Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.898 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Wirtschaft
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Nele Neuhaus
7.
Judy Astley
8.
Matthew Costello & Neil Richards
9.
Marc Elsberg
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

246 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

30. Dezember 2013

Family GPS Tracker

Sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Kinder und bleiben Sie innerhalb der gesamten Familie in Verbindung. Family GPS Tracker wurde als Standortfinder für die Familie und als App für die Sicherheit Ihrer Kinder von der größten Test-Community von Eltern, nämlich “Parent Tested Parent Approved” geprüft und genehmigt.

Testen Sie die Funktionen von „Family GPS Tracker“:
- Anzeigen des aktuellen Standorts der Familienmitglieder
- Austauschen von kostenlosen, plattformübergreifenden Familiennachrichten
- Erfahren, wenn Ihre Kinder einen best. Ort (Schule, Großeltern usw.) verlassen
- Erhalten von Warnungen, wenn sich Ihre Kinder in Gefahr befinden
- Senden/Empfangen von SOS-Nachricht mit genauem Standort in Notsituationen
- Auffinden Ihrer Kinder im Park dank erweiterter Realität
- Geofence-Funktion für eine Zone, inkl. Benachrichtigung, wenn ein Familienmitglied diese betritt
- Benachrichtigung, wenn Kinder den festgelegten Standort verlassen
- Einchecken, um anderen Ihren Standort mitzuteilen
- Navigation zu Standort (optimal mit Sygic GPS Navigation)
- Mitteilen eines Standorts nur an vertraute Personen

Family GPS Tracker wurde von Eltern wie Ihnen entwickelt:
- Konzipiert als einfach einsetzbares Tool für Sie und Ihre Kinder
- Selbst wenn Sie beschäftigt sind, bleiben Sie mit Ihrer Familie in Verbindung
- Der Schutz Ihrer Daten hat höchste Priorität
- Hochwertige Positionierung wird garantiert
- Energieverbrauch des Akkus für tägliche Verwendung ausgelegt
- Unsichtbarer Modus für Eltern/Administratoren
- Familienmitglieder und (un)sichere Zonen können nur durch einen Elternteil/Administrator verwaltet werden

Family GPS Tracker muss Ihren Standort regelmäßig überprüfen, was die Akkulaufzeit um bis zu 11% verkürzen kann.

Hinweis: Für eine korrekte Funktionsweise von Family GPS Tracker muss die Positionsbestimmung aktiviert sein.

Download @
App Store
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So ändern Sie die Sortierung Ihrer Mail-Accounts in Mail

Um in Apples Mail-Anwendung unter OS X die Reihenfolge der Konten zu ändern, genügt es diese anzuklicken, die Maustaste festzuhalten und die Konten zu verschieben. Im Falle des „Von:“-Feldes in einer neuen E-Mail gilt jedoch eine andere Herangehensweise.Um auch diese Sortierweise zu ändern, gilt es einen Umweg über die Systemeinstellungen zu nehmen. Öffnen Sie die Internet-accounts-Kategorie und klicken Sie den Account an, der als Erster im „Von:“-Feld angezeigt werden soll. Löschen Sie das Häkchen vor Mail auf der rechten Seite und markieren Sie das Feld erneut.Gehen Sie im Falle Ihrer … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lösen Sie Probleme mit der FaceTime-Kamera auf ihrem Mac

Egal für welches MacBook Sie sich entscheiden: Dank der integrierten FaceTime-Kamera können jederzeit FaceTime- und andere VoIP-Telefonate geführt werden. Doch was wenn die Kamera nicht funktioniert? In diesem Fall helfen meistens ein paar Handgriffen.Wenn auch Ihr MacBook die Meldung Keine Kamera vorhanden darstellt, muss es sich nicht unbedingt um einen Hardware-Fehler handeln. Auch andere Programme können Ihnen bei der Verwendung dazwischen funken.Da auf die Kamera lediglich eine Anwendung gleichzeitig zugreifen kann, sollten Sie prüfen, ob gegebenenfalls eine andere Anwendung … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Times Designer wechselt zu Apple

Der Designer des US-amerikanischen Nachrichtenmagazins "New York Times" Arem Duplessis widmet sich nun neuen Herausforderungen. Er wechselt seine Arbeitsstelle und wird bald bei Apple einziehen. Duplessis arbeitete ca. 10 Jahre als Design-Chef, wo er die Cover der Print-Ausgaben gestaltete. Ein Interview mit MediaBistro enthüllte, dass er ab Februar in Cupertino unter Vertrag steht. Welche Aufgaben Duplessis dort übernimmt, weiß noch keiner. Jedoch ist ihm ein Job in Apple's Marketing-Abteilung oder als Webdesigner bestimmt recht. Bevor er anfing, bei der New York Times zu arbeiten, war der Designer unter anderem bei GQ und bei Spin im Magazin-Bereich tätig.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prozessor im neuen Mac Pro kann ausgetauscht werden

Nachdem der neue Mac Pro nun endlich ausgeliefert wird, haben Bastler sich direkt an die Arbeit gemacht, um dem neuen Profi-Rechner seine Geheimnisse zu entlocken. Der Speicher-Hersteller Other World Computing, kurz OWC, hat im Rahmen seines Teardowns nun eine freudige Entdeckung gemacht: Der Prozessor im Mac Pro kann theoretisch im Nachhinein ausgetauscht werden.Um den geringen Formfaktor zu erreichen, hatten einige Apple-Beobachter angenommen, dass Apple den Prozessor wie in seinen Notebooks auf dem Logic Board festgelötet hatte. Doch wie sich nun herausgestellt hat, sind die Intel Xeon … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redaktionsrück- und Ausblicke 2013/2014: Florian (fs)

Wie schon im letzten Jahr möchten wir die tendenziell eher ruhige Zeit “zwischen den Jahren” nutzen, um euch unsere persönlichen High- und Lowlights des Jahres 2013 näher zu bringen. Den Anfang macht diesmal Florian, der iOS 7 am Anfang hässlich fand, etwas enttäuscht vom iPhone 5c war und in diesem Jahr ein Macianer wurde. Was war das bedeutendste Ereignis in der Macosphäre 2013? iOS 7 polarisierte die Macosphäre 2013 am meisten. Zum ersten Mal wurde dem i-Betriebssystem ein komplett neuer Anstrich verpasst. Ich muss zugeben, mein erster Eindruck von iOS 7 war alles andere als positiv. Doch in den 100 (...). Weiterlesen!
Name: League of Evil 2
Publisher: Ravenous Games Inc.
Bewertung im App Store: 4.5/5.0
Preis: 1.79 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Prototyp (echt?) bei eBay unterm Hammer

Bisher wurden sogenannte iPhone-Prototypen schnell bei eBay gelöscht, doch bei diesem war es anders.

Wie 9to5Mac entdeckte, hat ein eBay-Nutzer namens  “applefancollector” einen angeblichen Prototypen des ersten iPhones für schlappe 1500 Dollar verkauft. Sollte dies ein originales Gerät sein, hat der Käufer hiermit einen sehr guten Deal abgeschlossen. Woher der Verkäufer sein Sammlerstück hat, ist allerdings unklar. Auch die auf den Fotos gezeigte Software sieht noch nicht nach iOS aus.

iphone 1 ebay bild2

iphone 1 ebay bild1

Der Fan erklärt dies in der Beschreibung damit, dass dieses Interface nur zum Testen der Funktionen geschaffen wurde und deswegen auch noch nicht das bekannte Aussehen besitzt. Auch sind nicht alle Funktionen des finalen iOS vorhanden und es lassen sich keine Anrufe tätigen. Außerdem behauptet der Verkäufer, dass nur noch fünf andere Prototypen existieren. Als Grund für den Verkauf gibt er übrigens Platzmangel bei sich zu Hause an. Wer’s glaubt. Aktuell könnt Ihr die Aktion noch bei eBay betrachten.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google & Co.: Wer verdient mehr? [GRAFIK]

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wie viel Geld Firmen wie Apple, Google und Microsoft pro Sekunde verdienen?

Die Seite happier zeigt eine dynamische Info-Grafik, die genau aufführt, wer was verdient. Dabei werden auch verschiedene Werte berechnet, sodass immer der etwa aktuelle Betrag auftaucht. Apple verdient hier etwa 4500 Dollar pro Sekunde. Foxconn liegt mit 3510 Dollar auch noch gut im Rennen.

Apple Verdienst pro Sekunde

amazon Verdienst Sekunde

Amazon macht etwa 1990 Dollar. Facebook ist mit “nur” 230 Dollar weit abgeschlagen. Ganz hinten liegt in der Grafik allerdings Blackberry, die Firma verdient nur “200″ Dollar pro Sekunde. Solange Ihr die Seite besucht, werden außerdem die Verdienste zusammengerechnet und angezeigt. So seht Ihr, wie viel Gewinn die Firmen gemacht haben, während Ihr Euch die Grafiken anschaut.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nostalgie: Apple-Fotos der ersten Jahre aufgetaucht

So gerne wir in der Neuzeit leben und aktuelle Technik und Produkte nutzen, so gerne schweifen wir aber gerne durch die Vergangenheit. Jedes Produkt hatte irgendwann seinen Anfang. Es macht Spaß sich alte Bilder und Geschichten anzugucken und durch die Vergangenheit zu schweifen. Sowohl im Privatleben als auch im Berufsleben kann dies unheimlich Spaß machen.

apple_nostalgie1

Die Kollegen von Businessinsider befördern nun einige Fotos aus der Apple Gründerzeit ans Tageslicht. Genauer gesagt sprachen unsere Kollegen von mit ehemaligen Apple Mitarbeitern Bob Martinengo und Mark Johnson über die Apple Anfänge. Dabei stellten die ehemaligen Apple Mitarbeitern BI diverse Fotos zur Verfügung.

Die Bilder geben Eindrücke von den Jahren 1975, 1977 und 1978. Zum damaligen zeitpunkt konnte niemand einschätzen, welchen Erfolg Apple haben wird. Das erste eingebundene Fotos zeigt Chrisann Brennan, Mark Johnson und Robert Martinengo vor zahlreichen Kartons, in denen sich der Apple II befand.

apple_nostalgie2

Das zweite eingebundene Fotos zeigt einen Teil des Apple II Teams (inkl. Steve Jobs).

apple_nostalgie3

Das dritte Foto zeigt Steve Jobs und Mike Markkula.

apple_nostalgie4

Das vierte Foto zeigt Elmer Baum, Mark Johnson, Don Breuner sowie Daniel Kottke.

Auf den letzten vier Fotos seht ihr Apples Briefpapier, das Apple Logo sowie die Aufteilung des Firmengebäudes.

apple_nostalgie7

apple_nostalgie8

apple_nostalgie5

apple_nostalgie6

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voice Recorder PRO™

Voice Recorder ist eine praktische Sprachaufzeichnungs-App für Ihr iPhone, iPad, iPod touch.
• Sprachaufzeichnung
• Aufzeichnungsbearbeitung
• Sprachaufzeichnungen zu Text umwandeln (!)
• Textdateien zu Sprache umwandeln
• erkennt über 30 Sprachen
• teilen Sie die Aufzeichnung in verschiedene Fragmente auf
• einfacher Design und eine Vielzahl an Möglichkeiten

Einzigartige Funktionen:
• Eingebauter Filter reduziert den Pegel der Hintergrundsgeräusche
• Eingebaute Funktion zum Umwandeln von Sprache zu Text

Ideal für Schüler, Geschäftsleute, Journalisten, Lehrer, Ärzte und jeden, der gesprochenen Notizen und Erinnerungen macht. Es war noch nie so einfach, sich Vortragsnotizen zu machen, ein Vorstellungsgespräch zu führen oder einfach nur schnell ein paar gute Ideen zu notieren.

Hauptfunktionen:
• Sprachaufzeichnung – Die Aufnahmezeit ist lediglich durch die Speicherkapazität Ihres Geräts eingeschränkt.
• Playback-Funktion
• Schneide-Funktion – Bei Bedarf können Sie einen Teil der Aufzeichnung auswählen und ihn als separate Datei speichern.
• Sprache-zu-Text Umwandlung
• Text-zu-Sprache Funktion
• Farbschema des Interface ändern
• Dateien nach Datum sortieren
• automatische Erkennung der Textsprache (für Text-zu-Sprache Funktion)
• Ton Oszillogramm – jetzt können Sie leicht das gewünschte Audio-Fragment auswählen

Sharing-Funktion:
• Für Textdateien auf Facebook und E-Mail, Dropbox
• Fähigkeit, Audiodateien via E-Mail, Dropbox zu übertragen

Die App ist voll kompatibel mit iPhone 5S, 5C, 5, 4S, 4, 3GS, iPod touch 4. und 5. Generationen, iPod 4, iPad 2, iPad 4, iPad Mini.

Volle Unterstützung der iOS Versionen, angefangen mit der 6.0 Version!

Wie man die App benutzt:

Machen Sie eine Audio-Aufnahme!
Speichern Sie die Datei und gehen Sie zu der Audio-Aufnahme Sektion.
Nachdem Sie die Aufzeichnung ausgewählt haben können Sie:
Das Fragment, daß Sie benötigen auswählen und in der Audio-Fragmente Sektion speichern.
Die Aufzeichnung spielen, indem Sie die Wiedergabetaste drücken.
Die Aufzeichnung in Text umwandeln, indem Sie die Sprache-zu-Text Taste drücken.

Nach der Dateiverarbeitung werden Sie die Textversion der Audioaufnahme sehen.
Nachdem Sie den Text bearbeitet haben, drücken Sie die “Text speichern” Taste.
Sie können bearbeiteten Text wieder genauso zu Sprache umwandeln (Text-zu-Sprache).

Achtung!
Achten Sie darauf, daß während einer Aufzeichnung keine lauten Geräusche im Hintergrund sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Camera+

Camera+
Camera+ für iPhone wurde vor kurzem aktualisiert. Grund genug für uns, die Kamera-App nach 2010 erneut zu testen, um in Erfahrung zu bringen mit welchen Features sie sich von den Konkurrenten absetzt. Die iOS-7-Kamera taugt gerade einmal für das Nötigste: ein paar Fotos schießen, mit und ohne Blitz, sowie Panorama-Aufnahmen. Wer ein wenig anspruchsvollere Aufnahmen machen möchte, setzt in der Regel auf andere Apps. Camera+ ist eine Alternative, die mit 1,79 Euro bezahlbar ist und sich über In-App-Käufe erweitern lässt. Achtung: Aufnahme Camera+ speichert alle Aufnahmen zunächst in den “Leuchtkasten” von wo aus man diese bearbeiten und speichern oder teilen (...). Weiterlesen!
Name: Camera+
Publisher: tap tap tap
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: 1.79 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coast: Schicker iPad Browser jetzt noch besser

Operas cleverer iPad-Browser Coast wurde vor kurzem mit einem großem Update auf Version 2.0 versehen.

Die kostenlose iPad-App erlaubt nun die Wahl eines eigenen Hintergrunds für das Hauptmenü, welches sich ja fast wie ein zweites Home Menü Eures Geräts nutzen lässt. Dafür haltet Ihr einfach Euren Finger länger auf der Startseite.

coast by opera Screen1

Die Geschwindigkeit des Browsers wurde nun stark verbessert, sodass die Navigation nun noch schneller funktioniert. Außerdem könnt Ihr nun PDF-Dokumente auch in anderen Apps öffnen. Hört Ihr gerade Musik oder seht Ihr Videos, lässt sich das auch aus dem Lockscreen kontrollieren. Wer Coast noch nicht kennt: Die Safari-Alternative glänzt durch innovative Wischgesten, schickes Design und die spezielle optische Anpassung an das iPad. (ab iOS 6.0, ab iPad 2, deutsch)

Coast by Opera web browser Coast by Opera web browser
(283)
Gratis (iPad, 20 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kevin allein zu Haus gratis bei 12 Tage Geschenke

12 Tage Geschenke
Apple verschenkt heute im Rahmen der Aktion 12 Tage Geschenke die Kinokomödie “Kevin allein zu Haus” aus dem Jahre 1990. Neben der HD- und SD-Version gibt es die “iTunes Extras”, die den Bonus-Inhalt der DVD nachreichen. Familie McCallister will über Weihnachten nach Paris fliegen. Bei den Vorbereitungen steht Kevin den Eltern im Weg und wird auf den Speicher verbannt, wo er letztendlich vergessen wird, Die Eltern nebst Geschwister steigen ohne (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mouse Storm

Spannendes Spiel zu trainieren Aufmerksamkeit und Reaktion!

Ein guter Meister in der Küche ist immer sauber und ordentlich, alle Produkte an Ort und Stelle. Aber was tun, wenn Sie eine unerwartete Gäste – Mäuse! Und nicht nur irgendwelche Mäuse – es ist ein geschultes Team von professionellen Dieben, die allen Ihren Käse Lieferungen zerstören wollen.

Lassen Sie sie nicht stehlen Käse! Schnappen Sie all Ihre Aufmerksamkeit und Energie – Mausklick wird nicht passieren!

Key Features:
• Maus-Marine – einfache Soldaten sind vorhersagbar und einfach zu erfassen.
• Mouse-Rocket – heimtückisch und schnelle Kämpfer. Ihre Bewegungen sind unberechenbar, aufmerksam und schnell.
• Mouse-Driller – eine gefährliche Teilung, sie erscheinen plötzlich lieben, machen eine schnelle Maus Streik und ebenso plötzlich verschwinden
• Mouse-Demolition – die gefährlichsten Kämpfer der Maus Armee. Höchste Aufmerksamkeit, nicht auf der Maus Schritt mit Dynamit!

Download @
Mac App Store
Entwickler: FAKTRON Corp.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Kevin allein zu Haus

12 Tage Geschenke
Heute ist die Kinokomödie “Kevin allein zu Haus” gratis bei iTunes zu haben. Apple verschenkt den Film im Rahmen der Aktion “12 Tage Geschenke”. Der Streifen kann in SD und in HD heruntergeladen werden und bringt “iTunes Extras” mit. Apple verschenkt heute den Film “Kevin allein zu Haus”. Kevins Eltern wollten über Weihnachten – eigentlich zusammen mit den Kindern – nach Paris fliegen. Kevin steht jedoch permanent im Weg und wird deswegen auf den Dachboden verbannt, wo ihn seine Eltern vergessen und letztlich ohne ihn in den Urlaub fliegen. Zwei Einbrecher sehen in dem vermeintlich leeren Haus fette Beute winken, (...). Weiterlesen!
Name: Kevin Allein zu Haus
Publisher: Chris Columbus
Bewertung im App Store: 0.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini Retina mit Vertrag für 99 Euro, monatlich nur 14,95 Euro

Die iPad Air 128GB Rabattaktion sowie Retina iPad mini 128GB Rabattaktion wurde verlängert und gleichzeitig legen die Flatrate Experten von Sparhandy das nächste iPad-Schnäppchen nach. Dieses Mal steht das iPad mini mit Retina Display 16GB (WiFi+Mobilfunk) im Fokus. Das iPad mini Retina mit Vertrag wird mit einer Telekom Datenflat kombiniert. Für das Retina iPad mini werden nur 99 Euro fällig, monatlich müsst ihr nur 14,95 Euro auf den Tisch legen. Vor der Aktion kostet das Modell bei Sparhand 339 Euro, ihr spart somit 240 Euro in diesem Tarif. Auch diese Aktion ist zeitlich befristet.

sparhandy30122013

Apple hat das iPad mini mit Retina Display im Oktober dieses Jahres vorgestellt und wenige Wochen später auf den Markt gebracht. Das Gerät verfügt über ein 7,9“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7 64-Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Kamera, 5MP iSight Kamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning und vieles mehr.

Kombiniert wird das iPad mini Retina mit Vertrag mit der Internet Flat 3000 im Telekom Mobilfunknetz. Der Tarif Internet Flat 3000 bietet euch ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3GB pro Monat (bis zu 7,2MBit/s). Danach surft ihr mit 64kBit/s weiter. Der monatliche Grundpreis liegt bei 14,95 Euro. Die Anschlussgebühr von 29,90 Euro könnt ihr euch erstatten lassen und fällt somit nicht ins Gewicht

Beispielrechnung iPad mini Retina mit 3GB Telekom Datenflat

  • 24x 14,95 Euro = 358,80 Euro
  • iPad mini Retina = 99 Euro
  • Gesamtkosten = 457,80 Euro

Preiswerter geht es nicht. Apple verlangt für das iPad mini Retina 16GB (WiFi+Mobilfunk) ohne Vertragsbindung 509 Euro. Bei Sparhandy erhaltet ihr das Gerät inklusive Telekom Datenflat für nur 457,80 Euro. Ihr zahlt weniger als bei Apple, streckt die Zahlung auf 24 Monate und die Datenflat gibt es sogar noch oben drauf.

Hier geht es zum iPad mini Retina Deal bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Best of 2013 in iTunes

Apple hat in iTunes eine "Best of 2013"-Übersicht zusammengestellt. In dieser Übersicht findet man die best sellers und Chartstürmer in den Kategorien Musik, Apps, Spiele, Filme, Podcasts und Bücher im vergangenen Jahr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneuert Antrag auf Verkaufsverbot für Samsung

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Wie wir alle wissen, führt Apple seit dem Jahr 2011 einen erbitterten Kampf gegen Samsung und die damit verbundenen Patentverletzungen in den USA. Der Prozess selbst ist zwar schon über die Bühne gegangen und Samsung muss seine Strafe an Apple entrichten, dennoch ist das dem Konzern aus Cupertino noch lange nicht genug. So wurde das bereits beantrage Verkaufsverbot von der verantwortlichen Richterin abgewiesen, da man keinen Grund dafür sah, dass durch den Verkauf der Geräte Schaden für Apple entsteht. Am letzten Montag hat sich das Blatt aber nochmals für Apple gewendet.

Berufungsgericht entscheidet neu
Nachdem der Fall beim Berufungsgericht gelandet ist, muss die zuständige Richterin ihre Entscheidung nochmals überdenken. Sollte sie sich dann anders entscheiden, dürften einige Produkte von Samsung nicht mehr in die USA eingeführt werden und im späteren Verlauf auch nicht mehr verkauft werden. Zwar betrifft dies nicht alle Geräte von Samsung, dennoch wäre es ein kleiner Schaden für das Unternehmen und Apple würde hier auch als Sieger hervor gehen. Wann die Entscheidung getroffen wird, ist noch nicht klar. Der Verkaufsstopp soll aber bereits am 31. Jänner in Kraft treten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks: Medien-Bestseller aus der Weihnachtssaison 2013

Als Leseratte bin ich in meinem Freundeskreis bekannt. Ein guter Freund sagte mal über mich: Die frisst Bücher! Tja, er hätte sich damals lieber gewünscht, wenn ich ihn gefressen oder vernascht hätte, aber leider nicht ganz mein Typ (falls Du das liest Frank, Du weisst, wie es gemeint gewesen ist…;-) – und Grüße an Melanie. Nachdem Weihnachten nun vorbei ist, hat ein großer Online-Versandhaus seine Best-Of-Liste aus der Kategorie “Books” veröffentlicht, die ich hier zusammen tragen möchte.

Medien-Bestseller Weihnachtssaison 2013

  1. Gregs Tagebuch 8 – Echt übel! (Jeff Kinney)
  2. Die Analphabetin, die rechnen konnte (Jonas Jonasson)
  3. Der Lebensfreude-Kalender 2014 (Doris Wolf, Rolf Merkle)
  4. Ein ganzes halbes Jahr (Jojo Moyes)
  5. Eine Handvoll Worte (Jojo Moyes)

Wer zu Weihnachten ein iPad erhalten hat und ein paar Bücher lesen möchte, der solte zu diesem beliebten ersten Angebot zugreifen. Auch haben wir im iPadBlog Fachforum in XING die Kategorie iBooks, zu der ihr Euch jederzeit gesellen könnt. Auf dem roten Sofa ist neben mir noch Platz. Freut Euch auf ein tolles neues Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Ratgeber: Viele gute Tipps für alle Nutzer

WhatsApp ist der am meisten genutzte mobile Messenger. In diesem i-mal-1 klären wir wichtige Fragen.

Was kostet WhatsApp?

Die App an sich ist kostenlos und lässt sich nach dem ersten Aktivieren auch ein ganzes Jahr lang nutzen, ohne dass auch nur einen einzigen Cent bezahlen müsst. Danach kostet das Abo 89 Cent pro Jahr. Außerdem solltet Ihr beachten, dass die Nachrichten über Euren Datentarif versendet werden. Das bedeutet, dass Ihr zwar keine SMS versendet, aber beispielsweise im Ausland können gewaltige Roaming-Gebühren anfallen.

Was bedeuten die Häkchen?

Jeder kennt die Häkchen neben versendeten Nachrichten. Doch was bedeuten sie? Ein grünes Häkchen bedeutet, dass die Nachricht erfolgreich an den WhatsApp-Server übermittelt wurde, aber noch nicht beim Empfänger angekommen ist. Bei zwei Häkchen hat der Empfänger die Nachricht bereits erhalten, aber noch nicht zwingend gelesen. Wenn allerdings nur eine kleine Uhr angezeigt wird, heißt das, dass es bei WhatsApp aktuell Server-Probleme gibt.

Wo sehe ich, wenn WhatsApp Probleme hat?

Die Twitter-Seite @wa_status gibt darüber ebenfalls Auskunft und meldet sich auch, sobald die Probleme gelöst wurden. Der offizielle Twitter-Account von WhatsApp ist twitter.com/whatsapp

WhatsApp 470

Wie ist es um die Sicherheit bestellt?

Vor allem in der letzten Zeit wird auch immer mehr auf Sicherheit geachtet. WhatsApp hat hierbei in letzter Zeit nachgebessert und verschlüsselt Nachrichten inzwischen, fällt aber trotzdem immer wieder negativ durch Lücken im System auf. 

Wie blockiere ich Kontakte bei WhatsApp?

Was macht Ihr, wenn Ihr Nachrichten von Fremden erhaltet, oder einfach nichts mehr von einer Person wissen wollt? WhatsApp bietet gleich zwei Möglichkeiten, solche Kontakte zu blockieren. Dafür nutzt Ihr entweder die Schaltfläche “Blockieren”, die Euch in jedem Chat angezeigt wird oder Ihr navigiert zu

WhatsApp->Einstellungen->Chat-Einstellungen->Blockiert

und tippt dort auf “Kontakt hinzufügen”.

Wischt Ihr in der Liste der blockierten Kontakte, könnt Ihr diese auch wieder freigeben. 

Was mache ich, wenn ich eine neue Nummer habe?

Habt Ihr eine neue Nummer, aber noch immer dasselbe iPhone, könnt Ihr dieses Problem ganz einfach lösen. Dazu geht Ihr in die Einstellungen der App, dann in das Menü Account, wo Ihr dann die Nummer ändern könnt.  Dabei wird ein neuer Account erstellt, aber alle Zahlungsinformationen, Kontakte, Chat-Verläufe etc. bleiben erhalten.

Wo berichten die Entwickler offiziell?

Leider sind heutzutage einige Nachrichten im Internet nur Fakes. Woher wisst Ihr also, dass das, was Ihr über neue WhatsApp-Features gehört habt, wirklich stimmt? Dafür wurde eigens ein Blog der Entwickler eingerichtet, auf dem Ihr offizielle Nachrichten lesen könnt.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(116076)
Gratis (iPhone, 18 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bleigießen 2014 aus dem App Store: appgefahren blickt in die Zukunft

Wir haben uns schon einen Abend vor Silvester einen Spaß gegönnt und einen Blick in die Zukunft geworfen – natürlich mit iPhone und iPad sowie der App Bleigießen 2014.

Bleigießen 2014Falls ihr kein echtes Bleigießen gekauft habt, aber trotzdem wissen wollt, was euch 2014 erwartet, könnt ihr einen Blick auf Bleigießen 2014 (App Store-Link) werfen. Die Universal-App für iPhone und iPad steht bereits seit 2011 zum Download bereit und wurde auch dieses Jahr aktualisiert. Der Download ist kostenlos, die App finanziert sich allerdings über In-App-Käufe.

Bleigießen 2014 bietet verschiedene Möglichkeiten. So kann man sein kleines Bleiplättchen nicht nur mit einer Kerze, sondern auch mit einem Feuerzeug und einem Bunsenbrenner zum Schmelzen bringen. Danach muss man das iPhone oder iPad zur Seite kippen, um das geschmolzene Blei von seinem Löffelchen fließen zu lassen. Danach geht es ans eingemachte: Was soll die Form bedeuten?

Bleigießen 2014 liefert zwar ein umfangreiches Lexikon, allerdings muss man selber heraussuchen, was man denn für eine Figur gegossen hat. Hier ist ohne Zweifel Vorstellungskraft gefragt, wie ihr auch in unserem kleinen Video sehen könnt, das wir im Anschluss eingefügt haben. Ähnlich wie beim echten Bleigießen ist auch auf iPhone und iPad nicht immer erkennbar, was man denn da nun überhaupt vor sich hat.

Finanziert wird die App über In-App-Käufe. Bleigießen 2014 kommt mit drei Stücken Blei, die man kostenlos “verbrennen” kann. Wer noch weiter spielen möchte, muss entweder 24 Stücke Blei für 89 Cent oder 60 Stücke Blei für 1,79 Euro kaufen. Das ist ein fairer Kurs und günstiger als echtes Bleigießen – doch das macht am Ende dann doch etwas mehr Spaß, oder nicht?

Aber wie dem auch sei: Wir wünschen euch schon vorab einen guten Rutsch in das neue Jahr. Und falls ihr komplett auf Apps umstellen wollt, gibt es neben Bleigießen 2014 ja auch noch den Großfeuerwerk Simulator 2014. In diesem Sinne!

Bleigießen 2014 für iPhone und iPad im Video

Der Artikel Bleigießen 2014 aus dem App Store: appgefahren blickt in die Zukunft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slingshot Puzzle

In der Stimmung für ein gutes Puzzle? Wie wäre es mit einem kniffligen Puzzle, das Ihren Esprit fordert? Haben Sie das Zeug dazu, das Spiel zu meistern, oder bleiben Sie geschlagen und verwirrt zurück? Feuern Sie den fantastischen Katapultmechanismus und geben Sie den Ball frei in der Hoffnung, dass er in der schwierigen Zielzone landet! Lassen Sie uns mit der Lösung des Puzzles beginnen!

Sie haben noch nie ein schöneres oder mehr Spaß machendes Puzzlespiel gesehen als dieses! Von der atemberaubenden, antik anmutenden HD-Grafik werden Sie wie verzaubert sein, während Sie von einem Puzzle zum Nächsten gehen! Der süchtig machende Spielablauf ist einzigartig und überwältigend und garantiert stundenlangen Spielspaß! Bestreiten Sie Ihren Weg durch das Spiel, lösen Sie die Puzzles mit dem mechanischen Katapult und kämpfen Sie sich durch all die Hindernisse auf Ihrem Weg! Setzen Sie den gewinnbringenden Schuss, achten Sie auf die Fallen und genießen Sie Ihre Zeit in Slingshot Puzzle HD!

BESONDERHEITEN:

126 spannende Levels!

7 prachtvolle Welten!

Verschiedene Spielbretter: Holz, Eisen, Marmor!

Intuitive Berührungssteuerung!

Atemberaubende HD-Grafik!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 30. Dezember (9 News)

Zum Start der Woche gibt es heute wieder unseren beliebten News-Ticker mit den wichtigsten Nachrichten aus der Apple-Welt.

+++ 19:55 Uhr – Apple: iPhone-Prototyp für 1499 US-Dollar +++
Auf eBay wurde heute ein iPhone-Prototyp für stolze 1499 US-Dollar, umgerechnet in etwa 1085 Euro, verkauft. Der Bieter “applefancollector” darf ein Stück Apple-Geschichte nun sein Eigen nennen.

+++ 17:30 Uhr – Amazon: Die besten MP3-Alben für 5 Euro +++
Bei Amazon werden Musik-Liebhaber aktuell glücklich. Es gibt 292 aktuelle MP3-Alben für nur jeweils 5 Euro als Download. Da lohnt sich auch der kleine Umweg, den man abseits von iTunes machen muss. Alle Lieder lassen sich am Computer aber einfach in die eigene Mediathek packen.

+++ 13:20 Uhr – iOS 6.1: iPhone-Hack veröffentlicht +++
Nach Evansion für iOS 7 gibt es nun auch einen Hack für alle iOS-Geräte, die noch unter iOS 6.1.3, 6.1.4 oder 6.1.5 laufen. Zum Download und zur Installation auf eigene Gefahr geht es hier entlang.

+++ 10:25 Uhr – Postshop: Ausverkauf in der Schweiz +++
Der Postshop.ch verkauft den Apple iMac mit bis zu 75 Prozent Rabatt (zum Angebot). Die Aktion ist nur für Personen aus der Schweiz verfügbar – mit dabei sind auch weitere Artikel aus dem Bereich Haushalt, Schmuck und mehr.

+++ 8:00 Uhr – iOS 8 Konzept: Einfach, aber genial +++
In diesem kleinen YouTube-Video wird gezeigt, wie Benachrichtigungen unter iOS 8 aussehen könnten. Sie enthalten einen Aktions-Button, so dass man zum Beispiel auf eine SMS antworten kann, ohne die aktuell genutzt App zu verlassen. Gefällt uns!

+++ 7:55 Uhr – Apple: Historische Fotos aufgetaucht +++
Wie sah es früher bei Apple wirklich aus? Business Insider ist an einige historische Fotos aus den Anfangsjahren unserer liebten Computer-Firma gekommen und hat sie in diesem Artikel geteilt. Wirklich sehenswert.

+++ 7:50 Uhr – Angebote: Noch einmal B&W P5 +++
Der Bowers & Wilkins P5 ist heute noch einmal für vermutlich 169,99 Euro in den Amazon-Blitzangeboten zu haben. Dort gibt es um 18:00 Uhr weiteres iPhone-Zubehör, das wir euch noch genauer vorstellen werden.

+++ 7:45 Uhr – Apple: So viel verdient Tim Cook +++
Jedes Jahr muss Apple eine Meldung an die US-Börsenaufsicht abgeben und dabei einige interne Namen nennen – zum Beispiel die Einkünfte hochrangiger Mitarbeiter. Die komplette Meldung könnt ihr hier nachlesen, die Tabelle mit den Einkünften gibt es hier.

+++ 7:40 Uhr – Apple: Das Jahr 2013 +++
Ihr wollt noch einmal sehen, was Apples Highlight im vergangenen Jahr waren? Dann werft einfach einen Blick auf diese Grafik.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 30. Dezember (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon.de vermeldet beste Weihnachtssaison aller Zeiten

Bei Amazon.de kann man gefühlt alles kaufen. Besonders zur Weihnachtszeit bietet sich der Online-Händler mit seiner Fülle an Produkte an, um schnell und einfach für Freunde und Bekannte Geschenke zu kaufen.

amazon_lager

Wie in den vergangenen Jahre auch, präsentiert der Amazon auch in diesem Jahr interessante Fakten rund um das Weihnachtsgeschäft (PDF-Download). Dabei wird klar, dass das Jahr 2013 aus Sicht von Amazon die beste Weihnachtssaison aller Zeiten beinhaltet.

Neben weltweiten Fakten hält Amazon auch spezielle Zahlen zum deutschen Raum bereit. Der Cyber Monday war in diesem Jahr der Tag, an dem Kunden die meisten Produkte weltweit bestellt haben. An diesem Einzeltag wurden bei Amazon insgesamt 36,8 Millionen Artikel bestellt (426 Artikel pro Sekunde). In Deutschland war der 15. Dezember der Spitzentag. Kunden bestellten 4,6 Millionen Artikel (53 Produkte pro Sekunde).

Amazon liefert zur Weihnachtssaison in insgesamt 185 Länder. Aktuell sind 27 Millionen Medien (Filme, TV Serien, Songs, Magazine, Bücher, Audiobücher sowie beliebte Apps und Spiele) bei Amazon gelistet. Durch den Evening Express Service konnten Amazon.de Kunden in über 20 deutschen Städten am 24. Dezember bis 6.00 Uhr morgens bestellen, um ihre Geschenke bis 16.00 Uhr zu erhalten.

Ein paar interessante Fakten hält Amazon auch parat. In diesem Jahr verdrängten die Aftershaves für Männer die Parfüme der Damen. Bei Amazon.de wurden in dieser Weihnachtssaison fast doppelt so viele Aftershaves im Vergleich zu Parfums für Damen bestellt. Auch Rasierer für Herren sind als Weihnachtsgeschenk beliebter als beispielsweise Epilatoren für Damen: Rasierer wurden dreimal so häufig bestellt. Halsketten (Damen und Herren) wurden fast dreißig Mal häufiger geschenkt als Krawatten. Action-Filme waren beliebter als Komödien.

Amazon.de Beststeller der Weihnachtssaison 2013

„Bücher“ auf Amazon.de

  1. Gregs Tagebuch 8 – Echt übel! (Jeff Kinney)
  2. Die Analphabetin, die rechnen konnte (Jonas Jonasson)
  3. Der Lebensfreude-Kalender 2014 (Doris Wolf, Rolf Merkle)
  4. Ein ganzes halbes Jahr (Jojo Moyes)
  5. Eine Handvoll Worte (Jojo Moyes)

„Musik“ auf Amazon.de

  1. Swings Both Ways (Robbie Williams)
  2. Bravo the Hits 2013
  3. Farbenspiel (Helene Fischer)
  4. Swings Both Ways (Deluxe Edition) (Robbie Williams)
  5. Die 30 besten Weihnachts- und Winterlieder mit Texten zum Mitsingen

„DVD & Blu-ray” auf Amazon.de

  1. Ich – Einfach unverbesserlich 2 (Despicable Me 2)
  2. Ostwind
  3. The Big Bang Theory – Die komplette sechste Staffel (The complete sixth season) [3 DVDs]
  4. Pacific Rim [Blu-ray]
  5. Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

„Games” auf Amazon.de

  1. Just Dance 2014
  2. FIFA 14
  3. PlayStation 4 – console
  4. PlayStation 4 – console including Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 wireless controllers + camera
  5. Call of Duty: Ghosts Free Fall Edition (100% uncut)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV-Konzept mit iOS 7 und in drei verschiedenen Farben [VIDEO]

itv_martinhajek_10-640x480

Nachdem die Gerüchte rund um einen kommenden iTV von Apple immer intensicer werden und auch die Gerüchteküche immer mehr Informationen ans Tageslicht lässt, haben sich einige begabte 3D-Designer dazu entschlossen, einen iTV zu entwerfen, der sowohl über iOS 7 verfügt als auch in drei Farben ausgeführt ist. Bei den Farben hat man sich am iPhone 5S orientiert und dabei Gold, Space-Gray und Silber verwendet. Wir finden die Farben sehr passend und könnten uns sicherlich vorstellen, einen goldenen iTV in unseren Wohnzimmer stehen zu haben. Doch auch die Software selbst ist unserer Ansicht nach wirklich gut gelungen und wir würden uns auch solch ein Design beim neuen iTV wünschen.

Technische Details
Wenn man den bisherigen Gerüchten trauen kann, wird Apple die 4k-Technologie verwenden und ein gekrümmtes Display einsetzen, welches den Blickwinkel deutlich verbessern soll. Somit würde Apple eine neue Ära in der TV-Branche einläuten und vielleicht auch die Preise der bestehende Geräte drücken. In Insider-Kreisen geht man davon aus, dass Apple rund 3000 bis 4000 Euro für das Gerät verlangen könnte. Andere hingegen sind der Meinung, dass ein iTV bereits ab 999 Euro zu haben sein wird. Wir sind gespannt, welche Preise dann wirklich stimmen.

Was haltet ihr von diesem Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Daumen hoch für AirWeb, Cloud Spin und weitere Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat wieder da.

Nach der App Store Pause, die bis zum Wochenende lief, ist der AppSalat nun wieder zurück. Derzeit noch sehr verhalten mit App-Updates, dafür aber mit einigen Rabatten. Morgen werden wir zwar aufgrund Silvester den AppSalat wieder aussetzen, dafür geht es aber ab 2014 wieder seinen Gang.

AirWeb hört und behebt.

Mit AirWeb lässt sich ganz einfach am Apple TV surfen. Mit einem heutigen Update haben die Macher das behoben, was wir in unserem Review kritisierten: Bookmarks sind da, Videos funktionieren wieder und viele Fehler wurden revidiert. Daumen hoch!

Cloud Spin nur 89ct.

Das spektakuläre Flugabenteuer Cloud Spin ist auf eBay für aktuell nur 89 ct zu haben.


Cloud Spin
Preis: 0,89 €

Den Preis bestimmt ihr.

Vier tolle Spiels gibt es im HumbleBundle für OS X aber auch Windows und Linux. Den Preis bestimmt ihr, zahlt ihr mehr als der Durchschnitt, gibt es noch ein paar Leckerbissen dazu. Hier geht es zum Angebot.

Top-iOS Rabatte zum Start in die neue Woche

Spiele: In “Where Angels Cry HD (Full)” (iPad) begebt ihr euch auf geheime Mission zu einem mysteriösen Kloster. Heute gibts die App zum Nulltarif! Vorher musste man €5.99 hinlegen.

Where Angels Cry HD (Full)
Preis: Kostenlos

Fotografie: Die iOS-App “blurr” (iPhone) kann Stellen von Fotos verpixeln. Heut gibts das iPhone Programm für noppes! Ihr spart also: €0.89

blurr
Preis: Kostenlos

Produktivität: “TaskPaper — Simple to-do…” (Universal) ist heute für lau zu haben. Die Anwendung ermöglicht euch auf einfache Art und Weise ToDo Listen zu erstellen. Ihr spart: €4.49.

Musik: Die Entwickler der App “ReBirth for iPad” (iPad), dem schicken Techno-Micro Composer, reduzieren ihre Anwendung von €13.99 auf €5.99.

ReBirth for iPad
Preis: 5,99 €

Musik: “AcePlayer -Powerful Media…” (Universal) streamt fast alle Dateiformate auf iOS Geräten, ist um €2.69 vergünstigt und dadurch kostenfrei (noch bis zum 03.01.14).

Spiele: Dank der Reduzierung von “Linkoidz” (Universal), einem spaßigen Arcade-Puzzle Game zahlt ihr nur heute nichts, statt €2.69

Linkoidz
Preis: Kostenlos

Musik: “Thor Polysonic Synthesizer” (iPad), die Musik App ist analog zu ReBirth verbilligt: Die Anwendung kostet €5.99 statt €13.99.

Thor Polysonic Synthesizer
Preis: 5,99 €

Healthcare & Fitness: 7 Minuten Sport am Tag kann nicht schaden. Die Anwendung “7 Minute Workout Pro” (Universal) kostet passend dazu heute nichts. Zuvor wurden €1.79 fällig.

7 Minute Workout Pro
Preis: Kostenlos

Soziale Netzwerke: Die Entwickler der App “IM+ Pro7″ (Universal) reduzieren ihre Anwendung von €4.49 auf €1.79. Damit könnt ihr zentral auf Skype, Facebook, Twitter und anderen Services chatten.

IM+ Pro7
Preis: 1,79 €

Produktivität: Dank der Reduzierung von “iAchievement – Gamify your…” (iPhone) zahlt ihr nur heute nichts, statt €1.79. Die Anwendung hilft euch dabei, eure Ziele zu erfüllen.

Bildung: “My Graphing Calculator” (Universal) bietet die Standardfunktionen eines wissenschaftlichen Rechners und kostet heute nur 89 Cent statt 1,79€.

Produktivität: Gratis ist heute das auf Google Analytics basierende Programm “Analytics Tiles App” (Universal). Es zeigt eure Besucherzahlen im schicken Design und praktisch geordnet an. Zuvor kostete die Anwendung €2.69.

Analytics Tiles App
Preis: Kostenlos

Produktivität: Wenn Kalender und ToDo-Liste in eine App gepackt werden, sollte das Ergebnis so aussehen: “MyLife Organizer” (iPhone) kostet heute nur €0.89 statt €2.69.

myLife Organizer
Preis: 0,89 €

Mac Rabatte zum Wochenanfang

“Where Angels Cry (Full)” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €5.99.

Where Angels Cry (Full)
Preis: Kostenlos

Guter Deal: “Kalle Kunskap Tvåan” schlägt mit €3.59 zu Buche. Zuvor waren es €5.99.

Kalle Kunskap Tvåan
Preis: 3,59 €

Nochmal sparen bei “XPS Viewer + XPS to PDF”. Statt €2.69 zahlt ihr lohnenswerte €1.79.

XPS Viewer + XPS to PDF
Preis: 1,79 €

“Count 1 to 10 – Mrs….” ist im Preis gesenkt: Heute nur €2.69 statt €5.99.

Auch die Mac App “Kalle Kunskap Förskolan” erfreut sich einer Reduzierung von €5.99 auf €3.59.

Kalle Kunskap Förskolan
Preis: 3,59 €

“Kalle Kunskap Ettan” kostet heute ebenfalls nur €3.59 (Vorher: €5.99).

Kalle Kunskap Ettan
Preis: 3,59 €

Guter Deal: “CRAX” schlägt mit €2.69 zu Buche. Zuvor waren es €7.99.

CRAX
Preis: 2,69 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Mini Design Bundle -…”. Sie verlangt €8.99 statt der vergangenen €26.99.

“iAction” gibts im Mac App Store für lau! Die €1.79 sind geschenkt.

iAction
Preis: 1,79 €

“Secret Text” gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €2.69.

Secret Text
Preis: 0,89 €

“Tapes: Screencast Sharing” – vorher €17.99 – kostet heute gute €8.99.

Tapes: Screencast Sharing
Preis: 8,99 €

“Kalle Kunskap Skolstart” gibts zum Sparpreis von €3.59. Zuvor verlangten die Entwickler €5.99.

Kalle Kunskap Skolstart
Preis: 3,59 €

“Make a Face Plus” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €4.49.

Make a Face Plus
Preis: Kostenlos

Die Mac-App “DC for Final Cut” freut sich über den neuen Preis von €11.99 statt €26.99.

DC for Final Cut
Preis: 11,99 €

“London for Final Cut” gerade verbilligt: Die App kostet €11.99 statt €26.99.

London for Final Cut
Preis: 11,99 €

“Timeline – Calendar” – vorher €2.69 – kostet heute gute €1.79.

Timeline - Calendar
Preis: 1,79 €

“FileInsight” kostet heute ebenfalls nur €4.49 (Vorher: €5.49).

FileInsight
Preis: 4,49 €

“Text to PDF Ultimate” ist im Preis gesenkt: Heute nur €5.49 statt €8.99.

Text to PDF Ultimate
Preis: 5,49 €

Mit “Mouse Storm” spart ihr €0.89 – Heute kostet die App kein Geld.

Mouse Storm
Preis: Kostenlos

€0.89 kostet “DjVu To PDF Converter” zur Stunde. Vorher: €1.79.

DjVu To PDF Converter
Preis: 0,89 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews-10: Liste verpasst? Hier ALLE unsere App-Tipps

Rund um die Weihnachtstage haben wir die iTopnews-10 veröffentlicht. Die unserer Meinung nach besten Apps in diversen Kategorien.

Ihr habt unsere Top-10-Rankings verpasst? Kein Problem! Hier haben wir noch mal unsere gesammelten Werke in der Übersicht verlinkt. So habt Ihr unsere App-Empfehlungen in dieser Liste alle auf einen Blick zur Verfügung. Viel Spaß beim Stöbern in unseren Tipps:

Die 10 besten Apps von Apple
Die 10 besten Lese/Notizen-Apps
Die 10 besten Musik-Apps
Die 10 besten Kreativ-Apps
Die 10 besten Kinder-Apps
Die 10 besten Produktivität-Apps
Die 10 besten iOS-7-Flat-Apps
Die 10 besten Sport-Apps
Die 10 besten Wetter-Apps
Die 10 besten Mail-Apps
Die 10 besten Retro-Game-Apps 
Die 10 besten Classic-Game-Apps
Die 10 besten Puzzle-Rätsel-Apps
Die 10 besten Action-Game-Apps

Und wie immer gilt: 
Auch wir könnten eine tolle App übersehen haben. Unten in den Kommentaren wäre Platz für einen Hinweis oder App-Tipp.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verdient 4540 US Dollar pro Sekunde

Statistik-Fans aufgepasst! Einer aktuellen Studie zufolge verdient Apple pro Sekunde 4540 US Dollar und steht dabei im Ranking der Top-Verdiener im Bereich der Tech-Firmen schon recht gut da. Konkurrenten wie Google, Microsoft oder Nokia können Apple auch in dieser Statistik kaum das Wasser reichen. Das Nachsehen hat der iPhone Fertiger allerdings im unmittelbaren Vergleich mit Samsung. Die Südkoreaner verdienen pro Sekunde stolze 6486 US Dollar.

Apple Umsatz

Auf happier kann man sich die Statistiken der einzelnen prominenten Tech-Firmen anschauen. Wer die Seite besucht erhält aber nicht nur einen Einblick in die Umsätze pro Sekunde, sondern bekommt auch live vorgerechnet wie viel Apple beispielsweise während des Seiten-Aufenthalts schon wieder verdient hat. Die Zahlen sind für einen Otto-Normal-Bürger kaum greifbar und daher umso beeindruckender. Die Berechnungen beziehen sich auf die letzten Quartalszahlen der Unternehmen. Während Apple, Samsung und Co relativ wenig Zeit benötigen um die Million voll zu bekommen, vergeht bei Facebook beispielsweise dann doch ein etwas größerer Zeitraum. Das blaue soziale Netzwerk setzt 230 US Dollar pro Sekunde um.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die besten Rabatte bei Spiele-Apps

Zur Weihnachtszeit vergünstigen enorm viele Entwickler gerne Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick.

Aktuell gibt es so viele Rabatte, dass wir uns entschlossen haben, die Rabatt-Listen wegen der besseren Übersicht aufzuteilen. Die besten reduzierten Apps des Kategorie “Spiele” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

EA hat beinahe alle Games reduziert,

Warner Bros hat auch viele Games vergünstigt.

Außerdem empfehlenswert:

The Curse The Curse
(115)
1,79 € 0,89 € (uni, 48 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(18)
0,89 € Gratis (uni, 170 MB)
Galactic Phantasy Prelude Galactic Phantasy Prelude
(46)
0,89 € Gratis (uni, 247 MB)
FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
(20)
3,59 € 1,79 € (uni, 46 MB)
Jet Ball Premium Jet Ball Premium
(89)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 22 MB)
The House of the Dead: Overkill™­- The Lost Reels
(82)
4,49 € Gratis (uni, 153 MB)
Aureus Aureus
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Hyper Breaker Turbo Hyper Breaker Turbo
(11)
1,99 € Gratis (uni, 29 MB)
TowerMadness TowerMadness
(7049)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 19 MB)
Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(3013)
2,69 € 0,89 € (uni, 1433 MB)
I, Gladiator I, Gladiator
(255)
2,69 € 0,89 € (uni, 1190 MB)
Jewel Next Jewel Next
(25)
0,89 € Gratis (iPhone, 43 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 49 MB)
Words With Friends HD Words With Friends HD
(56)
4,49 € 0,89 € (iPad, 29 MB)
Machinarium Machinarium
(1705)
4,49 € 1,99 € (uni, 223 MB)
Somersault Somersault
(50)
1,79 € Gratis (iPhone, 126 MB)
Slice & Splice Slice & Splice
(9)
0,89 € Gratis (uni, 21 MB)
God of Blades God of Blades
(29)
2,69 € 0,89 € (uni, 140 MB)
Crazy Hedgy - the secret of the candy world Crazy Hedgy - the secret of the candy world
(2811)
1,79 € 0,89 € (uni, 198 MB)
Sky Tourist Sky Tourist
(20)
1,79 € 0,89 € (uni, 110 MB)
Abalone® Abalone®
(48)
4,49 € 2,69 € (uni, 19 MB)
MicroCells MicroCells
(19)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
The Cave The Cave
(110)
4,49 € 1,79 € (uni, 1081 MB)
Mogel Mäxchen Mogel Mäxchen
(26)
2,69 € 0,89 € (uni, 14 MB)
Babylonian Twins Puzzle Platformer Babylonian Twins Puzzle Platformer
(13)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Pixel Defenders Puzzle Pixel Defenders Puzzle
(27)
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)
New Tappi Adventures New Tappi Adventures
(6)
0,89 € Gratis (iPhone, 73 MB)
I Dig It I Dig It
(2740)
0,89 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
FairyFail™ FairyFail™
(60)
1,79 € Gratis (iPhone, 53 MB)
Jet Ball Jet Ball
(6928)
1,79 € Gratis (iPhone, 26 MB)
Jet Ball HD Premium Jet Ball HD Premium
(41)
2,69 € 1,79 € (iPad, 43 MB)
New iCut Deluxe New iCut Deluxe
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 6.7 MB)
New Puzzle Quizzes Deluxe New Puzzle Quizzes Deluxe
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 9.7 MB)
Fish Heroes Fish Heroes
(30)
1,79 € 0,89 € (uni, 41 MB)
Hack RUN Hack RUN
(770)
2,69 € Gratis (uni, 3.6 MB)
Horn™ Horn™
(366)
5,99 € 2,69 € (uni, 974 MB)
Space Miner™ HD Space Miner™ HD
(172)
4,49 € 1,79 € (iPad, 159 MB)
Strength in Numbers Strength in Numbers
(6)
1,79 € Gratis (uni, 41 MB)
Sonic the Hedgehog Sonic the Hedgehog
(698)
2,69 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Sonic the Hedgehog 2 Sonic the Hedgehog 2
(449)
2,69 € 0,89 € (uni, 43 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD Sonic The Hedgehog 4™ Episode I HD
(51)
4,49 € 0,89 € (iPad, 178 MB)
Sonic The Hedgehog 4™ Episode II Sonic The Hedgehog 4™ Episode II
(198)
4,49 € 0,89 € (uni, 400 MB)
XCOM®: Enemy Unknown
(1379)
17,99 € 8,99 € (uni, 1795 MB)
Multiponk Multiponk
(1309)
2,69 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(507)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 74 MB)
Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies
(22)
4,49 € 2,69 € (uni, 119 MB)
Carmageddon Carmageddon
(999)
3,59 € 1,79 € (uni, 102 MB)
Northern Tale HD (Premium) Northern Tale HD (Premium)
(32)
4,49 € 0,89 € (iPad, 223 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(44)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 207 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(44)
2,69 € 0,89 € (iPad, 207 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(159)
5,99 € 4,49 € (iPad, 151 MB)
Sine Mora Sine Mora
(27)
5,49 € 2,69 € (uni, 302 MB)
Rogue Planet Rogue Planet
(639)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 85 MB)
Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus
(20)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 158 MB)
Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(319)
6,99 € 0,89 € (uni, 201 MB)
Papa Sangre II Papa Sangre II
(17)
4,49 € 0,89 € (uni, 291 MB)
Jenga Jenga
(2195)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)
Jenga HD Jenga HD
(700)
2,69 € 0,89 € (iPad, 36 MB)
The Blocks Cometh By Halfbot The Blocks Cometh By Halfbot
(3228)
1,79 € Gratis (uni, 18 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(486)
4,49 € 2,69 € (uni, 262 MB)
1112 episode 02 1112 episode 02
(147)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 95 MB)
Ski Jumping Pro Ski Jumping Pro
(585)
1,99 € 0,99 € (uni, 199 MB)
Albert Albert
(2307)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 47 MB)
FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(349)
14,49 € 6,99 € (uni, 429 MB)
PipeRoll 2 Ages PipeRoll 2 Ages
(558)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 85 MB)
Rakoo Rakoo's Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 45 MB)
Fieldrunners Fieldrunners
(3407)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 45 MB)
Fieldrunners for iPad Fieldrunners for iPad
(232)
2,69 € 0,89 € (iPad, 160 MB)
aerofly FS aerofly FS
(459)
4,49 € 2,69 € (iPad, 1638 MB)
Fieldrunners 2 Fieldrunners 2
(2544)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 55 MB)
Fieldrunners 2 HD Fieldrunners 2 HD
(924)
4,49 € 2,69 € (iPad, 335 MB)
Toy Defense 2 Toy Defense 2
(747)
1,79 € Gratis (iPhone, 91 MB)
Toy Defense: Relaxed Mode
(84)
0,89 € Gratis (uni, 423 MB)
Fruit Ninja HD Fruit Ninja HD
(8393)
2,69 € 0,89 € (iPad, 51 MB)
FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(551)
7,99 € 3,59 € (iPhone, 84 MB)
FINAL FANTASY XIII Larger-than-Life Gallery FINAL FANTASY XIII Larger-than-Life Gallery
(21)
5,49 € 2,69 € (iPhone, 93 MB)
Sine Mora Sine Mora
(27)
5,49 € 2,69 € (uni, 302 MB)
FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(46)
15,99 € 6,99 € (iPad, 626 MB)
Buddy & Me Buddy & Me
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 109 MB)
Rogue Planet Rogue Planet
(639)
4,49 € 0,89 € (iPad, 85 MB)
aerofly FS for iPhone aerofly FS for iPhone
(220)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 1636 MB)
Power of Logic Power of Logic
(425)
0,89 € Gratis (iPhone, 44 MB)
Power of Logic HD Power of Logic HD
(191)
0,89 € Gratis (iPad, 44 MB)
Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(41)
2,69 € 0,89 € (uni, 57 MB)
Spider: Bryce Manor HD
(107)
1,79 € 0,89 € (iPad, 116 MB)
The World Ends with You: Solo Remix
(80)
15,99 € 7,99 € (iPhone, 660 MB)
The World Ends with You: Solo Remix for iPad
(65)
17,99 € 8,99 € (iPad, 642 MB)
Anomaly Warzone Earth HD Anomaly Warzone Earth HD
(395)
3,59 € 0,89 € (uni, 140 MB)
Agricola Agricola
(97)
5,99 € 4,49 € (uni, 261 MB)
Flick Football Flick Football
(1780)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(159)
5,99 € 4,49 € (iPad, 151 MB)
Anomaly Korea Anomaly Korea
(88)
3,59 € 0,89 € (uni, 169 MB)
Sortee Sortee
(113)
1,79 € Gratis (uni, 100 MB)
FleetMaster FleetMaster
(1074)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Lili™ Lili™
(179)
2,69 € 0,89 € (uni, 387 MB)
Anomaly Warzone Earth Anomaly Warzone Earth
(104)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 140 MB)
CRYSTAL DEFENDERS CRYSTAL DEFENDERS
(239)
6,99 € 3,59 € (iPhone, 65 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(51)
0,89 € Gratis (uni, 86 MB)
Kreuzworträtsel: Schwedenrätsel
(120)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 21 MB)
Kreuzworträtsel: Schwedenrätsel für iPad
(167)
4,49 € 2,99 € (iPad, 27 MB)
Guitar Hero Guitar Hero
(914)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 127 MB)
Superbrothers: Sword & Sworcery EP
(510)
4,49 € 1,79 € (uni, 162 MB)
Asterix: Totaler Gegenschlag
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 37 MB)
Yesterday Yesterday
(659)
5,99 € 0,89 € (uni, 1009 MB)
Type:Rider
(88)
2,69 € 0,89 € (uni, 208 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(1743)
5,99 € 2,69 € (uni, 1721 MB)
Angry Birds Star Wars II Angry Birds Star Wars II
(976)
0,89 € Gratis (uni, 44 MB)
Modern Combat 4: Zero Hour
(6011)
5,99 € 0,89 € (uni, 1508 MB)
Meiers Maexchen Meiers Maexchen
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 40 MB)
Newton Newton's Dice HD
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 40 MB)
Meltdown© Meltdown©
(11)
1,99 € 0,89 € (uni, 102 MB)
PinWar PinWar
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 35 MB)
JAZZ: Trump's journey
(23)
2,69 € 0,89 € (uni, 73 MB)
Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(112)
8,99 € 4,49 € (uni, 506 MB)
Drive on Moscow: War in the Snow
(27)
8,99 € 5,99 € (uni, 326 MB)
Block Earth Block Earth
(315)
2,69 € 1,79 € (uni, 45 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(358)
8,99 € 4,49 € (uni, 1884 MB)
Star Wars™ Pinball 2 Star Wars™ Pinball 2
(124)
1,79 € 0,89 € (uni, 39 MB)
Great Battles Medieval Great Battles Medieval
(24)
8,99 € 4,49 € (iPad, 316 MB)
Crow Crow
(105)
4,49 € 0,89 € (uni, 270 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(272)
4,49 € 2,69 € (uni, 396 MB)
Call of Duty®: Strike Team
(567)
5,99 € 2,69 € (uni, 968 MB)
Lep Lep's World 3
(266)
0,99 € Gratis (uni, 51 MB)
Mind Blitz Mind Blitz
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 27 MB)
King King's League: Odyssey
(18)
2,69 € 0,89 € (uni, 177 MB)
Café International Café International
(1113)
4,49 € 1,99 € (uni, 50 MB)
Deus Ex: The Fall
(867)
5,99 € 0,99 € (uni, 771 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light Lara Croft and the Guardian of Light
(102)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 306 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light Lara Croft and the Guardian of Light
(102)
5,49 € 0,89 € (iPad, 306 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(284)
1,79 € Gratis (uni, 32 MB)
The Amazing Spider-Man The Amazing Spider-Man
(2076)
5,99 € 0,89 € (uni, 791 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak Tool iFile erhält Update

ifile ios7 update
Der iOS 7 Jailbreak ist seit einigen Tagen verfügbar und immer mehr Cydia Tweaks sind iOS 7 kompatibel. Die besten 10 Jailbreak Tweaks haben wir für euch hier zusammengefasst, darunter auch iFile.

iFile ist ein Filebrowser für das iPhone / iPad und iPod touch genau wie der Arbeitsplatz unter Windows. iFile gibt es als kostenlose Trail Version (nicht zeitlich begrenzt) im BigBoss Repo und sollte auf jedem Jailbreak Device installiert sein. Aber Vorsicht: nur Daten / Odner löschen, ändern oder verschieben wenn ihr auch Ahnung davon habt. Denn im schlimmsten Fall könnt ihr wichtige System Dateien beschädigen. Also nichts wie los! Cydia starten und nach iFile suchen und installieren.

The post iOS 7 Jailbreak Tool iFile erhält Update appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die besten Rabatte bei Produktivitäts-Apps

Zur Weihnachtszeit vergünstigen enorm viele Entwickler gerne Ihre Apps und Games. Wir sorgen für den Durchblick.

Aktuell gibt es so viele Rabatte, dass wir uns entschlossen haben, die Rabatt-Listen wegen der besseren Übersicht aufzuteilen.

Die besten Rabatte für Spiele-Apps hier

Die besten reduzierten Apps des Kategorie Produktivität haben wir hier für Euch zusammengefasst:

inShort inShort
(69)
7,99 € 5,49 € (uni, 12 MB)
IM+ Pro7 IM+ Pro7
(15)
4,49 € 1,79 € (uni, 19 MB)
My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner
(34)
1,79 € 0,89 € (uni, 2 MB)
TaskPaper — Simple to-do lists TaskPaper — Simple to-do lists
(85)
4,49 € Gratis (uni, 3.3 MB)
Analytics Tiles App Analytics Tiles App
(22)
2,69 € Gratis (uni, 9.4 MB)
Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ... Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Langenscheidt Standard mit ...
(1273)
49,99 € 29,99 € (uni, 184 MB)
myLife Organizer myLife Organizer
(13)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 14 MB)
1TapAlarm 1TapAlarm
(35)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)
miTypewriter for iPad miTypewriter for iPad
(47)
1,79 € 0,89 € (iPad, 1.8 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(238)
4,49 € 2,69 € (uni, 22 MB)
Password Safe - iPassSafe Password Safe - iPassSafe
(16)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 28 MB)
Agenda Calendar 4 Agenda Calendar 4
(45)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.8 MB)
Map Measure - Area and Distance Calculator Map Measure - Area and Distance Calculator
(9)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 1.3 MB)
MagicalPad MagicalPad
(8)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 32 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen in einer App Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen in einer App
(244)
3,59 € 1,99 € (iPhone, 16 MB)
Dispatch: Aktionsbasierende Emails
(14)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 9.9 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(309)
4,49 € 3,59 € (uni, 7.5 MB)
PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF
(34)
5,99 € 2,69 € (iPad, 5.8 MB)
Drafts for iPad Drafts for iPad
(34)
3,59 € 2,69 € (iPad, 10 MB)
Localscope Localscope
(78)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 6.5 MB)
1Password 1Password
(843)
15,99 € 8,99 € (uni, 24 MB)
Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! Classic - Grocery Einkaufsliste
(2692)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 16 MB)
PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF PDF Converter - Save Documents, Web Pages, Photos to PDF
(34)
5,99 € 2,69 € (iPad, 5.8 MB)
Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste Buy Me a Pie! - Grocery Einkaufsliste
(79)
2,69 € 1,79 € (uni, 7.3 MB)
iTeleport Remote Desktop iPad - VNC & RDP iTeleport Remote Desktop iPad - VNC & RDP
(52)
17,99 € 13,99 € (iPad, 47 MB)
Daedalus Touch – Text Editor für iCloud Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
(219)
4,49 € Gratis (uni, 7 MB)
Gneo Gneo
(47)
8,99 € 4,99 € (uni, 14 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SecurityShot

SecurityShot – die App, die du hoffentlich niemals brauchst!

Jemand bedroht dich oder andere? Mit SecurityShot kannst du in solch kritischen Situationen den / die Täter sofort fotografieren und die Bilder werden innerhalb von Sekunden automatisch an verschiedenen Orten gespeichert – nicht nur auf deinem iPhone! So kannst du direkt Beweise sichern und hast selbst dann noch Zugriff auf deine SecurityShot-Fotos, wenn dein iPhone vom Täter gestohlen oder zerstört werden sollte!

Verbinde SecurityShot mit deiner Dropbox. So kann ein Täter, dem dein iPhone in die Hände fällt, die Fotos im Nachhinein nicht löschen. Und selbst, wenn er das versuchen sollte: bei Dropbox können gelöschte Dateien wiederhergestellt werden. So hast du, auch wenn dein iPhone gestohlen oder zerstört werden sollte, über deinen PC trotzdem immer Zugriff auf deine SecurityShot-Fotos.

Teile mit vertrauten Personen deinen SecurityShot-Ordner bei Dropbox oder dein privates Facebook-Album, damit diese im Notfall Zugriff auf die darin gespeicherten Fotos haben. „Im Notfall“ heißt: falls du zum Beispiel einer Entführung zum Opfer fallen oder infolge einer Gewalttat im Koma liegen solltest, also selbst nicht aktiv werden kannst. Dann haben deine Vertrauten trotzdem Zugriff auf die Fotos von den Tätern und diese können identifiziert werden!

Falls du dich beim Einrichten von SecurityShot für die Möglichkeit entscheidest, Fotos gleich – zum Beispiel über Twitter – zu veröffentlichen, möchten wir dich bitten, die in deinem Land geltenden Gesetze bezüglich der Rechte am eigenen Bild zu berücksichtigen.

SecurityShot ist für wirkliche Notfälle gedacht, die dich direkt betreffen oder deren Zeuge du wirst. Für die vertrauensvolle Nutzung bist alleine du verantwortlich.

Download @
App Store
Entwickler: Stefan Meyer
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die besten Rabatte [Foto, Video, Musik, Kinder]

Zur Weihnachtszeit vergünstigen enorm viele Entwickler gerne Ihre Apps. Wir sorgen für den Durchblick.

Aktuell gibt es so viele Rabatte, dass wir uns entschlossen haben, die Rabatt-Listen wegen der besseren Übersicht aufzuteilen.

Die besten Rabatte für Spiele-Apps hier
Die besten Rabatte für Produktivitäts-Apps hier

Die besten reduzierten Apps der Kategorien “Foto/Video/Musik/Kinder” haben wir hier für Euch zusammengefasst:

Zitrr Camera Zitrr Camera
(62)
0,89 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Rhonna Designs Rhonna Designs
(159)
1,79 € Gratis (uni, 47 MB)
Live TV App Live TV App
(897)
0,99 € Gratis (uni, 5.6 MB)
KitCamera KitCamera
(51)
1,79 € 0,89 € (uni, 64 MB)
Moment Camera Moment Camera
(24)
0,89 € Gratis (iPhone, 1.5 MB)
Codi Animations Codi Animations
(5)
1,99 € 0,99 € (uni, 63 MB)
XnSketch XnSketch
(30)
1,79 € Gratis (uni, 9.8 MB)
INStanPocket INStanPocket
(5)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)
vjay für iPhone vjay für iPhone
(122)
2,69 € Gratis (iPhone, 322 MB)
vjay vjay
(394)
8,99 € Gratis (iPad, 329 MB)

Wetter

InstaWeather Pro InstaWeather Pro
(1140)
1,79 € Gratis (iPhone, 34 MB)

Reise/Navi

LocationsAndDirections LocationsAndDirections
(6)
1,79 € Gratis (uni, 10 MB)
Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
(193)
8,99 € 4,49 € (uni, 85 MB)
KAYAK First Class Flug- und Hotelsuche KAYAK First Class Flug- und Hotelsuche
(249)
0,89 € Gratis (uni, 20 MB)

Musik

Thor Polysonic Synthesizer Thor Polysonic Synthesizer
(32)
13,99 € 5,99 € (iPad, 45 MB)
Thesys Thesys
(10)
13,99 € 4,49 € (iPad, 11 MB)
StringMaster StringMaster
(8)
4,49 € 3,59 € (iPad, 42 MB)
Turnado Turnado
(15)
17,99 € 8,99 € (iPad, 41 MB)
GlitchBreaks GlitchBreaks
(14)
4,49 € 2,69 € (uni, 54 MB)
KORG iMS-20 KORG iMS-20
(351)
26,99 € 13,99 € (iPad, 42 MB)
Nave Nave
(105)
17,99 € 10,99 € (iPad, 183 MB)
Magellan Jr Magellan Jr
(7)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 14 MB)
Magellan Magellan
(109)
13,99 € 4,49 € (iPad, 31 MB)
Galileo Organ Galileo Organ
(9)
8,99 € 4,49 € (iPad, 34 MB)
KORG iPolysix KORG iPolysix
(47)
26,99 € 13,99 € (iPad, 32 MB)
Echo Pad - Multi Effects Processor Echo Pad - Multi Effects Processor
(16)
4,49 € 2,69 € (uni, 19 MB)
djay 2 djay 2
(365)
8,99 € 4,99 € (iPad, 52 MB)
Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(192)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 41 MB)
TNR-i TNR-i
(133)
17,99 € 8,99 € (43 MB)
Keyboard Arp & Drum Pad Keyboard Arp & Drum Pad
(35)
3,59 € 1,79 € (iPad, 8.3 MB)
Orphion Orphion
(150)
3,99 € 2,99 € (iPad, 15 MB)

Kochen

MyGrill – Die besten Grillrezepte MyGrill – Die besten Grillrezepte
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 17 MB)
iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde iNUDEL – Rezepte für Nudelfreunde
(14)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 16 MB)

Gesundheit/Sport

Zombies, Run! Zombies, Run!
(169)
3,59 € 2,69 € (uni, 408 MB)
100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks 100+ Pushups - Getting in Shape in Six Weeks
(6)
1,79 € Gratis (uni, 11 MB)
Yoga.com Studio: 300 Posen und Video Klassen
(224)
4,49 € 3,59 € (uni, 49 MB)

Kinder

Fiete Match Fiete Match
(75)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Fiete Fiete
(217)
2,69 € 0,89 € (uni, 20 MB)
Grimms Dornröschen – interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Dornröschen – interaktives Aufklappbuch in 3D
(37)
3,99 € 2,99 € (uni, 144 MB)
Grimms Rotkäppchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Rotkäppchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D
(509)
3,99 € 2,99 € (uni, 95 MB)
Der König der Löwen: Timons Geschichte
(16)
4,49 € 1,79 € (uni, 557 MB)
Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir sorgen für Durchblick bei Apps und fassen die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

The Darkness II The Darkness II
(43)
17,99 € 8,99 € (9417 MB)
Airline Tycoon Deluxe Airline Tycoon Deluxe
(32)
17,99 € 10,99 € (447 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(66)
4,49 € 1,79 € (156 MB)
LEGO® Pirates of the Caribbean LEGO® Pirates of the Caribbean
(34)
13,99 € 6,99 € (7387 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
26,99 € 13,99 € (4231 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(74)
17,99 € 8,99 € (4427 MB)
LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(19)
17,99 € 8,99 € (4538 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(95)
17,99 € 8,99 € (6570 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(84)
13,99 € 8,99 € (9056 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(38)
17,99 € 8,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(27)
17,99 € 8,99 € (7495 MB)
Earth 2140 Earth 2140
(11)
13,99 € 5,99 € (656 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(30)
26,99 € 13,99 € (4231 MB)
Fieldrunners Fieldrunners
(8)
5,99 € 3,59 € (267 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(13)
17,99 € 8,99 € (3843 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € 8,99 € (1787 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(8)
13,99 € 8,99 € (3933 MB)
Cradle Of Rome Cradle Of Rome
(9)
5,99 € 2,69 € (16 MB)
Anomaly Warzone Earth Anomaly Warzone Earth
(139)
8,99 € 0,89 € (425 MB)
Romance Of Rome Romance Of Rome
Keine Bewertungen
5,99 € 2,69 € (98 MB)
Trainz Simulator Trainz Simulator
(35)
21,99 € 13,99 € (6502 MB)
Waking Mars Waking Mars
Keine Bewertungen
8,99 € 2,69 € (315 MB)
Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(50)
17,99 € 13,99 € (2022 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
(19)
35,99 € 17,99 € (8039 MB)
Hacker Evolution Duality DELUXE Hacker Evolution Duality DELUXE
Keine Bewertungen
8,99 € 2,69 € (141 MB)
Hacker Evolution Duality Hacker Evolution Duality
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (98 MB)
Crow Crow
(11)
5,99 € 0,89 € (415 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(14)
8,99 € 4,99 € (1063 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(7)
2,69 € 1,99 € (770 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(69)
4,49 € 3,99 € (666 MB)
The Cave The Cave
(85)
4,49 € 2,69 € (1178 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(312)
26,99 € 8,99 € (4684 MB)
Anomaly 2 Anomaly 2
(8)
13,99 € 3,59 € (2383 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(84)
26,99 € 8,99 € (9056 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(63)
26,99 € 8,99 € (9708 MB)
RollerCoasterTycoon 3 Platinum RollerCoasterTycoon 3 Platinum
(75)
26,99 € 8,99 € (592 MB)

Produktivität

Punakea Punakea
(5)
13,99 € Gratis (2.9 MB)
Drops * Easy File Uploads Drops * Easy File Uploads
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (0.4 MB)
Flashcards Flashcards
(10)
26,99 € 13,99 € (1.5 MB)
Phlo Phlo
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (3.6 MB)
STRIP - Password Manager and Data Vault STRIP - Password Manager and Data Vault
(7)
8,99 € 5,49 € (3.6 MB)
Fantastical Fantastical
(204)
17,99 € 8,99 € (10 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
62,99 € 39,99 € (1543 MB)
NZBVortex NZBVortex
(21)
17,99 € 8,99 € (4.9 MB)
LogTen Pro 6 LogTen Pro 6
(57)
89,99 € 69,99 € (33 MB)
iTeleport: VNC & RDP
(19)
26,99 € 17,99 € (10 MB)
Logoist Logoist
(24)
17,99 € 8,99 € (93 MB)
MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(75)
44,99 € 21,99 € (318 MB)
1Password 1Password
(844)
44,99 € 30,99 € (30 MB)
StatsBar - System Monitor StatsBar - System Monitor
(30)
4,49 € 2,69 € (3.7 MB)

Foto/Video

Live TV Live TV
(160)
4,49 € 1,79 € (1.9 MB)
Sip Sip
(40)
0,89 € Gratis (1.3 MB)
Image2icon Image2icon
(8)
11,99 € 3,59 € (2.5 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(16)
8,99 € 4,49 € (3.4 MB)
LensFlare Studio LensFlare Studio
(10)
14,49 € 12,99 € (99 MB)
Animationist Animationist
(11)
26,99 € 13,99 € (83 MB)
Logoist Logoist
(24)
17,99 € 8,99 € (93 MB)
Intensify Intensify
(16)
26,99 € 17,99 € (21 MB)
Snapheal Snapheal
(61)
13,99 € 8,99 € (27 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(15)
17,99 € 14,49 € (137 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(14)
10,99 € 8,99 € (137 MB)

Musik

Tunesify Tunesify
(47)
3,59 € 2,69 € (8.3 MB)
Loopster Loopster
(18)
6,99 € 4,49 € (6.6 MB)
Boom Boom
(119)
5,99 € 4,49 € (8.2 MB)
RiffMaster Pro RiffMaster Pro
Keine Bewertungen
43,99 € 26,99 € (2.7 MB)
TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives
(128)
13,99 € 7,99 € (3.8 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFile 2.0 bringt iOS 7 Designanpassungen

Soeben wurde das iOS 7-Update für die bekannte Cydia-App iFile veröffentlicht.

Die App hat zwar zuvor schon unter iOS 7 funktioniert, doch mit Version 2.0 erhielt die App vom deutschen Entwickler Carsten Heinelt ein an iOS 7 angepasstes Äußeres, mit neuem Icon, Buttons und einer flachen Oberfläche. Das iFile-Update kann sich ohne Frage sehen lassen. Laden könnt ihr die Aktualisierung wie gewohnt ganz einfach in Cydia, indem ihr bei Änderungen auf Aktualisieren drückt (wird normal automatisch beim Cydia start gemacht) und dann das iFile Update lädt.

iFile I iFile II

iFile ist ein must have auf jedem jailbroken iDevice und ist standardmäßig sogar kostenlos in Cydia erhältlich. Für den vollen Funktionsumfang des Dateimanagers werden jedoch faire 4 Dollar verlangt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert New York Times Magazine Designer Arem Duplessis an

Erst im Laufe des heutigen Tages hatten wir das Thema aufgegriffen. Mit wiederkehrender Regelmäßigkeit kann Apple neue Mitarbeiter für sich gewinnen und ein anderes Mal muss Apple auf die Dienste eines eigenen Mitarbeiters zukünftig verzichten, da dieser sich dazu entschieden hat, zu einem anderen Unternehmen zu wechseln.

arem_duplessis

Nachdem heute morgen bekannt wurde, dass Rich Heley von Apple zu Tesla Motors wechselt, konnte Apple nun einen angesehenen Designer für sich gewinnen. Die Rede ist von Arem Duplessis. Seit knapp zehn Jahren arbeitet Duplessis nun schon als Design Director für The New York Times Magazine. Zuvor war er beim Spin Magazine und bei GQ tätig.

Wie der Designer nun in einem Interview mit MediaBistro angab, wird er im Februar 2014 zu Apple wechseln und dort als Creative Director arbeiten. In welche Rolle er exakt schlüpfen wird, gab der Designer nicht an. Einen adäquaten Platz im Apple Marketing-Team wird Duplessis schon finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE-Aktion bei der Telekom: 100 Euro Rabatt auf iPhone 5s & iPhone 5c

Ihr denkt gerade über eine iPhone-Anschaffung nach? Dann schaut euch das aktuelle Angebot bei der Telekom an.

LTE Aktion Telekom

Wer sich für ein iPhone mit Vertrag entscheidet, könnte zur Zeit ein Blick auf die LTE-Aktion der Telekom werfen. Der Bonner Konzern bietet seinen potentiellen Kunden 100 Euro Rabatt beim Abschließen eines Vertrages auf das Endgerät. Mit dabei sind das iPhone 5c und iPhone 5s, einige Android-Smartphones und auch Tablets. Lohnenswert ist das Angebot vor allem bei den kleineren Tarifen, denn bei den größeren hat man je nach Speichergröße ohnehin weniger als 100 Euro für das iPhone zugezahlt.

Gerne bieten wir euch eine kleine Übersicht der Verträge, inklusive Leistungen, Preise und Zuzahlungen (100 Euro Rabatt eingerechnet).

iPhone 5s & iPhone 5c mit Vertrag kaufen

Complete Comfort S

  • Telekom Mobilfunk Flat, 100 Inklusivminuten, SMS Flat
  • Datenflat mit 500 MB bis zu 16 MBit/s
  • 28,95 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 34,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5s (16/32/64 GB): 299,95/399,95/499,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5c (16/32 GB): 149,95/249,95 Euro
  • zum Angebot

Complete Comfort M

  • Telefon Flat, SMS Flat, HotSpotFlat
  • Datenflat mit 750 MB inkl. LTE bis zu 16 MBit/s
  • 42,45 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 49,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5s (16/32/64 GB): 199,95/299,95/399,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5c (16/32 GB): 49,95/149,95 Euro
  • zum Angebot

Complete Comfort L

  • Telefon Flat, SMS Flat, HotSpotFlat, Internet-Telefonie (VoIP)
  • Datenflat mit 1 GB inkl. LTE bis zu 50 MBit/s
  • 4x Travel & SurfWeekPass
  • 60,45 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 69,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5s (16/32/64 GB): 1/99,95/199,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5c (16/32 GB): 1 Euro
  • zum Angebot

Complete Comfort XL

  • Telefon Flat, SMS Flat, HotSpotFlat, Internet-Telefonie (VoIP), MultiSIM
  • Datenflat mit 2 GB inkl. LTE bis zu 100 MBit/s
  • 4x Travel & SurfWeekPass, 50 Freiminuten/Monat im Ausland
  • 69,45 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 79,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5s (16/32/64 GB): 1/49,95/149,95 Euro
  • Zuzahlung iPhone 5c (16/32 GB): 1 Euro (regulärer Preis)
  • zum Angebot

Ich selbst war jahrelang Kunde der Telekom und war mit dem Netz immer sehr zufrieden, allerdings bin ich nun zu Congstar (Telekom-Tochter) gewechselt, da mich persönlich die Tarife nicht ansprechen beziehungsweise ich keine SMS- oder Telefon-Flat benötige. Natürlich hat jeder Nutzer ein anderes Konsumverhalten, wer viel telefoniert und SMS schreibt, ist mit solchen Tarifen aber sehr gut bedient. Hier müsst ihr einfach mal schauen, was ihr in den letzten Monaten so verbraucht habt. Bedenkt auch, dass es bei der Telekom einige Extras gibt, die man bei kleinen Anbietern nicht bekommt – spontan fällt mir da die Spotify-Option mit unbegrenztem Datenvolumen ein.

Habt ihr über eine Anschaffung nachgedacht, könnt ihr euch bis zum 11. Januar 2014 entscheiden, ob ihr die 100 Euro Rabatt der Telekom mitnehmen möchtet.

Der Artikel LTE-Aktion bei der Telekom: 100 Euro Rabatt auf iPhone 5s & iPhone 5c erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 schon im Mai?

Gerüchten zu Folge soll das iPhone 6 mit schnellerem Prozessor und größerem Display schon im Mai erscheinen.  Rückblickend auf das Jahr 2013 trumpfte Apple bei seinen Produkten vor Allem mit sehr starken Verbesserungen auf. Das iPad Mini ist nun auch mit Retina Display verfügbar, das iPad ist noch flacher und schneller, das neue iPhone 5s […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die verrücktesten (falschen) Apple Gerüchte 2013

 Das Jahr 2013 war (mal wieder) ein gutes Jahr für die Apple-Gerüchteküche. Vieles stimmte. Manches war total daneben.

Geben wir es zu: Analysten reden und schreiben viel, wenn der Tag lang ist. Oft auch zu viel. Gefühlt stimmen bei genauem Hinsehen von zehn Gerüchten über neue Apple-Produkte vielleicht fünf, und die dann auch nur halb. 2013 war das auch nicht anders. Bevor wir also ein paar haarsträubende Gerüchte, die nie eintrafen, zusammenfassen, geloben wir 2014 mit Bedacht Gerüchte an Euch weiterzureichen…großes Apple-Ehrenwort.

“Das Billig-iPhone”

Das wohl weitverbreiteste und nach Nichterfüllung auch für viele das enttäuschendste Apple-Gerücht in 2013 war das des “Billig-iPhones”. Nachdem im Netz einige Bilder von farbigen iPhone-Rückseiten aus Kunststoff die Runde machten, erwarteten viele die Vorstellung zwei neuer iPhones: einem High-End-Modell und einem deutlich günstigeren, technisch etwas weniger fortschrittlichen Modell. Die kamen dann auch, nur kostete das “Low-End”-iPhone 5C gerade einmal 100 Euro weniger als sein großer Bruder, das Flaggschiff-Modell iPhone 5S.

iPhone 5C in gelb 

Apple und EA – keine Liebesgeschichte 

EA-Mann Frank Gibeau behauptete im September zumindest, dass Apple eine Romanze einige Dollar wert sei. 10 Millionen sollen laut Gibeau geflossen sein, um die Veröffentlichung von Plants vs. Zombies 2 für Android zu verlegen, damit das Spiel zuerst auf iOS erscheint. Komischerweise ruderte EA schon wenige Tage nach dieser Aussage Gibeaus zurück und das Gerücht verschwand so schnell, wie es gekommen war.

Der heiß ersehnte Fernseher

Ein weiteres, großes Thema, das wie schon in den letzten Jahren auch 2013 durch das Netz geisterte, war das des iTV. Vor allem nach der Einstellung von Jean-François Mulé, seines Zeichens hohes Tier bei CableLabs, wird seit Anfang Oktober wieder heiß über einen Apple-Fernseher diskutiert. Da aber noch nicht einmal Apples existierendes Fernseh-Hobby, die Medienbox Apple TV, im letzten Jahr ein signifikantes Update erhalten hat, dürfte der LED-Flachbildfernseher mit einem Apfel auf dem Rahmen wahrscheinlich noch etwas auf sich warten lassen.

Apple iTV IScreen Fernseher 3

“Apple übernimmt Microsoft”

Just diesen Monat ließ Keith Fitz-Gerald von Money Map Press eine weitere Gerüchte-Bombe platzen: Apple sei in der Lage, den langjährigen Rivalen und PC-Giganten Microsoft zu übernehmen — binnen der nächsten fünf bis zehn Jahre. Da mag zwar rechnerisch viel dran sein, aber ob Apple einen solchen Schritt gehen wird? Wohl eher nicht, aber träumen darf man ja mal.

Das XXL-iPhone 

Und, last but not least: Das 4,8-Zoll-iPhone, ein Traum für manchen Fan großer Smartphone-Displays. Mit wilden Design-Entwürfen von randlosen iPhones mit riesigen Bildschirmen machten im Januar Quellen der China Times auf sich aufmerksam. Mit der Vorstellung des iPhone 5C und 5s wurden diese Gerüchte zwar vorerst zunichte gemacht, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Riesen-iPhone

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car FM Radio Transmitter

iGadget-Tipp: Car FM Radio Transmitter ab 1.19 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

In meinem Zafira funktioniert der Billig-Transmitter ziemlich gut…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

MacBook Pro: Verkäufe im kommerziellen Sektor gehen zurück, 2013 geht an die Chromebooks

Mit der MacBook Pro Reihe bietet Apple bereits seit Jahren leistungsfähige Laptops an, die allerdings im Vergleich zu den herkömmlichen Windows-Notebooks verständlicherweise einen eher geringen Marktanteil haben. Laut einer aktuellen Analyse von NPD Research ging der Marktanteil der MacBooks bei den Verkäufen an Unternehmen 2013 weiter zurück. Der große Gewinner in diesem Jahr ist Google mit den Chromebooks.

Chromebooks verkaufen sich fünf Mal besser als MacBooks

In der Zeit von Januar bis November 2013 notierte NPD Research 14,4 Millionen Verkäufe von Desktop-Computern, Laptops und Tablets an Unternehmen in den USA. Das sind 25,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Im Gesamtbild ging der Verkauf von Apple-Hardware leicht zurück, während die Konkurrenz von Google und Microsoft Fahrt aufnahm. Allein Google verkaufte im beobachtenden Zeitraum insgesamt 1,76 Millionen Geräte. Dabei war das Chromebook der große Gewinner. Während der Marktanteil der Google-Laptops im Vorjahr noch 0,2 Prozent betrug, waren es in diesem Jahr beeindruckende 9,6 Prozent. Damit werden die Chromebooks nur von der gewaltigen Masse an verkauften Windows-Notebooks übertroffen. Die MacBooks allerdings fielen um 0,8 Prozent auf 1,8 Prozent Marktanteil.

Der größte Grund für den Erfolg der Chromebooks dürfte der geringe Eintrittspreis sein. Durch das ressourcenschonende OS können die Hersteller an der Hardware sparen. Chromebooks gibt es ab 199 US-Dollar, und das nahezu kostenfreie Betriebssystem macht die Geräte auch für Unternehmen interessant.

Der Markt tendiert zu Tablets

Insgesamt ist am Markt aber weiterhin ein Trend hin zu Tablets zu beobachten. 2013 waren bis zu 22 Prozent aller verkauften Geräte im Computer- und Tabletsegment Tablets.

“Wir beobachten weiterhin eine Veränderung auf dem kommerziellen Markt für Computer und Tablets. Neue Produkte wie die Chromebooks und neu ausgelegte Geräte wie die Windows-Tablets profitieren nun zunehmend von den Veränderungen, die mit dem iPad begannen. Es ist kein Zufall, dass wir diese Veränderungen in diesem Ausmaß auf dem Markt für Unternehmensverkäufe beobachten. Geschäftliche Kunden nutzen momentan zunehmend die große Flexibilität, die der Markt bietet”, sagte Stephen Baker von NPD.

Bei den Tablet-Verkäufen an Unternehmen bleibt Apple in den USA weiterhin Marktführer. Der Marktanteil beträgt 59 Prozent. Android-Tablets kommen auf 8,7 Prozent, Windows-Tablets auf 2,2 Prozent.

Apple ist der drittgrößte Hersteller für den kommerziellen Markt

Schlüsselt man die NPD-Statisitken nach Herstellern auf, so landet Apple mit 16,1 Prozent auf dem dritten Platz auf dem kommerziellen Markt in den USA. Die Rede ist hier sowohl von Computer- als auch von Laptop- und Tablet-Verkäufen. Auf Platz 2 landet Lenovo (23,3 Prozent), Platz 1 wird von HP belegt (30,4 Prozent). Apple-Konkurrent Samsung belegt mit 10 Prozent den 4. Platz, kann aber im Vergleich zum Vorjahr ein beeindruckendes Wachstum von 8,3 Prozent verzeichnen.

via Apple Insider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30. Chaos Communication Congress: Videos der Vorträge stehen bereit

iconIn Hamburg endet heute der 30. Chaos Communication Congress. Die Teilnehmer der viertägigen Veranstaltung konnten jede Menge Vorträge und Workshops zu aktuellen Netzthemen besuchen. Wer nicht vor Ort war, bekommt zumindest Zugriff auf einen Großteil des angebotenen Programms. Der Chaos Computer Club hat als Ausrichter bereits die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten: Gebogenes iPhone 6 unwahrscheinlich

Flexible_iPhone

In den letzten Monaten vor Weihnachten wurden die Gerüchte rund um ein gebogenes iPhone 6 immer stärker. Dafür verantwortlich waren meist Patente, die von Seiten Apple eingereicht worden sind und solch eine Technologie oder die Herstellung von gebogenen Displays beinhaltet haben. Nun gehen Analysten aber immer mehr davon aus, dass es im Jahr 2014 noch viel zu früh für solch eine Technologie ist und liefern auch gleich die passenden Argumente gegen ein gebogenes iPhone.

Man kann es nicht produzieren
Im Normalfall greifen Apple und auch andere Hersteller wie Samsung auf die gleichen Hersteller von Displays oder auch Abdeckungen zurück. Genau diese Hersteller sollen laut koreanischen Medien aber nicht in der Lage sein, große Stückzahlen dieser Bauteile anzufertigen. So kann es durchaus sein, dass Samsung und auch Apple erst im nächsten Jahr (2015) auf solch eine Technologie setzen können, da die Fertigungshallen erst dann für den Ansturm gewappnet sind.

Der Nutzen fehlt
Aber nicht nur alleine die Bauteile geben den Analysten die nötigen Argumente gegen solch ein Produkt. Auch die Marketingstrategie hinter einem gebogenen iPhone 6 sehen die Analysten auf wackligen Beinen stehen. Bis jetzt gibt es noch keinen vernünftigen Grund, warum Apple solch ein Geräte überhaupt auf den Markt bringen sollte. Die bereits veröffentlichten Smartphones mit gebogenen Display sind im Moment noch sehr spärlich vertreten und verkaufen sich auch nicht sonderlich gut.

Zusammengefasst, können wir beim neuen iPhone 6 sicherlich auf ein neues Design hoffen, aber nicht auf gekrümmte Displays – vielleicht macht Apple das iPhone endlich wasserdicht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 30.12.13

Produktivität

Rastreador Rastreador
Preis: Kostenlos
MindMaple Lite MindMaple Lite
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

iAction iAction
Preis: 1,79 €

Fotografie

Make a Face Plus Make a Face Plus
Preis: Kostenlos

Spiele

Mouse Storm Mouse Storm
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optimus.IO WordPress-Bildoptimierung auch gratis

Wordpress
Optimus.IO ist ein neuer Cloud-Service, der Nutzern von WordPress-Blogs die Optimierung von Bildern verspricht. Kostenlos kann man allerdings nur JPEG-Dateien bis 25 KB optimieren lassen, und auch nur in DE, AT und CH. Deshalb wollen wir auf eine Gratis-Alternative hinweisen. Der Pluginautor bietet wegen der Limitierung auch Optimus HQ an. Für nur 14,99€ im Jahr kann man JPG-Dateien bis zu einem MB und PNG bis zu 200 KB optimieren lassen, (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorgestellt: My Movies Pro · Filmverwaltung

Vorwort: Um diese Software einem vollständigen Review zu unterziehen, fehlt mir nicht die Zeit, aber zum Teil die Hard- und Software. My Movies ist – je nach verwendetem Betriebssystem – eigentlich mehr, als eine reine Filmverwaltung, wie ich diese einsetze und getestet habe. Deshalb seid mir nicht böse, dass ich mich in dieser Vorstellung der Software auf die reine Funktion als Filmverwaltung unter Mac OS X beschränke.
]1
Die Darstellung der Sammlung erfolgt wahlweise als Liste, Wand (wie auf dem Bild oben zu sehen) oder Coverflow-Darstellung und nach diversen Kriterien sortieren. Dazu lässt sich die Größe der angezeigten Cover durch einen Schieberegler einstellen. Das Hinzufügen der Filme zur Sammlung erfolgt über die Eingabe des Namens oder des EAN-Codes. Auch ein Scan des Codes mit der Kamera ist möglich, wobei gerade das mit der Kamera meines Late 2008er MacBooks eigentlich mehr schlecht als recht funktioniert hat und ich die Codes lieber gleich abgetippt habe. Das kann aber durchaus an der recht schlechten Kamera des alten MacBooks liegen. Eine erst vor wenigen Monaten neu hinzugefügte Funktion mit Namen “Boxsets” gruppiert Filme zu einer Box. Die Boxsets werden durch ein kleines silbernes Cover gekennzeichnet und durch ein Doppelklick auf die Box erscheinen die Einzelfilme. Auch das Erstellen von eigenen Filtern ist möglich, um so beispielsweise eine Liste aller Boxsets, oder aber die Filme eines Regisseurs zu finden.
]2
In den Einstellungen des lokalen Mac-Clients kann man die “Online-Sammlung” aktivieren und falls gewünscht auch mit einem Passwort belegen. So kann nicht einfach jeder die Sammlung öffnen, sondern muss vor der Einsicht das Passwort eingeben. In diesen Einstellungen ist auch der Link, den man benötigt, um auf die eigene Sammlung online zugreifen zu können. Die Optik im Web ist an die Darstellung des lokalen Clients angepasst. Eine Möglichkeit die Onlinepräsenz durch zum Beispiel andere Themes zu individualisieren gibt es nicht.
]3 My Movies im Web
Eines der aktuell größten Mankos der Mac-Version ist die falsche “Skalierung” der Eingabemasken bei “kleineren” Displays. Während ich unter Verwendung meines externen Monitors und einer Auflösung von 1680×1050 keinerlei Probleme hatte, so kam es auf dem Monitor des 13,3″ MacBooks und der Standard-Auflösung von 1280×800 zu dem Problem, dass Eingabebereiche wie beispielsweise Genre oder Studios nicht editiert werden konnten, weil die [+] und [-] Schaltflächen nicht zu erreichen waren. Will man sich an der Vervollständigung einiger Filme beteiligen, kann das schon einmal ein wenig frustrierend sein, wenn eingereichte gescannte Cover abgelehnt werden, weil diese zum Beispiel keinen EAN-Code haben. Es ist zwar löblich, dass man hier versucht auf Qualität zu setzen, jedoch wird der ein oder andere Sammler da auch schnell einmal abgeschreckt, wenn er Informationen eingibt und diese dann abgelehnt werden, obwohl diese korrekt sind, vom Datenbankteam aber nicht geprüft werden können. Gibt man sich mit den gebotenen Informationen aber zufrieden, wird einen das nicht weiter stören.
]3 Reports im Web erstellen
Eine der absoluten Stärken der Software ist die plattformübergreifende Verfügbarkeit für Windows, Mac OS sowie iOS und Android. Filme, die man über den mobilen Client der Sammlung hinzufügt, werden so auch mit der Sammlung lokal später synchronisiert. In regelmäßigen Abständen weist das Programm darauf hin, eine Datensicherung der Sammlung zu erstellen. Wer die Sammlung auch seinen Freunden zeigen möchte, ohne ihnen gleich den Zugriff auf die Online-Sammlung zu geben, der kann einen der vier “Reporte” – welche online erstellt werden und dann heruntergeladen werden können – erstellen. FAZIT: Nachdem ich in der Vergangenheit bereits einige andere Programme wie beispielsweise Delicious Library (Version 2 und 3) getestet habe und mit diesen eigentlich nie wirklich zufrieden war, habe ich persönlich in “My Movies Pro” meine Filmverwaltung gefunden. Die “Free-Version” ist auf maximal 50 Titel limitiert, ist sonst aber nicht weiter eingeschränkt. Wenn die Sammlung bereits mehr als 50 Titel enthält, wird mit der Free-Version nur die ersten 50 Titel synchronisiert. Die Mac-Version wurde uns vom My Movies Home Entertainment freundlicherweise zur Verfügung gestellt. aptgetupdateDE Wertung: (8/10) Wer einen kleinen Bericht über die iOS-Version lesen möchte, der schaut einfach mal bei den Kollegen von “Nerdshit” vorbei. Sam hat sich die iPad-Version genauer angeschaut. Wer noch konkrete Fragen haben sollte, kann diese gerne in den Kommentaren stellen und ich werde versuchen diese zu beantworten. Mac-Client im Mac-App-Store
My Movies Pro
Hersteller: Binnerup Consult
Freigabe: 4+
Preis: 17,99 € Download
My Movies Free
Hersteller: Binnerup Consult
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
iPhone-Client im iTunes-Store
My Movies for iPhone Pro
Hersteller: Binnerup Consult
Freigabe: 4+
Preis: 5,49 € Download
My Movies for iPhone Free
Hersteller: Binnerup Consult
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
iPad-Client im iTunes-Store
My Movies for iPad Pro
Hersteller: Binnerup Consult
Freigabe: 4+
Preis: 5,99 € Download
My Movies for iPad Free
Hersteller: Binnerup Consult
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Android-Clients im Play-Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android in the Car: Google kooperiert angeblich mit Audi

iOS in the Car bzw. iOS im Auto soll „Bald verfügbar“ sein, so kommuniziert es Apple zuindest auf seiner Webseite. Im Zuge der Vorstellung von iOS 7 hat Apple auch iOS in the Car präsentiert. In die finale Version von iOS 7.0 schaffte es dieses Feature jedoch nicht. Ein zukünftiges iOS-Update wird die Funktion nachschieben. Vielleicht ist iOS im Auto schon mit iOS 7.1 an Bord, zumindest gab es erste zarte Hinweise.

ios_in_the_car

Sollte ein Fahrzeug „iOS im Auto“ unterstützen, so könnt ihr beispielsweise euer iPhone 5S mit dem Auto koppeln über die Bildschirmanzeige und Steuerung im Auto oder über Siri Eyes Free interagieren. Ihr könnt telefonieren, Nachrichten schreiben und empfangen, die Navigations-App nutzen, Musik steuern und einiges mehr.

Nun meldet sich das Wall Street Journal zu Wort und berichtet, dass Google mit Audi kooperiert, um „Android in the Car“ zu realisieren. Hat auch Google große Pläne für die Autoindustrie in der Schublade? In dem Bericht heißt es, dass Google und der deutsche Autobauer die in der kommenden Woche stattfindende Consumer Electronics Show in Las Vegas nutzen werden, um ihre Pläne zu veröffentlichen.

Demnach arbeiten beiden Unternehmen an einem In-Car Entertainment- und Informationssystem. Weiter heißt es, dass sie weitere Fahrzeughersteller und Technologieunternehmen, z.B. den Chiphersteller Nvidia, ins Boot nehmen wollen, um die Android-Technologie für Fahrzeuge zu etablieren. Genau wie bei Apple sollen Fahrer und Beifahrer die Möglichkeit haben, auf Musik, Navigation, Apps etc. zugreifen zu können. (Danke Micha)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oakley Airwave: Die Skibrille mit Display für Technik-Nerds auf der Piste

Auch wenn das Thema Skifahren und Sicherheit aktuell wieder in aller Munde ist, wollen wir nicht auf unseren bereits seit längerer Zeit geplanten Testbericht der Oakley Airwave verzichten.

Oakley Airwave iPhoneOakley AirwaveOakley Airwave FernbedienungOakley Airwave Detail

Eine Skibrille bei appgefahren? Was auf den ersten Moment komisch klingt, ist tatsächlich ein Technik-Gadget vom Allerfeinsten. Die Oakley Airwave bietet nämlich nicht nur klare Sicht, sondern auch ein kleines Display in der unteren rechten Ecke, auf der man neben vielen interessanten Daten auch SMS und Anrufe ablesen oder seine Musik steuern kann – alles natürlich in Verbindung mit einem iPhone oder geeigneten Android-Gerät.

Mittlerweile gibt es die Oakley Airwave in der zweiten Generation. In der Version 1.5 wurde unter anderem das Gewicht verringert sowie der integrierte und über USB aufladbare Akku verbessert. Mit eingebautem GPS, WiFi und Bluetooth sind die Möglichkeiten der Brille wirklich grandios – und wohl so umfangreich, dass man gar nicht alles erwähnen kann. Daher will ich, wie schon bei der GoPro-Kamera, einfach meine Erfahrungen mit der Brille schildern.

Der erste Test erfolgte nicht auf der Skipiste, sondern direkt nach dem Auspacken im Büro. Die Oakley Airwave ist schnell auf dem Kopf, letztlich handelt es sich ja um eine ganz normale Skibrille. Das Display, das man mit dem rechten Auge in der unteren Ecke ablesen kann, ist erstaunlicherweise gar nicht mehr so klein, wie es zunächst aussieht. Sonderlich viele Daten kann man auf dem Bürostuhl natürlich noch nicht ablesen.

Einfache Steuerung per Fernbedienung

Auf der Skipiste angekommen stellt sich natürlich die Frage, wie man durch das Menü der Oakley Airwave steuert. Ziemlich gut funktioniert das mit der mitgelieferten Fernbedienung, die man einfach am Arm über der Skijacke anbringt. Durch die großen Tasten ist eine Bedienung selbst mit dicken Skihandschuhen absolut kein Problem. Alternativ kann man auch das iPhone verwenden, um durch das Menü zu steuern – diese Möglichkeit habe ich aber gar nicht benutzt. Die Oakley Airwave kann man sogar ganz ohne iPhone verwenden, wobei man dann natürlich keine Anrufe und SMS direkt im kleinen Display ablesen kann.

Ist man auf der Piste nach unten unterwegs, kann man auf dem kleinen Display einige Live-Informationen ablesen. Allen voran natürlich die Geschwindigkeit, aber auch die Höhenmeter und eine Sprunganalyse, wobei letzteres für normale Skifahrer wohl eher nebensächlich ist. Aus meiner Sicht ist es für geübte Skifahrer kein Problem, die Daten bei moderatem Tempo während der Fahrt abzulesen – man kann sich das ganze ziemlich genau so vorstellen wie bei einem Tacho im Auto.

Oakley Airwave Display

Sachen wie Anrufe, SMS oder die ausführliche Analyse der letzten Abfahrt schaut man sich dann aber lieber im Lift an. Es besteht sogar die Möglichkeit, vorgefertigte SMS-Bausteine zu versenden, ohne sein iPhone aus der Tasche holen zu müssen – sehr praktisch. In der Statistik kann man unter anderem die Höchstgeschwindigkeit, die Distanz oder die größte Höhe ablesen. Sogar eine Kartendarstellung des Skigebiets ist möglich, das fand ich dann aber doch etwas zu klein und zu pixelig. Hier ist man auf dem iPhone oder mit einer großen Info-Tafel an den Liftstationen deutlich besser bedient. Klasse: In Verbindung mit dem Online-Dienst Recon lässt sich die Tagesstatistik später auf dem Computer übersichtlich auswerten.

Die Akku-Ladung soll bei der Oakley Airwave 1.5 für einen Skitag reichen. Das habe ich in meinem Test auch geschafft, wobei ich das kleine Display bei längeren Fahrten im Lift mit zwei Tastendrücken auf der Fernbedienung am Arm deaktiviert habe, um etwas Saft zu sparen. Schaltet man die Brille dann während der Mittagspause aus, kommt man ganz locker über den ganzen Tag.

Die Oakley Airwave passt nicht jedem

Aber auch bei der eigentlichen Skibrillen-Technik hat Oakley nicht gespart und die Airwave mit einem austauschbaren Brillenglas, einer Doppelscheibe, einer guten Belüftung und 100-prozentigem UV-Schutz ausgestattet. Bei guten Wetterverhältnissen hat die Brille aus meiner Sicht eine gute Figur gemacht, bei Schneefall oder einsetzender Dunkelheit war mir das verspiegelte Glas aber etwas zu dunkel. Zwar kann man ein anderes Brillenglas einsetzen, das klappt aber nicht ganz so unkompliziert und schnell, wie es zum Beispiel bei Alpina mit der Magnet-Technik der Fall ist.

Letztlich kommt es bei einer Skibrille aus meiner Sicht aber nicht vorrangig auf die Technik, sondern auf den Tragekomfort an. Das Problem: Jeder Kopf, jeder Skifahrer und jeder Helm ist anders. Mir persönlich (!) war die Oakley Airwave in Verbindung mit meinem Skihelm aber etwas zu groß, so dass sie auf die Nase gedrückt und die Atmung erschwert hat. Aus diesem Grund bin ich auch nur zwei Tage mit der Brille gefahren, wobei dieses Problem auch mit einigen anderen “normalen” Skibrillen auftreten kann- schade, aber dafür kann der Hersteller nichts. Hier hilft es nur, die Brille selbst zusammen mit seinem Helm anzuprobieren.

Was ich noch gar nicht verraten habe ist der Preis der Oakley Airwave. Schlappe 649 Euro (Apple Online Store) sind gefragt. Ein verrückter Preis für ein noch verrückteres Gagdet. Wer die Oakley Airwave braucht? Im Prinzip niemand. Aber es braucht auch niemand ein iPhone, einen Porsche oder einen 60-Zoll-Fernseher. Wer das nötige Kleingeld und einen passenden Kopf hat, kann mit der Oakley Airwave aber jede Menge Spaß haben.  Wie genau das aussieht, kann man im folgenden Promo-Video sehen. Für den normalen Nutzer sollten aber auch Apps wie Navionics Ski ausreichen, um Statistiken zu erfassen.

Der Artikel Oakley Airwave: Die Skibrille mit Display für Technik-Nerds auf der Piste erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Versteckte Funktionen und gute Tipps [TEIL 2]

Noch mehr versteckte Funktionen und gute Tipps zu iOS 7: Nach Teil 1 (Tipp 1 bis 10) unseres Ratgebers hier der zweite Teil.

Tipp 11: Schriftgröße in Apps anpassen

Ihr könnt in manchen Apps den Text nicht lesen? In iOS 7 gibt es dafür Dynamic Type, eine Funktion, die die Schriftgröße in allen Apps, die sie unterstützen, an eine von Euch unter “Einstellungen > Allgemein > Textgröße” eingestellte Größe anpassen.

Schriftgroesse iOS 7 Apps

Tipp 12: Versandzeit von Nachrichten ansehen

Die Nachrichten in iOS 7 sind mit der Zeit versehen, zu der sie versandt wurden. Sehen könnt ihr sie, wenn Ihr von rechts nach links über die Konversation zieht.

Tipp 13: Alle Fotos einer Unterhaltung auf einmal anzeigen

Alle Fotos einer Konversation auf einmal könnt Ihr Euch anzeigen lassen, indem Ihr auf ein Foto in der Nachrichten-Historie und in der darauffolgenden Ansicht auf das Listen-Icon unten rechts tippt.

Tipp 14: Wallpaper perfekt anpassen

In iOS 7 lassen sich Wallpaper nicht immer so perfekt anpassen, wie Ihr Euch das wünscht. Eine große Hilfe sind die beiden Apps Wallpaper Fix und Fix my Wallpaper.

Wallpaper Fix Screen1

Tipp 15: Durch iOS-7-Fotos flitzen

Ebenfalls übersichtlicher ist die Foto-App geworden. In der Jahres- bzw. Sammlungsansicht könnt Ihr via Tippen und Halten des Fingers durch die Fotos flitzen. Durch das Loslassen wird die Vorschau des aktuellen Bildes auf die gesamte Bildschirmfläche vergrößert.

Tipp 16: Die neuen Lockscreen-Features 

Der Lockscreen hat ebenfalls neue Features: Zieht Ihr das Kamera-Icon unten rechts mit genügend Schwung nach oben, könnt Ihr ohne zu entsperren schnell ein Foto schießen. Bei Musikwiedergabe wird neben den Play/Pause- bzw. Vorwärts/Zurück-Buttons auch noch eine Song-Leiste mit Minuten-Angaben angezeigt, mithilfe derer ihr schnell zu jeder beliebigen Stelle in einem Track wechseln könnt.

Tipp 17: Zwei Geschwindigkeiten im Multitasking

Ihr könnt in der Multitasking-Ansicht in zwei verschiedenen Geschwindigkeiten durch die im Hintergrund noch laufenden Apps scrollen: Wischt Ihr über die Icons und nicht über die Fenster, kommt Ihr schneller voran.

Multitasking iOS 7

Tipp 18: Mikro-Zugriff erlauben oder sperren 

iOS 7 kontrolliert aus Datenschutzgründen alle Apps, die auf das interne Mikrofon zugreifen wollen. Hier könnt Ihr die Liste einsehen und Zugriffsrechte vergeben oder sperren: “Einstellungen > Datenschutz > Mikrofon”

Tipp 19: Kontakte blocken

Ihr könnt Kontakte blocken, von denen Ihr keinen Anruf oder Nachrichten entgegennehmen wollt. Das geht in den Einstellungen unter “Telefon/Nachrichten/FaceTime > Gesperrt”

Tipp 20: Siri Euren Namen beibringen

Ein sehr unterhaltsames Feature zuletzt: Siri kann unter Version 7 von Apples mobilen OS die korrekte Aussprache Eures Namens lernen. Fragt sie doch einfach mal danach und folgt den Anweisungen, die dann auf dem Bildschirm erscheinen…

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hüllen, AirPrint-Drucker, EyeTV Netstream und mehr als Blitzangebot

iconiPhone-Hüllen, hochwertige Kopfhörer, AirPrint-Drucker, Lightning-Docks und Elgatos Netwerk-TV-Empfänger EyeTV Netstream. Ab 18 Uhr listet Amazon heute wieder eine Reihe attraktiver Produkte als Blitzangebote. Wie attraktiv das Ganze am Ende wirklich ist, hängt natürlich massiv ab 18 Uhr angezeigten Verkaufspreisen ab. Wie immer gilt: Je [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreativer Kopf: New York Times Designer wechselt zu Apple

Arem Duplessis war zehn Jahre lang Design-Chef beim News-Magazin “New York Times”. Dort hat er unter anderem die Cover der Print-Ausgaben gestaltet. Doch nun sucht Duplessis neue Herausforderungen – bei Apple.

Bildschirmfoto 2013 12 30 um 17.08.24 Kreativer Kopf: New York Times Designer wechselt zu Apple
In einem Interview mit MediaBistro enthüllt der Designer, dass er ab Februar in Cupertino für Apple unter Vertrag steht. Welche Aufgaben Duplessis dort übernimmt, ist noch unklar. Wahrscheinlich aber wird er als kreativer Kopf im Marketing Team einen Platz finden und könnte unter anderem die Webseite mit gestalten.

Vor seiner Zeit bei der New York Times war der Designer bei GQ und Spin im Magazin-Bereich tätig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lucky Bags: Apple-Fans aus Japan freuen sich auf Überraschungstüten

japan
Nur noch 3 Tage. Ja dann ist mit dem 2. Januar nicht nur das neue Jahr 2014, sondern dann beginnen in den japanischen Apple-Stores auch die traditionellen “Lucky Bags”.
Die “Lucky Bags” gibt es im Land der aufgehenden Sonne traditionell zum Beginn des neuen Jahres. Die in neudeutsch übersetzt auch “Überraschungstüten” genannt, enthalten für den Kunden unbekannte, aber teilweise drastisch reduzierte Hardware- und Software-Produkte. Sie gibt es nur in begrenzter Stückzahl zum Preis von umgerechnet rund 250 Euro.
Knapp jede Tüte ist dabei mit unterschiedlichen Produkten gefüllt. Sogar das aktuelle iPad oder ein MacBook Air können Inhalte der Tüten sein. Gerade deshalb sind Apples “Lucky Bags” sehr beliebt bei den Japanern. In Deutschland gibt es die Neujahrstüten allerdings leider nicht.

Via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Where Angels Cry HD (Full)

Begib dich auf eine geheime Mission zu einem mysteriösen und einsamen Kloster!

Reise hoch in die Alpen zu einem entlegenen, mittelalterlichen Kloster, in dem du das Verschwinden von Bruder John sowie den seltsamen Fall einer weinenden Statue untersuchen musst. Erkunde das Kloster und seine unheimliche Umgebung, während du seine Einwohner befragst, herausfordernde Aufgaben und knifflige Rätsel löst sowie Dutzende Minispiele spielst. Decke in diesem aufregenden Abenteuerspiel eine traurige und schockierende Geschichte voll Liebe und Verrat auf!

  • 18 unglaubliche Minispiele und Rätsel zum Lösen
  • Sieben geheimnisvolle Schauplätze zum Erkunden
  • Drei Spielmodi: Hobby, Abenteuer und Herausforderung
  • Sammle 21 Engel, um zusätzliche Leistungen freizuspielen
  • HD-Grafiken und eine fesselnde Geschichte
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads
Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
Preis: Kostenlos
Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Mini-Tipp für Taschenlampe, Farbsammlung für Designer

Wer von euch nutzt eigentlich die Taschenlampen-Funktion im Kontrollzentrum des iPhones? Für Fans davon hier ein kleiner Tipp: Ist das Blitzlicht an und das iPhone aus könnt ihr durch das einfache Tippen auf das Kamera-Icon im Sperrbildschirm die Lampe schnell und unkompliziert abschalten. Das erspart das nochmalige Öffnen des Kontrollzentrums. Und, falls dieses im Lockscreen deaktiviert ist, erspart es sogar das Entriegeln eures iPhones. Für den einen oder anderen ist der Mini-Tipp für Apples integrierte Taschenlampe sicherlich sehr hilfreich. Hier nochmal im Video.

Bleiben wir gleich bei iOS 7: Die neuen Farben sind bekanntlich nicht jedermanns Sache. Wer aber auf das Design und die knalligen Elemente steht, sollte wenigstens einen Blick auf diese Zusammenstellung iOS 7-inspirierter Farben geworfen haben. Die Farbkombinationen werden jeweils mit einem Hex-Code unterlegt, der Designern die Möglichkeit gibt, eigene Layouts im iOS 7-Look zu gestalten.

Danke Jörg und Tobi!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist nicht mehr so interessant wie Google

Apple Vs. Google der Machtkampf an der Börse

Laut einer neuen Studie über das Jahr 2013, hat es Apple in diesem Jahr nicht wie gewohnt geschafft, sich an die Spitze der Printmedien und der Artikelflut zu setzen. Anstelle von Apple konnte sich in diesem Jahr Google an die Spitze der Zeitschriften und Magazine setzen. Vor allem der NSA-Skandal hat Google in ein etwas zwiespältiges Licht gesetzt. Doch auch die positiven Berichte über die verschiedenen Smartphones, Tablets und TV-Sticks konnte Google weiter nach vorne treiben. Aber es gibt auch einen Grund, warum Apple in diesem Jahr nur 120.000 Mal in Artikeln erwähnt worden ist (Google 123.000 mal – mehr siehe Liste unten).

Die Top Ten der am häufigsten genannten Unternehmen

1. Google, 123.769 Artikel
2. Apple, 120.451 Artikel
3. Microsoft, 84.174 Artikel
4. Bank of America, 70.785 Artikel
5. Boeing, 61.800 Artikel

Der schlechte Start in das neue Jahr
Apple musste Anfang des Jahres vieles über sich ergehen lassen und konnte zusammen mit dem etwas angeschlagenen Führungspersonal nur sehr wenig anfangen. So musste Apple zuerst interne Probleme lösen und konnte sich nicht um die neuen Produkte kümmern. Dadurch blieben die Schlagzeilen über neue Produkte im ersten Halbjahr 2013 fast aus und Apple konnte erst in der zweiten Jahreshälfte wieder aufholen. Im Jahr 2014 dürfte sich der Spieß aber wieder umkehren, da davon auszugehen ist, dass eine Keynote im Frühjahr von Seiten Apple veranstaltet werden wird. Aber nichtsdestotrotz wollen wir Google zum diesjährigen Erfolg gratulieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FitBit App: Mit dem iPhone 5s jetzt auch ohne Zubehör einsatzbereit

schritteAchtung, der App Store bietet eine Aktualisierung an, die hervorragend zu unserer Empfehlung für einen vernünftigen Neujahres-Vorsatz passt. Das heute ausgegeben Update der FitBit-Applikation auf Version 2.1 ermöglicht den Betrieb des Gesundheitsbegleiters erstmals ohne auf einen der von FitBit angebotenen Schrittzähler angewiesen zu sein und lässt die Konfiguration des iPhone 5s [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 doch schon im Mai 2014?

Das iPhone 5s gibt es auch in Gold.

Das iPhone 5s gibt es auch in Gold.

Die IT-Newsseite Digitimes aus Taiwan will von Zulieferern erfahren haben, dass das iPhone 6 sogar schon im Mai 2014 an den Start gehen könnte. Das will die Redaktion von einem Hersteller von Prozessoren erfahren haben. Der will nämlich den Auftrag für die Produktion der Prozessoren erhalten haben. Diese Prozessoren sollen durch 20-nm-Bauweise noch kleiner und damit auch energiesparende werden als der aktuelle A7 mit seiner 28 nm-Architektur.

Monster-iPad im Herbst

Im gleichen Artikel orakelt die Digitimes auch, dass Apple im Herbst kommenden Jahres ein wahres Monster-iPad an den Start bringen will. Das soll mit einer Bildschirmdiagonale von fast 13 Zoll aufwarten. Damit müßte das Gehäuse eine Diagonale von mindestens 33 Zentimetern haben.


Like

The post iPhone 6 doch schon im Mai 2014? appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whited00r: iOS 7 “Feeling” auf älteren iPhones installieren

Jedes Jahr stellt Apple eine neue iOS-Version vor. Im letzten Jahr wurde iOS 6 bereit gestellt und im September 2013 gab Apple iOS 7 als Download für iPhone, iPad und iPod touch frei. Auch wenn Apple ältere Geräte mehrere Jahre lang mit der neusten iOS-Version versorgt, stellt Apple die Kompatibilität zu älteren Geräten auch mehr oder weniger regelmäßig ein. In diesem Jahr fiel beispielsweise das iPhone 3GS „hinten runter“.

whited00r7_1

Diese Lücke zu älteren Geräten will Whited00r schließen. Bei Whited00r handelt es sich um ein Community-Projekt, welches sich darum kümmert, ältere Geräte, die seitens Apple nicht mehr für ein bestimmtes iOS-Update vorgesehen sind, mit genau diesem zu versorgen.

Zwar ist der Anteil der noch in Gebrauch befindlicher iPhone 2G oder iPhone 3G vermutlich recht gering, nichtsdestotrotz sieht man sie hier und da noch in freier Wildbahn. Genau hier setzt Whited00r an. Die Entwickler von Whited00r haben nun mit Whoted00r 7 eine entsprechende Applikation veröffentlicht, die an das iOS 7 Design angepasst wurde, und neuere Funktionen auf die älteren Geräte bringt.

whitedoor7_2

Erwartet nicht zu viel von Whited00r. Ja, es warten Push-Notifications, ein neues Design eine verbesserte Kamera-App, Multitasking. Control Center und Co auf euch. Ob es allerdings “produktiv” eingesetzt werden kann, bleibt fraglich. Zudem gilt es zu bedenken, dass Whited00r kein echtes iOS 7 mit sich bringt. Die Software basiert auf der jeweiligen letzten iOS-Version des entsprechenden Gerätes und liefert iOS 7 Anpassungen. Wenn ihr noch ein älteres iPhone rumliegen habt, testet es einfach mal aus.

Whited00r 7 liegt für iPhone 2G, iPhone 3G, iPod touch 1G und iPod touch 2G vor. (via Caschy)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 6.1.3 – iOS 6.1.5 Untethered Jailbreak: P0sixpwn erschienen

p0sixpwnNachdem mit evasi0n7 ein untethered Jailbreak für iOS 7 und alle kompatiblen Devices wie das iPhone 5S, das iPhone 5, das iPad Air und das iPad Mini 2 erschienen ist, wurde jetzt auch ein untethered Jailbreak für die iOS-Versionen 6.1.3 bis 6.1.5 veröffentlicht. Das entsprechende Tool nennt sich P0sixpwn und stammt von den Entwicklern iH8sn0w, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News #020 – iOS 7 Jailbreak und Sentimentalitäten

► iOS 7 Jailbreak ► Apple Gehalt ► 5 Jahre appleunity
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

pod2g: “wertvoller Root-Exploit wegen dummen iOS 6.1.5 Jailbreak verschwendet”

Doch nicht alles so toll mit dem iOS 6.1.3 bis 6.1.5 Jailbreak “p0sixspwn”? Soeben haben wir über das p0sixspwn-Jailbreak-Tool berichtet und waren erfreut, dass keine bösen Überraschungen damit verbunden sind und nun etwa doch?

Evad3rs-Mitglied pod2g äußerte sich soeben sehr unerfreut auf Twitter über den Jailbreak. Die Hacker haben für diesen “dummen Jailbreak” einen sehr wertvoll Root-Exploit verschwendet, der laut pod2g für zukünftige iOS-Versionen noch funktioniert hätte.

Wenn das stimmt, ist es sehr schade. Wir sind gespannt, wie sich iH8sn0w und winocm dazu äußern. Eigentlich haben sie ja extra auf den iOS 7 Jailbreak gewartet, um keine weiteren Sicherheitslücken zu verschwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mnemonizer: Neuartiger Passwort-Safe, der eigentlich keiner ist

Mit Mnemonizer möchten wir eine weitere App vorstellen, die sich darauf spezialisiert hat, Passwörter und Pins zu speichern.

MnemonizerMnemonizer (App Store-Link) ist ein neuartiger Passwort-Hüter, der für iPhone und iPad verfügbar ist. Ähnlich wie 1Password oder iPIN soll auch die Universal-App Mnemonizer Passwörter und Pins speichern, damit man sie bei Vergessen nachsehen kann.

Im digitalen Zeitalter verlangt fast jeder Webshop, Soziales Netzwerk, Blog oder Forum ein Benutzername inklusive Passwort. Jeder Dienst hat andere Passwort-Voraussetzungen, außerdem sollte man nicht überall die gleiche Zahlen- und Buchstabenkombination verwenden, so dass man sich ganz schön viele Daten merken muss. Hinzu kommen kommen natürlich noch Pins für EC-Karten, Kreditkarten, Smartphones und vieles mehr.

Mnemonizer, der Name wurde von der mnemonic-Karte abgeleitet, zeigt dem Nutzer ein vorerst wirres Feld an Zahlen und Buchstaben an. Auf diesem Feld können nun die Passwörter und Pins hinterlegt werden, in dem man einzelne Felder anklickt, die entsprechende Zahl oder Buchstaben einträgt und in einer passenden Farbe markiert. Wer möchte kann auf einer Karte mehrere Passwörter hinterlegen, was allerdings nicht ratsam ist.

Die Idee und das Design finden wir klasse, allerdings scheitert es etwas an der Umsetzung. Auch wenn man pro Passwort eine eigene Karte anlegen kann, ist das Auffinden des Passwortes bei Vergessen schwierig. Denn: Es wird immer die komplette Karte angezeigt, das hinterlegte Passwort wird nicht besonders hervorgehoben. Man muss sich also merken, wo, in welcher Reihenfolge und Farbe man das Passwort abgelegt hat. Das könnte bei vielen hinterlegten Daten zu Frust führen, da man ja nicht immer das gleiche Muster verwenden möchte, denn so hätte ein Datendieb leichtes Spiel.

Außerdem ist Mnemonizer für jeden zugänglich. Ein zusätzliches Master-Passwort zum Schutz der Daten kann nicht angelegt werden. Auch wenn die Entwickler von einer “bahnbrechende Innovation im Bereich Datensicherheit” sprechen, raten wir vom Kauf der 89 Cent günstigen Applikation ab. Auch wenn die Idee klasse ist, greifen wir lieber zu Apps, bei denen man das Passwort sofort wiederauffinden kann, ohne mir irgendwelche Muster merken zu müssen – hier reicht meistens ein Master-Passwort.

Mnemonizer ist streng genommen sicherlich etwas sicherer, da es rund 14 Millionen Kombinationen gibt, doch benutzt man Passwörter die richtige Wörter darstellen, ist das Auffinden ein Leichtes. Das Fazit ist somit durchwachsen: Mnemonizer macht nur dann Sinn, wenn die eigenen Passwörter aus zufälligen Buchstaben und Zahlen bestehen, außerdem wird eine sehr gute Merkfähigkeit des Nutzers vorausgesetzt, wobei dieser die Passwörter dann auch sicherlich im Kopf abgespeichert hat. Platziere ich nun alle Pins und Passwörter an der gleichen Stelle, kann jeder Dieb sich Zugang zu meinen Daten verschaffen – bestenfalls ist jedes Passwort noch mit dem entsprechenden Dienst benannt. Das Video (YouTube-Link) unten zeigt wie Mnemonizer funktioniert.

Ich selbst benutze zur Verwaltung verschiedener Passwörter iPIN (App Store-Link) und bin damit sehr zufrieden. Durch das letzte Update gab es auch ein frisches Layout. Wer einen richtigen Safe für seine Passwörter sucht, sollte sich lieber iPIN statt Mnemonizer ansehen. Weitere Alternativen könnt ihr gerne in den Kommentaren nennen.

Mnemonizer im Video

Der Artikel Mnemonizer: Neuartiger Passwort-Safe, der eigentlich keiner ist erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Prototyp mit früher Version des iPhone OS versteigert

Auf eBay wechselte heute ein iPhone-Prototyp mit einer frühen Version des mobilen Betriebssystems den Besitzer. Das Testgerät weist sich als "OS X" in Version 1.1.3 aus und verfügt noch nicht über die Systemoberfläche der ersten verkaufsfertigen Version Mitte 2007. Stattdessen läuft auf dem Gerät eine frühe Systemvariante, um die einzelnen Funktionen des Gerätes zu testen. Der erfolgreiche Bie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unser Video-Tipp: MacHeads – unbedingt anschauen!

Es gibt normale Mac-User und Hardcore-Fans. Die Doku MacHEADS beleuchtet letztere Gruppe.

In den 55 Minuten werden Leute interviewt, die erklären, wieso sie einen Mac besitzen und warum sie einfach nichts anderes wollen. Zudem wird beleuchtet, was genau einen Mac ausmacht. Auch für nicht allzu großen Fans kann der Film sehr unterhaltsam sein, da sich auch einige schräge Vögel unter den Usern, die gezeigt werden, finden. Nehmt Euch gerade jetzt zwischen Feiertagen die Stunde Zeit und seht Euch den Film aus dem Jahr 2009 unbedingt an. Ihr findet MacHEADS auch kostenlos online bei Snagfilms. (danke, Andreas)


(Direktlink)

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GO DANCE

Neue Lieder im App Store:

  • Whistle – Flo-Rida
  • Lucky Strike – Maroon 5
  • Good Life – OneRepublic

Weitere Welthits folgen in Kürze.

Bleib auf einer Wellenlänge, jederzeit, überall! GO DANCE!

Tanze überall und zu jeder Zeit auf deinem iPad und iPhone.

*Unterstützte Geräte:iPad 2/iPad 3/iPad 4/iPad mini/iPhone 4S/iPhone 5/iPod touch 5.; mit iOS 6.0 oder höher.

GO DANCE ist das erste wahre Tanzspiel für Mobilgeräte. Es verfügt über eine revulotionäre Technologie, die es deinem iPhone und iPad ermöglicht, deine Moves aufzunehmen und zu bewerten. Richte dein Gerät einfach ein und beginne zu tanzen. Beweg dich zum Rhythmus von LMFAO, Nicki Minaj, Avicii, Flo Rida und einer ständig wachsenden Liste weiterer Top-Interpreten. Verbinde und messe dich mit Freunden. Werde zum Meistertänzer und sammle tolle neue Ausrüstung.

Bleib auf einer Wellenlänge, jederzeit, überall! GO DANCE!!!

DAS ERSTE REAL MOTION-TANZSPIEL

Durch die Extreme Reality™ Motion Capture-Technologie wird die Kamera deines iPads und iPhones zum Bewegungssensor. Deine Bewegungen werden in Echtzeit aufgenommen und bewertet.

TANZE AUF DEINEM HD-FERNSEHER MIT AIRPLAY™

GO DANCE unterstützt AirPlay, wodurch Apple TV-Besitzer auf ihren HD-Fernsehern spielen und ihre Moves auf einem großen Bildschirm zur Schau stellen können.

TRITT GEGEN FREUNDE AN

Teile das Erlebnis mit Facebook-Freunden auf der ganzen Welt und tritt gegen sie an.

PASSE DEINEN TÄNZER UND ANDERES AN

Kombiniere viele verschiedene Tops, Hosen und Röcke, Schuhe und Accesiores, um deinem Tänzer den perfekten Look zu verleihen.

Download @
App Store
Entwickler: SEGA CORPORATION
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

p0sixspwn: untethered iOS 6.1.3, 6.1.4 und 6.1.5 Jailbreak jetzt für alle Geräte verfügbar

Jetzt können nicht nur iPhone 3GS, iPhone 4 und der iPod touch 4G mit iOS 6.1.3 bzw. 6.1.5 untethered “gejailbreaked” werden, sondern bis auf das Apple TV 3 alle Geräte, die mit iOS 6.1.x ausgeliefert wurden.

Das Jailbreak-Tool hat den gleichen Namen, wie das vorher für die A4-Geräte benötigte Cydia-Packet, nämlich p0sixspwn. Hinter p0sixspwn stehen die Hacker @winocm, @iH8sn0w und @SquiffyPwn. Wenige Minuten nach der Veröffentlichung des Programms wurde sogar schon Version 1.0.1 nachgeliefert, die Erkennungsprobleme beim iPod touch 5G behob.

Aktuell gibt es leider nur eine Mac-Version (Download), an einer Windows-Version wird allerding schon gearbeitet. Sobald p0sixspwn für Windows zum Download zur Verfügung steht werden ihr das natürlich bei uns erfahren.

Erwähnen sollte man vielleicht auch noch, dass die Hacker weder Werbung auf der p0sixspwn-Webseite geschaltet haben, noch Spenden annehmen. Die chinesische “Cydia-Alternative” TaiG sucht man nach einem Jailbreak zudem vergeblich. ;)

Wir sagen vielen Dank!

p0sixspwn

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak: evasi0n 7.x Untether 0.2 erschienen

evasi0n-7-x-untether-0-2Nachdem das evad3rs-Team jüngst die Version 1.0.1 seines iOS 7-Jailbreak-Tools evasi0n für Windows, Mac und Linux veröffentlicht hat, hat man nun auch dem entsprechenden Cydia-Package ein Update verpasst. So ist evasi0n 7.x Untether in der Version 0.2 ab sofort über Cydia erhältlich. Durch die Installation des Updates wird der Taig-App-Store entfernt und zudem das Gerät [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Sicherheits- und Spionage-App für das iPhone bis 1. Januar kostenlos

SecurityShot IconJemand bedroht dich oder andere? Mit SecurityShot kannst Du in kritischen Situationen den oder die Täter sofort mit Deinem iPhone fotografieren und die Bilder werden innerhalb von Sekunden automatisch an verschiedenen Orten gespeichert – nicht nur auf Deinem iPhone. So kannst du direkt Beweise sichern und hast selbst dann noch Zugriff auf deine SecurityShot-Fotos, wenn dein iPhone vom Täter gestohlen oder zerstört werden sollte…

SecurityShot sollte sich immer auf der Startseite Deines iPhones befinden, damit Du im Notfall nicht lange danach suchen musst. Verbinde SecurityShot mit Deiner Dropbox. So kann ein Täter, dem dein iPhone in die Hände fällt, die Fotos im Nachhinein nicht löschen. Und selbst, wenn er das versuchen sollte: bei Dropbox können gelöschte Dateien wiederhergestellt werden. So hast Du, auch wenn Dein iPhone gestohlen oder zerstört werden sollte, über Deinen PC trotzdem immer Zugriff auf deine SecurityShot-Fotos.

Wichtig ist bei dieser App, dass Du sie einmal richtig einrichtest. Das ist schnell erledigt und sichert im Bedarfsfalle die Funktion der App. So kann sie zum Beispiel im Tarnmodus ausgeführt werden und auch automatisch in vorher festlegten Intervallen Aufnahmen machen. So lässt sich das iPhone auch als Überwachungstool einsetzen. (NSA lässt grüßen).

SecurityShot wird gerade zum ersten Mal kostenlos angeboten. Bis zum 1. Januar 2014 kannst Du die Sicherheitsapp kostenlos runterladen. Die App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0, belegt 5 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 89 Cent bis 1,79 Euro.

SecurityShot Screens

Mit SecurityShot kann man per Foto Beweise sammeln. Die Bilder werden an verschiedenen Orten gespeichert, so dass man immer die Bilder zur Hand hat, selbst wenn ein wütender Gegner das iPhone wegnehmen oder zerstören würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

C-Time

Ihre Zeit ist kostbar. C-Time hilft Ihnen zu sehen, wie viel Zeit Sie an bestimmten Orten verbringen.

Möchten Sie wissen, wie viel Zeit Sie bei der Arbeit, an Ihrer Schule oder in Ihrem Fitness-Studio verbringen?
Definieren Sie ihre Orte und C-Time wird automatisch erfassen, wann und wie viel Zeit Sie an diesen Orten verbringen. Wann immer Sie an einem Ihrer Orte ankommen bzw. diesen verlassen, wird C-Time automatisch die Zeitzählung starten, bzw. stoppen.

Features:
• Automatisches registrieren (mittels GeoFence), wann und wie viel Zeit Sie an ihren Orten verbringen
• Notifikationen: Informiert Sie bei Ankunft und Abfahrt, über die wichtigsten Daten
• Starten und stoppen der Zeitmessung
• Verändern / bearbeiten aufgezeichneter Daten
• Exportieren ihrer Zeitdaten
• Publizieren der Zeiten in Social Media: facebook / twitter / sina weibo

Mit der C-Time App zeichnen Sie einfach und automatisch auf, wie viel Zeit Sie in Ihrem Büro, im Fitness-Studio, oder “wo auch immer” verbringen.

C-Time benötigt für das automatische Aufzeichnen der Ankunft/Abfahrt das GeoFence System und funktioniert auf folgenden Geräten:
• iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S und neuer.

Hinweis:
□ Das automatische Registrieren funktioniert am besten, wenn Sie wifi eingeschaltet haben.
□ C-Time benutzt die gleiche Funktionalität (geofence), wie Apple in ihrer “Reminders” App benutzt.
□ iOS7: Bitte schliessen Sie C-Time nicht im App Switcher (zweimaliges Drücken der Home Taste), sonst funktioniert das automatische Buchen nicht.

Download @
App Store
Entwickler: Siegware
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone 5S Zubehör, B&W P5 Kopfhörer, iPhone-Dockinstation, Dragon Diktate 3, Powerline-Adapter und mehr

Es wird Zeit, einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote zu werfen. Während es um die Weihnachtsfeiertage eher ruhiger wurde, nimmt der Online-Händler zum Jahresende noch einmal richtig Fahrt auf und präsentiert auch am heutigen Montag viele interessante Angebote. Nicht nur Parfüm, CDs, Spielzeug oder Schmuck ist dabei, auch aus dem Bereich Technik hat sich Amazon heute viel Produkte vorgenommen.

amazon30122013

Über den Tag verteilt, könnt ihr so wieder das ein oder andere Schnäppchen machen. Um 14:00 Uhr geht die nächste Welle an Amazon Blitzangeboten los, um 18:00 Uhr schiebt Amazon noch einmal ordentlich nach. Blitzangebote sind zeitlich beschränkte Rabattangebote, die maximal so lange gültig sind, wie der Vorrat eines bestimmten Produkts nicht aufgebraucht ist.

Die Highlights aus unserer Sicht sind am heutigen Tag diverser iPhone 5/5S Hüllen und Cases, die Bowers & Wilkins P5 Kopfhörer, Dragon Dictate 3 für Mac, ein Netgear-Router sowie ein externes 2,5“ Festplattengehäuse.

14:00 Uhr 

18:00 Uhr

Alle Angebotspreise sind nur über die Amazon-Sonderseite für Blitzangebote einsehbar.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute kostenlos: Film Kevin: Allein zu Haus für iPhone und iPad

12Tage_IconIm Rahmen der Aktion 12 Tage Geschenke verschenkt Apple heute einen Filmklassiker: Kevin: Allein zu Haus. Der Film ist eine Komödie von John Hughes aus dem Jahr 1990, bei der Chris Columbus Regie führte. Der Film gilt gemeinsam mit seinem Nachfolger Kevin – Allein in New York von 1992 als größter Erfolg von Hauptdarsteller Macaulay Culkin.

Chaotische Weihnachten bei den McCallisters: Morgen geht’s auf die Reise nach Paris. Kein Wunder also, dass der 8jährige Kevin in der allgemeinen Hektik jedem im Weg ist. Schließlich auf den Speicher verbannt, wünscht er sich, die Familie möge einfach verschwinden. Am nächsten Tag herrscht Totenstille in dem großen Haus, und Kevin freut sich wie ein Schneekönig: sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Dabei haben ihn die Eltern und Geschwister bei all dem Stress schlicht und einfach vergessen. Erst mitten über dem Atlantik geht der Mutter ein Licht auf.

Kevin dagegen hat inzwischen einen Heidenspaß und stellt das Haus erst mal so richtig auf den Kopf. Leider ist um die Weihnachtszeit nicht nur das Christkind unterwegs – auch zwei schräge Typen treiben sich in der Gegend herum. Auch in der McCallister-Villa schnuppern sie reiche Beute. Bloß haben die Einbrecher ihre Rechnung ohne den kleinen Bewohner gemacht. Kevin ist bestens gerüstet und kommt im Kampf gegen die Ganoven auf die unmöglichsten Ideen.

Der Film belegt 3,87 GB in HD-Auflösung und 1,93 GB in der SD-Auflösung. Der Film ist in deutscher und englischer Sprache und läft eine Stunde, 43 Minuten.

….

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus iPhone wird Metalldetektor

Sicher kennt ihr das Problem: Wenn ihr die Kompass-Funktion eures iPhones in der Stadt nutzt, beispielsweise in Kombination mit der Karten-App, kommt es nicht selten vor, dass euch eine Fehlermeldung dazu auffordert den Kompass zu kalibrieren indem ihr das iPhone in Form einer 8 durch die Luft bewegt. Ursache dieser Fehlfunktion sind elektromagnetische Störfelder, wie sie beispielsweise durch Stromleitungen und Elektrogeräte erzeugt werden. Auch größere metallische Gegenstände können den Richtungsanzeiger durcheinander bringen. Das für die Kompass-Funktion genutzte Magnetometer reagiert nämlich sehr empfindlich auf Umwelteinflüsse.

Eine clevere App macht sich diesen Umstand nun zu Nutze und verwandelt euer iPhone in einen Metalldetektor bzw. "Stromleitungen-Aufspürer". Während letztere Funktion für den Baumarkt-Stammkunden durchaus nützlich sein kann, muss man sich die Metalldetektor-Funktion mehr als Spielerei, denn als geeignetes Tool für die nächste Schatzsuche vorstellen. Der Maximalabstand zum gesuchten Objekt ist nämlich nicht praxistauglich. Während die App in unserem Test bei einem kleinen Heizkörper "schon" bei 20 cm Distanz mit Vibrationen bzw. Tönen auf sich aufmerksam machte, konnte sie unser iPad mini erst ab 10 cm Abstand erkennen. Befinden sich Störquellen in der Nähe wird die Metallsuche schwieriger, denn dann ist es erforderlich die Empfindlichkeit der App herabzusetzen.

Fazit

Mit einem Preis von 89 Cent kostet das die App "Metalldetektor und Magnetometer" zwar nicht die Welt, kommt aber über den Status eines netten Spielzeugs nicht hinaus. Nichtsdestotrotz zeigen solche Anwendungen sehr anschaulich was mit den werkseitig verbauten iPhone-Sensoren und einer kreativen Idee möglich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Versteckte Funktionen und gute Tipps [TEIL 1]

Ihr habt zu Weihnachten ein neues iPhone oder iPad bekommen und wollt einfach das Beste aus iOS 7 herausholen?

In zwei Teilen (der 2. folgt in Kürze auf iTopnews) stellen wir Euch Tipps, Tricks und versteckte Funktionen unter iOS 7 vor, die den Umgang mit Eurem Gerät noch angenehmer und vielseitiger gestalten können. Hier die ersten zehn Funktionen und Tipps:

Tipp 1: Los geht’s mit Spotlight

Apples Suchmaske ist unter iOS 7 nicht mehr links von allen Home-Bildschirmen lokalisiert, sondern kann von jedem Homescreen per Wisch nach unten aktiviert werden. Und noch ein Tipp: Sortiert Eure Apps in Ordnern und startet sie wie unter Mac OS X, indem Ihr ihren Namen in Spotlight eingebt und sie aus der Ergebnis-Liste heraus startet — das spart enorm viel Zeit beim Suchen der Icons.

iOS 7 Spotlight neu

Tipp 2: Apps aus Background-Modus werfen 

Das Multitasking-Interface hat in iOS 7 nicht nur ein neues Aussehen verpasst bekommen. Ihr könnt Apps auch viel schneller aus dem Background-Modus werfen und beenden, indem Ihr die Fenster nach oben wischt. Was die wenigsten wissen: Das geht auch mit mehreren Apps gleichzeitig. Einfach mit zwei Fingern über zwei nebeneinanderstehende Fenster wischen und beide sind (vorläufig) Geschichte.

Tipp 3: Zuletzt aktive App zentrieren

Wo wir gerade bei Multitasking sind. Die zuletzt aktive App ist nach dem Auslösen des Interfaces durch einen Doppeldruck auf den Home-Button immer sofort zentriert. So kann man ganz einfach zwischen zwei Apps wie beispielsweise Safari und Mail wechseln und schnell Text oder ähnlich Informationen in andere Apps bugsieren.

Tipp 4: Geschenkkarten schneller einlösen 

In der iTunes-Store-App könnt Ihr iTunes-Geschenkkarten ganz fix einlösen, indem Ihr den Code mit der Kamera scannt.

Geschenkkarten iTunes

Tipp 5: I/O Labels aktivieren

Euch fehlen die I/O-Labels der UI-Schalter? Unter “Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Ein/Aus-Beschriftungen” könnt Ihr sie wieder aktivieren. 

Tipp 6: Automatische Updates deaktivieren

Wer viel unterwegs ist und nicht allzu viel Handy-Datenvolumen verbrauchen will, dem können die automatische App-Updates im App Store durchaus ein Dorn im Auge sein. In den “Einstellungen > iTunes & App Store” könnt Ihr sie deaktivieren.

Tipp 7: Tabs in Safari clever schließen

In Safari könnt Ihr Tabs in der unten rechts aufrufbaren Tab-Ansicht wahlweise über das kleine “x” in der oberen rechten Ecke oder durch einen Wisch nach links schließen.

Tipp 8: Orts-Lesezeichen via iCloud syncen

Unter iOS 7 werden Eure in Apple Maps gespeicherten Orts-Lesezeichen via iCloud auf alle Geräte synchronisiert.

iOS 7

Tipp 9: Parallax-Effekt beschleunigen oder reduzieren

Manche User stören die neuen UI-Spielereien in iOS 7 wie z.B. der Parallax-Effekt des Hintergrundbildes oder die Animationen beim Öffnen von Apps. Unter “Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Bewegung reduzieren” könnt Ihr diese Übergänge und Effekte beschleunigen bzw. zum Teil auch ganz ausschalten.

Tipp 10: Auf vorhergehende Screens wechseln

Systemweit neu ist die Möglichkeit auf vorangehende App-Screens zu wechseln: Einfach von links nach rechts wischen und schon geht es eine Hierarchie-Stufe zurück. Umgekehrt funktioniert das natürlich nicht.

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeigen Finder, Navigation & Wetter-App Pro

Zeigen Finder , Navigation & Wetter -App Pro ist eine besondere Art von Anwendung, die verschiedene Arten von Orten wie Geldautomaten, Hotels , Schulen, Restaurants , Parkplätze , Ärzte , etc. in der Nähe von Ihrem Standort sucht. Die App bietet die nebeneinander die Navigation zum Zielort ausgewählt und auch die Details dieses Ortes . Es ist die Bereitstellung der Wetter Detail Informationen über den aktuellen Ort, wo immer Sie sind .

Features:

• Sehr einfach und leicht zu bedienen
• Sie können Bereich auswählen , um den Platz in der Nähe suchen, indem Sie Ihren Standort
• Nächste Orte Suchergebnis in Listenansicht
• Nächste Orte Suchergebnis in Karte anzeigen
• Bereitstellung Abbiegehinweise Navigation vom aktuellen Standort zu der ausgewählten Ortschaft . Sie können sich für die Navigation öffnen Sie die nativen iOS -Karte.
• Wählen Sie eine Kategorie aus der Liste der Kategorien , wird die App das Ergebnis zu liefern. Die Ergebnisliste zeigt Ihnen auch die Richtung für jeden der Orte mit der Entfernung in Kilometer / Meilen.
• Die App bietet alle möglichen Details zu den Orten auf Ihrem Telefon, wenn Sie eine bestimmte Stelle zu wählen.
• Es gibt sehr genaue GPS-Position
• Bietet Wetterdaten wie Temperatur, Bewölkung , Luftfeuchtigkeit , regen, Schnee und Windrichtung zusammen mit der aktuellen Wetterbedingungen .
• Teilen Orten mit Ihren Freunden

Orte Kategorie und Verbrauch:

1 . Flughafen
2 . Freizeitpark
3 . Aquarium
4 . Art Gallery
5 . Geldautomat
6 . Bäckerei
7 . Bank
8 . Bar
9 . Book Store
10 . Bus Station
11 . Café
12 . Autohändler
13 . Autovermietung
14 . Auto
15 . Kasino
16 . Kirche
17 . City Hall
18 . Zahnarzt
19 . Department Store
20 . Arzt
21 . Elektriker
22 . Elektrogeschäft
23 . Botschaft
24 . Finanzen
25 . Feuerwache
26 . Turnhalle
27 . Haarpflege
28 . Hardware Store
29 . Gesundheitszentrum
30 . Krankenhaus
31 . Insurance Agency
32 . Schmuck Shop
33 . Wäscherei
34 . Anwalt
35 . Bibliothek
36 . Local Government Office
37 . Moschee
38 . Film-Theater
39 . Museum
40 . night Club
41 . Maler
42 . Park
43 . Parkplatz
44 . Klempner
45 . Polizei
46 . Post
47 . Bahnhof
48 . Restaurant
49 . Schule
50 . Einkaufszentrum
51 . Spa
52 . Stadion
53 . U-Bahnhof
54 . Taxistand
55 . Reisebüro
56 . Universität
57 . Tiermedizin
58 . Zoo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Karten-App zeigt Qype-Bewertungen an

qypeWir erinnern uns: Seit ihrem offiziellen Start setzt Apples hauseigene Karten-Applikation auf die Bewertungen des Empfehlungsportals Yelp um die in den Karten verzeichneten Restaurant und Clubs mit Noten, Speisekarten-Empfehlungen und Nutzer-Rezensionen aufzupeppen. Irgendwann – bzw. ganz genau am 12.10.12 – übernahm Yelp dann den vor allem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent: Die Weihnachts-Gewinner stehen fest!

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	145660d1322692578-145406d1322692578-85416d1322692578-xmas.png
Hits:	1368
Grösse:	25.2 KB
ID:	146205 Die glücklichen Gewinner vom 24.12.2013 stehen fest! Freuen können sich drei unserer User über brandneue Smartphones der Firma Sony!

Über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: So viel verdienen Technik-Riesen in einer Sekunde

Bildschirmfoto 2013 12 30 um 14.43.55 Infografik: So viel verdienen Technik Riesen in einer Sekunde

Eine einzige Sekunde bringt Apple 4.540 Dollar ein. Eine Minute damit schon 272.400 Dollar. Eine Stunde damit schon 16,3 Millionen Dollar. Das ist das beeindruckende Ergebnis der Berechnungen aus den Quartalszahlen des Unternehmens.

Doch nicht nur Apple macht einen beachtlichen Umsatz. Wieviel die anderen Technik-Riesen, wie Facebook, Amazon, Samsung und Google in nur einer einzigen Sekunde in die Kassen spülen, könnt ihr der anschaulichen Infografik hier entnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook ist für Jugendliche tot und uninteressant

13.04.16-Facebook_Logo

In den letzten Monaten gibt es immer mehr Statistiken die belegen, dass Facebook mit rückläufigen Besucherzahlen zu kämpfen hat und das Portal für viele einfach uninteressant geworden ist. Speziell die wichtigste Zielgruppe, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, kehren dem sozialen Netzwerk immer mehr den Rücken zu und verteilen sich auf andere Plattformen. Den größten Zuwachs in sozialen Bereich bekommt Twitter, da viele von den Facebook-Usern auf Twitter oder auch Instagram umsteigen. Somit verliert die Werbemacht Facebook immer mehr an potentiellen Kunden und die Werbebranche spürt dies bereits.

Erwachsene steigen ein
Doch gibt es noch einen Trend, der durchaus interessant ist! Immer mehr Erwachsenen steigen auf Facebook um und versuchen hier mit ihren Freunden und Verwandten in Kontakt zu bleiben. Dadurch entsteht eine komplett neue Userschicht, mit der man bis jetzt noch nicht gerechnet hat. Daher wird sich Facebook etwas umorientieren müssen, um sich der neuen Userschicht anzupassen. Wie sich dies auf das komplette Netzwerk auswirken wird, kann noch nicht beurteilt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Musik Download PRO – downloader&player

Voll funktionsfähiger Musik-Downloader!! Laden Sie gratis und legal Musik dirket auf Ihr iPhone, und Ihren iPod herunter! Unmenge an gratis Musik erhältlich! Benutzen Sie Ihre Stimme, um nach Künstlern oder Liedern zu suchen!
Limited time SALE (2.99 => 0.99)

Web-Browser
- Lesezeichen Manager
- Einzeltippen Downloads
- Multitabulator-Browser
- Sprachbefehle für Künstler- und Liedersuche (25 Sprachen unterstützt)

Download Manager
- Schnelles Herunterladen
- Mehrfaches Herunterladen zur gleichen Zeit
- Herunterladen pausieren, fortsetzen oder beenden

Fortgeschrittener Datei-Manager
- Dateien verschieben, umbenennen oder löschen
- Ordner verschieben, umbenennen oder löschen
- Lieder, Alben, Genre, Künstler-Tabulator

Playliste
- Kreieren, bearbeiten, entfernen
- Smart Playlisten

Audio-Spieler
- Cover flow
- Fine scrubbing
- Shuffle/Wiederhol-Modus
- Hintergrund-Modus Unterstützung
- Fügen Sie Musik von Ihrer iPod Sammlung hinzu

Dot-lock Passwort
- Richten Sie ein Passwort für Ihre Gratis Profi Musik-Download Applikation ein, und sperren Sie den Zugang zu Ihren Musik-Dateien.

Tag Editor
- Text, Album Kunstwerk, Name des Albums, Genre, Titel, Künstler, Albumskünstler, Stück, Jahr

Achtung!
- Die Applikation ist Web-basiert, gehen Sie daher sicher, daß Sie eine stabile Internetverbindung haben, bevor Sie sie benutzen.
- Gehen Sie sicher, daß es keine starken Hintergrundsgeräusche gibt, während Sie die Stimmbefehl-Funktion benutzen.
- Schicken Sie alle Ihre Fragen und Vorschläge via E-Mail, da wir Ihre Fragen nicht direkt über den App Laden beantworten können. Sie können dies durch die Feedback-Funktion direkt über die Einstellungen Ihrer Applikation oder das Feedback unserer Webseite tun. Danke!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhombus: 2.1 Soundsystem von Palo Alto Audio Design auf dem Prüfstand

Neben dem Cubik HD stellt Palo Alto Audio Design auch den Rhombus zum Kauf bereit.

Palo Alto RhombusVon Palo Alto Audio Design hatten wir euch vor geraumer Zeit schon den Cubik HD vorgestellt, außerordentlich gute Lautsprecher für den PC und Mac. Heute widmen wir uns aber dem Rhombus (Amazon-Link), ein 2.1-Kanal-Soundsystem für Zuhause, das schon in unserem Adventskalender verlost wurde.

Der in schwarz und weiß verfügbare Lautsprecher kann per Bluetooth mit Musik bespielt werden. Das Pairing ist blitzschnell erfolgt, danach wird die Verbindung automatisch aufgebaut. An der Verarbeitung kann man am Rhombus nichts aussetzen, verbaut wurden zwei Lautsprecher in der Front, sowie ein im Boden eingelassener Bassverstärker.

Ein eigens entwickelter DSP (Digital Signal Prozessor) sorgt für eine klangvolle und störungsfreie Musikwiedergabe. Sowohl Höhen als auch Tiefen sind klar zu erkennen, auch Bass ist genügend vorhanden. Über Tasten im oberen Bereich lässt sich das Gerät einschalten oder paaren, auch Tasten zur Musiksteuerung und der Lautstärke sind vorhanden. Zusätzlich bietet der Rhombus allerdings noch zwei nette Funktionen: Zum einen kann man einen Alarm festlegen, zum anderen ist auch ein Sleeptimer mit an Bord, der das Gerät nach eingestellter Zeit in den Ruhezustand schickt.

Auf der Rückseite befinden sich weitere Anschlüsse, so dass man zum Beispiel ein iPhone auch per USB anschließen kann, ein weiterer AUX-Anschluss sorgt dafür, dass auch andere Smartphones oder Tablets Musik abspielen können. Wer möchte kann sogar einen Optical-Eingang nutzen. Auf der Vorderseite gibt es ein zusätzliches LED-Display, das Uhrzeit und die aktuelle Quelle anzeigt.

Die Maße belaufen sich dabei auf 30 Zentimeter in der Breite, 15 Zentimeter in der Höhe und circa 16 Zentimeter in der Tiefe. Insgesamt ist der Eindruck sehr gut, der Rhombus kann mit seiner Kraft leicht ein Wohnzimmer beschallen. Im Lieferumfang enthalten sind der Lautsprecher, ein USB auf Micro-USB-Kabel, ein Netzstecker sowie eine Fernbedienung. Der aktuelle Kaufpreis liegt bei 199 Euro, verkauft wird der Rhombus direkt über Amazon. Preislich ist das natürlich eine Ansage, ob ihr so viel Geld für einen Lautsprecher mit Bluetooth-Anbdinung ausgeben möchtet, bleibt natürlich eure Entscheidung. Aus unserer Sicht bekommt man für sein Geld aber genügend Leistung geboten.

Der Artikel Rhombus: 2.1 Soundsystem von Palo Alto Audio Design auf dem Prüfstand erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Abducted, Mix aus Rätsel und Horror

Ein Mix aus Action und Horror steht seit kurzem im App Store: Abducted solltet Ihr Euch unbedingt einmal ansehen.

Das Universal-Game gibt es derzeit noch zum vergünstigten Startpreis. Hier ist die Story: Nachdem Ihr in einer fremden Welt aufgewacht seid und Euer Gedächtnis nachgelassen hat, nehmt Ihr Kontakt mit Eurem sprechenden Computer am Arm auf. Er führt Euch durchs Spiel. Nach und nach speichert dieser Rechner auch verschiedene Daten aus dem Spiel, die Ihr später aufrufen könnt. Die Protagonistin hat auch verschiedene Fähigkeiten, mit denen Ihr später Level und Rätsel meistert. Nicht alle sind sofort verfügbar. 

abducted

abducted screen1

So lassen sich manche Objekte in der Welt bewegen, um Gegner aufzuhalten oder Abgründe zu überwinden oder Ihr feuert mit der Waffe auf Gegner. Eure Fähigkeiten dürft Ihr mit verdienten Punkten upgraden. Auf Eurem Weg durch die Geschichte müsst Ihr klären, wo Ihr eigentlich seid, warum Ihr dort aufgeschlagen seid, wer Euch verschleppt hat und wie Ihr flüchten könnt. Aufgrund der beeindruckenden Grafiken werden nur aktuelle Geräte unterstützt. Auch eine  Mac-, Windows- und Linux-Version ist bereits in Planung, genauso wie die nächste iOS-Episode des spannenden Mystery-Action-Puzzles. (ab iPhone 5 – ACHTUNG: iPod Touch 5 wird nicht unterstützt, ab iOS  6.1, englisch)

Abducted Abducted
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 333 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dodo China Pro

Dieses ist ein faszinierendes, völlig wechselwirkendes Buch. Einzigartige Interaktionen entworfen um die chinesischen Gewohnheiten und die Kulturen zu zeigen. Erstaunliche neue Weise, chinesische Kalligraphie zu verstehen und zu genießen. Genießen Sie es mit Ihren Freunden die Neugier über China

Überblick

Mr. Dodo, ein optimistischer Abenteurer, auf seiner Reise, die chinesischen Kultur zu erforschen. Er kreuzt Berge und Flüsse, Spiele um chinesische Messe und Laterne zeigt, nimmt in einem chinesischen Drama als Extrakosten teil und erlernt, daß Kungfu.He immer auf der Weise und unterschiedlichen den Plätzen der Spielräume ist, versuchendes verschiedenes frisches und interssantes Ding. Wunsch Sie konnten Herrn Dodos genießen. Erfahrung des von seiner Veranschaulichung, besonders für jedes storming Gehirn, jeder Liebevollabenteuer Verstand, für immer-jung Sie. Genießen Sie Ihren Messwert!

50 durchdacht ilustrierte Szenen der chinesischen Art

  • 8 anziehende chinesische kulturelle Geschichten
  • Ursprüngliche kulturelle Erklärung von 50 chinesischen Schriftzeichen
  • Ahmen Sie nach und schreiben Sie chinesische Schriftzeichen
  • Teilen jedes Ihre Praxis der chinesischen Kalligraphie zu Facebook
  • 1 Prämie Geschichte für jedermann
Download @
App Store
Entwickler: MoreChinese
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S mit Vertrag: 100 Euro Rabatt bei der Telekom (auch iPhone 5C, Samsung Galaxy S4, Note 3)

Zum Jahresende hat die Deutsche Telekom eine wirklich gute Aktion aufgelegt. Das Motto lautete „Nur vom 30.12.2013 – 11.01.2013 bis zu 100 Euro sparen bei LTE Smartphones und Tablets“. Ihr spart 100 Euro beim Kauf eines LTE Smartphones oder Tablets. Das kann sich wirklich sehen lassen. Zwar sind nicht alle erdenklichen Smartphones und Tablets betroffen, alle aktuellen Geräte sind auf den ersten Blick dabei.

telekom30122013

Denkt ihr gerade darüber nach, euch ein iPhone 5S mit Vertrag anzuschaffen? Oder soll es beispielsweise ein iPhone 5C mit Vertrag, Samsung Galaxy S4 mit Vertrag, LG G2 mit Vertrag, Samsung Galaxy Note 3 mit Vertrag, Sony Xperia Z1 mit Vertrag oder HTC One mit Vertrag sein, dann seid ihr bei der Telekom dieser Tage genau richtig. Bei der zeitlich befristeten Aktion spart ihr mal eben bis zu 100 Euro beim Anschaffungspreis des Gerätes.

Zu beachten gilt, dass nicht alle Tarife von der Aktion betroffen sind, da bei vielen „größeren“ Tarifen der Anschaffungspreis eines Endgerätes sowieso schon bei 1 Euro lag. Insbesondere bei den etwas kleineren Tarifen, die monatlich mit einer niedrigeren Grundgebühr angeboten werden, lohnt sich die Telekom Rabattaktion.

Ein paar Beispiele gefällig? Blicken wir auf das iPhone 5S mit Vertrag. Der Telekom Complete Comfort M bietet euch eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze und ins dt. Festnetz, eine SMS-Flat, eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s) und eine HotSpot-Flat. Kunden, die den Tarif online abschließen, zahlen während der Mindestvertragslaufzeit monatlich nur 42,45 Euro anstatt 49,95 Euro. Für das iPhone 5S 16GB mit Vertrag werden in diesem Tarif nur 199,95 Euro (anstatt der sonst üblichen 299,95 Euro) fällig.

Der Telekom Complete Comfort L bietet euch eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze (Mobilfunknetze und Festnetz), eine SMS-Flat, eine Datenflat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s), eine HotSpot-Flat, Internet-Telefonie (VoIP) und 4x Travel & Surf WeekPass). Kunden die Online abschließen zahlen während der Mindesvertragslaufzeit monatlich nur 60,45 Euro anstatt 69,95 Euro. Für das iPhone 5S mit Vertrag (16GB) werden hier nur einmalig 1 Euro (anstatt 99,95 Euro) fällig.

Blicken wir auf die verschiedenen Rabatte dieser Aktion, z.B.

  • iPhone 5S nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im Complete Comfort L
  • iPhone 5C nur 49,95 Euro anstatt 149,95 Euro im Complete Comfort M
  • Samsung Galaxy S4 nur 79,95 Euro anstatt 179,95 Euro im Complete Comfort M
  • LG G2 nur 59,95 Euro anstatt 159,95 Euro im Complete Comfort S
  • Samsung Galaxy Note 3 nur 69,95 Euro anstatt 169,95 Euro im Complete Comfort XL
  • Sony Xperia Z1 nur 59,95 Euro anstatt 159,95 Euro im Complete Comfort M
  • HTC One nur 99,95 Euro anstatt 179,95 Euro im Complete Comfort S
  • Samsung Galaxy Note 10.1 nur 59,95 Euro anstatt 159,95 Euro im Mobile Data M Premium
  • Sony Xperia Tablet Z nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im Mobile Data M Premium

Hier geht es zum 100 Euro Rabatt-Aktion der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Bilder des Apple-Teams von 1977 aufgetaucht

Den US-Kollegen vom Business Insider wurden Fotos zugespielt, auf denen Steve Jobs, Steve Wozniak und der Rest des Teams rund um den Apple II aus den Jahren 1977 und 1978 zu sehen sind. Die Quelle sind zwei frühere Apple-Mitarbeiter. Entstanden sind die Bilder am ersten Geschäftsstandort in Cupertino im Stevens Creek Boulevard, sowie in der Zweitniederlassung am Bandley Drive. Hier zu sehen sind Bob Martinengo, Mark Johnson und Chrisann Brennan. Martinengo und Johnson waren für die Produktion verantwortlich und Brennan war die Mutter von Lisa, Steve Jobs’ erster Tochter. Nach ihr wurde auch der bekannte Apple-Computer LISA benannt.

Apple 1977 564x332 Netzfundstück: Bilder des Apple Teams von 1977 aufgetaucht
Das Team hatte es erstmals geschafft, 57 Geräte in nur einer Woche fertig zu stellen. Diese wurden dann vom Paketdienstleister UPS abgeholt und an die Kunden versendet.

Chrisann Brennan 500x356 Netzfundstück: Bilder des Apple Teams von 1977 aufgetaucht
Da weder Jobs noch Wozniak der Posten als CEO zugetraut wurde, bekam 1977 Michael Scott die Stelle. Auch auf dem unteren Bild zu sehen ist Mike Markkula, der zur Fertigung des Apple II das nötige Kapital investiert hatte. Das Bild entstand im Folgejahr nach Scotts Beförderung.

Steve Jobs 1978 Netzfundstück: Bilder des Apple Teams von 1977 aufgetaucht
Auf der Zeichnung des Standortes am Bandley Drive ist zu erkennen, dass Jobs und Wozniak ihre Büros so weit weg von einander gelegt hatten, wie es nur möglich war, während die beiden im Stevens Creek noch direkte Nachbarn waren. Auch ein Tennis-Platz war angedacht.

unnamed6 564x441 Netzfundstück: Bilder des Apple Teams von 1977 aufgetaucht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzangebote: Günstiges Sounddock mit Lightning-Anschluss & wasserdichte iPhone-Hülle

Auch heute feuert Amazon wieder zahlreiche Blitzangebote ab. Wir wollen euch über drei interessante Produkte informieren, die es ab 18:00 Uhr günstiger gibt.

JBL OnBeat Micro mit Lightning-AnschlussJBL OnBeat MicroLifeProof Fre 3Lifeproof nüüd

JBL OnBeat Micro: Dieses Angebot könnte wirklich interessant werden. Vor knapp einem Jahr hat dieser kleine Lautsprecher mit Lightning-Dock noch doppelt so viel gekostet, nun liegt der Preis vor dem Angebot bei 49 Euro (zum Produkt), was gleichzeitig der beste Preis im Internet ist. Egal wie tief der Preis noch sinken wird, es ist auf jeden Fall ein Schnäppchen. Wir hoffen mit 39,99 Euro, genaueres wird sich um 18:00 Uhr zeigen. Bei Interesse solltet ihr euch auf jeden Fall einen Wecker stellen und schnell sein, bevor der Lautsprecher vergriffen ist.

Wir haben uns den JBL OnBeat Micro bereits im Januar vorgestellt und waren dabei trotz des Preises zufrieden. Oben sind die Lautsprecher mit Metall verkleidet, es gibt drei Tasten (Power, lauter, leiser) und einen beweglichen Dock-Anschluss für Lightning-Geräte (iPhone oder iPod). In Sachen Klang gibt es am OnBeat Micro ebenfalls nicht viel auszusetzen, natürlich immer in Anbetracht der geringen Größe. Für die nächste große Party ist das nichts, für kleinere Räume aber genau passend. Ein Kritikpunkt ist allerdings, dass sich der Lautsprecher nach 10 Minuten ohne Musikwiedergabe in den StandBy schaltet und dann nicht als Wecker genutzt werden kann, obwohl das eingesteckte iPhone weiter geladen wird.

Lifeproof-Schutzhüllen: Ebenfalls ab 18:00 Uhr verkauft Amazon zwei wasserdichte Lifeproof-Hüllen in den Blitzangeboten. Beide Produkte sollen das iPhone 5 oder iPhone 5s vor Stürzen und Wasserschäden nutzen, sie sind bis zu einer Tiefe von zwei Metern wasserdicht. Aber was sind die Unterschiede zwischen der Lifeproof fré und der Lifeproof nüüd?

Die Lifeproof fré verpackt das iPhone komplett und hat an der Vorderseite eine durchsichtige Abdeckung für das Display. Damit ist auch das Glas des iPhones geschützt, wobei das etwas auf Kosten des Touchscreen-Feelings geht. Die normalerweise 10 Euro teurere Lifeproof nüüd wählt einen anderen Weg. Hier liegt das Display des iPhones frei und der Rand der Schutzhülle wird auf das Glas gepresst – so ist auch diese Hülle komplett wasserdicht und das Touchscreen-Gefühl wird nicht beeinflusst.

Ich selbst hatte die Lifeproof fré mit in meinem Skiurlaub und hatte einen deutlich geringeren Herzschlag, wenn ich das iPhone doch mal auf der Piste ausgepackt habe, um ein Foto zu knipsen oder eine iMessage nach Hause zu schicken.

Und so läuft das Blitzangebot: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegebenen Uhrzeit der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

Der Artikel Blitzangebote: Günstiges Sounddock mit Lightning-Anschluss & wasserdichte iPhone-Hülle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks Alternativen für den Mac: Calibre, Kitabu, BookONO & BookReader

ibooks-iconSeit der Veröffentlichung von OS X 10.9 Mavericks, kommt Apples Desktop-Betriebssystem mit einer integrierten E-Book-Verwaltung ins Haus, die nicht nur den Zugriff auf Apples iBooks Store ermöglicht, sondern sich in ihrer Funktion als “iTunes für Bücher” auch um die Verwaltung der eigenen ePub-Sammlung kümmern kann. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus 2013: Rollenspiele, Adventures & Strategiespiele


Heute wollen wir uns in unserer Auflistung der besten iOS-Spiele des Jahres 2013 den Genres Rollenspiele, Adventures und Strategiespiele widmen. Auch hier haben wir euch die aus unserer Sicht besten Neuerscheinungen der vergangenen zwölf Monate herausgesucht. Sicherlich gibt es noch diverse weitere Titel, die durchaus eine Erwähung verdient hätten, aber wir haben versucht, die Liste kurz und bündig zu halten.

Rollenspiele & Adventures:
-i10080-Ganz weit vorne ist auf jeden Fall das nach rund drei Jahren Entwicklungszeit vor kurzem von FDG Entertainment veröffentlichte Adventure Oceanhorn ™ ( AppStore ) . Die 7,99€ teure Universal-App wurde vom klassischen Zelda inspiriert und von uns in diesen Testbericht vorgestellt und ausgezeichnet.-gk11036-

-i12535-Sicherlich nicht komplett frei von Schwächen, aber trotzdem ein insgesamt gut gemachtes Rollenspiel ist weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steam mit neuem Spiele-Sale für Mac, Windows, Linux

Bei Steam ist es Tradition, rund um Feiertage tonnenweise Games zu reduzieren – wie auch jetzt.

Seit kurzem läuft der Steam Winter-Sale, er bringt viele gute Rabatte. Neben den jeweils 24 Stunden gültigen Tagesangeboten gibt es auch die Blitzangebote, die nur acht Stunden laufen und über die die Community abstimmen darf.

steam winter sale 2013

Natürlich gibt es auch Deals, die länger gelten. Obwohl fast wie alle Games nur auf Windows laufen, gibt es auch einige gute, die unter OS X und Linux ebenfalls gespielt werden können. Die Aktion läuft bis zum 3. Januar. Hier gehts zu den Rabatten.

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 30.12.13

Produktivität

Dienstprogramme

Gingko Clock Gingko Clock
Preis: Kostenlos
Code Scanner-All in One Code Scanner-All in One
Preis: 0,89 €
Ping Pro Ping Pro
Preis: Kostenlos
LanScan HD LanScan HD
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Title My Video Title My Video
Preis: 0,89 €
Mango+ Mango+
Preis: Kostenlos
Rhonna Designs Rhonna Designs
Preis: Kostenlos
Comic Story Comic Story
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

7 Minute Workout Pro 7 Minute Workout Pro
Preis: Kostenlos
i-Pedometer i-Pedometer
Preis: Kostenlos

Medizin

fastECG fastECG
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Musik

EveningTunes EveningTunes
Preis: Kostenlos
DevoBots DevoBots
Preis: Kostenlos

Allyouneed.com – Deutschlands großer Online-Supermarkt

Kataloge

Finanzen

Unterhaltung

PLapp PLapp
Preis: Kostenlos

Spiele

Paragraph 78 vol. 2 Paragraph 78 vol. 2
Preis: Kostenlos
Ninja Dash! Ninja Dash!
Preis: 0,89 €
Tank 90 for iOS Tank 90 for iOS
Preis: Kostenlos
Speed Match Speed Match
Preis: Kostenlos
GO DANCE GO DANCE
Preis: Kostenlos
Tiny Land Tiny Land
Preis: Kostenlos
Linkoidz Linkoidz
Preis: Kostenlos
Galactic Phantasy Prelude Galactic Phantasy Prelude
Preis: Kostenlos
Collapsing HD Collapsing HD
Preis: Kostenlos
Buggy Dash HD Buggy Dash HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute gratis: Kevin Allein zu Haus

Apple verteilt am heutigen 30. Dezember das fünfte von insgesamt zwölf Geschenken. Am heutigen Montag bietet Apple die Komödie «Kevin Allein zu Haus» zum kostenlosen Download an.

Der Film mit John Heard, Macaulay Culkin und Catherine O’Hara stammt aus dem Jahr 1990. Der Film hat eine Altersbeschränkung von 16 Jahren. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit rund 202’670 Stimmen auf ein Rating von 7.3/10.

Chaotische Weihnachten bei den McCallisters: Morgen geht’s auf die Reise nach Paris. Kein Wunder also, dass Nesthäkchen Kevin in der allgemeinen Hektik jedem im Weg ist. Schliesslich auf den Speicher verbannt, wünscht er sich, die Familie möge einfach verschwinden. Am nächsten Tag herrscht Totenstille in dem grossen Haus, und Kevin freut sich wie ein Schneekönig: sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Dabei haben ihn die Eltern und Geschwister bei all dem Stress schlicht und einfach vergessen. Erst mitten über dem Atlantik geht der Mutter ein Licht auf. Kevin dagegen hat inzwischen einen Heidenspass und stellt das Haus erst mal so richtig auf den Kopf. Leider ist um die Weihnachtszeit nicht nur das Christkind unterwegs - auch zwei schräge Typen treiben sich in der Gegend herum. Auch in der McCallister-Villa schnuppern sie reiche Beute. Bloss haben die Einbrecher ihre Rechnung ohne den kleinen Bewohner gemacht. Kevin ist bestens gerüstet und kommt im Kampf gegen die Ganoven auf die unmöglichsten Ideen

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Über die App «12 Geschenke» (kostenlos im App Store verfügbar) verteilt Apple bereits seit mehreren Jahren Geschenke zwischen dem 26. Dezember und dem 6. Januar. Die Geschenke sind jeweils kostenlose Inhalte aus dem iTunes Store.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 4% Provision!

Trailer zu «Kevin Allein zu Haus»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Tage Geschenke: Tag 5

iTunes-12-Tage-Geschenke-2013-2014

Mit “Kevin allein zu Haus” bietet Apple am heutigen Tag das fünfte Geschenk in der “12 Tage Geschenke”-App an. Die Komödie ist ein wahrer Weihnachts-Klassiker und nimmt uns mit zu den Abenteuern eines kleinen Jungen, der von seinen Eltern zu Hause vergessen wurde und nun sein Haus vor Einbrechern verteidigt muss.

Geschenk Tag 5

Mit einer 4,5 Sterne Bewertung kann man bei dem Film nichts falsch machen, zumal er gerade kostenlos zum Download bereitsteht.

Hier noch der original Trailer aus dem Jahr 1990:

Morgen geht´s dann wie gewohnt um 13:00 weiter mit Tag 6.

12 Tage Geschenke 12 Tage Geschenke
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückblick: Die meistgelesenen Artikel des Jahres 2013

Nach unserem Rückblick auf das Apple-Jahr 2013 ((Url: http://www.mactechnews.de/journals/entry/Jahresrueckblick-Das-bewegte-die-Apple-Welt-im-Jahr-2013-990.html )) veröffentlichen wir an dieser Stelle noch eine Auflistung der zehn meistgelesenen Journals und Berichte des vergangenen Jahres. Im Januar geht es gleich mit Teil 2 der Serie über öffentliche und private Clouds weiter. Wenn Sie Ideen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz für iOS im Auto: Google soll Partnerschaft mit Audi planen

Laut Apples offiziellen Informationen zu iOS 7 soll „bald“ mit „iOS im Auto“ die Integration des iPhones im Auto vollzogen werden. Telefonieren, Musiksteuerung und Nachrichten könnten dann ohne einen Blick auf das iPhone verwaltet werden. Doch auch Google arbeitet derzeit an der Integration von Android im Auto. Der erste Partner: Der deutsche Automobilhersteller Audi.Bereits zur im Januar stattfindenden Entertainment-Messe CES 2014 in Las Vegas soll Google eine Partnerschaft mit NVIDIA und Audi bekanntgeben, um das Android-Betriebssystem in den Autos des KFZ-Herstellers zu integrieren. … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Ende des Facebook-Hypes

br75vc6f-1387212000

“Snapchat und WhatsApp sind in, Facebook dagegen absolut out.” So oder so ähnlich könnte sich zumindest derzeit die Welt der sozialen Netzwerke definieren lassen. Denn während das milliardenschwere und weltweit größte soziale Netzwerk lediglich stagnierende und sogar zurückgehende Nutzerzahlen aufweist, stehen neue soziale Netzwerke wie WhatsApp, Instagram und Snapchat für aufstrebende Nutzerzahlen, innovative Ideen und eine erfolgsversprechende Zukunft.

Deutschland im Vergleich

Nur 27 Prozent der deutschen Handy-User nutzen Facebook. Ein erstaunlich niedriger Wert für das Unternehmen von Mark Zuckerberg. Nun kann man Deutschlands Facebook-Nutzung erstmals im Vergleich mit anderen Ländern sehen.

Die jetzt veröffentlichte Zahlen belegen: In Deutschland zeigt das Unternehmen mobil kaum Präsenz. Nur 27 Prozent der deutschen Smartphone-User benutzen Facebook. Eine erschreckende Zahl im Vergleich zu anderen EU-Staaten. In Frankreich sind beispielsweise ganze 33 Prozent der mobilen User im sozialen Netzwerk Facebook mobil aktiv. Und vor allem Schweden führt die Rangliste mit 53 Prozent als Spitzenreiter an.

Deutschland zieht wenige Nutzer zu Facebook

Sieht man sich die Nutzerzahlen bestehend aus Mobil- und Web-User zusammen an, so kommt Deutschland auf insgesamt 25 Millionen aktive Nutzer. Das entspricht gut 43 Prozent der Internet User. Auch damit ist Deutschland das Land, dass relativ gesehen am wenigsten Internet User zu Facebook zieht.

Jugendliche als wichtigste Zielgruppe

Gerade Jugendliche sind für Facebook die beliebteste Zielgruppe. Doch diese nutzen lieber andere Social-Media-Dienste wie WhatsApp, Twitter oder Instagram. Das ergab die von der EU mitfinanzierte Global Social Media Impact Studie.

Facebook habe keine Zukunft, so Daniel Miller, Professor für materielle Kultur und ein Autor der Studie. 2014 werde ein hartes Jahr für das Unternehmen. „Die Studie hat gezeigt, dass Facebook in Großbritannien nicht nur am Abgleiten ist. Facebook ist faktisch tot und begraben. Junge Menschen wollen damit gar nicht mehr in Verbindung gebracht werden. Sie wenden sich in Scharen ab.“, so Miller in einem Kommentar zur Studie.

Was passiert 2014 mit Facebook?

Diese Entwicklung wird Facebook vor große Herausforderungen stellen. Bisher ist Facebook mit seinen knapp 1,1 Milliarden Nutzern das weltweit größte soziale Netzwerk. Doch was passiert 2014? Gibt es neben dem 10-jährigens Jubiläum des Unternehmen rund um CEO Mark Zuckerberg trotzdem noch erfolgreiche Meilensteine? Neue Ideen müssen im Menlo Park (Kalifornien) her um Facebook weiterhin etablieren zu können.

Via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für DJs und Musiker: Drei hochwertige Audio-Apps fürs iPad im Angebot

iconFalls ihr einen coolen Musikplayer für die Silvesterparty sucht, oder selber mixen und musizieren wollt: Drei hervorragende Musik-Apps für das iPad sind aktuell im Angebot. Traktor DJ Traktor DJ ist momentan wohl die DJ-Software Nummer 1 für das iPad. Die Anwendung überzeugt mit enormem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak: Erste Tweaks nutzen Fingerprint-Sensor von iPhone 5S

smart_hero_mba_11

Kaum zu glauben, aber die Jailbreak-Gemeinde ist wirklich nicht gerade langsam und es darf behauptet werden, dass die Entwickler ihr Handwerk durchaus beherrschen. Aus diesem Grund kann man nun schon einen Durchbruch im Bereich der Finger-Print-Sensor-Thematik bekannt geben. Es ist nämlich jetzt schon gelungen, verschiedenen Apps mi Hilfe der Touch-ID-Technologie des iPhone 5S zu schützen. Natürlich ist für diesen Vorgang ein iPhone 5S vonnöten, dennoch kann man im Video sehr gut erkennen, wie die Technologie dahinter funktioniert.

Ein Feature für iOS 8
Wenn es jetzt schon über einen normalen Jailbreak möglich ist, kann es auch über das normale iOS von Apple möglich sein! Man kann nur hoffen, dass Apple in den nächsten Monaten genau dieses Feature auch für das iPhone 5S zu Verfügung stellen wird. Damit können nämlich besonders wichtige und sensible Daten nochmals geschützt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad das beliebteste Tablet zu Weihnachten

Weihnachten ist für Analysten und Marktforscher ein herrlicher Zeitraum. Das Verkaufsverhalten von Menschen kann erforscht und die beliebtesten Produkte ermittelt werden. Es gibt sicherlich kaum eine Statistik, die es rund um Weihnachten nicht gibt.

tablets_share_holiday2013

Die NPD Group hat sich nun unter anderem damit beschäftigt, welches die beliebtesten Tablets und Notebooks waren. Das iPad war ohne wenn und aber das beliebteste Tablet. Chromebooks lagen bei den Notebooks ganz weit vorne. Doch reine Zahlen und Prozente sagen noch lange nichts über den Verkaufserfolg eines bestimmten Produkts aus.

Das iPad war in diesem Jahr für 15,8 Prozent aller „Geräte“ (Desktop-Computer, Notebooks, Tablets) verantwortlich. Demgegenüber stehen Android-Tablets mit 8,7 Prozent und WIndows Tablets mit 2,2 Prozent.

Bei den Notebooks lagen Chromebooks mit 9,6 Prozent vor den Apple MacBooks mit 1,8 Prozent. Windows Notebooks dominieren mit 34,1 Prozent und alle Desktop-Computer kommen auf 27,8 Prozent.

Die Aussagekraft dieser Statistik ist jedoch fraglich, das hier Geräte unterschiedlichster Preis- und Leistungsklassen in einen Topf geworfen werden. iPads sind grundsätzlich teurer als Android-Tablets, die es bereits für 79 Dollar gibt. Auch Chromebooks und Windows Notebooks sind tendenziell nur halb so teuer, wie ein MacBook. Von daher so oder so ein beachtlicher Erfolg für das iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceRig App überträgt menschliche Mimiken und Gestiken in Echtzeit auf animierte Figuren

Ihr wolltet schon immer einmal in die Rolle eines animierten Wesens schlüpfen? Dank FaceRig könnte das bald schon Realität werden. Mittels Smartphone oder PC werden animierte Figuren zum Leben erweckt und in Echtzeit mit der persönlichen Mimik und Gestik ausgestattet. Wie das Ganze aussieht, zeigt der unten eingebettete Videoclip. Die App befindet sich zurzeit noch im Entwicklungsstadium. Via Crowdfunding soll das Projekt gänzlich gestemmt werden. Es sieht dabei gar nicht so schlecht aus. 120.000 US Dollar war das Ziel. Aktuell konnten schon 153.000 US Dollar aus der Crowd gesammelt werden. Für 5 US Dollar kann man an der Beta-Runde teilnehmen und sich eine Lizenz für die fertige App sichern.
facerig

FaceRig in Aktion

In Kooperation mit der schwedischen Firma Visage Technologies entwickeln die Holotech Studios die FaceRig Anwendung stets weiter. Nach Fertigstellung kann der Anwender dann mit der Hilfe eines PC und Kamera beziehungsweise mittels Smartphone die Mimik, Gestik und Stimme auf eine animierte Figur übertragen. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit als Animation eine Skype-Konversation zu führen oder einen eigenen kleinen “Trick-Film” zu erstellen. Ohne noch viel vorweg zu nehmen, empfehlen wir euch nun den Blick auf folgenden Videoclip.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail-Hilfe Let.ter jetzt eine Woche gratis testen

Oft ist es schwer, eine Mail zu schreiben, ohne dabei von der Inbox abgelenkt zu werden. Die neue App Let.ter hilft.

Die Mac-Anwendung könnt Ihr eine Woche kostenlos ausprobieren. Danach wird bei Interesse für 3,99 Dollar die Vollversion auf der Seite des Entwicklers freigeschaltet. Sie erlaubt es Euch, komplett ohne Ablenkung Emails zu schreiben. Ihr seht keine Ordner, keine Rechnungen, keine reinkommenden Mails – nichts lenkt Euch ab. Ihr textet einfach!

let.ter screen1

Let.ter unterstützt dabei das Markdown-Format. Den Empfänger fügt Ihr dann ganz unten (“Send to whom?”) ein. Dabei durchsucht die App Eure Kontakte nach Namen und Adressen. Auch eine Vorschau gibt es, damit Ihr keine fehlerhafte Mail versendet. Um die App nutzen zu können, benötigt Ihr OS X 10.9 Mavericks. Interessiert? Hier geht’s zum Download. 

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atlantis Quest

Bist du bereit für eine aufregende Quest voller Abenteuer und Entdeckungen? Brich auf zu einer Reise durchs antike Griechenland, Babylon, Karthago, Ägypten und Rom, auf der Suche nach einem der größten Mysterien aller Zeiten – der verlorenen Stadt Atlantis. In diesem klassischen 3-Gewinnt-Spiel mit einem tollen neuen Kniff musst du Teile antiker Artefakte finden, die dir dabei helfen, zum Ziel zu finden. Eine tolle Geschichte mit extrem süchtig machendem Gameplay, 76 explosive Level, aufregende Powerups und unzählige Extrafunktionen fesseln dich für lange Zeit!

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

KOMME IN DEN GENUSS DIESER MERKMALE:

  • Eine aufregende neue Version des klassischen 3-Gewinnt-Spielkonzepts
  • Tolle Geschichte
  • 76 umwerfende Level
  • Aufregende Powerups
  • Eine sagenhafte Quest durch die antiken Länder des Mittelmeers
Download @
Mac App Store
Entwickler: Playrix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Grüner Laser-Pointer

Gadget-Tipp: Grüner Laser-Pointer ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Die grünen Laser-Pointer kann man am besten sehen.

Meistens sogar mit Schlüsselanhänger oder Karabiner-Haken.

Hammer-Preis!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

BahnSharing: Günstiger Bahn fahren per App

Fällt spontan ein Mitreisender aus und Ihr habt das Zugticket bereits bestellt? Mit der App BahnSharing ist das kein Problem.

Die iPhone-Anwendung erlaubt es Euch, übrig gebliebene Karten spontan anderen Nutzern anzubieten. Natürlich dürft Ihr auch nach Karten suchen, die andere bereits angeboten haben. Um die App nutzen zu können, wird ein Konto vorausgesetzt. Das ist schnell via Facebook-Account oder Mail-Adresse erledigt.

BahnSharing Screen1

BahnSharing Screen2

Wenn Ihr nach einem freien Platz sucht, gebt Ihr einfach Datum, Ein- und Ausstiegsstelle und die Anzahl der Personen an. Die App sucht automatisch das passende Angebot aus und zeigt auch eine Bewertung der Person, die es erstellt hat. Beim Anbieten von Karten verläuft es ähnlich. Ihr gebt Zeit, Datum und Haltestellen an und wartet darauf, dass sich ein anderer User meldet. So kann’s bei fünf Reisenden schon ab knapp 9 Euro durch Deutschland gehen. Neben der App gibt es auch eine Web-Version, die Ihr nutzen könnt. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, deutsch)

BahnSharing BahnSharing
(13)
Gratis (iPhone, 0.2 MB)
Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 1/2014 jetzt vorab bestellbar

Themen des ersten Heftes im neuem Erscheinungsrhythmus sind unter anderem: Mehr Ausdauer fürs iPhone, Apples Genius Bar im Inkognito-Test sowie Tipps und Tricks für OS X 10.9. Außerdem: 3D-Brille Oculus Rift am Mac, Foto-Apps und iPhone-Schlüsselfinder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur entspannten Vorbereitung auf das Abitur: Mehr als 50% Rabatt auf die Abi-Lernbox von KLETT Lerntraining

Pressemitteilung Abi Lernbox App für iPhone und iPad von Klett Lerntraining Die Abi-Lernbox App wurde seit Erscheinen im Januar 2013 fast 100.000 mal heruntergeladen und hat sich bei den Abiturie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 im Video: So könnte es aussehen

Inzwischen ist iOS 7 schon etwas länger veröffentlicht, also wird es Zeit, sich über iOS 8 Gedanken zu machen.

Ein neues, von 9to5mac gefundenes, Konzept-Video zeigt, wie ein verbessertes Mitteilungszentrum aussehen könnte. Dabei im Fokus ist die Möglichkeit, schnell auf ankommende Nachrichten antworten zu können, ohne dabei die aktuelle App wechseln zu müssen:


(YouTube-Direktlink)

Anzeige



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla heuert mit Rich Heley weiteren Apple Mitarbeiter an

Es ist nicht unüblich, dass ein Unternehmen wie Apple regelmäßig neue Mitarbeiter anheuert oder verliert. Tesla Motors gehört zu den Unternehmen im Silicon Valley, die innerhalb weniger Wochen zwei hochrangige Mitarbeiter von Apple abwerben konnten.

rich_heley_linkedin

Im Oktober dieses Jahres wurde bekannt, dass Apple Vice President of Mac Hardware Doug Field in Richtung Tesla abwanderte, um dort als Vice President of Vehicle Programs zu arbeiten. Wie nun bekannt wurde, hat sich Tesla den nächsten Apple Mitarbeiter geschnappt. Rich Heley arbeitet seit letztem Monat bei bei Tesla Motors. Seine Bezeichnung lautet Senior Director Manufacturing Technology.

rich_heley_apple

Auch wenn Heley ein nicht ganz so hoher Mitarbeiter bei Apple war, trug er in den vergangenen Jahren zu Apples Erfolg bei. So kümmerte er sich in den letzten 12 Monaten um Produktions-Innovationen, in dem er eine Apple Abteilung führte, die sich mit der Entwicklung neuer Produktmaterialien beschäftige. In den Jahren zuvor, war er ebenso in verschiedenen Positionen an der Produktentwicklung und -herstellung beteiligt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rasantes Flugabenteuer "Cloud Spin" erstmals für 0,89€ zu haben


Zum ersten Mal seit dem Release im Herbst 2013 bietet Indie-Entwickler Skytrain Studios sein rasantes Himmelsabenteuer Cloud Spin (AppStore) zum reduzierten Preis im AppStore an. Aktuell zahlt ihr für den Download der gut 300 Megabyte und nur für iPad verfügbaren App lediglich 0,89€ statt der bisher durchgehend veranschlagten 1,79€.

Deine Aufgabe ist es, mit dem furchtlosen Hasen Lucky mit seinem Jetpack auf dem Rücken durch die Gegend zu fliegen und so schnell es geht das Ziel des jeweiligen Levels zu erreichen. Das ist aber gar nicht so einfach, denn in der Gegend, durch die du fliegst, gibt es zahlreiche Gefahren und Hindernisse, die dich bei Kontakt vom Himmel holen. Weitere Informationen zu der im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewerteten iPad-App könnt ihr in diesem Artikel nachlesen, animierte Eindrücke liefert der unten stehende Trailer.

weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromebooks stechen Macbook Pro Retina aus

share-of-unit-slaes-us-comm-channel

Anscheinend gibt es eine komplett neue Entwicklung in den USA, der man durchaus Beachtung schenken muss. So wurde in der Weihnachtszeit ein Produkt im Bereich der Notebooks sehr gut von den Kunden angenommen. Gemeint ist damit das Chromebook von Google, welches für 1499 US-Dollar im Handel verfügbar ist, über ein Retina-Display verfügt und obendrein noch ein eigenes Betriebssystem mitliefert. Genau diese Kombination scheint in der Weihnachtszeit sehr gut angekommen zu sein und die Verkäufe der Chromebooks übersteigen die Käufer der MacBook Pro Retina-Modelle von Apple. Somit dürfte hier ein neuer “Krieg” zwischen Google und Apple begonnen haben.

iPad-Verkäufe sind auch gesunken
Aber wie die Statistik besagt, ist nicht nur der MacBook Pro-Verkauf im Vergleich zum letzten Jahr gesunken, sondern auch der iPad-Verkauf. So muss Apple mit einem Minus von 1,8 Prozent leben und auch noch damit leben, dass die Verkäufe der Android-Notebooks weiter gestiegen sind. Android und auch Google haben also sehr gute Verkaufszahlen generieren können, man darf aber auch von Apple nicht enttäuscht sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cydia App – FlipControlCenter im Test

Der Entwickler Ryan Petrich hat das Control-Center von Apple mit einigen sehr sinnvollen Funktionen erweitert. Über Cydia steht seine App “FlipControlCenter” zum Download bereit. Seit iOS7 steht jedem iPhone Nutzer das sogenannte Control-Center zur Verfügung. Ermöglicht wird damit der schnelle Zugriff auf verschiedene Tweaks, indem man mit einem Finger vom unteren Bildrand in die Mitte wischt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freddys Wunsch für 2014: Das iPad als Familiengerät nutzen

Nachdem Fabian seinen Wunsch geäußert hat, macht Freddy weiter. Welche kleinen Überraschungen wünscht sich appgefahren von Apple?

iPadIn vielen Familien ist das iPad sicherlich ein Gerät, das von mehreren Personen gleichzeitig genutzt wird. Es liegt gerne mal auf dem Sofa, auf dem Wohnzimmertisch oder in der Küche und kann von Vater, Mutter, Sohn und Tochter verwendet werden. Doch möchte der Vater wirklich, dass Sohn oder Tochter E-Mails von der Arbeit lesen? Genau dieses “Problem” hat Apple bisher noch nicht im Griff und wäre mein Wunsch für 2014. Mehrere Benutzerkonten per Touch ID könnten die Lösung sein.

Auch wenn das iPad ein Familiengerät ist, ist die Benutzung streng genommen auf eine Person beschränkt. Wenn Apple im nächsten Jahr ein neues iPad mit Touch ID, also mit Fingerabdruckscanner, vorstellen sollte, dann könnte sich das Problem mit einer Softwareanpassung schnell in Luft auflösen.

Jedes Familienmitglied sollte sich dann einen eigenen Benutzeraccount mit eigener Oberfläche, E-Mail-Konten und Apps anlegen können. Nimmt man nun das iPad in die Hand und entsperrt es via Touch ID, sollte das iPad sofort erkennen, welcher Nutzer gerade vor dem iPad sitzt und nur die Inhalte des Benutzers anzeigen. So kann der Papa seine geschäftlichen Mails lesen, die Kinder ihre eigenen Spiele installieren und die Mutter ihre Termine in den Kalender eintragen, ohne dass die anderen mit den “fremden” Inhalten genervt werden.

Natürlich könnte man das iPad auch mit mehreren Passwörtern individuell schützen, damit auch die älteren iPads über mehre Benutzerkonten verfügen könnten. Ich kann mir gut vorstellen, das in großen Familie genau diese Funktionalität sehnlichst erwünscht wird. Ob Apple auf diesen Zug aufspringen wird, beziehungsweise sich der Situation überhaupt bewusst ist, ist unklar. Dem Konzern mit dem großen Apfel wäre es sicherlich lieber, wenn in jeder Familie gleich vier iPads, für jedes Familienmitglied eins, verfügbar wären.

Bis dahin noch eine Frage in die Runde: Wären mehrere Benutzerkonten für euch sinnvoll? Welche Funktionen würdet ihr euch noch wünschen? In den Kommentaren könnt ihr eure Wünsche und Meinungen äußern.

Der Artikel Freddys Wunsch für 2014: Das iPad als Familiengerät nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiMP zielt auf Audiophile: Unkomprimiertes Musikstreaming in FLAC und ALAC

wimp-iconDer Streaminganbieter WiMP nimmt all jenen, die über die mangelhafte Qualität von MP3 und anderen komprimierten Audioformaten meckern, die Argumente. Mit WiMP HiFi ist das komplette Angebot des Dienstes auch in den verlustfreien Formaten FLAC und Apple Lossless erhältlich. WiMP bietet nach eigenen Angaben eine Auswahl von rund 20 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Filme: Kevin Allein zu Haus heute kostenlos auf das iPhone oder iPad laden

Im Rahmen der 12 Tage Geschenke-Aktion bietet Apple den Film-Klassiker “Kevin Allein zu Haus” nur heute kostenlos an. Ihr könnt den Film unter anderem über die kostenlose 12 Tage Geschenke App auf das iDevice laden. Kevin Allein zu Haus dürfte bisher das Highlight der Geschenke-Aktion, die noch bis zum 6. Januar andauert, darstellen. Der Film kostet regulär 7,99 Euro.

iTunes Gratis Film

Kevin Allein zu Haus kann heute den ganzen Tag lang kostenlos über iTunes auf das iPhone und iPad geladen werden. Beachtet bitte, dass der Film als HD Version 3,87 GB groß ist und ihr diesen Platz mindestens noch frei haben solltet. Alternativ ist auch die SD Version verfügbar, welche immerhin noch  1,93 GB Speicherplatz für sich beansprucht. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem heutigen Geschenk und sind gespannt, welche Freebies Apple noch so auf Lager hat.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks-Alternativen für iOS? ePub- und eBook-Reader für iPhone und iPad

buecherAch Herrje. Auf der Suche nach einer brauchbaren Alternative zu Apples iBooks-Applikation haben wir gestern mehr als 20 Anwendungen aus dem App Store geladen, ausprobiert und sind von einer Enttäuschung zur nächsten gesprungen. Wir präsentieren euch die engere Auswahl gleich im nächsten Absatz, wollen eure [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Walking With Dinosaurs: Temple Run in der Urzeit

Was wäre, wenn Temple Run in der Urzeit spielen würde? Die App Walking With Dinosaurs: Dino Run! macht es vor.

Das Universal-Game kostet 89 Cent und schickt Euch zurück in der Zeit, wo ein kleiner Dinosaurier vor einem Fleischfresser flüchtet. Die Jagd führt Euch durch verschiedenste Gebiete. Leider wird der Weg oft von Hindernissen blockiert. Da der Dino aber ein bisschen was aushält, könnt Ihr kleinere Objekte einfach durch einen Wisch nach unten rammen. Bei größeren Gegenständen weicht Ihr einfach aus oder springt darüber.

walking with dinosaurs screen1

walking with dinosaurs scree21

Verschiedene Events wie Lawinen, umstürzende Bäume und mehr sorgen für Abwechslung im Spiel. Außerdem müsst Ihr auf der Hut sein, denn die Gefahr tödlicher Angriffe lauert überall. Auf dem Weg durch die diversen Welten sammelt Ihr außerdem Blätter und Federn ein, mit denen Ihr später  Power-ups, Upgrades und neue Dinos kaufen dürft. Ein spezieller Runner, der sich die Original-BBC-Serie zu Dinosauriern als Vorbild nimmt. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

Walking With Dinosaurs: Dino Run!
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 62 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS7 Jailbreak Probleme – MobileSubstrateFix

Werden einige Apps, die ihr nach dem Jailbreak installiert habt nicht angezeigt oder funktionieren nicht? Einige Probleme sind nun gefixt worden. Etwa eine Woche ist es her, dass wie aus dem Nichts der Jailbreak für das aktuellste iOS7 Betriebssystem zum Download bereitstand. Eine Lücke im Betriebssystem ermöglichte dem Team von evad3rs, die Nutzung ihres neuesten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Gehälter von Apples Führungsspitze im Jahr 2013

Im Bericht an die Börsenaufsichtsbehörde hat Apple unter anderem auch detaillierte Angaben zu den Gehältern der Führungsebene gemacht. Demnach erhält Tim Cook ein Grundgehalt von 1,4 Millionen Dollar, 2012 waren es 1,36 Millionen, 2011 900.000 Dollar. Dies macht jedoch nur einen kleineren Teil der Gesamtbezüge aus. Mit gewährten Aktienoptionen und weiteren Bonuszahlungen verdiente Cook im Jahr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Gangstar Vegas" erstmals für 0,89€


Wir hatten bereits am Samstag kurz darauf hingewiesen, wollen dies nun aber noch einmal etwas ausführlicher und in einem separaten Artikel tun. Denn Gameloft bietet aktuell sein Action-Adventure Gangstar Vegas (AppStore) für kleine 0,89€ im AppStore an. Dies ist die erste Gelegenheit seit dem Release Mitte 2013, das Spiel für weniger als einen Euro zu laden. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 2,69€, der reguläre Preis bei stolzen 5,99€.

Wer bisher vom Download des vierten Teils des erfolgreichen und beliebten GTA-Klones abgesehen hat, der kann sich nun das wirklich umfangreich und sehr ordentlich gemachte Actionspiel zum Sparpreis auf sein iOS-Gerät laden. Im AppStore kommt der Titel auf durchschnittlich 3,5Sterne und damit umgerechnet in etwa auf die gleiche Wertung wie in unserem Testbericht, in dem ihr weitere Informationen zum Gameplay nachlesen könnt. Kurz zusammengefasst steuerst du einen weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

P0sixpwn: Untethered iOS 6.1.3 – iOS 6.1.5 Jailbreak für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht

Nachdem es lange Zeit eher ruhig in der Jailbreak-Community zugegangen war, nahm das Thema vor acht Tagen wieder an Fahrt auf. Völlig unerwartet wurde ein untethered iOS 7 Jailbreak für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben. Evasi0n7 kann derzeit in Programmversion 1.0.1 geladen werden. Ein paar interessante Tweaks liegen bereits vor bzw. wurden schon angekündigt.

p0sixpwn_logo

Am heutigen Tag geht es für Anwender weiter, die aus welchen Gründen auch immer noch auf iOS 6.1.3, iOS 6.1.4 oder iOS 6.1.5 setzen. iOS 6.1.3 wurde für alle iOS-Geräte veröffentlicht, iOS 6.1.4 gab es „nur“ für das iPhone 5 (Aktualisiertes Audioprofil für Freisprecheinrichtung) und iOS 6.1.5 liegt „nur“ für den iPod touch 4G (Behebt FaceTime Probleme) vor.

Winocm und weitere Hacker arbeiteten bereits seit längerer Zeit am iOS 6.1.3/iOS 6.1.4/iOS 6.1.5 Jailbreak. Nachdem es zunächst hieß, dass der un