Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

381 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. März 2014

ABBYY FineScanner kostenlos

FineScanner von ABBYY ist gerade für kurze Zeit kostenlos im App Store erhältlich. Das Tool läuft auf allen iOS Geräten, erfordert allerdings die Version 7.0 oder neuer. FineScanner unterstützt beim Scannen/Fotografieren von Dokumenten, Belegen, Notizen oder Bildern. Anschließend wird das Dokument optimiert und zugeschnitten. Wahlweise können die Dokumente anschließend als JPEG oder PDF abgespeichert werden. Alternativ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#092 iPadNews vom 4. März 2014

Willkommen zu unserem supergeilen 92. Podcast, in welchem Rüdiger und Rafael Euch in zwei Stunden einen Einblick über die aktuellen Apple und iPadNews geben. Das iPad bleibt unangefochten auf der Überholspur. Es ist beliebt, leicht in der Bedienung und es gibt für jede Herausforderung eine App, wie auch unser Partnershop IfThereWereAnApp.com amüsant mit seinen humorvollen App-Icons beweist. Apple überrascht diese Woche mit einer Aussage und bekennt sich der Ernsthaftigkeit an AppleTV. Was ihr bei der Aufrüstung Eures Mac beachten müsst wird ebenfalls umrandet. Auch erfahrt ihr in dieser Audioepisode, welche weiteren Dienstleistungen online vorzufinden sind und welche Kernaussage Tim Cook beim Aktionärstreffen den Besuchern mitgegeben hat. Viel Vergnügen beim Zuhören.

Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren 

denkform_iPadBlog_banner_2_staffel

Jetzt abspielen

00:00:00 Intro

Das ist die 92. Episode des iPadBlog.de Podcasts. Herzlich willkommen, es begrüßen Euch Rüdiger und Rafael.

Wußtet ihr…

noch 302 Tage bis zum Jahresende, eine ganze Menge Stoff, die in diesem Jahr noch bearbeitet werden kann.

iDevice / iOS

  1. iPad & Co.: Tabletrechner verdrängen PCs (Diagramm)
  2. AppleTV kein Hobby mehr! – Wann kommt das Upgrade? Was sollte es für Funktionen besitzen? – Diskussion
  3. Tim Cook: Apple TV nur noch schwer als “Hobby” zu bezeichnen
  4. iOS in the Car startet - Unsere erste Frage: Was kann CarPlay? (Erstes Video von Daimler)
  5. Jetzt bookmarken! Alle Informationen zu
    CarPlay
  6. TouchID bald mit Update

Mac / OSX

  1. OSX 10.9.2 behebt SSL Lücke, weiterhin Probleme mit Mac Mail und Google
  2. Verbesserung des Power Buttons
  3. Rafael plant sein RAM aufzurüsten und eine Samsung 750GB SSD in sein MacBook Pro einzubauen (The Next Challenge)
    Frage: Habt ihr Euer MacBook Pro / iMac mit RAM oder einer SSD aufgerüstet? Wenn ja, wie waren Eure Erfahrungen?
    Gerne auch Audiokommentar unter Festnetznummer: 03212 12 24 662
  4. Support für Snow Leopard zu Ende

Allgemein

  1. Aktionäre stehen hinter Tim Cook
  2. Neu: Amazon startet Prime Instant Video

Unsere persönlichen App-Empfehlungen

  1. RüdigerRadio Rec 3,59 Euro Universal
    RadioRec Germany (AppStore Link) RadioRec Germany
    Hersteller: Kai Hoeher
    Freigabe: 12+
    Preis: Gratis Download (Aff.Link)
  2. Rafael: CopyLess (unsere MacApp des Monats)
    CopyLess (AppStore Link) CopyLess
    Hersteller: maxbor UG (haftungsbeschr�nkt)
    Freigabe: 4+
    Preis: 5,99 € Download (Aff.Link)

Diverses

  1. In eigener Sache: Bitten um Bewertungen im iTunes Store! 2014 hat sich viel getan und wir haben die Sendung stetig im Team weiter entwickelt!
  2. Ankündigung: iPadBlog.de Videobeiträge werden fortgeführt. Staffel 2 unter neuem RSS-Feed!
    Video-Podcast abonieren

Hinweise

  • Nächster Podcast: 11.03.2014

Diese Sendung wurde präsentiert von:

 show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren:
Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren.iPadBlog.de

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.

iPad Versicherung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming Stick: Roku stellt Chromecast- und Apple-TV-Rivalen vor

Die Set-Top-Box schrumpft auf Stick-Größe: Nach Google hat nun auch Roku einen HDMI-Stick vorgestellt, der Kunden Zugriff auf über 1000 Kanälen bietet. Mit 49 US-Dollar ist der Stick deutlich günstiger als Apple TV.Damit kostet der Streaming Stick soviel wie Rokus kleinste Box, die Roku 1. Der Stick bietet fast alle Funktionen von Roku 1 und 2, lediglich mit den Spielen für die Roku 3 ist er nicht kompatibel. Das Kanal-Angebot ist sogar größer als das von Apple TV, auch wenn wie bei Apple viele Premium-Kanäle dabei sind, die nur PayTV-Abonnenten oder Kunden eines bestimmten Kabelanbieters ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Thomas Kinkade - Die Weihnachtshütte

Thomas Kinkade - Die Weihnachtshütte
Terry Ingram

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Drama

Mary (Erin Karpluk), eine leidenschaftliche Denkmalschützerin, verbringt das Wochenende in den Bergen und kommt an einem heruntergekommenen Haus vorbei, in dem sie als Kind oft die Ferien mit ihren Eltern verbracht hat. Das Schicksal will es, dass sie den Auftrag bekommt, dem Ferienhaus wieder zu altem Glanz zu verhelfen. Mary stürzt sich in die Arbeit und lernt dabei den smarten Jack (Michael Shanks) kennen, der das Haus genauso liebt wie sie. Zwischen den beiden funkt es, doch Mary hatte bislang nur wenig Glück in der Liebe und traut auch diesmal ihren Gefühlen nicht. Kann diesmal alles anders werden? Der 2012 verstorbene „Maler des Lichts“ Thomas Kinkade, präsentiert einen anrührenden Weihnachtsfilm für die ganze Familie, der davon erzählt, wie wichtig Liebe und Vertrauen sind.

© 2012 KSM GmbH, All Rights Reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 17 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iTunes Festival App

itunes-festival-2014

Vor wenigen Minuten hat Apple die iTunes Festival aktualisiert und somit für das Event in SXSW vorbereitet. Das Update beinhaltet das aus iOS 7 bekannte Design und darüber hinaus Support für das Livestreaming.

Auffällig: Das Update lässt sich bislang noch nicht laden. Stattdessen taucht eine Fehlermeldung auf.

Erst kürzlich berichteten wir über eine Meldung, dass Apple in Kürze iOS 7.1 veröffentlichen wird, da die iTunes Festival diese Version für einen Download voraussetzen wird. Bislang getan hat sich dabei noch nichts. In der Beschreibung wird Version 7.1 nicht erwähnt, es wird lediglich iOS 7.0 oder höher erfordert.

UPDATE: Offenbar lässt sich das Update in verschiedenen App Stores vereinzelt doch laden, aber auch hier nur mit iOS 7.0.6.

UPDATE II: Inzwischen lässt sich das Update auch aus dem deutschen Store laden.

20140307-000337.jpg

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipboard kauft Zite und integriert Google+ Login

Flipboard Google Single Sign On

Flipboard ist auf Einkaufstour und kauft den Konkurrenten Zite.

Dieser war vor 2.5 Jahren von CNN übernommen worden, welche die App nun also wieder abstösst. Was genau Flipboard mit Zite anstellen möchte ist bisher noch nicht ganz klar. Für’s erste werden viele CNN Inhalte in Flipboard integriert und angezeigt.

Spannender für Flipboard Benutzer ist, dass man sich ab sofort auch mit seinem Google+ Login bei Flipboard anmelden kann. Man hat Google’s Single Sign On Mechanismus in die App implementiert. Das macht den Einstieg einfacher, man kann gleich loslegen ohne erst noch ein Konto anlegen zu müssen.

Der Markt der Newsreader welche euch eure Inhalte im Magazin Stil anzeigen scheint sich gerade etwas zu konsolidieren. (via Flipboard)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival App jetzt für alle User [UPDATE]

Soeben hat Apple eine neue Version seiner App iTunes Festival für alle User im Store veröffentlicht.

In den nächsten Minuten wird die App Zug um Zug für alle User erhältlich sein. Inzwischen ist die App für alle User erhältlich. Neben einem frisch renovierten Design stimmt Version 5.0 der App auf das nächste Woche startende iTunes Festival in Austin/Texas ein. Über die App könnt Ihr dann die Auftritte der teilnehmenden Bands streamen. Unter anderem auf der Bühne: Soundgarden, Coldplay oder Kendrick Lamar. 

iTunes Festival iTunes Festival
(1072)
Gratis (uni, 27 MB)

iTunes Festival App neu

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Problemen: Apple liefert iTunes Festival Update aus

Als kleinen Nachtrag zum eben veröffentlichten AppSalat präsentiert Apple seine iTunes Festival App jetzt im iOS 7 Design und macht sie startklar für die kommenden Tage. Präsentieren ist dabei aber wohl das richtige Wort, denn laden lässt sich das Update bei einigen Usern noch nicht.

Im App Store legte Apple soeben mit Blick auf das iTunes Festival in den USA am 11. März das Update ab. Die Anwendung streamt nicht nur die viertägige Show jeden Tag live, sondern stellt auch die entsprechenden Videos der Künstler – unter anderem Coldplay, Soundgarden, Pitbull, Keith Urban, Imagine Dragons, ZEDD – bereit.

Doch offenbar gibt es kleinere Probleme beim Update. Im App Store steht es bereits in den Startlöchern, wird aber nicht als Download gekennzeichnet. Ob diese mit der Kompatibilität zusammenhängen ist unklar. John Gruber vermutete nämlich, dass die App-Aktualisierung gleichzeitig mit iOS 7.1 ausgeliefert wird. Die App selbst gibt aber an, auch mit iOS 7 kompatibel zu sein. Daran sollte es also nicht liegen.

Hauptsache Apple bekommt die Probleme rechtzeitig zum Start der SXSW in den Griff. Einfach abwarten und morgen nochmal vorbeischauen:

Hier gehts zum App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Pflanzen vs. Zombies, Scotland Yard und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Pflanzen vs. Zombies mit neuen Levels.

EA-Tochter PopCap hat heute Pflanzen gegen Zombies mit einem St. Paddy’s Day Party-Level und einem neuen Piñata Party Level ausgestattet, in denen ihr aus Zombies aus aller Welt kämpft.

Plants vs. Zombies™ 2
Preis: Kostenlos

Scotland Yard reduziert.

Hobby-Detektive aufgepasst: Der Brettspiele-Klassiker Scotland Yard ist heute von 4,49 € auf lediglich 0,99 € reduziert. Von uns gibt es für das Ravensburger-Urgestein eine echte Empfehlung.

Scotland Yard
Preis: 0,99 €

Smash Hit neu im Store.


Smash Hit
Preis: Kostenlos

Clear abermals kostenlos.

Wer die 24-stündige Aktion letzte Woche verpasst hat, kann Clear heute noch für lau abstauben.

Clear – Tasks & To-Do List
Preis: Kostenlos

Rabatte im iOS App Store

Spiele: Nur heute für 99 Cent: Das preisgekrönte Action-RPG “Deus Ex: The Fall” (Universal) kostete früher €5.99

Deus Ex: The Fall
Preis: 0,99 €

Referenz: Nur heute für umme: Den Post-Impressionismus mit Van Gogh erleben bei “Gauguin” (Universal) – kostete früher 89 Cent.

Gauguin
Preis: Kostenlos

Medizin: Sehenswert und kostenfrei: “SnoreLab” (Universal) analysiert, ob, wann und wielange ihr schnarcht. Ersparnis: €3.59.

SnoreLab
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme: Der eMail-Klient “Boxer” (Universal) kostet statt 5.49 Euro nur 89 Cent.

Produktivität: “Clean Calendar” (Universal) hilft euch, euren Kalender zu reinigen und doppelte Einträge zu entfernen (89 Cent -> 0 Euro).

Clean Calendar
Preis: Kostenlos

Produktivität: Der “Stimme Übersetzer” (Universal) nimmt euren Satz bei Spracheingaben auf, übersetzt ihn und spricht ihn in der anderen Sprache aus. Statt 89 Cent verlangt er keinen Cent.

Stimme Übersetzer™
Preis: Kostenlos

Musik: Das “Kleine Große Piano” (Universal) für die Hosentasche kostet 2.69 Euro statt 4.49 Euro.

Little Big Piano
Preis: 2,69 €

OS X Rabatte

“iVPN” mit Rabatt: €18.99 früher. Heute: €12.99.

iVPN
Preis: 12,99 €

“Convert64″ – vorher €2.69 – kostet heute gute €1.79.

Convert64
Preis: 1,79 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Smart Tasks” sparen. Heute sind nur €4.49 statt €6.99 fällig.

Smart Tasks
Preis: 4,49 €

€21.99 kostet “Live Interior 3D Standard…” zur Stunde. Vorher: €26.99.

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Money by Jumsoft” sparen. Heute sind nur €8.99 statt €34.99 fällig.

Money by Jumsoft
Preis: 8,99 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Easy Learning Shapes”. Sie verlangt €2.69 statt der vergangenen €8.99.

Formen Für Kleinkinder
Preis: 2,69 €

Nochmal sparen bei “Zombies Streets”. Statt €8.99 zahlt ihr lohnenswerte €2.69.

Zombies Streets
Preis: 2,69 €

“Awesome Mails” – vorher €21.99 – kostet heute gute €10.99.

Awesome Mails
Preis: 10,99 €

Erfreulicher Rabatt bei “Shapes for Toddlers”, für die ihr heute lediglich €2.69 hinlegen müsst. Zuvor waren €8.99 zu zahlen.

Shapes for Toddlers
Preis: 2,69 €

Nur für Sparfüchse: “iAction” um €1.79 reduziert. Die App ist gerade gratis.

iAction
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Case misst Herzschlag, Blutdruck, Temperatur, Sauerstoffsättigung und Lungenfunktion

wello1

Mit der iWatch könnte es Apple auf den Gesundheitsbereich abgesehen haben. In den letzten Monaten hat Apple zahlreiche Ingenieure und Spezialisten für Sensoren angeheuert. Dies deutet daraufhin, dass der Hersteller aus Cupertino mit seiner iWatch verschiedene Vitalfunktionen des Anwender überwachen möchte.

wello2

Die Kollegen von Engadget hatten die Möglichkeit einen Prototyp des Wello iPhone Case zu testen. Dieses bietet nicht nur Schutz für das iPhone sondern wird auch verschiedene Sensoren zur Überwachung der Vitalfunktionen an Bord haben. Unter anderem soll der Puls, Blutdruck, Temperatur, Sauerstoffsättigung und die Lungenfunktion gemessen werden.

Noch befindet sich das iPhone-Case von Wello im Zulassungsprozess. Das finale Produkt soll 199 Dollar kosten und für das iPhone 4S, 5, 5C und 5S geeignet sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler berichtet von unproblematischer CarPlay-Integration in Apps

Mit ausgewählten Partnern aus der Auto- und Software-Industrie startet Apple "CarPlay". Ein Softwarepartner Apples, Clear Channel, berichtet, dass bestehende Apps sehr einfach CarPlay-fähig gemacht werden können. Clear Channel erhielt Vorabinformationen zur CarPlay-Schnittstelle.iHeartRadio heißt die App und streamt das Programm der 800 Clear-Channel-Stationen aus den USA. Lediglich vier Musik-Streamingdienste erhielten Vorabzugriff auf die CarPlay-API, Pandora ist beispielsweise nicht mit dabei. Laut Brian Lakamp, Präsident von Digital for Clear Channel Media, war Apple sehr wählerisch ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

South Park: Gratis-App mit allen Folgen (dt./engl.)

Abendunterhaltung, ja. Auf Monate hinaus. ALLE Folgen von South Park bündelt MTV in einer einzigen Gratis-App.

South Park, heute nachmittag im App Store aufgeschlagen, erfüllt sicher die Träume vieler Fans. Ohne In-App-Käufe sind satte 16 Staffeln mit allen deutschen Folgen aus der App heraus zu bewundern. Kommt die 17. Staffel, dann wird sie auch in dem Programm zu besichtigen sein – direkt nach Ausstrahlung im TV.

South Park

Und wer es lieber im englischen Original mag: Alle 17 Staffeln auf Englisch liefert die App auch. Keine Haken, keine versteckten In-App-Käufe. Aber vor jeder Folge müsst Ihr ein 15-sekündiges Werbevideo ertragen. Das sollte kein Problem sein. Mit 22,4 MB ist South Park übrigens auch gleich unterwegs downloadbar…

South Park South Park
(312)
Gratis (uni, 21 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 – Abrissarbeiten fast beendet

campus2_abriss

Nun ist es soweit und das komplette Areal für den neuen Apple-Campus 2 wurde dem Erdboden gleich gemacht. Die Form des neuen Geländes lässt sich auch schon erkennen. Nun müssen nur noch die restlichen Arbeiten durchgeführt werden, um alle anfallenden Bauteile noch vom Gelände zu entfernen. Vermutlich werden bereits nächste Woche die Aushubarbeiten für den neuen Campus beginnen und dann zeigt sich erstmals das Ausmaß der Bauarbeiten.

Apple ist gut im Zeitplan
Wenn man bedenkt, dass Apple erst Ende 2013 damit begonnen hat das Areal zu bearbeiten, ist man jetzt schon sehr weit fortgeschritten und man kann davon ausgehen, dass man erste Gebäude schon Ende 2014 erkennen kann. Damit rückt der Feritgstellungstermin Ende 2015 – Anfang 2016 immer weiter in greifbare Nähe und apple könnte es vielleicht sogar schaffen, rechtzeitig fertig zu werden. Wir werden euch natürlich weiterhin über die Baustufen des Projektes informieren und immer wieder neue Bilder veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Käufe ab Ende März mit mehr Sicherheit?

Cupertino im Stress: Apple muss offenbar noch bis Ende des Monats neue Regelungen für In-App-Käufe in iOS 7 integrieren.

Wie ZDNet berichtet, hat Apple bis zum 31. März eine Vereinbarung mit der amerikanischen Handelskommission FTC zu befolgen, welche Usern besseren Schutz bei In-App-Käufen bietet. Nach diesem Papier muss bei jedem In-App-Kauf das User-Passwort eingegeben werden und auch deutlich über zukünftige Käufe informiert werden. Wer wie gehabt zusätzliches App-Material ohne Passwort einkaufen will, muss dies dann vermutlich zuerst in den Systemeinstellungen festlegen.

In-App 320

In der bisherigen Beta von iOS 7.1 sind diese Neuerungen noch nicht entdeckt worden. Die Änderungen betreffen auch primär eher das Backend des iTunes Stores und nicht die Benutzerseite: Apple muss einiges am iTunes-Bezahlsystem ändern, um diese wichtigen Änderungen umzusetzen, die viele User vor bösen Überraschungen schützen könnte. Wir sind gespannt, ob Apple das bis Ende März hinbekommen – oder vielleicht sogar noch früher

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: “SEGA GO DANCE”

Das Wochenende naht und mit der neuen App der Woche animiert euch Apple zum Tanzen. “SEGA GO DANCE” steht euch ab sofort eine Woche lang kostenlos zur Verfügung. Wenn Ihr einen Apple TV besitzt wird vom Entwickler empfohlen AirPlay zu verwenden. Stellt das iPhone einfach auf den Tisch und die FaceTime-Kamera nimmt euch beim Tanzen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir alle lohnenswerten Neuzugänge zusammen – mit Videos.

Unsere Empfehlungs-Liste:

Formel 1 in der Classic Edition für den Mac – mit knackigen Grafiken und Rennspaß:

F1™ 2013: Classic Edition
(5)
49,99 € (7691 MB)

Baut eine Verteidigungsanlage im Minecraft-Stil und verteidigt sie vor Gegnern:

Block Fortress: War
(6)
1,79 € (uni, 269 MB)

Begebt Euch in die Tiefen des Mars um zu graben und Euch mit Gegnern zu prügeln:

Mines of Mars Mines of Mars
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 83 MB)

Das Match-Alien-Game erfordert das Verbinden mehrerer Aliens, um sie entfernen zu können:

Tanglers Blitz Tanglers Blitz
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 88 MB)

Kämpft Euch im Third Person Shooter durch sieben Schlachtfelder und schließt Euch mit anderen Spielern zusammen:

Frontline Commando 2 Frontline Commando 2
(34)
Gratis (uni, 92 MB)

Reist durch einen magischen Wald und macht die Feinde mit Eurer Zauberkraft fertig:

Starry Duo Starry Duo
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 121 MB)

Lernt das Kämpfen, perfektioniert die Kunst und bestaunt hübsch gezeichnete Zwischensequenzen:

Shuyan The Kung Fu Princess Shuyan The Kung Fu Princess
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 714 MB)

Von Ravenous Games kommt ein neues Jump’n Run Game mit Waffen, Monstern und Bossgegnern:

Devious Dungeon Devious Dungeon
(6)
0,89 € (uni, 41 MB)

Zerstört in 180 Leveln verschiedenste Konstruktionen. Dabei geht es auch um logisches Denken:

Demolition Crush Demolition Crush
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 61 MB)

In diesem hektischen Arcade-Game müsst Ihr einfach nur schnell sein und möglichst wenig denken: 

Wave Wave Wave Wave
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 22 MB)

Das Jump’n Run Game ist im Retro-Stil gehalten und bringt 27 Level mit:

Bloo Kid 2 Bloo Kid 2
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 19 MB)

Das Game ist eine interessante Mischung aus RPG und Puzzle, die Ihr Euch einmal ansehen solltet:

Faif Faif
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 28 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Faif

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carplay-Integration für Dritt-Anbieter-Apps sehr einfach

Anfang dieser Woche hat Apple Carplay und somit die iPhone-Integrations ins Auto vorgestellt. Das Apple Smartphone wird mit dem Fahrzeug verbunden und verschiedene Apps werden auf die Benutzeroberfläche des Autos gespiegelt. Anschließend kann der Anwender per Siri oder per Touchberührung mit dem iPhone interagieren. Nutzer können Telefonanrufe tätigen, Karten nutzen, Musik hören und auf Nachrichten zugreifen. Drei Hersteller (Volvo, Mercedes Benz und Ferrari) haben CarPlay bereits auf dem Autosalon in Genf demonstriert.

carplay_apps

CarPlay unterstützt auch Musik-Apps von Drittherstellern. Aktuell sind vier Musik-Apps von Drittanbietern vertreten, dazu gehören Spotify, Beats Music, Stitcher und iHeartRadio.

Die Entwickler von iHeartRadio haben sich nun zur CarPlay-Integration geäußert. iHeartRadio ist ein Internetradio-Dienst mit 800 Kanälen. Apple habe iHeartRadio vor Augen gehalten, welche große Chance es sei, als einer der ersten Anbieter bei CarPlay an Bord zu sein.

iHeartRadio erhielt schon vor einiger Zeit (einen genauen Zeitraum nannte er nicht) Informationen zu CarPlay und Zugriff auf die entsprechenden Programmierschnittstellen. Apple hat es den Entwicklern sehr einfach gemacht CarPlay zu integrieren. Es sei keine separate App erforderlich gewesen, ein paar kleinere Anpassungen der eigentlichen iHeartRadio sei notwendig gewesen. Die Konsole im Auto dient im übertragenen Sinne als Fernbedienung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

revendo.ch: Apple Geräte verkaufen (und Geld spenden)


Bei revendo.ch könnt ihr eure alten, oder neuen Apple Geräte verkaufen und dafür noch ordentlich Geld erhalten. Wir bieten eine schnelle und einfache Möglichkeit, die gebrauchten Geräte zu verkaufen, prüfen sie fachmännisch und erhöhen ihre Leistung durch geziel­tes Ersetzen bestimmter…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erscheint iOS 7.1 spätestens nächste Woche?

Bisher hat Apple fünf Beta-Versionen von iOS 7.1 gebraucht um seine neue Version auf Fehlerfreiheit zu überprüfen. Zwischenzeitlich sind von iOS 7.0 schon sechs Unterversionen erschienen, die teilweise kleine, teilweise erhebliche Probleme behoben haben. Es ist wohl an der Zeit, eine...

Erscheint iOS 7.1 spätestens nächste Woche?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DigitalColor Meter – den RGB Wert einer Grafik auf dem Bildschirm ermitteln (Kurzvorstellung von SIP inklusive)

Manchmal sieht man eine Grafik oder ein Bild auf dem Mac und eine Farbe sticht heraus und man würde diese gerne selbst verwenden. Wer ein Grafikprogramm, wie Pixelmator, nutzt, der kennt die Pipette mit der man Farben auswählen kann. Mit dem DigitalColor Meter bietet Apple im Dienstprogramme-Ordner (Macintosh HD > Programme > Dienstprogramme) ein kleines Tool, mit dem man den RGB (Rot-Grün-Blau) Wert schneller ermitteln kann.

Bildschirmfoto 2014-03-06 um 20.45.42

Neben dem “nativen Wert” kann man auch sRGB (Standard-RGB), Genric RGB, Adobe RGB, … auslesen. Das Tool ist klein, aber auch sehr fein. Dennoch gibt es im Mac AppStore auch andere Apps, die ähnliches leisten und sogar noch einiges mehr.

Bildschirmfoto 2014-03-06 um 21.02.01

Ich selbst brauche oft den HEX-Wert einer Farbe und nutze dafür ein kleines Tool namens MiniPicker. Die App habe ich vor geraumer Zeit schon hier besprochen. Leider gibt es das im Moment nicht im deutschen AppStore und so musste noch eine weitere App in das Werkzeugkasten.

Color Picker gibt es wie Steine am Fluss und so findet jeder sicher ein passendes Tool. Sehr gelungen finde ich dabei SIP - die als kleine Menubar App daherkommt. Die App punktet dadurch, dass sie zig unterschiedliche Farbräume unterstützt und gerade für Entwickler gedacht ist. Der ermittelte Wert wird gleich in die Zwischenablage gelegt, so dass man diesen z.B. direkt in seine CSS Datei einfügen kann. Das spart Arbeit und auch einiges an Frustration :) Mit einem nützlichen Tastenkürzel kann man das Tool jederzeit starten und so hat man schnell seine Freude am Tool.

Artikel wurde nicht gefunden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle South Park Folgen kostenlos in neuer, offizieller App auf Deutsch und Englisch ansehen

Heute wurde von MTV Networks Europe North eine offizielle South Park-App veröffentlicht.

Die Applikation ist universal, knappe 25 MB groß und komplett kostenlos erhältlich. Mit der App könnt ihr alle 16 Staffeln der US-amerikanische Zeichentrickserie auf Deutsch und Englisch ansehen. Die 17. ist aktuell nur im englischen Originalton verfügbar. Die Sprachauswahl habt ihr nur, wenn euer Gerät auch auf Deutsch eingestellt ist, wie uns aufgefallen ist.

Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Level für Assassin’s Creed & Plants vs. Zombies

Zwei unserer Spiele-Favoriten haben heute ordentlichen Level-Nachschub bekommen – hier die nötigen Infos.

Assassin’s Creed Pirates liefert in Version 1.2.0 nicht nur 50 neue Fische. Freut Euch auch auf zwei neue Schiffe, sechs Extra-Bosse, einen neuen Schauplatz und zusätzliche Herausforderungen. Das mächtige Schiffs-Abenteuer ist ein Dauerbrenner aus dem App Store.

assassins creed pirates screen1

Genauso wie Plants vs. Zombies 2. Die Aktualisierung erfreut uns und Euch mit zusätzlichen Party-Leveln mit Zombies und Bugfixes. Wer beide Games noch nicht hat, sollte einen Blick auf diese Klassiker wagen.

Assassin Assassin's Creed Pirates
(830)
4,49 € (uni, 672 MB)
Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(15213)
Gratis (uni, 45 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Block Fortress: War" von Foursaken Media: gut gemachte Mischung aus Shooter, Tower-Defense und Minecraft


Eine der Top-Neuerscheinungen vom gestrigen Spiele-Donnerstag kommt von Foursaken Media, dem Entwickler, der uns schon so manchen iOS-Hit geschenkt hat. Ihr neuestes Werk trägt den Namen Block Fortress: War (AppStore) und kostet als Universal-App lediglich 1,79€. Der Titel ist kein echter Nachfolger des heute vor genau einem Jahr erschienenen Block Fortress (AppStore) , sondern eine Weiterentwicklung als Mischung der Genres Shooter und Tower-Defense mit einer Prise Minecraft.

In der gleichen Klötzchen-Grafik, die uns schon vor einem Jahr so gut gefallen hat, gilt es in dieser Genremischung die eigene Basis zu verteidigen und die der Feinde zu zerstören. Dafür steuerst du deinen Helden in Vogelperspektive mit simplen Taps über das Schlacht weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt CarPlay im neuen Ferrari FF

Am Montag hat Apple CarPlay, die vormals unter iOS im Auto bekannte Integration des mobilen Betriebssystems in Fahrzeuge, offiziell enthüllt. Nachdem bereits Volvo und...

Apple zeigt CarPlay im neuen Ferrari FF
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Ich reise allein

Ich reise allein
Stian Kristiansen

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

Der Student Jarle fühlt sich zwischen Literaturtheorie, Partys und Affären ziemlich wohl. Eines Morgens flattert ihm ein Brief ins Haus und das Leben, wie Jarle es kannte, ist vorbei. Der Brief erklärt ihn zum Vater einer Tochter. Eine ganze Woche und ihren 7. Geburtstag soll Lotte mit ihm verbringen. So will es die Mutter, ein One-Night-Stand aus Jugendtagen, die im Supermarkt arbeitet und endlich einmal Urlaub haben möchte. Beim Anblick ihres Papa und seiner verwüsteten Studentenbude voller Bücher und Zigaretten ist Lotte alles andere als begeistert. Und auch Jarle wehrt sich vehement gegen den plötzlichen Erziehungsauftrag. Sein Studenten-Dasein reagiert allergisch auf das Familienidyll mit Kind. Doch während Lotte sein Leben auf den Kopf stellt und seine Freunde über die Macht der Biologie philosophieren, wächst ihm das Mädchen immer mehr ans Herz. Pünktlich zur Geburtstagsparty taucht dann auch Lottes Mutter auf und Jarle wird wieder klar, was ihn einst so an ihr fasziniert hat...

© 2011 Neue Visionen Medien GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 19 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Azoi Wello: iPhone-Hülle erfasst Vitalwerte

Das in San Francisco ansässige Startup Azoi hat ein neues Gesundheits-Gadget vorgestellt. Wello nennt sich die iPhone-Hülle, die Dank eingebauten Sensoren Puls, Blutdruck, Temperatur und Sauerstoffgehalt ermitteln kann und ein EKG und Lungenfunktionsdaten erstellt. Alternativ zur iPhone-Hülle gibt es auch eine Lösung für Android-Smartphones, die Bluetooth Low Energy unterstützen. Die Azoi Wello iPhone-Hülle erfasst eine ganze Reihe Vitalwerte und stellt sie in einer App zur Auswertung zur Verfügung. Realisiert wird die Messung über verschiedene Sensoren, die in die Hülle eingelassen sind. ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue In-App-Kauf Richtlinien in iOS 7.1 enthalten?

Apple ist durch eine Vereinbarung mit der US-amerikanischen Handelskommission FTC laut ZDNet dazu verpflichtet, bis Ende März das in alle Apps integrierte In-App Bezahlsystem zu modifizieren. Möglicherweise werden die Änderungen mit dem nächsten iOS 7.1 Update bereits umgesetzt.

ios71b1_dev

Die zentrale Errungenschaft der FTC-Vorgabe wird sein, dass alle Kunden vor jedem In-App-Kauf ihre Einwilligung in die Transaktion geben müssen. Somit wird bösen Überraschungen auf Nutzerseite definitiv vorgebeugt. Hierzu ist die Einführung einer Passwortabfrage geplant, um den Kauf unverwechselbar zu erfassen. Die Veränderungen sind hier drauf zurück zu führen.

Außerdem wird den Käufern das Recht eingeräumt, diese Zustimmung für zukünftige Käufe wieder zu entziehen – ein Mechanismus also, der eigentlich selbstverständlich sein sollte, aber umfassende Änderungen an dem System erfordern wird, da sowohl iTunes als auch iOS angepasst werden müssen.

In den bisherigen iOS 7.1 Betas waren die Veränderungen für die In-App-Käufe noch nicht zu erkennen Laut ZDNet soll es mit dem iOS 7.1 Update, welches in Kürze zu erwarten ist, dann so weit sein. Apple könnte die Zeit seit der letzten Beta genutzt haben, die Neuerungen zu implementieren. Viele Tage verbleiben dem Konzern auch nicht mehr, wenn man die Frist der Handelskommission bedenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: SEGA GO DANCE

Die App SEGA GO DANCE wurde nun zur Applikation der Woche gekürt. Ab sofort könnt Ihr die Tanz-App also für knapp eine Woche gratis im App Store laden. Es handelt es sich um eine prämierte App vom japanischen Entwickler SEGA.

App der Woche SEGA GO DANCE

SEGA GO DANCE ist eine universelle Tanz-App, die am besten via AirPlay verwendet werden sollte, damit das Bild vom iPhone, iPad und iPod touch auf dem TV dargestellt werden kann. Es gilt hierbei, fehlerlose Tänze in Front der FaceTime-Kamera zu performen. Für die Darbietungen bekommt Ihr Punkte, wobei Ihr euch auf Wunsch auch mit euren Freunden messen könnt. Je nach Spielfortschritt stehen neue Bühnen und Bekleidung zur Verfügung, mit der Ihr euren Avatar ausstattet. Bei den integrierten Songs findet Ihr unter anderem Musik von Lady Gaga, Avicii, Robin Thicke oder auch von Rihanna.

SEGA GO DANCE setzt mindestens iOS 6.0 voraus und ist mit folgenden iOS-Geräten kompatibel: iPad 2, iPad mini, iPhone 4S, iPod touch 5 oder aktueller.

Hier findet Ihr die App SEGA GO DANCE im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Grapher implizite und explizite Gleichungen in zwei oder drei Dimensionen grafisch darstellen

Lange, lange ist es her, dass ich mich in der Schule mit Gleichungen rumschlagen musste. Damals ging man dann mit Millimeterpapier an die Arbeit und quälte sich durch die Darstellung der verschiedenen Gleichungen. Davon behalten habe ich leider fast nichts, und im Berufsalltag konnte ich persönlich auch noch keine Anwendung finden. Wenn Du Dich jedoch noch mit Gleichungen herumschlagen musst, dann freust Du Dich vielleicht zu erfahren, dass der Mac bei der Darstellung behilflich sein kann. Im Dienstprogramme Ordner Deines Macs (Macintosh HD > Programme > Dienstprogramme) findest Du die App Grapher, mit der Du einfache und komplizierte Gleichungen graphisch darstellen lassen kannst. Na erinnerst Du Dich noch daran, was bei y = x^2  oder y=sin(x) oder x^2+y^2=1 herauskommt? Mit Grapher findest Du es raus und kannst Dich noch mal an die “gute alte Zeit” des Millimeterpapiers entsinnen. Hier ein paar schnelle Einsteigertipps. Nachdem Du Grapher aufgemacht hast, musst Du erst einmal auswählen, ob Du einen 2D- oder 3D-Graph anfertigen willst. Meine Mathe-Erinnerungen reichen erst mal nur zu den einfachsten 2D Graphen – und selbst da musst ich noch mal nachschauen. Bildschirmfoto 2014-03-06 um 19.42.21 Danach bekommst Du einen “leeren” Arbeitsbereich. Unten links kannst Du neue Gleichungen hinzufügen und somit mehrere Graphen auf den Bildschirm bannen. Über dem Koordinatensystem kannst Du die Formel eingeben und rechts davon kannst Du mathematische Symbole auswählen. Kurz gesagt, wer sich auskennt, der findet hier so einige mächtige Funktionen Bildschirmfoto 2014-03-06 um 19.42.52Bildschirmfoto 2014-03-06 um 19.42.58 Und wer einfach nur mal schauen will, der kann sich im Menüpunkt Beispiele ja mal einige schöne und teils sehr komplizierte Graphen anschauen. Hier zum Beispiel parametrische Kurven oder ein Lorenz Attraktor. Viel Mühe bei der Übersetzung haben sich die Leute bei Apple leider nicht gegeben, aber Mathematik ist ja eh universell ;) Bildschirmfoto 2014-03-06 um 20.00.16Bildschirmfoto 2014-03-06 um 20.03.14
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips M1X-DJ: Sie liebt den DJ – und sein iPad

 ”Mit dem iPad kann man gar nicht produktiv arbeiten”, hieß es von den Kritikern noch vor ein paar Jahren. Das ist natürlich absoluter Quatsch, wie auch der Philips M1X-DJ beweist.

Philips M1X-DJ

Bei euch steht demnächst die nächste große Party, eine Hochzeit oder der 75. Geburtstag der Oma an? Mit dem Philips M1X-DJ könnt ihr die Feierlichkeiten ohne Zweifel ordentlich aufmischen. Vorraussetzung ist lediglich ein solide gefüllter Geldbeutel, ein guter Musikgeschmack und ein feines Händchen am Mischpult. Im Mittelpunkt steht dabei der Philips M1X-DJ, eine mobile DJ-Konsole mit Lightning-Anschluss für aktuelle iPhones und iPads.

Aber fangen wir ganz vorne an. Die Installation des Philips M1X-DJ ist denkbar einfach. Eigentlich muss man den Lautsprecher nur an eine Steckdose anschließen oder alternativ mit acht dicken D-Zellen-Batterien füttern. Danach kann man direkt sein iOS-Gerät anschließen, wobei ein iPad aufgrund der Display-Größe ohne Frage die erste Wahl ist. iPad mini, iPod touch und iPhone sind aber ebenso kompatibel, wenn sie über einen Lightning-Anschluss verfügen. Ältere Apple-Geräte sind nicht kompatibel.

Da man ja nicht einfach nur stur Musik abspielen möchte, sollte man zudem einen Blick in den App Store werfen und sich die DJ-Applikation djay 2 (iPhone/iPad) laden, die mit 1,79 beziehungsweise 7,99 Euro zu Buche schlägt. Praktisch ist hier auf jeden Fall, dass die Bedienelemente in der App und auf dem Philips M1X-DJ sehr ähnlich angeordnet sind.

Dank Mischpult und App ergeben sich viele Möglichkeiten

Philips M1X-DJ Mischpult

Am Mischpult hat man einige Möglichkeiten, die wir euch in Stichpunkten nennen wollen: Einstellen der Lautstärke für beide Turntables (auf denen man natürlich “scratchen” kann), Klangeinstellungen über einen Equalizer, Startpunkte setzen und dahin springen, Titel synchronisieren und das Tempo einstellen sind genau so kein Problem wie passendes Überblenden zwischen den beiden Songs. Man kann sogar einen Kopfhörer anschließen und sich die gerade nicht aktive Platte anhören, ohne dass die Zuhörer etwas davon mitbekommen.

Über die djay-App ergeben sich natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, denn die App beschränkt sich ja nicht nur auf den Zugriff der Songs aus der iPhone-Musikbibliothek. Man kann zahlreiche Effekte hinzufügen und noch umfangreichere Loops erstellen. Wenn man etwas geübt hat, können sogar eigene Mixe aufgezeichnet werden.

Was man auf jeden Fall merkt: Beim Philips M1X-DJ hat der Hersteller mitgedacht. So kann man das Mischpult aus der DJ-Konsole herausnehmen und umdrehen, um die Lautsprecher direkt zu den Zuhörern zu richten. Auch der Sound kann sich mit einer Gesamtleistung von 80 Watt hören lassen – selbst wenn man die Lautstärke voll aufdreht, leidet die Klangqualität nicht. Große Hallen füllt man mit dem “kleinen” Philips M1X-DJ zwar nicht, für den Partykeller ist die Leistung aber mehr als ausreichend.

Wer einfach nur Musik abspielen möchte und auf DJ-Action verzichtet, kann das Mischpult nach unten drehen und dann die Bluetooth-Funktion des Philips M1X-DJ aktivieren. Die DJ-Konsole nur als einfachen Lautsprecher zu verwenden, macht aus unserer Sicht aber wenig Sinn und würde den hohen Preis nicht rechtfertigen. Kaufen kann man den Philips M1X-DJ für knapp 400 Euro (Amazon-Link) bei bekannten Internet-Großhändlern.

Einen ersten Eindruck vom Philips M1X-DJ könnt ihr auch im folgenden Video erhaschen. Aber Achtung: Ich bin am DJ-Pult eine echte Null…

Video: Philips M1X-DJ

Der Artikel Philips M1X-DJ: Sie liebt den DJ – und sein iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann wird das MacBook Air erneuert?

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, News, Mac, Info, Macbook Air

Seit 267 Tagen wurde das MacBook Air nicht mehr von Apple angepasst und auch die aktuelle Version verliert langsam aber sicher an Attraktivität. Betrachtet man den Produktzyklus des MacBook Air, dürfte es spätestens zur WWDC 2014 ein komplett neues Modell von Seiten Apple geben. Grund dafür ist, dass dieses Produkt nach dem MacBook Pro sicherlich eines der beliebtesten Produkte im Mac-Bereich ist. Auch die Verkaufszahlen sprechen hier klar für das leichte Notebook, doch fragen sich viele, was Apple in diesem Bereich überhaupt noch verbessern kann. Wir haben uns in der Gerüchteküche etwas umgesehen und einige Punkte entdeckt, die für euch interessant sein könnten.

Retina-Display und schnellerer Prozessor
Wahrscheinlich wird Apple wie auch beim MacBook Air auf eine Retina-Linie setzen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Zusätzlich wird Apple auch an der Leistung der Geräte und vielleicht sogar am Design des MacBook Air schrauben. Wenn es nach uns geht, hat man bereits das perfekte Design des Macbook Air gefunden. Dennoch kennen wir Apple und es könnte durchaus sein, dass sich das Aussehen etwas verändern wird. In Summe wird das Update wahrscheinlich von außen nicht so gut erkennbar sein wie von innen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2020: My Country

My Country bietet fantastische Grafik mit äußert detaillierten Animationen, die deine Stadt und die zahlreichen Aufgaben, die du bewältigen wirst, zum Leben erwecken. In dieser Fortsetzung kümmern sich die Spieler um ihre glücklichen und produktiven Bürger, die in fliegenden Autos die Stadt durchqueren. Deine Gebäude können alle auf vielfältigste Art und Weise angepasst werden, aber du solltest auf der Hut vor Katastrophen sein, wie Erdbeben, berschwemmungen und sogar Invasionen von Außerirdischen! Lade 2020: My Country jetzt runter und beginne die Zukunft schon jetzt!

Besonderheiten

  • Fesselnde Städtebau-Simulation
  • Spektakuläre Grafik und detaillierte Animationen
  • Hunderte von packenden und lustigen Aufgaben
  • Zahlreiche Katastrophen, Epidemien, Invasionen durch Aliens und
  • Naturkatastrophen
  • Futuristische Fahrzeuge und Architektur
  • Mehr als 100 000 Möglichkeiten, jedes Gebäude anzupassen
  • Dieses Spiel kann kostenlos heruntergeladen, installiert und
  • gespielt werden. Viel Spaß!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten bei Kkiosk, melectronics und Interdiscount günstiger

Aktion
Diesen Monat gibt es einige iTunes Karten-Aktionen zu vermelden. Hier die neusten Angebote. Nicht zu vergessen, das Angebot von Data Quest. kkiosk Bei Avec und kkiosk gibts ein kostenloses Rabatt-Büchlein. Darin kann der Bon für die 50 Franken-iTunes Karte entnommen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook setzt auf ein neues Design

Vor gut einem Jahr präsentierte das Soziale Netzwerk Facebook seine Vision der optischen Gestaltung der zukünftigen Webseite. Große Bestandteile von diesem Design wurden vor wenigen Minuten offiziell von Facebook übernommen. Das neu entwickelte Design von Facebook stellt für Nutzer eine Timeline mit großen Fotos, einer dynamischen Navigationsleiste sowie Profilfotos dar, die ein wenig an die Darstellung bei Tumblr erinnern. Die eigentliche Timeline rückt nun stärker in den Fokus. Dies gilt aber ebenso die mit Werbung gespickte rechte Spalte.

Neues Facebook Design

Abseits der neuen Anordnung einzelner Bestandteile der klassischen Timeline von Facebook fallen vor allem die neuen Schriftarten Helvetica und Arial auf. Videos sowie geteilte Medien von dritten Webseiten, werden deutlich größer und mit zusätzlichen Informationen dargestellt. Dies trifft vor allem auf YouTube-Videos zu, wobei Facebook den Text aus der Beschreibung sowie entsprechende Links direkt anzeigt. Videoproduzenten, die ihre Werke gerne bei Facebook teilen, sollten also spätestens jetzt Links im Kopf der zusätzlichen Informationen zu einem Video angeben.

Große Suchleiste im Kopf vom Facebook-Profil

Ein weiterer Punkt beim neuen Facebook-Design, der recht auffällig ist, ist die Suchleiste im Kopf. Hierbei können Nutzer bequem wie üblich nach Freunden, Facebook-Nutzern oder auch Orten, Gruppen und Seiten suchen. Eine Instant-Anzeige wie bei Google ist hier ebenso vorhanden, was die Usability maximiert.

Eure Meinung?

Was haltet Ihr vom neuen Design? Meiner Meinung nach fällt vor allem die Werbung auf der rechten Seite nun deutlich stärker auf. Schreibt uns doch einen Kommentar mit eurer Meinung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMe: Schönes Konzept zu möglicher Apple Smartwatch

Apples Smartwatch wird früher oder später wohl kommen, doch wie wird die smarte Apple Uhr aussehen?

Nach dem erst kürzlich veröffentlichtem iPhone L-Konzept präsentiert uns Designer Antonio De Rosa nun sein Konzept zu einer möglichen Smartwatch aus dem Hause Apple. Statt dem Namen iWatch, der in den Medien umhergeht nennt De Rosa die Uhr “iMe”. Etwas gewöhnungsbedürftig. An was wir uns jedoch gerne gewönnen würden sind die Features, die sich der Designer vorstellt: Bewegungssensor, Pulsmesser, TouchID, A8M-Chip, iSight 3D-Kamera, GPS, LTE und iOS 8.

Das Design ähnelt ein wenig der Gear Fit, die Samsung vergangene Woche vorgestellt hat, allerdings sieht die iMe aus Aluminium und Liquid Metal mit Saphir Glas noch eine Stufe hochwertiger aus. Gelungenes Konzept!

Würdet ihr euch so ein wearable iDevice zulegen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri mit Apps von Drittherstellern als iWatch-Feature?

Siri wäre, und das sagen viele Leute seit der Einführung, um einiges praktikabler, wenn sich die Funktion nicht auf Apple-Eigene Apps beschränken würde. "Schreib' Linda über Telegram: Ich bin unterwegs" - wäre dabei ein klassisches Anwendungsbeispiel. Bis jetzt ist das nicht möglich, da Apple keine API dafür bereitstellt. Das könnte sich vielleicht ändern. Darauf deutet zumindest ein Artikel auf dem Blog "The Information" hin, wie Apple Insider herausgefunden hat....

Siri mit Apps von Drittherstellern als iWatch-Feature?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex Microsoft Chef Ballmer trauert Apple nach

In einem Interview vor Studenten in Oxford sprach der ehemalige Microsoft CEO Steven Ballmer über die Vergangenheit und Zukunft von Microsoft. Erst im Februar diesen Jahres war Steven Ballmer als Microsoft Chef zurückgetreten, nun folgte sein erster großer Auftritt vor Studenten an der Universität Oxford bei dem er die Zeit bei Windows etwas Revue passieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelworks macht Zusammenarbeit mit Apple öffentlich

Der Halbleiter-Spezialist Pixelworks hat über den Geschäftsbericht seine Partnerschaft mit Apple bekannt gegeben. Das Unternehmen ist 2013 eine lukrative Partnerschaft mit Apple einfangen. Im vergangenen Jahr erzielte Pixelworks so laut eigenen Angaben mehr als zehn Prozent vom Gesamtumsatz mit dem dem Computer-Hersteller aus Cupertino, Einzelheiten erfuhr man aber nicht.Hochauflösende Bilddarstellung ist das Fachgebiet von Pixelworks. Die nun durch die Veröffentlichung der 10-K genannten Steuerunterlagen durch die SEC öffentlich gemachte Zusammenarbeit mit Apple führt gleich wieder ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwort-geschützte Notizen erstellen und per iCloud synchronisieren

Zum Erstellen einer Notiz bietet OS X inzwischen mehrere Möglichkeiten. Neben dem Notizen-Widget auf dem Dashboard und der Notizzettel-App kann auch die mit OS X Mountain Lion eingeführte Notizen-App zum Einsatz kommen, damit Gedankenstützen per iCloud an andere Macs und iOS-Geräte verschickt werden werden. Kaum beachtet ist hingegen die Möglichkeit, passwortgeschützte Notizen zu erstellen und per iCloud zu synchronisieren.Klar, denn mit der Schlüsselbundverwaltung, die in den Programmen unter Dienstprogramme gespeichert ist, verbindet man aufgrund des Namens nicht gerade ein ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Zum Sonderpreis: “Scotland Yard” für iOS von Ravensburger

iconRavensburger bietet aktuell mal wieder die iOS-Version des bekannten Brettspiels „Scotland Yard“ zum Sonderpreis an. Die für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte Universal-App lässt sich vorübergehend zum Sonderpreis von 99 Cent laden. Die digitale Umsetzung führt euch wie das Original auf Verbrecherjagd nach London. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Köstliches Video: Zurück zum Wählscheiben-Telefon

Wir schubsen Euch jetzt mit einem Lächeln in den Abend – und haben ein köstliches Video für Euch.

Die Kids von heute kennen ja nur ein Smartphone mit Touchscreen. Damit ist das Telefonieren und Anrufen einfach. Aber wie reagieren Kids von heute auf ein Telefon von gestern – mit, Schreck-lass-nach, Wählscheibe? Dieses witzige Video zeigt es:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air mit Vertrag nur 1 Euro bei Base

Der Mobilfunkanbieter Base hat eine neue Aktion aufgelegt, bei der ihr das iPad Air mit Vertrag für nur 1 Euro erhaltet. Kombiniert wird das iPad Air mit Vertrag im Tarif Base Internet Flat L plus. Monatlich werden gerade mal 30 Euro fällig. Solltet ihr derzeit über ein iPad Air nachdenken, so werft auf jeden Fall einen Blick bei Base vorbei.

base060314

Apple hat das iPad Air im Oktober 2013 als Nachfolger des iPad 4 vorgestellt. Das Gerät ist deutlich dünner, leichter und kompakter als sein Vorgänger. Das iPad Air verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7 64 Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Kamera, 5MP Kamera, WiFi, UMTS, LTE, Bluetooth 4.0 und einiges mehr. Für das iPad Air mit Vertrag werden einmalig nur 1 Euro fällig. Zusätzlich müsst ihr monatlich 15 Euro berappen.

Der Tarif Base Internet L plus bietet euch eine Datenflat mit 705MB Highspeed-Volumen (bis zu 42MBit/s). Der Monatspreis dieses Tarifs liegt bei 15 Euro, so dass ihr insgesamt monatlich nur 30 Euro bezahlen müsst.

Rechenbeispiel iPad Air 16GB WiFI+Cellular mit Vertrag
iPad Air = 1 Euro
24 x 30 Euro = 720 Euro
keine Anschlussgebühr
Gesamtkosten = 721 Euro

Für das iPad Air 16GB WiFi+Cellular werden im Apple Online Store ohne Vertragsbindung 599 Euro fällig. Somit bezahlt ihr für die Base Datenflat während der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit effektiv gerade mal 122 Euro. Monatlich sind dies effektiv nur 5,08 Euro. Da kann man gewiss nicht meckern.

Hier geht es zum iPad Air bei Base

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Companions Companions
(162)
4,49 € 0,89 € (iPad, 62 MB)
Doodle Farm™ Doodle Farm™
(68)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)
Scotland Yard Scotland Yard
(2922)
4,99 € 0,99 € (uni, 71 MB)
From Cheese From Cheese
(83)
2,99 € 0,89 € (uni, 52 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(157)
2,99 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light Lara Croft and the Guardian of Light
(102)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 306 MB)
Deus Ex: The Fall
(985)
5,99 € 0,99 € (uni, 738 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light HD Lara Croft and the Guardian of Light HD
(124)
5,99 € 0,99 € (iPad, 398 MB)
SEGA GO DANCE SEGA GO DANCE
(21)
1,79 € Gratis (uni, 81 MB)
RHYTHM THIEF & the Paris Caper RHYTHM THIEF & the Paris Caper
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (uni, 272 MB)
aerofly FS aerofly FS
(514)
3,59 € 1,79 € (uni, 1640 MB)
Percepto Percepto
(182)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(456)
8,99 € 4,49 € (uni, 1892 MB)
Anodyne Mobile Anodyne Mobile
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (uni, 48 MB)
Tomb Raider I Tomb Raider I
(205)
2,69 € 0,99 € (uni, 280 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(128)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)
Miku Flick/02 Miku Flick/02
(33)
7,99 € 4,49 € (uni, 924 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1147)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(609)
2,69 € Gratis (iPad, 53 MB)
Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
1,99 € 0,99 € (uni, 326 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Clear – Tasks & To-Do List Clear – Tasks & To-Do List
(729)
4,99 € Gratis (uni, 8.9 MB)
Clean Calendar Clean Calendar
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 0.6 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(94)
14,99 € 6,99 € (uni, 20 MB)
BoxCrane - FileCrane for Dropbox BoxCrane - FileCrane for Dropbox
(7)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 12 MB)
Stimme Übersetzer™ Stimme Übersetzer™
(255)
0,89 € Gratis (uni, 3 MB)
SuperList (Shopping List) SuperList (Shopping List)
(17)
0,89 € Gratis (iPhone, 15 MB)
GEO Special New York GEO Special New York
(279)
6,99 € 1,99 € (5.4 MB)
LogTen Pro Pilot Logbook for iPhone LogTen Pro Pilot Logbook for iPhone
(13)
26,99 € 21,49 € (iPhone, 34 MB)
LogTen Pro Universal Pilot Logbook LogTen Pro Universal Pilot Logbook
(25)
69,99 € 54,99 € (iPad, 42 MB)
LogTen Pro Universal Pilot Logbook LogTen Pro Universal Pilot Logbook
(25)
69,99 € 54,99 € (uni, 42 MB)
Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte
(476)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)
ClouDrop for Cloudapp ClouDrop for Cloudapp
(7)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(118)
5,99 € 4,49 € (uni, 211 MB)
NodeBeat NodeBeat
(339)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 8.9 MB)
Little Big Piano Little Big Piano
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (uni, 15 MB)

Foto/Video

Laminar Pro - Image Editor Laminar Pro - Image Editor
(91)
4,49 € 0,89 € (uni, 93 MB)
ShapeThat ShapeThat
(12)
0,89 € Gratis (iPhone, 42 MB)
Safety Photo+Video Safety Photo+Video
(187)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)
Zitrr Camera Zitrr Camera
(65)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 21 MB)

Kinder

Disneys Planes: Interaktives Buch
(12)
4,49 € 2,69 € (uni, 338 MB)
Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone
(13)
1,99 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Afrika - Tierwelten für Kinder Afrika - Tierwelten für Kinder
(31)
2,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 75 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder Asien - Tierwelten für Kinder
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 67 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone
(7)
1,99 € Gratis (iPhone, 58 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder Nordpol - Tierwelten für Kinder
(12)
2,99 € Gratis (iPad, 47 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doggins: Ästhetisches Such- und Rätselspiel nicht nur für Hundefreunde ein Tipp

Doggins müssen wir euch heute noch vorstellen. Es handelt sich um ein Puzzle- und Logik-Spiel, das aus der Masse heraussticht – positiv.

DogginsDoggins (App Store-Link) zählt ganz klar zu den Neuerscheinungen, die besonders und etwas anders sind. Doggins ist kein weiterer Action-Shooter, kein Jump’n'Run oder Endless-Runner. Bei der App handelt es sich um ein klasse Puzzle- und Suchspiel, das mit Interaktionen von Gegenständen gelöst werden muss. Der Download funktioniert nur auf dem iPad, ist 396 MB groß und nur in englischer Sprache vorhanden. Der Kaufpreis beträgt 3,59 Euro.

Da man in Doggins auf Text-Hinweise angewiesen ist, sollte man gute Englischkenntnisse mitbringen. Zum Start der App wird das Tragen von Kopfhörern empfohlen, was wir euch ebenfalls empfehlen, denn die Geräuschkulisse ist wirklich großartig. Zur Story gibt es nicht ganz so viel zu sagen: Der kleine Hund Doggins träumt von einem aufregenden Abenteuer und findet sich eines Nachts auf dem Mars wieder, den er nun nach und nach erforschen wird.

Mit einfachen Klicks auf das Display lässt sich Doggins durch die einzelnen Abschnitte führen, in denen ihr nach interessanten und nützlichen Objekten Ausschau halten müsst. Diese könnt ihr ebenfalls mit einem Klick aufnehmen. Zum Start benötigt ihr zum Beispiel einen Brief oder eine Fliege, damit sich die Geschichte fortsetzt. Kleine Hinweisschilder geben Aufschluss darauf, was es als nächstes zu tun gibt.

In Doggins sollte man wirklich mit offenen Augen durch die Welten laufen, ansonsten kann man nämlich schnell ein paar Objekte übersehen und sich in einer Sackgasse verlaufen. Die aufgenommen Gegenstände befinden sich im Inventar. Diese lassen sich per Fingerwisch auf das Display ziehen und müssen klug miteinander kombiniert werden. Natürlich möchten wir nicht zu viele Hinweise geben, denn immerhin sollt ihr ja selbst auf des Rätsels Lösung kommen.

Was wir aber sagen können: Doggins ist mal wieder ein tolles Spiel aus der Kategorie “Anders, aber sehr gut”. Die Grafiken sind toll anzusehen, auch die Soundeffekte und Hintergrundgeräusche passen perfekt zum Gesamtbild. Auf In-App-Käufe haben die Entwickler verzichtet, wer Doggins einmal kauft, kann das Spiel ohne störende Werbung und ähnliches zu Ende bringen. Für einen ersten Einblick in das Gameplay klickt euch in folgenden Trailer (YouTube-Link).

Doggins im Video

Der Artikel Doggins: Ästhetisches Such- und Rätselspiel nicht nur für Hundefreunde ein Tipp erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(19)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(13)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)
Iesabel Iesabel
(7)
5,49 € 0,89 € (1161 MB)
Battlestations: Pacific
(21)
17,99 € 6,99 € (6157 MB)
Battlestations: Midway
(15)
13,99 € 4,49 € (4060 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
17,99 € 12,99 € (2121 MB)
Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(32)
4,49 € 1,79 € (29 MB)
Waking Mars Waking Mars
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (315 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(19)
26,99 € 17,99 € (11682 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(21)
5,99 € 3,59 € (317 MB)
Motor Town: Die Seelen der Maschinen
(37)
5,99 € 3,59 € (231 MB)
Mountain Crime: Die Vergeltung
(27)
5,99 € 3,59 € (912 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(21)
5,99 € 3,59 € (561 MB)
Das Haus am See: Kinder der Stille Sammleredition
(22)
8,99 € 5,49 € (686 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (55 MB)

Produktivität

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 37,49 € (1544 MB)
GIF Brewery GIF Brewery
(13)
4,49 € 2,69 € (1.3 MB)
LogTen Pro 6 LogTen Pro 6
(70)
89,99 € 69,99 € (33 MB)
Durations Durations
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (1.1 MB)
Disk Diet Disk Diet
(947)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)
WiFi Scanner WiFi Scanner
(39)
2,69 € 0,89 € (3.1 MB)
Better Music Converter - convert any audio Better Music Converter - convert any audio
Keine Bewertungen
11,99 € 8,99 € (7.6 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
Keine Bewertungen
13,99 € Gratis (1.7 MB)

Musik

MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(15)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)

Foto/Video

Photo Supreme Photo Supreme
Keine Bewertungen
69,99 € 44,99 € (12 MB)
PhotoPackage PhotoPackage
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (6.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (62 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bessere Musikempfehlungen: Spotify kauft Musikinformationsdienst Echo Nest

iconSpotify kauft den Musikinformationsdienst Echo Nest. Mit der Übernahme will der Musikstreamingdienst sein Angebot weiter verbessern, die von Echo Nest gelieferten Informationen sollen insbesondere dazu beitragen, die Musikempfehlungen sowie mit angebotenen Zusatzinformationen zu verbessern. Die Kundenliste von Echo Nest kann sich durchaus sehen lassen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A8-Prozessor soll sogar “Quad-Core” werden

iPhone-5S-6-iPad-5-mini-2-A7-Prozessor-erst-2014-und-nicht-von-Samsung-1

Laut neuesten Gerüchten soll die Firma TSMC bereits mit der Fertigung der ersten Chips für die kommende iOS-Flotte begonnen haben. Demnach soll Apple hier auf einen 64-Bit Quad-Core-Chip setzen, der alles Vergleichbare in den Schatten stellen soll. Der Chip wir wahrscheinlich das erste Mal im neuen iPhone 6 zum Einsatz kommen und das Herz vieler User höher schlagen lassen. Den Quellen zufolge, dürfte der Chip wirklich über sehr viel Leistung verfügen und dadurch auch dafür geeignet sein, ein größeres Display mit Rechenleistung zu versorgen.

Alles wird aufgebessert
Natürlich wird nicht nur der Prozessor verbessert, sondern auch die Grafikleistung und auch die Leistung des Arbeitspeichers. Das iPhone 6 und auch das iPad Air 2 sollten also mit einem Leistungsschub überzeugen können. Wir freuen uns schon sehr auf die neuen Geräte und hoffen, dass wir schon im Sommer über das iPhone 6 oder andere neue Produkte von Apple berichten können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. März (7 News)

Was gibt es neues in der Apple-Welt? In unserem News-Ticker fassen wir die Geschehnisse kurz und kompakt zusammen.

+++ 19:00 Uhr – Saturn: iPad Air im Angebot +++
Bei Saturn gibt es zum kommenden Weltfrauentag das iPad Air mit 16 GB in der Farbe Silber im Angebot. Für das iPad Air werden 429 Euro verlangt, der Versand erfolgt kostenfrei. Im Preisvergleich werden 438 Euro fällig. Sicherlich nicht der größte Rabatt, aber besser als gar keiner.

+++ 16:25 Uhr – Spiele: Assassin’s Creed Pirates mit Update +++
Das tolle Assassin’s Creed Pirates (App Store-Link) wurde gerade auf Version 1.20 aktualisiert und bietet neue Gameplay-Features. Neu ist der Walfang in der Karibik, auch zwei neue Schiffe und sechs eindrucksvolle Boss-Gegner sind neu hinzugekommen. Unseren Testbericht findet ihr hier.

+++ 12:20 Uhr – Firefox beliebtester Browser +++
Laut einer Studie von AT Internet, ist Firefox der beliebteste Webbrowser in Deutschland. Mit 37 Prozent liegt Firefox vor dem Internet Explorer, Safari und Chrome. Europaweit hält übrigens Chrome mit 29,7 Prozent die meisten Marktanteile.

+++ 10:25 Uhr – Apple: iAd mit Videos +++
Laut adage.com soll Apple noch in diesem Jahr den iAd-Bereich mit Vollbild-Videos ausbauen. Ähnlich wie bei Facebook werden diese dann automatisch abgespielt. Bisher musste man den Banner noch anklicken. Wir sind gespannt…

+++ 7:25 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++
Wie immer lohnt sich am Donnerstag ein Blick in unseren App-Ticker, denn dort findet ihr bereits zahlreiche Neuerscheinungen des Tages, die wir euch zum Teil später vorstellen werden.

+++ 7:20 Uhr – Apple: Siri & iWatch als Duo +++
Laut einem Bericht von “The Information” will Apple Siri und die iWatch so miteinander verknüpfen, dass man mit Siri auch auf Drittanbieter-Apps zugreifen kann. Das wäre notwendig, weil die iWatch aufgrund ihrer Größe nur begrenzt für Eingaben geeignet wäre.

+++ 7:15 Uhr – Musik: Revolverheld-Album fast geschenkt +++
Falls ihr es gestern Abend nicht mehr mitbekommen habt, hier eine kurze Erinnerung: Das Album “Immer in Bewegung” von Revolverheld gibt es aktuell für nur 1,99 Euro. Vermutlich wird der Preis in den nächsten Stunden wieder angehoben.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. März (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für ForkLift; Erster Apple-Store in der Türkei

Update für ForkLift - die Version 2.6 des Dateitransfermanagers bietet Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen. +++ Erster Apple-Store in der Türkei - der Laden befindet sich in Istanbul und soll am 04. April eröffnet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der große Gatsby heute als Wimmelbildspiel für das iPad in der Vollversion kostenlos

The Great Gatsby IconHeute gibt es vom App Herausgeber Hullabu das Spiel The Great Gatsby: Classic Adventures Full kostenlos. Normalerweise muss für die Vollversion des iPad-Wimmelbildspiels 4,49 Euro gezahlt werden.

Über 44 verschiedene Orte nimmt Dich das Spiel mit auf eine Reise durch die Novelle “Der große Gatsby” von F. Scott Fitzgerald. Du suchst Gegenstände, löst zehn verschiedene Puzzle- und Denkaufgaben und schlüpfst sogar in die Rolle des Schriftstellers selbst.

Im Spiel gibt es so genannte “moving hidden objects Szenen”. Da wird zum Beispiel die Handlung erzählt und in den Begleitbildern sollst Du nach Gegenständen suchen. Interessant dabei ist, dass man sich eigentlich nur auf die zu suchenden Gegenstände konzentriert und das Gesprochene sofort wieder vergisst.

In den Wimmelbildszenen muss man recht genau en gesuchten Gegenstand antippen. In den Bildern sind auch Buchstaben versteckt, mit denen man ein geheimes Wort erraten kann. Das hilft einem dann, wenn man mal nicht weiterkommt. Zum Ende einer Wimmelbildszene wird abgerechnet: Du bekommst Punkte und Trophäen. Die Punkte kannst Du zum Kauf von Verschönerungen für Deine Bibliothek nutzen.

Mit jedem Gegenstand, den Du in einem Bild findest, wird die Geschichte ein wenig weitererzählt – mir persönlich gefällt das nicht so, denn man ist ja damit beschäftigt die Gegenstände zu suchen und wird so wenig von der Geschichte mitnehmen. Ich fänd es besser, wenn die Charaktere nach dem Auffinden der Gegenstände die Geschichte weitererzählen würden.

Ein interessanter Ansatz sind die Aufgaben nach dem Finden aller Gegenstände eines Bildes: So sollst Du viermal einen Cocktail zubereiten. Du nimmst die Zutaten, gibst sie in den Shaker, schüttelst, gießt Gläser ein und garnierst sogar mit einer Olive. Schaffst Du das alles in der vorgegebenen Zeit, gibt es eine Belohnung für die Wand der Bibliothek.

Positiv ist die gesamte Gestaltung des Spiels und so ist es eine Empfehlung für alle Freunde von Wimmelbildspielen.

Leider ist das Spiel ausschließlich in englischer Sprache verfügbar, man braucht also Englischkenntnisse und vielleicht sogar ein Wörterbuch, um die gesuchten Gegenstände auch wirklich finden zu können.

The Great Gatsby: Classic Adventures Full läuft auf dem iPad ab iOS 4.3 und belegt 269 MB Speicher. Die App kostet normal 4,49 Euro. Wenn die kostenlos-Aktion abgelaufen ist, kannst Du die Testversion The Great Gatsby Classic Adventures kostenlos ausprobieren und bei Bedarf dann auf die Vollversion upgraden.

The Great Gatsby Screen

Angenehm atmosphärisch begrüßt das Spiel The Great Gatsby den Spieler mit Piano-Musik

Deine Bibliothek (links) sieht am Anfang noch etwas kahl aus, Du kannst sie aber mit zahlreichen Gegenständen und Möbeln ausrüsten. In einem Level wirst Du sogar zum Autor der Novelle selbst - es bleibt also abwechslungsreich...

Deine Bibliothek (links) sieht am Anfang noch etwas kahl aus, Du kannst sie aber mit zahlreichen Gegenständen und Möbeln ausrüsten. In einem Level wirst Du sogar zum Autor der Novelle selbst – es bleibt also abwechslungsreich…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: 99 Luftballons Werbespot

iPhone 5C Blau

Nachdem wir bereits hier von einem mysteriösen Tumblr Blog berichtet haben, welcher das iPhone 5C bewirbt, haben die Kollegen von Apfelpage ein weiteres Video auf Tumblr gefunden, in dem ebenfalls das 5C beworben wird.

Im Video kommt wie auch zuletzt, das bekannte “hon-Case” zum Einsatz. Des weiteren wird Nena’s Song 99 Luftballons verwendet, die Löcher im Case sollen diese Ballons darstellen.

Zum Video: 99 Luftballons

Übrigens wurde auch die Isee5C Seite mit weiteren Werbespots aktualisiert. Wirklich nett gemacht, ob sich das 5C dadurch aber besser verkaufen lässt ist fraglich.

In den letzten Tagen scheint Apple eine breite Werbeoffensive eingeleitet zu haben, so findet man in zahlreichen deutschen Großstädten enorm viele iPhone 5C Plakate.

Isee5C

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPG "Star Wars: Knights of the Old Republic" nun mit Controller-/iCloud-Support & deutscher Sprachversion


Nachdem wir heute vormittag bereits über die aktuelle Preissenkung von 8,99€ auf 4,49€ berichtet haben, gibt es noch weiter Neuigkeiten zum Rollenspiel-Hit Star Wars®: Knights of the Old Republic™ (AppStore) von Aspyr Media. Denn kurz nach unserem Artikel ist auch ein neues Update auf Version 1.2.0 im AppStore erschienen, das sehr interessante Features zum Spiel hinzufügt.

Die aus unserer Sicht für viele interessanteste Neuerung ist sicherlich die Tatsache, dass die Texte und Untertitel im Spiel nun auch in deutscher Sprache verfügbar sind. Dies war bisher nicht der Fall, gute Englischkenntnisse waren erforderlich. Zudem kannst du die Helden im Spiel nun auch mit einem iOS-7-Spielecontroller steuern, denn diese werden nun ebenfalls unterstützt. Und da a weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC hat offenbar mit der Fertigung des A8-Chips begonnen

Geht es nach dem bisherigen Produktzyklus, dürfte Apple in gut fünf Monaten den Nachfolger des iPhone 5s vorstellen und dabei, sofern man dem bisherigen Namenschema treu bleibt, auf den A8-Prozessor setzen. Wie die Taiwan Commercial Times...

TSMC hat offenbar mit der Fertigung des A8-Chips begonnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV Videoprozessoren? Pixelworks bestätigt Apple als Kunden, Aktie steigt

Am heutigen Tag hat Pixelworks bestätigt, dass Apple zu den Kunden des Unternehmens gehört. Im vergangenen Jahr machte Pixelworks über 10 Prozent seines Umsatzes mit der Geschäftsbeziehung zu Apple. Im vorbörslichen Handel kletterte die Pixelworks-Aktie um knapp 40 Prozent.

pixelworks

Bei Pixelworks handelt es sich um ein Unternehmen welches sich auf Video-Prozessoren (hochauflösende Displays) spezialisiert hat. SeekingAlpha spekuliert, dass Apple von Pixelworks Unterstützung bei der Entwicklung des sogenannten iTVs erhält. Schon länger wird darüber spekuliert, dass Apple einen eigenen Fernseher vorstellen wird, ob dies allerdings jemals der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.

Weitere Details zur Kooperation zwischen Apple und Pixelworks sind nicht bekannt. Die Bekanntgabe Apples als Kunde ist nicht freiwillig erfolgt. Börsennotierte Unternehmen sind in den USA gesetzlich verpflichtet, wichtige Kunden (wird definiert mit einem Umsatzanteil von über 10 Prozent) zu offenbaren. Genau dies hat Pixelworks nun mit einem Schreiben an die US Börsenaufsicht getan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vampire: Die Geschichte von Todd und Jessica HD

Beweise in einem fantastischen Vampirabenteuer voll Romantik und Spannung, dass du Biss hast!

Der Vampir Todd sehnt sich danach wieder ein Mensch zu werden und ist gerade dabei, Jessica, seiner wahren Liebe einen Antrag zu machen, als diese entführt wird. Es kommt noch schlimmer, als Todd erfährt, dass sein enger Freund Zack, ein charismatischer und gefährlicher Vampir, Furchtbares mit Jessica vor hat. Der verzweifelte Geliebte muss seine Verlobte um jeden Preis finden und sie vor einem schrecklichen Schicksal bewahren. Erkunde gruselige Orte, triff mysteriöse, aber freundliche Charaktere, sammle nützliche Gegenstände und löse knifflige Rätsel in einer Geschichte über unsterbliche Liebe!

TESTE DAS SPIEL KOSTENLOS UND SCHALTE SPÄTER DAS GANZE ABENTEUER IM SPIEL FREI!

40 fantastische Levels

25 atemberaubende Orte

24 knifflige Minispiele

Fünf mysteriöse Charaktere

Zwei Schwierigkeitsstufen: Einfach und Fortgeschritten

Unterstützt Game Center

Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle South Park App: Alle Folgen in zwei Sprachen und gratis

sp-bigMTV hat heute die offizielle South Park Video App für Deutschland, Österreich und die Schweiz veröffentlicht und bietet den Universal-Download gratis und mit AirPlay-Unterstützung im App Store an. Die 22MB große App (AppStore-Link) ist kostenlos, enthält alle Staffeln und Episoden der South Park-Serie auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch “Haunted Empire: Apple After Steve Jobs” blickt hinter die Apple-Kulissen

headerMit ihrem neu veröffentlichten Buch Haunted Empire: Apple After Steve Jobs wirft Yukari Kane, eine ehemalige Autorin des Wall-Street-Journal, interessante Blicke hinter die Kulissen von Apple und befasst sich mit der Frage, wie gut der Konzern mit dem Verlust des großen Visionärs an seiner Spitze klar kommt. Für ihr bislang nur [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kontert: MP3-Album “OneRepublic – Native” heute nur 1,99 Euro

In den verbleiben Tagen im März wird es jeden Tag ein Musik-Album für nur 1,99 Euro geben.

One RepublicSchon in den letzten Tagen wurden bei Amazon immer wieder MP3-Alben im Preis gesenkt. Bisher konnten wir keine Quelle ausmachen, jetzt hat uns aber Thomas auf die Google-Aktion aufmerksam gemacht. Bei Google Play feiert man gerade Geburtstag und aus diesem Grund wird jeden Tag ein Musik-Album für 1,99 Euro verkauft.

Amazon geht die Preise jeden Tag mit, so dass auch ihr die Angebote bequem mitnehmen könnt, ohne einen Abstecher in das Android-Lager machen zu müssen. Die nächsten Tage werden wir euch dann täglich informieren, welches Album zum Schnäppchenpreis zu 1,99 Euro verkauft wird.

Heute, am 6. März, gibt es das Album “Native” von OneRepublic (Amazon-Link). Mit dabei sind bekannte Titel wie “Somethin I Need”, “Counting Stars” oder “If I Lose Myself”. Insgesamt gibt es 13 Titel für 1,99 Euro – einzelne Songs würden sonst schon 1,29 Euro kosten! Natürlich ist Musik Geschmacksache, wenn heute nichts dabei sein sollte, schaut einfach morgen wieder vorbei.

Das Album könnt ihr bei Amazon auch unterwegs mit eurem iPhone oder iPad kaufen. Den Download selbst erledigt ihr am besten am Computer, um die Lieder direkt per iTunes mit dem iOS-Gerät eurer Wahl synchronisieren zu können. Alternativ könnt ihr das Album nach dem Kauf auch direkt über die Amazon Cloud Player App für iPhone und iPad hören.

Der Artikel Amazon kontert: MP3-Album “OneRepublic – Native” heute nur 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning wettert gegen Saphir-Glas-Produktion

hero_start__keyframe

Der Kampf zwischen den verschiedenen Display-Herstellern oder besser gesagt “Glasherstellern” erreicht in den letzten Wochen und Monaten wieder einen Höhepunkt. So ist aus dem Munde der Firma Corning zu hören, dass man mit Saphir-Glas nicht gerade viel anstellen kann und dass die Verarbeitung des Materials nicht gerade gut ist und man dadurch viel zu viele Kompromisse eingehen muss um einen idealen Effekt zu erhalten. Somit können sich die Manager bei Corning nicht vorstellen, dass Apple auf Saphir-Glas beim neuen iPhone 6 setzt sondern auf ein anderes Material.

Man hat Angst
Klar ist, dass man schlafenden Hunde geweckt hat die nun um ihre Vorherrschaft in diesem Markt fürchten. Sollte Apple tatsächlich mit einem Saphir-Glas-Display auf den Markt kommen, könnten andere Kunden von Corning abspringen und auch auf das bessere Glas setzen. Speziell Samsung ist hier sicherlich ein Kandidat der sehr schnell wechseln würde wenn es einen Vorteil im Marketing bedeuten würde. Somit gehen die Gerüchte immer weiter, dass Apple nun doch auf die neue Technologie setzt um sich von der Konkurrenz noch stärke abzuheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.3.14

Produktivität

Battery Hero Battery Hero
Preis: Kostenlos
Smart Notes 3 Lite Smart Notes 3 Lite
Preis: Kostenlos
Expresso Expresso
Preis: Kostenlos
Silverlock Silverlock
Preis: Kostenlos
Draft Control Draft Control
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

ImageCrawler ImageCrawler
Preis: Kostenlos
Animated Desktop Animated Desktop
Preis: Kostenlos
Download Buddy Download Buddy
Preis: Kostenlos
Memory Diag Memory Diag
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Cells Cells
Preis: Kostenlos
Briqs Briqs
Preis: Kostenlos

Video

Lewoo Video Converter free Lewoo Video Converter free
Preis: Kostenlos
GIF Brewery GIF Brewery
Preis: „4,99$“ 2,69 €

Bildung

FlashFacts Free FlashFacts Free
Preis: Kostenlos
GeoGebra GeoGebra
Preis: Kostenlos

Musik

Music Player for VK Lite Music Player for VK Lite
Preis: Kostenlos
虾米音乐 虾米音乐
Preis: Kostenlos
MusicFans MusicFans
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

WAND WAND
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Smart Journal 3 Lite Smart Journal 3 Lite
Preis: Kostenlos

Spiele

FreeCell Classics FreeCell Classics
Preis: Kostenlos
Kalle Kunskap Tvåan Kalle Kunskap Tvåan
Preis: 0,89 €
Tap to Flap! Tap to Flap!
Preis: Kostenlos
Snake Reloaded Snake Reloaded
Preis: Kostenlos
Hack RUN free Hack RUN free
Preis: Kostenlos
Flags Fun Game Flags Fun Game
Preis: Kostenlos
Hearts! Free Hearts! Free
Preis: Kostenlos
Furious Driving Furious Driving
Preis: Kostenlos
Pets vs Monsters Pets vs Monsters
Preis: Kostenlos
Red Crucible 2 Red Crucible 2
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Deutsche iPhone 5c-Werbung auf Tumblr

Dass jede Farbe des iPhone 5c eine eigene Geschichte hat, berichteten wir schon hier. Doch soeben sind wir bei Tumblr über eine plazierte Werbung gestolpert. Apple setzt als Werbeblöcke, zwischen den Posts, nun teils deutschsprachige iPhone 5c-Spots. In dem folgenden Video gelten die kreisrunden Aussparungen des iPhone5c-Case als Luftballons. Passend zu der hinzugefügten Hintergrundmusik "99 Luftballons" von Nena. Werft mal einen Blick drauf. Hier geht es zum einzelnen Spot. Auf der passenden iSee5c-Tumblr-Seite hat Apple auch noch weitere Clips ergänzt – Sehenswert.

6A8DD27D 5CF0 4C6F 91B7 502D224E2FED Video: Deutsche iPhone 5c Werbung auf Tumblr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues RAID-Speichersystem von Western Digital

Der Hardwarehersteller Western Digital hat mit "My Cloud EX2" ein neues Speichersystem angekündigt. Es verfügt über zwei Laufwerksschächte für 3,5-Zoll-Festplatten und wird über die Ethernet-Schnittstelle mit dem Mac bzw. Netzwerk verbunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tetris noch gratis, bald Gratis-Songs von Apple?

Kurze Erinnerung an die aktuell laufende Rabattaktion in der Apple Store App. Noch bekommt Ihr das Spiel Tetris gratis.

Dazu scrollt Ihr in der App in der Kategorie “Stores” nach unten und folgt den Anweisungen (“Lade Tetris kostenlos”). Ihr solltet – sofern Ihr die Aktion noch nicht genutzt haben – schnell zugreifen.

 US Aktion Apple Store App

In der US-Variante der Apple Store App ist nämlich bereits eine neue Gratis-Aktion gestartet. Dort lassen sich seit heute “Neue Künstler” begutachten. Deren Songs stehen zum Gratisdownload bereit. Durchaus möglich, dass die Aktion auch hierzulande in Kürze angeboten wird. Bis dahin könnt Ihr auf die Gratis-Songs nur mit US-Account zugreifen. Und Euch bei Tetris beeilen!

Apple Store Apple Store
(2109)
Gratis (iPhone, 6.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify kauft The Echo Nest

Spotify gehört derzeit sicherlich zu den beliebtesten Musik-Streaming-Diensten. So blickt das Unternehmen derzeit auf 24 Millionen aktive Nutzer sowie 6 Millionen zahlende Abonnenten. In insgesamt 55 Ländern ist Spotify mit seinem Musikkatalog von über 20 Millionen Musiktiteln vertreten. Nun hat das Unternehmen per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass man The Echo Nest übernommen hat.

the_echo_nest

Die Übernahme soll Spotify dabei helfen, stärker zu wachsen und den Musikgenuss des Hörers zu erweitern. Bei The Echo Nest handelt handelt es sich um einen Service, der Musik analysiert und Empfehlungen ausspricht. Neben Spotify setzen aktuell auch Rdio, Vevo, iHeartRadio, Twitter, MTV, EMI und viele weitere Anbieter auf die offene API von The Echo Nest.

„Wir sind seit Langem große Fans von The Echo Nest und fühlen uns geehrt, dieses talentierte Team bei Spotify begrüßen zu dürfen“, sagt Daniel Ek, Gründer und CEO von Spotify. „Unser Ziel ist es, Menschen dazu zu bewegen, noch mehr Musik zu hören. Daher konzentrieren wir unsere gesamte Energie darauf, das beste Nutzererlebnis zu bieten – und die erste Maßnahme ist es, die beste Plattform für „Music Intelligence“ zu schaffen. Dass The Echo Nest jetzt ein Teil von Spotify wird, ist ein großer Schritt auf dem Weg, unseren Nutzern die bestmögliche Musik zur Verfügung zu stellen.“

Daran soll sich nichts ändern. The Echo Nest wird weiterhin am Hauptsitz in Somerville und in San Francisco unabhängig operieren und ebenso seine Entwicklerschnittellen weiterhin zur Verfügung stellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht mal einen Euro: Brettspiel-Klassiker "Scotland Yard" wieder reduziert


Wer am heutigen Abend Lust auf einen echten Brettspiele-Klassiker hat, für den hat Ravensburger Digital das passende Angebot. Denn rund ein halbes Jahr nach der letzten Preissenkung gibt es Scotland Yard ( AppStore ) wieder zum absoluten Schnäppchenpreis. Statt der regulär verlangten 4,49€ zahlt ihr für die 4,5-Sterne-App aktuell mal wieder lediglich 0,99€ - das lohnt sich...

Auch wenn es sich um eine Universal-App handelt, empfehlen wir als Spielgerät ein iPad, da Brettspiele-Umsetzungen meist hierauf aufgrund des erhöhten Platzangebotes besser spielbar sind. Aber auch auf den kleinen Displays von iPhone und iPod touch lässt sich Scotland Yard ( AppStore ) ordentlich spielen.

Das sich der Download zweifelsohne lohnt, zeigt weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 6 Zahlen-Raten und Bilder-Fake

Von negativen Verkaufszahlen wechseln wir nun zu positiven Aussichten. Einem Bericht der chinesischen Publikation Commercial Times zufolge rechnet Apple mit einem hohen Zuspruch für das kommende iPhone. Die Produktion soll dahingehend erheblich aufgestockt werden. Demnach muss sich Foxconn, so der Bericht unter Berufung von Analysten-Aussagen, auf 90 Millionen iPhone 6 Verkäufe alleine in diesem Jahr einstellen. Der Vergleich zeigt: Das ist eine Hausnummer. iPhone 5s und sein kleiner Bruder, das 5c, wurden zusammen knappe 54 Millionen Mal in der gleichen Zeitspanne verkauft.

Grund zur verfrühten Euphorie besteht aber nicht. Es ist ein alljährliches Prozedere: Bereits vor dem Start der aktuellen Modellreihe setzten Analysten die Verkaufszahlen irrealistisch hoch. Dahingehend fallen auch diese Aussagen des Citigroup-Analysten nicht schwer ins Gewicht.

Wenden wir uns da lieber einem auf dem chinesischen Portal Weibo kursierendem Foto zu:

1394122971 Bericht: iPhone 6 Zahlen Raten und Bilder Fake

Das Bild soll angeblich das iPhone 6 zeigen. Angeblich deshalb, weil Spiegelung und Verarbeitung für einen Fake sprechen. Wir zeigen euch den vermeintlichen Schnappschuss dennoch, weil er sehr gut demonstriert, wie Apple das kommende Smartphone konstruieren könnte. Verbaut ist ein 4,7" Display bei annähernd gleicher Gehäuse-Größe. Gerne abschließend die Frage an euch: Könnt ihr euch an diesen Anblick gewöhnen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clear: Letzte Chance für Gratis-Wechsel [UPDATE]

Die Macher hinter der guten ToDo-App Clear haben Mist gebaut. Mit Clear+ wollten sie eine Bezahlversion etablieren.

Update: Heute – und nur noch heute – bekommt Ihr wieder die Chance, von Clear+ zu wechseln. Clear ist zum letzten Mal kostenlos erhältlich.

Das ging – wie berichtet – schief. Nun sollen Nutzer der Bezahl-Version Clear+ wieder zu Clear (ohne Pluszeichen) wechseln. Die App ist inzwischen universal. Und der Wechsel wird jetzt für 24 Stunden erleichtert: Clear, die in Zukunft einzig gültige Universal-Version, ist in den nächsten 24 Stunden kostenlos, damit Plus-User umschwenken können. Also, am besten die Gelegenheit nutzen und die Full Version zum Nulltarif laden.

Clear – Tasks & To-Do List Clear – Tasks & To-Do List
(729)
4,49 € Gratis (uni, 8.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video & Text: iPhone Reparatur-Anleitungen auf Deutsch

ifixitNur wenige Tage nach unserem Hinweis auf das sauber gepflegte Anleitungs-Archiv des amerikanischen Reparatur-Dienstleisters iFixit bietet nun auch der deutsche Anbieter iDoc eine umfangreiche Bibliothek mit 12 Schritt-für-Schritt Anleitungen für das iPhone 5s an, die euch bei selbstverschuldeten Geräte-Defekten unter die Arme greifen. Neben den kostenlos verfügbaren iPhone 5S Anleitungen hat [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier dreht sich alles um Farben: kunterbuntes Puzzle "Colors - a color matching game" zum Start kostenlos


Für Puzzlefreunde hat PaintPuzz am heutigen Tag die neue iPhone-App Colors - a color matching game (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Das nur für iPhone und iPod touch optimierte Match-X-Puzzle kann zum Release kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Es gibt ein IAP-Angebot, mit dem du das verdiente Gold verdoppeln kannst. Das ist aber rein freiwillig und zum Spielen der App nicht notwendig.

Der Bildschirm in Colors - a color matching game (AppStore) ist zweigeteilt. Unten siehst du ganz viele, verschiedenfarbige Quadrate in typischer Match-X-Anordnung, im oberen Bereich erscheinen Bälle. Deine Aufgabe ist es nun, diese Bälle durch das Auflösen gleichfarbiger Quadrat-Kombin weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Israelischer Premierminister Netanyahu traf sich mit Apple CEO Tim Cook

Der Israelische Premierminister Benjamin Netanyahu reist in dieser Woche im Rahmen der jährlich stattfindenden American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) Konferenz durch die USA. Wie nun bekannt wurde, traf sich Netanyahu während seines Aufenthaltes in den USA auch mit Apple CEO Tim Cook.

netanyahu060314

Der Israelische Premierminister hat über seinen Twitter Kanal die Pläne seiner Reise veröffentlicht. So hat er sich bereits vergangenes Wochenende auf die Reise gemacht. Vergangenen Montag traf er sich mit US Präsident Barack Obama, einen Tag später hielt er u.a. eine Rede im Rahmen der AIPAC Konferenz und am gestrigen Mittwoch traf er sich nicht nur mit den WhatsApp Gründern sondern auch mit Apple CEO Tim Cook.

Um welche Inhalte es bei dem gemeinsamen Mittagessen von Cook und Netanyahu ging, ist bislang nicht bekannt. Apple Verantwortliche und insbesondere Tim Cook haben sich in den letzten Wochen und Monaten immer mal wieder mit Regierungschefs getroffen. Zuletzt reiste Cook Cook unter anderem in die Vereinigten Arabischen Emirate und in die Türkei.

Apple und Israel verbindet eine starke Partnerschaft. Anfang 2012 kaufte Apple die israelischen Chiphersteller Anobit, im vergangenen Jahr übernahm Apple PrimseSense, ein Unternehmen, welches sich auf 3D Gestensteuerung spezialisiert hat. Darüberhinhaus betreibt Apple Forschungszentren in Israel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Hands-On-Video & Meinung: Ersteindruck des HTC One M8

Erste Bilder, Videos und Benchmark-Ergebnisse des HTC One M8 sind im Internet aufgetaucht. Das Smartphone macht auf den ersten Blick einen tollen Eindruck. Ob es halten kann, was es verspricht, werden wir vermutlich noch im März sehen.Auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona hatte HTC den Nachfolger des Flaggschiffs HTC One noch nicht dabei. Selbst auf dem Promo-Video, das während der Messe veröffentlicht wurde, war das Gerät nur verpixelt zu sehen. Kurze Zeit später hat Nicky Perdaen jedoch ein 12-minütiges Hands-On-Video des HTC One M8 via YouTube geleaked.Das Design des ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cisco-Router erlaubten Anmeldung mit beliebigem Kennwort

In Sicherheitskreisen wird aktuell vor einer Sicherheitslücke in einigen Cisco-Routern gewarnt, über die sich Angreifer mit einem beliebigen Kennwort anmelden können. Laut Cisco sind die Router CVR100W und RV215W sowie die Firewall RV110W betroffen. Durch Manipulation des Login-Formulars können sich Angreifer anmelden und die Kontrolle über Router oder Firewall übernehmen. Dies ist grundsätzli ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Switchd: Diebstahlsicherung für den neuen Mac Pro

Die Firma Identified Media hat mit Switchd eine Diebstahlsicherung für den neuen Mac Pro angekündigt. Sie besteht aus einem Schloss und einem Sicherheitskabel zur Befestigung an einem stabilen, schweren Objekt wie beispielsweise einem Schreibtisch. Das Schloss wird an der Stelle des Gehäuse-Entriegelungsschalters angebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mjam, mjam: lecker iPhone-Speck!

baconalarm

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Jetzt wurde für alle Speckliebhaber eine kostenlose App fürs iPhone entwickelt, die einen morgens schon mit wohligen Brutzelgeräuschen weckt. Aber es wäre nur halb so skurril, wenn es nicht noch einen Aufsatz geben würde, aus dem um die gewünschte Uhrzeit, ein dementsprechender Geruch das Schlafzimmer erfüllt.

Einziger Wermutstropfen: leider kann man dieses Wecker-AddOn nicht kaufen. Der Hersteller verschenkte es nämlich im Rahmen einer Promo-Aktion. Dafür gibt es jetzt noch für alle Fans des Frühstücksspecks einen Leckerbissen in Form dieses Videos.

Play
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geringe Haltbarkeit der Lightning-Stecker: Apple wird mit Beschwerden konfrontiert

Apples neues Lightning-Kabel ist laut einem Bericht der Kollegen von ZDnet sehr anfällig für Korrosionsschäden. Dies sorgt für Wackelkontakte, sodass die Funktion zum Synchronisieren und Laden der iOS-Geräte iPhone, iPad und iPod touch nicht einwandfrei gewährleistet werden kann. Vor allem bei der fortlaufenden Nutzung der Lightning-Stecker soll ein Abrieb der Kontakte festzustellen sein.

Lightning-Stecker

Sämtliche Stecker der Lightning-Kabel korrodieren trotz vergoldeter Kontakte. Zum ersten Mal hören auch wir nicht von diesen Meinungen. Im Support-Forum von Apple haben wir ebenso einen umfangreichen Thread entdeckt, aus dem hervorgeht, dass wohl einige Kunden des iPhone-Herstellers mit einem solchen Problem zu kämpfen haben. Ein Apple-Kunde machte sich nun sogar die Mühe und fertigte eine mikroskopische Aufnahme seines defekten Lightning-Steckers an. Dieser Kunde berichtet von konkreten Abriebspuren, die dazu führen, dass dieses Kabel nicht mehr zum Laden und Synchronisieren verwendet werden kann. Solltet auch Ihr einen solchen Defekt feststellen, dann ist Apple normalerweise kulant und tauscht die Kabel aus.

Treten diese Schäden auch bei euch auf?

Der besagte Thread im Apple Support-Forum beinhaltet bereits 24 Antworten, was im Verhältnis der ausgelieferten iOS-Geräte mit Lightning-Port natürlich kein Wert darstellt. Aufgrund dessen freuen wir uns, wenn Ihr uns eure Erfahrungen mit Defekten beim Lightning-Stecker mitteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Fernseher: Gerüchte-Wirbel um Pixelworks

Seltsame Kursbewegung an der US-Börse: Die Aktien von Pixelworks schnellten im vorbörslichen Handel 39 Prozent nach oben.

Der Grund: Pixelworks hatte der Börsenaufsicht – pflichtgemäß übrigens – gemeldet, dass die Aufträge für Apple für mehr als 10 Prozent Umsatz bei Pixelworks sorgen. Die offizielle Ansage entfachte Spekulationen: Apple suche die Hilfe von Pixelworks in Zusammenhang mit einem schon länger gerüchteweise gehandelten Apple-Fernseher. Dabei ist die Firma, bekannt als Video-Spezialist, durchaus auch für Apple in Zusammenhang mit der Produktion von iPhones oder Macs tätig. Inzwischen hat sich der Aktienkurs von Pixelworks stabilisiert. Und dennoch bleibt es dabei: Einen Apple-Fernseher wünschen sich weiterhin viele User…

Apple Fernseher Icon neu

(via 9to5Mac)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android legt bei Marktanteilen im Tabletbereich stark zu

14.03.03-Gartner-1

Apple konnte sich im Jahr 2012 noch im Tabletbereich behaupten und einen Marktanteil von 52 Prozent für sich gewinnen. Dies hat sich im letzten Jahr nun (erwartungsgemäß) verändert und Apple musste die Führung auch hier an Android abgeben. Die Android-Sparte konnte seine Verkaufszahlen sogar mehr als verdoppeln und liegt nun unangefochten an der Spitze. Zwar konnte Apple auch deutlich mehr Tablets absetzen, aber es reicht einfach nicht aus, um gegen die Übermacht von Android anzukommen. Laut neuesten Berechnungen soll Android in diesem Jahr die Marke von 200 Millionen verkauften Geräten knacken und Apple könnte vielleicht die Marke von 100 Millionen Geräten ankratzen, aber nicht überschreiten.

Ist Apple in Bedrängnis?
Nach Ansicht vieler Analysten sagen diese Statistiken eher wenig über den Umsatz der einzelnen Produkte aus. Nimmt man beispielsweise das Amazon Kindle Fire, verdient Amazon mit dem Verkauf der Hardware fast gar nichts, sondern nur mit den dahinter gelegten Diensten oder Angeboten. Apple hingegen verdient mit jedem Gerät gleich doppelt und kann sowohl beim Kaufpreis als auch beim genutzten Inhalt mitverdienen. Somit sehen viele Analysten Apple nicht im Hintertreffen, sondern die Situation als stabil an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Schlüsselbund speichert Banking-Logins – wie sicher sind diese Daten bei Apple?

headerSeit dem Mavericks-Update auf Version 10.9.2 lassen sich auch die Login-Daten für Homebanking-Webseiten im iCloud-Schlüsselbund speichern. Zuvor bekam man beim Besuch der entsprechenden Anmeldeseiten die Information angezeigt, dass die Anmeldung nicht gespeichert werden könne, weil der Seitenbetreiber dies nicht erlaube. Diese neue Option ist ein Grund mehr [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Arktis Film, erste Szene

Es juckt uns ja schon wieder in den Fingern und wieder einmal haben wir uns einen coolen Arktis Filmdreh einfallen lassen. Hier ein erstes Foto der ersten Filmszene. Das sieht doch schon mal episch aus, oder? Lasst Euch überraschen, was wir da wieder skuriles für Euch draus zaubern…    
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hat TSMC bereits mit Produktion der A8-Prozessoren gestartet?

Die Zeitung Taiwan’s Commercial Times will von einer unbenannten Quelle erfahren haben, dass TSMC mit der Produktion der A8-Prozessoren begonnen hat. Apples Zulieferer hätte damit bereits mit der Herstellung der ersten Komponenten begonnen, die mutmasslich im nächssten iPhone zum Einsatz kommen werden.

64bit-Prozessor mit Quad-Core-Grafik

Der spekulierte A8-Prozessor von Apple soll in einer Strukturgrösse von 20 Nanometer gefertigt werden. Wie der A7-Prozessor des iPhone 5s und der aktuellen iPads soll auch das Nachfolgemodell über zwei Prozessorkerne verfügen, die von einer Quad-Core-Grafikeinheit unterstützt werden.

Der im Vergleich zum Vorjahr angeblich frühere Start der Prozessor-Produktion deutet darauf hin, dass Apple wohl Lieferschwierigkeiten zum Verkaufsstart der nächsten iPhone-Generation verhindern will. Bislang ist man davon ausgegangen, dass TSMC die Produktion der A-Prozessoren erst im zweiten Quartal starten wird.

Übernimmt TSMC die gesamte Produktion der A-Prozessoren?

Im Moment wird ausserdem spekuliert, dass Apple zumindest einen signifikanten Teil der A8-Prozessoren, die in der kommenden iPhone-Generation zum Einsatz kommen werden, von TSMC herstellen lässt. Bis vor einem Monat ist man noch davon ausgegangen, dass sich Samsung und TSMC die Produktion der Prozessoren aufteilen werden. Im Februar gab es allerdings Gerüchte, nach welchen die gesamte Produktion des A8-Prozessors zu TSMC verschoben worden ist. Der Grund für die Produktionsverlagerung sollen Produktions-Probleme bei Samsung gewesen sein.

Samsung bereits beim A9-Prozessor wieder an Bord?

Früheren Gerüchten aus Taiwan zufolge wird Samsung bereits bei der übernächsten Prozessor-Generation von Apple wieder an der Produktion beteiligt sein. Für Apple von besonderem Interesse sind dabei Samsungs Kenntnisse bei der Herstellung von Prozessoren, die in einer Strukturgrösse von 14 bis 16 nm gefertigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videopause: Touchscreen-Pizza, iBeacon Tour & Wello Gesundheitscase

caseMit den drei unten versammelten Videos blicken wir jetzt kurz in die Zukunft und holen uns einen Vorgeschmack auf die Pizza-Bestellung 2016, die mobile Alternative zum Arztbesuch und das durch Apples iBeacons getrübte Einkaufserlebnis. Die Fastfood-Kette Pizza Hut stellt im ersten Video ihr Touchscreen-Konzept zur interaktiven Bestellung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hülle "Wello" misst Kreislauf durch Berührung mit Fingern

Nach mehr als zwei Jahren Entwicklung hat Azoi eine iPhone-Hülle vorgestellt, die durch Fingerberührung den Kreislauf und Gesundheitszustand des Nutzers messen kann. Dazu verfügt die Hülle über insgesamt vier Sensorflächen, auf die jeweils zwei Daumen und Zeigefinger in bequemer Position gehalten werden müssen. Nach wenigen Sekunden misst dann die zugehörige Wello-App den Blutdruck, den Puls, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CFO Peter Oppenheimer geht in den Ruhestand

Der bisherige Finanzchef von Apple, Peter Oppenheimer, wird das Unternehmen im September verlassen und sich in den Ruhestand begeben. Dies gab der Konzern heute in einer Pressemitteilung bekannt. Bereits im Juni soll er den Posten an Luca Maestri übergeben und die Verantwortung schrittweise an ihn übergeben, sodass eine reibungsloser und fließender Übergang zwischen den beiden...

Apple CFO Peter Oppenheimer geht in den Ruhestand
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEOthema – Planet der Tiere: Interaktives Magazin mit spannenden Tier-Reportagen

Unglaublich, was heutzutage mit modernen Technologien alles möglich ist: Kein Wunder, dass interaktive Magazine wie GEOthema – Planet der Tiere höchst populär sind.

GEOthema Planet der Tiere 1 GEOthema Planet der Tiere 2 GEOthema Planet der Tiere 3 GEOthema Planet der Tiere 4

Die App ist für das iPad entwickelt worden und kann seit dem 21. Februar dieses Jahres aus dem deutschen App Store geladen werden. GEOthema – Planet der Tiere (App Store-Link) benötigt 15,6 MB an Speicherplatz auf dem Apple-Tablet und steht selbstverständlich in deutscher Sprache bereit. Nach der Installation müssen noch kurz einige abschließende Downloads getätigt werden, so dass sich die Applikation letztendlich bei etwa 290 MB ansiedelt.

Das bekannte Print-Magazin GEO, das regelmäßig vom Hamburger Gruner+Jahr-Verlag publiziert wird und sich umfassenden Reportagen rund um das Thema Tier, Mensch und Umwelt widmet, hat schon in der Vergangenheit einige Magazin-Apps in den deutschen Store gebracht. Mit GEOthema – Planet der Tiere ist nun eine 7,99 Euro teure neue Spezialausgabe erschienen, die sich ausschließlich Berichten aus der Tierwelt verschrieben hat. 

Insgesamt finden sich in GEOthema – Planet der Tiere ganze 15 hochwertige und umfangreiche Reportagen zu unterschiedlichsten Tierthemen, die den Leser einmal rund um die Welt führt. Die beteiligten GEO-Fotografen und Redakteure waren nicht nur in der afrikanischen Savanne und in arktischen Eiswüsten, sondern auch in den Tiefen der Ozeane aktiv und haben wunderschöne, kuriose und spektakuläre Fotografien und Berichte zusammengetragen, die insbesondere auf einem iPad mit Retina-Display gestochen scharf und detailliert dargestellt werden.

So finden sich unter anderem Reportagen zu den Tarnungskünstlern unter den Fischen, das Leben des Löwen in der Savanne, die schrill-bunten Vögel von Neuguinea, bedrohte Amphibien, Flamingos am Bogoria-See, Bewohner der arktischen Wildnis, Galerien der Tierfüße und tierischen Nachwuchs – insgesamt sechs dieser mehrseitigen Artikel können auch als Audioversion vom jeweiligen Redakteur vorgelesen werden. Zudem hält GEOthema – Planet der Tiere einige 360 Grad-Panoramen, eingebettete Videos (Internetverbindung erforderlich) und umfangreiche Bildergalerien bereit.

Die Navigation innerhalb der App ist sehr einfach gestaltet: Über Fingerwisch-Gesten nach links oder rechts wird vor- und zurückgeblättert, Textseiten können außerdem über Wischgesten nach oben und unten angesehen werden. Kleine Buttons in den Bildergalerien weisen auf zusätzliche Beschreibungen oder Videolinks hin, die dann in der aktuellen Ansicht geladen werden. Auch wenn die App mit 7,99 Euro sicherlich nicht gerade im Niedrigpreis-Segment angesetzt ist, bekommt man zu diesem Preis ein wirklich toll gemachtes, hochwertiges und interaktives Magazin, das allen Tier- und Naturfreunden ein Lächeln ins Gesicht zaubern dürfte.

Der Artikel GEOthema – Planet der Tiere: Interaktives Magazin mit spannenden Tier-Reportagen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Türkei: Tim Cook und Präsident Gül werden zur Eröffnung erwartet

Nur noch wenige Wochen bis zur ersten Apple Store Eröffnung in der Türkei. Und schon vor der Einweihung kann Apple den ersten Erfolg verbuchen. Schließlich hat sich zur Eröffnung des Apple-Ladengeschäfts hoher Besuch angekündigt. Für die in wenigen Wochen anstehende Einweihung des ersten Apple Stores in der Türkei hat sich hoher Besuch angesagt. Erwartet werden [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Square-Enix-Toptitel stark verbilligt

Square-Enix-Toptitel stark verbilligt

Im Rahmen eines "Sofortangebots" gibt es zwei "Tomb Raider"-Games sowie "Deus Ex: The Fall" für knapp einen Euro im App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Abrissarbeiten fast erledigt – Fotos

Vor über drei Jahren kaufte Apple das ehemalige Hewlett-Packard Gelände im kalifornischen Cupertino, um seinen eigenen Campus zu vergrößern bzw. ein neues Hauptquartier zu bauen. Im Jahr 2011 stellte dann Steve Jobs dem Stadtrat in Cupertino die Baupläne des Apple 2 Campus vor. Und mit dem nahezu abgeschlossenen Abriss der Gebäude nimmt das Projekt nun [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über 50 Prozent der Anwender setzen bereits auf iOS 7.0.6

Kein zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple überraschend an einem Freitag Abend iOS 7.0.6 freigegeben hat. Seitdem können Anwender ihr iPhone, iPad und den iPod touch auf eben diese Version aktualisieren. Das Update auf iOS 7.0.6 behebt ein Problem beim Überprüfen der SSL-Verbindung. Dieses Problem wurde auch für AppleTV und OS X festgestellt. Entsprechende Sicherheitsupdates für AppleTV und für OS X Mavericks (OS X 10.9.2) folgten.

ios706_adaption

Bereits wenige Tage nach der Freigabe von iOS 7.0.6 war das mobile Betriebssystem auf 25,9 Prozent aller Geräte installiert. Nun nach knapp zwei Wochen setzen bereits mehr als 50 Prozent der Anwender auf das Sicherheitsupdate. Die jüngsten Zahlen präsentiert uns Onswipe. In der Grafik ist gut zu erkennen, wie iOS 7.0.6 kontinuierlich zugenommen und die Verbreitung von iOS 7.0.4 gleichzeitig abgenommen hat.

Mittlerweile ist iOS 7.x auf über 80 Prozent aller Geräte installiert. In den kommenden Tagen wird iOS 7.1 mit zahlreichen Verbesserungen erwartet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SEGA GO DANCE

GO DANCE wurde von Apple Japan der Titel “App Store Best of 2013″ verliehen!
*Hinweis: Als iPhone-Benutzer empfehlen wir dir, dein Gerät mit einem Fernseher zu verbinden oder über AirPlay zu spielen. Dein Spielvergnügen wird noch größer!

GO DANCE ist eine einzigartige Tanz-App.

Stelle dein Gerät einfach auf einen Tisch oder ähnliches und schwing das Tanzbein!
Bewege dich zur Musik und wirf dich mit der FaceTime®-Kamera in Pose.

Tritt gegen Freunde an! Verbessere deine Punktzahl mit fehlerlosen Tänzen und steigere deine Chance, tolle neue Bühnen und Tanzkleidung freizuschalten.

Download @
App Store
Entwickler: SEGA CORPORATION
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Stores: iPhone-Inzahlungnahme auch in Frankreich

Seit August 2013 nimmt Apple in seinen US-Ladengeschäften gebrauchte iPhones bei Kauf eines neuen Smartphones in Zahlung. Im Oktober 2013 erfolgte die Ausweitung des Programms auf Großbritannien. Seit dieser Woche ist die iPhone-Inzahlungnahme auch in französischen Apple-Stores möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google integriert Sprachsuche direkt in Chrome Browser

Chrome-34-Beta_VoiceSearch

Seit ein paar Tagen ist die Beta 34 von Google Chrome verfügbar. Sie integriert die Sprachsuche direkt im Browser.

Bisher musstet ihr eine Chrome Erweiterung dazu installieren, nun könnt ihr im Google Suchfenster mit dem Befehl “OK, Google” die Sprachsuche aktivieren. Ihr könnt damit auch einen Timer einstellen oder eine Erinnerung speichern.

Funktioniert erstmal nur bei allen welche “English (US)” als Sprache festgelegt haben, soll aber bald auch auf weitere Sprachen ausgeweitet werden.

Alle welche die normale Chrome Version einsetzten können das erwähnte Sprachsuche PlugIn installieren:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Display: Corning glaubt nicht an Saphir

Zwei Manager des US-Unternehmens, das Apple bislang mit Gorilla Glass für seine Mobilbildschirme versorgt, haben sich auf einer Konferenz zur angeblich geplanten Produktionsumstellung beim iPhone geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c: Apple sitzt auf drei Millionen Geräten

Das iPhone 5c wird voraussichtlich nach nur einem Jahr in Rente geschickt. Nicht aber ohne ein teures Erbe zu hinterlassen. In den Lagern ruhen noch drei Millionen Exemplare des gescheiterten Plastik-Smartphones – und kaum jemand wird sie für den Preis kaufen wollen.

Die taiwanische Digitimes rechnet damit, dass allein die Apple-Zulieferer noch zwei Millionen iPhone 5c in ihren Regalen liegen haben. Die Händler sitzen auf einer Millionen Geräte. Das quietschbunte Apple Handy schlägt beim Kunden nicht einmal ansatzweise an.

Das erklärt auch die seltsame Marketing-Kampagne, die Apple in den letzten Tagen angestoßen hat. Mit Videos auf Tumblr und einer merkwürdigen Zeitungsreklame versucht Cupertino die letzten Modelle aus den Lagern zu ziehen – vermutlich aber vergeblich. Die verbliebenen iPhones und die Werbespots werden zudem nicht wenig kosten. Der Gewinn des Experiments ist verschwindend gering und besteht hauptsächlich aus der Erkenntnis, dass die Plastik-Smartphones bei Apple keine Zukunft mehr haben. Das ist wohl auch besser so.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piratenabenteuer "Assassin's Creed Pirates" mit Update: neue Überlebens-Missionen, Walfang und mehr


Auch Ubisoft hat den heutigen Spiele-Donnerstag für eine Neuerung im AppStore genutzt. Zwar gibt es kein neues Spiel zu vermelden, dafür aber ein zweites Update für das im vergangenen Dezember erschienene Assassin's Creed Pirates (AppStore) . Dank der neuen Version 1.2.0 kannst du im Spiel nun auf Walfang gehen und 50 verschiedene Fischarten in der Karibik fangen. Zudem kannst du zwei neue Schiffe segeln, gegen sechs historische Bosse antreten, eine neue Umgebung freischalten und neue Herausforderungen bestehen. Zu guter Letzt gibt es neue Überlebensmissionen, in denen es nur um eines geht: ums Überleben.

Update-Beschreibung aus dem AppStore:
''- Großes Update mit neuen Gameplay-Features: Gehen Sie auf Walfang und fangen Sie 50 verschiedene Arten Fische in der Karibik!
- Schalten Sie 2 neue Schiffe frei und treten Sie gegen 6 eindrucksvolle historische Bosse an
- Stellen Sie Ihr Geschick auf die Probe, indem Sie in den neuen Überlebensmission weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google verbessert Gmail App für iOS

Gmail AppDer Internetkonzern Google arbeitet weiterhin daran, seinen E-Mail-Client Gmail für iOS zu optimieren. Die neueste Version Gmail 3.0 bietet vor allem eine stark verbesserte Performance, sodass der Zugriff auf Mails in kürzester Zeit möglich ist. Dies wird aufgrund einer sofortigen Synchronisierung gewährleistet, sobald die App gestartet wurde. In unserem kurzen Test können wir die von Google angekündigten Performance-Verbesserungen bestätigen.

Google Gmail 3.0 unterstützt auch erstmals die Option der automatischen Anmeldung im persönlichen Google-Account, sofern dies bereits in einer anderen App geschehen ist. Seid Ihr also in der YouTube-App bereits eingeloggt, so übernimmt Gmail diese Daten zum Login und meldet euch automatisch an, ohne dass Ihr nochmals ein Passwort oder Ähnliches eingeben müsst.

Gmail 3.0 findet Ihr kostenlos im App Store. Die App steht sowohl für iPhones, iPads als auch für den iPod touch zur Verfügung und setzt mindestens iOS 7.0 voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abbyy verteilt Finescanner für iOS gratis

scanMit dem Finereader haben sich die OCR-Experten von Abbyy in den letzten Jahren vor allem auf dem Desktop einen Namen machen können. Die hier vorgestellte Mac-Software “Finereader für OS X” bietet eine der umfangreichsten Texterkennungen auf dem Markt an und setzt PDF-Dokumente, Bilder und Abfotografiertes in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Google frustriert, weil Facebook gewann

Google hatte auch Interesse an WhatsApp, am Ende bekam Facebook bekanntlich den Zuschlag – für satte 19 Milliarden Dollar.

Die Niederlage beim Rennen um den WhatsApp-Kauf hat Google offenbar frustriert. Googles Chief Business Officer Nikesh Arora ließ Mark Zuckerberg das bei der Technologie-Konferenz von Goldman Sachs in San Francisco spüren. Die Kaufsumme für WhatsApp hält er für “exorbitant”. 500 Millionen Dollar pro WhatsApp-Mitarbeiter, das könne doch keine gute Investition sein:

“$500 million per employee? Is that a good use of our money?”  

55 Mitarbeiter sind aktuell nur bei WhatsApp beschäftigt. Google hält die Kaufsumme auch deshalb für übertrieben. Google selbst wollte WhatsApp zweimal übernehmen – einmal vor sieben Jahren laut WSJ und eben vor kurzem. Bis Zuckerberg sein Geld auf den Tisch legte…

whatsapp zahlen2 02_14

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennsimulation F1 2013:Classic Edition für den Mac erschienen

Nachdem Feral Interactive die Mac-Version der "F1 2013: Classic Edition" vergangenen November angekündigt hatte, ist seit heute die Rennsimulation im Mac App Store verfügbar ((Url: https://itunes.apple.com/de/app/f1-2013-classic-edition/id695638612?mt=12&at=11lteS )). Die offizielle Rennsimulation der Formel-1-Saison besitzt mehrere Spielemodi. So steht ein Karriere-Modus mit der Formel-1-Welt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spaß-Tresor

Gadget-Tipp: Spaß-Tresor "Money Maze Bank" ab 3.72 € inkl. Versand (aus China)

In der "Money Maze Bank" könnt Ihr Kleinigkeiten oder z.B. Geldgeschenke prima einsperren.

Zum Öffnen des Tresors muss man die kleine Stahlkugel dann durch ein 3D-Labyrinth manövrieren.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Tipp: Koffein für den Mac: OS X am Schlafen hindern

Die Energiespar-Funktionen in OS X sind sehr nützlich — nicht nur für MacBooks, deren Batterien bei Inaktivität geschohnt werden sollten. Manchmal aber wäre es nützlich, wenn temporär die automatische Aktivierung des Bildschirmschoners oder des Ruhezustandes nach so und so vielen Minuten abgeschaltet werden könnte, ohne dabei immer gleich in den Systemeinstellungen umständlich die globalen «Energie sparen»-Konfiguration anpassen zu müssen.

OS X kommt glücklicherweise bereits mit einem kleinen Tool daher, welches genau dies erlaubt: den Mac wach halten, komme was wolle. Passend zu seiner Wirkung heisst dieses kleine Tool «caffeinate» (engl. für Koffein).

Möchte man also den Mac für ein Weilchen ohne Interaktion damit weiter laufen lassen, ohne dass dieser den Bildschirmschoner oder den Ruhezustand aktiviert, kann man caffeinate mittels Terminal starten:

caffeinate -dl

caffeinate hintert OS X daran, die entsprechenden Prozesse für den Bildschirmschoner oder den Ruhezustand zu starten, sobald der Benutzer für eine Weile inaktiv war.

Mittels dem obigen Terminal-Befehl wird caffeinate solange ausgeführt, wie das Terminal-Fenster offen bleibt bzw. der Befehl nicht manuell durch ctrlC gestoppt wird.

Der obige Termina-Befehl führt caffeinate wie erwähnt solange aus, bis der Befehl wieder gestoppt wird. Alternativ kann dem Befehl auch eine Zahl angehängt werden, welche spezifiziert, wie lange das Koffein wirken soll. Die Dauer, in welcher caffeinate aktiv sein soll, wird dabei in Sekunden angegeben.

caffeinate -dl 3600

Durch die abschliessende Zahl «3600» beim obigen Befehl würde caffeinate entsprechend eine Stunde lang ausgeführt werden, denn 60 Minuten à 60 Sekunden ergeben 3600 Sekunden.
Auch der zeitlich limitierte Koffein-Schub kann durch schliessen des Termina-Fensters oder durch manuelles Abbrechen des Befehls (ctrlC) frühzeitig beendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Schnell Dateien umbenennen

Ausgewählte Objekte im Finder lassen sich auch ohne die Maus/das Trackpad schnell und komfortabel umbenennen. Ist eine Datei oder ein Ordner im Finder ausgewählt — entweder durch antippen mittels der Maus/dem Trackpad oder durch die Pfeil-Tasten der Tastatur — kann durch einfaches Drücken der Enter/Return-Taste () dessen Namen geändert werden.

Bonus-Tipp: Ändert man noch während der Eingabe eines potentiellen neuen Objekt-Namens die Meinung, kann man durch Drücken der -Taste den bisherigen Objekt-Namen wiederherstellen.

Werden im Finder die Datei-Endungen (Suffixe) angezeigt, wird durch Enter/Return nur der Dateiname automatisch ausgewählt. Möchte man auch das Suffix ändern, kann man dies direkt mit dem Dateinamen zusammen mittels cmd+A («Alles Auswählen»). Alternativ auch durch das Navigieren des Text-Cursors mittels der Pfeiltaste nach rechts und einem anschliessenden Löschen bzw. Ändern des Suffixes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flying Cyrus angezählt: Popstar will Flappy Bird-Klon verklagen

Über den unmoralischen Flappy Bird Klon "Flying Cyrus" haben wir uns hier bereits geäußert. Nun scheinen sich unsere Vermutungen zu bestätigen: Das Spiel wird wohl bald aus dem Store verschwinden.

Cyrus 4920220db9ca2d271 Flying Cyrus angezählt: Popstar will Flappy Bird Klon verklagen

Popstar Miley Cyrus ist stinksauer über die Veralberung ihres Musikvideos zu “Wrecking Ball”. In dem geschmacklosen Spiel muss man keinen Vogel an Rohren vorbei lenken, sondern das Gesicht der amerikanischen Sängerin. Die Rohre werden dabei durch Abrissbirnen (engl. Wrecking Ball) ersetzt.

Mittlerweile fünf Millionen Downloads zählt das Game und war damit sogar unter den Top-Ten der amerikanischen iTunes-Charts. Doch nun will der Popstar da einen Riegel vorschieben und stellt ein Ultimatum: Entweder die App wird aus dem Store entfernt oder sie reicht Klage ein. Der 20-Jahre alte Entwickler des Programms verhandelt zur Zeit mit den Anwälten von Miley Cyrus über eine andere Lösung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist CarPlay eine Gefahr für die Verkehrssicherheit?

Apple macht es mit dem neuvorgestellten CarPlay einfacher, ein iPhone im Fahrzeug zu benutzen. Doch ist das Annehmen von Anrufen und Nachrichten durch Sprachbefehl und das Navigieren in den Anwendungen im Auto nicht auch eine Gefahr für die Verkehrssicherheit? Dieser Frage versuchte CNN nachzugehen.CNN hat einen Bericht veröffentlicht, der einige typische Gefahren im Straßenverkehr aufzeigen will, die durch CarPlay aufkommen könnten. Da Apple mit CarPlay eine ganze Reihe an Telefonfunktionen zugänglich macht, steht die Frage nach der Sicherheit und Verkehrstauglichkeit im Raum.In vielen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone Case greift iWatch vor [VIDEO]

Im Herbst soll die iWatch kommen – als Gesundheits-Gadget. Ein neues iPhone Case greift der iWatch vor.

Das Case, von engadget vorab als Prototyp getestet, wird nicht nur das iPhone schützen, sondern auch Fitness-Werte generieren: Herzfrequenz, Blutdruck, Lungen-Funktion und einiges mehr.

Wello Case

Noch hat das Case keine Zulassung der amerikanischen Behörden, doch der Marktstart soll im Herbst erfolgen – womöglich noch vor dem Launch einer iWatch, die von Apple bekanntlich nicht offiziell bestätigt ist. Das Wello Case soll 199 Dollar bzw. 145 Euro kosten und für iPhone 4S, iPhone 5 und iPhone 5S in den Handel kommen – es lässt sich hier vorbestellen.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Memory House

Memory House ist das einfache Spiel, das die Geschichte über das Haus von einem Kapitän erzählt, wo die merkwürdigen Sachen eintreten. Löse die Rätsel, trainiere dein Gedächtnis, mache dich mit den faszinierenden Bewohnern des Hauses bekannt und hilfe dem Kapitän mit der Situation im Reinen zu sein. Das Gemisch von der Spielmechanik, der leuchtenden Graphik und dem hervorragenden Sujet lässt niemenden gleichgültig.

Download @
App Store
Entwickler: igrAlliance
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Tool macht iCloud-Tabs anderen Browsern zugänglich

Apples Internet-Dienst iCloud synchronisiert geöffnete Tabs zwischen Macs und iOS-Geräten. Wer beispielsweise im iPhone zwei Tabs geöffnet hat, kann auf diese auch über den Mac zugreifen. Die iCloud-Tabs genannte Funktion, die mit OS X 10.8 "Mountain Lion" und iOS 6.0 eingeführt wurde, unterstützt allerdings nur Safari.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Block Fortress: War – Toller Minecraft-Shooter bekommt Ableger mit noch mehr Action

Der Spiele-Donnerstag bringt heute wirklich viele gute Spiele hervor. Block Fortress: War zählt definitiv dazu.

Block Fortress WarAus dem Hause Foursaken Media gibt es ab sofort einen Ableger des erfolgreichen Block Fortress. Block Fortress: War (App Store-Link) steht als 1,79 Euro teurer und 282 MB schwerer Download im App Store für iPhone und iPad bereit.

Wer sich schon in den ersten Teil verliebt hat, sollte sich die War-Edition nicht entgehen lassen. Am eigentlich Spielprinzip hat sich natürlich nicht viel verändert, dafür gibt es fünf neue Welten, neue Objekte, Waffen, Einheiten, Truppen und man bewegt sich nicht mehr in der Ego-Ansicht, sondern arbeitet stets in der Vogelperspektive.

Auch in Block Fortress: War werden verschiedene Spielideen miteinander vermischt. Das gesamte Spiel ist im Minecraft-Stil gehalten, man kann natürlich auch craften, zusätzlich muss man aber auch eine eigene Basis aufbauen, um Gegner abzuwehren – hier verfolgt man ein Tower-Defense-ähnliches Prinzip. Ausgestattet mit verschiedenen Waffen und Extra-Steinen mit eingebauten Verteidigungsanlagen gilt es dann, möglichst lange zu überleben.

Mit seinen Arbeitern gilt es Ressourcen abzubauen, mit denen sich dann weitere Einheiten oder Verteidigungstürme erschaffen lassen. Natürlich möchten die gegnerischen Pixel-Angreifer unsere Basis übernehmen, was wir tunlichst vermeiden sollten. Maschinengewehre, Laser und einiges mehr können die Eindringlinge aufhalten.

Zum Start kann man in Block Fortress: War aus fünf Rassen wählen, die das Gameplay beeinflussen. Jede Rasse verfügt über spezielle Fertigkeiten, auch werden im Laufe des Spieles immer wieder andere Objekte und Elemente freigeschaltet, die sich der Rasse anpassen. Streng genommen könnte man Block Fortress: War fünf Mal spielen, da das Gameplay je nach Rasse variiert.

Ebenfalls interessant ist der Multiplayer. Auf jedem der fünf Planeten lassen sich Gegner oder Freunde per Game Center zum Duell auffordern. Optional ist auch ein Spiel 2-gegen-2 möglich. Das Ziel bleibt weiterhin das gleiche: Errichte Türme, baue Ressourcen, verteidige die eigene Basis und vernichte den Gegner.

Die Grafiken sind dabei Retina-optimiert und kommen in Pixel-Optik daher. Die Handhabung sollte aus dem Vorgänger bekannt sein und erfolgt mit Klicks und Buttons auf dem Display. In Block Fortress: War kann man also ähnlich wie in Minecraft tolle Welten erschaffen, hinzu kommen jedoch noch erbitterte Kämpfe um die Herrschaft. Wer möchte, kann auch per In-App-Kauf die eigenen Ressourcen aufbessern, das ist natürlich nur optional – das Spiel lässt sich auch so ohne Wartezeiten und nervige Popups spielen, da alles erspielt werden kann. Per In-App-Kauf lässt sich das Spielgeschehen beschleunigen.

Wer die Mischung aus Minecraft, Shooter, und Tower-Defense-Game mag, ist hier an der genau richtigen Adresse. Einen Trailer (YouTube-Link) binden wir euch zum Abschluss natürlich auch noch ein.

Trailer zu Block Fortress: War

Der Artikel Block Fortress: War – Toller Minecraft-Shooter bekommt Ableger mit noch mehr Action erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Instant Video: Pleiten, Pech und Pannen

Nicht alle Nutzer sind zufrieden mit dem neuen Streaming- und Disc-Versand-Angebot von Amazon. Nicht zuletzt ehemalige Lovefilm-Nutzer beklagen Verschlechterungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll 6 Milliarden Euro Gewinn nach Irland verlagert haben

Der iPhone-Hersteller Apple nutzt die Steuervorteile im europäischen Irland bereits seit Jahren konsequent aus. Nun hat ein australisches Unternehmen jedoch einen Vorfall aufgedeckt, der die Buchhaltung von Apple große Probleme bereiten könnte. Laut einem aktuellen Medienbericht soll Apple nämlich in Australien generierte Gewinne in Höhe von umgerechnet 6 Milliarden Euro nach Irland verschoben haben, um Steuern zu sparen, da die Steuerbelastung auf der „grünen Insel“ weit weniger intensiv als in Down Under ist.

 
Sollte an diesem Bericht wirklich etwas dran sein, dann würde ein weiterer Beweis zur Verfügung stehen, der untermauert, dass Apple Steuerschlupflöcher ausnutzt. Ein australischer Senator gab bereits einen Kommentar zum geschilderten Sachverhalt ab. Demnach bezeichnet er diesen Vorfall als einen „Skandal“. Besonders pikant aus der Sicht des Verbrauchers ist das immense Barvermögen von Apple. Trotz dieser finanziellen Reserven in Milliardenhöhe scheint es Apple nicht für nötig zu haben, in einem Land erwirtschaftete Gewinne ordnungsgemäße zu versteuern.

Neben Apple wickeln auch die Konzerne Google und Facebook ihre europäischen Geschäfte in Irland ab. Der weltweit größte Online-Händler Amazon sitzt hingegen in Luxemburg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farbe des iPhone 5C ist für viele nicht wichtig

iPhone 5C gelb

Das iPhone 5c wirft immer noch sehr viele Fragen auf, die seitens Apple nicht beantwortet werden können, oder eher nicht beantwortet werden wollen. Es geht hierbei immer um die Beliebtheit des Gerätes und um die Relevanz auf den heimischen Märkten. Viele Analysten gehen davon aus, dass Apple das iPhone 5C nicht mehr weiterführen wird, da die Umsätze einfach zu gering sind und das Unternehmen dadurch nur einen geringen Mehrwert mehr schaffen kann. Der bekannte Apple-Analyst Gene Munster von Piper Jaffray gibt nun einem ganz anderen Fakt die Schuld am angeblichen Desaster rund um das farbige iPhone.

Farben interessieren weniger Menschen
Apple ging davon aus, dass man mit einem sehr großen Farbenspektrum neue Kunden ansprechen kann. Mit den unterschiedlichen Farben haben aber einige Nutzer ein großes Problem, da die Farbe selbst eher weniger eine Rolle spielt, da in vielen Fällen so oder so ein “Case” zum Schutz des iPhones gekauft und die Farbe dadurch irrelevant wird. Durch die Plastikrückseite wird zusätzlich ein Case wichtig, da sonst sehr schnell Kratzer am Gehäuse entstehen. Eine Alu-Rückseite wie beim iPod touch wäre da sicherlich sinnvoller gewesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Eröffnung in Istanbul vermutlich am 04. April, Tim Cook soll vor Ort sein

Schon mehrfach haben sich Apple Verantwortliche in den letzten Monaten mit türkischen Regierungsvertretern getroffen. Zuletzt reiste Apple CEO Tim Cook Anfang Februar in die Türkei, um sich mit dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül zu treffen.

apple_store_istanbul

In den Gesprächen soll es unter anderem um eine Bildungsinitiative gegangen sein, die die Türkei starten möchten. Das bereit gestellte Volumen von 4,5 Milliarden Dollar könnte für die Anschaffung von 15 Millionen iPads genutzt werden.

Darüberhinaus dürften Cook und Gül über den ersten Apple Retail Store in der Türkei gesprochen haben. Dieser soll Anfang 2014 eröffnen und nun scheint der Termin für Anfang April gesetzt. Am 04. April 2014 soll der erste Apple Store in Istanbul eröffnen. Erste Bilder des Baus findet ihr hier.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Cook Anfang April erneut in die Türkei reist und gemeinsam mit Präsident Gül bei der Eröffnung zu gegen sein wird. Apple hat sein Engagement in der Türkei in den letzten Jahren deutlich verstärkt. Unter anderem eröffnete der iTunes Movie Store und seit letztenm Jahr können türkische Kunden über den Apple Online Store einkaufen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Square-Enix-Sonderaktion: Deus Ex und Tomb Raider für 99 Cent

500Square Enix will euch das Wochenende versüßen und hat drei namhafte Spiele für iOS auf 99 Cent reduziert. Deus Ex: The Fall ist das bei seiner Veröffentlichung letzten Sommer äußerst umstrittene Acition-RPG der Entwickler. Ihr erinnert euch vielleicht, die erste Version war so programmiert, dass [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Führungskräfte erhalten millionenschweren Aktienbonus

Ein Ansporn weiter dabei zu bleiben. Sechs Apple Führungskräfte erhalten einen millionenschweren Aktienbonus. Nicht nur als Anerkennung für ihre bisherige Arbeit und als Anreiz im Unternehmen zu bleiben, sondern auch um die Produktivität bei Apple weiter zu steigern.Sechs Apple-Manager erhalten als Aktienbonus jeweils 35.780 RSU (Restricted Stock Units), also eingeschränkte Aktien. Einen Großteil davon in drei Intervallen bis zum Jahr 2018. Gegenwärtig hätten diese Aktienanteile einen Wert von 19 Millionen US-Dollar.Erhalten haben diesen Aktienbonus der Senior Vice President of Operation ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone weckt mit Speckgeruch

Das Oscar Mayer Institut zur Förderung von Speck landet einen specktakulären Marketing-Coup mit seinem Speckaufsatz für das iPhone nebst zugehöriger App. Bis zum 4. April 2014 wird per Gewinnspiel diese Kombi-Lösung verlost, sich mit dem Geräusch und dem Geruch bratenden Specks wecken zu lassen.„Wake Up & Smell the Bacon“ heißt die neueste Kampagne der bekannten Kraft-Foods-Tochter Oscar Mayer, die mit viel Humor und offensichtlich einigem finanziellen Aufwand den Frühstücksspeck des Anbieters bewirbt. Da darf das passende Video natürlich nicht fehlen.Mashable hatte das über die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carplay & Co: ADAC steht zunehmender Vernetzung kritisch gegenüber

carplayNicht nur in den USA, wo Apples Fahrzeugintegration Carplay beim US-Autoclub AAA für Stirnrunzeln sorgt, sondern auch hierzulande diskutieren die Experten dieser Tage, wie groß die Auswirkungen der zunehmenden Vernetzung im Fahrzeug auf den Straßenverkehr sind. ifun.de hat beim ADAC nachgefragt und wollte vom Allgemeinen Deutschen Automobil-Club wissen, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnoreLab

Mit der führenden Schnarch-Analyse-App für iOS können Sie Ihr Schnarchen aufzeichnen, messen und reduzieren. Von Ärzten empfohlen!

SnoreLab setzt eine Schallwellen-Analyse zur Messung und Aufzeichnung Ihres Schnarchens ein, wodurch Sie herausfinden können, was wirklich dagegen hilft!

„Diese App ist eine Offenbarung. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, mein Schnarchproblem im Griff zu haben. Vielen Dank, SnoreLab!“

„SnoreLab ist das Beste, um den Schlaf aufzuzeichnen, was ich je ausprobiert habe. Mein Schnarchen hat sich in nur zwei Wochen um mehr als 40 % verbessert.“

FUNKTIONEN:
▷  Fortschrittliche Schnarcherfassungs-Algorithmen
▷  Erstellt Aufnahmeproben von Ihrem Schnarchen
▷ Misst die Schnarch-Intensität (Snore Score)
▷  Erstellt Schlafstatistiken
▷  Tondateien können per E-Mail versendet werden
▷  Zeigt an, wann und wie laut Sie geschnarcht haben
▷  Vergleicht das Schnarchen von Nacht zu Nacht
▷  Bietet Informationen über Anti-Schnarch-Mittel
▷  Testet die Effektivität aller von Ihnen ausprobierten Anti-Schnarch-Mittel
▷  Zeigt an, wie sich spezielle Faktoren wie Alkohol auf Ihr Schnarchen auswirken
▷  Leicht zu benutzen; es ist keine Kalibrierung nötig
▷  Mehr als 100.000 Downloads
▷  Wird jede Nacht von mehr als 1.000 Personen benutzt!

SnoreLab ist einfach und spielerisch zu benutzen, bietet nützliche Informationen und kann Schnarchern sehr wirkungsvoll helfen. Viele Anwender haben berichtet, dass sie ihr Schnarchen mit der App erfolgreich reduzieren konnten.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: 13,3-Zoll-MacBook-Pro ohne Retina-Display vor dem Aus

Die Tage des 13,3-Zoll-MacBook-Pro ohne Retina-Display sind offenbar gezählt. Nach Informationen der DigiTimes soll die Produktion des Notebooks in der zweiten Jahreshälfte beendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soundbar mit App-Kontrolle von Yamaha

Soundbar mit App-Kontrolle von Yamaha

Der japanische Unterhaltungselektronikanbieter hat ein vergleichsweise kostengünstiges 7.1-Surround-System vorgestellt, das sich per iOS-Gerät fernsteuern lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloo Kid 2: toller Retro-Plattformer kann komplett kostenlos gespielt werden


Der deutsche Indie-Entwickler Jörg Winterstein hat am heutigen Spiele-Donnerstag seinen neuen 2D-Retro-Plattformer Bloo Kid 2 (AppStore) in den AppStore gebracht. Damit hat das 2011 erschienene Bloo Kid (AppStore) nach gut zwei Jahren heute endlich einen Nachfolger erhalten. Der Download der knapp 20 Megabyte großen Universal-App ist kostenlos und enthält auch nur ein IAP-Angebot. Mit diesem kannst du für einmalig 1,79€ die kurzen Werbebanner, die nach jedem Level eingeblendet werden, deaktivieren, wenn diese dich stören. Kannst du damit leben, kann der Titel komplett kostenlos durchgespielt werden.

Nachdem Bloo Kid im ersten Teil seine Freundin Pink Girl aus den Fängen des Bösen gerettet hat, leben die beiden nun glücklich miteinander - und haben sogar Nachwuchs erhalten. Doch eines schönen Tages holt sie die Vergan weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist HTML eine Geschlechtskrankheit und Gigabyte ein Insekt?

HTML5-Header

Eine Umfrage hat ergeben, dass viele Menschen eher weniger Ahnung von Technikbegriffen haben. Die überaus amüsanten Ergebnisse haben wir unten zusammengetragen.

  • 23% der Befragten hielten den Begriff “MP3” für einen Roboter aus der Star Wars Saga
  • 27% der Befragten hielten den Begriff “Gigabyte” für ein südamerikanisches Insekt
  • 12% der Befragten hielten den Begriff “Software” für einen besonders bequemen Kleidungsstil
  • 18% der Befragten hielten den Begriff “Blu-Ray” für einen Fisch
  • 42% der Befragten hielten den Begriff “Motherboard” für das Deck eines Kreuzfahrtschiffes
  • 11% der Befragten hielten den Begrifff “HTML” für eine Geschlechtskrankheit
  • 12% der Befragten hielten den Begriff “USB” für ein europäisches Land (United States of… Bulgaria vielleicht?)

Zugegeben, wir kannten alles und sind auch erschrocken, wie man solche technischen Grundbegriffe nicht kennen kann, aber gut… Unterhaltsam sind die Ergebnisse alle mal.

Befragt wurden 2392 Amerikaner, welche 18 Jahre oder älter waren.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in der Türkei, Israels Premier in Cupertino

Am 4. April soll in Istanbul der erste Apple Store der Türkei eröffnet werden. Tim Cook wird vor Ort sein.

Neuesten Berichten zufolge werden Cook und der türkische Staatspräsident Abdullah Gühl den Store einweihen. Das politische Interesse in der Türkei ist auch deshalb groß, weil Apple eine Bildungs-Offensive mit iPads für Schulen starten will. 15 Millionen Tablets sollen den Unterricht an türkischen Schulen modernisieren.  

Treffen von Cook und Netanjahu

Noch mehr Nachrichten aus der hohen Politik: Israels Premier Benjamin Netanjahu und Tim Cook werden sich noch in dieser Woche zu einem Essen treffen. Apple hat in der Vergangenheit einige israelische Firmen – z.B. PrimeSense – aufgekauft. Laut AppleInsider geht es bei dem Treffen mit Netanjahu auch um das Thema der Weiterentwicklung von Chips mit israelischer Hilfe. Netanjahu unternimmt in dieser Woche eine Tour durchs Silicon Valley.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kastel: Laptop-Taschen-Manufaktur sucht Finanziers via Kickstarter

Die Laptop-Taschen-Manufaktur Kastel sucht via Kickstarter nach Finanziers für eine innovative Laptop-Tasche, die mehr sein will. Die französische Marke entwirft ungewöhnliche Taschen für MacBook und MacBook Pro, die fast schon ein Büro unterwegs sind. Mit Hilfe eines Kickstarter-Projekts will die französische Marke Kastel, hinter der der Mode-Designer Jean-Baptiste Levis aus Grenoble steckt, innovative Taschen für Laptops und andere technische Geräte realisieren.Der neue Bestseller soll die Tasche mit der Bezeichnung Donjon sein. Die Tasche zeichnet sich durch mehrere Fächer aus, in ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligentes Notrufsystem in Apple-Patent beschrieben

Ein von Apple eingereichter Patentantrag beschreibt ein intelligentes Notrufsystem, das im iPhone zum Einsatz kommen könnte. Über die Auswertung verschiedener Sensordaten kann das beschriebene System eine Notsituation erkennen, beispielsweise wenn der Träger einem physischen Angriff ausgesetzt ist oder einen Verkehrsunfall hatte. In diesen Fällen arbeitet das System beispielsweise eine voreing ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Einführung gebührenpflichtiger Support-Chats

Apple beabsichtigt offensichtlich die Einführung kostenpflichtiger Support-Chats in naher Zukunft. Wie 9to5mac berichtet, setzt der Konzern dabei auf ein Bezahlsystem, welches speziell für diesen Zweck entwickelt wurde und bezieht sich dabei auf Personen, die mit dem Projekt vertraut sind. Zur Kasse gebeten werden allerdings nur Kunden, deren...

Apple plant Einführung gebührenpflichtiger Support-Chats
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Manager kassieren Boni von je 12 Mio. Dollar

Sechs der acht Apple-Manager dürfen sich auf einen großzügigen Bonus freuen. Eddy Cue, Craig Federighi, Dan Riccio, Phil Schiller, Bruce Sewell und Jeffrey Williams erhalten nach Unternehmensinformationen 22.738 Anteilsscheine des kalifornischen Konzerns. Die sogenannten Restricted Stock Units (RSU) können zum jeweiligen Fälligkeitstag direkt in Aktien umgewandelt werden. Würde man diese verkaufen, wäre das ein Wert von je rund 12 Millionen US-Dollar bei derzeitigem Aktienkurs. Damit die Führungsebene allerdings nicht gleich Apple den Rücken zukehrt, werden die RSU-Pakete nach einem Ausgabeplan verteilt. Im April 2016, 2017 und 2018 werden jeweils ein Drittel der 22.738 RSUs freigegeben. Der Rest wird wiederum knapp halbiert und im Oktober 2015 und 2016 an die Manager übergeben. Der Wert kann sich allerdings noch ändern. Diese hängen von der Geschäftsentwicklung der nächsten Jahre zusammen.

154613414 custom ec944f37b1409344f33f24901a78b08cc3520f79 564x440 Apple Manager kassieren Boni von je 12 Mio. Dollar

Tim Cook und Jonathan Ive erhalten keinen Boni. Wer allerdings wissen möchte, was man als Führungsperson bei dem iKonzern verdienen kann, dem haben wir hier die Pflichtmeldung vor der Aktionärsversammlung zusammengefasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 Update: Was ihr vor dem Download beachten solltet

Apple könnte schon heute Abend gegen 19 Uhr das neue iOS 7.1 Update veröffentlichen. Diese Vermutung hat ihren Ursprung  jedenfalls aufgrund eines Blog-Eintrags von John Gruber. Da noch ein wenig Zeit bis zum neuen iOS 7.1 Update ist, wollen wir euch in diesem Beitrag noch einmal kurz zusammenfassen, was vor dem Download alles beachtet werden sollte.

iOS 7.1 Update- Vorbereitungen

Zunächst einmal solltet ihr die aktuellste iTunes Version auf eurem Mac oder PC installiert haben. bisher ist iTunes 11.1.5 die aktuellste Version. Schritt zwei ist die Überprüfung eures Akkus. Denkt bitte daran, dass der iPhone Akku mindestens zu 50 Prozent geladen sein muss um das Update entsprechend reibungslos installieren zu können. Das gilt natürlich nur für all diejenigen, die update und zu dem Zeitpunkt keine Stromquelle/ Ladekabel zur Hand haben. Nummer 3 ist die Durchführung eines vollständigen Geräte-Backups entweder über iTunes oder über die iCloud. Wer das Backup über die iCloud bevorzugt, dem empfehlen wir zuvor den noch verfügbaren Speicher zu checken. Ist ausreichend Speicherplatz noch vorhanden, könnt ihr unter “Einstellungen” –> “iCloud” –> “Speicher und Backup” das Backup durchführen.

iOS 7.1 Download

Sind diese Zwischenschritte erledigt, seid ihr bestens präpariert für das iOS 7.1 Update. Das Update findet ihr, sobald es verfügbar ist, unter anderem unter den Geräteeinstellungen “Allgemein” und “Softwareaktualisierung”. Mit dem Klick auf “Jetzt installieren” startet ihr. Wenn ihr über iTunes installiert, werdet ihr beim Verbinden des iOS Devices mit dem PC oder Mac auf das neue Update hingewiesen. Zudem werdet ihr aber auch unter dem Punkt “Softwareaktualisierung” fündig.

Wir sind gespannt ob das neu iOS 7.1 Update schon heute Abend erscheint und halten euch auf dem Laufenden. Alle Neuerungen gibt es kompakt zusammengefasst hier.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTube Free — schaue TV, Video, Live Streaming, schaue Film Playlisten und Filmmedien auf YouTube.

Highlight:

1. tube wird dir helfen, YouTube Filme, TV, Live Streaming und Filme wie gewohnt anzuschauen.
2. Musikvideos nach Schlüsselwörtern suchen
3. leichte Suche über Keywords, Medien, Playlist, Channel
4. Teile, empfehle und füge Videos zum späteren Ansehen hinzu und verwalte deine eigene Playlist
5. Dateimanager mit Cover-Flow-Funktion unterstützt Abspielen durch Auswahl der Miniaturen
6. Einfache YouTube Oberfläche & Mini-TV Modus bringt dir den Augenschmaus der YouTube Videos

Mehr:
dann wird Tube dir helfen, YouTube Videos zu schauen, so wie du es gewohnt warst.

Wenn du ein Perfektionist bist, der qualitativ höherwertige Videos schätzt – Tube unterstützt HD und viele andere Qualitätsstufen.

Wenn du jemand bist, der es liebt, wundervolle Dinge mit anderen zu teilen, dann wird Tube dir ein guter Partner sein, um deine Lieblingsvideos auf einfache Weise mittels Facebook, Twitter und E-Mail zu teilen.

Wenn du einzigartige Funktionen voller Leidenschaft verwendest, so machen dich der Cover-Flow-Modus im Apple-Style und der Mini-TV-Player zu etwas Besonderem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail-App für iOS jetzt mit Hintergrundaktualisierung

Google hat seinem kostenlosen Mail-Client für iOS ein Update auf Version 3.0 spendiert und führt damit Hintergrundaktualisierung, eine Funktion von iOS 7, ein. Statt die eingegangenen Mails erst nach dem Start der App zu laden, können diese nun im Hintergrund heruntergeladen werden. Nach dem Aufrufen...

Gmail-App für iOS jetzt mit Hintergrundaktualisierung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook trifft israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu

Am Sonntag für die jährliche Konferenz zu öffentlichen, amerikanisch-israelischen Angelegenheiten in Washington eingetroffen, pendelt Netanjahu in der zweiten Wochenhälfte zwischen Los Angeles und Silicon Valley, wo ein Mittagessen mit Cook und ein Treffen mit den WhatsApp-Gründern angesetzt sind.Mit Anobit und PrimeSense hat Apple in den vergangenen Jahren zwei prominente Vertreter israelischer Ingenieurszunft aufgekauft und unterhält drei Zentren für Forschung und Entwicklung in Israel. Die Agenda des Treffens zwischen Netanjahu und Cook ist nicht öffentlich, dürfte aber von ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Vorstandsmitglieder erhalten Aktienoptionen im Wert von je 12 Millionen Dollar

Sechs Apple Vorstandsmitglieder dürfen sich dieser Tage über neuen Aktienoptionen freuen, so geht es aus mehreren Schreiben an die US-Börsenaufsicht SEC hervor. Aktienoptionen werden für gewöhnlich verteilt, um einen Mitarbeiter länger an das Unternehmen zu binden. Der Zugriff auf die Aktienoptionen wird erst gewährt, wenn der Mitarbeiter zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft noch für das Unternehmen arbeitet.

apple_execs2014

Dieses Mal trifft es die folgenden Apple Senior Vice Presidents: Eddy Cue, Craig Federighi, Dan Riccio, Phil Schiller, Bruce Sewell und Jeffrey Williams. Alle genannten Vorstandmitglieder erhalten den gleichen Bonus.

Zu jeweils einem Drittel erhalten die genannten Apple SVPs am 01. April 2016, 2017 und 2018 insgesamt 22.738 AAPL Aktienoptionen. Am 01. Oktober 2015 gibt es weitere 6.626 Aktienoptionen und am 01. Oktober 2016 werden noch einmal 6.416 Aktienoptionen fällig.

Es ist nicht unüblich, dass Apple seiner Führungsmannschaft Aktienoptionen zuspricht. In den letzten Jahren war dies immer mal wieder der Fall. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beendet Apple bald die Ära der optischen Laufwerke?

Gerüchten aus taiwanesischen Zulieferkreisen zufolge wird Apple in diesem Jahr die Produktion des 13-Zoll MacBook Pro (ohne Retina-Display) einstellen. Das ‘normale’ 13-Zoll MacBook Pro ist mit einem Slot-In-Laufwerk ausgerüstet. Damit würde bei Apple die Ära der Macs zu Ende gehen, die mit einem optischen Laufwerk ausgerüstet sind. Das 13-Zoll MacBook Pro ohne Retina Display ist der letzte Mac, der mit einem integrierten optischen Laufwerk ausgeliefert wird.

Starke Konkurrenz aus dem eigenen Lager

Das 13-Zoll MacBook Pro wird im Moment zu einem Preis von CHF 1349.— angeboten. Das Modell wurde bereits im Juni 2012 vorgestellt und seitdem technisch nicht mehr erneuert.
Für einen Aufpreis von 100 Schweizer Franken erhält man bereits das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display, das mit den aktuellsten Komponenten sowie einem hochauflösendem Bildschirm ausgerüstet ist.

Trend geht zu immer portableren Geräten

Bereits im letzten Oktober hat Apple die Produktion des 15-Zoll MacBook Pro beendet, welches ebenfalls noch mit einem Slot-In-Laufwerk ausgerüstet war. Stattdessen setzt Apple beim 15-Zoll MacBook Pro seitdem auf Geräte mit dem hochauflösenden Retina-Display. Diese MBPs werden ohne ein optisches Laufwerk ausgeliefert.

Auch die Prozessor Roadmap von Intel deutet auf immer kompaktere Notebooks hin. Gegen Ende dieses Jahres werden von Intel neue Prozessoren erwartet, bei welchen der Fokus noch stärker auf der Mobilität liegt. Je stärker der Fokus auf der Mobilität der Geräte liegt, desto störender wirken die grossen optischen Laufwerke.

Phil Schiller: Alte Technologien behindern den Fortschritt

In einem Interview legte Phil Schiller vor mehr als einem Jahr dar, wieso Apple bei allen neuen Macs auf das Slot-In-Laufwerk verzichtet. Optische Laufwerke werden gemäss Schiller in den Macs nicht mehr verbaut, weil sie mechanische Teile beinhalten, die leichter kaputt gehen können. Zudem verbrauchen diese Bauteile viel Energie. Aufgrund dieses Umstandes hat Apple in der Vergangenheit auch darauf verzichtet, einen Mac mit einem Blu-ray-Laufwerk herzustellen.

Für Phil Schiller ist zudem klar, dass alte Technologien wie klassische Festplatten oder optische Laufwerke Apple bei der technologischen Entwicklung behindern würden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.3.14

Produktivität

Stimme Übersetzer™ Stimme Übersetzer™
Preis: Kostenlos
SuperList (Shopping List) SuperList (Shopping List)
Preis: Kostenlos
Clean Calendar Clean Calendar
Preis: Kostenlos
Quick Group Email Quick Group Email
Preis: Kostenlos
World Calendar Color World Calendar Color
Preis: Kostenlos
AIPSYS Barcode Studio Pro AIPSYS Barcode Studio Pro
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Desk Bell for iPhone Desk Bell for iPhone
Preis: Kostenlos
Real-Debrid Real-Debrid
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Analog Film Analog Film
Preis: Kostenlos
ShapeThat ShapeThat
Preis: Kostenlos

Sport

Bildung

Learn Writing Chinese HD Learn Writing Chinese HD
Preis: 1,79 €

Soziale Netze

Blabberpad Blabberpad
Preis: Kostenlos

Reisen

mText2Speech mText2Speech
Preis: Kostenlos

Referenz

Gauguin Gauguin
Preis: Kostenlos

Bücher

Wallpaper

Free Retina Wallpapers Free Retina Wallpapers
Preis: Kostenlos

Spiele

Magic-Bricks Magic-Bricks
Preis: Kostenlos
Get-O PRO Get-O PRO
Preis: Kostenlos
The Police Story The Police Story
Preis: Kostenlos
Oldschool Blocks 2 Oldschool Blocks 2
Preis: Kostenlos
Aero Birdies Aero Birdies
Preis: Kostenlos
Buggy Dash HD Buggy Dash HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook und WhatsApp: So kam der 19 Milliarden Dollar Deal zustande [Hintergründe]

Es ist nun schon ein wenig her, seitdem Facebook die Bombe platzen ließ und bekannt gab, dass man den Messaging-Service WhatsApp für insgesamt 19 Milliarden US-Dollar aufgekauft habe. Die initiale Aufregung um den Megadeal ist verflogen, der teilweise erwartete massive Userschwund bei WhatsApp ist bisher scheinbar ausgeblieben. Doch wie schließt man eigentlich ein Geschäft über 19 Milliarden US-Dollar? Die Publikation Forbes hat sich ausführlich damit beschäftigt, wie der Deal zwischen WhatsApp und Facebook zustande kam.

WhatsApp und Facebook

Brian Acton und Jan Koum

“Get together?” – die Mail, mit der alles begann

“Get together?” Das war der Betreff der E-Mail, die im Frühling 2012 in der Inbox von WhatsApp-Gründer Jan Koum landete. Eine Mail wie jede andere. Wäre da nicht der Absender gewesen: Mark Zuckerberg.

WhatsApp war Anfang 2012 bereits ein weltweites Phänomen mit 90 Millionen Nutzern und das weltweit am schnellsten anwachsende soziale Netz. Sogar Facebook war nach 3 Jahren “lediglich” auf 60 Millionen Nutzer angewachsen. Bereits 2012 waren 50 Prozent der WhatsApp-Nutzer täglich mit der App beschäftigt. Koum war es daher gewohnt, von Investoren angesprochen zu werden, die einen Teil des Profits abhaben wollte.

Dennoch, eine Mail von Mark Zuckerberg ist nichts Alltägliches. Der Facebook-Gründer hielt sich nicht mit vielen Worten auf, sondern lud Koum zum Abendessen ein. “Wenn jemand wie Mark Zuckerberg dich direkt anspricht, dann reagierst du”, sagte Brian Actor, der mit Koum zusammen WhatsApp gegründet hatte, später.

Die Verhandlungen begannen in einer deutschen Bäckerei

Koum und Zuckerberg trafen sich schließlich in Esther’s German Bakery (kein Scherz). Das Ladenlokal in Palo Alto verfügt über ein diskretes Hinterzimmer, in dem man ungestört reden konnte und bietet auch ein Abendmenü an. Zuckerberg teilte Koum mit, dass er seine Firma bewundere und ließ ihn wissen, dass er an einer Zusammenführung ihrer Unternehmen interessiert war.

Und so begann ein zwei Jahre andauerndes Pokerspiel rund um WhatsApp, in dessen Verlauf Koum und Zuckerberg zu Freunden wurden und das am Ende einer der lukrativsten Deals in der Geschichte der Tech-Industrie werden sollte. 4 Milliarden Dollar Bargeld, 12 Milliarden Dollar in Aktien (was einem Anteil von 8,5 Prozent an Facebook entspricht) und 3 Milliarden Dollar in RSUs ließ Mark Zuckerberg sich WhatsApp kosten. Koum, der ohne viel Besitz von der Ukraine in die USA auswanderte, erhält einen Platz im Facebook-Vorstand und wird – nach Steuern – 6, 8 Milliarden Dollar für sein Unternehmen erhalten. Brian Acton, der sich früher vergeblich bei Facebook und Twitter bewarb, erhält nach Steuern 3 Milliarden US-Dollar. Sequoia Capital, die einzige Investment-Firma, die von dem Deal profitierte, erhält 3,5 Milliarden Dollar, was verglichen mit den ursprünglich investierten 58 Millionen Dollar einen beachtlichen Profit darstellt.

Koum und Acton waren anfangs skeptisch

Zu Beginn der Verhandlungen waren sowohl Koum als auch Acton äußerst skeptisch. Beide hatten gerade 8 Millionen Dollar von Sequoia Capital erhalten und wollten nichts mehr, als unabhängig zu sein. Sie besuchten die häufig stattfindenden Networking-Events im Silicon Valley nur selten und standen Übernahmeangeboten von anderen Firmen (die es auch vor Zuckerberg zur Genüge gab) eher skeptisch gegenüber. Es gab auch lange kein schriftliches Angebot von Facebook. Stattdessen freundeten Zuckerberg und Koum sich an und trafen sich etwa einmal im Monat zum Abendessen.

Auch Google war angeblich interessiert

Im Juni 2013 lernte Koum Sundar Pichai kennen, der bei Google für Android und Chrome zuständig war. Die beiden unterhielten sich, und trafen sich dann auch öfter. Pichai ließ Anfang 2014 durchblicken, es sei eine gute Idee, wenn Koum seinen CEO Larry Page kennenlernen würde. Es wurde ein Treffen für den 11. Februar vereinbart.

Kurz vor dem Treffen traf ein Angestellter von WhatsApp zufällig auf Facebooks Manager Amin Zoufonoun, der auch maßgeblich an dem Deal mit Instagram beteiligt war, und erzählte diesem von dem Termin zwischen Page und Koum. Daraufhin erfuhr natürlich auch Zuckerberg davon, und entschloss sich zu schnellem Handeln.

Am Tag vor dem Treffen mit Page lud Zuckerberg Koum in sein Haus ein und unterbreitete endlich – nach mehr als zwei Jahren Vorbereitung – ein Angebot zur Übernahme. Teil des Angebots war, dass WhatsApp unabhängig bleiben und Koum einen Platz im Facebook-Vorstand erhalten. “Es war eine Partnerschaft, bei der ich ihm helfen würde, Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen. Die Kombination aus allem, worüber wir vorher redeten, machte die Sache interessant für uns”, erinnerte sich Koum später.

Am nächsten Tag trafen Koum und Acton sich dennoch wie verabredet mit Larry Page. Die Unterhaltung drehte sich hauptsächlich um die Welt der mobilen Kommunikation und die Ziele von WhatsApp. Es entstand nicht der Eindruck, dass Page an einer Übernahme interessiert sei. Allerdings könnte auch das erst der erste Schritt in einem langen Prozess gewesen sein, ähnlich wie bei dem Treffen von Koum und Zuckerberg 2012. Wenn dem so war, war Larry Page einfach zu spät dran.

Das 19 Milliarden Dollar Pokerspiel

Am darauffolgenden Donnerstag traf Acton in Zuckerbergs Haus zum ersten Mal auf den Facebook-Gründer. Zuckerberg sagte den beiden, dass er wollte, dass sie genau so weitermachen – nur mit Facebooks finanziellen und technologischen Mitteln im Hintergrund. Acton verließ das Treffen gegen 21 Uhr, und zwischen Koum und Zuckerberg begann ein Pokerspiel mit wirklich hohem Einsatz. Angeblich war Zuckerberg bereit, 15 Milliarden Dollar zu zahlen, Koum wollte aber eher an die 20 Milliarden. An diesem Abend sollte keine Einigung erreicht werden, Mark Zuckerberg bat Koum um Bedenkzeit.

Es sollte bis zum 15. Februar dauern, bis Koum und Zuckerberg eine Einigung erzielten. Der Facebook-Gründer bot Koum 19 Milliarden Dollar mit der vereinbarten Unabhängigkeit. Koum rief bei Acton an, der dem Deal mit den Worten “Ich mag Mark. Lass es uns durchziehen”, absegnete. Koum kehrte zu Zuckerberg zurück, und der Deal wurde mit einem Handschlag und einer Umarmung besiegelt.

Natürlich waren auf beiden Seiten Banker und Anwälte das ganze Wochenende beschäftigt, bevor die ganze Sache offiziell war, aber bevor alle Parteien sich auf den Weg nach Barcelona zum Mobile World Congress machten, war der Deal besiegelt.

Koum und Acton riefen vorher noch alle 56 Angestellte von WhatsApp zusammen, um die Nachricht mit ihnen zu teilen. Dabei betonten sie, dass alle ihren Job behalten würden und man weiter unabhängig arbeiten könne. Auch Mark Zuckerberg gesellte sich zu dem Treffen, um kurz zu den Angestellten zu sprechen.

Es geht nicht nur um Daten

Nun ist es an Facebook, aus den bezahlten 19 Milliarden Dollar Profit zu schlagen. Dabei geht es – anders als wie behauptet – nicht nur um die Daten der WhatsApp-User. Das Unternehmen zahlt umgerechnet 5 Cent pro User und Jahr, um den Betrieb zu gewährleisten. Bisher wird die 1 Dollar pro Jahr Gebühr für WhatsApp allerdings nur in einigen Ländern umgesetzt, ein Fakt, der sich bald ändern soll. WhatsApp hat noch sehr viel finanzielles Potenzial und der Deal wird sich für Facebook monetär lohnen, auch ohne dass man die Daten mit einbezieht. Dafür muss es allerdings gelingen, eine Massenabwanderung zu anderen Diensten zu verhindern.

vie The Loop

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"F1 2013": Mac-Version ist da

Feral Interactive hat heute eine Mac-Version von "F1 2013" auf den Markt gebracht. Die Rennsimulation kostet 49,99 Euro und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. "F1 2013" ist ein Begleitspiel zur Formel-1-Saison 2013.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist MP3 ein StarWars-Roboter und HTML eine Geschlechtskrankheit?

Im Jahr 2012 hat Vodafone die britische Firma Invitation Digital und ihren Gutschein-Dienst Vouchercloud übernommen. Seitdem wird von Bristol aus international expandiert und die Vouchercloud-App hat inzwischen schon 6 Milionen Nutzer in Europa. In anderen Teilen der Welt ging es dagegen nicht so voran. Bei Invitation Digital wollte man darum mal genauer wissen, wie groß eigentlich das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mit Android-App fernsteuern

Android-App erlaubt Mac-Fernsteuerung

Mit Mac.remote lassen sich Programme unter OS X von Geräten mit Android 2.3 oder höher aus kontrollieren. Auch eine Linux-Version ist geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Das Tafelwerk” im Test: Umfassende Datenbank für mathematische Formeln, Regeln & mehr

Wie lautet eigentlich noch einmal die Normalenform? Was ist eine obere Dreiecksmatrix? Wie berechnen sich Grenzwerte? Alle Regeln und Formeln findet man in der App “Das Tafelwerk”.

Das Tafelwerk 1

Früher musste man in der Schule oder in der Uni umständlich nach Formeln und Regeln in Büchern oder im Internet suchen, mit der neuen iPhone-App “Das Tafelwerk” (App Store-Link) gehört das nun der Vergangenheit an. Die Applikation ersetzt ein normales Tafelwerk-Buch und bietet umfassende Regeln, Erklärungen, Grundbegriffe und Formeln zum Nachschlagen an.

Fast jedes mathematische Problem ist berechenbar, insofern man die passenden Formeln zur Hand hat. Auch ein Mathe-Profi wird sich nicht alle Formeln merken können und muss einige Nachschlagen. In “Das Tafelwerk” sind nach Themengebieten sortiert alle Gleichungen, Formeln und Rechenoperationen übersichtlich und Retina-optimiert dargestellt.

So lassen sich Informationen zu Mengen, Zahlenbereiche, Primzahlen und mehr nachschlagen. Etwas anspruchsvoller wird es bei Gleichungen und Funktionen, hier werden Potenzen, Wurzeln und Logarithmen mit dessen Definitionen, Potenz-, Wurzel- und Logarithmus-Gesetzte gelistet. Doch es geht noch weiter. Im Bereich Geometrie werden geometrische Formen erklärt, alle Formeln für den Flächeninhalt, Volumen Umfang, Winkel und mehr können auf einen Blick eingesehen werden.

Zu jedem Themenbereich, mit dabei sind weiterhin Stochastik mit Kombinatorik und Wahrscheinlichkeitsrechung, Analysis mit Folgen, Reihen, Grenzwerten und Kurvenuntersuchungen, auch alle Formeln der Vektorrechnung und Linearen Algebra sind abrufbar. Die Aufmachung ist auf dem iPhone wirklich perfekt, neben den Formeln gibt es unter anderem auch anschauliche Graphen, die beispielsweise geometrische Figuren mit dessen Winkeln und Beschriftungen zeigen.

Das Tafelwerk ersetzt schwere Bücher

Das Tafelwerk 2

Adrian Gronau, Entwickler von “Das Tafelwerk”: “Gerade in der Oberstufe und auf dem Weg zum Abitur führt kein Weg an den mathematischen Formeln vorbei. Das weiß ich selbst noch aus meiner Zeit in der Schule, die noch gar nicht so lange her ist. Ich hätte mir seinerzeit eine digitale mathematische Formelsammlung für die Hosentasche gewünscht. Jetzt habe ich mir selbst eine geschrieben.”

Auch wir hätten uns zu unserer Schul- und Abi-Zeit ein solch umfassendes Nachschlagewerk gewünscht. “Das Tafelwerk” ist eine absolute Empfehlung und kann kostenlos auf dem iPhone installiert werden – warum die Applikation iOS 7 voraussetzt, bleibt allerdings ein Rätsel. Optional lässt sich durch einen In-App-Kauf von 99 Cent die Pro-Version freischalten, die den kleinen Werbebanner entfernt und interaktive Module hinzufügt: So gibt es einen Funktionsdarsteller, der Gleichungen veranschaulicht, der “Geometrie Rechner” berechnet Flächeninhalte und mehr und der “Wahrscheinlichkeiten Rechner” erklärt sich von selbst.

Schüler und Studenten müssen sich “Das Tafelwerk” auf dem iPhone installieren, um so alle Formeln und Regeln immer in der Hosentasche zu haben. Hier stimmt einfach alles: Der Preis, die Aufmachung und die Inhalte. Ein großes Lob an den Entwickler, der uns in naher Zukunft gerne noch mit einer iPad-Fassung beglücken darf, damit die Wertung auf volle fünf Sterne aufgestockt werden kann.

Der Artikel “Das Tafelwerk” im Test: Umfassende Datenbank für mathematische Formeln, Regeln & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Manager erhalten Aktienoptionen im Wert von 114 Millionen Dollar

Aktuellen Dokumenten der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC zufolge erhielt Apples Führungsriege Aktienoptionen im Wert von mehr als 100 Millionen US-Dollar. Eddy Cue (SVP Internet Services), Craig Federighi (SVP Software), Dan Riccio (SVP Hardware), Philip W. Schiller (SVP Marketing), Bruce Sewell (SVP General Counsel) und Jeff Williams (SVP Operations) bekommen demnach jeweils 35.780 Apple ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Umweltprogramme wichtiger als bloße Finanzkennzahlen

Auf der Aktionärshauptversammlung von Apple vor wenigen Tagen hat das NCPPR (National Center for Public Policy Research) – eine konservative Gruppierung, die den Klimawandel leugnet – gefordert, dass Apple die Kosten für alle Umweltinitiativen offenlegen soll und jene, die für das Unternehmen nicht profitabel sind, einstellt. Der sonst eher für seine Besonnenheit bekannte Tim Cook verlor in seiner Antwort zu dieser Forderung ein wenig die Fassung. Er denke in solchen Fragen nicht an die...

Tim Cook: Umweltprogramme wichtiger als bloße Finanzkennzahlen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lionheart Tactics: gelungener, rundenbasierter Strategie-/RPG-Mix als Gratis-Download


Kommen wir zu einer weiteren Neuerscheinung vom heutigen Spiele-Donnerstag, nämlich der Strategie-/Rollenspiel-Mischung Lionheart Tactics (AppStore) von Kongregate. Auch diese gut 80 Megabyte große Universal-App ist ein Free-to-Play-Titel, kann also dementsprechend kostenlos aus dem AppStore und (begrenzt) auch kostenfrei gespielt werden. Inwieweit die IAP-Limitierungen den Spielspaß killen und was euch in Sachen Gameplay erwartet, haben wir uns genauer angeschaut.

Zehn Jahrhunderte hat das Königreich in Frieden gelebt, doch dann ist die Dunkelheit zurückgekehrt und sorgt nun für Angst und Schrecken. Du schlüpfst in die Rollen eines furchtlosen Helden und musst das Böse mal wieder in seine Schranken weisen.

Zunächst warten einige Übungsmissionen, in denen du in englischer Sprache per Anweisungen ins Spiel eingeführt wirst. Weißt du, worum es geht, eröffnet sich dir die Karte des Spieles, auf der die zahlreichen Missionen eine nach der anderen offenbart werden. In verschiedenen Umgebungen mit weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: F1 2013 Classic Edition [VIDEO]

Wir haben die neue App F1 2013 Classic Edition schon in den besten neuen Game-Apps gefeatured, wollen sie aber noch einmal hervorheben.

Die neu erschienene Mac App aus der Schmiede Feral Interactive ist mit Sicherheit das Highlight der Neuerscheinungen dieser Woche. Zwar ist die Saison 2013 naturgemäß längst beendet, die 2014er-Rennsaison steht vor der Tür – aber das darf Euch beim Download nicht verwirren: Die App bietet bei den Fahrern und Flitzern nämlich das Line-up der berühmtesten Piloten der 80er und 90er Jahre. Alte und neue Rennwagen lassen sich hier kombinieren.

F1 2013 Classic

F1 2013 Classic Edition

Drei Modi stehen zur Auswahl: Im Karriere-Modus könnt Ihr der beste Fahrer der Saison 2013 auf allen Strecken werden. Im Grand-Prix-Modus stellt Ihr selbst Strecken nach Lust und Laune zusammen. Und der Szenario-Bonus bündelt zwanzig Herausforderungen. Das alles erwartet Euch mit knackigen Grafiken und entsprechenden Systemvoraussetzungen, die es zu beachten gilt: 13 GB freier Speicherplatz sind ebenso erforderlich wie ein Prozessor mit 2,4 GHz und 4 GB RAM. Informiert Euch hier bitte vor dem Runterladen genau.

F1™ 2013: Classic Edition
(5)
49,99 € (7691 MB)

Zum Weiterspielen:

F1 2012™ F1 2012™
(83)
26,99 € (8169 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Kabel soll unter Korrosion leiden

lightning-cable-corrosion-ogrady-620x395

Immer wieder kommt es zu Langzeitfehlern bei verschiedenen Apple-Produkten, die gerade auf dem Markt sind. Nun gibt es etliche Foreneinträge, wonach die ersten Lightning-Kabel jetzt schon unter Korrosion leiden sollen. Genauer gesagt korrodieren die Kontakte der Kabel und es kann das Kabel nach einer gewissen Zeit nicht mehr verwendet werden. Dies verärgert die Kunden verständlicher Weise sehr und wollen nun eine kleine Entschädigung von Seiten Apple. Apple hat aber schnell auf diesen Fall reagiert und bietet jedem Betroffenen sofort ein komplett neues Kabel an, das nicht mehr in dieser Hinsicht fehleranfällig sein soll.

Fertigungsfehler?
Genau diese Frage kann noch nicht genau beantwortet werden, da die Fehler nur sporadisch auftreten und keiner genauen Handhabung zugeordnet werden können. Es wird aber angenommen, dass es sich hierbei um einen Produktionsfehler handelt, der aber schon längst ausgemerzt worden ist und von Apple nun alle restlichen Kabel eingesammelt werden. Klar ist, dass dies nicht passieren darf und dass Apple auch hier besser auf die Qualität der Produkte schauen sollte, da ein “Apple-Kabel” nicht gerade “billig” ist.

Wer hat von euch schon Probleme mit den Kabeln gehabt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hack soll LTE-Verbindung im E-Plus Netz ermöglichen

lteaktivierenZum Monatsanfang wurden die Schalter umgelegt. E-Plus bietet als einer der letzten Mobilfunkanbieter nun auch im eigenen Netz die schnelle Datenübertragung per LTE an und hat seine Funkmasten u.a. in Nürnberg, Berlin und Leipzig für den Verbindungsaufbau mit deutlich höheren Datendurchsatz-Raten vorbereitet. iPhone-Nutzer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Festplatte gesucht? Hilfe bei der Kaufentscheidung

Urlaubsfilme in Full HD, Fotos von der Spiegelreflexkamera im RAW-Format und eine große Musiksammlung bringen die interne Mac-Festplatte, welche in Standardausführung sowieso schon ziemlich klein ist (128GB im 13″ Retina MacBook Pro) schnell an ihre Grenzen. In diesem Fall sollte man sich nach einer geeigneten externen Festplatte umschauen. 

Eure interne Festplatte bzw. SSD arbeitet immer am Limit der Speichergrenzen? Ihr habt kein Time Machine Backup? Gute und günstige (Backup-) Festplatten sind heutzutage überall verfügbar. Dank USB 3.0, auf das man beim Kauf einer neuen externen Festplatte unbedingt achten sollte, erfolgt der Datentransfer mit rechnerisch bis zu 500 MB/s. Mit der Aufteilung in Partitionen kann außerdem eine einzige Festplatte gleichzeitig als Time Machine Backup und externer Datenspeicher genutzt werden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Kauf einer externen Festplatte ist die Portabilität und Robustheit. Fällt die externe Festplatte beispielsweise vom Schreibtisch und die Daten können nicht mehr gelesen werden, ist dies eindeutig ein Qualitätsmangel. Umständlich kompliziert machen es einem auch Platten, die eine externe Stromversorgung per Steckdose benötigen.

Wenn ihr am Kauf einer externen Mac-Festplatte interessiert seid, können wir euch nur ans Herz legen, verschiedene Hersteller zu vergleichen und vor allem Bewertungen zu lesen. Es tritt nicht selten der Fall auf, dass auch die externe Festplatte plötzlich streikt und dadurch alle mühselig übertragenen Daten und Backups unwiderruflich verloren gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Armed Conflict (HD)

Der Krieg hat begonnen!

Eggcode’s neuer Multiplayer First-Person Shooter (FPS) bringt hochwertige Konsolen-Qualität auf dein iPhone & iPod.

Spiele mit deinen Freunden auf acht abwechslungsreichen Karten und sieben verschiedenen Modies.

Schliess dich noch heute dem Kampf an und beweise deine Überlegenheit auf den modernen Schlachtfeldern rund um den Globus.

★Zeitlich begrenzter Einführungspreis!

• 14 TÖDLICHE WAFFEN

M4A1, AKM, MP5N, 1911, MSC870, BARETT M82 LRSR, RPK, M1014 JSCS, M4CQBR, M16A4, BERETTA 93R, MODEL 442, AK74M, THUNDER 5

• 9 UNTERSCHIEDLICHE KARTEN

Storage [France], Residence [Brazil], Office [USA], Training [Germany], Inca [Peru], Desert [Iraq], Jail [Russia], Construction [UK], Tunnel [Canada]

• 7 ABWECHSLUNGSREICHE GAME MODES

Free-for-all, Team Deathmatch, Territory, Hunted, Ticking Bomb, Team Territory, Mystic Ball

FEATURES:

  • HC-Realismus-Mode
  • 14 unterschiedliche Perks
  • Multiplayer mit 2 bis 8 Spieler
  • Unglaubliche Grafik in Konsolen-Qualität
  • Spieler Statistiken
  • Rechts- und Linkshänder Steuerung
  • Umfangreiche Servereinstellungen
  • Realistische Soundkulisse
  • Präzise Touch Steuerung
Armed Conflict HD
Preis: Kostenlos
Download @
App Store
Entwickler: Eggcode
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: A8-Chip-Produktion soll bereits angelaufen sein

iphone-5s-vs-iphone-6Für 2014 erwartet man von Apple das iPhone 6. Wann genau mit dem Device zu rechnen ist, darüber ist man sich derzeit noch ein wenig uneinig. Vermutlich wird es aber auf den Herbst hinauslaufen. Wie dem auch sei, zumindest was die Chip-Produktion betrifft, soll nun bereits angefangen worden sein, zu fertigen. Genauer gesagt schreibt “AFP” [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores: Diebstahlschutz genießt keinen hohen Stellenwert

Jeder Apple Store ist ausgestattet mit neuester und teuerer Technik sowie hochwertigem Zubehör. Und so was zieht bekanntlich Diebe an. Dennoch wird bei Apple dem Schutz vor Diebstahl nicht viel Beachtung geschenkt. Dies kam bei einem Gerichtsverfahren ans Tageslicht. Wie wir vor einiger Zeit berichteten, verklagten zwei Angestellte eines Apple Stores ihren Arbeitgeber, da sie [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf iPhone und iPad droht Euch mehr Werbung

Apple will die Werbe-Optionen für Entwickler ausbauen. Nicht allen Usern dürfte die Ausweitung von Werbung gefallen.

Apple will in Zukunft Fullscreen-Werbung mit Videos ermöglichen. Im Rahmen der iAds können Entwickler diese Möglichkeit dann für großflächige Werbung – zum Beispiel beim Start von Apps – nutzen. Das US-Branchenblatt AdAge schreibt, derartige Werbeformen könnten dann auch mitten in Spielen auftauchen.

iAd

Entscheidend bei den neuen Wegen, die Apple beschreitet, um iAds-Umsätze anzukurbeln: Die Möglichkeiten gab es schon zuvor, allerdings musste ein User erst per Klick die Werbung anwerfen, in Zukunft können diese Werbeformen automatisch starten – ohne dass Ihr sie selbst auslöst. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Tafelwerk: Alle wichtigen Formeln der Mathematik kostenfrei für iPhone und iPad

Pressemitteilung Wie lauten die ersten 100 Primzahlen, wie berechnet man das Volumen einer Pyramide und wie funktioniert doch gleich noch einmal der Laplace-Wahrscheinlichkeitstest? Die kostenlose iPh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

750GB SSD Festplatte nur heute 309 Euro bei Amazon

Täglich und noch bis zum 09. März 2014 schaltet Amazon täglich zwei Speicher-Deals. SD-Karten, USB-Sticks, NAS-Systeme, normale Festplatte, SSD-Flash-Speicher nahezu alles war bislang schon dabei. Am heutigen Tag hat Amazon einen in unseren Augen besonders guten Deal aufgelegt. Im Fokus steht die Samsung 750GB Serie 840 EVO Basic SSD Festplatte. Diese könnt ihr nur heute für 309 Euro bei Amazon abstauben.

amazon060314

Wenn man einmal auf eine SSD-Festplatte gesetzt hat, möchte man zu keiner normalen HDD mehr zurück wechseln. Seit 2010 setzen wir beim MacBook Air auf SSD-Speicher und Ende 2011 haben wir ein MacBook Pro testweise von HDD auf SSD umgerüstet. Die Anleitung dafür, gibt es hier. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Heute steht die Samsung MZ-7TE750BW Serie 840 EVO Basic interne SSD-Festplatte beim Amazon im Mittelpunkt. Bei knapp 800 Kundenbewertungen hat diese 5 von 5 Punkten erhalten, das kann sich sehen lassen. Die 750GB SSD Samsung Serie 804 EVO setzt auf MLC NAND-Flash Speicher und SATA III. Dabei können Daten mit bis zu 520MB/s geschrieben und bis zu 540MB/S gelesen werden.

Hier geht es zum Speicher-Deal bei Amazon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die erste gescheite Stimme zu dem Putin-Ukraine-EU-USA Debakel

Es ist ja unglaublich, wer sich alles zu Wort meldet und wer alles angeblich eine Ahnung hat und es ist noch unglaublicher wer sich nicht zu Wort meldet, der eigentlich müsste. Wir alle haben so gut wie gar keine Ahnung – um so wichtiger wäre, wenn wir uns ganz schnell eine aneignen würden.

Das ist momentan nur so verdammt schwer bis unmöglich. Dies ist die aller erste gescheite Stimme zu dem Putin-Ukraine-EU-USA Debakel, die mir seit Tagen über den Weg gelesen wurde – oder so:

EU-Entscheider sind Lame Ducks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Krapfen Tage mini/My Donut Days mini

Hilfe Pamela verwalten ihr Donut-Shop.

Kochen Sie viele Arten von Donuts. Servieren Sie die Gäste mit sehr leckere Donuts!

Bereiten Sie viele Arten von Donuts wie die berliner, cruller und Mister Donut der Pon de Ring. Servieren Milchshakes zu gehen! Servieren Sie sie schnell auf große Tipps zu verdienen.

Manchmal kann man sogar sehen, John Lennon, Martin Luther King, Jimi Hendrix und James Bond kommen, um Ihren Shop! Dienen sie schnell zu einem großen Spitze zu bekommen!

Wenn Sie liebe es, ein Manager und verwalten Sie Ihre eigenen Food-Imperium ist dies das Spiel für Sie! Erfahren Sie, wie Donuts zu machen, Kunden zu verwalten und Ihre Gewinne zu verwalten! Wie Sie Fortschritte durch das Spiel werden Sie ein Experte auf sein Management und die Geschwindigkeit wird natürlich kommen. Es geht um Strategie!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Apple plant angeblich Siri-Erweiterung

Immer noch kursieren die Gerüchte das Apple weiterhin an seiner iWatch arbeitet. Doch wird es eine Smartwatch als verlängerter Arm des iPhones? Ein Gesundheitsarmband mit dem sich Vitalfunktionen überwachen lassen? Oder alles in einem? Wohin führt der Weg der iWatch? Nach Informationen unserer Kollegen von „MacRumors“ (via „The Information“) scheint Apple an der Integration des [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailbox.org: Neuer Client hat Sicherheit im Visier

Seid Ihr auf der Suche nach einem neuen Email-Anbieter? Mailbox.org bietet ein spannendes Angebot.

Dort erhaltet Ihr eine eigene Email-Adresse, die so aussieht: (Euer Wunsch-Name)@mailbox.org. Neben einem Email-Postfach bekommt Ihr aber auch einen Kalender, Kontakte, Aufgaben, Textverarbeitung und sogar Filesharing mitgeliefert. Damit Ihr auch genügend Emails speichern könnt, bieten die Entwickler gleich 50 GB Cloud-Speicher. Für Dokumente und Bilder stehen Euch sogar bis zu 100 GB zur Verfügung.

mailbox org inbox bild

Mit Euren Mails dürft Ihr auch bis zu 40 MB  große Anhänge versenden. Das Entscheidende ist die Sicherheit: Alle Daten werden nur über SSL/TLS/PFS gesicherte Verbindungen versendet. Damit Ihr nicht täglich hunderte nervige Mails von dubiosen Internet-Firmen im Posteingang habt, gibt es auch einen Spam-Filter.

mailbox org office bild

Alle Server stehen in der deutschen Hauptstadt und werden mit Ökostrom (!) betrieben. Um für die perfekte Erreichbarkeit zu sorgen, werden die Server an verschiedenen Standorten betrieben und von unterschiedlichen Admin-Teams überwacht. All Eure Daten bleiben dabei geheim und Ihr bekommt keinerlei Werbung zu sehen. Das hat seinen Preis: Pro Monat zahlt Ihr einen Euro! Aber den zahlt man für soviel Sicherheit durchaus gern…

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Segas Rhythmus-Spiel "Rhythm Thief & the Paris Caper" erstmals reduziert


Eine kurze Meldung zu einer weiteren, aktuellen Preissenkungen: Sega hat erstmals seit dem Release Anfang diesen Jahres den Preis für sein Rhythmus-Spiel RHYTHM THIEF & the Paris Caper (AppStore) gesenkt. Statt der bisher durchgängig veranschlagten 8,99€ zahlt ihr mit im Moment nur 1,79€ deutlich weniger für den Download der 285 Megabyte großen Universal-App.

Ob der Download für euch infrage kommt, könnt ihr anhand unserer App-Vorstellung klären. Das Konzept von vielen kleinen Minispielen, die ihr mit Raphael und seinem Hund Fondue im nächtlichen Paris mit viel Taktgefühl und Geschick absolvieren müsst, ist eigentlich gar nicht schlecht. Leider verhindern aus unserer Sicht ein paar Mankos mehr Spielspaß.

Wer das Spiel aber von der Nintendo 3DS, für die es den Titel schon länger gibt, kennt und ihn ge weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Manager erhalten Millionen-Boni

Apple

Sechs Topangestellte des iPhone- und Mac-Herstellers bekamen jeweils über 30.000 Aktien zugesprochen. Die sind derzeit rund 12 Millionen Dollar wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach knapp 2 Wochen: Jeder Zweite nutzt iOS 7.0.6

iOS 7.0.6 steht jetzt seit knapp zwei Wochen zum Download bereit. Das wichtige Sicherheitsupdate hat einen in den Medien scharf verurteilten SSL-Bug behoben. Diese Aufmerksamkeit auf den Versionssprung sorgt für eine zügige Update-Rate, wie neuste Zahlen von OnSwipe belegen. (Vollbild)

1394100686 Nach knapp 2 Wochen: Jeder Zweite nutzt iOS 7.0.6

Gute 50,06 % aller iOS-Geräte sind bereits auf Version 7.0.6 gesprungen. Das ist für ein “kleineres” Update ohne große Features oder Designänderungen beachtlich. Vergleichbar ist die Aktualisierung mit iOS 5.1.1. Damals brauchte das Update drei Wochen, um die 50 Prozent Hürde zu knacken. Die Nutzung der Vorgängerversion fiel indes auf 30 Prozent.

Wessen Gerät noch nicht unter iOS 7.0.6 läuft, der sollte in naher Zukunft das Update durchführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Israels Premier Benjamin Netanjahu zu Besuch bei Apple in Cupertino

Wie über den offiziellen Twitter-Kanal bekannt gegeben wurde, trifft sich Israels Premier Benjamin Netanjahu diese Woche mit Apple-CEO Tim Cook in Cupertino. Beide finden sich demnach zum Mittagessen zusammen, um über verschiedene Themen zu sprechen. Zwar ist nicht bekannt, welche Themen angesprochen werden, doch dürfte Apples Chip-Forschung in Israel sehr wahrscheinlich eines der Gesprächsthe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iAd: Reklame auf iPhone und iPad soll aggressiver werden

Ein Fachblatt berichtet, dass die von dem iPhone- und iPad-Hersteller vermarktete App-Werbung künftig auch aus Unterbrecherwerbung samt Videos bestehen darf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 3.22 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 7.1 kommt: iOS 7.0.6 Jailbreak jetzt!

iOS 7.1 wird in den nächsten Tagen erscheinen. Für Jailbreaker ist diese Nachricht immer ein Zwiespalt, denn einerseits gibt es Bugfixes und Verbesserungen mit jeder neuen Firmware, andererseits hat Apple den evasi0n7 iOS 7.0.x Jailbreak in iOS 7.1 endgültig geschlossen, sodass ein einfaches Anpassen des evasi0n-Tools nicht mehr ausreicht. 

Der Blogger John Gruber von Daring Fireball will gehört haben, dass Apple eine neue App veröffentlichen will, mit der das Streaming des iTunes SXSW Festivals auf allen iDevices möglich ist. Der Haken: Die App soll iOS 7.1 erfordern. Die Lösung: Apple MUSS in diesem Fall iOS 7.1 VOR dem 11. März veröffentlichen, denn das Festival läuft vom 11. März bis zum 15. März.

Apple’s first iTunes Festival in the U.S. starts a week from today at SXSW in Austin. Apple is going to stream the performances to iOS devices using an app, but I’ve heard from a little birdie that the app requires iOS 7.1 (which explains why the app isn’t out yet). That means iOS 7.1 should ship any day now.

Seit Mitte November befindet sich iOS 7.1 mittlerweile im Beta-Test. Wir sind aktuell bei der fünften Beta-Version für Entwickler angekommen. Bisher steht allerdings die Golden Master für Entwickler noch aus, welche erfahrungsgemäß kurz vor dem finalen Release eines neuen Betriebssystems herausgegeben wird. Daher scheint der 11. März in diesem Fall doch etwas zu früh angesetzt, außer Apple verzichtet diesmal auf die GM.

Wenn ihr noch keinen Jailbreak unter iOS 7.0.6 habt, solltet ihr dies schnellstmöglich nachholen. Sobald Apple iOS 7.1 veröffentlicht, habt ihr KEINE Möglichkeit mehr, auf iOS 7.0.x zu kommen. 

Hier geht es zu unserer Jailbreak-Anleitung mit evasi0n7.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei zu vielen Webdiensten angemeldet? Just Delete Me hilft beim Account-Löschen

deletemeBei den meisten Internet-Angeboten hat man sich schnell registriert, das Abmelden ist dagegen oft aufwändiger und teils sogar unmöglich. Die Webseite Just Delete Me will es euch einfacher machen, den Überblick über eure Internetaktivitäten zu behalten und nicht benötigte Benutzerkonten zu löschen. Konkret ist Just Delete Me eine umfangreiche Liste von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Getty Images öffnet Bilddatenbank für “freie” Verwendung

GettyImage-on-MBA

Wer bloggt der braucht früher oder später Bilder. In Zeiten von Google und Co. ist die Versuchung gross einfach mal kurz die Bildersuche anzuwerfen und schon hat man was man sucht.

Wer dabei nicht auf die Bildrechte achtet landet schnell in Teufels Küche. Ich benutze für dieses Blog meistens offizielle Pressefotos oder nehme die Gadgets über welche ich berichte selber auf.

Mit Getty Images öffnet nun eines der bekanntesten und ältesten Fotoarchive der Welt seine Bilddatenbank für Seitenbetreiber. Neu stehen rund 12 Millionen Bilder gratis zur Verfügung. Ganz gratis sind die Bilder natürlich nicht. Ihr müsst die Bilder mit einem Code in eure Seite einbinden. Dabei behält Getty Images die volle Kontrolle und kann Bilder auch wieder zurückziehen, ähnlich wie das bei Youtube auch möglich ist.

Warum aber verschenkt die grösste Bilddatenbank der Welt sein Material ? Der Getty Image Business Manager Creg Peters meint:

“Look, if you want to get a Getty image today, you can find it without a watermark very simply,” he says. “The way you do that is you go to one of our customer sites and you right-click. Or you go to Google Image search or Bing Image Search and you get it there. And that’s what’s happening… Our content was everywhere already.”

Die Bilder sind also ohnehin schon im Netz. Und obwohl sich Getty Images in der Vergangenheit mit Abmahnaktionen einen schlechten Namen gemacht hat war es nicht möglich diese Bilder wieder entfernen zu lassen.

Also macht man nun das Gegenteil und gibt die Bilder frei, ohne dabei die Kontrolle über die Inhalte komplett abzugeben. Bin gespannt ob das funktioniert. (via The Verge)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2014: Ein Rückblick

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	151293d1393421600-dsc_6275.jpg
Hits:	1307
Grösse:	562.3 KB
ID:	151999 Der Mobile World Congress 2014 in Barcelona ist Geschichte und wir schauen zurück auf eine interessante Woche der Smartphone- und Tablet-Superlative. Vieles hat uns gefallen, einiges hat uns überzeugt, manches enttäuscht. Lest unseren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tool macht iCloud-Tabs mit Chrome und Firefox synchronisierbar

iCloud-Icon

Mit der Freeware-Anwendung CloudyTabs werden geöffnete Seiten nicht mehr nur mit Safari abgeglichen, wie das Apples Cloud-Dienst eigentlich vorsieht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Hit: Diese kostenlose Neuerscheinung ist heute Pflicht

Woche für Woche erscheinen mehr oder weniger spannende Spiele im App Store. Smash Hit sollte man ganz sicher nicht verpassen.

Smash HitDie schwedischen Entwickler von Mediocre haben uns in der Vergangenheit schon mit echten Perlen wie Sprinkle Island oder Granny Smith verzückt. Nun folgt ihr nächster Streich: Smash Hit (App Store-Link). Die Universal-App für iPhone und iPad solltet ihr euch auf jeden Fall aus dem App Store laden, denn immer ist der Download kostenlos. Smash Hit finanziert sich über einen einzigen In-App-Kauf in Höhe von 1,79 Euro, der als Premium-Upgrade dient. Eine faire Sache.

In Smash Hit bewegt man sich durch elf große Bereiche, die in über 50 kleinere Räume unterteilt sind. In der futuristischen Welt muss man per Fingertipp auf das Display kleine Kugeln abschießen und damit wertvolle Kristalle treffen, gleichzeitig aber auch auf Hindernisse aufpassen und diese gegebenenfalls mit einer Kugel zerstören.

Wenn man einen Kristall trifft, bekommt man mindestens drei Kugeln gutgeschrieben. Vorbei ist das Spiel, wenn man keine Kugeln mehr übrig hat, den aktuellen Vorrat kann man jederzeit am oberen Displayrand ablesen. Übersieht man ein Hindernis oder reagiert nicht schnell genug und prallt dagegen, werden direkt zehn Kugeln abgezogen.

Unterschiedliche Power-Ups sorgen in Smash Hit für Abwechslung, wobei es auch so faszinierend genug ist, die tolle Physik und das splitternde Glas zu beobachten. Selbst wenn man mehrere Anläufe startet, wird Smash Hit nicht langweilig, da man immer versuchen will, noch ein Stückchen weiter zu kommen.

Hilfreich sind dabei die Kontrollpunkte, von denen man das Spiel fortsetzen kann. Dazu ist in Smash Hit allerdings der erwähnte In-App-Kauf und das Upgrade zur Premium-Version notwendig. 1,79 Euro sind ein fairer Kurs, zumal man damit auch einen iCloud-Sync aktivieren kann, wenn man Smash Hit auf mehreren Geräten spielen möchte. Einen ersten Einblick in den Einstieg des Spiels zeigen wir euch im folgenden Video. Für uns ist Smash Hit auf jeden Fall eine klare Empfehlung, die man gerne mit dem kleinen In-App-Kauf unterstützen darf.

Gameplay-Video: Smash Hit

Der Artikel Smash Hit: Diese kostenlose Neuerscheinung ist heute Pflicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Gedanken hinter dem Apple-Campus 2

Neuer Apple Campus 2 Mac News Österreich Mac Deutschland

Der Designer und Architekt Norman Foster spricht das erste Mal über die Gedanken hinter dem neuen Apple Campus, der gerade in Cupertino entsteht. In einem Interview gibt er an, dass er den Komplex zusammen mit Steve Jobs entworfen habe und auch sehr viele Einflüsse von Steve in diesem Gebäude stecken. Man werde dadurch immer an den ehemaligen Apple CEO erinnert, der sich mit dem Gebäude sein Denkmal setzt. Die Vorgaben aus Parks und anderen Fallstudien wurden ebenfalls herangezogen, um den perfekten Platz zum Arbeiten zu schaffen. Durch die geschützte Mitte des Komplexes entsteht eine sehr große Ruhe und die Mitarbeiter können entspannt in einem Cafe sitzen und sich von der Arbeit entspannen.

Apple Campus wird eine kleine Oase
Zwar wird in den verschiedenen Gebäuden auch gearbeitet, doch von einem klassischen Bürokomplex spricht man in diesem Fall wohl nicht mehr. Eher davon, dass hier das Arbeiten durchaus Spaß machen und sich in den Grünanlagen sehr gut erholen kann. Um alle Wege ohne Auto zurück legen zu können, hat Apple auch an firmeneigene Fahrräder gedacht, die dazu dienen sollen, die Mitarbeiter einfach von A nach B zu bekommen. Im Laufe des Jahres 2016 soll der Bau feierlich eröffnet werden. Wir freuen uns schon auf diesen Zeitpunkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Erweiterung von Siri für Drittanbieter

Apples Sprachassistent Siri hat in den letzten Jahren immer mehr an Funktionalität zugenommen und ist dem Betastadium entwachsen. Allerdings ist es immer noch nicht möglich, mit Siri auf Apps von Drittanbietern zuzugreifen. Laut einem Bericht von The Information soll sich das bald ändern. Ein wichtiger Grund hierfür könnte sein, dass Siri eine große Rolle bei der Bedienung der schon lange diskutierten Apple iWatch spielen könnte.

Siri www.apfelnews.eu

Siri ist heute noch stark eingeschränkt

Siri kann heute schon viel mehr als bei der Vorstellung des Sprachassistenten mit dem iPhone 4S. Allerdings ist es auch heute noch nicht möglich, mit Siri bspw. Hotels oder Restaurants zu buchen, andere Messenger Apps außer iMessage zu bedienen oder auf andere alternative Apps zuzugreifen. Der Grund hierfür liegt schlicht darin, dass Siri den Entwicklern noch keine Möglichkeit bietet, Drittanbieter-Apps einzubinden. Wer seine App bisher mit Siri verknüpfen will, der muss in mühseligen Verhandlungen an Apple herantreten. Dies haben zum Beispiel OpenTable und Wolfram Alpha gemacht. Laut den Angaben von The Information soll sich dies in Zukunft ändern: Apple möchte angeblich eine Schnittstelle schaffen, mit der App-Entwickler auch direkt auf Siri zugreifen können.

Siris Weg zum echten Assistenten – Vorbereitungen für die iWatch?

Die Verbesserungen, die Apple an Siri vornehmen möchte, umfassen unter anderem auch ein intelligentes System, das auswählt, was auf einem Gerät mit stark beschränktem Platz auf dem Display dargestellt werden soll. So soll zum Beispiel eine Lauf-App in den Vordergrund gebracht werden können, sobald der User zu joggen anfängt.

Insgesamt hört es sich so an, als wolle Apple Siri von einem netten Feature, das hinter der üblichen Bedienung zurücktritt, hin zu einem echten Assistenten entwickeln, der die tägliche Arbeit mit den iOS-Geräten noch mehr erleichtert, als es jetzt schon der Fall ist. Außerdem hört es sich so an, als wolle Apple Siri auf einen Einsatz zur Bedienung der iWatch vorbereiten. Denn eine Smartwatch bietet nur wenig Platz auf dem Display, was eine “traditionelle” Bedienung mit der Hand deutlich erschwert. Eine erweiterte Funktionalität von Siri wäre der Bedienung der iWatch sehr zuträglich.

Unabhängig von der iWatch steht eine höhere Siri-Funktionalität sehr weit oben auf den Wunschlisten – sowohl bei den Entwicklern als auch bei den Endkunden. Es bleibt abzuwarten, ob Apple die Rufe bereits mit iOS 8 erhöht, oder ob wir noch warten müssen, bis Siri den nächsten Schritt nach vorne macht.

via TechCrunch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong Solitaire Epic

Seit über sechs Jahren genießen Millionen Spieler weltweit Mahjong Epic im Original. Diese neue, verbesserte Fortsetzung bringt das Spiel auf ein neues Level!

Mahjong Solitaire ist dank seiner einfachen Regeln und des hohen Unterhaltungsfaktors eins der beliebtesten Spiele der Welt. Ob mehrere Stunden oder nur ein paar Minuten: Mahjong Solitaire Epic ist der ideale Zeitvertreib!

Funktionen:

◆ Über 300 Spielbretter!
◆ 24 schöne Hintergründe!
◆ 7 einzigartige Steinsätze!
◆ Entspannendes Zen-Gameplay.
◆ Erfülle herausfordernde Aufgaben!
◆ Einfache Spielsteuerung.
◆ Fordere deine Freunde heraus!
◆ Erhalte täglich neue Puzzles!
◆ 1080p HD-Grafik!
◆ Unterstützung für iCloud: automatische Synchronisation zwischen iPhone, iPad und Mac
◆ Game Center-Integration mit Erfolgen und Bestenlisten!
◆ Und mehr!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Demolition Crush: neues Physik-Puzzle lässt es krachen... bis die IAPs kommen


Zu den Physik-Puzzle-Neuerscheinungen des heutigen Tages gehört Demolition Crush (AppStore) von Ganimedes und AppMania. Die nur in englischer Sprache verfügbare Universal-App ist gute 63 Megabyte groß und kann als Freemium-Spiel gratis aus dem AppStore geladen werden. Allerdings gibt es ein Energiesystem, dass die Spielzeit und damit den Spielspaß limitiert. Darauf gehen wir weiter unten noch einmal ausführlicher ein.

Fangen wir aber erst einmal mit den positiven Seiten des Spieles an. In 180 Level kannst du es nämlich ordentlich krachen lassen. Als Sprengmeister ist es deine Aufgabe, durch das gezielte Platzieren von Dynamit zahlreiche Bauwerke zum Einstürzen zu bringen. Schaffst du es, die abenteuerlichen Konstruktionen so klein zu bekommen, dass die Trümmer und Überreste nicht höher als eine vorgegebene Markierung ragen, hast du ein Level erfolgreich abgeschlossen.

Dabei stehen dir verschiedene Sprengladungen zur Verfügung, die nach und nach im Spiel freigeschaltet werden. Si weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Geschäftsbericht 2013: 38,6 Millionen Mobilfunkkunden, Smartphone-Anteil bei 68,3 Prozent, iPhone mitentscheidend

Am heutigen Donnerstag und wenige Tage vor dem Start der CeBit 2014 hat die Deutsche Telekom ihren Geschäftsbericht 2013 vorgelegt. Ohne zu sehr auf die Finanzziele, Umsätze, Gewinne etc. einzugehen, konnte die Telekom ein ordentliches Jahr hinlegen. Dabei legte der Umsatz im vergangenen Jahr um 3,4 Prozent auf 60,1 Milliarden Euro zu. Besonders erfolgreich war das vierte Quartal, da konnte das Unternehmen den Umsatz um 6,5 Prozent steigern. Nach einem deutlichen Minus im Vorjahr, könnte die Telekom für 2013 mit einen Konzernüberschuss von 930 Millionen Euro wieder schwarze Zahlen schreiben.

Ein paar Details und Informationen haben wir noch für euch aus der Pressemitteilung herausgepickt. Blicken wir auf das Mobilfunkgeschäft. Im vierten Quartal 2013 konnte die Telekom das beste Ergebnis der letzten Zahlen erzielen. Zwischen Oktober und Dezember 2013 gewann das Unternehmen 638.000 Mobilfunk-Vertragskunden. 280.000 davon entfielen direkt auf die Telekom und Congstar, der Rest auf Service-Provider.

Insgesamt blickt die Telekom mittlerweile auf 38,625 Millionen Mobilfunkkunden. Ein Jahr zuvor waren es „nur“ 36,568 Millionen Kunden. Damit steigerte sich die Telekom um 2 Millionen Kunden.

telekom_gb2013_1

„Jeder“ meckert über die Telekom, allerdings scheint das Unternehmen dann doch irgendwas an sich zu haben, damit sich Telekom Kunden für das Bonner Unternehmen entscheiden und so bewirbt die Telekom auch weiterhin

  • das beste Netz
  • den besten Service
  • die besten Produkte
  • die Attraktivität für Geschäftskunden

Wir setzen seit Jahren auf die Telekom und das Telekom-Netz und sind voll zufrieden.

telekom_gb2013_2

Im letzten Jahr konnte die Telekom insgesamt 6,3 Millionen Mobilfunk-Telefone in Deutschland verkaufen. Dabei entfiel der Anteil an Smartphones auf 68,3 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es nur 57 Prozent. Immer weniger Kunden greifen zum normalen Handy. 2,777 Millionen LTE-Kunden setzen derzeit auf die Telekom. In den USA startete T-Mobile USA im abgelaufenen Jahr den Verkaufs des iPhones und iPads. Dies hat maßgeblich dazu beigetragen, dass das Unternehmen 4,4 Millionen Neukunden im vergangenen Jahr verzeichnen konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Triple-SIM-Card: o2 führt neue Kombi-SIM ein

3in1Der Netzanbieter o2 wird euch bei der Neubestellung von SIM-Karten zukünftig nicht mehr nach der gewünschten Größe befragen. Die Telefónica-Tocher setzt seit heute ausschließlich auf den Versand ihrer neuen Triple-SIM-Karte, die alle drei Standards (Mini-SIM, Micro-Mini und Nano-SIM) abdecken wird. Die Neuentwicklung, die o2 auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speckgeruch am Morgen – Der Bacon-Wecker als iPhone-Gadget

Kaum ist man morgens aus dem Bett gekrochen, überkommt einen im häufigsten Fall ein Hungergefühl, was gestillt werden möchte. Besonders beliebt sind frisch angebratene Speckstreifen, die einen unverwechselbaren Geruch im ganzen Haus verbreiten – Gibt’s jetzt auch für’s iPhone.

Bildschirmfoto 2014 03 06 um 10.34.50 564x212 Speckgeruch am Morgen Der Bacon Wecker als iPhone Gadget

Oscar Mayer ist der Mann, der allen hungrigen morgens schon den Tag versüßt. Mit seinem kleinen iPhone-Gadget, welches man simpel an die Unterseite des iPhones ansteckt, simuliert er den Geruch von frisch angebratenem Speck. Mittels iPhone-App kann sicher der Nutzer den morgendlichen Wecker stellen und beim Aufwachen den Bacon förmlich schmecken.

Interessante Idee, aber leider nicht im freien Handel erhältlich – das Gadget ist nämlich nur zu gewinnen und kann nicht für Geld gekauft werden. Was zunächst unsinnig erscheint, ist auf den zweiten Blick betrachtet fast schon genial. Durch das sogenannte Virale Marketing erschließt Mayer sich großes Verbreitungspotenzial auf sozialen Plattforen und Blogs auf der ganzen Welt. Folgend noch die dazugehörige Video-Werbung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Apple Store der Türkei: CEO Tim Cook und Präsident Abdullah Gül zur Eröffnung erwartet

Nur wenige Wochen vor der Eröffnung des ersten Apple Stores in der Türkei wurde nun bekannt, dass Apple-CEO Tim Cook und der türkische Staatspräsident Abdullah Gül der Eröffnung beiwohnen werden. Dieser hochkarätige Besuch dürfte aber nicht nur daran liegen, dass Apple das erste Ladengeschäft in Istanbul eröffnet, sondern auch auf die milliardenschwere Tablet-Initiative der Türkei zurückzuführ ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mutter hinterlässt iPad per Testament - Apple will es nicht entsperren

Anthea Grant hatte zu ihren Lebzeiten ein iPad von Apple gekauft - und zwar genau zu dem Zeitpunkt, als sie erfuhr, dass sie an Krebs erkrankt war. Grant hat das Device benutzt, um beispielsweise Spiele zu spielen, Videos zu schauen und sich mit ihren Kindern per Chat zu unterhalten. Leider konnte sie den Krebs nicht besiegen und ist diesem erlegen. In ihrem Letzten Willen hat sie das iPad dann weitervererbt, allerdings ohne die Rechnung mit Apple gemacht zu haben.
Apple will den Letzten Wille von Anthea nicht unterstützen
In ihrem Wille hat Anthea erklärt, dass sie das Tablet dem ältesten der fünf Söhne vermachen möchte. Leider weiss der Sohn nicht, wie die Apple ID und das Passwort seiner Mutter lauten. Also hat er sich an US-Unternehmen Apple mit der Bitte gewannt, das Gerät zu entsperren. Eigentlich sollte an diesem Punkt die Geschichte zu Ende sein - ist sie aber nicht.

Apple hat in seiner Antwort erklärt, dass man das Gerät nicht entsperren werde, bis eine Einwilligung der aktuellen Account-Inhaberin vorliege. Die Grant-Brüder haben dann die Sterbeurkunde und das Anwaltsschreiben samt Wille an Apple geschickt, doch der US-Konzern hat nur auf ein mögliches Gerichtsverfahren verwiesen. "Es müsste also durch unseren Anwalt erledigt werden, der jedoch 200 Pfund (ca. 245 Euro) die Stunde berechnet, sodass dies ein wenig unökonomisch wäre.", erklärte Josh Grant. "Ich denke wir werden es jetzt als ein glänzendes Tischdeckchen benutzen. Ich bin ein grosser Fan von Apple und ihr Sicherheitsbemessen hat mir immer zugesagt. Aber mit 59 Jahren ist meine Mutter noch sehr jung verstorben und unseren Vater haben wir auch bereits verloren. Es ist daher ein wenig [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Jetzt zuschlagen!) Clear: Einfache & hübsche Todo-App wird kostenlos angeboten

So etwas sieht man im App Store selten: Die Macher von Clear haben angekündigt, ihre Todo-App für einen kurzen Zeitraum kostenlos anzubieten.

Clear Erinnerungen

Update am 6. März: Wer das Angebot letzte Woche verpasst hat, kann Clear jetzt wieder kostenlos aus dem App Store laden.

Update am 27. Februar: Wie angekündigt kann die mittlerweile als Universal-App verfügbare Todo-Applikation Clear (App Store-Link) aktuell kostenlos geladen werden. Das Angebot gilt nur bis Freitag, zuschlagen solltet ihr daher sofort. Der Download ist lediglich 9,4 MB groß und damit auch unterwegs kein Problem.

Artikel vom 18. Februar: Diese Entscheidung hat einen besonderen Hintergrund, für den wir etwa ein Jahr zurückblicken müssen. Damals haben die Entwickler mit Clear+ eine neue Universal-App veröffentlicht, die die bisherige iPhone-App Clear ersetzen sollte. Letztere wurde zum Unmut der vielen Nutzer aus dem App Store genommen und sollte nicht mehr aktualisiert werden. Diesen Schritt hat Realmac Software, die Firma hinter der schicken Todo-App, aber schnell rückgängig gemacht und die ursprüngliche Version von Clear wieder in den App Store gebracht.

Seitdem waren im App Store zwei Versionen von Clear zu finden: Clear (App Store-Link) für das iPhone (mittlerweile aktualisiert als Universal-App) sowie Clear+ (App Store-Link) für iPhone und iPad. Das hat viele Nutzer verwirrt, die im Zweifel sogar die falsche Version aus dem App Store geladen haben. Diesen Missstand will Realmac Software nun beheben.

In den kommenden Wochen soll Clear nicht nur aktualisiert und zur Universal-App werden, sondern auch für einen begrenzten Zeitraum kostenlos angeboten werden, um den Nutzern von Clear+ einen einfachen Umstieg zu ermöglichen. Clear+ soll dann aus dem App Store gelöscht werden, damit nur noch eine der beiden Todo-Apps erhältlich ist. Wir werden euch selbstverständlich informieren, sobald Clear kostenlos zur Verfügung steht.

Auch für Nutzer, die die App bisher nicht gekauft haben, ergibt sich so die Gelegenheit für ein Schnäppchen. Die Todo-App soll zudem mit Erinnerungen per Push-Meldung ausgestattet werden, das entsprechende Update ist bereits seit einiger Zeit angekündigt. Bisher war es in Clear lediglich möglich, einfache Todo-Listen anzulegen – diese Aufgabe hat die Todo-Liste aber souverän und äußerst elegant gelöst. Ich persönlich nutze den Aufgaben-Manager immer mal wieder, wenn ich mir einige Dinge in einer Liste notieren möchte – denn genau das ermöglicht die App ohne großes Drumherum.

Der Artikel (Jetzt zuschlagen!) Clear: Einfache & hübsche Todo-App wird kostenlos angeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail für iOS aktualisiert sich im Hintergrund

Gmail für iOS aktualisiert sich im Hintergrund

Neue Mails fragt die E-Post-Anwendung nun auch dann ab, wenn sie eigentlich geschlossen ist. Das muss man allerdings zunächst genehmigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächster iPhone-Hauptprozessor angeblich bereits in Produktion – nicht bei Samsung

Nächster iPhone-Hauptprozessor angeblich bereits in Produktion – nicht bei Samsung

Einem Medienbericht aus Taiwan zufolge hat TSMC im Februar mit der Herstellung von Apples "A8"-Prozessors begonnen. Dieser soll im kommenden "iPhone 6" Verwendung finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lizenzgebühren ersparen Apple in Australien Steuern in Milliardenhöhe

Einem Bericht des Magazins The Australian Financial Review zufolge hat Apple innerhalb der letzten 11 Jahre fast 9 Milliarden australische Dollar (circa 7.2 Milliarden Schweizer Franken) in Steuerparadiese verschoben. Auf den in Australien erwirtschafteten Gewinn hat Apple demnach lediglich einen Teil der sonst üblichen Steuern bezahlt.

Apple hat gemäss dem Bericht innerhalb der letzten 11 Jahren Gewinne im Umfang von 8.9 Milliarden australischer Dollar, die in Australien erwirtschaftet worden sind, nach Irland verschoben. Dank der Verschiebung dieses Geldbetrages ist es Apple in den vergangenen Jahren gelungen, den operativen Gewinn in Australien tief zu halten. Innerhalb der letzten 11 Jahre bezahlte Apple bei einem Umsatz von 26.7 Milliarden australischer Dollar (circa 21.38 Milliarden Schweizer Franken) Steuern im Umfang von 193 Millionen australischer Dollar (circa 160 Millionen Schweizer Franken). Wären die 8.9 Milliarden australischen Dollar nicht nach Irland abgeflossen, wäre der Steuerbetrag deutlich höher ausgefallen.

Patentrechte legitimieren Geldverschiebungen

Um die in Australien erwirtschafteten Gewinne steuergünstig nach Irland verschieben zu können, hat Apple gemäss der Zeitung unter anderem ein Steuerabkommen mit Singapur abgeschlossen. Die Gewinne werden in einem ersten Schritt nach Singapur verschoben, von wo sie anschliessend an Apples Tochtergesellschaft Apple Sales International weitergeleitet werden.

Apples Tochtergesellschaft erhält die in Australien und in anderen Ländern erwirtschafteten Gewinne, weil sie diverse Patente und andere Rechte von Apple hält. Das Unternehmen hält die Patente von Apple, weil von Irland aus die Forschungstätigkeit in den USA mitfinanziert wird. Damit hat das Unternehmen einen Anspruch auf die Forschungsergebnisse, die sich in Patenten widerspiegeln.

Die Ländergesellschaften von Apple bezahlen Apple Sales International Lizenzgebühren, damit sie die Apple-Produkte verkaufen können.

Taktik grosser multinationaler Konzerne

Steueroptimierungen, wie sie von Apple in Australien durchgeführt werden, werden global von grossen Unternehmen durchgeführt. Insbesondere Patente oder Markenrechte eignen sich besonders gut, um Gewinne von Hochsteuerländern in andere Länder zu verschieben.

Einem Börsenbericht zufolge bezahlt Apple ausserhalb der USA auf den Gewinn Steuern im Umfang von 1.9 Prozent. Der reguläre Steuersatz für Unternehmensgewinne beträgt in den USA hingegen stattliche 35 Prozent.
Auch für die Schweiz machte die Handelszeitung im letzten Jahr publik, dass Apple trotz gutlaufender Konjunktur im Inland kaum versteuerte Gewinne erwirtschaftete.

Australischer Bericht über Apples Steueroptimierungsstrategien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp24.com: Gratis-Spiel für den Super-Jackpot mit 100 Millionen Euro per App

Mit dem Glück ist das ja immer so eine Sache. Die Gewinnchancen sind beim Lotto zwar sehr gering, dafür sind die Jackpots aber wirklich verlockend. Aktuell ist der Super-Jackpot mit 100 Millionen Euro auf dem Höchststand.

Tipp24An Donnerstagen, wenn immer besonders viele Spiele im App Store erscheinen, sind wir oft verzweifelt auf der Suche nach “normalen” Apps. Daher wollen wir die Gelegenheit nutzen und euch auf die Lotto-App Tipp24.com (App Store-Link) aufmerksam zu machen. Wenn ihr regelmäßiger Lotto-Spieler seid und die App noch nicht kennt, lohnt sich ein Blick in den App Store: Der Super-Jackpot ist so prall gefüllt wie noch nie zuvor, 100 Millionen Euro warten auf einen glücklichen Gewinner.

Damit auch wirklich jeder potentielle Spieler eine Chance auf den Jackpot hat, bietet Tipp24 derzeit ein Gratis-Feld für den Super-Jackpot an. Über den Reiter “Aktionen” lässt sich auf das Gratis-Spiel zugreifen, vorausgesetzt wird allerdings eine Registrierung, damit beim Gewinn auch der richtige Spieler benachrichtigt werden kann. Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich.

Neben dem Super-Jackpot bietet die iPhone-App natürlich auch das ganz normale Lotto “6 aus 49″, ebenfalls mit dabei ist der EuroJackpot. Für alle Spiele können Spielscheine direkt in der App ausgefüllt und abgeschickt werden, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Weiterhin könnt ihr natürlich auch die gezogenen Lottozahlen nachlesen, eine automatische Jackpotbenachrichtigung ist ebenfalls mit an Bord, insofern Push-Meldungen aktiviert wurden. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte oder Bankeinzug und kann im eigenen Account hinterlegt werden.

Die Aufmachung ist gelungen und die Handhabung einfach. Wir haben das Gratis-Feld genutzt und hoffen jetzt auf einen Gewinn – wenn ihr demnächst keine Nachrichten mehr von uns erhaltet, wisst ihr Bescheid… Falls ihr euch auch beteiligen möchtet, könnt ihr noch bis zum 7. März um 17:00 Uhr einen Tippschein ausfüllen und auf ein Gewinn hoffen. Abschließend noch eine Frage an euch: Seid ihr aktive Lotto-Spieler? Habt ihr schon einmal einen größeren Gewinn gewonnen? Oder sogar den Jackpot geknackt?

Der Artikel Tipp24.com: Gratis-Spiel für den Super-Jackpot mit 100 Millionen Euro per App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off AceReader Elite

AceReader Elite will help you and your children read faster while maintaining or even improving overall comprehension.”

Purchase for $44.97 (normally $89.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex-Apple CEO will neues Smartphone herausbringen

Der frühere Apple Chef John Sculley will in Indien ein preisgünstiges Smartphone auf den Markt bringen.  Wahrscheinlich werden nur noch einige wenige von euch mit dem Namen “John Sculley” etwas anfangen können, doch tatsächlich war dieser Herr 10 Jahre lang Apples CEO. Steve Jobs warb ihn bei dem Unternehmen PepsiCola angeblich mit dem Satz „Wollen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

16 Euro im Paket sparen bei Deus Ex, Star Wars & Co.

Wer Action auf seinem iDevice liebt, kann heute ein schönes Paket schnüren und xx Euro sparen.

Hits wie Deus Ex: The Fall oder Star Wars sind heute kräftig reduziert. Auch Lara-Croft-Fans kommen gleich mit zwei deutlich vergünstigten Apps auf ihre Kosten. Wenn wir einen Strich unter dieses Viererpaket ziehen, habt Ihr beim Kauf im Paket rund 16 Euro gespart – ordentlich und lohnenswert.

Deus Ex: The Fall
(983)
5,99 € 0,99 € (uni, 738 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light HD Lara Croft and the Guardian of Light HD
(124)
5,99 € 0,99 € (iPad, 398 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(448)
8,99 € 4,49 € (uni, 1892 MB)
Tomb Raider I Tomb Raider I
(205)
2,69 € 0,99 € (uni, 280 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preissenkungen: "Deus Ex: The Fall" nur 0,99€, "Star Wars: Knights of the Old Republic" 50 Prozent günstiger uvm.


Neben den zahlreichen, spannenden Neuerscheinungen vom heutigen Spiele-Donnerstag, die natürlich unsere Berichterstattung am heutigen Tag dominieren, gibt es aber auch einige spannende Preissenkungen, auf die wir euch gerne hinweisen möchten. Es sind keine erstmaligen Reduzierungen dabei, aber trotzdem gute Spiele, die für den einen oder anderen von euch sicherlich interessant sind. Folgende Titel gibt es aktuell günstiger...

-i12597-Square Enix hat erneut mal wieder den Preis für seinen Action-Kracher Deus Ex: The Fall ( AppStore ) gesenkt. Zum zweiten Mal seit dem Release im vergangenen Sommer könnt ihr bis zum kommenden Montag die 774 Megabyte große Universal-App für kleine 0,99€ aus dem AppStore laden. Das macht bei einem regulären Preis von 5,99€ eine Ersparnis von über 80%. Weitere Informationen zu diesem ersten Ableger der beliebten "Deus Ex"-Reihe für mobile Plattformen mit seinem actionreichen Stealth-Gameplay könnt ihr weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 2/2014 jetzt im Handel erhältlich

Mac & i Heft 2/2014 jetzt im Handel erhältlich

Interessante Geschichten, die nicht auf dem Titelblatt stehen: Programme für die Steuererklärung, Read-It-Later-Dienste oder ein Report über Apples viel versprechende Technik iBeacons, die nicht nur den Handel verändern könnte. Außerdem viele Praxistipps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air Doc

Air Doc ist die ultimative Lösung um Dokumente, Filme, Bilder und andere Dateien auf Ihr iPhone/iPad zu transferieren.
Neu in Air Doc Viewer (iOS): nun können Sie über eine Bluetooth – Verbindung Dateien auch direkt zwischen zwei iOS – Geräten übermitteln.

LIVE PREVIEW:
Ziehen Sie eine Grafikdatei einfach in den Live Preview Bereich auf Ihrem Mac – jedesmal wenn sie die Grafikdatei ändern und speichern wird automatisch die Anzeige auf Ihrem iPad oder iPhone aktualisiert.
Optimiert für PSD (Photoshop), AI (Illustrator), jpeg, png, pdf und HTML Dateien.

FILE SOLUTION
Um eine Datei von Ihrem Mac auf ein iPad oder iPhone zu übertragen, genügt einfaches Ziehen der Datei auf die Mac App. Die Datei wird daraufhin übermittelt und sofort am mobilen Gerät angezeigt.

WEB ACCESS
Sie können von jedem Computer (Mac oder PC) aus auf die Dateien in Ihrem iPad oder iPhone zugreifen – einfach über den Browser. Es ist sogar möglich, Filme direkt in Ihren Browser zu streamen.

Kein Cloudzugriff oder Internetverbindung benötigt. Ihre Daten verlassen Ihr lokales Netzwerk nur, wenn Sie es wollen.

Übermittelte Dateien können auf Ihrem iPad oder iPhone mit allen unterstützten Programmen geöffnet werden (zB Pages oder Numbers)

Benutzen Sie Air Doc als erweiterten Zweitbildschirm für Ihren Mac – zum Beispiel um Onlinemanuals oder PDFs anzuzeigen und diese interaktiv zu betrachten – keine Treiberinstallation notwendig.

Bestens geeignet, um Filme und Lieder auf Ihr iPhone oder iPad zu übermitteln und diese direkt abzuspielen. Oder streamen Sie Filme direkt auf Ihr AppleTV mittels AirPlay.

Air Doc Viewer für iOS ist im App Store erhältlich.

NETZWERK
Zwischen Mac und iOS – Geräten: Die Geräte müssen sich im selben Netzwerk (LAN oder WLAN) befinden – keine zusätzliche Konfiguration nötig.
Zwischen zwei iOS Geräten: keine Netzwerkkonfiguration nötig. Bluetooth muss aktiviert sein.

FEATURES
- Übermitteln Sie Dateien zwischen zwei iOS Geräten mittels Bluetooth
- Importieren oder Exportieren Sie Fotos und Filme aus Ihrer Fotobibliothek
- Live Preview: jedesmal wenn sie eine Datei speichern wird die Anzeige aktualisiert
- Übermitteln Sie Dateien auf Ihr iPad/iPhone: Einfaches Drag & Drop
- Speichern Sie Ihre Dokumente in der iCloud
- Greifen Sie im Webbrowser auf Ihre Dokumente zu
- Übermitteln Sie Dateien über iTunes (mittels USB Kabel)
- Zeigen Sie einen aktuellen Screenshot am iOS Gerät an (Cmd-Alt-s)
- Zeigen Sie den Inhalt der Zwischenablage am iOS Gerät an (Cmd-Alt-v)
- Unterstützte Dokumente: pdf, doc, xls, pages, numbers, txt, rtf – alles was iOS darstellen kann.
- Unterstützte Multimediadateien: m4v, m4a, mp3 – alles was iOS abspielen kann
- Air Doc ist eine Universal App und läuft auf iPad und iPhone
- die zuletzt übertragenen Dateien werden für Offlinezugriff am Gerät gespeichert
- Zero Configuration Netzwerksupport (Bonjour)

USE CASES
- Teilen Sie unterwegs Fotos mit Ihren Freunden via Bluetooth
- schnelle Vorschau der Grafiken an denen Sie gerade arbeiten
- Erweiterter zweiter Bildschirm für Ihren Mac
- Synchronisieren Sie Dateien zwischen den Geräten mittels iCloud
- Verteilen Sie Dateien betriebssystemunabhängig über den Browser
- Benutzen Sie Ihr iPad/iPhone als kabellosen USB Stick
- Verteilen Sie Besprechungsunterlagen direkt elektronisch
- Nehmen Sie Filme unkompliziert und ohne synchronisieren mit auf Reisen
- Ihre elektronische Aktentasche mit allen wichtigen Dokumenten

Download @
Mac App Store
Entwickler: IT Traunau
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp24.com Lotto App: Lotto 6aus49, Euro Millones, EuroJackpot, Keno, Lottozahlen und mehr – 100 Mio. Jackpot am Freitag

Aktuell herrscht wieder einmal Lotto-Fieber. Der Jackpott beim Lotto 6aus49 kletterte letzte Woche auf knapp 26 Millionen Euro. Auch der EuroJackpot knackte die 20 Millionen Marke. Vor allem an Tagen wie diesen, also kurz vor der Ziehung der Millionen-Zahlen, zieht es die Masse der Lotto Spieler in den Zeitungskiosk um die Ecke um noch fix vier Kästchen auszufüllen und fünf Quick Tipps mitzunehmen. Wem das allerdings zu nervig ist, der greift unter anderem auf die App Angebote zurück und kreuzt entspannt auf dem heimischen Sofa. Eine der beliebtesten Applikationen für das Apple iOS ist die Tipp24 App, die wir euch im weiteren Verlauf noch einmal vorstellen wollen.

Lotto auf dem Smartphone spielen

Die kostenlose Tipp24 App bündelt zunächst die interessantesten und somit auch von den Nutzer am meistgespielten Lotterien zusammen in einer Übersicht. So erfährt man unmittelbar nach dem Start, wie hoch der Jackpot bei 6aus49, sowie Euro Millones und EuroJackpot ist. Diese Hauptanzeige wird mit Attributen wie den Zahlen aus der letzten Ziehung und der Quote untermalt. Zudem erfährt der Nutzer sofort, wann die nächste Ziehung der einzelnen Lotterien ist.

Gratis Euro Milones spielen

Bevor wir zu den Einstellungen, wie etwa der Jackpott-Benachrichtigung und Co kommen, wollen wir euch kurz auf den Aktions-Button aufmerksam machen. Aktuell schenkt Tipp24 nämlich jedem App Spieler ein Gratis-Feld (Wert:2,50 Euro) für den Euro Millones Jackpot. Dieses Freebie eignet sich Bestens um den Service einmal auszuprobieren. Die nächste Ziehung ist am Freitag den 7. März. Um bei Tipp 24 mitspielen zu können muss man sich zunächst registrieren. Vorausgesetzt wird dabei das Mindestalter von 18 Jahren. Ihr könnt euch unter anderem direkt aus der App heraus anmelden.

Features

In den Einstellungen könnt ihr die Jackpotbenachrichtigung aktivieren. Somit verpasst man, dank Pushbenachrichtigung, keinen Jackpot mehr.  Es ist dabei Einstellungssache wann der Alarm auslöst, so kann der Nutzer selbst die Höhe des Jackpots wählen. Wird dieser erreicht, meldet sich das iPhone zurück.  Die Erinnerungsfunktion ist für Lotto 6aus49, EuroJackpot und Euro Millones verfügbar. Neben der Jackpotbenachrichtigung könnt ihr auch eine Abgabeerinnerung einstellen. Somit werdet ihr stets rechtzeitig daran erinnert eure Tipps abzugeben.

Inklusive “Rubbellose” und “Keno” werden acht Lotterien von der Tipp24 App unterstützt. Wer fleißig innerhalb der App rubbelt, der kann sich Sofort-Gewinne von bis zu 15.000 Euro sichern und schont darüber hinaus auch noch die Umwelt, da kein Papier verschwendet werden muss. Der Rubbel-Spaß bleibt dennoch erhalten.

Als kleines Zusatz-Special fungiert auch die Integration des Horoskops. Hier könnt ihr immer Mal einen Blick rein werfen und prüfen ob die Abgabe der nächsten Zahlen unter guten Sternen stehen.

Fazit

Die Tipp24.com App für das iPhone und iPad vereint eine ansehnliche Auswahl an Lotterien. Die Bedienung ist denkbar einfach. Als Highlight dürfte der Aktions-Button dienen. Hier findet man so manche Aktion, die Gratis-Felder bei einzelnen Spielen beinhaltet und mehr. Insgesamt kann die Tipp24 App Lottobegeisterten empfohlen werden.

Tipp24 Abgrenzung zum staatlichen Lotto

Mit dem Sitz in Hamburg-Eppendorf ist Tipp24 SE ein Unternehmen, welches im Bereich Online-Lotterien tätig ist. Laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird die Auszahlung der Quote analog zu der des deutschen Lotto- und Toto-Blocks mit Ausnahme der Gewinnklasse 1 (Jackpot) garantiert. Unter Umständen fallen die Gewinne der Gewinnklasse 1 niedriger aus. Das liegt daran, da in dieser höchsten Gewinnklasse die Gewinne nicht nur durch die Anzahl der Gewinner im deutschen Lotto- und Toto-Block, sondern (auch im Falle von mehreren Gewinnern) durch die Gewinner des privaten Veranstalters MyLotto24 Ltd. (eigenständige private Lotterie mit Sitz in England) geteilt wird.

Hinweis: Glücksspiel kann süchtig machen. Die Teilnahme ist Jugendlichen unter 18 Jahren nicht gestattet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iAd-Netzwerk bald mit Vollbild-Videos?

Mit Verweis auf involvierte Kreise meldet AdAge, dass Apple noch in diesem Jahr das iAd-Netzwerk um Vollbild-Videos erweitern wird. Diese werden dem Bericht nach voraussichtlich zwischen dem Wechsel zweier Ansichten abgespielt, also beispielsweise nach Beendigung eines Levels oder nach Lektüre eines Artikels. Bislang sind iAd-Inhalte eher unauffällig und müssen bei Interesse zunächst berührt w ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WAVE WAVE: Flappy Bird auf Drogen

wave-featureWAVE WAVE (AppStore-Link) beantwortet die Frage, ob sich ein epileptischer Anfall auch auf 23MB Objectice-C Code komprimieren und anschließend als Universal-Applikation für iPhone und iPad verpacken lässt, mit einem klaren ja. Auf die offensichtlichen Flappy Bird-Anleihen brauchen wir nicht gesondert einzugehen – diese [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Ballmer gibt Fehlentscheidungen zu

220px-Steve_Ballmer_at_CES_2010_cropped

Wir können uns wahrscheinlich noch alle daran erinnern, als Steve Ballmer nach dem Launch des iPhones sich über das Gerät lustig gemacht und welche Worte er für Steve Jobs und das iPhone gefunden hat. Nun, da Steve Ballmer nicht mehr in der Position des CEO von Microsoft ist, kann er offen über seine Fehlentscheidungen, die er damals getroffen hat, sprechen. Beispielsweise habe Microsoft den Smartphone-Markt komplett unterschätzt und man habe sich zu sehr auf Altbewährtes verlassen und nicht riskiert, wie andere Unternehmen. Auch Personalentscheidungen würde Ballmer nun anders angehen und auf andere Steckenpferde setzen. Doch nun kann er die Zeit nicht mehr zurückdrehen.

Neue Welle für Microsoft
Doch Ballmer hält zu seinem Unternehmen und gibt an, dass man sich mit dem Kauf von Nokia bereits auf die nächste “Welle” vorbereiten wird und alles daran setzen wird, an Apple und Google vorbeizuziehen. Ob dies nach dem Debakel von Windows 8 und Windows 8.1 noch funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Man erkennt sehr gut, dass viele Windows-Nutzer noch in der Vergangenheit festhängen und sich lieber mit Windows XP beschäftigen als mit den “neuen Diensten” von Microsoft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F1 2013: Classic Edition jetzt im Mac App Store erhältlich

iconMit der F1 2013: Classic Edition ist das offizielle Spiel zur Formel-1-Weltmeisterschaft jetzt im Mac App Store erhältlich. Der 8 Gigabyte große Titel lässt sich zum Preis von 49,99 Euro laden. Ihr habt die Möglichkeit, die aktuelle Saison der Motorsportserie in authentischer Umgebung im Karrieremodus zu speilen oder könnt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinne verschoben: Apple zahlt kaum Steuern in Australien

Firmen wie Apple, Google und Microsoft verschieben massiv Gewinne in andere Länder und nutzen Steuerschlupflöcher in bestimmten Staaten. Welchen Schaden Systeme wie der "Double Irish" in Australien anrichtet, zeigt ein Bericht der Australian Financial Review.Apple hat in Irland eine Firma gegründet, und verschiebt die Gewinne aus anderen Ländern dorthin. So musste der Konzern in den letzten zehn 8,9 Milliarden australische Dollar in Down Under nicht versteuern, letztes Jahr nahm der Konzern in Australien angeblich nur 88,5 Millionen Dollar vor Steuern ein. In Irland zahlt Apple auf den ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Noch Luft nach oben

Mit der Einführung von iOS 7 am 18. September 2013 wurde auch Apples Radiodienst iTunes Radio gestartet, allerdings nur in den USA. Vor wenigen Wochen folgte Australien. Christopher Breen von Macworld hat nun, ein halbes Jahr nach dem Release, das aktuelle Angebot und die Funktionsweise ausgewertet und kommt zu einem weniger versöhnlichen Schluss: iTunes Radio ist alles andere als ein ausgefeiltes Produkt für Musikliebhaber. Stattdessen zeigt es noch immer viele Schwächen und ein begrenztes Angebot an passender Musik. Es ist noch Luft nach oben.

itunes radio beispiel

Kunden, die das grundsätzlich kostenlose iTunes Radio ohne Werbung genießen wollen, müssen iTunes Match abonnieren (Jahresgebühr in Deutschland 24,99 Euro). Die Musikbibliothek (bei iTunes gekaufte Songs sind nicht eingerechnet) ist auf 25.000 Einträge beschränkt. Wer mehr als diese Summe an Titeln verwaltet, kann bestenfalls seine Sammlung in mehrere aufteilen.

Zweitens funktionieren die Radiostationen nicht so wie erhofft. Breen bemängelt vor allem die willkürlich erscheinende Zusammenstellung von Musikstücken in den selbst erstellten Radiostationen. Als Beispiel nannte er, dass er den Song “White Christmas” als Basis ausgesucht und erwartet hatte, dass weitere Weihnachtslieder gespielt werden. Stattdessen gab es Songs aus den 40ern und 50er Jahren. Bei anderen Anbietern, wie z.B. Pandora, habe dies problemlos geklappt.

Derzeit bietet iTunes Radio 100 von Menschenhand verwaltete Stationen. Im Vergleich zu anderen Anbietern wie Pandora, Spotify, Beats Music, Rhapsody, Slacker oder Rdio ist diese Zahl zu klein. Ein unerfahrener Nutzer mag sich vielleicht mit all diesen Schwächen zufrieden geben, aber ein Musikliebhaber mit speziellen Ansprüchen wird wohl über kurz oder lang zur Konkurrenz wechseln, falls Apple nicht an seinem System arbeitet und es in Zukunft verbessert.

Besonders vor dem Hintergrund, dass Apple mit dem Verkauf von Musik Geld verdient und weiter verdienen möchte, sind die genannten Schwächen eigentlich verwunderlich. Der Konzern hat hier also noch einigen Nachholbedarf, um den Dienst langfristig wettbewerbsfähig zu halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KV331 SynthMaster Player und Player free

Seit dem Erscheinen von SynthMaster können Klangschrauber mit den komplexen Möglichkeiten des Plug-ins ausgiebig Sounds designen. Wer aber gar nicht erst so tief in die Materie einsteigen, aber dennoch die Presets verwenden möchte, hat mit dem SynthMaster Player jetzt eine kostengünstige Alternative. Der Player kommt mit einem Arsenal von 600 Presets und bietet Zugriff auf 12 Parameter pro Sound. Als Appetizer veröffentlicht KV331 zeigleich einen Player free mit 150 Presets.Preis: 19 US-Dollar (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mines of Mars: Premium-Spiel gräbt den Mars um

Auf der Suche nach wertvollen Ressourcen gräbt man in Mines of Mars immer weiter in den roten Planeten hinein. Wir haben unsere Spitzhacke bereits für einen Test gezückt.

Mines of Mars 4 Mines of Mars 2 Mines of Mars 1 Mines of Mars 3

Spätestens seit Minecraft ist es wieder absolut modern, quadratische Blöcke abzubauen. Um dieses “Craften” geht es auch im neuen Mines of Mars (App Store-Link), das heute von Crescent Moon Games im App Store veröffentlicht wurde. Die Universal-App für iPhone und iPad kostet 4,49 Euro und überzeugt mit einer riesigen Welt. Es handelt sich um ein Premium-Spiel, dass man ohne Einschränkungen zu Ende spielen kann, denn es sind keine In-App-Käufe vorhanden.

Ich habe bereits gestern eine Chance erhalten Mines of Mars zu testen und muss sagen, dass es wirklich Laune macht. Im ersten Moment weiß man zwar gar nicht was man genau machen muss, im Laufe des Spiels verdichtet sich die Geschichte aber immer mehr. Prinzipiell ist Mines of Mars schnell erklärt: Man taucht aus einer kleinen Weltraumstadt in den Untergrund ab und bohrt sich dort langsam aber sicher durch das Gestein.

Zu Beginn ist das natürlich nicht so leicht, da man nur mit einer einfachen Spitzhacke und einer Pistole ausgestattet ist. Man baut einen Stein nach dem anderen ab und findet dabei nicht nur Elemente wie Eisen, Bronze oder Opale, sondern stößt auch auf zahlreiche Höhlen mit teilweise großen Überraschungen. Neben kleineren Gegnern stößt man in Mines of Mars nämlich auch auf einige Boss-Gegner, die man erledigen muss.

An jeder Ecke lauert die nächste Überraschung

Die gesammelten Rohstoffe transportiert man in die kleine Weltraumstadt und kann sie dort veredeln lassen, bevor man sie gegen Hilfsmittel und Werkzeuge eintauschen kann. So gibt es zunächst eine bessere Spitzhacke, später aber auch richtige Bohrer oder neue Waffen und andere Ausrüstungsgegenstände. Hat man die Ausrüstung wieder verbessert, geht es zurück in den Untergrund und die zahlreichen Gruben, die man sich bereits gebaut hat. Hier ist definitiv ein gutes Gedächtnis erforderlich, damit man sich nicht verläuft.

Die Steuerung von Mines of Mars ist dabei durchaus als gelungen zu bezeichnen. Mit dem linken Daumen steuert man seinen kleinen Helden und kann nicht nur nach links und rechts laufen, sondern auch ein Jetpack benutzen. Abgebaut wird immer dann, wenn man gegen einen Block steuert. Mit dem rechten Daumen kann man die Schusswaffe steuern, mit der sich übrigens nicht nur Gegner erledigen lassen…

Zwischendurch wird man in Mines of Mars immer wieder mit einem Operator verbunden, der für den Handlungsstrang sorgt und ein paar spannende Dinge erzählt. Leider sind sämtliche Texte im Spiel nur in englischer Sprache vorhanden, hier sollte man definitiv gute Schulkenntnisse mitbringen, um dem Geschehen folgen zu können.

Auch wenn der unten eingebundene Trailer sehr actionreich erscheint, geht es in Mines of Mars eher ruhiger zu. In Verbindung mit der Tatsache, dass man nie so genau weiß auf was man in der nächsten Höhle trifft, macht Mines of Mars aber wirklich eine Menge Spaß. Bisher kann man in Mines of Mars übrigens drei Profile anlegen, mit einem zukünftigen Update wollen die Entwickler aber auch einen Multiplayer-Koop-Modus nachliefern.

Trailer: Mines of Mars

Der Artikel Mines of Mars: Premium-Spiel gräbt den Mars um erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Siri soll für Drittanbieter erweitert werden

Wie Techcrunch berichtet, arbeitet Apple an einer Erweiterung von Siri im Hinblick auf Apps und Services von Drittanbietern.  Spekuliert wird weiterhin über neue Produkte aus dem Hause Apple. Eines der heißesten Gerüchte, mit denen wir uns immer wieder beschäftigen ist eine Smartwatch von Apple, also wenn man der “normalen” Namensgebung von Apple folgt eine sogenannte “iWatch”. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail für iOS in Version 3.0 mit Hintergrundaktualisierung

Google hat die Gmail-App für iOS in Version 3.0 veröffentlicht und damit weitere Optimierungen für iOS 7 vorgenommen (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/gmail-e-mail-dienst-a-la-google/id422689480?mt=8&at=11lteS )). So kann die App dank des erweiterten Multitaskings von iOS 7 auch im Hintergrund neue E-Mails laden, sodass sich diese nach dem Eintreffen auch direkt auf dem Gerät befin ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wahnsinniges Arcade-Spiel "Wave Wave": so ungefähr muss sich ein Drogentrip anfühlen...


Seit wenigen Stunden könnt ihr das Arcade-Game Wave Wave (AppStore) von Indie-Entwickler Thomas Janson für 2,69€ aus dem AppStore laden. Die Universal-App ist gerade einmal 23 Megabyte groß und bietet fünf verschiedene Modi, ebenso viele Schwierigkeitsstufen und 25 Level hyperaktivem, wahnsinnigem Gameplays. Ich habe damit noch keine Erfahrung gesammelt, aber so ungefähr stelle ich mir einen Drogentrip vor...

Auf einer sich bewegenden, aus bunten Dreiecken zusammengesetzten Spur musst du einen Strahl vorbei an zahllosen Hindernissen lotsen. Diese sind je nach Modus schwarze Dreiecke, die als Berge und Täler in die Bahn ragen, oder herumfliegende Hindernisse. Sie sollten auf keinen Fall berührt werden, denn dann ist (im Endlos-Modus und den Leveln) der Versuch auch schon wieder vorbei, im Galaxy-Modus ein Teil deiner Lebensenergie weg.

Um den Strahl an den zahllosen Hindernissen vorbeizusteuern, reicht simple One-Touch-Steuerung. Berührst du den Bildschirm, fliegt der Strahl diagonal nach oben, lässt du das Display wieder weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Getty Images bietet kostenlos einbettbare Bilder

Getty Images bietet kostenlos einbettbare Bilder

Bestimmte Bilder von Getty dürfen nun unter ganz bestimmten Bedingungen gebührenfrei benutzt werden . in Form eines iFrame. So sammelt Getty Daten und verkauft womöglich bald Werbung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchfinanziert: iRing mit iPhone-App [VIDEO]

Smarte Phones und Uhren sind schon bekannt. Ein smarter Ring ist aber dennoch eine andere Liga.

Den iRing gibt es schon. Hier ist eine weitere Variante: Stellt Euch vor, Ihr könntet mit Eurem Finger den Fernseher einschalten, SMS schreiben, das Licht anmachen und mehr – aber ohne etwas zu berühren. Der “Ring” macht es möglich. Ihr müsst ihn nur an der Seite berühren, um die Erkennung von Gesten zu starten. Zusammen mit der passenden iPhone-App lassen sich dann verschiedene Aktionen ausführen.

Ring Kickstarter 1

Schreibt SMS, indem Ihr in diese in die Luft malt und schickt sie durch ein Wischen ab, kontrolliert Euer Licht zu Hause mit dem Ring und Philips Hue. Wenn Ihr am iPhone eine Nachricht erhalten habt, vibriert der Ring und die LEDs beginnen zu leuchten. Auch für Entwickler ist der Ring interessant, da sie ihn dank des SDK in ihre Apps einbinden können. Sogar einen eigenen Store wird es geben.

Ring Kickstarter Bild2

Als Akkulaufzeit geben die Entwickler aktuell etwa “1000 Gesten” an. Im Juli sollen die ersten Modelle versendet werden. Als Nachteil zu erwähnen ist allerdings, dass es aktuell noch kein wasserdichtes Modell gibt. Seid Ihr dennoch interessiert, solltet Ihr Euch die Kickstarter-Kampagne ansehen. Die benötigten 250.000 Dollar sind bereits erreicht. Ab 165 Dollar könnt Ihr Euren Ring also schon mal vorbestellen.


(Kickstarter-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollbild-Werbevideos: Noch in diesem Jahr auf iPhone und iPad

appl-spotDem Vorbild der automatisch spielenden Video-Reklame innerhalb der Facebook-App folgend, wird auch Apple noch im laufenden Jahr die hauseigenen iAd-Anzeigen um sogenannten “interstitials” erweitern. Videoanzeigen, die ihre Nutzer zwischen zwei Spiele-Leveln oder vor dem Sprung in das nächste Buch-Kapitel unterbrechen und mit einem kurzen Clip berieseln sollen. Dies berichtet [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC soll A8-Quad-Core-Chip für Apples nächstes iPhone fertigen

Schon seit einigen Jahren gibt es Berichte, dass TSMC ganz oder teilweise die Produktion von Apples A-Chips übernimmt. Dieses Jahr soll es aber soweit sein, berichtet die Taiwan Commercial Times. Angeblich soll es sich bei dem Chip nun um eine Quad-Core-CPU handeln.Es wäre ein erstaunlicher Erfolg für TSMC. Apples bisheriger Partner Samsung hat sich als zuverlässig bei der Produktion der Chips erwiesen und liefert in den Stückzahlen, die Apple verlangt. Wenn Apple nun hauptsächlich bei TSMC bestellt, muss der Auftragsfertiger aus Taiwan deutliche Fortschritte bei der Produktion gemacht ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sandbox Web Browser

Sandbox ist ein Internet-Browser für iOS-Geräte (universelle App für , iPhone oder iPod touch), dessen Nutzung auf eine zuvor festgelegte Liste erlaubter Websites (der Whitelist) beschränkt ist.

Sandbox – eine tolle Lösung, die viele Einstellungen bietet, wenn nur bestimmte Seiten besucht werden sollen. Einstellungen für die Schule, eine kindgerechte Verwendung von zu Hause, für Kioske, Restaurants, Geschäfte usw.

Zudem bietet Sandbox folgende Funktionen:

Einstellungen mit einem Passcode schützen, um unerwünschte Änderungen zu verhindern.

Lesezeichen für erlaubte Websites hinzufügen.

Benutzeroberfläche anpassen und Funktionen aktivieren/deaktivieren.

Problemlose Konfiguration mehrerer Geräte über eine Eigenschaftsliste.

Automatische Rückkehr auf die voreingestellte Homepage, wenn das Gerät länger nicht benutzt wurde (Leerlauf).

Anwendungsbereiche

Zuhause und Schule – Eltern und Lehrer haben die Gewissheit, dass Schüler nur geeignete Websites besuchen. Bestens geeignet für das schulische Umfeld und sicheres Suchen.

Arbeitsmittel – Beim Einsatz von Geräten in der Arbeitswelt können System-Administratoren dafür sorgen, dass nur genehmigte Websites besucht werden.

Kioske – Mit Sandbox können System-Administratoren von Besucherzentren, Geschäften oder Museen eine geschlossene Umgebung erstellen, in der keine anderen Apps über das genutzt werden können.

Restaurants – Kunden können Bestellungen über ein Web-zugängliches Menü tätigen; freies Browsen ist jedoch nicht möglich.

Einzelhandel – Shoppen und Online-Kataloge oder Online-Produkte durchstöbern, ohne über das Internet darauf zugreifen zu müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC startet angeblich Serienfertigung des Apple A8-Prozessors

Wie aus Industriekreisen in Taiwan gemeldet wird, habe TSMC mit der Serienfertigung des Apple A8-Prozessors begonnen. Dieser werde in der kommenden iPhone-Generation zum Einsatz kommen. Ob TSMC tatsächlich allein für die Prozessor-Fertigung verantwortlich sein wird, ist bislang unklar. Zuletzt gab es Gerüchte, dass Apples bisheriger Zulieferer Samsung aufgrund der geringen Chip-Ausbeute nicht ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Everyday: Ein Konzept für den Finder 2.0

iconWer von euch nutzt eigentlich die mit OS X Mavericks eingeführten Finder-Tags anders oder aktiver als die zuvor bereits verfügbaren Etiketten? Mit den Wünschen vieler Anwender nach über die existierenden Möglichkeiten hinausgehenden Verwaltungs- und Sortierfunktionen im Kopf hat sich ein deutsches Entwicklerteam an den Mac gesetzt und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei iWatch-Designideen mit kreativer Note

Während die iWatch bislang nur ein Wunschgerät darstellt, wird dieser Traum von zahlreichen Designern bebildert. Nun erreichen uns aus Ungarn und China zwei weitere Konzepte.

1394088467 Zwei iWatch Designideen mit kreativer Note

Mit der ersten Designstudie bewegt sich der chinesische Designer Akira Chang eher in grenzwertigen Regionen. Sein Konzept einer Smartwatch hat ein längliches Display, das wahrscheinlich biegsam ist, um es um den Arm zu legen. Das Modell wirkt sehr edel und hebt sich auf jeden Fall von den bisherigen vernetzten Uhren auf dem Markt ab.

Gleiches gilt auch für das zweite Konzept von Gábor Balogh. Er lehnt eine potenzielle Apple-Uhr an das klassische Uhren-Design an und verfeinert dieses mit neuen Elementen. Was die einzelnen Tasten zu bedeuten haben, erklärt der Designer hier.

1394089708 Zwei iWatch Designideen mit kreativer Note

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glass+Case von booq: Glasklarer Schutz für das iPhone und Galaxy

Das kalifornische Taschenlabel booq hat aktuell einen neuen und robusten Schutz für das iPhone und das Samsung Galaxy vorgestellt. Glass+Case stellt einen stilvollen Rundumschutz dar und vereint robustes Polycarbonat mit einem komfortablen Displayschutz aus Sicherheitsglas. Der Displayschutz mit Sicherheitsglas ist auch einzeln und passend für alle iPhone 5 Modelle erhältlich.

Glass+Case Features

Das ultradünne Sicherheitsglas kann binnen Sekunden auf das Smartphone-Display blasenfrei aufgetragen werden. Das besonders hochwertige Material, welches auch schon beim booq Complete Protection Kit zum Einsatz kam, schützt das Display vor Kratzern und ist zudem auch noch besonders langlebig. In Kombination mit dem schlanken und darüber hinaus recht griffigen Polycarbonat-Case ist das iPhone oder Galaxy Smartphone optimal geschützt. Die Schutzhülle bringt das iPhone voll zur Geltung und überzeugt mit einem puristischen Design und schlanken Maßen. Alle wichtigen Anschlüsse bleiben frei zugänglich. Glass+Case von booq ist maßgeschneidert für das iPhone 5/5S und 5C sowie für das Samsung Galaxy S4 verfügbar.

Preis und Verfügbarkeit

Glass-Case ist ab sofort für die aufgelisteten Geräte zu einem Preis in Höhe von 35 Euro verfügbar. Ihr könnt diesen nützlichen Mix aus Hülle und Displayschutz direkt bei booq ordern. Glass für iPhone 5/5S/5C ist auch solo zum UVP von 30 Euro erhältlich. Bei Amazon werdet ihr ebenfalls fündig. Hier gibt es das Gesamtpaket ebenfalls für 35 Euro, sogar mit Amazon Prime Service.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Hit: gläsernes Endless-Game von Mediocre macht seinem Namen alle Ehre


Fast auf den Tag genau drei Monate ist es her, dass wir euch in diesem Artikel über die Ankündigung eines neuen Spieles von Mediocre - das ist die talentierte Indie-Spieleschmiede hinter der "Sprinkle"-Reihe und Granny Smith (AppStore) - berichtet haben. Nun hat es Smash Hit (AppStore) am heutigen Tag in den AppStore geschafft und kann dort als knapp 50 Megabyte große Universal-App auf eure iOS-Geräte geladen werden.

Der Download ist dabei kostenlos, der Titel kann komplett gratis gespielt werden. Es gibt lediglich ein IAP-Angebot, mit dem ihr die Vollversion des Titels freischalten könnt. Diese beinhaltet Checkpoints, von denen ihr aus weiterspielen könnt, um so höhere Sc weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Tafelwerk – Voller Zugriff auf alle Formeln bereits in der kostenlosen Version

Das Tafelwerk hat nichts mit einer kostenlosen Essensausgabe zu tun und beschäftigt sich eher mit den Themen des Schulunterrichts. Genauer gesagt mit der Mathematik. Sogar in der kostenlosen Version hat man Zugriff auf sämtliche Inhalte.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Dritthersteller-Apps stärker in Siri integrieren

Um die Ergebnisse des in iOS integrierten Sprachassistenten Siri zu verbessern, will Apple einem Medienbericht zufolge die Zusammenarbeit mit Dritthersteller-Apps ausbauen. Bislang lässt sich über Siri beispielsweise keine Nachricht mit WhatsApp oder anderen Messengern versenden. Einzig die Nachrichten-App kann bislang über Siri verwendet werden. Auch andere Funktionen von Apps zur Buchung und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Unter anderem mit Dual-Lautsprecher für iOS & Android

In den Amazon-Blitzangeboten gibt es auch heute wieder zahlreiche spannende Produkte, viele davon auch für Apple-Nutzer. Wir haben einen kleinen Überblick erstellt.

MiPow Boom Sanho iUSBPort LG Dual-Dock Denon Kopfhoerer

10:00 Uhr – MiPow Boom: Kleiner geht es wohl kaum. MiPow bietet neben seinen Akkus auch diesen kleinen Bluetooth-Lautsprecher an, der vor allem mit einem geringen Preis überzeugen soll. Auch die Qualität scheint solide zu sein, immerhin gibt es für den kleinen Würfel 4,7 Sterne von 31 Nutzern. Unterwegs kann man mit dem Boom drei bis fünf Stunden Musik hören, bevor der Akku wieder geladen werden muss. (zum Produkt, Preisvergleich: 51,40 Euro)

14:00 Uhr – Sanho iUSBport: Ein auf den ersten Blick sehr interessantes Produkt. Es handelt sich um einen kleinen WiFi-Adapter mit zwei USB-Anschlüssen. Man schließt einfach einen USB-Stick an und soll danach per iPhone und iPad auf die Daten zugreifen können. Das Problem ist eine nicht wirklich überzeugende App des Herstellers. Von uns gibt es daher keine Kaufempfehlung. (zum Produkt, Preisvergleich: 77,55 Euro)

14:00 Uhr – LG ND5630 Dual Dockingstation: Perfekt für Haushalte mit Android- und Apple-Geräten. Dieses Lautsprecher-Dock kann nicht nur Bluetooth und AirPlay, sondern verfügt auch über zwei Dock-Anschlüsse für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss und Android-Smartphones mit Micro-USB. Die Soundqualität reicht natürlich nicht an die großen und teuren Geräte heran, die teilweise zwei oder drei Mal so viel kosten, ist aber solide. Das große Highlight ist ohne Zweifel die Kompatibilität mit Apple und Android für einen annehmbaren Preis. (zum Produkt, Preisvergleich: 169 Euro)

18:00 Uhr – Denon AH-D600EM: Zum Abschluss des Tages gibt es noch einen guten Over-Ear-Kopfhörer von Denon. 4,4 Sterne gibt es von den bisherigen Käufern, die insgesamt einen soliden Kopfhörer aus der Mittelklasse gefunden haben. Eine Fernbedienung am Kabel mit Tasten und Mikrofon für die Nutzung mit iPhone und iPad ist selbstverständlich integriert. (zum Produkt, Preisvergleich: 188,99 Euro)

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Zeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt.

Der Artikel Amazon-Blitzangebote: Unter anderem mit Dual-Lautsprecher für iOS & Android erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iAd: Apple plant wohl neue Vollbild-Werbeclips

iAd

Gemeinsam mit dem iPad 2 führte Steve Jobs noch das Projekt “iAd” ein. Kleine Werbebanner am oberen oder unteren Ende einer App. Das Ganze funktionierte aus der Erfolgssicht nicht wirklich rund, jetzt plant Apple wohl eine Werbestrategie.

Die Rede ist von Vollbild-Werbeclips in verschiedenen Apps. Ad Age berichtet, dass diese kurzen Spots beispielsweise während Levelaufstiegen in Spielen zum Einsatz kommen. Derzeit ist noch unklar wann und zu welchem Preis die Vollbild-Videos eingeführt werden. Denkbar wäre eine Ankündigung auf der WWDC 2014.

Kritik und mangelndes Interesse an den iAds war zahlreich vorhanden. Mit diesem neuen System könnte Apple könnte die Einnahmen wieder erhöhen. Laut Ad Age lag der Umsatz durch iAds im Jahr 2012 bei 125 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Google verdiente im selben Jahr 243 Millionen Dollar durch Werbebanner auf mobilen Geräten.

Preise sind wie erwähnt noch unklar. Die Preise für  iAd Kampagnen sanken mehrmals von 1 Million Dollar auf 100000 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Episode von "Walking Dead: The Game - Season 2" jetzt erhältlich


Alle Fans dürften auf diesen Tag und diesen Moment gewartet haben. Seit kurzem ist wie angekündigt die zweite Episode von Telltale Games Horror-Adventure Walking Dead: The Game - Season 2 ( AppStore ) im AppStore verfügbar. "A House Divided" kostet wie erwartet 4,49€ und kann via IAP erworben werden. Wer sich bereits den Multi-Pack für 13,99€ gekauft hat, mit dem ihr alle Fortsetzungsepisoden 2 - 5 rund 25% günstiger erhaltet, kann die zweite Episode natürlich gratis laden.

Nun geht sie also endlich weiter, die spannende Story um Clementine, einem jungen Mädchen auf der Flucht vor einer Zombie-Apokalypse. Einen Vorgeschmack auf die neuen Handlungen liefert der unten stehende Trailer zu "A House D weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RabbleBrowser

RabbleBrowser ist ein betreutes Tool für gemeinsames Browsen und den Austausch von Dateien. Es unterstützt das Lernen und Teilen in der Gruppe. RabbleBrowser ermöglicht Lehrkräften und Moderatoren, Gruppen beim Browsen anzuleiten. Dieser Browser ist das perfekte Tool für Klassenzimmer, Hörsäle, Diskussionsgruppen, Vorstandsetagen und jeden Sitzungssaal. Nie wieder URLs oder Dateien per IM versenden. Nie wieder E-Mails, die von Spam-Filtern verschluckt werden. Nie wieder “http:// …” in einem überfüllten Raum schreien, sondern problemlos in der Gruppe browsen und Dateien teilen.

*Hinweis: Um die volle Funktionalität dieser App zu gewährleisten, sind MINDESTENS ZWEI s mit einer Wi-Fi- oder Bluetooth-Verbindung erforderlich.*

*Hinweis: Diese App funktioniert nach dem Kauf ohne zusätzliches Monats-Abo oder sonstige Gebühren.*

Mit RabbleBrowser kann ein Nutzer mit einer unbegrenzten Anzahl von lokal verbundenen Teilnehmern eine gemeinsame Sitzung leiten/ moderieren. Der Gruppenleiter kann im Internet surfen oder sich Dateien ansehen, während die übrigen Teilnehmer seine Aktionen verfolgen. Der integrierte Gruppen-Chat und das Teilen von Lesezeichen fördert eine effiziente Zusammenarbeit. Mit einfach zu integrierenden Tools für soziale Netzwerke kann jeder Teilnehmer eine URL im Netz, per E-Mail oder auf Twitter, Google+ und Facebook teilen. Wir sind überzeugt: Diese App ist für jeden Unterricht, jeden Teamleiter und jeden, der mobil lehrt, eine maßgeschneiderte Lösung.

Hauptmerkmale:

  • Gemeinsames Browsen mit einem Gruppenleiter und einer praktisch unbegrenzten Anzahl von Teilnehmern über eine gemeinsame WiFi- oder Bluetooth-Verbindung.
  • Integrierter Privat-Chat und Chat für mehrere Benutzer.
  • Bearbeiten und Speichern von Lesezeichen.
  • Problemloses Teilen der Fotobibliothek oder Sideload-Dokumenten über iTunes.
  • Problemloses Ausführen von “Öffnen in RabbleBrowser” über andere -Apps, um Dateien an andere RabbleBrowser-Benutzer zu senden.
  • Einfaches Integrieren von Dropbox – der einfachste Weg, um Dateien aus Dropbox über das zu teilen!
  • Soziales Netzwerk-Tool für das Teilen über Facebook und Twitter.
  • Einfaches Senden von URLs per E-Mail über RabbleBrowser.
  • Ausdrucken von Inhalten über AirPrint
  • Konfigurierbarer VGA-Ausgang. Verhindert bei der Verbindung zu einem Projektor das unbeabsichtigte Teilen von Passwörtern!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Interspar in Österreich

Die neue Woche endet wieder einmal mit guten Nachrichten für alle Schnäppchenjäger. Und zwar bei unseren Nachbarn in Österreich: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Dieses Mal sind es die Filialen der Supermarktkette Interspar, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort bekommt man in dieser Woche 20% Rabatt auf sämtliche iTunes- und AppStore-Karten. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 08. März 2014 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist auf "haushaltsübliche Mengen" begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Matthias!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll an Siri-Erweiterung für iWatch arbeiten

apple-iwatch-back

In den letzten Wochen und Monaten kommen immer mehr Gerüchte über die iWatch und vermeintliche Features ans Tageslicht. In diesen Tagen wird davon gesprochen, dass Apple an einer erweiterten Integration von Siri für die neue iWatch arbeitet und man dadurch eine neue Eingabemöglichkeit für die Uhr schafft. Es wäre daher auch denkbar, dass sich Apple im Bereich der iWatch vorwiegend auf die Spracheingabe verlässt und nur wichtige Elemente via Touchgesten ansteuert. So wäre es möglich, dass auch eine SMS geschrieben werden kann, die dann via iPhone gesendet wird. Auch das Auswählen von Musik wäre darüber hinaus durchaus möglich.

Für Drittanbieter offen
Ein viel interessanterer Fakt dürfte aber sein, dass Siri für die Entwickler geöffnet werden könnte und auch andere Apps diese Technologie nutzen dürfen. Somit würde sich Apple stark an die Drittanbieter richten und es würden sicherlich einige tolle Apps dabei herausschauen. Vielleicht wird man aber nur die iWatch-Funktion für Siri an die Entwickler weitergeben und nicht die komplette API dahinter. Siri ist und bleibt ein sehr interessantes Thema für Apple und natürlich auch die Entwickler. Eines ist klar: “Knight Rider” dürfte bald Realität werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Tipp24.com-App: Kostenlose Chance auf 100 Millionen Euro im Super-Jackpot

Am Freitag den 7.3 befinden sich 100 Millionen Euro im Super-Jackpot. Aus diesem Grund wollen wir euch erneut auf die kostenlose Tipp 24.com App aufmerksam machen. Mit der iPhone-App habt ihr die Möglichkeit über das iPhone bequem an verschiedenen Lotterien teilzunehmen.

Tipp 24.1

Im Angebot befindet sich unter anderem Lotto 6aus49, EuroJackpot oder Euro Millones. Zur Zeit bietet der Anbieter exklusiv über die App eine Gratisaktion an. In dieser schenkt Tipp24.com allen Spielern ein Gratis-Feld für den Euro Millones Super Jackpot, der zur Zeit mit 100 Millionen Euro gefüllt ist. Die kostenlose Gewinnchance kann über das Feld “Aktionen“ in der Tipp24.com App eingelöst werden. Über “Jetzt tippen“ kann anschließend der Tippschein erstellt werden. Nachdem man sich angemeldet hat, kann der Schein eingelöst werden und die Daumen gedrückt werden.

Tipp 24.2

Die App erhielt zudem mit dem letzten Update einige kleinere Verbesserungen in denen der Push-Service und der Horoskop-Dienst optimiert wurden. An der guten Bedienung hat sich nichts geändert. Über einen Startbildschirm können die verschiedenen Lotterien besucht werden und über das iPhone Tippscheine erstellt werden. Ebenfalls übersichtlich wird der jeweilige Annahmeschluss und die letzten Gewinnzahlen dargestellt. Damit kein Annahmeschluss verpasst wird, erinnert bei Bedarf eine Push Funktion an den Termin.

Die Tipp24.com App bleibt weiterhin für alle Lotto-Spieler ein praktischer und zuverlässiger Dienst, der mit der aktuellen Gratis-Feld Aktion zu einem Test einlädt. Tipp24.com hat keine deutsche Online-Lotto Lizenz, jedoch von der Gambling Commission und garantiert eine Auszahlung der Quoten analog zu denen des deutschen Lotto-Blocks.

Tipp24.com – Lotto 6aus49 tippen, Euro Millones, EuroJackpot, Keno, Lottozahlen ist im AppStore kostenlos für iPhone, iPad, sowie iPod touch erhältlich und benötigt iOS 4.3 oder höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devious Dungeon: mittelalterlicher Retro-Plattformer der "League of Evil"-Macher


Beginnen wir mit der wilden Fahrt durch die heutigen Neuerscheinungen. Für den Anfang haben wir uns Devious Dungeon (AppStore) von Ravenous Games, dem Macher der fast schon legendären "League of Evil"-Reihe, herausgepickt. Auch der neue Titel, der als 0,89€ teure Universal-App aus dem AppStore geladen werden kannst, ist ins Genre der Plattformer einzusortieren.

Mittelalter. Ein furchteinflößender Drache ist erwacht und treibt in den Katakomben des Hilltop Castles sein Unwesen. Der König hat bisher schon alle seine Männer geschickt, um ihn zu besiegen – aber es hat niemand den gefährlichen und sich stetig verändernden Dungeon erfolgreich erobern können. Hier kommst du ins Spiel und musst die Lage mal wieder retten. Als einzelner Held stürzt du dich mutig ins Abenteuer.

In jedem Level geht es darum, einen Schlüssel als Türöffner für ein Portal, das den Weg in den nächsten Level ebnet, zu finden. Doch um dorthin zu kommen, musst du zahlreiche Feinde wie Skeletten und allerlei weiteren Monster aus dem weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: "Mines of Mars", "Devious Dungeon", "Block Fortress: War", "Bloo Kid 2", "Knock-knock" u.a.


Wieder einmal haben wir bereits wieder den Spiele-Donnerstag dieser Woche erreicht, an dem diesmal wirklich sehr, sehr viele Neuerscheinungen um eure und unsere Aufmerksamkeit ringen. In gewohnter Manier helfen wir euch erst einmal, einen groben Überblick über die zahlreichen interessanten Releases in der iOS-Spielewelt zu bekommen, bevor wir uns dann um die Vorstellung einzelner Spiele widmen. Seit wenigen Stunden neu im AppStore angekommen sind…

-i12821-Zu einem Ausflug zum Mars lädt Crescent Moon Games in Mines of Mars ( AppStore ) ein. Der Titel war bereits vor vielen Monaten angekündigt worden, nun ist das abwechslungsreiche Mining-Adventure auf dem roten Planeten endlich im AppStore erhältlich. Der Download kostet als Universal-App 4,49€. Wir stellen euch das Spiel in Kürze in einem ausführlichen Testbericht vor.-v8639- -gk11520-

-i13456-Plattformer-Spezialist Ravenous Games ist wie angekündigt heute mit seinem neuen Retro-Plattformer-Werk weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deus Ex: The Fall wieder für nur 99 Cent – tolles Action-Spiel für iOS

Für nur 99 Cent bekommt man im App Store momentan richtig viel geboten – Action-Fans legen wir den Download von Deux Ex: The Fall ans Herz.

Deus Ex The Fall 3

Update am 6. März: Aktuell ist Deus Ex: The Fall wieder für 99 Cent zu haben. Perfekt für alle, die letzten Jahre nicht zugeschlagen haben.

Artikel vom 18. Dezember: Ende September wurde der Preis von Deus Ex: The Fall (App Store-Link) bereits von 4,49 Euro auf 2,69 Euro gesenkt, jetzt kann man bei dem Spiel für iPhone und iPad sogar noch ein wenig mehr sparen. Der zwischenzeitlich auf 5,99 Euro erhöhte Preis wurde heute auf nur noch 99 Cent reduziert, viel günstiger geht es nicht.

Schlagzeilen hat Deus Ex: The Fall unter anderem gemacht, weil man sich gegen Jailbreak-Raubkopien gewehrt hat. In der ersten Version des Spiels war ein vernünftiges Spielen nicht möglich, wenn man zuvor einen Jailbreak aufgespielt hat – selbst wenn man Deus Ex: The Fall regulär gekauft hat. Mittlerweile haben die Entwickler aber zurück gerudert und es gibt keine Einschränkungen mehr.

Die Story spielt im Jahr 2027 – einer goldenen Zeit für Wissenschaft und Technologie. Neueste Entwicklungen haben es möglich gemacht, den menschlichen Körper über seine Grenzen hinaus mit technischen Erweiterungen, sogenannten Augmentierungen, zu verbessern. Nach dem Download des Games und der ersten Installation macht man sich in der Rolle des Ben Saxon gleich auf in die erste Mission, bei der es den Protagonisten in ein Versteck der Mafia in den verwinkelten Dachgeschossen Moskaus verschlägt.

Positiv erwähnt werden sollten neben der anfänglich etwas gewöhnungsbedürftigen, aber gut zu erlernenden und anpassbaren Steuerung auch unbedingt die hervorragenden Grafiken, die in Deus Ex: The Fall mit vielen Details versehen sind. Die futuristischen Städte, beispielsweise Moskau oder Panama, werden sehr atmosphärisch und mit vielen Licht- und Schattenspielen, illuminierten Werbeschildern oder düsteren Wolkenformationen dargestellt – hier haben sich die Entwickler wirklich Mühe gegeben.

Allerdings gibt es einen kleinen Kritikpunkt, der sicherlich auch etwas mit der sehr guten Grafik zu tun hat: Das Spiel scheint bei vielen Spielern häufiger abzustürzen. Daher solltet ihr euch in der App-Beschreibung genau anschauen, ob euer Gerät kompatibel ist. Sollte es dennoch zu Problemen kommen, dürfte ein Neustart des iPhone oder iPad helfen, um den Arbeitsspeicher zu leeren. Optische Eindrücke und weitere Informationen zum Spiel gibt es im folgenden Video.

Deus Ex: The Fall – Trailer

Der Artikel Deus Ex: The Fall wieder für nur 99 Cent – tolles Action-Spiel für iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Schlagring-Cover für das iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Schlagring-Cover für das iPhone 4(S) ab 5.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Sicher nicht so richtig praktisch.

Auch nicht wirklich günstig.

Aber mit Sicherheit originell !!!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iAds künftig mit automatischen Vollbild-Videos auf dem iPhone?

Den Informationen des Branchen-Magazins AdAge zufolge wird Apple in diesem Jahr den iAd-Werbern eine neue Werbeoption zur Verfügung stellen. Künftig soll es mit iAd möglich sein, in einer App Video-Werbung zu platzieren, die automatisch und in Vollbild abgespielt wird.

Ungenannten Insidern zufolge wird Apple im Verlaufe dieses Jahres auf der eigenen Werbeplattform iAd eine neue Werbeform lancieren, dank welcher es den Werbern möglich sein wird, Video-Werbung automatisch innerhalb einer iPhone- oder iPad-App zu starten. Momentan ist es noch nicht möglich, ohne das Einverständnis des Nutzers eine Video-Werbung zu starten. Stattdessen muss der Anwender aktiv auf den Werbe-Banner klicken, damit das Video beginnt.

Diese Erweiterung wäre die erste ihrer Art seit dem Start des Dienstes iAd im Jahre 2010.

Video-Werbung nach dem Lesen eines Artikels

Den Gerüchten zufolge können mit der Video-Werbung alle Handlungen innerhalb einer App unterbrochen werden. Es wäre allerdings wohl eher im Sinne der Nutzer, wenn diese Werbeeinblendungen beispielsweise eher am Ende statt am Anfang eines Spielzuges innerhalb eines Spiels auftauchen würde. Das Werbevideo könnte auch nach dem Lesen eines Artikels auftauchen.

Google bietet auf der eigenen Werbeplattform AdMob den Entwicklern bereits die Möglichkeit, in ihren Apps Video-Werbung einzubinden. Allerdings ist diese Art der Werbung innerhalb der Apps noch nicht so stark verbreitet. Im Web hingegen finden sich auf vielen Plattformen entsprechende Werbeangebote.

Unklares Verkaufskonzept

Aus den Gerüchten geht nicht hervor, wie Apple die neu gewonnen Werbeflächen vermarkten möchte. Möglicherweise nutzt Apple dafür eine «Werbe-Börse», um die Werbeflächen nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage zu veräussern.

Apples Werbeteam hat nicht den besten Ruf

Apple könnte aus dem eigenen Werbeangebot deutlich mehr Profit generieren, wie viele Werber überzeugt sind. Das Werbe-Team von Apple wurde von einem ungenannten Werber als «langsam, grossspurig und geizig» charakterisiert. Zu diesem Zustand soll der Umstand beitragen, dass das Werbe-Team von Apple keine spezifischen Verkaufsvorgaben haben soll.
Die Werber kritisieren zudem, dass das Unternehmen nicht bereit sei, anonymisierte Daten über die Nutzer zu liefern.

Apple hat iAd im April 2010 erstmals offiziell vorgestellt. Apple wollte den Entwicklern mit dem neuen Werbeangebot eine Möglichkeit bieten, mit ihren Inhalten durch Werbeeinblendungen in den Apps Geld zu verdienen. Die zuvor angebotenen Werbe-Lösungen von Drittanbietern waren gemäss Apple zu schlecht.

Nicht nur Entwickler von kostenlosen Apps können Werbeflächen anbieten, die über iAd vermarktet werden. Auch Apple selbst finanziert den Dienst iTunes Radio zum Teil über Werbung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pages: So formatieren Sie Ihren Text schnell und einheitlich

Vor der Abgabe eines Textes – egal ob für eine Hausarbeit, ein studentisches Projekt oder eine Anleitung für die Kollegen – muss im letzten Schritt auf jeden Fall die Formatierung kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert werden. Absatz, für Absatz, für Absatz. Doch wenn ein Textabschnitt einmal richtig formatiert ist, kann die Formatierung mit einem Trick auch schnell auf andere Absätze angewendet werden.Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Textabschnitt auf Schriftart-, farbe und -größe angepasst, den Zeilenabstand geändert und die Ausrichtung eingestellt. Im nächsten Schritt würden ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macworld zieht verhaltenes Zwischenfazit zu iTunes Radio

Momentan ist das zusammen mit iOS 7 eingeführte iTunes Radio lediglich in den USA und in Australien verfügbar. Im Rest der Welt wartet man nach wie vor auf den Start des Streamingdienstes. Allein in Anbetracht der geringen Verbreitung verwundert es da wenig, dass die Macworld ein eher verhaltenes Zwischenfazit zu iTunes Radio zieht. Doch nicht nur hier drückt momentan noch der Schuh, auch hinsichtlich verschiedener Funktionalitäten bleiben aktuell noch Wünsche offen. Ein Beispiel hierfür ist die Verknüpfung mit iTunes Match, die dafür sorgt, dass die Musikwiedergabe durch Werbung unterbrochen wird. Überschreitet die iTunes-Mediathek des Nutzers jedoch die Marke von 25.000 Liedern, kann iTunes Match nicht aktiviert werden, weswegen man sich wohl oder übel mit der Werbung abfinden muss.

Auch das Erstellen von automatischen Radiostationen basierend auf einem bestimmten Lied läuft offenbar noch nicht rund. Laut Macworld rutschen immer wieder Songs in diese Stationen, die zumindest auf den ersten Blick nichts mit dem zugrundeliegenden Titel zu tun haben. An dieser Stelle muss aus meiner Sicht allerdings erwähnt werden, dass die Algorithmen zur Erstellung der Stationen niemals perfekt sein können und auch sicherlich einer subjektiven Wahrnehmung unterliegen. Positiv werden von der Macworld immerhin die von Apple angebotenen Radiostationen gesehen, deren Abdeckung der verschiedenen Genres durchweg stimmig ist. Allerdings bietet hier die Konkurrenz von beispielsweise Beats Music oder Pandora deutlich mehr Auswahl an. Als Fazit führt die Macworld aus, dass iTunes Radio sich aktuell eher zur Hintergrunduntermalung als zum Entdecken neuer Musik eignet. Aus meiner Sicht muss dies aber nicht notwendigerweise negativ sein. Eine andere Aufgabe hat das herkömmliche Radio bei mir sonst auch nicht.

Wann hierzulande mit iTunes Radio zu rechnen ist, lässt sich nach wie vor nicht vorhersagen. Aus den USA kamen allerdings Anfang der Woche Gerüchte auf, wonach Apple im Hintergrund weiter an Verbesserungen des Dienstes arbeitet. So will man künftig verstärkt exklusive Inhalte anbieten, wie es beispielsweise Ende vergangenen Jahres beim neuen Beyoncé-Album der Fall war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aero Birdies: Langweiliger Doodle Jump-Klon möchte an euer Geld

Aero Birdies zählt heute zu den Neuerscheinungen des Tages. Neben wirklich empfehlenswerten Spielen können wir für Aero Birdies keine Empfehlung aussprechen.

Aero BirdiesIhr kennt sicher Doodle Jump, oder? Viele haben es sicherlich auch schon einmal gespielt. Aero Birdies (App Store-Link) versucht auf den Erfolgszug aufzuspringen, macht aber vieles verkehrt. Der Gratis-Download ist knapp 100 MB groß und integriert Werbung – was bei einer kostenloser App auch in Ordnung ist.

Das eigentliche Spielprinzip lehnt sich an das von Doodle Jump an, aber irgendwie hat mich Aero Birdies gelangweilt. Der gewisse Sucht- und Spaßfaktor fehlt einfach. Auf einem recht simplen und einfarbigen Hintergrund müsst ihr einen Vogel von Seil zu Seil schießen. Dazu “zieht” man ihn einfach mit dem Finger auf, wählt den Abschusswinkel und lässt los. Bestenfalls landet der Vogel wieder auf einem aufgespannten Seil, um so immer weiter nach oben zu fliegen.

In Aero Birdies sollten Würmer eingesammelt werden, Gefahren sind natürlich zu meiden. Zusätzlich gibt es in höheren Ebenen Power-Ups, die es aber erst mit Würmern freizuschalten gilt. Das Gameplay an sich langweilt mich, der Schwierigkeitsgrad hält sich stark in Grenzen und wird es in den oberen Regionen etwas anspruchsvoller. Trifft man einen Gegner oder fällt hinunter, darf man wieder von vorne starten und muss sich wieder bis zu den interessanten Bereich hoch kämpfen – das führt sehr schnell zu Langeweile.

Doch noch nicht genug: Bei einem Highscore-Spiel haben die Entwickler wieder einmal die Möglichkeit eingebaut, das Spiel nach einem Absturz mit ”Goldenen Eier” fortzusetzen – ein absolutes No-Go für Highscore-Jäger. Des Weiteren können neue Vögel freigeschaltet werden, die aber so teuer sind, dass man In-App-Käufe für zusätzliche Würmer tätigen muss – der Höchstbetrag liegt bei günstigen 89,99 Euro. Optional könnt ihr auch noch ein paar “Goldene Eier” shoppen gehen …

Mein Fazit fällt negativ aus: Aero Birdies ist für mich nur dafür gemacht, den Nutzer zu In-App-Käufe zu verleiten. Das Spielprinzip ist bekannt und nichts neues, die Umsetzung langweilt mich und Spielspaß möchte einfach nicht aufkommen. Wir empfehlen: Werft einen Blick auf wirklich tolle Neuerscheinungen, die wir euch im Laufe des Tages vorstellen. Wer das Spielprinzip von Doodle Jump mag, sollte einfach bei Doodle Jump (iPhone/iPad) bleiben.

Der Artikel Aero Birdies: Langweiliger Doodle Jump-Klon möchte an euer Geld erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll iAd Werbung mit Vollbild-Videos planen

Apples Werbeformat iAd soll in Zukunft weiter expandiert werden. In diesem Zusammenhang ist zudem Werbung in Form von Videos möglich, die im Vollbildformat auf den iPhones und iPads dargestellt werden kann. Mit einer solchen Werbeform will Apple den werbebuchenden Kunden garantieren, dass mehr Nutzer erreicht werden können.

iAd Werbung

Wenn Apple sich tatsächlich dazu entschließt, Werbevideos in iAd zu implementieren, dann würde dies die erste größere Erweiterung des Services seit dem Start im Jahr 2010 darstellen. Laut dem Online-Magazin Advertising Age sei ein solcher Schritt als Nächstes bei Apple geplant.

YouTube als Vorbild

Die Werbeform Videos ist bereits seit Jahren weit im Internet verbreitet. In Deutschland ist als Paradebeispiel der Internetkonzern Google zu nennen, der auf der Plattform YouTube vor dem Start von einem Beitrag des Öfteren eine Werbung schaltet. Angeblich sollen Verbraucher aus der Sicht der Werbeindustrie deutlich empfänglicher für Marketingaktionen sein, wenn diese in Form von Videos dargestellt wird. Apple wird aller Voraussicht nach diesem Trend folgen, um höhere Erträge mit dem Service iAd generieren zu können. Laut der Quelle soll noch kein Termin für den Start dieser Option für Werbetreibende feststehen. Der Werbeexperte Neeraj Kochar ist sich bereits sicher, dass zahlreiche Kunden ein großes Interesse an einer Vollbild-Werbung für Apples populäre iOS-Geräte haben würden. Kochar rechnet zum aktuellen Zeitpunkt fest damit, dass viele Werbetreibende dieses Angebot zumindest einmal testen werden.

Apples iAd ist für Werbeanzeigen bei sämtlichen mobilen iOS-Geräten verantwortlich. So werden derzeit kleine Banner in vereinzelten Apps eingeblendet, mit denen den Entwicklern von Apps die Möglichkeit geboten werden kann, Umsätze generieren zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Logoist

Logoist is a design studio for creating logos, banners, icons, and more. Bring out your inner design guru by choosing effects, shading, texture, and colors in a convenient layer-based editor. Get Logoist, and create logos and graphics that command attention.”

Purchase for $9.99 (normally $20) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„GEO Special New York“ im Abverkauf für nur 1,99 Euro

GEO arbeitet weiter an seiner Digital-Offensive und hat im Zuge dessen das Reisemagazin GEO Special New York für das iPad nicht nur einem großen Update unterzogen, sondern auch stark im Preis herabgesetzt. Statt 7,99 Euro ist die mit mehr als 20.000 Downloads beliebteste GEO-App derzeit für nur 1,99 Euro zu...

„GEO Special New York“ im Abverkauf für nur 1,99 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Live mit iOS Spielen

The Verge berichtet von einer Ausweitung der Xbox Live Platform, die unter anderem iOS und Android Spiele beinhalten soll.  Viele Spiele aus dem App Store, oder auch Games für den Mac, nutzen das erfolgreiche Prinzip des Game Center von Apple, denn hier können Nutzer sich mit ihren Freunden messen, Trophäen gewinnen und sich in die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudyTabs für Mac: iCloud-Tabs in Chrome oder Firefox nutzen

Die geniale Mac-Erweiterung CloudyTabs löst Apples Verschlossenheit gegenüber anderen Browsern auf eine pfiffige Art und Weise. Den Synchronisationsdienst geöffneter Fenster in Safari, iCloud-Tabs, konnten Mac-Nutzer bis dato lediglich in dem Apple-Browser unter OS X zur Verwendung bringen. CloudyTabs erweitert den Service jetzt auch für all diejenigen, die zwar Safari auf dem iPhone oder iPad nutzen, über den Mac jedoch vorzugsweise Chrome oder Firefox verwenden.

1394059700 CloudyTabs für Mac: iCloud Tabs in Chrome oder Firefox nutzen

Dank der systemweiten Integration in der Statusbar ist iCloud-Tabs für alle Browser keine Hürde mehr. Um CloudyTabs in Anspruch zu nehmen, müsst ihr lediglich die App hier auf dem Mac herunterladen und – wie gewohnt – in euer Programmverzeichnis schieben.

Beim Klick auf Seiten, die in CloudyTabs angezeigt werden, öffnet sich der standardmäßig in OS X eingestellte Browser. Über die gedrückte Befehlstaste könnt ihr Links im Hintergrund öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClassicWeather

Mac-Version der bliebten iOS-Wetter-App ClassicWeather.

Funktionalität:
• Aktuelle Wetterlage
• Wettervorhersage für 6 Tage
• Wettervorhersage für die nächsten 12 Stunden
• Wettervorhersage stundenweise
• Temperatur in Fahrenheit oder Celsius
• Wahrscheinlichkeit von Niederschlägen
• Ortszeit
• Sonnen-Aufgang/-Untergang (Zeit)
• Mehrere Städte
• Retina Display unterstützt

Zusätzliche Funktionen mit Upgrade auf Premium (In-App Purchase):
• Wettervorhersage für 10 Tage
• Wettervorhersage für die nächsten 24(+) Stunden (scrollbar)
• Wettervorhersage als Text
• Luftfeuchtigkeit (optional)
• Wind-Geschwindigkeit und -Richtung (optional)

Download @
Mac App Store
Entwickler: Demodit GmbH
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Geschenkkarte bei DataQuest.


iTunes Geschenkkarte CHF 100 Ist es wieder einmal an der Zeit das iTunes-Konto mit Guthaben zu füllen? Dann habe ich gute Nachrichten. Drüben bei DataQuest könnt ihr euch eine iTunes Geschenkkarte im Wert von CHF 100.- für nur CHF 79.- holen. Mit dem Guthaben lassen sich wie immer iOS Apps, Mac Apps, Bücher, Filme oder Musik einkaufen. Die Aktion ist den ganzen März lang gültig. Allerdings muss die Karte in einer der 15 Filialen abgeholt werden und die Aktion ist auf nur eine Karte pro Person und Einkauf beschränkt.


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Günstige iTunes-Geschenkkarte bei DataQuest. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am March 06th, 2014 06:26 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das gebrauchte iPad – Darauf sollten man beim Gebraucht-Kauf achten

Es muss nicht immer das neuste iPad sein. Mit diesem Vorsatz zeigen wir euch heute, auf was bei dem Gebrauchtkauf zu achten ist. Aufgrund Apples jährlicher Aktualisierung von Hardware ist der Gebrauchtmarkt gut gefüllt, somit ist genügend Spielraum für einen günstigen Einkauf vorhanden. Darüber hinaus bewies Apple in der Vergangenheit, dass die Vorgänger-Modelle gebührend lange unterstützt werden.

ipad

Die Möglichkeiten für den gebrauchten iPad-Kauf sind vielseitig. Beliebt sind unter anderem generalüberholte iPads von Apple, diese lassen sich unter anderem im Apple Online Store bestellen.

Da iPads in Apples Refurbished Store oft schnell vergriffen sind, lohnt sich auch der Besuch von weiteren Anbietern. Die angebotenen iPads stammen entweder von Rückläufern oder waren als Demonstrationsgeräte im Einsatz. Die als B-Ware deklarierten Geräte sind jedoch, wie Apples generalüberholte Hardware, voll funktionsfähig. Ein Blick in die Artikelbeschreibung gibt Auskunft über den Zustand der Geräte. Fehlt diese Information sollte bei Interesse Kontakt mit dem Händler aufgenommen werden.

Eine empfehlenswerte Anlaufstelle für B-Ware ist der Marktplatz von MeinPaket.de. Da gewerbliche Händler bei dem Online Verkauf ein 14 tägiges Widerrufsrecht und auch bei gebrauchter Ware eine gesetzliche Gewährleistung anbieten, besteht für den Kauf kein Risiko.

Wer das Risiko jedoch nicht scheut kann mit etwas Glück bei dem Kauf von einer Privatperson Geld sparen. Da man bei dem Privatkauf in der Regel aber auch auf den Gewährleistungsanspruch verzichtet, sollte nach dem Kauf, das iPad gründlich auf Mängel überprüft werden. Besonders nicht offensichtliche Mängel wie die Akkulaufzeit oder eine unzuverlässige Home-Taste sollten eine besondere Aufmerksamkeit erhalten.

Während man für den Akku mit Apps wie Akku & Batterie HD Monitor eine Hilfe für einen Langzeittest erhält, nutzt bei dem Funktionstest der mechanischen Tasten nur wiederholtes Betätigen. Liegen unerwartete Mängel an dem Gerät vor, sollte unmittelbar der Verkäufer kontaktiert werden und auf den fehlenden Hinweis in der Verkaufsbeschreibung hingewiesen werden. Wurde das iPad bei eBay mit PayPal gekauft, kann im Falle einer unvollständigen Beschreibung ein Käuferschutz beantragt werden. In diesem Fall muss jedoch in der Regel ein Gutachten erstellt werden. Ist der Antrag erfolgreich, erstattet PayPal dem Käufer den Kaufpreis inklusive den Versandkosten.

Oftmals werden iPads noch vor Ablauf der Garantie verkauft. Diese beträgt ein Jahr und kann durch einen AppleCare-Plan auf drei zwei Jahre verlängert werden. Sollte das iPad noch einen Garantieanspruch haben, kann dieser einfach übernommen werden, da dieser über die Seriennummer abgewickelt wird. AppleCare muss innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf des neuen iPad erworben werden.

Wir haben bislang gute Erfahrungen beim Grebrauchtkauf mit generalüberholter Hardware und B-Ware gemacht. Eine gute und sichere Anlaufstelle sind Anbieter wie Apple oder MeinPaket.de. Für den Privatkauf bieten sich auch Anbieter abseits von eBay an, oft findet sich ein günstiges Modell in Kleinanzeigen. Ausschlaggebend für den Kauf sollte nicht nur der Preis sein, sondern wie ausführlich die Beschreibung ist. Dies erspart unnötigen Ärger, damit die Freude an dem neue iPad nicht getrübt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Tafelwerk: Kostenlose Mathe-Formeln für Schüler

Falls Ihr auf dem Weg zur Schule oder Uni seid: Die kostenlose iPhone-App Das Tafelwerk dürfte Euch interessieren.

Pi mal Daumen: Das ist die Formel, die Schüler meist im Kopf haben, wenn es um die Mathematik geht. Leider hilft sie Euch nicht dabei, das Volumen einer Pyramide zu berechnen, eine quadratische Gleichung zu lösen oder die Winkel in einem regelmäßigen n-Eck auszuknobeln. Zum Glück: Für jede kleine mathematische Aufgabe gibt es ganz konkrete Formeln, die mit den vorhandenen Zahlen zu bestücken sind, damit am Ende das gewünschte Ergebnis herauskommt. Nur merken kann man sie sich nicht.

Das Tafelwerk

Ein Student aus der Nähe von Berlin hat sich nun an seine Zeit vor dem Abitur erinnert. Seine App kennt als Tafelwerk alle wichtigen Formeln und mathematischen Regeln – und visualisiert sie auf zahllosen Tafeln in Retina-Auflösung. Das Inhaltsverzeichnis hilft Euch dabei, die gewünschten Formeln zu finden. Die dezent werbefinanzierte App gewährt einen freien und kostenlosen Zugriff auf das Formelwerk. Für 99 Cent lassen sich zusätzliche interaktive Berechnungen freischalten, darunter solche, die Wahrscheinlichkeiten, geometrische Daten oder Funktionen überschlagen.

Das Tafelwerk Das Tafelwerk
(13)
Gratis (iPhone, 2.9 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness+GPS

Fitness+GPS ™ ist eine Anwendung, um Ihre Fitness zu fördern, während Sie im Freien Gehen oder Laufen  können Sie mit dieser Anwendung die Daten aufzeichnen lassen.

✔ Rekord Fitness des Start-und Endzeit;

✔ Notieren Sie sich die Länge der Fitness-Zeit;

✔ Rekord Abstand von Fitness;

✔ Echtzeit-Anzeige und Aufzeichnung Geschwindigkeit, zu Fuß in grün, rot Jogging, Laufen schnell in violett;

✔ Fitness Startzeit, Endzeit, Dauer, Distanz, Ort und Geschwindigkeit werden in der History-Datei aufgezeichnet werden;

✔ auf der Karte anzeigen mit Fitness-Route, die grüne für Spaziergänge, zum Joggen die rote, lila für schnell laufen;

✔ Sie auf die Karte Routenpunkte klicken, können sie zeigen die Zeit und Geschwindigkeit;

✔ Die Anwendung unterstützt die im Hintergrund laufen;

Hinweis: Diese Anwendung wird GPS verwenden, Batterieverbrauch ist hoch, bitte stoppen Sie die Anwendung, wenn nicht verwendet.

Download @
App Store
Entwickler: WEI LI
Preis: 8,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logoist 50% off today

Logoist

Logoist lets your create logos, title art, icons, banners, Web-site elements, greeting card headings, buttons, iBooks Author titles, picture collages,... you name it! Logoist allows you to design images using layers, sophisticated effects, and eye-catching shaders. Logoist comes with a large collection of effect presets, clipart, and patterns free for you to use in your projects!

  • Layers - Insert objects and combine them with boolean operations like substract or add.
  • Shaders - Create metal, glass, plastic and several other materials.
  • Effects - Effects such as inner and outer shadow, glow, blur, and borders.
  • Borders - Use either a flat color, a pattern, a gradient, or even using a shader.
  • Clipart - Logoist includes over 3,000 vector clipart images.
  • Patterns - A huge collection of patterns is also included.
  • Transformations - Text and clipart can be transformed using several built-in methods like trapezoid, pinch, ripple, wave, or shear.
  • Paths - Logoist comes with a sophisticated tool to edit paths.
  • Easy to use - Logoist features a well thought-out user interface which makes it easy to understand and use.
  • Snapping - A snapping algorithm allows you to accurately align the layers in your composition.
  • Fonts - A font selector previews all fonts installed, as well as a live preview of the text including all shaders and effects applied to it.
  • Samples - Logoist comes with over 100 samples you can use as templates.
  • Export - Logoist works independent of resolution, but allows export up to 600dpi in several file formats.
  • Native Photoshop PSD export - Use Photoshop, Pixelmator, or any other graphics app supporting the Photoshop file format to refine your logo or include it in an existing project.
  • Gestures - Logoist fully supports gestures on trackpads of newer MacBooks and on the Apple Magic Trackpad.
  • Technology - Logoist uses advanced technologies such as Grand Central Dispatch and Core Image to provide a flawless workflow.
  • Collages - Create great picture collages with ease.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easily Organize Your Images With Pixa for $10

Effortlessly Improve Your Workflow
Expires April 03, 2014 23:59 PST
Buy now and get 66% off

THE GOODS

Like a good Stevie Wonder song, this app will get your images collected, designed, delivered - all effortlessly improving your workflow. This invaluable tool helps organize and manage your pictures, so you can quickly find and share them. Don't worry about compatibility, it supports all the image formats you need: psd, ai, svg, jpg, png, tiff, pdf, bmp, gif, ico, icns, eps, tga, raw, LittleSnapper, Pixen, Acorn, Sketch and Pixelmator. Seriously, every format you have it does.

WHY WE LOVE IT

If you're a designer or graphic artist, you probably scour the web for inspiration on a regular basis - making all the images you find and store on your hard drive a little unwieldy because you have to go back and tag them later - no more, Pixa does this for you. This is truly one of the best companion apps for designers that we've seen, it'll help you organize your image files like never before. TOP FEATURES
    Auto Tagging - Auto tags useful information like colors, size, web addresses, extensions and metadata for the pictures that you import. Live Folders - Enables you to organize images without moving them from their original location. Pixa keeps them in sync for you at every change. Export & Share - Accomplish this crucial task quickly and easily. Custom export preset allows you to personalize the size, the format and will even create an archive for you. Full Dropbox, CloudApp and Imgur integration, as well as the standard Mac OS X sharing options. Screenshot Tool - Powerful yet easy-to-use tool lets you grab screenshots or snap full web page images. OS X Integrations - Quicklook, full screen, Mountain Lion share panel and gestures. Extensions - Pixa comes with a free extension for Safari and Chrome. Click the button and every picture, background or linked image on a web page will be in your control.

THE PROOF

"Pixa allows you to organize your image clippings fast and efficiently so you can concentrate on your creativity instead." (8/10) - MacAppStorm

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    OS: OS X 10.7.3 or later Languages: English, French, German, Japanese, Simplified Chinese
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Sound Step Speaker: Freaq Of Nature for $99

Bring Electrifying Sound And Sleek Design To Your World!
Expires April 05, 2014 23:59 PST
Buy now and get 34% off

Please note: Promotion is ONLY available to customers in the continental United States. Sale price includes free shipping. This product also comes in gold! CLICK HERE to see the all-gold Sound Step - Freaq n' Fabulous.

FREAQN' GOOD SOUND

Freaq Of Nature is a re-envisioned version of Soundfreaq's highly-praised, compact Bluetooth speaker, the Sound Step. These special edition speakers, designed by artistic-duo Robert and Cortney Novogratz, combine unique design with Soundfreaq’s award-winning line of Bluetooth speakers. This hi-fi speaker delivers crystal clear audio with it's signature sound profile, crafted for natural bass response and vocal clarity. It features a 2.1 speaker configuration with a dedicated sub-woofer and Soundfreaq's proprietary UQ3™ spatial sound enhancement, delivering natural bass and stereo separation. With its compact size, Sound Step fits perfectly around the office, in the kitchen, and on book shelves or night stands.

WHY WE LOVE IT

Compact Bluetooth speakers are one of the most useful electronic inventions since the MP3 player. Though smaller, more portable speakers are great on the go, they lack the power often needed around the house or the backyard. The Sound Step - Freaq of Nature is the perfect combination of size, style, and power to cover all listening needs around the home, dorm, or office. Soundfreaq packed as many features as possible into a compact design, while still delivering excellent sound quality.

TOP FEATURES

    Superior Sound Performance - Features a 2.1 speaker configuration for premium sound inside or out. Four Ways to Play - Bluetooth wireless, 30-pin dock, line-in jack inputs, and an internal FM tuner to boot. Charge A Second Device - USB charging port allows users to charge any USB-chargeable gadget including iPhone, iPad, Android, Blackberry and tablets. For Lightning Devices - Soundfreaq offers a custom 30-pin to Lightning adapter (free) that can be used with your iPhone 5. Controls - Sound Step is built with on-board capacitive touch buttons to control playback directly from the speaker and also includes an IR remote.

THE PROOF

“It's hard to believe Soundfreaq's designers have managed to get so much clean, punchy sound out of a speaker that's so compact.” - Mashable "The Novogratz’ look makes these streaming players a unique addition to the room. And Soundfreaq technology means your ears enjoy sweet sounds.” - Coolest Gadgets "The Novogratz Collection for Soundfreaq blends the company's sought-after line of wireless speakers with the couple's sharp eye for design. The result? Colorful, eclectic speakers that have great sound and standout style.” - CasaSugar

COMPATIBILITY

    Charging Dock: All iOS Devices with 30 pin or lightning (iPhone 5) connector. Works with any bluetooth-compatible audio device. Works with any audio device with a 3.5mm audio jack (AUX).

IN THE BOX

    One (1) Sound Step - Freaq Of Nature One (1) 30 pin dock cover for lightning charger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Berlin

Cool Cities liefert kuratierte Tips mit brillanten Fotos und prägnante Texte bei innovativem Interface Design. Einheimische Kenner und Freunde der Stadt präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und Sehenswürdigkeiten mit Schwerpunkt Kunst, Architektur und Design. Darunter sind Klassiker und erfrischende Newcomer aus allen Preisklassen.

Cool Cities führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart dem Nutzer das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Funktionen im Überblick:
•Jede Empfehlung wird mit mehreren Bildern präsentiert
•Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
•Optionaler Offline-Stadtplan
•Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
•Suche nach Empfehlungen in Stadtteilen oder nach Kategorien
•Volltextsuche in Kategorien und Stadtteilen
•Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
•City Info mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
•Visuelle Tour durch die Stadt
•E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
•Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
•Einfache und übersichtliche Navigation