, die bekannt für ihre genialen iOS-Plattformer sind ein neues Spiel im App Store veröffentlicht.

Titel wie League of Evil und Random Heroes, die auch von Ravenous Games kommen sagen euch vielleicht bereits was, nun wurde Devious Dungeon veröffentlicht.

In Devious Dungeon sind die Katakomben des Königreichs von bösen Kreaturen befallen, die ihr bekämpfen müsst. In dem mittelalterlichen Aktion-Plattformer müsst ihr die unterschiedlichsten Monster töten und Beute einsammeln, während ihr für Level um Level nach oben schreitet und außerdem eure Ausrüstung immer weiter verbessern könnt. In jedem Level ist das Hauptziel einen Schlüssel zu finden, durch jenen ihr in dann durch ein Portal das nächste Level betreten könnt. Jede Menge Gegner und sonstige Gefahren und Verstecke machen euch das allerdings nicht einfach. Die unterschiedlichen Gegner, Waffen und Welten bringen richtig Abwechslung in das Spiel und sorgen für stundenlangen Spielspaß. Das Gameplay ist gewohnt gut und die Grafiken sind charakteristisch für die Ravenous Spiele.

Das Spiel kostet kleine 0,89€ und bietet zudem noch In-App-Käufe an, auf die man setzen kann, wenn man nicht mehr weiterkommt. Wir haben das Spiel zwar noch nicht durchgespielt, aber meistens kann man bei den Spielen von Ravenous Games wirklich darauf verzichten. Die App ist 42,5 MB groß und universal. Zudem bietet sie eine Anbindung an Apples Game Center und speichert eure Spielstände in der iCloud.

Wer bereits an Spielen wie League of Evil Freude hatte kann ohne Bedenken auch hier zuschlagen. Wenn ihr noch unentschlossen seid könnt ihr die beiden Apps Beatdown! und Random Runners von Ravenous Games ausprobieren, da diese momentan nämlich kostenlos angeboten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini mit Vertrag nur 89 Euro, monatlich nur 11,91 Euro für 5GB Datenflat

Pünktlich zum Wochenende haben die Flatrate-Experten von Sparhandy wieder einen attraktiven Live-Deal aufgelegt. Bei diesem könnt ihr nicht nur das iPhone 5C, Samsung Galaxy S5 und Galaxy Note 3 abstauben, insbesondere das iPad mini mit Vertrag lässt sich zu einem Schnäppchenpreis ergattern. Sparhandy bietet das iPad mini in Kombination mit dem Tarif o2 go Surf Flat L plus an (5GB Highspeed-Volumen).

sparhandy070314

Apple hat das iPad mini (ohne Retina Display) im Herbst 2012 vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 7,9“ Display mit 1024 x 769 Pixel, A5 Prozessor, FaceTime Kamera, 5MP Kamera, WiFi, Mobilfunk, Bluetooth 4.0, Lightning und einiges mehr. Für das iPad mini 16GB WiFi+Mobilfunk werden nur 89 Euro einmalig fällig.

Der Tarif o2 go Surf Flat L plus ist ideal für alle Anwender, die günstig im mobilen Internet unterwegs sein möchten. Im Tarif enthalten sind satte 5GB Highspeed-Volumen (bis zu 7,2MBit/s). Anschließend wird gedrosselt. Für diese 5GB Datenflat werden monatlich effektiv nur 11,91 Euro fällig. Eine Anschlussgebühr fällt nicht an.

Rechenbeispiels iPad mini 16GB WiFi+Mobilfunk inkl. 5GB Datenflat
iPad mini = 89 Euro
24x 11,91 Euro = 285,84 Euro
keine Anschlussgebühr
Gesamtkosten = 374,84 Euro

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple für das iPad mini 16GB WiFi+Mobilfunk ohne Vertragsbindung 409 Euro verlangt. Bei diesem Deal zahlt ihr für das iPad mini inklusive 5GB Datenflat nur 374,84 Euro. Das kann sich wirklich sehen lassen.

Hier findet ihr den Sparhandy Live-Deal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Apple TV

apple-tv


In meinem heutigen Review möchte ich euch einen Einblick in Apple’s wohl aufsteigendes Produkt 2013 geben. Die Rede ist von Apple TV. Mittlerweile gibt es die 3. Generation des Produkt. 2013 wurden so viele Apple TVs, wie noch nie verkauft und das Produkt hat seit kurzem einen eigenen Menüpunkt auf der Apple Website.

Unboxing

  • Lieferumfang: Apple TV, Remote Fernbedienung, Stromanschluss, Bedienungsanleitung und leider kein separates HDMI Kabel
  • Der Apple TV ist wie ein iPhone oder iPad auch eingepackt. Macht man die Verpackung auf liegt das Gerät, wie immer gesagt wird: „Auf einem Altar angerichtet“. Unter dem Device befinden sich die anderen Utensilien. Alles ist mit Schutzfolien versehen.

Foto 3

Anschließen
  • Das Anschließen und verbinden bekommt man auch ohne Bedienungsanleitung hin. Man braucht nur Strom, einen HDMI Monitor oder Fernseher mit Boxen oder verbundener Anlage. Sollte man kein HDMI fähiges Wiedergabegerät haben, besteht die Möglichkeit einen Adapter bei Amazon zu bestellen um auf VGA auszuweichen. Es empfiehlt sich aber immer auf HDMI zugehen, denn man hat sich ja nicht umsonst einen 1080p (Full HD) Apple TV gekauft um das nicht auszunutzen. Richtig Spaß macht das ganze, wenn man Präsentationen vortragen muss. Hier kann man ebenfalls seinen Apple TV mit dem Beamer verbinden und den vollen Umfang ausnutzen.

Einrichten

  • Hat man alles angeschlossen, kann man den Apple TV mit der Remote Fernbedienung starten. Es gibt keinen offiziellen An- und Ausschalter. Hier einfach eine beliebige Taste auf der Fernbedienung drücken. Der Apfel erscheint und man wird durch die Einstellungen geführt. Sprache einstellen und Apple-ID eingeben. Danach ist man auch schon auf dem Homescreen vom Apple TV angekommen. Zuerst sollte man die Verbindung zum nächsten WLAN-Router herstellen. Als nächstes ist das Einrichten von iCloud und iTunes Account empfehlenswert. Hierzu einfach die Einstellungen aufrufen und die einzelnen Reiter auswählen um mit Eingabe der Apple-ID fortfahren.

Funktionen

  1. Filme: In diesem Menüpunkt hast du Zugriff auf die komplette iTunes Filme Bibliothek und deine Einkäufe.
  2. Musik: Die iTunes Bibliothek steht dir zur Verfügung. Einkäufe oder Top-Charts, alles auf einen Klick verfügbar.
  3. Computer: Du hat Zugriff auf deine komplette Musik-Bibliothek von deinen PC oder Computer. Einzige Voraussetzungen ist die Verbindung mit dem gleichen WLAN.
  4. Einstellungen: Von Bildschirmschoner über AirPlay-Einstellungen bis hin zu Softwareaktualisierungen ist hier fast alles einzustellen.

Foto 12

Fazit

  • Dadurch das ich täglich, mit iPhone, iPad und MacBook, drei Apple Geräte am Laufen habe, bringt mir Apple TV eine ganze Menge. Seit dem er in meinem Besitz ist, streame ich nahezu jedes Video via AirPlay auf meinen Bildschirm. Es macht Spaß mit dem Produkt zu arbeiten, weil es einfach funktioniert. Auch für Präsentationen nutze ich die kleine Box. Per Adapter mit einem Beamer verbunden, HotSpot am iPhone an und ab geht die Präsentation mit dem iPad und Apple TV.
Foto 2 Foto 5 Foto 4 Foto 22 Foto 1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Kuchen und Apple-Ausstellung: Gravis in Düsseldorf feiert 20. Geburtstag

Gravis feiert ab morgen das 20-jährige Bestehen des Stores in der Berliner Allee in Düsseldorf. Der Computer-Fachhändler hat sich dazu einige Aktionen ausgedacht: unter anderem können Apple-Fans bis Ende des Monats eine Mini-Ausstellung mit den wichtigsten Geräten aus der Apple-Firmengeschichte besichtigen, dazu gibt es Kuchen, Erinnerungsfotos und ein paar Schnäppchen.20 Jahre Gravis in Düsseldorf werden von dem mittlerweile durch Freenet übernommenen Händler groß gefeiert. Interessant sind die Aktionen, bei denen es nicht nur für Schnäppchenjäger etwas zu ergattern gibt, denn Gravis ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mStore meldet Insolvenz an

Der deutsche Elektronikhändler mStore aus Hamburg, der vor allem Produkte von Apple anbietet, hat Insolvenz angemeldet. Dabei dreht es sich um eine besondere Variante nach Paragraph 270a, wonach die Insolvenz in eigener Verwaltung ablaufen wird. Man rechnet also fest damit, dass das Unternehmen im Laufe des Jahres wieder schwarze Zahlen schreiben kann.

mStore Insolvenz

Der Geschäftsführer vom mStore, Martin Willmann, bestätigte die Anmeldung der Insolvenz gegenüber den Kollegen vom Heise-Verlag. Die Sanierung erfolgt in Eigenverwaltung. Ein Sanierungsgeschäftsführer komplettiert nun das Team der Führungsriege und wird dabei helfen, dass das Unternehmen wieder eigenständig erfolgreich wirtschaften kann. Neben dem Hauptgeschäftshaus in Hamburg sind von der Insolvenz auch sämtliche Niederlassungen der Kette sowie die Ableger M&M Trading betroffen.

Insolvenz trotz Umsatzrekord

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013 konnte der Händler den höchsten Umsatz in der Geschichte des Unternehmens generieren. Allerdings mussten hierfür diverse Aktionen und Sonderangebote offeriert werden, sodass die Erträge ins Minus gefallen sind. Der Geschäftsführer bestätigte zudem, dass es zu Fehlentscheidungen im Management gekommen sei. Mitarbeiter werden zum aktuellen Zeitpunkt nicht entlassen. Zudem sollen alle Niederlassungen weiter betrieben werden. Demzufolge ändert sich auch nichts für Kunden.

Laut dem Geschäftsführer Willmann habe man die Zulieferer, also vorrangig den kalifornischen Computerkonzern Apple, über die Insolvenz in Kenntnis gesetzt. Vonseiten der Distribution werden demnach unterstützende Maßnahmen erfolgen. Händler, die Apple-Produkte anbieten, haben es seit der Expansion der hauseigenen Retail-Stores von Apple immer schwerer, ausreichende Artikel an den Mann bringen zu können. Viele Verbraucher kaufen nämlich vermehrt direkt beim Hersteller ein, was bei den Resellern für schwindende Umsätze sorgt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Path: Neues Logik-Puzzle mit 60 kniffligen Leveln

Ein einzelner Kreis will befreundete Kreise retten. In dem Logik-Puzzle 1Path begleitet Ihr ihn auf dem gefährlichen Weg.

Update: Kurzfristig ist die App aus dem Store verschwunden. Wir beobachten die Lage und melden uns wieder dazu.

Das Universal-Game fordert Eure Geschicklichkeit in 60 verschiedenen Leveln heraus. Zu Beginn müsst Ihr nur das Gerät so neigen, dass der Ball die weißen Kreise berührt – und zwar in der richtigen Reihenfolge. Aber schon bald werden die Level komplexer und fordern etwas mehr Aufmerksamkeit. Laser sind schon bei der ersten Berührung tödlich, Bomben explodieren sogar, wenn Ihr nur in die Nähe kommt und Nebel versperrt Euch die Sicht.

1Path Screen1

Es gilt also, alle Hindernisse zu vermeiden und trotzdem möglichst schnell zu sein, da das Game die Zeit mitstoppt und alle drei Sterne nicht einfach zu erreichen sind. Zum Glück hilft die App mit Powerups, die Euch die meisten Sorgen kurzfristig vergessen lässt. Um diese zu erwerben, benötigt Ihr Münzen, die Ihr entweder durchs Spielen verdient oder per In-App-Kauf erhaltet. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)  


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crossfader: Einfache DJ-App mixt zwei Songs zu einem

Mit der Crossfader-App kann auch der blutige Anfänger zum DJ werden.

CrossfaderErst gestern haben wir euch mit dem Philips M1X-DJ ein richtiges Mischpult mit iPhone- und iPad-Anbindung vorgestellt, heute folgt mit Crossfader (App Store-Link) eine kostenlose Applikation, mit der man ebenfalls zwei Songs mischen kann.

Bevor wir auf das heutige Update eingehen, möchten wir euch das Prinzip hinter Crossfader vorstellen. Aus einer wirklich großen Datenbank können zwei Songs geladen und gleichzeitig abgespielt werden. Durch einfache Neigungen des iPhone wechselt man zwischen beiden Songs hin und her. Mit einfachen Wischgesten zieht man Songs auf das Display, auch könnt ihr euch die nächsten Lieder ansehen, damit diese perfekt in euren Mix passen. Die Entwickler betonen übrigens, dass mit dem maximalen Körpereinsatz die besten Mixe entstehen.

Durch das aktuelle Update auf Version 3.0 wurde Crossfader um ein Soziales Netzwerk ergänzt. Jeder Nutzer kann sich ein Profil anlegen, auf denen er seine eigene Mixe veröffentlichen kann – natürlich lassen sich auch Mixe anderer Nutzer anhören, liken oder sogar bearbeiten. Des Weiteren ist es möglich eigene Musik über crossfader.fm zu importieren und zu verwenden.

Die Ergebnisse sind wirklich erstaunlich und klingen wie ein professioneller Remix. Besonders interessant sind natürlich die Mischungen zweier Songs mit den meisten Likes. Mit Crossfader können auch blutige Anfänger und Neulinge auf dem Gebiet im Handumdrehen zwei Songs schön miteinander kombinieren, außerdem stehen in der App eine Vielzahl weiterer Songs zum Download bereit, die dann natürlich zum mixen verwendet werden können.

Crossfader ist nur für das iPhone verfügbar, kann kostenlos installiert werden und lädt somit zum Gratis-Test ein. Die Aufmachung ist gelungen, das Mixen von Songs ein Kinderspiel. Wer etwas musikalisches Interesse hat, kann natürlich selbst zum DJ werden, aber auch das Anhören vorhandener Mixe ist wirklich empfehlenswert.

Der Artikel Crossfader: Einfache DJ-App mixt zwei Songs zu einem erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschiebt Milliarden von Australien nach Irland

150px-Apple_logo_black.svg

Erneut gerät Apple aufgrund einer etwas dubiosen Geldtransaktionen ins Kreuzfeuer der Behörden und der Steuerermittler. In erster Linie kann man sagen, dass bei Apple wirklich alles mit rechten Dingen zugeht, aber das Unternehmen Gesetzeslücken nutzt, um seine Gelder steuerschonend von A nach B zu transferieren. Einer der wichtigsten Standpunkte in diesem Konstrukt ist und bleibt Irland. Hier hat Apple sogar ein eigenes “Hauptquartier”, um sich mit allen Angelegenheiten, die im Bereich der Steuern anfallen, zu beschäftigen.

Was ist genau passiert?
Angeblich soll Apple in den letzten 10 Jahren über 5 Milliarden Euro von Australien nach Irland transferiert haben und dies über die bereits angesprochenen steuerlichen Schlupflöcher. Demnach hat sich Apple sehr viele Steuern und Abgaben an den Staat gespart und dies stößt den betroffenen Behörden nun ziemlich sauer auf. Apple meldete im Jahr 2013 nur einen Gewinn von 88 Millionen AUSD und somit deutlich weniger, als man eigentlich eingenommen hat. 2013 transferierte Apple nämlich über 2 Milliarden von Australien über Singapur nach Irland, um hier das Geld zu versteuern. In Summe sicherlich kein netter Schachzug, aber alles im Rahmen des Gesetzes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shoot The Zombirds

Wie lange werden Sie überleben?

Erinnern Sie sich an Pumpkin Boy? Im vergangenen Jahr schützte er die kleinen Pumpkids vor den bösen Vögeln. Nun, als die Pumpkids erwachsener geworden sind, greifen sie die untoten Vögel wieder an.

Tauchen Sie ein in unser neues spannendes Shooter-Spielerlebnis, in dem Sie die Möglichkeit haben werden auf Vögel und Zombies zu schießen! Und zwar zur gleichen Zeit!

Verteidigen Sie die kleinen Pumpkids vor den dämonischen Horden untoter Vögel. Erreichen Sie Dutzende von anspruchsvollen Zielen! Verwenden Sie Ihre Armbrust und den Zaubertrank, um an die Spitze der Ranglisten zu gelangen! Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten und sehen Sie wie eine der klassischen Horrorfiguren aus!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Old-School-FPS "Neon Shadow" erstmals gratis & weitere Spiele von Crescent Moon Games reduziert


Am Freitagabend noch ein interessanten Gratis-Download fürs Wochenende gefällig? Bitteschön! Crescent Moon Games hat die Preise einiger Spiele gesenkt. Besonders ins Auge gestochen ist uns Neon Shadow (AppStore) , denn der Old-School-First-Person-Shooter wird zum ersten Mal seit dem Release im vergangenen November komplett gratis angeboten. Damals kostete die Universal-App noch 1,79€, zuletzt lag der Preis bei 0,89€. Diese könnt ihr nun wie gesagt erstmals sparen.

Wir haben euch den klassischen Shooter damals zum Release in diesem Artikel vorgestellt und waren sehr angetan. Der Titel kann mit einem coolen Retrolook, wie er vor rund zehn Jahren über unsere PC-Bildschirme geflimmert ist, und actionreichem Einzel- und Mehrspieler-Modus punkten. Von uns gibt es für Fans klassischer Shooter eine klare Download-Empfehlung.

Und noch mehr Sparpotential gibt es. Denn auch der Puzzle-Plattformer weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

South Park App bietet kostenlosen Zugriff auf alle Folgen

Auswendig können wir garnicht sagen, seit wann es bereits South Park gibt. Gefühlt dürften es 17 Jahre sein, zumindest sind wir mittlerweile bei Staffel 17 angekommen. Für alle South Park Fans hält der App Store einen richtig attraktiven Download bereit.

Die South Park App steht ab sofort als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch parat. Aufgepasst: Die offizielle South Park App hält alle Folgen und Staffeln kostenlos bereit. Mit der neuen South Park App könnt ihr wirklich jede Folge jederzeit und überall kostenlos angucken (Internetzugang wird vorausgesetzt, kein Offline-Modus).

south_park

Neben der deutschen Fassung könnt ihr euch sogar alle englischen Folgen angucken, dazu müsst ihr einfach das Menü öffnen und unter Einstellungen auf Originalton klicken. In deutscher Sprache stehen die ersten 16 Staffeln parat, ab dem 23.03.2014 läuft die deutsche 17. Staffel auf Comedy Central. Sobald die deutschen Folgen der 17. Staffel herauskommen, werden sie auch über die App abrufbar sein. In englischer Sprache könnt ihr schon jetzt alle 17. Staffeln abrufen.

Dafür, dass ihr alle Staffeln kostenlos erhaltet, wird euch ab und zu Werbung eingeblendet. Per AirPlay könnt ihr die Folgen via AppleTV auf einen HDTV bringen. Die South Park App ist 22,4MB groß und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer. (Danke Tom)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So kopieren Sie Titel-Informationen aus iTunes in eine Tabelle

Apples Musikverwaltung iTunes stellt Informationen zu einzelnen Titeln wie Wiedergabedauer, Bitrate und mehr nicht nur in der Titel-Ansicht dar, sondern auf Wunsch auch detailliert in der Informationsansicht, die per [cmd]+i aufgerufen werden kann. Mit einem simplen Trick können die Daten auch problemlos aus iTunes raus und in eine Tabelle kopiert werden.Mithilfe dieser Export-Funktion kann beispielsweise die Titelliste für die Geburtstagsfeier von Tante Erna vorab der Feierlichkeiten zur Überprüfung per E-Mail verschickt werden. Um die Daten zu übertragen, markieren Sie zuerst die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nozoku Rush: Toller Mix aus Tetris und Mathe

Die App Nozoku Rush bringt eine interessante Mischung aus Mathematik und Tetris.

Das Universal-Game kommt mit zwei Spielmodi. In beiden versucht Ihr, möglichst viele Punkte zu erhalten, nur ist im Race-Mode Eure Zeit begrenzt, wohingegen im Rush-Mode von oben ständig neue Zahlen herunterfallen. Erreichen diese den oberen Rand des Bildschirms, ist die Runde vorbei. Um dies zu verhindern, müsst Ihr sie verbinden. Dabei werden alle folgenden Zahlen von der Start-Ziffer subtrahiert.

Nozoku Rush Screen2

Erreicht Ihr Null, verschwinden die Zahlen, die in der Kette involviert waren. Ab einer Länge von fünf Kästchen werden zusätzlich noch die Ziffern rundherum zerstört. Sollte Euch das zu einfach sein, so dürft Ihr den Extrem-Modus aktivieren und die Schwierigkeit so nach oben schrauben. Im Game Center könnt Ihr in den Bestenlisten Eure Punkte mit denen der anderen Spieler vergleichen.

Nozoku Rush Nozoku Rush
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 4.8 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Men Men's Room Mayhem
(16)
1,79 € 0,99 € (uni, 28 MB)
Retro Racing Retro Racing
(373)
1,79 € Gratis (uni, 5.3 MB)
Astro Bang HD Astro Bang HD
(5)
1,79 € Gratis (uni, 35 MB)
Aralon: Sword and Shadow HD
(1782)
4,49 € 1,79 € (uni, 311 MB)
Chop Chop Caveman Chop Chop Caveman
(425)
0,89 € Gratis (uni, 49 MB)
Shoot The Zombirds Shoot The Zombirds
(82)
0,89 € Gratis (uni, 45 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
3,59 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(7)
3,59 € Gratis (iPad, 12 MB)
Cloud Spin Cloud Spin
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 307 MB)
Boom Brigade 2 Boom Brigade 2
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 69 MB)
Draw a Stickman: EPIC
(20)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 44 MB)
Draw a Stickman: EPIC HD
(29)
2,69 € 0,89 € (iPad, 82 MB)
Minibash Minibash
(29)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Omicron Omicron
(140)
0,89 € Gratis (iPhone, 18 MB)
Descend RPG Descend RPG
(24)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 115 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(203)
0,89 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Companions Companions
(162)
4,49 € 0,89 € (iPad, 62 MB)
Doodle Farm™ Doodle Farm™
(68)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)
Scotland Yard Scotland Yard
(2943)
4,99 € 0,99 € (uni, 71 MB)
From Cheese From Cheese
(83)
2,99 € 0,89 € (uni, 52 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(158)
2,99 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light Lara Croft and the Guardian of Light
(102)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 306 MB)
Deus Ex: The Fall
(993)
5,99 € 0,99 € (uni, 738 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light HD Lara Croft and the Guardian of Light HD
(124)
5,99 € 0,99 € (iPad, 398 MB)
SEGA GO DANCE SEGA GO DANCE
(28)
1,79 € Gratis (uni, 81 MB)
RHYTHM THIEF & the Paris Caper RHYTHM THIEF & the Paris Caper
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (uni, 272 MB)
aerofly FS aerofly FS
(516)
3,59 € 1,79 € (uni, 1640 MB)
Percepto Percepto
(183)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(477)
8,99 € 4,49 € (uni, 1892 MB)
Anodyne Mobile Anodyne Mobile
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (uni, 48 MB)
Tomb Raider I Tomb Raider I
(206)
2,69 € 0,99 € (uni, 280 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(128)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)
Miku Flick/02 Miku Flick/02
(33)
7,99 € 4,49 € (uni, 924 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1147)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(609)
2,69 € Gratis (iPad, 53 MB)
Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
1,99 € 0,99 € (uni, 326 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(160)
2,69 € 1,79 € (uni, 6.6 MB)
Curator - visual notes Curator - visual notes
(7)
5,99 € Gratis (iPad, 15 MB)
AllBudget2 AllBudget2
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)
PDF Reader Pro Edition for iPad PDF Reader Pro Edition for iPad
(131)
8,99 € 0,89 € (iPad, 17 MB)
Hausmittel gegen Kinderkrankheiten Hausmittel gegen Kinderkrankheiten
(29)
4,49 € 3,59 € (uni, 33 MB)
Momento (Diary/Journal) Momento (Diary/Journal)
(408)
1,79 € 0,99 € (iPhone, 9.7 MB)
Sky Live - Sternbeobachtungs-Vorhersage Sky Live - Sternbeobachtungs-Vorhersage
(39)
0,89 € Gratis (iPhone, 16 MB)
Clean Calendar Clean Calendar
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 0.6 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(94)
14,99 € 6,99 € (uni, 20 MB)
GEO Special New York GEO Special New York
(280)
6,99 € 1,99 € (5.4 MB)
LogTen Pro Pilot Logbook for iPhone LogTen Pro Pilot Logbook for iPhone
(13)
26,99 € 21,49 € (iPhone, 34 MB)
LogTen Pro Universal Pilot Logbook LogTen Pro Universal Pilot Logbook
(25)
69,99 € 54,99 € (iPad, 42 MB)
LogTen Pro Universal Pilot Logbook LogTen Pro Universal Pilot Logbook
(25)
69,99 € 54,99 € (uni, 42 MB)
Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte
(476)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)
ClouDrop for Cloudapp ClouDrop for Cloudapp
(7)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)

Musik

Roadee Music - Neue Alben bei iTunes nie wieder verpassen Roadee Music - Neue Alben bei iTunes nie wieder verpassen
(28)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.9 MB)
BeatPad BeatPad
(118)
5,99 € 4,49 € (uni, 211 MB)
NodeBeat NodeBeat
(339)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 8.9 MB)
Little Big Piano Little Big Piano
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (uni, 15 MB)

Foto/Video

Laminar Pro - Image Editor Laminar Pro - Image Editor
(91)
4,49 € 0,89 € (uni, 93 MB)
ShapeThat ShapeThat
(12)
0,89 € Gratis (iPhone, 42 MB)
Safety Photo+Video Safety Photo+Video
(187)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)
Zitrr Camera Zitrr Camera
(65)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 21 MB)

Kinder

Disneys Planes: Interaktives Buch
(12)
4,49 € 2,69 € (uni, 338 MB)
Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone
(13)
1,99 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Afrika - Tierwelten für Kinder Afrika - Tierwelten für Kinder
(31)
2,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 75 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder Asien - Tierwelten für Kinder
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 67 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone
(7)
1,99 € Gratis (iPhone, 58 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder Nordpol - Tierwelten für Kinder
(12)
2,99 € Gratis (iPad, 47 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

 
Draw a Stickman: EPIC
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (103 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(19)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(13)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)
Iesabel Iesabel
(7)
5,49 € 0,89 € (1161 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
17,99 € 12,99 € (2121 MB)
Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(32)
4,49 € 1,79 € (29 MB)
Waking Mars Waking Mars
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (315 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(19)
26,99 € 17,99 € (11682 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(23)
5,99 € 3,59 € (317 MB)
Motor Town: Die Seelen der Maschinen
(37)
5,99 € 3,59 € (231 MB)
Mountain Crime: Die Vergeltung
(27)
5,99 € 3,59 € (912 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(21)
5,99 € 3,59 € (561 MB)
Das Haus am See: Kinder der Stille Sammleredition
(22)
8,99 € 5,49 € (686 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (55 MB)

Produktivität

Paperless Paperless
(19)
44,99 € 21,99 € (35 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 37,49 € (1544 MB)
LogTen Pro 6 LogTen Pro 6
(70)
89,99 € 69,99 € (33 MB)
Durations Durations
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (1.1 MB)
Disk Diet Disk Diet
(952)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)
WiFi Scanner WiFi Scanner
(39)
2,69 € 0,89 € (3.1 MB)
Better Music Converter - convert any audio Better Music Converter - convert any audio
Keine Bewertungen
11,99 € 8,99 € (7.6 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
Keine Bewertungen
13,99 € Gratis (1.7 MB)

Musik

MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(15)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)

Foto/Video

Photo Supreme Photo Supreme
Keine Bewertungen
69,99 € 44,99 € (12 MB)
PhotoPackage PhotoPackage
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (6.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (62 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Busy Shapes: Neue Kinder-App soll das Denkvermögen der Kleinsten schulen

Es ist wirklich erstaunlich, mit welchen Ideen Entwickler von kindgerechten Lern-Apps heute aufwarten. Busy Shapes schreibt ein neues Kapitel.

Busy Shapes 1 Busy Shapes 2 Busy Shapes 3 Busy Shapes 4

Busy Shapes (App Store-Link) ist vor kurzem im deutschen App Store erschienen und wird in dieser Woche von Apple als „Unser Tipp“ in der iPad-Sparte beworben. Bis zum 20. März ist Busy Shapes mit 33 Prozent Rabatt zum Preis von 1,99 Euro erhältlich, danach wird wieder der reguläre Kaufpreis fällig. Zur Installation der Applikation, die sich primär an Kinder zwischen zwei und fünf Jahren richtet, ist mindestens iOS 7 und 31,3 MB freier Speicherplatz notwendig.

Busy Shapes baut auf die Konzepte des Schweizer Wissenschaftlers und Intelligenzexperten Jean Piaget (1896-1980) auf, der der Ansicht war, dass „Kinder kleine Wissenschaftler sind“ und ihre Gedanken durch Erlebnisse aufgebaut werden, die sie dazu ermutigen, sich an Denkprozessen zu beteiligen. Soweit so gut, aber was hat dieses Prinzip mit Busy Shapes zu tun?

Das vorherrschende Ziel dieses kindgerechten Spiels, das am ehesten in das Genre der Logik-Puzzles einzustufen ist, ist es, einfache Objekte durch kleine Rätsel zu einem passenden Ziel zu navigieren. Dabei spielen vor allem die Formen und Farben der Objekte eine große Rolle. Sie müssen vom Kind angetippt und über den Bildschirm in ein entsprechendes Loch geworfen werden. Ein grüner Kreis muss also zu einem grün umrandeten runden Loch bugsiert werden, ein gelbes Viereck zu einem gelb umrandeten viereckigen Loch usw. Sind alle notwendigen Objekte ins Ziel gebracht worden, ertönt ein akustisches Signal, und das Kind wird direkt zum nächsten Level weitergeleitet. Im Spielverlauf gibt es auch kleine Werkzeuge zu nutzen, um unter virtuellen Glasplatten versteckte Objekte hervor zu holen, oder verdeckte Löcher freizulegen.

Laut den Developern von Seven Academy soll eine anpassbare KI dafür sorgen, dass es dem Kind nie langweilig wird. Die Plattform erkennt, wie lange ein Kind für das Lösen der kleinen Geschicklichkeits- und Logik-Puzzles benötigt, und passt den Schwierigkeitsgrad dementsprechend an. Ebenfalls mit an Bord ist eine sogenannte „zeitlich begrenzte Swipe-Steuerung“, die es den flinken Fingern der Kleinen ermöglicht, ein Objekt zu greifen, auch wenn es vorher den Screen schon berührt hat.

Die Eltern können in einem nur durch eine Rechenaufgabe zugänglich gemachten Menü einsehen, wie viel Zeit das Kind bereits mit der App verbracht hat, sowie sich die bereits abgeschlossenen Ziele auflisten lassen. Damit die Kleinen Busy Shapes nicht durch das Drücken des Home-Buttons versehentlich (oder absichtlich) beenden, kann auf den geführten Zugriff von Apple zugegriffen werden, der den Homebutton gänzlich deaktiviert.

Witzigerweise ist auch eine Anbindung an das Game Center vorhanden – ob diese dafür gedacht ist, ehrgeizigen Eltern einen Wettbewerb à la „Mein Kind kann das aber schon viel besser“ zu bieten? Ich jedenfalls hatte während des Antestens von Busy Shapes ein Gefühl gähnender Langeweile. Da ich leider nicht im Besitz eines Kindchens im passenden Alter bin, konnte ich die Wirkung der App nicht direkt an einer zielgruppenrelevanten Person austesten. Nutzer im App Store berichten allerdings, dass weder Mutter noch Kind so rechte Freude am Spiel gefunden haben und schnell Langeweile aufkam – eine Tatsache, die ich zumindest aufgrund der einfachen Grafiken und der immer wiederkehrenden Aktionen gut nachempfinden kann.

Der Artikel Busy Shapes: Neue Kinder-App soll das Denkvermögen der Kleinsten schulen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 10/14

Die meisten aufmerksamen Leser meiner AppStore Perlen dürften inzwischen bemerkt haben, dass ich kein großer Freund von In-App Purchases bin. Zumindest dann nicht, wenn sie ganz offensichtlich einzig und allein darauf abzielen, den Nutzern, zumeist Kindern, das Geld nur so aus der Tasche zu ziehen. Die unsägliche Story rund um die berühmten Schlumpfbeeren dürfte den meisten dabei noch in den Ohren klingeln. Auf der anderen Seite gibt es jedoch hier und da auch mal einen sinnvollen Einsatz des In-App Purchase zu beobachten. Leider geschieht dies jedoch (noch) viel zu selten. Auf der anderen Seite muss man nun aber auch anmerken, dass man im iOS-AppStore anscheinend immer noch auf der Sonnenseite des In-App Purchase steht. So werden die vergangene Woche neu vorgestellten X-Modelle von Nokia keine Apps mehr anbieten, die gegen eine Einmalzahlung geladen werden können. Wie Steven Stroughton-Smith entdeckte, MÜSSEN Entwickler künftig auf die In-App Purchase API von Nokia setzen. Bleibt zu hoffen, dass Apple uns dies nicht auch irgendwann antut. Nun aber viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche.

Kostenpflichtige Apps

Primal Flame
Eine Flamme als Protagonist eines Videospiels? Das kannte man bislang höchstens von "Burn the Rope". In Primal Flame bekommt die angesprochene Flamme jedoch eine andere Rolle zugesprochen und muss dafür sorgen, dass ein Wald nicht komplett von der Dunkelheit eingenommen wird. Hierzu folgt sie stets dem Finger des Spielers auf dem Display und leuchtet dabei jeweils nur die unmittelbare Umgebung aus. Von oben fallen dann und wann neue Lichtquellen herunter, die es einzusammeln gilt. Allerdings kommen vom Rand auch immer mehr schwarze Pflanzen näher, denen man ebenso tunlichst ausweichen sollte, wie den von oben herabfallenden (Lösch-)Blättern. Ansonsten ist der Level vorbei. Sammelt man genügend Lichtquellen ein, erhält man hierfür kleine Flammen, die als Währung im integrierten Shop genutzt werden. Interessanter- und dankenswerter Weise kann man diese nicht per In-App Purchase nachladen. Im Shop gibt es dann neue, mit unterschiedlichen Fähigkeiten ausgestattete Flammen und Zauber, die einem kurzfristig weiterhelfen zu erwerben. Nett gemacht.



YouTube Direktlink

Download
 € 2,69


Weather Butler
Als Apple Siri übernahm und mit dem iPhone 4S offiziell in iOS integrierte, trat der "persönliche Assistent" an, dem Nutzer das Leben durch eine intelligente Auswertung der Spracheingaben leichter zu machen. So richtig gelungen ist das aus meiner Sicht nicht, auch wenn Fragen wie "Brauche ich heute einen Regenschirm?" inzwischen schon so etwas wie Kult sind. Genau diese Frage führt uns nun zu Weather Butler, der sich zwar nicht auf Spracheingaben versteht, aber seinem Namen entsprechend auch mehr bietet als bloße Wetterinformationen. Letztere sind aber selbstverständlich auch enthalten und zwar in einstellbaren Intervallen von 4, 12 oder 24 Stunden. Je nach Wetterlage bekommt man dann auch gleich die dazu passende Kleidung vorgeschlagen. Dies kann auch über eine Push Notification geschehen. Hat man in der App seine Zeiten hinterlegt, zu denen man für gewöhnlich das Haus verlässt, informiert einen die App rechtzeitig zur aktuellen Vorhersage. Vom Funktions- und Informationsumfang her gibt es sicherlich "bessere" Apps im AppStore. Gerade die Schlichtheit der App inkl. der Klamottenfunktion macht sie jedoch schon wieder einzigartig und damit zu einer AppStore Perle.

Download
 € 1,79


God of Light
Und noch einmal spielt das Licht eine entscheidende Rolle in einer AppStore Perle dieser Woche. In God of Light geht es nun darum, das Licht zurück zu holen, das von einer bösen Macht gestohlen wurde. Um dies zu bewerkstelligen, wird per Tap zunächst einmal die Lichtquelle eines jeden der insgesamt 75 auf drei Welten aufgeteilten Level zum Leuchten gebracht. Anschließend gilt es, mithilfe verschiedener Reflektoren, den dabei entstehenden Lichtstrahl so umzuleiten, dass er zum Ziel gelangt. Um zu wissen wo sich letzteres befindet, muss man den Level aber mithilfe des Lichtstrahls zunächst erstmal nach und nach ausleuchten. Möchte man es ganz perfekt machen, sollte man bei dieser Gelegenheit auch gleich noch die drei Sterne einsammeln, die sich in jedem Level befinden. Der Schwierigkeitsgrad steigt dabei mit der Zeit spürbar an. Kommt man einmal nicht weiter, kann man auf die Hilfe eines Glühwürmchens zurückgreifen, welches einem dann den Weg zum Ziel zeigt. Hier kann man auch per In-App Purchase bei Bedarf noch einmal nachladen.



YouTube Direktlink

Download
 € 0,89


teggle
Es ist schon irgendwie faszinierend zu beobachten, auf was für simple Ideen manche Entwickler kommen, daraus dann ein Spiel basteln und man sich hinterher fragt, warum hat das eigentlich vorher noch niemand gemacht. teggle ist das perfekte Beispiel für dieses Szenario. Es nimmt ganz einfach die inzwischen jedem Smartphone-Nutzer vertrauten Gesten und strickt diese in ein Reaktionsspiel. Dabei werden einem auf dem Display einfach nur verschiedene Felder mit Symbolen angezeigt, die für die jeweils auf diesem Feld auszuführende Aktion (Tap, Doppel-Tap, wischen, etc.) steht. Und so tippt und wischt man sich quer durch dir gestellten Aufgaben, immer auf der Jagd nach dem eigenen Highscore. Wem dies zu langweilig wird, der spielt in einem der verschiedenen Multiplayer-Modi gegen Gegner aus dem Game Center. Komplett simpel, komplett intuitiv, komplett genial.



YouTube Direktlink

Download
 € 0,99


Kostenlose Apps

organize.me
Unser digitales Leben spielt sich heutzutage größtenteils in der Cloud ab. Warum also nicht auch unsere Dokumente dort ablegen, organisieren und immer und überall verfügbar machen? Dies haben sich offenbar auch die Macher von organize.me gedacht und den dazu passenden Dienst ins Leben gerufen. Allerdings wäre eine bloße Dateiablage im Netz natürlich nur ein Dienst von vielen. Und so hat man organize.me mit ein paar weiteren Features gewürzt. So ist es zum Beispiel mit der Suchfunktion möglich, nicht nur Dateien anhand ihres Namens zu finden, sondern auch über ihren Inhalt. Hinzu gesellen sich zudem diverse Strukturierungs- und Erinnerungsfunktionen, quasi der digitale Oranisierungsassistent schlechthin. Mit der zugehörigen App erhält man nicht nur Zugriff auf die in der Cloud gespeicherten Dokumente, sondern man kann sie direkt über die iOS-Kamera einscannen und ablegen. Ein tolles Konzept, bei dem sich allerdings auch wieder schnell Datenschutz-Fragen ergeben werden. Diese muss freilich jeder für sich selbst beantworten. Aus rein objektiv-technischer Sicht ist organize.me ein innovativer Ansatz mit einer toll angebundenen und gestalteten App.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Findery
Der hinter Findery stehende Webservice befand sich bereits einige Jahre in der Betaphase, nun ist die zugehörige iPhone-App am Start und macht sich diesen Umstand zu nutze. Mit Findery ist es möglich, alle möglichen Orte auf der Welt mit Notizen zu versehen und diese der Community zugänglich zu machen. Dank der ausgiebigen vorausgegangenen Betaphase startet die App bereits mit einem ganzen Fundus solcher Notizen. Ein Umstand unter dem vergleichbare Communities mit anfänglich wenig Inhalt oft zu leiden haben. Und so kann man mit der Findery-App schon jetzt durch die Gegend schlendern und sich spannende Geschichten zu den verschiedenen Orten anzeigen lassen, wie z.B. "In diesem Wald wurden in den letzten Wochen Wölfe gesichtet." "In dieser Kneipe hatten die Beatles ihren ersten Auftritt." Und so weiter und so fort. Quasi ein ortsbezogenes Wikipedia. Dabei können die Notizen auch mit Fotos gespickt werden. Auf diese Weise lässt sich sogar ein persönliches Reisetagebuch erstellen. Selbstverfasste Inhalte lassen sich entweder öffentlich oder mit einem privaten Personenkreis teilen. Auch das Folgen von anderen Nutzern ist möglich. Ein sehr schöner Ansatz, von dem ich mir wünsche, dass er eine große Community findet.

Download
kostenlos


Pushbullet
Von Pushbullet hat eventuell schon mal der eine oder andere gehört, der sich auch in der Android-Welt tummelt. Hiermit ist es in Kombination mit der zugehörigen Browser-Erweiterung möglich, Bilder, kopierten Text und Links von Webseiten direkt per Push Notification an das iPhone zu schicken. Um es aber direkt vorweg zu nehmen: Die App erwartet eine Anmeldung mit einem Google-Account und erhält dabei Zugriff auf die damit verbundenen Emailadressen und allgemeine Kontoinformationen. Auch der Hinweis "Pushbullet und Google verwenden diese Daten gemäß ihren jeweiligen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen." dürfte nicht als vertrauensbildende Maßnahme dienen. Lässt man sich hiervon allerdings nicht abschrecken, bedarf es nur noch der Installation der Pushbullet-Erweiterung für Chrome bzw. Firefox und schon sprechen Rechner und iPhone miteinander. Von der Idee her eine tolle Sache. Die Google-Geschichte dürfte allerdings den einen oder anderen dann doch von der Nutzung abhalten.

Download
kostenlos


Cryptocat
Der Zeitpunkt der Veröffentlichung der iOS-Version des von OS X und diversen Web-Browsern bekannten Open-Source-Messenger Cryptocat hätte kaum besser gewählt sein können. Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook hat eine ganze Reihe von Nutzern auf die Suche nach einer Alternative geschickt. Mit Cryptocat steht nun eine weitere zur Verfügung. Hiermit werden die Nachrichten noch vor dem Versand direkt auf dem Gerät verschlüsselt, was dafür sorgt, dass nur die an der Kommunikation beteiligten Personen diese auch wieder entschlüsseln können.Das Backend des Messengers setzt auf XMPP-BOSH mit OTR und nutzt zusätzlich SSL. Hierdurch sichert man die Kommunikation quasi doppelt ab, da sowohl die Nachricht als solche verschlüsselt wird, als auch die Übertragung. Der im Hintergrund benötigte XMPP-BOSH-Server ist standardmäßig auf crypto.cat eingestellt. Wer mag kann hier aber auch eigene Server betreiben und in der App eintragen. Für sicherheitsbewusste Nutzer eine absolute Bereicherung der Messenger-Landschaft im AppStore.

Download
kostenlos


Smash Hit
Es kommt selten vor, dass der Name einer App dermaßen Programm ist wie bei Smash Hit. Derzeit auf Platz 1 der Gratis-Charts im deutschen AppStore, handelt es sich hierbei um eine Mischung aus Endlos-Runner und Rail-Shooter. Man hetzt durch eine futuristische Glaswelt und muss dabei versuchen, die einem entgegenkommenden Hindernisse zu zerstören, bevor man in sie hineinbrettert. Hierzu stehen einem Stahkugeln zur Verfügung, von denen manchmal auch mehrere nötig sind, um das Hinderniss zu zerstören. Allzu verschwenderisch sollte man mit ihnen allerdings nicht umgehen, da sie nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung stehen. Kommt man an einer blauen Pyramide vorbei, kann man seinen Vorrat wieder auffüllen. Was simpel klingt, macht eine Menge Spaß. Besonders erwähnenswert ist dabei der stets passende Soundtrack samt Effekten. Während das Grundspiel kostenlos ist, kann man per In-App Purchase für € 1,79 die Premium-Option freischalten. Hiermit erhält man neben einem iCloud-Sync und Statistiken vor allem auch die Möglichkeit, nach dem Spielende an vorher passierten Kontrollpunkten wieder einzusteigen. Lohnt sich!



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Speaky
Zeit ist bekanntlich Geld. Und wo verbringt man die meiste Zeit, in der man am wenigsten machen kann? Vermutlich im Auto. Dieses Szenario fällt mir zumindest spontan ein, wenn mir eine App wie Speaky unterkommt. Bei der Fülle an Informationen, die den ganzen Tag auf einen einprasseln, braucht es schon eine Menge Zeit, alles zu lesen. Dies kombiniert mit der "freien Zeit", die man im Auto hat, ergibt unter anderem Speakys Daseinsberechtigung. Speaky ist eine simple App, die es einzig und allein zur Aufgabe hat, ihr zur Verfügung gestellte Texte vorzulesen. Die Texte werden einfach in die App hineinkopiert oder stammen von Pocket (kostenlos im AppStore). Was aber noch viel cleverer ist, ist die Tatsache, dass man Speaky auch URLs von Webseiten übergeben kann, woraufhin der Inhalt dieser Webseiten dann vorgelesen wird. Dabei ist Speaky so clever, nur den tatsächlichen Inhaltstext zu erkennen. Perfekt quasi für die Informationsaufnahme im Auto. Zumal nach der Übergabe an Speaky keine Internetverbindung mehr benötigt wird. In den Einstellungen kann dazu hinterlegt werden, wie schnell der Text vorgelesen und ob die Sprache automatisch erkannt werden soll. Aus meiner Sicht absolut gelungen und äußerst hilfreich.

Download
kostenlos


South Park
Für Freunde der amerikanischen Zeichentrickserie South Park hält MTV in dieser Woche ein besonderes Schmankerl für Deutschland, Österreich und die Schweiz parat. Kein Spiel, kein Quiz, nein der Zugriff auf sämtliche Folgen der 16 Staffeln ist mit dieser App möglich. Und zwar kostenlos, ohne jegliche Form von In-App Purchase. Unmittelbar nach der Ausstrahlung der 17. Staffel soll auch diese in das Angebot der App aufgenommen werden. Und wer mag, kann sich die Folgen auch in der englischen Originalfassung anschauen. Dies alles ist übrigens auch per AirPlay über das Apple TV auf dem Fernseher möglich. Das 15-sekündige Werbevideo, welches vor jeder Folge eingespielt wird, dürfte der eingefleischte Fan da beinahe schon dankbar ertragen. Vorbildlich!

Download
kostenlos


Demolition Crush
Hat noch jemand Platz für ein weiteres Physik-Puzzle nach dem Vorbild von Angry Birdas auf seinem iOS-Gerät? In diesem Fall lohnt ein Blick auf Demolition Crush. Hier schlüpft man in die Rolle eines Bauarbeiters, der sich seinen Kindheitstraum erfüllt und als "Demolition Man", also quasi Abrissunternehmer arbeitet. Und in dieser Rolle gilt es dann eben auch, die auf dem Display zu sehenden Konstruktionen mithilfe verschiedener explosiver Materialien zum Einsturz zu bringen. Soweit so einfach. Allerdings sollte man doch aufpassen, die umherstehenden Passanten nicht durch die Abrissarbeiten und die dabei nach phsysikalischen Gesetzen durch die Gegend fliegenden Gegenstände zu verletzen. Die Optik erinnert (wie das Gameplay) stark an Angry Birds und ist sehr detailverliebt. Gelungen ist dabei auch die Mischung aus Arcade- und Logik-Spiel. Insgesamt sind satte 180 Level mit an Bord, in denen man den Schwachpunkt in der Kosntruktion ausmachen und dort seine Bomben platzieren muss. Mit jedem Level kommen neue Sprengsätze mit unterschiedlichen Fähigkeiten hinzu. An dieser Stelle greifen dann auch In-App Purchases, mit denen man die interne Währung auffrischen und neue Bomben kaufen kann. Für Freunde von Physik-Puzzles auf jeden Fall einen Blick wert.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Das Tafelwerk
Die mathematische Formelsammlung gehört in den Rucksack von so ziemlich jedem Schüler oder Studenten. Nun ist sie auch in Form eine äußerst angenehm gestalteten und umfangreichen App verfügbar. Das Tafelwerk stammt von einem deutschen Studenten, der hierin eine Sammlung von Formeln aus den unterschiedlichsten Bereichen der Mathematik zusammengestellt hat. Egal ob man gerade eine Formel zur Analysis, zur Geometrie, zur Vektorrechnung oder einfach nur allgemeine Formeln benötigt - im Tafelwerk wird man fündig und das nicht nur nach Themen sortiert, sondern auch über eine integrierte Suchfunktion. Die App ist grundsätzlich kostenlos, beinhaltet dann jedoch einen Werbebanner am unteren Bildschirmrand. Gegen einen (in diesem Fall, bezugnehmend auf den Einleitungstext, sinnvollen) In-App Kauf in Höhe von € 0,99 lässt sich dieser jedoch entfernen und die Möglichkeit freischalten, Funktionen grafisch darzustellen, Parameter geometrischer Figuren auszurechnen und Wahrscheinlichkeiten zu berechnen.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten nächste Woche wieder reduziert

Diese Woche war gar nix los reduzierten iTunes-Karten. Aber seid heute gibt es wieder Hoffnung.

Ab nächste Woche (danke an Martin und Bettina) bietet REWE einen Rabatt. Ab Montag, 10. März, bis einschließlich Sonnabend, 15. März, könnt Ihr 25-Euro-iTunes-Karten für 20 Euro kaufen. Das sind schöne 20 Prozent Ersparnis. Mit dem Guthaben könnt Ihr dann im App Store, Mac App Store und iTunes Store zuschlagen. Viel Spaß dabei – und klar: Am Montag erinnern wir Euch dann noch mal zeitnah daran, dass die Aktion startet…

iTunes Karten

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay soll auch in älteren Fahrzeugen zum Einsatz kommen

control_touch

Wie es scheint, ist CarPlay eines der interessantesten Features, die es momentan auf dem Automarkt gibt. Viele Hersteller geben nun bekannt, dass man bereits in diesem Jahr mit vielen Modellen auf den Markt kommen wird und dieses Feature selbstverständlich unterstützt. Doch nun prescht Mercedes mit einer weiteren Nachricht vor, die für Aufsehen sorgt. Nicht nur neue Modelle können mit dem Feature ausgestattet werden, sondern auch ältere Modelle sollen nachgerüstet werden können. Bereits Ende des Jahres sollen solche Kits zur Verfügung stehen, um die alten Fahrzeuge aufzuwerten und mit der neuen Technologie zu verbinden.

Folgen andere Hersteller?
Genau diese Frage stellt sich nun vielen Autobesitzern, die gerade ein Fahrzeug erworben haben, aber dennoch nicht auf die Technologie verzichten wollen. Vielleicht wird es in den nächsten Jahren noch einige Erweiterungen in diesem Bereich geben und man könnte sogar hoffen, dass Apple bereits mit den Herstellern an einer externen Variante arbeitet, die dann in das Fahrzeug integriert werden kann. Dies würde auf jeden Fall der schnelleren Verbreitung von CarPlay dienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 7. März (9 News)

Alle wichtigen Informationen aus der Apple-Welt liefert unser News-Ticker.

+++ 19:00 Uhr – Video: Episches Angry Birds-Spiel angekündigt +++
Rovio hat mit einem nichtsaussagenden Trailer ein neues Angry Bird-Spiel angekündigt. Das Spiel wird erst in Australien, Kanada und Neuseeland getestet, bis es dann weltweit zum Download bereitsteht – genaue Daten gibt es nicht.

+++ 17:35 Uhr – Zubehör: BookBook für das iPad Air +++
Twelve South hat gerade das BookBook für das iPad Air angekündigt. Für rund 80 US-Dollar, vermutlich wird 1-zu-1 in Euro umgerechnet, gibt es die Farben Vintage-Braun oder -Schwarz. Das iPad lässt sich samt Hülle in verschiedenen Winkeln aufstellen. Sobald wir das BookBook vorliegend haben, versorgen wir euch mit weiteren Informationen.

+++ 17:00 Uhr – Apple: iPhone ist beliebtes Diebesgut +++
Die das WSJ berichtet, soll das iPhone öfters gestohlen werden, als es repariert werden muss. Zu 65 Prozent kommen sie schneller abhanden, zu 11 Prozent müssen Geräte repartiert werden. Außerdem verlangen 46 Prozent der Nutzer bei Reparaturen direkt ein Austauschgerät.

+++ 12:10 Uhr – Apps: Vine jetzt ohne Pornografie +++
Der Twitter-Dienst Vine (App Store-Link) hatte ein große Problem: Viele Nutzer missbrauchten den Dienst und haben pornographische Inhalte hochgeladen. Nun wurden die AGB geändert, so dass Nutzer sofort ausgesperrt werden, wenn pornographische Handlungen zu sehen sind. Das wurde aber auch Zeit.

+++ 11:30 Uhr – Amazon: AirPlay-Lautsprecher von Philips +++
Der Philips Fidelio DS8800W AirPlay Speaker (Amazon-Link) ist um 14 Uhr im Amazon-Blitzangebot günstiger zu kaufen. Die mit guten vier Sternen bewertete Anlage kann einfach per AirPlay mit Musik bespielt werden, optional lassen sich auch weitere Geräte per Klinke anschließen. Im Preisvergleich werden sonst 99 Euro fällig, wir sind auf den Blitz-Preis gespannt.

+++ 7:50 Uhr – Amazon: Günstige Musik +++
Bei Amazon wird es jeden Tag ein Musik-Album für nur 1,99 Euro geben. Bis circa 8:30 Uhr gibt es noch Native von OneRepublic für 1,99 Euro (Amazon-Link) – den neuen Deal präsentieren wir eich später auch noch.

+++ 7:45 Uhr – Apple: Mac OS X 10.9.3 Beta veröffentlicht +++
Apple hat in der Nacht eine neue Beta für OS X 10.9.3 veröffentlicht. Unter der Build-Nummer 13D12 sollen sich die Entwickler auf die Grafik- und Audio-Treiber fokussieren, außerdem wurde Support für 4K-Monitore hinzugefügt.

+++ 7:30 Uhr – Apple: Musik per App verschenkt +++
In den USA verschenkt Apple per Apple Store App ein Musik-Album – leider ist davon hierzulande nichts zu sehen. Wir hoffen natürlich, dass Apple dieses Angebot auch demnächst in Deutschland anbieten wird.

+++ 7:30 Uhr – Musik: Spotify kauft Echo Nest +++
Für noch bessere Musikangaben hat Spotify Echo Nest übergenommen, der weitere Musik-Informationen liefern soll, um Zusatzangebote deutlich weiter auszubauen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 7. März (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Fluffies

«Fluffies» ist ein neues spannendes Spiel von russischen Herstellern! Unterstütz uns und hilf uns dabei, das Spiel noch besser zu gestalten! Deine Aufgabe besteht darin, die kleinen, bunten, erheiternd piepsenden und lustig grinsenden Fluffies aus dem engen Raum deines iPhone zu befreien. Sammel diese wunderbaren flaumigen Wesen in Gruppen von drei bis mehr gleichfarbigen Tierchen. Eine solche Gruppe lässt sich vom Spielfeld nur durch eine Fingerberührung entfernen. Je grösser die entfernte Gruppe ist, desto mehr Punkte bekommst du.

DREH UND SPIEL! Du kannst die Bewegungen der Fluffies leiten und ihre Ansammlung so verteilen, wie es dir am besten gefällt. Dafür musst du einfach nur dein iPhone in eine für dich bequeme Richtung drehen.

TRIFF DIE BONUSSYMBOLE, NUTZE DIE HEMMNISSE AUS! Im Spiel wirst du auf verschiedene, interessante und nützliche Bonusse treffen, die dir die Möglichkeit geben, die Zeit anzuhalten, die bereits erzielten Punkte zu verdoppeln und die Fluffies umzufärben. So leicht ist es aber nicht: Im Spiel wirst du auf Schneebälle und andere Hindernisse treffen, die dich im Laufe des Spieles stören können, deine Aufgabe zu vollbringen.

BEKOMM MEHR PUNKTE! Jedes fünfte Level ist ein Bonuslevel. Es stellt für dich eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, viele Punkte zu sammeln, wenn du schnell und geschickt handelst. Außerdem kannst du mehr Punkte erreichen, wenn du die Levels möglichst schnell schaffst. In diesem Fall werden dir zusätzliche Punkte dank der speziellen Bonuszeit angerechnet. Diese wird am Ende des Levels hinzugezählt und zeigt an, wie schnell und aufmerksam du warst.

NIMM DEN ERSTEN PLATZ EIN! Vor dir steht die Aufgabe, nicht nur alle Levels zu schaffen, sondern auch möglichst viele Spielpunkte zu sammeln, um einen möglichst hohen Platz in unserer Rangliste einzunehmen. Diese Rangliste ist auf unserer Webseite zu finden. Du kannst sie immer während des Spiels oder im Browser aufmachen, um deinen Platz in der Turniertabelle und den Fortschritt deiner Freunde oder Konkurrenten zu sehen.

GENIESSE DAS UNENDLICHE SPIEL! Nachdem alle Levels geschafft sind, kannst du den Modus des unendlichen Spieles genießen: das ist eine schöne Möglichkeit sich nicht nur regelmäßig zu trainieren, sondern auch eine Menge Punkte zu bekommen, so kann man für immer in die Geschichte dieses einzigartigen Spieles eingehen!

FEATURES: • erheiternd piepsende und lustig grinsende Fluffies reagieren auf deine Handlungen, sie erzürnen sich komisch, sobald man sie nachlässig behandelt. • 5 Arten der Bonussen, damit das Spiel für dich möglichst angenehm und interessant wird. • Bonuszeit, die deine Spielgeschwindigkeit und deine Spielfähigkeit erfasst. • 3 Arten von Hindernissen. • spannende Bonuslevel. • 45 Levels des normalen Spielmodus. • Modus des unendlichen Spieles, damit du deine Spielfähigkeit ständig entwickeln kannst und immer mehr und mehr Punkte bekommst. • eine Rangliste auf unserer Webseite, damit du immer deinen Punktestand und den deiner Freunde oder Konkurrenten sehen kannst.

Download @
App Store
Entwickler: Argonyt
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Hit erobert den App Store im Sturm – nach einem Tag auf Platz 1 der Charts

Smash Hit IconDavon träumt jeder Entwickler: Heute ein Spiel veröffentlichen und morgen auf Platz 1. So geschehen gerade mit dem neuen Casual-Spiel Smash Hit. Man lädt es runter und kann kaum wieder aufhören. Die Story ist einfach: Du fliegst durch eine sphärische Welt mit angenehmen Klängen und zerstörst alles, was sich Dir in den Weg stellt. Die Glasobjekte zersplittern mit realistischen Sounds und zwischendurch gibt es immer wieder kleine Aufgaben zu lösen. Du kommst zum Beispiel nur dann ohne Zusammenstoß weiter, wenn Du mit Deinen Wurfkugeln den Schalter für die Tür genau triffst. Nach der Tür erwarten Dich neue Aufgaben und Herausforderungen – keine Welt ist wie die vorherige. Und so bleibt es recht abwechslungsreich.

Ein bleibt jedoch: Du brauchst Kugeln – und die bekommst Du nur, wenn Du mit ihnen die Glaskegel triffst. Pro Kegel gibt es drei Kugeln. Je weiter Du kommst, desto mehr Kugeln brauchst Du, um nicht mit den DNA-Ketten zusammenzuprallen, die in Deinen Weg hineinragen. Vergiß also die Kegel nicht, denn nur über die gibt es weitere Kugeln.

Das Spiel bietet zahlreiche Bestenlisten und Auszeichnungen im Game Center, was zu einer schnelleren Verbreitung beiträgt.

Smash Hit kann man kostenlos spielen, muss dann aber immer wieder vom Anfang starten. Mit dem 1,79 Euro teuren Premium-Upgrade muss man nicht mehr vom Anfang starten und kann seine Spielstände speichern. Auch gibt es im Premium-Spiel eine Statistik. Smash Hit folgt damit einem neuen Trend, den ich durchaus ok finde. Man kann das Spiel lange spielen, ohne einmal zu zahlen. Für bestimmte Spielverbesserungen zahlt man eionmalig einen Betrag, der auch nicht unverschämt hoch ist – und hat die Premium-Version. Dieser Gegenentwurf zu immer wiederkehrenden In-App-Käufen wird immer erfolgreicher, weil die Nutzer es verstehen und die gute Arbeit der Entwickler honorieren. Aber nur so lange, wie sie sich nicht abgezockt fühlen.

Smash Hit läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3, belegt 48,4 MB und ist in deutscher Sprache.

Smash Hit Screenshots

In Smash Hit fliegt man durch surreale Landschaften und versucht dabei, möglichst viele Glasgegenstände (Kegel, Fenster, etc.) durch gezielte Würfe mit Stahlkugeln zu zerstören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning-Manager verteidigt Gorilla Glass gegenüber Saphirglas

Es ist kein Geheimnis, dass Apple in einer neuen Fabrik in Mesa, Arizona mit seinem Partner GT Advanced Technologies Saphirglas – vermutlich in großen Mengen – herstellen wird. Wozu Apple das besonders harte und kratzsichere Glas, das bisher nur als Abdeckung für die Kameralinse und den Touch ID-Homebutton dient, genau benötigt,...

Corning-Manager verteidigt Gorilla Glass gegenüber Saphirglas
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schönheitschirurgie Simulator

Ist ein einfaches aber starkes Bildverzerrungsprogramm, mit dem Sie realistische Ergebnisse einer Schönheits-OP simulieren, Ihr Image für soziale Netzwerke verbessern oder einfach Spaß beim Verzerren von Fotos haben können. Verziehen, vergrößern oder verkleinern Sie Ihr Bild. Eindecken Sie sich mit anderer Nase, Kinn, Busen, Gesäß oder weniger Gewicht.

************************
WAS KANN DIE APP?
************************

Weltweit Millionen Anwender und selbst plastische Chirurgen nutzen unser einfach bedienbares Bildverzerrungsprogramm für realistische und hochqualitative simulierte Ergebnisse der unterschiedlichsten Schönheitsoperationen:

✔ Nasenkorrektur (Rhinoplastik)
✔ Straffung, Vergrößerung oder Verkleinerung von Brust oder Gesäß
✔ Lippenvergrößerung
✔ Kinn- und Gesichtskonturierung
✔ Gewichtsabnahme, Fettabsaugung (Liposuktion)
✔ Muskelvergrößerung
✔ Alles, was Sie verformen, vergrößern oder verkleinern können!

Ob Sie das Aussehen einer Person aus Spaß oder als Teil des Entscheidungsprozesses für eine Schönheitsoperation verändern möchten, dieses Programm unterstützt Sie.

************************
WIE WENDEN SIE DIESES PROGRAMM AN?
************************

Dieses Programm ist ganz leicht zu bedienen, selbst mit kleinen Bildschirmen:

★ Importieren Sie ein Foto von Ihrer Kamera oder der Bildbibliothek Ihres Gerätes. Idealerweise hat das Foto einen einfarbigen Hintergrund und wurde unter guten Lichtverhältnissen aufgenommen, damit die Konturen klar erkennbar sind.

★ Verziehen, vergrößern, verkleinern Sie die gewünschten Körperbereiche mit Ihrem Finger. Sie können, zum Beispiel den Huckel auf Ihrer Nase verkleinern, Ihre Brüste vergrößern oder sich einfach schlanker ziehen.

★ Machen Sie die letzten Änderungen rückgängig, falls sie Ihnen nicht gefallen.

★ Falls Sie die Vorher- und Nachherfotos auf einem Bildschirm zum Vergleichen anzeigen lassen wollen, wechseln Sie aus der Einfachansicht in die Doppelansicht, indem Sie Ihr Gerät drehen.

★ Vergrößern Sie das Foto oder lassen Sie sich Ihre Modifikationen in Echtzeit in der Doppelansicht anzeigen, ohne dass Ihre Finger im Weg sind. Dies ist die optimale Lösung für präzise Verzerrungen auf kleinen Bildschirmen!!

★ Starten Sie die Morphing-Animation zum Verformen des Originalbildes in das modifizierte Bild und visualisieren Sie Ihr neues Ich!

★ Speichern Sie Ihr Bild und veröffentlichen Sie es auf Befaft.com, unserem eigenen sozialem Netzwerk, wo Sie die Fotos anderer Anwender bewerten und kommentieren können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach PS3- und PS4-Controller: Jetzt auch mit dem Wii U Pro Controller iOS Games zocken

Mitte Januar wurde der geniale Tweak “Controllers For All” in Cydia veröffentlicht.

Durch den 1,99 Dollar teuren Tweak wurde es ermöglicht die mit dem iOS 7 Game Controller-Support ausgestatteten Apps auch mit dem DualShock 3-Controller zu spielen. Nach dem ersten Update erhielt der Tweak auch Support für den Controller des PS4. Nun wurde das nächste Update in Cydia veröffentlicht. Wenn ihr Besitzer eines Wii U Pro Controllers seid könnt ihr jetzt auch damit kompatible Spiele aus dem App Store auf euren iDevices spielen. Inzwischen gibt es schon jede Menge super Apps, die mit dem Game Controller-Support ausgestattet wurden und wenn ihr einen dieser drei Controller bereits besitzt solltet ihr auf jeden Fall einen Blick auf den Tweak werfen. Viel Spaß damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPod nano Armband

iGadget-Tipp: iPod nano Armband ab 1.42 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Ein iPod nano 6G braucht ein solches Armband!

Bessere Qualität kostet dann natürlich auch etwas mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Milk Music: Samsung kopiert Apples iTunes Radio

Na, das kommt uns wieder mal bekannt vor: Samsung startet einen Dienst, der sehr an Apples iTunes Radio erinnert.

Der Service bietet – jedenfalls in der Startphase – kostenlose und anzeigenfreie Musik für ausgewählte Geräte der Galaxy-Serie. Zum Start soll es 200 Musikstationen mit über 13 Millionen Songs geben, was Samsung einen “fresh approach” nennt.

Milk Music Samsung

Was daran frisch ist, bleibt uns ein Rätsel: iTunes Radio, hierzulande noch nicht gestartet, funktioniert ähnlich. Jedenfalls: Milk Music kann im Google Play Store runtergeladen werden. In Kürze gibt es laut 9to5google bei dem Dienst auch “exklusive Inhalte”, versprechen die Südkoreaner. Das wiederum deckt sich auch mit Apple-Plänen (wir berichteten).

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home Design 3D Gold heute für nur 89 Cent – 90% günstiger als normal

Home Design 3D Gold IconDie heute um 90 Prozent reduzierte App Home Design 3D Gold kostet normalerweise 8,99 Euro und heute nur 89 Cent.Home Desifn Pro ist eine Hausplanungs-App im Stil der amerikanischen Planungsprogramme, die man auch hierzulande in Supermärkten und Elektronikhandelsketten bekommt. Als PC- oder Mac Programm kosten solche Programme oft bis zu 100 Euro. Als App schon ein Schnäppchen und heute nochmals deutlich günstiger. Deshalb mache ich auch eine Ausnahme und stelle eine App vor, die etwas kostet.

Ob man nur etwas träumen und gestalten möchte oder tatsächlich ein aktuelles Projekt dahinter steckt, mit dem Programm kann man Häuser, Wohnungen und sogar Gärten planen, mit Möbeln, Einbaugeräten und Pflanzen ausstatten und sich so besser vorstellen, wie alles wird. Denkt zum Beispiel mal an die Planung eines Hauses. Wie groß sollen die Kinderzimmer sein? Da kann man sich leicht vertun. Besser ist es da, wenn man den Grundriss vom Architekten, Hausverkäufer oder Bauberater mitnimmt und diesen in das Programm einliest. Das kann man über Dropbox nämlich machen – und dann hat man die Originalpläne ohne viel Feinarbeit im Programm.  Dann stellt man einfach mal die Möbel in das Zimmer und sieht dann sehr schnell, ob der Platz wirklich reicht und ob das Kinderzimmer tatsächlich so “großzügig” ist, wie der Berater versprochen hatte.

Mir fallen auch noch weitere Verwendungsformen ein: Ihr wollt eine Ferienwohnung vermieten. Warum nicht einen so schönen Grundriss zum Angebot oder Exposee hinzufügen, wie er weiter unten zu sehen ist? Das gilt natürlich auch für normale Vermietungsangebote und Wohnungs- und Hausverkäufe.

Mit dieser App könnt Ihr also ziemlich viel machen:

  • Ihr könnt eine neue Wohnung oder ein neues Haus entwerfen und einrichten
  • Ihr könnt einen erhaltenen Grundriss über den Umweg Dropbox einlesen und dann innerhalb des Grundrisses planen
  • Ihr könnt auch mit mehreren Geräten an einem Entwurf arbeiten
  • Das Projekt kann man im 3D-Modus von allen Seiten betrachten und sogar sehen, wie die Sonne sich verhalten wird.
  • 800 verschiedene Bauelemente und Möbelteile
  • Farbtafel mit 450 Farbtönen für jeden Gegenstand
  • freie Wahl von Beschichtungen und Baustoffen
  • Projekte können gespeichert werden
  • Auf homedesign.net kann man die Projekte teilen und sich andere Meinungen einholen.

Die Goldversion kommt ohne Werbung und ohne In-App-Käufe. Der Entwickler verspricht regelmäßige Updates. Mit der letzten Version gab es Probleme mit der 3D-Darstellung, das wurde im Update November 2013 behoben.

Meine Erfahrung mit Programmen dieser Art ist etwas gemischt. Einerseits schon toll, was man alles mit einem solchen Planungsprogramm erstellen kann, andererseits wollen die Entwickler immer etwas zu viel und deshalb ist oft nichts wirklich perfekt. Und so sehe ich die Nutzung eher im privaten Bereich und da auch nur auf dem iPad, weil Gome Design 3D Gold auf dem iPhone einfach zu klein dargestellt wird. Gut ist, dass neue Nutzer erst einmal eine Einführung angezeigt bekommen. So findet man sich besser zurecht. Und dann kann man sich in die Funktions- und Anwendungsvielfalt stürzen…

App-Entwickler Anuman hat ein ziemlich ausgefeiltes App-System (so, wie man es auch von den PC-Programmen kennt). Es gibt die App Home Design auch in einer Free-Version und in einer Classic-Version (5,99 Euro) – um aber alle Funktionen zukaufsfrei zu haben, sollte man besser direkt auf die Gold-Version gehen.

Home Design 3D Gold läuft auf iPhone, iPod Rouch und iPad ab iOS 6.0. Das Programm ist in deutscher Sprache und braucht 266 MB Speicherplatz. Der Normalpreis beträgt 8,99 Euro.

Mit Home Design 3D Gold kannst Du ein Haus oder eine Wohnung planen und einrichten.

Mit Home Design 3D Gold kannst Du ein Haus oder eine Wohnung planen und einrichten.

Selbst den Garten kann man mit den enthaltenen Gegenständen planen - und mit jedem Update kommen neue Gegenstände dazu. Beim letzten Update 50 Babyzimmer-Einrichtungsgegenstände für die perfekte Kinderzimmerplanung.

Selbst den Garten kann man mit den enthaltenen Gegenständen planen – und mit jedem Update kommen neue Gegenstände dazu. Beim letzten Update 50 Babyzimmer-Einrichtungsgegenstände für die perfekte Kinderzimmerplanung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

miCal: Kalender als neue App im iOS-7-Design

Die Kalender-App miCal, ein Klassiker im Store, steht seit heute als neue App im Store – komplett überarbeitet und im iOS-7-Design.

Die App hat der Entwickler neu programmiert, schneller gemacht und auch sonst optimiert. Das neue miCal ist für das iPhone erhältlich und greift auf all Eure Termine zu. Egal ob von Google, iCloud, Exchange, Facebook oder anderen Anbietern. Im Dashboard findet Ihr alle wichtigen Daten beieinander. Dort werden Eure Termine angezeigt, die Erinnerungen – und sogar das Wetter. Wollt Ihr Termine eingeben, so erlaubt Euch die App, dies per Spracheingabe zu erledigen.

miCal Screen1

miCal Screen2

Habt Ihr einen Ort angegeben, dürft Ihr den Termin dann auf der Karte betrachten. Solltet Ihr Eure Daten anderwertig nutzen wollen, so erlaubt die App den Export dieser in gängigen Dateiformaten. miCal lässt sich zu 99 % sowohl im Portrait-, als auch im Landscape-Modus nutzen. Die Entwickler versprechen in naher Zukunft auch ein Update, um die App auch mit dem iPad kompatibel zu machen. PS: Die alte Version kann weiter genutzt werden, wird aber nicht mehr weiterentwickelt.  (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Übernahme durch Facebook wird durch FTC geprüft

Mitte Februar ließen WhatsApp und Facebook die Bombe platzen. Das soziale Netzwerk blättert 16 Milliarden Dollar für die Übernahme des Messenger Dienstes auf den Tisch. Zusätzlich zahlt Facebook weitere 3 Milliarden Dollar in Aktienoptionen. Nachdem sich die erste Diskussion um Datenschutz, Privatssphäre und Co. wieder ein wenig gelegt hatte, wurde nun bekannt, dass sich die US Handelskommission Federal Trade Commission (FTC) mit der Übernahmen von WhatsApp durch Facebook beschäftigt.

whatsapp_blau

Initiative dieser Überprüfung ist eine Beschwerde der Bürgerrechtsorganisationen Electronic Privacy Information Center (EPIC) und Center of Digital Democracy (CDD). Warum geht es? Es heißt, dass WhatsApp Kunden bei ihrer Registrierung ein Versprechen von WhatsApp erhalten haben, dass ihre Daten nicht zu kommerziellen Zwecken weitergegeben werden. Dies habe der WhatsApp Gründer Jan Koum mehrfach bestätigt.

Wie die Kollegen von Arstechnica berichten, sehen Kunden dieses Versprechen durch die WhatsApp Übernahme durch Facebook gebrochen. In erster Linie geht es um Namen, Fotos, Telefonnummern und Adressbücher. Wir sind gespannt, wie dieser Sachverhalt weiter geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 7.3.14

Dienstprogramme

Webpage Images Crawler Lite Webpage Images Crawler Lite
Preis: Kostenlos
Sleipnir Sleipnir
Preis: Kostenlos
CPC Viewer CPC Viewer
Preis: Kostenlos

Fotografie

ArcSoft Photo+ ArcSoft Photo+
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

White Noise Lite White Noise Lite
Preis: Kostenlos

Bildung

PCV Theory Test Lite PCV Theory Test Lite
Preis: Kostenlos
Motorcycle Theory Test Lite Motorcycle Theory Test Lite
Preis: Kostenlos
Theory Test Free Theory Test Free
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Booxter Lite Booxter Lite
Preis: Kostenlos

Spiele

Slots - Pharaoh Slots - Pharaoh
Preis: Kostenlos
Pets vs Monsters Pets vs Monsters
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf MacJournal; Update für Path Finder

Rabatt auf MacJournal - der Blog-Editor ist derzeit für nur 17,99 statt 35,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Hit: Ein hervorragendes Casual-Game stürmt die Charts

iconDas diese Woche veröffentlichte Spiel Smash Hit macht seinem Namen alle Ehre. Der kostenlose Download hat sich in den App-Store-Charts direkt auf Platz 1 festgesetzt. Zu erklären gibt es bei Smash Hit nicht viel, in Anlehnung an klassische Rail-Shooter durchquert ihr die in futuristischer Optik gehaltenen Welten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon gesehen? iPod-Lebenszeichen, iTunes-Power-Suche und mehr

Versteckte iTunes Power-Search.

Bildschirmfoto 2014 03 07 um 17.50.02 Schon gesehen? iPod Lebenszeichen, iTunes Power Suche und mehr
Nach Apps, Filmen, Musik oder sonstigem Inhalt in iTunes zu suchen, kann manchmal ganz schön anstrengen. Da tut eine detailliertere Suche mit genaueren Angaben not. Apple bietet im iTunes-Store auf dem Mac oder PC eine solche Option an. Bis iTunes 11 war die “Power-Suche” auch noch im Footer verlinkt, jetzt aber nicht mehr. Kirk McElhearn hat nun einen Link gefunden, der diese Suche in iTunes wieder öffnet. Hier findet ihr ab sofort alles deutlich schneller.

iBetterCharger.

Mit dem iBetterCharger wurde nun ein Tool publiziert, das für alle Macianer, die beim Nutzen des Computers das iPhone oder iPad nicht im Blick haben, von Nützen sein könnte. Der Download zeigt via Push-Mitteilung auf dem Mac den Akkustand des iOS-Gerätes an. Dabei lassen sich mehrere Modelle verbinden, vorausgesetzt sie befinden sich im selben WLAN-Netz und WLAN-Sync ist aktiviert. iBetterCharger könnt ihr kostenlos hier herunterladen. Ein Video haben die Macher ebenfalls dagelassen:


[Direktlink]

iPod-Stellenanzeigen von Apple.

Ja, er lebt noch! Apple hat den Kultplayer iPod noch nicht ganz abgeschrieben und scheint Updates zu planen. Für das seit 2012 nicht mehr elementar aktualisierte Technikfossil wird es auf jeden Fall eine Zukunft geben. Neue Stellenanzeigen deuten abermals darauf hin, dass eine Produktaktualisierung ins Haus steht. Auf dem hauseigenen Job-Portal sucht Apple nach einem “New Product Introduction Operations Program Managers (NPI OPM)” speziell für das iPod-Lineup. Dieser soll neue Geräte rechtzeitig einführen und dafür sorgen, dass der Zeitrahmen bei der Entwicklung eingehalten und das Volumen der Produktion angepasst wird.
1218 ipod 1 642x385 Schon gesehen? iPod Lebenszeichen, iTunes Power Suche und mehr
Nicht ausgeschlossen, dass wir dieses Jahr einen neuen iPod Touch, Shuffle oder Nano sehen, der Classic scheint ohnehin weg vom Fenster.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.9.3 Beta 1 mit Retina Support für 4K Displays

4K

In dieser Nacht hat Apple die erste Beta für alle registrierten Entwickler von OS X 10.9.3 zum Download bereitgestellt. Beta 1 trägt die Build Nummer 13D12 und beinhaltet unter anderem einen erweiterten 4K-Support.

In der neuesten Beta ist es möglich, die Retina Auflösung trotz angeschlossener 4K-Displays mit 60 Hertz zu nutzen. Dass das Ganze funktioniert wurde bereits bestätigt. Getestet wurde die Vorabversion an einem Retina Macbook Pro, einem Mac Pro und einem Dell UltraSharp 24 Ultra HD Monitor.

Ob dies schon ein Anzeichen dafür ist, dass Apple selber die seit mittlerweile zwei Jahren nicht mehr aktualisierten Thunderbolt Displays upgraded ist fraglich.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple muss bis Ende März Verbesserungen beim In-App Purchase umsetzen

Das Thema In-App Purchase (mehr dazu später in den AppStore Perlen) hat aus meiner Sicht nach wie vor mehr Schatten- als Lichtseiten. Die wenigen wirklich sinnvollen Implementationen werden dabei deutlich von den nervigen Schlumpfbeeren-Abzockern ausgestochen. Unter Umständen bahnt sich allerdings hier (mit iOS 7.1?) eine Verbesserung an. So berichtet ZDNet, dass sich Apple auf einen Deal mit der amerikanischen Handelskommission FTC eingelassen hat, der bis Ende März Verbesserungen bei In-App Purchases vorsieht. Konkret soll ein besseret Schutz der Käufer gewährleistet werden. Dies wird offenbar dadurch erzielt, dass künftig bei jeder innerhalb einer App abgeschlossenen Kaufhandlung die Apple ID eingegeben werden muss. Aktuell erfolgt diese Abfrage lediglich einmal alle 15 Minuten. Unklar ist jedoch, ob man die neue Regelung in den Einstellungen wird deaktivieren können. Dies dann natürlich nur unter der Berücksichtigung der Kindersicherung. Zeitlich würde sich eine entsprechende Umsetzung zusammen mit der Veröffentlichung von iOS 7.1 anbieten. In der bisherigen Betaversionen war hiervon jedoch noch nichts zu bemerken.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rovio kündigt neues, "episches" Angry-Birds-Spiel an


Rovio Entertainent hat mal wieder eine seiner mysteriösen Ankündigungen auf die Menschheit losgelassen. Vor wenigen Minuten ist nämlich auf dem offiziellen Youtube-Kanal des finnischen Entwicklerstudios ein neues Teaser-Video veröffentlicht worden, das wir euch unten eingebunden haben. Dieses zeigt eine im Licht schimmernde Ritter-Rüstung, in der sich - was für eine Überraschung - der rote Angry Bird versteckt.

Darunter steht noch folgender Hinweis:
''Perhaps the most Epic soft launch ever - whatever that means!?
Starting in Australia, Canada and New Zealand.
Other countries to follow!''
Man spricht von einem epischen Soft-Launch in Australien, Kanada und Neuseeland, der dann von dort aus weitere Länder erobern wird. Doch was es genau mit dem Titel auf sich hat, was das Gameplay zu bieten hat und wie das vermeintlich mittelalterliche Angry-Birds-Spiel heißt, wird nicht erwähnt.

Natürlich werden wir euch auf dem Laufenden halten, sobald Rovio den Vorhang anhebt und das Geheimnis um dieses neue Spiel lüftet.

weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Wider Image: Bildersammlung der Reuters-Fotografen bekommt größeres Update

Bereits in der Vergangenheit hatten wir euch anlässlich der Veröffentlichung im App Store über die interessante Fotojournalismus-App The Wider Image informiert.

The Wider ImageVor wenigen Tagen hat die für das iPad im deutschen App Store erhältliche Applikation ein größeres Update erfahren. Grund genug für uns, The Wider Image (App Store-Link) erneut auf dem Tablet zu installieren und über die größten Veränderungen zu informieren. The Wider Image kann kostenlos im App Store auf alle iPads ab iOS 6.0 geladen werden und benötigt für den Download knapp 18 MB an Speicherplatz.

Schon seit vielen Jahren ist die News-Agentur Reuters für alle, die sich für Nachrichten aus der ganzen Welt interessieren, ein Begriff. Die zahlreichen Fotografen und Korrespondenten stellen in The Wider Image die besten ihrer Stories rund um den Globus bereit, seien es Themen wie gesellschaftliche oder kulturelle Ereignissse, Naturkatastrophen, politische Angelegenheiten, oder auch der Alltag von unterschiedlichsten Menschen in allen Winkeln der Erde. Zu den sehr bilderlastigen Reportagen gibt es außerdem kurze, erklärende Informationen in englischer Sprache.

Mit dem Update auf die Version 3.0.0 hat The Wider Image nun ein größeres Update bekommen. Dank dieser Tatsache hat es sich auch Apple nicht nehmen lassen, die App prominent in ihrer Rubrik „Die besten neuen Apps“ für das iPad zu bewerben. Das am 5. März erschienene Update macht es dem Nutzer nun auch möglich, unendlich viele Stories in der Hauptansicht anzeigen zu lassen, ebenso wie gezielt im Archiv nach Fotografen, Ländern oder Reportagen zu suchen. Reuters hat außerdem zehn neue Themenrubriken hinzugefügt, darunter „Cultural Atlas“ und „Living Planet“, so dass jeder User die passenden Inhalte für die eigenen Bedürfnisse findet.

Besonders erfreulich ist zudem die Tatsache, dass die Fotos der Reportagen nun mittels AirPlay und einem Apple TV auf einem Widescreen-Fernsehgerät ausgegeben werden können. Aber auch die Darstellung auf neueren iPad-Generationen wurde signifikant verbessert: Die angezeigten Fotos enthalten nun weitaus mehr Details und wirken dadurch noch hochwertiger. Eine überarbeitete „Explore“-Kategorie stellt die aktuellsten Stories zudem auf einer Weltkarte dar, und die „My View“-Rubrik erlaubt es dem User, eine eigene Favoritenliste mit Fotografen und Ländern anzulegen.

Insgesamt weiß The Wider Image daher ohne Frage weiterhin zu überzeugen. Schaut man sich die App Store-Bewertungen, die momentan bei 4,5 von 5 Sternen liegen, sowie die Update-History der App an, erkennt man sofort, dass die Entwickler hier nicht nur gute Arbeit leisten, sondern auch regelmäßig die Bedienung der Applikation verbessern, indem sie Updates mit neuen Features nachliefern. Wer sich für Fotojournalismus und das Weltgeschehen interessiert, sollte daher unbedingt einen Blick auf The Wider Image werfen.

Der Artikel The Wider Image: Bildersammlung der Reuters-Fotografen bekommt größeres Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wave Wave: Hier herrscht absolute Sucht-Gefahr

Das ist mal ein Spiel, das den Begriff “Herausforderung” verdient hat! Wave Wave ist ein Download-Tipp.

Das Arcade-Game ist universal und bringt fünf verschiedene Spielmodi, die es in sich haben. Im einfachsten Modus sorgt Ihr einfach dafür, dass der Pfeil nicht am Rand oder an einem Hindernis anschlägt. Solange Ihr den Bildschirm antippt, bewegt sich dieser nach oben, lasst Ihr los, bewegt er sich nach unten. Das Ganze passiert sehr schnell, was das Game schon einmal etwas schwierig macht.

Wave Wave Screen1

Wave Wave Screen2

Je nach gewähltem Spielmodus kommen noch andere Erschwernisse hinzu. So kann sich das Level verzerren, drehen, spiegeln und mehr. Im Galaxy Modus weicht Ihr herumfliegenden Teilen aus und probiert – beim Game Over nach wenigen Sekunden – das Gerät nicht gegen die Wand zu werfen. Die extrem hohe Schwierigkeit motiviert trotzdem immer wieder, den eigenen oder den Game-Center-Highscore zu überbieten. Der Soundtrack motiviert ebenfalls ständig, immer weiter zu machen. (ab iPhone 4, ab iOS 6.1, englisch)

Wave Wave Wave Wave
(5)
2,69 € (uni, 22 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatch: Interessantes Konzept für Apples iWatch

Nachdem das Crowdfunding-Projekt Pebble vor mehr als einem Jahr via Kickstarter eine Smartwatch präsentierte, folgten bereits diverse Gerüchte rund um eine Alternative von Apple. Seitdem wurden unzählige Designs publiziert. Nun stellt der Designer Gabor Balogh seine Variante einer Smartwatch vor, die sich unserer Meinung nach wirklich sehen lassen kann. Dieses Konzept unterscheidet sich nämlich im Vergleich zu den übrigen Ausführungen, denn das Design wirkt nicht allzu futuristisch, sondern elegant und modern.

Smartwatch

Gegenüber den Kollegen von The Verge gab der Designer Gabor Balogh bekannt, dass er minimalistisch gestaltete elektronische Produkte bevorzugen würde. Zudem ist er der Meinung, dass entsprechende Innovationen das Leben vereinfachen sollten und nicht den Tagesablauf ändern. Er spricht dabei den praktischen Nutzen elektronischer Geräte an. Als Paradebeispiel gibt Balogh unter anderem das moderne Thermostat Nest des iPod-Erfinders Tony Fadell an. Dieses Produkt arbeitet einfach nur im Hintergrund und macht das Leben leichter, so der Designer.

Moderne Smartwatch mit einem traditionellen Design

Das hier dargestellte Konzept einer Smartwatch beinhaltet kein Touchscreen-Display und unterstützt zudem nicht eine Sprachsteuerung wie Siri. Es dreht sich vielmehr um eine klassische Armbanduhr mit Bedienelementen an der Seite des Gehäuses. So kreierte Balogh eine Funktion zum Drehen vom Ziffernblatt, was entfernt an das Clickwheel vom iPod erinnert. Zu den übrigen Features von diesem Konzept zählt ein integrierter Kalender, Kompass, Karten, Wetterfunktionen, Telefon- und Nachrichtenunterstützung sowie das Abspielen von Musik via Bluetooth in Kombination mit Kopfhörern.

Smartwatch Uhr

Eure Meinung?

Was haltet Ihr denn von dieser Idee? Ich würde viel lieber zu einem solchen Modell einer iWatch greifen, anstatt eine futuristische Smartwatch auszuwählen, die mit einem extravaganten Design aus der Masse heraussticht. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Wir freuen uns auf eure Meinungen in den Kommentaren!   

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Grafiksoftware Blender: Version 2.7 kommt in Kürze

Die kostenlose Modelling-, Animations- und Rendering-Software Blender erscheint demnächst in der Version 2.7.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App miCal komplett neu und für iOS 7 optimiert erhältlich

miCal IconDie Kalender-App miCal ist von Grund auf überarbeitet in einer komplett neuen Version im App Store verfügbar. Um etliche nützliche Funktionen aufgewertet ist die Anwendung momentan nur für das iPhone optimiert erhältlich, die Entwickler wollen die iPad-Kompatibilität durch ein späteres Update zur Universal-App nachreichen. Viele Anwender [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Komfortabel Videos betrachten mit Infuse

Die App von FireCore gibt zahlreiche Videoformate auf iPhone, iPad und iPod touch wieder, die Apple mit Bordmitteln nicht unterstützt. Dazu bietet sie Netzwerkzugriff. Wir haben uns Infuse 2 näher angeschaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Verkäufe: Apple kämpft mit Umbau

Die US-Handelsaufsicht hat den Konzern aufgefordert, das Angebot digitaler Verbrauchsgüter kundenfreundlicher zu machen. Angeblich hat Apple Probleme, dies bis zum 31. März umzusetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Tipp: Game of Thrones als Hip-Hop-Soundtrack

Game of Thrones – wer kennt und liebt die Serie nicht? Nun gibt es ein Musikschmankerl für alle Fans der Kultserie.

In der Gratis-App SoundCloud könnt Ihr Euch Catch the Throne anhören: Das sind zehn Tracks bekannter Hip-Hoper und Rapper, die kurze Dialoge und Orchester-Momente der Serie im Hip-Hop-Style vertont haben. Das Ganze dient zum Promoten der neuesten Game-of-Thrones-Staffel und ist daher komplett gratis. Unter anderem machen Big Boi, Dee Goodz oder Wale bei dem Projekt mit, ein SoundCloud-Account, ebenfalls gratis, wird vorausgesetzt.

SoundCloud - Music & Audio Discovery SoundCloud - Music & Audio Discovery
(3443)
Gratis (uni, 14 MB)

Game of Thrones hier im iTunes Store:

Staffel 1, deutsch
Staffel 2, deutsch
Staffel 3, deutsch
Season 1, englisch
Season 2, englisch
Seasons 3, englisch

Catch the Throne

(via Pitchfork)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will dieses Jahr angeblich 90 Millionen iPhone 6-Einheiten bei Foxconn in Auftrag geben

iphone-5s-iphone-6-vergleichWenn man einer aktuellen Prognose von “Citigroup Capital Markets” Glauben schenken mag, plant Apple in 2014 sage und schreibe 90 Millionen Einheiten des iPhone 6 bei seinem Haupt-Auftragsfertiger Foxconn zu beauftragen. Dem Analysten Wei Chen, der bei den Unternehmen tätig ist, zufolge, wird Apple sein iPhone-Auftragsvolumen gegenüber 2013 damit um rund 24 % erhöhen. Von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixa: Bildverwaltung für den Mac im Angebot

Pixa IconDie nächsten 14 Tage ist Pixa, eine Bildverwaltung für den Mac, bei StackSocial im Angebot und kostet statt der üblichen 21,99 € im AppStore nur etwa ein Drittel, nämlich 9,99 Dollar (ca. 7,25 €). Ein Grund für uns, die App einmal vorzustellen, zumal Pixa für unseren Autor Andreas [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "Mines of Mars": einsames Abenteuer auf dem roten Planeten


Seit der Ankündigung von Mines of March im April 2013 ist nunmehr ein knappes Jahr vergangen und gerade, als wir den Titel aus dem Hause Crescent Moon Games schon wieder fein säuberlich in eine der hintersten Ecken unserer Aufmerksamkeit geparkt hatten, ist das Weltraum-Abenteuer gestern endlich im AppStore erschienen, dass wir unser letztes Weltraum-Abenteuer Out There (AppStore) direkt wieder vergessen haben. Zwar spielen sich beide Titel völlig unterschiedlich, die großartige Atmosphäre haben sie aber, genau wie das Setting, zumindest teilweise gemeinsam. Im Test lest ihr, ob sich die 4,49€ für Mines of Mars (AppStore) lohnen.

-b1-Ihr seid Bergarbeiter. Der Beste auf eurem Gebiet. Deshalb werdet ihr von der U.R.S.A. zum Mars geschickt, um den roten Planeten gnadenlos umzugraben. Nachdem ihr nahe einer ver weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones werden mehr gestohlen, dafür gehen sie nicht so schnell kaputt

Die US-Versicherungsgesellschaft ProtectCell hat aufgrund ihrer Schadensmeldungen berechnet, wie wahrscheinlich es ist, dass bei einem iPhone ein Versicherungsfall eintritt. Zwischen iOS-Geräten und Geräten anderer Hersteller bestehen zum Teil signifikante Unterschiede.

Es ist gemäss den Zahlen des Versicherers bei iPhone-Nutzern um 54 Prozent weniger wahrscheinlich als bei Nutzern anderer Smartphones, dass die Geräte aufgrund einem Defekt ausgetauscht werden müssen. Wenn man nur diejenigen Austauschfälle betrachtet, in welchen das Gerät zerstört oder gebrochen ist, dann ist die Differenz nicht mehr so gross. So ist es gemäss der Versicherung im Vergleich zu Nutzern anderer Smartphones um 11 Prozent weniger wahrscheinlich, dass ein iPhone-Nutzer einen entsprechenden Schadensfall meldet.

Die Unterschiede sind der Versicherung zufolge darauf zurückzuführen, dass das Glück der Nutzer angeblich für einen grossen Teil der Differenz verantwortlich.

Wahrscheinlichkeit, dass iPhone verschwindet, ist gross

Den Zahlen der Versicherung zufolge ist es im Vergleich zu anderen Smartphone-Nutzern aber um 65 Prozent wahrscheinlicher, dass das iPhone der Nutzers «verschwindet». In dieser Kategorie sind nicht nur Diebstähle, sondern auch andere Fälle erfasst, in welchen das iPhone nicht mehr gefunden wird.

Ein möglicher Grund für diesen Umstand sind die zahlreichen Diebstähle, die sich auf iPhones konzentrieren. Im Vergleich zu Smartphones anderer Hersteller lassen sich die iPhones am Markt besser wieder verkaufen.

«Activation Lock» soll iPhone-Diebstähle weniger lohnenswert machen

In den USA gibt es starke Bestrebungen seitens der Behörden, die Anzahl der Diebstähle, die sich auf Smartphones beziehen, zu senken. Ein kalifornischer Gesetzesentwurf will die Smartphone-Hersteller verpflichten, ihren Geräten einen «Kill-Switch» zu implementieren, um die Nutzung gestohlener Smartphones zu erschweren. Ein «Kill Switch» erlaubt es, das Smartphone aus der Ferne unbrauchbar zu machen, wenn dieses abhanden gekommen ist.

Apple hat mit iOS 7 die Funktion «Activation Lock» vorgestellt, dank welcher sich die Nutzungsmöglichkeit gestohlener iPhones verringern lässt. Mit dieser Software wird das iOS-Gerät mit der AppleID des Nutzers verbunden. Auch nach dem Fernlöschen des iOS-Gerätes mittels «Finde mein iPhone», bei welchem alle Daten gelöscht werden, ist die Eingabe der ursprünglichen AppleID notwendig, um das Gerät wieder nutzen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone seltener kaputt, wird aber häufiger gestohlen

Einer aktuellen Analyse zufolge, gehen iPhone seltener kaputt als andere Smartphones. Gleichzeitig werden die Geräte aus Cupertino häufiger gestohlen als Geräte andere Hersteller.

protectcell

ProtectCell bietet Handy-Versicherungen an und hat daher einen guten Überblick darüber, aus welchen Gründen Kunden im Fall X an sie herantreten. Dabei blickt das Unternehmen auf insgesamt 2 Millionen Versicherungs-Policen. iPhone-Nutzer benötigen 54 Prozent weniger ein Austausch-Gerät (aus welchen Grund auch immer) als andere Smartphone-Nutzer.

Blickt man nur auf das Display, so kommt es bei iPhone-Nutzers 11 Prozent weniger vor, dass ein Display beschädigt wird. Dies bedeutet, dass Apple Nutzer entweder vorsichtiger mit ihrem Gerät umgehen, oder das Display einfach robuster ist. Vermutlich ist es eine Mischung aus beiden. Auf der anderen Seite steht das iPhone deutlich stärker im Fokus von Dieben, als jedes andere Smartphone. iPhones werden 65 Prozent häufiger entwendet als andere Smartphones.

protectcell2

Um dem Diebstahl ein Stück weit entgegen zu wirken, hat Apple mit iOS 7 Activation-Lock eingeführt. Die Aktivierungssperre erfordert Ihre Apple-ID und Ihr Kennwort, bevor jemand die folgenden Aktionen ausführen kann: „Mein iPhone suchen“ auf eurem Gerät deaktivieren, auf eurem Gerät von iCloud abmelden und euer Gerät löschen und neu aktivieren. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Übernahme durch Facebook nicht legal?

Zwei US-Verbraucherschutz-Organisationen wollen die Übernahme von WhatsApp durch Facebook anfechten.

Sowohl Electronic Privacy Informationen Center als auch das Center of Digital Democracy haben sich dazu an die oberste Verbraucherschutz-Organisation der USA gewandt. Die FTC (Federal Trade Comission) soll nun klären, ob Facebook tatsächlich das gesamte Paket von WhatsApp – mit Telefonnummern, Klarnamen und Daten – übernehmen darf.

WhatsApp

Wie ArsTechnica berichtet, steht in den Nutzungsbedingungen von WhatsApp, dass man Daten nicht an Dritte weitergebe. Dies ist aber im Fall Facebook nach Lage der Dinge passiert. Bis die FTC reagiert, dürfte einige Zeit vergehen. Wir melden uns, wenn es weitere Details bei der Klärung der Frage gibt.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Software-Redesign ist überfällig

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Apple hat sich bereits bei vielen Geräten und in vielen verschiedenen Bereichen dazu durchringen können, das “flache” Design zu integrieren und auch von A bis Z durchzuziehen. Sogar auf der Webseite von Apple findet man immer mehr Designelemente in diesem Stil und es ist zu erwarten, dass die Webseite in einigen Monaten komplett überarbeitet sein wird. Eine Sache stößt vielen Apple-Fans aber weiter sauer auf: Das Apple TV bekommt von diesen ganzen Veränderungen überhaupt nichts ab und wird eigentlich so belassen, wie es schon seit sehr langer Zeit ist. Viele gehen nun davon aus, dass Apple das Redesign einfach etwas hinauszögern möchte.

Wann kommt das ReDesign?
Eigentlich hat man in der Branche damit gerechnet, dass ein neues Apple TV inklusive neuer Oberfläche noch in diesem Monat seitens Apple präsentiert wird. Den letzten Informationen zufolge wird daraus aber nichts werden. Deshalb rechnen wir spätestens zur WWDC 2014 mit einer komplett überarbeitete Oberfläche des AppleTV und natürlich einem neuem Gerät. Da auch Amazon und Google mit einer Set-Top-Box in den Startlöchern stehen und diese noch im ersten Halbjahr 2014 der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen, wäre die WWDC sicherlich ein günstiger Zeitpunkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Webseite im Laufe der Jahrzehnte

Apple ist seit dem Jahr 1996 unter Apple.com zu erreichen. In den fast zwei Jahrzehnten wandelte sich das Erscheinungsbild natürlich grundlegend und alle paar Jahre ersetzte Apple das Design durch eine neue Gestaltungsweise. Was am Anfang kaum mehr als Text mit wenigen kleinen Bildern war, entwickelte sich mit der Zeit zu einem der meist beachteten Internetauftritte der Welt. Apple deutete übe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay kann bald nachgerüstet werden!

CarPlay wurde vorgestellt und ist bald in einigen neuen Autos verfügbar, während Mercedes an einer Lösung arbeitet das iOS nachzurüsten. Anfang der Woche wurde das neueste Highlight von Apple vorgestellt, nämlich das iOS in the Car, was erstmals im vergangenen Jahr auf der Entwicklerkonferenz präsentiert wurde und nun unter dem Namen CarPlay in den ersten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beschwerde: US-Behörde FTC soll WhatsApp-Übernahme durch Facebook prüfen

fb-iconDie amerikanische Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC muss sich mit der WhatsApp-Übernahme durch Facebook befassen. Die Bürgerrechts-Organisationen EPIC und CDD haben eine entsprechende Beschwerde eingelegt. Konkret weisen die Organisationen darauf hin, dass WhatsApp-Kunden bei der Registrierung ein bestimmtes Maß an Privatsphäre zugesichert wurde, insbesondere dass das Unternehmen die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forbes: “Das Ende der Jailbreak-Ära ist angebrochen”

evasi0n7-ios-7-jailbreakIn Sachen Jailbreak ist derzeit sozusagen noch alles im Lot. Mit evasi0n7 gibt es ein Tool, welches den Jailbreak aller iOS 7-kompatiblen Geräte einschließlich den neuesten Devices wie dem iPhone 5S und dem iPad Air ermöglicht. Doch vorausschauend läutet das “Forbes”-Magazin nun bereits das “Ende der Jailbreak-Ära” mit einem neuen Artikel ein. Zugegebenermaßen sehen auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter verbietet sexuelle Inhalte für Vine

Der Kurznachrichtendienst Twitter kündigte nun eine Überarbeitung der Nutzungsbedingung bei der Video-App Vine an. Demnach werden klare pornografische Inhalte verboten.

Vine App

Im offiziellen Blog von Vine veröffentlichte das Unternehmen nun einen Beitrag, woraus das Pornografie-Verbot hervorgeht. Vine betont darin, dass man überhaupt keine Probleme mit entsprechenden Quellen im Internet habe. Allerdings möchte man ausschließen, dass man eine Anlaufstelle für Nutzer darstellt, die auf der Suche nach pornografischen Inhalten sind.

Erotische Inhalte seit dem Start der App im App Store

Die App Vine wurde bereits kurz nach der Veröffentlichung von einigen Nutzern dazu verwendet, maximal sechs Sekunden lange Clips mit sexuellen Inhalten zu erstellen. Mit einem passenden Hashtag wurden die Videos zudem erfolgreich verbreitet. Nachdem Twitter den Hashtag #porn ausgeschlossen hat, folgen nun weitere Restriktionen. Nutzer können nun entsprechende Inhalte melden, die dann gelöscht werden. Wie Vine zudem vorgehen wird, gab man nicht bekannt. Ob Clips mit sexuellen Inhalten also erfolgreich verbannt werden können, bleibt zu bezweifeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Änderung der Nutzungsbedingungen: Vine verbietet Pornos

Der Kurzvideo-Dienst Vine wird seine Nutzungsbedingungen ändern. Dabei will man das Verbot pornographischer Inhalte auf der Plattform durchsetzen. Laut Vine gibt es vereinzelt Accounts, welche sich auf das Verbreiten dieser Inhalte spezialisiert haben und genau dem soll jetzt ein Ende gesetzt werden. Während "expliziter sexueller Content" untersagt wird, sind Dokumentation, in denen Nacktheit eine Rolle spielt, etwa das Filmen von protestierenden Femen, oder Werke mit künstlerischem Wert weiterhin erlaubt, betont Vine ausdrücklich.

Das entprechende Statement von der Vine-Mutter Twitter im Blog begründet das Vorgehen:

We introduced Vine to make it easier for people to find, watch, create and share videos right from their mobile phones. As we’ve watched the community and your creativity grow and evolve, we’ve found that there’s a very small percentage of videos that are not a good fit for our community. So we’re making an update to our Rules and Terms of Service to prohibit explicit sexual content.

Vine
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iWatch Konzept zeigt drehbares Display – Fotos

Fast täglich serviert die Gerüchteküche neue Gerüchte zur iWatch. Manche machen neugierig, manche wecken Interesse und einige werfen die Frage auf: Kommt die iWatch überhaupt? Zudem machen sich viele Designer die Mühe und erstellen Konzepte von Apples vermeintlicher Smartwatch. Nun gibt es Nachschub, der uns aber nicht wirklich vom Hocker reisst, dafür aber ein durchaus [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG veröffentlicht PC-Suite für OS X

Mac-OS-PC-Suite

LG baut tolle Smartphones und Tablets. Das LG G2 ist zum Beispiel eines der besten Android Geräte im Moment.

Wer sein LG Smartphone mit seinem PC synchronisieren möchte greift auf die PC-Suite Software zurück. Mac Benutzer schauten bisher in die Röhre.

Ab sofort gibt es auch für sie die LG Software zum Gratis-Download. Mit der Software könnt ihr eure Musik, Kalender, Notizen und Fotos mit einem LG Smartphone oder Tablet abgleichen.

iTunes Musik wird unterstützt, es können einzelne Alben Songlisten oder gleich die ganze Datenbank synchronisiert werden. Im iTunes Store gekaufte Musik wird ebenfalls unterstützt.

LG-Android-Smartphone-Update

Mit der PC Suite kann natürlich auch nach Updates für euer LG Gerät gesucht werden. Um die Software runterzuladen müsst ihr auf der LG Webseite nach eurem Modell suchen und findet die Applikation dann dort unter Software/Treiber. Hier noch der Link zum LG G2 (via LG Blog).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DSL-Modems von D-Link von Sicherheitslücke betroffen

dlink-500Falls jemand von euch ein D-Link-Modem mit der Bezeichnung DSL-321B im Einsatz hat, sollte er sich ein paar Minuten Zeit nehmen um die Versionsnummer zu überprüfen. Laut einer aktuellen Sicherheitsmitteilung von D-Link leidet die Revision Z1 des Geräts mit installierter Firmware 1.05 unter einer Sicherheitslücke, mit deren Hilfe Angreifer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nozoku Rush: Tetris-artiges Zahlenspiel für Kopfrechnen-Künstler und Schnelldenker

Puh, Mathe war zumindest in meiner schulischen Laufbahn eines der meistgehassten Fächer. Wer hingegen Zahlen mag und nur zu gerne mit ihnen jongliert, sollte sich Nozoku Rush ansehen.

Nozoku RushDie Universal-App (App Store-Link) wurde am gestrigen 6. März im deutschen App Store veröffentlicht und kann dort zum Preis von 2,69 Euro heruntergeladen werden. Für die Installation wird mindestens iOS 5.1 vorausgesetzt, ebenso wie 5 MB freier Speicherplatz auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads. Alle Inhalte sind bisher in englischer Sprache gehalten, allerdings sollte man aufgrund des einfachen Spielprinzips auch ohne großartige Fremdsprachenkenntnisse auskommen.

Nozoku Rush hat, auch wenn es der Titel vermuten lässt, rein gar nichts mit dem angelehnten Wort Sudoku zu tun. In diesem Game geht es einzig und allein darum, Zahlenkombinationen zu bilden, die als Endergebnis Null ergeben. Nach einem kurzen Tutorial, in dem die wichtigsten Schritte erklärt werden, kann der Gamer direkt in zwei verschiedenen Spielmodi loslegen. Zum einen gibt es den Rush Mode, der praktisch unendlich angelegt ist: Dort gilt es, die immer schneller vom oberen Bildschirmrand ins Spielgeschehen eingreifenden Zahlenkacheln nicht den oberen Rand erreichen zu lassen, dann ist die Partie beendet. Im sogenannten Race Mode spielt man wiederum gegen die Zeit und muss in einem bestimmten Zeitraum möglichst viele Punkte über Zahlencombos sammeln.

Die Steuerung von Nozoku Rush ist sehr einfach zu erlernen: Mit einfachen Fingerwischgesten markiert man die entsprechenden Steine, die voneinander subtrahiert werden sollen. Diese können nicht nur horizontal oder vertikal, sondern auch diagonal über mehrere Reihen angewählt werden. Geht die Rechnung auf, werden die beteiligten Zahlenkacheln vom Screen gelöscht. Ein Beispiel wäre also eine Kombination aus 9 – 5 – 4, deren Endergebnis Null ist. Beachten sollte man, dass mindestens zwei Kacheln für eine Combo zusammengefügt werden müssen. Verrechnet man sich, ertönt ein kleiner Warnton, und die Kacheln werden nicht vom Screen gelöscht.

Doch was wäre ein solches Zahlengame ohne verschiedene Boni? In Nozoku Rush gibt es derer zwei: Eine blaue sowie eine orange leuchtende Zahlenkachel. Verbaut man das blaue Zahlenfeld in einer Combo, wird die gesamte Reihe, in der sich die blaue Kachel befindet, vom Screen gelöscht. Auch das orangefarbene Zahlenfeld ist von großem Vorteil – bindet man diese mit ein, friert die Zeit für ein paar Sekunden ein, so dass man stressfrei nach Combos Ausschau halten kann.

Natürlich gilt auch in Nodoku Rush: Je größer und umfangreicher die Combos, desto mehr Punkte bekommt der Gamer gutgeschrieben. Sofern sich Mathe-Junkies vom normalen Schwierigkeitsgrad im Spiel unterfordert fühlen, können sie im Hauptmenü in einen Extreme Mode wechseln, der die Synapsen noch mehr zum knacken bringt. Für beide Game-Modi steht außerdem eine Game Center-Anbindung bereit, so dass man ohne Probleme Highscores mit Freunden auf der ganzen Welt teilen kann. Ich jedenfalls habe mit Nozoku Rush wieder einmal die Bestätigung erhalten, dass Mathematik für mich auch heute noch ein Graus ist.

Der Artikel Nozoku Rush: Tetris-artiges Zahlenspiel für Kopfrechnen-Künstler und Schnelldenker erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dateien Abrufen – Server

Diese Server-App ermöglicht es dir über WLAN, deine Mac-Dateien auf dem iPhone oder iPad aufzurufen.

Starte einfach diese Server-App. Hole dir dazu die passende iPhone-App und schon kannst du deine Mac-Dateien auf dem iPhone sehen. Lese PDFs, Texte oder versende Bilder über dein iPhone.

Die entsprechende iPhone App:

Dateien Abrufen - Client Dateien Abrufen - Client
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch: "OS X Mavericks – Der umfassende Ratgeber"

Der Vierfarben-Verlag hat mit "OS X Mavericks – Der umfassende Ratgeber" (Amazon-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) ein Buch zum aktuellen Mac-Betriebssystem veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geniales Design: So wünschen wir uns die iWatch!

Manche Gegenstände muss man gar nicht komplett neu erfinden. Eine Smartwatch sollte vielleicht auch einfach nur aussehen wie eine klassische Armbanduhr. Statt auf ein ausgeflipptes Design sollte sie eher auf Zusatzfunktionen setzen und durch schliche Eleganz überzeugen. Oder durch Sportlichkeit, ganz wie ihr Träger das bevorzugt. Gábor Balogh hat bei behance.net ein neues iWatch-Konzept veröffentlicht. Back to the Roots, zurück zu den guten, alten Armbanduhren: der Entwurf des Designers ist durch die Einfachheit genial und würde so sicher eine Menge Käufer anziehen.Gábor Baloghs Entwurf ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"FLASHOUT 2" rast Ende des Monats in den AppStore


Nachdem vor rund zwei Wochen die Entwickler in einem Making-Of-Video zu Wort gekommen sind , haben wir heute schon wieder neue, "finale" Neuigkeiten zu Jujubees neuem Rennspiel FLASHOUT 2 . Denn es gibt vor allem den Releasetermin zu verkünden. Der Nachfolger des Ende 2012 erschienenen FLASHOUT 3D ( AppStore ) wird Ende diesen Monats, genauer gesagt am 27. März im AppStore erscheinen.

Passend dazu hat Jujubee auch einen neuen Trailer veröffentlicht, den wir euch unten eingebunden haben. Dieser zeigt weitere Szenen des actiongeladenen, rasanten und futuristischen Rennspieles, das übrigens auch in deutscher Sprache erscheinen wird. Auch die Liste der weiteren Ausstattungsmerkmale liest sich klasse: Karriere- und Mehrspieler-Modus, verschiedene Renn-Modi, Grafik auf Konsolenniveau, Spiele-Controller-Support und mehr.

Sobald weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geldsegen: Apple-Manager erhalten 12 Mio. Dollar Bonus

Für sechs Mitglieder des Apple Vorstandes gab es dieser Tage erfreuliche Kunde. Wie aus mehreren Schreiben an die US-Börsenaufsicht hervorgeht, erhalten sechs Vorstandsmitglieder neue Aktienoptionen. Grund: Bindung an das Unternehmen! Sechs aus acht hieß das Ergebnis. Und was nach einem Lottospiel klingen mag, wurde für die sechs Vorstandsmitglieder von Apple wirklich zu einem wahren Geldsegen. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt OS X 10.9.3 Beta 1 für Entwickler zum Download frei

os-x-1093-4k-displays-verbesserungNachdem vor kurzem erst OS X 10.9.2 in der finalen Version erschienen ist, hat Apple nun bereits die Betaphase von OS X 10.9.3 eingeläutet. Vor wenigen Stunden hat man nämlich die erste Entwicklerversion des kommenden Mac-Updates veröffentlicht. Als registrierter Entwickler hat man ab sofort also die Möglichkeit, sich die Beta 1 herunterzuladen und zwar über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Apple verweigert Herausgabe von Passwort nach Tod der Mutter

Zeigt Apple sich nur gefühllos oder handelt das Unternehmen verantwortungsbewusst? Nach dem Tode seiner Mutter bat Sohn Josh Grant um die Herausgabe des Apple-ID Passworts, was Apple verweigerte. Ein Fall, der jedem passieren kann und zum nachdenken anregt. Die britische Tageszeitung „The Independent“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über einen tragischen Fall, der wirklich jeden [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Vergleichsweise leicht in Apps umzusetzen

Die Macher von iHeartRadio geben einen Einblick, was zur Einbindung in Apples Fahrzeugintegration benötigt wird. Der Hersteller dürfte Apps aber nur schrittweise freigeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sitzt auf drei Millionen iPhone 5c Geräten

Allem Anschein nach wird das iPhone 5C nach nur einem Jahr wieder in Rente geschickt. Die Absatzzahlen sind einfach zu schwach. Doch geräuschlos wird das nicht vonstattengehen, schließlich schlummern in den Lagern von Apple noch drei Millionen Exemplare des – man darf es wohl so bezeichnen – gescheiterten Plastik-Smartphones. Die Verkaufszahlen des iPhones 5s schießen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Walking Dead Season 2 mit neuer Episode

Telltale liefert für seine Games nach und nach Zusatzpakete per DLC nach – The Walking Dead – Season Two wird nun weiter aufgebohrt.

Die neueste Folge, soeben erschienen, trägt den Titel A House Dividet und wird per In-App-Kauf freigeschaltet. Ihr spielt als die junge Clementine, die noch um einiges jünger, schwächer und unerfahrener ist als Lee, den Ihr ja in der letzten Episode steuern konntet. Ein wichtiger Aspekt ist nun, das junge Mädchen nicht zu überfordern, allerdings trotzdem an die neue Welt heranzuführen.

walking dead season 2 screen2

Am Gameplay hat sich nichts geändert. Ihr tippt die Umgebung an, um damit zu interagieren, hebt Dinge auf und sprecht mit anderen Leuten. Eure Entscheidungen beeinflussen auch den Lauf der Story. Die restlichen drei Episoden des Klasse-Spiels werden nach und nach veröffentlicht. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.0, englisch)

Walking Dead: The Game - Season 2
(112)
4,49 € (uni, 508 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Strategiespiel "Battlefields Civil War" erstmals etwas reduziert


Kurze Info zu einer kleinen Preissenkung passend für das bevorstehende Wochenende: genau einen Monat nach dem Release bietet The Bitstreamers sein Strategiespiel Battlefields Civil War (AppStore) erstmals etwas günstiger im AppStore an. Statt der bisher durchgehend verlangten 3,59€ zahlt ihr aktuell mit 2,69€ immerhin knapp einen Euro weniger. Allerdings kann die knapp 80 Megabyte große App nur auf iPad gespielt werden.

Wir haben euch das klassisches Strategiespiel mit rundenbasiertem Ablauf zum Release hier vorgestellt. In sechs historischen Schlachten hast du die Wahl, ob du dich als Union Army und Confederate Army in den Kampf stürzen möchtest. Dafür stehen dir verschiedene Einheiten zur Verfügung (Artillerie, Infanterie und Kavallerie), die allesamt ihre eigenen Stärken und Schwächen haben. Sie gilt es taktisch klug über die Schlachtf weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für mobile Spielautomaten

Bei Spielautomaten bestimmt für gewöhnlich das Zufallsprinzip, ob ihr gewinnt oder nicht. Anders als beim klassischen Lotto muss man hier nicht mehrere Tage bis zur nächsten Ziehung warten, sondern erhält sofort das Ergebnis des Drehs. Genau dies ist aber auch die Problematik daran, denn so entsteht eine schnellere Abhängigkeit davon. Wer nicht direkt seinen Bausparvertrag auflösen will, um am “Einarmigen Banditen” zu drehen, kann auf praktische, kostenlose Apps zurückgreifen. 

Die beliebtesten Spielautomaten-Spiele sind die mit 3 oder 5 Walzen. Es gibt zahlreiche Varianten, entweder mit Früchten, Tiermotiven, Spielkarten und vielem mehr. Ziel ist es, drei bzw. fünf Symbole in einer Reihe je nach Gewinntabelle zu erreichen. Dafür müsst ihr vor jedem Spiel einen gewissen Einsatz machen, denn nur so lässt sich überhaupt spielen. Für gewöhnlich gilt, dass je höher der Einsatz ist, dementsprechend auch die Gewinne bzw. im schlimmsten Fall Verluste exponentiell ansteigen.

Testen ist wichtig

Besonders schätzen Spieler an Spielautomaten die simple Spielweise. Einsatz machen, Button drücken, gewinnen. Anders als bei z.B. Poker oder Roulette benötigt man hier nicht viel Strategie oder kurzum “Grips”. Die Regeln sind dementsprechend einfach und schnell zu erlernen. Wer alles komplett dem Zufall überlassen will, kann via Auto-Spin sogar nur zuschauen, wie sein Geld sich entweder rasend schnell vermehrt oder der unbeliebte Fall des Verlustes eintritt.

Bevor man einem Spielautomaten sein Echtgeld anvertraut, nachdem ausgiebig gratis z.B. per App geübt wurde, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass der Automat lediglich zu Unterhaltungszwecken dient und daher in jedem Fall über einen Hausvorteil gegen den Spieler verfügt. Sitzt man über Stunden am selben Automat, leert sich der Kontostand eher als man “Spin” sagen kann. Verschiedene Sitzungen an verschiedenen Spielautomaten sind in diesem Fall zu empfehlen.

Die richtige App

Wir empfehlen die App Slot Spot für das Automaten-Spiel mit virtuellem Geld. Verschiedene Spielmodi und realistische Nachbildungen von Spielautomaten sorgen hier für den richtigen Flair und helfen dabei, euch auf die realen Maschinen vorzubereiten. Hier kommt ihr zum App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt seltenen Einblick in Apples Hauptquartier

Besucher haben keinen Zutritt zu Apples Hauptquartier in Cupertino, ein kleines Video bringt nun einige Einblicke.

Der kurze Streifen entstand anlässlich des Besuchs von Israels Ministerpräsident Netanjahu in der Apple-Zentrale. So seht Ihr unter anderem den Meeting Room und könnt einen Blick in die Flure und Hallen werfen. Nur ein kurzer Spot, dennoch sehenswert:


(YouTube-Direktlink/via 9to5Mac)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Tim Cook trifft den israelischen Präsidenten Netanyahu

Wie wir bereits gestern berichtet haben, hat sich Apple CEO Tim Cook dieser Tage mit dem israelischen Präsidenten Benjamin Netanyahu getroffen. Das Treffen fand am gestrigen Tag auf dem Apple Campus in Cupertino statt. Netanyahu ist derzeit auf USA Reise und nutzt seinen Trip, um verschiedene Wirtschaftsvertreter zu treffen. Unter anderem war ein Treffen mit Apple und den WhatsApp Gründern geplant.

cook_netanyahu

Nun sind erste Fotos und ein Video von dem Treffen zwischen Apple und Netanyahu veröffentlicht worden. Nach wie vor ist unklar, warum sich beide Parteien getroffen haben. In den letzten Jahren wurde die Verbindung zwischen Apple und Israel intensiver. Apple kaufte unter anderem die israelischen Unternehmen PrimeSense und Anobit und errichtete ein Forschungszentrum in Haifa.

In den letzten Jahren hat sich Cook bereits mehrfach mit Regierungsvertretern getroffen. Zuletzt war er in der Türkei um mit Präsident Gül über eine Bildungsinitiative zu sprechen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Reseller: mStore meldet Insolvenz an

Diese Meldung des heutigen Tages mag auf den ersten Blick wohl unverständlich erscheinen. Der Apple-Retailer mStore meldet nach 25 Jahren Insolvenz an – will jedoch innerhalb eines halben Jahres wieder auf die Beine kommen.

Von “Insolvenz in vorläufiger Eigenverwaltung” ist momentan die Rede, wenn es um die Situation des mStore-Unternehmens geht. Hierbei versucht die Firma innerhalb eines halben Jahres wieder festen Halt unter die Füße zu bekommen. Mit derzeit 17 Standorten muss die deutsche Retail-Kette aufgrund roter Zahlen nun etwas kürzer treten, obwohl steigender Umsatz zu verzeichnen war. Hauptgrund für die Insolvenzanmeldung sollen zu viele Rabattaktionen, sowie geringe Margen gewesen sein, so der Geschäftsführer.

Durch die nun in Kraft tretenden Sanierungsmaßnahmen des Unternehmens ist man jedoch zuversichtlich zum kommenden Weihnachtsgeschäft wieder voll einsatzfähig zu sein. mStore schaut seiner Zukunft sehr selbstbewusst entgegen, so werden auch keine Mitarbeiter gekündigt oder Filialen geschlossen. Ob das Unternehmen eigenständig wieder aus dem Sumpf kommt oder ob ein größeres Unternehmen Hilfe leistet, ist fraglich – von einer Übernahme war jedoch noch nicht die Rede.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Häufiger geklaut als defekt – Das iPhone!

Das sind doch mal interessante Zahlen, die die iPhone-Versicherungsfirma ProtectCell uns da präsentiert. Der Statistik nach wird ein iPhone deutlich häufiger geraubt, als dass es einen Defekt erleidet! Ob das nun ein Beleg für die enorme Stabilität des Apple Smartphones ist oder nur aufzeigt wie begehrt die hochwertigen Apple Devices sind, das bleibt mal dahingestellt. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone liefert neue Features für das UP-Armband und eine App zum Kaffeezählen

iconFür Besitzer eine UP-Fitness-Armbands von Jawbone hält der App Store heute gleich zwei Downloads bereit. Zunächst bringt die begleitende UP-App für iOS in der neu veröffentlichten Version 3.1. ein Päckchen Neuerungen, darüber hinaus könnt ihr (auch Menschen ohne UP-Armband) mit der neu veröffentlichten App UP Coffee euren täglichen Kaffee-Konsum tracken und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Island Tribe Free

Auf einer kleinen Insel mitten im Ozean lebte einst ein vergessener Stamm. Ihre Bewohner führten ein sorgenfreies und ruhiges Leben und alles schien perfekt zu sein, bis eines Tages ein großer Vulkan aus seinem Schlaf erwachte. Als Lava und Asche vom Himmel regneten, verließen die Dorfbewohner ihre Häuser und rannten um ihr Leben! Hilf den Siedlern im unterhaltsamen Strategiespiel Island Tribe, das Meer zu erreichen, bevor der große Vulkan seinen letzten Ausbruch beginnt!

  • Fantastische Action
  • Rasanten Spielverlauf
  • 30 herausfordernde Level
  • 3 farbenfrohe Episoden
  • Wunderschöne Grafiken und Animationen
  • Ein Strategie- und Zeitmanagementspiel
  • Fliehe von einer verdammten Insel!
Download @
Mac App Store
Entwickler: Realore
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Apple Geräte im Alltag: Ein Bericht von Yannic

SAM_0115

Im siebten Teil der Serie möchte ich heute über meine Apple Produkte im Alltag berichten.
Anders als die meisten meiner Vorredner war mein erstes Produkt aus dem Hause Apple kein iPhone oder iPad sondern ein MacBook Pro, welches ich mir im Jahr 2010 gekauft habe. Seitdem ergänzen ein iPhone 5S, ein iPad mini sowie ein Apple TV meine Sammlung.

Das iPhone

SAM_0111

Auch wenn das iPhone nicht mein erstes Apple Produkt war, ist es wahrscheinlich das Gerät, das ich am häufigsten Verwende und das mich auch überall hin begleitet.

Bereits früh Morgens, nachdem es mir als Wecker gedient hat, fällt mein Blick auf die wichtigsten News sowie die Apps E-Mail, WhatsApp oder seit kurzem auch die Alternative Threema. Danach wandert mein iPhone erst einmal in die Tasche und wird dort bis Mittags auch nur gelegentlich wieder Rausgeholt, um Beispielsweise in der Schule das Offline-Wörterbuch von Langenscheidt, die Schulplaner-App iStudiezPro oder den integrierten Kalender zu verwenden.
Nachdem ich dann wieder nach Hause gekommen bin, kann das iPhone seine Stäken erst wirklich ausspielen. Nun wird es bis zum Abend fast ausschließlich noch dazu Verwendet, um über die diversen Messenger-Apps sowie der integrierten iMessage Funktion mit anderen zu kommunizieren um Hausaufgaben zu besprechen oder verschiedenste andere Dinge zu Planen.
Nachdem mir mein erstes iPhone, ein iPhone 4, noch recht Häufig zum Spielen diente, verwende ich mein neues iPhone dazu nur noch gelegentlich auf langen Bus- sowie Zugfahrten.

Außerdem dient es mir noch als Hotspot für mein iPad mini.

Das iPad mini

SAM_0112

Das neben dem iPhone wahrscheinlich nützlichste Gerät von Apple ist für mich das iPad. Auch wenn ich die meisten Schreibarbeiten immer noch vom MacBook aus mache, dient das iPad dazu unterwegs Notizen zu machen, was dank Apps wie Notability in Kombination mit einem Touchscreen-Stift mittlerweile sehr gut funktioniert. Außerdem verwende ich es um schnell etwas im Internet zu suchen oder auch um Bücher zu lesen. Auf kürzeren Reisen dient es außerdem dazu Filme oder YouTube-Videos zu schauen, was am iPad durch den kleineren Bildschirm unterwegs angenehmer ist als am MacBook.

Mein erstes Apple Gerät, das MacBook Pro

SAM_0114

Bevor ich meinen ersten Mac gekauft habe, habe ich immer nur Windows benutzt. Da mich hier aber die recht komplizierte und unintuitive Steuerung sowie die vielen Fehler doch sehr gestört haben, habe ich mich dazu entschlossen mir ein MacBook zu kaufen. Für mich bisher die wahrscheinlich beste Entscheidung meines Lebens. Auch wenn ich mich für den Aufbau und die Funktionsweise eines Rechners sehr interessiere, möchte ich im Alltag vor allem ein Produkt, das einfach nur funktioniert. Und genau das macht das MacBook. Von hier aus schreibe ich meine Beiträgt hier auf Apfellike, verwende die iWork Programme Pages, Numbers und Keynote, Programmiere Dinge wie die Safari Push Notifications hier auf Apfellike oder Surfe ganz einfach nur im Web. Der einzige klein Nachteil meines aktuellen MacBooks ist, dass es mit seinen 15 Zoll und etwa 2 kg doch recht schwer ist, um es immer dabei zu haben. Aber dazu habe ich mir ja auch mein iPad gekauft ;).

Das Apple TV

SAM_0116

Nachdem ich lange überlegt habe, ob ich mit ein Apple TV kaufen soll, habe ich mit dann vor etwa eineinhalb Jahren endlich dazu entschlossen und muss seitdem Sagen, das es eine gute Entscheidung war. Zu Beginn kommt es einem recht Nutzlos vor, da man damit ja „nur” Filme aus iTunes am TV schauen kann. Auf den zweiten Blick kann es dann aber doch viel mehr. Häufig verwende ich es auch für Referate oder sonstige Präsentationen, da ich so mein MacBook zu Hause lassen kann, da die Keynote App für iPhone bzw. iPad schon ausreicht.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass meine Entscheidung für Apple gut war, da viele Dinge jetzt einfach schnell und unkomliziert funktionieren und mein Leben so erleichtern.
Solltet ihr noch Fragen haben, könnt ihr mich über Twitter oder auch über die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag kontaktieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ladenhüter iPhone 5c

Apples aktuelles iPhone 5c bleibt hinter den Erwartungen zurück und verkauft sich bei Weitem nicht so gut, wie vor dem Release spekuliert. Laut dem taiwanischen Branchenmagazin DigiTimes sitzt Apple aktuell auf gut drei Millionen Einheiten vom iPhone 5c, die nicht verkauft werden konnten. Über die Ursachen haben wir bereits des Öfteren spekuliert. Abseits vom recht hohen Preis kommt wohl auch das Farbkonzept nicht allzu gut bei den Kunden an, wie der Analyst Gene Munster spekuliert.

Ladenhüter iPhone 5c

Aus der Quelle geht hervor, dass allein bei den kooperierenden Mobilfunkbetreibern von Apple gut eine Million Einheiten vom iPhone 5c lagern würden. Des Weiteren stehen bei den Fertigungspartnern von Apple noch weitere 2 Millionen Stück zur Auslieferung bereit. Angeblich ist die Nachfrage nach dem im Vergleich zum iPhone 5s 16 GB nur 100 Euro günstigeren iPhone 5c drastisch zurückgegangen, sodass die Produktion auch eingestellt wurde. Im letzten Quartal 2013 wurde das Volumen zur Serienfertigung bereits von Apple stark reduziert.

Apples iPhone 5c ist zu teuer

Zahlreiche Experten begründen die gegenwärtige Entwicklung vor allem mit dem hohen Preis. Einige Verbraucher bemängeln zudem die ähnlichen technischen Komponenten aus dem iPhone 5, das 2012 auf den Markt gebracht wurde. Wie Apple in Zukunft mit dem iPhone 5c planen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht sicher. Wie rechnen damit, dass das Konzept zum nächsten Smartphone-Release nicht fortgeführt wird. Womöglich könnte Apple eine Preisreduzierung einläuten, um diese immens hohe Anzahl an Einheiten vom iPhone 5c in naher Zukunft noch verkaufen zu können. Dass sich die Nachfrage noch verbessern kann, ist nämlich auch nicht zu erwarten, denn so langsam beginnt der Zeitraum wieder, in dem einige Apple-Fans bereits auf das nächste iPhone warten und den Kauf eines aktuellen Modells aufgrund des baldigen Marktstarts der neuesten Generation ausschließen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet: Neues Gehäuse für PCI-Express-Karten

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat ein neues Gehäuse für PCI-Express-Karten auf den Markt gebracht. "Echo Express SEL" bietet Platz für eine PCI-Express-x8-Karte (Low-Profile, halbe Länge, einfache Breite) und wird über die Thunderbolt-Schnittstelle mit dem Mac verbunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten kommende Woche bei Rewe reduziert

Ein kurzer Hinweis für alle diejenigen, deren iTunes-Konto nach Guthaben ruft. Die Supermarktkette Rewe reduziert (einmal mehr) iTunes-Karten im Wert von 25 €. Ihr zahlt nur 20 € an der Kasse und habt somit 20 % gut gemacht.

1394200634 iTunes Karten kommende Woche bei Rewe reduziert

Die Aktion läuft vom 10.03-15.03 in allen teilnehmenden Filialen. Sollten noch weitere Deals hinzukommen, informieren wir euch.

Danke Rafal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Eher geklaut als kaputt

Die Tablet- und Smartphone-Versicherung ProtectCELL reicht seine auf über zwei Millionen Verträgen basierenden Statistiken zu Verlust, Ersatz und Reparatur von Mobilgeräten: iPhones werden zu 11 Prozent weniger als defekt gemeldet, kommen aber zu 65 Prozent eher abhanden als andere Smartphones.Das Wall Street Journal veröffentlicht die Pressemeldung der auf Mobilgeräte spezialisierten US-Versicherung ProtectCELL, die eine Auswertung ihrer bisherigen Erfahrungen mit Kundengeräten in prozentualen Wahrscheinlichkeiten zusammenfasst und im hauseigenen Blog die bei Electronista und Apple ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bald ohne Rechner mit Laufwerk

Apple NEws Österreich Macbook Pro 2011

Wie schon Steve Jobs noch zu seinen Lebzeiten verkündet hat, wird es in näherer Zukunft bald keine Rechner mehr geben, die mit einem DVD- oder mit einem Bluray-Laufwerk ausgestattet sind. Apple hat dann sehr schnell begonnen Rechner herzustellen, die genau darauf abzielen und kein Laufwerk mehr besitzen. Angefangen hat alles mit dem MacBook Air und die Welle an Empörung war sehr groß als man dieses Gerät vorgestellt hat. Nun hat man sowohl den Mac mini, den iMac als auch die komplette MacBook Pro Retina-Linie so umgestellt, dass kein optisches Laufwerk mehr im Gerät verbaut ist. Sogar die Power-Machine Mac Pro kommt nun komplett ohne derartiges Laufwerk aus.

MacBook Pro wird eingestellt
Die Medienagentur Digitimes hat nun bekannt gegeben, dass man der Meinung ist, dass Apple auch bald das letzte MacBook Pro-Modell, welches noch über ein DVD-Laufwerk verfügt aus dem Sortiment nehmen wird, um Platz für etwas Anderes zu schaffen. Für viele dürfte dies sicherlich ein Schlag sein, da dies auch zeitgleich der günstigste Mac im MacBook Pro-Sortiment von Apple ist. Es kann nur darüber spekuliert werden, wie Apple das Loch stopfen und welches Produkt den Platz des normalen MacBook pro einnehmen wird. Wir gehen aber davon aus, dass Apple das MacBook Air 13-Zoll anstelle einsetzten wird und gleichzeitig auch ein MacBook Air Retina auf den Markt bringt (wie damals bei den Macbook Pro-Modellen).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Pömpel

iGadget-Tipp: iPhone Pömpel ab 3.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Mini-Saugnapf-Ständer für iPhones und Smartphones funktioniert bei allen Geräten mit glatter, harter Oberfläche.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Slimfast für iPhoto

Ich nutze iPhoto nur um Fotos zu verwalten, schicken sie aber nie via Mail in die Welt, oder zu Facebook oder Flickr. Da dachte ich mir, wieso kickst du diese Nutzmöglichkeiten nicht aus iPhoto.

Im Prinzip ganz einfach:

  • Im Ordner Programme >> iPhoto markieren
  • via Rechts-Klick “Packetinhalt” anzeigen, auswählen und öffnen
  • Ordner Contents/Plugins öffnen und alles löschen das nicht benötigt wird
  • iPhoto weiter nutze

ACHTUNG

Gelöschte Daten sicherheitshalber in externen Ordner packen um iPhoto bei Problemen wieder herzustellen. Ich habe fast alle raus gerissen, iPhoto läuft zackig und zickt nicht rum. (überraschenderweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wello: iPhone-Hülle mit Gesundheitssensoren

Das Start-up Azoi plant ein Gerät, das durch einfaches Berühren Werte wie Blutdruck, Herzfrequenz oder Körpertemperatur erfassen kann – angeblich medizinisch genau.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Schnelle: iPads mit Rabatt!

rabatt-app-angebot-2

Die Online-Händler Saturn und Gravis haben derzeit iPads vergünstigt im Angebot- allerdings nicht für lange Zeit!

Den Anfang macht Saturn: Ein iPad Air in der 16GB Variante und in der Farbe Silber bekommt ihr für 429€. Regulär sind 479€ fällig.
Den Rabatt gibt’s allerdings nur heute- Hier geht’s zum Angebot.

Wer ein iPad Mini der 1. Generation noch sucht, egal ob mit oder ohne Mobilfunk, der wird bei Gravis derzeit fündig.
Die 32GB, sowie die 64GB Version in Spacegrau, als auch in Silber sind mit einem Preisnachlass zu haben. Beispielsweise listet Gravis das iPad Mini mit WiFi + Cellular mit 64GB Speicher für 479€, statt 579€ auf.
Hier geht’s zum Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Windows-Umsteiger: cmd- und ctrl-Tasten vertauschen

Mittels einer Konfigurationsmöglichkeit in OS X lassen sich die Sondertasten Kontrolltaste und Befehlstaste (ctrl und ) vertauschen.

Über «Tastatur» in den Systemeinstellungen kann beim Reiter «Tastatur» über die Schaltfläche «Sondertasten…» die Zuordnungs-Konfiguration der Sondertasten aufgerufen werden. Hier können bei der Auswahl zu den ctrl- und cmd-Tasten die Zuteilungen vertauscht werden.

Diesen Tipp raten wir eigentlich nur jenen Windows-Switchern an, die sich partout nicht an die offizielle Tastatur-Belegung der Mac-Computer gewöhnen wollen. Also auch nach längerer «Angewöhnungszeit» an den Mac noch immer die ctrl-Taste statt der cmd-Taste für die meisten Tastenkürzel (C, V etc.) drücken.

OS X Sondertasten-Belegung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Caps Lock: Feststell-Taste deaktivieren

Die Feststell- bzw. Caps-Lock-Taste () ist wohl diejenige Sondertaste an der Tastatur, die am wenigsten tatsächlich benützt wird. Meist wird die Taste aus Versehen gedrückt und damit unabsichtlich die Kapitalisierung der Tastatur-Eingabe aktiviert. Besonders bei Passwort-Eingaben ist die Caps-Lock-Taste mehr Übel als Wohl — entsprechend zeigt OS X seit einigen Versionen auch prominent an, ob die Feststelltaste bei der Eingabe in ein Passwort-Feld aktiviert ist oder nicht.

OS X bietet jedoch eine Möglichkeit, die Caps-Lock-Taste global zu deaktivieren. Über «Tastatur» in den Systemeinstellungen kann beim Reiter «Tastatur» über die Schaltfläche «Sondertasten…» die Zuordnungs-Konfiguration der Sondertasten aufgerufen werden. Hier kann bei der Auswahl zur Feststell-Taste die Option «Keine Aktion» ausgewählt werden. Ist diese Option gewählt, hat das Betätigen der Caps-Lock-Taste künftig keine Auswirkungen mehr auf irgendwelche folgende Tastatur-Eingaben. Bei unterstützen Tastaturen bleibt dabei auch das kleine Licht, welches den Status der Caps-Lock-Taste anzeigt, ausgeschalten.

OS X Sondertasten-Belegung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Nur heute: MP3-Album “The Truth About Love” von Pink für nur 1,99 Euro

Die Musik-Deals im März möchten wir euch nicht vorenthalten. Heute gibt es Songs von Pink fast geschenkt.

Pink The Truth About LoveUpdate: Leider hat Amazon den Preis schon wieder geändert. Eventuell wird dieser in den nächsten Stunden wieder gesenkt, wir sagen euch dann Bescheid – generell sollte der Preis nämlich den ganzen Tag gelten.

Wie gestern versprochen stellen wir euch heute den neusten MP3-Deal bei Amazon vor. Da Google Play Geburtstag feiert und es aus diesem Grund MP3-Alben für nur 1,99 Euro gibt, geht Amazon die Preise mit – so könnt ihr bequem bei Amazon zum gleichen Preis einkaufen.

Heute gibt es das MP3-Album “The Truth About Love” von Pink für nur 1,99 Euro (Amazon-Link). Mit dabei sind bekannte Songs wie “Are We All We Are”, Try, “Just Give Me a Reason” oder auch “The Great Escape”. Das Album kostet bei Amazon sonst 8,49 Euro, einzelne Titel müssten mit 1,29 Euro bezahlt werden.

Insgesamt umfasst das Album 13 Songs – jeder Song kostet somit nur unschlagbare 15 Cent – das ist fast geschenkt. Natürlich ist Musik Geschmacksache – falls heute nichts dabei sein sollte, einfach morgen wieder vorbei schauen.

Das Album könnt ihr bei Amazon auch unterwegs mit eurem iPhone oder iPad kaufen. Den Download selbst erledigt ihr am besten am Computer, um die Lieder direkt per iTunes mit dem iOS-Gerät eurer Wahl synchronisieren zu können. Alternativ könnt ihr das Album nach dem Kauf auch direkt über die Amazon Cloud Player App für iPhone und iPad hören.

Der Artikel (Update) Nur heute: MP3-Album “The Truth About Love” von Pink für nur 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Mac & i im Digitalabo

Der Heise Zeitschriften Verlag bietet Lesern, die kein gedrucktes Heft mehr wollen, nun auch ein vergünstigtes Digitalabo von Mac & i für das iPad an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lässt sich CarPlay nachrüsten?

Mercedes-Benz hat weitere Informationen zu Apples CarPlay zur Verfügung gestellt. So soll der deutsche Automobilhersteller an einer Nachrüstmöglichkeit arbeiten, mit der auch ältere Fahrzeugmodelle in den Genuss von CarPlay kommen können - zumindest einige von den neuen Gebrauchten. Apples CarPlay gibt es aktuell nur als Bestelloptionen bei Neufahrzeugen. Die Mercedes C-Klasse und der Ferrari FF können bereits mit dem neuen System geordert werden, der Volvo SUV Volvo XC90 soll im Herbst folgen. Das war es dann aber erst einmal, alle weiteren Apple-Partner von BMW über Honda bis zu Toyota ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Puzzle-Plattformer "Deadlings" erinnert an Lemminge im Zombiegewandt


Bisher bei uns noch unerwähnt geblieben ist der jüngst erschienene Puzzle-Plattformer Deadlings ( AppStore ) von Entwicklerstudio Artifex Mundi. Wer die gut 90 Megabyte große Universal-App auf seinem iOS-Gerät (ab iOS 6, nicht kompatibel mit dem iPod touch der 4. Generation) installieren möchte, der kann dies für einmalig 1,79€ erledigen.

Der Tod hat bei "facetome", einem sozialen Netzwerk, null Freunde - niemand mag ihn. Doch da hat er die zündende Idee, um auch an ein paar Freunde zu kommen: das Projekt Deadlings. In einem stillgelegten Gebäude erschafft er zahllose Labyrinthe für Zombies.

In mehr als 100 Level musst du in dem in deutscher Sprache verfügbaren Puzzle-Plattformer mit mindestens einem Zombie eine Tür am anderen Ende des Levels erreichen. Doch um dorthin zu kommen, muss erst einmal der Weg dorthin freigeräumt werden.

Dies geschieht in einem an die Lemminge erinnernden Gameplay, indem du in strategisch kluger Reihenfolge vier verschiedene Arten von Zombies, die alle ihre persönlichen Eigenschaften (springen, an de weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video und Fototransfer App über WiFi

Video Transfer ist der einfachste und schnellste Weg, um Fotos und Videos vom iPad, iPhone, iPod und Computer über Wi-Fi zu erhalten und dort hin zu senden.

  1. - Übertrage Fotos zwischen iPhone, iPad, Mac und PC
  2. - Einfach zu benutzen
  3. - Super schnell, sicher und zuverlässig
  4. - Unbegrenzte Anzahl an Fotos und Videos
  5. - Tausche Fotos mit Freunden und Familienmitgliedern mühelos aus

Beide iOS-Geräte müssen Image Transfer installiert haben, um Fotos austauschen zu können. Die kostenlose Version von Image Transfer ermöglicht es, Fotos von anderen Geräten zu empfangen.

Schluss mit Foto-E-Mails an sich selbst verschicken, Image Transfer wird dir helfen Zeit zu sparen.

Benutze eine permanente Web-Adresse, um Bilder und Videos vom Computer zu erhalten und auf diesen zu schicken.

Lade dir die App und teile die besten Momente deines Lebens über verschiedene Geräte und mit Freunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri soll Drittanbieter-Apps unterstützen [Bericht]

Siri IconLaut der Webseite The Information plant Apple den Sprachassistenten Siri in Zukunft weiterhin zu optimieren, sodass Apps von Drittanbietern von den gebotenen Funktionen profitieren können. Aktuell unterstützt Siri in erster Linie Apps von Apple selbst. Das Potenzial besteht hingegen gerade im Bereich der Drittanbieter-Apps, um Siri noch stärker in die tägliche Nutzung zu integrieren.

Denkbar wäre zum Beispiel die Unterstützung von Hotel-Apps oder auch das Versenden von Kurznachrichten mit einem Messenger, wie WhatsApp oder auch Threema, aus dem System heraus. Wenn Hotel-Apps unterstützt werden, dann würde es kein Problem darstellen, ein Zimmer mit Siri finden und buchen zu können. Ähnlich sieht es auch bei Flügen oder Mietwagen aus. Die Möglichkeiten wären schier unendlich. Vor allem die spekulierte Smartwatch von Apple könnte durch optimierte Funktionen von Siri stark profitieren. Apps aus dem Genre Gesundheit und Fitness wären deutlich bequemer mit Siri zu bedienen, wobei sich durch die Smartwatch noch weitere Optionen ergeben würden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Battle Supremacy erschienen

Atypical Games, bekannt durch das Luftkampfspiel Sky Gamblers, hat eine Mac-Version des Panzer-Strategiespiels Battle Supremacy veröffentlicht. Sie setzt OS X 10.8 oder neuer voraus und ist zum Preis von 4,49 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was kann “CarPlay”?

Seit Montag ist es offiziell, eine Lösung für die iOS Integration in das Auto wurde vorgestellt, sie nennt sich CarPlay.  Weniger als ein Jahr hat es gedauert von der Präsentation der Idee “iOS in the Car” bis hin zur fertigen Integrierung des mobilen iOS Betriebssystem, namens CarPlay, in neue Autos. Immer wieder gab es zwischendurch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ArcSoft Photo+, der schnelle Bildbetrachter, derzeit kostenlos im Mac App Store

app.175x175-75Die Macher von ArcSoft sind bekannt für einfache, aber bedienerfreundliche Bildbearbeitungs-Software. In diese Kategorie gehört auch Photo+, ein einfacher Bildbetrachter mit Diashow-Funktion und der Option, Fotos im Internet zu teilen. Nach dem Start von Photo+ werft ihr eine Auswahl an Fotos oder einen Foto-Ordner auf das bis dahin [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt CarPlay im neuen Ferrari FF

Am Montag hat Apple CarPlay, die vormals unter iOS im Auto bekannte Integration des mobilen Betriebssystems in Fahrzeuge, offiziell enthüllt. Nachdem bereits Volvo und...

Apple zeigt CarPlay im neuen Ferrari FF
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studentenjob (20h/Woche) Web-Entwicklung im Web-, Mobile-, Apple-Recruiting-Umfeld, Offenbach am Main

Für unsere Recruiting-Plattform unter www.osxpert.net suchen wir Studenten (m/w) auf 20h/Woche-Basis, die uns bei der Weiterentwicklung unterstützen. Die Aufgabenbereiche umfassen Frontend-Interface, Backend-Prozesse, Responsive Webdesign und Security Audit. Bei uns können Sie Ihr Webentwicklungs-Know-how in einem professionellen Anwendungsumfeld vertiefen. Auch Studenten, die eine Abschlußarbeit (Bachelor oder Master Thesis) erstellen bzw. ein Praxissemester absolvieren müssen, sind ebenso herzlich willkommen. Wir bieten Ihnen eine spannende Tätigkeit in einem lockeren und kollegialen Umfeld. Bei uns können Sie eine Menge dazulernen und erwerben Fähigkeiten für Ihre spätere berufliche Laufbahn. Ihr Einsatzort ist unser Büro in Offenbach am Main, teilweise können Sie auch von Zuhause aus arbeiten, ein MacBook Pro wird von uns gestellt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue iTunes Festival App (ohne iOS 7.1)

Die überarbeitete iTunes Festival App kann ab sofort im iOS App Store heruntergeladen werden. Anders als diese Woche vermutet erfordert die App aber kein iOS 7.1 — das grosse iOS-7-Update könnte also noch auf sich warten lassen.

Apple hat in der Nacht auf heute die überarbeitete App zum iTunes Festival offiziell veröffentlicht. Über diese App teilt Apple die wichtigsten Informationen zum kommenden iTunes Festival. Es wird zudem möglich sein, die Auftritte der Stars über die App live mitzuverfolgen.

Apple wird in diesem Jahr bereits im Frühling ein iTunes Festival durchführen. Im Rahmen der South-by-Southwest-Konferenz (SXSW) wird Apple während fünf Tagen Stars wie Coldplay, Imagine Dragons, Pitbull, Keith Urban und ZEDD auftreten lassen.

Zu Beginn der Woche kamen Gerüchte auf, nach welchen die neue iTunes Festival App iOS 7.1 erfordert. Nach diesen Gerüchten hätte das grosse Update für iOS schon sehr bald veröffentlicht werden müssen.

Die neue iTunes Festival App hat eine Grösse von 28.2 MB und erfordert mindestens iOS 7.0.

Traditionell präsentiert das iTunes Festival in atmosphärischem Rahmen kostenlose Konzerte mit einigen der angesagtesten Namen der Musikszene. Diese App ist ein interaktiver Multimedia-Begleiter zum Event, der für kurze Zeit Features wie Live-Streams der Auftritte und Videos on demand sowie Fotos und vieles mehr bietet.

Apples Beschreibung zur überarbeiteten iTunes Festival App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung muss 930 Mio. $ an Apple zahlen – aber…

Eine neue Gerichtsentscheidung kommt zu dem Ergebnis: Samsung muss an Apple 930 Millionen US-Dollar Strafe zahlen.

In Kalifornen hat die zuständige Richterin Lucy Koh das Strafmaß nach endlosem Patent-Rechtsstreit verkündet. Die Richterin korrigierte die Schadenssumme noch einmal leicht nach unten. Ursprünglich hatte sie bei rund 1 Milliarde US-Dollar gelegen.  

Trotzdem kein Streit-Ende in Sicht

Die Südkoreaner kündigten laut FossPatents über ihre Anwalte umgehend eine Berufung an. Wie Apple das Urteil aufnimmt, ist auch noch nicht klar. Zusätzlich zur Strafzahlung hatte Apple ein Verkaufsverbot von älteren Samsung-Geräten gefordert. Diese Forderung wies das Gericht aber zurück.

apple-vs-samsung

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail Act-On 3: Neue Tools für Apple Mail

Apple-Mail-Effizienzhilfe Mail Act-On 3 ist fertig

Nach längerer Wartezeit hat der kanadische Entwickler InDev ein Update für das beliebte Mail-Tool veröffentlicht. Es bringt interessante neue Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mStore meldet Insolvenz an (Aktualisierung: Keine Insolvenz, sondern das so genannte "Eigenverwaltungsverfahren")

Der Retail-Markt für Apple-Produkte bleibt hart umkämpft und seit mehreren Jahren ist Apple in Deutschland mit eigenen Apple Stores vertreten. Die großen Ketten haben daher große Konkurrenz - nicht nur untereinander, sondern eben auch im direkten Wettstreit um Kunden mit Apple. Gravis gab beispielsweise Ende 2012 bekannt, vom Mobilfunkanbieter Freenet übernommen zu werden - der Ankündigung gin ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitslücke motiviert Anwender auf schnelles Update auf iOS 7.0.6

Als hätten alle darauf gewartet. Das Update auf iOS 7.0.6 ist so schnell wie noch nie in der iOS-Geschichte von einer großen Zahl der Anwender durchgeführt worden. Ihre Motivation lag darin, dass sie die Warnung vor einer Sicherheitslücke ernst nahmen. Nachdem ein schwerer Fehler in Zusammenhang mit VPN und SSL-Sicherheit in iOS 6 und iOS 7 entdeckt wurde, hat Apple schnell reagiert und das Update auf iOS 7.0.6 veröffentlicht, um das Sicherheitsproblem in den Griff zu bekommen.Laut Onswipe haben geschätzte 50 Prozent der iOS-User bereits zwei Wochen nach Erscheinen des Updates ihr ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iTunes Festival App für die SXSW-Ausgabe

In der vergangenen Nacht hat Apple seine eigene iTunes Festival App aktualisiert. Mit dem Update hat Apple die App fit für die bevorstehende SXSW-Veranstaltung gemacht. Das Event findet ab dem 11. März statt und hier werden an 5 Abenden verschiedene Künstler wie z.B. Coldplay, Imagine Dragons und London Gramma in Austin, Texas auf der Bühne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mStore will sich über Eigenverwaltungsverfahren restrukturieren

„Ist mStore pleite? - Nein, mStore vollzieht im Laufe der kommenden 6 Monate eine Restrukturierung.“ Mit FAQ, Stellungnahme und Hintergrundinformationen klärt der Apple Premium Reseller „M&M:Trading!“ in einer aktuellen Pressemeldung über das jüngst eingeleitete „Eigenverwaltungsverfahren“ auf.Statt der klassischen aber lähmenden Insolvenzabwicklung wählt das trotz Rekordumsätzen durch rückläufige Margen und Rabattaktionen angeschlagene Systemhaus das vergleichsweise neue Eigenverwaltungsverfahren als Mittel zur Restrukturierung. Ein Spezialisten-Team aus 30 Beratern und 30 Anwälten der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook bringt bald neues Newsfeed Design für alle

Facebook-Newsfeed-Neu

Facebook und sein Newsfeed, eine unendliche Geschichte.

Vor genau einem Jahr hatte man den neuen, entrümpelten Newsfeed vorgestellt. Dieser kam aber bei den Benutzern welche ihn auprobieren konnten sehr schlecht an.

Facebook hat dann den Rollout gestoppt und so blieb erstmal alles beim alten. Nun präsentiert der Konzern einen neuen Versuch. Das neue Design ist dabei zwar einfacher als die aktuelle Darstellung, aber nicht so radikal wie der ursprüngliche Entwurf.

In diesem Bild seht ihr das 2013 geplante radikale neue Newsfeed Design, verglichen mit der Version welche wir nun bald bekommen werden:

Facebook-Newsfeed-Design-2013-und-2014

In den nächsten 4 Wochen wird Facebook das neue Design für alle Benutzer aktivieren.

Die Facebook Graph Suche bleibt übrigens vorerst auf die englische Spracheinstellung beschränkt. Wer die erweiterte Suche nutzen möchte muss bei Facebook also die Sprache umstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Smash Hit [mit VIDEO]

Smash Hit, unsere App des Tages, ist ein Endless-Runner der etwas anderen Art.

Ich-Perspektive, Ambient-Techno im Hintergrund, die einzige Waffe: Stahlkugeln. Das ist Eure Ausgangslage in diesem grandiosen neuen Spiel. Ihr bewegt Euch durch eine kristalline, kalt eingefärbte Glaswelt und müsst so weit voran kommen wie möglich. Dabei stehen Euch gläserne Hindernisse im Weg, die Ihr durch Antippen und folgsamen Bewerfen mit den Kugeln aus dem Weg räumen müsst.

smashhit_1

Tippt Ihr mit zwei oder drei Fingern auf Hindernisse, schießt Ihr mehrere Kugeln auf einmal ab. Doch Vorsicht ist geboten: Wenn Ihr keine Kugeln mehr im Waffeninventar habt, ist schnell Schluss. Durch blaue Pyramidkristalle, die Extra-Kugeln versprechen, könnt Ihr Eure Munition aber immer wieder aufladen.

smashhit_2

Untermalt wird das Ganze mit einem umwerfenden, facettenreichen Soundtrack und hallenden Soundeffekten der Extraklasse. Fazit: Unbedingt ausprobieren! Smash Hit ist ein kostenloser Download im App Store mit In-App für 1,79 Euro freizuschaltender Premium-Option, die iCloud-Sync, Statistiken und Kontrollpunkte aktiviert, sodass Ihr das Spiel bei Euren Highscore-Jagden nicht immer von vorn starten müsst. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

Smash Hit Smash Hit
(414)
Gratis (uni, 46 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival App ohne iOS 7.1

Ein Indiz für das Erscheinen von iOS 7.1 ist durch das Update der aktuellen iTunes Festival App verschwunden.    Vorgestern berichteten wir über eine Meldung am Dienstag Abend, als John Gruber von Daringfireball postete: “Apple’s first iTunes Festival in the U.S. starts a week from today at SXSW in Austin. Apple is going to stream the performances to iOS […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3 Build 13D12 für Entwickler veröffentlicht

OS X 10.9 Mavericks
Apple hat heute Nacht die erste Beta-Version von OS X Mavericks 10.9.3 veröffentlicht. Die Build-Nummer lautet 13D12. Ob des kurzen zeitlichen Abstands zur Veröffentlichung von OS X 10.9.2 fällt das bisherige Changelog erwartungsgemäß eher kurz aus. Entwickler, die am Mac Dev Program teilnehmen, können ab sofort die erste Build von OS X Mavericks 10.9.3 herunterladen. Apple empfiehlt, die Build 13D12, wie jede Vorabversion, auf keinen Fall auf produktiv eingesetzten Macs (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.9.3 Build 13D12 für Entwickler veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woodup Airwolf: Edler iPad Air-Ständer aus echtem Holz im Video

Mit dem Woodup Airwolf möchten wir einen neuen iPad-Ständer aus deutscher Herstellung vorstellen.

Woodup Airwolf

Die appgefahren Leserin Ann-Christin hat uns auf die deutsche Firma Woodup aufmerksam gemacht. Das in Berlin ansässige Unternehmen stellt noch aus 100 Prozent Handarbeit gefertigte iPhone- und iPad-Ständer her. Heute haben wir uns den Airwolf (Amazon-Link) angesehen, ein Ständer für das iPad Air.

Der Woodup Airwolf ist ein eleganter, schlichter und praktischer iPad Air-Ständer für den Schreibtisch. Handgefertigt aus Walnuss- oder Vollholz lässt sich das iPad in einem angenehmen Winkel in die dafür vorgesehen Auskerbung stellen. Somit habt ihr beide Hände frei und könnt beispielsweise mit einer Bluetooth-Tastatur produktiv mit dem iPad arbeiten, natürlich können so auch Fotos oder Videos angesehen werden.

Die Verarbeitung des Woodup Airwolf ist nahezu perfekt. Auf der unteren Seite befinden sich zwei kleine Streifen aus Gummi, damit der Stand samt iPad fest auf dem Tisch steht und nicht verrutschen kann. Die Produkte von Woodup werden mit natürlichen Ölen behandelt und können mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

Weiterhin setzt sich das Team für das aktive Anpflanzen neuer Bäume in Zusammenarbeit mit Wiederaufforstungsprogrammen ein, auch werden für die Produktion nur Hölzer aus nachhaltigen Wäldern verwendet. Der Woodup Airwolf macht einen guten Eindruck – wer auf schönes Design mit einem Hauch Schlichtheit steht, fühlt sich hier sicherlich gut aufgehoben. Der Airwolf kostet bei Amazon 49 Euro zuzüglich 3 Euro Versandkosten (Amazon-Link) – im Webshop sind es 49,90 inklusive Versandkosten (zum Shop).

Woodup bietet weitere, interessante Produkte

Woodup BeatWoodup hat weitere Produkte im Portfolio, wo sich ein Blick durchaus lohnt. Der Woodi ist beispielsweise für das iPad 2 bis 4, der Cooki für das iPad mini der ersten und zweiten Generation. Der kleine Bruder hört auf den Namen Browni und ist mit dem iPhone 4 und 4S kompatibel, das iPhone 5 Dock BEAT verfügt sogar über einen Lightning- und Klinken-Stecker.

Falls euch der Airwolf schon überzeugen konnte, solltet ihr euch auch die anderen Produkte von Woodup ansehen. Alle Preise zu den genannten Woodup-Produkten findet ihr direkt bei Amazon oder im Webshop des Herstellers. Die Preise liegen zwischen 40 und 60 Euro.

Woodup Airwolf im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Woodup Airwolf: Edler iPad Air-Ständer aus echtem Holz im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 7.3.14

Produktivität

Jou Jou
Preis: Kostenlos
Clear – Tasks & To-Do List Clear – Tasks & To-Do List
Preis: Kostenlos
Casy Casy
Preis: Kostenlos
TurnsTuner TurnsTuner
Preis: Kostenlos
Cloudier Cloudier
Preis: Kostenlos
Documents for Google Drive Documents for Google Drive
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

ContactFlow ContactFlow
Preis: Kostenlos

Foto & Video

DJ DJ's StopMotion
Preis: Kostenlos
Analog Film Analog Film
Preis: 2,69 €
Motion Time Motion Time
Preis: 1,79 €

Bildung

pikaboo animal pikaboo animal
Preis: 0,89 €

Wirtschaft

Turbo Invoice Turbo Invoice
Preis: Kostenlos

Navigation

Drive Mode Drive Mode
Preis: Kostenlos

Bücher

Lifestyle

Spiele

Pocket Solitaire Pocket Solitaire
Preis: Kostenlos
Words Search Game Words Search Game
Preis: Kostenlos
Pollywog Pollywog
Preis: Kostenlos
Pinch n Pop! Pinch n Pop!
Preis: Kostenlos
IQ Mission: The Great Wall
Preis: Kostenlos
Flags Fun Game HD Flags Fun Game HD
Preis: Kostenlos
The Deadshot The Deadshot
Preis: Kostenlos
Chop Chop Soccer Chop Chop Soccer
Preis: Kostenlos
Chop Chop Soccer HD Chop Chop Soccer HD
Preis: Kostenlos
cat&line cat&line
Preis: Kostenlos
cat&line2 cat&line2
Preis: Kostenlos
Super Tank Battle Super Tank Battle
Preis: Kostenlos
Lost Cubes Lost Cubes
Preis: Kostenlos
HexConnect HexConnect
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook trifft Israels Premierminister Netanyahu in Cupertino [Video]

Wie ein YouTube-Video verrät, hat der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu kürzlich das Hauptquartier von Apple in Cupertino besucht, wo er sich mit Apples CEO Tim Cook traf. Was die beiden besprochen haben, ist nicht bekannt.

Netanyahu und Cook

Netanyahu tourte durch das Silicon Valley

Das Treffen, das am Mittwoch stattfand, war Teil einer Tour, die Benjamin Netanyahu durch das Silicon Valley unternahm. Netanyahu hatte im Vorfeld der Tour eine Vereinbarung bezüglich gemeinsamer Projekte in Sachen Forschung, digitale Sicherheit und Umweltschutz mit dem kalifornischen Gouverneur Jerry Brown unterzeichnet.

Apples CEO Tim Cook begrüßte Netanyahu im Apple-Hauptquartier in Cupertino. Die beiden nahmen dann ein gemeinsames Mittagessen ein. Was genau dabei besprochen wurde, ist nicht bekannt. Allerdings hört man Cook am Ende des Videos, das anscheinend von einem Mitglied von Netanyahus Delegation aufgenommen wurde und dann auf dessen offiziellen YouTube-Kanal veröffentlicht wurde, von “R&D-Skills” sprechen, was dafür spricht, dass es bei dem Treffen um Forschungsoperationen Apples in Israel ging.

Apples Operationen in Israel

Momentan hat Apple drei Research and Development Zentren in Israel. Diese sind in Ra’anana, Haifa und Herzlyia lokalisiert. Das Zentrum in Herzlyia war Teil des Deals, bei dem Apple die Flash-Firma Anobit aufkaufte. Außerdem kaufte Apple die israelische Firma PrimeSense, die sich mit Bewegungserkennung und 3D-Sensoren auseinandersetzt.

Ruh dich nicht auf alten Erfolgen aus

Tim Cook und Benjamin Netanyahu posierten für ein paar Fotos in Apples Executive Briefing Center. Im Hintergrund war ein großes Poster mit einem Zitat von Apple-Gründer Steve Jobs: “If you do something and it turns out pretty good, then you should go do something else wonderful, not dwell on it for too long. Just figure out what’s next.” Mit anderen Worten: “Ruh dich nicht zu lange auf alten Erfolgen aus, sondern finde heraus, was als nächstes kommt.”

Netanyahu wandte sich daraufhin an Cook mit den Worten: “Das kann man von einer Regierung nicht verlangen”, woraufhin dieser lachte und entgegnete: “Nein, aber ich wünschte, wir könnten es.

via AppleInsider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betaversion von OS X 10.9.3

Eineinhalb Wochen nach der Veröffentlichung von OS X 10.9.2 hat Apple den Entwicklern eine erste Betaversion von OS X 10.9.3 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 13D12. Wichtigste Neuerung: Verbesserte Unterstützung für 4K-Bildschirme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Kette mStore: Insolvenz in Eigenverwaltung

Die Hamburger Hauptverwaltung und ihre Filialen haben ein Verfahren nach Paragraph 270a der Insolvenzordnung beantragt. Das Unternehmen soll im nächsten halben Jahr saniert werden und will weitermachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes Benz arbeitete an CarPlay-Integration für ältere Autos

Anfang der Woche hat Apple CarPlay vorgestellt. iOS in the Car wurde umbenannt, die Funktionsweise hinter der Technologie bleibt die gleiche. Das iPhone wird mit dem Auto gekoppelt. Inhalte werden auf dem Dashboard im Auto angezeigt und der Anwender kann per Siri und Touch-Eingabe CarPlay bedienen und auf die Telefon-App, Karten, Nachrichten, Musik etc. zugreifen.

carplay_mercedes1

Im Rahmen des Autosalons in Genf haben Mercedes Benz, Ferrari und Volvo bereits die Integration von CarPlay in ihre Fahrzeuge gezeigt. Bis dato hieß es, dass CarPlay nur in neuen Fahrzeugmodellen angeboten wird, zumindest Mercedes scheint an der Integration von CarPlay in älteren Fahrzeugen (aktuelle Fahrzeugflotte) zu arbeiten.

Der deutsche Autobauer hat gegenüber 9to5Mac bestätigt, dass das Unternehmen an einer Lösung arbeitet, CarPlay auch in aktuelle Fahrzeugmodelle zu integrieren. Bereits Ende des Jahres soll eine Lösung erhältlich sein. In welcher Form diese angeboten wird, welche Fahrzeuge nachrüstbar sind und wieviel die CarPlay-Nachrüstung kostet, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Olloclip: Fisheye, Weitwinkel und Macro für iPhone 5c, 4-in-1-Set für 5/5s

iconDie 3fach-iPhone-Linse Olloclip dürften die meisten von euch bereits kennen. Der Hersteller bietet seine Objektiv-Erweiterung zum Aufstecken bereits seit der vierten iPhone-Generation an und wir haben das Produkt bereits ausführlich vorgestellt. Mit einer neuen 4-in1-Linse und dem Olloclip für das iPhone 5c sind nun zwei neue Mitglieder [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neue Keramik-Docking-Station aus Österreich

dockd1ariablackside-daxndox_3

Wir hatten vor gut 3 Wochen das Vergnügen, uns mit einer neuen Erfindung aus Tirol zu beschäftigen, die für alle iPad Air- und iPad Mini-Besitzer sicherlich interessant sein dürfte. Es handelt sich bei der Neuheit um eine Docking-Statition aus Keramik, die mit einigen tollen Features aufwarten kann. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. In erster Linie waren wir von der Verpackung und auch vom Design der “” begeistert, da sich die Entwickler hier sicherlich sehr viele Gedanken gemacht haben. Das Dock bietet zwei Auflageflächen mit zwei verschiedenen Winkeln. Der erster Winkel ist für das normale “Ansehen” auf einem Tisch gedacht und der zweite Winkel ist für das Schreiben oder flache Liegen vorgesehen. Der Preis von 108 Euro ist unserer Ansicht nach gerechtfertigt, aber für den Start vielleicht noch etwas zu teuer.

Verarbeitung und Funktion
Die Verarbeitung ist wirklich sehr gut gelungen und die Keramikoberfläche lässt das Zubehör edel wirken. Die Dockingsstation gibt es sowohl in der Farbe weiß als auch in schwarz und passt sich daher sehr gut den unterschiedlichen Gerätefarben an. Natürlich kann man die Docking-Station auch mit einem Lightning-Kabel erweitern. Dazu befindet sich in der Mitte eine Öffnung mit einer Klemmhalterung die dafür sorgt, dass das Kabel auch am rechten Fleck sitzt. Zum Schluss hat man noch Lautsprecher-Verstärker hinzugefügt, die den Sound des Tablets nochmals um ein Stück verbessern. Diese Lautsprecher können zwar keinen herkömmlichen Lautsprecher ersetzen, dennoch finden wir den Klang sehr gut.

Neue Reviewsparte
Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, haben wir nun ein komplett neues “Review-Design” für euch mit dem neuen Design zur Verfügung gestellt. Somit könnt ihr euch alle wichtigen Details und natürlich auch Kurzfassungen herausziehen und unsere Produktbewertungen zu Rate ziehen. Zusätzlich wird in den nächsten Tagen noch eine zusätzlich Rubrik dafür geschaffen, um alles unter einen Hut zu bekommen.

Bezugsquellen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Placescore: Wer ist bester Match-3-Spieler vor Ort?

Wollt Ihr nicht nur Match 3 spielen, sondern auch der beste Gamer werden? Placscore hat ein interessantes System.

Das iPhone-Game benötigt zum Spielen Zugriff auf Euer Facebook oder Twitter-Profil und den Standort. Danach bekommt Ihr eine Liste mit Orten in Eurer Nähe zu sehen. Schule, Büro, Bushaltestelle – Euer Ziel ist es, in dieser Location zum besten Spieler zu werden? Tippt Ihr einen Ort davon an, beginnt eine Spielrunde. Das Gameplay selbst bietet das bewährte Match 3. Ihr seht Kreise mit verschiedenen Farben und müsst drei gleichfarbige Kreise zusammenführen. Durchs Wischen lassen sich dabei deren Plätze vertauschen. Mehr Matches bedeuten mehr Punkte. 

Playscore Screen

Sobald die Zeit ausläuft, wird Euer Highscore mit dem der Person verglichen, die diesen Rekord beim aktuellen Ort hält. Ist Euer Punktestand höher, so werdet Ihr zum “Meister des Ortes” und jeder andere Spieler in der Nähe, kann Euren Highscore neidisch betrachten. Zusätzliche Features lassen sich per In-App-Kauf freischalten, diese werden aber unserer Sicht nicht zum Spielen benötigt. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Placescore Placescore
(110)
Gratis (iPhone, 3.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucetta – das magnetische Licht für Fahrrad & Co.

Ist euer Fahrradlicht mal wieder kaputt gegangen? Habt ihr es satt jedes Mal aufs Neue wieder ein teures Front- oder Rücklicht zu kaufen? Oder seid ihr einfach nur auf der Suche nach innovativen, einzigartigen Dingen? Lucetta ist die neue, moderne Lösung für ein Fahrradlicht. Es handelt sich dabei um ein Kunststoffgehäuse (bestehend aus 2 Teilen) [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für iTunes-Festival-App

Wenige Tage vor Beginn des ersten iTunes-Festivals in den USA hat Apple die dazugehörige iOS-App in der Version 5.0 veröffentlicht. Diese bietet ein neues Design und wurde für das anstehende Festival überarbeitet. Es findet vom 11. bis zum 15. März im Rahmen des Events SXSW in Austin, Texas, statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für iTunes Festival-App: iOS 7.1 kein Muss

Apple hat ein Update für die iTunes Festival-App veröffentlicht, um das Programm an das nächste Woche stattfindende Musikevent anzupassen. Mit dieser App können Nutzer eines iPhone, iPad oder iPod Touch die kostenlos und live übertragenen Konzerte anschauen, aber auch nachträglich lassen sich diese über einen...

Update für iTunes Festival-App: iOS 7.1 kein Muss
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival auf der SXSW: Das ist das Line-Up, das sind die (deutschen) Konzerttermine

Rechtzeitig zum SXSW iTunes Festival gibt Apple das Line-Up und die deutschen Konzerttermine bekannt. Die Live-Konzerte sind auf Computer und iOS-Geräten zeitversetzt zu sehen. Dazu steht die neue Version der iTunes Festival App im iTunes App Store zur Verfügung. Das iTunes Festival auf der SXSW steht kurz bevor, unter anderen mit Shows von Coldplay, Soundgarden, Pitbull, Kendrick Lamar, Willie Nelson. Und deutsche Musikfans dürfen die Nacht wieder zum Tage machen, um die Konzerte des Festivals hier zu Lande als kostenlosen Livestream zu erleben. Alle Konzerte sind im Stream noch für eine ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i veröffentlicht Gratis-Benchmark-Tool für OpenCL

Mac & i veröffentlicht Gratis-Benchmark-Tool für OpenCL

OpenCL hat das Potenzial, die Rechenkraft von Apple-Computern dramatisch zu steigern. Wie gut die Leistung jeweils ausfällt, ermittelt der Mac & i OpenCL Benchmark, den die Redaktion zum kostenlosen Download bereit stellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IDC-Analyst prognostiziert geringeres Tablet-Wachstum für das Jahr 2014

Nach mehreren Jahren starken Wachstums sollen in diesem Jahr die Wachstumsraten am Tablet-Markt geringer ausfallen, so ein Analyst von IDC. Konsumenten würden eher zu hochwertigen Geräten greifen, die eine längere Lebensdauer hätten. „Wenige fühlen sich dazu veranlasst, auf dieselbe Weise bessere Geräte zu kaufen, wie in den vergangenen Jahren, und das hat eine Auswirkung auf die Wachstumsraten“, so Tom Mainelli von...

IDC-Analyst prognostiziert geringeres Tablet-Wachstum für das Jahr 2014
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 5c entpuppt sich immer mehr als Flop!

Wir können uns noch ganz genau and die Gerüchteküche über das iPhone 5c erinnern. Als es noch nicht releast wurde, gingen die meisten davon aus, dass Apple ein Billig-iPhone ins Leben rufen wird, um eine weitere Zielgruppe anzusprechen. Dass es … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gericht: Samsung muss Apple 930 Millionen US-Dollar zahlen

Der Rechtsstreit zwischen den beiden Technik-Riesen Apple und Samsung tobt seit Jahren. Das zuständige kalifornische Gericht unter der Leitung von Richterin Lucy Koh verkündete nun die endgültige Schadenssumme, die Samsung an Apple zu entrichten hat: 930 Millionen US-Dollar. Ursprünglich lag der Wert etwas über einer Milliarde US-Dollar, wurde nach einigen Revisionen von Samsungs Anwälten aber ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knock-Knock: bizarres Horror-Adventure mit einem geistig verwirrten Schlafwandler


Am gestrigen Tag hat das bisher nur für PC erhältliche Horror-Adventure Knock-Knock (AppStore) vom russischen Entwickler Ice-Pick Lodge nun auch an der Tür des AppStores angeklopft. Dort kann der Titel als 267 Megabyte große Universal-App für einmalig 4,49€ erworben werden und beinhaltet deutschsprachige Menüs und Untertitel, so dass keinerlei Sprachbarrieren auftreten.

Vor allem, weil die Tonausgabe eh nicht zu verstehen ist. Denn der Held, eine mysteriöse, etwas wahnsinnige Figur namens Lodger mit Fratze, Nachthemd und Kerze, brabbelt nur unverständliches Zeug vor sich hin. Mit ihm wanderst du mitten in der Nacht durch sein riesiges, einsames Haus und dessen Umgebung, einen finsteren Wald. Dir geht es nicht wirklich gut, Migräne macht dir zu schaffen. Und dann sind da ja noch die mysteriösen Erscheinungen, die dich Nacht für Nacht um den Schlaf bringen.

Denen gehst du nun auf die Spur, damit du endlich wieder die Nächte durchschlafen kannst. So tastest du dich im Dunkeln von einem Raum zum anderen, erlebst furch weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Töpfchentraining: Lerne mit den Tieren (Potty Training)

Wussten Sie: Der beste Weg etwas zu lernen ist über eine Geschichte!

emäß der AA der Kinderheilkunde (American Academy of Pediatrics) passiert mehr Kindesmissbrauch während des Töpchen Trainings als in jedem anderen Entwicklungsschritt. Aber machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie dies lesen bedeutet dies, dass Sie einen guten Job als Eltern machen!!

Die Tiere zur Sauberkeit zu erziehen bringt junge Kinder in die richtige Gemütslage für das eigene erfolgreiche Trockenwerden auch innerhalb der ungewissen Jahre danach!

- Das ist die perfekte App für die Einführung eines Sauberkeitsrituals mit deinem Kind!
- Bringedeinem Kind die Sauberkeitserziehung auf eine interaktive und spaßige Art und Weise bei!
- Es bringt Kinder in die richtige Gemütslage um mit dem Sauberwerden zu beginnen.
- Es macht diese unglaublich frustrierende Aufgabe zu einem interaktiven und spaßigen Spiel.
- Kinder werden die Geschichte und Figuren dieser App lieben.
- Es gibt Kindern die Möglichkeit an der Sauberkeitserziehung der Tiere aktiv mitzuwirken und sich somit auf das eigene Trockenwerden vorbereiten… Genial!

Mit dieser App hilft dein Kind den Tieren auf das Töpfchen zu gehen wenn diese anzeigen, dass sie auf die Toilette müssen. Als Elternteil kannst du beruhigt sein, dass es keine unangemessenen Abbildungen oder Geräusche enthält.

Mit der Sauberkeitserziehung anzufangen bedeutet einen großer Stressfaktor für Eltern und Kind. Denn den Kleinen beizubringen das Töpfchen zu benutzen ist ein sensibles Thema, das von Emotionen, Angst und Hoffnung erfüllt ist. Wenn dieser Prozess zu einem freudigen Spiel verwandelt wird, kann die Anspannung über Probleme mit dem Töpfchen erleichtern werden.

WIE WIRD DIR DIESE APPLICATION BEIM SAUBERWERDEN HELFEN?

1.Die Tiere vom Bauernhof auf das Töpfchen zu bringen wird dein Kind in die richtige Gemütslage versetzen für das eigene Sauberwerden.
Dein Kind kann sich mit den Tieren identifizieren da diese lustige kleine „Ich muss mal“-Tänze aufführen. Auch die Tiere können Schmetterlinge im Bauch fühlen, genauso wie unerfahrene Kinder, die die täglichen Rituale im Badezimmer erlernen.

Kleinen Kindern macht es Spaß den Tieren zu helfen auf das Töpfchen zu gehen. Es wird mit einem Vorbild gelernt und das Einfühlungsvermögen für andere wird entwickelt. Das Beobachten und Unterstützen der Tiere die Toilette für „große Kinder“ zu benutzen ist eine geschmackvolle und hocheffiziente Art dein Kind positiv auf das Benutzen eines Töpfchens vorzubereiten.

2.Die App mit Übungen zum Sauberwerden für die Tiere verwandelt diese frustrierende Aufgabe zu interaktivem Spaß.

3.Kinder werden die Töpfchengeschichte und ihre Figuren lieben.

Diese praktische Herangehensweise kombiniert mit den faszinierenden Tieren ist ein sicherer Schnellstart um Kleinkinder mit weniger Stress an das Töpfchen und Sauberwerden zu gewöhnen.

Highlights: Den Tieren Sauberkeit beibringen
- Verblüffendes Design
- Animierte Tiere
-Bekannte Tiere, die Spaß bringen (Hunde, Katzen, Hühner, Löwen)
- Bezieht beide Geschlechter ein (dein Kind hat die Wahl zwischen Bildern von einem Mädchen oder einem Jungen)
- Begleitet mit melodischen Schlafliedern
- Professionelle sprachliche Wiedergabe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UP Coffee: Jawbone-App überwacht Kaffee-Konsum

Diese neue Gratis-App hilft nicht nur, die täglichen Tassen Kaffee zu zählen, sondern nennt mit kurzen Infotexten die Auswirkungen des Kaffee-Konsums auf den Anwender. Die gesammelten Daten werden weitergereicht an die auf Version 3.1 aktualisierte Fitness-App „Up by Jawbone“ mit Vibrations-Armband.Wer im Verlauf des Tages mehr als den einen morgendlichen Kaffee trinkt, findet in „UP Coffee“ einen Begleiter, dem man jeden getrunkenen Kaffee melden und der einem nach einer Woche sagen kann, welche Kaffee-Persönlichkeit man hat. Im Verbund mit dem bunten Fitness-Armband von Jawbone soll ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival-App aktualisiert, kein iOS 7.1 als Voraussetzung

itunes-festival-app-5-0Wie erwartet hat Apple seiner iTunes Festival-App (Version 5.0) noch vor dem 11. März 2014 ein Update spendiert, doch widererwartend setzt diese nicht iOS 7.1 voraus. Laut dem für gewöhnlich sehr gut informierten Apple-Insider John Gruber sollte dies nämlich der Fall sein. Unter der besagten Annhame hatte der Blogger vor wenigen Tagen in Aussicht gestellt, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hack gegen AVM-Router: Fritzbox-Lücke offengelegt, Millionen Router in Gefahr

Fritzbox-Lücke öffentlich, Millionen Router in Gefahr

Die Schonfrist ist abgelaufen: Im Netz kursieren Details, wie man die kritische Schwachstelle in den Fritzboxen ausnutzt. Das bedeutet akute Gefahr, da nach Erkenntnissen von heise Security noch immer sehr viele AVM-Router verwundbar sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Übernahme illegal? Wer macht sich strafbar?

Durch den Kauf von WhatsApp durch Facebook wurden viele Gemüter unruhig. Besonders was die Daten angeht, die durch die WhatsApp-Übernahme an Facebook übertragen werden sind jetzt sogar Beschwerden aufgrund illegaler Machenschaften im Umlauf.

whatsapp 564x286 WhatsApp Übernahme illegal? Wer macht sich strafbar?

Das Electronic Privacy Information Center (EPIC) und das Center of Digital Democracy (CDD) sind Verbraucherschutzorganisationen, die heute bei der “Federal Trade Commission” Beschwerde eingereicht haben. Dabei handelt es sich darum, dass sich Facebook mit der Übernahme von WhatsApp strafbar machen soll – die Verletzung der Nutzungsbestimmungen steht im Mittelpunkt.

Beide Organisationen stützen sich bei ihrer Beschwerde auf einem Versprechen seitens WhatsApp, welches besagt, dass Nutzerdaten aus der App niemals an Dritte weitergegeben werden. Durch die Fusion mit Facebook kann dieses Versprechen als gebrochen betrachtet werden, zumal das Team hinter den Kulissen von WhatsApp, laut Arstechnica, beteuerte, dass sich an den Nutzungsbestimmungen nichts ändern werde. Wir sind gespannt wie sich die Situation entwickeln wird – sicher ist, dass Facebook nun im Besitz von Namen, Medien, Telefonnummern und dem Nachrichtenverlauf der WhatsApp-Nutzer ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorabversion von OS X 10.9.3 verbessert Unterstützung von 4K-Bildschirmen

iconNur zehn Tage nach der Freigabe von OS X Mavericks in Version 10.9.2 verteilt Apple bereits eine Vorabversion des Nachfolgers 10.9.3 an eingeschriebene Entwickler. Im Beschreibungstext zu dem als Build 13D12 registrierten Update kündigt Apple lediglich allgemein Änderungen im Bereich der Grafiktreiber und den Audiofunktionen an und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air und iPad mini nur kurz mit gutem Rabatt

Solltet Ihr erwägen, ein iPad Air oder ein iPad mini der 1. Gen. zu kaufen – hier sind zwei kurzfristige gute Deals.

Saturn bietet online das iPad Air günstiger an. Die Variante mit 16 GB WiFi in silber kostet in Apples Online Store regulär 479 Euro. Bei Saturn könnt Ihr 

das iPad Air für 429 Euro statt 479 Euro kaufen

Rüber zu Gravis. Hier gibt es online für kurze Zeit eine deutliche Reduzierung der 1. Generation des iPad mini. Dabei handelt es sich um die Variante mit WiFi und Cellular (32 GB und 64 GB)

das iPad mini 1 bis zu 135 Euro günstiger

iPad Mini Benutzung

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

South Park auf iPhone und iPad: Offizielle App streamt alle Folgen kostenlos

Parallel zur ursprünglich für diese Woche in Deutschland geplanten und kurzfristig bis auf Weiteres verschobenen Veröffentlichung des Videospiels South Park: Der Stab der Wahrheit, beginnt MTV mit dem kostenlosen Streaming der Comedy-Serie auf das iPhone, iPad und den iPod touch.Zwar lässt sich South Park bereits seit längerer Zeit via www.southpark.de offiziell, legal und kostenlos streamen, doch das Webangebot setzt Flash voraus und schließt iOS somit aus. Die von MTV veröffentlichte South-Park-App ermöglicht nun auch iOS-Anwendern den Gratis-Zugriff auf nahezu alle bisher produzierten ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videosharing-App Vine verbietet Pornos

Videosharing-App Vine sperrt Pornos aus

Nutzer von Twitters Videosharing-App können ab sofort gesperrt werden, wenn sie Filme posten, in denen Menschen kopulieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone UP checkt Euren Kaffee-Konsum und Schlaf

Das Jawbone UP Armband ist eine feine Sache – und seit heute um eine interessante Erweiterung reicher.

Mit der neuen App UP Coffee könnt Ihr via Armband untersuchen lassen, wie es um Euren Kaffee-Konsum – bzw. den Einfluss auf Euren Schlaf – steht. Schlaft Ihr schlecht, könnt das also am erhöhten Kaffee-Genuss liegen.

Jawbone Up Coffee

Auch sonst entwickelt Jawbone sein UP-Armband immer weiter. Die hauseigene dazugehörige App UP by Jawbone wurde kürzlich aktualisiert – interessant ist hier die Erinnerungs-Funktion, die mit einem Vibrations-Alarm darauf hinweist, dass Ihr Eure Pillen nehmt, Termine wahrnehmt oder fleißig trainiert.

das Jawbone UP Armband hier im Apple Online Store

UP Coffee UP Coffee
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 4.2 MB)
UP by Jawbone UP by Jawbone
(191)
Gratis (iPhone, 67 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: iWatch Konzept kann nicht überzeugen

ime1

In den vergangenen Monaten haben wir schon viele iWatch Konzepte zu Gesicht bekommen. Während uns das ein oder andere Konzept überzeugen konnte, fielen anderen Konzepte bei der Begutachtung durch. Für uns stellt sich nach wie vor die Frage, ob Apple einen Fitness-Tracker mit verschiedenen Sensoren auf den Markt bringen wird, oder ob es mehr eine SmartWatch sein wird. Vielleicht integriert Apple auch beide Produkte in einem Gadget.

ime2

Während wir aus Cupertino noch keine Prototypen oder Bauteile zu Gesicht bekommen haben, versuchen sich die Designer vom ADR Studio an einem weiteren iWatch Konzept. Die hier im Bild festgehaltene SmartWatch hört auf den Namen iMe und kann uns ehrlicherweise nicht überzeugen.

ime4

iMe sieht unhandlich und klobig aus. Der Bildschirm lässt sich drehen, so dass die Ausrichtung des Displays je nach Bedarf angepasst werden kann.

Was haltet ihr von diesem iWatch Konzept? Kann euch iMe überzeugen?

ime5

ime3

ime6

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] WhatsApp-Kauf durch Facebook möglicherweise illegal

Zwei amerikanische Datenschutz-Organisationen haben gegen die Übernahme von WhatsApp durch Facebook eine Beschwerde eingereicht. WhatsApps Datenschutzbestimmungen verbieten eine Weitergabe der Nutzerdaten an Dritte. Mit dem Verkauf der ganzen Firma könnte WhatsApp dagegen verstoßen haben.Die Übernahme des Messaging-Dienstes WhatsApp durch Facebook könnte illegal gewesen sein. Zwei amerikanische Verbraucherschutz-Organisationen – namentlich das Electronic Privacy Information Center (EPIC) und das Center of Digital Democracy (CDD) – haben bei der zuständigen Handels-Kommission (FTC) eine ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slice Fractions nur 89 Cent: Tolle Kinder-App lehrt das Bruchrechnen

Auch Kinder können mit iPhone und iPad lernen. Das reduzierte Slice Fractions führt an die Bruchrechnung heran.

Slice FractionsSlice Fractions (App Store-Link) war Anfang Februar nicht nur Apples Tipp der Woche, sondern auch eine Empfehlung unserseits. Die sonst 2,69 Euro teure und lehrreiche Kinder-App wird aktuell zum ersten Mal reduziert angeboten – für 89 Cent ist Slice Fractions ein richtiges Schnäppchen.

Slice Fractions richtet sich an wissbegierige Kinder im Alter zwischen sechs und acht Jahren. Die Universal-App für iPhone und iPad erlaubt einen spielerischen Einblick in die Mathematik und kommt komplett ohne Text aus.

In Zusammenarbeit mit Bildungsexperten haben die Entwickler eine App entwickelt, die auf kreative Art und Weise die Bruchrechnung näher bringt. Mit einem süßen Mammut passiert man durchgehend insgesamt 60 Level, in denen es immer eine Aufgabe zu lösen gilt. Eisblöcke versperren den Weg des Mammuts und müssen mit Lava entfernt werden. Diese hängen beispielsweise an Ketten oder werden von weiteren Eiskugeln gehalten, die mit einem Klick gelöst werden können.

Anfangs gilt es auf die Reihenfolge zu achten, nach und nach wird es aber schwieriger und die Kids werden langsam an die Bruchrechnung herangeführt. So gilt es die Lava mit einem Fingerwisch zu teilen, um mehrere Eisblöcke zum Schmelzen zu bringen, später wird aber auch durch Brüche angegeben, wie viel Lava von einem großen Stück benutzt werden muss, um die Aufgabe zu lösen.

Alle Aufgaben kommen dabei ohne Text aus und sind intuitiv zu verstehen. Mit Slice Fractions können die Kinder kinderleicht und intuitiv das Teilen von ganzen und halben Zahlen lernen, auch das Ordnen oder Subtrahieren kommt in späteren Leveln auf die Kleinen zu.

Im Zusammenspiel mit liebevollen Grafiken ist Slice Fractions zu empfehlen und kommt im App Store im Schnitt auch auf gute fünf von fünf Sterne – allerdings erst bei sieben Bewertungen. Der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss verdeutlich das Spielprinzip.

Slice Fractions im Video

Der Artikel Slice Fractions nur 89 Cent: Tolle Kinder-App lehrt das Bruchrechnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Hohe Geldstrafe, kein Verkaufsverbot, Berufung

Samsung und Apple

Stunden, nachdem das endgültige Urteil im ersten Patentprozess zwischen Apple und Samsung vorlag, hat Samsung Berufung dagegen eingelegt. Mit dem Spruch blieb Richterin Koh bei ihrer bisherigen Position.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV durch bekannt gewordene Zusammenarbeit zwischen Apple und Pixelworks bestätigt?

itv-konzept-martin-hajekUm den kolportierten iTV ist es längere Zeit recht ruhig geworden, doch nun ist wieder ordentlich Schwung in die Sache gekommen. So hat nämlich Pixelworks eine Zusammenarbeit mit Apple bekanntgegeben und genau darin sieht man jetzt gewissermaßen eine Bestätigung dafür, dass das Unternehmen aus Cupertino an einem eigenen Fernseher arbeitet. 10 Prozent des Umsatzes bei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPott - Kaffeepott

iGadget-Tipp: iPott - Kaffeepott ab 6.66 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Stilecht den morgendlichen Kaffee genießen.

Etwas teurer, dafür aber sehr gute Qualität.

Ich habe so eine schon seit Jahren im Einsatz...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Handschrift-Rechner MyScript Calculator für iOS 7 optimiert

Es gibt unzählige Rechner-Apps, die alle so funktionieren wie ein Taschenrechner. MyScript Calculator von Vision Objects hat einen anderen Ansatz. Der Nutzer muss nicht sämtliche Werte und Rechenzeichen über eine Taschenrechner-UI eintippen, sondern schreibt mit dem Finger einfach alles auf das Display – genauso, als würde man auf Papier schreiben. Die App wandelt die Handschrift darauf in dig ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tanglers Blitz: Hektik regiert in Chillingos neuem Match-2-Puzzle


Der wöchentliche Release von Chillingo trägt diesmal den Namen Tanglers Blitz (AppStore) . Es handelt sich um ein Match-2-Puzzle mit Monstern, das als Free-to-Play-Titel gratis aus dem AppStore geladen werden kann.

Aufgabe ist es, innerhalb von 60 Sekunden so viele gleiche Monsterpaare vom Bildschirm zu eliminieren wie möglich. Dafür tappst du einfach zwei gleiche der vielen, bunten Monster nacheinander an - schon lösen sie sich auf. Ist der Bildschirm leer, kommt die nächste Welle mit neuen Monstern.

So hast du genau eine Minute Zeit, so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Dadurch wird das Ganze zu einem ziemlich hektischen Getippe ohne großen Sinn und Verstand. Schaffst du es durch besonders schnelle Kombinationen die Powerbar aufzuladen, reicht sogar für kurze Zeit nur der Tap auf ein Monster, um einen gleichen Gegenspieler gleich automatisch mit zu entfernen - noch weniger Anspruch.

Durch erfolgreiche Spiele levelst du zudem hoch für weitere Boni, um so deinen Punkterekord weiter in die Höhe zu treiben. Wer weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone UP-App mit Reminder – Kaffee-App gestartet

Das Fitness-Armband Jawbone UP zählt zu den Platzhirschen auf dem Markt. Heute hat die entsprechende iPhone-App dazu ein Update und Zuwachs bekommen.

1394183003 Jawbone UP App mit Reminder Kaffee App gestartet

Die Aktualisierung der UP-Applikation auf Version 3.1 bringt unter anderem einen Reminder für das Armband. So könnt ihr euch via Bandvibration an Training, Medikamente oder andere Termine erinnern lassen. Außerdem wurden beim Graphen, der den Schlaf veranschaulicht, Bilder für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang hinzugefügt. Auch mit weiteren Fehlerbehebungen und Verbesserungen geht das Update einher.

mzl.eosaynsb.128x128 75 Jawbone UP App mit Reminder Kaffee App gestartet UP by Jawbone
Preis: Kostenlos

Des Weiteren hat Jawbone eine neue Kaffee-App gestartet, die den Einfluss von Koffein auf den Schlaf untersucht. Auch diese App funktioniert nur in Verbindung mit dem passenden Armband.

mzl.zvohkurn.128x128 75 Jawbone UP App mit Reminder Kaffee App gestartet UP Coffee
Preis: Kostenlos

Wer das Jawbone UP Armband kaufen möchte, kann das hier im Apple Online Store tun. Die Macher beschreiben das Zubehör so:

Zum UP-Armband von Jawbone gehört eine App für iPhone, iPad und iPod touch, die deine Schlaf-, Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten verfolgt. So lernst du dich besser kennen, du triffst bessere Entscheidungen, und fühst dich rundum wohl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechte Verkäufe: Angeblich große Lagerbestände beim iPhone 5c

iPhone 5c

Einem Bericht aus Asien zufolge stapeln sich beim Auftragshersteller Pegatron sowie Mobilfunkbetreibern und Distributoren bis zu drei Millionen Stück des Kunststoff-Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Käufe in iOS 7.1 besser geschützt?

ios71b1_dev

Nachdem die Behörde FTC bereits in mehreren Fällen darauf hingewiesen hat, dass sich Apple im Bereich der In-App-Käufe auf sehr dünnen Eis bewegt, hat man laut Quellen nun eingelenkt und einen Kompromiss mit der Behörde gefunden, um bösen Überraschungen auf der Kreditkartenabrechnung vorzubeugen. Laut den letzten Informationen soll Apple dazu verpflichtet werden, jeden In-App-Kauf zu bestätigen, um somit jedes Mal das Einverständnis des Nutzers zu erhalten. Dadurch wird sicherlich weniger umgesetzt, aber die Kunden (und auch Kinder) sind besser geschützt.

Umstellung mit iOS 7.1?
Apple könnte sogar schon soweit sein, dass die Umstellung mit iOS 7.1 durchgeführt wird, um keinen weiteren Ärger mit der Behörde zu bekommen. Auch die EU wäre mit dieser Entwicklung sicherlich sehr zufrieden und würde auch die Untersuchungen in diesem Bereich wahrscheinlich einstellen. Sollte dies alles stimmen, würde Apple mit sehr gutem Beispiel vorangehen. Es wird interessant, wie sich diese Veränderung auf die App-Branche auswirken wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Diebstahl ist wahrscheinlicher als Defekt

Die Versicherungsfirma ProtectCell, die ausschließlich Versicherungen für mobile Geräte anbietet, hat Daten zu ihren Schadensfällen veröffentlicht. Demnach sind die Besitzer eines iPhones deutlich mehr gefährdet, Opfer eines Diebstahls zu werden, als Opfer eines technischen Defekts.

Schadensstatistik iPhone

Mehr Diebstahl als Displaybruch

Wohlgemerkt sind hier mit technischem Defekt auch Umstände wie gebrochene Displays oder andere Sturzschäden erfasst. Auch Wasserschäden fließen mit ein die Statistik ein.

ProtectCell hat inzwischen mehr als zwei Millionen Tablets und Smartphones versichert. Laut der Versicherung müssen iPhone-Besitzer nur knapp halb so oft Austauschgeräte beantragen wie die User anderer Smartphones.

ProtectCell

Was Bruch- oder andere Displayschäden angeht, so verzeichnet das iPhone 11 Prozent weniger Schadensfälle als alle anderen Smartphones. Daraus lässt sich der Schluss ziehen, dass iPhones schadensresistenter sind als andere Smartphones, oder aber das ihre Besitzer besser auf sie achtgeben – oder beides.

Was Diebstahl angeht, sind iPhone-Besitzer allerdings besonders gefährdet. Im Vergleich zu anderen Smartphones verschwinden iPhones 65 Prozent häufiger. Allerdings spricht ProtectCell hier ausdrücklich von “verschwundenen” Smartphones. Aufgrund der Versicherungsbedingungen ist aber davon auszugehen, dass die meisten der Geräte gestohlen wurden.

Apple hat bereits auf die Diebstahlstatistiken reagiert

Es ist ein gut dokumentierter Fakt, dass Apples Geräte sehr attraktiv für Diebe sind. Das Unternehmen reagierte mit iOS 7 bereits auf diese Tatsachen und brachte mit Activiation Lock ein Feature ein, dass die Aktivierung eines Gerätes mit der AppleID des Besitzers verbindet, sodass ein iOS-Gerät, das mit einer PIN geschützt ist, nicht mehr ohne weiteres von Dieben gelöscht und zurückgesetzt werden kann.

Weder Googles Android noch Microsofts Windows Phone bieten entsprechende Mechanismen. Allerdings sind diese Geräte auch weitaus weniger diebstahlgefährdet.

Ob sich diese Statistik nahtlos auch auf Deutschland übertragen lassen kann, ist zweifelhaft, da hierzulande generell weniger Kriminalität herrscht als in den Vereinigten Staaten. Dennoch kann man davon ausgehen, dass auch hier Geräte von Apple einen besonderen Reiz auf Diebe ausüben – allein wegen ihrer hohen Weiterverkaufschancen.

via Apple Insider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instashake

Mit Instashake schnell und einfach ein Foto zusammenmixen, mit Bildoptimierung für Instagram-Sharing.

Features:

  • Verschiedene Mischmuster
  • Einstellbare Foto Balance
  • Speichern oder direkt Ergebnisse Senden an Instagram-App.
  • Original Mischalgorithmus

APPLE iPad Air 16 GB WIFI Silber nur 429,- € Versandkostenfrei!

Download @
App Store
Entwickler: Cintech Ltd.
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone ist das meistgeklaute Smartphone in USA

ProtectCell möchte gern, dass iPhone-User eine Diebstahl-Versicherung abschließen und wirft daher eine Statistik in den Ring.

Aller PR zum Trotz sind die Zahlen dennoch interessant: Das iPhone wird immer häufiger in den USA gestohlen. Die Diebstahl-Rate ist um 65 % höher als bei anderen Smartphones. So ist die Polizei aufgrund gestohlener iPhones inzwischen aufgrund der vielen Anzeigen überfordert.

iPhone 5S Ansicht

Da ProtectCell iPhones auch gegen Defekte versichert, hat man auch hier Zahlen geliefert. Ergebnis: Das iPhone ist, speziell bei Displays, weniger reparaturanfällig als andere Smartphone (11 Prozent). Wir würden dabei nicht unterschlagen, dass iPhone-Nutzer ihr hochwertiges Smartphone womöglich einfach auch besser behandeln als User eines Billig-Smartphones.  

iPhone 5S vorn flach

(via AppleInsider)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Tafelwerk: Die Formelsammlung für das iPhone

Das Tafelwerk IconFür viele Abiturienten bei denen aktuell gerade Prüfungen anstehen, dürfte diese App ein paar Tage zu spät kommen, für alle anderen Schüler und Studenten könnte sie aber eine große Arbeitserleichterung darstellen: Das Tafelwerk. Beim Tafelwerk handelt es sich um eine Sammlung von Formeln aus verschiedenen Bereichen der Mathematik: [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Beta von OS X 10.9.3 widmet sich 4K-Displays

OS X 10.9.2 ist erst letzte Woche erschienen, nun versorgt Apple Entwickler bereits mit der ersten Beta von OS X 10.9.3.

Mit der Build-Nummer 13D12 bittet Apple die Entwickler, vor allem Grafiktreiber und Audio ins Visier zu nehmen. Auch ein besserer Support für 4K-Displays ist laut MacRumors zu beobachten. So lassen sich die unterstützten Monitore jetzt mit nativer Auflösung im Retina-Modus nutzen. Dies sorgt für verbesserte Bildschirm-Qualität bei voller Auflösung. Der ersten Beta dürften noch einige weitere folgen. So ist mit einem Start für alle User eher im (Früh-)Sommer zu rechnen. 

OS X Mavericks

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Last Tinker: City Of Colors – Angespielt

Vor einem halben Jahr haben wir schon einmal auf The Last Tinker: City Of Colors hingewiesen. Der damals anvisierte Veröffentlichungstermin ist inzwischen verstrichen und aus “Ende 2013″ wurde “Sommer 2014″. Was mich jetzt nur wenig verwundert, immerhin wird schon seit 2011 an dem Titel gewerkelt. Aber man war in München alles andere als faul und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bejeweled, Plants vs. Zombies und mehr: PopCap-Spielepakete bei Steam und Origin

iconDer aktuelle Humble Weekly Sale lohnt sich eigentlich allein schon wegen Bejeweled 3. Im Mac App Store kostet der Puzzle-Klassiker stolze 17,99 Euro, hier bekommt ihr das Spiel für Mac und Windows zu einem von euch frei wählbaren Preis. Obendrauf gibt es mit Peggle Deluxe, Bookworm Deluxe, Escape Rosecliff Island und Feeding Frenzy [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt für OS 7 optimiert: miCal – der Kalender für Termine, Erinnerungen und Geburtstage

miCal ist DER Kalender, den Sie schon immer für Ihr iPhone und den iPod touch gesucht haben! Mit miCal wird die Terminplanung jetzt noch einfacher, übersichtlicher – und schöner.
Der neue miCal ist eine Neuentwicklung des bekannten Bestsellers für iOS 7.

Schnelle Übersicht
Das Dashboard zeigt Ihre aktuellen Termine, Aufgaben und Geburtstage an. Zusätzlich finden Sie dort Informationen zum aktuellen Wetter und einen Überblick über den aktuellen Monat.

Intuitive Bedienung
Navigieren Sie intuitiv innerhalb des Kalenders und legen Sie schnell Termine und Aufgaben an, dank vordefinierter Einstellungen und einfacher Bedienung. Standardeinstellungen wie Wiederholungen und Erinnerungen/Alarme sind nur einen Fingertipp entfernt. Ohne Kompromisse an Komfort und Bedienung sind wie gewohnt auch Spezialeinstellungen möglich.
Wischen Sie sich durch die Ansichten und öffnen Sie Termine oder Tage mit einem Fingertipp.

miCal versteht
Erstellen Sie Ihre Termine über die neue natürliche Spracheingabe. Die natürliche Spracheingabe erlaubt das Eingeben eines Termins so, wie Sie den Termin in einem Satz formulieren würden. Sie können, sofern Ihr Gerät Siri unterstützt und Siri aktiv ist, die Eingabe direkt in das Eingabefeld diktieren.

Komplettpaket
miCal bietet Ihnen eine vollständige und gut strukturierte Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansicht und zeigt in allen wichtigen Ansichten die Kalenderwochen an.

Verdreht
Mit miCal müssen Sie sich nicht verbiegen. miCal unterstützt in nahezu allen Ansichten das Hoch- sowie das Querformat. Nutzen Sie die Ansichten so, wie es Ihnen am bequemsten ist.

Aufgaben/Erinnerungen
miCal unterstützt nun iOS-Erinnerungen. Legen Sie sich Erinnerungen für alle wichtigen Aufgaben Ihres privaten oder beruflichen Lebens an.

Geburtstagsmanager
Verpassen Sie nie wieder einen wichtigen Geburtstag. Lassen Sie sich mit einer frei wählbaren Musik zu einer bestimmten Zeit erinnern.

Schönes Wetter
Fünf-Tages-Wettervorhersage und zusätzlich Sonnenauf-/untergangszeiten, Luftfeuchtigkeit und Windstärke am aktuellen Tag. Im Dashboard werden Ihnen sowohl eine Kurzzusammenfassung des aktuellen Wetters als auch die Kurz-Prognosen für die nächsten Tage eingeblendet.

Umfangreich
miCal bietet eine einzigartige Funktionsvielfalt. Kopieren, verschieben oder versenden Sie Ihre Termine. Exportieren Sie Termine eines beliebig einstellbaren Tagesintervalls als CSV (für Excel & Co) oder als ICS – dem Kalenderformat. Verwalten Sie Farben für Kalender und einzelne Termine oder weisen Sie nach Schlagwörtern im Titel Farben automatisch zu.

Aktuell und sicher
miCal kommuniziert mit dem integrierten Kalender Ihres Geräts. miCal funktioniert ohne zusätzliche Einrichtung für alle Kalenderdienste, die Ihr Gerät bislang schon unterstützt (iCloud, Google Calendar, Outlook, Exchange, Google Calendar, Facebook Events, Abonnements). So können Sie Ihre Daten wie gewohnt lokal oder über Ihre gewohnten Dienste nutzen. miCal überträgt selbst keine Daten an externe Dienste oder andere Server. Somit gewährleisten wir Ihnen einen 100%igen Datenschutz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iTunes Festival App

Die offizielle App zum diesjährigen iTunes Festival ist nun erhältlich inklusive neuem Icon und überarbeitetem Design. Als interaktiver Multimedia-Begleiter zu der Veranstaltung zeigt die App Auftritte im Livestream oder On Demand. Darüber hinaus enthält die App viele Hintergrundinfos und Bilder der teilnehmenden Musiker. Nutzer von iPad, iPhone oder iPod Touch können das Programm ab sofort ko ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Mage: Wort-Puzzle mit jeder Menge Action

Macht Euch auf den Weg, findet Wörter und bekämpft Gegner – das ist der Clou in der App Word Mage.

Das Universal-Game bietet 29 Level, in denen Ihr möglichst schnell möglichst viele Worte suchen müsst. In einem 4×4 Buchstaben großen Feld sind diese versteckt. Um sie zu finden, berührt Ihr einfach den Anfangsbuchstaben und zieht dann eine Linie über alle Buchstaben bis zum Endbuchstaben. Dabei ist es egal, in welcher Richtung der nächste Buchstabe liegt. Sogar schräg dürft Ihr Euch dabei bewegen.

Word Mage Screen1

Word Mage Screen2

Nur eines solltet Ihr nicht tun: trödeln! Ihr habt nämlich nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung, die besonders durch Angriffe des Gegners, schnell sinkt. Schafft Ihr es, im vorgegebenen Rahmen alle Feinde zu besiegen, zählt das Level als geschafft und Ihr erhaltet ordenltich Ressourcen. Mit diesen dürft Ihr Euren Magier ausrüsten und verbessern. Wenn Euer Beutel keinen Platz für zusätzliche Items hat, besteht die (nicht zwingende) Option, ihn per In-App-Kauf oder durch gefundenes Gold zu erweitern. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Word Mage Word Mage
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 35 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ABBYYs FineScanner momentan gratis

ABBYYs FineScanner momentan gratis

Mit der App des Scan- und OCR-Spezialisten können Dokumente per iOS-Gerät eingelesen und als PDF ausgegeben werden. Derzeit lässt sich einiges sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Patente: Erkennt das iPhone bald Attacken gegen den Nutzer?

Das US-Patentamt hat Apple in den vergangenen Tagen mehrere Patente gewährt, die einen vertieften Einblick in die Forschungstätigkeit des Unternehmens gewähren. Neben realitätsnahen Erweiterungen des Funktionsumfanges hat Apple auch Technologien patentiert, die das Gefühl einer fernen Zukunft aufkommen lassen.

Erkennt das iPhone bald eine körperliche Attacke gegen den Besitzer?

In der Patentschrift mit dem Namen «Mobile emergency attack and failsafe detection» beschreiben die Ingenieure von Apple eine Technologie, dank welcher das Smartphone automatisch eine Gefahrensituation für den Nutzer erkennen soll. Nachdem die im Smartphone eingebauten Sensoren beispielsweise eine körperliche Attacke auf den Nutzer festgestellt hätten, würde das Smartphone automatisch einen Notruf absetzen. Auch andere verdächtige Situationen könnten mit Hilfe von vordefinierten Mustern erfasst werden.

Das System könnte auch einem Verunfallten in den ersten Minuten nach dem Unfall helfen. So wäre es laut der Patentschrift beispielsweise denkbar, dass das Smartphone automatisch einen Notruf absetzt oder aus dem Adressbuch eine vordefinierte Person kontaktiert. Über eine SMS oder iMessage könnten zudem die GPS-Daten des Anwenders übertragen werden.

Um falsche Alarme zu vermeiden, beinhaltet das neue Patent auch eine Lösung, um den Alarm zu deaktivieren. Damit der Nutzer vom potentiell falschen Alarm etwas erfährt, würde das Smartphone gemäss der Patentschrift ein Warnsignal abgegeben. Dieses Warnsignal würde auch ertönen, wenn sich das Smartphone im «Nicht stören»-Modus befindet. Um den Alarm zu deaktivieren, müsste gemäss der Patentschrift ein Passwort eingegeben werden. Dankbar wäre beispielsweise auch die Nutzung der Touch ID, um den Alarm auszuschalten.

Verbindung mit Fingerabdruck autorisieren

Apples Patent mit dem Titel «Wireless Pairing and Communication Between Devices Using Biometric Data» beschreibt eine Technologie, dank welcher die Nutzer eine drahtlose Verbindung zwischen zwei Geräten autorisieren können, ohne dafür ein Passwort eingeben zu müssen. Um die Verbindung zwischen zwei mobilen Geräten zu autorisieren, soll es ausreichen, wenn die biometrischen Informationen des Nutzers verwendet werden. Denkbar wäre beispielsweise der Einsatz der Touch ID. Die Patentschrift lässt allerdings einen breiteren Anwendungsbereich offen.

Bislang müssen Nutzer ein Passwort eingeben, um beispielsweise eine Bluetooth-Verbindung zwischen zwei Geräten aufbauen zu können. Mit der Nutzung von biometrischen Daten, wie beispielsweise der Touch ID, könnten diese Passwörter ersetzt werden. Um die Touch ID nutzen zu können, müsste Apple allerdings den Funktionsumfang des Fingerabdruck-Sensors erweitern. Bis anhin können mit der Touch ID lediglich das iPhone 5s entsperrt und Käufe im iTunes Store getätigt werden.

Patent mit Hinweis auf bessere Privatsphäre?

In dieser Woche wurde Apple auch das Patent mit dem Titel «Information display using electronic diffusers» gewährt. Die in der Patentschrift beschriebenen Lichtkörper wären gemäss den Informationen von Apple oben am Bildschirm oder bei der Kameraöffnung platziert. Diese Diffusoren könnten den Ingenieuren von Apple zufolge dafür verwendet werden, um die Aktivität der Kamera anzuzeigen. Damit könnte die Privatsphäre der Nutzer sichergestellt werden. Die Nutzer wären sich sicher, dass die Kamera nur dann eingeschaltet ist, wenn die Lichtquelle aktiv ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch "Plants vs. Zombies™ 2" mit neuen Leveln


Heute ist eindeutig "der Morgen der Updates" bei uns. Denn noch ein weiteres, interessantes Update wollen wir gleich hinterherreichen. PopCap und EA haben nämlich Plants vs. Zombies™ 2 ( AppStore ) neue Inhalte spendiert. Version 2.0.1 bietet neue Partylevel, die euch auf den bevorstehenden St. Patricks Day einstimmen sollen. Auch wenn dieser irische Feiertag hierzulande eher unbedeutend ist, könnt ihr natürlich in den Genuss der neuen Level kommen. Ebenfalls mit dabei sind neue Piñata–Party–Level, in denen du gegen Zombies aus allen Welten kämpfen kannst. Und die Stabilität der App wurde verbessert.

Plants vs. Zombies™ 2 ( AppStore ) ist der Nachfolger des iOS-Klassikers Pflanzen gegen Zombies ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry-CEO Chen versucht Weisses Haus zu überzeugen

Name: sdasds.jpg
Hits: 1602
Grösse: 14.3 KB In der Vergangenheit war immer wieder zu lesen, dass Barack Obama Fan von BlackBerry sei und die Geräte sehr gerne nutzt. Als ihm jedoch Steve Jobs in den letzten Monaten seines Lebens ein iPad 2 überreichte, war der US-Präsident sichtlich angetan. Wenn ihn Reporter nun immer nach der Nutzung eines iPhones fragten, sagte er, dass er es gerne nutzen würde, die Sicherheit ihm aber nur das BlackBerry erlaube. Abends spiele er dagegen auf dem iPad ein paar [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Körperanalysewaage BA 1401 von adeVital in den Amazon Blitzangeboten

In Anbetracht der Tatsache, dass mein Hinweis auf die an iOS anbindbare und im Rahmen des CyberMonday von Amazon vergünstigt angebotene Netatmo-Wetterstation im vergangenen Jahr großen Zuspruch gefunden hat, heute ein Hinweis auf ein ähnliches Angebot. In den Blitzangeboten bietet Amazon seit wenigen Minuten ein weiteres an eine iOS-App anbindbares Gadget zu einem vergünstigten Preis an. Dabei handelt es sich um die Körperanalysewaage BA 1401 von adeVital, die sich per Bluetooth mit der zugehörigen App (kostenlos im AppStore) auf einem iOS-Gerät koppeln lässt. Hier lassen sich dann verschiedene Werte einsehen und auswerten. Dazu zählen neben dem Gewicht auch der Körperfettanteil, der Wasseranteil, der Knochenmasseanteil und der BMI. In der Waage lassen sich bis zu vier verschiedene Benutzer hinterlegen, die anschließend automatisch erkannt werden. Regulär kostet die Waage € 99,95. Im Rahmen der Blitzangebote verkauft sie Amazon über den folgenden Link so lange der Vorrat reicht aktuell für € 78,99: Körperanalysewaage BA 1401

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex-Microsoft-Chef Ballmer: Zeit um 10 Jahre zurückdrehen

Microsoft-Chef-Steve-Ballmer-tritt-ab_very_large

Die heutige Web- und Technikwelt ist unglaublich schnelllebig. Wer nicht sofort auf aktuelle Trends reagiert, wird abgestraft. Es gibt Unternehmen, den gelingt dies sehr gut. Auf der anderen Seite stehen jedoch Unternehmen – wie Micorosoft – welche schlicht und einfach den Anschluss verpasst haben.

Nun äußerte sich Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer über die Entwicklung seines ehemaligen Technikgiganten. Hier spricht er darüber, dass er am liebsten die Zeit um zehn Jahre zudrückdrehen würde.

Wir hätten eine stärkere Position im Smartphone-Markt heute, wenn ich die letzten zehn Jahre wiederholen könnte.

Nun müsse Microsoft versuchen, die nächste Welle zu erwischen. Microsoft hatte lange den Anschluss im boomenden Smartphone-Markt verpasst. Konkurrenten wie Samsung und Apple waren Microsoft dabei um Längen voraus und haben gehandelt.

Vor rund drei Jahren brachte Microsoft mit dem Windows Phone ein komplett neues mobiles Betriebssystem heraus. Mit dem Kauf von Nokias Smartphonesparte hatte sich der US-Konzern einen guten Start erhofft. Doch auch der einstige Handy-Weltmarktführer konnte Microsoft nicht retten. Heute liegt das System deutlich hinter Googles Android und Apples iOS zurück.

Via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Omicron

Zeit ist Farbe und nur die richtige Farbe bringt Dich weiter.
Spiele Omicron allein oder zu zweit und aktiviere
Bonusfelder und Kombinationen für Extrapunkte und Ereignisse.

Am Anfang jedes Levels wird Dir eine Farbe angezeigt.
Triff die Felder in dieser Farbe, um weiter zu kommen.
Entdecke die drei verschiedenen Spieltypen in Omicron:

- C L A S S I C -
Beseitige alle Felder während Sie in der richtigen Farbe
erscheinen und beende das Level bevor die Zeit abläuft.
Für jeden Fehler wird Dir Zeit abgezogen.
Für jeden richtigen Tap bekommst Du Zeit gutgeschrieben,
die übrige Zeit wird in das nächste Level übertragen und
hilft Dir, höhere Levels zu erreichen.
Die Geschwindigkeit und die Herausforderung steigt Level für Level.

- A R C A D E -
In diesem Modus gibt es keine einzelnen Level.
Die Geschwindigkeit steigt während des Spiels immer
weiter an und die beseitigten Farbfelder tauchen wieder auf.
Du wirst stets mit sehr vielen Farbfeldern konfrontiert und
musst immer schneller reagieren. Bei jedem Fehler verlierst Du ein Leben,
ohne Extraleben-Bonus ist das Spiel nach 5 Fehlern vorbei.

- V E R S U S -
Ein besonderer Spaß ist Omicron-Versus. In diesem Modus
kann Omicron zu zweit auf einem Gerät gespielt werden.
Beseitigt alle Felder mit der richtigen Farbe.
Wer zuerst 3 Punkte hat, gewinnt!

www.plus.de

Omicron verfügt über Game Center Highscorelisten
und viele Erfolge, die Du freispielen kannst.

Download @
App Store
Entwickler: Canupa
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scotland Yard: Beliebtes Brettspiel kostet heute nur 99 Cent

Ihr habt früher schon Scotland Yard geliebt? Dann lasst euch die reduzierte und digitale Umsetzung des Klassikers nicht entgehen.

Brettspiel für iPhone und iPadDas im Mai 2012 erschienene Scotland Yard (App Store-Link) wird aktuell für kleine 99 Cent angeboten. Ravensburger hat zuletzt stolze 4,49 Euro verlangt, zwischenzeitlich war der Preis auch einmal auf 1,79 Euro gefallen. Für 99 Cent können wir euch den Download des beliebten Brettspiels auf iPhone und iPad mit guten Gewissen mit an die Hand geben – auch eine durchschnittliche Bewertung mit viereinhalb Sternen ist selbstredend.

In Scotland Yard kann man entweder alleine in die Rolle des Detektiven schlüpfen oder mit bis zu sechs Spielern und Computer-Gegner im Multiplayer-Modus antreten. Im Vergleich zum Original-Spiel wurde der Spielplan Londons übrigens leicht überarbeitet und kommt natürlich in HD-Grafik daher.

Ein besonderes Augenmerk kann man ganz klar auf den Online-Modus legen. Über das Game Center kann man sich mit Freunden oder Personen auf der ganzen Welt verbinden und gemeinsam spielen. Die Detektive können sich dabei über einen Sprach-Chat beraten und die Jagd auf Mister X so besser koordinieren.

Ihr kennt Scotland Yard noch gar nicht? Das ist kein Problem, denn das Spiel startet mit einem ausführlichen Tutorial, das alle wesentlichen Elemente von Scotland Yard erklärt und euch nicht sofort ins kalte Wasser wirft. Ich bin mir aber sicher, dass die Zielgruppe das Spiel schon zuvor gespielt hat und mit der Grundidee vertraut sein dürfte.

Gerne könnt ihr euch zusätzlich noch einmal unser Interview mit Ravensburger durchlesen, auch ein Blick in unser Gameplay-Video (YouTube-Link) lohnt sich. Leider hat Ravensburger keine Angaben gemacht, wie lange das vergünstigte Angebot noch gültig ist.

Scotland Yard im Video

Der Artikel Scotland Yard: Beliebtes Brettspiel kostet heute nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Beta von OS X 10.9.3 mit nativer Retina-Auflösung für 4K-Bildschirme

OS X Mavericks

Apple hat Freitagnacht die erste Entwicklervorschau der nächsten Mavericks-Version verteilt. Darin befinden sich interessante Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iTunes Festival App, iOS 7.1 nicht erforderlich

In der kommenden Woche veranstaltet Apple sein erstes iTunes Festival in den USA. Im Rahmen der SXSW Konferenz stehen zwischen dem 11. März und 15. März unter anderem Coldplay, Pitbull, Kendrick Lamar, Soundgarden und Keith Urban auf der Bühne.

itunes_festival_app50

Genau wie beim iTunes Festival in London können sich Anwender die Gigs der Künstler live an ihrem iPhone, iPad, iPod touch oder per Mac, PC bzw. an AppleTV angucken. Für die iOS-Geräte bietet Apple die passende iTunes Festival App an. Diese liegt ab sofort in Programmversion 5.0 vor und kann aus dem App Store geladen werden.

Neben Designanpassungen bringt das Update sämtliche Anpassungen für das SXSW Festival mit. Die iTunes Festival App ist knapp 30MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 7.0 oder neuer.

Vor wenigen Tagen berichtete der für gewöhnlich gut informierte John Gruber, dass ihm zu Ohren gekommen ist, dass das Update der iTunes Festival App iOS 7.1 voraussetzt. Von daher war zu vermuten, dass iOS 7.1 vor dem 11. März und somit vor Beginn des Festivals erscheint. Dieses Gerüchte ist mit der Freigabe der iTunes Festival-App nicht hinfällig. Dies heißt zwar nicht zwangsläufig, dass iOS 7.1 nicht vor dem 11. März erscheint. Wir haben allerdings ein Indiz weniger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

David Cameron twittert gewaltig auf den Putz!

Da hat David Cameron aber ordentlich auf Kies gefurzt und für Schlagzeilen gesorgt: Der britische Politiker, der seit dem 11. Mai 2010 Premierminister des Vereinigten Königreichs ist, twitterte am 05.03.14 ein Bild von sich, auf dem er telefoniert und teilt der Öffentlichkeit mit, dass Barack Obama sein Gesprächspartner war: “I’ve been speaking to Barack Obama [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Zahlen: Eher gestohlen, als kaputt

Neue Zahlen, die von der iPhone-Versicherungsfirma ProtectCell vorgelegt worden, suggerieren, dass iPhone-Nutzer weniger Schäden als andere Smartphone-User zu melden haben. Dafür aber werden erheblich mehr Geräte gestohlen.

1394169979 iPhone Zahlen: Eher gestohlen, als kaputt

In genauen Zahlen ausgedrückt heißt das: Bei iPhone-Anwendern ist es, so vom Standpunkt der Versicherungsfirma gesehen, circa 11 Prozent weniger wahrscheinlich, dass sie ihr Gerät wegen einem beschädigten Display einschicken und ersetzen wollen. Als Vergleichswert wurde der Durchschnitt aller übrigen Smartphone-Kunden zu Rate gezogen. Im Umkehrschluss: User eines Apfel-Handys sind entweder vorsichtiger mit dem Gerät, haben mehr Glück oder das iPhone ist schwerer zu beschädigen. Vielleicht auch eine Mischung aus allem.

Außerdem hat ProtectCell in seinen Erhebungen herausgefunden, dass es 65 Prozent wahrscheinlicher ist, dass ein Apple-Kunde sein iPhone als gestohlen meldet, als bei allen anderen Smartphone-Nutzern. Heißt: iPhones werden am häufigsten geklaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3 mit Retina-Unterstützung veröffentlicht

OS-X-Mavericks-logo

Nachdem OS X 10.9.2 nun schon seit einigen Tagen zum Download bereitsteht, geht es auch in diesem Bereich mit großen Schritten voran. So hat Apple bereits jetzt schon die neueste Version von OS X an die Entwickler verteilt und schaltet mit dieser Version ein sehr wichtiges Feature frei. So unterstützt die neue Version 10.9.3 auch Retina-Grafiken auf 4K-Displays, was durchaus für Gesprächsstoff sorgt. Man geht nun davon aus, dass das lang ersehnte 4K-Thunderbolt-Display nicht mehr weit entfernt ist und das Angebot des Mac Pro komplettieren soll. Die Funktionen sind vorerst nur für den Mac Pro und das MacBook Pro verfügbar.

Was kommt noch von Apple?
Diese Frage stellen sich im Moment sehr viele Analysten und vermuten, dass Apple mit 10.9.3 auch neue Hardware in das Sortiment aufnehmen wird. Apple lässt sich anscheinend im Frühjahr sehr viel Zeit, um sich auf die Entwicklung der Produkte zu konzentrieren. Es wäre aber sehr schade, wenn man im Frühjahr kein Produkt präsentieren würde und auch die Aktionäre werden schon wieder etwas nervös. Vielleicht müssen wir uns aber darauf einstellen, dass Apple generell im Frühjahr keine Keynote mehr abhält. Wir müssen uns in diesem Fall überraschen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doch nicht für iOS 7.1: Apple aktualisiert iTunes-Festival-App

Einem Bericht zufolge sollte die Konzertübertragungs-Anwendung nur mit der nächsten iOS-Version laufen. Das hat sich nun zerschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzangebote: Körperanalysewaage mit iOS-Anbindung und AirPlay-Soundsystem

waageMit der Körperanalysewaage BA 1401 hat Amazon heute ab 10 Uhr eine über Bluetooth mit iOS-Geräten gekoppelte Personenwaage in den Blitzangeboten. Die normalerweise 99,95 Euro teure Waage aus der adeVital-Serie des deutschen Herstellers ADE ermittelt neben dem Gewicht auch den Knochenmasseanteil sowie den BMI und analysiert Körperfett, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Faif: Originelles Rollenspiel mit Glücks-Faktor

Kennt Ihr Euch gut bei Rollenspielen aus – und habt Ihr oft Glück? Dann gefällt Euch sicher die App Faif.

Das Game ist universal und lässt Euch in einer Mischung aus verschiedenen Genres Gegner besiegen. Auf einem Spielfeld befinden sich verschiedene Karten mit diversen Attributen und Formen. Ihr wischt über fünf Karten derselben Form. Die App wählt dann per Zufall eine aus und das Attribut dieser  Karte wird ausgespielt. Dabei könnt Ihr entweder ein Leben erhalten, dem Gegner eines abziehen oder Diamanten sichern.

Faif screen1

Faif screen2

Schafft Ihr es, die Lebenspunkte des Gegners auf Null zu senken, so habt Ihr die Runde gewonnen. Dies geht einfach so lange weiter, bis Ihr K.0. geht. Dann werdet Ihr wieder von vorn beginnen. Im Shop lassen sich im Tausch gegen Diamanten auch neue Gegenstände erwerben. Dazu werden ausschließlich verdiente Diamanten verwendet, da es keine In-App-Käufe gibt. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)

Faif Faif
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 28 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Next Games kündigt neues "The Walking Dead"-Spiel an


Fans der amerikanischen Erfolgs-TV-Serie "The Walking Dead" können sich auf ein neues Mobile Game freuen. Denn das finnische Entwicklerstudio Next Games, erst 2013 von einigen ehemaligen Angestellten von Rovio, SuperCell und Disney gegründet, hat dieses angekündigt. Der Release wird zusammen mit der fünften Staffel erwartet, die aber gerade erst gedreht wird. Es kann also noch eine Weile dauern, bis wir den bisher noch namenlosen "The Walking Dead"-Titel im AppStore begrüßen dürfen.

Leider können wir euch auch sonst noch keine weiteren Informationen zu diesem Spiel liefern, außer dass es laut Next Games innovativ und einzigartig sein soll. "Our take on the undead survival franchise will match the against-all-odds action and moment-to-moment tension of the TV series. We want to find that sweet spot where gameplay and narrative inform and reinforce one another," sagt Teemu Huuhtanen, CEO at Next Games. "Like AMC’s The Walking Dead itself, we’re not giving away too many details right out the gate, but I can confidently state it’s unlike anything we’ve seen from The Walking Dead franchise on home or mobile gaming hardware before." Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten, sobald es Neuigkeiten gibt.

Und wer es v weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: Kultkalender “miCal” jetzt als neue iPhone-App für iOS 7

Was lange währt, wird endlich gut. So könnte man die Entwicklung rund um miCal beschreiben.

miCal

Die Kalender-App miCal haben wir euch früher immer wieder gerne empfohlen. Doch die Entwickler haben zu viel Zeit verstreichen lassen, andere Kalender wie Fantastical 2 oder Calendars 5 waren miCal um Längen voraus und haben diesen in den Schatten gestellt. Jetzt gibt es endlich wieder einen Lichtblick: miCal (App Store-Link) steht ab sofort als iOS 7-optimierte iPhone-App zum Download bereit.

Die Entwickler haben sich für eine neue Applikation entschieden und haben die alten Versionen aus dem App Store genommen. Dieser Schritt ist verständlich und fair, auch wenn Bestandskunden jetzt erneut zahlen müssen. Immerhin muss man den Entwickler hoch anrechnen, dass miCal zuvor immer mit Updates verbessert wurde, außerdem wurde schon jetzt angekündigt, dass die neue Version von miCal mit einem kommenden Update zur Universal-App heraufgestuft wird und somit auch auf dem iPad funktionieren wird. Da der neue miCal von Grund auf neu programmiert wurde, finden wir das erneute bezahlen fair – immerhin möchte jeder von uns für seine Arbeit entlohnt werden.

miCal integriert nicht nur ein neues und zu iOS 7 passendes Design, auch alle Funktionen des mobilen Betriebssystem werden ausgenutzt. Das neue Layout verbessert die Übersichtlichkeit, vor allem das Dashboard, also die Startseite, bietet alle Termine, Geburtstage und Erinnerungen auf einen Blick.

Stichwort Erinnerung: Ab sofort unterstütz miCal auch Erinnerungen. Weiterhin gibt es die Unterscheidung zwischen sieben Kalenderansichten, unter anderem mit Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansichten. Außerdem erfolgt die Termineingabe jetzt noch schneller. Ähnlich wie bei den oben zwei genannten Alternativen lassen sich die Termine à la “Meeting mit Tom um 14 Uhr” kinderleicht eintragen. Optional steht Siri zur noch einfacheren Eingabe bereit.

miCal mit Terminen, Erinnerungen und Geburtstagen

Auch ein Blick in die Einstellungen lohnt sich. Mit umfangreichen Optionen kann der Kalender individuell gestaltet werden. Das Badge-Icon, Benachrichtigungen, Zeiten, Ansichten und vieles mehr lassen sich dem eigenen Geschmack anpassen – hier muss man sich einmal durchwühlen, danach ist die Bedienung aber noch komfortabler. miCal kommuniziert natürlich mit dem internen Apple-Kalender über die iCloud, kann aber auch Termine aus Google Calendar, Outlook, Exchange oder Facebook übernehmen.

Insgesamt können wir festhalten: Der angestaubte Kulturkalender miCal präsentiert sich in neuem Gewand und kann mit den überarbeiteten und neu hinzugefügten Funktionen überzeugen und buhlt nun erneut um die Gunst der Nutzer. Der Kampf der Kalender geht in eine neue Runde: miCal, Fantastical 2 oder Calanders 5? Was ist die beste Alternative? Diese Frage können wir nicht beantworten, mit allen Apps bekommt ihr aber einen sehr guten Kalender geboten. Dennoch muss ich trotzdem sagen, dass ich weiterhin auf Fantastical 2 setzen werden, dass mich vollends überzeugt hat.

miCal kommt derzeit nur optimiert für das iPhone daher, ist 9,7 MB groß, setzt iOS 7 voraus und 1,79 Euro teuer. Abschließend noch die Frage an euch: Welchen Kalender habt ihr im Einsatz? Den Apple-Kalender? Fantastical 2? Calendars 5? miCal? Oder einen ganz anderen? Lasst es uns wissen.

Der Artikel Endlich: Kultkalender “miCal” jetzt als neue iPhone-App für iOS 7 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhones seltener kaputt - verschwinden aber viel häufiger

Eine aktuelle Studie belegt, worüber sich vor allem in den USA viele Polizeistationen beschweren: iPhones gelten als besonders beliebtes Diebesgut und viele Mitarbeiter sind allein mit der Bearbeitung von Anzeigen wegen geklauter iPhones ausgelastet. Die aktuellen Zahlen stammen von ProtectCell, einem Unternehmen, bei dem sich Geräte gegen Diebstahl oder Defekte versichern lassen. Nutzt man ei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwing das Tanzbein: Apples Gratis-App der Woche ist Segas Tanzspiel "Go Dance"


Jede Woche bietet Apple eine "Gratis-App der Woche" im AppStore an, wo ein sonst kostenpflichtiger Download für eine Woche kostenlos angeboten wird. Oft sind es sonstige Apps aus den zahlreichen Kategorien des AppStores, ab und zu aber auch Spiele. So wie diese Woche, wo Segas Tanzspiel GO DANCE ( AppStore ) auserwählt wurde. Die sonst 1,99€ teure Universal-App könnt ihr somit aktuell kostenlos aus dem AppStore laden.

Das Spiel funktioniert ähnlich wie mit verschiedenen Spielekonsolen. Man stellt das iPhone oder iPad auf einen Tisch und sich in rund zwei Metern Abstand davor. Dann macht das Spiel Tanzbewegungen vor, die du möglichst rhythmisch nach- und mitmachen sollst. Das Gerät kontrolliert dies über die FaceTime-Kamera. Zudem kannst du das Bild via AirTime auch auf ein TV-Gerät übertragen.

Klingt in der Theorie gut, klappt aber leider nur bedingt. Wir haben kurz nach Release versucht, das Tanzbein zu schwingen, waren aber, wie ihr in weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Live – Sternbeobachtungs-Vorhersage

Atemberaubende Weltraumfotos kombiniert mit allem, das Sie über die Bedingungen zur Sternbeobachtung an Ihrem Standort heute Nacht wissen müssen. Sternbeobachter oder nicht – diese App wird Ihre Neugier entfachen.

Die sehr präzisen stündlichen Bedingungen zur Sternbeobachtung werden anhand von sieben Kriterien eingeschätzt und in einem Sternbeobachtungs-Index zusammengefasst, der Ihnen alle nötigen Informationen liefert, um Pläne zu schmieden. Die Formel wurde von einem Doktor der Mathematik im Star Walk-Team entwickelt und berücksichtigt folgende Faktoren:

  • Gibt es heute Nacht am Himmel etwas Interessantes zu sehen?
  • Kann ich Saturn sehen?
  • Wird es bewölkt sein?
  • Wird es regnen?
  • Zu viel Licht?
  • Ist der Mond zu hell zur Sternbeobachtung?
  • Wenn ist der nächste Meteorenschauer?

Sie erhalten außerdem detaillierte Berichte zur Position und Flugbahn der Internationalen Raumstation, der Sonne, des Mondes, von Jupiter und anderen Planeten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD-Chip-Firma Pixelworks bestätigt Zusammenarbeit mit Apple

Die Aktien der Firma Pixelworks gingen am gestrigen Donnerstag um 30 Prozent nach oben. Der Grund: Das Unternehmen hatte bestätigt, dass Apple im Jahr 2013 für mehr als 10 Prozent des Umsatzes verantwortlich war.

Pixelworks

Genaue Details sind unbekannt

Es ist nicht bekannt, inwiefern Apple mit Pixelworks zusammenarbeitet. Pixelworks produziert Halbleiter für Video- und Pixel-Processing mit besonderer Konzentration auf hochauflösende Inhalte. Das Unternehmen bietet aber auch Software an. Laut Pixelworks ist man bemüht, den Kunden “höchstmögliche Videoqualität in vielen Applikationen und Formaten zu bieten.” Die Zielprodukte des Unternehmens sind dabei Smartphones, Tablet und Notebooks. Apple ist auf jedem dieser Märkte gut vertreten.

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen wurde durch ein Dokument an die US Securities and Exchange Commission bekannt, das der Analyst Mark Gomes von PPT Research entdeckt hatte. Vorher war die Zusammenarbeit nie bestätigt worden. Neben Apple gehören auch NEC und Hitachi zu den Kunden von Pixelworks.

Vorboten des iTV?

Wenn man ein bisschen träumen will, dann könnte man nun behaupten, die Zusammenarbeit mit Pixelworks wäre ein Hinweis auf den iTV. Realistisch ist das allerdings nicht. Tatsächlich könnte Apple alles Mögliche von Pixelworks beziehen, und es besteht die Möglichkeit, dass wir sogar nie wirklich erfahren werden, was Apple mit Pixelworks zu tun hatte.

via [AppleInsider](Securities and Exchange Commission)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Beta von OS X 10.9.3 mit besserer Unterstützung für 4K-Displays

Nur etwas mehr als eine Woche ist die Veröffentlichung von OS X 10.9.2 her, da wird bereits die erste Version des nächsten Updates an die Entwickler verteilt. Apple gab vor einigen Stunden die erste Beta von 10.9.3 frei. Die Version mit der Build-Nummer 13D12 kann sowohl über den Mac App Store als auch das Mac Dev Center geladen werden. Über die gebotenen Verbesserungen und Fehlerbehebungen is ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes will CarPlay auch für ältere Fahrzeuge anbieten

icon2Apples Auto-Integration CarPlay hat mit ihrer Vorstellung auf dem Genfer Autosalon diese Woche für viel Wirbel gesorgt. Mercedes-Benz, Volvo und Ferrari haben „iOS in the Car“ als erste Fahrzeughersteller in Aktion gezeigt, weitere sollen in diesem Jahr folgen. Bislang wurde CarPlay allerdings erst im Zusammenhang mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks 10.9.3 Beta 1 steht bereit

Die Testphase zu einer neuen Version des Mac Betriebssystem hat nun begonnen, mit der ersten Beta Version zu 10.9.3.  Erst vor einigen Tagen stand das Update für Mavericks zum Download bereit und alle Mac User konnten das Softwareupdate auf OS X 10.9.2 herunterladen und installieren. Neben der Ergänzung von FaceTime Audio, die es nun möglich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Flop: Das iPhone 5c wird kaum gekauft!

Wer hätte das damals kurz vor dem Release gedacht? Das Plastik-iPhone 5c hat sich als absoluter Flop erwiesen, was für Apples Smartphones bisher sehr ungewöhnlich war. Damals gingen die meisten davon aus, dass Apple mit dem iPhone 5c ein Billig-Smartphone auf den Markt bringen würde. Aber wenn man es dann in einer Plastikversion veröffentlicht und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay für ältere Autos: Mercedes arbeitet an Lösung

Apples CarPlay ist noch nicht einmal öffentlich nutzbar, da bricht schon ein regelrechter Hype um das Feature aus. Angekündigt wurde, dass iOS im Infotainment-System von kommenden Fahrzeugen zahlreicher Hersteller verfügbar sein soll. Gekoppelt mit einem iPhone 5, 5s oder 5c kann der Nutzer dann unter anderem auf Siri, Karten, Telefon und Musik vom Auto aus zugreifen. Weitere Apps will Apple langsam, aber regelmäßig zulassen. Doch Fahrer, die sich nicht extra wegen CarPlay ein neues Auto anschaffen wollen, schauen bis dahin in die Röhre. Mercedes hat jetzt aber gute Nachrichten parat.

1393834536 CarPlay für ältere Autos: Mercedes arbeitet an Lösung

Gegenüber 9to5Mac bestätigte der Autohersteller, dass man an einer Lösung arbeite, CarPlay auch in aktuelle Wagen zu integrieren.

We’ve confirmed that at least Mercedes-Benz is looking into aftermarket installations of CarPlay that will allow older models of vehicles to access the feature. The company confirmed that it is trying to get an “an after-market solution for previous cars” and hopes to have it on the market by the end of the year.

Bis zum Ende des Jahres wollen die Verantwortlichen ein entsprechendes Ergebnis verkünden. Es bleibt zu hoffen, dass auch andere Hersteller nachziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40 neue Level & mehr für "Wo ist mein Wasser? 2"


Weiter geht es mit den Updates, diesmal aus dem Hause Disney und für das Physik-Puzzle Wo ist mein Wasser? 2 (AppStore) . Swampy und seine Krokodil-Kollegen freuen sich über 40 neue Level mit zwei neuen Orten, die sie in eine Piratenbucht und zur "Party im Park" verschlagen. Auch dort gilt es natürlich in bekanntem Spielprinzip zu agieren und viele Schätze und Rätsel zu entdecken. Außerdem beinhaltet das Update auf Version 1.2.1 gleich 70 neue Herausforderungen sowie sechs neue Sammelgegenstände, um deine Sammlung zu vervollständigen. Ebenfalls neu ist mit der Ballon-Funktion ein neues Gameplay-Element, das gratis ausprobiert werden kann.

Update-Beschreibung aus dem AppStore:
''Ein tolles Update mit BRANDNEUEN Orten, Herausforderungen UND Sammelgegenständen!
• 40 neue Level in 2 spannenden Orten: "Piratenbucht" ist eine verrückte Höhle voll mit Schätzen und Rätseln. Und in "Party im Park" kannst du an einer Faschings-Feier im Alligatoren-Stil teilnehmen!
• In 70 NEUEN Herausforderungen & mit 6 lustigen Sammelg weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lord Vaders Antwort auf den Oscar-Selfie

Als Reaktion auf den Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres erscheinen immer mehr Parodien im Netz. Dieser Darth Vader Selfie gefällt uns beispielsweise ganz gut. Der Selfie von Lord Vader wurde eigentlich im letzten Jahr zur Eröffnung des offiziellen StarWars-Accounts bei Instagram gepostet.  Passt aber auch jetzt ganz gut – ist ja schließlich genauso spontan entstanden, wie der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luftaufnahmen: Abrissarbeiten am neuen Campus fast erledigt

Die Abrissarbeiten auf dem Areal in Cupertino, auf dem der neue Apple-Campus bis 2016 entstehen soll, sind nahezu erledigt. Aktuelle Luftaufnahmen von AppleToolbox zeigen, dass fast alle der Gebäude, Lagerhallen und Parkplätze, mit denen das Grundstück bisher zugepflastert war, entfernt wurden. In rund zwei Jahren soll das Areal nach der Fertigstellung der Bauarbeiten dann zu 80 Prozent aus Grünfläche bestehen, den Rest...

Luftaufnahmen: Abrissarbeiten am neuen Campus fast erledigt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt erste Beta von OS X 10.9.3 an Entwickler

Apple hat die erste Betaversion von 10.9.3 veröffentlicht. Die Beta mit der Buildnummer 13D12 ist über den Mac App Store und die Developer-Seiten erhältlich und verbessert die Unterstützung von 4K-Displays am Mac.Die "Focus Areas", also Bereiche, auf die Entwickler ihre Tests konzentrieren sollen, sind Audio und Grafiktreiber.OS X 10.9.3 soll nach ersten Berichten auf allen kompatiblen 4K-Displays nun eine Retina-Auflösung mit optionaler 60Hz Ausgabe unterstützen. Dies wurde bei Tests mit dem Dell UltraSharp 24 am Mac Pro bestätigt. 4K-Displays am Mac sind noch eine Baustelle: Besitzer ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival

Traditionell präsentiert das iTunes Festival in atmosphärischem Rahmen kostenlose Konzerte mit einigen der angesagtesten Namen der Musikszene. Diese App ist ein interaktiver Multimedia-Begleiter zum Event, der für kurze Zeit Features wie Live-Streams der Auftritte und Videos on demand sowie Fotos und vieles mehr bietet.

Download @
App Store
Entwickler: iTunes
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waldorf 2-Pole - Analoges Filter

Analoge Filter prägen seit vielen Jahren den Klang moderner Musik. Sei es in Form von Filter-Boxen oder direkt in Synthesizern integriert. Mit dem kompakten 2-Pole will Waldorf Gitarristen, DJs oder Keyboardern Zugriff auf den typischen Waldorf-Sound ermöglichen. Damit lassen sich Gitarren-Performances mit Filter-Sweeps würzen und über ein angeschlossenes Fuß-Pedal oder über den Envelope-Follower nach Belieben steuern. Genauso können Flächenklänge oder Drumloops von fein bis dramatisch per LFO animiert werden. Ein Drive Regler sorgt bei Bedarf auch für brachiale Klänge.Preis: 229 Euro  (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Weltreise der "Subway Surfers" geht weiter nach New York


Und gleich das nächste Update hinterher: die Zyklen werden immer kürzer von Kiloos Update für den beliebten, kostenlosen und von uns in diesem Artikel vorgestellten Endless-Runner Subway Surfers (AppStore) . Nachdem wir erst Mitte des vergangenen Monats über das letzte Update berichtet haben, gibt es nun bereits die nächste Station der Weltreise zu verkünden.

Diesmal geht es zurück nach Amerika, genauer gesagt nach New York. Mit Tony kannst du den New Yorker Subway unsicher machen. Zudem gibt es neue Boni und Events sowie das neue Liberty Board und neue Outfits für die Charaktere des Spieles.

Update-Beschreibung aus dem AppStore:
''- Die "Subway Surfers World Tour" kommt nach Amerika
- Mache mit Tony den New Yorker Subway unsicher
- Mach mit bei den Mystery Mondays und suche auf den Gleisen nach den Super Mysterizern
- J weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Schritt in Richtung “iTV”?

Apple ist ein Großkunde des Videospezialisten Pixelworks. Laut Seekingalpha könnte das auf die Produktion eines TV hindeuten.  Pixelworks wurde 1997 in Oregon gegründet und ist mittlerweile für seine hochauflösenden und innovativen Displays bekannt. “We believe every screen, no matter how big or small, deserves the highest picture quality”, so beschreibt das Unternehmen seine Ziele selbst. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frühjahrs-Update für Windows 8.1 versehentlich vorab veröffentlicht

iconDie Veröffentlichung des ersten Update für Windows 8.1 wurde eigentlich erst für April erwartet, vermutlich unbeabsichtigt hat die Softwareaktualisierung jedoch bereits den Weg auf einige Microsoft-Server gefunden und macht sich nun auf verschiedenen Download-Plattformen breit. Microsoft hat die Aktualisierung Ende letzten Monats als „Frühjahrs-Update“ angekündigt und will damit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3 Beta 1 steht als Download bereit: erweiterte Unterstützung von 4K-Displays

Ende Februar hat Apple OS X 10.9.2 freigegeben. Das zweite große Update zu OS X Mavericks bietet FaceTime Audio, Stabilitätsverbesserungen, Bugfixes und mehr. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Apple die Betaphase zu OS X 10.9.3 einläutet. Dies war im Laufe der Nacht der Fall. Ab sofort steht OS X 10.9.3 Build 13D12 bereit. die jüngste Entwicklerversion kann aus dem Apple Developer Center von eingetragenen Entwicklern heruntergeladen werden.

osx_mavericks

Apple wird sich auch mit dem dritten Update um weitere Bugfixes kümmern und so bittet der Hersteller aus Cupertino seine Entwickler, sich auf Grafiktreiber und Audio zu konzentrieren. Eine neue Funktion wurde ebenso schon bekannt, die Apple OS X 10.9.3 spendieren wird. Die Rede ist von 4K-Display. OS X 10.9.3 unterstützt 4K-Display bei der Retina Auflösung.

Unter OS X 10.9.3 können Anwender ihren angeschlossen 4K-Bildschirm nativ mit einer verdoppelten Pixel „Retina“ Auflösung ansprechen. In den Systemeinstellungen unter Monitor können die entsprechenden Einstellungen vorgenommen werden. Anwender können nun die Auflösung von OS X auf 4K-Displays als Retina-Darstellung laufen lassen, so 9to5Mac.

1093_4k_displays

Verbindet man nun z.B. einen 4K-Monitor mit einem Retina MacBook Pro (Ende 2013) und stellt man OS X auf diese neue Konfiguration, so werden Inhalte deutlich schärfer dargestellt als zuvor. Die Inhalte sollen nun so scharf dargestellt werden, als wenn ein Retina MacBook Pro mit Retina Auflösung betrieben wird, das Ganze jetzt nur auf einem 4K-Display. Das Display stellt automatisch die doppelte Pixelanzahl dar, so dass die Inhalte deutlich schärfer werden.

Vor dem Update konnte das Retina MacBook Pro auch mit einem 4K-Display verbunden werden, alles sah allerdings leicht verwaschen und verzerrt aus. Nur ein kleiner inoffizieller Tweak half. Zudem gibt es Anwenderberichte, dass OS X 10.9.3 Beta 1 auch 60HZ auf 4K-Displays unterstützt. Aktuell betrifft dies nur das Retina MacBook Pro und den Mac Pro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Mix: iTunes Festival, DFB HD, Plants vs. Zombies 2 & mehr

Wieder einmal versorgen uns die Entwickler mit interessanten Updates. Einige möchten wir genauer erläutern.

iTunes Festival DFB HD Plants vs Zombies 2 3 Wo ist mein Wasser

iTunes Festival: Für das anstehende iTunes Festival in den USA, das übrigens vom 11. bis 15. März stattfindet, wurde die mobile Applikation für iPhone und iPad aktualisiert. Apple hat der App ein neues und helles Design spendiert und spezielle Änderungen für das Festival bei SXSW vorgenommen. Ab dem 11. März könnt ihr dann alle Live-Auftritte von Codplay, Pitbull, Imagine Dragons und weiteren direkt per App verfolgen. (Universal, kostenlos)

DFB HD: Auch wenn das Spiel gegen Chile für den Zuschauer nervenaufreibend war, steht die Weltmeisterschaft schon fast vor der Tür. Mit dem Update auf Version 1.7.3 wurde die kostenlose iPad-App des DFBs um einem neuen Bereich für die WM 2014 in Brasilien ergänzt. Alle wichtigen Informationen, Spiele, Austragungsorte und spätere Ergebnisse findet ihr in dieser Sektion. (iPad, kostenlos)

Plants vs. Zombies 2: Plants vs. Zombies 2 zählt sicherlich bei vielen zu den besten Spielen im App Store. Auch wenn Version 2 auf dem Freemium-Prinzip basiert, bleiben wir bei einer Empfehlung. Version 2.0.1 bringt endlich neue Inhalte mit. Zum anstehenden St. Patrick’s Day wurden neue Partylevels hinzugefügt, auch gibt es neue Pinata-Party-Level, in denen man weiterhin gegen viele verschiedene Zombies ankämpft. Wer Plants vs. Zombies 2 noch nie ausprobiert hat, sollte jetzt den Download tätigen. (Universal, kostenlos)

Wo ist mein Wasser 2?: Auch Disney beglückt euch immer wieder mit neuen Inhalten. Das Update auf Version 1.2.1 bringt gleich 40 neue Level in zwei spannenden Orten “Piratenbucht” und “Party im Park” mit. Des Weiteren haben die Entwickler die App um 70 weitere Herausforderungen und sechs lustige Sammelgegenstände erweitert. Mit Insgesamt 300 Leveln ist Wo ist mein Wasser 2? definitiv eine Empfehlung. (Universal, kostenlos)

Subway Surfers: Der Endless-Runner wird fast monatlich aktualisiert. Ab sofort führt die “Subway Surfers World Tour” nach Amerika, wo ihr Tony quer durch New York schicken könnt. Grafiken wurden natürlich entsprechend angepasst, am tollen Gameplay hat sich nichts geändert. Wer Endless-Runner mag, sollte sich auch das kostenlose Subway Surfers ansehen. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Update-Mix: iTunes Festival, DFB HD, Plants vs. Zombies 2 & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoPhix

Sind dir deine Fotos zu langweilig? Willst du deine Fotos neuen Pep verleihen?

Collagen, Texte, Sticker, Clipart, Masken, Fotolisten, Effekte, Filter, Schreiben und Malen auf deinem Foto (Collage) … Mit PhotoPhix. hast du das perfekte Werkzeug dafür! Mithilfe von PhotoPhix. gibt es unendlich viele Möglichkeiten um selber deine eigene Foto-Collagen zu erstellen.

Speicher deine Fotos, veröffentliche sie in Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo. Benutze sie für Thumblr, Google+, Streamzoo, Tadaa

PhotoPhix: DIE ultimative Alles-Könner-App für iPad, iPhone en iPod

Möglichkeiten:

  • Erstellen eine Collage mit bis zu 16 Fotos.
  • Gestalte die Form der Fotos, indem du die Ecken bestimmst und einen farbigen Rahmen mit Schatten hinzufügst
  • Mache eine Zeichnung über deiner PhotoPhix Collage – Schreibe oder zeichne auf deinerPhotoPhix Collage
  • Füge deiner Collage dein eigenes Clipart hinzu
  • Füge ein vorliegendes Textfeld zu oder mach dein eigenes Textfeld
  • Bestimme Effekte auf deiner Collage
  • Platziere deine Collage in einem Fotoalbum
  • Speicher deine PhotoPhix Collage in “camera roll” oder lade deine Collage auf Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo oder in unserem Vorbild-Album hoch, oder verschicke deine Collage per E-Mail!
Download @
App Store
Entwickler: Compasition Apps
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iWatch-Konzept aufgetaucht

d0ddbff3d3ef34f76a62804f8204f6ee

Es gibt wieder ein neues iWatch-Konzept welches auf “Behance” aufgetaucht ist. Das Konzept erinnert irgendwie an einen einfachen Metallring mit einem Display in der Mitte und den Farben von iOS 7. Wir finden das Design nicht schlecht, obwohl es etwas einfach gehalten ist. Aber genau das könnte zu Apple passen. Grundsätzlich versucht man hier ein sehr schlichtes Design mit der Funktionalität von iOS zu verbinden, was bis zu einem gewissen Grad auch gelungen ist.

So sollte es aber nicht aussehen…
Sollte Apple tatsächlich solch ein Gerät präsentieren, wären wir etwas enttäuscht, da viele sich doch etwas mehr vom Gerät selbst erwarten und man sich auch im Bereich der Usability einige Highlights erhofft. Wir gehen schon davon aus, dass man sich zwar an iOS 7 orientieren wird, aber auch wie bei der neuen CarPlay-Erweiterung eigene Design-Elemente einfließen lassen wird.

Wie findet ihr das Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von OS X 10.9.3 - inkl. Retina-Support für 4K-Displays

Apple hat in der vergangenen Nacht die erste Vorabversion von OS X 10.9.3 für Entwickler veröffentlicht. Dies ist knapp zwei Wochen nach der offiziellen Freigabe von OS X 10.9.2 keine wirkliche Überraschung. Apple fordert die Entwickler in den Releasenotes lediglich auf, sich näher mit Grafiktreibern und der Soundausgabe zu beschäftigen. Zu speziellen Fehlerkorrekturen äußert sich Cupertino nicht. Interessant ist jedoch, dass diese erste Vorabversion von OS X 10.9.3 eine native Retina-Unterstützung für 4K-Displays mit 60 Hz enthält. Tests von @KhaosT, haben bereits bestätigt, dass dies sowohl mit dem 2013er Retina MacBook Pro und dem neuen Mac Pro in Verbindung mit einem Dell UltraSharp 24 Ultra HD Monitor funktioniert. 

Diverse Nutzer warten bereits sehnsüchtig auf neue Thunderbolt-Displays von Apple, die mit einer 4K-Auflösung aufwarten. Die native Unterstützung in OS X 10.9.3 könnte nun ein Hinweis darauf sein, dass es bald soweit sein könnte. Das letzte Update des Thunderbolt-Displays liegt inzwischen immerhin schon über zwei Jahre zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off MovieSherlock Pro

MovieSherlock Pro lets you download, convert, and save your favorite videos from the Web. Store and view videos offline or on any of your devices, from your Mac to your phone to your tablet. Grab videos from YouTube, Vimeo, or DailyMotion. Don’t be limited by your network — MovieSherlock Pro unlocks your favorite Web videos and lets you enjoy them on the go!”

Purchase for $19.99 (normally $40) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: wir verlosen 5 Promo Codes für "Viking Saga: The Cursed Ring" von Realore


Update vom 07.03.2014 um 7:44h:
Wir wollen wenige Stunden vor Ablauf noch einmal kurz an unser aktuelles Gewinnspiel erinnern, das seit Dienstag läuft. Wer gerne einen von fünf Promo Codes für Realore Studios neues Time-Management-Game Viking Saga: The Cursed Ring (Premium) ( AppStore ) gewinnen möchte, um damit die sonst 4,49€ teure iPad-App gratis aus dem AppStore zu laden, hat noch bis 18 Uhr Zeit, mitzumachen. Wie das geht, lest ihr unten... Viel Glück!

Originalbeitrag vom 04.03.2014 um 14:49h:
Wessen Interesse wir mit unserer App-Vorstellung am gestrigen Tag an Realores neuem Viking Saga: The Cursed Ring (Premium) ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival App ist bereit für Livestreams von Coldplay, Soundgarden und Pitbull

iconNächste Woche findet zum ersten mal ein iTunes Festival außerhalb von Europa statt. Im Rahmen des texanischen SXSW-Festivals präsentiert Apple 5 Tage lang angesagte Bands und Künstler, unter anderem sind Coldplay und Soundgarden mit von der Partie (wir berichteten). Apple hat nun auch die offizielle App zum Festival aktualisiert. Neben Informationen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flug-Abenteuer "Cloud Spin" wieder reduziert & fliegt jetzt auch aufs iPhone


Und einmal andersherum: eben haben wir berichtet, dass Dual Survivor von der iPhone- zur Universal-App geworden ist , nun wird eine bisher reine iPad-App zur Universal-App. Denn Skytrain Studios hat dem bisher dem iPad (ab 2. Generation)vorbehaltenen Spiel Cloud Spin ( AppStore ) ein Update auf Version 1.5 verpasst. Neben ein paar Fehlerbehebungen und kleinen Ergänzungen bzw. Veränderungen ist das wichtigste Feature des Updates, dass der Titel nun eine Universal-App ist. Damit könnt ihr das Spiel nun auch auf iPhone und iPod touch spielen. Es muss aber mindestens ein iPhone 4S oder iPod touch der 5. Generation sein.

Abgerundet wird das Update noch mit einer Preissenkung. Wiederholt könnt ihr den sonst 1,79€ teuren Titel nun wieder für nur kleine 0,89€ laden, spart also die Hälfte des sonst anfallenden Kaufpreises. Das Angebot ist bis zu 13. März gültig, also noch knapp eine Woche.

In weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Schwenkarm für's iPad

iGadget-Tipp: Schwenkarm für's iPad ab 14.29 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Damit könnt Ihr Euer iPad so richtig in Position bringen.

Damit kann man das iPad (mit entsprechenden Apps) z.B. auch als zusätzlichen Mini-Monitor nutzen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Wave Wave: Unmögliches, extrem schweres, reaktionsschnelles Spiel für Hardcore-Gamer

Fast hätte ich mein iPad beim Versuch, Wave Wave zu testen, in die Ecke geworfen.

Wave Wave 1 Wave Wave 2 Wave Wave 3 Wave Wave 4

Ein ähnlich schweres und frustrierendes Game ist mir zuletzt mit Flappy Bird untergekommen, das ebenfalls auf das Prinzip „Sauschwer, aber mit Suchtfaktor“ setzte. Wave Wave ist zwar grafisch und Gameplay-technisch in einer ganz anderen Ecke angesiedelt, aber obiges Gefühl stellt sich trotzdem schnell ein. Die in englischer Sprache lokalisierte Applikation (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 2,69 Euro auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, die mindestens über iOS 6.1 verfügen.

Schon die Warnung des Entwicklers in der App-Beschreibung im Store lässt nichts Gutes verheißen: „Hektisch. Extrem. Suchterzeugend. Schnell. Stürmisch.“ So beschreibt Developer Thomas Janson sein iOS-Werk, und er hat beileibe nicht übertrieben. Vielleicht kennen einige Nutzer von euch das ebenfalls blitzschnelle Game Super Hexagon, das auch für einige Frustration sorgen kann. Ähnlich sieht es auch bei Wave Wave aus, das in mehreren Modi absolviert werden kann.

Generell einordnen lässt sch Wave Wave am ehesten in das Genre der Endless Runner, wobei es hier nicht so sehr um das Laufen an sich, sondern um die Fortbewegung eines schwarzen Strahls in einer Welt voller Hindernisse durch gefährliche schwarze Dreiecke geht. In einer verrückt-knallbunten Umgebung ist es das Ziel des Gamers, durch einfache Fingertipps die Richtung des schwarzen Strahls zu ändern und damit den Hindernissen auszuweichen.

Das allein sollte doch nicht allzu schwer sein, mag man denken. Allerdings hat der Entwickler so einige Tücken eingebaut: Der zu steuernde schwarze Strahl kann nur im Zickzack fortbewegt werden, zudem ist die Geschwindigkeit, mit der der Strahl durch die Hindernisse navigiert werden muss, schon im niedrigsten von insgesamt fünf Schwierigkeitsgraden so hoch, dass man regelmäßig nach ein paar Dreiecken das Zeitliche segnet und von vorn beginnen kann. Neben diesem als „Infinity“ bezeichneten Spielmodus kann sich der Game in einem „Galaxy“-Mode beweisen, in dem bewegliche Dreiecke auf der Strecke liegen, denen es unbedingt auszuweichen gilt, möchte man länger als ein paar Sekunden bestehen. Im dritten Modus, „Levels“ versucht der Spieler, in immer länger und schwieriger werdenden Leveln die Ziellinie zu erreichen.

Wer gerne mit Freunden spielt, kann zwei der Game-Modi auch in einem VS-Spiel starten, bei dem sich zwei Gamer an einem Gerät gegenüber sitzen. Ebenfalls vorhanden ist eine Anbindung an das Game Center, bei dem man die meistens frustrierenden Ergebnisse mit anderen Spielern auf der ganzen Welt vergleichen kann. Die Schwere des Spiels wird durch die Platzierungen im Game Center deutlich: Selbst die besten Gamer schaffen es im einfachsten Infinity-Modus nicht, länger als eine Minute zu bestehen. Und eine Warnung noch zum Schluss – Epileptiker oder andere Menschen, die empfindlich auf schnelle visuelle Reize reagieren, sollten aufgrund der irrsinnig schnellen und bunten Grafiken wohl eher Abstand von Wave Wave nehmen. Einen ersten Eindruck gibt es im Trailer (YouTube-Link).

Wave Wave im Video

Der Artikel Wave Wave: Unmögliches, extrem schweres, reaktionsschnelles Spiel für Hardcore-Gamer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Dual Survivor" fordert dich nun auch auf dem iPad heraus


Zwei Wochen nach dem Release hat Entwickler Rising Step ein erstes Update für sein Multitasking-Spiel Dual Survivor (AppStore) veröffentlicht. Dank diesem ist das bisher nur für iPhone und iPod touch optimiert gewesene Spiel nun eine Universal-App und kann somit auch auf dem iPad gespielt werden. Allerdings benötigt ihr mindestens ein iPad 2, um in den Genuss des Spieles zu kommen.

Wir hatten euch das 2,69€ teure Spiel zum Release in diesem Artikel vorgestellt. Der Titel greift das bekannte Spielprinzip auf, bei dem eine Kugel über schale Pfade zum Ziel gesteuert werden, verdoppelt aber den Schwierigkeitsgrad. Denn hier müssen gleich zwei Kugeln zeitgleich gesteuert werden. Die eine mit der linken Hand, die andere mit der rechten. Das und die Tatsache der vielen Abgründe, Fallen und mehr macht die Sache zu einem durchaus fordernden Zeitvertreib, bei dem gute Hand-Augen-Koordination notwendig ist.

Beschreibun weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iTunes Festival App für die SXSW-Ausgabe

Apple hat in der vergangenen Nacht seine iTunes Festival App (kostenlos im AppStore) aktualisiert und damit fit gemacht für die jüngst angekündigte US-amerikanische Ausgabe. Diese wird an fünf Abenden beginnend ab dem 11. März verschiedene Künstler wie Coldplay, Imagine Dragons und London Gramma anläasslich der SXSW-Veranstaltung (South by Southwest) in Austin, Texas auf die Bühne befördern. Zudem überzeugt Version 5 der App mit einem komplett überarbeiteten Design. Sie bietet neben dem Apple TV eine weitere Möglichkeit, die Auftritte der teilnehmenden Künstler per Livestream mitzuverfolgen. Nicht bestätigt hat sich indes, dass die App auf iOS 7.1 basieren und eben jenes Update voraussetzen würde. Entsprechende Gerüchte hatte John Gruber aufgebracht, der mit der Veröffentlichung jedoch weiterhin jeden Tag rechnet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt erste OS-X-10.9.3-Beta an Entwickler

Apple hat in der Nacht auf heute den registrierten Entwicklern die erste Vorabversion von OS X 10.9.3 zur Verfügung gestellt. Das Build mit der Nummer «13D12» kann über das Mac Dev Center heruntergeladen werden.

Gemäss der Beschreibung von Apple sollen sich die Entwickler auf zwei Bereiche konzentrieren: um die Grafikkarten-Treiber und um den Bereich Audio.

In der Update-Beschreibung verliert Apple kein Wort über Probleme im Zusammenhang mit AirPlay. Kurz nach der Veröffentlichung von OS X 10.9.2 meldeten sich Nutzer in den Support-Foren von Apple, die sich über Probleme mit der AirPlay-Funktion beklagten. Während bei einigen Nutzern nur die Audio-Signale übertragen werden, wurde bei anderen Nutzern die Funktion AirPlay Mirroring komplett deaktiviert.
Aufgrund der Grösse des Problems ist davon auszugehen, dass Apple dieses Problem bald mit einem Update beheben wird.

Update-Beschrieb von Apple zur neuen Vorabversion Quelle: MacRumors
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Freitag: Gratis-Songs, günstige Alben und App der Woche

iconDer Google Play Store feiert Geburtstag, aus diesem Anlas gibt es dort derzeit täglich ein MP3-Album zum Preis von 1,99 Euro. Amazon will hier offenbar mithalten, aktuell lässt sich das im Rahmen der Google-Play-Aktion preisreduzierte Album auch “Native” von One Republic auch bei Amazon für 1,99 Euro laden. Da die Alben jeweils [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent beschreibt System für automatische Notrufe

Apple hat gestern durch das US Patent and Trademark Office ein Patent zugesprochen, das ein System beschreibt, das automatisch Notsituationen erkennt und einen Notruf absetzen kann.

iPhone TouchID

Das Smartphone holt Hilfe

Das Patent trägt den Titel “Mobile emergency attack and failsafe detection” und beschreibt Hardware- und Software-Implementierungen, die das Smartphone nutzen, um Notsituationen zu identifizieren und dann automatisch einen Notruf absetzen.

Dabei werden die Sensoren am Board des Smartphones genutzt, um mögliche Notsituationen zu erkennen. Der Notruf wird dann entweder über einen automatisierten Anruf oder mittels anderer Kommunikationsmethoden abgesetzt.

Denkbare Einsatzszenarien sind Autounfälle, Überfälle, medizinische Notfälle und andere Situationen. Das System stellt die Liste der Notrufnummern automatisch aus dem Adressbuch des Users und Daten aus dem Internet zusammen. Dabei werden die Daten des GPS genutzt, um die Liste gegebenenfalls zu aktualisieren. Außerdem kann der User Personen bestimmen, die bei bestimmten Anrufen alarmiert werden. Außerdem können alarmierte Nummern und Personen auch von der Position des Users abhängig gemacht werden.

Dabei werden vom System viele Parameter analysiert und miteinander kombiniert. Denkbare Messpunkte sind zum Beispiel Bewegungen, Geräusche, GPS-Daten oder ähnliches. Wenn das System zu der Überzeugung gelangt, dass eine Notsituation vorliegt, dann wird ein “Warnungsmodus” ausgelöst. Der User hat nun eine bestimmte Zeitspanne, um den Alarm zu verhindern. Wenn diese Zeitspanne übertreten wird, dann alarmiert das System die hinterlegten Personen und Nummern.

Außerdem beschreibt das System die Möglichkeit, einen sogenannten “Dead Man Switch” zu aktivieren. Dabei muss der User einen bestimmten Knopf an seinem iPhone gedrückt halten (beispielsweise den Homebutton). Lässt er den Knopf los, wird der Alarm ausgelöst.

Außerdem wird ein Modus beschrieben, in dem der User in bestimmten Intervallen mit dem iPhone interagieren muss. Tut er dies nicht, wird der Alarm ausgelöst.

Wie immer gilt auch für dieses Patent, dass nicht einmal sicher ist, ob Apple die entsprechende Technologie jemals einsetzen wird. Zumal aufgrund der Patentbeschreibung zweifelhaft erscheint, ob Apple so teure Fehlalarme verhindern kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Biometrische Daten sollen den Datenaustausch sicherer machen

Am heutigen Donnerstag veröffentlichte das amerikanische Patent- und Markenamt ein nun bewilligtes Patent von Apple. Dieses beschreibt eine neue Methode der sicheren drahtlosen Kommunikation von Apple Geräten.

Patent Biometrische Daten

Ziel des Systems ist ein sicherer Verbindungsaufbau von Apple Geräten untereinander. Für die Authentifizierung sollen hierbei mehrere biometrische Erkennungszeichen herangezogen werden. Während Apple mit dem iPhone 5S den Fingerabdruck als Sicherheitsabfrage einführte, soll die neue Technik Merkmale, wie Gesichts-, Stimmen- und eine Iriserkennung miteinbeziehen. Die erfolgreiche Sicherheitsüberprüfung ist Voraussetzung für einen uneingeschränkten Datenaustausch von Macs und iOS Geräten. Anschließend sollen Dateifreigaben und weitere Dienste zur Verfügung stehen.

Patent Biometrische Daten 2

Damit nicht bei jedem Verbindungsaufbau alle Authentifizierungsschritte vorgenommen werden müssen, unterscheidet das System zwischen verschiedenen Sicherheitsstufen. Somit könnte der Zugriff auf private Dateien nur durch einem zusätzlichen Irisscan erfolgen, während die allgemein freigegebenen Daten schon durch eine erfolgreiche Gesichtserkennung zugänglich sind.

Die Patentschrift “Wireless Pairing and Communication Between Devices Using Biometric Data“ wurde von Apple am 31. August 2012 eingereicht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von OS X Mavericks 10.9.3

Apple hat im Laufe der Nacht die erste Beta von OS X Mavericks 10.9.3 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Die erste Vorabversion trägt den Build 13D12 und steht ab sofort über den Mac App Store und dem Developer Center zum Download bereit. Das Hauptaugenmerk sollen Entwickler auf  die Grafiktreiber und Audio legen. Zudem wurde  eine erweiterte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.3: Erste Beta mit erweitertem 4K-Support veröffentlicht

Zwei Wochen nach der Ausgabe von OS X 10.9.2 veröffentlicht Apple die erste Beta von OS X 10.9.3 für Entwickler. Sie trägt die Build 13D12 und kümmert sich neben dem üblichen Bug-Fixing auch um die erweiterte Unterstützung von 4K-Displays.

So ist es nun möglich, von Haus aus die Auflösung von OS X auf 4K-Bildschirmen auf einer Retina-Stufe (mit verdoppelter Pixelanzahl) laufen zu lassen. Das Resultat dieser Einstellung ist eine deutlich höhere Auflösung auf den Displays, schreibt 9to5mac. Das Bild wirkt dadurch nicht mehr verzerrt. Zuvor war dies nur inoffiziell mit einem kleinen Hack möglich.

Zusätzlich soll OS X 10.9.3 auch 4K Displays mit 60 Hz unterstützen. Dies betrifft aber nur den Mac Pro und das Retina MacBook Pro (Late 2013).

Die Neuerungen können auch ein Indiz dafür sein, dass Apple selbst an einem 4K Display schraubt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Block Fortress War: Minecraft gemixt mit Tower Defense

Die neue App Block Fortress: War ist eine gelungene Mischung aus Minecraft und Tower Defense.

Das frisch erschienene Game ist universal und bietet Euch fünf Klassen an, mit denen Ihr in die Schlacht ziehen dürft. Erst wählt Ihr einen Charakter aus und dann beginnt Ihr damit, das Level zu erkunden. Von oben habt Ihr einen guten Überblick über das Level, die Ressourcen und die Feinde. Zu allererst solltet Ihr dafür sorgen, dass Ihr Materialien bekommt. Dazu nehmt Ihr Ressourcen-Blöcke ein, die diese Materialien dann produzieren.

Block Fortress War Screen1

Block Fortress War Screen2

Am besten baut Ihr auch einen Wall darum, damit die Gegner sie nicht zerstören können. Später lassen sich auch Waffentürme und andere tolle Extras anbringen. Euer primäres Ziel ist allerdings, einen speziellen Block zu verteidigen. Ist dieser zerstört, ist das Spiel vorbei. Deswegen ist es wichtig, gute Anlagen zur Verteidigung zu bauen. Außerdem dürft Ihr Eure Freunde in Eins-gegen-Eins- oder Zwei-gegen-Zwei-Matches herausfordern. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)

Block Fortress: War
(8)
1,79 € (uni, 269 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Hit

Begib dich auf eine surreale Reise durch eine unwirkliche Umgebung, bewege dich in der Harmonie zur Klang und Musik und zerschmettere alles, was sich dir in den Weg stellt! Dazu braucht es Konzentration, Hingabe und Timing, um nicht nur so weit wie möglich zu schaffen, sondern unterwegs auch Massen der wunderschönen Glasobjekten zu zertrümmern.

* Finde deinen Weg durch eine wunderschöne futuristische Umgebung, zertrümmere Hindernisse und Gegenstände und erlebe die beste Zerstörungsphysik auf Mobilgeräten.

* Zur Musik synchronisiertes Gameplay: Musik und Klangeffekte ändern sich mit jedem Level, Hindernisse bewegen sich zu jedem neuen Musikstück anders.

* Über 50 verschiedene Räume in 11 unterschiedlichen Stilen und realistischer Glasbruchmechanik in jedem Level.

Download @
App Store
Entwickler: Mediocre AB
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MovieSherlock Pro 50% off today

MovieSherlock Pro

MovieSherlock Pro captures videos playing in your browser or downloads them directly from YouTube, Vimeo, and DailyMotion. MovieSherlock Pro's powerful conversion engine creates high-quality copies in seconds and it now supports 1080P and 4K videos!

Whether or not you have the URL of the video you want to download, MovieSherlock Pro is an ideal media-capture solution.

  • Capture video streams directly from your browser window. With the click of a button MovieSherlock Pro can detect, download, and convert many videos streaming in your browser automatically.
  • If you know the URL, simply launch MovieSherlock Pro, paste the address, and hit the Download button! In a matter of seconds, a high-quality video has been copied to your hard drive -- you can even convert it to various Mac-native formats.
  • If you don't know the URL, use MovieSherlock Pro's seamless search function. When the results appear, you can download up to 100 videos at time -- each download can be started with the speed and ease of a single mouse click.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone App Interface Design For Beginners for $29

Learn To Create Addicting iPhone App Designs!
Expires May 06, 2014 23:59 PST
Buy now and get 63% off

DESIGN ADDICTIVE APP INTERFACES

Building a well-designed iOS app is no easy task, but we all know that apps with the best user experience are both beautiful and intuitive. So how do you accomplish both? With this e-learning course, you'll learn the process of iOS App Design and how to implement these skills to create a beautiful masterpiece that will keep your users coming back for more. Then, once you've finished designing, it walks you through how to properly view your design and prepare assets for your developer.

WHY WE LOVE IT

Are you making a good or bad impression on shoppers in the App Store? That is the most important question to ask when designing your app. This course walks you through the basics and critical elements to create a lasting first impression on potential users (in a good way). Plus, not only does this course provide detailed video training, but also includes layered, pixel-perfect Photoshop design templates so you can start designing a beautiful iOS app right away. TOP FEATURES
    Over 34 lectures and 3 hours of content! Visual Metaphors (why we use visual metaphors and how user interface is a HUGE selling point) Color, Typography, Layout and Tap-able Targets (Picking a color scheme, size and spacing of buttons, layouts based on tactile finger movements) Working With Templates (Why you should start small and size up) Previewing Your Design (Previewing design on your device and why it's CRITICAL) Preparing The Artwork For Your Developer (How to systematically organize and distribute your final design) Receive a certificate upon completion of course

THE EXPERT - Jen Gordon

Jen Gordon makes her living designing pretty interfaces for glowing boxes, and teaching others how to do the same. With a robust background in web design, and experience designing for many Fortune 500 companies, Jen took that knowledge and shifted to the field of mobile design in 2008.

WANT MORE INFO?

Click HERE to view this course on Udemy.com.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes Festival App, iOS 7.1 wird nicht benötigt

Apple hat die iTunes Festival App aktualisiert und damit auf das erste iTunes Festival in den USA vorbereitet, welches am 12. März beginnt. Mit der App lassen sich alle Auftritte live verfolgen, iOS 7.1 wird nicht benötigt.Das ist insofern eine Überraschung, als John Gruber berichtet hatte, die Festival-App würde iOS 7.1 voraussetzen. Gruber erhält gelegentlich Insider-Infos und beteiligt sich üblicherweise nicht an Gerüchten. Möglich ist allerdings, dass es bei der Fertigstellung von iOS 7.1 Verzögerungen gab - iOS 7.1 bietet aber keine Funktionen, die die iTunes-Festival-App zwingend ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Umweltprogramme wichtiger als bloße Finanzkennzahlen

Auf der Aktionärshauptversammlung von Apple vor wenigen Tagen hat das NCPPR (National Center for Public Policy Research) – eine konservative Gruppierung, die den Klimawandel leugnet – gefordert, dass Apple die Kosten für alle Umweltinitiativen offenlegen soll und jene, die für das Unternehmen nicht profitabel sind, einstellt. Der sonst eher für seine Besonnenheit bekannte Tim Cook verlor in seiner Antwort zu dieser Forderung ein wenig die Fassung. Er denke in solchen Fragen nicht an die...

Tim Cook: Umweltprogramme wichtiger als bloße Finanzkennzahlen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis auf ein Apple Fernseher

Einige warten auf einen Fernseher von der Marke Apple, andere haben diese Ger