Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

153 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Januar 2014

Hinweis Januar Gewinnspiel

Das Januar 2014 Gewinnspiel

Auch im Januar starten wir mit Berichten zu tollen Apps und Zubehör durch und möchten Euch einige Produkten vorstellen. Apps und MacApps sind allerdings zwei verschieden Dinge. Unter Apps verstehen wir Mini-Programme, die auf den mobilen Endgeräten funktionieren. MacApps sind Softwareprogramme, die auf den Mac-Rechnern laufen. Somit freue ich mich im neuen Jahr ganz besonders, Euch noch an die letzten Tagen unseres Januar Gewinnspiels mit Telestream zu erinnern.

Dieses Programm bietet Euch die Möglichkeit, alles auf Eurem Apple Mac hinsichtlich Bild und Ton vom Bildschirm aufzunehmen und hinterher weiter zu verarbeiten. Wer sein Screencast mit eigenen Kommentaren und seiner selbst erstellten Musik verfeinern möchte, hat mit dieser MacApp-Lösung die besten VoraussetzungenDiese Produkte könnt ihr im November 2013 noch gewinnen. Ihr habt mehrere Möglichkeiten, um an das amac-Verlagsbuch über Mavericks oder TextExpander für den Mac zu kommen.

Zum Gewinnspiel

gewinnspiel_jan_screenflow

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Versandbestätigungen: Frühbesteller erhalten Mac Pro nächste Woche

Für alle, die ihren Mac Pro am Releasetag gleich morgens bestellten, gibt es eine gute Nachricht: Sie dürften jetzt nach und nach ihre Versandbestätigungen von Apple erhalten. Das melden uns zur Stunde einige apfelpage-Leser. Der online bestellbare Workstation-Computer soll demnach ab kommender Woche in den ersten Haushalten ankommen.

Jedoch sind nicht alle Käufer betroffen: Kunden, die ihre Bestellung etwas später abgegeben haben, müssen sich noch deutlich länger gedulden. Noch immer ist der Mac Pro im Online-Store erst im Februar versandfertig. Und auch der Handel muss auf ihn noch eine ganze Weile warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8-Konzept “Infinity” zeigt neue Icons

infinity_cover

Einer der größten Kritikpunkte an iOS 7 sind nach wie vor die von Apple neu gestalteten Icons, welche einen nicht allzu großen Zuspruch erhalten haben. Viele Designer haben sich daraufhin hingesetzt und Icons nach ihren Vorstellungen erstellt. Dazu zählt auch der Designer Nico Achkasov, der sich bei seinem iOS 8-Konzept ”Infinity” auf besagte Icons konzentriert und insgesamt drei Monate daran gearbeitet hat.

Dieses Projekt soll seiner Ansicht nach zeigen, wozu Apple in der Lage wäre. Er will damit erreichen, dass Apple das Design nochmals überdenkt und in das kommende mobile Betriebssystem integriert. Natürlich gibt es auch Video dazu:

(Video-Direktlink)

 Wie gefällt euch das Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Command-C: Neue App kopiert zwischen iOS und Mac

Auf  Eurem iOS-Gerät sind Links oder Fotos, die ihr gerne schnell auf Eurem Mac haben wollt? Kein Problem für Command-C.

Die neue Universal-iOS-App verbindet mithilfe eines WLAN-Netzwerkes und einem kostenlosen Mac-Client Euer iDevice mit Eurem Rechner. Findet Ihr nun auf einem der beiden Geräte einen interessanten Link oder wollt schnell einen iOS-Screenshot oder andere Fotos auf Euren Mac hieven, steht Command-C Euch zu Diensten. Einfach einen Link oder ein Foto kopieren und in der iOS-App bzw. im Pop-Over-Menü des Menüleisten-Widgets der Mac-App das Zielgerät auswählen. Dann bekommt Ihr auf ebenjenem eine Systembenachrichtigung, dass die geteilte Datei nun in der Zwischenablage ist und weiterverwendet werden kann.

cmdcapp_1

Auch für Power-User hält Command-C tolle Features bereit: Via x-callback-url könnt Ihr die App in Workflows von Editorial oder Drafts einbinden und so z.B. Links, die Ihr auf dem Mac findet, auf Euer iPhone übertragen und direkt in Euren Texteditor kopieren. Außerdem wird mit der App auch ein Tutorial für ein Bookmarklet mitgeliefert, mit dem Ihr gerade geöffnete Browser-Links kopieren und automatisch Command-C öffnen könnt, um sie zu teilen. Viel Power also, die sich gekonnt hinter einem flachen, übersichtlichen Flat-Interface versteckt. (ab iPhone 4S, ab iOS 7.0, englisch)

Command-C Command-C
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 3.7 MB)

Der Mac-Client findet sich hier:

Command-C Command-C
Keine Bewertungen
Gratis (2.5 MB)

Fürs Zusammenspiel mit Command-C:

Drafts Drafts
(45)
2,69 € (iPhone, 10 MB)

Editorial Editorial
(32)
4,49 € (25 MB)
 

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sketchworthy – Notizen, Skizzen und Ideen

Sketchworthy wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT

Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Sketchworthy-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 150 verschiedenen Papier-Designs, 20 Notizbuchfarben und 7 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN

JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE

Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 25 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT

Die Sketchworthy-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN

Wir haben die Sketchworthy-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE

Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP

Sketchworthy ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? ? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ImgrText: Kreativ-App zum Verbinden von Text, Farben und Fotos

Gerade in sozialen Netzwerken muss auf wenig Platz viel Inhalt mitgeteilt werden – da bietet sich eine Applikation wie ImgrText förmlich an.

ImgrText 1 ImgrText 2 ImgrText 3 ImgrText 4

Die Universal-App (App Store-Link) steht zum kleinen Preis von 89 Cent im deutschen App Store bereit und benötigt auf euren iPhones, iPads und iPod Touch nur 23,6 MB an Speicherplatz. Installieren lässt sich die in englischer Sprache vorliegende künstlerisch orientierte App auf allen iDevices, die mindestens über iOS 7.0 verfügen.

Mit ImgrText lassen sich, wie eingangs schon erwähnt, kleine Kunstwerke schaffen, indem eigene Fotos, sowie Farben und Text miteinander kombiniert werden. Dazu muss der User ImgrText zunächst einmal den Zugriff auf die Fotobibliothek des Geräts gestatten, um ein zu bearbeitendes Bild auszuwählen. In einem zweiten Schritt wird dann das ins quadratische Format skalierte Foto entsprechend maskiert. Dazu wird der gewünschte Ausschnitt einfach mit dem Finger ausgemalt. Leider gibt es bislang noch keine Option, für exakteres Arbeiten in den Bildausschnitt hinein zu zoomen – daher ist diese Tätigkeit etwas mühselig.

Danach geht an die Textoptionen: Aus einer riesigen Auswahl können nicht nur bestimmte Schriftarten und schon vorgefertigte Sätze zu bestimmten Themen wie gute Wünsche, Liebe oder Freundschaft ausgewählt werden, sondern man kann auch selbst kreativ werden und spezifische Wörter, Zitate oder Sätze einbinden. Das Schriftlayout lässt sich hinsichtlich des Abstandes, des Kontrasts, der Schriftgröße und -farbe beliebig verändern.

In einem letzten Schritt gilt es dann nur noch, bestimmte Bereiche des Bildes farblich zu gestalten bzw. sie hervorzuheben. Auch hier gibt es einen Pinsel, der in seiner Intensität und Größe über einen Schieberegler angepasst werden kann. Hat man auch diese Arbeit erledigt, kann das kleine Kunstwerk entweder in der Camera Roll gespeichert, oder auch per Mail verschickt, als auch bei Twitter oder Facebook geteilt werden.

Einen kleinen negativen Aspekt von ImgrText sollten wir trotzdem nicht unerwähnt lassen. Bislang liegt die beste Auflösung der kreierten Bilder bei 1.200 x 1.200 Pixel – das sollte für das Teilen in sozialen Netzwerken ausreichen, aber keine größeren Ausdrucke ermöglichen. Auch das Erstellen von kleinen Kunstwerken ist nicht binnen weniger Sekunden möglich und erfordert sowohl passende Ausgangsbilder als auch sorgfältige, kreative Arbeit. Wer eine einfacher zu handhabende Alternative sucht, sollte einen Blick auf die App WordFoto (App Store-Link) werfen, die für 1,79 Euro für iPhone und iPod Touch erhältlich ist.

Der Artikel ImgrText: Kreativ-App zum Verbinden von Text, Farben und Fotos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NCObey: Notification Center direkt bei Heute-, Alle- oder Verpasst-Ansicht öffnen

Mit iOS 7 wurde das Notification Center in drei geteilt. Apple verpasste der Benachrichtigungszentrale eine Heute-, Alle- und Verpasst-Ansicht.

Wenn man das Notification Center runterzieht öffnet sich standardmäßig immer die Heute-Ansicht. Um zu den Nachrichten und Mitteilungen zu gelangen muss man erst auf die Alle-Ansicht klicken bzw. rüber swipen.

Nun gibt es einen kostenlosen Cydia Tweak, der das Ganze etwas vereinfacht. Je nachdem von wo bei der Statusbar man zieht öffnet sich der jeweilige Teil des Notification Centers. Sprich man zieht in der Mitte, so öffnet sich sofort die Alle-Ansicht. Zudem kann man während man das Center öffnet noch zwischen den drei Ansichten hin und her wechseln. Folgendes Video schafft wahrscheinlich mehr Klarheit, was genau gemeint ist:

Direktlink

Der Tweak bietet noch weitere praktische Einstellungsmöglichkeiten und ist sogar mit dem Tweak “NCAllOnly” kompatibel. Sehr praktisch, der Download lohnt sich! Viel Spaß damit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Time Tracker – Timing lite

NEU: Jetzt komplett ins Deutsche übersetzt!
Timing ist die beste Lösung um die Zeit zu protokollieren, die Sie an Ihrem Mac verbringen. Und das, ohne manuell Zeit stoppen zu müssen!

Timing protokolliert automatisch, welche Dokumente Sie bearbeiten, welche Anwendungen Sie verwenden, und welche Webseiten Sie besuchen.

Diese kostenlose Version, Timing lite, zeigt lediglich die Daten von heute und gestern an. Die Vollversion zeigt auch Daten, die weiter zurück liegen.

Nachdem Daten erfasst wurden, können Sie die entsprechenden Aktivitäten einfach auf Projekte ziehen und so Ihre Zeit kategorisieren, z.B. in “Arbeit”, “Internet”, “Spiele” etc.

Am Ende der Woche sehen Sie so auf einen Blick, was Sie wann geschafft haben!

Und wenn Sie Ihren Mac mal nicht benutzen, pausiert Timing die Protokollierung automatisch, bis Sie an den Computer zurückkehren.

Timing unterstützt unter anderem folgende Anwendungen:
- Safari
- Chrome & Chromium
- Opera
- Mail
- Vorschau

- Photoshop
- Acorn

- iWork
- MS Office
- LibreOffice
- Evernote
- TeXShop

- Finder
- Terminal
- GitX

- Xcode
- Coda
- TextWrangler & BBEdit
- Smultron & Fraise
- Kod
- MacVim & AquaMacs
- TextEdit
- Dashcode

- QuickTime Player
- VLC Player

Und viele weitere! Unter http://timingapp.com/faq.php finden Sie noch mehr kompatible Anwendungen.

HINWEIS FÜR NUTZER VON PHOTOSHOP & TOAST
Wenn Photoshop, Toast oder andere Anwendungen nach der Installation von Timing Probleme bereiten, können Sie dies in den Timing-Einstellungen (Abschnitt “Problembehebung”) korrigieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS vs. Android: Widersprüchliche Angaben zu den Marktanteilen

Die Einschätzungen der Marktanteile zwischen den verschiedenen Betriebssystemen schwankt bisweilen sehr stark. Das Magazin 9to5mac hat in einem aktuellen Artikel das Problem zusammengefasst und führte es auf den Punkt, dass man reine Verkaufszahlen nicht mit tatsächlichen Marktanteilen verwechseln sollte – es sei denn, man möchte es sich (zu) einfach machen.

ios android marktanteile 2013 vergleich

Zitiert wird einerseits ein Bericht von MarketWatch, welcher den Marktanteil von Android im dritten Quartal 2013 auf 80,6 Prozent schätzt und diesen Erfolg auf die starken Absätze bei Huawei, Lenovo, Xiaomi und Samsung zurückführt.

Andererseits findet sich eine Gegendarstellung von Charles Arthur, einem Autor des britischen Guardian. Diese stützt sich nicht auf die Verkaufszahlen, sondern die Zahl der aktiven Endgeräte, die eine ganz andere Verteilung offenbart: 40 Prozent nimmt iOS ein, 51 Prozent Android.

Insbesondere erklären sich die beiden Autoren von Guardian und 9to5Mac unzufrieden mit Androids 80-prozentiger Weltherrschaft, da sie die tatsächlichen Wachstumsraten, insbesondere in den USA, nicht exakt widerspiegeln sollen.

Denn zwischen Verkaufs- und tatsächlichen Nutzerzahlen klafft eine Lücke, das heißt: Nicht alle gekauften Geräte werden am Markt tatsächlich zusätzlich genutzt. Manche ersetzen einfach auch alte durch neue.

Aber wie dem auch immer sei: Der reine Verkauf sagt nichts über die wirkliche Nutzung aus, hierin hat Arthur sicher Recht – und auch an der wirklichen Nutzung (und nicht nur am Verkauf der Geräte) lässt sich ja am “Markt” Geld verdienen, insofern sollte man sie in der Frage der Marktanteile definitiv mehr berücksichtigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten, die wir Euch aus dem Stapel der Neuerscheinungen als Top-Downloads empfehlen können.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Verschiebt die Quadrate in die richtige Position, um ein Level abzuschließen. Das ist zwar nicht einfach, macht aber süchtig:

simian.interface simian.interface
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 29 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Ein Messenger, der sicherer als WhatsApp ist – und keine Messenge archiviert:

Confide: Your off-the-record messenger
(5)
Gratis (iPhone, 5.5 MB)

Seid Ihr auf der Suche nach einem All-In-One Text-Editor? Notebooks 7 bringt alles, was Ihr Euch wünschen könnt:

Notebooks 7 Notebooks 7
(11)
8,99 € (uni, 12 MB)

Wallax ist ein All-In-One-Toolikit für iOS 7 Wallpaper. Mit acht verschiedenen Funkionen macht Ihr Euren perfekten Hintergrund:

SEGAs neues Musik-Game entführt Euch nach Paris und sorgt für gute Unterhaltung:

RHYTHM THIEF & the Paris Caper RHYTHM THIEF & the Paris Caper
Keine Bewertungen
8,99 € (uni, 272 MB)

Gute Fotos im Dunkeln schießen – diese App hilft sehr gut dabei:

Begebt Euch auf einen Trip in die Hölle und macht im rundenbasierten Taktik-Game die Gegner fertig:

Hoplite Hoplite
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 14 MB)

Der Klassiker in der Neuauflage: In acht Leveln zeigt Ihr den bösen Aliens, wo der Hammer hängt:

Duke Nukem: Manhattan Project
(5)
1,79 € (uni, 194 MB)

Von den Machern von Sky Gamblers kommt ein neues Game, das Euch in Panzer statt in Flugzeuge setzt:

Battle Supremacy Battle Supremacy
(93)
4,49 € (uni, 430 MB)

Der bekannte iStuntman ist wieder da. Joe Danger fährt durch mehr als 100 neue Level:

Joe Danger Infinity Joe Danger Infinity
(15)
2,69 € (uni, 87 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Eine der besten iOS-Wetter-Apps ist nun auch für OS X erhältlich:

MeteoEarth MeteoEarth
(60)
4,99 € (47 MB)

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Sehr schneller und stabiler Facebook Messenger für den Mac:

Astro for Facebook Messenger Astro for Facebook Messenger
Keine Bewertungen
1,79 € (3.5 MB)

Mit dieser App erstellt Ihr einfach und schnell Tilt-Shift- und Unschärfe-Effekte:

Focus 2 Focus 2
(6)
10,99 € (19 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic World Mahjong

Probieren Sie neue ursprünglichen Typ des alten Spiel Mahjong, die mehrere Lieblings-logischen Spielen kombiniert. Die Art Zauberer schafft die Magie in den Kofferraum eines Jahrhunderte alten Eichen in den dunklen Wald. Suche nach allen notwendigen magische Elemente in der geheimnisvollen Raum unter dicken Zauber Bücher und Gurgeln Wanne mit kochendem Trank. Die Aufgabe besteht darin, zwei identische Elemente zu vereinigen. So verschieben Sie die magische Element Maustaste darauf und wählen die Richtung ihrer Bewegung. Das Spiel verfügt über exzellente reichen bunten Grafiken und fesselndes Gameplay.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimmelbildspiel Spirit Walkers als Vollversion gerade gratis für iPhone, iPad und Mac

Spirit Walkers IconFür unsere Wimmelbildfans mit iPhone und iPad hier noch schnell eine Meldung: Heute könnt Ihr Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) von G5 Entertainment kostenlos runterladen. Beim Download spart Ihr heute 2,69 Euro (iPhone), 4,49 Euro (iPad) oder gar 5,99 Euro (Mac).

Inspiriert von der Legende eines Geistes, der im Wald lebt und Wanderer angreift, entscheiden sich Maylynn und eine Gruppe von Freunden, zu einer unterhaltsamen Entdeckungsreise aufzubrechen. Schon bald nimmt die Unternehmung eine unheilvolle Wendung, nachdem eine der Freundinnen sich eine schwere Verletzung zuzieht. Um zu überleben, müssen sie zwischen den Zeiten und Dimensionen reisen − nur so können sie ein altes, böses Wesen bezwingen und die unschuldigen Seelen retten. Hilf den Freunden in diesem aufregenden Abenteuerspiel, knifflige Rätsel zu lösen und erkunde die Welt der Geister und verlorenen Seelen.

Das Spiel ist ein ganz typisches G5 Spiel mit einer Kombination aus Wimmelbild mit zusätzlichen Rätseln und kleineren Aufgaben. Wer die anderen Spiele von G5 mag, wird auch dieses weiterentwickelte Wimmelbild-basierte Abenteuer mögen.

● 32 Großartige Wimmelbildszenen
● Annähernd 20 raffinierte Rätsel
● Unheimliche, einnehmende Atmosphäre
● Fesselnde Story
● Erstaunliche 3D-Grafiken
● Unterstützt Game Center

Spirit Walkers Screens

Spirit Walkers bietet neben Wimmelbildaufgaben auch 20 zusätzliche Rätsel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 4: Zero Hour von Gameloft erstmals kostenlos für iPhone und iPad

Modern Combat 4 IconDer First-Person Shooter Modern Combat 4: Zero Hour wird gerade verschenkt. Allerdings läuft es dieses Mal etwas anders. Du musst Dir einen Code auf der Webseite von IGN holen und diesen dann im App Store einlösen.

Der beliebte Gameloft-Titel ist zum ersten Mal kostenlos. Grund für die Aktion ist die CES-Messe in Las Vegas.  In Modern Combat 4 kämpfst Du an vorderster Front nach einer Nuklearkatastrophe und versuchst, in verschiedenen Missionen die Anführer der Welt zu finden und vor einer Terroristen-Gruppe zu schützen. Dabei besuchst Du unterschiedliche Orte rund um den Globus und nimmst es mit Gegnern auf, die definitiv kein Pardon gelten lassen.

Für Deinen Kampf stehen Dir 20.000 unterschiedliche Waffenkombinationen zur Verfügung, dazu gibt es viele Ausrüstungen, die Dir helfen können.

Beeindruckend ist die Grafik, die gute Steuerung und die Vielfalt der Anforderungen, die an Dich als Spieler gestellt werden. Ich gebe zu, dass ich mehrmals nicht wirklich verstanden habe, wie es nun weitergehen soll. Dann muss man nochmal schauen, ob nicht irgendwo ein Pfeil die Richtung vorgibt, oder man einen Knopf betätigen muss, damit es weitergeht. Und oft war ich auch einfach zu langsam – gut, dass es dafür dann Speicherpunkte in den Missionen gibt, so dass man nicht erst ganz zum Missionsbeginn zurück muss.

Zwischendurch gibt es auch mal Videoeinspielungen, die man aber nicht zum Ausruhen nutzen sollte, denn danach gehts direkt los. Das Spiel ist nichts für schwache Nerven, für alle anderen bietet es eine athmosphärische Dichte, die einen direkt in das Geschehen hineinzieht.

Modern Combat 4: Zero Hour läuft aufgrund auf eher neueren Geräten: iPhone (ab iPhone 4), iPod Touch (ab 4. Generation) und iPad ab der zweiten Generation. Das Spiel braucht iOS 5.0 oder neuer und belegt 1,58 GB (!) auf der Festplatte. Das Spiel ist in deutscher Sprache, sofern in den Zwischensequenzen englisch gesprochen wird, gibt es deutsche Untertitel.


Hervorragende Grafik, sehr abwechslungsreiche Missionen und eine intensive Spielerfahrung bietet Modern Combat 4: Zero Hour.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier 15 Sofort-Codes für 1001 Photo Effects Pro

Wie versprochen: Jetzt haben wir 15 Blitz-Codes für die eben besprochene App 1001 Photo Effects Pro für Euch.

Update: Alle Codes sind eingelöst. Die Aktion ist somit beendet. Gewinnspiele gibt es regelmäßig bei iTopnews. Schaut einfach immer wieder rein.

Die 15 Blitz-Codes aus der Liste unten können direkt im App Store eingelöst werden. Ihr schnappt Euch einfach einen Code aus unserer Liste. Sind alle 15 Codes weg, ist die Aktion beendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter des Gewinnspiels. Viel Glück!

E9MMLR7RK7FT

J4JAJ43MW6RK

A49FXA4YY4K7

WJ7AAEFE7T3H

Y6WYJXNTPLL3

J49EXRKWEJFL

7XAAXN6EN43L

EA9LY9PPTN63

9TH3MYLTAMKA

9JANJ4RH9YKP

36FW9RAMAMMR

F34H4693WWP6

KEEEMN3PWAPN

RNW3X64NNHF4

7TE7KNKY3KRJ

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und filtern die empfehlenswerten heraus. 

Die besten reduzierten Apps des Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(34)
2,69 € 0,89 € (uni, 569 MB)
Dungelot Dungelot
(345)
1,79 € 0,89 € (uni, 33 MB)
Aliens Abducted Aliens Abducted
(9)
2,69 € Gratis (uni, 178 MB)
Justin Smith Justin Smith's Realistic Summer Sports Simulator
(26)
2,69 € 1,79 € (uni, 7.1 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(240)
2,99 € Gratis (uni, 73 MB)
Pumped: BMX
(179)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)
Trouserheart Trouserheart
(16)
2,69 € 1,79 € (uni, 157 MB)
New Sokoban New Sokoban
(47)
2,69 € Gratis (iPhone, 5.9 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
2,69 € Gratis (iPhone, 6.9 MB)
Wild West Pinball Wild West Pinball
(6291)
0,89 € Gratis (uni, 70 MB)
Invader Hunter Invader Hunter
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 131 MB)
Sky Gamblers: Storm Raiders
(1543)
4,49 € 0,89 € (uni, 484 MB)
Sky Gamblers: Cold War
(287)
4,49 € 0,89 € (uni, 568 MB)
Hairy Tales Hairy Tales
(8)
4,49 € Gratis (uni, 89 MB)
Spectre 3D Spectre 3D
(15)
4,49 € 3,59 € (uni, 28 MB)
PAC-MAN PAC-MAN
(769)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(70)
5,49 € 4,49 € (iPhone, 87 MB)
BeeCells HD BeeCells HD
(10)
1,79 € 0,89 € (iPad, 15 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Color Conquest
(10)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (iPhone, 305 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe HD (Full)
(70)
4,49 € Gratis (iPad, 335 MB)
Saving Private Sheep 2 Saving Private Sheep 2
(170)
0,89 € Gratis (uni, 51 MB)
Subsolar Subsolar
(19)
1,79 € Gratis (iPhone, 33 MB)
Braveheart Braveheart
(589)
0,89 € Gratis (iPhone, 35 MB)
Braveheart HD Braveheart HD
(470)
0,89 € Gratis (iPad, 41 MB)
The Greedy Sponge The Greedy Sponge
(266)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Instamory Pocket - finde Paare von Instagram Fotos Instamory Pocket - finde Paare von Instagram Fotos
(78)
0,89 € Gratis (uni, 8.3 MB)
The Curse The Curse
(115)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)
The House of the Dead: Overkill™­- The Lost Reels
(103)
4,49 € Gratis (uni, 153 MB)
Slice & Splice Slice & Splice
(9)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)
God of Blades God of Blades
(29)
2,69 € 0,89 € (uni, 140 MB)
Abalone® Abalone®
(54)
4,49 € 2,69 € (uni, 19 MB)
Hack RUN Hack RUN
(778)
2,69 € Gratis (uni, 3.6 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD
(51)
4,49 € 2,69 € (iPad, 178 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode II Sonic The Hedgehog 4™ Episode II
(205)
4,49 € 2,69 € (uni, 400 MB)
Multiponk Multiponk
(1312)
2,69 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Carmageddon Carmageddon
(1001)
3,59 € 1,79 € (uni, 102 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(44)
2,69 € 1,79 € (iPad, 207 MB)
Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(323)
6,99 € 0,89 € (uni, 201 MB)
Ski Jumping Pro Ski Jumping Pro
(615)
1,99 € 0,99 € (uni, 199 MB)
Fieldrunners Fieldrunners
(3408)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 45 MB)
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
(8410)
2,69 € 0,89 € (iPad, 51 MB)
FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(46)
15,99 € 14,49 € (iPad, 626 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und suchen die empfehlenswerten heraus.

Die besten reduzierten Apps des Kategorie haben wir hier für Euch zusammengefasst und die Spiele findet Ihr in einer Extra-Liste:

Produktivität

Notes Plus Notes Plus
(598)
8,99 € 4,49 € (iPad, 28 MB)
oneSafe - Der einzige Safe, der in Ihre Tasche passt! oneSafe - Der einzige Safe, der in Ihre Tasche passt!
(268)
5,49 € 2,69 € (uni, 37 MB)
Einfaches Übersetzen HD Einfaches Übersetzen HD
(24)
3,59 € 1,79 € (iPad, 7.1 MB)
Fast Notes Fast Notes
(6)
2,69 € Gratis (iPhone, 16 MB)
MagicalPad MagicalPad
(8)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)
Articles Articles
(508)
0,99 € Gratis (uni, 15 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(310)
4,49 € 3,59 € (uni, 7.5 MB)
Funkmaus Remote Mouse (Mobile/TrackPad) FREE for iPad Funkmaus Remote Mouse (Mobile/TrackPad) FREE for iPad
(73)
1,79 € Gratis (iPad, 16 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(13)
44,99 € 26,99 € (iPad, 13 MB)
Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
(1435)
5,99 € 2,69 € (uni, 28 MB)
TaskPaper — Simple to-do lists TaskPaper — Simple to-do lists
(88)
4,49 € Gratis (uni, 3.3 MB)
Analytics Tiles App Analytics Tiles App
(23)
2,69 € Gratis (uni, 9.4 MB)
Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ... Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ...
(1276)
49,99 € 29,99 € (uni, 184 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(260)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 16 MB)
PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF
(34)
5,99 € 2,69 € (iPad, 5.8 MB)
1Password 1Password
(852)
15,99 € 8,99 € (uni, 24 MB)
Daedalus Touch – Text Editor für iCloud Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
(229)
4,49 € Gratis (uni, 7 MB)

Foto/Video

Memory of Colors presented by Fotopedia Memory of Colors presented by Fotopedia
(31)
,089 € Gratis (uni, 15 MB)
Doodly Doodly
(6)
1,79 € Gratis (uni, 37 MB)
KitCamera KitCamera
(74)
1,79 € 0,89 € (uni, 64 MB)

Wetter

YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(576)
2,69 € 0,89 € (uni, 28 MB)

Reise/Navi

Postale Postale
(65)
10,79 € 0,89 € (uni, 28 MB)
Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
(193)
8,99 € 4,49 € (uni, 85 MB)

Wissen

Brian Cox Brian Cox's Wonders of the Universe
(20)
4,49 € 1,79 € (uni, 315 MB)
Satellite Safari Satellite Safari
(7)
4,49 € 0,89 € (uni, 37 MB)

Musik

SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1 SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1
(18)
5,49 € 0,89 € (uni, 317 MB)
LeechTunes LeechTunes
(130)
2,69 € Gratis (uni, 8.2 MB)
SessionBand Jazz - Volume 2 SessionBand Jazz - Volume 2
(5)
7,99 € 0,89 € (uni, 592 MB)
Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(53)
4,49 € 0,89 € (uni, 319 MB)
NodeBeat HD NodeBeat HD
(392)
2,69 € 1,79 € (uni, 9 MB)
My Artists My Artists
(316)
2,99 € Gratis (iPhone, 3.3 MB)
AirMusic AirMusic
(946)
3,99 € 2,99 € (uni, 3.2 MB)
djay 2 djay 2
(388)
8,99 € 4,99 € (iPad, 52 MB)
Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(199)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 41 MB)

Gesundheit/Sport

iBody - der Fitnessmanager iBody - der Fitnessmanager
(609)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 13 MB)
100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks 100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks
(6)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

F1 2012™ F1 2012™
(76)
29,99 € 14,99 € (8169 MB)
SunAge - Battle for Elysium SunAge - Battle for Elysium
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (590 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(38)
17,99 € 6,99 € (4048 MB)
Zoo Park. Zoo Park.
Keine Bewertungen
26,99 € 8,99 € (105 MB)
MicroCells MicroCells
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (8.9 MB)
Hairy Tales Hairy Tales
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (106 MB)
Great Monster Trouble Great Monster Trouble
(5)
3,59 € 2,69 € (210 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (305 MB)
Modern Conflict Modern Conflict
(14)
0,89 € Gratis (16 MB)
LEGO® Pirates of the Caribbean LEGO® Pirates of the Caribbean
(36)
13,99 € 8,99 € (7387 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
2,69 € 1,99 € (770 MB)
RollerCoasterTycoon 3 Platinum RollerCoasterTycoon 3 Platinum
(80)
26,99 € 17,99 € (592 MB)

Produktivität

WiFi Scanner WiFi Scanner
(35)
1,79 € 0,89 € (3 MB)
Prototypr Prototypr
Keine Bewertungen
14,99 € 8,99 € (7.9 MB)
Paperless Paperless
(18)
44,99 € 30,99 € (35 MB)
Taskdeck Taskdeck
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (2.3 MB)
Mental Case Mental Case
(57)
26,99 € 8,99 € (29 MB)
NoteSuite: Notizbuch mit Aufgabenverwaltung
(15)
4,99 € 4,49 € (32 MB)
Collective Collective
(7)
1,79 € 0,89 € (1.5 MB)
Drops * Easy File Uploads Drops * Easy File Uploads
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (0.4 MB)
Fantastical Fantastical
(205)
17,99 € 8,99 € (10 MB)
1Password 1Password
(858)
44,99 € 30,99 € (32 MB)

Foto/Video

Photo Supreme Photo Supreme
Keine Bewertungen
69,99 € 44,99 € (12 MB)
Cleanr Cleanr
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (1.9 MB)
Image2icon Image2icon
(8)
11,99 € 3,59 € (2.5 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(17)
8,99 € 4,49 € (3.4 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(14)
10,99 € 8,99 € (137 MB)

Musik

DJ Kit DJ Kit
Keine Bewertungen
44,99 € 26,99 € (123 MB)
Loopster Loopster
(18)
6,99 € 5,49 € (6.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blek: Fantastisches Zeichen-Spiel wird zur Universal-App

Einige Entwickler bereiten uns besondere Freude – das Team rund um das im App Store mit viereinhalb Sternen bewertete Blek gehört definitiv dazu.

Blek 1Als wir Blek (App Store-Link) Anfang Dezember getestet haben, haben wir sogar volle fünf Sterne vergeben. Damals handelte es sich noch um eine reine iPad-Applikation, doch das hat sich heute geändert. Die Entwickler haben die iPhone-Version mit einem kostenlosen Update nachgereicht. Es wurde also keine zweite App veröffentlicht, stattdessen handelt es sich bei Blek ab sofort um eine Universal-App, die für 2,69 Euro auf iPhone und iPad installiert werden kann.

Wie uns die Entwickler versichert haben, war das Update mit einem nicht zu unterschätzenden Aufwand verbunden. “Wir haben die Levels fürs iPhone neu gestaltet, damit es auch am kleinen Screen gut spielbar ist”, so das Team über Blek.

Aber worum geht es in diesem Blek eigentlich? In 60 Leveln gilt es mit einer Linie alle farbigen Kreise einzusammeln. Dazu zeichnet man mit dem Finger eine durchgängige Linie, wobei alle möglichen Formen gezeichnet werden können, die sich nach Lösen des Finger immer wieder wiederholen. Genau so gilt es alle farblichen Kreise zu durchlaufen.

Das mag anfangs einfach klingen, doch durch weitere Hindernisse und Zusätze wird das Spielen erschwert. Trifft man die kleinen, schwarzen Hindernisse, wird die Linie aufgesogen und man muss erneut zeichnen. Die einzelnen Level sind wirklich komplex gestaltet und benötigen viel Vorstellungsvermögen, wie sich die Linie weiter verhalten wird und welche Wege eingeschlagen werden. Wie genau das aussieht, könnt ihr in unserem Video sehen.

Auch wenn Blek bereits kurzzeitig auf 89 Cent reduziert war, ist es auch eine Investition von 2,69 Euro wert. Wir sind uns sicher, dass die Entwickler weiter am Ball bleiben – neue Level sind bereits angekündigt und sollten nach dem erfolgreichen Universal-Update hoffentlich bald folgen.+

Im Video: Blek für das iPad

Der Artikel Blek: Fantastisches Zeichen-Spiel wird zur Universal-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Vergessenes Spielzeug – neuer Zen-Puzzler

In Vergessenes Spielzeug, unserer heutigen App des Tages, setzt Ihr lebloses Spielzeug wieder zu magischen Objekten zusammen.

Der Ort des Geschehens: Eine gotisch anmutende Kammer unbekannten Ursprungs. Von der Decke hängen alte, dunkle Spielzeuge an Bändern herab: Mobiles, Kuscheltiere, Spielzeugautos. Es sieht gespenstisch aus, ein wenig morbid. Eure Aufgabe: Erweckt die zerbrochenen, ausrangierten Objekte zu neuem Leben. Mit toller Grafik und einem von Profi-Musiker Peter Rudenko komponierten Soundtrack setzt ihr durch Drehen, Wenden und Verschieben der Einzelteile die Spielzeuge wieder zusammen. Ein Puzzler a la Zen Bound mit viel Liebe zum grafischen Detail.

losttoys_1

losttoys_2

Keine Zeitlimits, keine Einschränkungen – Vergessenes Spielzeug bringt Euch einfach nur meditativen Spaß. Die 32 Ebenen voller dekonstruierter Spielzeuge sind auf vier Kapitel aufgeteilt und können stets neu gemischt und gespielt werden. Damit ist das universale Spiel nicht nur ein kurzer Zeitvertreib, sondern auch ein Anwärter für einen längeren Stammplatz in Eurer iOS-Spiele-Startaufstellung. (ab iPhone 4S/iPad 2/iPod touch 5.Gen, ab iOS 6, deutsch)

Vergessenes Spielzeug Vergessenes Spielzeug
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 91 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.1.14

Produktivität

Marko Marko
Preis: Kostenlos
iWalletFree iWalletFree
Preis: Kostenlos
1Checker 1Checker
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Web(Cache)Browser Web(Cache)Browser
Preis: 3,59 €
Command-C Command-C
Preis: Kostenlos
FreeRAM Booster FreeRAM Booster
Preis: Kostenlos

Fotografie

Cloud Spy Svr Cloud Spy Svr
Preis: Kostenlos
App for INSTAGRAM App for INSTAGRAM
Preis: Kostenlos

Nachrichten

Stand Stand
Preis: Kostenlos

Musik

Jambox Jambox
Preis: Kostenlos
iGuzheng Player iGuzheng Player
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Tuba for YouTube Free Tuba for YouTube Free
Preis: Kostenlos

Spiele

Spheroids vs Lady Jane Spheroids vs Lady Jane
Preis: Kostenlos
GL Golf Lite GL Golf Lite
Preis: Kostenlos
Think Tock Think Tock
Preis: Kostenlos
ActionPotato ActionPotato
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCleaner jetzt auch mit iOS 7 kompatibel

iCleaner ist wohl eine der besten Apps in Cydia, um sein iDevice von überflüssigen Dateien zu befreien. Inzwischen wurde die App mit einem iOS 7 Update ausgestattet.

Die kostenlose App finanziert sich durch einen Werbebanner, welcher sich für 1,99 Dollar aber entfernen lässt. iCleaner entfernt überflüssige Dateien vom iDevice. Dabei gibt es viele Auswahlmöglichkeiten, was gelöscht werden darf und was nicht. In der App und in Cydia gibt es genauere Informationen dazu, was genau gelöscht wird. Auch Dinge wie Sprachen, Wörterbücher oder iPad-Grafiken lassen sich mit der App löschen.

iCleaner I iCleaner II

Auf jeden Fall ein super Tool um sein iDevice mal wieder ein wenig zu “entmüllen”. Dass man sich sicher sein kann, dass keine wichtigen Dateien gelöscht werden (passiert bei den Standardeinstellungen normal nicht) kann auch ein Test Modus benutzt werden. Mit den letzten Updates wurde nicht nur die iOS 7-Kompatibilität  hinzugefügt, sondern auch eine neu gestaltete Benutzeroberfläche wurde der Cydia-App verpasst. Eine tolle App und wer meint sein iDevice wieder einmal aufräumen zu müssen ist damit bestens beraten!

iCleaner III iCleaner IIII

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-Hype – Interessante Zahlen und Fakten über das Video-Portal

Medien werden immer attraktiver und Unternehmen auf der ganzen Welt müssen sich dieser Entwicklung anpassen. Im Jahre 2005 erschien ein neuer Stern am Medienhimmel und leuchtet nun heller als je vermutet. Diese Zahlen und Fakten von YouTube überraschen uns sehr:

wpid Photo 11.01.2014 1809 YouTube Hype Interessante Zahlen und Fakten über das Video Portal
  • weltweit werden rund sechs Milliarden Stunden Videomaterial von einer Milliarde Nutzern verschlungen.
  • Pro Minute werden 100 Stunden Videomaterial auf YouTube geladen. In 30 Tagen sind das mehr Minuten Material, als ABC, CBS und NBC in den letzten 30 Jahren geschafft haben.
  • 20 Prozent der Nutzer brechen ein Video bereits innerhalb der ersten zehn Sekunden ab. Nach etwa einer Minute sind es schon 45 Prozent.
  • Etwa 80 Prozent der Nutzer wechseln das Video, sobald eine Wiedergabeverzögerung zustande kommt.
  • Die meistgeklickten Inhalte sind News-Videos mit 33 Prozent, sowie Comedy-Content mit 38 Prozent.
  • Mit dem hochgeklickten Gangnam Style Video griff sich YouTube etwa sechs Millionen Euro an Werbeeinnahmen ein. Eine Millionen davon gingen an den Künstler.

Mehr interessante Fakten findet ihr hier. Fest steht allerdings, dass sich YouTube unangefochten an der Spitze der Video-Portalen befindet und sich das bei den Zahlen so schnell auch nicht ändern wird. Die Fakten machen aber auch deutlich, dass YouTube noch Luft nach oben hat. Ladefehler oder Ähnliches kosten das Unternehmen weiterhin bares Geld. Wir sind gespannt wie sich das Unternehmen in den nächsten Jahren wandeln wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artist Radar – Neuheiten deiner Lieblingskünstler als Push Mitteilung auf dem iPhone und iPad

Musik ist sehr vielfältig und so ziemlich jeder hat seine persönlichen Favoriten. Das bezieht sich sowohl auf die Musikrichtung als auch auf die Interpreten und Bands. Artist Radar informiert dich, sobald dein Lieblingssänger ein neues Album, eine Single oder ein Musikvideo herausgegeben hat.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Modern Combat 4 Zero Hour kostenlos abstauben (Update)

Habt ihr Langeweile am frühen Samstag Abend? Dann haben wir vielleicht genau den richtigen Tipp für euch. Modern Combat 4 Zero Hour könnt ihr derzeit kostenlos abstauben. Damit lässt sich die Langeweile für ein paar Stunden überbrücken.

modern_combat4_zero

Ein Blick in den App Store verrät, dass das Spiel Modern Combat 4 Zero Hour dort als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch mit 5,99 Euro zu buche schlagt. Um an das Gratis-Exemplar zu kommen, führt der Weg über IGN. IGN hat es sich seit einiger Zeit zur Aufgabe gemacht, monatlich ein Spiel kostenlos zu verteilen.

In diesem Monat könnt ihr Modern Combat 4 Zero Hour kostenlos erhalten. Bei diesem Spiel handelt es sich um einen Ego-Shooter für euer iOS-Gerät. Eure Aufgabe ist es nach einer nuklearen Katastrophe die Anführer der Welt aufzuspüren und diese vor einen erschreckend vertrauten Terrororganisation zu retten.

Modern Combat 4 Zero Hour ist 1,58GB groß und verlangt nach iOS 5.0 oder neuer.

Update 18:26 Uhr: Aktuell scheint man bei IGN keine Promo-Codes abrufen zu können. Entweder hat IGN Server-Fehler oder der Vorrat an Promo-Codes ist aufgebraucht. Vorhin klappte es bei uns einwandfrei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad per LAN-kabel mit dem Internet verbinden

iPad mini Retina
Das iPhone und iPad per LAN-Kabel mit dem Internet zu verbinden funktioniert. Der Aufwand ist allerdings groß und das notwendige Zubehör zahlreich, zudem ist das System nicht stabil. Wer es trotzdem probieren möchte, für den haben wir notiert, wie es funktioniert. Wozu per LAN-Kabel verbinden? Das Vorhaben, sein iPhone, seinen iPod touch oder sein iPad mittels Ethernet-Kabel mit dem Internet zu verbinden, ist eher eine Art “Proof of concept”, also sinnvoll, wenn man zeigen möchte, dass es funktioniert. Doch der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Nutzen. Selbst ein billiger WLAN-Router liefert bessere Ergebnisse. Lediglich die Freude am Experimentieren oder (...). Weiterlesen!

The post iPhone und iPad per LAN-kabel mit dem Internet verbinden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Command-C: Erweiterte Zwischenablage erlaubt das Kopieren zwischen iOS & Mac

Kopierte Inhalte zwischen iOS und Mac abgleichen? Das funktioniert ganz einfach mit der Applikation Command-C.

Command-C

Mit dem vor wenigen Tagen erschienenen Command-C kann man eine Zwischenablage zwischen einem iOS-Gerät und einem Mac schaffen. Wie der Name schon verlauten lässt, können so kopierten Elemente, seien es Texte, Bilder oder URLs, einfach zwischen verschiedenen Geräten weitergereicht werden.

Damit das Zusammenspiel funktioniert, muss zum einen die kostenlose Mac-App Command-C (Mac Store-Link) installiert werden, zusätzlich benötigt ihr aber auch die 3,59 Euro teure Command-C-App (App Store-Link) für iPhone und iPad. Als Voraussetzung zum Verteilen kopierter Elemente müssen sich beide Geräte im gleichen WLAN befinden. Ist das sichergestellt ist das Teilen ein einfaches Unterfangen.

Möchte man beispielsweise ein Bild vom Mac auf das iPhone transferieren, ohne iTunes oder Mail zu verwenden, wird das entsprechende Foto einfach mit cmd + c kopiert. Danach genügt ein Klick auf das Icon in der Mac-Menüleiste, um den entsprechenden Empfänger zu wählen und blitzschnell kann das Foto am anderen Gerät geöffnet, gespeichert oder weiterverwendet werden. Der Vorteil hier: Die gesendeten Daten landen ebenfalls direkt in der Zwischenablage und lassen sich sofort in anderen Apps verwenden.

Ist das iPhone beispielsweise im StandBy müssen die weitergeleiteten Daten zuerst in der iOS-App abgerufen werden. Ist das iPhone oder iPad allerdings entsperrt, lassen sich alle Daten sofort weiterverwenden. Andersherum lassen sich die zum Mac geschickten Daten sofort mit cmd + v in anderen Programmen einfügen.

Klar, ich kann meine Daten auch per E-Mail versenden, doch das dauert etwas länger. Mit Command-C bekommt man eine komfortable Lösung geboten, die mit weniger Klicks auskommt und etwas schneller fungiert. Wirklich besitzen muss man das Tool nicht, wer allerdings viele kopierte Dokumente zwischen iOS und Mac hin- und herschickt, sollte einen Blick auf Command-C werfen. Der kleine Trailer (YouTube-Link) im Anschuss verdeutlich das Prinzip von Command-C noch einmal.

Command-C im Video

Der Artikel Command-C: Erweiterte Zwischenablage erlaubt das Kopieren zwischen iOS & Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kim Dotcom – Video-Doku über den Mann hinter MEGA

130121100001-kim-dotcom-2013-story-top

Seit der Stürmung des Anwesen von MegaUpload-Gründer Kim Dotcom, machte seine Geschichte die Runde und sorgt für große Aufmerksamkeit. Ihm wurde vorgeworfen, dass er über den Austausch von illegalen Dateien auf seinem Filesharing Dienst Bescheid wusste. Der Multimillionär ließ sich allerdings nicht unterbringen und nutze den Hype aus, um einen neuen Dienst names Mega an den Start zu bringen, welcher in kürzester Zeit zum großen Erfolg wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Pegatron soll die Hälfte der Produktion übernehmen

Pegatron

Pegatron produziert derzeit das iPhone 5C und das iPad mini für Apple. Obwohl es auch hier in den letzten Wochen und Monaten Kritik an den Arbeitsbedingungen gegeben hat, ist Apple aber offenbar mit der gelieferten Qualität zufrieden und will das Unternehmen mit dem nächsten Projekt beauftragen. Wie die taiwanesische Zeitung Liberty Times berichtet, soll Pegatron die Hälfte der Produktion des kommenden iPhone 6 übernehmen. Dazu wird in Kunshan bei Shanghai eigens eine neue Fabrik aus dem Boden gestampft. Diese soll bereits in der Mitte des Jahres in Betrieb genommen werden. Zeitlich gesehen würde also alles zusammenpassen, da eine Vorstellung des iPhone 6 für September erwartet wird.

Die Frage ist, warum Apple einen weiteren Hersteller mit der Produktion des neuen iPhones beauftragt? Einerseits könnte es sein, dass Apple die Abhängigkeit zu Foxconn reduzieren will. Andererseits wäre es möglich, dass auf Grund der neu erschlossenen Märkte seitens Apple (zB in China) die Kapazitäten von Foxconn einfach nicht mehr ausreichen und man mehr oder weniger gezwungen ist auf Pegatron zu setzen, um den Markt mit genügend iPhones versorgen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1001 Photo Effects Pro: Noch heute Blitzcodes bei uns

Seid Ihr auf der Suche nach einer App, mit der Ihr Eure Fotos ein gewisses Extra verpassen könnt? 1001 Photo Effects Pro setzt hier an.

Die Universal-App kostet zum Start 89 Cent. Später wird der Preis auf 4,49 Euro steigen. Bevor Ihr loslegt, müsst Ihr noch ein Foto aus Eurem Album wählen oder mit der Kamera eines machen. Im nächsten Schritt sucht Ihr dann einen der 1201 Effekte heraus. 1201 deshalb, weil die Gratis-Version 1001 Effekte bringt, die Pro-Version aber 200 mehr. Damit Ihr diese nicht alle in einer ewig langen Liste vorfindet, sind die Effekte in übersichtliche 38 Kategorien unterteilt.

1001 photo effects screen1

1001 photo effects screen2

Bevor Ihr dann den ausgesuchten Effekt anwendet, erhaltet Ihr noch eine Vorschau, wie er bei Eurem Bild aussehen würde. Das Anwenden dauert dann, je nach gewählter Qualität, ein paar Sekunden. Gefällt Euch das fertige Produkt, dürft Ihr den Effekt auch zu den Favoriten hinzufügen, um ihn später schneller wiederfinden zu können. Danach könnt Ihr das Bild entweder speichern, oder gleich auf Facebook, Twitter, Google+ und Co. teilen oder auf Dropbox und anderen Diensten hochladen. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0.1, englisch)

Aufgepasst, Blitz-Promocodes!

Im Laufe des heutigen (Abend-)Programms von iTopnews verlosen wir 15 Blitz-Codes für die Pro-Version von 1001 Photos Effects Pro. Wann genau, wird jetzt nicht verraten – um es spannend zu machen. Ihr kennt den Ablauf: Die 15 Blitz-Codes erscheinen ohne Push in einer separaten News. Sie können direkt im App Store eingelöst werden. Ihr schnappt Euch einfach einen Code aus unserer Liste. Sind alle 15 Codes weg, ist die Aktion beendet.

Bis es soweit ist, könnt Ihr schon mal die Gratis-Version anschauen:

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit mit Apple: Dämpfer für Googles Tochter Motorola

Apple

Motorolas Versuche, ein Importverbot für Apples iPhone zu erwirken, bleiben erfolglos. Auch im Berufungsverfahren gegen eine Entscheidung der US-Handelsbehörde ITC scheitert die Google-Tochter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowling Zuma – Leichte Kost aus dem Match-3 Genre

Mit Bowling hat das Spiel nicht wirklich etwas zu tun, auch wenn es jede Menge Bowlingkugeln zu sehen gibt. Die momentan kostenlose iPhone App gehört stattdessen in das Genre der Match-3 Spiele, bei dem die Kugeln kombiniert und aufgelöst werden. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tragbare Technologien: Die Highlights der CES 2014

Während wir noch immer auf die Smartwatch von Apple warten, haben einige Hersteller bereits bewiesen, welche Produkte in Zukunft von den Nutzern am Handgelenk getragen werden sollen. Auf der aktuellen CES Messe in 2014 wurden einige tragbare Technologien enthüllt, wobei wir euch in diesem Beitrag die besten Optionen vorstellen.

Für viele Experten zählen tragbare Produkte, wie Smartwatches und Sportbänder, zu den nächsten Highlights des Jahres 2014. Apple soll laut einem Bericht vom Wall Street Journal bereits einige Mitarbeiter abgestellt haben, um an der iWatch zu arbeiten, die in einigen Monaten enthüllt und auf den Markt kommen soll. Bis dahin halten wir euch nun mit den Neuheiten anderer Hersteller aus dem Bereich der tragbaren Elektronik auf dem Laufenden.

Pebble Steel Smartwatch

Pebble Steel Smartwatch

Der Hersteller Pebble beeindruckte auf der CES-Messe mit der zweiten Generation der Smartwatch Pebble Steel, die eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgänger darstellt. Aus dem Werkstoff Stahl wird diese Uhr gefertigt, wobei einige verschiedene Ausführungen und Farben zur Verfügung stehen. Zudem setzt Pebble auf das kratzfeste Gorilla Glas von Corning, das fortan das E-Ink-Display vor äußeren Einflüssen schützt. Neben der neuen Smartwatch zählt aber auch der neue Pebble App Store als ein Highlight für die Nutzer. Somit spricht Pebble einige Entwickler an, die ihre Applikation für die Smartwatches entwickeln werden.

Die Pebble Steel Smartwatch kostet 249 US-Dollar und kann ab sofort im Online-Shop des Herstellers vorbestellt werden.

LG Lifeband Touch

LG Lifeband Touch Sportband

Im Vergleich zur Pebble Steel ist die LG Lifeband Touch in erster Linie für sportliche Nutzer zu empfehlen, die ihre Aktivitäten messen und transparent auswerten möchten. LG liefert das Sportband zudem mit In-Ear-Kopfhörern aus, die die Herzfrequenz messen.

Die Südkoreaner liefern mit dem Lifeband Touch also eine Alternative zum Nike FuelBand oder auch dem FitBit. Dabei punktet LG vor allem mit moderner Technik, wobei in diesem Zusammenhang vor allem das OLED-Display mit einer Touchscreen-Funktion zu erwähnen ist.

Das LG Lifeband Touch wird im ersten Quartal 2014 zum Preis von 180 US-Dollar auf den Markt kommen.

Basis Carbon Steel

Basis Carbon

Tragbare Technologien eignen sich nicht nur zur Umsetzung einer Smartwatch oder auch von einem Sportband, sondern auch zur Realisierung von Uhren, die Werte zum Schlafen liefern. Die Basis Carbon Steel erledigt diese Funktion und misst abseits von Bewegungswerten in erster Linie auch einige wertvolle Daten zur Auswertung der nächtlichen Aktivitäten.

Die Basis Carbon Steel kostet 199 US-Dollar und ist ab dem 21. Januar 2014 erhältlich.

Razer Nabu

Razer Nabu tragbares Gerät

Der Hersteller Razer stellt mit der Nabu ein Fitness-Tracking-Gerät zur Verfügung. Dabei fokussiert sich Razer auf ein Gesundheitsband mit diversen bekannten Funktionen einer Smartwatch. Damit stellt das Razer Nabu eine vollwertige Lösung der aktuellen Funktionen dar, die von vielen verschiedenen tragbaren Geräten umgesetzt werden. Die Darstellung sämtlicher Inhalte erfolgt jedoch nur auf einem kleinen LED-Display.

Der Preis für das Razer Nabu wird wohl 49 US-Dollar betragen. Informationen zur Verfügbarkeit stehen noch nicht zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSense 3D-Scanner für iPad: Aufsetzen, staunen, fertig

In den letzten Tage haben wir euch fast täglich mit aktuellen Technik-Gadgets von der diesjährigen CES versorgt. Mal verrückt, mal innovativ. Aber in einem sind sich fast alle Highlights einig: Ziemlich teuer. Aber es ist trotzdem interessant, was da alles in der nahen Zukunft auf uns zu kommt und was technisch mittlerweile alles möglich ist. All diese Attribute vereint auch das Technik-Schmankerl, was wir euch heute vorstellen wollen. Der Hersteller 3D Systems hat in den letzten Tagen einen 3D-Scanner für Apples iPad präsentiert, mit dem sich die gesamte Umgebung einscannen lässt. Zwar kostet der Scanner soviel wie das iPad selbst, jedoch kann man in dem Produktvideo einige interessante Anwendungsmöglichkeiten des sogenannten iSense-Scanners sehen.

3d systems isense 564x288 iSense 3D Scanner für iPad: Aufsetzen, staunen, fertig

3D-Printing und Augmented Reality

Die eingescannten Bilder können zum Beispiel über einen 3D-Drucker ausgedruckt werden, da sie als Druckvorlage dienen können. Eine spezielle App macht dies möglich. Durch die dreidemensionale Wahrnehmung des Raumes werden auch Spiele, die auf Augmented Reality setzen, um einiges besser, da die virtuelle Umwelt wesentlich exakter dargestellt wird. Auch für Innenausstatter/innen kann die 3D-Erkennung von Vorteil sein, um Räume exakt ausmessen zu können und virtuell mit Möbeln zu bestücken.

Preis und Verfügbarkeit

Wie eingangs schon erwähnt, ist der Preis für die iSense 3D-Kamera fast so hoch, wie für das iPad selbst. Stattliche 499 US-Dollar verlangt der Hersteller für das Gadget. Die Markteinführung wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2014 erfolgen und dann auf Cubify.com, sowie bei hunderten Händlern weltweit zu haben sein.

Die Konkurrenz schläft nicht

Im September letzten Jahres haben wir ebenfalls über den Structure Sensor berichtet, der ähnlich funktioniert. Das Projekt des amerikanischen Unternehmens Occipital hatte bei der Online-Plattform Kickstarter sagenhafte 400.000 Dollar gesammelt, obwohl nur 100.000 Dollar nötig waren. Das Modell liegt mit rund 290 Dollar Kaufpreis deutlich unter dem iSense-Scanner. Hier geht es zur Produktseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beliebtesten Smartphones in den USA – iPhone auf Platz 1 [GRAFIK]

iPhone-4S-Unboxing-01

iOS gegen Android – Apple gegen Samsung – ja auch durch Europa gegen Amerika könnte sich dieser Konkurrenzkampf definieren lassen. Denn während Apple in Europa – und vor allem auch hier in Deutschland – immer mehr Marktanteile in der Smartphone-Branche verliert, halten sich die Zahlen in den USA na wie vor sehr stabil.

Das bestätigt nun auch eine Studie der Experten von Actix. Dabei untersuchten sie im Zeitraum von Januar bis Dezember 2013 die am häufigsten verwendeten Smartphones in den USA. Allein drei verschiedene iPhone-Modelle belegen demnach die ersten drei Plätze.

USA-Mobilfunknutzung

Die beiden neusten iPhone-Modelle des Apfel-Konzerns aus Cupertino sind aufgrund des späteren Markstarts im September 2013 nicht in der Liste zu finden. Somit führt das iPhones 4S das Ranking vor dem iPhone 5 und dem 4er-Modell an. Es folgen drei Modelle des Konkurrenten Samsung. Erst auf Platz 7 – und damit weit abgeschlagen – folgt mit dem BlackBerry 9900 das Smartphone eines dritten Herstellers.

Via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose iTunes Single der Woche, 395.000 Alben unter 5 Euro, Die Drei ??? und mehr

single_der_woche

Das Wochenende ist erreicht. Nach einer harten Arbeitswoche sollte man unbedingt mal durchatmen und sich entspannen. Musik kann dabei sicherlich nicht schaden, sich zurück zu lehnen und zu relaxen. In gewohnter Manier Blicken wir zum Wochenende auf die musikalischen Highlights.

In der Kategorie „Alben unter 5 Euro“ listet Amazon aktuell über 395.000 Alben für je unter 5 Euro. Wir behaupten einfach mal, dass bei dieser beachtlichen Anzahl an Alben, sämtliche Musikgeschmäcker abgedeckt sein sollten. Auf den ersten Blick sehen wir Künstler wie Daft Punk, Michael Jackson, Nirvana, Linkin Park, Celine Dion, Kings of Leon, Michael Bublé und viele mehr. In dieser Kategorie sind auch Hörspiele wie Die Drei ??? gelistet.

MP3-Neuheiten findet ihr hier und ein paar Gratis-MP3s findet ihr dort.

Weiter gehts mit dem iTunes Store. Auch in dieser Woche schickt Apple eine kostenlose iTunes Single der Woche ins Rennen. Die Single „After the Disco“ von Broken Bells kann ab sofort kostenlos geladen werden. Das zugehörige Album „After the Disco“ kann für 9,99 Euro vorbestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MetaWatch Strata: Funktionale Smartwatch auf 105,90 Euro reduziert & sofort lieferbar

Das Thema Smartwatch ist aktuell wieder in aller Munde. Mit der MetaWatch Strata ist der Einstieg nun auch halbwegs günstig möglich.

MetaWatch StrataBereits im Sommer 2013 haben wir euch die MetaWatch mit den beiden Modellen Strata und Frame ausführlich vorgestellt. Damals hat das günstigere Kunststoff-Modell Strata noch 140 Euro gekostet – nun gibt es bei Cyberport einen guten Preis. Die MetaWatch Strata gibt es dort für 105,90 Euro (zum Angebot) inklusive Versand – das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Schade, dass man die Schallmauer von 100 Euro nicht ganz geknackt hat, wobei man deutlich unter der Konkurrenz liegt.

Während die Community weiter auf eine iWatch wartet, die Apple bislang natürlich noch nicht offiziell angekündigt oder bestätigt hat, konnte bislang vor allem die Pebble Smartwatch überzeugen. Das große Problem: Die Uhr aus den USA darf seit rund einem Jahr nicht offiziell nach Deutschland eingeführt werden, auch die Bestellung des neuen Modells ist nur über Umwege möglich.

Die MetaWatch Strata ist hingegen sofort lieferbar und kann mit einigen interessanten Funktionen überzeugen, wobei auch sie einige Schwächen hat. Die MetaWatch Strata ist wasserdicht und wird mit einem futuristisch ausschauenden Kabel per USB geladen. Alle Daten werden auf einem LCD-Display mit 96×96 Bildpunkten angezeigt, zudem kann der Nutzer per Vibrationsalarm über Ereignisse informiert werden. Die Akkulaufzeit beträgt rund 3 bis 4 Tage, die Verbindung mit dem iPhone oder Android-Smartphones wird über Bluetooth 4.0 und eine kleine Helfer-App hergestellt.

Auf insgesamt vier Seiten, zwischen denen man per Knopfdruck wechseln kann, können insgesamt elf Widgets abgelegt werden. Zur Auswahl stehen dabei neben der Uhrzeit auch Aktiendaten, Akku des Smartphones, Wetter, Mondkalender und der Kalender selbst – viele davon in verschiedenen Größen. Auch SMS oder E-Mails können auf dem kleinen Display abgelesen werden.

Die größte Schwäche der MetaWatch Strata ist aus meiner Sicht das Display. Während man mit der geringen Auflösung noch Leben kann, ist das spiegelnde Display alles andere als optimal. Aus bestimmten Blickwinkeln ist es daher teilweise sehr schwierig, alle Informationen ablesen zu können. Mehr Informationen zur Uhr gibt es auf der offiziellen Seite.

Der Artikel MetaWatch Strata: Funktionale Smartwatch auf 105,90 Euro reduziert & sofort lieferbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness für iPad: Personal Trainer mit BMI-Rechner & Kalorienzähler

HUNDERTE VON ÜBUNGEN UND YOGA POSEN

• Detallierte Text-, Foto-, Video- und Audioanleitungen

• Die Möglichkeit, eigene Übungen zu hinzufügen.

100 TRAINIGS FÜR JEDES ZIEL!

• 100 von einem professionellen Trainer erstellte Workouts für Männer und Frauen!

• Machen Sie Ihr eigenes Workout mit Persönlicher Trainer, Expert Modus, Schnelle Rezepte oder Kurzer Modus

ALLES-IN-EINEM FITNESS ZEITSCHRIFT

• Neue Artikel, Rezepte und Trainings jeden Monaat!

LIVE UNTERSTÜTZUNG – GRATIS!

• Professionelle Trainers werden Ihnen nutzliches Fitness Info geben

ZWECKMÄßIGER KALORIENZÄHLER

• Über 300,000 Lebensmittel in der Datenbank, mit Fastfood, Supermarket und Restaurant Marken; Sie können auch Ihre eigenen Gerichte übermitteln.

• Lebensmittel Info (Protein, Fett, Kohlenhydrate usw.) und Food Score für jedes Lebensmittel

• Tägliches Kalorienziel: das Programm wird die Kalorien, die Sie gegessen und verbrannt haben, zählen, und wird Ihnen Ihr Fortschritt zeigen.

BODY TRACKER

• Ein großartiges Werkzeug für die Überwachung die Parameter Ihres Körpers und Body Mass Index (BMI).

SUPER PRAKTISCHE WERKZEUGE

• Zwei Maßsysteme: metrisch und imperial – wählen Sie, woran Sie gewöhnt sind!

• Teilen Sie eigene Trainings und Übungen mit Freunden

• Facebook und Twitter Nachrichten

• Herunterladen von dem ganzen Inhalt mit Hilfe von iTunes (laden Sie den Inhalt auf den Мас herunter und übertragen Sie den direkt in die App)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grid – Renn-Action für den Mac im Test

Es gibt ein Spiele-Genre, dessen Vertreter in der Vergangenheit nur selten den Weg auf Mac gefunden haben: Rennspiele. Während Windows- und Konsolenspieler mit Titeln wie Gran Turismo 6, Dirt 3 und Forza Motorsport 5 versorgt werden, tröpfelt es auf dem Mac so vor sich hin. Eins der neueren Mac-Titel ist Grid, das in der Reihe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Kino nutzt Siri-Stimme als Hinweis zum Ausschalten der Handys

Nichts stört im Kino mehr als klingelnde Mobiltelefone. Ein US-Kino hat nun seine Besucher in einem Spot vor einem Streifen darauf hingewiesen, dass die Handys besser ausgestellt werden sollten. Dafür verwendete die Kinokette The Alamo Drafthouse Apples Sprachsteuerung Siri und die Stimme von Susan Bennett.

In besagten Werbespot versucht ein iPhone-Nutzer eine Nachricht zu verschicken. Dabei wird er allerdings von Siri dabei behindert, da die Sprachsteuerung erkennt, dass sich der iOS-Nutzer in einem Kino der Kette The Alamo Drafthouse befindet. Dies ist demnach eine sehr tolle Idee, um die Besucher von Kinos darauf aufmerksam zu machen, dass die Handys besser während der Filmvorstellung ausgestellt werden sollten.

Hier findet Ihr den Spot von The Alamo Drafthouse mit der Siri-Stimme von Susan Bennett

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dünnstes iPhone Case (?)

iGadget-Tipp: Dünnstes iPhone Case (?) ab 7.08 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Mit nur 0,3 bis 0,5 mm Dicke dürften diese Cases sogar in die ein oder andere Docking-Station bzw. Tasche passen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Rail Racing: Entwickler reagieren nach verpatztem Start

Nach unserem Hinweis im AppSalat vom Donnerstag haben die Entwickler von Rail Racing jetzt mit einem schnell eingepflegten Update reagiert. Zuvor war die App aufgrund eines Absturz-Fehlers in Verbindung mit Game Center nicht nutzbar.

Mit diesem Update bekommt das Rennspiel auch von uns einen Daumen hoch. Ihr fahrt mit verschiedenen Fahrzeug-Klassen auf über 50 Strecken, die an eine Art Spielzeug-Rennbahn im Kinderzimmer erinnern. Dabei könnt ihr stets die Spur wechseln, um Mitbewerber abzudrängen oder in deren Windschatten zu fahren. Später kommen auch Hindernisse, Power-Ups oder Loopings hinzu. Und sogar ein Multiplayer-Modus ist inkludiert.

Die Universal-App kostet 89 ct und erhält nun auch von uns eine Download-Empfehlung.

Rail Racing
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhythm Thief von SEGA nun wieder im Store [UPDATE]

Mit Rhythm Tief & the Paris Caper hat SEGA (die mit dem blauen Igel) letzte Nacht ein neues Game in den Store gebracht.

Update 2: Das Spiel ist nun wieder im Store verfügbar.  

Update 1: Sega hat das Spiel kurzzeitig wieder aus dem Store genommen. Es soll in Kürze zurückkehren. (mit Dank an Tom)

Der Nachzügler des Spiele-Donnerstag ist universal – und nur auf den ersten Blick wirklich “neu”. Denn das musikalische Spiel gab es zuvor bereits für Nintendo 3DS (diese Version seht Ihr auch im Trailer unten). Die Portierung auf iOS hat ein wenig gedauert. Richtig so, denn dem Game merkt man die Feinarbeit an. Ihr tanzt Euch durchs historische Paris und erledigt zahlreiche amüsante Mini-Games. Diese verbindet in der Regel eines: sie sind sehr musikalisch und Rhythmus-basiert.

Rhythm Thief

50 Missionen gilt es zu erfüllen, 20 Songs sind dabei – und wenn Ihr talentiert und gewitzt seid, könnt Ihr weitere Rhythmus-Games in der App freischalten – sowie neue Kostüme. Das Ganze lässt sich prima steuern, und wer doch Probleme hat (was wir nahezu ausschließen), bekommt ein Tutorial geliefert, das keine Fragen offen lässt. Fazit – wir reimen mal ein wenig: Ein Rhythmus, bei dem man mit muss… (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.1, englisch)

RHYTHM THIEF & the Paris Caper RHYTHM THIEF & the Paris Caper
Keine Bewertungen
8,99 € (uni, 272 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Mail-App wählt Absender-Konto automatisch nach Empfänger aus

  Dass Apple bei der Entwicklung von iOS 7 teilweise auch gute Arbeit abgeliefert hat, beweist eine praktisch Funktion der Mail-App, die uns bisher gar nicht aufgefallen ist. Wenn ihr wie wir eine ganze Hand voll E-Mail-Konten pflegt, merkt sich iOS welche eurer Kontakte ihr häufig mit E-Mail-Account A anschreibt, und welche mit E-Mail-Account B bzw. C. Beim Verfassen einer neuen E-Mail wählt die Mail-App dann automatisch das richtige E-Mail-Konto aus, nachdem ihr den Namen des Empfängers in das Feld "An" eingetragen habt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegatron beteiligt an iPhone 6 Produktion?

iphone-6-konzept

Wir wissen das Apple die Produktion der Geräte gerne Partnern überlässt. Zu diesen bekannten Partnern gehören Quanta und natürlich Foxconn. Allerdings gehört Pegatron auch zu den Partnern, die für Apple die Produkte anfertigen. Allerdings beschäftigt sich Pegatron nur mit dem iPhone 5C und des iPad Mini. Das 5S wird außen vor gelassen und den anderen Partnern in Auftrag gegeben.

Bei jedem neuen iPhone muss auch Apple sich damit beschäftigen, wie sie der großen Nachfrage an Produkten nachkommen wollen. Auch bei der iPhone 6 Produktion muss Apple dafür sorgen, dass genug Produkte zum Start bereit stehen, deshalb könnten bei der Produktion vielleicht auch die Karten neu gemischt werden. So könnte auch Pegatron zum Zuge kommen.

In einer aktuellen News-Artikel heißt es das Pegatron, wegen der gestiegenen Nachfrage, nun alles daran setzt, neue Fertigungsanlagen aufzubauen. Den Start macht eine Fertigungsanlage in Shanghai. Dort soll vor allem auch das iPhone 5C zusammengebaut werden. Pegatron wäre also bereit, einen größeren Teil der iPhone 6 – Produktion übernehmen. Allerdings bleibt unklar, zu welchen Anteilen die Produktion des neuen iPhones aufgeteilt wird und welche Partner, wie viel Prozent der Produktion, übernehmen werden. Das Ziel bleibt, Engpässe beim iPhone Start und bei der Auslieferung zu verhindern und genau da wäre es vorteilhaft einem Partner wie Pegatron mit der Produktion des neuen iPhones zu beschäftigen.

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Music für iOS kann nun offline verwendet werden

Der Musik-Streaming-Service Xbox Music für iOS wurde nun mit einer weiteren neuen Funktion erweitert.

Xbox Music

Nutzer sind demnach ab sofort in der Lage, auf dem iPhone gespeicherte Playlists auch offline zu hören, sofern der Download im Vorfeld erfolgt ist. Dies ist eine wirklich interessante Option, wenn keine schnelle Verbindung zum Internet zur Verfügung steht.

Die besagte neue Funktion steht allen Nutzern zur Verfügung, die sich bereits für den Xbox Music Pass entschieden haben, den Microsoft zum Preis von 9,99 Euro pro Monat anbietet. Hierbei handelt es sich um eine unbegrenzte Streaming-Option ohne Werbeunterbrechungen. Neben dieser Variante bietet Microsoft auch das kostenlose Streaming mit Werbung an.

Zum Testen könnt Ihr auch den Xbox Music Pass für 30 Tage lang gratis anschauen. Hier findet Ihr die Landingpage von Microsoft zur schnellen Registrierung.

Neben Microsoft ist vor allem auch der Service von Spotify zu empfehlen. Dabei profitiert Ihr ebenso von einer kostenlosen Möglichkeit zum Hören von Millionen Titeln mit dem Mac, PC oder auch unterwegs mit dem iPhone, iPad und iPod touch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Line-Drawing-Puzzle "Blek" ist nun eine Universal-App


Das fantastische Line-Drawing-Puzzle Blek (AppStore) , das Anfang Dezember als reine iPad-App im AppStore erschienen ist, ist dank eines vor wenigen Stunden freigegebenen Updates nun eine Universal-App. Damit kann der Titel nun (etwas später als damals angekündigt) endlich auch auf iPhone und iPod touch gespielt werden. Dabei wurden die Level an die neuen Gegebenheiten des kleineren Displays angepasst, so dass der Spielstand nicht zwischen beiden Geräten übertragbar ist.

Somit kommen nun auch alle Besitzer eines "kleinen" iOS-Gerätes in den Genuß dieses grandiosen Titels. Im AppStore kommt das Spiel auf sehr gute 4,5 Sterne, die es auch voll und ganz verdient hat. Wir haben euch das Spiel zum iPad-Release in diesem Artikel vorgestellt und waren sehr angetan.

Aufgabe im Spiel ist es, in 60 Level farbige Punkte einzusammeln und schwarze zu umgehen, indem du ein weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Mix: Yahoo! Viren, Modern Combat 4 gratis, Macintosh Party

News-Mix 75 wp-content/uploads/2013/11/newsmix-188x188.jpg #11 von News-Mix

Viren über Yahoo!-Website

Beginnen wir das Wochenende und gleichzeitig auch diese News-Mix Ausgabe mit einer Nachricht aus dem Unternehmen von Marissa Meyer: Über Yahoo’s Website wurden offenbar zwischen dem 31. Dezember und 3. Januar Viren per Weiterleitung der Werbebanner verteilt. Diese Weiterleitungen sind versteckt und sorgten schon bei Apple für Schlagzeilen (dort wurden die User statt in den App Store auf Pornoseiten weitergeleitet). Betroffen seien könnten nach Angaben des Guardian PC’s. Macs und mobile Geräte hingegen müssten sich nicht um den Viren sorgen. Übrigens: Yahoo! verschlüsselt jetzt automatisch jegliche Kommunikation Emails des eigenen Services (dies gilt für Nachrichten als auch Anhänge) sowie der hauseigene Kalender und Messenger.
Yahoo Mail Yahoo Mail
Preis: Kostenlos

Modern Combat 4 und Pac-Man erstmals kostenlos

Die Überschrift sagt im Prinzip schon alles. Aber aufgepasst: Damit ihr für den Shooter aus dem Hause Gameloft nichts bezahlen müsst, müsst ihr euch auf der Webseite IGN einen Promocode holen. Modern Combat 4 ist jedoch nicht der einzigste Titel für lau an diesem Wochenende:
Bleached Bleached
Preis: Kostenlos
PAC-MAN PAC-MAN
Preis: Kostenlos

Macintosh Party

Anlässlich des 30. Geburtstages des Macintosh am 24. Januar, wird es einen Tag später zu diesem Anlass eine Party geben. Gäste sind alte Mitglieder des Entwicklerteams oder auch Regisseur Ridley Scott (verantwortlich für den 1984 Werbespot).
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starthilfe: 8 Top-E-Books für alle Apple-Nutzer für nur je 99 Cent

Aus dem amac-buch Verlag haben wir euch schon einige Bücher und eBooks vorgestellt.

Mein-iPadAktuell gibt es eine tolle Preisaktion, bei der insgesamt 8 E-Books auf je 99 Cent gesenkt wurden. Wer zum Beispiel zu Weihnachten ein neues iPhone, iPad, MacBook oder ähnliches bekommen hat, sich selbst aber noch nicht so richtig einarbeiten kann, sollte sich Hilfe in Form eines Ratgebers einholen. Genau hier setzten die verschiedenen Titel an. Alle E-Books sind topaktuell mit iOS 7 und OS X Mavericks und enthalten zahllose Expertentipps für jeden Anwender.

Eigentlich sagt man ja immer, dass Apple-Geräte und das entsprechende Betriebssystem nahezu selbsterklärend sind, doch nicht jeder Anwender findet die richtigen Einstellungen oder versteckten Tipps und Tricks. Anton Ochsenkühn, Geschäftsführer im amac-buch Verlag ergänzt: “Unsere Verkaufszahlen zeigen deutlich: Auch die Mac- und iOS-Anwender nehmen gern ein Fachbuch in die Hand, um tiefer in das Betriebssystem einzutauchen oder um über den Index schnell eine gesuchte Funktion samt Erklärung aufzuspüren. Wir gehen mit der Zeit – all unsere Werke gibt es als gedrucktes Buch, als E-Book und als PDF und auch über den iBook Store von Apple.”

Im Angebot hat der amac-buch Verlag für jeden Apple-Nutzer Starthilfen. So können sich neue iPhone-Benutzer helfen lassen, aber auch Tipps & Tricks für das iPad sind zu finden. Mac-Nutzer finden hilfreiche Infos für das noch recht neue OS X Mavericks, auch iTunes, iCloud oder iPhoto werden ausführlich erklärt.

Die E-Books sind leicht verständlich geschrieben und die integrierten Bilder veranschaulichen die Situation immer sehr gut. Gerne listen wir euch alle reduzierten Bücher auf, die ihr direkt über den iBook Store beziehen könnt. Schnell sein lohnt sich – die Aktion endet nämlich am 23. Januar 2014.

Der Artikel Starthilfe: 8 Top-E-Books für alle Apple-Nutzer für nur je 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Tipp "10": Zahlenpuzzle mit 5 Sternen erstmals zum Nulltarif laden


Iojoe bietet aktuell sein im Oktober 2013 im AppStore veröffentliches Puzzlespiel 10 (AppStore) zum ersten Mal gratis im AppStore an. Damit könnt ihr die zuletzt angefallenen 1,79€ beim Download der nur 13 Megabte großen Universal-App erstmals sparen und euch das Spiel zum Nulltarif sichern. Da wir es bisher verpasst haben, euch das wirklich tolle Zahlenpuzzle genauer vorzustellen, wollen wir dies nun schleunigst nachholen. Denn soviel sei schon einmal verraten: der Titel ist wirklich klasse, was nicht zuletzt auch die durchschnittlich fünf Sterne bei über 200 Bewertungen im AppStore belegen.

In 300 Leveln dreht sich alles, wie sollte es bei dem Namen des Spieles auch anders sein, um die Zahl 10. Denn es ist deine Aufgabe, auf dem jeweiligen Spielfeld eines Levels, das mit vielen verschiedenen Zahlen belegt ist, Zahlen so zu kombinieren, dass am Ende nur noch Zehnen auf dem Display stehen. Denn nur dann ist ein Level erfolgreich abgeschlossen.

Dazu kannst du einzel weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RePower: Möglichkeit zum Respring und Neustart beim Ausschaltmenü

RePower ist ein simpler neuer Tweak, der euch mehr Möglichkeiten als nur das einfache ausschalten eures Geräts bringt.

Wenn ihr die Ausschalttaste gedrückt hält erscheinen neben dem normalen Slider zum Ausschalten zwei weitere Optionen. Ihr könnt das Gerät auch rebooten, sprich neustarten oder einen Respring durchführen. Zudem wird euch über dem Fenster die aktuelle Betriebszeit angezeigt.

RePower

Viel mehr macht der Tweak nicht, in den Einstellungen von RePower gibt es noch die Möglichkeit einzustellen, dass der Reboot oder Respring erst nach einem doppel Tapp ausgeführt wird, womit das versehentliche Auslösen einer Aktion verhindert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.1.14

Produktivität

Password Manager PRO+ Password Manager PRO+
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Digital Stopwatch Digital Stopwatch
Preis: Kostenlos

Foto & Video

filtergram filtergram
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Music Healing Music Healing
Preis: Kostenlos

Bildung

Learn Turkish™ Learn Turkish™
Preis: Kostenlos
Yummiloo Rainbow Power Yummiloo Rainbow Power
Preis: Kostenlos

Musik

LeechTunes LeechTunes
Preis: Kostenlos

Reisen

Kyiv2Go iPhone Edition Kyiv2Go iPhone Edition
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Big Days Countdown Events Big Days Countdown Events
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Pocket Toons Pocket Toons
Preis: Kostenlos

Spiele

New Sokoban New Sokoban
Preis: Kostenlos
Super Tank Battle Super Tank Battle
Preis: Kostenlos
MiniBattle Deluxe MiniBattle Deluxe
Preis: Kostenlos
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
Preis: Kostenlos
Aliens Abducted Aliens Abducted
Preis: Kostenlos
Angry Monsters 2 Angry Monsters 2
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: PAC-MAN

PAC-MAN

Wir haben in den letzten Wochen einige Kommentare und Mails erhalten, wo der Wunsch geäußert wurde, dass bei uns regelmäßig die App der Woche kurz vorgestellt wird. Wir wollen versuchen, diesem Wunsch nachzukommen und stürzen uns gleich auf die aktuelle “App der Woche”, die ein Klassiker ist – nämlich PAC-MAN.
Die schon etwas älteren Semester unter euch werden das Spiel noch aus den frühen 80er Jahren kennen und lieben gelernt haben. Seit geraumer Zeit kann man aber auch auf dem iDevice die verschiedenen Labyrinthe erforschen. Mit Version 5.0 sind 8 neue Labyrinthe mit neuen Herausforderungen hinzugekommen. In der App-Beschreibung heißt es:

Mampfe Früchte oder andere Gegenstände, um extra zu punkten! Verschlinge blinkende Power-Kugeln, um Geister vorübergehend zu schwächen und sie zu verputzen, bevor sie wieder zu Kräften kommen. Meide Blinky, den Anführer der Geister, und seine Kumpelgeister Pinky, Inky und Clyde oder du verlierst ein Leben! Gewinne ein Extraleben, sobald du 10.000 Punkte erreicht hast!

PAC-MAN 2

Die App wurde sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert und ist mit knapp 22 MB nicht allzu groß. Wir wünschen viel Spaß beim Spielen!

Download iPhone: PAC-MAN – NAMCO BANDAI Games

Download iPad: PAC-MAN – NAMCO BANDAI Games

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PAC-MAN ist die kostenlose App der Woche

Die App-Store-Redaktion zeichnete nun das Spiel PAC-MAN als App der Woche aus. Demnach bekommt Ihr den Klassiker derzeit gratis im App Store.

PAC-MAN Screenshot

Die Spiele-App PAC-MAN beinhaltet sämtliche Modi des bekannten Klassikers, wobei auch einige moderne Designs zur Verfügung stehen. PAC-MAN unterstützt drei verschiedene Methoden zum Steuern, sodass Ihr den Titel aus Spielhalle so steuern könnt, wir Ihr dies gerne möchtet.

Die Entwickler von Namco integrierten zudem eine Unterstützung für das Apple Game Center. Demnach ist es möglich, dass Ihr eure Ergebnisse mit euren Freunden vergleichen und im Ranking steigen könnt.

Hier findet Ihr die aktuell kostenlose App PAC-MAN im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iPhones sind die am meisten genutzten Smartphones in den USA

Während Apple in Europa und vor allem auch in Deutschland immer mehr Marktanteile im Bereich der Smartphones verliert, sind die Zahlen in den USA nach wie vor sehr gut für den IT-Konzern aus Cupertino. Wie eine Studie der Experten von Actix bestätigt, belegen allein drei verschiedene iPhone-Modelle die ersten drei Plätze im Ranking der am häufigsten verwendeten Smartphones in den USA.

Smartphone-Nutzung

Die Studie betrachtet den Zeitraum Januar bis Dezember 2013, wobei die jeweils neuesten iPhones aufgrund des späten Marktstars im September nicht in der Liste zu finden sind. Auf dem ersten Rang wird demnach das iPhone 4S vor dem iPhone 5 und iPhone 4 gelistet wird. Apples stärkster Konkurrent Samsung folgt danach mit ebenso drei Modellen, wobei die Anzahl der Nutzung durch die US-amerikanischen Verbraucher deutlich abfällt. Neben dem Galaxy S3 folgen hierbei das S2 sowie das aktuelle Galaxy S4.

Apple dominiert in den USA

Mit dem Blackberry 9900 folgt das erste Modell eines dritten Herstellers erst auf dem siebten Platz im Ranking von der Studie von Acitx. Selbst Apples iPhone 3GS, das im Jahr 2009 präsentiert wurde, befindet sich noch auf dem neunten Rang, was bestätigt, wie beliebt Apples iPhones noch immer sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ridge Racer Slipstream: rasanter Arcade-Racer erstmals auf 0,89€ reduziert


Ihr such noch ein rasantes Rennspiel fürs Wochenende. Dann hat Namco Bandai Games ein interessantes Angebot für euch. Denn nicht einmal vier Wochen nach dem Release kurz vor Weihnachten bietet der Publisher Ridge Racer Slipstream (AppStore) schon zu einem deutlich günstigeren Preis im AppStore an. Statt der bisher durchgehend verlangten 2,69€ zahlt ihr nämlich aktuell für den Download der knapp 600 Megabyte großen Universal-App nur kleine 0,89€ - eine Ersparnis von gut 60%.

Der rasante Arcade-Racer Ridge Racer Slipstream (AppStore) ist anlässlich des 20. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urteil: Apple verstößt nicht gegen Motorola Push-Patent

Apple und Samsung sind längst nicht die einzigen Unternehmen, die sich regelmäßig vor Gericht treffen. Die verschiedenen Gerichtsverfahren dieser beiden Unternehmen werden allerdings von vielen Menschen besonders bewusst wahrgenommen, da sie regelmäßig von den Medien aufgegriffen werden. Doch nicht nur der Hersteller aus Cupertino und der südkoreanische Hersteller treffen sich regelmäßig vor Gericht auch etliche andere Unternehmen sind Patentrechtsstreitigkeiten involvoert.

apple_moto_11012014

So z.B. die Google Tochter Motorola. In einer jüngsten Entscheidung hat Apple im Kampf gegen Motorola Recht behalten. Motorola hatte dem iPhone-Hersteller Patentverletzungen vorgeworfen. Genauer gesagt ging es um ein Patent, welches die Übertragung von Daten zu mobilen Endgeräten beschreibt. Unter anderem geht es um 3G und GPRS Verbindungen.

Der zuständige Richter sah es als erwiesen an, dass Apple die von Motorola vorgetragenen Patente nicht verletzt. Es ist nicht das erste Mal, dass Motorola im Patentrechtsstreit mit Apple eine Niederlage hinnehmen musste. So könnte das Unternehmen zwar bei uns in Deutschland vorübergehend ein Push-Patent „durchbringen“, letztendlich wurde es jedoch für nichtig erklärt, so dass iCloud-Push seit einigen Monaten wieder funktioniert. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDynamic: Mehr dynamische Wallpaper fürs iDevice!

Mit iOS 7 hat Apple selbst das erste Mal dynamische Hintergrundbilder in iOS eingeführt. Eine tolle Entscheidung, allerdings stehen standardmäßig gerade mal 6 bewegliche Bilder zur Auswahl, und diese haben alle das gleiche Muster und unterscheiden sich lediglich in der Farbe.

Nun gibt es eine kostenlosen Cydia App, die euch diese Auswahl erweitert. In der App gibt es verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Pakete, die ihr installieren könnt. Von den kostenlosen Paketen stehen vier zur Verfügung, kostenpflichtig sind fünf, wobei ein Paket 0,99 Dollar kostet und alle fünf lediglich 1,99 Dollar.

iDynamic II iDynamic I

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: iPad Pro mit 4K-Display und Touch-ID

iPad Maxi Pro

Nachdem im Herbst 2013 das neue iPad kurzerhand in iPad Air umbenannt wurde, stellt sich die Frage, ob man wie bei der Mac Book Serie auf ein iPad Pro warten soll.

Für viele Designer scheint es daher logisch, dass das iPad Pro, so wie das Mac Book Pro, mit einigen tollen Features im Vergleich zum Air daherkommen wird.

Die Designer der Seite setsolutions.it haben sich nun die Mühe gemacht, und ein in meinen Augen sehr ansprechendes iPad Pro Konzept entwickelt.

Neben einem 12.9 inch 4K-Display wurde auch noch Touch-ID in das neue iPad verbaut. Die Gesamtgröße des iPad Pro beträgt demnach 20,4×28,4×0,7 cm.

Mir persönlich gefällt das Design sehr gut und ein größerer Display ist ja nie verkehrt. Trotzdem bleibt abzuwarten, ob Apple wirklich an einem Pro iPad arbeitet. Preislich müsste das iPad Pro logischerweise über dem iPad Air liegen, da das aber erst bei 479 € beginnt bin ich schon gespannt wie viel man für ein größeres iPad Pro, noch dazu mit 4K-Display, zahlen müsste.

Was würdet ihr von einem iPad Pro halten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auslieferung des neuen Mac Pro läuft in Deutschland an

Seit dem 19.12. lässt sich der neue Mac Pro bestellen, für den deutschsprachigen Raum nannte Apple zu Anfang "im Januar" als Lieferprognose. Allerdings verging nur sehr kurze Zeit, bis Apple diese Angabe um einen Monaten nach hinten verschieben musste, Berichten zufolge wird sich in absehbarer Zeit auch wenig an den langen Lieferzeiten ändern. Für alle, die direkt am ersten Tag gleich morgens ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Control Center Tweaks von Jonas Gessner: CCLoader und Share Widget

Jonas Gessner, der Mann hinter bekannten Cydia Tweaks wie ProTube und Bridge hat gestern Abend zwei neue und kostenlose Tweaks für das Control Center veröffentlicht.

CCLoader ermöglicht es die “Abteilungen” im Control Center selbst anzuordnen oder bestimmte Teile zu entfernen. Sprich ihr wollt kein Helligkeitsregler haben, dann könnt ihr diesen einfach verstecken. Wenn ihr die “Media Controls” weiter oben haben wollt verschiebt ihr sie einfach:

CCLoader CCLoader und Share Widget for Control Center

Der andere Tweak heißt “Share Widget for Control Center” und bringt ein neues Fenster ins Control Center. Ähnlich wie der Facebook- und Twitter-Button von iOS 6, der sich noch im Notification Center befand bringt der Tweak die Möglichkeit zum schnellen posten und twittern ins Control Center. Zur Installation wird übrigens der vorherige Tweak vorausgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-02

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Angeblicher NSA-Trojaner auf iPhones

Apple hat auf einen Bericht über einen iPhone-Trojaner des US-Geheimdienstes NSA reagiert. Man habe niemals mit der NSA zusammengearbeitet, um eine Hintertür zu einem Apple-Produkt zu öffnen, sagte das Unternehmen gegenüber AllThingsD. Darüber hinaus habe Apple bislang keinerlei Kenntnis von dem angeblichen NSA-Programm zum Ausspionieren von iPhone-Nutzern gehabt.

Ori: Dateisystem statt Dropbox

Bild zu «Ori: Dateisystem statt Dropbox»«Wissenschaftler an der Universität Stanford haben mit Ori ein neues Dateisystem entwickelt, das dafür sorgen soll, dass die wichtigsten persönlichen Dateien auf allen genutzten Geräten zur Verfügung stehen - ähnlich wie bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox, aber zu einem Bruchteil der Kosten und ohne Cloud-Server.»

3.3 Millionen Schweizer sind auf Facebook

«Die Schweizer Facebook-Community wuchs 2013, wenn auch langsam. Nach einem Rückgang im ersten Halbjahr wuchs die Zahl der aktiven Nutzer um 8% auf 3.3 Millionen. Während die Altersgruppen ab 30 gewachsen sind, stagniert die Anzahl aktiver Twens. Jene der Teens ist weiter rückläufig.»

ricardolino.ch heisst ab sofort OLX.ch

«ricardolino.ch heisst ab sofort OLX. Wieso OLX? Weil der Name vom Mutterhaus in 190 Ländern bereits im Bereich Kleinanzeigen verwendet wird. OLX steht übrigens für ‹On Line eXchange›.»

ricardolino.ch heisst jetzt OLX

Schweizer könnten 3.1 Milliarden Franken Mobilfunkkosten sparen

«Würden sich alle Schweizer Handybesitzer für das jeweils günstigste Mobilfunkangebot entscheiden, könnten sie dieses Jahr insgesamt 3.1 Milliarden Franken einsparen.»

Nvidias Tegra K1: 192 Cores für Grafik-Power

Bild zu «Nvidias Tegra K1: 192 Cores für Grafik-Power»Nvidia CEO Jen-Hsun Huang hat an der CES nach über einem Jahr endlich den versprochenen Tegra «K1» Grafikchip vorgestellt. Der neuste mobile Grafikprozessor 192 CUDA-core Tegra K1 wurde an der CES mit Android präsentiert und sei nicht nur für Smartphones und Tablets, sondern auch auf 4K-Fernseher, Konsolen und Autos entworfen worden.

Corning stellt antibakterielles «Gorilla Glass» in Aussicht

Corning plant die Lancierung eines Display-Glases, welches antibakteriell beschichtet ist. Damit soll die Verbreitung von Keimen über mobile Geräte verhindert werden.

Weitere Entwickler setzen auf iBeacon

Nachdem Apple, Macy’s und andere Einzelhändler die iBeacon-Technologie eingeführt haben, stellen nun auch die Entwickler von inMarket eine App vor, die mit Apples Technologie kompatibel ist. Kunden des Unternehmens können ihre Einkaufs-Apps mit den iBeacons kompatibel machen.

Mobile to Mortar iBeacon Platform von inMarket

Michael Bays merkwürdiger Auftritt bei der Samsung-CES-Keynote

Blockbuster-Regisseur Michael Bay sollte während Samsungs CES-Keynote in Las Vegas die neuen gekrümmten Fernseher von Samsung mit einem Auftritt bewerben. Das Ganze ging aber nicht ganz wie geplant über die Bühne: kaum hat der Transformers-Regisseur die Bühne betreten, kommt dieser auch bereits ins Stottern. Kurz darauf verlässt er frustriert die Bühne — angeblich weil der Telepromter nicht funktionierte und dies den Filmemacher offensichtlich derart verwirrte, dass dieser nicht mehr weitermachen konnte. Wie Engadget hinweisst, ist dies nicht das erste Mal, dass Bay einen merkwürdigen Keynote-Auftritt hingelegt hat — 2009 soll er während einer LG-Keynote auf der Bühne ein Samsung-Smartphone hervorgeholt haben.

Michael Bay Panic Attack at CES 2014

CES 2014: Der Wettkampf um den besten Akku startet endlich

Bild zu «CES 2014: Der Wettkampf um den besten Akku startet endlich»«Huawei hat mit dem jetzt vorgestellten Ascend Mate 2 das Rennen um den besten Akku eröffnet – so bleibt zu hoffen. Zwei Tage soll es bei ‹voller Performance› durchhalten. Ein Feature des Geräts ist dabei ein kleiner Seitenhieb auf die Konkurrenz: Man kann mit dem Ascend Mate 2 andere Smartphones aufladen.»

Kritik: Fehlende Diversität in Apples Vorstand

Nur eine Frau sitzt im ansonsten von Männern dominierten Vorstand von Apple — dies sei zu wenig, bemängeln die zwei Apple-Aktionäre Trillium Asset Management LLC und die Sustainability Group.

Samsung zeigt 12.2-Zoll «Galaxy Pro»-Tablets

Die Gerüchte rund um ein grösseres «iPad Pro» laufen seit einigen Wochen heiss — nun hat Samsung zur CES in Las Vegas eine «Galaxy Pro»-Tablet-Reihe vorgestellt. Mit drei Tablets — das grösste hat ein Bildschirm mit 12.2-Zoll Diagonale.

Gewinneinbruch bei Samsung

Bonus-Zahlungen und verschärfter Wettbewerb drücken den Gewinn des Smartphone-Primus.

Terminplaner mit neuer Leitung: Doodle-Gründer sagen Tschüss

Bild zu «Terminplaner mit neuer Leitung: Doodle-Gründer sagen Tschüss»«Es ist die weltweit wohl praktischste und bekannteste Schweizer Weblösung. Kaum eine Firma oder Verein, der seine Sitzungen nicht per Doodle festlegen. Nach elf Jahren geben die Gründer Michael Näf und Paul E. Sevinç nun die Führung ab.»

Yahoo veröffentlicht neue News-App

Yahoo hat mit «News Digest» eine neue News-App vorgestellt, die Neuigkeiten für den Nutzer zusammenstellt, zusammenfasst und so den Nutzer zweimal pro Tag über das aktuelle Geschehen informiert.

Apple präsentiert Ergebnisse für das erste Quartal 2014 am 27. Januar

Apple wird die Geschäftszahlen für das erste Fiaskalquartal 2014 («Weihnachtsquartal») am 27. Januar bekannt geben. macprime.ch wird dann gewohnt ausführlich über die neuen Zahlen berichten.

Blackberry sieht Rettung nicht vor 2016

«Der neue Blackberry -Chef John Chen will den angeschlagenen Smartphone-Pionier mit einem Fokus auf Firmenkunden, günstige Handys für Asien und vernetzte Technik retten. Allerdings braucht er Zeit.»

Microsoft: Drei Millionen Xbox One verkauft

«Hochzufrieden gibt sich Microsoft mit dem Absatz der Xbox One und nennt Verkaufszahlen: Drei Millionen Exemplare der Xbox One hat Microsoft zwischen dem Start am 22. November und dem 31. Dezember 2013 in den 13 Ländern abgesetzt, in denen das Gerät offiziell verfügbar ist.»

Sony: 4.2 Millionen Playstation 4 verkauft

«Kurz nach Microsofts Jubel über 3 Millionen verkaufte Xbox One meldet sich Sony zu Wort: Der Konzern hat inzwischen 4,2 Millionen Exemplare seiner Playstation 4 an den Spieler gebracht.»

Ford-CEO Alan Mulally beendet Spekulationen um Ballmer-Nachfolge

Bild zu «Ford-CEO Alan Mulally beendet Spekulationen um Ballmer-Nachfolge»« Ford-CEO Alan Mulally hat in einem Interview offiziell bestätigt, dass er mindestens bis Ende 2014 bei Ford bleiben wird. Er wolle die Spekulationen über einen Wechsel zu Microsoft beenden, zitiert ihn die Associated Press.»

Bank Coop mit IT-Debakel

Bild zu «Bank Coop mit IT-Debakel»«GAU bei der Bank Coop. Das Finanzinstitut hat Kontoabschlüsse ihrer Kunden an falsche Adressen verschickt. Die ziehen darum ihre Gelder ab – doch auf die Bank könnte noch Schlimmeres zukommen.»

Wearables: Schweizer mischen mit

«An der CES zeigt LostnFound eine Armbanduhr, die für Alzheimer- und Demenz-Patienten entwickelt worden ist. Auch andere Hersteller haben diesen Markt für sich entdeckt.»

Mac Verkäufe steigen markant — PC-Verkäufe mit grösstem Verlust

Laut den Schätzungen von Gartner konnte Apple im vergangenen Weihnachtsquartal im US-Computer-Markt um starke 28.5 Prozent zulegen. Hatte Apple im Q4 2012 noch 9.9 Prozent Marktanteil, stieg dieser im vergangenen Quartal Q4 2013 auf 13.7 Prozent. Derweil erlebte der restliche PC-Absatz den grössten Absturtz seit Beginn der Statistiken: ein Minus von 7.5 Prozent. Das andere grosse Marktforschungsunternehmen IDC kommt derweil auf ganz andere Zahlen. Laut IDC hat Apple in den USA nicht wie von Gartner geschätzte 2.2 Millionen Macs verkauft, sondern ‘nur’ deren 1.6 Millionen. In den Statistiken von IDC kommt damit auf einen Marktanteil von 9.3 Prozent.

Gartner Statistik

Weitere historische X.org-Lücke entdeckt

«Die Schwachstelle ist noch älter als das zwanzig Jahre alte Speicherverwaltungsproblem, das im Oktober vergangenen Jahres beseitigt wurde.»

Marken-Bedeutung: Microsoft übertrumpft «Prom Queen» Apple

«Überraschend erfolgreich wird Microsofts “Bedeutung” und “Intensität” bei Kunden eingestuft. Laut einer Studie des UTA Brand Studio polarisiert Microsoft weniger als Apple und erhält dadurch mehr Zuneigung.»

Hollywoodstudios treten World Wide Web Consortium bei

«Die MPAA erhält einen Sitz im W3C-Beratungskomitee und das Recht, an Standards mitzuarbeiten. Die Proteste gegen ein ‹Hollyweb› mit Kopierschutz innerhalb von HTML5 dürfte dies nicht gerade beruhigen. Eine Petition gegen eine solche Technik fand letztes Jahr fast 30.000 Unterzeichner.»

Bilder zu Nokias Android-Interface Normandy aufgetaucht

«Nokia soll Gerüchten zufolge ein Android-Smartphone namens Normandy in Planung haben. Nun sind Bilder im Netz aufgetaucht, die das Android-Interface der Finnen zeigen sollen.»

Android on Nokia

China hebt Verbot von Spielkonsolen auf

«Vor 13 Jahren erliess China ein Verbot für die Produktion und den Verkauf von Spielkonsolen im Land. Konsolen sind deshalb nur über den Schwarzmarkt erhältlich. Das könnte sich aber bald ändern, denn das Verbot soll fallen.»

McAfee wird zu Intel Security

Bild zu «McAfee wird zu Intel Security»«Der IT-Gigant Intel distanziert sich von dem Markennamen McAfee und dessen Namensgeber. Die Antivirus-Software soll in Zukunft als Intel Security weitergeführt werden.»

China: Apple expandiert mit neuem Laden bei «Tmall»

Bild zu «China: Apple expandiert mit neuem Laden bei «Tmall»»Apple hat nun bereits 10 eigene Retail Stores im aufstrebenden und wichtigen Markt China. Nun hat Apple einen offiziellen Store bei «Tmall» eröffnet. Der Marktplatz «Tmall», welcher vom e-Commerce-Schwergewicht Alibaba geleitet wird, ist derzeit der zweitgrösste Online Retailer der Welt — laut Analysten-Meinungen dürfte Tmall spätestens 2015 den heutigen Platzhirschen Amazon überholen.

Amazon mit fast 110’000 Angestellten

Drei Mal mehr Angestellte als vor drei Jahren: Amazon

Google verbindet Gmail mit Google+

Google ermöglicht Dritten das Senden von Mails an Nutzer von Google+, ohne deren korrekte Mail-Adresse zu kennen. Diese Option ist standardmässig aktiviert. Insbesondere aufgrund des Datenschutzes gab es bereits einige kritische Kommentare. Die Nutzer sind der neuen Funktion allerdings nicht schutzlos ausgeliefert. Im Menu-Punkt «Allgemein» der Gmail-Einstellungen lässt sich die Funktion unter der Rubrik «E-Mail über Google+» deaktivieren.

Qualcomm kauft ETH-Spinoff Kooaba

«Der Chip-Riese schnappt sich Schweizer Augmented-Reality-Knowhow.»

Wieso die Welt «OpenStreetMap» braucht

Lesenswerter Kommentar von Serge Wroclawski über die Wichtigkeit darüber, dass es bei den Karten-Daten kein Monopolist geben darf und warum das so gefährlich ist. «Every time I tell someone about OpenStreetMap, they inevitably ask ‹Why not use Google Maps?›. From a practical standpoint, it’s a reasonable question, but ultimately this is not just a matter of practicality, but of what kind of society we want to live in. […]»

macprime.ch Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Cydia-Tweak] Edit Alarms – Wecker einstellen leicht gemacht

Edit Alarms - Cydia

Mit Edit Alarms kommt ein kleiner und dennoch, für manch einen da draußen, nützliche Erweiterung. Wie der Name schon verrät, kann man den Wecker bearbeiten. Gut das ist nichts neues. Doch der Tweak macht das Bearbeiten deutlich einfacher indem er lediglich den Zugang zum Editieren vereinfacht.

Edit Alarms - Screenshot

Mit installiertem Tweak genügt der Klick auf den Wecker um in den Modus zum Bearbeiten zu gelangen. Auch das Löschen definierter Wecker fällt damit nicht schwer. Der Vorab-Klick auf Bearbeiten ist somit nicht mehr nötig. Edit Alarms setzt den Jailbreak voraus und kann kostenlos über Cydia installiert werden.

Edit Alarms

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flüssigkeiten-Puzzle "Puddle" zum ersten Mal für lau laden


Zum ersten Mal seit dem Release Anfang August des letzten Jahres bietet der französische Entwickler Neko Entertainment das Flüssigkeiten-Puzzle Puddle (AppStore) zum Nulltarif im AppStore an. Zum Release lag der Preis für die 277 Megabyte große Universal-App noch bei 2,69€, wurde aber kurze Zeit später auf die noch bis zuletzt gültigen 4,49€ angehoben. Unterbrochen war dies nur von einer kurzen Preissenkung auf 1,79€ zur gamescom 2013, dem bisherigen Tiefpreis.

In Puddle (AppStore) musst du verschiedene Flüssigkeiten wie Wasser, Kaffe und Nitroglycerin durch insgesamt 48 Levels schwappen lassen, indem du es durch Wischgesten oder über die Neigung (im Menü zu aktivieren) deines Gerätes le weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rail Racing jetzt ohne Probleme, Ridge Racer zum Sparpreis

Mit Hot Wheels und Rail Racing haben wir Euch gerade erst zwei tolle neue Rennspiele vorgestellt. Hier eine Ergänzung.

Bei Rail Racing hatten einige Leser mit Problemen zu kämpfen. Es gab Abstürze, allerdings  nur, wenn man im Game Center angemeldet war. Inzwischen lässt sich das schöne Spiel wieder problemlos nutzen: Die Entwickler von Polarbit haben ein schnelles Update bei Apple eingereicht. Das Game kann nun auch mit Game-Center-Login genutzt werden.  

rail racing screen1

Passend in diesem Zusammenhang: Gerade eben ist Ridge Racer Slipstream im Preis gefallen. Das Racing-Game (früher schon auf Konsolen ein Hit) ist erst seit kurzem als iOS-Portierung erhältlich. Zum Start kostete die Universal-App 2,69 Euro. Heute könnt Ihr für kleine 89 Cent zuschlagen. Unsere ausführliche Review zu Ridge Racer findet Ihr hier.

Wer dann immer noch nicht genug gerast ist, wirft einen Blick auf Asphalt 8: Airborne. Gameloft hat dem Flitzerspiel unter der Woche ein größeres Update spendiert. Es gibt neue Autos, darunter Ferraris, sowie einen täglichen Treue-Bonus für Vielfahrer – plus neue Belohnungen für Gewinner in Multiplayer-Duellen.

weitere gute Game-Rabatte hier bei iTopnews

Rail Racing Rail Racing
(59)
0,89 € (uni, 127 MB)
Ridge Racer Slipstream Ridge Racer Slipstream
(34)
0,89 € (uni, 569 MB)
Asphalt 8: Airborne
(6403)
Gratis (uni, 879 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Traife: Was ist der beste iPad Tarif für mich?

Das iPad ist seit Jahren nicht nur das beste, sondern auch das beliebteste Tablet auf dem Markt. Mittlerweile in der vierten Version erschienen ist der kleine und leichte PC in zwei Varianten zu bekommen, ein Mal in einer reiner WLAN-Version, ein Mal in einer Variante mit WLAN und 3G bzw. LTE. Wer letztere im vollen Umfang nutzen möchte, der braucht einen entsprechenden iPad Tarif. Doch wie finde ich den passenden für mich? Mit einem iPad Tarifvergleich.

iPad Tarife bekommt man von drei großen Mobilfunkunternehmen und von Discountanbietern. Derzeit gibt es die Anbieter Vodafone, T-Mobile und o2 bzw. E-Plus. Sie bieten ihren Kunden iPad Tarife in den unterschiedlichsten Formen an, die von einem 2-Jahres-Vertrag bis zu einem Prepaid-Tarif gehen können. Auch beim Inklusivvolumen unterscheiden sich die Tarife maßgeblich, am Ende ist es immer einer Frage des Geldes. Unter dem Begriff des Inklusivvolumens versteht man die Datenmenge, die einem vertraglich zur Verfügung steht. Bis zum Erreichen dieser surft man oft mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbist/s. Danach geht es leider nur in GPRS-Geschwindigkeit weiter. Zwar kann man auch dann noch im Netz surfen, sollte aber nun viel Zeit mitbringen.

Welcher iPad Tarif ist der beste?

Derzeit bieten die Provider Vodafone, T-Mobile und o2 bzw. o2/E-Plus auch Verträge ohne Laufzeiten an. Gleiches gibt es bei Prepaidangeboten von BildMobil, Blau.de, Simyo und Fonic. Allerdings sind diese Tarife immer etwas teurer wie die Varianten mit einer Laufzeitbindung. Hier kommt es nun auf den eigenen Wunsch an: Will man sich binden oder nicht? In der Regel kostet es 5 Euro pro Monat Aufpreis, wenn man sich nicht fest binden will. Wer den besten iPad Tarif für sich finden möchte, der macht einfach einen iPad Tarif Preisvergleich. Diesen findet man auf zahlreichen Portalen im Internet. Darüber hinaus ist er nicht nur kostenlos, sondern dauert auch nicht mehr als ein paar Minuten. Oft wird man vom entsprechenden Portal sogar direkt zum Angebot weitergeleitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone: WiTricity kündigt Wireless-Ladegerät an

Name: fdfdfdf.jpg
Hits: 1573
Grösse: 8.3 KB Momentan ist das kabellose Aufladen eines iPhones noch nicht ganz so einfach, wie bei anderen Geräten. Grund hierfür ist das Fehlen einer wichtigen Komponente im Rücken des iOS-Geräts. Einige Hersteller versuchen daher mit speziellen Hüllen diese Hürde zu umgehen. Die Variante von WiTricity arbeitet nun aber mit einer ganz anderen Art der Aufladung, sodass etwaige Zusatz-Geräte nicht nötigt sind.
WiTricity will iPhone 5S und iPhone 5 mit magnetischer Resonanz laden
Wie WiTricity bekannt gegeben hat, arbeitet man aktuell an einem Wireless Charger für Apples iPhone 5S und iPhone 5. Das System des Herstellers nutzt die Methode der magnetischen Resonanz, sodass die Smartphones auch auf Entfernung geladen werden könnten. Ein Auflegen auf ein von anderen Devices bekanntes Wireless Charging Pad wäre somit nicht nötig. Wenn man sogar noch einen Wireless Power Repeater dazu kauft, kann man das Ladegerät im Nachttisch verstecken, sein iPhone auf den Nachttisch und bis zum Morgen wird es dann aufgeladen.

Die Bekanntmachung von WiTricity erfolgte auf der CES 2014 in Las Vegas. Dort hatte der Hersteller ein Wireless Charging Pad und Case für das iPhone 5S und iPhone 5 vorgestellt. Aktuell soll es noch ein Prototyp sein, doch man plane den Verkauf für die kommenden Monate zu einem Preis von 99 US-Dollar. Das Case soll für 49 US-Dollar über die Ladentheke gehen. Intel ist einer der Haupt-Investoren von WiTricity und hatte erst im Oktober satte 25 Millionen US-Dollar für das Unternehmen aufgewendet.

Damit nicht nur Smartphones versorgt werden können, hat man bei WiTricity auch ein Wireless Charging Device für Smartwatches vorgestellt. Dieses ist rundlich geformt und bietet Platz für eine Smartwatch. Legt man diese in die Schale, beginnt sie umgehend mit dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ridge Racer Slipstream: Solide Kost für Rennsport-Freunde auf 89 Cent reduziert

Zumindest vom Namen her ist Ridge Racer Slipstream ein echter Klassiker. Die Qualität ist auf iPhone und iPad aber eher durchwachsen.

Ridge Racer Slipstream 2Bereits bei der ursprünglichen Vorstellung des neuen Ridge Racer Slipstream (App Store-Link), das zum Start für 2,69 Euro zu haben war und jetzt auf 89 Cent reduziert wurde, habe ich eine Wertung von dreieinhalb Sternen für realistisch gehalten. Im App Store bekommt das Arcade-Rennspiel von den Nutzern aktuell nur drei Sterne. Mehr als solide Kost ist das also nicht – durch die Preisreduzierung hat man aber immerhin die Möglichkeit, seine Rennspiel-Sammlung auf dem iPhone oder iPad kostengünstig zu vervollständigen.

Fangen wir kurz mit den Problemen an: Einige Nutzer berichten, gerade auf älteren Geräten, über Abstürze oder Frame-Einbrüche. Zudem sendet das Spiel auch mal Push-Meldungen, um an sich zu erinnern. Viel schlimmer scheint jedoch die Tatsache, dass der Schwierigkeitsgrad nach einiger Zeit extrem anzieht und so dazu verleiten soll, einen In-App-Kauf für Power-Ups zu tätigen.

Gefahren wird mit zwölf verschiedenen Boliden, die man nach und nach freischalten muss, auf zehn verschiedenen Strecken, die sowohl vorwärts als auch rückwärts gefahren werden. Neben einem Arcade-Modus kann man sich auch in einer Karriere versuchen, der Online-Modus beschränkt sich lediglich auf Zeitrennen und kleine Herausforderungen (für die man sich per Facebook verbinden muss).

Im Gegensatz zu Asphalt 8, wo man ja immer mal wieder feststellen muss, dass die Computer-Gegner deutlich schneller fahren können, geht es in Ridge Racer Slipstream zumindest in den ersten Rennen fair zur Sache. Das Feld ist ausgeglichen und mit ein wenig Geschick kann man sich zumeist durchsetzen. Vorteile kann man sich unter anderem mit einem Nitro-Boost verschaffen, den man per Drift aufladen kann. Auch hier ist die Steuerung durchaus gelungen, auch wenn es natürlich wenig realistisch ist, dass man mit knapp 250 km/h durch die Kurven rutscht.

Wie genau die Aussagen der Käufer zutreffen, die Ridge Racer Slipstream schon länger gspielt haben, kann ich leider nicht genau sagen. Die In-App-Käufe kosten aber teilweise mehr als 15 Euro – und das muss bei einem mobilen Spiel meiner Meinung nach wirklich nicht sein.

Der Artikel Ridge Racer Slipstream: Solide Kost für Rennsport-Freunde auf 89 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox Auszeit: DDos Attacke, aber kein Daten-Leck

Seit letzter Nacht steht Dropbox im Fokus. Nach einer zweistündigen Auszeit kamen Gerüchte über ein Sicherheits-Leck auf.

So hätten Anonymus-Hacker Daten entwendet und offengelegt, vermeldete TechCrunch. Dabei kam auch eine Website ins Spiel, auf der die angeblich gehackten Daten einzusehen seien. Die Macher dementierten sofort, es habe sich um eine lediglich um interne Probleme gehandelt. Diese habe man in der Auszeit beseitigt. 

Zu keiner Zeit Zugriff auf Daten

Inzwischen hat sich die Angelegenheit aufgeklärt: es war laut Dropbox-Blog kein Hack, sondern eine DDos-Attacke. Einen Zugriff auf die User-Daten von Dropbox gab es zu keiner Zeit. Dropbox läuft aktuell wieder rund, Ihr könnt also wieder ohne Sorge auf Euren Account zugreifen. (danke an Fehim)

Und das ist eine DDoS-Attacke:

(Wikipedia) Als Denial of Service (kurz DoS, englisch für: Dienstverweigerung) wird in der digitalen Datenverarbeitung die Nichtverfügbarkeit eines Dienstes bezeichnet, der eigentlich verfügbar sein sollte. Obwohl es verschiedene Gründe für die Nichtverfügbarkeit geben kann, spricht man von DoS in der Regel als die Folge einer Überlastung von Infrastruktursystemen. Dies kann durch unbeabsichtigte Überlastungen verursacht werden oder durch einen mutwilligen Angriff auf einen Server, einen Rechner oder sonstige Komponenten in einem Datennetz.

Wird die Überlastung von einer größeren Anzahl anderer Systeme verursacht, so wird auch von einer Verteilten Dienstblockade oder englisch Distributed Denial of Service (DDoS) gesprochen.

Dropbox Dropbox
(8279)
Gratis (uni, 18 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: iPad Pro mit 4K-Display, Touch ID und mehr

Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis Apple ein größeres iPad auf den Markt bringen wird. 2010 wurde das 9,7“ iPad vorgestellt, Ende 2012 folgte das 7,9“ iPad mini und früher oder später wird Apple die Displaygröße des iPad auch in die andere Richtung bewegen. Bereits seit längerem gibt es Gerüchte, dass Apple an einem 12,9“ iPad Pro arbeitet. Ernstzunehmende Indizien haben wir bislang allerdings nicht zu Gesicht bekommen.

ipad_pro_konzept

Set Solution meldet sich regelmäßig zu Wort, um Konzepte zu zukünftigen Apple Produktion zu zeigen. Während wir dieses iPhone 6C Konzept von Set Solution äußerst bescheiden finden, war die Vorstellung des iPhone Air schon besser. Nun beschäftigen sich die Designer mit einem 13“ iPad Pro.

Das eingebundene Video zeigt ein 13“ iPad Pro mit 4K-Auflösung, Touch ID, verbesserten Prozessor und Kamerasystem. Das Gerät misst 28,4cm x 20,4cm x 0,7cm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: PAC-MAN, Jelly, Joe Danger Infinity, MeteoEarth

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «PAC-MAN». Der Klassiker unter den Spielen bietet in der iOS-Version zusätzlich zum klassischen Labyrinth acht neue Labyrinthe, die einen immer wieder zum Spielen einladen. Das Programm ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «Jelly» (kostenlos). Mit dieser App können beispielsweise einem unbekannte Objekte mit der iPhone-Kamera aufgenommen werden. Diese Fotos können über die App in den sozialen Netzwerken geteilt werden, um im besten Fall von den Freunden eine Antwort zu erhalten.

Ebenfalls als «Unser Tipp» beworben wird das Spiel «Joe Danger Infinity» (CHF 3.00). Der Motorrad-Stuntman wird in diesem Spiel mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert.

Im Mac App Store wird in dieser Woche keine «Editors Choice» vorgestellt. Dafür befindet sich im Moment die App «MeteoEarth» (CHF 5.00) an der Spitze der Download-Charts. Mit Hilfe von detailreichen Karten kann der Nutzer vom Mac aus Wetterphänomene nahezu in Echtzeit verfolgen.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine App zur Berechnung des ökologischen Fussabdrucks von Transportdienstleistungen

Pressemitteilung Für Transportunternehmen und sein Vertriebsnetz hat Renault Trucks eine neue Version seiner kostenlosen Anwendung EcoCalculator entwickelt. Damit können der ökologische...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 2014: Mini-Kalender kostenlos per App bestellen

Das neue Jahr hat gerade erst angefangen. Wer noch einen kleinen Kalender sucht, kann bei der Gratis-Aktion von Vukee mitmachen.

Fotobuch

Mit der passenden Applikation PhotoCal (App Store-Link) kann man auf iPhone und iPad seinen eigenen Mini-Kalender gestalten und kostenlos zugeschickt bekommen. Klickt euch einfach durch das Menü, zieht das passende Bild in den Kalender und gebt den Gutscheincode freebanana ein. Der Kalender im Postkartenformat erreicht euch wenige Tage später.

Wer sich dann aber doch lieber ein Fotobuch bestellen möchte, kann auch an dieser Stelle Geld sparen. Mit dem Gutscheincode vukee60 gibt es 60 Prozent Rabatt auf ein eigen erstelltes Fotobuch. Über die Universal-App PhotoBook (App Store-Link) könnt ihr das Fotobuch binnen zwei Minuten erstellen, aus verschiedenen Designs schöpfen und einfach via Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal zahlen.

Auch wenn wir selbst noch kein Fotobuch von Vukee in der Hand hatten, haben wir uns von den Entwickler versichern lassen, dass es sich um hochwertige Produkte handelt. Die Fotos werden auf Premium-Papier gedruckt und von Hand eingebunden. Die verschiedenen Varianten (Hardcover, Softcover und Booklet) können auch noch einmal auf dieser Webseite begutachtet werden.

Der kleine Mini-Kalender im Postkartenformat macht sich gut auf dem Schreibtisch und sorgt für eine Jahresübersicht, die Fotobücher lassen sich sehr gut verschenken, eignen sich natürlich auch um tolle Urlaube, Momentaufnahmen oder Hochzeiten festzuhalten. Hier ist es einfach schöner durch ein Fotobuch zu blättern, als einzelne Fotos am PC anzusehen.

Gerne könnt ihr den kostenlosen Mini-Kalender nutzen, um euch von der Qualität zu überzeugen, um so weitere Angebote von Vukee zu nutzen. Der Versand erfolgt innerhalb von 72 Stunden, wobei die Lieferzeit immer bei der Eingabe der Anschrift angezeigt wird.

Der Artikel Für 2014: Mini-Kalender kostenlos per App bestellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Memory of Colors presented by Fotopedia

Die faszinierenden Farben der letzten Schätze der Menschheit
Eine Botschaft des Friedens, der Toleranz und des Respekts für die von der Globalisierung bedrohten Völker

Dieses Meisterwerk von Jaime Ocampo Rangel ist ein bunter Reigen, bestehend aus 1.300 Fotos von 40 einzigartigen Kulturen, die im Laufe von 12 Jahren in 18 Ländern (von Algerien bis Jemen) auf 4 Kontinenten aufgenommen wurden. Zeit und Raum kommen zum Stillstand, damit wir die Schönheit dieser aussterbenden Kulturen zelebrieren können, solange es noch geht.

Schaut man in diese Augen, dann sieht man ….. das eigene Spiegelbild. Auf der anderen Seite stehen wir selbst.

Diese Anwendung setzt eine Internetverbindung (WiFi oder 3G) voraus; im Moment steht sie nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Erkunden Sie die letzten Schätze der Menschheit:
•Über 1.300 spektakuläre Porträts in hoher Auflösung
•Wallpapers: die Fotos – alle im Hochformat – sind perfekt für das iPhone geeignet
•Diaschau im Handumdrehen – verwandeln Sie Ihren iPad oder Ihr iPhone in einen faszinierenden digitalen Bilderrahmen
•Einfache Navigation – mit Smart Tags, Vorschlägen, Suchfunktion und interaktiven Karten
•Soziale Medien – präsentieren Sie Ihre Lieblingsbilder per E-Mail, über Facebook und Twitter
•Detaillierte Beschreibungen – durch Anklicken der beschreibenden Texte erhalten Sie weitere Informationen
•Shuffle – schütteln Sie Ihr Gerät, um zufällig neue Fotos zu entdecken

Perfekt geeignet für Fotofans, Bewunderer dieser Erde, Kinder, Pädagogen und alle, die den Wert, die Vielfalt und die atemberaubende Schönheit der menschlichen Kultur zu schätzen wissen.

Über den Autor: Jaime Ocampo-Rangel wurde in Kolumbien geboren und wuchs in Kolumbien und Miami auf. Er studierte in La Salle (Spanien) und New York City. 1999 entdeckte Ocampo-Rangel das Volk der Kogi in Kolumbien. Diese Begegnung war für ihn eine persönliche, ästhetische und spirituelle Offenbarung und bildete den Ausgangspunkt für sein Projekt. Der Autor lebt in Paris-Montmartre im ersten Atelier von Picasso.

„Memory of Colors” wurde erstmalig 2010 im Hauptquartier der UNESCO ausgestellt.

„Memory of Colors” zeigt Menschen aus folgenden Ländern oder Regionen: Algerien, Brasilien, China, Kolumbien, Äthiopien, Frankreich, Französisch-Guayana, Indien, Japan, Jordanien, Philippinen, Panama, Namibia, Papua-Neuguinea, Peru, Sibirien, Thailand und Jemen;

Und aus folgenden Kulturen und Ethnien: Beduinen, Bena, Bigouden, Bororo-Boe, Daasanach, Dong, Miao, Ebewene, Embera, Ewenen, Geisha, Guambianos, Hamer, Handu, Himba, Huli, Karaja, Karen Kayo, Karo, Kayapo, Kayan Lahwi, Kogi, Kuna, La Hu, Lisu, Mayoyao, Mendima, Mursi, Nawe, Sadhu, Secoya, Skeleton, Tembe, Terena, Tuareg, Wayana, Wounaan, Xavante, Xikrin, Yao and Jemeniten.

Von den Entwicklern einer der 50 erfolgreichsten Apps aller Zeiten, Fotopedia Heritage, die in die „Hall of Fame“ von Apple aufgenommen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wärmebildkamera für das iPhone

Die neu vorgestellte “Flir One” ist eine Schutzhülle, die das iPhone in eine Wärmebildkamera verwandelt und mithilfe des eigenen Akkus bis zu 2 Stunden Videomaterial aufzeichnen kann.  Bereits gestern haben wir hier über ein Gadget der diesjährigen CES in Las Vegas berichtet, nämlich über den Amerika Seth Froom, der das iPhone mit einer Schutzhülle ausstattet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rail Racing für 89 Cent: Carrera Bahn war gestern (Update)

Die Entwickler von Polarbit haben heute mit Rail Racing ein spaßiges Spiel für alle iOS-Nutzer veröffentlicht, die schon früher gerne mit der Carrera Bahn gespielt haben.

Rail Racing 4Rail Racing 3Rail Racing 2Rail Racing 1

Update am 11. Januar: Nachdem es zum Start von Rail Racing große Probleme mit dem Game-Center-Login gab, haben die Entwickler schnell reagiert. Bereits gestern Abend wurde ein Update veröffentlicht, das Spiel läuft jetzt ohne Abstürze. Wir wünschen viel Spaß!

Artikel vom 9. Januar: Fans von kleinen Miniflitzern dürfte Polarbit bereits ein Begriff sein. Die Entwickler schmiede hat in der Vergangenheit schon Titel wie Reckless Getaway oder Reckless Racing im App Store veröffentlicht. Nun hat man sich im Slotcar-Racing versucht: Rail Racing (App Store-Link) kann ab sofort für 89 Cent auf iPhone und iPad geladen werden. Wir haben uns den 133 MB großen Download bereits genauer angesehen.

In Rail Racing ist man wie auf Schienen unterwegs. Langeweile sollte so schnell trotzdem nicht aufkommen, denn die Entwickler haben der Neuerscheinung einige Sachen verpasst, die es damals auf der Carrera Bahn definitiv noch nicht gab. So kann man nicht nur jederzeit die Spur wechseln, sondern sich auch im Windschatten der fünf Konkurrenten heransaugen oder die Gegner aus der Spur drängen. Zudem gibt es immer wieder Power-Ups und Hindernisse, die auf der Strecke verteilt sind.

Gefahren wird auf insgesamt 50 Strecken, die man zusammen mit verschiedenen Fahrzeug-Klassen nach und nach freischaltet. Während man in der ersten Liga noch auf Strecken fährt, die man damals durchaus auch im Kinderzimmer hätte nachbauen können, wird es später richtig verrückt. Spiralen, Loopings oder Steilwände – die Physik spielt nicht immer die Hauptrolle. Gespielt wird in Rail Racing dabei in einer von drei Kameraperspektiven.

Die Steuerung von Rail Racing ist dennoch recht einfach geblieben. Für den Spurwechsel gibt es zwei Buttons (und alternativ eine Gestensteuerung), daneben gibt es nur einen Button zum Beschleunigen. Eine Bremse gibt es wie bei echten Slotcars nicht – stattdessen geht man einfach vom Gas, um nicht aus der Kurve zu fliegen. Zuvor ist es allerdings möglich, gekonnt durch die Kurve zu driften.

Neben den Rennen, die man gegen durchaus bezwingbare Computer-Gegner fährt, kann man sich auch im Zeitrennen versuchen. Das funktioniert sogar online gegen andere Spieler und Freunde, wobei man nur gegen die Zeit fährt. Wer das Duell gewinnt hat aber die Chance, in einer Rangliste immer weiter aufzusteigen. Die vorhandenen In-App-Käufe für optionale Power-Ups wie besonders gute Reifen lassen sich aber zum Glück nur im Einzelspieler-Modus aktivieren.

Mir macht Rail Racing auf iPhone und iPad auf jeden Fall Spaß. Die Grafik ist gut, die Rennen sind kurzweilig und die Steuerung ist einfach. Wenn ihr auch gerne mit kleinen Autos durch die Gegend flitzt, solltet ihr die 89 Cent einfach mal investieren. Vorher könnt ihr euch noch einen kurzen Trailer ansehen.

Trailer: Rail Racing

Der Artikel Rail Racing für 89 Cent: Carrera Bahn war gestern (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Command-C: Neue App erlaubt Copy&Paste zwischen iOS und Mac

Wer oft und gerne mit Mac und iOS gleichzeitig arbeitet, der sollte wenigstens einen Blick auf die Funktionen der neuen Anwendung “Command-C” geworfen haben. Sie ermöglicht Copy & Paste zwischen Mac und iOS-Geräten.

Dabei ist die Funktion ebenso so praktisch wie einfach gelöst. Beide Geräte sollten sich lediglich im selben Netzwerk befinden und jeweils die “Command-C”-App installiert haben, um eine Synchronisation zu ermöglichen.

Auf dem Mac nistet sich die Anwendung in die Menüleiste ein und ist daher immer griffbereit. Öffnet man das Programm und wählt sein kompatibles iOS-Gerät aus, wird der gerade kopierte Content – egal ob Bilder, Texte oder URLs – zum jeweiligen iPhone oder iPad geschickt. Sollte das iOS Gerät angeschaltet sein, könnt ihr das Kopierte sofort benutzen. Eine Push Nachricht der Command-C App signalisiert euch, dass der Text oder das Bild bereitsteht und fügt den Content direkt in die verdeckte Zwischenablage eures iOS Gerätes ein. Ist dieses im Schlafmodus, so muss erst noch der Umweg über die Anwendung genommen werden.

Für die Übertragung von iOS zum Mac muss man lediglich die Command-C App öffnen und den Mac in der Liste auswählen. Das Kopierte steht nun sofort über die Anweisung Command-V auf dem Mac bereit. Die Synchronisation findet lokal über das WLAN-Netzwerk statt.

Übrigens: Auch die Übertragung von iOS zu iOS ist realisierbar.

Die Übertragung wird ziemlich geschickt gelöst und kann bei der Arbeit sicherlich einige Sekunden einsparen. “Command-C” für Mac ist gratis erhältlich, ohne die 3,59 Euro teure und universale iOS-App jedoch nutzlos. Diese kann im App Store bezogen werden:

Command-C
Preis: 3,59 €
Command-C
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gene Munster: App-Qualtität von Android und iOS vergleichbar

Gene Munster von Piper Jaffrays hat vor kurzem eine neue Analyse veröffentlicht, die sich mit einem Vergleich der Qualität der Apps des iOS App Stores und dem Google Play Stores beschäftigt. Dazu hat er die 200 beliebtesten, kostenpflichtigen und die gratis angebotenen Apps der beiden Stores verglichen. Bei den iOS-Apps ergeben die Bewertungen bei den bezahlten Apps einen Durchschnitt von 4,39. Im Google Play Store sieht es mit einer Durchschnittsbewertung von 4,22 ähnlich gut aus. Bei den Gratis-Apps ist der Unterschied ein wenig größer. Im App Store wurden diese im Durchschnitt mit 4,02 etwas schlechter bewertet als im Google Play Store, wo der Wert im Schnitt 4,34 ergibt.

Vergleich iOS Google Play Store

Bei der Häufigkeit der Bewertungen zeigen sich die Google Play Store-User bei den Gratis-Apps deutlich bewertungsfreudiger als Nutzer eines iDevices. Bei den bezahlten Apps ist die Situation umgekehrt. Sieht man sich neben der Qualität auch den Mittelwert der Preise an, sieht die Situation schon wieder anders aus. Im Google Play Store liegt der durchschnittliche Preis bei 3,91 US-Dollar pro App, während iOS-Nutzer mit 2,14 US-Dollar deutlich billiger davon kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst hält Billig-iPhone für “verrückte Idee”

Apple könne “unmöglich” erfolgreich und ohne Imageverlust ein Billig-iPhone auf den Markt bringen. Dies sei einfach eine “verrückte Idee”, sagte Charlie Wolf von Needham & Company in einem Schreiben an Investoren.

iphone-5c-color-lineup

Mit einem Low-End-Gerät würde sich Apple sozusagen ins eigene Fleisch schneiden, die Gewinne würden notwendig einbrechen und das Bild Apples als Qualitätsanbieter wäre nachhaltig beeinträchtigt.

Angenommen, das Billig-iPhone würde für 350 US-Dollar auf den Markt kommen. Bei einer beabsichtigten Bruttogewinnspanne von 40 Prozent dürften die Materialkosten 90 Dollar nicht übersteigen. Das ist etwa die Hälfte der Kosten bei einem High-End-iPhone.

Dazu kämen noch einmal 120 Dollar für Transport, Verpackung, Garantieleistungen, Telefonsupport, Lizenzen und so weiter, wie beim aktuellen iPhone 5C auch. Damit wären wir bei 210 Dollar (beziehungsweise 60 Prozent) Kostenaufwand.

Im Vergleich dazu wird das iPhone 5C momentan für 200 Dollar mehr verkauft, das heißt 549 Dollar im vertragsfreien Angebot. Die Materialkosten liegen hier um 75 Dollar über dem des hypothetischen Billig-iPhones.

Insgesamt – so die Schätzung des Needham-Analysten – kostet das iPhone 5C Apple etwa 285 Dollar, der Gewinn liegt somit bei 264 Dollar, die Bruttogewinnspanne bei über 48 Prozent, also über dem oben veranschlagten Satz für das hypothetische Billig iPhone.

Aus dieser Rechnung ergibt sich also, dass es für Apple ohnehin nicht lukrativ ist, bei den Materialkosten zu sparen und das Billigprodukt wirklich umzusetzen. Weitere Gründe sprechen für eine Fortsetzung von Apples bisheriger Produktstrategie, etwa die Zahl der Nutzer, die von Android zu Apple abwandern, oder die aktuellen Wachstumsprognosen, die zwar geringere Steigerungsraten aufweisen als in der Vergangenheit, aber immerhin weiter im positiven Bereich angesiedelt werden.

Mit seiner Nachricht reagierte der Analyst vor allem auf anhaltende Gerüchte, Spekulationen und Hoffnungen unter seinem Kundenkreis, aus dem wohl so mancher sich ein preiswerteres iPhone 5C gewünscht hätte, wie AppleInsider vermutet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puddle

Dieses Spiel unterstützt nicht iPod, iPhone 4, iPhone 3GS oder älter, es benötigt mindestens OS 6.0. Denke daran, dein OS zu aktualisieren, um Puddle vollständig erleben zu können.

Tauch ein in Puddle, einem Spiel, das mit keinem anderen vergleichbar ist, wo du deine Flüssigkeit steuern musst, indem du die Umgebung nach links oder rechts neigst!

Spiele vorsichtig und berücksichtige dabei Reibung, Schwerkraft und Temperatur und nutze die einzigartigen Eigenschaften der verschiedenen Flüssigkeitsarten (Wasser, Öl, Nitroglyzerin, geschmolzene Lava …) in einer Vielzahl origineller Umgebungen.

Bewahre so viel Flüssigkeit wie möglich, wenn du Hindernisse wie brennende Passagen, fleischfressende Pflanzen und elektrischen Strom überwindest!

Supported languages : English, French, German, Italian, Spanish, Russian, Korean, Chinese, Portugiesisch, Brasilianisch, Japanisch, Türkisch.

Requirements : Compatible with iPhone 4S, iPhone 5, iPod touch (5th generation) and iPad. Compatible iOS 6.0. This app is optimized for iPhone 5.

Download @
App Store
Entwickler: Neko Entertainment
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind - Ausgabe 414 erschienen

Die 414. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Tools, Utilities & Stuff * Mujjo: Kurztest Smartphone-Handschuhe * Cokin: Kurztest variabler ND-Filter "Pure Harmonie ND X" (Shop: (Url: https://www.a ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 Euro sparen: Modern Combat 4 wird per Gutschein verschenkt

So startet der Samstag doch gut: Modern Combat 4 wird verschenkt.

Gamelofts Shooter für iPhone und iPadVorweg möchten wir noch einmal eine Frage beantworten, die uns sehr oft erreicht. Nein, wir können keinen genauen Termin für die Veröffentlichung von Modern Combat 5 nennen. Gameloft hat lediglich das Jahr 2014 verlauten lassen. Doch zurück zum Thema: Modern Combat 4 wird über die Webseite IGN verschenkt. Einfach auf dieser Sonderseite auf “Get my code” klicken und den Promocode einlösen.

Modern Combat 4 ist jetzt seit Dezember 2012 im App Store vorhanden und kostete maximal 5,99 Euro und minimal 89 Cent – somit ist der Ego-Shooter erstmals kostenlos. Der Download ist 1,5 GB groß, erfordert iOS 5 oder neuer und funktioniert auf fast allen Geräten (ausgenommen iPhone 3GS und iPad 1).

Grafisch ist Modern Combat 4 einfach herausragend, auf den neueren Geräten kann man schon fast von Konsolen-Niveau sprechen. Besonders beeindruckend ist dabei die Physik-Engine, die Gegner und kleinere Objekte gerne mal durch die Gegend fliegen lässt. Ich bin nach einer Granaten-Explosion sogar schon über einen abgerissenen Fuß gestolpert. Auch auf dem iPhone 5s entfaltet sich das Spiel bestens.

Die Steuerung ist immer noch klassisch und gut. Über zwei virtuelle Buttons bewegt man sich selbst durch die Welt und kann zusätzlich seine Waffen bewegen und abfeuern. Mit zusätzlichen Knöpfen kann man sprinten, sich ducken oder auch Granaten in Richtung Gegner werfen. Während man sich sich durch zahlreiche Horden von Gegnern “ballert”, wird die Geschichte mit netten Zwischensequenzen erzählt, zudem erhält man immer wieder die Möglichkeit, in Fahrzeugen zu fahren oder Objekte zu steuern (beispielsweise eine Kampfdrone).

Auch wenn Modern Combat 5 schon für dieses Jahr angekündigt ist, macht man derzeit mit der vierten Version nichts verkehrt – vor allem als Gratis-Spiel. Klar, man kann per In-App-Kauf noch weiteres Geld investieren, aber das ist nicht zwingend notwendig. Abschließend findet ihr noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Modern Combat 4 im Video

Der Artikel 6 Euro sparen: Modern Combat 4 wird per Gutschein verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten reduziert: Top-Deal nur noch heute

Falls Ihr heute noch mal in die Stadt kommt: Die einzige aktuelle Aktion mit reduzierten iTunes-Karten läuft noch heute bis Ladenschluss.

Wir wollten Euch noch mal kurz erinnern: Bei Netto (Filialfinder) könnt Ihr Euch am heutigen Sonnabend noch mal 20 % Rabatt auf 50-Euro-iTunes-Karten mitnehmen. Unterm Strich: Ihr zahlt somit nur 40 Euro statt 50 Euro. Das Angebot läuft am Abend aus. Das Guthaben könnt Ihr wie immer im App Store, Mac App Store oder bei iTunes ausgeben – danke an Volker, auch für den Screenshot.

Sonder-Aktion bei JET

Und nebenbei: An den JET-Tankstellen läuft noch bis 31. Januar eine Sonder-Aktion. Ihr kauft eine 50-Euro-iTunes-Karte und bekommt als Dank einen 10-Euro-Tankgutschein. Auch nicht schlecht, oder?

Netto iTunes Karte 6 1 2014

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnapAid, For Quality Pictures

SnapAid ist eine einzigartige Kamera-App, die dir mit ihren außergewöhnlichen Qualitätsindikatoren und der intelligenten AntiShake-Funktion zeigt, wie du das beste Foto aufnimmst.

Empfohlen für iPhone 4S und höhere Versionen. Weniger zuverlässige Leistung beim iPhone 4.

SnapAid bietet dir zahlreiche Tools für dein perfektes Foto:

  • Intelligente AntiShake-Technologie zur Überprüfung von Details, Bewegungen und dem Bildfokus. SnapAid nimmt erst dann ein Foto auf, wenn die besten Bedingungen geschaffen wurden.
  • In schwierigen Situationen, wenn die Belichtungszahl niedrig ist, wird ein einzigartiger LIVE-Bildhelligkeitsfilter anzeigen, welche Bildbereiche zu dunkel (blau) oder zu hell (rot) sind.
  • Tippe einfach auf den Belichtungsbutton, um diese Bereiche aufzudecken, bevor du ein Foto schießt.
  • Vergleiche SnapAid-Fotos und Fotos, die mit einer gewöhnlichen Kamera aufgenommen wurden, und erkenne den Unterschied.
  • Nutze die integrierte Fotoansicht und betrachte schnell die Qualität des Fotos, bevor du dein Bild an andere Personen weiterleitest.
  • Teile deine Bilder im Handumdrehen per
  • Facebook, Twitter, Tumblr, Instagram, Flickr, E-Mail etc.
  • Horizontlevel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Combat 4 gratis statt 5,99 Euro – so geht’s!

Unser erster Spar-Tipp zum Wochenende: Modern Combat 4 kostet im App Store aktuell 5,99 Euro. Oder Ihr ladet das Spiel gratis!

So geht’s: Bei IGN wurde wieder eine neue Gratis-Code-Aktion gestartet. Das “Gratis-Game” des Monats lässt sich hier auf dieser Sondersite runterladen. So spart Ihr Euch fast 6 Euro. Das Prozedere ist simpel: Einfach den “Get the Code”-Button drücken und den weiteren Anweisungen folgen. So kommt das Action-Spektakel von Gameloft kostenlos auf Euer iPhone, Euren iPod oder das iPad. (danke, Kenan und e@din)

Modern Combat 4 Logo

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

55% off mSecure

mSecure is the ultimate bodyguard for securing your accounts and passwords. All your information and passwords will be completely safegaurded by the ultra-secure 256bit blowfish encryption; the safest encryption code available. Protect personal information such as account numbers, usernames, passwords and anything else you can think of.”

Purchase for $9 (normally $20) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES JANUARY 16th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Tubee pro für YouTube

Video Tubee ist eine super einfach zu verwendende YouTube App mit einem super sauberen Design! Greife auf die Videos der Welt zu und schnappe dir deine Lieblingsvideos von überall auf der Welt mit dem besten YouTube Client für iOS! Bereit für iOS7! Nur noch heute gratis! Hol ihn dir jetzt!

+ Einige Haupteigenschaften von Video Tubee +

  • Super schnelles Interface
  • Login in deinen YouTube Account und verwalte ihn
  • Füge Musikvideos zu deinem Youtube Account hinzu
  • Schaue Tausende KOSTENLOSER VIDEOS von YouTube
  • Einfaches Browsen und Suchen deiner Lieblingsvideos
  • Unterstützt hochqualitative Videos
  • Bereich für Lieblingsvideos
  • automatisch länderspezifischer Inhalt
  • automatischer Verlauf der von dir angeschauten Videos

+ Weitere Features +

  • Über 100 Millionen Videos verfügbar
  • Schneller / langsamer Vorlauf
  • Automatisches Abspeichern der Abspielposition
  • Anzeige von YouTubes riesigem Videokatalog
  • Suche und schaue Videos und mehr, einfacher als mit jeder anderen verfügbaren App
  • Alles ist möglich! Lese Kommentare, browse ähnliche Videos und mehr – alles beim Anschauen

Video Tubee ist eine universelle Applikation und ist für alle iPhone, iPod und iPad Geräte geeignet!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voice Recorder PRO™

Voice Recorder ist eine praktische Sprachaufzeichnungs-App für Ihr iPhone, iPad, iPod touch.
• Sprachaufzeichnung
• Aufzeichnungsbearbeitung
• Sprachaufzeichnungen zu Text umwandeln (!)
• Textdateien zu Sprache umwandeln
• erkennt über 30 Sprachen
• teilen Sie die Aufzeichnung in verschiedene Fragmente auf
• einfacher Design und eine Vielzahl an Möglichkeiten

Einzigartige Funktionen:
• Eingebauter Filter reduziert den Pegel der Hintergrundsgeräusche
• Eingebaute Funktion zum Umwandeln von Sprache zu Text

Ideal für Schüler, Geschäftsleute, Journalisten, Lehrer, Ärzte und jeden, der gesprochenen Notizen und Erinnerungen macht. Es war noch nie so einfach, sich Vortragsnotizen zu machen, ein Vorstellungsgespräch zu führen oder einfach nur schnell ein paar gute Ideen zu notieren.

Hauptfunktionen:
• Sprachaufzeichnung – Die Aufnahmezeit ist lediglich durch die Speicherkapazität Ihres Geräts eingeschränkt.
• Playback-Funktion
• Schneide-Funktion – Bei Bedarf können Sie einen Teil der Aufzeichnung auswählen und ihn als separate Datei speichern.
• Sprache-zu-Text Umwandlung
• Text-zu-Sprache Funktion
• Farbschema des Interface ändern
• Dateien nach Datum sortieren
• automatische Erkennung der Textsprache (für Text-zu-Sprache Funktion)
• Ton Oszillogramm – jetzt können Sie leicht das gewünschte Audio-Fragment auswählen

Sharing-Funktion:
• Für Textdateien auf Facebook und E-Mail, Dropbox
• Fähigkeit, Audiodateien via E-Mail, Dropbox zu übertragen

Die App ist voll kompatibel mit iPhone 5S, 5C, 5, 4S, 4, 3GS, iPod touch 4. und 5. Generationen, iPod 4, iPad 2, iPad 4, iPad Mini.

Volle Unterstützung der iOS Versionen, angefangen mit der 6.0 Version!

Wie man die App benutzt:

Machen Sie eine Audio-Aufnahme!
Speichern Sie die Datei und gehen Sie zu der Audio-Aufnahme Sektion.
Nachdem Sie die Aufzeichnung ausgewählt haben können Sie:
Das Fragment, daß Sie benötigen auswählen und in der Audio-Fragmente Sektion speichern.
Die Aufzeichnung spielen, indem Sie die Wiedergabetaste drücken.
Die Aufzeichnung in Text umwandeln, indem Sie die Sprache-zu-Text Taste drücken.

Nach der Dateiverarbeitung werden Sie die Textversion der Audioaufnahme sehen.
Nachdem Sie den Text bearbeitet haben, drücken Sie die “Text speichern” Taste.
Sie können bearbeiteten Text wieder genauso zu Sprache umwandeln (Text-zu-Sprache).

Achtung!
Achten Sie darauf, daß während einer Aufzeichnung keine lauten Geräusche im Hintergrund sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ondesoft Mini-Bundle 95% off today

Ondesoft Mini-Bundle

Save 95% on the entire suite of Ondesoft applications

Here's what's included:

Screen Capture lets you capture and edit screenshots. Surpassing your Mac's built-in capabilities, Screen Capture gives you extensive annotations options and even lets you grab shots of scrolling windows.

Audio Recorder lets you record audio from any app on your Mac. Ideal for capturing music from streaming services like YouTube and Pandora, Audio Recorder comes complete with trimming and editing features.

Audiobook Converter liberates your audiobooks by converting them from protected formats (DRM) to a variety of file types. With zippy conversion speeds and support for all the most popular formats, Audiobook Converter will introduce you to a more flexible e-reading experience.

iTunes Converter unlocks DRM-protected iTunes files, giving you universal access to your media. Extract audio from iTunes videos or convert MP3s to M4As without losing valuable metadata tags.

ClipBuddy collects everything you cut, copy, and paste in a comprehensive organizer. Store and manage clips from every app, then utilize powerful features like Super Paste, a customizable looper for pasting multiple clips.

w3capture captures web pages as PDFs. Whether you need to capture multiple sites or create a screenshot of an excessively long page, w3capture puts you only a click away from a flawless hi-res image.

iPleco is a thorough app uninstaller that leaves no log, cache, or reference file behind. With only a few clicks, you can initiate a complete uninstall that keeps your Mac clutter free and running at peak performance.

sBlaster is a straightforward audio recorder for all your apps. Packaged in a charming retro interface, sBlaster is a quick and easy audio grabber.

Screen Rulers is a highly customizable measurement tool for your Mac. Choose pixels, inches, or centimeters and measure windows and objects from a variety of angles.



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Webmaster: Josef, sei bittschön net sauer

Kommentar
Josef betreut eine Webseite. Doch er lässt einen die Hände vorn Kopf schlagen, und drum ist’s Zeit für einen pointierten Beitrag. Um einen Werbeslogan zu zitieren: “Vielleicht hätte er jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt.” Gemeint ist nicht der Josef, denn der hat ja gefragt, sondern Josefs Kunde. Frei Schnauze hat nun der Josef im Google-Forum Auskunft erbeten, warum die Seite X, die er sogar beim Namen nennt, nicht mehr auf Seite 1 zu finden ist. Josef hat sich als Webmaster geoutet. Es gibt sie, diese Sorte CSS-Wordpress-HTML-PHP-Ruby-Alleskönner – auf dem Papier. Es gibt sie auch realiter, nur viel (...). Weiterlesen!

The post Der Webmaster: Josef, sei bittschön net sauer appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht Mitarbeiter für Rechenzentrum, Solar-Farm wird wahrscheinlich

Apple-Logo
Apple sucht weiterhin nach Mitarbeitern im neuen Rechenzentrum in Oregon. Berufen kann sich fühlen, wer Wartungsarbeiten durchführen will und als Chefingenieur die Kontrolle über die Anlage behalten will. Außerdem nehmen die Pläne über eine Solar-Farm allmählich Gestalt an. Apple hat für das im Bau befindliche Rechenzentrum in Prineville, in den USA, drei neue Stellen ausgeschrieben. Gesucht werden zwei “Data Center Maintenance Technicians” sowie ein “Data Center Chief Engineer”. Erstere sollen typische Wartungsarbeiten durchführen, also Probleme finden und möglichst zeitnah beheben. Das Aufgabengebiet des Chefingenieurs sieht vor, das Rechenzentrum zu überblicken, Testläufe auszuführen und neue Projekte zu leiten. Mac Rumors (engl.) (...). Weiterlesen!

The post Apple sucht Mitarbeiter für Rechenzentrum, Solar-Farm wird wahrscheinlich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: