Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

368 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

10. Februar 2014

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Colony

The Colony
Jeff Renfroe

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

Regisseur Jeff Renfroe („Steve McQueen: King of Cool“, „One Point O“) beeindruckt uns in THE COLONY mit bildgewaltigen postapokalyptischen Eiswelten. Atmosphärisch extrem packend inszeniert, vereint sein Sci-Fi-Actioner das Beste aus THE DAY AFTER TOMORROW, 30 DAYS OF NIGHT und THE THING und überzeugt zudem mit einem tollen Cast: U.a. mit dabei sind Laurence Fishburne („Man of Steel”, „Matrix”), Kevin Zegers („Frozen“, „Dawn of the Dead”) und Bill Paxton („Twister”, „Aliens”).Nach Anbruch einer neuen Eiszeit hatten sich die wenigen Überlebenden in kleinen Kolonien unter der Erde zurückgezogen, von denen jetzt nur noch Kolonie 5 und 7 besiedelt sind. Kolonie 7, angeführt von Briggs (Laurence Fishburne), erwehrt sich weiterhin frostiger Kälte, Hunger, Isolation und Krankheit. Die prekäre Situation verschärft sich noch als sie ein SOS-Signal von Kolonie 5 erreicht, denn Briggs entschließt sich zu einer gefährlichen Expedition dorthin. Sein alter Waffenkamerad Mason (Bill Paxton) will ihn davon abhalten, das Leben der Gruppe aufs Spiel zu setzen. Wie sich herausstellt, aus gutem Grund: ihr Ziel erreichend entdecken sie eine weitaus unmenschlichere, grausamere Bedrohung als sie sich je hätten vorstellen können ...

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 63 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Wenn Liebe so einfach wäre

Wenn Liebe so einfach wäre
Nancy Meyers

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Comedy

Erfolgsregisseurin Nancy Meyers ("Was Frauen wollen", "Was das Herz begehrt", "Liebe braucht keine Ferien") zeigt in dieser charmanten Komödie die zweifache Oscar®-Gewinnerin Meryl Streep von ihrer witzigsten Seite - in einer Dreiecksgeschichte mit Steve Martin und Alec Baldwin. Auf der College-Abschlussfeier ihres gemeinsamen Sohnes trifft die erfolgreiche Unternehmerin Jane (Meryl Streep) ihren Ex-Mann Jake (Alec Baldwin) wieder - und zehn Jahre nach der Scheidung knistert es gewaltig zwischen den beiden. Eigentlich eine ganz einfache Angelegenheit, wären da nicht Jakes neue Ehefrau Agness und Janes Verehrer Adam (Steve Martin). Ist es wirklich nie zu spät für alte Liebe oder sollte man lange vergangene Gefühle besser nicht wieder aufwärmen? Eine herrliche Komödie und eine reife Romanze über zweite, dritte und andere Chancen.

© 2009 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 63 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der Womanizer - Die Nacht der Exfreundinnen

Der Womanizer - Die Nacht der Exfreundinnen
Mark Waters

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Comedy

Promi-Fotograf Connor Mead liebt seine Freiheit, seinen Spaß und die Frauen... in dieser Reihenfolge. Als überzeugtem Junggesellen macht es ihm überhaupt nichts aus, per Telefonkonferenz gleich mehreren Freundinnen den Laufpass zu geben, und sein Spott über die Liebe ruiniert die blendende Stimmung der Gäste auf dem Polterabend seines jüngeren Bruders Paul. Bald sieht es sogar so aus, als ob Connor im Alleingang die gesamte Hochzeit torpedieren würde. Doch in diesem Moment tauchen die Geister all der Freundinnen auf, die Connor einst sitzen ließ: Sie entführen ihn auf eine ebenso irrwitzige wie aufschlussreiche Odyssee durch seine bisherigen, aktuellen und zukünftigen Beziehungen. Gemeinsam wollen sie erforschen, wie Connor zu einem derart unsensiblen Ekel degenerieren konnte. Besteht noch Aussicht, dass er jemals die wahre Liebe findet? Oder ist er tatsächlich ein hoffnungsloser Fall, wie alle behaupten?

© MMIX New Line Productions, Inc. All Rights Reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 64 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Kiss The Coach

Kiss The Coach
Gabriele Muccino

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Comedy

Regisseur Gabriele Muccino („Das Streben nach Glück“, „Sieben Leben“) präsentiert mit KISS THE COACH eine neue romantische Komödie erster Klasse! Nach „Gesetz der Rache“ und „Der Kautions-Cop“ zeigt sich Gerard Butler wieder von seiner verführerischen Seite! Ob Jessica Biel („Total Recall“), Uma Thurman („Kill Bill“) und Catherine Zeta-Jones („Ocean’s Twelve“) ihm widerstehen können? Ex-Fußballprofi George (Gerard Butler) hatte alles: eine Familie, Geld und Erfolg. Mittlerweile ist davon nicht viel geblieben. Seine Frau Stacie (Jessica Biel) hat sich von ihm scheiden lassen, die Karriere ist beendet und auf seinem Konto herrscht Ebbe. Da kommt es ihm sehr gelegen, dass die Fußballmannschaft seines Sohnes Billy einen neuen Trainer sucht. Doch so sehr George sich bemüht, Billys Herz zurückzugewinnen – ständig machen ihm die verführerischen Mütter seiner kleinen Spieler einen Strich durch die Rechnung. Wie soll er bloß beweisen, dass er kein Rabenvater mehr ist, wenn ihn Patti (Uma Thurman), Denise (Catherine Zeta-Jones) und auch Barb (Judy Greer) umgarnen? Dabei wünscht er sich nichts sehnlicher, als zu seiner Familie zurückzukehren … Wird ihm Stacie eine zweite Chance geben?

© 2011 PLAYING PRODUCTIONS, INC.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 53 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Empire State

Empire State
Dito Montiel

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Dwayne "The Rock" Johnson auf der gnadenlosen Jagd nach Liam Hemsworth ("Die Tribute von Panem")! Der spannende Heist-Thriller überzeugt mit seinem charismatischen Cast und einer detaillierten Abbildung New Yorks der 80er-Jahre! Dabei basiert das fesselnde Drehbuch auf einem der größten Geldtransporter-Überfälle der US-Geschichte!New York, 1982: Die Kindheitsfreunde Chris (Liam Hemsworth) und Eddie (Michael Angarano) schlagen sich mit Gelegenheitsjobs durchs Leben. Während Chris‘ Traum von einer Karriere bei der Polizei platzt, ist Eddie ständig auf der Suche nach einem Weg, um ans schnelle Geld ranzukommen. Als Chris einen Job als Wachmann bei einer Sicherheitsfirma an Land zieht, hecken die Freunde einen Plan aus, um an die Millionen ranzukommen, die Chris eigentlich bewachen soll. Das Ganze droht allerdings zu scheitern, als ein tougher NYPD-Polizist (Dwayne Johnson) durch Zufall auf die Jungs aufmerksam wird und auch die Mafia ein Stück vom Kuchen abhaben will...

© 2012 Georgia Film Fund Fourteen Productions, LLC.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 53 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer “The Beatles” Kanal auf Apple TV


Vor 50 Jahren sind die Beatles in Amerika angekommen. Zu ehren der ‘Pilzköpfe’ gibts auf der Apple TV und in iTunes den Auftritt bei der Es Sullivan Show als kostenloser Stream. Zudem gibt’s erstmals die US-Ausgaben von zwölf Alben in…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 FLAC Converter

AnyMP4 FLAC Converter kann fast alle Video/Audios in FLAC umwandeln. Er ermöglicht es Benutzern auch, FLV, F4V, SWF und FLAC Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV, M4A etc. konvertieren. Er unterstützt mehrere andere Eingebeformate inkl. TS, MP4, MOV, M4V, AVI, WMV, MP3, MP2, usw. Deshalb können Sie Audio-Datei auf iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, dem neuen , iPod nano 7, iPod touch 5, iPod Classic bequem genießen. Außerdem ist das Programm in der Lage, Audiospur von Videodatei zu extrahieren und sie in Ihre benötigen Audio-Formate umzuwandeln. Darüber hinaus besitzt dieser wunderbare FLAC Konverter super hohe Ausgabequalität und schnelle Umwandlungsgeschwindigkeit

Haupteigenschaften:

1.Video und Audio in FLAC Audioformat konvertieren

* MP4, MOV, M4V, MPEG etc. in FLAC konvertieren

Dieser leistungsstarke FLAC Konverter hat die Fähigkeit, Videoformat wie MP4, AVI, WMV, MKV, RMVB, MOV, M4V, MPEG usw. zu FLAC umzuwandeln. Sie können auch Audiospur von Videodatei extrahieren und sie in Ihre benötigen Audioformate konvertieren.

* FLV, F4V, SWF und FLAC in MP3/AAC/AIFF/ALAC/M4A/WAV konvertieren

AnyMP4 FLAC Converter hilft FLV, F4V, SWF und FLAC Dateien in jegliches Audioformat inkl. MP3, MP2, WMA, AC3, AIFF, ALAC, WAV, M4A, OGG usw. mit ultraschneller Geschwindigkeit zu konvertieren.

*Tragbare Geräte unterstützen

Mit diesem FLAC Converter können Sie die konvertierten Videos und Audios auf den tragbaren Geräten wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod classic, iPod nano 7 und anderen digitalen Player abspielen.

2.Video nach Wusch anpassen

*Videoeffekt bearbeiten

Dieser perfekte FLAC Video Converter ermöglicht es Ihnen, Video-Effekt nach Ihren Bedürfnissen zu bearbeiten. Sie können Video-Effekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße zuschneiden, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser vielseitigen FLAC Video-Konverter APP können Sie Ausgabe Video/Audioeinstellungen wie z.B. Video-Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate justieren.

3.Batch-Konvertierung und einfach zu bedienen

* Batch-Konvertierung

Mit Hilfe dieser besten FLAC MP3 Converter können Sie mehr als eine Video/Audiodatei in verschiedene Formate mit schneller Geschwindigkeit gleichzeitig konvertieren. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

*Bequem zu bedienen

Diese FLAC Converter APP hat klare Oberfläche, die dabei hilft, das Programm einfach und bequem zu bedienen. Mit dem eingebauten Player können Sie das Video leicht vorschauen. Außerdem können auch Sie Lieblingsbilder gefangennehmen und sie in den zuvor gewählten Dateiordner speichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 birgt Hinweise auf grundlegend neue Generation des Apple TV

Schon häufiger bargen neue Versionen von OS X oder iOS eindeutige Hinweise darauf, dass die nächste Generation einer Baureihe nicht mehr lange auf sich warten lässt. Apple verwendet die Hardware-IDs noch nicht erschienener Geräte bereits einige Wochen oder Monate vor Veröffentlichung; häufig in Form von Strings (Zeichenketten), die sich in den Systemtiefen finden lassen. Im Falle des Apple TV ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Ziel von Patent-Trollen, 92 Klagen in 3 Jahren, Beschwerde eingereicht

Einem aktuellen Bericht zufolge könnte man meinen, dass Apple das Lieblingsziel von sogenannten Patent-Trollen ist. Unter einem Patent-Troll versteht man ein Unternehmen, welches Patente in unangemessener Weise einsetzt, um damit Profit zu machen. Patente werden ausschließlich mit dem Ziel erworben, bei anderen Unternehmen abzukassieren. Es ist niemals geplant, das Patent in einem Produkt einzusetzen.

ipad_air_test3

Wie Apple nun in einem offiziellen Schreiben an die Federal Trade Commission bestätigt hat, ist das Unternehmen in den letzten drei Jahren 92 Mal Ziel von Patentrechtsklagen durch Patent-Trolle geworden. Von den 92 Klagen wurden bereits 57 abgeschlossen. In 51 Fällen stimmte Apple der Zahlung an den Patent-Troll zu, um das Verfahren nicht in die Länge zu ziehen. Oftmals argumentierten die Trolle gegenüber Apple, dass ein langwieriges Verfahren teurer sei, als eine unkomplizierte Ausgleichszahlung.

Blickt man auf die letzten 5 Jahre, so wurde Google 192 Mal Ziel von Patenttrollen, Apple folgt mit 191 und Samsung blickt auf 151 gegen sich gerichtete Klagen. Gemeinsam mit anderen Branchengrößen hat sich Apple bereits in der Vergangenheit über die Machenschaften von Patent-Trollen ausgesprochen. Diese Unternehmen haben niemals ein Produkt entwickelt, hergestellt oder verkauft. Das Geschäftsmodell basiert lediglich darauf, Patente zu nutzen, um andere Unternehmen zu verklagen. Nun gibt es eine offizielle Beschwerde seitens Apple bei der FTC. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stoppuhr+

Stoppuhr+ ist eine außerordentlich professionelle und zudem sehr hübsche Stoppuhr, die es im App-Store gibt. Der perfekte Begleiter für Sport und andere Aktivitäten, den Sie nicht verpassen sollten!

Features:

  • Identisches und lang erprobtes Interface!
  • Detaillierte Rundenzeiten,
  • Aufgezeichnete Runden per E-Mail teilen,
  • Rücksetzen durch Schütteln stornieren,
  • Kann im Hintergrund laufen,
  • Für 8 Sprachen lokalisiert,
  • Universelle und iPhone App,
  • Retina-bereit.
Download @
App Store
Entwickler: Diesel Puppet
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird kostenlos online spielen

Flappy Bird im Browser spielen? Nichts einfacher als das. Nachdem die populäre iPhone-App Flappy Bird aus dem App Store vom Entwickler selbst entfernt wurde, waren sicherlich einige Leute auf der ganzen Welt geschockt. Niemand hatte bis vor zwei Tagen mit diesem drastischen Schritt gerechnet. Doch keine Sorge: ein findiger Entwickler hat eine HTML5-Variante des Spiels erstellt, die auf iPhone, iPad, iPod touch, Windows, Mac, etc. gleichermaßen funktioniert – nämlich im Browser. 

Während beim Aufruf von flappybird.io mit iPhone, iPod touch oder iPad das Spiel gewohnt per Fingertipp steuerbar ist, hat man bei der Desktop-Variante die Wahl zwischen Leertaste und Maus bzw. Trackpad. Die Webseite hat sogar nicht einmal Werbung geschaltet, sodass ihr ungestört spielen könnt. Große Unterschiede zur App Store-Version von Flappy Bird gibt es nicht, schaut es euch einfach mal an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf neuen Apple TV in iOS 7

iOS 7 ist nun schon seit September verfügbar und wird vermutlich bald schon von iOS 7.1 abgelöst. Dennoch war ein kleines, aber durchaus interessantes Detail bisher unentdeckt. Im Code von iOS 7 findet sich nämlich ein Hinweis auf einen neuen aTV. Die neue Version trägt die Bezeichnung AppleTV4,1 und wurde im Code des Frameworks gefunden, welches zur AirPlay Funktion gehört. Der größere Sprung bei der Version (AppleTV3,2 zu AppleTV4,1) lässt einigen Spielraum für Spekulationen über die Größe der Veränderungen offen. Wir dürfen also gespannt sein, was Apple bei der neuen Version für uns bereit hält.


via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bearbeitete Fotos in iOS wiederherstellen

Auf dem iPhone, iPad und iPod touch geschossene Fotos können mithilfe der integrierten Werkzeuge schnell und einfach bearbeitet werden. Drehen, Filter, rote Augen, Zuschneiden und die automatische Verbesserung hilft dabei, das Foto ins rechte Licht zu rücken. Doch was wenn das bearbeitete Bild im Nachhinein nicht mehr gefällt? Zum Glück gibt es eine einfache Lösung.Wurde ein Foto einmal verändert, speichert iOS lediglich die Änderungen und stellt das Foto bei jedem erneuten Öffnen mitsamt der Änderungen dar. Da die Einstellungen aber jedes Mal aufs Neue aufgerufen werden, kann ein Bild ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: iTunes Radio, “Flappy Bird”-Morddrohungen und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

iTunes Radio expandiert…

.. nur nicht nach Deutschland. Apple hat mit Australien heute den Musik-Streaming-Service in das erste Land außerhalb der USA gebracht. Wann er nach Deutschland kommt, bleibt abzuwarten.

“Flappy Bird”-Entwickler bekommt Morddrohungen.

Nicht nur vor, sondern auch nach der Ankündigung, “Flappy Bird” aus den App Store zu entfernen, sieht sich Entwickler Nguyen zahlreichen Morddrohungen und Beleidigungen auf Twitter ausgesetzt. Wie ein einfaches Spiel zu so einer großen Welle bis hin zu Cyber-Mobbing führen kann – Unverständlich.

Fall “Flappy Bird” zum Nachlesen:
- “Flappy Bird” Entwickler verdient 50.000 Dollar pro Tag
- Vom Ruhm überwältigt: Flappy Bird-Entwickler wirft das Handtuch
- Nach Flappy Bird Game-Over: Klones beliebter denn je
- Flappy Bird: Jetzt wird es kurios

Shazam mit neuem Design.

Die Musikerkennungssoftware Shazam schlägt seit heute im App Store mit einem frischen Design auf. Sowohl die Gratis-Version als auch die Pro-App wurden dabei aktualisiert.

Shazam
Preis: Kostenlos

Shazam Encore
Preis: 5,99 €

iTunes-Karten Deals.

Edeka, Marktkauf und Penny reduzieren in dieser Woche die 25 € iTunes-Karten auf nur 20 €. Alle Infos zu den Nachlässen gibt es hier.

iOS App Angebote zum Wochenstart

Spiele: Die Entwickler von “Little Galaxy” (Universal) bieten heute ihre App unentgeltlich an. Somit spart ihr €1.79. Das One-Touch Gameplay, indem ihr virtuell durch den Weltraum springt, überzeugt durch eine schnelle und hochwertige Grafik.

Little Galaxy
Preis: Kostenlos

Produktivität: “Notograph” (iPhone) ist um 89 Cent vergünstigt und dadurch kostenfrei. Die App lässt euch Fotos knipsen, die als Reminder umfunktioniert werden können.

Fotografie: “StillShot” (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: 89 Cent. Die Anwendung ermöglicht euch Fotos aus Videos ohne Qualitätsverlust herauszufiltern. Sehr praktisch.

StillShot
Preis: 0,89 €

Spiele: Virtuell Tennis spielen? “Virtua Tennis Challenge” (Universal) kostet für kurze Zeit 89 Cent! Vorher: €4.49.

Virtua Tennis Challenge
Preis: 0,89 €

Spiele: Die Entwickler des Rennspiels “Sonic & All-Stars…” (Universal) haben ihre App heute auf 89 Cent reduziert. Somit spart ihr: €1.79

Spiele: Schnell zuschlagen: “Crazy Taxi” (Universal), ebenfalls ein spaßiges Rennspiel von SEGA, kostet heute 89 Cent. Vorher lag der Preis bei €4.49.

Crazy Taxi
Preis: 0,89 €

Healthcare & Fitness: “Zombies, Run! 5k Training” (iPhone) ist ein 8-Wochen Trainingsprogramm, um Ausdauer und Geschwindigkeit beim Rennen zu verbessern. Die Anwendung kostet gerade 89 Cent. Vorher lag der Preis bei €1.79.

Zombies, Run! 5k Training
Preis: 1,79 €

Produktivität: Dank der Reduzierung von “Files United” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €4.49. Der Dateimanager hat Zugriff auf Dropbox, Drive und Co. und ermöglicht den nahtlosen Austausch zwischen iPhone und Mac.

Spiele: Guter Deal: “BADLAND” (Universal), ein preisgekröntes Top-Game mit interessantem Spielprinzip, schlägt mit €1.79 zu Buche. Zuvor waren es €3.59.

BADLAND
Preis: 1,79 €

Nachrichten: Die Anwendung “Ziner” (Universal) versteht sich als eleganter RSS Reader mit Feedly Support und kostet heute nichts. Zuvor wurden €4.49 fällig.

Produktivität: Von €2.69 runter auf 0 Euro ist die App “Now Then – Time Tracker and…” (Universal). Das Programm nimmt eure benötigte Arbeitszeit auf und stellt sie übersichtlich in Diagrammen dar.

Mac Rabatte

“HDR Darkroom 3 -…” gerade verbilligt: Die App kostet €26.99 statt €35.99.

Rabatt bei “Learn – Pages Edition”. €5.49 war mal. Heute: €4.49.

Learn - Pages Edition
Preis: 4,49 €

“CrossWorlds: the Flying…” gerade verbilligt: Die App kostet €1.79 statt €5.99.

Für die Mac-App “Film Noir Lite” zahlt ihr jetzt 89 ct und spart dabei auch noch €4.49.

Film Noir Lite
Preis: 0,89 €

Nochmal sparen bei “Stereo Master”. Statt €5.99 zahlt ihr lohnenswerte €3.59.

Stereo Master
Preis: 3,59 €

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Stopwatch Basics” heute von . gesenkt.

Stopwatch Basics
Preis: Kostenlos

Ein Griff zu “Desktop Poet” lohnt, denn sie ist um €17.99 gesenkt und damit kostenlos.

Desktop Poet
Preis: 0,89 €

“Essay Grader” kostet heute ebenfalls nur €8.99 (Vorher: €13.99).

Essay Grader
Preis: 8,99 €

Gute €1.79 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Orangered Messages”.

Orangered Messages
Preis: 0,89 €

Guter Deal: “imBurnDataLite” schlägt mit €3.59 zu Buche. Zuvor waren es €4.49.

imBurnDataLite
Preis: 3,59 €

Erfreulicher Rabatt bei “PicCollage – Collage Maker 3″, für die ihr heute lediglich €1.79 hinlegen müsst. Zuvor waren €8.99 zu zahlen.

Auch die Mac App “Tutor for iPhoto” erfreut sich einer Reduzierung von €4.49 auf €3.59.

Tutor for iPhoto
Preis: 3,59 €

“DiscoBrick” kostet heute ebenfalls nur €4.49 (Vorher: €6.99).

DiscoBrick
Preis: 4,49 €

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Markdown” heute von €8.99 gesenkt.

Markdown
Preis: Kostenlos

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Learn – OS X Mavericks…”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €6.99.

Gute . sparen mit der kostenlosen Anwendung “Jetbot”.

Jetbot
Preis: Kostenlos

Die Entwickler der App “ePic” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €8.99 auf €3.59.

ePic
Preis: 3,59 €

“vSSH” ist im Preis gesenkt: Heute nur €4.49 statt €5.49.

vSSH
Preis: 4,49 €

“AllPasswords (Handy…” heute komplett kostenfrei! Vorher: €1.79.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimnis Leuchtturm – Mystery Lighthouse

Sie haben einen Brief von Onkel Augustus lädt zum Leuchtturm Blackrock erhielt. Er hat ein großes Geheimnis auf der Insel entdeckt und will es mit Ihnen teilen!



Aber wenn Sie ankommen Onkel Augustus ist verschwunden – und es ist jetzt an Ihnen, das Geheimnis des Lighthouse Blackrock lösen…




Features:

+ Ein klassisches Point & Click-Adventure-Spiel.

+ Charming Hand illustriertes Bildsprache.

+ Eine originelle und einzigartige Geschichte.

+ Viele Gegenstände zu sammeln und Rätsel zu lösen.

+ Hohe Auflösung Grafiken.

+ Spiel speichert automatisch wie Sie Fortschritte.



Hinweis: Dieses Spiel ist Englisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Mittwoch: 50 Prozent Rabatt auf iPhone 5S, iPhone 5C, Galaxy S4 etc. bei der Telekom

Pünktlich zum Valentinstag holt die Deutsche Telekom den Rotstift raus und bietet 50 Prozent Rabatt auf alle Smartphones. Die Aktion trägt das Motto „Das beste Netz, um Ich Liebe Dich zu sagen. Los geht es am kommenden Mittwoch (12.02.2014), die Rabattaktion auf iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 4S, Samsung Galaxy S4, HTC One, Samsung Galaxy Note 3 endet am 18.02.2014. Im Rahmen der Aktion könnt ihr kräftig beim Anschaffungspreis eines Smartphones sparen.

telekom_100214

Die Deutsche Telekom bietet seine Smartphones unter anderem in den Complete Comfort Tarifen an. Im Telekom Complete Comfort M erhaltet ihr beispielsweise eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat, eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE) und eine HotSpot-Flat. Inklusive Online-Rabatt zahlt ihr in diesem Tarif nur 42,45 Euro (anstatt 49,95 Euro). Im Rahmen einer aktuellen Sonderaktion erhaltet ihr zudem 3 Monate lang die Music-Streaming-Option Spotify kostenlos.

Für die Rabattaktion auf iPhone 5S, iPhone 5C, Galaxy S4 etc. hat die Telekom bereits eine Sonderseite geschaltet und zeigt dort einige Preisbeispiele

  • iPhone 5S nur 49,98 Euro anstatt 99,95 Euro im Complete Comfort L
  • iPhone 5C nur 74,98 Euro anstatt 149,95 Euro im Complete Comfort M
  • Samsung Galaxy S4 LTE+ nur 94,98 Euro anstatt 189,95 Euro im Complete Comfort M
  • Sony Xperia Z1 nur 84,98 Euro anstatt 169,95 Euro im Complete Comfort M
  • HTC One nur 94,98 Euro anstatt 189,95 Euro im Complete Comfort S
  • LG G2 nur 89,98 Euro anstatt 179,95 Euro im Complete Comfort S
  • Samsung Galaxy Note 3 nur 104,98 Euro anstatt 209,95 Euro im Complete Comfort M

Dies sind nur einige Beispiele. Solltet ihr euch für ein iPhone 5S mit Vertrag, Samsung Galaxy S4 mit Vertrag, iPhone 5C mit Vertrag, Samsung Galaxy Note 3 mit Vertrag etc. interessieren, so empfehlen wir euch bis Mittwoch zu warten, dann gibt es 50 Prozent Rabatt bei de Telekom.

Hier geht es zur 50 Euro Rabattaktion der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPad mini ist das zerbrechlichste Gerät

ipadminispacegray

Wahrscheinlich ist das iPhone schon jedem einmal hinuntergefallen und man hat den Atmen angehalten, als man geprüft hat, ob das iPhone wirklich noch heil ist, oder nicht. Ein Studie hat nun ergeben, dass das iPhone im Vergleich zu anderen Apple-Geräten noch sehr robust ist und sich nicht so einfach zerstören lässt, wie beispielsweise ein Tablet. Nun wurde eine groß angelegte Studie veröffentlicht die zeigt, welches Gerät von Apple am schlechtesten abgeschnitten hat. In der Studie hat man die verschiedenen Geräte wirklich extremen Situationen ausgesetzt und natürlich auch auf den Boden fallen lassen.

  1. iPad mini – 7,5
  2. iPad Air – 6,5
  3. iPhone 5C – 6
  4. iPhone 5S – 5,5

Sieht man sich die Statistik an, hat das iPad mini mit einem Wert von 7,5 Fehlerpunkten am schlechtesten abgeschnitten und ist somit das empfindlichste Geräte von Apple. Das iPad Air kommt dann schon gut einen Punkt hinter dem iPad mini. Das iPhone 5S konnte am besten abschneiden und liegt mit 5,5 Punkten am unteren Ende der Liste. Vielleicht wird Apple auch solche Studien durchführen und eventuell kann das Unternehmen mit dem Einsatz von Saphiglas diese Statistik noch etwas verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio startet in Australien.


iTunes Radio Bildquelle: Renato Mitra & Breezi PlaceIt.
Endlich startet Apple den iTunes Radio Dienst auch ausserhalb der USA. Und zwar in Australien. Down Under darf man nun kostenlos, dafür werbefinanziert, Musik hören und sich von iTunes Radio neue, aber auch ähnliche Musik vorschlagen lassen, von dem was man gerade hört und einem gefällt. Eine, wie ich finde, spannende Art neue Musik zu entdecken. Vielleicht hat Apple am Ende des Tages bei uns das Bedürfnis geweckt, den oder die Songs besitzen zu wollen und einen entsprechenden Kauf bei iTunes zu starten. Das wäre gleich doppelt spannend für die Künstler... bis iTunes Radio aber in der Schweiz genutzt werden kann, wird noch eine ganze Weile ins Land ziehen. Denn wie schon erläutert, ist es in Europa gar nicht so einfach die Rechte für einen solche Musikdienst zu verhandeln. Zumindest wesentlich komplizierter als in USA oder eben Australien.

Letzter Kommentar

so

Also ich weiss nicht was daran schwierig sein soll. Bei Google, Microsoft und Spotify usw.. gehts ja schon seit einiger Zeit, und die Angebote sind deutlich besser.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iTunes Radio startet in Australien. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am February 10th, 2014 09:53 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: Carl Icahn zieht Forderung nach aggressivem Rückkaufprogramm zurück

Nachdem Apple den Kursrückgang der Aktie zu einem 14 Milliarden Dollar schweren Rückkaufprogramm genutzt hatte, macht Investor Carl Icahn einen Rückzieher: Apple habe die Forderungen weitgehend erfüllt, eine Abstimmung über ein umfangreicheres Rückkaufprogramm sei unnötig.Apple hatte allerdings schon vor einiger Zeit begonnen, den Aktienkurs durch Rückkäufe zu schützen. Die vor einigen Wochen gekauften Aktien sind Teil dieses Rückkaufprogramms. Apple hat also den günstigen Aktienkurs genutzt. Im April 2013 hatte Apple angekündigt, bis 2015 100 Milliarden Dollar an die Aktionäre ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Hinweise in iOS 7 deuten auf neue Generation hin

Apple TV iTunes Movie Store LCD TV HDMI

Schon länger rechnet die Tech-Gemeinde damit, dass der Apple TV ein Update bekommt.

Im Quellcode von iOS finden sich nun deutliche Hinweise auf die vierte Generation der kleinen Apple TV Kiste. iOS 7.1 soll im März erscheinen und es scheint realistisch, dass Apple dann auch dem Apple TV ein Update spendiert:

Apple TV 4Gen Code
Im Code findet sich ein AppleTV4.1 genanntes Gerät. Die aktuelle Version ist AppleTV3.2 man kann also von einem Update ausgehen. Ob neue Funktionen oder gar ein neues Design kommen lässt sich natürlich nicht aus dem Quellcode von iOS 7 auslesen. Power hat der Apple TV eigentlich jetzt schon genug und eventuell reicht ein reines Software Update aus um der Box neue Features zu bringen. Ein App Store wäre zum Beispiel etwas ganz feines und würde die Verkäufe es Apple TV sicher ankurbeln. (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Kahuna zum Startpreis [VIDEO]

Kennt Ihr das Brettspiel Kahuna? Aktuell ist eine iOS-Version erschienen – und sie ist unsere App des Tages.

Das Universal-Game bekommt Ihr derzeit noch zum günstigen Einführungspreis. In Kürze wird die App deutlich teurer. Gespielt wird entweder gegen die KI oder einen Freund. Wollt Ihr allein spielen, startet Ihr eine Kampagne, in der Ihr zwölf Gegner fertig machen könnt. Das Spielprinzip ist einfach: Jeder erhält Karten, auf denen Namen von Inseln stehen.

Kahuna Screen2

Diese Karten dürft Ihr In Eurer Runde dann als Brücke zwischen der Insel mit dem Namen, der auf der Karte steht, und einer daneben liegenden Insel legen. Sobald Ihr mehr als die Hälfte der maximalen Brücken einer Insel bebaut habt, gehört diese Euch und Ihr erhaltet einen Kahuna-Stein. So versucht Ihr dann, möglichst viele Inseln zu besetzen und schlussendlich das sehr unterhaltsame Spiel zu gewinnen. Dafür benötigt Ihr möglichst viele Steine. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Und hier findet Ihr mehr günstige Apps:
die besten iOS-Game-Rabatte
weitere gute iOS-Rabatte
die besten Mac-App-Rabatte

Kahuna Kahuna
(28)
1,79 € (uni, 39 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Bounty Killer

Bounty Killer
Henry Saine

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Basierend auf der gleichnamigen Graphic Novel hat Henry Saine einen Sci-Fi-Comic-Bastard im Stil von DEATH PROOF und MAD MAX erschaffen. Seine postapokalyptische Vision im Grindhouse-Look ist nicht nur kompromisslos brutal, sondern stellt in Sachen Einfallsreichtum auch so manchen Hollywood-Blockbuster in den Schatten. In dieser abgefahrenen Genre-Wundertüte mit Kristanna Loken („Terminator 3 - Rebellion der Maschinen”), Matthew Marsden („Transformers - Die Rache“) Beverly D’Angelo („American History X”) und Gary Busey („Lethal Weapon”) ist nichts unmöglich, undenkbar oder geschmacklos genug, um nicht seinen Platz zu finden … 2042. Weil die Apokalypse eine super Geschäftsidee war, ist die Welt nach den Corporate Wars zerstört. Mit ihrem Entdecker und Rivalen Drifter ( Branton Box aus 90210) brettert Mary Death (Christian Pitre als Fetish-Latex-Babe im Nurse-Dress kommt direkt aus SUCKER PUNCH) auf getunten MAD-MAX-2-Hotrods durch die staubige Western-Wüste. Sie will mit den Anzugträgern abrechnen, aber die sind schlau genug, Mary gegen Drifter und seinen chaotischen Lakai aufzuhetzen. Weitere, nicht unwichtige Auftritte haben: Zigeuner-Amazonen, Harleys als Zugmaschinen, sämtliche Horden aus Neil Marshalls DOOMSDAY und Rasereien à la DEATH PROOF. Macht Euch bereit für einen dystopischen, überbordenden und kunterbunten Genre-Overkill samt blutigster Attraktionen.

© 2012 Bounty Killer, LLC

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 53 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Englisch für Anfänger - English Vinglish

Englisch für Anfänger - English Vinglish
Gauri Shinde

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Comedy

Hausfrau Shashi (Sridevi) ist es leid: Weil sie keine Uni besucht hat, haben ihr Mann (Adil Hussain) und die Kinder oft nur Spott für sie übrig. Denn sie tut sich schwer, mit dem Bildungsstand ihrer Familie mitzuhalten. Als die Hochzeit von Shashis Nichte ansteht, reist sie alleine zu ihr nach New York. Doch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist man ohne Englischkenntnisse aufgeschmissen. Kurzerhand beschließt sie, heimlich einen Sprachkurs zu besuchen. Shashis Englischstunden entpuppen sich bald als munteres Selbstwert-Training, bei dem sie auf Gleichgesinnte aus aller Welt trifft: eine Nanny aus Mexiko, ein pakistanischer Taxifahrer, eine Friseurin aus China. Aber vor allem der französische Koch Laurent (Mehdi Nebbou) hat es ihr angetan. Und am Ende lernt Shashi weit mehr als ein paar neue Vokabeln ... Ein echtes Multikulti-Feel-good-Movie und mitreißendes Beispiel für neues, junges Kino aus Indien! Melancholisch und urkomisch erzählt der Film über das empfindliche Gleichgewicht zwischen Tradition und Moderne, zwischen Ost und West und Mann und Frau. Neben Bollywood-Star Sridevi, die mit ENGLISCH FÜR ANFÄNGER ihr großes Comeback feiert, brilliert der internationale Cast, allen voran der deutsch-französische Schauspieler Mehdi Nebbou (DER MANN, DER NIEMALS LEBTE, TATORT).

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 53 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 beinhaltet Referenzen auf neue Apple TV Hardware

Die Hinweise auf ein demnächst kommendes Hardware-Update für das Apple TV verdichten sich weiter. Nachdem verschiedene Marktbeobachter in den vergangenen Wochen bereits ihre Infomationen zu neuer Hard- und Software zum Besten gegeben haben, gibt es nun auch den ersten handfesten Hinweis auf die anstehende Aktualisierung. Der Entwickler Hamza Soodhat in iOS 7 konkrete Hinweise auf ein bislang unveröffentlichtes Apple TV gefunden. Dort wird neben dem allerersten Apple TV ("AppleTV2,1"), sowie der zweiten ("AppleTV3,1) und aktuellen dritten Generation ("AppleTV3,2") auch ein "AppleTV4,1" genannt. Die Veränderung vor dem Komma deutet dabei auf eine größere Überarbeitung hin. Letzte Gerüchte sprachen von einer Integration einer AirPort-Express-Funktionalität und einem App- oder Game-Store für das erwartete neue Gerät. Als Veröffentlichtungstermin ist der März im Gespräch. Dann eventuell gemeinsam mit dem ebenfalls für diesen Zeitraum erwarteten und aktuell im Beta-Stadium befindlichen iOS 7.1. Die entsprechenden Vorbereitungen im Apple Store wurden hierfür bereits getroffen. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 enthält Hinweis auf neue Apple-TV-Hardware

Führende Gerüchteköche erwarten das neue Apple TV im ersten Halbjahr 2014 und versprechen größere Änderungen an der Hard- und Software. Apple selbst schürt die Erwartungshaltung per Plist-Datei in iOS 7: Dort ist bereits das Apple TV der vierten Generation zu finden.Das aktuelle Modell trägt intern die Bezeichnung AppleTV3,2. 2010 führte Apple das erste Modell mit iOS als Betriebssystem ein (AppleTV2,1). Es handelt sich also beim nächsten Modell mit der Bezeichnung AppleTV4,1 um einen echten Generationssprung. Möglicherweise wird es einen App Store geben: Gerüchte sprechen von Spielen für ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet iTunes Radio in Australien

iTunes-Radio-iPhone-5S

iTunes Radio ist eine feine Sache, bisher aber leider nur mit einem US iTunes Account zu benutzen.

Ab sofort können Apple’s Radiosender auch in Australien gehört werden. Apple gab nämlich bekannt das iTunes Radio in Australien verfügbar ist. Ist zwar noch nicht wirklich näher bei uns in Europa, aber immerhin beginnt Apple damit iTunes Radio in anderen Ländern anzubieten.

Ich sehe ja eher schwarz was eine baldige Verfügbarkeit von iTunes Radio in Deutschland oder sogar der Schweiz anbelangt. Zu kompliziert sind bei uns in Europa die Musikrechte verteilt, der Aufwand einen solchen Dienst hier zu starten ist ungleich grösser als in den USA.

Trotzdem hoffe ich natürlich das wir bald auch bei uns mit iTunes Radio unbeschwert Musik hören können. Bis dann gibts ja mit Spotify und Co. genügend Alternativen zum Dienst von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Nachfolger in iOS 7 Builds gesichtet

Die Gerüchte um eine neue Generation des Apple TVs sind schon lange im Umlauf. Laut verschiedenen Quellen ist sogar schon mit einer Aktualisierung in der ersten Jahreshälfte von 2014 zu rechnen.

Apple TV

Ende Januar tauchten bereits erste Hinweise auf eine AirPort Express ähnliche Funktion für das Apple TV auf. Neben technischen Updates, wird auch eine iOS Integration, wie es die anderen iOS Familienmitglieder genießen, erwartet. Ein App Store und das Game Center könnten das Wohnzimmergerät zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für Spielkonsolen oder Amazons zukünftige Android-Konsole machen.

Apple TV 4

Wie ein aktuelles Sofware-Build von iOS vermuten lässt, ist der Weg zu einem neuen Apple TV nicht mehr weit. In diesem wird in Abhängigkeit einer AirPlay Funktion, ein “AppleTV4,1“ erwähnt. Dieses ist jedoch noch nicht erhältlich. Das aktuelle Apple TV wird mit “AppleTV3,2″ geführt, wobei das 1080P Modell von März 2012 die Bezeichnung “3,1″erhält. Das erste iOS Apple TV wird mit dem Wert “AppleTV2.1“ gelistet.

Auch die letzten veröffentlichen Apple TV Software-Versionen ließen erweiterte iOS 7 Funktionen vermuten. Unter anderem bezog sich der Build auf Apples neues Game Controller Framework, welches eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Heimkonsole sein sollte. Ob Apples CEO Tim Cook mit seiner Andeutung von neuen Produkten für 2014 auch auf das Apple TV anspielte, werden wir vielleicht schon bald erfahren. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4,1 entdeckt. Kommt der Game Store?

2014 wird es nach der Lage der Dinge ein größeres Update für Apple TV geben. Nun werden neue Indizien geliefert.

Der Entwickler Hamza Sood hat in den Tiefen entsprechende Referenzen entdeckt: Die nächste Generation wird hier im Game-Controller-Framework als “Apple TV4,1″ geführt. Das aktuelle Modell wird als “Apple TV3,2″ geführt. Der große Versionssprung spricht für bedeutende Veränderungen bei internen Komponenten.

Apple TV4,1

Durchaus möglich, dass sich beim nächsten Modell alles um iOS-Gaming dreht – via Game Controller beispielsweise. Auch ein App Store für Apple TV war ja bereits im Gespräch. Auch mit AirPort Express ähnlichen Funktionen wird gerechnet. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung eines neuen Apple TV ist völlig unklar. Zwischen März und Sommer ist alles in der Verlosung. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso Hongkong Offlinekarte und Stadtführer

Nelso Hongkong ist eine Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

  • Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.
  • Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!
  • Umfangreich und detailliert – Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.
  • Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!
  • Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der ersten Generation von iPhone und iPod Touch. Einfach den Namen eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf neues Apple TV in iOS 7

Apple TV
Zuletzt gab es Meldungen über neue Apple-TV-Hardware, die auch als Spielekonsole geeignet sein könnte, da sie über einen eigenen App Store verfügt. Nun gibt es neue Hinweise, dass in iOS 7 Anzeichen auf ein Update integriert sind. Gerüchten zufolge soll die neue Hardware noch in der ersten Jahreshälfte 2014 veröffentlicht werden. In Konfigurationsdateien des Apple TV Framework unter iOS 7, die in Kombination mit dessen AirPlay-Funktionalität stehen, ist eine interne Gerätebezeichnung namens “AppleTV4,1″ notiert. Diese weist auf ein neues Modell hin. Die aktuelle Version des Apple TV wird als AppleTV3,2 geführt. Das Modell davor mit dem Support für Streaming von (...). Weiterlesen!

The post Hinweise auf neues Apple TV in iOS 7 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam in neuer Optik, Flow Free mit neuen Themes

Interessante Updates schlagen am späten Montagabend auf. Die Aktualisierungen für Flow Free, Shazam und Chrome sind erwähnenswert.

Flow Free, das Kult-Puzzle, bekommt in Version 1.9 neben den üblichen Bugfixes neue Themes spendiert. Die Musik-Erkennungs-Software Shazam punktet in Version 7.4 mit neuem Design (das Blau wurde dunkler), einem Newsfeed Eurer Lieblingskünstler und der Option, sich mit Facebook zu verbinden.

Shazam neue Optik

So erfahrt Ihr, was Eure Freunde getaggt haben. Auch gelungen ist die Map der meistgescannten Songs. Hier könnt Ihr Land für Land die Top 20 aufrufen. Bliebe noch Chrome. Googles Browser-App bietet in der neuen Version zahlreiche Fehlerbebungen.

Flow Free Flow Free
(1360)
Gratis (uni, 7.3 MB)
Shazam Encore Shazam Encore
(2405)
5,99 € (uni, 31 MB)
Chrome – der Browser von Google Chrome – der Browser von Google
(5280)
Gratis (uni, 24 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird – Web-Version – kostenlos auf iPhone, iPad und Computer – Video-Anleitung

flappyBird-thumb

FlappyBird weiterhin spielen auf dem Computer (Mac und PC), iPhone, iPad und Android? Ja, das geht und hier die “Download”-Anleitung / Tutorial um FlappyBird weiterhin in der Web-Version von FlappyBird zu spielen ohne Jailbreak.

ZUM FlappyBird Spiel

FlappyBird – kostenlos auf Computer, iPhone, iPad & Android – Download Anleitung

Euch hat dieses Spiel gepackt? Ja genau die Rede ist von Flappy Bird.

Leider ist das Spiel aus beschriebenen Gründen nicht mehr im App Store verfügbar. Aber wir zeigen euch, wie ihr es trotzdem nützen könnt und zwar am PC, auf dem iPhone oder auf dem iPad. Wir stellen es euch KOSTENLOS und für alle Geräte zur Verfügung.

Flappy Bird war der absolute Spiele Hit für iPad und iPhone. Die Entwickler machten durch die kostenlose App jeden Tag 50.000$ Umsatz. Mittlerweile probieren viele Programmierer einen Klon für iPhone und iPad zu entwickeln. Es gibt bereits auch eine Web-Version mit der ihr das Spiel weiter spielen könnt. Wie? Das seht ihr in diesem Video. Viel Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Nokia bringt am Mobile World Congress ein Android-Smartphone

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 2 der Serie MWC2014

Nokia Normandy

Laut dem Wall Steet Journal soll Nokia am Mobile World Congress in Barcelona Ende des Monats ein Smartphone auf Android Basis vorstellen.

Schon länger wird darüber gemunkelt, dass die Finnen ein Gerät mit Android in der Mache haben. Das WSJ will nun genaueres erfahren haben. Demnach ist das “Nokia Normandy” kein Top Smartphone sondern eher ein günstiges Modell für Schwellenländer. Zwar soll Android drauf laufen aber kein Google Play Store sowie keine Google Services installiert sein.

Damit würde Nokia der eigenen Asha Modelllinie Konkurrenz machen ohne die Lumia Smartphones zu bedrängen. Mal schauen was an den Gerüchten dran ist. Ich werde in Barcelona vor Ort sicher die Nokia Präsentation anschauen und mir dann selber ein Bild davon machen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten heraus. 

Die besten reduzierten Apps des Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

From Cheese From Cheese
(83)
2,69 € Gratis (uni, 52 MB)
BANG! 4th of July BANG! 4th of July
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
BADLAND BADLAND
(3370)
3,59 € 1,79 € (uni, 157 MB)
Crazy Taxi Crazy Taxi
(366)
4,49 € 0,89 € (uni, 144 MB)
Virtua Tennis Challenge Virtua Tennis Challenge
(439)
4,49 € 0,89 € (uni, 289 MB)
Little Galaxy Little Galaxy
(116)
1,79 € Gratis (uni, 38 MB)
Line Birds Line Birds
(1272)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(156)
2,99 € Gratis (iPhone, 20 MB)
Shock-X. - Space shooter wars paper Shock-X. - Space shooter wars paper
(32)
0,89 € Gratis (iPhone, 37 MB)
Sonic & All-Stars Racing Transformed Sonic & All-Stars Racing Transformed
(57)
1,79 € 0,89 € (uni, 985 MB)
Frederic: Resurrection of Music
(66)
1,79 € 0,89 € (uni, 457 MB)
Train Defense Train Defense
(144)
2,69 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(227)
5,99 € 4,49 € (uni, 9.1 MB)
Jet Dudes Jet Dudes
(21)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
Warhammer Quest Warhammer Quest
(487)
4,49 € 0,89 € (uni, 818 MB)
Angry Birds Star Wars II Angry Birds Star Wars II
(1252)
2,69 € 0,89 € (uni, 49 MB)
Dungeon Village Dungeon Village
(148)
3,59 € 0,89 € (uni, 11 MB)
Grand Prix Story Grand Prix Story
(113)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 12 MB)
Flick Champions Winter Sports Flick Champions Winter Sports
(87)
0,89 € Gratis (uni, 80 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio startet in Australien

Mit Australien kommt das erste Land außerhalb der USA seit heute (dort ist es eigentlich schon morgen) in den Genuss von iTunes Radio. Dies gab Apple heute per Pressemitteilung bekannt. iTunes Radio war in den USA gemeinsam mit iOS 7 im vergangenen Jahr gestartet. Der Stremingdienst orientiert sich an von Apple vorkonfigurierten oder den Nutzer angelegten "Stationen" und kann über iTunes am Mac bzw. die Musik-App auf iPhone und iPad empfangen werden. In der regulären Version wird alle paar Lieder Werbung eingespielt. Ist der Nutzer jedoch Abonnement von iTunes Match, läuft der Dienst für ihn werbefrei. Immer wieder wurde in den vergangenen Wochen auch in Deutschland ein Auftauchen des Radio-Tabs in der Musik-App beobachtet. Ob es auch bei uns und in anderen Ländern demnächst losgeht, ist jedoch weiterhin unklar.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und suchen die empfehlenswerten heraus.

Die besten reduzierten Apps des Kategorie haben wir hier für Euch zusammengefasst und die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste:

Produktivität

Stoppuhr+ Stoppuhr+
(16)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
Plex Plex
(1205)
4,49 € 1,79 € (uni, 12 MB)
iConvert - Einheiten und Währung Umrechner iConvert - Einheiten und Währung Umrechner
(107)
2,69 € 0,89 € (uni, 5.3 MB)

Kochen

Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU Schokolade & Pralinen – Die besten Rezepte von GU
(15)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 18 MB)
Vegetarische Rezepte Vegetarische Rezepte
(5)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 17 MB)
Italienische Rezepte Italienische Rezepte
(8)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 23 MB)
Cocktails – Die besten Rezepte für Cocktails & Drinks: ...
(11)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 18 MB)
Pasta-Rezepte Pasta-Rezepte
(42)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 50 MB)

Musik

Beethoven Symphonies Free Beethoven Symphonies Free
(67)
1,79 € Gratis (uni, 296 MB)
Meisterwerke der klassischen Musik Meisterwerke der klassischen Musik
(29)
2,99 € 2,69 € (uni, 32 MB)
Bass Drop - Dubstep Bass Drop - Dubstep
(7)
1,79 € Gratis (iPhone, 22 MB)
Scrobl - for Last.fm Scrobl - for Last.fm
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 1.7 MB)

Foto/Video

Photostein Photostein
(9)
3,59 € 0,89 € (uni, 9.1 MB)
Laminar (for iPhone) - Image Editor Laminar (for iPhone) - Image Editor
(59)
0,89 € Gratis (iPhone, 91 MB)

Kinder

Toca Cars Toca Cars
(34)
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)
Dinorama Dinorama
(67)
3,59 € 2,69 € (uni, 43 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschenkideen zum Valentinstag

Apples Online Store strahlt in den Farben der Liebe, denn in vier Tagen ist Valentinstag. Wer noch kein Geschenk hat, wird hier mit Sicherheit fündig.  Aus aktuellem Anlass schmückt der Online Store von Apple sich mit roten Farben und steht ganz im Zeichen der Liebe. In vier Tagen ist Valentinstag und auch Apple versucht das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Eyes Free: Chevrolet präsentiert neuen Werbespot [Video]

Apples Sprachsteuerung Siri kann mitunter sehr hilfreich sein. Vor allem im Auto soll der persönliche Assistent in Zukunft zum Einsatz kommen. Apple liefert dazu mit „Siri Eyes Free“ alle notwendigen Features und arbeitet eng mit diversen Herstellern zusammen. Chevrolet zeigt dabei in einem aktuellen Spot, wie Siri in der Praxis beim Autofahren eingesetzt werden kann, ohne dass der Fahrer ein Smartphone bedienen und die Aufmerksamkeit auf die Straße verliert.

Siri Eyes Free

Im besagten Spot des Autoherstellers Chevrolet wird das neue Modell Equinox präsentiert, wobei der Fahrer Siri nach aktuellen Textnachrichten fragt. In diesem Beispiel wird aufgezeigt, dass dies in gewissen Situationen nicht zu empfehlen ist, was vor allem mit der Anwesenheit der Partnerin des Fahrers zusammenhängt. Allerdings wird auch deutlich, dass Apples Feature „Siri Eyes Free“ durchaus dazu beitragen kann, dass Unfälle aufgrund von durch Handys abgelenkte Fahrer bald der Vergangenheit angehören. Der Fahrer drückt im Spot nämlich nur einen Knopf am Lenkrad und stellt daraufhin seine Fragen. In der Praxis ist dieser Button zudem zu finden, wenn man gar nicht auf das Lenkrad schaut. Die Aufmerksamkeit bleibt somit auf der Straße.

Eure Meinung?

Was haltet Ihr von Siri und der Verwendung der Sprachsteuerung im Auto. Sinnvoll oder nur ein überflüssiges Gimmick? Schreibt uns doch einen Kommentar mit eurer Meinung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Hack Run ZERO Hack Run ZERO
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (7.9 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(28)
44,99 € 35,99 € (11703 MB)
Deponia Deponia
(40)
19,99 € 3,59 € (3694 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(326)
26,99 € 13,99 € (5134 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(16)
8,99 € 4,49 € (1063 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(11)
19,99 € 3,59 € (2127 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(39)
19,99 € 3,59 € (5557 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(82)
29,99 € 26,99 € (8169 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(81)
35,99 € 26,99 € (15885 MB)
The Bureau - XCOM Declassified The Bureau - XCOM Declassified
(19)
39,99 € 26,99 € (11682 MB)

Produktivität

Cream Cream
(11)
8,99 € 0,89 € (2.8 MB)
MacCleanse MacCleanse
(58)
17,99 € 8,99 € (17 MB)
Steuererklärung Steuererklärung
(54)
19,99 € 12,99 € (30 MB)
iA Writer iA Writer
(523)
8,99 € 4,49 € (2.1 MB)
2800 Icons for Developers 2800 Icons for Developers
(7)
4,49 € Gratis (48 MB)
Cobook Cobook
(207)
8,99 € Gratis (4.5 MB)

Foto/Video

Intensify Intensify
(18)
26,99 € 21,99 € (21 MB)

Musik

AnyMP4 FLAC Converter AnyMP4 FLAC Converter
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (41 MB)
Super MP3 Converter Super MP3 Converter
Keine Bewertungen
13,99 € 10,99 € (40 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 75.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iTunes Radio startet in Australien

iTunes Radio
Apple hat in einer Pressemitteilung über den Start seines Musik-Streaming-Service iTunes Radio in Australien informiert. iTunes Radio ist nicht mehr länger nur in den USA verfügbar, sondern seit heute auch in Australien. Der Service bietet den Nutzern über 100 vorgefertigte Radiosender und Zugriff auf den gesamten iTunes-Musik-Katalog über interessen-basierte und werbefinanzierte Radiosender. Der Service ist über iPhone, iPad und iPod touch, aber auch via PC und Mac oder Apple TV verfügbar. Wer nicht über ein iTunes Match Abo verfügt, der hört während der Musikwiedergabe Werbeunterbrechungen. Abonnenten von iTunes Match, das in Australien AU$34,99 pro Jahr kostet, kommen ohne Werbeunterbrechungen aus. (...). Weiterlesen!

The post iTunes Radio startet in Australien appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac defragmentieren

Du fragst dich, wie du deinen Mac unter OS X defragmentierst? Du bist es von Windows gewohnt, regelmäßig deine Festplatte zu defragmentieren um auf der Festplatte verstreute Dateien wieder zusammenzusetzen und den Rechner schneller zu machen?

Diese Frage lässt kurz und prägnent beantworten: man defragmentiert einen Mac nicht. Daher braucht du dich unter Mac OS X auch nicht auf die Suche danach machen.

Dieses regelmäßige “Aufräumen” kann man sich sparen, da sich das Dateisystem bei einem Mac komplett anders verhält, als bei Windows und sich automatisch im Hintergrund defragmentiert.

Warum ist keine Defragmentierung notwendig?

Unter Windows werden Dateien bearbeitet, gelöscht, verwendet und gespeichert. Während dieser Prozesse können sich diese Dateien fragmentieren, d.h. Teile dieser Teile verteilen sich auf verschiedene Sektoren oder freien Blöcken der Festplatte – sind also niemals als komplette Datei “an einem Stück” vorhanden.

Der Grund hierfür ist, dass nicht geprüft wird, ob genug zusammenhängender, freier Speicherplatz vorhanden ist, um eine Datei abzulegen. Es wird begonnen die Datei zu schreiben, bis der Speicherbereich voll ist, daraufhin wird der restliche Teil der Datei im nächsten freien Bereich abgelegt. Das hat zur Folge, dass sich die Ladezeiten erhöhen, da die Festplatte von Dateischnipsel zu Dateischnipsel springen muss.

Nun wird ein Defragmentieren sinnvoll denn hierdurch werden die belegten und freien Blöcke auf der Festplatte aufgeräumt und neu angeordnet.

1. Ein Datei namens “Doc.pages” wird erstellt.

Doc.pages
freier Speicher

2. Eine Datei namens “Film.mov” wird erstellt.

Doc.pages
Film.mov
freier Speicher

3. Die Datei “Doc.pages” wird bearbeitet und benötigt danach mehr Speicherplatz.

Doc.pages 1/2
Film.mov
Doc.pages 2/2
frei

4. Defragmentierung (Neuanordnung)

Dokument.pages
Film.mov
frei

Bei Mac OS X werden die Dateisysteme HFS und HFS+ verwendet. Diese sind so gestaltet, dass sich das System fortlaufend und automatisch selbst defragmentiert.

Beim Speichern von Dateien werden diese nicht sogleich auf die Festplatte geschrieben, sondern zunächst im Zwischenspeicher gelagert. Der erforderliche Speicherplatz wird währenddessen subtrahiert, aber trotzdem zur Verfügung gestellt. Mit dem Herunterfahren des Mac wird der Inhalt auf die Festplatte zusammenhängend geschrieben. Verändert man später diese Datei, wird diese wiederum neu geschrieben und die vorherige Version wird von der Festplatte entfernt. Es wird daher auch nur der Speicherplatz verwendet, der tatsächlich gebraucht wird.

Erst wenn die Datei nicht in den größten, zusmmenhängenden, freien Speicherblock passt, wird die Datei tatsächlich fragmentiert abgespeichert.

Kann ich trotzdem Programme nutzen, um meine Festplatte zu defragmentieren?

Natürlich gibt es Programme, die man sich auf den Mac installieren kann. Aber macht es zwangsweise keinen Unterschied, ob man sich der automatischen System-Defragmentierung bedient, oder tatsächlich ein separates Programm laufen lässt.
Mit einem separaten Programm läuft man sogar Gefahr die Performance zu verschlechtern.

Wenn man der Meinung ist, eine Defragmentierung wäre sinnvoll, sollte man zunächst einen Neustart des Systems ins Auge fassen. Das kann das Problem meist ebenso lösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam bekommt neues Design – welche App nutzt ihr zur Musikerkennung?

Heute hat Shazam ein Update für seine Apps veröffentlicht – die Musikerkennung punktet nun unter anderem mit einem neuen Design, während die Nutzererfahrung im Laufe des Monats noch weiter gesteigert werden soll.

ShazamWas haben wir vor 20, 30 oder 40 Jahren gemacht, wenn ein Song im Radio gelaufen ist, den wir richtig klasse fanden, aber nicht erkannt haben? Keine Frage, wir hatten schlechte Karten. Mit dem Start des Internet-Zeitalters stellen viele Radio-Sender ihre Playlisten direkt ins Netz, andere übertragen die Informationen auf das Radio-Display. Noch entspannter geht es seit einigen Jahren mit Apps, die Musik automatisch erkennen – hier ist Shazam ohne Zweifel als Vorreiter zu nennen. Die App gibt es als werbefinanzierte Gratis-Version mit optionalem In-App-Kauf oder direkt für 5,99 Euro in der Pro-Version ohne Werbung.

Heute hat sich Shazam von seinem babyblauen Design verabschiedet und beide Apps mit einem neuen Design ausgestattet, das sich an iOS 7 anlehnt. Ich finde das neue Design durchaus gelungen, auch wenn man sich natürlich sehr an die bisherige Farbgebung gewöhnt hat. Ebenso wurde ein News-Feed integriert, in dem man über Veröffentlichungen von Künstlern informieren kann, die man zuvor gesucht hat.

In den nächsten Woche will Shazam zudem unter der Haube schrauben. Es soll noch einfacher werden Musik oder TV-Serien zu kaufen oder mit Freunden zu teilen. Außerdem soll es sofort nach der Erkennung eines Songs eine passende Vorschau auf den Liedtext geben. Shazam arbeitet zudem an einer direkten Verlinkung des passenden Musik-Videos zu einem erkannten Song.

Uns stellt sich natürlich die Frage: Ist Shazam weiterhin die beliebteste Apps für iPhone und iPad, wenn es um das Erkennen von Musik geht? Auf dem iPhone habe ich zum Beispiel MusicID (App Store-Link) installiert und bin trotz des noch nicht an iOS 7 angepassten Designs immer zufrieden gewesen – klasse ist die Werbefreiheit für 89 Cent. Ein weiterer großer Name ist SoundHound (App Store-Link), mit dem ich mich aber noch nie so wirklich anfreunden konnte. Welche App ist euer Favorit?

Der Artikel Shazam bekommt neues Design – welche App nutzt ihr zur Musikerkennung? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio für Australien – in Kürze auch bei uns

Nachdem iTunes Radio für eine Zeit nur in den USA zugänglich war, wird die Verfügbarkeit nun ausgeweitet.

Seit heute Abend kommt Australien in den Genuss des Musikstreaming-Angebots von Apple. Genaue Termine für den Start in weiteren Ländern sind noch nicht bekannt. Allerdings sieht es so aus, als würden einige europäische Länder, Kanada und Neuseeland schon in Kürze folgen.

Hinweise gibt es schon länger

Immer wieder haben wir auch wir und unsere Leser Hinweise auf iTunes Radio entdeckt. Generell wird iTunes Radio durch Werbung finanziert. iTunes Match-Kunden können den Musik Streaming-Dienst frei von Werbung in Anspruch nehmen. Wie 9to5Mac berichtet, dürfte es bis zu einem Europa-Release nicht mehr allzu lange dauern.

Apples offizielle Mitteilung zum Australien-Release hier

iTunes Radio

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beginnt mit internationaler Ausweitung von iTunes Radio

iTunes Radio erlaubt die kostenfreie Wiedergabe von Musik. Finanziert wird das Angebot durch Werbeunterbrechungen zwischen den Titeln, in denen Audio-Inhalte aus Apples iAd-Netzwerk zu hören sind. Abonnenten von iTunes Match können auf iTunes Radio hingegen werbefrei zugreifen. Vorgestellt hatte Apple den Dienst im Juni auf der WWDC 2013 - wie üblich allerdings erst einmal für die USA. Auch we ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quick Alarm

Die schönste Uhr-App. Aller Zeiten. Einfacher und stilvoller Wecker für das iPhone, den iPod touch und das iPad. Genießen Sie es auf Ihrer Dockstation!

ANWENDUNGEN:
· Wecker (Alarm funktioniert, auch wenn der Bildschirm gesperrt ist)
· Hintergrund-Alarm: Sie erhalten eine Geräuschbenachrichtigung, auch wenn die App gerade nicht ausgeführt wird.
· Einfache und effektive Analog-Uhr
· Automatischer Vollbildschirm
· Schwarz-und-Weiß-Muster
· Retina-Display-Unterstützung
· Verstellbare Helligkeit
· 8 eingebaute Alarmgeräusche: Merry Christmas, Kalinka, Drinking Dog, Vintage, Good Morning, Digital, Feel Good, Sirtaki.

Download @
App Store
Entwickler: Diesel Puppet
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet iTunes Radio in Australien

Wie heute Apple heute bekannt gab, erfolgte die Einführung vom hauseigenen Musik-Streaming-Service iTunes Radio in Australien. Nach dem Start von iTunes Radio in Nordamerika im September 2013 erfolgt demnach nun die Expansion in viele weitere Länder. Apple-Kunden in Down Under können eine werbefinanzierte Version von iTunes Radio kostenlos in Anspruch nehmen. Zum Preis von 34,99 Australischen Dollar pro Jahr kann die Werbung deaktiviert werden. Wann der Start in Europa erfolgen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Derzeit könnt Ihr iTunes Radio nur nutzen, wenn Ihr einen neuen US Apple ID-Account erstellt.

iTunes Radio Australien

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet iTunes Radio in Australien

Im September letzten Jahres hat Apple mit der Freigabe von iOS 7 auch iTunes Radio gestartet. Der kostenlose Musik-Streaming-Dienst startete zunächst nur in den USA. Der internationale Start sollte zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Dieser Zeitpunkt ist nun erreicht.

itunes_radio

Wie Apple soeben per Pressemitteilung bekannt gegeben hat, startet Apple mit dem heutigen Tag iTunes Radio in Australien. Somit können Anwender in Australien ab sofort über ihr iOS 7 Gerät, AppleTV sowie iTunes am Mac und PC auf den kostenlosen Musikdienst zugreifen. iTunes Radio bietet den Zugriff auf 100 vorprogrammierte Radiostationen sowie auf den iTunes Musikkatalog. Darüberhinaus können eigenen Sender kreiert werden.

iTunes Radio ist dank Werbeunterstützung grundsätzlich kostenlos. Anwender, die iTunes Match abonniert haben, erhalten den Service komplett werbefrei.

Eddy Cue gab Ende letzten Jahre bekannt, dass der internationale Start von iTunes Radio eine hohe Priorität genießt. Zwar startet Apple am heutigen Tag iTunes Radio „nur“ in Australien, aber zumindest ist der Anfang für den internationalen Start gemacht. Gefühlt steht der Start in 99 weiteren Ländern aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird flattert weiter

Flappy Bird - Titel

Macht Flappy Bird so weiter, so wird es bestimmt auf der Liste der Nominierten für das Wort bzw. Unwort des Jahres 2014 stehen. Seit Tagen dominiert der lässige Vogel das Netz. Und aus diesem Grund will ich auch noch meinen Senf dazugegeben.

Kurze Vorgeschichte: Schon seit einigen Wochen oder auch Monaten befindet sich Flappy Bird im iOS AppStore und Google Play Store und bis vor einigen Wochen dies auch ohne große Beachtung. Doch in den letzten Tagen stieg die App in den Stores auf die vordersten Ränge der heruntergeladenen Apps. Daraufhin meldete der Entwickler Dong Nguyen, dass er nicht mit solch einem Erfolg gerechnet hatte und genau dieser ihn so unter Druck setzte, dass er gestern das Spiel aus sämtlichen AppStores verschwinden ließ.

Nachdem nun Flappy Bird aus den Stores entfernt wurde, erscheinen nun stündlich Klone im AppStore sowie im Google Play Store. Jeder möchte etwas vom Kuchen abbekommen. Im Netz gibt es bereits dutzende Kopien, die man direkt im Browser spielen kann:

Oder wer möchte kann mit Tiny Bird sogar direkt auf der Pebble Smartwatch daddeln. Das Spiel findet ihr im kürzlich veröffentlichten Pebble Store unter iOS oder auch Android:

Tiny Bird - Pebble

Auch schon im realen Leben ist Flappy Bird angekommen. Die Jungs von fadeout.ch waren mit der Entfernung des Spiel aus den AppStores nicht einverstanden und veröffentlichten passend dazu ihre Antwort per Facebook-Post:

Wer auf Flappy Bird auf seinem Smartphone nicht verzichten möchte und einen Ersatz sucht findet im AppStore bzw. Play Store wie schon gesagt etliche Kopien oder ersteigert für mehrere tausende Euros iPhones mit vorinstalliertem Flappy Bird auf eBay. Eine Alternative aus den AppStores möchte ich hier jedoch nennen: Ironpants. Dieses ähnelt stark dem Original von der Aufmachung. Unterschied: Ihr steuert hier einen Superhelden durch gestapelte Holzkisten. Unten angehängt Version für iOS- sowie Android Geräte. Ich persönlich halte nichts von dem Trubel um Flappy Bird und muss dennoch gestehen, dass ich Flappy Bird kurzzeitig auf meinem Smartphone sowie auf der Pebble hatte. Wie seht ihr das?

Ironpants
Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Ironpants Ironpants
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio jetzt auch in Australien verfügbar

Soeben gab Apple in einer Pressemitteilung bekannt, dass iTunes Radio ab sofort auch in Australien verfügbar ist.

Mit iOS 7 führte Apple ihren eigenen Musik-Service “iTunes Radio” ein. Allerdings war der kostenlose und durch Werbung finanzierte Streaming-Dienst bislang nur in den Staaten verfügbar. Seit heute also auch in Australien. Wir hoffen, dass das nur der Anfang der internationalen Ausbreitung des Dienstes ist und, dass auch wir in Deutschland schon bald in den Genuss von iTunes Radio kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Apple listet Versionssprung in iOS 7

Zwar ist iOS 7 bereits seit September auf dem Markt, doch erst jetzt wurde eine kleine, aber aufschlussreiche Code-Zeile in der Software gefunden, die ein kommendes Apple TV Update noch in diesem Jahr erahnen lässt.

appletv4 Apple TV 4: Apple listet Versionssprung in iOS 7

Von einem Versionssprung auf den Apple TV 4 wurde ohnehin schon ausgiebig in der Gerüchteküche diskutiert. Der neue Fund in iOS 7 bestätigt nicht nur, dass wir ein großes Update sehen werden, sondern gibt auch einen dezenten Hinweis auf ein potenzielles Feature. Denn: Der Ausdruck “AppleTV4,1″ wurde bestimmt nicht zufällig ausschließlich im Framework für Game Controller verankert. In allen anderen Datein scheint die Ergänzung bei der Auflistung der Set-Box Boxen zu fehlen. Es hat den Anschein, als teste Apple bereits hinter den Kulissen einige Features. Spekulativ könnte zum Beispiel das iDevice als Controller agieren oder eben ein Zubehör von Drittanbietern.

Zuletzt wurde ein Release des Apple TV 4 auf die erste Hälfte von 2014 eingegrenzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Patent für neue Autokorrektur

US020140040773A120140206

Die Autokorrektur beim iPhone ist sowohl in der englischen als auch in der deutschen Sprache teilweise eine kleine Katastrophe. Nicht umsonst beschäftigen sich viele Webseiten genau mit diesen Fehlern und mit den falschen Schreibweisen des iPhones. Apple hat sich diesem Thema nun in einem etwas kleineren Patent angenommen und will die Autokorrektur in vieler Hinsicht verbessern. Apple will hier einen klaren Schritt weiter gehen und beschreibt eine nachträgliche Prüfung des Textes bevor dieser versendet wird.

Doch wie funktioniert es genau?
Apple prüft zwar die Rechtschreibung während dem Eintippen des Wortes, doch können hier auch sehr schnell Sinn-Fehler entstehen, die nicht zum eigentlichen Thema passen. So versucht Apple nun direkt vor dem Versenden der Nachrichten nochmals alles zu prüfen und alle Daten gegenzuprüfen, ob diese auch wirklich stimmen. Sollte nun ein Satzbau nicht richtig zusammenstimmen, wirft Apple eine Fehlermeldung aus und warnt den Nutzer vor einer falschen Schreibweise. Wir finden dies eine sehr tolle Idee von Apple und hoffen, dass wir bereits mit iOS 7.2 oder vielleicht mit iOS 8 schon dieses Feature nutzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dealbunny: So findet man Schnäppchen heute

Um ein Schnäppchen zu machen, muss man heute nicht mehr selbst das komplette Internet durchforsten. Die dealbunny-Redaktion sucht täglich Spar-Angebote, zudem Gutschein-Codes sowie Schnäppchen und stellt das Gefundene dann unter dealbunny.de zusammen. Angefangen von Mode über Elektronik, Reisen bis hin zu Freizeit, Garten, Finanzen und Schmuck findet man interessante Angebote, Rabatte und vieles mehr.

Bei dealbunny kümmert man sich täglich um neue Schnäppchen aus den Bereichen PC, Elektronik, Hifi,TV, Klamotten, Gutscheine, Handy und Zubehör. Auch zu den Themen Haus, Garten, Freizeit oder Urlaub gibt es täglich Angebote, Gutscheine oder Deals. Über die Kommentarfunktion auf der Homepage hat man zudem die Möglichkeit, nicht nur neue Schnäppchen zu melden, sondern man kann auch gleich seine Meinung dazu kundtun. Auch ist es möglich, zurückliegende Schnäppchen zu durchforsten, um zu sehen, was man bereits verpasst hat oder was man künftig nicht mehr verpassen sollte.

Auch als App verfügbar

In Zeiten von Smartphone und Co. ist es natürlich wichtig, dass es eine dealbunny-App gibt. Auch hier kann der User durch die verschiedenen Kategorien stöbern oder Kommentare zu den einzelnen Schnäppchen abgeben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Per Push-Mitteilung kann man sich zudem über Angebote informieren lassen. Um nicht ständig mit Angeboten überfallen zu werden, ist es auch möglich, die Benachrichtigungen auf eine Zusammenfassung pro Tag zu reduzieren. Das integrierte iCloud-Feature ermöglicht es, gesetzte Lesezeichen und gelesene Artikel zwischen iGeräten zu synchronisieren. Die Universal-App für iPad, iPod touch und iPhone ist mit rund 10 MB schnell geladen und eine Empfehlung für alle User, die künftig nicht mehr zu viel bezahlen wollen.

Warum dealbunny?

Ganz einfach: Derzeit gibt es kaum ein Schnäppchen-Portal, das derart aufgeräumt daherkommt und mit einer schnelleren Bekanntmachung von Deals punkten kann. Zudem hat uns die App überzeugt, die ebenfalls aufgeräumt und durchdacht wirkt. Da das komplette Programm zudem absolut kostenlos ist, sollte dealbunny und deren App auf keinem iDevice mehr fehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 10. Februar (8 News)

Wir starten in eine neue Woche – natürlich mit unserem News-Ticker und allen wichtigen Informationen.

+++ 19:45 Uhr – iTunes Radio: Start in Australien +++
iTunes Radio wird international. Nachdem der Musik-Dienst von Apple im September in den USA startete, ist er nun auch in Australien gestartet. Neue Informationen zu iTunes Radio in Deutschland gibt es bisher nicht.

+++ 17:10 Uhr – 30 Jahre Mac: Deutsche Sonderseite +++
Mit einer Verspätung von rund zwei Wochen hat Apple nun auch auf seiner deutschen Homepage eine Sonderseite zum 30. Geburtstag des Macs geschaltet.

+++ 13:40 Uhr – Reduziert: Bluetooth-Stereo-Lautsprecher für iOS & PC +++
Bei MeinPaket könnt ihr heute die NuForce S3BT für nur 99,64 Euro (zum Angebot) kaufen. Erst vor wenigen Tagen hatte Cyberport die Lautsprecher für den gleichen Preis angeboten, jetzt zieht MeinPaket nach. Alle weiteren Infos gibt es hier.

+++ 12:55 Uhr – Flappy Bird: Hat Nintendo die Finger im Spiel? +++
Laut diesem Bericht, der sich auf eine mit der Sache vertraute Person stützt, hat der Entwickler von Flappy Bird sein Spiel nicht freiwillig aus dem App Store genommen. Anscheinend gab es eine Beschwerde von Nintendo – selbst nach dem letzten Update waren den Japanern die Grafiken wohl zu ähnlich mit den ihren.

+++ 12:50 Uhr – Apple TV: Neuer Beatles-Kanal +++
Nutzer eines Apple TV können einen neuen Kanal im Hauptmenü entdecken: Beatles. Die wohl bekannteste Band der Welt ist mit einigen Videos vertreten – unter anderem einem historischen Auftritt im US-Fernsehen.

+++ 7:50 Uhr – Tim Cook: Einfach Nachbar werden +++
Ihr findet Tim Cook klasse oder wolltet ihm schon immer mal etwas sagen? Dann habt ihr jetzt die Chance, das Haus neben Cooks Heim für schlappe 2 Millionen Euro zu kaufen. Sieht doch schick aus, oder?

+++ 7:45 Uhr – iTunes-Rabatt: 20 Prozent bei Penny +++
Wie bereits am Samstag von uns angekündigt, gibt es heute in Penny Supermärkten 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Wert von 25 Euro. Das Angebot gilt noch bis zum 15. Februar.

+++ 7:40 Uhr – Flappy Bird: Tatsächlich gelöscht +++
Der Entwickler der Nummer eins aus dem App Store hat seine Ankündigung wahr gemacht – er hat Flappy Bird aus dem App Store gelöscht. Gründe? Gibt es bisher keine.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 10. Februar (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musiktipp: Mr Probz – Waves (Robin Schulz Remix)

Eigentlich der perfekte Cabriosong um bei 25 Grad dem Sonnenuntergang entgegen zu cruisen und sich den Wind durch die Haare wehen zu lassen und dabei den Duft frisch blühender Rapsfelder zu schnuppern. Nur leider haben wir noch lange keinen Sommer und alles andere als cabriotaugliches Wetter. Egal, hört Euch “Waves” von Mr Probz in der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues eBook: Apple ohne Steve Jobs schlechter?

In dem eBook Haunted Empire: Apple after Steve Jobs wird Apples Entwicklung der letzten zwei Jahre beleuchtet.

Die Autorin Yukari Iwatani Kane ist Ex-Reporterin des Wall Street Journals. Ihr Blick auf die Entwicklung der Firma in den Jahren 2012 und 2013 ist dabei kein positiver. Auszüge aus dem Buch wurden letzte Woche auf der Webseite des New Yorker veröffentlicht.

Hat Apple viele Fehler gemacht?

Kane behauptet, dass nach dem Tod von Steve Jobs bei Apple viele Fehler in Sachen Produktentwicklung (man denke an das Maps-Desaster) und Personalpolitik gemacht wurden.

hauntedempire_ebook

Die Firma sei auf dem absteigenden Ast und würde den 30. Geburstag des Macs feiern, um durch Zelebrieren der Vergangenheit von gegenwärtigen Problemen abzulenken. Kane prophezeit Apple eine schwierige Zukunft und zeigt angebliche Fehleinschätzungen auf:

So what about now? Apple’s supporters point to the company’s billions of dollars in quarterly profit and its tens of billions in revenue as proof that it continues to thrive. But Apple’s employees again know differently, despite the executive team’s best efforts to preserve Jobs’s legacy. People who shouldn’t be hired are being hired (like Apple’s former retail chief, John Browett, who tried to incorporate big-box-retailer sensibilities into Apple’s refined store experience). People who shouldn’t leave are leaving, or, in the case of the mobile-software executive Scott Forstall, being fired.

Viel Kritik an der Autorin

Diese Meinung stößt bei vielen amerikanischen Apple-Blogs auf heftige Kritik. Autoren von Webseiten wie iMore und 9to5Mac sprechen von einer falschen und pessimistischen Analyse, die trotz der zweijährigen Arbeit und über 200 geführten Interviews mit Apple-Bossen, Experten und Analysten nur an der Oberfläche kratze.

Jetzt bereits vorbestellbar

Dennoch bleibt das Buch eine spannende Veröffentlichung, die frischen Wind in die Diskussion über Apples Stand in Sachen Produkt-Innovation und Firmen-Zukunft bringen wird. Es erscheint am 17. März und kann bereits vorbestellt werden:

Haunted Empire im iBookstore
Haunted Empire als Amazon-eBook
Haunted Empire als Hardcover-Ausgabe
Haunted Empire als Taschenbuch

Eure Meinung ist gefragt:
Wo steht Apple ohne Steve Jobs? Geht es aufwärts oder abwärts? Wie seht Ihr für die Zukunft Apples Fähigkeit, innovative Produkte zu entwerfen?

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept zeigt 5,1“ Display, 10MP Kamera, Lightning 2 und mehr

Dieser Tage geben sich die iPhone 6 Konzepte die Klinke in die Hand. Nachdem wir euch in den letzten Tagen bereits hier und dort ein iPhone 6 Konzept gezeigt haben, legen wir nun innerhalb weniger Tage Nummer 3 nach.

iphone6_konzept_51_display

Wieder einmal ist das der YouTube Kanal von ConceptsiPhone, der ein weiteres iPhone 6 Konzept zeigt. In den letzten Wochen haben wir verschiedene iPhone 6 Konzepte zu Gesicht bekommen, das jüngste gehört eindeutig zu den besseren. Optisch gefällt es uns in jedem Fall, auch wenn wir nicht glauben, dass Apple ein so dünnes iPhone 6 im Laufe des Jahres vorstellen wird.

Auch auf der technischen Seite hat dieses Konzept einiges zu bieten. Hier gilt, dass die Wünsche der Designer vermutlich nicht an die Realität aus Cupertino herankommen. Dem iPhone 6 Konzept zufolge verbaut Apple ein Retina 2 Display (YRGB Pixel), eine Solarlademöglichkeit über den Bildschirm, ein 5,1“ Display bei gleichbleibender Gerätegröße, eine 10MP Kamera, 4K Videoaufnahe, Lightning 2 (10x schnellerer Datentransfer), Mini AUX und Stereo IN/OUT.

Gerade mal 6.1mm dick ist dieses iPhone 6 Konzept, dabei wiegt es nur 100g. Auch wenn Apple zu immer dünneren Geräten strebt, glauben wir nicht daran, dass das iPhnoe 6 so dünn wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Sicherheits-App mit neuesten News zu Schwachstellen in Programmen

Mit der kostenlosen App securityNews bleibst Du bei Sicherheitslücken in gängigen Programmen auf dem Laufenden. Die App läuft auf iPhone, iPod Touch, iPad und Android-Phones und Tablets.

The post Kostenlose Sicherheits-App mit neuesten News zu Schwachstellen in Programmen appeared first on Deutsche-Apps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatische App Store Weiterleitungen: iOS fragt zukünftig nach

imstoreApple wird die automatischen App Store-Weiterleitungen, die in letzter Zeit unter anderem beim Besuch der offiziellen Ebay-Seite beobachtet werden konnten, zukünftig deaktivieren und vor dem App Store-Besuch eure Erlaubnis einholen. Über die ungewollten Entführungen haben wir in den vergangenen Wochen mehrfach berichtet, bei Interesse könnt ihr die Artikel [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird is back! - User werben mit Video für ein Comeback

Name: Flappy_Bird_logo.jpg
Hits: 1267
Grösse: 8.8 KB Das derzeit erfolgreichste Spiel für Smartphones betrachtet aus den letzten 12 Monaten ist nun endgültig aus dem Google Play Store und dem Apple App Store verschwunden (wir berichteten). Die Rede ist von Flappy Bird! Einem One-Touch Spiel mit heftigem Schwierigkeitsgrad und einer extremen Competition-Sucht. Nicht gerade wenige Leute sind über den Ausstieg entsetzt und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eliss Infinity: Rechtfertigt das Indie-Multitouch-Puzzle die positiven App Store-Rezensionen?

Soll man den Bewertungen im App Store eigentlich noch glauben? Schon oft gab es manipulierte Rezensionen. Auch Eliss Infinity bekommt bislang volle fünf Sterne.

Eliss Infinity 1 Eliss Infinity 2 Eliss Infinity 3 Eliss Infinity 4

Eliss Infinity hat vor wenigen Tagen, genauer gesagt am 6. Februar dieses Jahres, das Licht der Welt erblickt. Schon jetzt gibt es knapp 10 Bewertungen im deutschen App Store, die die Universal-App (App Store-Link) mit vollen fünf Sternen anpreisen. Wir haben uns das 42 MB große Game, das zum Preis von 2,69 Euro geladen werden kann, daher einmal angesehen.

Nutzer im deutschen App Store loben vor allem die minimalistische Grafik sowie das Multitouch-Gameplay von Eliss Infinity. Und schon nach kürzester Zeit gibt es einige Pressestimmen, darunter von Touch Arcade, EDGE und Cult of Mac, die das Spiel mehr oder weniger in den Himmel loben. In der Tat war auch ich nach einigen Partien mit dem Game positiv überrascht, denn ein solches Spielprinzip, das von Multitouch-Gesten Gebrauch macht, habe auch ich bisher unter iOS noch nicht finden können.

In Eliss Infinity, das mit einer sehr futuristisch-puristischen Grafik und ebensolchen Sounds aufwartet, ist es die Aufgabe des Spielers, verschieden große Planeten entweder zusammenzuführen oder sie zu trennen, um sie in dafür vorgesehene Plätze einzufügen. Dabei gilt es vor allem zu beachten, dass keine Planeten unterschiedlicher Farbe zusammenstoßen – dann ist die Partie binnen kürzester Zeit vorbei.

Auch wenn das Gameplay nach dieser Beschreibung eigentlich ganz einfach klingt, liegt die Schwierigkeit im Detail. Denn: Eliss Infinity wird schon nach einigen Leveln rasant schnell, und immer mehr Planeten unterschiedlichster Größe tauchen auf dem Screen auf. Selbst auf meinem iPad 4, das im Vergleich zu anderen iDevices ein relativ großes Display bietet, gibt es daher ordentlich etwas zu tun. Man wischt, sortiert und verschiebt, bis die Planeten in passender Farbe und Größe in ihre Formen eingefügt werden können, und damit vom Bildschirm verschwinden.

Insgesamt verfügt Eliss Infinity über 25 Level, die je nach Können des Gamers nach und nach freigespielt werden können. Zuvor gibt es ein kleines Tutorial, in dem die wichtigsten Schritte erklärt werden. In einem „Spacebox“-Modus lassen sich Planeten kreieren und mit ihnen agieren, ohne unter Erfolgsdruck stehen zu müssen. A propos Erfolg: Das Indie-Entwicklerstudio um Steph Thirion hat eine Anbindung an das Game Center integriert, mit dem sich Highscores teilen lassen. In diesem Fall kann ich also getrost berichten: Der Download von Eliss Infinity lohnt sich auf jeden Fall – ob volle fünf Sterne und derartig überschwängliche Bewertungen für das Game allerdings gerechtfertigt sind, muss der Puzzle-Fan daher wohl selbst entscheiden. Meiner Ansicht nach sind sie es nicht, riesigen Spaß macht das Game aber auf jeden Fall. Abschließend haben wir euch noch einen kleinen Trailer eingebunden, der die Grafiken und das Gameplay näher verdeutlicht.

Trailer: Eliss Infinity

Der Artikel Eliss Infinity: Rechtfertigt das Indie-Multitouch-Puzzle die positiven App Store-Rezensionen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPads bald auch mit Saphirglas?

iPad Air

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten viel darüber berichtet, dass das kommende iPhone 6 sehr wahrscheinlich mit einem Saphirglas-Display ausgestattet sein wird und Apple dadurch die Festigkeit des Displays deutlich verbessern kann. Nun haben uns einige Leser und Leserinnen angeschrieben, ob es auch Gerüchte gibt, wonach das iPad Air 2 oder das iPad mini Retina 2 mit solch einem Feature ausgestattet werden könnte, oder ob man noch etwas warten muss. Wir haben uns mit der Materie etwas auseinandergesetzt und sind zum Schluss gekommen, dass das iPad wahrscheinlich in diesem Jahr noch nicht mit der Technologie ausgestattet werden kann und dazu gibt es auch sehr triftige Gründe.

Kapazität und Fertigung
Im Moment versucht Apple gerade die Displays für das kommende iPhone zu erstellen und zu fertigen. Die Fabriken sind noch nicht noch nicht ausgelastet und man hat noch sehr wenig Erfahrungswerte gesammelt. Zusätzlich ergeben sich in der Fertigungsgröße immer noch Schwierigkeiten und man ist sich nicht sicher, ob Apple solch große Saphir-Displays wie die für das iPad Air, oder iPad mini überhaupt schon fertigen kann. Wir gehen davon aus, dass wir mit der Technologie erst im Jahr 2015 für das iPad Air 3 und iPad mini Retina 3 rechnen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Documents 5: In 10 Tagen kommt das iOS 7 Update für die beliebte App

Documents by Readdle ist ohne Frage eine der besten Apps im App Store, um die unterschiedlichsten Dateien auf seinem iPhone oder iPad zu verwalten.

Die App bietet einen riesigen Funktionsumfang, ist universal und sogar komplett kostenlos. Mit der App könnt ihr diverse Dateitypen öffnen und bearbeiten. Auch Audio-Dateien und Videos können in der App wiedergegeben werden. Zudem bietet Documents Anbindung an die iCloud und weitere Wolken-Dienste, wie Dropbox, Google Drive und Co. Auch ein Downloader ist in die App integriert. Alles in allem eine super App, die auf keinem produktivem iDevice fehlen sollte. Was allerdings bisher noch fehlte ist ein designtechnisches Update für iOS 7. Bisher.

Wie die Jungs von Readdle heute auf Twitter bekannt gaben ist es bereits in 10 Tagen soweit. Die neue Version von Documents wird weiterhin kostenlos sein und mit neuem iOS 7-Design ausgestattet sein. Zudem soll Documents 5 neue Datei-Management-Tools und vieles mehr erhalten. Screenshots gibt es derzeit leider noch nicht. Wir sind aber schon sehr gespannt und halten euch auf dem Laufendem, was das Update angeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Wild Bill: Vom Leben beschissen! (2011)

Wild Bill: Vom Leben beschissen! (2011)
Dexter Fletcher

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Drama

Nach acht Jahren im Gefängnis kommt Wild Bill in die Wohnung seiner Familie zurück. Und alles ist anders, denn seine zwei pubertierenden Söhne wurden von der Mutter zurückgelassen und schlagen sich alleine durchs Leben. Wild Bill hat absolut keinen Plan, wie das geht mit diesen Kindern und auch seine Söhne stellen sich anderes vor, als von einem Ex-Knacki-Vater erzogen zu werden. Doch dann klingelt das Jugendamt an der Tür und es geht darum, eine heile Familie vorzuspielen. Denn sonst müssen die Kinder ins Heim und soweit darf es auf keinen Fall kommen.

© 2011 20ten Media LTD

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 53 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SEGA reduziert Preise und liefert Unterstützung für iOS-Game-Controller

headerSEGA wirbelt dieser Tage mit dem Staubwedel durch den App Store und hat neben verschiedenen Updates auch aktuelle Preisreduzierungen zu bieten. Die aktuell veröffentlichten Updates für Sonic CD und Sonic the Hedgehog dürften insbesondere die Besitzer eines Game Controllers für iOS erfreuen. Beide Spiele führen den „iOS 7 Controller Support“ jetzt auf ihrer Feature-Liste und dürfen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird: Gameplay von Android-App geklaut?

Der umstrittene App-Hit Flappy Bird ist vielleicht gar nicht so neu wie es den Anschein hat.

Zwar hat sich der Entwickler nicht bei Nintendo bedient (das war die erste Vermutung). Aber inzwishen hat sich der Entwickler der Android-App Piou Piou zu Wort gemeldet. Der Franzose ist nicht sonderlich erfreut über den überraschenden Erfolg des Games Flappy Bird. In einem Tweet veröffentlichte er ein Bild, auf dem er seine App mit dem vermutlichen Klon vergleicht.

piou piou

In seinem Game spielt Ihr ebenfalls einen gelben Vogel, der durchs einfache Tippen nach oben und unten fliegt. Sein Weg wird außerdem durch grüne Kakteen (wenigstens keine Röhren) erschwert. Darauf angesprochen meint der Entwickler von Flappy Birds nur, dass er Piou Piou bei der Entwicklung nicht kannte. Der Piou-Piou-Dev will aber trotzdem keine Klage einreichen. Übrigens: Piou Piou lässt sich auch im Internet kostenlos antesten.

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sixt-App verbessert Passbook-Integration

Die App des Autovermieters kann nun zu Tankstellen rund um die Abgabestation leiten und soll die Handhabung von Reservierungsdaten mit Passbook verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Google Nexus 5

google-nexus-5-alle-info-daten

Schlank. Schnell. Schick.

Daten des Google Nexus 5:

  • Abmessung: 137.84 x 69.17 x 8.59 Millimeter
  • Gewicht: 130g 
  • Betriebssystem: Android OS 4.4 Kitkat
  • Akku: 2300 mAh
  • Kamera: 8 Megapixel
  • Prozessor: Quad-Core-Krait (4×2300 Megahertz)
  • RAM: 2048Mb
  • LTE: Ja

Ich hatte in den letzten Wochen durch eine Freundin die Möglichkeit ein Google Nexus 5 zu testen und auszuprobieren. Ich weiß, wir sind ein Apple Magazin, dennoch wollte ich mal über den Tellerrand hinaussschauen und sehen, was die Konkurrenz so macht. Im folgenden werde ich die Punkte Unboxing, Design, Verarbeitung, Display und Kamera kurz näher beleuchten.

1. Unboxing:

Das Google Nexus 5 kommt in einer sehr schönen bunten Verpackung. Das Smartphone ist ähnlich wie das iPhone verpackt. Man sieht zuerst das Nexus und unter dem Nexus befinden sich das Bedienungsanleitung und Ladekabel inklusive Adapter. Kopfhörer werden nicht mitgeliefert, was ich etwas schwach finde. Bei einem High-End Smartphone müssen Kopfhörer mindestens dabei sein, wenn nicht sogar ein Headset. Das Gerät, welches ich in weiß testen durfte, sieht auf den ersten Blick hochwertig aus und liegt gut in der Hand.

2. Design:

Das Design ist sehr ansprechend und wirkt trotz Keramik auf der Rückseite sehr kofortabel. Die Front bietet an den seiten einen klaren Lack, wo man zwar Fingerabdrücke, aber keiner Kratzer sieht. Es gibt keine physikalischen Tasten auf der Vorderseite, lediglich die virtuellen, wenn man das Telefon eingeschaltet hat, am unteren Bildschirmrand.

3. Verarbeitung:

Diese ist sehr hochwertig. Es gibt keine Lücken im und am Gehäuse, wo sich Staub absetzten könnte. Die Tasten lassen sich sehr gut bedienen und bieten einen hervorragenden Druckpunkt.

4. Display:

Das 4,95 Zoll große Display mit der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, einer Pixeldichte von 445 PPI und kratzfestem Corning Gorilla Glass 3 ist das Prachtstück vom Google Nexus 5. Scharfe Bilder und lupenreihne Texte sind das Ergebnis dieses Displays.

5. Kamera:

Diese ist mit vielen Funktionen ausgestattet. Man kann neben der Panoramaaufnahme, der normalen Aufnahme, der Videoaufnahme und dem Burst Mode auch noch eine 360° Rundumaufnahme machen und somit einen kompletten Raum darstellen. Desweiteren gibt es viele weitere Modi, welche man je nach Standort einrichten kann. Es gibt zum Beispiel einen Nacht, Bewegungs und Partymodus. Was genau die Kamera bei diesen Einstellungen ändert konnte ich in meinem kurzen Test leider nicht herausfinden. Ein Nachteil ist mir aufgefallen und zwar, dass das Fotomachen machmal auf Grund der langen Fokussierung sehr schleppend geht. Dennoch ein rundum gutes Ergebnis (Siehe Bilder).

6. Fazit:

Ich bin ein wahrer Apple Fan und würde auch nie umsteigen wollen, dennoch hat mich das Google Nexus 5 auf eine gewisse Art und Weise begeistert. Es gibt viele Funktionen und Dinge, die man aufprobieren will und auch nützlich sind, vor allem mit dem neuen Betriebssystem Kikat 4.4. Für den Preis von 350€ auch vom Preis/Leistungsverhältnis ein super Produkt.

Google Nexus 5 Google Nexus 5 Google Nexus 5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store-Notizen zu Qik, Plex, Telekom Smarthome, Kybook und TV Pro 2

smarthomeQik stellt den Dienst ein Der Videochat-Dienst Qik wird sein Angebot zum April 2014 einstellen und den Nutzern seiner iPhone-Applikation dann nicht mehr beim Aufbau von neuen Gesprächen zur Hand gehen . Microsoft hatte die Skype-Alternative im Januar 2011 übernommen und will die Technologien des Mitbewerbers jetzt in die hauseigenen Skype-App [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slice Fractions: Empfehlenswerte Kinder-App führt an das Bruchrechnen heran

Mit dem neuen Slice Fractions lernen die Kinder spielerisch die Bruchrechnung  - wir haben uns Apples Tipp der Woche näher angesehen.

Slice FractionsDie aus der Kategorie Bildung stammenden Kinder-App Slice Fractions (App Store-Link) ist knapp einer Woche erhältlich, kostet 2,69 Euro, funktioniert auf iPhone und iPad und ist 38,6 MB groß. In Slice Fractions können Kinder zwischen sechs und acht Jahren (Empfehlung vom Entwickler) einen spielerischen Einblick in die Mathematik erhalten.

In Zusammenarbeit mit Bildungsexperten haben die Entwickler eine App entwickelt, die auf kreative Art und Weise die Bruchrechnung näher bringt. Mit einem süßen Mammut passiert man durchgehend insgesamt 60 Level, in denen es immer eine Aufgabe zu lösen gilt. Eisblöcke versperren den Weg des Mammuts und müssen mit Lava entfernt werden. Diese hängen beispielsweise an Ketten oder werden von weiteren Eiskugeln gehalten, die mit einem Klick gelöst werden können.

Anfangs gilt es auf die Reihenfolge zu achten, nach und nach wird es aber schwieriger und die Kids werden langsam an die Bruchrechnung herangeführt. So gilt es die Lava mit einem Fingerwisch zu teilen, um mehrere Eisblöcke zum Schmelzen zu bringen, später wird aber auch durch Brüche angegeben, wie viel Lava von einem großen Stück benutzt werden muss, um die Aufgabe zu lösen.

Alle Aufgaben sind so gestellt, dass es keinen Text gibt. Mit Slice Fractions können die Kinder kinderleicht und intuitiv das Teilen von ganzen und halben Zahlen lernen, auch das Ordnen oder Subtrahieren kommt in späteren Leveln auf die Kleinen zu. Für 2,69 Euro gibt es insgesamt 60 Level, In-App-Käufe oder Werbung gibt es vorbildlicherweise nicht.

Slice Fractions bietet liebevolle Grafiken, ist leicht zu verstehen und liegt in deutscher Sprache vor, auch wenn einige Textpassagen nicht zu 100 Prozent richtig übersetzt wurden. Das Zusammenspiel aus kreativem Lernen und Spaß haben gefällt uns richtig gut – bitte mehr davon. Werft abschließend noch ein Blick in unser Gameplay-Video (YouTube-Link), das einige Ausschnitte aus Slice Fractions zeigt.

Slice Fractions im Video

Der Artikel Slice Fractions: Empfehlenswerte Kinder-App führt an das Bruchrechnen heran erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn zieht Forderungen zu höherem Aktienrückkaufprogramm zurück

Seit einigen Monaten tritt Apple Großinvestor Carl Icahn regelmäßig in Erscheinung und versucht Apple mit seinen Äußerungen zu einem größeren Aktienrückkaufprogramm zu drängen. Apple sitzt auf einem Barvermögen von über 150 Milliarden Dollar und hat sich vor zwei Jahren dazu entschieden, wieder eine Dividende zu zahlen und gleichzeitig ein Aktienrückkaufprogramm zu starten.

icahn_time

Zwischenzeitlich erhöhte Apple das Aktienrückkaufprogramm bereits deutlich. Doch dies geht Investor Carl Icahn nicht weit genug. Apple hat sein Aktienrückkaufprogramm von 10 Milliarden Dollar auf 60 Milliarden Dollar erhöht, Carl Icahn verlangt allerdings 150 Milliarden für den Aktienrückkauf. Ende 2013 forderte er bereits andere Apple Aktionäre auf, seinem Weg zu folgen und auf der Ende Februar stattfindenden Aktionärsversammlung für seinen Antrag zu stimmen.

Nun meldet sich der Großinvestor Institutional Shareholder Services (ISS) zu Wort und schlägt sich auf Apples Seite. ISS fordert die Aktionäre auf, gegen Icahns Pläne zu stimmen. Zwar hat auch ISS Verbesserungsvorschläge für Apple, die Investorengruppe erkennt jedoch die positve Entwicklung seitens Apple. Dazu zählen unter anderem die signifikante Dividende, das Aktienrückkaufprogramm und die jährliche Kommunikation zwischen Apple und den Investoren.

Erst letzte Woche hatte Apple CEO in einem Interview bekannt gegeben, dass sein Unternehmen innerhalb der letzten Wochen 14 Milliarden Dollar aufgebracht hat, um weitere Aktien zurück zu kaufen.

Kaum ausgesprochen, meldet sich auch Carl Icahn persönlich zu Wort. In einem offenen Brief geht er auf die Äußerungen der ISS ein und erklärt unter anderem, dass Apple Handeln seinen Forderungen mittlerweile sehr nahe kommt und er deswegen seine aktuellen Forderungen zurück zieht. Er blickt gespannt nach vorne und freut sich auf neue Produkte in neuen Produktkategorien.

That being said, we also agree with ISS’s observation, taking into account that the company recently repurchased in “two weeks alone” $14 billion worth in shares, that “for fiscal 2014, it appears on track to repurchase at least $32 billion in shares.” Our proposal, as ISS points out, “thus effectively only asks the board to spend another $18 billion on repurchases in the current year.”

As Tim Cook describes them, these recent actions taken by the company to repurchase shares have been both “opportunistic” and “aggressive” and we are supportive. In light of these actions, and ISS’s recommendation, we see no reason to persist with our non-binding proposal, especially when the company is already so close to fulfilling our requested repurchase target.

Furthermore, in light of Tim Cook’s confirmed plan to launch new products in new categories this year (in addition to an exciting product roadmap with respect to new products in existing categories), we are extremely excited about Apple’s future. Additionally, we are pleased that Tim and the board have exhibited the “opportunistic” and “aggressive” approach to share repurchases that we hoped to instill with our proposal. It is our expectation that Tim and the board continue to exhibit this behavior as fiduciaries to the shareholders since they clearly seem to agree that our company continues to be extremely undervalued, and we all share a common optimism with respect to the company’s bright long term future.

Wir sind gespannt, wie lange dieses Kapitel nun zugeschlagen bleibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XCode und Objective-C lernen: Per Videoseminar zum iOS-Entwickler

headerDen „Complete iOS 7 Developers Course“ haben wir am Wochenende bereits kurz erwähnt, dem positiven Feedback darauf entsprechend wollen wir dem Weiterbildungsangebot aber noch einen etwas prominenteren Platz einräumen. Konkret bekommt ihr zum Preis von 59 Dollar ein Videoseminar mit mehr als 30 Stunden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A1 verlangt jetzt auch etwas für die Vertragsverlängerung

telekom-a1-logo-3

Eigentlich sollte ein Netzbetreiber in Österreich froh sein, dass ein Kunde seinen Vertrag ohne zu murren beim Netzbetreiber verlängert und weiterhin Kunde bleibt. Nun hat sich A1 aber gedacht, dass man hier auch noch etwas mehr Geld herausschlagen kann und den Kunden unserer Ansicht nach “abzockt”. Laut ersten Facebook-Postings auf der offiziellen A1-Seite wird davon gesprochen, dass man 19,90 Euro berappen muss, wenn man seine MobilPoints einlöst, um eventuell ein neues Smartphone zu kaufen, oder einen bestehenden Vertrag zu verlängern. A1 rechtfertigt diese Pauschale damit, dass das Unternehmen mit den neuen Smartphones deutlich mehr Aufwand in der Softwareaktualisierung und in die Wartung der Geräte steckt. Viele Konsumenten sehen dies aber sehr fragwürdig.

1389953885478-test

A1 versucht jetzt Geld zu verdienen
Früher war der Preiskampf im mobilen Segment in Österreich sehr stark und man hat Servicepauschalen, Smartphones und auch andere Dinge kostenlos zu Verfügung gestellt bekommen. Das Verschenken von solchen Paketen ist bei A1 nun vorbei und viele Beobachter gehen davon aus, dass die Preissteigerungen noch weiter vorangehen werden und dass man nun auch bald für jeden kleinen “Furz” bei A1 blechen darf. Auf Facebook hat man der Servicepauschale für Vertragsverlängerungen auf jeden Fall schon den Krieg erklärt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil im Test – M4gic Review

In der Sparte der Office Netzteile erwartet man Effizienz und eine geringe Lautstärke. Der LC-Power bietet eine hohe Effizienz und ein schlichtes Design. Wie er sich schlägt, erfährt ihr im Review.

IMG_8918


Aussehen und Verarbeitung

Die Verpackung ist schlicht, ansprechend und kompakt gehalten. Geliefert wird das Netzteil mit vier Befestigungsschrauben, einem Netzstecker und einem kleinen Flyer.

LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil

Das Netzteil ist stilistisch und in mattschwarzer Farbe gehalten, weißt alle notwendigen Standards und zusätzlich eine 80 PLUS®-Zertifizierung auf. Mit bis zu 84,87% Effizienz bei 550 Watt und 1x PCI-Express V2.0 6+2-Pin Anschluss können sogar im erweiterten Fall dedizierte Grafikkarten genutzt werden. Damit gestaltet sich das Netzteil relativ flexibel, effizient und man muss sich somit bei einer kleinen Aufrüstung nicht sorgen. Zusätzlich besitzt es außerdem Kompabilität zu Haswell CPus, wodurch die modernen Stromsparmechanismen von Haswell CPUs von Intel benutzt werden können.

Die Kabel sind kurz und in typischen Farben gehalten. Der Motherboardstecker ist zusätzlich nylonummantelt.

Insgesamt ist das Netzteil gut verarbeitet und macht einen schicken Eindruck in Office-, Media- und Middle End-Rechnern.

IMG_8923

Lautstärke und Installation

Das Netzteil ist relativ ruhig und weist auch bei stärkerer Belastung kaum Differenzen in der Lautstärke auf. Somit gestaltet sich das Netzteil als leises Netzteil und ist für Käufer empfohlen, die möglichst darauf achten, ein leises Netzteil zu finden. Im Vergleich zu typischen Bürorechnern ist das Netzteil wirklich leise. Andere Komponenten, wie bsp. die HDD-Festplatte sind in dem Fall sogar lauter.

LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil

Das Netzteil bietet kein Kabelmanagement und hat kurze Kabel. Dadurch gestaltet sich die Installation relativ schwierig, da bei zu großen CPU-Lüftern bzw. großen Grafikkarten die Kabel nur knapp zum Motherboard-Pin reichen.  Dennoch besitzen die Kabel die benötigte Länge, jedoch wirken die Kabel etwas strapaziert. Ein mehrfaches Ausbauen von Bauteilen im PC würde dadurch aufwendig werden.

LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil

Technische Details

ATX-Standard

Gewicht: 1,872kg

Abmessungen: 86 x 150 x 140mm

SATA: 4 (1x 45/2x 60/1x 75cm)

20+4-Pin Mainboard, 4+4-Pin Mainboard

PCI-E: 6+2-Pin 45cm

+12V1 Schiene = 21 A

-12V2 Schiene = 23 A

Pro

  • Flexibles Netzteil mit Übergang zum Middle End
  • 80+ Effizienz
  • Geringe Lautstärke
  • Gute Verarbeitung
  • Preis

Contra

  • Kabellänge könnte etwas länger sein

Fazit

LC-Power bietet mit dem 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil einen guten Kompromiss aus Office und Gamingrechnern mit Middle End Hardware. Für ein leises Netzteil mit genügend Watt und guter Effizienz ist der  LC-Power 550 Watt LC6550 eine gute Wahl.

LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil LC-Power 550 Watt LC6550 V2.2 80+ Netzteil

LC-Power 550 Watt LC6550

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Finanzen: Beschwerde über Patenttrolle, Icahn einsichtig

Apple mosert über Patenttrolle

In Cupertino wächst der Unmut über sogenannte Patenttrolle. Das sind Unternehmen, die Patente besitzen, aber nicht für eigene Produkte verwenden. Einziges Ziel: Sie provozieren einen Rechtsstreit gegen größere Konzerne, um sie zu einer Zahlung zu zwingen. Häufigstes Opfer solcher Patenttrolle ist Apple. Kein Wunder, mit einem Bargeldvermögen von 158 Milliarden Dollar lohnt sich ein derartiges Unterfangen allemal. Doch lange möchte der Konzern das offenbar nicht mehr hinnehmen.

Apples Anwälte haben bei der amerikanischen Bundesbehörde für Handel eine Beschwerde eingereicht, um die Patenttrolle fern zu halten. Insgesamt 92 Mal musste Apple in den letzten drei Jahren vor Gericht ziehen. 57 dieser Prozesse seien inzwischen beendet. Bei 51 Verhandlungen ist man sogar den Forderungen nachgekommen, um einen noch kostenaufwendigeren Prozess abzuwenden.

Icahn zieht Forderungen zurück

Wir bleiben gleich bei Finanzen, denn auch an anderer Stelle zeigt Apple Stärke: Der Großinvestor Carl Icahn dürfte euch mittlerweile einschlägig bekannt sein. Mit seiner Forderung eines massiven Aktionrücklaufprogramms, das den Börsenwert von Apple erhöhen würde, sorgte er für reichlich Presse. Doch nun nahm der Milliardär sein Postulat zurück. In einem offenen Brief an Apple-Aktionäre zeigte er sich erfreut über das jüngste Vorgehen, bei dem Apple Aktien im Wert von 14 Millarden Dollar kaufte. Icahn möchte Cook nun weiter unterstützen. Mit dem beigelegten Konfliktpunkt steht auch das Aktionärstreffen am 28. Februar unter einem besseren Licht. Cook kann den Rückzug als Erfolg für seine Börsen-Strategie verbuchen. (via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TenFourBird: E-Mail-Client für PowerPC-Macs in neuer Version

Der E-Mail-Client TenFourBird ist in der Version 24.3 erschienen. Diese behebt diverse Fehler und schließt mehrere Sicherheitslücken. Einige dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beatles-Kanal für Apple TV

Auf Apples TV-Box taucht ein neuer Kanal auf, der an den 50. Jahrestag des Auftrittes der Beatles in der Ed Sullivan Show erinnert und die Alben der Band bewirbt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Anwälte sprechen sich gegen Patenttrolle aus

Unter einem Patenttroll versteht man ein Unternehmen, das Patente hält und diese nur nutzt, um durch Gerichtsverfahren zu Geld zu kommen. In einem Dokument, das an die amerikanische Börsenaufsicht gerichtet ist, nahmen Apples Anwälte auf ungewohnt offene Art und Weise Stellung zu derartigen Unternehmen.

92 Klagen in den letzten drei Jahren

In dem Dokument wird offengelegt, dass Apple in den vergangenen drei Jahren 92 Mal von solchen Patenttrollen verklagt wurde. Das ist mehr als jede andere Firma.

Apple hat in 51 von bisher 57 abgeschlossenen Klagen einen Vergleich gesucht, und das trotz recht guter Chancen vor Gericht. Der Grund ist der folgende: In den USA ist das Einklagen von Anwaltskosten kompliziert und gelingt nur selten. Apple hätte die Anwälte in den Verfahren also selber bezahlen müssen, und unterm Strich ist es in solchen Fällen einfach günstiger, sich zu vergleichen. Auf diese Tatsache setzen die Patenttrolle.

Besonders deutliche Worte finden Apples Anwälte über die Firma Lodsys, ein Unternehmen das angeblich ein Patent auf In-App-Käufe hält und auf dessen Basis immer wieder App-Entwickler verklagt. Auch für diese ist es günstiger, sich zu vergleichen, weshalb noch kein derartiges Verfahren vor Gericht verhandelt wurde. “Lodsys hat keine Hemmungen mit ihrer Strategie. Sie ziehen von Entwickler zu Entwickler und versuchen so lange, Lizenzgebühren aus ihnen zu quetschen, bis sie eines Tages auf eine Partei treffen, die sich die Anwaltskosten leisten kann und sich dagegen wehren wird”, heißt es von Apples Anwälten.

Es wäre durchaus interessant zu sehen, was passieren würde, wenn Apple die Gerichts- und Anwaltskosten für das nächste Verfahren übernehmen würde, das Lodsys anstrengt.

via ars technica

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fantasy VI: grandiose iOS-Portierung eines Rollenspiel-Klassikers


Wie wir ja bereits berichtet haben, hat Square Enix am vergangenen Spiele-Donnerstag Final Fantasy VI (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der sechste Teil der klassischen Rollenspiel-Reihe ist, wie man es von Final Fantasy gewohnt ist, nicht ganz günstig. Der 511 Megabyte große Download muss mit stolzen 14,49€ bezahlt werden.

Die iOS-Version von Final Fantasy VI (AppStore) ist dabei natürlich eine Portierung des 1994 für das Super Nintendo Entertainment System erschienenen Rollenspiel-Klassikers, der damals so manche Neuerungen mit sich brachte. Diese wurden natürlich auch in der iOS-Version eingebaut und so können z.B. alle Hauptcharaktere gesteuert werden.

Zudem wurde die Grafik des Spieles komplett überarbeitet und erstrahlt in neuem Glanz, ohne den alten Cha weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept im Video, Galaxy S5 im Detail

An der Smartphone-Front wird weiterhin gekämpft: iPhone 6 als auch Konkurrenten Galaxy S5 sind jetzt Thema.

Ein neues Konzept-Video zeigt ein sehr gewagtes, aber dennoch wunderschönes Design. Dabei sollen die Ränder an der linken und rechten Seite beinahe ganz verschwinden und das iPhone noch dünner werden, als es jetzt schon ist – 6,1 mm. Die Lautsprecher dieser Studie bieten Stereo-Sound. Die Kamera soll in 4K und mit 500 PFS aufnehmen können. Die Idee gefällt uns zwar sehr gut, aber das Ganze klingt noch deutlich zu futuristisch. Leider!

iPhone 6 Konzept

Nicht nur von Apple gibt es Neuigkeiten. Benchmarks sind ja von vielen Smartphone-Herstellern gefürchtet, da sie die Hardware-Specs der Geräte schnell offen legen. So ist nun auch eine Benchmark eines Samsung Galaxy S5 aufgetaucht. Dieses soll mit einem Snapdragon 800er Prozessor kommen, der mit 2.5 GHz taktet. Das Display wird demnach mit 2K (2560×1440) auflösen. Als Speicher stehen dem Nutzer 32 GB zur Verfügung, die vermutlich per SD-Karte erweitert werden können. Arbeitsspeicher: 3GB. Auch die Specs für ein zweites Modell sind geleakt worden. Sie deuten auf 2GB RAM 16 GB ROM und einen FullHD-Display hin. Wie bgr aber treffend meint, werden dies nur Test-Modelle sein. Das finale Gerät könnte leicht anders ausgestattet sein.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Dead Man Down

Dead Man Down
Niels Arden Oplev

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Thriller

Victor ist der zuverlässigste Mann in der Organisation des New Yorker Unterweltchefs Alphonse, die sich einer unheimlichen Bedrohung ausgesetzt sieht: In regelmäßigen Abständen ermordet ein Unbekannter Mitglieder der Gang und lässt Alphonse rätselhafte Nachrichten zukommen. Für Victors besten Freund Darcy entwickelt sich die Jagd nach dem Killer zur Obsession. Dann tritt unvermittelt die mysteriöse Französin Beatrice in Victors Leben, die mit ihrer Mutter gegenüber des Apartmenthauses von Victor wohnt. Er kann sich ihrer Anziehungskraft nicht lange widersetzen, realisiert aber, dass Beatrice ihn instrumentalisieren will - für ihre Rache an einem Mann, der ihre Existenz ruiniert hat. Was Beatrice nicht weiß: Auch Victor hat ein Geheimnis, auch er sucht Rache für ein unaussprechliches Verbrechen und ist bereit, dafür alles zu unternehmen...

© 2013 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 53 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Beatles seit heute mit eigenem Kanal auf dem Apple TV

Und wieder ein neuer Kanal auf der Start-Oberfläche des Apple TV. Dieses Mal sind es die Beatles, denen Apple ein eigenes Icon spendiert. Und das, nachdem man sich jahrelang nicht in einem Namensstreit einigen konnte, bei denen das Beatles-Label "Apples Corps" gegen den Namen des Mac- und iPhone-Herstellers stand. Dies führte unter anderem dazu, dass Werke der Beatles erst seit kurzer Zeit über den iTunes Store erworben werden können. Inzwischen sind die Unstimmigkeiten jedoch ausgeräumt und Apple freut sich, die vielleicht berühmteste Kapelle aller Zeiten als Partner zu haben. Über den nun aufgetauchten Kanal auf dem Apple TV ist unter anderem ein Livestream eines 14-minütigen Auftritts der Band in der Ed Sullivan Show vom 9. Februar 1964 zu sehen, in der die Beatles vor 50 Jahren ihren ersten Auftritt in den USA hatten. Darüber hinaus erhält man über den Kanal Zugriff auf alle im iTunes Store angebotenen Alben, sowie zusätzliche Aufzeichnungen von Auftritten der Beatles. Der Kanal erscheint automatisch und ohne ein Software-Update auf dem Apple TV. Unter Umständen ist ein Neustart des Geräts erforderlich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Etwas spät: Apple feiert “30 Jahre Mac” in Deutschland nachträglich

Über zwei Wochen nachdem in den USA die Sonderseite zum Mac-Jubiläum geschaltet wurde, lässt es Apple auch hierzulande krachen. Auf der deutschen Webseite wurde heute anlässlich des 30. Geburtstages des Macintosh die entsprechende Spezialseite veröffentlicht und auch die Startseite umdekoriert. Alle Texte übersetzte man ins Deutsche, das Video bekam Untertitel.

Bildschirmfoto 2014 02 10 um 17.07.36 Etwas spät: Apple feiert 30 Jahre Mac in Deutschland nachträglich

Die nachträgliche Geburtstagsfeier auf der Homepage leiten die Kalifornier mit dem folgenden Text ein:

Vor dreißig Jahren stellte Apple den Macintosh vor mit dem Versprechen, die kreative Kraft der Technologie in die Hände aller zu legen. So entstand eine Generation von innovativen Menschen, die bis heute die Welt verändern. Diese Zeitleiste über 30 Jahre feiert einige dieser Pioniere und den großen Unterschied, den sie gemacht haben.

Apple verzichtet bei der deutschen Version der Sonderseite weder auf die schicke Mac-Timeline noch auf die Umfrage zu eurem ersten Mac. Hier geht es zur Apple-Webseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assanges Cypherpunks bei Audible – Braquo bei Watchever

braqIn einer Zeit, in der sich Medien-Angebot wie Spotify und Rdio, Watchever und Snap funktional fast nicht mehr voneinander unterscheiden, spielen exklusive Inhalte eine immer größere Rolle in der Kommunikation der hiesigen Content-Lieferanten. Um Playlisten anbieten zu können, die es bei anderen Streaming-Diensten so nicht gibt, hat sich Spotify [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Nun ist es sicher: Samsung enthüllt Galaxy S5 auf dem MWC

Auf den heutigen Tag sind es noch genau zwei Wochen, bis dass der Mobile World Congress in Barcelona seine Pforten öffnet und Hersteller ihre neuen Mobilgeräte vorstellen - darunter Samsung. Während derzeit die Gerüchte rund um das Galaxy S5 im Vorfeld des MWC noch einmal so richtig hochbrodelt, steht eines bereits fest: Samsung stellt sein Flaggschiff-Smartphone, das Galaxy S5, der Öffentlichkeit vor.Die Einladungen an die Presse sind raus und somit ist es sicher: Samsung stellt der Öffentlichkeit sein Flaggschiff-Smartphone, das Galaxy S5, im Rahmen des Mobile World Congress in ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: «Apples beste Tage stehen erst noch bevor»

Tim Cook hat sich in der letzten Woche den Fragen des Wall Street Journals gestellt. Der Apple CEO erklärte unter anderem, wieso Apples beste Tage seiner Meinung nach noch bevorstehen werden.

Für Tim Cook sei Apple noch immer das Wachstumsunternehmen schlechthin. Auch wenn sich die Wachstumsraten im Vergleich zu den vergangenen Jahren reduziert haben, sei Apples Wachstum noch längst nicht gestoppt worden. In den vergangenen Jahren stieg Apples Umsatz von 65 Milliarden US-Dollar auf über 170 Milliarden US-Dollar an, was gemäss Cook noch kein Unternehmen vor Apple geschafft hat. Wenn der Umsatz jedes Jahr um 15 Milliarden US-Dollar steigt, dann sei dies dem Apple-CEO zufolge so, als ob jedes Jahr zwei bis drei neue Unternehmen zu den grössten 500 Unternehmen der USA dazustossen würden.

Tim Cook bejubelt Absatzzahlen von Apple

Das vergangene Weihnachtsquartal von Apple hat dem Unternehmen den grössten Umsatz der Geschichte beschert. In keinem Quartal zuvor wurden mehr iPads und iPhones abgesetzt wie im letztjährigen Weihnachtsquartal, wie Tim Cook anmerkte. Nur die Mac-Verkäufe waren in anderen Quartalen schon besser als im ersten Fiskalquartal 2014. Allerdings konnte Apple sehr viele Macs absetzen, obschon der PC-Markt als Ganzes am schrumpfen begriffen ist. Tim Cook zeigte sich gegenüber der Wirtschaftszeitung begeistert von diesen Absatzzahlen.

Das iPhone als Türöffner in den Schwellenländern

Für Apple sei das iPhone der Türöffner für die Schwellenländer, wie Tim Cook gegenüber dem Wall Street Journal bestätigte. Mit dem iPod und dem Mac war das Unternehmen in den Schwellenländern hingegen nie richtig erfolgreich. Dieser Umstand war für Apple eine der Schwierigkeiten, als sich das Unternehmen entschloss, sich verstärkt in den aufstrebenden Ländern zu engagieren.

Mittlerweile wächst Apple in den Schwellenländern — zu welchen China, Russland, Brasilien, Indien, Malaysia, Indonesien, Thailand und die Philippinen gezählt werden — sehr stark. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte Apple seinen Umsatz in den Schwellenländern um 30 Prozent.

China als wichtiges Apple Standbein

In den letzten 12 Monaten generierte Apple in China einen Umsatz von rund 30 Milliarden US-Dollar. Tim Cook verwies darauf, dass es wohl kein anderes US-Unternehmen gibt, welches in dieser Region einen ähnlich hohen Umsatz vorweisen kann.
Der Deal mit China Mobile, der im Dezember bekannt gegeben worden ist, war ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von Apple. Mit dem Geschäft erhielt das Unternehmen Zugang zu weiteren 700 Millionen potentiellen Kunden. Gemäss Tim Cook hat das Unternehmen mehr als ein Jahr auf diesen Deal hingearbeitet.

Auch nach dem Abschluss des Vertrags mit China Mobile haben erst Zweidrittel der Mobilfunkkunden weltweit direkten Zugriff auf das iPhone. Im Verlaufe dieses Jahres wird Apple laut Cook deshalb über 50 neue Kooperationen mit Mobilfunkprovidern abschliessen.

2014 kommen neue Produkte in neuen Kategorien

Tim Cook bestätigte einmal mehr, dass Apple an neuen Produkten arbeitet, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen. Diese Produkte werden nicht nur in die bestehenden Produkt-Kategorien integriert, sondern es werden mit diesen Produkten für Apple neue Kategorien besetzt. Apple sei noch immer innovativ und man sei bereit, noch mehr als zuvor dafür zu tun, wie Cook kämpferisch anfügte.

Es können noch mehr iPhones verkauft werden

Neben neuen Produkt-Kategorien kann Apple nach Tim Cook auch in den bestehenden Produkt-Kategorien wachsen. Noch immer sei bei den iPhone-Verkäufen die Spitze noch nicht erreicht, wie der Apple-CEO überzeugt ist. Für Apple sei es in Zukunft wichtig, diejenigen Kunden, die im Moment noch kein Smartphone nutzen, von den Vorteilen des iPhones zu überzeugen. Auch deshalb stehen die besten Zeiten Apple noch bevor, wie der CEO überzeugt ist.

Apple kümmert sich entgegen anderslautender Gerüchte um den Marktanteil des iPhones auf dem globalen Smartphone-Markt. In den USA, Kanada und Japan ist das Unternehmen auf dem ersten Platz, wie Tim Cook stolz erwähnte. Auch in Europa und einigen asiatischen Ländern hat das Unternehmen eine starke Marktposition.

Auch wenn Apple immer wieder die Post-PC-Ära ausgerufen hat, sei die Zukunft des Macs gesichert. Es arbeiten viele talentierte Entwickler an der Verbesserung der Mac-Plattform, wie der CEO darlegte. Damit bekräftigt Cook ein Versprechen, das anlässlich des 30 jährigen Bestehens des Macs gemacht worden ist.

Android ist wie die EU

Der Apple CEO ging während des Interviews auch auf die unterschiedliche Konkurrez-Situation auf dem Markt für mobile Betriebssysteme und auf dem Markt für Computer-Betriebssysteme ein.
Für Tim Cook ist Googles mobiles Betriebssystem Android am ehesten mit der Europäischen Union vergleichbar. Bei beiden gäbe es verschiedene Elemente, die unter einem gemeinsamen Dach zusammengefasst seien. So dürften sich viele Kunden nicht im klaren darüber sein, dass auch Amazons Kindle auf Android aufbaut.
Aufgrund der Heterogenität von Android lässt sich Apples Konkurrenz auf dem Markt für mobile Betriebssysteme nicht mit dem Konkurrenzkampf auf dem PC-Markt vergleichen. Im Gegensatz zu Android ist die Windows-Plattform homogen, weil nur Microsoft die Kontrolle über das Betriebssystem hat. Apple hat so auf dem PC-Markt einen grossen Konkurrenten, während auf dem Markt für mobile Betriebssysteme mehrere Konkurrenten Apple entgegenstehen, die allerdings auf einer gemeinsamen Plattform aufbauen.

Googles Motorola-Verkauf überraschte nicht

Für Tim Cook war Googles Verkauf von Motorola Mobility an Lenovo keineswegs eine Überraschung. Vielmehr zeige dieser Schritt, wie schwierig es sei, Hardware, Software und Dienstleistungen aus einer Hand anzubieten. Apple hingegen gelinge dieser Spagat seit Jahrzehnten und dies mache das Unternehmen so speziell, wie Tim Cook gegenüber der Zeitung anfügte.

Apple kaufte für 14 Milliarden US-Dollar eigene Aktien zurück

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen hat Apple Aktien um Umfang von 14 Milliarden US-Dollar zurückgekauft. Dies hat das Unternehmen getan, um den sinkenden Aktienkurs zu stützen. Kurz nach Veröffentlichung der Quartalszahlen vom 27. Januar sank der Aktienkurs von Apple um über 5 Prozent.

Carl Icahns versteht Reaktion der Wall Street nicht

Kurz nach der Veröffentlichung des Interviews im Wall Street Journal meldete sich auch der Apple-Investor Carl Icahn zu Wort. In einem Tweet verwies der umtriebige Investor auf Cooks Ankündigung, in diesem Jahr Produkte in mehreren neuen Produkt-Kategorien vorzustellen. Seiner Meinung nach sollte die Wall Street diesen Hinweis als Signal für den Kauf von Apple-Aktien verstehen. Für ihn scheint es unverständlich, wieso die Investoren nicht mehr auf die Firma aus Cupertino setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet deutsche Webseite zum 30. Geburtstag des Macintosh

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, welche Macs Apple derzeit anbietet. Doch neben den aktuellen Modellen hat der Hersteller aus Cupertino in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Modelle entwickelt und in die Verkaufsregale stellt. Zum 30. Geburtstag des Macintosh hat Apple unter anderem seine US Webseite geschmückt und die Geschichte des Macs Revue passieren lassen.

30_mac_deutsch

Nun hat Apple auch die deutsche Webseite geschmückt und eine Sonderseite für den Macintosh geschaltet. Es heißt

1984 stellte Apple der Welt den Macintosh vor. Alles an ihm war so einfach, dass die Leute ihn einfach nutzen konnten. Und er enthielt ein Versprechen – die Kraft der Technologie aus den Händen weniger in die Hände aller zu legen, um so die Welt zu verändern. Dieses Versprechen hat er gehalten. Heute sind wir kreativ, vernetzen uns, teilen und lernen, wie es vor 30 Jahren noch nicht vorstellbar war. Stell dir vor, was wir in den nächsten 30 Jahren erreichen können.

Die Macintosh-Zeitleiste verrät euch alles über die Macs seit 1984. So erfahrt ihr Wissenswertes u.a. über den Macintosh Plus, das PowerBook, Power Macintosh 8500, iMac, Power Mac G4 und vieles mehr. Auch könnt ihr nach wie vor an der Abstimmung „Mein erster Mac war ein…“ mitmachen. Aktuell führt der Macintosh 1984 mit 5,2 Prozent. Dieser Mac wurde übrigens in erster Linie für Bildung/Unterricht genutzt.

Hier findet ihr den Mac im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft weiteres Aktienpaket zurück

Bildschirmfoto 2014-01-29 um 07.19.25

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen Ende Januar ging der Aktienkurs von Apple spürbar nach unten. Apple hat dann sehr schnell reagiert und in den letzen 14 Tagen Aktien im Wert von 14 Milliarden US-Dollar wieder zurückgekauft. Mit diesem Kauf konnte das Unternehmen den Aktienkurs schnell wieder stabilisieren und auch wieder in eine positive Richtung lenken. Dieser Aktienkauf ist ein weiterer Schritt hin zum völligen Rückkauf der versprochenen 100 Milliarden US-Dollar. Tim Cook gibt an, dass man damit ein weiteres Signal setzen, wolle dass man selbst auch an Apple glaubt.

Weiterer Rückkauf folgt
Apple wird in den nächsten Wochen und Monaten weitere Aktien zurückkaufen, um das Unternehmen zu stärken und um allen das Signal zu geben, dass man sehr stark hinter dem Unternehmen steht und sich auch nicht von anderen Aktieninhabern auf dem Kopf herum tanzen lässt. Wie viele Aktien Apple nun wirklich zurückkaufen wird, ist noch unklar. Vielleicht ist es sogar das langfristige Ziel von Apple, der Börse den Rücken zu kehren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olympische Winterspiele: Die besten Spiele für iPhone und iPad

Spätestens seid der Gold-Medaille von Maria Höfl-Riesch sind wir doch alle ein wenig im Gold-Fieber – wir wollen euch ein paar Spiele aus dem App Store zeigen, mit denen ihr euch die Olympischen Spiele auf das iPhone oder iPad holt.

Flick Champions Winter Sports Ski Jumping Pro Ski Challenge 14 1 Crazy Snowboard

Flick Champions Winter Sports (kostenlos, Universal-App)
Das normalerweise 89 Cent teure Spiel war in der vergangenen Woche bei uns App des Tages und wird immer noch kostenlos angeboten. Enthalten sind acht verschiedene Sportarten, die ihr auch von den Olympischen Spielen in Sotschi kennt: Slalom, Eisschnelllauf, Skispringen, Eishockey, Curling, Rodeln, Biathlon und eine Schneeballschlacht. Umgesetzt ist das ganze in einer witzigen Comic-Grafik, die Steuerung ist bei allem Mini-Spielen schnell zu erlernen, so dass auch Leute, die das Spiel zuvor nicht gespielt haben, ihren Spaß finden sollten. Gespielt wird entweder gegen den Computer oder einen Freund am gleichen iPhone oder iPad.

Ski Jumping Pro (99 Cent, Universal-App)
Die deutsche Springer hatten gestern in Sotschi nur einen überschaubaren Erfolg, vielleicht macht ihr es bei euren eigenen Winterspielen besser? Bei dieser App handelt es sich um das wohl beste Spiel in Sachen Skispringen, wobei es aus unserer Sicht einen großen Nachteil gibt: Skispringen ist halt immer irgendwie gleich. Dafür können die Entwickler zwar nichts, letztlich hätten sie aber für ein wenig mehr Abwechslung in ihrer App sorgen können.

Ski Challenge 14 (kostenlos, Universal-App)
Für alle Ski-Fans die wohl beste Empfehlung aus dem App Store. Die Abfahrts-Simulation bietet sogar eine originalgetreue Abfahrt der Olympischen Winterspiele. Die Installation ist kostenlos, bei Stürzen werden die Ski jedoch beschädigt. Wer öfter fahren will, kann für 1,79 Euro aber so viele Münzen freischalten, das es quasi nicht mehr zu Wartezeiten kommen kann. Einen ausführlichen Testbericht haben wir bereits im Dezember veröffentlicht – Ski Challenge 14 ist anlässlich der Spiele in Sotschi aber weiterhin eine klare Empfehlung.

Crazy Snowboard (89 Cent, Universal-App)
Die Snowboarder haben in Sotschi ja schon gezeigt, was sie drauf haben. Mit dem erst vor drei Tagen aktualisierten Crazy Snowboard könnt ihr ebenfalls zeigen, was in euch steckt. Unter anderem wurde die Grafik komplett überarbeitet und Support für iOS-Gamecontroller hinzugefügt. In der App fliegt man teilweise hoch durch die Luft und führt atemberaubende Tricks per Wisch-Gesten aus. Insgesamt gibt es 30 Missionen und vier Spielmodi zum Spaß haben. Im Gegensatz zu Ski Challenge 14 steht hier zwar der Realismus weniger im Vordergrund, aber das muss ja auch nicht immer der Fall sein.

Mehr Apps zu Olympia in Sotschi:

Der Artikel Olympische Winterspiele: Die besten Spiele für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schimmel im Apple Store Hannover? Eröffnung angeblich erst im Juni

Eigentlich befanden wir uns bereits im Zieleinlauf. Der kommende Retail-Store in Hannover sollte im März eröffnen, wir berichteten bereits im November. Laut neuen Informationen zeichnet sich jetzt allerdings der nächste Rückschlag ab.

1390038121 Schimmel im Apple Store Hannover? Eröffnung angeblich erst im Juni
Einem Apfelpage-Leser ist es gelungen, weitere Informationen zum aktuellen Stand des Ladens in der niedersächsischen Landeshauptstadt zu erhaschen. Zuletzt gaben Einblicke hinter die schwarzen Wände des Stores ein ziemlich fertiges Bild ab. Doch angeblich soll es aufgrund einer Schimmelpilzbelastung in den Untergeschossen, die wohl bei der Bauabnahme aufgefallen ist, zu unerwarteten Verzögerungen kommen. Ein Malerbetrieb hat unlängst mit der Sanierung und Säuberung begonnen. Die Arbeiter gaben offenbar in einem Gespräch mit dem Apfelpage-Leser bekannt, es würde noch 2-3 Monate dauern. Außerdem hapert es noch am Brandschutz. Die dafür zuständige Firma bestätigte uns gegenüber zwar eine Zusammenarbeit mit Apple, konnte oder wollte aber keine Auskunft über die Dauer geben. Täglich werden neue Brandschutzmaterialien angeliefert.

Ob die uns zugetragenen Informationen der Wahrheit entsprechen, möchten wir nicht abnicken. Sollte es aber stimmen, so würde der Apple Store in Hannover erst im Juni 2014 eröffnen. Andernfalls stünde weiterhin März auf der Agenda.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn zieht Forderungen zurück

Apple-Großaktionär Carl Icahn hat seine Forderung nach großen Aktienrückkäufen des kalifornischen Unternehmens überraschend zurückgenommen. Ausnahmsweise nicht per Twitter, sondern ganz seriös über einen offenen Brief an alle Apple-Aktionäre äußert sich Icahn enttäuscht über Äußerungen des einflussreichen Investoren-Beraters Institutional Shareholder Services (ISS), wonach der gemäßigte Aktien ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Apfellike Redakteur im Interview zum Nachrichtenkosum

iPad-App

Wir kennen es mittlerweile bestimmt alle. Wachen morgens auf und unser Smartphone ist mit Nachrichten überfüllt. Egal, ob von Freunden oder Nachrichten-Apps. Es werden über den Tag verteilt aber auch nicht weniger. Genau mit diesem Thema beschäftigt sich Christoph Koch.

Der freie Autor hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht und schreibt für unterschiedliche Magazine. Er hat vor einiger Zeit einen Selbstversuch gestartet: Sechs Wochen ohne Internet. Für viele von uns undenkbar, dennoch hat er es durchgezogen und auch ein Buch dazu geschrieben (“Ich bin dann mal offline“)

In seinem Blog führt er seit längerer Zeit die Berichtreihe “Mein Medien-Menü”, die sich mit diesem Thema befasst. Was machen wir morgens als erstes mit unseren Geräten, wenn wir aufstehen? Wie konsumieren wir Nachrichten und was konsumieren wir überhaupt. In diesem Zusammenhang wurde auch unser Redakteur Tim Grams befragt. Den Bericht findet ihr unter diesem Artikel.
Viel Spaß beim Lesen.

Wie konsumiert ihr Nachrichten am Besten und einfachsten? Schreibt uns eure Ansicht in den Kommentaren auf.

Hier gehts zum Artikel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird weg! Hier sind die Klone [LISTE]

Der Spiele-Hit Flappy Birds ist aus dem App Store verschwunden – jetzt wollen andere auch ein Stück vom Kuchen.

Es gibt nämlich inzwischen haufenweise Klone des Games – und es werden täglich mehr. Die meisten davon sind genauso simpel wie Flappy Bird. Sagt also nicht, wir hätten Euch nicht gewarnt…

Hier schwimmt Ihr als Pinguin unter Wasser und weicht Lasern und Bomben aus:

Flappy Penguin Flappy Penguin
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 26 MB)

In diesem Game weicht ein Flugzeug  vor Fledermäusen und anderen Gegnern aus:

Flappy Plane Flappy Plane
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 11 MB)

Ihr fliegt an Röhren vorbei, die aber nicht grün sind, sondern silbern – der Rest, gleich:

Fly Birdie - Flappy Bird Flyer Fly Birdie - Flappy Bird Flyer
(349)
Gratis (uni, 11 MB)

Diesmal sind es keine Röhren, sondern Steinmauern – und der Vogel ist blau statt gelb:

Smarcle Flyer Smarcle Flyer
(5)
Gratis (uni, 8.3 MB)

Hier gibt es keinen Vogel, sondern nur eine Biene. Das Game heißt übrigens nach dem Download nicht mehr Flappy Bee, sondern Happy Bee:

Flappy Bee Flappy Bee
(17)
Gratis (iPhone, 9.8 MB)

Dieses Spiel sieht nicht schlecht aus, ist aber um einiges langsamer und (noch) langweiliger als das Original: 

Fluffy vs Flappy birds Fluffy vs Flappy birds
(12)
Gratis (iPhone, 21 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Virenscanner können Backups und andere Programme ausbremsen

aviraMit Avira haben wir euch letzte Woche einen frisch aktualisierten Virenscanner für den Mac vorgestellt. Die regelmäßige Schädlingssuche ist grundsätzlich auch auf dem Mac kein Fehler, allerdings haben uns verschiedene Leser auf Probleme aufmerksam gemacht, die im Zusammenhang mit dem automatischen Virenschutz von Avira und anderen Schutzprogrammen entstehen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur unter Windows: Mac Pro unterstützt Multi-GPU-Technik CrossFireX

Aufgrund noch fehlender Treiber für OS X bremst sich der neue Mac Pro in der Grafikleistung noch aus. Das gilt allerdings nur für die neue AMD-Technologie CrossFireX, die im Moment nur von Windows genutzt werden kann. Dadurch kommt der irgendwie bizarr wirkende Umstand zustande, dass die Dual-Grafik im Mac Pro mit der Multi-GPU-Technik CrossFireX aktuell nur unter Windows seine volle Performance bringen kann.Für CrossFireX fehlt derzeit schlichtweg die Firmware für OS X. Somit kann die neue AMD-Technologie, mit derer Hilfe sich die Leistungen mehrere Grafikkarten in einem Verbund nutzen ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shock-X. (HD) – Space shooter wars paper

Shock-X. HD ist die kostenlose Version von einem Shoot’em up mit Original-Grafiken, ein neues Gameplay-deferens, die normalerweise auf IOS geschehen ist, mit der Schwierigkeit gut ausbalanciert und einfache Handhabung und schnelle bietet.

Konfrontieren mehrere Feinde, erhöhen die Punktzahl und im Vergleich zu anderen Spielern und gewinnen Prestige über Ihren Aufstieg.

Bewegen Sie Ihren PaperShip den Beschleunigungsmesser oder Ihrem Finger und erkunden Sie ein Universum ursprünglichen Raum. Während des Spiels werden Sie entdecken, neue Waffen, neue Gegner und neue Hindernisse zu überwinden, während der Nutzung der Funktionen des und den Touchscreen, um Ihre Waffen und Power-Management.

Aber Vorsicht! bestimmter Munition begrenzt ist, müssen Sie rechtzeitig ultimative Waffe, die Wellen Feinde retten können.

Kurz, mit Shock X. entdecken Sie eine neue Art zu Shootern auf Ihrem spielen

✔ Features:∙ Kostenlose Updates mit neuen Missionen beinhalten∙ Beratung Rankings Scores auf Game Center∙ 12 Herausforderungen zu erreichen∙ 3 Missionen∙ 36 Levels zu erforschen (12 Stufen pro Mission)∙ 6 Bosse zu Angesicht (2 pro Boss Mission)∙ 25 verschiedene Feinde∙ Verschiedene Waffen (Bomb, Schild, laser etc …).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Sicherheitsupdates für Fritz!Box

Der Hardwarehersteller AVM hat Updates für zahlreiche Fritz!Box-Router veröffentlicht. Diese schließen eine kritische Sicherheitslücke, die bereits von Angreifern ausgenutzt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaktisches Abenteuer “Little Galaxy” zum Nulltarif laden

Little Galaxy ist ein Spiel für die ganze Familie, das für wenige Stunden kostenlos zur Verfügung steht.

Little GalaxyIm August 2013 hat Little Galaxy (App Store-Link) den App Store betreten und wurde bisher zwischen 89 Cent und 1,79 Euro angeboten. Ab sofort ist die 39,5 MB große Universal-App für iPhone und iPad kostenlos erhältlich.

Durch das wirklich einfache Gameplay kann man Little Galaxy auch an die etwas jüngere Zielgruppe empfehlen, auch wenn alle Inhalte in englischer Sprache verfügbar sind. Ziel des Spiels ist es einem kleinen Junge zurück in die Heimat zu helfen. Pro Level gilt es drei Aufgaben zu meistern, wobei man immer von Planet zu Planet springt. Weitere Aufgaben wie “Besuche mindestens 50 Planeten” oder “Sammle 2000 Punkte ohne zu sterben” sind nur einige Beispiele.

Später gesellen sich gerne weitere Gefahren wie Sonnen und störende Objekte hinzu, die ein Fortkommen verhindern möchten. Die Planeten drehen sich dabei automatisch um die eigene Achse, mit einem Klick auf das Display springt der kleine Junge in Richtung des nächsten Planeten. Da die Drehgeschwindigkeit unterschiedlich schnell ist, benötigt man etwas Fingerspitzengefühl, außerdem trifft man auf weitere Power-Ups und einige Boni, die das Fortschreiten erleichtern.

Wer hier viel Action erwartet, sollte von einem Download absehen, auch wenn er kostenlos angeboten wird. Little Galaxy lässt sich entspannt spielen, bringt schöne Grafiken mit verlangt nach dem Download kein weiteres Geld.

Im App Store wird das empfohlene Alter zwischen sechs und acht Jahren angegeben, aber auch etwas jüngere und ältere Kids werden ihren Spaß an Little Galaxy finden. Da die Aufgaben leider nur in englischer Sprache verfügbar sind, müssen die Eltern eventuell etwas nachhelfen.

Insgesamt gefällt mir die Umsetzung aber gut. Damit ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen könnt, werft vorher noch einen Blick in den unten eingebundenen Trailer (YouTube-Link), der das einfache Spielprinzip in Bewegtbildern zeigt.

Little Galaxy im Video

Der Artikel Galaktisches Abenteuer “Little Galaxy” zum Nulltarif laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Browser: Firefox zeigt neue Oberfläche und Benutzerkonten

Die jetzt veröffentlichte Alpha-Version des freien Browsers enthält eine einfachere Möglichkeit, Daten zwischen verschiedenen Rechnern zu synchronisieren und soll sich leichter konfigurieren lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der Nächste, bitte!

Der Nächste, bitte!
Pascal Chaumeil

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Comedy

"Der Nächste, bitte!" heißt es schon seit Generationen für die Frauen in Isabelles Familie: Denn seit über hundert Jahren sind wie durch einen Fluch alle ersten Ehen ihrer Vorfahrinnen gescheitert. Erst die zweite Ehe brachte jeweils das ewige Glück. Das will Isabelle auch endlich mit Pierre, ihrem Liebsten, finden. Und um den Fluch zu umgehen, schmiedet sie einen perfekten Plan: finde irgendeinen Dummen, verführe ihn, heirate ihn und lass dich sofort wieder scheiden, um dann den Mann deiner Träume zu ehelichen. Klingt einfach, wenn das zufällige Opfer nicht der ziemlich vertrottelte Jean-Yves Berthier wäre, Redakteur eines bekannten Reiseführers, dem sie von den Massai am Kilimandscharo bis nach Moskau folgen muss, um zum Ziel zu kommen. Eine Hochzeitsreise der besonderen Art, bei der Isabelle die verrücktesten Abenteuer besteht, ihrem unschuldigen Opfer das Leben zur Hölle macht und sich selbst und ihren Plan vom Glück von einer ganz neuen Seite kennen lernt…

© 2013 SquareOne/Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 51 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz

iGadget-Tipp: iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Die Weitwinkel-Linse haftet auf der Objektiv-Linse. Netter Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Numbers Station

Numbers Station
Kasper Barfoed

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Nachdem er für einen beinahe missglückten Einsatz in Ungnade fällt, bekommt der Auftragsmörder des US-Geheimdienstes Emerson Kent (John Cusack) eine letzte Chance. In einen geheimen kleinen Außenposten in die Wüste von Nevada strafversetzt, von welchem chiffrierte Funksprüche gesendet werden, muss er beweisen dass er noch immer der richtige Mann für den Job ist. Als der isolierte Posten von aggressiven Unbekannten angegriffen wird, muss Emerson bis zur Ankunft der Unterstützung ums Überleben kämpfen - und ringt mit seinem Gewissen, da er Skrupel vor der Ausführung des Befehls hat, seine einzige überlebende Kollegin Katherine (Malin Akerman) im Falle eines solchen Zwischenfalls zu liquidieren.

© 2014 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 51 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BANG! the Official Video Game

Das meistverkaufte Italowestern-Kartenspiel der Welt ist jetzt auch online spielbar!
Um diese Neuigkeit gebührend zu feiern, gibt es jetzt die Karten der Dodge City-Erweiterung dazu … umsonst!
Mit dabei ist auch das „Scavenger Pack“ mit drei neuen Charakteren, die über spezielle Erfolge freigeschaltet werden können.

2011 Best App Ever Awards – Best Card Game WINNER (27 Jan 2012)
Wired: Bang! breaks new ground with cross platform multi-player, but it’s the quality of the game-play that has got my family hooked (again) on this great parlor game. (07 Nov 2011)
The Sunday Times: Top Game (06 Nov 2011)
dfxnetwork.org: 4,5/5 – Bang! ist wirklich eine gelungene umsetzung eines realen Kartenspiels, das mir richtig Spaß gemacht hat. Flüssig, sehr schöne Grafik und ich kann es nur empfehlen! (27 Oct 2011)

Erlebe gemeinsam mit mehr als 750.000 Spielern dieses preisgekrönte Western-Abenteuer!

Origins Awards: „Bestes Spiel“, „Bestes Design“
Aufgenommen in die „Besten 100 Familienspiele des Jahrhunderts“.

Über das Spiel:
Im Wilden Westen jagt der Sheriff die Outlaws, die Outlaws jagen den Sheriff und der Kopfgeldjäger verfolgt seine eigenen Pläne, bereit sofort die Seiten zu wechseln.
Schon bald fliegen die Kugeln! Wer spielt die Hilfssheriffs, die bereit sind, sich für den Sheriff zu opfern? Und wer spielt die gnadenlosen Outlaws, die nur darauf aus sind, den Sheriff umzunieten?
Jede Menge Spaß und knifflige Taktik erwarten dich in dieser explosiven Mischung mit jeder Menge Waffen und Karten wie Volcanic, Mustang, Bang!, Gefängnis, Fehlschuss!, Bier … und das sind nur ein paar der Karten, die dir zur Verfügung stehen!

Besondere Merkmale:
ONLINE-MEHRSPIELERMODUS: Fordere andere Spieler auf der ganzen Welt zu Online-Partien heraus!
Zwei Spielmodi: Leicht (für Anfänger) und Normal (für Experten – mit Charakter-Fähigkeiten und Zusatzregeln)
14 Charaktere mit einzigartigen Sonderfähigkeiten
Spieler: 3 bis 5
Mehrsprachig: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Hot Seat: Mische KI- und menschliche Spieler für das ultimative Party-Spiel!
Unterstützt Game Center-Erfolge.
Bereit für Multicross Gameplay.
Bereit für iOS 5.
Kompatibel mit iCloud backup
Weihnachts-Pack: eine neue Leistung, die entsperrt “Claus the Saint” + “Christmas Theme” (kostenlos!);
Scavanger Pack: drei Errungenschaften, die entriegeln Sie drei “Scavanger” Zeichen (kostenlos!);
Dodge City Karten: alle spielbaren Karten von Dodge City Erweiterungspaket, einschließlich “Green Cards” (kostenlos!).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beschwert sich über Patenttrolle

In Cupertino wächst der Ärger über sogenannte Patenttrolle. Apples Anwälte haben eine offizielle Beschwerde bei der amerikanischen Bundesbehörde für Handel (Federal Trade Commission) eingereicht und sprechen von 92 Gerichtsprozessen allein in den letzten 3 Jahren. Damit ist das Unternehmen aus Cupertino Hauptangriffsziel von Patenttrollen in Amerika. Patenttrolle sind Personen oder Unternehmen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird: Video zeigt Nachfolger, Spiel inkl. iPhone 5S bei eBay zu Rekordpreisen

So richtig verstehen muss man nicht, was sich derzeit rund um Flappy Bird abspielt. Wochen- und monatelang dümpelte das Spiel irgendwie im App Store herum, dann ging es schnell bergauf und das Spiel wurde auf Platz 1 der Charts katapultiert. Entwickler Dong Nguyen hielt den Trubel rund um das Spiel nicht mehr aus. Der Erfolg hätte sein einfaches Leben zu stark verändert.

flappy_bird

Es heißt, dass das Spiel mittlerweile über 50 Millionen Mal aus dem App Store geladen wurde. Täglich soll das Spiel 50.000 Dollar Werbeeinnahmen bringen. Am gestrigen Abend wurde das Spiel aus dem App Store entfernt. Zwischenzeitlich kamen Gerüchte auf, dass Nintendo Copyright-Rechte geltend gemacht hat, dies erwies sich mittlerweile als Falschmeldung.

Auch wenn das Spiel aus dem App Store entfernt wurde, ist es nach wie vor auf vielen Millionen Geräten installiert und bringt dem Entwickler Werbeeinnahmen. Hoffnung ist am Ende des Tunnels bereits zu sehen, das eingebundene Video zeigt schon den Nachfolger des Spiels. Viel Spaß damit.

iphone5_flappy_bird

Die Kollegen von BGR haben unterdessen ein paar US-eBay Auktionen aufgetrieben, bei denen das iPhone 5/5S mit vorinstalliertem Flappy Bird zu Rekordpreisen von knapp 100.000 Dollar verkauft wird. Gute Geschäftsidee, falls die Auktion tatsächlich so zu Ende geht. Aber auch bei uns in Deutschland gibt es ein paar Flappy Bird / iPhone 5S Aktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat: Nachrichtenbombe provoziert iPhone-Neustart

snapDer Kurznachrichtendienst Snapchat steht erneut in der Kritik. Nachdem die Macher der “geheimen” SMS-Alternative – gelesene Snapchat-Nachrichten werden nach wenigen Minuten automatisch vom System gelöscht – bereits am 1. Januar auf Vorwürfe reagieren mussten, den sicherheitstechnischen Aspekten ihres Diensten nicht die nötige Aufmerksamkeit zu gönnen und rund vier Millionen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Mini wird der nächste Mac mini?

Verglichen mit den neusten Mini-PC mit Googles alternativen Betriebssystem Chrome OS ist der Mac mini ein Riesenbaby. Was allerdings nicht so bleiben muss, sich aber aller Voraussicht nach erst einmal in naher Zukunft nicht ändern wird. Schaut man auf den Gerätezyklus, ist die Zeit für ein Update des Mac mini langsam aber sicher gekommen. Deshalb stellt sich 9to5mac nun die Frage: Wie Mini wird der nächste Mac mini?Als der Mac mini zum ersten Mal 2005 vorgestellt wurde, war er unglaublich klein: verglichen mit allen zuvor im Consumer-Bereich erhältlichen PC war er außergewöhnlich in der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktienrückkauf: Aktionärsberatung stellt sich hinter Apple

Apple-Logo mit Fieberkurve

Eine einflussreiche US-Aktionärsberatung hat Apple-Anteilseignern empfohlen, auf der Hauptversammlung gegen Carl Icahns Aktienrückkaufs-Vorschlag zu stimmen. Der Investor zog diesen nun zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Gaming: The Walking Dead Season 1 für iOS im Review

The Walking Dead ist nicht nur als US-Fernsehserie erfolgreich: Telltale Games erzählt auf malerische Art und Weise das brutale und harte Leben in dieser postapokaplytischen Zombie-Welt. Das Spiel zur Serie und zum Comic feierte sowohl auf PlayStation 3, PS Vita, als auch für PC und XBox 360 riesige Erfolge. Das Spiel wurde alsbald auch auf iOS Geräte portiert. Wir sagen euch an dieser Stelle, ob sich der Kauf für iPhone und iPad ebenfalls lohnt. Erst kam der Comic, dann die Serie und Telltale Games brachte kurz darauf eine Point-And-Click Adaption des Spiels. Dabei ist das "Adventuring"-Prinzip des Spiels eher zweitrangig. Es wurde vor allem viel Wert auf die mitreissende Geschichte gelegt und einige Schock- bzw. Quicktime-Events hinzugefügt. The Walking Dead ist nichts anderes als ein Meisterwerk seiner ganz eigenen Art und entführt einen in ein Gefühlschaos und eine tief zerrüttete Welt voller moralischer Gegensätze. Ein Spiel, dem man sich so schnell nicht wieder entziehen kann und nicht wenigen noch Jahre im Gedächtnis bleiben wird. Was mir persönlich nur zu denken gibt: Versucht mal eine Review über ein Spiel zu schreiben, wo jeder Satz zum Spoiler werden kann. Frustrierend! Ich versuche, so allgemein wie möglich mit Storyinhalten umzugehen. Versprochen. Verzeichnis Entscheide und lebe verdammt nochmal mit den Konsequenzen!! - Erzählkunst auf höchstem Niveau Wenige [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details zu Tim Cooks Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Apples CEO Tim Cook befand sich vor kurzem auf einer Reise durch Europa und den Nahen Osten. Neben einem Besuch in Irland und der Türkei machte der Manager auch einen längeren Zwischenstop in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dabei traf er sich mit verschiedenen offiziellen Entscheidungsträgern des Landes.

Bei seinem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten traf sich Tim Cook am Donnerstag mit dem Minister Mohammad Abdullah Al Gergawi. Al Gergawi ist Minister für die Regierungsgeschäfte und informierte in dieser Rolle Tim Cook über die verschiedenen IT-Initiativen des Landes. Dazu gehört neben dem Engagement zum «Mobile Government» auch eine Initiative zur Digitalisierung des Bildungswesens.

Herrscher der Vereinigten Arabischen Emirate sind an Zusammenarbeit im Bereich der Bildung interessiert

Während des Treffens wurden mögliche Formen der Zusammenarbeit im Bildungs-Sektor zwischen Apple und den Vereinigten Arabischen Emiraten besprochen. Im Zentrum einer möglichen Zusammenarbeit sollen Programme stehen, welche auf dem regionalen Bildungsmarkt eine führende Rolle einnehmen sollen. Auch auf der Grundlage dieser Programme haben die Vereinigten Arabischen Emirate das Ziel, ein Bildungsmodell zu entwickeln, das anderen Ländern als Vorbild dienen kann. Unklar bleibt, welche Rolle Apple bei dieser Initiative erhalten soll.

Für Abdullah Al Gergawi hätte die Zusammenarbeit zwischen der Regierung des Landes und Apple ein grosses Potential. Die Vereinigten Arabischen Emirate möchten dabei unter anderem von Apples langjähriger Erfahrung im IT-Sektor profitieren. Das Land will in Zukunft noch stärker mit internationalen Partnern zusammenarbeiten, um eigene Projekte voranzutreiben.

Emirate engagieren sich für digitales Staatswesen

Die Herrscher der Vereinigten Arabischen Emirate treiben die Integration der IT in allen Lebensbereichen voran. Im Fokus stehen dabei insbesondere der Bildungs- und der Gesundheitssektor, aber auch die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Eine Zusammenarbeit mit Apple im IT-Sektor würde dieses Engagement noch einmal verdeutlichen.

Für Al Gergawi ist Apple ein Vorbild für technische Innovationen und die technischen Entwicklungen. Kreativität und technische Innovation seien sowohl für Apple wie auch die Vereinigten Arabischen Emirate die Wachstums-Treiber der vergangenen Jahre gewesen, wie der Minister weiter anführte.

Tim Cook im Gespräche mit Mohammed Abdullah Al Gergawi (zweiter von Rechts) Quelle: Khaleej Times
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OooPlay

Das ist ein sehr einfacher Musik-Player

Es gibt nur ein Haupt-Steuerungsmenü, linkes Schieben für Musik nach oben, rechtes Schieben für Musik nach unten

Design für Symbol-Tasten, ohne Probleme bem Verstehen, kann angenehm verwendet werden

Eigenschaften

  • links Schieben für Lied nach oben, rechtes Schieben für Lied nach untenKlicken Sie auf das Symbol des Sängers, um alle Lieder des Sängers zu suchen.
  • Sie können die Zeitpunkt für das Beenden des Spiels einstellen.
  • AirPlay–Funktionalität ist unterstützt
  • Umschaltung vom Tag- und Nacht-Modus ostunterstützt.
  • Drücken und halten Sie die CD-Cover-Suche nach Songs und Texte im Web.

Sparen Sie im Schlaf mit den HRS Schnäppchen!

Download @
App Store
Entwickler: Guanglei Yin
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für FTP-Client FileZilla

Der kostenlose FTP-Client FileZilla ist in der Version 3.7.4 erschienen. Diese führt Unterstützung für das SOCKS-4-Protokoll ein und behebt diverse Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch im Mai? Spotify und Instapaper erweitert

Es gibt interessante Theorien zur neuen iWatch und Nachrichten zu Instapaper und Spotify.

Bisher wurde ja ein 1-Zoll-Display für die iWatch vermutet. Allerdings gibt es jetzt Spekulationen, dass das Display nicht quadratisch, sondern länglich werden soll. Laut iPhoneItalia soll die iWatch etwa so breit wie ein normales Armband werden. Sie würde also etwa wie ein NikeFuelband ausschauen. Auch ist bei den italienischen Kollegen von einem möglichen Frühstart im Mai die Rede. Wir sind gespannt.

Nike Fuelband SE

Der Read-it-Lauter-Dienst Instapaper wurde mit einem interessanten neuen Feature ausgestattet. Die Entwickler haben nämlich den Web-Client aufgerüstet und mit einem Safari-Addon versehen. Bei unterstützten Seiten wie Twitter wird dann neben Artikeln ein Button angezeigt, der verschiedene Speicher-Funktionen bietet. Mehr Informationen erhaltet Ihr im offiziellen Instapaper-Blog.

Instapaper Safari Extension

Zum Schluss noch eine kurze Meldung für alle Spotify-Nutzer: Der Desktop-Client unterstützt nun die ständige Wiederholung von Songs. So könnt Ihr einen Song stets einmal wiederholen lassen. Ihr müsst ihn nicht auf Dauerschleife stellen. Die Funktion soll in Kürze auch für die iOS-App kommen.

Instapaper Instapaper
(825)
3,59 € (uni, 17 MB)
Spotify Music Spotify Music
(26991)
Gratis (uni, 35 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Beatles als Kanal im Apple TV

Im Apple TV ist ein neuer Kanal rund um die Beatles aufgetaucht. Zu sehen ist die britische Kultband unter anderem in der Ed Sullivan Show vom 9. Februar 1964, die momentan als kostenloser 14-minütiger Video-Stream (auch im iTunes Store) verfügbar ist. Darüber hinaus bietet der Kanal einen umfassenden Zugriff auf alle vom iTunes Store bekannte Alben sowie weitergehende Audio- und Video-Aufzeic ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo! kooperiert mit Yelp

Yahoo

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Yahoo einen Deal mit Yelp geschlossen. Dabei geht es um die lokalen Suchergebnisse von Yahoo, welche durch die Daten von Yelp ausgeweitet werden soll. Die Funktion soll schon in den kommenden Wochen verfügbar sein.

Marissa Mayer hat dies bei einem Gespräch mit mehreren Mitarbeitern verlauten lassen. Details gab es keine, die Quelle des WJS war angeblich auch anwesend.

Ein solcher Schritt wäre für Mayer’s Unternehmen sicherlich nicht falsch, denn offenbar sind die Führungskräfte mit der aktuellen Partnerschaft mit Microsoft (welche 2010 beschlossen und aller frühestens 2015 aufgelöst werden kann) nicht sonderlich zufrieden. Ein Deal mit Yelp, wie es bereits Apple mit ihrem eigenen Kartendienst vorgemacht hat, wäre sicherlich wünschenswert.

Yelp Yelp
Preis: Kostenlos
Yahoo Wetter Yahoo Wetter
Preis: Kostenlos
Yahoo Mail Yahoo Mail
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ArktisPRO PREMIUM iPad Air Case (Hands-On)

Das ArktisPRO PREMIUM iPad Air Case für 17,90 Euro bietet eigentlich all das, was man von einer hochwertigen iPad Air Hülle erwartet. SmartCover Funktionalität, diverse Aufstellermöglichkeiten und freier Zugang zu allen Ports und Bedienelementen. All dies bietet unser in verschiedenen Farben lieferbares ArktisPRO iPad Air Case, das ich Euch einmal kurz in einem “Hands-On” Video [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SANSIBAR – Sylter Gourmet-Restaurant und Kultmarke setzt auf FileMaker und iPads

Gastautoren: Heike Hering-Haas, essential media, Holger Darjus, SANSIBAR Das oft als „Piratennest“ bezeichnete Restaurant in den Sylter Dünen hat sich mit individueller FileMaker Software bestens für die Zukunft gewappnet, um die komplexen Anforderungen der Gastronomie, des Weinhandels und der Logistik des Labels souverän zu meistern. Vor mehr als 35 Jahren als kleine „Bretterbude“ und Imbiss am Sylter Strand gegründet, ist die SANSIBAR heute zu einem führenden Gourmet-Restaurant und exklusiven Weinhandel, Modelabel und Franchisegeber avanciert. Seit mehr als 20 Jahren setzt Sansibar-Inhaber Herbert Seckler dabei auf FileMaker, um die organisatorischen Prozesse in seinem Unternehmen perfekt abzubilden. Eine komplett neue, individuell entwickelte FileMaker-Lösung auf FileMaker, die dank FileMaker Go auch sämtliche Möglichkeiten von iPhone und iPad ausschöpft, ist seit Ende des Jahres im Einsatz und wird von allen Mitarbeitern dank des intuitiven Designs und der Flexibilität hoch geschätzt. Sansibar Restaurant iPad FileMaker iPads und FileMaker Go professionalisieren die Restaurantorganisation: sämtliche Reservierungsanfragen werden über iPad entgegengenommen und direkt in der Datenbank abgespeichert und der Restaurantchef erstellt täglich zwei Speisekarten über die Datenbank, jeweils als Version für die Gäste und für die Küchenplanung. Auch die herausragende Weinkarte mit über 1200 Schätzen wird über die Datenbank zusammengestellt und nach Fertigstellung ausgedruckt und direkt an die Kassensysteme übertragen. Restaurant Reservierung mit dem iPad in der Sansibar Moderne Lagerhaltung – FileMaker Go und iPads lösen Zettelwirtschaft ab Wie bereits erwähnt ist die SANSIBAR längst mehr als das Sylter Restaurant. Herbert Seckler betreibt mittlerweile zehn, vom hohen Norden bis ins südliche Bayern angesiedelte Stores, beliefert zahlreiche Franchisenehmer, ist exklusiver Caterer für Air Berlin sowie Hapag-Lloyd und vertreibt seine Marke auch über einen eigenen Webshop. Damit Weine, Spirituosen, Delikatessen und Mode immer am richtigen Ort lagern und ankommen, sind diese mit Barcodes versehen und im neuen Warenwirtschaftssystem auf Basis von FileMaker und FileMaker Go verwaltet. Wo früher Papierlisten, umständliches Erfassen von Artikelnummern und Bestandslisten an der Tagesordnung waren, kommen jetzt iPads zum Einsatz und bündeln die Informationen direkt auf dem zentralen Server auf Sylt. Teaser FileMaker 13 am Flughafen

Sansibar mit FileMaker in Action (Video)

Jetzt im AppStore


FileMaker Go 13 (AppStore Link) FileMaker Go 13
Hersteller: FileMaker, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was hätte ein iPhone 1991 wohl gekostet?

hero_start__keyframe

Es ist immer recht witzig in die Vergangenheit zurückzureisen und sich vorzustellen, man hätte die Technologie von heute in dieser Zeit entwickelt. Genau diesen Spaß haben sich nun einige Technik-Freunde gemacht, den Preis eines herkömmlichen iPhones in das Jahr 1991 übertragen und sich alle Komponenten zurecht gerichtet. Wir waren ziemlich erstaunt, als wir den Preis des iPhones gesehen haben und wir hätten uns das gute Stück auf keinen Fall leisten können. Geschätzt liegt der Wert des iPhones nämlich bei 3,5 Millionen US-Dollar und das wäre zu dieser Zeit noch ein Schnäppchen gewesen.

  • 20,500 MIPS Processor –  für den A7-Prozessor – $ 620,000
  • 32 GB Flash Memory – für den Speicherplatz –  $1.44 million
  • 15 Mbps data connection – für die LTE/WLAN-Verbindung – $1.5 million

Natürlich ist diese Rechnung etwas weit hergeholt, da es zu dieser Zeit einfach keine Komponenten dieser Art gegeben hat. Dennoch ist es erstaunlich, wie sich die Welt und auch die IT-Industrie in nur wenigen Jahrzehnten verändert hat und wie “gut” es uns eigentlich in dieser IT-Welt überhaupt geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesenswert: Das Wall Street Journal interviewt Apple-Chef Tim Cook

headerDas Wall Street Journal hat ein vergleichsweise umfangreiches Interview mit Tim Cook veröffentlicht. Die Lektüre lohnt, wenngleich die Antworten des Apple-Chefs keine Überraschungen beinhalten. Cook erklärt ausführlich, welche Faktoren die Planung bei Apple maßgeblich beeinflussen und welche Ziele man sich gesteckt habe. (Bild: Shutterstock) Mit Blick auf die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Flappy Bird"-Ersatz gesucht? "Bird Mania" erneut kostenlos


Wer noch nicht so ganz über das Ende von Flappy Bird hinweg ist, kann sich eventuell mit einem anderen Vöglein in einem Highscore-Spiel trösten. Denn Teyon bietet aktuell sein sonst 0,89€ teures Bird Mania (AppStore) für lau im AppStore an. Es ist erst die zweite Gelegenheit seit dem Release im vergangenen Mai, die knapp 50 Megabyte große Universal-App für lau aus dem AppStore zu laden.

Auch in Bird Mania (AppStore) steuerst du einen kleinen Vogel durch endlose Welten. Allerdings ist der Titel doch etwas aufwendiger, denn es müssen nicht nur Röhren, sondern vielen anderen Hindernissen wie anderen Vögeln, Bienen, Bäumen und mehr ausgewichen werden.

Zudem hast du hier immer drei Versuche, deren Leistungen dann zu eine weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird: Jetzt wird es kurios

Der Hype um das beliebte Spiel Flappy Bird reißt nicht ab. Nachdem der Entwickler seine Drohung wahr gemacht hat und die App aus den Stores entfernt hat, gucken jetzt die Leute in die Röhre, die durch die Medien auf das Spiel aufmerksam geworden sind. Denn wer vorher nicht zugeschlagen hat, hat nun keine Möglichkeit mehr, in den “Genuss des Games” – oder wie man es nennen mag – zu kommen. Zwar sind schon Klone im App-Store aufgetaucht, das hindert aber nicht daran, dass mittlerweile mobile Geräte mit vorinstalliertem Flappy Bird angeboten werden. Verrückt.

1391889654 564x221 Flappy Bird: Jetzt wird es kurios

Auf der US-Seite des Auktionshauses eBay findet man immer häufiger iPhones, welche das Spiel bereits installiert haben. Dafür scheint es auch genug Interessenten zu geben. So gibt es derzeit ein iPhone 5s 16GB, welches nach 74 Geboten bei einer unglaublichen Summe von $99.900 liegt. Zudem geht die auch Aktion noch sechs weitere Tage. Auch ein weißes iPhone 5 inklusive Flappy Bird wird auf eBay angeboten. Hier legt das Angebot bei derzeit $90,000. Selbst die Startpreise der Geräte lagen schon bei $650 bzw. $750. Ob das erst gemeinte Angebote sind, ist mehr als zweifelhaft. Wohl eher nicht, wenngleich alleine der Verweis auf die Installation von Flappy Bird unmoralisch anmutet. Aber eines schockiert umso mehr: Auf Twitter werden schon iPhones angeboten, die mit 50-100 Dollar über dem Verkaufspreis einen gehörigen Zuschlag verzeichnen. Nur wegen einem kostenlosen Spiel.

Auf eBay wurden schon die kuriosesten Dinge für viel Geld versteigert.

flappy bird iphone ebay 100k 564x268 Flappy Bird: Jetzt wird es kurios

Ein Wort noch bezüglich neuer Entwicklungen zu den Hintergründen: Gerüchte besagten auch, dass der Flappy Bird Entwickler einen Rechtsstreit mit Nintendo verhindern wollte. Der japanische Konzern habe Dong eine Abmahnung geschickt, da sein Spiel zu sehr an das Mario Bros.-Universum erinnert. Der Entwickler dementierte zwar die Gerüchte via Twitter, wir haben Nintendo um ein Statement gebeten.

UPDATE 15:01 Uhr: Nintendo verneint gegenüber dem WSJ, sich über etwaige Patentprobleme beschwert zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit neuem Beatles-Kanal

apple-tv-2-top

Auf der Startseite von Apples Set-Top-Box findet sich seit heute ein weiterer neuer Menüpunkt. Apple widmet den Beatles zum 50. Jahrestag ihrer Ankunft in den USA ein eigenes Symbol auf dem TV-Bildschirm.

beatles_appletv1

Über diesen könnt ihr die 14-minütige Show der Beatles bei der “The Ed Sullivan Show” in New York miterleben. Zudem könnt ihr die Alben der Band kaufen. Wir gehen davon aus, dass der Kanal nur wenige Tage über das Apple TV bereit steht. In den letzten Monaten hat Apple intensiv daran gearbeitet, die Inhalte, die über das Apple TV bereit stehen zu erweitern. In Deutschland sind unter anderem Kanäle wie Watchever, Vevo und NHL, Bloomberg und Red Bull TV hinzugekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones mit Flappy Bird werden für 100.000 Dollar auf eBay angeboten

Gestern entfernte der vietnamesische Entwickler sein iOS-Spiel Flappy Bird aus dem App Store, das den ersten Platz in den Charts der kostenlosen Apps belegte und aufgrund von im Spiel integrierten Werbebannern täglich 50.000 US-Dollar generierte. Einige Nutzer bieten nun iPhones mit dem installierten Spiel, das nun nicht mehr offiziell heruntergeladen werden kann, zum Preis von 99.900 US-Dollar auf eBay zum Kauf auf.

iPhones mit Flappy Bird

Ein Online-Angebot zum besagten Preis ist zum Beispiel aufgetaucht, wobei ein Verkäufer sein iPhone 5s mit 16 GB Speicher und der Spiele-App Flappy Bird anbietet. Trotz des hohen Preises handelt es sich um kein neues iPhone, denn der Käufer gibt sogar an, dass einige Spuren der täglichen Verwendung am Gerät zu erkennen sein sollen. 74 eBay-Nutzer haben laut der Angabe im Auktionsportal anscheinend schon geboten. Viele weitere iPhones mit Flappy Bird sind ebenso auf eBay zu finden. Im Schnitt starten die Angebote mit rund 450 US-Dollar. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterung für Mail auf dem iPhone: LinkedIn stampft Intro ein

LinkedIn stellt innerhalb von vier Wochen die Erweiterung Intro für iPhone-Nutzer ein. Intro fügte in Apples Mail-App bei allen Kontakten, die bei LinkedIn bestehen, deren Profildaten aus dem Netzwerk ein. Da der Dienst dazu die normalen E-Mails einmal über den LinkedIn-Server leitete, waren die Bedenken hinsichtlich Datenschutz von Anfang an groß.Die Dienst wird schneller wieder eingestampft, als das er das Licht der Welt erblickte: Intro von LinkedIn ist bereits im kommenden Monat wieder Geschichte. Die Erweiterung für Mail auf dem iPhone wird ab dem 7. März nicht mehr funktionieren, ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon Keeper: Bewertungs-Skandal im Google Play Store?

Mit der Freemium-Umsetzung von Dungeon Keeper hat sich Electronic Arts keine Freunde gemacht. Im Google Play Store scheint das auf den ersten Blick aber anders zu sein.

Dungen Keeper Bewertungen
Wenn man sich unseren Artikel zu Dungeon Keeper (App Store-Link) und die vernichtenden Bewertungen im App Store anschaut, wird schnell klar: Das neueste Spiel von Electronic Arts kommt bei den Nutzern nicht gut an. In-App-Käufe, verschiedene Währungen und Wartezeiten, wohin das Auge blickt. Doch auf Android scheint das Spiel richtig gut zu gefallen – immerhin gibt es von den Nutzern dort 4,2 von 5 Sternen. Ist Dungeon Keeper also doch ein richtiger Hit?

Die Antwort lautet: Nein. Electronic Arts bekommt für Dungeon Keeper wohl höchstens den Preis für die fieseste Bewertungs-Masche, die es je bei einem Spiel für Smartphones und Tablets gab. Betroffen sind davon aber nicht Apple-Nutzer, sondern lediglich Android-Spieler im Google Play Store. Einen Unterschied könnt ihr auf den oben eingebundenen Screenshots sehen: Links iOS, rechts Android.

Die Bewertungs-Aufforderung auf iPhone und iPad ist bekannt und durchaus ein legitimes Mittel, schließlich sind gerade zufriedene Nutzer eher “bewertungsfaul”. Auf Android sieht die Sache in Dungeon Keeper dagegen etwas anders aus: Hier gibt es zwei Schaltflächen für 1-4 Sterne und einen grünen Button für 5 Sterne.

Kritik wird einfach abgefangen

Klickt der Nutzer auf 5 Sterne, wird er sofort in den Google Play Store weitergeleitet, wo er natürlich auch eine andere Wertung vergeben kann (bisher gab es dort aber rund 70.000 Mal fünf Sterne). Klickt man dagegen auf 1-4 Sterne um seinen Unmut über das Spiel mitzuteilen, erscheint innerhalb von Dungeon Keeper ein neues Fenster. Dort kann man Electronic Arts eine E-Mail mit seiner Kritik schreiben oder das Fenster schließen – die Weiterleitung in den Google Play Store ist auf wundersame Art und Weise verschwunden, negative Stimmen schaffen es nun nicht mehr so einfach dorthin.

So ist auch die eklatante Differenz zu den vernichtenden Bewertungen im Apple App Store zu erklären, wo es nur zwei Sterne im Schnitt gibt. Ob Apple hier aufgepasst hat? Es würde uns jedenfalls nicht wundern, wenn Electronic Arts das Android-Bewertungs-System zunächst auch in Dungeon Keeper für iPhone oder iPad geplant hat.

Mittlerweile hat sich ein Sprecher des Spiele-Herstellers gegenüber Eurogamer geäußert: “Die Bewertungs-Funktion in der Android-Version von Dungeon Keeper wurde so gestaltet, dass wir möglichst viel Feedback von Nutzern bekommen, die mit dem Spiel nicht so zufrieden sind. Wir wollten es den Nutzern einfacher machen, direkt mit uns in Kontakt zu kommen.”

Wir finden: Electronic Arts hat in Dungeon Keeper für Android einen hinterlistigen Weg gefunden, negative Rezensionen und möglicherweise berechtigte Kritik in der Öffentlichkeit zu verhindern. Wir finden auch: In den letzten Wochen und Monaten hat sich der Konzern gerade bei seinen mobilen Nutzern nicht unbedingt beliebt gemacht.

Der Artikel Dungeon Keeper: Bewertungs-Skandal im Google Play Store? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Beatles erhalten eigenen Kanal

Vor einem Monat haben wir bereits auf den 50. Jahrestag der Beatles in Amerika aufmerksam gemacht. Aus diesem Anlass hat Apple zum erstem Mal die US-Ausgaben von zwölf Alben in digitaler Form bereit gestellt. Diese könnt ihr einzeln oder in Form der Collection „The U.S. Albums“ zum Preis von 109,99 Euro herunterladen. Im Paket der Collection ist zusätzlich eine Spoken-Word-Aufnahme und eine aufwendig gestaltete, interaktive iTunes LP enthalten. Alle Aufnahmen sind „Mastered for iTunes“.

beatles_appletv1

Am 09. Februar traten die Beatles erstmals in der „The Ed Sullivan Show“ auf. Zwei weitere Auftritte folgten und die Beatlemania in den USA war entfacht. Zum 50. Jahrestag der Band in den USA feiert Apple nun noch ein Stückchen intensiver. Anwender, die AppleTV anschalten, werden auf dem Homescreen einen Beatles Kanal vorfinden.

beatles_appletv2

Über diesen könnt ihr die 14-minütige Show der Beatles bei der The Ed Sullivan Show in New York miterleben. Zudem könnt ihr die Alben der Band kaufen. Wir gehen davon aus, dass der Kanal nur wenige Tage über AppleTV bereit steht. In den letzten Monaten hat Apple intensiv daran gearbeitet, die Inhalte, die über AppleTV bereit stehen zu erweitern. In Deutschland sind unter anderem Kanäle wie WatchEver, Vevo und NHL, Bloomberg und Red Bull TV hinzugekommen.

Hier findet ihr AppleTV im Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test Mac Pro 2013: Kraftmaschine elegant verpackt

Mac-Pro-2013

Seit Mitte Januar steht ein kleiner schwarzer Champagner-Kübel auf meinem Schreibtisch. Es handelt sich dabei um den neuen Mac Pro mit welchem Apple wieder das Vertrauen der Profi Benutzer zurück gewinnen möchte.

Apple bricht mit dem Design des neuen Mac Pro radikal mit der Vergangenheit. War der Vorgänger seit 2003 im bekannten, grossen Metallgehäuse mit vielen Erweiterungssteckplätzen, so kommt der neue Mac Pro als kleine schwarze Röhre. Kaum zu glauben welche Kraft in dem schlanken, aber erstaunlich schweren Gehäuse steckt.

Apple geht beim aktuellen Mac Pro den Weg von innen nach aussen. Liess sich der Vorgänger noch mit PCI-Express Karten, mehreren Festplatten und Laufwerken erweitern, ist der schwarze Mac Pro nur noch über die Schnittstellen aussen erweiterbar. Von diesen gibt es dafür einige. Nicht weniger als 6 Thunderbolt 2.0 Anschlüsse tummeln sich hinten. Dazu gibts 4 USB 3.0 Anschlüsse und zwei Gigabit Netzwerk Ports. TV Screens lassen sich direkt am HDMI Anschluss anstecken.

Sobald der Mac Pro am Strom angeschlossen ist, leuchtet das Anschluss-Panel weiss auf wenn das Gehäuse bewegt wird.

Mac-Pro-Ports-beleuchtet


Der neue Mac Pro kann im Apple Online Store bis zur absoluten Traum Maschine zusammen gestellt werden. Los gehts mit dem Basis-Modell für 3399 sFr. welches einen Quadcore Xeon Prozessor und zwei AMD FirePro D300 Grafikkarten beinhaltet. Jeder Mac Pro kommt immer mit zwei Grafikkarten, wobei eine für die Anschlüsse der Bildschirme und eine als reine Recheneinheit konfiguriert sind. Programme welche darauf angepasst sind können so neben dem Hauptprozessor auf eine weitere starke Recheneinheit zurück greifen. Neben Final Cut Pro und Logic von Apple werden laufend weitere Programme an den neuen Mac Pro angepasst. Neben den Adobe Creative Cloud Apps sind das zum Beispiel auch “günstige” Programme wie Pixelmator welches bereits die Dual Grafikkarten des Mac Pro unterstützt.

Mein Testgerät von Apple war mit einem Octa-Core Xeon Prozessor und zwei AMD FirePro D700 Karten schon sehr gut bestückt:

Mac-Pro-Konfiguration

Neben der Prozessor Kraft der Intel Xeon Chips besticht der neue Mac Pro vor allem durch sein neues Kühlsystem. Die Komponenten sind dabei rund um einen Kühlkörper herum aufgebaut. Ein grosser Lüfter saugt die Luft von unten nach oben ab. Dabei bleibt der Mac Pro absolut leise, meistens völlig geräuschlos. Während zum Beispiel ein 4K Film in Final Cut Pro auf Full HD gerechnet wurde war vom Mac nichts zu hören. Nur die warme Luft welche oben ausströmte zeigt an das er noch läuft.

Das neuartige Kühlkonzept zeigt auf für welche Aufgaben der Mac Pro am besten geeignet ist. Seine Sechs, Acht oder Zwölf-Core Prozessoren takten weniger hoch als zum Beispiel der Core i7 im Topmodell des iMac. Nur das Basis-Modell des Mac Pro überflügelt mit 3.7 Ghz Taktfrequenz den schnellsten iMac welcher mit 3.5 Ghz läuft. Dank Turbo Boost können alle modernen Macs einen Kern kurzfristig schneller laufen lassen. Das kann zwar auch der Mac Pro, aber er hat das gar nicht nötig. Das Zauberwort nennt sich TDP (Thermal Design Power). Dieser Wert gibt die maximale Temperatur an welche ein Prozessor erreichen darf bevor er gedrosselt werden muss.

Die Xeon Prozessoren des Mac Pro erreichen hier deutlich höhere Werte als die Core i5 oder i7 Chips der anderen Macs. Das heisst der Mac Pro läuft länger mit vollem Speed als alle anderen Macs. Er ist eher ein Marathon Läufer denn ein Sprinter. Der Mac Pro kann den ganzen Tag unter hoher Last laufen ohne dabei seine Geschwindigkeit drosseln zu müssen.

Trotz des dicht gefüllten Gehäuses lässt sich der Mac Pro einfach öffnen. Die Alu Schale kann nach oben weg gezogen werden und gibt den Blick auf die Grafikkarten, den Arbeitsspeicher und die PCI-Express angebundene Flash SSD frei. Diese SSD lässt sich dann ganz einfach ausbauen. Praktisch im Profi Bereich, wo  zum Beispiel beim Ausfall eines Gerätes die SSD in einen anderen Mac Pro eingebaut werden kann.

Mac-Pro-SSD-Flash-Speicher

Noch gibt es keine SSDs zum Mac Pro zu kaufen, aber ich denke, dass wir bald entsprechende Angebote sehen werden. Apple bietet bis 1 TB Flash Speicher als Option an. Wer mehr Speicher braucht schliesst diesen extern via Thunderbolt an.

Mein Mac Pro hat sich in einigen Benchmarks beweisen müssen und war, wenig erstaunlich, der schnellste Mac welchen ich bisher testen durfte. Ein paar Resultate findet ihr hier.

Mac-Pro-Benchmark

Reine Benchmarks bringen aber bei der Bewertung des neuen Mac Pro wenig. Der Final Cut Profi wird sich vor allem dafür interessieren, dass mit dieser Maschine mehrere 4K Videos gleichzeitig mit Effekten versehen werden können ohne das zur Anzeige gerendert werden muss – Realtime eben. Der Foto Profi freut sich wenn er in Photoshop ein 1 GB grosses Bild bearbeiten kann ohne auf den Rechner warten zu müssen, der Audio-Profi kann in Logic mehr Spuren haben als jemals zu vor.

Wer braucht soviel Power ?

In erster Linie natürlich alle welche mit Rechenpower Geld verdienen. Also vor allem die Bereiche Video Schnitt, Audio und Foto Bearbeitung. Wer bisher ab und zu auf seinen Mac warten muss der kann mit dem neuen Mac Pro Zeit und damit Geld sparen. Im Profi Bereich lohnt sich die Anschaffung teurer Hardware jeweils schnell.

Wer mehrere 4K Bildschirme anschliessen möchte kommt um den Mac Pro ebenfalls nicht herum. Nur mit ihm lassen sich 3 Bildschirme in 4K Auflösung ansteuern. Die geringe Grösse des neuen Mac ist ebenfalls ein Argument. Ich habe mit einigen Video-Profis gesprochen welche den neuen Mac Pro auch unterwegs nutzen möchten. War es bisher notwendig hochauflösende Videosequenzen in ein LowRes Format zu wandeln um es zum Beispiel auf dem Macbook Pro zeigen zu können, lässt sich der Mac Pro gerade noch so mitnehmen. Dank dem HDMI Port kann dann zum Beispiel in einem Hotelzimmer weiter gearbeitet werden.

Fazit:

Der Mac Pro Late 2013 ist eine Kraftmaschine der man den Power nicht ansieht. Das neue Design gefällt und die vielen Anschlüsse lassen über die fehlenden internen Erweiterungsmöglichkeiten hinwegsehen. Das Einstiegsmodell bietet schon mehr Geschwindigkeit als jeder bisherige Mac und wer mehr Geld investiert bekommt dafür noch viel mehr Power.

Ich stand persönlich Anfang Jahr vor der Entscheidung meinen 3 Jahre alten iMac auszuwechseln. Zur Auswahl standen das Basismodell des Mac Pro oder ein voll ausgebauter 27″ iMac. Ich habe mich dann für den iMac entschieden da dieser mir mehr bringt und ich damit über zwei 27″ Bildschirme verfüge (den eingebauten und ein Thunderbolt Display von Apple). Im Vergleich zum “kleinen” Mac Pro ist mein iMac etwas langsamer aber als Blogger brauche ich diese Rechenkraft nicht. Das mag für euch anders aussehen. Wer viel Power und jede Menge externer Anschlüsse benötigt macht mit dem neuen Mac Pro nichts falsch. Er bekommt neben dem momentan schnellsten Mac auch noch ein Designer-Stück auf seinen Schreibtisch.

Apple Mac Pro im Online Store Schweiz

Apple Mac Pro im Online Store Deutschland

Apple Mac Pro im Online Store Österreich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Jahre Beatles: Apple TV mit neuem Sender

Anlässlich den 50-jährigen Jahrestages der Kult-Band Beatles hat Apple heute international eine Jubiläums-App auf die Apple TVs ausgerollt. Das Programm erscheint ohne Software-Update auf den Streaming-Boxen.

Neben den Verweisen zu den Alben der Beatles beinhaltet die Applikation insgesamt 14 Minuten Materiel mitsamt drei Songs der Band, die im US-Fernsehen ausgestrahlt wurden.

1392037187 50 Jahre Beatles: Apple TV mit neuem Sender

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flick The Fish

Flick the Fish wurde von dem Macher von Jewel Frenzy erstellt, das über 30.000.000 Spiele, die auf der ganzen Welt gespielt werden, aufgezeichnet hat!

60 hektische Sekunden, um so viele farbige Fische wie möglich zu fangen (Flick!). Genieße dieses super-süchtigmachende Arcade-Erfahrung, wenn Du magische Power-ups entfesselst und die Highscores schlägst!

Streiche mit Deinem Finger, um die Fische, die aus dem Meer springen, zu fangen, wie ein echter Fischermeister.

Sei vorsichtig mit falschen Fischen – diese sind nicht Dein Ziel und Du verlierst die Combos, die Du in dem Abenteuer angesammelt hast!

Flick the Fish beinhaltet süchtig machende Spiele und magische Power-ups, sowie eine tolle globale Rangliste für Game Center-fähige Geräte!

FUNKTIONEN

✔ SCHNELL SÜCHTIG MACHENDES SPIEL
69 Sekunden, um so viele Fische zu fangen, wie Du kannst!

✔ POWER-UPS
Fange noch mehr Fische und erhalte Magische Power-ups als Bonus!

✔ LEVEL UP
Gewinne XP und erhöhe Deinen Flick the Fish Highscore!

✔ HD-GRAFIKEN
Genieße tolle Grafiken auf einem Retina-Display und iPhone 5!

✔ LEICHT ZU STARTEN, SCHWER ZU MEISTERN
Hast Du noch nie Flick the Fish gespielt? Kein Problem! Es ist leicht zu erlernen. Aber Du musst Deine Fähigkeiten verbessern für den Highscore!

✔ TOLLE UPDATES MIT NEUEN FUNKTIONEN
Regelmäßige Updates für aufgregende und herausfordernde Funktionen.

Download @
App Store
Entwickler: INZMORE
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iOS 7.1 soll im März erscheinen

Das seit rund drei Monaten im Betatest befindliche iOS 7.1 soll im März in der Finalversion erscheinen. Das berichtet die Web-Site 9to5Mac unter Berufung auf informierte Kreise. Das iOS 7.1 liegt seit Anfang Februar in einer fünften Vorabfassung vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Balance HD: neues Geschicklichkeitsspiel, altes Prinzip - eine Metallkugel & über 100 Holzkasten-Labyrinthe


Eine Metallkugel durch ein in einer Holzkiste aufgebautes Labyrinth zu lotsen, indem die Kiste in die entsprechenden Richtungen geneigt wird - dieses Spiel dürfte wohl fast jeder aus Kindheitstagen kennen. Und genau dieses Prinzip wurde auch bereits in verschiedenen Apps in den AppStore und damit auf unsere iOS-Geräte portiert. Mit Balance HD (AppStore) von Kampo Interactive ist vor nicht allzu langer Zeit nun ein weiterer, vielversprechender Vertreter im AppStore erschienen, bei dem eine ruhige Hand gefragt ist.

Mehr als 100 Level bietet die aktuell nur 0,89€ teure, knapp 23 Megabyte große und leider nur in englischer Sprache verfügbare Universal-App und bietet damit einiges an Umfang und Spielspaß. Aber auch die Anforderung kommt wahrlich nicht zu kurz in den verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Denn oft muss nicht nur eine Kugel zu einer markierten Zielfläche gerollt werden, sondern gleich mehrere.

Das macht die Sache wirklich knifflig, auch wenn es keine Löcher wie im Original gibt, du weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Samsung & Co.: Die genauen Verkaufszahlen

Immer wieder fragt Ihr uns in Mails nach Smartphone-Verkaufszahlen von Samsung im Vergleich zu Apple.

Weltweit wurden 2013 eine Milliarde Smartphones verkauft. Größter Gewinner des letzten Jahres: Lenovo mit 92 Prozent Zuwachs. Auch LG freute sich 2013 – über 81 Prozent mehr Abverkäufe als 2012. An die Platzhirsche kommen beide Firmen nicht ran:

Samsung klar Nummer eins

Samsung dominiert den Markt. 2013 verkauften die Südkoreaner fast 314 Millionen Smartphones, ein Plus von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Da konnte Apple als Nr. 2 im Weltmarkt nicht mithalten: 153,4 Millionen verkaufte Smartphones in 2013, das macht ein deutlich kleineres Plus von “nur” 12,9 Prozent.

Smartphone Verkauf 2012 2013

(via statista)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Flappy Bird: Mondpreise auf eBay, Trittbrettfahrer erobern App-Store-Charts

Schon 99.900 US-Dollar sind auf eBay für ein iPhone 5s mit installiertem „Flappy Bird“ geboten. Nach dem wie angekündigt vollzogenen Rückzug des Titels aus dem App Store wollen jetzt dort auch Entwickler ähnlicher Titel wie „Fly Birdie - Flappy Bird Flyer“ ordentlich Kasse machen mit dem Hype.Selbst wenn es im oben genannten Extremfall nicht zu einem regulären Auktionsabschluss käme, scheint ein installiertes „Flappy Bird“ momentan auf eBay für einige das Mittel der Wahl zu sein, die Preise ihrer Gebrauchtgeräte zu steigern, zeigt die Impromptu-Recherche des Blogs Cult of Mac.Im ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little Galaxy

Das Spiel Little Galaxy ist von der wahren Geschichte eines jungen Wissenschaftlers inspiriert, der versucht hat sich seinen Traum zu erfüllen und eine neue Heimat zu finden. Wir haben diesen Jungen getroffen und waren von seiner Geschichte, wie er Alles und Alle verloren hat, berührt. Damit er seine Reise beginnen kann, versuchen wir ihm zu helfen einen funktionellen Prototyp seiner Springschuhe zu entwickeln.

Da wir bereits alles Geld für die Entwicklung ausgegeben haben und wir definitiv besser in der Entwicklung von Spielen sind, als beim entwickeln von seltsamen Springschuhen für die Raumfahrt, haben wir dieses Spiel gemacht. Mit diesem Spiel wollen wir die Mittel aufbringen, um dem Jungen dabei zu helfen die Idee vom Raumspringen zu verbreiten!

Little Galaxy ist ein one-touch Spiel über das Raumspringen mit faszinierenden Aufgaben und Sternenstaub auf deinen Wangen.

• Weltraumspringen und mehr Raumspringen und, ja – noch mehr Raumspringen.

• One touch game play

• Intuitive Gravitationsmechanik

• Dutzende Levels mit anregende Aufgaben

• Einzigartige Levels, neu generiert nach jedem Spiel

• Viele Planeten, power ups, Bonusse und Combos

Download @
App Store
Entwickler: Bitmap Galaxy
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer A3-Fotodrucker von Canon

Der Hardwarehersteller Canon hat mit dem Pixma iP8750 einen neuen Fotodrucker auf den Markt gebracht. Er ist Mac-kompatibel, arbeitet mit Tintenstrahltechnik und ist für eine maximale Papiergröße von DIN A3+ ausgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-iPhone: Steve Wozniak wurde falsch zitiert

In der vergangenen Woche haben wir von einem Interview vom Apple-Mitbegründer Steve Wozniak berichtet, der laut dem Magazin Wired Apple dazu aufgefordert haben soll, ein iPhone mit dem Android-Betriebssystem auf den Markt zu bringen, um somit neue Käuferschichten ansprechen zu können. Wozniak fühlt sich nun von den Kollegen falsch zitiert. Demnach „könnte“ Apple diesen Schritt wagen. Eine Empfehlung bzw. eine Forderung sprach Woz jedoch nicht aus.

Steve Wozniak Bild

In einem Interview mit dem Online-Magazin aNewDomain schildert Wozniak, dass er keine Forderungen abgegeben habe, wonach Apple ein iPhone mit Android veröffentlichen solle. Vielmehr habe man ihm die Worte einfach in den Mund gelegt und eine fehlerhafte Zitierung vorgenommen. Steve Wozniak gab zudem an, dass er mit Wired über Blackberry gesprochen habe. Dazu veröffentlichten die Kollegen jedoch keinerlei Stellungnahmen des Apple-Mitbegründers. Hier meinte Woz, dass Blackberry nach dem Start von Googles Betriebssystem lieber auf Android hätte setzen sollen, anstatt das eigene OS weiter zu entwickeln. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threes! – Das beste iOS-Spiel des laufenden Jahres, mit Abstand

THREES_trailerDie iOS-Applikation Threes! scheint alles richtig gemacht zu haben. Zu ihrer Veröffentlichung am Donnerstag von uns vorgestellt, befindet sich das hervorragende Zahlen-Schiebe-Spiel inzwischen an der Spitze der internationalen App Store Charts, sammelt fast ausschließlich 5-Sterne-Bewertungen ein und demonstriert: Es muss nicht immer Free-2-Play sein. iOS-Nutzer, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doch kein iPhone mit Android….

Steve Wozniak rudert zurück, im Interview mit thewired habe man ihn falsch zitiert. Es hätte “könnte” statt “sollte” heißen müssen.  Letzte Woche berichteten wir über eine sehr interessante Idee von Apples Mitgründer Steve Wozniak. Auf unserer Facebook Seite gaben wir die Idee an euch weiter. Die meisten von euch halten ein iPhone mit dem Betriebssystem Android […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5 wird in 2 Wochen am MWC vorgestellt

Dieser Beitrag ist Teil 1 von 2 der Serie MWC2014

samsung-unpacked-5-invitation

Am 24. Februar geht in Barcelona der Mobile World Congress los. An der Branchenmesse werden wir viele neue Smartphones, Dienste und Produkte sehen.

Samsung wird am Montag Abend sein Galaxy S5 vorstellen und damit eines der am meisten erwarteten Smartphones enthüllen. Mit der geplanten Präsentation anlässlich des MWC ist Samsung etwas früher als letztes Jahr wo man das Galaxy S4 im März vorstellte.

Was werden wir zu sehen bekommen ? Das Galaxy S5 könnte in zwei Varianten herauskommen. Einmal mit Full HD Bildschirm und dann mit einem höher auflösenden Display als Top Version. Das meint jedenfalls meint Tech Szene Kenner Eldar Murtazin in einem Tweet:

Laut seiner Aussage wird das Galaxy S5 also mit Exynos 6 oder Qualcomm Snapdragon 805 ausgestattet sein und 3 GB RAM an Bord haben. Das AMOLED-Display soll eine Diagonal von 5,24 Zoll haben und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (560 ppi) aufweisen können. Außerdem soll die Frontkamera 3,2 Megapixel auflösen, während rückseitig auf eine 16 Megapixel Kamera gesetzt wird. Der Akku des Galaxy S5 soll 3.200 mAh besitzen.

Ich werde den MWC besuchen und für euch aus Barcelona berichten was Samsung dann wirklich vorstellt.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 10.2.14

Produktivität

Filemail Filemail
Preis: Kostenlos
*Love* *Love*
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Taschenrechner HD Taschenrechner HD
Preis: Kostenlos
Bulbuls Bulbuls
Preis: Kostenlos

Foto & Video

StillShot StillShot
Preis: 0,89 €
Timer Camera ® Pro Timer Camera ® Pro
Preis: Kostenlos

Musik

Viola Tuner™ Viola Tuner™
Preis: Kostenlos
VirtualDrumming VirtualDrumming
Preis: Kostenlos

Bildung

Total Study Total Study
Preis: Kostenlos
Math Fluent - Multiplier Math Fluent - Multiplier
Preis: Kostenlos

Finanzen

Reisen

Nelso Stockholm Nelso Stockholm
Preis: Kostenlos
Nelso Oslo Nelso Oslo
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Lifestyle

PenScheduler PenScheduler
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Notelook - share text Notelook - share text
Preis: Kostenlos

Wallpaper

3D Retina Wallpapers Pro 3D Retina Wallpapers Pro
Preis: Kostenlos
Glow Wallpapers © Pro Glow Wallpapers © Pro
Preis: Kostenlos
Abstract Wallpapers ® Pro Abstract Wallpapers ® Pro
Preis: Kostenlos

Spiele

Tanks Combat Tanks Combat
Preis: Kostenlos
Blast Sushi Blast Sushi
Preis: Kostenlos
FlyingPenguins FlyingPenguins
Preis: 0,89 €
Exit Balls Exit Balls
Preis: Kostenlos
Super Space Fighter_Free Super Space Fighter_Free
Preis: Kostenlos
Fire scene Fire scene
Preis: Kostenlos
Pinball Adventure Pinball Adventure
Preis: 1,79 €
Zombie Building Zombie Building
Preis: Kostenlos
Line Birds Line Birds
Preis: Kostenlos
Jewel Frenzy Jewel Frenzy
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny: Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten

Der Discounter Penny hat eine neue Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 15. Februar verkaufen deutsche Penny-Filialen 25-Euro-Guthabenkarten für den iTunes-Store für nur 20 Euro. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Files United – ultimativer Digital Content Manager für iOS 7 und Mac erhältlich

Pressemitteilung Mit der Produktivitäts-App Files United ist der Datentransfer und das Management von Dokumenten, Bildern, Musik oder Videos auf dem iPhone, iPad und Mac so einfach wie noch nie. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store: Bestellfristen für den Valentinstag

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Der Tag der Verliebten im Form des Valentinstags steht vor der Tür. Bereits vor ein paar Tagen hat Apple seinen Online Store für den Valentinstag geschmückt. Kurz vor dem 14. Februar möchten wir euch noch auf die Bestellfristen aufmerksam machen.

valentinstag2014_apple_store

In erster Linie stellt Apple in diesem Jahr zum Valentinstag 2014 das iPad in den Mittelpunkt. Es heißt „Liebe ist so leicht. iPad Air und iPad mini mit Retina Display. Zwei Wege ins Herz deines Lieblings.“. Die Rückseite der Geräte könnt ihr sogar kostenlos gravieren lassen, so dass ihr das Gerät individualisieren könnt.

Darüberhinaus hat Apple eine Rubrik „Geschenke für Verliebte“ geschaltet, in dem der Hersteller aus Cupertino verschiedenen Zubehörartikel in den Fokus rückt. Dort sind unter anderem diverse Cases, Philips Hue, Nike+ FuelBand SE, Taschen, Kopfhörer und vieles mehr gelistet.

Auf einer Sonderseite hat Apple die Bestellfristen zum Valentinstag geschaltet. Alle iPhone Modelle (iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 4S), Mitglieder der iPad-Familie (iPad Air, Retina iPad mini, iPad mini und iPad 2) sowie AppleTV können bis zum 11. Februar bestellt werden, so dass sie noch pünktlich geliefert werden. Die Standard-Modelle des MacBook Air und iMac müssen bis zum heutigen 10. Februar bestellt werden und bei allen anderen Geräten nennt Apple individuelle Daten.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer will neben Tim Cook wohnen?

cook_nachbarhaus

Wer etwas “Kleingeld” zur Hand hat und gerne einmal Tim Cook beim Rasenmähen zusehen möchte, braucht eigentlich nur 2,8 Millionen US-Dollar und etwas Glück, um genau neben dem aktuellen CEO von Apple zu leben. Das Haus gehört im Moment noch einem hochrangigen Google-Mitarbeiter, der aber das Leben in der Kleinstadt anscheinend satt hat und sich ein anderes Domizil sucht. Somit steht das Haus neben Tim Cook nun zum Verkauf und die Lage ist sicherlich sehr gut. Wahrscheinlich wird man Tim Cook hier sehr selten antreffen, dennoch wäre es für einen Apple-Fan nicht schlecht neben Tim Cook zu wohnen.

Tim Cook wird es nicht kaufen
In dieser Hinsicht ist Tim Cook etwas anders als die anderen CEO’s dieser Welt. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat gleich alle Grundstücke rund um sein Haus gekauft, um seine Ruhe zu haben. Auch andere hochrangige Mitarbeiter haben dies getan. Tim Cook hingegen hat offenbar kein Interesse, sein Privatleben so stark zu verschleiern. Wir sind gespannt, wer das Anwesen schlussendlich kaufen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Roadshow für Gastronomen

Der Händlerverbund CPN der Comspot GmbH lädt zwischen dem 17. Februar und dem 27. März in 13 deutschen Städten zu seiner fünften Vortragsreihe „iPad im Business“ ein. Die jeweils von 10 bis 14 Uhr abgehaltenen Gratis-Events stellen diesmal neue, iPad-basierte Branchenlösungen für die Gastronomie vor.Waum das iPad für die Abwicklung von Bestell- und Bezahlvorgängen sowie Reservierungen und die Steuerung von Warenflüssen, sprich Service und Management, besser geeignet ist als branchenübliche Lösungen, will die CPN-Roadshow bis Ende März an Beispielen angesagter Apps und digitaler Trends der ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olympische Winterspiele auf Deinem iPhone oder iPad – das Spiel ist gerade gratis

Flick Champions Winter Sports IconPassend zur Olympiade in Sotschi hat Chillingo das Spiel Flick Champions Winter Sports vorübergehend auf kostenlos gestellt.

Mit diesem Spiel kannst Du immerhin acht Wintersport-Sportarten auf iPhone, iPod Touch und iPad spielen und in 18 Cup-Events versuchen, die Gold-Medaille zu gewinnen. Du kannst entweder allein in drei Schwierigkeitsstufen oder auf einem Gerät auch gegen einen Freund antreten.

Zuerst entscheidest Du Dich für ein Land, für das Du siegen möchtest. Dann kannst Du aus zwei verschiedenen Spielarten wählen: Schnelles Spiel oder Turniere. Du kannst Dich dann für eine der Sportarten Ski-Springen, Slalom, Eisschnelllauf, Eishockey, Curling, Schneeballschlacht, Biathlon und Schlitten entscheiden.Beim schnellen Spiel machst Du jeweils einen Lauf, ein Spiel oder eine Abfahrt, die Du beliebig oft wiederholen kannst. Beim Turnier spielst Du nach dem K.O.-Prinzip gegen andere Länder und absolvierst alle Stufen bis zum großen Finale. Für den Turniergewinn gibt es eine Auszeichnung in jeder Schwierigkeitsstufe,

Jede Sportart erfordert ihre individuelle Steuerung, das solltest Du Dir jeweils vor dem ersten Start ansehen. Dazu tippst Du links in der Mitte auf das Display.

Beim Schlittenfahren kommt es zum Beispiel darauf an, nicht mit einem Baum zu kollidieren und während der Fahrt noch blaue Sternchen einzusammeln. Alles was Du dafür tun musst, ist mit dem rechten und linken Daumen die Richtung zu steuern. Und wenn Dir das nicht aufregend genug ist, kannst Du auch noch mit dem Schlitten kleinere Sprünge machen. Interessant: Selbst mit einem Unfall kannst Du hier noch gewinnen, wenn Dein Kontrahent früher gegen einen Baum fährt.

Der Biathlon besteht aus Langlauf und Schießen. Das Schießen könnte besser gelöst sein, denn hier regiert der Zufall.

Wenn man am Anfang gegen den Computer spielt, gewinnt man alles, aber das ist ein gutes Training, um die Bedienung kennenzulernen. Auch bei den ersten Turnieren geht es sehr einfach zu.

Wählt man einen höheren Schwierigkeitsgrad, sind die Gegner wesentlich schwerer zu besiegen. Hier kommen dann auch die Tokens (die Spielwährung) ins Spiel. In jeder Sportart gibt es hilfreiche Gegenstände, die man steigendem Level freischaltet. Man kann zum Beispiel die Position der Eishockeyspieler verändern, wenn man den “Displacer” benutzt. Der kostet pro Nutzung einen Token. 15 Tokens kosten im angeschlossenen Shop 89 Cent. Man braucht sie nicht wirklich, um mit dem Spiel Spaß zu haben, aber wenn man sehr ehrgeizig rangeht, wird man vielleicht versucht sein, Tokens einzusetzen, deshalb erwähne ich das hier.

Integriert ist auch eine Statistikfunktion für Dich und die Länder: Für jede 1000 Punkte, die du im Spiel schaffst, erhält Dein Land eine Gold-Medaille. Nach USA, China und Kanada liegt Deutschland derzeit auf Platz vier. Du kannst aber auch selbst Auszeichnungen gewinnen – und davon gibt es sehr viele.  Es gibt auch die Herausforderung des Tages, die Dich bei Erfüllen mit Erfahrungspunkten und Tokens belohnt.

Insgesamt ist Flick Champions Winter Sports genau das Richtige zur Olympiade. Die Sportarten sind niedlich umgesetzt und leicht zu spielen. Für Zwischendurch sehr nett und vielfältig.

Flick Champions Winter Sports läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer, braucht 83,7 MB und ist ausschließlich in englischer Sprache. Normal kostet das Spiel 89 Cent.

Flick Champions Winter Sports Screenshots

Gleich acht gut umgesetzte Wintersport-Sportarten bietet Flick Champions Winter Sports – man kann sogar zu Zweit auf einem Gerät spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Civilization V: The Complete Edition" mit allen Erweiterungen erschienen

Innerhalb weniger Tage hatte Spiele-Entwickler Firaxis eine Complete Edition des Strategiespiels Civilization V angekündigt und dann auch sogleich veröffentlicht. Wie der Titel "Sid Meier’s Civilization V: The Complete Edition" vermuten lässt, enthält diese Version des Strategieklassikers alle Erweiterungen und Zusatzinhalte. Dazu zählen "Gods & Kings", "Brave New World", "Babylon (Nebuchadnez ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Niedliches Puzzle-Spiel "Lost Yeti" jetzt ohne Lösungshilfe-IAP & wieder günstiger


Eine interessante Neuigkeit erreicht uns von Neutronized, dem italienischen Indie-Entwickler hinter dem niedlichen Puzzlespiel Lost Yeti (AppStore) . Denn man hat sich entschieden, den einzigen IAP, den die Universal-App bisher anbot, mit einem Update am gestrigen Tag zu entfernen. Für 0,89€ konnte man bisher Eis am Stil kaufen, mit dem 50 Level übersprungen werden konnten, die man nicht lösen konnte oder wollte. Der IAP war rein freiwillig und hatte noch nicht einmal eine Erwähnung in unserer App-Vorstellung erhalten, da er schlicht und ergreifend nicht störend war.

Trotzdem wurde er nun entfernt. Zum einen wurde laut Entwickler dieser seit dem Release vor knapp einem Monat lediglich sieben mal von Nutzern erworben, was natürlich äußerst wenig ist. Zum anderen meint der Entwickler, dass günstige Apps, die aber IAP-Angebote enthalten (auch wenn diese am Ende rein freiwillig sind) User vom Download weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math Fluent & Formino: Zwei kostenlose Puzzle-Empfehlungen

Am Wochenende haben es gleich zwei neue Puzzle-Apps in den Store geschafft, die kostenlos zum Download bereitstehen.

“Math Fluent – Multiplier” zum Start kostenlos

Math Fluent - Multiplier 1 Math Fluent - Multiplier 2 Math Fluent - Multiplier 3 Math Fluent - Multiplier 4

Math Fluent – Multiplier (App Store-Link) ist nur für das iPad verfügbar und wird von den Entwicklern zum Start kostenlos angeboten. Ab dem 15. Februar 2014 wird der Preis dann auf 4,49 Euro steigen. Die iPad-Applikation vereint Puzzles mit dem Bereich Bildung und Mathematik.

Das Prinzip hinter Math Fluent ist dabei sehr einfach. Auf dem Display werden viele Quadrate angezeigt, die eigentlich immer als Rechtecke auftreten. Auf der linken Seite werden nun Multiplikationen gelistet. Als Spieler gilt es nun das passende Rechteck zu finden. Wird beispielsweise 3×2=6 angezeigt, muss das Rechteck aus sechs Quadraten bestehen, wobei eine Seite drei und die andere Seite zwei Quadrate beinhalten muss. Das Seitenverhältnis muss immer eingehalten werden.

Sind alle Gleichungen mit den entsprechenden Rechtecken farblich markiert, müssen diese zusätzlich mit den entstehenden Kugeln abgeworfen werden, damit die Aufgabe komplett gelöst ist. Insgesamt bietet Math Fluent über 800 Level, die natürlich nach Schwierigkeit aufgeteilt sind. Neben den Level-basierten Aufgaben, gibt es auch ein Zufallslevel, in dem es keine Gleichungen, sondern nur Ergebnisse gibt, so dass das Seitenverhältnis irrelevant ist. Das Ergebnis 40 könnte man beispielsweise also durch 10×4 oder 8×5 herstellen.

Formino mit bekannten Spielprinzip

Formino 1 Formino 3 Formino 2 Formino 4

Doodle Fit war der Vorreiter solcher Puzzles. Auch das neue und kostenlose Formino (App Store-Link) setzt auf das altbewährte Prinzip. Auf dem Display wird eine Pixel-Figur dargestellt, die mit den passenden Tetris-artigen Steinen gefüllt werden muss. Da es meistens nur eine Lösung gibt, müssen die Spielsteine an den richtigen Stellen platziert werden.

Insgesamt bietet Formino 360 Level an, wobei jedes Level eine andere Pixel-Figur verkörpert. Die verschiedenen Level-Pakete können durch das Sammeln von Diamanten freigeschaltet werden, optional können sie auch vorzeitig via In-App-Kauf geöffnet werden. Zusätzlich lassen sich Tipps erwerben, die im Spiel Steine an die richtige Stelle setzen.

Formino ist keine Innovation, macht aber Spaß. Der 1,8 MB große Download funktioniert auf iPhone und iPad, kann komplett kostenlos gespielt werden, beinhaltet keine Werbung und finanziert sich über optionale In-App-Käufe.

Der Artikel Math Fluent & Formino: Zwei kostenlose Puzzle-Empfehlungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird-Entwickler Dong Nguyen entfernt Spiel aus dem App Store

flappy-bird-iosInnerhalb kürzester Zeit hatte sich jüngst ein iOS-Spiel zu einem wahren Download-Hit entwickelt. Die Rede ist dabei von Flappy Bird. Seit einigen Stunden ist das Spiel nun nicht mehr verfügbar und zwar aufgrunddessen, dass der Entwickler selbst dieses wieder offline genommen hat, wie “iClarified” jetzt berichtet. Gestern kündigte er die Entfernung schon mit folgenden Worten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 App Entwicklung lernen – Kurs 88 % günstiger

Wolltet Ihr schon immer Eure eigene App programmieren? Ein aktueller Deal bringt Euch große Hilfe.

Das Angebot ist interessant für diejenigen unter Euch, die als Anfänger noch keine Kenntnisse von Programmiersprache haben. Bei Stacksocial ist aktuell ein mehr als 30-stündiger Kurs im Angebot. Normalerweise bezahlt Ihr hier stolze 499 Dollar – aktuell ist der Kurs 88 Prozent günstiger, also zahlt Ihr nur 59 Dollar. Das sind umgerechnet nur 44 Euro.

iOS 7 entwicklung deal

In 378 Lektionen werdet Ihr in Objectice-C, Coco, verschiedene APIs, XCode 5 und mehr eingeweiht. Der Kurs beginnt bei Null. Voraussetzung: ein Intel-basierter Mac mit OS X Snow Leopard oder neuer. Im Laufe des Online-Kurses werden insgesamt 14 Apps programmiert. Ihr habt noch acht Tage Zeit, das Angebot anzunehmen. Dann läuft die Aktion aus.

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschenke zum Verlieben.

Bei uns findest du Geschenke, die dein Schatz sofort und für immer lieben wird. Kauf online ein und lass kostenlos eine Liebeserklärung auf dem iPad oder iPod eingravieren. Oder besuch einen Apple Store und ein Specialist hilft dir dabei, das perfekte Geschenk auszusuchen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 voraussichtlich ab März verfügbar

Einem Bericht der Kollegen von 9to5Mac zufolge soll die neueste Version von iOS 7 im März für die breite Masse veröffentlicht werden.  Mittlerweile ist die 5. beta Version von iOS 7.1 für die Entwickler erschienen. Da in den letzten beiden Updates nur noch kleine Fehlerbehebungen und Anpassungen vorgenommen wurden, scheint das Betriebssystem in die entscheidende […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: CEO Tim Cook bestätigt, dass man an “einigem wirklich großartigen Zeug” in neuen Kategorien arbeitet

appleSchon seit längerem halten sich Gerüchte darüber, dass Apple in den nächsten zwei Jahren neue Produktkategorien entern wird. Unter anderem soll es sich bei den Produkten, die dafür vorgesehen sein sollen, um einen Fernseher und eine Smartwatch handeln. Apple-CEO Tim Cook selbst hat jetzt laut “Macrumors” in einem Interview mit den renommierten “Wall Street Journal” [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit neuem Beatles-Kanal

iconAuf der Startseite von Apples Set-Top-Box findet sich seit heute ein weiterer neuer Menüpunkt. Apple widmet den Beatles zum 50. Jahrestag ihrer Ankunft in den USA ein eigenes Symbol auf dem TV-Bildschirm. Neben einem Hinweis auf die diversen im iTunes Store angebotenen Alben der vier [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Best Weather

Holen Sie sich das Wetter alle Informationen, die Sie brauchen, direkt von Ihrem iPhone.
Jede Wettervorhersage Sie brauchen, ist schon da.
Es ist ein Programm, das zeigt die Informationen in einem attraktiven und einfachen Format auf Ihrem Bildschirm!

Temperatur auf den Button-Symbol – jetzt Feature bezahlt. Gebrauchte In-App Purchase.

Eine Menge toller Features hier:
- Aktuelle Wetter
- Mehr als 40 000 Städten auf der ganzen Welt
- Standorte für alle Städte weltweit anzeigen
- Format Einstellungen für Einheiten, Datum und Uhrzeit
- Gefühlte Temperatur
- Hoher und niedriger Temperatur Tag
- Windrichtung und-geschwindigkeit
- Taupunkt, Sichtweite, Luftfeuchte
- Aktuelle lokale Zeit für die Städte
- Senden Sie Wetterdaten an e-mail
- Städte Suche nach Name oder Postleitzahl
- 48-Stunden Vorhersage
- 15-Tages-Prognose
- Detaillierte Prognose Blick
- Grafik-Trends
- Beschleunigungs-Unterstützung
- Advanced Control
- Klingt Optionen hinzugefügt
- 15-Tage / 48-Stunden Grafik Trends aufgenommen
- 6-Tage / 36 Stunden Blick auf “Home”-Bildschirm
- Sprachen unterstützen: Russisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Polnischen

Download @
App Store
Entwickler: DeluxeWare
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Killing Season

Killing Season
Mark Steven Johnson

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Thriller

Regisseur Mark Steven Johnson („Daredevil“) gelang mit KILLING SEASON eine Art inoffizieller Nachfolger von IM KÖRPER DES FEINDES angereichert mit dem Besten aus DIE DURCH DIE HÖLLE GEHEN und BEIM STERBEN IST JEDER DER ERSTE. Vor atemberaubender Naturkulisse kommt es zum finalen Showdown zwischen John Travolta („Savages”, „Passwort: Swordfish”) und Robert De Niro („Silver Linings“, „Machete”). Produziert von den Machern von EXPENDABLES 2 und DRIVE ANGRY und aus der Feder des Drehbuchautors von SNOWHITE AND THE HUNTSMEN macht dieser Action-Thriller richtig Laune. Schließlich geht es um den einzig wahren Krieg: MANN gegen MANN! Benjamin Ford (Robert de Niro) ist ein ehemaliger amerikanischer Soldat. Er hat sich mittlerweile in eine abgelegene Hütte der Rocky Mountains zurückgezogen, um die schmerzhaften Erinnerungen an den Kriegseinsatz in Bosnien zu vergessen. Alles ist harmonisch bis eines Tages Emil Kovac (John Travolta) auftaucht. Der ehemalige serbische Soldat hat Ford ausfindig gemacht, um eine alte Rechnung zu begleichen. Es folgt ein unerbittliches Katz-und-Maus-Spiel, in dem Ford und Kovac ihren eigenen ganz persönlichen Krieg bis an die Grenzen ihrer Psyche und Physis führen ...

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 45 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi: Mit diesen Top-Apps sind sie immer mit dabei

Die olympischen Winterspiele in Sochi haben begonnen und gestern hat das deutsche Team die erste Goldmedaille geholt. Wer immer bei den Entscheidungen dabei sein möchte, setzt auf die Apps für Sochi 2014 - mit denen gibt es zwar nichts zu gewinnen, aber dabei sein ist ja bekanntlich alles.Anders als noch vor vier Jahren hat Sega kein iOS-Spiel zu den Winterspielen veröffentlicht, „Sochi 2014 Olympic Winter Games“ ist exklusiv für die Wii U erschienen. Die offiziellen Sochi-Apps präsentieren sich daher durchweg unsportlich und überlassen den Profis den Kampf um Gold, Silber und Bronze: (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Wall Street Journal" veröffentlicht vollständiges Interview mit Tim Cook

Tim Cook

In dem Gespräch äußert sich der Apple-Chef unter anderem zu Googles Verkauf von Motorola und "enormen Summen", die man in die Macs der Zukunft stecken werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht zugestellt! iMessage Probleme nehmen deutlich zu

zugestelltGlaubt man Apples offizieller Status-Übersicht, läuft der iMessage-Versand seit mehreren Wochen problemlos und ohne nennenswerte Aussetzer. Der Blick in unser E-Mail-Postfach, die Erfahrungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis sowie unsere eigenen Versuche, Termine und Bierdates im Laufe der letzten Woche per iMessage zu verabreden, zeichnen jedoch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Sicherheitsforscher warnt vor DoS-Möglichkeit über Snapchat

Durch Wiederverwendung alter App-Tokens soll es möglich sein, große Mengen an Nachrichten an Nutzer des Bilderdienstes zu schicken, was dann auch dem iPhone Probleme bereiten soll. Snapchat ist das Problem neu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini 4 Port USB Hub

iGadget-Tipp: Mini 4 Port USB Hub ab 1.69 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für unterwegs, wenn die 2 Ports am MacBook Air nicht reichen…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neues Konzept vergleicht 4 Zoll-iPhone 5S mit kolportiertem 4,7 und 5,5 Zoll-iPhone 6

iphone-5s-iphone-6-vergleichFür den Herbst 2014 kann man wohl fest mit dem Release des iPhone 6 von Apple rechnen. Im letzten Jahr brachte das Unternehmen aus Cupertino im Herbst gleich zwei neue iPhones raus. Dabei handelte es sich um das iPhone 5S und das iPhone 5C. Gerüchten zufolge wird Apple in diesem Jahr aber schon wieder Abstand [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Editor Sigil wird nicht weiterentwickelt

Sigil

Wie John Schember auf der Sigil-Projekt-Website bekannt gab, wird der Epub-Editor nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Auch der Umzug des Codes zu Github hat nicht die erhoffte Belebung gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woz: Das Android-iPhone war ein Scherz

In der letzten Wochen machte die Story die Runde, dass Apple Mitbegründer Steve Wozniak von “seinem” Unternehmen, dessen Angestellter er auf dem Papier noch immer ist, fordert, ein iPhone mit Android-Betriebssystem zu entwickeln. Eine bizarre Story, wenn ihr uns fragt. Die Apple Philosophie lässt es schlichtweg nicht zu, dass auf dem iPhone ein alternatives Betriebssystem läuft. Die Empfehlung seitens Wozniak zu einem Android-iPhone machte sich als gute Schlagzeile, das Problem ist nur, dass er diese Aussage nie so getätigt hat.

wozniak_android

Wie die Co-Autorin der Steve Wozniak Biografie Gina Smith nun bestätigt, wurde die Story falsch aufgegriffen. Zunächst gab Wozniak an, dass es für BlackBerry das Beste vor zwei Jahren gewesen wäre, auf Android zu setzen. Weiter sprach Woz davon, dass Apple auch ein Android-Gerät herstellen „könnte“. Fraglich sei, wie stark dieses Gerät mit dem echten iPhone in Konkurrenz treten würde.

Mit anderen Worten: Steve Wozniak hat sich einen Scherz erlaubt, der von vielen fehlinterpretiert wurde. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettbewerb: Apple-I- und Apple-II-Schema-Poster gewinnen

Gewinne mit etwas Glück ein Stück Ingenieurs-Geschichte: Die Schaltschemas des Apple I (1976) und des Apple II (1977) von Steve Wozniak auf einem 30.48 mal 40.64 Zentimeter grossen Poster (12x16 Zoll; ohne Rahmen) — stylisch aufbereitet von City Prints Map Art aus den USA — im Wert von je ca. 70 Schweizer Franken.
Beantworte dazu einfach die Wettbewerbs-Frage und sage uns, welches Poster du im Falle eines Gewinnes gerne hättest.
Ausschnitt des Apple II-Posters
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trick beschleunigt Maya-Rendering auf neuem Mac Pro

Bei Bildern mit vielen Polygonen zeigt sich das 3D-Animationswerkzeug auf Apples neuem Top-Rechner erstaunlich schwachbrüstig. Eine Konfigurationsänderung soll Abhilfe schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple steckt viel Arbeit in Mac-Entwicklung

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Immer mehr Details vom Interview des WSJ mit Tim Cook werden nun bekannt. So hat der Apple CEO verlauten lassen, dass Apple viel Geld, Zeit und Innovation in den Bau von neuen Mac-Rechnern steckt. Wir haben schon beim aktuellen Mac Pro gesehen, dass noch viel Luft nach oben ist, was die Hardware von Apple betrifft. Zusätzlich gibt Tim Cook an, dass man die Mac-Sparte nicht aufgeben und daher auch nicht zu Lasten von iOS-Geräten arbeiten will.

Wird es dieses Jahr neue Macs geben?
Diese Antwort können wir diesmal mit einem “sehr wahrscheinlich” beantworten und spielen hier gezielt auf zwei Produkte an. Man kann einerseits davon ausgehen, dass es einen neuen Mac mini geben wird und wir rechnen auch damit, dass Apple auch ein 12-Zoll MacBook Air Retina auf den Markt bringen könnte. Wann die Hardware erscheinen wird und welchen Umfang die neue Hardware annehmen wird, ist natürlich noch nicht bekannt. Den Gerüchten zufolge könnte der Mac mini aber Ende Februar oder im März von Apple präsentiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Aktienrückkauf: Apple-Aktie legt zu

Um immerhin 1,4 Prozent stiegen die Papiere am Freitag. Der aggressive Investor Carl Icahn forderte Apple auf, noch mehr eigene Aktien zurückzukaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp & Co. gewinnen: Weniger Mails bis 2017

3,9 Milliarden Mail-Accounts gibt es weltweit. Bis 2017 – so eine neue Studie – werden aber weniger Privat-Mails heutzutage versendet.

Messenger-Dienste wie WhatsApp oder Facebook werden in Zukunft immer häufiger in Anspruch genommen. So werden aktuell pro Tag 183 Milliarden Mails versendet – 82,4 Milliarden haben private (und keine geschäftlichen) Inhalte. Bis 2017 geht die Zahl der Privatmails um etwa 10 Prozent zurück. Geschäfts-Mails werden prozentual zunehmen – um 31 Prozent auf 132 Milliarden täglich (aktuell: 100,5 Milliarden täglich).  Hier die Prognosen, zum Vergrößern bitte anklicken:

Privatmails bis 2017 Studie

(via statista)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Historischer Medaillenspiegel der Winterspiele: Eine App für Statistik-Fans

Gestern hat Deutschland die erste Goldmedaille in Sotschi geholt, doch wie sah es eigentlich bei den bisherigen Olympischen Winterspielen aus? Für den historischen Medaillenspiegel gibt es natürlich eine App.

Historischer Medaillenspiegel der WinterspieleWenn man im App Store nach Medaillenspiegel sucht, gibt es magere zwei Suchergebnisse. Neben einer App zur Europameisterschaft im Schwimmen konnten wir aber immerhin eine passende iPhone-App für die Olympischen Spiele in Sotschi finden: “Historischer Medaillenspiegel der Winterspiele” (App Store-Link) kann für 1,79 Euro geladen werden. Die App wurde erst im Januar aktualisiert und optisch an iOS 7 angepasst. Aber was gibt es in der App alles zu entdecken?

Hier müssen wir gleich vorweg sagen, dass es keinen Medaillenspiegel für die aktuellen Winterspiele in Sotschi gibt. “Historischer Medaillenspiegel der Winterspiele” listet tatsächlich nur Daten der vorangegangenen Spiele von Chamonix in 1924 bis Vancouver 2010. Diese Daten sind dafür aber sehr übersichtlich und ausführlich integriert worden – ganz ohne Schnickschnack.

So kann man in “Historischer Medaillenspiegel der Winterspiele” ein gewünschtes Jahr auswählen und dann in den Sportarten stöbern, einen ewigen Medaillenspiegel mit einer Auflistung aller Gewinner aus einer bestimmten Nation aufrufen oder einen bestimmten Sportler suchen. So findet man blitzschnell heraus, wie viele und welche Medaillen Sportler wie Martin Schmitt, Martina Ertl oder Georg Hackl gewonnen haben. Noch mehr Informationen bekommt man eigentlich nur in der von uns bereits vorgestellten Olympia-Chronik, die aus meiner Sicht aber nicht ganz so übersichtlich ist.

Wir hoffen, dass der Entwickler die Daten der Winterspiele in Sotschi in Kürze nachreichen wird. Aber wie kommt man nun schnell und ohne Umwege auch auf dem iPhone oder iPad an den aktuellen Medaillenspiegel? Nun, dafür braucht es ausnahmsweise keine App. Man gibt einfach “Medaillenspiegel” in die Google-Suche ein und bekommt sofort alle wichtigen Informationen angezeigt. Das ist sogar so einfach, dass selbst der App Store nicht mithalten kann. Für aktuelle Ergebnisse und Zeitpläne aus Sotschi lädt man sich am besten die offiziellen Apps der Winterspiele, die natürlich auch einen Medaillenspiegel bereithalten.

Der Artikel Historischer Medaillenspiegel der Winterspiele: Eine App für Statistik-Fans erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Release mit länglichem Display bereits im Mai

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iWatch_Release.jpg
Hits:	2389
Grösse:	64.5 KB
ID:	149699 Nachdem erst kürzlich von Tim Cook bestätigt wurde, dass es neue Produktkategorien geben wird (wir berichteten), ist es scheinbar nicht mehr lange hin bis zum Release der lang ersehnten iWatch von Apple. Die Smartwatch des US-Konzerns soll laut neuesten Gerüchten bereits im Mai in den Handel kommen. Mit dem vermeintlichen Release liefert die Quelle auch einige Informationen zum Design der iWatch. Wir dürfen gespannt sein, ob sich diese Informationen als richtig herausstellen.

iWatch-Release bereits im Mai
Die Gerüchte und Informationen um die iWatch nehmen langsam aber sicher Formen an. Nachdem Tim Cook indirekt bestätigt hat, dass mit der smarten Uhr in diesem Jahr eine weitere Produktkategorie auf den Markt kommen wird, sind nun Informationen zum Release-Zeitraum sowie zum Design der iWatch durchgesickert. Demnach soll die iWatch bereits im Mai dieses Jahres erscheinen und ausgeliefert werden. Die Informationen stammen angeblich von einem Qualcomm-Mitarbeiter, der an der Entwicklung eines Prototyps mitgewirkt haben soll.

Weitergehend soll der Mitarbeiter mitgeteilt haben, dass die iWatch ein längliches Displays besitzt und in der Breite etwa mit einem grossem Armband zu vergleichen ist. Bei Apples bisherigem Verhalten scheint dies durchaus realistisch. Der Hersteller machte sich noch nie viel aus gewöhnlichen Produkten. Nur die wenigsten Produkte von Apple [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display vom iPhone 6 aus Saphirglas?

Die Gerüchte um ein iPhone 6 mit Display aus Saphirglas werden nicht weniger. Über die Saphirglas-Kooperation zwischen Apple und GT Advanced in der Arizona-Fabrik, die 700 Mitarbeiter beschäftigen soll, wurde bereits berichtet.  Im Netz aufgetauchte Dokumente deuteten darauf hin, dass … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster iPhone 6-Fan wartet vor dem Apple Store

Der japanische Apple-Fanboy Yoppy will unbedingt der erste Kunde sein, der ein iPhone 6 in den Händen hält. Es nagt noch heute an ihm, dass er sich beim iPhone 5 Release hinten anstellen musste, weswegen er dieses Mal besonders frühzeitig Stellung bezog. Gespeist aus diesem Ehrgeiz stellte sich der Blogger schon jetzt vor den Apple Store in Ginza, Tokio und sicherte sich damit den ersten Platz in der noch nicht einmal existierenden Reihe.

Bildschirmfoto 2014 02 09 um 21.18.49 Erster iPhone 6 Fan wartet vor dem Apple Store

So ganz ernst gemeint war seine (PR-)Aktion aber wohl nicht: Verkleidet als übergroßes iPhone 6 und dokumentiert auf seinem Twitter-Account wartete der Komiker einige Zeit lang vor dem Store, bis er schließlich den Laden enterte und nach dem Release-Datum des iPhone 6 fragte. Da ihm die Mitarbeiter keine genaue Antwort geben konnten, packte der Yoppy seine Sachen und zog samt Gepäck von dannen. Der Platz als Erster in der Schlange ist somit wieder freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Avoid - Sensory Overload: rasanter Arcade-Runner mit Endlos- & Level-Modus


Kommen wir zu einer weiteren Neuerscheinung vom vergangenen Spiele-Donnerstag, nämlich Avoid - Sensory Overload (AppStore) von NuOxygen. Wenn ihr die Universal-App auf eurem iOS-Gerät installieren wollt, müsst ihr für den 67 Megabyte großen Download 0,89€ löhnen.

Dafür erhaltet ihr einen Arcade-Runner im kunterbunten Retro-Look und rasantem Gameplay. Neben einem Level-Modus mit vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden gibt es auch einen Endlos-Modus (ebenfalls vier Schwierigkeitsgraden) für die Jagd nach dem Highscore. Zusätzlich können zwei weitere Theme-Packs mit unterschiedlicher Optik und Sound für je 0,89€ freigeschaltet werden - dies ist aber rein freiwillig, um den Umfang zu steigern.

Im Spiel steuerst du ein Raumschiff in einer futuristischen Röhre, durch die du auf mehreren Bahnen rasen kannst. Dabei kannst du durch das Berühren der linken bzw. rechten Bildschirmhälfte in die entsprechende Richtung lenken. So gilt es, Löchern im Boden sowie Hindernissen in Form v weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SquareTrade Europe Robustheitstest: Apples iPad Mini führt die Liste der zerbrechlichsten Gadgets an

Das Team von SquareTrade Europe hat Smartphones und Tablets von verschiedene Herstellern auf ihre Robustheit getestet. Das Ergebnis kann unter anderem bei der britischen Tageszeitung “The Telegraph” eingesehen werden. Im, nicht gerade überraschenden, Fazit kann jedenfalls festgehalten werden, dass ein entsprechender Schutz in Form einer Smartphone Hülle oder eines Tablet Cases keinesfalls schaden dürfte.

iPad Falltest

Apples iPad sind sehr anfällig für Beschädigungen

Nach zahlreichen Tests kommen die Experten von SquareTrade Europe zu dem Ergebnis, dass das Apple iPad Mini am empfindlichsten für Beschädigungen ist. Der Große Bruder, das neue iPad Air, nimmt Position drei ein. Apples Smartphones schlagen sich hingegen noch recht gut. Das iPhone 5s belegt Platz acht und das iPhone 5c Platz 5. Ebenfalls getestet wurden Geräte aus dem Hause Samsung, Google und Motorola. Die Liste gibt es im Anschluss.

Die Liste

1. iPad Mini – 7.5
2. Samsung Galaxy S4 – 7
3. iPad Air – 6.5
4. Samsung Galaxy S3 – 6.5
5. iPhone 5C – 6
6. Nexus 7.1 – 6
7. Samsung Galaxy Tab 3 – 5.5
8. iPhone 5S – 5.5
9. Nexus 7.2 – 5
10. Moto X – 4.5

Zum Testverfahren

Während den Tests kamen das iPad und Co unter anderem mit Wasser und Beton in Berührung. Die Geräte mussten mehrere Extrem-Tests über sich ergehen lassen. Bei den Testergebnissen wurde zudem auch die Größe, das Gewicht, sowie das verwendete Material und die Stärke berücksichtigt. Es sollte auch festgestellt werden, wie leicht eines der Testgeräte aus der Hand fallen kann. Am Ende wurden sogenannte “breakability scores” vergeben.

Während Samsungs Galaxy Tab 3 bei dem Robustheits-Test recht gut abschnitt, kann festgehalten werden, dass die Smartphones der Südkoreaner deutlich anfälliger für Beschädigungen sind als Apples iPhones. Dieses Fazit konnten wir allerdings auch schon aus weiter zurück liegenden Tests ziehen. Kurz nach dem Launch neuer Produkte tauchen die ersten Vergleichsvideos (bswp. hier und hier) im Internet auf. In der Regel schnitt das Apple iPhone bei den Falltests immer recht gut ab.

via Telegraph

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird aus den App Stores verschwunden

Flappy-Bird-Game

Kaum ein Spiel hat in den letzten Wochen so viele Reaktionen hervorgerufen wie Flappy Bird.

Das Game im 8-bit Stil war beinahe unmöglich zu schaffen und hat weltweit Benutzer in den Bann gezogen. Sowohl in Apple’s App Store wie auch im Play Store von Google belegte das Gratis Game Platz 1. Rund 50 000$ pro Tag hat der Erfinder mit der Werbung im Spiel verdient.

Nun ist aber Schluss mit Lustig. Der vietnamesische Entwickler hat das Game aus den App Stores genommen. Warum sagt er nicht so genau, offenbar wurde ihm alles etwas zuviel wie er in einem Tweet schrieb:

Ich könnte mir vorstellen, dass die teilweise massive Kritik am Schwierigkeitsgrad des Games ihm zuviel wurde. Egal, es gibt wichtigeres und er meinte er wolle auch in Zukunft Spiele entwickeln. Geld genug hat er ja nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird fliegt aus dem App Store: Gutes Marketing oder Teenager-Probleme?

Bildschirmfoto 2014-02-10 um 11.35.46Flappy Bird, eines der beliebtesten Spiele der letzten Wochen, das zudem auch noch kostenlos war, ist über Nacht aus dem App Store geflattert. Über die Hintergründe herrscht Unklarheit. Am gestrigen Sonntag hat der Entwickler des beliebten Spiels seine Drohung wahr gemacht und Flappy Bird aus dem App [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infuse 2.2 mit Offline-Wiedergabe und verbesserter Netzwerkansicht

Der für iOS erhältliche Media Player Infuse wurde von FireCore auf Version 2.2 aktualisiert und bringt damit vor allem im Bereich der Netzwerkunterstützung zahlreiche Verbesserungen mit (Store: (Url: https://itunes.apple.com/de/app/id577130046?mt=8&at=11lteS )). So können zum Beispiel Inhalte aus Netzwerkfreigabe für die Offline-Wiedergabe heruntergeladen werden. Auch die Navigation durch Netz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Rabattaktion bei Penny (Update: Edeka auch)

Nachdem es in der vergangenen Woche keine uns bekannte iTunes Karten Rabattaktion gab, hält die laufende 6. Kalenderwoche des Jahres 2014 wieder Rabatte beim Kauf von iTunes Guthabenkarten bereit. In dieser Woche ist es Penny, das sich in die lange Liste von Anbietern einträgt, die mehr oder weniger regelmäßig Rabatte auf iTunes Karten anbieten.

penny100214

Los geht es bei bei der Supermarkt-Kette am heutigen Montag (10.02.2014). Bis kommenden Samstag (15.02.2014) gibt es bei Penny 20 Prozent Rabatt auf die 25 Euro iTunes Karte. Anstatt 25 Euro müsst ihr nur 20 Euro auf den Tisch legen.

Das iTunes Guthaben konnte ihr zum Kauf von Apps, Mac Apps, Musik, TV-Serien, Filme etc. im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore einsetzen.

Update 11:16 Uhr

edeka100214

Auch bei Edeka gibt es in der laufenden Woche Rabatt auf iTunes Karten. Genauer gesagt gibt es den Rabatt im Edeka Center und laut Werbeflyer nur in teilnehmenden Märkten. Am Besten ihr informiert euch vorher, ob euer Markt teilnimmt. Nicht dass ihr “umsonst” den Fahrt antretet. (Danke Stefano)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad Air Testbericht – So leicht wie nie zuvor

Endlich gibt es ein neues Design! Das iPad Air ist seit dem iPad 2 das erste äußerlich veränderte Apple Tablet. Auch wenn es mehr oder weniger an das des iPad mini angepasst wurde. Aber gegen schlankere Ausmaße, dünnere Gehäuseränder und ein insgesamt leichteres Gewicht ist nichts einzuwenden. Wir werfen nun einen Blick auf Apple’s neueste [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM WLAN-Repeater – WLAN bis in die letzte Ecke

Wer mit iPhone, iPad und Co. im heimischen WLAN-Netzwerk surft, wird den ein oder anderen Kampf mit dem heimischen WLAN-Signal kennen. Gerade wer beispielsweise im Garten surfen will, kommt schnell an die Grenzen des Funksignals. AVM schafft da mit seinen WLAN-Repeatern die nötige Ahilfe.

AVM WLAN Repeater 310 fuer mehr Reichweite im Heimnetzwerk very large e1391463286660 AVM WLAN Repeater WLAN bis in die letzte Ecke

Die AVM WLAN-Repeater werden einfach in eine Steckdose eingesteckt. Per WPS können die Repeater auf sichere Art und Weise mit dem heimischen Router verbunden werden. Unterstützt werden also fast alle Router, die es auf dem Markt gibt.

41OfkIjogOL AVM WLAN Repeater WLAN bis in die letzte Ecke

Kompatibel sind die gängigen WLAN-Funkstandards b, g und n. Der Repeater sollte zwischen der zu überbrückenden Strecke platziert werden, um das Funksignal auf ein Maximum zu erweitern. Auch bieten gewisse Varianten des Repeaters (300E) einen Gigabit-LAN-Anschluss, um ein Netzwerk per LAN in das Heimnetzwerk einzubinden.

Bei Interesse kann das Produkt hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-App mit direkter Produkterkennung

Die Funktion "Flow" erlaubt es, Bücher, DVDs, Videospiele und verpackte Nahrungsmittel per Bilderkennung zu detektieren – derzeit allerdings nur in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept-Video

Es wird weiterhin wild über das kommende iPhone 6 spekuliert und ein Konzept nach dem anderen taucht im Internet auf. Einige dieser Konzepte  sind sehr realistisch und interessant. Im Blog von arktis.de gibt es sehr vielversprechende Bilder zu diesem Thema. … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Denk- und Legespiel Qwirkle für iOS

iconDas 2011 zum Spiel des Jahres gekürte Legespiel Qwirkle ist jetzt auch in einer Version für iOS erhältlich. Wer Qwirkle nicht kennt schaut sich am besten erstmal das unten eingebettete Erklärungsvideo der Brettspielversion an. Kurz gesagt müsst ihr Spielsteine, die sich in Farbe und im Motiv unterscheiden, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iWatch mit Armband-Design soll bereits ab Mai verkauft werden

Die Gerüchte um eine neue Apple Uhr nehmen weiter zu. In den letzten Wochen konnten wir so manches Design-Konzept bestaunen ohne allerdings einen konkreten Anhaltspunkt über das wirkliche Design in Erfahrung gebracht zu haben. Ein aktueller Bericht von iPhoneitalia soll nun jedoch mehr Licht in das Dunkel bringen. So gab wohl ein Qualcomm-Mitarbeiter, der mit dem iWatch Projekt vertraut sein soll und aktuell an einem Prototypen arbeitet, bekannt, dass die iWatch in der Form eines Armbands schon im Mai verkauft werden soll. 

Design Studie: iWatch im Nike-Fuelband Gewand

iWatch Konzept von Todd Hamilton auf Vimeo.

–> zum Youtube Clip

Dem Medienbericht zufolge soll die Apple iWatch über ein längliches Display verfügen und eine reibungslose Kommunikation mit dem iPhone herstellen.Das bedeutet, dass unter anderem über eintreffende iMessages oder Anrufe informiert wird. Vom Design her dürfte sich die iWatch wesentlich von herkömmlichen Handyuhren beziehungsweise Smartwatches unterscheiden. So ergänzt die iPhoneitalia-Quelle die iWatch Infos um den Fakt, dass es sich bei diesem neuen Apple Gerät vorrangig um ein Fitness-Accessoire handeln wird. Diese Info ist ebenfalls bereits Bestandteil der Gerüchteküche rund um die Apple iWatch. Mit iOS 8 soll auch eine neue Apple App die auf den Namen “Healthbook” hört veröffentlicht werden. Dieses Tool dient zur Überwachung medizinischer Werte, die über biometrische Sensoren erfasst werden. Denkbar ist, dass derartige Sensoren auch in einem Fitness-Armband verbaut werden, um den Bogen zu dem aktuellen iWatch Gerücht wieder zu spannen. Letze Woche haben wir darüber berichtet, dass Apple bei der iWatch wohl auf einen Hochleistungs-Akku aus dem Hause LG zurück greifen wird. Der neue Stufen-Akku könnte die iWatch 5-6 Tage mit Energie versorgen. Apple selbst hat die iWatch noch nicht bestätigt.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler zieht Smartphone-Spiel "Flappy Bird" zurück

Trotz Spitzenplatz in den iOS- und Android-Charts hat Programmierer Dong Nguyen sein frustrierendes Hitspiel offline genommen. Der Erfolg sei ihm zu viel geworden, schrieb er auf Twitter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit neuem Kanal für die Beatles

Zum 50jährigen US-Jubiläum der Beatles bekommen die Fab Four einen eigenen Apple-TV-Kanal.

Wer in Deutschland heute morgen sein Apple TV anwirft, sieht das neue Beatles-Logo. Geboten werden 14minütige Ausschnitte der Beatles aus der legendären Ed Sullivan. Dabei handelt es sich um drei Songs, die John, Paul, George und Ringo im US-Fernsehen zum Besten gaben. Außerdem bewirbt Apple in dem Channel die digital remasterten Alben der Beatles (danke, Frank, auch für die Screenshots).

Beatles TV

Beatles Apple TV

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler: «Flappy Bird» aufgrund des Erfolgs aus iOS App Store entfernt

Wie gestern im Wochenrückblick gemeldet, hat der vietnamesische Entwickler Nguyen Ha Dong gestern Abend das Spiel «Flappy Bird» aus den App Stores entfernt. Zuvor gehörte das Spiel zu den beliebtesten Apps im iOS App Store sowie im Google Play Store.

Als Grund für die Entfernung der App nannte der Entwickler die Popularität des Spiels. Er konnte neben der Betreuung des Spiels keiner anderen Arbeit mehr nachgehen, wie sich Nguyen Ha Dong beklagte. Die Aufmerksamkeit, die er durch den Erfolg erhalten hat, behagte ihm nicht. Über Twitter forderte er in der letzten Woche seine Follower auf, ihn in Ruhe zu lassen. Einen Erfolg in diesem Umfang strebte der Entwickler gemäss eigenen Aussagen nie an.
Nguyen Ha Dong verneinte explizit, dass rechtliche Streitigkeiten der Grund für den Download-Stop des Spieles waren.

Über Twitter gab der Entwickler bekannt, dass er nicht bereit sei, das Spiel an andere Entwickler zu verkaufen. Mit dem Weiterverkauf der Lizenz hätte Nguyen Ha Dong wohl eine grössere Summe verdient. Berichten zufolge generierte der Entwickler mit dem Verkauf von Werbeflächen rund 50’000 US-Dollar — pro Tag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Woz muss zurückrudern

Apple News, Österreich Mac Schweiz Detuschland Steve Wozniak

Wir haben am Wochenende darüber berichtet, dass Steve Wozniak der Meinung ist, dass Apple besser dran wäre, wenn das Unternehmen auch Android-iPhones bauen würde. Grundsätzlich wollte Steve Wozniak damit sagen, dass Apple den Markt damit erweitern hätte können und zusätzlich auch für schlechtere Zeiten gerüstet wäre. Der Gegenwind aus der Apple-Community kam aber schnell und “The Woz” musste zurückrudern, um nicht ins falsche Licht gerückt zu werden. Laut seiner Aussage war sein Statement nur ein Witz, den aber keiner zu verstehen weiß. Wir glauben eher weniger an diese Aussage und sind der Meinung, dass sich “The Woz” damit gekonnt aus der Schlinge ziehen will.

Apple ist nicht mehr “The Woz”
Früher wurde viel auf die Meinung des Apple-Mitgründers gehalten. Leider ist in der letzten Zeit die Philosophie des Mitgründers offensichtlich komplett über Bord gegangen. Steve Wozniak ist zu einem normalen IT-Spezialisten geworden, der keinen Bezug zu einer Marke hat und sich auch auf jede Messe, oder auf jedem Event einladen lässt. In den Augen vieler ist Woz daher nicht mehr direkt mit Apple verknüpft und das ist bei solchen Aussagen auch sehr gut, da sich viele nicht damit identifizieren können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 bebildert: So könnte ein 4,7 Zoll-Display aussehen

hugeInzwischen gibt es nicht nur Gerüchte über den 2014-Launch eines größeren iPhone-Modells, am vergangenen Mittwoch haben wir auch gute Argumente für den Sprung auf einen größeren Bildschirm geliefert und versucht die von Apple getroffenen Vorbereitungen zu listen, die einen Wechsel der Geräte-Maße ankündigen könnten. Das Design-Studio Ciccaresedesign liefert [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threes!: in diesem grandiosen Puzzle dreht sich alles um die Zahl "3"


Update 10.2.2014 09:17h:
Da wir auch am Wochenende Threes! (AppStore) nur schwer aus den Händen legen konnten, wollen wir, falls ihr unsere App-Vorstellung Ende letzter Woche verpasst habt, euch noch einmal kurz auf diese Neuerscheinung vom vergangenen Spiele-Donnerstag aufmerksam machen. Auch am heutigen Montag könnt ihr noch vom Einführungspreis profitieren und 33% sparen. Wir können den Download der somit 1,79€ teuren Universal-App, die im AppStore auf 4,5 Sterne kommt, nur empfehlen, denn das knifflige Zahlen-Puzzle brilliert mit simplen Regeln, aber fesselndem Gameplay und macht einfach süchtig ...

Originalbeitrag vom 7.2.2014 um 9:07h:
Die aus unserer Sicht beste Neuerscheinung (zumindest soweit wir diese bisher in den Fingern hatten) vom gestrigen Spiele-Donnerstag hört auf den simplen Namen Threes! (AppStore) und komm weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker reduziert iPad Air-Ledertasche & Bluetooth-Tastaturen

Bei Amazon lässt sich wieder etwas Geld sparen. Anker hat drei Produkte im Preis gesenkt, auch ein Blitzangebot ist interessant.

Anker Tastatur 2Produkte aus dem Hause Anker haben wir euch schon mehrfach vorgestellt. Heute gibt es gleich wieder drei nette Angebote, bei denen ihr Geld sparen könnt. Der Hersteller bietet eine wertige Ledertasche für das iPad Air an und hat die Preise der Bluetooth-Tastaturen fallen lassen.

Die zwei Bluetooth-Tastaturen kommen in der Farbe schwarz und weiß daher und unterscheiden sich nur marginal. Die weiße Edition lehnt sich an die originale Apple-Tastatur an, die schwarze Version ist etwas größer – beide sind allerdings mit einem deutschen Tastaur-Layout belegt.

Die Verbindung wird einfach per Bluetooth aufgebaut, das iPad muss allerdings selbst aufgestellt werden, da es sich wirklich nur um eine reine Tastatur handelt. Die weiße Tastatur wird mit Batterien betrieben, die schwarze Version hat einen Akku integriert, der für 140 Stunden Betriebszeit sorgen soll.

Die Anker Ultra Slim weiß (Amazon-Link) kostet jetzt 15,99 Euro statt 39,99 Euro, die Anker Ultra Slim schwarz (Amazon-Link) schlägt mit 19,99 Euro statt 49,99 Euro zu buche. Beide Tastaturen sind durchweg mit viereinhalb von fünf Sternen bewertet.

Anker Tastatur 1

Ebenfalls reduziert ist die schon oben angesprochene Ledertasche für das iPad Air. Für 9,99 Euro (Amazon-Link) (sonst 12,99 Euro) wechselt das Case den Besitzer. Das iPad Air wird mit vier Plastikecken in der Hülle gehalten, die dem Apple Smart Case ähnelt. Durch Aussparungen im Deckel lässt sich das iPad in zwei unterschiedlichen Winkeln aufstellen, alle wichtigen Bedienelemente bleiben natürlich weiterhin erreichbar.

Die Kombination aus Tastatur und Ledertasche scheint nahezu perfekt zu sein, wenn man auch auf dem iPad lange Texte verfassen möchte. Bisher sind alle Produkte noch auf Lager.

Zusätzlich möchten wir noch auf ein Blitzangebot um 18 Uhr hinweisen. Dort gibt es das “Wicked Chili eNRG 12″ (Amazon-Link), einen externen Akku mit 12.200 mAh und fünf USB-Anschlüssen. Der aktuelle Preis beträgt 41,99 Euro, wobei Amazon der günstige Anbieter ist. Ab 18 Uhr wird es also einen Internetbestpreis geben.

 Anker iPad Air

Der Artikel Anker reduziert iPad Air-Ledertasche & Bluetooth-Tastaturen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: Großer Investor empfiehlt Ablehnung von Icahns Rückkaufprogramm

In gut zwei Wochen wird Apples diesjährige Aktionärsversammlung stattfinden, auf dem ein Machtkampf zwischen dem Apple-Vorstand um Tim Cook und Investor Carl Icahn zu erwarten ist. Icahn drängt Apple angesichts der Rücklagen von mehr als 150 Milliarden US-Dollar seit einigen Monaten zu einem großen Aktienrückkauf. Diese möchte Apple aber hauptsächlich für Investitionen und Erschließung neuer M ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompakte DAW mit 15 Synths & Drummern

Nachdem Korg bereits 2010 mit dem iElectribe so manches Entzückten erzeugen konnte, meldet sich der Hersteller mit Gagdet in der iOS Welt zurück. Die App ist eine Mini DAW mit 15 Klangerzeugern, die zum Großteil vereinfachte Versionen von allseits bekannten Synthesizern und Drummachines sind. Das Hauptaugenmerk lag unverkennbar auf schnellem Zugriff. Die Synths können in der DAW aufgenommen, automatisiert und arrangiert werden. Bis zu 20 Einheiten schafft ein aktuelles iPad laut Korg gleichzeitig, eine Freeze Funktion schaufelt jedoch benötigten Speicher auch wieder frei.Die Verbindung ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone & iPad Staubschutzstöpsel gegen den Wasserschaden

Mit den kleinsten Produkten aus unserem arktis.de Sortiment, den beliebten Staubschutzstöpseln für iPhone und iPad könnt Ihr effektiv den Dockport sowie den Kopfhörerausgang vor Staubfusseln und Wasserspritzer schützen und so den vermeindlichen Wasserschaden verhindern. Wir liefern die Staubschutzstöpsel für alle Apple Geräte aus, egal ob iPhone oder iPad und auch für dieverse Samsung und HTC [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon Keeper: EA wird Wertungsmanipulation vorgeworfen

Bei EA und anderen Spielentwicklern wird mittlerweile jeder Mobiltitel als Free-to-Play veröffentlicht, so auch die Neuauflage von Bullfrogs Dungeon Keeper. Die harte Kritik an dem Spiel kontert EA mit dem Verweis auf positive Kritiken in den App Stores - doch dabei wurde geschummelt.Dabei gibt es erstaunliche Wertungsunterschiede: Auf Metascore liegt die Durchschnittswertung professioneller Spieletester bei 46 von 100, die Wertung von Spielern jedoch nur bei 0,3 von 10. Auf Google Play hat Dungeon Keeper durchschnittlich 4,2 von 5 Sternen bekommen, im iOS App Store jedoch nur 2 von 5 ... (Weiter lesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderschönes Casual-Game "Little Galaxy" gratis


Zum zweiten Mal seit dem Release Mitte August des vergangenen Jahres habt ihr aktuell die Gelegenheit, das Casual-Game Little Galaxy (AppStore) für lau aus dem AppStore zu laden. Bisher schwankte der Preis bis auf eine kurzzeitige Kostenlos-Aktion kurz vor Weihnachten immer zwischen 0,89€ und 1,79€. Zuletzt fielen für den Download der rund 40 Megabyte großen Universal-App, die im AppStore auf sehr gute 4,5 Sterne kommt, 1,79€ an.

Im Highscore-Spiel Little Galaxy (AppStore) steuerst du einen kleinen Jungen, mit dem du so weit wie möglich durch die Galaxie reisen musst, indem du von einem Planeten zum anderen hüpfst. Dies geschieht mit einem einfachen Tap aufs Display. Dabei ist aber auf jeden Fall das Timing wichtig, um den richtigen Absprungzeitpunkt von den ständig rotierenden Planeten zu finden, denn sonst kommst du nicht weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genervter Entwickler entfernt Flappy Bird aus App Store

Apple hat in der Vergangenheit mit der oft umstrittenen Entfernung unliebsamer iOS-Apps für Kritik von Userseite gesorgt. Dong Nguyen, Entwickler des beliebten Spiels „Flappy Bird“, hat nun nun eine kuriose Entscheidung getroffen – er ließ sein Spiel ganz freiwillig aus dem App Store entfernen, weil er mit der plötzlichen Popularität nicht klar kommt. Der Programmierer hat bereits einige Male ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Flappy Bird Game-Over: Klones beliebter denn je

Nachdem Flappy Bird am gestrigen Nachmittag wie angekündigt sang- und klanglos aus dem Store gezogen wurde, erfreuen sich die Klones des Erfolgsspiels wachsender Beliebtheit. Zwar können diejenigen, welche das Game ohnehin schon geladen haben, weiter Highscores knacken oder den Hit unter "Gekaufte Artikel" erneut laden, aber da wir per Mail mehrfach darum gebeten wurden, Alternativen vorzustellen, wollen wir dem nun nachkommen.

Im Anschluss daher einige ähnliche Games, die ihr euch bei Bedarf anschauen könnt. Der Entwickler Ellisonleao stellt im Übrigen auch eine Kopie des Spiels auf Github bereit.

Fly Birdie Fly
Preis: Kostenlos

Smarcle Flyer
Preis: Kostenlos

Flappy Bee
Preis: Kostenlos

Flappy Plane
Preis: Kostenlos

Flappy Penguin
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird im Sturzflug

Die Nummer eins im AppStore Flappy Bird ist ab sofort nicht mehr in selbigen erhältlich! Bereits am Wochenende kündigte Entwickler Dong Nguyen auf Twitter an, dass er das Spiel aus dem AppStore entfernen lassen werde. Seinen eigenen Aussagen nach ist ihm der plötzliche Ruhm zu viel geworden und hat sein einfaches Leben gewaltig auf den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verteilen sich die iPad-Verkäufe zu Weihnachten

Das iPad Mini ohne Retina Display hat sich über die Feiertage fast genauso gut verkauft wie die Retina Variante. Dies geht aus einer Bericht von Analysten aus der Zuliefererkette Apples hervor: Apple soll im vergangenen Quartal über 30 Millionen iPad Displays bestellt haben, insgesamt wurden 27 Millionen iPads im Weihnachtsgeschäft verkauft, so schätzen Analysten von WitsView.

witsviews q4 2013

Darunter waren 6 Millionen iPad Mini der ersten Generation, 7,5 Millionen Retina iPad Minis und 17 Millionen iPads (9,7″). Dabei wird allerdings nicht zwischen dem iPad 2 und dem neuen iPad Air unterschieden.

WitsView stellt auch eine Prognose für das neue Quartal an. Die Analysten aus der Zuliefererebene sagen hier einen saisonbedingten Rückgang der Bestellungen von Displaypanels auf 25,8 Millionen Einheiten im zweiten Quartal 2014 voraus.

witsviews q1 2014

Als Grund wird eine geringere Nachfrage nach iPad Minis der ersten Generation genannt. Nur noch 4,4 Millionen anstatt 7,4 Millionen der Retina Version und 14 Millionen der iPad Panels dürfte Apple für diesen Zeitraum bestellen.

Ungewöhnlich wäre dieser Rückgang nicht, wenn man ihn mit vorangegangenen Jahren vergleicht. Denn die starke Nachfrage während der Weihnachtszeit geht Anfang des neuen Jahres erfahrungsgemäß zurück. Es ist eher als “stark” zu beurteilen, wenn Apple im ersten kalenderquartal 2014 über 25 Millionen iPads verkaufen kann. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In diesen Geschäften könnt ihr diese Woche beim Kauf von iTunes Karten sparen

Auch in dieser Woche könnt ihr euch wieder bei ausgewählten Läden rabattierte iTunes Karten sichern. Bis zum 15. Februar gibt es 20 Prozent Rabatt beim Kauf von iTunes Karten, wenn ihr bei Penny, Marktkauf oder Edeka vorbei schaut. Statt 25 Euro zahlt ihr nur 20 Euro, bekommt aber volle 25 Euro Guthaben auf euer iTunes Konto gut geschrieben.

iTunes Guthaben Rabatt

Bei Edeka ist die Aktion allerdings nur bei teilnehmenden Märkten verfügbar. Wir empfehlen auch generell noch einmal vor dem Kauf der iTunes Guthaben zu klären, ob die 25 Euro Guthabenkarten auch wirklich im Preis reduziert sind. Mit dem iTunes Guthaben könnt ihr bequem im AppStore Apps kaufen oder über iTunes Musik, Filme und mehr beziehen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Sparen und einen tollen Start in die neue Woche.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte um ein iPhone 6 Display aus Saphirglas verdichten sich weiter!

Am 03.02.14 berichteten wir in unserem Blog-Beitrag bereits über alle Neuigkeiten bezüglich eines iPhone 6 Diplays aus Saphirglas. Dass Apple zusammen mit GT Advanced in der Arizona-Fabrik arbeiten wird, um Saphirglas herzustellen und einzusetzen, ist bereits bekannt. Die Mehrheit vermutet, dass man dort Displayabdeckungen aus Saphirglas für das neue iPhone 6 produziert. Kürzlich sind nun [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohnen neben Tim Cook!

Ein Haus in der Nachbarschaft von Tim Cook steht gerade zum Verkauf. Für nur gute 2 Millionen Euro könnt ihr Tim Cooks Nachbar werden.  Wer Tim Cook schon immer mal sehr nah sein wollte, zumindest was die räumliche Entfernung angeht, hat nun die einmalige Gelegenheit, wie die Kollegen von cultofmac berichten. Cook hat also nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postillon Newsticker als App: Nachrichten zum Schmunzeln

Der Postillon zählt zu den erfolgreichsten Blogs in Deutschland – nun gibt es zumindest einen Teil der Webseite auch als App: Der Postillon Newsticker für das iPhone ist erschienen.

Postillon NewstickerEigentlich schaue ich jede Woche mehrfach beim Postillon vorbei – zu witzig sind die Nachrichten, die man dort findet. In dem Blog wird so ziemlich alles auf die Schippe genommen, was Rang und Namen hat. Angefangen bei völlig unbekannten, fiktiven Personen bis hin zum ADAC, der Bahn oder jüngst auch Alice Schwarzer. Ab sofort kann man den Postillon auch direkt auf dem iPhone lesen, allerdings nur in reduzierter Form: Der Postillon Newsticker (App Store-Link) listet alle Newsticker-Einträge des Blogs.

Im Vergleich zu unserem Newsticker läuft der ganze Spaß beim Postillon natürlich etwas anders. Die letzten Nachrichten sind zum Beispiel folgende: “Das ist natürlich doof: Quizshowteilnehmer hält Stan Laurel für dick”, “Nee, Klischee: Nicht jede Frau mag transparente Nachthemdchen” oder auch “Ging allen auf den Keks: Bahlsen kündigt Angestelltem”. Wie ihr seht, muss man etwas um die Ecke denken.

Der Postillon Newsticker zeigt jeweils einen Eintrag an, per Fingerwisch gelangt man zum nächsten. Man kann dabei entweder zwischen den neuesten oder beliebtesten Newstickern wählen. Außerdem kann man sich auch einen zufälligen Eintrag anzeigen lassen. Das Teilen per Facebook oder Twitter ist ebenfalls kein Problem. Klasse wäre, wenn man sich einzelne Newsticker als Favorit abspeichern könnte. Immerhin sind Push-Meldungen integriert, mit denen man sich auf Wunsch über neue Nachrichten informieren lassen kann.

Zwei Dinge gilt es aber zu beachten: Im App Store sind die in der App dauerhaft eingebundenen Werbebanner nicht auf den Screenshots zu sehen. Außerdem kann man die längeren “Nachrichten”, die neben den Newstickern auf dem Postillon-Blog veröffentlicht werden, nicht in der App lesen – gerade das finde ich sehr schade, denn die App ist sonst sehr übersichtlich und ansprechend gehalten. Für alle Postillon-Fans (oder die, die es werden wollen) ist der Download trotzdem Pflicht.

Der Artikel Postillon Newsticker als App: Nachrichten zum Schmunzeln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolgs-Hit "Flappy Bird" vor dem Aus? (Update: gelöscht)


Update 10.2.2014 8:18h:
Nun ist es wirklich soweit. Der kleine, putzige Vogel Flappy Bird gehört der iOS-Geschichte an. Entwickler Dong Nguyen hat seine Drohung wahrgemacht und die kostenlose Universal-App wie angekündigt aus dem AppStore entfernt.

Wer den Titel bereits bzw. noch installiert hat. kann das Spiel unbegrenzt weiterspielen. Wer hingegen den Download des Erfolgsspieles noch nicht getätigt, kommt zu spät. Grund für die Löschung des Welterfolgs sind übrigens keine rechtlichen Probleme, sondern rein persönlich.

Originalbeitrag vom 9.2.2014 um 12:11h:
Wer sich noch nicht das aktuelle Kultspiel Flappy Bird (AppStore) aus dem AppStore geladen hat, sollte dies schleunigst holen. Denn Dong Nguyen, der vietnamesische Indie-Entwickler hinter dem Welterfolg, der sich in zahllosen Ländern weit vorne in den AppStore-Gratis-Charts tummelt, hat via Twitter (siehe unten) angekündigt, dass ihm der Trubel um den weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Zubehör: Günstiges Folio-Case und Bluetooth-Tastaturen

tastatur-weissAnker hat für begrenzte Zeit die Preise für eine iPad-Air-Hülle und zwei Bluetooth-Tastaturen gesenkt. Bei der iPad Air Premium Ledertasche handelt es sich um ein Kunstleder-Folio-Case mit integrierten Ständer. Sämtliche Bedienelemente des iPad sind frei zugänglich, die Innenseite der Hülle ist mit weichem Microfasermaterial überzogen. Im Lieferumfang ist eine passende Bildschirmschutzfolie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Booqpad für das iPad Air vereint die analoge und digitale Welt

Pünktlich zum Start in das neue Jahr hat das kalifornische Taschenlabel booq das iPad Schutzhüllen-Sortiment um einen passenden Schutz für das neue Apple iPad Air erweitert. Im folgenden Beitrag wollen wir euch das neue Booqpad einmal genauer vorstellen.

Booqpad für das iPad Air

Außen kommt beim neuen iPad Air Booqpad robustes Premium PU zum Einsatz, während Innen feines Rauleder (Nubuk) das iPad schützt. Das Booqpad bietet nicht nur Platz für das neue iPad Air, sondern auch für einen austauschbaren Notizblock, der für schnelle Skizzen und Bemerkungen stets griffbereit ist.

Dieses Folio stellt somit eine moderne Verbindung zwischen der analogen und digitalen Welt her. Dank der sinnvoll platzierten Magneten im Inneren des Boogpads kann das iPad Air auch unkompliziert in mehrere Positionen gebracht werden. Die schicke Tasche im Agenda-Stil dürfte sich somit als treuer Alltagsbegleiter erweisen. Die verschiedenen Positions-Einstellungen erleichtern die Arbeit mit und auf dem iPad. Zudem kann man bequem Filme schauen, Lesen, Fotos begutachten oder Spiele genießen. Das Booqpad liegt gut in der Hand und überzeugt auch mit einem schlanken und vor allem auch zeitlosen  Design. Das iPad Case ist so konzipiert, dass man dieses als Rechts- und auch als Linkshänder problemlos benutzen kann. Ohne noch viel vorweg zu nehmen, empfehlen wir euch den Blick auf das Produktvideo.

Produktvideo

Preis und Verfügbarkeit

Die robuste Booqpad Hülle ist im klassischem Schwarz ab sofort für 60 Euro direkt beim Hersteller booq erhältlich.

Über booq

“Das kalifornische Taschenlabel booq wurde 2002 von dem Deutschen Thorsten Trotzenberg gegründet. Mit Sitz in Sierra Madre, Kalifornien, und Husum, Schleswig-Holstein, bietet das Familienunternehmen eine breite Produktpalette an Taschen für Laptops, iPad, Digitalkameras und Smartphones. Hochwertige Verarbeitung, optimaler Schutz des Inhalts, leichte Zugänglichkeit sowie kreatives Design zeichnen die booq-Taschen aus. Die verarbeiteten Komponenten und Materialien stammen von führenden, qualitätsorientierten Zulieferern aus aller Welt. Über die eingearbeitete Terralinq-ID-Nummer können verloren gegangene Taschen an ihren Besitzer zurückgegeben werden.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner Gruß

♥ Die Karten der großen Liebe

♥ Hier steht dir eine Auswahl geschmackvoller Bilder mit liebevollen, heiteren Textideen zur Verfügung.

♥ Mit diesen stilvollen Love Cards schenkst Du deinem Partner Liebe, prickelnden Vorfreude und sagst ihm wie wichtig er/sie dir ist.

♥ In der mitgelieferten Bild-Gallerie findet ihr viele liebevoll ausgesuchte Bilder mit Textideen.

♥ Selbstverständlich kannst auch eigene Bilder aus dem Fotoalbum, oder neue Aufnahmen in die Karten einfügen.

♥ Innerhalb weniger Sekunden kannst du hiermit eine liebevolle E-Mail versenden.

♥ Alle Hintergründe und Schriftfarben können individuell angepasst werden.

♥ Wähle einen vorhandenen Kurztext aus, oder schreibe deine eigenen kreativen Worte.

♥ Zu jedem Anlass eine passende Karte:
○Weihnachten
○Geburtstag
○Ostern
○Valentinstag
○Heiratsantrag
○Aufmunterung
○Entschuldigung
○Genesung
○Einladung
○Liebesbekundung, vielfältige Vorlagen.

Download @
App Store
Entwickler: Thomas Biehl
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent für Sprachwechsel und nachträgliche Korrektur

Appleinisder berichtet über ein Patent von Apple, welches den automatischen Sprachwechsel vornimmt, sowie eins für das nachträgliche korrigieren von Nachrichten.  Zwei interessante Patente sind nun aufgetaucht. Zum einen eines für diejenigen, die ab und zu, oder auch regelmäßig Emails oder Nachrichten in verschiedenen Sprachen schreiben müssen. Es handelt sich um das Patent “Automatically Changing a Language […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flappy Bird-Entwickler gibt auf

49.599.242

Das Spiel “Flappy Bird” ist in den letzten Tagen auf den ersten Platz praktisch aller Charts gestiegen und der Entwickler Dong Nguyen verdient rund 50.000 US-Dollar pro Tag nur mit der integrierten Werbung. Nun steigt der Entwickler aber aus, da ihm der Druck und der Ruhm einfach zu viel geworden ist. Der Entwickler wird das Spiel laut seinen eigenen Angaben innerhalb der nächsten Stunden aus dem Store nehmen und somit auch allen die Möglichkeit entziehen, das Spiel zu laden. Die bereits bestehenden Downloads werden davon aber nicht betroffen sein.

Kein Verkauf, einfach gar nichts
Der Entwickler scheint den Ruhm überhaupt nicht zu verkraften und wird das Spiel in der Versenkung verschwinden lassen. Er werde das Spiel auch nicht an einen anderen Entwickler verkaufen. Große Firmen werden sich auch bei ihm die Zähne ausbeißen, denn “Dong” will einfach nicht im Mittelpunkt stehen und nur seine Ruhe haben. Mit dem jetzt erwirtschafteten Geld kann er sich ein sehr schönes Leben machen und das wird er laut eigenen Angaben auch ohne diesem Spiel genießen.

Das Spiel ist wie erwartet gestern aus dem App-Store entfernt worden und der Entwickler möchte nun von der Öffentlichkeit in Ruhe gelassen werden! Wir wünschen ihm das Beste!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Penny und Marktkauf

Die neue Woche beginnt wieder einmal mit guten Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Dieses Mal sind es die Filialen der Supermarktketten Penny und Marktkauf, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort bekommt man in dieser Woche 20% Rabatt auf die iTunes- und AppStore-Karten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 15. Februar 2014 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist offenbar nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Sabine!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt Apple die iWatch schon im Mai?

Dieses Jahr wird sie kommen, die iWatch! Da scheint man sich jedenfalls in Bloggerkreisen ziemlich sicher zu sein und die Zeichen scheinen sich tatsächlich zu verdichten, das Apple die iWatch schon diesen Sommer (Manche sprechen von Mai – via iNews.de) auf den Markt bringen wird. Vielleicht ja sogar in Zusammenhang mit der iPhone 6 Vorstellung, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex: Mobile Streaming-App unterstützt Chromecast, heute nur 1,79 Euro

Mit Der Plex-App hat man mobilen Zugriff auf Serien, Filme und mehr, die ganz einfach auf iPhone und iPad gestreamt werden können.

PlexWenn ihr über viele digitale Inhalte verfügt, ist Plex (App Store-Link) die beste Applikation, um die Daten perfekt zu sortieren und zu streamen. Ab sofort unterstützt der so genannte “Media Server” auch den Chromecast von Google, mit dem man sein Fernseher als Streaming-Gerät aufrüsten kann.

Die passende Universal-App für iPhone und iPad wurde natürlich ebenfalls angepasst und kostet zur Zeit nur 1,79 Euro statt 4,49 Euro. Plex spielt dabei jegliche Formate ab, natürlich muss der installierte Media Server, zum Beispiel auf dem Mac, aktiviert sein, damit Inhalte gestreamt werden können. Auf Wunsch kann man Inhalte aber auch vorher im WLAN herunterladen und mitnehmen – hier wird allerdings ein kostenpflichtiger PlexPass benötigt.

Wer viele Serien, Filme und Videos digital auf dem Rechner gespeichert hat, sollte sich auf jeden Fall Plex ansehen. Hat man einmal seine Medien ordentlich und sortiert abgelegt, ist der Zugriff sehr komfortabel. So kann man zum Beispiel auch eine Verbindung zum Fernseher herstellen und die Daten per WLAN streamen, unterstützt werden TVs von Samsung oder LG, auch für Google TV ist Plex optimiert.

Plex für iOS wird kontinuierlich weiterentwickelt und war bei mir erst vor wenigen Tagen im Einsatz. Die mobile Streaming-App ist wirklich zu empfehlen, allerdings müsst ihr euch vorher in das System einarbeiten, damit letztendlich alles so funktioniert, wie ihr das gerne hättet. Wichtig ist natürlich die Installation auf dem Computer, dort steht Plex für alle wichtigen Betriebssysteme kostenlos zum Download bereit.

Plex für iOS ist für iPhone und iPad optimiert, 12,9 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und kann noch für kurze Zeit günstiger geladen werden. Die Entwickler verlangen sonst 4,49 Euro für die wirklich empfehlenswerte Applikation.

Der Artikel Plex: Mobile Streaming-App unterstützt Chromecast, heute nur 1,79 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Sonic & All-Stars Racing Transformed" jetzt sogar nur 0,89€ & weitere Reduzierungen


Vor genau einer Woche haben wir euch zum Wochenbeginn am Montagmorgen in diesem Artikel über die erste Preissenkung bei Segas erst Anfang 2014 im AppStore erschienenen Fun-Racer Sonic & All-Stars Racing Transformed ( AppStore ) informiert. Nun geht es noch eine Stufe günstiger. Denn während die regulär 4,49€ teure Universal-App in der vergangenen Woche "nur" auf 1,79€ reduziert war, zahlt ihr aktuell sogar mit 0,89€ noch einmal weniger für den gut einen Gigabyte großen Download.

Außerdem bietet Sega mit Crazy Taxi ( AppStore ) und weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt die iWatch schon im Mai?

Tim Cock spricht von der Einführung einer komplett neuen Produktkategorie in diesem Jahr und alles deutet darauf hin, das er die iWatch meint. Die Zeichen verdichten sich jedenfalls sehr stark, das Apple bereits schon im Mai 2014 die iWatch vorstellen … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beruhigt Märkte mit grossem Aktienrückkauf

Nach der Veröffentlichung der Zahlen für das erste Fiskalquartal 2014 hat Apple ein massives Aktienrückkaufprogramm gestartet, wie Apples CEO Tim Cook gegenüber dem Wall Street Journal bestätigte. In den zwei Wochen nach der Quartalszahlenkonferenz vom 27. Januar kaufte Apple eigene Aktien im Umfang von 14 Milliarden US-Dollar zurück.

Bei Apple war man gemäss den Aussagen von Cook sehr überrascht, als nach der Präsentation der Rekordzahlen der Aktienkurs um rund 8 Prozent sank. Bei Apple entschied man sich anschliessend, dieser Abwärtsbewegung aktiv entgegenzutreten. Das Unternehmen wollte gemäss Tim Cook aggressiv auf die Reaktion der Märkte reagieren. Von den 14 Milliarden US-Dollar an zurückgekauften Aktien kamen 12 Milliarden US-Dollar aus einem beschleunigten Rückkaufprogramm. Weitere 2 Milliarden US-Dollar an Apple-Aktien wurden auf dem freien Markt gekauft.

Der Aktienrückkauf zeigte nach der Bekanntgabe die erhoffte Wirkung. Am Freitag nach der Veröffentlichung des Interviews stieg Apples Aktienkurs um 1.4 Prozent auf annähernd 520 US-Dollar.
In den letzten 12 Monaten hat Apple den Aussagen von Tim Cook zufolge Aktien im Umfang von mehr als 40 Milliarden US-Dollar zurückgekauft.

Apple glaubt an die eigene Zukunft

Für Tim Cook zeigt der Aktienrückkauf auch den Glauben von Apple an die Zukunft des eigenen Unternehmens. Der Apple CEO ist für die Zukunft von Apple sehr zuversichtlich und dies zeigt man auch mit allen Handlungen. Mit dem eigenen Handeln will man bei Apple insbesondere im Interesse der langfristigen Investoren handeln.
Im März oder April wird Apple einen weiteren Status-Bericht zum eigenen Aktienrückkaufprogramm veröffentlichen. Im April 2013 kündigte Apple an, Aktien im Gesamtwert von 100 Milliarden US-Dollar zurückzukaufen.

Obwohl der Zeitpunkt für den Aktienrückkauf der letzten beiden Wochen nicht geplant war, dürfte sich dieser für das Unternehmen gelohnt haben. Dank dem tieferen Kurs konnten deutlich mehr Aktien zurückgekauft werden als es noch vor der Präsentation der Quartalszahlen möglich war.

Apple ist bereit für grosse Übernahmen

Tim Cook äusserte sich im Interview auch zu möglichen Übernahmen anderer Unternehmen. Aufgrund der Marktbewegungen ist es für ihn unvorhersehbar, ob bald ein passendes Unternehmen zum Verkauf steht. Apple ist bereit, für das richtige Unternehmen einen sehr hohen Kaufpreis zu zahlen. Investitionen in andere Unternehmen müssen sich aus finanzieller Sicht als lohnenswert erweisen, wie der CEO einschränkte. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, dass der Kauf eines anderen Unternehmens auf lange Sicht das Beste für Apple ist.

Mit dieser zurückhaltenden Akquirierungs-Politik geht Apple einen anderen Weg als beispielsweise Konkurrent Google. Erst vor kurzem übernahm das Unternehmen den Zubehör-Hersteller Nest zu einem Preis von 3.2 Milliarden US-Dollar.
Das Unternehmen «Motorola Mobility», welches im Jahre 2012 zu einem Preis von 12.5 Milliarden US-Dollar von Google übernommen worden ist, wurde im Januar 2014 an Lenovo weiterverkauft.

Nicht alle Investoren wollen ein noch grösseres Rückkaufprogramm

Apple hat den eigenen grossen Aktienrückkauf nur wenige Wochen vor der geplanten Generalversammlung vom 28. Februar bekannt gegeben. Anlässlich der Versammlung haben die Aktionäre die Möglichkeit, über einen Antrag des US-Investors Carl Icahn und seinen Mitstreitern abzustimmen. Icahn fordern von Apple die Erhöhung des Rückkaufprogramms um weitere 50 Milliarden US-Dollar. Icahn forderte vom Apple-Management wiederholt ein grösseres Engagement für die Stützung des Aktienkurses. Die Beratungsgruppe Institutional Shareholder Services (ISS) hingegen empfiehlt den Aktionären sich gegen Icahns Vorschlag auszusprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stickman Downhill - Motocross: die Strichmännchen rasen wieder über Stock & Stein (mit Gewinnspiel)


Der österreichische Indie-Entwickler Djinnworks schickt seine beliebten Strichmännchen wieder auf die Piste und hat am vergangenen Wochenende den neuen Stunt-Racer Stickman Downhill - Motocross (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Nachfolger des im vergangenen August im AppStore erschienene Stickman Downhill (AppStore) kostet kleine 0,89€ und ist als gut 40 Megabyte große Universal-App dank Mindestanforderung iOS 5.0 auf den meisten iOS-Geräten spielbar.

Das Spielprinzip hat sich im Vergleich zum Vorgänger, der in diversen Ländern bis auf Platz 1 der Rennspiele-Charts im AppStore rasen konnte, nicht wirklich verändert. Allerdings macht der neue Titel seinem Namen alle Ehre und stellt dic weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 Millionen Euro übrig? Jetzt Nachbar von Tim Cook werden

Apple ist ein sehr verschlossenes Unternehmen. Ob euch die örtliche Nähe zum Apple CEO einen zeitlichen Vorsprung in der Informationskette bringt, ist nicht überliefert. Fest steht, das Haus neben dem Haus von Tim Cook steht zum Verkauf. Solltet ihr 2 Millionen Euro bzw. 2,8 Millionen Dollar übrig haben, so habt ihr nun die Chance in die Nachbarschaft von Tim Cook zu ziehen.

cook_nachbarhaus

Wie nun bekannt wurde, steht das Domizil neben dem Haus von Apple CEO Tim Cook zum Verkauf. Das Haus gehörte bis dato Google Venture Mitarbeiter Bill Maris. Das knapp 200qm große Haus verfügt über 4 Schlafzimmer und 3 Badezimmer.

Cook kaufte sein Haus übrigens im Jahr 2010 für umgerechnet 1,4 Millionen Dollar. Anders als z.B. Facebook CEO Mark Zuckerberg oder Yahoo CEO Marissa Mayer kaufte Cook keine weitere Grundstücke in der Nachbarschaft, um sich abzuschotten. Das zum Verkauf stehende Haus steht übrigens in Palo Alto. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spracherkenner : Die coole Sprache-zu-Text-App, mit der du viel Zeit sparst.

Mit der revolutionären App, brauchen Sie nichts mehr zu tippen. Sie sprechen einfach und das Gesprochene wird in Text umgewandelt.

:: HAUPTMERKMALE ::

Mit dieser brillianten Sprache-zu-Text-App kannst du mehr als deinem iPhone herausholen:

  • Versende Nachrichten über WhatsApp.
  • Veröffentliche Status-Updates auf Facebook.
  • Tweets zu senden.
  • das Gesprochene in mehr als 40 Sprachen zu übersetzen.
  • den Text in andere Apps zu kopieren.
  • Ihren Text über WiFi zu drucken.

:: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN ::

● Spracherkennungs-Support

العربية, English (Australia), English (UK), English (US), Español (España), Español (México), Bahasa indonesia, Bahasa melayu, čeština, Dansk, Deutsch, français (Canada), français (France), italiano, Magyar, Nederlands, Norsk, Polski, Português, Português brasileiro, Pyccĸий, Română, suomi, Svenska, Tϋrkçe, Ελληνικά, 한국어, 中文(中国), 中文(臺灣), 廣東話, 日本語.

Spracherkenner nutzt die neueste Technologien der Spracherkennung und Maschinenübersetzung. Deswegen benötigt die App eine Internetverbindung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Drei Deals für diese Woche

Letzten Samstag haben wir euch bereits über die iTunes-Karten Deals bei Penny und Marktkauf informiert. Falls euer iTunes-Konto etwas aufgestockt werden sollte, könnt ihr aber nicht nur bei den beiden Ketten zuschlagen, die ab heute bis einschließlich Samstag, den 15. Februar 2014 gute 20 % Rabatt auf 25 € Geschenkkarten bieten.

Auch Edeka hat einen Nachlass für die Coupons inne. Mit der ausdrücklichen Betonung, dass die Aktion nur in teilnehmenden Märkten gilt, schenkt uns das E-Center ebenfalls 20 % auf 25 € Karten. Ihr zahlt also nur 20 € an der Kasse. Schaut allerdings vorher in die Prospekte, ob die Filiale in eurer Umgebung mitspielt.

Danke an Christina.

edeka feb iTunes Karten: Drei Deals für diese Woche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Braucht das iPhone 6 einen grösseren Bildschirm?


Apple iPhone 6 Bildquelle: Scott Hurff
Die Gerüchteküche um das iPhone 6 ist bereits wieder am brodeln. Zum einen werden Spekulationen um die Kamera gemacht, von austauschbaren Linsen ist die Rede, von Saphierglas beim Display und gar von einem Release-Datum im Mai 2014. Auch ein Thema ist, dass das diesjährige iPhone, wahrscheinlich eben das iPhone 6, über ein grösseres Display verfügen wird. Schon länger geht das Gerücht um, dass Apple Tests mit verschiedenen Grössen macht. Was aber nichts zu bedeuten hat. Tests macht Apple immer, auch mit Dingen die nie veröffentlicht werden. Nur so kann man ja sicherstellen, dass man diesen Weg wirklich nicht einschlagen will. Aber es ist nun mal eine berechtigte Frage, muss das iPhone grösser werden, insbesondere natürlich das Display? Apple meinte bisher, dass man mit der aktuellen Grösse das Smartphone mit nur einer hand bedienen kann. Bei grösseren Displays wird das schwieriger. Bei einigen Apps ist es sogar mit dem kleinen iPhone 5S Bildschirm schon eine Daumen-Akrobatik, wie beispielsweise bei der Facebook Paper App.

Ist grösser besser?

Für mich hat ein Smartphone mit einem Bildschirm im Bereich von 4-Zoll die perfekte Grösse. Geräte wie ein Samsung Note 3 sind schon bald keine mobilen Geräte mehr, weil man solche Handys nicht in die kurzen Shorts stecken kann ohne dass es beim hinsetzen stört. Wie seht ihr das? Ist ein 4-Zoll Bildschirm zu klein? Und was sagt ihr zu den restlichen Gerüchten zum iPhone 6?
  • Eine 10-Megapixel-Kamera.
  • Blende hat eine Lichtstärke von f/1.8.
  • Austauschbare Linsen für die Kamera.
  • Modelle mit unterschiedlichen Bildschirmgrössen wie 4,5 und 5,5 Zoll.
  • Hauptwerkstoff: Saphierglas, eventuell gebogen.
  • A8 64-Bit Prozessor
  • Gesichtserkennung
Das Thema NFC scheint sich nun endgültig erledigt zu haben. Aber welche Wünsche hättest Du an das iPhone 6? Bzw. was sagst du zu den Gerüchten bezüglich der Grösse und den Features?

Letzter Kommentar

Apfel-esser

Eindeutig NEIN!
Wenn eines mit einem grösseren Bildschirm kommt, werde ich mir statt dem 6er das 5s kaufen.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Braucht das iPhone 6 einen grösseren Bildschirm? von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am February 10th, 2014 06:44 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60% off Anime Studio Debut

Anime Studio Debut is everything you need to make amazing, professional animations. It’s fun, easy, and exciting for any age and any skill-level. This powerful and comprehensive animation software will help your ideas come to life. Plus it includes detailed video tutorials and pre-made content to help you get started right away. ”

Purchase for $19.99 (normally $50) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES FEBRUARY 20th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Sparkbox

Sparkbox is an intuitive app that not only organizes your photo collection but makes it searchable, giving you smooth, simplified access to your sources of inspiration! Built from the ground up with designers in mind, Sparkbox lets you tag and sort your photos for later use with its seamless, color-focused search engine.”

Purchase for $9.99 (normally $20) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Ab heute neue Deals

Am Wochenende hatten wir es bereits in unseren News – hier die Erinnerung an den Verkaufsstart reduzierter iTunes-Karten. 

Ab heute könnt Ihr bei Penny und Marktkauf die 25-Euro-Karte für 20 Euro erwerben. Rabatt: 20 Prozent. Die Aktionen gelten bis einschließlich Sonnabend – nur so lange der Vorrat reicht. So kommt Ihr an die Karten: hier geht’s zum Penny-Filialfinder und Marktkauf-Filialfinder. Und das Guthaben kann wie immer im App Store, Mac App Store und iTunes Store ausgegeben werden. (danke für Eure Mails)

iTunes Karten

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool London

Cool Cities bietet eine feine Auswahl von Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs und Lounges und Sehenswürdigkeiten. Dabei sind seit Jahren unverändert gute Adressen wie erfrischende Newcomer – alles Insidertipps und persönliche Favoriten von Kennern der Stadt.

Neben den wichtigsten Informationen wie Anschrift, Website, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gibt es kurze Beschreibungstexte, die man größtenteils sogar per Audio-Funktion in Deutsch und Englisch anhören kann.

Diese Zusammenstellung erspart es dem Nutzer, unzählige „Reisetipps“ oder Bewertungen zu durchsuchen, um etwas Passendes zu finden. Bei der Entscheidungsfindung hilft auch die „Around me“-Funktion, die Empfehlungen im Umkreis von drei Kilometern oder die Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Besonders hervorzuheben ist die optische Darstellung. Der teNeues-Verlag steht für hochwertige Fotografien und so gilt auch für Cool Cities: Bilder sagen mehr als Worte!

Die Cool Cities Serie wird kontinuierlich erweitert: www.cool-cities.com informiert über die Printausgabe und alle kommenden City Guides.

Funktionen im Überblick:
• Around Me GPS Locator und Wegbeschreibung
• Optionale Offline-Karte (Download unter “Über die App”)
• Explore by District und Explore by Category
• City-Infos mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
• Visual Tour mit Fotogalerie
• Stellen Sie Ihre eigene Tour zusammen
• Anruffunktion und direkte Links zu allen Websites
• Save Your Favorites
• Inhalte über Facebook und Twitter teilen
• Regelmäßige Updates

Der Billig-Flug Spezialist

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkbox 50% off today

Sparkbox

Sparkbox helps you manage images for design projects. Unlike iPhoto, it catalogues all of your images, not just the photographs you've taken yourself. Sparkbox is a tidy and easily navigable image library for your Mac, perfect for designers looking to organize their image collections and find sources of visual inspiration.

Features:

  • Drag-and-drop functionality, menu bar access, and screenshot capture importing,
  • Supports various image formats support: JPEG, PNG, PSD, TIFF, BMP, PSD, ICNS.
  • Dribbble integrated.
  • Built-in preview window.
  • Built-in color search engine.
  • Open-meta data tag system.
  • On-screen annotation system.
  • On-image comments feature.
  • Multi-touch, full-screen, OS X 10.7 features.
  • Easy-share function.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiscope Home Surveillance Starter Kit: One Year Of Service + Free Webcam for $99

Video Surveillance At Any Time, On Any Device
Expires March 12, 2014 23:59 PST
Buy now and get 29% off




THE GOODS

Mobiscope streams live video feeds from IP or web cameras to any mobile device. Easily connect your iPhone or Android to the Mobiscope app or simply sign into your account on Mobiscope's website to view your security network cameras or regular webcams – anywhere, anytime.

WHY WE LOVE IT

It shouldn't cost an arm and a leg to keep your home or business safe. That's why we love Mobiscope – it makes simple, affordable and effective video surveillance available for everyone. Mobiscope Box is an all-in-one video surveillance kit that includes hardware, software and service. Game changer? We think so. TOP FEATURES
    Video Surveillance, Anytime on Any Device - 24/7 mobile access worldwide. Remote Camera Viewing on iPhone and Android - Connect to your video monitoring system while at work, on a business trip or taking a vacation and have peace of mind that the things that matter to you are safe. Simple and Affordable - Hassle-free, intuitive setup and flat rate price lets anyone enjoy home and business security surveillance. Push Notifications and Email Alerts - You don't need to constantly check on your family and property, the Mobiscope service detects motion on your cameras and will automatically alert you via email and Push notifications. Video Recording and Storage - Even if you're miles away from your family and work, Mobiscope automatically records and safely stores footage. You can also record video manually and watch recordings later using Android, iPad, iPhone or any web browser. Multiple Cam Views on One Screen - Display up to 4 cameras on your iPhone or Android. Watch your kids, pets, friends and colleagues all at once from the same device. Large Collection of Public Cameras - Your Mobiscope service also includes access to free webcams from all over the world. Watch the funniest animals, witness rush hours at airports, observe tides, check weather, and more all for free on your Android, iPhone, iPad or in any browser.

COMPATIBILITY

    For use with iPhones, iPads, Android phones and tablets, and any web browser. Windows or Mac OS computer is required.

IN THE BOX

    One (1) Mobiscope Box: All-in-one video surveillance kit. Includes hardware (Logitech C 270 HD Webcam), software and 1 year of service.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ultimate DSLR Camera Course Bundle for $30

Master Your DSLR Camera With This Beginner & Advanced Course Combo
Expires April 11, 2014 23:59 PST
Buy now and get 91% off
Digital Photography Course for Beginners


UTILIZE THE POWER OF YOUR DSLR CAMERA

Most new DSLR camera owners use very little of the potential of their cameras. (DSLR = Digital Single Lens Reflex). The thought of moving off AUTO can be daunting but to really get creative control over your photos you need to grasp some basic photography principles. It's not rocket science - but it is essential. This online video course aims to fill that knowledge gap so you can get into the more creative modes of your camera and start taking better photos.

THE PROOF

"Love this...even though I have the base cannon dslr a few years old I think I finally learned how to use all the bells and whistles on my camera as well as enhanced my understanding about the aperture depth of field. Thanks so much...I will be signing up for the advanced course as well" - Beverly Charman "I found this course to be very helpful. It taught me the basics functions of a DSLR and the basic components of photography. I found that all of the material was presented in a way that was easy to understand and I enjoyed the 'live' examples." - Brandy Barter "Thank you for this course. It helped me a lot although I read a lot about photography before. And I moved on to the Advanced course! Looking forward to studying it. I liked the way it was created. Now I spend more time with my camera and try to apply everything I have learnt from this course. I'm sure I will like the Advanced course as well." - Nadezhda Davydov