Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.388 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Simon Beckett
6.
Andreas Gruber
7.
Marc Elsberg
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 03:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

180 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. März 2014

ChordMate zur Zeit nur 0,89 €

ChordMate ist ein digitales Akkordbuch. Zusätzlich zu den Gitarrenakkorden, wie sie oft in Büchern gefunden werden können, stellt ChordMate Ihnen weniger übliche Intonierungen zur Verfügung, die Ihre Akkordfolgen interessanter und frischer klingen werden lassen. Es lässt Sie außerdem Ihre eigenen Diagramme erstellen und schlägt automatisch Namen für Ihre eigenen Akkorde vor.

ChordMate lässt Sie eine Akkordfolge erstellen, indem Sie die Akkorde aus Ihren Suchresultaten(oder Ihren eigenen Akkorden) in den Akkordfolgenbereich ziehen. Dies ist ein toller Weg, mit verschiedenen Akkordintonierungen zu experimentieren und Akkorde, die zusammen am besten klingen, zu finden. Es kann von unschätzbarem Wert sein, wenn Sie Akkordintonierungen verwenden möchten, die nicht einfach zu spielen sind.

Schlüsselfunktionen:

- Spielen Sie die Akkorde auf Ihrem Mac. ChordMate kann den Klang akustischer und elektrischer Gitarren nachahmen und bereitet einen realistischen Vorgeschmack darauf, wie der Akkord auf Ihrer Gitarre klingen würde.

- Kopieren Sie jegliche Akkorddiagramme in ein anderes Programm. ChordMate lässt Sie ein Diagramm als entweder png oder pdf exportieren (Drag & Drop oder Kopieren und Einfügen), sodass es auf dem Bildschirm und auf Papier großartig aussieht.

- Erstellen Sie Ihre eigenen Diagramme. Sie können auf ein leeres Diagramm mit der Maus klicken oder die Bünde als Text eingeben. ChordMate schlägt automatisch mögliche Namen für Ihren Akkord vor. Sie können das Diagramm in den Akkordfolgenbereich ziehen oder es in andere Programme exportieren. Sie können auch ein bestehendes Diagramm bearbeiten, indem Sie es in das leere Diagramm ziehen.

- Akkorde ordnen und filtern, um schnell die richtige Intonierung zu erhalten. ChordMate unterstützt eine große Anzahl an nützlichen Filtern wie etwa offene Akkorde, Sektakkorde, etc, und Sie können Ihre eigenen erstellen. Beispielsweise können Sie eine bestimmte höchste Note oder einen Basston einstellen. ChordMate kann Akkorde auch nach musikalischer Qualität, Schwierigkeitsgrad und Bünden ordnen.

- Finden Sie Akkorde mit speziellen Noten oder Stufen. Dies ist nützlich beim Suchen eines Akkordsymbols, oder um den richtigen Akkordtyp zu finden, wenn Sie nur einige der Noten kennen, die im Akkord sein sollten.

- Wählen Sie aus einer Liste von Akkorden beim Eingeben Ihrer Suchanfrage. ChordMate zeigt die Liste zusammenpassender Akkorde, deren Noten, und Formeln.

- Kapodaster und alternative Stimmungen einstellen. ChordMate funktioniert genauso gut mit jeder Stimmung, also können Sie neue Stimmungen mit der Gewissheit, keinen interessanten Akkord zu übersehen, ausprobieren.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Harmonic Sense
Preis: 4,49 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WienGuide

WienGuide ist eine Informationsplattform für interessante Standorte in Wien für Einheimische und Touristen.
Freizeiteinrichtungen, z.B. Spielplätze, Schwimmbäder, werden genauso wie Kulturstätten, z.B. Museen in einer Karte, teilweise auch mit Detailinformationen und Links, angezeigt.

Die Liste wird laufend durch neue Updates erweitert.

Download @
App Store
Entwickler: Andreas Bachmaier
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo: „iOS im Auto“ startet angeblich in den nächsten Wochen

Um „iOS im Auto“, Apples zur WWDC 2013 angekündigte Integration von iPhones in die Multimedia-Systeme von Autos, ist es verdächtig still geworden. Lediglich verschiedene Leaks der Betaversionen in den letzten Wochen gaben uns einen Eindruck davon, wie das iOS-Interface im Cockpit aussehen wird. Das könnte sich nun schlagartig ändern. Wie die...

Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo: „iOS im Auto“ startet angeblich in den nächsten Wochen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#091 Spezial: Mobile World Congress

Willkommen zu unserem 91. Podcast, in welchem Carsten, Rüdiger und Sven den vom 24.02.2014 bis zum 27.02.2014 laufenden Mobile World Congress unter die Lupe nehmen. Sicherlich wird auch hier wieder über die ein oder andere News aus dem Bereich Apple erwähnt, der Hauptfokus liegt aber an dem in Barcelona liegenden Kongress mit all seinen neuen Produkt- und Technologievorstellungen  

Viel Vergnügen beim Zuhören.

Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren 

MWC Banner 2014

Jetzt abspielen

00:00:00 Intro

Das ist die 91. Episode des iPadBlog.de Podcasts.

00:01:46 WhatsApp

  1. WhatsApp Kooperation mit Eplus

00:06:05 Apple Sicherheitslücke

  1. GotoFail.com
  2. Apple OS X Update 10.9.2

00:09:55 MWC

  1. Produkt: Samsung Galaxy S5
  2. Super Power Saving Mode

00:17:30 Gesundheits-Apps

  1. Runtastic HeartRate & Pulsmessung
  2. Polar Pulsgurt (günstiger kaufen)

00:23:00 Smartphones auf dem MWC

  1. Dual SIM Smartphones
  2. Windows Phone 8.1 unterstützt Android-Hardware und Dual-SIM
  3. FireFox Smartphone
  4. Acer Liquid Z4
  5. Nokia Android Smartphone
  6. Oral B mit Bluetooth
  7. Huawei Mediapad X1
  8. Textas Instruments Pico Projektor
  9. Telekom bohrt LTE Advanced auf 600 MBit/s
  10. Telekom will ALL-IP-Netz
  11. FritzBox
  12. Fritzbox App

01:16:40 Diverses

  1. In eigener Sache: Bitten um Bewertungen im iTunes Store! 2014 hat sich viel getan und wir haben die Sendung stetig im Team weiter entwickelt!
  2. Ankündigung: iPadBlog.de Videobeiträge werden fortgeführt. Staffel 2 unter neuem RSS-Feed!
    Video-Podcast abonieren

01:15:43 Hinweise

  • Nächster Podcast: 4.03.2014

Diese Sendung wurde präsentiert von:

 show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren:
Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren.iPadBlog.de

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.

iPad Versicherung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statusleisten Kunst – Coole Statusleisten-Effekte durch Anpassen deines Wallpapers

Statusleisten Kunst ist eine unterhaltsame neue Art, dein Handy noch aktueller und individueller zu machen! Mit dem benutzerfreundlichen Werkzeug kannst du aus einer breiten Palette schöner Designs wählen, die dein Gerät viel mehr personalisieren als ein gewöhnliches Wallpaper.

Statusleisten Kunst funktioniert, indem dein gewünschtes Design mit deinem Wallpaper gemischt wird. So wirkt das Aussehen deines Geräts viel schnittiger und dein Handy hat mehr Stil als das aller anderen.

Sie ist die einzige App ihrer Art, die kompatibel ist, wenn der Parallaxeffekt in iOS 7 EIN geschaltet ist!

Wähle jetzt einige aus und genieße das neue, aktualisierte Aussehen deines Handys!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest: Nur Threema ist “unkritisch”!

Threema

Im Zusammenhang mit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook haben viele User offenbar in Bezug auf den Datenschutz das Vertrauen in den Messenger verloren und sehen sich nach Alternativen um. Stiftung Warentest hat nun auf Grund dieser Entwicklung die wichtigsten Konkurrenten einem Test unterzogen, wo überprüft worden ist, ”ob die Apps Nutzerdaten verschlüsseln und welche Informationen sie an wen übertragen”. Wichtig ist Stiftung Warentest hier klarzustellen, dass sich die Bewertung nur auf den Datenschutz bezieht und die Benutzerfreundlichkeit bzw. Bedienbarkeit keine Rolle gespielt hat. Dabei haben sich die Tester aber nicht nur die reine Datenübertragung angesehen, sondern auch die jeweiligen AGBs der Apps, die Transparenz (Quelloffenheit) in Bezug auf das Übertragungsprotokoll, die Verfügbarkeit und welche Kosten die Apps verursachen.

Das kurz zusammengefasste Ergebnis?
Konkret wurde neben WhatsApp auch Threema, Telegram, Line und der Blackberry Messenger getestet – natürlich jeweils die Android und iOS-Version. Wie schon in der Überschrift “verraten” wurde, gilt nur Threema als “unkritisch”. Der Marktführer WhatsApp wird mit ”sehr kritisch” bewertet. Genau gleich ergeht es dem Blackberry Messenger und Line. Ein wenig besser schneidet Telegram ab, der das Urteil ”kritisch” erhält.

Bei Threema wird vor allem positiv hervorgehoben, dass zumindest bei der Android-Variante vollständig auf die Übermittlung von Nutzerdaten verzichtet werde. Zudem werden Adressbucheinträge sowohl bei Android als auch unter iOS nur in “pseudonymisierter” Form gespeichert. Dennoch gibt es auch bei Threema einen Punkt zu bemängeln: “Threema ist keine quelloffene Software.” Dadurch sei eine komplette Analyse nicht möglich gewesen. Dasselbe ist übrigens bei allen anderen Apps der Fall. Der Grund warum WhatsApp so schlecht abgeschnitten hat ist jener, dass “die Android-Version selbst Daten unverschlüsselt versendet, die der Nutzer eingibt. Darunter könnten auch Gesprächsinhalte sein.”

Die detaillierten Testergebnisse lassen sich auf der Seite von Stiftung-Warentest nachlesen. Sie würden den Rahmen hier sprengen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KptnCook – einfache Rezepte, Einkaufsliste und Foto-Kochbuch. Werde dein eigener Chefkoch!

Du hast Hunger? Du kannst ganz OK kochen? Aber du hast keine Zeit? Mit KptnCook hast du schnell ein gesundes & leckeres Gericht auf dem Tisch. Jeden Tag drei neue Rezepte mit Nährwerten & Einkaufsliste für deinen Supermarkt. Jetzt kostenlos laden!

7 Gründe KptnCook zu lieben:

- Drei neue Rezeptideen jeden Tag
- Einkaufsliste
- Produkt- und Preisangaben für ausgewählte Supermärkte
- Portionenrechner
- Nährwertangaben
- Favoritenliste
- Schritt-für-Schritt Fotos

Wir wählen jeden Tag drei leckere Rezepte für dich aus und inspirieren dich aufs Neue. Bei uns findest du die leckeren Kreationen unserer befreundeten Profi- und Hobbyköche, sowie ein Best-Of unserer Lieblingsgerichte.

Das tolle: wir gleichen die Rezeptzutaten mit den Supermarktsortimenten ab. So sparst du dir Zeit und Nerven und kannst dir sicher sein, dass alle Zutaten in einem Supermarkt zu finden sind.

Alleine kochen macht nicht so viel Spaß, deshalb stehen wir dir mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung zur Seite. Die Fotos dazu stammen aus unzähligen Stunden, die wir beim Kochen in unserer eigenen Küche verbracht haben.

Ein Rezept hat dein Herz und deinen Magen erobert? Dann kannst du es mit einem Fingertipp in deiner Favoritenliste speichern und es jederzeit wieder kochen.

Wir lieben Veggies, weil sie lecker sind und man jeden Tag etwas neues entdecken kann. In Bezug auf Fleisch ist unser Motto: „weniger ist mehr“. Deshalb bieten wir jeden Tag zwei vegetarische und abwechselnd ein Fisch- oder Fleischgericht an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viking Saga – The Cursed Ring: Neues Time Management-Spiel der Roads of Rome-Macher

Das Wochenende ist wie geschaffen für ein wenig Entspannung in Form eines fesselnden Spiels. Viking Saga – The Cursed Ring bietet sich diesbezüglich an.

Viking Saga 1 Viking Saga 3 IMG_2397 Viking Saga 2

Die App wurde für das iPad konzipiert und kann seit kurzem zum Preis von 4,49 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Für die Installation von Viking Saga – The Cursed Ring (App Store-Link) sollte man sich allerdings zwingend in einem WLAN-Netzwerk befinden, da das Spiel knapp 195 MB des iPad-Speicherplatzes benötigt. Dafür ist die App auch mit allen iPad-Generationen und ab iOS 5.0 kompatibel, zudem existiert bereits eine deutsche Lokalisierung.

Die Developer von Realore haben bereits in der Vergangenheit einige Time Management-Games in den App Store gebracht, darunter auch Northern Tale HD (App Store-Link) sowie die Roads of Rome- und Island Tribe-Reihen. Mit Viking Saga – The Cursed Ring wagt sich das Entwicklerstudio wieder einmal in die Welten eines außergewöhnlichen Volkes vor: Wie in Northern Tale HD sind es die Wikinger mit ihrem König Arnar, der vom bösen Zwerg Loki verflucht wurde. Arnar, im Besitz eines seltenen Ringes, weigerte sich, diesen an Loki abzutreten. Nun schickt der Wikingerkönig also seinen Sohn auf die Reise, um Loki zu finden und den Ring zurückzugeben. 

Wie in vielen anderen Zeitmanagement-Spielen auch versucht man sich in Viking Saga – The Cursed Ring an einer Vielzahl von aufeinander folgenden Leveln, in diesem Fall ganze 47, um der Geschichte zu folgen. Nach einem kurzen Tutorial, in dem die wichtigsten Schritte und Aktionen erklärt werden, wird man dann selbst auf die Welten mit ihren spezifischen Zielen los gelassen. Wer schon einmal ein ähnliches Time Management-Game gespielt hat, wird sich auch in Viking Saga – The Cursed Ring schnell zurechtfinden. So gilt es unter anderem, Rohstoffe einzusammeln, Häuser und Produktionsstätten zu errichten, zerstörte Gebäude wieder herzurichten, Brücken zu bauen, Mieten einzukassieren und neue Arbeiter einzustellen.

Viking Saga – The Cursed Ring spielt sich wie andere Realore-Apps

Gespielt wird wie in anderen Games dieser Art mit einfachen Fingertipps, um entsprechende Aktionen auszuführen. Und wie immer gilt es, die vorgegebenen Aufgaben jedes Levels innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu erledigen. Nur dann gibt es die vollen drei Sterne – benötigt man mehr Zeit, schwindet die Anzahl der errungenen Sterne. Zum Glück gibt es beizeiten kleine Boni, mit denen sich die Level schneller absolvieren lassen, beispielsweise ein zusätzlicher Arbeiter für einen kurzen Zeitraum, eine Verdopplung der eingesammelten Ressourcen oder auch eine erhöhte Schnelligkeit der aktiven Arbeiter.

Sicherlich ist Viking Saga – The Cursed Ring kein Novum und bedient sich der bekannten Mechanismen eines Zeitmanagement-Games. Die Hintergrundgeschichte, liebevoll gestaltete Grafiken sowie einige eingebaute Quests lassen jedoch einiges an Spielfreude aufkommen. Wer ungern gegen die Uhr kämpft, kann in einem Zen-Modus auch völlig entspannt spielen, ebenso wie Hardcore-Gamer einen sehr schweren Modus absolvieren können. HD-Grafiken findet man in Viking Saga – The Cursed Ring allerdings immer noch vergebens, hier lohnt ein Blick auf das bereits ebenfalls von uns getestete und für sehr gut befundene Kingdom Tales (App Store-Link), das allerdings auch mit 5,49 Euro zu Buche schlägt.

Der Artikel Viking Saga – The Cursed Ring: Neues Time Management-Spiel der Roads of Rome-Macher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferrari, Mercedes und Volvo werden iOS in the Car unterstützen

Laut einem Bericht der Financial Times werden einige Automobilhersteller in der nächsten Woche zur Automesse in Genf bekannt geben, dass Apples „iOS in the Car“ unterstützt wird. Hierzu sollen unter anderem die Marken Mercedes, Volvo sowie Ferrari zählen.

iPhone iOS in the Car

iOS 7 wurden im letzten Sommer von Apple vorgestellt. In diesem Zusammenhang gingen die Kalifornier vor allem auf „iOS in the Car“ als ein neues Feature der Zukunft ein, das sicherstellen soll, dass Apples mobile iOS-Geräte auch bequem in Autos verwendet werden können. Grundlegend beinhaltet diese Funktion die Kopplung vom iPhone mit dem KFZ, sodass beispielsweise darauf gespeicherte Musik wiedergegeben oder auch eingehende Telefonanrufe angenommen werden können. Des Weiteren ist auch Apples hauseigener Kartendienst zu erwähnen.

Um möglichst vielen Kunden die Vorteile von „iOS in the Car“ bieten zu können, kooperiert Apple bereits mit Honda und Chevrolet. Mit den Herstellern Ferrari, Mercedes und Volvo kommen zudem nun einige renommierte Marken hinzu. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktionärstreffen: Saphirglas-Fabrik, iPhone 5S/5C, 800 Millionen iOS-Geräte, Campus 2 und mehr

Am gestrigen Freitag fand die jährliche Apple Aktionätsversammlung statt. Viele Themen standen auf der Tagesordnung und so ging es über verschiedene Anträge von Investoren, die Wiederwahl des Aufsichtsrat und einiges mehr. Im Rahmen der Versammlung stellte sich Apple CEO den Fragen einiger Aktionäre.

apple_logo_kudamm

Bereits am gestrigen Abend sind wir auf ein paar Aussagen von Cook in einem separaten Artikel eingegangen. So ist AppleTV längst kein Hobby mehr. Apple erwirtschaftete mit dem AppleTV Business im vergangenen Jahr 1 Milliarde Dollar. Die Summe setzt sich aus Hardware und Downloadinhalten zusammen.

Doch AppleTV war nicht das einzige Thema, über das Cook gestern gesprochen hat. Wir fassen noch einmal die wichtigsten Aussagen und Fakten des Apple Chefs für euch zusammen.

Aktienrückkauf, iPhone 5S/5C, Touch ID, MacBook Air

Großinvestor Carl Icahn hatte ursprünglich einen Antrag gestellt, dass die Aktionäre darüber entscheiden sollen, dass Apple das Aktienrückkaufprogram dramatisch vergrößern soll. Vor wenigen Wochen zog Icahn seinen Antrag allerdings zurück. Nichtsdestotrotz ging Apple kurz auf das Aktienrückkaufprogramm ein und gab an, das man innerhalb der nächsten 60 Tage eine Ankündigung machen werde.

iphone5s_5c

Cook ließ es sich nicht nehmen, ausführlich das vergangenen Jahr und somit die Zeit der letzten Aktionärsversammlung Revue passieren zu lassen. Er sprach über das MacBook Air und seine beeindruckende Akkulaufzeit und vom iPhone 5S/5C Verkaufsstart. Beide Modelle seien erfolgreicher gestartet als ihre Vorgänger im High-End und im mittleren Preissegment im letzten Jahr (Kombination iPhone 5/4S). Zudem ging er auf den A7 64-Bit Prozessor ein, Touch ID würde vom Kunden sehr gut angenommen und iOS 7 sei mittlerweile auf 82 Prozent aller iOS-Geräte installiert. In diesem Zusammenhang konnte er sich einen Kommentar zur Android-Fragmentierung nicht verkneifen, so AI.

Umsatz, Gewinn, Firmenübernahmen

Apples Umsatz von 171 Milliarden Dollar, Umsatzsteigerung um 14,4 Milliarden Dollar sowie die 58 Milliarden Dollar Gewinn wurden noch nie von einem anderen Technologie-Unternehmen ausgewiesen. Apples Umsatz mit Services und Software von 16 Milliarden Dollar sei vergleichbar mit Starbucks. Die Kaffeekette präsentierte jüngst das beste Ergebnis ihrer 42 jährigen Unternehmensgeschichte.

Apple gab im vergangenen Jahr 32 Prozent mehr Geld für Forschung und Entwicklung aus, zudem übernahm der Hersteller aus Cupertino in den letzten 16 Monaten 23 Unternehmen. Gleichzeitig betonte Cook noch einmal, das man nicht zwanghaft mehrere Milliarden Dollar für ein Unternehmen ausgeben will. (Facebook/WhatsApp und Google/Motorola sind hier zu erwähnen).

Apple konzentriert sich auf die sogenannten BRIC-Länder (Brasilien, Russland, Indien und China). 2010 erwirtschaftete man in diesen Ländern 4 Milliarden Dollar, vergangenen Jahr waren es schon 30 Milliarden Dollar. Den iPhone-Verkaufsstart bei China Mobile habe man sich zunächst auf 17 Städte konzentriert. Bis Ende 2014 soll dies auf 200 Städte ausgedehnt werden.

Zahlen, Saphir-Fabrik, soziales Engagement 

Alles in allem hat Apple mittlerweile 800 Millionen iOS-Geräte verkauft. Über 16 Trillion Push-Benachrichtigungen wurden mittlerweile verarbeitet und täglich kommen 40 Milliarden hinzu. Täglich werden mehrere Milliarden iMessages versandt. Im Business-Bereich besitzt das iPad einen Marktanteil von 70 Prozent.

saphirglas

Zudem wurde Cook auf die neue Saphir-Fabrik in Mesa (Arizona) angesprochen. In diesem Zusammenhang sprach der Apple Chef von einem “geheimen Projekt”, über das er nicht näher sprechen kann.

Darüberhinaus sprach Cook über Apple soziales Engagement (ConnectED und RED) sowie dem Apple Campus 2 in Cupertino. Im Jahr 2016 wird Apple die ersten Gebäude beziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BioShock 2: First-Person-Shooter für den Mac erstmals nur 4,49 Euro

Damit die Mac-Gemeinde am Wochenende keine Langweile aufkommen lässt, könnt ihr euch BioShock 2 günstiger laden.

BioShock 2BioShock 2 (Mac Store-Link) wurde von Feral Interactive in den Mac App Store gebracht und kostete zum Start im März 2012 27,99 Euro. Nach knapp zwei Jahren wurde der Tiefststand erreicht, mit 4,49 Euro gibt es das Spiel so günstig wie nie zuvor. Der Download ist dabei stolze 8,42 GB groß.

Schon erste Teil der Bioshock-Reihe war ein voller Erfolg und wurde durchschnittlich mit viereinhalb Sternen bewertet. Der Nachfolger wird von den Käufern mit vier Sternen bewertet und kann somit an die Erfolge anknüpfen.

Bioshock 2 spielt in der Ruinenstadt Rapture, in der Eleanor sehnsüchtig auf unsere Rückkehr wartet. Zehn Jahre nach den Ereignissen von Bioshock ist Rapture in die Hände einer Kollektivisten-Sekte geraten, die versuchen Eleanor in einen gentechnisch veränderten Messias zu verwandeln. Genau das müssen wir natürlich verhindern.

Mit einer ordentlichen Portion Action, gepaart mit tollen Grafiken und passenden Sounds, ist der First-Person-Shooter für Action-Fans zu empfehlen. Bevor ihr allerdings zum Kaufen-Button jagt, solltet ihr einen Blick in die Systemanforderungen werfen. Ein Prozessor mit 2.0 GHz, 4 GB RAM, eine Grafikkarte mit 256 MB Speicher und 10 GB freier Speicherplatz sind die minimalen Anforderungen. Wenn euch der Trailer (YouTube-Link) zusagt und ihr am Karneval-Wochenende lieber in die Tasten haut, dann bitte hier zuschlagen.

BioShock 2 im Video

Der Artikel BioShock 2: First-Person-Shooter für den Mac erstmals nur 4,49 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Europäische Union setzt sich für mehr Verbraucherschutz bei In-App-Käufen ein

Das Free-to-Play-Geschäft am mobilen Markt boomt. Immer mehr Apps können kostenlos heruntergeladen werden und finanzieren sich stattdessen über teilweise in Summe sehr teure In-App-Käufe. Alleine in Deutschland hat sich das Geschäft mit den Zusatzkäufen innerhalb eines Jahres auf zuletzt 240 Millionen Euro verdoppelt. Die Europäische Union will hier nun für einen besseren Schutz der Verbraucher – vor allem der Kinder – vor unerwarteten Kosten durch In-App-Käufe sorgen. Dazu trifft sich die...

Europäische Union setzt sich für mehr Verbraucherschutz bei In-App-Käufen ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelblick | Kolumne #3: Vogel, flieg

Der App Store. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2014. Das sind die Abenteuer des Konzerns Apple, der mit seinen 80.000 Mitarbeitern schon sechs Jahre unterwegs ist um neue Welten zu erforschen. Und neue Distributionswege – vor allem die. Insgesamt wurden bereits über 60 Milliarden Applikationen für das iPhone oder das iPad heruntergeladen. Geschichten wie die von Flappy Bird zeigen uns, wie schnell sich in diesem System das große Geld verdienen lässt; gerade mit seinen Klonen....

Apfelblick | Kolumne #3: Vogel, flieg
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell Datei Umbenennen Kostenlos

Eine einfache und sichere Dateiumbenennung Lösung für alle!

Diese kostenlose version führt die gängigsten Datei umbenennen Aufgabe: ändert den Namen der Datei und fügt Zahlen, so dass die Dateien richtig zu sortieren.

Wählt einfach Dateien, nutzen Sie unsere Wildcard-Suche, oder per Drag & Drop in die App!

Umbenennung schnell und Sie sehen die Änderungen angezeigt werden. “Einfach Modus ” ermöglicht es Ihnen, einen neuen Namen geben und der Rest erfolgt automatisch. “Erweiterten Modus” gibt Ihnen eine genaue Kontrolle über das Nummernsystem.

Sicherheitskontrollen vor dem Umbenennen, um sicherzustellen, dass die neuen Dateinamen sind rechtliche und dass es keine Namenskonflikte mit vorhandenen Dateien durchgeführt. Sie können die ursprünglichen Dateien umbenennen oder Kopien automatisch mit den neuen Namen.

Sie können auch die folgenden Premium-Features zu testen aus der Vollversion: Suchen und Ersetzen, Präfixe, Suffixe, Termine, Fall, Dateierweiterung, Foto-und Audio-Metadaten und RegEx-Suche. Um diese Funktionen zu nutzen, können Sie die Vollversion erwerben oder sofort fügen Sie sie als In-App-Käufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele Milliarden iMessages & 20 Mio. FaceTime pro Tag

Beim aktuellen Apple-Aktionsärstreffen kamen einige interessante Details auf den Tisch. Wir fassen zusammen.  

Einige Milliarden iMessages werden täglich versendet. WhatsApp ist mit 50 Milliarden Nachrichten täglich im zahlenmäßigen Vorteil. FaceTime-Anrufe werden ebenfalls in großer Zahl getätigt – nämlich zwischen 15 und 20 Millionen pro Tag. Natürlich lobte Cook auch die 2013 gelaunchten Produkte, ganz besonders das iPhone 5S und den A7-Chip.

iPhone 5S in Gold

82 Prozent der Nutzer sollen bereits iOS 7 auf Ihren Geräten installiert haben. Außerdem sind die Verkäufe der Mac-Produkte um 19 Prozent gestiegen. Wie Cook noch anmerkte, hat Apple in den letzten 16 Monaten 23 eher kleinere Firmen aufgekauft. Und am Rande der Tagung wurde auch bekannt, dass die Produktion der neuen Geräte immer mehr in die USA ausgelagert werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

God of Light God of Light
(17)
1,79 € 0,89 € (uni, 61 MB)
Babel Rising 3D Babel Rising 3D
(784)
2,69 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Icarus-X Icarus-X
(254)
2,69 € Gratis (uni, 21 MB)
Trouserheart Trouserheart
(20)
2,69 € 0,89 € (uni, 157 MB)
R-TYPE R-TYPE
(103)
1,79 € 0,89 € (uni, 23 MB)
The Last Express The Last Express
(43)
4,49 € 0,89 € (uni, 1294 MB)
Order & Chaos© Online Order & Chaos© Online
(8198)
5,99 € 1,79 € (uni, 1667 MB)
Hover Disc - The Multiplayer Challenge Hover Disc - The Multiplayer Challenge
(15)
0,89 € Gratis (iPad, 41 MB)
Raiden Legacy Raiden Legacy
(53)
4,49 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Waking Mars Waking Mars
(309)
4,49 € 0,89 € (uni, 293 MB)
Ski Safari: Adventure Time
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 64 MB)
Top Gear: Stunt School HD
(163)
0,89 € Gratis (iPad, 75 MB)
Amigo Pancho Amigo Pancho
(453)
0,89 € Gratis (uni, 77 MB)
Minigore 2: Zombies
(509)
2,69 € 1,79 € (uni, 56 MB)
Gamebook Adventures 4: Revenant Rising
(5)
5,49 € 0,89 € (uni, 53 MB)
FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(366)
14,49 € 6,99 € (uni, 429 MB)
PAC-MAN PAC-MAN
(1079)
2,69 € 1,79 € (uni, 22 MB)
BADLAND BADLAND
(3453)
3,59 € 0,89 € (uni, 145 MB)
LIMBO LIMBO
(1487)
4,49 € 1,79 € (uni, 98 MB)
Battle Supremacy Battle Supremacy
(301)
4,49 € 1,79 € (uni, 438 MB)
Crow Crow
(106)
4,49 € 0,89 € (uni, 270 MB)
The Room Two The Room Two
(6151)
4,49 € 0,99 € (uni, 274 MB)
Duet Game Duet Game
(307)
2,69 € 0,89 € (uni, 28 MB)
RAVENMARK: Scourge of Estellion
(77)
8,99 € 2,69 € (uni, 874 MB)
EPOCH.2 EPOCH.2
(55)
4,49 € 0,89 € (uni, 384 MB)
Abducted Abducted
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 256 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(2257)
5,99 € 2,69 € (uni, 1721 MB)
XCOM®: Enemy Unknown
(1483)
17,99 € 8,99 € (uni, 1672 MB)
Shadow Blade Shadow Blade
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 148 MB)
Horn™ Horn™
(370)
5,99 € 2,69 € (uni, 974 MB)
Sonic & All-Stars Racing Transformed Sonic & All-Stars Racing Transformed
(66)
1,79 € 0,89 € (uni, 999 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(24)
1,79 € 0,89 € (uni, 22 MB)
Vergessenes Spielzeug Vergessenes Spielzeug
(20)
3,59 € 2,69 € (uni, 91 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(140)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 6.5 MB)
CoinKeeper: Budget und Kosten Tracking
(121)
5,49 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
App Secret App Secret
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.1 MB)
Blur+ Create stunningly blur effect wallpapers Blur+ Create stunningly blur effect wallpapers
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 9.3 MB)
Multi Measures HD - The all-in-1 measuring toolkit Multi Measures HD - The all-in-1 measuring toolkit
(73)
1,79 € 0,89 € (iPad, 25 MB)
Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis Zeiterfassung Überstunden
(206)
12,99 € 4,49 € (iPad, 18 MB)
Business Card Reader Pro Business Card Reader Pro
(593)
5,99 € 0,89 € (iPhone, 37 MB)
Mnemonizer Mnemonizer
(19)
1,79 € 0,89 € (uni, 9.8 MB)

Navigation/Reise

Wo blitzt es? 2.0 Wo blitzt es? 2.0
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 2.5 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14501)
89,99 € 59,99 € (uni, 48 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2439)
79,99 € 49,99 € (uni, 48 MB)

Gesundheit/Sport

Walkmeter GPS Schrittzähler - Walken Radfahren Laufen Walkmeter GPS Schrittzähler - Walken Radfahren Laufen
(190)
4,49 € Gratis (uni, 28 MB)
iBody - der Fitnessmanager iBody - der Fitnessmanager
(609)
6,99 € 3,59 € (iPhone, 14 MB)
iBodyHD iBodyHD
(26)
8,99 € 4,49 € (iPad, 8.3 MB)

Musik

NodeBeat NodeBeat
(339)
1,79 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
CanOpener — for Headphones CanOpener — for Headphones
(19)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Roadee Music - Neue Alben bei iTunes nie wieder verpassen Roadee Music - Neue Alben bei iTunes nie wieder verpassen
(28)
0,99 € 0,89 € (iPhone, 6.9 MB)

Foto/Video

Backwards Cam - Reverse Movie Maker Backwards Cam - Reverse Movie Maker
(13)
1,79 € 0,89 € (uni, 16 MB)

Kinder

Wimmelburg Wimmelburg
(122)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 143 MB)
Wimmelburg HD Wimmelburg HD
(274)
2,99 € 1,99 € (iPad, 197 MB)
Tatütata Wunderwimmelbuch Tatütata Wunderwimmelbuch
(116)
2,99 € Gratis (uni, 309 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(53)
2,69 € Gratis (iPad, 13 MB)
Toca Doctor Toca Doctor
(42)
2,69 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Game Controller: Neues von MOGA

iOS 8 Game Controller Icon

iOS Spiele mit Game Controllern zu zocken ist seit diesem Jahr auch endlich mögen. Sei es über den offiziellen Weg mit eigens dafür angefertigten Game Controllern oder mittels eines Jailbreak. Von der offiziellen Seite gibt es jetzt Neuigkeiten von MOGA. Das Unternehmen stellte bereits den ersten iOS kompatiblen Game Controller der Welt vor und holt jetzt nach. Nach dem Ace Power kommt jetzt die zweite Generation des Controllers. Größte Neuerung: Statt Lightning wird man in Zukunft auf Bluetooth setzen. Genau wie beim Vorgänger gibt es auch Dual-Analog-Sticks, L1/R1- und L2/R2-Schultertasten, ein D-Pad und vier Aktionstasten. Ein Release sei schon für diesen Monat geplant. Der Name könnte eventuell “Rebel” lauten, auf einem Teaser-Bild gibt sind die Buchstaben “BEL” zu erkennen. Mehr Infos gibt es derzeit noch nicht, den einzigen Screenshot binden wir ein:

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

BioShock 2 BioShock 2
(77)
17,99 € 4,49 € (8030 MB)
BioShock BioShock
(115)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)
Waking Mars Waking Mars
Keine Bewertungen
8,99 € 1,79 € (315 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(19)
26,99 € 17,99 € (11682 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(102)
44,99 € 21,99 € (12885 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(20)
5,99 € 3,59 € (317 MB)
Motor Town: Die Seelen der Maschinen
(37)
5,99 € 3,59 € (231 MB)
Mountain Crime: Die Vergeltung
(27)
5,99 € 3,59 € (912 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(20)
5,99 € 3,59 € (561 MB)
Das Haus am See: Kinder der Stille Sammleredition
(21)
8,99 € 5,49 € (686 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (55 MB)

Produktivität

Durations Durations
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (1.1 MB)
Disk Diet Disk Diet
(933)
4,49 € 0,89 € (1.6 MB)
WiFi Scanner WiFi Scanner
(38)
2,69 € 0,89 € (3.1 MB)
Better Music Converter - convert any audio Better Music Converter - convert any audio
Keine Bewertungen
11,99 € 8,99 € (7.6 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
Keine Bewertungen
13,99 € Gratis (1.7 MB)

Foto/Video

Film Noir Film Noir
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (14 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (62 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Now

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „Weather Now“.

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “Weather Now” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert.

Die Wettervorhersage wird durch unabhängige amerikanische Gesellschaft CustomWeather.com erstellt, wo die einzigartigen Fachleute mit der großen Erfahrung in der Meteorologie arbeiten und wo die einzigartigen Algorithmen für die Vorhersage angewandt werden. Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann.

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die ganze Liste der Funktionen von “Weather Now”:

Der schnelle Stadtwechsel durch das Karussell der Städte mit den nationalen Fahnen

Der wunderschöne heimische 3D-Bildschirm mit der in Echtzeit hochwertig darstellenden Erde, Atmosphäre, Sonne und dem Sternhimmel.

Schnellstart

Optimierung für die iOS-Schnittstelle

Wettervorhersage mit den Kurven für 15 Tage, detaillierte Information über das Wetter für jeden Tag, einzelne Kurven für Tages- und Nachttemperatur

Stundenweise Wettervorhersage für 48 Stunden mit der detaillierten Information, Änderung der Kurve in Echtzeit

Datenbank für 70 000 Städte mit den Wetterwarten, mit der schnellen Suche und der automatischen Ortsbestimmung.

Aktuelle Temperatur und Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf Windstärke und Luftfeuchtigkeit

UV Index – Vorhersage für Ultraviolettstrahlung

Information über die Auf- und Untergangszeit der Sonne für jede Stadt

Information über die Wetterwarte, die das aktuelle Wetter mitteilt

Die Ortszeit für jede gewünschte Stadt

Um den Platz auf Ihrer Vorrichtung zu sparen, lädt das Programm die nötigen nationalen Fahnen für die gewünschte Stadt automatisch herunter

Download @
App Store
Entwickler: DeluxeWare
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lauf-App iSmoothRun Pro gerade statt 4,49 Euro kostenlos

iSmoothRun Pro IconMit der gerade kostenlosen App iSmoothRun Pro kannst Du Deine sportlichen Aktivitäten begleiten und auswerten. Die App eignet sich fürs Laufen, Laufband, Gehen, Wandern, Radfahren, Mountainbiken und Schwimmen. Man kann entweder ein Freies Training starten, oder sich Ziele setzen und die App die Ziele überwachen lassen.

iSmoothRun Pro bietet einen Pedometer, der die Schritte mitzählt und gleichzeitig per GPS-Signal Deine Strecke aufzeichnet. Wenn Du magst, kannst Du die App auch mit gängigen Zusatzgeräten verbinden und Deine Herzfrequenz messen oder Schritte per Ant Footpod erfassen.

Mit der App kann man auch den eigenen Laufstil verbessern. Eine Art Schrittmetronom hilft dabei, sich nicht übermäßig zu belasten und den Laufstil zu verbessern. Gut ist auch, dass Du die Laufleistung Deiner Laufschuhe erfassen kannst, so weißt Du besser, wann Ersatz fällig wird.

Die App speichert alle Deine Daten ausschließlich auf Deinem Gerät. Sieh einfach nach, wann Du wo und wie gelaufen bist, Du hast alle Daten immer dabei. Es liegt an Dir, welche Daten gespeichert werden. Wenn Du zum Beispiel abnehmen willst, kannst Du auch Dein Gewicht eintragen und so die Erfolge über die Zeitachse sehen. Und wenn Du partout die Welt an Deinen Lauftrainings teilhaben lassen möchtest, kannst Du dfas natürlich auch tun: Die Lauf-Communities Dailymile, Runkeeper, Nike+, Runningfreeonline, Garmin Connect und TrainingPeaks sind bereits angeschlossen, genau wie Twitter und facebook.

Insgesamt ist das Programm schon sehr vielfältig und bietet viel Unterstützung für Sportler. Schade finde ich, dass es so nachlässig übersetzt wurde. Das schmälert etwas den ansonsten guten Eindruck.

iSmoothRun Pro läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 7.0, braucht 16,2 MB Speicherplatz, ist überwiegend in deutscher Sprache und kostet normalerweise 4,49 Euro.

iSmoothRun Pro arbeitet mit allen gängigen Sensoren, zä-hlt Deine Schritte, trackt GPS-Daten und liefert Dir viele Auswertungen Deiner sportlichen Aktivitäten.

iSmoothRun Pro arbeitet mit allen gängigen Sensoren, zä-hlt Deine Schritte, trackt GPS-Daten und liefert Dir viele Auswertungen Deiner sportlichen Aktivitäten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktionärstreffen mit Tim Cook: Apple TV, Geheime Projekte und geldgierige Investoren

Apple 2014

Auf dem gestrigen Aktionärstreffen mit Tim Cook, plauderte der Apple CEO über Themen wie das Apple TV oder auch das iPhone 5S.

It’s a little more difficult to call it a hobby these days.

Die Rede ist vom Apple TV. Warum es (laut Tim Cook) kein Hobby mehr ist, liegt daran, dass man der kleinen Set-Top-Box im Jahr 2013 rund 1 Milliarde Dollar machen konnte (das heißt: 10 Mio. verkaufte Geräte in 2013, 28 Mio. sind es bislang). In Apple’s Augen wahrscheinlich nicht viel, schließlich erwirtschaftete man im vergangenen Jahr rund 57 Milliarden Dollar, aber es ist das am schnellsten wachsende Apple Produkt in diesen Tagen. Übrigens: Jim Dalrymple hat mit seinem berühmten “Nope” eine Vorstellung einer neuen Generation des Apple TV im Frühjahr ausgeschlossen. Sein “Nope” gilt als sichere Aussage, da Dalrymple sehr gut bei Apple verdrahtet ist.

Kurz erwähnte Cook auch noch das aktuelle iPhone Lineup. Das 5S und 5C verkaufen sich deutlich besser als vorherige iPhones. Auch Touch ID wurde “unfassbar gut angenommen”.

Repräsentanten des National Center for Public Policy Research (NCPPR) schlugen auf der Aktionärsversammlung vor, Apple solle die Kosten für verschiedene Umwelt-Projekte offen legen und die still legen, die zu viel kosten. Im Prinzip ging es nur um mehr kommerziellen Erfolg.
Umso besser war Tim Cook’s Reaktion darauf, mit Wut antwortete der Apple CEO angeblich auf diese Aussagen. Mehr Profit sei nicht der Gedanke hinter der Entscheidung Apples’ mehr Verantwortung über die Umwelt zu übernehmen. Sein Gegenvorschlag: NCPPR solle seine Aktien verkaufen, wenn es dir Firma nur um Gewinn auf Kosten anderer Faktoren gehe. Apple werde mit solchen Aktionen nicht aufhören, Cook erwähnte in diesem Zusammenhang auch Apple’s Einsatz von Bedienungshilfen für benachteiligte Menschen.
Die Aktionäre standen am Ende auf Cook’s Seite: Satte 97% stimmten gegen den Antrag des NCPPR.

Für ein “Geheimes Projekt” sei laut Cook die Spahirglas Fabrik in Arizona geplant. Darüber könne er nicht reden. Kurz darauf ließ er noch verlauten: Apple arbeite daran “die Dinge, die wir gerade tun, zu erweitern”. Dinge, die man “nicht sehen” könne. Darüber hinaus sagte er noch, dass Geheimniskrämerei notwendig sei, da man permanent von Konkurrenten “abgezockt” werde.

Alles in einem kein Treffen, mit wirklich neuen Erkenntnissen, aber einigen durchaus interessanten Aussagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples CEO weist umweltfeindlichen Antrag Konservativer zurück

Tom Cook

Einem Antrag des konservativen Think-Tank NCPPR hat Apple-Chef Cook eine Absage erteilt. Das Papier regte an, Umweltschutz-Kosten und Mitgliedschaften in Gruppen offen zu legen, die das "missgestaltete Konzept der Umweltverträglichkeit" fördern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellt Apple nächste Woche in Genf “iOS im Auto” vor?

iOS
Vom 6. – 16. März findet in Genf der 84. Auto Salon statt. Dieses Jahr gibt es nicht bloss neue Karossen, sondern laut der Financial Times auch Apple “iOS im Auto” zu sehen. Apple soll demnach das bereits mit iOS 7…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.3.14

Produktivität

accountability accountability
Preis: Kostenlos
Softmatic DesktopClock XL Softmatic DesktopClock XL
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

File Information File Information
Preis: Kostenlos
Warp Mouse Warp Mouse
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

MacFonts-CreativeFonts MacFonts-CreativeFonts
Preis: Kostenlos
MacFont-ClassicFonts MacFont-ClassicFonts
Preis: Kostenlos
Color Maker Color Maker
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Templates for MS Office Templates for MS Office
Preis: Kostenlos

Finanzen

Video

TransformMovie TransformMovie
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Softmatic Calculator XL Softmatic Calculator XL
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Localizer Localizer
Preis: Kostenlos

Spiele

Bubble Buster Bubble Buster
Preis: Kostenlos
Deer Hunter 2014 Deer Hunter 2014
Preis: Kostenlos
Flap Flap Flap Flap
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forderung nach weniger Umweltschutz macht Tim Cook ärgerlich

Ein Vorschlag auf Apples Aktionärsversammlung stimmte Tim Cook ärgerlich. Diesmal war es allerdings nicht Investor Carl Icahn, sondern ein Vertreter von National Center for Public Policy Research, dessen Vorschlag nicht auf Gegenliebe stieß. Die Forderung: Apple solle genau aufschlüsseln, wie viel Geld Bestrebungen für besseren Umweltschutz kosten und sich aus Projekten zurückziehen, die das G ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte eigene Stores in Indien eröffnen

In den USA, Deutschland, Japan, Frankreich, Italien, China und weiteren Ländern betreibt Apple bereits eigene Retail Stores. Erst vor wenigen Tagen wurde der erste store in Brasilien eröffnet und auch die erste Eröffnung in der Türkei steht bereits bevor.

Indien

Nichtsdestotrotz gibt es noch viele Länder in denen Apple noch noch mit eigenen Stores vertreten ist. Dies wird sich zukünftig sicherlich noch ändern. Wie es scheint, möchte Apple unter anderem in Indien expandieren. Mit mehr als 1 Milliarde Einwohnern bietet das Land enormes Potential für jeden Hersteller.

Die Hürde in Indien ist jedoch, dass Produkte, die ein Hersteller über eigene Stores in Indien verkauft, zu 30 Prozent über Komponenten aus Indien verfügen müssen. Aus diesem Grund haben sich Apple Verantwortliche mit den Behörden vor Ort getroffen. Allerdings ist Indien nicht bereit Ausnahmen zu machen, man wolle jeden jeden Einzelfall prüfen.

Apple argumentiert dahingehend, dass iOS-Geräte garnicht über so viele Komponenten verfügen, dass 30 Prozent der Komponenten aus Indien bezogen werden können. Es ist mehr als unwahrscheinlich, dass Apple für eine Region seine Zulieferkette massiv umstellt. Zunächst wird Apple also weiterhin seine Produkte über Reseller in Indien vertreiben. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CEO Tim Cook: Apple TV ist kein Hobby mehr

Das Apple TV als Hobby: von diesem Ausspruch, der einst von Apple-Mitgründer Steve Jobs bei einer Keynote fiel, kommt Apple nicht mehr los. Auch bei der jüngsten Apple-Aktionärsversammlung wurde die Settopbox wieder so betitelt, wenn auch von CEO Tim Cook in einem anderen Sinn. Denn Cook enthüllte die neusten Zahlen für das Apple TV. Es sei mit Verkaufszahlen von mehr als 10 Millionen Stück im Jahr einfach nicht mehr richtig nur von einem Hobby zu sprechen.Warum Apple-Chef Tim Cook beim Shareholder-Meeting auf das Apple TV zu sprechen kam ist einfach. Die versammelten Investoren erwarten ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noten lernen ganz einfach – der Music Tutor (in der Vollversion gerade gratis) hilft

Music Tutor IconDie meisten, die ein Instrument erlernen, müssen sich auch mit den Noten beschäftigen. Wie will man sonst ein Lied spielen? Also muss man wohl oder übel diese Geheimsprache der Musik lernen. Mit der gerade von 1,79 Euro auf kostenlos gesetzten Universal-App Music Tutor (Sight Reading Improver) von JSplash Apps lernt man die Noten spielerisch.

Man kann die Spiellänge zwischen einer, fünf und zehn Minuten wählen und dann noch, ob man nur Bass, Sopran oder beides üben möchte. In den Einstellungen kann man auch festlegen, ob die Note auf dem Klavier vorgespielt werden soll (das hilft schon) und ob Du die Note nur benennen oder auch auf der Tastatur richtig spielen sollst. Aus den erzielten Punkten und der Trefferquote errechnet sich dann Dein Ergebnis, welches für das Gamecenter genutzt wird. So kannst Du Dich auch mit Deinen Freunden messen. Wer sich unsicher ist, kann alle Noten in der Referenz nachschlagen. Wer mag, kann auch nach einem Ratespiel die Fehler nochmal aufrufen und sieht dann die eigene Antwort und die richtige Antwort. Nach jedem Spiel wird eine Grafik eingeblendet, die Deinen Lernfortschritt zeigt.

Insgesamt ein nützliches, kleines Programm für Musikfreunde und Lernende. Schade, dass es nur in Englisch ist, aber die Noten und Bezeichnungen sind ja gleich.

Music Tutor (Sight Reading Improver) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0. Das Programm belegt 3,6 MB, ist in englischer Sprache und kostet werbefrei und ohne In-App-Käufe normalerweise 1,79 Euro.

Mit dem Music Tutor erlernt man das Noten lesen spielerisch. Die App bringt alles dafür mit, dass man in kurzer Zeit alle Noten perfekt bestimmen kann.

Mit dem Music Tutor erlernt man das Noten lesen spielerisch. Die App bringt alles dafür mit, dass man in kurzer Zeit alle Noten perfekt bestimmen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferrari & Co. zeigen "iOS in the car" in Genf

Ferrari & Co. zeigen "iOS in the car" in Genf

Nach Apples Karten navigieren, Musik abspielen sowie den sprechenden persönlichen Assistenten Siri nutzen - iOS in the car soll die Apple-Integration ins Fahrzeug vorantreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG G2 erhält Android 4.4.2 KitKat

LG G2 Smartphone

LG hat damit begonnen Android 4.4.2 für sein Top Modell G2 auszurollen. Wie am MWC in Barcelona versprochen bekommen wir Android KitKat in den nächsten Tagen auf das LG G2 gespielt.

Den Anfang machen in Deutschland Geräte von Vodafone. Smartphones welche bei anderen Providern gekauft wurden und freie Geräte sollen das Update in der ersten März Woche ebenfalls erhalten.

Neben den bekannten Funktionen aus Android 4.4.2 KitKat bekommt das LG G2 einen ordentlichen Performance Schub. Alles reagiert etwas flinker. Dazu verfügt die Kamera neu über einen verbesserten Burst Modus welcher mit bis zu 120 f/s aufnehmen kann. LG hat dazu ein Video veröffentlicht welches das G2 mit Jelly Bean und KitKat vergleicht.

Android 4.4.2 KitKat

Das LG g2 ist für mich auch nach dem Mobile World Congress eines der besten Smartphones. Das Paket stimmt und macht Spass. Drückt bei eurem G2 schon mal auf die Update Taste und lasst mich in den Kommentaren wissen ob ihr Android 4.4.2 schon erhalten habt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS in the Car: Vorstellung schon nächste Woche?

ios in the car

Zum ersten Mal erwähnt wurde iOS in the Car vergangenes Jahr von Eddy Cue auf der WWDC. Seitdem hat sich nicht wirklich viel getan, ein paar Screenshots hier und ein Video hier, aber das war es auch schon. Zuletzt munkelte man ein Release gemeinsam mit iOS 7.1, nun gibt es aber konkrete(re) Hinweise auf eine Veröffentlichung der Funktion, welche auch bereits im Fernsehen vereinzelt beworben wird.

Denn wir die Financial Times behauptet, könnte es schon nächste Woche soweit sein. Das Ganze könnte zwischen dem 6. und 16. März stattfinden, Apple wird wohl die ersten Partner wie beispielsweise Ferrari, Mercedes oder Volvo namentlich nennen.

Denkbar wäre zudem, dass Apple einige Funktionen näher vorstellen wird, das Feature aber erst mit iOS 7.1 veröffentlichen wird. Bis dahin heißt es wohl abwarten und Kaffee trinken…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 beliebtesten arktis.de Videos aller Zeiten!

Seit fast 6 Jahren schon posten wir immer wieder unsere kleinen Arktis Filmchen in unserem Arktis YouTube Kanal und auf Facebook für Euch. Oft “aus der Hüfte geschossen” und spontan in der Mittagspause aufgrund einer fixen Idee umgesetzt entstanden so bisher ca. 200 Arktis Film-Produktionen. Viele bei Euch offensichtlich sehr beliebte “Azubi Tobi” Filmchen sind [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5 Falschmeldung: Mit 10 GB freiem Speicher mehr Platz als beim Galaxy S4

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 5 der Serie Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5 Black

Am Mobile World Congress in Barcelona wurde das neue Samsung Flaggschiff Galaxy S5 vorgestellt und gleich wurde am begrenzten Speicher rumgemeckert. Wie viele Journalisten habe auch ich mich im Eifer des Gefechtes davon ablenken lassen, dass Samsung auf seinen Demogeräten massig Demo Filmchen und anderes Material gespeichert hatte.

Dadurch wurden aus dem 16 GB Modell eines mit knapp 8 GB nutzbarem Speicher.

Die Kollegen von Telekom Presse haben noch einmal gerechnet und können Entwarnung geben. Im Galaxy S5 16 GB sind rund 10 GB Platz für den Käufer nutzbar. Das System belegt also rund 5 GB und damit deutlich weniger als beim Vorgänger, dem Galaxy S4. Auf den Modellen in Barcelona waren rund 2 GB Demo Dateien gespeichert.

Galaxy-S5-Speicher-3Ärgerlich für uns Tech Blogger, aber noch viel ärgerlicher für Samsung. Die Meldung vom knappen Speicher beim Galaxy S5 ging um die Welt und Samsung hätte wissen müssen das viele nur kurz auf das Gerät schauen (können). Da beim Galaxy S4 vor einem Jahr wirklich ein Speicherproblem bestand war die Meldung dann schnell raus. (via Allaboutsamsung)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Physik-Puzzle "God of Light" bereits jetzt reduziert


Das ging ja mal wieder richtig flott... Nur zwei Tage nach dem Release am vergangenen Spiele-Donnerstag bietet Entwickler Playmous sein neues Physik-Puzzle God of Light (AppStore) bereits zum halben Preis an. Da dieser zum Release bei 1,79€ lag, dürften alle Mathematikbegabten schnell erkennen, dass der Titel damit nun aktuell nur noch 0,89 kostet.

Wir können diese schnellen Preisreduzierungen kurz nach dem Release immer noch so ganz nachvollziehen, da dadurch viele Käufer der ersten Stunde zu einer abwartenden Haltung gedrängt werden. Aber ok, wer bisher noch nicht zugeschlagen hat, bekommt nun ein solides und spaßiges Physik-Puzzle, das wir euch in diesem Artikel vorgestellt haben, zum Schnäppchenpreis von nur 0,89€.

Aufgabe im Spiel ist es, in 75 Level einen Lichtstrahl durch die Dunkelheit um lenken. So gilt es, mit den richtigen Winkeln und zahlreichen Hilfsmitteln wie Spiegeln und mehr ein Level nach dem anderen zu erleuchten. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald mehr exklusive Alben im iTunes Store?

iTunes Store

Das letzte Album von Beyonce, welches ausschließlich im iTunes Store angeboten wurde, brach alle Rekorde. Apple iTunes Chef Robert Kondrk ließ nun verlauten, dass mehr solcher Exklusiv-Alben in Zukunft geplant seien.

Geplant seien mehr Alben, welche exklusiv im iTunes Store verfügbar seien und bei der Konkurrenz wie Spotify oder Rdio erst deutlich später und auch dann nicht komplett vollständig zum Hören bereitstehen würden. Das heißt womöglich gäbe es die Alben dann vereinzelt (und “verspätet”) auch bei Spotify und Co., dort allerdings nur mit einzelnen Liedern.

Kondrk habe angeblich schon diverse Gespräche mit den Plattenfirmen gehalten.

Was haltet ihr von mehr iTunes-Only-Alben?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Entertain neu mit Pro7-Mediatheken & maxdome

Die Telekom schnappt sich für ihre Plattform Entertain Inhalte der Pro7-Mediatheken und von Maxdome.

Für Entertain-User gibt es die Inhalte dank der Zusammenarbeitdann kostenlos, außerdem bietet Entertain “ab Frühjahr 2014″ die Möglickeit, ein maxdome-Abopaket zu erwerben. Der genaue Starttermin steht noch nicht fest. Dabei fasst das maxdome-Abopaket 50.000 Titel. Eigenwerbung: “Deutschlands größte Online-Videothek”. Die Mediatheken-Angebote umfassen Sendungen von ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und Pro Sieben Maxx.

Entertain 

Die Kooperation bzw. das maxdome-Abopaket orientiert sich an den aktuell geltenden Preisen und Laufzeiten von maxdome. Zu den Gratis-Inhalten gehören laut Pressemitteilung der Telekom “erfolgreiche Sendungen und Shows wie “Danni Lowinski”, “Germany´s Next Topmodel”, “Switch Reloaded” und “Circus Halligalli”, die auf Abruf jederzeit bereitstehen. Weiter heißt es:

“Im Bereich “TV-Mediatheken” stehen Inhalte von mehr als 30 weiteren TV-Sendern darunter ZDF, Sport 1, Syfy, TNT Serie und Disney Junior zur Auswahl – viele davon direkt nach der Ausstrahlung.”

Entertain to go Entertain to go
(348)
Gratis (uni, 18 MB)
Programm Manager Programm Manager
(8673)
Gratis (uni, 4 MB)
Entertain Remote Control Entertain Remote Control
(1513)
Gratis (uni, 23 MB)
maxdome maxdome
(940)
Gratis (uni, 12 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teggle: Das Spiel der Gesten für iPhone und iPad

Es sind die kleinen und einfachen Spiele, die immer wieder besonders viel Spaß machen. Teggle gehört genau in diese Kategorie.

TeggleIhr versucht immer wieder, euch mit euren Freunden um den größten Highscore zu duellieren? Ihr habt bereits viel Spaß mit PUK, Impossible Road oder Duet Game gehabt? Dann werft unbedingt einen Blick auf Teggle (App Store-Link), das für nur 99 Cent zum Download auf iPhone und iPad bereitsteht. In diesem Highscore-Spiel stehen Gesten im Vordergrund. Es muss gewischt und getippt werden, was das Zeug hält.

Trotzdem ist Teggle schnell erklärt: Auf dem Bildschirm werden reihenweise Symbole angezeigt, die man wieder verschwinden lassen muss. Dazu wischt man einfach mit dem Finger in die geforderte Richtung über den farbigen Bereich oder tippt ein oder zwei Mal auf die entsprechende Fläche, um sie verschwinden zu lassen. Nach und nach tauchen immer mehr farbige Flächen auf, die man rechtzeitig entfernen muss. Wenn das kleine Symbol in der Mitte komplett verblasst, ist die Spielrunde vorbei.

Das klingt einfach, wird aber schnell hektisch. Wenn der Bildschirm mit zehn oder mehr Zeilen gefüllt ist, kann man mit den Fingern schon einmal durcheinander kommen. Man kann zwar mit mehreren Fingern hantieren und somit Aktionen gleichzeitig ausführen, irgendwann wird man aber ganz sicher versagen. Zwischendurch sorgen kleine Power-Ups oder gefährliche schwarze Flächen für etwas Abwechslung.

Um die Motivation zu steigern, kann man in Teggle neben dem normalen Modus weitere Spielmodi freischalten. Neben einem extra schweren Modus kann man so auch online gegen zufällige Freunde spielen, besonders lustig wird es aber auf einem Gerät mit bis zu vier Spielern. Hier kann man sich sogar farbige Flächen und damit Punkte gegenseitig stehlen. Gerade im Multiplayer ist es aber ratsam, aufgrund der Display-Größe auf ein iPad zu setzen.

Bisher habe ich es auf knapp 37.000 Punkte geschafft, womit ich aber noch nicht ganz zufrieden bin. Welche Marke könnt ihr überbieten? Vor dem Kauf von Teggle könnt ihr noch einen Blick auf den folgenden Trailer werfen.

Trailer: Teggle für iPhone und iPad

Der Artikel Teggle: Das Spiel der Gesten für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS in the Car soll nächste Woche zusammen mit Mercedes, Ferrari und Volvo in Genf präsentiert werden

iOS_in_the_car

Von iOS in the car haben wir das erste Mal während der WWDC 2013 gehört.

Damit versucht Apple in die Autos zu kommen. Seither war es still um das Apple Betriebssystem für Autofirmen. Am Donnerstag kommender Woche startet in Genf der Automobilsalon, eine der wichtigsten Automessen der Welt.

Apple hat für Dienstag einige Tech Journalisten nach Genf eingeladen um dort etwas zu präsentieren. Laut der Financial Times geht es um iOS in the Car welches zusammen mit Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo gezeigt werden soll.

Apples Internet und Service Ched Eddy Cue sitzt seit 2012 im Verwaltungsrat von Ferrari und soll iOS in the Car vorangetrieben haben. Mit iOS in the Car soll das iPhone nahtlos ins Auto integriert werden. Navigations, Entertainment und andere Apple Services sind dann auch unterwegs nutzbar.

Man kann wohl davon ausgehen das zur Nutzung der schönen neuen Autozukunft ein iPhone oder iPad Pflicht sein wird. Nächste Woche wissen wir dann mehr. Ist für mich auf jeden Fall eine spannende Sache da ich mich neben der mobilen Technik auch für Autos interessiere. Mal schauen was da zusammen kommt. (via Engadget)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 5.07 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App der Woche: “Tatütata Wunderwimmelbuch”

Wimmelbuch

Wie jeden Samstag, wollen wir euch auch heute die “App der Woche” nicht vorenthalten. ”Tatütata Wunderwimmelbuch” ist ein weiteres interaktives Bilderbuch aus der Wunderwimmelbuch-Reihe. Die Apps von “wonderkind” gelten als eine der Besten für Kleinkinder, da sie kreativ, witzig und lehrreich sind. Wie der Titel schon andeutet, geht es im Bilderbuch dieses Mal um Feuerwehrmänner und Polizisten. In der App-Beschreibung heißt es:

Hilf den fleißigen kleinen Feuerwehrleuten und Polizisten bei der Arbeit! Entdecke, wo etwas passiert und unterstützte die Wimmelrettungskräfte dabei, schnell wieder alles in Ordnung zu bringen! 

Wimmelbuch 2

Die App wurde sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert und erfordert iOS 5 oder neuer. Ein kleiner Nachteil der App ist, dass sie mit einer Größe von 324 MB ziemlich “platzhungrig” ist. Wenn dies kein Problem darstellt, der kann seinem Kind (empfohlen bis zu einem Alter von 5 Jahren) sicherlich eine Freude mit dem interaktiven Bilderbuch machen. Die App ist derzeit natürlich kostenlos erhältlich.

Download iPhone: Tatütata Wunderwimmelbuch – wonderkind interaktionsmedien GmbH

Download iPad: Tatütata Wunderwimmelbuch – wonderkind interaktionsmedien GmbH

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Neue Printwerbungen

iPhone 5C Grün

Neuer Monat, neue Werbung. Das dachte man sich vielleicht in Cupertino, denn heute sind gleich fünf neue Printwerbungen für das iPhone 5C aufgetaucht.

Zu sehen sind jeweils für iPhone 5C mit den dazugehörigen Apple Schutzhüllen. Jede Farbkombination trägt dabei verschiedene Titel wie “Gurkenpass” (?), Espresso Martini oder Bayrischer Himmel.

Mehr findet ihr hier: iPhone 5C – Print Werbung Deutsch

Wie findet ihr die Werbung?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Details zur Sicherheit von Touch ID und A7-Chip bekannt

Als Apple im Herbst 2013 das iPhone 5s samt Fingerabdruck-Sensor vorgestellt hat, gab es sofort skeptische Meinungen über die Sicherheit der gespeicherten Daten. Die NSA-Affäre war gerade erst wenige Monate alt und für Viele lag es nahe, dass die Geheimdienste durch Touch ID einfachen Zugang zum eigenen Fingerabdruck hatten. Apple blieb uns bis heute eine ausführlichere Begründung schuldig, als einfach nur zu sagen, die Daten verbleiben ausschließlich auf dem Gerät und werden dieses auch nicht...

Apple gibt Details zur Sicherheit von Touch ID und A7-Chip bekannt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: der schicke Weather Butler

Weather Butler, unsere App des Tages, ist eine kluge Wetter-Anwendung, die immer genau weiß, welche Klamotten Ihr benötigt.

Die neue Universal-App lädt das Wetter in den drei Zeitintervallen: Daten für die nächsten vier, 12 oder 24 Stunden. Je nach Vorhersage schlägt der “Butler” angemessene Kleidung vor. Euren Standort kann die App entweder selbst suchen oder Ihr verwendet die eingebaute Suche. Verratet Ihr der App die Uhrzeit, um die Ihr täglich das Haus verlasst, sendet sie Euch rechtzeitig eine Benachrichtigung. So wisst Ihr immer, ob Ihr im Regen oder Sonnenschein unterwegs sein werdet.

Weather Butler Screen1

Weather Butler Screen2

Weather Butler ist auf Einfachheit getrimmt. Ihr bekommt nur die wichtigsten Informationen, diese dafür auf den ersten Blick. Damit auch Eure Freunde wissen, welches Wetter sie zu erwarten haben, dürft Ihr die aktuelle Wetter-Lage auch mit ihnen teilen. Das minimalistische Design ist den Entwicklern dabei sehr gut gelungen. Eine App, die auf Daten-Lawinen verzichtet und sich auf das Wesentliche konzentriert – dafür Daumen hoch! (ab iOS 7.0, ab iPhone 4, deutsch/englisch)

Weather Butler Weather Butler
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 68 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Tatütata Wunderwimmelbuch, KptnCook, Royal Revolt 2 und Battle Supremacy

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Tatütata Wunderwimmelbuch». Mit diesem Spiel werden Kinder Teil kleiner Feuerwehr- und Polizeigeschichten. Die Kinder lernen mit diesem Spiel, kleine zusammenhängende Geschichten zu erkennen. Das Spiel ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «KptnCook» (kostenlos). Wer zum Kochen nicht viel Zeit hat und trotzdem täglich etwas anderes essen möchte, dem sei diese App empfohlen. Jeden Tag werden kostenlos drei verschiedene Rezepte vorgestellt, die mit einer vorgefertigten Einkaufsliste sowie den Nährwertangaben ergänzt werden.

Ebenfalls als «Unser Tipp» beworben wird das Spiel «Royal Revolt 2» (kostenlos).

Im Mac App Store wird in dieser Woche das Spiel «Battle Supremacy» (CHF 5.00) als «Editors Choice» vorgestellt. Bei diesem Spiel schlüpft der Spieler in ein Panzerkrieg im zweiten Weltkrieg.

Wie bereits in den vergangenen Wochen befindet sich im Mac App Store die App «Speicher freigeben (MemoryFreer)» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts. Das Dienstprogramm soll den Arbeitsspeicher von unnötigen Aufgaben befreien. So haben die Anwender mehr Leistung für speicherintensive Anwendungen wie Photoshop zur Verfügung.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c Magazin-Werbung in Deutschland: Peinlich oder genial?

Apple schaltet in Deutschland eine neue Printwerbung in diversen Magazinen. Wie so oft, lässt der iKonzern hier dem iPhone 5c den Vortritt. Über die Marketing-Aktionen zum farbenfrohen Plastik-Handy haben sich bereits mehrere Experten und Designer alles andere als positiv geäußert. Auch über das Aussehen der frischen Reklame lässt sich streiten. Auf der ganzseitigen Werbung sind vier iPhones mit – aller Kritik zum Trotz – unterschiedlich farbigen Hüllen zu sehen. Darunter jeweils Begriffe aus der bayrischen Umgebung, die Apple mit der Farbkombination verbindet. Ein gewöhnungsdürftiger Anblick, der entweder für ein Schmunzeln oder für Fremdschämen beim Betrachter sorgen dürfte. Was sagt ihr dazu? (Klick für Vollbild) Es gibt noch vier andere Versionen der Werbung, die ihr hier betrachten könnt. [Danke Bernhard, via Alex]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Self Photo Pro – Timer & Gesichtserkennung Kamera HD – Persönliche Portrait & Gruppe Auto Recognition Cam + Einfache Filter

Einführung in die komplette self-portrait Kamera im Store! Schon in der Zwangslage, wie Sie Fotos von sich selbst oder dafür sorgen, dass jemand in einer Gruppe Bild nicht herausgeschnitten bekommen nehmen laufen?

Stellen Sie diese Sorgen beiseite mit Selphoto, ein topaktuelles und spannende Möglichkeit, Ihre Fotos zu erfassen.

Verwendung Gesichtserkennung, die Kamera lokalisiert jedes einzelne Gesicht in seiner Reichweite. Dies garantiert einen großen Schuss jeder-Zeit.

Profitieren Sie von der App charmante eingebauten Filter. Sie geben Ihre Fotos eine Dosis von stilvollen Flair, so dass Sie zu komponieren und erstellen Sie Ihre besonderen Momente nach Ihren Regeln.

Kann nicht auf welchem Bild zu veröffentlichen und gemeinsam mit Freunden zu entscheiden? Selphoto können Sie mehrere Aufnahmen in einer Sitzung, so dass es, dass die spontane Foto-Booth Gefühl. Sie können auch Ihre Einstellungen auf dem leicht zu Einstellungen zu verwenden.

Stellen Sie einen Timer, wenn Sie es brauchen, wird Ihr Telefon vibriert, um Sie zu benachrichtigen, wenn es fertig ist, das Foto.

Features:

  • Face Recognition
  • Timer
  • Anzahl der Aufnahmen
  • Foto Vibration
  • Auto-Flash
  • Kamera-Auswahl
  • 10 unterschiedliche Filter
  • Speichern, Veröffentlichen oder An einen Freund senden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik: Ira May kostenlos, MP3-Alben unter 5 Euro, gratis MP3s und mehr

Die 9. Kalenderwoche des Jahres 2014 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Wir wollen euch allerdings nicht in den Samstag Abend entlassen, ohne zuvor auf die musikalischen Highlights des Wochenendes aufmerksam zu machen.

amazon010313

Blicken wir zuerst in Richtung Amazon und dort in die Rubrik „MP3-Alben unter 5 Euro“. Bei den knapp 410.000 gelisteten MP3-Alben sollte nun wirklich für jedermann etwas dabei sein. Ob ihr Helen Fischer, Stromberg, Mighty Oaks, Michael Jackson, David Guetta oder wen auch immer sucht, dort werdet ihr fündig. auch die beliebten „Die Drei ???“ werden dort gelistet.

Bei den Neuheiten findet ihr Songs und Alben u.a. von Marteria, Avicii, Ec Sheeran, Mr. Probz und Nico & Vinz. Kostenlose MP3s findet ihr dort.

single_der_woche

Wir blicken rüber zu Apple und in den iTunes Store. Dort wartet auch in dieser Woche eine kostenlose iTunes Single der Woche auf euch. Dieses Mal hat sich Apple für die Single Lonely von Ira May entschieden. Das zugehörige Album „The Spell (Bonus Track Version)“ kann für 7,99 Euro geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

God of Light kurz um 50 % reduziert [UPDATE]

Eine böse Kraft hat das Licht gestohlen und Ihr müsst es zurückbringen – in der tollen neuen App God of Light.

Update, 15.34 Uhr: God of Light ist soeben von 1,79 Euro auf 89 Cent reduziert worden. 50 % Rabatt. Wer jetzt nicht zuschlägt…

Alle sprechen gerade über diese App – mit Recht. Das Game ist empfehlenswert, universal und bringt 75 Level mit, die auf drei Welten verteilt sind. Also beginnt Ihr damit, Level um Level einzeln auszuleuchten. Dazu tippt Ihr erst einmal die Lichtquelle an, die dann zu leuchten beginnt und einen Lichtstrahl aussendet. Bewegt Ihr diesen Lichtstrahl, erhellt sich die Umgebung und Ihr findet das Ziel, auf das der Strahl treffen muss. Auch drei Sterne finden sich in den Rätseln verteilt. Wollt Ihr alle Punkte einsammeln, so muss der Lichtstrahl alle drei Sterne berühren.

God of Light Screen1

God of Light Screen2

Natürlich sind die Level nicht so leicht, dass Ihr immer direkt zum Ziel findet. Deswegen sind Spiegel und andere Elemente überall verteilt, die Euch helfen. Manche davon lassen sich drehen, andere nicht, was für taktische Winkelzüge sorgt. Oft müsst Ihr auch um mehrere Ecken denken, um alle Sterne zu finden. Wisst Ihr einmal nicht weiter, kann Euch ein Leuchtkäfer den Weg zum Ziel zeigen. Unterm Strich ein großer Spaß und ein originelles Gameplay – hätten wir nicht schon eine App des Tages gekürt, auch God of Light hätte das Prädikat verdient gehabt. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

God of Light God of Light
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 61 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Ständer für Weltraum Fans

“Houston, wir haben einen iPhone Ständer gefunden!” Ja genau das, nämlich in cooler Astronauten Kluft. Den coolen “Astronaut Smartphone Stand” möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten und hier kurz im Blog präsentieren. Was haltet Ihr von dem iPhone Ständer, den wir für ca. 20,- Euro ins Sortiment aufnehmen könnten? Galaktisch oder Unterirdisch? Besteht da Eurerseits [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Globo: Übersichtliche Weltzeituhr mit Extra-Funktionen & Alarm

Entwickler lassen sich immer wieder kleine, nette Ideen einfallen. Auch Globo hat durchaus Potenzial. Wir haben die neue iPhone-App ausprobiert.

GloboEine Weltzeituhr gehört auf dem iPhone zum Standard. Apple hat eine solche Funktion in die Uhr-App eingebaut, dort kann man spielend einfach verschiedene Städte hinzufügen und auf den ersten Blick sehen, wie spät es dort ist. Warum wir dann einen Blick auf eine App werfen, die genau das gleiche macht? Globo (App Store-Link) hat noch ein paar Zusatz-Funktionen und macht auch optisch einen übersichtlichen Eindruck.

Die 89 Cent günstige iPhone-Applikation ist Ende Februar im App Store erschienen und kommt natürlich ohne In-App-Käufe aus. Das Design ist bereits an iOS 7 angepasst, macht aber trotzdem keinen farblosen Eindruck. Nach dem ersten Start sind bereits einige Städte voreingetragen, die angezeigten Orte kann man aber natürlich komplett selbst auswählen. Nutzt man Globo mit deutscher Systemsprache, wird in der App eine 24-Stunden-Uhr angezeigt.

Alle Orte werden untereinander angezeigt, anhand der farblichen Hinterlegung kann man sofort die Tageszeit erkennen. Mit einem Klick auf die Stadt kommt man in eine Detail-Ansicht, in der man weitere Informationen ablesen kann: Gibt es an diesem Ort eine Sommerzeit? Wie groß ist der Unterschied zur eigenen Uhrzeit? Zusätzlich hat man auch die Möglichkeit einen Alarm zu stellen. So klingelt der Wecker zum Beispiel, wenn es in Cupertino 9 Uhr ist. Man kann sogar die Uhrzeit an einem bestimmten Ort verändern und dann sehen, wie spät es in den anderen Städten wäre.

Allerdings hat Globo auch noch einige Schwächen, an denen der Entwickler arbeiten sollte. Der Alarm ist zum Beispiel nur eine einfache Push-Meldung und kein richtiger Wecker, man überhört ihn also leicht. Außerdem werden neu angelegte Orte alphabetisch in die Liste eingereiht – eine andere Sortierung, etwa nach der aktuellen Tageszeit, würde aus unserer Sicht mehr Sinn machen.

Potenzial ist bei dieser iPhone-App durchaus vorhanden, aktuell bleibt es aber nicht mehr als eine Spielerei. Nun muss der Entwickler zeigen, dass er Feedback umsetzen und Globo weiter verbessern kann.

Der Artikel Globo: Übersichtliche Weltzeituhr mit Extra-Funktionen & Alarm erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Léaf Mount kurz vorgestellt

Heute haben wir für euch eine kleine Kickstarter-Neuheit, die bisher sehr gut angenommen wurde und auch zukünftig einen vielversprechenden Eindruck macht. Die Rede ist von Léaf Mount, dem intelligenten Klappständer für iPhone und iPad.

Bildschirmfoto 2014 03 01 um 15.08.10 564x195 Kickstarter News: Léaf Mount kurz vorgestellt

Léaf Mount kann kompakt für den Transport zusammengeklappt werden und findet sogar Platz in einer gewöhnlichen Hosentasche. Nachdem der Stand aufgeklappt und positioniert wurde, können iDevices in Form eines iPhones oder eines iPads angedrückt werden und halten fest genug um dem Nutzer ein sicheres Gefühl zu vermitteln. Das Abnehmen des Smartphones geschieht ebenso problemlos und schnell.

Für den Transport legt der Hersteller zusätzlich eine Tasche bei, um den Stand vor Kratzern zu schützen. Durch das Aluminium und das schlichte Design hakt sich das Zubehör ideal in das Design von Apple ein und findet sofort Anklang bei vielen potenziellen Käufern.

Noch 47 Tage kann das Projekt subventioniert werden. Wer mit dem Gedanken spielt den Unterstützern gleichzutun, der kann sich im Folgenden gerne noch das Kickstarter-Video ansehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gigabattle

Das Raumschiff-Strategie-Spiel, wo Sie die bösen Reptilien, die das gesamte Universum zerstören wollen, besiegen.

  • 2-Spieler-Splitscreen-Modus!
  • Nicht-so-gut aussehender Ausländer
  • 400 Raumschiffe in Echtzeit kämpfen
  • Split-Screen-Modus für zwei Spieler
  • Das sehr frustrierend Horde-Modus
  • Original-Soundtrack
  • Farben
  • Formen
  • Sound-Effekte
  • Katzen
  • Einige Momente, in denen Sie nicht weiterkommen, und dann wissen Sie, wie man die Ebene zu gewinnen
  • Momente, in denen man nichts verstehe
  • Momente, in denen Sie in der Nacht spielen in Ihrem Bett, während Ihr Lebensgefährte will, um andere Dinge zu tun.
  • Extra Sachen wie Credits
  • Ein Link zu unserer Website
  • Vielleicht irgendwann in der Zukunft zeigen wir die Ausführung
  • Cheats!
Download @
App Store
Entwickler: Megoforce
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buch gewährt Einblick in den Management-Stil von Tim Cook

Das Wall Street Journal hat einen Beitrag über das mitte Monat erscheinende Buch «Haunted Empire, Apple After Steve Jobs» veröffentlicht. In diesem Buch eröffnet der Autor Yukari Iwatani Kane einen tieferen Einlick in den Führungsstil von Tim Cook.

Tim Cook wird im Buch als ein Manager beschrieben, der mit seinen Mitarbeitenden sehr hart sein kann, wenn ihm etwas nicht passe. Gleichzeitig sei es ihm in seiner Zeit bei Apple auch immer wieder gelungen, seine Mitarbeitenden positiv zu motivieren. «Nur für ein Lob» habe es Tim Cook bislang geschafft, die Mitarbeiter dazu zu bewegen, vom Morgen bis am Abend durchzuarbeiten.

Tim Cook sorge für neue Führungskultur

Nach dem Tod von Steve Jobs habe Tim Cook dafür gesorgt, dass Apple in der internen Kommunikation offener geworden sei. Tim Cook wende sich nun öfters per Mail an die Mitarbeitenden und führe öfters Treffen mit Führungskräften durch. Während Steve Jobs jeweils mit Jony Ive das Mittagessen eingenommen hat, setze sich Tim Cook immer wieder zu ‘normalen’ Mitarbeitenden, welche ihm unbekannt sind.

Hohe Erwartungen an Untergebene

Tim Cook habe bereits im Jahr 1998, als er bei Apple anfing, hohe Erwartungen an all diejenigen, die mit ihm zusammenarbeiteten. Er verlangte damals von seinen Angestellten, dass sie sich so verhalten sollten, als ob Apple eine Firma mit einem Umsatz von 20 Milliarden US-Dollar wäre. Tatsächlich hatte das Unternehmen damals lediglich einen Umsatz von 6 Milliarden US-Dollar. Die Mitarbeitenden sollten dafür sorgen, dass Apple die besten Liefer- und Komponenten-Preise aushandeln konnte.

10 Mal dieselbe Frage

Die Meetings unter der Führung von Tim Cook seien jeweils ordentlich geführt und die Traktanden werden gemäss Kane diszipliniert abgearbeitet. Dabei suche Tim Cook jeweils nach jedem noch so kleinen Fehler, um diesen beheben zu können. Wenn ihm etwas unklar erscheine, frage er so lange nach, bis er mit der Antwort zufrieden sei. Dabei sei Tim Cook bekannt dafür, bis zu 10 Mal dieselbe Frage zu stellen. Erst wenn er mit der Antwort zufrieden sei, wird der betreffende Apple-Mitarbeiter von der Antwortpflicht befreit. Aufgrund dieser Akribe können Meetings teilweise mehr als sechs Stunden dauern, was für einige Mitarbeitenden nicht sehr angenehm zu sein scheint.

Stille setzt Mitarbeiter unter Druck

Anders als Steve Jobs, der an Meetings sehr laut werden konnte, nutze Tim Cook das Element der Stille, wenn er mit einer Antwort in einem Meeting nicht zufrieden sei. Wenn ein Mitarbeiter beispielsweise nicht fähig sei, auf eine Frage zu antworten, so bleibe Tim Cook so lange ruhig, bis er eine Antwort erhalten hat. Die Stimmung, die dabei im Meeting-Raum entsteht, wird von den Teilnehmenden als sehr unangenehm beschrieben. Während die nicht betroffenen Teilnehmer in den leeren Raum starren, fokussiere sich Cook auf den betreffenden Mitarbeiter. Es könne dabei vorkommen, dass Cook während der Wartezeit einen Energie-Riegel esse, um die Wartezeit zu überbrücken.

Das Buch «Haunted Empire, Apple After Steve Jobs» wird für den 18. März 2014 erwartet. Das Buch von WSJ-Journalist Kane ist aktuell noch nicht im Schweizer iBookstore gelistet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten, die wir Euch aus dem Stapel der Neuerscheinungen als Top-Downloads empfehlen können.

 iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Erleuchtet den dunklen Wald, findet neue Flammen und nutzt mächtige Zauberkräfte – ein faszinierendes neues Spiel:

Primal Flame Primal Flame
(10)
2,69 € (uni, 41 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Neue Schriftarten lassen sich über diese clevere App für iOS installieren:

AnyFont AnyFont
(22)
1,79 € (uni, 1.3 MB)

Erleuchtet die Level durch Lichtstrahlen, Spiegel und mehr – ein wirklich originelles neues Spiel:

God of Light God of Light
(9)
0,89 € (uni, 61 MB)

Die Schlacht der Käfer hat begonnen. Kämpft mit verschiedenen Charakteren um das Essen:

Bug Heroes 2 Bug Heroes 2
(55)
0,89 € (uni, 388 MB)

Der beste Dokumenten- und Datei-Manager mit einem riesigen Update und weiter gratis:

Documents 5 by Readdle Documents 5 by Readdle
(2956)
Gratis (uni, 79 MB)

Der Später-Lesen-Dienst jetzt mit AirPlay für Später-Sehen – und Kindle-Anbindung:

Instapaper Instapaper
(826)
3,59 € (uni, 17 MB)

Speichert alle wichtigen Ziel-Orte und seht auf einen Blick, wie lange Ihr dorthin benötigt:

ETA - view driving times in current traffic to your favourite ... ETA - view driving times in current traffic to your favourite ...
Keine Bewertungen
1,79 € (iPhone, 1.5 MB)

Überall fliegen Löwenzahnsamen herum! Ihr verbindet sie alle zu einer langen Kette:

Dandelions: Chain of Seeds
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 16 MB)

Die App zur BBC-Serie “The Wonders of Life” ist opulent, spannend und mit Videos garniert:  

Brian Cox Brian Cox's Wonders of Life
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 278 MB)

Unser Mac-App-Favorit der Woche:

Das Bildschirmaufnahme-Tool wurde mit einem riesigen Update versehen und bringt tolle neue Funktionen:

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Länger hat’s gedauert, nun ist die OS X Version des Action-Games endlich erhältlich:

Battle Supremacy Battle Supremacy
(14)
4,49 € (709 MB)

Microsoft macht aus SkyDrive jetzt OneDrive – die Mac-Version ist frisch erschienen:

OneDrive OneDrive
(15)
Gratis (5.1 MB)

In diesem neuen Adventure müssen spannende Aufgaben und geheimnisvolle Rätsel gelöst werden:

Syberia Syberia
Keine Bewertungen
13,99 € (1689 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3nder App soll flotte Dreier per Fingerwisch ermöglichen

Wer bereits von Tinder gehört hat oder diese kostenlose “Matching-App” schon fleißig benutzt, der kann sich nun für die nächste Stufe bereit machen. 3nder ist eine Anrt Tinder für sexuell aufgeschlossene Menschen und soll per Fingerwisch einen flotten Dreier oder wahlweise auch Vierer ermöglichen. Dabei können drei einzelne Personen oder auch zwei Paare unkompliziert miteinander verkuppelt werden. Das zumindest ist die Intension des 3nder Entwicklers Dimo Trifonov aus London.

3nder

Für mehr sexuelle Offenheit

Im Gegensatz zu Tinder können die Nutzer bei 3nder Personen quasi inkognito nach Verabredungen suchen, ohne dass Freunde oder Familienangehörige sofort etwas von den sexuellen Vorlieben mitbekommen.

Die 3nder Mission lautet wie folgt:

“Make society more open about sexual desires.
It’s about time to take the next step and make people comfortable about their sexual desires. We need to evolve our social acceptance.”

Tinder Prinzip (ähnlich funktioniert auch 3nder)

3nder soll den nächsten Schritt in Richtung mehr Offenheit für sexuelle Vorlieben in der Gesellschaft einleiten. Die gesellschaftliche Akzeptanz muss daher erweitert werden, heißt es auf der Website weiter. Wer das 3nder Projekt weiter verfolgen möchte, der kann sich auf der Website per E-Mail anmelden und wird in Kenntnis gesetzt sobald die iOS und Android App verfügbar ist. Laut  Dimo Trifonov hat es gerade einmal 3 Tage gedauert um 3nder zu entwickeln. Weitere 3 Tage später hätten sich auch schon 7.000 Menschen vormerken lassen. Ob 3nder es auch in den Apple AppStore schafft, bleibt noch abzuwarten.

3nder

via 3nder.us und angel.co

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes, Volvo und Ferrari stellen angeblich nächste Woche Integration von "iOS in the Car" vor

Zusammen mit iOS 7 hat Apple im letzten Jahr auch "iOS in the Car" vorgestellt. Dank iOS in the Car lässt sich zum Beispiel die mitgelieferte Navigationssoftware des iPhones direkt im Auto auf dem eingebauten Display nutzen. iOS in the Car bietet Unterstützung für verschiedene Auflösungen sowie Software- und Hardware-Buttons. Die Eingabe erfolgt via Stimmeingabe und nicht per Software-Tastatur ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videon – Video Camera with Zoom, Filters and Editor

Videon verfügt über alle Funktionen, die man zum Erstellen toller Videofilme benötigt – von der Aufnahme über den Schnitt bis zum Abspielen. Das Ziel ist simpel – perfekte Videofilme! Unser Wissen aus dem Bereich des Films zusammen mit den Tipps der Branchenprofis hat zur umfangreichsten Video-App auf dem Markt geführt. Videon ist die App, die alle Wünsche rund um Filmaufnahmen erfüllt.

Hier gibt es ein Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=P8XLWoFi5Pg

Funktionen:
1. Aufnahme
- Intuitive, bequeme Benutzeroberfläche
- Der Echtzeitzoom wird über ein sehr intuitiv zu nutzendes Zoomrad gesteuert (iPhone 4s+, iPod Touch 5th+, auf älteren Geräten muss der Zoom nachträglich eingefügt werden, ist aber trotzdem ausgesprochen flüssig)
- Unterschiedliche Auflösungsvarianten – Full-HD oder niedriger, einschließlich Kinoformat 2.35:1
- Stufenlos einstellbare Bildfrequenz – sowohl feste Frequenz als auch Höchstfrequenz sind einstellbar, z.B. 24 bis 30 FPS
- Bildstabilisator
- Speichern auf App Documents oder Camera Roll möglich
- Aufnahmeunterbrechung (iPhone 4s+, iPod Touch 5th+)
- Während der Videoaufnahmen fotografieren (iPhone 4s+, iPod Touch 5th+)
- Während der Aufnahmen Wechsel zwischen hinterer und vorderer Kamera möglich (iPhone 4s+, iPod Touch 5th+)
- Belichtungspunkt und Schärfepunkt zusammen oder einzeln setzen (zum Zurücksetzen doppeltippen)
- Audiometer (iPhone 4s+, iPod Touch 5th+)
- Maximale Aufnahmedauer einstellen

2. Galerie
- Innovative Benutzeroberfläche
- Detaillierte Videoinformationen
- Vollbildmodus
- Markierte neue Videos (für Videos, die nicht älter als 7 Tagen sind und nicht im Vollbildmodus angesehen wurden)
- Löschen
- Speichern auf der Camera Roll
- Importieren von der Camera Roll
- Foto aus Video entnehmen
- Schnittprogramm öffnet sich über Doppeltippen auf die Miniaturansicht

3. Editor
- 17 Farbkorrekturfilter zur Simulation von u.a. Kino- und Vintageeffekten
- Anpassen: Belichtung, Kontrast, Tönung, Sättigung, Lebendigkeit, Temperatur, hellste Bildteile, Schatten; Schärfe, Weichzeichner, Begradigung
- Effekte: Geschwindigkeit (Zeitlupe, Zeitraffer), Umkehrbild, Staub, Körnung, Flimmern, CA, Inversion, Vignette, Bilder, Bild zufügen
- Einstellungen: Drehen (90/180/27), Seitenverhältnis ändern, Größe/Kompression ändern (mit Darstellung der endgültigen Größe), FPS, Stummschaltung
- Echtzeitvorschau der Effekteinstellungen während der Videowiedergabe!
- Videoschnitt – mit Zeitleistenzoom (tippen und halten für Vergrößerung)
- Video in ein oder mehrere Segmente aufteilen
- Videos zusammenfügen

HINWEISE:
*Das Verbinden mehrerer Effekte im Editor sorgt für den authentischen Vintage-Look
*Aufnahmen bei niedriger Bildrate und spätere Nachbearbeitung mit dem Geschwindigkeits-Filter sorgen für einen tollen Zeitraffereffekt
* Zur Verbesserung der Akkulaufzeit “Echtzeitverarbeitung” in den Einstellungen deaktivieren

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trouserheart: Hack&Slay aus Finnland ohne In-App-Käufe heute nur 89 Cent

Das Hack&Slay Trouserheart für iPhone und iPad ist aktuell günstiger zu haben. Wir haben uns das Angebot aus dem App Store näher angesehen.

trouserheart_01Das aus finnischer Entwicklung stammende Trouserheart (App Store-Link) ist zur Zeit für nur 89 Cent zu haben. Der sonst 2,69 Euro teure Download kommt im Download auf 165 MB, liegt nur in englischer Sprache vor und funktioniert auf iPhone und iPad.

In Trouserheart schlüpft man in die Rolle eines Königs in Herzchen-Unterhosen, der auf der Suche nach seiner Kleidung ist. Eine witzige Idee, die allerdings kaum etwas mit dem eigenen Spielverlauf zu tun hat. Die Geschichte spielt in Trouserheart eigentlich keine Rolle, stattdessen eignet sich das Spiel perfekt dafür, zwischendurch einfach mal ein wenig Frust abzubauen, mit seinem Schwert durch die Gegend zu laufen und dabei kleine oder größere Monster zu zerschmettern.

Das Hack&Slay ist dabei einfach, aber dennoch durchdacht aufgebaut. So gibt es zum Beispiel kein normales Hauptmenü mit Schaltflächen, stattdessen läuft man mit dem König durch einen Raum und wählt die Menüpunkte mit einem Schwertschlag aus. Die Level selbst sind immer ähnlich aufgebaut – man läuft von Raum zu Raum und trifft dabei immer wieder auf Monster.

Für Abwechslung ist dennoch gesorgt. Neben normalen Kämpfern gibt es in Trouserheart auch kleine Gegner, die dem König Herzen oder sein Schild stehlen. Auch kleine Rätsel, wie etwa die Betätigung von verschiedenen Schaltern oder Falltüren, sind immer mal wieder eingebaut. Zwischendurch zischt sogar mal ein kleiner Wirbelsturm durch das Level, vor dem man sich in Acht geben sollte. Für zusätzliche Herausforderungen sorgen zudem zehn Boss-Gegner, die man am Ende aller paar Level antrifft.

Solch ein Spiel schreit eigentlich nach In-App-Käufen, doch 10tons, die Entwickler des Spiels, haben keinen einzigen integriert. Wer sich Trouserheart einmal installiert hat, kann unbeschwert und ohne lästige Wartezeiten oder Aufforderungen zum Kaufen von Münzen die Gegner zur Strecke bringen. Mit den im Spiel gesammelten Münzen lassen sich dann aber Power-Ups oder neue Schwerter freischalten.

Der Preis von 89 Cent ist für ein Premium-Spiel wirklich gering. Wenn euch der nachfolgende Trailer (YouTube-Link) zusagt, steht dem Kauf eigentlich nichts mehr im Wege.

Trouserheart im Video

Der Artikel Trouserheart: Hack&Slay aus Finnland ohne In-App-Käufe heute nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOGA kündigt neuen iOS 7 Bluetooth Spielecontroller an

Zusammen mit iOS 7 gab Apple seinen Developern auch eine Möglichkeit an die Hand Spielecontroller für iOS-Geräte zu entwickeln. Verschiedene Hersteller haben seitdem ihre Produkte präsentiert, unter anderem Logitech und MOGA. Die iOS-Geräte werden in den Spielecontroller geschoben und per Lightning-Anschluss verbunden.

moga_teaser_2ng_gen

Nachdem der MOGA Powershell Ace Power nun seit einigen Monaten auf dem Markt ist, hat der Hersteller die nächste Generation angekündigt. Zumindest wurde ein Screenshot veröffentlicht, der die kommende Generation zeigt. Dieser soll im kommenden Monat offiziell vorgestellt werden.

Bei der zweiten iOS Game Controller Generation wird MOGA anstatt auf Lightning auf Bluetooth setzen, so dass ihr euer iPhone, iPad und den iPod touch direkt per Funk verbinden könnt. Genau wie beim Vorgänger gibt es auch Dual-Analog-Sticks, L1/R1- und L2/R2-Schultertasten, ein D-Pad und vier Aktionstasten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flashback – Sci-Fi Style Calendar

Ein noch nie dagewesenes Erlebnis genau wie im Film.

Flashback ist eine Kalender-App mit einem Design wie aus einer Science-Fiction Filmszene.

Die selbsterklärende Bedienung macht das Hinzufügen oder Bearbeiten von Terminen zum Kinderspiel.

Diese App benötigt iOS6/iPhone5 oder eine neuere Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste “iOS in the Car”-Fahrzeuge werden nächste Woche vorgestellt

Letztes Jahr auf einer Keynote stellte Apple den neuesten Geniestreich vor. Der Name? iOS in the Car. Dieses System ermöglicht die Benutzung des iPhones auf dem Autodisplay. Von dort aus kann man Anrufe annehmen, die Musik steuern, die Navigation starten, oder eine neue Nachricht mit Siri über die Freisprechanlage verfassen. Auf der Keynote hieß es, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.3.14

Produktivität

Tips & Tricks for OS X Lion Tips & Tricks for OS X Lion
Preis: Kostenlos
GraphPadR4Phone GraphPadR4Phone
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

WebDisk WebDisk
Preis: Kostenlos
Calculus doodlus Calculus doodlus
Preis: 0,99 €
Timer + for iPhone Timer + for iPhone
Preis: Kostenlos

Foto & Video

dubble dubble
Preis: Kostenlos
COVER - Photo Editor COVER - Photo Editor
Preis: Kostenlos
Background Eraser Background Eraser
Preis: Kostenlos
Videocraft - Video Editor Videocraft - Video Editor
Preis: 1,79 €

Gesundheit & Fitness

iWater Time iWater Time
Preis: Kostenlos
pzizz energizer pzizz energizer
Preis: 4,49 €
iSupplements iSupplements
Preis: Kostenlos

Essen und Trinken

Quintura Cook Quintura Cook
Preis: Kostenlos

Medizin

pzizz sleep pzizz sleep
Preis: 4,49 €

Bildung

Soziale Netze

Reisen

iExit Interstate Exit Guide iExit Interstate Exit Guide
Preis: Kostenlos
Nelso Prag und Tschechien Nelso Prag und Tschechien
Preis: Kostenlos

Bücher

The Witch With No Name HD The Witch With No Name HD
Preis: Kostenlos

Musik

BeatPad BeatPad
Preis: 2,69 €

wpid-wpid-Bildschirmfoto2014-03-01um11.43.22-2014-03-1-13-00-2014-03-1-13-00.jpg

Unterhaltung

Spiele

Jigsaw Can Jigsaw Can
Preis: Kostenlos
Jigsaw Can HD Jigsaw Can HD
Preis: Kostenlos
Moto Race Pro Moto Race Pro
Preis: Kostenlos
Hungry Squid Hungry Squid
Preis: Kostenlos
Icarus-X Icarus-X
Preis: Kostenlos
Steam Punks Steam Punks
Preis: Kostenlos
MicroCells MicroCells
Preis: Kostenlos
Feast or Famine Feast or Famine
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote in den nächsten Wochen? – Apple’s März Keynote

keynote-tipp

Über die letzten Jahre Apple Geschichte kann man besonders bei der Keynote Planung ein Muster erkennen. Beispielsweise veranstaltet Apple gewöhnlich 3-4 Präsentationen im Jahr. Meist handelt es sich dann um eine Keynote im Frühjahr (Februar, März), die WWDC Keynote im Sommer (Juni, Juli) und eine Keynote im Herbst (September, Oktober). Letztere etablierte sich besonders als die iPhone und iPad Keynote.

Apple’s Keynote im Frühjahr

Doch 2014 hat nun erst begonnen und wenn wir auf eine Keynote im Frühling hoffen, dann könnte es durchaus sein, dass diese bereits in den nächsten Wochen stattfindet. Zwar fiel die März Keynote im letzten Jahr komplett aus und Apple konzentriert sich auf 2 Keynotes im Oktober. Doch im Jahr 2012 und 2011 überraschte uns Apple je mit einer Keynote Anfang März. Genauere Informationen diesbezüglich gibt es auf der Apple Keynote Seite zu finden.

Wenn Apple die März Keynote erneut überspringt, würde es erst im Sommer mit der WWDC 2014 wieder zu Neuvorstellungen kommen. (mehr zur WWDC 2014 hier) Doch das wäre eher unwahrscheinlich, da dies allein aus wirtschaftlicher Sicht schadend für Apple sein könnte.

Was wird vorstellt auf Apple’s März Keynote?

Während die Herbst Keynote meist das iPhone und iPad bereithält und im Sommer Software und einige Macs ihren Auftritt haben, hat sich bisher noch ein Produkt speziell auf den März fokussiert. Doch 2012 wurde mit März der Apple TV das letzte Mal mit einem größeren Update unterzogen. Gut möglich also, dass Apple nun endlich die geplanten Neuerungen im Apple TV auf den Markt bringt.

Was meint ihr?

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut meist-bewundertstes Unternehmen

Zum siebten Mal in Folge haben die Teilnehmer einer Fortune-Umfrage Apple zu demjenigen Unternehmen gewählt, das von den Meisten bewundert wird. Damit konnte Apple seine Spitzenposition ein weiteres Jahr verteidigen. Die Autoren erklären die Wahl zum einen mit dem Markenwert des Unternehmens. Apple ist im Moment die wertvollste Marke, wenn man die Zahlen des Markenberatungsunternehmen Interbrand als Basis heranzieht. Zum anderen hat das Unternehmen mit einem Umsatz von 171 Milliarden US-Dollar mehr Umsatz gemacht als die meisten anderen Unternehmen dieser Welt.

Amazon und Google teilen sich mit Apple das Podest

Amazon und Google haben in diesem Jahr die Plätze getauscht. Von Google den zweiten Platz übernommen hat in diesem Jahr der Online-Händler Amazon. Die Autoren loben das Unternehmen insbesondere für den Fokus auf die Konsumenten. Amazon ermögliche es diesen, die Produkte auf einfache Weise einzukaufen. Zudem drängt Amazon mit seinen Dienstleistungen auf immer neue Märkte. Neben dem Kunst-Markt ist Amazon in letzter Zeit auch in die Musik- und Film-Produktion eingestiegen.
Google — neu auf dem dritten Platz — wird von den Redaktoren dafür gelobt, dass das Unternehmen noch immer Wege findet, das Leben einfacher zu gestalten.

Apples grösster Konkurrent auf dem IT-Markt, Samsung, schaffte es in der Fortune-Liste auf Rangierung 21. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Quartal einen leicht tieferen Gewinn. Dieser Umstand war vor allem auf die Ausschüttung von Boni zurückzuführen, welche das Quartalsergebnis belastet haben.

Auch Schweizer Unternehmen gehören zu den bewundertsten Unternehmen

Auf dem 31. Rang findet sich mit dem Nahrungsmittelhersteller Nestlé das erste Unternehmen aus der Schweiz. Die anderen Unternehmen aus der Schweiz haben es nicht in die Top 50 geschafft. ABB erzielte immerhin in der Kategorie «Industrie-Maschinen» den ersten Rang. Novartis verlor hingegen seine Spitzenposition in der Sparte Pharma.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“3″ schließt Zusammenführung mit Orange-Netz ab

dreilogo2k

Wir haben schon einige Male über die Netzzusammenführung von Orange und “3″ berichtet. Dahingehend gibt es gute Nachrichten, nachdem es in den letzten Monaten teilweise massive Kritik an der Netzqualität gegeben hat. In einer Aussendung, die gestern veröffentlicht wurde, berichtet ”3″-Chef Jan Trionow darüber, das die Mobilfunknetze nun fertig zusammengeführt seien. Zusätzlich wird das 3-Netz in den kommenden Monaten noch weiter ausgebaut werden. Konkret heißt das, dass sich die Sendestationen um 50 Prozent erhöhen werden. Des Weiteren wird das Netz um die vierte Mobilfunkgeneration LTE erweitert werden. Bis Jahresende 2014 ist eine LTE-Netzabdeckung von über 50 Prozent geplant - Zitat:

Derzeit errichten wir für unsere Kunden eines der modernsten und leistungsfähigsten Netze der Welt, das 2015 mit 98 Prozent Bevölkerungsabdeckung 2G (GSM/GPRS), 3G (UMTS/HSPA) und 4G (LTE) zur Verfügung stellen wird. Dank der hervorragenden 3G-Frequenzausstattung, die wir seit dem Zusammenschluss der beiden Betreiber haben, können wir unseren Kunden auch heute schon ein Netz mit deutlich mehr Kapazität anbieten.”

Auch die Geschäfte laufen nicht schlecht
Offensichtlich machen sich die Synergieeffekte durch die Übernahme von Orange langsam bemerkbar, denn für das Geschäftsjahr 2013 kann “3″ gute Zahlen vermelden. Den Umsatz erhöhte Drei inklusive der Übernahme 2013 im Jahresabstand um 106 Prozent auf 745 Mio. Euro. Der operative Gewinn (EBITDA) stieg um 264 Prozent auf 182 Mio. Euro an. Der Betriebsgewinn (EBIT) erreichte 2013 rund 106 Mio. Euro (2012: 16 Mio. Euro). Für Jan Trionow haben sich damit “die Erwartungen in die Orange-Übernahme erfüllt”. Schließlich konnte auch die Kundenbasis netto um weitere 214.000 Kunden oder 7 Prozent erhöht werden. Insgesamt hat “3″ laut eigenen Angaben nun über 3,428 Mio. Kunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verwertungsgesellschaften fordern für Mobiltelefone Abgaben von rund 700 Millionen Euro jährlich

Die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ), die unter anderem die Verwertungsgesellschaften GEMA, VG Wort und VG-Bild-Kunst vereint, verlangt von Herstellern eine Urheberrechtsabgabe in Höhe von bis zu 36 Euro für jedes in Deutschland verkaufte Mobiltelefon, berichtet Spiegel Online. Insgesamt belaufen sich die Forderungen auf rund 700 Millionen...

Verwertungsgesellschaften fordern für Mobiltelefone Abgaben von rund 700 Millionen Euro jährlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Wutausbruch bei Aktionärsversammlung: Apple will keine Investoren, die nur nach Rendite fragen

Apple Chef Tim Cook gilt als einer der ruhigsten Zeitgenossen, der nicht leicht aus der Ruhe zu bringen ist. Bei der gestrigen Aktionärsversammlung schaffte es ein Vertreter der NCPPR (National Center for Public Policy Research) Cook mit einer Frage zur Offenlegung und Beendigung von nicht schnell zurückfließenden Investitionen (gemeint war unter anderem der Ausbau der regenerativen Energiegewinnung) vollkommen ausrasten zu lassen. So harsche Wort, gepaart mit einem laut Medienberichten finsteren Gesichtsausdruck, ist man von dem ansonsten als sanftmütig geltenden Apple-Chef Tim Cook ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wings: Ein Abenteuer im Weltraum!

Die dunkle Kraft beabsichtigen, das gesamte Universum mit einer starfleet von Bugs zu erobern! Seien Sie bereit, um den Feind zu konfrontieren Macht!

  • 40 herausfordernde Missionen über schöne Retina-Display-Szenarien.
  • Gold durch das Lösen von Rätseln! Verwenden Sie es, um Ihre Raumschiffe aktualisieren.
  • Physik-basierte Elemente: Planeten, Asteroiden, schwarze Löcher, Sterne und vieles mehr.
  • Gefahren wie Minen Raum, Schießen Türme und fliegende Suchenden.
  • Viele Leistungen in Anspruch nehmen und dann fordern Sie Ihre Freunde.
  • Addictive und spannende Spiel, für Anfänger und fortgeschrittene Spieler.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Part 5: Spot on iTunes

spot-on-itunes wp-content/uploads/2013/12/spot-on-itunes-200x200.jpg #5 von Spot on iTunes

iTunes Radio, Rick Ross und Pharrell

Nachdem Spot on iTunes eine Pause gemacht hat, sind wir heute wieder zurück, um euch in unserer 5 Ausgabe die neusten Erscheinungen im iTunes Store vorzustellen. Ebenfalls gehen wir heute auf iTunes Radio, wo wir über die Veröffentlichung in Deutschland diskutieren werden und euch nochmal ausführlich erklären, wie ihr an einen US iTunes Account kommt und welche Vorteile dieser bringt. Auch möchten wir euch ankündigen, dass wir nächste Woche ein großes Spezial zum iTunes Festival veröffentlichen möchten, aber jetzt viel Spaß mit der 5 Ausgabe von Spot on iTunes.

iTunes Radio

itunes-radio-twitter-music

Mit Australien steht der kostenlose Musikstreaming-Dienst iTunes Radio erstmals auch außerhalb der USA zur Verfügung. Jetzt spekulieren einige Blogger und Experten, dass Apple den Service auch bald in anderen Ländern online schaltet, darunter Deutschland. Als Indiz dafür wird der Apple-Dienst iTunes Match genannt, der die persönliche iTunes-Musikbibliothek über die Cloud gegen eine Gebühr zur Verfügung stellt, denn hier ist Apple ähnlich bei der Veröffentlichung  verfahren. iTunes Match startete 2011 ebenfalls  zuerst in Australien und war seinerzeit drei Tage später schon hierzulande verfügbar. Mit iTunes Radio könnte Apple Ähnliches planen. Doch wie wir heute wissen, ist iTunes Radio nicht gestern Mittag in Deutschland veröffentlicht wurden. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass Apple in nächster Zeit (2-3 Wochen) auch in Deutschland aktiv wird.

Für alle die noch nicht wissen, was iTunes Radio ist: iTunes Radio ermöglicht den Zugang zu virtuellen Radiostationen verschiedener Musikgenres, das Programm lässt sich auch nach persönlichen Vorlieben personalisieren. Der Service läuft derzeit in den USA auf dem iPhone, iPad, Mac und dem Apple TV. In der kostenlosen Variante enthält iTunes Radio Werbung. Bei Abonnenten von iTunes Match verzichtet Apple auf die Schaltung von Anzeigen.

Wer es trotzdem nicht aushalten kann und iTunes Radio sofort nützen möchte, der sollte sich einen US iTunes Account zulegen.

  1. Zunächst ist es erforderlich, dass ihr euch mit eurer bestehenden Apple-ID auf dem iPhone oder iPad ausloggt. Die entsprechende Funktion findet ihr unter Einstellungen -> iTunes & App Store und Abmelden oder direkt im iTunes Store.
  2. Geht als Nächstes in den App Store und wählt eine beliebige kostenlose App zur Installation aus. Dieser Schritt ist wichtig, um später die amerikanischen Kreditkartendaten zu umgehen.
  3. Im nun auftauchenden Fenster wählt ihr die Option “Neue Apple-ID erstellen” aus, daraufhin wählt ihr ebenfalls als Region die United States.
  4. Da ihr eine kostenlose App herunterladen möchtet, lässt Apple eine Registrierung ohne Kreditkarte zu. Belasst den Haken entsprechend bei “None”. Das Feld “Gift Code” muss nicht ausgefüllt werden.
  5. Bei der sogenannten “Billig Adress” kommt es vor allem auf die Angaben von Stadt, Staat und Zip-Code an. Dies können beliebige Orte in den USA sein. Als Beispiel nehmen wir New York zusammen mit dem Staat NY  und dem Zip-Code 10027. Vor- und Nachnamen eines fiktionalen Charakters akzeptiert iTunes problemlos. Die ersten drei Ziffern der Telefonnummer definieren die Vorwahl. Diese sollte geographisch in das Gebiet des Zip-Codes passen – für 10027 New York ist etwa 212 eine Vorwahl – die restlichen sieben Ziffern können frei erfunden sein.
  6. Apple sendet euch an die angegebene Mail-Adresse (egal ob deutsche Adresse) nun einen Verifikationslink. Loggt euch einfach hier mit eurer neuen Apple-ID und dem zugehörigen Passwort ein. Ein Neustart des iPhone oder iPad genügt, und in der Musik-App taucht der Reiter “Radio” auf.

Neben iTunes Radio könnt ihr mit einem US Account auch schon früher über Streaming Angebote informiert werden und ihr seht immer die neusten Trends aus den USA.

Rick Ross

Mastermind ist die bevorstehende sechste Studioalbum vom US-amerikanischen Rapper Rick Ross.Das Album hätte eigentlich schon vor ein paar Monaten erscheinen sollen, doch es verzögert sich bis heute (Release Date 4.März) . Das Album wird trotzdem von den Kritikern hoch gelobt, denn es enthält  enthält Gastauftritte von Jay Z , Kanye West, Big Sean, Lil Wayne , Puff Diddy und vielen mehr. Rick Ross kündigt in seiner Typischen Art folgendes zum Album an:

“That’s most definitely the feel and that’s why I made sure I wanted to open at the top of the new year. I wanted to make that clear for the ones that paid attention that that’s most definitely my vibe. I love making those kind of records, those ‘Cigar Music’ records, those ‘Amsterdam’ records, and that was most definitely the energy, but I record so much material — we gotta wait and see.”"

Ihr dürft euch aber auf jeden Fall viel vom Album erwarten, denn es könnte laut Rolling Stone ein Classic-Album werden, was auch am Mitwirken von Puff Diddy liegen könnte.

Pharrell

Pharrel schwebt in letzter Zeit auf einer Welle des Erfolgs und dies könnte auch noch so weitergehen, denn er bringt sein zweites Soloalbum „Girl“ heraus nächste Woche raus (03.März) . Es erscheint weltweit am Montag, also ein paar Stunden, nachdem er womöglich den Oscar in die Arme schließen durfte. Falls es doch nicht klappen sollte, kann er sich  höchstwahrscheinlich eine Woche später über Platz 1 in diversen Charts freuen. Denn die zehn Songs – darunter auch „Happy“ – führen seine Arbeit aus dem letzten Jahr ebenso konsequent weiter wie seine früheren Kollaborationen mit Größen wie Kelis, Madonna, Snoop Dogg oder Justin Timberlake.

„Girls“ ist ein fröhliches, interessantes Album, das bei aller Massenkompatibilität auch immer wieder überraschende Abzweigungen nimmt. Pharrell zeigt mit „Girls“, dass er es auch alleine kann, das Album wird nicht untergehen wie sein erstes. Also freut euch auf weitere Hits aus dem Hause Pharrell, wer gleich mal reinhören will, der kann dies entweder über den iTunes Store US machen oder folgt diesem Link.

Das war es mit der 5.Ausgabe von Spot on iTunes, bis nächste Woche!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update und Lösung: Server nicht erreichbar – iTunes kämpft mit Verbindungsproblemen

Momentan häufen sich die Berichte von Usern, welche Probleme haben, mit iTunes oder dem iDevice auf Apples Server zuzugreifen. So berichtet auch “Hardcore” Ich versuche schon seit gestern meine iphone 5 wiederherzustellen und es klappt nicht . es kommt ständig dieser fehler: “der server für iphone-software-updates konnte nicht kontaktiert werden”.   Auch in anderen Foren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS in the Car soll kommende Woche starten: Ferrari, Volvo und Mercedes-Benz an Bord

Im Sommer letzten Jahres hat Apple während der WWDC Keynote auch über „iOS in the Car“ bzw. zu deutsch „iOS im Auto“ gesprochen. Wann der laut Apple „beste Beifahrer“ ins Auto steigt, ist bis dato noch nicht offiziell bekannt gegeben. Einem aktuellen Bericht zu folge, soll iOS in the Car schon kommende Woche starten.

ios_in_the_car_leak1

Mit iOS in the Car will Apple euer Fahrzeug und euer iPhone näher zusammenbringen. Das iOS-Gerät wird in das Armaturenbrett integriert, so dass ihr über die Bildschirmanzeige und Steuerung im Auto oder über Siri Eyes Free interagieren könnt. Wegbeschreibungen abrufen, Nachrichten senden und empfangen, Musik steuern, telefonieren und einiges mehr.

In den letzten Wochen gab es immer mal wieder zarte Hinweise auf iOS im Auto und so zeigte sich das Features z.B. in der Vorabversion von iOS 7.1. Seites Apple heißt es nach wie vor „Bald verfügbar“.

Wie die Financial Times berichtet, ist Apple nun bereit, die iOS in the Car Initiative zu starten. Volvo, Mercedes-Benz und Ferrari (hier sitzt übrigens Eddy Cue im Aufsichtsrat) sollen zu den Unternehmen gehören, die iOS in the Car von Anfang an unterstützen.

The technology group will next week launch its first in-car operating system with Ferrari, Mercedes-Benz and Volvo as it attempts to take the lead in a fierce race to dominate tomorrow’s smart cars. […] The deal marks the first time that Apple is embedding its software in devices other than its own branded products. The choice of the Ferrari, Volvo and Mercedes-Benz is seen to be in keeping with the US tech group’s high-end phones.

Im Rahmen des Genfer Autosalons, der in der kommenden Woche startet, soll die Ankündigung erfolgen. Wir rechnen damit, dass Apple in Kürze iOS 7.1 für jedermann zum Download bereit stellen wird und kurz darauf iOS im Auto in den ersten Fahrzeugen verfügbar sein wird. (via MR)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

aargh Dinosaurs!

Sie finden sich in einem Dschungel nachdem nach dem verlorenen Tempel sah verloren. Um Ihren Unglauben haben Sie etwas mehr als einem verlorenen Tempel gefunden, Sie haben eine Welt von Dinosauriern entdeckt. Der verlorene Jurassic Welt existiert noch mit nur einem offensichtlichen Weg zu entkommen. Sie hinter den Bäumen und Holzhütten des verlorenen Stammes-Leute verstecken. Sie hören das Geräusch eines Dinosaurier näher kommen. Es wird nur eine kurze Zeit, bevor es dich findet, müssen Sie sich bewegen.

Schnelle Action in diesem Spiel, das man gegen dino Gruben. Sie haben in Ihrem Befehl den Auslöser, um Bomben, die im ganzen Dschungel verstreut sind explodieren. Wenn Sie diese explodieren zur richtigen Zeit können Sie töten mehr als ein Dinosaurier. Jede Ebene über eine Hängebrücke und einigen Levels eingegeben wird, müssen Sie die Lücke mit Dinosauriern jagen Sie überqueren.

Sie erhalten Punkte für jede Ebene abgeschlossen und jeder Explosivstoff gezündet. Sie erhalten viele Punkte für jeden Dinosaurier dich töten.

Die Aktion kann recht intensiv und fragen Sie sich vielleicht schreien versucht, den Mann von den scharrt Mündungen der Dinosaurier zu halten. Parken Sie sich hinter einem Stammes-Hütte und bilden eine Strategie der Flucht.

Die Route durch das Dorf oder den Dschungel, das hält Sie weg von dem Weg der Dinosaurier. Du kannst nicht entkommen die Phantasie der Mensch gegen Dinos in diesem strategischen Action-Spiel. Es ist wirklich, wenn die Grafik Dinos einen Bissen zu nehmen.

Sie können die Dinosaurier auf die Bomben zu locken durch Positionieren Sie sich.

Alles für Ihr Haustier

Verwenden Sie alle Ihren Verstand, wie Sie diese Dinosaurier entkommen versuchen.

Features:

  • Top AAA Stil Tyrannosaurus rex animiertes Modell.
  • Schön Ebenen gefertigt.
  • Atmosphärische Musik.
  • Spannende Gameplay.
  • Strategische Gameplay.
  • Explosionen.
  • Dinosaurier essen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calculus doodlus: Einfacher und hübscher Taschenrechner zum Nulltarif laden

Der Download von Calculus doodlus ist zur Zeit kostenlos. Wer auf der Suche nach einem hübschen Rechner ist, ist hier richtig.

Calculus doodlusWer den von Apple verfügbar gemachten Taschenrechner auf dem iPhone nicht mag – auf dem iPad gibt es nicht einmal einen – kann zur aktuell kostenlosen Universal-App Calculus doodlus (App Store-Link) greifen. Der Rechner für iPhone und iPad ist schon seit September 2011 im App Store vertreten und unterstützt seit dem letzten Update Mitte Januar auch das vier Zoll große Display des iPhone 5 und aufwärts. Der Kaufpreis liegt sonst bei 89 Cent.

Das Kopfrechnen fällt manchmal etwas schwer. Ein kostenloser Rechner ist daher also gerne gesehen, aber welche interessanten Funktionen bietet Calculus doodlus eigentlich an? Da wäre zum Beispiel der Verlauf. Alle eingegebenen Zahlen bleiben auf dem Bildschirm sichtbar und können sogar mit einem Fingertipp kopiert und wieder in die Eingabezeile eingefügt werden. Praktisch ist auch, dass man gleich mehrere Seiten erstellen kann, auf denen man unabhängig voneinander rechnet – und mit einem einfachen Fingerwisch hin und her wechselt.

Der untere Bereich des Taschenrechners kann in den Einstellungen farblich angepasst werden. Dort findet man auch eine Option zum Justieren der Handschrift. Künstlerisch begabte Nutzer können die einzelnen Zahlen nach ihrem Geschmack gestalten und dann verwenden. Die Eingaben über die speziell gefertigte Tastatur erfolgen schnell und einfach, alle Grundrechenoperationen sind sofort verfügbar.

Wissenschaftliche Funktionen gibt es hier nicht, Calculus doodlus hat sich auf die Grundrechenarten und das Prozentrechnen konzentriert. Des Weiteren gibt es zur Unterhaltung ein kleines Mathe-Quiz. Im Schnitt bekommt Calculus doodlus vier von fünf Sterne und ist im Download 7 MB groß und setzt ein iPhone oder iPad mit installiertem iOS 7 voraus.

Wenn euch das Layout zu sagt und ihr mit der Apple-Lösung nicht wirklich klar kommt, werft einen Blick auf den aktuell kostenlosen Rechner Calculus doodlus.

Der Artikel Calculus doodlus: Einfacher und hübscher Taschenrechner zum Nulltarif laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was Sundai Pichai wirklich über Android gesagt hat

Gestern haben wir euch über eine Aussage berichtet, die Googles Android-Chef Sundar Pichai auf dem Mobile World Congress in Barcelona tätigte. Laut Pichai könne Google die Sicherheit Androids nicht garantieren. Dieser Bericht stützte sich auf einen Artikel einer französischen Android-Webseite und wurde derart in alle Welt herausgetragen, dass Googles PR-Abteilung sich genötigt sah, ihn zu korrigieren. Denn so, wie es zitiert wurde, hat Pichai es scheinbar weder gemeint noch gesagt.

Android Roboter

“Android ist sehr sicher”

Der Artikel von FrAndroid wurde von Publikationen in aller Welt aufgegriffen, auch von den großen amerikanischen Apple-Blogs. Als Reaktion auf diese Berichterstattung ließ Googles PR-Abteilung den Kollegen von Networkworld.com ein Statement zukommen, in dem die Aussage von Pichai korrigiert wird.

Das soll Pichai wirklich gesagt haben ( freie Übersetzung durch die Redaktion):

“Verzeihung, aber die Prämisse dieser Frage ist, dass Android mehr Sicherheitsprobleme hat, weil es ein offenes System ist? Bei allem Respekt, aber ich bin mir nicht sicher, dass das eine korrekte Prämisse für diese Frage ist. Offene Plattformen unterliegen schon immer einer strengen Kontrolle, aber es gibt viele sicherheitstechnische Vorteile, ein offenes System zu haben. Ich würde argumentieren, dass die Offenheit die beste Art und Weise ist, um ein System sicher zu machen, da jeder Security-Forscher und jeder Entwickler auf der ganzen Welt es inspizieren kann, und ich denke, das trägt sehr zu Androides Sicherheit bei.

Android wurde so geschaffen, dass es sehr sehr sicher ist. Da Android aber eine offene Plattform ist, können viele Hersteller Android in vielen Variation nutzen, sodass es einige Partner gibt, die auf ihren Geräten eine ältere Android-Version benutzen. Und sicherlich kann man dann eine Sicherheitslücke haben, aber das macht Android nicht zu einem unsicheren System. Wir geben uns viel Mühe, Android und Google Play so sicher wie möglich zu machen. Google Play scannt und verifiziert tausende Apps automatisch, um Malware zu entdecken. Wir verfolgen die Daten darüber. Es handelt sich um fortschrittliche Technologie. Was man innerhalb des Ökosystems verflogen kann…die Leute verkaufen gute Telefone und halten sie aktuell…man wird einige Telefone haben, die nicht geupdated werden. Da sehen wir die Probleme. Nicht aber bei Android auf einem fundamentalen Level.

Pichai wurde auch gefragt, wie Google die Sicherheit von Android gewährleiste. Seine Antwort:

Solange es sich um ein Smartphone handelt und Aktualisierungen durchführen kann, ist Android sehr sehr sicher. Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass offene Systeme viel sicherer sind [als geschlossene].

Marktanteile sorgen für Malware

Pichai bezweifelt gar nicht, dass es mehr Malware für Android als beispielsweise für iOS gibt. Den Grund hierfür sieht er aber nicht in der Sicherheit, sondern in den Marktanteilen:

Malware zielt auf die Systeme ab, bei denen die User sind. Wenn man Dinge sagt wie 90 Prozent der Malware zielen auf Android ab, wissen Sie, dann hasse ich es darauf hinzuweisen, dass ein intelligenter Geschäftsmann, der Malware produziert, genau das tun sollte. […] Offensichtlich wird man immer mehr Malware sehen, die auf Android abzielt, weil Android deutlich mehr als jede andere Smartphone-Plattform genutzt wird. […] Wichtiger ist doch: Ist man als Android-User mehr kompromittiert? Wir denken nicht.

Existierende Malware bedeutet nicht, dass sie auch erfolgreich ist

Es gab in der Vergangenheit einige Studien, die darauf hinwiesen, dass es deutlich mehr Android-Malware als iOS-Malware gibt. Apples Phil Schiller twittert diese gerne mal in die Welt hinaus. Aber man sollte bedenken, dass die reine Anzahl an Malware nicht bedeutet, dass diese auch erfolgreich ist. Dennoch bleibt das Ergebnis bestehen. Nämlich, dass man als Android-User ein bisschen gefährlicher lebt. Ob das nun an der Sicherheit des Systems oder der Attraktivität des Systems für Hacker aufgrund der Userzahlen liegt, ist für den betroffenen Nutzer letztlich nicht relevant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alexander Pantos von Parallels im Mac-Life-Interview

2006 war Parallels Desktop for Mac die erste Desktop-Virtualisierung für Intel-Macs und erlaubte das gleichzeitige Ausführen von Windows und Mac OS X auf den neuen Apple-Computern. Wir sprachen mit Alexaner Pantos von Parallels.1. Alexander, der Mac feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Was verbindest Du am meisten mit Apple?Aus meiner ganz persönlichen Sicht, waren das sehr spannende Jahre mit einigen Untiefen und bangen Zeiten in den 90er Jahren aber auch mit unglaublich vielen Höhepunkten. Diese im Detail aufzuführen würde wohl den Rahmen sprengen.Eine Sache zieht sich aber als ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Apple will Spotify mit Exklusiv-Alben ausbremsen

Apples iTunes-Chef Robert Kondrk will Konkurrenz-Dienste wie Spotify offenbar mit neuen Plänen ausbremsen.

Kondrk habe zu diesem Zweck diverse Gespräche mit Plattenfirmen geführt. Ziel von Apple sei es laut US-Branchenblatt Billboard, mehr exklusive Alben auf iTunes anbieten zu können. Zuletzt war Apple ein Coup mit einem exklusiven Beyonce-Album auf iTunes gelungen – es war das schnellstverkaufte digitale Musik-Alben aller Zeiten. Apple würde solche Alben gern öfter exklusiv anbieten, um die Umsätze mit digitaler Musik wieder mehr anzukurbeln.

Beyonce visuelles Album

Im Umkehrschluss stellt sich Apple bei den Verhandlungen mit Platten-Firmen offenbar vor, dass Streamingdienste wie Spotify oder rdio diese Alben dann erst später als iTunes zur Verfügung stellen dürfen – oder sogar nur eine einzelne Titel, aber nicht das gesamte Album bereitstellen.

Umsätze bei iTunes leicht gefallen

Hintergrund: Die Absätze von digitaler Musik sind im letzten Jahr leicht gefallen, immer häufiger nutzen User Services wie Spotify, die für einen Monats-Beitrag (9,99 Euro) anbieten, einen riesigen Musik-Katalog zu streamen. Bei Spotify mietet man Musik quasi nur, besitzt sie aber nicht – und kann sie auch nicht auf CD brennen. 

Spotify Music Spotify Music
(28985)
Gratis (uni, 35 MB)
Rdio Rdio
(402)
Gratis (uni, 31 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV kein Hobby mehr, neue Box später im Jahr

Erst gestern, aufgrund einer Apple-TV-Rabattaktion in den USA, gab es wieder Gerüchte um eine baldige Vorstellung neuer Apple-TV-Hardware.

Die Sache verschiebt sich dann wohl doch noch ein wenig. Jedenfalls sagt das der bei Apple gut verdrahtete US-Blogger Jim Dalrymple. Mit einem “Nope” konterte er die  Spekulationen, Apple werde noch im März die nächste Apple-TV-Generation präsentieren. Ein Nein von Dalrymple darf als quasi amtliche Bestätigung für einen späteren Termin gewertet werden, da der Blogger bei Apple gut vernetzt ist.

Apple TV 2 Ansicht vorn

So dürfte das Thema aber nur aufgeschoben sein. Später im Jahr ist dann mit einem eigenen Game App Store auf Apple  TV zu rechnen. Zumal Tim Cook erst gestern, auf dem jährlichen Apple-Aktionärstreffen, sagte: “Bei Apple TV handelt es sich wohl nicht mehr um ein Hobby.” Klar, die kleine Box wird immer beliebter: 2013 gingen Boxen für 1 Milliarde US-Dollar über die Ladentheken.

hier geht’s zum Kauf von Apple TV

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: “Apple TV längst kein Hobby mehr” – Wann kommt die neue Generation?

icon„Dieses Hobby hat im letzten Jahr mehr als 1 Milliarde Dollar erwirtschaftet, vor diesem Hintergrund ist es nicht mehr ganz einfach, das Ganze überhaupt noch als Hobby zu bezeichnen.“ Mit diesen Worten hat Apple-Chef Tim Cook auf dem gestrigen Apple-Aktionärstreffen einmal mehr betont, dass Apple TV für den Konzern [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS in the Car: Startschuss nächsten Donnerstag?

Die Einführung von iOS in the Car steht seit längerer Zeit an, der Startschuss könnte nun in der ersten März-Woche erfolgen.

Am 6. März, nächsten Donnerstag also, beginnt der Genfer Automobil-Salon. Die für die Autobranche wichtigste Messe könnte Apple mit der Einführung von iOS in the Car befeuern. Laut einem Bericht der Financial Times wird Apple in der Schweiz Ferrari, Volvo und Mercedes-Benz als erste Partner vorstellen. 

iOS 7 in the car neu Ansicht

Mit iOS in the Car integriert Apple iOS erstmals außer eigener Produkte. Der Dienst wurde im Sommer 2013 bei der WWDC vorgestellt und noch immer nicht offiziell vorgestellt. Zur Erinnerung: iOS in the Car ermöglicht die Nutzung von Karten oder das Ausführen von Siri und Telefonaten durch direkte Einbindung in das Infosystem von Automobilherstellern. Auch mit Honda, Nissan, Chevrolet und Hyundai verhandelt Apple über eine Integration.

iOS 7.1 womöglich später

Mit der Vorstellung von iOS in the Car muss nicht zwingend der Release von iOS 7.1 für alle User erfolgen. Gut möglich, dass in Genf nur eine Vorschau auf die Features unter iOS 7.1 gegeben wird und die Software etwas bereitsteht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro weiter mit Lieferschwierigkeiten

Macrumors berichtet von einem Nutzer, der am 7. Januar seinen Mac Pro bestellt hat und wieder vertröstet wurde.  Kurz vor Weihnachten im vergangenen Jahr hielt Apple sein Wort und veröffentlichte das neue Spitzenmodell, den Mac Pro. Das neu überarbeitete Design, sowie die starke Rechenleistung schienen direkt von Anfang an so sehr zu überzeugen, dass Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

65% off SEO SpyGlass Professional

SEO SpyGlass Professional lets you discover, track, review, and compare backlinks, letting you gauge the performance of your website while also giving you insight into competitor activity.”

Purchase for $43.95 (normally $124.75) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Es ist schwierig, Apple TV noch als «Hobby» zu bezeichnen

Anlässlich der gestrigen Generalversammlung von Apple hat sich CEO Tim Cook über die Verkaufszahlen von Apple TV geäussert. Während Apple TV von Apple selbst bislang immer nur als «Hobby» bezeichnet worden ist, machen es die erzielten Umsätze zunehmend schwieriger, an dieser Definition festzuhalten, so Cook.

Apples CEO Tim Cook konnte seinen Aktionären bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Fiskaljahr 2013, das von Oktober 2012 bis September 2013 dauerte, mit Apple TV einen Umsatz von rund einer Milliarde US-Dollar erzielt habe. Entgegen anderer Meldungen sind in diesen Zahlen auch die Verkäufe von Medien-Inhalten enthalten, die über Apple TV bezogen worden sind. Wenn man von einem durchschnittlichen Preis von 100 US-Dollar pro Settop-Box ausgeht, dürften demzufolge zwischen 8 und 9 Millionen Geräte verkauft worden sein.
Beeindruckend sind die Zahlen, wenn man sie in Relation zu den Zahlen aus dem Vorjahr setzt. Im Fiskaljahr 2012 konnte Apple 5 Millionen Geräte von Apple TV absetzen. Im Fiskaljahr 2011 waren es noch rund 2.5 Millionen Geräte, die Apple absetzen konnte.

Apple TV ist die schnellst wachsende Geräte-Kategorie von Apple

In diesen Tagen wird es immer schwieriger, Apple TV als Hobby zu bezeichnen, wie Tim Cook den Aktionären an der Generalversammlung sagte. Tatsächlich ist Apple TV gemäss dem Analysten Horace Dediu von Asymco dasjenige Gerät von Apple, welches das grösste Wachstum erzielt.

Kunden kauften trotz fehlendem Update

Interessant sind die enormen Wachstumszahlen auch deshalb, weil Apple im vergangenen Fiskaljahr keine Aktualisierung von Apple TV vorgenommen hat. Die aktuelle dritte Generation des Gerätes wurde im März 2012 vorgestellt. Lediglich ein kleines Update, mit welchem Apple ein kleinerer A5-Prozessor implementierte, wurde im Jahr 2013 durchgeführt.

Aus den Wachstumszahlen könnte der Schluss gezogen werden, dass für die Kunden der aktuelle Funktionsumfang von Apple TV noch immer ausreichend ist. Das Wachstum könnte auch ein Indiz dafür sein, dass die Nutzer ihre Apple-Geräte öfters mit dem Fernseher verbinden. Über AirPlay können beispielsweise via Apple TV die Inhalte der iOS-Geräte drahtlos auf den Fernseher gestreamt werden.

Baldiges Update von Apple TV?

Trotz des noch immer anhaltenden Wachstums beim Verkauf von Apple TV gibt es schon seit längerem Gerüchte über eine neue Version von Apple TV. Diese soll unter anderem über einen schnelleren Prozessor sowie über Funktionen verfügen, wie sie bei AirPort Express vorhanden sind. Einigen Gerüchten zufolge wird diese neue Version allerdings erst ende Jahr rechtzeitig zur Weihnachtszeit verfügbar sein.

Auch bei der Software von Apple TV soll Apple Neuerungen planen. Angeblich will Apple bald einen App Store lancieren, dank welchem Programme direkt über die Settop-Box ausgeführt werden können. Der zusätzliche Speicherplatz für die Programme könnte in der iCloud zur Verfügung gestellt werden.

Entwicklung der Apple TV Verkäufe seit der Lancierung im Jahr 2007. Zahlen für das Jahr 2013 dürften tiefer sein Quelle: Asymco
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Es wird schwerer, das Apple TV noch als Hobby zu bezeichnen

In Tim Cooks Ansprache auf der Aktionsärsversammlung ging er unter anderem auf den zunehmenden Markterfolg des Apple TV ein. Es dauerte zwar lange, bis das vor sieben Jahren eingeführte Geräte auf höhere Verkaufszahlen kam, im abgelaufenen Jahr überschritt Apple aber erstmals die Marke von zehn Millionen Geräten und erzielte inklusive Verkauf von Inhalten mehr als eine Milliarde Dollar Umsatz. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFunFace Pro – Create Funny HD Videos From Photos, Fun Face

Erstelle eindrucksvolle und witzige Animationen von dir, deinen Freunden oder Haustieren anhand eines beliebigen Fotos!

Laden Sie die PRO-Version bietet alle Funktionen und HD-Ausgang!

Mit iFunFace kannst du lustige Videos von dir und anderen Menschen erstellen, indem du einfach ein Foto auswählst und eine Sprachnachricht aufnimmst. Unsere einzigartige Sprachanalysetechnik stellt dir dann automatisch eine Animation zusammen. Du musst dir also nicht erst spezielle Fachkenntnisse aneignen.
Werde zu einer Berühmtheit! Erwecke deine eigene Geschichte zum Leben! Deine Freunde und du – ihr könnt die Stars eurer eigenen Show werden!

UND SO FUNKTIONIERT IFUNFACE
1. Nimm ein neues Foto auf oder entscheide dich für ein Foto aus deinen vorhandenen Fotoalben
2. Markiere das Gesicht und den Mund von einem oder mehreren Darstellern
3. Nimm eine witzige Äußerung auf und wähle einen Stimmfilter aus
4. Veröffentliche dein künstlerisches Werk und bringe andere Menschen zum Lachen

Füge zusätzliche Gestaltungselemente wie Hut, Brille oder Bart zu den Darstellern hinzu, um deine Schöpfungen noch lustiger wirken zu lassen.
Entwirf komplexe Unterhaltungen mit bis zu vier Darstellern, die aufeinander reagieren.
Veröffentliche deine Videos direkt über iFunFace, indem du sie ganz einfach per E-Mail versendest oder auf Facebook stellst.

Oder speichere deine Videos einfach unter Aufnahmen ab, um sie später noch einmal genießen zu können.

i Fun Face funktioniert mit allen Personen, Lebewesen oder Figuren: Freunde, Familie, Babys, Haustiere, Comicfiguren – und auch mit dir! Sofern das Wesen ein Gesicht hat, kann es zum Leben erweckt werden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% off SOS Backup

“Now you can backup an infinite amount of data for TWO YEARS in a secure online backup application so you can share, access, and maintain all of your important files right in one place. SOS Online Backup is an award winning automatic backup web application that will have you covered on up to five PCs, Macs, Androids and iPhones/iPads.”

The price is for an annual plan which gives unlimited storage for 2 years.

Purchase for $59.99 (normally $100) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES MARCH 2nd
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein AppleTV 4G in naher Zukunft

Hinter den Kulissen scheint sich etwas zu tun, in naher Zukunft solltet ihr allerdings kein AppleTV 4G erwarten. Schon seit längerem wird darüber spekuliert, dass Apple im Frühjahr eine neue AppleTV Generation vorstellen wird. Von diesem Gedanken solltet ihr euch allerdings entfernen.

appletv_spiele

Einem aktuellen Bericht zufolge wurden Apple Store Mitarbeiter darüber informiert, dass Käufer eines AppleTV derzeit eine 25 Dollar iTunes Geschenkkarte kostenlos erhalten. Inwieweit diese Aktion auch in Deutschland gestartet ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Die AppleTV Promo-Aktion soll sich nur auf die Ladengeschäfte von Apple beziehen und geht bis zum 05. März, so 9to5Mac. Mit dem iTunes Guthaben können Apps, Filme, Musik, Bücher etc. geladen werden. (Update: Die Aktion ist auch online in den USA verfügbar)

Hierbei handelt es sich allerdings um eine vorübergehende Promotion und keinen Abverkauf der aktuellen dritten AppleTV-Version. Wie kommen wir zu dieser Erkenntnis? Jim Dalrymple von Loopinsight hat sich mit einem schlichten “Nope” zu Wort gemeldet. Das Nope bezieht sich auf die Aussage “For the next week, customers who buy an Apple TV at one of the tech giant’s retail stores will reportedly receive a $25 iTunes gift card as part of a promotion that could signal a new Apple TV is on its way.” Immer wenn sich Jim Dalrymple zu Wort meldet, ist das fast gleichzusetzen mit einer offiziellen Apple Bestätigung. Dalrymple besitzt vorzügliche Quellen in Cupertino und hat uns in der Vergangenheit bereits sehr akkurat rund um Apple informiert.

Seit längerem halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple an einem Hardware-Update für AppleTV arbeitet. So gab es im Januar Informationen, dass der Hersteller AppleTV und AirPort Express verschmelzen wird. Ein 802.11ac WiFi-Router soll an Bord sein. Zudem soll Apple bei der vierten Generation seiner Streaming-Box den Fokus auf Spiele legen und iPhone, iPad und iPod touch als Spielecontroller einbinden. Ein eigener App Store für AppleTV wäre wünschenswert. Ein schnellerer Prozessor soll ebenso verbaut sein.

Zuletzt hieß es, dass Apple die aktualisierte Medienbox im April dieses Jahres vorstellt, von diesem Gedanken sollten wir uns spätestens jetzt verabschieden. In den letzten Monaten hat Apple die Inhalte, die über AppleTV auf die Mattscheide gebracht werden, deutlich erweitert. Viele neue Kanäle landeten auf AppleTV. Zuletzt waren es hierzulande Red Bull TV und WWE Network.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#0914 WochenRückblick Pokipsie Network

Langsam aber sicher habe ich meine lästige Grippe hinter. Gut das habe ich vor einer Woche schon einmal geschrieben aber kurz nach dem veröffentlichen durfte ich nochmals in Richtung Bett wandern.

Deshalb war es auch diese Woche wieder etwas ruhiger hier in den Blogs.

Games

Der Roger Sigiman hat wiedermal fleissig gespielt und ein Feedback zu «Assassin’s Creed IV – Black Flag». Wie er das Spiel empfunden hat und warum er es immer noch gerne und fleißig Spielt könnt ihr im Testbericht nachlesen.

Kino/Film

In der Aktuellen Woche und bis zum nächsten Montag könnt ihr euch den Film «Artifact – Thirty Seconds To Mars» günstiger aus dem iTunes Movie Store laden.

#GeekTalk Podcast

Die MWC 2014 in Barcelona ist nun durch und der Achim hat uns seine Eindrücke welche er live gesammelt hat mitgeteilt. Eine Interessante Diskussion mit viel Samsung. Wir sind echt gespannt auf das Feedback unserer Hörer.

Extern

Au ja, iTunes Radio kommt bald in die Schweiz? Es bleibt zu hoffen (oder auch nicht - siehe mein Kommentar).

Und wie das man bloggt das könnt ihr hier bei Nicole Nobs nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Aktionärstreffen: Über gierige Investoren, Apple TV, das iPhone 5s und Carl Icahn

Gestern fand Apples Aktionärsversammlung statt. Neben allen möglichen Anträgen gab es auch eine Fragerunde mit CEO Tim Cook. Wie immer gab Cook sich bedeckt, allerdings gibt es dennoch das ein oder andere über die Versammlung zu berichten.

Tim Cook und das iPhone

Gierige Investoren verlangen mehr Profit auf Kosten der Umweltprogramme

Repräsentanten des National Center for Public Policy Research (NCPPR) schlugen auf der Aktionärsversammlung vor, dass Apple die Kosten der verschiedenen Umweltprogramme offen legen und jene beenden solle, die zu viel Profiteinbußen für das Unternehmen nach sich ziehen. Mit anderen Worten: Weniger Verantwortung übernehmen, mehr Geld einsacken.

Laut mehreren Medienberichten reagierte Tim Cook regelrecht mit Wut auf diesen Vorschlag und machte den Vertretern des NCPPR klar, dass mehr Profit nicht der Sinn hinter der Tatsache ist, dass Apple Verantwortung über die Umwelt übernimmt. Er schlug sogar vor, dass das NCPPR seine Aktien verkaufen solle, wenn es der Organisation nur um monetären Gewinn auf Kosten anderer Faktoren geht. Cook wies außerdem darauf hin, dass es sich auch nicht notwendigerweise in Profit niederschlage, dass Apple immer nach neuen Wegen sucht, die iOS-Geräte für behinderte Nutzer zugänglich zu machen. Deswegen werde Apple damit noch lange nicht aufhören.

Bei der anschließenden Abstimmung wandten sich 97 Prozent der Aktionäre gegen den Antrag des NCPPR.

Apples Saphirglasfabrik ist für ein “geheimes Projekt”

Tim Cook versteht es wahrlich, die Gerüchteküche immer wieder anzuheizen. Und das, obwohl er sich wirklich nicht viel zu kommenden Produkten äußert. Auf der Aktionärsversammlung antwortete Cook auf die Frage nach Apples Produktion in den USA, dass die Fabrik für Saphirglas, die Apple im US-Bundesstaat Arizona bauen ließ, für ein “geheimes Projekt” sei, über das er noch nicht reden könne. (via The Wall Street Journal)

Kurze Zeit später sprach er davon, dass Apple daran arbeite, “die Dinge, die wir gerade tun, zu erweitern”. Dinge, die man “nicht sehen” könne. Er sagte weiter, dass die Geheimniskrämerei notwendig sei, da Apple regelmäßig von Konkurrenten “abgezockt” werde.

Das bietet natürlich Raum für Spekulationen. Apple selber hält sich wie immer bedeckt, was kommende Produkte betrifft. Es könnte also sein, dass dieses “geheime Projekt” ein neues iPhone mit einem Display aus Saphirglas ist. Genauso könnte es aber um die iWatch gehen. Oder etwas ganz anderes.

Das iPhone 5s und das iPhone 5c stellten neue Rekorde auf

Tim Cook sprach auch über das iPhone 5s und iPhone 5c. Beide Smartphones würden sich deutlich besser verkaufen als vorherige iPhones. Damit räumte Cook mit den Spekulationen auf, dass das iPhone 5c ein Desaster sei. Außerdem wies er noch mal eigens auf die TouchID hin, die “unfassbar gut angenommen” werde.

10 Millionen verkaufte Apple TV

Mit Apple TV machte Apple einen Umsatz von einer Milliarde Dollar im Jahr 2013. Tim Cook sagte über die Set-Top-Box: “It’s a little more difficult to call it a hobby these days.” Jahrelang hatte Apple Apple TV als “Hobby” bezeichnet. Es zeichnete sich schon vor einiger Zeit ab, dass diese Ansicht sich ändert. Der Analyst Horace Dediu twitterte, dass Apple TV Apples am schnellsten wachsende Hardware-Produkt sei.

Bisher hat Apple 28 Millionen Einheiten des Apple TV verkauft, davon allein 10 Millionen im letzten Jahr.

Carl Icahn: Die Aktionäre stellen sich hinter Apple

Eigentlich war für diese Aktionärsversammlung ein Showdown zwischen Tim Cook und dem Investor Carl Icahn erwartet worden. Dieser hatte mit viel Druck gefordert, Apple solle die Aktienrückkauf-Programme drastisch erweitern. Ursprünglich hatte Icahn einen Antrag diesbezüglich eingereicht, diesen dann aber zurückgenommen, nachdem sich mehrere Unternehmensberatungen dagegen ausgesprochen hatten.

Icahn blieb der Versammlung dann auch fern, und die Anteilseigner Apples winkten die Pläne zu den Aktienrückkäufen nach den Vorstellungen des Apple-Managements durch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was man beim Renovieren nicht alles so wieder findet…

… z.B. ein Foto unseres allerersten Messestandes auf einer Commodore AMIGA Messe in Köln. In der Tat schon ein paar Tage alt das Bild. Das war noch weit weit vor meiner Arktis Ära. Quasi wurde aber hier schon der Grundstein für das heutige arktis.de gelegt, denn immerhin haben wir meine damalige Firma “Wolf Software & [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remove Duplicate Contacts

Schnell doppelte Kontakte entfernen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Mobile Akkus, Bluetooth-Headset und Mini-Lautsprecher

In den Blitzangeboten bei Amazon gibt es heute interessante Produkte für Apple-Nutzer. Wir haben alle Preise und Bewertungen.

TP-Link M535010 Uhr – MiPow SP2600M-BK Power Tube 2600: Der Akku von MiPow integriert 2600 mAh und eignet sich für alle Geräte, die über einen Micro-USB-Port geladen werden. Somit werden viele Android-Geräte unterstützt, den gleichen Akku gibt es mit Lightning-Stecker um 14 Uhr im Angebot. Preisvergleich: 26,45 Euro.

10 Uhr – MiPow BTV500-SR VoxTube 500 Bluetooth Headset silber: Über eine Bluetooth-Verbindung kann man mit dem iPhone über dieses mit 4,6 von 5 Sternen bewertete Headset telefonieren. Es st aus eloxiertem Aluminium mit Metalliclackierung gefertigt und passt perfekt zum iPhone. Preisvergleich: 29,90 Euro.

10 Uhr – TP-Link TL-WA850RE WLAN-Repeater: Wer die Reichweite des eigenen WLANs erweitern möchte, kann diesen Repeater einsetzten, der eine Datenrate von bis zu 300 Mbps unterstütz und somit auch für das Videostreaming geeignet ist. Preisvergleich: 28 Euro.

14 Uhr – TP-Link M5350 Mobiler MIFI WLAN-Router: Hierbei handelt es sich um einen mobilen Router, der mit entsprechender SIM-Karte ein eigenes Netzwerk zum Surfen erstellen kann. Unterstützt HSPA+ mit bis zu 21,6 Mbps im Download und 5,76 Mbps in Upload. Preisvergleich: 60,68 Euro.

14 Uhr – Jabra Play Bluetooth Stereo Headset: Dieses Headset kommt mit integrierten Kopfhörern daher, das Mikrofon an sich kann man dann beispielsweise an den Kragen des Hemdes oder der Jacke klemmen. Die Verbindung erfolgt per Bluetooth, auch Tasten zur Steuerung von Anrufen und Musik sind vorhanden. Preisvergleich: 36,23 Euro.

14 Uhr – MiPow BTS500-RD BOOM: Die kleine Soundbox mit integriertem Akku und Freisprechfunktion ist für den Outdoor-Einsatz bestens geeignet. In der Farbe rot wird Musik einfach per Bluetooth abgespielt, die Wiedergabe wird zwischen drei und fünf Stunden angegeben. Preisvergleich: 54 Euro.

14 Uhr – MiPow SP2600L-NB Power Tube mobiler Akku für Apple iPhone: Wie oben angesprochen gibt es den MiPow-Akku auch in der Version für iPhone und iPad mit integrierten Lightning-Stecker. Mit 2600 mAh lässt sich iPhone oder iPad mit ordentlich Saft versorgen, auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist. Preisvergleich: 39 Euro.

18 Uhr – Jabra Stone3 Bluetooth-Headset: Ein weiteres Bluetooth-Headset, allerdings in anderer Baumform. Schaut euch das Design direkt bei Amazon an, im Preisvergleich werden hier sonst 70 Euro fällig.

 Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Zeit der reduzierte Preis angezeigt. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote-Übersicht war zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Alle Angebotspreise werden neuerdings zur angegebenen Zeit aber auch direkt in der Artikelansicht der einzelnen Produkte angezeigt.

Der Artikel Amazon-Blitzangebote: Mobile Akkus, Bluetooth-Headset und Mini-Lautsprecher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS in the Car: Startschuss schon nächste Woche in Genf?

Bereits nächste Woche könnte der Startschuss für iOS in the Car in Genf fallen. Das geht aus jüngsten Informationen der Financial Times hervor. Zusammen mit Partnern aus der Fahrzeughersteller-Branche will Apple iOS erstmals auf eine andere Plattform bringen.

iOS 7 Brings iOS in the Car iOS in the Car: Startschuss schon nächste Woche in Genf?
Zunächst kooperiert Apple dem Bericht zufolge mit Ferrari, Volvo und Mercedes-Benz. Im Rahmen des Genfer Automobil-Salons in der Zeit vom 6. März bis zum 16. März 2014 soll ein entsprechendes Vorhaben verkündet werden, heißt es. Weitere Hersteller werden folgen.

iOS in the Car bringt die Apple Maps, Musik, Videos, Siri, Telefonanrufe, Dictation und mehr in das Infotainment-System der Autos. Der Dienst, dessen Wichtigkeit Apple mehrfach betonte, wurde auf der WWDC 2013 vorgestellt. Gut möglich, dass in der kommenden Woche auch die Golden Master von iOS 7.1 verteilt wird, um iOS im Auto Perspektive zu geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten.

Eigenschaften des Spiels:

  • die Börse kennen lernen
  • Trading-Strategie üben
  • Profil verwalten
  • 2-5 Spieler
  • Multispieler
  • spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten
  • Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
  • Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

Download @
App Store
Entwickler: Infinite Software
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind-Ausgabe 421: Drei Speicherlösungen für iDevices und Mac im Test

Die 421. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Praxistest: Drei Speicherlösungen für iDevices und Mac ((Url: https://www.amazon.de/dp/B00GDZGVB8?tag=mtnson-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&cr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS in the Car: Startschuss erfolgt nächste Woche

iosinthecar

Laut einem Bericht der Financial Times wird Apple fast ein Jahr nachdem das neue Feature “iOS in the Car” angekündigt wurde, dieses nun nächste Woche endgültig vorstellen. Passieren soll dies auf dem Genfer Automobilsalon, wo auch gleich die ersten Partner – nämlich Volvo, Mercedes-Benz und Ferrari - präsentiert werden. Zu Ferrari hat Apple bekanntlich eine besondere Verbindung, da Apples Senior Vice President Eddy Cue hier Vorstandsmitglied ist.

Was soll “iOS in the Car” können?
Zu einem der wichtigsten Features zählt sicherlich das Navigationssystem. Der Fahrer soll in der Lage sein, die Apple-Karten vom iDevice auf das Display im Armaturenbrett zu übertragen. Zudem können aber auch Filme geschaut, Musik gehört, Textnachrichten gesendet und natürlich auch Telefonate geführt werden. Bemerkenswert ist, dass dies das erste Mal für Apple ist, dass hauseigene Software nicht in einem Produkt des Unternehmens zum Einsatz kommt. Die Zusammenarbeit zum Produktstart mit den Premium-Herstellern Ferrari, Volvo und Mercedes-Benz kommt angeblich auch nicht von ungefähr, da Apple sie als Unternehmen sieht, wo man vom Qualtitätsanspruch her gesehen auf Augenhöhe arbeitet. Dies soll aber nur der Anfang sein, denn auf der WWDC im letzten Jahr war auch von Partnern wie Honda, Nissan, Chevrolet oder Hyundai die Rede. Seitens Apple wird dieses Projekt als “sehr wichtig” für das unternehmen und als wesentlicher “Teil des Ökosystems” eingestuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond Space: Neuer Weltraum-Shooter auf den Spuren von Galaxy on Fire

Die ersten beiden Teile von Galaxy on Fire zählen zu den besten Spielen für iPhone und iPad – kommt das neue Beyond Space an diese Klasse heran?

Beyond Space 2Beyond Space 4Beyond Space 3Beyond Space 1

Raumschiffe, Laser und jede Menge Action. Das sind Zutaten, die man sich für ein Computerspiel nur wünsche kann. Beyond Space (App Store-Link) zählt zu den imposanteren Neuerscheinungen der Woche, nicht zuletzt dank der tollen Grafik. Gespielt werden kann die Universal-App auch auf dem iPhone 4 und iPad 2, wir empfehlen aber etwas neuere Geräte-Generationen. Der Preis ist mit 2,69 Euro akzeptabel, zumal die In-App-Käufe nicht aggressiv eingesetzt werden.

Beyond Space wird von den Entwicklern als 3D-Weltraum-Shooter angepriesen, das passt auch perfekt. Ein neues Galaxy on Fire ist es also nicht, denn in der App muss man nicht nur auf den Abbau von Rohstoffen und den Handel verzichten, sondern auch die freie Beweglichkeit in den Galaxien. Man absolviert insgesamt 16 hintereinander gereihte Missionen, bei denen es immerhin eine kleine Story mit deutschen Untertiteln gibt.

Im Mittelpunkt stehen also die Weltraum-Gefechte – und die sind wirklich gut gemacht. Gesteuert wird mit einem virtuellen Joystick und drei Tasten zum Feuern, Beschleunigen und Waffenwechsel. Zudem kann man mit dem linken Daumen per Wischgeste besondere Flugmanöver durchführen, um aus heiklen Situationen zu entkommen.

Beyond Space bietet heiße Feuergefechte

Mit Teilweise mehr als 20 Raumschiffen geht es in Beyond Space wirklich zur Sache und wenn man mal nicht aufpasst, wird man von einer Rakete erwischt und muss die Mission unter Umständen neu starten – das passiert insbesondere dann schnell, wenn man sich für einen höheren Schwierigkeitsgrad entscheidet. Grafik, Sound und Zwischensequenzen können dabei auf ganzer Linie überzeugen.

Die In-App-Käufe stehen in Beyond Space nicht im Vordergrund. Man kann lediglich Schiffe und Waffen, die man im Laufe des Spiels gewinnt, vorzeitig freischalten. Die In-App-Käufe werden aber zu keiner Zeit offensiv beworben, auch virtuelle Währungen oder sonstiger Schnickschnack ist in dem Weltraum-Shooter Beyond Space nicht zu finden.

Zum ganz großen Hit fehlt in Beyond Space dann aber doch ein wenig. Es ist zwar genug Abwechslung vorhanden, an Galaxy on Fire und die geniale Story der Entwickler aus Hamburg kommt die Neuerscheinung aber nicht heran. Das erwarten wir auch gar nicht, ein Online-Multiplayer wäre aber durchaus eine Sache gewesen, die man hätte integrieren können. Denn genau diese Luftgefechte sind es, die in Beyond Space so viel Spaß machen – und gegen Freunde wohl noch genialer wären.

Der Artikel Beyond Space: Neuer Weltraum-Shooter auf den Spuren von Galaxy on Fire erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puppy Cookies

Das netteste Puzzle-Abenteuer, die Sie jemals sehen! Spiel Cookies und zerschlagen Ameisen mit Freunden und Familie!

Registriert das süßeste Welpe der Welt in einem köstlichen und epische Abenteuer in einem Hof ​​voll von farbigen Cookies und wütend Ameisen.

Puppy Cookies sind kostenlos zu spielen und genießen Sie es allein oder im Wettbewerb mit Ihren Freunden und Familie zu sehen, wer die höchste Punktzahl.

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

SPIELEN MIT EINEM EINZIGARTIGEN WELPEN

Erhalten Sie Spaß , indem die Art und Weise Ihr Welpe aussieht. Sie können es mit Brille , Hüte, Kleidung, Schnurrbärte, Bärte und vieles mehr anpassen. Die visuellen Kombinationen sind endlos.

Richten Sie Ihren eigenen Welpen und zeigen Sie Ihren Freunden, wie cool es ist!

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Puppy Cookies bietet eine Menge Spaß und einfach zu spielen Ebenen mit:

● Ein abwechslungsreiches Gameplay mit mehr als 6 Spielmodi um Sie zu unterhalten und fordern Sie Ihre Fähigkeiten.
● Bonus Levels, Geschäfte und Produkte zum Abschluss von Level freizuschalten .
● Nette Grafik und die Möglichkeit, Ihren Welpen Aussehen anpassen.
● Ranglisten für Sie und Ihre Facebook-Freunde .
● Spezielle Ameisenhaufen Ebenen, so viele Ameisen können zerschlagen.
● Zoohandlung Gegenstände und Power-Ups, um Sie mit dieser herausfordernden Levels zu helfen.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Arphix
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio in der Schweiz. Irgendwie da, aber auch nicht.


iTunes Radio Bildquelle: Renato Mitra & Breezi PlaceIt.
In der Schweiz wartet man sehnsüchtig auf iTunes Radio. Was bisher offiziell nur in USA und Australien vorhanden ist, muss hierzulande mit einem US-iTunes-Account freigeschaltet werden. In letzter Zeit mehren sich aber die Meldungen bei mir, dass Benutzer mit einem CH-iTunes-Account hin und wieder das iTunes Radio Icon in der Musik-App vorfinden. Zwar wird man freundlich willkommen geheissen, passieren tut aber nichts. Willkommen bei iTunes Radio Schweiz Laden... Leider nicht verfügbar. Besten Dank für die Screenshots Tobias. Leider verschwindet das Icon jeweils auch so schnell wieder, wie es da war... Hattet ihr auch schon iTunes Radio für kurze Zeit in der Musik-App? Sind das die Anzeichen, dass wir in naher Zeit den Apple Musik-Dienst bald auch in der Schweiz nutzen dürfen?

Letzter Kommentar

Peter

Was nervt ist, dass wenn ich etwas aus dem Schweizer Store kaufe, danach iTunes Match im US-Store wieder aktiveren muss, da mein Match mit dem US-Store läuft. Obermühsam.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iTunes Radio in der Schweiz. Irgendwie da, aber auch nicht. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am March 01st, 2014 08:26 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent zeigt dynamisches Benutzerinterface mit Bewegungssteuerung

Die intuitive Bedienung von Macs und iOS Geräten ist ein wichtiges Verkaufsargument für Apple. Um diese Zugänglichkeit weiterhin zu verbessern, arbeitet Apple stets an neuen Ideen und setzt diese in neuer Hard- und Software um. In einem nun veröffentlichten Patent zeigt Apple wie ein dynamisches Benutzerinterface mit Gestenkontrolle, die Bedienung komfortabler gestalten könnte.

Patent dynamisches UI

Apple beschreibt in der Patentschrift ein Bedienkonzept, welches auf Maus, Tastatur oder Touch Befehle reagiert, jedoch auch die Bedienung über Körperbewegungen zulässt. Wer schon einmal einen Werbespot zu Microsofts Kinect Bewegungssteuerung gesehen hat oder bereits selber ins Schwitzen kam, kennt das Prinzip der freihändigen Bedienung. Mit den Händen wird ein Curser auf dem Bildschirm bewegt, die Haltung des Körpers kann dabei genauso mit einbezogen werden, wie Sprachbefehle.

Apple erweitert dieses Konzept nun um ein dynamisches Benutzer-Interface. Sitzt der Benutzer vor seinem Mac, wird die gewohnte Umgebung dargestellt. Mit Maus, Tastaur oder Touchpad kann das System bedient werden. Entfernt sich der Nutzer von dem Gerät, wird die Bewegungssteuerung über ein Kamerasystem aktiviert. Zusätzlich schaltet das Betriebssystem in eine benutzerfreundliche Oberfläche. Das Spektrum der Anpassung reicht hierbei von einer vergrößerten Schriftgröße bis zu einer komplett neuen Oberfläche. Auch Eigenschaften wie die Bildschirmhelligkeit oder die Lautstärke sollen je nach Entfernung der Nutzers automatisch geregelt werden.

Als Apple Ende 2013 das israelische Unternehmen PrimeSense kaufte, entstanden bereits erste Spekulationen bezüglich einer wohnzimmertauglichen Apple-Umgebung. PrimeSense zeigte sich unter anderem verantwortlich für die Umsetzung der ersten Kinect-Generation und ist spezialisiert auf die Entwicklung von 3D-Sensor Technologien.

Die von dem amerikanischen Patent- und Markenamt veröffentlichte Patentschrift wurde von Apple im August 2013 eingereicht und basiert auf einem bereits 2008 beantragten Patent. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Micro Sim Adapter

iGadget-Tipp: Micro Sim Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Wie das so ist: Immer wenn man sie braucht sind sie nicht da.

Billiger kann man kaum vorsorgen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

DuOS: Windows und Android parallel auf einem Rechner nutzen

Vergesst BlueStacks! Vergesst VirtualBox! Denn hier kommt DuOS, und zwar von keiner geringeren Firma als AMI, also American Megatrends. Genau, das sind die Erfinder des AMIBIOS. Damit machen die Jungs aus Norcross, Georgia, zwar immer noch gute Umsätze, aber jetzt ist es offensichtlich an der Zeit für neue Bereiche der IT-Landschaft. Und daher wird DuOS demnächst auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche CPU-Roadmap von Intel deutet auf kosmetische MacBook-Updates in diesem Jahr

Apples Mac-Updates sind stark von den Prozessor-Updates von Intel abhängig. Bislang war erst wenig darüber bekannt, wie Intel die eigene Core-Prozessoren weiterentwickeln wird. Neue Details zu Intels Prozessor-Roadmap, die im Verlaufe der letzten Woche aufgetaucht sind, lassen keine eindeutigen Schlüsse zu, wie sich Apples Mac-Portfolio in diesem Jahr verändern wird. Die Verspätung der Broadwell-Plattform deutet allerdings darauf hin, dass in diesem Jahr wohl keine signifikante CPU-basierende Mac-Updates anstehen.

MacBook Air

Die Käufer eines MacBook Airs können sich im Moment zwischen einem 1.3 GHz Intel Core i5 Prozessor oder einem 1.7 GHz Intel Core i7 Prozessor entscheiden. Gemäss der nun aufgetauchten Roadmap für die Intel-Prozessoren wird erst im dritten Quartal 2014 das direkte Nachfolgermodell des i5-Prozessors auf den Markt kommen. Für den i7-Prozessor sind bislang noch keine Daten an die Öffentlichkeit gelangt.

Wenn Apple für die nächste Generation des MacBook Airs auf das Nachfolgemodell des aktuellen i5-Prozessors, den i5-4260U setzt, dann könnten die Nutzer frühestens im dritten Quartal mit einer Überarbeitung des MacBook Air rechnen. Möglicherweise wechselt Apple auch auf den Intel Core i5-4360 Prozessor, der bereits im zweiten Quartal verfügbar wäre. Damit könnte der Update-Zyklus für das MacBook Air bei einem Jahr belassen werden.

MacBook Pro mit Retina Display

Gemäss den aufgetauchten Daten zur Intel-Roadmap besteht wenig Hoffnung, dass das 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display in naher Zukunft überarbeitet wird. Alle drei Prozessoren, die den Käufern zur Auswahl stehen, werden gemäss der Roadmap in diesem Jahr nicht überarbeitet. Erst auf das vierte Quartal hin könnte Intel ein Prozessor-Update veröffentlichen, das gemäss der Roadmap nur eine höhere Taktung der Prozessoren bietet. Die nachfolgende Prozessor-Plattform, von Intel «Broadwell» getauft, wird nicht vor dem ersten Quartal 2015 erwartet. Damit scheint ein baldiges Update des 13 Zoll Retina MacBook Pro ausgeschlossen.

Beim 15 Zoll MacBook Pro mit Retina Display setzt Apple auf drei verschiedene i7-Prozessoren von Intel. Während für das mittlere Modell, den Intel Core i7-4850HQ bereits ein Nachfolgemodell angekündigt worden ist, fehlen für die beiden anderen Modelle noch die Nachfolger. Möglicherweise kündigt Intel noch in diesem Monat neue Haswell-Prozessoren an, mit welchen auf die verspätete Lancierung der Broadwell-Prozessoren reagiert wird. Dabei ist es allerdings unklar, ob von Intel neue Modelle veröffentlicht werden, die für einen signifikanten Performance-Gewinn beim MacBook Pro sorgen können.

Baldiges Update für den iMac?

Während bei den MacBooks die Update-Aussichten für die nächsten Monate unklar sind, scheint die Lage beim iMac klarer zu sein. Für sämtliche der im iMac verwendeten Prozessoren sind von Intel bald Updates zu erwarten. Damit könnte Apple bereits auf Mitte dieses Jahres neue iMacs ins Sortiment aufnehmen.

Zukunft des Mac mini unklar

Der Mac mini wurde seit dem Oktober 2012 nicht mehr überarbeitet. In den früheren Jahren überarbeitete Apple den Mac mini jeweils einige Monate nach der Veröffentlichung eines neuen MacBook Pros. Dies hat Apple in den vergangenen eineinhalb Jahren nicht mehr getan. Damit ist einmal mehr unklar, wie die Zukunft des Mac mini aussehen wird. Der kleine Mac wurde in seiner Geschichte jedoch bereits mehrmals aufgrund lange auf sich wartende Updates für «von Apple aufgegeben» erklärt — der kleinste aller Desktop-Macs wurde aber immer wieder reanimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Designstudie iPro: Gelungener Hybrid aus Mac Pro und iMac

Ein sehr extravagant ausschauendes Produkt hat der Schweizer Designer und Apple-Fan Kurt Merki Jr. auf seiner Webseite entworfen (via BGR). Das sogenannte iPro soll die Mac-Familie mit einem All-in-One Paket für professionelle Nutzer bereichern und sowohl den Mac Pro als auch den iMac überflüssig machen.

1393632233 Designstudie iPro: Gelungener Hybrid aus Mac Pro und iMac

Einige Details zum imaginären Produkt legt der Designer gleich bei. So soll in dem Unibody-Gehäuse ein mit 35 Zoll gigantischer Bildschirm verbaut werden, der die Auflösung 3382 x 1964px, fast 4K, in petto hat. Das Display könne der Nutzer, wenn es nach den Wünschen des Designers geht, um bis zu 20 Grad verstellen, um den passenden Blickwinkel einzufangen. Außerdem soll es nur 8 mm dünn sein. Die nötigen Anschlüsse sind alle samt an den beiden Seiten rechts und links leicht zugänglich.

Viele weitere Bilder der Designstudie zum sogenannten iPro hat Merki hier bereitgestellt. Diese sind auf jeden Fall einen Blick wert.

1393657703 Designstudie iPro: Gelungener Hybrid aus Mac Pro und iMac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WallFit – Fix wallpaper for iOS7 custom home screen, lock screen & background and Rotate, resize and position your pictures to make custom wallpaper

Hinzufügen von benutzerdefinierten Hintergründen aus Ihrer Foto-Bibliothek hat sich zu einem frustrierenden Aufgabe in iOS7 gemacht

Wallfit Ermöglicht Ihnen, Wallpaper einfach in der gewünschten Größe zu erstellen – drehen und positionieren Sie das Bild, wie Sie wollen

  • Wählen Sie ein Bild aus Ihrer Foto-Bibliothek
  • Drehen, verschieben und Größe verändern, so wie Sie das Bild als Hintergrund einstellen möchten
  • Vorschau des Bildes .
  • Wenn das Bild der Art und Weise entspricht wie Sie es wollen dann speichern Sie es in der Foto-Bibliothek
  • Jetzt können Sie das gespeicherte Bild als Hintergrundbild benutzen

HINWEIS: iOS 7 braucht Hintergrundbilder mit einer bestimmten Größe sein. Diese App fügt einen Rahmen um das Bild so izeigt iOS 7 Ihren Hintergrund genau wie Sie ihn wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Spritz kann man Texte bis zu fünf Mal schneller lesen

Diese Woche stand ganz im Zeichen des Mobile World Congress in Barcelona. Namenhafte Hersteller aus der ganzen Welt haben ihre neusten Technik-Highlights präsentiert. Vom Smartphone bis zum intelligenten Fitnessarmband war so einiges dabei. Wer allerdings glaubt, dass die Vorstellung des Samsung Galaxy S5 das Sahnehäubchen  bei diesem Event war, der liegt weit daneben. Spritz sorgte für jede Menge Gesprächsstoff hinter den Kulissen und zwischen den Reihen der Besucher. Es handelt sich hierbei um eine smarte Anwendung, die unter anderem das Lesen von Inhalten aus dem Web revolutionieren soll. Die beiden Entwickler Maik Maurer und Matthias Klein haben eine Technologie entwickelt, welche es ermöglicht Texte bis zu fünf mal schneller lesen zu können. Wie das Ganze funktionieren soll und welches Potential in Spritz steckt, wollen wir im folgenden Beitrag einmal näher durchleuchten.

spritz

Wie funktioniert Spritz?

Auf einem speziellen Display („Redicle“) blitzen lediglich einzelne Wörter auf. Dabei fixiert das menschliche Auge nur einen Punkt, den sogenannten „Optimal Recognition Point“, der ausreicht um das gesamte Wort erfassen zu können, und das in einer ziemlich kurzen Zeitspanne. Der Vorteil dabei ist, dass das Auge (nicht wie bei einem gewöhnlichen Textteil) springen muss, sondern lediglich diesen Punkt fixiert. Den Entwicklern zufolge kann man somit bis zu 500 Wörter pro Minute erfassen, ohne bereits nach fünf Minuten von Kopfschmerzen oder dergleichen geplagt zu werden.

Vor drei Jahren haben die beiden Münchner Maik Maurer und Matthias Klein mit den Entwicklungen von Spritz begonnen. Sie haben ein klares Ziel vor Augen, nämliche das Lesen zu revolutionieren. Seit Jahrtausenden hat sich das Lesen nicht verändert, bis jetzt.

Spritz stellt eine Art Text-Streaming dar, an das man sich zunächst erst gewöhnen muss. Im Laufe des digitalen Zeitalters haben wir selbst bereits, ohne es zu wissen, die Weichen für derartige Technologien gestellt. Wir informieren uns mehr als je zuvor im Internet und nutzen den Vorteil schnell an Informationen zu gelangen. Am liebsten mögen wir knackige Infos ohne großes Brimborium. Umfangreichere Lektüre wird entweder überflogen oder sich für die späten Abendstunden aufgehoben. Spritz soll dabei keinesfalls Romane oder vergleichbare Werke ablösen, oder es ermöglichen die dicken Wälzer fünf mal schneller lesen zu können. Nein Spritz ist eher dafür gedacht die wichtigen kurzen Informationen aus dem Alltag auf nahezu jedem Display darzustellen und ohne großartigen Zeitverlust zu übermitteln.

Die Anwendungsbereiche sind vielfältig

Viel Platz braucht die Technologie ja nicht, da wie bereits angesprochen, lediglich ein Wort angezeigt wird. Somit eignet sich Spritz auch Bestens für Smartwatches, die bisher noch mit recht klobigen Displays ausgestattet sind, da das Lesen von E-Mails oder SMS auf noch kleineren Displays durchaus anstrengen dürfte. Natürlich würde sich Spritz auch genauso gut für Smartphones eignen. Auf der MWC wurde Spritz bereits auf der neuen Samsung Galaxy Gear 2 Smartwatch und dem Galaxy S5 gesichtet. In Verbindung mit dem jeweils installiertem E-Mail Programm, feuerte Spritz bereits fleißig Wörter ab und begeisterte die Tester. Die Wörter werden einem förmlich wie Tropfen in das Auge “gespritzt” um gleich noch die Herleitung des Namens zu erklären. Spritz stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt sprühen.

Spritz auf einer Smartwatch in Aktion

(Leider spiegelt das Display der Smartwatch zu sehr, so dass die einzelnen Wörter nicht sichtbar sind)

Warum kann man mit Spritz schneller lesen?

Lesen wir normale Texte, wie etwa auf einer Website oder in einem Buch, dann springt das Auge zwischen den Wörtern, wie ihr gerade selbst feststellen werdet, hin und her. Während diesen “Springphasen” befinden wir uns in einer Art Leerlauf und nehme keine Inhalte auf. Dank Spritz gibt es fast keinen Leerlauf mehr und somit sparen wir Zeit beim Lesen. Bei dem angezeigten Wort wird jeweils ein Buchstabe markiert und rot eingefärbt. Die Markierung verweilt immer an ein und demselben Ort. Das Besondere dabei ist, dass die  die rote Markierung lediglich  fixiert werden muss um jedes Wort lesen zu können. Auf spritzinc.com kann man sich selbst ein Bild von der Spritz-Technologie machen und unterschiedliche Geschwindigkeiten ausprobieren. Die Demoversion ist leider in der englischen Sprache verfügbar, so dass man wohl kaum bei der maximalen Geschwindigkeit von 500 Wörtern pro Minute eine längere Zeit lang folgen kann. Bis 300 WPM dürfte man aber noch mitkommen. Deutsche Texte lassen sich allerdings auch bei 400 WPM noch gut lesen. Im Vergleich dazu lesen mit der herkömmlichen Lesemethode im Durchschnitt 200-250 Wörter pro Minute. Den Entwicklern von Spritz zufolge gab es bei den Testläufen sogar Probanden, die bis zu 1000 Wörter die Minuten lesen konnten (Englisch). Im Anschluss mussten die Tester dann spezifische Fragen zu dem angezeigten Text beantworten um herauszufinden, wie viel auch tatsächlich erfasst wurde.

Wir werden sicher in Zukunft noch einiges über Spritz erfahren. Die Kollegen der deutschen Gründerszene haben die Macher von Spritz interviewt und so manch interessante Information heraus kitzeln können. Das komplette Interview gibt es hier. Das Entwicklerduo würde es übrigens sehr begrüßen, wenn Spritz fest in ein Betriebssystem integriert werden würde um somit Smartphone und Smartwatch das Lesen langfristig zu revolutionieren. [Apple das war ein berühmter Wink mit dem... Wir wünschen uns iPhone und iWatch Support und zwar zeitnah]

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

C++ (Kompass++) PRO – Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look!

Diese Kompass-App bietet einzigartige HD-Kompass-Themen für Ihr iPhone und Ihren iPad. Ihr iPad hat einen integrierten digitalen Kompass, aber keine vorinstallierte App, mit der Sie die Funktion nutzen können. Wir lösen das für Sie.

Nun werden Sie sich nie mehr verirren – und falls es doch vorkommt werden Sie stilvoll wieder auf den rechten Weg geführt!

Diese Kompass App bietet volle Retina-Unterstützung für alle iPhones und iPads. Durch Verschieben des Bildschirms nach links und rechts können Sie zwischen 7 Themen mit tollem Look wählen.

Features:

  • 7 tolle Themen zur Auswahl
  • Volle Retina-Unterstützung für alle iPhones und iPads
  • Einfacher Wechsel zwischen verschiedenen Themen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just 6 Weeks

Just 6 Weeks bietet Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, Ihren Körper in From zu bringen, lernen Sie, wie man 100 Liegestütz oder Situps macht und in nur sechs Wochen ein schönes Muskelprofil aufzubauen. Vergessen Sie komplizierte Systeme und anstrengende, stundenlange Workouts! Alles, was Sie brauchen, sind 3x pro Woche 10 Minuten Zeit, einen bequemen Ort zum Üben und Ihr iPhone.

Just 6 Weeks hat eine sehr einfache Benutzeroberfläche mit bequemen, individuell einstellbaren Funktionen. Workouts, Erinnerungen, Statistiken – alles ist nur zwei Mausklicks entfernt. Nichts kann sie jetzt noch von Ihrem Workout abhalten!

5 Programme in einer Anwendung:

  • 100 Liegstütz
  • 200 Situps
  • 150 Dips
  • 200 Kniebeugen
  • 20 Klimmzüge

Einfach Funktionalität zur Erreichung komplexer Ziele:

  • Fünf unabhängige Programme können in jeder beliebigen Kombination verwendet werden
  • Auswahl des Levels je nach den Ergebnissen eines körperlichen Fitnesstests
  • Automatischer “Rast”-Timer mit kundenspezifischen Einstellungen
  • Workout-Plan mit Erinnerungen
  • Regelmäßige Anpassungen der Workout-Intensität an Ihr Level
  • Detaillierte Statistiken der durchgeführten Übungen
  • Benutzerschnittstelle, die nicht von deinem Hauptziel ablenkt
Download @
App Store
Entwickler: Alexander Lomakin
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Editor 50% off today

PDF Editor

This promotion is for PDF Editor Basic

PDF Editor is an innovative PDF Editor for Mac OS X users. It not only can help users edit PDF text, insert images and signatures, annotate PDFs, but also allows users to convert PDF to Word for more flexible editing.

Key Features:

    Add text into PDF files - Modify or insert text in editable text blocks - Drag and drop blocks of text to change the text layouts Convert PDF files to Microsoft Word documents with several clicks Insert images (including graphics and digital signatures) into PDF files Crop, resize, move, delete images in PDF files Add multiple PDF annotations: Sticky Note, Text Box, Arrow, Line, Rectangle, Oval, etc. Markup PDF text with text tools, including highlight, underline, and strikethrough - Edit Bookmarks and Properties Supports viewing PDF files in 12 languages: English, Turkish, Thai, Latin, Korean, Greek, Cyrillic, Japanese, Chinese, German, French, and Italian Supports editing PDF text in English



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS in the Car schon nächste Woche auf Auto-Salon in Genf?

iOS in the Car
Jüngsten Gerüchten zufolge soll Apple sein Projekt iOS in the Car in der kommenden Woche mit Partnern aus der Fahrzeughersteller-Branche vorstellen, die den Service zunächst in ihren Autos anbieten wollen. Dazu zählt neben Ferrari auch Volvo und Mercedes-Benz. Die Financial Times berichtet über Apples erste Partner beim “iOS in the Car”-Projekt, die Prototypen im Rahmen des Genfer Automobil-Salons präsentieren würden. Dieser findet in der Zeit vom 6. März bis zum (...). Weiterlesen!

The post iOS in the Car schon nächste Woche auf Auto-Salon in Genf? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berufungsgericht in Kalifornien: Smartphone-Navi am Steuer erlaubt – noch

Im Januar 2012 wurde ein Autofahrer in Kalifornien im Stau von der Polizei dabei erwischt, wie er mit seinem iPhone 4 in der Hand eine alternative Route berechnen ließ. Der Beamte stellte ihm daraufhin einen Strafzettel in Höhe von 165 US-Dollar wegen der Nutzung des Smartphones am Steuer aus. Der Mann wollte jedoch nicht zahlen, ging vor Gericht und hat in einem Berufungsverfahren nun Recht bekommen. Das kalifornische Recht ist bei der Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer nämlich sehr eng...

Berufungsgericht in Kalifornien: Smartphone-Navi am Steuer erlaubt – noch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

66 Prozent der iOS-Zugriffe auf Apfeltalk bereits von iOS 7.0.6

Letzte Woche Freitag hat Apple ein wichtiges Sicherheitsupdate für iOS veröffentlicht – iOS 7.0.6 und 6.1.6. Die Apfeltalker zeigen sich, wie aktuelle Statistiken von Google Analytics zeigen, wieder einmal sehr updatefreudig. Bereits über 66 Prozent der iOS-Zugriffe auf unsere Webseite erfolgten gestern von iOS 7.0.6 aus. Nur 26 Prozent der Nutzer sind noch unter einer früheren – und...

66 Prozent der iOS-Zugriffe auf Apfeltalk bereits von iOS 7.0.6
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bejeweled (HD)

Das beste, brillanteste Bejeweled® aller Zeiten!

Entdecke brandneue Arten, das populäre Puzzlespiel auf deinem iPhone zu spielen! Finde deine perfekte Kombination mit 5 atemberaubenden Spielmodi. Spiele den Klassisch-Modus mit Kaskaden voller Spaß, beweise deine Kombinier-Gewandtheit im Blitzschlag-Modus, rette Falter vor einer hungrigen Spinne, grabe dich in der Diamantmine zu explosiven Herausforderungen vor oder gleite in den Zen-Modus, um revolutionäre neue Wege der Entspannung zu finden. Sammle glitzernde Bejeweled-Abzeichen und Erfolge, während du dich in den Game Center-Bestenlisten in atemberaubende neue Höhen aufschwingst!

Spiel-Features:

BIST DU SO SCHNELL WIE DER BLITZ?

Beweise deine Kombinier-Gewandtheit im Wettlauf mit der Zeit.

KLASSISCHES EDELSTEINVERGNÜGEN

Spiele das beliebte Puzzlespiel mit mächtigen neuen Steinen.

GRABE DICH DURCH DIE DIAMANTMINE

Sprenge Steine, um Gold, Diamanten und vergrabene Artefakte einzusammeln, bevor die Zeit abläuft.

ENTSPANNE DICH IM ZEN-MODUS

Passe Grafik und Sound an, um dir dein eigenes Entspannungsparadies zu erschaffen.

RETTE DIE FALTER!

Kombiniere Steine, um die Falter zu retten, bevor sie das Brett hinaufwandern, wo eine hungrige Spinne auf sie wartet!

ERZEUGE VIER SPEZIALSTEINE

Erzeuge elektrisierende Spezialsteine wie Flammensteine, Sternsteine, Superwürfel und Supernova-Steine!

ZEIGE DEIN KOMBINATIONSVERMÖGEN

Verdiene dir glitzernde Bejeweled-Abzeichen und Game Center-Erfolge, um deine vielfältigen Talente unter Beweis zu stellen!

WEITERE COOLE FEATURES

Beeindruckende Retina Display-Grafik — Bejeweled ist jetzt so brillant wie nie zuvor!

Ultraflüssiges Gameplay — Bilde mehrere Kombinationen, während neue Steine noch herabfallen.

Tipps auf Wunsch — Du findest die nächste Kombination nicht sofort? Der „Tipp“-Button gibt dir im Nu einen Hinweis.

Statistiken ohne Ende — Genieße einen Blick auf deine Ergebnisse für die Anzahl kombinierter Steine, beste Züge und Punkterekorde im Klassisch-Modus und in der Diamantmine!

BITTE BEACHTE: Bejeweled hat eine total beeindruckende Grafik, daher brauchst du einen iPod touch der 3.Generation oder neuer (16 GB oder größer), ein iPhone 3GS oder ein iPhone 4/4S zum Spielen. Bitte überprüfe vor dem Kauf, ob dein Gerät kompatibel ist.

Bejeweled Bejeweled
Preis: Kostenlos
Download @
App Store
Entwickler: PopCap
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: