Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

372 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

13. Februar 2014

Apple soll Einstellung des iPad 2 vorbereiten

Es hat zwei Nachfolger überlebt und ist das einzige iPad mit Dock Connector im Apple-Angebot. Doch nun soll das iPad 2 demnächst eingestellt werden, berichtet AppleInsider unter Berufung auf die üblichen "Personen, die von Apples Plänen wissen".Eingeführt im Jahr 2011, war das iPad 2 ein würdiger Nachfolger für das erste iPad und bis zur Veröffentlichung des iPad Airs das leichteste iPad mit 9,7-Zoll-Display. Selbst die Einführung des iPad Air und iPad mini 2G war für Apple kein Grund, das iPad 2 aus dem Angebot zu nehmen. Die Preisgestaltung machte es aber fast unmöglich, dass iPad 2 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 2: Apple will Produktion und Verkauf demnächst einstellen

Vor fast drei Jahren hat Apple das iPad 2 präsentiert und in den Handel gebracht. Bis heute wird die zweite Generation der erfolgreichen Apple-Tablets als Neugerät angeboten, doch damit soll schon bald Schluss sein. Denn der iKonzern wird iPad 2 in Kürze aus dem Programm nehmen und in Rente schicken. Die iPad-Familie verliert wohl ein [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbeklassiker der Woche

Apple Ipod

Auch der iPod fing mal klein an: 10000 Songs in Deiner Tasche. Für Mac und Windows.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace lobt Apple für Reduktion der Konfliktmineralien.


Apple Supplier Responsibility Apple hat einen neuen Bericht für die "Lieferant Verantwortung" veröffentlicht. Seit Apple bezüglich Foxconn und anderen asiatischen Hersteller unter öffentlichen Druck gekommen ist, hat sich Apple dafür eingesetzt, dass die Lieferanten sich an eine Ethische Richtlinie von Apple halten müssen, Menschenrechte eingehalten werden und die Umwelt geschützt wird. Kein einfaches Unterfangen. Daher kann Apple seit dem Bestreben nach mehr Gerechtigkeit und Sicherheit auch immer nur kleine Teilerfolge mitteilen, aber immerhin. Mehr als manch andere Hersteller in der Technologie-Szene macht. Selbst Greenpeace, bzw. der Energy Campaigner Tom Dowdall, lobt Apple in der Reduktion von Konfliktmaterial!
Apple's increased transparency about its suppliers is becoming a hallmark of Tim Cook's leadership at the company. Apple has flexed its muscles in the past to push suppliers to remove hazardous substances from products and provide more renewable energy for data centers, and it is proving the same model can work to reduce the use of conflict minerals.
Alle Hersteller brauchen seltene Mineralien welche meistens aus Konfliktregionen wie beispielsweise dem Kongo kommen. Unter unmenschlichen Bedingungen werden dort die Mineralien abgebaut und für die Aufrüstung verkauft. Nachdem Greenpeace mehrere Kampagnen gegen Apple organisiert hat, ist man in den letzten beiden Jahren richtig auf Kuschelkurs! Apple hat von Greenpeace bereits ein grosses Lob für die Erzeugung grüner Energie erhalten und auch dafür, dass man Lisa Jackson eingestellt hat, welche Apple weiterhin auf grünem und menschenwürdigem Kurs halten soll. Vielleicht sollte Samsung mal davon eine Kopie machen!


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Greenpeace lobt Apple für Reduktion der Konfliktmineralien. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am February 13th, 2014 10:46 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Frisch mit Neuerscheinungen, App-News und App-Rabatten

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Neue Entwicklungen im Namensstreit um “Candy”.

Candy Crush Saga hat sich jüngst die Wortmarke Candy sichern lassen und geht jetzt gegen gleich- oder ähnlich bezeichnete Apps vor. Was aber, wenn Candy Crush Saga selber nur kopiert ist? Albert Ransom, Entwickler von CandySwipe deckt jetzt Parallelen zwischen seiner und King´s App auf.

In einem offenen Brief beschwert sich Ransom über das Vorgehen von King.

R-TYPE geht in die zweite Runde.

Mit R-TYPE II kommt der Arcade-Gamer voll auf seiner Kosten. Die Neuerscheinung erinnert zwar im Retro-Styl an alte Zeiten in 2D-Optik.

R-TYPE II
Preis: 1,79 €

Textastic-Update eingereicht.

Auf Twitter haben die Entwickler von Textastic heute bekannt gegeben, dass ein Update für den Code-Editor eingereicht wurde. Das Programm passt sich damit dem iOS 7 Design an.


Angry Birds Stella angekündigt.

Rovio hat heute Angry Birds Stella für den Herbst 2014 in Aussicht gestellt. Das Spiel wird mit einem weiblichen Hauptcharakter in rosarot daher kommen, wir berichteten.

iTunes Connect teilweise down.

Entwickler haben aktuell, wir haben es auf Twitter bereits verbreitet, Probleme mit iTunes-Connect. Das hat zur Folge, dass es zu Komplikationen beim Einreichen von Apps oder Updates kommen könnte. Spätestens morgen dürfte der Dienst wieder im vollen Umfang verfügbar sein.

iTranslate Voice 2.

Wie am Nachmittag bereits vorweg gegriffen, hat Sonico heute mit iTranslate Voice 2 den Nachfolger des cleveren Sprachübersetzers veröffentlicht. Mit im Gepäck: ein aufgefrischtes iOS 7 Design.

iTranslate Voice 2
Preis: 0,99 €

Worms 3 für den Mac.

Im Zuge des Releases für iOS wurde Worms 3 heute für den Mac veröffentlicht. Der Download steht für 4,49 € im Mac App Store bereit.

Worms™ 3
Preis: 4,49 €

iOS Anwendungen – reduziert

Dienstprogramme: Komplett umsonst könnt ihr die App “Publisher Star HD” (iPad) mitnehmen, mit der ihr stylische Karten, Flyer und Mockups erstellen könnt. (Zuvor €5.49)

Publisher Star HD
Preis: Kostenlos

Spiele: Gratis ist ebenfalls der 3D-Flugsimulator “Flight Unlimited Las Vegas” (Universal) mitnehmen. (Zuvor €2.69)

Flight Unlimited Las Vegas
Preis: Kostenlos

Spiele: Die Entwickler von “Rollabear” (Universal), einem niedlichen Abenteuer, indem ihr zahlreiche Herausforderungen lösen müsst, bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr: €1.79

Rollabear
Preis: Kostenlos

Spiele: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “Circle Stop” (Universal) ist ein sehr komplexes und queitschbuntes One-Button-Spiel, für das zuvor 89 Cent hingelegt werden mussten.

Circle Stop
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme: Den PDF-Reader “PDF” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €4.49 hinlegen.

PDF
Preis: Kostenlos

Spiele: Von €1.79 runter auf 0 Euro ist die App “Wrestle Jump” (Universal). In dem leicht zu erlernenden Game kämpft ihr als Wrestler gegen einen Freund am gleichen iPad.

Wrestle Jump
Preis: 1,79 €

Spiele: Wer hat was erfunden? Ihr könnt es testen: Beim Kauf von “Know It All” (Universal) entstehen sogar keine Kosten. Vorheriger Preis: €1.79.

Produktivität: €4.49 spart ihr beim Kauf der umfangreichen Notiz- und Ideenablage “TopNotes Pro” (iPad, gratis)

Spiele: Schnell zuschlagen: “Dementia” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €1.79. In dem Spiel geht ihr auf Geisterjagd – nichts für schwache Nerven.

Dementia
Preis: 1,79 €

Fotografie: “Dayli – Everyday photo…” (iPhone) könnt ihr kostenlos laden, statt €1.79. Das Programm bittet euch jeden Tag, ein Foto von eurem Gesicht zu machen und schneidet diese zu einem Video zusammen.

Mac Rabatte zum Donnerstag

Für die Mac-App “Alarm Clock Master” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch 89 Cent.

Alarm Clock Master
Preis: Kostenlos

“Heredis 2014″ gerade verbilligt: Die App kostet €44.99 statt €54.99.

Heredis 2014
Preis: 44,99 €

“qPHP” gibts im Mac App Store für lau! Die 89 Cent sind geschenkt.

qPHP
Preis: Kostenlos

“EnvelopeCat – Envelope…” – vorher €7.99 – kostet heute gute €5.99.

Nur für Sparfüchse: “Flight Unlimited Las Vegas” um €6.99 reduziert. Die App kostet gerade 89 Cent.

Flight Unlimited Las Vegas
Preis: 0,89 €

Bei “Mafia II Director's Cut” wurde an der Preisschraube gedreht: €8.99 statt €21.99.

Mafia II Director's Cut
Preis: 8,99 €

Bei “iTeleport: VNC & RDP” wurde an der Preisschraube gedreht: €21.99 statt €26.99.

iTeleport: VNC & RDP
Preis: 21,99 €

Ein Griff zu “ImageReducer – For Resizing…” lohnt (von €1.79 auf 89 Cent)

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Cockatoo for iTunes”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €7.99.

Cockatoo for iTunes
Preis: 4,49 €

Die Mac-App “File2Folder” freut sich über den neuen Preis von €2.69 statt €5.49.

File2Folder
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: Hier zeigt sich der erste Apple Store in Brasilien

Für den kommenden Samstag ist die Eröffnung des ersten brasilianischen Apple Stores geplant, wie der Konzern vergangene Woche auf seiner Website bekannt gab. Das Internetmagazin MacMagazine hat inzwischen einige fotografische Eindrücke des neuen Stores veröffentlicht.

apple store brasilien 1

Der Zeitpunkt für die Eröffnung fällt mit einem wichtigen internationalen Ereignis zusammen, das sicher einige zusätzliche Interessenten in den Store leiten wird: dem Beginn des FIFA World Cup im kommenden Juni.

Als Standort hatte sich Apple für das schicke Shopping-Center VillageMall in Rio de Janeiro entschieden. Der Innenbereich des Stores ist in zwei separate Bereiche mit verschiedenen Funktionen aufgeteilt: einerseits in einen Raum zum Testen von Geräten, andererseits in einen für den Verkauf von Zubehör und Dienstleistungen.

apple store brasilien 2

Im Interview mit der brasilianischen Zeitung The Globe würdigte Apples Finanzchef Peter Oppenheimer das Land als einen Markt, der für Apple immer wichtiger würde. Deshalb sei in Zukunft die Eröffnung weiterer Shops geplant.

apple store brasilien 3

Am kommenden Samstag werden die Pforten erstmals für die Öffentlichkeit geöffnet. Dann werden sicherlich Tausende Apple Fans in den Store strömen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zieht sich aus Krisengebieten zurück

150px-Apple_logo_black.svg

Nun ist es amtlich und viele Umweltaktivisten begrüßen die Entscheidung von Apple. Laut neuesten Informationen will sich Apple aus sogenannten Konfliktgebieten komplett zurückziehen, um das saubere Image des Konzerns nicht weiter zu beflecken. Grundsätzlich sollen Mineralien, die aus diesen Gebieten kommen, nicht mehr in Apple-Produkte verbaut werden und dadurch soll auch die Nachfrage nach den Produkten weiter sinken. Dadurch dürften auch die Mienen in den Gebieten deutliche Verluste erleiden und vielleicht ihren Betrieb einstellen. Das wäre zumindest die Wunschvorstellung vieler Aktivisten.

Auch die Arbeitszeiten der Zulieferer hat Apple deutlich stärker ins Visier genommen als angenommen. Man sei bereits jetzt sehr zufrieden mit der Einhaltung der 60 Stunden-Obergrenze. Dennoch halten sich einige Zulieferer noch nicht an die Abmachungen und Apple sei gerade dabei, diese Probleme in den Griff zu bekommen. Man werde auch weiterhin zusehen, dass diese eingehalten werden. Die Menschrechtsschützer freut dies natürlich und es ist zu erwarten, dass das Ansehen von Apple weiter steigen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Bericht über Arbeitsbedingungen und Zulieferern

Mit Hilfe des veröffentlichten „Supplier Responsibility Report“ möchte Apple über die Arbeitsbedingungen und Zulieferer informieren. Man möchte damit seiner Verantwortung nachkommen, die Öffentlichkeit über Maßnahmen zur Verbesserung der Produktionsbedingungen zu informieren. In dem 40 Seiten starken Bericht veröffentlicht Apple die Maßnahmen zur Verbesserungen der Arbeitssituation. In einer zusätzlichen Liste werden zudem sämtliche Zulieferer, darunter auch [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: My Big Fat Greek Summer

My Big Fat Greek Summer
Donald Petrie

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

Reiseführerin in Griechenland – für viele ein Traumjob. Für die amerikanische Geschichtsprofessorin Georgia (Nia Vardalos) ist es ein Albtraum. Ihre Schäfchen – ein anstrengender Mix aus trinkfreudigen Australiern, lauten Amerikanern und hochnäsigen Briten – zeigen wenig Interesse für die Schönheit der antiken Stätten. Bei ihnen stehen Souvenirs und Eiscreme hoch im Kurs...

© Copyright 2008 My Life In Ruins, LLC All Rights Reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 118 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect Problem: Entwickler kämpfen mit Fehlern

Wenn Ihr als Entwickler gerade Eure App hochladen oder updaten wollt und Probleme habt: Ihr seid nicht allein.

Aktuell gibt es bei iTunes Connect für etliche Developer Fehlermeldungen. In erster Linie klappt das Einreichen von Apps nicht. Auf Apples Systemstatus-Seite steht dennoch alles auf “grün”.  Auch in Apples Developer Forum geht es laut 9to5Mac zum Thema heiß her. Einige Devs geben zur Stunde aber auch schon wieder Entwarnung. Aus Cupertino heißt es in einem der Threads, man habe nun wieder alles im Griff:

“We regret the inconvenience. We believe we have resolved the source of the errors. If you are still having problems, please reply to this thread providing as much details as you can. Thank you.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky nun auch bei Apple TV?

Kaum ein Apple Thema bietet derzeit mehr Gesprächsstoff als Apple TV. Nun soll auch der Pay-TV-Sender Sky einen Einstieg in Erwägung ziehen. Nach Informationen unserer Kollegen von „Macnotes“ erforscht derzeit der Pay-TV-Sender Sky durch Kundenumfragen mögliche neue Angebote des Senders. Gerüchten zu Folge denkt man bei Sky über die Einführung eines Internet-Angebotes nach. Dadurch wäre [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlaf Gut – Gute Nacht Geschichte für Kinder

“Schlaf gut” ist die perfekte App für das tägliche Ins-Bett-Gehen-Ritual mit netten Tieren, süßen Schlafliedern und toller Erzählung. Im ganzen Haus gehen die Lichter aus und auch die Tiere auf dem Bauernhof sind müde. Aber wer bringt sie zu Bett? Wer löscht das Licht in ihren Ställen? Das ist die Aufgabe für kleine Kinder im Alter von 1-4. Zusehen, wie die Tiere schlafen gehen, ist ein schöner Weg, die Kinder auf die Schlafenszeit einzustimmen.

“Schlaf gut” ist von der Oscar-Kandidatin Heidi Wittlinger (2002, bester animierter Kurzfilm) designed worden, die jede Menge Leidenschaft und Zeit in die Konstruktion von kleinen Szenen aus Papier und ihrer Kombination mit 2D Illustrationen und Animationen gesteckt hat.

HIGHLIGHTS:

1. Atemberaubendes Design der Oscar-nominierten Künstlerin Heidi Wittlinger
2. Illustrationen und Animationen in 2D
3. Dreizehn interaktive Tiere (Hund, Schwein, Schaf, Ente, Kuh, Fisch, Huhn, Pony, Spinne, Ziege, Katzen, Kaninchen, etc.)
6. Wechsel zwischen Winter- und Sommerversion
7. Autoplay-Funktion
8. Sprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Chinesisch und Japanisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearables werden Schlüsseltechnologie 2014

In einer gestern veröffentlichten Prognose der Marktforscher von Canalys werden sich im laufenden Jahr die Wearables mehr und mehr durchsetzen. Bereits in der zweiten Hälfte des zurückliegenden Jahres erreichten die Verkaufszahlen 1,6 Millionen Stück.

canalys prognose 2014 - wearables

Für 2014 erwartet Canalys einen “dramatischen Anstieg” in diesem Geschäftssegment und eine Rekordsumme von 17 Millionen verkauften Wearables, darunter etwa 8 Millionen Smartwatches. Bis 2015 könnte diese Zahl auf über 23 Millionen und bis 2017 auf über 45 Millionen ansteigen. 2014 würde demnach als das entscheidende Jahr in die Geschichte der smarten Technologie eingehen, als das “Jahr der Wearables”.

Als neuer Branchenführer mit einem Marktanteil von inzwischen mehr als 50 Prozent habe sich Fitbit herauskristallisiert. In Hinsicht auf die reinen Smartwatches führe Samsung mit dem Galaxy Gear den Markt an.

Katy Huberty von Morgan Stanley wirft in diesem Trend einen Blick auf Apple und sagt voraus, dass der iPhone-Hersteller mit seiner iWatch im ersten Verkaufsjahr etwa 17,5 Milliarden Dollar verdienen könnte.

Für die Integration der Wearables ins Gesamtkonzept bei Apple dürften dabei einige neue Features in iOS 8 sorgen. Dem Betriebssystem, das derzeit noch in der Entwicklung steckt, wird eine Anpassung an die Erfordernisse von Innovationen im Fitness- und Gesundheitsbereich nachgesagt. Dies bestätigt sich auch in Apples Bestreben, die nötigen Fachkräfte einzustellen, also beispielsweise Physiologen und Schlafforscher.

Aktuell stecken die Wearables noch in den Kinderschuhen, einiges gibt es noch zu verbessern. Dazu zählen die Batterielaufzeit der Geräte und die Qualität der Sensorik, welche gegenwärtig noch zu wünschen übrig ließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme mit iTunes Connect - Entwickler können momentan keine neuen Apps oder Updates einreichen

Apple scheint derzeit laut einigen Berichten Probleme mit der Schnittstelle zum App Store und zum Mac App Store zu haben. Diverse Entwickler berichten, dass sich momentan keine neuen Apps oder Aktualisierungen für bestehende Apps über iTunes Connect einreichen lassen. Meist bricht der Versuch, ein Programmpaket hochzuladen, mit einer Fehlermeldung ab. Hiervon sind iOS- wie auch Mac-Anwendungen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WinterBoard: Ayecon Designer arbeitet an neuem Theme für iOS 7 + Zanilla: Neues kostenloses iOS 7 Theme

Vor wenigen Wochen wurde das beliebte WinterBoard-Theme ayecon von Thientam Bach aka Surenix für iOS 7 aktualisiert. Während sich bei diesem Update an den Icons kaum etwas geändert hat und diese weiterhin sehr detailreich und alles andere als flach sind bringt der Designer nun ein neues Theme ins Rennen.

Ayeris wird das Theme heißen, welches am 21. Februar veröffentlicht werden soll. Mit diesem Theme hat Surenix versucht die Icons so zu designen, wie sie seiner Meinung nach unter iOS 7 eigentlich aussehen sollten. Viele Icons sind ähnlich, oder haben nur kleine Änderungen erfahren, manche hat der Designer aber auch komplett umgekrempelt. Ob die Icons nun besser aussehen, als der Standard von iOS 7 muss jeder selber entscheiden..

Nun haben wir noch einen Theme-Tipp für euch. Gestern wurde das kostenlose Theme “Zanilla” in Cydia veröffentlicht. Das Theme besteht aus über 90 Icons und fügt diesen einen feinen Schatten und einheitliche Farben hinzu. Kann sich sehen lassen! Viel Spaß damit!

Zanilla

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM veröffentlicht wichtiges Sicherheits-Update für zahlreiche FRITZ!Box-Modelle

Anfang Februar kam es in mehreren Fällen zu Telefonmissbrauch in Verbindung mit der FRITZ!Box. Von extern wurde auf den Router zugegriffen und kostenpflichtige Telefonate wurden auf Kosten des Anschlussinhabers geführt. Der Hersteller AVM reagierte vorbildlich, sorgte schnell für Transparenz und stellte innerhalb weniger Tage Updates für zahlreiche FRITZ!Box-Modelle zur Verfügung.

AVM FRITZ!Box 7490

Da viele von euch sicherlich eine FRITZ!Box ihr eigen nennen, möchten wir mit diesem Artikel kurz auf die Problematik aufmerksam machen und euch erklären, wie ihr schnell und problemlos euren Router auf die neueste Firmware-Version aktualisieren könnt.

Was war passiert?
Nach dem ersten Stand der Ermittlungen lagen den Tätern zum Zeitpunkt des Angriffs die Zugangsdaten zur FRITZ!Box vor. Wie die Täter an die Daten kamen und was exakt passiert, war zunächst unbekannt. Es waren nur Anwender betroffen, die den Fernzugriff aus dem Internet auf ihre FRITZ!Box freigeschaltet haben, um z.B. auf den MyFRITZ!-Dienst zuzugreifen. Standardmäßig ist diese Funktion deaktiviert, viele Anwender nutzen die Funktion jedoch, um von „außen“ zugreifen zu können.

Vorübergehend empfahl AVM allen FRITZ!Box-Nutzern, die den Internetzugriff auf die FRITZ!Box über HTTPS (Port 443) aktiviert haben, diesen abzuschalten. Somit sind Dienste wie MyFRITZ! und FRITZ!NAS sowie die Benutzeroberfläche fritz.box von unterwegs nicht mehr erreichbar.

Anschließend legte AVM folgende Informationen nach

Durch intensive Entwicklungsarbeit konnte AVM das Angriffsmuster der Täter identifizieren. Demnach haben die Täter über den Port 443 einen Angriff durchgeführt und sind so in die FRITZ!Box eingedrungen. Dabei konnten auch Passwörter entwendet werden. […] Die beobachteten Angriffe betreffen alle FRITZ!Box-Geräte, bei denen aktiv der MyFRITZ-Dienst oder der Fernzugriff eingeschaltet wurde. Da möglicherweise neben den Zugangsdaten weitere Passwörter entwendet wurden, empfiehlt AVM dringend, alle mit der FRITZ!Box zusammenhängenden Passwörter und Zugangsdaten zu erneuern.

Updates stehen bereit
Mittlerweile hat AVM ein Sicherheits-Update für die FRITZ!Box-Modelle bereit gestellt. AVM empfiehlt, dieses dringend einzuspielen. Für über 30 FRITZ!Box-Modelle steht bereits ein Update zur Verfügung. Hier könnt ihr einsehen, für welche Modelle bereits das Sicherheits-Update bereit steht und wie ihr dieses einspielt. Für FRITZ!Box 6360, 6340 und 6320 Cable wird das Update direkt vom Internetanbieter durchgeführt. Ein durchgeführtes Update erkennt ihr auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche an der Versionsnummer 6.03 oder höher. Darüberhinaus solltet ihr bei den Telefongeräten nach unbekannten IP-Telefonen Ausschau halten und diese löschen.

Kurzum: Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und spielt dringend das Update für eure FRITZ!Box ein. Die Updates sind kostenlos und können schnell und einfach installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Maus von Steve Jobs wurde ausgegraben

steve_jobs_rip

In einer “Time Capsule”, die im Jahr 1983 von den Organisatoren der “Aspen International Design Conference” in die Erde verbannt worden ist, ist in diesen Tagen ein sehr interessantes Stück Geschichte gefunden worden. In der Time Capsule verbarg sich nämlich die von Steve Jobs benützte Maus des Rechners Lisa. Doch es ist nicht irgendeine Maus, die dort in der Erde geschlummert hat, sondern die Maus die Apple bei der Keynote 1983 benutzt hat um den Rechner vorzustellen. Damit hat Apple sicherlich eine Ära eingeläutet. Die Maus ist nach Ansicht vieler Experten sehr wichtig und wird auch in einem Museum ausgestellt.

(Video-Direktlink)

Weitere Fundstücke von Steve Jobs gab es nicht, dennoch kann man sich sehr über den Fund freuen und es bleibt abzuwarten, ob in der nächsten Zeit noch mehr solcher Sachen auftauchen werden. In welchem Museum die Maus nun schlussendlich unterkommt, ist noch nicht geklärt worden. Sollten noch weitere Informationen aufkommen, werden wir natürlich darüber berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible: 3 Hörbücher für 4,85 Euro mit Rückgaberecht (Update)

Es sind einige Monate vergangenen, seitdem wir das letzte Mal über Audible berichtet haben. Nun ist es Zeit für ein kleines Update.

Audible

Update am 13. Februar: Mittlerweile dürften die drei Monate ja bei allen von euch vorbei sein? Das tolle Angebot gilt allerdings immer noch, vielleicht ist es ja auch etwas für den Partner, die Eltern oder die Omi… Der Deal ist jedenfalls klasse und wir würden uns ein wenig Feedback von euch wünschen: Sollten wir mal bei den anderen Streaming-Anbietern wie Lovefilm oder Maxdome anklopfen und fragen, ob sie für ähnliche Aktionen zu haben sind?

Artikel vom 24. Oktober: Bei dem Hörbuch-Anbieter hat sich in den letzten Wochen einiges getan. Die wichtigste Nachricht ist allerdings: Das tolle Angebot, bei dem man zum monatlich kündbaren Flexi-Abo einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 Euro bekommt und so für drei Hörbücher nur 4,85 Euro zahlt, ist immer noch aktuell (zum Angebot). Bei der Technik und am Angebot hat sich aber einiges getan.

So wurde nicht nur die Audible-Webseite überarbeitet, sondern auch die Audible-App. Unter anderem kann man auf iPhone und iPad den Navigator schneller erreichen oder die zuletzt gehörte Stelle im Hörbuch über die Cloud synchronisieren und einfach auf anderen Geräten weiter hören. Gerade letzteres ist eine wirklich tolle Funktion, die früher gefehlt hat.

Hörbücher bei Nicht-Gefallen einfach umtauschen

Wirklich bemerkenswert ist allerdings die neue “Gefällt-mir-Garantie”: Hörbücher, die man in den letzten 12 Monaten freigeschaltet hat, kann man über die Webseite und seinen Account umtauschen und sich danach ein neues Hörbuch aussuchen. Bei der Geschichte gibt es keinen Haken, Audible selbst schreibt allerdings: “Bitte bleiben Sie fair und nutzen Sie die Gefällt-mir-Garantie nur dann, wenn Sie sie wirklich brauchen. Wir können Ihnen die Garantie nur dann langfristig anbieten, wenn sie nicht ausgenutzt wird.”

Im Gegensatz zu Musik-Streaming-Diensten, bei denen man die Musik nicht kauft, sondern nur ausleiht, hat Audible einen großen Vorteil: Das Hörbuch, das man sich pro Monat im Flexi-Abo freischaltet, darf man auch nach einer Kündigung behalten, solange man seinen Account nicht löscht.

Zuletzt noch ein Hinweis zu dem 25 Euro Gutschein, den man als Geschenk bekommt: “Der Einkaufsgutschein ist gültig mit Verkauf und Versand durch Amazon, ausgenommen sind alle Artikel der Kategorie Bücher, Zeitschriften, Kindle eBooks und alle Angebote von Drittanbietern sowie Artikel, die als Download angeboten werden.” Man kann den Gutschein aber einfach im eigenen Konto einlösen und in bei den nächsten Einkäufen automatisch verrechnen lassen.

Der Artikel Audible: 3 Hörbücher für 4,85 Euro mit Rückgaberecht (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TP-Link: WLAN-Router mit VDSL2-Modem

TP-Link hat einen WLAN-Router mit integriertem VDSL2-Modem vorgestellt. Der TD-W9980B ermöglicht einen Downstream mit bis zu 100 Mbit pro Sekunde, verfügt über vier Gigabit-Ethernet-Schnittstellen und unterstützt die WLAN-Standards 802.11a/b/g/n.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arco bringt ein animiertes Play-Symbol in die Statusbar

Seit iOS 7 müssen wir in der Statusbar auf das Play-Symbol verzichten, welches immer zu sehen war, wenn Musik wiedergegeben wurde.

Nun wurde ein schon etwas älterer Tweak aktualisiert, der dieses Symbol wieder zurück in die Statusbar bringt. Aber “Arco” bringt nicht nur das alte Play-Symbol zurück, sondern eine erweiterte Funktion davon. Um das kleine Symbol wird nämlich ein animierter Kreis angezeigt. Dieser stellt den Fortschritt des aktuellen Titels dar. Sprich umso geschlossener der Kreis ist, desto näher ist der aktuelle Track dem Ende.

Arco

Sieht toll aus und da es wie bereits erwähnt unter iOS 7 standardmäßig kein solches Symbol mehr gibt ist der Tweak umso praktischer. Arco kostet kleine 0,99 Dollar, diese werden jedoch komplett an das wohltätige Projekt “Because of Ezra” weitergeleitet. Toller Tweak, toller Zweck!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top-Tipp für Retro-Fans: Super Obstacle Boy

Flappy Bird war Euch nicht Retro genug? Super Obstacle Boy, ein App-Neuzugang, springt in die Bresche.

Das Game katapultiert Euch in die großartige Jump’n'Run-Welt der 80er zurück. So verschieden Retro-Game-Designer Ihre Spiele äußerlich gestalten wollen — die Story ist doch immer dieselbe: Euer Mädchen wird gestohlen, Ihr müsst es retten. Oder, um es mit den Worten des Entwicklers zu sagen: “Rescue the girl. Don’t die.”

superobstacleboy_2

Aber das geht natürlich nicht mal eben so, Ihr müsst Hindernissen ausweichen, Münzen einsammeln, Verfolger abschütteln und vieles mehr. Das war es dann aber auch mit der Storyline von Super Obstacle Boy. Doch darum geht es natürlich auch nicht.Es geht um die herrlich unperfekte, teilweise hart an der Pixel-Schmerzgrenze gezeichnete Grafik, den tollen 8-bit-Sound und die total unrealistisch konstruierte, aber Freude machende Spielphysik, mit der Ihr Super Obstacle Boy durch die tödlichen Labyrinthe seiner Pixelwelt lotsen müsst.

superobstacleboy_1

Zum Abschluss hier  noch ein paar harte Fakten zu Super Obstacle Boy: Das Game hat 128 Level, zig verschiedene, später hinzukommende Powerups und Gameplay-Elemente und Game Center-Integration. Und mal ehrlich, wenn das alles noch nicht zum Kauf animiert, dann wissen wir auch nicht mehr weiter. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)

Super Obstacle Boy Super Obstacle Boy
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 43 MB)


(YouTube-Direktlink)  

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprachübersetzer iTranslate Voice neu für iOS 7

Sonico hat die App iTranslate Voice für iOS 7 frisch aufgelegt – der Nutzer kann einen Begriff oder Satz einsprechen und bekommt dann die Übersetzung vorgelesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten heraus. 

Die besten reduzierten Apps des Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

King of Opera - Multiplayer Party Game! King of Opera - Multiplayer Party Game!
(238)
2,69 € Gratis (uni, 46 MB)
Max Axe Max Axe
(163)
1,79 € Gratis (uni, 53 MB)
Bowling Paradise Bowling Paradise
(8)
1,79 € 0,89 € (uni, 56 MB)
Phase 10 Phase 10
(8001)
1,79 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Guitar Hero Guitar Hero
(917)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 127 MB)
Ancient Frog Ancient Frog
(109)
2,69 € 1,79 € (uni, 17 MB)
Blokus™ Blokus™
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 46 MB)
Aliens Abducted Aliens Abducted
(10)
2,69 € Gratis (uni, 178 MB)
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
(531)
2,69 € Gratis (uni, 141 MB)
Assassin Assassin's Creed Pirates
(771)
4,49 € 2,69 € (uni, 761 MB)
Dead Effect Dead Effect
(39)
0,89 € Gratis (uni, 468 MB)
Fishbowl Racer Fishbowl Racer
(107)
0,89 € Gratis (uni, 7.5 MB)
Bumbee Bumbee
(161)
0,89 € Gratis (uni, 13 MB)
Rhythm Repeat Rhythm Repeat
(74)
1,79 € Gratis (uni, 15 MB)
Game For Two Game For Two
(29)
1,79 € 0,89 € (uni, 22 MB)
Wooden Labyrinth 3D Wooden Labyrinth 3D
(481)
0,89 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Block vs Block Block vs Block
(258)
2,69 € Gratis (uni, 9.3 MB)
Office Story Office Story
(17)
1,79 € Gratis (uni, 68 MB)
From Cheese From Cheese
(83)
2,69 € 1,99 € (uni, 52 MB)
BADLAND BADLAND
(3380)
3,59 € 1,79 € (uni, 157 MB)
Crazy Taxi Crazy Taxi
(370)
4,49 € 0,89 € (uni, 144 MB)
Virtua Tennis Challenge Virtua Tennis Challenge
(443)
4,49 € 0,89 € (uni, 289 MB)
Sonic & All-Stars Racing Transformed Sonic & All-Stars Racing Transformed
(58)
1,79 € 0,89 € (uni, 985 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und suchen die empfehlenswerten heraus.

Die besten reduzierten Apps des Kategorie haben wir hier für Euch zusammengefasst und die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste:

Produktivität

iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP
(705)
21,99 € 17,99 € (uni, 48 MB)
iTeleport Remote Desktop iPad - VNC & RDP iTeleport Remote Desktop iPad - VNC & RDP
(52)
17,99 € 13,99 € (iPad, 48 MB)
Star Rover HD - Stargazing and Night Sky Watching Star Rover HD - Stargazing and Night Sky Watching
(47)
1,79 € Gratis (iPad, 13 MB)
Antair Nightstand Antair Nightstand
(7)
1,79 € Gratis (iPad, 26 MB)
Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(1888)
5,49 € 4,49 € (iPad, 19 MB)
Phlo Phlo
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (uni, 6.4 MB)
Secrets for iPod Touch - Tips & Tricks Secrets for iPod Touch - Tips & Tricks
(27)
0,89 € Gratis (uni, 39 MB)
App Secret App Secret
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 8.1 MB)
Plex Plex
(1210)
4,49 € 1,79 € (uni, 12 MB)
iConvert - Einheiten und Währung Umrechner iConvert - Einheiten und Währung Umrechner
(107)
2,69 € 0,89 € (uni, 5.3 MB)

Kochen

Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU
(15)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 18 MB)
Vegetarische Rezepte Vegetarische Rezepte
(5)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 17 MB)
Italienische Rezepte Italienische Rezepte
(8)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 23 MB)
Cocktails – Die besten Rezepte für Cocktails & Drinks: ...
(12)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 18 MB)
Pasta-Rezepte Pasta-Rezepte
(43)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 50 MB)

Musik

Echo Pad - Multi Effects Processor Echo Pad - Multi Effects Processor
(16)
4,49 € 2,69 € (uni, 19 MB)
Chordion Chordion
(47)
3,59 € 2,69 € (iPad, 25 MB)
SonicMax Pro SonicMax Pro
(26)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 6.5 MB)
Guitar Lessons: Rock Prodigy
(37)
54,99 € 26,99 € (uni, 16 MB)
AudioStretch AudioStretch
(7)
5,49 € 4,49 € (uni, 0.3 MB)
AudioStretch AudioStretch
(7)
5,49 € 4,49 € (uni, 0.3 MB)
Couch Music Player Couch Music Player
(94)
1,79 € Gratis (iPad, 5.4 MB)

Foto/Video

AutoSampler - rediscover the beauty in everyday moments! AutoSampler - rediscover the beauty in everyday moments!
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 4.6 MB)
Photostein Photostein
(9)
3,59 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)
Laminar (for iPhone) - Image Editor Laminar (for iPhone) - Image Editor
(60)
0,89 € Gratis (iPhone, 91 MB)

Kinder

Schlaf Gut - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf Gut - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(551)
1,99 € Gratis (iPhone, 376 MB)
Toca Cars Toca Cars
(43)
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)
Dinorama Dinorama
(67)
3,59 € 2,69 € (uni, 43 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple fährt Produktion des iPad 2 herunter

Das bald drei Jahre alte iPad-Modell könnte einem Bericht zufolge schon bald aus Apples Produktpalette verschwinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Apple heuert nächsten Sensor-Experten an

Immer mehr drängt sich der Gedanke auf, dass Apple keine SmartWatch im „klassischen“ Sinne vorstellen wird, sondern mit dem Gadget am Handgelenk in erster Linie in die Bereiche Medizin, Gesundheit und Fitness vorstoßen will. Nachdem Apple in den Monaten bereits zahlreiche Sensorexperten für sich gewinnen konnte, wird das Team abermals vergrößert.

iwatch_fuelband_konzept

Wie nun bekannt wurde, hat sich Apple mit Marcelo Lamego, einen Stanford Universitäts-Absolventen geschnappt, der in den letzten acht Jahren als CTO bei Cercacor beschäftigt war. Im Januar begann Lamego seine Arbeit im Entwicklungsteam bei Apple.

Insgesamt war der Sensorspezialist an 70 Patenten in verschiedenen Kategorien innerhalb der Sensortechnik beteiligt. Unter anderem beschäftigen sich diese mit Technologien zur Überwachung von Patienten.

marcelo_lamego

So war Lamego der führende Wissenschaftler bei der Entwicklung der Masimo Rainbow Technologie Plattoform, die nicht-inversive Sensoren zur Messung verschiedenen Blutparameter bereitstellt. Wird ein Finger auf die Messstelle gelegt, so können unter anderem der Hämoglobinwert, Sauerstoffgehalt, Carboxyhämoglobin- , Methämoglobinwert und vieles mehr gemessen werden.

Bereits Ende Januar wurde bekannt, dass sich Apple einen weiteren Sensor-Experten aus dem Masimo-Team zur Erweiterung des iWatch-Teams gesichert hat. Dr Michael O´Reilly wechselte bereits im Sommer 2013 zu Apple.

In Verbindung mit dem iPhone, iOS 8 und der sogenannten Healthbook-App sollen Anwender zukünftig verschiedene Vitalfunktionen überwachen können und Fitnessdaten festhalten. Das eingebundene (erste) Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor einigen Wochen aufgetaucht ist. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(189)
21,99 € 8,99 € (10897 MB)
The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
(20)
13,99 € 8,99 € (7109 MB)
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
Keine Bewertungen
6,99 € 0,89 € (254 MB)
Atlantic Quest Atlantic Quest
Keine Bewertungen
5,99 € 0,89 € (44 MB)
Victoria 2 Victoria 2
(18)
17,99 € 8,99 € (348 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(8)
21,99 € 17,99 € (698 MB)
Fatty Maze Fatty Maze's Adventures
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (144 MB)
Avoid - Sensory Overload Avoid - Sensory Overload
Keine Bewertungen
6,99 € 5,99 € (55 MB)
CrossWorlds: the Flying City (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (435 MB)
Hack Run ZERO Hack Run ZERO
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (7.9 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(33)
44,99 € 35,99 € (11703 MB)
Deponia Deponia
(41)
19,99 € 3,59 € (3694 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(11)
19,99 € 3,59 € (2127 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(41)
19,99 € 3,59 € (5557 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(82)
29,99 € 26,99 € (8169 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(81)
35,99 € 26,99 € (15885 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(19)
39,99 € 26,99 € (11682 MB)

Produktivität

iTeleport: VNC & RDP
(21)
26,99 € 21,99 € (10 MB)
Export Calendars Pro Export Calendars Pro
Keine Bewertungen
8,99 € 3,99 € (1.5 MB)
Highland Highland
Keine Bewertungen
26,99 € 13,99 € (7.8 MB)
Phlo Phlo
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (3.6 MB)
Cream Cream
(11)
8,99 € 0,89 € (2.8 MB)
MacCleanse MacCleanse
(58)
17,99 € 8,99 € (17 MB)

Foto/Video

PicLight PicLight
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (62 MB)
ePic ePic
(5)
8,99 € 3,59 € (3.7 MB)
Intensify Intensify
(18)
26,99 € 21,99 € (21 MB)

Musik

Cockatoo for iTunes Cockatoo for iTunes
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (2.4 MB)
AnyMP4 FLAC Converter AnyMP4 FLAC Converter
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (41 MB)
Super MP3 Converter Super MP3 Converter
Keine Bewertungen
13,99 € 10,99 € (40 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South Compass 2: Vielseitiger Ständer für alle iPad-Modelle

500Der Hersteller Twelve South hat eine neue Version des iPad-Ständers Compass vorgestellt. Der Compass 2 wurde in Größe und Design überarbeitet und perfekt auf Apples aktuelles Tablet-Portfolio abgestimmt. Zusammengefaltet findet der neue Compass mit seinen 18 cm Länge und 3 cm Breite sowohl in der Küchenschublade als [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Obstacle Boy ist hart & schwierig: Neuer Retro-Platformer

Wir hätten da noch eine Neuerscheinung des heutigen Spiele-Donnerstags: Super Obstacle Boy richtet sich an alle Jump’n'Run-Fans.

Super Obstacle BoyRetro-Spiele und Jump’n'Runs haben sich in den letzten Monaten großer Beliebtheit erfreut. Man kann zwischendurch einfach mal ein paar Level absolvieren und muss sich keine Gedanken über mögliche Highscores machen. Super Obstacle Boy (App Store-Link) passt genau in diese Kategorie, kostet zum Start 2,69 Euro und kann als Universal-App auf iPhone und iPad installiert werden. Wir haben uns die Neuerscheinung bereits angesehen.

Die Regeln Super Obstacle Boy sind eigentlich ganz einfach. Man spielt eine kleine Pixel-Figur und muss ein Mädchen befreien, das von Dr. Negative entführt wurde. Ganz so einfach ist es natürlich nicht das Mädchen auf der anderen Seite des Displays zu erreichen: Während die ersten 20 der insgesamt 128 Level noch einfach sind, wird es im Laufe der Zeit immer schwerer.

Nach und nach kommen immer wieder neue Elemente hinzu. Neben Stacheln gibt es auch bewegliche Plattformen, Treibsand oder zerfließende Blöcke. So wird in Super Obstacle Boy immer wieder für neue Herausforderungen und die nötige Abwechslung gesorgt. Selbst die grafische Pixel-Darstellung ändert sich teilweise komplett. Zudem kann man in jedem Level Münzen und später auch einen Super-Coin einsammeln – welche Vorteile man dadurch bekommt, habe ich bisher aber noch nicht herausfinden können.

Optionen und Menüs bietet Super Obstacle Boy abgesehen von einer Level-Auswahl keine. Es gibt auch nur eine Steuerung, die am unteren Bildschirmrand zu finden ist und nicht verändert werden kann: Einen Button zum Springen, zwei Buttons zum Laufen nach links und rechts. Nicht mehr, nicht weniger.

Eine Sache in Super Obstacle Boy ist für mich aber so etwas wie ein K.O.-Kriterium: Man kann kein Level manuell überspringen, wenn man nicht weiterkommen sollte. Stattdessen bekommt man nach einigen gescheiterten Versuchen das Angebot, das Level für 89 Cent zu überspringen – ein einziges Mal. Das halte ich bei einem Kaufpreis von 2,69 Euro nicht für sonderlich angemessen, auch wenn ich nach knapp 40 Level noch keinen Gebrauch davon machen musste. Hier würden wir uns einen einmaligen In-App-Kauf zum sofortigen Freischalten aller Level wünschen. Super Obstacle Boy ist sicher witzig gemacht, ich empfehle in Sachen Retro-Platformern lieber Mikey Hooks, das wir euch schon vor einiger Zeit vorgestellt haben.

Der Artikel Super Obstacle Boy ist hart & schwierig: Neuer Retro-Platformer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger Apple-Designer spricht über Probleme bei Apple

apple-sign-colors

Ein etwas erschütternder Bericht eines ehemaligen Apple-Designers geht nun die Runde und man kann kaum glauben, dass diese Tatsachen wirklich im Hauptquartier von Apple passiert sind. So musste sich der Designer sehr viel gefallen lassen, um nicht gefeuert zu werden. Weiters waren die Arbeitszeiten angeblich so unflexibel, dass er nicht einmal sein Kinder richtig sehen konnte. Zudem wurde er erniedrigt und von seinen Vorgesetzten nicht gerade gut behandelt. Jordan Price, so der Name des Grafikers, hat nach einiger Zeit von Apple dann so die Nase voll, dass er einen Schlussstrich gezogen hat und bei Apple kündigte. In seinen Augen der letzte Ausweg, um dem “Monster Apple” zu entkommen.

Arbeitsweise auch nicht gerade gut
Doch nicht nur der Umgang mit ihm selbst fiel Jordan Price negativ auf, auch das Miteinander unter den Kollegen wurde nicht gerade gelobt. Demnach musste man sich jeden Tag in Meetings quälen, um die Teamfähigkeit zu stärken und um Kleinigkeiten zu besprechen. Diese Meetings seien sehr hinderlich gewesen und haben jeden bei der Arbeit gestört und auch den Arbeitsfluss unterbrochen. Somit lässt Jordan wirklich kein gutes Haar an dem Konzern. Ob es sich hier um ein Einzelschicksal handelt oder nicht, können wir nur schwer einschätzen, da das Sprechen über Arbeitsbedingungen bei Apple generell nicht gern gesehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwellenländer zementieren Androids Vormachtstellung

Android

Zwar verschieben sich die Gewichte auf dem Smartphone-Markt saisonal bedingt immer mal wieder, doch Android bleibt eine feste Größe. Davon profitieren einige Hersteller, allen voran Samsung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Valentinstag ist das Partyspiel King of Opera für iPhone und iPad kostenlos

King of Opera IconHeute und morgen ist das lustige Spiel King of Opera kostenlos für iPhone, iPod Touch und iPad. Eine nette Geste des Herausgebers Tuokio zum Valentinstag für unsere Leser. Das Musik- und Partyspiel spielt seine Stärke ganz klar auf dem iPad aus, gerade wenn man es mit mehreren Freunden spielt.

Doch worum geht es in dem Spiel? Guiseppe Veirdo möchte Opernmusik wieder für die Massen attraktiv machen und hat daher zu einem Tenor-Wettbewerb aufgerufen. Deine Aufgabe ist es, einen der Wettbewerbsteilnehmer zu steuern und ihn zum König der Oper zu machen.

Im Spiel bekommst Du also einen Opernsänger zugeteilt und musst dann versuchen, in der Oper die längsten Arien zu singen, indem Du Deinen deutlich übergewichtigen Opernstar im Rampenlicht hälst. Doch das wollen Deine Gegenspieler verhindern und versuchen, Dich von der Bühne zu stoßen. Neu sind zwei weitere Spielmodi. Einmal gibt es eine Fat Lady, die immer mal wieder vom Himmel fällt und schwerer wegzuschubsen ist, dann gibt es noch den Phantom-Modus, wo die Sänger in relativer Dunkelheit antreten und das Rampenlicht von einer Position zur anderen springt. In allen drei Spielmodi muss man während der drei Akte die meiste Zeit im Rampenlicht verbracht haben, um zu gewinnen.

Das Spiel spielt man allein gegen bis zu drei Roboter, oder gegen einen bis drei menschliche Mitspieler. Durch die ständige Drehung der lustig animierten Sänger ist es nicht ganz einfach, die anderen Sänger zu von der Bühne zu rammen, denn dazu gibt es nur eine Pfeiltaste. Und wenn die anderen auch sehr aktiv sind, gibt es manche unerwartete Drehung…

King of Opera läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 oder neuer, braucht 48,5 MB und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis für das Spiel liegt seit Monaten bei 2,69 Euro.

King of Opera Partyspiel für das iPad - Screenshots

Schmeiß die anderen Sänger von der Bühne und werde der König der Oper.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erkältungs-Tipps – Die kalte Jahreszeit sorgt regelmäßig für Erkältungen

Trotz oder vielleicht sogar gerade wegen des milden Winters, schleppen sich viele mit einer nervenden Erkältung herum. Durch einen Arztbesuch und verschiedene Maßnahmen verkürzt sich diese zwar meist nicht, wird aber weitaus erträglicher. Ein paar gute Tipp hält auch diese kostenlos App bereit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online-Store bietet wieder 0%-Finanzierung an

headerDer Apple Store bietet momentan wieder die Möglichkeit, Einkäufe mit einem Bestellwert von mindestens 400 Euro zinslos zu finanzieren. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Privatkunden und gilt sowohl für Einkäufe im regulären Apple Online-Store als auch für Einkäufe im Apple Online-Store für Bildungskunden. Apple sieht für die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lufthansa: Tablet und Co. bald beim Start in vielen Maschinen erlaubt

Landendes Flugeug

Immer mehr Airlines erlauben die Nutzung von elektronischen Geräte bei Start und Landung – jetzt auch die Lufthansa. Allerdings nur im Flugmodus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2014 wird das Jahr der Wearables

Das Jahr 2014 wird das Jahr der Wearables, prognostiziert Marktanalyst Canalys. Von den tragbaren Fitness-Bändern und Smartwatches wurden in der zweiten Hälfte des letzten Jahres 1,6 Millionen Stück verkauft. Mit einer iWatch von Apple dürfte das Segment noch wachsen. In 2014 sollen mehr als 17 Millionen Wearables verkauft werden. Die Marktanalysten von Canalys präzisieren ihre Vorhersage noch dahingehend, dass der Umsatz wesentlich durch acht Millionen verkaufte Smartwatches befeuert werde. Tragbare Fitness-Bänder bedienen derzeit nur den kleinen Markt der Fitnessbegeisterten; doch das ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endless Surf: endloser Wellenritt für 0,89€ statt teurer Hawaii-Urlaub


Bei wem aufgrund knapper Kasse der nächste Sommerurlaub leider ins Wasser fällt oder zumindest das Geld nicht für einen Surfer-Urlaub auf Hawaii oder an einem anderen Traumziel reicht, der kann im gestern erschienenen Endless Surf (AppStore) von Lemur Software zumindest etwas virtuelle Sonne tanken. Das ist wahrlich günstiger als 14 Tage Karibik, denn die knapp 20 Megabyte große Universal-App kostet lediglich 0,89€.

Endless Surf (AppStore) kannst du dich im Wellenreiten versuchen. Dafür lädt dich das Spiel an zwei Traumstrände ein, in denen du in je zwei Modi entweder in Endless-Manier um Distanz und Punkte kämpfen oder ohne Gefahren entspannt vor dich hinsurfen kannst.

Primär interessant ist natürlich der Wettkampf, also ran an die Herausforderung. Dabei gilt es, auf einer Monsterwelle so lange zu weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuzugang für iWatch: Sensor-Experte Lamego jetzt bei Apple

Das Team rund um die immer noch spekulative Apple-Smartwatch vergrößert sich. Im Einklang mit dem Gerüchte-Tenor, die iWatch würde zur Sensor-Bombe werden, stellt Apple nun einen neuen Experten in diesem Gebiet ein. Wie Network World berichtet, wechselt Marcelo Lamego nach Cupertino.

1392311685 Neuzugang für iWatch: Sensor Experte Lamego jetzt bei Apple

Lamego arbeitete zuvor bei Cercacor als CTO. Erfahrungen mit medizinisch-orientierten Sensoren hat der Neuzugang bereits. Mit dem Pronto-7 , für den er jüngst noch zuständig war, lassen sich schnelle und einfache, nichtinvasive Stichproben des Gesamt-Hämaglobins sowie von SpO2, der Pulsfrequenz und des Perfusionsindexes bekommen. Expertise, die Apple gut gebrauchen kann.

In den letzten Wochen hat der kalifornische Konzern des Öfteren Gesundheits- und Sensorik-Experten unter Vertrag genommen. Und wir wissen ja: Wo Rauch ist, ist auch ein Feuer.

Wann die iWatch auf den Markt kommt, steht derweil noch in den Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Vincent will Meer

Vincent will Meer
Ralf Huettner

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Drama

Witziges und pfiffiges Roadmovie über einen am Tourette-Syndrom leidenden jungen Mann, der seiner Mutter den letzten Wunsch erfüllen und ihre Asche nach Italien ans Meer bringen will. Vincent leidet am Tourette-Syndrom. Als seine Mutter stirbt, will er ihr ihren letzten Wunsch, einmal noch das Meer zu sehen, erfüllen. Mit ihrer Asche in einer Bonbondose flieht er aus seinem Pflegeheim und macht sich im von der Heimleiterin geklauten Auto auf den Weg nach Italien. Begleitet wird er von einer magersüchtigen jungen Frau und einem Zwangsneurotiker. Verfolger lassen nicht lange auf sich warten: Die Heimleiterin und Vincents Vater setzen alles daran, den Ausreißer zu stellen. Beginn eines turbulenten Abenteuers.

© Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist die Constantin Film Verleih GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 110 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Rezepte-Apps von GU: Viele digitale Kochbücher für jeweils 1,99 Euro

Im App Store tummeln sich zahlreiche Rezepte-Apps aus dem Verlag Gräfe und Unzer, die aktuell zum Sparpreis geladen werden können.

GU Pasta RezepteKoch-Apps aus dem App Store haben viele Fans, erst in dieser Woche haben wir euch ja sogar ein Küchen-Gadget vorgestellt, mit dem kein Gericht mehr schiefgehen soll. Nun hat der GU-Verlag zahlreiche seiner Rezepte-Apps im Preis gesenkt. Anstatt zwischen 2,69 und 4,99 Euro bezahlen zu müssen, wechseln die einzelnen Apps für das iPhone aktuell für 1,99 Euro den Besitzer.

Zahlreiche Apps wurden erst in den letzten Monaten veröffentlicht oder zumindest aktualisiert. Aus technischer Sicht ist hier unter anderem ein schickes und angepasstes Design zu nennen, das vielleicht sogar schon etwas zu verspielt ist. Mit großen Fotografien und einfachen Beschreibungen der Rezepte macht das Design aus meiner Sicht auf jeden Fall etwas her, auch wenn es nicht ganz an die genialen Foto-Kochbücher herankommt.

Ein Tipp ist zum Beispiel GU Rezepte für Weihnachten (App Store-Link). Weihnachten? Auch wenn die Festzeit schon lange vorbei ist, spricht doch nichts gegen tolle Hausmannskost – eine Entenbrust oder eine leckere Seezunge passen ja durchaus auch zum kalten Februar. Und wenn es etwas gesünder sein soll, bietet der Verlag auch passende Apps mit Rezepten zur Detox-Küche, für vegane Gerichte oder auch für Pasta (siehe Screenshot). Gerade letzteres finde ich durchaus interessant, auch wenn es zwischendurch mal ein Steak sein darf.

Da wären wir schon bei der vierten App im Bunde: Grillen – Die besten Rezepte für Fleisch und Co. (App Store-Link), die ebenfalls für 1,99 Euro geladen werden kann. Zwar gibt es hier noch nicht das “neue” Design, dafür aber gleich 70 Rezepte rund um das Thema Grillen. In einigen Monaten sollte das bei den meisten Deutschen ja wieder öfter auf dem Programm stehen.

Der Artikel Rezepte-Apps von GU: Viele digitale Kochbücher für jeweils 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weather Underground zeigt Wetter-Stationen der unmittelbaren Umgebung

atgBeim Download der Wetter-Applikation “Weather Underground” könnt ihr erst mal nichts falsch machen. Die kostenlose iPhone-App kann nach der Installation vollumfänglich genutzt werden und setzt zur Werbefinanzierung nur eine Banner-Grafik ein. Bei Gefallen lässt sich diese mit zwei Handbewegungen und gegen eine Zahlung von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: 50music – Gratis-Musik in voller Länge

Eine App a la Spotify – und das auch noch gratis? Dann solltet Ihr Euch unsere App des Tages 50music ansehen.

Die Universal-Anwendung, ein Tipp von unserem Leser Frank (danke!), streamt Musik jeder Geschmacksrichtung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, ein Abo auch nicht nötig. Ausgewählt werden die Songs nicht einzeln, sondern nach Kategorien wie – nur zum Beispiel – “Rock”, “Pop”, “Indie” oder “Strandmusik”. Auf der Startseite findet Ihr alle 50 Kategorien nach Alphabet geordnet. Auch auf Eure Favoriten dürft Ihr von dort aus direkt zugreifen. 

50music screen1

Wählt Ihr ein Musik-Genre, wird automatisch ein Internet-Radio oder eine Playlist, die diesem Genre zugeordnet ist, eingeschaltet. Durch Wischen könnt Ihr zwischen den verschiedenen Sendern wechseln. Gefällt Euch eine Station ganz besonders gut, dürft Ihr sie zu Euren Favoriten hinzufügen, um schneller wieder darauf zugreifen zu können.

Auch AirPlay wird unterstützt

Teilen lassen sich Playlists ebenfalls. Die App kann Euch zudem zu iTunes weiterleiten, wo Ihr den aktuell gespielten Titel bei Gefallen kauft. Außerdem ist ein Timer an Bord. Hier stellt Ihr ein, wann sich die Musik automatisch abschaltet. Prima: Sogar AirPlay wird unterstützt. Fazit: Eine App, die uns positiv überrascht hat. Unbedingt laden!  (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air ist das Tablet mit dem besten Akku

tablet-battery-life

Wer sich schon immer gefragt ha,t welches Tablet wohl den besten und leistungsstärksten Akku hat, der kann sich mit einem iPad Air in kompletter Sicherheit wiegen. Laut neuesten Auswertungen kann das iPad Air alle auf dem Markt befindlichen Tablets schlagen und hält bei den Tests am längsten durch. Im Themengebiet Internetnutzung kann sich Apple sogar auf die ersten drei Plätze vorkämpfen und liegt mit dem iPad Air, dem iPad Mini und dem iPad 2 an den vordersten Plätzen. Somit steht fest, dass Apple hier die Nase vorne hat.

Was die Thematik “Videos ansehen” angeht, kann sich Apple auch hier vor das Kindle Fire HD setzen, welches mit einem kleineren Bildschirm und dadurch auch geringeren Stromverbrauch auf dem zweiten Platz liegt. Das iPad mini Retina ist hier leider etwas abgeschlagen auf den hinteren Plätzen zu finden, aber hier wird sich Apple sicherlich auch noch etwas einfallen lassen, um wieder vorne mitzumischen. Apple wird sich bei den neuen Modellen in diesem Bereich sicherlich noch mehr einfallen lassen, um die Akkulaufzeit noch weiter zu steigen. Fast 13 Stunden Videos anschauen ist aber schon eine gute Leistung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 13.2.14

Produktivität

Smart Tasks Lite Smart Tasks Lite
Preis: Kostenlos
Activity Timer Activity Timer
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Tuxler Proxy Tuxler Proxy
Preis: Kostenlos
MyAddress MyAddress
Preis: Kostenlos
Duplicate Detector Duplicate Detector
Preis: Kostenlos
Alarm Clock Master Alarm Clock Master
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Icon Logo & Avatar Designer Icon Logo & Avatar Designer
Preis: Kostenlos

Bildung

Gesundheit & Fitness

Trofy Trofy
Preis: Kostenlos

Reisen

Rest Areas Rest Areas
Preis: Kostenlos

Musik

Free Record and Trim Free Record and Trim
Preis: Kostenlos
Beamz Beamz
Preis: Kostenlos

Video

MXF Pro MXF Pro
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Cobook Cobook
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Hue Party Hue Party
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 2: Verkauf soll demnächst eingestellt werden

Knapp drei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple das iPad 2 vorgestellt und in den Handel gebracht hat. Im Vergleich zur ersten iPad-Generation spendierte Apple dem Gerät unter anderem den schnelleren A5-Chip und ein Kamerasystem. Nach wie vor gibt es das iPad 2 als Neugerät bei Apple zu kaufen. In Kürze soll das iPad der zweiten Generation jedoch das Zeitliche segnen.

ipad2

Wie die Kollegen von Appleinsider von einem Insider in Erfahrung bringen konnten, haben die Apple Verantwortlichen entschieden, dass die iPad 2 Produktion heruntergefahren und schlussendlich eingestellt wird. Kunden werden zukünftig nur noch auf das iPad Air, Retina iPad mini und iPad mini zurückgreifen können.

Erstmals ging das iPad 2 im März 2011 in den Verkauf. Ein Jahr später stellte Apple mit dem iPad 3 das erste iPad mini Retina Display vor. Das iPad 2 blieb im Portfolio und der Preis wurde gesenkt. Auch nach der Vorstellung des iPad 4 und iPad Air behielt Apple das iPad 2 als Einsteigermodell im Programm. Mehr und mehr stellte sich die Frage, wann das iPad 2 eingestellt wird. Es ist lediglich 100 Euro preiswerter als das iPad Air und bietet deutlich weniger Technik.

Ein paar Gründe gab es für Apple jedoch, nach wie vor auf das iPad 2 zu setzen. Käufer fanden sich nach wie vor und auch iOS 7 läuft auf dem iPad 2. Seit Herbst 2013 bietet Apple jedoch mit dem Retina iPad mini ein weiteres iPad auf dem Preisniveau des iPad 2 an. Dies dürfte es dem iPad 2 zunehmend schwer machen. Kunden, die knapp 400 Euro zur Verfügung haben, werde zum Retina iPad mini und nicht zum iPad 2 greifen.

Hier gibt es das iPad im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Play Nice”: Any Landings zeigt, wie In-App Käufe funktionieren (sollten)

Seit der Einführung von In-App Käufen gibt es kontroverse Meinungen über das System. Die einen befürworten es, das Spiel zunächst kostenlos zu spielen, um später bei Bedarf Geld zu investieren. Andere, wir gehören dazu, präferieren einen einmaligen Kauf.

Ein großes Problem bei den meisten Spielen mit In-App Käufen ist, dass der Nutzer das Gefühl hat, Unmengen an Geld in das Game zu stecken. Der Grund liegt schlicht im Modell, es gibt einfach kein Ende. In den meisten Fällen lässt sich zum Beispiel virtuelles Guthaben kaufen. Hier sind nach oben hin keinerlei Grenzen gesetzt.

Auch wenn viele Entwickler alle Mittel ausschöpfen, um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen, können wir uns in Zuversicht üben, dass der Trend wenigstens in das von TUAW als "Play Nice" betitelte Modell mündet.

Der Entwickler Strange Flavour zeigt, dass In-App-Käufe auch sinnvoll interagieren und ein Ende haben können. Das Spiel Any Landing bekommt von uns zwar keine zwingende Lade-Empfehlung, einmal mehr aber einen Daumen hoch für das Konzept, welches wie folgt funktioniert.

In dem Game gibt es eine virtuelle Währung, die Wings, die man neben Erfolgen auch über In-App-Kauf nachkaufen kann. Der Clou: Für 8,99 € bekommt ihr so viele Wings, wie ihr wollt. Darüber hinaus gibt es noch zwei weitere Pakete für 99ct (50 Wings) und 2,69 € (150 Wings). Jedes Mal, wenn ihr eines dieser kleineren Pakete kauft, reduziert sich der Preis des "As many Wings as you want"-Paketes um die ausgegebene Summe automatisch. Ihr kommt also jedes Mal dem Ziel, unendlich viele Wings zu haben, ein Stück näher. Summa summarum braucht ihr also in jedem Fall nicht mehr als 8,99 € auszugeben.

In anderen Spielen gibt es das Ziel, die Obergrenze, nicht, sodass mit der Zeit eine unkontrollierbare Menge an Geld hereinfließt.

Ihr könnt euch in dem Spiel natürlich auch ohne In-App-Käufe durchschlagen, keine Frage.

Das "Play Nice"-Konzept ist auf jeden Fall deutlich sicherer – auch mit Blick auf die Kinder, die gerne mal via In-App zuschlagen.

Any Landing
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erhebliche Zweifel an "iPhone 6"-Bildern

Eine Reihe an Unstimmigkeiten lässt die Fotos, die einen Prototypen des "iPhone 6" zeigen wollen, als Fälschung erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Mafia II im Preis gesenkt; Fünf-TB-Festplatte von Toshiba

"Mafia II: Director's Cut" im Preis gesenkt - das Actionspiel ist kurzzeitig für nur 8,99 statt 21,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rovio kündigt Angry Birds Stella an

Nachdem gestern schon erste Hinweise auftauchten, hat Spiele-Entwickler Rovio, der das erfolgreiche Spiel Angry Birds für das iPhone herausbringt, heute ein neues Spiel angekündigt. „Angry Birds Stella“ soll kommenden Herbst für iOS veröffentlicht werden. Angry Birds Stella wird das nächste iOS-Spiel von Rovio sein, das an das beliebte Angry Birds anknüpft. Ob das für Herbst angekündigte Spiel ebenso erfolgreich sein wird?Star des neuen Spiels ist die wilde und resolute Stella, die zusammen mit ihren Freunden und Feinden Abenteuer und Spaß bringen wird. Stella und ihre Freunde werden ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 2 soll angeblich eingestellt werden

Seit 2011 ist das iPad auf dem Markt. Nun droht das Aus für das Modell ohne Retina Display.

Laut einem neuen Bericht, der sich interne Quellen beruft, will Apple die Produktion einstellen. Ab 379 Euro wird das Tablet angeboten. Offenbar greifen immer weniger User zum iPad 2. Das iPad Air startet schließlich bereits bei 479 Euro, das iPad mini sogar bei 389 Euro. Einen genauen Termin nennt AppleInsider nicht für das Aus.

hier geht’s zu den iPads im Apple Online Store

iPad 2 im Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stimmenübersetzer iTranslate Voice 2 für iPad und iPhone erschienen

Sonico hat den beliebten Stimmenübersetzer iTranslate Voice in Version 2 veröffentlicht (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/itranslate-voice-2/id806187209?mt=8&at=11lteS )). Mit der App kann gesprochener Text automatisch in eine andere Sprache übersetzt werden. Hierfür wird nicht nur die integrierte Spracherkennung aktiv, sondern zugleich auch die Sprachausgabe des Übersetzungstextes ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp lässt Hobby-Projekte löschen – Festplattenabgabe auf Smartphones

whatsapp-1Festplattenabgabe auf Smartphones Österreichische Leser haben heute keinen Grund zum Jubeln. In einem Urteil hat das Oberlandesgericht Wien jetzt festgestellt, dass Smartphones mit MP3-Funktion grundsätzlich vergütungspflichtig sind und damit einer Forderung der Verwaltungsgesellschaft austro mechana gegenüber Nokia nachgegeben. Die Folge: In Österreich wird die sogenannte Festplattenabgabe zukünftig auch Smartphone-Hersteller treffen. Die Pauschale [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst sagt trotz gegenteiliger Aussage von Apple ein Hybridsystem zwischen OS X und iOS voraus

Vor Kurzem haben Apples Manager Craig Frederighi und Phil Schiller in einem Interview anlässlich des 30. Geburtstags des Mac gesagt, dass es keine Pläne gibt, die Betriebssysteme OS X und iOS zusammenzuführen. Der Analyst Mark Moskovitz von J.P. Morgan behauptete nun dennoch das Gegenteil.

iOS auf iMac

iAnywhere kombiniert OS X und iOS

Moskovitz behauptet, dass Apple trotz der öffentlichen Erklärung momentan an einem System arbeitet, das OS X und iOS kombiniert. Damit sollen die Verkäufe des iPhones und iPads weiter angekurbelt werden. Das System hat Moskovitz “iAnywhere” getauft, und mit seiner Hilfe soll es möglich sein, ein iOS-Gerät mittels Zubehörs in einen voll ausgestatteten Computer zu verwandeln.

Auch wenn die Idee nicht neu ist, glaubt unser globales technisches Forschungsteam, dass Apple möglicherweise kurz davor steht, mit iAnywhere eine neue Kategorie einzuführen, nämlich ein zusammengeführtes MacOS-iOS Betriebssystem, mit dem man ein iPhone oder iPad mit einem speziell konfigurierten Display in einen vollwertigen Computer verwandeln kann. Aus unserer Sicht wäre diese Kategorie ein technologischer Quantensprung, der sowohl das Wachstum des iPhones und iPads massiv vergrößern könnte als auch den Verkauf von Peripheriegeräten und cloud-basierter Software und Services”, so Moskovitz. Er glaubt, dass das System innerhalb der nächsten 12–18 Monate erscheinen könnte.

Andere Firmen experimentieren in diese Richtung

Die Idee ist wahrlich nicht neu. Auch Samsung hat mit dem ATIV Q bereits ein Ultrabook vorgestellt, das zwischen Windows 8 und Android 4.2.2 wechseln kann. Motorola hat mit einer Docking-Lösung für das Atrix 4G experimentiert.

Allerdings hat bis heute noch kein Hersteller ein echtes Hybridsystem vorgestellt.

Widerstand von Apple

An und für sich ist das Ganze ein schöner Gedanke. Wäre da nicht ein Haken. Apples Führungsriege hat sich kürzlich vehement gegen solch eine Lösung ausgesprochen. Craig Frederighi sagte in einem Interview: “OS X und iOS sollen gleichgeschaltet werden? Zusammenführen, nur um des Zusammenführens wegen? Das ist absolut nicht unser Ziel. Keiner will später sagen, dass der Mac weniger gut darin wurde, ein Mac zu sein, weil jemand versuchte, ihn in iOS zu verwandeln. Gleichzeitig will man nicht das Gefühl haben, iOS sei von einem Unternehmen entworfen worden und OS X von einem anderen und sie sind unterschiedlich, weil sie nicht die selbe Vision teilen. Wir haben einen gemeinsamen Sinn für Ästhetik und gemeinsame Prinzipien, die uns antreiben, und wir schaffen nach unseren Möglichkeiten die besten Produkte für individuelle Zwecke.

iAnywhere als Zukunftsmusik?

Auch wenn das ganz so klingt, als würde in näherer Zukunft kein solches Projekt von Apple zu erwarten sein, möchte ich, dass ihr euch mit mir auf ein kleines Gedankenexperiment einlasst. Stellt euch vor, ihr sitzt im Zug/Flugzeug und arbeitet an einer Präsentation, einem Dokument oder einer E-Mail auf eurem iPad. Am Ziel eurer Reise angekommen, müsst ihr nichts anderes tun, als das iPad an einen Bildschirm anzuschließen, und ihr könnt nahtlos weiterarbeiten, als säßet ihr an einem Mac. Das iPad passt dabei automatisch das Software-Design und die Anzeige an, sodass im jeweiligen Betriebsmodus produktive Arbeit geleistet werden kann.

Sicherlich ist Ähnliches bereits heute möglich. Die Wolke (Clouddienste) macht es möglich. Dennoch finde ich persönlich die Vorstellung gar nicht uninteressant, da wir heute eindeutig dazu neigen, zu viele elektronische Geräte zu besitzen. Smartphone, Tablet, Laptop und Desktop-Computer – da kommen schnell einige Tausend Euro zusammen. Ich weiß, wovon ich rede.

Um das eben skizzierte Szenario zu verwirklichen, ist aber mehr erforderlich als nur ein Hybridsystem, das iOS und OS X vereint. Vor allem muss auch die Leistung des jeweiligen Gerätes stimmen, damit man dann zuhause am Schreibtisch die gleiche Arbeit verrichten kann wie an einem stationären Mac. Und von derartigen technologischen Fortschritten sind wir wohl noch ein paar Jahre entfernt. Aber wer weiß. Irgendwann vielleicht einmal….

via MacRumors

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Softmatic DockClock

Als OS X vor vielen Jahren kam, umfasste es eine nützliche Uhr für das Dock. Diese Uhr ist heute nicht mehr Bestandteil von OS X.

Unsere kostenlose Softmatic DockClock füllt diese Lücke.

Merkmale:

  • Verschiedene Stile und Farben
  • Analoge und digitaler Ansicht
  • Separate Zeitzone
  • Vektorgrafiken für Normal und Retina-displays
  • Chime in 15, 30, 60 min.-Intervallen

SoftMatic DockClock ist sehr klein (weniger als 500kB) und benötigt kaum CPU-Zeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maximaler Axt-Spaß in "Max Axe" wieder für lau


Zwischendurch mal wieder ein aktuelles Gratis-Angebot: Naked Sky Entertainment bietet zum zweiten Mal seit dem Release Ende Oktober 2013 sein spaßiges Max Axe (AppStore) zum Nulltarif im AppStore an. Damit könnt ihr nach einem Angebot kurz vor Weihnachten nun erneut die sonst 1,79€ teure Universal-App gratis aus dem AppStore laden.

Dort kommt der ungewöhnliche Endless-Runner auf sehr gute 4,5 Sterne - und das unserer Meinung nach vollkommen zurecht. Denn wir ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, bietet der Titel actionreiches und hektisches Gameplay. Im Spiel steuerst du den Barbaren Max, der auf seinem möglichst langen Lauf durch den Wald mit seiner Axt alle Feinde aus dem Weg räumen muss. Dies erfolgt per Wischgesten, die deine Axt wie einen Bumerang durch den Wald fliegen und durch feindliche Monster & Co schnetzeln lässt. Am Anfang werden die zahllosen Feinde schnell übermächtig, doch im Laufe des Spieles schaltest du immer mehr Waffen und Ausrüstungsgegenstä weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Geräte sollen bald beide Betriebssysteme (OS X) ausführen?

converge

Nun wollen wir etwas weit in die Trickkiste von Apple greifen und müssen uns einiger Patente und auch einiger Gerüchte bedienen, die bis jetzt in der Apple-Welt herumschwirren. Angeblich arbeitet Apple an einem iPad Pro, das mit einem sehr großen Touchscreen ausgestattet sein wird und auch ordentlich Leistung mit sich bringen wird. Dies vermutet zumindest JP Morgan-Analyst Mark Moskowitz, der des Weiteren annimmt, dass dieses Gerät hauptsächlich als Office-Gerät eingesetzt werden könnte. Doch was wäre ein Office-Gerät ohne ordentliches Datei-System, oder besser gesagt Betriebssystem? iOS ist in diesem Fall zwar ein sehr stabiles, aber dennoch eingeschränktes System, welches für den professionellen und dauerhaften Einsatz im Büro nicht geeignet ist.

Was macht Apple?
Laut den Einschätzungen von Moskowitz könnte es soweit kommen, dass das iPad Pro mit zwei verschiedenen Systemen betreiben werden kann, um sich jeder Eventualität anzupassen. Apple arbeitet also seiner Meinung eventuell daran, die Leistung des iPad Pro so zu optimieren, dass auch ein normales Betriebssystem auf dem Gerät funktionieren könnte. Ob dies eine realistische Einschätzung der derzeitigen Sachlage ist, wagen wir zu bezweifeln. Sollte es jedoch eines Tages dazu kommen, würde Apple die Verbreitung von OS X explosionsartig erweitern und man könnte sich wirklich mit Windows anlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 13. Februar (10 News)

Was gibt es heute Neues in der Apple-Welt? In unserem News-Ticker könnt ihr es erfahren.

+++ 16:40 Uhr – Apple: iPad 2 Produktion runtergefahren +++
Apple fährt die Produktion des iPad 2 langsam zurück, wie AppleInsider erfahren haben will. Das drei Jahre alte Modell wird immer noch verkauft, scheint nun aber endgültig ausgedient zu haben.

+++ 15:15 Uhr – Rovio: Angry Birds Stella +++
Heute Morgen hatten wir den ersten Hinweis, nun gibt einen ersten Namen: Das nächste Spiel von Rovio wird Angry Birds Stella heißen und weibliche Vögel als Hauptfiguren haben. Die Veröffentlichung ist laut Ankündigung für Herbst geplant.

+++ 13:50 Uhr – Appcessories: Sonderseite bei Amazon +++
Amazon hat heute eine neue Sonderseite für Appcessories gestartet, das sind Smartphone-Apps steuerbare Geräte und Zubehör. Vielleicht entdeckt ihr ja etwas, das wir unbedingt mal vorstellen sollten?

+++ 13:30 Uhr – Apple: Zulieferer im Fokus +++
Apple hat zum achten Mal in Folge einen genauen Blick auf die Arbeitsbedingungen seiner Zulieferer geworfen. Was dabei herausgekommen ist, kann man hier nachlesen.

+++ 13:25 Uhr – Spiele: Kostenloser Multiplayer-Spaß +++
Wer noch ein witziges Spiel für Freunde sucht, sollte aktuell einen Blick auf King of Opera werfen. Das schon mehrfach von uns empfohlene Spiel ist aktuell wieder kostenlos zu haben. Ihr könnt 2,69 Euro sparen.

+++ 7:25 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++
Einige Neuerscheinungen könnt ihr bereits im Ticker finden. Retro-Fans dürfen sich über R-Type II freuen, auch ein neues Spiel von FDG Entertainment ist dabei. Wie immer gibt es im Laufe des Tages ausführlichere Informationen.

+++ 7:20 Uhr – iPhone 6: Sind das die ersten Bilder +++
SonnyDickson ist für seine schlagkräftigen Gerüchte bekannt – aber dieses Mal ist er sich selbst nicht ganz sicher. Sehen wir auf diesen Bildern die Rückseite des neuen iPhone 6? Was meint ihr?

+++ 7:15 Uhr – Apple TV: Neues Modell im April +++
Wie die renommierten Kollegen von Bloomberg erfahren haben wollen, soll Apple im April ein neues Apple TV vorstellen, unter anderem mit einer Kooperation mit Time Warner Cable. Erstmals soll es Apps und Spiele für das Apple TV geben, der Verkaufsstart soll aber erst im Herbst erfolgen.

+++ 7:10 Uhr – Spiele: Cubed Snowboarding +++
Erinnert ihr euch an Cubed Rally Racer? Der Entwickler hat sein neuesten Spiel jüngst bei Apple eingereicht. Cubed Snownboarding sollte in den nächsten Wochen erscheinen. Einen Trailer gibt es bereits.

+++ 7:05 Uhr – Spiele: Neues Angry Birds +++
Schon bald soll ein neuer Teil der klassischen Angry Birds Reihe erscheinen. Rovio hat nun ein erstes Bild veröffentlicht – dort sind neue Vögel zu sehen. Mehr Details gibt es noch nicht.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 13. Februar (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stubies: Buntes Indie-Game um die Zusammenführung gleichfarbiger Figuren

Traditionell gibt es am Donnerstag immer eine ganze Reihe neuer Spiele im App Store – auch Stubies gehört in dieser Woche dazu.

StubiesDie Universal-App steht seit dem heutigen 13. Februar im deutschen App Store bereit und kann dort zum kleinen Preis von 89 Cent geladen werden. Stubies (App Store-Link) nimmt auf euren iPhones, iPod Touch und iPads knapp 74 MB in Anspruch und kann auf allen Geräten ab iOS 7.0 installiert werden. Zudem haben die Indie-Entwickler Lukas Bahrle und Andreu Taberner bereits eine deutsche Lokalisierung ins Game integriert, so dass auch ohne Fremdsprachenkenntnisse nach Herzenslust gespielt werden kann.

Das vornehmliche Ziel von Stubies ist es, kleine, auf dem Screen umherlaufende Figuren unterschiedlicher Farbe mit solchen gleicher Farbe zusammen zu führen. Dazu bedient man sich eines einfachen Prinzips: Die entsprechenden Männchen werden über Wischgesten in die richtige Richtung gelenkt, so dass sie mit anderen Figuren derselben Farbe zusammentreffen und sich daraufhin auflösen.

In insgesamt vier Welten mit jeweils 15 Leveln gilt es außerdem, eine bestimmte Punktzahl zu erreichen, um in das nächste Level vorstoßen zu können. Diese Punktzahl wird durch das Verbinden der Männchen kontinuierlich geringer, bis sie letztendlich bei Null angelangt ist und der Gamer sich auf das nächste Level stürzen kann.

Soweit so gut – leider ist es mit diesem einfachen Spielprinzip leider nicht getan. Die Entwickler haben nämlich noch so einige Extras in Stubies eingebaut, darunter Hindernisse wie unbewegliche Steinblöcke oder Wassertümpel, die es unbedingt zu vermeiden gilt. Auf der anderen Seite sorgen kleine Power-Ups wie Bomben, Spins und Transformer für ein abwechslungsreiches und spannendes Gameplay.

Zwar gibt es bislang keine Anbindung an das Game Center, dafür haben die Developer von Creatiu Lab aber eine iCloud-Synchronisierung in Stubies integriert, mit denen sich die Spielstände und -Fortschritte auf mehreren Geräten auf dem gleichen Stand halten lassen. Ich jedenfalls konnte mich für dieses wirklich liebevoll gemachte, bunte und lebendige Geschicklichkeits-Game vollauf begeistern. Wer sich ebenfalls begeistern lassen will, findet abschließend noch einen YouTube-Trailer, in dem ihr unter anderem die kleinen Männchen in Aktion sehen könnt.

Trailer: Stubies für iOS

Der Artikel Stubies: Buntes Indie-Game um die Zusammenführung gleichfarbiger Figuren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPad 2 wird bald eingestellt

Vor drei Jahren hatte Apple das iPad 2 auf den Markt gebracht. Noch immer befindet sich das Modell im Sortiment - die Verkaufszahlen fallen aber inzwischen sehr schwach aus. Einer Studie zufolge griffen im letzten Quartal nur noch fünf Prozent der Kunden zum iPad 2, Tendenz sinkend. Das iPad 2 verfügt noch nicht über ein Retina-Display und kostet mit 16 GB Speicherkapazität 379,- Euro bzw. mi ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Worms 3 erschienen

Der Spieleentwickler Team 17 hat eine Mac-Version von Worms 3 veröffentlicht. Das rundenbasierte Strategiespiel benötigt mindestens OS X 10.8 und ist zum Preis von 4,49 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte zum kommenden AppleTV 4

Erst gestern Abend haben wir uns dem Thema AppleTV gewidmet. Bloomberg wusste zu berichten, dass Apple im April dieses Jahres die vierte AppleTV Generation vorstellen aber erst zu einem späteren in den Handel bringen wird. Es wäre nicht unüblich für Apple ein Produkt vorzustellen und erst Monate später zum Verkauf freizugeben. Wir erinnern uns an Original-iPhone, Original-iPad und den jüngsten Mac Pro.

appletv_spiele

Das gleiche „Spiel“ könnte Apple auch bei der kommenden AppleTV Generation anwenden. Fraglich ist nur, wie stark die AppleTV Verkaufszahlen der aktuellen Generation beeinflusst werden. Beim iPhone und iPad war dies unproblematisch, weil es dieses Produkt zuvor nicht gab und auch beim Mac Pro hatte dies keine Auswirkungen, da das Vorgängermodell nicht mehr bestellbar war.

Das Wall Street Journal greift nun den gestrigen Bericht auf und ergänzt diesen. Demnach habe Apple seine Pläne zu AppleTV angepasst. Der Funktionsumfang der vierten Generation soll nicht mehr ganz so groß sein, wie ursprünglich geplant.

Apple hatte den Wunsch, die Verträge direkt mit den Rechteinhabern abzuschließen. Dies hätte zur Folge gehabt, dass diese ihre Inhalte nicht nur per Kabel oder Sat, sondern auch per AppleTV zum Endkunden bringen können. Die Rechteinhaber haben sich dann aber aus den Verhandlungen zurück gezogen, da sie zu große Einbußen fürchteten.

Apple Plan war es, die Live-TV und On-Demand-Streams zu verschmelzen. Anwender sollten zu jedem Zeitpunkt alle Inhalte über die iCloud abrufen können. Durch das Bezahlen einer Gebühr sollte auch eine Möglichkeit geschaffen werden, auf Werbung zu verzichten und diese zu überspringen.

Nun soll Apple mit den Kabelnetzbetreibern, wie z.B. Time Warner Cable, verhandeln, um deren Inhalte auf AppleTV anzubieten. Dann könnten allerdings im On-Demand-Bereich z.B. bei TV-Serien nur die letzten fünf Folgen, anstatt der ganzen Staffel zur Verfügung stehen. Auf diese Struktur setzt auch der Anbieter Hulu. Festzustehen scheint, dass sich hinter den Kulissen etwas tut, lassen wir uns überraschen, welches finale Produkt dabei herauskommt. Ein App Store für AppleTV und Spielemöglichkeiten schwirren als Gerücht ebenso umher. (via MR)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3 ganz neu als Mac App erschienen

Die Würmer sind wieder los: Heute ist das Kultspiel Worms 3 im Mac App Store erschienen.

Mac-App-Gamer mussten länger auf Worms 3 warten. Bereits 2013 war das Spiel für iOS erschienen. Hoffnungen auf eine Worms-3-Version für den Mac gab es keine, nun überraschen uns die Entwickler mit der wirklichen gelungenen Mac-Portierung.

Worms 3 Mac App

Das Gameplay bleibt unterm Strich das bekannte: Eure Würme müssen die feindlichen Würmer mit einem Waffen-Arsenal erledigen. 36 Einzelspieler-Missionen sorgen für Langzeit-Spaß, einen asynchronen Online-Modus gibt es auch, zudem ist das Game Center mit an Bord. (ab OS X 10.8 oder neuer)

mehr Mac-Apps zum Sonderpreis hier bei uns

Worms™ 3 Worms™ 3
Keine Bewertungen
4,49 € (119 MB)
 

Mehr Worms-Spiele für den Mac:

Worms Special Edition Worms Special Edition
(70)
8,99 € (666 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(16)
12,99 € (1063 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
1,99 € (770 MB)

Worms 3 für iOS:

Worms3 Worms3
(557)
0,99 € (uni, 126 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beeinflusst «Time Warner Cable»-Übernahme Apples TV-Pläne?

Der grösste US-Kabelnetzbetreiber Comcast übernimmt die Nummer 2 der Branche — Time Warner Cable (TWC). Diese Übernahme könnte einen direkten Einfluss auf Apples Pläne mit Apple TV haben, wie Marktbeobachter vermuten.

Den Kabelnetzbetreiber Comcast bietet für den direkten Konkurrenten TWC einen Preis von 159 US-Dollar pro Aktie. Dieser Kaufpreis entspricht einem Aufschlag von 18 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Mittwoch. Mit diesem Angebot wäre TWC mit einem Wert von 45 Milliarden US-Dollar bewertet.

Ebenfalls im Bieterrennen war das Unternehmen «Charter Communications» gewesen. Charter bot mit 132.50 US-Dollar allerdings deutlich weniger, als Comcast.

Comcast ist mit 23 Millionen Abonnenten der grösste US-Kabelnetzbetreiber. Auf dem zweiten Rang folgt TWC mit 12 Millionen Abonnenten. Auf dem dritten Platz folgt Cox mit 4.6 Millionen Abonnenten. Aufgrund der Marktmacht von Comcast und TWC könnten die Wettbewerbsbehörden den Deal noch verweigern. Comcast soll allerdings mit umfangreichen Zugeständnissen bereit sein, den Wettbewerbsbehörden entgegen zu kommen.

Einfluss auf Verhandlungen mit Apple?

Bereits seit längerer Zeit gibt es Gerüchte um eine engere Partnerschaft zwischen Apple und «Time Warner Cable». Den neusten Spekulationen zufolge will Apple bei der nächsten Generation von Apple TV direkt auf die Inhalte von Time Warner Cable zugreifen können. Dazu soll die Settop-Box von Apple einen Kabelnetz-Anschluss erhalten, wie verschiedene Insider erfahren haben wollen.

Dank einer Partnerschaft mit TWC müsste Apple nicht mehr mit den Inhalte-Anbietern verhandeln, um Medien über Apple TV verbreiten zu können. Marktbeobachter in den USA erhoffen sich mit diesem Deal ein neues TV-Erlebnis.
Die lange andauernden Verhandlungen zwischen Apple und den Markt-Akteuren deuten allerdings auf Divergenzen hin, die eine schnelle Einigung verhindern könnten. Angeblich plant Apple deshalb erst im Dezember die Lancierung der nächsten Apple-TV-Generation. Vorgestellt werden könnte das Gerät bereits im April.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motor Town: Die Seelen der Maschinen Free

Erkunde eine gruselige Stadt und suche nach einem Erfinder, der beseelte Autos erschaffen will. Das Schicksal vieler Seelen steht auf dem Spiel.

Verkaufsargumente:

  • 34 gruselige Orte
  • Zehn Wimmelbildszenen
  • 21 knifflige Minispiele
  • Interaktive Einführung
  • Unendlich viele Hinweise und Tipps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heimkinofeeling mit der coolen Popcorn-Maschine im Retro-Look!

Ihr besitzt ein fulminantes Dolby-Surround-System und einen Beamer mit gigantischer Leinwand? Ein richtiges Heimkino also, ja? Nein! Was euch aller Voraussicht nach fehlt ist eindeutig die obercoole Popcorn-Maschine für daheim! Mit ihrem stylishen Retro-Design passt dieses Modell in jedes Wohnzimmer und veredelt das eigene Heimkino. Geniesst grandiose Filmabende zu zweit oder mit mehreren Freunden. Mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"World of Gibbets" von FDG Entertainment neu im AppStore: Lebensretter mit Pfeil und Bogen


Mit dem Casual-Game World of Gibbets (AppStore) hat der deutsche Publisher FDG Entertainment ein über 500 Millionen mal gespieltes Flash-Spiel für iOS portiert. Um die gut 50 Megabyte große Universal-App auf eure iOS-Geräte zu laden, müsst ihr 0,89€ opfern. Dafür erhaltet ihr aber 120 Level voller Spielspaß.

Die Geier kreisen bereits in der Luft (triffst du sie, gibt es Bonuspunkte) und warten auf ihr einen Festschmaus. Denn in jedem der zahlreichen Level baumeln ein paar arme "Schweine" am Galgen. Sie zu retten ist nun deine ehrwürdige Aufgabe - und zwar schnell. Denn wenn du zu lange brauchst, geht den Erhängten die Luft aus - und bringen dir keine Punkte mehr aufs Konto. Was ist da nun das größere Schicksal?

Aber der Reihe nach. Wie Wilhelm Tell bist du mit Pfeil und Bogen bewaffnet und musst damit gut umgehen können. Es gilt zwar nicht, deinem Sohn einen Apfel vom Kopf zu schießen, aber die Zielrichtung ist so ungefähr die gleiche. Denn du musst mit begrenzter Anzahl an Pfeilen die Seile, weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erste Leaks (Fotos) aufgetaucht

Sehen wir schon jetzt, Monate vor der offiziellen Veröffentlichung des iPhone 6, erste Fotos? Auf den geleakten Bildern lässt sich ein ultraflaches Smartphone im iPod-Design erkennen. Markenzeichen stellen ein randloses Display, ein goldener Rahmen und der Home-Button mit Touch ID dar. Handelt es sich hierbei vielleicht nur um einen Fake?

Der ansonsten für Leaks von Apple-Geräten aller Art zuständige Sonny Dickson hat den Kollegen von MacRumors mitgeteilt, dass er nicht der Urheber dieser Bilder ist. Stattdessen zeichnet sich der Twitter-User mornray886 verantwortlich, welcher noch keine “Leak-Statistik” vorweisen kann, daher würden wir die Bilder allgemein als fraglich betrachten.

iphone6leak1

Handelt es sich um einen Prototyp des iPhone 6? Oder nur eine – wenn auch extrem gut gemachte – Fälschung? Geht es nach den Kommentaren bei MacRumors, so sollen lediglich frühere Renderings des niederländischen 3D-Designers Martin Hajek modifiziert worden sein. Außerdem soll die Schriftart auf der Rückseite nicht mit der aktuellen Apple-Schriftart übereinstimmen.

iphone6leak3

Trotz der Verwirrung um eine mögliche Fälschung dieser Bilder würden wir ein solches iPhone 6-Design begrüßen. Insgesamt flacher und mit Bildschirm von “Rand zu Rand”.

Was sagt ihr zu den Bildern?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rovio teasert Angry Birds Stella, Sonico bringt iTranslate Voice 2

Noch vor unserem eigentlichen AppSalat möchten wir euch über zwei News aus der kunterbunten Welt der Apps informieren.

Angry Birds Stella.

Und bunt fängt es auch gleich an: Rovio hat nach dem gestrigen Teaser heute das anstehende Spiel Angry Birds Stella angekündigt. Die wütenden Vögel werden dieses Mal von einem weiblichen Charakter angeführt. Wie sich das Spielprinzip des im Herbst erscheinenden Hits noch unterscheiden wird, lässt Rovio unkommentiert.

1392302290 Rovio teasert Angry Birds Stella, Sonico bringt iTranslate Voice 2

Angry Birds Stella will open a door to a part of the Angry Birds universe you’ve never seen before! There will be plenty of fun and adventure, but the bunch of passionate pals will also have to deal with some serious issues in order to protect their friendship and the environment they live in. Luckily, Stella and her friends are good at finding creative solutions!

iTranslate Voice 2.

Mit iTranslate Voice 2 hat Sonico Mobile dem Sprachübersetzer einen komplett neuen Anstrich verpasst. Die Neuerscheinung kommt im iOS 7 Design daher und lässt sich einfach und schnell in einer Art Konversation zwischen zwei Leuten bedienen.

1392302679 Rovio teasert Angry Birds Stella, Sonico bringt iTranslate Voice 2

Außerdem wurde an der Technik unter der Haube gefeilt, sodass ihr nun besser verstanden werdet.

mzl.xvssrvpg.128x128 75 Rovio teasert Angry Birds Stella, Sonico bringt iTranslate Voice 2 iTranslate Voice 2appstore small Rovio teasert Angry Birds Stella, Sonico bringt iTranslate Voice 2
Preis: 0,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Possible Road: Die Antwort auf Impossible Road

Impossible Road ist ein gutes, aber schweres Spiel. Nun gibt es das genaue Gegenteil: Possible Road.

Entwickler Jacque Rabie hat sich offenbar geärgert, dass er bei Impossible Road schnell von der Straße flog. Mit viel Ironie hat er Possible Road in den Store gebracht. Ein gemütliches Spiel, das sogar ältere Leute bewältigen können. So zitiert Rabie in der Store-Beschreibung einen angeblichen User und sein Urteil: “Würde ich an einen Stuhl gefesselt sein, nach Luft schnappen und nur noch zwei Minuten zu leben haben, ich würde Possible Road spielen.”

Possible Road

Natürlich alles Spaß. So wie das ganze Projekt, mit dem Rabie aber Aufmerksamkeit in der Masse von Millionen Apps gewiss ist. Das Anforderungs-Profil im Detail: Ernüchtert, nie einen neuen Highscore geschafft zu haben? Schon 36? Übergewichtig? Keine Ahnung, was Ihr mit dem Leben anfangen wollt? Na, dann verschafft Euch ein Erfolgs-Erlebnis mit Possible Road. (ab iPhone 3GS, ab iOS 5.0, englisch)

Possible Road Possible Road
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 30 MB)
IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(184)
1,79 € (uni, 20 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3 für Mac erschienen

Im vergangenen Jahr war Worms 3 exklusiv für iPad und iPhone erschienen, nun folgt auch die Mac-Version. Ursprünglich hieß es, dass gar keine neue Mac- oder PC-Version mehr geplant ist, Fans der militanten Würmer haben jetzt aber Grund zur Freude. Im dritten Teil des rundenbasierten Taktikspiels gilt es einmal mehr, mit den eigenen Wurm-Kriegern feindliche Würmer vom Bildschirm zu fegen. D ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPad Air 2: Dünner durch neue Backlight-Technologie

Dünner und leichter – das ist das Ziel nahezu jedes Elektronikherstellers, und Apple macht da keine Ausnahme. Mit dem iPad Air hat Apple schon beeindruckendes geleistet, was die Form angeht. Die nächste Generation des iPhones und des iPad Air kann aber wahrscheinlich noch dünner werden. Möglich gemacht werden soll dies durch eine neue Backlight-Technologie.

iPhone/iPad

Fortschritte in der LED-Technologie ermöglichen dünneres iPhone und iPad

Ähnlich wie nahezu jeder andere Technologiezweig ist auch die LED-Technologie von stetigem Fortschritt geprägt. Apple verwendet im iPhone und iPad momentan 0,6 mm dicke Side-View LEDs. In kommenden Modellen sollen diese gegen 0,4 mm dicke LEDs ausgetauscht werden. Die entsprechenden Informationen kommen von LEDinside.

Der Bericht verliert allerdings an Glaubhaftigkeit, indem er behauptet, dass das iPhone 6 bereits im Juni vorgestellt werden soll. Traditionell kommen die neuen iPhone-Modelle im Zeitraum von September bis Oktober.

In dem Bericht heißt es: “According to sources from Apple supply chain, the iPhone 6 is likely to be released in June 2014, and will have larger monitor size of 4.7”. Industry insiders also projected the iPhone 6 will have a much lighter frame, which will lead to upgrades in LED backlight specs. In the previous generation, the iPhone used 0.6t side-view type LED, in contrast the new iPhone will probably be adopting 0.4t side-view type LED.

Berichte darüber, dass Apple mit dem nächsten iPhone die Displaygröße erhöhen will, gibt es schon seit längerem. LEDinside erwähnt ein 4,7 Zoll Display, aber es gab auch schon Gerüchte im Größenbereich von 5,5 bis 5,7 Zoll. Mit größeren Displays kommen zwangsläufig auch größere Geräte. Die Gewichtszunahme könnte aber durch ein dünneres Gehäuse ausgeglichen werden.

Die Displaygröße des iPhones: Ein Streitpunkt

Die Frage nach der richtigen Displaygröße für das iPhone ist schon lange ein Streitpunkt. Als das Display beim Sprung vom iPhone 4S auch das iPhone 5 vergrößert wurde, gab es bereits viele kritische Stimmen. Mit der Größe des iPhone 5 und 5s haben sich die Nutzer inzwischen angefreundet, aber es gibt viele, die eine weitere Vergrößerung ablehnen. Ein möglicher und wahrscheinlich auch sinnvoller Schritt wäre es wohl, verschiedene Displayvarianten anzubieten.

via MacRumors

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"The Book of Unwritten Tales 2" kommt

Der in Bremen ansässige Spieleentwickler King Art Games hat einen zweiten Teil des im Jahr 2009 veröffentlichten Abenteuerspiels "The Book of Unwritten Tales" angekündigt. "The Book of Unwritten Tales 2" soll im nächsten Jahr für OS X, Linux und Windows auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dead Effect – Science Fiction gepaart mit Zombies ergibt einen gelungenen 3D Shooter

In diesem Science Fiction Spektakel haben die Zombies die Oberhand. Jedenfalls so lange, bis du mit mit deiner Spezialeinheit und ihren mächtigen Waffen auf den Plan trittst. Dieser Plan sieht eine lange Story und viele zusätzliche Missionen vor. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ihr vermisst "Flappy Bird"? Wie wäre es mit dieser Alternative...


Ein kurzer Zwischeneinschub zum Schmunzeln: Wer das am vergangenen Sonntag aus dem AppStore entfernte Suchtspiel Flappy Bird vermisst, sollte sich vielleicht mal an dieser Alternative versuchen, das einige Schweizer Zeitgenossen in den 22 Stunden Sterbezeit entwickelt haben. Es trägt den Namen "Flappy Bird is Back". Es ist von Jederfrau/Jedermann spielbar und benötigt nur ein paar Requisiten, wobei der Schwierigkeitsgrad um einiges höher ist als im bereits schon sehr schweren Original. Das Spiel ist kostenlos und macht genau so viel Spass wie der Vorgänger. Versicherung ist allerdings Sache der Spielenden.

Und nun viel Spaß:
weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Spiele: Worms 3 neu – Mafia II auf 9 Euro reduziert

iconTeam 17 hat Worms 3 in den Mac App Store gebracht. Ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der iOS-Version lässt sich das rundenbasierte Taktikspiel somit auch unter OS X spielen. (Direktlink zum Video) Worms 3 bietet euch 36 Einzelspieler-Missionen in fünf verschiedenen Welten.Alternativ zum Einzelspiel steht euch in Worms 3 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Tipp 24.com App – Kostenlose Chance auf den Lotto-Jackpot von 24 Millionen

Der Internet Lotto-Service Anbieter Tipp24 ermöglicht es seine Lottozahlen bequem über das Internet zu tippen. Während die kostenlose iPhone App Tipp24.com gerade die App Store Charts stürmt, schauen wir uns die App für iPhone genauer an und prüfen ob der Gang zum Lotto-Schalter der Vergangenheit angehört.

Tipp 24.1

Alle die sich Tipp24.com im App Store herunterladen erhalten zwei kostenlose Lotto-Felder. Somit kann jeder kostenfrei mitspielen und erhält eine Chance, sich den Jackpot in Höhe von 24 Millionen Euro zu sichern. Um die kostenlose Gewinnchance wahrzunehmen, genügt ein Druck auf das Feld “Aktionen“ in der Tipp24.com App. Über “Jetzt tippen“ erhält man nun die Möglichkeit den Tippschein zu bearbeiten und einzulösen. Der Gutschein wird automatisch eingelöst. Nun nur noch Einloggen und ganz fest die Daumen drücken.

Tipp 24.2

Die kostenlose iPhone App zeigt nach dem Start zunächst alle zur Verfügung stehenden Lotterien. Zur Auswahl stehen, Lotto 6aus49, EuroJackpot, Euro Millones und andere Lotterien. So kann man schnell zwischen den verschiedenen Systemen wechseln und seine Glückszahlen tippen.

Die Bedienung der App geht sehr leicht von der Hand, einfach die gewünschte Kategorie auswählen und tippen. Weiterhin bietet die App einige Komfortfunktion, die einem den Alltag erleichtern. Eine Push-Funktion erinnert zuverlässig an die Tipp-Abgabe oder wenn der Jackpot eine bestimmte Höhe erreicht hat. Ist man sich beim Tippen unschlüssig, hilft das Lotto-Horoskop weiter und ermittelt anhand von Geburtstagen die persönliche Glückszahlen.

Für alle die gerne Lotto spielen oder die Chance von zwei kostenlosen Lotto-Felder wahrnehmen möchten, können wir die App von Tipp24.com sehr empfehlen. Die Bedienung ist einfach und ein gut strukturiertes Design ermöglicht eine angenehme Übersicht der verschiedenen Systeme. Mit dem vollen Zugriff auf das Kundenkonto, hat jeder Nutzer von Tipp24.com alle benötigten Funktion in einer App vorhanden und kann von unterwegs den Jackpot knacken.

Tipp24.com – Lotto 6aus49 tippen, Euro Millones, EuroJackpot, Keno, Lottozahlen ist im AppStore kostenlos für iPhone, iPad, sowie iPod touch erhältlich und benötigt iOS 4.3 oder höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endless Surf: Cooles Wellenreiten statt Olympia im Schnee

Mit Endless Surf kann man dem Winter hier in Deutschland ein wenig entkommen und ganz entspannt in der Sonne eine Welle nach der anderen reiten.

Endless SurfMomentan dreht sich im Fernsehen ja alles um die Olympischen Winterspiele in Sotschi, zu denen wir euch bereits die besten Spiele aus dem App Store präsentiert haben. Wer keine Lust mehr auf Schnee hat, kann sich ab sofort auch im Wellenreiten versuchen. Genau um die Sportart geht es nämlich im heute veröffentlichten Endless Surf (App Store-Link). Das Spiel kann für 89 Cent geladen werden und steht als Universal-App für iPad und iPhone bereit.

Die meisten Menschen haben sicherlich gleich ein Bild im Kopf, wenn sie an Surfen denken. Sonniges Wetter, ein schöner Strand und coole Wellen. Damit dieses Gefühl auch in einer App wie Endless Surf transportiert werden kann, gehört noch ein wenig passende Musik dazu. Von dieser von man gleich beim Start der App begrüßt. In Endless Surf stehen zwei unterschiedliche Orte zum Surfen zur Verfügung. An jedem der beiden Orte kann man entweder um Punkte und Ruhm kämpfen oder einfach nur entspannt surfen.

Bevor es aber aufs Surfbrett geht, sollte man sich um sein Outfit kümmern. Zuerst sollte man sich entscheiden, ob man lieber als Mann oder Frau den Ritt der Wellen wagen möchte. Dann geht es daran sein Board in passender Wunschfarbe zu gestalten, das man zum Beispiel passend zur Badehose färben kann. Neben dem Standard-Surfbrett gibt es noch ein sogenanntes Shortboard. Da dieses schwieriger zu kontrollieren ist, muss man erstmal sein Können mit dem anderen Board unter Beweis stellen, bevor sich das schwierigere Brett nutzen lässt.

Die Steuerung in Endless Surf ist recht einfach gestaltet. Durch eine Fingertipp auf das Display surft man eine Welle hinauf. Nimmt man den Finger vom Display geht es wieder runter. So lässt sich genügend Schwung holen, um auch mal einen Sprung zu wagen. Springt man über die Welle hinaus und tippt erneut auf das Display, führt der Surfer zusätzlich eine Drehung in der Luft durch. Solche Drehungen geben immer extra Punkte. Das Ziel ist es so lange wie möglich auf dem Brett zu bleiben. Durch das Einsammeln von Sternen auf dem Wasser kann man zusätzliche Punkte machen, wobei es je nach Farbe der Sterne unterschiedlich viele Punkte gibt.

Neben den Sternen gibt es noch andere Dinge, die im Wasser treiben. Durch Herzen wird man beispielsweise für kurze Zeit unverwundbar, was vor allem dann nützlich ist, wenn Haie und Bojen den Weg des Surfers kreuzen. Sammelt man einen Blitz ein, geht es richtig zur Sache, da so eine richtige Monsterwelle aufkommt. Reitet man die große Wellen erfolgreich, dann gibt es die doppelte Punktzahl. Über den Button „Slow“ kann man auf Wunsch seine Geschwindigkeit verringern, um in den Tunnel einer Welle zukommen. Je besser man als Surfer wird, desto höher der Rang im Game Center.

Endless Surf ist ein gelungene App, die vom Wellenreiten unter der Sonne träumen lässt. Die Hintergrundmusik ist im lässigen Stil gestaltet und passt genau in diese Art von Spiel. Schade ist nur, dass es nicht mehr Orte gibt, an denen man sein Können als Surfer unter Beweis stellen kann – so ist das Gameplay am Ende doch ein wenig einseitig.

Der Artikel Endless Surf: Cooles Wellenreiten statt Olympia im Schnee erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Senior) Mobile-Entwickler/in iOS (bzw. Android) für Top B2B Mobile Dienstleister, Großraum Mannheim-Karlsruhe

Zu Ihren Aufgaben gehören:
    Technische Konzeption und Entwicklung von Applikationen für die iOS- und/oder Android-Plattform. Konzeption, technische Gestaltung und Implementation von modernen UX-Paradigmen (Usability). Technische Konzeption und Entwicklung von Web-Backend-Systemen für mobile Clients. Bei entsprechender Eignung und Erfahrung die Übernahme eine Projektleitungs-/Teamleitungs-Rolle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: 2 Tage Paris

2 Tage Paris
Julie Delpy

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

„Ja, es ist eine Komödie, aber sie ist nicht sehr romantisch. - Der Film teilt ganz schön aus – und das in alle Richtungen. Männer, Frauen, Franzosen, Amerikaner, alle bekommen ihr Fett ab ...“ (Julie Delpy) Das hektische New Yorker Leben hat der zweijährigen Beziehung von Amerikaner Jack (Adam Goldberg) und Französin Marion (Julie Delpy) ganz schön zugesetzt. Ein Urlaub in der italienischen Lagunenstadt Venedig soll es richten, entpuppt sich aber als Beziehungsdesaster. Auf ihrer Rückreise besuchen sie für zwei Tage Paris. Und dort prallen ihre - scheinbar schon vergessenen - kulturellen Unterschiede heftig aufeinander. Darüber hinaus warten Marions Eltern und zahlreiche frühere Verehrer auf sie, die Marion immer noch offene Avancen machen und Jack damit zur rasenden Eifersucht treiben. Der Trip wird zur Zerreißprobe für das impulsive Paar. „2 Tage Paris“ ist eine lebensnahe, charmante und mitreißende Komödie über kulturelle Unterschiede zwischen Europa und Amerika, gegenseitige Vorurteile und Familienprobleme.

© 2012 Phoenix Media Ruhr GmbH & Co. KG

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 111 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Aftershock

Aftershock
Nicolas Lopez

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Horror

In Chile findet man wirklich alles: atemberaubende Landschaften, heiße Ladies, coole Typen und die wildesten Parties, die man sich vorstellen kann. Für einen amerikanischen Touristen (Eli Roth), von seinen chilenischen Kumpeln Ariel (Ariel Levy) und Pollo (Nicolás Martinez) nur „Gringo“ genannt, ist der Trip der Himmel auf Erden - nur mit den Mädels will es bis jetzt noch nicht so recht klappen... Gringos Glück scheint sich zum Besseren zu wenden, als die Jungs ein echt heißes Trio kennen lernen: das russische Model Irina (Natasha Yarovenko), das scharfe Nonstop-Partygirl Kylie (Lorenza Izzo) und ihre nachdenklich-ernsthafte Schwester Monica (Andrea Osvárt). Doch eine Nacht im angesagtesten Club von Santiago wird zu einem Albtraum aus Terror und Panik, als ein verheerendes Erdbeben das Urlaubsparadies heimsucht und dem Erdboden gleich macht. Jetzt muss die Gruppe um ihr Leben laufen und auch kämpfen – verfolgt von Plünderern, entflohenen Häftlingen und den unausweichlichen Nachbeben...

© 2013 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 111 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Witziges Multiplayer-Game "King of Opera" erneut gratis


Wer Lust auf ein spaßiges Spiel hat, das mit bis zu vier Spielern zeitgleich an einem iOS-Gerät gespielt werden kann, sollte einen Blick auf Tuokios King of Opera ( AppStore ) werfen. Das Spiel ist zwar wahrlich nicht neu, sondern ist bereits 2010 im AppStore erschienen, wird derzeit anlässlich des morgigen Valentinstags aber mal wieder für kurze Zeit kostenlos angeboten. So könnt ihr beim Download die zuletzt angefallenen 2,69€ sparen und morgen eine Runde mit diesem witzigen Mehrspieler-Titel mit euren bzw. gegen eure Liebsten spielen.

Zudem gibt es auch noch ein neues Update nachzutragen, das dem Spiel vor zwei Wochen mit der Abprall-Arena einen neuen Modi hinzugefügt hat. Damit ist der Umfang des mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewerteten Titels weiter gestiegen, nachdem er erst kurz vor Weihnachten um drei Spielarten erweitert wurde .

In King of weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS bleibt Marktführer im Unternehmensbereich

Auch wenn Android-Smartphones bei den Verkaufszahlen längst weit am iPhone vorbeigezogen sind, so hält iOS im Unternehmensbereich weiterhin mit großem Abstand den ersten Platz. Bei 73 Prozent der im vierten Quartal 2013 aktivierten Geräte handelt es sich um iPhone oder iPad, in den beiden Quartalen zuvor waren es nur 72 und 69 Prozent. Android verschlechterte sich hingegen jeweils um einen Pro ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A oder B

Spiele „A oder B“ gegen Gegner aus aller Welt!

„A oder B“ ist ein spannendes Quiz welches dein Allgemeinwissen auf Trab hält und deine Langweile vertreibt.

Details:

Insgesamt gibt es zehn spannende Fragerunden bei denen du dich online mit Gegnern aus aller Welt messen und mit deinem Wissen glänzen kannst, ähnlich dem Prinzip der berühmten TV-Show “Wer Wird Millionär”. Es wird pro Runde immer eine interessante Frage gestellt mit jeweils nur zwei Antwort Möglichkeiten: A oder B. Ziel dieses packenden Multiplayer Spiels ist es auf die richtig Lösung zu kommen. Dabei werden dem Gewinner Punkte gutgeschrieben, während dem Verlierer Punkte abgezogen werden.

Weitere Details:

- eine Rangliste ermöglicht einen Vergleich zu deinen internationalen Konkurrenten.

- desto mehr Punkte du hast, desto höher steigst du in der Rangliste auf.

- dein Gegenspieler wird nicht von dir aus eingeladen, sondern wird dir willkürlich und zufällig aus aller Welt zugeteilt. Somit sind deine unbekannten Gegner abwechslungsreicher und werden dein Gehirn auf jeden Fall auf Schwung bringen.

- zudem hast du pro Frage nur begrenzt Zeit was den Nervenkitzel zusätzlich erhöht. Sei schneller als die Uhr und klüger als dein Kontrahent und der Sieg gehört dir!

- „A oder B“ kann immer und überall zu zweit gespielt werden, solange du mit dem Internet verbunden bist.

Wir hoffen, dir gefällt unser kostenloses „A oder B“-Spiel! Über (gerne auch kritisches) Feedback zu unserem kostenlosen Online-Denkspiel würden wir uns freuen. Sende einfach eine Mail an die hier hinterlegte Supportadresse. Viel Spaß wünschen wir dir bei „A oder B“!

Download @
App Store
Entwickler: Benjamin Lochmann
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat mit dem iPhone im vergangenen Quartal 87,4 Prozent der Smartphone-Gewinne eingefahren

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen zum Weihnachtsquartal 2013 fanden – wie auch schon im Vorjahr – zahlreiche Versuche statt, das Quartal trotz der Rekordverkäufe als “enttäuschend” darzustellen. Die Wahrheit ist jedoch, dass Apple im letzten Quartal des Kalenderjahres 2013 den weltweiten Smartphone-Markt absolut dominiert hat.

87,4 Prozent für Apple

Laut einer Forschungsnotiz von Tavis McCourt von Raymond James hat Apple im Weihnachtsquartal mit dem iPhone einen Anteil von 87,4 Prozent an den weltweiten Gewinnen auf dem Smartphone-Markt gehabt. Samsung kam auf den 2. Platz mit 32,4 Prozent. Die Top 2 Smartphone-Hersteller übertreffen deswegen die 100 Prozent, weil alle anderen Unternehmen auf dem Markt Verluste hinnehmen mussten.

Gleichzeitig ist der Smartphone-Markt kein Wachstumsmarkt mehr. Vielmehr scheint er momentan weitestgehend gesättigt. Das Wachstum im Jahr 2013 war das kleinste seit langem.

Laut McCourt werden auch die chinesischen Hersteller im Jahr 2014 mit schwindendem Wachstum zu kämpfen haben, da auch der chinesische Markt auf lange Sicht gesättigt sein wird.

Es scheine weiterhin unwahrscheinlich, dass ein anderer Hersteller unter den gegebenen Umständen noch einmal in den Markt investieren wird. Der Smartphone-Markt wird weiterhin in der Hand von Apple und Samsung sein, während chinesische Hersteller eine wichtige Rolle in aufstrebenden Märkten spielen.

via Apple Insider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So teilen Sie Ihren Aufenthaltsort am iPhone mit

Während eines Telefonats wird als Eröffnungsfrage gern nach dem Aufenthaltsort gefragt. Dabei können iPhone-Kontakte untereinander den Ort mithilfe von Apples Freunde-App freigeben. Für Freunde ohne iPhone gibt es allerdings auch noch Alternativen, um mitzuteilen, wo man sich gerade befindet.Apples kostenlose Freunde-App macht den Versand des Aufenthaltsortes sehr komfortabel möglich. Öffnen Sie einfach die App, tippen Sie auf einen Kontakt und dann oben rechts auf Mehr. Über die Schaltfläche [Name des Kontaktes] informieren unten rechts lässt sich im Anschluss eine einmalige oder aber ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meteorologe – Detaillierte Wetter-App mit gelungener Optik heute gratis

Rein optisch hat man sich bei dieser Wetter-App ganz besonders viel Mühe gegeben. Auf die Wettervorhersagen hat man ja nur selten Einfluss, daher muss man sich eben auf andere Dinge konzentrieren, die die App zu etwas Besonderem machen. So hat man beispielsweise einen Kompass in die derzeit kostenfreie App integriert, der die reale Windrichtung anzeigt. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solid Sound: Neuer Music-Player für besseren Klang

Musik via EarPods hört sich gut an – aber geht es noch besser? Die neue App Solid Sound holt noch mehr aus den Kopfhörern heraus.

Die iPhone-Anwendung ist in der Basis-Version kostenlos erhältlich. Euch erwartet ein ganz besonderer Music-Player. Er will Musik nicht nur abspielen, sondern so zu Gehör bringen, wie die Künstler es eingespielt haben. Ein spezieller Algorithmus – in langen Sessions entwickelt von Musikern und Sound-Ingenieuren – verbessert den Klang bei nahezu allen Kopfhörern, die Ihr an Euer iPhone ansteckt. Das Besondere: Die App liefert auch spezielle Profile für viele populäre Kopfhörer mit, so dass Ihr eigenes Zubehör aufs neue Musikerlebnis anpassen könnt. 

Solid Sound Screen1

Solid Sound Screen2

Ebenfalls erwähnenswert: Künstler können auch spezielle Anpassungen an Ihren Songs vornehmen. Diese Anpassungen sind für EarBuds und EarPods kostenlos. Wollt Ihr Profile für Beats SoloHD, Bose AE, AKG K450 und mehr erwerben, könnt Ihr ein Komplett-Paket für 1,99 Euro buchen. Der Entwickler hat im übrigen gut vorgearbeitet: Es gibt bereits spezielle Veröffentlichungen von bekannten Künstlern, die extra an Solid Sound angepasst sind – darunter Udo Lindenberg oder Booka Shade. Ansonsten ist die App kompatibel mit Eurer iTunes-Bibliothek und heruntergeladenen iCloud-Songs. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Solid Sound Solid Sound
(107)
Gratis (iPhone, 24 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knapp 96 % aller Smartphones laufen mit iOS oder Android

idc-q4-2013-smartphones-02

Der Kampf der Giganten in Bezug auf die mobilen Betriebssysteme scheint nun entschieden zu sein und man braucht nicht einmal raten, wer als Gewinner aus diesem Kampf herausgegangen ist. Android hat in den letzten Monaten nochmals ordentlich zulegen können, liegt nun bei einem weltweiten Marktanteil von gut 78 Prozent und kann sich deutlich gegen iOS durchsetzen. Apple hingegen liegt weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz, hat Marktanteile verloren und liegt nun bei 17,6 Prozent. Alle andere Hersteller wie RIM oder Microsoft liegen auf den hinteren Plätzen und müssen sich mit sehr niedrigen Marktanteilen begnügen.

RIM bricht ein, Microsoft im leichten Plus
Doch es gibt im hinteren Feld einige Verschiebungen, die nicht außer Acht gelassen werden sollte. So steigt der Marktanteil von Windows Phone immer weiter an und liegt nun bei 3 Prozent. Geht das Wachstum so weiter, könnte das Unternehmen aus Redmont im nächsten Jahr vielleicht sogar die 5 Prozent-Marke knacken. RIM hingegen wird sich nicht mehr aus dem Sumpf herausziehen können und muss jedes Monat mit einer neuen Hiobs-Botschaft rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fly With Me – Ohne flotte Finger landet dein Vogel schnell im Dreck

Man kann hier nur hoffen, das dem Vogel die Bienen nicht im Halse stecken bleiben und dann sogar noch stechen. Das kann böse enden. Dir bleibt aber nicht viel Zeit, darüber nachzudenken, da du durch laufendes Tippen dafür sorgen musst, das dein Vogel nicht abstürzt. Jetzt heißt es nur noch, das Buffet ist eröffnet. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: iPad-Air-Akku ist ein Dauerläufer

In Sachen Akkuleistung schlägt das iPad Air seine Mitstreiter. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt die englische Website „Which?“, die verschiedenen Tablets im normalen Einsatz testete. Die Akkulaufzeit bei Internetnutzung und bei Videokonsum heben sich deutlich von den großen Konkurrenten wie Galaxy Note, Kindle Fire oder Google Nexus ab.iPad Air und das iPad mini - beide sind die großen Gewinner im Testaufbau von Which. Das Vergleichsportal bescheinigt dem iPad Air beste Werte. Der iPad-Air-Akku ist ein Dauerläufer, kein anderer Hersteller schafft es in die Regionen der iPad-Leistung. Apple ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kickt Open-Source-Projekte von Github

Der App-Hersteller sieht durch über 30 Open-Source-Projekte auf GitHub sein Copyright oder geschützte Markenzeichen von WhatsApp verletzt und hat gemäß DMCA deren Entfernung gefordert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt Dividende

Apple nimmt heute eine Dividendenausschüttung in Höhe von 3,05 Dollar je Apple-Stammaktie vor. Die Dividende wird an jene Anteilseigner gezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 10. Februar Apple-Stammaktien besaßen. Insgesamt zahlt das Unternehmen rund 2,7 Milliarden Dollar an die Aktionäre aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Gaming: Turtle Beach i30 Headset für iPhone, iPad und iPod Touch im Review

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	TurtleBeachi30_1.jpg
Hits:	1029
Grösse:	125.8 KB
ID:	149908 Turtle Beach und Multimedia-Kopfhörer? Bisher kannte man den Hersteller nur in der Riege des professionellen Gaming-Equipments im Bereich Audio. Über die Jahre hinweg sind über meinen Kopf etliche Headsets für unterschiedlichste Zwecke gewandert und so unterschiedlich gestaltet sich auch das Erfahrungs-Spektrum. Gaming-Spezialist TurtleBeach und Multimedia? Das Ergebnis überrascht! Wenn da nicht der ein oder andere Haken wäre. Wir haben uns den Akustik-Artisten mit Bluetoothverbindung genauer angeschaut.

Der Unterschied zwischen einem guten Headset im Bereich des professionellen Gamings und einem Kopfhörer mit ausbalancierten Multimedia-Eigenschaften ist enorm! Als ehemaliger Profispieler (sofern dieser Ausdruck in der DACH-Region überhaupt Gültigkeit besitzt) greife ich auf eine Erfahrung mit einer enormen Anzahl an Headsets zurück, allerdings auch hauptsächlich im Gaming-Bereich. Gute Kopfhörer für professionelles Spielen betonen vor allem die Höhen im Sound, damit etwaige Schritte von potenziellen Gegner besser wahrnehmbar bleiben und die Ortung reibungslos funktioniert. Die Mitten und Tiefen werden dabei entweder im Verhältnis aneinander ausbalanciert oder gar vernachlässigt. Ein Multimedia Headset hingegen will in allen Bereichen punkten. Kann also von allem etwas, aber meistens nichts richtig perfekt! Das Turtle Beach Ear Force i30 will ebenso alle Bereiche bedienen, Gamer zufrieden stellen und es weiss durchaus zu überraschen!

Ansprechendes Design und angenehmer Sitz treffen auf etwas zu wuchtige Ausmasse
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Reiniger: PhoneClean Vollversion für Windows und Mac geschenkt

PhoneCleanDer Software-Hersteller iMobie bietet seinen iPhone-Reiniger PhoneClean in unregelmäßigen Abständen kostenlos statt für die sonst veranschlagten 35€ an. Nutzer die eines der Gratis-Angebote wahrnehmen, können die auf Mac und PC lauffähige Anwendung ohne Einschränkungen einsetzen, werden jedoch nicht mit Aktualisierungen versorgt. Hier auf ifun.de haben wir euch zuletzt im November [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbesserungen bei Foto-App VSCO Cam

Die iOS-Version von VSCO Cam hat das hauseigene Foto-Netzwerk stärker in die App integriert. Version 3.0 bringt außerdem Detail-Verbesserungen bei den Foto- und Filter-Werkzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verhandlungen mit Medien-Konzernen sorgen für weniger ambitionierte Apple-TV-Pläne

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge hat Apple im Verlauf der letzten Woche die eigenen Ambitionen für Apple TV einschränken müssen. Ursprünglich wollte Apple die Inhalte der Medien-Konzerne angeblich direkt lizenzieren, um diese anschliessend über Apple TV zugänglich zu machen. Wäre dieser Plan umgesetzt worden, wäre den Kunden eine umfangreiche Medien-Datenbank zur Verfügung gestanden. Aus dieser hätten sich die Nutzer nach Belieben bedienen können.

Medien-Konzerne blockieren Apples TV-Pläne

Nach Verhandlungen mit mindestens zwei grossen Medien-Unternehmen hat sich Apple anscheinend dazu entschlossen, mit den Kabelnetz-Betreibern zusammenzuarbeiten anstelle sie direkt zu konkurrenzieren. Apple müsse so die Rechte für die Medien-Inhalte in Zukunft bei den Kabelnetz-Betreibern beziehen, anstelle diese direkt bei den Medien-Unternehmen einzukaufen. Den Insidern zufolge ist es nicht ausgeschlossen, dass Apple in Zukunft einige Rechte direkt bei den Produzenten einkauft. Konkrete Pläne dazu gäbe es aber noch nicht.

Die Medien-Unternehmen fürchten sich den Informanten zufolge vor sinkenden Einnahmen, wenn sie Apple die Ausstrahlungs-Rechte direkt verkauft hätten. Apples Ziel sei es gewesen, die US-Kabelnetzbetreiber zu umgehen und die Inhalte direkt über das Internet auf den Fernseher zu bringen. Die Kabelnetz-Betreiber scheinen sich einmal mehr mit ihrer Marktmacht durchgesetzt zu haben.

Medien-Konzerne verhindern On-Demand-Service und das Überspringen von Werbung

Den Gerüchten zufolge gingen Apples Pläne sogar noch weiter, als bislang angenommen worden ist. Das Unternehmen soll an einer Lösung gearbeitet haben, damit die Kunden zwischen dem Live-Programm und den gespeicherten Inhalten wechseln können. Diese Funktion hätte wohl ähnlich funktioniert wie Swisscoms «Replay» oder «Comeback TV» von Sunrise. Im Gegensatz zu den beiden Schweizer-Lösungen hätte Apples Dienst Medien-Inhalte aber über einen viel längeren Zeitraum gespeichert. Die Daten für diesen Service wären in der iCloud gespeichert worden.
Zudem soll Apple an einer Lösung gearbeitet haben, um die Werbung überspringen zu können. Auch für diese Funktion konnten sich die verantwortlichen Medien-Manager angeblich nicht begeistern.

Apples Forderungen werden bescheidener

Anstelle eines werbefreien Angebots und eines grosszügigen On-Demand-Angebots hat Apple in den Verhandlungen bescheidenere Forderungen eingebracht, wie die Insider weiter berichten. Apple will angeblich nur noch die letzten fünf Episoden einer Staffel über den On-Demand-Dienst zur Verfügung stellen. Auf diese Beschränkung haben sich bereits andere Streaming-Dienste mit den Medien-Konzernen geeinigt.
Zudem soll es nicht mehr möglich sein, beim Programm der letzten drei Tage die Werbung zu überspringen.

Apples Geschäftsmodell ist noch unklar

Neben den genauen Funktionen des Fernseh-Services ist noch unklar, wie Apple die Settop-Box künftig vertreiben wird. Zur Diskussion stehen dabei mehrere Modelle. Apple könnte die Settop-Box weiterhin direkt an die Kunden verkaufen. Oder die Kabelnetz-Betreiber könnten Apple TV den Kunden zur Verfügung stellen, damit diese auf das Programm der Kabelnetz-Betreiber zugreifen können.

Damit Apple TV direkt auf das Kabelnetz der US-Firmen zugreifen könnte, müsste Apple einen entsprechenden Anschluss implementieren. Den Gerüchten zufolge soll die nächste Generation von Apple TV über einen Anschluss verfügen, um direkt auf die Inhalte der Kabelnetz-Betreiber zugreifen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Valentinstag: GRÄFE UND UNZER senkt die Preise von allen Küchenratgeber-Apps auf 1,99 Euro!

Pressemitteilung Der Buchverlag GRÄFE UND UNZER Verlag (GU) unterhält ein umfangreiches App-Sortiment zum Thema Küchenratgeber. Die Apps aus dieser Rubrik kosten regulär 2,69 bis 4...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

R-TYPE II: Arcade-Klassiker aus den 80ern geht in die zweite Runde

Es werden nicht nur neue Klassiker auf die iOS-Platform portiert, sondern auch erfolgreiche Retro-Spiele fortgesetzt – so geschehen bei R-TYPE II.

R-TYPE IIEin klassisches Spiel alter Schule, das trifft auf R-TYPE II (App Store-Link) sicherlich genau zu. Wer also noch nicht genug von Nostalgie in Form des ersten Teils bekommen konnte, kann sich nun auf den zweiten Teil der Reihe stürzen. Während sich das klassische Spielprinzip nicht verändert hat, gibt es natürlich einige neue Extras. Das Spiel kann für 1,79 Euro als Universal-App für iPhone und iPad geladen werden.

Am Spielprinzip von R-TYPE II wurde im Vergleich zum Vorgänger wie gesagt nichts bahnbrechendes verändert, so fühlt man sich direkt wieder heimisch. In der Neuerscheinung stehen insgesamt sechs neue Level zur Verfügung, die am Ende mit einem würdigen Boss-Gegner aufwarten. Damit man den Gegnern noch schneller den Gar ausmachen kann, sind einige neue Power-Ups und Waffen dazu gekommen. Bei der Steuerung kann man wählen ob man den Raumgleiter lieber über Gesten oder ein Steuerkreuz lenken möchte. Die beliebte Auto-Feuer-Funktion steht ebenfalls wieder zur Verfügung.

Beim Schwierigkeitsgrad steht R-TYPE II seinem Vorgänger in nicht nach. Glücklicherweise kann man das Spiel auch mit unbegrenzter Anzahl an Leben spielen. Neben dem Modus mit unbegrenzten Leben, kann man sich noch im Original-Modus oder später, wenn dieser freigespielt worden ist, im Schwierigkeitsgrad “Verrückt” versuchen. Damit noch etwas mehr Nostalgie in R-TYPE II aufkommt, kann man zwischen zwei Video-Auflösungen wählen: Im Original-Format ist zwar alles etwas kleiner, aber dafür einfach noch ein wenig mehr retro.

Über die Anbindung an Game Center kann man sich nicht nur mit anderen Spielern vergleichen, in R-TYPE II kann man “nur” elf Erfolge freischalten. Außerdem wurde in R-TYPE II Unterstützung für Controller unter iOS 7 implementiert. Wer schon den ersten Teil mochte, wird auch am Schwierigkeitsgrad des Nachfolgers seinen Spaß haben. Die Grafik ist weiterhin in feinster 2D-Retro-Optik gehalten. Der Sound tut sein übriges, um das bekannte nostalgische Gefühl zu wecken – hören könnt ihr ihn auch im folgenden Trailer, ohne den wir euch nicht entlassen wollen.

Trailer: R-TYPE II

Der Artikel R-TYPE II: Arcade-Klassiker aus den 80ern geht in die zweite Runde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quantum Galaxy HD

Erleben Sie die Quantum Galaxy – on-Rails 3D Shooter! Featuring:

• Arcade Aktion.
• Einfache On-Rails-Steuerelemente.
• Atemberaubende Grafik.
• Steer durch Kippen.
• Steuern 3 Raumschiffe.
• Verdienen Sie Erfahrungspunkte und Level-Up!
• Schalte 13 Schilde und Waffen.
• Verwandeln Sie Ihr Schiff!
• 20 Missionen.
• 25 Feinde.
• Riesen-Bosse!
• Orchestermusik.
• Game Center.
• Keine Handlung, nur Arcade-Action!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Paranormal Vitality

Paranormal Vitality
Xavier Berraondo

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Thriller

Im März 2006 startet eine Ärztin ein gewagtes Experiment. Sie will beweisen, dass einige Formen der Schizophrenie ihren Ursprung in der Paranormalität haben. Dafür versammelt sie mit Hilfe des Parapsychologen Matías Kram fünf Patienten in einem Haus, in dem es schon zu vielen übernatürlichen Geschehnissen gekommen ist. Doch der Horror steht den Beteiligten in Gestalt von Ainara, der jüngsten der Patientinnen, erst noch bevor. Der Film basiert auf den Notizen einer Ärztin und Bild- und Tonaufnahmen ihres Experiments, von dem manche sogar behaupten, es hätte tatsächlich stattgefunden. „Paranormal Vitality“ geht unter die Haut, ein beunruhigender Film, der nicht unbedingt für zarte Seelen geeignet ist.

© 2013 KSM GmbH, All rights reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 112 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Complex

The Complex
Hideo Nakata

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Horror

Eben erst ist die junge Schwesternschülerin Asuka mit ihrer Familie in einen wenig einladend wirkenden Apartment-Komplex gezogen, da muss sie auch schon erleben, warum ihr neuer Wohnsitz so einen schauerlichen Ruf hat. Denn ihr alter Nachbar, der sich vor seinem Tod offenbar noch durch die Wand in ihr Zimmer graben wollte, ist längst nicht der erste Tote, den "The Complex" gefordert hat. Geschweige denn der Letzte... Sämtliche Qualitätsmerkmale des J-Horror sind wieder vereint, wenn Genrespezialist Hideo Nakata abermals in den "Ring" steigt, um Geister zu beschwören, die Zartbesaitete lieber nicht gerufen hätten. Sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt.

© 2013 “The Complex” Film Partners

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 112 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Hatchet 3

Hatchet 3

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Horror

Nachdem Marybeth Victor Crowley getötet hat, wird sie in eine naheliegende Polizeistation gebracht, wo der Verdacht bezüglich der grausamen Morde direkt auf sie fällt. Währenddessen werden die leblosen Überreste Victor Crowleys von einem SWAT-Team geborgen. Doch der Geist des Killers kehrt zurück und holt sich neue Opfer. Zusammen mit der Journalistin Amanda muss Marybeth nun die Asche von Crowleys Vater finden, die dem Spuk endlich ein Ende bereiten soll.

© 2013 MPI Media Group

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 112 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks 10.9.2: Entwickler testen sechste Vorabversion

Im Wochentakt geht es derzeit für die eingetragenen OS-X-Entwickler an das Testen der neuen Vorabversionen für OS X Mavericks 10.9.2. Apple verteilt jetzt die sechste Beta dieses Mal etwas früher als gewohnt schon in der Nacht zum Donnerstag. Änderungen sind kaum bekannt.Apple hat in dieser Woche schon in der Nacht zum Donnerstag statt in der Nacht zum Freitag ein neues OS-X-Build für Entwickler herausgegeben.Die mittlerweile sechste Beta für OS X Mavericks 10.9.2 hat die Versionsnummer 13C59 und kann von registrierten Entwicklern über den Mac App Store und über das Dev Center bezogen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad durch neue LED-Hintergrundbeleuchtung zukünftig noch dünner?

In den letzten Jahren ist nicht nur bei Apple ein eindeutiger Trend zu erkennen. Smartphones und Tablets werden dünner und leichter. So ist das iPad Air im Vergleich zum iPad 4 z.B. 20 Prozent dünner und 28 Prozent leichter geworden.

ipad_air_test5

Dieser Trend wird sich bis zu einem gewissen Grad sicherlich zukünftig noch fortsetzen, irgendwann wird jedoch die Grenze des Machbaren erreicht sein. Einem aktuellen Bericht von LEDinside zufolge könnte Apple beim iPhone 6 und zukünftigen iPad Modellen auf eine neue LED Hintergrundbeleuchtung setzen, die es ermöglicht, dünnere Geräte zu entwickeln. Erwartet allerdings von jetzt auf gleich keine riesigen Schritte. Wir bewegen uns im Millimeterbereich.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple im Juni dieses Jahres ein iPhone 6 mit 4,7“ Display vorstellen wird. Wie immer gilt es, auch dieses Gerücht mir Vorsicht zu genießen. Entscheidet selber, wie wahrscheinlich ein neues iPhone im Juni ist. Wir rechnen eher im Herbst mit der neuen iPhone Generation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels 9 Upgrade: Top-Preis, Apps gratis dazu

 Feiner Deal: Wer jetzt auf die Virtual Machine Parallels 9 aktualisiert, bekommt fünf Top-Mac-Apps gratis dazu.

Mit der Software Parallels Desktop 9 für Mac könnt Ihr in einer Festplatten-Partition andere Betriebssysteme wie Windows oder Linux auf Eurem Apple-Rechner laufen lassen. Momentan bekommt Ihr die neueste Version Parallels 9 als Upgrade-Version von Parallels 7 oder neuer für 49,99 Euro

parallels_box

Dabei ist dieses günstige Angebot ist nur die Spitze des Rabatt-Eisbergs: Dazu bekommt Ihr nämlich fünf der beliebtesten Mac-Apps: die Passwortverwaltung 1Password, den Menüleisten-Kalender Fantastical sowie die nicht im Mac App Store erhältlichen Programme CleanMyMac, MacHider plus Virenschutzprogramm Kaspersky Internet Security.

Über 160 Euro Ersparnis

Zusätzlich im Bundle integriert sind sechs Monate Parallels Access für das iPad. Diese Apps und Angebote kosten zusammengerechnet normalerweise über 160 Euro! Ein perfektes Angebot für Parallels-User, die Ihren Mac mit guten Apps für Internet-Sicherheit und Organisation erweitern wollen.

Hier geht’s zum Deal auf der Parallels-Webseite

Mac App Store-Links zu den enthaltenen Apps: 

1Password 1Password
(882)
44,99 € (32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unmengen alter iPhones: Der vergessene Milliardenschatz

Als Ersatzgeräte oder aus Faulheit und Ratlosigkeit ihrer Besitzer liegen allein in den Vereinigten Staaten ältere iPhones im geschätzten Gesamtwert von 13,4 Milliarden US-Dollar in den Schubladen, sagen die Marktforscher von OnePoll in ihrer aktuellen, jährlichen Studie namens „Mobile Mountain“.Im Auftrag des auf den Ankauf gebrauchter Mobiltelefone spezialisierten US-Handelsportals „SellCell“ stellt OnePoll fest, die Hälfte aller US-Amerikaner hortet alte Handies im aggregierten Marktwert von 47 Milliarden US-Dollar. Letzes Jahr waren es noch 34 Milliarden. Im Kontext weist Marketwatch ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Stella: Rovios neues "Angry Birds"-Spiel hat einen Namen


Am gestrigen Abend haben wir euch zu später Stunde in diesem Artikel informiert, das "Angry Birds"-Macher Rovio Entertainment ein neues Spiel basierend auf dem erfolgreichen Franchise angekündigt hat. Nachdem zunächst bis auf einen mysteriösen Tweet nichts bekannt, war hat das Kind nun einen Namen bekommen: Angry Birds Stella.

Der mittlerweile zehnte Titel des millionenfach heruntergeladenen "Angry Birds"-Franchises soll dabei laut Rovio "eine Tür zu einem Teil des Angry Birds Universums öffnen, den ihr noch nie zuvor gesehen habt". Heldin und Namensgeberin des Spieles ist Stella, der pinke Vogel. Mit ihr und ihren Freunden gilt es große Abenteuer zu erleben und vielen Gefahren zu überstehen.

Bisher gibt es leider noch keine weiteren Details zum Gameplay und Genre des Spieles. Es ist zwar immer von "Adventure" die Rede, aber wohl eher im Sinne von Abenteuer als ein wirkliches Adventure/Rollenspiel, wie man es kennt.

Sobald Rovio hier mehr Licht ins Dunkel lässt, werden wir es euch natürlich wissen lassen. Immerhin einen Releasezeitraum hat Rovio aber schon verlauten lassen. Das Abenteu weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tabata! 4 Minuten Bewegung pro Tag

Vier Minuten pro Tag, die effektivsten und einfachsten Übungen, um in Form zu bleiben und Gewicht zu verlieren, sichtbare Ergebnisse – das ist Tabata!

Wir haben alles:
– Anspruchsvoller Trainer
– Effektive Übungen
– Jeder Tag – neue Übungen zur Auswahl
– Timer mit Tipps
– Auszeichnungen für das Ergebnis
– Und vieles mehr

4 MINUTEN PRO TAG
Beginnen Sie mit dem traditionellen 4-Minuten-Training und erhöhen Sie schrittweise der Dauer. Erreichen Sie den letzten Level!

SPORTAUSRÜSTUNG
Sportausrüstung ist nicht erforderlich. Man kann traineren jeder Zeit, wo man will.

VERSTÄNDLICHE ÜBUNGEN
Übung erfordert keine spezielle Ausbildung. Animierte Hinweise werden Sie während der Ausbildung helfen.

ANSPRUCHSVOLLE TRAINER
Sensei wird Sie keine Entspannung geben. Aber wird immer sagen, wenn Sie sich erholen können.

WAS MAN LIEBT
Notieren Sie die Lieblings-Übungen, und sie werden immer häufiger in der Ausbildung erscheinen.

AUSZEICHNUNGEN
Trainieren Sie jeden Tag und sammeln alle Auszeichnungen.

GETESTET
Dank Tabata, verlier der Autor 17 kilo Gewicht in zwei Monaten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds: Rovio veröffentlicht Teaser für ein neues Spiel

Rovio, das Entwicklerstudio der Spielereihe Angry Birds, kündigte nun via Twitter an, dass demnächst ein „großes Abenteuer mit neuen Vögeln“ folgen wird. Auf dem publizierten Bild sind zudem die Silhouetten einiger neu gestalteter Vögel zu erkennen, die Rovio womöglich in das nächste Spiel integrieren wird. Als Hashtag fügte Rovio zudem #NewAngryBirds hinzu, der als ein weiterer Hinweis gedeutet werden kann, dass eine neue Version der Reihe in Kürze im App Store veröffentlicht wird.


Zuletzt beeindruckte Rovio mit dem sehr ansprechenden Rennspiel „Angry Birds Go“ im Stil des Nintendo-Klassikers Mario Kart. Ob es sich beim neuesten Ableger von Rovio um eine weitere Generation drehen wird oder ein komplett neues Spiel in Planung ist, kann zum aktuellen Zeitpunkt nur spekuliert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motu: Audio-Interface mit Thunderbolt-Schnittstelle

Der Hardwarehersteller Motu hat ein Audio-Interface mit Thunderbolt-Schnittstelle auf den Markt gebracht. Das 828x verfügt insgesamt über 28 Eingänge und 30 Ausgänge zum Anschluss von Studio-Equipment für die professionelle Musikproduktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent beschreibt Spam-Tracking mit automatisch generierten E-Mail-Adressen

In einem neuen Patentantrag von August 2012 beschreibt Apple ein System, das die Rückverfolgung von Spam erlaubt. Dazu werden für das E-Mail-Konto automatisch zusätzliche Wegwerfadressen generiert, die sich für ausgesuchte Kontakte verwenden lassen. Erkennt das System anschließend Spam, der über eine Wegwerf-Adresse eintrifft, lässt sich dies einem Kontakt zuordnen. Der Nutzer hat dann die Mög ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Erste Fotos lediglich eine Fälschung

Was ist dran an den vorab veröffentlichten Bildern eines angeblich iPhone-6-Prototypens? Zuerst sah alles nach einem Frühstart für das iPhone 6 aus, dann kamen schnell erste Zweifel an der Echtheit auf. Nun ist es wahrscheinlich nur heiße Luft gewesen. Schmierige Fingerabdrücke, falsche Schriftarten und sich wiederholende Muster auf dem Display entlarven die zugegebenermaßen sehr realistisch gemachte Fälschung.Bei Twitter fing alles an. Fotos von einem angeblichen iPhone 6 wurden veröffentlicht und machten schnell die Runde auf den ersten Newsseiten. Es war nicht ganz klar, aus welchen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Mail läuft nicht unter Mavericks (Probleme und Lösungen)

Seit dem Update von Mountain Lion auf Mavericks gibt es massive Probleme mit der Mail App von Apple. Die betriebssystemeigene Kernfunktion läuft nicht. Wer in den Foren nach Mail crash und Mavericks sucht, wird förmlich erschlagen von Treffern. Die letzten Updates, die meist speziell für Mail waren, halfen bei vielen Anwendern nicht. Lediglich das Problem mit Google Mail konnte bei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clef will das Passwort ersetzen – Aber wollt ihr das auch?

Eine Zukunft ohne Passwörter? Für Clef ist die Vision klar. Nutzer sollen sich keine Kennwörter mehr merken müssen, das Smartphone ersetzt die Zeichenketten gänzlich.

Bildschirmfoto 2014 02 12 um 20.43.55 Clef will das Passwort ersetzen Aber wollt ihr das auch?

Clef ermöglicht es, sich mit dem Smartphone in teilnehmenden Webseiten einzuloggen. Bis dato lässt sich das Programm zum Beispiel in das WordPress-LogIn integrieren. Nach einem Klick auf “Einloggen mit Clef” im Anmeldesystem, wird ein sich bewegender Strichcode angezeigt, der mit der passenden App auf dem Smartphone eingescannt werden muss. Die Prozedur erfolgt über das sichere RSA-Verfahren mit einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel, sodass nur das eigene Handy für den LogIn verwendet werden kann. Die App ist dabei über einen PIN-Code geschützt.

Derzeit ist Clef noch nicht sehr weit verbreitet. Auf der Webseite bieten die Macher aber eine Möglichkeit für Entwickler an, das System in die eigene Webseite zu integrieren.

Das folgende Video vermittelt euch einen kurzen Eindruck vom kostenlosen Service.

Zum Abschluss die Frage in die Runde: Wäre euch das zu zeitaufwendig, jedes Mal das Smartphone zu zücken, um euch einzuloggen? Ist 1Password da nicht die schnellere Lösung? Oder seht ihre Clef als “Passwort der Zukunft”?

mzl.gemqulhc.128x128 75 Clef will das Passwort ersetzen Aber wollt ihr das auch? Clefappstore small Clef will das Passwort ersetzen Aber wollt ihr das auch?
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 13.2.14

Produktivität

Six Things Six Things
Preis: Kostenlos
Winly Winly
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Song2Email Song2Email
Preis: 1,79 €
Antair Nightstand Antair Nightstand
Preis: Kostenlos
WebDisk+ WebDisk+
Preis: Kostenlos
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Foto & Video

StateFrame StateFrame
Preis: Kostenlos

Bildung

KG math KG math
Preis: 1,79 €

Essen & Trinken

Soziale Netze

Musik

Remote for Grooveshark Remote for Grooveshark
Preis: Kostenlos
City Classical City Classical
Preis: Kostenlos
City Jazz City Jazz
Preis: Kostenlos
City 70-80-90 City 70-80-90
Preis: Kostenlos

Bücher

Unterhaltung

Finngr Pro Finngr Pro
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Spiele

Rollabear Rollabear
Preis: Kostenlos
Bumbee Bumbee
Preis: Kostenlos
Stickman Movie Quiz Pro Stickman Movie Quiz Pro
Preis: Kostenlos
123 kids write 123 kids write
Preis: 0,89 €
Zorbie Zorbie
Preis: Kostenlos
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
Preis: Kostenlos
AstroWings Gold Flower AstroWings Gold Flower
Preis: Kostenlos
Numbers in my mind Numbers in my mind
Preis: Kostenlos
Aliens Abducted Aliens Abducted
Preis: Kostenlos
Tiny Fort Tiny Fort
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konfliktmineralien: Apple verzichtet auf Tantal aus Krisenregionen

Per „Supplier Responsibility“ fühlt Apple sich verpflichtet, auch in seinen Zulieferketten auf unbedenkliche Produktion und Einkauf zu achten. Im aktuellen Bericht zum Thema meldet Apple unter anderem, das für seine Produkte verwendete Tantal stamme aus Schmelzhütten, die keine Kriegstreiber finanzieren.Als heißes Eisen bezeichnet ein WSJ-Artikel die Kriegstreiberei in der afrikanischen Kongo-Region, die durch den Ankauf seltener Erden indirekt von der Tech-Industrie finanziert wird. Apple ist sich der Problematik bewusst und konstatiert als eines der „Highlights“ des jetzt ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird-Nachbauten: Auf dem iPhone programmiert, auf dem iPhone spielbar

fischRückblickend hätte den hartgesottenen Fans des kleinen Vogel-Spiels “Flappy Bird” nicht besseres als das App Store-Aus ihres Lieblings passieren können. Seitdem “Flappy Bird” nicht mehr im App Store verfügbar ist überschwemmen ähnlich gestaltete Titel das Software-Kaufhaus Apples gerade zu. Angefangen bei Flappy Bee, über Ironpants und Fly Birdie bis hin zu Splashy Fish wurde inzwischen fast [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC weiterhin unter Druck

Apple, News, HTC Logo News Mac

Leider kann sich im Moment ein weiterer Smartphonehersteller nicht aus der Misere retten, da die Verkaufszahlen immer weiter nach unten gehen. Nach dem eigentlich sehr starken Weihnachtsquartal musste HTC wieder einen Verlust bekannt geben, obwohl man sich eigentlich etwas anderes erhofft hätte. So musste die Unternehmensführung seinen Aktionären beibringen, dass man einen operativen Verlust von einer Milliarde erwirtschaftet hat. Somit steht der nächste Hersteller an der Grenze zur Insolvenz und Beobachter der Branche sind sich noch nicht sicher, ob neue Produkte den einstigen Quereinsteiger überhaupt noch retten können.

Mittelklasse soll helfen
Anstelle sich auf die High-End Produkte wie das iPhone oder das Samsung Galaxy S4 zu konzentrieren, hat sich HTC nun eine andere Baustelle ausgesucht, nämlich die Mittelklasse. Das Unternehmen wird in diesem Jahr versuchen, den Konzern so umzustrukturieren, dass die Produktionskosten nach unten gehen und man somit wieder in die Gewinnzone rutscht. Sollte dies aber nicht klappen, wird es eng um den Hersteller und es ist zu erwarten, dass die ersten Kaufinteressenten auftauchen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Zuliefer-Report 2014

Jeweils zu Jahresanfang veröffentlicht Apple seinen Zulieferer-Report. Nun steht der Supplier Responsibility 2014 Progress Report (PDF-Link) zur Ansicht bereit. Genau wie im Jahr 2012 und 2013 gewährt der Hersteller aus Cupertino auch dieses Jahr einen Blick auf seine Zulieferer.

apple_supplier2014

Apple hat ein Programm aufgelegt, um seine Zulieferer strenger zu kontrollieren. Gleichzeitig setzt Apple unabhängige Gutachter ein, um die Lage vor Ort zu bewerten. Die jüngsten Ergebnisse besagen, dass 95 Prozent der Arbeiter die maximale Wochenarbeitszeit von 60 Stunden eingehalten haben. 1 Millionen Arbeiter wurde innerhalb dieses Programms pro Woche überwacht.

Weiter bestätigt Apple, dass die Audits ergeben haben, dass die Zulieferer kein Tantalum aus Kriegsgebieten in Afrika nutzen. Um die Menschenrechte zu wahren, hat sich Apple dazu entschlossen, die Materialien aus anderen Gebieten zu beziehen.

In January 2014, we confirmed that all active, identified tantalum smelters in Apple’s supply chain were validated as conflict-free by third-party auditors, and we will continue to require all suppliers to use only verified tantalum sources. We know supply chains fluctuate, and we’ll maintain ongoing monitoring of our suppliers’ smelters.

Im letzte Jahr führte Apple insgesamt 451 Audits innerhalb seiner Zulieferkette wurde. Dies entspricht einer Steigerung um 51 Prozent im Vergleich zu 2012 (298 Audits). Aus dem Bericht gehen auch die weltweiten Apple Zulieferer hervor. Aus Deutschland kommen unter anderem Infineon, Arvato Digital, Dioden Inc, Henkel AG und NXP Semiconductors,

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinter den Kulissen von Facebook [VIDEO]

Wie Ihr vermutlich wisst, ist Facebook vor kurzem 10 Jahre alt geworden – hier unser Bericht zum Jubiläum.

Aus diesem Anlass konnten die Macher der Fernsehsendung “Galileo” vor kurzem einen Blick hinter die Kulissen von Facebook werfen. Laut einer Studie liegt Facebook auf Platz 5 der besten Arbeitgeber. Wollt Ihr also wissen, was es mit Gratis-Eis und einem Gadget-Automaten im Büro auf sich hat, solltet Ihr euch unbedingt das nachfolgende Video ansehen:

Facebook Facebook
(180372)
Gratis (uni, 53 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay mit Apple TV auch für ältere Macs

Die drahtlose Übertragung auf den Fernsehmonitor mit AirPlay und Apple TV ist ja ganz nett, aber mit etwas älteren Macs nicht ab Werk möglich. Apple nennt Sicherheitsgründe, es gibt jedoch eine App, welche auch mit älteren Macs (iMac, MacBook Air, Mac Mini und MacBook Pro) das AirPlay Mirroring erlaubt. AirPlay unterstützt folgende Macs Seit der Betriebssystemversion Mountain Lion (OS X ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ToonRecorder – machen Cartoon-Video

ToonRecorder macht Cartoon-Video sehr leicht und einfach.

Sie können verschiedene Cartoon-Videos mit 14 Cartoon-Filter erstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversion von OS X 10.9.2

OS X 10.9.2 nähert sich der Fertigstellung. Apple hat eine sechste Betaversion des Betriebssystemupdates an die Entwickler verteilt. Es handelt sich dabei um Build 13C59. OS X 10.9.2 befindet sich seit zwei Monaten im Betatest. Die Finalversion wird für die kommenden Wochen erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chillingos Rennspiel "Hot Wheels World's Best Driver" erstmals auf 0,89€ reduziert


Chillingo hat bereits gut einen Monat nach dem Release den Preis für das Rennspiel Hot Wheels World's Best Driver (AppStore) gesenkt. Statt der bisher durchgehend veranschlagten 2,69€ zahlt ihr für den 875 Megabyte großen Download der Universal-App aktuell lediglich 0,89€, also ein Drittel des regulären Preises.

Ob ihr den Download des Spieles zu diesem reduzierten Preis wagt, müsst ihr entscheiden. Wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, waren wir leider nicht wirklich begeistert von Hot Wheels World's Best Driver (AppStore) . Trotz weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Den idealen Moment einfangen – mit Superburst Camera ganz einfach

Superburst Camera IconJeder kennt das Dilemma beim Fotografieren: Irgendwie erwischt man immer den falschen Moment und oft ärgert man sich, dass man nicht den richtigen Moment erwischt hat. Dabei wäre es doch so schön, die grazile Bewegung der Tänzerin einzufangen, genau den Sprung des Pferdes, den vorbeirasenden Rennwagen oder auch genau das verschmitzte Lächeln…

Mit der gerade neu erschienenen App Superburst Camera von Magic App Factory fängt man genau den gewünschten Moment ein, denn die App schießt bis zu 25 Bilder pro Sekunde  – die App-Leistungsfähigkeit wird hier nur von der Leistung Eures iPhone-Modells gebremst.

Wir haben für Euch mal aufgeschrieben, welche Leistung Ihr mit welchem iPhone-Modell erwarten dürft:

  • 25 Bilder/Sekunde mit 8 Megapixel-Auflösung für das iPhone 5 S
  • 12 Bilder/Sekunde mit 8 Megapixel-Auflösung für das iPhone 5c und iPhone 5
  • 12 Bilder/Sekunde mit 5 Megapixel-Auflösung für das iPhone 4 S
  • 6 Bilder/Sekunde mit 5 Megapixel-Auflösung für das iPhone 4

Klasse ist, dass man hier durchaus gute Auflösung bekommt und sich nicht mehr mit den VGA-Bildchen früherer Apps dieser Art begnügen muss. Die Bedienung ist dabei ganz einfach: Für einen kürzere Abfolge von Aufnahmen tippt man nur kurz auf den Auslöser, bei längeren Serienaufnahmen lässt man den Finger einfach auf dem Auslöser.

Wenn man auch mit niedrigerer Aufnahmequalität zufrieden ist, kann man die Anzahl Bilder pro Sekunde mit der anderen Aufnahmeart Slo-Mo (Zeitlupe) auf bis zu 120 Bilder pro Sekunde (iPhone 5S) oder 60 Aufnahmen pro Sekunde (iPhone 5 C und iPhone 5) erhöhen.

Zusätzlich bietet die App einen Zoom, der am Bildrand mit dem Daumen stufenlos bedient werden kann.

Die App macht insgesamt einen hervorragenden Eindruck. Keine Werbung, keine In-App-Käufe und keine Aufforderungen zur Bewertung. Das erfüllt schon viele Wünsche für eine gute App, dazu die einfache Bedienung und die hohe Auflösung.  Bis zum 15. Februar 2014 könnt Ihr die App kostenlos laden und unsere Empfehlung lautet ganz klar: Runterladen!

Der Herausgeber Magic App Factory bietet mit der App SnapStill auch eine App an, mit der man aus Filmen einzelne Bilder extrahieren und als Foto abspeichern kann. Diese App ist zur Zeit auch gerade kostenlos erhältlich und für alle interessant, die mit iPhone, iPod Touch und iPad Clips drehen und daraus Einzelbilder übernehmen möchten.

Superburst Camera läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0 oder neuer. Die App ist in englischer Sprache und braucht beim Download zunächst nur 2,1 MB Speicherplatz. Fotografiert man mit ihr, wird der Speicherbedarf unter Umständen stark zunehmen, da man mit der App viele Bilder in hoher Auflösung sehr schnell machen kann.

Superburst Camera Screenshots

Mit Superburst Camera gelingen ganz tolle Bewegungsbilder, weil Du mit dieser Kamera-App bis zu 25 Bilder pro Sekunde schießen kannst. Die “Bursts”, also Abfolgen von Bildern, werden in der App gespeichert und Du kannst die Besten dann ins Fotoalbum übernehmen und den Rest löschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio-Interface MOTU 828x mit Thunderbolt wird ausgeliefert

Klemm Music, Hersteller von Audio-Zubehör, hat die Auslieferung des MOTU 828x bekannt gegeben. Hierbei handelt es sich um ein Audio-Interface mit Thunderbolt-Anschluss, das erstmals im Januar auf Audio-Messe NAMM vorgestellt wurde. Das MOTU 828x erlaubt hochqualitative Audio-Aufnahmen aus bis zu zehn Quellen bei geringer Latenz. An Anschlüssen stehen insgesamt 28 Ein- sowie 30 Ausgänge zur Ver ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Nächste Generation wird produziert – Release in diesem Jahr

Aktuell befinden sich einige Gerüchte im Umlauf, wonach Apple eine neue Generation der Set-Top-Box Apple TV in diesem Jahr veröffentlichen wird. Dies berichten die Kollegen von Bloomberg, wobei angebliche Verhandlungen zwischen Apple und dem Kabelnetzbetreiber Time Warner Cable als Hinweise darauf gedeutet werden. Durch einen möglichen Deal mit Time Warner Cable würde Apple das Content-Angebot weiter maximieren und somit deutlich attraktiver gestalten.

Set-Top-Box Apple TV

Laut dem Bloomberg-Bericht soll die nächste Generation der Set-Top-Box bereits konkret in Planung sein und produziert werden. Der Marktstart wird hingegen erst auf Ende des Jahres 2014 datiert. Diesen großen Zeitraum will Apple nutzen, um weitere Content-Anbieter zu einer Kooperation zu überzeugen. Der Analyst Gene Munster bestätigt diese Gerüchte rund um das nächste Apple TV. Allerdings ist Munster vor allem auch überzeugt davon, dass Apple noch weiter an einem ersten Fernsehgerät arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ACTPrinter – PDF-Konverter

Wollen Sie Web Seiten als PDF speichern? Bestätigungen, Instruktionen, Anfahrtspläne, …

ACTPrinter erlaubt es Ihnen, Dokumente von Ihrem Mac oder Windows PC auf Ihr iPhone, iPad oder iPod Touch “auszudrucken”
Endlich reisen Ihre Dokumente mit Ihnen!

Dank ACTPrinter können Sie auch Webseiten und viele andere Dateien als PDF Ausdrucke speichern.
Diese können Sie verschicken, an andere Kopien von ACTPrinter oder andere Apps weiterleiten, …

ACTPrinter kann Ausdrucke auch an Drucker weiterleiten, welche an Ihrem Mac oder PC angeschlossen sind.

Mit ACTPrinter können Sie auch Dokumente mit Hilfe der iPhone oder iPad Kamera zu scannen
ACTPrinter hilft Ihnen Verzerrungen zu korrigieren und speichert das Dokument als PDF Ausdruck

Haben Sie sich je gefragt, weshalb Sie jeweils so genannte elektronische Tickets, Boarding Pässe etc. ausdrucken müssen?
> Das ist nun vorbei!

Haben Sie ein Blatt Papier verschwendet, um sich an eine Abholnummer zu erinnern?
> Stoppen Sie die Verschwendung!

Möchten Sie auch unterwegs Ihre Dokumente lesen können?
> Das geht auch ohne Papier!

FUNKTIONEN:

- “Drucken” Sie Dokumente, Mails, Webseite und vieles mehr aus allen Anwendungen von Ihrem Mac oder PC auf Ihr iPhone, iPad oder iPod Touch
- Ihr Computer findet das iPhone, iPad oder iPod Touch automatisch auf Ihren AirPort oder WiFi Netzwerk
- Leiten Sie Ausdrucke an ACTPrinter auf anderen iOS, Mac oder Windows Geräten weiter
- Schicken Sie Ausdrucke an Drucker welchen an einem Mac oder Windows PC angeschlossen sind
- Speichern Sie Web Seiten als PDF Ausdrucke
- Leiten Sie Web Seiten als PDF Dateien an andere Anwendungen weiter
- Wandeln Sie Dokumente in PDF Dateien um
- Speichern Sie den Inhalt der Zwischenablage

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp für Hobby-Astronomen: Star Rover für iPhone und iPad

500Die Sternengucker-Apps Star Rover (iPhone) und Star Rover HD (iPad) lassen sich anlässlich des morgigen Valentintags vorübergehend kostenlos laden. Eine Empfehlung, wenn ihr noch nichts dergleichen auf dem iOS-Gerät habt und ab und an mal einen Blick in den Nachthimmel werft. Die App benennt Sternbilder, Sterne und Planeten, zeigt Mondphasen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir alle Empfehlungen zusammen. Und sofern vorhanden, zeigen wir Euch natürlich auch – sofern verfügbar – Videos zu den neuen Games.  

Unsere Empfehlungs-Liste:

Schon der Vorgänger war ein starker Sidescroll-Arcade-Shooter. R-Type II kommt mir noch mehr Action und Features: 

R-TYPE II R-TYPE II
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 41 MB)

Auf der Jagd nach dem Highscore müsst Ihr am Leben und im Licht bleiben:

Luminous Luminous
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 23 MB)

Ein actionreicher Arcade-Racer, bei dem Ihr auch selbst Level kreieren könnt:

SpaceDebris for iOS SpaceDebris for iOS
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 1.8 MB)

Durch insgesamt 32 Level fliegt Ihr mit Eurem Flugzeug, sammelt Münzen und rettet Katzen:

Any Landing Any Landing
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 41 MB)

Wenn die hübsche Pixel-Freundin geraubt wird, macht Ihr Euch natürlich sofort auf den Weg durch die hektischen Level, um sie zu retten:

Super Obstacle Boy Super Obstacle Boy
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 43 MB)

Achtung – die Stubies nehmen Euren Bildschirm ein! Euer Ziel ist es, sie Euch vom Hals zu halten, indem Ihr gleichfarbige zusammenführt:

Stubies Stubies
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 70 MB)

Sorgt dafür, dass die süßen Köstlichkeiten von Eurem Bildschirm verschwinden, indem Ihr sie in Gruppen zusammenfasst:

Jelly Love™ Jelly Love™
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 45 MB)

Wenn jemand am Galgen hängt, müsst Ihr ihn natürlich retten. Ihr zielt also mit Pfeil und Bogen auf die Stricke, um die Hängenden zu befreien:

World of Gibbets World of Gibbets
(12)
0,89 € (uni, 48 MB)

Der Nachfolger von Slam Dunk Basketball bringt neue Turniere und noch mehr Korb-Action:

Slam Dunk Basketball 2 Slam Dunk Basketball 2
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 62 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slam Dunk Basketball 2: Korbwürfe im Akkord in spaßigen Online-Duellen


Das 2011 im AppStore erschienene und seitdem millionenfach geladene Slam Dunk Basketball (AppStore) hat am heutigen Spiele-Donnerstag einen offiziellen Nachfolger erhalten. Auch Slam Dunk Basketball 2 (AppStore) kann als Freemium-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Die Universal-App ist rund 65 Megabyte groß und auch in deutscher Sprache verfügbar.

Wie im Vorgänger geht es im Online-Duell gegen andere Spieler darum, innerhalb begrenzter Zeit so viele Basketbälle im Korb zu versenken wie möglich. Doch bevor es ins Spiel geht, musst du dich erst einmal via Facebook einloggen. Alternativ kannst du natürlich aber auch als anonymer Gast spielen.

Ist dies geschehen, steht dir der erste Zweikampf-Modus zur Verfügung, indem du um 50 Münzen spielen kannst. Dafür setzt jeder der zwei Spieler, die im Duell gegeneinander antreten, 25 Münzen, die der Sieger dann komplet weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App abgelehnt: Hueman ist zu simple für Apple

We made something. We use it. We love it. Apple rejected it. Die App Hueman sollte eigentlich unlängst den Weg in den App Store gefunden haben. Doch das Programm entsprach nicht den Vorstellungen des Review-Teams im App Store.

1392286739 App abgelehnt: Hueman ist zu simple für Apple

In einem heute veröffentlichten Blogeintrag machen die Entwickler ihrem Ärger Luft. Betitelt mit “Apple, Have a Little Huemanity” erklären die Macher, die Geschichte und Hintergründe der App.

Seit über 10 Jahren trackt ein Freund das persönliche Wohlbefinden jeden Tag. Heraus kam eine Kurve, die die Höhen und Tiefen des Lebens zeigt. Hochzeit, Trennung, Kinder. Alles ist eindrucksvoll dargestellt.

Hueman will es ermöglichen, ähnlich wie Mr. Mood, dass jedermann eine Stimmungskurve dieser Art erzeugen kann. Dazu eignet sich eine App am besten. Täglich wird der Nutzer gefragt, wie der heutige Tag im Vergleich zum gestrigen war. Daraus entwickeln sich die Graphen.

Die App soll sehr einfach gestrickt sein, um eine schnelle und unkomplizierte Verwendung zu gewährleisten.

Doch für Apple ist das zu simple.

We found that your app only provides a very limited set of features. It only functions as a once a day mood tracker. While we value simplicity, we consider simplicity to be uncomplicated – not limited in features and functionality.We understand that there are no hard and fast rules to define useful, but Apple and Apple customers expect apps to provide a really great user experience. Apps should provide valuable utility, draw people in by offering compelling capabilities or content, or enable people to do something they couldn't do before or in a way they couldn't do it before.We encourage you to review your app concept and evaluate whether you can incorporate additional content and features to provide a more robust user experience.

Die Entwickler diskutieren jetzt, wie sie fortfahren…

1392287642 App abgelehnt: Hueman ist zu simple für Apple

Bild: Einige Beispielgraphen von Hueman.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dacadoo – Check mal deine Gesundheit

Dacadoo - Check mal deine GesundheitWer mich kennt weiss, ich bin ein angefressener Fitness- und Activitätstracker Nutzer. Täglich begleiten mich mehrere der kleinen Helferlein und halten mein Leben fest.
Seit letzter Woche schlafe ich wiedermal mit einer Grippe. Dies sieht man dann auch jeweils am Abend wenn ich die ganzen Tracker mit ihren Apps abgleiche. Natürlich sieht man dies auch gleich bei den Ranglisten und schon kommen die ersten Fragen von anderen Nutzern ob der Tracker verloren ging oder ähnliches.

Solch ein Tief motiviert einen jeweils nach der Grippe wieder Vollgas zu geben und wieder in der Rangliste nach oben zu klettern.
Auch Dacadoo nutzt den gamification Effekt seiner Mitglieder um sich gegenseitig zu motivieren. Und Motivation ist bei einem Thema wie der Gesundheit nie verkehrt.

Dacadoo

Aber zuerst einmal zu der Frage was ist Dacadoo? Dacadoo ist eine Plattform welche ich mir schon im letzten Jahr auf die ToDo Liste geschrieben hab und dann aber leider etwas aus den Augen verlor. In den letzten Tagen/Wochen hat Dacadoo einiges an Updates eingespielt, ein Grund sich die Plattform nochmals etwas genauer anzuschauen.

Dacadoo sammelt eure ganzen Informationen von den unterschiedlichsten Quellen und vereint sie in einem so genannten «Health-Score».

Der dacadoo Health Score dient als Indikator Ihres aktuellen Gesundheits- und Fitnesszustandes, ausgedrückt in einer Zahl von 1 bis 1’000. Sehr vereinfacht gesagt, basiert er auf: Wer Sie sind (Mein Körper), wie Sie sich fühlen (Mein Befinden) und was Sie für Ihre Gesundheit tun (Meine Aktivitäten). Wenn Sie sich auf dacadoo registrieren, müssen Sie nur 4 Datenpunkte eintragen. Um Ihren Health Score so persönlich wie möglich zu machen, tragen Sie nun weitere persönliche Daten ein. Je mehr, desto besser! Beantworten Sie im Menü Journal die Fragen zu Lebensstil, persönliche medizinische Angaben sowie Lebensqualität. Tragen Sie dann, sofern bekannt, Ihre Körpermasse (und Blutwerte) ein. Ein Erfüllungsgrad in Prozenten in Ihrem Profil informiert Sie darüber wie viele Daten eingegeben wurden, und was noch fehlt.
Beschrieb von Dacadoo.com

Heisst also, Dacacoo nimmt nicht nur eure Informationen welche die ganzen Fitness-Tracker sammelt sondern noch vieles mehr was rund herum in eurem Leben passiert.

Zu den unterstützten Geräten gehört ein Grossteil der Fitness-Tracker Armada

Dacadoo - Check mal deine Gesundheit

  • Fitbit
  • Jawbone
  • Garmin
  • Polar
  • Withings
  • Bodymedia
  • Suunto
  • Wahoo
  • FitLinyy
  • Zephyr
  • Medisana

Natürlich sind auch manuelle Einträge möglich wo noch kein Tracker vorhanden ist.

Erfahrungen

Ich werde die Plattform in den nächsten Wochen fleissig ausprobieren und euch dann im #GeekTalk Podcast in einer Sonderfolge zu dem Thema Bericht erstatten. Ich bin schon sehr gespannt und aktuell fleissig am beantworten der ganzen Fragen zu meiner Person und meinem aktuellen Gesundheitszustandes.

Wenn ihr auch auf Dacadoo zu finden seid, verknüpft euch doch mit mir. Wie fast überall bin ich unter Martin @pokipsie Rechsteiner zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen angeblich "iPhone 6"-Gehäuse

Hardwareleaks zu Apples nächster Smartphone-Generation blieben bislang aus. Nun will der Gerüchteexperte Sonny Dickson erstmals Bilder aufgetan haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Geschäftsmodell mit Android

Gerne wird über Googles Smartphone-Betriebssystem die Aussage getroffen, es sei frei zugänglich und könne von jedem Hersteller eingesetzt werden. In der Tat läuft Android auf einer Vielzahl an Smartphones ganz unterschiedlicher Hersteller. Vor allem durch den Einsatz in günstigen Smartphones gelang es Android daher, zum weltweiten Marktführer zu werden und fast 80 Prozent Marktanteil zu halten ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Tolles Parallels-Bundle mit Fantastical, 1Password & mehr ab 49,99 Euro

Im Online-Shop der Virtualisierungs-Software Parallels gibt es aktuell ein richtig gutes Angebot für alle Nutzer, die produktiver arbeiten wollen.

Parallels BundleWer auf einen Mac umgestiegen ist, kennt das Problem: Für einige wenige Aufgaben und den Einsatz spezieller Software kommt man ab und an nicht um den Einsatz von Windows herum, auch wenn sich die Situation in den letzten Jahren durchaus gebessert hat. Apple bietet mit Boot Camp eine eigene Lösung an, Windows auch auf dem Mac zu nutzen – das ist allerdings mit ständigen Neustarts verbunden.

Praktischer geht es mit einer Virtualisierungs-Software wie Parallels, mit der man Windows quasi in einem eigenen Fenster auf dem Mac starten kann. Parallels 9 gehört ohne Zweifel zu den besten Apps dieser Art und ist aktuell im Angebot. Zu der Vollversion für 79,99 Euro (zum Angebot) gibt es eine Fülle an toller Software. Wer bereits eine vorherige Version von Parallels nutzt, kann sich auch für 49,99 Euro (zum Angebot) das etwas günstigere Update-Paket sichern.

In dem Paket haben wir zwei große Favoriten. Da wäre zum einen 1Password für Mac, das im Mac App Store stolze 44,99 Euro kostet. Im Vergleich zum Mac-Schlüsselbund unter iOS 7 und Mavericks hat man mit 1Password noch ein paar mehr Möglichkeiten, unter anderem kann man Safes für verschiedene Nutzer anlegen oder die Dropbox zur Synchronisation nutzen. Ein weiterer Vorteil: 1Password gibt es nicht nur für Mac und iOS, sondern auch für Android und Windows.

Highlight Nummer zwei ist die Mac-Version von Fantastical, einem von uns auf dem iPhone favorisierten Kalender, normalerweise kostet die Mac-App 17,99 Euro. Fantastical nistet sich in der Systemleiste ein und kann von dort einfach und schnell aufgerufen werden, um einen Überblick über die anstehenden Termine zu bekommen oder einen neuen Eintrag im Kalender zu hinterlegen.

Ebenfalls im Parallels-Bundle enthalten sind Kaspersky Internet Security, CleanMyMac 2, MacHider und ein 6-monatiges Abo für Parallels Access, das wir nicht unbedingt für besonders sinnvoll halten. Insgesamt kommt man so auf einen Gesamtpreis von über 160 Euro für die kostenlosen Zugaben, von denen sich neben Parallels vor allem Fantastical und 1Password lohnen.

Der Artikel Für Mac: Tolles Parallels-Bundle mit Fantastical, 1Password & mehr ab 49,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4G: Vorstellung im April – Verkaufsstart im Dezember?

Gerüchte über ein neues Apple TV haben derzeit Hochkonjunktur. Nun meldet sich die Medienagentur „Bloomberg“ zu Wort und will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple im April im Rahmen einer separaten Keynote Apple TV 4G vorstellen wird. Wie es in dem Bloomberg-Bericht heißt, verhandelt der iKonzern mit Time Warner Cable über entsprechende Inhalte, zudem soll [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Big Ass Spider

Big Ass Spider
Mike Mendez

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

Ob ARACHNOPHOBIA oder ARAC ATTACK. Beiden Filmen gemein ist die dem Menschen ureigene Angst vor Spinnen. Das macht sich auch Kultregisseur Mike Mendez („Killers“, „The Convent“) zunutze und peppt das Ganze mit einer gehörigen Portion „Fun“ auf. Herausgekommen ist ein herrlicher Creature-Feature-Spass zwischen STARSHIP TROOPERS und TARANTULA der für die Arachnophilen unter uns genau das ist, was SHAUN OF THE DEAD für die Zombie-Gemeinde war. Zum Cast gehören u.a. Lloyd Kaufman (Troma-Chef), Ray Wise („X-Men: Erste Entscheidung“), Lin Shaye („Insidious“), Patrick Bauchau („Get the Gringo“) sowie Greg Grunberg („Heroes", „Mission Impossible 3“) und Lombardo Boyar („Nur noch 60 Sekunden“). Kammerjäger Alex (Greg Grunberg aus der Serie HEROES) ist zufällig vor Ort, als in der Pathologie eine ungewöhnlich große Spinne aus einem Leichensack entkommt. Die Spezialeinheit des Militärs, angeführt vom skrupellosen Major Tanner (Ray Wise), steht sofort parat. Sie bereiten alles für einen massiven Gegenschlag vor. Schließlich geht es um die Sicherheit der Stadt und diese Soko scheint irgendwie schon zu wissen, was auf sie zukommt. Auch einen Schritt weiter sind Alex und sein Wachmann-Buddy. Das skurrile Duo ist bereits dem Muttertier - einer riesigen Spinne mit Alien-DNA - auf der Spur. Diese ist natürlich aus den bösen, geheimen Militärlabors entkommen und terrorisiert jetzt Downtown L.A.

© 2012 Epic Pictures Group, Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 113 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Gefährliche Begierde: Im Rausch dunkler Gelüste (2012)

Gefährliche Begierde: Im Rausch dunkler Gelüste (2012)
Mike Figgis

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Thriller

Martin Ehrlichmann ist ein talentierter Drehbuchautor und Schriftsteller, der eine schwierige Phase in seiner Karriere durchmacht. Direkt nach dem Tod der mysteriösen und verführerischen Angelique beginnt sich Martin Ehrlichmanns Welt zu verändern. Er ist hin- und hergerissen zwischen den Parallelen dieses Ereignisses und dem Geheimnis um das Verschwinden seiner Frau vor zehn Jahren, für das er immer noch ein Verdächtiger ist. Nach der Ankunft von Angeliques Zwillingsschwester Therese kommen ihm Zweifel an ihrer Vergangenheit. Martin Ehrlichmann fühlt sich auf wundersame Weise zu Therese hingezogen und gerät so in einen Strudel aus Leidenschaft und Verdächtigungen. Darunter mischt sich zudem die Unsicherheit seiner Tochter und ihrer Schauspielkarriere. In diesem dunklen Thriller ist nichts so, wie es scheint.

© 2012 Suspension Limited

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 113 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Happythankyoumoreplease

Happythankyoumoreplease
Josh Radnor

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Comedy

Für Sam, einem New Yorker Autor in den Zwanzigern läuft momentan nichts nach Plan - weder seine Karriere noch sein Liebesleben. Das zufällige Aufeinandertreffen mit einem Pflegekind bringt zusätzliche Unordnung in das Leben des verantwortungs- und beziehungsängstlichen Sam. Doch als er die Nachtclubbedienung Mississippi trifft, ist es um ihn geschehen und aus einem One-Night-Stand wird mehr als Sam je gehofft oder gefürchtet hätte. Nun, mit einem Kind an der Backe und einer Frau, die er kaum kennt, in seinem Leben und in seiner Wohnung, gerät Sams Leben völlig aus dem Ruder.

© 2011 Great Movies GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 113 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Das Gesetz in meiner Hand

Das Gesetz in meiner Hand
Chandran Rutnam

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Thriller

Ein Terrorist droht mit dem Zünden mehrerer Bomben in Sri Lanka, sollte seine Bedingung nicht binnen kürzester Zeit erfüllt werden: vier gefangene Terroristen unverzüglich frei zu lassen und mit einem Privatjet außer Landes zu fliegen. Die Zeit läuft!

© 2012 Asia Digital Entertainment (Private) Ltd.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 113 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vermeintlichte Bilder eines iPhone 6-Prototyps entpuppen sich als Fake

iphone-6-fake-bilderVor wenigen Stunden gelangten Bilder ins Netz, die einen Prototypen des iPhone 6 zeigen sollten. Ganz unrealistisch sahen diese ehrlich gesagt auch nicht aus, jedoch wurde mittlerweile entlarvt, dass es sich bei dem Ganzen um einen Fake handelt und es damit nicht weiter ernstzunehmen sei. “iClarified” schreibt dazu, wie die Geschichte seinen Lauf nahm, folgendes: [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitkom: Smartphones erobern weiter das Land

Der IT-Branchenverband Bitkom sagt eine weiterhin ansteigende Nachfrage nach Smartphones voraus. Die Verkaufszahlen sollen sich 2014 insgesamt um 12 Prozent steigern, wobei die Smartphones für 9,3 Milliarden Euro Umsatz und 97 Prozent der Einnahmen im Handy-Geschäft verantwortlich sein sollen.

140207_Smartphones

Der Anstieg entspricht laut Bitkom einer Zahl von 30 Millionen verkauften Geräten in Deutschland. Damit setzt sich der aktuelle Trend ungebrochen fort, allein im Vergleich zu 2011 seien die Smartphoneverkäufe von 16 Millionen Geräten um 100 Prozent nach oben geschnellt.

Für das laufende Jahr sagt Bitkom auch voraus, dass 82 Prozent von allen abgesetzten Mobilfunkgeräten in der Bundesrepublik Smartphones sein werden.

An diese positive Prognose knüpft der Branchenverband große Hoffnungen, mit der weiten Verbreitung der Smartphones würden sich auch neue Geschäftsfelder erschließen lassen, aktuell konzentriere sich die Wirtschaft primär auf den Gesundheitsbereich und die Autoindustrie, die sich ohne Smartphones schlechthin nicht mehr denken ließen.

Neue Trends der Branche werden darüber hinaus bald auf dem Mobile World Congress zu sehen sein, der am 24. Februar in Barcelona startet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Zulieferer verbessern Arbeitsbedingungen — Rohstoff-Herkunft rückt in den Fokus

Im neuen «Supplier Responsibility 2014 Progress Report» hat Apple über die eigenen Anstrengungen im Bereich der Arbeitsbedingungen und beim Umweltschutz aufgeklärt. Insgesamt ist das Unternehmen mit den eigenen Anstrengungen zufrieden. Apple will in Zukunft die Nutzung von Rohstoffen aus Konfliktregionen möglichst ausschliessen, wie das Unternehmen verspricht.

Im vergangenen Jahr hat Apple die Anstrengungen zur Einhaltung der Produktions-Vorgaben noch einmal verstärkt. Bei den Zulieferern führte das Unternehmen insgesamt 451 Audits durch. Im Jahr 2012 betrug die Anzahl der durchgeführten Audits noch 393. Die Anzahl der Kontrollen steigerte sich somit um 14 Prozent.
Insgesamt kamen im letzten Jahr 1.5 Millionen Arbeitskräfte der Apple-Zulieferer in den Genuss von Schulungen. Im Rahmen dieser Schulungen wurden die Angestellten über ihre Arbeitsrechte aufgeklärt.

Arbeitszeiten werden besser eingehalten

Auch in diesem Jahr konnten die Apple-Zulieferer die Vorgaben bei den Arbeitszeiten nicht zu 100 Prozent einhalten. Apple verlangt von den Zulieferern, dass die Arbeiter maximal 60 Stunden und an sechs Tagen pro Woche beschäftigt werden. In Ausnahmefällen darf von dieser Regelung abgewichen werden.
Gemäss den Erhebungen von Apple haben die Zulieferer die Vorgaben in 95 Prozent aller Fälle eingehalten. Für diese Zahlen wurden die Arbeitszeiten von mehr als einer Million Arbeiter überprüft.

Bildungsangebot für Arbeiter wird ausgebaut

Apple setzt sich gemäss dem Bericht auch für die bessere Ausbildung der Arbeitskräfte ein. Das Unternehmen bietet in 18 Fabriken kostenlose Bildungsprogramme an. Diese reichen vom kostenlosen Englisch-Unterricht bis zu Kursen im Web Design. Apple verspricht sich mit diesen Massnahmen besser qualifizierte Arbeitskräfte. Die bessere Qualifikation könnte den Angestellten helfen, in der Karriere-Leiter besser aufzusteigen.

Mit dem «Supplier Environment, Health, and Safety»-Lehrgang hat das Unternehmen zudem ein Schulungs-Programm geschaffen, des Wissen in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit und Umwelt vermitteln soll. Während insgesamt 18 Monaten lernen die Teilnehmer die wichtigsten Grundlagen aus den verschiedenen Fachbereichen. Ihr Wissen verbreiten sie anschliessend in den Fabriken weiter. Insgesamt schlossen im letzten Jahr 240 Teilnehmer aus 60 Fabriken den Lehrgang ab. Vom Wissen der Teilnehmer profitierten so laut Apple bis zu 270’000 Angestellte.

Programm soll schonenden Umgang mit Wasser fördern

Im letzten Jahr wurde an 13 Standorten das «Clean Water Program» gestartet, um die Wiederverwendung von Wasser zu fördern. An diesen Standorten werden gemäss den Aussagen von Apple 41 Millionen Kubikmeter Wasser verwendet. Es ist das erklärte Ziel von Apple, einen «signifikanten Teil» dieses genutzten Wassers wiederzuverwenden. Genaue Zahlen gab Apple allerdings nicht bekannt.

Grundlage für das Programm ist ein Überblick über den gesamten Wasserverbrauch des Unternehmens. Experten analysieren unter anderem, wo chemische Stoffe zum Einsatz kommen und wie das Abwasser behandelt wird. Zudem wird im Rahmen des Programms die Wasserqualität gemessen. Untersucht werden auch die Einflüsse, die von der Fabrik auf die Umgebung ausgehen. Es ist Apples Ziel, die Einflüsse auf die Umwelt möglichst tief zu halten.

Förderung der Rohstoffe rückt in den Fokus

Während sich Apple beim «Supplier Responsibility Progress Report» bislang immer auf die Arbeitsbedingungen in den Fabriken konzentriert hat, bekommt nun ein weiteres Problemfeld der IT-Industrie mehr Beachtung: die Förderung und Verarbeitung der Rohstoffe.

Seit Januar kann Apple garantieren, dass das eingesetzte Tantal aus konfliktfreien Quellen stammt. Diese Prüfung hat nicht Apple selbst vorgenommen, sondern wurde von externen Prüfern durchgeführt. Problematisch ist die Herkunft von Tantal, weil diese oftmals in der Demokratischen Republik Kongo abgebaut werden. Die dortigen Minen werden zum Teil von Rebellen kontrolliert, welche die Erlöse zur Finanzierung ihres Kampfes verwenden.

Apple führt auch eine Liste aller Schmelzhütten und Verarbeiter, die Zinn, Tantal, Wolfram und Gold für die Herstellung von Apple-Produkten verarbeiten. Von diesen Verarbeitern ist bekannt, wer seine Rohstoffe nachweislich aus konfliktfreien Quellen bezieht und wer nicht. Bei den Rohstoffen Zinn, Wolfram und Gold ist es jedoch kaum möglich, die Konfliktfreiheit der Mineralien zu garantieren.

Transparenz als Schlüssel zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen

Apple sieht in seinem Bericht die transparente Aufbereitung der Daten als einer der wichtigsten Schritte, um die Arbeitsbedingungen der Arbeitskräfte zu verbessern. Um diesem Ideal zu entsprechen, hat Apple nun die «Supplier Responsibility Standards» veröffentlicht. Auf über 100 Seiten werden in diesem Bericht die Vorgaben für die Apple-Zulieferer aufgelistet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst sagt Kombination aus iOS und OS X voraus

Apple verneint bislang strikt, eine Zusammenlegung seiner Gerätekategorien anzustreben. Mark Moskowitz von JP Morgan glaubt an andere Pläne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs' Lisa-Maus von 1983 wiederentdeckt

Das in einer Zeitkapsel enthaltene Eingabegerät wurde von einer US-TV-Show auf einem zugewachsenen Grundstück ausgegraben. Jobs hatte es vor 31 Jahren bei einem Vortrag verschenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Party und hueShow steuern Philips Hue vom Mac aus

iconZwei aktuelle Neuzugänge im Mac App Store wollen euch bei der Verwaltung eurer Hue-Beleuchtungssysteme behilflich sein. Das kostenlose Hue Party macht das Hue-System zur Lichtorgel. Ihr könnt auswählen, welche Lampen in das Effektprogramm mit einbezogen werden und diesen dann verschiedene, an der aktuellen Musikwiedergabe orientierte Effekte zuweisen. Einen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechste Beta von OS X 10.9.2

OS X Mavericks

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag eine neue Vorschau der nächsten Mavericks-Version an Entwickler verteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird Aufpasser der Wettbewerbsbehörde nicht los

Apple News Österreich Mac News iBooks App Bücher Schweiz

Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass Apple sich öffentlich bei Gericht über den Aufpasser der Wettbewerbsbehörde beschwert hat und dass man der regulären Arbeit nicht nachgehen könnte, da der Mitarbeiter bei vielen entscheidenden Prozessen anwesend ist, wo er eigentlich keinen Zugang haben dürfte. Apple hat deswegen Klage bei Gericht eingereicht und der Richter gab dem Antrag vorerst statt, den Fall zu prüfen. Nun hat das Berufungsgericht aber entschieden, dass der Aufpasser weiterhin bei Apple bleiben darf, aber die Untersuchung von nicht relevanten Themen ein Ende haben wird. Die Grenzen sollen klarer abgesteckt werden und es bestehen keine Zweifel, dass Apple dies auch tun wird.

Apple wird wahrscheinlich verlieren
Wie es im Moment aussieht, ist sich das Justizministerium sehr sicher, was den Fall rund um die Preisabsprachen bei eBooks im App Store angeht. Man habe schon einige Beweise sammeln können, die gegen Apple verwendet werden und auch im Gerichtsverfahren zur Geltung kommen. Leider kann sich einer der Hauptverantwortlichen, Steve Jobs, nicht mehr zu den Ereignissen äußern. Wir werden sehen, wie der Richter Ende Mai entscheiden werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just Mobile Lazy Couch: Portable Laptopfüsse

Lazy Couch hebt das MacBook auf eine ergonomisch angenehme Höhe zum Schreiben und sorgt für eine bessere Luftzirkulation. Ihr Laptop wird besser gekühlt und arbeitet leiser.

 

wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2014-02-12um18.59.20-2014-02-13-20-00-2014-02-13-20-00-2014-02-13-11-00.jpg

Zur Zeit gibt es Lazy Couchl bei Amazon für 17,95 €. Das ist natürlich ein ziemlich stolzer Preis, dafür gibt es jedoch eine solide Aluminiunkonstruktion.

Ich benutze Lazy Couch an einem MacBook Pro 13“ Retina und kann nur bestätigen, dass das Tippgefühl sich verbessert hat.

Durch die gleichzeitige Erhöhung des Bildschirm wird der Blickwinkel ebenfalls verbessert.

Natürlich können Lazy Couch auch am iPad benutzt werden, was dort das Arbeiten angenehmer macht, egal ob Sie das iPad im Hoch- oder Querformat nutzen.

Die Zwillingsfüsse können zu einem Stück ineinandergesteckt werden. Damit ist Lazy Couch leicht zu transportieren und passt optimal in Ihre Handfläche, Ihre Hosen- oder Computertasche. Optik und Haptik passen optimal zum MacBook Pro und iPad von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit leichterem Rahmen und neuer Display-Beleuchtung?

iphone-5s-vs-iphone-6Noch in diesem Jahr erwartet uns zumindest ein iPhone 6 von Apple, dass gilt als sicher. Was dieses betrifft, gibt es jetzt auch mal wieder neue Spekulationen und zwar welche, die sich auf den Rahmen und die Bildschirm-Beleuchtung beziehen. “iClarified” zitiert dazu “LEDInside” folgendermaßen: Laut Quellen aus der Zuliefererkette wird das iPhone 6 wahrscheinlich im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iTranslate übersetzt Gesprochenes in 42 Sprachen

spachiTranslate Voice 2 (AppStore-Link), der heute freigegebene Nachfolger der 2012 erstveröffentlichten iOS-Applikation iTranslate, stellt euch für 99 Cent einen virtuellen Dolmetscher zur Seite, der nicht nur auf eure Stimme reagiert und die von euch eingesprochenen Sätze weitgehend fehlerfrei transkribiert, die Anwendung bietet anschließend auch die automatische [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kann Apple nicht kleinere Netzteile für das MacBook fertigen? [Video]

Unser heutiger Video-Clip-Tipp des Tages kommt wieder einmal aus der Elephant Larry Schmiede. Auf einer etwas anderen Art und Weise wird näher durchleuchtet, warum das Netzteil vom aktuellen MacBook Pro im Vergleich zu dem Hauptgerät so klobig wirkt. Apple selbst strebt stets danach die dünnsten und leistungsfähigsten Notebooks zu kreieren. Vor allem das neue MacBook Air ist atemberaubend dünn. Das Netzteil hingegen ist relativ dick und klotzig.

Warum kann Apple die Netzteile der aktuellen MacBooks nicht handlicher, ja dünner gestalten? Dieser Frage gehen die Jungs von Elephant Larry näher auf dem Grund. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem folgenden Videoclip.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine 1. App – Flughafen: Tolle Kinder-App mit vier Mini-Spielen

Mit „Meine 1. App – Flughafen“ ist der Band 3 der beliebten Kinder-App-Reihe erschienen, in der sich dieses Mal alles rund um den Flughafen dreht.

Meine 1. App - FlughafenDie Apps aus der Serie „Meine 1. App“ sind sehr beliebt und beschäftigen sich in jeder Ausgabe mit einem anderen interessanten Thema. In Band 3 dreht sich alles um das Geschehen auf einem Flughafen. „Meine 1. App – Flughafen“ (App Store-Link) steht als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung und kostet zur Einführung nur 89 Cent. Dieser Preis gilt laut Entwickler nur bis zum 16. Februar.

„Meine 1. App – Flughafen“ besteht aus vier Mini-Spielen, die die Ereignisse auf einem Flughafen erklären und erläutern sollen. Die Darsteller in den Spielen sind allerdings keine Menschen, sondern Tiere. Wenn man die anderen beide Apps aus dieser Reihe bereits kennt, wird man feststellen, dass ein neues Mini-Spiel dazu gekommen ist. In den beiden Vorgängern „Meine 1. App – Fahrzeuge“ (App Store-Link) und „Meine 1. App – Zirkus“ (App Store-Link) stehen nur drei Spiele zur Verfügung. 

Die ersten drei Spiele sollten bereits bekannt sein, wenn man die anderen Bände bereits kennt. Das erste Spiel in ein Puzzle, in dem man ein kleines Bild zusammen setzen muss. Hier kann man optional wählen, wie viele Teile das Puzzle haben soll, maximal sind neun Puzzleteile möglich. Im zweiten Spiel wird der Bildschirm mit unterschiedlichen Bildern geteilt. Hier muss man das rechte oder linke Bild so schieben, dass das Motiv auf der linken Seite zur rechten Seite passt. Im dritten Spiel muss man mit Hilfe der Neigungssensoren eine Kugel steuern, so dass diese in die Löcher auf einem hübschen Motiv fällt.

Neu hinzugekommen ist ein Bilderrätsel. Man sieht auf einem geteilten Bildschirm zweimal das fast gleiche Bild. Die beiden Bilder unterscheiden sich in vier kleinen Details, die es zu finden und markieren gilt. Die Steuerung aller Spiele ist sehr einfach und intuitiv. Für jedes gewonnene Spiel wird man direkt mit einer schönen Animation belohnt. „Meine 1. App – Flughafen“ ist toll und liebevoll gestaltet und verfügt zudem über keine In-App-Käufe oder Werbebanner. Für Kinder zwischen drei und fünf Jahren sicher eine tolle Sache. Für Kinder, die kurz vor der Einschulung stehen, haben wir mit Erstes Schreiben, erstes Lesen noch einen weiteren aktuellen Tipp.

Der Artikel Meine 1. App – Flughafen: Tolle Kinder-App mit vier Mini-Spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple neuer Zulieferer-Bericht: Strengere Regeln

Im jetzt veröffentlichten Zulieferer-Report 2014 macht Apple Daten über die Arbeitsverhältnisse in Zuliefererbetrieben öffentlich.

 Apple hat den “Supplier Responsibility Report” und zusätzliche Berichte nun bereits zum achten Mal veröffentlicht. Im neuen Report für 2014 (Download-Link) wird bekanntgegeben, dass 95 Prozent von Apples Zuliefererbetrieben den Anforderungen des “Supplier Code of Conduct” gerecht werden. Das bedeutet, dass Angestellte dort nie mehr als 60 Stunden die Woche arbeiten. Im vergangenen Jahr betrug der Anteil der Betriebe, die die Regelungsprozesse erfolgreich passierten, 92 Prozent.

supplierreport_image

Außerdem kündigt Apple in dem Report an, im Jahr 2014 genauer darauf zu achten, woher begehrte Mineralien wie Tantal nach Cupertino gelangen. Vor allem in der Demokratischen Republik Kongo gibt es momentan heftige Auseinandersetzungen zwischen Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Menschenrechts-Organisationen aufgrund militärischer Veruntreuung der Produktionsgelder. Solche Kämpfe will (und sollte) Apple nicht unterstützen. 

Regelkonforme Produktion

Eine Liste aller Hüttenwerke, in denen Tantal und andere Materialien wie Gold oder Wolfram für Apple hergestellt werden, wurde ebenfalls veröffentlicht (Download-Link). Um den steigenden Anforderungen der Wirtschaft gerecht zu werden, sollen alle diese Werke höher gesetzten Anforderungen seitens Apple entsprechen. 59 Betriebe haben es auf Anhieb geschafft, weitere 23 zum Teil dank Ihrer Teilnahme am “Conflict-Free Smelter Program”, die restlichen 104 sollen bald folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.2: Apple verteilt die sechste Beta

Mac OS X Mavericks 10.9

Apple hat im Laufe der Nacht mit der sechsten Beta von OS X Mavericks 10.9.2 eine weitere Vorabversion für registrierte Entwickler veröffentlicht. Sie trägt die Build-Nummer 13C59.

Build 13C59 kümmert sich um Optimierungenbei Mail, Nachrichten, Grafiktreibern, Netzwerkfreigaben, VoiceOver und VPN. Ebenso lassen sich in der Beta nun Kontakte bei Messages und FaceTime a la iOS 7 blockieren. Da zwischen Beta 5 und Beta 6 eigentlich nur Kleinigkeiten liegen, dürfen wir wohl in Kürze mit dem Release rechnen, vielleicht sogar noch diesen Monat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: Apple verteilt sechste Beta-Version von OS X 10.9.2 an Entwickler

14.02.12-13C59

In der Nacht auf heute hat Apple die sechste Beta-Version von OS X Mavericks 10.9.2 (Build 13C59) für Entwickler zum Download freigegeben. Es gibt keine wesentlichen Änderungen, denn es werden die Entwickler weiterhin gebeten, sich auf die bereits bekannten Problemfelder wie zB Mail, Messages, VPN, Grafik-Treiber und VoiceOver zu konzentrieren.
Bis jetzt ist bekannt, dass OS X 10.9.2 die Möglichkeit bieten wird, FaceTime Audio-Anrufe durchzuführen. Generell können FaceTime-Anrufe und Nachrichten-Kontakte dann auch blockiert werden. Dadurch, dass die Veränderungen gegenüber der Vorgängerversion gering ausgefallen sind, wird vermutet, dass die finale Version in diesem oder nächstem Monat veröffentlicht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4-Vorstellung im April?

Apple TVNicht zuletzt aufgrund der spannenden Gerüchte, die es in letzter Zeit zu Apple TV 4 gab, sehnt man sich die Vorstellung bzw. den Release des Devices mittlerweile stark herbei. Doch wann wird das Gerät nun endlich vorgestellt und auf den Markt gebracht? Möglicherweise liefert “Bloomberg” jetzt die Antwort auf diese Fragen. Wie es in einem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich, woanders

Geschafft.

12. Februar 2014

Ja.

Neben diesem Blog schreibe ich zusammen mit Nasendackel auf Tastenmac und “betreibe” noch einen Tumblr. Aktuelles Lieblingsthema: Bilder.

Daher, rein schauen und abonnieren lohnt immer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector

iGadget-Tipp: Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector ab 6.21 € inkl. Versand (aus China)

Ideal, um Dockingstations mit Dock-Connector per Bluetooth anzusteuern.

So dient z.B. das iPhone direkt als Fernbedienung für die Lautsprecher.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

WSJ: Apple muss die Pläne mit dem Apple TV zurückschrauben

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple zwar umfangreiche Pläne zur Neugestaltung des Apple TVs hatte, für die kommende Generation aber zurückschraubt. So wollte Apple beispielsweise direkt bei Medienanbietern Rechte erwerben, um die Inhalte dann via Apple TV zu vertreiben. Via iCloud sollte es den Nutzern möglich seine, jede Sendung zu jeder Zeit anschauen zu können, um den Unterschied ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV angeblich erstmals mit Kabel-TV - aber nur in den USA

Laut einer Medienmeldung soll Apple bereits im April eine neue Variante seiner Multimediabox vorstellen. Die könnte aber dann erst zu Weihnachten auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks 10.9.2 Beta 6 steht als Download bereit

Apple tüftelt weiter kräftig an OS X Mavericks 10.9.2. In der Nacht zu heute haben die Entwickler aus Cupertino die Beta 6 für Developer zum Download freigegeben. Die OS X 10.9.2 Beta 6 kann ab sofort über das Apple Dev Center oder wahlweise über den Mac App Store geladen werden. Die Möglichkeit zur Installation über den Mac App Store steht allerdings nur bereit, wenn Beta 5 installiert ist.

osx_mavericks

Die jüngste Beta wird als Build 13C59 Beta ausgeliefert und folgt auf die Build 13C53, die Apple in der letzten Woche als Download freigegeben hat. Langsam ernährt sich das Eichhörnchen. Apple macht da weiter, wo es mit den ersten fünf Betas angefangen hat.

Apple bittet seine Entwickler nach wie vor sich auf Mail, Nachrichten, Grafiktreiber, VoiceOver, VPN und SMB2 zu konzentrieren. Die größte Neuerung liegt in FaceTime Audio. Die mit iOS 7 eingeführte Funktion wird Apple mit OS X 10.9.2 auch auf dem Mac landen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.2: Apple verteilt die sechste Beta

In der vergangenen Nacht haben Entwicker bereits die sechste Beta von OS X Mavericks 10.9.2 von Apple erhalten.

Build 13C59 kümmert sich um Optimierungenbei Mail, Nachrichten, Grafiktreibern, Netzwerkfreigaben, VoiceOver und VPN. Ebenso lassen sich in der Beta nun Kontakte bei Messages und FaceTime a la iOS 7 blockieren. Da zwischen Beta 5 und Beta 6 eigentlich nur Kleinigkeiten liegen, dürfen wir wohl in Kürze mit dem Release rechnen, vielleicht sogar noch diesen Monat.

Mavericks Entwickler 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Angeblich echte Bilder nun doch als Fake enttarnt

Es hatte nicht sollen sein und ausgerechnet einer der Grossen aus der Leaker-Szene wurde über den Tisch gezogen. Noch vor wenigen Stunden berichteten wir, dass Sonny Dicksen Fotos von angeblich echten Gehäuse-Bauteilen präsentierte, so scheiden diese nun als Fake in die Abgründe des Netz-Wahnsinns dahin. Es handelt sich offenbar nur um Rendering-Bilder von Martin Hajek.
Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iphone6fakerender.jpg
Hits:	1657
Grösse:	458.6 KB
ID:	150020 Ausgerechnet der recht treffsichere Dicksen greift ins Leere und veröffentlicht keine vermeintlich echten Bilder über Bauteile des kommenden iPhone 6 Gehäuses. Es handelt sich kurz und knapp nur über sehr gut erstellte Rendering Fotos von Martin Hajek, welcher schon damals ein selbst gemachtes Bild seines iPad Air im Netz verbreitete. Die Seite imgur.com zeigt die Vergleiche in einer anschaulichen Darstellung.

Schwacher Trost für hoffnungsvolle Erwartungen: Martin Hajek veröffentlichte seine Renderings vom iPad Air ebenfalls vor der Vorstellung des Tablets von Apple. Es wurde auf Basis der Gerüchte und Leaks zusammengestellt und repräsentierte relativ genau das endgültige Design. Beim iPhone 6 könnte es daher ähnlich laufen, da eine Designanpassung an die aktuellen Apple Tablets durchaus als sehr wahrscheinlich gilt. Ob das Display dann allerdings randlos integriert wird, bleibt abzuwarten.

Was wir allerdings allen nur empfehlen können: Die flickr-Seite von Martin Hajek zu besuchen. Viele der Renderings sind auf hohem Niveau und durchaus [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Callstel – der mobile Klappständer für euer iPad

Falls ihr noch auf der Suche nach einem Klappständer für die nächste Reise seid, dann könnte der Callstel vielleicht die Lösung für euch sein. Im Folgenden möchten wir euch den mobilen Klappständer kurz vorstellen.

61pgukl2mRL. SL1300 Callstel – der mobile Klappständer für euer iPad

Besonders bei Reisen, aber auch auf dem Schreibtisch daheim, macht der Callstel eine gute Figur. Praktischerweise lässt sich das Zubehör auf Hosentaschenformat zusammenklappen und nimmt so auch kaum Platz in Anspruch. Sollte der Tisch-Ständer dann zum Einsatz kommen, ist er innerhalb weniger Sekunden einsatzbereit. Hierzu müssen lediglich die Gelenke in die entsprechende Position gebracht werden.

61gJuo hYRL. SL1300 copy Callstel – der mobile Klappständer für euer iPad

Mit den reisefreundlichen Maßen von 182 x 32 x 27mm und dem Gewicht von nur 84 Gramm bietet der Callstel genug Flexibilität, um die ideale Position für iPads bis zur 5ten Generation und natürlich auch für das iPad mini (Retina) zu finden. Einen Schönheitspreis gewinnt der Mini-Stand dabei aber nicht. Da er die meiste Zeit aber hinter dem iPad versteckt sein dürfte, sollte das auch nicht weiter stören.

Bei Interesse kann das Produkt hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit der gratis Tipp24 App bequem auch unterwegs Lotto und weitere Lotterien spielen [Aktion]

Mit Hilfe der übersichtlichen Tipp24.com App kann man nun noch leichter bei Lotto 6aus49 oder dem EuroJackpott und weiteren Lotterien mitmachen. Die kostenlose App ermöglicht die Abgabe von Tipps von überall bequem über das iPhone, den iPod Touch oder das iPad. 

App Interface

Die kostenlose Tipp24 App für das iPhone stürmt aktuell die AppStore Top-Charts und unterstützt verschiedene Lotterien. So kann man unterwegs noch fix die Lottozahlen im Spiel 6aus49 tippen oder beim EuroJackpot teilnehmen. Zudem wird auch Euro Millones und Keno unterstützt. Verloren gegangene Tipp-Scheine gehören somit der Vergangenheit an. Schließlich werden alle Scheine innerhalb der App sicher gespeichert und stehen stets zum Abruf bereit. Nach dem Start der Tipp24 App gelangt man zunächst in die immer aktuell gehaltene Übersicht mit den einzelnen Jackpots. Unter “Aktionen” findet man in regelmäßigen Abständen kleinere Geschenke oder Rabatte. Aktuell besteht die Möglichkeit für alle App Nutzer 2 Felder kostenlos tippen zu können.

Zurzeit befinden sich satte 25 Millionen Euro im Euro Millones Jackpot. Neben der Übersicht im Hinblick auf die einzelnen Jackpots ist auch eine Anzeige verfügbar, die stets den Annahmeschluss in Tagen und Stunden beziffert. Desweiteren werden unter den jeweiligen Lotterien auch die Gewinnzahlen der letzten Spieltage angezeigt. Bei Bedarf gelangt man über einen zusätzlichen Link auch zu den einzelnen Quoten.

Aktion

Für alle Spieler gibt es exklusiv nur in der Tipp24 App 2 Lotto-Felder als Gratis-Geschenk (Lotto Normal Samstag). Sofern man angemeldet ist, braucht man lediglich auf den Button “Jetzt tippen” klicken um den 2,50 Euro Rabatt zu erhalten.

Features

Neben den lukrativen Aktionen offenbart die Tipp24 App auch weitere kleine Features. So kann man sich beispielsweise auch sein aktuelle Glücks-Horoskop mit den passenden Glückszahlen anzeigen lassen. Dank der integrierten Pushbenachrichtigungen verpasst man keine Ziehung mehr. Die App meldet sich zu Wort sobald der favorisierte Jackpot einen gewünschten Betrag erreicht hat. Die Pushmitteilungen funktionieren auch beim Lotto 6aus49, EuroJackpot und Euro Millones.

Ebenfalls als recht praktisch erweist sich die  Abgabeerinnerung. Wie es der Name schon erahnen lässt, erinnert die Tip24 App auch über den Annahmeschluss, so dass man nicht mehr vergisst die Scheine rechtzeitig abzugeben. Natürlich hat man auch innerhalb der App einen vollen Zugriff auf das Kundenkonto, was die ganze Sache gehörig abrundet. Das Kundenkonto verbirgt sich hinter dem Feld “Mein Tipp24″. Hier kann man sich auch anmelden oder neu registrieren um gleich mit den ersten Tipps loslegen zu können, die Ergebnisse einzusehen oder den Warenkorb gegen zu checken.

Fazit

Die Tipp24 App ist sehr übersichtlich gestaltet und informiert über alle wesentlichen Punkte. Tipps können bequem unterwegs abgegeben werden. Das Horoskop erweist sich als unterhaltsames Feature während die Aktionen durchaus lukrativ für die Spieler sind. Im AppStore wird die App im Durchschnitt mit 4,5 von 5 möglichen Punkten bewertet.

Verfügbarkeit

Die Tipp24 App ist kostenlos im Apple AppSore als gratis Download für das iPhone, iPad und den iPod Touch verfügbar.

Hinweis

Die Spielteilnahme bei Lotto und anderen Lotterien ist erst ab dem 18. Lebensjahr gestattet. Glücksspiel kann süchtig machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fly With Me

TIPPEN ZUM FLATTERN … UND NICHT AUFHÖREN! Steuere Vögel zwischen Bäumen hindurch und schnappe dir schmackhafte Bienen in diesem Luftabenteuer des Publishers mit den meisten verkauften Spielen im App Store!

Es ist einfach zu lernen, aber eine spannende Herausforderung. Segle durch die Lüfte, indem du mit deiner Fingerspitze tippst. Hör nicht auf zu tippen – oder du frisst Dreck (statt Insekten)!

wpid-Bildschirmfoto2014-02-13um10.00.32-2014-02-13-10-00.jpg

FLIEG LOS! STARTE BEI DEINEM VOGELHÄUSCHEN UND …

  • Schnappe dir böse Bienen (von klein bis groß) für ein wahres Insektenfestmahl!
  • Fliege durch Löcher in Bäumen und weiche beweglichen Hindernissen wie Spinnen, Venusfliegenfallen, Geysiren und mehr aus!
  • Sammle 3 Sterne in jedem Level, um die perfekte Punktzahl zu erreichen!
  • Sammle Gegenstände im Flug ein, damit du den alles beherrschenden ROBOTERVOGEL besiegen kannst!
  • Genieße idyllische Felder, baumreiche Wälder und tropische Dschungel – 45 Level lang!
  • Stelle deine Ausdauer in 3 Herausforderungsmodi auf die Probe.
  • Die Bienen haben dich geschlagen? Spiele im Kid-Modus auf einer spielerfreundlicheren Schwierigkeitsstufe

Bist du bereit zum Abheben? Come Fly with Me!

Download @
App Store
Entwickler: Electronic Arts
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Winterspaß "Cubed Snowboarding" des "Cubed Rally"-Entwicklers erscheint in Kürze


Jared Bailey, der Indie-Entwickler hinter spaßigen iOS-Spielen wie Cubed Rally Racer (AppStore) und Cubed Rally Redline (AppStore) , hat sein nächstes Spiel bei Apple eingereicht. Es ist das Wintersport-Spiel Cubed Snowboarding, das vom Prinzip ähnlich wie oben genannten Titel abläuft, nur halt im Schnee. Auf einem Snowboard rast du einen kurvenreichen, schmalen Weg entlang und musst unterwegs zahlreiche spektakuläre Sprünge, Grinds und Co vollführen. Der Entwickler beschreibt das Gameplay dabei wie folgt:
''There are 10 randomly generated runs on the mountain. You get points for grinding and doing flips and a bonus if you finish without crashing. Your score is the sum of w weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4 soll im April vorgestellt werden

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Gerüchte rund um das AppleTV gibt es inzwischen wie “Sand am Meer” und jetzt wartet auch noch die Medienagentur Bloomberg mit weiteren Informationen auf. So soll das AppleTV bereits im April auf einer separaten Keynote der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Das TV soll mit einem schnelleren und leistungsstärkeren Prozessor ausgestattet werden und zusätzlich noch viel mehr Content bieten. Die Gespräche mit Time Warner verzögern den Marktstart jedoch angeblich bis Weihnachten.

Neues Interface, neues Konzept!
Angeblich soll Apple auch auf ein komplett neues Konzept setzen und auch ein ganz neues Interface integrieren. Wahrscheinlich wird ds Unternehmen auch auf ein neues Look & Feel setzen, um sich von den alten Generationen abzuheben und um sich zu vergewissern, dass man auch wirklich den Nerv der Zeit trifft. Wir sind etwas enttäuscht darüber, dass wir angeblich erst zu Weihnachten mit dem Gerät rechnen können und hoffen, dass Apple sich hier nochmals an einen Tisch mit Warner setzt und das Gerät früher auf den Markt bringen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Die Analyse der Dickson-Leaks [UPDATE]

Der frühe Morgen auf iTopnews beginnt mit einem Paukenschlag – und den wohl weltweit ersten Leaks zum iPhone 6.

Update: Reddit-User haben in einer Foto-Analyse festgestellt, dass es sich bei den Fotos um Abwandlungen von Renderings des Designers Martin Hajek, der schon desöfteren Konzepte für das iPhone und iPad präsentiert hat, handeln soll. Ein Display mit extrem schmalem Rand halten wir dennoch weiterhin für 2014 für realistisch.

Sonny Dickson präsentiert mehrere Fotos auf seinem Twitter-Account. Und Dickson hat schon im letzten Jahr mit sehr guten Treffern beim iPad mini und iPhone 5C für Aufsehen gesorgt. Nun legt er neue spannende Bilder vor. Es soll sich um Aufnahmen von Komponenten des iPhone 6 handeln.

Design-Mix aus iPad Air und iPod touch

Die Teile zeigen die Rückseite einer Gehäuse-Schale – aber auch eine Vorderansicht mit nahezu randlosem Display! Echtheit vorausgesetzt, deuten sie auf ein dünneres, größeres iPhone 6 im Vergleich zum iPhone 5S hin. Optisch wäre es ein Mix aus iPad Air und iPod touch.

iPhone 6 Leak 5 SonnyDickson.com iPhone 6 Leak 4 SonnyDickson.com

iPhone 6 Leak 1 SonnyDickson.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Zulieferbericht: Mineralien aus Konfliktgebieten reduziert

Apple hat einen neuen Fortschrittsbericht zur Situation bei Zulieferern veröffentlicht. Die Daten beruhen auf das abgelaufene Jahr 2013. Im Durchschnitt konnten in 95 Prozent der Fälle die Zulieferer eine maximale Wochenarbeitszeit von 60 Stunden je Arbeiter einhalten. Problematisch war allerdings der September, dem Monat des Verkaufsstarts von iPhone 5s und 5c. Hier fiel der Durchschnitt auf ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falsche iPhone 6-Fotos zeigen worauf zu achten ist

ppDie im Laufe der Nacht veröffentlichten Bilder eines vermeintlichen “iPhone 6 Prototypen” sorgen kurzfristig für Web-weite Aufregung. Inzwischen können die von Sonny Dickson lancierten Schnappschüsse eines größeren iPhone-Modells wieder vom Tisch gewischt werden. Die halbscharfen Nahaufnahmen der neuen Gehäuseteile – dies steht jetzt zweifelsfrei fest – kommen nicht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowling mit Bären: "Rollabear" erstmals zum Nulltarif


Zum ersten Mal seit dem Release im Oktober 2013 bietet Matmi Rollabear (AppStore) kostenlos im AppStore an. Während die Universal-App zum Release noch 0,89€ kostete, lag der Preis zuletzt bei 1,79€. Die könnt ihr nun wie gesagt erstmals anlässlich des morgigen Valentinstags für kurze Zeit sparen und euch das etwas andere Bowling-Abenteuer für lau auf eure iOS-Geräte laden. Der Download ist 158 Megabyte groß.

Ungewöhnlich ist der Titel allemal. Im Spiel wird in 60 Level, sechs Kapiteln und drei verschiedenen Umgebungen mit einem Bär Bowling gespielt, mit dem du Waldarbeiter und andere als Kegel fungierende Ziele niederkegeln musst. Allerdings gilt es erst einmal zur Strike-Möglichkeit zu kommen, denn vorher steht ein langer und mühsamer Weg über die "Bowlingbahn" vorbei an vielen Hindernissen, die erfolgreich umrollt und übersprungen werden müssen. Die Steuerung erfolgt dabei durch das Berühren der beiden Displayseiten, der Abschuss erfolgt per Slingshot. Bis auf ein paar minimale Schwächen ein insgesamt spaßiger, weil ungewöhnlicher Titel, den man sich g weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Großer Aufschrei am heutigen Morgen!

Am heutigen Morgen ging ein Aufschrei durch die Medien! Offensichtlich hatte man endlich echte Fotos des neuen iPhone 6 Gehäuses vor die Linse bekommen. Die Bilder schienen in China aufgetaucht zu sein und verbreiteten sich wie ein Lauffeuer im Internet. Selbst Sonny Dickson verbreitete dieses Bild via Twitter. Der Australier lag bei einigen anderen Modellen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles Candy, oder was? Der Rechte-Streit um Candy Crush wird unfair

Wie kann man gegen die Namensrechte gegen ein Spiel vorgehen, das bereits zwei Jahre vor der eigenen App veröffentlicht wurde? King.com hat einen mehr als unfairen Weg gefunden.

Candy Crush SagaDie großen Firmen machen sich im App Store aktuell alles andere als beliebt. Erst vor wenigen Tagen haben wir über den dubiosen Bewertungs-Betrug von Electronic Arts in Dungeon Keeper berichtet. Aktuell macht eines der erfolgreichsten Freemium-Spiele aller Zeiten auf sich aufmerksam – der Streit um die Namensrechte von Candy Crush (App Store-Link) geht in die nächste Runde.

Bereits in den letzten Wochen hat King.com versucht, sich die Rechte am Wort “Candy” in Verbindung mit mobilen Spielen für iPhone & Co. zu sichern und andere Apps aus dem App Store zu werfen. Ein durchaus ein nachvollziehbarer Schritt, schließlich ist der App Store bekannt für Trittbrettfahrer, die mit Plagiaten erfolgreicher Spiele Geld verdienen wollen. Was aber, wenn Candy Crush selbst nur ein Plagiat ist?

Das zumindest behauptet Albert Ransom, der sein Spiel CandySwipe (App Store-Link) bereits im November 2010 für Android veröffentlicht hat – Monate bevor Candy Crush Saga zum ersten Mal auf der Webseite von King.com aufgetaucht ist. Wenn man die verschiedenen Icons aus den beiden Spielen vergleicht, sind Ähnlichkeiten durchaus zu erkennen. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs.

CandySwipe

Wirklich interessant sind die Machenschaften, die im Hintergrund ablaufen. Albert Ransom hat die Namensrechte an CandySwipe bereits frühzeitig beantragt, im Juli 2011 wurde sein Antrag bewilligt. King.com hat sich die Namensrechte für Candy Crush Saga dagegen erst ein Jahr später sichern wollen – Albert Ransom ist auch aufgrund der Icon-Ähnlichkeiten dagegen vorgegangen, hat sich mit wachsenden Ausmaßen der Candy-Streitigkeiten im App Store aber öffentlich zurückgehalten.

In einem offenen Brief an King.com gibt es nun mehr als pikante Details: King.com hat sich die Namensrechte am 2004 veröffentlichten Candy Crusher gesichert, das allerdings gar nicht mit dem Match-3 Spielprinzip von CandySwipe oder Candy Crush zu tun hat. Das einzige Ziel des Kaufs: Die Namensrechte von Albert Ransom bombardieren. Der kleine, unabhängige Entwickler schwenkt mittlerweile die weiße Fahne: “Ihr habt gewonnen. Ich hoffe ihr freut euch, meiner Familie das Essen aus dem Mund zu nehmen, obwohl CandySwipe schon lange vor Candy Crush Saga existiert hat…”

Der Artikel Alles Candy, oder was? Der Rechte-Streit um Candy Crush wird unfair erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt die nächste Apple-TV-Generation erst um Weihnachten?

Einem Bericht von Bloomberg zufolge wird Apple spätestens im April die nächste Generation von Apple TV vorstellen. Insider mit Kenntnis der Materie sollen gegenüber Bloomberg Apples Arbeit an einer neuen Settop-Box bestätigt haben. Zeitgleich verhandelt Apple angeblich mit verschiedenen US-Kabelnetzbetreibern — darunter Time Warner Cable — um neue Medien-Inhalte über Apple TV verbreiten zu können. Ein breiteres Medien-Angebot von Apple TV würde für eine erhöhte Nachfrage nach der Settop-Box sorgen. Bei diesen Verhandlungen scheint noch kein konkretes Ergebnis in Sicht zu sein.

Gemäss den Informationen von Bloomberg wird das neue Produkt erst für das Weihnachts-Geschäft verfügbar sein. Der Grund für diese Verzögerung sind die Verhandlungen mit den Medien-Partnern, wie die Insider berichten.

Schnellerer Prozessor, neues Interface

Die Insider wollen auch Informationen zu den Verbesserungen von Apple TV erfahren haben. Die nächste Generation der Settop-Box soll über einen schnelleren Prozessor verfügen als das aktuelle Modell. Das im Moment verkaufte Modell verfügt noch über einen A5-Prozessor, der bereits im iPad 2 zur Anwendung kam. Früheren Gerüchten zufolge könnte die nächste Generation von Apple TV auch über Funktionen verfügen, wie sie bei AirPort Express vorhanden sind. Zudem könnte Apple einen TV-Anschluss implementieren, um direkten Zugang zum US-Kabelnetz zu erhalten.

Neben der verbesserten Hardware soll Apple auch an einer verbesserten Bedienoberfläche arbeiten. Mit dieser neuen Oberfläche wird es den Anwendern angeblich leichter fallen, zwischen den verschiedenen Medien-Inhalten zu navigieren. Unklar ist, ob die neue Bedienoberfläche auch für die vorhergehenden Apple-TV-Generationen zur Verfügung stehen wird.

iOS 7 mit Hinweis auf neue Version von Apple TV

Erst in diesen Tagen ist in iOS 7 ein neuer Hinweis aufgetaucht, der auf eine neue Generation von Apple TV hindeutet. In den AirPlay-Einstellungen von iOS 7 taucht ein Gerät mit der Kennung «AppleTV4,1» auf. Die aktuelle Version der Settop-Box hat noch die Kennung «AppleTV3,2».
Die explizite Nennung von «AppleTV4,1» ist ein starker Hinweis darauf, dass Apple an einer neuen Settop-Box-Generation arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Touch Dial – T9 dialer Kurzwahl Anruf bevorzugte Kontakte und schnelles Foto Dialer für soziale Netzwerke.

Sich mit Leuten zu verbinden war noch nie so leicht wie mit T9 One Touch Dial!

Mit unserer Kurzwahl-App braucht es nur eine Berührung um sich mit Ihren Lieblingskontakten zu verbinden.

OneTouch Dial ist eine großartige Schnellwahlapp, die es Ihnen ermöglicht, Schnellwahlsymbole zu erstellen, um sich mit einer einfachen Berührung per Anruf, SMS, Whatsapp, Twitter, Instagram, Facebook, E-Mail, Skype und vielem mehr mit Leuten zu verbinden.

Mit T9 OneTouch Dial können Sie per
- Anrufen
- iMessage/ SMS
- Facebook
- FaceTime
- Google Chrome
- Gmail
- Instagram
- LinkedIn
- Foursquare
- Pinterest
- YouTube
- Contact
- Twittbot
- Twitter
- Whatsapp
- E-Mail
- Skype
- T9 SmartDial
- VKontakte
- URL
jeden in Ihren Kontakten kontaktieren

OneTouch Dial hat auch einen kombinierten T9 Wähler/ SmartDial. Mit T9 SmartDial können Sie:
- Schnell und einfach nach Teilen des Namens oder der Nummer eines Kontakts suchen. Im Handumdrehen finden Sie die richtige Person in der Kontaktliste Ihres iPhones und wählen direkt seine Nummer
- Schnellwahl
- Schnellnachricht
- OneTouch Dial ermöglicht die Anzeige der Suchergebnisse auf dem gesamten Bildschirm
- Historie der letzten Anrufe

Sie können One Touch Dial auch als T9 Wählvorrichtung benutzen.

Ordnen Sie ihr Lieblingsfoto zu, und wählen Sie bis zu 5 Methoden, um in Kontakt zu treten: Anrufe, SMSe, Instagram, Facebook, Skype, Whatsapp, Twitter und URL.

OneTouchDial ist sehr intuitiv und benutzerfreundlich.

T9 Dialer.

Sie können bis zu 15 OneTouchDial Icons pro Bildschirm erstellen.

Sie können jedem Kurzwahl-Icon bis zu 5 spezifische Aktionen zuordnen.

Sie können den Icons verschiedene Größen zuordnen.

Sie können eine unbegrenzte Anzahl an Icons erstellen um Anzurufen, SMSen, Whatsapp, Twitter, Instagram, Facebook, Email, Skype und URLs zu benutzen.

Sie können Ihr Lieblingsbild für jedes Icon auswählen. Sie dem Bild sogar eine Farbe zuordnen.

Sie können zoomen, um die Anzahl der Kontakte zu ändern, die Sie sehen.

Sie können von einer großen Anzahl von vorgegebenen Icons und Hintergrundfarben wählen.

One Touch Dial hat einzigartige und anpassbare Kurzwahl-Icons.

Benutzeranleitung: http://onetouchdialapp.com/manual/index_de.html

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will keine Mineralien aus Konfliktregionen mehr nutzen

Elektronik-Hersteller werden immer wieder für den Einsatz von Rohstoffen aus Konfliktregionen kritisiert. Apple verzichtet auf solche Mineralien – und veröffentlicht eine Liste aller Erzminen, aus denen Rohstoffe für iPhone, iPad und andere Geräte kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sailfish OS demnächst für zahlreiche Android-Geräte

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	Sailfish_OS_Android.jpg
Hits:	1591
Grösse:	82.5 KB
ID:	150019 Die Entwickler von Jolla haben mit Sailfish OS nicht nur ein Betriebssystem für eigene [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vermeintliche iPhone 6 Teile aus der Produktion entpuppen sich als fake [Bilder]

Sonny Dickson sorgte in der Vergangenheit mit ersten Bildern zu einzelnen Teilen vom iPad Air und iPhone 5c für Aufsehen.  Gestern veröffentlichte Dickson wieder neues Bildmaterial. Dieses Mal sollen Teile des iPhone 6 den Gesprächsmittelpunkt rund um die Leaks von Sonny Dickson bilden. Zunächst sprangen die Medien auf den Zug auf und berichteten über die ersten iPhone 6 Bilder. Gegen Abend gaben die Kollegen von 9to5Mac bekannt, dass es sich bei den aktuellen Dickson Bildern um gedrehte Mockups des Designers Martin Hajek handelt.

Obwohl es sich hierbei nur um Studien handelt, wollen wir euch die Bilder noch einmal zeigen. In den letzten Tagen kamen Berichte auf, dass Apple beim iPhone 6 auf ein randloses Edge-to-Edge -Display setzen werde. Dieses neue Design wurde auch bei der Studie von Martin Hajek mit berücksichtigt.  Desweiteren soll es wohl zwei Versionen von der neuen iPhone Version geben.

Es ist jedenfalls interessant festzustellen, dass neue iPhone Leaks sehr genau auf die Echtheit untersucht werden. am aktuellen Beispiel wurden einzelne Display-Elemente auf ihre Strukturen mit Mockups von  Martin Hajek verglichen und in der Tat auch Übereinstimmungen festgestellt.

Die Auflösung via :

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert über Zulieferer und Arbeitsbedingungen

iconApple trägt mit der Veröffentlichung des Supplier Responsibility Report dem Anspruch Rechnung, die Öffentlichkeit über die Maßnahmen zur Kontrolle und Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Zulieferbetrieben zu informieren. Ein PDF-Dokument informiert auf 40 Seiten detailliert über den Stand der Dinge, ergänzend hat Apple eine aktuelle Liste der wichtigsten Zulieferbetriebe veröffentlicht, darunter auch mehrere Firmen in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

R-Type II: hammerharter Space-Shooter aus alten Zeiten neu im AppStore


Nachdem wir den Release bereits vor einigen Tagen angekündigt hatten, hat DotEmu am heutigen Spiele-Donnerstag R-TYPE II (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Das iOS-Revival des klassischen Arcade-Space-Shooters, der 1989 von IREM für Amiga, Atari und Gameboy veröffentlicht wurde, kann als 43 Megabyte große Universal-App auf eure iOS-Geräte geladen werden und muss mit 1,79€ bezahlt werden.

Bereits vor rund einem halben Jahr hatte der gleiche Publisher mit R-TYPE (AppStore) den Vorgänger für iOS portiert, der in unserer App-Vorstellung mit Retro-Optik und hammerhartem Schwierigkeitsgrad aufgefallen war.

Das weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soviel investierte Apple in Forschung und Entwicklung in den letzten Jahren

Eine Analyse der Ausgaben Apples für Forschung und Entwicklung in den Jahren von 1995 bis 2013 zeigt, dass der Konzern über lange Zeit hinweg in diesem Bereich äußerst sparsam gewesen ist – gemessen an den Investitionen, die ähnlich bedeutende Konkurrenten getätigt haben.

appleforschung1

Erst in den letzten Jahren sind diese Ausgaben merklich angestiegen und erreichten 2013 ein Niveau von 4,5 Milliarden Dollar. Um einen Vergleichspunkt zu geben: Konkurrent Microsoft hat im gleichen Jahr 10 Milliarden Dollar investiert.

Die Investition seitens Apples wird auch von einem Bericht der Europäischen Union bestätigt, der die Ausgaben für Forschung und Entwicklung von global agierenden Konzernen für das Jahr 2013 unter die Lupe nahm. Daraus geht hervor, dass Apple auf dem 46. Platz und weit hinter Samsung und Microsoft rangiert.

appleforschung2

Fragt man nach den Gründen für den verhältnismäßig geringen Stellenwert der Innovation im Haus Apple, so verweist Yoni Heisler, von dem die eingangs genannte Untersuchung stammt, primär auf eine Entscheidung von Steve Jobs nach seinem Wiedereintritt in die Firma.

Jobs hätte sich damals maßgeblich dafür eingesetzt, dass sich Apple auf sein Kerngeschäft mit wenigen einzelnen Produkten im Fokus konzentrierte. Damit konnten die Ausgaben für eine breitere Forschung und Entwicklung maßgeblich optimiert, das heißt gekürzt werden.

Die Folge dieser Entscheidung war, dass die Ausgaben pro Jahr nie die Ein-Milliarden-Grenze überschritten. Erst 2008 änderte sich dieser Kurs – vor allem aufgrund des finanziellen Erfolgs Apples. Nachdem mehr Geld zur Verfügung stand, fiel es Apple offenbar leichter, wieder verstärkt in Forschung und Entwicklung einzusteigen.

appleforschung3

So hat Apple im Lauf der letzten vier Jahre mehr für diesen Bereich ausgegeben als in den vorhergehenden 15 Jahren insgesamt.

Heisler veranschaulicht auch den Anteil der Forschungsausgaben vor dem Hintergrund der Nettoeinnahmen des Konzerns. In den zurückliegenden Jahren hat dieser Anteil abgenommen. Als Erklärung bleibt nur der Verweis auf Apples astronomisch hohe Einnahmen in diesem Zeitraum. Es ist nicht immer wichtig, wie hoch die Investition ist, sondern wie die Gelder eingesetzt werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft denkt über Android-Kompatibilität für Windows und Windows Phone nach

Steigendes App-Angebot und Marktanteile, aber erfolgreiche Apps werden erst spät für Windows Phone umgesetzt. Nun soll Microsoft in Erwägung ziehen, Android-Apps sowohl auf Windows Phone als auch unter Windows laufen zu lassen.Die Meinungen bei Microsoft sollen gespalten sein: Während einige dies befürworten würden, glauben andere, dass ein solcher Schritt der Windows-Plattform stark schaden könnte. Für eine Kompatibilität würde das dann drastisch steigende App-Angebot sprechen, die fehlende Verfügbarkeit diverser Top-Apps wäre dann kein Argument mehr gegen ein Lumia.Auf der anderen Seite ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Beta von OS X 10.9.2 an Entwickler verteilt

In der vergangenen Nacht hat Apple die mittlerweile sechste Beta-Version des kommenden OS X 10.9.2 Mavericks an Entwickler verteilt. Wie zuvor hat Apple Verbesserungen in den Bereichen Grafik-Treiber, Mail, Nachrichten, SMB2-Netzwerkfreigaben, VoiceOver und VPN vorgenommen. Build 13C59 enthält außerdem die im Dezember aufgetauchte Funktion zur Blockierung von FaceTime- und Nachrichten-Kontakte ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Gibbets jetzt als App: 500 Millionen Mal als Flash-Game gespielt

FDG Entertainment hat mal wieder ein neues Spiel veröffentlicht – so neu ist World of Gibbets allerdings gar nicht.

World of Gibbets 1World of Gibbets 3World of Gibbets 4World of Gibbets 2

Wenn die Publisher von Cover Orange oder Oceanhorn ein neues Spiel für 89 Cent veröffentlichen, kann man eigentlich ohne Überlegen zuschlagen. Wenn ihr trotzdem wissen wollt, was es mit dem neuen World of Gibbets (App Store-Link) auf sich hat, könnt ihr selbstredend einen genaueren Blick auf diesen Artikel werfen. Bei der Universal-App handelt es sich um eine Umsetzung eines Flash-Klassikers, der bereits über 500 Millionen mal gespielt wurde.

In World of Gibbets wird man zum Helden. Man hat nämlich die Aufgabe, am Galgen hängende Leute vor dem Tod zu bewahren, indem man den Strick mit Pfeil und Bogen durchtrennt. Insgesamt gibt es in der Neuerscheinung 120 Level, einige Mini-Games und jede Menge Spaß. Man kann nämlich auf so ziemlich alles zielen, was nicht niet- und nagelfest ist.

Die Steuerung ist dabei ganz einfach: Man klickt auf seinen Bogen und spannt ihn mit dem Finger in die gewünschte Richtung. Wenn man die passende Schussstärke gefunden hat, löst man einfach den Finger vom Display und schon wird der Pfeil abgeschossen. Im besten Fall trifft man die Stricke der Galgen, bevor die daran hängenden Leute erstickt sind. Gleichzeitig sollte man aber darauf aufpassen, die Leute nicht direkt zu treffen – dann wird ihnen nämlich Lebensenergie abgezogen.

Ein Blick in die Einstellungen von World of Gibbets lohnt sich auf jeden Fall. Hier kann nämlich nicht nur die Steuerung invertiert, sondern auch das Blut deaktiviert werden. Gerade die jüngere Generation muss ja nicht unbedingt so auf Menschen schießen, dass ihnen das Blut aus dem Schädel spritzt. Dann ist das in witziger Comic-Grafik gehaltene World of Gibbets durchaus auch etwas für ältere Kinder.

Die 120 Level sind in insgesamt sechs Welten unterteilt, in denen man immer wieder auf neue Objekte trifft. So kann man im Laufe der Zeit Schutzschilder aktivieren, mehr Pfeile sammeln oder die Position des Bogens wechseln. Insgesamt hat FDG Entertainment mit dem neuen World of Gibbets einmal mehr für ein empfehlenswertes Casual-Game gesorgt. Optische Eindrücke gibt es im unten eingebundenen Trailer.

Über die vorhandenen In-App-Käufe muss man sich aus meiner Sicht keine Gedanken machen. In dem komplett deutschsprachigen World of Gibbets kann man für bis zu 4,49 Euro Münzen kaufen, die man wiederum Superpfeile, zusätzliche Pfeile oder Spezial-Bögen kaufen kann. Am interessantesten sind hier sicherlich drei Mini-Spiele, die man im Laufe der Zeit aber problemlos mit den gesammelten Münzen freischalten kann. Hier muss man zum Beispiel in kurzer Zeit so viele Geier wie möglich abschießen.

Trailer: World of Gibbets

Der Artikel World of Gibbets jetzt als App: 500 Millionen Mal als Flash-Game gespielt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Putziges Puzzlespiel "Stubies": Kannst Du ein Chaos auf dem Bildschirm verhindern?


Im sonnigen Barcelona haben sich die beiden Entwickler Lukas Bahrle und Andreu Taberner zum Indie-Entwickler Creatiu Lab zusammengeschlossen und nun am heutigen Spiele-Donnerstag ihr erstes Spiel im AppStore veröffentlicht: Stubies (AppStore) . Die deutschsprachige Universal-App ist ins Genre der Puzzlespiele einzusortieren und kann für lediglich 0,89€ als knapp 74 Megabyte großer Download auf eure iOS-Geräte geladen werden.

Ziel im absolut süß gestalteten Stubies (AppStore) ist es, die gleichnamigen, bunten Figuren gezielt über den Bildschirm zu lotsen, um ein Chaos auf selbigem zu verhindern. Denn sie laufen einfach querbeet über das Spielfeld und richten so ein wahres Durcheinander auf dem Display an. Du musst nun immer zwei gleichfarbige Stubies so lenken, dass sich diese auf ihrem Weg berühren. Denn dann haben sie sich gefunden - weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Alle Gerüchte zur nächsten iPhone-Generation im Überblick (Update)

Die Gerüchteküche kommt langsam aber sicher auf Touren. Wir wollen die Gelegenheit nutzen, einen kleinen Übersicht über das kommende iPhone 6 zu bieten. Welche Gerüchte könnte Apple bei seinem neuen Smartphone tatsächlich umsetzen?

iPhone 6 ADR

Neuer, besser, schneller. Unter diesen Gesichtspunkten wird Apple aktuell am neuen iPhone 6 arbeiten, das im Normalfall im September 2014 auf einer Keynote vorgestellt werden dürfte und wenig später im Handel landen sollte.

Die große Frage lautet: Schafft Apple mit dem iPhone 6 eine erneute Revolution? Möglich wäre das zum Beispiel mit einem innovativen Akku, der selbst bei “normaler” Benutzung länger als einen Tag hält. Ein iPhone 6 dürfte auch schlanker, dünner und schneller werden – ich gehe aber davon aus, dass sich die meisten Nutzer über einen besseren Akku freuen würden.

Kommen wir nun aber zu den Gerüchten – was ist in den letzten Tagen, Wochen und Monaten konkret durchgesickert? Wir haben einen kleinen Gerüchte-Ticker gestartet, den wir in Zukunft mit neuen Informationen rund um das nächste iPhone erweitern werden. (Foto: ADR Studio)

iPhone 6: Das sind die neuesten Gerüchte

+++ 13. Februar: Neue Bilder aufgetaucht +++
Sehen wir hier die ersten Bilder des neuen iPhone 6? Aufgetaucht ist eine Rückseite, die wie eine Mischung aus iPad Air und iPod touch aussieht. Es liegt nahe, dass Apple das iPhone 6 noch flacher gestalten wird. Kommt aber tatsächlich ein größeres Display? Die angeblichen Bauteile sprechen jedenfalls dafür. Update: Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, soll es sich bei den Bildern um Fälschungen handeln. Das verspricht eine spannende Zeit bis zur Präsentation von Apple zu werden.

+++ Ein größeres Display ist gefragt +++
Dass die nächste Smartphone-Generation von Apple ein größeres Display spendiert bekommt, haben schon mehrere Medien vorschnell vermeldet. Noch mit der Einführung der fünften Generation hat Apple 4 Zoll als ideale Größe beworben, denn damit sei eine einhändige Bedienung noch ohne Probleme möglich. Sollte das Display des iPhone 6 noch ein wenig größer werden, würde genau das nicht mehr funktionieren. Ebenso müsste eine Auflösung gefunden werden, die es Entwicklern einfach macht, bestehende Apps für die neuen Geräte anzupassen.

Auf der anderen Seite schreit der Markt nach 4,5 bis 6 Zoll großen Smartphone-Displays. Lässt sich Apple sogar dazu hinreißen, zwei verschiedene iPhones zu veröffentlichen? Nach dem Flop und einer Aussortierung des iPhone 5c wäre durchaus genug Platz vorhanden.

+++ Verbesserte Kamera mit 10 Megapixeln +++
Beim der aktuellen Generation hat Apple zumindest aus Megapixel-Sicht nichts an der Kamera verändert, beim iPhone 6 könnte das anders aussehen. Wie die chinesische Webseite it168.com erfahren haben will, soll das kommende Apple-Smartphone eine 10 Megapixel-Kamera und eine Blende mit einer Lichtstärke von f/1.8 bekommen, die zudem auswechselbar sei. Zudem soll nach dem Kauf der GT Advanced Technologies ein noch besseres Saphir-Glas für die Kamera-Linse zum Einsatz kommen.

+++ A8-Prozessor mit noch mehr Power +++
Im Gegensatz zu anderen Herstellern hat sich Apple zuletzt nicht für einen Quad-Core-Prozessor entschieden, sondern auf die 64-Bit-Technologie gesetzt. Es ist davon auszugehen, dass sich an diesem Trend beim iPhone 6 nichts ändern wird. Der A8-Prozessor soll Gerüchten zufolge vom taiwanischen Unternehmen TSMC gefertigt werden. Pikant ist allerdings: Da die Kapazitäten des Herstellers wohl nicht ausreichen, wird Apple rund 40 Prozent der A8-Prozessoren vom so verfeindeten Samsung-Unternehmen fertigen lassen müssen.

+++ Heißt die neue Generation iPhone Air? +++
Der in den letzten Jahren eingeschlagene Rhythmus deutet auf jeden Fall darauf hin, dass Apple beim iPhone 6 Änderungen an der Bauform vornehmen wird, so wie es vor zwei und vier Jahren schon beim iPhone 5 und iPhone 4 der Fall war. Dazwischen wurden jeweils unter der Haube optimierte “S-Generationen” veröffentlicht.

Ändert Apple aber vielleicht sogar den Namen? Erst Ende 2013 hat man diesen Schritt mit iPad Air gemacht. Wenn das kommende Top-Smartphone also noch eine Ecke schlanker wird, wäre auch hier der Name iPhone Air angebracht. Ob das aber wirklich der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.

Der Artikel iPhone 6: Alle Gerüchte zur nächsten iPhone-Generation im Überblick (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zulieferer: Apple zieht sich aus Konfliktgebieten zurück

Um die Menschenrechte bei der Gewinnung von Rohstoffen und das saubere Image der Marke zu wahren, hat sich Apple dazu entschlossen, sich vollkommen aus Krisengebieten zur Lieferung von Mineralien zurückzuziehen. Das ging aus einem in der Nacht veröffentlichten Zulieferer-Report hervor. Demnach wird beispielsweise das Konfliktgebiet Demokratischen Republik Kongo künftig gemieden und stattdessen aus nachweisbar sicheren Quellen gefördert. Die Firmen im Osten vom Kongo werden von Rebellen kontrolliert und bezahlen angeblich für die Unterstützung von Menschenrechtsverletzungen bei der Gewinnung der Rohstoffe.

1392274423 Zulieferer: Apple zieht sich aus Konfliktgebieten zurück

Des Weiteren thematisieren die Kalifornier in dem Bericht die Arbeitszeiten. Den Angaben des Konzerns zufolge machen die Zulieferer Fortschritte bei der Einhaltung der maximalen 60 Stunden pro Woche. 95 Prozent der Hersteller hielten sich im Jahr 2013 daran. Zum Vergleich: 2011 waren es lediglich 38 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unibox und Bildbearbeitungs-Bundle im Angebot

Diese Woche haben wir euch bereits ein Bundle von Parallels vorgestellt, nun gibt es etwas für Bildbearbeitungsinteressierte. Das SuperStacked Mac Bundle erhaltet ihr für 29 US-Dollar, ein Stacksocial-Account ist jedoch erforderlich. Enthalten sind unter anderem FX Photo Studio, Face Filter 3 und Snapheal. Das Bundle ist noch für zwölf Tage erhältlich, weitere Informationen entnehmt ihr bitte dem Bild und dem Video, welches die Programme kurz vorstellt.



Ebenfalls seit gestern im Angebot ist die Mailanwendung Unibox. Für derzeit 1,79 Euro (vorher 9,00 Euro) könnt ihr das Programm im Mac App Store erwerben. Die Anwendung sortiert die Mails nicht nach Datum, sondern nach Konversationen und erinnert damit eher an die Sortierung aus der Nachrichten-App oder weiteren Chatanwendungen. Eine ausschließliche Anzeige der Anhänge ist ebenfalls möglich, so dass das Suchen eines bestimmten Bildes zukünftig auch kürzer ausfallen könnte. Die App steht derzeit im Mac App Store auf Platz 1 und ist vielleicht für den ein oder anderen einen Versuch wert. Aber es ist Eile geboten, da die Preisreduzierung wahrscheinlich nicht lange anhalten wird.



Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Email Archiver

Email Archiver swiftly scans your messages in Apple Mail and backs them up as PDFs. With perfectly preserved folder structures, your entire mailbox is archived on your Mac, guaranteeing dependable access at a moment’s notice.”

Purchase for $12 (normally $24) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Yves Saint Laurent - L'Amour Fou

Yves Saint Laurent - L'Amour Fou
Pierre Thoretton

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Yves Saint Laurent und Pierre Bergé lernen sich 1958 kennen und finden im anderen die Liebe ihres Lebens. Erstmals schildert Pierre Bergé ihre Liebesgeschichte fürs Kino: 50 leidenschaftliche, bewegte Jahre, mit Höhen und Tiefen, grossen Erfolgen und persönlichem Leid. Yves Saint Laurent kleidet die moderne Frau und verleiht ihr neue Macht; mit Bergé zusammen revolutioniert er die Modewelt. 2008, nach Yves Tod, beschliesst Pierre, sich von der Kunstsammlung zu trennen, die sie auf ihrer permanenten Suche nach dem Schönen gemeinsam aufgebaut hatten. «L’ Amour Fou» nimmt uns mit auf eine Reise, die auch zu den Gärten der Villa Majorelle in Marrakesch und zum Château Gabriel in der Normandie führt: ein intimes Portrait zweier Menschen, die unsere Welt verändert haben.

© 2010 Les Films du Lendemain

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 113 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche iPhone 6-Schale aus Produktion aufgetaucht

wpid-Photo-13.02.2014-0613

Nun werden die Gerüchte rund um das iPhone 6 immer konkreter und die ersten Produktbilder scheinen in Umlauf zu kommen. Wie nun bekannt geworden ist, sollen Bilder des iPhone 6 aufgetaucht sein, welche die komplette Hülle des iPhone 6 zeigen soll. In erster Linie erkennt man schon, dass es sich um ein aus Alu gefrästes Bauteil handelt, welches sehr große Ähnlichkeit mit einem iPad mini hat. Die Kanten sind stark abgerundet und auch die Baugröße wäre deutlich verändert worden. Doch sind sich viele nicht sicher, ob man hier nicht einer sehr guten Computeranimation auf den Leim geht, oder nicht.

wpid-Photo-13.02.2014-0547

Wir finden das Design ansprechend
Zu diesem frühen Zeitpunkt schon solche Fotos überhaupt zu Gesicht bekommen zu dürfen, ist sehr überraschend. Daher gehen wir auch nicht davon aus, dass es sich hier um echte Fotos handelt. Dennoch finden wir das Design sehr schön und würden uns freuen, wenn Apple ein ähnliches Gerät vorstellen würde. Auch die Größe des Smartphones wäre noch im Rahmen und man könnte mit einem 4,5 bis 4,8-Zoll-iPhone sicherlich leben.

Was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shoot’em up! R-Type II landet im App Store

iconDie heutige Neuerscheinung R-Type II dürfte Old-School-Gamer verzücken. DotEmu bringt die Fortsetzung des legendären Side-Scrollers als Universal-App auf iOS-Geräte, erfreulicherweise zum Pauschalpreis und ohne jede In-App-Quengelei. Die iOS-Portierung orientiert sich grafisch und in Sachen Gameplay streng am 1989 erschienenen Original. Zusätzliche Schwierigkeitsstufen garantieren einen leichteren Einstieg für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sensation? Breaking News? Nein, das hier ist nicht das iPhone 6

Das neue iPhone wird allgemein irgendwann zwischen Sommer und Herbst dieses Jahres erwartet und doch drehen jetzt schon alle komplett durch. In der vergangenen Nacht machten Berichte die Runde, wonach erste Bilder des iPhone 6 gesichtet worden sein sollen. Berichte mit Schlagwörtern wie "Sensation" oder "Breaking News" in der Überschrift, gerne ergänzt mit einem Ausrufungszeichen um der Wichtigkeit dieser Meldung Nachdruck zu verleihen. Auf den ersten Blick passt da auch wirklich einiges zusammen. Die Quelle der Bilder ist Sonny Dickson, der bereits im vergangenen Jahr diverse gefeierte Fotos von Bauteilen des damals noch unveröffentlichten goldenen iPhone 5s und iPad Air veröffentlichte. Der Unterschied? Damals waren es hochauflösende Bilder, während sie dieses Mal höchst unscharf und verwaschen sind. Allein dies sollte schon Anlass zur Skepsis genug sein. Und während das auf den Bildern zu sehende Design, eine Mischung aus der Form des iPhone 5c und den Materialien des iPhone 5s, gepaart mit deutlich schmaleren Rändern rund um das größere Display, durchaus legitim sein könnte, haben diverse Beobachter die Bilder als solche inzwischen als Fälschungen enttarnt. Besonders deutlich wird dies bei den kopierten Texturen auf dem unten zu sehenden animierten Bild oder auch bei einer nicht passenden Schriftart für den iPhone-Schriftzug auf der Rückseite. Letzten Endes handelt es sich bei den "Leaks" um eine Abwandlung von Martin Hajeks schon länger bekannten Renderings eines iPad aus dem vergangenen Jahr (siehe Vergleichsbilder ganz unten). Mit der Veröffentlichung der Bilder hat Sonny Dickson sich und seiner Reputation sicherlich keinen Gefallen getan. Ebenso wenig wie die Kollegen, die die veröffentlichten Bilder als "Sensation!!!" voreilig in die Welt posaunt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fordernder Retro-Plattformer "Super Obstacle Boy" jetzt erhältlich & wir verlosen Promo Codes


Wie wir bereits vor wenigen Minuten berichtet haben, hat der deutsche Indie-Entwickler Matthias Falk am heutigen Spiele-Donnerstag seinen Retro-Plattformer Super Obstacle Boy (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die 45 Megabyte große Universal-App können sich alle Genre-Fans für gerechtfertigte 2,69€ aus de AppStore laden.

Da wir euch den Titel bereits vor einigen Tagen in diesem Preview vorgestellt haben, wollen wir auf das Gameplay nur noch einmal kurz eingehen. In mehr als 100 schwierigen Level musst du mit einem kleinen Zweibeiner eine holde Weiblichkeit retten, indem du mit ihm über Plattformen zu ihr eilst. Dabei gleicht kein Level dem anderen, denn immer wieder kommen neue Gameplay-Elemtente, Spielmechanike weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTranslate Voice 2 verspricht einfache Übersetzungen: Neue Optik, alte Schwächen

Heute gibt es nicht nur neue Spiele, sondern auch neue Apps – ein Vertreter ist iTranslate Voice 2.

iTranslate Voice 2iTranslate Voice ist kein Neuling im App Store. Der Vorgänger ist bereits seit einiger Zeit für das iPhone oder iPad erhältlich und mit viereinhalb Sternen bewertet. Ganz verstehen können wir die gute Wertung nicht, aber vielleicht hat sich beim für iOS 7 optimierten Nachfolger etwas getan? iTranslate Voice 2 (App Store-Link) steht jedenfalls als Universal-App für 99 Cent zum Download bereit.

Der Aufbau der App hat sich nicht großartig geändert, auch wenn das Design an das neue Apple-Betriebssystem angepasst wurde. In iTranslate Voice 2 wählt man zwei Sprachen aus, die danach mit einem kleinen Flaggen-Symbol dargestellt werden. Mit einem Fingertipp auf das Icon aktiviert man die Spracherkennung – man kann ein Wort oder einen ganzen Satz sprechen, der daraufhin übersetzt und per Text sowie Sprachausgabe ausgegeben wird. Im Gegenzug kann der gegenüber dann in seiner eigenen Sprache antworten.

Das klingt soweit ganz gut, funktionierte in unseren Test aber alles andere als gut. Während iTranslate Voice 2 einige Sätze quasi perfekt verstand und gut übersetzt, versagte es bei anderen Sätzen völlig – obwohl diese nicht unbedingt undeutlicher gesprochen wurden. Sobald im Hintergrund andere Geräusche oder Musik zu hören sind, werden die Probleme der App noch größer.

Keine Frage: Die Auswahl der Sprachen ist groß, die App funktioniert sehr einfach und man kann sogar zwei iPhones oder iPads miteinander koppeln und wie in einem Chat miteinander kommunizieren, wirklich spaßig ist die ganze Sache aus unserer Sicht aber nicht.

Ein kleiner Fortschritt ist immerhin die Integration der Offline-Stimmen aus iOS 7. Die Übersetzung funktioniert zwar auch dann nicht ohne Internetverbindung, aber immerhin müssen dann nicht mehr ganz so viele Daten übertragen werden. Das macht sich im mobilen Datennetz schon bemerkbar. Die versprochene Verbesserung der Spracherkennung konnten wir in iTranslate Voice 2 aber nicht feststellen. Aus unserer Sicht lohnen sich die 99 Cent daher nicht.

Der Artikel iTranslate Voice 2 verspricht einfache Übersetzungen: Neue Optik, alte Schwächen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: "World of Gibbets", "R-Type II", "Super Obstacle Boy", "Stubies" u.a.


Nachdem es letzte Woche mit vielen, tollen Neuerscheinungen ziemlich rund ging, ist es am heutigen Spiele-Donnerstag etwas beschaulicher. Nichtsdestotrotz gibt es auch heute einige neue iOS-Spiele, von denen wir euch wie immer die Perlen herausgesucht haben.

-i13520-Der deutsche Publisher FDG Entertainment hat heute mit World of Gibbets ( AppStore ) die Portierung eines über 500 Millionen mal gespielten Flash-Spieles im AppStore veröffentlicht. Im Spiel musst du an Stricken hängende Menschen mit Pfeil und Boden vor dem Tod retten. Der Download der 120 Level umfangreichen Universal-App kostet 0,89€.-v8585- -gk11438-

-i13455-Bereits vor einigen Tagen hatten wir den für heute angekündigten Retro-Platformers Super Obstacle Boy ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Fotos sollen Gehäuse zeigen

Seit den frühen Morgenstunden machen ein paar Fotos im Internet die Runde, die das Gehäuse des kommenden iPhone 6 zeigen sollen. Der Ursprung dieser Fotos liegt, wie sollte es anders sein, in China. Geteilt wurden sie von einem bislang nicht näher in Erscheinung getretenen Twitter-Nutzer.

iphone6_fake1

Der Australier Sonny Dickson, der im vergangenen Jahr zahlreiche „echte“ Komponenten zum iPhone 5C, iPhone 5S und zur neuen iPad-Generation gezeigt hat, hat die Fotos ebenso via Twitter geteilt. Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht exakt gesagt werden, was wir hier im Bilde sehen. Komponenten zum kommenden iPhone 6? Prototypen des Gehäuses? Einen Fake? Wir glauben aus guten Gründen letzteres.

iphone6_fake2

Während die Komponenten zum iPhone 5S und iPhone 5C im letzen Jahr auf der Rückseite unbeschriftet waren, sieht man hier bereits das Apple Logo sowie einen Aufdruck im unteren Bereich.

Schon seit längerem gibt es Gerüchte, dass Apple das iPhone 6 mit größeren Display vorstellen wird. Gerüchte zu einem 4,7“ und 5,5“ Modell haben bereits die Runde gemacht. Zudem könnte das iPhone 6 dünner und leichter als das iPhone 5S wird. Es heißt, Apple werde beim Display unter anderem auf Saphirglas setzen und dieses nahezu randlos gestalten, um die Front des Gerätes besser auszunutzen.

iphone6_fake3

Aus diesem, diesem und diesem Grund gehen wir fest davon aus, dass wir hier lediglich ein iPhone 6 Fake sehen. Nichtsdestotrotz hinterlassen die Bilder einen guten Eindruck, wie das iPhone 6 aussehen könnte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt sechste 10.9.2-Beta an Entwickler

Apple hat in der Nacht auf heute die sechste Vorabversion von OS X 10.9.2 an die registrierten Entwickler verteilt. Beim Build mit der Nummer 13C59 sollen sich die Entwickler auf dieselben Themenfelder konzentrieren wie bei den vorhergehenden Vorabversionen. Dazu gehören die Bereiche Mail, Nachrichten, VPN, Grafik-Treiber und VoiceOver.

Aus der Beschreibung des Updates geht nicht hervor, welche Verbesserungen Apple am Betriebssystem vorgenommen hat.

Mit dem nun veröffentlichten Update behält Apple den Veröffentlichungs-Zyklus ein. Seit dem Januar verteilt Apple die Vorabversionen von OS X 10.9.2 im Wochentakt.

Das Software-Update kann von den registrierten Entwicklern direkt über das Developer Center heruntergeladen werden. Auch im Mac App Store steht das Update registrierten Entwicklern zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6: Erste Bilder von angeblich echten Bauteilen aufgetaucht

Nicht nur seit Wochen, sondern seit Jahren kursieren Gerüchte über ein Smartphone des Giganten aus Cupertino mit deutlich über 4 Zoll Display-Diagonale im Netz, doch nie waren die Anzeichen stärker und konkreter als jetzt. Nun sind durch einen Informanten Bilder vom Gehäuse eines angeblichen iPhone 6 aufgetaucht, welche ein deutlich grösseres und vor allem randloses Display zeigen. Laut einiger Medien sollen die Bilder als glaubwürdig eingestuft werden können.
Ob das nun wirklich stimmt, sei allerdings erst einmal dahingestellt. Fakt ist: Sonny Dickson ist ein australischer Leaker, der in den letzten Jahren eine extrem hohe Trefferquote bezüglich neuer Smartphones bewies und auch dieses Mal stammen die Fotos von ihm. Daher Stufen erste Medienberichte die Bilder als vertrauenswürdig ein. Nicht zuletzt, weil diese in den letzten Wochen von einigen angeblichen Insiderinformationen so kommuniziert worden sind.

[...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Präsentation des neuen Apple TV im April?

Apple TV
Wird Apple das neue Apple TV im April vorgestellt? Einem neuen Bericht von Bloomberg zufolge will der Hersteller aus Cupertino die neue Hardware-Version im April der Öffentlichkeit vorstellen, doch dann noch lange nicht in den Handel bringen. Apple soll anonymen Quellen zufolge das Apple TV im April der Öffentlichkeit präsentieren und es aber erst in den kommenden Monaten auch in den Handel bringen. Als Release-Fenster ist gar die Zeit vor Weihnachten angedacht. Darüber hinaus sei laut Bloomberg Apple auch in Gesprächen mit Inhalte-Anbietern wie Time Warner, um über das neue Apple TV auch Shows und andere Inhalte anbieten zu können. (...). Weiterlesen!

The post Präsentation des neuen Apple TV im April? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: Neues Apple TV im April - Markteinführung erst später

Die Gerüchte um ein neues Apple TV reißen nicht ab. Nachdem bereits diverse Details wie eine integrierte AirPort-Express-Funktion oder ein AppStore gehandelt werden und sich erste Referenzen bereits in den Tiefen von iOS 7 blicken ließen, reiht sich nun mit Bloomberg auch eine erste wirklich namhafte Quelle in den Gerüchte-Reigen ein. Demnach soll Apple in der Tat eine Vorstellung eines neuen Apple TV im April planen, das Gerät allerdings nicht unmittelbar auf den Markt bringen. Hier sollen noch diverse Monate vergehen, damit man bis zum Weihnachtsgeschäft (!) dann mit einem neuen Apple TV am Markt ist. Dies klingt zunächst einmal ungewöhnlich, entspräche aber in etwa dem Vorgehen beim ersten iPhone. Sollte sich dies tatsächlich beim neuen Apple TV wiederholen, könnte dies bedeuten, dass es umfangreichere Änderungen gibt, die dann auch wieder den AppStore ins Spiel bringen. Das Apple TV würde eine komplett neue Plattform mit einem komplett neuen Interface auf unterschiedlich großen Geräten darstellen, auf die sich die Entwickler erst einmal einstellen müssten.

Darüber hinaus soll sich Apple in Gesprächen mit Rechteinhabern wie Time Warner Cable befinden, um weitere Inhalte über das Apple TV bereitstellen zu können. Intern sollen ein neuer Prozessor und ein neues User Interface mit an Bord sein. Letzteres tut auch langsam Not, kommen doch momentan immer neue Kanäle im aktuellen Menü hinzu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTS Film der Woche «Pauline die Detektivin»

Eine Französische Gaunerkomödie das klingt doch gut.

Nachdem ihr Freund mit ihr Schluß gemacht hat, läßt sich Pauline von ihrer Schwester in ein Luxushotel an der italienischen Riviera schleppen. Doch anstatt die Freuden des erholsamen Nichtstuns zu genießen, redet sie sich ein, daß im Hotel ein Verbrechen begangen wurde. Sie schlüpft in die Rolle der Detektivin und verwickelt einen verführerischen Rettungßchwimmer in ihre Ermittlungen…

Schweiz:
Pauline die Detektivin (Pauline détective) – MovieStore direkt Link
Deutschland:
Pauline die Detektivin (Pauline détective) – MovieStore direkt Link
Österreich:
Pauline die Detektivin (Pauline détective) – MovieStore direkt Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iPad Air verfügt über die beste Akku-Leistung unter den aktuellen Top-Tablets

Aktuellen Untersuchungen der “Which” Website zufolge belegt das neue Apple iPad Air den ersten Platz, wenn es um die Akku-Ausdauer geht. Auf Platz zwei befindet sich das iPad Mini mit Retina Display dicht gefolgt vom iPad 2. Erst auf Position fünf finden wir einen Vertreter aus der Samsung-Familie wieder.

Apple iPad

Apples iPads haben stets die Nase vorn wenn es um die Akku-Haltbarkeit geht. Stolze 11 Stunden permanentes Surfen im Internet hält das iPad Air durch. Wenn man lediglich Videos auf dem neusten Apple Tablet schaut, kann man sogar 13 Stunden überbrücken ohne das iPad Air an das Ladekabel hängen zu müssen. Kein Wunder also, dass Apples neustes iPad im Which Test die Nase vorn hat. Das iPad Mini mit Retina Display belegt Platz 2, während das iPad 2 Rang 3 einnimmt. Nach den Apple Tablets folgt dann das Tesco Hudl. Getestet wurden die Tablets zum einen im Bereich der Internetnutzung und zum anderen im Hinblick auf die Videonutzung am Stück. Die erreichten Ergebnisse wurden in Minuten festgehalten. Es ergibt sich somit folgendes Ranking.

via Which

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meteorologe

Meteorologe – das ist die schönste und funktionale Anwendung über das Wetters. Lebendige Zeichen von Wetter und Kompass, der die wahre Richtung des Windes zeigt, wurden für eine bessere Wahrnehmung des Wetters geschafft. Jetzt können Sie immer schnell und einfach eine genaue und qualitativ hochwertige Wettervorhersagen erhalten.

Eigenschaften:
- Wettervorhersagen und lokale Zeit für viele Städte auf der ganzen Welt.
- Möglichkeit, Wetter (Wetterdaten) für den aktuellen Standort zu erhalten.
- Schöne Animation von Wetter, die sich je nach dem Wetter in Echtzeit ändert.
- Schnelles Umschalten zwischen Widgets des Wetters.
- Eingebauter Kompass zeigt die tatsächliche Richtung des Windes.

Detailirte Informationen über das Wetter
- Wettervorhersage für 7 Tage
- Temperatur “Die gefühlte Temperatur”
- Maximale und minimale Temperatur
- Windgeschwindigkeit und Windrichtung
- Die Luftfeuchte und Niederschläge
- Druck und Sichtbarkeit im Straßenverkehr
- Sonnenaufgang
- Sonnenuntergang
- Eine breite Palette von Parametereinstellungen für das Wetter
- 24-Stunden-Zeitformat

Zusätzliche Eigenschaften:
-Es ist leicht, zwischen den Städten zu wechseln, einfach ” durchblättern”, wie die Seite nach links oder rechts, um sich von einer Stadt zur anderen bewegen können
- Unterstützung durch Voice Over

Verschiedene Widgets
Wetter kann wie folgt wiedergegeben werden:
- Detaillierte aktuelle Wetter
- Das Wetter für die Woche in einer übersichtlichen Art und Weise und im Detail in Abständen alle 3 Stunden.
- In der horizontalen Position zeigt das Gerät ein Diagramm des Wetters, der die Temperatur in Abständen von 3 Stunden zeigen kann, beim Klichen auf das Diagramm ändert sich das Programm zum Druck-Diagramm. Genau so können Sie mit dem Zoom-Geste von einem detaillierten zum kurzen Anzeigemodus für jeden Tag ändern. Beim kurzen Anzeigemodus wird kurz die minimale und maximale Temperatur gezeigt.

Download @
App Store
Entwickler: MABee Arts Ltd
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechste Beta von OS X 10.9.2 bereitgestellt

In der Nacht hat Apple die sechste Beta von OS X 10.9.2 an Entwickler ausgegeben und bleibt damit seinem ein Wochen-Rhytmus treu. Die neue Vorabversion, mit der Kennnummer 13C59, dürfte eine der letzten ihrer Art sein und bittet Developer abermals, ihren Fokus auf Mail, Nachrichten, VoiceOver und Grafiktreiber zu richten. Das Update steht für Entwickler ab sofort zum Download bereit.

wpid Photo 13.02.2014 0627 Sechste Beta von OS X 10.9.2 bereitgestellt

OS X Mavericks 10.9.2 dürfte in Anbetracht dieser Tatsache keine allzu großen Überraschungen mehr mitbringen. Die anstehende Aktualisierung enthält FaceTime Audio und eine Möglichkeit, wie in iOS 7 iMessage- und FaceTime User zu blockieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Schneekönigin

Die Schneekönigin
Rene' Perez

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Eine seltsame eisige Kraft bedroht schon seit Jahrtausenden die menschliche Existenz. Etwas lauert im eisigen Ödland des Nordens und droht die wichtigste Lebensquelle des Planeten, das Wasser für alle Zeiten einzufrieren: Die Schneekönigin und ihre dämonischen Herrscharen streben nach der Weltherrschaft. Zwei Gruppen von Abenteurern machen sich 1000 Jahre voneinander getrennt auf, um die Erde und damit die Menschheit zu retten: Die erste Gruppe versucht Ihr Glück mit martialischen Waffen und greift die Kreaturen mit Schwertern, Schildern und schweren Eisenrüstungen an. Die zweite Gruppe, Wissenschaftler aus der Gegenwart, setzt auf moderne Waffen, panzerbrechende Munition und Granaten. Doch der eisigen Macht der Schneekönigin scheint nichts gewachsen...

© 2013 Magic Movie

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 113 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Candy Swipe: King geht auch gegen ältere Candy-Spiele vor

Spieleentwickler King (Candy Crush Saga) will sich das Wort "Candy" für Spiele schützen - angeblich, um Nachahmer abzuschrecken und man wolle auch nicht jede App mit "Candy" im Namen verfolgen. Doch ein anderer Entwickler wirft King vor, nicht nur die Optik seines älteren Spiels kopiert zu haben, sondern ihm nun auch den Namen verbieten zu wollen.Entwickler Albert Ransom kämpft seit einigen Monaten gegen den Versuch Kings, "Candy Crush Saga" und "Candy" schützen zu lassen. Er selbst hatte sich "Candy Swipe" geschützt, ebenfalls eine Art Match-3-Spiel mit Süßigkeiten, welches jedoch ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Post-PC Ära: Die Entwicklung hin zur mobilen Welt

Apple hat die Post-PC Ära bereits vor ein paar Jahren eingeläutet. Auf den eigenen Keynotes gaben die Apple Verantwortlichen regelmäßig zu verstehen, dass der PC ausgedient hat und wir uns mit dem iPhone und iPad immer mehr zu einer mobilen Generation ohne PC bewegen.

nielsen120214

Eine aktuelle Studie belegt genau dies. Nielsen hat untersucht, wieviel Zeit die Amerikaner pro Monat vor dem TV, am Computer und an mobilen Endgeräten verbringen. Die Zeit vor dem Fernseher und am Computer geht zurück, viel häufiger greifen wir mittlerweile zum Smartphone um uns zu informieren oder zu beschäftigen.

Im Vergleich zum Jahr 2012 sitzen die US-Bürger 2 Stunden 44 Minuten weniger lang vor dem TV. Es sind „nur“ noch knapp 134 Stunden. Die Computerzeit sank um 1 Stunden 54 Minuten auf 27 Stunden 3 Minuten. Gleichzeitig stieg die Zeit, die wir mit dem Smartphone verbringen um knapp 10 Stunden pro Monat auf 34 Stunden 17 Minuten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Family GPS Tracker

Sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Kinder und bleiben Sie innerhalb der gesamten Familie in Verbindung. Family GPS Tracker wurde als Standortfinder für die Familie und als App für die Sicherheit Ihrer Kinder von der größten Test-Community von Eltern, nämlich “Parent Tested Parent Approved” geprüft und genehmigt.

Testen Sie die Funktionen von „Family GPS Tracker“:
- Anzeigen des aktuellen Standorts der Familienmitglieder
- Austauschen von kostenlosen, plattformübergreifenden Familiennachrichten
- Erfahren, wenn Ihre Kinder einen best. Ort (Schule, Großeltern usw.) verlassen
- Erhalten von Warnungen, wenn sich Ihre Kinder in Gefahr befinden
- Senden/Empfangen von SOS-Nachricht mit genauem Standort in Notsituationen
- Auffinden Ihrer Kinder im Park dank erweiterter Realität
- Geofence-Funktion für eine Zone, inkl. Benachrichtigung, wenn ein Familienmitglied diese betritt
- Benachrichtigung, wenn Kinder den festgelegten Standort verlassen
- Einchecken, um anderen Ihren Standort mitzuteilen
- Navigation zu Standort (optimal mit Sygic GPS Navigation)
- Mitteilen eines Standorts nur an vertraute Personen

Family GPS Tracker wurde von Eltern wie Ihnen entwickelt:
- Konzipiert als einfach einsetzbares Tool für Sie und Ihre Kinder
- Selbst wenn Sie beschäftigt sind, bleiben Sie mit Ihrer Familie in Verbindung
- Der Schutz Ihrer Daten hat höchste Priorität
- Hochwertige Positionierung wird garantiert
- Energieverbrauch des Akkus für tägliche Verwendung ausgelegt
- Unsichtbarer Modus für Eltern/Administratoren
- Familienmitglieder und (un)sichere Zonen können nur durch einen Elternteil/Administrator verwaltet werden

Family GPS Tracker muss Ihren Standort regelmäßig überprüfen, was die Akkulaufzeit um bis zu 11% verkürzen kann.

Hinweis: Für eine korrekte Funktionsweise von Family GPS Tracker muss die Positionsbestimmung aktiviert sein.

Download @
App Store
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Email Archiver 50% off today

Email Archiver

Use Email Archiver to create an archive of all your emails, or just a few folders.

How it works:

Email Archiver works with Apple's Mail for OS X, storing your emails as PDFs. It makes them compatible anywhere you can open up a PDF, not just with Mail. Emails are stored hierarchically in the same way that your email is organized in Mail.app. Email archiver makes no changes to your Mail Folders. It simply scans through your thousands of email messages, creating a PDF for each one.

The PDFs created have the full email header embedded into the PDF for searching purposes. Also, all attachments that are displayed online, such as photos, etc are displayed in the PDF. Any emails with attachments have a folder with the same name including the attachments right beside the PDF. PDFs use the subject line and the message ID to create a unique, readable file name for the file. Subsequent scans with Email Archiver only add new emails, and thus perform faster.

Email Archiver is written for OS X 10.7 or later. Please contact us if you need a version compatible with an earlier version of the operating system.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Freedom Stick Bolt: High-Speed 4G Wireless Internet Anytime, Anywhere for $59

Connect To The Internet With Any USB-Enabled Device + 500MB Data/Month + 1 Year Premier Service Bundle
Expires March 13, 2014 23:59 PST
Buy now and get 62% off
Please note: Only available to customers in the United States (excludes Alaska). The sale price includes shipping and all sales are final.

THE GOODS

Do you know what's waiting beyond that buy button? 100% Free high-speed 4G wireless internet! Take it! With FreedomPop, it's yours! The Freedom Spot Bolt. Connect all your USB devices to this genius little device and get instant high-speed wireless internet on the go. Even at half the price of a hotspot, the Bolt delivers a fast and secure broadband connection so you can connect without fear of someone else getting on your wifi network. Surf, stream, and game with download speeds up to 12Mbps – no cables or chargers required. With no contracts or cancellation fees, you’ll be able to pay for only what you need even if it changes from month to month.

PRICING

WHY WE LOVE IT

Coming from a company that believes that *"internet is a right, not a privilege"*, how can we *not* endorse this product? It's not even a question anymore - *we need to stay connected everywhere, at all times* and this little device is the one to help us do it. TOP FEATURES
    Easy To Use - Plug, play and get online fast Super Compact - Fits in your pocket so you can take it anywhere you go Stay Safe + Secure - Your own private internet access point Supports Most Computers - And devices with a standard USB port, no installation required No cables - No charging required LEDs - Display signal strength and connection status
Service Features
    *Free Data* - Get 500MB 100% FREE every month for a year, no questions asked *Social Broadband* – Get 500MB of additional 100% FREE monthly data when you refer your friends. That's 1GB total 100% FREE each month. *Earn Unlimited Free Data* – Get unlimited additional 100% FREE data by completing offers *Fast Speeds* – Enjoy 4G wireless internet (10x faster than 3G) *No Gimmicks* – Take advantage of no data caps or speed-throttling *No Contracts* – Cancel any time without fees or commitments

SYSTEM REQUIREMENTS

    PC OS: Windows XP (SP3), Vista 32/64, or Windows 7 Mac OS: OS X 10.5 and higher Other OS: Linux, Android, and Chrome versions that support Remote Network Driver Interface Service Specification (RNDIS) or Communication Device Class (CDC) devices

PRODUCT SPECS

    Weight: 1.1 ounces Dimensions: 1.2 x 3.25 x 0.65 inches

IN THE BOX

    One (1) Freedom Stick Bolt Quick-Start Guide

FAQ

For the quickest and best answers to your questions regarding this promotion, please contact FreedomPop directly by CLICKING HERE .
    Is this 4G LTE? Is this 3G? - The Freedom Stick is 4G WiMAX capable only. It is not compatible with LTE or 3G. To check on coverage, click HERE . What is FreedomPop Premier? - Premier is a bundle of all of FreedomPop's most popular services like Data rollover, speed boost, secure internet, enhanced support and more! Are there any additional charges? - There are no additional costs. If you need more, additional data above 500MB can be purchased for $0.01/MB. That's half the price compared to their website! How do I downgrade/upgrade my data plan? - Unfortunately, since this is a prepaid 500MB plan for one year, you won’t be able to upgrade or downgrade your plan. Is there an activation cost? - Nope. When your voucher is redeemed, FreedomPop authorizes and immediately cancels the charge in order to ensure that the card is valid. As this temporary authorization was immediately removed, you should have access to these funds shortly. Will this work outside the US? - Sorry. Only works in the US. When does the plan start? - The plan starts when your device is shipped so it’s ready to go right out of the box. Where can i get more info? - You can visit give FreedomPop a call at 888-743-8107 M-F 9am-5pm PDT or check out their FAQ page HERE . Is there a non usage, or inactivity fee of $0.99? - A thing of the past. FreedomPop previously passed along the cost on to the customer, but have begun to implement a way to waive this fee altogether. How do I add another device to my existing account? - Unfortunately, at this time, FreedomPop is not able to have multiple devices under one account for data tracking purposes. Each device must be activated under a unique account, but this works out really well because you can connect the accounts through Freedom Friends to receive even more free data each month. What happens after my first year? – You can continue on their 500MB plan and Premier Bundle for $119.88/year. Can’t I just get this deal directly from FreedomPop at a better price? - No, the Freedom Stick alone from FreedomPop retails at $49. They are not offering a year of 500MB of data each month anywhere else for only $59. In fact, 500MB of 4G Data costs $9.99/mo.

THE PROOF

FreedomPop has been featured in top publications like (click each for link):
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OUYA: A New Kind Of Game Console for $85

Console + Controller + $25 Game Credit (Try Games Before You Buy)
Expires February 27, 2014 23:59 PST
Buy now and get 32% off


Please note: Only available to customers in the continental United States. The sale price includes shipping and all sales are final.

THE GOODS

The first thing you notice about OUYA is that, unlike everything else stacked under your TV, it's not a massive box that just sits there collecting dust. Rather, the Yves Behar-designed OUYA is a small and elegant piece of hardware that deserves to be on display. Born out of the philosophy that you don’t need to have a big budget to create or play an entertaining video game, OUYA isn’t meant to compete head-to-head with the PS3 or Xbox 360 (or their newer siblings). Rather, they believe that everyone should have the tools and a platform to create and play games – which is why there are over 660 of them (including content from publishers such as Square Enix and NAMCO Bandai) to download and play on OUYA today with more coming all the time (and it's only six months after launch!).

WHY WE LOVE IT

We've been watching the guys at OUYA since their Kickstarter days, and are so stoked to finally get to promote their revolutionary little system. Don’t let OUYA's small size fool you, though – it was built using technology similar to what powers our smartphones and tablets, (with a bit of tweaking to the quad-core 1.7ghz processor) and is driven by Google’s open-source Android 4.1 Jellybean operating system. Beautiful and powerful hardware aside, OUYA's open-source platform and network of over 31,000 game developers ensures that you will literally never run out of new games to play, what else could you want from a video game system? TOP FEATURES
    Every Game Is Free To Try - Over 660 titles at your fingertips, only buy the ones you love. Full Living Room Entertainment System - More than games, OUYA powers entertainment and music streaming apps like VEVO, iheartradio, TuneIn, XBMC, Plex, + Twitch.tv, with new games and media apps arriving every day. Play YOUR Way - Bluetooth and Wi-Fi enabled so you can connect your favorite controllers, devices, etc.

THE PROOF

"I think @playouya had the console of the future this year. Little interest in #PS4 or #Xbox" - Daniel Alexander (via Twitter) "@playouya I love you." - Frederik (via Twitter) "Great to see @playouya going against the status quo by highlighting female gamers. It's not a male hobby and it's important to highlight that." - Saracen26 (via Twitter) "I'm so glad I have an Ouya, I think it's such a great console and with 500 games all free to try, it's DEFINITELY worth it. :)" - 8bitmusicchicken (via Twitter)

IN THE BOX

    OUYA game console with 8GB storage, 1080p HDMI 1.4, USB, 802.11b/g/n, and Ethernet One (1) OUYA game controller with AA batteries included $25 Digital Coupon for purchasing games (you’ll receive this in your user account after your purchase is confirmed) Access to a fast-moving, open-source gaming community Kick-ass piece of hardware for all your gaming, media, and emulation needs

COMPATIBILITY

    You'll need a TV with an HDMI input
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus der Produktion: Angebliche iPhone 6 Schale in Bildern [UPDATE]

Sonny Dickson, der bereits letztes Jahr vor der Veröffentlichung des iPhone 5c und iPad Airs einige Punktlandungen erzielte, ist mit angeblichen Bildern aus der iPhone 6 Produktion wieder zurück. Dennoch können wir es uns nicht verkneifen, über die neu aufgetauchten Schnappschüsse im zweifelnden Konjunktiv zu berichten. Sicher ist nämlich noch nichts.

Die Fotos will der Australier aus Fernost zugespielt bekommen haben. Zu sehen sei angeblich die Rückseiten-Schale des iPhone 6, so Dickson auf Twitter, wobei diese den Bildern nach zu urteilen dem iPod oder dem iPad sehr ähneln könnte.

9to5Mac hat in einem schnellen Deckungsabgleich mit einem 4 Zoll iPhone Größenunterschiede feststellen können. Das stimmt immerhin mit bisherigen Gerüchten überein. Demnach könnte das iPhone 6 einen 4-5 Zoll großen Bildschirm inne haben, der fast bis zum Rand reicht.

Derartige – mehr oder weniger aussagekräftige – Leaks werden wir bis zum Erscheinen des iPhones wohl häufiger sehen (müssen). Die Echtheit der in den Ring geworfenen Bilder kann natürlich nicht verifiziert werden, genauso gut könnte es sich hierbei um Fotomontagen handeln. Trotzdem: Wie würde euch dieses Design gefallen?

[UPDATE 6:48 Uhr] Wie wir bereits vermutet haben: Echt sind die Bilder nicht. Es handelt sich lediglich um gedrehte Konzepte von Martin Hajek:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht sechste Beta von OS X Mavericks 10.9.2

Apple hat im Laufe der Nacht mit der sechsten Beta von OS X Mavericks 10.9.2 eine weitere Vorabversion für registrierte Entwickler veröffentlicht. Sie trägt die Build-Nummer 13C59. Für alle Entwickler, die bereits die fünfte Beta installiert haben, steht das Update über den Mac App Store zum Download bereit. Das Hauptaugenmerk soll wie bei der fünften Beta vorrangig auf Nachrichten, Mail, Grafikkartentreiber, VoiceOver, VPN und SMB 2 gelegt werden. Sollten noch weitere Neuigkeiten bekannt werden, so werden wir diese ebenfalls hier ergänzen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Küssen verboten!: Honeymoon mit Hindernissen

Küssen verboten!: Honeymoon mit Hindernissen
Rob Hedden

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Comedy

Fotograf Bryan wird von einem Gangsterboss gezwungen, dessen bildhübsche Tochter Masha zu heiraten. Er soll ihr auf diese Art eine Green Card verschaffen. Küssen ist aber strengstens verboten, denn die Braut ist bereits einem anderen versprochen. Und so werden die Flitterwochen im Südsee-Paradies ein turbulentes Abenteuer, bei dem nicht nur Papas Aufpasser, sondern auch Bryans sexy Assistentin und die Ausländerbehörde dem frisch gebackenen Paar ständig auf den Fersen ist.

© 2011 Hawaii Film Partners

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 108 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Bedienungshilfen für Senioren im Überblick

Produkte von Apple wie iPhone, iPad oder iPod touch sind für die junge Generation nicht mehr wegzudenken. Der Besitz sowie die ständige Nutzung der hochwertigen Geräte sind heute selbstverständlich. Für Menschen im jungen und mittleren Alter sind die Funktionen weitestgehend selbsterklärend, sind die mobilen Innovationen doch sehr intuitiv und benutzerfreundlich konzipiert. Senioren dagegen fehlt häufig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die fabelhafte Welt der Amélie

Die fabelhafte Welt der Amélie
Jean-Pierre Jeunet

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Comedy

Amélie (Audrey Tautou) hat ihre eigene fabelhafte Welt. Sie liebt die kleinen Dinge, die leisen Töne und die zarten Gesten. Sie hat ein Auge für Details, die jedem anderen entgehen, und einen Blick für magische Momente, die flüchtiger sind als ein Wimperschlag. Amélie hat den Kopf über den Wolken, und steht dennoch mit beiden Beinen auf der Erde. Ihr kleines Universum ist bevölkert von suizidgefährdeten Goldfischen, gescheiterten Genies, sehnsuchtskranken Hypochondern und anderen skurrilen Gestalten. Als sie eines Tages beschließt, als gute Fee in das Leben ihrer Mitmenschen zu treten, weiß sie genau, was sie zu tun hat: Sie schickt einen Gartenzwerg auf Weltreise, zaubert jahrzehntelang verschollene Liebesbriefe wieder herbei und wird zum Schutz- und Racheengel in einer Person. Nur wenn es um ihr eigenes Glück geht, steht Amélie sich selbst im Weg. Und als sie sich in den schüchternen Nino (Mathieu Kassovitz) verliebt, weiß sie sich kaum einen Rat - bis ihr ein guter Geist auf die Sprünge hilft.

© 2002 Prokino

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 112 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Neopren Cover für iPhone 5 ab 1.39 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger kann man sein iPhone 5 wohl kaum schützen

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Third Star

Third Star
Hattie Dalton

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Drama

James bricht mit seinen drei besten Kumpels zu einem Trip zur walisischen Küste auf. Voll ausgerüstet stürzen sich die Vier ins Abenteuer. Sie albern und scherzen herum, begegnen skurrilen Personen und meistern knifflige Situationen. Doch je näher sie ihrem Ziel kommen, desto mehr holt sie die Realität ein - denn den wahren Grund ihrer Reise offenbart James seinen ahnungslosen Freunden erst ganz zum Schluss...

© 2013 capelight pictures

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 112 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Das Wunder von New York

Das Wunder von New York
Phil Morrison

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Comedy

Ausgerechnet sein Expartner Rene hat dem gerade aus dem Knast entlassenen Kriminellen Dennis die Frau ausgespannt. Kein Wunder, dass den Nebenbuhler sein schlechtes Gewissen wieder an die Seite seines Freundes treibt, mit dem zusammen er versuchen will, mit Christbäumen in New York City das große Geschäft zu machen. Für Dennis die Gelegenheit, nach vier Jahren Gefängnis ins Leben zurückzufinden, für Rene die Chance, vergangene Fehler wiedergutzumachen. Phil Morrison hat eine bezaubernde Weihnachtsgeschichte inszeniert, die ihren besonderen Reiz aus dem New Yorker Setting und aus ihren Figuren gewinnt. Paul Rudd und Paul Giamatti geben die ungleichen Weihnachtsbaumverkäufer, die es mitten in Brooklyn mit der gefeierten britischen Schauspielerin Sally Hawkins ("Happy-Go-Lucky") zu tun bekommen. Merry Christmas!

© 2012 Kimmel Distribution, LLC and Greenstreet Films, LLC. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 112 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Sharknado

Sharknado
Anthony C. Ferrante

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Ein gigantischer Wirbelsturm, der vor der Kalifornischen Küste einen Haischwarm erwischt und mit in die Luft gerissen hat, bewegt sich auf Los Angeles zu. Fin (Ian Ziering), der Eigentümer einer Surfer-Bar am Strand von Long Beach, muss entsetzt mit ansehen wie der Sturm und ein schier unaufhörlicher Regen gigantischer weißer Haie sein Lebenstraum zerstört. Zusammen mit seinem besten Freund Baz (Jaason Simmons), seiner Freundin (Cassie Scerbo) und dem alten Säufer George (John Heard), macht er sich daran, bewaffnet mit Kettensägen und Schrottflinten, seine Ex-Frau April (Tara Reid) und seine beiden Kinder vor diesen fliegenden Fressmaschinen zu schützen. Doch dies ist ein fast hoffnungsloses Unterfangen, da der Sturm auch das Meerwasser immer mehr in die Stadt hineindrückt hat und die Gruppe sich nun auch noch vor den Haien, die durch die überfluteten Straßen schwimmen, schützen muss.

© 2013 Magic Movie

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 112 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Renoir

Renoir
Gilles Bourdos

Leihgebühr: 0,99 €

Genre: Drama

Als eine unkonventionelle junge Frau in die Welt des großen Malers Pierre-Auguste Renoir und seines Sohnes, des zukünftigen Filmemachers Jean, tritt, ändert sich ihr Leben für immer. 1915 an der Côte d’Azur. An seinem Lebensabend leidet Renoir unter dem Verlust seiner Frau, den Schmerzen seiner Arthritis und darunter, dass sein Sohn Jean im Kriegseinsatz verwundet wurde. Aber als ein junges Mädchen wunderbarerweise in seine Welt tritt, fühlt sich der betagte Maler mit einer neuen, ganz unerwarteten Energie erfüllt. Andrée wird sein letztes Modell: voller Leben und strahlend schön. Die rothaarige Schönheit verzaubert auch Jean, und während er sich in sie verliebt, wird der Filmemacher Jean Renoir geboren.

© 2012 Fidélité Films