Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.709 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 07:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

171 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

22. Februar 2014

Konkurrenz für Apple TV?

Recode berichtet aktuell über ein neues Konkurrenz Produkt für das AppleTV. Amazon soll im März eine eigene TV Box vorstellen.  Immer wieder gibt es Gerüchte über eine Streaming Box aus dem Hause Amazon. Im kommenden Monat soll es soweit sein, dass die Apple TV Alternative vorgestellt wird. Einem aktuellen Bericht von Recode zufolge will Amazon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Server down? Verbinden…

Seit etwa einer halben Stunde erreichen und zahlreiche Mails von Nutzer – die Server des WhatsApp Messenger scheinen Probleme zu machen.

WhatsApp Messenger

Update um 23:30 Uhr: Gute Nachrichten! Die WhatsApp-Server sind wieder erreichbar, Nachrichten können versendet und empfangen werden. Gründe für die Probleme sind bisher nicht bekannt.

Update um 22:00 Uhr: Mittlerweile hat WhatsApp die Verbindungs-Probleme offiziell bestätigt, noch ist der Fehler allerdings nicht behoben.

In dieser Woche kann sich WhatsApp (App Store-Link) sicherlich nicht über mangelnde Aufmerksamkeit beklagen. Nach der Übernahme durch Facebook, bei der insgesamt 19 Milliarden US-Dollar den Besitzer wechselten, gibt es heute Abend erhebliche Server-Probleme. Zahlreiche Leser melden uns, dass keine Verbindung mehr zu den WhatsApp-Servern hergestellt werden kann. Betroffen sind sowohl iPhone-App als auch die Android-Version des beliebten Messengers.

“Bei mir und mehreren meiner Freunde wird immer nur im oberen Bereich des Bildschirms ‘Verbinden…’ angezeigt. Habt ihr auch solche Probleme?”, schreibt uns zum Beispiel iNic. Ja, auch bei uns funktioniert der WhatsApp Messenger momentan nicht. Es werden keine neuen Nachrichten empfangen und es können auch keine Nachrichten gesendet werden.

WhatsApp Server-Status auf Twitter verfolgen

Auf Twitter sind die WhatsApp-Probleme derzeit Thema Nummer eins. Von Tweets wie “WhatsApp funktioniert nicht und für alle geht die Welt unter – inklusive mir” bis hin zu noch Meldungen wie “Kaum hat Facebook WhatsApp gekauft, schon funktioniert es nicht mehr” ist so ziemlich alles dabei.

Auf der offiziellen Twitter-Seite von WhatsApp, auf der stets aktuelle Statusmeldungen und Fehlerberichte veröffentlicht werden, ist aktuell noch kein neuer Eintrag zu finden. Momentan scheint also nur Geduld zu zählen – Glück haben die, die schon auf eine WhatsApp-Alternative setzen. Da wir aber davon ausgesehen, dass die Probleme in wenigen Stunden behoben sein sollten, könnt ihr euch auch auf einen Abend ohne WhatsApp freuen – vielleicht ja mit klassischen Anrufen oder der guten, alten SMS?

Der Artikel WhatsApp-Server down? Verbinden… erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: User nutzen Downtime um sich nach Alternativen umzuschauen

WhatsApp ist seit einigen Stunden bereits down. Offiziell heißt es, dass zurzeit Server-Probleme vorliegen, die aber zeitnah gefixt werden sollen. WhatsApp lädt und lädt und lädt. Es ist nicht die erste Downtime des aktuell noch beliebtesten Multimessengers, dennoch vermuten viele Nutzer, dass der heutige WhatsApp Ausfall etwas mit der Übernahme durch Facebook zu tun hat. Zieht Facebook gerade die gesamten WhatsApp Server um? Programmieren die Facebook-Experten den grünen Multimessenger gerade fleißig um? Kommt jetzt die Bling-Bling-Werbung? Oder wird WhatsApp gänzlich eingestampft? Fragen über Fragen, die zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden können.

WhatsApp geht nicht mehr: Na und?

Ein Großteil der WhatsApp User nutzt allerdings die kleine Auszeit um sich nach den einschlägigen Alternativen wie etwa Threema, Telegram, Joyn oder Viber umzuschauen und zu informieren. Welcher Multimessenger kommt aber als wirkliche Alternative in Frage? Wohin werden wohl die meisten meiner Kontakte wechseln? Wieder Fragen über Fragen. In einem gesonderten Artikel haben wir bereits die prominentesten Alternativen zu WhatsApp vorgestellt. Im selben Atemzug fragten wir auch unsere Leser, ob denn nun ein Wechsel nun angestrebt, oder WhatsApp weiterhin auf dem Smartphone verweilt? Im Ergebnis kann festgehalten werden, dass die Mehrzahl WhatsApp weiterhin nutzt, da einfach die meisten Kontakte vorhanden sind. Warum ein Wechsel nach der Facebook-Übernahme (warum erst jetzt?) angestrebt wird ist vielen schleierhaft. Was ändert sich denn durch die Übernahme von Facebook? Im Kern eigentlich nichts und dennoch diskutiert die ganze Welt. Ich bin jedenfalls mehr als gespannt, ob WhatsApp nun zum nun Tode verurteilt ist oder weiterhin als der führende Multimessenger bestehen bleibt. Bei Threema halten sich jedenfalls die Kontakte, zumindest bei mir in Grenzen. Ein bis zwei Leute auch bei Line anzutreffen, glaube ich zumindest. Viber ist schon länger installiert aber tümpelt so vor sich hin. Ganze vier Kontakte warten hier auf mich.

Fakt ist jedenfalls eines, sollte ein Wechsel angestrebt werden, dann müssen alle an einem Strang ziehen. Fünf Messenger gleichzeitig zu nutzen macht nicht viel Sinn oder wie seht ihr das?

Update: Es ist 23:03 Samstag Abends und WhatsApp ist immer noch down. 

Update# 2: WhatsApp geht wieder. Viel Spaß Leute!

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten WhatsApp Alternativen: Threema, hike, Viber, Telegram Messenger (Update)

WhatsApp-Alternative gesucht? Der beliebte und populäre WhatsApp Messenger ist mittlerweile seit knapp 4 Stunden nicht mehr zu erreichen. Weltweit tobt bereits ein Shitstorm gegen Mark Zuckerberg und Facebook. Die WhatsApp-Nutzer werfen Zuckerberg beispielsweise vor, den Dienst nur gekauft haben, um ihn abzuschalten, damit die Nutzer alle zu Facebook gehen. Wir stellen nachfolgend einige WhatsApp-Alternativen vor.

1. Telegram Messenger

Kostenlos und daher auf Platz 1 unseres Rankings ist der Telegram Messenger. Telegram hat sich auf Sicherheit und Performance fokussiert. Die Sicherheit steht besonders hoch im Kurs bei Telegram, da man sich zum Ziel gesetzt hat, kein zweites “WhatsApp” zu werden. Bekanntlich lässt WhatsApp die Sicherheit schleifen und Nachrichten werden unverschlüsselt übertragen. Telegram hat via Twitter vermeldet, dass aktuell pro SEKUNDE 100 Registrierungen erfolgen.

Die Gateways zum Senden der Registrierungs-Nachricht sind absolut überlastet und können nicht erreicht werden.

Das Team verspricht, die Probleme schnellstmöglich zu beheben. Wenn ihr Telegram Messenger nutzen wollt, klickt einfach auf den Link: Telegram Messenger (AppStore Link) Telegram Messenger
Hersteller: Digital Fortress LLC
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Jetzt downloaden

2. hike Messenger

Ein weiterer kostenloser Messenger ist hike. Damit lassen sich Nachrichten an Freunde, die bei hike sind und auch an Freunde, die nicht bei hike sind, senden. Das Prinzip ist das gleiche wie bei WhatsApp, aber auch hier wird Wert auf Sicherheit gelegt. Wir haben hier bereits ausführlich über hike berichtet. Wenn ihr euch die App laden wollt, klickt hier: hike messenger (AppStore Link) hike messenger
Hersteller: BSB Innovation India Pvt. Ltd.
Freigabe: 9+4
Preis: Gratis Jetzt downloaden

3. Threema

Der kostenpflichtige Messenger Threema führt die App Store Topliste seit Tagen an. Für 1,79 Euro erhaltet ihr einen Messenger mit echter Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Das bedeutet, dass niemand außer dem Empfänger eure Nachrichten lesen kann. Der Server steht zudem in der Schweiz und nicht im fernen Ausland. Des Weiteren kann der Serverbetreiber nicht auf die gesendeten und empfangenen Nachrichten zugreifen. Wenn ihr von Threema überzeugt seid, ladet euch die App unter folgendem Link: Threema (AppStore Link) Threema
Hersteller: Kasper Systems GmbH
Freigabe: 4+5
Preis: 1,79 € Jetzt downloaden

4. Viber

Als letzte (kostenlose) WhatsApp-Alternative in unserer Liste wollen wir Viber nennen. Der Dienst hat über 200 Millionen Nutzer und dürfte als einer der schärfsten WhatsApp-Konkurrenten gelten. Es gibt sogar mit Viber Out eine Telefonie-Funktion, um günstig mit seinen Kontakten zu telefonieren. Dazu ist Viber für viele Smartphones und deren Plattformen erhältlich. Wenn ihr euch Viber holen wollt, klickt einfach den Link: Viber (AppStore Link) Viber
Hersteller: Viber Media Inc.
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Jetzt downloaden

Update:

Mittlerweile funktioniert WhatsApp wieder wie gewohnt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp funktioniert nicht mehr – Was soll ich nun tun?

Facebook WhatsApp

Wie wir vor kurzem berichtet haben, funktioniert der aktuell noch meist genutzte Messenger WhatsApp nicht mehr und kann meine Verbindung mehr mit den WhatsApp Servern aufbauen. Doch dies ist nicht das erste Mal, dass WhatsApp plötzlich nicht mehr funktioniert. Besonders an einem Samstag Abend könnten dieser WhatsApp Ausfall durchaus sehr ärgerlich werden.

WhatsApp funktioniert nicht mehr – Was macht man nun?

Aktuell bieten sich 2 Möglichkeiten an:

1. Warten bis WhatsApp wieder funktioniert

Wer die Zeit hat und sowieso nichts wichtiges über WhatsApp kommuniziert, wartet einfach bis morgen Früh ab und hofft, dass bis dahin die WhatsApp Server wieder funktionieren.

2. Man wechselt von WhatsApp zu einem anderen Messenger

Derzeit sehr populär ist der Wechsel zu einer WhatsApp Alternative. Dies bietet nicht nur für den aktuellen Zeitpunkt eine stabilere Kommunikation, sondern kann auch im Allgemeinen einige Vorteile mit sich bringen, z.B Verschlüsselung, das parallele Nutzen auf verschiedenen Geräten,…

Besonders empfehlen können wir Telegram (kostenlos), obwohl die aktuell auch einige Probleme haben, wegen dem großen Zulauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kämpft aktuell mit Verbindungsproblemen (Update)

whatsapp_slider

Der ein oder andere wird es vielleicht schon bemerkt haben, WhatsApp hat aktuell mit Verbindungsproblemen zu kämpfen. Wartet ihr derzeit auf eine WhatsApp-Nachricht? Oder versucht ihr derzeit eine Info per WhatsApp loszuwerden? Dann solltet ihr euch zumindest für den heutigen Abend eine Alternative suchen.

Verbinden… Diese Info erhaltet ihr, wenn ihr den WhatsApp Messenger öffnet. Nein, es liegt nicht an irgendwelchen Problemen in eurem WiFi-Netzwerk oder am Mobilfunknetz. WhatsApp kämpft aktuell mit Serverproblemen. Per Twitter heißt es

sorry we currently experiencing server issues.  we hope to be back up and recovered shortly.

Wie lange die Auszeit dauern wird, ist nicht bekannt. Das Problem ist seitens WhatsApp bekannt und man arbeitet an einer Lösung. Zumindest ist es an so einem Abend gut, wenn man ein paar WhatsApp-Alternativen in der Hinterhand hat. (Danke an Maxi, Tim, Felix und alle andere Hinweisgeber)

Update 22:35 Uhr: Falls ihr WhatsApp den Rücken kehren wollt, werft doch einfach mal einen Blick auf Threema oder Telegram.

Update_2 23:38 Uhr: Hier klappt WhatsApp wieder. Wie sieht es bei euch aus? (Danke Sven und Maxi)

Update_3 23:54 Uhr: Euren ersten Rückmeldungen zufolge, scheint der Messenger noch nicht zu 100 Prozent zu funktionieren. Nach wie vor soll es zu Problemen beim Versand von Fotos, Videos und Sprachmemos kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram Messenger auch down [UPDATE 23.51 Uhr]

Heute morgen haben wir den Telegram Messenger als WhatsApp-Alternative zur App des Tages gekürt.

23.51 Uhr: Die Server von Telegram laufen in weiten Teilen jetzt wieder rund. Kleinere Aussetzer sind aber noch möglich.

Die gelungene App hat nun soeben auf Twitter bestätigt: “Das ist verrückt. Wir haben 100 Anmeldungen pro Sekunde.” Weiter heißt: “Sind hart an der Arbeit, Verbindungs-Probleme in Europa zu verhindern.” Ein frommer Wunsch:

Telegram Messenger Screen1

Denn wie wir und viele iTopnews-Leser in diesen Minuten feststellen, hat sich nicht nur WhatsApp eine Server-Auszeit genommen, sondern nun auch der Telegram Messenger. Offenbar waren 100 Anmeldungen pro Sekunden dann doch zu viel für die aktuelle Nummer eins der Gratis-Apps im deutschen Store. Auch hier gilt: Wir beobachten für Euch die Telegram-Serverlage und melden uns, sofern es neue Erkenntnisse gibt. (danke für Eure Mails)

Telegram Messenger Telegram Messenger
(891)
Gratis (iPhone, 9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp offline / Störungen – funktioniert nicht mehr!

whatsapp-ios7-iphone-3

Und man merkt bereits die ersten Anzeichen der Übernahme von Facebook: WhatsApp hat wieder Störungen und ist aktuell komplett offline. Fraglich ist, ob Jan Koum - Gründer von WhatsApp, welcher mittlerweile Milliardär geworden ist (mehr dazu hier) - noch verwickelt ist in die aktuellen Probleme mit WhatsApp oder ob bereits Facebook an WhatsApp herumschraubt.

WhatsApp mit Störungen offline – Keine Nachrichten können gerade geschickt werden - funktioniert nicht mehr

Fest steht, dass zum aktuellen Zeit keine Nachrichten über WhatsApp mehr versendet werden können. Dies wurde bereits von offizieller Seite bestätigt, wie unten zu sehen. Nun kann man nur hoffen, dass das WhatsApp Team die Probleme so schnell wie möglich in den Griff bekommt.

WhatsApp Störungen offiziell bestätigt. 

whatsapp-störungen-probleme-offline

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchvorstellung: Mac und iPad für Fotografen

Der Fotojournalist Sascha Erni hat vor Kurzem beim dpunkt.verlag das Buch Mac und iPad für Fotografen herausgebracht, das wir euch nun vorstellen möchten. An dieser Stelle vielen Dank an Sascha und den dpunkt.verlag die uns ganz unkompliziert und schnell ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

Inhalt und Zielgruppe

61QdnIxB-mL._SL1280_
Mac und iPad für Fotografen” richtet sich an alle Mac-Nutzer, die sich über ihren Arbeitsablauf mit Bildern Gedanken machen. Dazu zählen nicht nur Fotografen, die ihren Lebensunterhalt mit der Fotografie verdienen sondern auch ambitionierte Hobby-Fotografen und all diejenigen, die ihre Bilderflut, wo auch immer sie herkommen mag.

Das Buch gliedert sich in 11 Kapitel und behandelt dabei die Themen:

  1. Die Wahl der Hilfsmittel
  2. RAW, JEPG oder beides?
  3. Digital Asset Management vs. Ordnerstrukturen
  4. Parametrische Bildbearbeitung
  5. Aus der Kamera auf den Mac
  6. Organisation der Fotosammlung
  7. Arbeitsabläufe erstellen
  8. Fotos unterwegs mit dem iPad
  9. Farbmanagement
  10. Fotos veröffentlichen
  11. Realitiy Check: So arbeitet der Autor

Die Wahl der Hilfsmittel

Besonders überrascht hat mich, dass der Autor als erstes mit der Datensicherung beginnt. Das ist eigentlich nicht verwunderlich, da nichts Schlimmeres als der Datenverlust drohen kann. Aber oft wird dieses Thema erst zum Ende behandelt. Sascha Erni macht das anders und aus meiner Sicht auch richtig.

Gelungen ist auch der Abschnitt zum Thema “Der richtige Mac”, in dem Sascha Erni die verfügbaren Modelle mit Vor- und Nachteilen gegenüberstellt.

RAW oder JEPG?

Obwohl ich mich nicht zu den Fotografen zähle, sondern Fotos oft als Dokumentations- und Erinnerungswerkzeug nutze, habe ich schnell erfasst, welche Auswirkungen die Entscheidung für oder gegen RAW bzw. JEPG hinsichtlich der Softwarewerkzeuge und der eigenen Arbeitsabläufe haben kann. Die Vor- und Nachteile beider Welten werden objektiv dargestellt und lassen den Leser unvoreingenommen wählen.

Bibliothek oder Ordnerstruktur

Das es sich bei der Entscheidung die Bilder in Mediatheken oder mittels Ordnerstrukturen zu organisieren keineswegs um eine rein philosophische Fragestellung handelt, macht der Autor sehr gut in einem eigenen Kapitel deutlich. Dabei geht er auf verschiedene Softwarewerkzeuge wie Adobes Lightroom, Apples Aperture, Googles Picasa etc. ein. Aber auch die Verwaltung via Ordnerstrukturen und den neuen Möglichkeiten des Finders in Mac OS X 10.9 alias Maverick werden vorgestellt.

Parametrische Bildbearbeitung

In diesen Kapitel stellt Sascha Erni die Vorzüge aber auch Grenzen der Bildbearbeitung mittels “Rezepten, Einstellungen und Entwicklungsparametern” vor. Denn bei der parametrischen Bildbearbeitung bleibt das Original unangetastet und es werden bei Bedarf “Abzüge” erstellt. Bei der Auswahl der entsprechenden Softwarewerkzeuge weißt er auch deutlich auf das s.g. Vendor-Lock-in, d.h. die Abhängigkeit zu einem Softwareanbieter die mit der Entscheidung für eine Softwarelösung entsteht, hin. Wichtig hierbei: das Wechseln zwischen verschiedenen Tools ist leider nicht so einfach möglich und mit Aufwand verbunden. Daher gilt: Drum prüfe, wer sich ewig bindet!

Aus der Kamera auf den Mac

Was augenscheinlich recht simpel erscheint – Bilder auf den Mac via SD-Card oder USB-Kabel zu übertragen, kann mit der entsprechenden Strategie optimiert werden. Sascha Erni stellt verschiedene Werkzeuge wie myTracks (Verwaltung von GPS-Daten) vor und bettet sie verschiedene Import-Workflows ein, die dem Leser grafisch dargestellt werden.

Organisation der Fotosammlung und Arbeitsabläufe erstellen

Nachdem in den ersten Kapiteln viele wichtige Grundlagen behandelt wurden, stellt der Autor nun an konkreten Beispielen aus der eigenen Praxis vor, wie sich Fotosammlungen effektiv verwalten lassen. Dabei werden abhängig von den gewählten Softwarewerkzeugen auch verschiedene Workflows erarbeitet mit denen die Bildbearbeitung am Mac systematisiert werden kann. Bei diesen Workflows werden die verschiedenen zuvor beschriebenen Konzepte wie Backup-Strategien, automatisierte Verschlagwortung, Archivierung, Aufbau der Bilddatenbank etc. integriert. Die schematischen Darstellungen der Workflows bieten einen hervorragenden Überblick über die einzelnen Schritte der Workflows und fördern das “Ausprobieren und Nachmachen”.

Das iPad als Arbeitswerkzeug

Die Einsatzmöglichkeiten des iPads werden in einem eigenen Kapitel behandelt. Das iPad lässt sich lt. Sascha Erni gut für die Bildbearbeitung und RAW-Entwicklung unterwegs und als digitales Portfolio einsetzen. Wie auch in den anderen Kapiteln werden verschiedene Programme bzw. iPad Apps wie z.B. PhotoRaw oder SmugMug vorgestellt. Wie sich zudem Apples Programme wie iPhoto, iTunes und iCloud optimal in den Workflow integrieren lassen, stellt der Autor ebenfalls vor.

Fotos veröffentlichen

Ein Kapitel das auf keinen Fall fehlen darf, ist die Veröffentlichung von Fotos. Neben dem Veröffentlichen auf verschiedenen Plattformen, wie Flickr, Facebook & Co., das sich beispielsweise über Zusatzmodule oder Plugins in den verschiedenen Programmen wie Adobe Lightroom bewerkstelligen lässt, stellt Sascha Erni auch Self-Publishing-Dienstleister wie Blurb, die sich ebenfalls direkt aus Programmen wir Adobe Lightroom nutzen lassen, vor.

Vor- und Nachteile des Buches

Ich habe lange überlegt, was ich als nachteilig bezeichnen könnte, aber für mich als Nicht-Fotograf sind alle Themen von der Auswahl des richtigen Macs, die Entscheidung für oder gegen RAW bzw. JEPG, die Tücken des Farbmanagements, die “richtige” Backup-Strategie, Organisation der Bildersammlungen etc. umfänglich vorgestellt worden. Das mag vielleicht ein versierter Fotograf und Mac-Nutzer in dem ein oder anderen Kapitel anders sehen, aber aus eigenen Erfahrungen als Autor weiß ich nur zu gut, dass man nie für alle Leser die gewünschte Detailtiefe erreichen kann.

Mir hat außerdem sehr gefallen, dass Sascha Erni nicht einfach Kapitelweise Hard- und Software vorgestellt hat, sondern dem Leser (Software-)Lösungen basierend auf Arbeitsabläufe und Grundsatzentscheidungen in der Fotografie vorstellt. Dadurch werden die erwähnten Programme mehrmals im Buch mit unterschiedlichen Funktionen gegenübergestellt. Das führt dazu, dass sich der Leser abhängig von der Arbeitsaufgabe das für sich passende Programm auswählt und mit anderen kombinieren kann, ohne sich auf nur eine Software zu “versteifen”.

Fazit

Das Buch “Mac und iPad für Fotografen” hält, was der Titel verspricht. Der inhaltliche Aufbau ist sehr gut durchdacht und wird durch eine Vielzahl von Abbildungen und schematischen Darstellungen unterstützt. Der Leser bemerkt schnell, dass sich der Autor Sascha Erni bereits länger sowohl mit der Fotografie als auch mit der Arbeit am Mac und iPad auskennt. Diese Tatsache wird auch noch einmal im letzten Kapitel “Realitiy Check” deutlich, wo der Autor seine eigenen Workflows vorstellt.

Das gedruckte Buch ist für 24,90 EUR und die E-Book-Variante für 19,99 EUR erhältlich. Dafür erhält der Leser fundiertes Wissen ohne viel Prosa komprimiert auf 222 Seiten. Für alle Fotografen, egal ob Einsteiger oder Profi, die ihre Arbeitsabläufe systematisieren und/oder optimieren möchten, ist das Buch eine klare Kaufempfehlung. Wer jedoch eine Einführung in Photoshop erwartet, wird enttäuscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp down: Problem mit Server [UPDATE 1:03 Uhr]

Wenn innerhalb von 3 Minuten 28 Mails an info@iTopnews kommen, geht entweder die Welt unter – oder WhatsApp ist down.

Update 1: Jetzt melden zahlreiche User auch Server-Probleme beim Telegram Messenger (Platz 1 der deutschen Charts) – und in der Tat: Auch hier ist Empfangen/Senden derzeit nicht möglich.

Update 2: Jetzt räumt WhatsApp offiziell ein, dass es ein Server-Problem gibt: “Sorry we currently experiencing server issues. We hope to back up and recovered shortly.”

Update 3 / 23:47 Uhr: WhatsApp funktioniert nun wieder. Die Server reagieren aber noch träge. So können viele User noch immer keine Bilder versenden.

Update 4 / 1:04 Uhr: Mittlerweile funktioniert stellenweise auch das Versenden der Bilder wieder. Bei wem es noch nicht wieder funktioniert, ist wohl nur noch etwas Geduld vonnöten.

Erraten! Es ist letzteres: Die Server von WhatsApp sind aktuell down – und auf Twitter gibt es dazu bereits einen Shitstorm. Tipp an alle, die gerade Probleme haben: Ihr seid nicht allein. In der Regel lassen sich keine Mitteilungen senden. Trotzdem würden wir vor voreiligen Schlussfolgerungen warnen. So schreibt uns Sven W.: “Kaum ist Facebook drin und schwupps isses kaputt.” Piano! So schnell schraubt Facebook ja dann doch nicht an Eurem WhatsApp-Account rum.

WhatsApp 

Schade ist nur, dass WhatsApp nicht offiziell reagiert: Der letzte Tweet von WhatsApp stammt vom 7. Januar – hier geht’s zum WhatsApp-Twitter-Account. Und auch im WhatsApp-Blog keine Spur von Info. Wir beobachten die Lage für Euch und melden uns wieder, wenn es weitere Infos gibt.  

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps der Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

iOS-Rabatte-Slider

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(3550)
2,69 € 0,89 € (uni, 1552 MB)
Rune Gems Rune Gems
(138)
1,99 € Gratis (uni, 73 MB)
Sky Aces Sky Aces
(14)
0,89 € Gratis (uni, 29 MB)
Astro Bang HD Astro Bang HD
(5)
0,89 € Gratis (uni, 35 MB)
Astronaut Spacewalk Astronaut Spacewalk
(16)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)
Astronaut Spacewalk HD Astronaut Spacewalk HD
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 66 MB)
Jet Dudes Jet Dudes
(21)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
Pirate Legends TD Pirate Legends TD
(350)
1,79 € Gratis (uni, 341 MB)
Skill Game Arcade Skill Game Arcade
(52)
1,79 € Gratis (uni, 18 MB)
Schnopsn Pro Schnopsn Pro
(33)
2,99 € 0,99 € (uni, 29 MB)
Jack & the Creepy Castle Jack & the Creepy Castle
(30)
1,79 € 0,89 € (uni, 36 MB)
* Solitaire Double-Deck HD * * Solitaire Double-Deck HD *
(13)
0,89 € Gratis (iPad, 213 MB)
Jump and Fly Jump and Fly
(348)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Always Up! Pro Always Up! Pro
(290)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
The Inner World The Inner World
(877)
4,49 € 0,89 € (uni, 1392 MB)
Mutants Mutants
(9)
0,89 € Gratis (uni, 7.2 MB)
Ninja In Barrel Ninja In Barrel
(11)
0,89 € Gratis (iPhone, 34 MB)
Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
5,49 € 1,99 € (uni, 326 MB)
Black Eye Black Eye
(7)
0,89 € Gratis (uni, 9 MB)
All Glory to the Pixel King! All Glory to the Pixel King!
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 4.1 MB)
Naught Naught
(112)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Naught 2 Naught 2
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 45 MB)
Rejoin Rejoin
(17)
0,89 € Gratis (uni, 8 MB)
King Cashing 2 King Cashing 2
(79)
4,49 € 0,89 € (uni, 157 MB)
Percepto Percepto
(180)
2,69 € 0,89 € (uni, 10 MB)
FANTASYxRUNNERS FANTASYxRUNNERS
(130)
0,89 € Gratis (uni, 40 MB)
Run In Crowd Run In Crowd
(169)
0,89 € Gratis (uni, 7.7 MB)
Rebirth of Fortune 2 Rebirth of Fortune 2
(117)
2,69 € 0,89 € (uni, 213 MB)
Evil In Trouble Evil In Trouble
(7)
0,99 € Gratis (uni, 25 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(226)
0,89 € Gratis (uni, 38 MB)
Tower Siege for iPad Tower Siege for iPad
(20)
1,79 € Gratis (iPad, 55 MB)
Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter
(69)
2,69 € 1,79 € (uni, 5.4 MB)
AR Invaders AR Invaders
(88)
1,79 € Gratis (iPhone, 18 MB)
Burn it All - Journey to the Sun Burn it All - Journey to the Sun
(1088)
2,69 € 0,99 € (uni, 70 MB)
Tower Siege Tower Siege
(11)
0,89 € Gratis (iPhone, 62 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 1
(75)
2,69 € 0,99 € (uni, 1479 MB)
Runaway: A Twist of Fate - Part 2
(31)
4,49 € 0,99 € (uni, 1413 MB)
Smooth Operators! Smooth Operators!
(12)
2,69 € 0,99 € (uni, 20 MB)
JAZZ: Trump's journey
(24)
2,69 € 0,99 € (uni, 73 MB)
Pix Pix'n Love Rush DX
(14)
2,69 € 0,99 € (uni, 13 MB)
Twin Blades Twin Blades
(141)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 49 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Razzia - The Mafia Board Game
Keine Bewertungen
2,69 € 0,99 € (uni, 142 MB)
PinWar PinWar
(11)
1,79 € 0,99 € (uni, 35 MB)
Runaway: A Road Adventure
(65)
4,49 € 0,99 € (uni, 1652 MB)
Hidden Runaway Hidden Runaway
(59)
4,49 € 0,99 € (uni, 426 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(43)
4,49 € 0,99 € (uni, 468 MB)
Yesterday Yesterday
(708)
5,99 € 0,99 € (uni, 1009 MB)
Fort Boyard Fort Boyard
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten Rabatte heraus.

Die besten reduzierten Apps aller Kategorien haben wir hier für Euch zusammengefasst. Die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste.

iOS-Rabatte-Slider

Produktivität

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(1397)
3,59 € 0,89 € (uni, 30 MB)
Mimir Kopfrechnen Mimir Kopfrechnen
(28)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.1 MB)
File Hub (USB+Wifi+Bluetooth+Cloud Storage+File Manager) File Hub (USB+Wifi+Bluetooth+Cloud Storage+File Manager)
(568)
1,79 € 0,99 € (uni, 29 MB)
Map Measure - Area and Distance Calculator Map Measure - Area and Distance Calculator
(20)
0,89 € Gratis (uni, 1.1 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(72)
0,89 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Deine eigene App Deine eigene App
(591)
2,99 € 0,99 € (uni, 39 MB)
MathStudio MathStudio
(19)
17,99 € 4,99 € (uni, 2.3 MB)
ConvertMe - Currency and Units Conversion Calculator ConvertMe - Currency and Units Conversion Calculator
(112)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 10 MB)
NoteSuite: Notizbuch mit Aufgabenverwaltung
(78)
4,49 € 2,99 € (iPad, 50 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(72)
1,79 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Tricks fürs iPhone Tricks fürs iPhone
(126)
0,89 € Gratis (iPhone, 29 MB)
Vokabeltrainer für iPad & iPhone Vokabeltrainer für iPad & iPhone
(17)
1,79 € 0,89 € (uni, 11 MB)
City Maps 2Go Pro - Offline-Karten und Reiseführer City Maps 2Go Pro - Offline-Karten und Reiseführer
(8127)
2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)
Blur Studio - Create Beautiful Wallpapers Blur Studio - Create Beautiful Wallpapers
(6)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 4 MB)

Navigation/Reise

Wo blitzt es? 2.0 Wo blitzt es? 2.0
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 2.5 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14498)
89,99 € 59,99 € (uni, 48 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2439)
79,99 € 49,99 € (uni, 48 MB)

Gesundheit/Sport

Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness
(24876)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 38 MB)
Walkmeter GPS Schrittzähler - Walken Radfahren Laufen Walkmeter GPS Schrittzähler - Walken Radfahren Laufen
(190)
4,49 € Gratis (uni, 28 MB)
iBody - der Fitnessmanager iBody - der Fitnessmanager
(609)
6,99 € 3,59 € (iPhone, 14 MB)
iBodyHD iBodyHD
(26)
8,99 € 4,49 € (iPad, 8.3 MB)

Musik

Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(53)
4,49 € 0,89 € (uni, 319 MB)
Magellan Jr Magellan Jr
(7)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 14 MB)
Sample Lab Sample Lab
(19)
5,99 € 4,99 € (uni, 36 MB)
Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(206)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 41 MB)
Traktor DJ Traktor DJ
(932)
17,99 € 8,99 € (iPad, 39 MB)
Jamn – The musician’s multi-tool Jamn – The musician’s multi-tool
(71)
1,79 € Gratis (uni, 68 MB)
goodEar Melodies - Ear Training goodEar Melodies - Ear Training
(9)
0,89 € Gratis (uni, 16 MB)

Foto/Video

Typic+ Fonts and Design Typic+ Fonts and Design
(52)
0,89 € Gratis (iPhone, 32 MB)
picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(68)
8,99 € 2,69 € (uni, 6 MB)
Fast Camera Fast Camera
(384)
4,49 € 3,59 € (uni, 10 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Co-Rider

Turn-by-Turn-Navigation, wenn Sie fahrradfahren, mit gesprochenen Anweisungen, damit Sie den Verkehr im Auge behalten können. Sie müssen nie mehr anhalten und auf Ihr Handy schauen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie noch auf der richtigen Route sind.

Nur Co-Rider bietet:
• Automatische Berechnung der neuen Route, wenn Sie eine Richtungsanweisung verpassen. Sie müssen fast nie umkehren.
• Englische, niederländische, deutsche und dänische Anweisungen wie z. B. „biegen Sie in 25 Metern links ab”" oder “biegen Sie an der Ampel links ab” über Ihre Kopfhörer.
• Nutzt Fahrradrouten, wo es möglich ist, die sowohl sicherer als auch oft kürzer sind.
• Verringerter Batterieverbrauch als andere Navigations-Apps, die nur über On-Screen-Anweisungen verfügen.
• Kein Diebstahlrisiko, denn Sie können Ihr iPhone sicher in der Tasche aufbewahren.

Die Strecken sind speziell auf Fahrradfahrer zugeschnitten: Es werden Fahrradwege genutzt (sofern vorhanden) und ungeeignete Straßen umfahren. Für die Routenplanung werden Daten von OpenStreetMap ausgewertet, weshalb die App vorwiegend innerhalb des OpenStreetMap-Netzes funktioniert. Sie können unsere Navigations-App 30 Tage kostenlos testen, um ein Gefühl für die Streckenqualität zu erhalten.

GPX- und TCX-Dateien aus anderen Programmen oder Webseiten können als Routen in Co-Rider verwendet werden. Beginnen Sie in der Anwendung, in der Sie die GPX- oder TCX-Datei (Dropbox, E-Mail, etc.) haben, und wählen Sie Öffnen in Co-Rider.

Co Rider verwendet GPS bei der Navigation, was zu einer Verringerung der Batterielaufzeit führen kann. Wenn Sie Ihr Ziel erreichen, benötigen Sie kein GPS mehr und die Inanspruchnahme des Akkus findet wieder im normalen Umfang statt.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Blick zur Konkurrenz: Offizielles Teaser-Video des Samsung Galaxy S5

samsung_logo610

Am Montag wird beim Mobile World Congress in Barcelona auf dem Samsung-Event die fünfte Generation der Samsung Galaxy S-Reihe der Öffentlichkeit präsentiert. Viele Fans warten schon gespannt auf das neue Smartphone und in Sachen “Hype” braucht sich Samsung inzwischen nicht mehr vor Apple verstecken. Dementsprechend wird auch die Führungsetage von Apple sicherlich gespannt auf das neue Flaggschiff und die damit verbundenen, neuen Features des Hauptkonkurrenten warten. Um den bereits angesprochenen Hype nochmals zu pushen, hat Samsung das neue Teaser-Video “Unpacked” veröffentlicht. Im Video selbst bleibt Samsung sehr vage – das Smartphone selbst bekommt man natürlich nicht zu sehen – und versucht mit Lifestyle-Shots und den dazugehörigen Schlagworten das Interesse der Galaxy-Fans zu wecken.

(Video-Direktlink)

Dennoch werden auch bestimmte Schlagworte aus dem Video für Prognosen über die möglichen Features des Galaxy S5 herangezogen. Auch darin unterscheidet sich die “Samsung-Welt” nicht mehr wesentlich von der “Apple-Welt”. Worte wie zB ”outdoor”, “wet” oder “fit” werden als Hinweis auf ein staubgeschütztes und wasserdichtes Smartphone bzw. als Hinweis auf Gesundheits- und Fitness-Funktionen gewertet. Auf weitere mögliche Spezifikation wollen wir hier nicht weiter eingehen und lieber auf den Montag warten. Dann werden wir wissen, was Samsung Apple vorlegen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwere Sicherheitslücke mit iOS 7.0.6 geschlossen - OS X allerdings weiterhin betroffen (Aktualisierung)

Gestern veröffentlichte Apple ein Software-Update für iOS 6 und iOS 7, das laut Updatebeschreibung eine Sicherheitslücke schloss. Nähere Details nannte Apple nicht, Berichten zufolge handelte es sich aber um einen schwereren Fehler. Angreifern ist es durch Ausnutzen fehlerhafter Authentifizierung möglich, die Kommunikation zwischen zwei Stellen abzufangen, beispielsweise zwischen Browser und S ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp down! WhatsApp Messenger funktioniert nicht (22.02.14) [Update 4]

WhatsApp down! Störung bei WhatsApp. Kaum wurde der WhatsApp Messenger durch den ehemaligen Konkurrenten Facebook übernommen, gibt es auch schon die ersten Probleme! Seit etwa einer Stunde können nämlich bei WhatsApp keine Nachrichten mehr versendet oder empfangen werden. Es heißt die ganze Zeit nur “Verbinden”. 

Momentan kann man leider nicht sagen, wie lange die Störung noch anhält. Wir gehen davon aus, dass aktuell an der Servermigration zu Facebook gearbeitet wird, damit diese Down-Zeiten endgültig ein Ende haben. Natürlich kann es sich aber auch um ein anderes Problem handeln. Immerhin nutzen WhatsApp mittlerweile mehr als 450 Millionen Menschen, die nun allesamt sozusagen “voneinander abgeschnitten” sind.

In unserem Fall ist es so, dass eine Verbindung nicht möglich ist. Es kann sein, dass in bestimmten Teilen der Welt WhatsApp noch funktioniert, doch dies ist eher unwahrscheinlich. Wir gehen davon aus, dass aktuell fieberhaft an einer Lösung des Problems gearbeitet wird.

Wenn ihr das gleiche Problem mit WhatsApp habt, dann schreibt es doch einfach in einen Kommentar. Ansonsten werden wir diesen Artikel aktuell halten und berichten, sobald die Störung wieder behoben ist. 

Update 1 (22.02.14 22.00 Uhr):

Der WhatsApp Status-Account hat mitgeteilt, dass es ein Problem mit den Servern gibt. Genauere Details werden nicht genannt. Wir bleiben dran.


Update 2 (22.02.14 23:08 Uhr):

Wir haben einen Artikel zu den besten WhatsApp-Alternativen erstellt. Bis jetzt ist noch nicht bekannt, wann WhatsApp wieder online geht. Wir berichten, wenn es so weit ist.

Update 3 (22.02.14 23:45 Uhr):

WhatsApp ist nun wieder online. Bei uns funktioniert der Messenger wieder wie gewohnt, bis auf die Anzeige, wann ein Kontakt zum letzten Mal online war. Wie sieht es bei euch aus?

Update 4 (22.02.14 23:54 Uhr):

Nun ist WhatsApp zumindest offiziell wieder vollständig online. Dies hat der WhatsApp Status-Account kürzlich vermeldet.


Wirklich alles wieder normal?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp ärgert Nutzer: Downtime zum Samstagabend [Update 2]

IMG 2115 WhatsApp ärgert Nutzer: Downtime zum Samstagabend [Update 2]
Mal eben schnell mit Freunden den Samstagabend planen? Da macht WhatsApp vielen Nutzern zur Stunde einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Aktuell erreichen uns zahlreiche Leserzuschriften per Mail, die von Verbindungsproblemen mit dem Messenger berichten. Auch nach der Übernahme durch Facebook bleibt also alles beim Alten, die Server spielen russisch Roulette.

Momentan kann noch nicht abgesehen werden, wann die Verbindungsprobleme ein Ende nehmen. Wir hoffen, dass alles so schnell wie möglich wieder erreichbar ist. Ob das ein potenziell weiterer Grund ist, sich von WhatsApp abzuwenden? Urteilt selbst.

[Update 21:17 Uhr] WhatsApp hat soeben ein Statement zum Ausfall gegeben. Es heißt:

@wa_status: sorry we currently experiencing server issues. we hope to be back up and recovered shortly.

[UPDATE 23:30 Uhr] WhatsApp scheint wieder zu gehen. Nach fast vierstündiger Auszeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MatheMatheMathe

Trainiere Kopfrechnen mit drei komplett unterschiedlichen Spielen!
Diese App enthält zwei verschiedene Einspielerspiele (eines davon benötigt ein Gerät mit einer Face-Time Kamera) und ein Mehrspielerspiel.

Wähle zwischen 4 Schwierigkeitsgraden aus, von sehr einfach bis relativ anspruchsvoll. Trainiere Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division auf drei verschiedene unterhaltsame Arten!

Vollständige Unterstützung des iPad3 Retina Displays!

Mehrspieler:
-Spiele zu zweit bis zu viert auf einem einzigen iPad oder zu zweit auf dem iPhone/iPod. Tippe so schnell wie möglich auf die korrekte Antwort und sammle Punkte. Derjenige, der zuerst 10 Punkte erreicht hat, gewinnt das Spiel!

Froschspiel (Einzelspieler):
-Hilf dem Frosch so viele fliegende Matheaufgaben wie möglich zu verschlucken. Pass aber auf, dass die Matheaufgaben ihm nicht zu nahe kommen, denn sie beissen!

Kameraspiel (Einzelspieler):
-Kombiniere Fitness- und Kopfrechentraining! Du spielst dieses Spiel, ohne das Gerät zu berühren, das Spiel erkennt deine Bewegungen direkt vom Kamerabild! Stelle dich vor die Kamera und berühre die korrekten Antworten in der Luft. Stelle dazu das iPad mittels dem Smart Cover in eine aufrechte Position und bewege dich vor der Kamera oder lege das Gerät auf den Tisch und spiele, indem du einen Finger vor der Kamera bewegst. Nur auf Geräten mit einer Face-Time Kamera (iPad 2te Generation und neuer, iPhone 4te Generation und neuer) spielbar!

Falls du lernen willst, wie du bei diesen Spielen schneller und besser werden kannst, lade auch die App namens Mimir Kopfrechnen herunter!

Download @
App Store
Entwickler: Snarp
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fast, free, powerful and secure: Telegram Messenger – DIE WhatsApp-Alternative?

Nachdem Facebook den bekannten Messenger WhatsApp aufgekauft hat suchen viele Nutzer nun nach guten Alternativen.

Wer heute schon in den App Store geschaut hat, dem ist möglicherweise auf Platz 1 der kostenlosen Apps eine Applikation namens “Telegram Messenger” aufgefallen. Damit kann die App aktuell – zumindest in Deutschland – noch mehr Downloads verzeichnen als WhatsApp selbst, was sich “nur” auf Platz 10 im Store befindet. Doch warum ist gerade Telegram Messenger soweit oben und auch so gut bewertet?

Die App ist zum einen komplett kostenlos, sprich keine Kosten beim Download und auf In-App-Käufe wird auch verzichtet. Werbung lässt sich in der App auch nicht finden. Wobei sich schnell die Frage stellt, wie soll damit Geld verdient werden beziehungsweise, wie finanziert sich das Ganze. Wer einen Blick auf das FAQ wirft findet darauf eine Antwort. Demnach ist der Telegram Messenger kein kommerzielles Projekt und die entstehenden Kosten werden vorerst durch eine große Spende von ”Pavel Durov” gedeckt. Sobald dieses Geld aufgebraucht ist sollen Nutzer zu Spenden eingeladen werden oder kostenpflichtige Optionen zum Messenger hinzugefügt werden.

We believe in fast and secure messaging that is also 100% free.

Commercial companies frequently face the need to compromise their values for financial gain. This is why we made Telegram a non-commercial project. Telegram is not intended to bring revenue, it will never sell ads or accept outside investment. It also cannot be sold. We’re not building a “user base”, we are building a messenger for the people.

Pavel Durov, who shares our vision, supplied Telegram with a generous donation through his Digital Fortress fund, so we have quite enough money for the time being. If Telegram runs out, we’ll invite our users to donate or add non-essential paid options.

Aber der Kostenfaktor ist natürlich nicht der einzige Faktor, der für die App spricht. Der Telegram Messenger ist Cloud basiert und lässt sich im Gegensatz zu WhatsApp von mehreren Geräten aus nutzen. Zudem soll der Messenger sehr sicher sein und sogar vor Hacker-Angriffen schützen, was man von WhatsApp und Co. nie behaupten konnte. In der App kann man auch “Secret Chats” starten, welche dann nur auf dem jeweiligen Gerät und nicht in der Wolke gespeichert werden. Zudem behaupten die Entwickler, dass Telegram dank einem gut ausgebautem Server-Netzwerk der schnellste Messenger auf dem Markt ist.

Trotz alledem muss man auf so gut wie keine Features, die man von WhatsApp kennt verzichten. Man kann Gruppen mit bis zu 100 Mitgliedern erstellen und natürlich Fotos, Videos, Orte und Kontakte versenden. Der Aufbau und die Einstellungen der App ähneln WhatsApp sehr. Man kann ein Profilbild hochladen, Benachrichtigungen einstellen, Nutzer blockieren und den Chat-Hintergrund verändern. Hierfür gibt es sogar sehr viele schöne vorinstallierte Bilder.

Telegram Messenger I Telegram Messenger II

Aktuell gibt es den Telegram Messenger allerdings nur für iOS und Android. Die App war gestern bereits auf Platz 1 im App Store in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Niederlande, Mexiko und 6 weiteren Ländern. Über 800.000 neue Nutzer konnten allein an dem einen Tag gewonnen werden. Wer eine Alternative zu WhatsApp und Facebook sucht ist hiermit auf jeden Fall bestens bedient.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Gespräche gescheitert, aber bereit zu reden

apple_vs_samsung

Die Patentrechtsstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung begleiten uns mittlerweile schon ein paar Jahre. Während Apple bereits ein paar beachtliche Erfolge vorzuweisen hat, steht Samsung nahezu mit leeren Händen dar. Ende März steht ein weiterer Höhepunkt der Streitigkeiten zwischen Apple und Samsung an.

Apple vs. Samsung. Das Spiel geht in die nächste Halbzeit. Ende März startet ein groß angelegtes Patentrechtsverfahren zwischen beiden Parteien. Anfang Februar kam es zwischen Apple und Samsung zu intensiven außergerichtlichen Gesprächen, am Ende des Tages konnte man jedoch keine Einigung erzielen. An den Gesprächen nahmen auf Appleseite unter anderem CEO Tim Cook, SVP und General Counsel Bruce Sewell, VP und Chief Litigation Counsel Noreen Krall teil.

Auch wenn die Gespräche gescheitert sind, sind beide Unternehmen grundsätzlich weiterhin daran interessiert miteinander zu reden. Wir gehen jedoch davon aus, dass es vor dem Start der Gerichtsverhandlung zu keiner Einigung kommen wird. Ähnlich lief es bei dem Patentrechtsverfahren im Jahr 2012 ab. Beide Unternehmen trafen sich, konnte allerdings keine Einigung erzielen. Ein Gericht musste eine Entscheidung treffen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut & reduziert: Gangstar Vegas, Astronaut Spacewalk

Abendunterhaltung gesucht? Wir hätten da zwei vergünstigte Apps, die wir extra erwähnen wollen.

Gangstar Vegas von Gameloft ist ein actiongeladenes Spiel, das Ihr sicher kennt. Wer das Game bisher nicht geladen hat, es kostete zuletzt 2,69 Euro, sollte jetzt die Gelegenheit nutzen: Das Spiel ist für kurze Zeit auf 89 Cent reduziert.

Gangstar Vegas Ansicht

Astronaut Spacewalk, von uns hier ausführlich vorgestellt, ist auch ein Spiel, das für stundenlangen Spaß sorgt. Der Weltraum-Simulator mit originellem Spiel-Ansatz ist gleich zweimal reduziert: Astronaut Spacewalk fürs iPhone kostet 89 Cent statt 2,69 Euro, Astronaut Spacewalk fürs iPad kostet ebenfalls 89 Cent statt 2,69 Euro. Kein Spiel, das sehr bekannt ist, aber eines, das sich lohnt.

mehr iOS-Spiele-Rabatte hier
mehr iOS-Rabatte hier
schöne Mac-App-Rabatte hier

Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(3550)
2,69 € 0,89 € (uni, 1552 MB)
Astronaut Spacewalk Astronaut Spacewalk
(16)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)
Astronaut Spacewalk HD Astronaut Spacewalk HD
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPad, 66 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PROMT Übersetzer: Offline-Tool für Urlaub, Schule & Uni

Wenn Ihr Euren nächsten Trip ins Ausland plant, sollte die App PROMT Übersetzer mit dabei sein.

Die Anwendung ist universal und ein praktischer Übersetzer für Englisch – Deutsch (oder Deutsch – Englisch). Da Ihr im Ausland meist ohne Internet sein werdet, könnt Ihr also die Daten, die für die Benutzung benötigt werden, bereits vorab herunterladen und die App dann ohne Internetverbindung verwenden. Alternativ bietet die App auch einen Sprachführer, der nicht ganz so viel Speicherplatz benötigt. Die Startseite besteht aus einer schnell zugänglichen Eingabemaske, in der Ihr den zu übersetzenden Text eingebt.

PROMT Übersetzer Screen1

PROMT Übersetzer Screen2

Für eine noch präzisere Übersetzung dürft Ihr auch ein Themenfeld wählen, aus dem die benötigten Vokabeln stammen. Den übersetzten Text dürft Ihr nicht nur selbst verwenden, sondern auch per Mail, SMS usw. teilen. Auch einen Verlauf der Übersetzungen bringt die App mit, damit Ihr schnell auf vorher Übersetztes zugreifen könnt. Die 50 letzten Suchen merkt sich die App automatisch.

Praktisch auch für Schule und Uni

Der Sprachführer besteht aus mehreren Kategorien, unter denen jeweils die wichtigsten Vokabeln und Phrasen zusammengefasst sind. Diese lassen sich dann extra groß anzeigen. Unterm Strich ist dieser Offline-Übersetzer eine sehr gute Idee – und der nächste (Auslands-) Urlaub kommt bestimmt. Und auch in der Schule oder an der Uni ist diese App ein praktisches Tool. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

PROMT Übersetzer PROMT Übersetzer
(7)
3,59 € (uni, 21 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoMotion: Tolle neue iPhone-App erstellt auf einfachste Weise Slideshows von Fotos

Einfach einen Fotoordner in der Dropbox freigeben kann ja jeder – mit PhotoMotion lassen sich auf die Schnelle auch bewegte Slideshows von Fotos kreieren.

PhotoMotion 1 PhotoMotion 2 PhotoMotion 3 PhotoMotion 4

Die Applikation für das iPhone und den iPod Touch kann seit dem 20. Februar dieses Jahres aus dem deutschen App Store geladen werden. Vor dem Download der 12,4 MB großen App schlägt PhotoMotion (App Store-Link) mit 99 Cent zu Buche – laut den Entwicklern von East Coast Pixels ist das ein Einführungspreis, der wohl in absehbarer Zeit ansteigen wird. Für die Installation wird auf dem Gerät mindestens iOS 7.0 erfordert, auch eine deutsche Lokalisierung ist bisher noch nicht vorhanden.

Wie eingangs schon erwähnt, eignet sich PhotoMotion außergewöhnlich gut, um eine Ansammlung von eigenen Fotos, beispielsweise zu einem bestimmten Event oder dem letzten Urlaub, auf schnelle Art und Weise in eine ansehnliche Slideshow samt Textbeschriftungen und hinterlegter Musik zu verwandeln. Dazu ist es nach der Installation zunächst notwendig, der App den Zugriff auf die eigene Fotobibliothek zu gestatten. 

Hat man diesen Schritt hinter sich gebracht, kann es mit der Auswahl der einzupflegenden Bilder weiter gehen. PhotoMotion erstellt dabei gleich von vorne herein passende Übergänge für die Bilder sowie bestimmte Zoomstufen, die sich vom Nutzer allerdings auch noch anpassen lassen. Möchte man beispielsweise innerhalb eines Fotos auf einen bestimmten Gegenstand hereinzoomen, lässt sich die Ausgangs- und Endansicht des Bildes durch Pinch-to-zoom-Gesten festlegen. Auch Bildunterschriften können an verschiedenen Stellen und mit unterschiedlichen Textstilen in jedes Bild eingebunden werden.

In den Einstellungen von PhotoMotion kann der User außerdem weitere Optionen nach eigenen Vorlieben aktivieren. Neben einer Formatwahl der gerenderten Slideshow im 1:1-, 16:9- oder 4:3-Format kann ein Musikstück zur Hintergrunduntermalung ausgewählt und auch ein Crossfading für sanfte Übergänge der Fotos, der Textstil und die Position des eingeblendeten Titels eingestellt werden.

Möchte man die fertig zusammengestellten Slideshows dann sichern oder exportieren, wird zunächst ein kurzer Rendering-Prozess notwendig. Auf meinem iPhone 5s dauerte dieser Vorgang bei einem etwa 30-sekündigen Testvideo nur ein paar Sekunden und war danach direkt in der Camera Roll als .mov-Video gespeichert. Bei meiner Auswahl eines 1:1-Formates betrug die Auflösung des Videos allerdings nur 640 x 640 Pixel und 14,6 MB Größe bei der Option „beste Videoqualität“, obwohl die Bilder jeweils mehr als 2.000 Pixel aufwiesen.

Daher eignet sich PhotoMotion wohl eher für das Teilen in sozialen Netzwerken als zur Darstellung auf einem großen HD-Fernseher. Immerhin gibt es zum Teilen eine Menge Möglichkeiten: Neben den Standards Facebook und Twitter lassen sich die Werke per Mail und SMS verschicken, und auch bei Instagram, Flickr, Tumblr und YouTube veröffentlichen.

Der Artikel PhotoMotion: Tolle neue iPhone-App erstellt auf einfachste Weise Slideshows von Fotos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tube Plus

– Top bewerteter iOS Client zum Abspielen von YouTube Videos/Musik jederzeit & überall

– Melde dich an für YouTube Abonnements, Playlisten, Favoriten und mehr

Highlight:

  • itube wird dir helfen, YouTube Filme, TV, Live Streaming und Filme wie gewohnt anzuschauen.
  • Musikvideos nach Schlüsselwörtern suchen
  • leichte Suche über Keywords, Medien, Playlist, Channel
  • Teile, empfehle und füge Videos zum späteren Ansehen hinzu und verwalte deine eigene Playlist
  • Dateimanager mit Cover-Flow-Funktion unterstützt Abspielen durch Auswahl der Miniaturen
  • Einfache YouTube Oberfläche & Mini-TV Modus bringt dir den Augenschmaus der YouTube Videos

Mehr:

dann wird iTube dir helfen, YouTube Videos zu schauen, so wie du es gewohnt warst.

Wenn du ein Perfektionist bist, der qualitativ höherwertige Videos schätzt – iTube unterstützt HD und viele andere Qualitätsstufen.

Wenn du jemand bist, der es liebt, wundervolle Dinge mit anderen zu teilen, dann wird iTube dir ein guter Partner sein, um deine Lieblingsvideos auf einfache Weise mittels Facebook, Twitter und E-Mail zu teilen.

Wenn du einzigartige Funktionen voller Leidenschaft verwendest, so machen dich der Cover-Flow-Modus im Apple-Style und der Mini-TV-Player zu etwas Besonderem.

Download @
App Store
Entwickler: Jing Liu
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak iOS 7.0.6: So funktioniert es mit dem inoffiziellen Tool von evasi0n (jetzt auch offiziell)

Apple hat ein Update für iOS 7 herausgegeben. Mit diesem werden Probleme im Bereich von SSL-Verbindungen behoben. Da hierbei keine Lücken geschlossen worden, deren sich der Jailbreak bedient, kann und sollte jeder das Update durchführen. Momentan gibt es allerdings nur eine Beta Version von evasi0n 1.0.5, über die der Jailbreak erneut ausgeführt werden kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DRAWNIMAL

Kinder! Malt lustige Tiere!

Eltern! Helft euren Kindern beim Malen und beim Lernen des Alphabets!

Erweitere Dein iPhone/iPad. Alles was Du brauchst, ist ein Stift, ein Blatt Papier und die App.

+++

Mit Drawnimal wollten wir das mobile Gerät durch einfache Mittel wie Papier und Malstift erweitern. Drawnimal ermutigt Kinder dazu, über das Gerät hinaus zu denken. Die App hilft dabei, den digitalen Bildschirm mit simpler physischer Interaktion zu verlassen. Drawnimal zeigt Kindern, wie sie mit einfachen Formen Tiere malen können. Die lustigen Animationen motivieren dazu, das Alphabet auf spielerische Art und Weise zu lernen.

Das Packet Version beinhaltet die Buchstaben A – Z

in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Download @
App Store
Entwickler: Lucas Zanotto
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kultspiel “Another World” für den Mac erstmals 89 Cent, iOS-Version ebenfalls günstiger

Heute Morgen haben wir schon auf die reduzierte Mac-App iPIN aufmerksam gemacht, weiter geht es mit Another World.

Another World - 20th AnniversaryDas Kultspiel “Another World – 20th Anniversary” war bei uns schon des Öfteren in den News, heute feiern die Entwickler aber einjähriges Bestehen der Mac-Version (Mac Store-Link) und beten die Nutzer derzeit mit nur kleine 89 Cent zur Kasse – vorher schwankte der Preis zwischen 3,99 Euro und 8,99 Euro. Im gleichen Atemzug könnt ihr euch die mobile Version für iPhone und iPad (App Store-Link) abermals für 89 Cent sichern.

Das Spiel wurde erstmals 1991 veröffentlicht und ist somit über 20 Jahre alt – genau aus diesem Grund ist eine Spezialversion von Another World erschienen. Im Spiel selbst erlebt man mit der Hauptfigur ein spannendes Abenteuer in einer anderen Welt. Vorher sollte man sich für eine der zwei Steuerungsmöglichkeiten entscheiden.

Another World richtet sich ganz klar an Fans des Spiels. Ich persönlich kann mich mit Another World beispielsweise nicht so richtig identifizieren, aber bin mir sicher, dass es genügend Nutzer gibt, die Another World richtig klasse finden – das spiegelt auch die Bewertung von vier Sternen im App Store wieder.

Gerne binden wir euch noch einmal unser Video (YouTube-Link) zum iPad-Spiel ein, das allerdings schon etwas älter ist, aber einen guten Eindruck vermitteln sollte. Wie lange das App-Angebot noch gültig ist, können wir leider nicht betiteln.

Another World im Video

Der Artikel Kultspiel “Another World” für den Mac erstmals 89 Cent, iOS-Version ebenfalls günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 22.2.14

Produktivität

Torpedo - File Sharing Torpedo - File Sharing
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

MP3 CD Maker MP3 CD Maker
Preis: Kostenlos
Duplicate Detector Duplicate Detector
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

LifeSpan Active + LifeSpan Active +
Preis: Kostenlos

Bildung

タイピスト タイピスト
Preis: Kostenlos

Sparen Sie im Schlaf mit den HRS Schnäppchen!

Entwickler-Tools

Cooler Cooler
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Spiele

Legacy. Witch Island. Lite Legacy. Witch Island. Lite
Preis: Kostenlos
Real Escape Game-Amnesia Deluxe Real Escape Game-Amnesia Deluxe
Preis: „9,99$“ 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram Messenger – Kostenlose WhatsApp-Alternative

Der Verkauf von WhatsApp hat enorm große Wogen geschlagen. War der Dienst ohnehin schon immer wieder in der Kritik, kommen nach dem Kauf durch Facebook noch weit mehr Sicherheitsbedenken bei den Usern auf. Da wird es Zeit sich eine Alternative wie den Telegram Messenger anzusehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit nimmt Fitness-Armband vom Markt

Fitbit nimmt Fitness-Armband vom Markt

Das Fitness-Armband Fitbit Force hat in einigen Fällen allergische Reaktionen ausgelöst. Der Hersteller Fitbit zieht jetzt die Notbremse und stoppt den Verkauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker wechselt die Seiten….

Wie der Hacker Winocm per Twitter verlauten ließ, wird er bald schon für Apple arbeiten und dementsprechend keine Jailbreaks mehr entwickeln. Eine kleine Überraschung ist es schon, die der Hacker Winocm gestern per Twitter teilte, denn er wird in Zukunft nicht mehr versuchen das System von Apple überlisten, sondern wird vermutlich bald versuchen diese Lücken, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geniale “DHL is faster” Werbekampagne – Video-Prank

dhl

Auf die besten Werbekampagnen kommt man immer noch mit Kreativität und Umdenken. Dies demonstrierte nun erneut der deutsche Paketlieferdienst DHL. Statt teuere Werbepakete und Werbespots zu platzieren, ließen sie die Konkurrenz für sich Werbung machen. Ihr fragt euch wie? Im Video wird die dreiste aber geniale Idee gezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Desktop Verse

Desktop-Vers ist ein einfaches Programm, um zufällige Bibel-Vers auf Ihrem Desktop hinzufügen

  1. Ein neuer Tag mit einer neuen Bibel-Vers
  2. Einfaches Design, mit dem Sie den Vers auf den Desktop über Ihr eigenes Hintergrundbild hinzufügen können
  3. Es ist kostenlos!

Wegen dieser Vers: Denn alles Böse wächst aus der Habgier. Schon so mancher ist ihr verfallen und hat dadurch seinen Glauben verloren. Wie viel Not und Leid hätte er sich ersparen können! (1 Timothy 6:10)

Download @
Mac App Store
Entwickler: Marian Raafat
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FineScanner – Der Scanner in deiner Hosentasche

Papier wird heute immer häufiger digitalisiert und dann auf dem Rechner oder auch mal auf einem Smartphone weiterverarbeitet. Mit der Kamera und deren Standard-App sieht das Ergebnis allerdings alles andere als nach einem Scan aus. Das ändert sich jedoch mit dem FineScanner von ABBYY. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks erreicht deutlich höhere Upgraderate als Windows 8

Mac Nutzer neigen viel stärker als Windows Nutzer dazu, ihr Betriebssystem auf dem aktuellen Stand zu halten. Dies hat eine Studie von ComputerWorld ergeben. Demnach liegt die Upgrade-Rate bei 41,6 Prozent, Windows erreicht gerade einmal 11,6 Prozent.

mac_users_four_times_more_engaged_than_windows_users

Insgesamt soll das aktuelle Windows 8 auf zwischen 169 und 184 Millionen Rechnern installiert sein. Damit ist Microsoft Windows weitaus mehr verbreitet als Mac OS X, das in allen Versionen eine Nutzerzahl von zwischen 123 und 134 Millionen erreicht, hinsichtlich des aktuellen Mavericks eine Summe von schätzungsweise 53 bis 57 Millionen.

Eine Statistik von NetApplications gibt Aufschluss über die Verteilung nach einzelnen Versionen der Betriebssysteme. Demnach ist Windows XP noch auf 29 Prozent aller Windows-Rechner installiert, 47 Prozent ist bereits mit Windows 7, 3 Prozent mit Windows Vista ausgestattet. Und 11 Prozent laufen auf Basis von Windows 8. Die geschätzte Zahl der aktiven Systeme liegt bei etwa 1,5 Milliarden.

Dem gegenüber ist Mac 10.4 auf 0,07 Prozent der aktiven Computer installiert, 10.5 auf 0,29 Prozent, 10.6 auf 1,44 Prozent, 10.7 auf 1,19 Prozent, 10.8 auf 1,48 Prozent und 10.9 auf 3,2 Prozent der Computer.

Der wichtigste Grund für die um das Vierfache höhere Tendenz zum Upgrade bei Mac im Vergleich zu Windows liegt wohl am Preis pro Aktualisierung. Schon vor der kostenlosen Bereitstellung von OS X Mavericks kostete das Mac Upgrade weit weniger als eine Aktualisierung auf ein neues Windows-Betriebssystem.

Zudem ist ein Upgrade bei Apple wesentlich leichter durchzuführen als in der Microsoft-Welt. Ein weiterer Grund für die geneigten Nutzer mag in der Kompatibilität der Hardware liegen: Ein Upgrade auf ein neues Windows schließt eine gewisse Zahl von Nutzern aus, während Mac auch auf älterer Hardware noch problemlos funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timegg Pro – Gelungene Eieruhr mit Erinnerungsfunktionen und definierbaren Timern

Ein Timer zählt im Grunde nur die Zeit rückwärts und eine solche Funktion besitzt das iPhone bereits von Haus aus. Timegg Pro besitzt aber noch ein paar nette zusätzliche Features, die ein Arbeiten mit Timern deutlich erleichtern können. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Burstly: Betatest-Plattform zur Verbesserung von Apps

Apples Abteilung für Unternehmens-Akquisitionen scheint schwer beschäftigt zu sein. Nachdem bereits im letzten Jahr hohe Summen ausgegeben wurden, um andere Unternehmen aufzukaufen, hat Apple nun wieder zugeschlagen. Objekt der Begierde war die Firma Burstly, die TestFlight betreibt, eine Plattform für den Betatest von Apps.

Apple Burstly

Apple hat die Übernahme bestätigt

Der Unternehmenssitz von Burstly ist im kalifornischen Santa Monica, etwa 500 km von Cupertino entfernt. Das Unternehmen sagt über sich selber, “Lösungen für den Lebensweg von Apps” anzubieten. Burstly unterstützt die Entwickler durch die Betatest-Plattform TestFlight sowie über das Management von Werbung in Apps mit dem Tool SkyRocket.

TechCrunch hat als erstes von der Übernahme durch Apple berichtet. Apple selber bestätigte den Kauf gegenüber Re/Code bestätigt. Nähere Angaben wollte man aber nicht machen. “Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans”, heißt es in einem Statement.

Finanzielle Details sind nicht bekannt

Die Übernahme hatte sich in den letzten Wochen bereits abgezeichnet. Burstly hat vor Kurzem den Android-Support für TestFlight terminiert und den Zugang zum SDK limitiert. Im Lichte der heutigen Informationslage wird es sich dabei um Resultate der Übernahme gehandelt haben.

Wie üblich gibt es keine genaueren Informationen über die Übernahme. Weder ist bekannt, ob Apple nur Burstlys Technologie gekauft hat oder ob auch das Team mit übernommen wurde. In den letzten Monaten bzw. Jahren werden sogenannte “Acquihires”, bei denen Technologieunternehmen eine andere Firma kaufen, um deren Belegschaft zu assimilieren, immer üblicher. Aber auch die Technologie könnte für Apple nützlich sein, um die Entwicklung von Apps für die Entwickler zu erleichtern oder aber die iAd-Plattform zu verbessern.

Es handelt sich um die zweite Firma, deren Übernahme durch Apple in diesem Jahr bestätigt wurde. Im Januar kaufte Apple bereits das Unternehmen SnappyLabs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Mini Ninjas

mini ninjas

Auch diese Woche hat sich Apple wieder ein Spiel als “App der Woche” ausgesucht. “Mini Ninjas” ist somit kostenlos erhältlich – ansonsten würde die App mit 89 Cent zu Buche schlagen. Im Spiel steuert man einen kleinen Ninja, mit dem durch die Levels gerannt und gesprungen wird. Dabei stellen sich einige Gegner wie beispielsweise Samurai-Krieger in den Weg, welche natürlich mit Hilfe des Samurai-Schwertes bezwungen werden müssen. Wie bei vielen Games dieses Genres müssen auch hier möglichst viele Gegenstände – in diesem Fall Goldstücke und Pflanzen – eingesammelt werden, um sich eine bessere Ausrüstung kaufen zu können. Mittels In-App-Käufen kann dieser Vorgang auch beschleunigt werden.

mini ninjas 2

Die Universal-App hat eine Größe von gut 39 MB, erfordert iOS 5.1 oder neuer und ist für Kinder ab 9 Jahren geeignet. Auch den Gameplay-Trailer haben wir für euch wieder gefunden, damit ihr euch einen Eindruck vom Spiel verschaffen könnt. Wir wünschen viel Spaß beim Spielen!

(Video-Direktlink)

Download iPhone: Mini Ninjas – SQUARE ENIX INC

Download iPad: Mini Ninjas – SQUARE ENIX INC

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: So sieht es aus, wenn es explodiert

Wollen wir hoffen, dass Euch und uns das nie passiert: Aber nun gibt es Fotos eines explodierten iPhone 5S.

Ein Leser des US-Blogs 9to5Mac hat Bilder eingesandt, nachdem sein Gerät – aus bisher unbekannten Gründen – explodiert ist. Offenbar ist das iPhone 5S zum Zeitpunkt der Explosion aber nicht aufgeladen worden, schon gar nicht mit Billig-Zubehör – die ganze Galerie hier.

brennendes iPhone 5S 9to5mac.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apps der Woche: Mini Ninjas, Sooshi und Tengami

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Mini Ninjas». Der Spieler schlüpft bei diesem Spiel in die Rolle eines Ninja, um ein gestohlenes Artefakt von einem Drachen zurückzuholen. Dazu muss sich der Spieler durch das verzauberte Land kämpfen. Das Spiel ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «Sooshi» (CHF 2.00). Mit Hilfe dieser App finden sowohl Einsteiger als auch erfahrene Sushi-Liebhaber nützliche Informationen rund um das Thema Sushi. Neben Rezepten gibt es Informationen zu den besten Sushi-Restaurants.

Ebenfalls als «Unser Tipp» beworben wird das Spiel «Tengami» (CHF 5.00).

Im Mac App Store wird in dieser Woche keine «Editors Choice» vorgestellt. Dafür befindet sich im Moment die App «Speicher freigeben (MemoryFreer)» (CHF 1.00) an der Spitze der Download-Charts. Das Dienstprogramm soll den Arbeitsspeicher von unnötigen Aufgaben befreien. So haben die Anwender mehr Leistung für speicherintensive Anwendungen wie Photoshop zur Verfügung.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(11)
8,99 € 0,89 € (94 MB)
Airport Mania 2: Wild Trips
(21)
5,99 € 4,49 € (43 MB)
Trine 2 Trine 2
(165)
8,99 € 2,69 € (2522 MB)
Trine Trine
(341)
8,99 € 0,89 € (547 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (58 MB)
Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(91)
17,99 € 8,99 € (8786 MB)
Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(32)
26,99 € 13,99 € (10927 MB)
Build in Time Build in Time
Keine Bewertungen
5,99 € 0,89 € (30 MB)
Farm Quest Farm Quest
Keine Bewertungen
5,99 € 0,89 € (66 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
Keine Bewertungen
6,99 € 4,49 € (55 MB)
Airport Mania: First Flight
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (31 MB)
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (254 MB)
Atlantic Quest Atlantic Quest
Keine Bewertungen
5,99 € 0,89 € (44 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(40)
44,99 € 35,99 € (11703 MB)
Deponia Deponia
(46)
19,99 € 3,59 € (3694 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(11)
19,99 € 3,59 € (2127 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(46)
19,99 € 3,59 € (5557 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(82)
29,99 € 26,99 € (8169 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(82)
35,99 € 26,99 € (15885 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(19)
39,99 € 26,99 € (11682 MB)

Produktivität

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(177)
9,99 € 0,89 € (6.1 MB)
MathStudio MathStudio
(5)
17,99 € 4,99 € (0.8 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 44,99 € (1544 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(23)
13,99 € 4,49 € (2.3 MB)
SmartDay SmartDay
(12)
26,99 € 17,99 € (15 MB)
PDF Editor with OCR PDF Editor with OCR
Keine Bewertungen
26,99 € 17,99 € (43 MB)
Phlo - Quick search box Phlo - Quick search box
(6)
3,59 € Gratis (3.6 MB)

Foto/Video

Sketcher Sketcher
(17)
13,99 € 8,99 € (11 MB)
Focus 2 Focus 2
(6)
13,99 € 10,99 € (19 MB)
PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (62 MB)
ePic ePic
(5)
8,99 € 3,59 € (3.7 MB)
Intensify Intensify
(19)
26,99 € 21,99 € (21 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mysteriöses Update: Facebook testet “Highlights” in iOS-App

Eigentlich ist das gestrige iOS-Update der Facebook-App kaum eine Erwähnung wert. Mit der Beschreibung "Behebung von Fehlern" kommt die Aktualisierung ziemlich unscheinbar daher. Beim genaueren Hinsehen macht aber ein pikantes Detail stutzig: Es handelt sich um den Sprung auf Version 7.0.

Eine jetzt von Techcrunch ins Rollen gebrachte Meldung erklärt dieses Mysterium zumindest teilweise. Wenige Nutzer bekamen nämlich ungewollt (wohl versehentlich) eine ganze Reihe von neuen Funktionen zu Gesicht, wie die Kollegen berichten.

1393082149 Mysteriöses Update: Facebook testet Highlights in iOS App

Den Bereich, in dem normalerweise die Freundschaftsanfragen bearbeitet werden, will Facebook signifikant ausbauen. Demnach wird die Sektion in drei Teile gegliedert. Einerseits wären da Highlights. Hier finden wichtige Lebensereignisse von Freunden – sei es der Geburtstag, die Änderung des Beziehungstatus oder ein neuer Job – Platz. Der danebenliegende Punkt, History – eingedeutscht wohl Geschichte oder Verlauf – zeigt, mit welchen Personen ihr zuletzt zu tun hattet. Zu guter Letzt finden sich unter dem Reiter Everyone alle Freunde.

Während die von der unerwarteten Neuerung überraschten User unfreiwillig als Tester dieses Features agieren, ist unklar, wann Facebook den Bereich für alle Nutzer ausrollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GT Supercar Racing – Best 3D real speed

Supersportwagen Racing ist da!

Die Besten der GT-Fahrzeuge. 3D-Racing. Wähle aus einer schnellste Serienwagen Autos der Welt. Sie werden stundenlangen Spaß. Verdienen Sie Punkte und aktualisieren wie Sie gehen.

  • Racing 5 saisons
  • 40 Levels
  • 5000 Bonus-Münzen jeden Tag wieder kommen, um zu spielen!
  • Drei Kamerawinkel
  • Drei Methoden zu fahren: Berührung, Tilt oder Lenkrad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich warte: Animierter Kurzfilm über den Lauf des Lebens

Im App Store verstecken sich immer wieder Perlen. Die Universal-App “Ich warte” zählt definitiv dazu.

Ich warteDie Möglichkeiten auf iPhone und iPad sind nahezu unbegrenzt. Immer wieder lassen sich die Entwickler kreative Sachen einfallen, erst heute Vormittag haben wir euch mit Drawnimal eine ziemlich einmalige App vorgestellt. Auch in “Ich warte” (App Store-Link) geht es um Zeichnungen, allerdings muss man hier nicht selbst zum Stift greifen – stattdessen kann man sich zurücklehnen und einen animierten Kurzfilm genießen, der größtenteils automatisch abläuft.

In der französischen Produktion dreht es sich um die Geschichte des Lebens, das durch einen roten Pfaden symbolisiert wird. Dieser rote Pfaden zieht sich durch das ganze Leben – von der Kindheit bis zu den eigenen Enkeln. Der Nutzer wird dabei immer wieder in die Geschichte eingebunden und darf den roten Pfaden immer mal wieder ein wenig bewegen.

In dem 131 MB großen und 2,69 Euro teuren Download hat man die Auswahl zwischen drei verschiedenen Sprachen. “Ich warte” steht neben Deutsch auch in Englisch und Französisch zur Auswahl, wobei man Ton und Untertitel unabhängig voneinander einstellen kann. So kann nicht nur etwas über das Leben lernen, sondern auch seine Sprachkenntnisse noch ein wenig entrosten. Die entsprechenden Einstellungen kann man einfach im Hauptmenü von “Ich warte” vornehmen.

Die Zeichnungen und Animationen in “Ich warte” sind ohne Zweifel spitze und machen die App eigentlich zu einer Empfehlung. Der Umfang ist aus meiner Sicht aber deutlich zu knapp. Die automatisch ablaufende Geschichte ist schon nach rund fünf Minuten vorbei. Wenn man die anderen beiden Sprachen einbezieht, beträgt die Gesamtdauer nicht viel mehr als 15 Minuten. Auch wenn die Qualität stimmt, ist das eindeutig zu wenig fürs Geld. Schade, denn so ist es zumindest zum aktuellen Preis wohl nur eine Empfehlung für Nutzer, die talentierten Entwicklern gerne ein paar Cent mehr für ihre Arbeit bezahlen.

Der Artikel Ich warte: Animierter Kurzfilm über den Lauf des Lebens erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robo & Bobo

In einer riesigen Roboterfabrik testen Wissenschaftler die Liebe eines Roboters für seinen Teddy aus …

Kannst du die einfache Steuerung nehmen, um Robo zu kontrollieren und ihm dabei helfen, alle Test zu bestehen, damit er endlich wieder mit seinem niedlichen (und einzigen) Freund Bobozusammen sein kann?

Funktionen:

  • Niedliche und lustige Charaktere
  • Knifflige 3D-Puzzles
  • Wunderschöne 3D-Grafiken
  • Programmiere einen Roboter, ohne einen Code eingeben zu müssen

Kostenlose Warenproben, Free-SMS, Gewinnspiele und vieles mehr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose iTunes Single der Woche, Die Drei ??? zum Sonderpreis, kostenlos MP3s

Die Meisten dürften ihre Arbeitswoche hinter sich gebracht haben, der ein oder andere muss sicherlich auch am Wochenende arbeiten. Für diejenigen, die den Samstag nutzen, um ein wenig zu relaxen und auszuspannen, haben wir ein paar musikalische Highlights parat.

amazon220214

Wir blicken in gewohnter Manier zuerst zu Amazon und dort auf die reduzierten Hörspiele. Für Folgen der beliebten Hörspielserie „Die Drei ???“, die nicht nur Jugendliche sondern auch viele Erwachsene anspricht, werden aktuell nur 2,99 Euro fällig. Fehlt euch noch eine Episode in eurer Sammlung? Dann greift zu.

Weiter geht es mit der Rubrik „Alben für unter 5 Euro“. In dieser sind mittlerweile über 400.000 MP3-Alben gelistet, die ihr für weniger als 5 Euro abstauben könnt. Da bleibt fast kein Wunsch offen. MP3-Neuheiten findet ihr hier und ein paar kostenlose MP3s gibt es dort.

single_der_woche

Weiter geht es im iTunes Store. Auch in dieser Woche hält Apple eine neue kostenlose iTunes Single der Woche bereit. In dieser Woche hat sich Apple für die Single „Heartbreaker“ von „Mimi & The Mad Noise Factory entschieden. Das Album „Nothing But Everything“ lässt sich für 8,99 Euro vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten, die wir Euch aus dem Stapel der Neuerscheinungen als Top-Downloads empfehlen können.

 iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Das Spiel könnte genauso aus Papier bestehen. Grafik und originelles Gameplay begeistern uns:

Tengami Tengami
(32)
4,49 € (uni, 201 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Werdet zum mächtigen Mafia-Boss im neu aufgelegten Amiga-Kultgame:

The King of Chicago - Emulated Amiga Edition The King of Chicago - Emulated Amiga Edition
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 7.3 MB)

Minigolf auf der Erde ist langweilig – wie wäre es mit Minigolf im Weltall?

Astro Golf: Taking Mini Golf to New Heights
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 142 MB)

Der Krieg der Dreiecke beginnt! Eure Armeen müssen Planeten einnehmen: 

Galcon Legends Galcon Legends
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 47 MB)

Lauft mit dem Magier durch die unendlichen Level und schießt mit Feuerbällen auf alles, was sich bewegt:

Dungeon Highway Dungeon Highway
(5)
Gratis (uni, 24 MB)

In dem neuen Dungeon Crawler spielt Ihr eine Gruppe aus vier Abenteurern, tötet Gegner und löst Rätsel:

Coldfire Keep Coldfire Keep
(9)
4,49 € (uni, 149 MB)

Die gute Listen-App wurde komplett überarbeitet und ist nun in Version 4.0 erhältlich:

ListBook ListBook
(27)
2,69 € (uni, 3.3 MB)

Schickt Diamant, Stein und Papier auf die 6 Bahnen und lasst sie gegeneinander antreten:

SciPaDi SciPaDi
(14)
Gratis (iPhone, 5.6 MB)

Setzt Monster auf das Spielfeld und kämpft in rundenbasierten Schlachten gegen die Gegner:

UHR-Warlords UHR-Warlords
Keine Bewertungen
5,99 € (iPad, 133 MB)

Unser Mac-App-Favorit der Woche:

Der Flugsimulator kommt mit 30 verschiedenen Modellen, die Ihr durch fünf Szenarien steuern dürft:

aerofly RC 7 - R/C Flugsimulator aerofly RC 7 - R/C Flugsimulator
(6)
39,99 € (9441 MB)

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Der Plattformer bringt 30 Level mit je fünf Missionen – gute Unterhaltung:

Ava Ava's Quest
Keine Bewertungen
Gratis (38 MB)

Mit Spaten und Schaufel gilt es, einen neuen Farm-Frenzy-Teil durchzuspielen:

Farm Frenzy 3: Russischen Dorf (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € (176 MB)

Baut riesige Monumente, indem Ihr in den Match-3-Leveln möglichst viele Punkte sammelt:

Cradle Of Persia (Premium) Cradle Of Persia (Premium)
Keine Bewertungen
5,99 € (30 MB)

Schnappt Euch ein Renn-Flugzeug und tragt gegen die KI spannende Rennen aus:

Race Lands : The First Saga
Keine Bewertungen
8,99 € (74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent-Gespräche von Apple und Samsung weiter erfolglos

Apple und Samsung Patentstreit

Apple und Samsung steuern auf einen neuen großen Patent-Prozess in Kalifornien zu, nachdem eine Gesprächsrunde der Chefs ohne Ergebnis blieb. Die Smartphone-Marktführer arbeiten hinter den Kulissen aber noch mit einem Schlichter zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jewel Next

Kombiniere 3, um neue Edelsteine zu kreieren!

Sammle mehr als 55 Edelsteine!

Funktionen

  • Kombiniere 3, um neue Edelsteine zu kreieren!
  • 4 Modi
  • Jewelry Box
  • +55 Arten von Edelsteinen
  • +25 Auszeichnungen
  • Game Center Support
Download @
App Store
Entwickler: Vincent Victoria
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Mini Ninjas

Apple präsentiert aktuell das Spiel Mini Ninjas als App der Woche. Demnach profitiert Ihr hierbei von einem kostenlosen Download der App. Mini Ninjas kostet normalerweise 0,89 Euro und wurde von den iTunes-Nutzern bis dato recht gut mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet.

App der Woche

Mini Ninjas ist ein Sidecrolling-Actionspiel, bei dem Ihr einen von vier kleinen Ninjas steuern und gegen viele verschiedene Feinde kämpfen müsst. Es dreht es sich um einen klassischen Highscore-Titel, wobei am Ende einer Session ein Punkterekord aufgestellt werden kann. Mini Ninjas unterstützt zudem Apples Game Center sowie eine Bestenlistenfunktion mit den eigenen Freunden beim Sozialen Netzwerk Facebook.

Mini Ninjas ist 39,3 MB groß und setzt mindestens iOS 5.1 voraus. Die Universal-App läuft sowohl auf iPhones, iPads und iPod touch-Modellen.

Hier findet Ihr Mini Ninjas gratis im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist die iWatch nur ein Hirngespinst?

„Niemand wird jemals Samsungs Galaxy Gear brauchen“, befindet Fortune aktuell über „Wearables“. Demnach werde es auch keine iWatch geben. Apple sei besser beraten, eine Serie von dediziertem iPhone-Zubehör mit begleitenden Apps an den Markt zu bringen, die den Gesundheits- und Fitness-Markt bedienen.Apples in den vergangenen Wochen und Monaten nachvollzogener Aufbau eines Teams medizinischer Fachkräfte soll in dem Fortune-Artikel nicht wegdiskutiert werden. Doch wer weiterhin auf die iWatch warte, soll sich auf eine Enttäuschung gefasst machen, heißt es aus New York. Apples Bemühungen um ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht iPhone-Marktanteil in China

Gemäss den neusten Zahlen von IDC kam Apple im vierten Quartal 2013 auf dem chinesischen Smartphone-Markt auf einen Marktanteil von 7 Prozent. Im Vergleich zum dritten Quartal steigerte Apple den Marktanteil um ein Prozent. Mit diesem Marktanteil ist das Unternehmen der fünftgrösste Hersteller von Smartphones für den chinesischen Markt.

Bei diesen Zahlen machte sich insbesondere die Lancierung des iPhone 5s und des iPhone 5c bemerkbar. Apple hat die beiden neuen Smartphones im September auf dem chinesischen Markt eingeführt.

Verkäufe über China Mobile noch nicht eingerechnet

Bei diesen Zahlen zum Smartphone-Absatz sind die Verkäufe über den grössten Mobilfunkprovider der Welt, China Mobile, noch nicht miteinberechnet. Apple hat erst im Dezember ein Abkommen über den Verkauf des iPhones in den Geschäften von China Mobile abgeschlossen. Der Verkaufsstart fand anschliessend am 17. Januar statt. Man muss sich noch bis zum Ende des ersten Quartals 2014 gedulden, bis die Auswirkungen des China-Mobile-Deals auf die Verkaufszahlen von Apple ersichtlich werden.

Samsung auch in China an der Spitze

In China verkauft kein anderer Smartphone-Hersteller mehr Geräte als Samsung. Das Unternehmen kam im vierten Quartal 2013 auf einen Marktanteil von 19 Prozent. Lenovo schaffte es im gleichen Zeitraum auf einen Marktanteil von 13 Prozent. Der in Europa unbekannte chinesische Hersteller Coolpad erreichte einen Marktanteil von 11 Prozent und Huawei kam auf 10 Prozent.

Motorola-Übernahme könnte für steigenden Absatz bei Lenovo sorgen

Lenovo verspricht sich unter anderem auch mit der Übernahme des US-Smartphone-Herstellers Motorola eine Steigerung des Absatzes. An der Bilanzmedienkonferenz von Lenovo erklärte der CEO Yuanqing Yang, dass das Unternehmen die Marke Lenovo auch auf dem chinesischen Markt einführen wolle. Der Zukauf von Motorola passt zudem in die langfristige Strategie des Unternehmens, die vor langer Zeit entworfen worden sei.

Lenovo hat im Januar Motorola für 2.91 Milliarden US-Dollar von Google übernommen, was bei Investoren für Kritik gesorgt hat. Google hatte Motorola 2011/2012 für 12.5 Milliarden US-Dollar gekauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto & Müller: Ab Montag iTunes-Karten mit 20 Prozent Rabatt

In der kommenden Woche könnt ihr wieder günstiges iTunes-Guthaben kaufen. Die Rabatte gelten bei Netto und Müller.

Netto iTunesOhne reduzierte iTunes-Karten geht bei uns in der Redaktion schon lange nichts mehr, denn einfacher kann man die meist üblichen 20 Prozent nicht sparen. Auch in der kommenden Woche gibt es wieder 5 Euro Rabatt auf iTunes-Karten im Wert von 25 Euro. Vom 24. Februar bis zum 1. März kann bei Netto und Müller gespart werden.

Insbesondere bei Netto (Webseite) gilt es allerdings etwas zu beachten. Für den Kauf der reduzierten iTunes-Karten ist ein Sparcoupon nötig, den ihr auf der neunten Seite des Prospekts der kommenden Woche findet – die Prospekte liegen normalerweise reichlich im Eingangsbereich der Märkte aus. Ob Netto auch unser Foto akzeptiert, das ihr theoretisch auf dem iPhone vorzeigen könnt, ist nicht klar. Ab Montag gibt es den Prospekt aber auch auf der Netto-Webseite. Pro Coupon gibt es auf jeden Fall nur eine iTunes-Karte.

In den Müller Drogeriemärkten (Webseite) geht es einfacher. Hier wird der Rabatt in Höhe von 20 Prozent automatisch an der Kasse abgezogen. Müller gibt allerdings im Prospekt an, dass die Abgabemenge pro Person auf vier iTunes-Karten beschränkt ist. Wer mehr kaufen will, sollte das an verschiedenen Kassen oder verschiedenen Tagen aber problemlos hinbekommen.

Der Artikel Netto & Müller: Ab Montag iTunes-Karten mit 20 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MC Simulator

Benutze Dein iPhone als Simulationstool für statistische Toleranzrechnungen. Dieses App nutzt die Monte Carlo Simulationsmethode, um Deine Toleranzketten statistisch zu berechnen. Es ist perfekt, um Dich in der täglichen Arbeit zu unterstützen.

Das App funktioniert aber auch hervorragend, um statistische Phänomene zu erkunden. Was bewirken verschiedene Verteilungsformen und die Größe von Populationen in Kombination und vieles mehr.

FEATURES

  • einfache Eingabe
  • erlaubt bis zu 1.000.000 Berechnungszyklen
  • wähle verschiedene Verteilungstypen aus
  • Wertetabellen oft genutzter statistischer Parameter
  • detaillierte Erklärungen zur Monte Carlo Methode und vieles mehr

AUSGABE

  • statistisches und arithmetisches Ergebnis Deiner Toleranzkette
  • grafische Darstellung (Histogramm & Glockenkurve)
  • dynamisches Balkendiagramm
  • weitere Details in Querformat Darstellung
  • SHAPIRO-WILK Test des Ergebnisses auf normalverteilung
  • prüfe, ob das Schließmaß normalverteilt ist
Download @
App Store
Entwickler: Heike Schmidt
Preis: 1,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema verdoppelt Anzahl der User

Threema App IconDer Instant-Messenger Threema verzeichnete am ersten Tag nach der Bekanntgabe vom Aufkauf von WhatsApp durch Facebook allein 200.000 neue Nutzer. Die Mehrheit dieser neuen User stammt aus Deutschland, wie die Entwickler des Schweizer Start-ups in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung bekannt geben.

Vor der Bestätigung vom WhatsApp-Deal verzeichnete Threema noch 200.000 Nutzer. Innerhalb von nur 24 Stunden verdoppelte sich die Anzahl der Kunden und Smartphone-Besitzer, die nicht mehr den Instant-Messenger WhatsApp verwenden und lieber zu einer sicheren Alternative greifen möchten. Die Entwickler vom Start-up Kasper Systems vermelden nun insgesamt 400.000 angemeldete Nutzer. Das Wachstum könnte indes noch weiter zunehmen, sodass Threema möglicherweise zur stärksten Konkurrenz im Bereich der Instant-Messenger für WhatsApp in Deutschland aufsteigt. Doch noch immer verwenden gut 30 Millionen Smartphone-Besitzer den zuhauf kritisierten Messenger WhatsApp.

1,79 Euro für eine verschlüsselte Kommunikation

Threema bietet im Grunde dieselben Kernfunktionen wie WhatsApp. Im Vergleich zum neuesten Zukauf vom Sozialen Netzwerk Facebook wird jedoch eine sichere und verschlüsselte Kommunikation realisiert, denn sämtliche Server, die zum Betrieb von Threema notwendig sind, stehen in der Schweiz. Selbst die Serverbetreiber sind aufgrund der Verschlüsselung nicht in der Lage, die Nachrichten mitlesen zu können.

Der Threema-Entwickler Martin Blatter bestätigte der Süddeutschen Zeitung ebenso, dass von den rund 200.000 neuen Usern knapp 80 Prozent aus Deutschland kommen. Der Zuspruch, den die Entwickler von Threema nun erfahren, sorgt für ein immenses Wachstum der Nutzerzahlen. Blatter ist sehr froh darüber und betont, dass es gut sei, dass die Verbraucher eine verschlüsselte Kommunikation nun immer mehr befürworten und ihre Privatsphäre zu schätzen wissen.

Wenn auch Ihr gerne zu Threema wechseln wollt, dann findet Ihr die App zum Preis von 1,79 Euro hier im App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Montag iTunes-Karten mit Rabatt [UPDATE]

Kurz vorm Wochenende hier schon der Blick auf die nächste Woche: Ab Montag gibt es wieder rabattierte iTunes-Karten.

Update: Auch Netto bietet ab Montag 25-Euro-Karten für 20 Euro (danke, Marco)

In der zurückliegenden Woche sah es ja schlecht aus. Ab Montag (24. Februar) geht aber der Drogerie-Markt Müller an den Start. Dann bekommt Ihr die 25-Euro-Karte eine Woche für 20 Euro. Das sind 20 Prozent Ersparnis – hier der Filialfinder. Die Höchstabgabe ist auf 4 Karten pro Person beschränkt. Euer Guthaben könnt Ihr wie immer im App Store, iTunes Store und Mac App Store verbraten (danke an Anni für Tipp und Screenshot):

Mueller 24 02 2014 itunes karten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harman Kardon In-Ear-Hörer mit ifun-Rabatt

iconFür all diejenigen von euch, die gerne In-Ear-Ohrhörer tragen, haben wir in Zusammenarbeit mit dem Harman Kardon Outlet ein attraktives Angebot am Start. Auf die ohnehin schon preisreduzierten Refurb-Geräte der Modelle Harman Kardon NI und Harman Kardon AE bekommt ihr mit per Gutscheincode noch einmal jeweils 20 Euro zusätzlichen Rabatt. Beide Hörer haben eine iPhone-kompatiblen Dreitasten-Fernbedienung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 22.2.14

Produktivität

InstaNotice InstaNotice
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Digital Stopwatch Digital Stopwatch
Preis: Kostenlos
Timegg Pro Timegg Pro
Preis: Kostenlos

Foto & Video

instagood instagood
Preis: Kostenlos
Typic+ Fonts and Design Typic+ Fonts and Design
Preis: Kostenlos

Referenz

World Heritage Switzerland World Heritage Switzerland
Preis: Kostenlos
World Heritage Sweden World Heritage Sweden
Preis: Kostenlos

Essen & Trinken

Russian Soup Recipes Russian Soup Recipes
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

SecretSMS Pro SecretSMS Pro
Preis: Kostenlos

Navigation

Musik

Unterhaltung

Zoodoku Zoodoku
Preis: Kostenlos

Spiele

The River Tests The River Tests
Preis: Kostenlos
iRectangle iRectangle
Preis: Kostenlos
CosmoJoe CosmoJoe
Preis: Kostenlos
Astro Bang HD Astro Bang HD
Preis: Kostenlos
Atomic+ Atomic+
Preis: 1,79 €
Rune Gems Rune Gems
Preis: Kostenlos
Mystery Code Mystery Code
Preis: Kostenlos
Sky Aces Sky Aces
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FineScanner kostenlos laden: Mobiler Allzweck-Scanner für Bilder, Texte & Dokumente

Auch am Wochenende gibt es nette Gratis-Angebote, eines davon ist der heute kostenlose FineScanner.

FineScannerErst gestern haben wir euch die reduzierte Applikation Genius Scan+ empfohlen, heute gibt es aus dem gleichen Bereich den FineScanner (App Store-Link) von ABBY kostenlos. Die für iPhone und iPad optimierte App hat sich ebenfalls auf das Scannen, Bearbeiten und Weiterleiten von Dokumenten spezialisiert und kostet sonst 1,79 Euro.

Einen echten Scanner können solche Apps zwar noch nicht ganz ersetzen, die erzielten Ergebnisse sind für den alltäglichen Einsatz aber absolut ausreichend und wirklich ansehnlich. Die Hauptaufgabe besteht natürlich darin, abfotografierte Blätter und Dokumente zu begradigen, die Bildqualität zu verbessern und als einzelnes Bilder oder PDF-Dokument abzuspeichern.

Diese Aufgabe erledigt der FineScanner mit bravur, ebenfalls praktisch ist die integrierte Dateiarchivierung. Die eingescannte Dokumente werden nämlich nicht in der Foto-Bibliothek, sondern innerhalb der FineScanner-App gesichert – so geraten Bilder und Scans nicht durcheinander. Natürlich gibt es von dort aus verschiedene Export-Möglichkeiten, wie zum Beispiel Evernote oder Facebook, auch eine AirPrint-Option und der Versand per Mail sind mit an Bord.

Um mit dem FineScanner gute Ergebnisse zu erzielen, ist natürlich die Qualität des Bildes ausschlaggebend. Bei den neusten iPhones sollte das kein Problem sein, bei älteren iPads und iPhones sollte man eine ruhige Hand beweisen und für genügend Licht sorgen – dann gibt es auch hier gute Ergebnisse zu vermelden. FineScanner verfügt über keine OCR-Funktion, die Text automatisch digitalisiert.

Im Gegensatz zum gestrigen Genius Scan+ ist der Download von FineScanner kostenlos. Die Bewertungen sind durchschnittlich, viele verlangen von den Entwicklern eine OCR-Funktion und haben aufgrund höherer Erwartungen Sterne abgezogen. Insgesamt können wir den FineScanner zum Nulltarif aber empfehlen, wenn man Dokumente einscannen, verbessern und digitalisieren möchte.

Der Artikel FineScanner kostenlos laden: Mobiler Allzweck-Scanner für Bilder, Texte & Dokumente erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten bei Netto und Paypal

nettoFalls ihr euer iTunes-Guthaben aufstocken müsst, solltet ihr nächste Woche eine Filiale des Discounters Netto aufsuchen. Vom 24. Februar bis zum 1. März bekommt ihr dort die iTunes-Karten im Wert von 25 Euro mit 20 Prozent Rabatt, müsst also nur 20 Euro bezahlen. Voraussetzung ist allerdings, dass ihr [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows-Lizenzen: Preise sollen im Low-End-Bereich stark reduziert werden

 Windows 8.1

Der Markt für mobile Endgeräte – angeführt von Apple und Google – setzt dem traditionellen PC-Markt weiterhin stark zu und die Marktanteile sinken dementsprechend. Betroffen davon ist natürlich auch Microsoft, da das Unternehmen vielfach in Form von Windows 8.1 das Betriebssystem für diese Geräte liefert und auf Grund dieser Entwicklung natürlich immer weniger Lizenzen verkaufen kann. Um diesen Trend etwas entgegenzusetzen hat Microsoft angeblich vor, die Windows-Lizenzgebühren drastisch zu senken.

Unter Berufung auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen, berichtet nun Bloomberg darüber, dass Microsoft angeblich die Windows-Lizenzgebühr für Low-Cost-Hardware um 70 Prozent reduzieren will. Damit soll verlorenes Terrain gut gemacht und mit iOS, Android oder Chrome betriebene Geräte wieder etwas zurückgedrängt werden. Momentan bezahlen Hersteller nämlich 50 US-Dollar pro Gerät, wenn sie Windows 8.1 vorinstallieren wollen. Für Geräte, die unter 250 US-Dollar kosten, soll dieser Preis nun auf 15 US-Dollar gesenkt werden. Der Rabatt wird für alle Produkte gelten, welche die Preisgrenze nicht überschreiten, ohne Einschränkungen auf die Größe oder Art des Geräts. Es könnte durchaus sein, dass Microsoft mit dieser Strategie die Verbreitung von Windows 8.1 ankurbeln kann und somit der Marktanteil wieder steigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patente für Notebook-Gehäuse mit Touch-Sensoren

Das US-Patentamt hat Apple in dieser Woche ein neues Patent zugesprochen, welches auf ein nach wie vor starkes Interesse an Touch-Sensoren schliessen lässt. Das Patent mit dem Namen «Housing as an I/O device» beschreibt ein Notebook-Gehäuse, das nicht nur zum Schutz der internen Komponenten dient. Stattdessen soll das Gehäuse auch als Eingabe- und Ausgabegerät dienen. Gemäss den Ingenieuren könnte der Mac so in einem beschränkten Umfang über das Gehäuse gesteuert werden.

Die Touch-Sensoren könnten nicht nur auf dem Gehäuse des Notebooks angebracht werden. Gemäss der Patentschrift ist es auch denkbar, sensitive Zonen am Rand des Bildschirms anzubringen. Beispielsweise könnte direkt am Rand des Bildschirms die FaceTime-Kamera eingestellt werden, wenn diese für eine Video-Konferenz genutzt werden soll.

Neue intuitive Formen der Bedienung

Ebenfalls denkbar ist, dass sensitive Zonen im MacBook-Gehäuse integriert werden, um die Lautstärke zu regulieren oder andere Funktionen direkt auszuführen. Beispielsweise könnte neben dem Lautsprecher eine sensitive Zone angebracht werden, um die Lautstärke zu regulieren. Gemäss der Patentschrift könnte beim Berühren der einen Seite des Gehäuses die Lautstärke erhöht werden, während beim Berühren der anderen Seite die Lautstärke verringert wird.

Kann die mechanische Tastatur bald ersetzt werden?

Wenn die technischen Möglichkeiten des Patents ausgeschöpft werden, dann wäre es gemäss den Ingenieuren denkbar, die gesamte Tastatur in das Gehäuse zu integrieren. Die Tasten könnten bei Nichtgebrauch unsichtbar sein, während diese bei Gebrauch mit Licht ausgeleuchtet werden. Allerdings dürfte mit dieser Technologie das Feedback der Tastatur fehlen.

Apple will mechanische Elemente ersetzen

Apple hat bereits mehrere Patentschriften, welche darauf hindeuten, dass das Unternehmen mechanische Knöpfe ersetzen will. Beispielsweise erhielt Apple ein Patent zugesprochen, das ein Trackpad ohne die mechanische Klick-Funktion beschreibt. Stattdessen sollen gemäss der Patentschrift die Nutzer eine Rückmeldung über ein Stellglied erhalten.

Schematische Darstellung eines möglichen MacBooks mit Touch-Sensoren im Gehäuse Quelle: AppleInsider
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPin: Passwort-Verwaltung für iOS & Mac stark reduziert

Die Sicherheits-Diskussion (WhatsApp, Fritzbox) ist das beherrschende Thema dieser Tage. Da kommt dieser Rabatt gerade recht.

iPIN für iOS ist heute von 3,59 Euro auf 89 Cent reduziert. Noch mehr sparen könnt Ihr bei der Mac-Version: iPIN für Mac kostet heute 89 Cent statt 9,99 Euro. Somit lassen sich unterm Strich 11,80 Euro sparen, das lohnt sich. iPIN trägt im erweiterten App-Namen das Motto “Secure PIN und Passwort Safe”. Damit sind die Hauptfunktionen schon sehr gut umschrieben.

iPIN iPhone iPod iPad

Erwähnenswert ist noch: Während Ihr in der App Eure Codes und PINs anseht, verschwinden diese dann Schritt bei Schritt vom Screen. Sie lösen sich optisch auf, der Schirm wird dunkel. So kann wirklich niemand Eure Daten erspähen.

Günstiger als 1Password

Gerade erst gestern hat uns unsere Leserin A. Berber in den Kommentaren gefragt, ob wir nicht eine Passwort-Verwaltung empfehlen können, die etwas günstiger als das gute, aber sehr gute, aber recht teure 1Password ist. Wir haben Ihr eine Mail mit dem Tipp “iPIN” gesendet. Heute ist die App reduziert, prima – somit lohnt sich unser Tipp jetzt umso mehr für alle User.

iPIN für iPhone, iPod und iPad:

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(1397)
3,59 € 0,89 € (uni, 30 MB)

iPIN für Mac:

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(176)
9,99 € 0,89 € (6.1 MB)

1Password-Direktlinks:

1Password 1Password
(876)
15,99 € (uni, 24 MB)
1Password 1Password
(882)
44,99 € (32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Verkäufe um 25 Prozent über dem Marktdurchschnitt

Im vergangenen Quartal lagen Apples Notebook- und Desktop-Verkaufszahlen um 25 Prozent über dem Durchschnitt am Gesamtmarkt. Damit scheint der Trend zu einer fortwährenden Auflösung des traditionellen PC-Geschäfts, der durch den Aufstieg der Smarpthones und Tablets schon etwa sieben Jahre anhält, zumindest zum Teil relativiert.

mac wachstum 12-2013 gartner

Leidtragender ist vor allem Microsoft, das deutliche Rückgänge zu verzeichnen hat. Dem gegenüber verkauften sich die Macs so gut wie nie zuvor – bei gleichzeitig steigendem Gewinnanteil pro Verkauf, wie eine Analyse von Needham & Company demonstriert. Die Auslieferung von Macs stieg um stolze 18 Prozent an. Im genannten Quartal konnte Apple insgesamt 4,8 Millionen Rechner absetzen.

mac anteil am pc-markt 12-2013 gartner

Aus den divergierenden Bilanzen der Hauptkonkurrenten ergibt sich jene Verschiebung des Marktgleichgewichts zugunsten Apples. Während 2005 der Mac-Anteil am PC-Gesamtmarkt noch bei 2,1 Prozent gelegen hatte, erreichte er Ende 2013 schon 5,5 Prozent.

Needham-Analyst Wolf führt die Stärke des Mac auf den Umstand zurück, dass sich die Kunden ganz besonders für die Kombination aus iPhone, iPad und MacBook begeistern. Somit würde der Trend hin zum Tablet-PC die allgemein weniger begehrten traditionellen Rechner im Fall Apples automatisch mit einbeziehen.

Die Produktstrategie des iPhone-Herstellers scheint an diesem Punkt also vollends aufzugehen: Apple wird vom allgemeinen Niedergang der PC-Sparte – zumindest graduell – verschont. Wahrscheinlich auch deshalb vermochte es der Konzern, die Preise der Macs über die Jahre konstant zu halten, während sie bei den Konkurrenten sukzessive einbrechen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs erhält eigene Briefmarke

Steve-Jobs-Briefmarke1

Der 2011 verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs wird von der US-amerikanischen Bundespost mit einer eigenen Briefmarke geehrt.

Der amerikanischen Tageszeitung Washington Post wurde nun eine Liste zugespielt, aus der hervorgeht, wer in 2014 und 2015 mit einer eigenen Briefmarke geehrt wird. Auf ihrer Scribd-Seite steht die komplette Liste aller noch kommenden Briefmarken.

Die Jobs- Briefmarke befindet sich dabei noch in der Entwicklung. Das Design ist noch nicht fertig. Die Sonderbriefmarke wird im Rahmen einer Sammelserie erscheinen. Neben Jobs erscheint auch eine Briefmarke von den Musikgrößen Elvis Presley und James Brown.

Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

25 Euro iTunes Karte ab Montag nur 20 Euro bei Müller

Bei der Drogeriekette Müller bekommt Ihr ab dem kommenden Montag, den 24. Februar 2014, die 25 Euro iTunes Karte zum Preis von 20 Euro. Wenn Ihr also gerade euren iTunes Account aufladen möchtet, dann könnt Ihr nun preiswert Guthaben erhalten. Deutlich höher fällt das Einsparpotenzial aus, wenn Ihr gleich mehrere reduzierte iTunes Karten kauft. Insgesamt könnt Ihr maximal vier dieser Karten erwerben. Auf der offiziellen Webseite von Müller findet Ihr eine Option zur Anzeige aller Filialen in eurer Nähe.

Müller

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft will Anbieter von günstiger Windows-Hardware unterstützen

windows8Microsoft will den Markt für günstige Windows-Hardware offenbar durch eine Preissenkung für die OEM-Version von Windows 8.1 ankurbeln. Laut einem Bericht des Nachrichtenportals Bloomberg sollen die Lizenzen für Händler bis zu 70 Prozent günstiger werden. (Bild: Shutterstock) Bei OEM-Versionen handelt es sich um Software, die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Zwei neue Deals kommende Woche

Wer sein iTunes-Guthaben auffüllen will, hat nächste Woche gleich zwei Anlaufstellen, um den ein oder anderen Euro herauszuholen. Sowohl Müller als auch Netto bieten iTunes-Karten ab Montag unter Einstandspreis an. Der Nachlass beträgt in beiden Ketten gute 20 Prozent jeweils auf 25 € Geschenkkarten und läuft bis zum 1. März.

Müller hat sogar offenkundig ausgeschrieben, dass die Höchstausgabemenge 4 Stück pro Person ist. Ein Beweisfoto hängt mit Dank an Martin an.

1393066416 iTunes Karten: Zwei neue Deals kommende Woche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Labyrinth

Moderne Labyrinth ist ein Spiel, wo Sie einen Ball durch Kippen des Telefons durch ein Labyrinth bewegen müssen.

Technische Daten:

  • 36 einzigartige Levels.
  • Realistische Physik.
  • Schwerkraft umkehren.
  • Teleporter.
Download @
App Store
Entwickler: kevin jego
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioses Tower-Defense-Spiel "Pirate Legends TD" zum Wochenende gratis


Wer am Wochenende noch etwas nicht verplante Freizeit übrig hat und ein spannendes iOS-Spiel sucht, dem können wir Pirate Legends TD ( AppStore ) empfehlen. Denn anlässlich des Wochenendes bietet Entwickler Super Hippo Studios die zum Release im vergangenen Herbst noch 3,59€, später regulär 1,79€ teure Universal-App zum absoluten Schnäppchenpreis an - nämlich kostenlos. Somit könnt ihr den Kaufpreis für die 357 Megabyte große Universal-App, die es übrigens auch in deutscher Sprache gibt, komplett sparen.

Das sich der Download von Pirate Legends TD ( AppStore ) zweifelsohne nicht nur für Tower-Defense-Fans lohnt, zeigen nicht nur die 4,5 Sterne, die die aktuelle Version im AppStore von den Nutzern erhält, sondern auch weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Burstly, den Hersteller der Entwicklertools TestFlight, FlightPath und SkyRocket

Der in Entwicklerkreisen sehr bekannte Hersteller Burstly bietet Lösungen wie TestFlight, SkyRocket und FlightPath an. Mit TestFlight ist es möglich, einen größer angelegten Betatest zu organisieren, SkyRocket dient der Schaltung mobiler Anzeigen, mit FlightPath können Statistiken zur Programmnutzung erfasst werden. Nachdem Burstly kürzlich bekannt gab, Unterstützung für Android einzustellen u ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Telegram als WhatsApp-Alternative

Viele von Euch sind auf der Suche nach WhatsApp-Alternativen. Telegram, unser App des Tages, ist eine Wechsel-Option.

Nachdem Facebook ja WhatsApp gekauft hat, melden sich viele andere Messenger mit großen Zuwachsraten. Besonders stark profitiert hat die Nutzerzahl von Telegram. In einem Tweet verkündeten die Entwickler nun, dass sich in den letzten 24 Stunden 800.000 neue Nutzer angemeldet haben. Die App ist in 11 Ländern auf Platz 1 der am meist geladenen Apps – auch in Deutschland! Zur Anmeldung benötigt Ihr einen Account, den Ihr über Eure Handynummer verifizieren müsst. Die App durchsucht dann Eure Kontakte nach registrierten Telegram-Nutzern.

Telegram Messenger Screen1

Telegram Messenger Screen2

Im Chat lassen sich nicht nur Texte, sondern auch Bilder, Videos und Orte versenden. All Eure versendeten Daten werden verschlüsselt und werden sehr schnell versendet. Die Entwickler gehen sogar so weit, dem ersten 200.000 Dollar auszuzahlen, der erfolgreich eine Nachricht abfangen und lesen kann. Auch für Entwickler ist die App interessant, da sie eine API und ein offenes Protokoll hat, sodass Ihr theoretisch Euren eigenen Client entwickeln könnt. Außerdem bietet Telegram weder Werbung noch In-App-Käufe. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

mehr WhatsApp-Alternativen hier bei uns

Telegram Messenger Telegram Messenger
(542)
Gratis (iPhone, 9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft den Testexperten Burstly

Apple kauft Testexperten Burstly

Die Übernahme passt gut zu Apples Bemühungen, das Testen von Apps zu vereinfachen. Burstlys App-Testing-Plattform "TestFlight" wird ab 21. März nur noch iOS-Entwicklungen unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mac Pro Zubehör nimmt Fahrt auf

Der Apple Mac Pro scheint eine echte Apple Erfolgsgeschichte zu werden. Der kleine “Powerzwerg” scheint sich bestens zu verkaufen, jedenfalls ist die Nachfrage bei uns nach Mac Pro Zubehör in den letzten Tagen drastisch angestiegen. Egal ob Mac Pro Transporttaschen, Halterungen (sogar für´s Auto fragte uns ein Kunde nach einem KFZ-Halter!) oder aber entsprechende Kabel [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft verbilligt Windows 8.1 um 70 Prozent

Hersteller von Windows-Geräten unter 250 US-Dollar Verkaufspreis zahlen künftig nur noch 15 statt wie bisher 50 US-Dollar pro Lizenz an Microsoft. Redmond will im Billigsektor an Apple und Google verlorene Marktanteile zurückerobern und den ohnehin schleppenden Verkauf von Windows 8.1 ankurbeln.Bloomberg zitiert in seinem Artikel auf Anonymität bestehende Quellen, die in Microsofts genannte, bisher nicht publizierte Preisinitiative eingeweiht sind. Die Ermäßigung werde für alle Billig-Geräte gewährt, unabhängig von Größe und Art. Auch auf die Logo-Zertifizierung durch Tests der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufsstopp und Rückruf für Fitness-Armband “Fitbit Force”

iconDas letzten Herbst vorgestellte Fitness-Armband Fitbit Force wurde vom Hersteller bis auf weiteres vom Markt genommen. Auf der offiziellen Webseite dazu wird mitgeteilt, dass das Armband vorübergehend nicht verfügbar sei, bereits verkaufte Geräte werden zurückgerufen. Anlass für den Verkaufsstopp sind offenbar bei einem Teil der Nutzer aufgetretene Hautirritationen. Laut [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: 5,7-Zoll Modell soll nicht als iPhone angeboten werden

Apple soll Gerüchten zufolge beim kommenden iPhone 6 auf zwei unterschiedliche Displaygrößen setzen. Im Gespräch sind in diesem Zusammenhang bereits seit einigen Wochen die Bildschirmdiagonalen 4,7- sowie 5,7-Zoll. Aus einem aktuellen Bericht vom japanischen Blog Macotakara geht hervor, dass Apple die größere Ausführung der beiden beschriebenen Smartphones nicht als „iPhone“ vertreiben wird. Einen alternativen Namen gibt die asiatische Quelle hingegen nicht an, sodass die Spekulationen weiter fortgeführt werden.

iPhone 6 Design

Die Kollegen von Macotakara berufen sich auf Insider aus dem Bereich der Zulieferer von Apple aus Taiwan. Demnach wurde die Information zugetragen, wonach Apple zwei unterschiedliche Ausführungen vom iPhone 6 auf den Markt bringen wird, die Displays mit den Größen 4,7- und 5,7-Zoll beinhalten. Der Bericht stützt also die kursierenden Gerüchte. Ob es sich bei den Geräten allerdings um direkte Nachfolger vom iPhone 5s und iPhone 5c dreht, ist ebenso unklar. Angeblich soll Apple aufgrund der schwachen Verkaufszahlen vom Plastikmodell iPhone 5c davon Abstand nehmen, nochmals ein Chassis aus Polycarbonat bereitzustellen. Demzufolge rechnen Experten und Analysten vielmehr damit, dass Apple das Designkonzept vom iPhone 5s fortführen wird.

Apple-Smartphone XXL

Wie das iPhone 6 mit dem knapp 6-Zoll großen Display letztendlich heißen soll, berichten die japanischen Blogger nicht. Als Grund für den Entschluss, dieses nächste Smartphone-Modell nicht als „iPhone“ anzubieten, wird der Status eines Experiments angegeben. So ist es laut der Quelle wahrscheinlicher, dass man eher beim kleineren 4,7-Zoll iPhone bei Apple damit rechnet, dass dieses Smartphone mehr Abnehmer und das 5,7-Zoll-Modell ähnlich wie das iPhone 5c vermarktet.

Neben den deutlich größeren Displays soll Apple beim iPhone 6 zudem auf die moderne Saphirglas-Technologie setzen. Weitere Innovationen und Neuheiten der neuesten Smartphone-Generation, die in der zweiten Jahreshälfte erwartet wird, sind derzeit noch nicht bekannt.

Welchen Namen könnte Apple wählen?

Da Macotakara keinen Namen für das größere Smartphone der kommenden Generation angibt, wollen wir euch nach einer Idee fragen, welchen Produkttitel Apple denn am besten wählen könnte. Wir freuen uns auf eure Vorschläge!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drawnimal: Witzige Mal-App für Eltern und kreative Kinder

Die Universal-App Drawnimal zeigt, wie man das iPhone und iPad in kreative Beschäftigung integrieren kann. Heute ist der Download kostenlos.

DrawnimalWenn das Wetter bei euch bescheiden ist und ihr eine Beschäftigung für eure Kinder sucht, hätten wir einen Vorschlag: Holt ein paar Blätter und Stifte heraus, besucht den App Store und ladet Drawnimal (App Store-Link) auf euer iPhone oder iPad. Die normalerweise 1,79 Euro teure App ist mit vier Sternen bewertet, wurde erst kürzlich aktualisiert und kann aktuell kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Drawnimal kann in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch genutzt werden. Im Fokus stehen dabei die Buchstaben A bis Z und passende Tiere, also zum Beispiel ein Affe, eine Katze oder ein Elefant. Wie man schon aus dem Namen der App erkennen kann, muss auch gemalt werden – in Drawnimal allerdings nicht auf dem Bildschirm des iPhones oder iPads, sondern daneben auf das bereitgelegte Papier.

Um mit der App Spaß zu haben, legt man das iPhone oder iPad einfach auf ein weißes Blatt Papier. Aufgrund der geringeren Größe eignet sich bei dieser Kinder-App ausnahmsweise das iPhone besser. Zu jedem Buchstaben aus dem Alphabet wird dann eine kleine Zeichnung gezeigt, die man rings um das iOS-Gerät auf das Papier malt. Danach klickt man auf den Play-Button und es wird verraten, um welches Tier es sich handelt. Mit einem weiteren Klick gibt es für jedes Tier eine witzige Animation.

Mit dem kostenlosen Download macht man sicher nichts verkehrt. Damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie Drawnimal funktioniert, gibt es im Anschluss einen kleinen Trailer der Entwickler.

Trailer: Kreative Kinder-App Drawnimal

Der Artikel Drawnimal: Witzige Mal-App für Eltern und kreative Kinder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reader Pro HD – DOC,PPT,PDF,XLS,RAR

Arbeit mit den folgenten Dateiarten:PDF files.DjVu files.ePUB files.Microsoft Word (.doc, .docx).Microsoft Excel (.xls, .xlsx),Microsoft PowerPoint (.ppt, .pptx),Text Dateien (.txt, .rtf)Bilder (.png, .jpg, .bmp, .gif, .jpeg),Video Dateien (.mov, .mp4, .3gp, .m4v),Archivschutz (*.zip, *.rar, *.tar, *.7zip).

Reader Pro HD ist der komfortabelste und effizienteste Office-Dokument-Viewer.

Es ist ein ausgezeichneter Dokumentenmanager und ein schneller, hochqualitativer Reader für iPhone und iPad.

Merkmale:

• Integrierter Web-Browser für das Suchen und das Herunterladen von Dateien.

• Integrierter Wifi-Server.

• Arbeit mit den folgenten Dateiarten:

√ PDF files (.pdf)

√ DjVu files (.DjVu)

√ ePUB files (.ePUB)

√ Microsoft Word (.doc, .docx)

√ Microsoft Excel (.xls, .xlsx)

√ Microsoft PowerPoint (.ppt, .pptx)

√ Text Dateien (.txt, .rtf)

√ Bilder (.png, .jpg, .bmp, .gif, .jpeg)

√ Video Dateien (.mov, .mp4, .3gp, .m4v)

√ Archivschutz (*.zip, *.rar, *.tar, *.7zip).

• Komfortables Navigieren durch das Dokument.

• Möglichkeit zur Erhöhung der Schriftart.

• Automatische Auswahl von Links, Telefonnummern, Email-Adressen.

• Komfortables Lesen von großen Dateien.

• Option STANDBY.

• Unterstützung der Rotation.

• Jede Datei kann mit einem Passwort gesichert werden.

• Löschen von ungeschützten Dateien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Winocm: Hacker wechselt zu Apple

In der Nacht zu heute hat der Hacker Winocm für eine kleine Überraschung gesorgt. Nein, es wurde kein neuer iOS-Jailbreak für iPhone, iPad und iPod touch zum Download freigegeben, vielmehr hat Wincom verkündet, dass er zukünftig auf der Gehaltsliste von Apple stehen wird. Im Laufe des Jahres soll es soweit sein.

winocm220214

Winocm ist gerade einmal 17 Jahre alt und hat sich in den letzte Jahren bereits einen Namen in der Jailbreak-Szene gemacht. Er war an verschiedenen iOS-Jailbreaks maßgeblich beteiligt und erst kürzlich sorgte er für den iOS 6.1.3 – iOS 6.1.5 Jailbreak für ältere iOS-Geräte. Der Ende Dezember 2013 veröffentlichte Jailbreak nennt sich P0sixpwn.

Per Twitter lässt er verlauten

I figured now is the right time to say this, I will be working at Apple starting later this year.

Doch dies sind nicht die einzigen Projekte, die der Hacker nachweisen kann. Im November 2013 ist es ihm gelungen, den iOS-Kern auf nicht Apple-Hardware zu portieren und iOS auf einem Nokia N900 auszuführen. Nun wechselt Winocm also die Seiten. Wer sich genau hinter dem Synonym „Winocm“ versteckt, ist nicht bekannt. Viele Hacker setzen auf Synonyme, um ihre wahre Identität zu verbergen. Auch ist unklar, in welcher Position er bei Apple arbeiten wird.

Winocm ist nicht der erste Jailbreak-Hacker, der die Seiten gewechselt hat. Mitte 2011 wurde bekannt, dass Comex, verantwortlich für JailbreakMe.com, bei Apple angeheuert hat. Ein Jahr später war sein Abenteuer bei Apple allerdings schon wieder beendet. Mittlerweile arbeitet Comex für Google.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für iOS 6 und iOS 7

iOS
Apple hat gestern Abend ein Sicherheitsupdate für iOS 6 (iPhone 3GS, iPod touch 4. Gen.) und iOS 7. Die wichtige Aktualisierung behebt ein Problem beim überprüfen der SSL-Verbindung. Das Update auf iOS 6.1.6 bzw. 7.0.6 kann direkt auf dem Gerät…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppStore Perlen Spezial: AnyFont

Ich hatte bereits vor einigen Tagen über die Möglichkeit berichtet, unter iOS 7 zusätzliche Schriftarten installieren zu können. Nun habe ich diese Möglichkeit noch einmal ein wenig weiter gesponnen und daraus eine App gestrickt, die Apple am gestrigen Freitag für den AppStore freigegeben hat. Mit AnyFont (€ 1,79 im AppStore) ist es nun möglich, direkt von einem iPhone, iPod touch oder iPad aus eine beliebige Schriftart im TrueTypeFont (.ttf) oder OpenTypeFont (.otf) Format auf dem Gerät zu installieren. Hierzu wird die gewünschte Schriftart (Beispiele finden sich relativ problemlos in der Schriftsammlung (im Ordner Programme) oder direkt unter dem Pfad Library/Fonts am Mac bzw. im Ordner C:\Windows\Fonts am Windows-PC) zunächst entweder über die iTunes Dateifreigabe oder über den "Öffnen in..."-Dialog aus einer beliebigen App wie Dropbox oder Mail in die App befördert. Hier kann sie anschließend aus einer Liste ausgewählt und auf dem Gerät installiert werden. Ein einführendes Tutorial und eine ausführliche FAQ erklären die Hintergründe. Damit die frisch installierte Schriftart anschließend in der nutzenden App angezeigt wird, muss diese eventuell zunächst aus dem App-Switcher (Doppelklick auf den Homebutton) entfernt und anschließend neu gestartet werden.

Die so installierten Schriftarten stehen anschließend systemweit in jeder anderen App, wie beispielsweise Pages, Numbers und Keynote zur Verfügung. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn man eine Präsentation auf einem Mac oder einem PC erstellt und sie anschließend auf einem iPad wiedergeben möchte. Hat man dabei eine Schriftart verwendet, die nicht auf dem iOS-Gerät verfügbar ist, wird diese automatisch ersetzt, was das eigentliche Design der Präsentation oder des Dokuments stören könnte. Mit AnyFont können die fehlenden Schriftarten nun einfach nachinstalliert werden und die Dokumente sehen aus wie gewünscht.

Dies geschieht in Form eines Konfigurationsprofils auf dem iPhone oder iPad. Um sie anschließend wieder zu deinstallieren, geht man einfach auf dem betroffenen Gerät in die Einstellungen und dort in den Pfad "Allgemein > Profile". Hier können die Konfigurationsprofile wieder gelöscht werden. Die in AnyFont geladenen Schriftarten können ebenfalls gelöscht werden. Hierzu muss man einfach über den jeweiligen Eintrag in der Übersicht wischen. Dadurch wird die Schriftart jedoch nicht vom Gerät deinstalliert, sondern lediglich aus dem App-Speicher von AnyFont gelöscht, was ein wenig Speicherplatz auf dem Gerät freigibt.

AnyFont kann ab sofort weltweit zum Preis von € 1,79 über den folgenden Link aus dem AppStore geladen werden: AnyFont. Solltet ihr immer schon mal darüber nachgedacht haben, meine Projekte zu unterstützen, hättet dafür aber gerne eine "handfeste Gegenleistung", ist AnyFont vielleicht die Gelegenheit. Ich würde mich freuen und sage schon mal VIELEN DANK!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der PROMT offline Übersetzer für das iPhone und iPad überzeugt nicht nur auf Reisen

Die vielfach ausgezeichnete PROMT- Übersetzer Technologie ist ab sofort auch auf dem iPhone und iPad, in einem ansehnlichen App-Interface gekleidet, verfügbar. PROMT übersetzt vollständige Sätze aber auch einfache Wörter vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt. Die Qualität der Übersetzung spricht klar für sich. Das Besondere an dieser Universal-App ist jedoch, dass die Übersetzungen komplett offline verfügbar sind. Somit eignet sich das PROMT-Übersetzungstool auch super für den nächsten Urlaubs-Einsatz. Wir wollen euch die einzelnen Funktionen von PROMT für das iPhone und iPad einmal näher vorstellen. 

PROMT Features

PROMT ist einfach zu bedienen und sorgt mit der Sprachführer-Navigation für Klarheit im Übersetzungs-Dschungel. Im Handumdrehen hat man das für die aktuelle Situation zutreffende Thema ausgesucht und hilfreiche Übersetzungen häufig benötigter Wendungen oder Sätze parat. Zudem können aber auch Internetseiten oder SMS mit PROMT übersetzt werden. Das Anwendungsspektrum ist vielfältig. Bei Bedarf liefert PROMT auch genaue Informationen aus dem Wörterbuch (Übersetzungsvarianten, Wortart und Transkription), zeigt die Betonung und sogar Transkription der Wörter an. So eignet sich PROMT für den Alltagseinsatz genauso gut wie als Reiseführer oder Dolmetscher. Die Ergebnisse der Übersetzungen sind qualitativ hochwertig, was sich vor allem dann bemerkbar macht, wenn das Sprachniveau gehobener ist. Für beliebte Themen wie etwa Reisen, soziale Netzwerke, Studien und Korrespondenz findet der User bereits vorgefertigte Oberflächeneinstellungen vor. Ist eine Internetverbindung verfügbar, können die Wörter und auch Sätze von Muttersprachlern vorgelesen werden. Somit kann man sich ein sauberes Englisch aneignen und auch als versierter Englisch “Sprecher” und “Versteher” vielleicht noch etwas dazu lernen. Unter dem Menüpunkt “Übersetzungsverlauf” werden die letzten 50 Übersetzungen gespeichert. Das dürfte sich ebenfalls als besonders praktisch erweisen und dabei nicht nur den Lerneffekt erhöhen, sondern schneller bereits getätigte Übersetzungen wieder auf den Schirm holen.

Die PROMT App für das iPhone und iPad ist erst neu im AppStore erschienen. Die Bewertungen der Nutzer sind recht durchschnittlich. So gab es einen Punkt wegen anfänglicher Abstürze, die wir allerdings nicht bestätigen können. Ein anderer Nutzer vergab volle fünf Sterne und lobte vor allem, dass man in der Zwischenablage gespeicherte Textteile einfügen beziehungsweise versenden kann.

Fazit

PROMT ist einfach zu bedienen und überzeugt mit einer tollen Übersetzungs-Qualität. Das Ganze ist auch komplett offline nutzbar, was vor allem den Aspekt des treuen Urlaubs-Begleiters stärken dürfte. Übersetzungen können desweiteren auch via Twitter, Facebook, E-Mail oder SMS versendet werden. Für gerade einmal 3,59 Euro bekommt man hier ein umfangreiches Wörterbuch in einem schlanken Design. Wir können PROMT stets weiter empfehlen. Wünschenswert wäre, dass in Zukunft noch weitere Sprachen dazu kommen.

Preis und Verfügbarkeit

PROMT ist 21,5 MB groß und für 3,59 Euro im Apple AppStore als Download für das iPhone und iPad verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Deal: Google wollte Facebook im letzten Moment noch überbieten

google_vs_facebook

Es sind die beiden größten und wohl machtvollsten Internetgiganten unserer Zeit. Seit Jahren prägen sie unser mediales Verhalten – seit Jahren sind sie darüber hinaus auch die größten Konkurrenten. 

Mit Motorola, doubleklick, Nest und YouTube schluckte Google in den letzten Jahren bereits einige große Firmen. Facebook konterte mit einem Kauf des Foto-und Video-Dienstes Instagram und nun natürlich mit dem Mega-Deal WhatsApp. Doch scheinbar war nicht nur Mark Zuckerbergs Unternehmen an einem Kauf von WhatsApp interessiert.

1888577_734333529918854_473508546_n

Ewiger Kampf

Auch Google liebäugelte in letzter Zeit immer wieder mit dem populären Messenger-Dienst. Vor rund einem Jahr bot Google-CEO Larry Page rund eine Milliarde US-Dollar – ein Hauch von Nichts im Vergleich zum Kaufpreis von Facebook. Das letzte Angebot von Googles Seite aus soll dabei schon 10 Milliarden US-Dollar betrogen haben.

Doch scheinbar meinte es Google noch viel ernster. In einem letzten Versuch soll Page sogar das 19-Milliarden-Dollar-Angebot von Facebook überboten haben. Genaue Zahlen liegen bisher nicht vor.

Google soll WhatsApp außerdem bereits vor Monaten einen so genannten „right of notice“-Deal um mehrere Millionen US-Dollar angeboten haben. WhatsApp hätte sich verpflichtet, Google zu benachrichtigen, wenn man Übernahmegespräche mit anderen Unternehmen führen würde. WhatsApp soll dem aber nicht zugestimmt haben.

Gutes Team

Die WhatsApp-Führung rund um CEO Jan Koum habe sich aber für Facebook entschlossen, da man hier eher eine „gemeinsame Vision“ sieht. Intern hatte man bei WhatsApp das Gefühl, Google sei am Messenger-Dienst nur interessiert. um es von Facebook fern zu halten.

 

Via, Grafik Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Punch

Jeder kann dieses Spiel durch einfache Installation genießen. Die Richtung des Angriffs kann durch das Mit Laschen versehen des Bildschirms einfach geändert werden.

Spaß-Grafiken und Bewegungen, der Genuss des Sammelns der Handschuhe und des Verbesserns der Sätze, entlasten Ihren Druck mit Zombies!!!!

Spiel ein Spiel mit drei unterscheidenden Heldern! Drei Helden, jeder hat unterschiedliche Geschwindigkeiten und Abstände, die sie in Angriff nehmen können.
Es ist nicht immer günstig, langen Schießabstand zu haben. Manchmal könnten Sie schnellere Geschwindigkeit benötigen.

Verbesserung Ihre Helder durch ihre vier Handschuhe. Jeder Held hat vier Handschuhe.
Nachdem das Spiel über Ihnen erwirbt Gold ist und von diesem Gold Sie den Handschuh kaufen können.
JJedes Mal wenn, wenn Sie Ihren Handschuh ausbauen, der Angriffsabstand länger erhält.
Sie können mehr Zombies angreifen, wenn der Angriffsabstand länger deshalb erhält um Ihre Sätze zu verbessern, die Sie Ihren Handschuh ausbauen müssen.

Gebrauch die Felder klug während des Spiels. Die Waffen, die vom Himmel während des Spiels fallen, sind erforderlich, Ihre Sätze voranzubringen.
Verfehlen Sie nicht diese Felder!

Verteidigung Ihre Rückseite und Fokus auf den Feinden, in denen sie erscheinen.
Wenn Sie den Standort klug wählen, wenn Sie dieses Spiel spielen, können Sie einer der besten Zombiejäger werden!

Download @
App Store
Entwickler: DUGA ENTERTAINMENT
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: CruxENCORE und KERO kurz vorgestellt

Zum Samstag haben wir wieder zwei aktuelle Kickstarter-Projekte für euch rausgesucht und möchten nun im Folgenden darüber berichten. Zum einen geht es diesmal um das CruxENCORE und zum anderen um KERO. Um was es sich dabei genau handelt, könnt ihr nun lesen.

CruxENCORE, der iPad Air Laptop

Crux hat mit ihrem letzten Kickstarter-Projekt bereits ordentliche Abnahmen verzeichnen können. Die damalige iPad-Halterung wandelte ebenso das iPad in einen Laptop um, jedoch kämpfte der Hersteller damals mit dem vergleichsweise hohen Eigengewicht der Apple Tablets der zweiten bis vierten Generation. Der Eingang in die zweite Runde zeigt sich als sehr vielversprechend, denn das geringe Gewicht des iPad Air scheint der Gruppe nahezu entgegen zu arbeiten. Das Besondere an CruxENCORE ist die Möglichkeit das iPad um 360° zu kippen. So ist ein gewöhnliches Arbeiten wie an einem Laptop möglich und ebenso der normale Tablet-Modus verwendbar, sobald die Tastatur komplett umgeschlagen wurde. Als weiteren Modus nennt Crus den Movie-Modus, den man auch im folgend eingebetteten Video vorfindet.
Für 39 USD kann man das Projekt noch etwa einen Monat lang unterstützen und sichert sich gleichzeitig ein Exemplar in der Farbe seiner Wahl. Der reguläre Preis wird sich auf 199 USD belaufen, demnach scheint man als Supporter des Projekts ein echtes Schnäppchen zu machen.

KERO, die stylische Ligtning-Kabelhalterung

Mit KERO stellen wir euch eine ganz simple Kickstarter-Idee vor, die besonders für iPhone 5/5s Nutzer attraktiv erscheinen könnte. Wer kennt das Problem nicht – das Lightning-Kabel liegt abends auf dem Nachttisch während das iPhone geladen wird. Am nächsten Morgen wird das Smartphone abgestöpselt und schon wandert das Lightning-Kabel langsam Richtung Boden oder verschwindet sogar gänzlich hinter dem Nachttisch. Natürlich kann man dieser nervigen Situation mittels gewöhnlicher Docks entgegenwirken, doch es geht noch einfacher. Mit dem KERO zeigt das Unternehmen eine einfache Lösung, in welche das Lightning-Kabel eingeschoben und eingespannt wird. Dies geschieht innerhalb von Sekunden und sieht auch noch gut aus. Noch knappe drei Wochen ist das Projekt bereit, um unterstützt zu werden. Die EarlyBird Produkte sind leider schon vergriffen – für 18 USD kann man sich jedoch noch eine silberne oder schwarze Variante sichern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Alternative Threema verdoppelt Nutzer: 200.000 Downloads in 24 Stunden

Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook ist ein wahrer Segen für den verschlüsselten und sicheren Messenger Threema. Nun haben die Entwickler erste Zahlen genannt.

Threema 2Von so einem Erfolg können die meisten Entwickler aus dem App Store wohl nur träumen. Nach der Bekanntgabe des Deals von WhatsApp und Facebook ist Threema (App Store-Link) richtig durchgestartet. Der sichere Messenger aus der Schweiz registrierte innerhalb von nur 24 Stunden knapp 200.000 Downloads aus dem App Store und hat seine Nutzerzahl damit verdoppeln können. Ein Großteil der neuen Nutzer würde aus Deutschland stammen, berichteten die Entwickler gegenüber Süddeutsche.de.

“Es ist schön, dass viele Leute inzwischen den Sinn und Zweck von verschlüsselter Kommunikation erkannt und ein Bewusstsein dafür entwickelt haben, die Privatsphäre zu wahren”, sagt Martin Blatter aus dem nur dreiköpfigen Entwicklerteam. Einen Nachteil hätte der schnelle Zuwachs dann aber auch – aktuell käme man kaum nach, die vielen Support-Anfragen zeitnah zu beantworten.

200.000 Nutzer an einem Tag – was für den einen viel klingt, dürfte den anderen kaum ins Wanken bringen. Glaubt man Schätzungen und Medienberichten, registriert der WhatsApp Messenger pro Tag einen Zuwachs von einer Million Nutzer. Während WhatsApp von seiner globalen Reichweite profitiert, schafft es Threema in den USA noch nicht einmal unter die Top-100 der meistverkauften Apps.

In Deutschland sieht das aktuell aber anders auch, so sehen es auch die Leser von appgefahren.de in einer Umfrage mit insgesamt 4.500 Teilnehmern. 54 Prozent sehen im sicheren Threema eine Alternative zum WhatsApp-Messenger. Ich persönlich habe von diesem Aufschwung leider noch nicht viel mitbekommen: Meine Kontaktliste ist im Vergleich zu WhatsApp immer noch mehr als spärlich gefüllt.

Während sich 21 Prozent der appgefahren-Leser keinen großen Kopf umd den Facebook-Deal machen und WhatsApp weiter als Favorit ansehen, konnte der kostenlose Telegram Messenger immerhin 10 Prozent der Stimmen abgreifen. Die aus Russland stammende App generiert in Deutschland wohl noch mehr Downloads als Threema und könnte sich ebenfalls zu einer interessanten Alternative entwickeln. Gerade für den deutschen Raum fehlt hier aber unter anderem noch eine entsprechende Lokalisierung.

Der Artikel WhatsApp-Alternative Threema verdoppelt Nutzer: 200.000 Downloads in 24 Stunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deuten Apples Saphir-Glas-Bestellungen auf ein grösseres iPhone hin?

In einer Telefonkonferenz zum mobilen Betriebssystem von Ubuntu äusserte sich Mark Shuttleworth, der CEO von Canonical, in einer Nebenbemerkung zu Apples mutmasslichen Plänen mit Saphir-Kristallen. Canonical ist dasjenige Unternehmen, welches hinter dem Betriebssystem Ubuntu steht.

Canonical wollte im letzten Jahr über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo ein Smartphone finanzieren lassen, welches auf dem Linux-Derivat Ubuntu basiert. Von den für die Produktion notwendigen 32 Millionen US-Dollar konnten die Promotoren allerdings nur 12.8 Millionen US-Dollar auftreiben. Weil das Finanzierungsziel nicht erreicht worden ist, ist das «Ubuntu Edge» getaufte Smartphone nie in die Serienfertigung gegangen.
Allerdings hätte das Edge gemäss den Aussagen des CEOs auch nie so gebaut werden können, wie es von den Entwicklern ursprünglich geplant war. Zum Schutz des 4.5-Zoll-Bildschirms wollten die Ingenieure ein Glas aus Saphir-Kristall verwenden. Die Zulieferer konnten gemäss Shuttleworth allerdings keine Kristalle liefern, weil Apple die gesamte Produktion der benötigten Saphir-Gläser für die nächsten drei Jahre aufgekauft habe.

Mit seiner Aussage suggeriert Mark Shuttleworth, dass Apple mindestens so viele Saphir-Kristalle gekauft hat, wie Canonical in den nächsten drei Jahren für die Herstellung des Ubuntu Edge gebraucht hätte.

Stattet Apple die nächste iPhone-Generation mit grösserem Bildschirm aus?

Wenn Apple tatsächlich diejenigen Saphir-Kristalle gekauft hat, die Canonical für die Herstellung des Edge verwenden wollte, dann wäre dies ein Hinweis darauf, dass Apple die Grösse des iPhone-Displays bei der nächsten Generation vergrössert. Das Ubuntu Edge wäre mit einem Bildschirm ausgerüstet gewesen, der über eine Bildschirm-Diagonale von 4.5 Zoll verfügt hätte.
Allerdings könnte Apple auch lediglich die Produktionskapazitäten für die Herstellung von Saphir-Gläsern beansprucht haben. Möglich wäre natürlich auch ein kleineres Gerät — zum Beispiel eine intelligente Uhr — in einer grösseren Menge.

Apple investiert in Saphir-Fabrik

Mit seiner Aussage befeuert der CEO von Canonical einmal mehr die Gerüchte um ein iPhone-Display aus Saphir-Kristallen. Apple hat sich erst im letzten Herbst finanziell an einer Fabrik beteiligt, in welcher Saphir-Kristalle hergestellt werden. Apple übernimmt die Finanzierung der Fabrik, während die Saphir-Kristalle von «GT Advanced Technologies» hergestellt werden. Apple hat sich verpflichtet, über einen längeren Zeitraum hinweg die Saphir-Kristalle von «GT Advanced Technologies» zu beziehen.

Unklar ist bislang, für welches Produkt Apple die Saphir-Kristalle verwenden will. Zum einen könnten die Gläser für das iPhone-Display genutzt werden. Zum anderen könnte das widerstandsfähige Material auch zum Schutz der angeblichen «iWatch» verwendet werden. Bereits seit längerem spekuliert man über die Lancierung einer intelligenten Uhr von Apple.

Hoher Preis spricht gegen Bildschirm aus Saphir-Kristall

Saphir-Kristalle sind deutlich robuster als vergleichbare Gläser. Es handelt sich dabei um das zweithärteste transparente Material. Bislang kommt das Material erst bei der Kamera-Linse des iPhones zur Anwendung.
Im Vergleich zu Cornings «Gorilla Glass», das zum Schutz des iPhone-Displays verbaut wird, ist der Saphir-Kristall aber deutlich teuerer. Früheren Schätzungen zufolge würde ein iPhone-Bildschirm mit Saphir-Kristall rund 30 US-Dollar kosten, während dasselbe Element mit Cornings «Gorilla Glass 3» nur 3 US-Dollar kostet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Testflight

Apple hat Burstly übernommen. Bei Burstly handelt es sich um die Firma hinter der beliebten Betatest-Plattform Testflight. Burstly hatte Testflight selbst auch erst im vierten Quartal 2011 übernommen, nun gehen die Mitarbeiter und die Technologie an Apple über.

testflight

Ganz einfach ausgedrückt, handelt es sich bei Testflight um eine App, über die App-Tests im Vorfeld einer Veröffentlichung durchgeführt werden können. Entwickler können Testflight nutzen, um ihre Betaversionen an ausgewählte Betatester zu verteilen, so dass diese die App testen können. Das Ganze geschieht ohne die Beteiligung des App Stores.

Doch nicht nur Testflight gehört zu Burstly mit SkyRocket (mobile Werbung) und Flightpath (Analysetools) gehören weitere Produkte zum Unternehmen. Wir gehen davon aus, dass Apple Burstly und somit Testflight übernommen hat, um seinen Entwicklern zukünftige eine hauseigene und komfortable Lösung anbieten zu können, dass diese ihre Betaversionen an Tester verteilen können.

Gegenüber den Kollegen von re/code hat Apple Sprecherin Kristin Huguet die Übernahme mit der üblichen Floskel bestätigt.

Apple übernimmt von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen ohne über den Zweck und die weiteren Pläne zu sprechen.

Ende März stellt wird Testflight für Android eingestellt. Dies ist allerdings nicht wirklich überraschend. Zum einen gehört Testflight nun zu Apple und zum anderen bietet der Google Play Store von Haus aus schon vergleichbare Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker “winocm” wechselt zu Apple

Der 17-jährige Hacker und Mitherausgeber des iOS 6.1.3 untethered Jailbreak hat soeben via Twitter seinen Abgang aus der Jailbreak-Szene verkündet. Zukünftig wird “winocm” bei Apple arbeiten um wahrscheinlich Sicherheitslücken in Apples Systemen ausfindig zu machen. Diese plötzliche Bekanntgabe stößt in der Jailbreak-Szene nicht gerade auf Begeisterung. Seinen Job wird er laut seinem Tweet gegen Ende […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie von britischer Barclays-Bank herabgestuft

Apple News Österreich Aktien Apple, Info, Schweiz

Eine interessante Entscheidung wurde gestern von der britischen Barclays-Bank (drittgrößte Bank in Großbritannien) bezüglich Apple getroffen. Die Investmentabteilung hat nämlich die Apple-Aktie herabgestuft. Somit wird diese nicht mehr als ”overweight”, sondern nur mehr als “neutral” bewertet. Analyst Ben Reitzes, der bei der Bank arbeitet, erklärt die getroffene Entscheidung: Demnach fehlen bei Apple die Ideen – Zitat:

Ehrlich gesagt sind wir nicht ganz davon überzeugt, dass Smartwatches oder Fernseher für Furore sorgen werden.

Apple habe bei der Vorstellung des iPhones einen “Boost” erlebt, welcher aber momentan nicht in Sicht sei. Zudem erinnere das Verhalten Apples derzeit stark an jenes von Microsoft in den 2000er Jahren: Das Unternehmen besitze zwar ein enormes Kapital und verfüge über einen großen Marktanteil, aber es bewege sich zu langsam. Es bestehe laut Reitzes die Gefahr, dass Apple neue Märkte verpasse. Erschwerend komme hinzu, dass die Konkurrenz bei strategisch wichtigen Firmenübernahmen Apple regelmäßig aussteche. Als Beispiel führt er “Nest Labs” aber auch “WhatsApp” an.
Seiner Meinung nach sei es die Aufgabe von Apple, über den Hardware-Bereich hinaus für Innovationen zu sorgen. Mitbewerber wie Google, Amazon oder auch Facebook würden dies vorzeigen. Es wird seiner Ansicht nach nämlich bald der Zeitpunkt kommen, wo die Konkurrenz hinsichtlich der Smartphonequalität Apple das Wasser reichen kann – das aber zu einem billigeren Kaufpreis. Derzeit steht das Bankinstitut mit dieser Einschätzung noch alleine da. Wir werden sehen, welche Stellung zu diesem Thema die anderen Banken in den nächsten Wochen und Monaten beziehen werden.

Fehlen Apple eurer Ansicht nach auch die Ideen bzw. reagiert das Unternehmen zu langsam?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book Schnäppchen: Kaufe OS X Mavericks und erhalte iCloud und iPad E-Book kostenlos

Wir wollen euch heute auf ein lukratives E-Book-Schnäppchen aufmerksam machen. Wer gern noch einmal spezielle Sachen zur iCloud, OS X Mavericks oder gar Features zum iPad nachliest, dem empfehlen wir den Blick auf die Werke von Anton Ochsenkühn. Im handlichen ePub-Format gestaltet, können die E-Books “OS X Mavericks”, “iCloud – für iOS 7 und OS X Mavericks” und “Mein iPad – für iPad Air und iPad mini – iOS 7″ bequem auf dem iPad, iPhone oder Mac über die iBooks-App gelesen werden. Darüber hinaus werden auch herkömmliche E-Book Reader unterstützt, die das ePub Format lesen können.

E-Book Angebot

Nun zum Schnäppchen. Wer das Standartwerk zu Apples Betriebssystem OS X Mavericks kauft, der bekommt die beiden anderen E-Books “iCloud” und “Mein iPad” kostenlos dazu. Dieses 3er E-Book Bundle hat es also durchaus in sich und kann nur jedem Nutzer von Apple Geräten wärmstens empfohlen werden.

Man erhält einen tiefen Einblick in das Apple Betriebssystem OS X Mavericks. Zudem befasst sich das iCloud-Werk systemübergreifend (OS X Mavericks+ iOS 7) mit der Problematik der Datenspeicherung in der Wolke.  Das e-Book “Mein iPad” vermittelt wissenswertes im Umgang mit dem neuen iPad Air und iPad Mini. Beide Apple Tablets eignen sich, dank einer Vielzahl speziell angepasster Apps, bestens für den Alltag. Anton Ochsenkühn thematisiert dabei unter anderem so manchen Kniff, den vielleicht sogar der eine oder andere erfahrene iPad Experte noch nicht auf dem Schirm hatte.

Fazit

Mit dem Blick in das OS X Mavericks Werk von Anton Ochsenkühn fällt sofort eine klare Struktur auf. So wird zunächst eine ausführliche Installationsanleitung des neuen OS X Mavericks geliefert. Nebst zusammenfassender Stichpunkte und Fließtext, findet man auch aussagekräftige Bilder wieder. Auch für Laien ist der Umgang mit OS X Mavericks nach diesem Handbuch ein Klacks. So kann dieses Werk auch Umsteigern von Windows auf OS X nur wärmstens empfohlen werden.

Bei dem e-Book “Mein iPad” kreierte Anton Ochsenkühn zusammen mit Michael Krimmer ebenfalls  ziemlich interessante Lektüre. Zu Beginn wird die Einrichtung des Apple Tablets beschrieben. Auf den folgenden Seiten geht es aber auch schnell  konkreter zur Sache. So sind vor allem die unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten sehr interessant und bieten sich bestens zum Nachschlagen an.Wie war das nochmal mit den APN Einstellungen? Ahh ja richtig. Die Kombination aus aussagekräftigen Illustrationen und merhwerthaltigen Fließtexten zeichnen diese E-Books aus. Daumen hoch.

Leseproben bei Amazon

Preis und Verfügbarkeit

Die genannten E-Books werden vom amac Buchverlag vertrieben. Das Angebot ist auf www.amac-buch.de verfügbar. Regulär kostet ein Exemplar 15,97 Euro. Man spart also eine Menge Geld, wenn man bei dem aktuellen Bundle-Angebot zuschlägt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FineScanner

ABBYY FineScanner ist ein mobiler Allzweck-Scanner, mit dem sich Text zu jeder Zeit und an jedem Ort erfassen lässt.

NEU! Integration in Box Cloud-Speicherdienst: Ihre Dateien sind hier sicher, immer verfügbar und können mit Ihrem Team oder den Freunden geteilt werden.

Mit Ihrer iPhone-Kamera scannen Sie Dokumente, Belege, Magazinartikel, Notizen, Bilder, Diagramme, Tabellen, Präsentationsfolien und sogar Anzeigetafeln auf der Straße und speichern die Ergebnisse im PDF- oder JPEG-Format.

Unterstützt durch ABBYYs weltbekannte Bildverarbeitungstechnologie ist die Anwendung schnell und effektiv und liefert Ergebnisse von höchster Qualität.

Arbeiten Sie papierlos mit ABBYY FineScanner!

  • Hauptmerkmale und Vorteile:
  • Scannen gedruckter oder handschriftlicher Texte an jedem Ort und zu jeder Zeit. Mit Ihrem iPhone in der Tasche benötigen Sie keinen unhandlichen Scanner mehr!
  • Erstellen Sie mithilfe Ihrer iPhone-Kamera auf einfache Weise Dokumente jeder Größe:
    mit FineScanner erstellen, bearbeiten und verbessern Sie separate Bilder oder große, mehrseitige Dokumente.
  • Erstellen Sie elektronische Kopien gedruckter Inhalte jeglicher Art:
    kopieren Sie Verträge, Artikel, Anleitungen, Broschüren oder anderes Material in jeder Sprache!
  • Hohe visuelle Qualität dank automatischer Erkennung der Seitenbegrenzungen, einfache Einstellung von Helligkeit und Kontrast und die Möglichkeit der Speicherung von Bildern in Schwarz/Weiß oder Graustufen.
  • PDF- und JPEG-Unterstützung: Speichern und Exportieren von Bildern in Scannerqualität als JPEG und Dokumenten als plattformübergreifende PDF.
  • Integrierte Dateiarchivierung: Speicherung der Resultate in einem Dateiarchiv mit nützlicher Suchfunktion! Ihr Galerieordner ist nicht länger mehr mit Dokumentbildern verstopft.
  • Verschiedene Exportmöglichkeiten: Versenden der Resultate per E-Mail, Evernote oder Facebook!
  • AirPrint-Support: Ausdruck Ihrer Dokumente direkt von Ihrem Mobilgerät aus!
  • Möglichkeit der Übertragung von Dokumenten direkt zu Ihrem Mac oder PC mithilfe von iTunes Sharing

Achtung! In der aktuellen Version ist aufgrund verschiedener technischer Schwierigkeiten die Unterstützung von Dropbox und G-Docs deaktiviert.

wpid-Bildschirmfoto2014-02-22um08.32.54-2014-02-22-09-00.jpg

Die Anwendung läuft auf iPhone 5, iPhone 4S und iPhone 4. Sie wird auch auf dem neuen funktionsfähig sein, und die vollständige Unterstützung der Funktionen der neuen -Benutzeroberfläche wird in der nächsten Version hinzugefügt!

Die Anwendung ist nicht kompatibel mit dem iPhone 3G und iPhone 3GS und wird für die Verwendung mit dem iPod Touch oder 2 nicht empfohlen, da die Kameras dieser Geräte keinen Autofokus unterstützen.

  • Nützliche Hinweise:
  • sorgen Sie für eine gleichmäßige Beleuchtung und vermeiden sie blendendes Licht
  • warten Sie, bis die Kamera aktiv ist
  • halten Sie das Gerät möglichst stabil.
Download @
App Store
Entwickler: ABBYY
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind - Ausgabe 420 erschienen

Die 420. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Tools, Utilities & Stuff * B&W: 600-Serie zum Fünften * EnerGenie: Programmierbare Steckdosenleiste (Shop: (Url: https://www.amazon.de/dp/B0099AHPQ4?t ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt «Flappy Bird»-Klone im App Store nicht mehr zu

Obwohl der App-Entwickler Dong Nguyen in der letzten Woche seine App «Flappy Bird» aus dem iOS App Store sowie aus dem Google Play Store entfernt hat, scheint der Erfolg dieser Art von Spielen ungebrochen zu sein. Noch immer befinden sich im iOS App Store für die Schweiz zwei Spiele unter den zehn meistgeladenen kostenlosen Apps, die das Spieleprinzip von «Flappy Bird» adaptieren. Auch in den Suchresultaten des iOS App Stores finden sich noch zahlreiche Apps, die das Wort «Flappy» im Namen tragen.

«Flappy»-Apps werden nicht mehr zugelassen

Apple und auch Google scheinen über das Wochenende allerdings damit begonnen zu haben, Apps mit dem Wort «Flappy» im Titel zurückzuweisen. Seit dem Wochenende wurden die Apps zahlreicher Entwickler von den Internet-Konzernen zurückgewiesen.
Als Grund für die Zurückweisung der Apps gab Apple an, die Programme nutzen den Namen «einer beliebten App». Dazu verweist das Unternehmen auf die «App Store Review Guidelines». Diese sehen unter dem Punkt 22.2 die Entfernung von falschen, betrügerischen und irreführenden Apps vor. Für Apple sind die von den Entwicklern eingereichten Programme irreführend für die Nutzer, welche im Glauben sein könnten, es handle sich um die originale App.

Weshalb wendet Apple Richtlinien anders an?

Die Durchsetzung der Richtlinien für den Apple Store überrascht unter anderem deshalb, weil es Apple mit der Umsetzung dieser Regel bislang nicht so genau genommen hat. Im App Store befinden sich zahlreiche Apps, welche das Wort «Flappy» im Namen tragen oder andeuten. Beispiele hierfür sind «Splashy Fish» oder «City Bird - Flappy Flyer».

Allerdings scheinen auch Anbieter von Apps, die sich bereits im App Store befinden, darauf hingewiesen worden zu sein, dass die Namen der Programme nicht mehr mit den App Store Richtlinien übereinstimmen. So änderten beispielsweise die Entwickler der App «Flappy Bee» den Namen zu «Jumpy Bee».

Unklar ist, weshalb Apple die Anwendung der Richtlinien geändert hat. Ein möglicher Grund könnten die Veröffentlichung der vielen Apps gewesen sein, die denselben oder sehr ähnlichen Namen tragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

instagood

Ein einfacher Foto-Editor.

Download @
App Store
Entwickler: App Cliques, LLC
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPIN wieder im Angebot: Datentresor für Mac erstmals 89 Cent

Der Passwort-Safe iPIN sollte euch eigentlich ein Begriff sein. Aktuell gibt es ein richtig gutes Angebot.

iPINIch selbst habe das Problem bei meinen Kreditkarten: Die PINs benötige ich so selten, dass ich sie mir einfach nicht merken kann. Wenn ich dann aber doch mal Geld mit einer der Karten abholen möchte, stehe ich auf dem Schlauch. Nun gibt es es die seltene Gelegenheit, iPIN (iOS/Mac) für nur 89 Cent aus dem App Store zu laden. Für die 8,99 Euro teure Mac-Version der App ist es sogar die erste so drastische Preisreduzierung. iPIN für iPhone und iPad gab es zuletzt im August 2012 für 89 Cent. Insgesamt lassen sich durch das heutige Angebot 12,58 Euro sparen.

“Wir glauben, dass bei iPIN das KISS-Prinzip (Keep It Simple and Secure) der Schlüssel zum Erfolg ist – einfaches Handling durch Reduktion der Funktionalität auf das Wesentliche”, hat uns der Entwickler Frank Möller vor einiger Zeit im Interview mitgeteilt. “iPIN erhebt nicht den Anspruch, die Schlüsselbundverwaltung von Apple oder sonstige Tools zum Speichern und automatischen Ausfüllen von Login-Formularen im Browser zu ersetzen. iPIN wurde ursprünglich für PIN’s für EC- und Kreditkarten entwickelt, es können Dokumente wie beispielsweise TAN-Listen in iPIN abgelegt werden und die Telebanking-PIN samt Telefonnummer für das Telefon-Banking sind auch in iPIN gespeichert.”

Einzigartig ist ohne Zweifel die Anzeige der PINs und Passwörter. Sobald man einen Eintrag ausgewählt hat, wird der richtige PIN in einem Mix aus Zahlen angezeigt und verschwindet langsam, gleichzeitig dunkelt sich der Bildschirm ab. So ist sichergestellt, dass niemand mit einem Blick über die Schulter sensible Daten erhascht. Insgesamt ein praktisches Tool, das im Doppelpack auf iPhone, iPad und Mac für nur 1,78 Euro ganz klar eine Empfehlung ist.

Der Artikel iPIN wieder im Angebot: Datentresor für Mac erstmals 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s Markteinführung bei China Mobile: Rekordwert bei UMTS-Neukunden

Im ersten Monat nach der Markteinführung des iPhone 5S/5C konnte Chinas größter Mobilfunkanbieter China Mobile insgesamt 14 Millionen neue 3G-Nutzer gewinnen, dies entspricht einem Anstieg von 7,4 Prozent, wie AppleInsider mit Bezug auf Brian White von Cantor Fitzgerald meldete.

iphone chinamobile einführung 2014

Apple hatte zuvor nach langjährigen Verhandlungen einen Vertrag mit dem chinesischen Konzern abgeschlossen. Gerüchten zufolge soll Apple allein für die ersten vier Wochen China Mobile mit zwei Millionen iPhones beliefert haben. Seit dem 17. Januar können deren Kunden Apple-Smartphones in normalen Laufzeitverträgen erhalten. Zuvor war das beliebte iPhone nur über Zwischenhändler erhältlich, nicht aber im Sortiment des Mobilfunkanbieters.

Gegenüber dem Wachstum um 7,4 Prozent bei China Mobile beträgt der Anstieg im 3G-Geschäft des zweitwichtigsten chinesischen Mobilfunkanbieters China Unicom nur 3,2 Prozent. China Mobile hingegen dominiert den Markt mit mittlerweile 47 Prozent der Anteile. Dies entspricht einem Anstieg um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Analyst White bescheinigt Apple in China eine optimistische Prognose. Als Grund führt er die anstehende Einführung des 4G TD-LTE Netzes an, das bislang weniger als 15 Prozent des Gesamtmarktes ausmacht und demzufolge gehöriges Wachstumspotenzial birgt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak-Hacker “Winocm” wechselt zu Apple

Mit gerade einmal 17 Jahren wechselt der iOS-Hacker “winocm” Ende dieses Jahres nach Cupertino. Das verkündete der Programmierer in der Nacht auf seinem Twitter-Account, behielt aber genauere Details für sich.

wpid Photo 22.02.2014 0008 Jailbreak Hacker Winocm wechselt zu Apple

In der Jailbreak-Szene hat er sich nicht nur durch den Jailbreak der iOS-Versionen 6.1.3 – 6.1.5 einen Namen gemacht. Ihm ist es zuletzt auch gelungen, das Grundgerüst von iOS auf ein altes Nokia N900 zu bringen. Seine Erfolge hat “winocm” in seinem Blog stets feinsäuberlich kommuniziert und mit Screenshots belegt.

Wie viele seiner Kollegen präsentiert sich der Hacker jedoch nur mit einem Pseudonym im Netz. Von daher dürfte man von ihm künftig nicht allzu viel hören. Auch auf eine Anfrage von iDownloadblog wollte der Teenager keine weiteren Details zum Wechsel offenbaren. “Winocm” ist aber nicht der erste Jailbreaker, der die Seiten wechselt. Im Jahr 2011 trat comex, der Gründer von Jailbreakme, bereits dem Software-Team von Apple bei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.16 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

57% off LaunchBar

LaunchBar is an award-winning productivity utility that offers an amazingly intuitive and efficient way to search and access any kind of information stored on your computer or on the Web.”

Purchase for $14.99 (normally $35) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES FEBRUARY 23rd

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skill Game Arcade

Mach Dich bereit für Spannung, Überraschung und Nervenkitzel!

DU
…bist clever?
…bist schnell?
…magst brenzlige Situationen?

Dann hast Du Dein neues Lieblingsspiel gefunden.

DAS SAGT IHR
- “So einfach und fordernd, dass ich es für Stunden spiele.”
- “Sehr sehr gut!!! Mir gefällt es total, manchmal ist sogar en bisschen verrückt ;)”
- “Das Spiel und die Grafik sind Wahnsinn. Macht süchtig.”
- “Ich liebe dies Version von Skill Game! Eine sehr gute Übung für einige der schwersten Level im originalen Skill Game. Und das hier hört nie auf!”
- “Ist fordernd und macht süchtig.”
- “Wahnsinn. Spaß und Herausforderung sind riesig.”
- “Definitiv das Beste der Beiden, definitiv seinen Preis wert.”

DETAILS
- Geschick, Strategie und Geschwindigkeit: Du musst präzise, clever und schnell spielen
- kein Ende: nur Du selbst und die Zeit sind Deine Gegner
- zufällig erzeugte Level: jedes Spiel ist anders
- viele spannende Geschenke: Abwechslung garantiert
- herausfordernd und kurzweilig: Knackst Du den Highscore?
- Game Center Integration: Beweise allen, wie gut Du bist!
- wunderschöne Grafiken: Unterstützung des Retina Displays
- eine App, doppeltes Vergnügen: für iPhone und iPad

WIE WEIT WIRST DU KOMMEN?
Lade Skill Game Arcade und stelle Dich der Herausforderung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

66% off Insync

Insync Plus is a Drive app that combines multiple account support, advanced syncing and sharing features with elegance and simplicity. Built for the power user, Insync extends Drive’s web functionality to your desktop by integrating tightly with Windows, Mac and Linux so you can get work done.”

Purchase for $4.99 (normally $15) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES FEBRUARY 24th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Borderlands 2

Borderlands 2 furthers the distinct blending of First Person Shooter and Role Playing genres to create the true evolution of the Role Playing Shooter. Team up with up to three other players for four-player online goodness, sharing mayhem as you spend hours leveling up your character.”

Purchase it for $9.99 (normally $20) right here at Mac App Deals Exclusives. (Comes in the form of a Steam key)

OFFER EXPIRES FEBRUARY 24th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pirate Legends TD

Bist du bereit, es mit der mächtigen imperialen Marine aufzunehmen? Dann wird es Zeit, die Seeräuberflagge zu hissen und diese Wasserratten in die Flucht zu treiben. Setze die Segel und durchquere in diesem spannenden neuen Tower-Defense-Spiel die Welt der sieben Meere – Willkommen bei Pirate Legends, exklusiv für iPhone und iPad!

Durch seine atemberaubende Grafik und stundenlangen Spielspaß bietet dir Pirate Legends ein wahrhaft einzigartiges Tower-Defense-Spielerlebnis.

Segle mit deinem Schiff durch die tropischen Gewässer der Karibik und verteidige dich dabei gegen Soldaten der bösen imperialen Marine, hungrige Kannibalen und Scharen von ruhelosen Untoten.

In Pirate Legends stehst du am Steuer deines eigenen Piratenschiffs. Nutze die richtigen Verteidigungsstrategien gegen deine Feinde, indem du deine Kanonen abfeuerst, deinen Schamanen voranschickst, um mächtige Zauber zu wirken, oder den Kraken beschwörst, um sie zu verschlingen. Sammle Beute aus den Wracks deiner Opfer und nutze sie, um deine Türme aufzuwerten. Führe deine zusammengewürfelte Crew in ein Abenteuer, das die Welt vor der Vernichtung retten könnte.

Erlebe noch heute das Piratenabenteuer und entdecke:

  • 12 epische Schlachten auf den Meeren gegen 28 verschiedene Feinde und 4 furchteinflößende Bosse
  • 7 verschiedene Umgebungen mit atemberaubendem Detailreichtum
  • 20 einzigartige Türme mit verschiedensten Aufwertungen
  • Einen tollen Soundtrack mit einzigartigen Tracks und Charakterstimmen
  • 4 Helden der Lüfte und 5 magische Reliktkräfte
  • Und noch viel mehr …
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaunchBar 57% off today

LaunchBar

Keep your hands on the keyboard

A single keyboard shortcut lets you access and control every aspect of your digital life. Whatever you want to accomplish on your Mac – with LaunchBar it's only a few keystrokes away.

It's a file manager, a web and desktop search tool, an app launcher, a clipboard manager, a jukebox, a calculator, an information browser … or quite simply a tremendous time saver!

Sophisticated actions via Send-To

Manipulating data has never been this efficient. With an item selected in LaunchBar, press Tab and a whole new world of endless possibilities emerges. Perform file operations, send email attachments, process text and much more. The Tab key will be your new best friend!

"Once you start using it, I’d bet you’ll never want to give it up. I’ve been using LaunchBar for what seems like forever, and I simply couldn’t use a Mac without it."

Macworld

Seamless Workflow integrationNew

LaunchBar provides tight integration with Automator workflows, allowing you to run them from within LaunchBar, optionally pass text or file arguments, and to send the results back to LaunchBar.

Snippets right at your fingertips

LaunchBar's Snippets feature is a fast and easy way to work with frequently used pieces of small text. Instead of typing the same text again and again, just select a snippet in LaunchBar and hit Return. Optional placeholders allow you to include things like clipboard contents, the current date, and more.

Clipboard at a glance

LaunchBar's Clipboard History preserves your most recent copy operations, allowing you to use them all over again.

It is all about abbreviations

LaunchBar's powerful, blazing fast adaptive abbreviation search technology allows you to find items just by typing short acronyms of their name.

Web Searches made easy

Searching the web has never been easier. Choose your favorite web service, enter your query and see the result instantly in your web browser.



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Testflight

Hier gehts zur original News: Apple übernimmt Testflight im Blog

Zitat:[Bild: testflight.png]
Testflight dürfte sicher jedem Entwickler und ebenfalls vielen Usern, welche Beta's von Apps testen, ein Begriff sein. Wie heute bestätigt wurde, hat Apple den Service "Testflight" aufgekauft. Dies könnte bedeuten, dass in Zukunft das Testen von neuen Apps für Entwickler von Apple aus deutlich einfacher werden könnte und man...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Testflight

Testflight dürfte sicher jedem Entwickler und ebenfalls vielen Usern, welche Beta’s von Apps testen, ein Begriff sein. Wie heute bestätigt wurde, hat Apple den Service “Testflight” aufgekauft. Dies könnte bedeuten, dass in Zukunft das Testen von neuen Apps für Entwickler von Apple aus deutlich einfacher werden könnte und man nicht mehr auf externe Services zurückgreifen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Burstly, Betreiber der Beta-Testplattform TestFlight

Nachdem Burstly das Android-SDK für die Testplattform TestFlight zurückgezogen hatte, gab es bereits Spekulationen um eine Übernahme, nun ist die Bestätigung da: Apple übernimmt den Hersteller von Analyse-, Mobile-Ads- und Beta-Test-Software.Mit TestFlight können Entwickler noch vor Veröffentlichung einer App eine Vorabversion an einen ausgewählten Kreis Beta-Tester verteilen. Außerdem hat die Firma eine Software für mobile Anzeigen (SkyRocket) und eine Analyselösung ähnlich Flurry (FlightPath) im Angebot. Alle Dienste wurden sowohl für iOS wie auch Android angeboten, letztere Version ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Download] iOS 7.0.6 und 6.1.6 da, Jailbreak mit evasi0n7? Jetzt updaten!

Die beiden Firmwares iOS 7.0.6 und iOS 6.1.6 stehen seit wenigen Stunden zum Download für alle kompatiblen iOS-Geräte bereit. Dabei kümmert sich iOS 6.1.6 nur um iPhone 3GS und iPod touch 4G, iOS 7.0.6 ist für iPhone 4 oder neuer, iPad 2 oder neuer und iPod touch 5G verfügbar. Es wird ein kritischer Fehler bei der Überprüfung der sicheren SSL-Verbindung behoben, daher solltet ihr das Update auf jeden Fall installieren.  Wie sieht es mit einem Jailbreak aus? Dazu hat Evad3rs-Mitglied MuscleNerd auf Twitter Auskunft gegeben:

Erst einmal die altbekannte Empfehlung, dass man zunächst nicht auf iOS 7.0.6 gehen sollte, da die Firmware seitens der Evad3rs noch nicht auf mögliche geschlossene Sicherheitslücken, die den Jailbreak verhindern könnten, geprüft wurde. In einem zweiten Tweet empfiehlt er jedoch allen Usern, die sich jetzt noch auf iOS 6 befinden und die Möglichkeit zum Update auf iOS 7 haben, das aufgrund des SSL-Bugfix jetzt zu tun.

Der SSL-Bugfix ist als äußerst kritisch einzustufen, denn dadurch könnte ein Angreifer mit einer privilegierten Netzwerk-Position Daten in scheinbar verschlüsselten Sitzungen abfangen oder modifizieren. Weitere Informationen dazu direkt bei Apple. Wir berichten, sobald evasi0n7 offiziell an iOS 7.0.6 angepasst wurde. 

Downloads:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: