Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.374 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Fotografie
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Judy Astley
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Simon Beckett
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

376 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. Dezember 2013

Symbol Foto, Kontakte Verknüpfungen Apps ( iFavorite Basic : for Instagram, WhatsApp, Snapchat and iOS7 )

Nun, das Erstellen eigener Icons von iPhone Home-Bildschirm!
Zielwahl, Gesicht Rufwahl, SMS, E-Mails, Apps, Web Pag Access.
Jeder Zugriff ist schnell und einfach!

◈ Auftaktveranstaltung (Begrenzte Zeit verkaufen!)
▷ Pro-Version: 50% off
- Neues Icon (4Layer): 140 x 240 x 690 x 120 = Over 200.000.000
- Icon Set: 7 Themes (740)

▷ einfach (Lite) Version:
- Neues Icon (2Layer): 170 x 44 = Über 7.000
- Icon Set: 33

◈ Merkmale
▷ Es ist definitiv nicht typisch Sammlung von Ikonen, dass die meisten Apps bieten! Gloss (fx), Frame, Symbol (70) x Background: 30 = Über 2.000
(Fotos mit unendlichen Möglichkeiten, indem Sie Ihre Bilder im Lieferumfang enthalten!)

▷ Sie können ein Icon auf dem Home-Bildschirm mit Ihren eigenen Fotos oder Bilder, die Sie wollen.

▷ Es ist möglich, zu telefonieren, SMS schreiben, Webseiten-Verbindungen, E-Mails senden, und face-Call-Verbindungen mit Icons von einem Benutzer erstellt.
(IPod und iPad nicht unterstützt Funktionen der Wahl und Senden einer SMS. Bitte überprüfen Sie Ihr Modell.)

▷ iPhone, iPod und iPad wurden optimiert, um alle Geräte zu verwenden.

▷ Sie können Ihre eigenen Icons nach unserer Richtung Schritt-für-Schritt einfach zu erstellen.

▷ Sie können es auf das Symbol mit den Kontaktdaten eingetragen.

▷ Sie können verschiedene Effekte mit dem Vier-Schicht-Kombination, indem Bilder von sich selbst und eine Vielzahl von Themen wie Symbole und Grenzen, Abzeichen, Tiermasken und Mimik zu erstellen.

◈ Sie können Apps aktivieren
Kamera, Video, Taschenlampen, Instagram, Instagram Kamera, Facebook, Twitter, Snapshat, YouTube, Messenger (WhatsApp, Kik, Kakao, Linie)

◈ HINWEIS
1.Die übermittelten Informationen werden automatisch auf dem Server gelöscht und es wird nicht für andere Zwecke verwendet.

2. Wenn Sie diese App zu löschen, tun Shortcut-Icons nicht.

3. Beim Erstellen eines Symbols, Step.4 (Registration Screen) müssen mit dem Internet (3G & Wi-Fi) angeschlossen werden.
(Wenn Sie Symbole in einem instabilen Zustand zu schaffen, könnte es verzögert oder vielleicht nicht mehr normal.)

4. Auch wenn die Internet-Verbindung ist gut, wenn Step.4 (Registrierungs-Bildschirm) nicht angezeigt wird, überprüfen Sie bitte die JavaScript.
Einstellungen> Safari> Bitte aktivieren Sie JavaScript
(Die meisten sind standardmäßig aktiviert, aber einige können nicht aktiviert werden.)

Q: Ist diese App nicht läuft oder die Shortcut-Icons erstellen Sie funktioniert nicht,
A: 1) Bitte entfernen Sie alle anderen ähnlichen Apps (Icons). (IFavorite Basic, Lite, etc löschen)
(Es kann zu Konflikten mit unseren App.)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzer berichten über Login-Probleme im iTunes- und App Store

Offensichtlich kämpft Apple zurzeit mit Schwierigkeiten in den digitalen Stores. Laut den Berichten einiger Nutzer in einem entsprechenden Thread im Apple-Support-Forum bereitet die Anmeldung Probleme. Der Login-Prozess mit den Daten der Apple ID scheitert und wird zumeist mit einer Fehlermeldung quittiert. Betroffen sind der App Store, der Mac App Store, der iTunes Store und der iBook Store.Wie auf der Apple-Status-Seite zu sehen ist, handelt es sich dabei allerdings nicht um ein Problem, das grundsätzlich besteht.

Auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ABBY veröffentlicht FineReader OCR Pro für den Mac

Bisher versuchte die Firma ABBY Mac-Anwender mit einer abgespeckten Version der Texterkennung FineReader abzuspeisen, nun liefert die Firma mit FineReader Pro viele Funktionen der Windows-Version endlich für den Mac.FineReader Express besaß zwar die OCR-Engine von ABBY, bot aber so gut wie keine Funktionen zur Nachbearbeitung und Verbesserung des Ergebnisses innerhalb des Programms. Mit der Windows-Version hatte das Programm nicht viel zu tun und viel Energie in Updates steckte ABBY auch nicht.Der neue FineReader OCR Pro für den Mac sieht dem FineReader 11 für Windows deutlich ähnlicher. … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Print-Service statt Messenger? Instagram lädt zum Event am 12. Dezember

Die von Facebook übernommene Foto- und Video-Community wirft mit einer neuen Einladung zum Event erneut Fragen auf. Statt bisherigen Gerüchten neues Futter zu liefern, schlägt diese eine ganz andere Richtung ein.

1386280055 Print Service statt Messenger? Instagram lädt zum Event am 12. Dezember

CNET ist am 12. Dezember um 19:00 Uhr deutscher Zeit mit dabei und beschreibt die Einladung so:

Das Paket, mit braunem Papier und einem weißen Band umwickelt, enthielt einen Holzblock, 4 Zoll lang und breit und 1,75 Zentimeter dick, mit einem gedruckten Instagram Foto und einem Schlitz auf der Rückseite, sodass es an der Wand aufgehängt werden könnte. Die mitgelieferte Notiz [...]: “share a moment with Kevin Systrom and the Instagram team..”

Es sieht ziemlich danach aus, als würde Instagram einen Dienst zum Drucken der Fotos vorstellen. Zuvor hörte man vom als verlässlich geltenden Om Malik etwas in Sachen Messenger-Dienst, indem sich Community-Mitglieder privat austauschen können. Ob das nächste Woche eventuell auch ein Thema ist, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursquare: Update bringt neues Design für iOS 7

Foursquare iOS 7 Design

Foursquare hat seine iPhone App einer Totalrenovation unterzogen.

Mit Foursquare könnt ihr schauen wie viele Caramel Macchiato ich bei Starbucks trinke (zu viele!) und wann ich mal wieder bei Apple in Zürich war. Das Netzwerk verwaltet eure CheckIns und vergibt Badgets und Auszeichnungen  für verschiedenste Aufgaben welche immer mit Orten zu tun haben.

Version 7 bringt ein neues, flaches Design und passt damit optisch perfekt zu iOS 7. Dazu wurde die App schneller und zeigt euch praktische Zusatzinfos zu den umliegenden Plätzen an:

It’s smarter: When you arrive somewhere new, we tell you what you need to know (like the best thing to order or a money-saving special), even if you don’t open the app.

More of what’s nearby: We shuffle the deck every time you open the app so you don’t miss a thing. Just swipe to explore great tips, find money-saving specials near you, and check out the feed to see what your friends are up to tonight.

Die App gibt’s gratis im App Store, und wer mag kann mal auf meinem Foursquare Profil vorbei schauen. (via Foursquare)

Foursquare Foursquare
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Navigon und Skobbler mit neuer Version

Am heutigen Tag sind zwei Updates für die beiden namhaften Navigations-Apps Nagivon und Skobbler im App Store aufgeschlagen, auf die wir euch kurz hinweisen möchten. Während die verschiedenen Navigon Applikationen bereits vor ein paar Wochen ihr iOS 7 Update spendiert bekommen haben, gibt es am heutigen Tag ein paar kleine Erweiterungen und Fehlerbehebungen. Demgegebüber steht die Skobbler App, die mit Programmversion 5.0 nicht nur einen neuen Anstrich, sondern auch zahlreiche neue Funktionen bekommen hat.

navigon261

Navigon liegt ab sofort in Version 2.7 vor. Neben den üblichen Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen äußern sich die Entwickler wie folgt in den Release-Notes:

  • Erweiterte Urban Guidance Funktionalität: Die Navigation mit öffentlichen Verkehrsmitteln funktioniert jetzt in noch mehr Städten und Ballungszentren. Darüber hinaus kann jetzt aus bis zu drei alternativen Routen ausgewählt werden.

Skobbler oder sollten wir besser sagen GPS Navigation + Blitzer (skobbler Navi und Blitzerwarner), so der offizielle Name mittlerweile lässt sich in Version 5.0 laden. An dieser Programmversion ist gefühlt alles neu.  Neue Optik, neue Features, neue Kartentechnologie und vieles mehr. In den Release-Notes heißt es

skobbler50

Für diese Version haben wir GPS Navigation komplett überarbeitet. Ab sofort basiert sie auf unserer fortschrittlichen NGx-Kartentechnologie. Es ist ganz einfach: die App ist in einfach jedem Bereich noch einmal deutlich besser (und hübscher) geworden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram lädt zu Special Event am Donnerstag ein

instagram

Die Foto- und Videosharing-Plattform Instagram verschickt in diesem Moment Einladungen zu einem Event am Donnerstag.

Das Event wird in New York City von Instagram CEO Kevin Systrom gehalten. Was man der Öffentlichkeit präsentieren wird, ist noch nicht ganz klar. Zuletzte war aber die Rede von einer Chat Funktion innerhalb der App. Um 10 Uhr Ortszeit geht es los, das Motto lautet “Share a moment”, alles Wichtige von dem Event erfahrt ihr natürlich hier auf Apfellike.

Instagram Instagram
Preis: Kostenlos

(Via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprinkle: Water splashing fire fighting fun!

Auf die Plätze, fertig, Wasser marsch! Bei diesem herausfordernden Geschicklichkeitsspiel mit realistischer Wasserphysik musst du mithilfe einer Wasserkanone, die an einem Kran befestigt ist, Schusshöhe und -winkel anpassen, um Feuer zu löschen, Hindernisse zu verschieben, Räder zu drehen und Fallen zu aktivieren! Aber pass auf, dass dir das Wasser nicht ausgeht, und je weniger Wasser du verbrauchst, desto mehr Sterne sammelst du!

Dank seiner verblüffenden Wasserphysik, die zu den bislang realistischsten auf iOS-Geräten gehört, ist Sprinkle eine knifflige Herausforderung für alle, die gerne Rätsel lösen und Hindernisse auf dem Weg räumen.

Features von Sprinkle:

Unglaubliche Wasserphysik – Einige der bislang realistischsten Wassereffekte auf iOS-Geräten machen Sprinkle zu einem ebenso spannenden wie packenden Knobelspiel.

Knifflige Rätsel – Während du anfangs einfach nur auf ein Feuer zeigen musst, um es zu löschen, wird die Sache nach und nach immer schwieriger, und du musst die Tücken jedes Rätsels meistern, bevor dir Zeit und Wasser ausgehen.

Blöcke, Felsen und Zahnräder, ach, du liebe Güte! Mit deiner Wasserkanone kannst du Eisblöcke und Felsen verschieben, gigantische Zahnräder drehen und Fallen entschärfen, um auch noch das letzte Feuer zu löschen.

Die Bewohner von das Saturnmondes Titan hausten friedlich in ihren Strohhütten, bis Weltraumtouristen von der Erde die Ringe des Saturn durchbrachen und einen Asteroidensturm entfesselten, der auf die Titanen niederging. Um die wütenden Brände zu bekämpfen, die ihre Häuser bedrohen, haben die Titanen eine gewaltige Wasserkanone gebaut. Und du musst sie steuern!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn erhöht Druck auf Apple-Aktionäre

Carl-Icahn-April-2013-Forbes-cover

Das Carl Icahn eine nicht allzu kleine Anzahl Apple-Aktien erworben hat, wird Tim Cook bis heute wahrscheinlich verfluchen, da dieser Börsenspekulant sich wie ein Blutegel an den Konzern geheftet hat, um so viel wie möglich Profit aus seinen Aktien zu schlagen. Aus diesem Grund hat sich Carl nun an die großen Aktieninhaber von Apple gewandt, um sein Anliegen durchzuboxen. Grundlegend will Icahn dafür sorgen, dass Apple deutlich mehr Aktien zurückkauft als von Anfang an vorgesehen worden ist. Durch einen größeren Aktienrückkauf kann Carl mit einem höheren Aktienkurs und damit auch einer höheren Gewinnen rechnen. Da in seiner Welt nur der Profit zählt, versucht er nun alle Hebel in Bewegung zu setzen, um den Druck auf Tim Cook weiter zu erhöhen.

Apple könnte einknicken!
Sollte es Icahn wirklich schaffen, einen großen Teil der Aktionäre davon zu überzeugen, dass ein größerer Aktienrückkauf mehr Sinn machen würde, müsste Apple darauf reagieren und mehr Geld in die Hand nehmen, um die offenen Aktien wieder zurückzukaufen. Somit könnte es zu einer deutlich Mehrbelastung kommen, die Apple wieder mit neuen Krediten decken müsste. Zwar hat das Unternehmen genügend Barreserven, dennoch ist das Risiko deutlich höher als erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth 4.1: stromsparender und intelligenter

bluetooth_logo

Gute Nachrichten. Aus Bluetooth 4.0 wird Bluetooth 4.1 Die Bluetooth Special Interest Group hat im Laufe des heutigen Tages Details zur kommenden Bluetooth 4.1 Generation bekannt gegeben. Die erfreuliche Nachricht vorab: Bluetooth 4.1 ist nicht an zusätzliche Hardwarebesonderheiten gebunden. Geräte die aktuell über Bluetooth 4.0 verfügen, können per Software-Update auf Bluetooth 4.1 gehoben werden.

In der zugehörigen Pressemitteilung spricht die Bluetooth Special Interest Group über die Neuerungen und Verbesserungen, die Bluetooth 4.1 mit sich bringen wird. Eine Optimierung liegt im Zusammenspiel zwischen Bluetooth und LTE. Bluetooth 4.1 gewährleistet, dass beide Technologien besser „nebeneinander“ funktionieren, und dass sich die genutzten Frequenzen nicht gegenseitig stören. Die Koordination beider Technologien erfolgt automatisch.

Die zweite Verbesserung liegt im verbesserten Verbindungsaufbau zwischen zwei kompatiblen Geräten. Zwei Geräte können sich automatisch „erneut verbinden“, wenn sich diese in der Nähe befinden. Steigt die Entfernung zwischen zwei Geräten, so wird die Verbindung schneller getrennt. Kehrt der Anwender zurück, wird die Verbindung erneut und schneller aufgebaut.

Darüberhinaus wurde der Datentransfer zwischen den verbundenen Geräten verbessert und ein Bluetooth-Gerät kann nun als Gerät und als Hub gleichzeitig dienen.

In allen aktuellen iOS-Geräten (iPhone, iPad und iPod touch), sowie bei den Macs setzt Apple seit einiger Zeit auf Bluetooth 4.0. Wann Apple diese Geräte mit einem Bluetooth 4.1 Update ausstattet, ist unbekannt. Bis dato war Apple im Bezug auf Bluetooth immer recht schnell, was die Adaption neuer Generationen anging. Von daher gehen wir davon aus, dass ein Update halbwegs zeitnah in Form eines Firmware-Updates erfolgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth 4.1 veröffentlicht

Soeben wurde in einer Pressemitteilung der Bluetooth Special Interest Group die Veröffentlichung von Bluetooth 4.1 bekanntgebenen. Der Name lässt ahnen, dass es in dieser Version keine grundlegenden Änderungen gibt, dafür aber nette Optimierungen. Die nächste Version des weltweit beliebten Datenaustauschdienstes verbessert insbesondere die Benutzerfreundlichkeit. So soll sich nun schneller verbunden werden und es wurden Probleme mit den benachbarten LTE-Bändern behoben. Das IP-basierte Netzwerk verpsricht die nahtlose Zusammenarbeit mit LTE. Vor der Veröffentlichung von Bluetooth 4.1 haben sich diese Dienste gegenseitig gestört. Mit der neuen Version können sich nun Geräte automatisch verbinden, die in unmittelbarer Nähe sind. Steigt die Entfernung, so wird die Verbindung getrennt, um die Akkulaufzeit zu schonen. Auch die Geschwindigkeit des Datentransfers wurde merklich verbessert.

Bluetooth 4.1 kann von den Herstellern ab sofort mit einem Software-Update aufgespielt werden. Wann und ob Apple dieses Update veröffentlicht, ist bislang noch unklar. Wir halten euch dahingehend auf dem aktuellsten Stand.

via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Mr. Reader-Update, Textkraft-Gewinner und mehr

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Textkraft-Gewinner.

Gestern haben wir in unserem AppSalat fünf Promocodes für Textkraft ML verlost. Hier die fünf Gewinner: Tullio M., Erik M., Patrick M., Martin M., Jonas K. Ihr bekommt eine Mail von uns mit dem Promocode.
Textkraft Multilingual
Preis: 2,69 €

Ich – Einfach Unverbesserlich erreicht 150 Millionen Downloads.

Gameloft hat heute verkündet, dass die hauseigene App “Ich – Einfach Unverbesserlich: Minion Rush”
Gameloft, ein führender internationaler Entwickler und Herausgeber von herunterladbaren Videospielen, hat mit seinem populären Mobile Game „Ich – Einfach Unverbesserlich: Minion Rush“ einen weiteren Meilenstein erreicht. So wurde das Spiel mittlerweile über 150 Millionen mal auf Smartphones und Tablets heruntergeladen.

Mr. Reader mit Monsterupdate

Der RSS-Reader erhielt neben dem 64 Bit-Support ein wirklich übersichtliches und schlankes iOS 7 Design. Dazu werden nun die Safari Leseliste, Facebook-Sharing, Hintergrundaktualisierungen und sogar AirDrop unterstützt.
Mr. Reader
Preis: 3,59 €

App Store Login Probleme.

Aktuell vermehren sich Beschwerden zahlreicher Nutzer, wonach sie sich nicht mehr im iTunes bzw. App Store einloggen können. Angezeigt wird ein “Fatal Error”. Apple zeigt auf der Statusseite noch keine Probleme an. Hier geht es zum Apple-Supportthread.

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: “Bejeweled” (iPhone) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €0.89.
Bejeweled
Preis: Kostenlos
Spiele: “The Last Express” (Universal) ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €4.49.
The Last Express
Preis: 0,89 €
Produktivität: Komplett umsonst könnt ihr die App “MyThings for iPhone” (iPhone) mitnehmen. (Zuvor €1.79)
MyThings for iPhone
Preis: Kostenlos
Fotografie: Die Anwendung “Double Video Player Pro (…” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden €0.89 fällig. Lifestyle: “ActiveBlur Wallpapers HD -…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €1.79. Spiele: €0.89: Der Sparpreis für “Slender Rising” (Universal). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €2.69.
Slender Rising
Preis: 0,89 €
Lifestyle: Die Anwendung “Timelytics Activity Tracker” (iPhone) kostet heute nichts. Zuvor wurden €4.49 fällig.
Timelytics Activity Tracker
Preis: Kostenlos
Spiele: Die Anwendung “Bejeweled HD” (iPad) kostet heute nichts. Zuvor wurden €3.59 fällig.
Bejeweled HD
Preis: Kostenlos
Spiele: Von €1.79 runter auf 0 Euro ist die App “Magic Orbz” (Universal)
Magic Orbz
Preis: Kostenlos
Spiele: Die Entwickler der App “R.TYPE” (Universal) reduzieren ihre Anwendung von €1.79 auf €0.89.
R-TYPE
Preis: 0,89 €
Musik: Die Anwendung “GPlayer” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden €2.69 fällig.
GPlayer
Preis: Kostenlos
Schule: “Petting Zoo – Animal…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €1.79.
Streichelzoo
Preis: Kostenlos
Healthcare & Fitness: €3.59 war mal. Heute gibt es “Heart Rate + | Heart Rate…” zum Nulltarif (iPhone) Unterhaltung: Völlig gratis ist “Talking Carl!” (iPhone) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €0.89
Talking Carl!
Preis: Kostenlos
Spiele: Von €0.89 runter auf 0 Euro ist die App “Infect Them All : Vampires” (Universal)
Infect Them All : Vampires
Preis: Kostenlos
Schule: Völlig gratis ist “OverColor” (iPad) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €0.89
OverColor
Preis: 0,89 €
Spiele: Rabatt bei “Carcassonne” (Universal). €8.99 war mal. Heute: €5.99.
Carcassonne
Preis: 5,99 €

Die besten Mac-Rabatte.

“Duplicate Cleaner -…” kostet heute ebenfalls nur €0.89 (Vorher: €4.49). “Any MOD Converter” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €8.99.
Any MOD Converter
Preis: Kostenlos
Reduzierung bei “StampReady”. Heute kostet die Anwendung €8.99 statt €17.99.
StampReady
Preis: 8,99 €
“Tipard Video Converter…” kostet heute ebenfalls nur €26.99 (Vorher: €34.99). Nochmal sparen bei “Ca$hTrack”. Statt €8.99 zahlt ihr lohnenswerte €0.89.
Ca$hTrack
Preis: 0,89 €
Auch die Mac App “Mouse Chain” erfreut sich einer Reduzierung von €1.79 auf €0.89.
Mouse Chain
Preis: 0,89 €
Die Entwickler der App “Hockey Solitaire” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €1.79 auf €0.89.
Hockey Solitaire
Preis: 0,89 €
Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “Softmatic WorldTime” – Zuvor: €8.99.
Softmatic WorldTime
Preis: Kostenlos
“The Duplicates Cleaner” kostet heute ebenfalls nur €3.59 (Vorher: €4.49).
The Duplicates Cleaner
Preis: 3,59 €
Ein Griff zu “MP3 Convertr” lohnt, denn sie ist um €0.89 gesenkt und damit kostenlos.
MP3 Convertr
Preis: Kostenlos
“Softmatic ScreenLayers” heute komplett kostenfrei! Vorher: €8.99.
Softmatic ScreenLayers
Preis: Kostenlos
“Any MP4 Converter” gibts im Mac App Store für lau! Die €13.99 sind geschenkt.
Any MP4 Converter
Preis: Kostenlos
Ein wenig Geld könnt ihr bei “Tipard Video Converter” sparen. Heute sind nur €25.99 statt €30.99 fällig.
Tipard Video Konverter
Preis: 25,99 €
Erfreulicher Rabatt bei “MyTunes”, für die ihr heute lediglich €0.89 hinlegen müsst. Zuvor waren €4.49 zu zahlen.
MyTunes
Preis: 0,89 €
Ein wenig Geld könnt ihr bei “FineReader OCR Pro” sparen. Heute sind nur €89.99 statt €99.99 fällig.
FineReader OCR Pro
Preis: 89,99 €
Guter Deal: “AutoMailer” schlägt mit €14.49 zu Buche. Zuvor waren es €15.99.
AutoMailer
Preis: 14,49 €
Ein Griff zu “Softmatic WebLayers” lohnt, denn sie ist um €8.99 gesenkt und damit kostenlos.
Softmatic WebLayers
Preis: Kostenlos
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “NoteCard”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €6.99.
NoteCard
Preis: 4,49 €
“File Information” kostet heute ebenfalls nur €1.79 (Vorher: €3.59).
File Information
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeiten Zeit – Work Time – Elegante Schreibtisch Uhr mit Kalender, Wetter, Klima, Ereignis, Zeitplan, Planer, calendar, weather, event, schedule, planner

Lassen Sie Ihr iPhone nicht einfach nur schlafend auf Ihrem Schreibtisch liegen. Diese App. ist nicht nur eine Uhr, sie zeigt die Uhrzeit, Datum, Kalender, einen Zeitplan der Veranstaltungen und das aktuelle Wetter auf einen Blick an.

Einfach zu bedienen. Elegante Umsetzung. Unglaublich nützlich.

Internationales Wetter von “World Weather Online” zur Verfügung gestellt.

- Groß, leicht zu lesen.
- Aktueller Monat und Datum.
- Scrollbare Liste aller Veranstaltungen.
- Aktuelles Wetter und kurzfristige Prognose. (powered by “DARK SKY” in den USA).
- Mit über 10 verschiedenen Stilen und Farben zur Auswahl niemals langweilen.
- Wie Sie wollen, es unterstützt Hoch-und Querformat.
- IPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store und App Store: Anwender berichten über Anmeldeprobleme

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr in den letzten Stunden einen Kauf im iTunes Store, App Store, Mac App Store oder iBookstore getätigt? Lief alles normal? Wir haben es gerade nochmal mit unserem Account getestet. Das Anmelden im App Store lief problemlos und ein Kauf könnte mühelos getätigt werden.

tunes_anmeldeprobleme

Seit einigen Stunden häufen sich jedoch Meldungen im Apple Support Forum, dass Anwender Probleme beim Login haben. Anstatt sich ordnungsgemäß anmelden zu können, erhält der Anwender die Fehlermeldung “FATAL::Unable to process your request. Please try again.”

Das Problem scheint seit einigen Stunden vorzuliegen und tritt sowohl auf iOS-Geräten als auf Macs auf. Apples System-Status zeigt derzeit keinerlei Ausfälle an. Ein Leser drüben bei Macrumors sprach mit einem AppleCare Mitarbeiter über das Problem. Dieser bestätigte die Login-Proleme, eine Hilfestellung gibt es derzeit jedoch nicht. Eine andere Fehlermeldung, die in diesem Zusammenhang ausgespuckt wird lautet “This Apple ID cannot be used for the iTunes Store. Please enter another Apple ID.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RSS Client · Mr. Reader 3.0 für das iPad erschienen

Paukenschlag am Abend:
Mr. Reader, ein exzellenter RSS Newsreader für das iPad, wurde gerade mit einem Monsterupdate auf Version 3.0 aktualisiert. 

2013 12 05 20 03 11 IMG 0788

Neu sind neben der offensichtlich flachen, an iOS 7 angelehnten Oberfläche auch der 64-bit Support und der Support des RSS Dienstes AOL Reader.

Dazu werden nun die Safari Leseliste, Facebook-Sharing und AirDrop unterstützt und man die Hintergrundaktualisierung von iOS 7 nutzen, um Artikel ‚lesebereit‘ vor dem eigentlich App-Start zu synchronisieren.

2013 12 05 19 58 27 IMG 0786

Außerdem gab es natürlich eine Reihe an Bugfixes und es wurden, um noch mal auf die flache Oberfläche zurückzukommen, sämtliche vorhandenen Themes überarbeitet, so dass diese nun weniger strukturiert bzw. glossy und mehr iOS7-like sind. Oben in den Screenshots sieht man übrigens das separat nachzuinstallierende Cupertino Blue Theme; mir persönlich gefallen Berlin oder New York aber immer noch besser.

Solltest du Mr. Reader noch gar nicht kennen, empfehle ich dringend mein Review. Funktional ist es nach wie vor vergleichbar, auch wenn mittlerweile der Google Reader verschwunden ist und man neben dem angesprochenen AOL Reader auf BazQux Reader, Feedbin, FeedHQ, Feedly, Feed Wrangler, Fever, InoReader und SubReader setzt.

Mr. Reader 3.0 ist für Bestandskunden ein kostenloses Upgrade. Neukunden sind mit 3,59 Euro dabei. Zur Installation wird nun auch ein iPad mit iOS 7 minimal vorausgesetzt.

Mr. Reader (AppStore Link) Mr. Reader
Hersteller: Oliver Fuerniss
Freigabe: 4+5
Preis: 3,59 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lade-Befehl für drei kostenlose Spiele-Kracher: Bejeweled, Granny Smith & Sprinkle werden verschenkt

Solltet ihr an Nikolaus nichts zu tun haben, können wir euch jetzt schon versichern, dass euch garantiert nicht langweilig wird. Es sind drei spannende Spiele komplett kostenlos für iPhone und iPad erhältlich.

BejeweledGranny SmithSprinkleSprinkle Junior

Bejeweled: Der Match-3-Klassiker schlechthin ist heute unsere App des Tages. Normalerweise zahlt man auf dem iPhone 89 Cent, auf dem iPad 2,69 Euro. Das ganze Spiel dreht sich darum, Edelsteine so zu tauschen, dass mindestens drei gleichfarbige Steine in einer Reihe stehen. Mittlerweile gibt es in Bejeweled fünf verschiedene Spielmodi, in denen eigentlich für jeden etwas dabei sein sollte. Ich selbst bin am liebsten in der Diamantmine unterwegs, aber auch der neue Blitzschlag macht mir Spaß. Welchen Highscore könnt ihr erreichen? (iPhone/iPad)

Granny Smith: Eines der wenigen Spiele, das ich in einem Rutsch durchgespielt habe. Dank der tollen und erfrischend neuen Spielidee setzt sich Granny Smith von anderen Spielen ab. Gesteuert wird eine auf Rollschuhen fahrende Oma mit Krückstock auf der Jagd nach einem kleinen Jungen, der Äpfel aus ihrem Garten klaut. Es geht nicht nur über Stück und Stein, sondern auch über riesige Abgründe und sogar durch den Weltraum. Das macht einfach Spaß. Heute könnt ihr 1,79 Euro sparen. (Universal-App)

Sprinkle: In Sprinkle müssen Dorfbewohner vor dem Feuer gerettet werden. Mit einem Löschfahrzeug gilt es nun alle Feuer zu ersticken, in dem man den Winkel und die Schusshöhe anpasst und mit einem Wasserstrahl alle Einwohner vor dem Tod rettet. Das Spiel ist einfach aufgebaut, aber gerade die gelungene Physik macht den Titel zu einer echten Empfehlung. (Universal-App)

Sprinkle Junior: Einen haben wir noch! Auch eure Kids dürfen sich auf ein spannendes Sprinkle-Abenteuer freuen und spielen dazu am besten die angepasste Version für Kinder. In der Junior-Version sind die Level alle deutlich einfacher gestaltet, so dass auch Kinder daran Spaß haben. Zusätzlich wurden alle In-App-Käufe entfernt, Eltern brauchen also keine Angst zu haben, das dass Kind ohne Absicht einen Kauf tätigt. (Universal-App)

Der Artikel Lade-Befehl für drei kostenlose Spiele-Kracher: Bejeweled, Granny Smith & Sprinkle werden verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store und iTunes Store mit Login-Problemen

Habt Ihr derzeit auch Probleme beim Login im App Store oder iTunes Store? Ihr seid nicht allein!

Aktuell treten in beiden Stores beim Einloggen Probleme auf. So gibt es Fehlermeldungen, wenn man sich korrekt mit seiner Apple-ID einloggt. In anderen Fällen ist auch der iBookstore betroffen. Manche User werden auch zur Eingabe einer alternativen Apple-ID aufgefordert. Selbst die mehrfache korrekte Eingabe der Apple-ID hilft nicht weiter. In Support-Foren machen sich gerade viele User Luft – bei Apple selbst und auch beim US-Blog MacRumors wird Frust abgeladen. Aktuell zeigt Apples Systemstatus-Seite keine Probleme an – alles auf “Grün”, das allerdings verwundert.

Apple ID Problem

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geht Nintendo im Spielemarkt einfach unter?

Apple, News, Österreich Nintendo, Mac, News, Krise

Die PS4 und die Xbox-One verkaufen sich im Moment wie die warmen Semmeln und Sony kann sich über 2,1 Millionen verkaufte Exemplare freuen. Auch Microsoft kann seine Xbox One an den Zocker bringen und schaut auf ein gutes Startwochenende zurück. Einzig und alleine die Wii U schaut in diesem Weihnachtsgeschäft ordentlich durch die Finger. Amazon und auch andere Händler versuchen mit Sonderaktionen die Konsole noch zu vertreiben, doch der Erfolg bleibt weitgehend aus. Mobile Spielplattformen wie das iPhone oder auch andere Smartphones haben dem Hersteller Nintendo sehr schwer zugesetzt und man kann sich auf die “Kinder” auch nicht mehr als Kunden verlassen.

Mario und Zelda werden es nicht mehr herausreißen!
Zwar bringt Nintendo immer wieder neue Spieleklassiker wie Zelda oder Mario Kart auf den Markt, doch diese Spieletitel ziehen schon lange nicht mehr so gut, wie vor einigen Jahren oder Jahrzehnten. Zudem wurde bei Nintendo der Sprung auf das Smartphones bzw. Tablet komplett versäumt und ist offensichtlich nicht gewillt, seine Spiele für diese Plattformen zur Verfügung zu stellen. Viele Experten sind der Meinung, dass sich Nintendo über diese Plattformen sicherlich eine goldenen Nase verdienen würde, wenn Mario und Co. unter iOS oder Android verfügbar wären. So kann man nur hoffen, dass sich das Unternehmen über Wasser hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Login-Probleme in iTunes Store und App Store

Seit dem gestrigen Abend mehreren sich die Berichte, dass einige Nutzer Probleme mit iTunes Store, App Store oder iBookstore haben. Der Versuch, sich mit der Apple ID anzumelden, wird lediglich mit der Meldung quittiert, ein "Fatal Error" sei aufgetreten, man möge es später noch einmal probieren. Auf Apples Statusseite zu den verschiedenen Online-Diensten ist ein solches Problem nicht verzeich ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Good Buy: die sprechende Einkaufsliste

Apps
Good Buy (AppStore-Link) ist eine ordentlich gestaltete, mit nützlichen Funktionen ausgestattete Einkauslisten-App. Listen können benannt und farblich hinterlegt werden. Dem einzukaufenden Produkt kannst du Notizen und ein Foto hinzufügen. In den Vorlagen kannst du z.B. Rezepte hinterlegen. Mit der Schaltfläche mit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprinkle Islands

Auf Titan brennt es wieder – Der preisgekrönte, brandheiße Wasser-Physik-Knobler ist wieder da – mit einem neuen Abenteuer!

In einer nicht allzu fernen Zukunft kommt ein Mülltransporter-Raumschiff der Erde von seinem Kurs ab und verteilt brennenden Müll über den wunderschönen Inseln von Titan. Die unschuldigen Dörfer der Titanier stehen von dem sengendem Unrat in Flammen und brauchen deine Hilfe!

Mit intuitiven Berührungen steuerst du einen winzigen Feuerwehrwagen und musst zahlreiche Brände löschen. Manche davon sind nur schwer zu erreichen – löse jedes Rätsel mit Hilfe des Wasserflusses, indem du Hindernisse, Buttons, Fahrstühle und mehr einsetzt, um Titan zu retten. Dein Vorrat an Wasser ist begrenzt, also spare Wasser, um die meisten Tropfen in einem Level zu verdienen.

* Fünf unterschiedliche Inseln mit insgesamt 60 Levels für stundenlange unterhaltsame Herausforderungen.

* Unglaubliche Wasser-Physik – Das ursprüngliche Sprinkle hat einen neuen Standard für den Einsatz von Wasser bei Handyspielen gesetzt. Sprinkle Island überbietet all das noch mit endlosen Meeren, Seen und schwimmenden Objekten.

* Aquatische Bosskämpfe – Neu bei Sprinkle Island: dramatische Bosskämpfe am Ende einer jeden Insel.

* Aufgemöbelte Touch-Steuerung – Dank verbesserter Steuerung können sich die Spieler auf ihre Aufgabe konzentrieren – Kopfnuss-Knobeleien mit Wasserkanonen.

Mehr als acht Millionen Spieler hatten ihren Spaß mit dem ersten Sprinkle. Viel Vergnügen mit dieser nagelneuen und verbesserten Version – benutze deinen Kopf und deine Wasserkanone und löse die Rätsel, um Titan zu retten!

Download @
App Store
Entwickler: Mediocre AB
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: 3x WeatherPro und MeteoEarth plus Premium

Orkantief Xaver zieht seit heute über Deutschland hinweg und vor allem an den Küsten und in den Bergen kann es richtig ungemütlich werden. In der Nordhälfte Deutschlands müssen wir mit Orkanböen und Windgeschwindigkeiten von teils mehr als 130 km/h rechnen, an der Küste sogar mit Sturmfluten. Weiter südlich fällt der Wind zwar deutlich schwächer aus, aber das was nach Orkantief Xaver kommt – das betrifft uns alle.

Pünktlich zum morgigen Nikolaustag hält nämlich verbreitet der Winter Einzug – mit allem was dazu gehört: kräftige Schnee- oder Schneeregenschauer, glatte Straßen, Schneeverwehungen. Vor allem bei diesen Witterungsverhältnissen ist eine gute Wettervorhersage das A und O. Insbesondere eine der Premiumfunktionen von WeatherPro könnte in den nächsten Tagen von entscheidender Bedeutung sein – das Niederschlagsartradar. Dies unterscheidet, im Gegensatz zum Standard-Radar, farblich zwischen Schnee, Schneeregen, Hagel oder Eisregen, so dass man jederzeit überblicken kann, was genau auf uns zu kommt, um so im Zweifel das Auto stehen lassen zu können.

WP-ME

Auch die neue 3D-Wetter-App MeteoEarth unterscheidet innerhalb des Niederschlags-Layers zwischen Regen und Schnee – und das sogar ohne Premium-Zugang. Auf dem Screenshot könnt Ihr den nahenden Sturm, inklusive der Windgeschwindigkeiten, übrigens toll sehen. Durch die Animation der einzelnen Layer lassen sich solche Wetterphänomene wunderbar beobachten – und sind dadurch selbst für Wetter-Laien besser verständlich.

WeatherPro und MeteoEarth wurden schon vor einiger Zeit miteinander verknüpft, so dass Ihr blitzschnell zwischen den 3D-Animationen von MeteoEarth zur Detail-Prognose in WeatherPro wechseln könnt und umgedreht. Damit Ihr die Vorzüge beider Apps besser kennenlernen könnt, spendieren wir euch in Kooperation mit der MeteoGroup drei Promocode-Pakete, bestehend aus WeatherPro (iPhone | iPad) UND MeteoEarth (iPhone | iPad). Und damit Ihr auch wirklich von allen Funktionen beider Apps profitieren könnt, wurde sogar noch ein halbes Jahr Premium (erhältlich für 1,79 Euro/Quartal oder 5,49 Euro/Jahr) oben drauf gepackt!

Wie kann ich gewinnen?
Wie bereits erwähnt, könnt ihr insgesamt 3 Promocode-Pakete gewinnen (je 1x WeatherPro, 1x MeteoEarth und 6 Monate Premium). Die Gewinner können selbst entscheiden, ob sie die App für iPhone oder iPad gewinnen möchten. Der Premium-Zugang ist auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzbar. Hinterlasst uns hier im Artikel einen Kommentar, warum ihr die Wetter-Apps benötigt? Plant ihr bereits euren Skiurlaub? Wollt ihr morgens bestens für den meteorologischen Tag gerüstet sein? T-Shirt oder Pullover? Sagt es uns. Das Gewinnspiel läuft bis kommenden Montag (09. Dezember) 19:00 Uhr. Zeitnah wird die Wetter-Glücksfee zuschlagen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Erfolg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler beim Login in iTunes oder App Store mit “FATAL”-Meldung

App Store
Einige Apple-Nutzer am iPhone und iPad aber auch am Mac haben anhaltende Probleme beim Login in iTunes oder im App Store. Apple soll bereits unterrichtet sein, weist aber keine Probleme auf seiner Status-Seite aus. In den Apple-Support-Foren häufen sich Meldungen über Probleme beim Login mit der eigenen Apple ID im App Store und bei iTunes. Davon betroffen sind neben den mobilen App Stores für iPhone, iPod touch und iPad auch (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursquare mit neuem Design und Verbesserungen in Version 7.0 verfügbar

foursquare-iconDie Foursquare-App ist komplett überarbeitet in Version 7.0 im App Store verfügbar. Neben weiterer Anpassungen an iOS 7 wurde das Interface der Anwendung grundlegend überarbeitet, zudem haben die Entwickler an den Performance und den Empfehlungsalgorithmen gefeilt. Falls ihr Foursquare nicht kennt: Über die App könnt ihr Freunden euren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skobbler GPS Navigation: Günstig-Navi für iPhone und iPad komplett überarbeitet

Es gibt mal wieder Neuigkeiten aus dem Hause Skobbler: GPS Navigation wurde von Grund auf überarbeitet und ist jetzt noch besser.

Skobbler GPS NavigationDie Diskussion führen wir ja schon seit einer ganzen Weile: Lohnt sich der Kauf einer teuren Navi-App für mehr als 60 Euro oder tut es auch eine App für 1,79 Euro? Bei beiden Möglichkeiten gibt es Vor- und Nachteile, die auch schon in unserer Community breit diskutiert worden sind. Es besteht aber kein Zweifel daran, dass Apps wie Skobbler GPS Navigation (App Store-Link) ein mehr als faires Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Mit dem jüngsten Update der Universal-App auf Version 5.0 gibt es in Skobbler nicht nur Anpassungen an iOS 7, sondern auch weitreichende Änderungen im Hintergrund. So haben die Entwickler die App für iPhone und iPad auf das eigens entwickelte Kartenformat NGx umgestellt, das ja schon aus Forever Map bekannt ist. Damit werden der Bedienkomfort und Detailgrad der OpenStreetMap, aber zugleich auch die Schnelligkeit und Übersichtlichkeit der Navigation entscheidend verbessert.

Im Vergleich der alten und neuen Version fällt auf den ersten Blick auf, dass GPS Navigation 5.0 auf der Karte deutlich klarere Kanten darstellt. Außerdem sind die Straßennahmen anders platziert: Statt jede Straße einzeln zu beschriften, was man während der Fahrt auf dem iPhone ohnehin kaum erkennen konnte, sind sind die wichtigsten Straßen im Navigationsmodus jetzt mit einem kleinen Info-Kästchen markiert.

Außerdem kann man in GPS Navigation vor dem Navigationsstart aus drei alternativen Routen wählen. Teile der vorgeschlagenen Route können ausgewählt und blockiert werden, um zum Beispiel bestehende Staus oder Engpässe zu umfahren.

Man sollte aber bedenken, dass man GPS Navigation für 1,79 Euro nur mit bestehender Internetverbindung nutzen kann. Unser Tipp: Mit einer zusätzlichen Investition von 5,49 Euro kann man ganz Europa für die Offline-Nutzung freischalten, das komplette Kartenpaket gibt es für faire 9,99 Euro. Die Freischaltung von einzelnen Ländern lohnt sich kaum.

Der Artikel Skobbler GPS Navigation: Günstig-Navi für iPhone und iPad komplett überarbeitet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zuhause für Siri: Apple arbeitet an einem Smart Dock

Apple hat einen Patentantrag für ein Smart-Dock beim US-Patentamt eingereicht, das dem Anwender ermöglicht, die Spracherkennungsfunktionen von Siri zu nutzen, sobald ein kompatibles iOS-Gerät wie das iPhone angeschlossen wird. So wird Siri auch stationär tätig. Das Patent beschreibt ein Smart-Dock als ein Gehäuse mit Touch-Screen samt integriertem Mikrofon, Lautsprechern und Tasten. Weiterhin hat das Dock ein WLAN-Radio und einen internen Prozessor. Ein Benutzer kann per Audio-Eingabe – zum Beispiel durch einen Sprachbefehl oder einfaches in die Hände klatschen – das Dock für den Einsatz … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Womit können wir vor Weihnachten noch rechnen?

150px-Apple_logo_black.svg

Die Weihnachtsfeiertage kommen mit sehr großen Schritten auf uns zu und damit auch das neue Jahr 2014. Viele fragen sich mittlerweile, was Apple noch in diesem Jahr für uns bieten wird und welche Produkte oder welche Software noch auf den Markt kommen könnte/n. Es ist damit zu rechnen (wir haben berichtet), dass Apple noch im Dezember den neuen Mac Pro auf den Markt bringt und vielleicht auch ein neues Display, welches zusammen mit dem Mac Pro ausgeliefert wird. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es in diesem Jahr keine Hardware mehr von Seiten Apple geben wird.

Software
Im Bereich der Software wird sich noch bei OS X einiges tun und OS X 10.9.1 wird wahrscheinlich erscheinen. Im Lager von iOS wird sich in diesem Jahr nicht mehr viel bewegen und wir können davon ausgehen, dass iOS 7.1 erst im Jänner auf den Markt kommen wird. Somit kann man weiterhin nur hoffen, dass ein kleineres Update (iOS 7.0.5) noch vor Weihnachten auf den Markt kommt und damit alle kleineren Probleme gelöst werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Apps: Mit dem iPad durch den Uni-Alltag

Studieren ohne technische Hilfsmittel ist heutzutage nahezu undenkbar. Auch Apples iPad kann ein sinnvoller Begleiter für Uni-Veranstaltungen sein. Doch mit welchen Apps sollte der Student von heute sein iPad bestücken? Wir haben versucht, euch eine kleine Übersicht zu erstellen, aus der ihr die für euch passenden Apps auswählen könnt.

iPad in der Uni

Organisation

Things

Ohne eine gute ToDo-App geht gar nichts. Der App Store bietet unzählige solcher Apps, und es sind viele gute dabei. Im Endeffekt muss jeder selber entscheiden, welche App für ihn am besten ist, aber wir wollen euch die ToDo-App Things empfehlen. Es handelt sich um eine der besten und umfangreichsten ToDo-Apps im App Store, die gleichzeitig allerdings intuitiv und simpel zu bedienen ist. Ihr könnt Projekte und Aufgabenbereiche anlegen und die anstehenden Aufgaben so nach Lebensbereichen trennen. Hinzu kommen unterschiedliche Prioritätsstufen. Natürlich darf auch eine Cloud-Anbindung nicht fehlen. Die App hat mit 17,99 € ihren Preis, ist es aber wert. Die iPad-Version könnt ihr wie gewohnt direkt aus dem App Store beziehen.

iStudiez

Mit iStudiez könnt ihr euren kompletten Studienalltag organisieren. Die App übernimmt Termine aus dem Kalender, es lassen sich aber viele zusätzliche Features nutzen. Ihr könnt Aufgaben nebst Abgabetermin eintragen, Kontaktdetails für Dozenten anlegen, Klausurtermine verwalten, eure Noten eintragen und euch an wichtige Termine und Aufgaben erinnern lassen. Die App unterstützt mehrere Terminformen, darunter auch abwechselnde Veranstaltungen oder Blockseminare. Termine, die ihr in iStudiez eintragt, werden direkt in den Kalender eingetragen. Die App ist als Lite-Version zum Ausprobieren (kostenlos) sowie als Pro-Version mit vollem Funktionsumfang (2,69) erhältlich.

Evernote

Evernote ist eine Notizen-App, die der in iOS integrierten bei weitem überlegen ist. Notizen können als Bild, Sprache und Text angelegt werden und werden automatisch mit eurem Mac oder PC synchronisiert. Evernote für iOS ist im App Store kostenlos erhältlich.

CamScanner

Mit der App CamScanner könnt ihr fotografierte Dokumente scannen, verwalten und bearbeiten. Praktisch ist das vor allem für Zeitungsausschnitte und andere Artikel oder verteilte Arbeitsblätter. Eine kostenlose Basisversion ist im App Store erhältlich.

PDF-Verwaltung

Die meisten Dozenten bieten ihre Vorlesungen als PDF an. Ob es sich nun um die Vorlesungsfolien oder um Skripte handelt: Wenn man sich entscheidet, die Unterlagen auszudrucken, kommen schnell ganze Papierberge zusammen. Die Verwaltung in elektronischer Form bietet hier viele Vorteile. Auch für diese Aufgabe bietet der App Store einige Varianten. Wir wollen uns auf die zwei aus unserer Sicht besten beschränken.

iAnnotate PDF

Die erste App ist iAnnotate PDF. Die App kommt auch mit großen PDF-Dateien gut klar und synchronisiert eure PDF-Bibliothek mit verschiedenen Cloud-Diensten. Ihr könnt verschiedene Tools auswählen und die PDFs direkt in der App bearbeiten. Besonders mit einem Stylus könnt ihr so effektiv und schnell Notizen und Markierungen in eure PDF-Dateien einfügen. Die App ist mit 8,99 € nicht ganz billig, aber sie ist ihr Geld wert. Hier findet ihr sie im App Store.

UPAD

UPAD erinnert von der Funktionalität her an iAnnotate PDF, hebt sich aber durch einen guten Handschriften-Modus hervor. Wer handschriftliche Notizen auf dem iPad machen möchte, fährt mit UPAD sehr gut. Dafür steht die App in Sachen Cloud hinter iAnnotate PDF an. Um eine PDF-Datei aus Dropbox in UPAD zu öffnen, muss man den Umweg über die App des Dienstes nehmen. Dennoch ist UPAD eine Empfehlung wert. Für 4,49 € könnt ihr die App im App Store runterladen.

Lernen

iTunes U

Mit iTunes U stellt Apple eine Plattform zur Verfügung, auf der Hochschulen ihre Vorlesungen als Audio- oder Videostream zur Verfügung stellen können. Dies wird bisher vorwiegend von amerikanischen Universitäten genutzt, aber auch deutsche Hochschulen bieten inzwischen vermehrt Material an. Ob eure Hochschule nun dabei ist oder nicht, der Download von iTunes U lohnt sich in jedem Fall. Und sei es nur, um in dem umfangreichen Angebot zu stöbern.

Flashcards Deluxe

Nicht nur für Jurastudenten interessant: Mit Flashcards Deluxe könnt ihr unterschiedliche Karteikarten-Formate importieren, euch vorlesen lassen und mit der Cloud synchronisieren. Für 3,59 € könnt ihr die App runterladen.

Nachschlagen

Leo Wörterbuch

Gerade bei Fachtexten kommt man schnell an die Grenzen seiner eigenen Sprachkenntnisse. Mit Leo Wörterbuch könnt ihr schnell und effektiv Wörter nachschlagen. Die App unterstützt Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch und Chinesisch und ist kostenfrei im App Store erhältlich.

dict.cc

Weniger umfangreich als Leo, dafür aber offline verfügbar ist die App von dict.cc. Das Wörterbuch gibt es mit Werbung kostenfrei, ohne Werbung werden 3,59 € fällig.

Wikipanion

Auch wenn die Online-Enzyklopädie offiziell nicht zitierbar ist: Ohne Wikipedia geht in der Uni so gut wie gar nichts. Die App Wikipanion bietet gratis einen schnellen, unkomplizierten Zugriff auf die Artikel von Wikipedia.

Verschiedenes

Je nachdem aus welchem Fachbereich ihr kommt, gibt es viele Apps, die euch beim Lernen unterstützen können. Eine Suche im App Store mit entsprechenden Suchwörtern wird einiges zu Tage fördern. Probiert es einfach mal.

Uni-Apps

Eine App-Store-Suche nach eurer Universität kann sich unter Umständen auch lohnen. Auch wenn nicht jede Uni eine eigene App anbietet, so sind doch inzwischen einige deutsche Hochschulen auch im App Store vertreten. Die Apps unterscheiden sich im Funktionsumfang erheblich, aber es lohnt sich mit Sicherheit, die App eurer Hochschule mal zu testen.

Cloud-Dienste

Nahezu jeder ernstzunehmende Cloud-Dienst bietet inzwischen eine iOS-App an. Vorrangig zu nennen sind hier Dropbox und Google Drive. Egal, welchen Dienst ihr nutzt: Auch hier lohnt sich die Suche im App Store.

Was ist mit unseren studentischen Lesern? Welche Apps sind für euch aus dem Uni-Alltag nicht mehr wegzudenken?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Orbz

Der PS3-Hit Magic Orbz ist auf dem Handy angekommen! Es ist ein Ball-Bouncer und Block-Breaking Blaster mit 52 Levels, die von Piratenflotten und grünen Dschungeln bis zu verschneiten Winterlandschaften reichen.

Deine Aufgabe erscheint einfach – beseitige die Hindernisse, bevor Du keine Leben mehr hast. Aber achte darauf – es gibt Pick-Ups und Power-Downs bei den zerstörten Blöcken.

In dem schnellen Spiel finden sicht Liebhaber von Breakout und Arkanoid sofort zu Hause. Die Vielzahl von Power-Ups, bizarren Hindernissen und Tag-Nacht-Verlauf im Spiel bringen Abwechslung ins Spiel. Wenn Du es abgeschlossen hast, gibt es immer noch dutzende von Trophäen als weitere Ziele.

Also los, probiere es aus! Zerschlage die Ebenen, begeistere Dich für die herausragende 3D-Grafik, und schnappe die Power-Ups wenn sie fallen – aber verlieren Deinen Ball nicht!

  1. - Drei Einstellungen – Piraten, Dschungel und Santa
  2. - Begeisternde schnelle Spielweise
  3. - Herausragende Grafik und Musik
  4. - Geeignet für alle Altersgruppen!
  5. - 52 Levels und Tonnen von Power-Ups!
  6. - Weitere Levels in Kürze!
Download @
App Store
Entwickler: HeroCraft Ltd.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: iPhone Dock mit Siri

iOS 7 Siri iPhone 5S Gold

Wie die Kollegen von AppleInsider erfahren haben, hat Apple ein neues, sehr interessantes Patent im  U.S. Patent and Trademark Office eingereicht. Der Patentantrag 20130325479 wurde bereits im Mai 2012 eingereicht, aber erst jetzt hat man ihn auch entdeckt. In dem Patent selber geht es um eine Docking-Station für Siri-kompatible Geräte. Im Dock sind Mikrofon und Lautsprecher verbaut, welche auf bestimmte Tonsignale reagieren.

So wäre es also möglich, mit Siri mittels des Docks zu kommunizieren. Das iPhone oder iPad wäre nicht zwingend auf eine Verbindung via Kabel angewiesen, auch drahtlose Verbindungen wären möglich. Größter Vorteil wäre hierbei, dass der User Siri nicht manuell auf dem iDevice aktiveren müsste. Es ist auch denkbar, dass das Dock über einen Touchscreen verfügt.

Eine gute Idee um Siri näher an den Nutzer zu bringen, denn ich persönlich nutze den Sprachassistenten kaum. Was denkt ihr – Siri Dock für zu Hause: Gut oder schlecht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro Veröffentlichungsdatum geleaked! Conrad nimmt Vorbestellungen entgegen

Diese Eilmeldung lässt Mac Pro-Liebhaber herzen höher schlagen. Angeblich soll der neue Mac Pro in den nächsten Wochen ausgeliefert werden, das verkündete nun der Elektronik-Spezialist Conrad. Der Onlineshop nimmt ab sofort Mac Pro Vorbestellungen an. Der Verkauf soll in den nächsten Wochen bereits startet, voraussichtlich am 17.Dezember. Die Tatsache das Conrad Vorbestellungen annimmt, lässt die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Match-3-Klassiker "Bejeweled" für iPhone & iPad nun kostenlos, aber werbefinanziert


Werbung macht auch vor Klassikern nicht halt. Denn seit dem heutigen Tag bietet PopCap den Match-3-Puzzle-Klassiker Bejeweled (AppStore) für iPhone und iPod toutch sowie Bejeweled HD (AppStore) für iPad kostenlos im AppStore an, wodurch die bisher angefallenen 0,89€ bzw. 2,69€ eingespart werden können. Dafür wurde der Titel aber via Update zu einer werbefinanzierten App umfunktioniert, der nun am Bildschirmrand auf dem iPad und zwischen den Menüs Werbeanzeigen einblendet.

Wir haben eben mal wieder ein paar Level gespielt und geschaut, wie die Werbung integriert ist. Dies ist schon etwas nervig, aber hätte a weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optimiert für Mavericks: Software-Update für den MacBook-Subwoofer BassJump

bassjump-iconMit dem BassJump hat TwelveSouth schon seit einiger zeit einen portablen Subwoofer für MacBooks im Angebot. Ein Update der zugehörigen Software sorgt nun für volle Kompatibilität mit OS X Mavericks, erweitert den Funktionsumfang um automatische Kopfhörer-Erkennung und optimiert das Interface der App für die Retina-Bildschirme der neuen MacBooks. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Produkte zu Weihnachten ganz oben auf dem Wunschzettel

Zum ersten Mal überhaupt haben mehr Menschen einen Mac-Desktop-Computer  auf ihren Wunschzettel als ein Pendant aus dem Hause Dell. Auch AppleTV, iPad und die MacBook-Familie können Platz 1 zu Weihnachten ergattern. So steht die kleine schwarze Medienbox von Apple z.B. häufiger auf dem Wunschzettel als ein Streaming-Produkt der Konkurrenz (Roku).

wunschtzettel2013

Erstmals, seitdem die Analysten von Parks Associates, ihre weihnachtliche Analyse durchführen, haben der iMac, Mac mini und der Mac Pro (Apples Desktop-Familie) den Platzhirsch Dell mit seinen Desktop-Computern vom Thron gestoßen. Gleichzeitig konnte Apple auch Anbieter wie Acer oder HP auf dem Wunschzettel hinter sich lassen. Während Apple im Jahr 2011 noch auf Platz 3 lag, kletterte man im letzten Jahr auf Platz 2 und steht nun ganz oben auf dem Treppchen. An der Umfrage nahmen 2.500 Haushalte im vierten Quartal 2013 teil.

“Apple topped the list of intended brands for desktop purchases for the first time this year,” John Barrett, Parks Associates director of consumer analytics, said in a statement Wednesday. “In 2011 and 2012, Dell was the top desktop brand, but Apple has displaced it, making Apple now the most popular brand across even more key CE categories.”

Nicht nur bei den Dekstop-Computer liegt Apple auf Platz 1, auch bei den Streaming-Boxen. Hier ist AppleTV auch in diesem Jahr die Nummer 1 und kann den Titel aus dem Vorjahr somit verteidigen. Auch bei den Tablets und Notebooks sind Apple Produkte nach wie vor zu Weihnachten am beliebtesten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Blocks: Toller Rätselspaß rund um die Schwerkraft

In Gravity Blocks muss man unter Mithilfe der Schwerkraft Blöcke an ihr jeweiliges Ziel bewegen -Rätselfreunde dürfte das gefallen.

Gravitiy BlocksIn Gravity Blocks (App Store-Link) ist man Meister über die Schwerkraft und kann diese in eine gewisse Richtungen lenken. Das Spiel kostet zur Einführung 89 Cent und steht als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung. Der Download wiegt gute 75 MB und es wird iOS 5 oder neuer vorausgesetzt.

Insgesamt bietet Gravity Blocks 140 Level mit vier unterschiedlichen Charakteren. Jeder der Hauptcharaktere hat seinen eigenen Spielmodus und verfolgt ein anderes Ziel. Die Gesetze der Schwerkraft gelten dabei allerdings für alle Spiel-Modi. Zum Beispiel muss man Henry van Bloch, einen kleinen Block, bis zu seinem Tee bringen. Idealerweise sammelt man dabei auch noch den Stern, der in jedem Level zu finden ist, ein. Je weniger Züge man benötigt um ein Level abzuschließen, desto besser die Bewertung.

Die Steuerung bei Gravity Blocks könnte dabei nicht einfacher sein. Durch eine einfache Wischbewegung mit einem Finger bestimmt man in welche Richtung die Schwerkraft wirken soll. Zur Auswahl stehen hier nur die Richtungen in der Vertikalen und Horizontalen. Die Blöcke bewegen sich soweit bis sie auf den Rand des Spielfeldes oder einen anderen Gegenstand treffen. In den ersten Level sind alle Blöcke bis auf den Spielblock selber umbeweglich. Im weiteren Verlauf kommen noch Blöcke dazu, die sich entsprechend der Schwerkraft ebenfalls bewegen. Hier fängt es dann an etwas komplexer zu werden und man muss sich sich gut überlegen, wie man das Ziel erreichen kann.

Die Blöcke mit Namen Henry und Dr. Zoidblock stehen einem in Gravity Blocks von Anfang an zur Verfügung, während die anderen beiden erst durch erfolgreiches bestreiten der anderen Level freigeschaltet werden. Wie bereits erwähnt sind die ersten Level recht einfach gestrickt. Im späteren Verlauf wird es aber immer kniffeliger und man muss seinen grauen Zellen schon einiges abverlangen, um die Level erfolgreich zu meistern. Es kommen nicht nur immer mehr Blöcke ins Spiel, sondern auch Blöcke mit bestimmten Eigenschaften, wie TNT-Blöcke die beim Auftreffen explodieren.

Gravity Blocks bietet ein innovatives Gameplay gepaart mit einer guten Umsetzung. Alles Freunde von kniffeligen Puzzle-Spielen werden mit Gravity Blocks sicherlich ihren Spaß haben. Laut Entwickler ist das Spiel nur in der Einführungswoche zu diesem Preis verfügbar. Bei Interesse sollte man sich den Trailer anschauen und dann zuschlagen.

Trailer: Gravity Blocks

Der Artikel Gravity Blocks: Toller Rätselspaß rund um die Schwerkraft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ratventure FREE

Wahnsinnige Ratten wollen unbegrenzte Mengen an Käse haben! Hilf ihnen und baue spektakuläre Türme, prächtige Brücken und jede andere Konstruktion, die sie ans Ziel bringt!

Im Laufe der Mission erwarten euch zahlreiche Herausforderungen, und der begehrte Käse wird an den unzugänglichsten Stellen versteckt. Viel Erfolg!

Und im Spiel selbst:

  1. - 18 einmalige Levels
  2. - 6 verschiedene Welten zum Überwinden
  3. - Abbildung der physischen Baukonstruktionen in Echtzeit-Darstellung
  4. - in Echtzeit berechnete Konstruktionsstabilität
  5. - Leicht zu bedienende Interface
  6. - separate Soundtracks für jede der Welten
  7. - Integration mit Game Center
  8. - Integration mit iCloud
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patentantrag für iPhone-Dock mit Siri-Funktion

Der am Donnerstag veröffentlichte Patentantrag beschreibt ein Dock, das auf Zuruf Siri aktivieren kann, wenn ein iOS-Gerät eingesteckt ist – dies soll eine umfassende Bedienung durch Sprachbefehle erlauben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Review: WC-Finder Deutschland – Finde das nächste WC in deiner Nähe

wc-finder

Wer kennt das nicht: Man ist in einer (fremden) Stadt unterwegs, vielleicht sogar mit kleinen Kindern, und man “muss” immer genau dann, wenn gerade keine Toilette in Sicht ist.

Genau mit diesem Problem widmet sich nun die App “WC-Finder Deutschland”.

Die kostenlose Anwendung ist mit ihren gerade einmal 5,5 MB schnell Installiert und dann kann es auch schon losgehen. Nachdem man die App gestarted hat, wird gleich der eigene Standort erkannt, man kann ihn aber auch manuell eingeben.

IMG_0971 IMG_0972

Die blaue Markierung zeigt die nächstgelegene Toilette. Tippt man auf diese oder auf eine der vielen anderen so werden weitere Informationen über die Toilette angezeigt und man kann sich den Weg dorthin anzeigen lassen. Außerdem werden noch Toiletten-Merkmale wie Barrierefreiheit, Euro-WC-Schlüssel, Wickeltisch, kostenpflichtig usw. sowie die Entfernung in Metern und eine Angabe wie lange man ungefähr zu Fuß dorthin benötigt angegeben. Die Entfernung in Gehminuten ist jedoch eher als Richtwert anzusehen, da mir diese doch etwas zu hoch erscheint.

Obwohl die App sehr viele Toiletten findet, nach eigenen Angaben ca 160.000, kann jeder, der noch eine weitere kennt oder entdeckt, neue Hinzufügen. Was außerdem positiv auffällt ist, dass die App auch in (sehr) ländlichen Regionen noch viele öffentliche Toiletten findet. Diese sind dann aber meistens in Gaststätten, was wahrscheinlich aber auch daran liegt, dass es dort meist keine anderen öffentlichen Toiletten gibt.

Die Frage aller Frage: Sollte man diese App wirklich auf seinem iPhone Installieren?

In meinen Augen absolut ja. Für mich ist “WC-Finder Deutschland” eine der besten und nützlichsten Apps die es aktuell im AppStore gibt. Auch wenn bei mir die Situation, dass ich wirklich ganz plötzlich eine Toilette benötige jetzt nicht täglich vorkommt, ist es doch beruhigend eine App auf dem iPhone zu haben, die mir in genau dieser Situation weiterhilft. Den einzigen Minuspunkt, den ich bisher bemerken konnte, ist, dass die App vor allem Toiletten in Gaststätten anzeigt, die sich ja bekanntlich über über Toilettengäste nicht sonderlich freuen.

Für mich ein absolutes Pflichtprogramm für jeden iPhone Besitzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apfellike Umfrage: Hast du iOS 7 auf deinem iDevice installiert?

apfellike-umfrage

Angeblich haben 75% aller iDevices bereits die neuste Version – iOS 7 – installiert. (hier zum Nachlesen). Dies sind aber nur allgemeine Ergebnisse. Wir möchten nun wissen wie es in Deutschland bzw. bei euch Apfellike Lesern aussieht. Hast du bereits iOS 7 auf deinem iPhone, iPad oder sogar noch iPod installiert?

Außerdem spannend zu wissen, warum einige noch nicht geupdatet haben. Liegt es an dem iOS 7 Jailbreak, auf den noch viele User warten? Oder ist es ein anderer Grund?

Schreibt euren Grund gegen das iOS 7 Update gerne in die Kommentare.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 24.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

appgefahren News-Ticker am 5. Dezember (6 News)

Das Wochenende naht und in der Apple-Welt ist so einiges los. Wir haben die wichtigsten Kurzmeldungen des Tages für euch.

+++ 18:15 Uhr – Watchever: Update bringt AirPlay +++
Schon vor einigen Tagen hat der Streaming-Dienst Watchever eine AirPlay-Integration spendiert bekommen. Das Update läuft aber bei vielen Nutzern nicht fehlerfrei, wie sieht es bei euch aus? Eine kleine Übersicht über die verschiedenen Anbieter haben wir hier erstellt: Maxdome, Lovefilm oder Watchever?

+++ 15:05 Uhr – Logitech: Großer Sale bei Amazon +++
Logitech bietet zahlreiche Produkte zu günstigen Preisen bei Amazon an. Schaut einfach mal auf dieser Sonderseite vorbei, neben Mäusen, Tastaturen und Computer-Lautsprechern gibt es auch zahlreiche Harmony-Fernbedienungen.

+++ 14:10 Uhr – Netztest: Telekom weiter Nummer 1 +++
Die Fachzeitschrift Connect hat heute ihren jährlichen Netztest veröffentlicht. Die Telekom ist einmal mehr auf dem ersten Platz gelandet, dahinter folgen Vodafone, o2 und E-Plus auf den Plätzen.

+++ 7:45 Uhr – Apple: Deal mit China Mobile +++
Nach Angaben des WSJ hat Apple endlich einen Deal mit China Mobile geschlossen und hat damit Zugang auf 759 Millionen Kunden des Mobilfunkunternehmens. Wie viele sich davon wohl für das iPhone interessieren, das noch diesen Monat beim Provider erhältlich sein soll?

+++ 7:40 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen des Tages +++
An einem Donnerstag dürfen neue Spiele nicht fehlen. Es gibt viele Neuerscheinungen, die besten davon könnt ihr bereits bei uns im App-Ticker und später auch in den News finden.

+++ 7:35 Uhr – Obama: Präsident ohne iPhone +++
“Aus Sicherheitsgründen darf ich kein iPhone besitzen, aber meine Töchter haben beide eines und lieben es”, verriet Barack Obama. Als US-Präsident hat man es manchmal nicht leicht. Wie wäre es mit einem iPod touch?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 5. Dezember (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri fürs Wohnzimmer: Apple-Patent auf Spezial-Dock

Hat Apple vor, Siri bald auch in Docks zu verbauen? Ein neuer Patent-Antrag deutet darauf hin.

Dabei könnte das Dock selbst über eine Spracherkennung verfügen. Der Anschluss eines iDevices ist aber auch eine Option. Dort werden die Infos dann – so stellt es sich Apple vor – weiterverarbeitet.  Auch eine Synchronisation in der iCloud ist denkbar.

Patent Siri Dock

Apple denkt an ein Dock, dass Umgebungs-Geräusche unterdrückt, um die Spracheingabe so präzise wie möglich erscheinen zu lassen. Dabei ist sogar vorgesehen, dass weiter Musik gehört werden kann und dennoch eine Eingabe erfolgt. AppleInsider zufolge ist das Dock vor allem für den Einsatz in einem digitalen Zuhause gedacht. Der Antrag auf “Siri fürs Wohnzimmer” stammt übrigens aus dem Mai 2012, er wurde aber jetzt erst entdeckt. Wie immer gilt: Apple sichert sich viele Patente, was danach wirklich umgesetzt wird, muss sich erst noch zeigen.

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsrisiko iPhone: Barack Obama muss verzichten

Keine What’s App-Diskussionen mit seinen Töchtern, kein schnelles Daddeln zwischen dem Bewahren des Weltfriedens. Nein, du bekommst kein iPhone, heißt es für den US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama seitens des Secret Services. Angst abgehört zu werden? Ist das iPhone ein Sicherheitsrisiko? Der Secret Service jedenfalls erlaubt dem US-Präsidenten aus Sicherheitsgründen nicht, ein iPhone zu benutzen. Also telefoniert der einst so technik-afine Präsident immer noch mit einem BlackBerry aus dem Jahr 2007.BlackBerry, so heißt es, sei bekannt dafür, wegen seiner … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Wir kümmern uns neben Mac-Rabatten vor allem um iOS-Deals – hier wie  gewohnt die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Granny Smith Granny Smith
(2446)
1,79 € Gratis (uni, 33 MB)
Sprinkle: Water splashing fire fighting fun!
(2017)
1,79 € Gratis (uni, 21 MB)
Sprinkle Islands Sprinkle Islands
(403)
1,79 € Gratis (uni, 36 MB)
Sprinkle Junior Sprinkle Junior
(29)
1,79 € Gratis (uni, 16 MB)
Earth Defense Force Earth Defense Force
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 12 MB)
Smash the Office - Instant Stress Relief! Smash the Office - Instant Stress Relief!
(44)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
The Last Express The Last Express
(34)
4,49 € 0,89 € (uni, 1294 MB)
Raiden Legacy Raiden Legacy
(48)
4,49 € 1,79 € (uni, 45 MB)
R-TYPE R-TYPE
(85)
1,79 € 0,89 € (uni, 22 MB)
Kreuz & Quer - spannende Wortsuche Kreuz & Quer - spannende Wortsuche
(2561)
1,79 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Kreuz und Quer für iPad Kreuz und Quer für iPad
(279)
2,69 € Gratis (iPad, 16 MB)
ArcherWorldCup ArcherWorldCup
(430)
2,69 € Gratis (iPhone, 5.4 MB)
BasketWorldCup - baksetball game BasketWorldCup - baksetball game
(461)
2,69 € Gratis (uni, 9 MB)
Retro Racing Retro Racing
(361)
0,89 € Gratis (uni, 5.3 MB)
Airport Scanner Airport Scanner
(862)
0,89 € Gratis (uni, 23 MB)
Bejeweled Bejeweled
(6813)
0,89 € Gratis (iPhone, 65 MB)
Bejeweled HD Bejeweled HD
(2513)
3,59 € Gratis (iPad, 108 MB)
Carcassonne Carcassonne
(5507)
8,99 € 5,99 € (uni, 186 MB)
Slender Rising Slender Rising
(825)
2,69 € 0,89 € (uni, 88 MB)
Demolition Physics Demolition Physics
(6)
2,69 € Gratis (uni, 26 MB)
Oldschool Blocks Extended Oldschool Blocks Extended
(30)
1,79 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Quiet, Please! Quiet, Please!
(17)
0,89 € Gratis (uni, 43 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(154)
1,79 € Gratis (iPhone, 20 MB)
ElectroTrains ElectroTrains
(299)
0,89 € Gratis (uni, 7.1 MB)
BLiP BLiP
(161)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)

Produktivität

inShort inShort
(69)
7,99 € 5,49 € (uni, 12 MB)
Wörterbuch Deutsche Rechtschreibung von PONS Wörterbuch Deutsche Rechtschreibung von PONS
(134)
9,99 € 4,49 € (uni, 70 MB)
neu.Calc neu.Calc
(14)
3,59 € 0,89 € (uni, 1.5 MB)
DataMan Next : Track Data Usage In Real-Time
(287)
1,79 € Gratis (iPhone, 0.4 MB)

Foto/Video

Movie360:My Movies,My Life! Movie360:My Movies,My Life!
(187)
4,49 € 0,89 € (uni, 12 MB)
MiniatureCam - TiltShift Generator HD MiniatureCam - TiltShift Generator HD
(24)
0,89 € Gratis (iPad, 56 MB)

Musik

The Doors The Doors
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (iPad, 1088 MB)
GPlayer GPlayer
(567)
2,69 € Gratis (uni, 32 MB)
Klavier* Klavier*
(361)
2,69 € 1,79 € (uni, 32 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(585)
1,99 € Gratis (uni, 36 MB)
Sago Mini Forest Flyer Sago Mini Forest Flyer
(119)
1,79 € Gratis (uni, 37 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

iTopnews sorgt für Durchblick bei den Apps. Hier fassen wir die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider 

Games

Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(258)
8,99 € 4,49 € (3132 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(114)
8,99 € 4,49 € (598 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(59)
17,99 € 8,99 € (10658 MB)
Star Wars® Jedi Knight: Jedi Academy
(49)
8,99 € 4,49 € (1178 MB)
Star Wars®: Empire At War
(91)
26,99 € 13,99 € (2187 MB)
Hacker Evolution Duality DELUXE Hacker Evolution Duality DELUXE
Keine Bewertungen
8,99 € 0,89 € (141 MB)
Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(177)
21,99 € 10,99 € (10897 MB)
The Bard The Bard's Tale
(54)
8,99 € 4,49 € (3064 MB)

Produktivität

Softmatic ScreenLayers Softmatic ScreenLayers
(13)
8,99 € Gratis (0.5 MB)
YemuZip YemuZip
(40)
4,49 € Gratis (0.3 MB)
The Clock The Clock
(7)
2,69 € 0,89 € (2.1 MB)
Markdown Pro Markdown Pro
(27)
8,99 € 3,59 € (2 MB)
Suite for MS Office Suite for MS Office
Keine Bewertungen
35,99 € 26,99 € (1140 MB)
OCRKit OCRKit
(16)
44,99 € 39,99 € (14 MB)
SketchBook Pro 6 SketchBook Pro 6
(28)
54,99 € 26,99 € (77 MB)
Erde 3D Erde 3D
(501)
2,69 € 0,89 € (247 MB)

Foto/Video

iSpoiler iSpoiler
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (0.9 MB)
Ephnic Photo Collage Ephnic Photo Collage
Keine Bewertungen
13,99 € 6,99 € (238 MB)
Ephnic Video Converter Ephnic Video Converter
Keine Bewertungen
13,99 € 6,99 € (16 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(14)
8,99 € 1,79 € (3.4 MB)
PhotoPosterMaker PhotoPosterMaker
(22)
4,49 € 2,69 € (1 MB)

Musik

Xilisoft Audio Converter Xilisoft Audio Converter
(29)
26,99 € 17,99 € (38 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xmas-Verlosung (5): iPad & Gameloft-USB-Sticks abstauben

Noch bis zum 24. Dezember läuft unser traditionelles großes Weihnachts-Gewinnspiel mit wertvollen Preisen – heute Tag 5!

Der Hauptpreis:

iTopnews und die MeteoGroup, die u.a. WeatherPro und WeatherPro für iPad im Store anbietet, verlosen am 24.12. ein nagelneues Retina iPad mini mit 32 GB WiFi/Cellular.

Die Tagespreise:

Jeden Tag von heute bis einschließlich 23. Dezember gibt es Extra-Preise zu gewinnen, die es in sich haben: von Promocodes über Gadgets bis zu vielen weiteren Überraschungen. Heute geht es um zwei USB-Sticks im Design des Gameloft-Spiels GT Racing 2 mit jeweils 8 GB Speicherkapazität.

GT Racing 2

Mitmachen ist ganz einfach:

Keine komplizierten Teilnahmebedingungen, klare Spielregeln.

Um das Retina iPad mini am 24. Dezember zu gewinnen, könnt Ihr täglich an der neuen Runde teilnehmen.

Ihr spielt einfach in jeder Runde per Mail mit und landet – die richtige Lösung auf unsere tägliche Preisfrage vorausgesetzt – im Lostopf für die Ziehung des Hauptpreises.

Gewinnchancen vergrößern, so geht’s:

Eure Gewinnchancen könnt Ihr täglich vergrößern – indem Ihr neben der Mail-Teilnahme die News zum täglichen Weihnachts-Gewinnspiel auf Facebook, Twitter und Google+ teilt.

Netzwerke Icons klein

Bekanntgabe der Gewinner:

Die Tagespreise werden täglich ausgelost. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Retina iPad mini wird aus allen richtigen Einsendungen und den Mails mit den geteilten News am 24. Dezember gezogen – und Heiligabend verkündet.

Ihr habt noch Fragen?

Schreibt uns eine Mail an info@iTopnews.de – wir beantworten Eure Fragen sehr gern.

GT Racing 2 Stick

Der Tagespreis:

Heute verlosen wir bis 23.59 Uhr (Einsendeschluss) zwei USB-Sticks von Gameloft, die es so nicht zu kaufen gibt: Sie sind mit dem Schriftzug des neuen Gameloft-Spiels GT Racing 2 versehen und kommen jeweils auf 8 GB Speicherkapazität. Die App steht gratis im Store – mit 67 lizensierten Autos, 13 Strecken, 1400 Events und wöchentlich 28 neuen Herausforderungen. Wir suchen zwei Gewinner, die jeweils einen Stick gewinnen. Mehr über Gameloft auf facebook.com/gameloft und via Twitter auf twitter.com/gameloft_de

Die heutige Gewinnfrage für den Tagespreis  und die 5. Qualifikation für den Hauptpreis:

Zu welcher Kategorie gehört das Gameloft-Spiel GT Racing 2?

a) Physik-Puzzle
b) eBook
c) Rennspiel

Euer Weg in den Lostopf:

Sendet den richtigen Lösungs-Buchstaben (a, b oder c) bis heute, 23.59 Uhr, als Betreff per Mail an

gewinne@iTopnews.de

und vergrößert Eure Gewinnchancen:

- teilt diese News bei Facebook, Twitter und/oder Google+

- sendet uns jeweils eine Extra-Beweis-Mail für jedes Netzwerk an

gewinne@iTopnews.de

Maximal schickt Ihr also täglich vier Mails ab.

Wie immer gilt:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. 

Weihnachtsgewinnspiel

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yotaphone: Das Smartphone mit zwei Displays kommt

1385217862371-yotaphone

Ungewöhnliche Ideen sind meist der Indikator für eine komplett neue Technologie oder für ein komplett neues Gerät. Steve Jobs hat dies damals schon mit dem iPhone bewiesen, nun kommt ein neues Gerät auf den Markt, welches auch eine neue Technologie in sich trägt und dabei auch noch ein Smartphone ist. Das Yotaphone, welches von einer russischen Firma entwickelt worden ist, hat nämlich gleich zwei Displays und kann daher von jeder Seite bedient werden. Doch gibt es große Unterschiede zwischen den beiden Displays! Das normale “Hauptdisplay” ist ein normales Touch-Display, welches wie bei jedem Smartphone bedient werden kann. Auf der Rückseite hingegen verbirgt sich die Neuerung.

E-Ink-Display soll dauerhaft Inhalte anzeigen
Durch die stromsparende E-Ink Technologie soll das Display auf der Rückseite immer eingeschaltet bleiben und man kann Inhalte wie Nachrichten oder komplette Bücher anzeigen. Dies ist für den Entwickler des Smartphones ein komplett neuer Mehrwert, da das Hauptdisplay nicht für jede Aktion benötigt werden würde, sondern nur für aufwändige Anwendungen, wie das Ansehen von Videos oder die Eingabe von Nachrichten, Mails etc. Das neue Smartphone wird in den nächsten Wochen für 499 Euro in Österreich und Deutschland verfügbar sein. Wir sind gespannt, wie es bei den Kunden ankommt.

Was haltet ihr von der Idee?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth 4.1 vorgestellt: Verbindungsfreundlicher und schneller

Mit Bluetooth 4.1 stellt die Bluetooth Special Interest Group einen Versionssprung vor, der sich sehen lassen kann. Wie der Name bereits suggeriert, gibt es keine grundlegenden Änderungen, dafür aber nette Optimierungen.

1386262471 Bluetooth 4.1 vorgestellt: Verbindungsfreundlicher und schneller

Laut der heute veröffentlichen Pressemitteilung wird Bluetooth 4.1 insbesondere der Benutzerfreundlichkeit in die Karten spielen. So soll man sich nun schneller verbinden können, Probleme mit den benachbarten LTE-Bändern wurden aus dem Weg geschafft. Das IP-basierte Netzwerk verspricht "nahtlose Zusammenarbeit" mit LTE. Zuvor haben sich die beiden Netze gegenseitig gestört. Hinzu kommt mit Bluetooth 4.1, dass sich mobilen Geräte nun automatisch verbinden können, sobald sie in unmittelbarer Nähe sind. Steigt die Entfernung, so wird die Verbindung getrennt, um die Akkulaufzeit zu schonen. Auch der Datentransfer wurde gehörig verbessert.

Bluetooth 4.1 kann von den Herstellern fortan via Software-Update aufgespielt werden. Wann und ob Apple das angeht, ist zur Stunde noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.12.13

Produktivität

DeskConnect DeskConnect
Preis: Kostenlos
Liquid Liquid
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Print Selection Print Selection
Preis: 0,89 €
AirJoy AirJoy
Preis: Kostenlos
Adze Lite Adze Lite
Preis: Kostenlos
Tovi Image Viewer Tovi Image Viewer
Preis: Kostenlos
MemoryKeeper MemoryKeeper
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Nachrichten

Pocket Pocket
Preis: Kostenlos

Video

Any MP4 Converter Any MP4 Converter
Preis: Kostenlos
Screen Recorder Studio Lite Screen Recorder Studio Lite
Preis: Kostenlos
DVD Creator Pro 3-Lite DVD Creator Pro 3-Lite
Preis: Kostenlos
Any MOD Converter Any MOD Converter
Preis: Kostenlos
Free DVD to MKV Free DVD to MKV
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

SQLite Client SQLite Client
Preis: Kostenlos
Prepo Prepo
Preis: Kostenlos
App Factory App Factory
Preis: Kostenlos
AnyMP4 MOD Converter AnyMP4 MOD Converter
Preis: Kostenlos

wpid-wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-12-05um12.27.55-2013-12-5-18-00-2013-12-5-18-00-2013-12-5-18-00-2013-12-5-18-00.jpg

Sport

csv2tcx csv2tcx
Preis: Kostenlos

Spiele

Dot Pop Dot Pop
Preis: Kostenlos
Pocket Runners Pocket Runners
Preis: Kostenlos
Ice Rush Ice Rush
Preis: Kostenlos
Cradle of Rome (Free) Cradle of Rome (Free)
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panzer-MMO "Tank Domination HD" ist in den AppStore gerollt


In den vergangenen Monaten haben wir häufiger über dieses Spiel berichtet und wir wissen, dass viele von euch sehnlich darauf gewartet haben. Nun ist es endlich soweit und Game Insight Panzer-MMO Tank Domination HD (AppStore) ist vor wenigen Stunden im AppStore erschienen. Der Free-to-Play-Titel kann kostenlos den Weg auf eure iPads finden, benötigt dank 836 Megabyte Größe aber etwas Zeit und freien Speicherplatz sowie mindestens ein iPad 2.

Aktuell haben wir uns erst einen kurzen Einblick ins Spiel verschaffen können, sind aber bisher durchaus angetan. In toller 3D-Optik kannst du auf Maps in drei verschiedenen Regionen dieser Erde Onlie-Gefechte von bis zu zehn gegen zehn Spieler führen. Dafür stehen 30 verschiedene Panzer, die in zahllosen Möglichkeiten modifiziert werden können, zur Verüfgung. Dies ermöglichst nicht nur actionreiches, sondern auch strategisches Gameplay.

Die Steuerung erfolgt via Dua weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Game-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen traditionell jeden Donnerstag für Euch heraus.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir alle Empfehlungen zusammen. Und sofern vorhanden, zeigen wir Euch natürlich auch Videos zu den neuen Games.

Unsere Empfehlungs-Liste:

Die Erfolgs-Reihe schlägt in der Karibik zur Piratenjagd auf:

Assassin Assassin's Creed Pirates
(59)
4,49 € (uni, 512 MB)

Erstellt eine Band, geht ins Studio und sorgt für Erfolgs-Hits:

Band Stars Band Stars
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 51 MB)

Crescent Moon geht mit einem neuen Hack’n Slash an den Start:

Clash of Puppets Clash of Puppets
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 187 MB)

Als toter Charakter Eures Video-Spiels wartet Ihr auf Eure Löschung:

continue?9876543210 continue?9876543210
Keine Bewertungen
3,59 € (uni, 76 MB)

Das Arcade-Must-Have aus 1987 jetzt als iOS-Trilogy:

Double Dragon Trilogy Double Dragon Trilogy
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 89 MB)

SciFi-Action mit One-Touch-Steuerung und 350 Leveln:

Galaxy Run Galaxy Run
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 46 MB)

Die opulente digitale Brettspiel-Version in 3D mit Multiplayer:

Space Hulk Space Hulk
(6)
8,99 € (iPad, 1902 MB)

Die Entwickler von “The Walking Dead” schlagen wieder zu:

The Wolf Among Us The Wolf Among Us
(7)
4,49 € (uni, 606 MB)

Neues SciFi-Jump’n-Fly mit Rollenspiel-Elementen:

Sector Zero Sector Zero
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 139 MB)

Wenn ein blauer und ein rosa Block sich langsam verlieben:

Pretentious Game Pretentious Game
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 21 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad Zusatzakku: Noontecs schicke und leistungsstarke Giant Powerbank im Test

Der Akku vom iPhone ist eine kleine Schwachstelle, die oftmals bemängelt wird. Wer allerdings schon jahrelang ein iPhone nutzt, der hat sich daran gewöhnt, das gute Stück Abends an das Ladekabel zu hängen. Kritisch wird es dann, wenn man doch einmal länger unterwegs ist und keine zusätzliche Stromquelle anzapfen kann. In solchen Notsituationen helfen allerdings kleine Power-Begleiter wie die Powerbank von noontec weiter. Wir wollen euch nun kurz den neuen Giant Zusatzakku mit satten 10000mAh Leistung vorstellen.

Giant Zusatzakku

Features und Test

Kompatibel mit nahezu allen gängigen Smartphone- und Tablet Modellen versorgt die Giant Powerbank von noontec die Geräte mit wertvollen Strom, wenn beispielsweise mitten in der Wildnis der Akku versagt. Darüber hinaus kann auch die PSP eine Digitalkamera oder der Camcorder mit 5V Ladeinput geladen werden. Die noontec Giant Powerbank sieht nicht nur schnittig aus, sondern hat auch ordentlich Leistung unter der Haube. Sieben bis neun Stunden werden in der Regel benötigt um das Kraftpaket auf volle Leistung zu bringen. Der Zusatzakku für das iPhone und Co kann bequem in der Jackentasche oder im Notebook-Case verstaut werden.

Im Test konnten wir ein iPad 4 einmal komplett durchladen. Zudem reicht ein vollständig geladener Zusatz-Akku aus um ein iPhone 5 fünf Mal komplett laden zu können. Eine sechstes Mal hätte sicher auch noch für  ausreichend Strom gesorgt. Die Leistung spricht also klar für sich. Versehen mit der Apple Kennzeichnung handelt es sich bei der Powerbank von noontec auch um ein zertifiziertes Produkt. Es werden die fünf prägnanten Sicherheitsmechanismen wie die Kurzschlusssicherung, der Überspannungsschutz, der Entladungsschutz sowie der Überstromschutz und die Überladungsschutzfunktion eingehalten.

iPhone Zusatzakku noontec

Im Inneren der recht anschaulichen Schale werkelt ein  Lithium-Ionen-Akku, der sämtliche Qualitätstests über sich ergehen lassen musste. Via USB Anschluss werden die jeweils zu ladenden Endgeräte verbunden. Die Powerbank selbst wird mittels Micro-USB-Anschluss geladen. Um stets einen Überblick zu erhalten, wie viel Saft noch auf dem Akku ist, können per Knopfdruck die Ladestands-LEDs zum Leuchten gebracht werden. Vier LED Leuchten zeigen an, wie viele Ladungen mit der Powerbank noch durchgeführt werden können.

Preis und Verfügbarkeit

Die noontec Giant Powerbank kann direkt bei noontec im Online Store zu einem Preis in Höhe von 59,00 Euro erworben werden. Das Produkt ist in den Farben blau, weiß, grün, schwarz und orange verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Assassin’s Creed Pirates [VIDEO]

Assassin’s Creed hat sich auf dem PC und den Konsolen schon lange einen Namen gemacht. Jetzt kommt die iOS-App Assassin’s Creen Pirates.

Das Universal-Game versetzt Euch in die Rolle eines aufstrebenden Piraten-Kapitäns. Anfangs segelt Ihr nur mit einem kleinen Schiff durch die Meere. Doch in 50 verschiedenen Missionen ergattert Ihr mehr neue Schiffe. Das Boot könnt Ihr entweder aus der Sicht des Kapitäns hinter dem Steuerrad ansehen und steuern oder von einer fliegenden Kamera aus. Für abgeschlossene Missionen erhaltet Ihr Münzen und Rohstoffe. Mit diesen dürft Ihr dann neue Mitglieder für die Crew anheuern.

assassins creed pirates screen2

assassins creed pirates screen1

Außerdem solltet Ihr immer dafür sorgen, dass Euer Schiff technisch auf dem neuesten Stand ist und mit möglichst vielen Power-ups ausgestattet ist. Auf einer Übersichtskarte könnt Ihr schnell in den einzelnen Umgebungen hin- und herreisen, um zu den Missionen zu gelangen. Ein weiterer und wichtiger Aufgaben-Teil sind die Kämpfe. Diese tragt Ihr gegen ein oder mehrere Schiffe aus. Sobald Eure Kanonen geladen sind, dürft Ihr schießen. Wenn der Gegner zu zielen beginnt, erhaltet Ihr noch die Chance auszuweichen, um selbst nicht versenkt zu werden.(ab iPhone 4S, ab iOS 7.0, deutsch)

Assassin Assassin's Creed Pirates
(59)
4,49 € (uni, 512 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud-Verschlüssler Boxcryptor 2 für Mac OS X erschienen

Mac-Nutzer können nun auch Version 2.0 der Software einsetzen. Boxcrypter verschlüsselt Dateien und Ordner bevor diese bei einem Cloud-Anbieter wie beispielsweise Dropbox abgelegt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von glücklichen Katzen getestet: Die besten iPad-Apps für Stubentiger

katzen-iconiPad-Spiele für Katzen vorzustellen, hat bei uns mittlerweile ja schon Tradition. Wer es noch nie ausprobiert hat, sollte seinen vierbeinigen Mitbewohnern unbedingt mal eines dieser Spiele vor die Nase setzen. Game for Cats – Der Klassiker Ausgiebig hat sich unsere Testkatze in der Vergangenheit regelmäßig die Zeit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Abzocke – Besser gutes Geld als gutes Spiel?

In-App-Kauf-bestaetigen-745x559-dbd796b68517173f

Jeder, der ein Smartphone besitzt, wird schon wissen worum es geht: Die Möglichkeit, Inhalte eines Spieles oder einer Anwendung käuflich zu erwerben, die Vorteile verschaffen, oder spezielle Inhalte hinzufügen. Sogenannte InApp-Käufe.

Bis vor ein paar Jahren waren sie noch kein Thema, aber mittlerweile ist fast jede App damit “Verseucht”. Es geht in der Spieleindustrie, sektion Apps, nicht mehr nur darum ein gutes Spiel abzuliefern, welches gut ankommt und Spaß macht. Es geht darum ein Spiel zu entwickeln, welches den Spieler möglichst lange fesselt um ihm mehr und mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Und das Beste: Der Spieler wird zu nichts gezwungen. Es ist fast schon eine Kunstform,  ein Spiel so zu gestalten, dass der Spieler Geld dafür ausgeben will.

Hier eine Übersicht typischer InApps [Kann satirische Elemente enthalten]

1. Der ”Swarmer” : Erkennbar daran, dass nach jedem Erfolg, egal wie klein, unzählige Möglichkeiten angeboten werden diesen Erfolg in sozialen Netzwerken zu Teilen. Auch charakteristisch sind die Belohnungen, die man für Interaktion mit sozialen Netzwerken bekommt. Dieser Typ App will sich möglichst schnell verbreiten, hat aber meistens noch einen akzeptablen Inhalt.

2. Der “Zeit-ist-Geld”: Mit die häufigste Form. Lässt dich erstmal normal spielen, verlangt aber beim Bau/Einbau/Lieferung neuer Dinge unheimlich lange Wartezeiten die sich exponentiell erhöhen (Stunden bis Wochen). Einzige Beschleunigung: Mit spezieller kauf-Währung. Da Menschen nunmal ungeduldig sind, erfreut sich diese Methode großer Beliebtheit.

3. Der “BlingBling” Verspricht dir die/das neueste Waffe/Auto/Gebäude/Bauteil oder Zusatzinhalt mit den besten Eigenschaften ( Natürlich gegen Geld) , die dich garantiert von der Masse abheben. Darauf fällt leider fast jeder rein, sogar ich :) . Dieses Prinzip funktioniert auch bei PC Spielen, bestes Beispiel ist hier Battlefield 3/4 Premium, oder die gold Packs in Fifa 14

4. Der “Pay to win” Dieser Typ ist so offensichtlich, dass er mittlerweile zum glück verachtet wird, denn man kommt bei solchen Spielen irgendwann einfach nichtmehr weiter ohne zu zahlen. Allgemein ist das der Vorgänger von modernen InApps, bei dem man noch gezwungen wird zu kaufen.

5. Der “Million Dollar Baby” Ist die ultimative Fusion aus allem was schlecht ist. Man kann alles teilen und verbreiten, braucht lange Zeit um weiterzukommen, oder Zahlt. Es gibt natürlich auch viele coole Objekte die man dazukaufen kann. Meistens gibts hier sogar noch den “Pay to Win”, in der Form, dass irgendwann ein bestimmter Stoff leer ist den, man für etwas anderes braucht (Und diesen dann kaufen kann) . Leider sind diese Apps die erfolgreichsten und spülen ungeheuer viel Geld in die Kasse.

Es ist verständlich, dass man als Entwickler Geld braucht um dann ein besseres Spiel zu Produzieren, aber dies ist meistens nicht der Fall. Es ist auch sehr schade, dass viele Menschen diese InApp-käufe als selbstverständlich sehen und das dem Spiel nicht vorwerfen. Es gab Zeiten wo es noch darum ging einfach ein gutes Spiel zu liefern das spaß macht. Stattdessen werden wir unterbewusst wie Kühe gemolken und beschweren uns nicht einmal mehr, weil wir das Gefühl so toll finden und es eh nicht besser kennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth Special Interest Group stellt Bluetooth 4.1 vor

Die Bluetooth Special Interest Group hat eine neue Version der Bluetooth-Spezifikationen angekündigt. Bluetooth 4.1 kann ab sofort von Herstellern umgesetzt und als Update angeboten werden - wohlgemerkt als Software-Update, ohne dass erst eine neue Hardware-Generation mit dem aktualisierten Standard vorgestellt werden muss. Mit dem neuen Bluetooth-Standard wird der Grundstein für IP-basierte k ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bubble Crackle Gratis

Spaß Spiel, wo man Gruppen von Blasen der gleichen Farbe zu bilden muss, um sie zu beseitigen.

Diese kostenlose Version ist im Vergleich zur Vollversion beschränkt.

*************

* Classic, Shift, MegaShift, Continuous, Limit : Reach the target or beat your best result
* Blitz : Make as many points as possible in 60 seconds
* Arcade : Do not let the bubbles fill the screen
* Ice, Fish, Starfish : Get extra points by removing those elements
* Survival + : The bubbles not removed at the end of a stage become indestructible unless you use power

Bubble Crackle is a very addictive little game to relax while listening to music. The goal is to make as many points as possible bursting bubbles of the same color. The larger the group of bubbles is and the bigger are your points.

- 16 game modes with multi-level and single-level. Use the green arrow to see all of them
- 5 kinds of power to place where you want
- Undo function
- One last chance button (3x)
- With or without selection
- Automatic saving
- Free version is limited

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Städtebau-Planer erschienen

Der Spielepublisher rondomedia hat vor kurzem eine Mac-Version des Städtebau-Planer veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Siri-Dock

Die Kollegen von AppleInsider haben mal wieder ein interessantes Patent ausgegraben, welches Apple im U.S. Patent and Trademark Office eingereicht hat. Nach wie vor ist es Apples persönlichem Sprachassistenten Siri (zumindest in meinem Fall) nicht wirklich gelungen durchzustarten. Dies geht sogar soweit, dass ich Siri inzwischen sogar deaktiviert habe, um den Akku meines iPhones und iPads zu schonen. Ich habe einfach festgestellt, dass ich Siri ohnehin nur im absoluten Ausnahmefall (z.B. im Auto und da auch nur zum Auslösen eines Anrufs) nutze. Der angesprochene Patentantrag könnte Siri aber nun ein wenig Leben einhauchen. Es handelt sich dabei ein Dock, welches über eine sehr einfache Spracheingabe verfügt. Steckt man jedoch ein Siri-fähiges iPhone hinein, übernimmt es diese Funktionen und verarbeitet sie wie von Siri bekannt. Der Clou dabei ist, dass das Dock über ein feineres Mikrofon verfügt, welches zudem ober eine Unterdrückung von Nebengeräuschen verfügt, so dass man auch aus größerer Entfernung und z.B. bei laufender Musik Sprachbefehle absetzen kann. Mit dem Dock könnte Siri in den Haushalt einziehen und somit eventuell ein bisschen mehr Fahrt aufnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn fordert erneut größeres Apple Aktienrückkaufprogramm

Mitte des Jahres trat Milliardär Carl Icahn erstmals öffentlich im Bezug auf Apple in Erscheinung. Damals kaufte er für ca. 1 Milliarde Dollar AAPL-Aktien. Zudem forderte er von Apple ein größeres Aktienrückkaufprogramm. Seitdem gab es verschiedene Treffen zwischen Icahn und Apple CEO Tim Cook.  Icahn hat weitere Apple Aktien gekauft und Apple hat das eigene Aktienrückkaufprogramm von 10 Milliarden Dollar auf 60 Milliarden Dollar erhöht. Der Investor forderte allerdings 150 Milliarden Dollar für den Aktienrückkauf einzusetzen.

icahn_time

Nun sind wieder ein paar Wochen vergangen und Icahn ist von seiner Forderung eines erhöhten Aktienrückkaufprogramms nicht abgewichen. Er fordert die Apple Aktionäre auf, für ein größeres Rückkaufprogramm zu stimmen, allerdings spricht er nun schon nicht mehr von einem Volumen von 150 Milliarden Dollar. Doch selbst wenn die Mehrheit der Apple Aktionäre für ein erhöhtes Aktienrückkaufprogramm stimmt, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Apples Führungsetage dies auch ausführt.

Nach wie vor sei Tim Cook ein großartiger Apple CEO. Ganz gleich, ob er seiner Empfehlung nachkommt oder nicht, so Icahn. Apple bestätigte gegenüber dem Time Magazine, dass der Milliardär den Apple Aktionären einen förmlichen Vorschlag unterbreitet hat. Weiter heißt es von Apple Pressesprecher Steve Dowling, dass Apple frühestens Anfang 2014 mögliche Änderungen am Apple Aktienrückkaufprogramm bekannt gibt.

Update 17:46 Uhr

aapl05122013

Dazu passend werfen wir einen Blick auf die Apple Aktie. Diese verzeichnet am heutigen Donnerstag sowohl ein Jahreshoch, als auch ein 52 Wochen hoch. Im September 2012 lag die Apple Aktie über 700 Dollar. Dann ging es gehörig bergab. Analysten prognostizierten schwierige Zeiten und schlechte Verkaufszahlen für Apple. Stattdessen legte Apple beispielsweise im letzten Quartal ein iPhone-Rekordergebnis hin. Langsam aber sicher steigt die Apple Aktie wieder an. Nachdem sie im Laufe des Tages bereits bei 575,14 Dollar stand, steht sie aktuell bei 570,82 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediocre: "Sprinkle Island", "Granny Smith" und Co kostenlos & neues Spiel "Smash Hit" angekündigt


Kurz vor dem morgigen Nikolaus - Schuhe putzen heute Abend nicht vergessen :-) - steckt uns die talentierte Indie-Spieleschmiede Mediocre schon einmal zwei ganz besonderes Schmankerl in den Schuh. Denn zum einen gibt es alle vier Spiele der Schweden kostenlos im AppStore, darunter drei tolle Physik-Puzzle und einen verückten Plattformer. Folgende Universal-Apps, die vorher allesamt je 1,79€ gekostet haben, könnt ihr aktuell für lau aus dem AppStore laden:
- Sprinkle: Water splashing fire fighting fun! ( AppStore )
- Sprinkle Junior ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KingHunt für 89 Cent: Wie der Klassiker Fruit Nunja, nur besser

Die Neuerscheinung KingHunt ist ein Tipp für alle iOS-Nutzer, die auch schon mit Fruit Ninja Spaß hatten.

KingHunt 3KingHunt 4KingHunt 1KingHunt 2

Vorweg können wir euch mitteilen: KingHunt (App Store-Link) ist kein billiger Abklatsch des Früchte-Schnibbel-Spiels, sondern eine echte Empfehlung. Die Universal-App, die seit heute für 89 Cent aus dem App Store geladen wurden, stammt von den Entwicklern, die auch schon Bike Baron oder Ice Rage entwickelt haben. Zudem sind im knapp 60 MB großen Download keine In-App-Käufe vorhanden, was uns aufgrund des ohnehin schon geringen Preises natürlich besonders freut.

In KingHunt geht es nämlich nicht nur darum, einen möglichst großen Highscore zu erzielen. Stattdessen wurde das ganze Spiel in eine kleine Geschichte verpackt: Ein böser Königsmacher hat das einst so schöne Land der Herzen zerstört, woraufhin seine Schergen Festungen errichtet haben. Zu finden sind zum Beispiel König Muffin, Graf Käse oder auch Herzog Frost. Als Spieler hat man die Aufgabe, all diese Bösewichte zu besiegen.

In der ersten Runde schaltet man nach und nach alle Level auf der Insel frei. Genau wie in Fruit Ninja muss man dabei Objekte, die durch das Bild fliegen, mit dem Finger zerschneiden. Die Erkennung funktioniert dabei wirklich gut und es macht jede Menge Spaß, wenn die Fetzen nur so über den Bildschirm fliegen. Anders als im bekannten Klassiker darf man dabei auch mal etwas nach unten fallen lassen, sollte aber darauf achten, dass durch das Bild fliegende Angreifer vernichtet werden, bevor sie mit dem eigenen Schwert Schaden anrichten. Bomben gilt es wie in Fruit Ninja auch in KingHunt zu meiden.

Insgesamt gibt es in KingHunt 200 verschiedene Objekte, die durch die Luft geworfen und zerschnitten werden. Power-Ups dürfen dabei natürlich nicht fehlen, hier kann man auf die Unterstützung von Ninja-Wurfsternen oder riesigen Lava-Brocken bauen. Das macht Spaß und ist witzig.

Wenn man die Insel in KingHunt komplett entdeckt hat, muss man die einzelnen Schergen natürlich auch vernichten. Hierzu muss man die Level erneut absolvieren und dabei bestimmte Aufgaben erfüllen, zum Beispiel einen bestimmtem Highscore erreichen. Das erhöht den Umfang des Spiels natürlich enorm, im Laufe der Zeit lässt die Langzeitmotivation aber etwas nach. So etwas wie ein Endlos-Modus hätte KingHunt sicherlich gut getan, entdeckt habe ich ihn bisher noch nicht.

Trailer: KingHunt

Der Artikel KingHunt für 89 Cent: Wie der Klassiker Fruit Nunja, nur besser erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skobbler und Navigon aktualisiert: PKW, Offline und Fußgänger-Navigation

navigonWährend wir, schon seit dem Sommer, auf die komplette Neugestaltung der Navigations-Applikation von TomTom warten, haben sich heute gleich zwei Konkurrenten mit überarbeiteten Versionen ihrer Navigations-Anwendungen in Apples Software-Kaufhaus niedergelassen. Skobbler, die mit Abstand günstigste Anwendung zur Offline-Navigation, setzt nach wie vor auf das Kartenmaterial der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Gerücht über iPad Maxi: 12,9-Zoll-Tablet mit “2K- und 4K-Auflösung”

iPad Air
Gerüchten zufolge soll Apple an einem iPad mit einem 12,9-Zoll-Bildschirm arbeiten, das mit hohen Auflösungen kommen soll. Das sagen zumindest Quellen aus China, die sich auf angeblich von Foxconn gebaute Prototypen berufen. Ein größeres iPad war schon länger im Gespräch, derartige Gerüchte scheinen nun aber konkreter zu werden. Das chinesische Magazin PadNews berichtet, dass Apple iPads mit einer Bildschirmdiagonale von 12,9 Zoll testen soll, die mit einer “2K-Auflösung” ausgestattet sind (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patente: Smart Dock gibt Siri einen permanenten Platz in Heimumgebungen

Mit dem iPhone 4S führte Apple den Sprachassistenten Siri ein. Seitdem wird die Technologie kontinuierlich weiterentwickelt und mit neuen Funktionen versehen. Lange als Beta-Version behandelt, hat Siri dieses Stadium nun verlassen und ist herangereift. In einem aktuellen Apple-Patent wird eine Art Dock beschrieben, das Siri permanent in das Haus oder die Wohnung der Nutzer einbinden könnte.

Smart Dock Patent Apple

Permanente Hörbereitschaft

Das Patent mit dem Titel “Smart dock for activating a voice recognition mode of a portable electronic device” beschreibt ein Accessoire für iOS-Geräte, das in seiner Art für Apple völlig neu wäre. Es wird ein Dock beschrieben, das Lautsprecher, ein Mikrofon und einen eingebauten Bildschirm beinhalten kann und einen permanenten Zugriff auf Apples Sprachassistenen Siri erlaubt. Außerdem kann das Dock mit externem Speicher, einem GPS-Modul, externen Sensoren oder anderen Add-ons erweitert werden.

Momentan hat Apple nur Docks im Angebot, die das iPhone oder iPad laden und über ein Audio-out verfügen. Das im Patent beschriebene Modell ginge viel weiter und gibt Daten aus dem iOS-Gerät über einen Bildschirm aus. Außerdem schlägt das Patent vor, das Dock mit manuellen Kontrollen für das Gerät zu versehen.

Der eigentliche Clou ist aber der Zugriff auf Siri. Das Dock verwendet keine eigene Siri-Version, sondern greift auf das Programm des iPhones oder iPads zu. Und das auf eine Art und Weise, die eine permanente Hörbereitschaft erlaubt. Mit anderen Worten: Der User muss Siri nicht am Dock aktivieren, sondern das Programm hört permanent zu und reagiert auf bestimmte Schlüsselworte.

Der nächste Schritt für Siri

Der User kann bei der Einrichtung des Docks die Schlüsselworte manuell festlegen. So ist es beispielsweise auch möglich, dass das Dock auf ein Händeklatschen oder Fingerschnipsen reagiert.

Siri hat als ein nettes Feature des iPhone 4S begonnen, nimmt nun aber immer mehr an Bedeutung zu. Mit iOS in the car ist eine Implementierung von Siri in das Hardware-System von Autos geplant, und die Umsetzung des eben beschriebenen Patents könnte den Sprachassisten fest in die Heimumgebung integrieren. Ob das Patent umgesetzt wird, bleibt natürlich wie immer abzuwarten. Eine nette Erweiterung für Siri wäre es auf jeden Fall.

via MacRumors

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday: iPad Air profitiert am stärksten

Die Martkforscher von Localytics haben in einer Studie den Umsatz von Mobilgeräten am Black Friday mit denen des vorherigen Wochenendes verglichen. Hierbei zeigte sich, dass die Nachfrage beim iPad Air am stärksten anstieg und immerhin 51 Prozent höher lag, als am Wochenende zuvor. Auch dahinter folgen verschiedene iPad- und iPhone-Modelle, wobei es zwei Konkurrenten ebenfalls in die Top-10 ge ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Black-Friday-Wochenende bringt 51% neue Aktivierungen

iPad Air
Am Wochenende des Black Friday konnte Apple viele iPads verkaufen, allen voran das iPad Air. Bei diesem ist die Anzahl der Aktivierungen innerhalb von 72 Stunden verglichen mit der Vorwoche um 51% gewachsen, wie aus einer Statistik von Localytics hervorgeht. Apple darf zufrieden sein. Am Wochenende des Black Friday wurde offenbar jede Menge Hardware aus Cupertino in Betrieb genommen. Localytics, die in über 20 000 Apps ihre Statistiken sammeln und damit (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kann sich auch im Desktop-Bereich durchsetzen

Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Nachdem der Black-Friday für Apple wirklich sehr gut gelaufen ist und viele zu den iOS-Geräten gegriffen haben, wurde der Markt der Desktop-Rechner und Notebooks von den Analysten etwas vernachlässigt. Nun hat man aber auch in diesem Bereich eine erfreuliche Nachricht für Apple zu verbuchen. Zumindest in den USA sind Apple und DELL die beliebtesten Desktop-Markten in dieser Weihnachtssaison. Apple konnte offenbar mit den gesenkten MacBook Pro Retina-Preisen sehr viele Kunden davon überzeugen, auf einen Mac umzusteigen.

Statistik nur für den US-Markt
Wie sich sicherlich schon einige von euch denken können, ist diese Statistik nur für den US-Markt gedacht und man kann fast keine Rückschlüsse auf den heimischen PC-Markt schließen. Hier werden deutlich mehr Windows-Rechner als OS X-Rechner an den Mann oder an die Frau gebracht. Somit kann sich der Mac als Rechner in Österreich, Deutschland oder der Schweiz wahrscheinlich nicht durchsetzen. In den USA sieht die Geschichte schon etwas anders aus und Apple kann hier große Erfolge feiern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ECE setzt sich durch: Apple Store Mainz frühestens 2018

Gerüchte um einen Apple Store im Mainz kursierten bereits seit einigen Monaten herum. Die Aussage eines ECE-Sprechers in Bezug auf das geplante Einkaufszentrum gab den Spekulationen neues Futter. Jetzt haben wir frische Details für euch.

1386257290 ECE setzt sich durch: Apple Store Mainz frühestens 2018

Es war ein langes hin und her um den ECE-Komplex in der Ludwigsstraße. Doch am Abend hat der Mainzer Stadtrat sein OK gegeben. Eine 90prozentige Mehrheit machte den Weg für die Bebauungspläne frei. 200 Mio Euro kostet das Vorhaben von der bundesweit tätigen Entwicklungsgesellschaft ECE im aktuellen Karstadt-Areal. Das Kaufhaus soll in Gebäude 5 (Bild) wohl auch einen Apple Store unterbringen, vorausgesetzt die Aussagen des Sprechers im Oktober haben Substanz.

Bis die Idee verwirklicht wird , vergeht aber noch einige Zeit. Baustart wird für das Jahr 2015 angepeilt, die Eröffnung folgt wohl erst im Frühjahr 2018.

Der Zustimmung der Stadträte war eine öffentliche Bürgerbeteiligung vorausgegangen. Gegner des ECEs hatten sich an der Größe gestört und konnten in den Verhandlungen bereits eine Minderung jener um 1.500 m² Verkaufsfläche auf 26.500 m² erzwingen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfkunst

Kopf Massage

Es juckt, kratzt und brennt fürchterlich auf Ihrem Kopf? Okay, entweder versuchen Sie es mal mit Haarewaschen oder schaffen sich diesen Kopfschmuck an. Denn mit dem “Head Kenzan Japanese massager” können Sie, ohne sich zu verrenken oder jemanden drum zu bitten, selbstständig die Kopfhaut massieren. Einfach das Gebilde auf dem Kopf platzieren und mit kreisenden Bewegungen den “Head Kenzan Japanese massager” über die Schädeldecke wandern lassen. Eignet sich auch hervorragend um verschorfte Schuppen und Flechte von der Kopfhaut zu lösen. Kostenpunkt: juckende 47 Dollar.

Japan Trend Shop

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt neues 3D-Modell für San Francisco Store

Apples Vorzeige-Store in San Francisco wird erweitert. In welcher Form – das war zuletzt ein wenig umstritten.

Die Vorstellungen, die Apple in zurückliegenden Monaten hatte, sind jetzt noch einmal angepasst worden. Unter anderem war von Stadt-Oberen kritisiert worden, dass ein berühmter Brunnen weichen sollte. Apple hat also noch mal Hand angelegt. An der Ecke des Stores soll es nun auch eine Art Plaza mit kleinem Wasserfall geben.

San Francisco Store 9to5mac

Das neue 3D-Modell wurde mit den Verantwortlichen der Stadt, die auch für den Denkmalschutz zuständig, diskutiert. Die endgültigen Pläne scheinen damit auf dem Tisch. Schon in Kürze wollen die Stadt-Oberen und Apple auf einer öffentlichen Präsentation weitere Infos ausbreiten. Aktuell sieht der Apple Store in Downtown San Francisco so aus:

Apple Store San Francisco aktuell

(via 9to5Mac)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Verkaufsstart in der Woche vor Weihnachten?

Auf der WWDC 2013 hatte Apple den neuen Mac Pro angekündigt. Dieser wurde dann auf der iPad-Keynote näher vorgestellt und ein Verkaufsstart noch in diesem Jahr versprochen. Viel Zeit bleibt Apple also nicht mehr. Der deutsche Retailer Conrad nahm kurzzeitig Vorbestellungen für den Mac Pro entgegen und behauptete, dieser werde ab dem 16.12. verfügbar sein.

Das Warten hat ein Ende

Die Fans des Mac Pro haben lang genug gewartet. Seit mehreren Jahren ist der Mac Pro weitgehend unverändert. Zwischenzeitlich gab es sogar Gerüchte, dass Apple den professionellen Desktop-Mac auslaufen lassen wird.

Nach der WWDC 2013 konnten die professionellen User dann aufatmen. Apple kündigte ein großes Update an, das neben stark verbesserter Hardware auch ein komplett neues Design hat.

Wann genau Apple den neuen Mac Pro in den Verkauf bringen wird, ist nicht bekannt. Der Retailer Conrad schien aber gewillt, etwas zu spekulieren. Kurzzeitig nahm das Unternehmen Vorbestellungen für den Mac Pro entgegen, der angeblich ab dem 16. Dezember verfügbar ist. Das Angebot ist inzwischen allerdings wieder von der Webseite von Conrad verschwunden – angeblich wegen der hohen Nachfrage.

Der MacPro wurde bei Conrad in folgenden Konfigurationen angeboten:

  • Quad-Core und Dual GPUs – mit 3,7 GHz Quad-Core Intel Xeon E5-Prozessor, 12 GB DDR3 ECC Speicher mit 1866 MHz, 16 GB DDR3 ECC Speicher mit 1866 MHz, Dual AMD FirePro D300 mit jeweils 2 GB GDDR5 VRAM und mindestens 256 GB PCIe basierter Flash-Speicher. Preis 2.999 Euro.

6-Core und Dual GPU – 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5, 16 GB DDR3 ECC Speicher mit 1866 MHz, Dual AMD FirePro D500 mit je 3 GB, GDDR5 VRAM Speicher und mindestens 256 GB PCIe basierter Flash-Speicher. Preis 3.999 Euro.

Wann der Mac Pro verfügbar sein wird, bleibt weiterhin unklar. Wenn Apple seiner Ankündigung treu bleibt, wird es jedoch noch in diesem Monat so weit sein.

via Toms Hardware

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Flachmann: Neuer schlanker Zusatzakku von Equinux

flachmann-iconZusatzakku schön und gut, aber die Dinger sind meistens fürchterlich fett und dementsprechend doof mitzunehmen. Mit dem tizi Flachmann will Equinux hier gegensteuern, der 4000-mAh-Akku ist verglichen mit Konkurrenzprodukten extrem dünn und leicht. Der neue Equinux-Akku macht seinem Namen alle Ehre. Mit von uns gemessenen 9 x [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DataMan Next : Track Data Usage In Real-Time – So hat man seinen Datenverbrauch immer im Blick

Kaum jemand surft noch ohne Datenpaket, zumal diese in den letzten Jahren so günstig geworden sind, das sie sich fast jeder leisten kann. Aber selbst in sogenannten Allnet-Full-Flats ist zumindest das Highspeed Datenvolumen begrenzt, sodass ein guter Überblick des verbrauchten Traffics nicht schaden kann. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaufabsicht: Apple vor Dell bei Desktop-Computern

Nach einer Umfrage unter US-Haushalten steht in diesem Jahr erstmals ein Mac statt ein Dell auf der Weihnachtseinkaufsliste für Desktop-PCs an vorderster Stelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Obama: “Ich darf kein iPhone nutzen”

US-Präsident Obama macht keinen Hehl daraus, dass er Apple und Apple-Produkte mag. Sein eigener Geheimdienst, der Secret Service verbietet ihm jedoch die Nutzung eines iPhones aus „Sicherheitsgründen“, so der Präsident. Dies erklärt, warum er immer noch ein BlackBerry-Gerät aus dem Jahr 2007 nutzt.

iphone5s_drei_farben

Im Rahmen einer Veranstaltung, in dem der US-Präsident für seine Gesundheitspläne warb, kam Obama auch auf sein Mobiltelefon zu sprechen. So gab er an, dass er aus Sicherheitsgründen kein iPhone nutzen darf. Seine beiden Töchter Sasha und Malia seien allerdings große iPhone-Fans und würden viel Zeit mit ihren Geräten verbringen.

“I’m not allowed for security reasons to have an iPhone,” Obama told a group of young people at the White House for an event promoting his health care law.

BlackBerry ist für seine starke Verschlüsselungstechnik bekannt und genau hier liegt der Grund darin, warum Obama nach wie vor auf den kanadischen Hersteller setzt. Auch wenn iPhone und Android-Endgeräte längst BlackBerry Marktanteile abgerungen haben, wurde vom Secret Service noch keins dieser Geräte für den Gebrauch durch den Präsidenten genehmigt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assassin’s Creed Pirates: Fantastisches Piraten-Abenteuer auf den Weltmeeren

Ubisoft hat mit Assassin’s Creed Pirates den nächsten Knaller veröffentlicht – wir haben natürlich schon einen Blick gewagt und uns in das Piraten-Abenteuer gestürzt.

Assassin's Creed Pirates 1

Mit Rayman Fiesta Run hat Ubisoft schon einen Volltreffer gelandet, das neue Assassin’s Creed Pirates (App Store-Link) setzt genau an dieser Erfolgsserie an. Die 4,49 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad stammt natürlich aus einem anderen Spiele-Genre, setzt dort aber neue Maßstäbe, an denen man erst einmal vorbeiziehen muss. In der 537 MB großen “Pirates”-Version segelt man als Pirat über die Meere, muss Schiffe versenken, Schätze suchen und diverse Missionen erledigen.

Zum Start des wundervollen Abenteuers gibt es eine kleine Einführung in die Geschichte, aber auch ein interaktives Tutorial, das durch die ersten Seeschlachten führt, die Steuerung erklärt und in dem Menü aufgeführten Elemente aufzeigt. Mit seinem Piratenschiff schippert man über die Weltmeere und kann mit einem Fingerwisch das große Steuerrad drehen, um den Kurs zu ändern. Zur Verfügung stehen zwei Perspektiven, so dass man entweder direkt auf dem Boot ist oder von oben oder der Seite hinabschaut, um so einen besseren Überblick zu erhalten.

Über die Mini-Karte unten links lässt sich natürlich eine große Karte öffnen, auf der man die verschiedenen Zielpunkte sehen kann. Hier lässt sich die Route mit einem Fingerwisch festlegen und schon segelt man genau in diese Richtung. Natürlich trifft man immer wieder auf Gegner, die man in wirklich gnadenlosen Seeschlachten in den Meeresgrund schicken muss. Mit den Kanonen an Bord lässt sich der Gegner rundenbaisert beschießen und hoffentlich vor einem selbst versenken. Jedes Schiff wird danach ausgeraubt und mit den gesammelten Münzen können dann neue Crewmitglieder angeheuert werden. Auch das Kaufen eines neues Schiffes ist möglich, jedoch nur dann, wenn man ein bestimmtes Level durch Erfahrungspunkte erreicht hat.

Insgesamt bietet das tolle Assassin’s Creed Pirates 50 Story- und Nebenmissionen, in denen man nicht nur Schiffe versenken, sondern auch mit anderen um die Wette segeln, Schätze finden oder das eigene Piratenschiff verbessern muss – für genügend Abwechslung hat Ubisoft also gesorgt.

Spektakuläre 3D-Grafiken

Assassin's Creed Pirates 1 Assassin's Creed Pirates 2 Assassin's Creed Pirates 3 Assassin's Creed Pirates 4

Die Grafiken müssen an dieser Stelle noch einmal hervorgehoben werden. Beschäftigt man sich etwas mit dem Thema Grafik & Design, weiß man, dass das Darstellen von Wasser zu einer der schwierigsten Aufgaben gehört. In Assassin’s Creed Pirates ist man mit seinem Schiff immer auf dem Wasser unterwegs. Ubisoft hat sich wirklich ins Zeug gelegt und fantastische Grafiken geschaffen. Zusätzlich gibt es natürlich immer wieder Animationen und kleine Dialoge, die das Gesamtbild abrunden. So fährt man nicht nur in einen Sonnenuntergang, sondern kann auch in einen fiesen Sturm geraten, der in einer trügerischen Nebel-Nacht den Nutzer vor neue Herausforderungen stellt.

Insgesamt ist das neue Assassin’s Creed Pirates wieder einmal ein Top-Spiel aus dem Hause Ubisoft. Die Entwickler haben wieder einmal gezeigt, welch tolle Spiele sie erschaffen können. Natürlich sollte man das Genre mögen, dann aber auch nicht zögern 4,49 Euro zu investieren. In-App-Käufe für virtuelle Schatztruhen voller Gold gibt es nicht, Werbung wurde ebenfalls verbannt. Wer auf der Suche nach einem richtig tollen Premium-Spiel ist, sollte sein Geld heute in Assassin’s Creed Pirates stecken.

Gerne binden wir euch abschließend noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel, der erste Szenen aus dem Spiel zeigt. Von uns gibt es für Assassin’s Creed Pirates eine uneingeschränkte Empfehlung, das Gesamtpaket ist einfach sehr gelungen.

Assassin’s Creed Pirates im Video

Der Artikel Assassin’s Creed Pirates: Fantastisches Piraten-Abenteuer auf den Weltmeeren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pilot · E-Mail Client für OS X als Public Beta veröffentlicht

Kommt mir das nur so vor oder war 2013 das Jahr neuer E-Mail Clients für den Mac? Airmail, Unibox oder Opera Mail fallen mir spontan ein und ergänzen die alteingesessenen Dinos um MailMate, Sparrow (R.I.P.), Postbox, Thunderbird und natürlich Apple Mail.

Mit Mail Pilot, das es für iOS schon einige Zeit gibt und das Anfang 2012 aus einer Kickstarter Kampagne hervorgegangen ist, schickt sich nun ein weiterer Kandidat an das Erlebnis ‘E-Mail’ auf dem Mac umzukrempeln. Neuerding auch für jedermann als Public Beta.

Bildschirmfoto 2013-12-05 um 11.05.58

Konzept

Mail Pilot ist kein ganz normaler E-Mail Client, sondern wandelt die Inbox (accountübergreifend), ähnlich wie Mailbox, in eine To-Do Liste um.

Das stellt sich so dar, dass jede neue E-Mail eine zu erledigende Aufgabe ist, die man entweder als erledigt markiert (was gleichzeitig eine Archivierung zur Folge hat), aus der man eine Erinnerung mit Datum erzeugt, sie zur späteren Bearbeitung beiseite schiebt oder sie in Listen organisiert.

Bildschirmfoto 2013-12-02 um 22.17.51-minishadowBildschirmfoto 2013-12-02 um 22.17.45-minishadow

Damit man mit diesem Konzept relativ leicht klarkommt, wurde der Workflow aktionsbasiert aufgebaut.

Das reine Lesen einer E-Mail ändert beispielsweise, wie man es aus anderen Clients gewohnt ist, nichts am Status. Den Status gelesen und ungelesen kennt Mail Pilot nicht. Man muss die E-Mail explizit als erledigt markieren, eine Erinnerung erstellen, sie beiseite oder in eine Liste schieben, damit sich der Status verändert.

Ich konnte Mail Pilot, das sich übrigens ausschließlich mit IMAP-Accounts versteht, als closed Beta jetzt schon einige Wochen testen und bin echt überrascht, wie gut die Client von der Hand geht. Außerdem gefällt mir die sehr klar strukturierte Oberfläche.

Wer den Client selber testen möchte, klickt nachfolgenden Link an.

-> http://www.mailpilot.co

Für die zugegebenermaßen sehr teure iOS Universal App muss man derzeit 13,99 Euro investieren und ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 6.1 zur Hand haben.

Mail Pilot (AppStore Link) Mail Pilot
Hersteller: Mindsense LLC
Freigabe: 4+3.5
Preis: 13,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle iPad Modelle im Boot-Speed Vergleich-Test [VIDEO]

Bildschirmfoto 2013-12-05 um 15.42.29

Mit dem Release des iPad Air und Mini, existieren insgesamt 7 verschiedene iPad Modelle. iClarified konnte nun alle 7 Modelle für einen Speed und Boot Test vor die Kamera bekommen. Der Vergleich zeigt nicht nur sehr schön wie schnell die verschiedene iPads booten, sondern sorgt auch für einige Überraschungen…

Verständlicherweise bootet das aktuelle Flaggschiff iPad Air am schnellsten – knapp gefolgt vom iPad Mini 2. Doch wer auf Platz 3 mit dem iPad 3 oder iPad Mini rechnet, liegt falsch. Überraschenderweise ist als 3. das erste iPad fertig mit dem Hochfahren nur knapp vor dem iPad 2. Bedenken muss man allerdings, dass beim iPad 1 kein iOS 7 operiert und um einiges weniger Leistung vorbereitet und gebootet werden muss.

[su_youtube url=http://www.youtube.com/watch?v=a1Mup_RGNZ8]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beschreibt in Patent Siri-Dock

In einem neuen Patentantrag beschreibt Apple verschiedene Ansätze für ein Dock mit Spracheingabe. Zur Spracherkennung bedient sich das Dock des angeschlossenen Mobilgeräts. Das Dock selbst verfügt nur über eine einfache Spracherkennung, die wenige Stichworte zur Weitergabe der Sprachinformationen an das Mobilgerät beherrscht. Auf dem Mobilgerät werden die erhaltenen Sprachinformationen aufbere ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker 13: Individuelle Business-Lösungen für iPad, iPhone, Windows, Mac und das Web

Wir haben uns im den Bereich FileMaker weder ein wenig genauer umgehört und von der denkform erfahren, dass die neue Version der FileMaker-Plattform mit der neuen Technologie WebDirect Desktop-ähnliche Lösungen in einem Web-Browser ermöglicht. Wenn ihr hierzu mehr erfahren wollt, seid ihr an dieser Stelle wieder genau richtig. FileMaker gibt die Verfügbarkeit von FileMaker 13 bekannt. Mit der neuen Version der FileMaker-Plattform können schneller und einfacher als je zuvor maßgeschneiderte Business-Lösungen für das iPad, iPhone, Windows- und Mac-Rechner sowie für das Web erstellt werden. Mit der neuen Datenbank-Plattform arbeiten Unternehmen noch produktiver.
„FileMaker 13 ermöglicht das Erstellen von kundenspezifischen Lösungen in kürzester Zeit. So werden Geschäftsprozesse optimiert, bei gleichzeitig geringer Entwicklungszeit“,
sagt Hermann Anzenberger, Geschäftsführer FileMaker GmbH Central Europe.
„Mit der FileMaker-13-Plattform verfügen Organisationen über noch mehr Möglichkeiten für leistungsfähige Lösungen, die gleichzeitig einfach zu handhaben sind. Dazu gehört auch die bahnbrechende Web-Technologie zusammen mit den eindrucksvollen neuen Design-Tools für iOS und Desktop-PCs.“

FileMaker 13 bietet mehr als 50 neue Funktionen, hier die wichtigsten:

  • FileMaker WebDirect ist eine völlig neue, HTML5-basierte Technologie, mit der ohne Programmierkenntnisse Desktop-ähnliche Datenbanklösungen für den Web-Browser erstellt und bereitgestellt werden können.
  • FileMaker 13 bietet Tools, mit denen sich tolle Lösungen für das iPad und iPhone erstellen lassen, welche die Vorteile von iOS noch besser nutzen, wie Seitensteuerelement, Popover-Elemente und die Möglichkeit, durch die Datenbanken per Gestensteuerung zu navigieren. Layouts für iPad und iPhone können jetzt in einem Schritt erstellt werden; zudem kann bei den iOS-Lösungen der Barcode nun mit einem Klick über die Gerätekamera erfasst werden; die Unterstützung weiterer Tastatur-Typen macht die Dateneingabe noch schneller.
  • Wesentliche Verbesserungen bei den Layout-Möglichkeiten sind die Unterstützung für gemeinsam nutzbare Designs und Stile sowie die Möglichkeit, Datenfelder mit Hilfe der neuen Feldauswahl noch einfacher in Layouts einzufügen.
  • Die AES-256-Bit-Verschlüsselung bietet mehr Sicherheit, indem Daten, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden, geschützt werden – sei es auf dem iPad, iPhone, Desktop oder auf dem Server. Die Aktivierung der Verschlüsselung erfolgt durch FileMaker Pro 13 Advanced.
  • Mit FileMaker 13 profitieren Entwickler von weiteren Verbesserungen, angefangen bei der Möglichkeit, Objekte je nach berechneten Bedingungen auf dem Bildschirm zu verstecken oder anzuzeigen, bis hin zur einfacheren Integration von Web-Apps.
  • Mit der vereinfachten Server-Verwaltung, einschließlich einer völlig neuen HTML5-basierten Adminkonsole für FileMaker 13, können Business-Lösungen ortsunabhängig verwaltet werden.

Preise und Verfügbarkeit

FileMaker 13 ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter http://www.filemaker.de/purchase/store/ verfügbar. FileMaker Pro ist als Mietlizenz ab 9,50 Euro beziehungsweise 12 Schweizer Franken monatlich verfügbar; FileMaker Pro Advanced kostet 14 Euro beziehungsweise 17 Schweizer Franken monatlich und FileMaker Server 29 Euro beziehungsweise 35 Schweizer Franken monatlich. Alle Preisangaben sind exklusive Mehrwertsteuer und verstehen sich im Rahmen eines Volumen-basierten Lizenzmodells, bei dem eine jährliche Rechnung gestellt wird (Mindestmengen vorausgesetzt). Herkömmliche VLA-Kauf-Lizenzen sind mit 342 Euro beziehungsweise 432 Schweizer Franken für die neue FileMaker-Pro-13-Lizenz und 198 Euro beziehungsweise 249 Schweizer Franken für FileMaker-13 Pro-Upgrade verfügbar. Die Preise für FileMaker Pro Advanced und FileMaker Server können der Übersichtstabelle entnommen werden. Alle Preisangaben verstehen sich exkl. Mehrwertsteuer. FileMaker Go für iPad und iPhone sind kostenlos im iTunes App Store zu beziehen. Die gleichzeitigen Server-Verbindungen für FileMaker Go und FileMaker WebDirect kosten 25 Euro beziehungsweise 32 Schweizer Franken monatlich pro 5-Platz-Miet-Lizenz und können über FileMaker und die Software-Vertriebspartner bezogen werden.
FileMaker Go 13 (AppStore Link) FileMaker Go 13
Hersteller: FileMaker, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Preisübersicht (im Lizenzmodell exkl. MwSt.)

Preisübersicht (im Lizenzmodell exkl. MwSt.) Kunden, die FileMaker Pro 12, FileMaker Pro 12 Advanced, FileMaker Server 12 oder FileMaker Server 12 Advanced zwischen dem 3. November und dem 17. Dezember 2013 erworben haben, können kostenfrei auf die jeweilige Version von FileMaker 13 aktualisieren. Mehr Informationen dazu sind auf http://www.filemaker.de/purchase/store/promos.html  verfügbar. Informationen über Tools und Ressourcen zur Erstellung von FileMaker-Lösungen sind im FileMaker Pro 13 Resource Center unterhttp://www.filemaker.de/products/filemaker-pro/13/resources.html abrufbar. Entwickler finden auf der kostenlosen Plattform FileMaker Technet detaillierte Informationen zu den Entwicklungsmöglichkeiten von FileMaker 13: http://www.filemaker.de/technet/
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clash of Puppets: Hack'n'Slay-Plattformer auf dem Friedhof der Kuscheltiere


Eine weitere der vielen und spannenden Neuerscheinungen vom heutigen Tag stammt von Publisher Crescent Moon Games, die den 3D-Hack'n'Slash-Plattformer Clash of Puppets (AppStore) im AppStore veröffentlicht haben. Die knapp 200 Megabyte große Universal-App kann im Tausch gegen 2,69€ auf eure iOS-Geräte installiert werden und läuft ab iOS 5. Es gibt zwar eine englische, spanische, französische und italienische Sprachversion, Deutsch sucht man aber leider vergeblich.

Charlie fährt mit seinem Pick Up in ein typisch amerikanisches Autokino, in dem den ganzen Abend Horror-Filme im klassischen B-Movies-Stil laufen. Irgendwann schläft er ein und lebt die Filme in seinen Alpträumen weiter.

Das Spiel bietet im Story-Modus drei verschiedene Welten mit jeiwels mehreren Level sowie drei Schwierigkeitsgraden. In diesen warten in düsteren und atmosphärisch gelungen dargestellten 3D-Welten allerhand zum Leben erweckte Marionetten, di weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: 70 Prozent Adoption in Nordamerika

Seit zwei Monaten etwa ist iOS 7 nun verfügbar. Das neue Design kam zwar nicht bei jedem User an, aber wenn man den Daten des Unternehmens Chitika glaubt, dann hat inzwischen dennoch eine beachtliche Menge an Nutzern das Update durchgeführt. In Nordamerika haben inzwischen 70 Prozent der iOS-User iOS 7 auf ihrem Gerät.

Gute Adoptionsrate für iOS 7

Als Apple das Upgrade auf iOS 6 freigab, dauerte es 6 Monate, bis das Programm von 83 Prozent der iOS-Nutzer angenommen wurde. Vergleicht man den Verlauf, so liegt es nahe, dass iOS 7 diesen Wert übertreffen wird. Hinzu kommt, dass Chitikas Daten inzwischen schon 2 Wochen alt sind.

Die Daten beruhen auf 300 Millionen Aufrufe aus den USA und Kanada im Werbenetzwerk des Unternehmens zwischen dem 25. Oktober bis 18. November. Neben der reinen Adoptionsrate ermittelte Chitika außerdem, dass iPhone-User updatefreudiger sind als iPad-User (75 gegen 64 Prozent). 22 Prozent der nordamerikanischen iPhones laufen noch mit iOS 6, während iOS 5 immerhin noch auf 2,6 Prozent kommt. Mit weniger als 1 Prozent ist iOS 4 inzwischen weit abgeschlagen, und iOS 3 nutzen nur noch 0,1 Prozent.

via TUAW

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: Zehn Mac-Programme für knapp 30 Euro

BundleHunt bietet für kurze Zeit ein Softwarebundle (Partnerlink) an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA speichert täglich 5 Milliarden Handy-Standort-Daten

Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter macht am heutigen Donnerstag wieder von sich Reden. Über die Washington Post verbreitet er die Information, dass die NSA täglich 5 Milliarden Handy-Standort-Daten speichert und analysiert. Dies geht aus einem geheimen Dokument hervor, welches Snowden der Zeitung zur Verfügung gestellt hat.

nsa_co_traveler

Die NSA verfolgt die Bewegung etlicher Personen und erstellt so Bewegungsmuster. Mehrere Hundert Millionen Menschen sollen von dieser Überwachungsmaßnahme betroffen sein. Einem weiteren NSA-Mitarbeiter zufolge, der nicht näher genannt wird, zapft der US-Geheimdienst die Kabel an, die die weltweiten Mobilfunknetze miteinander verknüpft.

Die Zeit fasst wie folgt zusammen

Die USA nun zapft die Kabel an, die Mobilfunknetzwerke weltweit miteinander verbinden, und schöpft dabei “in gewaltigem Umfang” Ortungsdaten ab, berichtet die Zeitung unter Berufung auf einen Mitarbeiter des Geheimdienstes. Außerdem sammele sie Daten der Mobiltelefone von Amerikanern, die im Ausland unterwegs sind. Gesammelt werden dabei unter anderem die IMEI und die IMSI, zwei Nummern, die jedes Mobiltelefon und jede SIM-Karte darin eindeutig identifizieren. […] Mit einem “Co-Traveler” genannten Analysewerkzeug durchkämmen die Geheimdienstmitarbeiter den Angaben zufolge die Daten nach übereinstimmenden Bewegungsmustern, um Netzwerke von Terrorverdächtigen zu entdecken. Überall auf der Welt könnten sie damit Mobiltelefone finden und verfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Tipps für ein neues Benutzerbild unter OS X

Bei der Ersteinrichtung des Macs kann zum Ende der Einrichtung ein Benutzerkonto samt Profilfoto eingerichtet werden. Doch während bei der Ersteinrichtung nur Apples Standardbilder zur Auswahl bereitstehen, können zu einem späteren Zeitpunkt auch andere Quellen angezapft werden, um ein persönliches Bild einzustellen.Ist der Mac einmal eingerichtet, mit dem Internet verbunden und mit aktuellen Updates und den eigenen Apps versorgt, können Feinabstimmungen wie ein ordentliches Profilbild angegangen werden. Die Option für das Profilbild befindet sich in den Einstellungen unter Benutzer & … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons WorkSpaces auf dem iPad

Obwohl sich der Dienst für virtuelle Desktops aus der Cloud noch in der Testphase befindet, hat Amazon für WorkSpaces bereits eine erste App für iOS veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechtliches: Abmahnungen gegen JDownloader und Stream-Nutzer, Boxcryptor für Mac

ofenAbmahnungen gegen Stream-Nutzer Der Mainzer Rechtsanwalt Karsten Gulden berichtet in seinem Blog von der ersten ihm bekannten Abmahnung, gegen einen Nutzer sogenannter Streaming-Portale. Im beschriebenen Fall spielt derzeit zwar ein Pornofilm der Plattform redtube.com die Hauptrolle, zukünftig sei jedoch auch mit ersten Streaming-Abmahnung gegen massenkompatiblere Inhalte zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skitch-App unterstützt wieder PDF-Dateien

Die jüngste iOS-Version des Annotations-Tools Skitch ist in der Lage, mit PDF-Dateien umzugehen. Zudem können Nutzer wieder direkt in der App Screenshots von Webseiten anfertigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beatles made for iBooks: Deutsche Version jetzt gratis

Die Beatles als Zeichentrick-Figuren – ab sofort gibt es die deutsche Ausgabe des interaktiven eBooks Yellow Submarine gratis.

Steve Jobs war bekanntlich bekennender Beatles-Fan. Und auch heute noch würdigt Apple gern die Fab Four. Nun ist Yellow Submarine auf Deutsch als “Made for iBooks”-Edition kostenlos erschienen. Apple schreibt dazu mit Recht:

“Farbenfrohe Pop Art und ein surrealer Plot machen die fantasievolle Reise der Beatles nach Pepperland zu einem aufregenden musikalischen Abenteuer.”

Wer möchte, kann auch gleich noch Beatles-Musik zum günstigen Preis dazuladen:

Yellow Submarine – der Film
Yellow Submarine – der Song-Track
alle Nr.1-Hits der Beatles

Yellow Submarine

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welchen Nutzen hat Apples neuste Erwerbung Topsy?

Nach der Übernahme des Unternehmens «Topsy», welches sich insbesondere auf die Analyse von Twitter spezialisiert hat, spekulierten in dieser Woche zahlreiche Analysten über Apples Pläne mit dem zugekauften Unternehmen.

Topsy hält unter anderem eine Reihe von Patenten, die für die Optimierung der Suche geeignet sind. Diese patentierten Technologien könnten Analysten zufolge direkt im App Store oder im iTunes Store implementiert werden.
Ein Topsy-Patent beschreibt eine Technologie, mit welcher der Nutzer nicht nur das gesuchte Ergebnis angezeigt bekommt, sondern auch andere Resultate, die im Zusammenhang mit dem gesuchten Begriff stehen. So könnte Apple dem Nutzer Programme empfehlen, die momentan besonders oft heruntergeladen werden oder die auf den sozialen Netzwerken oft empfohlen werden.
Apple hat in der Vergangenheit bereits mehrere Such-Spezialisten gekauft. Das bekannteste dieser übernommenen Unternehmen war Chomp. Bereits mit iOS 6 wurden die von Chomp entwickelten Technologien für die Suche im iOS App Store implementiert. 

Apple könnte die von Topsy erworbenen Technologien auch nutzen, um die mit der iOS-Suchmaske erzielten Ergebnisse sozialer zu gestalten. Künftig könnten in die Suchergebnisse der iOS-Suchmaske auch Ergebnisse aus den sozialen Netzwerken integriert werden. Ein solcher Schritt wäre für Apple wohl ohne Probleme möglich, weil Topsy einen direkten Zugriff auf den «firehose» von Twitter hat. Zudem ist es denkbar, diese Daten mit den Informationen aus der Karten-App von Apple zu verbinden.

Ebenfalls denkbar ist die Integration der von Topsy entwickelten Technologien bei Apples Werbeplattform iAd. Dort könnten die Technologien dazu dienen, die Werbung besser auf die Bedürfnisse der Kunden abzustimmen. 

Apple bestätigte in dieser Woche die Übernahme von Topsy. Der mutmassliche Kaufpreis in der Höhe von 200 Millionen US-Dollar wurde weder bestätigt noch dementiert.
Insidern zufolge soll auch Twitter am Kauf von Topsy interessiert gewesen sein. Twitter liebäugelte angeblich bereits seit mehreren Jahren mit einer Übernahme. Insbesondere die vom Unternehmen entwickelten Such-Technologien sollen für Twitter von besonderem Interesse gewesen sein. Diese Technologien sind denjenigen von Twitter überlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA sammelt täglich fünf Milliarden Datensätze von Mobile Devices

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	National_Security_Agency_headquarters,_Fort_Meade, _Maryland.jpg
Hits:	1678
Grösse:	1.19 MB
ID:	143949 Bislang haben wir uns von PocketPC weitestgehend aus dem NSA-Skandal herausgehalten, war die thematische Überschneidung schliesslich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der kleine Drache Kokosnuss: Witzige Lern-App für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Einigen Eltern wird “Der kleine Drache Kokosnuss” bereits aus den beliebten Büchern für Kinder ein Begriff sein. Nun gibt es den kleinen Drachen auch auf dem iPad.

Der kleine Drache KokosnussMittlerweile gibt es im App Store ja immer mehr Lern-Apps für Kinder, die spielerisch Wissen vermitteln wollen. Zu diesen Apps zählt auch “Der kleine Drache Kokosnuss” (App Store-Link). Die Neuerscheinung ist für Kinder im Alter von 4 – 6 Jahren gedacht und kostet 2,99 Euro. Die App steht nur auf dem iPad zur Verfügung und bringt es im Download auf stolze 521 MB.

Auch wenn “Der kleine Drache Kokosnuss” eine bereits sehr bekannte Persönlichkeit im Bereich der Kinderbildung darstellt, sollte man prüfen, ob die Macher auch in der digitalen Version einen guten Job gemacht haben. Da die App hat weder In-App-Käufe noch Werbeeinblendungen beinhaltet, ist hier allerdings alles im grünen Bereich. Das Menü für die Eltern ist durch eine Kindersicherung geschützt. Eine weitere tolle Sache ist, dass man innerhalb der App die Spielzeit einstellen und diese damit beschränken kann.

Beim ersten Start von “Der kleine Drache Kokosnuss” wird man freundlich vom Drachen begrüßt und kann Name und Alter des Kinds eingeben. Es können an einem iPad auch mehrere Profile angelegt werden. Außerdem kann sich das Kind einen eigenen Avatar aus einer Wahl von Tieren aussuchen. Die Spiele sind sehr breit gestreut und in vielfältige Kategorien unterteilt. Es wird Rechnen, Lesen, Kreativität, Konzentration und noch vieles mehr abgefragt. Die Schwierigkeit passt sich automatisch an das gewählte Alter des Kindes an.

Die Auswahl der Spiele ist zunächst etwas eingeschränkt. Auf der Dracheninsel kann man anhand von Schildern ein Spiel auswählen, wobei sich Spiele mit einem Schloß erst dann anwählen lassen, wenn man durch erfolgreiches Lösen von anderen Aufgaben eine bestimmte Anzahl an Kokosnüssen gesammelt hat. So sollen Kinder auch einen Anreiz vermittelt bekommen möglichst viele Aufgaben richtig zu lösen. Die Spiele werden immer sehr anschaulich und ausführlich vom kleinen Drachen erklärt. Bei der Stimme handelt es sich um den Originalsprecher aus den Horbüchern, so dass Kindern diese Stimme bereits bekannt vorkommen sollte.

Der kleine Drache Kokosnuss ist eine wirklich toll gestaltete Kinder-App. Alles wirkt sehr kinderfreundlich und durchdacht. Die Spiele machen Spaß und vermitteln gleichzeitig Wissen an die Kinder, ohne dabei zu kompliziert zu wirken. Wer seinen Kinder etwas Vorschulwissen vermitteln oder ihnen einfach nur eine Freude machen möchte, ist mit dem kleinen Drachen bestens bedient. Der Preis ist vielleicht nicht ganz günstig, aber für die Qualität der App total angemessen.

Der Artikel Der kleine Drache Kokosnuss: Witzige Lern-App für Kinder von 4 bis 6 Jahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

bluespot City Guide – die App für Städteerkunder

Fans von Berlin, Dortmund, Freiburg, Karlsruhe, Münster, Potsdam und Düsseldorf werden sich über die heutige App-Vorstellung freuen. Beim bluespot City Guide handelt es sich um einen praktischen Begleiter fürs Bereisen deutscher Städte. Lästiges Suchen nach Informationen und häufiges Nachfragen bei Passanten sollten damit überflüssig we Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry kämpft weiter und wird bleiben

Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz info RIM Blackberry

Wie von vielen Medienstellen berichtet worden ist, war das Ende von BlackBerry sehr nahe und es ist nur einem Investor zu verdanken, dass das Schlimmste abgewendet werden konnte. BlackBerry hat in einem offenen Brief nun bestätigt, dass man das normale Smartphone-Geschäft weiterführen wird und sich nicht von der Konkurrenz unter Druck setzen lässt. Fakt ist, dass der Marktanteil von BlackBerry immer weiter nach unten sinkt und es zu erwarten ist, dass das Weihnachtsquartal auch nicht gerade rosig aussieht, dennoch ist der Kampfgeist bei Blackberry ungebrochen.

Die Zukunft von BlackBerry
Hier ist noch nicht viel durchgesickert. Vorerst soll die bestehende Produktpalette weitergeführt und auch erweitert werden. Zudem will BlackBerry dazu übergehen, den Konzern wieder neu aufzubauen und dies vor allem im Bereich Business. Hier könnte sich das Unternehmen durchaus als Nieschenanbieter etablieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trendsetter? iPod nano in violett wählen (Farbe des Jahres 2014)

pantone2013

Gelb? Grün? Rot oder vielleicht silber? Quatsch, ab sofort steht der iPod nano in violett ganz oben auf der Wunschliste. Warum? Die Farbe des Jahres 2014 steht fest. Die Wahl fiel auf „Radian Orchid“. ipod_nano_violett Die Farbexperten von Pantone haben am heutigen Donnerstag die Farbe des Jahres 2014 bekannt gegeben. Es wird im kommenden Jahr leuchtend violett, zumindest, wenn es nach der Einschätzung der Experten geht. Genauer gesagt handelt es sich um den Pantone Farbton 18-3224. Zurück zum iPod nano. Apple bietet den iPod nano in acht unterschiedlichen Farben an. Unter anderem auch in dem genannten violett. Falls ihr also noch zu Weihnachten eine Entscheidungshilfe benötigt, jetzt habt ihr sie. Mit einem violetten iPod nano werdet ihr oder macht ihr jemandem zum Trendetter.

Mit der letzten eingebundenen Grafik, könnt ihr noch schnell prüfen, ob ihr auch in den letzten Jahren Trendsetter gewesen seid. 2013 war es ein Grünton, 2012 eine Art Orange, 2011 war es ein Rotton, 2010 türkis, 2009 ein Gelbton und 2008 ein Blauton.

pantone2012

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Orbz: Brick-Breaker-Klon von HeroCraft erstmals kostenlos


Es ist mittlerweile gut ein Jahr her, dass der russische Entwickler HeroCraft seinen Brick-Breacker-Klon Magic Orbz ( AppStore ) , den es vorher bereits für die PS3 gab, im AppStore veröffentlicht hat. Heute gibt es die Universal-App nun zum ersten Mal komplett kostenlos zum Download aus dem AppStore. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,89€, regulär kostete die im AppStore mit fünf Sternen (allerdings bei sehr wenigen Bewertungen) bei 1,79€.

Im kostenlosen Download enthalten sind 20 Level, zehn in einer Piratenumgebung und zehn in einer Winterlandschaft. In jedem Level musst du in altbekannter Manier mit einem Ball und einem Paddle kleine Szenen zerstören. Dabei fallen ab und zu PowerUps sowie Münzen hinunter, die es einzusammeln gilt. Wenn du Gefallen an dem Spiel findest, kannst du zudem weitere Levelpacks via 1,79€ teurem Download freischalten. Weitere Infos zum Gameplay könnt ihr weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch zu OS X 10.9 "Mavericks"

Zum Preis von 34,90 Euro ist seit kurzem "OS X Mavericks – Das Praxisbuch" (Amazon-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom VPN über Backup bis zum Mail-Plugin: 10 lohnenswerte Apps im MacUpdate Weihnachts-Bundle

MacUpdate hat ein neues Schnäppchenangebot für Mac-Apps vorgestellt. Zu Weihnachten bietet das Holiday Bundle 2013* für 39,99 US-Dollar eine ganze Reihe an nützlicher Zusatzsoftware, vom Online-Backup-Service über Animationstools bis hin zu Weihnachtskarten-Vorlagen. Insgesamt hat das Bundle wieder einen Gesamtwert von über 360 US-Dollar. Wer schnell zuschlägt, bekommt noch zwei Extra-Apps, die aber nur für die ersten 5.000 Käufer zur Verfügung stehen.Alle Programme des Holiday Bundles* laufen unter OS X 10.9 Mavericks. Genaue Angaben zu den Systemvoraussetzungen und für Support für … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Macbook Sleeve

iGadget-Tipp: Neopren Macbook Sleeve ab 4.89 € inkl. Versand (aus USA)

Einfacher und günstiger - aber effektiver - Schutz für Euer MacBook.

Die Sleeves passen natürlich auch auf andere Notebooks.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

NoBrainer der Woche: Carcassonne (iOS Universal)

Ich habe einen Virus, den Carcassonne-Virus!
Carcassonne ist eines der wenigen Spiele, die ich seit Jahren auf meinem iPad installiert habe. Ich möchte sogar sagen, dass es die beste Brettspielumsetzung für iOS überhaupt ist. Nun wird Carcassonne erstmalig seit drei Jahren reduziert für 5,99 Euro angeboten. Dazu gibt es momentan drei Erweiterungen (Fluss, Wirtshäuser und Kathedralen, Händler und Baumeister), die per IAP dem Spiel hinzugefügt werden können und die meiner Meinung nach jeden Cent wert sind. Außerdem wurde gestern eine vierte Erweiterung angekündigt, die noch vor Weihnachten per IAP verfügbar sein wird. Gerade die Online-Partien gegen Freunde oder zufällig ausgewählte Spieler machen einen Heidenspaß. Wer jetzt nicht zuschlägt, ist selber Schuld ;-) Zur Installation wird iOS 5.1 minimal vorausgesetzt. Carcassonne (AppStore Link) Carcassonne
Hersteller: TheCodingMonkeys
Freigabe: 4+4.5
Preis: 5,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsicher bei der iPod-Farbwahl? Nehmt Violett

ipod-nano-iconWerft alles Grüne weg (das war die Farbe des Jahres 2013), nächstes Jahr ist Violett angesagt. Die Farbexperten von Pantone haben den Farbton „Radiant Orchid“ zur Farbe des Jahres 2014 gewählt. Radiant Orchid oder genauer gesagt der Pantone-Farbton 18-3224 ist beschreiben die Farbrichter blumig ein fesselndes, magisches und rätselhaftes [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MTS Converter

AnyMP4 MTS Konverter kann MTS, M2TS und TS in andere allgemeine Videoformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, FLV, MKV und Audioformate wie AAC, AIFF, MP3, WAV etc. konvertieren und sogar die Formate, die von Video Bearbeitungssoftware z.B. wie Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer unterstützt werden. Die konvertierten MTS Video lassen sich auf , Mini, 4, iPhone, iPhone 5, iPod und iPod touch wiedergeben.

Haupteigenschaften:

1. MTS in MP4, MOV, M4V, FLV, AVI und MPEG… konvertieren

*MTS in andere Video/Audioformate konvertieren

Mit AnyMP4 MTS Konverter können Sie MTS Videos in andere populäre Video/Audioformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, AAC, AIFF, MP3 und WAV, etc. umwandeln. Damit können Sie die konvertierten MTS Videos auf iPhone, iPhone 4S, iPhone 5, , mini, 4, iPod, iPod touch und iPod nano ansehen.

* MTS Dateien in FCP, iMovie und Avid Media Composer importieren

Sie können MTS und M2TS Dateien in jegliche Video Bearbeitungsapp inkl. Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer importeiren.

2. Personalisieren Sie Ihr Ausgabevideo

* Mehrere einfache Video Bearbeitungsfunktionen bieten

Diese MTS Konverter App bietet Ihnen viele Video Bearbeitungsfunktionen. Sie können Videoseffekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße croppen und Wasserzeichen auf das Video hinzufügen. Außerdem können Sie einige Videoclips in eine einzelne Videodatei zusammenfügen.

* Output Parameter einstellen

Öffnen Sie das Fenster „Profileinstellungen“, hier können Sie die Video/ Audio-Einstellungen wie Video Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate ganz einfach justieren.

3. Benutzerfreundlich und einfache Bedienung

* Lieblingsbilder gefangennehmen

Mit der Funktion „Snapshot“ können Sie Ihre Lieblingsbilder aus dem Video gefangennehmen und sie als JPEG, GIF oder BMP Format auf Ihrer lokalen Festplatte speichern.

* Batch-Konvertierung

Sie können zur gleichen Zeit mehrere MTS Dateien in verschiedene Videoformate unbeschränkt konvertierten. Das einzigartige Design und die intuitive Benutzeroberfläche ermöglichen es Ihnen, alle Umwandlungsprozesse in beispielloser Geschwindigkeit zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einmal laden bitte: Griffin-Ladedock lädt 5 Geräte gleichzeitig

Wer mehrere iPhones, iPads oder iPods in der Familie hat, wird das Platzproblem kennen, wenn man alle gleichzeitig laden möchte. Denn für jedes Gerät ist ein sepeartes Netzteil notwendig. Um  das Laden der Geräte etwas platzsparender ausfallen zu lassen, hat sich Griffin etwas ausgedacht.

Die GC35538 Power-Dockingstation von Griffin bietet Platz für 5 Geräte. Unabhängig welche Geräte am Ende geladen werden. Wichtig hierbei – jeder USB-Port bietet einen Ausgangsstrom mit 2100 mA – das bietet genug Power um auch einen stromhungrigen iPad-Akku zu laden. Außerdem bietet jeder USB-Port eine Ausgangsspannung von 5V.

Das Dock wird mit dem beiliegenden Netzteil mit Strom versorgt. Zum Laden der einzelnen Geräte wird einfach das originale Ladekabel verwendet. Egal ob Lightning oder Dockconnector – hier bekommt jeder etwas ab. Der neue Ladehafen räumt auf, bietet genug Platz für Geräte und sieht zudem noch gut aus.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom gewinnt erneut Connect-Mobilfunktest

Jahr für Jahr führt die Zeitschrift Connect ihren umfangreichen Mobilfunktest durch, um die Mobilfunknetze der deutschen Mobilfunkanbieter auf Herz und Nieren zu testen. Der Netztest 2013 ist nun abgeschlossen und die Ergebnisse liegen vor. Erneut und mit deutlichem Abstand konnte sich die Deutsche Telekom den obersten Platz auf dem Treppchen sichern. Damit steht das Bonner Unternehmen zum dritten Mal in Folge auf Platz 1 des Connect Mobilfunktests.

connect_netztest2013

Blicken wir ein wenig genauer auf den Netztest 2013 und die Einzeldisziplinen. Quer durch die Republik hat Connect ihre Messfahrzeuge geschickt, dabei wurde der Test in Smrtphone Daten (Stadt | Autobahn, Tablet Daten (Stadt) sowie Telefonieren (Stadt | Autobahn) unterteilt.

Mobile Daten nehmen heutzutage eine immer größere Bedeutung ein und so testete Connect unter anderem den Webseitenaufruf, den Datei-Download  (3MB und 10 MB), den Datei-Upload (1MB und 10 MB) sowie Youtube (SD und HD). In fast allen Kategorien geht die Telekom als Sieger hervor, nur hier und da liegt sie minimal hinter einem anderen Erstplatzierten zurück.

Auch bei der reinen Telefonie, sowohl in der Stadt als auch auf der Autobahn, kann die Deutsche Telekom überzeugen. So kann die Telekom beispielsweise in der Stadt auf eine Erfolgsrate von 98 Prozent blicken, auf der Autobahn sind es 96,1 Prozent. Platz in der Stadt verbucht ePlus mit 97,9 Prozent vor o2 mit 97,2 Prozent und Vodafone 94,1 Prozent.

In ihrem Fazit hat die Fachzeitschrift Connect viele lobende Worte für die Telekom übrig:

Die Deutsche Telekom bietet auch 2013/2014 das beste Handynetz. Mit der besten Netzabdeckung, dem schnellsten mobilen Internet und den zuverlässigsten Telefonaten ist dem Netzbetreiber aus Bonn der Titel-Hattrick gelungen – der dritte Netztestsieg in Folge.

In der Gesamtwertung erhält die Telekom 454 Punkte (sehr gut), Vodafone kommt auf 383 Punkte (gut), o2 verbucht 349 Punkte (befriedigend) und ePlus blickt auf 339 Punkte (befriedigend). Maximal waren 500 Punkte möglich. Nach dem Test ist vor dem Test. Auch im kommenden Jahr wird Connect ausführlich das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom, Vodafone, o2 und ePlus unter die Lupe nehmen. Wir sind gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Mobilfunkanbieter im Netztest 2013: 1. Platz für die Telekom

netztestGlückwunsch an die Telekom. Zum dritten Mal in Folge hat der Bonner Mobilfunkanbieter den Netztest der Branchen-Zeitschrift “Connect” als Sieger verlassen und darf sich auch in diesem Jahr über die Auszeichnung freuen, das beste deutsche Mobilfunknetz zu betreiben. Die Telekom, die Vodafone auf den 2. Platz, o2 auf den [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der beliebteste Desktop-Computer: Apple schlägt Dell

Weihnachtszeit ist die Zeit für Wunschzettel - und für Statistiken. Das Marktforschungs-Unternehmen Parks Associates hat untersucht, welche Marken sich in dieser Weihnachts-Shoppingzeit am häufigsten wiederfinden. Apple liegt gleich mehrfach vorn.Die Auswertung von Parks Associates hat für deses Jahr Apple erstmals einen Platz vor Dell in den meistgekauftesten Desktop-Rechnern bescheinigt. In den vorangegangenen Statistiken für 2011 und 2012 lag der Hardware-Anbieter Dell immer auf Rang 1.Apple liegt jetzt gleich mehrfach vorn und sichert sich damit die Führung in wichtigen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anthill

BONUSINHALTE! Die riesige Nachfrage ist überwältigend und so haben wir gratis eine Bonus-Kampagne und einen Unendlichkeitslevel hinzugefügt! Gebt uns auch weiterhin eure Bewertungen und berichtet Freunden über Anteil, dann werden wir auch weiterhin neue Inhalte gratis hinzufügen können!

AUF DIE KÖNIGIN UND DIE KOLONIE!

Tauche ein in den Ameisenstaat von Anteil. Dieses Strategiespiel basiert auf dem realen Verhalten von Ameisen. Die preisgekrönte Benutzeroberfläche lässt dich sogar Pheromonstraßen für deine Soldaten zeichnen, um gleich ganze Ameisenströme zu bewegen und nicht nur Einzelkämpfer.

Stelle dich der Aufgabe, deinen Hügel zu beschützen, denn Welle um Welle mit feindlichen Insekten rollt auf ihn zu. Warte nicht länger, tritt noch heute in deine Kolonie ein!

ESSE, WAS DU TÖTEST

Erlege ein Insekt mit deinen Soldaten und weise deine Arbeiterinnen an, den Kadaver für ein festliches Mahl in den Hügel zu bringen – lecker!

PRÄZISE ANGRIFFE

Tippe einfach auf das Display, um deine Bomber-Ameisen loszuschicken, die sich um diese lästigen Marienkäfer kümmern. Mit Zufriedenheitsgarantie!

UPGRADES! UPGRADES! UPGRADES!

Kaufe dauerhafte Upgrades für deine Truppen! Verwandle deine Bomber in Flächenbomber, stärke das Selbstvertrauen deiner Arbeiterinnen und mache deine Soldaten zu eiskalten Killern!

UNIVERSELLE APP

Bezahle einmal und spiele auf deinem und deinem iPhone! Wir verlangen nicht zwei Mal für dasselbe Spiel.

Über 40 aufregende Missionen, wunderschöne Umgebungen, Dutzende von unterschiedlichen Feinden und stundenlanger Spielspaß – du wirst deine Königin und deine Kolonie lieben!

Kompatibel mit iPhone 3GS/4, 1/2 und iPod touch der 3. und 4. Generation (und neuere Geräte).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aspyr: "Star Wars"-Spiele vorübergehend günstiger

Aspyr Media bietet fünf "Star Wars"-Spiele für den Mac für kurze Zeit zu Sonderpreisen im Mac-App-Store an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet Pläne für neuen Flagship Store in San Francisco

In San Francisco möchte Apple einen neuen Flagship Store im außergewöhnlichen Aluminium-Design errichten. Allerdings kam es nach Veröffentlichung der ersten Pläne zu einer Kontroverse, weil der geplante Store einen Springbrunnen verdecken würde. Apple hat sich der Kritik jedoch angenommen und nun überarbeitete Baupläne vorgestellt. In diesen zeigt man eine neue Variation des Würfel-Designs, di ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NOTE’d – Hervorragende Notiz-App für Text, Foto, Audio und Locations

Es gibt gute Notiz-Apps, die einfach aufgebaut, minimal an Features und leicht zu bedienen sind. Es gibt auch Apps, die zahlreiche Funktionen bieten, sodass man sie auch für andere Anforderungen wie Tagebücher nutzen kann. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht vergessen: Fotokochbuch “Backen” gratis über Apples Store-App

photo-kochbuchIm Rahmen der von Cupertino regelmäßig kostenlos angebotenen iPhone-Applikationen, bietet Apple nur noch wenige Tage die Fotokochbuch-Ausgabe “Backen” zum Gratis-Download über die Apple Store-Applikation an. Die Universal-App gehört zur Familie der Fotokochbuch-Apps, deren letzten Neuzugang, Familienrezepte, wir am 28. November im Video vorgestellt haben. Um die regulär für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent zeigt Smart-Dock – Siri für Zuhause

13.12.05 Dock 1 564x338 Apple Patent zeigt Smart Dock Siri für Zuhause
Das US-Patent- und Markenamt veröffentlichte heute einen Patentantrag von Apple, der ein Smart-Dock zeigt, womit man den hauseigenen Sprachassistenten Siri in die heimischen vier Wände bringen kann. Das Ganze ähnelt ein wenig einer Docking-Station. Dabei soll Siri aber eine zentrale Rolle spielen. Mittels eingebautem Mikrofon kann man durch gezielte Audiobefehle mit seinem iPhone, iPad oder iPod kommunizieren und Befehle ausführen lassen. Zum Start muss man einen Aktivierungston hinterlegen, beispielsweise ein klatschen und schnipsen. Dadurch wird es möglich sein, Musik abspielen zu lassen, SMS zu schreiben oder Wetterinformationen abzufragen, ohne sein Gerät in die Hand nehmen zu müssen.

Neben dem Mikrofon sollen auch ein Touch-Panel, Lautsprecher, Scrollrad und Knöpfe Einzug in das Smart-Dock erhalten. Auch Drittanbieter sollen diesmal mit einbezogen werden. So soll es möglich sein, eine externe Festplatte anzuschließen, auf die dann ein Zugriff gewährt wird. Ein Modul für eine drahtlose Übertragung soll ebenfalls verbaut werden, um sowohl auf Off-Site- und Internet-Datenbanken oder Cloud-Diensten zuzugreifen, als auch als Airplay-Lausprecher zu fungieren. Als Zusatz kann das Dock auch optional mit einem GPS-Chip und Umweltsensoren ausgestattet werden.

13.12.05 Dock 2 Apple Patent zeigt Smart Dock Siri für Zuhause

Damit bei der Kommunikation zwischen User und Smart-Dock keine Probleme auftauchen, filtert das Mikro mögliche Störgeräusche heraus, um auch auf größerer Entfernung Befehle annehmen zu können.

13.12.05 Dock 3 Apple Patent zeigt Smart Dock Siri für Zuhause

Das Patent wurde erstmals im Mai 2012 eingereicht und wurde nun den Erfindern Scott Krueger, Jesse Dorogusker und Erik Wang zugesprochen. Ob es tatsächlich auf den Markt kommt, ist wie immer fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPS Navigation komplett neu – skobblers iOS-Weltbestseller jetzt so schnell und smart wie nie zuvor

Pressemitteilung Die Berliner Softwarefirma skobbler präsentiert mit der komplett neu entwickelten GPS Navigation für iOS einen weiteren Meilenstein in der Karten- und Navigationstechnologie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] 3D-Drucker: Zwölf Schuhe für zwölf sexy Liebhaberinnen

Sex, Mode, Kunst und 3D-Druck kommen bei Sebastian Errazruiz Werk „12 schoes for 12 lovers“ zusammen. Dabei begibt sich der Künstler in seine eigene Vergangenheit und entwirft High Heels, die sich durch die einzigartigen Eigenschaften seiner ehemaligen Liebhaberinnen auszeichnen.Der Künstler Sebastian Errazruiz hat sich dazu entschlossen Schuhe zu entwerfen. Nicht irgendwelche Schuhe, sondern High Heels, die er mit einem 3D-Drucker herstellte. Errazruiz wäre jedoch kein Künstler, sondern Modeschöpfer, wenn es sich um einfache Stöckelschuhe handeln würde. Er kramte stattdessen in seinem … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 5.12.13

Produktivität

MyThings for iPhone MyThings for iPhone
Preis: Kostenlos
Grafikal Grafikal
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Take Me, Phone Take Me, Phone
Preis: 2,69 €
Comuni • Comuni •
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Bildung

Ezy Graph Ezy Graph
Preis: 1,79 €

Soziale Netze

PIN Directory For BBM PIN Directory For BBM
Preis: Kostenlos

Essen & Trinken

Hungarian Soups HD Hungarian Soups HD
Preis: 0,89 €
Cocktail Cocktail
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Referenz

Gute Nacht • Gute Nacht •
Preis: Kostenlos

wpid-wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-12-05um11.44.27-2013-12-5-13-00-2013-12-5-13-00-2013-12-5-13-00.jpg

Reisen

Musik

DreamLyrics DreamLyrics
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Timelytics Activity Tracker Timelytics Activity Tracker
Preis: Kostenlos

Spiele

Green City for iPad Green City for iPad
Preis: Kostenlos
Montezuma Puzzle 3 Montezuma Puzzle 3
Preis: Kostenlos
Infect Them All : Vampires
Preis: Kostenlos
Alien Fishtank Frenzy Alien Fishtank Frenzy
Preis: Kostenlos
ElectroTrains ElectroTrains
Preis: Kostenlos
Pave The Way Pro Pave The Way Pro
Preis: 2,69 €
Infinity Jumper Infinity Jumper
Preis: Kostenlos
Bump Color 2 : Color Wanted
Preis: Kostenlos
Z.O.N.A: Road to Limansk HD
Preis: Kostenlos
Ice Cream Truck Ice Cream Truck
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Online-Shop: Kürzere Lieferzeit für iPhone 5s

Im Apple-Online-Shop ist die Lieferzeit für das iPhone 5s erneut gesunken. Das neue Smartphone ist nun innerhalb von ein bis drei Geschäftstagen versandfertig. Zuvor waren es drei bis fünf Geschäftstage. Das iPhone 5s kam am 20.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Update für Web-Browser Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 31.0.1650.63 (54,5 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese schließt 15 Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro 2013: Release in der Woche vor Weihnachten?

mac-pro-2013Von den 2013 von Apple vorgestellten Geräten fehlt bislang noch der Mac Pro 2013 am Markt. Viele fragen sich deshalb nun schon, wann es denn endlich soweit sein wird mit dem Release. Ein möglicher Hinweis ist nun beim deutschen Händler Conrad aufgetaucht. So listet das Unternehmen nämlich derzeit bereits zwei Modelle des neuen Mac Pro [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snow Spin: winterliche Rutschpartie durch Eis und Schnee


Der heutige Sturm soll wohl auch ersten Schnee zu uns bringen. Da passt es doch wie die Faust aufs Auge, dass Ezone.com am heutigen Tag das von Edis Brothers entwickelte Snow Spin - Snowboarding Adventure! (AppStore) im AppStore veröffentlicht hat. Wir haben uns bereits auf das Brett gestellt und sind in der kostenlosen Free-to-Play-App die Hänge hinuntergerast. Was euch in der kanpp 40 Megabyte großen Universal-App genau erwartet, wollen wir euch nun genauer vorstellen.

Du fliegst mit einem Transportflugzeug über der Arktis, als plötzlich ein Propeller nach dem anderen ausfällt. Es kommt, wie es kommen muss und du stürzt mitten im eisigen Nirgendwo ab. Zum Glück hast du ein Snowboard mit an Bord gehabt und so machst du dich in 50 Level auf deinen Weg durch die Arktis.

In jedem Level ist es nun deine Aufgabe, innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine Aufgabe zu erfüllen. Das ist mal das Befrei weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone startet neue Junge Leute Aktion: iPhone 5s mit Red M Vertrag, gratis Bild+ Abo und weiteren Extras

Bei Vodafone kommen auch junge Leute und Studenten voll auf ihre Kosten. Aktuell gibt es wieder einmal einen besonderen Bonus, wenn man sich für ein neues Topsmartphone zusammen mit dem begehrten Vodafone Red M Tarif entscheidet.

Vodafone Junge Leute Aktion

Wer aktuell noch auf der Suche nach einem neuen Vertrag inklusive Top-Smartphone ist und unter das Vodafone Kriterium “Junge Leute ” fällt dem können wir nur wärmstens den Blick auf die aktuelle Junge Leute Aktion empfehlen. Wer sich für das neue Apple iPhone 5s mit 16 GB Speicher entscheidet, der erhält beim Abschluss des begehrten Vodafone Red M Tarifs ein kostenloses Bild+ Abo Bundesliga sowie 1 GB zusätzliches Datenvolumen zum schnellen Surfvergnügen unterwegs oder kann den Ampya Musik Streaming gratis nutzen. Beim Vertragsabschluss fallen einmalige Kosten in Höhe von 30 Euro an. Monatlich bezahlt ihr dann die regulären 47,99 Euro, profitiert aber darüber hinaus von den lukrativen Bonus-Beigaben. Neben dem iPhone 5s wird auch das neue Samsung Galaxy S 4 Mini (34,99 Euro monatlich), sowie das HTC One Mini (34,99 Euro monatlich) als auch das Sony Xperia Z 1 (47,99 Euro monatlich) von der Aktion unterstützt.

Angebot im Überblick:

-> iPhone 5s, Sony Xperia Z1, S 4 Mini, HTC One Mini für jeweils 1 Euro

-> 47,99 Euro ( iPhone 5s o. Xperia Z 1) monatlich, 34,99 Euro (S 4 mini, HTC One Mini) monatlich

-> Bild+ Bundesliga Abo als Bonus

-> 1 GB mehr Datenvolumen oder gratis AMPYA Musik-Flat

-> beliebiger Wechsel monatlich möglich

-> Hier gelangt ihr zur aktuellen Aktion 

“Die Auswahl des Extras erfolgt nach Aktivierung des Vertrags über die “My Vodafone” App. Sobald der Vertrag aktiviert wurde, erhältst Du eine SMS mit weiteren Informationen zum Buchungsprozess.”,so Vodafone.

Dieses Angebot richtet sich an alle, die viel im mobilen Internet unterwegs sind und darüber hinaus auch gern den einen oder anderen Lieblings-Musik-Track über den AMPYA Dienst genießen wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tizi Flachmann: Superflacher und mobiler Akku von Equinux

Equinux hat nach dem Erfolg des Tizi Kraftprotz einen neuen mobilen Akku auf den Markt gebracht: Der Tizi Flachmann liefert dem iPhone “Sprit”.

Tizi FlachmannDas Thema “mobile Akkus” ist ja eigentlich schon ziemlich ausgelutscht. Trotzdem scheint der Markt für die Hersteller weiter interessant zu sein, wie Equinux mit dem neuen Tizi Flachmann beweist. Vom gleichen Hersteller hat uns ja bereits der etwas größere Kraftprotz überzeugen können, vor allem dank seiner Performance beim Laden eines iPads. Den entsprechenden Vergleichstest könnt ihr hier finden.

Aber zurück zum neuen Tizi Flachmann. Der Akku hat eine Kapazität von 4.000 mAh und kann ein iPhone damit rund zwei Mal aufladen. Natürlich kann man auch andere USB-Geräte oder auch ein iPad anschließen, bei den Apple-Tablets wird man aber nicht viel volle Ladegeschwindigkeit erreichen, denn der Tizi Flachmann hat nur einen Ausgang mit 1 Ampere Leistung.

Der Preis des Tizi Flachmann liegt zum Start bei 34,99 Euro (Amazon-Link). Für Sparfüchse ist das natürlich nichts, denn für den gleichen Preis gibt es von anderen Herstellern – wie zum Beispiel Anker – deutlich größere Akkus mit mehr Kapazität. Allerdings hat Equinux auf Qualität gesetzt und den Namen Flachmann nicht umsonst gewählt. Zudem gibt es für appgefahren-Leser einen kleinen Bonus: Mit dem Gutscheincode G6EEQAPG gibt es bis zum 12.12. ein paar iPhone-Handschuhe im Wert von 9,99 Euro gratis dazu – einfach mit in den Warenkorb legen und an der Kasse den Gutschein eingeben.

Mit Abmessungen von circa 6,8 x 11,5 x 0,9 Zentimetern ist der Tizi Flachmann sehr handlich. Er ist in etwa so groß wie ein iPhone 4, nur ein wenig breiter. Besonders toll finden wir die Dicke des Akkus, denn er ist wirklich flach. Den Akku kann man so schnell in der Hosentasche verschwinden lassen, ohne dass er dick aufträgt, wie es bei anderen Akkus mit ähnlicher oder höherer Kapazität der Fall ist. Das Gewicht beträgt 108 Gramm.

Dank des Gehäuses aus Aluminium macht der Tizi Flachmann zudem einen robusten Eindruck und nicht unbedingt den Eindruck, als wenn er beim ersten größeren Stoß oder einem Sturz gleich auseinander fallen würde, wobei wir das ehrlicherweise nicht selbst ausprobiert haben.

Wer sich nicht davor scheut, ein paar Euro mehr auszugeben, bekommt mit dem Tizi Flachmann auf jeden Fall einen mobilen Akku für das iPhone und andere USB-Geräte, der sein Geld wert ist. Selbst auf die gewohnte Ladeanzeige in Form von LED-Leuchten muss man bei dem “Unibody”-Gehäuse nicht verzichten.

Der Artikel Tizi Flachmann: Superflacher und mobiler Akku von Equinux erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Umsatzerwartungen für China-Mobil Deal

Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Apple hat es nun wirklich geschafft und kann sich Partner von China Mobil, dem größten Netzbetreiber der Welt, nennen. Doch was bedeutet dies für das Unternehmen selbst und welche Erwartungen hat Apple an den Netzbetreiber? Grundsätzlich wird man mit einem Softstart in die Weihnachtssaison gehen, um die Lagerbestände nicht komplett auf null zu fahren. Somit werden nicht alle Nutzer von China Mobil auf ein iPhone hoffen dürfen und man wird auch die Stückzahlen limitieren. Wie viele Geräte genau für den Start vorbereitet worden sind, ist nicht bekannt und kann auch sehr schwer abgeschätzt werden.

Ungemeiner Umsatz für Apple
Sollte das nächste Jahr für Apple wirklich so gut verlaufen, wie letztes Jahr, dürfte alleine dieser Netzbetreiber einen Umsatz von ca. 10 Milliarden US-Dollar pro Jahr in die Kassen von Apple spülen. Trifft dies wirklich ein, dürften die Aktionäre mit diesem Schachzug mehr als einverstanden sein und Apple mit einem besseren Aktienkurs belohnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn möchte Abstimmung von Apple-Aktionären über Aktienrückkauf

appleSchon seit längerem ist bekannt, dass der Großinvestor und US-Milliardär Carl Icahn, der mittlerweile auch einen beachtlichen Anteil an Apple-Aktien halten soll, von dem Unternehmen einen Aktienrückkauf in größerem Umfang fordert. Diese Forderung bekräftigte er jetzt wieder einmal und erhöhte auch noch den Druck auf Apple, wie das “Wall Street Journal” berichtet. So heißt es, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex wird an das neue Design von iOS 7 angepasst

Nachdem alle bedeutsamen Apps von Apple an iOS 7 angepasst wurden und Anfang dieser Woche auch der WhatsApp Messenger aktualisiert wurde, folgt heute eine weitere begehrte App mit einer Designanpassung. Die Rede ist vom Mediaplayer Plex. Das Universal-Programm für iPhone und iPad findet sich nun in der aktuellen Version 3.3 im App Store wieder. Insgesamt wirkt die geänderte Oberfläche der Applikation deutlich entschlackt und aufgeräumter als
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simply: Allnet-Flat für nur 12,95 Euro

Simply holt den Preishammer raus und bietet eine Allnet-Flat für nur 12,95 Euro pro Monat an. Das Angebot ist zeitlich begrenzt und nur bis drei Tage lang bis zum 07. Dezember 2013 buchbar. Seid ihr derzeit nach einer besonders preiswerten Allnet-Flat? Telefonieren ohne Nachzudenken? Dann seit ihr bei Simply genau an der richtigen Adresse.

simply05122013

Im Rahmen einer kurzfristig angelegten Rabattaktion hat Simply an der Preisschrube gedreht und bietet noch bis einschließlich Samstag die Simply Allnet-Flat „Flat SX plus“ für gerade mal 12,95 Euro an. Das Angebot lädt zum grenzenlosen telefonieren und surfen ein. Das Simply Angebot lässt sich risikolos ausprobieren, das das Angebot ohne Laufzeitbindung ist. Mit anderen Worten: Ihr seid bei der Simply Allnet-Flat „FLat SX plus“ nicht an einen Zweijahresvertrag gebunden, sondern könnt jederzeit wieder kündigen.

Hier die Highlights der Simply Allnet-Flat „Flat SX plus“ in der Übersicht

  • Flat ins dt. Festnetz
  • Flat ins dt. Mobilnetz
  • 500 MB Internet-Flat
  • keine Vertragslaufzeit
  • nur 12,95 Euro statt 16,95 Euro

Das Angebot läuft nur vom heutigen 05.12. bis zum 07.12.2013. Der Countdown läuft. Das Angebot wird im o2 Netz realisiert.

Hier geht es zur Simply Allnet-Flat “Flat SX plus”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beliebtesten Handhaltungen bei Smartphone-Usern

iPhone 5 White

Ob mit dem iPhone 6 auch ein größeres Display kommen wird ist derzeit noch fraglich, allerdings haben wir hier schon mal die bevorzugten Handhaltungen bei Smartphone-Usern aufgelistet. Der Test wurde in Cafés, Bahnhöfen und Fußgängerzonen durchgeführt.

Im Großen und Ganzen gibt es drei wesentliche Handhaltungen bei den Usern: Die Hälfte aller beobachteten Personen benutzten ihr Smartphone mit einer Hand (49%), darauf folgt die Methode, das Handy mit einer Hand zu bedienen und mit der anderen (meistens die Linke) das Gerät in der Hand zu halten (36%). 15% der Personen benutzten beide Daumen zur Bedienung.

hand-2

Unter den einzelnen Methoden gibt es wiederum verschiedene Variationen, wie die Leute ihr Smartphone in der Hand halten. Diese Ergebnisse könnt ihr anhand der unten eingebetteten Grafiken ablesen.

Two methods of holding a touchscreen phone with one handThe two methods of cradling a mobile phoneTwo-handed use when holding a phone vertically or horizontally

Weitere Informationen findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Geheimnis hinter dem 200 Millionen US-Dollar-Deal: Was zum Teufel will Apple mit Topsy?

Apples diese Woche bekannt gewordener Kauf der „Social Web“-Spezialisten gibt den Analysten Rätsel auf. Wo und wie will sich Apple die „sofortigen, sozialen Einblicke“ von Topsy zunutze machen? iTunes und die App Stores werden als Favoriten gehandelt für das Erkennen von Trends und Trendsettern.Mehr als einfach nur kumulierte Klicks und Umsatzzahlen, auf die Apple bei seinen Charts im iTunes und in den App Stores traditionell setzte, bietet die Analyse von Topsy, die häufige Suchbegriffe und beliebte Themen auf Sozial-Plattformen wie eben Twitter miteinbezieht. Das Ranking von … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn will Apple-Aktionäre über höheren Aktienrückkauf abstimmen lassen

Der Investor Carl Icahn hat mit einigen Mitstreitern einen Antrag eingereicht, damit die Aktionäre anlässlich der nächsten Generalversammlung von Apple über die Erhöhung des Aktienrückkaufprogramms abstimmen können. Apple erhöhte das Programm bereits im letzten April um 50 Milliarden auf insgesamt 100 Milliarden US-Dollar. Die Initianten fordern von Apple eine weitere Erhöhung des Aktienrückkaufprogramms um 50 Milliarden US-Dollar.
Auch wenn die Aktionäre an der Generalversammlung dem Antrag zustimmen würden, wäre das Abstimmungsergebnis für das Management von Apple nicht bindend. Trotz der fehlenden Bindungswirkung wäre eine Annahme des Antrages ein starkes Signal an das Management.
Die Initianten können den Antrag vor der Versammlung noch zurückziehen. Damit könnten sie einer voraussehbaren Niederlage entgehen.

Carl Icahn äusserte sich gegenüber dem Magazin TIME zufrieden über die Arbeit des Apple-Managements. Wie bereits bei früheren Gelegenheiten wies der Investor darauf hin, dass das Management ein grösseres Engagement zeigen könnte, wenn es um die Verwendung der eigenen Bargeldreserven geht. Icahn wünscht sich einen grösseren Aktienrückkauf, damit der Kurs der Apple-Aktie gestützt wird. Apple sei ein IT-Unternehmen und keine Bank, wie der Investor immer wieder betont hat.

Carl Icahn gab im August bekannt, ein grösseres Apple-Aktienpaket gekauft zu haben. Gemäss seiner damaligen Einschätzung war der Aktienkurs im Sommer zu tief. Diese Einschätzung hat sich in der Zwischenzeit bestätigt. In der vergangenen Woche stieg der Aktienkurs von Apple auf den höchsten Stand des Jahres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Deal zwischen Apple und China Mobile

2-format27

Nach jahrlangen Verhandlungen  zwischen Apple und dem weltgrößten Mobilfunkanbieterhat sich der US-Konzern nun endlich mit China Mobile geeinigt. Apple war zuletzt mit China Mobiles speziellem 3G-Netz unzufrieden. China Mobile weigerte sich hingegen Apple eine Mindestabsatzmenge zu garantieren.

Das Wall Street Journal meldete nun, dass China Mobiel demnächst auch das iPhone seinen Kunden anbieten wird. China Mobile hat über 700 Millionen Kunden. [Zum Vergleich: Telekom hat rund 36 Millionen. ] Für Apple CEO Tim Cook ist die Kooperation mit China Mobile ein großer Schritt Richtung Eroberung des chinesischen Marktes. Deshalb war er vor kurzem auch persönlich nach China gereist, um sich mit Xi Guohua von China Mobile zu treffen.

Der Verkaufsstart der iPhones ist für den 18. Dezember geplant.

Via

Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BasketWorldCup – baksetball game

Wenn einem im Bus oder in der U-Bahn langweilig ist,
oder eine Pause lebendig machen will,
gibt es hier ein leichtes Basketball-Spiel für diese Zeit.

Ziehen Sie den Ball, richten Sie auf Ziel, und dann stellen Sie auf die Winkel- Gage ein.
Fühlen Sie sich Aufregung, wenn der Ball mit einer Parabel zum Ring hineingeht.

Nach der Single- Modus -Übung, kämpfen Sie mit den Menschen auf der ganzen Welt in Echtzeit mit Online-Modus und gewinnen Sie eine Medaille.
Spielen Sie ruhig! Online-Modus hat weniger Daten-Verbrauch

Es ist möglich, ohne Grenze ein neuer Rekord zu machen. Herausfordern Sie zum einen neuen Rekord.
Oder machen Sie das WettKaffee mit Freunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star-Wars-Spiele für den Mac im Angebot: Wer von euch spielt mit dem Xbox-Controller?

starwars-iconAspyr bietet vier der im Mac App Store erhältlichen Star-Wars-Spiele mal wieder zum Sonderpreis an. Alles allem genug Material, um das für die nächsten Tage erwartete Sturmtief zu überbrücken. (Wer keinen Mac hat oder mit Star Wars nichts anfängt, findet vielleicht unter den 20 heute neu erschienen iOS-Spielen etwas für sich.)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YotaPhone: Russisches Smartphone mit Zusatzdisplay auf der Rückseite soll Apple das Fürchten lernen

In Moskau wurde heute das brandneue Top Smartphone “YotaPhone” enthüllt. Das erste russische Smartphone läuft mit Android, kostet knapp 500 Euro und verfügt über ein zweites Display auf der Rückseite. Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew hat bereits ein YotaPhone erhalten und beteuert, dass Apple schon “Muffensausen” habe. Ob es das YotaPhone wirklich mit dem Apple iPhone aufnehmen kann, bleibt abzuwarten. 

Das YotaPhone aus Russland

Mit einem Kampfpreis von 500 Euro und einem Zusatzdisplay auf der Rückseite als Alleinstellungsmerkmal möchte sich auch Russland ebenfalls ein Stück vom Smartphonemarkt abschneiden. Das zweite Display stellt einen energiesparenden Schwarz-Weiß-Bildschirm (E-Ink) dar,welcher Informationen wie die Uhrzeit, Kalender, Nachrichten und weitere Funktionen liefert. Das Besondere an dem zweiten Display ist zudem, dass dieses auch lesbar sein soll, wenn das Smartphone im Standby-Modus verweilt.

Noch in diesem Monat soll das YotaPhone in Russland und Deutschland in die Läden kommen. Wer in Österreich, Frankreich oder Spanien seine Niederlassung hat, der kann das neue Smartphone online ordern. Warum ein zweites Display? Das YotaPhone soll dem Nutzer auch noch einen Mehrwert bieten, wenn der Akku unterwegs den Geist auf gibt. Schaltet sich das Hauptdisplay ab, bleibt das E-Ink Display weiterhin aktiv (“always on”) und versorgt den Nutzer mit den wichtigsten Informationen. Es wird also weiterhin eine gewisse Form der Erreichbarkeit gewährleistet.

YotaPhone

Technische Details

-> 146 Gramm schwer

-> 13 MP Rückseitenkamera

-> 2x 4,3 Zoll Displays

-> Hauptdisplayauflösung 720 x 1280 Pixel

-> E-Ink-Display: 16 Graustufen darstellbar, 360 x 640 Pixel

-> 32 GB interner Speicher

-> LTE Support

-> 1,7 GHz Dualcore Prozessor

-> Preis: 499 Euro

-> Betriebssystem: Android 4.4

Wir sind auf den Start des angepriesenen “iPhone Killers” sehr gespannt. In Punkto Design kann man wie immer streiten. Mein persönlicher Favorit in diesem Sektor bleibt wohl weiterhin das aktuelle iPhone. Was haltet ihr von dem Hype um das YotaPhone? Eintagsfliege oder ernst zunehmende Konkurrenz für das Apple iPhone?

Weitere Infos findet ihr auf der Herstellerseite.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Produkte in den USA zu Weihnachten am gefragtesten

Eine Verbraucherstudie von Parks Associates hat ergeben, dass in den USA zu Weihnachten die Apple-Produkte als Geschenke am gefragtesten sind. Dies ist nicht nur bei iPad, iPhone und iPod touch der Fall, sondern erstmals auch bei Computern. Dort war in den vergangenen Jahren bislang Dell die gefragteste PC-Marke zum Weihnachtsgeschäft, wurde aber in diesem Jahr nun von Apples Mac-Modellen abge ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CUUSOO-Projekt: Apple Store als LEGO-Bausatz

Wollt Ihr daheim mal einen Apple Store aus LEGO-Steinen nachbauen? Dann unterstützt bitte das folgende LEGO-Projekt bei CUUSOO. Zur Erklärung: Auf CUUSOO bietet LEGO seinen Fans eine Art Kickstarter für LEGO-Sets – und schon einige ungewöhnliche Entwürfe der LEGO-Fans haben … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Apple hat Muffensausen”: Das russische Smartphone mit zwei Bildschirmen

Das Yotaphone – so heißt der iPhone-Killer, welcher alle Smartphones auf dem Markt zu wackligen Knien zwingen soll. Das Besondere am Yotaphone aus dem Hause Yota Devices ist die Unterbringung von zwei Bildschirmen. Einer auf der Front und einer auf der Rückseite des Smartphones.

Betrachtet man das russische Handy von vorne, so macht es einen ganz gewöhnlichen Eindruck. Der 4,3 Zoll große Bildschirm siedelt sich in der Mittelklasse der aktuellen Smartphones an und leuchtet dem Nutzer mit anständigen 1280 x 720 Pixeln entgegen. Das Ungewöhnliche merkt der Kunde aber erst, wenn er das Smartphone umdreht. Hier bekommt man nun, statt einem Akkudeckel oder einem gewöhnlichen Backcover, einen zweiten Bildschirm vor die Augen.

Wer nun den Nutzen eines zweiten Bildschirms nicht sieht, dem sollten folgende Informationen die Entscheidung von Yota Devices näher erklären. Der Rückenbildschirm ist kein gewöhlicher LCD oder LED Bildschirm. Die Technik, die verwendet wird, findet ebenfalls in aktuellen E-Book-Readern ihren Platz. Der sogenannte E-Ink-Bildschirm löst mit 640 x 360 Pixeln nicht besonders hoch auf, bietet aber durch die Technik eine sehr gute Lesbarkeit im Freien und bei Sonneneinstrahlung ein ungetrübtes Bild – Wie man es eben von E-Book-Readern kennt. Die verbaute Kamera löst mit 13 Megapixeln ordentlich auf. Testbilder sind jedoch noch nicht zu finden.

Die Idee hinter dem zweiten Display ist nahezu genial und setzt an folgenden Punkten an. Eine Studie hat belegt, dass Smartphone-Nutzer etwa 150 Mal am Tag auf das Handy schauen nur um zu sehen, ob es was Neues gibt. Es werden kurz E-Mails gelesen, das Wetter angeschaut oder man erhascht einen Blick in die Facebook-App. In einigen Fällen dient das Smartphone auch nur als Uhr.

Bei einem gewöhnlichen Handy kostet diese kurzzeitige Smartphone-Nutzung natürlich viel Strom. Hier kommt nun der E-Ink-Bildschirm des Yotaphones ins Spiel. Dieser verbraucht nämlich nur Strom, wenn er ein neues Bild anzeigen muss. Wird nur kurz eine E-Mail oder eine Nachricht gelesen, dann zeigt der Bildschirm auf der Rückseite des russischen Handys lediglich die Nachricht an und verbraucht, während des Lesvorgangs keine Energie.

Ebenso ungewöhnlich wie der Bildschirm auf der Rückseite ist auch die Bedienung des Yotaphones, speziell des Zweitdisplays. Da es sich hierbei um keinen Touchscreen handelt und auch keine Navigationstasten am Handy vorhanden sind, greift der Hersteller auf alternative Eingabemethoden zurück. Er setzt auf Wisch und Tippgesten unterhalb des Bildschirms und an den Gehäuserändern.

Zum Bildschirm bleibt noch zu sagen, dass dieser durch die geringe Anzahl von Pixeln natürlich in der Darstellung eingeschränkt ist. So können keine ganzen Internetseiten dargestellt und auch keine Videos angesehen werden. Die Akkulaufzeit wird durch die alleinige Verwendung des Rückbildschirms aber deutlich angehoben. Ganze 58 bis 68 Stunden soll das Yotaphone beim E-Book lesen durchhalten.

Noch vor Weihnachten soll das Yotaphone für 500 Euro auch in den deutschen Handel kommen. Ob das russische Handy nun Meilensteinen wie dem iPhone von Apple oder dem Galaxy S4 von Samsung ernsthafte Konkurrenz macht, bleibt abzuwarten. Wir sind gespannt, wie das Yotaphone bei den Kunden ankommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und China Mobile einigen sich auf iPhone-Deal

Die Einschläge kommen näher. Wir rechnen fest damit, dass der iPhone-Deal zwischen Apple und China Mobile in Kürze bekannt gegeben wird. Der 18. Dezember scheint der Tag zu sein, an dem der Deal veröffentlicht wird. Nun meldet sich das für gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal in dieser Angelegenheit zu Wort.

iphone5s_5c

In den letzten Tagen gab es bereits verschiedene Gerüchte (hier und dort nachzulesen), dass sich Apple und China Mobile beim iPhone 5S und iPhone 5C Verkauf einigen konnten. Nun vermeldet das WSJ, dass China Mobile in Kürze (genauer gesagt ab dem 18. Dezember) das iPhone seinen über 700 Millionen Kunden offerieren wird.

Der Verkaufsstart des iPhone 5S und iPhone 5C bei China Mobile findet nahezu parallel zum Start des 4G/LTE-Netzes beim weltweit größten Mobilfunkanbieters statt. Bis dato konnte China Mobile seinen Kunden nur das UMTS-Netz anbieten. Dies ändert sich in Kürze. Die behördlichen Genehmigungen hat das Unternehmen bereits in der Tasche, nun muss nur noch verlautbart werden, wann der tatsächliche Startschuss fällt.

Ein iPhone-Deal zwischen Apple und China Mobile dürfte für beide Vertragspartner lukrativ sein. Apple sucht nach Möglichkeiten, in China weiter wachsen zu können und China Mobile benötigt ebenso Argumente für seine Kunden, um das abgeflachte Wachstum wieder ankurbeln zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry: Negativpresse entkräftet, will zurück zu den Wurzeln

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	BlackBerry-Logo-Mobile.jpg
Hits:	1830
Grösse:	60.6 KB
ID:	143940 In letzter Zeit hatte man mehrfach von negativen Meldungen des kanadischen Smartphone-Herstellers gehört, welche auf einen möglichen Untergang hinwiesen. In einem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clash of Puppets: Verrückter 3D-Platformer mit jeder Menge Hack’n’Slash

Clash of Puppest ist von klassischen B-Movies inspiriert worden – im Spiel bekommt man es mit mehr oder weniger nach Monstern aussehenden Gegner zu tun.

Clash of PuppetsDer Held in Clash of Puppets (App Store-Link) ist Charlie, der ein wenig Unterstützung benötigt, denn er ist in seinen Albträumen gefangen. Um aus diesen insgesamt drei Albtraumwelten zu entkommen, müssen jede Gegner aus dem Weg geräumt werden. Das Spiel ist als Universal-App für iPad und iPhone erschienen und kommt im Download auf 196 MB. Clash of Puppets kostet 2,69 Euro und kommt dabei ganz ohne In-App-Käufe aus.

Nach dem coolen Intro, das in B-Movie-Stil gehalten ist, kann man sich auch schon direkt ins Spiel begeben. Es gibt keine großartigen Option, die es zu konfigurieren gilt. Clash of Puppets bietet zwei unterschiedliche Spiel-Modi an, wobei der Survival-Mode erst dann zur Verfügung steht, wenn man die erste von drei Welten erfolgreich gemeistert hat. Also geht es direkt in den Story-Mode, wobei man hier noch zwischen drei Schwierigkeitsstufen vorab wählen kann. Die Welten sind in jeweils kleinere Level unterteilt und müssen nacheinander freigespielt werden.

Die Steuerung in Clash of Puppets ist recht simpel gehalten und geht schnell in Fleisch und Blut über. Mit einer Art mit Steuerkreuz am linken Bildschirmrand kann man Charlie durch die Gegend bewegen. Auf der rechten Seite findet man jeweils ein Button zum Springen und Schlagen. Doppelte Sprünge können durch Halten des Button ausgeführt werden. Durch mehrfaches Betätigen des Button fürs Schlagen können Kombinationsschläge ausgeführt werden.

In Clash of Puppets stehen verschiedene Arten von Waffen zur Verfügung, die man während des Spielens erhalten kann. Zu Anfang muss man mit nur mit einem Baseballschläger zurecht kommen, später gibt es auch noch Pistolen, Äxte oder Bärenfallen. Durch kurzes Tippen auf die gewählte Waffe kann man zu einer seiner anderen Waffen wechseln. Natürlich geht es in Clash of Puppets nicht nur darum Gegner auszuschalten, sondern es muss auch noch ein Weg zurückgelegt werden. Hier sind Köpfchen und Geschicklichkeit gefragt, um das ein oder andere Rätsel zu lösen.

Clash of Puppets macht aufgrund seiner guten grafischen Darstellung und dem passenden B-Movie-Sound richtig Spaß. Die Steuerung ist sehr präzise und butterweich. Durch die Anbindung an Game Center kann man sich im Survival-Modus, sobald dieser freigespielt worden ist, mit den Highscores anderer Spieler messen. Clash of Puppets ist gute Investition und sorgt für ausreichendes und langanhaltendes Vergnügen. Ein kurzer Einblick ins Spiel bringt das Video unten.

Clash of Puppets Trailer:

Der Artikel Clash of Puppets: Verrückter 3D-Platformer mit jeder Menge Hack’n’Slash erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 neue Spiele im Video, drei müsst ihr sehen

continueUnter den traditionell am Donnerstag veröffentlichten Neuvorstellungen der Spiele-Kategorie des App Stores finden sich auch heute wieder einige nicht ganz so aufregende Titel. Abgesehen von dem bereits vorhin verlinkten “Assassin’s Creed Pirates” bietet der erste Donnerstag im Dezember diesmal aber drei erwähnenswerte Highlights an, deren kurze Video-Vorstellung wir [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch für den Mac: Adventurespiel Baphomets Fluch - Der Sündenfall Episode 1 erschienen

George Stobbart und Nico Collard ermitteln wieder, im mittlerweile fünften Teil der beliebten Abenteuer-Serie „Baphomets Fluch“. „Der Sündenfall“ gibt dem Spieler in liebevoll gemalten, europäischen Settings viele Rätsel zu lösen auf. Bis 11. Dezember bei Steam als Einführungsangebot für 18,39 Euro.Der bewaffnete Raub eines geheimnisvollen Gemäldes in einer Pariser Kunstgalerie stürzt George Stobbart und Nico Collard, vermeintlich zufällig, in ein neues Abenteuer. Ihre Ermittlungen führen sie über Paris und London auf eine Spur, die sich schnell zu einem Wettlauf nicht nur gegen die Zeit, … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Conrad nimmt bereits Vorbestellungen entgegen

Der Versandhändler Conrad hat wahrscheinlich das Veröffentlichungsdatum für den neuen Mac Pro verraten: Der autorisierte Apple-Händler nimmt ab sofort Vorbestellungen für den neuen Desktop-Mac entgegen und verspricht eine Auslieferung ab dem 17. Dezember. Apple selbst hat bisher nur den Dezember als offiziellen Release-Monat genannt, einen Tag nannte man bisher nicht.Die Meldung verbreitet sich wie ein Lauffeuer: Der neue Mac Pro soll in der übernächsten Woche ab Dienstag, 17. Dezember, ausgeliefert werden. Die Informationen wurden von dem deutschen Elektronik-Spezialisten Conrad … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday: iPad Air-Verkäufe legen um 51 Prozent zu

Die Marktbeobachter von Localytics können einmal mehr mit interessanten Zahlen auftrumpfen, die den Erfolg von Apples Produkten am Black Friday bestätigen dürften. Demnach konnte das Unternehmen zwischen 29. November und 2. Dezember (Zeitraum vom Black Friday bis zum Cyber Monday) beim iPad Air ein Gerätewachstum von satten 51 Prozent im Vergleich zum Wochenende davor feststellen. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen mit dem iPad mini der ersten Generation und dem iPhone 5c ebenfalls Apple-Produkte.

Erst im Anschluss daran folgen mit dem Kindle Fire HD 7“ und dem Samsung Galaxy S IV zwei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex-Mediaplayer für iOS 7 aufgehübscht

Das Abspiel- und Fernsteuerungswerkzeug kommt mit einem verbesserten Look und verfügt über einen neuen Player für Musik und Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktienrückkauf: Großinvestor Carl Icahn bleibt hartnäckig und setzt Apple weiter unter Druck

Großinvestor Carl Icahn setzt den Konzern von Tim Cook weiterhin unter Druck. Er fordert einen Aktienrückkauf in Höhe von 150 Milliarden US Dollar um den Wert der Apple Aktie zu steigern. Icahn investierte bereits 2,5 Mrd. US Dollar in Apple Aktien und hält somit etwas mehr als 0,5 Prozent an dem Apfel-Konzern. Über Twitter äußert sich der in der Szene auch als Corporate Raider getaufte Multi-Milliardär regelmäßig auch zum aktuellen Stand der Dinge. Aktuell fordert Icahn Apple dazu auf im Rahmen der nächsten Jahresversammlung weitere Aktionäre über den Aktienrückkauf abstimmen zu lassen.

Icahn

Carl Icahn vs Apple

Zwischen dem Apple CEO Tim Cook und dem Großinvestor Carl Icahn fanden bereits mehrere Telefonate und auch  Treffen statt. Tim Cook scheint von den Vorschlägen des knallharten Geschäftsmannes keinesfalls abgeneigt zu sein. Zuletzt waren sich beide Unternehmer einig, dass die Apple Aktie klar unterbewertet sei. Es ist somit nicht abwegig,  dass Tim Cook nach Lösungen sucht um an der Wall Street einen kleinen Aufwärtstrend zu erzeugen. Carl Icahn übt weiterhin Druck auf Apple aus und fordert einen Aktienrückkauf. Den Prognosen des Multi-Milliardärs zufolge könnte bei einem Rückkauf in Höhe von 150 Milliarden US Dollar eine Steigerung des Apple Aktienwertes um mindestens ein Drittel erreicht werden. Icahn möchte nun noch weitere Investoren von dem Rückkauf-Programm überzeugen. Auf Twitter räumt Icahn allerdings auch ein, dass es nicht unbedingt 150 Milliarden US Dollar sein müssen. Weniger wäre auch in Ordnung.

[via Time]

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Star-Wars-Spiele für Euren Mac im Preissturz

Gleich vier Star-Wars-Spiele für Euren Mac hat Entwickler Aspyr Media heute deutlich im Preis gesenkt.

Dabei könnt Ihr unterm Strich 22,50 Euro sparen, wenn Ihr gleich bei allen vier Spielen auf einmal zuschlagt. Hier die Liste zu den actionreichen Spektakeln, bei denen Ihr bitte immer vor dem Download die Systemvoraussetzungen beachten solltet.

Update: Nun gesellt sich noch ein fünftes Star-Wars-Spiel dazu.

mehr Mac-App-Rabatte hier bei uns
mehr iOS-App-Rabatte hier bei uns

Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(258)
8,99 € 4,49 € (3132 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(114)
8,99 € 4,49 € (598 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(59)
17,99 € 8,99 € (10658 MB)
Star Wars® Jedi Knight: Jedi Academy
(49)
8,99 € 4,49 € (1178 MB)
Star Wars®: Empire At War
(91)
26,99 € 13,99 € (2187 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Spieler hat die Wahl

Das Thema Spieltechnologie ist ein heißes Thema und die Auswahl des Geräts sagt viel über Sie aus. Es werden zahlreiche Geräteoptionen angeboten und selbst die Auswahl aus Geräten der selben Marke kann eine schwierige Angelegenheit sein.

Wie bei jedem guten Drama, beinhalten die heftigsten Dispute im Gamingbereich zwei Geschwister. iPhone und iPad sind beides großartige Geräte. Für beide wird eine große Auswahl von Apps angeboten und beide waren 2013 sehr beliebt. Aber welches davon sollte man am besten als Spielgerät auswählen?

Wie wäre es mit Apple?

Um diese Frage für Sie zu beantworten, haben wir die aktuellen Versionen von iPhone (5S) und iPad (Air) in 5 Hauptbereichen miteinander verglichen, die für Spieler von Interesse sind.

Wir überprüfen Display, Portabilität, Verarbeitungsleistung, Akkulebensdauer und – natürlich – den Preis, damit Sie eine informierte Entscheidung treffen können, wen Sie als Spielpartner auswählen.

Display

Eine Gegenüberstellung von iPhone 5S und iPad Air zeigt sofort, dass Letzterer hier mit seinem zweimal so großen Bildschirm für den Spielgenuss die Nase vorn hat.

Mit 4 Zoll kann das iPhone 5S dennoch ziemlich punkten, insbesondere durch die Retina-Display-Technologie, die für herrlich leuchtende und dynamische Farben sorgt. Auch wenn der Bildschirm des iPhones nur halb so groß, wie der seines großen Bruders und die Pixelauflösung niedriger ist, konnten eine Menge Pixel in diesem Display untergebracht werden und zwar mit einer Dichte von 326 Pixel pro Zoll (PPI) im Vergleich zu den 264 PPI beim iPad Air.

Spielen Sie mit den iPhone-Spielen in Deutschland auf dem 5S, erleben Sie eine glänzendere und schärfere Grafik, als mit dem iPad Air. Der offensichtliche Nachteil: Es gehört viel Glück dazu, während eines Pokerspiels an einem Tisch für Online-Poker die Spielerstatistiken lesen oder der Begeisterung in einem Chatroom während eines Turniers folgen zu können. Auf der anderen Seite ermöglicht das iPad Air ein komfortables Layout und auf dem Bildschirm kann das Geschehen besser verfolgt werden. Möchten Sie Ihre Karten aus der Nähe sehen und gleichzeitig den Rest des Tisches und das nächste Pokerspiel im Auge behalten, ist das iPad Air der Kamerad Ihrer Wahl.

Gewinner: iPad Air

Portabilität

Bei wachsender Bildschirmgröße wächst auch die Unhandlichkeit des Geräts. Das iPhone ist wesentlich portabler als das iPad. Sie können es in Ihrer Hosentasche herumtragen und damit zu spielen, ist diskreter und privater, als ein Tablet voller Größe herumzuschleppen. Das iPhone gewinnt hier eindeutig als portables Spielgerät par excellence.

Aber Portabilität beginnt und endet nicht nur mit der Größe; auch das Gewicht ist von Bedeutung.

In der linken Ecke stehend, das iPhone 5S mit mickrigen 112 Gramm. Dank seines schlanken und polierten Designs passt das iPhone bequem in eine Hand und sobald es in der Hosentasche verschwindet, ist es kaum noch wahrzunehmen.

In der rechten Ecke stampft das iPad Air mit heftigen 454 Gramm. Das ist immer noch leichter, als viele andere Tablets auf dem Markt, aber keine Konkurrenz für das iPhone, das in dieser Runde das schwerere iPad KO schlägt.

Gewinner: iPhone 5S

Verarbeitungsleistung

Mit den größeren Gehäusen kommen auch mehr Spezifikationen. Die beiden letzten Versionen von iPhone und iPad überzeugen durch die hochmoderne Technologie, die sich in ihren schlanken Gehäusen befindet.

Sowohl das iPhone als auch iPad werden mit dem selben Apple A7-Chipsatz betrieben, wobei die Kerngeschwindigkeit des iPads mit 1,4 GHz Verarbeitungsgeschwindigkeit leicht vor den 1,3 GHz des iPhones liegt. Speichermäßig schlägt das iPad das iPhone mit 4 GB RAM im Gegensatz zu mageren 1 GB. Beide Geräte aber laufen mit der aktuellen iOS 7-Plattform, was ästhetisch angenehm und schnell in der Anwendung ist.

Beide Geräte können jede Art von Spiel verarbeiten, mit dem Sie es füttern. Das iPad ist für detaillierte 3D-Spiele jedoch besser geeignet, da diese viel Leistung benötigen. Auch wenn es beim Pokerspiel oder mit Spielautomaten keine großen Unterschiede geben sollte, liefert das iPad einen sanfteren und schnelleren Spielablauf, der dem ernsthaften Spieler mehr als gerecht wird.

Gewinner: iPad Air

Akku

Wenn Sie Tag und Nacht spielen, müssen Sie unbedingt sicherstellen, auf Ihrem Gerät alles aus Ihrem Spiel herauszuholen und dass es über einen Akku mit einer Lebensdauer verfügt, die mit Ihnen alt wird.

Das iPad Air erhält seinen “Saft” aus dem integrierten und wiederaufladbaren 32.4 WHr-Akku, der für über 10 Stunden durchgängigen Betrieb Energie bereitstellt. Es gibt kein Spiel, das so viele Ressourcen benötigt, dass es das iPad nicht verarbeiten könnte und wenn Sie unterwegs sind, wird das Gerät aufgrund von Strommangels nur selten den Geist aufgeben. Das iPhone 5S wird mit einem kleineren Akku betrieben, der ebenso 10 oder mehr Stunden des durchgängigen Betriebs ermöglicht.

Gewinner: Unentschieden

Preis

Der Preis dieser Geräte schwankt stark, je nachdem, ob Sie das Gerät mit oder ohne Simlock erwerben. Im Allgemeinen jedoch kostet das iPad Air mehr als das iPhone 5S, da es bessere Spezifikationen bietet und es sich um ein größeres Gerät handelt. Gute Angebote für das iPhone 5S sind wesentlich einfacher zu finden und manche Netzbetreiber bieten es mit bestimmten Plänen oder Paketen sogar kostenlos an.

Beide Geräte bieten einen sehr guten Wert für ihr Geld, aber für den geldlosen Verbraucher, der sich entscheiden muss, für welches Gerät er sein hart verdientes Geld ausgibt, bietet das iPhone mehr Funktionen zu einem relativ günstigeren Preis.

Gewinner: iPhone 5S

Ergebnis

In Bezug auf Spiele ist der Gewinner sicherlich das iPad Air, da es sich in wichtigen Bereichen auszeichnet, die Spieler bei einem Gerät bevorzugen. Das iPhone 5S bietet vergleichbare Funktionen mit einem kleineren Paket und einem niedrigeren Preis. Wenn Geld jedoch keine Rolle spielt, sollte man sich das iPad Air zulegen, um so ein umfassendes und realistisches Spielerlebnis zu erhalten, sei es Zuhause oder unterwegs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 läuft auf über 70 Prozent der Geräte

icon-ios7

Wie nun bekannt geworden ist, hat iOS 7 einen sehr großen Teil der iOS-Devices eingenommen und Apple kann behaupten, über 70 Prozent der Geräte mit der neuen Software bespielt zu haben. Damit ist die Verteilung der Software von Seiten Apple sehr gut gelungen und es gibt keine große Zerstreuung der Betriebssysteme. Erstaunlich ist, dass iOS 6 immer noch 22 Prozent des Marktes einnimmt und dass die anderen Versionen schon fast in der Versenkung verschwinden. Für Apple ist dies sehr gut, da man die ältere Software nicht mehr berücksichtigen muss.

iOS_distribution_fullwidth-564x303

Android könnte sich ein Beispiel nehmen!
Wenn man sich die Betriebssystem-Verteilung von Apple ansieht und die Verbreitung von Android, wird man feststellen, dass hier noch sehr viel Nachholbedarf besteht. Die Produzenten kommen dem “Betriebssystem-Hersteller” nicht mehr hinterher und bringen teilweise eine eigene Version auf den Markt. Hier kann Apple auf ein einheitliches System zurückblicken und dadurch entstehen auch keine Zerpflückungen des Betriebssystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPlayer – XVID, DIVX, AVI, MKV und Co sind kein Problem für diese kostenlose App

Schau dir deine Videos in vielen Formaten direkt auf dem iPhone, iPod touch oder iPad mit dieser heute kostenlosen Universal-App an. Egal ob es sich dabei um ein AVI, MPEG oder MKV handelt, künftig hast du deine Filme immer dabei. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Update: 44 neue Level & 3 neue Charaktere für "Angry Birds Star Wars II"


Gut einen Monat nach dem letzten Update hat Rovio Entertainment bereits das nächste Update für Angry Birds Star Wars II ( AppStore ) an den Start gebracht. Dies ist somit bereits das zweite Update für den erst Mitte September im AppStore erschienenen Erfolgstitel und bringt unter anderem 44 neue Level mit sich. Diese sind aufgeteilt auf 20 neue "Bird Side"-Level, 20 neue "Pork Side"-Level sowie vier neue Geheimlevel, die es erst zu entdecken gilt. Außerdem integriert das Update mit Padme, Captain Panaka und Zam Wesell gleich drei neue und kostenfrei spielbare Charaktere. Fans des Titels finden also wieder einiges an neuem "Futter".

Wer noch nicht dazugehört, kann sich vor dem 0,89€ teuren Download der im AppStore mit 4,5 Sternen bewerteten Universal-App weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bejeweled (HD)

Das beste, brillanteste Bejeweled® aller Zeiten!

Entdecke brandneue Arten, das populäre Puzzlespiel auf deinem iPhone zu spielen! Finde deine perfekte Kombination mit 5 atemberaubenden Spielmodi. Spiele den Klassisch-Modus mit Kaskaden voller Spaß, beweise deine Kombinier-Gewandtheit im Blitzschlag-Modus, rette Falter vor einer hungrigen Spinne, grabe dich in der Diamantmine zu explosiven Herausforderungen vor oder gleite in den Zen-Modus, um revolutionäre neue Wege der Entspannung zu finden. Sammle glitzernde Bejeweled-Abzeichen und Erfolge, während du dich in den Game Center-Bestenlisten in atemberaubende neue Höhen aufschwingst!

Spiel-Features:

BIST DU SO SCHNELL WIE DER BLITZ?

Beweise deine Kombinier-Gewandtheit im Wettlauf mit der Zeit.

KLASSISCHES EDELSTEINVERGNÜGEN

Spiele das beliebte Puzzlespiel mit mächtigen neuen Steinen.

GRABE DICH DURCH DIE DIAMANTMINE

Sprenge Steine, um Gold, Diamanten und vergrabene Artefakte einzusammeln, bevor die Zeit abläuft.

ENTSPANNE DICH IM ZEN-MODUS

Passe Grafik und Sound an, um dir dein eigenes Entspannungsparadies zu erschaffen.

RETTE DIE FALTER!

Kombiniere Steine, um die Falter zu retten, bevor sie das Brett hinaufwandern, wo eine hungrige Spinne auf sie wartet!

ERZEUGE VIER SPEZIALSTEINE

Erzeuge elektrisierende Spezialsteine wie Flammensteine, Sternsteine, Superwürfel und Supernova-Steine!

ZEIGE DEIN KOMBINATIONSVERMÖGEN

Verdiene dir glitzernde Bejeweled-Abzeichen und Game Center-Erfolge, um deine vielfältigen Talente unter Beweis zu stellen!

WEITERE COOLE FEATURES

Beeindruckende Retina Display-Grafik — Bejeweled ist jetzt so brillant wie nie zuvor!

Ultraflüssiges Gameplay — Bilde mehrere Kombinationen, während neue Steine noch herabfallen.

Tipps auf Wunsch — Du findest die nächste Kombination nicht sofort? Der „Tipp“-Button gibt dir im Nu einen Hinweis.

Statistiken ohne Ende — Genieße einen Blick auf deine Ergebnisse für die Anzahl kombinierter Steine, beste Züge und Punkterekorde im Klassisch-Modus und in der Diamantmine!

BITTE BEACHTE: Bejeweled hat eine total beeindruckende Grafik, daher brauchst du einen iPod touch der 3.Generation oder neuer (16 GB oder größer), ein iPhone 3GS oder ein iPhone 4/4S zum Spielen. Bitte überprüfe vor dem Kauf, ob dein Gerät kompatibel ist.

Bejeweled Bejeweled
Preis: Kostenlos
Download @
App Store
Entwickler: PopCap
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Sammelaktion für Jailbreak

Apple

Ein Team aus Aktivisten versucht, ein Preisgeld für einen iOS-7-Jailbreak zusammenzubekommen. Das soll die Arbeit beschleunigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und China Mobile erzielen angeblich Einigung bezüglich iPhone-Vertrieb

appleNach jahrelangen Verhandlungen sollen Apple und China Mobile sich nun endlich einig geworden sein, was den iPhone-Vertrieb betrifft, wie eine “mit der Materie vertraute Person” dem renommierten “Wall Street Journal” angeblich verraten hat. Und genau dieser Deal dürfte gerade für das Unternehmen aus Cupertino eine deutlich Steigerung seiner Marktanteile in China bedeuten. Der Verkauf des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Milliarde Abrufe am Tag: Standortdaten-Abfrage der NSA kennt eure Geo-Position

nsaTäglich sammelt die NSA fast fünf Milliarden Datensätze von Handys auf der ganzen Welt ein. Dies geht aus einem jetzt von der “Washington Post” veröffentlichten Geheimdienst-Bericht des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden hervor. Das Überwachungsprogram “Co-Traveler” soll dazu dienen ausländische Terrorverdächtige zu verfolgen und sichert die Standort-Daten und Bewegungsmuster [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Händler Conrad glaubt an Mac-Pro-Verkaufsstart am 17. Dezember

Im Online-Shop des Elektronikverkäufers wird Apples neuer Profirechner bereits gelistet. Vom Hersteller fehlt nach wie vor eine Terminaussage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak für iPhone 5S durch Spenden finanziert?

IS iOS 7 jailbroken yet? So lautet die populäre Überschrift der gleichnamigen Seite isios7jailbrokenyet.com, welche einen iOS 7 Jailbreak untethered für iPhone 5s, iPad Air und alle weiteren aktuellen Apple-Geräte verspricht. Ziel ist es Entwickler dazu zu animieren, einen Jailbreak für iOS 7(.0.4) zu erstellen, diesen einzureichen und mit dem Preisgeld belohnt zu werden. 

Im Grunde eine gute Idee, den Entwicklern die Spenden aus der Community zuteil werden zu lassen, doch es gibt einige Dinge, die ihr VOR einer Spende beachten solltet. Zunächst einmal wollen wir aber auf den Ablauf eingehen.

Das Projekt basiert darauf, dass egal wer seinen Code alias fertigen iOS 7 Jailbreak für iPhone 5s & Co. einreichen kann. Bedingung ist, dass zumindest iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5 und iPhone 4S unter dem aktuellen iOS 7.0.4 jailbreakbar sind. Außerdem muss der Jailbreak kostenlos, öffentlich und für den normalen Durchschnitts-User anhand einer GUI einfach zu vollführen sein. Zusätzlich muss der Code unter einer Open Source Lizenz veröffentlicht werden.

Als populärer Spender wird bereits iFixit.com auf isios7jailbrokenyet.com geführt. Doch trotz diesem Fakt solltet ihr euch eine Spende zweimal überlegen. Erstens wird ein (untethered) Jailbreak, wenn es einen geben sollte (z.B. Evad3rs) IMMER kostenlos für die Community zur Verfügung stehen und Spenden dafür sind FREIWILLIG. Zweitens wird aus dem “Hobby” Jailbreak dadurch ein Wettlauf um das Preisgeld und möglicherweise werden spätere Probleme mit dem Jailbreak von dessen Entwickler komplett ignoriert; dagegen steht der evasi0n iOS 6 Jailbreak von den Evad3rs bereits in Version 1.5.x bereit.

Fazit ist also, dass ihr unserer Meinung nach diesem Projekt keine große Beachtung schenken solltet. Wenn es Nachrichten zum iOS 7 Jailbreak von etablierten Entwicklern gibt, werdet ihr es früh genug auf unserer Webseite lesen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google verbessert Android Suche: Ergebnisse von und in Apps möglich

Googe Android Suche

Google verbessert seine Suche auf Android Smartphones und Tablets.

Bisher war es so, dass die Suchergebnisse immer im Browser geöffnet wurden, was teilweise unpraktisch ist.

Neu können auch Inhalte von installierten Apps durchsucht und dann direkt in der App geöffnet werden.

Unter iOS ist es schon länger möglich bestimmte Inhalte auf dem Gerät zu durchsuchen und dann innerhalb der passenden App zu öffnen. Nun reicht auch Google diese Funktion nach.

Das Update kommt mit der Google Suche via Play Store wird aber auch direkt im Chrome Browser zur Verfügung stehen. (via Google)

Google-Suche Google-Suche
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone angeblich endlich bei China Mobile

China Mobile

Nach langen Verhandlungen scheint Apple nun einen Vertrag mit dem weltgrößten Mobilfunkanbieter erreicht zu haben. Der Verkauf des iPhone bei China Mobile soll noch im Dezember starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzfilm ‚Skew‘: Ein Tag im Leben des iPhones

Vom Läuten des Weckers am morgen bis zum Einstellen desselbigen vor dem Schlafen gehen begleiten uns unsere Smartphones tagtäglich und erledigen dabei allerhand Aufgaben. Der etwa 40-sekündige Kurzfilm Skew nimmt sich diesem Thema an und zeigt ein überdimensioniertes iPhone bei seiner täglichen Routine-Arbeit. Ein nicht minder interessantes Making-Of-Video ist ebenfalls verfügbar.

Der Name des Films ist dabei eine Anspielung auf den – mittlerweile in iOS 7 nicht mehr allzu sehr gelebten – Skeuomorphismus, der durch den Kurzfilm auf den Kopf gestellt werden soll. Während es beim Skeuomorphismus darum geht, Designs – in diesem Fall von realen Objekten wie Zeitungen oder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

bluespot City Guide: Neues Update bringt iOS 7 Support, CityMag und free Wifi Nutzung in Düsseldorf mit

Wir haben die kostenlose  bluesport City Guide App bereits letztes Jahr im Oktober zum ersten Mal vorgestellt. Seitdem kommt die Anwendung stets zum Einsatz, wenn Städte wie Düsseldorf, Berlin, Dortmund, Potsdam, Freiburg, Karlsruhe oder Münster bereist werden. Die aktuelle Version 2.1 ist erst wenige Tage alt. Wir wollen euch nun die Neuerungen des auch optisch recht ansprechenden Stadtführers kurz vorstellen.

bluespot 1

bluespot City Guide

Der bluespot City Guide ist gespickt mit vielen interessanten Informationen zu den sieben bisher unterstützen Städten. Dabei handelt es sich aber nicht um ein “lebloses” Informationsblatt, sondern viel mehr um einen gesunden Mix aus einer intakten Usercommunity, welche Lieblings-Spots auch markieren kann um anderen Usern bei den Entscheidungen helfen zu können, sowie einem tollem Interface, vielen Infos zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants und vieles mehr. Der bluespot City Guide wird stets weiterentwickelt und wächst somit nahezu täglich. Die neuste App Version unterstützt nun auch das aktuelle Apple iOS 7 und ist somit auch noch ein Stück weit schicker geworden. Das Interface ist nach wie vor schnell zu erschließen und recht übersichtlich und einfach gehalten.

bluespot free Wifi

Dank der ebenfalls integrierten bluespot free Wifi Funktion, können sich die Nutzer mit dem kostenlosen W-Lan verbinden. Ab sofort gibt es nun auch Wifi Spots in Düsseldorf. Um einen Hotspot ausfindig machen zu können, braucht man lediglich die bluespot City Guide Anwendung zu starten und den Hotspot-Finder zu öffnen. Bisher kann man in Düsseldorf an 11 sogenannten gratis Wall Wifi Standorten kostenlos im schnellen Breitband Internet surfen. Bis 2014 sollen insgesamt 50 bluespot free Wifi Hotspots verfügbar sein. In nur drei kleinen Schritten kann man sich mit dem Smartphone, Tablet oder Notebook verbinden.

CityMag

Über das bluespot CityMag erfahrt ihr Saison aktuelle Informationen zu eurer Stadt. So kann es dann auch schon einmal vorkommen, dass selbst eingefleischte Düsseldorfer noch Orte in ihrer Stadt entdecken, die bisher noch unbekannt waren. Das Magazin ist gefüllt mit spannenden Tipps zu Orten, Führungen und mehr. Neben den aktuellen Infos, kann man aber auch auf das Archiv zurück greifen und ältere Beiträge noch einmal durchforsten.

Fazit

Nach etwas mehr als einem Jahr Entwicklungszeit können wir auch heute wieder ein sehr positives bluespot City Guide Resümee  ziehen. Dieser besondere Stadtführer bietet einen deutlichen Nutzer-Mehrwert und hilft auch Orts-unkundige souverän durch die Stadt zu lotsen. Wir hoffen, dass in absehbarer Zeit noch weitere Städte hinzu kommen. Integrierte Features, wie die bluespot free Wifi Funktion, das bluespot CityMag, der City Guide sowie die City Touren und die bluespot City Tools erweisen sich als sehr nützlich. Letztere sind beispielsweise Gold wert, wenn dringend eine Toilette ausfindig gemacht werden muss oder wenn eine Shopping Beratung gefordert wird. Weiterhin sehr nützlich sind die Informationen zu den einzelnen Straßen-Bahn-Fahrplänen (ÖPNV-Einbindung). Die bluespot Community rundet das Gesamt-Paket als vollwertigen Stadtführer entsprechend ab. Mit dem bluespot City Guide in der Tasche kann man die sieben unterstützen Städte auf eigene Faust entdecken und auch erleben. Wir können euch den Download nur wärmstens weiterempfehlen.

Verfügbarkeit

Der bluespot City Guide ist kostenlos als Universal App im Apple AppStore als Download verfügbar.

Downloadlinks zu den einzelnen Städten

-> Berlin

-> Potsdam

-> Dortmund

-> Karlsruhe

-> Düsseldorf

-> Münster

-> Freiburg

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 75.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Bejeweled – Der beliebte Match-3 Klassiker ab sofort kostenlos

Das neueste Spiel steckt zwar nicht mehr in dieser derzeit kostenlosen App, aber ein paar Juwelen zu verschieben, macht auch heute noch Spaß. Momentan kann sowohl die iPhone als auch iPad App kostenlos geladen werden. Also gleich doppelt zuschlagen. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Sicherheitsbedenken: Obama darf kein iPhone mehr nutzen

obama biden app iphone e1313703624657 564x374 Wegen Sicherheitsbedenken: Obama darf kein iPhone mehr nutzenUS-Präsident Barack Obama ist bekennender Apple-Fan. Auf mehreren Fotos wurde er des öfteren schon mit seinem iPad gesehen. Doch damit könnte bald Schluss sein. Während einer Rede im Weißen Haus vor einem jugendlichen Publikum zum Thema Obamacare, ließ er anklingen, dass er aus Sicherheitsgründen kein iPhone mehr benutzen darf. Er habe auch beobachtet, wie viel Zeit seine Kinder mit dem Smartphone und Tablet verbringen. Er warnte indirekt die jungen Leute vor großen Kabel- und Handyrechnungen bei zu hoher Nutzung. Obama glaubt, dass viele von den Menschen im Publikum um die 100 US-Dollar im Monat für Telekommunikation ausgeben.

Now, I am not allowed for security reasons to have an iPhone. I don’t know what your bills are. I’ve noticed that Sasha and Malia seem to spend a lot of time on it. My suspicion is that, for a lot of you, between your cable bill and your phone bill, you’re spending more than $100 per month.

ABC News stellt einen Teil der Rede in einem Video zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skulls of the Shogun: ausgezeichnetes Strategiespiel leider noch mit Bug (Update: Bug behoben)


Update vom 5.12. um 10:34h:
Vor wenigen Stunden ist ein Update für Skulls of the Shogun (AppStore) im AppStore erschienen, das den Bug mit der Regioneinstellung behebt. Somit kann der Titel nun auch mit deutscher Geräteeinstellung gespielt werden. Zudem wurden ein paar weitere, kleine Bugs behoben.

Originalbeitrag vom 28.11.2013 um 10:57h:
Eigentlich wollten wir euch jetzt das vor wenigen Stunden im AppStore erschienene Skulls of the Shogun (AppStore) ausführlich vorstellen. Leider stürzt die gut 200 Megabyte große und 4,49€ Universal weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TeamViewer 9: Fernwartungs-Software jetzt mit Wake-on-LAN – iOS-App ebenfalls neu

teamviwer-iconDie Fernwartungslösung TeamViewer ist jetzt in Version 9 verfügbar. Für Mac, Windows und Linux erhältlich ermöglicht die Software die Fernwartung und -bedienung dieser Systeme sowohl von entfernten Computern als auch von iOS-Geräten aus. Die attraktivste Neuerung für Privatanwender ist sicherlich die Möglichkeit, entfernte Computer mittels der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Special Australien: Tolles Reise- und Kultur-Magazin weckt Fernweh

Das Wetter in deutschen Gefilden ist momentan ja eher als bescheiden einzustufen, zudem soll in den nächsten Tagen ein Sturm über Nord- und Mitteldeutschland hinweg fegen – da bietet sich eine digitale Reise mit dem GEO Special Australien förmlich an.

GEO Special Australien 1 GEO Special Australien 2 GEO Special Australien 3 GEO Special Australien 4

Mit dem neuen GEO Special Australien (App Store-Link) aus dem Gruner+Jahr Verlag kann man sich zumindest in Wort und Bild an die sonnigen Strände und in pulsierende Städte Australiens begeben. Die App ist für das iPad konzipiert worden und kann im deutschen App Store für 7,99 Euro heruntergeladen werden. Für den Download fallen dabei erst nur kleine 5,3 MB an, allerdings nimmt die komplette App später etwa 390 MB in Anspruch, da noch die Magazininhalte nachträglich geladen werden müssen. Diesen Vorgang sollte man unbedingt in einem WLAN-Netzwerk starten. Selbst mit einer DSL 16.000-Verbindung dauerte dieser Download etwa 10 Minuten bei mir und war wohl der hohen Serverauslastung geschuldet.

Auf insgesamt knapp 110 Seiten findet der Australien-Interessierte nicht nur hochwertige Berichte, Interviews, Zahlen, Fakten, Karten und Geschichtliches, sondern auch eine große Anzahl an Panorama-Bildern, unglaublich detaillierte und gestochen scharfe Fotostrecken, 360-Grad-Bildmaterial, gesprochene bzw. vorgelesene Inhalte und Videoclips. Letztere werden allerdings gestreamt und benötigen zwangsläufig eine einigermaßen schnelle Internetverbindung.

Das Angebot vom GEO Special Australien ist höchst vielfältig und umfasst unter anderem eine Vorstellung der drei Städte Melbourne, Perth und Sydney, einen Bericht über eine Jillaroo – eine Viehhüterin im Outback, zehn Tipps für Tageswanderungen durch Australiens Nationalparks, einen Koala-Report, Reiserouten, einen Artikel über das Great Barrier Reef mit 360-Grad-Aufnahmen und Hintergrundwissen zum Aborigines-TV-Sender NITV.

Die Navigation erfolgt denkbar einfach über einfache Wischgesten nach links und rechts, mit denen durch die Seiten geblättert werden kann. Eine verlängerte Seite kann mit Wischgesten nach oben und unten gelesen werden, und das Antippen von speziellen Symbolen öffnet zusätzliche Informationsleisten oder interaktive Inhalte. Über einen Fingertipp auf den oberen Bildrand öffnet sich ein Optionsmenü, mit dem der Nutzer ein Inhaltsverzeichnis, eine Thumbnail-Ansicht oder eine Favoritenliste aufrufen kann.

Auch wenn ich bislang noch nicht nach Australien gereist bin, werde ich dieses Vorhaben nach dem Lesen des GEO Special Australien sicher auf meine To-Do-Liste des Lebens schreiben. Aber auch Australien-Versierte, die meinen, schon viel in Down Under gesehen zu haben, finden in der App noch ungewöhnliche, informative Berichte und sehenswerte Bilder. Wer statt einer eigenen Applikation auf den Zeitungskiosk von Apple setzt, kann das GEO Special Australien auch dort als In-App-Kauf (App Store-Link) herunterladen.

Der Artikel GEO Special Australien: Tolles Reise- und Kultur-Magazin weckt Fernweh erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China Mobil und Apple haben sich geeinigt

Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Endlich ist es soweit: Die beiden großen Firmen haben sich einigen können! Laut neuesten Medienberichten sollen sich Apple und China Mobil nun über eine Kooperation im Bereich der iPhone 5S und iPhone 5C-Serie verständigt haben. Welche Konditionen der Deal genau umfasst, ist noch nicht klar. Es wird aber angenommen, dass sich Apple sehr entgegenkommend gezeigt haben dürfte, um den Netzbetreiber beliefern zu können. Für Apple selbst ist dies ein sehr großer Markt und man kann von einem enormen Umsatzzuwachs sprechen.

Durch die Vergabe der neuen LTE-Frequenzen wurde der Weg nun komplett für Apple geebnet und allgemein wird mit einem Verkaufsstart um den 18. Dezember gerechnet. Ob noch weitere Details zum Deal selbst veröffentlicht werden, bleibt abzuwarten. Auf Apple kommt definitiv ein sehr gutes Jahr 2014 zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Adventskalender 2013: Tag 5

Weiter geht es. Getreu nach dem Motto „ein neuer Tag, ein neues Türchen“ öffnet Amazon am heutigen Donnerstag das fünfte Türchen im Amazon Adventskalender. Zahlreiche Schnäppchen sind auch am heutigen Tag wieder mit von der Partie.

amazon_advent2013

Auch am heutigen tag erhaltet ihr wieder bis zu 70 Prozent Rabatt im Amazon Adventskalender. Jeden Tag öffnet Amazon früh morgens um 00:00 Uhr das nächste Türchen, dieses bleibt dann 24 Stunden lang bis abends 24:00 Uhr geöffnet. Jeder Artikel ist allerdings nur so lange verfügbar, wie der Vorrat reicht.

Seitens Amazon heißt es Tag für Tag „In unserer Weihnachtsaktion finden Sie jeden Tag 30 neue Top-Angebote aus unserem gesamten Sortiment“. Die folgenden Produkte verstecken sich hinter dem fünften Türchen:

  • Ravensburger ministeps 04450 – Musikalischer Softwürfel
  • Knorr-Baby 798101 Alu-Kombikinderwagen Monaco, schwarz-rot
  • Ravensburger 12564 – Taj Mahal – 216 Teile 3D Puzzle-Bauwerke
  • Jamie’s 30-Minute Meals [Englisches Buch]
  • L’Oréal Men Expert Hydra Energy Feuchtigkeits-Fluid für den 3-Tage-Bart, 50 ml
  • Remington F7800 Herrenrasierer Titanium-X Dual Foil (mit Triple Shave Technologie)
  • Shoe
  • Animonda vom Feinsten Deluxe 83762 Kitten 10 kg Beutel – Katzenfutter
  • F-Secure Internet Security 2014 – 1 Jahr / 3 PCs
  • Sigel GL202 Glas-Magnetboard / Magnettafel / Whiteboard artverum® rot, 100 x 100 cm
  • Transcend JetFlash 520G 32GB Speicherstick (Metallgehäuse, wasserfest)
  • Odys Aviator ultra slim 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC
  • Logitech HD Webcam C615
  • Soundking AK20-BA Basscombo
  • John Newman: Tribute (CD)
  • Tom Clancy’s Splinter Cell Blacklist
  • Civilization V – Brave New World Add-on
  • Pacific Rim [Blu-ray]
  • Feodora Pop Art Täfelchen Vollmilch – Hochfein (3 x 300 g) mit Art-Tragetasche / no PPU required
  • Grohe 27458000 Vitalio Get Handbrause
  • Guess Damen-Armband mit Herzelement Edelstahl vergoldet
  • Miabelle Schmuckkoffer “LUXO” violett MIAP68054B
  • Sony BDP-S4100 3D Blu-ray-Player
  • Severin MW 9714 Mikrowelle
  • Konstsmide 3613-000 Micro LED Lichterkette 200 gelbe Dioden
  • LEGO Wear Jungen Jacke Tec Softshelljacke / Funktionsjacke STORM 605
  • Dove Men+Care Pflegedusche Fresh Awake , 6er Pack
  • John Newman: Tribute (MP3)
  • Nike+ SportWatch GPS Laufuhr powered by TomTom, schwarz/blau
  • Monk – Die komplette Serie (32 Discs)

Darüberhinaus verkauft Amazon derzeit den Kindle Fire HDX für 199 Euro anstatt 229 Euro. Die normalen Amazon Blitzangebote findet ihr hier.

Hier geht es zum Amazon Adventskalender

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht iPhone-Deal mit China Mobile perfekt

Nach langen Verhandlungen und Jahren der Spekulationen haben sich Apple und China Mobile auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Der iKonzern konnte sein iPhone beim weltgrößten Mobilfunkanbieter unterbringen und hat damit Zugang auf 759 Millionen Kunden. Die Wachstumsaussichten scheinen rosig! Wie die Kollegen vom „Wall Street Journal“ berichten, ist der Vertrag zwischen Apple und China Mobile unterzeichnet [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bejeweled und Bejeweled HD ab sofort kostenlos – dafür mit Werbung

Bejeweled IconDieses Spiel gehört schon lange zum iPhone. Es war eines der ersten überhaupt, die für das iPhone erschienen, damals, in 2008, noch zum stolzen Preis von 8 Euro. Zwischendurch sind 6 Jahre vergangen und das Spiel wurde zweimal komplett neu erstellt und verbessert. Der Herausgeber Popcap hat mit Bejeweled (iPhone und iPod Touch / iPad) einen Millionenerfolg geschaffen und eines der beliebtesten Spielegenres für das iPhone begründet. Das Spielprinzip ist einfach: Kombiniere Edelsteine, um sie aufzulösen. Mit der Ergänzung und dauerhaft kostenlosen Schnellspiel-App Bejeweled Blitz kannst Du auf Facebook gegen deine Freunde antreten.

Jetzt ist das Spiel kostenlos zu haben – wird dafür aber mit Werbung bestückt. Will man die nicht, muss man einmalig 2,69 Euro zahlen, damit die Werbung verschwindet. Für die iPhone Variante eine Verdreifachung des Preises, die iPad-Variante wird dagegen günstiger.

Wer bereits Bejeweled auf seinem Gerät installiert hat, kann auch updaten – es wird keine Werbung angezeigt. Insofern besteht für “ältere” Nutzer Bestandsschutz.

Fünf Spielmodi stehen zur Verfügung: Steige im klassischen Original-Modus  in ungeahnte Level-Höhen, grabe Dich in der Diamantmine richtig tief ein, rette die Schmetterlinge vor der gierigen Spinne im Falter-Modus, spiele gegen die Zeit im im Blitzschlagmodus oder entspann dich im Endlos-Modus (Endless)

Kombiniere 4 Steine in einer Reihe, um mächtige Energiesteine zu erzeugen. Bei der nächsten Kombination mit einem Energiestein wird eine Explosion ausgelöst, die Zusatzpunkte bringt und alles im Umfeld auflöst. So ergeben sich dann durch die nachrückenden Edelsteine wieder neue Kombinationsmöglichkeiten.  Kombiniere fünf Edelsteine, um einen Superwürfel zu erzeugen, der alle Steine einer bestimmten Farbe in einem brillanten Feuerwerk aus Blitzen sprengt. Bei der Kombination von 6 Edelsteinen ergibt das einen Sternstein, der bei Kombination eine senkrechte und eine waagrechte Reihe von Steinen auflöst.

Findest du die nächste Kombinationsmöglichkeit einfach nicht? Verwende das Hinweissystem, wenn du einen kleinen Tipp brauchst. Das kostet aber im Zeitmodus ein wenig Zeit und sollte deshalb nur genutzt werden, wenn Du keine Kombinationsmöglichkeit findest.

Das Spiel ist ein Klassiker, der immernoch zu fesseln vermag. Leider gibt es neuerdings Werbung in der App, die man nur per In-App-Kauf für 2,69 Euro loswerden kann. Es sieht so aus, dass Popcap künftig auf den Preis beim Download verzichtet und auf diesen In.-App-Kauf setzt. Ein Trend im App Store, den nur die Nutzer mit ihren Bewertungen aufhalten könnten…

Bejeweled läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.0, ist in deutscher Sprache und kostete bisher 89 Cent.

Bejeweled HD läuft auf iPad ab iOS 5.0, ist in deutscher Sprache und kostete bisher 3,59 Euro.

Bejeweled bietet verschiedene Spielvarianten, die Spieler lange fesseln können.

Bejeweled bietet verschiedene Spielvarianten, die Spieler lange fesseln können. Das Spielprinzip ist einfach: Kombiniere die Edelsteine in 3er, 4er und 5er Reihen, um sie aufzulösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzangebot: Logitech UE Boombox nur 99 Euro

Bei Amazon gibt es gerade ein Blitzangebot, das nur noch ganz kurze Zeit läuft – und auf jeden Fall eine Empfehlung ist.

Logitech UE Boombox spielt die Musik kabellos via Bluetooth von Euren iDevices ab. Normaler Preis: um die 120 Euro. Aktuell könnt Ihr für 99 Euro zuschlagen (danke, Bert). Der Akku hält laut Entwickler übrigens sechs Stunden. Das Angebot läuft zwar erst in drei Stunden ab, aber es gilt nur solange der Vorrat reicht. Bei Interesse also schnell sein, bitte.

hier zur Logitech Boombox

Logitech UE Boombox

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Investor Icahn fordert Abstimmung über Aktienrückkauf bei Apple

Carl Icahn

Der umstrittene Wall-Street-Mann will, dass der iPhone-Hersteller mehr seiner Anteilsscheine aufkauft, um den Kurs zu stützen. Gleichzeitig rückte er aber von seiner ursprünglichen Forderung ab, dass es 150 Milliarden US-Dollar sein müssten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mac Productivity Bundle 6.0

Neuer Tag, neues Bundle!

Dieses Mal wieder von den Kollegen von Stacksocial, die zehn Produktivitätsapps für 39,99 US-Dollar verkaufen.

2013-12-05_09h58_38

Mit dabei sind:

  • AfterShot Pro (unser Review)
  • ColorSchemer Studio 2
  • Vitamin-R
  • xTeam 4
  • Scrutiny
  • skEdit
  • Compartments
  • Smaller
  • Periscope Pro
  • CollageFactory Pro

Damit entspricht dieses Bundle in Umfang und Preis exakt dem aktuellen BundleHunt Bundle. Hier steht nur ein andere Name dran.

Dennoch viel Spaß beim Shoppen. Der Verkauf endet in exakt sechs Tagen.

-> https://stacksocial.com/sales/the-mac-productivity-bundle-6-0

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Archiver

Archiver Ich bin seit ein paar Wochen komplett auf Archiver umgestiegen.

Damit kann ich Archive öffnen, frische erstellen in unterschiedlichen Formaten, sogar Verschlüsseln klappt einwandfrei. Sehr praktisch finde ich auch die Möglichkeiten in Archive rein zu sehen und nur die einzelne Datei zu extrahieren die ich wirklich brauche. Der Rest bleibt drin.

Und da ein Video mehr als 100 Worte sagt, bitteschön:

Aktuell kostet Archiver 15,99 €, ein Preis den ich gerecht finde im Anbetracht der Tatsache was die App alles leisten kann. :)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill mit Umsatz, zu Hauf!

LogEngine Image

Nach Umsatz ist jetzt Bill dran. Und Bill kann ab sofort mit Umsatz 2014. Und zwar nicht mehr nur einzeln, sondern im ganzen Haufen. Somit sind Rechnungen aus Bill auch ganz schnell (mit einem Klick) in Umsatz. Und das gänzlich ohne Dateiherumschiebereien.

Auch neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, mehrzeilige Artikelbeschreibungen zu verfassen, damit ihr die armen Kunden auch noch auf der Rechnung vollabern könnt. Es war echt erstaunlich, wie viele von euch dies wirklich tun wollen …

Bill Webseite
Bill laden
Bill im Mac App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex-App schminkt sich neu: iOS 7-optimiert, aber mit kleinen Wacklern

plex-featureDie Plex-App setzt zum Einsatz einen eigenen Film-Server voraus. Eine Aufgabe, die in unserem Fall von einem Mac mini im Wohnzimmer übernommen wird, für die sich aber auch ein MacBook eignet. Die Plex-Server Software gibt es kostenlos, die Installation benötigt weniger als fünf Minuten. Auf dem Plex-Server werden eure [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funny Alarm Pro

Das ist der Moment, sich riesig zu amüsieren!
Mit “FunnyAlarmPro“ können Sie Ihr Telefon in eine sonore Falle für Ihre Freunde verwandeln!
Wie können Sie das tun ?
Stellen Sie die Lautstärke des Telefon lauter, wählen Sie den Ton aus, klicken Sie auf Start und legen Sie das Telefon auf dem Tisch …Es scheint ausgeschaltet!
Wenn einer Ihrer Freunde es aufhebt ……………………..Ahahahahahah!
Da gibt es was zu lachen!!!!

Amüsieren Sie sich mit den zusätzlichen Leistungen, die diese Version bietet:
- Neue amüsante Klangeffekte;
- Die Möglichkeit , einen Ton oder einer Musik in eigener Datei zu wählen;
- Die Möglichkeit, Ihre Stimme aufzunehmen und in der App sie anzuwenden.
Und jetzt…Viel Spaβ!

Spottpreise – wer will die nicht?!

Download @
App Store
Entwickler: federico bruni
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bejeweled und Bejeweled HD kurz zum Nulltarif

PopCaps Kult-Spiel Bejeweled wird seit heute in gleich zwei Versionen zum Nulltarif angeboten – Ihr spart zusammen rund 4 Euro.

Das knallbunte Match 3 gehört zur Basis-Ausstattung auf iPhone, iPod und iPad. Bejeweled fürs iPhone kostet normalerweise 89 Cent, Bejeweled HD fürs iPad sogar 3,59 Euro. Für die iPad-Variante hat es heute auch ein Update gegeben (danke, Andreas).

Bejeweled HD

Dabei handelt es sich eher um kleine Verbesserungen unter der Haube, so wurde beispielsweise das Icon des Game Centers optimiert. Wie lange der Rabatt gilt, verrät der Entwickler nicht. Eins noch: Beide Gratis-Versionen haben etwas Werbung verbaut. Wer diese entfernen möchte, zahlt jeweils 2,69 Euro In-App.

Bejeweled Bejeweled
(6806)
Gratis (iPhone, 65 MB)
Bejeweled HD Bejeweled HD
(2510)
Gratis (iPad, 108 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die beste iPad Zeichnung der Welt!

Morgan Freemann

Nachdem eine Video auf Facebook wahrlich gehypt wurde, möchten wir es euch hier natürlich nicht vorenthalten.

Der britische Künstler Kyle Lambert hat sich darauf spezialisiert, Bilder auf dem iPad zu kreieren. Dabei erschafft er manchmal komplett neue Werke, wie z.B. Toy Shining oder nimmt sich Fotos von berühmten Schauspielern und zeichnet diese einfach nach. Das Ergebnis ist unglaublich.

In diesem Video zeichnet der Künstler ein Foto von Morgan Freemann nach. Am Ende ist es nichtmehr möglich, das Bild als ein solches zu erkennen. Es wirkt so unglaublich realistisch. Allein in diese Arbeit steckte Lambert über 200 Stunden Arbeitszeit und setzte über 285.000 Pinselstriche mit seinem Finger.

Aber seht selbst:

Lambert benützt übrigens die App Procreate um seine Werke am iPad zu erstellen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann kommt der sehnsüchtig erwartete Apple Mac Pro?

Gespannt wartet die Welt auf die Release des neuen Apple Mac Pro. Doch wann kommt der hochleistungsstarke Desktop-Rechner, der rund um einen vereinheitlichten Wärmekern entwickelt ist, endlich auf den Markt? Alles deutet darauf hin, dass es in der Woche vor Weihnachten soweit sein wird. Natürlich ist der Mac Pro kein Massenprodukt und wird nicht der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display (late 2013)

Mit dem neusten Update halten «Crystalwell»-CPUs beim grossen MacBook Pro mit Retina Display Einzug. Doch bei den neuen MacBook Pros setzt Apple nicht nur auf die neue CPU-Generation, sondern auch auf schnellere PCIe-Flash-Speicher, die neue WLAN-Generation 802.11ac und die neue Iris-Pro-Grafik.

Wir haben das neue Pro-MacBook auf Herz und Nieren getestet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die zufriedensten User kommen wieder von Apple

150px-Apple_logo_black.svg

Wie jedes Jahr, gibt es erneut eine Auswertung der Zufriedenheit der verschiedenen Smartphone-Hersteller auf der ganzen Welt. Apple war in den letzten Jahren immer auf dem ersten Platz dieser Wertung und konnte diesen Platz auch in diesem Jahr wieder verteidigen. 85 Prozent der User geben an, dass sie sehr zufrieden mit dem Unternehmen aus Cupertino seien und sich immer wieder für ein Apple-Produkt entscheiden würden. Nur 5 Prozent sehen das Thema neutral und 10 Prozent der Nutzer würden Apple nicht weiter empfehlen.

umfragh-61ffbabc85459871

Samsung weit abgeschlagen
Geht man nun die Liste der Unternehmen etwas genauer durch, wird man feststellen, dass die Zufriedenheit bei Samsung weiter gesunken ist und nur noch bei knapp über 40 Prozent liegt. Der negative Anteil an Kundenzufriedenheit übersteigt diesmal sogar den positiven und Samsung muss sich in diesem Bereich wirklich etwas einfallen lassen, um nicht in negativer Kritik zu “ertrinken”. Meist wird angegeben, dass die Qualität der Produkte einfach nicht ausreichend ist für den Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone wird ab sofort auch über China Mobile vetrieben

Wie das Wall Street Journal berichtet, sind sich Apple und der Mobilfunkprovider China Mobile in Sachen iPhone einig geworden. Die beiden Unternehmen haben einen Vertrag unterzeichnet, der es China Mobile erlaubt, die iPhone Modelle 5s und 5c zu vertreiben. Damit gehört nun einer der größten Mobilfunkbetreiber der Welt zu Apples Partnern, wenn es um den Vertrieb des iPhones geht. Das vom chinesischen Staat geführte Unternehmen hat eine Kundenbasis von über 740 Millionen Personen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown - 5.Tag




Heute verlosen wir insgesamt 5x die App Threema | Threema ist eine Kurznachrichten-App mit einem besonderen Fokus auf Sicherheit. Echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung garantiert, dass niemand ausser dem vorgesehenen Empfänger eine Nachricht lesen kann. Im Unterschied zu anderen populären Messaging-Apps (einschliesslich derer, die Verschlüsselung einsetzen), hat selbst der Serverbetreiber absolut keine Möglichkeit, die Nachrichten mitzulesen.

Eine ausführliche Vorstellung dieser genialen App findet Ihr hier.
Wir danken der Kasper Systems GmbH für die Bereitstellung dieser App und wünschen Euch allen viel Erfolg.

Hier noch einmal die Teilnahmebedinungen:
  • Teilnehmen darf jeder, der mindestens 20 Beiträge auf seinem Konto hat
  • Es darf lediglich nur ein Beitrag mit einem vollständigen Satz verfasst werden
  • User mit einem Fakeaccount werden gesperrt und vom Gewinnspiel ausgeschlossen
  • Beitragsnummer "xx" gewinnt - Die Nummer wird von einem Zufallsgenerator erzeugt
  • Admins, Mods & Supporter sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen

Die heutigen Gewinner lauten:


access, Kaimarg, derenko, Marcxxx1893, lunte, herzlichen Glückwunsch!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur eine Woche nach Release: Zyngas "Skateboard Slam" schon kostenlos


Bevor wir uns wieder auf die zahlreichen Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstags stürzen, noch kurz eine Info zu einem letzte Woche erschienenen Spiel. Es ist gerade mal acht Tage her, dass Zynga am Mittwoch vergangener Woche sein neues Spiel Skateboard Slam ( AppStore ) im AppStore veröffentlicht hat. Und heute gibt es den Titel bereits kostenlos. Somit könnt ihr beim Download der 48 Megabyte großen Universal-App bereits nun die bisher angefallenen 0,89€ sparen.

Vorgestellt haben wir euch Skateboard Slam ( AppStore ) vor wenigen Tagen weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xmas-Verlosung: Die Tages-Gewinner aus Runde 4

Der gestrige Tagespreis unserer 4. Runde der Weihnachts-Verlosung: satte 20 Gratiscodes vom Landwirtschafts-Simulator 14.

Offensichtlich fahrt Ihr alle auf Traktoren ab – wie anders wäre zu erklären, dass Ihr den Einsende-Rekord des Vortages glatt noch mal getoppt habt? Und diese 20 iTopnews-Leser haben – neben der geschafften Quali für die Hauptziehung (Retina iPad mini!) – die beliebte Landwirtschafts-App zum Nulltarif statt 2,69 Euro geerntet:  

Stefan N.
Kolja S.
Nils A.
Uwe S.
Andre E.
Waltraut B.
Michaela E.
Wolfgang R.
Oliver B.
Jan H.
Michael M.
Marcel S.
David A.
Jonas O.
Mike K.
Jan-Lukas B.
Thimo B.
Pascal B.
Yusuf S.
Christian E.

Alle Gewinner haben wir bereits in der vergangenen Nacht per Mail benachrichtigt. Und Ihr ahnt es schon: Die neue Runde mit einem schönen Tagespreis läuten wir in Kürze hier auf iTopnews ein. Dann könnt Ihr Euch mit einer richtigen Antwort auch wieder für den Gewinn eines Retina iPad mini, gestiftet von iTopnews und der Meteo Group (WeatherPro, MeteoEarth) qualifizieren…

Weihnachtsgewinnspiel

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Mobilfunk erneut auf Platz 1 beim Connect-Netztest

Auch in diesem Jahr hat das Fachmagazin Connect einen groß angelegten Netztest vorgenommen ((Url: http://www.connect.de/vergleichstest/bestes-handynetz-netztest-2013-telekom-vodafone-eplus-o2-vergleich-handy-netz-1900129.html )) und die Leistung der verschiedenen Mobilfunkanbieter gemessen. Erneut liegt die Telekom mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz und gewinnt auch jede Einzeldiszipl ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ubisoft veröffentlicht “Assassin’s Creed Pirates” für iOS

piratDer Spiele-Publisher Ubisoft hat das Seeschlacht-Spiel “Pirates” (AppStore-Link) des Assassin’s Creed-Franchise heute für iOS veröffentlicht und verlangt 4,49€ für die knapp 500MB große Applikation, die sich sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone spielen lässt. Ob ihr zur anvisierten Zielgruppe des 3D-Abenteuers gehört, kann [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9.1 wird bald erscheinen!

Mac OS X Mavericks 10.9

Wie die Kollegen von 9to5mac.com nun berichten, hat Apple begonnen die Release-Version von OS X 10.9.1 an seine Mitarbeiter zu verteilen.

Bereits im November wurden Versionen von 10.9.1 und 10.9.2 an Mitarbeiter im Software Team verteilt. Darauf folgte der Release für alle eingetragenen Entwickler.

Nun wurden auch die Mitarbeiter im Bereich Apple Care mit Infos zur neuen Version von OS X Mavericks ausgestattet, um etwaige Kundenanfrage beantworten zu können.

Dies sind alle Anzeichen, für einen baldigen Release. Dieser wäre theoretische schon am morgigen Freitag den 6.12 möglich.

Trotzdem scheint ein release etwas später wahrscheinlicher. Im Dezember dürfte dieser aber sicherlich noch stattfinden.

OS X 10.9.1 bringt Verbesserungen im Bereich Mail, Voice Over, und der allgemeinen Performance von Mavericks mit sich. Die Version 10.9.2 dürfte dann in den nächsten Wochen folgen und einige Fehler beheben.

Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn bittet um Abstimmung über Apples Aktienrückkauf

Der in den USA bekannte Investor Carl Icahn hat nach dem Kauf von fast 4 Millionen Apple-Aktien nun einen formellen Antrag gestellt, Apples Aktionäre über eine Ausweitung des bisherigen Aktienrückkauf-Programms abstimmen zu lassen. Bislang kauft Apple verteilt über drei Jahre ausgegebene Aktien für insgesamt 60 Milliarden US-Dollar zurück. Dies soll nach dem Willen von Icahn nun um weitere 50 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Boombox von Logitech & wasserfester USB-Stick

Heute gibt es bei Amazon zwei spannende Angebote für euren nächsten Outdoor-Trip: Die Logitech UE Boombox und einen wasserfesten USB-Stick.

Logitech UE BoomFangen wir mit dem eher weniger spektakulären Produkt an, dem Transcend JetFlash 520G. Es handelt sich um einen wasserfesten USB-Stick mit einer Kapazität von 32 GB. Der Stick kommt in einem Metallgehäuse und einer 30-jährigen Garantie daher. “Selbst ein versehentlicher Sturz, starke Regengüsse oder aktive Freizeitgestaltung wie z.B. eine Rafting-Tour können Ihren Daten nichts anhaben, wenn diese auf dem JetFlash 520G gespeichert sind”, schreibt der Hersteller über sein Produkt. Heute kostet der Transcend JetFlash 520G nur 17,90 statt 25,90 Euro (Amazon-Link). Die Bestellung lohnt sich aber nur, wenn ihr Prime-Kunde seid oder ohnehin noch etwas bestellen wolltet, denn ansonsten fallen noch 3 Euro Versandkosten an.

Um 10:00 Uhr liefert Amazon dann noch ein spannendes Blitzangebot. Die Logitech UE Boombox, ein mit 4,3 Sternen bewertete Bluetooth-Lautsprecher, wird dann hoffentlich zu einem neuen Internet-Bestpreis erhältlich sein. Die Chancen stehen gut, denn momentan liegt der Preisvergleich mit 119 Euro nur unwesentlich unter der Amazon-Marke.

Die Logitech UE Boombox empfängt das Musik-Signal drahtlos per Bluetooth und kann sich mit drei Geräten gleichzeitig verbinden, welche sich mit der Wiedergabe abwechseln können. Dank eines Griffs und einem Akku, der im Betrieb sechs Stunden lang hält, macht der Bluetooth-Lautsprecher auch unterwegs eine gute Figur.

Und so läuft das Blitzangebot: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird um 10:00 Uhr der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

Der Artikel Amazon-Angebote: Boombox von Logitech & wasserfester USB-Stick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Investor Carl Icahn schlägt Apple-Anteilseignern Aktienrückkaufprogramm vor

Mit CEO Tim Cook hatte sich Investor Carl Icahn bereits über ein aggressives Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 150 Milliarden US-Dollar unterhalten, nun wendet er sich an die anderen Shareholder: Sie sollen den Druck auf Apple erhöhen.Bei der nächsten Aktionärsversammlung sollen sie für ein umfangreicheres Rückkaufprogramm stimmen, um den Wert der Apple-Aktie zu erhöhen. Icahn hält diese für deutlich unterbewertet und das bereits beschlossene Rückkaufprogramm für nicht ausreichend. Apple solle Schulden aufnehmen, um Aktien im Wert von 150 Milliarden Dollar zurückkaufen zu können.Icahn … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5 mit 2k-Display, 2,5GHz, Android 4.4 und mehr?

Während Apple vor ca. 2,5 Monaten seit aktuelles Flaggschiff iPhone 5S vorgestellt hat, liegt die Vorstellung des Samsung Galaxy S4 schon ein paar Monate länger zurück. In der ersten Jahreshälfte 2013 wurde das Galaxy S4 vorgestellt und auf den Markt gebracht.

SM_G900S_1

So langsam aber sicher intensivieren sich die Gerüchte, mit welchen Spezifikationen Samsung das Galaxy S5 auf den Markt bringen wird. Benchmarks geben oft im Vorfeld einer Produktvorstellung Hinweise darauf, was uns erwartet. Prototypen werden getestet und hinterlassen Spuren.

Beim GFXBench Benchmark-Test ist nun ein Gerät mit der Bezeichnung Samsung SM-G900S aufgetaucht, bei dem es sich um das Samsung Galaxy S5 handeln könnte. Folgende Spezifikationen lassen sich bei dem Benchmark-Test unter anderem ablesen: 2560 x 1440 Pixel (5,25 Zoll ??), Qualcomm Snapdragon S800 mit 2,5GHz und Android 4.4 KitKat.

SM_G900S_2

Ob sich dies so bewahrheitet, bleibt abzuwarten. Mit der Vorstellung des Samsung Galaxy S5 wird allgemein im April 2014 gerechnet. Dann werden wir erfahren, mit welchen Spezifikationen Samsung ins Rennen geht. Soweit zu unserem Blick über den Tellerrand am heutigen Donnerstag. Wie heißt es so schön? Spezifikationen sind nicht alles. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anitopia™

Willkommen beim wahnsinnig komischen, mobilen Ausbruchs-, Aufschlitz-Spiel, dass die Welt im Sturm erobert! Anitopia ist ein Tiere schmeißendes, Burg verteidigendes, Obst und Gemüse schneidendes, abhängig machendes und lustiges Spiel. Vielen Dank an alle unsere Fans! Du hast danach gefragt – hier ist es!

* ” Ein tolles Beispiel für Kreativität. Ich wünschte ich hätte mir das ausgedacht! – Mark J.
* ” Anitopia stellt ähnliche Spiele auf den Kopf!” – Appixis
* “Super Mischung aus verschiedenen Spiele-Styles, kombiniert Angry Birds, Plants vs Zombies und Fruit Ninja!” – Henry Fillman
* “Sprich über das beste beider Welten. Anitopia gibt dir das beste aus 3 Welten!” – Susan Hampton

Anitopia ist eine Mischung aus Spielen mit epischem Ausmaß! Es ist das erste Spiel, dass drei (JA, DREI) der beliebtesten Spiele-Styles aus dem App Store in einer wunderbaren neuen App vereint.

Seit Anbeginn der Zeit haben Tiere zusammengearbeitet, um etwas zu erreichen. In Scharen zusammen lebend zu ihrem Schutz, haben Tiere das Konzept Zusammenarbeit und freies Leben immer verstanden. In Anitopia, dem neuem mobilen Spiel von Roamza, bringen die Tiere die Zusammenarbeit auf ein neues Level. Was passiert, wenn Tiere beschließen nicht mehr süß und knuddelig zu sein und sich dazu entscheiden wieder frei zu leben? Chaos, Spaß und ein bisschen Verrücktheit. Anitopia bringt Tiere zurück ans Steuer. Es geht bald auf das Ende zu! Komm und mache mit!

Spiele Feature:

* Tolles Multi-Style Spiel!

* Cool animierte Graphiken und Backdrops

* Schleuder eine Kuh in unglaubliche Höhen!
* Bring Elefanten zum Fliegen!

* Schieße Hunde aus einer Kanone!

* 15 verschiedene Tierarten um 3 einzigartige Städte, Zirkus und Bauernhof Kapitel zu verteidigen!
* Von einer Torten werfenden Kuh, bis hin zu einem Bazooka schießenden Bären, dieses Spiel bietet einfach Alles!

* Bau deine Verteidigung aus – Verteidige dein Tierreich!

* Schlitze dir den Weg durch Obst und Gemüse schleudernde Boss Level!

* Verschiedene Ebenen – Über 30 Level!

* Tolle Soundeffekte und großartiger Soundtrack!
* Regelmäßige gratis Updates!

* Leistungen die durch die maximale Punktzahl geöffnet werden können!

* Weltweites Online Leader-Board mit Game Center!

* Teile es mit deinen Freunden bei Facebook und Twitter!

Download @
App Store
Entwickler: Roamza, LLC.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Besondere Weihnachtsgeschenke aus dem WISO-Tipp bei arktis.de

Für das Verbrauchermagazin WISO hat sich Sven-Hendrik Hahn seit Wochen intensive Gedanken über besondere Weihnachtsgeschenke gemacht – und dafür eifrig in den Angeboten des Online-Handels gestöbert. Sein Motto: “Ein Geschenk soll ausgefallen sein, pfiffig und obendrein noch eine Freude machen.” Natürlich hat WISO-Redakteur Hahn auch dieses Jahr wieder tolle Gadgets gefunden und in seinem WISO-Tipp [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweit größter Mobilfunkanbieter nun iPhone-Vertriebspartner

Apple hat mit China Mobile den weltweit größten Mobilfunkanbieter als iPhone-Vertriebspartner gewinnen können. Die Verhandlungen zogen sich über mehrere Jahre hin, was unter anderem daran lag, dass China Mobile eine Umsatzbeteiligung beim App Store einforderte. Mit der nun erzielten Einigung wird noch vor Weihnachten das iPhone 5s und 5c auch den mehr als 700 Millionen Kunden von China Mobile ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apples Deal mit China Mobile steht

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge haben sich Apple und der chinesische Mobilfunkprovider China Mobile nach langwierigen Verhandlungen auf einen Deal geeinigt. Schon bald soll China Mobile das iPhone 5s und das iPhone 5c in den eigenen Geschäften anbieten. Den Gerüchten zufolge wird die Partnerschaft der beiden Unternehmen an der «4G global partners conference» vom 18. Dezember offiziell bekannt gegeben.

Apple konnte die iPhones bislang nicht über den grössten Mobilfunkprovider der Welt vertreiben. Den Gerüchten zufolge wollte sich China Mobile nicht den restriktiven Verkaufsbedingungen von Apple fügen. Dank der Partnerschaft mit China Mobile erhält Apple nun einen erleichterten Zugang zu den über 700 Millionen Kunden des Unternehmens. Erst im September erhielt Apple die Lizenz für die Inverkehrbringung von Geräten, die mit dem Netz von China Mobile kompatibel sind. Verkauft werden konnten die iPhones allerdings nicht über die Geschäfte des Providers.
Analysten zufolge wird die Partnerschaft mit China Mobile den iPhone-Absatz in China steigern. Bereits ohne die Partnerschaft mit dem grössten Mobilfunkprovider der Welt ist China der drittwichtigste Markt für Apple. Die Bedeutung von China dürfte in Zukunft noch zunehmen.

Die drei chinesischen Mobilfunkprovider China Mobile, China Unicom und China Telecom erhielten am Mittwoch zudem die Lizenzen für die Nutzung der 4G-Frequenzbänder. Bislang konnten die chinesischen Provider das 4G-Netz nicht nutzen. Alleine China Mobile soll in diesem Jahr über 7 Milliarden US-Dollar in den Bau des 4G-Netzes investiert haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "Space Hulk"


Brettspielumsetzungen für iOS mögen vielleicht nicht die erfolgreichsten Spiele im AppStore sein, erfreuen sich aber nach wie vor großer Beliebtheit. Nicht umsonst steht mit Die Fürsten von Catan ( AppStore ) im Moment ein klassisches Brettspiel auf Platz 4 der meistverkauften Spiele-Apps. Carcassonne ( AppStore ) , Scotland Yard ( AppStore ) , weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nomad Factory Spendenaktion für Bernie Torelli

Shoppen gehen macht Spaß. Noch viel mehr Spaß macht es aber, wenn das Shoppen auch einen guten Zweck erfüllt. Diese Gelegenheit bietet sich aktuell bei Nomad Factory, die ihre komplette Produktpalette im Rahmen einer Spendenaktion massiv reduziert anbieten. Der Hersteller sammelt die Einnahmen für ihren CEO Bernie Torelli. Vor zwei Jahren wurde diesem Krebs diagnostiziert und die Kosten der laufenden Behandlungen haben die Reserven seiner Familie vollends aufgefressen. Damit Bernie weiterhin behandelt werden kann, überweist Nomad Factory 90% der Einnahmen direkt an seine Familie. Die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und China Mobile einigen sich über iPhone

Apple ist sich mit China Mobile einig geworden, das weltgrößte Mobilfunkunternehmen wird demnächst das iPhone den eigenen Kunden anbieten, meldet das Wall Street Journal. China Mobile hat über 700 Millionen Kunden.Ein Großteil davon wird sich das iPhone allerdings nicht leisten können, oder ist noch nicht auf dem 3G-Netz von China Mobile unterwegs. Es wird erwartet, dass mit dem iPhone-Verkauf ab dem 18. Dezember begonnen wird, kurz nach dem Start des 4G-LTE-Netzes. Die chinesische Regierung hatte TD-LTE-Lizenzen an die drei großen Mobilfunkunternehmen verteilt.China Telecom und China … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Tipps: Dieser Künstler fertigt sehr realistische Portraits auf dem iPad an

Kyle Lambert weist, wie viele andere Künstler auch, eine besondere Affinität für die Erstellung Photo-realistischer Portraits auf. Das besondere bei seinen Werken ist jedoch, dass diese auf dem Apple iPad entstehen und die entsprechenden Tools, wie Pinsel, Farbe und Co von einer App stammen.

Finger Painting

Nachdem Kyle Lambert ein Werk vollendet hat, wird dieses auch veröffentlicht. Zuletzt wurde Morgan Freeman sehr realistisch portraitiert. Nach mehr als 200 Stunden Arbeit und 285.000 Pinselstrichen, konnte das Gesicht des Schauspielers fertig gestellt werden. Die Toy Story-Figuren, Rihanna und  Jude Law zählen ebenfalls schon zum Portfolio des iPad Künstlers. Kyle Lambert erstellt seine Werke mit Hilfe der App “Procreate“. Wir können euch zum Start in den Tag folgende Videoclips empfehlen. Viel Spaß.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreuz & Quer – spannende Wortsuche & Kreuz und Quer für iPad

Der Klassiker der Worträtsel für iPhone und iPod touch. Finde möglichst viele (deutsche) Wörter im Buchstabensalat, dabei kannst Du die Buchstaben kreuz und quer zu Wörtern verbinden.

Auch zum Ausprobieren kostenlos als “Kreuz und Quer – Free” erhältlich!

Um ein Wort zu bilden, einfach mit dem Finger die Buchstaben verbinden. Umso dunkler die Farbe des Buchstaben ist, um so mehr Punkte gibt es. Kreuz und Quer ist einfach zu lernen, zu beherrschen und bietet langen Spielspass. Und, wie es viele Spieler bestätigen, macht süchtig …

Features:
- unendlich viele Spielfelder
- Joker für noch mehr Wortkombinationen
- deutsches Wörterbuch mit 450.000 Einträgen
- NEU: Englisch, Französisch, Holländisch
- Einstellbare Spielzeit 2,3 oder 5 Minuten
- Einstellbare Spielfeldgröße
- Schütteln um die Steine neu anzuordnen
- Game Center Integration
- NEU: Wettkampf

* Freunde fordern *
Kreuz und Quer unterstüzt den Wettkampf mit Hilfe des Apple Game Center. Damit kannst Du gegen einen oder auch mehrere andere Spieler antreten. Alle spielen dann das gleiche Spielbrett mit der gleichen Spielzeit!
Die Punktzahlen sind also direkt vergleichbar!

Ein Tipp: es geht vor- und rückwärts oder auch schräg und man kann sogar Buchstaben mehrmals verwenden! Wenn man keine Wörter mehr findet, kann man das Feld durch Schütteln neu mischen.

Noch mehr Punkte gibt es für lange Wörter ab 5 Buchstaben!

Wenn man auf das (i) drückt, kann man die Spieloptionen
einstellen, um zum Beispiel mit Joker zu spielen, oder die Feldgröße zu ändern.

Kreuz und Quer für iPad Kreuz und Quer für iPad
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paprika-Rezeptemanager jetzt auch wieder für iOS verfügbar

paprika-headerLetzte Woche haben wir den Paprika-Rezeptemanager für den Mac vorgestellt. Die zugehörigen iOS-Apps waren allerdings vorübergehend nicht verfügbar, ein Fehler bei der Lokalisierung sorgte für Abstürze der deutschen Sprachversion. Jetzt haben die Entwickler die zugehörigen iOS-Apps wieder bereitgestellt. Der Paprika-Manager lässt sich leider nicht als Universal-App sondern in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon meldet erneut Rekordverkaufszahlen für den Kindle, nennt keine Zahlen

"Rekord" vermeldet Amazon für den Kindle Fire HDX 7 Zoll und Kindle Fire HD und bleibt sich damit treu, denn seit drei Jahren vermeldet Amazon jedes Jahr Rekordverkaufszahlen für die Tablets, ohne auch nur eine einzige Zahl zu nennen.Immerhin meldet Amazon dieses Jahr nur Rekordverkaufszahlen, während letztes Jahr noch vermeldet wurde, dass die Kindle-Verkäufe doppelt so hoch wie der Rekord aus dem Vorjahr gewesen seien. Ohne konkrete Zahlen sind solche Meldungen allerdings wertlos. Amazon teilt diese Zahlen noch nicht einmal den Aktionären mit.Jede normale Firma meldet hingegen Zahlen, … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carcassonne: Neues Add-on und nur kurz günstiger

Die App Carcassonne wird kurz vor Weihnachten mit einem neuen Add-on ausgestattet – aktuell sinkt der Preis!

Das Universal-Game wurde von 8,99 Euro auf 5,99 Euro heruntergesetzt. Das neue Add-on wird “Burgfräulein und Drache” heißen. Wie die anderen bereits erhältlichen Add-ons könnt Ihr die zusätzlichen Inhalte per In-App-Kauf freischalten. Der Preis liegt bei 1,79 Euro. Die Regeln werden sich nicht großartig von denen des Brettspiels unterscheiden.

carcassonne drachen screen2

Wenn ein Level-Teil mit einem Vulkan platziert wird, erscheint auch ein Drache darauf. Wird eine Karte mit einem Drachensymbol gelegt, bewegt sich der Drache. Alle auf seinem Weg abgesetzten Spielfiguren werden dann zerstört. Über die neuen Portale dürft Ihr Eure Figuren überall auf das Spielfeld setzen. Die Prinzessin bringt Euch ebenfalls gute Boni. Die letze neue Figur wird die Fee sein. Diese kann Figuren vor Drachen beschützen oder die Punkte erhöhen. Außerdem kommen gleich dreißig neue Karten ins Spiel. Wer Carcassone, einen wahren Klassiker noch nicht geladen hat, sollte zum Sonderpreis zugreifen, bevor das Spiel wieder 8,99 Euro kostet.

Carcassonne Carcassonne
(5507)
8,99 € 5,99 € (uni, 186 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify – Der Jahresrückblick 2013

spotify2013Das Jahr 2013 ist fast Vergangenheit. Grund genug für Spotify, dieses Musikjahr einmal Revue passieren zu lassen.  2013 wurden zum Beispiel 4,5 Milliarden Stunden Musik gestreamt und ca. 1 Milliarde Wiedergabelisten erstellt. 24 Millionen aktive Anwender sind mittlerweile bei Spotify. 20.000 neue Songs kommen täglich zur Spotify-Bibliothek hinzu. Beeindruckende Zahlen! Doch nicht nur allgemeine Zahlen gibt es im Jahresrückblick, sondern auch Länder- und Städte-spezifische Daten können gewählt werden. Und zum Schluss kommt noch eine Auswertung eures eigenen Accounts. spotify2013tom
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carcassonne: Geniales Brettspiel zum ersten Mal überhaupt reduziert

Wer Brettspiele mag, sollte unbedingt einen Blick auf Carcassonne werfen. Die App zählt zu den besten Vertretern seiner Art.

CarcassonneWenn es um Brettspiele auf dem iPhone oder iPad geht, ist Carcassonne (App Store-Link) ganz vorne mit dabei. Die App ist bereits im Juni 2010 erschienen und hat damals 4,49 Euro gekostet, war allerdings nur für das iPhone verfügbar. Im Dezember 2010 wurde eine Unterstützung für das iPad nachgereicht und der Preis der Universal-App stieg auf 8,99 Euro. Seitdem hat sich – abgesehen von zahlreichen Updates – nichts getan. Heute ist Carcassonne zum ersten Mal für 5,99 Euro im Angebot.

Neben dem Sale haben die Entwickler weitere tolle Neuigkeiten für Carcassonne-Liebhaber und die, die es noch werden wollen. Noch vor Weihnachten wollen die Entwickler mit “Burgfräulein und Drache” eine große Erweiterung nachliefern, die vermutlich für einen kleinen Beitrag per In-App-Kauf freigeschaltet werden kann.

Carcassonne war 2001 Spiel des Jahres, hat auf der mobilen Plattform aber nichts von seinem Glanz verloren. Ganz ohne Hektik und Stress kann man unter anderem in einem Online-Multiplayer antreten und immer wieder auf neue Gegner und Taktiken stoßen. Kein Spiel gleicht dem anderen, es macht einfach Spaß. Im Gegensatz zur Brettspiel-Variante wird das teilweise komplizierte Zählen der Punkte natürlich vom Computer übernommen.

Im Duell gegen die Gegner muss man in Carcassonne eine mittelalterliche Landschaft im Städten und Klöstern, Straßen und Wiesen aufbauen. Dazu stehen jedem Spieler immer wieder neue Karten zur Verfügung, die er einfach auf das Spielfeld legt. Erklärt wird das sehr ausführlich in einem interaktiven Tutorial, das natürlich wie das gesamte Spiel in deutscher Sprache erhältlich ist. Generelle Informationen zum Spielablauf und den Regeln könnt ihr bereits vor Download der App auf Wikipedia nachlesen. Carcassonne macht ohne Zweifel Spaß, einen ersten Eindruck bekommt ihr im folgenden Trailer.

Trailer: Carcassonne

Der Artikel Carcassonne: Geniales Brettspiel zum ersten Mal überhaupt reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPlayer

Sie würden gerne verschiedene Videos und Filme auf Ihrem iPhone, iPod touch oder anschauen, egal welches Format es hat? Das hat uns dazu gebracht, GPlayer zu entwickeln.

Datei-Verwaltung wird nun offiziell unterstützt.

Es werden sogar 720p mkv-Videos auf dem 2 unterstützt. [Aktivieren Sie dazu einfach „Mehrere Prozesse“ unter „Einstellungen“]

GPlayer wurde als „app of the week“ auf der Seite http://iphone.30minuteslate.com/archives/3248 ausgezeichnet.

Unterstützte Datei-Formate:

✔XVID/DIVX AVI, WMV, RMVB, ASF, H264, MKV, TS, M2TS (fast alle Video-Dateien)
✔MP3, WMA, WAV, OGG, FLAC (fast alle Audio-Dateien)
✔SMI, ASS, SUB, SRT, TXT (fast alle Untertitel-Dateiformate; auch in die Video-Datei integrierte Untertitel werden unterstützt)

Weitere Funktionen

✔USB-Synchronisation: Verwenden Sie iTunes, um Dateien schnell auf Ihr Ihrem iPhone, iPod touch oder zu kopieren.
✔WLAN Upload: Laden Sie Dateien hoch, auch wenn Sie das Kabel nicht griffbereit haben.
✔Datei-Verwaltung: Unterstützung von Neu/Umbenennen/Ausschneiden/Einfügen/Löschen
✔Finden Sie mit Hilfe der Vorschaubilder Filme leichter wieder, die Sie suchen.
✔Verschiedene Abspiel-Modi: Unterstützung von Alles wiederholen/Nur aktives wiederholen/Nichts wiederholen
✔Bildschirmsperre: Schauen Sie sich auch Filme im Bett an, ohne ungewollte Befehle zu geben.
✔Dynamisches Menü: Wählen Sie einfach Sprache und Untertitel des Filmes, sowie die Methode zum Decodieren aus.
✔Gesten-Unterstützung: Finden Sie nun schnellen den Film, den Sie suchen, indem Sie durch das Video „spulen“.
Auch wenn GPlayer mal abstürzen sollte, können Sie dort weiter machen, wo sie aufgehört haben. Natürlich passiert so etwas nicht.
✔Sowohl die Kabelverbindung zu einem Fernseher, wie auch AirPlay wird von der App unterstützt

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

✔Wie kann ich Dateien mit GPlayer abspielen?
Um Datei mit der App abspielen zu können, starten Sie bitte iTunes, verbinden Sie Ihr Apple-Gerät mit dem PC bzw. MAC und tippen dann auf “Apps”. Scrollen Sie nach unten bis zum Eintrag “Dateifreigabe”, wählen Sie dort GPlayer aus. Anschließend tippen Sie auf “Hinzufügen”. Die Dateien werden daraufhin sofort auf Ihr Apple-Gerät geladen. Dies funktioniert auch mit einem anderem PC oder MAC, auf dem iTunes installiert ist. Auch das Hinzufügen von Dateien per WLAN wird unterstützt. Jedoch dauert dies etwas länger und benötigt auch mehr Strom.
✔Welche Streams spielt GPlayer ab?
GPlayer kann sowohl RTSP-, wie auch MMS-Streams abspielen. Zurzeit können die Streams leider noch nicht zur Bibliothek hinzugefügt werden. Jedoch können Sie RTSP- und MMS-Stream sowohl per URL als auch per E-Mail anschauen. Wenn Sie gerne mit dem GPlayer HTTP/FTP-Streams abspielen wollen, fügen Sie als Präfix „gplayer:“ in die URL mit ein.
✔Ich möchte gerne einen Video-Anhang öffnen. Wie geht das?
Wenn Sie einen Anhang mit GPlayer öffnen wollen (z.B. aus einer E-Mail heraus), tippen Sie einfach auf den Anhang. Daraufhin erscheint ein Pop-Up Menü, in welchem Sie GPlayer auswählen können.
✔Bei mir ruckeln HD MKV Filme. Woran liegt das?
Zurzeit werden 720p MKV Dateien nur vom 2 unterstützt. Andere Apple-Geräte besitzen leider einen schwächeren Prozessor, welcher für die rechenintensive Decodierung von HD-Filmen nicht geeignet ist.
✔Audio und Video sind nicht synchron. Was soll ich machen?
Auch hier ist der Prozessor Ihres Apple-Gerätes zu schwach, um den Film synchron zu decodieren. Versuchen Sie doch bitte mal „Frame überspringen“ in den Einstellungen auszuwählen.
✔Kann ich auch mein Apple-Gerät an den Fernseher anschließen?
Ja, diese Funktion wird für den iPod touch (ab der 4. Generation), dem iPhone 4(S) und dem 1 und 2 unterstützt.

Download @
App Store
Entwickler: Ginkgo Tech
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB auf den Spuren von Lightning

Mit dem iPhone 5 hat Apple im vergangenen Jahr auch erstmals den Lightning-Anschluss vorgestellt. Nach zehn Jahren hatte der alte 30 Pin Dock Connector ausgedient und Apple entschied sich zu einer deutlich kleineren und schmaleren Variante. Um noch kompaktere Geräte entwickeln zu können, musste sich Apple irgendwann von dem 30 Pin Anschluss verabschieden. Im letzten Jahr war das der Fall.

usb-3-1-logo

Mittlerweile verfügen alle aktuellen iPhone, iPad und iPod touch Modelle über Lightning und es ist einfacher den je sein iOS-Gerät mit dem Ladekabel zu verbinden. Ein riesiger Vorteil ist, dass man das den Stecker beidseitig in das Gerät stecken kann. So kann man auch im Dunkeln Stecker und iOS-Gerät einfach verbinden. Auch gibt es keine Pins, die abbrechen können.

Die USB Group (PDF Dokument) hat nun bekannt gegeben, dass die nächste Generation von USB-Steckern kleiner, skalierbar und reversibel ist. USB auf den Spuren von Lightning. So soll die neue Größe des kommenden USB-Steckers der Größe des jetzigen USB 2.0 Micro B Steckers entsprechen. Der neue Stecker wird als Typ C bezeichnet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro anscheinend ab 16. Dezember im Handel

13.06.10-MacPro_Hero

Apple hat sich mit dem Lieferdatum des kommenden Mac Pro immer sehr bitten lassen und keine genauen Daten bekannt gegeben. Nun ist aber erstmals ein Datum bekannt geworden, das darauf hindeutet, dass der Mac Pro erst Mitte/Ende Dezember auf den Markt kommen wird. Geht man nämlich auf die Seite des Elektroherstellers Conrad, wird man feststellen, dass hier der 16. Dezember als mögliches Lieferdatum eingetragen ist und zu diesem Zeitpunkt mit der Lieferung rechnen kann.

Bildschirmfoto 2013-12-05 um 07.03.04

Ob die Daten von Conrad korrekt sind, konnten wir leider nicht herausfinden. Auf Anfrage hat sich Conrad noch nicht gemeldet und keine Stellung zum Datum bezogen. Es könnte aber durchaus sein, dass die Daten des Unternehmens richtig sind, da Apple so oder so den Rechner im Dezember an die Kunden ausliefern möchte. Vielleicht wird die Veröffentlichung sogar etwas früher stattfinden. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

PS: Leider hat sich der Fehlerteufel in die Überschrift eingeschlichen, wir sagen SRY und es ist natürlich der Dezember!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Badewannenunterhaltung: stylische iPad-Halterung von trimborn & eich

Gerade im Winter ist es oftmals wieder die Zeit, sich ein gemütliches Bad einzulassen. Wieso beim Baden also nicht vom iPad unterhalten lassen? Mit der passenden iPad-Halterung ist das kein Problem.

Das kölner Unternehmen trimborn & eich fertigt Badewannenhalterungen – passend für die iPad-Generationen. Die eingefräste Nut ist für Tablets mit einer Dicke von 7mm bis 11mm konzipiert. Somit hält jedes iPad sicher. Wir haben unser iPad Air verwendet – das Gerät steht, dank der schräggefrästen Nut sicher und wackelt nicht.

Durch die Schräge ergibt sich zugleich der Betrachtungswinkel – welcher, beim Liegen in der Wanne, sehr angenehm ist. Die Wood U? -Halterung gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen. Entweder aus Eichenholz, aus Nussbaumholz (Wood U? Relax) – oder aus weißem Acrylgass (Wood U? Wave). Wir haben uns für den Wood U? Wave entschieden. Der weiße Hochglanzlook lässt das Produkt sehr stylisch und hochwertig wirken. Unserem Wunsch entsprechend wurde für uns ein Sondermaß angefertigt, denn nicht jede Badewanne ist gleich. Nach dem Ausmessen unserer Badewannenbreite, gaben wir das Längenmaß einfach bei der Bestellung mit ein.

An den beiden Enden werden unterhalb der Halterung jeweils zwei Mossgummipads aufgeklebt. Dadurch wird ein Verrutschen des Wood U? auf der glatten Badewannenoberfläche verhindert. Auch bietet die Halterung auf beiden Seiten noch ein wenig Abstellfläche. Kerzen oder ein gutes Glas Wein? – für beides ist noch Platz um das Badeerlebnis zu perfektionieren. Wir konnten nicht glauben wie angenehm es ist, während eines Bades einen Film zu schauen, ein Buch zu lesen oder im Internet zu surfen.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: OS X 10.9.1 soll bald erscheinen

osx_ios7_konzept2

Glaubt man den Gerüchten aus den Software-Kreisen soll die neueste Version von OS X (10.9.1) bereits in den Startlöchern stehen. So soll OS X Mavericks schon in den nächsten Tagen für alle User zur Verfügung stehen und Apple würde damit noch im Dezember die neueste Software für den Desktop-Bereich auf den Markt bringen. Wir halten für euch natürlich die Augen offen und hoffen, dass Apple sich noch in dieser Woche (vielleicht Freitag) dazu entschließen könnte die Software freizugeben. Die letzte Beta-Version hat anscheinend fast keine Fehler mehr und man kann davon ausgehen, dass diese Version sehr nahe an der Golden-Master-Version liegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: "Assassin's Creed Pirates", "Space Hulk", "The Wolf Among Us", "KingHunt", "Band Stars" uvm.


Von wegen ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit. Im AppStore geht es dieser Tage richtig rund, am heutigen Spiele-Donnerstag haben diverse Knaller den Weg in Apples digitales Kaufhaus gefunden. Und ganz ehrlich, das finden wir richtig gut, denn nichts ist langweiliger als ein Spiele-Donnerstag ohne tolle Neuerscheinungen. Was es seit wenigen Stunden neu im AppStore gibt und was den Weg auf eure iOS-Geräte finden sollte, haben wir euch in gewohnter Manier erst einmal kurz zusammengefasst, bevor wir uns dann in den nächsten Stunden und Tagen um die detaillierten Vorstellungen einzelner Spiele kümmern.

-i12950-Anfangen wollen wir mit Ubisofts Assassin's Creed Pirates ( AppStore ) . Wir haben euch das Spiel vor wenigen Tagen in diesem Previ weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro bei Conrad.de vorbestellbar: Lieferung angeblich ab 17. Dezember

macpro-conradWährend Apple weiterhin keinen konkreten Liefertermin für den neuen Mac Pro nennt, verspricht der Elektronikversand Conrad.de die Lieferung von bestellten Geräten nun ab dem 17. Dezember. Conrad bietet den Mac Pro in den beiden Varianten 3,7 GHz Quad-Core und 3,5 GHz 6-Core zu den offiziellen Apple-Preisen 2999 bzw. 3999 Euro bereits zur [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NSA sammelt täglich Milliarden Handy-Standortdaten

Jugendliche mit Handy

Neue Dokumente des NSA-Whistleblowers Edward Snowden belegen, dass die NSA täglich milliardenfach Standortdaten von Mobilgeräten auf der ganzen Welt sammelt. Betroffen sind Hunderte Millionen Geräte und entgehen kann man dem fast nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventskalender (5): Nie mehr die Schlüssel liegen lassen

Nachdem wir gestern für Ordnung auf eurem Schreibtisch gesorgt haben, helfen wir euch heute dabei, eure sieben Sachen beisammen zu halten.

Elgato Smart KeyIn unserem heutigen Türchen hat sich ein Preis versteckt, der so neu ist, dass wir noch immer auf ein Testmuster warten. Drei Exemplare des Smart Keys hat Elgato aber für euch reserviert. Jeder der drei kleinen Schlüsselanhänger hat einen Wert von 40 Euro, der sich schon wenig später bezahlt machen kann.

Per Bluetooth 4.0 (ab iPhone 4S) kann man Schlüsselanhänger und iPhone miteinander verbinden. Sollten sich Smart Key und iPhone voneinander entfernen, wird man benachrichtigt. Dank einer App sind dabei sehr viele Möglichkeiten gegeben. So kann man zum Beispiel eine Homezone festlegen, in der es keine Alarme geben soll. Man kann die ganze Geschichte sogar umdrehen und sich benachrichtigen lassen, wenn Smart Key und iPhone eine Verbindung herstellen – zum Beispiel wenn der eigene Koffer auf dem Gepäckband naht und man sich vorher nicht unnötig ins Gedränge stoßen will.

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr lediglich diese Frage beantworten: Mit welchem Standard ist der Elgato Smart Key gegen Staub und Wasser geschützt? Die richtige Antwort findet ihr auf der Webseite des Herstellers.

Die richtige Antwort schickt ihr im Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de. Der Einsendeschluss ist heute um 23:59 Uhr, wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden im nächsten Türchen des Adventskalenders bekannt gegeben.

Die Gewinner vom 4. Dezember: Gestern haben wir tolle Ladestationen für bis zu vier Geräte verlost. Die gesuchte Antwort lautete “Rolio”. Über jeweils ein BlueLounge Sanctuary4 dürfen sich Jana E. und Philipp B. freuen, alle anderen können für knapp 100 Euro selbst zuschlagen.

Der Artikel Adventskalender (5): Nie mehr die Schlüssel liegen lassen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streichelzoo

Der international bekannte Autor und Illustrator Christoph Niemann präsentiert ein einmaliges, interaktives Bilderbuch. 21 animierte Tiere reagieren verblüffend auf verschiedene Berührungen. Die App vereint den Charme handgefertigter Zeichnungen mit modernster Programmiertechnik und Niemanns ganz besonderem Witz. Was macht ein Elefant in der Badewanne? Wie macht ein Dackel Breakdance? Eine Bilderbuch-App, wie es bisher noch keine gab.

HIGHLIGHTS:

  • 21 liebevoll handgefertigte Zeichnungen mit großartigen Animationen
  • Musikalisch-spielerische Sounds für jedes Tier
  • Spaß für jedes Alter
  • Keine Sprachkenntnisse erforderlich. Tiere können nicht sprechen.
Download @
App Store
Entwickler: Fox & Sheep
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Einkaufstour im Jahr 2013: Karten und Chips im Fokus

Obwohl Apple grundsätzlich keine Übernahmen von Unternehmen kommentiert, kamen in diesem Jahr trotzdem zahlreiche von Apple durchgeführte Akquisitionen an die Öffentlichkeit.
Die bekannt gewordenen Zukäufe von Apple haben sich in diesem Jahr insbesondere auf zwei Gebiete fokussiert. Zum einen hat das Unternehmen mindestens vier Unternehmen übernommen, die auf Karten-Dienstleistungen spezialisiert sind. Des Weiteren hat Apple mindestens drei Unternehmen übernommen, die sich auf die Herstellung von Chips fokussieren.

Im März dieses Jahres hat Apple das Unternehmen WiFiSLAM übernommen. Die Technologie dieses Unternehmens kann dazu verwendet werden, die Position im Innern eines Gebäudes mit Hilfe von WiFi zu bestimmen. Im Sommer hat Apple zudem die beiden Unternehmen HopStop und Embark übernommen, die sich auf die Navigation im öffentlichen Verkehr spezialisiert haben. Im Juli wurde das Unternehmen Locationary von Apple übernommen. Das Unternehmen hat ein Branchenverzeichnis aufgebaut, welches mit interessanten Orten ergänzt werden kann.

In der zweiten Jahreshälfte hat Apple mindestens drei Chip-Hersteller übernommen. Nach der Übernahme von Passif Semiconductor im August folgten im November die Übernahmen von PrimeSense und AlgoTrim. Bei AlgoTrim handelt es sich um ein Unternehmen, welches sich auf Algorithmen zur Datenkompression spezialisiert hat. PrimeSense wurde insbesondere durch die Entwicklung der ersten Kinect-Generation bekannt.

Neben diesen beiden Schwerpunktbereichen hat Apple mit Matcha.tv ein Startup erworben, welches bis vor kurzem eine App anbot, mit welcher die verfügbaren Fernsehsender und Videos aus verschiedenen Quellen übersichtlich dargestellt werden konnten. Im Oktober erwarb Apple zudem das Unternehmen hinter der App «Cue». Kurz vor der Übernahme verschwand die App aus dem iOS App Store. Die App von Cue war eine Mischung aus dem Notification Center von iOS 7, Google Now und Siri.

Auf eine Anfrage des Wall Street Journals bezüglich weiterer Informationen zu den zugekauften Unternehmen hat Apple nicht reagiert.

Im Mai äusserte sich Apples CEO Tim Cook an der D11-Konferenz zu den zahlreichen Übernahmen, die Apple tätigt. In den letzten Jahren soll das Unternehmen gemäss Cook jährlich sechs bis sieben Firmen übernommen haben. Bis im Mai 2013 hatte Apple gemäss den Aussagen des CEOs bereits neun Unternehmen übernommen. Diese Aussage zeigt auch, dass nicht alle von Apple getätigten Übernahmen von der Öffentlichkeit bemerkt worden sind.
Erst in dieser Woche wurde bekannt, dass Apple das auf die Analyse von Twitter spezialisierte Unternehmen «Topsy» übernommen hat. Die Übernahme passt zur Strategie von Apple, auf den Aufbau eines eigenen sozialen Netzwerkes zu verzichten und stattdessen die anderen sozialen Netzwerke tiefer in die eigenen Betriebssysteme einzubinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weil es einfach ist…


Pioneer DDJ-T1 Traktor Pioneer DDJ-T1 Traktor am MacBook Pro
Anfangs 2011 habe ich eine der ersten Pioneer DDJ-T1 Mix-Konsolen für Traktor gekauft um meine gelegentlichen Gelüste einen Mix ab zu mischen zu befriedigen. Früher habe ich das über mein MacBook Pro gemacht, welches ich inzwischen verkauft habe. Also wollte ich wissen, ob das mit der Konsole auch auf dem MacBook Air funktioniert. Rasch also die Seite bei Pioneer aufgerufen um mich nach den technischen Mindestanforderungen zu erkundigen und dabei ist mir einmal ein entscheidender Unterschied zwischen Microsoft und Apple aufgefallen. Will man die zur Konsole gehörige Software auf einem Windows Computer laufen lassen, so gibt es einige Mindestanforderungen wie Windows 7 64-bit, oder Windows Vista mit Intel Prozessor, 2.2 Ghz Core 2 Duo und 4GB RAM. Für Mac Computer braucht es lediglich Mac OS X 10.5, 10.6 oder höher. Und tatsächlich. Unter Volllast mit vier aktiven Decks und laufenden Loops wird die CPU kaum gefordert. Es ist immer wieder spannend wie einfach das Leben auf dem Mac ist und wie kompliziert es drüben bei Windows ist...

Letzter Kommentar

Florian

Windows ist nicht kompliziert. So habe ich auf meinem Desktop (i5 mit 4.2 GHz, 16GB RAM) keine Probleme mit Traktor. Egal ob ich mit zwei oder vier Decks mixe und wieviele rechenintensive Effekte ich einsetze - alles läuft stabil.

Nehme ich aber nun aber mein paar Jahre altes Mittel-Klasse Notebook hervor läuft zwar auch alles, aber bei vier Decks und rechenintensiven Effekten nicht mehr 100% stabil. Als DJ kann man das in die Tonne treten, wenn es im Club still ist, ist man gescheitert.

Ich glaube Renato will sagen, dass ein leistungsschwächeres MacBook wie das Air (oder ein älteres MacBook) stabiler läuft und somit "einfacher" ist als eine vergleichbare Windows-Konfiguration.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Weil es einfach ist... von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am December 05th, 2013 06:39 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming Spotify: Wir sind die Guten

Streaming

Streaming-Anbieter wie Spotify stehen in der Kritik, weil ihr Geschäftsmodell für Musiker nur ein paar Cent abwirft. Die Schweden gehen in die Charme-Offensive und nennen jetzt erstmals Zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: iPhone kostet in manchen Ländern über 20 Prozent des Jahreseinkommens

Das britische Unternehmen Mobile Unlocked hat die Preise für ein iPhone ohne Vertragsbindung im internationalen Vergleich untersucht und eine interessante Infografik erstellt. Daraus geht hervor, dass in manchen Ländern ein iPhone mehr als ein Fünftel des durchschnittlichen Jahreseinkommens kosten kann – und somit in relativer Hinsicht über 20-mal mehr als in reichen Ländern wie Katar.

iphone 5s preisvergleich international 2013

Außerdem hat Mobile Unlocked die absoluten Preise verglichen und herausgefunden, dass das iPhone in den USA immer noch am billigsten ist. Dort kostet es abzüglich Steuern 707 US-Dollar, den höchsten Preis erzielt Apple in Jordanien mit 1091 Dollar. In Deutschland sind es umgerechnet 794 Dollar.

Der Preis eines iPhone im Ländervergleich offenbart einmal mehr das krasse Wohlstandsgefälle der unterschiedlichen Volkswirtschaften. Während ein Durchschnittsverdiener in den Philippinen, in Jordanien, Vietnam und Indien zum Teil über 20 Prozent seines jährlichen Einkommens für den Kauf eines Apple-Smartphones aufwenden muss, kann sich ein Katari für schlappe 0,8 Prozent seines Budgets ein iPhone kaufen.

In den Vereinigten Staaten liegt der Preis bei 1,4 Prozent, in Großbritannien und Deutschland bei 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts pro Kopf.

Die Analyse von Mobile Unlocked beruht auf der Preisangabe der nationalen Online Stores für die 16 GB Variante des iPhone 5S mit Datum vom 18. November 2013. Da zu diesem Zeitpunkt das neue iPhone noch nicht überall erhältlich war, wird die Statistik in Zukunft noch ergänzt werden, wie der Anbieter angekündigt hat. (via)