Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

119 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. Januar 2014

Skype: Hacker kapern Blog und Twitter Account

Kein guter Start ins neue Jahr für Microsoft: Hacker haben das Blog der Microsoft-Tochterfirma Skype gekapert.

Die sogenannte “Syrische Eletronic Armee” hat sich ins Blog von Skype reingehackt. Auch der Facebook- und Twitter-Account von Skype sind betroffen. Die Forderung der Hacker: “Stop spying” (Stoppt die Spionage). Auf dem Account von Skype tweeteten die Hacker:

“Nutzt keine Microsoft-Mail (hotmail, Outlook). Sie überwachen deinen Account und verkaufen die Daten an die Regierung.”

Die Aktion bezieht sich laut TechCrunch offenbar darauf, dass letztes Jahr bekannt wurde, dass die NSA Zugriff auf Skype hat. Von Microsoft bzw. den Skype-Verantwortlichen gibt es zu den Hacks aktuell noch keine offizielle Stellungnahme. Aktuell ist im Blog selbst nichts mehr vom Hack zu sehen, der Tweet der Hacker findet sich aber immer noch im offiziellen Skype-Twitter-Account.

Hacker Skype Twitter

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als zwei Drittel aller iOS-Geräte nutzen bereits iOS 7

Im September 2013 hat Apple stolz verkündet, dass innerhalb von drei Tagen das neue iOS 7 auf über 40 Prozent aller iOS-Geräte installiert wurde. Inzwischen sind einige Monate vergangen und zum Jahreswechsel hat Apple die neuesten Installationszahlen bekannt gegeben. Fast … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 iPhone 5S, iPad Air Jailbreak Tweaks: Kompatibilitätsliste zeigt passende Tweaks

Welche iOS 7 Jailbreak Tweaks funktionieren nun mit dem iPhone 5S, iPad Air, iPad mini Retina, nachdem das wichtige Cydia-Paket Mobile Substrate bzw. Cydia Substrate ein entsprechendes Update für iDevices mit arm64-Architektur bzw. Apple A7-Prozessor erhalten hat? Wir haben eine ausführliche Liste mit über 200 Tweaks gefunden. 

Entwickler müssen alle ihre Tweaks nun für iDevices mit 64 Bit neu kompilieren, erst dann können diese auf neueren iDevices funktionieren. Viele Updates sind bereits in Cydia veröffentlicht und Entwickler haben weitere interessante Tweaks für iPhone 5S & Co. angekündigt.

Wenn ihr einen Abstecher in den Jailbreak-Store Cydia machen wollt, dann solltet ihr euch nach der folgenden Liste richten, um nicht später in einer Bootschleife hängen zu bleiben (kann man mit gedrückter Lautstärke oben-Taste beim Neustart beheben).

Alle folgenden Tweaks können ohne Probleme installiert werden:

  • 3G Unrestrictor 5 (iOS 7 & 6)
  • afc2add
  • AllMail
  • AskToCall
  • Assistant Unrestrictor
  • Background Manager
  • Barrel
  • Bigify
  • BlurredMusicApp
  • Burst mode
  • Call on GV Pro
  • CallerID Greece
  • CamRotate
  • CCQuick
  • CCToggles
  • Chinese Calendar for Notification Center
  • ClearFolder
  • ConfirmKill
  • Core Utilities
  • Cydia
  • DateCarrier
  • Disable Parallax Effect
  • DockShift
  • Erica Utilities
  • ExchangePolicyCleaner
  • f.lux
  • FaceDetectionDuringVideo
  • Flashorama
  • FlipLaunch
  • FrontFlash
  • FullScroll
  • GlowDock
  • HiddenSettings7
  • IB Graphics Selector
  • iCaughtU
  • iCaughtU Pro
  • Icon Renamer
  • Icon Tool
  • iFile
  • iGotYa
  • iKeywi
  • libpush
  • libstatusbar
  • LLBPano
  • Lyricalizer
  • Menu Button Emulator
  • MobileTerminal
  • MojiPhoto
  • My3G
  • Navigate From Maps
  • NCAllOnly
  • NoChineseSNS
  • NoDictation
  • NoNewsIsGoodNews
  • NoSlowAnimations
  • NowNow
  • Open In App For Photos
  • OpenSSH
  • OpenSSL
  • OwnSpy
  • Percentage
  • PhotosEnhancer Pro 2
  • PowerDown Enhancer
  • PreferenceLoader
  • Purge
  • Record ‘n’ Torch
  • Remove Badges
  • Simplock
  • SiriNoConfirm
  • Still Capture Enabler 2
  • SwipeNav
  • SwipeShiftCaret
  • SwitchSpring
  • TetherMe
  • ToneEnabler
  • TransparentCameraBar
  • TransparentDock
  • UIKit Tools
  • Unrestricted Folders Naming
  • UpsideDown
  • Video Zoom Mod
  • VideoPace
  • VoiceChanger
  • Volume Amplifier
  • Zeppelin

Weitere Informationen zu den Tweaks erhaltet ihr in diesem Spreadsheet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 ist war im alten Jahr sehr erfolgreich

icon-ios7

In vergangenen Jahr war eine Software immer im Fokus der Medien und das ist und bleibt iOS 7. Apple hat mit dem kompletten Redesign sicherlich einen großen Wurf gelandet und konnte sich auch in den verschiedenen Medien immer ganz nach vorne setzen. Auch die Zufriedenheit über das Betriebssystem und die Stabilität wurde Apple zugutegehalten. Nun hat Apple auf seiner Developer-Seite eine Statistik veröffentlicht, dass rund 78 Prozent aller User schon auf das neue Betriebssystem umgestiegen sind.

iOS 7 auf dem Vormarsch
Sieht man sich die Geschwindigkeit der Verteilung von iOS 7 an, wird es nicht mehr lange dauern, bis Apple die Marke von 80 Prozent erreichen wird und somit den Anteil noch weiter steigern kann. Wir sind gespannt, was sich unter iOS 8 alles ändern und wie sich Apple im Bereich der Software weiterentwickeln wird.

Was wünscht ihr euch von iOS 8?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2014: Ausblick auf iWatch, iPhone 6, iOS 8, iPad Pro und mehr

Kurz vor dem Jahreswechsel haben wir auf die abgelaufenen 365 Tage und das Apple Jahr 2013 geblickt. Die zweite Jahreshälfte des vergangenen Jahres war turbulent. Apple stellte unter anderem das iPhone 5S, das dünnere und leichtere iPad Air, das iPad mini mit Retina Display, den neuen iMac, das Retina MacBook Pro sowie den Mac pro 2013 vor.

apple_logo_kudamm

Auch das frisch angebrochene Jahr 2014 wird wieder eine Fülle an Apple Produktneuheiten bereit halten. In einer e-Mail an die eigenen Mitarbeiter hatte Apple CEO Tim Cook bereits vor ein paar Tagen ein paar großartige Produkte in Aussicht gestellt, die Kunden lieben werben. Erst am Ende dieses Jahres werden wir wissen, was Cook gemeint hat.

Mit diesem Artikel möchten wir einen kleinen Ausblick auf die kommenden zwölf Monate geben. Was erwartet uns im Apple Jahr 2014? Ein Großteil an Produktaktualisierungen scheint auch in diesem Jahr gesetzt. Ein neues iPhone, ein neues iPad, iOS 8, OS X 10.10 und neue Macs fallen uns spontan ein.

Doch was könnte uns Apple darüberhinaus präsentieren. Apple ist nicht dafür bekannt, überstürzt neue Produktkategorien zu eröffnen und neue Produkte auf den Markt zu bringen. 2014 könnte es allerdings mal wieder soweit sein. Die Geburtsstunde des iPod liegt schon über zehn Jahre zurück. 2007 stellte Steve Jobs das iPhone vor und 2010 präsentierte das Unternehmen aus Cupertino das iPad. „Zwischendurch“ erweiterte Apple beispielsweise die iPad-Familie mit dem iPad mini sowie die Mac-Familie mit dem MacBook Air.

Wir hätten nichts dagegen, wenn Apple in diesem Jahr eine neue Produktkategorie eröffnet. Die Frage ist nur, ob Apple das genau so sieht. Wie eingangs erwähnt, überstürzt Apple einen solchen Vorstoß nicht. Nur wenn Apple davon überzeugt ist, dass es einen Bereich revolutionieren kann, geht das Unternehmen den Schritt.

Was könnte dies sein? Die iWatch und ein iTV halten sich bereits seit Monaten, wenn nicht sogar Jahren in der Gerüchteküche. Wenn es nach uns geht, würden wir die iWatch als nächstes großes Ding begrüßen.

iWatch
iWatch bzw. irgendein tragbares Gadget am Handgelenk, welches sich per Bluetooth mit dem iPhone verbindet. Es gibt derzeit Anbieter am Markt, die reine „sogenannte“ Fitnessarmbänder anbieten. So dienen Nike+ FuelBand SE oder Jawbone Up in erster Linie als Fitnessarmband und zur Aufzeichnung von Aktivität. Darüberhinaus gibt es Anbieter wie Sony oder Samsung, die bereits eine SmartWatch zur Erweiterung eines Smartphones anbieten.

iwatch_konzept1

Welche Weg könnte Apple einschlagen? Ggfs. beide Produkte in einem Gerät? In den letzten Monaten hat Apple bereits namhafte Mitarbeiter von verschiedenen Unternehmen anwerben können, die bei der Entwicklung der iWatch helfen könnten.

Wir gehen fest davon, dass Apple früher oder später ein tragbares Gadget zur Erweiterung des iPhones anbieten wird. Dabei wird, so hoffen wir, ein anderes Design als bei den SmartWatches von Sony oder Samsung herauskommen. Eine Displaygröße um die 1,7“, eine Bluetooth-Anbindung ans iPhone, eine Akkulaufzeit von vier bis fünf Tagen und verschiedene Sensoren zur Messung von Vitalfunktionen in einem Gerät können wir uns gut vorstellen. Eine iWatch im laufenden Jahr 2014? Die notwendigen Markenrechte hat Apple in verschiedenen Ländern bereits beantragt. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor einigen Wochen aufgetaucht ist.

iTV
Apple hat Interesse am Wohnzimmer. Dies hat Apple CEO Tim Cook bereits mehrfach bestätigt. Aber wird es wirklich ein eigenes Fernsehgerät? Noch können wir uns dies nicht wirklich vorstellen. Gibt es stattdessen eine Set-Top-Box?

AppleTV betreibt Apple bereits seit Jahren. Insbesondere im vergangenen Jahr hat die kleine schwarze Medienbox das Hobby ein Stück weit hinter sich gelassen. Apple hat über das Jahr verteilt verschiedene Updates zur Verfügung gestellt und verschiedene neue TV-Kanäle implementiert. So sind hierzulande Watchever, Bloomberg, VevoTV und weitere Kanäle auf AppleTV gelandet. Apple könnte diesen Weg im kommenden Jahr fortsetzen, an einen eigenen iTV mit Siri-Anbindung, App Store etc. wollen wir nicht wirklich glauben.

iPhone 6 mit größeren Display
Aktuell betreibt Apple zwei Displaygrößen beim iPhone. Das iPhone 4S wird mit einem 3,5“ Display und das iPhone 5S/5C mit einem 4“ Display ausgeliefert. Für viele Anwender reichen genau diese Displaygrößen. Auf der anderen Seite fordern andere Nutzer jedoch Apple regelmäßig dazu auf, ein iPhone mit größerem Display anzubieten. 4,7“ oder größer?

iphone6_konzept1

Apple bewirbt das 4“ iPhone mit einer perfekten „Einhand-Bedienung“. Ohne besondere Argumente wird es auch kein größeres Display beim iPhone geben. Sobald Apple jedoch Argumente für ein größeres Display gefunden hat, können wir uns durchaus vorstellen, dass Apple diesen Schritt geht. Was könnten diese Argumente bzw. Bedingungen sein? Ein größeres Display bei gleichbleibender Gerätegröße (randloses Display) beim iPhone 6?

Apple will das beste Display und das best-mögliche Erlebnis. Dazu gehören auch Displayhelligkeit, Farbsättigung, Blickwinkel etc. Nur wenn es Apple schafft, dies alles unter einen Hut zu bekommen, wird das Unternehmen den Schritt gehen.

Wir können uns gut vorstellen, dass Apple in diesem Jahr ein iPhone 6 mit größeren Display vorstellt. Wir persönlich brauchen kein 4,7“ Display oder 5“ Display. 4,3“ oder 4,5“ reichen da völlig aus. Zumal wir ein Telefon mit herumschleppen und keine Telefonzelle. Diese passt nicht wirklich gut in die Hosentasche.

Ein weiteres „Problem“ was bei einer neue Displaygröße gelöst werden müsste, ist die Displayauflösung. Die Pixeldichte wird gewiss nicht unter die Retina Display Kriterien fallen.

Ansonsten dürfte das iPhone 6 und vermutlich auch das iPhone 6C über einen schnelleren Prozessor, verbesserten LTE-Chip, überarbeitetes Kamerasystem, 802.11ac WiFi und weitere Kleinigkeiten verfügen.

Wie auch immer Apple ein iPhone mit größeren Display nennen würde, wir wünsche uns, dass das 4″ Modell auch weiterhin angeboten wird. Ob zusätzlich noch ein 3,5″ Display  offeriert wird, ist eher unwahrscheinlich. Das eingebundene Foto zeigt ein Konzept, welches sich im November zeigte.

iPad 
Nachdem Apple in diesem Jahr seiner iPad-Familie große Updates spendiert hat, sind wir uns nicht sicher, ob es im nächsten Jahr genau so groß weiter gehen wird. Apple wird sowohl das iPad Air als auch das iPad mini punktuell verbessern. Neuer Prozessor, Touch ID, verbessertes Kamerasystem, 802.11ac WiFi, leistungsfähigerer LTE-Chip sind Dinge, die uns spontan einfallen.

ipad_mini_retina_test1

Gibt es auch ein 12,9“ iPad Pro? Gute Frage. Dieses Gerät geistert schon seit längerem durch die Gerüchteküche. Früher oder später wird ein solches Gerät sicherlich erscheinen, ob dies allerdings schon 2014 sein wird, bleibt abzuwarten. Ein solches iPad Pro findet sicherlich seine Abnehmer. Ob Apple die iPad Familie in diesem Jahr erneut erweitern wird? Wir rechnen nicht damit. Spannend bleibt, mit welcher Displaygröße Apple ein solches Gerät ausrüstet.

4K Thunderbolt Display

macbook_air_thunderbolt_display

Vor wenigen Tagen hat Apple den Mac Pro zum Verkauf freigegeben. Den passenden eigenen Bildschirm offeriert der Hersteller aus Cupertino allerdings nicht, stattdessen wird ein 4K Sharp Display empfohlen. Dies könnte sich im laufenden Jahr mit einem 4K Thunderbolt Display und einer Auflösung von 4096 x 2160 Pixel ändern. Diese konnte Apple in einem 27“ oder 32“ Display unterbringen.

MacBook Air, MacBook Pro, iMac, Mac Pro
Allen vier Macs dürfte Apple im laufenden Jahr ein kleineres Update mit schnelleren Prozessoren, verbesserter Grafikeinheit und Co. spendieren. An den Gedanken vom MacBook Air mit Retina Display haben wir uns verabschiedet. Das MacBook Air bewirbt Apple unter anderem mit einer Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden, ein Retina Display würde die Akkulaufzeit zu stark beeinträchtigen und wir können uns nicht vorstellen, dass Apple „zurück rudert“. Allerdings gibt es Gerüchte über ein 12“ MacBook Air ähnliches Gerät mit Retina Display. Wir lassen uns gerne überraschen.

Mac mini

mac_mini_2011

Das letzte Mac mini Updates stammt aus 2012. Dieses Jahr wird es wieder soweit sein. Ein moderates Mac mini Update inkl. Intel Haswell Prozessoren, neuer Grafikkarte, Thunderbolt 2, PCI-basiertem Flash und 802.11ac WiFi wird es geben.

Software-Updates: iOS 8, OS X 10.10, Apps
Das Apple in diesem Jahr iOS 8 vorstellt, ist nicht nur für uns so klar, wie das Amen in der Kirche. Vorher dürfte es jedoch noch iOS in the Car für iOS 7.x geben. Bei iOS 8 wird das Design im Vergleich zu iOS 7 nahezu identisch sein. Neue Funktionen und Verbesserungen (z.B. Karten-App, Siri, Kamera, neue Touch ID Funktionen etc.) werden an Bord sein.

Bei OS X 10.10 dürften die optischen Änderungen schon deutlich gewaltiger ausfallen. Apple wird OS X 10.10 ein komplett neues Design spendieren und iOS und OS X näher zusammen bringen. Zudem wird Apple das kommende Update sicherlich mit „mehr als 200 neue Funktionen“ bewerben. Lassen wir uns überraschen, welche dies sein werden.

Apps: Ja, Apple wir die eigenen Apps aufwerten. Riesige Schritte erwarten wir in diesem Jahr allerdings nicht.

Siri, iCloud, iTunes und Co.
Apple hat Siri in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert. Das System ist nicht nur schneller geworden, es kann auch deutlich mehr Anfragen beantworten, als zum Start im Jahr 2011. Allerdings ist nach wie vor noch viel Luft nach oben. Auch dieses Jahr wird Apple den Funktionsumfang von Siri erweitern und neue Antworten implementieren. Eine Siri-API für Drittanbieter-Apps wäre zudem ein Schritt in die richtige Richtung.

Bei iCloud und iTunes wünschen wir uns für das laufende Jahr, dass iTunes Radio sowie iTunes in der Cloud für Filme und TV-Serien in Deutschland starten. Ansonsten hätten wir aber auch nichts gegen eine Online-Festplatte (wie z.B. Dropbox). Dies halten wir allerdings für eher unwahrscheinlich.

Ein spannendes Apple Jahr 2014 liegt vor uns. Es könnte das Jahr der iWatch werden. Wir sind geduldig und Apple muss ein nicht jedes Jahr eine „phänomenale“ Neuerung auf den Markt bringen. So langsam aber sicher kribbelt es uns allerdings in den Fingern und wir hätten nichts dagegen, wenn Apple Neuland betritt.

Was sind eure Wünsche an Apple für 2014?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung bald mit Premium-Reihe gegen iPhone?

Kommt das Galaxy S5 jetzt mit einem Metall-Gehäuse oder nicht? Neue Gerüchte lassen aufhorchen.

Wie Ubergizmo berichtet, soll nicht das Galaxy S5 selbst hochwertiger werden. Samsung plant angeblich eine neue “Premium”-Reihe an Smartphones. So soll das Galaxy F dann in Metall gehalten sein. Offiziell gibt es dazu aber noch keinerlei Stellungnahme der Südkoreaner. 

iPhone 5S Bild

Von Samsung geht es kurz rüber zu Apple – genauer gesagt nach China. Dort werden – bei China Mobile, dem größten Provider des Landes – in zwei Wochen erstmals das iPhone 5S und das iPhone 5C verkauft. Laut Analysten-Aussage wurden innerhalb der ersten zwei Tage aber “nur” 100.000 Geräte reserviert. Eine Zahl, die unter Apples Erwartungen liegen dürfte. Doch Vorsicht ist geboten. Es handelt  sich um den allerersten (geschätzten) Wert eines Analysten. Weitere Analysten könnten zu anderen Ergebnissen kommen. Auch Apple selbst hat offiziell noch keine Zahlen zu den Vorbestellungen genannt. Diese dürften dann Mitte Januar folgen, spätestens.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach abgelehnter Milliarden-Übernahme: Snapchat verliert 4 Mio. Nutzerdaten

snapchat-leakDie Macher des WahtsApp-Konkurrenten Snapchat hatten einen beschissenen Einsteig in das neue Jahr. Selbstverschuldet, aber nichts desto trotz bemitleidenswert. In der Nacht zum ersten Januar wurden die Telefonnummern von mehr als vier Millionen Nutzern der Chat-Applikation veröffentlicht, die noch im November ein milliardenschweres Übernahmeangebot des sozialen Netzwerkes Facebook ausschlug.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Aus für Bump, Notebooks 7 und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Erster Trailer zu Car Stunts 2.

Soundhound ∞ gratis.

Die Musik-Erkennungssoftware Soundhound ist aktuell in der Vollversion gratis zu haben. Ansonsten muss für die Shazam-Alternative 5,99 € bezahlt werden.

SoundHound ∞
Preis: Kostenlos

Notebooks 7 bringt alles zusammen.

Notebook 7 ist noch frisch im Store und deswegen zu einem Einführungspreis von 8,99 € zu haben. Die Universal-App verbindet stilvoll einen Task-Manager mit einem umfangreichen Text-Editor inklusive Markdown- und HTML-Kompatibilität und PDF-Konverter.

Notebooks 7
Preis: 8,99 €

Google schließt Bump.

Aus und vorbei: Mit dem 31. Januar schließt Google den erst vor drei Monaten aufgekauften Dienst Bump. Damit ließen sich Daten durchs Anstoßen von zwei Geräten austauschen. Auch die App verschwindet dann aus dem App Store.

Bump
Preis: Kostenlos

iOS Rabatte, die sich lohnen

Fotografie: Völlig gratis ist das Bildbearbeitungsprogramm “Filterstorm Neue” (Universal) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €3.59

Filterstorm Neue
Preis: Kostenlos

Nützliches: Auch hier gibts was zu sparen: “Knock – unlock your Mac…” (iPhone) kostet, wie berichtet, diese Tage €0.89 statt €3.59.

Produktivität: Schnell zuschlagen: Der etwas andere Kalender “Logacal: Natural Calendar” (iPhone) kostet gerade nichts. Er legt den Fokus auf den aktuellen Tag und zeigt basierend darauf, wann die nächsten Termine anstehen, statt sie in einem üblichen Kalender einzusortieren, Vorher lag der Preis bei €2.69.

Logacal: Natural Calendar
Preis: 2,69 €

Spiele: €0.89 war mal. Heute gibt es “Super 7″ zum Nulltarif (Universal). In dem Spiel gilt es verschiedene Formen miteinander zu verbinden.

Super 7
Preis: Kostenlos

Reisen: Komplett umsonst könnt ihr die App “Tipulator” (iPhone) mitnehmen, mit der ihr euer Trinkgeld berechnen könnt. (Zuvor €0.89)

Tipulator
Preis: Kostenlos

Unterhaltung: Malen auf dem iPad: “Art Set – Pro Edition” (iPad) – vorher €6.99 – kostet aktuell €4.49.

Art Set - Pro Edition
Preis: 6,99 €

Spiele: “Cytus” (Universal), ein sehr empfehlenswertes Musikspiel, gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €1.79 hinlegen.

Cytus
Preis: Kostenlos

Produktivität: Schnell zuschlagen: Die Shoppingliste “Groceries 4″ (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €0.89.

Groceries 4
Preis: Kostenlos

Musik: Die iOS-App “Accordéon” (iPad) gibts heute für noppes! Ihr spart: €1.79. Wer schon immer mal Akkordeon lernen wollte, darf vorbeischauen.

Accordéon
Preis: Kostenlos

Produktivität: €0.89 kostet “WritePad for iPad” mit Handschrifterkennung zur Stunde (iPad). Vorher: €8.99.

WritePad for iPad
Preis: 8,99 €

Produktivität: “MagicalPad” (iPhone) – zum Organisieren von Ideen – kostet heute nur €1,79 statt €4,49.

MagicalPad
Preis: 4,49 €

Die besten Mac Rabatte des Tages

“DC for Final Cut” gerade verbilligt: Die App kostet €7.99 statt €11.99.

DC for Final Cut
Preis: 7,99 €

“minimalist calculator” fällt im Preis von €1.79 auf €0.89.

minimalist calculator
Preis: 0,89 €

Guter Deal: “VKMessages” schlägt mit €1.79 zu Buche. Zuvor waren es €2.69.

VKMessages
Preis: 1,79 €

Für die Mac-App “Recorder Icon” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €1.79.

Recorder Icon
Preis: Kostenlos

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Rating Faces”. Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €1.79.

Rating Faces
Preis: 0,89 €

Gute €1.79 sparen mit der kostenlosen Anwendung “English Listening”.

English Listening
Preis: Kostenlos

“Make a Face” kostet heute ebenfalls nur €1.79 (Vorher: €3.59).

Make a Face
Preis: 1,79 €

“Make A Face Portraits” gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €2.69.

Make A Face Portraits
Preis: 0,89 €

€0.89: Der Sparpreis für “Battles of 1944″. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €3.59.

Battles of 1944
Preis: 0,89 €

Ein Griff zu “airWord Lite” lohnt, denn sie ist um €1.79 gesenkt und damit kostenlos.

airWord Lite
Preis: Kostenlos

“Recorder” gibts im Mac App Store für lau! Die €1.79 sind geschenkt.

Aufnahmegeräte
Preis: Kostenlos

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “Recorder Pro” – Zuvor: €4.49.

Aufnahmegeräte Pro
Preis: Kostenlos

“KaleidoFX” – vorher €6.99 – kostet heute gute €5.49.

KaleidoFX
Preis: 5,49 €

Ein Griff zu “PhotoPosterMaker” lohnt, denn sie ist um €2.69 gesenkt und damit kostenlos.

PhotoPosterMaker
Preis: Kostenlos

Für die Mac-App “Turbo Racing Extreme Street…” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €0.89.

“Shanghai for Final Cut” – vorher €11.99 – kostet heute gute €7.99.

Shanghai for Final Cut
Preis: 7,99 €

“Recording Pro” gibts im Mac App Store für lau! Die €4.49 sind geschenkt.

Aufnahme Pro
Preis: Kostenlos

“SlotRush HD” ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €2.69.

SlotRush HD
Preis: 0,89 €

“London for Final Cut” ist im Preis gesenkt: Heute nur €7.99 statt €11.99.

London for Final Cut
Preis: 7,99 €

“AstroFate” ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €6.99.

AstroFate
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat Sicherheitslücke: 4,6 Millionen Nutzerdaten sowie Telefonnummern geklaut und veröffentlicht [Teste deinen Account]

Snapchat ist in der letzten Zeit des Öfteren durch die Medien gegeistert. So zeigte Facebook bereits innigst Interesse an der Foto-App und bot drei Milliarden US Dollar für Snapchat. Die Gründer blieben hart und verkauften nicht. Danach geriet Snapchat in die Kritik weil offensichtlich eine Sicherheitslücke bestand um die sich nur sperr-lich gekümmert wurde. Nun geschah was geschehen musste. 4,6 Millionen Nutzerdaten und Telefonnummern wurden entwendet und auf einer Website veröffentlicht. Der Datenleak von Snapchat scheint zumindest für die verantwortlichen Hacker perfekt. Die Nutzer sind empört und ein Großteil dürfte die App zunächst einmal auf Eis gelegt haben.

Snapchat

Snapchat- Leak

Auf der Internetseite SnapchatDB! wurden die entwendeten Snapchat Nutzerdaten veröffentlicht. Aktuell ist die Seite, die gestern live ging, offline. Die Nutzernamen inklusive der Telefonnummern wurden öffentlich als Download angeboten. Einziger Wermutstropfen dabei ist, dass die beiden letzten Ziffern der Telefonnummern zensiert wurden. Es wäre aber ein leichtes für die Betreiber an ausgewählte vielleicht auch zahlungsbereiten Interessenten die kompletten Nummern frei zu geben.

Teste ob du betroffen bist

Auf der Website lookup.gibsonsec.org könnt ihr checken ob auch euer Snapchat-Account von dem Snapchat-Datenleak betroffen ist. Das Tool greift auf die SQL-Datei der SnapchatDB Datenbank zu.

Was ist Snapchat?

Bei Snapchat handelt es sich um eine Foto-App, die das Versenden von Bildern an Freunde ermöglicht. Im Unterschied zu herkömmlichen Foto-Anwendungen kann man die Bilder mit einem Timer versehen. So besteht die Möglichkeit ein recht persönliches Bild zu versenden, welches nur wenige Sekunden bei dem Empfänger sichtbar ist und sich danach von selbst löscht. Die Idee hinter der App ist einfach und dennoch genial. Snapchat verzeichnet mehrere Millionen Nutzer.

(via)

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S mit Vertrag nur 19 Euro, Allnet-Flat monatlich nur 35 Euro

Das neue Jahr ist erst ein paar Stunden alt und schon starten die Flatrate-Experten von Sparhandy einen neuen iPhone 5S Deal. Sparhandy kombiniert das iPhone 5S mit Vertrag mit dem Tarif Base all in Deluxe. Für das iPhone 5S werden einmalig gerade mal 19 Euro fällig. Solltet ihr euch für das Samsung Galaxy S4 oder für das Nokia Lumia 1020 entscheiden, so werden einmalig sogar nur 1 Euro fällig. Diese zeitlich begrenzte Aktion enthält bis zum 01.07.2014 sogar eine Highspeed-Geschwindigkeit von bis zu 42,2MBit/s.

sparhandy01012014

Apple hat das iPhone 5S im September 2013 vorgestellt. Das Gerät verfügt unter anderem über 4“ Retina Display mit 1136 x 640 Pixel, Fingerabdrucksensor Touch ID, A7 64Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Kamera, 8MP iSight Kamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning und mehr.

Sparhandy kombiniert das iPhone 5S mit Vertrag im Base all in Deluxe. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat (Allnet-Flat) in alle deutschen Netze, so dass ihr ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze kostenlos anrufen könnt, eine SMS-Flat, eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen, bis zum 01.07.2014 mit bis zu 42,2MBit/s, anschließend bis zu 7,2 MBit/s) und eine zusätzliche Festnetzrufnummer. Der Base all in Deluxe kostet monatlich 35 Euro, eine Anschlussgebühr fällt nicht an.

Beispielrechnung: iPhone 5S 16GB mit Vertrag im Base all in Deluxe
24x 35 Euro = 840 Euro
iPhone 5S 16GB = 19 Euro
Gesamtkosten = 859 Euro

Das iPhone 5S ohne Vertrag kostet im Apple Online Store 699 Euro. Somit fallen für die Base Allnet-Flat effektiv nur 160 Euro während der Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren an. Monatlich sind dies gerade mal 6,66 Euro.

Hier geht es zum iPhone 5S mit Vertrag bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: smoost – kostenlos helfen

smoost, unsere heutige App des Tages, widmet sich auf etwas andere Art dem Thema Spenden.

Ein Start-up aus Deutschland hat diese iPhone-App ins Leben gerufen. Ihr könnt über das Programm für Spenden sorgen, allerdings müsst Ihr nicht Euer eigenes Geld an Hilfs-Organisationen weiterreichen. Ihr löst die Spende nur aus, die finanziellen Mittel stellen dann Sponsoren bereit. Und das funktioniert so:

Smoost - kostenlos helfen screen1

In der App werden viele große und kleine Hilfsprojekte vorgestellt. Findet Ihr hier ein Projekt, das Ihr gern unterstützen möchtet, so braucht Ihr nach einer Registrierung nur auf ein Werbebanner zu tippen, und die Spende wird ausgelöst.  Viele große Konzerne zahlen bis zu 50 Cent pro Fingertipp. Auf diese Weise kommt schnell Geld zusammen. Das Prinzip können übrigens auch kleine Vereine nutzen: Auch Ihr könnt eine Seite in smoost aufsetzen und so um Spenden für Euer Anliegen bitten.  

smoost - kostenlos helfen smoost - kostenlos helfen
(11)
Gratis (iPhone, 2.1 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die besten Rabatte bei Spiele-Apps

Rund um die Feiertage vergünstigen enorm viele Entwickler gerne Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick.

Aktuell gibt es so viele Rabatte, dass wir uns entschlossen haben, die Rabatt-Listen wegen der besseren Übersicht aufzuteilen. Die besten reduzierten Apps des Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

EA hat beinahe alle Games reduziert.

Außerdem empfehlenswert:

Depperl Test 2 Depperl Test 2
(1878)
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Cytus Cytus
(183)
1,79 € Gratis (uni, 378 MB)
Babylonian Twins Puzzle Platformer Premium Babylonian Twins Puzzle Platformer Premium
(125)
4,49 € 3,59 € (uni, 33 MB)
LabRATory LabRATory
(39)
1,79 € Gratis (uni, 48 MB)
Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Braveheart Braveheart
(587)
0,89 € Gratis (iPhone, 35 MB)
Braveheart HD Braveheart HD
(471)
0,89 € Gratis (iPad, 41 MB)
The Greedy Sponge The Greedy Sponge
(264)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Instamory Pocket - finde Paare von Instagram Fotos Instamory Pocket - finde Paare von Instagram Fotos
(78)
0,89 € Gratis (uni, 8.3 MB)
Super 7 Super 7
(1409)
0,89 € Gratis (uni, 13 MB)
Rayman Jungle Run Rayman Jungle Run
(4499)
2,69 € Gratis (uni, 48 MB)
Symmetrain Symmetrain
(38)
0,89 € Gratis (uni, 43 MB)
The Curse The Curse
(115)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)
Galactic Phantasy Prelude Galactic Phantasy Prelude
(46)
0,89 € Gratis (uni, 247 MB)
FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
(20)
3,59 € 1,79 € (uni, 46 MB)
Jet Ball Premium Jet Ball Premium
(90)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 22 MB)
The House of the Dead: Overkill™­- The Lost Reels
(87)
4,49 € Gratis (uni, 153 MB)
TowerMadness TowerMadness
(7049)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)
Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(3046)
2,69 € 0,89 € (uni, 1433 MB)
I, Gladiator I, Gladiator
(255)
2,69 € 0,89 € (uni, 1190 MB)
Jewel Next Jewel Next
(25)
0,89 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Machinarium Machinarium
(1718)
4,49 € 1,99 € (uni, 223 MB)
Slice & Splice Slice & Splice
(9)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)
God of Blades God of Blades
(29)
2,69 € 0,89 € (uni, 140 MB)
Crazy Hedgy - the secret of the candy world Crazy Hedgy - the secret of the candy world
(2811)
1,79 € 0,89 € (uni, 198 MB)
Sky Tourist Sky Tourist
(20)
1,79 € 0,89 € (uni, 110 MB)
Abalone® Abalone®
(50)
4,49 € 2,69 € (uni, 19 MB)
MicroCells MicroCells
(19)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
The Cave The Cave
(111)
4,49 € 1,79 € (uni, 1081 MB)
Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(26)
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Babylonian Twins Puzzle Platformer Babylonian Twins Puzzle Platformer
(13)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Pixel Defenders Puzzle Pixel Defenders Puzzle
(27)
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)
New Tappi Adventures New Tappi Adventures
(6)
0,89 € Gratis (iPhone, 73 MB)
FairyFail™ FairyFail™
(60)
1,79 € Gratis (iPhone, 53 MB)
Jet Ball Jet Ball
(6930)
1,79 € Gratis (iPhone, 26 MB)
Jet Ball HD Premium Jet Ball HD Premium
(41)
2,69 € 1,79 € (iPad, 43 MB)
New iCut Deluxe New iCut Deluxe
(9)
2,69 € Gratis (uni, 6.7 MB)
New Puzzle Quizzes Deluxe New Puzzle Quizzes Deluxe
(9)
2,69 € Gratis (uni, 9.7 MB)
Fish Heroes Fish Heroes
(30)
1,79 € 0,89 € (uni, 41 MB)
Hack RUN Hack RUN
(773)
2,69 € Gratis (uni, 3.6 MB)
Horn™ Horn™
(367)
5,99 € 2,69 € (uni, 974 MB)
Strength in Numbers Strength in Numbers
(6)
1,79 € Gratis (uni, 41 MB)
Sonic the Hedgehog Sonic the Hedgehog
(699)
2,69 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD
(51)
4,49 € 0,89 € (iPad, 178 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode II Sonic The Hedgehog 4™ Episode II
(200)
4,49 € 2,69 € (uni, 400 MB)
XCOM®: Enemy Unknown
(1383)
17,99 € 8,99 € (uni, 1795 MB)
Multiponk Multiponk
(1309)
2,69 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(507)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 74 MB)
Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies
(23)
4,49 € 2,69 € (uni, 119 MB)
Carmageddon Carmageddon
(1000)
3,59 € 1,79 € (uni, 102 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(44)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 207 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(44)
2,69 € 0,89 € (iPad, 207 MB)
Sine Mora Sine Mora
(27)
5,49 € 2,69 € (uni, 302 MB)
Rogue Planet Rogue Planet
(639)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 85 MB)
Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus
(20)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 158 MB)
Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(322)
6,99 € 0,89 € (uni, 201 MB)
Jenga Jenga
(2195)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)
Jenga HD Jenga HD
(700)
2,69 € 0,89 € (iPad, 36 MB)
The Blocks Cometh By Halfbot The Blocks Cometh By Halfbot
(3302)
1,79 € Gratis (uni, 18 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(147)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 95 MB)
Ski Jumping Pro Ski Jumping Pro
(588)
1,99 € 0,99 € (uni, 199 MB)
Albert Albert
(2307)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 47 MB)
FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(350)
14,49 € 6,99 € (uni, 429 MB)
PipeRoll 2 Ages PipeRoll 2 Ages
(558)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 85 MB)
Fieldrunners Fieldrunners
(3407)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 45 MB)
Fieldrunners for iPad Fieldrunners for iPad
(232)
2,69 € 0,89 € (iPad, 160 MB)
aerofly FS aerofly FS
(459)
4,49 € 2,69 € (iPad, 1638 MB)
Fieldrunners 2 Fieldrunners 2
(2544)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 55 MB)
Fieldrunners 2 HD Fieldrunners 2 HD
(924)
4,49 € 2,69 € (iPad, 335 MB)
Toy Defense 2 Toy Defense 2
(749)
1,79 € Gratis (iPhone, 91 MB)
Toy Defense: Relaxed Mode
(84)
0,89 € Gratis (uni, 423 MB)
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
(8398)
2,69 € 0,89 € (iPad, 51 MB)
FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(551)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 84 MB)
FINAL FANTASY XIII Larger-than-Life Gallery FINAL FANTASY XIII Larger-than-Life Gallery
(21)
5,49 € 2,69 € (iPhone, 93 MB)
Sine Mora Sine Mora
(27)
5,49 € 2,69 € (uni, 302 MB)
FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(46)
15,99 € 6,99 € (iPad, 626 MB)
Buddy & Me Buddy & Me
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 109 MB)
Rogue Planet Rogue Planet
(639)
4,49 € 0,89 € (iPad, 85 MB)
aerofly FS for iPhone aerofly FS for iPhone
(220)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 1636 MB)
Power of Logic Power of Logic
(427)
0,89 € Gratis (iPhone, 44 MB)
Power of Logic HD Power of Logic HD
(191)
0,89 € Gratis (iPad, 44 MB)
Spider: Bryce Manor HD
(107)
1,79 € 0,89 € (iPad, 116 MB)
The World Ends with You: Solo Remix
(80)
15,99 € 7,99 € (iPhone, 660 MB)
The World Ends with You: Solo Remix for iPad
(65)
17,99 € 8,99 € (iPad, 642 MB)
Anomaly Warzone Earth HD Anomaly Warzone Earth HD
(395)
3,59 € 0,89 € (uni, 140 MB)
Anomaly Korea Anomaly Korea
(88)
3,59 € 0,89 € (uni, 169 MB)
Sortee Sortee
(113)
1,79 € Gratis (uni, 100 MB)
FleetMaster FleetMaster
(1076)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Anomaly Warzone Earth Anomaly Warzone Earth
(104)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 140 MB)
CRYSTAL DEFENDERS CRYSTAL DEFENDERS
(240)
6,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(51)
0,89 € Gratis (uni, 86 MB)
Kreuzworträtsel: Schwedenrätsel
(120)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 21 MB)
Kreuzworträtsel: Schwedenrätsel für iPad
(167)
4,49 € 2,99 € (iPad, 27 MB)
Superbrothers: Sword & Sworcery EP
(512)
4,49 € 1,79 € (uni, 162 MB)
Asterix: Totaler Gegenschlag
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Yesterday Yesterday
(659)
5,99 € 0,89 € (uni, 1009 MB)
Type:Rider
(88)
2,69 € 0,89 € (uni, 208 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(1779)
5,99 € 2,69 € (uni, 1721 MB)
Angry Birds Star Wars II Angry Birds Star Wars II
(1011)
0,89 € Gratis (uni, 44 MB)
Meltdown© Meltdown©
(11)
1,99 € 0,89 € (uni, 102 MB)
PinWar PinWar
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 35 MB)
JAZZ: Trump's journey
(23)
2,69 € 0,89 € (uni, 73 MB)
Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(112)
8,99 € 4,49 € (uni, 506 MB)
Drive on Moscow: War in the Snow
(27)
8,99 € 5,99 € (uni, 326 MB)
Block Earth Block Earth
(317)
2,69 € 1,79 € (uni, 45 MB)
Star Wars™ Pinball 2 Star Wars™ Pinball 2
(124)
1,79 € 0,89 € (uni, 39 MB)
Lep Lep's World 3
(273)
0,99 € Gratis (uni, 51 MB)
King King's League: Odyssey
(18)
2,69 € 0,89 € (uni, 177 MB)
Café International Café International
(1113)
4,49 € 1,99 € (uni, 50 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light Lara Croft and the Guardian of Light
(102)
5,49 € 2,69 € (iPad, 306 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(284)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meeting-Recorder

Konferenzrekorder & Diktafon-App. Holen Sie sich diese Sprachmemo & Konferenzaufzeichnungs-App noch heute. Nehmen Sie direkt in AAC & MP3 beliebig lang auf und teilen Sie die Aufnahme mit Freunden mit einer Buttonberührung. Holen Sie sich jetzt diese Konferenzrekorder-App.

Holen Sie sich Konferenzrekorder & Diktafon-App gleich heute!

Fügen Sie mit dieser nützlichen App Memos, Notizen, Videos & Fotos innerhalb von Sekunden zu Ihrer Audioaufnahme hinzu. Mit Konferenzrekorder & Diktafon-App werden Sie nie wieder eine andere Sound-Anwendung benötigen.

FUNKTIONEN:

★ Direktaufnahme im MP3-Audioformat – Minimale Dateigröße, Möglichkeit zum Teilen auf jeder Plattform.

★ Direktaufnahme im AAC-Audioformat – Minimale Dateigröße.

★ Lange Aufnahmedauer – unbeschränkte Aufnahmezeit verfügbar

★ Unterbrechung und Fortsetzung

★ Tags

★ Memos

★ Fotos

★ iCloud – Jede Aufnahme kann in iCloud verschoben oder aus iCloud entfernt werden.

★ Archiv – Aufnahmen können zum Teilen als zip-Datei komprimiert werden.

★ Video – Aufnahmen und Fotos können für das Teilen von Videos gemacht werden.

★ PDF

★ Teilen

★ Suche

Download @
App Store
Entwickler: Lin Fei
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die besten Rabatte bei Produktivitäts-Apps

Rund um die Feiertage vergünstigen enorm viele Entwickler gerne Ihre Apps und Games. Wir sorgen für den Durchblick.

Aktuell gibt es so viele Rabatte, dass wir uns entschlossen haben, die Rabatt-Listen wegen der besseren Übersicht aufzuteilen.

Die besten Rabatte für Spiele-Apps hier

Die besten reduzierten Apps des Kategorie Produktivität haben wir hier für Euch zusammengefasst:

AAC-Rekorder AAC-Rekorder
(6)
1,79 € Gratis (uni, 3.3 MB)
Decide Now! Decide Now!
(159)
0,89 € Gratis (uni, 5.4 MB)
My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 2 MB)
TaskPaper — Simple to-do lists TaskPaper — Simple to-do lists
(85)
4,49 € Gratis (uni, 3.3 MB)
Analytics Tiles App Analytics Tiles App
(22)
2,69 € Gratis (uni, 9.4 MB)
Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ... Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ...
(1273)
49,99 € 29,99 € (uni, 184 MB)
myLife Organizer myLife Organizer
(14)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 14 MB)
1TapAlarm 1TapAlarm
(35)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(238)
4,49 € 2,69 € (uni, 22 MB)
Password Safe - iPassSafe Password Safe - iPassSafe
(16)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 28 MB)
Map Measure - Area and Distance Calculator Map Measure - Area and Distance Calculator
(9)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 1.3 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen in einer App Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen in einer App
(248)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 16 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(310)
4,49 € 3,59 € (uni, 7.5 MB)
PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF
(34)
5,99 € 2,69 € (iPad, 5.8 MB)
1Password 1Password
(844)
15,99 € 8,99 € (uni, 24 MB)
Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste
(2694)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 16 MB)
PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF
(34)
5,99 € 2,69 € (iPad, 5.8 MB)
Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(81)
2,69 € 1,79 € (uni, 7.3 MB)
Daedalus Touch – Text Editor für iCloud Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
(220)
4,49 € Gratis (uni, 7 MB)
Gneo Gneo
(48)
8,99 € 4,99 € (uni, 14 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die besten Rabatte [Foto, Video, Musik, Kinder]

Rund um die Feiertage vergünstigen enorm viele Entwickler gerne Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick.

Aktuell gibt es so viele Rabatte, dass wir uns entschlossen haben, die Rabatt-Listen wegen der besseren Übersicht aufzuteilen.

Die besten Rabatte für Spiele-Apps hier
Die besten Rabatte für Produktivitäts-Apps hier

Die besten reduzierten Apps der Kategorien “Foto/Video/Musik/Kinder” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

Path on - Swipe to Type Path on - Swipe to Type
(197)
1,79 € Gratis (uni, 52 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(101)
0,89 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Feuer ++ Feuer ++
(22)
0,89 € Gratis (uni, 16 MB)
Zitrr Camera Zitrr Camera
(62)
0,89 € Gratis (iPhone, 21 MB)
KitCamera KitCamera
(55)
1,79 € 0,89 € (uni, 64 MB)
Codi Animations Codi Animations
(5)
1,99 € 0,99 € (uni, 63 MB)
INStanPocket INStanPocket
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)
vjay für iPhone vjay für iPhone
(123)
2,69 € Gratis (iPhone, 322 MB)
vjay vjay
(398)
8,99 € Gratis (iPad, 329 MB)

Wetter

Reise/Navi

EggMaps with Google Maps and Street View EggMaps with Google Maps and Street View
(19)
4,49 € 2,69 € (uni, 1.1 MB)
LocationsAndDirections LocationsAndDirections
(6)
1,79 € Gratis (uni, 10 MB)
Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
(193)
8,99 € 4,49 € (uni, 85 MB)

Musik

SoundHound ∞ SoundHound ∞
(4023)
5,99 € Gratis (uni, 14 MB)
AirMusic AirMusic
(944)
3,99 € 2,99 € (uni, 3.2 MB)
Thor Polysonic Synthesizer Thor Polysonic Synthesizer
(34)
13,99 € 5,99 € (iPad, 45 MB)
StringMaster StringMaster
(9)
4,49 € 3,59 € (iPad, 42 MB)
KORG iMS-20 KORG iMS-20
(351)
26,99 € 13,99 € (iPad, 42 MB)
Nave Nave
(106)
17,99 € 10,99 € (iPad, 183 MB)
Magellan Jr Magellan Jr
(7)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 14 MB)
Magellan Magellan
(110)
13,99 € 4,49 € (iPad, 31 MB)
Galileo Organ Galileo Organ
(10)
8,99 € 4,49 € (iPad, 34 MB)
KORG iPolysix KORG iPolysix
(47)
26,99 € 13,99 € (iPad, 32 MB)
djay 2 djay 2
(370)
8,99 € 4,99 € (iPad, 52 MB)
Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(192)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 41 MB)
TNR-i TNR-i
(133)
17,99 € 8,99 € (43 MB)
Keyboard Arp & Drum Pad Keyboard Arp & Drum Pad
(35)
3,59 € 1,79 € (iPad, 8.3 MB)
Orphion Orphion
(150)
3,99 € 2,99 € (iPad, 15 MB)

Kochen

MyGrill – Die besten Grillrezepte MyGrill – Die besten Grillrezepte
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 17 MB)
iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde
(14)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)

Wissen

Articles Articles
(506)
0,99 € Gratis (uni, 15 MB)

Gesundheit/Sport

iBody - der Fitnessmanager iBody - der Fitnessmanager
(609)
8,99 € 4,49 € (iPhone, 13 MB)
Zombies, Run! Zombies, Run!
(170)
3,59 € 2,69 € (uni, 408 MB)
100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks 100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks
(6)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)

Kinder

Grimms Dornröschen – interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Dornröschen – interaktives Aufklappbuch in 3D
(37)
3,99 € 2,99 € (uni, 144 MB)
Grimms Rotkäppchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Rotkäppchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D
(509)
3,99 € 2,99 € (uni, 95 MB)
Der König der Löwen: Timons Geschichte
(16)
4,49 € 1,79 € (uni, 557 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Modern Conflict Modern Conflict
(13)
0,89 € Gratis (16 MB)
The Darkness II The Darkness II
(43)
17,99 € 8,99 € (9417 MB)
Airline Tycoon Deluxe Airline Tycoon Deluxe
(32)
17,99 € 10,99 € (447 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(66)
4,49 € 1,79 € (156 MB)
LEGO® Pirates of the Caribbean LEGO® Pirates of the Caribbean
(35)
13,99 € 6,99 € (7387 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
26,99 € 13,99 € (4231 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(74)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)
LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(20)
17,99 € 8,99 € (4538 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(95)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(84)
13,99 € 8,99 € (9056 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(38)
17,99 € 8,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(27)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)
Earth 2140 Earth 2140
(11)
13,99 € 5,99 € (656 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
26,99 € 13,99 € (4231 MB)
Fieldrunners Fieldrunners
(8)
5,99 € 3,59 € (267 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(13)
17,99 € 8,99 € (3843 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (1787 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(8)
13,99 € 8,99 € (3933 MB)
Anomaly Warzone Earth Anomaly Warzone Earth
(140)
8,99 € 0,89 € (425 MB)
Trainz Simulator Trainz Simulator
(36)
21,99 € 13,99 € (6502 MB)
Waking Mars Waking Mars
Keine Bewertungen
8,99 € 2,69 € (315 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(15)
8,99 € 4,99 € (1063 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
2,69 € 1,99 € (770 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(69)
4,49 € 3,99 € (666 MB)
Anomaly 2 Anomaly 2
(8)
13,99 € 3,59 € (2383 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(84)
26,99 € 8,99 € (9056 MB)
RollerCoasterTycoon 3 Platinum RollerCoasterTycoon 3 Platinum
(75)
26,99 € 17,99 € (592 MB)

Produktivität

House Design House Design
(7)
7,99 € 4,49 € (27 MB)
Punakea Punakea
(5)
13,99 € Gratis (2.9 MB)
Drops * Easy File Uploads Drops * Easy File Uploads
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (0.4 MB)
Flashcards Flashcards
(10)
26,99 € 13,99 € (1.5 MB)
Fantastical Fantastical
(204)
17,99 € 8,99 € (10 MB)
NZBVortex NZBVortex
(21)
17,99 € 8,99 € (4.9 MB)
Logoist Logoist
(24)
17,99 € 8,99 € (93 MB)
MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(75)
44,99 € 21,99 € (318 MB)
1Password 1Password
(846)
44,99 € 30,99 € (30 MB)
StatsBar - System Monitor StatsBar - System Monitor
(30)
4,49 € 2,69 € (3.7 MB)

Foto/Video

Mybrushes – Sketch, Paint, Design Mybrushes – Sketch, Paint, Design
(5)
8,99 € 0,89 € (8.6 MB)
Image2icon Image2icon
(8)
11,99 € 3,59 € (2.5 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(16)
8,99 € 4,49 € (3.4 MB)
Animationist Animationist
(11)
26,99 € 13,99 € (83 MB)
Logoist Logoist
(24)
17,99 € 8,99 € (93 MB)
Intensify Intensify
(16)
26,99 € 17,99 € (21 MB)
Snapheal Snapheal
(61)
13,99 € 8,99 € (27 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(15)
17,99 € 14,49 € (137 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(14)
10,99 € 8,99 € (137 MB)

Musik

Loopster Loopster
(18)
6,99 € 4,49 € (6.6 MB)
Boom Boom
(119)
5,99 € 4,49 € (8.2 MB)
TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives
(129)
13,99 € 7,99 € (3.8 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handyverträge richtig vergleichen: So funktioniert's

Heute existiert nicht nur eine Vielzahl an Handys und Smartphones auf dem Markt. Neben der Hardware können Sie aus einer großen Anzahl an Handytarifen wählen, welche unterschiedlich konzipiert sind. Flat-Tarife, Pre-Paid, Bundle-Angebote und unterschiedliche Netzanbieter - dies sind nur einige Stichwörter, die Sie bei der Auswahl des für Sie optimalen Handyvertrags beachten sollten.

Vertragswahl: An erster Stelle stehen Ihre Handy-Bedürfnisse
Bevor Sie sich für sich für einen Handyvertrag entscheiden, sollten Sie darüber klar sein, wie Sie Ihr Handy nutzen wollen bzw. werden. Wie oft und wie lange telefonieren Sie täglich im Schnitt? Wie viele SMS versenden Sie monatlich ungefähr? Benötigen Sie hier eher eine Flatrate oder einen Vertrag, bei Gespräche und SMS variabel abgerechnet werden. Wollen Sie Ihr Handy intensiv für das Internetsurfen nutzen? Dann sollten Sie sich sicherlich für einen der Handyverträge mit Internet-Flatrate entscheiden. Erst wenn Sie Ihr Nutzungsverhalten genau kennen, können Sie den optimalen Vertrag wählen. Eine große Auswahl für alle Typen von Handynutzern gibt's bei handyvertrag.de.

Angebote: Verschiedene Tarife und Geräte zur Auswahl
Grundsätzlich ist heute bei den vielen Angeboten zu entscheiden: Wollen Sie Vertrag und Gerät in einem erwerben, also ein Bundle-Angebot? Oder wollen Sie doch eher einen "Sim-Only"-Vertrag , bei dem Sie den Tarif inklusiv d weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 150 € sparen: Cyberport und Media Markt reduzieren MacBook Air Preis

Es ist zunehmend eine gewisse Regelmäßigkeit in Sachen Rabatte für Apple-Produkte zu beobachten. Leser Tim gibt uns heute einen Hinweis auf Sparmöglichkeiten beim MacBook Air in 13 Zoll.

Bildschirmfoto 2013 06 29 um 11.39.57 Bis zu 150 € sparen: Cyberport und Media Markt reduzieren MacBook Air Preis

Bei Cyberport und Media Markt lässt sich beim Kauf des Modells mit einem 1,30 GHz Dual-Core i5-Prozessor und 128 GB Flash-Speicher sowie 4 GB RAM bares Geld sparen. Während bei Apple 1.099 Euro auf den Tisch gelegt werden müssen, kostet der aktuelle 13″ MacBook Air bei Cyberport nur 989 Euro und bei Media Markt nur 950 Euro.

Wer also sein Weihnachtsgeld ohnehin in einen neuen Mac investiert hätte, kann bei diesem Deal direkt zuschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown: Mac Pro 2013

mac_pro_teardown1

Erstmals im Sommer 2013 vorgestellt, lässt sich der neue Mac Pro 2013 seit kurz vor Weihnachten auch bestellen. Die ersten Kunden halten das Gerät bereits in ihren Händen. Nachdem es vor wenigen Tagen ein kleineres Teardown des neuen Mac Pro, melden sich nun die Reparaturspezialisten von iFixit zu Wort. Nach jedem Apple Produktstart nimmt sich iFixit das entsprechende Gerät vor und zerlegt es in seine Einzelteile. Da bildet auch der neue Mac Pro (Ende 2013) keine Ausnahme.

mac_pro_teardown2

Die gute Nachricht bereits vorab: Der Mac Pro 2013 lässt sich laut iFixit sehr gut reparieren. Auf dem Seziertisch der Reparatur-Experten ist das „preiswerteste“ Modell gelandet. Der hier gezeigte Mac Pro verfügt unter anderem über einen 3,7GHz Quad-Core Intel Xeon E5, 12GB Ram, Dual AMD FirePro D300 und 256GB SSD-Flash-Speicher.

mac_pro_teardown3

Nach und nach hat sich iFixit vorgekämpft und alle Komponenten freigelegt. So verfügt das Gerät unter anderem über eine rückseitige Entriegelung, über die schnell und einfach das Gehäuse entfernt werden kann. Der Zugriff auf den Arbeitsspeicher, SSD und weitere Komponenten ist so möglich. und können getauscht werden. Alles in allem zaubert iFixit wieder tolle Fotos aus dem Innenleben eines Apple Produkts ans Tageslicht. Im Inneren des Gerätes ist unter anderem ein 450Watt Netzteil verbaut. Im Ruhezustand ist der Mac Pro sehr leise (12dBA).

mac_pro_teardown4

iFixit vergibt 8 von 10 Punkten für die Reparaturfähigkeit des Gerätes (je höher je besser). Für ein so kompaktes Gerät sei der Mac Pro Gerät sehr modular aufgebaut und einfach auseinander zu schrauben. Das schnelle Öffnen des Gerätes dient zum schnellen Austausch des Arbeitsspeichers. Aber auch eine CPU kann, wenn nötig, ausgetauscht werden.

mac_pro_teardown5Hier findet ihr den neuen Mac Pro im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechter Start für Snapchat

snapchat

Für den Video-Messenger Snapchat beginnt das Jahr unangenehmer, als in den kühnsten Träumen erdacht. Nun trägt die Naivität gegen Ende des letzten Jahres üble Früchte.

Obwohl die Betreiber von Snapchat zeitnah über das Sicherheitsproblem informiert wurden und eine Problemlösung in Aussicht gestellt wurde, hielten sie es nicht für nötig, das Problem zu beseitigen.

snapchatdb
Screenshot: Engadget

Seit der Nacht ist eine Webseite namens SnapchatDB online (aktuell nicht erreichbar), die 4,6 Millionen Nutzerdaten preisgibt. Bei den Nutzerdaten handelt es sich hauptsächlich um den Username und die Telefonnummer, wobei bei der Rufnummer die letzten beiden Ziffern zensiert sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA-iPhone-Hack: Apple wehrt sich gegen Vorwürfe

Zur Vorgeschichte: Vor wenigen Tagen wurden von Jacob Appelbaum auf dem Chaos Communication Congress (30C3), der in Hamburg stattgegunden hat, der Öffentlichkeit einige Informationen präsentiert, welche die exzellenten Angriffs- und Abhörfähigkeiten der NSA unter Beweis stellen sollen. Die Informationen stammten aus zahlreichen Dokumenten von Edward Snowden. Speziell auch für Apple mit seinem iPhone waren diese Fakten von Bedeutung.
In diesen Unterlagen brüstet sich die NSA nämlich damit, dass sie über ein System verfüge (“DROPOUTJEEP”), jedes iPhone zu knacken. Zwar stammen diese Dokumente aus dem Jahr 2008, es bestehe aber der starke Verdacht, dass die NSA auch die neuen Modelle ohne Probleme unter Kontrolle bringen könne. Um dies zu bewerkstelligen hat der Nachrichtendienst offenbar die Möglichkeit Software auf dem iPhone zu installieren, um damit dann SMS oder E-Mails auslesen zu können. Auch die Positionierung des iPhone-Besitzer und die Aktivierung des Mikrofons bzw. der Kamera sei demnach kein Problem. Auf die Frage, ob Apple davon weiß, wollte 
sich er aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen – es gäbe zwei Möglichkeiten: Entweder arbeite Apple mit der NSA zusammen oder Apple würden einfach nicht alle Sicherheitslücken auffallen.

13.12.30-DROUPOUTJEEP

Apple hat sofort reagiert
Heute wurde bekannt, dass Apple noch im alten Jahr auf diesen Vorwurf reagiert hat und ihn von sich weist. Laut dem Unternehmen habe die NSA keinen ungehinderten Zugriff auf das iPhone und man habe auch nicht mit dem US-Geheimdienst zusammengearbeitet, um „elektronische Hintertüren“ in das System einzubauen. Ganz im Gegenteil: Apple strich in seiner Erklärung hervor, dass der Konzern „weiterhin seine Kunden schützen werde, egal wer dahintersteckt.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knock auf 89 Cent reduziert: Mac per iPhone eindrucksvoll entsperren

Knock ist ein ganz besonderes Programm für alle Besitzer von iPhone und Mac. Heute gibt es die App zum ersten Mal günstiger.

knock-in-real-lifeWie man einen Mac mit dem iPhone entsperren kann, stellt die Applikation Knock (App Store-Link) eindrucksvoll unter Beweis. Die bisher 3,59 Euro teure App ist aktuell zum ersten Mal auf 89 Cent reduziert und lädt damit zum Test ein. Was wir nach einigen Wochen der Nutzung festgestellt haben, wollen wir euch nämlich gleich zu Beginn nennen: Knock ist eine wirklich nette Idee, bleibt am Ende aber wohl kaum mehr als eine Spielerei.

Was Knock genau macht? Nachdem man die kostenlose Hilfs-Applikation von der Entwickler-Webseite installiert hat, können iPhone und Mac per Bleutooth 4.0 miteinander kommunizieren. Befindet sich der Mac im Sperrbildschirm, wo normalerweise eine Passworteingabe möglich wäre, kann man einfach auf das mit dem Mac verbundene iPhone klopfen und den Computer so entsperren. Das funktioniert sogar dann, wenn Knock auf dem iPhone nicht im Vordergrund läuft und das Smartphone ganz normal in der Hosentasche steckt.

Die Idee dahinter ist wirklich grandios, vor allem bei komplizierten Passwörtern spart man mit Knock nicht nur Zeit, sondern auch das umständliche Eintippen der Zeichenkombination. Die Entwickler betonen, dass zu keiner Zeit die Passwörter auf ihren oder anderen Servern gespeichert werden.

Einen Haken hat die Sache allerdings: Wenn sich der Mac im Ruhezustand befindet, kann Knock natürlich keine Verbindung herstellen. Hier müsste man kurz die Maus bewegen oder eine beliebige Taste drücken, damit der Mac aufwacht und danach auch ohne Passwort-Eingabe entsperrt werden kann.

Wie gesagt: Knock ist eine nette Idee, die die technischen Möglichkeiten gut ausnutzt. Für 89 Cent ist der ganze Spaß aber durchaus eine Empfehlung.

Der Artikel Knock auf 89 Cent reduziert: Mac per iPhone eindrucksvoll entsperren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.1.14

Produktivität

Smart Notes 3 Lite Smart Notes 3 Lite
Preis: Kostenlos
airWord Lite airWord Lite
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

JV Lightning DmxControl JV Lightning DmxControl
Preis: Kostenlos
1Keyboard 1Keyboard
Preis: Kostenlos
YubiKey Personalization Tool YubiKey Personalization Tool
Preis: Kostenlos
Recorder Icon Recorder Icon
Preis: Kostenlos
Aufnahmegeräte Pro Aufnahmegeräte Pro
Preis: Kostenlos
Duplicate Detector Duplicate Detector
Preis: Kostenlos

Fotografie

Photo Collage Maker Lite Photo Collage Maker Lite
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

マンジラ マンジラ
Preis: Kostenlos

Bildung

Blindschreiben LT Blindschreiben LT
Preis: Kostenlos

Musik

Spiele

LiveGames LiveGames
Preis: Kostenlos
Tank 90 Tank 90
Preis: Kostenlos
U-Boot - submarine game U-Boot - submarine game
Preis: Kostenlos
BeeCells BeeCells
Preis: Kostenlos
Pocket Dogfights Pocket Dogfights
Preis: Kostenlos
Triple Star Simulator Triple Star Simulator
Preis: Kostenlos
Zunima,Space Travel Zunima,Space Travel
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoPosterMaker

*** Warum PhotoPosterMaker? ***

Es gibt viele Programme und Webservices die Ihnen helfen Poster und Collagen zu erstellen. Das Resultat ist meistens ein chaotischer Haufen von Bildern in Sofortbild-Optik. Die Aufmerksamkeit des Betrachters wandert schnell von Ihren Bilder weg und verliert sich in einem Haufen Schnappschüsse.

*** Support ***

Eine Reihe guter Reviews in den weltweiten App Stores zeigen, dass PhotoPosterMaker funktioniert. Sollten Sie dennoch ein Problem haben, nehmen Sie am besten Kontakt mit dem Entwickler auf. Leider kann man auf die App Store reviews nicht antworten, aber ich werde auf Ihre E-Mail Anfrage antworten.

http://www.2steger.de/photopostermaker/contact/contact.php

*** PhotoPosterMaker für Mac ***

Ihre Fotos sind Ihre Kunst – also behandeln Sie sie auch als Kunst. Mit PhotoPosterMaker für Mac können Sie Ihre Fotos in einer Collage arrangieren, in der jedes Foto exakt ausgerichtet ist und jegliche Art von Unruhe vermieden wird. Schaffen Sie Raum für Porträt und Landschaftsbilder oder integrieren Sie Panoramaaufnahmen in Ihrem individuellen Layout.

*** Mit PhotoPosterMaker for Mac können Sie… ***

  • Beeindruckende Großformatposter Ihrer Fotos erstellen.
  • Ihr eigenes Layout erstellen. Jedes Foto füllt seinen Rahmen exakt aus.
  • Beliebige Formate einstellen – einfach die gewünschte Größe eingeben.
  • Die Fotos nach Merkmalen wie Farbe, Helligkeit usw anordnen.
  • Die Fotos zuschneiden und im Rahmen verschieben.
  • Kleine Rahmen verbinden um größere Fotos herauszuheben.
  • Das Poster Projekt abspeichern um es später fertigzustellen.
  • Das Poster als jpg, tiff oder png exportieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 3: Update bringt Bilder in Direktnachrichten

Zugegebenermaßen mit 4,49 Euro ist der Twitter-Client “Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)” nicht gerade ganz preiswertig. Dafür bietet Tweetbot 3 aber auch eine ganze Fülle an Funktionen, sieht gut aus, ist schnell und funktioniert tadellos.

tweetbot31

Mit dem letzten größeren Updates haben die Entwickler von Tapbots dem Twitter-Client unter anderem das iOS 7 Design, eine anpassbare Navigation sowie die Unterstützung von Pocket, Instapaper, Readability, CloudApp und Droplr spendiert.

Nun liegt mit Programmversion 3.2.1 das nächste Update vor. Neben diversen Bugfixes, die behoben wurde, bietet die neue Version die Möglichkeit Bilder in Direktnachrichten anzugucken. Das Senden von Fotos in Direktnachrichten wird noch nicht von der öffentlichen Twitter-API unterstützt.

Tweetbot 3 ist 8MB leicht und verlangt nach iOS 7.0.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro in 21 Schritten zerlegt [FOTO-GALERIE]

Ein erstes Teardown hat bereits interessante Details geliefert - jetzt zerlegte auch iFixit den Mac Pro.

21 Schritte hat die Reparatur-Schmiede dazu benötigt. Wie gewohnt vergab iFixit am Ende auch wieder Punkte, wie  gut sich das Gerät auseinander nehmen und reparieren lässt. Der neue Mac Pro schneidet mit 8 von 10 Punkten überraschenderweise gut ab. Einen Punkt-Abzug gab es für teure Kleinteile, die leicht kaputt gehen könnten – und dafür, dass aufgrund von fehlenden Anschlüssen und Platz keine größere Festplatte verbaut werden kann – die ganze Foto-Galerie hier.

Mac Pro iFixit Ansicht

mac pro 2013 ifixit2

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktie mit Potenzial für 2014?

Das Börsenjahr 2013 schließt Apple mit einem Plus von rund 5% ab. Für das Jahr 2014 gibt es jedoch noch einige positive Indikatoren, welche die Aktie positiv beeinflussen könnten.  Nachdem die Apple Aktie in den letzten Jahren nur eine Richtung kannte, nämlich nach oben, fiel der Kurs des Papiers bis zur Mitte des Jahres 2013 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple streitet die Kenntnis von NSA-Hintertüren in das System des iPhones ab

In einem Artikel auf der Webseite des Spiegels wurde am vergangenen Sonntag behauptet, dass die NSA im Rahmen des sogenannten DROPOUTJEEP-Programms eine Hintertür ins iPhone eingebaut habe. Apple reagierte mit einem Statement gegenüber TechCrunch, in dem das Unternehmen jegliche Kenntnis von dem Vorgang abstritt.

NSA Affäre

DROPOUTJEEP: Der heimliche Weg ins iPhone

In dem Spiegel-Bericht wird eine Einheit für Tailored Access Operations (TAO) innerhalb der NSA beschrieben, die damit betraut ist, in Computer-Systeme einzudringen, um Zugriff auf die dort vorgehaltenen Informationen zu haben. Alles im Namen der internationalen Sicherheit natürlich. Es wurde außerdem eine Abteilung namens ANT beschrieben, deren Aufgabe es ist, sich mit Möglichkeiten zum Hacken von Verbraucherelektronik auseinanderzusetzen.

Der Artikel beschreibt dann detailliert mehrere Methoden, um in fremde Systeme einzudringen, sowie den Preis für deren Einsatz. Unter diesen Methoden findet sich auch ein Programm namens DROPOUTJEEP, mit dem die NSA theoretisch mit 100-prozentiger Erfolgsrate in jedes iPhone eindringen kann. Zwar sind die Dokumente von 2008, aber es wäre wohl naiv, zu glauben, die NSA habe das Programm nicht weiterentwickelt.

Laut dem Hacker und Sicherheitsexperten Jacob Applebaum, der als Koautor für die Spiegel-Story fungierte, ist vor allem die behauptete 100-prozentige Erfolgsrate besorgniserregend. So ein Ergebnis sei im Grunde nur mit der Kooperation Apples zu erzielen.

Ebenso besorgniserregend ist die Tatsache, dass laut dem Bericht die Hintertür tatsächlich am iPhone installiert werden muss. Es gibt keine Methode, dies aus der Ferne zu erreichen.

In frühen Berichten hieß es, dass jeder Apple-User gegenüber DROPOUTJEEP verwundbar sei. Dies scheint aber nur schwer möglich, da Apple zum einen regelmäßig Sicherheitslücken schließt und zum anderen ein physikalischer Zugang zu jedem einzelnen iPhone nur schwer zu realisieren wäre.

Applebaum über DROPOUTJEEP

Jake Applebaum setzte sich in einem Vortrag auf dem 30. Chaos Communication Congress detailliert mit den beschriebenen Angriffsmethoden auseinander – darunter auch DROPOUTJEEP. Seiner Ansicht nach muss Apple entweder mit der NSA zusammengearbeitet haben oder die NSA habe im Stil des Jailbreak-Hackings selbst entdeckte Schwachstellen der Software genutzt.

Apple: Wir haben nie mit der NSA zusammengearbeitet

Apple hatte schon in einem Statement zum PRISM-Skandal jegliche Zusammenarbeit mit der NSA abgestritten. Und auch auf diese Meldung reagierte Apple mit einem klaren Dementi. Es habe nie eine Kooperation mit der NSA gegeben, auch nicht, um Hintertüren in die iPhone-Firmware einzubauen, heißt es in Apples Statement. Außerdem streitet das Unternehmen auch ab, je Kenntnis von solch einer Hintertür gehabt zu haben.

Laut Apple sei es auch unwahrscheinlich, dass DROPOUTJEEP auch heute noch Zugriff auf das iPhone ermöglicht, da Apple kontinuierlich an der Sicherheit von iOS arbeitet. “Wir werden unsere Ressourcen auch weiter dafür einsetzen, den Hackern immer einen Schritt voraus zu sein und unsere Kunden gegen Angriffe von außen zu schützen. Unabhängig davon, von wem sie kommen”, heißt es in dem Statement.

Seitdem der PRISM-Skandal bekannt wurde, ist Apple neben anderen Tech-Firmen stark darum bemüht, Transparenz in die Überwachung der Nutzer durch die NSA zu bringen. So unterstützt Apple beispielsweise den USA Freedom Act, der die Macht der NSA mindern soll. Außerdem wandte sich das Unternehmen gemeinsam mit anderen Firmen in einem offenen Brief an US-Präsident Barack Obama, um eine Beschränkung der Aktivitäten der NSA zu erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit: Schrittzähler-App nach Update jetzt mit M7-Prozessor des iPhone 5s nutzbar

Das alte Jahr ist Geschichte, es wird also Zeit, die zahlreichen Vorsätze auch umzusetzen – eine App wie Fitbit kann dabei helfen.

Fitbit App 1 Fitbit App 2 Fitbit App 3 Fitbit App 4

Nutzer eines Fitbit-Produktes, dessen Familie aus Fitness-Armbändern und -Trackern bestehen, die die täglichen Schlaf- und Bewegungsdaten des Besitzers aufzeichnen und auswerten, kennen die Fitbit-App sicherlich schon. Bisher war es vonnöten, dazu die passende Hardware, beispielsweise das Fitbit Flex (Amazon-Link) oder das Fitbit One (Amazon-Link), sein Eigen zu nennen – nun lässt sich die Applikation auch mit Daten aus dem M7-Prozessor des iPhone 5s füttern.

Die Fitbit-App (App Store-Link) kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt nur 10,1 MB auf eurem iPhone. Natürlich kann Fitbit auch auf ältere iPhones ab iOS 6.0 geladen werden, allerdings wird dann zur Aufzeichnung von Daten zwingend ein Fitbit-Tracker benötigt. Einzig der M7-Prozessor des iPhone 5s, der Bewegungen des Nutzers im Hintergrund aufzeichnet, eignet sich als Alternative, möchte man sich kein Zusatzprodukt zulegen.

Hat man Fitbit installiert, muss vor der eigentlichen Nutzung nicht nur ein eigenes Konto mit E-Mail-Adresse, Name und Passwort erstellt, sondern auch der Zugriff auf die Bewegungsdaten des M7-Prozessors im iPhone erlaubt werden. Danach kann die App auch vollständig geschlossen werden, wird aber trotzdem Daten aufzeichnen. Dazu zählen nach Eingabe einiger persönlichen Informationen wie Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht unter anderem die tägliche Anzahl der Schritte und die damit verbundene zurückgelegte Distanz. Ein Balkendiagramm gibt Aufschlüsse über die zeitlichen Peaks.

Neben den Schritten und der gelaufenen Distanz kann der User in Fitbit auch seine Ess- und Trinkgewohnheiten dokumentieren. Diese müssen allerdings – wie soll es sonst auch sein – manuell eingepflegt werden. So kann man Ziele hinsichtlich konsumierter Kalorien und getrunkene Liter Flüssigkeit für jeden Tag festlegen, ebenso wie für die zu erreichenden Schritte und zurückgelegte Distanz. Auch ein Wunschgewicht sowie die Art und Weise, wie dieses mittels Kalorienverzicht erreicht werden soll, kann in Fitbit eingegeben werden.

Eine integrierte Nahrungsmittel-Datenbank hilft dabei, die täglichen Mahlzeiten und Snacks zu protokollieren. Bei meinen Tests war diese allerdings eher spärlich bestückt und unter anderem nicht in der Lage, Nahrungsmittel wie “Gyros” oder “Latte Macchiato” zu finden – hier ist man also mehr oder weniger auf sich allein gestellt und muss die Produkte manuell einfügen.

Generell ist es aber weiterhin die beste Lösung, eine App wie Fitbit in Kombination mit der passenden Hardware zu nutzen, um alle Möglichkeiten wie die Schlafüberwachung nutzen zu können. Alternativ gibt es am Markt auch Fitness-Tracker wie das Nike Fuel Band (Amazon-Link) oder das Jawbone UP (Amazon-Link) – letzteres ist bei mir seit einiger Zeit im Einsatz, kann aber aufgrund seiner Fehleranfälligkeit gegenwärtig nicht wirklich empfohlen werden.

Der Artikel Fitbit: Schrittzähler-App nach Update jetzt mit M7-Prozessor des iPhone 5s nutzbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Luxusgut ensteht in Kooperation mit namhaftem Schweizer Uhrenhersteller

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iWatch.jpg
Hits:	1924
Grösse:	38.9 KB
ID:	146286 Nachdem die Gerüchte um die intelligente Uhr vom US-Konzern Apple ein wenig abflachten und zuletzt im November bekannt wurde, dass die iWatch dank intermittierenden Bluetooth LE dünner werden könnte (wir berichteten), fängt die Gerüchteküche erneut an zu brodeln. Laut französischen Medienberichten arbeitet Apple bei der Produktion der Smartwatch mit einem namhaften Uhrenhersteller zusammen, der namentlich jedoch nicht genannt wird. Dabei handle es sich um eine Schweizer Marke, welche für gute Qualität bekannt sei.
Vertrag sei bereits unterschrieben
Laut einem französischen Medienbericht könnte die iWatch ein echtes Luxusprodukt werden. Angeblich soll Apple mit Blick auf die iWatch eine namhafte Uhren-Marke an Land gezogen haben. Der entsprechende Vertrag wurde wohl bereits unterschrieben. Um welches Label es sich dabei handelt, ist bislang unklar. Da man davon ausging, Apple würde die Uhr zu einem guten Preis anbieten wollen, wurde vermutet, dass die bekannteste Marke Swatch eine Kooperation mit Apple eingegangen ist. Gegenüber den Medien dementierte das Unternehmen diese Behauptungen.

Swatch hätte sich zudem sehr gut geeignet, da die Marke innerhalb eines kurzen Zeitraums verhältnismässig viele Uhren herstellen könnte. Schliesslich ist Swatch einer der grössten Uhren-Hersteller der Welt. Bis zum Launch-Termin wäre es möglich gewesen, eine ganze [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regner · Calculator for Everyday Use · Rechner für den täglichen Einsatz

Regner ist ein wunderschön, einfacher Rechner, der alle Ihre Bedürfnisse verarbeitet und immer bereit ist, wenn Sie ihn brauchen.

Plus-, Minus, multiplizieren und dividieren, mit einer einfachen Schnittstelle und guter Ausstattung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whited00r 7: iOS 7 (Jailbreak) auf iPhone 3G, 2G, iPod touch 2G, 1G

Wir haben hier auf iPhone-Magazin.org bereits mehrfach über die alternative Firmware Whited00r für ältere iOS-Geräte wie das iPhone 3G/2G oder den iPod touch 2G/1G berichtet. Auch wenn diese fast schon antiken iDevices mehrere Jahre auf dem Buckel haben, können Sie dennoch von iOS 7 profitieren: mit Whited00r 7.

Apple hat für das iPhone 3G und den iPod touch 2G mit iOS 4.2.1 die letzte Firmware veröffentlicht. Darauf basiert auch Whited00r, denn es wird immer die letzte Firmware für das jeweilige Gerät als Basis genommen. Diese Firmware wurde dann modifiziert, um die neuen iOS-Funktionen zu inkorporieren, aber dennoch weiterhin flüssig laufen zu können.

Das Whited00r-Team beschreibt Whited00r 7 folgendermaßen:

  • Besser als einfache Winterboard iOS 7-Themes
  • mehrere System-Tweaks arbeiten im Hintergrund um die komplette iOS 7-Erfahrung zu vermitteln
  • Jedes Icon, jeder Ladebildschirm und jedes Bild wurden angepasst und unter der Haube wurden Textfarben geändert, Animationen integriert und das Layout von einigen Elementen angepasst um das iOS 7-”Feeling” zu vermitteln

Features

  • Push-Nachrichten
  • mehrere App Stores
  • neue und verbesserte Kamera-App
  • Control Center
  • Siri
  • benutzerdefinierte Anpassungsmöglichkeiten

MultitaskingiOS7 CydiaAppTimeMachine ControlCenteriPhone3G

Wenn ihr noch ein älteres iOS-Gerät zuhause rumfliegen hat, stattet es doch einfach mal mit Whited00r 7 aus. Die Installations-Hilfe findet ihr direkt auf dieser Webseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soundhound in der Vollversion gerade gratis für iPhone, iPod Touch und iPad

Soundhound IconIhr habt gestern auf der Silvesterparty einen Song gehört, der Euch nicht mehr aus dem Ohr geht? Ihr wisst aber nicht, wie der Song heißt und wer ihn singt? Dann versucht doch mal die App Soundhound ∞, die es als Vollversion statt für 5,99 Euro gerade gratis gibt. Soundhound erkennt Musik, selbst wenn Ihr sie singt – verspricht zumindest der Herausgeber. Am Besten erkennnt die App natürlich die Original-Version.  Soundhound kann aber nicht nur Musik erkennen und richtig zuordnen, die App bietet auch soziale Funktionen.

Es gibt hier Listen der meistgesuchten Titel, der neuesten Entdeckungen, der am häufigsten getweeteten Songs. Die Hauptfunktion der App ist aber die Musikerkennung. Ich probiere das erstmal aus… Ich habe nun 10 Titel sehr unterschiedlicheer Art getestet. Acht davon hat das Programm richtig erkannt, zweimal hatte es keinen Vorschlag. Gerade, wenn man den westlichen Mainstream verlässt, wird es schwerer für die Musikerkennung.

Dennoch eine gute Empfehlung für alle, die gerne wissen möchten, was gespielt wird. Achtet beim Download – wenn Ihr unsere Links nicht nutzt – auf das Zeichen für Unendlichkeit hinter dem Namen Soundhound ∞, denn sonst ladet Ihr nur die dauerhaft kostenlose Testversion.

Soundhound ∞ läuft auf iPhone, iPod touch (Version 2 und 3 mit externem Mikrophon aus dem Headset) und iPad ab iOS 6.1. Die App belegt 14,9 MB und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 5,99 Euro.

Soundhound Screens

Der Schwerpunkt von Soundhound liegt in der Musikerkennung – die App bietet aber auch Hinweise, was gerade besonders beliebt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat: 4,6 Millionen Nutzerdaten im Internet aufgetaucht

Viel schlimmer konnte der Start ins Jahr 2014 für Snapchat nicht laufen. Was ist passiert? Bei Snapchat handelt es sich um eine App, mit der ihr Fotos und Videos aufnehmen und diese mit Freunden und Freundesgruppen teilen könnt. Seit mehreren Monaten ist eine Snapchat Sicherheitslücke bekannt. Sicherheitsexperten haben einen Weg gefunden, Nutzerdaten abzufangen.

snapchat61

Obwohl die Betreiber von Snapchat zeitnah über das Sicherheitsproblem informiert wurden und eine Problemlösung in Aussicht gestellt wurde, hielten sie es nicht für nötig, das Problem zu beseitigen.

Über Nacht wurde die Webseite SnapchatDB.info online geschaltet, die 4,6 Millionen Snapchat-Nutzerdaten als SQL dump oder als CSV Textdatei zur Verfügung stellt. Die Daten sollen über die o.g. Sicherheitslücke generiert worden sein und beinhalten unter anderem Benutzernamen und Telefonnummern.

Die Betreiber der Webseite wollen mit ihrer Aktion auf die schwerwiegende Snapchat-Sicherheitslücke aufmerksam machen. Aus Sicherheitsgründen wurden die letzten beiden Ziffern der Telefonnummer geschwärzt. Auf dieser Webseite könnt ihr prüfen, ob auch euer Nutzerkonto im Internet aufgetaucht ist.  (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Sonderpreis: Soundhound gratis, Knock billiger

Mit dem nun kostenlosen Download der App Soundhound ∞ könnt ihr nichts falsch machen. Statt 5,99 € zu blechen, zahlt ihr aktuell bei dieser werbefreien Vollversion keinen Cent. Soundhound erkennt Songs, die aktuell im Radio, TV oder Musikplayer laufen, ähnlich wie das Shazam pflegt. Das Lied wird direkt nach der Analyse der Musik ausgespuckt und lässt sich kaufen. Probiert es aus!

SoundHound ∞
Preis: Kostenlos

Knock billiger.

Die App Knock sorgte vor wenigen Wochen für viel Aufsehen, ist aber schnell wieder aus den Schlagzeilen verschwunden. Mit dem Programm kann man per zweifachem Klopfen auf das iPhone den Mac entsperren. Das Video im Anschluss zeigt, wie das aussieht.

Statt der sonst fälligen 3,59 € zahlt ihr momentan nur 89 ct.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 und iPhone 6c mit iOS 8 (Konzept)

Wie könnte das kommende Apple iPhone 6 aussehen und bekommt es wieder einen “kleinen Bruder” wie das aktuelle iPhone 5s mit dem iPhone 5c einen hat? In jedem Fall werden die neuen iPhones oder das neue iPhone mit iOS 8 ausgestattet sein, doch was sind die weiteren Neuerungen? Dazu hat sich die französische Seite iPhoneSoft einige Gedanken gemacht. 

Das iPhone 6 kommt im “Air”-Design daher mit einem randlosen 4,5-Zoll Display, einer 20-Megapixel Kamera mit Dual-LED Blitz und Bildstabilisator sowie größeren Touch-ID Sensor. Seitlich befindet sich ein SD-Karten Leser, welchen Apple unserer Meinung zu 100% nicht übernehmen wird. Das iPhone 6c hingegen besitzt in diesem Konzept ebenfalls ein 4,5-Zoll Display, dazu eine 13-Megapixel Kamera. Beide Geräte sind nur 6mm dünn.

iphone-6-iphonesoft-isoft-concept-1-640x480

iphone-6c-iphonesoft-isoft-concept-640x371

iphone-6-iphonesoft-isoft-concept-4

iphone-6-iphonesoft-isoft-concept-3-640x480

Was ist eure Meinung zu dem Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein bisschen Apple-Geschicht fürs neue Jahr

apple_nostalgie2

Und wieder sind einige Relikte aus alter Zeit aufgetaucht, die bis jetzt noch nicht das Licht der Welt erblicken konnten. Genauer gesagt, handelt es sich hierbei um Fotos, die in den ersten Stunden von Apple entstanden sind und Steve Jobs in seinen “frühen Jahren” zeigen. Auch die alten Logos und Briefköpfe von Apple sind erhalten geblieben und zeigen, dass auch ein Weltkonzern wie Apple einmal klein angefangen hat. Uns macht es wirklich viel Spaß die Fotos anzusehen und zu erkennen, wie einfach alles angefangen hat und welche Ausmaße das Unternehmen nun erreichen konnte.

apple_nostalgie8

apple_nostalgie7

apple_nostalgie1

Besonders interessant sind verschiedenen Dokumente, die zeigen, wie das alte Büro von Apple aufgeteilt worden ist und dass Steve Jobs ein eher kleines Randbüro hatte. Bemerkenswert ist auch, dass Steve Jobs und Steve Wozniak das Büro sehr weit voneinander getrennt hatten. Jobs hat sich eher um den Markting-Teil und die Produktion gekümmert, während “Woz” eher im Software-Bereich angesiedelt war. In Summe ein sehr netter Einblick in die Vergangenheit von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufnahme Pro

Aufnahme war noch nie einfacher

Die gemeinsame Wahl von einer Million User

Download @
Mac App Store
Entwickler: Lin Fei
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frohes, Neues Jahr: Rayman Jungle Run heute gratis im Rahmen der 12 Tage Geschenke Aktion

12 Tage Geschenke IconWir hoffen, dass Ihr gut durch die Silvesternacht gekommen seid und wünschen Euch einen guten Start in ein gesundes und glückliches 2014.

Noch bis zum 6. Januar läuft die 12 Tage Geschenke-Aktion von Apple. Heute, an Neujahr, gibt es das Jump-and-Run Spiel Rayman Jungle Run für iPhone und iPad gratis.

Im Spiel habt Ihr 70 Level, in denen Ihr möglichst geschickt springen, fliegen und laufen müsst, denn um einen Level gut abzuschließen, sollte man möglichst viele Glühwürmchen eingesammelt haben – und manches Mal sind diese nicht so einfach zu erreichen. Zudem kann man in höheren Levels auch abstürzen und muss den Level nochmal von vorne beginnen.

Wir haben das Spiel auf dem iPhone 5S und dem iPad4 getestet. Auf dem iPad4 war kein Spielen möglich, weil das Spiel beim Anzeigen des Menues abstürzte. Hier müsste Ubisoft sehr kurzfristig nachbessern. Man hatte sich bereits mit dem letzten Update den Zorn der Spieler zugezogen, weil nach dem Update erreichte Spielstände weg waren. Auch auf unserem iPhone speicherte das Spiel die gewonnenen Level nicht, das ist natürlich nicht gut und sollte ebenfalls schnell behoben werden. Um Die weiteren Level freizuschalten, braucht man nämlich die Ergebnisse der davor liegenden Level. Und man will ja nicht durch eine Missfunktion des Spieles dazu gezwungen werden für 1,79 Euro alle Level freizuschalten…

Und so müssen wir insgesamt sagen, dass die Wahl von Rayman Jungle Run für die Aktion nicht gerade glücklich ist, wenn das Spiel auf bestimmten Geräten nicht mal startet und auf anderen verbugt ist – da hilft dann auch die an sich gute Spielidee nicht weiter.

Rayman Jungle Run soll auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer laufen. Die App braucht 50,3 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis bewegt sich zwischen 89 Cent und 2,69 Euro.

Rayman Jungle Run Screens

In jedem Levelpaket steht eine Aktion im Mittelpunkt. Das Rennen wird dabei aber auch immer schwerer…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bambus-Cover

iGadget-Tipp: Bambus-Cover ab 3.03 € inkl. Versand (aus China)

Edelstahl und Glas treffen auf Holz.

Eine faszinierende Kombination.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

CM Storm Reaper im Test – Maus im metallischen Design – M4gic Review

CM Storm brachte mit der Aluminium-Serie neue Peripherie! Aus dieser Serie wollen wir euch die Gaming Maus CM Storm Reaper vorstellen.

CM Storm Reaper Verpackung


Mit der Alu-Serie bietet Cm Storm auch eine auffällige Gamer Maus an. Mit einer Aluminiumplatte als Designelement fühlt sich die Maus sehr wertig an. Auch das Scrollrad ist aus einem Stück aus Aluminium gefräst. Mit fast 148g wiegt die Maus schon etwas und kann für Nutzer, die an sehr leichte Mäuse gewohnt sind, kann die Maus komisch wirken.

CM Storm Reaper Verpackung

Verarbeitung und Design

Schon die Verpackung macht einen sehr schicken Eindruck.
Kompakt verpackt und ohne durchsichtiges Plastik und mit leuchtenden metallischen Schriftzügen auf der Pappe sieht es schick aus.
Die Maus ist entsprechend ergonomisch geformt und kommt unter anderem durch die metallischen Elemente zur Geltung. Die Cm Storm Reaper besitzt eine massive Aluminiumplatte, die mit dem CM Storm Logo versehen ist. Helle, weiße LEDs sind außerdem als Designelement vorhanden.

CM Storm Reaper Verpackung

Insgesamt hat hier Cm Storm eine sehr wertige Konstruktion produziert.  Durch die Kombination aus Aluminium und gummiertem Plastik bietet die Maus eine hohe Wertigkeit an. Nylonumanteltes Kabel und der vergoldete USB-Kontakt gehören da zum Standard. Zudem ist die Aluminiumplatte auswechselbar. Entsprechende Designs von Cm Storm sind bald käuflich erwerbbar.
Im Lieferumfang gibt es neben der Maus eine kleine Anleitung. Per Plug and Play lässt sich die Maus auch sofort nutzen.

Durch die entsprechende Software lassen sich Makros und Button Remappings ermöglichen. Dadurch wirkt die Maus flexibel und bietet somit viele bekannte Gamer Features an.

Mit acht freiprogrammierbaren Tasten und der CM Storm Software kann die Maus fast alle Tastenkombinationen und erdenklichen Befehle ausführen. Das Druckgefühl des Scrollrades ist zufriedenstellend und weißt schöne Abstände auf und alle anderen Tasten sind wie die Links- und Rechtstaste im Druckgefühl gleich. Wer etwas mehr Zeit in die Makroprogrammierung investiert, hat somit nicht nur eine sehr gute Gamer Maus, sondern auch eine sehr effektive Büromaus für repetitive Arbeiten.

CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus

Spezifikationen

Design: Palm (Handflächennutzer)

Maximale DPI: 8200

Onboard Memory: 128k

Kabellänge: 1.8m nylonumantelt

Gewicht: 148 Gram

Features

Die weißen LEDs machen einen sehr schönen Eindruck und ihre Helligkeit und Funktion kann dank des CM Storm Programms eingestellt werden. Leider hat es keine RGB-LEDs, sodass die Farbe nicht geändert werden kann.

CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus

Die Maus ist speziell für Rechtshänder ergonomisch geformt und an den Seiten gummiert, sodass man guten Halt hat. Da das Scrollrad aus Metal besteht, kann es bei schwitzigen Fingern leicht zum Abrutschen kommen.

Dank der Software lassen sich auch selbstverständlich alle Tasten verändern, sodass man flexible Makrofunktionen nutzen kann. Die Reaper besitzt so wie die Func Maus einen Button im vorderen Bereich, wo der Daumen liegt, mit dem man die DPI auf Druck verändern kann. Dadurch lässt sich, solange man die Taste drückt, die DPI kurzzeitig verändern. In Spielen, wo hohe Präzision gefragt ist, bringt diese Taste enorme Vorteile.

Mit extrem vielen Einstellungsmöglichkeiten wirkt das Programm recht umfangreich. Einarbeitung ist etwas nötig, jedoch gelingt dies uns ohne Probleme, da die Software recht gut gehalten ist. Ab und zu kann es bei Windows 8.1 zu Abstürzen kommen, wenn man Makros aufnehmen möchte, doch im ganzen ist die Applikation ohne Probleme nutzbar. Die Makronutzung gestaltet sich auch ohne Probleme und Makros mit reinen Klicks lassen sich schnell erstellen. Dank dem integrierten Speicher können auch Makros in der Maus gespeichert werden.

CM Storm Reaper Software CM Storm Reaper Software

Pro

  • Extrem wertiges und stylisches Design
  • Umfangreiche Funktionen mit vielen Einstellungsmöglichkeiten
  • Weiße,  helle LEDs, die schön in der Maus integriert sind

Contra

  •  Grip am Scrollrad lässt bei nassen Fingern nach

Neutral

  • Hohes Gewicht [Je nach Spielweise kann hohes Gewicht einer Maus Vor- und Nachteile bringen]

Fazit

Coolermaster hat mit dem CM Storm Reaper eine sehr hochwertige Maus vorgestellt, die für lange Sessions sehr gut geeignet ist, sehr schick aussieht und sehr viele Funktionen aufweist. Dank der Aluminiumplatte ist es zudem sehr ansehnlich und gibt ein sehr wertiges Gefühl wieder. Daher vergeben wir den M4gic Protip Award!

M4gic ProTip Award

CM Storm Reaper Verpackung CM Storm Reaper Verpackung CM Storm Reaper Verpackung CM Storm Reaper Verpackung CM Storm Reaper Verpackung CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Gaming Maus CM Storm Reaper Software CM Storm Reaper Software
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: After.Life

After.Life
Agnieszka Wojtowicz-Vosloo

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Horror

Nach einem schrecklichen Autounfall erwacht Anna in einer eiskalten und sterilen Leichenhalle: Der Bestatter Eliot ist gerade dabei, ihren Körper für die Beisetzung vorzubereiten. Panisch, verängstigt und sich immer noch lebendig fühlend, will Anna ihm nicht glauben tot zu sein. Doch Elliot beharrt darauf, dass sie sich bereits in einer Zwischenwelt zum Jenseits befindet und er die Gabe besitzt, die Verstorbenen auf ihrem letzten Weg zu begleiten – nur er kann Sie verstehen. Gefangen in dem Bestattungsunternehmen und geplagt von alptraumhaften Visionen ist Anna gezwungen, ihren tiefsten Ängsten ins Auge zu blicken und ihren eigenen Tod zu akzeptieren. Aber ist sie bei dem Unfall wirklich gestorben?

© 2009 Skylar After Life Productions, LLC.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es neun weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Happy New YearSommer mit KehilanDer Schatz der Weissen FalkenMagic SilverWeihnachtszauber - Ein Kuss kann alles verändernA Very British GangsterBridget Jones - Schokolade zum FrühstückIsland of Lost SoulsDer Börsen-Crash
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus für Bump und Snapchat im großen Stil gehackt

Bereits vor kurzem haben wir über eine Sicherheitslücke von Snapchat berichtet, jetzt wurden User-Daten gestohlen.

Hacker haben dabei Nutzernamen und Telefonnummern von 4,6 Millionen Nutzern geknackt. Zu Beweiszwecken wurden die Daten auf einer Website gelistet – allerdings unter Schwärzung der letzten beiden Ziffern. Die Hacker sprechen davon, dass sie theoretisch auch unzensierte Daten freigeben könnten. Laut WolframAlpha wird die Domain in Lettland gehostet, sie wurde erst gestern angemeldet. Die Sicherheitslücke, die den Hack möglich machte, war allerdings schon lange bekannt. Snapchat hatte sie aber bisher nicht gestopft.

snapchat datenklau

Noch eine schlechte Nachricht: Google hat den Dienst Bump bekanntlich vor drei Monaten gekauft. Mit Bump lassen sich Daten durchs Bumpen/Anschubsen von zwei Geräten austauschen. Laut Bump-CEO wird der Dienst zum 31. Januar geschlossen. Auch die App verschwindet dann aus dem Store. Die Bump-Entwickler werden sich stattdessen bei Google mit neuen Projekten befassen. Wer seine Bump-Daten noch retten will, hat von heute an gerechnet exakt 30 Tage Zeit.  

Snapchat Snapchat
(492)
Gratis (iPhone, 8.2 MB)
Bump Bump
(21407)
Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA-Skandal: Apple dementiert!

snowden-hero_580x325

Der NSA-Skandal hat nun auch Apple erreicht

Die Nachricht schlug heute morgen wie eine Bombe ein. Apple soll durch eine Malware für iOS unbemerkt jedes iPhone ausspionieren können. Diese Malware  soll wiederum von der NSA vorinstalliert worden sein. Apple dementierte daraufhin mit diesem Statement eine Kooperation mit der NSA:

“Apple has never worked with the NSA to create a backdoor in any of our products, including iPhone. Additionally, we have been unaware of this alleged NSA program targeting our products. We care deeply about our customers’ privacy and security. Our team is continuously working to make our products even more secure, and we make it easy for customers to keep their software up to date with the latest advancements. Whenever we hear about attempts to undermine Apple’s industry-leading security, we thoroughly investigate and take appropriate steps to protect our customers. We will continue to use our resources to stay ahead of malicious hackers and defend our customers from security attacks, regardless of who’s behind them.” Quelle

Die Anschuldigungen begannen auf dem 30. Chaos Communication Congress  in Hamburg hier berichtet der Aktivist und Hacker Jacob Applebaum von der totalen Kontrolle durch die NSA mithilfe eines Spähprogramms namens DROPOUTJEEP. “In veröffentlichten Dokumenten heißt es, die NSA könne eine Malware auf dem iPhone installieren und somit jederzeit den Standort des Nutzers orten, aber auch SMS Nachrichten oder Sprachnachrichten abrufen. Für eine solches Programm auf Apples iPhone sieht der Experte nur zwei Möglichkeiten. Entweder Apple habe mit der NSA kooperiert, oder man habe einfach zu große Sicherheitslücken gelassen, sodass die NSA die Malware aus der Ferne installieren konnte.”

DROPOUTJET

Zum Spähprogramm lässt sich dieses Dokument auf der NSA Seite finden, wodurch klar wird wie die Mailware funktioniert:

dropoutjeepslide

Apple sprach im Zusammenhang zu diesen Dokumenten von einem Skandal. Des Weitern beteuerten Apple-Mitarbeiter, dass jegliche Sicherheitslücken überprüft werden, sodass jegliche Malware abgewehrt werden kann. Ein Fazit lässt sich in diesem Skandal, nach der Meinung vieler Blogs noch nicht ziehen, denn der Fall muss zuerst untersucht werden. Einzig bleibt festzuhalten, dass Apple nicht ganz unschuldig sein kann, wenn man sich den kompletten NSA Skandal nochmals vor Augen führt.

Was ist eure Meinung zum NSA Skandal und den Anschuldigungen ?

Bild-Quelle NSA

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LabRATory

Eine Flut an Laborratten haben sich aufgemacht ein Teil vom Käse abzugreifen – Von DEM Käse!

Allerdings bewegen sich die Ratten kopflos wie Lemminge durch die Level und sind dem Untergang geweiht – wenn Du ihnen nicht hilfst.

Mit Hilfe der intuitiven Bedienung kannst Du den Ratten helfen durch ein Vielzahl von gefährlichen Lasern, Kraftfeldern, bedrohlichen Stampfern, äußerst hilfreichen Portalen zu rasen… sogar die Schwerkraft liegt in Deiner Hand!

„LabRATory“:

  • 100 atemberaubende Level
  • Messe Dich mit Deinen Freunden im Highscore Board über „Game Center“.
  • Besorge Dir die 4 Spezialbuttons um die beste Zeit herauszuholen!
  • Bestehe die Action und behalte dabei immer Deinen Plan im Kopf!
  • Wippe im Takt zu den coolen Sounds und der Musik die Dir nicht mehr aus dem Kopf gehen wird!
Download @
App Store
Entwickler: Bubo Games UG
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DROPOUTJEEP : Apple bestreitet NSA-Zusammenarbeit bei iPhone-Backdoor

Zwischen dem 27. und 30. Dezember 2013 fand in Hamburg der 30. Chaos Communication Congress statt. Bei diesem stand unter anderem Sicherheitsexperte Jacob Applebaum auf der Bühne, um sich an die Teilnehmer des Congress zu wenden. Der Sicherheitsexperte ging in seiner Rede auf das NSA Projekt DROPOUTJEEP ein, mit dem es möglich gewesen sein soll iOS-Malware auf dem iPhone zu installieren, um Anwender unbemerkt auszuspionieren.

dropoutjeepslide

Es heißt, dass die NSA auf diesem Weg Zugriff auf SMS-Nachrichten, Sprachnachrichten, Kontakte, GPS-Standorte, Mikrofon, Kamera und Co. hatte und die Daten über das Mobilfunknetz auf die eigenen Server übertragen hat. In dem vorgelegten Dokument ging es um iPhones im Jahr 2008. Die NSA behauptet, dass es eine 100 prozentige Erfolgsquote hatte, sobald es physikalischen Zugriff auf das Gerät hatte. In wie weit diese Methode weiterentwickelt wurde ist nicht klar.

Laut den Dokumenten sollen auch Android- und BlackBerry auf ähnliche Art und Weite angegriffen worden sein. Das eingebundene Video zeigt den Vortrag von Jacob Applebaum, ab ca. 44:32 Minuten geht es um die iPhone-Backdoor.

Nach Bekannt werden von PRISM und Co. hatte sich Apple bereits zum Thema Datenschutz geäußert. Apple und weitere Unternehmen forderten mehr Transparenz der NSA und erst im November äußerte sich Apple zu Geheimdienstanfragen.

Nun hat Apple gegenüber AllThingsD ein weiteres Statement und insbesondere zum Projekt DROPOUTJEEP abgegeben. Demnach hat Apple nicht mit der NSA zuammengearbeitet, ein Projekt namens DROPOUTJEEP, welches auf das iPhone abzielt, sei dem Unternehmen unbekannt. Hier das vollständige Statement

Apple has never worked with the NSA to create a backdoor in any of our products, including iPhone. Additionally, we have been unaware of this alleged NSA program targeting our products. We care deeply about our customers’ privacy and security. Our team is continuously working to make our products even more secure, and we make it easy for customers to keep their software up to date with the latest advancements. Whenever we hear about attempts to undermine Apple’s industry-leading security, we thoroughly investigate and take appropriate steps to protect our customers. We will continue to use our resources to stay ahead of malicious hackers and defend our customers from security attacks, regardless of who’s behind them.

Apple habe niemals mit der NSA an einer Backdoor für irgendein Produkt zusammengearbeitet. Man kenne keinerlei Programme, die auf Apple Produkte abzielen. Apple ist die Privatssphäre seiner Kunden und die Sicherheit sehr wichtig. Bei Apple arbeitet man kontinuierlich daran, die Sicherheit der Software zu verbessern. Gleichzeitig mache man es Kunden besonders einfach, auf die jüngsten Softwareversionen zu aktualisieren, damit diese auf die neusten Sicherheitsvorkehrungen setzen können. Sobald man von Versuchen Kenntnis erhält, die auf die Sicherheit und die Privatssphäre der eigenen Kunden abzielen, untersuche man dies akribisch. Auch weiterhin werden man die eigenen Ressourcen einsetzen, um Hackern einen Schritt voraus zu sein und Kunden zu schützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übler Start in 2014: Frohes Neues, Snapchat

Für den Video-Messenger Snapchat beginnt das Jahr unangenehmer, als in den kühnsten Träumen erdacht. Nun trägt die Naivität gegen Ende des letzten Jahres üble Früchte…

Bereits seit August ist den Machern von einer verheerenden Sicherheitslücke in der App bekannt, die das Ausspähen der Nutzerdaten ermöglicht. Eine Anpassung von nur 10 Zeilen Code hätte das Leck gestopft, doch die Entwickler rührten sich nicht. Schlimmer: Man spielte den Exploit herunter. Dieses Verhalten rächt sich nun.

Seit der Nacht ist eine Webseite namens SnapchatDB online (aktuell nicht erreichbar), die 4,6 Millionen Nutzerdaten veröffentlicht. Username und Telefonnummer sind mit dabei, wobei bei der Rufnummer die letzten beiden Ziffern zensiert sind. "Unter gewissen Umständen" könnten die Betreiber, welche die Sicherheitslücke ausnutzten, aber auch diese freigeben, heißt es.

Ob eure Daten in der Datenbank inkludiert sind, lässt sich übrigens mit diesem Tool bestimmen. Wollen wir hoffen, dass die Leute hinter Snapchat für das angebrochene Jahr bessere Vorsätze vor Augen haben.

Snapchat
Preis: Kostenlos

Screenshot: Engadget

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Spiele 2014: Das erwartet uns auf iPhone und iPad

Der App Store ist bekanntlich zu einem wichtigen Markt für Spiele-Entwickler geworden. Wir werfen einen kleinen Blick in die Zukunft und wollen euch einige verheißungsvolle Titel vorstellen, die 2014 für iPhone und iPad erscheinen sollen.

Feed Me Oil 2Joe Danger InifnityThe CollectiblesGodfire

Feed Me Oil 2 – Physik-Puzzler
Eigentlich hätte die Fortsetzung von Feed Me Oil bereits im Herbst erscheinen sollen, bisher ist dieser Punkt aber noch nicht von der Todo-Liste Chillingos verschwunden. Lange kann es nicht mehr dauern, bis man wieder Öl durch die Gegend transportieren muss. Neben einer verbesserten Grafiken gibt es in Feed Me Oil 2 auch neue Gameplay-Elemente, wie zum Beispiel Wasser. Hier verhält sich das Öl physikalisch entsprechend korrekt. Weitere Eindrücke zum Spiel haben wir bereits hier für euch zusammengefasst.

Joe Danger Infinity – Casual-Rennspiel
Auch hier handelt es sich um eine Fortsetzung. Anfang des Monats angekündigt, gibt es noch keinen genauen Termin. Mit dem waghalsigen Joe Danger und einigen anderen Figuren ist man aber nicht mehr nur mit dem Motorrad, sondern auch mit Autos, Flugzeugen, Panzern und auf Raketen auf kuriosen Strecken unterwegs. Dass es sich um sehr bekömmliche und tolle Kost handelt, hat der erste Teil bereits bewiesen.

The Collectibles – Action-Shooter
Kennt ihr die deutsche Entwicklerfirma Crytek? Die Kollegen haben sich auf dem Computer mit Far Cry und Crysis einen Namen gemacht, haben mit Fibble aber auch schon ein kleines Puzzle auf das iPhone gebracht. In diesem Jahr geht es mit einem Shooter für iOS weiter. Soweit wir wissen, handelt es sich um einen Freemium-Titel, bei der man seinen Soldaten aus der Vogelperspektive Anweisungen gibt und so Feuergefechte gewinnen muss.

Godfire – Action-Rollenspiel
Bereits auf der Gamescom habe ich einen ersten Trailer dieses Grafik-Spektakels sehen dürfen. Sehr viel ist noch nicht zur Geschichte bekannt, die Entwickler wollen aber ein deutlich umfangreicheres Gameplay bieten als Infinity Blade, ohne auf Bewegungsfreiheit und tolle Grafik verzichten zu müssen. Schaut euch einfach diesen Trailer an und hofft, dass die Entwickler ihr Versprechen einhalten.

Sonic All-Stars Racing TransformedModern Combat 5Agents of StormJet Car Stunts 2

Sonic & Sega: All Stars Racing Transformed – Rennspiel
Wenn die Ankündigungen von Sega stimmen, wird es bereits morgen auf die Strecke gehen. Wer den ersten Teil gespielt hat wird wissen, dass Sonic Racing an Mario Kart angelehnt ist. Im neuen Teil, der als Freemium-Spiel erscheinen wird, wechselt man während der Rennen sogar den fahrbaren Untersatz und ist nicht nur mit dem Kart, sondern auch mit Flugzeugen und Booten unterwegs. Wir sind schon gespannt, wie sich das Bezahlmodell schlagen wird. Spaßfaktor und Grafiken stimmen, wie wir bereits hier festgehalten haben.

Modern Combat 5 – Ego-Shooter
Müssen wir hier überhaupt noch etwas sagen? Am eigentlichen Spielpinzip hat sich beim beliebten Shooter natürlich nicht viel geändert, dafür gibt es allerdings eine neue Kampagne, bessere Grafik, neue Waffen und Gadgets. Wir gehen stark davon aus, dass Modern Combat 5 den Geschmack der Nutzer, die auch schon die vorherigen Teile mochten, treffen wird. Zudem glauben wir, dass es sich um ein Paymium-Spiel handeln wird, genau wie die Vorgänger.

Agents of Storm – Tower-Attack
Die Entwicklerschmiede Remedy mag euch im ersten Moment vielleicht nicht viel sagen, aus diesem Haus stammt aber zum Beispiel das tolle Max Payne. Nun wollen die Entwickler einen exklusiven Titel auf mobilen Plattformen veröffentlichen, der an ein erfolgreiches Genre angelehnt ist: Tower-Defense. Allerdings werden hier – ähnlich wie in Anomaly – die Türme attackiert. Viele Details sind noch nicht bekannt, die ersten Screenshots sehen aber vielversprechend aus.

Jet Car Stunts 2 – Rennspiel
Zum Abschluss noch ein Rennspiel, das ebenfalls schon am 2. Januar im App Store aufschlagen dürfte. Wer Realismus sucht, ist hier zwar an der falschen Adresse, darauf kommt es aber gar nicht an. Viel mehr muss man mit seinen kleinen Boliden waghalsige Stunts vollführen, um die atemberaubenden Pisten heillos zu überstehen. Das wird man zwar nicht immer schaffen, aber genau das macht diese Spiele-Reihe aus. Hier gibt es bereits einen kleinen Trailer.

Der Artikel Mobile Spiele 2014: Das erwartet uns auf iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Die Top-Seller der Weihnachtssaison

Amazon-Logo

53 Produkte pro Sekunde!

Amazon hatte dieses Jahr die erfolgreichste Weihnachtssaison seit seinem Bestehen. Der Spitzenbestelltag war bei Amazon in diesem Jahr der 15. Dezember, als Kunden mehr als 4,6 Millionen Artikel aller Kategorien auf der deutschen Webseite bestellt haben. Das waren mehr als 53 Produkte pro Sekunde. Nun veröffentlichte das Unternehmen die Liste der Top-Seller des Weihnachtsgeschäfts.

Musik

1. Swings Both Ways (Robbie Williams)
2. Bravo the Hits 2013
3. Farbenspiel (Helene Fischer)
4. Swings Both Ways (Deluxe Edition) (Robbie Williams)
5. Die 30 besten Weihnachts- und Winterlieder mit Texten zum Mitsingen

Bücher

1. Gregs Tagebuch 8 – Echt übel! (Jeff Kinney)
2. Die Analphabetin, die rechnen konnte (Jonas Jonasson)
3. Der Lebensfreude-Kalender 2014 (Doris Wolf, Rolf Merkle)
4. Ein ganzes halbes Jahr (Jojo Moyes)
5. Eine Handvoll Worte (Jojo Moyes)

Games

1. Just Dance 2014
2. FIFA 14
3. PlayStation 4
4. PlayStation 4 with Killzone
5. Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition

Filme

1. Ich – Einfach unverbesserlich 2
2. Ostwind
3. The Big Bang Theory – Die komplette sechste Staffel
4. Pacific Rim
5. Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Wie viel Produkte habt ihr bei Amazon zu Weihnachten bestellt?

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Wir haben der NSA nicht geholfen

Nach einem Bericht über ein NSA-Werkzeug mit Vollzugriff auf das iPhone will Apple den Imageschaden begrenzen: Man habe keinerlei Kenntnis von dem Spionagewerkzeug gehabt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast #005 – Geschenke für dich & Siri Bildersuche [GEHEIM]

Ein etwas chaotischer Podcast so kurz vor Silvester. Aber naja, wir konnten es nunmal nicht lassen und wollten euch außerdem nicht auf dem Trockenen sitzen lassen ;). Es geht mal wieder um die Geschenke von Apple. Streng nach dem bekannten Motto “Lass dir doch mal was schenken.”, verteilt Apple seit dem 26. Dezember wieder Geschenke […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Tag 7

iTunes-12-Tage-Geschenke-2013-2014

Nachdem wir die gestrige Halbzeit der Aktion “12 Tage Geschenke” mit dem Album von Helene Fischer zelebriert haben, folgt nun am Tag 7 eine wirklich tolle App aus dem Hause Ubisoft. Das Spiel Rayman ist sicherlich ein Klassiker und wurde von Ubisoft komplett neu aufgerollt und für die mobilen Plattformen optimiert.

Rayman Jungle Run ist für jede Altersgruppe einfach zu lernen und leicht spielbar aber bietet zugleich langjährigen Rayman-Fans viel Herausforderung.

Viel Spaß mit dem heutigen Geschenk und nochmals Prosit Neujahr von der gesamten Redaktion.

Photo 2051

Morgen geht´s dann wie gewohnt um 13:00 weiter mit Tag 8.

Rayman Jungle Run Rayman Jungle Run
Preis: Kostenlos
12 Tage Geschenke 12 Tage Geschenke
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.1.14

Produktivität

CopyWriter CopyWriter
Preis: Kostenlos
Groceries 4 Groceries 4
Preis: Kostenlos
Logacal: Natural Calendar
Preis: 2,69 €
Music Healing | Voice Music Healing | Voice
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

WebDisk WebDisk
Preis: Kostenlos
RF Tools+ RF Tools+
Preis: 2,69 €
DiscountApp DiscountApp
Preis: Kostenlos
Super Clock+ Super Clock+
Preis: Kostenlos

Foto & Video

tadaa 3D tadaa 3D
Preis: Kostenlos
AdjustGrid AdjustGrid
Preis: Kostenlos
Path on - Swipe to Type Path on - Swipe to Type
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

wpid-Bildschirmfoto2014-01-01um12.18.21-2014-01-1-13-00.jpg

Bildung

Finanzen

5coins - Spend Everyday 5coins - Spend Everyday
Preis: Kostenlos

Reisen

Tipulator Tipulator
Preis: Kostenlos

Wetter

Soaring Soaring
Preis: 1,79 €

Spiele

AXL: Full Boost
Preis: Kostenlos
Boom Boat 2 Boom Boat 2
Preis: Kostenlos
Cytus Cytus
Preis: Kostenlos
Flower Cells Flower Cells
Preis: Kostenlos
Super 7 Super 7
Preis: Kostenlos
Hipster City Cycle Hipster City Cycle
Preis: Kostenlos
SLUZZULS — Puzzle Game SLUZZULS — Puzzle Game
Preis: Kostenlos
Moskeez Moskeez
Preis: Kostenlos
Reckless Hero Reckless Hero
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der NSA-Skandal erreicht Apple

Alle größeren deutschen Apple-Blogs verharren derzeit in einer Art Schockstarre. Seit knapp 24 Stunden ist bekannt, dass die NSA wahrscheinlich spielend an alle Daten auf jedem iPhone weltweit herankommt. Eine Software-Hintertür, welche für das Einschleusen von Schadsoftware genutzt werden kann, existiert bereits seit 2008. Ob Apple bei der Implementierung half, oder ob sich der US-Geheimdienst auf eigene Faust Zugang verschaffte, ist bisher unklar. [Update] Im Jahre 2008 benötigte die NSA noch physischen Zugriff auf das betreffende iPhone. Aus den inzwischen 5 Jahre alten Dokumenten geht jedoch hervor, dass damals bereits an einer Lösung für den Fernzugriff gearbeitet wurde. Ob der Geheimdienst inzwischen erfolgreich war, ist unbekannt. [/Update]

Ursprung der schockierenden Nachricht ist der Netzaktivist Jacob Appelbaum, der auf dem 30. Chaos Communication Congress zahlreiche Methoden der NSA vorstellte, die sich aus dem umfangreichen Dokumenten-Sammelsurium von Edward Snowden extrahieren ließen. Zusammenfassend kann man sagen, dass praktisch alles und jeder, der in irgendeiner Weise das Internet nutzt, von der NSA überwacht wird.

Reaktionen von Apple-Bloggern bleiben jedoch bisher aus. Wie soll man auch auf solch eine Schreckensnachricht reagieren? Nur Apple hat sich bisher zu Wort gemeldet und dementiert natürlich fleißig. Glaubhaft sind die Beteuerungen aus Kalifornien aber schon lange nicht mehr.

[Update] Wir haben euch den Vortrag von Jacob Applebaum unten eingebettet. Ab Minute 44:20 geht es um die iPhone-Hintertür. [/Update]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daten von 4,6 Millionen Snapchat-Nutzern veröffentlicht

Unbekannte haben Usernamen und Telefonnummern von 4,6 Millionen Snapchat-Nutzern ins Netz gestellt. Sie wollen damit den Druck auf Snapchat erhöhen, eine Sicherheitslücke zu schließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prosit Neujahr mit Rayman Jungle und Dave Stewart

iconWir hoffen, ihr seid gut reingerutscht und wünschen euch erstmal alles Gute für 2014! Im Rahmen der iTunes-Aktion „12 Tage Geschenke“ könnt ihr heute das Ubisoft-Spiel Rayman Jungle Run kostenlos laden. Der Titel war im Jahr 2012 auf Apples Jahresbestenliste. (Direktlink zum Video) Der Platformer bietet insgesamt 70 Levels [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet Verkaufszahlen 2013 im Überblick

iPad Air

Das alte Jahr ist abgeschlossen und somit kommen auch wieder die Analysten ans Tageslicht, um ihre Einschätzungen für das beste Quartal im Jahr abzugeben. Anfangen wollen wir in diesem Jahr aber nicht mit Apple direkt, sondern wollen einen kleinen Vergleich zur Konkurrenz aufstellen. Laut ersten Geschäftsberichten soll Samsung im letzten Jahr rund 40 Millionen Tablets verkauft haben. Dies entspricht einer deutlichen Steigerung zum letzen Jahr. Vergleicht man diese Zahlen aber mit den Verkaufszahlen von Apple, ist Samsung noch weit davon entfernt, dem Unternehmen aus Cupertino nahe zu kommen.

Apple verkauft über 70 Millionen Geräte
Wenn man sich die Verkaufszahlen des Jahres 2012 ansieht, hat Apple rund 65 Millionen Geräte verkaufen können. Dank eines sehr starken Weihnachtsquartals gehen Analysten davon aus, dass es heuer noch mehr Tablets geworden sind, da bereits in den ersten drei Quartalen insgesamt 48 Mio. iPads abgesetzt werden konnten. Somit könnte Apple fast doppelt so viele iPads (Tablets) an den Kunden bringen als der Konkurrent Samsung. Damit ist Apple der größte Tablethersteller der Welt ist und wird dies wahrscheinlich auch im Jahr 2014 bleiben.

2017 sollen über 100 Millionen Geräte verkauft werden
Glaubt man den Berechnungen, soll Apple bereits im Jahr 2017 rund 100 Millionen iPads verkaufen können. Auch die Konkurrenz wird in diesem Bereich weiter aufschließen und die PC-Branche wird immer stärker unter diesem Einfluss leiden. Wir sind gespannt, ob die Prognosen auch wirklich stimmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frohes neues Jahr wünscht iNews!

Seid Ihr gut ins Jahr 2014 hineingerutscht? Inzwischen ist auch das gesamte iNews-Team im neuen Jahr angekommen – und nach einer langen Silvesternacht wieder voller Tatendrang! Das letzte Jahr war für iNews.de ja nicht sehr angenehm, denn wir wurden mit … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SYS Activity Manager für Speicher, Vorgänge, Datenträger, Akku & Netzwerk

➤Erhöht die Geschwindigkeit Ihres Geräts durch Gewinnen von FREIEM ARBEITSSPEICHER
➤Finden Sie heraus, welche Hintergrund-Apps und Prozesse geöffnet sind oder geladen werden
➤How-To: Schließen von Hintergrundprogrammen
➤Zusammenfassung Ihres iPhone-Flashspeichers in visuell attraktiven Grafiken
➤Hilft dabei, die Batterielaufzeit Ihres Geräts zu erhöhen
➤Differenziert zwischen 3G und Wi-Fi und zeigt die Verbindungsgeschwindigkeit an
➤iOS 6.0, New iPhone5 Display Unterstützung

Die Schlüsselfunktionen dieser Applikation sind das Bereinigen des Arbeitssprichers, effektives Verlängern der Batterielaufzeit, Netzwerkidentifikation und Bandbreiten-Test, Automatisches Beenden von unnötigen Hintergrund-Applikationen und viele mehr. Das regelmäßige Benutzen von “SYS Activity Manager” wird Ihnen dabei helfen, den Arbeitsspeicher Ihres Geräts zu bereinigen, die Batterielaufzeit zu erhöhen, die Kosten fürs Internet zu reduzieren und Ihr iPhone bzw. ihren iPod Touch oder Ihr zu beschleunigen.

Die Neue Version von “SYS Activity Manager” ist eine Universal-Applikation, sodass Sie diese nur einmal kaufen müssen und dann auf iPhone, iPod Touch, benutzen können.

Rezensionen:
• Das zugemüllte iPhone wird zuverlässig ‘bereinigt’ und dadurch wieder schneller. Ebenso erhöht sich die Akkulaufzeit, weil weniger ‘Hintergrund-App’s'Strom fressen. Bin sehr zufrieden! P.S. Und man glaubt gar nicht wie viel App’s sich in kurzer Zeit im Arbeitsspeicher ansammeln……. !

Schlüsselfunktionen:

Arbeitsspeicher (RAM)
• Einfache Übersicht über den Geräte-Arbeitsspeicher
• Visualisierung von Reserviertem Speicher (aktiv, inaktiv und frei)
• Maximieren Sie den freien Speicher um die Geräteperformance zu erhöhen

Hinweis: Benutzen SIe den “Refresh” Button unter “Memory” um den freien Speicherplatz zu maximieren.

Prozess
• Listenansicht von laufenden Hintergrund-Aplliaktionen und anderen System-Prozessen
• How-To: Zum Schließen von Hintergrund-Apps um CPU und Speicher und dadruch auch die Batterie zu entlasten.

Batterie
• Den Batteriestatus justieren um den 3-Schritte Ladeprozess genau auszuführen.
• Volle cycle & tickle Lade-Unterstützung.
• Zahlreiche visuelle Anzeigen für Batteriestatus und -benutzung.
• Erinnerungssignal bei abgeschlossenem Ladeprozess und Anzeige der zu ladenden Restzeit.
• 100%-Hinweis, nützlich wenn Sie es eilig haben.
• Benachrichtigung über volle Akkuladung um ein Überladen zu verhindern.
• Konfigurierbare Alarmsignale für Vollladung und Batteriewartung.
• Tipps für eine langlebige Batterie, wenn keine Stromquelle verfügbar ist.

Hinweis: Bitte entladen Sie ihr Gerät auf 10% Akku und vollführen Sie eine Vollladung um den Batteriestatus das erste Mal zu prüfen.

Speicherplatz
• Visualisierung des Speicherplatz auf dem Gerät.

Netzwerk
• Erkennen der Netzwerkverbindung (Datennetz oder Wi-Fi) und Verbindungsstatus.
• Anzeigen von IP & MAC Addresse falls verfügbar.
• Geschwindigkeitstest der Internetverbindung.

Greifen Sie zu, bevor der Preis steigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2013 – Ein Rückblick

Der erste Tag im neuen Jahr 2014, das Jahr 2013 vollständig abgeschlossen. In diesem Bericht möchten wir euch noch einmal zeigen, was im letzten Jahr für das Unternehmen Apple wichtig war und welche Neuerungen und neun Produkte es gab. Wir fangen vorne an, nämlich mit dem Januar. Apple meldet 54,5 Milliarden Dollar Umsatz und rund 13,1 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top Game Rayman Jungle Run für iPhone und iPad nur heute kostenlos laden

Statt der üblichen 2,69 Euro ist die Plattform-Legende Rayman Jungle Run nur heute kostenlos im Apple AppStore erhältlich. Passend zum Start in das neue Powerjahr 2014 verschenkt Apple im Rahmen der 12 Tage Geschenke-Aktion den Rayman Klassiker.

Ihr könnt Rayman Jungle Run entweder über die kostenlose 12 Tage Geschenke App oder direkt aus dem AppStore laden. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem heutigen iTunes Geschenk.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute gratis: Rayman Jungle Run

Apple verteilt zu Neujahr das siebte von insgesamt zwölf Geschenken. Am heutigen Mittwoch bietet Apple das Spiel «Rayman Jungle Run» zum kostenlosen Download an. Das Jump-and-Run-Spiel ist als Universal-App verfügbar und kann nur heute kostenlos heruntergeladen werden.

Über die App «12 Geschenke» (kostenlos im App Store verfügbar) verteilt Apple bereits seit mehreren Jahren Geschenke zwischen dem 26. Dezember und dem 6. Januar. Die Geschenke sind jeweils kostenlose Inhalte aus dem iTunes Store.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestreitet Kooperation mit NSA

Eine Malware für iOS soll unbemerkt jedes iPhone ausspionieren können und von der NSA installiert worden sein. Apple verneint eine Zusammenarbeit in einem neuen Statement. Auf dem 30. Chaos Communication Congress  in Hamburg berichtet der Aktivist und Hacker Jacob Applebaum von der totalen Kontrolle durch die NSA mithilfe eines Spähprogramms namens DROPOUTJEEP. In veröffentlichten Dokumenten heißt es, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 Tage Geschenke: Tag 7 – Rayman Jungle Run

Guten Morgen bzw. fast schon Mahlzeit. Erstmal ein Frohes Neues Jahr 2014. Wir hoffen, dass ihr gut in das neue Jahr gestartet seid und einen schönen Abend verbracht habt. Das Jahr 2014 hat gerade angefangen und Apple setzt seine Aktion „iTunes 12 Tage Geschenke“ fort. Nachdem am gestrigen Tag Helene Fischer im Mittelpunkt stand, gibt es heute wieder ein Spiel als kostenlosen Download.

itunes12_2013_7

Am heutigen Neujahrstag hat sich Apple für das Spiel Rayman Jungle Run entschieden. Das Spiel hat es in „Das Beste aus 2012“ im App Store geschafft und gehört in der Tat zu den besseren Spielen, die ihr im App Store finden könnt. In dem Spiel schlüpft ihr in die Rolle von Rayman und erlebt ein rasantes Abenteuer. Zahlreiche Level und Herausforderungen warten auf euch.

Das Spiel verfügt über tolle Grafiken und Musik, eine einfache Touch-Steuerung, GameCenter Anbindung und vieles mehr. Rayman Jungle Run ist 50,3MB groß, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Solltet ihr Interesse an dem Spiel haben (wir können es nur empfehlen), dann geht direkt in den App Store und installiert es auf eurem iOS-Gerät. Das Spiel steht nur am heutigen Tag kostenlos im App Store verfügbar. Schon morgen steht der nächste kostenlose Download der Aktion „iTunes 12 Tage Geschenke bereit“.

amazon_mp3_feuerwerk2013

Auch Amazon ist rund um den Jahreswechsel aktiv und bietet im Rahmen des MP3-Feuerwerks täglich einen „Gratis Song des Tages“ an. Heute hat sich der Online Händler für Dave Steward feat. Martina McBride und den Song Every Single Night entschieden. In der Kategorie „Die besten Alben 2013 für je 5 Euro“ findet ihr die besten Alben des vergangenen Jahres für nur je 5 Euro.

amazon_weihnachtsdeals_2013

Darüberhinaus läuft bei Amazon derzeit die Aktion „Weihnachts-Deal der Woche“. In dieser findet ihr 12 Top eBooks zu Sonderpreisen mit 50 Prozent Rabatt. Unter anderem sind Bücher wie Verdeckt von Kendra Elliot oder Wintermärchen in Virgin River von Robyn Carr gelistet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Twitter-Client Tweetbot 3 & Podcast-App Castro

Weitere Updates wurden in den letzten Tagen veröffentlich. Zwei möchten wir noch einmal hervorheben.

Tweetbot 3 for Twitter 2 Tweetbot 3 for Twitter 3 Castro castro_2

Tweetbot 3 (App Store-Link): Die nur für das iPhone optimierte Applikation wird bei vielen als der beste Twitter-Client für Apples Smartphone gehandelt. Mit dem Update auf Version 3.2.1 werden eingefügte Bilder auch in privaten Nachrichten angezeigt. Das Einfügen und Versenden via App ist allerdings noch nicht möglich. Weiterhin haben die Entwickler der 4,49 Euro teuren Applikation im Hintergrund Fehler ausgemerzt.

Tweetbot 3 bietet eigentlich alles, was sich ein aktiver Twitter-Nutzer wünscht. Die Aufmachung ist an iOS 7 angepasst, die Bedienung einfach und der Funktionsumfang gut. Mit wenigen Fingerwischs lassen sich Tweets retweeten, auch eine direkte Nachricht kann versendt werden. Optional lassen sich auch Push-Nachrichten aktivieren, die bei neuen Einträgen direkt auf euer iPhone-Display gepusht werden. Ebenfalls klasse: Alle gelesene Tweets werden in der Timeline synchronisiert und zwischen iPhone, iPad, und Mac abgeglichen.

Castro (App Store-Link): Die hübsche Podcast-App Castro ist ebenfalls besser geworden. In Version 1.0.2 wird dem Nutzer ermöglicht, dass kopierte und in der Zwischenablage liegende URLs automatisch erkannt und hinzugefügt werden können. Des Weiteren lassen sich einzelne Episoden jetzt auch per 3G herunterladen, auch wenn die automatischen Downloads deaktiviert wurden. Auch lässt sich der Cache nun manuell erweitern, so dass bei einer langsamen Verbindung kein Ruckeln entsteht.

Der Entwickler von Castro hat weitere Anpassungen im Hintergrund vorgenommen, um Castro noch besser zu machen. Im Schnitt kommt das 2,69 Euro teure Castro auf gute viereinhalb von fünf Sterne und wurde auch schon von uns empfohlen. Castro konzentriert sich auf die wichtigsten Funktionen, sieht hübsch aus und funktioniert gut.

Der Artikel Updates für Twitter-Client Tweetbot 3 & Podcast-App Castro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Decide Now!

Es gibt oft Situationen im Leben, wo wir keine Lösung finden können … oder es gibt viel zu viel Möglichkeiten, so dass die Entscheidung schwer fehlt. Decide Now! hilft Ihnen, eine schnelle Entscheidung zu treffen, oder wirft Ihnen ein paar tollen Ideen. In Decide Now! können Sie beliebig viele eigene Ideen hinzufügen.
- 8 Standardvorlagen
- unbegrenzte Anzahl an Ihren eigenen Rad-Vorlagen
- 8 unterschiedliche Farbschemas
- für Retina-Display angepasst

Download @
App Store
Entwickler: Catforce Studio
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirWeb: Browser für Apple TV jetzt mit eigenen Lesezeichen

Auf dem Apple TV surfen? Das geht in Verbindung mit AirWeb und einem iPhone oder iPad kinderleicht. Nun wurde die App aktualisiert.

AirWebAls wir euch AirWeb (App Store-Link) etwas mehr als einer Woche vorgestellt haben, zeigten wir uns von dem taufrischen Konzept sehr beeindruckt. Die Idee, das iPhone oder iPad als Trackpad für einen Webbrowser auf dem Apple TV zu verwenden, hat uns einfach gefallen. Die 89 Cent für die Universal-App haben wir gerne bezahlt, auch weil der Entwickler einen fleißigen Eindruck hinterlässt.

Schon kurz nach der Veröffentlichung von AirWeb gibt es ein erstes Update, das eine neue Funktion hinzufügt – die von uns vermissten Lesezeichen. Ab sofort reicht es eine Webseite zu öffnen, um dann im Aktionsmenü ein Lesezeichen zu setzen. Diese kann man dann einfach aufrufen, indem man auf das URL-Feld auf dem iOS-Bildschirm klickt. Die Lesezeichen synchronisiert AirWeb übrigens über die iCloud.

Vorraussetzung zur Nutzung der App ist natürlich, dass Apple TV und iOS-Device im selben WLAN angemeldet sind. Danach aktiviert man AirPlay inklusive Bildschirmsynchronisation und kann dann sofort loslegen. Man gibt wie gewohnt eine Adresse auf dem iPhone oder iPad ein und auf dem Apple TV wird die Webseite geöffnet. Gesteuert wird dann auf dem Bildschirm des iPhones oder iPads, ähnlich wie auf Apples Trackpad. Mit einem Finger kann man den Mauszeiger bewegen, mit zwei Fingern scrollen. Ebenso ist es möglich, mit den bekannten Gesten zu zoomen oder eine Seite zurück zu wischen.

In AirWeb 1.1.0 gibt es neben den Lesezeichen viele weitere kleine Verbesserungen, die ihr in der Update-Beschreibung nachlesen könnt. Unter anderem wird die Bildschirm-Rotation auf dem iPad nun richtig umgesetzt. Wir finden: AirWeb ist ein Projekt, das man weiter im Auge behalten sollte.

Der Artikel AirWeb: Browser für Apple TV jetzt mit eigenen Lesezeichen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Rayman Jungle Run

Rayman jungle

Auch wenn viele via Push-Notification jeden Tag über das neue Geschenk von Apple informiert werden, wollen wir für jene, welche das nicht machen, aber trotzdem kurz darüber berichten. Heute wird von Apple das ziemlich bekannte Jump ‘n’ Run-Spiel “Rayman Jungle Run” von Ubisoft kostenlos zur Verfügung gestellt. Wer also heut noch nicht ganz auf der Höhe sein sollte, kann sich bei diesem Spiel ein wenig entspannen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundHound ∞

SoundHound ist die App, wenn Du mal schnell den Titel eines Songs finden möchtest. Probier’s aus – Du wirst begeistert sein!

Funktionen:

• Erstaunlich schnelles Erkennen eines Titels: SoundHound nennt Dir den Titel eines
über Lautsprecher wiedergegebenen Songs in nur 4 Sekunden. Dies funktioniert in
vielen Fällen auch, wenn Du einen bekannten Song singst oder summst!

• Songtexte

• Revolutionäre Musikerkennung: Toptitel von Interpreten, Vorschau und Wiedergabe des Titels, Suche nach ähnlichen Interpreten und die exklusive „Underplayed“-Liste: Songs, die in SoundHound weitaus öfter gesucht werden, als man sie im Radio zu hören bekommt!

• Sofortige Freigabe von Titeln per E-Mail, bei Facebook oder Twitter

• Eine Fingerberührung, und schon kannst Du den Titel bei iTunes kaufen

• Wiedergabe Deiner iPod-Tracks oder ganzer Playlisten in SoundHound
mit Text!

• Branchenführende Musiksuche: Biografien, YouTube-Videos direkt in der App,
Diskografien und Tourtermine

• Mit der per Sprache gesteuerten Suche gelangst Du direkt zu einem Titel oder Interpreten

Hinweis: Wir sind dabei, die Spracherkennung für weitere Sprachen auszubauen, aber gegenwärtig wird nur Englisch erkannt. Versuch’s deshalb mit Deiner besten Imitation eines amerikanischen Akzents!
Probier’s aus: Berühre einfach die Schaltfläche „Titel oder Artist“ und sage: „Bad Romance by Lady Gaga” oder „Madonna”.

Unsere Datenbank für die Musikerkennung enthält Millionen von Titeln, und ständig kommen neue hinzu. Sollte einer Deiner Lieblingstitel oder ein Song aus Deinem Land nicht dabei sein, lasse es uns wissen. Wir bemühen uns, alle gewünschten Titel hinzuzufügen!

◄ Nur für den iPad ►

• Erlebe Musik auf eine ganz neuartige, immersive Weise

• Der SoundHound-Ticker zeigt Songs an, die
weltweit gerade entdeckt worden sind.

• Songtexte zum Mitlesen und YouTube-Videoseiten im Vollformat

• Extra Hoch- und Querformatansichten für noch leichtere Navigation

Download @
App Store
Entwickler: SoundHound, Inc.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Jungle Run jetzt kostenlos (Update): Morgen in 12 Tage Geschenke?

Zum Jahreswechsel gibt es das tolle Rayman Jungle Run zum Nulltarif. Ist das schon die App aus Apples “12 Tage Geschenke”?

Rayman Jungle Run 4Rayman Jungle Run 3Rayman Jungle Run 2Rayman Jungle Run 1

Update am 1. Januar: Rayman Jungle Run ist heute wie vermutet Teil der Aktion 12 Tage Geschenke. Viel Spaß beim Spielen!

Seit der Veröffentlichung am 18. September 2012 gibt es das Spiel des Jahres 2012 zum ersten Mal kostenlos. Das Rayman Jungle Run (App Store-Link) könnt ihr euch heute einfach so auf iPhone und iPad laden. Die Universal-App kostet normalerweise 2,69 Euro und war bisher einige Mal für 89 Cent im Angebot. Auch wenn wir uns mittlerweile in den Nachfolger verliebt haben, ist Rayman Jungle Run noch eine Empfehlung – auch wenn das Spiel mittlerweile ein wenig Glanz verloren hat. So ist beim letzten Update der Spielfortschritt verloren gegangen (was Neulinge natürlich nicht unbedingt stört), außerdem wird in den Menüs teilweise Werbung eingeblendet. Letzteres ist natürlich ein wenig ärgerlich.

In über 60 Leveln muss man mit dem Plattform-Helden alle Hindernisse überwinden und lebendig am Ziel ankommen. So muss man über Abgründe hinweg springen, an Mauern hinaufklettern, Feuerbällen ausweichen oder Gegnern auf den Kopf springen. In jedem Level können kleine Glühwürmchen eingesammelt werden, die am Ende den Highscore bestimmen. Kurios: Manchmal kann es auch vorkommen, dass der Eingang direkt neben dem Ausgang liegt, aber möchte man Punkte sammeln traut man sich den Sprung in die Tiefe und sammelt dort die nötigen Punkte.

Die Steuerung ist sehr einfach und schnell zu erlernen, die Grafiken sind Retina-optimiert, farbenfroh und einfach toll anzusehen. Für einen langen Silvester-Tag, an dem ihr hoffentlich schon alle eure Sachen erledigt habt, ist das Spiel jedenfalls genau die richtige Unterhaltung. Wenn gewünscht sogar für die ganze Familie, denn in Rayman Jungle Run kann man mehrere Spielstände anlegen und den Fortschritt sogar per iCloud synchronisieren. Wir würden es auf jeden Fall auf einen kostenlosen Download ankommen lassen.

Der Artikel Rayman Jungle Run jetzt kostenlos (Update): Morgen in 12 Tage Geschenke? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cooks Bonus für 2013 reduziert sich um vier Millionen Dollar

Tim Cook hatte im August dafür gesorgt, dass der ihm von Apple zugesprochene jährliche Bonus an den Erfolg des Unternehmens an der Börse gekoppelt wird. Damit wollte er einer möglichen Kritik von Anlegern entgegenwirken.

tim_cook

Laut eines Berichts von Computerworld hat ihm dieses Entgegenkommen im Sinne einer leistungsgerechteren Bezahlung jetzt fast vier Millionen Dollar weniger in die Taschen gespült.

Cook erhielt bei seiner Übernahme des Chefpostens bei Apple im Jahr 2011 das Anrecht auf eine Million Unternehmensaktien, die ihm 2016 und 2021 übertragen werden. Im Herbst drängte er auf eine Ausdehnung auf zehn Jahre sowie auf eine Kopplung an den Börsenerfolg Apples.

Als Maßstab gilt das Ranking in der Standard & Poor’s Statistik S&P 500, welche die erfolgreichsten Unternehmen im Jahresverlauf bewertet. Apple muss, so lautete die neue Vereinbarung, im obersten Drittel der Statistik gelistet sein, sonst reduziert sich der jährliche Anteil Cooks zu einem gewissen Prozentsatz.

Da Apple 2013 ins untere Drittel der S&P-Liste abgerutscht war, verliert Cook nun über 7.000 Aktien im Wert von knapp vier Millionen US-Dollar. Knapp 73.000 Aktien zum aktuellen Gesamtwert von 40 Millionen Dollar sind ihm jedoch sicher.

Der Apple-Vorsitzende muss sich über den Verlust wohl nicht allzu sehr ärgern, denn den normalen Bonus, welcher auch allen anderen Führungskräften ausgezahlt wird, hat Cook 2013 in vollem Umfang erhalten. Außerdem wurde das Grundgehalt für alle Führungskräfte in diesem Jahr von 800.000 auf 875.000 Dollar angehoben. Dieser Satz gilt neben Cook auch für Peter Oppenheimer, Jeffrey Williams, Daniel Riccio und Eddie Cue. Auf das Jahresgehalt 2013 von Tim Cook sind wir erst vor wenigen Tagen eingegangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Technik-Flops des Jahres 2013

größten Flops des Jahres 2011 - Technik, Windows, Nokia

Das alte Jahr ist vorbei, wir haben den Rutsch ins neue Jahr sehr gut überstanden und stehen euch wie gewohnt wieder mit neuen Informationen zur Seite. Doch wollen wir nochmals einen kleinen Blick in das alte Jahr werfen und zeigen euch einige Technik-Flops, die in diesem Jahr passiert sind. Anfangen möchten wir mit Samsung und dem etwas schlechten Start der Galaxy Gear.

Smartwatches
Samsung konnte mit seiner Galaxy Gear nicht den gewünschten Erfolg erzielen, um sich mit dieser Technologie auf dem Markt zu behaupten. Zusätzlich kamen noch verwirrende Verkaufszahlen, die von Samsung teilweise bestätigt worden sind, hinzu. Viele User haben die Smartwatch einfach wieder zurückgegeben, da die versprochene Leistung nicht erbracht werden konnte. Vielleicht war Samsung hier einfach ein  Jahr zu früh am Start und hätte sich mit der Entwicklung lieber noch etwas Zeit gelassen.

Xbox-Kurs von Microsoft
Auch der Softwaregigant Microsoft musste sich in diesem Jahr mit einigen Patzern zufrieden geben. Der größte Patzer war in unseren Augen der anfänglich sehr strickte Kurs im Bereich der neuen Xbox One. Erst nach langem “Streik” der Fangemeinde musste Microsoft seine Ziele über Bord werfen, um nicht zu viel an Boden zu verlieren. So bog man sich die Wahrheit teilweise zurecht und machte es dann doch so, wie es die Kunden gewünscht haben.

Das iPhone 5C
Auch Apple konnte in diesem Jahr mit einem Produkt nicht glänzen. Besser gesagt konnte Apple mit dem Preis des Produktes nicht glänzen und enttäuschte viele Apple-Fans mit einem sehr teuren “Billig-iPhone”. Apple hat sich hier relativ stark in die Nesseln gesetzt und wird im nächsten Jahr etwas anders an den Fall herangehen müssen. Auch die Aufregung der Medien über diesen Fehlgriff war sehr groß.

BlackBerry/Nokia am Abgrund
Der “Beinahe-Verkauf” von BlackBerry hat sicherlich die komplette Mobilfunk-Branche geprägt und man hat gesehen, wie weit solch eine Misswirtschaft auch im Falle von Nokia führen kann. Die einstigen Paradebeispiele für gute Unternehmensführung mussten im Jahr 2013 die Segel streichen und enttäuschten sicherlich sehr viele Anleger und Investoren. Wir hoffen, dass das Sterben der Smartphone-Hersteller in diesem Jahr nicht so zügig vorangeht wie im letzten Jahr.

LTE in Österreich
Auch im Land der Berge ist die Thematik LTE angekommen, doch noch lange nicht ausgestanden. Die Auktion der Frequenzen ist zwar über die Bühne gegangen, jedoch aber noch nicht rechtskräftig, da sich einige Unternehmen benachteiligt fühlen. Aus diesem Grund wird es in Österreich noch länger dauern bis ein gutes und flächendeckendes LTE-Netz aufgebaut werden kann. Für den Kunden sicherlich sehr ärgerlich.

Wir haben hier sicherlich nicht alle Technik-Flops des Jahres aufgezählt und würden euch nun bitten, eure persönlichen Technik-Flop des Jahres aufzuzeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cytus

Beschreibung

SPÜR DIE MUSIK, SPÜR DIE KUNST, SPÜR DEN BEAT!

Schau dir die Screenshots an, und du siehst das TOLLSTE iOS-Musikspiel aller Zeiten!
Einfach SPIELEN und SPASS HABEN!

❖MERKMALE❖
- Über 28 Songs und über 56 Variationen, darunter viele von berühmten Komponisten aus aller Welt
- Herrliche, handgemalte Illustrationen (wie aus den Screenshots ersichtlich)
- Einfaches, intuitives System mit aktiver Scan-Linie und 3 Notenarten
- Verschiedene Anzeigemodi für spielerfreundliche Vorschau der Noten
- Ausdrucksstarke Beats und Rhythmen als unterhaltsame Bestätigung beim Tippen
- Über 9 Schwierigkeitsstufen für mehr Spaß und Herausforderungen
- Verschiedene Genres: POP, JAZZ, TRANCE, HARDCORE, DRUM ‘N BASS und etliche andere
- Integration mit Game Center Leaderboards: Fordere Spieler aus aller Welt heraus!
- Stell eine Verbindung mit Facebook her und zeig, wie gut du bei Cytus bist

❖SPIELANLEITUNG❖
- Folge der aktiven Scan-Linie.
- Tippe auf jede Note, wenn die Linie sie durchquert.
- Tippe dann, wenn sich die Linie in der Mitte der Note befindet, um möglichst viele Punkte zu sammeln!

❖GESCHICHTE❖
In der fernen Zukunft sind die einzigen bewusstseinsfähigen Wesen auf der Welt Roboter.
Sie verkörpern den letzten Rest des menschlichen Geistes.
Allerdings ist die Menschheit nicht ganz tot.
Es gibt Technologie, die in der Lage ist, Erinnerungen auf diese Roboter zu übertragen.
Da der Speicherplatz jedoch begrenzt ist, überschreiben nach und nach neue Erinnerungen die alten.
Um zu verhindern, dass die Emotionen in menschlichen Erinnerungen verblassen, sind die Roboter dazu übergegangen, die Emotionen in Musik umzuwandeln und diese an einem Ort namens Cytus zu speichern.
Die Roboter benutzen diese Lieder, um menschliche Emotionen zu erfahren, und träumen davon, dass in jedem davon eine Seele existiert …

Download @
App Store
Entwickler: Rayark Inc.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Rayman Jungle Run gratis

Apples App 12 Tage Geschenke erfreut auch am heutigen Mittwoch mit einem frischen Gratis-Geschenk. 

Heute könnt Ihr hier in der App das Game “Rayman Jungle Run” von Ubisoft  runterladen. Das Game lässt Euch als Rayman durch 70 schön gestaltete Level laufen, dabei Lums sammeln und neue Kräfte freischalten.

Morgen geht’s dann weiter mit dem achten Geschenk. Wir bleiben dran.

12 Tage Geschenke 12 Tage Geschenke
(3333)
Gratis (uni, 62 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tastaturbeleuchtung: So lösen Sie die häufigsten Probleme

Im MacBook Pro und dem MacBook Air verbaut Apple zur angenehmeren Arbeit im Dunklen eine Tastatur mit sich automatisch einschaltender mit Hintergrundbeleuchtung. Unter gewissen Umständen kann die Automatik jedoch versagen. Doch das Problem lässt sich in der Regel leicht beheben.Ob die Hintergrundbeleuchtung aktiviert wird oder nicht, liegt in erster Instanz am Umgebungslicht. Dieses messen aktuelle MacBooks mit einem Sensor, der sich links der integrierten iSight-Kamera befindet. Scheint beispielsweise ein Lichtstrahl direkt auf den Sensor, schaltet das MacBook die Tastaturbeleuchtung … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dream Talk Recorder Pro

Sprechen, murmeln, schnarchen oder lachen Sie in Ihren Träumen? Ungefähr 5% der Erwachsenen auf der Welt sprechen in ihren Träumen. Wissen Sie, ob Sie, Ihre Kinder oder jemand anders im Traum erzählt? Wissen Sie, was in den dunkelsten Stunden der Nacht passiert? Wissen Sie, wie oft Ihre Kinder nachts aufwachen? Finden Sie es noch heute Nacht heraus! Dream Talk Recorder Pro für iPhone nimmt Ihr Geplauder auf intelligente Art auf, während Sie, Ihr(e) Partner(in) oder Ihre Kinder in ihren Träumen sprechen oder schnarchen. Unsere ausgefeilte Technologie macht in den Momenten Aufnahmen, in denen Sie in Ihren Träumen sprechen oder schnarchen. Berühren Sie vor dem Schlafengehen einen Button in Dream Talk Recorder, dann werden Sie am Morgen überrascht und erfreut sein, alles zu hören, das Sie oder Ihr(e) Partner(in) nachts gesagt haben. Außerdem müssen Sie nun nicht mehr mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin darüber streiten, ob er/sie nachts schnarcht. Sie haben einen stichhaltigen Beweis und können diesen am Frühstückstisch abspielen. ☺ Vorteile
  • Nimmt Ihr Traumgeplauder auf
  • Erstellt einen kompletten Verlauf mit Start-/Stoppzeit und Anzahl der Aufnahmen
  • Kopieren Sie lustiges Traumgeplauder in Ihre Favoriten
  • Hören Sie sich die Aufnahmen an und schauen Sie sich die Stimm-Visualisierungen an.
  • Löschen Sie alle Aufnahmen der letzten Nacht mit einem Fingerwischen
  • Teilen Sie Ihr Lieblings-Traumgeplauder über E-Mail & Facebook/Twitter mit Ihren Freunden. Sie können es auch auf DreamTalkRecorder.com mit dem Rest der Welt teilen. (Diese Funktion ist nur in der Vollversion verfügbar). Obendrein können Sie auch das Traumgeplauder anderer auf der “Welt” bei Facebook teilen. Tippen Sie einfach auf die Zeile unten, um es mit Ihren Freunden zu teilen.
  • Stellen Sie eine Aktivierungsverzögerung nach einer bestimmten Zeit ein, z. B. 30 Minuten nachdem Sie ins Bett gegangen sind.
  • Stoppt die Aufzeichnung automatisch nach einer konfigurierbaren Stundenzahl, z. B. 7 Stunden (Hinweis: Die Gratisversion unterstützt nur die Aufnahme von max. 2 Stunden Traumgeplauder, während die Vollversion/Pro-Version unbegrenzte Stunden an Traumgeplauder-Aufzeichnung bietet. Sie können die Voll-/Pro Version im Einstellungen-Register freischalten.)
  • Stellen Sie den Sensibilitätsgrad der Aufzeichnung ein, damit die App automatisch den Lärm herausfiltert. Wir empfehlen, die Stufe “Mittel” auszuwählen.
Vorteile (Pro/Vollversion)
  • Unbegrenzte Aufnahmestunden
  • Komplett werbefrei
  • Dropbox-Integration, sodass Ihre Aufnahmen automatisch im Ordner /Apps/Dream Talk Recorder Pro/ in der Dropbox hochgeladen werden. Sie können auch manuell Aufnahmen in der Dropbox speichern.
  • Teilen Sie Ihre persönlichen Lieblings-Aufnahmen mit der Welt.
Beginnen Sie jeden Morgen mit einem Lacher, indem Sie sich Ihr urkomisches, witziges und manchmal erschreckendes Traumgeplauder der letzten Nacht anhören! Hinweis Lassen Sie die App auf dem Bildschirm laufen, um Ihr Traumgeplauder aufzunehmen und sorgen Sie dafür, dass das Gerät mit einer Stromquelle verbunden bleibt. Bitte richten Sie die Mikrofonseite auf Ihr Bett aus. Um die App mit älteren Versionen des iPod ohne integriertes Mikrofon zu benutzen, schließen Sie bitte ein externes Mikrofon an den iPod an.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12 Tage Geschenke – Tag 7: Rayman Jungle Run

Zum Start ins neue Jahr hält Apple im Rahmen der iTunes 12 Tage Geschenke Aktion eine frische Überraschung für uns bereit. Das heutige Präsent stammt von Ubisoft und heißt Rayman Jungle Run, dürfte dem ein oder anderen bekannt sein.

Ihr könnt es kostenlos nur heute über die offizielle App von Apple beziehen.

12 Tage Geschenke
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Greedy Sponge

The Greedy Sponge ist ein kleines Puzzel-Spiel für Zwischendurch. Kurzweilig und fesselnd. Man kann immer wieder zurückkehren, um der eigenen Highscore nachzujagen.

“The Greedy Sponge gehört zu den kleinen Spielen, die einen bei Laune halten und die kurzen Pausen im schweren Berufsalltag verschönern.”
- ireviewt.com

= WIE SPIELT MAN? =
Schiebe die Reihen links und rechts bis Du die beste Möglichkeit findest eine grosse Gruppe von Kreaturen abzutrennen, die dann als Futter zu Greedy runterfallen. Je mehr du auf einmal abtrennst, umso höher deine Punktezahl. Aber Vorsicht! Die kleinen süssen Kreaturen werden immer schneller also musst du auch schnell sein.

Download @
App Store
Entwickler: Ivica Aracic
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filterstorm Neue

Filterstorm Neue stellt Ihnen alle Bildbearbeitungswerkzeuge, die Sie brauchen, zur Verfügung; alles von mächtigen Maskierungswerkzeugen bis hin zu einfachen, vorgefertigten Filtern. Es wurde neu geschrieben, um schneller und einfacher benutzbar zu sein sowie vollsten Nutzen aus der Hardware Ihres Geräts zu ziehen. Fotojournalisten werden an Funktionen wie FTP und IPTC-Metadaten mit Code-Replacements (nähere Informationen auf der Website) ihre Freude haben, Puristen können Kurven und Maskierung verwenden um abzuwedeln und nachzubelichten, und iPhone-Fotographen jeglicher Fähigkeitsstufen können das Set an inkludierten Fotoeffekten genießen. Kombiniert mit der schönen, flüssigen neuen Oberfläche bietet dieses Set ein Fotobearbeitungspaket, das unschlagbar ist.

Um einen Vergleich von Funktionen zwischen Filterstorm Neue und dem klassischen Filterstorm zu sehen, besuchen Sie http://filterstorm.com

Bearbeiten
• Schwarz & Weiß
• Weichzeichnung
• Helligkeit/Kontrast
• Klonen
• Kurven
• Farbton
• Rauschen reduzieren
• Sättigung
• Schatten/Hervorheben
• Schärfen
• Temperatur
• Tone Mapping
• Belichtung hinzufügen
• Stufen
• Text

Leinwand
• Zuschneiden
• Skalieren
• Richten*
• Rotieren
• Kippen
• Begleichen

Effekte
• Amatorka
• Bleiche-Überbrückung
• Tontrennung
• Sepia
• Vignette*
• Vintage
• Crossentwicklung

Maskierung
• Pinsel/Radierer
• Steigungen
• Frabumfang
• Umkehren

Mischmodi
Normal, Overlay, Bildschirm, Vervielfältigen, Aufteilen, Hinzufügen, Entfernen, Farbenabwedelung, Farbennachbelichtung, Hartes Licht, Weiches Licht, Farbtöne, Leuchtkraft, Sättigung

Andere Features
• iPhone-Bilder in natürlicher Größe bearbeiten
• Verlauf von 10 Bearbeitungsschritten für die Rückgangig-Funktion
• IPTC Metadaten
• IPTC-Sätze
• Code-Ersatz
• Zu Fotobibiliothek, anderen Apps, Twitter und Email über das Standard System File Sharing Tool exportieren
• Export über FTP
• JPEG
• PNG
• TIFF
• Export über Standardsystembefehle (in anderen Apps öffnen, in Bibliothek sichern, tweeten, emailen, usw.)
• Option, RAW-Dateien mit DCRaw zu öffnen (erhöht Ladezeiten)
• Farbschema der Benutzeroberfläche basiert auf dem Bild, das Sie bearbeiten
• Option, die Benutzeroberfläche in Graustufen anzeigen zu lassen

Bildkacheln
Kacheln erlaubt es Ihnen, Bilder, die größer als die maximale Texturgröße Ihrer GPU (4096×4096 auf neueren Geräten, 2048×2048 auf dem iPhone 4) sind, zu bearbeiten. Da iPhone-Bilder seit dem iPhone 4S kleiner als die maximale Texturgröße sind, können Sie nun auf den meisten Telefonen auch ohne dieser Funktion in natürlicher Größe bearbeiten.

*Diese Funktion ist momentan nicht verfügbar, wenn Bildkacheln verwendet wird.

Download @
App Store
Entwickler: Tai Shimizu
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Superstring Pro 50% off today

Superstring Pro
Superstring Pro lets you create stunning lyric videos in minutes. It's never been easier to create a great lyric video. Get started quickly in a few simple steps:
  • Select a song that you want to create a lyric video
  • Automatically find lyrics from ID3 tags
  • Align the timing of lyrics by dragging
  • Customize styles, colors, and more
  • Enjoy and share your own lyric video
Easy-to-use:
  • Innovative interface that lets you launch and start editing in seconds
  • Just drag the lyric to change the timing
  • Easily add your own watermark from text or images Share
  • Export your lyric video as an FLV file that you can upload to YouTube
  • Export your Superstring data that you can later import into Superstring or share with other users
Limitations of the free version:
  • You cannot use effects
  • You cannot edit or remove the watermark
  • You cannot import Superstring data
  • You can export your lyric video in SD(standard-definition) size only
Advantages of Superstring Pro:
  • You can use effects
  • You can edit or remove the watermark
  • You can import Superstring data
  • You can export your lyric video to HD 720p, HD 1080p, and custom size


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke – Tag 7 – Rayman Jungle Run

Neues Jahr, neues Geschenk. Aus diesem Grund natürlich an der Stelle auch ein frohes neues Jahr von uns! Heute ist das Spiel: Rayman Jungle Run für alle iOS User kostenlos im Angebot.  Nach der Halbzeit geht es natürlich weiter mit dem 7. von 12 Tagen der kostenlosen Geschenken. Schon vor einigen Stunden konnte man sehen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: "Rayman Jungle Run" geschenkt


Das Jahr 2014 ist erst wenige Stunden alt und schon bietet uns Apple das siebte Geschenk von zwölfen. Heute ist es das Spiel "Rayman Jungle Run" der Entwickler "Ubisoft". Das Geschenk passt wie angegossen in das Genre "Jump And Run".

Das Spiel kann direkt über die "12 Tage Geschenke"-App oder diesen Link geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das appgefahren-Team wünscht ein Frohes Neues Jahr!

Nicht nur die Kanzlerin hält eine Neujahrsansprache, auch wir möchten ein paar Worte an die appgefahren-Community verlieren.

Happy-New-Year-2014

Schon wieder ist ein Jahr rum. Die Zeit ist bei vielen sicherlich wie im Flug vergangen. Auch wenn die Welt schon längst untergegangen sein sollte, haben wir es entgegen aller Vorhersagen irgendwelcher Maya-Kalender und Boulevard-Zeitungen bis 2014 geschafft. An dieser Stelle: Wir wünschen allen Nutzern ein Frohes Neues und hoffen, dass ihr eure Vorsätze in 2014 erfüllen werdet.

Natürlich möchten wir auch noch einmal Danke sagen. Wir bedanken uns bei euch nicht nur für das Lesen unserer Artikel, sondern auch für die zahlreichen Mails, Kommentare, Forum-Einträge und Likes auf unserer Facebook-Seite.

Pünktlich zur Jahreswende gibt es noch einmal die nackten Zahlen – vielleicht für den ein oder anderen interessant: In knapp vier Jahren haben wir knapp 13.000 Artikel veröffentlicht, unter denen ihr 172.000 Kommentare hinterlassen habt. Wir wollen diese Statistik natürlich weiter führen und euch auch in 2014 mit tagesaktuellen Nachrichten aus der Apple-Welt versorgen.

Das neue Jahr werden wir übrigens in wenigen Tagen mit einem ersten Update der News-App beginnen und einen Fehler beim Öffnen von Apps in Artikeln beheben. Die Aktualisierung wartet bereits seit Ende 2013 bei Apple auf seine Freigabe. Es kann also nur noch eine Frage der Zeit sein.

Bis dahin wünschen wir einen guten Start ins neue Jahr! Hoffentlich erreicht ihr eure gesteckten Ziele, bleibt gesund und uns treu. Lasst es nun noch einmal krachen – wir schreiben uns!

Der Artikel Das appgefahren-Team wünscht ein Frohes Neues Jahr! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frohes neues Jahr vom iTopnews-Team!

Frohes neues Jahr wünscht Euch das gesamte iTopnews-Team!

Wir hoffen, Ihr seid gut in 2014 hineingerutscht.

Feiert noch schön (das machen wir natürlich auch). 

Miriam, Lukas, Stefan, Toby und Michael

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frohes Neues Jahr

Weihnachten ist vorbei und das neue Jahr hat gerade erst begonnen. In allen möglichen Medien werden Jahresrückblicke veröffentlicht, wohl auch, weil man die so herrlich vorbereiten und so die Feiertage auch selbst ein wenig genießen kann. Einen Jahresrückblick möchte ich Euch nicht bieten, dass haben andere schon besser gemacht, als ich das könnte, z.B. die “Kollegen” bei Macwelt

Ich möchte aber diese Gelegenheit nutzen Euch ganz herzlich zu danken, dass Ihr mich im letzten Jahr mit Euren Besuchen motiviert habt, mich mit Kommentaren eingedeckt habt, aber auch, dass Ihr mit Euren Einkäufen bei Amazon oder beim Apple AppStore ein wenig unterstütz habt. Gerade der Dezember hat dafür gesorgt, dass die Hostingkosten gedeckt werden konnten und damit bin ich schon zufrieden. Dankeschön!

Und was könnt Ihr im neuen Jahr von MacTopics.de erwarten? Ich plane einen kurzen Bericht dazu, wie man iDVD auf einem neuen Mac wohl am besten ersetzen kann. Die Antwort wird Euch sicher nicht überraschen, aber schauen wir mal. Ansonsten möchte ich Euch mein Amazon-Bookmarklet (noch im early Beta Zustand) vorstellen, dass Ihr unter Umständen nützlich finden könntet und dabei auch mal erklären, wie man ein Bookmarklet überhaupt schreibt…

Und das ist dann auch schon das nächste, was ich dann von Zeit zu Zeit machen werde, mal einen Einblick in die Kleinen Dinge geben, die da im Hintergrund werkeln und eben nicht von WordPress stammen. Auf der rechten Seite bekommst Du z.B. die AppStore Charts angezeigt, vielleicht veröffentliche ich dazu mal einen kleinen Artikel, der zeigt, wie super einfach das umzusetzen war und warum ich trotzdem ein wenig Caching für Anfänger mit eingebaut habe.

Ihr seht also, MacTopics.de wird weiterhin einen schönen Fokus auf Mac, OS X, iOS & Co haben, aber von Zeit zu Zeit einfach mal über den Tellerrand hinausblicken. Ich hoffe, dass diese Mischung dann für Euch interessant sein wird. Ihr lasst es mich bestimmt wissen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instamory Pocket – finde Paare von Instagram Fotos

Das klassische Gedächtnisspiel: finde Paare von Instagram Fotos.

☆ Komplett in Deutsch ☆

== SPIELBESCHREIBUNG ==

Instamory ist eine liebevoll gestaltete iPhone-Version des klassischen Konzentrationsspiels, in dem es darum geht, Paare von Instagram Fotos zu finden.

Auch ohne ein Instagram Account spielbar!

== FEATURES ==

☆ Übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche mit Betonung auf den Fotos

☆ 1-4 Spieler auf einem Gerät

☆ Spiele mit Deinen eigenen Instagram-Fotos, oder wähle aus Millionen von öffentlich verfügbaren Fotos aus

☆ Starte das Spiel direkt mit einem zufällig ausgewählten Set, oder nimm Dir Zeit, um Dein Set individuell zu konfigurieren

☆ Stichwort-Suche

☆ Speziell für Instamory konzipierte Sets

☆ Durchstöbere und bewerte Instagram Fotos direkt aus der App heraus

== Hinweise ==
- Zum Spielen ist eine Internetverbindung erforderlich
- Dieses Produkt nutzt die Instagram API, ist aber nicht durch Instagram zertifiziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: