Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

387 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. März 2014

iPhone Reparatur statt Neukauf

Egal, ob zum Surfen, Chatten oder Spielen: Das iPhone ist längst zum unverzichtbaren Begleiter im Alltag geworden. Umso ärgerlicher ist daher, wenn Dein iPhone mal einen Schaden davontragen sollte. Glücklicherweise ist dabei ist nicht immer direkt ein Neukauf notwendig. Oftmals ist es die beste Lösung für Dich, wenn Du Dein iPhone zur Reparatur in fachmännische Hände gibst. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android 4.4.2 KitKat auf meinem Samsung Galaxy S4 angekommen

Android-4.4.2-on-Samsung-Galaxy-S4

Ich bin ungeduldig, sehr ungeduldig.

Warten zu müssen, damit tue ich mich sehr schwer. Egal ob ich an der Supermark-Kasse oder auf ein Updates meines Smartphones warte, es kann nie schnell genug gehen.

Vor zwei Wochen bekamen die ersten Galaxy S4 Smartphones von Samsung Android 4.4.2 aufgespielt. Natürlich schaue ich seit da fast täglich nach ob das Update auch auf meinem Gerät angekommen ist.

Heute war es dann endlich soweit. 358 MB wollten geladen werden, was trotz meiner super schnellen Leitung zu Hause einige Zeit in Anspruch nahm:

Android-4.4.2-Download
Egal nun ist es drauf und meint Galaxy S4 kommt mir spürbar schneller vor. Genau den gleichen Effekt konnte ich beim Galaxy Note 3 nach dem Update auf Android 4.4.2 KitKat feststellen.

Habt ihr die neueste Version schon bekommen ? Schreibt mir eure Erfahrungen damit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple könnte iOS 7.1 in den nächsten Tagen veröffentlichen

iOS-7.1-on-iPhone-5S

Viele iPhone Benutzer warten sehnlichst auf iOS 7.1.

Das nächste grosse Update von iOS 7 bringt neben einigen Design-Anpassungen auch jede Menge Bugfixes. Vor allem auf dem iPhone 5S macht mir der White Screen of Death Fehler das Leben schwer.

Nun meint Apple Experte John Gruber, dass iOS 7.1 in den nächsten Tagen bereit stehen werde. Er stützt seine These auf die SXWS Konferenz welche Anfang der nächsten Woche in Texas startet. Dort wird es das erste iTunes Festival ausserhalb Europas geben. Die Konzerte wird Apple live übertragen wofür es eine App geben wird. Diese soll aber nur unter iOS 7.1 laufen meint Gruber:

Apple is going to stream the performances to iOS devices using an app, but I’ve heard from a little birdie that the app requires iOS 7.1 (which explains why the app isn’t out yet). That means iOS 7.1 should ship any day now.

Mal schauen was dran ist, ich denke aber auch das iOS 7.1 kurz vor der Veröffentlichung steht. Die letzte Beta hatte keine grossen Fehler mehr und macht einen fertigen Eindruck. (via Daringfireball)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vertex: Genialer neuer Tweak kombiniert Control Center und App Switcher

Wie sooft entstehen aus Konzeptvideos manchmal die besten Cydia Tweaks. So auch bei Vertex.

Basierend auf dem iOS 8 Mission Control-Konzeptvideo wurde der Tweak entwickelt. Ganz einfach gesagt führt Vertex das Control Center und den App Switcher zusammen. Wird der Tweak aktiviert erscheint der von iOS 7 bekannte App Switcher in einer etwas kleineren Darstellung und darunter befinden sich diverse Toggles, ein Helligkeitsregler und die Media Controls. Vertex kann durch den doppelten Klick auf den Homebutton aktiviert werden oder/und durch den Swipe nach oben, der sonst standardmäßig das Control Center aufruft. Ich persönlich finde diese Geste perfekt dafür, um schnell in den App Switcher zu springen.

Vertex IVertex II

In den Einstellungen des Tweaks könnt ihr einstellen, welche Toggles sichtbar sein sollen und wie diese angeordnet sein sollen. Zudem lässt sich einstellen, ob die Toggles vertikal oder horizontal “durchblättert” werden können und ob bei jedem Start von Vertex wieder die erste Toggle-Seite erscheinen soll. Allgemein kann man noch einstellen, ob Vertex einen grauen Hintergrund haben soll, ob die Ecken der Appvorschaus rund sein sollen und ob die Icons der jeweiligen Apps angezeigt werden sollen.

Vertex kostet 1,49 Dollar und ist diese auch absolut wert. Der Tweak ist richtig praktisch und sieht dabei richtig klasse aus. Wir können euch den Download nur empfehlen. Viel Spaß damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyPicServer

• MyPicServer richtet sich an professionelle Fotografen
• MyPicServer ermöglicht es auf einfaches Weise Ihre Bilder zu vermarkten
• Geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit Ihre Bilder immer und überall zu bestellen
• Erhalten Sie Kundenbestellungen rund um die Uhr – vollautomatisch
• Es ist kein Upload zu Cloud-Diensten nötig, Sie behalten die vollständige Kontrolle über Ihre Daten
• MyPicServer ist schnell und einfach in der Handhabung
• Testen Sie MyPicServer noch heute und erhalten Sie Ihre ersten 50 ‘Order Credits’* kostenlos

Systemvorraussetzungen:

• OS X 10.7.5 oder neuer
• Schnelle Internet Verbindung
• Apple Mail
• Internet Router mit Port Weiterleitung

Viele Fotografen stehen vor dem Problem, Ihren Kunden Aufnahmen und Bilder schnell und unkompliziert und vor allem kosteneffizient zur Verfügung zu stellen. Langwierige Telefonate oder Präsentationen bei Ihnen am Computer sind oft mühevoll und kosten sehr viel Zeit.

MyPicServer ist Ihre Lösung!

Ihre Kunden können Ihre Bilder bequem an Ihrem iPhone oder iPad betrachten, auswählen und verschiedene Ausgabeformate wählen.
Anhand der hinterlegten Preise, hat Ihr Kunde stets den Überblick über die anfallenden Kosten. Ohne selbst eingreifen zu müssen, erhalten Sie die Bestellung Ihrer Kunden zur Weiterverarbeitung in einer transparenten Ordnerstruktur zurück.

Die Konfiguration ist denkbar einfach – Sie benötigen lediglich eine Portumleitung auf Ihren MyPicServer. Sollten Sie eine dynamische IP-Adresse von Ihrem Internet Provider einsetzen, sollten Sie die IP Adresse durch einen Domainnamen auflösen lassen.

Fragen Sie uns – unser technischer Service bietet interessante Möglichkeiten um die Konfiguration für Sie und mit Ihnen durchzuführen.

Der MyPic Client für iOS kann im iTunes Store kostenlos geladen werden.

* ‘Order Credits’ sind Bestandteil der In-App-Purchase Funktion. Um Kundenbestellungen empfangen und verarbeiten zu können müssen ‘Order Credits’ kostenpflichtig gekauft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Mercedes-Benz zeigt Bilder und Video von CarPlay in neuer C-Klasse

Aus iOS im Auto wurde gestern offiziell CarPlay – die Integration von iOS in Fahrzeuge. Nachdem bereits Volvo in einer Pressemitteilung die Funktion inklusive Video ankündigte, folgt nun Mercedes-Benz. Das Unternehmen wird mit der kommenden C-Klasse, die in den nächsten Tagen auf dem Genfer Auto-Salon...

[UPDATE] Mercedes-Benz zeigt Bilder und Video von CarPlay in neuer C-Klasse
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Abrissarbeiten fast beendet

Über drei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple ein ehemaliges Hewlett-Packard Gelände in Cupertino gekauft hat, um den eigenen Campus zu erweitern. 2011 war es dann Apple Mitbegründer Steve Jobs, der Apples Pläne zum Campus 2 und dem „Raumschiffprojekt“ dem Stadtrat in Cupertino vorgestellt hat. Der Bürgermeister war direkt von dem Projekt angetan. Anschließend folgte der übliche bürokratische Kram, Apple reichte die entsprechenden Bauanträge ein (hier sieht man ein 3D-Modell) und mittlerweile hat die Stadt Cupertino grünes Licht für das Spaceship gegeben.

campus2_abriss

2013 begannen die Abrissarbeiten auf dem Gelände, im Februar 2014 haben wir eine kleine Wasserstandsmeldung gegeben und mittlerweile zeigt sich, dass die Abrissarbeiten fast beendet sind. Apple hat fast alles dem Erdboden gleich gemacht und in den kommenden Wochen dürfte der Wiederaufbau anfangen.

Im Jahr 2016 sollen die ersten Gebäude auf dem Gelände bezogen werden. Es wird spannend werden, wie sich der Campus 2 in den kommenden zwei bis drei Jahren verändern wird. Zukünftig sollen 12.000 Mitarbeiter in den über 300.000qm großen Büroflächen arbeiten. Neben den Büros, gibt es ein Auditorium, ein Fitnesscenter, ein unterirdisches Parkaus sowie viele Grünflächen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Vollbild-Video-iAds noch dieses Jahr

Mehr Formate für Werber: Apple plant die Einführung von Video-iAds für iPhone und iPad, die als sogenannte "Interstitials" beispielsweise zwischen zwei Leveln oder Aktivitäten abgespielt werden. Im Vergleich zu bisherigen iAds wären Interstitials deutlich auffälliger.Interstitials sind keine neue Werbeform, andere Werbenetzwerke (z.B. Googles AdMob) bieten sie bereits seit langem. Einige Free-to-Play-Spiele nutzen daher Werbenetzwerke von Drittanbietern. Sie sind für beide Seiten - Entwickler wie Werbende - lukrativer, da sie automatisch abgespielt und nicht als kleines Banner am ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fast Video Player & Downloader – Schneller Sync & kostenloser Video Player und Downloader

Jetzt kannst du Millionen kostenloser Videos aus dem Internet auf dein iPhone, iPod, iPad herunterladen!
Fast Video Player ist ein voll ausgestatteter Video-Player und unterstützt fast alle Formate.

HAUPTFEATURES

Internet-Browser
eingebaut und multi-tab-fähiges Browsen
unterstützt Vollbildmodus
Lesezeichen-Verwaltung

Musik- & Video-Player
Video-Playback von fast allen Formaten
bis hin zu DV, HD 720p, Full HD Qualitätsdateien

Download-Manager
ultraschnelle Download-Geschwindigkeit mit Cache
Downloads pausieren, fortsetzen oder abbrechen
Hintergrund-Download
unterstützt simultane Downloads!

Datei-Manager
Umbenennen, Verschieben, Löschen und Suchen deiner Dateien
Sortieren nach Name, Datum und Typ
unterstützt iTunes File Sharing Folder
USB-Export auf den PC

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferrari zeigt auch erste Demos von CarPlay auf Automesse

autosalon-genf-2014-ferrari-21

Für viele Autohersteller bietet das neue CarPlay eine definitiven Mehrwert für den Verkauf ihrer Fahrzeuge und aus diesem Grund hat auch Ferrari nun auf der Genfer Motorshow stolz zeigen können, welche Funktionen man mit der neuen Technologie in den Ferrari bringen kann. Im Bild oben ist eindeutig der Bildschirm von Siri und die damit verbundene Sprachsteuerung, die nun direkt in das System integriert worden ist, zu erkennen. Somit kann sich Ferrari zu den ersten Herstellern dieses Systems zählen, aber die breite Masse kann Apple dadurch natürlich noch nicht erreichen. Vielmehr werden die anderen Hersteller dann über den Erfolg oder Misserfolg des Systems entscheiden.

Interessant ist, dass auf anderen Bildschirmen auch Spotify zu sehen ist und damit ein direkter Konkurrent zu iTunes Radio oder auch iTunes. Apple hat aber bestätigt, dass man sich mit diesen Partnern geeinigt, hat das System zu bereichern. Letzten Berichten zufolge soll es Pandora aber nicht auf die Plattform geschafft haben, da dies ein zu starker Konkurrent für iTunes Radio wäre. Wir werden hoffentlich bald erfahren, welche Apps es noch auf das neue Betriebssystem geschafft haben bzw. noch schaffen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple öffnet Siri für Entwickler - zur Bedienung der iWatch

Es ist ein lang gehegter Wunsch vieler Entwickler und Anwender. Seit Apple Siri gemeinsam mit dem iPhone 4S vorgestellt hat, wartet man auf die Öffnung des persönlichen Assistenten für Entwickler von Drittanbieter-Apps. Bislang hat Apple jedoch keine entsprechenden APIs zur Verfügung gestellt. Hieran könnte nun die für dieses Jahr erwartete iWatch etwas ändern. Informationen der Webseite The Information (via TechCrunch) zufolge arbeitet Apple derzeit stark daran, Siris Fähigkeiten zu erweitern, damit auch Drittanbieter-Apps über die iWatch hiervon profitieren können. Damit wäre es beispielsweise möglich, Informationen aus Apps abzurufen oder auch interaktivere Tätigkeiten durchzuführen, wie beispielsweise das Buchen eines Mietwagens. Dies ist nicht weiter verwunderlich, dürften doch die Bedienmöglichkeiten der iWatch ob der limitierten Displaygröße doch eher beschränkt sein. Siri wäre da die naheliegendste Lösung. Und vermutlich auch eine der wenigen Chancen, Siri doch noch zum Durchbruch zu verhelfen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail 3.0: Update bringt Hintergrundaktualisierung

Im Laufe des Abends hat Google seiner Gmail-Applikation im App Store ein Update spendiert. Ab sofort könnt ihr Gmail in Programmversion 3.0 herunterladen. Das jungste Update bringt unter anderem die Möglichkeit den Posteingang im Hintergrund zu aktualiseren.

gmail_ios7

Google äußert ich den den Release-Notes wie folgt

Hintergrundaktualisierung: Ihre E-Mails werden jetzt auch dann abgerufen, wenn Gmail nicht geöffnet ist. Wenn Sie die App öffnen, warten Ihre neuen E-Mails bereits auf Sie. Diese Funktion setzt iOS 7 und mindestens einen aktivierten Benachrichtigungstyp (Kennzeichen, Hinweise oder Banner) voraus.

Zudem wurde die Anmeldung vereinfacht. Die Anmeldung in Google Apps, z.B. Maps, Drive, Chrome oder Gmail, ist noch einfacher geworden. Wenn ihr auch in der Gmail-App anmeldet, werde ihr automatisch auch in den anderen Google Apps angemeldet.

Einen Hinweis hält Google noch parat. Nach dem Update müsst ihr euch möglicherweise erneut innerhalb Gmail-App neu anmelden. Gmail ist knapp 10MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OnLive kündigt iTunes Match für Spiele an

OnLive streamt Spiele über das Netz, entließ 2012 aber einen Großteil seiner Mitarbeiter. Nun meldet sich der Cloud-Gaming-Anbieter zurück und kündigt neben einem neuen Chef eine Art iTunes Match für Spiele an."CloudLift" ist ein Abo-Dienst, der die eigene Spielesammlung auf jedem Gerät verfügbar machen soll. So wie iTunes Match die Musiksammlung scannt, überprüft CloudLift, welche Spiele über Steam oder andere Anbieter gekauft wurden. Diese Spiele stehen dann auf allen von OnLive unterstützten Geräten zur Verfügung - derzeit sind dies Geräte mit Windows-, OS-X-, oder ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Compose for iOS 7 bringt praktische Schnellzugriffe vom Control Center aus

Nach Pluck 2, ayna und Define for iOS 7 bringt Entwickler ravirajm nun mit “Compose for iOS 7″  seinen nächsten Tweak für iOS 7.

Compose for iOS 7 kostet 0,99 Dollar und fügt dem Control Center zwei weitere Schaltflächen hinzu, denen ihr selbst beliebige Aktionen hinterlegen könnt. Für Aktionen wie Nachricht verfassen, Kalender-Eintrag erstellen oder Twitter- bzw. Facebook-Post verfassen öffnet sich immer ein Fenster, welches sich nachdem ihr die Aktion abgeschlossen habt wieder automatisch schließt. Für Dinge wie ein Kalendereintrag in Fantastical oder ein Tweet mit Tweetbot öffnet sich jedoch erst die App und nicht nur ein Fenster.

Compose for iOS 7 I Compose for iOS 7 II

In den Einstellungen des Tweaks könnt ihr für den linken und rechten Button eine jeweilige Aktion einstellen. Aktuell ist bereits folgendes möglich:

  • Neue Nachricht
  • Neue WhatsApp-Nachricht
  • Neue Facebook-Nachricht
  • Neue BBM-Nachricht
  • Neuer Tweet
  • Neuer Tweet mit Tweetbot
  • Neuer Facebook-Post
  • Neuer Instagram-Post
  • Neuer Snapchat-Post
  • Neuer Tumblr-Post
  • Neue Nachricht mit biteSMS
  • Neuer Kalendereintrag
  • Neuer Kalendereintrag mit Fantastical 2
  • Neue Erinnerung mit Fantastical 2
  • Neuer Entwurf mit der Drafts-App
  • Neuer Eintrag bei Clear

Mit kommenden Updates sollen zudem noch mehr Aktionen möglich werden. Wer auf diese Weise schnell mal einen Tweet absenden, einen Kalendereintrag oder Sonstiges machen möchte findet mit Compose for iOS 7 eine super Lösung! Für die Installation wird auch CCLoader (kostenlos) benötigt, was euch ermöglicht die zwei Buttons im Control Center beliebig anzuordnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Out There: Spannende Reise durch die Galaxie

Stellt Euch vor, Ihr wacht in irgendeiner fremden Galaxie auf. Diesen (Alb-)Traum dürft Ihr in der App Out There durchleben.

In dem Universal-Game macht Ihr Euch also auf die Reise durch die Galaxie, um wieder nach Hause zu finden. Allerdings ist die Reise nicht ganz ungefährlich. Während Ihr von Planet zu Planet reist, kann schon einmal ein Teil des Raumschiffs beschädigt werden. Um diesen zu reparieren, werden Rohstoffe benötigt. Das heißt aber, dass Ihr auf einem Planeten landen und nach diesen Rohstoffen suchen müsst. Das wiederum kostet Energie und Zeit – und kann auch gefährlich sein.

Out There Screen2

Out There Screen1

Hin und wieder stellt Euch das Spiel auch vor die Wahl zwischen verschiedenen Aktionen. Wollt Ihr für große Schätze Eure Leben riskieren? Damit noch mehr Pfiff ins Spiel kommt, wird die Spielwelt bei jedem Spielstart neu generiert. Wenn Ihr etwas besser aufgestellt seid und die Materialien aufbringen könnt, dürft Ihr auch neue Teile für Euer Raumschiff herstellen, um verschiedene Boni zu erhalten. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, englisch)

Out There Out There
(54)
3,59 € (uni, 38 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Vollbild-Video-Werbung und App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Apple plant Full-Screen Werbung.

Ein neuer Report von Ad Age verrät, dass Apple Entwicklern bald die Möglichkeit bieten soll, Vollbild-Video-Werbung von iAd in eigene Apps oder Spiele zu integrieren. Wir hoffen, dass da nicht allzu viele Entwickler zugreifen.

Flipboard kauft Zite.

Flipboard hat den direkten Konkurrenten Zite für 60 Millionen Dollar aufgekauft. Zite wird den Dienst in Bälde einstellen und Exportmöglichkeiten für Flipboard anbieten, wie berichtet.

Zite
Preis: Kostenlos

Alpha Zero erstmals gratis.

Der Space-Shooter Aplpha Zero ist seit einem Jahr im App Store nun zum ersten Mal kostenlos im App Store verfügbar. Zuvor mussten für den Arcade-Titel 2,69 € auf den Tisch gelegt werden.

Alpha Zero
Preis: Kostenlos

Gmail bringt Hintergrundaktualisierung.

Google hat heute dem hauseigenen GMail-Ableger im Store den Support für Hintergrundaktualisierungen verpasst. E-Mails laden so bereits im Background und stehen nach dem Start direkt zur Verfügung. Außerdem – sehr nützlich – wurde die Anmeldung in Google-Anwendungen vereinfacht. Wenn ihr euch in einer App abmeldet oder einloggt, werdet ihr auch aus allen anderen Apps automatisch ab- bzw. angemeldet.

ZDFheute für iOS 7.

Das ZDF hat die Nachrichten-App “heute” für iOS 7 (endlich) optimiert. Damit bekommt das Programm von uns auch wieder einen Daumen hoch.

ZDFheute
Preis: Kostenlos

Game-Controller für Real Racing 3.

Der EA-Hit Real Racing 3 bringt sich heute mit einem Update ins Gespräch. Ab sofort bietet das Game neben einem neuen Fahrzeug nun auch die Möglichkeit, Autos mit persönlichen Aufschriften oder Aufklebern zu versehen. Außerdem unterstützt der Racer iOS 7 Game Controller.

Real Racing 3
Preis: Kostenlos

iOS Rabatte

Fotografie: “Diana Photo” (iPhone) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart 89 Cent. Die App vermischt zwei Fotos miteinander und lässt euch so schicke Collagen erstellen.

Diana Photo
Preis: Kostenlos

Soziale Netzwerke: Der Reddit-Klient “Redd” (iPhone) ist heute für lau zu haben, statt 89 Cent.

Redd - reddit client
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme: Von €2.69 runter auf 0 Euro ist die App “WorldScan” (iPhone), die eure Dokumente einscannen und in PDFs verwandeln kann.

Reisen: “GEO Special New York” (iPad) gibt euch ein anderes Bild von der Millionen-Metropole New York, unterlegt mit interessanten Bildern und Texten. (6.99 Euro -> 1.99 Euro)

GEO Special New York
Preis: 1,99 €

Produktivität: “Organizy” (iPhone) ordnet eure Einkäufe und ist heute gratis, statt 1,79 Euro.

Produktivität: Mit “Publisher” (iPhone) könnt ihr Einladungen oder andere Dokumente erstellen und als PDF oder Bild herausgeben. Reduzierung: Von 5,49 Euro auf 2,69 Euro.

Publisher Star HD
Preis: 2,69 €

Dienstprogramme: “Recordium” ist eine leistungsstarke Aufnahmeapp für iPhone und iPad. Statt 4,49 Euro kostet sie 2,69 Euro.

Publisher Star HD
Preis: 2,69 €

Bildung: “Der Geschichtskalender” (iPhone) kostet heute 89 Cent statt 99 Cent. Die App zeigt euch historische Ereignisse des heutigen Datums (oder eines anderen) an.

Der Geschichtskalender
Preis: 0,89 €

Mac Rabatte

“ZipTool” gibts im Mac App Store für lau! Die €4.49 sind geschenkt.

ZipTool
Preis: 4,49 €

Guter Deal: “Chaos on Deponia” schlägt mit €9.99 zu Buche. Zuvor waren es €19.99.

Chaos auf Deponia
Preis: 9,99 €

“House Design Pro” – vorher €17.99 – kostet heute gute €13.99.

House Design Pro
Preis: 13,99 €

Für die Mac-App “FreeCell Classics” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch ..

FreeCell Classics
Preis: Kostenlos

€8.99: Der Sparpreis für “PhotoPackage”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €13.99.

PhotoPackage
Preis: 8,99 €

“Night of the Rabbit” gibts zum Sparpreis von €9.99. Zuvor verlangten die Entwickler €19.99.

Auch die Mac App “Voice2Email – Pro” erfreut sich einer Reduzierung von €8.99 auf €4.49.

Voice2Email - Pro
Preis: 4,49 €

“MXF Wrapper” – vorher €6.99 – kostet heute gute €5.49.

MXF Wrapper
Preis: 5,49 €

€14.99 kostet “Stick It To The Man!” zur Stunde. Vorher: €15.99.

Stick It To The Man!
Preis: 14,99 €

“File Protection Pro” ist im Preis gesenkt: Heute nur €89.99 statt €169.99.

File Protector Pro
Preis: 89,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Musik-Tipp: Jetzt Album von Revolverheld für unschlagbare 1,99 Euro

Aktuell gibt es bei Amazon ein richtiges Kracher-Angebot für das Album Prism von Katy Perry.

Revolverheld Immer in BewegungUpdate um 21:15 Uhr: Nach dem das Album von Katy Perry ja recht schnell “ausverkauft” war, macht Amazon jetzt weiter. “Immer in Bewegung”, das aktuelle Album der deutschen Band Revolverheld, gibt es jetzt für 1,99 Euro (Amazon-Link). Auch hier spart man rund fünf Euro, die Bewertung liegt bei guten 4,2 Sternen. Bei Interesse solltet ihr schnell zuschlagen, bevor der Preis wiese steigt. Technische Infos zum Download findet ihr im letzte Absatz. Danke an Thomas für den Hinweis!

Artikel von 8:15 Uhr: Als wir vor einigen Wochen über das Musik-Schnäppchen Schiffsverkehr von Herbert Grönemeyer aus dem iTunes Store berichtet haben, war das Feedback sehr positiv. Ihr wolltet mehr günstige Musik, das haben wir deutlich erkannt. Nun, nicht jeden Tag werden Alben bekannter Künstler für so kleine Preise “verschenkt”, aktuell ist es aber mal wieder soweit. Im Mittelpunkt steht diesmal Katy Perry mit dem Album Prism, das unter anderem Titel wie Roar, Legendary Lovers oder Walking On Air enthält.

Im iTunes Store kostet das 13 Lieder umfassende Album derzeit 6,99 Euro. Deutlich günstiger geht es bei Amazon, dort zahlt man aktuell nur 1,99 Euro (Amazon-Link). Pro Lied sind das nur 15 Cent. Keine Frage, die Musik muss man mögen, viel falsch macht man für den Preis dann aber nicht. Aktuell ist das Album bei Amazon mit 4,3 Sternen bewertet, im iTunes Store gibt es 4 Sterne.

Das Album könnt ihr bei Amazon auch unterwegs mit eurem iPhone oder iPad kaufen, bevor der Preis wieder steigt. Den Downloads selbst erledigt ihr am besten am Computer, um die Lieder direkt per iTunes mit dem iOS-Gerät eurer Wahl synchronisieren zu können. Alternativ könnt ihr Prism von Katy Perry nach dem Kauf auch direkt über die Amazon Cloud Player App für iPhone und iPad hören. Ich persönlich empfehle aber ganz klar den iTunes-Umweg.

Der Artikel (Update) Musik-Tipp: Jetzt Album von Revolverheld für unschlagbare 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt CarPlay im neuen Ferrari FF

Am Montag hat Apple CarPlay, die vormals unter iOS im Auto bekannte Integration des mobilen Betriebssystems in Fahrzeuge, offiziell enthüllt. Nachdem bereits Volvo und...

Apple zeigt CarPlay im neuen Ferrari FF
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolg von Threema / WhatsApp-Nachrichten bei Sunrise kostenlos versenden

Apps
Threema Der sichere Kurznachrichten-Dienst aus der Schweiz floriert. Seit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook machen sich immer mehr Nutzer Gedanken um die Sicherheit. Da kommt Threema ins Spiel. Threema biete die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Nachrichten an. Die App funktioniert mit iOS…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Vollbild iAds in Apps

Apple plant sein iAd-Werbeengagement weiter auszubauen. Zukünftig könnten Vollbild iAds in Applikationen eingeführt werden. Die neuen Full-Screen iAds dienen als Werbemaßnahmen, die Entwickler beispielsweise als Übergang zwischen zwei Level in einem Spiel oder zwischen Newsartikel einbinden können.

iad_bmw

Schon seit einigen Jahren setzt Apple auf iAds. Bisher müssen Anwender auf einen kleinen Werbebanner innerhalb von Apps klicken, um die Werbung näher anzugucken. Im Zusammenhang mit iTunes Radio führte Apple audiobasierte Werbung ein.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings noch nicht klar, in welcher Form Apple die neuen Video-iAds vermarkten und zu welchen Preis dies geschehen wird. Es liegt nahe, dass Apple diese über ein eigenes Werbeportal anbieten wird.

Die neuen In-App Video-iAds könnten Apples iAds-Business ankurbeln. 2010 stark gestartet, flachte das Interesse der Werbebranche an iAds wieder ab. Offizielle Umsatzzahlen gibt Apple für seinen Werbedienst nicht bekannt. Im Jahr 2012 soll das Volumen 125 Millionen Euro betragen haben. Im gleichen Jahr soll Google mit mobiler Werbung 243 Millionen Dollar generiert haben. Millennial Media ist auf 151 Millionen Dollar gekommen, so AdAge.

Seit Ende 2013 bietet Apple iAd-Werbung in iTunes Radio. Sollte zukünftig auch Videowerbung in Apps hinzukommen, so dürften die Umsätze steigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In dieser News: 15 Blitz-Codes für Weather Butler

Der Abend auf der Couch gehört dem Fußball. Aber wir wollen Euch auch noch etwas schenken.

Am 1. März haben wir die App Weather Butler zu unserer “App des Tages” gekürt. Das hat die Entwickler so gefreut, dass sie uns spontan 15 Promo-Codes zur Verfügung gestellt haben. 

Weather Butler Screen1

Die Regeln: First come, first serve. Code schnappen, einlösen, fertig. Sind alle 15 Codes weg, ist unser Gewinn-Spiel beendet. Rechtsweg ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Hier die 15 Gratis-Codes, viel Freude damit:

AT7T349WY3NW

M7FE3Y9HNWTY

TKYR69LN3X67

XLLWAPMMFNMH

EEAAMMNHKYRW

P7FFLRFW49AN

PX3TJWPXA3E3

RM6E9PKRRNKP

RM7K63ETTLHX

9FMELA34KNYM

XLW7XYWHAHF4

WFYEF7HPENFF

E93T7XYYJWJT

TXN6YL93XF3P

TK63PEEPWAPF

Weather Butler Weather Butler
(6)
1,79 € (uni, 68 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangster Granny

Folge der Gangster-Oma auf ihrem Weg aus dem Gefängnis. Hilf ihr dabei, jeden zu überwältigen, der es wagt, sich ihr in den Weg zu stellen und der sie davon abhalten will, die größte Bank der Stadt auszurauben!

„Jemand hat mir einmal erzählt, dass es vor geraumer Zeit irgendwo an einem fernen Ort eine alte Oma gab. Aus irgendeinem Grund war sie als Gangster-Oma bekannt. Und das nicht so sehr wegen ihrer guten Verbindungen zu den Mafia-Familien, sondern wegen ihrer schrecklichen Taten. Banküberfälle, Golddiebstähle, der Kauf der mächtigsten Waffen und ständig in Konflikte mit dem Gesetz geraten – das alles beschreibt ihre Persönlichkeit perfekt. Sie war also ein Gangster! daran gab es keinen Zweifel!

Sie wurde von einem unwiderstehlichen Job aus dem Ruhestand gelockt. Die Chance, die größte Bank der Stadt auszurauben. Und Oma tat ihr Bestes, aber leider wurde sie erwischt und für lange Zeit ins Gefängnis gesteckt. Du denkst vielleicht, das war das Ende vom Lied…

Aber eines Tages wurde ihr von einem geheimen Absender ein Paket in die Zelle geliefert, und darin war eine Pistole… Es sieht so aus, als wäre es nun an der Zeit, den Job zu vollenden, den sie einst begonnen hatte!“

Und nun ist unserer Gangster-Oma auch der fürchterlichste Gegner nicht gewachsen!

wpid-Bildschirmfoto-2014-03-05-um-19.54.34-2014-03-5-21-00.png

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Korrodierte Lightning-Stecker aufgetaucht

Wieder einmal ist die Qualität von Apple-Produkten in die Kritik geraten. Einige Nutzer berichten in Apples Support-Forum von korrodierten ("verrosteten") Lightning-Steckern. Die Korrosion führt zunächst zu Kontakt-Aussetzern, bis sich das Kabel schließlich gar nicht mehr zum Aufladen und Synchronisieren des iOS-Gerätes verwenden lässt. Der ZDNet-Journalist Jason D. O'Grady ist von dem Problem gleich zweifach betroffen und hat Fotos zusammengetragen, welche die beschädigten Kabel zeigen.

Laut Nutzerberichten sollen die Lightning-Strippen nicht einmal besonders alt gewesen sein. Die Angaben variieren zwischen einigen Tagen und wenigen Wochen. Anstatt das Problem unbürokratisch zu lösen, soll sich Apple nicht immer kundenfreundlich verhalten haben. Ein Anwender berichtet, dass der Apple-Support ihm vorgeworfen habe das Kabel Feuchtigkeit ausgesetzt zu haben, was dieser bestreitet. Angesichts der Tatsache, dass ein Lightning-Kabel in der Herstellung praktisch nichts kostet und für stolze 19 Euro verkauft wird, ist dies ein aus unserer Sicht unverständliches Gebaren seitens des Apfel-Konzerns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: TSMC hat A8 Produktion begonnen

Beim iPhone 5S, iPad Air und Retina iPad mini setzt Apple auf einen A7 64 Bit Prozessor, dieser wird von Samsung gefertigt. Zwar wird schon seit längerem gemunkelt, dass Apple seine mobilen Prozessoren bei TSMC produzieren lassen möchten, bis dato sind dies allerdings nur Gerüchte. Fakten, die das beweisen, haben wir bislang nicht zu Gesicht bekommen.

tsmc_logo

Einem aktuelle Bericht zufolge soll es in diesem Jahr allerdings bei der A8-Produktion soweit sein. Demnach hat TSMC die A8-Produktion bereits gestartet. Der A8-Chip dürfte unter anderem im iPhone 6 landen. TSMC soll den Großteil der Chipproduktion für das iPhone 6 übernehmen.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass der A8 auf 20nm Basis gefertigt wird, und eine Quad-Core 64-Bit CPU und eine Quad-Core GPU beinhalten wird. Der frühzeitige Produktionsbeginn des A8 könnte darauf hindeuten, dass Apple in diesem Jahr etwas flexibler mit dem Verkaufsstart der neuen Gerätegenerationen ist.

Wie eingangs erwähnt, ist derzeit nach wie vor Samsung für die aktuelle A-Chip Produktion verantwortlich. Schon häufig gab es Berichte, dass Apple von Samsung unabhängiger werden will. Doch dies geht nicht von jetzt auf gleich. Samsung ist Apples langjähriger Partner und hat entsprechende Erfahrung bei der Produktion. Vor wenigen Wochen hieß es bereits schon einmal, dass TSMC beim A8-Chip an der Reihe ist. (via MR)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt neue Ingenieure in China an

Foxconn Arbeiter

Um die Produktivität und auch die Flexibilität im Bereich der iPhone und iPad-Entwicklung weiter zu steigern, hat Apple nun weitere Schritte eingeleitet. Laut Quellen des WSJ hat Apple hunderte Fachkräfte eingestellt, die an der Fertigung des neuen iPhones arbeiten sollen und sich auch mit den unterschiedlichen Modellen beschäftigen. Laut Insidern soll es daher ein breiteres Angebot an iPhones und iPads geben, als es jetzt der Fall ist. Es wird angenommen, dass pro Serie sicherlich noch einmal eine Gerätegröße hinzukommt. Um die anfallenden Entwicklungskosten zu decken, muss Apple weitere Fachkräfte einstellen.

Hinweis auf neues iPhone 6
Diese Informationen würden auch zu den Gerüchten passen, wonach Apple in diesem Jahr gleich drei neue iPhone-Modelle vorstellen könnte. Laut Quellen soll Apple nämlich auch an einem 4,5-Zoll-iPhone arbeiten, das in diesem Herbst erscheinen soll. Somit würde sich zumindest in dieser Sparte der Kreis wieder schließen und die Gerüchte wären stimmig. Langsam wird es spannend, was Apple uns in diesem Jahr nun wirklich präsentieren wird und welche Neuerungen wir tatsächlich zu Gesicht bekommen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn: Apple iPod shuffle 2 GB pink & grau nur 35 Euro

Bei Saturn heißt es heute Geld sparen – der iPod shuffle ist im Angebot.

APPLE-iPod-shuffle-2GB-pink

Update am 5. März um 20:00 Uhr: Aktuell gibt es den iPod shuffle im Saturn Latenight Shopping. Mit 35 Euro zahlt man zwar 2 Euro mehr als beim letzten Mal, kann dafür neben dem pinkfarbenen auch den grauen iPod shuffle wählen und bekommt eine kostenlose Lieferung nach Hause im Wert von 1,99 Euro oben drauf. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht, maximal bis Donnerstag um 9:00 Uhr. Neben den iPods gibt es heute auch eine SSD-Festplatte oder auch eine Waschmaschine im Angebot.

Artikel vom 12. Februar: Für 33 Euro wechselt der iPod shuffle (zum Angebot) den Besitzer. Entscheidet ihr euch für einen Versand direkt nach Hause, fallen noch einmal 1,99 Euro an – die Abholung in einer Filiale ist natürlich kostenlos. Da es sich um die pinke Version handelt, richtet sich das Angebot wohl eher an unsere weibliche Leserschaft. Eventuell ist es ja auch ein gutes Geschenk zum Valentinstag? Im Preisvergleich zahlt man mindestens 39 Euro.

Der kleinste iPod aus dem Apple-Portfolio richtet sich vor allem an Sportler, die auch unterwegs Musik hören wollen. Einfach in iTunes mit Musik und Playlisten befüllen, an den Ärmel oder den Bund klemmen und Musik hören.

Das Angebot ist zwischen 20 und 9 Uhr gültig, allerdings nur so lange der Vorrat reicht. Bei Interesse solltet ihr also zeitig zuschlagen. Natürlich könnt ihr zusätzlich einen Blick auf die weiteren Angebote werfen. Ebenfalls günstiger gibt es eine interne SSD-Festplatte von Samsung, eine SD-Karte von Sony und einige Blu-Rays (alle Angebote, im Safari öffnen und Desktop-Ansicht öffnen).

Der Artikel Saturn: Apple iPod shuffle 2 GB pink & grau nur 35 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Words

Lucky Words – ist ein Wortspiel, in der ganzen Welt von millionen Spieler geliebt. Das Spiel fängt auf einem 5×5 Feld und einem Wort an. Jeder Spieler muss einen Buchstaben so wählen und platzieren, dass ein neues Wort entsteht. Die Regelnd sind unten zu aufgeführt.

- Spielt auf englisch oder russisch mit Freunden oder zufälligen Mietspielern mit Hilfe von Apple Game Center
- Erfährt neue Wörter mithilfe von eingebauten Hinweisen.
- Löst Aufgaben und verdient Renditepunkte
- Preiszelle, 45 000 Wörter in dem Wörterbuch, Rating, Statistik, Chat und vieles mehr.
- Bald! Optimierte HD-Graphik für iPad
Für zuverlässige Verbindung nutzt WiFi oder 3G.

DIE REGELN SIND SEHR EINFACH
Im Spiel stellt man Wörter zusammen auf einem 5×5 Feld. Am Anfang gibt es ein Zufallswort 5 Buchstaben lang. Jeder Spieler muss während seines Zuges einen Buchstaben wählen und so platzieren, dass ein neues Wort entsteht.
- Die Spieler spielen nach einander, bis es keine freie Felder mehr gibt, jeder hat 2 Minuten Zeit pro Zug.
- Für jede Buchstabe in dem neu gewonnenem Wort, bekommt man einen Punkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.
- Dier Wörter pro Partie können nicht wiederholt werden.
- Es dürfen höchstens 2 Züge verpasst werden.
- Bei dem Wortwahl darf man ein Feld nicht mehrfachverwenden.
- Der Spieler, der den Buchstaben auf das Preisfeld setzt kriegt 1 oder 2 zusätzliche Punkte.

Download @
App Store
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Zippy – Tasks and Reminders

Wollt Ihr nicht nur wissen, was Ihr zu tun habt, sondern auch wie pünktlich Ihr es erledigt? Unsere App des Tages Zippy zeigt’s.

Die iPhone-Anwendung ist nämlich mehr als eine einfache Erinnerungs-App. Trotz allem beginnt Ihr damit Eure ToDo’s einzutragen. Dazu gebt Ihr Titel und genaue Beschreibung an. Um ein späteres Chaos zu vermeiden, solltet Ihr diese auch mit Tags versehen. Um die Zeit einzustellen, zu der Ihr erinnert werden wollt, wählt Ihr aus einer der zahlreichen Vorgaben aus.

Zippy Screen1

Zippy Screen2

Wollt Ihr es am selben Tag machen, in zwei Tagen, in zwei Wochen oder zu einem eigens angegebenen Zeitpunkt? Alles kein Problem. Nach ein paar Tagen solltet Ihr Euch dann die Statistik ansehen. Diese gibt genau an, wie viele Aufgaben Ihr abgeschlossen habt, wie pünktlich Ihr damit gewesen seid, wie viele Tasks Ihr wann gespeichert und erledigt habt und noch viel mehr. (ab iPhone 4, ab iOS 7, englisch)

Zippy - Tasks and Reminders Zippy - Tasks and Reminders
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 2.7 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Earth HD mit Wetterinformationen und Vorhersagen

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „3D Earth“.

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “3D Earth” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert.

Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann.

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im App Store: Apple zeigt die besten Apps für iOS-Einsteiger

Wer zum ersten Mal ein iPhone, iPad oder iPod touch kauft, wird sich in aller Regel sofort eine Frage stellen: „Welche Apps brauche ich unbedingt?“ Eine Antwort auf diese Frage gibt Apple im App Store mit einer Liste der must-have Apps und Spiele selbst.Die Übersicht kann etwas versteckt im App Store unter Hightlights aufgerufen werden. Scrollen Sie in dieser Ansicht ganz nach unten und tippen Sie auf Neu im App Store? Anschließend präsentiert sich Apples Liste mit den zehn besten Apps und zehn besten Spielen.Eine alternative Liste mit den besten Einsteiger-Apps finden Sie unter diesem ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch das 13" MacBook Pro demnächst wohl nur noch mit Retina-Display erhältlich

Das 15" MacBook Pro bekommt man bei Apple bereits seit dem vergangenen Jahr ausschließlich noch mit Retina-Display. Während das 13"-Modell zumindest noch in einer Konfiguration mit herkömmlichen Display erhältlich ist, deutet nun einiges darauf hin, dass Apple später im Jahr auch diese Baureihe nur noch mit dem hochauflösenden Display zu haben sein wird. Dies ist nicht weiter ungewöhnlich, kostet das Modell mit herkömmlichen Display doch gerade einmal € 100,- weniger als das günstigste Modell mit Retina Display. Es darf also davon ausgegangen werden, dass Apple ab der nächsten Generation des MacBook Pro voll und ganz auf Ratina-Versionen setzen wird. Noch ist allerdings unklar, ob Apple im Sommer Intels Zwischenschritt-Chips unter dem Namen "Haswell Refresh" mitnehmen wird oder auf die komplett neue "Broadwell"-Architektur wartet. Dies würde allerdings bedeuten, dass Intel bei anhaltenden Produktionsschwierigkeiten erst Anfang 2015 ausreichende Stückzahlen liefern kann.

Mit dem Wegfall des herkömmlichen Displays gehen aber auch noch andere Umstellungen einher. So wird es ab diesem Moment keine MacBooks mehr mit integriertem optischen Laufwerk geben. Ich habe diese Diskussion an dieser Stelle bereits öfter angeschoben und bin nach wie vor skeptisch, ob ich das wirklich gut finden soll. Allerdings nutze auch ich das Laufwerk eigentlich so gut wie gar nicht mehr, so dass es wahrscheinlich wieder mal nur eines Anbieters bedarf, den User auf diesen Weg zu bringen. Deutlich weniger gut finde ich jedoch, dass damit einhergehend auch der RJ45-Anschluss und die klassische Festplatte, bzw. SSD der Vergangenheit angehören wird. Ich nutze den kabelbasierten Netzwerkanschluss nach wie vor ziemlich häufig und habe eine echte Aversion gegen jegliche Form von Adaptern. Und auch wenn die klassische, mechanische Festplatte inzwischen ein Dinosaurier ist, bietet sie immer noch ein besseres Verhältnis zwischen Gigabyte und Preis als eine SSD. Doch selbst letztere stünde im MacBook damit vor dem Aus, da Apple hier eigene Flash-Speicher fest verbaut. Und dort ist das GB/Preis-Verhältnis noch einmal schlechter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schöne Ergänzung: Real Racing 3 unterstützt jetzt iOS-Game-Controller

iconDie Rennsimulation Real Racing 3 hat sich heute mal wieder eine Pole Position bei uns erkämpft. Anlass ist das aktuell veröffentlichte Update auf Version 2.1.0. Damit machen die Entwickler auf dem Freemium-Modell basierende App nämlich kompatibel mit iOS-Game Controllern. Sofern ihr also einen der der verschiedenen mittlerweile angebotenen und mit iOS 7 kompatiblen Spiele-Controller besitzt, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game Center-Alternative: Microsoft will Spielernetzwerk Xbox Live auf iOS und Android ausweiten

Wie The Verge berichtet, plane Microsoft Xbox Live in großem Stil demnächst auch für iOS und Android anzubieten. Bis jetzt war der Dienst, mit dem sich ähnlich wie bei Game Center von Apple Freunde verwalten, Highscores vergleichen und Erfolge ernten lassen, nur für Microsoft-Geräte wie die Xbox, Windows und Windows Phone verfügbar. Eine Ausnahme ist das Microsoft-eigene Spiel...

Game Center-Alternative: Microsoft will Spielernetzwerk Xbox Live auf iOS und Android ausweiten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird: Aller 24 Minuten folgen neue Klone im App Store

Vor ein paar Wochen berichteten wir bereits, dass Apple seit dem Hype rund um das Spiel Flappy Bird keine Apps mehr für den App Store zulässt, die das Wort „Flappy“ im Namen beinhalten. Laut einem Medienbericht ist dies aktuell jedoch nicht mehr der Fall.

Spiele-App Flappy Bird

Wenn wir derzeit einen Blick in die deutschen Charts der kostenlosen Apps der Kategorie „Spiele“ werfen, so befindet sich mit „Flappy Wings“ ein Vertreter dieser Klone von Flappy Bird auf dem dritten Platz. Einige weitere Ableger sind zudem in den Top 100 zu finden. In den US-Charts ergibt sich ein deutlich anderes Bild. Hier existieren noch viele weitere Klone, wobei vor allem die Ausführungen mit Promis hervorstechen. Auf dem ersten Platz ist zum Beispiel das Spiel „Tiny Flying Drizzy“ zu finden, wobei der Vogel aus Flappy Bird mit dem Kopf des Sängers Drake ersetzt wurde. Ähnliche Varianten mit Miley Cyrus stehen ebenso zum kostenlosen Download bereit.

Flappy Bird mit Justin Bieber, Miley Cyrus und Drake

Wie das Online-Magazin Pocket Gamet berichtet, wird im Apple App Store alle 24 Minuten ein neuer Klon von Flappy Bird veröffentlicht. Laut der Quelle kommen somit im Durchschnitt gut 60 Klon-Apps in den App Store.

Der Entwickler Dong Nguyen entfernte seine populäre Gratis-App Flappy Bird aus dem Portfolio von App Store. Daraufhin arbeiteten zahlreiche Nachahmer an ähnlichen Spielen, um den Hype ausnutzen und Umsätze mit eingeblendeter Werbung verdienen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just 6 Weeks: iPhone-App hilft beim täglichen Fitness-Trainung

Just 6 Weeks haben wir euch schon einmal im letzten Jahr vorgestellt. Derzeit rangiert die iPhone-App in den Top-10 der meistgekauften Apps – Grund genug einen erneuten Blick zu wagen.

Just 6 WeeksDie für das iPhone optimierte Applikation Just 6 Weeks (App Store-Link) verspricht dem Nutzer in nur sechs Wochen den Körper in Form zu bringen. Mit einem aktualisierten iOS 7-Layout kann die Optik und das Design überzeugen, auch die Inhalte der 89 Cent günstigen Applikation können sich sehen lassen.

Die App konzentriert sich auf die folgenden Übungen: Liegestütz, Situps, Dips, Kniebeugen und Klimmzüge. Bevor man zum Training übergeht, sollte man zuerst den vorherigen Fitnesstest machen, um so in einem angenehmen Level zu starten. Danach sollte man sich wöchentlich mindestens drei Tage 10 Minuten Zeit nehmen und die angezeigten Übungen absolvieren.

Im Startbildschirm sieht man die verschiedenen Übungen aus denen man wählen kann, bestenfalls wählt man die vorgeschlagene Übrung, die perfekt in den Trainingsplan passt. Durch den Klick auf Start beginnt die Übung. Natürlich werden alle Anweisungen genau erklärt, auch trackt die Applikation alle Aktivitäten, wobei man immer ehrlich zu einem selbst sein sollte, denn das iPhone kann natürlich nicht prüfen, ob die Übungen wirklich ausgeführt wurden. Schummeln ist also machbar, hebelt aber den Sinn der App komplett aus.

Zusätzlich bietet Just 6 Weeks einen Workout-Plan mit Erinnerungen, so dass man wirklich immer am Ball bleibt, denn ansonsten ist jedes Fitness-Programm sinnlos. Regelmäßig werden automatisch Anpassung an der Workout-Intensität vorgenommen, die automatisch nach dem Level angepasst werden. Detailliert Statistiken der durchgeführten Übungen sind ebenfalls vorhanden.

Für 89 Cent ist die kleine Motivations- und Ausführungshilfe zu empfehlen, mit etwas Disziplin und kurzer Recherche im Internet, könnte man sich eine App auch sparen – komfortabler ist es natürlich mit digitaler Unterstützung. Klar ist: Wer die Zeit und das Geld für ein gutes Fitness-Studio hat, wird dort sicher besser beraten sein – doch das ist eben nicht bei jedem der Fall.

Der Artikel Just 6 Weeks: iPhone-App hilft beim täglichen Fitness-Trainung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Apple arbeitet an Siri-Erweiterung für Drittanbieter-Apps

Nach wie vor halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Apple an einem Produkt für das Handgelenk arbeitet. Wird es eine Smartwatch als verlängerter Arm des iPhones? Wird es ein Gesundheitsarmband, welches verschiedene Vitalfunktionen des Anwenders überwacht? Oder integriert Apple alles in einem Produkt? In welche Richtung entwickelt sich die iWatch?

iwatch_fuelband_konzept

Wie The Information (via MR) berichtet, arbeitet Apple derzeit intensiv daran, die Möglichkeiten von Siri für die sogenannte iWatch zu erweitern. Unter anderem arbeitet der Hersteller aus Cupertino an der Siri-Erweiterung für Drittanbieter-Apps.

Die Eingabemöglichkeiten bei einer iWatch dürften durchaus beschränkt sein. Während beim iPhone aktuell 3,5“ oder 4“ zur Multitouch-Eingabe zur Verfügung stehen, wird die iWatch ein Display kleiner als 2“ besitzen. Eingaben sind bei so einer Größe beschränkt. Genau an diese Stelle soll Siri treten und dem Anwender per Sprache neue Möglichkeiten bieten.

Applikationen, die auf der iWatch installiert  oder die über die iWatch am iPhone angesprochen werden, würden über die von Apple bereit gestellten Programmierschnittstellen die Interaktion mit Siri gewährleisten. So könnten Anwender z.B. Nachrichten versenden, ohne zwangsläufig auf die Apple eigene Nachrichten-App zu setzen oder einen Mietwagen über die App XYZ bestellen. Das Ganze wäre natürlich auch für die iOS-Geräte interessant.

Zudem spricht der Bericht davon, dass Apple an einer Technologie arbeitet, die dynamisch die passenden Inhalte auf dem iWatch Display anzeigt. Joggt ein User beispielsweise, werden ihm die passenden Daten angezeigt. Das eingebundene Foto zeigt eine iWatch Konzept, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6C-Konzept aufgetaucht

low-cost-iphone-concept-g3-06

Bei weitem nicht jedes Konzept das im Internet herumschwirrt, trifft den Geschmack vieler Apple-Fans. In diesem Fall haben wir ein Designkonzept der iPhone 6C-Serie gefunden, welches unserer Meinung nicht gerade perfekt gestaltet worden ist, wir euch aber trotzdem zeigen wollen. Die Bauweise ist zwar sehr dünn gehalten und auch das Display ist sehr groß geratenn (4,7-Zoll), dennoch können wir uns mit der sehr kantigen Form nicht abfinden und sind auch der Meinung, dass Apple solch ein Gerät sicherlich nicht bringen wird. Dennoch gehen wir nun auch ein bisschen auf die technischen Details des Konzepts ein. Es befindet sich ein Finger-Print-Sensor direkt unter dem Homebutton und auch das Thema “randloses Display” wird im Konzept aufgenommen.

Alles in allem ist das Konzept technisch sicherlich durchdacht, doch leider ist das Aussehen überhaupt nicht unser Fall. Vielleicht wird sich Apple aber gerade in diese Richtung bewegen, um sich wieder am Samsung Galaxy S5 vorbeizudrängen. Wir sind auf jeden Fall interessiert daran, welche Konzepte noch auftauchen werden und welche Ideen die Entwickler noch haben werden.

Wie seht ihr das Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Sage von Kolossus

Baue ein Imperium von Grund auf! Übernimm die Rolle eines 300 Jahre alten Herrschers. Auf ihm lastet ein Fluch, dass er so lange ohne seine wahre Liebe leben muss, bis er die Götter für seine Anmaßung entschädigt hat. Sammle Rohstoffe, erforsche neue Werkzeuge und baue größere und bessere Häuser, während du für dein Volk sorgst und Einwanderer anlockst. Voller außergewöhnlicher Grafik und atemberaubender Musik ist Die Sage von Kolossus ebenso episch wie spannend!

Verkaufsargumente:

  • 7000 Gegenstände zu finden
  • 30 Rohstoffarten
  • 62 zu erforschende Orte
  • Mehr als 50 Mini-Spiele
  • Mehr als 100 Ausbauten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Zentrale: Fotos dokumentieren Fortschritt

Im November erhielt Apple vom Stadtrat in Cupertino die endgültige Freigabe für den Bau der neuen Firmenzentrale. Wie neue, in dieser Woche von der Web-Site Apple Toolbox aufgenommene Fotos des Grundstücks zeigen, wurden inzwischen fast alle alten Gebäude abgerissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Perlator

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Perlator ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Architekt des Campus 2 steht Rede und Antwort

Die Bauarbeiten für Apples neues Hauptquartier sind im vollen Gange, die Abrissarbeiten alter Bauten sind fast abgeschlossen. Auf dem riesigen Areal soll sich nur das ‘Spacechip’ genannte Hauptgebäude befinden, welches von ebenso riesigen Grünflächen umgeben wird. In der Mitte des runden Bauwerks wird sich ebenfalls ein Park befinden. Nun hat Norman Foster, Gründer und Vorstand des zuständigen Architekturbüros Foster+Partners,...

Architekt des Campus 2 steht Rede und Antwort
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple will Apps mehr Zugriff auf Siri geben

Apple arbeitet angeblich daran, die Anbindung des Sprachassistenzsystems an Apps von Drittanbietern zu verbessern – auch im Hinblick auf eine "iWatch" mit begrenzten Touch-Eingabemöglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC soll den A8 Prozessor für die nächste iPhone-Generation produzieren

Nachdem die Gerüchte rund um eine Zusammenarbeit zwischen Apple und dem Unternehmen Taiwan Semiconductor Manufactoring Co. TSMC bereits seit einigen Jahren kursieren, soll nun eine Kooperation beschlossen worden sein. Im Detail dreht es sich dabei um die Fertigung der nächsten Chip-Generation Apple A8 für die kommenden iOS-Geräte iPhone, iPad und iPod touch, die in der zweiten Jahreshälfte 2014 zu erwarten sind.

Apple A7

Die neuesten Behauptungen rund um eine Kooperation von Apple und TSMC wurden von der Commercial Times aus Taiwan veröffentlicht. Demzufolge habe TSMC das größte Auftragsvolumen zur Fertigung vom A8 Prozessor erhalten. Dem Rivalen Samsung möchte Apple somit Kontingente abnehmen. Ob an dieser Meldung wirklich etwas dran ist, können wir nicht sagen. Wie immer ist es beim Thema TSMC nicht sicher, ob es wirklich zu einer Zusammenarbeit mit Apple kommen wird, da diese Spekulationen bereits seit Langem im Umlauf und noch keine detaillierten Kooperationen beschlossen wurden. Bisher war vor allem der Konkurrent Samsung für die Zulieferung der Prozessoren für Apples mobile iOS-Geräte zuständig. Selbst der neueste 64-Bit-Prozessor, der im iPhone 5s, dem iPad Air sowie im iPad mini Retina zum Einsatz kommt, stammt aus Fabriken vom südkoreanischen Konzern Samsung.

20-Nanometer-Verfahren soll beim A8 Chip zum Einsatz kommen

Zuletzt wurde in Asien noch berichtet, dass TSMC eine Fabrik baut, in der in Zukunft Chips nach dem 20-Nanometer-Verfahren produziert werden sollen. Angeblich handelt es sich dabei um den A8 Chip von Apple. Die Serienproduktion soll im zweiten Quartal 2014 in Angriff genommen werden.

Die Gründe für die angenommenen Kooperationen mit TSMC liegen auf der Hand. Apple möchte sich laut dem Bericht von seiner aktuellen Abhängigkeit von Samsung lösen und lieber mit einem dritten Lieferanten zusammenarbeiten als mit einem direkten Konkurrenten in den Märkten der Smartphones und Tablet-Computer. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Autohalterung: “Dash Grip Ex” ermöglicht Einhand-Bedienung

Dash-Grip-EX-One-Handed-OperationWir kommen gleich zum Dash Grip Ex (der aus dem Bild) wollen eingangs aber versuchen die folgende Frage zu beantworten: Welche Autohalterungen lassen sich derzeit für iPhone 5 bzw. 5s-Besitzer empfehlen? Neben zahlreichen No-Name-Produkten, die es beim spontanen Bummel durch den großen Elektro-Markt in der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: In den USA ein Flop?

MacWorld stellt eine interessante These auf. Das Magazin meint, dass Apple derzeit noch den Erfolg von iTunes Radio durch eine schlechte Performance verhindert. Der neue Dienst hätte sehr geringen Zuspruch - und das nicht ohne Grund. Apple selbst bremst iTunes Radio durch zahlreiche Bugs und zu wenig Engagement aus. Aussagenkräftige Zahlen zu den Abos gibt es allerdings derzeit noch nicht.iTunes Radio ist ein Flop in den USA. Davon ist Christopher Breen von MacWorld überzeugt. Zum sechsmonatigen Bestehen von iTunes Radio in den USA hat sich der Autor die gröbsten Fehler des Dienste ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch soll angeblich via Siri gesteuert werden

Gerüchte besagen, dass Apple aktuell daran arbeitet, Siri für Entwickler zu öffnen.

Das bringt nicht nur für Entwickler interessante Möglichkeiten, sondern soll auch für die iWatch ein Kauf-Argument sein. Die Technologie ist besonders praktisch, wenn es darum geht, auf dem kleinen Smartwatch-Display Apps anzuzeigen. Da der Platz dabei ja ziemlich begrenzt ist, soll Siri sich um große Teile davon kümmern. Auch Sprachkommandos sollen eine große Rolle spielen. Bekanntlich wird vermutet, dass es sich bei der iWatch um ein Fitness-Gerät handeln wird. Appleinsider berichtet, dass es Ende 2014 so weit sein könnte und Apple das (schon länger erwartete) Device dann vorstellt.

iWatch weitere Ansicht

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

 

Gangster Granny Gangster Granny
(128)
0,89 € Gratis (uni, 167 MB)

Miku Flick/02 Miku Flick/02
(33)
7,99 € 4,49 € (uni, 924 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1146)
0,89 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(609)
2,69 € Gratis (iPad, 53 MB)
Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
1,99 € 0,99 € (uni, 326 MB)
Shellrazer Shellrazer
(245)
3,59 € 1,79 € (uni, 50 MB)
Bloo Kid Bloo Kid
(39)
1,79 € Gratis (uni, 12 MB)
MagMaze MagMaze
(39)
0,89 € Gratis (uni, 44 MB)
Hollywood Monsters Hollywood Monsters
(136)
5,49 € 0,89 € (uni, 1592 MB)
Time Geeks: Find All!
(341)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)
Time Geeks: Find All! HD
(180)
2,69 € 1,79 € (iPad, 49 MB)
Demon Assault Demon Assault
(22)
1,79 € Gratis (iPhone, 35 MB)
Demon Assault HD Demon Assault HD
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (iPad, 45 MB)
Dead Raid Dead Raid
(41)
1,79 € Gratis (uni, 170 MB)
Violett Violett
(30)
4,49 € 0,89 € (uni, 445 MB)
Shock-X. - Space shooter wars paper Shock-X. - Space shooter wars paper
(35)
0,89 € Gratis (iPhone, 37 MB)
Iesabel Iesabel
(153)
5,49 € 0,89 € (uni, 918 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(11)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 2: EVO
(35)
2,69 € 0,89 € (iPad, 63 MB)
Joust Legend Joust Legend
(61)
1,79 € Gratis (uni, 281 MB)
Strength in Numbers Strength in Numbers
(8)
2,69 € Gratis (uni, 41 MB)
Frederic: Resurrection of Music
(66)
1,79 € 0,89 € (uni, 457 MB)
KingHunt KingHunt
(39)
2,69 € 0,89 € (uni, 78 MB)
The Blackhole The Blackhole
(71)
0,89 € Gratis (uni, 38 MB)
Bézier Bézier
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Azkend Azkend
(345)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 24 MB)
Newton Newton's Dice HD
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 40 MB)
Medieval Defenders HD Medieval Defenders HD
(5)
0,89 € Gratis (iPad, 54 MB)
Beatdown! Beatdown!
(32)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
FMX Riders FMX Riders
(503)
2,69 € Gratis (uni, 49 MB)
Mahjong Artifacts® (Full) Mahjong Artifacts® (Full)
(933)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 49 MB)
Mahjong Artifacts® HD (Full) Mahjong Artifacts® HD (Full)
(1611)
4,49 € 1,79 € (iPad, 37 MB)
R-TYPE R-TYPE
(107)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)
The Last Express The Last Express
(43)
4,49 € 0,89 € (uni, 1294 MB)
Waking Mars Waking Mars
(310)
4,49 € 0,89 € (uni, 293 MB)
Ski Safari: Adventure Time
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 64 MB)
Minigore 2: Zombies
(510)
2,69 € 1,79 € (uni, 56 MB)
FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(368)
14,49 € 6,99 € (uni, 429 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 5. März (9 News)

Was passiert heute in der Apple-Welt? In unserem News-Ticker gibt es alle wichtigen Informationen kurz und kompakt.

+++ 18:20 Uhr – Apps: Gmail mit Hintergrundaktualisierung +++
Google hat der Gmail-App (App Store-Link) endlich die Hintergrundaktualisierung aus iOS 7 spendiert. So werden neue E-Mails schon im Hintergrund geladen, auch wenn die Applikation nicht geöffnet ist. Wird die App geöffnet, stehen sofort alle neuen E-Mails zur Verfügung. Zusätzlich wurde die Anmeldung in Google-Apps vereinfacht – hier sind Maps oder Chrome zu nennen. Meldet man sich in einer App an, wird man automatisch in allen anderen Google-Apps angemeldet.

+++ 18:20 Uhr – Apps: ZDFheute mit iOS 7 Optimierung +++
Die Applikation ZDFheute (App Store-Link) hat heute weitere Optimierungen in Richtung iOS 7 erhalten. Das Design wurde schon mit dem letzten Update angepasst, ab sofort werden alle iOS 7 spezifischen Funktionen unterstütz. Die Applikation ZDFheute ist eine gute Nachrichten-App für iPhone und iPad.

+++ 18:10 Uhr – Apple: Erweiterung von Siri +++
Siri wird bald nicht nur im Auto ein Zuhause finden, auch sollen weitere Drittanbieter-Apps/Zubehör auf Siri zugreifen können. Allen voran ist natürlich die iWatch, bei der die Gerüchte nie abreißen. Den ausführlichen Bericht gibt es bei den Kollegen von TechCrunch.

+++ 15:30 Uhr – CarPlay: Ausführliches Video +++
CarPlay und ein damit verbundener Neuwagen dürfte für die meisten von uns noch in weiter Ferne liegen. In diesem Video könnt ihr euch die iPhone-Integration ins Auto noch einmal ganz genau ansehen.

+++ 8:20 Uhr – Apps: Blackberry Messenger mit Werbung +++
Berryreview.com hat in den FAQs des Messengers einen Hinweis auf Werbung gefunden. So sollen in einer Beta-Version Anzeigen in “Einladungen” und “Updates” getestet werden und könnten schon bald Realität werden.

+++ 7:25 Uhr – Apple: iOS 7.1 kann jederzeit kommen +++
Wie sieht es eigentlich mit dem nächsten iOS-Update aus? Die US-Webseite Daring Fireball will erfahren haben, dass es jederzeit soweit sein kann. iOS 7.1 soll für die iTunes Festival App erforderlich sein, die für das in wenigen Tagen startende SXSW in Austin aktualisiert wird. Mit iOS 7.1 sollen die ständigen Abstürze des Systems behoben werden.

+++ 7:20 Uhr – Twelve South: SurfacePad für iPad mini +++
Twelve South hat gestern Abend mit dem SurfacePad eine ultradünne Schutzhülle für das iPad mini vorgestellt. Wir haben bereits ein Testmuster angefragt und werden berichten, sobald das Produkt in Deutschland auf dem Markt ist. Bis dahin findet ihr alle wichtigen Informationen auf der Hersteller-Webseite. Eine Version für das iPad Air soll bald folgen.

+++ 7:15 Uhr – Spiele: Real Racing 3 mit Update +++
Das beliebte Freemium-Rennspiel Real Racing 3 wurde aktualisiert und bietet neben einem neuen Auto nun auch die Möglichkeit, Fahrzeuge individuell mit Aufklebern zu versehen und weitere Einstellungen anzupassen. Der Download ist natürlich kostenlos.

+++ 7:10 Uhr – Lightning-Kabel: Rost eine Gefahr? +++
Aus Amerika schwappt aktuell diese Nachricht herüber: Die Gold-Kontakte der Lightning-Kabel können durch Rost befallen und damit unbrauchbar werden. Hat jemand von euch dieses Phänomen schon beobachten können?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 5. März (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

GEO Special New York GEO Special New York
(277)
6,99 € 1,99 € (5.4 MB)
LogTen Pro Pilot Logbook for iPhone LogTen Pro Pilot Logbook for iPhone
(13)
26,99 € 21,49 € (iPhone, 34 MB)
LogTen Pro Universal Pilot Logbook LogTen Pro Universal Pilot Logbook
(25)
69,99 € 54,99 € (iPad, 42 MB)
LogTen Pro Universal Pilot Logbook LogTen Pro Universal Pilot Logbook
(25)
69,99 € 54,99 € (uni, 42 MB)
Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte Einkaufsliste - Organizy Einkaufstüte
(476)
1,79 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Design Tools Design Tools
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)
Website Maker with Dropbox Upload Integration Website Maker with Dropbox Upload Integration
(7)
8,99 € 4,49 € (iPad, 13 MB)
ClouDrop for Cloudapp ClouDrop for Cloudapp
(7)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(208)
1,79 € 0,89 € (uni, 20 MB)
WorldScan - das hohe Fotogerät & Scanner & PDF WorldScan - das hohe Fotogerät & Scanner & PDF
(120)
2,69 € Gratis (iPhone, 9.3 MB)
Net Status - remote server monitor Net Status - remote server monitor
(264)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 2.5 MB)
aTimeLogger 2 aTimeLogger 2
(42)
2,69 € 0,89 € (uni, 13 MB)
Grafio - Diagrams & ideas Grafio - Diagrams & ideas
(118)
8,99 € 4,49 € (uni, 60 MB)
ABBYY Business Card Reader ABBYY Business Card Reader
(126)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 37 MB)
Der Geschichtskalender Der Geschichtskalender
(3266)
0,99 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)

Gesundheit/Sport

Spaziergang-Tagebuch Spaziergang-Tagebuch
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (uni, 3.3 MB)
Läufertagebuch Läufertagebuch
(135)
4,99 € 2,99 € (uni, 3.7 MB)

Musik

Little Big Piano Little Big Piano
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (uni, 15 MB)
StudioTrack StudioTrack
(13)
8,99 € 4,49 € (iPad, 38 MB)
CanOpener — for Headphones CanOpener — for Headphones
(19)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)

Foto/Video

Safety Photo+Video Safety Photo+Video
(187)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)
Zitrr Camera Zitrr Camera
(65)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 21 MB)
Air-Photos Air-Photos
(15)
2,69 € Gratis (uni, 5.1 MB)
Wood Camera - Vintage Photo Editor Wood Camera - Vintage Photo Editor
(93)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 39 MB)
XnSketch XnSketch
(33)
1,79 € Gratis (uni, 10 MB)
Baldify Baldify
(56)
0,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(119)
0,89 € Gratis (iPhone, 15 MB)

Kinder

Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone
(13)
1,99 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Afrika - Tierwelten für Kinder Afrika - Tierwelten für Kinder
(31)
2,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 75 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder Asien - Tierwelten für Kinder
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 67 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone
(7)
1,99 € Gratis (iPhone, 58 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder Nordpol - Tierwelten für Kinder
(12)
2,99 € Gratis (iPad, 47 MB)
Tatütata Wunderwimmelbuch Tatütata Wunderwimmelbuch
(129)
2,99 € Gratis (uni, 309 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt versehentlich geheime Lizenzvereinbarung mit Nokia offen

Es klingt nach einem klassischen Eigentor: Im langwierigen Patent-Verfahren Apple gegen Samsung ist es im Falle einer Verfahrensfrage zu einer überraschenden Kehrtwende gekommen. Patenteblogger Florian Müller hat jetzt eine interessante Geschichte veröffentlicht. Wie es aussieht, könnte Apple eine Strafe für die Offenlegung geheimer Lizenzvereinbarungen mit Nokia drohen. Das ganze ist deshalb so brisant, da Apple genau aus diesem Grund im vergangenen Jahr eine Strafe gegen Samsung erwirken konnte. Damals hatten Samsung Anwälte von der Kanzlei Quinn Emmanuel als streng vertrauliche ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stealth-Abenteuer "Midnight Bite": Bis(s) du entdeckt wirst...


Seit dem vergangenen Spiele-Donnerstag könnt ihr Midnight Bite (AppStore) von Milkstone Studios aus dem AppStore laden. Nachdem wir euch bereits auf den Release der 1,79€ teure und 57 Megabyte großen Universal-App aufmerksam gemacht haben, wollen wir euch den Titel nun noch einmal ausführlicher vorstellen.

Der Titel ist ein Stealth-Game, bei dem ihr mit dem kleinen Vampir Draku in der Stadt deinen Durst nach Blut stillen musst. Dafür schleichst du dich durch die düsteren Umgebungen, immer auf der Suche nach geeigneten Opfern. An sie gilt es sich dann unbemerkt heranzuschleichen und deine Zähne dann tief in ihr Fleisch zu versenken. Das klingt jetzt aber doch etwas martialischer als es am Ende ist, eigentlich ist der Titel durchaus auch für (schon etwas ältere) Kinder geeignet.

Doch du bist bei deiner Suche nach lebendigen Opfern nicht gerade willkommen, zahlreiche Wachen patrouillieren in den einzelnen Leveln. Ihrem durch einen Lichtkegel markiertem Blickfeld gilt es zu entgehen, denn sonst wirst du entdeckt, sie jagen dich und der weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail 3 führt Hintergrundaktualisierung ein

gmail-thumbGoogle hat Version 3.0 seiner Gmail-App (AppStore-Link) ausgegeben und erweitert die Universal-Anwendung nun erstmals um die Kompatibilität zu der mit iOS 7 eingeführten Hintergrundaktualisierung. Googles Beipackzettel beschreibt das lang erwartete Feature pointiert: Hintergrundaktualisierung: Ihre E-Mails werden jetzt auch dann abgerufen, wenn Gmail nicht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
39,99 € 31,99 € (6470 MB)
Memoria Memoria
(19)
19,99 € 9,99 € (8978 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(13)
19,99 € 9,99 € (5650 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(15)
19,99 € 9,99 € (5898 MB)
Iesabel Iesabel
(7)
5,49 € 0,89 € (1161 MB)
Battlestations: Pacific
(21)
17,99 € 6,99 € (6157 MB)
Battlestations: Midway
(15)
13,99 € 4,49 € (4060 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
17,99 € 12,99 € (2121 MB)
Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(32)
4,49 € 1,79 € (29 MB)
Waking Mars Waking Mars
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (315 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(19)
26,99 € 17,99 € (11682 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(21)
5,99 € 3,59 € (317 MB)
Motor Town: Die Seelen der Maschinen
(37)
5,99 € 3,59 € (231 MB)
Mountain Crime: Die Vergeltung
(27)
5,99 € 3,59 € (912 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(20)
5,99 € 3,59 € (561 MB)
Das Haus am See: Kinder der Stille Sammleredition
(22)
8,99 € 5,49 € (686 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (55 MB)

Produktivität

LogTen Pro 6 LogTen Pro 6
(70)
89,99 € 69,99 € (33 MB)
Sunwriter Sunwriter
(6)
4,49 € 0,89 € (5.1 MB)
Durations Durations
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (1.1 MB)
Disk Diet Disk Diet
(946)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)
WiFi Scanner WiFi Scanner
(39)
2,69 € 0,89 € (3.1 MB)
Better Music Converter - convert any audio Better Music Converter - convert any audio
Keine Bewertungen
11,99 € 8,99 € (7.6 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
Keine Bewertungen
13,99 € Gratis (1.7 MB)

Musik

MicroWave - Audio Editor und Recorder MicroWave - Audio Editor und Recorder
(15)
26,99 € 17,99 € (7.8 MB)

Foto/Video

Photo Supreme Photo Supreme
Keine Bewertungen
69,99 € 44,99 € (12 MB)
PhotoPackage PhotoPackage
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (6.5 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (62 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt in einem Patent gebogenes iPhone-Display

 6a0120a5580826970c01a3fccbd980970b-800wi

In diesem Tagen hagelt es Apple-Patente wie noch selten zuvor und es sind wirklich sehr gute Ideen von Apple dabei. Wie viele andere Patente zeigt auch dieses ein neues Geräte, welches bis jetzt noch nicht auf dem Markt erschienen ist. Das Patent gibt an, dass Apple mit den Gedanken spielt, ein iPhone zu bauen, welches mit einem umrundeten Display ausgestattet ist und sich dadurch von beiden Seiten nutzen lässt. Erstaunlich ist, dass es weder einen Homebutton noch andere Knöpfe gibt, die via Mechanik angesteuert werden. Somit kann Apple auf alle anfälligen Teile verzichten.

Wird es das Gerät jemals geben?
Wir denken schon, dass Apple irgendwann solch ein Produkt präsentieren wird, aber wir darauf noch etwas länger warten müssen. Wir gehen davon aus, dass man erst beim iPhone 8 oder vielleicht erst beim iPhone 9 mit solch einer Technologie glänzen kann. Problematisch an der Bauweise ist, dass das Gerät nicht herunterfallen soll/darf da es keine Rückseite mehr besitzt, sondern nur noch Display. Wir finden es aber toll, jetzt schon einen Blick darauf werfen zu dürfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.3.14

Produktivität

FidelityCard FidelityCard
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Memory Diag Memory Diag
Preis: Kostenlos

Bildung

Flashcard Analytics Flashcard Analytics
Preis: Kostenlos
PDF Assistant Lite PDF Assistant Lite
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Musik

Superstring Pro Superstring Pro
Preis: „19,99$“ 17,99 €

Entwickler-Tools

TextWrangler TextWrangler
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bare Bones aktualisiert BBEdit und TextWrangler

Bare Bones Software hat die Code- und Texteditoren BBEdit und TextWrangler in neuen Versionen herausgebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat gute Aussichten im Konkurrenzkampf gegen Samsung in “aufstrebenden Märkten”

Eine Untersuchung von Upstream und Ovum hat ergeben, dass Apple Samsung einige Marktanteile insbesondere in den aufstrebenden Märkten abjagen könnte.

galaxy-note-iphone-5s

Während das iPhone besonders in den USA und Japan begehrt ist, kommt Samsung in Ländern wie China, Indien, Brasilien und Indonesien noch immer die Führung zu. Doch dieses Ungleichgeweicht soll sich laut Upstream und Ovum bald verschieben.

Eine Befragung von 4.504 Smartphone- und Tablet-Nutzern aus den verschiedenen Regionen hat ergeben, dass Apple in den Märkten mit großem Wachstumspotenzial an Attraktivität zulegen konnte und inzwischen zur begehrtesten Marke geworden ist. Ein Jahr zuvor hatte Samsung die Liste noch angeführt. An zweiter Stelle folgte Nokia, Apple nahm damals nur den dritten Platz ein.

Nachgegeben hat vor allem Nokia, das von 22 Prozent 2013 auf aktuell 13 Prozent gesunken ist. Samsung bleibt mit 29 Prozent bei einem Minus von drei Punkten weiter stabil und Apple führt mit 32 Prozent die Liste an.

Apple konnte darüber hinaus besonders auf dem Schlüsselmarkt China zulegen: um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr stieg die Beliebtheit auf aktuell 42 Prozent. Der Einstieg bei China Mobile scheint sich also durchaus auszuzahlen.

Während das Smartphonegeschäft in den etablierten Märkten sich langsam dem Höhepunkt annähert, bestätigt Upstream-Geschäftsführer Marco Veremis die gestiegene Bedeutung der neuen Märkte, auf die sich die Entscheidungsschlacht zwischen den Smartphone-Herstellern längst verlagert hat.

Laut Veremis beherrscht Google zwar noch immer den Markt, doch die Unzufriedenheit vieler Nutzer mit dem Softwaredienst Google Play Store bietet für Konkurrenten wie Apple einige Chancen auf Zugewinne, falls sie es vermögen, die Fehler Googles zu vermeiden. Dazu zählen eine offenbar unpassende Platzierung von Werbung im App Store und eine wenig nutzerfreundliche Struktur des Downloadangebots.

Als weiteres Erfolgskriterium nannte er die Bereitstellung von alternativen Zahlungsmöglichkeiten neben dem Kreditkartensystem. Sollte es Apple gelingen, sich auf diese Probleme einzustellen, könnte der Konzern gegenüber Samsung und Google einigen Boden gewinnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magazin-App Flipboard übernimmt Zite von CNN

Magazin-App Flipboard kauft CNNs Zite

Eine Magazin-App übernimmt die andere: Flipboard hat dem Nachrichtensender CNN die App Zite abgekauft. Sie zeigt dem Nutzer nach dessen Interessen vorsortierte Inhalte – die Technik soll Teil von Flipboard werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent zeigt iPhone mit Rundum Display

Eine gestern patentierte Idee von Apple beschreibt ein iPhone, das mit einem gebogenen Display ausgestattet ist, welches das gesamte iPhone umschließt.    Immer wieder geht es in großen Technologieunternehmen um Innovationen und neue Ideen. Um diese Ideen für sich zu beanspruchen sollte man als Firma ein Patent anmelden und möglichst genau definieren worum es sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harmony Smart Keyboard: Bluetooth-Tastatur mit Touchpad und Fernbedienungsfunktion

appMit dem Harmony Smart Keyboard hat Logitech eine Tastatur mit integriertem TouchPad vorgestellt, die sich sowohl mit Apple TV verbinden, als auch als Universal-Fernbedienung nutzen lässt. Zunächst einmal lässt sich die Tastatur die ganz gewöhnlich über Bluetooth mit einem Computer oder auch Apple TV verbinden und nutzen. Das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Twins: gelungene Mischung aus Schiebepuzzle und Plattformer neu im AppStore


Bevor es am morgigen Spiele-Donnerstag wieder richtig rund geht, sind bereits am heutigen Tag ein paar interessante Neuerscheinungen im AppStore erschienen. Einige haben wir euch schon vorgestellt, eine weitere ist nun an der Reihe: Lost Twins : A Sliding Puzzle Game (AppStore) von weRplay. Der Download der gut 40 Megabyte großen Universal-App kostet euch 2,69€.

Lost Twins : A Sliding Puzzle Game (AppStore) ist eine Mischung aus Schiebepuzzle und Plattformer. Du schlüpfst in die Rollen der beiden Geschwister Ben und Abi, die beide jeweils zu einer Tür, dem jeweiligen Levelausgang, gelotst werden müssen. Dafür kannst du zwischen den beiden Charakteren über einen Button hin- und herswitchen, weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jaksta Media Recorder: Aufnehmen und Konvertieren von Audio- und Videoinhalten aus dem Netz

Manchmal stellt einen das Leben vor schier unlösbare Probleme. Oder habt ihr schon einmal versucht, einen BBC Radio On Demand-Stream herunterzuladen? Zum Glück gibt es den Jaksta Media Recorder.

Jaksta Media RecorderDie BBC Radio-Streams sind nämlich eine Sache für sich, da sie in dem mittlerweile rar gesäten Real-Format vorliegen. Aber auch mit diesem Dateiformat hat der Jaksta Media Recorder keinerlei Probleme, ebenso wenig wie mit vielen anderen Mediendateien in Audio- und Videoform, die über zahlreiche Kanäle gestreamt werden. Beispiele sind YouTube, Vimeo, Jango, Laut.fm, SoundCloud, Radium und viele andere. Der Jaksta Media Recorder unterstützt unter anderem Website-Formate und -Protokolle wie flv, http, rtmp, icecast, wmv, asf, mp3, mp4 und swf. Die Developer sprechen auf ihrer Webseite davon, dass unter anderem derzeit mehr als 100.00 Video-Websites unterstützt werden.

Das Vorgehen ist dabei ebenso einfach wie komfortabel: Nach dem Start des Media Recorders besucht man einfach die entsprechende Website, aktiviert den Recorder-Scan im Programm und startet den Stream. Der Jaksta Media Recorder erkennt dann eigenständig, dass ein Video- oder Audioinhalt abgespielt wird, und fügt diesen einer Downloadliste hinzu. Dieser Vorgang wird mit einem kleinen PopUp über die Nachrichtenzentrale bestätigt, auf Wunsch kann auch ein akustisches Signal ausgegeben werden, wenn der Download erfolgreich abgeschlossen wurde. In den Einstellungen lässt sich außerdem ein spezieller Speicherort für die Downloads festlegen.

Die heruntergeladene Datei richtet sich dabei immer an der Ursprungsqualität des Streams aus: Wird beispielsweise ein YouTube-Video mit 720p angesehen, wird auch dieses Format für die herunterzuladende Datei ausgewählt. Da manche Streams allerdings nicht direkt mit dem Mac kompatibel oder für die weitere Verarbeitung ungeeignet sind, bietet der Jaksta Media Recorder an, diese Files gleich in ein bestimmtes Format zu konvertieren. Am unteren Rand des Programmfensters lässt sich zwischen verschiedensten Formaten auswählen, darunter auch mp3, Quicktime, AAC, wav oder DivX. Möchte man die entsprechende Datei für ein bestimmtes Gerät zur Verfügung stellen, hält die App außerdem gängige Formate für die Xbox, das Apple TV oder das iPad 3 als Preset bereit.

Die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Jaksta Media Recorders hat selbst mich überrascht: Einzelne Songs waren bereits nach einigen Sekunden heruntergeladen und dann ebenso schnell konvertiert, sofern gewünscht. Nur beschriften muss der User die entsprechenden Dateien abschließend noch. Ebenfalls vorhanden ist aber auch eine iTunes-Export-Funktion, mit der die aufgenommenen Streams direkt in die Apple-Musikverwaltung eingepflegt werden können. Auch bei HD-Videos von YouTube und Co. konnte ich eine sehr schnelle Verarbeitungsgeschwindigkeit feststellen, so dass die Dateien binnen kürzester Zeit in meinem dafür vorgesehenen Download-Ordner landeten. Wichtig zu wissen ist ebenfalls, dass die Videodateien nicht einmal ganz zuende geschaut werden müssen – es reicht ein kurzes Abspielen, und der Jakstra Media Recorder erledigt den Rest. Prinzipiell ist es so möglich, die App stetig im Hintergrund laufen und während des Surfens alle Mediainhalte von unterstützten Websites herunterzuladen – einfacher geht es wirklich nicht.

Diesen Spass lässt sich das Entwicklerteam von Jaksta derzeit 39,95 Euro kosten, inklusive einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie. Erstanden werden kann das Programm auf der Developer-Webseite nicht nur für den Mac, sondern auch in einer Windows-Version. Legt man noch 20,00 Euro obendrauf, erhält der Nutzer drei weitere nützliche Programme in einem großen Gesamtpaket, den Jaksta Music Miner, den Jaksta Video Converter und den Jaksta Music Converter. Letztere Programme eignen sich zum Umwandeln von bereits bestehenden Files, der Music Miner bringt für die Audio-Aufnahme weitere Features mit sich wie ein Taggen mit Titel und Interpret und ein automatisches Umwandeln in mp3-Dateien. Natürlich können alle Programme auch einzeln erworben werden. Ein erklärendes YouTube-Video zum Jaksta Media Recorder findet ihr abschließend unter diesem Artikel.

Video: Jaksta Media Recorder

Der Artikel Jaksta Media Recorder: Aufnehmen und Konvertieren von Audio- und Videoinhalten aus dem Netz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache – MacMania im neuen Design

Liebe MacMania-LeserInnen!

Es wird euch natürlich aufgefallen sein, dass sich auf unserer Seite einiges verändert hat. Der Grund ist, dass wir heute damit begonnen haben, MacMania an das neue Design anzupassen. Wir hätten euch gerne “vorgewarnt”, was aber leider nicht mehr möglich war, da es ein kleines Missverständnis mit unserem Hoster gegeben hat, was zur Folge hatte, dass wir zu früh von Netz genommen wurden – deshalb der Ausfall. Wir haben versucht, das Beste daraus zu machen. Wie ihr aber selbst sehen könnt, müssen noch einige Anpassungen vorgenommen werden, damit wieder alles wie gewohnt funktioniert.

Performance-Steigerung
Wir haben aber nicht nur unser Design erneuert, sondern auch im Hintergrund daran gearbeitet, die Performance des Systems zu verbessern. Die Ladezeiten waren in letzter Zeit auf Grund der zunehmenden Zugriffe ziemlich langsam. Den Performance-Schub sollten regelmäßigen BesucherInnen hoffentlich auch spüren :). Die Umstellungsphase wird bis in das Wochenende hinein dauern. Wir bitten deshalb schon im Vorhinein um Verständnis dafür, wenn es zu kurzfristigen Ausfällen oder kleineren Funktionsstörungen kommen sollte. Eine ausführlichere Beschreibung darüber, was sich bei MacMania geändert hat, wird in den nächsten Tagen folgen.

Schöne Grüße!

Das gesamte MacMania-Team

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning hält Saphirglas für ungeeignet für Mobilgeräte

Sieht da etwa jemand seine Felle davonschwimmen? Bereits seit dem ersten iPhone beliefert Corning Apple nun schon mit seinem Gorilla Glass für die Displayabdeckung. Aktuell deutet allerdings vieles darauf hin, dass das iPhone 5s das letzte iPhone mit Gorilla Glass gewesen sein könnte und Apple künftig auf selbstproduziertes Saphirglas setzt. Die entsprechende Fabrik in Arizona soll bereits die Produktion aufgenommen haben. Insofern ist es schon beinahe verständlich, dass sich Corning zum wiederholten Male negativ zu dem neuen Material äußert. So auch aktuell wieder auf der Morgan Stanley Technology-Konferenz. Auf die Frage nach den Unterschieden zwischen Gorilla Glass und Saphirglas antwortete der Corning-Manager Tony Tripeny gar, dass letzteres komplett ungeeignet für Mobilgeräte sei. Dies liege zum einen am Preis und zum anderen an der Tatsache, dass es 1,6x schwerer sei als Gorilla Glass. Außerdem seien Saphirkristalle weniger lichtdurchlässig und umweltschädlicher in der Produktion, da man hierfür ungefähr hundertmal soviel Energie aufwenden müsse, als für Gorilla Glass. Zwar sei das Corning-Produkt nicht so kratzfest wie Saphirglas, dafür halte es aber etwa zweieinhalb Mal soviel Druck aus. Manch einer mag soviel Rechtfertigung bereits als nächsten Hinweis deuten, dass Apple tatsächlich künftig auf die Dienste von Corning verzichten wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Groceries – Clevere Einkaufsliste – Erstelle, bearbeite und teile deine Einkaufslisten und Rezepte

Als reine Einkaufsliste kann diese App wirklich nicht mehr bezeichnet werden, auch wenn diese Funktion sicher im Vordergrund steht. Es lassen sich durchaus auch kleinere Aufgaben planen und Rezepte verwalten, für die dann die eingekauften Dinge verwendet werden. Von 0,00 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real Racing 3 unterstützt iOS-7-Gamepads

Real Racing 3 unterstützt iOS-7-Gamepads

EAs Renntitel lässt sich nun mit einem der neuen Game-Controller für iOS 7 steuern. Das Update bringt weitere Fahrzeugmodelle und Anpassungsmöglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple arbeitet an Siri-Erweiterung für iWatch

Die Website The Information legt aktuell einen Bericht vor, der einige interessante Fakten in Bezug auf das iWatch-Betriebssystem liefert.

Demnach soll Siri eine übergeordnete Rolle auf der spekulierten Apple-Uhr spielen. Durch das relativ kleine und in der Folge auch schwerer zu bedienende Display (vermutlich 1 – 2 Zoll) würde die Sprachassistentin den Zugriff auf Apps und Services erheblich erleichtern können. The Information vermutet daher, dass Apple auch Drittanbieter in Siri integrieren möchte. Eine App, die der Nutzer auf die iWatch (oder das iPhone) lädt, würde sich automatisch in die Sprachsteuerung einnisten und Befehle vom Nutzer empfangen.

Dadurch dürften langwierige Aktionen, wie das Buchen eines Mietwagens oder das Schreiben einer Nachricht (egal über welchen Messenger) auf der iWatch schneller von der Hand gehen.

Allerdings müsste der Nutzer, falls die Integration tatsächlich so geplant ist, auch erkenntlich machen, welche App er anspricht. Möglich wäre dies, indem er vor seinem Befehl den Namen der Anwendung oder ein von ihm gewähltes Kennwort ausspricht.

Ferner vermutet The Information, dass die iWatch automatisch Apps öffnen kann – je nach Gebrauch. Wenn der Nutzer zum Beisiel joggt, könnte sich die dazugehörige Fitness-Anwendung ohne Zutun des Users aktivieren. Das erspart ihm das Scrollen durch das kleine Menü.

[via macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail bekommt Update – das ist neu

Nutzer der Gmail-App, aufgepasst – ein neues Update steht bereit zum Download.

Sollte Euer Gerät unter iOS 7 laufen, so verwendet die App nun die Hintergrundaktualisierung. So werden Eure Mails aktualisiert und geladen, auch während Gmail nicht geöffnet und im Vordergrund ist.

Gmail Screen

Auch an der Anmeldung hat Google gearbeitet und sie weiter vereinfacht. Meldet Ihr Euch bei dieser App mit Eurem Google-Account an, so werdet Ihr automatisch auch in den anderen Apps von Google mit diesem eingeloggt.  

Gmail: E-Mail-Dienst à la Google
(3814)
Gratis (uni, 9.2 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TextCenter

TextCenter ist ein Editor für Textdateien mit einer aufgeräumten Oberfläche und nützlichen Funktionen fürs Schreiben, Editieren und Formatieren von Texten auf Deinem iPhone, iPod touch und iPad.

Plain Text Format, UTF-8

Nutzt Markdown von John Gruber (http://www.daringfireball.net) für die Formatierung von Texten.

Frei belegbare Tastatur-Erweiterung für genutzte Symbole und Aktionen.

iCloud mit der Möglichkeit, Ordner per Drag & Drop zu erstellen (wie in iOS).

Austausch von Dokumenten mit anderen Apps auf Deinem iOS Gerät (Öffnen In…)

Duplizieren eines Dokumentes, um an der Kopie weiter zu arbeiten.

Speichern und Laden ausgewählter Textpassagen als Zusatzfunktion im Kopieren/Einsetzen-Menu.

Tweet einer Textauswahl mit maximal 140 Zeichen (erfordert Twitter-Account, s. Einstellungen in iOS)

Emails versenden mit einfachem oder formatiertem Text oder mit Datei im Anhang

Drucken als einfachen oder formatierten Text mit AirPrint (benötigt einen AirPrint kompatiblen Drucker).

Vorschau für formatierten Text, HTML-Code kopieren

Wortzähler und Zeichenzähler

Automatische Weiterführung von Listen

Zusätzliche Wischgesten, um die Einfügemarke ein Zeichen zurück bzw. vor zu bewegen (ein Finger), Widerrufen und Wiederherstellen (zwei Finger).

Unterstützung für TextExpander touch

Unterstützung für Buffer (http://bufferapp.com)

Poste in Tumblr (nutzt die Tumblr App)

Box: Editiere und formatiere Textdateien direkt aus der Box App heraus

Wechsel zwischen Tag und Nacht Modus (Pinch-Geste im Editor wenn Tastatur ausgeblendet)

Verwandle ausgewählten Text in Großbuchstaben bzw. Kleinbuchstaben als Zusatzfunktion im Kopieren/Einsetzen-Menü.

Unterstützung für folgende Dateiendungen:
(zuletzt verwendete Endung wird auch für neue Dokumente gewählt)

.txt .text .md .markdown .mdown .mkdn .mkd .mdwn .mdtxt .mdtext .ft

Universal App

Lokalisierung: Deutsch und Englisch

Download @
App Store
Entwickler: Marco Huettmann
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: 3.8 Millionen Schweizer nutzen Tablets und Smartphones

Jeder Fünfte Schweizer (1.6 Millionen) nutzt laut der neusten Internetnutzungs-Studie von Net-Metrix regelmässig sowohl ein eigenes Tablet wie auch ein Smartphone für den Internetzugang. Fast jeder zweite Schweizer (3.8 Millionen) besitzt mindestens ein Gerät pro Sparte.

Von den Schweizer Smartphone-Besitzern seien 85 Prozent «Heavy Users», also Benutzer, die mit dem Mobiltelefon täglich ein- oder mehrmals ins Internet gehen. Fast alle nutzen daneben noch andere Geräte, um sich ins Internet einzuwählen. Gerade einmal ein einziges Prozent aller Smartphone-Besitzer nutzen ausschliesslich das Smartphone für den Internet-Zugang.

Jeder zweite Schweizer Smartphone-Benutzer besitzt neben dem Smartphone auch mindestens ein Tablet-Computer. 70 Prozent aller Smartphone-Nutzer verwenden sogar drei oder mehr Geräte für die Internetnutzung.

Laut Net-Metrix benutzen 1.9 Millionen Menschen in der Schweiz Tablet-Computer und E-Book-Reader. Von diesen Tablet-Nutzern gehen 95 Prozent damit täglich oder mehrmals täglich ins Internet. 83 Prozent (die erwähnten knapp 1.6 Millionen Schweizer) besitzen neben dem Tablet auch ein Smartphone.

Die Zahlen im Konzext zu den Altersklassen der Geräte-Besitzer offenbart, dass Smartphones bei den 14- bis 19-jährigen sehr hoch im Kurs sind. 84 Prozent aller Schweizer in dieser Alterskategorie haben laut der Net-Metrix-Studie ein Smartphone. Die Tablet sind derweil bei den 30- bis 39-jährigen Schweizern am beliebtesten — hier ist der Anteil mit 41 Prozent am höchsten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pushbullet jetzt für iOS erhältlich

bulletVorneweg: Pushbullet lässt sich zwar kostenlos nutzen, kann aber nur dann brauchbar eingesetzt werden, wenn ihr euch mit eurem Google-Account in die Kombination aus Browser-Erweiterung und iPhone-App einloggt. Sollte diese Grundvoraussetzung keine Hürde zum Weiterlesen gewesen sein, dann können wir uns jetzt dem Funktionsumfang der seit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Switchd: Schloss für den Mac Pro

Der kompakte neue Mac Pro lässt sich bald durch ein weiteres Nachrüstschloss zum Preis von knapp 50 Dollar anbinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSight-Probleme mit OS X 10.9.2: Zusatzsoftware mitverantwortlich

Einige Nutzer klagen, dass sich die im Mac verbaute Kamera nach dem Update auf die neueste Mavericks-Version nicht mehr nutzen lässt. Wir liefern einige Tipps, die helfen könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Gefälschte Seiten mit Malware bei Bing gelistet

Eine Warnung an alle Nutzer der Suchmaschine “Bing”: Dort werdet Ihr aktuell mit iTunes-Fakeseiten auf Viren-Seiten gelockt.

Die Suche nach “iTunes” spuckt bei Bing derzeitLinks zu Seiten aus, die Ihr besser nicht besuchen solltet. Am oberen Ende der Suchergebnisse befindet sich nämlich eine Werbung, die auf die angebliche iTunes-Seite verlinkt. Tatsächlich handelt es sich dabei aber nur um eine Nachbildung von Apples offizieller Seite. Bei der Installation der zuvor fälschlicherweise als Original vermuteten Software, wird diverse Malware auf Euren Computer eingeschleust.

iTunes Fake Seite

Nach aktuellem Stand der Dinge scheint nur Windows davon betroffen zu sein, berichtet das IT-Portal Heise. Microsoft hat sich dazu noch nicht geäußert. Wie Gizmodo berichtet, kommt es auch bei Google hin und wieder vor, dass solche Links auftauchen.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trojaner geben sich als iTunes-Download aus

Wie Sicherheitsexperten berichten, befinden sich momentan mehrere Webseiten im Umlauf, die als iTunes getarnte Schadsoftware zum Download anbieten. Das große Problem ist vor allem, dass diese Webseiten in Suchergebnissen teilweise weit oben stehen, sowohl in Google als auch Bing. Momentan richtet sich der Angriff anscheinend nur gegen Windows-Nutzer, denn auch unter der vermeintlichen Mac-Vers ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipboard holt sich Zite für 60 Millionen Dollar

Der bekannte News-Aggregator Flipboard kauft seinen Konkurrenten Zite auf, berichtet The Next Web.

wpid Photo 20140305170735 Flipboard holt sich Zite für 60 Millionen Dollar

Zite nahm den Dienst im März 2011 auf und wurde bereits zwei Jahre später für 20 Millionen Dollar von CNN gekauft. Nun wird der Dienst weitergereicht: In einem heutigen Conference Call gaben Zuständige von Flipboard und CNN die Übernahme offiziell bekannt. Flipboard blättert für seinen Konkurrenten ganze 60 Millionen Dollar hin, also genau das Dreifache der CNN Übernahme im letzten Jahr.

Zite wird seinen Dienst im Zuge der Übernahme einstellen. Aber keine Bange: Die Entwickler werden früher oder später eine Möglichkeit anbieten, seine Daten zu Flipboard zu exportieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tame

tame

“Tame ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Suche in sozialen Medien. Wir analysieren die vergangenen 24 Stunden oder bis zu 7 Tage aus Ihrer Twitter-Timeline und reduzieren diese auf eine Top Ten der wichtigsten Links, Hashtags und Nutzer. Hiervon ausgehend können Sie das gesamte Twitter-Universum erkunden und die wichtigsten Themen, Inhalte und Nutzer zu jedem Suchbegriff erhalten.”

Finde Tame geradezu perfekt um Abends (mit Ruhe & Muße) die Höhepunkte meiner TL zu lesen, ohne #mimimi und #omg!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alpha Zero

Alpha Zero ist unsere Interpretation des klassischen 2.5D-scrolling „Shoot ‘em up“. Das Spiel hat eine einheitliche Steuerung, wunderschöne Grafiken und beeindruckende Kämpfe zu bieten.

Vergiss die Joysticks. Dies ist ein Spiel, das für Touch-Eingaben gemacht wurde. Es sollte einige Deiner Anschauungen über Hardcore-Spiele auf einem mobilen Endgerät neu definieren.

Spielbesonderheiten

  • Echtes Multitouch Spiel
  • Acht einzigartige Computermonster und eine Unmenge anderer Feinde
  • Upgradebares Raumschiff (Waffen, Armierung, Schilds und mehr)
  • Voller epischer Soundtrack
  • Drei anspruchsvolle Schwierigkeitsgrade (Kadett, Ass und Elite)
  • Rang- und Bestenliste
Download @
App Store
Entwickler: Funkoi Ltd.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht über korrodierte Lightning-Stecker

Der bekannte Blogger und IT-Experte Jason O’Grady beschreibt via ZDNet ein Problem mit Apples Lightning Kabel, das nach wenigen Monaten in Benutzung Korrosionsschäden an den Kontakten aufweist.

korrosion lightning kabel

Damit ist er nicht der einzige Nutzer, der unter dem Problem leidet. Im Netz finden sich Diskussionsseiten wie die der Apple Support Community, auf denen die “Kontaktschwäche” beim Lightning ausgiebig besprochen wird – und das nicht erst seit der Markteinführung des iPhones 5S.

Das Apple Lightning zu USB Kabel kostet 19 Euro. O’Grady hatte das bemängelte Teil knapp ein halbes Jahr in Gebrauch, bis es durch Korrosion unbrauchbar wurde. Die vergoldeten Kontakte wiesen erhebliche Schäden auf, wie das folgende Foto zeigt.

korrosion lightning kabel - vergroessert

Apple reagiert auf Supportanfragen betroffener Nutzer laut Netzgemeinde entgegenkommend und tauschte schließlich das beanstandete Teil aus. Seit der Einführung des iPhone 5 Ende 2012 nutzen wir ebenso das Lightning-Kabel. Mittlerweile benutzt Apple diesen Anschluss auch bei seinen iPads und iPods (iPod touch und iPod nano). Bislang konnten wir bei unseren Steckern keine korrodierten Stellen feststellen, obwohl die Kabel und Stecker im täglichen Gebrauch sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Dictate 4 für Mac wandelt Audiodateien in Text

iconNuance hat die Spracherkennungssoftware Dragon Dictate für Mac in Version 4 vorgestellt. Zusammengefasst könnte man Dragon Dictate vielleicht als „Siri Pro“ bezeichnen, die Software bietet umfassende Möglichkeiten für die Sprachsteuerung und Spracherkennung auf dem Mac. Die relevanteste Neuerung in Version 4 ist wohl die Integration der bisher separat erhältlichen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gelöst] Google Now gibt zu hohe Temperaturen an

Ich hatte bereits darüber geschrieben, dass Google Now nach dem Update auf eine nächsthöhere Android-Version plötzlich falsche Wetteransagen machte. Lange suchte ich damals nach des Rätsels Lösung. Erfolglos. Anscheinend hatte niemand im Netz außer mir das Problem. Dabei fiel mir auf, dass die Temperaturansage immer so zwischen 40 und 50 … Weiter lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel kauft SmartWatch-Hersteller Basis

sony_smartwatch_pebble

Eigentlich wurde vermutet, dass Apple bei dem angesagten SmartWatch-Hersteller Basis zuschlagen wird, um sich verschiedenen Technologien in diesem Bereich zu sichern. Apple ist hier nun aber zu spät gekommen, denn Intel hat bereits zugeschlagen und die Übernahme auch bestätigt. Nun brodelt auch hier die Gerüchteküche, wonach Intel in das SmartWatch-Business einsteigen möchte, um auch im mobilen Bereich einen kleinen Fuß in die Tür zu bekommen. Für Intel ist die Übernahme sicher sehr wichtig, da das Unternehmen sich auch Patente in dieser Hinsicht sichert. Brancheninsider schätzen die Kaufsumme auf 100 bis 150 Millionen US-Dollar, was sicherlich ein respektabler Preis für das Unternehmen wäre.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5: Kameraqualität mit 4K-Video demonstriert

samsung-galaxy-s5Jüngst wurde das Samsung Galaxy S5 offiziell vorgestellt und eines der wenigen Highlights des Gerätes stellt die Kamera dar. So kann man mit dieser unter anderem Video in 4K aufnehmen. Auch wenn das Gerät derzeit noch nicht im Handel ist, haben hier und da schon Tester eines in die Hand bekommen. Aus diesem Grunde hat [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chocolapps Art Studio – Winter – Entdeckung

Entdecken Sie gratis das erste Wintermotiv!

Chocolapps Art Studio – Winter – Entdeckung, die Anwendung für kleine Künstler!

Ausmalen, zeichnen und Spaß haben mit Chocolapps Art Studio! Buntstifte, Farbtöpfe und Stempel bereiten Ihrem Kind viel Spaß beim Ausmalen wunderschöner Bilder! Und im Freihand-Zeichenmodus kann es seinen künstlerischen Talenten freien Lauf lassen!

Die Chocolapps-Apps fördern die Entfaltung Ihres Kindes und leisten einen Beitrag zur Entwicklung seiner Beobachtungsgabe, seiner Konzentration und seiner Eigenständigkeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space-Shooter "Alpha Zero" zum ersten Mal gratis laden


Gut ein Jahr nach dem Release bietet Funkoi seinen Space-Shooter Aplpha Zero (AppStore) erstmals kostenlos zum Download aus dem AppStore an. Regulär kostete die gut 200 Megabyte große Universal-App, die im AppStore auf durchschnittlich vier Sterne bei aber zugegeben noch recht wenigen Bewertungen kommt, zuletzt 2,69€. Diese könnt ihr nun also komplett sparen und euch den Arcade-Action-Titel so für lau auf eure iOS-Geräte laden.

Die Menschheit hat es in die Weiten des Weltalls geschafft. Doch ihr friedliches Dasein wird gestört, als eine Varcon-Flotte dich angreift, um den wertvollen "Alpha Zero"-Prototyp zu erobern. Das kannst du natürlich nicht zulassen, steigst in dein Kampfschiff und machst dich auf die Jagd nach den Aliens.

Dabei ist das Gameplay grundlegend wie in den meisten anderen Space-Shootern, aber doch etwas anders. Aus allen Richtungen greifen dich die Feinde in Wellen an, du musst dich über die Multitouch-Steuerung ihrer Attacken erwehren. Berührst du mit einem Finger dein Raumschiff und ziehst den Finger dann über den Scree weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Archer C5: Neuer WLAN-Router mit 802.11ac-Unterstützung

Der Hardwarehersteller TP-Link hat einen neuen WLAN-Router mit 802.11ac-Unterstützung angekündigt. Der Archer C5 soll Datentransferraten von bis zu 1350 Mbit pro Sekunde erreichen und im zweiten Quartal auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventure Land im Test: Verrückter Endless-Runner mit schizophrenen Charakteren

Für etwas Spaß am grauen Mittwoch haben wir uns ein neues Spiel aus dem App Store angesehen: Adventure Land.

Adventure Land 3 Adventure Land 2 Adventure Land 4 Adventure Land 1

Vor dem berühmt-berüchtigten Spiele-Donnerstag haben wir schon die erste Neuerscheinung entdeckt: Das kostenlose Adventure Land (App Store-Link). Hierbei handelt es sich um einen wirklich gut gemachten Endless-Runner, der für iPhone und iPad optimiert als 21,8 MB großer Download im App Store bereit steht.

Das Spielprinzip eines Endless-Runner müssen wir sicher nicht noch einmal erklären. Der Vorreiter war Temple Run, kurz danach wurde der App Store mit Klonen überschwemmt – die Entwickler von Adventure Land haben aber neue Ideen in das Genre gebracht. Pro Lauf kann man nämlich mit einem neuen Charakter spielen, der durch Spielkarten definiert wird.

Vor jedem Start in ein neues Level gilt es drei bis fünf Charakterkarten aufzudecken, die die Spielfigur definieren. So spielt man beispielsweise mit einem Ninja, der mit einem Fallschirm und Wurfsternen ausgestattet ist, auch ein vegetarischer Pirat mit Pistole oder ein Wikinger mit Düsenantrieb lässt sich spielen. Insgesamt gibt es 45 Charakterkarten, mit denen über Tausend Kombinationen möglich sind.

Beim eigentlichen Gameplay gilt es dann Münzen zu sammeln, Gegner auszuweichen oder abzuschießen und einen möglichst weiten Weg zurückzulegen. Jeder neuer Charakter wird zum Start kurz erklärt, allerdings nur in englischer Sprache. Nach jedem Level gibt es Erfahrungspunkte, durch denen der Charakter im Level steigt und so weitere Karten freigeschaltet werden. Mit den gesammelten Münzen lassen sich optional Karten vor dem Start tauschen oder zwei weitere Spots freischalten.

Altes Gameplay mit neuen Ideen aufgewertet

Ein Beispiel: Spielt man mit dem oben genannten vegetarischen Pirat, sollte man keine Haxen oder Fleisch im Spiel sammeln, sondern lieber zu Broccoli greifen, der dann beispielsweise ein Leben auffüllt. Analog gilt das für alle anderen Charaktere. Ihr habt das Attribut “Feuer”? Dann könnt ihr durch Feuerstellen laufen. Ihr leidet unter Diabetes? Dann meidet bitte leckere Kuchenstücke.

Auch wenn das eigentliche Gameplay altbekannt und etwas in die Jahre gekommen ist, wird das Genre durch die neuen Spielelemente wieder etwas aufgepeppt. Durch den Gratis-Download gibt es allerdings nach jedem Lauf eine kurze Werbeeinblendung, die sich per In-App-Kauf deaktivieren lässt.

Zu den In-App-Käufen möchten wir noch ein weiteres Wort verlieren: Mit richtigem Geld lassen sich Münzen und Diamanten aufstocken. Mit Münzen lassen sich Karten tauschen, mit Diamanten überspringt man ein Erfahrungslevel. Beides ist wirklich optional, Adventure Land lässt sich auch sehr gut ohne In-App-Käufe spielen. Für 89 Cent lässt sich die Werbung deaktivieren. Einen kleinen Kritikpunkt haben wir noch: Auf dem iPad Air gab es zwischendurch immer wieder ein paar Ruckler – hier könnte ein Neustart des Geräts helfen.

Fans von Endless-Runnern legen wird den Download ans Herz. Die Idee überzeugt uns. Werft vorher noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Adventure Land im Video

Der Artikel Adventure Land im Test: Verrückter Endless-Runner mit schizophrenen Charakteren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC One 2 alias M8: Video zeigt das “The All New One” angeblich

Bekanntermaßen soll zeitnah endlich das HTC One der zweiten Generation aka HTC M8 offiziell vorgestellt werden. Schon vor der Präsentation waren hier und da Bilder aufgetaucht, die das Gerät zeigen sollten. Jetzt gesellt sich auch noch ein recht ausführliches Video zu der Leak-Runde. Der besagte Clip ist ganze 12 Minuten lang und soll bereits Mitte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipboard kauft Zite auf und stellt es ein

Die bekannte Nachrichten-App Flipboard hat sich nun den Konkurrenten Zite einverleibt.

Vor drei Jahren wurde letzterer Dienst von CNN für 20 Millionen Dollar erworben. Nun soll Flipboard das Dreifache dafür bezahlt haben – nämlich um die 60 Millionen Dollar.

Flipboard neue Ansicht

Ansicht Zite Google Reader Projekt

Die Zukunft von Zite sieht düster aus. Der Service soll eingestellt werden, die meisten Angestellten werden aber von Flipboard übernommen werden. Dort sollen für CNN dann eigene Magazine erstellt werden. Laut einem Bericht von Recode will man auch an einer gemeinsamen Werbevermarktung arbeiten. 

Zite Zite
(722)
Gratis (uni, 19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoch hinaus: Facebook will sich Drohnen kaufen

Facebook1

Mark Zuckerberg scheint sich auch nach dem überraschenden Aufkauf von WhatsApp weiterhin im Kaufrausch zu befinden. Er plant offenbar den nächsten großen Deal. Denn angeblich soll sein Unternehmen den US-amerikanischen Drohnenhersteller “Titan Aerospace” übernehmen.

Internet für alle

Mithilfe von Drohnen will Facebook das weltweite Internet ermöglichen. Facebook soll “Titan Aerospace” für 60 Millionen US-Dollar (ca. 44 Millionen Euro) übernehmen. Ein echtes Schnäppchen – im Vergleich zu WhatsApp. Die Initiative internet.org ermöglicht dabei den Gedanken des weltweiten Internets etwas anschaulicher.

Aerospace soll Facebook angeblich helfen diese Ziele zu verwirklichen. Hierzu soll bereits eine Drohne entwickelt worden sein. Sie ist solarbetrieben und kann somit bis zu fünf Jahre ohne Zwischenladung herumfliegen.

Direkter Wettkampf mit Google

Google vs. Facebook – es ist und bleibt der ewige Kampf der Internetgiganten. Google verfolgt mit einem Forschungsprojekt, das derzeit im Google-Geheimlabor “Google X” ausgetüftelt wird, das gleiche Ziel wie Facebook. Rund 2/3 der gesamten Weltbevölkerung haben bisher keinen Zugang zum Internet. Eine riesen Potential! Google will das Internet aber nicht per Drohne, sondern mit Ballons von überall auf der Erde erreichbar machen.

 

Via

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Ernüchternde Bilanz nach 6 Monate

Bereits seit einem halben Jahr können Apple-Nutzer in Amerika auf Apples Musik-Streaming-Angebot iTunes Radio zugreifen. Doch das Onlinemagazin „Macworld“ musste eine enttäuschende Bilanz ziehen. Zu viele Einschränkungen und zu große Konkurrenz. Demzufolge bleibt der erhoffte Erfolg von Apple aus. Wer sich werbefreiem Musikgenuss hingeben mag, sieht sich erst einmal einigen Hürden gegenüber. Nur wer ein [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeTransfer für iOS erschienen – Fotos und Videos vom iPhone versenden

Wetransfer-iOS

WeTransfer ist ein praktischer Dienst mit welchem man grosse Files einfach verschicken kann.

Einfach eine oder mehrere Dateien hochladen und der Gegenpartei danach den Download-Link schicken. Bis 2 GB gross dürfen diese Files in der gratis Version sein.

WeTransfer gibts seit heute auch für das iPhone. Man kann damit Fotos und Videos verschicken. Wegen den Restriktionen von iOS lassen sich keine anderen Files versenden, aber wer gerne mal ein grösseres Video oder viele Fotos auf einmal verschickt ist damit gut bedient.

Bis 10 GB lassen sich vom iPhone aus verschicken. Wem der Dienst WeTransfer gefällt, der sollt mal über eine Plus Mitgliedschaft nachdenken. Für 10$ pro Monat gibts mehr Speicher, keine Werbung und andere Vorteile.

WeTransfer WeTransfer
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell zuschlagen: zahlreiche Top-Titel immer noch reduziert


Heute vor einer Woche hatte uns der AppStore mit einer ungewöhnlichen Häufung an interessanten Preissenkungen verwöhnt. Ein Großteil der Angebote ist auch jetzt noch aktuell, hat sogar eine eigene Sonderseite im AppStore erhalten. Wer also letzte Woche die eine oder andere interessante Preissenkung verpasst hat und gerne noch zuschlagen möchte, kann dies noch immer tun. Wir raten aber zur Eile, da wir davon ausgehen, dass die Aktion am morgigen Spiele-Donnerstag für beendet erklärt sein könnte.

Folgende Top-Spiele gibt es aktuell immer noch deutlich günstiger:
- BADLAND ( AppStore ) für 0,89€ statt 3,59€
- Battle Supremacy ( AppStore ) für 1,79€ statt 4,49€
- Duet Game ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GigaByte ein Insekt? HTML eine Krankheit?

Kennt Ihr Euch mit Computerbegriffen aus? Eine aktuelle Umfrage unter US-Usern bringt höchst amüsante Ergebnisse.

Die Antworten sind großteils sehr unterhaltsam – aber machen auch traurig. Wie kann DAS sein? Das Kürzel MP3  brachten 23 Prozent der Befragten mit einem Roboter aus Star Wars in Verbindung. 27 Prozent waren außerdem der Meinung, dass es sich bei einem Gigabyte um ein Insekt aus Südamerika handelt.

Blu-Ray – ein Fisch?

Nicht ganz so abwegig ist der Gedanke, dass Software laut 15 Prozent der Befragten eine gemütliche Bekleidung darstellt. Unter Blu-Ray stellen sich 18 Prozent einen Fisch vor. Ganze 42 Prozent denken sogar, dass es sich beim Motherboard um das Hauptdeck eines Kreuzfahrtschiffes handelt.

HTML – eine Geschlechtskrankheit?

Verzeihbarer ist dagegen, dass 77 Prozent der Befragten sich darüber im Unklaren waren, was SEO ist. Laut Geekosystem hielten sogar 11 Prozent HTML für eine Geschlechtskrankheit. Befragt wurden dabei 2392 Amerikaner, die 18 Jahre oder älter waren, oh oh… (via engadget)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger für Windows Phone 8 erschienen

Facebook-Messenger-for-Windows-Phone

Vor ein paar Tagen nur ein Gerücht und nun bereit zum Download.

Der Facebook Messenger hat den Sprung auf die Windows Phone Plattform geschafft. Die App bietet die Möglichkeit schnell mit euren Facebook Kontakten zu kommunizieren. Auch Gruppen-Chats sind natürlich möglich.

Ihr könnt statt ödem Text auch Stickers und Fotos über den Facebook Messenger versenden. Wer mag teilt damit auch seinen Standort.

Facebook Messenger Facebook Messenger
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudyTabs für Mac: Apples iCloud-Tabs mit Chrome oder Firefox nutzen

iconCloudyTabs ist eine pfiffige Menüleistenerweiterung für Mac-Besitzer, die unter OS X mit Chrome oder Firefox durchs Internet brausen und gleichzeitig ein oder mehrere iOS-Geräte besitzen. Die sonst nur mit Safari arbeitenden Mac-Nutzern vorbehaltenen iCloud-Tabs stehen darüber nämlich systemweit für jeden Browser zur Verfügung. Um CloudyTabs zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PasswordSecure

Wenn Sie wie die meisten Leute Dutzende von Passwörtern haben, an die Sie sich erinnern müssen, dann ist diese App ein Must-Have für Sie.

Sie können in dieser App Kontoinformationen wie Facebook, Email, Webseite, E-Commerce, Twitter und sogar BANK-Daten speichern.

Diese App verwendet eine leistungsstarke AES 256 bit -Verschlüsselung für Spitzensicherheit.

Keine Netzwerkverbindung, keine Online-Übertragung, keine Online-Backups, alle Daten befinden sich für bestmögliche Sicherheit nur auf Ihrem Gerät.

Jedes Feld hat eine spezielle AES 256 bit Verschlüsselung.

*Unterstützt 4-Zoll Retina-Display des Neuen iPhone 5
*Kompatibel mit iOS 6
*Integrierte Suche
*Auswahl Langer Zeilen zum Kopieren von Feldern in den Zwischenspeicher
*Autosperrung mit Passcode
*2 Vorlagen zum speichern von Konto- und Bankdaten
*Zugang per PIN für mehr Sicherheit
*Jedes Feld hat eine spezielle AES 256 bit Verschlüsselung
*Alphabetischer Index für Listensuche
*Über 100 Symbole zum Personalisieren des Kontos
*Backup / Wiederherstellung für Archiv mit Emailanhängen für schnelle und sichere Backups

Download @
App Store
Entwickler: Stefano Frosoni
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Placescore, Postbank Finanzassistent & ZDF heute

placePlacescore (AppStore-Link) Das frisch gestartet Farbkugel-Spiel Placescore ist fast schon etwas zu kompliziert um es in zwei Sätzen zu erklären, die Idee aus Hamburg könnte sich mit etwas Glück jedoch relativ schnell als virales Community-Spiel durchsetzen. Placescore schnappt sich nach dem Start eine [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real Racing 3 Update: iOS 7 Spielecontroller-Unterstützung, neue Autos, Fahrzeug-Anpassungen und mehr

real_racing3_v20

Real Racing 3 gehört zweifelsfrei zu den beeindruckendsten und beliebtesten Rennspielen im App Store und wurde schon mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Im Laufe der Zeit hat Electronic Arts seiner App bereits diverse Update spendiert, neue Autos, Straken Events etc. implementiert. Nun steht Real Racing 3 in Version 2.1 im App Store bereit. Unter anderem werden ab sofort iOS 7 Spielecontroller (z.B. MOGA Power Ace und Logitech Powershell) unterstützt. In den Release-Notes heißt es

  • Geh mit diesem großen Update zur Anpassung deiner Autos mit deinem eigenen Stil ins Rennen! Gönne jedem einzelnen der über 80 Fahrzeuge eine optische Auffrischung und teile das Ergebnis mit deinen Freunden und Rivalen über den neuen Fotomodus. Zusätzlich ist jetzt Aston Martin vertreten, zur Freude aller Liebhaber luxuriöser Sportwagen!
  • Anpassung – Nutze die leistungsstarken Anpassungs-Tools und wechsle Felgen, stell die Fahrzeughöhe ein und bringe eine Vielzahl fantastischer Vinyls an.
  • Fotomodus – Halte den Moment im Bild fest. Nutze Filter und teile ganz unkompliziert deine Fotos!
  • Neue Autos – Aston Martin DB9, Vanquish und V12 Vantage S bieten Power und Performance, gepaart mit aufregendem Design.
  • Neue All-Star-Kampagnen-Serie – Wähle deinen Lieblingshersteller und hol dir den Sieg.
  • Gold-Erfolge – Erreiche Meilensteine und erhalte Bonus-Gold für deine Anstrengungen!
  • iOS 7 Controller-Unterstützung – Hol dir das traditionelle Controller-Erlebnis für unterwegs.

Real Racing ist knapp 1,1GB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 5.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optisches Laufwerk adé: 13 Zoll Non-Retina-MacBook Pro bald in Rente

Nachdem Apple bereits die Produktion des 15 Zoll MacBook Pro ohne Retina-Display eingestellt hat, folgt nun, laut einem Bericht von Digitimes, das kleine Bruder-Modell der erfolgreichen Notebook-Reihe. Die Einstellung soll noch in diesem Jahr erfolgen, heißt es aus Kreisen von Auftragsproduzenten. Der Grund dafür wird die veraltete Prozessor-Architektur sein. Im zuletzt 2012 aktualisiertem Gerät wird noch die Intel Ivy-Bridge-Architektur verbaut, währenddessen Apple in den aktuellen MacBooks auf den Haswell-Prozessor des US-Chipgiganten setzt, welcher unter anderem 50 Prozent mehr Akkuleistung verspricht. Zudem kosten die Retina-Modelle nur noch knapp 100 Euro mehr.

macbookpro2 Optisches Laufwerk adé: 13 Zoll Non Retina MacBook Pro bald in Rente

Allerdings bedeutet dies auch den Tod des letzten Modells mit einem optischen DVD-Laufwerk. Zukünftig wird nur der Zukauf des SuperDrive Abhilfe schaffen. Auch der Austausch von Festplatte und Arbeitsspeicher war bei dem 2012er Non-Retina MacBook Pro noch möglich. Neuere Modelle haben eine eigene Bauform und verlötete Stellen, welches ein Upgrade fast unmöglich macht.

Derzeit könnt ihr den MacBook Pro ohne Retina hier im Online Store finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 8.28 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Macworld: iTunes Radio momentan noch sehr eingeschränkt

Zusammen mit der Veröffentlichung von iOS 7 im vergangenen September hat Apple in den USA auch einen neuen Musik-Streaming-Dienst namens iTunes Radio veröffentlicht, über den Nutzer kostenlos Musik hören können. Allerdings soll der Dienst laut Macworld eine noch sehr eingeschränkte Funktionalität bieten. Ein Problem gibt es beispielsweise im Zusammenhang mit iTunes Match, das pro Jahr 24,99 Eu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Appertura

Bringen Sie Ihre Fotos zu einem höheren Qualitätsniveau!
APPERTURA ist eine wunderbare Anwendung, die die Möglichkeit, Bilder zu bearbeiten und anwenden reichlich Bild-Filter, um die gewünschten regions.Load Bilder aus der Fotogalerie oder Kamera, Ihre persönliche PC oder DropBox Konto gibt.
Wählen Sie einen Filter und wenden Sie es mit dem Finger, um das Foto. Die umgekehrte Vorgang kann durch Anwenden eines Filters auf das Bild und Löschen ausgeführt werden. Benutzen Sie Ihre Finger als Pinsel zum Löschen des Filters oder Malerei mit der Farbe von Filtern. Verwenden Sie die Zwei-Finger-Geste Kneifen zum Zoomen und Schwenken mit einem Finger, um das Bild zu bewegen.
√ Einfach zu bedienen
√ Lädt stützt sich auf Filterwechsel
√ Hohe Auflösung Neuzeichnen für die Lagerung
√ Genießen Sie über 20 als beliebteste Bild Filter wie:
- ByPass
- Toon
- Sketch
- Emboss
- Mozaic
- Kuwahara
- Movie
- Sepia et bien d’autres.
Speichern Sie die erhaltene Bild in der Foto-Galerie, teilen Sie sie auf Twitter, senden Sie es per E-Mail oder Upload auf den PC oder Dropbox-Konto.

Download @
App Store
Entwickler: Balica Ivan
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware nutzt iTunes als Lockmittel

iTunes als Lockmittel für Malware

Nachgebaute iTunes-Seiten locken zur Installation der vermeintlichen Apple-Software – stattdessen erhält der Nutzer Malware. Prominent platzierte Suchmaschinenwerbung zum Begriff "iTunes" dient als Zubringer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peter Oppenheimer: Rücktritt nach 18 Jahren bei Apple

Peter Oppenheimer, Apples Finanzchef, wird das Unternehmen nach 18 Jahren verlassen und in den wohl verdienten Ruhestand wechseln. Seinen Posten übernimmt Luca Maestri, der bereits bei Apple tätig ist. Die Übergabe der Aufgaben an Maestri soll bereits im Juni 2014 erfolgen.

Peter Oppenheimer CFO

Der Finanzchef Peter Oppenheimer ist seit dem Jahr 1996 beim kalifornischen Computerkonzern beschäftigt und erlebte demnach vor allem den Aufstieg des Unternehmens, der mit den Erfolgen der iPods und iPhones ausgelöst wurde. Zu Beginn der Woche wurde zudem bekannt, dass Peter Oppenheimer einen Sitz im Verwaltungsrat von Goldman Sachs übernehmen wird. Wie Apple in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt gab, möchte sich Peter Oppenheimer mehr auf sein Privatleben und die Familie konzentrieren. Des Weiteren wird Oppenheimer um die Welt reisen und unter anderem auch seinen Pilotenschein machen.

Sein Nachfolger Luca Maestri wurde nach seiner Tätigkeit bei Xerox im März 2013 zu Apple geholt. Damals wurde aufgrund des Alters von Peter Oppenheimer bereits offen darüber geredet, dass Maestri die Position des CFO in Zukunft übernehmen werde. Tim Cook meinte nun zu Maestri, dass „er ein großartiger CFO für Apple sein wird“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Oscar-Selfie": Samsung zahlte 18 Millionen Dollar und spendet nun

"Oscar-Selfie"

Das Selbstportrait der Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres mit mehreren Hollywood-Stars wurde auf Twitter mehr als 3,2 Millionen Mal geteilt. Geschossen wurde es mit einem Samsung-Gerät, wofür die Koreaner tief in die Tasche griffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChronoGrafik-Alarm Clock + Shake to Snooze

Willkommen bei ChronoGrafik!
Es gibt eine neue Uhr!

** AKTUALISIERT für iPhone 5 und iPad Mini! **

Verwandle dein iOS-Gerät in eine Designer-Uhr. Wähle eins von zehn eindrucksvollen Motiven, die jeweils mit eigenen Features ausgestattet sind: Retro, Designer, Luxus, Industriell, Künstlerisch, Zombie – diese App hat sie alle. ChronoGrafik eignet sich wunderbar fürs Büro, für den Nachttisch, für die Küche etc.!

Folgende Features sind enthalten:

Universelle App
Funktioniert auf dem iPad, iPhone und iPod Touch. Nur ein einziger Kauf erforderlich.

Weckrufe
Eine der vielseitigsten Wecker-Apps im App Store. Mit Standard-Weckrufen im Hintergrundmodus, damit du nie wieder auch nur einen Weckruf verpasst.

iTunes-Lieder
Wache zu deinen Lieblingsliedern von iTunes auf.

Einschlaffunktion
Lasse dich mit deiner Musik von iTunes-Wiedergabelisten geruhsam in den Schlaf wiegen.

Schütteln & Schlummern
Schüttle einfach dein Gerät und schon geht der Wecker in den Schlummermodus über.

Wetter
Präzise Wetter- und Temperaturangaben mit freundlicher Unterstützung von World Weather Online. In Celsius und Fahrenheit.

Countdown-Zähler
Ein einfacher Timer für schnelle Erinnerungen.

Hoch- & Querformatmodus
Nutze deine volle Bildschirmgröße optimal im angepassten Hoch- oder Querformatmodus aus.

Retina-Display
Unterstützt die Retina-Displays der neusten iOS-Geräte.

Energiesparoption
Wenn dein Akkustand auf unter 20 % fällt, schaltet ChronoGrafik das Display aus, um Energie zu sparen.

Uhrmodi
24-Stunden-Uhr, AM/PM-Anzeige

Beleuchtung
Regle die Bildschirmhelligkeit mit einer einfachen schrägen Wischbewegung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SyncMate 5.0 ermöglicht lokale Synchronisation mit iOS-Geräten unter OS X 10.9

Apple hat bekanntlich in OS X 10.9 "Mavericks" die lokale Synchronisation zwischen iTunes und iOS-Geräten eingeschränkt. In älteren Betriebssystemversionen können Kontakte, Termine, Safari-Lesezeichen und E-Mail-Accounts mit iTunes über eine USB- oder WLAN-Verbindung mit einem iOS-Gerät abgeglichen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Apple nach Steve Jobs”: Neues Apple-Buch kommt auf den Markt

Jedes Jahr überschwemmen neue Bücher über Apple, dessen Verwandlung oder die Angestellten den Büchermarkt. Nun sorgt ein neues Buch für Aufsehen, indem eine amerikanische Journalistin Einblicke über den Führungsstil von Tim Cook bietet und sogar den langsamen Abstieg von Apple voraussagt. Jahr für Jahr werden Bücher über Apple und sein Umfeld veröffentlicht. Und nur wenige [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald kein MacBook Pro ohne Retina-Display mehr?

MacBook Pro Retina
Gerüchten zufolge soll Apple noch in diesem Jahr die Produktion und den Verkauf des MacBook Pro mit 13 Zoll stoppen. Aus Zulieferer-Kreisen dringt das Gerücht an die Medien, Apple würde die Produktion des MacBook Pro 13-Zoll in der zweiten Jahreshälfte 2014 stoppen. DigiTimes zitiert eine anonyme Quelle aus Taiwan. Das Line-up soll zu diesem Zeitpunkt durch dünnere Geräte, ohne optisches Laufwerk mit hochauflösendem Retina-Display ersetzt werden. Zur Begründung wird auch (...). Weiterlesen!

The post Bald kein MacBook Pro ohne Retina-Display mehr? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konstruieren in 3D mit SketchUp 2014

Konstruieren in 3D mit SketchUp 2014

Das 3D-Entwurfsprogramm aktualisiert seine Programmierschnittstelle auf Ruby 2.0, rüstet sich für Gebäudedatenmodellierung und soll schneller Schatten rendern. Und: Die Make-Version bleibt weiter kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediathek App mit deutschen Sendern: Hübsche Aufmachung, wenig private Inhalte

Fernsehen im Internet wird immer populärer. Mittlerweile haben viele Sender eine eigene Mediathek für aufgezeichnete Inhalte. Aber gibt es auch eine passende App dafür? Wir haben uns die neue Mediathek App angesehen.

Mediathek App 4 Mediathek App 3 Mediathek App 2 Mediathek App 1

Eine Mediathek-App von einem Sender, eine Mediathek-App von einem anderen Sender. Der eine bietet seine Inhalte kostenlos an, der andere lässt sich dafür bezahlen. Bei den verschiedenen TV-Sendern kann man ohne Zweifel den Überblick verlieren. Abhilfe will die neue Mediathek App (App Store-Link) schaffen, die kostenlos auf das iPhone geladen werden kann. Die Finanzierung erfolgt über In-App-Käufe, dazu aber später mehr.

In der Mediathek App sind Inhalte der folgenden Sender enthalten: ARD, ZDF (inklusive drei Tochter-Kanäle), Sat.1, ProSieben, Kabel Eins und 3sat. Auf die RTL-Sendergruppe muss man leider komplett verzichten, da es keinen freien Zugriff auf die Mediatheken gibt. Begrüßt wird man in der App von einer Highlights-Übersicht, in der die besten Sendungen aufgelistet werden.

Den kompletten Überblick über die verschiedenen Genres und TV-Sender erhält man im Bereich “Entdecken”. Während die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender gut gefüllt sind, sieht es bei den Privaten etwas anders aus. Kabel Eins bietet noch einen überdurchschnittlichen Umfang, bei Sat.1 gibt es nur elf Sendungen zur Auswahl, bei ProSieben sind es sogar nur drei einzige – das ist zu wenig.

Mediathek App abhängig von den TV-Sendern

Gut gelungen ist hingegen die Aufmachung. Während andere Apps ziemlich früh auf die Webseiten der TV-Sender verlinken, sind die Inhalte und Menüs in der Mediathek App sehr gut angepasst. Erst im letzten Schritt, wenn man das Video starten möchte, wird man auf die Webseite des Senders geschickt und kann die Sendung dort abspielen. Das hat seinen Preis: Die Entwickler aktualisieren die angepassten Inhalte “nur” zwei Mal täglich.

Praktisch ist die Abo-Funktion. Bis zu fünf Sendungen können markiert werden, neue Inhalte werden dann automatisch im Abo-Bereich aufgelistet. Wer sich für einen In-App-Kauf entscheidet, kann sogar bis zu 25 Sendungen favorisieren. Die Kosten dafür betragen 89 Cent für einen Monat, 1,79 Euro für drei Monate oder 3,59 Euro für sechs Monate. Damit verbunden ist auch eine Deaktivierung der Werbung innerhalb der Mediathek App. Diese ist teilweise sehr nervig und wird sogar bildschirmfüllend eingeblendet. Auf die Werbeblöcke selbst, die innerhalb der Mediathek-Videos von den Sendern eingespielt wird, haben die In-App-Käufe keinen Einfluss.

Insgesamt holt sich die Mediathek App ein Lob von uns ab – für die gelungene Aufmachung und die optimierte Darstellung für das iPhone. Ein Minus-Punkt bleiben die unvollständigen Inhalte der privaten Sender – auf die haben die Entwickler aber wohl kaum Einfluss. Daher haben wir leider wenig Hoffnung, dass sich daran in naher Zukunft etwas ändern wird – auch die RTL-Sendergruppe wird es wohl kaum in die Mediathek App schaffen.

Der Artikel Mediathek App mit deutschen Sendern: Hübsche Aufmachung, wenig private Inhalte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oquonie: Mysteriös, knifflig, neuartig, Note 1

Sucht Ihr ein mysteriöses, herausforderndes und neuartiges Spiel? Dann solltet Ihr Euch die App Oquonie ansehen.

Das Game mit dem komischen Namen ist universal und wird Euch anfangs etwas verwirren. Ihr bewegt Euch immer auf 3×3-Felder großen Bereichen, kurzes Tippen genügt. Euer Ziel besteht immer darin, etwas in den sehr schön illustrierten Leveln zu finden. Was genau, das teilen Euch die Spielfiguren in ihrer eigenen Sprache mit.

Oquonie Screen2

Oquonie Screen1

Habt Ihr alle benötigten Dinge gefunden und findet auch den Weg zum Auftraggeber zurück, öffnet sich eine neue Türe oder das Level verändert sich. Die Wegfindung ist nämlich die größte Herausforderung, da die Level oft knifflig sind. Das Spiel ist aber nur auf den ersten Blick etwas verwirrend, umso länger Ihr Euch damit beschäftigt, umso interessanter wird es. Von uns: Note 1 für eine tolle neue Gameplay-Idee, die aus dem App-Store-Einheitsbrei herausragt. (ab iPhone 4, ab iOS 6.1, englisch)

Oquonie Oquonie
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 54 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 Monate iTunes Radio: Der große Erfolg bleibt aus

itunes-radio-iconAmerikanische Apple-Nutzer können mittlerweile fast ein halbes Jahr lang auf Apples Musikstreaming-Angebot iTunes Radio zugreifen. Mit Blick zurück zieht Onlinemagazin Macworld ein enttäuschtes Resümee: Als Nutzer muss man zu viele Einschränkungen hinnehmen und das Angebot kann der insbesondere in den USA sehr großen Konkurrenz nicht das Wasser reichen – der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Launchpad aktualisieren und neu sortieren

Das Sortieren der Programme im Launchpad erscheint (bei vielen Apps) fast noch umständlicher als das gleiche Vorhaben mit Apps auf einem iOS-Gerät. Ist man mit einer bisherigen Sortierung nicht mehr zufrieden und möchte gerne eine neue Ordnung erstellen, ist mühsames herumschieben und Klicken vonnöten. Insbesondere wenn man die Apps bereits in diverse Ordner verschachtelt hat.

OS X bietet eine Option, um die Anzeige im Launchpad neu zu laden und dabei auch deren Ordnung auf die Standardeinstellung zurück zu setzen.

Diese Möglichkeit ist insbesondere auch dann nützlich, wenn man das Launchpad durch irgendwelche Konfigurationen verändert und dabei vielleicht die Ordnung der Icons durcheinander gebracht hat.

Mit dem Terminal-Befehl …

rm ~/Library/Application\ Support/Dock/*.db

… werden die Datenbanken, in denen die Sortierung der Icons und Ordner gespeichert werden (im persönlichen Library-Ordner unter ~/Library/Application Support/Dock), gelöscht. Mit einem anschliessenden…

killall Dock

… wird das Programm Dock, in welchem das Launchpad ausgeführt wird, beendet und automatisch neugestartet. Sobald das Launchpad erneut gestartet wird, werden alle Programme neu eingelesen und neu sortiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Video des Sprachassistenten von Microsoft aufgetaucht

microsoft-logo

Wie für einen Apple-Blog üblich, müssten wir jetzt über die schlechte Siri-Kopie von Microsoft herziehen und uns über den Funktionsumfang etwas “lustig” machen. Diesmal hat uns Microsoft aber keinen Grund dafür gegeben, etwas zu bemängeln. Sollte das Video wirklich der Wahrheit entsprechen, hat Microsoft hier wirklich etwas von der Konkurrenz gelernt und sehr gut umgesetzt. Die Spracheingabe (zumindest auf Englisch) ist wirklich ohne Probleme über die Bühne gegangen und die Anweisungen wurden sehr gut verstanden. Auch die Kartenanzeige und die damit verbundene Geschwindigkeit ist überzeugend.

Österreich, Deutschland, Schweiz
Genau hier liegt aber der kleine Knackpunkt. Wahrscheinlich wird die deutsche Version von Cortana nicht jeden verstehen und auch nicht alle Befehle annehmen können. Grundsätzlich wird aber davon ausgegangen, dass sich die Software wie Siri weiterentwickeln wird und man auch bald mit einer guten deutschen Unterstützung rechnen kann. Alles in allem ziehen wir das Fazit, dass Microsoft einen guten Sprachassistenten auf den Markt bringen wird, der in anderen Ländern aber noch etwas Startschwierigkeiten haben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChronoGrafik-Alarm Clock – Wecker, Erinnerungen, Wetter und tolle Skins

Der normale Wecker vom iPhone ist dir zu langweilig? Dann solltest du dir schnell diese mehr als umfangreiche Wecker-App schnappen, die zudem auch noch an kleine Aufgaben erinnert und dir das aktuelle Wetter liefert. Da fällt das Aufstehen gleich viel leichter. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance stellt Dragon Dictate 4.0 vor

Nuance hat die Spracherkennungssoftware Dragon Dictate in der Version 4.0 angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning redet Saphirglas schlecht

Saphirglas wird als eine der großen Neuerungen für das iPhone 6 gehandelt. Die besonders widerstandsfähige Oberfläche, soll das derzeit verwendete Gorilla Glass ersetzten. Auf der Morgan Stanley Technology, Media & Telecom Konferenz wurde nun Tony Tripeny, Senior Vize President von Corning Glass, auf den anstehenden Wechsel angesprochen.

Gorilla Glas

Corning Glass ist der Hersteller des aktuellen Glas-Displays des iPhones und stellte erst letztes Jahr auf der CES 2013 ihr aktuelle Weiterentwicklung Gorilla Glass 3 vor. Schon damals bewarb der Hersteller die Vorzüge gegenüber Saphirglas.

Laut Tripeny bedeutet die Verwendung von Saphirglas eine Verzehnfachung des Kostenfaktors gegenüber Gorilla Glass. Weiterhin ist es um den Faktor 1,6 schwerer und ist in der Produktion weitaus aufwendiger als herkömmliches Glas. Auch für den Endverbraucher sollen sich Nachteile ergeben. Durch eine geringere Lichtdurchlässigkeit, müsste die Displayhelligkeit erhöht werden. Eine geringere Akkulaufzeit ist laut Tripeny die Folge. Auch die vermeintlich bessere Widerstandsfähigkeit versucht Tripeny anzufechten, so haben eigene Tests ergeben, dass Gorilla Glass 2,5x mehr Druck standhält als es Saphirglas möglich ist.

Der Senior Vize President bezieht sich in seinen Ausführungen auch auf Apple und merkt an, dass Saphirglas nicht das passende Produkt für ein Konsumer-Gerät ist.

Apple scheint diese Meinung nicht zu teilen und gab erst im November eine neue Partnerschaft mit dem Saphirglas-Produzenten GT Advanced Technology bekannt. Bereits das iPhone 5S verwendet für die Rückkamera und dem Touch ID Home Button Saphirglas. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Launchpad: Mehr (oder weniger) Apps pro Seite anzeigen

In der Programme-Übersicht «Launchpad» werden pro Seite normalerweise 5 Zeilen à 8 Icons angezeigt. Dies kann auf einem kleinen 11-Zoll MacBook-Air-Display als genügend erscheinen — doch je nach Geschmack sind die Icons bei einem grösseren Bildschirm bzw. höheren Auflösung zu gross. Entsprechend verschwendet «Launchpad» für so manche zu viel des wertvollen Platzes auf dem Bildschirm. In den Systemeinstellungen von OS X oder direkt im Launchpad lässt sich die Grösse der Icons jedoch nicht verändern, sonst könnte man die Icons verkleinern und so gleichzeitig mehr Icons in eine einzelne Zeile packen. Ausserdem hätten so mehr Zeilen pro Seite bzw. Bildschirm platz. Oder aber man hätte die Icons am lieben noch grösser — und entsprechend weniger Icons pro Seite oder Bildschirm.

Die Icon-Grösse lässt sich zwar nicht über die Systemeinstellungen ändern, jedoch können Konfigurationen über das Terminal vorgenommen werden. Über zwei Befehle können die Anzahl Icons pro Zeile und die Anzahl Zeilen pro Bildschirm definiert werden:

Über die Einstellungen «springboard-columns» und «springboard-rows» können die Icons (…-columns) und die Zeilen (…-rows) definiert werden. Dabei kann einfach die gewünschte Anzahl Icons bzw. Zeilen mitgegeben werden.

Extreme Einstellungen kann unter Umständen die Sortierung der einzelnen Launchpad-Seiten bzw. -Bildschirme durcheinanderbringen. Unter Umständen muss danach die Sortierung zurückgesetzt werden.

Folgende Beispiel-Terminalbefehle setzen die Anzahl Icons pro Zeile von standardmässig 8 auf 12 und die Anzahl Zeilen pro Bildschirm von 5 auf 8:

defaults write com.apple.dock springboard-columns -int 12;
defaults write com.apple.dock springboard-rows -int 8;
killall Dock

Mit dem Abschliessenden «killall Dock» wird das Dock neugestartet. Das Launchpad ist Bestandteil des Docks, weshalb das Dock für das aktivieren der neuen Einstellungen neugestartet werden muss.
Wird das Launchpad nun gestartet, erscheinen die Icons in einer viel kompakteren Aufteilung.

Hinweis: Sollen weniger (sprich: grössere) Icons angezeigt werden, haben auch weniger Programme in einem Launchpad-Ordner Platz. Die Anzahl Programme innerhalb eines Launchpad-Ordners ist nämlich direkt abhängig von der Anzahl Icons und Zeilen. «Platzt» ein Ordner aufgrund einer tieferen Anzahl Icons/Zeilen, erstellt OS X automatisch Folge-Ordner mit den Programmen, die im Original-Ordner nicht mehr Platz fanden.

12 mal 8 statt nur 8 mal 5 Icons pro Launchpad-Bildschirm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfach genial – “Ring” ermöglicht Bedienung des iPhones

Ein neues Kickstarter-Projekt, welches noch etwa einen Monat lang subventioniert werden kann, ist derzeit in aller Munde. Alles dreht sich um einen “Ring”, der die Steuerung des Smartphones ermöglicht. Fast 200 Prozent des geplanten Geldes wurden bereits eingespielt.

b8bcc57e8d1aa7ffc6e3ffa012ec9011 large 564x252 Einfach genial Ring ermöglicht Bedienung des iPhones

Einfach und zugleich genial – der “Ring” von Logbar Inc. soll Nutzern die Möglichkeit bieten das Smartphone mittels Gesten und Bewegungen steuern zu können. Das Senden von Nachrichten erfolgt durch das Malen eines Briefsymbols in die Luft. Die einzelnen Buchstaben werden ebenfalls in die Luft gezeichnet, dabei erkennt der Ring sogar ganze Worte. Auf genau diese Weise ist auch die Bedienung einiger ausgewählter Standard-Applikationen möglich. Die Musikwiedergabe kann einfach gestartet und gestoppt werden.

Der Ring hat einen langlebigen Akku inkludiert bekommen und zusätzlich drei LEDs, einen Touch Sensor, einen Vibrationsmotor, sowie clever ausgeklügelte Bewegungssensoren, die jede noch so feine Bewegung registrieren und verarbeiten können. In sechs verschiedenen Größen wird der Ring zu haben sein. Besonders interessant ist neben dem Schreiben von Nachrichten auch die Benachrichtigungsfunktion per Vibration. Eingehende Nachrichten werden so nie wieder verpasst.

0a7a4cdc7dda5abbf8037f27cd6430e7 large 564x330 Einfach genial Ring ermöglicht Bedienung des iPhones

Andere Features wie das Verbinden mit anderen Geräten zum Beispiel eines Fernsehers soll damit auch ohne Probleme funktionieren. Wer nun schon davon überzeugt ist, der kann das Projekt, wie bereits erwähnt, noch etwa 30 Tage unterstützen und sich für 165 USD sogar ein Exemplar im Rahmen des Early Bird sichern. Folgend noch das Kickstarter-Video. Was haltet ihr von dem Ring – bereit für die Zukunft?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snip and Chu - The Game: ungewöhnlicher Retro-Plattformer mit einem Kaugummi und einem Zehennagel


Bevor es am morgigen Spiele-Donnerstag in Sachen Neuerscheinungen wieder hoch hergehen wird, wollen wir uns heute noch um einige verbliebene Titel der vergangenen Woche kümmern. Einer von ihnen ist Snip and Chu - The Game (AppStore) , ein Retro-Plattformer von Entwickler LCDemakes und Clicker für iPad. Der nicht einmal 40 Megabyte große Download kostet 0,89€.

In Wasteworld, dem Untergrund, in dem der Müll regiert, bekämpfen Chu ManFu, eine Kaugummi-Figur, und Snip, ein Zehennagel, gegen die Kriminalität. Doch in der letzten Mission ist einiges gehörig schief gelaufen und so wurde Snip vom bösen Recykiller gefangen. Chu zögert natürlich keine Sekunde und begibt sich auf Rettungsmission für seinen Freund.

Dabei ist das Spiel ähnlich aufgebaut, als würde man eine Nintendo DS-Konsole in ein iPad beamen. Links ist ein klassisches D-Pad verbaut, rechts gibt es einen Button zum Springen und Interagieren mit Gegenständen. Mittig sind zwei Bildschirme, auf denen das Sp weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Apple spielt mit Blackberrys QNX

Viele Autos verwenden das Echtzeitbetriebssystem. Wie ein QNX-Manager nun mitteilte, stellt das Unternehmen eine Schnittstelle für Apples Fahrzeugintegration bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nordpol – Tierwelten für Kinder (für iPhone)

„Nordpol: Tierwelten für Kinder“ verwandelt Kinder in kleine Tierwelt-, Tier- und Pflanz-Experten und inspiriert die ganze Familie! Entdecken Sie über 40 arktische Tiere in 3 Szenerien mit interessanten Fakten. Tippen Sie auf jedes Tier, um erstaunliche Animationen und Geräusche abzuspielen. Vollständig in 12 Sprachen erzählt.

HIGHLIGHTS:

  1. Interaktives Bilderbuch mit kinderleichter Bedienung
  2. Liebevoll gestaltete Grafiken mit einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail
  3. Mehr als 40 Tiere und 60 Animationen
  4. Vollständig vertonte Enzyklopädie mit Informationen zu allen Tieren und Pflanzen
  5. Vollständig in zwölf Sprachen erzählt mit Begleitkommentaren. Fakten für jedes Tier in
  6. Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russisch, Schwedisch, Japanisch, Chinesisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Türkisch, Niederländisch and Italienisch.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peter Oppenheimer verlässt Apple

oppenheimer

Wie Apple am Dienstag verlautbaren ließ, wird der langjährige Finanzchef Peter Oppenheimer den Konzern mit September verlassen. Oppenheimer ist seit 1996 bei Apple und arbeitet seit 2004 als Finanzchef für das kalifornische Unternehmen.

Oppenheimer war einer der wichtigsten Faktoren für den weltweiten Erfolg von Apple. Konzernchef Tim Cook nannte Oppenheimer einen „lieben Freund“, der entscheidend am Erfolg des Unternehmens mitgewirkt habe. In seinen zehn Jahren als Finanzchef sei der Umsatz von 8 auf 171 Milliarden Dollar geklettert. „Obwohl ich traurig über seinen Weggang bin, freue ich mich doch darüber, dass er sich mehr Zeit für sich und seine Familie nimmt.“

Oppenheimers Nachfolger kommt aus dem Unternehmen: Es ist der bisherige zweite Mann in der Finanzabteilung, Luca Maestri. Er wird schon im Juni die Verantwortlichkeiten als Finanzchef übernehmen. Sein Vorgänger wird ihm seine verbleibende Zeit im Unternehmen beratend zur Seite stehen. Oppenheimer war erst am Montag in den Verwaltungsrat von Goldman Sachs berufen worden.

Luca-Maestri

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am Riesen-iPad: So wird in Zukunft Pizza bestellt

Noch eine Zukunftsvision, aber schon bald will die US-Kette Pizza Hut mit Riesen-Touchscreens antreten.

Diese sollen die Pizza-Bestellung im Restaurant nicht nur erleichtern, sondern auch zu einer optischen Freude machen. On top erlaubt der große Touchscreen nach Abschluss der Bestellung das Spielen von Angry Birds – bis die Pizza serviert wird. Unbedingt anschauen – und falls Ihr gerade in der Mittagspause seid, guten Appetit in die Runde:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Pizza Hut denkt über interaktive Tische nach

Die amerikanische Restaurantkette Pizza Hut zeigt uns in einem beeindruckenden Konzept, wie die Zukunft der Essensbestellungen in Restaurants aussehen könnte. 

pizza hut concept 7 Im Video: Pizza Hut denkt über interaktive Tische nach
Anstatt eines ordinären Tisches findet der Gast einen mit eingebautem Display vor. Um zu bestellen, muss man lediglich sein Smartphone auf einen vorgegebenen Bereich auf dem Bildschirm legen. Anschließend wird man automatisch mit seinen Pizza Hut Account eingeloggt und kann mit dem Bestellen loslegen. Durch einen eingebauten Touchscreen lässt sich die Art und Größe der Pizza und die gewünschten Zutaten auswählen.

Bezahlt wird im Voraus mit der im Pizza Hut Account hinterlegten Kreditkarte. Man braucht also nicht mal sein Portemonnaie mitzubringen. Ideen, die die Wartezeit auf die Pizza verkürzen, hat sich Pizza Hut auch in petto: Man kann mit seinem Gegenüber vorinstallierte Minispiele spielen – auch nicht schlecht.

Sehr weit weg sind wir von dieser Art der Bestellmethode aber nicht: Vereinzelte Restaurants stechen immer wieder mit derartigen Technologien hervor. Dabei handelt es sich aber bislang um Raritäten, bei einer großen Kette wie Pizza Hut dürfte es noch ein paar Jahre dauern, bis wir unser Essen auf diese Weise bestellen können. Hier nun das Video:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Open-Source-Messenger Cryptocat nun auch für iOS erhältlich

Der Open-Source-Messenger Cryptocat ist mit einiger Verzögerung nun auch für iOS erhältlich (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/cryptocat/id784085689?mt=8&at=11lteS )). Bislang konnte der Open-Source-Messenger Cryptocat nur in OS X und Web-Browsern verwendet werden. Mit Cryptocat werden Chat-Nachrichten vor dem Versenden direkt auf dem Gerät verschlüsselt, und zwar so, dass nur die B ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ace Power, PowerShell, Stratus & Co: diese Spiele unterstützen iOS-7-Controller (Update Nr. 4)


Bei unserem Vergleich der zwei bisher auf dem Markt verfügbaren Controller MOGA Ace Power und Logitech PowerShell vor einigen Tagen haben wir angekündigt, eine umfassende Liste der für MFi-Controller optimierten iOS-Spiele nachzuliefern. Dies wollen wir nun endlich einhalten. Wer also bereits einen der verfügbaren Controller besitzt (weitere werden in Kürze auf den Markt kommen), der findet hier Futter.

Wir haben uns bemüht, alle guten und aktuell mit iOS-7-Controllern kompatiblen Spiele herauszusuchen und werden diese Liste in Zukunft in unregelmäßigen Abständen auch aktualisieren. Sortiert ist die Liste nach alphabetisch und eingeteilt in Genres.

Action & Shooter:
- Aces of the Luftwaffe ( AppStore )
- AVP: Evolution ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asien – Tierwelten für Kinder (für iPhone)

„Asien: Tierwelten für Kinder“ verwandelt Kinder in kleine Tierwelt-, Tier- und Pflanz-Experten und inspiriert die ganze Familie! Entdecken Sie über 40 asiatische Tiere in 3 Szenerien mit interessanten Fakten. Tippen Sie auf jedes Tier, um erstaunliche Animationen und Geräusche abzuspielen. Vollständig in 12 Sprachen erzählt.

HIGHLIGHTS:

  1. Interaktives Bilderbuch mit kinderleichter Bedienung
  2. .Liebevoll gestaltete Grafiken mit einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail
  3. Mehr als 40 Tiere und 60 Animationen
  4. Vollständig vertonte Enzyklopädie mit Informationen zu allen Tieren und Pflanzen
  5. Vollständig in zwölf Sprachen erzählt mit Begleitkommentaren. Fakten für jedes Tier in
  6. Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russisch, Schwedisch, Japanisch, Chinesisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Türkisch, Niederländisch and Italienisch.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abtritt von Apples Finanzchef: Börse bleibt ruhig

Beobachter erwarten nicht, dass das Ausscheiden von Peter Oppenheimer dem iPhone- und Mac-Hersteller Probleme bereitet. Wenn dieser bis September an Bord bleibt, erhält er über 50 Millionen US-Dollar in Apple-Aktien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook noch höher hinaus?

Angeblich will Facebook mithilfe von Drohnen das weltweite Internet ermöglichen, so berichtet das Magazin Techcrunch.  Facebook und Google vertreten beide die Meinung, dass es noch zu viele Menschen weltweit gibt, die ohne Internet auskommen müssen. Auf der Seite internet.org ist der Gedanke des weltweiten Internets etwas anschaulicher dargestellt. Den Gründern dieser Initiative, zu der unter anderem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Geniale Spiele aus dem App Store zum halben Preis

Am vergangenen Mittwoch haben wir euch zahlreiche namhafte Spiele vorgestellt, die für kurze Zeit zum halben Preis erhältlich sind. Da die Preise wohl morgen wieder erhöht werden, sollte man heute zuschlagen.

App Store geniale Spiele

Insgesamt zehn Spiele gibt es dank Apple heute noch zum Sonderpreis. Wir wollen euch die Spiele, die uns in den vergangenen Wochen und Monaten besonders ans Herz gewachsen sind, etwas ausführlicher vorstellen. Klar ist aber auch: Wenn man sich für die anderen Spiele interessiert, macht man mit einem Download aus dem App Store aktuell wohl nichts verkehrt.

Duet Game (Universal-App, 2,69 Euro → 89 Cent)
Für mich das Highscore-Spiel schlechthin. Mit dem linken und rechten Daumen muss man in diesem Titel zwei bunte Kreise drehen und so Hindernissen ausweichen, die den Bildschirm von oben nach unten durchlaufen. Das klingt wirklich einfach, ist es aber nicht. In den einzelnen Leveln, in denen man nach und nach alle verschiedenen Elemente das Spiels kennenlernt, kann man sich später auch in einem Highscore-Modus versuchen – hier geht es natürlich besonders hart zur Sache. Meine Bestmarke liegt bei 11,230 Punkten, wie weit kommt ihr? (ausführlicher Bericht)

The Room Two (Universal-App, 2,69 Euro → 99 Cent)
Seit dem letzten großen Update kann man eines der besten Spiele für das iPad auch auf dem iPhone installieren. Der Entwickler hat sich für eine Universal-App entschieden und den Preis nun noch ein bisschen gesenkt, da kann man wirklich nicht meckern. Es handelt sich um ein düsteres Abenteuer, in dem man Objekte anklicken und sammeln muss, Zusammenhänge erkennen und am Ende ein spannendes Rätsel lösen muss. All das ohne Zeitdruck, aber dafür in einer richtig tollen Atmosphäre. Von den Nutzern wird The Room Two mit vollen fünf Sternen bewertet. (Testbericht)

Battle Supremacy (Universal-App, 4,49 Euro → 1,79 Euro)
Die Macher der tollen “Sky Gamblers”-Spiele haben eine beeindruckende Panzer-Schlacht in den App Store gebracht. In verschiedenen Spielmodi bereitet man seinen Panzer auf die Schlacht vor und sollte am Ende natürlich als Sieger dastehen. Auch die Online-Schlachten machen richtig viel Spaß, besonders die Grafik ist sehr beeindruckend. Per iCloud werden alle Speicherstände und Fortschritte abgeglichen. Besonders klasse: Es sind keine In-App-Käufe enthalten. (Testbericht)

Limbo (Universal-App, 4,49 Euro → 1,79 Euro)
Auch wenn die Steuerung in der mobilen Version nicht ganz so genau wie auf Mac, PlayStation und Co. ist, beeindruckt dieses mit Design- und Innovationspreisen überhäufte Spiel vor allem durch seine bedrohliche Stimmung und erschreckende Überraschungsmomente. Ganz in düsterer Schwarz-Weiß-Grafik gehalten, ist Limbo eine gelungene Kombination aus Jump’n’Run-Game mit einigen Puzzle-Elementen. So müssen Objekte bewegt werden, um Hindernisse zu überwinden, oder vor riesigen Krabbelmonstern geflohen werden, um die über 20 Level unbeschadet zu überstehen. Dabei will der Protagonist, ein kleiner, namenloser Junge, doch nur seine Schwester wiederfinden – ein schwieriges Unterfangen voller Gefahren.

Diese Spiele sind ebenfalls drastisch reduziert

Der Artikel Nur noch heute: Geniale Spiele aus dem App Store zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gorilla-Glass-Hersteller Corning redet Saphirglas schlecht

Im Rahmen eines Conference Calls hat Gorilla-Glass-Hersteller Corning das Saphirglas schlecht geredet. Kein Wunder, denn Apple plant, Saphirglas in kommenden iOS-Geräten häufiger zu verwenden. Darauf deuten auch eingereichte Patente hin. Ausgelöst hat die Diskussion der Analyst James Fawcett, der Apples Interesse an Saphirglas ansprach und aus der Sicht des Herstellers Corning die Vor- und Nachteile von Saphir- gegenüber Gorilla-Glas hören wollte.Und die Corning-Repräsentanten legten gleich richtig los. Saphirglas sei etwa zehn Mal so teuer, 1,6 Mal schwerer, es sei umweltschädlich und ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay und QNX: Apple und BlackBerry sind Partner

Nach der Veröffentlichung der ersten Daten zu Apple neues Carinfotainmentsystem CarPlay tauchen immer weitere Details auf. So kam gestern überraschend die Mitteilung, der angeschlagende Smartphonehersteller BlackBerry sei mit der 2010 aufgekauften Firma QNX maßgeblich an der Umsetzung des iOS in the Car verantwortlich. Apple nutzt das in der Automobilbranche weitverbreitete Framework, um Funktionen vom iPhone in das eingebettete System des Bordcomputers zu übertragen.QNX stellt dabei die Schnittstelle zum Fahrzeugsystem her. Da zahlreiche Automobilhersteller QNX nutzen, ist Apples ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beobachtungen: Defekte Lightning-Stecker – iPhone 5s zählt Schritte mit leerem Akku

light-1iPhone 5s zählt Schritte mit leeren Akku Wenn sich das iPhone 5s nach zweitägiger Benutzung mit einem Fingerzeig auf den komplett leergesaugten Akku abschaltet, dann ist die Batterie-Kapazität des aktuellen Apple Smartphones meist noch nicht zu 100% erschöpft. Wie auch schon die Vorgängergenerationen, zeigt das iPhone 5s [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Bundle: 18 Apps und Ihr bestimmt den Preis

Aktuell gibt es bei Paddle wieder ein neues Mac Bundle mit satten 18 Apps – und Ihr bestimmt den Preis.

Das Bundle beinhaltet Apps im Wert von 333,72 Dollar, umgerechnet 240 Euro. Wie viel genau Ihr aber bezahlen möchtet, bleibt Euch überlassen. Im Schnitt wurden bisher knapp 11 Dollar ausgegeben. Im Paket enthalten sind diese Apps:

Hypernap (3,99 Dollar)
RoboForm (9,95 Dollar)
G-Ear Player (4,99 Dollar)
PDF Protector (3,99 Dollar)
Mix for Pages (4,99 Dollar)
Musique (8,99 Dollar)
macTuneUp (29,99 Dollar)
MacX DVD Ripper Pro (59,95 Dollar)
Logo Design Studio Pro (39,99 Dollar),
GoodSync (29,95 Dollar)
WhatSize (12,99 Dollar)
BackupLoupe (5 Dollar)
GrandReporter (29,99 Dollar)
Tunes Cleaner (39,99 Dollar)
Rottenwood (4,99 Dollar)
MacOptimizer 2.0 (29 Dollar)
Minitube (9,99 Dollar),
Mix for Keynote (4,99 Dollar)

Das Angebot gilt bis 21. März, bei Interesse solltet Ihr aber trotzdem so schnell wie möglich zuschlagen.

Paddle Mac Bundle

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] iWatch: Apple führte bereits Übernahme-Gespräche mit den Health Tracker Spezialisten von Basis

Apples iWatch wird den aktuellsten Berichten zufolge eher einen Mix aus Fitness-Health-Tracker und Smartwatch darstellen. Wie nun bekannt wurde, hat Apple bereits erste Gespräche mit Basis geführt. Das Unternehmen entwickelte eine gleichnamige Health Tracker Uhr, die gewisse Parallelen zur Apple iWatch aufweisen könnte. Basis bot sich Medienberichten zufolge zum Kauf an. Neben Apple wurde auch Google, Microsoft und Samsung aufgesucht.

Update: Intel hat Basis nun für 100-150 Millionen US Dollar gekauft. Damit hat Intel das Rennen als Meistbietender gewonnen. Im Gespräch waren auch Apple, Google, Microsoft und Samsung. (via Techcrunch)

Das Steckenpferd von Basis ist, dass die Uhren sehr genaue Fitness- und Gesundheitsdaten inklusive der Herzfrequenz-Messung liefern. Apple scheint ebenfalls großes Interesse daran zu haben in der hauseigenen iWatch entsprechende Sensoren zu verbauen, die nicht nur die Herzfrequenz des Nutzers sondern auch den Sauerstoffgehalt im Blut messen. Sollte Apple an einer Übernahme von Basis interessiert sein, an den nötigen Geldreserven dürfte es ja nicht mangeln, ist denkbar, dass die Basis-Entwickler samt technischem Know-How übernommen werden. Die Basis-Watch hingegen würde wohl eher in der Schublade verschwinden, während vereinzelte Sensoren oder Technik in der iWatch weiterhin existieren.

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“iOS in the Car”: Apples CarPlay auf Basis von BlackBerrys QNX

Mit CarPlay hat Apple pünktlich zur Automesse in Genf am Montag ein neues System für die Steuerung von Infotainment-Anlagen in Autos sowie die Anbindung von iPhones ans Auto vorgestellt.

carplay_ios

Dabei hat Apple mit BlackBerry kooperiert und setzt auf das weit verbreitete BlackBerry QNX, welches in der Lage, die Kontrolle über das Infotainment-Display zu übernehmen und quasi die Inhalte des Smartphones auf das PKW-System zu übertragen. BlackBerry hat mittlerweile die Partnerschaft offiziell bestätigt. Damit setzt Apple auf einen Hersteller und ein System, welches sich bereits seit Jahren bewährt hat.

Mehrere PKW-Hersteller haben eigene Varianten des Systems angekündigt. Neben Volvo und Ferrari zählt Mercedes-Benz zu den CarPlay-Pionieren. Weitere Hersteller wie BMW, Ford, Honda, Hyundai, Jaguar, Kia, Mitsubishi, Nissan, Peugeot Citroën, Subaru, Suzuki und Toyota planen ebenfalls, ihre Systeme für CarPlay zu öffnen.

Zur Funktionsweise: CarPlay stützt sich primär auf die Sprachsteuerung mittels Siri und erlaubt dem Fahrer unter anderem die Nutzung von Telefon-Funktionen sowie den Zugang zu iTunes, Podcasts und Streaming-Diensten.

Um “iOS in the Car” perfekt an die Gegebenheiten anzupassen, ist Apple eine strategische Partnerschaft mit BlackBerry eingegangen. Damit wird auch dafür Sorge getragen, dass die Kunden langfristig mit Updates versorgt werden können. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterhaltungselektroniktastatur (auch) für Apple TV

Unterhaltungselektroniktastatur (auch) für Apple TV

Logitech hat mit dem Harmony Smart Keyboard eine Tastatur für Couchsurfer vorgestellt, die auch für Apples Multimediabox und Macs geeignet ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 5.3.14

Produktivität

Pushbullet Pushbullet
Preis: Kostenlos
ClouDrop for Cloudapp ClouDrop for Cloudapp
Preis: Kostenlos
Design Tools Design Tools
Preis: Kostenlos
Swipy Notes HD Swipy Notes HD
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Free Download Manager Free Download Manager
Preis: Kostenlos
AnyDecibel AnyDecibel
Preis: 0,89 €

Foto & Video

Effects Studio Effects Studio
Preis: 0,99 €
Diana Photo Diana Photo
Preis: Kostenlos
Videos in Video Videos in Video
Preis: Kostenlos

Reisen

Trip Planner Trip Planner
Preis: Kostenlos

Sparen Sie im Schlaf mit den HRS Schnäppchen!

Bildung

Referenz

Gauguin Gauguin
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Redd - reddit client Redd - reddit client
Preis: Kostenlos

Spiele

UnWord UnWord
Preis: Kostenlos
AR Dead Raid AR Dead Raid
Preis: Kostenlos
Dead Raid Dead Raid
Preis: Kostenlos
Demon Assault Demon Assault
Preis: Kostenlos
Bin Bin's Color 2
Preis: Kostenlos
Medieval Defenders ! Medieval Defenders !
Preis: Kostenlos
MagMaze MagMaze
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sailfish OS für Oppo-Devices?

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	Device_icon.png
Hits:	1721
Grösse:	101.3 KB
ID:	151927 Das Update Ohijärvi für Sailfish OS 1.0 steht in den Startlöchern und auch Oppo wird mit dem Oppo Find 7 schon bald auf den Markt kommen - just in diesem Moment nährt Oppo nun selbst die Spekulationen um ein Gerät mit Sailfish [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Selbstheilendes Display von Apple

6a0120a5580826970c01a5117786ed970c-800wi

Immer wieder kommen Patente von Apple zum Vorschein, die für sehr viel Aufsehen sorgen. Auch in diesen Tagen ist ein Patent aufgetaucht, welches für viele sicherlich sehr interessant sein dürfte. So hat Apple ein Display entworfen, welches sich selbst reparieren kann. Diese Reparatur ist auf Mikro-Kratzer beschränkt, dennoch soll dadurch die Bildqualität deutlich gesteigert werden können. Doch nicht das Display (Glas) wird im Patent behandelt, sondern die LCD-Displays im Hintergrund. Durch Erschütterungen können hier nämlich kleine Kratzer entstehen, die das Bild des Displays verfälschen.

Technologie für größere Displays
Durch die Veränderung der Hintergrundbeleuchtung, kann Apple diese Kratzer aber wieder ausgleichen und somit ein einheitliches Bild für den Betrachter generieren. Solche “Weißflächen” treten aber vorwiegend bei großen Displays auf, die bei Notebooks oder auch bei Tablets zum Einsatz kommen. Andere hingegen gehen davon aus,  dass diese Technologie bereits beim iPhone 6 und beim iPad Air 2 zum Einsatz kommen könnte, um die Bildqualität deutlich zu verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defekte Lighting-Kabel durch Korrosion

Einer Diskussion in Apples Support-Forum entstammen die aktuell besprochenen, unter dem Mikroskop entstandenen Fotos eines korrodierten Apple-Steckers. Erst letzten September im Lieferumfang des iPhone 5s gekaufte Lightning-Kabel fallen bereits aus. Apple reagiert noch gemischt auf Kundenanfragen.Wenige Wochen oder Monate alte Lightning-Kabel laden die Akkus ihrer Apple-Geräte nicht mehr. Funkenschlag kann ob der technischen Eckdaten 5 Volt und maximal 2 Ampère bei normaler Nutzung des USB-Lightning-Kabels als Quelle des bei ZDNet gemeldeten Fehlers eher ausgeschlossen werden. Als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Free-to-Play-Shooter "Frontline Commando 2" von Glu Games ist jetzt im AppStore erhältlich


Als Vorbote auf den morgigen Spiele-Donnerstag gibt es bereits heute eine interessante Neuerscheinung von Glu Games. Denn der im vergangenen August angekündigte Shooter Frontline Commando 2 ( AppStore ) kann seit wenigen Stunden aus dem AppStore geladen werden. Der Download der Free-to-Play-App ist knapp 100 Megabyte groß und erfordert mindestens ein iPhone 4, iPad 2, iPad mini oder iPod touch der 5. Generation.

Wie bereits der 2011 erschienenen Vorgänger Frontline Commando ( AppStore ) , der im AppStore auf durchschnittlich vier Sterne kommt, sowie das WWII-Spin-Off weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 noch vor dem 11. März?

Angeblich soll das iOS Update 7.1 noch vor dem iTunes Festival, das in weniger als einer Woche startet, zum Download bereitgestellt werden, so berichtete John Gruber von Daringfireball am gestrigen Dienstag Abend.  Insgesamt fünf beta Versionen wurden seit Mitte November veröffentlicht, in denen das Betriebssystem iOS 7.1 von Entwicklern getestet und auf Herz und Nieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garantie, Gewährleistung, AppleCare: Richter wollte in Belgien Apple-Webseiten sperren lassen

Ein belgisches Gericht hat dem Bericht einer Lokalzeitung zufolge im Verlaufe eines Prozesses gegen Apple die Internet-Provider des Landes verpflichten wollen, den Zugang zu allen Apple-Webseiten zu sperren. Damit wollte das Gericht Druck in einem Prozess aufsetzen, in welchem die Garantiebestimmungen von Apple im Fokus stehen.

Seit mehr als einem Jahr ist eine Klage der belgischen Verbraucherschutzorganisation «Test-Ankoops/Test-Achats» vor den Gerichten hängig. Im Streit wird Apple vorgeworfen, die Konsumenten zu wenig über ihre Verbraucherrechte aufzuklären.

Gemäss den Berichten hat ein lokaler belgischer Richter während des Prozesses in Erwägung gezogen, alle Apple-Webseiten in Belgien sperren zu lassen. Von diesen Plänen soll der Richter allerdings abgewichen sein, als ihm klar wurde, welche Folgen dieser Entscheid haben könnte. Wohl währen auch alle iTunes-Dienste von einer Blockierung der Apple-Webseite betroffen gewesen. Nun soll der Richter andere Massnahmen gegen Apple in Erwägung ziehen.

Unterscheidung zu Gewährleistung und Garantie führt zu Verwirrung

Apple verkauft in Belgien, wie auch in der Schweiz, alle Produkte mit einer Einjährigen Apple Herstellergarantie. Diese Garantie ist von den Gewährleistungsregeln der EU sowie der Schweiz zu unterscheiden, die eine zweijährigen Schutzdauer bietet. Die von Apple gewährte einjährige Garantie sowie der AppleCare Protection Plan bieten einen weitreichenderen Schutz der Konsumenten als die Gesetze der Länder.

Apple hat auf die Kritik reagiert und in der EU sowie in der Schweiz eine Support-Seite aufgeschaltet, in welcher auf die Unterschiede zwischen der gesetzlichen Gewährleistung, der einjährigen Garantie sowie dem AppleCare Protection Plan hingewiesen wird. Konsumentenschützer sind der Ansicht, dass diese Auflistung nicht ausreichend ist, um der Gesetzgebung der EU zu entsprechen.

Apples «Garantiepolitik» in der Kritik

Diese Unterscheidung zwischen der gesetzlichen Gewährleistung und der vertraglichen Garantie ist für Konsumenten nicht immer klar ersichtlich. Es verwundert deshalb nicht, dass Apple in der Schweiz bereits heftigst in die Kritik geriet, weil das Unternehmen an dieser Unterscheidung festhält.

Vorteilhafte Konsumentenregeln werden nicht weitergegeben

In der Schweiz wurde erst auf das Jahr 2013 hin die Gewährleistungsfrist auf zwei Jahre erhöht. Juristen gehen in der Mehrheit davon aus, dass diese verlängerte Gewährleistungsfrist auch bei Apple-Geräten gilt, die im Jahr 2012 gekauft worden sind. Somit hätte ein iPhone, das im September 2012 gekauft worden ist, eine Gewährleistungsfrist bis im September 2013. Den Kunden nützt dieses Recht allerdings wenig, weil sich die Provider bislang weigern, die Gewährleistungsfrist zu verlängern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Weitere Carplay-Impressionen von Ferrari & Mercedes

carplay-ferrariZu dem kurzen Volvo-Clip und den erst gestern veröffentlichten B-Roll-Impressionen des deutschen Autobauers Mercedes Benz, gesellen sich zur Stunden weitere Videos, die euch einen guten Gesamteindruck der von Apple vorgestellten “Carplay” Fahrzeugintegration für iPhone-Nutzer vermitteln. Aufgenommen im Rahmen des 84. Genfer Automobil-Salons, beschäftigt sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning Mitarbeiter bezeichnet Saphir-Glas als ungeeignet

Corning_GorillaGlass_Wallpaper1_1600x900

Neue News zum iPhone 6 und zur kommenden iWatch überschlagen sich ja in den letzten Tagen. Bezüglich des Bildschirms hat Corning sich zu Wort gemeldet. Corning ist der Hersteller von Gorilla Glass. Da laut den Gerüchten, aber vielleicht kein Gorilla Glas mehr verwendet wird, steigt beim Konzern auch die Angst, mit Apple einen Großkunden zu verlieren. Nicht überraschend ist also, dass man zur Zeit jede Möglichkeit nutzt, um das eigene Produkt gegenüber der Konkurrenz zu verteidigen. Auf der aktuellen Morgan Stanley Technology-Konferenz nahm Tony Tripeny, hochrangiger Mitarbeiter bei Corning, eine Frage nach den Unterschieden zwischen Gorilla Glass und Saphir zum Anlass und betonte, warum Saphir ein gänzlich ungeeignetes Material für mobile Endgeräte sei. “Saphir ist zehnmal teurer und 1.6x schwerer. Es ist umweltschädlich, da ungefähr hundert Mal soviel Energie für die Produktion eines Saphir-Kristalls benötigt wird wie für Gorilla Glass.” Es bleibt also abzuwarten, wie sich dies in der Gerüchteküche um den Bildschirm niederschlägt.

Um euch das aktuelle Vorzeigeobjekt von Corning zu zeigen, schaut euch einfach das Video unten an:

Zum Vergleich hier noch das Saphir Glas

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: MacBook Pro ohne Retina steht vor dem Aus

Nach aktuellen Gerüchten von asiatischen Zulieferern könnte Apple die Produktion des letzten verbliebenen MacBook Pro ohne Retina-Bildschirm noch in diesem Jahr einstellen. Eine Entscheidung die nicht überraschend käme. Die aktuelle Apple MacBook Pro-Serie ist schnell aufgezählt. Derzeit bietet Apple drei 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display und zwei 15 Zoll Retina MacBook Pro an. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pinning: Notizen-App treibt iOS 7 auf die Spitze

Noch eine Notizen-App? Ja! Denn die App Pinning ist wirklich interessant und vor allem minimalistisch.

Pinning ist universal und auf das Nötigste getrimmt. Tippt Ihr den Bildschirm irgendwo an, könnt Ihr genau an dieser Stelle eine kurze Notiz oder einen Begriff einfügen. Habt Ihr alle Notizen eingepflegt, beginnt Ihr mit dem Ordnen. Per Drag and Drop zieht Ihr alle Inhalte einfach an die gewünschte Stelle.

Pinning Screen1

Benötigt Ihr ein Element nicht mehr, so zieht Ihr es einfach zum unteren Bildschirm-Rand. Einmal über die Linie geschoben, verschwindet der Eintrag. Außerdem bietet die App die Möglichkeit, alle Notizen oder ToDo’s zu kopieren, um sie in einer anderen App einzufügen. Als Gegenstück dazu lassen sich auch kopierte Wörter einfügen. Pinning ist so reduziert, als hätte der Entwickler gesagt: Ich treibe iOS 7 auf die Spitze! Das ist ihm auch gelungen, im positiven Sinn. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Pinning Pinning
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 0.7 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SurfacePad für das iPad mini: TwelveSouth zeigt ultradünne Schutzhülle

Die ultradünne Schutzhülle SurfacePad bringt Twelve South jetzt auch für das iPad mini auf den Markt. Die multifunktionale Schutzhülle kam letztes Jahr für das iPhone heraus und beeindruckt beim iPad mini mit neuen Features und einem Auftritt ganz in Leder. Twelve South hat nachgelegt und stellt mit SurfacePad seine beliebte Schutzhülle für das iPhone jetzt auch für das iPad mini zur Verfügung. SurfacePad bringt einige interessante Features, die es für iPad mini Schutzhüllen bislang nicht gab. SurfacePad funktioniert sowohl als dünne Schutzhülle aus Napa-Leder, gleichzeitig ist der Deckel ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peter Oppenheimer: Apple-Finanzchef geht in Ruhestand – Nachfolger steht schon fest

Per Pressemitteilung hat sich Apple zu einer Personalveränderung im Vorstand zu Wort gemeldet. Der derzeitige Apple Senior Vice President und CFO Peter Oppenheimer wird Ende September diesen Jahres in Rente gehen. Sein Nachfolger steht auch schon fest. In der Pressemitteilung zollte Apple-CEO Tim Cook der Arbeit von Oppenheimer großen Respekt. Mehr als zehn Jahre war [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Afrika – Tierwelten für Kinder (für iPhone)

„Afrika – Tierwelten für Kinder“ verwandelt die Kinder in kleine Tierwelt-, Tier- und Pflanz-Experten und inspiriert die ganze Familie! Entdecken Sie über 40 afrikanische Tiere in 3 Szenerien mit interessanten Fakten. Tippen Sie auf jedes Tier, um erstaunliche Animationen und Geräusche abzuspielen. Vollständig in 12 Sprachen erzählt.

HIGHLIGHTS:

  1. Interaktives Bilderbuch mit kinderleichter Bedienung
  2. Liebevoll gestaltete Grafiken mit einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail
  3. Mehr als 40 Tiere und 60 Animationen
  4. Vollständig vertonte Enzyklopädie mit Informationen zu allen Tieren und Pflanzen
  5. Vollständig in zwölf Sprachen erzählt mit Begleitkommentaren. Fakten für jedes Tier in
  6. Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russisch, Schwedisch, Japanisch, Chinesisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Türkisch, Niederländisch und Italienisch.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13-Zoll MacBook Pro ohne Retina-Display: Wird die Produktion 2014 eingestellt?

Apples letzter Rechner mit optischem Laufwerk ist absehbar nur noch wenige Monate verfügbar. Zwischen ihm und dem Nachfolger mit viermal so viel Display-Pixeln liegen nurmehr 100 Euro Kaufpreis aber Generationen des Geräte-Designs. In der zweiten Jahreshälfte 2014 soll er von Apple gestrichen werden.632 Tage liegt der 11. Juni 2012 zurück, an dem das letzte MacBook Pro ohne Retina-Display die letzte Aktualisierung erfuhr. Seitdem blieb es unverändert. Der Einkaufsratgeber von MacRumors führt es unter „Nicht kaufen - baldiges Update“. Doch auch das dürfte sich bald erledigt haben, wie die ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M7 des iPhone 5S speichert Bewegung auch bei „leerem“ Akku

Beim iPhone 5S hat Apple erstmals mit dem M7 einen Motion Coprozessor verbaut. Dieser kommt mittlerweile auch beim iPad Air und Retina iPad mini zum Einsatz. Der M7 misst Bewegungsdaten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompass. Der Motion Coprozessor nimmt Aufgaben wahr, die zuvor vom Haupt-Prozessor erledigt wurde. Diese kann er allerdings deutlich effizienter erledigen. Fitness-Apps greifen auf die Daten des M7 zurück und müssen nicht den A7 in Anspruch nehmen, dies verbraucht deutlich weniger Akku.

m7

Wie wenig Akku der M7 verbraucht wird anhand eines Berichts auf Reddit (via BGR) klar. User Glarznak war im Urlaub und da sein Ladekabel kaputt ging, entschied er sich die restlichen vier Tage ohne aufgeladenes iPhone zu verbringen.

Der Akku war so schwach, dass sich das Gerät nicht mehr einschalten ließ. Dieser niedrige Akkustand versorgte allerdings innerhalb dieser Zeit den M7-Chip mit Strom. Als der Urlauber wieder zu Hause war, sein Gerät aufgeladen hatte und die Fitness-App Argus aufrief, um sich seine Bewegung anzeigen zu lassen, stellte er fest, dass das iPhone 5S und der M7 trotz vermeintlich leerem Akku die Bewegung nach wie vor aufgezeichnet hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning fürchtet um Kunden: Saphir-Glas ungeeignet für Apple

Corning ist der Hersteller von Gorilla Glass. Einhergehend mit beständigen Gerüchten um den Einsatz von Saphir-Glas in kommenden Apple-Geräten, wie dem iPhone 6 oder der iWatch, steigt beim Konzern auch die Angst, mit Apple einen Großkunden zu verlieren. Nicht überraschend also, dass man zur Zeit jede Möglichkeit nutzt, um das eigene Produkt gegenüber der Konkurrenz zu verteidigen. Auf der aktuellen Morgan Stanley Technology-Konferenz nahm Tony Tripeny, hochrangiger Mitarbeiter bei Corning, eine Frage nach den Unterschieden zwischen Gorilla Glass und Saphir zum Anlass und betonte, warum Saphir ein gänzlich ungeeignetes Material für mobile Endgeräte sei.

1394012586 Corning fürchtet um Kunden: Saphir Glas ungeeignet für Apple

[Saphir] ist zehnmal teurer [und] 1.6x schwerer. Es ist umweltschädlich, da ungefähr hundert Mal soviel Energie für die Produktion eines Saphir-Kristalls benötigt wird wie für Gorilla Glass.

Dass Apple im kommenden iPhone auf Saphir setzt, halten wir für unwahrscheinlicher, als für die Smartwatch aus dem Hause.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage: Wie entscheidend wird CarPlay bei Ihrer Autokaufentscheidung sein?

In dieser Woche wurde CarPlay, die Verbindung von iPhones und kommenden Neuwagenmodellen von Mercedes, Volvo und weiteren Automarken, erstmals öffentlicht vorgeführt. Dabei werden die Anzeige- und Bedienelemente des Automobils per Lightning-Kabel mit dem Smartphone verbunden und es können Apps wie Karten, Telefon, Nachrichten oder Musik verwendet werden. MacTechNews.de fasst den gegenwärtigen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediatheken App

Sendung verpasst? Kein Problem! Mit der Mediatheken App von Couchfunk kannst Du alle mobil verfügbaren Sendungen aus den Mediatheken von ZDF, ZDFinfo, ZDFneo, ZDFkultur, Das Erste (ARD), Sat.1, ProSieben, Kabel 1 und 3sat anschauen wann Du willst.

▩ Folgende Highlights warten auf Dich:

• Highlights: Entdecke neue und beliebte Sendungen aus den Mediatheken
• Suche: Finde Deine Lieblingssendung direkt über die Eingabe
• Entdecken: Entdecke neue Sendungen, sortiert nach Sender und/oder Genre
• Merkliste: Setze Videos, die Du später anschauen möchtest, über „+“ auf Deine Merkliste
• Abonnement: Abonniere Deine Lieblingssendungen und verpasse keine neue Folge oder Ausgabe Deiner Favoriten
• Wähle unter “Meine Abos” Den Menüpunkt “Abos” aus, um die Inhalte einzelner Sendungen anzuzeigen oder Deine Abonnements zu verwalten.

▩ Entdecken nach Genre:

Zwischen folgenden Genres kannst Du zum Entdecken neuer Inhalte wählen:

• Information
• Kinder
• Kultur und Musik
• Serie
• Show
• Spielfilm
• Sport

▩ Bitte beachte:

Durch den Abruf von Videos kann es zum Verbrauch hoher Datenvolumen kommen. Daher solltest Du beim Abruf der Inhalte über einen entsprechenden Mobilfunkvertrag mit hohem Datenvolumen oder ein WLAN-Netz ohne Datenvolumengrenze verfügen.

Einige Inhalte, wie z.B. der Tatort. sind aus Jugendschutzgründen nur zu bestimmten Zeiten (hier 20 – 06 Uhr) in der jeweiligen Mediathek des Anbieters abrufbar.

In einigen Sendungen innerhalb der verlinkten Mediatheken kann es zu Schwärzungen des Bildes kommen, wenn dem jeweiligen Sender für die Verwendung von bestimmten Bild- und Tonmaterial kein Recht zur (mobilen) Verwendung im Internet vorliegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SurfacePad für iPad Mini: TwelveSouth wickelt die schlanke Lederhülle ums iPad

ipad-mini-500Mit dem SurfacePad hat Twelve South im letzten Jahr eine der für uns attraktivsten iPhone-Hüllen vorgestellt. Nachdem zwischenzeitliche Qualitätsprobleme mittlerweile behoben sind, präsentiert der Hersteller die schlanke Lederhülle nun auch in einer Version für das iPad mini. Äußerlich unterscheidet sich die iPad-Version des SurfacePad zunächst kaum [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll Verkauf von MacBook Pro ohne Retina Display bald einstellen

Einem aktuellen Bericht der Digitimes zufolge soll Apple noch in der zweiten Jahreshälfte den Verkauf des MacBook Pro ohne hochauflösendes Retina Display einstellen.  Ohnehin gibt es das Pro ohne Retina Display lediglich noch in der 13 Zoll Ausführung. 

Neue MacBook Pro Modelle

Mit dem Produktions- und auch Verkaufsstop des 13 Zoll MacBook Pro ohne Retina Display soll auch eine neue Generation der MacBook Pro Serie vorgestellt werden. Laut der Digitimes handelt es sich dabei um Modelle mit 13 und 15 Zoll Display, die noch etwas mehr an Dicke verlieren und den neuen Broadwell Chip von Intel mit an Bord haben sollen. Aus die Zeit der matten Displays, zumindest bei den Apple MacBooks.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 7.1: Ausgabe noch vor dem 11. März?

beta-featureAm 11. März startet die diesjährige SXSW-Konferenz in Texas. Im Rahmen des Musik- und Medienfestivals wird Apple dann zum ersten iTunes Festival außerhalb Europas einladen – ifun.de berichtete – und zwischen dem 11. und dem 15. März mehrere namhafte Künstler und Bands auftreten lassen. Die Live-Veranstaltungen, die unter [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompakthülle SurfacePad auch für das iPad mini

Kompakthülle SurfacePad auch für das iPad mini

Der Zubehörspezialist Twelve South bietet den bislang nur für das iPhone verfügbaren Lederschutz nun auch für ein erstes Apple-Tablet an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 soll in Kürze zum Download freigegeben werden

ios-7-logoWann wird iOS 7.1 endlich zum Download freigegeben? Diese Frage stellt man sich bereits eine Weile. In der Gerüchteküche hieß es zuletzt, dass es Mitte diesen Monats soweit sein wird. Wenn es nach dem für gewöhnlich gut informierten Insider John Gruber geht, dürfte dies auch passen. Laut diesem wird es nämlich in den nächsten Tagen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Kids: Kostenlos in den Tierwelten von Afrika, Asien und dem Nordpol auf Entdeckungsreise gehen

Regelmäßig informieren wir über tolle Kinder-Apps. Heute können gleich drei Tierwelten-Apps kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden.

Tierwelten Im Oktober 2013 haben wir erstmals über die Applikation von Fox & Sheep berichtet. Damals hatten wir den Umstand bemängelt, das die Entwickler keine Universal-Apps, sondern einzelne Versionen für iPhone und iPad anbieten. Da der Download aktuell kostenlos ist, können wir diesen Kritikpunkt erst einmal unter den Tisch kehren. Zur Auswahl stehen folgende Tierwelten: Afrika (iPhone/iPad), Asien (iPhone/iPad) und Nordpol (iPhone/iPad). Die Preise lagen zuvor zwischen 1,99 Euro und 2,99 Euro.

Nach dem Download der 50 bis 80 MB großen Apps begibt man sich in “Tierwelten für Kinder” auf eine spannende Abenteuerreise, bei der man auf viele verschiedene Tiere trifft. Aufgeteilt sind die einzelnen Apps in drei verschiedene Bereiche, so kann man beispielsweise in der Afrika-App zwischen Flussufer, Savanne und Baobab wählen.

Auf jeder bebilderten Seite findet man viele Tiere, die die Kids anklicken können, damit kleine Animationen ausgelöst werden. Wenn man auf das Lautsprecher-Symbol am oberen Bildschirmrand klickt, wechselt man in den Erklär-Modus, in dem jedes Tier eine kleine Geschichte über sich erzählt. So haben die Kinder nicht nur Spaß, sondern können auch etwas lernen.

In jeder Tierwelt sind bis zu 40 Tiere und über 60 Animationen zu finden. Optional können die Kinder die Entdeckungsreisen auch in anderen Sprachen wie Englisch oder Französisch bestreiten. Ebenfalls positiv: In-App-Käufe oder störende Werbebanner gibt es nicht – so wie es sich für eine ordentliche Kinder-App gehört.

Damals haben wir auch den relativ hohen Preis bemängelt. Wer alle Apps kaufen möchte, musste bisher rund 15 Euro zahlen – aktuell könnt ihr euch diesen Preis sparen. Sichert euch die Downloads solange sie noch kostenlos sind – eure Kinder werden sich freuen.

Der Artikel Für die Kids: Kostenlos in den Tierwelten von Afrika, Asien und dem Nordpol auf Entdeckungsreise gehen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Hands-On-Video & Meinung: Jolla Phone – Konkurrenz für Android und iOS

Bereits vor einiger Zeit hat Jolla sein etwas anderes Smartphone mit dem neuen, gestenbasierten Betriebssystem Sailfish OS präsentiert. Nun konnten wir das Gerät im Rahmen des Mobile World Congresses 2014 in Barcelona selbst in die Hand nehmen – und sind äußerst positiv überrascht.Neben Hunderten an etablierten Herstellern waren auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona auch viele Start-Ups präsent. Einer der vielversprechendsten Vertreter dieser Kategorie war der finnische Smartphone-Hersteller Jolla. Das Unternehmen war mit seinem Jolla Phone ein absoluter Publikumsmagnet. ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erscheint iOS 7.1 noch in diesen Tagen?

icon-ios7

Mit einem kleinen Blogeintrag sorgt Experte John Gruber in der kompletten Apple-Welt wieder für Aufsehen. In diesen zwei Zeilen wird nämlich sehr kurz und knapp erklärt, dass iOS 7.1 noch in diesen Tagen zur Verfügung gestellt wird, da die iTunes Festival-App für Texas nur unter iOS 7.1 funktioniert. Da die neueste Version noch nicht auf dem Markt ist, geht man davon aus, dass es aber bald soweit sein wird und Apple entweder heute oder morgen Abend die Version zum Download bereitstellen könnte, um die App für das iTunes Festival auch zu unterstützen.

Was wird mit iOS 7.1 kommen?
Grundsätzlich wird es sich um ein eher kleineres Software-Update handeln, wo vom Design her Kleinigkeiten geändert und kleine Fehler behoben werden. Es könnte aber auch sein, dass Apple neue Hardware wie ein iPhone 5S mit 128 GB vorstellen könnte, da der Apple-Store schon einige Male vom Netz genommen worden ist und das ein Zeichen dafür sein könnte, dass vielleicht neue Produkte eingepflegt worden sind. In Summe wird das Spektakel um iOS 7.1 aber nicht so groß sein. Wir werden euch auf jeden Fall auf den Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real Racing 3: Rennspiel mit großem Update

Freunde des Rennsports kennen Real Racing 3. EA hat der App nun ein großes Update verpasst.

Habt Ihr zwar einen großen Fuhrpark, der aber nicht ganz so aussieht, wie Ihr wollt? Kein Problem. Ab sofort lässt sich das Aussehen nämlich anpassen. Neue Felgen, Sticker oder die Fahrzeughöhe ändern? Das ist nun alles kein Problem mehr. Selbstverständlich will ein cool aussehender Wagen auch gezeigt werden. Der neue Foto-Modus erlaubt es Euch, Bilder zu speichern, mit Filtern zu versehen und zu teilen.

Real Racing 3 2_1

Auch eine Serie neuer Autos bringt das Update, mit denen Ihr gleich die ebenfalls neue All-Stars.Kampagne-Serie durchfahren dürft. Besitzt Ihr außerdem einen Controller, so dürft Ihr Euch freuen: Real Racing 3 ist ab sofort mit iOS-7-Controllern kompatibel.

Real Racing 3 Real Racing 3
(16120)
Gratis (uni, 1037 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzer berichten von korrodierten Lightning-Kabeln

Nutzer berichten von korrodierten Lightning-Kabeln

Apples aktuelle Kompaktstrippe für iOS-Geräte ist nicht billig, aber praktisch. Nun gibt es Hinweise, dass manche Charge Haltbarkeitsprobleme aufweist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: MacBook Pro künftig nur noch mit Retina-Bildschirm

Apple plant offenbar, sein letztes noch verfügbares Profi-Notebook mit Standard-Display vom Markt zu nehmen. Für Kunden wird das teurer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Düsterer Arcade-Racer "Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare" neu im AppStore


Das Hamburger Entwicklerstudio Mad Processor, unter anderen für die Rennspiele Motoblast ( AppStore ) und Parcel Panic 2 ( AppStore ) bekannt, hat vor wenigen Stunden sein neues iOS-Spiel im AppStore veröffentlicht. Natürlich ist der neue Titel Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare ( AppStore ) ebenfalls ein Rennspiel und quasi ein Nachfolger des 2010 im AppStore erschienenen Uber Ra weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligente Ordner im Dock ablegen

Mit der Spotlight-Suche in Safari können Dateien nicht nur anhand ihres Namens, sondern auch aufgrund von Parametern wie Erstellungsdatum, Art, Wertung, Bitrate und vielen mehr als intelligenter Ordner gespeichert werden. Diese Ordner lassen sich auch, um schnell Dateien zu finden, im Dock ablegen.Die intelligenten Ordner sind eine praktische Sache. Denn mithilfe dieser können verschiedene Eigenschaften von Dateien verknüpft werden. So lassen sich zum Beispiel Ordner erstellen, die ausschließlich Dokumente der letzten 2 Tage anzeigen oder Audio-Dateien, deren Datenrate unter 128 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro ohne Retina Display: Verkaufsstopp in diesem Jahr?

Apples MacBook Pro Line-Up ist schnell aufgezahlt. Apple bietet aktuell drei 13“ MacBook Pro mit Retina Display und zwei 15“ Retina MacBook Pro an, darüberhinaus können sich Anwender für ein 13“ MacBook Pro ohne Retina Display entscheiden.

13macbooks_store

Die Unterschiede liegen nicht allein im Display und der Displayauflösung. Bei den Retina Modellen setzt Apple bereits auf die aktuellen Intel Haswell Prozessoren (beim non-Retina Modell setzt man nach wie vor auf Intel Ivy Bridge), auf eine neue Grafikeinheit, ausschließlich auf SSD-Speicher und einiges mehr. Zudem verzichtet Apple beim Retina-Modell auf das DVD-Laufwerk.

Letztmalig aktualisierte der Hersteller aus Cupertino das 13“ MacBook Pro ohne Retina Display im Sommer 2012. Das 15“ non-Retina MBP wurde bereits im letzten Jahr eingestellt und wir mutmaßten bereits vor Monaten, dass auch das 13“ Modell in diesem Jahr eingestampft wird.

The sources pointed out that Apple has been reducing its MacBook Pro prices, narrowing the price gap between the MacBook Pro and the one equipped with Retina. Apple stopped producing the 15-inch MacBook Pro in 2013 and will end production of its 13-inch model in 2014.

Einem aktuellen Bericht von Digitimes zufolge wird Apple in diesem Jahr das 13“ MacBook Pro ohne Retina Display einstellen. Genauer gesagt, soll das 13“ Modell in der zweiten Jahreshälfte auslaufen und dann komplett durch das Retina Modell ersetzt werden. Gerade mal 100 Euro liegen zwischen dem 13“ MacBook Pro ohne Retina (1199 Euro) und dem kleinsten 13“ Retina MacBook Pro (1299 Euro). Im Apple Refurbished Store gibt es die Geräte bereits für 999 Euro. Dafür erhält der Anwender deutlich mehr Leistung und Akkulaufzeit. Schon jetzt dürften nur noch wenige Kunden zu diesem Auslaufmodell greifen.

Während das 13“ non Retina MacBook Pro in diesem Jahr auslaufen wird, halten sich bereits seit längerem Gerüchte, dass Apple ein 12“ Retina MacBook in diesem Jahr vorstellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning: Saphir-Glas ungeeignet für Apple-Produkte

Die Gerüchte über Apple-Produkten mit Saphir-Glas halten sich beständig. Kein Wunder also, dass Corning (Gorilla Glass) – bisheriger Glaslieferant für iPads und iPhones – zunehmend befürchtet, seinen Großkunden aus Cupertino zu verlieren. Auf der Morgan Stanley Technology-Konferenz nutzte Tony Tripeny (Führungskraft bei Corning) eine Frage nach den Unterschieden zwischen Gorilla Glass und Saph ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediatheken-App versammelt deutsche Mediatheken auf dem iPhone

thekenAuf dem Mac bietet die OS X-Applikation “Live TV” einen Überblick auf die deutschen Mediatheken der hiesigen Fernsehsender an. Auf dem iPad buhlt die iOS-Applikation der “Fernsehsuche” um Nutzer. Mit der Mediatheken-App (AppStore-Link) steht jetzt auch eine zusammenfassende iPhone-Applikation zum Zugriff auf die Konserven-Angebote [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 im Anflug

iOS 7

Die neue Version der iTunes-Festival-App läuft angeblich nur mit Apples nächstem Mobilbetriebssystem. Sie müsste noch vor dem 11. März erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WorldScan: Praktischer Dokumenten-Scanner als Gratis-Download

Mit der richtigen Applikation fungiert das iPhone als mobiler Scanner für die Hosentasche. WorldScan bietet genau solch eine Funktionalität und ist heute kostenlos zu haben.

WorldScanFalls ihr immer noch keinen Dokumenten-Scanner auf dem iPhone installiert habt, könnt ihr euch heute WorldScan (App Store-Link) kostenlos sichern. Der Download ist aktuell gratis zu haben, 9,7 MB groß und liegt in deutscher Sprache im App Store bereit. WorldScan kann vielfältig eingesetzt werden. Hauptsächlich konzentriert sich die Applikation auf das “Scannen” von Dokumenten wie Fotos, Visitenkarten oder Text-Dokumente. Dazu richtet man die iPhone-Kamera über das entsprechende Dokument aus, knipst ein Foto und kann es in der App weiterverarbeiten.

Der Scan lässt sich direkt danach verschieben und die Seiten zurechtschneiden, auch eine automatische Korrektur für Lichtverhältnisse und Kontrast kann durchgeführt werden. Optional besteht auch die Möglichkeit Bilder in schwarz/weiß umzuwandeln oder in der Größe zu verändern.

Die eigenen Scans können kategorisiert abgelegt und danach verschickt werden. In den Einstellungen kann man die Größe der zu erzeugenden PDF-Datei festlegen, mit einem weiteren Klick liegt das Dokumente im Postfach des Empfängers. Natürlich sollte man auch beachten, dass WorldScan nur dann gute Arbeit verrichtet, wenn die aufgenommen Dokumente eine gute Qualität aufweisen. So sollten die Aufnahme immer gut belichtet sein, auch eine ruhige Hand verbessert die Qualität.

WorldScan für das iPhone verfügt über keine automatische Texterkeunng (OCR). Aus technischer Sicht ist WorldScan bereits an iOS 7 angepasst, die Optik ist aber eher etwas für Liebhaber von rustikalen Holzelementen. Im Schnitt kommt der Scanner auf eine Wertung von viereinhalb Sternen und verrichtet einen guten Dienst. Geld ausgeben würden wir für die App nicht unbedingt, Sparfüchse machen mit dem Gratis-Download aber nichts verkehrt. Wer es etwas moderner mag, sollte sich Scanner Pro von Readdle genauer ansehen – dort kann man sogar Faxe versenden.

Der Artikel WorldScan: Praktischer Dokumenten-Scanner als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krisenmanagement bei Zynga: Farmville 2 für iOS soll Misere beenden

Beim Online-Spieleentwickler Zynga kriselte es in letzter Zeit gewaltig. Der einst nicht mehr aus der Welt der Games wegzudenkende Macher von Farmville konnte sich seit dem Aufschwung mobiler Endgeräte nicht mehr so richtig durchsetzen.

farmville 2 country escape ipad 111 Krisenmanagement bei Zynga: Farmville 2 für iOS soll Misere beenden
Seit mehr als einem Jahr laufen Zynga die Nutzer in Scharen davon. Zuletzt hatte das Unternehmen im vierten Quartal monatlich 112 Millionen aktive User. Noch ein Jahr zuvor zählte man 298 Millionen Anwender im Monat. Auch finanziell sah es für den angeschlagenen Entwickler klamm aus: Zynga beendete 2013 mit einem satten Verlust von 37 Millionen US-Dollar.

Der erloschene Zynga-Stern am Spielehimmel soll aber bald wieder aufflammen. Das von Facebook bekannte Game Farmville 2 springt in Bälde auf iOS und Android. Damit versucht Zynga den Zahn der Zeit wieder zu treffen. In einer Pressemitteilung kündigten die Macher nun neben "Farmville 2: Country Escape" (Bild) auch "New Zynga Poker" und das Wörter-Rätsel "New Words With Friends" an. Alle drei Spiele sollen mobile Plattformen erobert. Insbesondere von der zweiten Version des Farmer-Spiels erhoffen sich die Verantwortlichen einen Erfolg. Das Game wird erstmals in der Geschichte auch offline spielbar sein, heißt es. Schmackhaft machen möchte man Farmville 2 auch durch das neue Connected-Rewards-System, das Güter zwischen Mobile- und Web-Farmen austauscht.

Der Wiedereinstieg in das Who-is-Who der Entwicklerbranche war von langer Hand geplant: Zuvor kaufte Zynga für 527 Millionen Dollar den Spieleentwickler NaturalMotion, Macher hinter "Clumsy Ninja". Wir werden sehen, ob man nun die Krise erfolgreich beenden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Nerf Arsenal

Wie ihr ja schon mitbekommen habt, sind wir dabei unsere Arktis aufwendig zu renovieren. Das Lager wurde effektiv vergrößert (wir berichteten) und auch unsere Büroräume erstrahlen mit neuem Boden und frisch gestrichenen Wänden. Doch bevor wir unsere neue Wohnzimmeratmosphäre genießen durften, herrschte Chaos in der Arktis! Auf engstem Raum verlegten wir unsere Arbeitsplätze in unseren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro ohne Retina (13″) vor der Einstellung

2013 stellte Apple bereits das 15″ MacBook Pro ohne Retina ein. 2014 soll das Aus für das 13″ MacBook Pro ohne Retina kommen.

Wie aus Zulieferkreise zu hören ist, zieht Apple auch bei der Variante mit kleinerem Bildschirm den Stecker. Die Preisunterschiede waren ohnehin nicht mehr der Rede wert. Wer auf ein Retina MB setzt, zahlt bei der günstigsten Variante nur 100 Euro mehr. Stimmen die Informationen der DigiTimes dürfte bald auch die nächste Geräte-Generation aufschlagen – frühestens Ende des Jahres, womöglich aber auch erst Anfang 2015, für den Fall, dass Apple Intels Broadwell statt der Übergangslösung Haswell Refresh verbaut wird.  

hier geht’s zu den aktuellen MacBook-Pro-Modellen

MacBook Pro 2013

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Euro sparen bei 6 Gratis-Apps für Eure Kleinen

Auch für die kleinsten iPhone- oder iPad-Nutzer ist heute gesorgt: Die Reihe Tierwelten gibt es kurze Zeit zum Nulltarif.

Wer seinen Kids etwas Gutes tun will, wirft einen Blick auf die Reihe. Insgesamt sind hier sechs Apps vorübergehend zum Nulltarif erhältlich. Die iPhone-Versionen kosten in der Regel 1,99 Euro, die iPad-Varianten 2,99 Euro. So lassen sich unterm Strich fast 15 Euro sparen.

Afrika Tierwelten

Asien Tierwelten

Dafür bekommen Kids viel Wissenswertes zu Tieren geboten, die in Afrika bzw. Asien und am Nordpol leben. Neben lehrreichen Fakten gibt es zahlreiche witzige Animationen in den Apps. Auch Erwachsene werden ihre Freude haben. Die Programme kommen komplett ohne In-App-Käufe aus.

Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone Afrika - Tierwelten für Kinder für iPhone
(13)
1,99 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Afrika - Tierwelten für Kinder Afrika - Tierwelten für Kinder
(31)
2,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone Asien - Tierwelten für Kinder für iPhone
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 75 MB)
Asien - Tierwelten für Kinder Asien - Tierwelten für Kinder
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 67 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone Nordpol - Tierwelten für Kinder für iPhone
(7)
1,99 € Gratis (iPhone, 58 MB)
Nordpol - Tierwelten für Kinder Nordpol - Tierwelten für Kinder
(12)
2,99 € Gratis (iPad, 47 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere CarPlay-Demo: Diesmal von Mercedes mit iTunes Radio

 control_touch

Apple hat mit dem neuen Feature “CarPlay” eine kleine Welle in der Autoindustrie ausgelöst, die nun auf großes Interesse zu stoßen scheint. Auf den verschiedenen Automessen hat man schon erste Demos von Volvo gesehen, die die Funktionalität der neuen Software zeigen. Nun hat sich auch Mercedes dazu hinreißen lassen, einige Features zu präsentieren und zeigt dabei auch noch ein unbekanntes Feature nämlich “iTunes Radio”. Bislang gab es noch keine genauen Informationen über iTunes Radio und nun erkennt man eindeutig, dass Apple auch mit diesem Dienst ins Auto vordringen wird.

Alles auf Deutsch
Erstaunlich ist, dass alle Funktionen auf Deutsch dargestellt werden und auch iTunes Radio auf Deutsch funktioniert. Die Vermutung liegt nahe, dass die Verhandlungen zu iTunes Radio in Deutschland schon weiter vorgeschritten sind als eigentlich erwartet. Wann der offizielle Startschuss erfolgen soll, ist aber weiterhin unbekannt. In Summe sieht die Integration von Mercedes wirklich sehr schön aus und man kann sich schon sehr gut vorstellen, wie diese Features auch im eigenen Auto funktionieren. Ob das System auch nachgerüstet werden kann, konnte bis jetzt noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt das MacBook Pro 13" ohne Retina angeblich in diesem Jahr ein

Nach der Vorstellung des ersten MacBook Pro 15" mit Retina-Display gab es auch noch einige Zeit das Vorgängermodell mit herkömmlichem Display. Im vergangenen Jahr stellte Apple aber die Produktion ein und verkauft nur noch eine Baureihe mit 15". Einem Bericht zufolge wird sich das in diesem Jahr auch beim MacBook Pro 13" wiederholen, das es momentan ebenfalls noch in der Ausführung mit normale ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro ohne Retina vor dem Aus?

iconEin aktuelles Gerücht aus asiatischen Zuliefererkreisen überrascht nicht sonderlich: Apple soll die Produktion des einzig verbliebenen MacBook Pro ohne Retina-Bildschirm noch in diesem Jahr einstellen. Im Oktober letzen Jahres hat Apple die hauseigene Notebook-Linie überarbeitet und neue Modelle mit 13“ und 15“ großen Retina-Bildschirmen vorgestellt. Die deutlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Special New York heute 1,99 Euro statt 6,99 Euro

New York ist immer eine Reise wert. Doch auch wer vorerst nicht hinfliegen kann, sollte heute das GEO Special New York anschauen.

Das opulente iPad-Magazin ist für kurze Zeit zum Sonderpreis erhältlich. Ihr zahlt nur 1,99 Euro statt 6,99 Euro. Eine gute Ersparnis von fünf Euro. Der Gegenwert lohnt sich: Das New-York-Magazin liefert interessante Lese-Stories, viele Tipps, Fotos und Karten.

Geo Special New York

Allein schon die neue 360-Grad-Panorama-Karte von New York lohnt sich. Schön, dass die Daten auch regelmäßig gepflegt werden, so ist das GEO Special – egal wann Ihr wieder rüberdüst – immer auf dem aktuellsten Stand. Gerade erst ist ein Update für die Daten erschienen. (nur iPad, ab iOS 6.0, deutsch)

GEO Special New York GEO Special New York
(275)
6,99 € 1,99 € (5.4 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gorilla-Glas-Hersteller lästert über Saphir-Kristalle

Anlässlich der Morgan Stanley Technology, Media & Telecom Conference äusserten sich die beiden Corning-Manager James Flaws und Tony Tripeny zu den Gerüchten rund um die Saphir-Kristall-Ambitionen von Apple. Corning ist der Hersteller des Gorilla Glass, welches im Moment zum Schutz der iPhone-Bildschirme verwendet wird.

Corning wäre direkt davon betroffen, wenn Apple bei einem Teil der Geräte den Bildschirm mit den Saphir-Kristallen schützen würde. Bislang ist Corning der exklusive Lieferant für die Bildschirm-Gläser der iPhones. Es ist deshalb naheliegend, dass das Unternehmen auf die Nachteile der anderen Technologie verweist.

Sorgen Kristall-Bildschirme für geringere Akkulaufzeit?

Saphir-Kristalle haben gegenüber klassischen Gläser nicht nur Vorteile, wie Tripney darzulegen versuchte. Die Herstellung eines Saphir-Kristalles sei trotz grosser Forschungstätigkeiten noch immer rund 10 Mal teurer als die Herstellung von Glas. Zudem seien Saphir-Kristalle weniger lichtdurchlässig als andere Materialien. Gemäss Tripney führe dies dazu, dass der Bildschirm eine stärkere Hintergrundbeleuchtung benötige. Damit würde die Batterielaufzeit des Gerätes verkürzt.

Saphir-Produktion ist zeit- und kostenintensiv

Die Saphir-Kristalle seien zudem in der Produktion deutlich aufwändiger. Um einen Saphir-Kristall in die gewünschte Form zu bringen, brauche man gemäss den Managern von Corning 4’000 Mal länger, als wenn man für den gleichen Arbeitsgang ein Gorilla Glass verwenden würde. Zeitgleich würden für die Formung der Saphir-Kristalle höhere Temperaturen benötigt, was sich negativ auf die Umweltbilanz auswirke. Angeblich brauche man für die Herstellung von Saphir-Kristallen 100 Mal mehr Energie als für die Herstellung von Glas. Die Bearbeitung von Saphir-Kristallen sei deutlich schwerer als von Gorilla Glass und Fehler während der Produktion können sehr schnell zu grossen Ausfällen führen, so die Corning-Manager.

Wenn das Geschäftsfeld so attraktiv wäre, wie es für viele Kommentatoren erscheint, dann wären wir bereits darin aktiv, wie Tripney seine Sicht der Dinge zusammenfasste.

Gerüchte um Apples Einstieg ins Saphir-Geschäft

In den letzten Wochen und Monaten gab es immer wieder Gerüchte, dass Apple beispielsweise die iPhone-Displays mit einem Saphir-Kristall schützten könnte. Die Gerüchte wurden durch den Aufbau einer Kristall-Fabrik befeuert, bei welcher Apple die Finanzierung stemmt, während das Partnerunternehmen GT Advanced Technologies die Herstellung der Saphir-Kristalle übernimmt.

Saphir-Kristalle zeichnen sich insbesondere durch ihre Kratzresistenz aus. Es handelt sich dabei um das zweithärteste transparente Material und kommt bislang insbesondere bei teuren Uhren zum Einsatz. Apple verwendet Saphir-Kristalle seit dem iPhone 5 zum Schutz der Linse bei der iPhone-Kamera.

In den vergangenen Wochen hat Apple auch mehrere Patente eingereicht, die im Zusammenhang mit den Saphir-Kristallen stehen. Ein Patent beschrieb beispielsweise eine Technologie, die das Wachstum und die anschliessende Verwertung der Kristalle beschrieb.

Corning testet die Widerstandsfähigkeit von Gorilla Glass im Vergleich zum Saphir-Kristall
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia Lumia 2520 Tablet kommt in die Schweiz

nokia_lumia_2520_hero_small

An der Nokia World in Abu Dhabi hatte Nokia das Lumia 2520 Tablet mit Windows RT vorgestellt.

Das 10 Zoll Tablet verfügt über aktuelle Hardware und steckt im bekannten Lumia Gehäuse. Das Lumia 2520 verbindet sich über 4G LTE und W-LAN mit dem Internet. Erstmals ist in einem Windows Tablet auch eine 6,7-Megapixel-Kamera mit einer Optik von ZEISS verbaut. So entstehen auch bei schlechten Lichtverhältnissen ausdrucksstarke Fotos. Das Tablet läuft auf Windows RT 8.1 und erlaubt somit eine individuelle, einfache und auf den User zugeschnittene Nutzung. Das Nokia Lumia 2520 ist in verschiedenen Farben erhältlich und mit besonders schneller Ladefunktion ausgestattet: In nur einer Stunde werden bis zu 80 Prozent Ladestand erzielt.

Nokia-Lumia-2520-FarbenDas Lumia 2520 bietet darüber hinaus einige spezielle Software-Features, die es nur für die Lumia-Serie gibt. Dazu gehört das Netzwerk-Game «Dragon’s Adventure», das gemeinsam mit DreamWorks Animation entwickelt wurde. Ausserdem ist auch Nokia Storyteller auf dem Lumia 2520 verfügbar – eine App die Bilder und Videos als chronologisch geordnete Bilderreise auf einer Karte integriert. Die App Nokia Video Director ermöglicht es, Videomaterial, das auf dem 2520 oder auf einem anderen Lumia Smartphone aufgenommen wurde, zu schneiden und noch kreativer zu bearbeiten. Dank HERE Maps verfügt das Lumia 2520 als einziges Tablet über vollständiges Offline-Kartenmaterial für schnelle und zuverlässige Karten- und Navigations-Dienste. Ausserdem ist eine exklusive Version von Nokia Music mit Mix Radio vorinstalliert.



Technische Daten Nokia Lumia 2520
Operating systemWindows RT 8.1
Display10.1” 1080p full HD (1920x1080) AH-IPS Capacitive Multi-Touch Display, High Brightness with Low Reflectance for the best outdoor readability, Gorilla Glass 2
Battery8000 mAh battery with up to 11 hours of video playback (up to 16 hours with Nokia Power Keyboard)
Processor2.2GHz Quad Core Snapdragon 800 by Qualcomm
Main camera6.7MP Auto Focus ZEISS optics with f1.9 aperture
Front facing camera2MP HD wide-angle
Memory2GB RAM, 32 GB internal user memory, micro SD card support up to 32GB, SkyDrive cloud storage
HERE location servicesFree global HERE Maps

Fazit:

Das Lumia 2520 Tablet von Nokia ist sicher das beste verfügbare Windows RT Gerät. Bleibt die Frage ob das eingeschränkte Windows RT genügend Funktionen und Apps bietet um eure Anforderungen an ein Tablet abzudecken. Es gibt aber mit dem Lumia 2520 eigentlich keinerlei Grund mehr ein Surface 2 von Microsoft zu kaufen, das Nokia überflügelt den Konkurrenten von Microsoft in jedem Punkt.

Einen Preis sowie ab wann genau das Lumia 2520 bei uns erhältlich sein wird, konnte Nokia bisher noch nicht nennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cryptocat erreicht das iPhone: Verschlüsselte Chats ohne Login

catCryptocat hat als Webanwendung angefangen. Ein Online-Chat, der sich mit Chrome, Safari oder Firefox ansteuern lässt und das Starten von verschlüsselten Chat-Räumen ermöglicht. Eine Cryptocat-Besonderheit: Die Web-Anwendung verschlüsselt die Gespräche bereits auf den Rechnern der Chat-Teilnehmer und schubst nur unleserlichen Datenbrei in Richtung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Das Milliarden Dollar Hobby

Ende letzter Woche fand die Apple Aktionärsversammlung statt. Unter anderem gab Apple CEO Tim Cook bekannt, dass Apple im letzten fiskalischen Geschäftsjahr mit AppleTV (Hardware sowie Downloadinhalte) mehr als 1 Milliarde Dollar umgesetzt hat. Jahrelang nannte Apple sein AppleTV ein Hobby, nach den jüngsten Zahlen fällt es allerdings auch Cook schwer AppleTV als Hobby zu bezeichnen.

appletv_verkaufszahlen

Bis dato veröffentlichte Apple in regelmäßigen Abständen Verkaufszahlen zu AppleTV. Jüngst gab der Hersteller nur noch das Umsatzvolumen der Medienbox samt Inhalte an, dies gibt Horace Dediu zu bedenken. Die Verkaufszahlen dürften leicht von den hier gezeigten Werten abweichen.

Bei der Berechnung der Verkaufszahlen gibt es ein paar Unbekannte. Wenn ein Anwender sich z.B. eine TV-Serie über sein iTunes am Mac kauft und anschließend über AppleTV anguckt, wie rechnet Apple diesen Umsatz ein? Bewertet Apple den gesamten Umsatz den z.B. Filmverkäufe generieren oder nur Apples Provision?

Fraglich ist auch, wie Sender wie Red Bull TV, Bloomberg etc. mit eingerechnet werden. Zahlen diese dafür, dass sie auf dem Homescreen von AppleTV erscheinen? Bezieht man die 1 Milliarde Umsatz mit AppleTV nur auf die Hardware, so hat Apple ca. 10 Millionen Einheiten im letzten Jahr verkauft (Verkaufspreis 99 Dollar). Da die Geräte über Resseller jedoch zum Teil mit Rabatten verkauft werden, könnten die Zahlen leicht höher liegen.

Dies und weitere Punkte (Umsatz durch Downloads) hat Asymco mit in seine aktuellen Analyse eingebracht, so dass Dediu zu dem Ergebnis gekommen ist, dass im Jahr 2013 ca. 8 Millionen AppleTV verkauft wurden.

Hier findet ihr AppleTV im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte Entwicklung in Asien ausbauen!

Das Wall Street Journal berichtete davon, dass Apple damit plant, die Entwicklung in seinen China und Taiwan-Standorten voranzutreiben. Man möchte mehrere hunderte Mitarbeiter einstellen , damit die Entwicklung beschleunigt werden kann und entsprechend viele Apple Devices schnell auf den Markt gebracht werden können. Um sich gezielt gebildetes Personal vom Fach einzuholen, hat Apple es sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "Out There"


Vor kurzem ist Out There (AppStore) im AppStore erschienen. Ein ungewöhnlicher Titel aus dem Hause Mi-Clos Studio, der sich anders spielt, als alles andere... Was euch genau in diesem Weltraum-Abenteuer im 22. Jahrhundert in den Weiten unseres Sonnensystems erwartet, haben wir genauer für euch unter die Lupe genommen!

-b1-Heute ist mal wieder einer dieser Tage... Ihr seid Astronaut an Bord der Nomad. Als ihr aus eurer Cryo-Schlafkammer aufwacht, müsst ihr mit Entsetzen feststellen, dass ihr euch nicht mehr auf Kurs von der Erde zu Ganymed, einem Mond Jupiters, befindet, sondern offensichtlich am anderen Ende der Galaxie gestrandet seid. Dass dies genau eine von den Situationen ist, in denen sich zeigt, aus welchem Holz Mann geschnitzt ist, kommt euch gerade recht. Wäre doch gelacht, wenn man mit begrenzten Vorräten an Treibstoff und Luft in einem Universum, das an tödlichen Gefahren reicher ist als der Australien Dschungel, nicht wieder nach Hause finden würde.

-b2-Nachdem ihr euer Schiff repariert habt, nähert ihr euch einer fremdartig aussehenden Raumstation, die euch, als ihr weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs iPad Mini: SurfacePad neu von TwelveSouth

TwelveSouth ist ein Zubehör-Anbieter für Apple-Produkte und iDevices, der uns regelmäßig überzeugt.

Frischer Neuzugang in der Kollektion des renommierten amerikanischen Anbieters: das SurfacePad fürs iPad mini. Das schützende Ledercase ermöglicht den Einsatz als Ständer – und es ist in der zweiten Position zum Tippen einsetzbar. Erhältlich ist es ab sofort in rot, weiß und schwarz

für umgerechnet 51 Euro bei Twelve South

Bei dieser Gelegenheit lohnt sich im Apple Online Store auch ein Blick in

das weitere TwelveSouth-Sortiment

SurfacePad mini

SurfacePad iPad mini Staender

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloo Kid

Bloo Kid ist ein retro-jump-and-run mit niedlicher Pixelgrafik, einem kompletten Chiptune Soundtrack und 84 actiongeladenen Leveln.

*** STORY ***
Hilf Bloo Kid, seine Freundin aus den Händen des Bösen zu retten in diesem einzigartigen Retro-Jump-and-Run. Hüpfe und kämpfe dir deinen Weg durch 84 actiongeladene Level in sieben einzigartigen Welten.

*** GAMEPLAY ***
- On-Screen-Touch-Controls zum Laufen und Springen
- Springe auf Gegner, um sie zu besiegen
- Besiege alle Gegner, um einen Level zu beenden
- Beende einen Level, ohne getroffen zu werden, um den “Flawless”-Stern zu erhalten
- Schnapp dir den Stern am Ende eines Levels, um den “Special”-Stern zu erhalten
- Sammle genug Sterne um weitere Welten freizuschalten

Download @
App Store
Entwickler: Jorg Winterstein
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Special New York: Brillantes Reisemagazin kostet nur noch 1,99 Euro

Mit dieser Preisreduzierung hätten wir nun wirklich nicht gerechnet: Das GEO Special New York für das iPad kostet nur noch 1,99 statt 7,99 Euro.

Geo Special New York 2 Geo Special New York 4 Geo Special New York 3 Geo Special New York 1

Mich hat es zwar schon kurzzeitig nach Los Angeles verschlagen, aber ich war noch niemals in New York. Interessant ist der Big Apple natürlich dennoch, irgendwann werde ich schon nach Manhatten kommen. Bis dahin kann man sich die Sache ja schmackhaft machen, zum Beispiel mit dem digitalen Reisemagazin GEO Special New York (App Store-Link), das aktuell zum Vorzugspreis von nur 1,99 Euro aus dem App Store geladen werden kann. Damit spart man immerhin fünf Euro, wobei die App zum ersten Mal überhaupt reduziert erhältlich ist.

Nach dem nur 5,6 MB großen Download der App, den ihr euch auch unterwegs sichern könnt, um das Angebot nicht zu verpassen, muss man innerhalb der App die komplette Ausgabe des digitalen Magazins mit mehreren 100 MB laden, das macht man am besten in einem schnellen WLAN. Danach kann man das GEO Special New York offline nutzen und die Metropole an der Ostküste der USA entdecken.

Im GEO Special New York findet man nicht nur die Inhalte der gedruckten Version des Reisemagazins, sondern zusätzlich auch noch interaktive Inhalte für das iPad. Mit zoombaren 360-Grad-Ansichten, zahlreichem Audio- und Videomaterial, sowie einer riesigen Auswahl der besten Routen, Restaurants, Shops, Galerien und Clubs in interaktiven Karten sollte jeder New York-Besucher bestens ausgestattet sein.

Ein Vorteil im Vergleich zum gedruckten Magazin: Es können Inhalte nachgeliefert werden. Erst vor wenigen Tagen gab es ein ausführliches Update, in dem ein neues 360-Grad-Panorama von Manhatten, eine neue Geschichte und viele neue Tipps, Zahlen sowie Fakten aktualisiert wurden. Das finden wir bei einem Magazin nicht unbedingt üblich und können das GEO Special New York für 1,99 Euro daher umso mehr empfehlen.

Der Artikel GEO Special New York: Brillantes Reisemagazin kostet nur noch 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzer melden Probleme: Lightning-Kabel mit Korrosion

Zahlreiche Nutzer in Apples Supportforum melden vermehrt Probleme mit ihrem offiziellen Lightning-Kabel, das Apple mit dem iPhone beziehungsweise iPad direkt mitliefert. ZDNet erklärt sich die auftretenden Schwierigkeiten mit der Korrosion, dem Rosten, der Anschlüsse. Das iPhone lässt sich dann erst nur mit Unterbrechungen, später aber gar nicht mehr laden, heißt es in vielen Problembeschreibungen. Die Kollegen haben die Veränderung des Ansteckers in dem nachfolgend eingebundenen Bild festgehalten.

1394002579 Nutzer melden Probleme: Lightning Kabel mit Korrosion

Wer sich mit ähnlichen Komplikationen herumschlagen muss: Apple ersetzt betroffene Kabel immerhin kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzlespiel Trains Boats & Cars heute kostenlos für iPhone und iPad

Trains Boats & Cars IconDas Puzzlespiel Trains Boats & Cars ist heute kostenlos. Ihr spart beim Download des Spiels für iPhone, iPod Touch und iPad 1,79 Euro. Eure Aufgabe in diesem 100 Level Puzzlespiel ist es, Verkehrswege zu zeichnen. Das beginnt ganz einfach mit einer Verbindung von Punkt A zu Punkt B. Hier gibt es als Variation zunächst Straßen und Gleise. Unterwegs gibt es Münzen, die man einsammeln sollte. Das Einsammeln funktioniert, indem Du Deine Straße, Dein Gleis oder Deinen Kanal über die Münze verlegst. Ab dem vierten Level kombinierst Du bereits verschiedene Verkehrsmittel, da gilt es nun, Gleise und Straßen kreuzen zu lassen. Das Kreuzen funktioniert nicht auf jedem Feld, denn es muss immer eine gerade Stzraße eine gerade Schiene kreuzen. Oft gibt es dann auch nur eine Möglichkeit – und da fängt das Puzzeln dann an.

Der Schwierigkeitsgrad steigt von Level zu Level leicht an, bis man den 100. Level erreicht hat, dürfte man schon einige Zeit spielen… Später im Spiel kommt es auch darauf an, Zusammenstöße zu vermeiden, aber so weit bin ich noch nicht gekommen.

Trains Boats & Cars läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer. Das Spiel braucht 12 MB Speicherplatz, ist ausschließlich in englischer Sprache und kostet normalerweise 1,79 Euro.

Trains Boats & Cars Screens

Trains Boats & Cars ist ein gutes Puzzlespiel, in dem man kombinieren muss, um die Lösung zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOKTAK Bluetooth Speaker: Vom Buddhismus inspirierten Lautsprecher von YAMAZOKi biegen sich in jede Form

Pressemitteilung Die MOKTAK Bluetooth Speaker ähneln den hölzernen Klanginstrumenten der buddhistischen Mönche, nutzen aber modernste Technik, um Musikfreunde unterwegs mit einem satten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defekte Lightning-Kabel wegen Korrosion

Mit dem iPhone 5 führte Apple vor eineinhalb Jahren nicht nur eine neue Displaygröße ein, sondern auch einen neuen Anschluss. Die „Lightning“ getaufte Verbindung zum Rechner oder Peripheriegeräten sorgte aber nicht nur für Begeisterung, da vorhandenes Zubehör bloß noch über einen teuren Adapter mit dem neuen Anschluss kompatibel ist – zudem gab es Kritik wegen der etwas fragilen Verarbeitung. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Sonderpreis: GEO Special für das iPad macht Lust auf New York

headerDie iPad-Ausgabe von GEO Special haben wir hier nicht ohne Grund schon mehrfach erwähnt. Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr liefert hier eine rundum gelungene iPad-Transformierung der hochwertigen Reisemagazine aus der GEO-Redaktion. Aktuell lässt sich die sowohl als In-App-Kauf im „Sammelheft“ als auch als separate App erhältliche New-York-Ausgabe zum Sonderpreis [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Videos zeigen Apple CarPlay

Apple CarPlay im Ferrari.

Apple CarPlay im Ferrari.

Mercedes und Volvo haben erste Videos ins Netz gestellt, die den Einsatz von CarPlay zeigen. Mit CarPlay wird das iPhone und iOS 7 in Auto-Entertainmentsysteme integriert, sodass auf dem im Auto eingebauten Display iOS bedient werden kann. Auch eine umfassende Nutzung von Siri ist damit möglich.

Mercedes will seine C-Klasse mit CarPlay ausrüsten und drüfte damit einer der ersten Hersteller sein, die ein “iOS-taugliches Auto” vorstellen. Auch Volvo ist ganz vorne mit dabei, wie deren Werbespot zeigt. Und sogar Ferrari zeigt in Genf auf dem Automobilsalon schon einen seiner Boliden mit dem iOS-Display.

Was bei dem Film von Mercedes echt nervt ist, dass fast jeder Handgriff aus drei Perspektiven gezeigt, also drei mal wiederholt wird, bevor es weiter geht. So kann man natürlich Zeit schinden.

CarPlay in einem Ferrari …

… in der Mercedes C-Klasse …

… und in einem Volvo


Like

The post Erste Videos zeigen Apple CarPlay appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Path: kleines Geschicklichkeitsspiel für Unterwegs

1Path IconWenn ihr Lust auf eine kurzweilige Unterhaltung in der Bahn oder in der Mittagspause habt, schlagen wir euch das Geschicklichkeitsspiel 1Path vor. Die seit kurzem kostenlos im Store erhältliche App erinnert an das bekannte Spiel, bei dem eine Metallkugel durch geschickte Bewegungen durch ein Holzlabyrinth gesteuert werden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherungskabel für den neuen Mac Pro angekündigt

Unter dem Namen Mac Pro Lock hat Switchd ein Schloss mit Sicherungskabel für den Mac Pro (Ende 2013) angekündigt. Der neue Mac Pro verfügt allerdings nicht mehr über einen integriertes Kensington-Lock, sodass eine Sicherung gegen Diebstahl oder Manipulation schwieriger geworden ist. Stattdessen macht sich Switchd zunutze, dass beim neuen Mac Pro ein Sicherungsschalter zu finden ist, der das Öf ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s speichert Bewegungsprofile des Nutzers auch wenn der Akku leer ist

Reddit User Glarznak musste nach seiner Urlaubsreise eine ziemlich interessante Feststellung machen. Da er das Ladekabel vom iPhone 5s vergessen hatte, musste er die letzten vier Urlaubstage ohne iPhone auskommen. Zuhause angekommen wurde das iPhone 5s an das Ladekabel gehangen und wieder zum Leben erweckt. Glarznak stellte darauf hin fest, dass seine Fitness-App, die unter anderem Schritte zählt und die besuchten Orte trackt, bis zuletzt aktiv war und die gesamten Bewegungsprofile gespeichert hat obwohl das iPhone sich nicht mehr anschalten ließ.

iPhone 5s

Diese beiläufige Entdeckung untermalt wie wenig Energie Apples neuer M7 Prozessor benötigt um trotz schwachen Akku noch arbeiten zu können. So schaltet sich das iPhone schon recht früh aus, verfügt aber weiterhin noch über einen gewissen Restakku. Dieser wird, wie wir in diesem Bericht lesen konnten, unter anderem zum Mitspeichern von Bewegungsprofilen genutzt.

via Reddit

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-Projekt: Oscar, 9,7-Zoll Retina-Display für den Mac

Ein Zweitdisplay mit einer Pixeldichte von 264ppi will Freddie Temperton über Kickstarter finanzieren: OSCAR kombiniert ein 9,7-Zoll-Display mit einem Arduino-Microcontroller und wird über DisplayPort und Thunderbolt mit Mac und PC verbunden.Das Display soll identisch mit dem im iPad 3 und 4 verwendeten Display sein und stellt 2048x1536 Pixel dar. Berührungsempfindlich ist es allerdings nicht. Die Steuerung per Arduino soll OSCAR besonders für Bastler interessant machen, die zusätzliche Funktionen programmieren könnten. Das Team um Temperton will die Software und Hardware als Open Source ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touchscreen-Bedienung entspricht frühkindlichen Bewegungsmustern

Touchscreen-Bedienung entspricht frühkindlichen Bewegungsmustern

Kleinkinder machen die gleichen Bewegungen wie Touchscreen-Nutzer, wenn sie einen Brei erkunden, hat ein Frankfurter Wissenschaftler beobachtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes "Shellrazer" mit umfangreichem Update (Update: auf 1,79€ reduziert)

Update vom 5.3.2014 um 8:18h:
Passend zum Update vor wenigen Tagen gibt es Shellrazer (AppStore) nun auch wieder günstiger im AppStore. Statt der zuletzt angefallenen 3,59€ zahlt ihr mit aktuell 1,79€ nur die Hälfte des Ausgangspreises. Für die mit 4,5 Sternen bewertete Universal-App ein fairer Preis.

Originalbeitrag vom 3.3.2014 um 9:10h:
Kurzer Hinweis auf ein frisches Update: der verrückte Shooter Shellrazer (AppStore) von Slick Entertainment, vor rund eineinhalb Jahren im AppStore erschienen und dort mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertet, hat nämlich vor wenigen Tagen neue Inhalte erhalten. Unter dem Motto "Bugzkrieg" gibt es in der neuen Version 1.16 eine neue Insel mit neuen Leveln und mehr als 50 neuen Gegnern. Zudem gibt es neue Waffen-Upgrades für deine Kampf-Schildkröte.

Mir ihr gilt es, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferrari demonstriert ziemlich gelungene Apple CarPlay Integration [Video]

Wie bereits angekündigt, demonstrierte jüngst auch Ferrari Apples neues CarPlay Feature in einem neuen Wagen.  Zuvor haben Mercedes und Volvo gezeigt, wie eine CarPlay Integration aussehen kann.  Ferraris Umsetzung ist dabei jedoch noch ein Quäntchen schicker. Mit diesen drei Top-Autoherstellern im Boot dürfte Apple keine Schwierigkeiten haben, die CarPlay Technologie auch in weitere Fahrzeuge zu integrieren. Das neue Feature wird zudem auch von iOS 7.1 unterstützt- Das neue Update wird noch für diese Woche erwartet. 

carplay ferrari

Apple CarPlay

Apples CarPlay konnten nun auch nahtlos in den neuen Ferrari FF Sportwagen implementiert werden. CarPlay ist eine Art iOS für das Auto mit viel Potential. Wie das Ganze in einem 300.000 Euro Ferrari aussieht, zeigt euch folgender Videoclip. Viel Spaß.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Organizy Einkaufstüte – Einkaufsliste

Was ist das wichtigste in einer Einkaufs-App? Die muss wirklich nützlich beim Einkaufen sein! Als wir die EINKAUFSTÜTE erstellt haben, haben wir extra über Ihren Komfort nachgedacht.

Bei Nutzung von EINKAUFSTÜTE bekommen Sie folgende Vorzüge:

✏ die gekauften Artikel löschen indem Sie einfach über den Touchscreen wischen. Dabei können Sie mit der zweiten Hand diese Artikel in den Warenkorb legen.

⇒ einen optimalen Weg durch den Supermarkt planen und dabei nichts vergessen – die EINKAUFSTÜTE gruppiert alle eingetragenen Artikel automatisch nach Abteilungen.

☝ durch komische Buttons und Unklarheiten nicht verwirrt werden – in der EINKAUFSTÜTE sind alle Vorgänge leicht und logisch

∞ alle Artikel, die noch zu kaufen sind, werden immer oben auf der Liste
angezeigt. Das ist besonders wichtig bei umfangreichen Einkaufslisten.

✓ Nützlichkeit einer App erleben, die sowohl auf Deutsch funktioniert als auch eine Datenbank von deutschen Spezialitäten hat.

☺ die EINKAUFSTÜTE anlächeln, wenn Sie beim Öffnen von App mit einem Lächeln begrüßt werden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer geht in Rente

oppenheimer_hero20110204

Der langjährige Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer hat gestern bekannt gegeben, dass er nicht mehr für das Unternehmen tätig sein und in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird. Seite 1996 begleitet Oppenheimer das Unternehmen, ist eine feste Größe in der Hierarchie von Apple und war bei jeder Quartalskonferenz auch anwesend, um die Gewinne von Apple zu verkünden. Nun habe er aber genug vom täglichen Geschäft und wolle sich mehr seiner Persönlichkeit widmen. Als Nachfolger hat man Luca Maestri bestimmt, der bereits bei Apple tätig ist und auch mit Oppenheimer zusammenarbeitet.

Kein großer Schlag für Apple
Wie aus Finanzkreisen zu hören ist, war der Abgang von Oppenheimer nicht überraschend, sondern eher schon längst überfällig. Es wurde schon darüber länger spekuliert und nun ist es eingetroffen. Wir sind gespannt, wie sich Luca Maestri als CFO von Apple schlagen wird und ob man auch Veränderungen im Finanzbereich spüren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Mercedes Benz zeigt Video zur Funktionalität

Passend zum Genfer Autosalon hat Apple am Montag CarPlay vorgestellt. Die zuvor unter dem Namen „iOS in the Car“ entwickelte Technologie wird auf der Messe in Genf unter anderem an den Ständen von Volvo, Mercedes Benz und Ferrari demonstriert. Seit Montag haben wir euch bereits einige Fotos und Videos zu CarPlay bei den verschiedenen Herstellern gezeigt.

carplay_mercedes1

Unterdessen hatten wir die Möglichkeit, mit der Daimler Pressestelle zu sprechen, um uns etwas näher über CarPlay zu sprechen. Es ist richtig, dass Mercedes Benz im Rahmen des Genfer Autosalons CarPlay in der neuen C-Klasse demonstriert. Dies bedeutet jedoch nicht gleichzeitig, dass die C-Klasse auch das erste Fahrzeug sein wird, welches CarPlay serienmäßig an Bord hat.

Da Mercedes die neue C-Klasse in Genf vorstellt, hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und auch CarPlay zu Demozwecken integriert. Das in Sunnyvale (Kalifornien) gemeinsam mit Apple entwickelte System soll bis Ende des Jahres in allen Mercedes Benz Modellen erhältlich sein. Es ist jedoch noch nicht entschieden, welches Modell im Laufe des Jahres den Anfang machen wird.

Auch mit Google kooperiert Mercedes Benz um ein Android-Pendant zu integrieren, hierzu sollen weitere Informationen im Laufe des Jahres bekannt gegeben werden. Anbei noch ein Produktvideo, welches Mercedes nutzt, um CarPlay in der neuen C-Klasse zu demonstrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-7.1-Lancierung in wenigen Tagen?

Neue Gerüchte aus dem Umfeld von Apple legen den Schluss nahe, dass das Unternehmen iOS 7.1 bereits in den nächsten Tagen veröffentlichen wird. John Gruber will von einem Informanten den Hinweis erhalten haben, dass Apple die Konzerte des nächsten iTunes Festivals über eine eigene App auf die iOS-Geräte übertragen wird. Diese App wird für ihren Betrieb allerdings iOS 7.1 benötigen, wie der Informant erfahren haben will. Das nächste iTunes Festival wird bereits am nächsten Dienstag starten, womit Apple nur noch wenige Tage verbleiben würden, um das nächste grosse iOS-Update auszuliefern.

Bereits seit mehreren Wochen halten sich die Gerüchte hartnäckig, dass Apple iOS 7.1 im März veröffentlichen wird. Bislang hat allerdings noch keiner der Kommentatoren eine Verbindung zwischen iOS 7.1 und dem iTunes Festival hergestellt.

iOS 7.1 bringt einige grafische Neuerungen

Apple hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Vorabversionen von iOS 7.1 an die Entwickler verteilt, um das neuste Update von iOS auf Herz und Nieren zu testen. Unter anderem wird das neuste iOS-Update einige grafische Veränderungen beinhalten. Beispielsweise wird Apple den Kontrast der Tastatur anpassen sowie die Icons für die Telefon-Funktion, die Nachrichten-App sowie für FaceTime leicht überarbeiten. Auch die Anruf-Tasten in der Telefon-App wurden vollständig überarbeitet. Zudem hat Apple die Parallax-Funktion von iOS 7 in «Bewegung» umbenannt und über iTunes Radio können nun direkt Alben gekauft werden. Diverse grafische Änderungen verstecken sich auch in kleineren Details.

iTunes Festival vom 11. bis 15. März erstmals auch in den USA

Apple hat in der vorletzten Woche angekündigt, vom 11. bis am 15. März in Austin das erste iTunes Festival der USA durchzuführen. Die Veranstaltung ist in die South-by-Southwest-Konferenz (SXSW) eingebettet. Während den fünf Tagen treten unter anderem Coldplay, Imagine Dragons, Pitbull, Keith Urban und ZEDD auf.

Bereits seit mehreren Jahren führt Apple jeweils im Herbst das iTunes Festival in London durch. Während eines Monates treten dort bekannte Künstler auf, welche im Rahmen des Festivals kostenlose Konzerte geben. Diese Konzerte werden live übetragen und anschliessen über iTunes allen interessierten Zuhörern zur Verfügung gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare: Das düstere Rennspiel

Muss ein Rennspiel immer bunt und grell sein? Das neue Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare beweist das Gegenteil.

Uber Racer 3D Monster Truck NightmareWir schreiben das Jahr 2050, ein Großteil der Menschheit ist vernichtet und die Welt steht kurz vor dem Abgrund. Öl ist zu einem knappen Gut geworden – sogar so knapp, dass man in Autorennen darum antritt. Natürlich mit fetten Monster Trucks, alles andere ist von dem Mann von heute (oder morgen) eine Nummer zu klein. Genau das ist Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare (App Store-Link).

Die Universal-App kann für 89 Cent auf iPhone und iPad geladen werden und bietet spannende Rennen auf insgesamt zehn verschiedenen Strecken. In Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare gibt es zwar In-App-Käufe, halbwegs talentierte iOS-Rennfahrer dürften diese aber nicht einmal annähernd gebrauchen. Gefahren wird mit 15 Monster Trucks und mit verschiedenen Steuerungen. Klasse ist dabei der Button für das Gaspedal: Er ist immer da, wo man den Daumen hält.

Eindrucksvoll ist ohne Zweifel die Grafik von Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare. Das Spiel erinnert in Sachen Aufmachung schon fast an das tolle Badland – man kann die Hand kaum vor den Augen sehen, so düster ist es. Sicherlich ist das nicht jedermanns Sache, aber immerhin wird dieser Stil durch das gesamte (englischsprachige) Spiel durchgezogen.

Die Rennen werden so zu einer richtigen Herausforderung, gerade wenn man Strecken zum ersten Mal fährt. Es lohnt sich übrigens, die Strecken zu erkunden: Es ist immer mindestens eine große Abkürzung versteckt, die man tunlichst nutzen sollte, um Erfolg zu haben.

Was mir in Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare nicht so gut gefällt, ist die Fahrphysik. Die Bremse braucht man quasi nicht, zudem machen die Autos den Anschein, schon fast über den Untergrund zu schweben. Die Computer-Gegner sind teilweise zwar eine Herausforderung, bestechen aber nicht immer durch große Intelligenz – so nehmen sie die Abkürzung in einem Rennen über zwei Runden zum Beispiel oft nur in einer Runde.

Aufgrund der Kritikpunkt und der gewöhnungsbedürftigen Grafik ist Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare sicher kein Rennspiel für Jedermann – sondern eher für Racing-Freunde, die für überdurchschnittlichen Spielspaß gerne mal 89 Cent ausgeben. Eine Sache passt aus meiner Sicht aber gar nicht zum Spiel: Das bunte Icon. Den netten Trailer solltet ihr aber auf jeden Fall ansehen.

Trailer: Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare

Der Artikel Uber Racer 3D Monster Truck Nightmare: Das düstere Rennspiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BBM monetarisiert: Blackberry plant Werbung im Messenger

Blackberry will den auf unterschiedlichen Plattformen verfügbaren Messenger BBM zur Geldgrube werden lassen. Dafür plant der Konzern aktuell ein neues Geschäftsmodell, das Werbung mit in die App einschleust.

1393973182 BBM monetarisiert: Blackberry plant Werbung im Messenger

Jetzt, wo die Konkurrenz auf dem Markt der Messenger größer denn je ist, plant BBM den Einzug von Werbeplatzierungen, um den Dienst zu monetarisieren. Kontraproduktiv ist da aber nicht die Werbung an sich, denn diese wird recht unauffällig sein. Viel mehr suchen zahlreiche Nutzer bereits das Weite, wenn sie auch nur das Wort in Verbindung mit einem Messenger hören. Denn gleich kommen dem geneigten User nervige Werbe-Pop-Ups oder XXL-Banner zwischen den Konversationen in den Sinn. Damit könnte sich BBM im Endeffekt selber das Bein stellen.

Die Platzierungen sollen in der Anwendung allerdings eher versteckt gehalten werden. So plant Blackberry aktuell bereits in einer Beta-Version auf Android, dass Anzeigen unter den Punkten Einladungen und Updates eingespielt werden. In einer der kommenden Aktualisierungen könnte BBM das neue Modell einpflegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Update für "Real Racing 3": 3 neue Wagen, iOS-7-Controller, Auto-Anpassungen & mehr


Vor wenigen Tagen hat sich der Release von EAs Rennspiel Real Racing 3 (AppStore) zum ersten Mal gejährt. Anlass genug für das nächste dicke Update für den Free-to-Play-Racer, das seit wenigen Stunden im AppStore erhältlich ist. Neben den üblichen Neuerungen wie neuen Wagen, die diesmal von Aston Martin kommen (DB9, Vanquish und V12 Vantage S), neuen Renn-Serien und Erfolgen bietet Version 2.1.0 auch einige interessante, neue Features.

So kannst du deine Rennwagen nun auch mit einem iOS-7-Controller über die Rennstrecken steuern, wenn du einen der bisher drei verfügbaren Geräte besitzt. Deiner Kreativität kannst du freien Lauf im neuen Anpassungs-Tool für die über 80 Wagen im Spiel lassen. Hier kannst du deine Rennboliden z.B. mit neuen Felgen versehen und ihre Karosserie mit Vinyls verschönern - natürlich gegen In-Game-Cash. Hast du deinen individuellen Traumwagen fertiggestellt, kannst du ihn mit dem neuen Fotomodus aus dem Spiel heraus festhalten und mit deinen Freunden via sozialer weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Geschicklichkeitsspiel "1Path" neu im AppStore: es gibt nur einen Weg zum Ziel


Wer am frühen Morgen Lust auf ein forderndes Geschicklichkeitsspiel hat, für den hat Indie-Entwickler Nguyen Loc vor wenigen Tagen einen interessanten Titel neu im AppStore veröffentlicht: 1Path (AppStore) . Die gerade einmal sieben Megabyte große Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen und mit seinen 60 fordernden Level auch gratis gespielt werden. Es gibt zwar IAP-Angebote für Lösungshilfen, die aber rein freiwillig sind und von uns weiter unten noch einmal erläutert werden.

Nach einem kurzen Tutorial, das euch mit dem Spiel und der Steuerung vertraut macht, geht es auch schon los. Aufgabe im Spiel ist es, eine Kugel durch die Neigung des Gerätes einen vorgegebenen Pfad entlangrollen zu lassen - ähnlich wie das beliebte Spielzeug mit der Metallkugel in einem Holzkasten.

Doch statt Löchern musst du hier noch weitaus größeren Gefahren wie Laserstrahlen und Bomben aus dem Weg gehen. Denn berührst du sie auch nur einmal, ist das Level gescheitert und beginnt von vorne. Am Anfang ist der Weg in Richtung Levelziel, bei dem in weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: Update in den nächsten Tagen

ios-7-1

In der kommenden Woche, nämlich ab dem 11. März, findet das iTunes Festival zum allerersten Mal in den USA statt. Doch was hat dies mit dem nächsten großen Update zu tun?

iOS 7.1 wird von vielen Benutzern schon sehnlichst erwartet und nun könnte es tatsächlich so weit sein. Der Analyst John Gruber behauptet von einem Vögelchen etwas interessantes gehört zu haben. Er gibt in seinem Blog kund, dass die dazugehörige App, iOS 7.1 voraussetzt und daher ein Update binnen den nächsten Tagen zwingend notwenig sei. 

Neben den kleineren Veränderungen des Designs, Stabilitätsverbesserungen, Bugfixes und der allgemeinen Beschleunigung des Systems, ist das Highlight des Updates wohl klar das CarPlay-Feature. Außerdem wäre auch eine Veröffentlichung von iTunes Radio für Deutschland vorstellbar. Schließlich sollte es noch im ersten Quartal erscheinen.

Wann erwartet ihr iOS 7.1? Schon heute, morgen, oder doch erst in der kommenden Woche?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Numberama 2

Numberama 2 ist das gute, alte Rätsel (und der vielleicht beste Zeitvertreib), das in den 80ern und 90ern an Universitäten und Colleges beliebt war.

Ziel des Spiels ist, benachbarte (senkrechte oder waagrechte) Ziffernpaare auszustreichen, um den Bildschirm vollständig zu leeren. Ihr könnt identische Zahlen ausstreichen oder solche, die sich auf 10 summieren.

Features:

  • Klassisches Spiel mit Zahlen von 1 bis 19
  • Zufallsspiel für fortgeschrittene Spieler
  • Errungenschaften zum Spaß mit Zahlen!
  • Bis zu 20 Rückgängig-Schritte, also keine Angst vor Fehlern!
  • Rückgängig durch Fingerklauen
  • Statistiken zu Punktestand, Zeit, Zeilen, Paaren und übrigen Paaren
  • Verschiedene High Scores für klassisches Spiel und Zufallsspiel
  • Ergebnisse auf der Kamerarolle speichern
  • Demo-Modus zur Übung
  • Unterstützung für iPad, iPad Retina, iPhone, iPhone Retina, iPhone 5
  • Unterstützung Game Center
Download @
App Store
Entwickler: Okroshka Lab
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Ferrari FF ist das erste Auto mit iOS

Beim Auto-Salon in Genf wurde nun das Auto vorgestellt, welches als erstes mit CarPlay auf den Markt kommen wird, der Ferrari FF. Auch Apples Vize für Produktmarketing, Greg Joswiak war am Stand anwesend. Wie wir schon hier berichteten, ist es endlich so weit und iOS in the Car wird in verschiedene Autos integriert, der Name […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Umweltprogramme wichtiger als bloße Finanzkennzahlen

Auf der Aktionärshauptversammlung von Apple vor wenigen Tagen hat das NCPPR (National Center for Public Policy Research) – eine konservative Gruppierung, die den Klimawandel leugnet – gefordert, dass Apple die Kosten für alle Umweltinitiativen offenlegen soll und jene, die für das Unternehmen nicht profitabel sind, einstellt. Der sonst eher für seine Besonnenheit bekannte Tim Cook verlor in seiner Antwort zu dieser Forderung ein wenig die Fassung. Er denke in solchen Fragen nicht an die...

Tim Cook: Umweltprogramme wichtiger als bloße Finanzkennzahlen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich bin ja immer wieder aufs Neue erstaunt …

LogEngine Image

… wie man es schafft, bei mir zu landen.

‘Apfel im Arsch’ ist da immer noch ganz oben. Das kann ich ja auch noch irgendwie nachvollziehen. Aber wobei kann einem helfen, wenn man weiß, wie viele der deutschen Männer sich gegenseitig schon mal an den Genitalien rumgespielt haben? Und warum gerade Deutschland? Und will der (oder diejenige) wissen, ob diese X Prozent dies überhaupt jemals in ihrem Leben getan haben oder geht es darum zu wissen, ob gestern Nacht vielleicht die Hälfte aller (umgerechnet) Kasseler Männer sich irgendwo mit der Hose um die Knöchel gegenüber gestanden haben? Oder wäre es gar halb München und wir mögen es uns nur gar nicht vorstellen? Oder gar halb Berlin?

Bitte, bitte – wenn ihr mit eher ungewöhnlichen Fragen dieser Art hier hängenbleibt – hinterlasst doch bitte einen Kommentar. Dann hocke ich am nächsten Morgen nicht da und habe noch mehr Fragen.

Vielen Dank!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vermeintliche Apple-Uhren auf Facebook verkauft

In Pakistan versucht man anscheinend aus den anhaltenden Gerüchten um eine iWatch Profit zu schlagen. Auf Facebook verkauft eine angesehene Fan-Seite mit dem Namen “Talk Watch” Armbanduhren unter der Apple-Marke – und nicht wenige glauben es.

wpid Photo 20140305063415 Vermeintliche Apple Uhren auf Facebook verkauft

Zwar besitzen die Uhren direkt nicht das Apple Logo haben aber die Form des angebissenen Apfels. In der Beschreibung werden sie als “Apple LED Watch” angepriesen und verkauft. Und das obwohl Apple bisher keine Smartwatch veröffentlicht hat.

Die Uhren sind aus billigem Plastik in verschiedenen Farben und werden nur in Pakistan angeboten. Ein Modell kostet umgerechnet 14 Euro. Das Geschäft scheint laut ValueWalk bisher nicht schlecht zu laufen – obgleich offensichtlich keine der Uhren von Apple stammen. Bei 12.000 Fans wird die Seite auch nicht wenig besucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bambus-Cover

iGadget-Tipp: Bambus-Cover ab 3.03 € inkl. Versand (aus China)

Edelstahl und Glas treffen auf Holz.

Eine faszinierende Kombination.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Netzfundstück: CPU-Upgrade für den Mac Pro 2013 mit Benchmark

Manche warten immer noch auf ihren Mac Pro, andere sind bereits am Aufrüsten: Dale Sutherland alias MrThaiBox123 zeigt den CPU-Tausch und führt  einen Benchmark-Test durch. Aus dem 6-Kern- wird so ein 10-Kern-Mac-Pro.Sutherland hat sich somit nicht für den schnellsten Xeon entschieden, aber der E5-2690 v2 erschien ihm als guter Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Preis - im Handel kostet der mit 3 GHz getaktete Xeon derzeit zwischen 1650 und 2000 Euro. Zum Vergleich: Apple bietet einen Mac Pro mit 8-Kern-Xeon (3,0 GHz) gegen 15000 Euro Aufpreis an, dass 12-Kern-Modell kostet 3000 Euro ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wall Street Journal geht von größerem iPhone 6 aus

In einem aktuellen Bericht des Wall Street Journal geht man weiter von einem neuen iPhone 6 mit größerem Display aus. Außerdem heuert Apple im asiatischen Bereich hunderte von neuen Mitarbeitern an.  Für neue Produkte benötigt man ein starkes Team, nicht nur in der Technologiebranche. Apple scheint in diesem Sinne zu agieren und rekrutiert neue Mitarbeiter: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt CarPlay an

Vorgestern gab es noch Gerüchte über eine baldige Ankündigung von ‘iOS in the Car’, heute ist es nun offiziell – den Namen hat Apple allerdings geändert. In einer Pressemitteilung stellt der...

Apple kündigt CarPlay an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent ermöglicht es live Voice-Mails mitzuverfolgen

Wer einen stationären Anrufbeantworter für seinen Festnetzanschluss verwendet, sollte mit dem Prinzip der neusten Veröffentlichung eines Apple-Patents vertraut sein. Der von dem amerikanischen Patent- und Markenamt bewilligte Patentantrag beschreibt eine Technik, die es ermöglicht aufgegebene Voice Mails live mitzuverfolgen.

patent voicemail 1

Das Patent stammt aus einem Großeinkauf des Rockstar Konsortium. Das Rockstar Konsortium ist ein Zusammenschluss von namenhaften Technologie-Firmen. Mit Partnern wie Apple, EMC, Ericsson, Microsoft, Research in Motion und Sony konnte die Vereinigung für 4,5 Milliarden Dollar, Rechte an über 6000 Patenten der Firma Nortel ersteigern. Apple übernahm mit einer Beteiligung von 2,6 Milliarden Dollar den Löwenanteil der Kaufsumme. Später entschied sich Apple, die vollen Rechte für den Großteil der Patente zu übernehmen.

patent voicemail 2

Die Patentschrift mit dem Titel “Audio call screening for hosted voicemail systems” beschreibt in verschiedenen Szenarien, wie die neue Technik eingesetzt werden kann. Das Grundprinzip basiert auf der Weiterleitung einer Voice Mail, noch während diese eingesprochen wird. Bei dem Anhören der Nachricht ist das Mikrofon deaktiviert, entscheidet sich der Angerufene für die Annahme des Gesprächs, kann dieses ohne neuen Verbindungsaufbau erfolgen. Alternativ ist es weiterhin möglich den Anrufer zu einem späteren Zeitpunkt zurückzurufen.

patent voicemail 3

Der 2003 eingereichte Antrag bezieht sich nicht auf die Nutzung eines iPhones oder eines anderen Smartphones. Eine moderne Umsetzung könnte jedoch auch das mobile Datennetzwerk mit einbeziehen und eine ähnliche Technik auf Voiceover IP Dienste wie FaceTime Audio anwenden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning Kabel von Apple: Probleme wegen Korrosion

Apples Lightning-Kabel, mit dem iPhone 5 eingeführt, machen einigen Usern offenbar vermehrt Probleme.

Die goldenen Kontakte scheinen anfällig für Korrosionen zu sein. Das demonstriert Jason O’Grady mit dem eingebetteten Screenshot. Die Korrosion wurde offensichtlich, nachdem sein iPhone nicht mehr mit dem Lightning Kabel geladen werden konnte. Auch in Apples Support-Forum diskutieren User ähnliche Probleme.

Lightning Korrosion zdnet.com

Schilderungen zu defekten Lightning-Kabeln gibt es dort schon seit 2012. Ein Apple-User hat sein defektes Lightning-Kabel sogar unters Mikroskop gelegt, um der Sache auf den Grund zu gehen. Positiv immerhin: Betroffene User bekommen laut MacRumors kostenlos neue Kabel von Apple, zumindest in den USA.

hier findet Ihr Kabel im Apple Online Store

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hike Messenger

Gratis Messaging mit Spaß, ein Leben lang

hike ist eine neue Messaging-App mit der du kostenlos Nachrichten an Freunde und Verwandte schicken kannst! Du kannst Freunden die bei hike sind, und auch denen, die es noch nicht sind, Nachrichten schicken! Du wirst nie wieder eine andere Messaging-App benötigen. Und das Beste ist, sie ist absolut KOSTENLOS!

hike kann deine Nachrichten an Freunde und Verwandte über 2G, 3G oder W-LAN (wenn vorhanden) verschicken.

WIESO HIKE:

STATUSMELDUNGEN & SMILEYS: Du kannst jetzt Statusmeldungen mit deinen engsten Freunden teilen. Mit über 20 supersüßen Stimmungs-Smileys macht das Posten von Statusmeldungen noch mehr Spaß.

· FREUNDESKREIS (ehemals Favoriten): Deine Statusmeldungen werden nur mit deinem Freundeskreis geteilt. Du kannst witzige und peinliche Updates posten und dabei sicher gehen, dass deine Eltern oder dein Chef sie nicht erhalten :)

· DIE NEUSTEN UPDATES: Eine zentrale Chronik für die neuesten Updates aus deinem Freundeskreis.

· STICKER: Sende jetzt tolle Sticker mit hike. Eine tolle neue Art dich auszudrücken!

· KOSTENLOSER CHAT: Nachdem du die App heruntergeladen hast, kannst du mit allen deinen Freunden kostenlos chatten. Nachrichten von hike zu hike sind weltweit kostenlos.

· GRUPPENCHAT: Erstelle einen Gruppenchat mit Freunden und Familienmitgliedern auf hike und auch mit denen die nicht bei hike sind über kostenlose hike-SMS. Alle in einer Gruppe!

· TEILE FOTOS, VIDEOS: Du kannst deinen Freunden über hike Fotos, Videos und noch vieles mehr senden!

· STANDORT & KONTAKTE TEILEN: Teile Kontakte und deinen Standort mit Freunden.

· ZULETZT ONLINE: Nur dein Freundeskreis kann sehen wann du letztmals online warst.

· WALKIE TALKIE: Problemloses Senden und Empfangen von Sprachnachrichten mit dem hike-Walkie Talkie!

· SCHNELL, EINFACH, PERSÖNLICH: hike ist superschnell. Durch die Benachrichtigungen für “gesendet, übertragen, gelesene” Nachrichten, fühlt es sich an, als ob du dich direkt mit der Person unterhalten würdest.

· KEINE BENUTZERNAMEN & PINS: hike funktioniert, genau wie SMS, mithilfe deiner Handynummer und integriert sich nahtlos in dein Telefonbuch. So einfach ist das.

· IMMER AN: hike ist IMMER AN. Es gibt keine Verwirrung, ob du an- oder abgemeldet bist. Mit hike bleibst du IMMER VERBUNDEN.

· SO OFFEN WIE SMS: Mit hike musst du niemals “Freunde” hinzufügen. Dein Adressbuch wird verwendet, um dich automatisch mit deinen Freunden und Familie zu verbinden. Du kannst allen deinen Freunden Nachrichten senden, selbst denen, die noch nicht bei hike sind

· EMOTICONS: Wir haben gesagt, dass es “Gratis Messaging mit Spaß, ein Leben lang” ist. hike hat echt coole Emoticons, die du mit deinen Freunden teilen kannst. Du hast noch nie lustigere oder gefühlvollere Emoticons gesehen!

· GRATIS HIKE2SMS NACH INDIEN: Du kannst außerdem GRATIS hike-Nachrichten an nicht-hike-SMS senden. Du kannst deinen Freunden also auch dann Nachrichten schicken, wenn sie nicht bei hike sind. Und vor allem: kostenlos! Frei-SMS können nur nach Indien gesendet werden.

· OFFLINE-NACHRICHTEN: Falls dein Handy mal ausgeschaltet ist, speichert hike deine Nachrichten offline bis du es wieder anstellst

· 128-bit SSL VERSCHLÜSSELUNG: Nachrichten auf hike sind jetzt über WLAN verschlüsselt.

Download @
App Store
Entwickler: hike
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slink Family Pack (5 Users) 50% off today

Slink Family Pack (5 Users)
We're also selling a single user license of Slink! Slink is the easy and secure way to remotely connect to your home network. All shared services on your home network automatically appear in the Finder, iTunes, iPhoto, and other applications, just as they do at home. With Slink you are always connected to your home network. Some of the key features that sets Slink apart from the competition are:
  • Easy to set-up with very little configuration
  • Remote access to all Macs and Bonjour services on your home network
  • Based on rock-solid UNIX SSH technology and all traffic is secured using strong encryption
  • Secure browsing to protect against threats when using WiFi hotspots
  • Remotely connect to many home networks simultaneously
  • Support for proxies to allow remote connections from locked-down corporate networks
  • Connection Doctor and Firewall Buster to help troubleshoot connectivity issues
Slink supports almost all applications that use Apple's Bonjour technology, including:
  • iTunes Home Sharing
  • iPhoto Sharing
  • Screen Sharing
  • File Sharing
  • Print Sharing


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Walking Dead Season 2: Endlich geht es weiter

Das Warten hat endlich ein Ende, Telltales Erlebnis-Adventure The Walking Dead: Season 2 geht in die nächste Runde. Wurde ja auch langsam Zeit das wir Clementine auf weiteren Abenteuern durch die Zombieapokalypse begleiten dürfen. Es ibt schon erste Stimmen, die Telltale vorwerfen mit den langen Pausen zwischen den Episoden das Konzept zu zerstören da die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10% off Dragon Dictate 4

Dragon Dictate for Mac, v4 is the ultimate productivity tool that enables you to save time and get more done. Dictate, edit, transcribe and control your computer all by using your voice. Dragon’s accurate speech recognition, customizable capabilities, easy-to-use interface and full transcription flexibility means you get more done — at home, school or work — quickly and accurately. Accurate and fast speech recognition, plus versatile transcription capabilities all in one.”

You can get Dragon Dictate 4 for the launch price of $179.99 (regularly $199.99) at the link above.

OFFER EXPIRES SOON

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPin Lazer Presenter: The Laser Pointer For Your iPhone for $47

Keep Your Audience Wanting More With Professional Presentations
Expires March 08, 2014 23:59 PST
Buy now and get 41% off



Please Note: This version is for iPhones without cases only, if you want the version for iPhones with cases, please CLICK HERE. Also Note: Only available to customers in the continental United States. The sale price includes shipping and all sales are final.

PROFESSIONAL PRESENTATIONS AT YOUR FINGER TIPS

Presenting the iPin Laser, powered by your smartphone and engineered to fit right inside the earphone jack. iPin allows users to be presentation-ready anytime and anywhere. The hybrid 90 degrees ON/OFF switch allows iPin Laser to stay plugged in without interfering with the phone speaker. Via simple Wi-Fi connection, the iPin App and iPin Host computer program enable you to control the presentation straight from the phone with intuitive finger gestures. iPin is truly an innovative integration of laser and mobile technologies for all professionals.

WHY WE LOVE IT

The perfect presentation is something that has eluded professionals all over the world. Fumbling around with different technology trying to give your presentation that special edge is annoying and can fail miserably. The iPin system is a fool proof way to keep your presentation on point. iPin offers a new design solution to solve the commonly faced battery issue and misplacement issue while using a traditional laser pointer or a wireless presenter. iPin Laser Presenter delivers portable convenience and battery-free benefits to its presenters. Take control of the entire room and leave no doubt that you are the best in the business. TOP FEATURES
    Phone-jack powered laser pointer Wireless presentation control straight from your phone with iPin app 90 degrees ON/OFF switch, no need to unplug to make phone calls

THE PROOF

"Designed strictly for safe work purposes like highlighting information during a presentation, the iPin sips power from your iPhone but shouldn't drain its battery unless left on for endless hours. Speaking of which, the laser is activated using a free accompanying app, and it even has a safety to ensure it can't be accidentally turned on when you don't need it." - Andrew Liszewski, Gizmodo

COMPATIBILITY

    Mobile Device: iPhone without case on. Computer OS: Mac OS X 10.6 to 10.9; Windows XP to Windows 8

IN THE BOX

    iPin Laser x1 Quick Guide x1 Earphone Clip x1 (for storage of iPin Laser) Free download iPin app from App Store Free download iPin host program for your computer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: