Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

362 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. Januar 2014

Neues Spielzeug: MiniDrone, Jumping Sumo und Sphero 2B


Heute wurden gleich zwei neue Gadgets angekündigt. Damit kann jeder Gadget-Fan sich schon mal auf Weiterführungen von tollen Produkten freuen, denn zwei der Spielzeuge haben bekannte Vorgänger.

Sphero 2B

Sphero 2B Sicher habt ihr schon von Sphero gehört. Dem Ball, den man per iPhone App über den Boden steuern kann. Der ursprüngliche Ball hat bereits ein Update erhalten und bekam optional ein Noppen-Gewand für mehr Gripp, mehr Geschwindigkeit und vor allem um auch Outdoor fahren zu können. Hier scheinen die Macher auf den Geschmack gekommen zu sein und haben nun Sphero 2B angekündigt. 2B ist kein Ball mehr, sondern eine Rolle mit zwei Antrieben. Damit gewinnt man mehr Geschwindigkeit, kann trotzdem schnell 180 oder 360 Grad Drehungen fahren oder Tricks ausführen.
Noch gibt es nicht ganz so viele Informationen. Sicher ist, die Steuerungs-App gibt es für iOS und Android, es gibt viele Teile zum auswechseln und farblich selber gestalten, es gibt Multiplayer-Games und der Kleine 2B soll programmierbar sein. Ich bin gespannt auf die ersten Videos, was Sphero 2B alles so drauf hat.

MiniDrone und Jumping Sumo

Parrot MiniDrone Die Macher der berühmten AR.Drone, bzw. AR.Drone 2.0 wollen nun auch kleinere Dronen oder eben MiniDronen verkaufen. Dank den Rädern auf den Seiten kann die Drone auch am Boden oder an der Decke fahren. Wer genug gefahren ist, kann jeder Zeit auch abheben. Sollten die Räder stören, so lassen sich diese abwerfen. Wie das aussehen kann, wenn man mit der MiniDrone umgehen kann, zeigt dieses Video von Hersteller. Im Video gibt es einen zweiten Darsteller, der Jumping Sumo. Ein ähnliches Prinzip wie Sphero 2B. Ein Roboter auf zwei Räder, der aber auch eben mal auf eine Theke springen und sich auch Gegenstände greifen und transportieren kann. Das Jahr 2014 scheint ein spannendes Jahr für Gadgets zu werden.

Letzter Kommentar

ted

der Sumo sieht stark nach einer abgewandelten Version des "UMN Scout" der University of Minnesota aus (http://distrob.cs.umn.edu/scout.php).

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Neues Spielzeug: MiniDrone, Jumping Sumo und Sphero 2B von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am January 06th, 2014 11:51 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Quartalskonferenz für den 27. Januar an

Soeben hat Apple die anstehende Quartalskonferenz Q1 2014 für den 27. Januar, das ist ein Montag, angekündigt. Um 23 Uhr deutscher Zeit werden die Kalifornier rund um CEO Tim Cook und Finanzchef Peter Oppenheimer die aktuellsten Verkaufs- und Umsatzzahlen des Unternehmens bekanntgeben. Besonders spannend ist das vergangene Viertel wegen des Weihnachtsgeschäftes gewesen, dem das Erscheinen zweier iPads und zweier iPhones in 2013 vorausgegangen war.

1389046775 Apple kündigt Quartalskonferenz für den 27. Januar an

Außerdem stellen sich die beiden Verantwortlichen zur Telefonkonferenz wieder Fragen von Analysten. Hier sind in der Vergangenheit oftmals spannende Antworten und Indizien zu Tage befördert worden, was künftige Produktkategorien anbelangt.

Wir werden euch am 27.01 natürlich auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One: Microsoft verkaufte 2013 über 3 Millionen Konsolen

Xbox One Verkaufsstart

Microsoft hat neue Verkaufszahlen zur Xbox One bekannt gegeben.

Somit gingen im vergangenen Jahr über 3 Millionen Stück über die Ladentheken.

Over 3 million Xbox One consoles were sold to consumers in 13 countries before the end of 2013. It’s been incredible to see Xbox One selling at a record-setting pace for Xbox, and we were honored to see Xbox One become the fastest-selling console in the U.S. during our launch month in November.

Nachdem sowohl die Xbox One wie auch die Playstation 4 am ersten Weekend rund 1 Million mal verkauft worden waren konnte Sony kurze Zeit später schon die 2 Millionen Marke knacken.

Microsoft blieb still was Spekulationen entstehen liess, dass sich die Konsole aus Redmond weniger gut verkaufen würde als diejenige der Konkurrenz aus Japan. Mit 3 Millionen verkauften Exemplaren steht Microsoft aber sehr gut da.

Wer im Moment in die Läden schaut stellt fest, dass die Xbox One meistens lieferbar ist, wohingegen die Playstation 4 auf lange Zeit ausverkauft ist. Sony hat seine Konsole aber auch in mehr Ländern gleichzeitig in den Verkauf gebracht als Microsoft. Muss also nicht unbedingt heissen, dass die Playstation 4 besser verkauft wird. (via Xbox)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android in the Car: Audi, GM, Honda, Hyundai und Nvidia an Bord

Google arbeitet an einem Gegenmodell zu Apples Auto-Strategie. In Zusammenarbeit mit Audi wird an der Integration von Android in PKWs gearbeitet. Nun sind weitere Unternehmen der Open Automotive Alliance beigetreten: neben nVidia die großen Autohersteller General Motors, Hyundai und Honda.

Open Automotive Alliance

Nach der erfolgreichen Open Handset Alliance will sich Google also in einem neuen Territorium beweisen und Apple herausfordern.

Vergangene Woche wurde die Allianz zwischen Google und Audi bekannt. Es geht dabei um das sogenannte “Infotainment” System, das in zukünftige Audi-Modelle integriert werden soll.

Nachdem diesem Zusammenschluss nun auch GM, Hyundai und Honda angehören, kann sich Google über Verträge mit vier der zehn größten PKW-Hersteller rühmen. Ab Ende 2014 könnte es so weit sein und die ersten Autos mit Android vom Fließband rollen. Welcher Anbieter der erste sein wird, steht noch nicht fest.

Aber es drängt sich nun auch eine neue Frage auf: Kehren damit GM, Hyundai und Honda, welche bereits Fahrzeuge mit iPhone-System angekündigt haben, dem Apple “iOS in the Car” Programm den Rücken oder wird es parallel fortgesetzt?

Bei General Motors und Honda wurde bereits die Vorgänger-Version, das “Siri Eyes Free” erfolgreich umgesetzt – mit positivem Kundenfeedback. Warum sich die Hersteller nun Google zuwenden und ob dieser Richtungswechsel eine Abkehr von Apple nach sich ziehen wird, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Aus Sicht der Konsumenten wäre das Angebot zweier Betriebssysteme natürlich sehr vorteilhaft: Jeder könnte sich damit in Zukunft für sein Lieblingssystem entscheiden. Daran schließt sich die Frage der Kompatibilität der Hardware an – ein großes Problem, wie man vermuten könnte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falcon Pro Twitter-App 2.1 erscheint mit Verbesserungen

Falcon-Pro-Version-2.1

Plötzlich ging’s ganz fix. Vor ein paar Tagen hat der Entwickler von Falcon Pro bekannt gegeben die App wieder weiterentwickeln zu wollen und heute ist schon ein erstes Update da.

Version 2.1 bringt vor allem Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes. Es gibt aber auch eine neue Statistik Ansicht welche euch auch alle Interaktionen anzeigt. Das ist ein Feature welches keine mir bekannte Third-Party Twitter App hat, sondern nur die offizielle App von Twitter selber bietet. Dazu hat Joaquim Verges auch noch Streaming Support eingebaut bei welchem ihr Mentions, DMs etc. jeweils sofort angezeigt bekommt.

Mit dem heutigen Update macht Falcon Pro wieder einen grossen Sprung nach vorne und verdrängt unter Android bei mir wieder alle anderen Apps. Falcon Pro ist wieder im Rennen und für mich damit auch wieder der beste Twitter Client für Android!

Herunterladen könnt ihr euch die App unter getfalcon.pro (via Google+)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AB SOFORT: Apfellike’s Safari Push Notifications – So geht’s!

safari-push-thumb

Seit Mac OS X Mavericks besteht die Möglichkeit Safari Push Mitteilungen zu versenden. Das bedeutet, dass Websiten und Blogs, wenn der Nutzer zustimmt, den Leser über neue Inhalte informiert. Da wir oft danach gefragt wurden, bieten wir ab sofort auch Safari Push an!

Und so funktioniert’s!

Bildschirmfoto 2014-01-06 um 21.24.30

Wenn ihr stolzer Besitzer eines Mac’s mit Mavericks seid, könnt ihr spielend leicht Push aktivieren. Dazu einfach Apfellike.com besuchen und den aufpoppenden Dialog mit Erlauben bestätigen. Immer wenn wir nun einen neuen Beitrag auf Apfellike veröffentlichen, taucht bei euch oben rechts eine Push Benachrichtigung auf. Deaktivieren könnt ihr dies natürlich jeder Zeit.

Fenster taucht nicht auf oder ich habe “Nicht erlauben” gewählt?

Wenn beim ersten Besuch kein Fenster auftaucht oder ihr bereits “Nicht erlauben” gewählt hattet, ihr aber trotzdem Push aktivieren möchtet, empfehlen wir Folgendes:

1. Versichert euch, dass (die neuste Version von) Mavericks auf eurem Mac installiert ist und ihr ebenso (die neuste Version von) Safari verwendet.

2. Besucht push.apfellike.com und klickt den großen Safari-Push Button.

Wenn weiterhin Probleme oder Fragen bestehen, meldet euch unter info@apfellike.com!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacPhun Foto Bundle – nur 65 Euro statt 880 Euro

MacPhun, die bekannten Entwickler hinter Foto-App Snapheal, spendieren für kurze Zeit ein tolles Foto-Bundle zum Spar-Preis.

The Complete Photography Bundle bietet 40 Foto-Produkte und weitere gute Preisnachlässe. Im Paket kostet der Spaß mit Software, Texturen, eBooks, Tutorials und Discount-Codes nur 89 Dollar (rund 65 Euro). Rechnet Ihr die Original-Preise zusammen, hat das Bundle einen Wert von 1200 Dollar (880 Euro) – hier geht’s zur Bestellung, und das steckt neben Snapheal u.a. drin:

• The Photographer’s Workflow – Gavin Gough ($30)
• Photographing the 4th Dimension – Time – Jim Goldstein ($20)
• Tasty Food Photography – Lindsay Ostrom ($20)
• Creative Control Preset Pack – Nicole S. Young ($50)
• HDR Photography Essential pack – Alex Koloskov ($49)
• Eddie Tapp’s Personal Action Set ($75)
• Fashion Presets 1 – Lindsay Adler ($25)
• Post Edgy Photoshop Techniques Video – Joel Grimes ($99)
• Texture A Photo Transparent Colletion – Bryon Lippincott ($70)
• Color Grading Tutorial Video – ($200)

MacPhun Bundle 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: MeteoEarth

Die vorinstallierte Wetter-App habe ich auf meinem iPhone schon ewig nicht mehr gesehen. Und das, obwohl sie seit dem Update auf iOS 7 ein echter Hingucker ist. Deutlich mehr Funktionen und Informationen bietet jedoch bereits seit Jahren mein Favorit WeatherPro (€ 2,99 im AppStore) bzw. WeatherPro für iPad (€ 3,99 im AppStore). Ebenfalls im [iOS] AppStore erhältlich ist bereits seit einiger Zeit die Apps MeteoEarth für iPhone (€ 2,99 im AppStore) und MeteoEarth für iPad (€ 3,99 im AppStore) aus derselben Entwickler-Schmiede. Und eben von dieser App ist nun auch eine Mac-Version (€ 4,99 im Mac AppStore) erhältlich, die die Charts des Mac AppStore quasi volley genommen hat. Inhaltlich bietet sie freilich dieselben umfangreichen Informationen, wie auch die iOS-Pendants, inklusive diverser verspielter Optiken und Ansichten. In 3D animiert lassen sich so beispielsweise Wolken, Wind, Temparaturen und Niederschlag im Zeitraffer auf einer Weltkugel betrachten. Die verschiedenen Informationen lassen sich dann in Schichten über den Globus legen. Möchte man das volle Programm, wird man per In-App Purchase noch einmal für das Premium-Abo zur Kasse gebeten. Besitzt man bereits ein solches Abo aus den iOS-Apps, kann dieses aber auch auf dem Mac verwendet werden. Auch die dort hinterlegten Favoriten werden via iCloud auf den Mac synchronisiert.

Als zusätzliche Spielerei beinhaltet die App auch einen Bildschirmschoner, der das aktuelle Wetter am Standort oder das der hinterlegten Favoriten anzeigt. Wahlweise geschieht dies mit wechselnden Schichten der bereits genannten Informationen. Übrigens soll demnächst auch WeatherPro für den Mac erscheinen. Ich werde mich dann natürlich dazu noch einmal melden.

MeteoEarth kann über den folgenden Link zum Preis von € 4,99 direkt im Mac AppStore erworben werden: MeteoEarth

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Steel vorgestellt: Smartwatch wird elegant

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 6 der Serie CES 2014

Pebble Steel Black

Die Pebble Smartwatch ist mein liebstes Gadget.

Ich geh nicht ohne aus dem Haus. Ein Nachteil war bisher das eher klobige Plastik Design. Das ändert mit einem neuen Modell welches Pebble heute an der CES in Las Vegas vorgestellt hat.

Die Pebble Steel ist wie der Name schon sagt aus Edelstahl und in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. Das silberne Modell sieht aus wie eine klassische Armbanduhr während das dunkle Modell eher cool wirkt.

Pebble-Steel-Silver-and-BlackBeide Versionen werden mit einem passenden Metallarmband und einem zusätzlichen Lederarmband ausgeliefert. Die Pebble Steel ist wasserdicht und etwas weniger breit als die erste Pebble. Eine kleine LED vorne Links ist ebenfalls neu und kann momentan zur Kontrolle des Ladezustandes benutzt werden wenn die Uhr am Ladegerät hängt.

Pebble Steel Armband

Sonst entspricht die Pebble Steel ganz der ersten Pebble welche auch weiterhin angeboten wird. Alle Programme und Watchfaces laufen auf der neuen Pebble, Entwickler müssen nichts anpassen oder ändern.

Die Pebble Steel wird ab 28. Januar weltweit ausgeliefert und kostet 249$. Wer die Smartwatch jetzt bestellt dem wird diese gratis mit DHL geschickt. Bestellt kann die Pebble Steel vorerst nur über die Pebble Webseite.

Neben der neuen Hardware gab man auch den Start des eigenen App Stores bis Ende Januar bekannt. Der App Store wird mit der neuen Pebble App auf Android und iOS Smartphones kommen und die Firmware 2.0 auf die kleine Uhr bringen.

Anbei das offizielle Video mit welchem die Pebble Steel heute vorgestellt wurde:

Fazit:
Die Pebble Steel ist für mich mal wieder ein Gadget welches ich einfach haben muss. Das schicke und elegante neue Design bringen die Pebble auf Augenhöhe mit Gadgets von Apple. Mit seiner Erfahrung von mehr als 2 Jahren ist Pebble sehr gut für dieses Jahr der tragbaren Gadgets gerüstet. Die Konkurrenz schläft nicht und Apple Samsung und Co. werden bald nachlegen. Mit der Pebble Steel baut das junge Unternehmen seinen Vorsprung noch aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad, iPod, iPad: Apple Refurbished mit guten Deals

Es muss nicht immer ein Neugerät sein. Im Apple Refurbished Store gibt es aktuell wieder gute und günstige Angebote.

Beim Blick in die Regale findet sich das eine oder andere Schnäppchen, hier eine kurze Auswahl. Bitte denkt dran, von den einzelnen generalüberholten Geräten (Apple-zertifiziert, 1 Jahr Garantie!) gibt es immer nur begrenzte Stückzahlen. Bei Interesse also nicht allzu lange zögern.

alle generalüberholten iPads hier
z.B.
iPad 4 (64 GB) WiFi/Cellular 829 Euro 609 Euro
iPad 3 (64 GB) WiFi/Cellular 799 Euro 509 Euro
iPad 3 (32 GB) WiFi/Cellular 699 Euro 439 Euro
iPad 2 (64 GB) WiFi/Cellular 699 Euro 479 Euro

iPod refurbished

alle generalüberholten iPods hier
z.B.
iPod 5.Gen. 32 GB (blau) 309 Euro 229 Euro
iPod nano 7. Gen. 16 GB (silber) 169 Euro 109 Euro

alle generalüberholte Macs hier
z.B.
Mac Mini 799 Euro 579 Euro
MacBook Air 11″ 999 Euro 759 Euro
MacBook Air 13″ 1199 Euro 849 Euro
MacBook Air 13″ 1399 Euro 1019 Euro
MacBook Pro 15″ 1799 Euro 1449 Euro

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shoggoth Rising: Defense-Spiel mit atemberaubender Grafik aus der Schweiz

Apps
Shoggoth Rising (AppStore-Link) wurde zusammen von dreipol und Lukas Huber entwickelt. Dreipol ist eine Schweizer App-Schmiede, Huber Schweizer Designer der in Hamburg lebt. Story Mode: kämpfe dich durch 20 Levels um im finalen alles entscheidenden Kampf Shoggoth entgegenzutreten. Survival Mode: hässliche…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Steel: Premium SmartWatch vorgestellt

Erst wenige Tage ist es her, dass Pebble für den heutigen Tag und somit zum Start der Consumer Electronics Show 2014 eine Pressekonferenz angekündigt hat. Mittlerweile ist die Katze aus dem Sack und so wissen wir nun, welche Neuheiten Pebble zur CES 2014 aus dem Hut gezaubert hat.

pebble_steel

Es gibt eine neue Pebble Steel SmartWatch, Pebble Appstore Neuerungen sowie neue Partner. 2013 war für Pebble ein unglaubliches Jahr, so die Entwickler. Das als Kickstarter gestartetes Projekt, ist in vielen Ländern und Retail Stores verfügbar, iOS 7 Benachrichtigungen wurden zur Verfügung gestellt und das SDK 2.0 wurde gestartet. Vor einem Jahr wurde die Pebble zur CES 2013 erstmals gezeigt, seitdem wurden 300.000 Einheiten verkauft.

Nun gibt es Neuigkeiten zu vermelden. Mit Pebble Steel haben die Entwickler nun eine „Premium-SmartWatch“ vorgestellt. Deutlich konservativer und hochwertiger wirkt Pebble Steel im Vergleich zu den bisherigen Pebble SmartWatches. Das Gerät verfügt unter anderem über ein ePaper Display, wochenlange Akkulaufzeit und ist wasserfest. Das Display ist aus Corning Gorilla Glass, LEDs zeigen den Ladestatus an und das Gerät kann ab sofort für 249 Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 28. Januar. Deutsche Kunden gucken allerdings in die bekannte Röhre, da das Unternehmen die Uhr derzeit nicht nach Deutschland verschickt.

Der Pebble Appstore soll ab Ende Januar deutlich aufgeräumter und übersichtlicher erscheinen. Zudem könnte Pebble mit ESPN und Mercedes Benz weitere Partner gewinnen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

System für intelligentes Schlafen

Withings enthüllt erstes System für intelligentes Schlafen:

Withings AuraTM

Auf der internationalen Consumer Electronics Show CES in Las Vegas präsentiert Withings sein neuestes Produkt aus der Reihe der intelligenten Apps und Geräte rund um Gesundheit und Wohlbefinden. Withings Aura, bereits ausgezeichnet mit dem CES Innovation Award in der Kategorie Gesundheit und Fitness, revolutioniert ein Drittel unserer gesamten Lebenszeit – das Schlafen.

Las Vegas/Berlin, 6. Januar 2014 – Withings Aura (www.withings.com) ist ein intelligentes System, das den Schlaf überwacht und verbessert. Es zeichnet Einflüsse während der Schlafphasen auf und liefert so ein umfassendes Bild über den Schlafrhythmus. Dank eines neuen wissenschaftlich geprüften Licht- und Klangsystems nimmt Withings Aura positiven Einfluss auf das Einschlafen und Aufwachen.

Ganzheitlich und nicht spürbar
Withings Aura besteht aus einem nicht spürbaren Schlafsensor unter der Matratze und einem damit vernetzten Gerät an der Seite des Bettes, das Nachttischlampe, Lautsprecher und Wecker in einem vereint. Gemeinsam zeichnen sie verschiedene Einflüsse während der Nacht auf und ermöglichen ein umfangreiches Verständnis über den eigenen Schlaf. Der Sensor unter dem Bett überwacht die individuellen Körperfunktionen, anhand von Bewegungen sowie Atem- und Herzfrequenz, während das Gerät auf dem Nachttisch die Schlafumgebung kontrolliert, wie beispielsweise störende Geräusche, Raumtemperatur und Licht.
wpid-withingsAura-2014-01-6-21-05.jpg
Intelligent Schlafen
Dank der aufgezeichneten Informationen kann sich das wissenschaftlich geprüfte Licht- und Klangsystem der körpereigenen Uhr anpassen und schafft so optimale Schlafbedingungen. Der nachgewiesene Zusammenhang zwischen Lichteinflüssen und der Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin wird durch die mehrfarbige und dimmbare LED-Lampe bestmöglich genutzt. Sensible Klang-Programme reagieren auf die verschiedenen Schlafphasen, helfen bei der Entspannung während der Einschlafphase und wirken belebend beim Aufwachen. Zusätzliche Funktionen für Entspannung, kurze Nickerchen und sogar die Erholung von einem Jet-Lag machen Withings Aura zu dem perfekten Begleiter im Schlafzimmer.

Visualisieren und Verbessern
Alle Informationen sind dank der Withings Aura App jederzeit und von überall abrufbar. Das Gerät zeichnet die unterschiedlichen Schlafphasen auf und liefert einen umfassenden Überblick über alles was den Schlaf beeinflusst.

Die App überprüft sämtliche personalisierte Programme, zum Beispiel die Planung individueller Weckzeiten. Withings Aura passt sich den persönlichen Einstellungen und Vorlieben an und beginnt sein Aufwachprogramm immer im optimalen Zeitraum des Schlafzyklus.

Cédric Hutchings, Mitgründer von Withings, erklärt: „Schlaf ist ein entscheidender Faktor für gesundheitliches Wohlbefinden. Aus diesem Grund haben wir ein Produkt entwickelt, das nicht nur den Schlafrhythmus analysiert und beobachtet, sondern auch einen positiven Einfluss auf eben diesen hat. Durch die Kombination von Umgebungssensoren sowie Licht- und Klangtechnik haben wir ein Gerät geschaffen, das dem Nutzer ermöglicht, ein Drittel seiner gesamten Lebenszeit zu verbessern.“

Modernes Design, beruhigende Energie
Das intelligente Design von Withings Aura umfasst eine hochqualitative Klang- und Lichtautomatik und kann in jedes Schlafzimmer perfekt integriert werden. Es ersetzt nicht nur Nachttischlampe, Lautsprecher und Wecker, sondern erhöht gleichzeitig die Schlafqualität sowie das allgemeine Wohlbefinden.

Ab Frühling 2014 ist Withings Aura, inklusive kostenloser App, für 299€ bei ausgewählten Händlern deutschlandweit verfügbar sowie auf der unternehmenseigenen Website www.withings.com.

Über Withings
Withings produziert und entwickelt intelligente Geräte und Apps, mit denen Menschen weltweit einfach und bequem auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden achten. Gegründet von den französischen Geschäftsführern Cédric Hutchings und Eric Carreel, ist Withings seit dem Launch der ersten mit dem Internet verbundenen Personenwaage im Jahr 2009 Pionier im Bereich der vernetzten Gesundheitsvorsorge. Durch intelligent vernetzte Gegenstände entsteht ein Netz multifunktionaler Geräte, die dem Nutzer den Alltag erleichtern. Seit 2009 hat Withings seine Produktpalette kontinuierlich um Lifestyle- und Gesundheitsprodukte wie den Withings Pulse, den Smart Body Analyzer, den Smart Blood Pressure Monitor, den Smart Baby Monitor oder die Smart Kid Scale erweitert. Withings nutzt Smartphones, Tablets und Computer als Brücken, um ein Umfeld intelligent vernetzter Alltagsgegenstände zu schaffen. Dafür arbeitet Withings mit 100 Partnern aus dem Fitness- sowie Gesundheitsbereich zusammen und bildet damit alle Aspekte des Wohlbefindens ab. Weitere Informationen finden Sie unter www.withings.com.

Ansprechpartner für Medien:
Jean-François Kitten / International
jfkitten@withings.com / Tel.: +33 (0) 6 11293028

Yasmin Kirzeder / piâbo public relations (DE, CH, AU)
withings@piabo.net / Tel.: +49 (0) 3057-6205-275

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Versionen von WriteRoom und TaskPaper werden eingestampft

WriteRoomTaskPaper

Beide Apps sind kurzzeitig noch kostenlos zu haben

Wie Jesse Grosjean von Hog Bay Software heute bekannt gab, werden künftig nur noch die Mac-Versionen seiner Text- und To-do-Programme weiter entwickelt. WriteRoom für iOS und TaskPaper für iOS sind ab sofort kostenlos erhältlich – allerdings nur noch bis Sonntag, 12.1.2014. Danach verschwinden sie für immer aus dem App Store.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES: IONs Bluetooth-Kassette rüstet Stereoanlagen auf

Für viele Autoradios dürfte dieser Adapter zu spät kommen: Ions Cassette Adapter Bluetooth macht aus jedem Tape-Deck einen Bluetooth-Empfänger. Drahtlos wird Musik vom Smartphone oder jedem anderen Sender per Bluetooth übertragen und von der Stereoanlage oder dem Autoradio abgespielt.Der Empfänger wird wie eine normale Kassette eingelegt und schaltet sich automatisch ein und aus. Der eingebaute Akku soll sechs Stunden halten, aufgeladen wird die Kassette mit dem mitgelieferten USB-Kabel.Es kann natürlich nicht nur Musik übertragen werden, auch Anrufe könnten dank dem Adapter auf die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Pebble stellt überarbeitete Smartwatch vor

Montagabend, kurz nach 20 Uhr. Ihr wisst was das heißt: Pebble hat soeben sein Presseevent auf der CES abgehalten. Es gibt einige spannende Neuerungen zur beliebten, iOS-kompatiblen Smartwatch zu vermelden.

Eine wichtige Zahl vorab: Pebble konnte bisher bereits 300.000 Uhren absetzen, nicht schlecht, aber es geht besser – wären da nicht die andauernden Lieferprobleme gewesen. Wie auch immer. Neben einem App Store, der sich bald in die Pebble-App unter iOS einnisten wird, präsentierten die Macher heute ein neues Modell seiner Smartwatch: Die Pebble Steel.

Dabei ist der Name Programm: Das Gehäuse besteht aus CNC-gefrästem, rostfreiem Stahl. Das hat natürlich seinen Preis – 249 Dollar werden für die schicke Smartphone Ergänzung fürs Handgelenk fällig. Natürlich ist die Steel auch wasserdicht, der Bildschirm ist jetzt aus Corning Gorilla Glas und eine neue LED gibt Informationen über den Ladezustand der Uhr. Am Display und den weiteren Komponenten hat sich sonst im Vergleich zum Vorgänger nicht viel getan. Daher könnt ihr die Spezifikationen, die wir hier bereits vorstellten, eins zu eins übernehmen.

Die Pebble Steel ist in den Varianten “Brushed Stainless” und “Black Matte” auf getpebble.com zu haben. Nach Deutschland kann die Smartwatch aber derzeit wegen Zollproblemen nicht geliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC verliert weiter gegen Apple und Samsung an Boden

Am Markt der Smartphone-Hersteller zeigt sich seit ein paar Jahren, dass lediglich Apple und Samsung zu den Top-Unternehmen mit ansprechenden Verkaufszahlen zählen. Einstige Marktführer aus der Handy-Branche schafften es noch immer nicht, erfolgreiche Modelle in den Handel zu bringen. Mit HTC scheidet nun zudem der wohl stärkste Konkurrent der beiden etablierten IT-Konzerne aus. Das Jahr 2013 endete für das taiwanische Unternehmen nämlich mit einem Gewinneinbruch, der weitreichende Folgen nach sich ziehen könnte.

HTC Smartphone

Nachdem die Zahlen bereits im Laufe des vergangenen Jahres alles andere als positiv wirkten, formten die Taiwaner einen Sparkurs, der nun dafür sorgte, dass ein Gewinneinbruch verzeichnet wurde. Dieser bezieht allein beim vierten Quartal 2013 auf unglaubliche 70 Prozent, was 7,3 Millionen Euro entspricht. Der schwache Absatz der Smartphones von HTC kann demnach selbst durch die Kooperation mit den weltweit populären Kopfhörern von Beats Electronics nicht aufgehalten werden.

Was bedeutet dies für den Smartphone-Markt?

Apple und Samsung sind spätestens jetzt allein auf weiter Flur und werden auch im neuen Jahr 2014 den Markt dominieren. Konkurrenten werden es nach wie vor sehr schwer haben, ihre Geräte bei den Kunden zu etablieren und müssen aller Voraussicht nach auf Innovationen setzen, so wie es LG gerade mit dem G Flex Smartphone tut. Die Entwicklung ist dabei besonders aus der Sicht von HTC fatal. Vor zwei Jahren mischten die Taiwaner mit einem Anteil von 10 Prozent noch sehr gut mit. Aktuell reduzierte sich allein dieser Wert auf nur noch 2 Prozent. Selbst das neueste Top-Gerät HTC One bescherte dem Unternehmen nicht die erhofften Millionenverkäufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES: Corning zeigt antimikrobielles Gorilla Glas

Zu selten reinigen Smartphone- und Tablet-Besitzer die Displays, ideale Bedingungen für Keime, sich zu vermehren. Glashersteller Corning hat auf der CES 2014 offiziell ein antimikrobielles Glas angekündigt, welches auch im nächsten iPhone verwendet werden könnte.Silberionen werden diesem Glas beigefügt, die das Wachstum von Bakterien verhindert. Der Schutz soll über die gesamte Nutzungsdauer des Geräts erhalten bleiben. Kompromisse bei der Festigkeit des Glases soll es nicht geben, dass "Antimicrobial Gorilla Glass" soll so kratzfest und stabil wie die anderen Glassorten des Herstellers … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Corning präsentiert antibakterielles Gorilla Glass

Mehrere Hundert Mal pro Tag werden wir vermutlich auf dem Display unseres iPhones herumtippen. Smartphones befinden sich in Hosentaschen, Rucksäcken, auf dem Tisch, in Handtaschen und werden indoor, outdoor, auf dem WC oder wo auch immer genutzt. Vermutlich wollen wir garnicht wissen, was sich für Bakterien regelmäßig auf dem Gerät und auf dem Display ansammeln.

corning_antibakteriell

Genau diesem Problem nimmt sich jetzt Corning an. Corning ist seit Jahren Apples Haus und Hof Lieferant für das iPhone Displayglas. Gleichzeitig beliefert der Hersteller etliche anderen Smartphone-Hersteller.

Im Kampf gegen Mikroben und Bakterien hat Corning im Rahmen der Consumer Electronics Show 2014 angekündigt, dass es Gorilla Glass mit einer antimikrobiellen Oberfläche herstellen wird, um das bakterielle Wachstum auf dem Display zu unterdrücken.

“Corning’s Antimicrobial Gorilla Glass inhibits the growth of algae, mold, mildew, fungi, and bacteria because of its built-in antimicrobial property, which is intrinsic to the glass and effective for the lifetime of a device,” said James R. Steiner, senior vice president and general manager, Corning Specialty Materials. “This innovation combines best-in-class antimicrobial function without compromising Gorilla Glass properties. Our specialty glass provides an excellent substrate for engineering antimicrobial and other functional attributes to help expand the capabilities of our Corning Gorilla Glass and address the needs of new markets.”

Sicherlich kein schlechter Vorstoß. Wir sind zwar der Meinung „Dreck reinigt den Magen“, zu viele Bakterien, Pilzkulturen etc. möchte man allerdings auch nicht durch seine Finger gleiten lassen. Bereits vor wenigen Tagen hatte Corning bereits mit einem gebogenen Gorilla Glass eine weitere Ankündigung zur CES 2014 gemacht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die CES 2014 startet morgen!

Ces Apple Tablets Mac News Österreich

Vom 7. bis zum 10. Jänner ist es in Las Vegas wieder soweit und die CES öffnet ihre Pforten für alle technikverliebte Menschen. In diesem Jahr wird damit gerechnet, dass noch mehr Besucher die Hallen der CES stürmen, um sich über die neuesten Produkte der Technik-Welt zu informieren. Wie üblich zeigen Hersteller wie Samsung, LG und auch Sony ihre neuesten Geräte und Gadgets. Man kann auch damit rechnen, dass es einiges an iPad und iPhone-Zubehör zu bestaunen gibt. Wie aber jedes Jahr wird es auch auf der diesjährigen CES einen Schwerpunkt geben, der unübersehbar sein wird.

Smartphones und Wearables
Genau diese zwei Themenschwerpunkte stehen laut Experten im Fokus der Messe und man wird sowohl von Samsung als auch von anderen Herstellern neue Möglichkeiten und auch neue Geräte bestaunen können. Wahrscheinlich wird versucht werden, das Smartphone oder auch Tablet direkt an die SmartWatch oder auch andere Geräte zu koppeln, um bessere Verkaufsmöglichkeiten zu erzielen. Ob es auch konkrete Aussagen über die Lieferbarkeit der neuen Produkte geben wird, bleibt abzuwarten.

Fernseher eher im Hintergrund
Klar dürfte sein, dass die zukünftigen TV-Geräte noch schärfer und besser werden als die Vorgänger-Modelle. Es wird sich aber in diesem Bereich nicht mehr so viel bewegen und man wird sich eher auf die Software hinter den TV-Geräte konzertieren, um den Kunden anzusprechen.

Wir werden natürlich über die wichtigsten Neuerungen berichten die auf der CES 2014 vorgestellt werden und haben hierfür wieder einen kleinen eigenen Bereich geschaffen (CES-Kategorie). Somit könnt ihr euch direkt über die CES informieren und bleibt immer auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Kolibree zeigt Zahnbürste mit iPhone-Tracking

Kolibree
Der Anbieter Kolibree hat auf der CES 2014 eine elektrische Zahnbürste vorgestellt, die die Putzgewohnheiten ihrer Nutzer mit dem Smartphone teilt. Wer seine Zahnputz-Gewohnheiten analysieren möchte, der könnte bald zur Kolibree greifen. Die neuartige elektrische Zahnbürste des gleichnamigen Herstellers wurde in Las Vegas im Rahmen der CES 2014 vorgestellt. App zur Analyse Mittels Bluetooth überträgt die Kolibree Daten an eine entsprechende iOS- oder Android-App. In dieser muss der Nutzer zunächst einen Account erstellen. Sodann kann er die Zahnputz-Daten von der Zahnbürste auf die App übertragen, bzw. mit ihr synchronisieren. Letzteres geschieht nach der Einrichtung automatisch. Das Überwachen der Putz-Zeiten, der (...). Weiterlesen!

The post CES 2014: Kolibree zeigt Zahnbürste mit iPhone-Tracking appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notebooks 7: Tolle All-in-one App für Eure Notizen

Sucht Ihr eine umfangreiche App für Eure Notizen? Notebooks 7 hat alles an Bord, was Ihr Euch wünschen könnt.

Zwar ist die Universal-App nicht ganz so günstig, sie bietet aber viele praktische Funktionen. Erstellt Ihr ein neues Dokument, werdet Ihr vor die Wahl gestellt, ob es ein normaler Text, ein neues Buch, ein formatiertes Dokument, eine Sprachnotiz oder doch etwas anderes werden soll. Je nach gewähltem Format bekommt Ihr eine andere Vorlage und eine andere Tastatur. Die App bietet hierbei verschiedene Variationen.

Notebooks 7 screen1

Notebooks 7 screen2

In den Einstellungen dürft Ihr dann für jedes Dokument noch Schriftart, Papier und mehr anpassen. Seid Ihr fertig mit dem Schreiben, geht es ans Teilen. Die App bietet Euch dabei an, ein PDF-, Markdown-, HTML-Dokument oder sogar eBook zu erstellen. Damit Ihr auf all Euren Geräten denselben Fortschritt habt, dürft Ihr Eure Daten via Dropbox synchronisieren. Die App gibt es nämlich auch für Mac und PC zum Download. Notebooks 7 profitiert aber auch von anderen Apps und kann die Vorzüge von TextExpander, Organize:Pro, Things und mehr nutzen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, deutsch)

Notebooks 7 Notebooks 7
(8)
8,99 € (uni, 12 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: GoodReader-Update, Joe Danger Infinity und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Joe Danger Infinity erscheint am Donnerstag.

Fast genau ein Jahr nach dem Erscheinen von Joe Danger Touch, veröffentlicht Hello Games am Donnerstag mit “Joe Danger Infinity” eine neue Edition des beliebten Abenteuer-Spiels.
Joe Danger
Preis: 2,69 €

iTunes-Karten bei Netto billiger.

Eine kleine Erinnerung für all diejenigen, die unseren Hinweis am Wochenende verpasst haben: Netto gewährt uns 20 Prozent Rabatt auf 50 € iTunes-Karten.

Trial Xtreme 2 Winter Edition gratis.

Auch wenn draußen die weiße Winterlandschaft noch auf sich warten lässt: Die Trial Xtreme 2 Winter Edition stimmt uns schon darauf ein. Aktuell ist das Spiel zum Nulltarif zu haben.

GoodReader wieder da.

Der beliebte GoodReader wurde nach vier Monaten Abstinenz wieder auf den neusten Stand gebracht. Das neuste Update bringt ziemlich viele Features, wie ein komplett neues Design, neue Tools und iOS 7 Optimierungen.
GoodReader for iPhone
Preis: 4,49 €

GoodReader for iPad
Preis: 4,49 €

Die besten iOS-Rabatte zum Start in die neue Woche.

Fotografie: . spart ihr beim Kauf von “Simple Blur” (iPhone, gratis)
Simple Blur
Preis: Kostenlos
Reisen: Von . runter auf 0 Euro ist die App “Travelog” (Universal)
Travelog
Preis: 0,89 €
Nützliches: Die Entwickler von “USB Love+ (file…” (Universal) bietet heute ihre App unentgeldlich an. Somit spart ihr: . Spiele: Von . runter auf 0 Euro ist die App “Zen Garden Puzzle” (Universal)
Zen Garden Puzzle
Preis: Kostenlos
Buch: Komplett umsonst könnt ihr die App “Oh Mommy – Singing Animated…” (iPad) mitnehmen. (Zuvor €2.69) Unterhaltung: Komplett umsonst könnt ihr die App “Quotes” (Universal) mitnehmen. (Zuvor €2.69)
Quotes
Preis: Kostenlos
Medizin: “Get Rid Of Depression With…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €2.69. Schule: “Class Library” (Universal) ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Class Library
Preis: Kostenlos
Lifestyle: Dank der Reduzierung von “Gloria HD – Colored Bar…” (iPhone) zahlt ihr nur heute nichts, statt €2.69 Healthcare & Fitness: “NoSmokeDays” (iPhone) ist um €8.99 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
NoSmokeDays
Preis: 8,99 €
Reisen: Dank der Reduzierung von “Discover Pisa” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €1.79
Discover Pisa
Preis: 0,89 €
Schule: “DocOller” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: ..
DocOller
Preis: Kostenlos
Sport: Die Entwickler der App “Racquet Score” (iPad) reduzieren ihre Anwendung von €17.99 auf €4.49.
Racquet Score
Preis: 4,49 €
Unterhaltung: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Memes” (Universal). Vorheriger Preis: €2.69.
Memes
Preis: Kostenlos
Spiele: Bei “Movie Challenge” (Universal) spart ihr €1.79. Die App ist gratis.
Movie Challenge
Preis: 0,89 €
Lifestyle: “Quick Diet – On The run…” (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: .. Lifestyle: Schnell zuschlagen: “Birthday Reminders” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €1.79.
Geburtstage
Preis: 0,99 €
Unterhaltung: “Jokes” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €2.69.
Jokes
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte.

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “AutumnLeaves” – Zuvor: €1.79.
AutumnLeaves
Preis: 0,99 €
Ein Griff zu “Critical Strike” lohnt, denn sie ist um . gesenkt und damit kostenlos.
Critical Strike
Preis: Kostenlos
Die Mac-App “DJ Kit” freut sich über den neuen Preis von €26.99 statt €44.99.
DJ Kit
Preis: 26,99 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Healthier: Break Reminder”. Sie verlangt €2.69 statt der vergangenen €3.59.
Healthier: Break Reminder
Preis: 2,99 €
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “SWF to Canvas Converter” heute von €1.79 gesenkt.
SWF to Canvas Converter
Preis: 0,89 €
Mit “SWF to PDF Converter” spart ihr €4.49 – Heute kostet die App kein Geld.
SWF to PDF Converter
Preis: 0,89 €
“House Design Pro” kostet heute ebenfalls nur €8.99 (Vorher: €9.99).
House Design Pro
Preis: 8,99 €
Auch die Mac App “Any Video Converter” erfreut sich einer Reduzierung von €13.99 auf €10.99.
Any Video Converter
Preis: 10,99 €
“Hanami” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €1.79.
Hanami
Preis: 0,99 €
Gute €1.79 sparen mit der kostenlosen Anwendung “iSnow Classic”.
iSnow Classic
Preis: 0,99 €
Ein Griff zu “Spirit Walkers: Curse of…” lohnt, denn sie ist um €5.99 gesenkt und damit kostenlos.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und suchen die empfehlenswerten heraus. 

Die besten reduzierten Apps des Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(17)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (iPhone, 305 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe HD (Full)
(19)
4,49 € Gratis (iPad, 335 MB)
Saving Private Sheep 2 Saving Private Sheep 2
(168)
0,89 € Gratis (uni, 51 MB)
Subsolar Subsolar
(16)
1,79 € Gratis (iPhone, 33 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(296)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
Bubble Trouble 2 - The Castle Bubble Trouble 2 - The Castle
(122)
0,89 € Gratis (iPhone, 23 MB)
aerofly FS for iPhone aerofly FS for iPhone
(224)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 1636 MB)
RuneMasterPuzzle RuneMasterPuzzle
(66)
0,89 € Gratis (uni, 51 MB)
Froad Froad
(31)
2,69 € Gratis (iPhone, 27 MB)
New Sliding Tiles Deluxe New Sliding Tiles Deluxe
(10)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Babylonian Twins Puzzle Platformer Premium Babylonian Twins Puzzle Platformer Premium
(125)
4,49 € 3,59 € (uni, 33 MB)
LabRATory LabRATory
(184)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)
Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Braveheart Braveheart
(588)
0,89 € Gratis (iPhone, 35 MB)
Braveheart HD Braveheart HD
(471)
0,89 € Gratis (iPad, 41 MB)
The Greedy Sponge The Greedy Sponge
(265)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Instamory Pocket - finde Paare von Instagram Fotos Instamory Pocket - finde Paare von Instagram Fotos
(78)
0,89 € Gratis (uni, 8.3 MB)
The Curse The Curse
(115)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)
Galactic Phantasy Prelude Galactic Phantasy Prelude
(52)
0,89 € Gratis (uni, 247 MB)
FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
(21)
3,59 € 1,79 € (uni, 46 MB)
The House of the Dead: Overkill™­- The Lost Reels
(100)
4,49 € Gratis (uni, 153 MB)
I, Gladiator I, Gladiator
(255)
2,69 € 0,89 € (uni, 1190 MB)
Slice & Splice Slice & Splice
(9)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)
God of Blades God of Blades
(29)
2,69 € 0,89 € (uni, 140 MB)
Abalone® Abalone®
(52)
4,49 € 2,69 € (uni, 19 MB)
MicroCells MicroCells
(19)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(26)
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Babylonian Twins Puzzle Platformer Babylonian Twins Puzzle Platformer
(13)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
New Tappi Adventures New Tappi Adventures
(6)
0,89 € Gratis (iPhone, 73 MB)
FairyFail™ FairyFail™
(60)
1,79 € Gratis (iPhone, 53 MB)
New iCut Deluxe New iCut Deluxe
(9)
2,69 € Gratis (uni, 6.7 MB)
New Puzzle Quizzes Deluxe New Puzzle Quizzes Deluxe
(9)
2,69 € Gratis (uni, 9.7 MB)
Fish Heroes Fish Heroes
(30)
1,79 € 0,89 € (uni, 41 MB)
Hack RUN Hack RUN
(778)
2,69 € Gratis (uni, 3.6 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD
(51)
4,49 € 2,69 € (iPad, 178 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode II Sonic The Hedgehog 4™ Episode II
(203)
4,49 € 2,69 € (uni, 400 MB)
Multiponk Multiponk
(1309)
2,69 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Carmageddon Carmageddon
(1001)
3,59 € 1,79 € (uni, 102 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(44)
2,69 € 1,79 € (iPad, 207 MB)
Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(323)
6,99 € 0,89 € (uni, 201 MB)
Jenga Jenga
(2194)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)
Jenga HD Jenga HD
(701)
2,69 € 0,89 € (iPad, 36 MB)
Ski Jumping Pro Ski Jumping Pro
(605)
1,99 € 0,99 € (uni, 199 MB)
Albert Albert
(2306)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 47 MB)
PipeRoll 2 Ages PipeRoll 2 Ages
(559)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 85 MB)
Fieldrunners Fieldrunners
(3408)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 45 MB)
aerofly FS aerofly FS
(470)
4,49 € 3,59 € (iPad, 1638 MB)
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
(8405)
2,69 € 0,89 € (iPad, 51 MB)
FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(46)
15,99 € 14,49 € (iPad, 626 MB)
Power of Logic Power of Logic
(428)
0,89 € Gratis (iPhone, 44 MB)
Power of Logic HD Power of Logic HD
(191)
0,89 € Gratis (iPad, 44 MB)
Sortee Sortee
(113)
1,79 € Gratis (uni, 100 MB)
FleetMaster FleetMaster
(1076)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(51)
0,89 € Gratis (uni, 86 MB)
Kreuzworträtsel: Schwedenrätsel
(120)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 21 MB)
Kreuzworträtsel: Schwedenrätsel für iPad
(167)
4,49 € 2,99 € (iPad, 27 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(1916)
5,99 € 2,69 € (uni, 1721 MB)
Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(113)
8,99 € 4,49 € (uni, 506 MB)
Drive on Moscow: War in the Snow
(27)
8,99 € 5,99 € (uni, 326 MB)
Lep Lep's World 3
(302)
0,99 € Gratis (uni, 51 MB)
King King's League: Odyssey
(18)
2,69 € 1,79 € (uni, 177 MB)
Café International Café International
(1118)
4,49 € 1,99 € (uni, 50 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light Lara Croft and the Guardian of Light
(102)
5,49 € 2,69 € (iPad, 306 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(294)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Viele Hersteller vergünstigen Ihre Apps und Spiele. Wir sorgen für den Durchblick und suchen die empfehlenswerten heraus.

Die besten reduzierten Apps des Kategorie haben wir hier für Euch zusammengefasst und die Spiele findet Ihr in einer extra-Liste:

Produktivität

Funkmaus Remote Mouse (Mobile/TrackPad) FREE for iPad Funkmaus Remote Mouse (Mobile/TrackPad) FREE for iPad
(72)
1,79 € Gratis (iPad, 16 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(13)
44,99 € 26,99 € (iPad, 13 MB)
Travel iBlog HD Travel iBlog HD
(8)
6,99 € 0,89 € (iPad, 5.8 MB)
Scanner Pro by Readdle Scanner Pro by Readdle
(1319)
5,99 € Gratis (uni, 28 MB)
HT Recorder for iPad HT Recorder for iPad
(14)
3,59 € Gratis (iPad, 17 MB)
My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 2 MB)
TaskPaper — Simple to-do lists TaskPaper — Simple to-do lists
(87)
4,49 € Gratis (uni, 3.3 MB)
Analytics Tiles App Analytics Tiles App
(23)
2,69 € Gratis (uni, 9.4 MB)
Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ... Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ...
(1273)
49,99 € 29,99 € (uni, 184 MB)
myLife Organizer myLife Organizer
(15)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 14 MB)
Map Measure - Area and Distance Calculator Map Measure - Area and Distance Calculator
(9)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 1.3 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(258)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 16 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(310)
4,49 € 3,59 € (uni, 7.5 MB)
PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF
(34)
5,99 € 2,69 € (iPad, 5.8 MB)
1Password 1Password
(845)
15,99 € 8,99 € (uni, 24 MB)
Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste
(2697)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 16 MB)
PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF
(34)
5,99 € 2,69 € (iPad, 5.8 MB)
Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(89)
2,69 € 1,79 € (uni, 7.3 MB)
Daedalus Touch – Text Editor für iCloud Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
(226)
4,49 € Gratis (uni, 7 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(30)
1,79 € Gratis (iPhone, 18 MB)
Doodly Doodly
(5)
1,79 € Gratis (uni, 37 MB)
Zitrr Camera Zitrr Camera
(63)
0,89 € Gratis (iPhone, 21 MB)
KitCamera KitCamera
(66)
1,79 € 0,89 € (uni, 64 MB)
Codi Animations Codi Animations
(5)
1,99 € 0,99 € (uni, 63 MB)
INStanPocket INStanPocket
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)
vjay für iPhone vjay für iPhone
(123)
2,69 € Gratis (iPhone, 322 MB)

Reise/Navi

Postale Postale
(64)
10,79 € 0,89 € (uni, 28 MB)
Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
(193)
8,99 € 4,49 € (uni, 85 MB)

Musik

My Artists My Artists
(316)
2,99 € Gratis (iPhone, 3.3 MB)
AirCassette AirCassette
(117)
0,89 € Gratis (iPhone, 12 MB)
AirMusic AirMusic
(945)
3,99 € 2,99 € (uni, 3.2 MB)
StringMaster StringMaster
(9)
4,49 € 3,59 € (iPad, 42 MB)
djay 2 djay 2
(378)
8,99 € 4,99 € (iPad, 52 MB)
Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(195)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 41 MB)
TNR-i TNR-i
(133)
17,99 € 8,99 € (43 MB)
Keyboard Arp & Drum Pad Keyboard Arp & Drum Pad
(35)
3,59 € 1,79 € (iPad, 8.3 MB)
Orphion Orphion
(151)
3,99 € 2,99 € (iPad, 15 MB)

Finanzen

Kochen

MyGrill – Die besten Grillrezepte MyGrill – Die besten Grillrezepte
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 17 MB)
iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde
(14)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)

Wissen

Brian Cox Brian Cox's Wonders of the Universe
(20)
4,49 € 2,69 € (uni, 315 MB)
Articles Articles
(507)
0,99 € Gratis (uni, 15 MB)

Gesundheit/Sport

iBody - der Fitnessmanager iBody - der Fitnessmanager
(609)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 13 MB)
Zombies, Run! Zombies, Run!
(170)
3,59 € 2,69 € (uni, 408 MB)
100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks 100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks
(6)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)

Kinder

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shairport4w: Musik per Airplay vom iPhone an den Windows-PC

shairShairport4w, die kleine Freeware-Anwendung für Windows-Rechner kennt ihr, oder? Mit dem kostenlosen und quelloffenen Download könnt ihr euren PC um einen AirPlay-Empfänger erweitern, an den sich anschließend Musik, Hörbücher und andere Audio-Signale vom iPhone, vom iPad und auch vom iPod touch schicken lassen und über die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joe Danger Infinity im Video: Ab Donnerstag im App Store

Ab Donnerstag kann man den Nachfolger von Joe Danger Touch aus dem App Store laden: Joe Danger Infinity.

Joe Danger InfinityEinen genauen Preis für die Universal-App können wir euch zwar noch nicht nennen, dafür durften wir aber bereits einen Blick auf das Gameplay von Joe Danger Infinity werfen, das am kommenden Donnerstag im App Store erscheinen wird. Anders als der Vorgänger handelt es sich um einen exklusiven Titel für iPhone und iPad, wobei sich am eigentlichen Spielprinzip nichts geändert hat.

Man muss weiterhin mit Joe Danger und zahlreichen neuen Weggefährten durch witzig gestaltete Level rasen und dabei verschiedene Aufgaben erfüllen. Denn nur wer alle Münzen einsammelt oder Objekte antippt, bekommt am Ende die volle Wertung. Die Steuerung ist dabei simpel, aber genial: Es reichen einfache Tipps und Gesten auf dem Bildschirm aus, um die Fahrzeuge zu steuern.

Aber was hat sich im Vergleich zu Joe Danger Touch getan? Joe Danger Infinity bietet nicht nur neue Grafiken, neue Fahrzeuge und neue Charaktere, sondern auch eine neue Spielidee. Man ist in verschiedenen Spielzeug-Welten unterwegs und muss versuchen so weit wie möglich zu kommen. Ein richtiger Endless-Runner ist Joe Danger Infinity allerdings nicht, denn es gibt direkt aufeinander folgende Level, womit man auch mal eine Pause einlegen kann. Wenn man ein Level erfolgreich beendet hat, reicht ein einziger Fingertipp aus, um wenige Sekunden später mit dem nächsten Level zu beginnen.

Der Fortschritt im Spiel wird in Zentimetern angegeben. So ist es möglich, gegen seine Freunde zu konkurrieren, die ebenfalls in Joe Danger Infinity unterwegs sind. Die Entwickler versprechen, dass es mit fortlaufender Dauer richtig knackig wird – ich werde auf jeden Fall mal sehen, wie weit ich es bis Donnerstag schaffe, wenn Joe Danger Infinity im App Store erscheint.

Um euch einen besseren Eindruck vom Gameplay zu verschaffen, gibt es im Anschluss noch ein kleines Video. Leider musste ich feststellen, dass es durch den Upload zu zwei, drei kleinen Rucklern gekommen ist, was ich zu entschuldigen bitte – das Spiel selbst läuft natürlich flüssig und ohne Fehler.

Gameplay-Video: Joe Danger Infinity

Der Artikel Joe Danger Infinity im Video: Ab Donnerstag im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Great Monster Trouble Great Monster Trouble
(5)
3,59 € 2,69 € (210 MB)

Modern Conflict Modern Conflict
(13)
0,89 € Gratis (16 MB)

LEGO® Pirates of the Caribbean LEGO® Pirates of the Caribbean
(35)
13,99 € 8,99 € (7387 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(15)
8,99 € 4,99 € (1063 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
2,69 € 1,99 € (770 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(69)
4,49 € 3,99 € (666 MB)
RollerCoasterTycoon 3 Platinum RollerCoasterTycoon 3 Platinum
(78)
26,99 € 17,99 € (592 MB)

Produktivität

Punakea Punakea
(5)
13,99 € Gratis (2.9 MB)
Drops * Easy File Uploads Drops * Easy File Uploads
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (0.4 MB)
Flashcards Flashcards
(10)
26,99 € 13,99 € (1.5 MB)
Fantastical Fantastical
(205)
17,99 € 8,99 € (10 MB)
NZBVortex NZBVortex
(22)
17,99 € 8,99 € (4.9 MB)
1Password 1Password
(854)
44,99 € 30,99 € (30 MB)

Foto/Video

Image2icon Image2icon
(8)
11,99 € 3,59 € (2.5 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(16)
8,99 € 4,49 € (3.4 MB)
Intensify Intensify
(16)
26,99 € 17,99 € (21 MB)
Snapheal Snapheal
(62)
13,99 € 8,99 € (27 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(15)
17,99 € 14,49 € (137 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(14)
10,99 € 8,99 € (137 MB)

Musik

Loopster Loopster
(18)
6,99 € 4,49 € (6.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Service: Wöchentlicher Newsletter verschafft mehr Überblick

Ab sofort wollen wir euch einen neuen und unverbindlichen Service anbieten: Einen klassischen Newsletter.

Newsletter

Unsere Nutzerumfrage, die wir im Dezember 2013 durchgeführt haben, trägt die ersten Früchte. Zahlreiche appgefahren-Leser haben angegeben, dass sie es nicht jeden Tag schaffen unsere Nachrichten zu durchforsten. Andere Nutzer haben sich ganz speziell einen Newsletter gewünscht. Genau diesen Wunsch wollen wir ab sofort umsetzen und euch auch per Mail mit allen wissenswerten Informationen versorgen.

Es macht selbstverständlich wenig Sinn, jeden Tag einen Newsletter zu versenden – denn dann kann man auch gleich in unsere kostenlose News-App schauen. Stattdessen gibt es von uns jeden Sonntag einen Newsletter mit den zehn wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche.

Wenn der neue Newsletter gut ankommt, können wir uns durchaus vorstellen, den Dienst weiter auszubauen. Auf eurer Wunschliste stand unter anderem ein Newsletter für reduzierte iTunes-Karten. Gerne könnt ihr uns direkt in den Kommentaren erstes Feedback dazu liefern.

Die Anmeldung für den Newsletter erfolgt ganz einfach über appgefahren.de/newsletter oder das unten eingefügte Formular. Selbstverständlich entstehen euch keine Kosten oder Verpflichtungen, zudem kann das Abonnement ganz einfach wieder abbestellt werden. Die Mailadressen werden nur für den Versand der ausgewählten Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. (Foto: Thorben Wengert/ pixelio.de)

Der Artikel Neuer Service: Wöchentlicher Newsletter verschafft mehr Überblick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin: Neues Fitness-Band mit 1 Jahr Akku (Video)

Die CES 2014 bringt auch Neues von Garmin. Mit dem vivofit Fitness-Band, das über eine Batterielaufzeit von einem Jahr verfügt, bleibt ihr fit und aktiv.

Das schicke Armband zeichnet den ganzen Tag Eure Bewegungsaktivität auf und zählt als Pedometer Eure gelaufenen Schritte. Mit diesen Daten fordert Euch das vivofit dann heraus, Euch noch mehr zu bewegen, in dem es auf Eure normalerweise zurückgelegten Schritte zugreift und ein anvisierte Zahl festlegt, die es für Euch zu erreichen gilt. Bewegt Ihr Euch innerhalb einer Stunde zu wenig, erinnert das Gerät Euch außerdem per Klingeln daran, dass es Zeit ist, mal etwas vor die Tür zu gehen.

Vivofit

Die gesammelten Daten können auch in einem Online-Account bei Garmin connect abgespeichert werden. Benutzen manche Eurer Freunde und Bekannte ebenfalls ein vivofit, seht ihr dann (als kleine Motivation) online in einer Ranking-Liste immer, wie viele Schritte sie an einem Tag gelaufen sind und wie Ihr im Vergleich dasteht.

garminconnect

Die Besonderheit dieses digitalen Fitness-Trainer für Euer Handgelenk: Ihr müsst ihn so gut wie nie aufladen. Mit zwei austauschbaren Knopfbatterien begleitet Euch vivofit ein knappes Jahr lang jeden Tag, ohne dass sich die Batterie leert. Das Garmin vivofit Fitness-Band kommt noch im ersten Quartal 2014 auf den Markt und wird 129,99 US-Dollar kosten. Ein Kombi-Paket mit einem Herz-Überwachungsgerät wird für 169,99 US-Dollar erhältlich sein.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac WiFi-Tipp: Den besten W-Lan Kanal finden

noiseZeit für einen schnellen Netzwerk-Tipp, den wir all jenen Mac-Nutzern an Herz legen möchten, die nicht im Luxus eines eigenen Häuschens auf dem Land leben, sondern sich eine Großstadt-Wohnung im Mehrfamilienhaus zu Eigen gemacht haben: So ermittelt ihr den besten Übertragungskanal für das eigene Drahtlos-Netzwerk. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gebrauchte MacBook Air, Retina MacBook Pro, Mac mini, iPad, Time Capsule im Apple Refurbished Store kaufen

macbook_air_2013

Wir wollen den Start in das neue Jahr nutzen, um mal wieder einen Blick in den Apple Refurbished Store zu werfen. Seid ihr auf der Suche nach einem gebrauchten MacBook Air, gebrauchten MacBook Pro, gebrauchten Mac mini, gebrauchten iPad, einer gebrauchten Time Capsule oder mehr, dann solltet ihr dem Apple Store für gebrauchte Geräte einen Besuch abstatten. Im Apple Refurbished Store listet der Hersteller aus Cupertino Geräte, die zum Beispiel von Kunden innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist an Apple zurück geschickt wurden oder aus sonstigen Gründen nicht beim Kunden verblieben.

Apple listet unter anderem verschiedene refurbished MacBook Air. Für ein gebrauchtes 11“ MacBook Air mit 1,3GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 128GB SSD-Flash-Speicher, Intel HD Graphics 5000, FaceTime HD Kamera, USB 3.0 und einiges mehr kostet 849 Euro (150 Euro bzw. 15 Prozent gespart). Das gebrauchte 13“ MacBook Air mit 1,3GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 128GB SSD, Intel HD Graphics 5000, USB 3.0 und FaceTime HD Kamera kostet 929 Euro (170 Euro bzw. 15 Prozent gespart).

Das gebrauchte 15“ Retina MacBook Pro mit 2,4GHz Quad-Core Intel Core i7, 8GB Ram, 256GB SSD, Nvidia GeForce GT 650M, FaceTime HD, USB 3.0, HDMI und einiges mehr schlägt mit 1659 Euro (540 Euro bzw 24 Prozent gespart) zu buchen. Für das gebrauchte iPad 4 16GB WiFI berechnet Apple 359 Euro (140 Euro bzw 28 Prozent gespart) und für das gebrauchte iPad 4 64GB WiFi+Cellular werden 609 Euro fällig (220 Euro bzw. 26 Prozent gespart).

Auch in Sachen Zubehör gibt es das ein oder andere Produkt im Apple Refurbished Store. So zahlt ihr aktuell für eine refurbished Time Capusle 2TB 255 Euro (44 Euro bzw 14. Prozent gespart). Darüberhinaus sind zahlreiche weitere gebrauchte Macs, gebrauchte iPads und gebrauchtes Zubehör gelistet.

Alle Produkte, die im Apple Refurbished Store gelistet sind, werden von Apple getestet, zertifiziert und mit einer einjährigen Garantie versehen.

Hier geht es in den Apple Refurbished Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atomic+: Rasantes Highscore-Game mit hohem Suchtpotential

Seid ihr noch auf der Suche nach einem Casual Game, das man mal eben schnell an der Bushaltestelle oder in der Kaffeepause spielen kann? Atomic+ ist eine echte Empfehlung.

Atomic+ 1 Atomic+ 2 Atomic+ 3 Atomic+ 4

Die Universal-App des Entwicklers Ahmed Khalifa ist zum kleinen Preis von 1,79 Euro im deutschen App Store erhältlich, und steht dort seit dem 19. Dezember 2013 bereit. Atomic+ (App Store-Link) ist dank relativ kleiner 20 MB noch aus dem mobilen Datennetzwerk zu laden, verfügt derzeit aber noch nicht über eine deutsche Lokalisierung. Aufgrund des sehr einfachen Gameplays ist dieser Aspekt aber durchaus zu verschmerzen.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Atomic+ ein sehr gut gemachtes Highscore-Game, das sich bestens für kleine Partien zwischendurch, beispielsweise beim Warten an der Bushaltestelle, vor dem Schlafen gehen im Bett oder in einer Kaffeepause bei der Arbeit, eignet. Ein äußerst einfach zu erlernendes, rasantes Gameplay und kurze Partien machen Atomic+ zu einem idealen Spiel für zwischendurch, ganz so, wie es schon Games wie PUK geschafft haben.

Das vorherrschende Ziel von Atomic+ ist es, in einem Gebilde aus Kreisen mit verschiedenen Größen ein Quadrat einzufangen, das sich immer auf verschiedenen Kreisebenen befindet. Mittels Fingertipps auf den Screen des iPhones, iPads oder den iPod Touch vergrößert man den Radius eines eigenen Kreises, in dem eine Kugel rotiert. Diese Kugel dient dazu, die Quadrate abzuschießen. Erschwert wird dieses Unterfangen durch zusätzliche Kugeln, die aus der Mitte nach außen schießen und deren Kontakt unbedingt von der eigenen Kugel vermieden werden sollten. Haben diese zu viel Schaden angerichtet – der über eine Leiste am unteren Bildrand angezeigt wird – ist die Partie vorbei.

In Atomic+ kann der Gamer nicht nur von zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden Gebrauch machen, sondern auch aus drei verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten wählen. Neben einer automatischen Methode, bei der sich der Radius mit einfachen Fingertipps jeweils vergrößert bzw. verkleinert, gibt es auch eine manuelle Steuerung, bei der man mit Fingertipps auf den linken und rechten Bildrand den Radius einstellt, sowie einen sogenannten “Full”-Modus, bei der mit dem linken Finger die Richtung verändert, und mit dem rechten Finger der Radius bestimmt wird. Auf diese Weise sollte für jeden Gamer die passende Methode gefunden werden.

Eine obligatorische Anbindung an das Game Center rundet das schnelle und reaktionsfreudige Spiel ab. Bislang gibt es mit etwas mehr als 800 Spielern noch gute Chancen, sich in die höheren Ränge der Highscore-Listen vorzuarbeiten. Bei meinen ersten Testläufen kam ich bereits unter die Top 250 der Spieler – vielleicht gelingt euch ja sogar ein Sprung in die Top Ten? Teilt uns eure Erfolge doch einfach in den Kommentaren mit.

Der Artikel Atomic+: Rasantes Highscore-Game mit hohem Suchtpotential erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoodReader: Großes Update für Pflicht-App

Ein paar Monate lang war es ruhig um die App Goodreader. Doch nun gibt es ein großes Update.

Sowohl die iPhone-, als auch die iPad-Version sind in Version 3.20.0 jetzt zu 100% mit iOS 7 kompatibel. Auch am Interface und der Bedienung wurde gearbeitet. Dank einer neuen Anzeige sollte es Euch nun einfacher fallen, Euch bei vielen Files und Ordnern zurechtzufinden. Auch das Taggen durch Farben erleichtert die Navigation.

GoodReader screen1

GoodReader screen2

Das Dateimanagement wurde ebenfalls überarbeitet. So lassen sich PDF-Dokumente nun schneller öffnen und für Musik wurde ein eigener Player eingebaut. Nutzt Ihr die App um Fotos zu verwalten, dürft Ihr Euch ebenfalls über erweiterte Funktionalität freuen. Auch iWork Files werden nun unterstützt.

GoodReader for iPhone GoodReader for iPhone
(3117)
4,49 € (iPhone, 38 MB)
GoodReader for iPad GoodReader for iPad
(10146)
4,49 € (iPad, 38 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #359 (HD Ready)

News

Sponsor

  • Squarespace
    • Website, Portfolio oder Blog. Einfach, gehostet und mit tollem Design und Interface
    • 14 Tage gratis testen, ohne Kreditkarte
    • 10% Rabatt mit Code UBER

News

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größeres Update mit iOS-7-Anpassung für GoodReader

GoodReader, das Urgestein unter den iPad-Dateimanagern, hat ein umfangreiches Update mit Anpassungen für iOS 7 erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper Record Player

Grafikdesigner Simon Elvins hat einen Plattenspieler gänzlich aus Papier gefertigt, dabei ist der “PAPER RECORD PLAYER“ voll funktionstüchtig, aber ebenso fragil wie sein Material.

Simon Elvins

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: webOS zurück im Geschäft - LG hat grosse Pläne für SmartTVs

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	lg_webos_tv1.jpg
Hits:	1125
Grösse:	63.1 KB
ID:	146685 Fans des ehemaligen Palm-Betriebssystems sollte man bei solch einer Meldung allerdings etwas in der Euphorie zügeln. LG bringt das neu überarbeitete webOS nämlich auf seine Fernsehgeräte anstatt Smartphones oder Tablets und zeigt auf beeindruckende [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 Tage: Passende Wallpaper für iPhone und iPad

Die 12 Tage Aktion von Apple hat heute Morgen ihr letztes Geschenk ausgeworfen. Passend dazu schickt uns Leser Jan eine nette Kreation.

Inspiriert von der jetzt nutzlosen “12 Tage”-App hat er kurzerhand ein paar schicke Wallpaper im schwarz goldenem Stil gezaubert. Die Bilder, eines für das iPad/iPad mini, das andere für das iPhone 5/5s, sind genau in der richtigen Größe für den Paralax-Effekt unter iOS 7. Wir geben sie natürlich gerne weiter. Wer will, kann die Wallpaper unter folgenden Links laden – Jan schreibt dazu noch:

Ich hoffe euch gefallen sie. Ich habe sie so dezent wie möglich gehalten. Viel Spaß damit.

Die iTunes 12 Tage Wallpaper zum Download für iPhone und für iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 10.09 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Endlich: Datei-Manager “GoodReader” meldet sich mit iOS 7-Update zurück

Der Alles-Könner GoodReader wurde nach rund vier Monaten aktualisiert und passt jetzt endlich perfekt zu iOS 7.

GoodReaderSeit September 2013 war es um den GoodReader (iPhone/iPad) still geworden. In Zwischenzeit haben wir euch schon mehrfach andere Apps auf dem gleichen Gebiet empfohlen. Mit dem neusten Update auf Version 3.2 ist der GoodReader wieder in den Fokus gerückt.

Die 4,49 Euro teure Applikation wurde runderneuert und hat nicht nur eine volle iOS 7-Kompatibilität bekommen, auch ein neues Design und neue Tools wurden hinzugefügt. Außerdem werden PDF-Dateien jetzt noch schneller generiert und geöffnet, auch die neue Statusleiste an der Oberseite erlaubt nun das einfache Navigieren durch vielseitige Dokumente.

Durch das Update ist der GoodReader wieder aufgeräumter und einfacher zu nutzen. Die Universal-App für iPhone und iPad hat uns schon damals überzeugt, ist mit der Zeit aber in den Hintergrund gerückt, auch andere Entwickler hatten deutlich bessere Apps veröffentlicht.

Gerne geben wir euch noch einmal eine Zusammenfassung an die Hand, warum der GoodReader wirklich eine klasse App ist. In der Applikation kann man eigentlich alle Dokumente ablegen, verwalten, bearbeiten, speichern, exportieren und weiterleiten. Mit diversen Zusatzfunktionen wie Kommentare, Notizen, Textmarker und Textdekorationen macht der GoodReader eine richtig gute Figur.

Außerdem lassen sich Dokumente auch direkt aus der Dropbox oder dem SkyDrive beziehen, weitere Quellen wären auch WebDAV-Server. Das Öffnen und Bearbeiten von Office-, iWork- und Textdateien ist kein Problem, mit diversen Zusatzfunktionen empfiehlt sich der GoodReader wieder an alle potentielle Nutzer.

Die Grundidee des GoodReaders reicht übrigens bis 2008 zurück. “Damals ist ein Mitarbeiter eines Flugzeug-Herstellers auf mich zugekommen und hat mir von seiner Idee berichtet, ein paar Apps für Piloten zu entwickeln. Zunächst musste ich feststellen, dass Piloten sehr viele Handbücher benötigen, es gab viele sehr große PDF-Dateien. Leider war zu diesem Zeitpunkt kein PDF-Reader dazu in der Lage, so große Dokumente zu öffnen – alle sind bei 5-10 MB Dateigrößte abgestürzt”, so Entwickler Yuri Selukoff über sein Projekt. ”Ich habe also angefangen eine Applikation zu schreiben, doch der Flugzeug-Hersteller hat die Finanzierung aufgrund der Wirtschaftskrise stoppen müssen. Zu diesem Zeitpunkt war ich mit dem PDF-Reader schon so weit, dass ich ihn selbst weiterentwickelt habe.”

Der Artikel Endlich: Datei-Manager “GoodReader” meldet sich mit iOS 7-Update zurück erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A7 Chip: Nvidia mit K1-Kampfansage

Nvidia ist ja für leistungsstarke Grafikkarten bekannt – sowohl auf Desktop-PCs, als auch auf Smartphones und Tablets.

Wie Cultofandroid berichtet, lässt der neu vorgestellte Chipsatz Apples A7 Prozessor alt aussehen. Auf der aktuellen CES wurde nämlich der TEGRA K1 192-core Super Chip vorgestellt. Damit überholt Nvidia erstmals die Grafikleistung von PS3 und XBox 360 – auf mobilen Geräten!

nvidia tegra k1

Eine Version des K1 wird auch auf 64-bit Architektur basieren und bis zu 2,5 GHz getaktet sein. Laut Nvidia-Angaben läuft dieser drei mal schneller als Apples neuester A7-Chip. Die andere Version des K1 Prozessors ist eine Quadcore-Version (Cortex-A15) mit 32-bit und 2,3 GHz pro Kern. Diese Version soll noch in der ersten Hälfte dieses Jahren auf den Markt kommen, die 64-bit Variante erst in der zweiten.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeMo LED-Lampen, Netzteil, Smart Cooker: Belkin kündigt neue Smarthome-Produkte an

belkin-iconWer auf Belkins Heimautomatisierungslösung WeMo setzt, darf sich auch in diesem Jahr auf neues Zubehör freuen. Anlässlich der Elektronikmesse CES hat der Hersteller eine Reihe Erweiterungen für das mittels einer iPhone-App kontrollierte System angekündigt. WeMo Smart LED-Lampen Die neuen LED-Lampen von Belkin lassen sich einzeln oder in Gruppen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Features, frische Optik und endlich mit iOS 7 kompatibel: GoodReader 3.2 ist da

GoodReader ist ein sehr beliebter Dateibetrachter für iPhone und iPad, mit dem sich Dateien aller Art ansehen lassen. Jetzt kommt GoodReader 3.2 für das iPhone mit neuen Features, frischer Optik und kompatibel mit iOS 7 in den App Store. GoodReader 3.2, der Dateibetrachter für das iPhone, kommt in der neuen Version nicht nur in neuer Optik auf das iPhone, sondern weiterhin mit den bewährten Vorteilen: Die App kann mit riesigen PDF-und TXT-Dateien umgehen, kann Handbücher, große Bücher und Zeitschriften anzeigen. Unterstützt werden Office-Dokumente, iWork-Dateien, Grafiken, Audio- und … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ANGEBOT: Logitech reduziert Ultrathin iPad-Tastaturen

Logitech Ultrathin Keyboard Cover

Dünn. Hilfreich. Schützt. Günstig.

Viele Leute nutzen sie, viele finden es unnötig und zu teuer.
Logitech hat es wohl mitbekommen und hat einige Tastaturen, welche auch gleichzeitig als Smartcover dienen, reduziert. Die Tastaturen bieten auf engstem Raum eine vollwertige Tastatur an, die man per Bluetooth mit seinem iPad koppeln kann. Durch das Keyboard sind selbst Kurzbefehle und die komplette Steuerung des iPads möglich.
Wer also keine Lust hat bei jedem Ausflug seinen Macbook oder Laptop mitzunehmen, kann ganz bequem darauf zurückgreifen. Dadurch, dass die Tastatur auch als Smartcover verwendet werden kann, nimmt sie keinen Platz weg und schützt das iPad gleichzeitig.

Ebenfalls kompatibel sind das iPad mini und das iPad mini mit Retina Display. Der aktuelle Preis für die Ultrathin Tastatur liegt bei nur 61€, das sind 24% weniger als beim Release.
Selbst die große klappbare Logitech Tastatur mit iPad Stand für die 9,7′ iPads ist um 31% reduziert und liegt bei 41€.

Hier ein Überblick:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Dienste Droplr und SugarSync in Kürze nur noch kostenpflichtig nutzbar

droplr-sugarsync
Innerhalb der nächsten Tage wollen die Anbieter vom Sharing-Dienst Droplr und vom Cloud-Anbieter SugarSync die kostenlosen Accounts in 30-Tage-Test-Accounts umwandeln und weitergehende Dienste nur noch kostenpflichtig anbieten. Ob es sich um einen Zufall oder einen neuen Trend handelt, wissen wir nicht. Zwei bekannte Online-Dienstleister, die bisher kostenlosen Online-Speicher im Angebot hatten, haben dieser Tage den kompletten Umstieg auf kostenpflichtige Angebote angekündigt. Vorreiter SugarSync Schon seit einiger Zeit versendet SugarSync an bestehende Kunden E-Mails mit dem Hinweis, dass das kostenlose Einsteiger-Angebot mit 5 GB Speicherplatz am 8. Februar enden wird. Bestandskunden erhalten bis dahin 50% Rabatt auf die Jahresgebühr von normalerweise (...). Weiterlesen!

The post Online-Dienste Droplr und SugarSync in Kürze nur noch kostenpflichtig nutzbar appeared first on Macnotes.de.


Name: Boxie - Prettify your Dropbox
Publisher: Tapwings
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessantes Video über den Mac Pro

13.06.10-MacPro_Hero

Bislang gab es immer nur kleine Einblicke über das Verhalten des Mac Pro in verschiedenen Situationen und Lebenslagen. Nun gibt es seit neuestem ein Video, welches einen genaueren Blick auf den Power-Rechner von Apple wirft. Es wird diesmal alles gezeigt und vor allem die Technik hinter dem Mac Pro nochmals etwas genauer beleuchtet. Natürlich werden wir euch mit einigen Benchmarks belohnt, die mit einem sehr guten iMac verglichen werden.

(Video-Direktlink)

Doch zu viel wollen wir jetzt einfach nicht verraten, um euch das Video nicht zu verderben und auch nicht zu viel verraten. Wer sich die 15 Minuten Zeit nimmt, kann sicherlich eine besseren Einblick in den neuen Mac Pro gewinnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.1.14

Produktivität

Soziale Netze

QQ QQ
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

BinaryConverter BinaryConverter
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

123D Make 123D Make
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griffin: PowerMate jetzt mit Bluetooth-Schnittstelle (Update)

Im Jahr 2001 brachte der Hardwarehersteller Griffin Technology mit PowerMate einen programmierbaren Drehknopf auf den Markt. Das USB-Gerät lässt sich beispielsweise zum präzisen Skalieren von Bildern, als Jog/Shuttle in Videobearbeitungsprogrammen oder zum Feintuning von Einstellungen in Musikproduktionssoftware einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple in der Kritik: Zu wenige Frauen im Vorstand?

Stichwort Frauenquote. Apple ist derzeit bei einigen großen Aktionären in die Kritik geraten, da diese der Meinung sind, dass in Apples Führungsetage zu wenig Frauen arbeiten. Die Kritik kommt unter anderem von den Großaktionären Trillium Asset Management LLC und der Sustainability Group. Beide Aktionäre sind der Meinung, dass im Apple Vorstand sowie im Apple Aufsichtsrat zu wenig Frauen beschäftigt sind.

There is a general problem with diversity at the highest echelon of Apple, said Jonas Kron, director of shareholder advocacy at Boston-based Trillium, which manages $1.3 billion. „It’s all white men.“

Jonas Kron von Trillium bringt es plump auf den Tisch „Es sind alles weiße Männer“. Die Vielfältigkeit fehlt den Großaktionären. Neben einer gewissen Frauenquote würden diese auch gerne Minderheiten im Apple Vorstand vertreten sehen.

Burberry Group Plc CEO Angela Ahrendts At The London Stock Exchange

Blicken wir auf die Fakten. Im Apple Vorstand sitzen derzeit in der Tat nur Männer, darunter Tim Cook, Eddy, Cue, Phil Schiller und Jony Ive. Insgesamt acht Mitglieder zählt der Apple Aufsichtsrat. Sieben der acht Mitglieder sind männlich. Lediglich Andrea Jung (Avon CEO) ist als weiblicher Part vertreten. Eindeutig zu wenig im Auge von Trillium und der Sustainability Group, so Bloomberg.

In den vergangenen Wochen gab es zwischen Apple und den genannten Großaktionären bereits mehrere Treffen. Diese hatten angedroht, die Diskussion und Kritik zum Bestandteil der Aktionärsversammlung am 28. Februar zu machen. Zum guten Schluss konnte man sich jedoch einigen, da Apple eingelenkt und versprochen hat, nach geeigneten Frauen und Minderheiten für den Apple Aufsichtsrat zu suchen. Die Apple Unternehmensstatuten wurden wie folgt ergänzt

The nominating committee is committed to actively seeking out highly qualified women and individuals from minority groups to include in the pool from which board nominees are chosen.

Ein weibliches Mitglied wird übrigens in Kürze zum Apple Vorstand hinzustoßen. Bereits vor ein paar Wochen gab Apple bekannt, dass das Unternehmen Angela Ahrendts (siehe Foto) von Burberry abwerben konnte. Ahrendts wird Apple Senior Vice President of Retail and Online Stores.

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, welches hinsichtlich einer Frauenquote und Minderheiten in der Kritik steht. Nur 17 Prozent der Aufsichtsratsmitglieder  und 15 Prozent der Vorstandsmitglieder der Fortune 500 Unternehmen sind weiblich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth iOS-Controller

Das Unternehmen SteelSeries hat einen Bluetooth-Controller für iOS 7 vorgestellt. Das besondere ist, dass es sich nicht um einen Controller im Gehäuse des iOS Gerätes handelt, sondern um ein komplett externes Gerät.


Der Controller wurde bei toucharcarde getestet und für gut befunden. Er soll ab heute für 99 $ erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MeteoEarth für OS X erschienen

Die 3D-Wetter-Software der MeteoGroup ist nun erstmals für Mac OS X erhältlich – sie dient auch als Bildschirmschoner und Hintergrund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist der Mac Pro Apples grünster Rechner bisher?

Apple-Produkte standen schon häufig genug im Fokus der Umweltschützer, wenn es um mangelnde Umweltfreundlichkeit ging. Der neue Mac Pro könnte Apples grünster Rechner bisher sein. Jedenfalls ist er weitaus umweltfreundlicher als die vorherige Generation der Modelle. So behauptet es Apple jedenfalls in einem kürzlich veröffentlichten Produktumweltbericht. Die gesamten Umweltauswirkungen des Produktes seien durch die Verbesserung der Energieeffizienz reduziert worden. Es wurde weniger Material für das Gerät verwendet und auch die Verpackungsmenge verkleinert.Laut Apple verbraucht der neue … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lego-Maschine, Drone und Co: Rechner-Vielfalt in Bildern

Zu Zeiten der CES betreten viele bemerkenswerte Maschinen das Licht der Welt. Drei davon möchten wir in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt lassen.

SteelSeries Stratus.

1389026163 Lego Maschine, Drone und Co: Rechner Vielfalt in Bildern

Nachdem Apple mit iOS 7 die API für Game-Controller geöffnet hat, kommen zunehmend derartige Geräte speziell für iPhone und iPad auf den Markt. Mit dem SteelSeries Stratus ist nun auch der erste drahtlos kompatible Bluetooth-Controller im Handel. Kostenpunkt: 100 Euro. Hier geht es zur offiziellen Produktseite.

Parrot MiniDrone.

Mit der MiniDrone hat Parrot seine Produktpalette an iPhone-gesteuerten Dronen auf der CES 2014 erweitert. In dem folgenden Video bekommt ihr einen Eindruck vom Zubehör, dessen Preis und Details erst später diesen Jahres bekannt gegeben werden.

Lego-Maschine.

Hier noch etwas aus der Rubrik Kurioses: Der eigentliche Apple-Software Ingenieur Andrew Carol hat ein Faible für LEGO. Unübersehbar, wenn man sich die folgende Maschine von ihm anschaut. Aus vielen kleinen LEGO-Steinchen hat er diesen Rechner gebaut. Und das Beste: Er ist sogar programmierbar und kann, wenn auch nur sehr langsam, zeichnen. Weitere Bilder findet ihr hier. Die Idee kam ihm beim Anschauen des Films Hugo.

1389025582 Lego Maschine, Drone und Co: Rechner Vielfalt in Bildern

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)

Hol dir Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe gratis! Nicht verpassen!

Inspiriert von der Legende eines Geistes, der im Wald lebt und Wanderer angreift, entscheiden sich Maylynn und eine Gruppe von Freunden, zu einer unterhaltsamen Entdeckungsreise aufzubrechen. Schon bald nimmt die Unternehmung eine unheilvolle Wendung, nachdem eine der Freundinnen sich eine schwere Verletzung zuzieht. Um zu überleben, müssen sie zwischen den Zeiten und Dimensionen reisen − nur so können sie ein altes, böses Wesen bezwingen und die unschuldigen Seelen retten. Hilf den Freunden in diesem aufregenden Abenteuerspiel, knifflige Rätsel zu lösen und erkunde die Welt der Geister und verlorenen Seelen.

  • 32 Großartige Wimmelbildszenen
  • Annähernd 20 raffinierte Rätsel
  • Unheimliche, einnehmende Atmosphäre
  • Fesselnde Story
  • Erstaunliche 3D-Grafiken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Analyst glaubt an 12-Zoll-Tablet

Apple iPad Air

Der Analyst Patrick Wang von Evercore Partners glaubt, dass die Kalifornier ein 12-Zoll-iPad auf den Markt bringen könnten. Ob Apple wirklich das Risiko eingeht, das MacBook-Reihe zu kannibalisieren?

Der Analyst Patrick Wang gibt laut AppleInsider bekannt, dass er von einem 12-Zoll großen Display sowie der nächsten Chip-Generation mit der Bezeichnung A8 ausgeht. Als Zeitraum gibt er den Herbst 2014 an. Demnach möchte Apple mit dem iPad Pro, wenn das Tablet wirklich so heißen sollte, den Notebook-Markt revolutionieren. Es gibt mittlerweile einige Analysten, die ebenfalls mit einem 12-Zoll-Display iPad Pro rechnen. Allerdings könnte dies zur Folge haben, dass das kleine MacBook Air mit 11,6-Zoll-Bildschirm durch das iPad Pro seltener verkauft werden könnte, glauben die Experten weiter. Derzeit stellt Apple neben dem 9,7-Zoll iPad (iPad Air) auch das iPad mini mit einer Diagonale von 7,9-Zoll in die Regale.

Uns kann das Gerücht nicht ganz überzeugen, denn wir fragen uns in der Tat, ob sich Apple selbst Konkurrenz machen möchte, in dem man ein iPad Pro auf den Markt wirft. Allerdings steht außer Frage, dass die Kalifornier sicherlich den Markt beobachten und auch sehen, dass sich Microsofts Surface Pro nicht schlecht verkauft.

Foto: Apple.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: mumbi Displayschutzfolie für Samsung Galaxy Tab 3

Mumbi Display-Schutzfolie
Der Hersteller mumbi bietet allerlei Pflegezubehör für Smartphones und Tablets an. Wir haben uns die Displayschutzfolie für das Samsung Galaxy Tab 3 in 10 Zoll angesehen und möchten euch verraten, was wir davon halten. Folie für das Galaxy Tab 3 Der Hersteller mumbi hat uns mit einer Schutzfolie für das Samsung Galaxy Tab 3 in 10 Zoll ausgestattet. Mumbi verspricht, dass die Folie nahezu unsichtbar ist und das Tablet vor (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Wallax, Tool-Kit für iOS 7 Wallpaper

Unsere App des Tages Wallax ist ein All-in-One Toolkit, wenn Ihr Wallpaper für Euer iOS 7-Gerät benötigt.

Die Universal-App kostet kleine 89 Cent und bringt gleich acht verschiedene Werkzeuge mit (danke, Stefanos). Das erste erlaubt das Anpassen der Größe Eurer Bilder. Mit dem zweiten Tool bekommen Eure Fotos einen unscharfen Rand und Tool 3 macht gleich das ganze Bild unscharf. Anhand eines Sliders stellt Ihr dabei die Stärke des Effekts ein. Auch Filter dürft Ihr über die Objekte legen.

Wallax Screen1

Wallax Screen2

Bei Portraits oder Landschaftsaufnahmen dürft Ihr einen Bereich festlegen, der scharf bleiben soll – und rundherum wird alles unscharf gestellt. Bei den restlichen drei Tools spielt Ihr mit Farben herum. Durchs Wischen und andere Gesten stellt Ihr dabei den richtigen Farbton ein. Seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden, zeigt die App auch noch eine Vorschau an, wie es aussieht, wenn Apps darüber liegen. Danach speichert Ihr das Bild und könnt es dann über Eure Galerie als Hintergrund festlegen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Wallax - Scale, Resize & Make your own wallpapers for iOS 7 Wallax - Scale, Resize & Make your own wallpapers for iOS 7
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 8.1 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Schwester für die Smartwatch "Cookoo"

Der Hersteller der über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierten Smartwatch "Cookoo" erweitert sein Sortiment um ein neues Modell in zwei Designausführungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer Wird Millionär? 2014: Neuauflage der offiziellen App der Erfolgs-Quizshow mit Stärken und Schwächen


Am heutigen Abend wird Günther Jauch in "Wer wird Millionär?" wie seit Jahren wieder Millionen von Zuschauern an die TV-Geräte locken und mit spannenden Quizfragen die grauen Zellen quälen lassen. Wer die Sendung gerne schaut und auch miträt, für den hat Sony Pictures Television in Zusammenarbeit mit RTL kurz vor Weihnachten mit Wer Wird Millionär? 2014 ( AppStore ) eine neue iOS-Version des offiziellen Spieles zur beliebten Quizshow im AppStore veröffentlicht, mit der du selbst auf dem virtuellen Ratestuhl Platz nehmen und dein Wissen unter Beweis stellen kannst. Der Download der gut 55 Megabyte großen Universal-App kostet 3,59€.

Dafür gibt es 1000 neue Fragen in Original-Optik, die allerdings etwas bieder daherkommt. Toll wäre hier gewesen (ähnlich wie bei Schlag den Raab ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiniDrone und Roboter-Insekt: Parrot kündigt neue Gadgets an

iconParrot will noch in diesem Jahr einen kleinen Bruder für den Quadrokopter AR Drone auf den Markt bringen. Die MiniDrone ist speziell für den Indoor-Einsatz konzipiert und kann nicht nur fliegen, sondern auch auf dem Boden oder an Wänden und der Decke entlang rollen. Die Steuerung der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Test: Samsung Galaxy Tab 3 Kids

Mit knalligen Farben und einer speziellen Benutzeroberfläche möchte Samsung junge Tablet-Nutzer und deren Eltern ansprechen. Damit soll dem Nachwuchs schon in jungen Jahren die moderne Technik näher gebracht werden. Doch unser Test zeigt: Wirklich attraktiv ist das bunte Gerät weder für Kinder noch für Eltern – und das liegt nicht an den Farben.Die Hardware des Testkandidaten basiert zu einhundert Prozent auf dem Galaxy Tab 3 7.0, das Samsung bereits seit Juni verkauft. Nun kommt mit der Kids-Version eine kinderfreundliche Ausgabe des Mini-Tablets in den Handel. Die großen Unterschiede … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ten: Neues Logik-Spiel vereint Tic-Tac-Toe & “Vier gewinnt”

Mit Ten gibt es ein weiteres, absolut empfehlenswertes Logik-Spiel im App Store.

TenDie kostenlose Universal-App Ten (App Store-Link) hat es am 18. Dezember 2013 in den App Store geschafft. Hierbei handelt es sich um ein Logik-Spiel, das man am besten mit Tic-Tac-Toe und “Vier gewinnt” vergleichen kann. Im Download kommt das Spiel auf 8,7 MB und kann somit auch bequem per Mobilfunknetz geladen werden.

Ten bringt ein leicht verständliches Spielprinzip mit. Wer möchte kann sich ein englischsprachiges Tutorial anzeigen lassen. Das Spielfeld besteht aus neun kleinen Spielfeldern, die ebenfalls durch neun kleine Punkte oder Quadrate gekennzeichnet sind. Ziel des Spiels ist es mindestens drei dieser Spielfelder für sich einzunehmen, in dem man drei gleiche Objekte nebeneinander platziert – ähnlich wie es bei Vier gewinnt der Fall ist. Um das Spiel für sich zu entscheiden, müssen aber auch die eingenommen Spielfelder senkrecht, waagerecht oder diagonal in der Summe drei ergeben.

Gespielt wird immer abwechselnd. Jeder Spieler darf nach der Reihe die weißen Punkte mit einem roten Punkt oder einem blauen Quadrat versehen. Anfangs dachte ich, dass die Spielfelder zufällig ausgesucht werden und der Computer immer die besseren Felder bekommt, doch dem ist nicht so. Jeder Spieler selbst gibt vor, in welchem Spielfeld der Gegner den nächsten Zug machen muss. Durch das Setzten des Steins in einem der kleinen Felder, wird das nächste große Spielfeld für den Genger aktiviert. Klingt kompliziert, ist nach den ersten Runden aber wirklich schnell zu verstehen.

Wer nicht nur gegen den Computer spielen möchte, sollte sich den 2-Spieler-Modus ansehen. Fordert man einen Freund heraus, übernimmt jeder Spieler einen Spielstein und muss diese möglichst so setzten, dass man am Ende Ten für sich entscheiden kann. Ebenfalls interessant ist der rundenbasierte Online-Mehrspieler. Hier kann man Zufallsgegner ermitteln und spielt dann nacheinander seine Steine aus, wobei eine Partie schon einmal etwas länger dauern kann, wenn der Gegner nicht zeitig antwortet.

DIe Universal-App steht als kostenloser Download bereit und kann auch komplett kostenlos gespielt werden, allerdings gibt es Restriktionen. So ist die Anzahl der Online-Partien begrenzt, auch gibt es nur eine kleine Auswahl verschieden farbigen Hintergründen. Wer mehrere Partien gleichzeitig starten möchte, kann einen In-App-Kauf von 89 Cent tätigen. Insgesamt gefällt mir Ten, das übrigens von den Entwickler des OLO Game stammt, richtig gut und bekommt zum Nulltarif eine klare 4,5-Sterne-Empfehlung.

Der Artikel Ten: Neues Logik-Spiel vereint Tic-Tac-Toe & “Vier gewinnt” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderpreisaktion – jetzt Eure LTE-Handys günstiger bekommen

Wer sein Lieblingshandy nicht zu Weihnachten bekommen hat, muss selbst handeln. Die Telekom bewirbt aktuell ein neues LTE-Angebot: Dies beschreibt einen gewaltigen Preisvorteil, indem Kunden bis zum 11. Januar einen Mobilfunkvertrag in den Tarifen Complete Comfort S bis XL mit Handy abschließen und somit bis zu 100 Euro Rabatt auf ein LTE-Smartphone erhalten.

Jeder von uns möchte bei seinem Handy ein wenig sparen. Auf die richtigen Angebote kommt es allerdings an. Surfen mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde im besten Netz wird mit dem Sonderangebot sehr attraktiv. So bekommen Kunden beispielsweise das iPhone 5s (16 GB) für einen Euro anstatt 99,95 Euro im Tarif Complete Comfort L. Das iPhone 5c (16 GB) ist im Complete Comfort M bereits für 49,95 Euro statt 149,95 Euro erhältlich. Die Speed On Option LTE gibt es für sechs Monate kostenfrei dazu.

Unsere meistverkauften Handys bei der Telekom

Die Aktion bezieht sich ausschließlich auf die Complete Comfort Tarife S bis XL mit Handy und auf ausgewählte Mobile Data Tarife. Sie gilt nicht für Mitarbeiter- und For Friends-Tarife.

Zum DEAL

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Vorstand wegen Frauenquote in der Kritik

Einige große Anteilseigner bei Apple haben in den letzten Monaten vermehrt das Thema der Frauenminderheit im Vorstand kritisiert. Aktuell befindet sich mit Andrea Jung lediglich eine Frau im “Board of Director“, ein Umstand, der bei vielen Aktionären wenig auf Begeisterung stößt. Im Frühjahr soll zudem noch Angela Ahrendts als Retail-Chefin dazustoßen.

wpid Photo 06.01.2014 1650 Apple Vorstand wegen Frauenquote in der Kritik

Mehrfach haben sich Apple und die Aktionäre laut Bloomberg an einen Tisch gesetzt. Möglicherweise wäre die Thematik, die insbesondere von den Anteilseignern “Trillium” und “The Sustainability Group” vorangetrieben wird, sogar auf der Jahreshauptversammlung am 28. Februar gelandet, wenn sich Apple jetzt dazu nicht öffentlich geäußert hätte. In seiner Unternehmenscharta kommentierte der Konzern die Tatsache ganz offiziell und betont dabei, dass man auch die Kommunikation mit den Aktionären zum Thema aufrecht halten möchte:

Der Nominierungsausschuss ist verpflichtet, aktiv nach hochqualifizierten Frauen und Personen aus Minderheitengruppen zu suchen, die in die engere Auswahl gehören.

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das sich der Kritik stellen muss. Auch Facebook und Twitter werden von seinen Aktionären dazu aufgefordert, mehr Frauen in den Vorstand zu bringen. Ein Thema, dass wohl nicht allzu schnell aus den Medien kommt.

[via bloomberg]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick für die KW 01 2014

In dieser Woche gab es Hoffnung auf ein Ende des ewigen Patentstreits zwischen Apple und Samsung. Außerdem hätte man sich vielleicht einen iPhone-Protoyp auf eBay ersteigern können. Seit diesen Tagen kann das neue iOS 7 auf ein paar alten iPhones und iPod Touch zum Laufen gebracht werden. Mutmaßlicher iPhone-Prototyp auf eBay Ende 2013 kam ein angeblicher Prototyp des ersten iPhones bei eBay unter den Hammer. Für 1.499 US-Dollar (ca. 1.100 Euro) wechselte es den Besitzer. Auf der Rückseite sind die Signalstärken verschiedener Verbindungen eingraviert. Zudem läuft es nicht mit iPhone OS 1, wie das erste marktreife iPhone, sondern mit einer (...). Weiterlesen!

The post Wochenrückblick für die KW 01 2014 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neuer Mac Pro lässt sich auch liegend betreiben

In einem englischsprachigen Support-Dokument gibt Apple Hinweise zum Betrieb des neuen Mac Pro, ob nun stehend oder liegend. Dem Dokument zufolge ist das integrierte Kühlsystem leistungsstark genug, um die Komponenten des Mac Pro auch in horizontaler Lage ausreichend zu kühlen. Allerdings gibt es dennoch einige Punkte zu beachten. Der Luftkanal muss an beiden Seiten des Gehäuses ungehindert st ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch Konkurrent: Erste Fotos der nächsten Pebble

Aktuell sind kurz vor der Vorstellung der nächsten Pebble-Smartwatch erste Bilder an die Öffentlichkeit gelangt.

Die nächste Generation der iWatch-Konkurrenz (so die iWatch 2014 kommt…) soll mit einem edlen Stahlgehäuse kommen. Das Design wurde ebenfalls leicht überarbeitet und die neue Pebble sieht wirklich besser aus als der Vorgänger.

leak pebble stahl1

Das Display aus widerstandsfähigen Gorilla Glass bestehen. An der interen Hardware soll sich aber nichts ändern. BGR berichtet außerdem, dass der Preis etwa 100 Dollar über dem der Original-Version liegen soll. Ab Ende Januar dürfte die Bestellung möglich sein.

leak pebble stahl2

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Digitale Musik-Verkäufe gingen 2013 erstmals zurück

Die Verkaufszahlen von digitalen Musik-Stücken und -Alben sind in den USA erstmals seit dem Start von Apples iTunes Store zurückgegangen. Der Rückgang fand ausgerechnet im Jahr des 10. Geburtstags des 2003 eröffneten digitalen Musik-Ladens von Apple statt. Schuld am Verkaufsrückgang sind laut den Studios Streaming-Angebote wie Spotify, Pandora und «iTunes Radio».

Die Nielsen Studie «SoundScan» berechnete 1.26 Milliarden Titel-Downloads im vergangenen Jahr — 2012 waren es laut der Studie noch 1.34 Milliarden heruntergeladener Einzelstücke. Dies entspricht einem Rückgang um 5.7 Prozent. Nur minimal abgenommen sollen derweil die Käufe von kompletten Alben haben: um 0.1 Prozent von 117.7 Millionen auf 117.6 Millionen.

Zählt man alle Alben-Verkäufe mit ein, dann führt der Musik-Verkauf über die CD nach wie vor die Statistik an: 57.2 Prozent aller Alben wurden auf CD verkauft während digitale Downloads 40.6 Prozent ausmachten. Die CD musste aber weiter Federn lassen — ein Minsu von 14.5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Vinyl-Schallplatten machten immerhin 2 Prozent aller Album-Verkäufe aus, während die Konsumenten nur bei 0.2 Prozent aller Musik-Alben zur klassichen Kassette (MCs) oder DVD griffen.

Am meisten verkauft wurde mit 2.4 Millionen Exemplaren im vergangen Jahr in den USA übrigens das Album «20/20 Experience» von Justin Timberlake. Die mit 6.5 Millionen Stück am meisten gekaufte Single war «Blurred Lines» von Robin Thicke.

Seit vergangenem Herbst bietet Apple (vorerst nur in den USA) auch selbst ein Musik-Streamingangebot an. «iTunes Radio» ist kostenlos über iTunes auf dem Mac oder PC oder per Musik-App auf iOS-Geräten und Apple TV verfügbar. Der Dienst kann kostenlos genutzt werden, die Musik wird dann aber periodisch durch Werbespots unterbrochen. Kunden, die für jährlich 35 Franken (bzw. 25 US-Dollar oder 25 Euro) ein «iTunes Match»-Abo besitzen, können den Dienst ohne Werbeunterbrechung nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Garmin stellt Fitnessarmband, Dash Cam und HUD+ vor

Morgen fällt der offizielle Startschuss zur Consumer Electronics Show 2014. Immer mal wieder werden wir unseren Blick nach Las Vegas richten, um Technik-Neuheiten zu berichten. Auch Garmin ist auf der Messe vertreten. Der Hersteller stellt neben dem Fitnessarmband vivofit auch eine Dash-Kamera und ein Head Up Display vor.

Fitness-Armband vivofit

garmin_vivofit

Auch Garmin mischt ab sofort bei den Aktivitätsarmbändern mit und gesellt sich zu Nike, Jawbone und CO. Das ergonomisch geformte Armband aus softem TPU-Material ist mit einem farbigen Display ausgestattet, das über täglich zurückgelegte Schritte, Distanz und verbrauchte Kalorien informiert. Außerdem zeigt das Display durch einen roten Aktivitätsbalken das tägliche „Bewegungs-Soll“ an. Besucher von Fitness- Studios können ihr vívofit mit einem optional erhältlichen ANT+ Brustgurt auch als Pulsuhr nutzen und Herzfrequenz bzw. Herzfrequenzzone ablesen.

Man kann alle Daten vom vívofit blitzschnell auf Garmin Connect übertragen – entweder mit der kostenlosen Garmin Connect Mobile App via Bluetooth Smart oder am PC bzw. Mac per ANT+. Das vívofit kommt in fünf verschiedenen Farben voraussichtlich ab März 2014 zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 119,– Euro in den Handel (bzw. 149,– Euro mit Pulsgurt). Zum Lieferumfang gehören neben einem ANT+ Dongle (ein kleiner Empfänger-Stick mit USB-Stecker) zur Auswertung am PC oder Mac auch je zwei Armbänder in verschiedenen Längen für schmale bzw. stärkere Handgelenke.

Head Up Display HUD+
Im vergangenen Jahr präsentiert Garmin bereits ein Head Up Display. In diesem Jahr gibt es den Nachfolger HUD+. Das Gerät projiziert alle relevanten Routeninformationen direkt auf die Windschutzscheibe. HUD+ kostet 179 Euro. Das Gerät wird vermutlich ab Februar verfgbar sein.

Dash Cam

garmin_dash_cam

Die HD-Kamera, die mithilfe eines Saugnapfes an der Windschutzscheibe befestigt wird, zeichnet aus einer Weitwinkel- Perspektive das Verkehrsgeschehen auf. Die Aufnahme beginnt automatisch mit dem Anlassen des Motors und endet mit dem Erreichen des Ziels. Ein integrierter Sensor erfasst plötzliches Bremsen und Kollisionen und sichert die Aufnahmen vor, während und nach einer Erschütterung. So kann beispielsweise ein eventueller Unfallhergang anschließend genau rekonstruiert werden. Die Dash Cam zeichnet die Videos in den Formaten 1080p, 720p oder WVGA auf. Die Kamera mit integriertem GPS-Sensor kostet 229 Euro, die Basis-Version gibt es bereits zum Preis von 199 Euro. Auch die Dash Cam wird vermutlich ab kommenden Monat erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vívofit im Video: Garmin lanciert neues Fitness-Armband

garminNoch ein Fitness-Armband? Ja. Die Navi-Experten von Garmin haben heute den Produktstart ihres Vívofit-Armbandes angekündigt und wollen damit einen Fuß in die Tür des nach wie vor stark wachsenden Tracking-Marktes bekommen. Das ergonomisch geformte Armband ist mit einem farbigen Display ausgestattet, das über die täglich zurückgelegte Schritte, die Distanz und die verbrauchte Kalorien informiert – [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seas0npass: Untethered Jailbreak für Apple TV 5.3

Die jüngste Version von Seas0npass kann einen Jailbreak auf dem Apple TV der zweiten Generation mit Softwareversion 5.3 durchführen, der das Neustarten der TV-Box überdauert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macher von WeatherPro und MeteoEarth veröffentlichen erste Wetter-App für den Mac

MeteoEarth für den Mac.

MeteoEarth für den Mac.

PRESSEMELDUNG: Berlin, 06.01.2014 – Mit MeteoEarth for Mac 1.0 bringt der Wetterdienst MeteoGroup erstmals eine App in den Mac-App-Store. Diese bringt die Vielfalt des Wetters in noch höherer Auflösung und Detailtiefe auf den großen Screen. Dafür nutzt die App die technischen Möglichkeiten von Macs und Macbooks optimal aus. Zusätzlich gibt es neue Funktionen wie einen Bildschirmschoner-Modus, ein Wallpaper und ein Menulet nur für Mac-Nutzer. Ebenfalls neu ist ein höher auflösender Temperatur-Layer, der geographische Details wie Berge und Täler stärker hervortreten lässt. Mac-Nutzer können sich auch auf die Veröffentlichung von WeatherPro for Mac freuen, die im Laufe des Jahres geplant ist.

Anwendung für Wetterfreaks

MeteoEarth, bisher bekannt von iPhone und iPad, macht die Faszination weltweiter Wetterereignisse erlebbar. Die Mac-Version bietet bereits in der ersten Version diverse Funktionen der iPad- und iPhone-Apps. Hierzu gehören die verschiedenen Datenlayer zu Temperatur, Niederschlag, Bewölkung, Wind und Luftdruck, weltweite Klimadaten sowie umfangreiche Zusatzinformationen wie Windstärke und Windtemperatur, im Premium-Bereich bis hin zum Jetstream. Selbstverständlich gibt es auch die individuellen Einstellungsmöglichkeiten, wie das Ein- und Ausblenden von Ländergrenzen und Nachtlichtern, das Variieren von verschiedenen Wetter-Parametern, das unbegrenzte Speichern von Favoriten oder auch das Wechseln zwischen 2D- und 3D-Ansicht.

Wetterphänomene in Echtzeit

Mit MeteoEarth können weltweite Wetterphänomene nahezu in Echtzeit verfolgt werden, während sie gerade passieren. Für ein einfaches Ein- und Auszoomen, fließende Bewegungen und eine hohe Detailtreue sorgen eine leistungsstarke Gaming-Technologie und hochauflösende 3D-Grafik, die einst für TV-Sender entwickelt wurde.

MeteoEarth for Mac 1.0 steht zum Download bereit unter: https://itunes.apple.com/de/app/meteoearth/id667410940?mt=12&ign-mpt=uo%3D4


Like

The post Macher von WeatherPro und MeteoEarth veröffentlichen erste Wetter-App für den Mac appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetterdienst MeteoGroup veröffentlicht Mac-Software

Der Wetterdienst MeteoGroup hat eine Mac-Software auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Das sind die ersten Top-Gadgets

Die CES ist in Las Vegas gestartet. Wir zeigen Euch die ersten coolen neuen Accessoires für Euer iPhone oder iPad.Nachdem vor wenigen Stunden schon der Stratus Game-Controller für iOS bei uns die News-Runde machte, gibt es hier weitere fünf spannende, neue Gadgets mit iOS-Kompatibilität.

Orbotix Sphero 2B: Dieser Zweirad-Roboter wird mit einer iOS-App via Bluetooth ferngesteuert und kommt in voller Fahrt auf eine Höchstgeschwindigkeit von etwas mehr als 15 km/h. Mit austauschbaren Reifen und verschiedenen Multiplayer-Spielen ist der im Herbst 2014 erscheinende Sphero 2B das perfekte Spielzeug für Outdoor-Gamer. Kostenpunkt: 100 US-Dollar. 

Hero

Supertooth 4: Das neueste Modell von Supertooth ist ein mit einem Tragegriff versehener Bluetooth-Lautsprecher mit acht Watt Leistung und Bassreflex-System. Via USB wird der interne Akku, der je nach verwendeter Lautstärke drei bis zwölf Stunden Musikgenuss ermöglicht, aufgeladen. Das Gerät kommt in fünf hübschen Farben daher und wird innerhalb der nächsten Monate für ca. 200 US-Dollar zu haben sein.

supertooth

Griffin StudioConnect HD: Ein Traum eines jeden iOS-Musikers. Das durch Kabelanschluss sowohl mit Lightning- als auch mit 30-Pin-Anschlüssen kompatible Audio-Dock StudioConnect HD von Griffin bietet mit zwei XLR/Instrumenten-Eingängen sowie MIDI-IN/-OUT eine platzsparende, hochauflösende 24-bit/96k-Aufnahme-Möglichkeit für Instrumente und Mikrofone jeglicher Art. Kommt mit einer UVP von 199,99 US-Dollar (leider erst) im vierten Quartal 2014 auf den Markt. Weitere Infos und Specs könnt Ihr der Produkt-Webseite des Herstellers entnehmen.

studioconnect

Withings Aura: Schlafen wie in Minority Report. Das Aura-System von Withings überwacht mit einem kleinen Pad unter Eurer Matratze und einer Steuerungs-Einheit auf dem Nachttisch Euren Puls, die Temperatur im Schlafzimmer und mehr. Basierend auf diesen Daten, die auch in einer iOS-App als Referenz abgespeichert werden können, unterstützt es Euren Schlaf mit Lichtanpassungen und beruhigenden Klängen. Mit einem Preis von 300 Euro vielleicht kein Gerät für jedermann, auf jeden Fall aber eine spannende Idee. Das Withings Aura schafft es noch im Frühling diesen Jahres in den Verkauf. 

aura-640x392

Netatmo June: Ein Armband, um alle vor Sonnenbränden zu schützen, ein Armband, um alle mit dem richtigen Lichtschutzfaktor auszustatten. Nein keine Angst, Sauron macht keine Sonnenstudio-Kette auf, die Rede ist von dem in Zusammenarbeit mit Louis Vuitton und Camille Toupet entwickelten June-Armband, welches anzeigt, wieviel Sonne ihr bei Euren Sommerspaziergängen abbekommt. In Zusammenarbeit mit einer iOS-App empfiehlt Euch das 99 US-Dollar teuer Tech-Accessoire dann, welche Sonnenschutz-Creme ihr auftragen solltet, um einen Sonnenbrand zu vermeiden. Das Netatmo June erscheint im zweiten Quartal 2014.

June-Ambiance-Gun-Metal_Web


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steelseries präsentiert Bluetooth-Game-Controller für iOS-Geräte

Der Zubehörhersteller Steelseries zeigte nun seinen von Apple zertifizierten Gaming-Controller, der drahtlos mit dem iPhone, iPad und iPod touch verbunden werden kann und somit ein völlig neues Spielerlebnis ermöglicht. In dieser Form stellt der Hersteller derzeit ein einzigartiges Produkt zur Verfügung, das sich besonders für Spielefans eignet, die oft und gerne mit dem iOS-Gerät eine Spiele-App genießen.

Bluetooth-Game-Controller

Im Vergleich zu den bereits erhältlichen Peripherie-Geräten von Moga und Logitech dreht es sich beim Gaming-Controller mit dem Namen Stratus um einen Standalone-Controller, der extern vom iOS-Gerät verwendet wird. So kann das Apple iPad beispielsweise aufgestellt werden, wobei die Bedienung ähnlich wie bei einer Spielkonsole erfolgt. Aufgrund der Unterstützung von Bluetooth bietet das Steelseries Stratus die Chance, dass auch ältere iPhones, iPads und iPods genutzt werden können, denn es wird kein Lightning-Connector vorausgesetzt. Das Stratus ist zudem unabhängig vom Formfaktor der iOS-Geräte zu verwenden, was bei den Modellen von Moga und Logitech ebenso nicht der Fall ist.

Das Tastenlayout vom Steelseries Stratus

Der Stratus Gaming-Controller beinhaltet ein digitales D-Pad Steuerkreuz, zwei Analog-Sticks, eine Start-Taste sowie vier Aktionstasten und vier Schultertasten. Der integrierte Akku sorgt für bis zu zehn Stunden Spielspaß, wobei die volle Aufladung innerhalb von zwei Stunden möglich ist.

Der Gaming-Controller steht in den Farben Schwarz und Weiß zur Verfügung und kann ab sofort auf der Webseite des Herstellers zum Preis von 99,99 US-Dollar vorbestellt werden. Ob der Controller Stratus in Zukunft auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht sicher.

Was haltet Ihr von diesem Controller? Schreibt uns doch einen Kommentar und diskutiert mit der Community.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Logitech reduziert Ultrathin iPad-Tastaturen

keyRegelmäßige Leser kennen unsere Tastatur-Empfehlung für das iPad mini: Seit der Videovorstellung vom letzten Mai setzen wir auf Logitechs Ultrathin. Die Tastatur, die gleichzeitig als Smartcover und als iPad-Ständer benutzt werden kann, verbindet sich via Bluetooth mit Apples Tablet und bietet auf kleinem Raum ein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizzduell – Der Wissenvergleich mit Ihren Freunden

Quizzduell“, so heißt eine App, dessen grundlegendes Spielprinzip bereits im Namen impliziert ist. Nach der Herausforderung eines Freundes zu einem Quizzduell und dessen Annahme der Herausforderung beginnt ein rundenbasierter Wettstreit, wer am meisten Fragen richtig beantworten kann. Es gibt insgesamt 6 Runden wobei jede Runde 3 Fragen enthält, welche aus einem Fragenpool von mittlerweile 25 000 Fragen zufällig ausgewählt werden. Eingeschränkt werden die Fragen durch das Themengebiet, welches sich die beiden Wettstreiter abwechselnd aussuchen dürfen. Nach der Auswahl des Themengebietes, beantwortet man die 3 dazu gestellten Fragen und nach Beantwortung erhält der Gegner ebenfalls dieselben 3 Fragen. Wer am Ende die meisten Fragen richtig beantwortet hat und somit am meisten Punkte erzielt hat, gewinnt das Spiel.


Die App ist kosenlos im App Store und im Google Play Store zu erhalten. Es gibt auch eine Premium Version des Spieles für 2,99 Euro in der ein eigener Avatar für das Spiel erstellt und die Oberfläche des Spiels nach den eigen optischen Empfinden umgestaltet werden kann. Für all jene die Quizz mögen oder jene die ihren Freunden zeigen wollen, dass sie doch ein ticken schlauer sind, wird diese App ein wilkommener Zeitvertreib sein.

Quizduell (AppStore Link) Quizduell
Hersteller: FEO Media AB
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie stellt neue externe Speicherlösungen vor

LaCie hat anlässlich der CES (Consumer Electronics Show) zwei neue externe Speicherlösungen vorgestellt. Eine der bislang schnellsten externen Speicherlösungen dürfte die neue Little Big Disk Thunderbolt 2 von LaCie darstellen, die bis zu 1,375 GB Daten pro Sekunde liefert. Im Schreibvorgang werden immerhin noch 1,18 GB pro Sekunde erreicht. Möglich macht dies ein RAID 0 aus zwei 500-GB-PCIe-S ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jahreswechsel in 140 Zeichen: Map zeigt Twitter-Aktivitäten um Neujahr

“Feliz Año Nuevo”, “Godt Nytår” oder “Frohes neues Jahr” – Twitter ist rund um den Globus das beliebteste soziale Netzwerk, um den Kollegen, Freunden, Angehörigen oder einfach nur Follower-Bekanntschaften einen guten Rutsch und ein gesundes, neues Jahr zu wünschen. Zum Jahreswechsel feierte der 140-Zeichen-Veteran abermals Hochkonjunktur. 33.000 Tweets haben die Nutzer pro Sekunde abgeschickt, nachdem der Zeiger auf 0 Uhr umschlug.

1389017667 Jahreswechsel in 140 Zeichen: Map zeigt Twitter Aktivitäten um Neujahr

Eine interaktive Weltkarte zeigt nun, mit welchen Worten sich die User auf das neue Jahr einstimmten und beeindruckt mit einer Sprachenvielfalt, die seines Gleichen sucht. Mit dem Klick auf Play auf dieser Seite lässt sich das Spektakel ohne Mühe ansehen. Besonders häufig trat übrigens – wer hätte das gedacht – “Happy New Year” in Erscheinung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch diese Woche: "Joe Danger Infinity" erscheint Donnerstag


Es ist nur wenige Tage her, dass wir euch über den nahenden Release des neuen Spieles Joe Danger Infinity informiert haben. Damals hieß es, dass der Nachfolger des 2013 erschienen Joe Danger Touch (AppStore) in Kürze im AppStore erscheinen wird.

Und das "in Kürze" stimmt wahrlich, denn Hello Games hält Wort und hat bekanntgegeben, dass das Spiel bereits in dieser Woche im AppStore erscheinen wird. Der genaue Releasetermin ist der 9. Januar und damit nahezu das gleiche Datum wie vor einem Jahr beim Release des ersten Joe-Danger-Spieles für iOS. Im Gegensatz zu Teil 1 wird Joe Danger Infinity, wie der Name schon verrät, Endlos-Gameplay, bei dem du mit 20 verschiedenen Fahrzeugen durch die toll da weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren 5.2.3: Mini-Update behebt Fehler beim Öffnen von Links

Im neuen Jahr starten wir mit einem kleinen Bugfix-Update unserer News-Applikation (App Store-Link).

appgefahrenEnde Dezember 2013 haben wir das Update auf Version 5.2.3 bei Apple eingereicht, heute wurde es endlich freigegeben. Einige Nutzer hatten uns Probleme gemeldet, dass Links nicht richtig geöffnet werden oder man zwei Mal zurück navigieren muss, um wieder in der News-Übersicht zu landen. Genau dieses Problem wurde nun behoben.

Gerne möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf Probleme mit unserer App eingehen. Täglich erreichen uns einige Mails, warum die appgefahren-App ewig beim Laden neuer Nachrichten benötigt oder warum keine Inhalte geladen werden. Schuld sind fehlerhafte Datenpakete, die beim letzten großen Update auf dem Gerät verblieben sind.

Solltet ihr Probleme haben, folgt bitte dieser kurzen Hilfestellung. Beendet appgefahren im Multitasking (Home-Button doppelt klicken und appgefahren nach oben schieben). Entweder löscht ihr unsere App und installiert sie erneut oder navigiert in den iOS-Einstellungen im Bereich Apps zu “appgefahren” und wählt dort “Zurücksetzen” (Achtung: Lesezeichen werden gelöscht) aus. Danach sollte alles wieder rund laufen.

Sollten bei euch dennoch Probleme auftreten, meldet euch per Kontaktformular oder E-Mail. Nur so können wir euch gezielt helfen. Auf Bewertungen im App Store können wir leider nicht reagieren, gerne beantworten wir Fragen auch in den Kommentaren. Wenn bei euch alles glatt läuft und euch unsere Arbeit gefällt, freuen wir uns natürlich über eine kurze Bewertung im App Store – selbst wenn ihr nur kurz eine Sterne-Wertung vergebt, hilft uns das bereits sehr.

Der Artikel appgefahren 5.2.3: Mini-Update behebt Fehler beim Öffnen von Links erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Gamepad für iOS-7-Geräte angekündigt

SteelSeries hat einen Gamecontroller für iOS 7 vorgestellt, der Bluetooth unterstützt. Dadurch lässt sich dieser nicht nur mit dem iPhone, sondern auch mit einem iPad koppeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Tablet von Intel mit gleich zwei Betriebssystemen

intel

Anscheinend will Intel gleich auf zwei Hochzeiten spielen, um sich am Tablet-Markt zu etablieren. Dies hat nun “the Verge” in Erfahrung bringen können und man will auch schon genauere Details zum Tablet erfahren haben. So will Intel ein Tablet auf den Markt bringen, welches sowohl mit Android als auch mit Windows 8 funktioniert und beide Systeme gleichzeitig beinhaltet. Daher kann der User selbst bestimmen, für welche Plattform er sich schlussendlich entscheidet und welche Anwendungen für ihn besser geeignet sind. Intel würde damit eine ideale Lösung für Um- und Einsteiger in die Welt von Android und Windows bieten, ohne ein zweites Produkt anschaffen zu müssen.

Es könnte funktionieren
Es ist noch nicht klar, was die beiden Unternehmen (Google und Microsoft) zu diesem Thema sagen und ob solch ein Tablet von den Softwareanbietern überhaupt abgesegnet worden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfte in den nächsten Wochen nach der CES (hier soll die Vorstellung stattfinden) eine heftige Diskussion entflammen. Natürlich sind die Softwarehersteller darauf bedacht, dass die Kunden sich an das System binden. Ist einfacher Wechsel ohne neue Hardware aber möglich, wird die Abwanderung zu einem anderen System nur begünstigt.

Was haltet ihr von diesem Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike Trainingsclub

Es ist an der Zeit fit zu werden – mit NTC. Willkommen im neuen und verbesserten Nike+ Training Club – der Trainingsapp der größten Fitness Community weltweit.

Wähle zwischen verschiedenen individuellen Workouts oder trainiere mit einem strukturierten 4 Wochen / 30-Tage Trainingsplan um Fett zu verbrennen, deine Muskeln zu definieren oder gezielt Kraft aufzubauen. Ergänze dein Training mit Laufeinheiten um deine Ergebnisse zu optimieren. Personalisiere die Workouts mit deinen Lieblingsübungen. Verfolge deine Fortschritte und feiere die Erfolge mit deinen Freunden.

Mehr als 100 verschiedene Workouts von Nike Master-Trainern und Weltklassesportlern wie Maria Sharapova sorgen für die nötige Anleitung & Motivation die du brauchst, um deine Trainingsziele zu erreichen. Nike+ Training Club gibt dir den Überblick über dein Training.

•15-, 30- oder 45-minütige Workouts für den gesamten Körper, mit denen du jederzeit und überall trainieren kannst
•Kostenlose Bonus Workouts von den besten Sportlerinnen der Welt, Celebrities und Nike Master-Trainern.
•Schritt für Schritt Anleitungen und Videos helfen dir jede Übung perfekt durchzuführen
•Audio Motivation während des Workouts sorgt dafür, dass deine Leistung nicht nachlässt und du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst.
•Einfacher Zugriff auf deine Lieblings-Workouts, deinen Trainingsverlauf und deine Fortschritte.
•Verbessertes Teilen via Facebook und Twitter – vereinfacht das Teilen deiner Fortschritte und spornt dich so zu Höchstleistungen an.
•Trainiere zu deinen Lieblings Songs aus deiner eigenen Playlist.
•Verfügbar in Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch
•Brauchst du Hilfe? Support findest du unter twitter.com/nikesupport

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Foto-App SnappyCam

Apple hat die Firma SnappyLabs, Entwickler der Foto-App SnappyCam, übernommen. Das bestätigte der Mac- und iPhone-Hersteller gegenüber dem Wall Street Journal. Nähere Angaben machte Apple nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Rolling Stones Live Single

12-Tage-Geschenke-Tag-12

Heute ist der letzte Tag von Apple’s 12 Tage Geschenke Aktion.

Zum Abschluss gibt es eine Single der Rolling Stones von einem Live Konzert im Sommer 2013 im Hyde Park.

Ihr könnt die 3 Songs direkt in der 12 Tage Geschenke App oder bei iTunes runterladen. Das war es dann mit der Gratis Aktion von Apple.

War für euch etwas spannendes dabei ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safe Cracker: Panzerknacker im Miniaturformat


Wer in den beliebten Disney-Comics aus Entenhausen nicht mit dem megareichen und mindestens genauso geizigen Dagobert Duck und seiner Familie sympatisiert, mag vielleicht eher die meist unterlegenen Ganoven der Panzerknackerbande. Immer wieder versuchen sie vergeblich Dagobert um seine Taler zu erlichtern, indem sie in seinen Riesentresor zu knacken versuchen.

Wer sich auch gerne als Tresorknacker im Miniaturformat versuchen möchte, der kann dies im kurz vor Weihnachten erschienenen Geschicklichkeitsspiel Safe Cracker ( AppStore ) von Supergink machen. Die Universal-App mit ihren 64 Leveln kann als Freemium-Spiel kostenlos aus dem AppStore geladen und gespielt werden. Man muss dann allerdings einige Werbebanner ertragen. Wen diese stören, kann die Werbeeinblendungen für 0,89€ deaktivieren. Zudem gibt es weitere IAP-Angebote für einen Time-Attack-Modus für 1,79€ sowie das sofortige Freischalten aller Level, die aber natürlich auch freigespielt werden können.

In weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spezifikationen: Samsung Galaxy NotePRO und Galaxy TabPRO

Am morgigen Dienstag fällt der offizielle Startschuss der diesjährigen Consumer Eletronics Show 2014. Vom 07. Januar bis zum 10. Januar 2014 können sich Technik-Begeisterte in Las Vegas im Rahmen der CES über Neuheiten informieren.

samsung_galaxy_tabpro84

Am Vortag der CES sickern bereits zahlreiche Informationen zu bevorstehenden Produkten vor. Zudem finden am 06. Januar diverse Pressekonferenzen zahlreicher Hersteller mit Neuankündigungen statt. Evleaks ist dafür bekannt, vor einer Produktvorstellung über gute Kenntnisse zu verfügen. Im Vorfeld der CES 2014 präsentiert Evleaks nun per Twitter Infos zum Samsung Galaxy NotePRO 12,2 Zoll, Galaxy TabPRO 12,2 Zoll, Galaxy TabPRO 10,1 Zoll und Galaxy TabPRO 8,4 Zoll.

 Galaxy NotePRO 12.2″ mit S-Pen

  • Wi-Fi/3G: Exynos 5 Octa (1.9GHz x 4 + 1.3GHz x 4)
  • LTE : Snapdragon 800 2.3GHz x 4
  • WQXGA
  • 8MP / 2MP
  • 3GB RAM / 32GB/64GB Speicher
  • 9500mAh
  • Android 4.4 KitKat

Galaxy TabPRO 12.2″

  • Wi-Fi/3G: Exynos 5 Octa (1.9GHz x 4 + 1.3GHz x 4)
  • LTE : Snapdragon 800 2.3GHz x 4
  • WQXGA
  • 8MP / 2MP
  • 3GB RAM / 32GB/64GB Speicher
  • 9500mAh
  • Android 4.4 KitKat

Galaxy TabPRO 10.1″

  • Wi-Fi/3G: Exynos 5 Octa (1.9GHz x 4 + 1.3GHz x 4)
  • LTE : Snapdragon 800 2.3GHz x 4
  • WQXGA
  • 8MP / 2MP
  • 2GB RAM / 16GB/32GB Speicher
  • 8220mAh
  • Android 4.4 KitKat

Galaxy TabPRO 8.4″

  • Snapdragon 800 2.3GHz x 4
  • WQXGA
  • 8MP / 2MP
  • 2GB RAM / 16GB/32GB Speicher
  • 4800mAh
  • Android 4.4 KitKat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Erste Bilder der neuen „Pebble Steel“ Smartwatch geleaked

Der Smartwatch-Hersteller Pebble lädt heute im Rahmen der CES Las Vegas zu einer Produktneuvorstellung ein. Das große Geheimnis ist allerdings schon von Dritten gelüftet wurden: die ersten Bilder einer neuen Pebble-Watch mit dem angeblichen Namen Pebble Steel wurden vorab veröffentlicht.„Pebble Steel“ soll die neue Smartwatch von Pebble heißen. Die neue Generation der einst per Crowdfunding finanzierten Smartwatch geistert schon mit einigen nicht offiziell bestätigten Bildern durchs Netz. Geleaked wurden die Fotos bei Twitter. Ein spanischer Tech-Blogger hat den Vergleich der alten mit … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solisqr: Kostenloses und kniffliges Block-Puzzle

Seid Ihr auf der Suche nach einem neuen Puzzle-Game? Die App Solisqr ist einen Gratis-Download wert.

Das Universal-Game wird mit fünf Spielmodi ausgeliefert. Ihr müsst das ganze Spielfeld von Blöcken zu säubern. Dazu tippt Ihr einen Block und ein leeres Feld an. Dazwischen muss ein weiter Block liegen. Dieser wird dann zerstört – und der erste Block rutscht weiter auf das vorher leere Feld. Am Ende darf dann nur noch ein einziger Farbfleck übrig bleiben. Ansonsten müsst Ihr das Spiel wiederholen.

Solisqr screen

Die App zählt außerdem mit, wie viele Züge Ihr benötigt und überträgt auch Euren Highscore in das Game Center, wo Ihr auch Erfolge freischalten dürft. Arbeitet Ihr lieber unter Zeitdruck, könnt Ihr das Spiel auch im Timed-Mode spielen. Hin und wieder müsst Ihr Werbung ertragen. Ihr könnt diese allerdings auch für 89 Cent In-App entfernen. Bei uns trat außerdem der Bug auf, dass sich das Tutorial in  deutscher Sprache nicht  abschließen ließ. Sobald die App auf englisch umgestellt wurde, lief alles perfekt. Und eigentlich braucht Ihr das Tutorial ja auch gar nicht. Wir haben Euch den Puzzler ja jetzt erklärt… (ab iPhone 4, ab iOS 6.1, deutsch)

Solisqr Solisqr
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 38 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechter Jahresbeginn für Apple-Aktie

Erstmals in der über 33 jährigen Geschichte der Apple-Aktie ist das Wertpapier mit zwei negativen Handelstagen in ein neues Jahr gestartet. Am 2. und 3. Januar, den bisher einzigen beiden Handelstagen im neuen Jahr, verlor AAPL an der Technologiebörse NASDAQ in New York 3.57 Prozent bzw. 20.04 US-Dollar an Wert. Mit Ausnahme von Silvester ist der Kurs seit Heillig Abend im Sinken begriffen — gesamthaft um 5.11 Prozent bzw. 29.11 US-Dollar. Mit diesem Abwärtstrend über die vergangen zwei von Feiertagen vollgepackten Handelswochen notiert der Kurs nun auch tiefer als der bisherige Dreimonats-Trend. In den vergangenen Monaten konnte das Papier nämlich wieder ein Plus-Trend aufweisen. Von Mitte September 2013 bis vor Weihnachten legte die Apple-Aktie um knapp 120 US-Dollar bzw. gut 26 Prozent zu.

Gründe für den jüngsten Abwärtstrend sind Befürchtungen rund um die Verkaufszahlen und den Einfluss des iPhone 5c auf Apples Marge. Wells Fargo zum Beispiel hat die Bewertung der Apple-Aktie von «Outperform» auf «Market Perform» heruntergesetzt. Beim Beratungsunternehmen befürchtet man, dass Apples Bruttogewinnmarge in diesem iPhone-Zwischenjahr durch das zusätzliche iPhone-Modell «5c» tiefer liegen könnte als in den vergangenen «s»-Update-Jahren mit «nur» einem «s»-Modell. Ausserdem befürchtet man bei Well Fargo, dass Apple durch die stetig grösser werdende Konkurrenz ein immer kleineres Wachstum vorweisen könne.
Das Wirtschaftsblatt Forbes erwartet derweil, dass Apples Aktienkurs bis zur Bekanntgabe der nächsten Quartalszahlen bei 555 US-Dollar einpendeln wird. Die Geschäftszahlen des für Apple traditionsgemäss starken Weihnachts-Quartals — Q2 bzw. Oktober bis Dezember — wird Apple voraussichtlich Ende Januar, wahrscheinlich am 22. Januar, bekannt geben.

Am Freitag schloss der Kurs der Apple-Aktie mit einem Minus von 2.2 Prozent bzw. 12.15 US-Dollar bei 540.98 US-Dollar. Heute sank der Kurs im vorbörslichen Handel zwischenzeitlich auf gut 533 US-Dollar, das Papier hat sich aber mittlerweile wieder auf knapp 540 US-Dollar eingependelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: SteelSeries stellt Stratus Gaming-Controller für iOS vor

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	steelseries_stratus.jpg
Hits:	1471
Grösse:	80.7 KB
ID:	146669 Einer der bekanntesten Hersteller für professionelles Gaming-Equipment ist zweifelsohne SteelSeries, welche nun mit einem Controller speziell nur für iOS 7 Geräte entwickelt wurde. Das Device unterstützt als erstes seiner Art die von Apple in iOS 7 integrierte und weitreichende Controller-API und will somit der Konkurrenz in Form von BigBen und Logitech gehörig auf die Pelle rücken. Der Stratus genannte Controller ist auf der US Webseite bereits vorbestellbar.
Dabei unterscheidet sich der Controller im Wesentlichen von der Konkurrenz in dem Fall, dass dieser nicht nur für das iPhone, sondern auch für Apples iPad-Reihe entwickelt wurde. Während die Variante von Logitech oder der Moga Ace Power das iPhone während des Spielens "ummanteln" und gleichzeitig laden, ist der SteelSeries Stratus Controller ein reines Bluetooth-Eingabegräte mit der vollen Unterstützung der von Apple entwickelten Controller API. Dadurch müssen die Spiele nicht mehr den Controller selbst unterstützen, sondern nur die API, was eine deutlich einfachere Integration verspricht. Stratus besitzt eine Akkulaufzeit von zehn Stunden und mehr und kann sich für Multiplayer-Gaming mit bis zu drei weiteren Controllern verbinden. Ein mitgeliefertes Case schützt das Gerät und dient gleichzeitig beim Spielen als zusätzliche Grip-Option.



[...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschickt Info-Mail über Mac Pro Bestellstatus

Mac Pro

Erst am Wochenende haben wir euch über den Verkaufsstart des neuen Mac Pro’s in Apples Retail Stores informiert. Hierbei rechnet man erst im März mit verfügbaren Modellen für interessierte Kunden in Deutschland.

Nun hat sich Apple via Mail an Mac Pro Besteller gewandt. Der US-Konzern beschreibt darin aktuelle Informationen zur Lieferzeit.

mac_pro_mail_status

Während in den USA einige wenige Frühbesteller ihr Gerät bereits ausgeliefert bekommen haben, wartet man in Deutschland noch vergeblich auf das neue Apple-Produkt. Deutsche Kunden, die bereits innerhalb der ersten Minuten bestellt haben, sollen noch diesen Monat ihr neues Gerät erhalten.

Via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goodreader lebt wieder: Stattliches Update für den App Store-Veteranen

greaderDie iOS-Applikation “Goodreader” – in einer iPhone und in einer iPad-Version verfügbar – war lange Zeit der unangefochtene Klassenbeste, wenn es um das Lesen und Verwalten von PDF-Dokumenten ging. Vor allem die zahlreichen Zusatzfunktionen, die sich in den App-Einstellungen der Goodreader-Applikation versteckten, machten den seit Anfang 2010 erhältlichen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzter Tag 12 Tage Geschenke: Rolling Stones Single Hyde-Park 2013 gratis

12Tage_IconHeute geht die aktuelle 12 Tage Geschenke-Aktion von Apple zuende: Bis heute Nacht könnt Ihr Euch die Single Sweet Summer Sun, Live in Hyde Park 2013 von den Rolling Stones kostenfrei runterladen. Die Single bietet drei Titel ‘Beast of Burden’, ‘Tumbling Dice’ und ‘Doom & Gloom’.

Damit ist die Aktion beendet und wir fragen uns, ob nur wir das Gefühl haben, dass es auch dieses Jahr wiederum noch etwas weniger begehrenswerte Geschenke gegeben hat, oder wir einfach zuviel erwarten, weil wir uns jeden Tag mit iTunes und dem App Store intensiv befassen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Untethered Jailbreak für Apple TV 2 veröffentlicht

Nachdem iOS 7 und iOS 6 Jailbreak folgt nun auch eine Möglichkeit die Apple TV Set Top Box aus den Zwängen des geschlossenen Apple Ökosystems zu befreien und mit einem Jailbreak zu versehen. Wie beim iPhone Jailbreak bereits mehrfach schon angebracht, raten wir auch beim Apple TV 2 Jailbreak als Laie die Finger zu lassen. Wer bereits Jailbreak erprobt ist und auf den untethered Jailbreak für den Apple TV 2 gewartet hat, der kann das  angepasste Seas0n-Pass-Tool ab sofort herunterladen. 

Apple TV 2 Jailbreak

Mit dem aktualisierten Seas0n-Pass hat das Team von Firecore auch gleich noch eine angepasste Version des aTV Flash bereit gestellt. Für die Installation wird die Apple TV 5.3 Software vorausgesetzt. Ist der Apple TV 2 mit dem neusten Jailbreak versehen, empfiehlt sich auch die Installation des Erweiterungs-Tools aTV Flash 2.4. Dank ATV Flash (black) kann die Apple TV Set Top Box um viele nützliche und teilweise auch nicht offiziell bei Apple verfügbare Apps erweitert werden.

Videoanleitung

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Belkin WeMo kann ab sofort auch kochen und das Licht steuern

Zubehöranbieter Belkin erweitert die Heim-Automatisierung-Linie WeMo und stellt bei der CES drei Neuerungen vor. Den Anfang macht ein Slow-Cooker, mit dem App-gesteuert gekocht werden kann. Dazu gibt es ein Lichtsystem namens Belkin WeMo Bulb und ein WeMo Maker, mit dem sich zum Beispiel Garagentore über WeMo und Dienste wie IFTTT (If This That Than) steuern lassen sollen.Belkin WeMo kann ab sofort auch kochen und das Licht steuern: die Zubehörspezialisten haben am Stand der CES 2014 bereits einige neue Geräte für die WeMo-Anbindung gezeigt.WeMo Smart LED BulbBelkin hat jetzt auch ein … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Sunshine Cleaning

Sunshine Cleaning
Christine Jeffs

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Comedy

Von den Produzenten von Little Miss Sunshine: Um ihre Finanzkrise zu meistern, starten die beiden Schwestern Rose (Amy Adams) und Norah (Emily Blunt) ein ungewöhnliches Geschäft. Sie gründen die Firma "Sunshine Cleaning" und kratzen Blut von den Wänden - kurz: sie reinigen Tatorte. Die beiden werden von ihrem unkonventionellen Vater Joe (Alan Arkin) unterstützt, der mit verschiedenen sonderbaren Mini-Jobs versucht, Rechnungen zu zahlen und seinem 8jährigen Enkel nebenher beibringt, wie sich binnen kürzester Zeit eine Million Dollar verdienen lassen. Mit einer Dosis schwarzen Humors erzählt Regisseurin Christine Jeffs (Rain) von einer liebenswert erfolglosen Familie, die auf ihre Art versucht, den amerikanischen Traum zu leben.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es neun weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
After.LifeHappy New YearDer Schatz der Weissen FalkenWeihnachtszauber - Ein Kuss kann alles verändernA Very British GangsterBridget Jones - Schokolade zum FrühstückNightmare Before ChristmasDer Börsen-Crash101 Reykjavik
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game-Engine Godot soll Open Source werden

Godot

Die Spiele-Engine Godot soll demnächst unter eine Open-Source-Lizenz gestellt werden, wie ein Entwickler der Spieleschmiede Okam Studio bekannt gab. Mit einem vergleichbaren Funktionsumfang wie Unity 3D läuft der Editor unter Linux, Windows und Mac OS X.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car FM Radio Transmitter

iGadget-Tipp: Car FM Radio Transmitter ab 1.19 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

In meinem Zafira funktioniert der Billig-Transmitter ziemlich gut…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple arbeitet an iPhone 6 mit 4,7 bis 5,7 Zoll Display?

Die Spekulationen um ein kommendes iPhone 6 mit größerem Bildschirm scheinen einfach nicht abzureißen. Bereits mehrfach hieß es in der Gerüchteküche, dass das iPhone 6 ein Display mit 5-6 Diagonale besitzen soll. Oder kommen doch zwei Modelle mit unterschiedlichen Bildschirmgrößen (iPhone 6, iPhone 6c)? 

Die chinesische Seite Sina Weibo berichtet nun unter Berufung auf mehrere Insider des iPhone-Herstellers Foxconn, dass Apple ein iPhone mit 4,7 Zoll und eins mit 5,7 Zoll Bildschirm später dieses Jahr veröffentlichen soll. Beide iPhones kämen mit Fingerabdrucksensoren.

“A report coming in from China cites multiple Foxconn insiders who have apparently revealed that Apple is going to release a 4.7 inch and a 5.7 inch iPhone later this year. Both iPhones will reportedly come with fingerprint scanners as well.”

Um auf unsere oben gestellte Frage einzugehen, fügen wir nachfolgend den Bericht von Reuters aus Juni 2013 ein:

“Apple is looking at introducing at least two bigger iPhones next year – one with a 4.7-inch screen and one with a 5.7-inch screen – said the sources, including those in the supply chain in Asia. They said suppliers have been approached with plans for the larger screens, but noted it is still unclear whether Apple will actually launch its flagship product in the larger sizes.”

Schon Monate zuvor hatte Reuters eigene Quellen, auch aus der Zuliefererkette, angegeben, welche aussagten, dass zwei iPhones mit größerem Bildschirm im aktuellen Jahr (2014) erscheinen. Damals seien Zulieferer über die Pläne größerer Bildschirme informiert worden sein, doch es war und ist weiterhin unklar, ob Apple auf den “Phablet-Zug” aufspringt.

Was sagt ihr dazu? Braucht das iPhone einen größeren Bildschirm?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saving Private Sheep 2

Die Rückkehr von Saving Private Sheep!

Der Krieg ist zu Ende.
Nach einem erbitterten Kampf sind diese teuflischen Wölfe mit eingekniffenem Schwanz abgezogen…
Die Schafe können erneut frisch, frei, wollig und sorglos auf der Weide grasen!
Aber das heißt, die Rechnung ohne die Füchse machen. Diese niederträchtigen Geschöpfe haben es darauf abgesehen, die unschuldigen, kleinen Schäfchen zu entführen…
Glücklicherweise ist General Schafwart da, um über den Schafstall zu wachen!
Der größte Kämpfer aller Schafe, bewaffnet mit Steinschleuder und Igel, befehligt ein kleines Einsatzkommando, um den Frieden auf der Weide wiederherzustellen.

Verwenden Sie Ihre Steinschleuder, springen Sie von Schaf zu schaf und drängen Sie die Füchse zurück.
Vermeiden Sie die Hindernisse auf Ihrem Weg und hüten Sie sich vor jeder Ungeschicklichkeit, Soldat! Der Feind ist gut getarnt!

Ach, Sie finden, das sieht einfach aus? Das werden wir schon sehen, Freundchen…

*** LEVEL-EDITOR ***
ERSTELLE deine eigenen Levels mit dem Level-Editor, den auch unsere Game Designer verwenden.
VERÖFFENTLICHE deine besten Levels mit der Premium-Option und freue dich auf die Bewertungen der anderen Spieler.
TESTE regelmäßig die neuen Levels der Spieler-Community mit der Premium-Option.

FEATURES:
- Neue Retina
- 66 Levels mit tödlichen Gefahren: Hühner, Wasserfälle, Spinnennetze, Speere usw.
- Regelmäßig neue Levels dank des Level-Editors
- Zahlreiche Gegenstände: Fallschirm, Pimentschoten, Raketenrucksäcke, Rohre, – Bienenstöcke und vieles andere mehr
- Zusätzliche Skins und Munitionen dank der im Spielverlauf gesammelten Münzen
- Universalversion für iPhone /

Download @
App Store
Entwickler: Bulkypix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CalDigit: "T3 Thunderbolt RAID" ab sofort verfügbar

Der Hardwarehersteller CalDigit hat mit der Auslieferung des neuen RAID-Speichersystems "T3 Thunderbolt RAID" begonnen. Es verfügt über drei Einbauschächte für 2,5-Zoll- oder 3,5-Zoll-Laufwerke (Festplatten oder SSDs) und unterstützt die RAID-Modi 0 und 1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Füttere Froad in diesem gerade kostenlosen Spiel für iPhone und iPad

Froad für iPhone und iPadDa gibt’s ein Tier, eine Mischung aus Frosch und Kröte, das in den Bäumen lebt und richtig viel Hunger auf alles hat, was so vorbeigeflogen kommt. Außer auf Bienen, denn deren Stachel tut weh. In dem Spiel Froad hilfst Du dem Tierchen, seinen Hunger zu stillen. Das Spiel ist ein ganz einfaches Tipp-Spiel für alle. Du tippst einfach auf das Ziel und Froad lässt die lange Zunge herausschnellen. Die Frage ist nur, wie lange Du durchhalten kannst? Durch den Wechsel von Tag uund Nacht und zwei Standorte ändert sich das Nahrungsangebot und die Gefahren…

Das Spiel Froad für iPhone und iPad kostet normal 2,69 Euro und bietet 60 Auszeichnungen und sechs Bestenlisten zum Aufsteigen.

Eigentlich ganz einfach – wenn man nur konzentriert genug ist…

Froad läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 3.0 und belegt 28,3 MB Speicherplatz. Das Spiel kostet normal 2,69 Euro und ist heute kostenlos. Es gibt weder Werbung noch In-App-Käufe in diesem Spiel.

Froad Screenshots

Wie lange kannst Du Froad füttern, ohne dass dir ein Fehler passiert?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot Mini: Neue Drohne im Anflug [VIDEOS]

Bereits die letzte Parrot-Drohne war ein tolles Spielzeug. Doch bei der CES wurde schon der Nachfolger gezeigt.

Parrot hat aber mehr als nur ein neues Modell im Gepäck. Mit dabei ist eine kleinere “MiniDrone”. Die Quadrocopter wird sich über eine eigene App von iPhone und iPad steuern lassen.  Wann sie auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt. Aktuell heißt es nur, dass es später in diesem Jahr noch so weit sein soll. Auch genaue Features und Preis sind noch nicht bekannt. In zwei Videos könnt Ihr sie aber bereits gut betrachten:


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stratus: Erster Bluetooth-Controller für iOS 7

Ihr sucht noch einen passenden Controller für iPhone, iPad oder iPod touch? Dann ist der kleine, portable und über Bluetooth anzubindende MFi-Controller namens Stratus des bekannten Spielzubehör-Anbieters SteelSeries definitiv einen Blick wert. Wir stellen euch den ersten Bluetooth-Controller für iOS 7 kurz vor. Der Bluetooth-Controller, der ein kabelloses Daddeln ermöglicht, verfügt über front- und stirnseitige [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Mit Android per Open Automotive Alliance ins Auto

Android-System

Zusammen mit Audi, GM, Honda, Hyundai und Nvidia will der Konzern sein Android-Betriebssystem noch dieses Jahr auf die Straße bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leserkonzept: OS X mit iOS 7 Elementen bereichert

Am Mac scheint der “flache” Look von iOS 7 hin und wieder durch, doch mit Mavericks ist Apple noch lange nicht in die “Flat-Design”-Schiene gedriftet. Hinreichend Konzepte haben wir in der Vergangenheit dazu gesehen. Apfelpage-Leser Nico gibt nun einen weiteren Entwurf zum Protokoll, der ganz spontan entstanden ist, so sagt er, als er schon wieder ein Programm in Mission Control durch Ziehen nach oben schließen wollte. Genau das vermisst Nico nämlich auf dem Mac bisher:

1388956992 Leserkonzept: OS X mit iOS 7 Elementen bereichert

Doch auch andere Elemente von iOS 7 sollten und werden vielleicht sogar den Weg zu OS X finden. So zum Beispiel der viel diskutierte “Heute”-Tab im Notification-Center mit Datum und variablen Hinweisen zu anstehenden Terminen, dem Wetter oder Ähnlichem.

Dieses Bild hat er dazu mitgeschickt:

1388957124 Leserkonzept: OS X mit iOS 7 Elementen bereichert

Das war es aber noch nicht. Während in den obigen Bildern noch die alten Icons zu sehen sind, frischte Nico auch diese in seiner kleinen Designstudie auf. Mit der neuen Farbgebung von iOS 7, aber keiner grundlegenden Veränderung der Symbole, sodass der Wiedererkennungsfaktor bleibt.

Seht selbst:

1388957326 Leserkonzept: OS X mit iOS 7 Elementen bereichert

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Scanner Pro und Feed Me Oil 2

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Scanner Pro». Diese App verwandelt das iPhone oder das iPad in einen tragbaren Scanner. Mit Hilfe spezieller Algorithmen werden auf den Bildern Schatten entfernt und die Perspektive korrigiert, um den Scan lesbar zu machen. Das Programm bietet keine OCR-Funktion. Die App ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «Feed Me Oil 2» (CHF 3.00). Bei diesem Spiel muss der Spieler Öl durch ein komplexes mechanisches System leiten und damit surreale Wesen ernähren.

Die Redaktion des Mac App Stores hat in dieser Woche keine App als «Editors’ Choice» ausgewählt. Dafür hat die Redaktion des Mac App Stores eine Auswahl an «grossartigen kostenlosen Programmen» zusammengestellt.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2014, Tipps & Praxis für Mavericks, 30 Jahre Mac u.v.m.

Gespannt starten wir ins neue Apple-Jahr und zeigen, welche Innovationen uns in diesem Jahr voraussichtlich begeistern werden – und auf was wir wohl auch 2014 vergeblich warten müssen.So wird das Apple-Jahr 2014 Womit wird Apple uns dieses Jahr begeistern? Wann kommt das iPhone 6 und wie wird es aussehen? Welches Potenzial haben iBeacons? Und worauf müssen wir wohl auch 2014 weiter vergeblich warten? Wir haben für Sie ein bisschen in die Gerüchteküche hineingeschnuppert und uns bei Experten umgehört.Happy Birthday, Mac! Unglaubliche 30 Jahre ist es schon her, dass Apple den ersten … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BioProtect schützt einzelne auf dem iPhone 5s installierte Apps mittels Fingerabdruckscanner

Ende Dezember haben wir im Vorab schon von einem recht nützlichen Programm berichtet, welches sich noch in der Entwicklungs-Phase befand und einzelne Apps auf dem iPhone 5s mit Hilfe des Touch ID Sensors zusätzlich schützt. Mittlerweile hört dieser Cydia Tweak auf den Namen BioProtect und ist ab sofort in der BigBoss Repo für 2,99 US Dollar erhältlich.

BioProtect

iPhone 5s Tweaks

BioProtect ist der erste iPhone 5s Tweak, der das Funktionsspketrum des neuen Touch ID Sensors entsprechend erweitert.  Ihr könnt somit einzelne Apps zusätzlich mit dem Fingerabdruckscanner sichern. Der Tweak ist ab sofort bei Cydia erhältlich. Mit einem zeitnahen Update soll BioProtect dann auch in der Lage sein Ordner mittels Touch ID zu sichern. Über den Sinn und Zweck dieses Tools haben wir bereits diskutiert. Wer sein iPhone 5s vor Fremdzugriffen schützen möchte, der greift ohnehin auf die Sicherung mittels Touch ID zurück. BioProtect würde allerdings dann sinnvoll zum Einsatz kommen, wenn das entsperrte iPhone kurzzeitig aus der Hand gegeben wird und der vorübergehende Nutzer nur Zugriff auf die Apps erhält, die nicht zusätzliche gesichert sind. Um BioProtect auf dem iPhone 5s installieren zu können, muss das Gerät zuvor mit einem Jailbreak modifiziert werden.

BioProtect live

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

P0sixpwn 1.0.5: Update für iOS 6 Jailbreak bringt Bugfixes

Kaum wurde mit Evasi0n7 kurz vor Weihnachten der der erste untethered iOS 7 Jailbreak veröffentlicht, stand auch schon mit P0sixpwn wenige Tage später ein untethered Jailbreak für iOS 6.1.3, iOS 6.1.4 und iOS 6.1.5 bereit. Die Entwickler hinter dem zuletzt genannten Jailbreak stellen eine Möglichkeit bereit, iOS-Geräte, die noch mit 6.1.3 – 6.1.5 unterwegs sind, zu knacken.

p0sixpwn_logo

Zunächst gab es nur eine OS X Version und am vergangenen Wochenende gaben Winocm und Co. auch erstmals eine Windows-Variante bereit. Nun gibt es das nächste Update des Jailbreak-Tools. P0sixpwn 1.0.5 steht als Download bereits. Sowohl eine OS X Version (Direktdownload) als auch eine Windows-Version (Direktdownload) können in Version 1.0.5 geladen werden.

P0sixpwn 1.0.5  bringt diverse Fehlerbehebungen mit sich. Allgemein sprechen die Entwickler allerdings nur von Bugfixes ohne konkreter darauf einzugehen. Alles in allem sollte das Jailbreak-Tool nun stabiler und zuverlässiger arbeiten. Für das OS X Lager gibt es zusätzliche ein Verbesserung, die das Tool nun deutlich besser mit OS X Snow Leopard harmonieren lässt.

Wie immer gilt: Jailbreak auf eigene Gefahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel "EMPIRE: The Deck Building Strategy Game" erstmals auf 0,89€ reduziert


Ziemlich genau drei Monate nach dem Release im vergangenen Oktober bietet Crazy Monkey Studios sein Spiel EMPIRE: The Deck Building Strategy Game (AppStore) erstmals günstiger im AppStore an. Statt der bisher durchgehend veranschlagten 2,69€ zahlt ihr für die Mischung aus Strategie- und Kartenspiel aktuell zum ersten Mal nur 0,89€. Der Download ist knapp 100 Megabyte groß, im AppStore kommt die Universal-App bei den Bewertungen durch die User bisher auf gute vier Sterne.

Ähnlich würden wir den Titel auch einordnen, wie ihr auch in unserer App-Vorstellung, die wir kurz nach dem Release veröffentlicht haben, nachlesen könnt. Hier erfahrt ihr auch nähere Details zum Gameplay. Leide weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 5.3 untethered Jailbreak: Seas0nPass und aTV Flash(black) Update

FireCore hat das Apple TV Jailbreak-Tool Seas0nPass auf Version 2.4 geupdatet, wodurch nun der untethered Jailbreak von Firmware 5.3 auf dem Apple TV 2G möglich ist. Der untethered Jailbreak rührt aus dem Tool p0sixpwn zum iOS 6.1.3-5 untethered Jailbreak von iPhone, iPod touch und iPad her. Zusätzlich wurde die kommerzielle Software aTV Flash (black) für die neue Firmware angepasst.  

Ab sofort können Nutzer eines Apple TV 2G mit Firmware 5.3 den Jailbreak durchführen. In einem neuen Blogeintrag spricht das Firecore-Team über die Änderungen in Seas0nPass v2.4:

What’s new in 2.4?

  • Added support for untethered Apple TV 5.3
  • Improved reliability of installation process
  • Improved diagnostic reporting
  • Other various fixes and improvements

Nach dem Jailbreak eures Apple TV könnt ihr das kostenpflichtige aTV Flash (black) installieren. Dadurch erhält es Unterstützung für weitere Dateiformate, XBMC, AirControl, die Last.fm App, den Plex Client und vieles mehr.

Eine weitere gute Nachricht von Firecore ist, dass der evasi0n7 iOS 7.x Jailbreak dabei geholfen hat, einen Jailbreak für Apple TV 6.0+ Firmwares zu entwickeln. In Kürze dürfte Seas0nPass auch dafür angepasst werden.

Hier kommt ihr zu unserer Jailbreak-Anleitung mit Seas0nPass.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr schwarze Schafe: iPhone-App streamt aktuelle Kinofilme

moviesApple, was ist da los? Während die Banking-App Figo – um nur ein Beispiel aus dem Ärmel zu schütteln – nun schon seit mehreren Wochen auf die Freigabe ihrer aktualisierten iOS-Version wartet, sorgt der kostenlose Dwonload “Cartoon HD” derzeit mit einem sehr fragwürdigen Angebot für Aufsehen. Vom [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umsatz auf Film-Portalen soll 2014 um 20 Prozent steigen

Der Umsatz mit Filmen, die im Internet verliehen oder verkauft werden, soll nach Zahlen des Bitkoms 2014 um 20 Prozent auf 134 Millionen Euro steigen. Damit würde auch die Zahl der Filme von 22 auf 27 Millionen anwachsen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. Januar (7 News)

Der News-Ticker informiert tagesaktuell über alle wichtigen Neuigkeiten in der Apple-Welt.

+++ 13:00 Uhr – Pebble: Smartwatch aus Metall +++
Die Pebble wird es bald auch aus Metall geben, hier gibt es die ersten Bilder. Eine offizielle Ankündigung gibt um 20 Uhr deutscher Zeit in einem Livestream auf der Pebble-Webseite.

+++ 11:10 Uhr – Parrot: Neue MiniDrone vorgestellt +++
Parrot hat auf der CES in Las Vegas mit der MiniDrone einen neuen Quadrocopter vorgestellt, der später in diesem Jahr in den Handel kommen soll. Ein kleines Video gibt es bereits jetzt.

+++ 8:25 Uhr – Sphero 2B: Neues iOS-Spielzeug +++
Im Rahmen der CES in Las Vegas hat Orbotix den Sphero 2B vorgestellt. Mehr Informationen zum ferngesteuerten Spielzeug findet ihr hier. Der Nachfolger der Roboter-Kugel erscheint allerdings erst im Herbst.

+++ 8:10 Uhr – iTunes: Umsatz erstmals zurückgegangen +++
Erstmals seit dem Start von iTunes in 2003 ist der Umsatz etwas zurückgegangen. Bei einzelnen Songs liegt der Rückgang bei 5,7 Prozent, der Verkauf von digitalen Alben ist von 117,7 Millionen auf 117,6 Millionen gesunken. Schuld daran haben unter anderem die erfolgreichen Streaming-Dienste wie Spotify oder Simfy.

+++ 8:05 Uhr – Apple: Mac Pro mit Benchmark +++
Der neue MacPro überzeugt die Anwender. In einem weiteren Video könnt ihr euch noch einmal ein Unboxing, einen detaillierten Überblick und Benchmark Ergebnisse ansehen.

+++ 8:00 Uhr – Apps: Ableger von Ingress im App Store +++
Auf Android stellt Google schon seit einiger Zeit die App Ingress zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um ein Augmented Reality-Spiel, so dass man mit seiner Umgebung interagieren muss. Mit Ingrios (App Store-Link) gibt es nun einen Ableger, der von einem unabhängigen Entwickler programmiert wurde und NICHT von Google stammt. Kostenlos kann man einen Blick wagen.

+++ 7:50 Uhr – Zubehör: Neuer iOS-Gamecontroller +++
Steelseries hat mit dem SteelSeries Stratus einen kabellosen Gamecontroller für iOS 7 vorgestellt. Alle weiteren Infos gibt es in diesem Artikel.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. Januar (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MeteoEarth für Mac: Wetterberichte animiert und als Bildschirmschoner

iconDie MeteoGroup bietet die bereits längere Zeit für das iPad verfügbare Wetter-App „MeteoEarth“ jetzt auch für den Mac an. Der verspielte Overkill zum Thema Wetter ist zum Preis von 4,99 Euro im Mac App Store erhältlich. MeteoEarth bietet über die gewohnte Wettervorhersage hinaus vielfältige Zusatzfeatures. Ihr könnt euch beispielsweise Bewölkung, Temperatur oder Wind im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griffin stellt PowerMate Bluetooth und StudioConnect HD vor

Der Zubehörhersteller Griffin hat zur CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas neue Produkte für iPad, iPhone, iPod touch und Mac vorgestellt. Neu ist unter anderem eine Bluetooth-Version des PowerMate-Controllers, mit dem sich sehr genau Schieberegler in OS X steuern lassen. Hierbei können mehrere PowerMates auch an einem Mac kombiniert werden. Gedacht ist das PowerMate vor allem für Anwen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini Jambox von Jawbone – Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Wir haben euch in letzter Zeit schon einige mobile Lautsprecher vorgestellt. Darunter beispielsweise den Evolution Bluetooth Speaker von Raikko sowie den BTSP-10 von Inateck. Da das Interesse an solchen portablen Lautsprechern, sowie auch die Auswahl dieser, immer mehr steigt, hatten wir die Mini Jambox von Jawbone für euch im Test. Jawbone ist vielen von euch sicherlich ein Begriff von Produkten wie zum Beispiel dem Fitnessarmband Jawbone UP oder der normalen sowie der Big Jambox. Ende letzten Jahres erweiterten sie ihr Sortiment dann um die Mini Jambox und was wir von diesem Produkt halten erfahrt ihr hier:

P1010253 564x376 Mini Jambox von Jawbone Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Lieferumfang

Im Lieferumfang ist neben der Mini Jambox an sich, eine Kurzanleitung, ein 3,5 mm Stereokabel im Flachdesign und ein Mikro-USB Ladekabel enthalten. Das Mikro-USB Kabel ist einerseits zum Aufladen des integrierten Akkus sowie zur Verbindung mit dem Computer gedacht.

P1010268 564x376 Mini Jambox von Jawbone Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Design

Jawbone setzt bei der neuen Mini Jambox erstmals auf ein Unibody Design komplett aus Aluminium, was die Wertigkeit des Produktes ziemlich steigen lässt. Lediglich die Tasten und die Seitenteile sind aus Kunststoff, um die Bluetooth-Verbindung nicht einzuschränken. Ein großer Pluspunkt der Mini Jambox ist die Größe, denn der Lautsprecher ist mit den Maßen (L) 154 mm x (B) 24,5 mm x (H) 58 mm wirklich sehr klein und zudem mit einem Gewicht von nur 255 g auch noch ziemlich leicht. Zum Vergleich: Der Große Bruder, die Big Jambox, wiegt stolze 1,23 kg. Somit bietet die Mini Jambox dem Konsumenten eine Menge Portabilität, was natürlich auch das Ziel eines mobilen Lautsprechers sein sollte. Die Mini Jambox passt in jedem Rucksack und in jede Handtasche und ist damit perfekt für unterwegs. Dem Kunden werden neun verschiedene Farben, wie auch unterschiedliche Muster der Vorder- und Rückseite angeboten. Diese sind: purple snowflake, aqua scales, red dot, green dot, graphite facet, orange dot, silver dot, yellow dot und blue diamond was übrigens der Farbe unseres Testmodells entspricht. Auf der Oberseite befindet sich sowohl eine Play- bzw. Pause-Taste als auch die Lautstärke-Tasten (lauter/leiser). Die linke Seite hat keine Tasten, auf der rechten Seite lassen sich der Ein- bzw. Ausschalter, die Pairing-Taste, das integrierte Mikrofon, der Mikro-USB Ausgang wie auch der 3,5 mm Stereoeingang finden. Zwar fallen die Gummierungen auf der Unterseite sind sonderlich groß aus, jedoch steht der Lautsprecher trotzdem noch relativ Rutschfest auf sämtlichen Oberflächen.

P1010280 564x376 Mini Jambox von Jawbone Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Konnektivität & Bedienung

Die Mini Jambox verfügt, wie die meisten mobilen Lautsprecher mittlerweile, über Bluetooth 4.0 LE, was das Musikabspielen und die Steuerung der abgespielten Musik deutlich vereinfacht und komfortabler macht. So kann man auch, ohne dass Smartphone und Lautsprecher zwingend beieinanderliegen, seine Musik genießen und spart sich einen möglichen Kabelsalat. Um die Geräte miteinander zu verbinden, nutzt man entweder die Jawbone-App, die es sowohl für iOS als auch Android gibt, oder setzt die Mini Jambox durch Gedrückthalten der Paring-Taste in den Pairing-Modus, indem es dann von anderen Geräten, wie Laptop, Smartphone, iPod oder sonstigen bluetoothfähigen Geräten erkannt werden kann. Die Musik kann sowohl auf dem Ausgangsgerät als auch am Lautsprecher selbst gesteuert werden.

Die Steuerung via Smartphone, etc. sollte selbsterklärend sein. Auf dem Lautsprecher selbst fungiert die Play- bzw. Pause-Taste bei einfachem Drücken wie zu erwarten, bei doppeltem Drücken wird zum nächsten Lied gesprungen und bei dreifachem Drücken wird das Lied wiederholt bzw. der voranstehende Song abgespielt. Mit dieser Taste kann man zusätzlich auch noch Anrufe beantworten, ablehnen und auflegen sowie Siri am iPhone oder iPad aktivieren. Die Lautstärke-Tasten sind nur für die Lautstärkeregelung gedacht. Eine sehr praktische Funktion ist noch, dass ein Signalton ertönt, wenn das Gerät die maximale Lautstärke erreicht hat.

Falls das Musikabspielgerät nicht über Bluetooth verfügt, kann man es natürlich auch ganz einfach mit dem beiliegenden Stereokabel an den Lautsprecher anschließen. Mit der eben angesprochenen Jawbone-App kann man auch noch die Tasten anders belegen sowie verschiedene Sprachpakete aktivieren, die einem beispielsweise den Akku- bzw. Ladestand sagen und ob und mit welchem Gerät der Lautsprecher verbunden ist. Außerdem kann über die Applikation Live-Audio aktiviert und deaktiviert werden, was jedoch auch mit gleichzeitigem Gedrückhalten der Lauter- und Leiser-Taste funktioniert. Die Sprachpakete (darunter verschiedene Sprachen und Sprecher) und Live-Audio müssen jedoch über den Computer auf die Mini Jambox installiert werden, zudem lassen sich so auch Systemupdates auf das Gerät spielen. Zu Live-Audio kommen wir später noch einmal.

Mini Jambox 564x188 Mini Jambox von Jawbone Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Akku

In der Mini Jambox ist ein wieder aufladbarer Lithium-Ionen-Akku integriert, mit dem das Gerät laut Hersteller auf eine Akkulautzeit von ca. 10 Stunden Musikwiedergabe am Stück kommen soll. Selbstverständlich kann man das nicht auf die Minute überprüfen, jedoch können wir mit gutem Gewissen sagen, dass die Herstellerangabe nicht völlig aus der Luft gegriffen ist. 10 Stunden Musikgenuss ist für ein Lautsprecher in dieser Größenordnung ein guter Wert. Den Akkustand kann man auch jederzeit überprüfen indem man kurz auf den Ein- bzw. Ausschalter drückt, denn dann sagt einem die Sprachausgabe den Prozentwert in 10er Schritten. Außerdem sieht man in der Statusleiste am iPhone eine zusätzliche Batterieanzeige, die dem Akku der Mini Jambox entspricht, was wir als sehr praktisch empfinden.

Soundqualität

Das Hauptaugenmerk an einem Lautsprecher ist natürlich der Sound. Wenn der Sound nicht passt, kann man den Lautsprecher, trotz anderer vermeintlich guter Funktionen, nicht gebrauchen. Dies trifft bei der Mini Jambox zum Glück nicht zu, denn trotz der geringen Größe bietet Jawbone hier wirklich einen ziemlich guten Klang. Der Sound ist sehr klar und deutlich und die Höhen kommen überaus gut zur Geltung. Der Bass versteckt sich ein wenig, ist jedoch noch satt genug für eine solche Größe. Ein weiterer guter Punkt bringt leider auch einen Kritikpunkt mit. Zwar verzerrt und übersteuert die Mini Jambox bei maximaler Lautstärke nicht wie viele andere Lautsprecher und der Klang ist durchgehen klar und überzeugend, jedoch liegt das wahrscheinlich daran, dass die maximale Lautstärke nicht all zu hoch angesetzt ist. Natürlich ist die Mini Jambox auch nicht als Heimkinoanlage gedacht, dennoch könnte sie ein wenig lauter sein. Und natürlich reicht die Lautstärke für unterwegs im Normalfall aus, ein großes Zimmer voller Partygäste wird sie aber nicht unterhalten können.

Eine besondere Funktion der Mini Jambox ist Live-Audio. Dies versetzt den Lautsprecher in einen Modus, der der Musik mehr Räumlichkeit verleiht und dem Zuhörern das Gefühlt gibt mitten drin zu sein, ähnlich wie bei einer Surround-Anlage. Dabei sollte die Mini Jambox möglichst frontal zu einem stehen, um den Effekt zu verstärken. In diesem Modus wird die Maximallautstärke jedoch ein wenig gesenkt, dennoch ist es eine nette Spielerei, die bei vielen Songs und auch Spielen wie beispielsweise Real Racing 3 wirklich klasse klingt.

P1010274 564x376 Mini Jambox von Jawbone Kleiner Musikriese mit Abstrichen

Fazit

Unterm Strich sind wir sehr zufrieden mit der Mini Jambox. Besonders aufgrund der geringen Größe ist dieser Lautsprecher für unterwegs perfekt geeignet. Das Design ist wirklich brillant und überzeugt mit dem hochwertigen Unibody Design auf voller Linie. Was den Sound angeht, gefällt uns die Mini Jambox auch wegen dem klaren und deutlichen Klang, aber jedes Ohr hat natürlich eine andere Wahrnehmung, weshalb man das immer für sich selbst ausprobieren sollte. Lediglich bei der Lautstärke muss man Abstriche machen, die wahrscheinlich aber auch nur wegen der Größe auftreten.

Kommen wir aber mal zum Preis, den man für die Mini Jambox auf die Ladentheke legen muss. Stolze 179,00 € kostet das Gerät und diesen Preis finden wir einfach zu hoch angesetzt. Zwar überzeugt die Mini Jambox besonders durch die Mobilität und das Design, jedoch gibt in dieser Preiskategorie bessere Lautsprecher – schade eigentlich. Kaufen könnt ihr euch die Mini Jambox trotzdem über den offiziellen Jawbone-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.1.14

Dienstprogramme

Acc Calculator Acc Calculator
Preis: Kostenlos
Webshot Pro Webshot Pro
Preis: Kostenlos
Download 2i Download 2i
Preis: Kostenlos

Foto & Video

ColorThis ColorThis
Preis: 0,89 €
MasterFX HD MasterFX HD
Preis: Kostenlos
ShapePic ShapePic
Preis: Kostenlos
Color Marker Color Marker
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

ShadowBoxer+ ShadowBoxer+
Preis: Kostenlos
Aquatic Ambiences Aquatic Ambiences
Preis: Kostenlos
Pushups Trainer HD Pushups Trainer HD
Preis: 1,79 €

wpid-20318_stage_whitespecial_3-2014-01-6-13-00.jpg

Referenz

Finanzen

Change - Currency Exchange Change - Currency Exchange
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Collage for Facebook Collage for Facebook
Preis: Kostenlos

Navigation

Medizin

Musik

City Jazz City Jazz
Preis: Kostenlos
City Classical City Classical
Preis: Kostenlos
City France City France
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Trippy Wallpaper HD Trippy Wallpaper HD
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

PhotoJus PhotoJus
Preis: 1,79 €

Spiele

ShadowBoxer Touch ShadowBoxer Touch
Preis: Kostenlos
Ring Run Circus Ring Run Circus
Preis: Kostenlos
Subsolar Subsolar
Preis: Kostenlos
DinosaurAR DinosaurAR
Preis: Kostenlos
Cubic Block Cubic Block
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Tag 12

iTunes-12-Tage-Geschenke-2013-2014

Heute ist es soweit. Die Aktion “12 Tage Geschenk” von Apple ist zu Ende. Als Abschlussgeschenk hat sich Apple nochmals etwas tolles überlegt und verschenkt das Album “Sweet Summer Sun” von den Rolling Stones, welches 2013 im Londoner Hyde Park aufgenommen wurde.

Ein wirklich tolles Geschenk zum Abschluss einer wirklich tollen Aktion. Da auch wir in unseren Kommentaren oftmals Kritik zu den Geschenken hatten, möchten wir hier kurz auf einen großartigen Kommentar unseren Kollegen Florian Schimanke verweisen (www.schimanke.com).

Leider geht damit auch die Weihnachtszeit endgültig zu Ende und wir blicken auf ein neues Jahr für Apple und Apfellike. Zu dem Thema was wir 2014 von Apple erwarten können gibt es hier auch schon eine kleine Vorschau.

Wenn ihr die Aktion 12 Tage Geschenke auch selbst ausgenutzt habt, beantwortet uns doch kurz die Frage unserer neuen Umfrage hier.

12 Tage Geschenke Tag 12

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Mac Pro: Prozessorupgrade erfolgreich durchgeführt

Seit wenigen Tagen ist bekannt, dass der Prozessor des neuen Mac Pro gesockelt ist und getauscht werden kann (MacGadget berichtete). Nun gibt es eine erste Bestätigung für ein erfolgreich durchgeführtes CPU-Upgrade.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FireCore veröffentlicht Seas0nPass 2.4 für Apple TV 2 5.3 Jailbreak und neue Version von aTV Flash (black)

Apple TVAktuell tut sich in der Jailbreak-Welt wieder so einiges und so ist nun nach dem iOS 7-Jailbreak und dem iOS 6.1.3 und iOS 6.1.4-Jailbreak für iPhone, iPad und iPod Touch auch ein neuer Jailbreak für Apple TV erschienen. Konkret ist Seas0nPass 2.4 veröffentlicht worden, mit welchem man Apple TV 2 unter der Firmware 5.3 von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples 2014: Comeback- oder neues Erosionsjahr?

Nach einem Jahr der Stagnation beginnt für Apple eine ganz entscheidende Phase: War die Schwächeperiode 2013 nur ein Luftholen vor einem großen, neuen Produktzyklus – oder ebbt die Erfolgsstory ab? Es spricht derzeit viel für Cupertio, doch erste Analysten warnen bereits vor überhöhten Erwartungen an das iPhone 6 ...Endlich ein Neustart. Nach einem Jahr in Wartestellung, in dem Aktionäre mit ansehen mussten, wie der einstige Wall Street-Liebling erst zur verwunschenen Frucht verkam, um auf in den letzten Wochen 2013 an der Wall Street doch noch ins positive Terrain zu drehen, scheinen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Ski Safari: Adventure Time" vorgestellt: lustige Berg- und Talfahrt mit verrückten Charakteren


In der streßigen Vorweihnachtszeit ist es uns durch die Lappen gerutscht, euch die eine oder andere Neuerscheinung genauer vorzustellen. Einer dieser Titel ist das von Cartoon Network veröffentlichte Ski Safari: Adventure Time ( AppStore ) . Die gut 65 Megabyte große Universal-App kann für 0,89€ aus dem AppStore geladen werden und kommt bei den ersten 30 Bewertungen durch User auf gute 4,5 Sterne. Nun haben auch wir einen genaueren Blick auf das Spiel geworfen und wollen euch natürlich nicht vorenthalten, was wir davon halten.

Ski Safari: Adventure Time ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ring Run Circus für den Mac neu & schon kostenlos

Auch auf dem Mac können Spiele Spaß machen – Ring Run Circus ist jetzt sogar kostenlos zu haben.

Ring Run Circus 1Am 31. Dezember 2013 wurde Ring Run Circus (Mac Store-Link) auch für den Mac veröffentlicht, nur sechs Tage später wurde der Preis von 5,49 Euro auf 0 Euro gesenkt. Der Download ist 120 MB groß und ihr solltet mindestens OS X 10.6 oder neuer installiert haben.

Die Geschichte erzählt von Ringo, der von Ringen träumt. Im Zirkus sind Nina, Ned und Nelson die Stars, genau in ihre Rollen schlüpft der Spieler. In Ring Run Circus ist man auf Rollschuhen, Einrädern oder Fahrrädern in Ringen unterwegs, muss alle Sterne und einen Schlüssel einsammeln und das Ziel erreichen. Was zunächst harmlos klingt, wird durch zahlreiche aus dem Zirkus bekannte Künstler erschwert.

Während man in den Ringen umherfährt, trifft man auf allerhand Gegenverkehr und Gefahren. Da wären zum Beispiel Elefanten, Gewichtheber, Zauberer und viele weitere, mit denen man tunlichst nicht aneinander geraten sollte. Um Kollisionen zu vermeiden, hat jeder der drei Stars seine eigenen Tricks, die man mit einem Klicks auf der Tastatur auslösen kann.

Es fällt gar nicht so leicht das Spiel in die richtigen Worte zu verpacken. Ring Run Circus lebt allerdings von seinem Charme, den Soundeffekten und der Musik, auch von den vielen verschiedenen Elementen. Wer die 3,59 Euro teure iOS-Version schon gespielt hat, wird in dem neuen Mac-Spiel die gleichen Level vorfinden. Umgekehrt könnt ihr jetzt natürlich die Mac-Version gratis testen, eventuell entscheidet ihr euch ja dann für einen Kauf des iOS-Spiels.

Am besten werft ihr vorher noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link), der das Spielprinzip noch einmal verdeutlicht. In-App-Käufe oder Werbung gibt es in Ring Run Circus nicht.

Trailer zu Ring Run Circus

Der Artikel Ring Run Circus für den Mac neu & schon kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overlays: In-App Widgets für Android

Overlays mit Maps

Die App Overalls ermöglicht, wie es der Name schon vermuten lässt, Elemente überlagert in Apps anzuzeigen. Dazu ein kleines Anwendungsbeispiel: Ihr sitzt im Auto und habt das Navi laufen und ihr wollt nebenher einfachen Zugriff auf Spotify haben oder euch das aktuelle Wetter anzeigen lassen. Und genau hier kommt Overlays ins Spiel.

Neben den Profilen für von euch definierten Apps können zudem globale Profile angelegt werden. Diese zeigen nun festgelegte Widgets grundsätzlich an. Mit dem letzten Update von Overlays kam mit den Events eine dritte Funktion hinzu. Hierzu nochmals ein kurzes Beispiel: Beim Verbinden des Headsets möchtet ihr das Widget eures Musik- oder Podcastplayers ständig eingeblendet haben? Dazu genügt das Festlegen des Events “Headset plugged” und die Wahl des passenden globalen Profils. Neben diesem Event gibt es noch ein Vielzahl an Events die nach neuen Einsatzmöglichkeiten schreien.

Und das Beste zum Schluss. Overlays gibt es heute kostenlos im Play Store. In Zusammenarbeit mit AppGratis gibt der Entwickler die Pro Features heute kostenlos mit dazu. Dazu einfach die gratis Version (unten verlinkt) aus dem Play Store laden und bei installiertem AppGratis werden die Pro Features direkt freigeschaltet.

Overlays - floating widgets Overlays - floating widgets
Preis: Kostenlos
AppGratis AppGratis
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht der erste Spiel-Controller für iOS 7 aus

Klein, portabel und an iPhone, iPad und iPod Touch über Bluetooth anzubinden präsentiert sich der erste separate MFi-Controller SteelSeries Stratus mit sofortiger Verfügbarkeit für 100 US-Dollar. Das erweiterte Layout bietet front- und stirnseitige Knöpfe, ein Steuerkreuz und zwei analoge Joysticks.Anders als die im November vorgestellten Aufsteck-Controller Logitech Powershell und MOGA Ace Power lässt der heute per Pressemeldung vom bekannten Spielezubehör-Anbieter SteelSeries angekündigte Bluetooth-Controller auch das iPad mitspielen.Sowohl die vier Trigger-Taster L1 bis R2 als auch die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Line vs. Whats App

line_app_android

Ist die App aus Japan wirklich ein ernsthafter Whats App Gegner?

Bis vor ein paar Stunden war mir der Dienst Line eigentlich noch gar nicht bekannt. Nachdem ich aber einige Artikel über jenen Dienst gelesen hatte, wurde mir klar, welche Dimension diese App annimmt. Laut Konzernangaben soll die App Line es gleich mit mehreren Anbietern sozialer Netzwerke aufnehmen. Der Chat-Dienst kombiniert, was WhatsApp, Facebook, Twitter und Skype teilweise nur einzeln anbieten: Nachrichten verschicken, Informationen mit Freunden teilen, Spiele spielen, Video-Chats führen und kostenlos telefonieren. Die Japaner haben speziell die Nutzer von Whats App im Visier, wie aus einigen Interviews mit den Vorstandsmitgliedern hervorgeht. Der Vorsitzende Akira Morikawa sprach sogar von einem Börsengang, um die aggressive Vermarktung von Line voranzutreiben.

Die Zahlen stimmen!

Nun fragt man sich aber, nach all den Aussagen der Führungsspitze von Line, wie die Zahlen im Hintergrund aussehen. Wirtschaftlich steht Line seit der Übernahme, durch einen anderen japanischen Konzern sehr gut da. Des Weiteren zeigen Zahlen des Spiegels, dass Line tatsächlich auf dem Vormarsch ist. Demnach hatte WhatsApp Ende 2013 rund 400 Millionen weltweit aktive Nutzer, während bei Line 300 Mio. Nutzer registriert sein sollen. Dabei ist die App keine drei Jahre alt. Abschließend sind auch die Kritiken über die App sehr positiv, trotzdem bleibt die Entscheidung beim Nutzer, ob es Whats App oder Line sein soll. Line ist aber natürlich kostenlos für die Nutzer und eine wirkliche Alternative.

Wer von euch nützt Line ?

line-stickers LINE-Mobile-Messenger-Features

Bild-Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 mit iPhone 5S Kamerafunktion ausstatten

Als das iPhone 4S mit der Funktionalität des Sprachassistenten SIRI erschien, wollten viele Nutzer die Siri-Funktionalität auf dem iPhone 4 transferrieren. Das ging natürlich nicht – aus Gründen der Hardware. Weder mit einer App noch mit einem Jailbreak konnte Siri auf andere iPhone gebracht werden, als das damals aktuelle iPhone 4S. Heute haben wir das iPhone 5S, welches mit einem besonderen Feature glänzt: Aufnahme von Videos in Zeitlupe. Dafür gibt es keine App, die auf einem iPhone 5 laufen würde?

Die Zeitlupen-Funktion auch auf älteren iPhone-Modellen wäre schon der Hammer. Immerhin macht das neue iPhone 5S 120 Bilder pro Sekunde – mir würden ja schon 60 Bilder pro Sekunde reichen. Auf aktuellen iPhones nehmen Sie mit SlowCam Videos in Zeitlupe auf

Zu den neuen Funktionen des iPhone 5s zählt die Möglichkeit, Videos mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufzunehmen – in der anschließenden Nachbearbeitungen lassen sich so coole Effekte erzielen. SlowCam ist die ideale Ergänzung: Schon während der Aufnahme aktiviert ihr in der App den Zeitlupen-Effekt – und das auch auf einem iPhone 4, 4s, 5 und 5c.

SlowCam

Start der App

SlowCam empfängt Euch gleich nach dem Start im Video-Modus: Auf Knopfdruck startet ihr dann Eure Aufnahme – wie gewohnt mit 30fps. Erst wenn ihr den zweiten Button gedrückt haltet, nimmt die App in 120 (iPhone 5s) beziehungsweise 60 (ältere iPhones) Bildern pro Sekunde auf. Das muss der Nutzer wissen, denn ohne diese Anleitung ist nie Nutzung der App nicht ganz intuitiv.

Grundsätzlich ist fest zu halten, um so besser Eure Kamera ist, um so besser sind auch die Ergebnisse mit der App. Die App ist nur so stark wie Eure Hardware!

Das fertige Video wird regulär mit 30 Bildern pro Sekunde in der Foto-App (Cmaera Roll) gesichert. Das Resultat: An den markierten Stellen läuft das Video deutlich langsamer.

Fazit: SlowCam ist eine hervorragende Video-App und ermöglicht – im richtigen Moment eingesetzt – extrem coole Zeitlupen-Effekte. Für nur EUR 1,79 könnt ihr damit Euer iPhone aufwerten und kauft Euch günstig die neueste Funktion einfach dazu. Heute ist per App fast alles möglich.

Hinweis: Diese Applikation erfordert iOS 7.0 oder höher. Über den Download-Button werdet ihr direkt zu iTunes weitergeleitet, welches zur Installation führt.



SlowCam - Realtime Slow Motion Video Camera (AppStore Link) SlowCam - Realtime Slow Motion Video Camera
Hersteller: Sylwester Los
Freigabe: 4+
Preis: 1,79 € Download (Aff.Link)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings veröffentlicht iOS-Schlaftracker mit Aufwachhilfe

Withings hat eine Kombination aus Sensormodul und Nachttischleuchte vorgestellt, die "intelligenten Schlaf" verspricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker 7.2.3: Datenbank mit Spezifikationen aller Macs

Der Mactracker ist in der Version 7.2.3 (34,4 MB, Englisch) erschienen. Diese wurde um die technischen Daten des neuen Mac Pro und um Informationen zur Unterstützung von Bildschirmen mit 4K-Auflösung ergänzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: LaCie präsentiert „Little Big Disk Thunderbolt 2“ mit 1.372 MB/s

Der Festplatten-Spezialist LaCie hat für die diesjährige CES einige neue Speicherlösungen für Mac-Nutzer mit im Gepäck. Dabei ist die „Little Big Disk Thunderbolt 2“ mit 1.372 MB/s mit zwei integrierten 500 GB PCIe-SSDs im RAID 0-Verbund. Außerdem gibt es einen neuen mobilen WiFi-Hotspot der mit iOS und OS X kompatibel ist und 1 TB Speicher bietet.Die CES (Consumer Electronic Show) startet zwar erst morgen offiziell in Las Vegas, die ersten Anbieter laden aber schon seit dem Wochenende zu den Produkt-Neuvorstellungen ein. Der Festplatten-Spezialist LaCie hat der Presse schon die ersten … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Leute streamen: Der iTunes-Musikverkauf wächst nicht mehr

itunes-iconIm iTunes Store brechen die Musikverkäufe ein. Das erste Mal seit rund zehn Jahren hat 2013 für einen Verkaufsrückgang in Apples Musikkaufhaus gesorgt. Verglichen mit 2012, haben vor allem die Einzel-Song-Käufe nachgelassen. So konnte Apple in 2013 “nur noch” 1,26 Milliarden Songs an den Mann bringen – 5,7% weniger [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Die Consumer Electronics Show startet in Las Vegas

Die internationale Consumer Electronics Show (CES) findet in dieser Woche wieder in Las Vegas statt. Am Montag ist der Pressetag und in einem kleinen Video präsentiert Communication Manager Allison Fried einen Messe-Überblick und gibt außerdem einen Ausblick auf mögliche Highlights … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Bluetooth-Controller für iOS 7

SteelSeries hat heute den ersten von Apple autorisierten Bluetooth-Controller für iPad, iPhone und iPod touch angekündigt. Anders als die bisher für iOS 7 vorgestellten Controller (Logitech PowerShell und Moga AcePower) kann das Gamepad von SteelSeries nicht direkt an die iOS-Geräte gesteckt werden, sondern verbindet sich ausschließlich über Bluetooth – was erstmals den iPad-Support eines iOS ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Gorillaglass schürt Gerüchte über iWatch

iWatchAd

Auch der bekannte Schutzglas-Hersteller Corning hat rechtzeitig zur CES 2014 ein neues Produkt an den Start bringen können, um die Konkurrenz vor Neid erblassen zu lassen. Der Hersteller geht diesmal auf die Formbarkeit seines Produktes ein und stellt das Gorilla Glass 3D vor, welches in fast jede beliebige Form gebracht werden kann. Somit wäre es beispielsweise möglich, eine abgerundete oder gewölbte Oberfläche zu schaffen, die über die Härte von Gorilla Glass verfügt. Damit sind gekrümmte Smartphones, oder auch Wearables für Corning kein Problem mehr. Aus diesem Grund werden die Gerüchte um eine gewölbte Oberfläche der iWatch immer mehr geschürt.

Einsatz von Gorilla Glass eher unwahrscheinlich
Sieht man sich die Gerüchte der letzten Zeit rund um dieses Thema genauer an, scheint es eher so abzulaufen, dass Apple nicht auf Gorilla Glass setzen wird, sondern auf die eigene Produktion von Saphir-Glas. Dieses Produkt ist deutlich widerstandsfähiger und kann bereits in Massen und auch in unterschiedlichen Formen produziert werden. Somit wird die Verwendung von Gorilla Glass bei Apple-Produkten immer unwahrscheinlicher. Andere Hersteller wie Sony oder auch Samsung könnten jedoch auf die Technologie bauen, um ihre Produkte zu verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Artists

Seien Sie der Musik die Sie lieben noch näher. My Artists ist ein eleganter Musikplayer mit einer persönlichen Note.

1. MUSIKPLAYER
Mühelose Integration mit der auf Ihrem Gerät gespeicherten Musik.

2. ENTDECKUNGSMODUS
Personalisiertes Online-Radio ganz einfach.

3. INTERPRETEN-PROFILE
Fotos, Videos, Biografien, Diskografien und mehr.

4. ALBUM-PREVIEWS MIT EINEM TIPPEN
iTunes Music Store abgestimmt auf Ihre Sammlung.

IHR MUISKPLAYER GANZ PERSÖNLICH
Da sich unsere digitale Musiksammlung ständig erweitert, kann es leicht passieren, dass man die Verbindung mit den Gesichtern hinter der Musik verliert. Bei My Artists stehen die Künstler an erster Stelle.

Der ‘Sie hören’-Bildschirm konzentriert sich auf die Interpreten und nicht nur auf das Albumcover. Die Biografien und Albumbeschreibungen enthüllen die Details hinter der Erschaffung der Musik. Präsentiert von Last.fm, wird My Artists zu einer Plattenhülle für die Zeit der mobilen Musik und bereichert Ihre Erfahrung des Musikhörens.

“Erstaunlich schön… der erste wirkliche Ersatz zur iPod-App.” — MacTalk

VERLIEREN SIE SICH IN DER MUSIK
Sie kennen das Gefühl, wenn Sie einen Künstler entdecken, den Sie lieben? Es ist schwierig, die Mischung aus Aufregung und Zufriedenheit in Worte zu fassen; die emotionale Wirkung kann überwältigend sein, wenn Sie sich in der Musik verlieren.

Der Entdeckungsmodus in My Artists wird mit einem Tippen auf einen Button aktiviert und streamt eigene Wiedergabelisten von 8tracks.com, basierend auf den Interpreten in Ihrer Sammlung. Die Interpreten-Profile sind mit Empfehlungen ähnlicher Künstler bereichert und Links in Biografien bringen Sie zu verwandten Interpreten, Alben, Videos und Genre-Guides.

Sie sind nie weit von der Entdeckung Ihres nächsten Lieblingskünstlers entfernt.

“Ein Muss für alle Musikliebhaber.” — MacStories

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN
Sobald man einen Interpreten entdeckt hat, den man liebt, will man mit dessem Arbeit auf dem Laufenden bleiben. My Artists schließt die Lücke zwischen Ihrer persönlichen Musiksammlung und dem iTunes Music Store, sodass neue Alben von Ihren Lieblingskünstlern neben denen, die Sie bereits haben, angezeigt werden.

Ein Gefühl für ein neues Album zu bekommen ist ganz einfach: mit einem Tippen erhalten Sie eine Auflistung der Previews aller Lieder. Lehnen Sie sich zurück und nehmen Sie alles auf.

“Hervorragende Benutzeroberfläche… Alles ist zugänglich und schön.” — AppAdvice

PRÄSENTIERT VON LAST.FM
Jeder profitiert vom Zugang zu Last.fms umfangreichen Ressourcen wie Fotos, Biografien und Empfehlungen. Wenn Sie ein Last.fm-Konto haben, scrobbelt My Artists auf Ihrem Profil.

WER BIN ICH?
Ich heiße Oisin. Ich lebe in Dublin, Irland. Ich habe mit My Artists den Musikplayer entwickelt, den ich immer wollte. Mein Lieblingskünstler ist Leonard Cohen.

Download @
App Store
Entwickler: Top Drawer Apps
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto: Rabatt auf 50-Euro-iTunes-Guthabenkarten

Der Discounter Netto bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zum Sonderpreis an. Bis zum 11. Januar verkaufen Netto-Filialen 50-Euro-iTunes-Guthabenkarten für nur 40 Euro. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert per Mail über Mac Pro Bestellstatus

Seit dem 19. Dezember 2013 lässt sich der neue Mac Pro über den Apple Online Store bestellen. Frühbesteller in den USA haben ihr Gerät bereits ausgeliefert bekommen. Kunden, die innerhalb der ersten Minuten aus Deutschland bestellt haben, haben von Anfang an den Monat Januar als Auslieferungsmonat für den neuen Mac Pro genannt bekommen.

mac_pro_mail_status

Irgendwann in diesem Monat werden die ersten Mac Pro 2013 auch Deutschland erreichen. Genau dies bestätigt Apple aktuell in einer eMail an Mac Pro Besteller. So schreibt uns Markus (Danke), dass ihm Apple eine eMail mit aktuellen Informationen zur Mac Pro Bestellung zugeschickt hat. Markus hat ca. 10 Minuten nach Bestellstart einen 6-Core Mac Pro mit 512GB SSD bestellt. In der Mail heißt es

Liebe/r **********,

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Sicher freuen Sie sich schon auf Ihren neuen Mac Pro. Deshalb möchten wir Sie über den aktuellen Status Ihrer Bestellung informieren.

Die Lieferung erfolgt voraussichtlich im Januar. Bei Versand teilen wir Ihnen per E-Mail das genaue Lieferdatum mit.

Aktuelle Informationen zur Lieferung finden Sie im Apple Online Store unter Bestellstatus. Auf einem iOS Gerät können Sie den Bestellstatus mit der Apple Store App überprüfen.

Wir bedanken uns für Ihre Geduld und freuen uns darauf, Ihnen den neuen Mac Pro so schnell wie möglich zu liefern.

Der Apple Online Store

Auch wenn dies nur eine Zwischeninfo seitens Apple darstellt, ist es immerhin ein positives Zeichen dafür, dass Apple den Monat „Januar“ für Frühbesteller einhält und sich die Auslieferung nicht noch weiter verzögert.

Hier findet ihr den Mac pro im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Parrot stellt MiniDrone vor


Auf der CES 2014, die wichtigste Messe für Unterhaltungselektronik, die aktuell in Las Vegas stattfindet, hat Parrot eine neue MiniDrone vorgestellt. Diese soll im Laufe diesen Jahres in den Handel kommen. Verkaufsstart und Preis sind leider noch nicht bekannt, wir gehen aber von einem deutlich günstigeren Preis als bei der AR.Drone aus. Die große Drohne von Parrot kann ja bekanntermaßen für rund 300€ erworben und dann via iOS-Gerät als Fernbedienung gesteuert werden. Auch über die Ausstattung des kleinen Bruders ist leider noch nicht allzu viel bekannt. Klar ist aber, dass das Livebild der MiniDrone wieder per Kamera gefilmt und auf dem iPhone dann angezeigt werden kann.

Für einen Vorgeschmack auf die MiniDrone haben wir euch unten noch zwei Videos der amerikanischen Kollegen von 9to5Mac eingebunden, die die neue MiniDrone bei der Vorstellung auf der CES in Aktion zeigen. Sieht nach einem witzigen, kleinen Spielzeug für uns iOS-Fans aus, über dessen Entwicklung wir euch definitiv auf dem Laufenden halten werden.


weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UV-Messgerät mit iPhone-Anbindung

Der Wetterstationenanbieter Netatmo hat ein weiteres Produkt vorgestellt. June ist ein Smartphone-kompatibles Armband, das die aktuelle Sonnenbelastung erfasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple treibt seine Offensive in China weiter voran

Apple expandiert aktuell weiter in China. Am Freitag soll in Peking ein weiterer neuer Apple Store eröffnet werden.

Wie Macrumors berichtet, liegt der neue Standort in der China Central Mall, nur zwei Kilometer von einem bereits existierenden Store entfernt. Seit Mai letzten Jahres gab es Gerüchte über den zweistöckigen Store mit 500 Quadratmetern Größe. Am Freitag, 10. Januar,um  10 Uhr geht es los. Die ersten Reservierungen für Workshops werden allerdings schon angenommen. Nächste Woche startet auch der Verkauf der beiden neuen iPhones 5S und 5C in China. Klar, dass Apple dann auch mit dem neuen Store im wichtigen Absatzmarkt China weiter in die Offensive geht.

china central mall bild

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2014: Parrot zeigt neue Bluetooth-Spielzeuge „Sumo“ und „MiniDrone“

Die Macher des bekannten Quadcopters mit iOS-Steuerung zeigen in Las Vegas für 2014 zwei neue Vehikel mit Bluetooth und WiFi-Anbindung. Der miniaturisierte Quadcopter MiniDrone mit an- und abdockbarem Fahrgestell und der springende Einachser Jumping Sumo sollen dieses Jahr in den Handel kommen.Der per WiFi 802.11ac gesteuerte Einachser Jumping Sumo erlaubt per einfacher Wischgesten auf iPhone, iPad und iPod Touch zackige 90- und 180-Grad Wendungen, zeigt mit seiner QVGA-Kamera den Blick aus der Perspektive des Fahrzeugs und kann bis zu 80 Zentimeter hoch springen.Die MiniDrone wird vom … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neuer Mac Pro im Video

iconDie große Zeit der Unboxing-Videos ist sicher vorbei, in der Regel wissen wir bei neuen Apple-Produkten stets schon bis ins letzte Detail, was auf uns zu kommt und die Verpackungen von iPhone & Co. sind auch nicht mehr so sexy, wie sie schon mal waren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Untethered Jailbreak für Apple TV 2

Die Entwickler aus der Jailbreak Szene zeigt sich in den letzten Wochen äußerst erfolgreich , denn es steht nun auch ein untethered Jailbreak für das Apple TV 2 mit der Version 5.3 bereit.  Um die Weihnachtstage herum überraschten die Entwickler von evad3rs uns mit einem Jailbreak für die aktuellste Software iOS7. Die meisten Probleme sind nun […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PasswordSecure

Wenn Sie wie die meisten Leute Dutzende von Passwörtern haben, an die Sie sich erinnern müssen, dann ist diese App ein Must-Have für Sie.

Sie können in dieser App Kontoinformationen wie Facebook, Email, Webseite, E-Commerce, Twitter und sogar BANK-Daten speichern.

Diese App verwendet eine leistungsstarke AES 256 bit -Verschlüsselung für Spitzensicherheit.

Keine Netzwerkverbindung, keine Online-Übertragung, keine Online-Backups, alle Daten befinden sich für bestmögliche Sicherheit nur auf Ihrem Gerät.

Jedes Feld hat eine spezielle AES 256 bit Verschlüsselung.

*Unterstützt 4-Zoll Retina-Display des Neuen iPhone 5
*Kompatibel mit iOS 6
*Integrierte Suche
*Auswahl Langer Zeilen zum Kopieren von Feldern in den Zwischenspeicher
*Autosperrung mit Passcode
*2 Vorlagen zum speichern von Konto- und Bankdaten
*Zugang per PIN für mehr Sicherheit
*Jedes Feld hat eine spezielle AES 256 bit Verschlüsselung
*Alphabetischer Index für Listensuche
*Über 100 Symbole zum Personalisieren des Kontos
*Backup / Wiederherstellung für Archiv mit Emailanhängen für schnelle und sichere Backups

Download @
App Store
Entwickler: Stefano Frosoni
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kauft Schweizer Android-App-Entwickler

Das Schweizer Startup «Bitspin» hat über die eigene Webseite bekannt gegeben, dass das Unternehmen vom Internet-Konzern Google übernommen worden ist. Damit übernimmt einmal mehr ein grosser IT-Konzern ein kleines Startup-Unternehmen.

Bitspin hat im Sommer die Wecker-App «Timely» im Google Play Store veröffentlicht. Innerhalb von nur 30 Stunden wurden im August über 100’000 Kopien der App heruntergeladen. Mittlerweile weist die App «zwischen einer und fünf Millionen Installationen» auf. Von den Benutzern erhielten die Schweizer Entwickler viel Lob. Insbesondere die schöne Gestaltung sowie die «vollendete Funktionalität» wurden von Testern hervorgehoben.
Den Angaben der Entwickler zufolge wird sich nun für die bestehenden Nutzer der App nichts ändern. Die von Bitspin entwickelte Wecker-App «Timely» wird weiterhin wie bisher funktionieren, wie das Team von Bitspin in seinem Statement versichert. Das Programm kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden.

Das Startup Bitspin wurde von den vier ehemaligen ETH-Studierenden Jorim Jaggi, Selim Cinek, Adrian Roos und Christian Reiter gegründet. Während Jorim Jaggi und Selim Cinek ihre Google+-Profile bereits aktualisiert haben und Google als ihren neuen Arbeitgeber nennen, hat Adrian Roos die Aktualisierung noch nicht vorgenommen. Der vierte Gründer Christian Reiter wird gemäss dem Blick nicht zu Google wechseln, sondern in Eigenregie weitere Apps entwickeln. Das Startkapital für dieses Unterfangen dürfte dank dem Deal mit Google vorhanden sein.

Von Google wurde die Übernahme bisher nicht kommentiert. Ausserdem ist nicht bekannt wie viel sich Google die Übernahme kosten liess.

Werbe-Video von Timely
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: The Rolling Stones Live

Apple schließt die aktuelle Geschenke-Aktion am zwölften und zugleich letzten Tag mit einer Live-Platte der Band The Rolling Stones ab. Drei kostenlose Songs bekommt Ihr hier, wobei es sich um das Live-Album „Sweet Summer Sun“ dreht, das im Hye Park aufgenommen wurde.

Den Download könnt Ihr direkt über die App 12 Tage Geschenke starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie beschleunigt Little Big Disk mit Thunderbolt 2

Der Speicherspezialist hat eine neue Variante seines externen Mediums für Mac-Nutzer angekündigt. Außerdem neu sind ein WLAN-Speicher und eine Design-Festplatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Deutschland und Candy Crush: Nutzer beklagen Abzocke im App Store

crushDie Flut der Erfahrungsberichte, die seit unserem Artikel über ungewollte App Store-Entführungen im Netz bei uns aufschlagen, reißt seit Tagen nicht mehr ab. Das Candy Crush-Problem, das surfende iOS-Nutzer unvermittelt und ohne einen gewollten Tap in den App Store befördert, scheint wesentlich verbreiteter zu sein, als initial [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning kündigt gebogenes Gorilla Glass an

Kurz vor der morgen eröffnenden CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas hat der Display-Glas-Spezialist Corning ein neues Gorilla Glass angekündigt, das sich bei der Herstellung verformen lässt. Für das gebogene Display-Glas verwendet Corning eine neue 3D-Forming-Technologie, die in Zusammenarbeit mit G-Tech Optoelectronics zur Marktreife geführt werden soll. Noch in diesem Jahr soll die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak Probleme: Mail, Safari und Wetter stürzt ab (Anleitung)

iOS 7 Jailbreak

Manche von euch haben sicher ein paar Probleme mit dem neuen Jailbreak für die iOS 7. Dazu gehört bestimmt das Abstürzen folgender Applikationen: Mail, Safari und Wetter. Wir haben eine ganz einfache Lösung für euch, wie ihr das Problem im Handumdrehen aus der Welt schaffen könnt.

Hier liefern wir euch nun eine Kurzanleitung zum Thema:

Zu allererst solltet ihr sicherstellen, dass ihr nicht unbeabsichtigt per OTA-Update auf iOS 7.0.4 oder eine andere iOS 7-Firmware gekommen seid. Es könnte sein, das der Jailbreak trotz des OTA-Updates funktioniert hat. Doch kann es sehr gut sein, dass er daneben gegangen ist, wass sich allerdings erst im spätere Verlauf zeigen könnte. In diesem Fall raten wir euch dringend das Gerät per iTunes mit frischer Firmware wiederherzustellen und neu zu jailbreaken.

Zusätzliche Fehler können nach dem Jailbreak natürlich auch durch gecrackte Tweaks oder Apps auftauchen. Zwei Tweaks sind ganz besonders für derartige Fehler bekannt und zwar sind das AppSync und afc2add. Um also die Probleme zubeheben sollten beide Tweaks entfernt werden.

Für alle die nicht wissen, wie man einen solchen Tweak entfernt, hier einmal die Kurzfassung: Geht in Cydia auf den Reiter Verwalten -> Pakete -> Paket auswählen -> Entfernen

Ist das erledigt empfehlen wir eine  Neustart, damit die Änderungen übernommen werden.

Wir hoffen das wir einigen mit dieser kleinen Anleitung geholfen haben das Problem zu lösen.

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Double Video Player Pro ( Schauen Sie sich 2 Filme zur gleichen Zeit )

Sieh dir zwei verschiedene Filme gleichzeitig mit deinen Freunden oder deiner Freundin an.

Sitzt du gerade im Zug, Bus oder Flugzeug???

Siehst du dir einen Film an und deine Freundin möchte etwas anderes sehen?

Mit dieser App ist das kein Problem mehr.

Gib ihr ein Kopfhörerset und ihr könnt beide euren Wunschfilm ansehen.

Hol dir den Vorteil mit deinem iPhone, iPad oder iPod Touch!!!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 KW 14

Herzlich willkommen zum ersten Wochenrückblick im neuen Jahr. Eigentlich hätte es 2013 noch 2 Rückblicke geben sollen, aber das Leben (all das was nicht auf Twitter und Facebook passierte) kam dazwischen. Ich hoffe um Verständnis. :-)

Wie so viele Menschen habe ich auch für 2014 gute Vorsätze aus der Schublade “Vorsätze die schon immer angepackt werden sollten” gezogen und versuche mich nun daran. Eines von vielen ist “Offline und Privat”. Natürlich werden einige jetzt sagen, das ist doch kein Thema für uns, geht ganz leicht von der Hand oder brauchen wir das wirklich? Das sagt ihr, ich sehe es anders und versuche daher damit auch anders umzugehen.

Lange Rede kurzer Sinn, letztes Wochenende ging ich offline mit mehr oder weniger Erfolg. Ganz offline war es nicht, immerhin mussten einige Nachrichten gelesen und beantwortet werden. Außerdem musste auch dieser Wochenrückblick geschrieben werden. Aber, das rechne ich mir hoch an, alles war sehr zeitverzögert und ich hielt mich den sozialen Netzwerken fern. Ein erster Schritt ist getan, nächste werden folgen, aber über den weiteren Fortgang werde ich Schweigen. Warum? Keine Interese den Eindruck zu erwecken: “Boah, jetzt gibt er auch noch mit diesem Offline und Blabla noch an, ist wohl was besonderes der feine Herr, oder will er uns noch bekehren?” Macht “euer Ding” ich meines. Ende der Diskussion. :-)

Passend dazu strahlt das ZDF eine 3teilige Folge Terra-X zum Thema Geheimbünde und Co aus.

Und wie schon letztes Jahr, alle Links zum zeitverzögertem Lesen. . Und wer noch mehr interessante Artikel lesen will, hier alle Linksammlungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke – Tag 12 – Rolling Stones

So schnell ist es schon wieder vorbei und das letzte Geschenk von Apple wartet seit dieser Nacht auf uns. Es handelt sich heute um Musik von den Rolling Stones. Ein letztes Mal den kostenlosen Download genießen heißt es heute, bevor wir wahrscheinlich wieder fast ein Jahr warten müssen und es zu hoffen heißt, dass Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MeteoEarth nun auch im Mac App Store verfügbar

Das Wetter zum Anfassen: MeteoEarth“, die neue Applikation der MeteoGroup, die bereits die bekannte und weit verbreitete App „WeatherPro“ vertreibt, trumpft mit einer neuen Darstellung der weltweiten Wetterinformationen in einer bildlich sehr ansprechenden Art und Weise auf. So wurde das erste Mal eine professionelle Wettervorhersage mit einer leistungsstarken Gaming-Technologie kombiniert, so dass ein visuelles Großereignis entsteht. Neben dem iPhone und iPad kommen nun auch Mac User auf Ihre Kosten.


Ab sofort steht MeteoEarth für den Preis von 4,99 Euro ebenfalls für den Mac zum Download bereit. Sollte MeteoEarth bislang eher unbekannt sein, so kann man sich bei dieser Review einen ersten Eindruck verschaffen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Prozessortausch erfolgreich

Nachdem vor einigen Tagen bekanntgeworden war, dass der Xeon E5 im neuen Profi-Mac gesockelt ist, gelang nun erstmals ein CPU-Tausch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlafsensor Withings Aura: Wie viel Hightech darf es sein?

Mittlerweile gibt es ja so ziemlich für alles eine App. Manchen Herstellern scheint das aber nicht zu genügen, wie die Withings Aura beweist.

Withings_AuraVon der Firma Withings kennen wir schon so einige Produkte. Allen voran sicherlich der Fitness-Tracker Pulse oder einige Körperwaagen mit iPhone-Anbindung. Nun setzt der französische Hersteller noch etwas obendrauf und bringt im Frühjahr mit der Withings Aura einen Schlafsensor auf den Markt. “Es zeichnet Einflüsse während der Schlafphasen auf und liefert so ein umfassendes Bild über den Schlafrhythmus. Dank eines neuen wissenschaftlich geprüften Licht- und Klangsystems nimmt Withings Aura positiven Einfluss auf das Einschlafen und Aufwachen”, heißt es in einer Pressemitteilung.

Wie genau das System den Schlaf misst? Die Withings Aura besteht aus einem Schlafsensor, den man einfach unter die Matratze legen soll. Eine damit vernetzte Nachttischlampe mit einem integrierten Lautsprecher und Wecker soll ein umfangreiches Verständnis über den eigenen Schlaf ermöglichen, verspricht der Hersteller. “Der Sensor unter dem Bett überwacht die individuellen Körperfunktionen, anhand von Bewegungen sowie Atem- und Herzfrequenz, während das Gerät auf dem Nachttisch die Schlafumgebung kontrolliert, wie beispielsweise störende Geräusche, Raumtemperatur und Licht.”

Im ersten Moment frage ich mich: Was soll der ganze Kram überhaupt bringen? Der Withings Aura verspricht eine Anpassung an die eigene Körperuhr und optimale Schlafbedingungen. “Der nachgewiesene Zusammenhang zwischen Lichteinflüssen und der Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin wird durch die mehrfarbige und dimmbare LED-Lampe bestmöglich genutzt. Sensible Klang-Programme reagieren auf die verschiedenen Schlafphasen, helfen bei der Entspannung während der Einschlafphase und wirken belebend beim Aufwachen.”

Was Withings Aura mit uns zu tun hat? Nun, der Hersteller hat es sich nicht nehmen lassen, eine dazugehörige App zu programmieren, mit der man alle Daten jederzeit abrufen (auch im Schlaf?) und verschiedene Nächte miteinander vergleichen kann. Im App Store sind ja bereits einige Apps zu finden, die eine Schlafanalyse bieten sollen – mit einem Preis von 299 Euro wird die Withings Aura aber in einer ganz anderen Liga spielen.

Einige Fragen beantwortet Withings bei der Vorstellung der neuen Aura allerdings nicht: Was passiert, wenn man mit zwei Personen in einem Bett schläft? Wird die andere Person durch Licht und Klang, der nicht zu den eigenen Schlafphasen passt, gestört? Mit welchen Matratzen funktioniert das System und wann sollte man es lieber nicht einsetzen? Fragen, auf die wir vielleicht Antworten finden – wir haben uns bereits um ein Testmuster bemüht. Bislang halte ich ich Withings Aura aber noch für eine überteuerte Spielerei.

Der Artikel Schlafsensor Withings Aura: Wie viel Hightech darf es sein? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
nano SIM-Cutter

iGadget-Tipp: nano SIM-Cutter ab 6.10 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Cutter stanzt Ihr Eure micro-SIM-Karten einfach ins nano-Format für das iPhone 5.

Eventuell muss man die Karten noch mit etwas Sandpapier dünner schmirgeln, da die nano-SIM-Karten 0,09mm (!) dünner sind.

Bei den meisten Geräten ist dann sogar noch der eine oder andere Adapter dabei.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Wir planen den nächsten Arktis Film

Neues Jahr, neuer Drehspaß bei arktis.de. Wir haben wieder ein spannendes Filmprojekt am Start, welches wir in Kürze in unserem arktis.de YouTube Kanal veröffentlichen werden. Nach Azubi Tobi´s irrer Gadgetfahrt im Audi R8 V10 Cabrio und seinem Spaßflug im Smartplane wird es Zeit für einen etwas leiseren, geradezu epischen Film. Dazu haben wir uns entsprechendes [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Steuergerät PowerMate wird drahtlos

Griffin hat sein bekanntes Steuergerät für den Mac renoviert. Es ist nun erstmals mit Bluetooth-Anbindung zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto: 20 Prozent Rabatt auf 50 Euro iTunes Karten

Viele Händler haben die Vorweihnachtszeit genutzt, um iTunes Karten rabattiert anzubieten. Woche für Woche gab es mindestens eins, zwei Händler, die 20 Prozent Rabatt auf iTunes Guthabenkarten angeboten haben. Auch das Jahr 2014 startet mit einer Rabattaktion. Diese Woche lohnt der Besuch beim Discounter Netto.

netto06012014

Netto macht im aktuellen Werbeprospekt darauf aufmerksam, dass ihr in der 2. KW 2014 beim Kauf von iTunes Guthaben sparen könnt. Genauer gesagt, gibt es in der Zeit vom heutigen Montag (06. Januar) bis kommenden Samstag (11. Januar 2014) 20 Prozent Rabatt auf 50 Euro iTunes Karten. Anstatt 50 Euro auf den Tisch legen zu müssen, werden in dieser Woche nur 40 Euro fällig. Ihr spart 10 Euro.

Das iTunes Guthaben kann zum Einkauf von Musik, Apps, Filmen, TV-Serien etc. im App Store, Mac App Store, iTunes Store etc. genutzt werden. (Danke an alle Tippgeber)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Sharing Pro ( befestigen sie mehrere fotos auf E-Mail )

Für die Arbeit oder zu Ihrer eigenen Unterhaltung, mit Photo Sharing ist das Teilen Ihrer Fotos einfach und macht Spaß.

Mit Photo Sharing können Sie beliebig viele Fotos in einer einzigen E-Mail versenden… sogar das gesamte Album!

Photo Sharing ermöglicht Ihnen weit mehr, als nur eine normale E-Mail zu senden.

Wählen Sie Ihre Fotos aus und klicken Sie dann auf LOS! .

Senden Sie die Bilder an Ihre Freundin oder Ihren Freund, an Ihre Kumpels, an Ihre Mutter… so viele Sie wollen an wen Sie wollen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Was gibt es zum Abschluss?

IMG_0979

Heute ist der 6. Jänner und somit der letzte Tag der Geschenke-Aktion. Zum Abschluss bietet Apple die Single “Sweet Summer Sun, Live in Hyde Park 2013 (Live)“ der Rolling Stones zum kostenlosen Download an. Die Single enthält insgesamt drei Songs: Dazu zählen die Lieder “Beast of Burden (Live)”, “Tumbling Dice (Live)” und “Doom & Gloom (Live)”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Billboard: Erstmals weniger Musik-Downloads in den USA

„Niemand will Musik abonnieren.“ Mit diesem Satz stellte der frühere Apple-CEO Steve Jobs vor 10 Jahren den iTunes Music Store vor. Das Erfolgsmodell der bezahlten Musikdownloads bröckelte 2013 in den USA jedoch erstmals – auch weil Kunden verstärkt auf Abo-Dienste wie Spotify setzen. Im letzten Jahr wurden in den USA 1,26 Milliarden Songs als Download verkauft und damit 5,7% weniger als 2012. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stratus: Weiterer Game Controller für iOS [VIDEO]

Spielen auf mobilen Geräten kann toll sein, macht aber mit Controller gleich doppelt zu viel Spaß.

Von SteelSeries kommt jetzt ein neuer Controller für iOS mit dem Namen Stratus. Auch einen Trailer dazu gibt es bereits. Dabei werden ein paar interessante Dinge versprochen. Die Verbindung mit dem iOS-7-Device erfolgt über Bluetooth. Das Gamepad ist bestückt mit zwei Analogsticks, einem Steuerkreuz und vier Buttons.

steelseries stratus bild2

stellseries Stratus Bild1

Insgesamt lassen sich vier davon gleichzeitig verbinden. Die Akkulaufzeit soll bei 10 Stunden liegen. Auch ein schützendes Cover ist dabei, welches abgenommen werden kann. Allerdings lässt sich der Controller aktuell noch nicht ordern und auch die Produktseite erscheint noch nicht online zu sein. Der Preis soll 99 Dollar betragen. Wollt Ihr nicht auf das Erscheinen dieses Controllers warten, könnt Ihr Euch auch mit den bereits erhältlichen Moga Ace Power oder Logitech Powershell versorgen.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einheitspreis: Auch der 3. iPhone-Spiele-Controller kostet $99

steel-2Nach dem ACE-Controller von Moga und dem Logitech-Modell – ifun.de berichtete über die neuen iOS-Spiele-Controller im November – geht mit der SteelSeries von Stratus nun auch der dritte, Apple-zertifizierte Spiele-Controller für iPhone und iPad an den Start. Dabei liegt der Verkaufspreis auch für den drahtlosen Controller [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Versionen von WeatherPro für das iPad und das iPhone

Pressemitteilung Berlin. Mit neuen Versionen von WeatherPro für das iPad und das iPhone startet MeteoGroup in die Weihnachtswettersaison. WeatherPro for iPad 3.0 bietet jetzt die Möglichkeit...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Justizminister: Vorratsdatenspeicherung wird vorerst nicht umgesetzt

Wenige Wochen nach Bildung der Koalition aus den zwei großen Volksparteien zeichnet sich ein erster Streitpunkt ab. Der von der SPD gestellte Justizminister Heiko Maas hat in einem Interview erklärt, dass die im Koalitionsvertrag vereinbarte verdachtsunabhängige Vorratsspeicherung von Verbindungsdaten vorerst nicht umgesetzt wird. Stattdessen will der Minister, der auch für den Verbraucherschu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Double Browser Pro for iOS 7

Mit Double Browser haben Sie zwei schnelle und hervorragende Browser, die jederzeit verfügbar sind.

Lesen Sie Beiträge auf Twitter und chatten Sie zwischendurch auf Facebook.

Betrachten Sie ein Video und lesen Sie zur gleichen Zeit Nachrichten. Oder sehen Sie sich zwei verschiedene Websites gleichzeitig an.

Teilen Sie Ihr Gerät mit einer beliebigen Person.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Größeres Device mit 5,7″ im 2. Quartal?

Es ist nicht das erste Mal, dass es Gerüchte zu einem größeren iPhone 6 gibt. Jetzt ist ein neuer Report aufgetaucht.

Wie auf SinaWeibo, einem chinesischen Dienst, nachzulesen ist, sollen es 2014 zwei größere iPhones werden. Eines mit 4,7″ und eines mit 5,7″ großem Bildschirm. Beide Geräte sollen mit Fingerabdruck-Scanner kommen. Dabei könnte dem Vernehmen nach auch die Auflösung besser als beim iPhone 5S werden. Dem “kleineren” Gerät wird angeblich ein HD-Display (1280 x 720) spendiert und das Phablet mit 5,7″ soll sogar mit FullHD (1920 x 1080) Auflösung kommen.

groesseres iphone report

Sehr gewagt: Schon im 2. Quartal 2014 sollen beide Formate angeblich erscheinen. Der Bericht enthält auch Informationen über weitere neue Produkte. Die iWatch ist demnach mit einem 1,3″ großen AMOLED-Bildschirm mit 320 x 320 Auflösung ausgestattet. Hier wird “Ende 2014″ als Starttermin spekuliert. Auch von einem neuen Apple TV ist die Rede, das auch 4K-Auflösung unterstützen könnte. Ebenso sollen für 2014 in der Pipeline sein: ein neues iPad, ein iPad Mini 3 und ein aufgefrischtes MacBook Air. Klar ist jetzt schon: Es wird ein spannendes Apple-Jahr! (via)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown des Mac Pro: iFixit lobt einfache Reparierbarkeit

Kurz vor Weihnachten kam der neue Mac Pro in den Handel. Nun haben sich die Experten von iFixit den neuen Mac-Boliden genauer angeschaut. Im Vergleich zu früheren Teardowns von Apple-Produkten gibt das Unternehmen dem Mac Pro eine besonders gute Bewertung auf der Reparaturskala. Bei einer maximalen Punktzahl von zehn Punkten erhält der neue Mac Pro acht Punkte.

Besonders erfreut sind die Experten von iFixit über den Umstand, dass es zum Entfernen des Gehäuses um keinen Schraubenzieher bedarf. Das Entsperren des Gehäuses reicht demnach aus, um den Zylinder von den Mac-Pro-Innereien zu lösen.
Besonders einfach sei anschliessend der Austausch des Arbeitsspeichers. Gemäss iFixit braucht es wiederum keine Schraubenzieher, um den Arbeitsspeicher zu ersetzen. Gemäss den Informationen von Apple kann der neue Mac Pro mit bis zu 64 GB RAM bestückt werden. Ebenfalls einfach zu bewerkstelligen sei der Austausch der SSD-Festplatte. Diese lasse sich durch das Entfernen einer einzigen Schraube ersetzen. Die Festplatte selbst besteht aus ähnlichen Komponenten, die bereits beim neuen MacBook Air und dem MacBook Pro mit Retina Display verwendet worden sind.

Apple hat bei den Dual-Workstation-Grafikeinheiten des neuen Mac Pros nicht zwei identische Grafikkarten verwendet. Stattdessen verfügt eine der beiden Grafikkarten über einen zusätzlichen SSD-Anschluss. Die Experten von iFixit spekulieren, dass es sich dabei um eine potentielle Erweiterung handeln könnte, mit welcher sich der Speicher des Mac Pro künftig erweitern liesse. Die beiden verbauten Grafikkarten werden zudem in unterschiedlichen Ländern hergestellt.

Wie bereits frühere Tester festgestellt haben, lässt sich der Prozessor des neuen Mac Pro austauschen. Obwohl der Austausch des Prozessors nicht so einfach ist wie der Austausch des Arbeitsspeichers, könnten doch einige Nutzer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Dank dem eigenständigen Austausch des CPUs lassen sich bei Upgrades einige hundert Franken gegenüber den Apple-Aufpreisen für ein Upgrade beim Kauf des Gerätes sparen.

Die Tester von iFixit sind allerdings enttäuscht über die interne Erweiterbarkeit des neuen Mac Pro. Insbesondere aufgrund der hohen Preise des Thunderbolt-Zubehörs halten die Experten die fehlende interne Erweiterbarkeit für ein Problem. Trotz der guten Bewertung bei der Reparierbarkeit geben die Tester zu bedenken, dass ohne eine Bedienungsanleitung der Ausbau von Komponenten riskant sein könnte.

Apple hat den neuen Mac Pro am 19. Dezember zum Verkauf freigegeben. Bereits nach kurzer Zeit verlängerte sich die Lieferzeit bis in den Februar. Dieser Liefertermin hält sich nun seit einigen Tagen konstant.
Ersten Testberichten zufolge spielt der neue Mac Pro in einer eigenen Liga. Besonders angetan sind die ersten Tester von der geringen Geräuschentwicklung und der Performance mit bereits für den neuen Boliden optimierten Anwendungen wie «Final Cut Pro X». Die Videosoftware wurde im Hinblick auf die Veröffentlichung des neuen Mac Pro aktualisiert, um die neuen technischen Gegebenheiten optimal nutzen zu können. Andere Programme, wie beispielsweise Adobes Premiere, bedürfen noch eines Updates, damit sich eine Performance-Verbesserung auf dem neuen Mac Pro zeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Spiele gibt es bei Prosieben Games


Egal ob Download oder Browserspiele - auf prosiebengames findest du zahlreiche Top-Spiele. Das Spieleportal bietet eine große Auswahl an Spielen aus den Genres MMO (Massive Multiplayer Online), Strategie-, Simulations- und Rollenspielen aber auch Sportspielen und die umstrittenen, aber bei vielen sehr beliebten Shooter (Ego und Third Person). Hier findest du sicherlich viele für dich interessante Titel und vielleicht ja auch dein Lieblingsspiel.
Neben der Möglichkeit, online direkt und ohne Anmeldung kostenlos im Browser Spiele zu spielen und welche herunterzuladen, liefert die eigene Redaktion im Newschannel Neuigkeiten und Infos aus der Welt der Spiele – egal, ob von Events wie Spielemessen auf aller Welt, über wichtige Patches und Spiele-Erweiterungen für Erfolgshits bis hin zu Tipps und Tricks sowie Videos.

Gerade bei den Browsergames angesagt sind z.B. die Aufbau-Strategiespiel „Forge of Empires“, „Googame Empire“ (das es auch als Mobile App gibt) und „Travian 4“, die Bauernhof-Simulation „Farmerama“, das Panzer-MMO „World of Tanks“, die Kriegs-Luftkampfsimulation „War Thunder“ oder das Angelspiel „Let’s Fish“. Ihr seht schon, egal welches Genre, hier gibt es in nahezu jedem Genre spaßige Spiele, die kostenlos, unverbindlich un weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kingsoft Office – Kostenlos und kompatibel mit Word, PPT, Excel

Wer eine Textverarbeitung oder eine Tabellenkalkulation auf dem iPhone oder iPad benötigt, muss nicht zwangsläufig Geld ausgeben. Kingsoft Office ist ein würdiger Vertreter dieser Zunft, der nicht nur kostenlos, sondern auch noch werbefrei ist. Der Funktionsumfang braucht sich dabei keineswegs zu verstecken.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jewel Galaxy: neues Match-3-Puzzle von Bulkypix


Kurz vor Weihnachten hat der französische Publisher Bulkypix mit Jewel Galaxy (AppStore) ein neues Match-3-Puzzle im AppStore veröffentlicht. Das Spiel, das als "neue Generation an Macht-3-Spielen" im AppStore angekündigt ist, kann als Freemium-Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Der Download ist gut 50 Megabyte groß und auch in deutscher Sprache verfügbar.

Das Spielprinzip ist auch in Jewel Galaxy (AppStore) gleich. Durch das Vertauschen von einzelnen Juwelen müssen Reihen aus mindestens drei gleichfarbigen Klunkern gebildet werden. Diese können sowohl horizontal, vertikal als auch diagonal auf dem Spielfeld angeordnet sein. Neu ist im weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corning kündigt gebogene Generation vom Gorilla Glas an

Der Apple-Zulieferer Corning bestätigte im Vorfeld der CES Messe in Las Vegas, dass im Laufe des Jahres eine neue Generation vom bekannten Gorilla Glas auf den Markt kommen wird. Dabei dreht es sich um gebogene Ausführungen vom äußerst kratzfesten Schutz für Displays, die beim iPhone, iPod touch und iPad zum Einsatz kommen. Das US-amerikanische Unternehmen Corning gibt zudem explizit an, dass dieses spezielle Glas auch in Smartwatches verbaut werden kann. Demnach ist es durchaus möglich, dass Apple bei der spekulierten iWatch mit Corning kooperieren wird.

Bei der neuesten Technologie von Corning dreht es sich um die 3D Glass-Forming-Methode, womit erstmals gebogenes Gorilla Glas in Serie gefertigt werden soll. Corning lagert dabei die Produktion nach Taiwan aus und wird den Partner G-Tech Optoelectronics beschäftigen. Aktuell arbeitet Gorilla Glas noch an der Marktreife von diesem Glas, sodass die Einführung noch 2014 erfolgen kann.

Smartphones mit gebogenen Display sind bereits auf dem Markt

Neben Samsung stellt der Hersteller LG in den kommenden Wochen mit dem G Flex ein erstes gebogenes Smartphone für Kunden in Deutschland zur Verfügung. Das 6-Zoll-Smartphone wird es exklusiv bei Vodafone geben und zeigt sehr gut, in welche Richtung sich die Branche in Zukunft entwickeln könnte. Unklar ist allerdings, ob Apple hier auch auf eine solche Displaytechnik setzen wird. Während dies beim iPhone 6 spekuliert werden kann, scheint ein Einsatz dieser Technologie bei der Smartwatch iWatch viel realistischer, denn somit könnt das Display in Form des Unterarms angepasst werden, was beeindruckende Möglichkeiten realisieren würde.

Apple arbeitet bereits seit 2007 mit Corning zusammen und setze die erste Generation vom Gorilla Glas im Original iPhone ein. Coring stellt das Gorilla Glas aber auch einigen weiteren Herstellern zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griffins “Mac-Drehregler” PowerMate jetzt auch als Bluetooth-Version erhältlich

iconGriffin bietet den Multimedia-Controller PowerMate jetzt auch kabellos in einer Bluetooth-Version an. Die Kombination aus Drehregler und Drucktaste vereinfacht das Arbeiten mit Anwendungen, bei denen viel oder auch besonders exakt gescrollt werden muss. Der PowerMate ist schon geraume Zeit in einer USB-Variante verfügbar, die zugehörige Software ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

45% off Barcode Generator

Barcode Generator gives you the ability to produce more than 32 different bar codes and QR codes, suitable for all types of business and personal applications.”

Purchase for $10.97 (normally $19.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: 12. Tag – Sweet Summer Sun von Rolling Stones kostenlos

Am heutigen Montag endet die „12 Tage Geschenke“-Aktion von Apple und zum Abschluss gibt es einen musikalischen Leckerbissen. Denn pünktlich bis Mitternacht könnt ihr die Rolling Stones-Single „Sweet Summer Sun“, die drei Songs umfasst, kostenlos aus dem iTunes herunterladen. Bei der Single der Rock’n'Roll Großväter handelt es sich um eine Live-Performance der kultigen Rockband aus [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Dienstag: 50 Euro iTunes Karte für nur 40 Euro bei Netto

Ab dem morgigen Dienstag, den 07. Januar bis zum 11. Januar 2014, bekommt Ihr beim Discounter Netto die 50 Euro iTunes Karte zum Preis von nur 40 Euro. Solltet Ihr also neues Guthaben für euren iTunes Account benötigen, so könnt Ihr ab Dienstag zuschlagen und so günstig wie nur möglich weitere 50 Euro zum Kauf von Apps, Musik, Filmen und eBooks erhalten.

iTunes Karte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirFile: Mächtiger Cloud-Manager für Dropbox, SkyDrive & Co

AirFile ist ein wirklich klasse Tool, wenn man mehrere Cloud-Konten gleichzeitig auf dem Mac, iPhone oder iPad verwalten möchte.

AirFile

AirFile für iOS (App Store-Link) liegt jetzt schon seit September 2012 im App Store bereit, wurde von uns aber bisher nicht vorgestellt. Da der Entwickler gestern eine passende Mac-Version (Mac Store-Link) veröffentlicht hat, möchten wir den Nutzen von AirFile einmal genauer erläutern.

Das Problem: Wenn man mehrere Cloud-Accounts benutzt, sei es Dropbox, Google Drive, Box, WebDAV, FTP oder ähnliches, benötigt man eigentlich für jeden Service eine eigene App, um auf die Daten zugreifen zu können. Die Lösung: AirFile. Die Applikation für iPhone, iPad und Mac vereint mehrere Cloud-Accounts in einer App, gewährt Zugriff und bietet diverse Optionen an, um die Dokumente weiterleiten und bearbeiten zu können.

Nach der Installation sollte man zunächst die vorhandenen Login-Daten von Dropbox und Co. in AirFile hinterlegen, wobei die Entwickler für eine sichere Verbindung das OAuth-Protokoll verwenden und nochmals darauf hinweisen, das die Privatsphäre geschützt bleibt und keine Daten nach Außen dringen.

Alle Daten in den hinterlegten Accounts können zwischen den verschiedenen Wolken hin- und hergeschoben werden, auch das Hochladen neuer Daten oder weiterleiten bestehender ist möglich. Des Weiteren lassen sich Videos aus der Cloud zur Offline-Nutzung herunterladen, auch ein Sortieren nach Name, Typ oder Datum kann erfolgen. Gängige Formate wie PDF, txt, rtf oder Office-Daten können angezeigt, einfache Text-Dokumente sogar direkt bearbeiten und gespeichert werden.

Die Aufmachung ist dabei gelungen und erfolgt im iOS 7-Design, auch eine Passcode-Sperre zum Schutz der privaten Daten ist vorhanden. Auf dem iPad ist die Ansicht in zwei Spalten aufgeteilt, so dass das Verschieden von Dokumenten ein Leichtes ist. Über fünf Buttons an der oberen Displayseite lassen sich Aktionen wie Kopieren, Verschieben und ähnliches ausführen.

Die kostenlose iOS-Version kann als Basis-App zwei Cloud-Accounts aufnehmen, wer sich von der Werbung befreien und mehrere Accounts verwalten möchte, kann die Pro-Version für 4,49 Euro per In-App-Kauf erwerben. Die neue Mac-Version ist hingegen als Bezahl-App und somit nur als Pro-Version für 4,49 Euro verfügbar.

Insgesamt ist die Idee wirklich klasse, auch bleibt der Entwickler stetig am Ball und verbessert AirFile kontinuierlich. Im letzten Jahr wurden gleich 13 Updates mit Verbesserungen und Anpassungen veröffentlicht. Wer viele Cloud-Accounts sein Eigen nennt und diese in nur einer App verwalten möchte, sollte zu AirFile greifen.

Der Artikel AirFile: Mächtiger Cloud-Manager für Dropbox, SkyDrive & Co erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 Tage Geschenke: Tag 12 – Rolling Stones

Das Ende der diesjährigen Aktion „iTunes 12 Tage Geschenke“ ist am heutigen Montag erreicht. Zum Abschluss der Promo gibt es noch einmal was auf die Ohren. Vom 26. Dezember bis zum 06. Januar hat Apple auch in diesem Jahr Geschenke aus dem iTunes Store, App Store und iBookstore verteilt. Spiele, Bücher, Filme und Musik konnte kostenlos geladen werden.

itunes12_2013_tag12

Nachdem es am gestrigen Sonntag mit Mr. Crab ein Spiel aus dem App Store gab, geht die Aktion nun mit den Rolling Stones zu Ende. Das Album „Sweet Summer Sun, Live in Hyde Park 2013 (Live) – Single“ kann geladen werden. Auf diesem sind insgesamt drei Titel enthalten. Die Songs Beast of Burden, Tumbling Dice und Doom & Gloom können in der Live-Version kostenlos geladen werden.

Sollte euch die Rolling Stones interessieren, so empfehlen wir euch, direkt den Weg in den iTunes Store anzutreten. Nur am heutigen 06. Januar 2014 stehen die Rolling Stones im Rahmen der Aktion „iTunes 12 Tage Geschenke“ zur Verfügung.

Auch Amazon bietet rund um den Jahreswechsel ein paar Aktionen an, so z.B. den Künstler der Woche. Dieses Mal steht die Wiener Philharmoniker mit ihrem Neujahrskonzert 2014 im Mittelpunkt.

kindle_deal_der_woche

Beim Kindle-Deal der Woche stehen aktuell vier eBooks zum Sonderpreis bereit, so z.B. Warrior Cats. In die Wildnis i Band 1 von Erin Hunter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft SnappyLabs

Die Kamera-App SnappyCam von John Papandriopoulos (Inhaber von SnappyLabs) verschwand Ende des vergangenen Jahres aus dem App Store – wohl weil Apple bereits die Übernahme initiierte. Mit SnappyCam war es Usern möglich, deutlich mehr Bilder pro Sekunde mit der höchstmöglichen Auflösung zu erstellen als mit der Kamera-App von Apple. Die Technik hinter SnappyCam könnte Apple nutzen, um die eigen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saving Private Sheep 2 – Du und General Schafwart gegen die Füchse

Fuchs du hast die Gans gestohlen...nur das es in dieser heute kostenlosen App nicht um Gänse, sondern um Schafe geht. Eigentlich ist der Krieg ja zu Ende und sie grasen fröhlich auf ihren Weiden. Aber statt sich, wie im ersten Teil mit Wölfen herumzuplagen, wollen ihnen nun die Füchse an den Kragen. Kannst du zusammen mit General Schafwart das Schlimmste verhindern? Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 2: Jailbreak jetzt auch untethered

Gute Nachrichten für Apple TV Nutzer der zweiten Generation. Seit wenigen Stunden ist der Jailbreak für Betriebssystem-Version 5.3 auch “untethered” verfügbar. Das heißt, dass auch ein Neustart problemlos vollzogen werden kann. Zuvor musste man nach jedem Herunterfahren den Jailbreak neu draufspielen.

Today we’re excited to announce the release of new versions of aTV Flash (black) and Seas0nPass that allow for an untethered jailbreak of Apple TV 5.3 (ATV2 only). Big thanks goes out to @iH8sn0w, @winocm, and @SquiffyPwn for their help with the new version of Seas0nPass. Additionally, there has been some encouraging progress made on Apple TV 6.0+ thanks to our friends @evad3rs and @nitoTV, and we hope to have more news available soon.

1388994832 Apple TV 2: Jailbreak jetzt auch untethered

Wer plant, den Funktionsumfang der kleinen Set-Top Box mit einem untethered Jailbreak zu erweitern, kann drüben bei iDownloadblog eine detaillierte Anleitung aufsuchen.

Ein Jailbreak für den Apple TV 3 unter Version 6 lässt derweil weiter auf sich warten. Sobald es dazu Neuigkeiten gibt, melden wir uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Ein-Mann-Start-Up

SnappyCam

Wie nun von einigen Quellen berichtet worden ist, soll Apple wieder ein Unternehmen aufgekauft haben, welches für die Kamera-Funktion des neuen iPhones gedacht sein könnte. Diesmal handelt es sich aber nicht um ein millionenschweres Unternehmen, sondern um ein Start-Up mit nur einer Person als Entwickler. Genauer gesagt dreht es sich hierbei um die App “SnappyCam”, die von SnappyLaps entwickelt worden ist. Die App ist wohl die schnellste Kamera-App für das iPhone und ermöglicht dem Inhaber der App viele Bilder in nur wenigen Sekunden aufzunehmen. Angeblich soll Apple genau an dieser Technologie interessiert sein.

App verschwindet komplett 
Wie nun bekannt geworden ist, ist sowohl die Firmenwebseite als auch die App selbst komplett aus dem App Store und Internet verschwunden. Der Entwickler selbst und auch Apple wollen sich zum Fakt der Übernahme noch nicht äußern. Für viele dürfte die Übernahme aber schon fixiert sein. Der Kaufpreis für das Unternehmen ist noch nicht bekannt gegeben worden und Einschätzungen in diesem Bereich sind sehr schwierig geworden. Eventuell werden wir in den nächsten Tagen erfahren, wie viel der Entwickler für seine App erhalten hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Calender – Der einfache Organizer

Finden Sie es auch zu umständlich, Kalender und Ereignisse zu erstellen und Zeiten zu festzulegen? Versehen Sie Ihre Kalendereinträge ganz einfach mit der richtigen Zeit und Farbe. Stellen Sie Ihre Monatsansicht als bunte Zeitleiste dar.

Holen Sie sich Pocket Calender – Alle Ihre Termine am richtigen Platz!

• DATUM DURCH EINFACHES TIPPEN FESTLEGEN
- Einfach mit dem Finger WISCHEN, um eine Zeit für Ereignisse festzulegen

• NICHT LÄNGER NUR PUNKTE IN DER MONATSANSICHT
- Pocket Calender zeigt Ihnen eine bunte ZEITLEISTE Ihrer Monatsansicht. Tage, an denen Ereignisse stattfinden, werden dick markiert. Ihre Monatsansicht wird endlich wieder lesbar.

• WISCHEN FÜR SCHNELLE BEARBEITUNG
- Wischen Sie einfach über einen Termin, um ein Datum, eine Zeit oder einen Alarm einzustellen, oder um das Ereignis zu löschen!

• VERLEIHEN SIE IHREN KALENDERN FARBE (FARBE: 300 +)
- Sie können die Farbe und den Namen Ihres Kalenders ändern, egal welchen Kalenderdienst Sie nutzen (iCloud/Google/Exchange u.a.). Viel Spaß beim Spielen mit unserer einfach anzuwendenden Farbauswahl!

• WISCHEN SIE SICH DURCH DIE MONATE
- Navigieren Sie durch Ihre Monate durch einfaches Wischen. Sie können entweder über die Monatsansicht oder über die Navigationsleiste streichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlafüberwachung Withings Aura und Sonnenberater Netatmo June

withings-aura-2Die beiden französischen Unternehmen Netatmo und Withings erfreuen uns schon geraume Zeit mit durchdachten Zubehörprodukten mit iOS-Anbindung. Anlässlich der Elektronikmesse CES haben beide Firmen nun ihre ersten Produkte für 2014 angekündigt. Withings Aura Schlafüberwachung Bei dem Schlafüberwachungssystem Withings Aura handelt es sich um eine Kombination aus einem Schlafsensor, der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prozessor des Mac Pro lässt sich tatsächlich ersetzen

Schon bei der Zerlegung des neuen Mac Pro war zu erkennen, dass der verbaute Intel-Xeon-Prozessor durch den Sockel zumindest theoretisch durch ein schnelleres Modell ausgetauscht werden kann. Other World Computing (OWC) hat nun getestet, ob sich der Mac Pro auch nach einem Prozessortausch noch starten lässt. Tatsächlich kann im neuen Mac Pro beispielsweise auch einen Xeon-Prozessor mit 8 Kerne ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Winterlicher Spaß auf dem Motorrad: "Trial Xtreme 2 Winter Edition" wieder gratis


Wer den Winter vermisst und lieber Eis und Schnee vor der Tür hätte, für den gibt es aktuell das gut gemachte und beliebte Tial-Rrennspiel Titel Trial Xtreme 2 Winter Edition ( AppStore ) von Deemedya kostenlos im AppStore. Den Kaufpreis von zuletzt 2,69€ kannst du also im Moment und erst zum zweiten Mal seit dem Release im März 2012 sparen. Der Download ist als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch (ab 4. Generation) optimiert und rund 85 Megabyte groß.

Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei Titel Trial Xtreme 2 Winter Edition ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot: Geschrumpfte Drohne und hüpfendes Zweirad

Parrot hat eine verkleinerte Version seines populären Quadrokopters namens MiniCopter entwickelt. Die zweite Neuvorstellung ist das hüpfende Roboter-Zweirad Jumping Sumo. Das Zweirad funkt seine Kamerabilder aufs Mobilgerät, der Quadrokopter nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke – Tag 12 – Sweet Summer Sun, Live in Hyde Park 2013 (Live)

wpid-cover.170x170-75-2014-01-6-08-15.jpg

Biografie:

Ende 1961 begegneten sich Mick Jagger und Keith Richards auf dem Bahnsteig in Dartford in der Grafschaft Kent. Jagger war auf dem Weg zur London School of Economics und wartete auf den Zug nach London. Richards wollte ebenfalls nach London, zum Sidcup Art College. Die beiden kannten sich aus ihren Kindertagen und gemeinsamen Schuljahren, hatten sich aber aus den Augen verloren. Jagger trug Schallplatten von Chuck Berry und Muddy Waters unter dem Arm, und sie stellten fest, dass sie die Begeisterung für diese Künstler teilten. Sie verabredeten sich, um Musik zu hören und Rock ’n’ Roll und Blues zu spielen. Mick Jagger sang, Keith Richards spielte Gitarre.

Jagger traf sich in seiner Freizeit seit längerem mit dem ehemaligen Schulkameraden Dick Taylor (späterer Mitbegründer und Gitarrist der Pretty Things), um zusammen Musik zu machen. Der Zufall wollte es, dass auch Dick Taylor Richards kannte, da er wie dieser zum Sidcup Art College ging. Nachdem Jagger seine Bekanntschaft mit Richards erneuert hatte, beschlossen er und Taylor, ihn miteinzubeziehen. Zu dritt spielten sie in den Hinterzimmern der elterlichen Wohnungen und nannten sich „Little Boy Blue and the Blue Boys“.

Im März 1962 besuchten Mick Jagger und Keith Richards erstmals einen Jazzclub in Ealing, in dem der Bluesmusiker Alexis Korner mit seiner Band Blues Incorporated auftrat. Am 7. April 1962 jammten sie auf der Bühne des Jazzclubs in Ealing mit Alexis Korner. Über Korner lernten sie den aus Cheltenham stammenden Gitarristen Brian Jones kennen, der sich damals Elmo Lewis nannte.[6] Brian Jones fiel als Gitarrist besonders durch seine Bottleneck-Technik auf.

Anders als Jagger und Richards, die noch bei ihren Eltern wohnten und zur Schule gingen, war der etwa eineinhalb Jahre ältere Jones bereits auf sich selbst gestellt und hielt sich mit diversen Jobs über Wasser. Im Juni 1962 bemühte er sich intensiv darum, eine eigene Band zu gründen. Unter den Musikern, mit denen er zusammenspielte, war Ian Stewart, der nebenberuflich als Boogie-Woogie-Pianist in Jazzclubs auftrat. Jones sprach mit Mick Jagger, der Interesse bekundete, in die Band einzusteigen, sofern seine Freunde aus Dartford, Keith Richards und Dick Taylor, auch dabei wären. Dagegen gab es keine Einwände, sodass sie sich daran machten, in den Hinterzimmern von Londoner Kneipen ein Repertoire an R&B-Songs einzuüben. Dick Taylor wechselte von der Gitarre zum E-Bass. Nun waren sie noch auf der Suche nach einem Schlagzeuger.

Brian Jones, Keith Richards und Mick Jagger bezogen gemeinsam eine schäbige Wohnung im Bezirk World’s End in Chelsea (London) und widmeten sich der Entwicklung der Band. Richards hatte zuvor seine Ausbildung am Sidcup Art College abgebrochen, und Brian Jones gab seinen Job in einem Kaufhaus auf, während Mick Jagger zunächst parallel zur Musik auch weiterhin die London School of Economics besuchte. In dieser Zeit brachte sich Brian Jones das Spiel auf der Mundharmonika bei, die er nun sogar der Gitarre vorzog. Finanziell waren sie so schlecht gestellt, dass sie zuweilen Lebensmittel im Supermarkt stahlen, für die sie kein Geld mehr besaßen.[Quelle]

Download: hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute gratis: «Sweet Summer Sun» von den Rolling Stones

Apple verteilt am heutigen 6. Januar das zwölfte und somit letzte Geschenk der Feiertags-Aktion. Am heutigen Montag bietet Apple die Single «Sweet Summer Sun, Live in Hyde Park 2013 (Live)» der Rolling Stones zum kostenlosen Download an.

Insgesamt enthält die Single drei Songs. Dazu gehören die Lieder «Beast of Burden (Live)», «Tumbling Dice (Live)» und «Doom & Gloom (Live)».

Über die App «12 Geschenke» (kostenlos im App Store verfügbar) verteilt Apple bereits seit mehreren Jahren Geschenke zwischen dem 26. Dezember und dem 6. Januar. Die Geschenke sind jeweils kostenlose Inhalte aus dem iTunes Store.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini Utility Bundle

“This Mini Utility Bundle contains 3 great apps from the developer Dmitry Nikolaev. The first is Bits, a slick new diary app with built in iCloud synchronization as well as support for Tumblr and WordPress. You’ll also receive Numi 2 and Numeric Notes, two perfect tools to help you do quicker calculations and take better notes.”

Purchase for $15 (normally $30) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES JANUARY 10th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak für Apple TV 2 mit iOS 5.3 jetzt auch untethered

atv-500Ein Jailbreak für Apple TV in der dritten Generation lässt weiter auf sich warten. Wer die kleine Set-Top-Box allerdings noch in Generation 2 unter dem Fernseher stehen hat und mithilfe eines Jailbreaks als erweitertes Mediencenter betreibt, darf sich über Neuigkeiten freuen. Für die Betriebssystemversion 5.3 ist nun ein „untethered [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnappyCam/Timely: Apple und Google weiter auf App-Einkaufstour

Google und Apple kauften in letzter Zeit zahlreiche große und kleine App-Entwickler, um ihre Plattformen zu bereichern. Nun waren SnappyCam und Timely an der Reihe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SteelSeries Stratus: Der erste kabellose Gamecontroller für iPhone & iPad

Langsam kommt Bewegung auf den Markt der iOS-Gamecontroller: SteelSeries hat mit dem Stratus nun ein Bluetooth-Modell vorgestellt.

SteelSeries StratusDie bisher von uns vorgestellten Gamecontroller haben eines gemeinsam: Sie setzen ein iPhone 5 oder iPhone 5s mit Lightning-Anschluss voraus. Ausführlich getestet haben wir bisher den MOGA Ace, während wir weiterhin noch auf das Logitech-Modell warten. Überzeugt sind wir bisher allerdings nicht: Die Verarbeitungsqualität lässt gerade im Hinblick auf den mit 100 Euro sehr hohen Preis mehr als zu wünschen übrig.

Mit dem SteelSeries Stratus wird es endlich möglich sein, Spiele auch auf dem iPad mit einem Gamepad zu spielen. Die Verbindung mit dem iOS-Gerät wird über Bluetooth 4.0 hergestellt, das mit allen neueren iPhones, iPods und iPads kompatibel ist (Voraussetzung laut SteelSeries: iPhone 5, iPad 4, iPad mini, iPod touch 5G oder neuer). Am Preis hat sich derweil nichts geändert: Auch beim Stratus, der in Kürze vorbestellt werden kann, sind 100 US-Dollar angepeilt – der Umrechnungskurs wird aller Voraussicht wieder bei 1-zu-1 liegen.

Beim SteelSeries Stratus handelt es sich um einen “Extended Controller”. Das bedeutet, dass neben zwei Analog-Sticks und einem digitalen Steuerkreuz vier Aktionstasten und vier Schultertasten vorhanden sind. Damit muss man im Gegensatz zum Logitech-Controller keine Einschränkungen in Kauf nehmen und kann alle kompatiblen Spiele in vollem Umfang nutzen.

Die Kollegen von PocketGamer konnten den Stratus bereits einige Tage testen und empfinden die Verarbeitungsqualität besser als beim MOGA Ace. Allerdings ist der Controller mit einer Breite von nur elf Zentimetern wohl nichts für sehr große Hände – im Gegensatz zu den anderen Geräten wird das Gamepad ja nicht auseinander gezogen, um das iPhone aufnehmen zu können.

Die Verbindung kann unkompliziert über Bluetooth hergestellt werden, der integrierte Akku des iOS-Gamecontrollers soll dabei rund zehn Stunden halten. Das ist in Ordnung, wenn auch nicht so lang wie bei der Konkurrenz. Wobei wir davon ausgehen, dass man den SteelSeries Stratus im Zweifel während des Betriebs auch an den nächsten USB-Port hängen kann. Schade soll lediglich die Tatsache sein, dass man sich nicht gleichzeitig mit mehreren Geräten verbinden kann – wenn man zwischen iPhone und iPad wechselt, muss man die Bluetooth-Verbindung also komplett neu aufbauen.

Zum Abschluss gibt es noch ein kleines Video vom Hersteller. Sobald es Neuigkeiten zur Verfügbarkeit in Deutschland gibt, werden wir euch natürlich informieren.

iOS-Gamecontroller SteelSeries Stratus im Video:

Der Artikel SteelSeries Stratus: Der erste kabellose Gamecontroller für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Grafiker und Designer: “Flache” Apple-Geräte als PSD-Datei

Ein netter Download aus Polen. Der Designer Michał Jakobsze stellt Apples Produktpalette im Flat-Design zum Download bereit. Die 90 MB große PSD-Datei beinhaltet iPhone 5, 5s, 5c, iPad und iPad mini sowie MacBook und iMac in einem speziellen flachen Design. Der Download hilft beim Erstellen von Grafiken und dient zur Webseiten-Gestaltung und zur Illustration.

Bildschirmfoto 2014 01 05 um 18.58.24 Für Grafiker und Designer: Flache Apple Geräte als PSD Datei

Die Geräte sind alle in verschiedenen Größen, Winkeln und Farben erhältlich und frei skalierbar. Dabei räumt die Datei dem Photoshop-Nutzer eine gut zu händelnde Variabilität ein, sodass das Weiterverarbeiten keine Hürde darstellt. Herunterladen könnt ihr die Mockups unter diesem Link.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SteelSeries Stratus: der nächste iOS7-Controller auf dem Markt


Nach dem Verkaufsstart des MOGA Ace Power sowie des Logitech PowerShell, der nun auch im deutschen Apple Online Store innerhalb von 24 Stunden versandfertig ist, gibt es seit heute einen weiteren iOS7-Cotrnoller auf dem Markt. Dieser kommt vom bekannten Gaming-Zubehör-Hersteller SteelSeries und hört auf den Namen Stratus. Der Verkaufsstart des ebenfalls 99.99$ / 99,99€ teuren Controllers soll am heutigen Tag erfolgen. Bisher ist aber weder im deutschen Apple Online Shop noch im deutschen Shop des Herstellers etwas über das Produkt zu finden. Wir gehen aber davon aus, dass sich dies in Kürze ändern wird. Wir werden euch dann natürlich umgehend informieren, sobald das Gerät verfügbar ist.

Der SteelSeries Stratus Controller verbindet sich via Bluetooth mit dem iOS-Gerät und ist kein Controller, der wie die beiden oben genannten, bereits verfügbaren Konkurrenten das iPhone umschließt. Somit ist er auch erstmals für das iPad nutzbar. Es muss aber mindestes ein iPhone 5, iPod touch der 5. Generation oder ein iPad 4 bzw. iPad mini sein, um den SteelSeries Stratus nutzen zu können.

Das Gerät ist mit rund 11 Zen weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Apple verschenkt die Rolling Stones zum Abschluss

Im letzten Türchen von Apples Aktion “12 Tage Geschenke” gibt es noch einmal ein kleines Highlight: Die Rolling Stones.

12 Tage Geschenke The Rolling StonesDie Rolling Stones gehören ohne Zweifel zu den erfolgreichsten und bekanntesten Bands der Welt. Heute gibt es ein Mini-Album mit immerhin drei Songs vom Live-Konzert in London 2013 kostenlos. Die einzelnen Lieder findet ihr natürlich im iTunes Store (zum Angebot).

Apples “12 Tage Geschenke” haben sich mit den Rolling Stones zum Ende geneigt. Zwölf spannende Tage liegen hinter uns, unter anderem mit Filmen wie Kokowääh, der großen Schlager-Diskussion um Helene Fischer, aber auch mit einigen Apps für Kinder und die ganze Familie.

Abschließend stellt sich uns natürlich die Frage, wie euch “12 Tage Geschenke” gefallen hat. Immer wieder haben wir Kommentare gelesen, dass die Qualität der Geschenke im Vergleich zum Vorjahr nachgelassen hat. Aber ist das wirklich so? Ihr könnt die Kommentare und die eingebundene Umfrage nutzen, um uns und den anderen eure Meinung mitteilen zu können.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel 12 Tage Geschenke: Apple verschenkt die Rolling Stones zum Abschluss erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 2: untethered 5.3 Jailbreak steht bereit, aTV Flash aktualisiert

Seit Weihnachten 2013 ist ordentlich Bewegung in die Jailbreak-Szene gekommen. Zunächst ist mit Evasi0n7 ein iOS 7 Jailbreak erschienen, dann wurde mit P0sixpwn ein iOS 6.1.3, iOS 6.1.4, iOS 6.1.5 Jailbreak veröffentlicht und nun tut sich auch was in Sachen AppleTV.

seasonpass

Die Jungs von Firecore haben eine neue Version von aTV Flash (black) und Seas0nPass bereit gestellt. Mit der neuen Seas0nPass-Version ist nun ein untethered AppleTV 5.3 (nur AppleTV 2. Generation) möglich. Zudem gibt es Fortschritte beim AppleTV 6.0+ Jailbreak.

Alle Anwender, die noch mit einem AppleTV 2. Generation und der Firmware 5.3 unterwegs sind, können sich die jüngste Seas0nPass-Version runterladen und einen untethered AppleTV Jailbreak durchführen. Anschließend kann die Erweiterung aTV Flash (black) in der neuen Version 2.4 installiert werden.

Über aTV Flash (29,95 Dollar) könnt ihr verschiedene Apps auf AppleTV nachinstallieren, so z.B. einen Webbrowser, RSS-Reader, XBMC, AirControl, Plex und vieles mehr. Die neue Version aTV Flash 2.4 bringt neben der Unterstützung für den untethered AppleTV 5.3 Jailbreak zahlreiche Verbesserungen bei der Zuverlässigkeit und Leistung mit sich. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzter Tag bei “12 Tage Geschenke” bedient Rockfans

iconDer heutige letzte Tag der diesjährigen iTunes-Aktion „12 Tage Geschenke“ richtet sich an die älteren Semester. Mit der EP Sweet Summer Sun gibt es drei Live-Songs von den Rolling Stones kostenlos im iTunes Store zu laden. Wer es einen Tick härter mag, bekommt gerade bei Amazon mit der Steamhammer Compilation [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Netto

Die erste Woche des Jahres beginnt wieder einmal mit guten Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Dieses Mal sind es die Filialen der Supermarktkette Netto die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort bekommt man in dieser Woche 20% Rabatt auf die iTunes- und AppStore-Karten mit einem aufgedruckten Wert von € 50,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 11. Januar 2014 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist offenbar nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an alle Tippgeber, vor allem an Maik für das Foto!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Einmannbetrieb «SnappyCam»

Das Portal TechCrunch berichtete gestern zuerst darüber: Apple soll den Ein­mann­be­trieb «SnappyCam» übernommen haben. Mittlerweile hat Apple das Gerücht bestätigt. Das Startup besteht aus dem Ingenieur John Papandriopoulos. Papandriopoulos hat mit der gleichnamigen Foto-App «SnappyCam» eine Anwendung für iPhones entwickelt, die 20 bis 30 Fotos pro Sekunde aufnehmen kann — signifikant mehr Bilder als Apples native Kamera-App. Apple hat den Kauf wie gewohnt nicht weiter kommentiert, es ist aber davon auszugehen, dass Apple SnappyCam hauptsächlich aufgrund der technischen Entwicklung und dem Talent übernommen hat. Angeblich waren auch andere ICT-Grössen interessiert an der Übernahme von SnappyCam und dessen Technologie.

SnappyCam setzt auf ein neues Verfahren, bei dem Papandriopoulos die Art und Weise, wie JPEG-Bilder komprimiert werden, neu erfand. Dieses Verfahren erlaubt das Aufnehmen von Burst-Mode-Fotos in voller Auflösung in signifikant höherer Kadenz als andere Apps bzw. sogar performanter als der neue native Burst-Modus in iOS 7, welcher 10 Bilder pro Sekunde beim neuen iPhone 5s erlaubt.
Diese neu-entwickelte Burst-Modus-Technologie baute Papandriopoulos in die App ein und verkaufte «SnappyCam» im iOS App Store für 1 Schweizer Franken. Mittlerweile ist die App aus dem Store verschwunden und auch die zugehörige Webseite ist nicht mehr online. «SnappyCam» war sehr erfolgreich und der Entwickler konnte die App-Entwicklung laut einem früheren Bericht komplett über die Erlöse der App-Verkäufe finanzieren.

Nun wird erwartet, dass Apple durch den Zukauf den Burst-Modus der iOS-Kamera-App verbessern wird und diese Funktion auch für ältere iPhone-Modelle verfügbar machen könnte.

Funktionsübersicht der «SnappyCam»-App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-Projekt: Bluetooth-ZX-Spectrum-Tastatur für iOS

Angedroht hatte Spielehersteller und ZX-Spectrum-Nachlassverwalter Elite es bereits vor einiger Zeit, nun beginnt die Finanzierung des "Bluetooth ZX Spectrum", einer Bluetooth-Tastatur mit Gummitasten für emulierte Spectrum-Spiele.Elite Systems gehörte zu den bekanntesten britischen Entwicklern und Publishern in den 80ern und setzte viele Automatienhits auf die damals populären Heimcomputer um. Früh spezialisierte sich die Firma dann auf Spiele für Mobiltelefone und sieht sich dort der eigenen Vergangenheit verbunden: Für iOS sind bereits mehrere Retro-Spiele-Sammlungen samt C64- und … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Rolling Stones zum Finale gratis

Apples App 12 Tage Geschenke geht zuende – heute, Montag, könnt Ihr das letzte Geschenk laden.  

Im deutschen iTunes Store gibt es hier in der App eine EP der Rolling Stones mit drei kostenlosen Songs. Die Live-Aufnahmen stammen aus einem Konzert im Londoner Hyde Park. Die Titel: Beast of Burden, Tumbling Dice und Doom & Gloom.

Wie hat Euch die gesamte Aktion gefallen?
Diskutiert hier mit anderen  iTopnews-Usern.

12 Tage Geschenke 12 Tage Geschenke
(4117)
Gratis (uni, 62 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini Design Bundle 92% off today

Mini Design B