Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.934 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 16:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

388 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. Dezember 2013

Apple kauft Analysefirma Topsy

Nachdem Apple in der Vergangenheit immer wieder Start-Up Unternehmen aufgekauft hat und kürzlich auch das für Kinect mitverantwortliche Unternehmen PrimeSense übernommen hat, folgt nun eine Firma die sich auf die Analyse des sozialen Netzwerks Twitter spezialisiert hat. Das in San Francisco ansässige Unternehmen Topsy Labs Inc. bietet Programme und Möglichkeiten, um in dem sozialen Netzwerk abgesetzten Daten zu analysieren und statistisch zu erfassen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent: Die Gewinnerin und die Gewinner des ersten Tages

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	143479d1322692578-143008d1322692578-85416d1322692578-xmas.png
Hits:	2714
Grösse:	25.2 KB
ID:	143654 Hier nun eine Liste unserer ersten Glückspilze!
Der erste Preis, eine Palo [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Fotorealistisches Morgan-Freeman-Portrait auf dem iPad

iPad-Künstler Kyle Lambert sorgte bereits mit seinem Mash-up aus Toy Story und The Shining für Aufsehen, sein neues Projekt weiß ebenfalls zu beeindrucken: Ein in über 200 Stunden komplett auf dem iPad erstelltes fotorealistisches Portrait von Schauspieler Morgan Freeman.Lambert verwendete dazu die App Procreate, aber das wichtigste Werkzeug waren natürlich seine Finger. 285000 Pinselstriche, die in dem Video im Zeitraffer zu sehen sind, soll er benötigt haben. Es werden nur die Pinselstriche gezeigt und nicht etwa der Farbwechsel oder das Heranzoomen.Procreate unterstützt drucksensitive … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maginon Powerline Adapter-Kit ab 12. Dezember für 59,99 Euro bei ALDI Süd

[Hallimash-Beitrag]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: Apple Store Düsseldorf kurz vor der Fertigstellung

Jetzt ist es endgültig: Der Apple Store Düsseldorf im Innern des neu gebauten Kö-Bogens steht kurz vor der Eröffnung. Wie RP Online berichtet, wurden heute Nachmittag bereits die ersten Apple-Logos und andere Apple-Schriftzüge auf der Glasfront im Eingangsbereich angebracht. Damit wird eine lange Reihe von Spekulationen letztendlich bestätigt. Seit über einem Jahr gab es immer wieder Berichte, die auf einen Apple Retail Store im Gebäudekomplex des Düsseldorfer Kö-Bogens hinwiesen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktanteile im November: Mavericks überholt Mountain Lion

Nicht nur im Mobilfunksektor wird zu Beginn eines neuen Monats auf die Marktanteile der verwendeten Betriebssysteme des letzten Monats bzw. der letzten Monate geblickt, auch bei den Computer wird regelmäßig das OS analysiert. Diese Statistik zum verwendeten Computer-Betriebssystem basiert nicht auf reine Verkaufszahlen, sondern auf „Spuren“ im Internet.

netmarket02122013

Im November 2013 konnte Windows einen Marktanteil von 90,88 Prozent für sich verbuchen, OS X kommt auf 7,56 Prozent, Linux liegt bei 1,56 Prozent und der Rest ist nicht wirklich nennenswert.

Tauchen wir etwas tiefer in die einzelnen Systeme ein und blicken zunächst auf Windows. Die Nummer 1 ist ohne wenn und aber nach wie vor Windows 7 mit 46,64 Prozent. Dahinter liegt Windows XP mit 31,22 Prozent. Windows 8 kann trotz riesiger Marketingkampagne lediglich 6,66 Prozent verbuchen, Windows Vista blickt auf 3,57 Prozent und das getrennt betrachtete Windows 8.1 kommt auf 2,64 Prozent.

Dahinter reiht sich OS X 10.9 Mavericks mit 2,42 Prozent vor OS X 10.8 Mountain Lion (1,85 Prozent) und Linux (1,56 Prozent) auf. OS X 10.6 verbucht 1,53 Prozent und liegt damit vor OS X 10.7 mit 1,34 Prozent und OS X 10.5 mit 0,32 Prozent. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und die Geschenkgutscheine in den USA

teaser-landing-bf-hero-2013

Apple wollte in den USA wahrscheinlich das Weihnachtsgeschäft anständig ankurbeln und hat am bekannten Black-Friday seine Strategie im Bereich des Rabatts auf Produkte verändert. Apple gewährte keinen effektiven Rabatt auf das Produkt, sondern gab zum Produkt einen Gutschein im Wert von (iPad Air) 75 US-Dollar dazu. Mit diesem Gutschein können die Käufer in allen Apple-Stores oder auch im App-Store ihre Einkäufe tätigen. Vielen Amerikanern stieß dieser Fakt sauer auf und man wurde auch in der Presse für diese Methode kritisiert. In Europa hingegen hat Apple weiterhin auf die normale Strategie gesetzt.

Apple versucht Geld zu behalten
Es dürfte klar sein, warum Apple diese Umstellung gemacht hat. Das Unternehmen versucht mit dieser Methode die Marge auch an einem einkaufsstarken Tag hochzuhalten. Mit einem Gutschein geht im Gegensatz zu einem Rabatt praktisch kein Geld “verloren”. Wahrscheinlich wird sich Apple dadurch auch einiges gespart und dennoch genügend Produkte verkauft haben. In Europa ist der Black-Friday wirklich sehr gut angenommen worden. Wer von euch hat am Freitag zugeschlagen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventskalender Data Quest AG

Der Apple Händler Data Quest AG präsentiert einen Adventskalender. Jeden Tag gibt es bei Data Quest AG eine spezielle Aktion. Ein täglicher Blick in den Data Quest-Adventskalender kann sich durchaus lohnen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: TextExpander ohne Erinnerungsablage, Walking Dead und Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

“Walking Dead” Season 2 noch im Dezember

Der beliebte Spiele-Klassiker könnte noch diesen Monat um die erste Episode der zweiten Staffel bereichert werden. Neue Charaktere sind auch mit von der Partie: Nicht nur die kleine Clementine feiert ein Comeback, auch der junge Omid soll dazugehören, wie ein Screenshot des Entwicklers auf Twitter enthüllt.


Walking Dead: The Game
Preis: Kostenlos

Zeichnen – ganz realistisch – auf dem iPad (Video)

Wir sind beeindruckt:

BADLAND Update

BADLAND, ihr kennt das Spiel bereits, ergänzte heute via Update das Finale von Tag II – die Nacht mit 10 neuen Leveln, ganzen 30 schwierigen Missionen und 7 Erfolgen zum Freischalten.

BADLAND
Preis: 3,59 €

TextExpander entfernt Erinnerungs-Missbrauch

Mit TextExpander ist es möglich, auf iOS oder dem Mac sogenannte “Snippets” (kleine Wort-Schnipsel) in Texte umzuwandeln. Auf iOS nutzte die App bisher die Ablage in der Erinnerungsapp, damit sich auch andere Anwendung der Funktion bedienen können. Doch Apple reagiert, wir schrieben im November:

Das 4,49 € Tool TextExpander hatte Apples Reminder-Applikation als Zwischenablage verwendet, um Texte an andere Apps weiterzuleiten. Nun hat Apple selber davon Wind bekommen und den Machern eine vierzehntägige Frist gegeben, die Funktion wieder zu entfernen. Wie es in Zukunft um das Programm steht – unklar.

Nun hat TextExpander die Funktion entfernt und behilft sich ab sofort speziellen URL's, um den Austausch auf App-Basis zu ermöglichen. Dazu müssen betroffene Apps jedoch ebenfalls aktualisiert werden.

TextExpander
Preis: 4,49 €

iOS-Rabatte zum Start in die neue Woche.

Referenz: Die Entwickler der App “Lingvo Dictionary Pack” (Universal) reduzieren ihre Anwendung von €26.99 auf €1.79. Für den Sparpreis bekommt ihr einen wertigen Übersetzer mit Texterkennung via Kamera.

Dienstprogramme: 90 Prozent billiger: Das PDF-Managerprogramm “PDF Reader Pro Edition” (iPad) ist deutlich billiger. Heute sind nur €0.89 statt €8.99 fällig.

Fotografie: Vollgepackt mit Text und Effekten für Bilder: Bei “Mextures” (iPhone) wurde an der Preisschraube gedreht: €0.89 statt €1.79.

Mextures
Preis: 1,79 €

Fotografie: “Unbound HD for Dropbox” (iPad), ein Dropbox-Klient, ist gerade verbilligt. Statt €2.69 nur 89ct.

Fotografie: Das gleiche nochmals für`s iPhone: “Unbound for Dropbox” ist von €2.69 auf €0.89 gesenkt.

Spiele: Von €1.79 runter auf 0 Euro ist das knallbunte Rätselspiel “Blip Blup” (Universal)

Blip Blup
Preis: Kostenlos

Fotografie: Das ist mal was zum Staunen: “LoryStripes” (Universal), momentan nur 89 ct, wertet Fotos mit perspektivischen Streifen auf. Schnell zuschlagen, bald steigen die Kosten wieder auf €1.79.

LoryStripes
Preis: 1,79 €

Produktivität: Schnell zuschlagen: “Flashback” (iPhone), ein Kalender im Science-Fiction-Design, kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €2.69.

Spiele: Heute kostenlos zum Mitnehmen: Das knifflige Konzentrations- und Geschicklichkeitsspiel “Dark Nebula HD – Episode Two” (Universal), für die zuvor €2.69 hingelegt werden mussten.

Die besten Mac-Rabatte.

Nur für Sparfüchse: “Brazilian FlashCards” um €13.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Brazilian FlashCards
Preis: Kostenlos

“Color by Numbers – Vehicles” kostet heute ebenfalls nur €3.59 (Vorher: €5.49).

Malen nach Zahlen - Autos
Preis: 5,49 €

Ein Griff zu “Korean FlashCards” lohnt, denn sie ist um €13.99 gesenkt und damit kostenlos.

Korean FlashCards
Preis: Kostenlos

“PharmaCodeEncoder” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €0.89.

PharmaCodeEncoder
Preis: 1,79 €

“Russian FlashCards” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €13.99.

Russian FlashCards
Preis: Kostenlos

Ein Griff zu “German FlashCards” lohnt, denn sie ist um €13.99 gesenkt und damit kostenlos.

German FlashCards
Preis: Kostenlos

“Hebrew FlashCards” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €13.99.

Hebrew FlashCards
Preis: Kostenlos

“Explochanger” gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €2.69.

Explochanger
Preis: 0,89 €

Die Mac-App “SimpleTimer” freut sich über den neuen Preis von €1.79 statt €2.69.

SimpleTimer
Preis: 1,79 €

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Indonesian FlashCards” heute von €13.99 gesenkt.

Indonesian FlashCards
Preis: Kostenlos

“Greek FlashCards” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €13.99.

Greek FlashCards
Preis: Kostenlos

Nur für Sparfüchse: “Italian FlashCards” um €13.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Italian FlashCards
Preis: Kostenlos

Gute €13.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Spanish FlashCards”.

Spanish FlashCards
Preis: Kostenlos

“Japanese FlashCards” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €13.99.

Japanese FlashCards
Preis: Kostenlos

Nur für Sparfüchse: “Chinese (Traditional)…” um €13.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Chinese FlashCards” heute von €13.99 gesenkt.

Chinese FlashCards
Preis: Kostenlos

“Portuguese FlashCards” heute komplett kostenfrei! Vorher: €13.99.

Portuguese FlashCards
Preis: Kostenlos

Für die Mac-App “French FlashCards” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €13.99.

French FlashCards
Preis: Kostenlos

Nochmal sparen bei “iKanji”. Statt €17.99 zahlt ihr lohnenswerte €15.99.

iKanji
Preis: 17,99 €

Auch die Mac App “Easy Video Converter” erfreut sich einer Reduzierung von €3.59 auf €1.79.

Easy Video Converter
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Language Flashcards im MacAppStore

German FlashCards German FlashCards
Preis: Kostenlos
Spanish FlashCards Spanish FlashCards
Preis: Kostenlos
Hebrew FlashCards Hebrew FlashCards
Preis: Kostenlos
Russian FlashCards Russian FlashCards
Preis: Kostenlos
Chinese FlashCards Chinese FlashCards
Preis: Kostenlos
Japanese FlashCards Japanese FlashCards
Preis: Kostenlos
Korean FlashCards Korean FlashCards
Preis: Kostenlos
Portuguese FlashCards Portuguese FlashCards
Preis: Kostenlos
Greek FlashCards Greek FlashCards
Preis: Kostenlos
Indonesian FlashCards Indonesian FlashCards
Preis: Kostenlos
Italian FlashCards Italian FlashCards
Preis: Kostenlos
Brazilian FlashCards Brazilian FlashCards
Preis: Kostenlos
French FlashCards French FlashCards
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO-Tipp: Laser-Tastatur als ausgefallenes Weihnachtsgeschenk

Eine Laser-Tastatur ist ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle, die bei ihrem iPhone oder iPad von der kleinen Display-Tastatur angenervt sind. Im WISO-Tipp wurde dieses tolle Zubehör von WISO-Redakteur Sven-Hendrik Hahn vorgestellt und gleich mal ausprobiert. Per Bluetooth hat sich der … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Blitz

Blitz
Elliott Lester

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Thriller

Brant (Jason Statham) soll einen Serienkiller jagen, dem bereits einige Polizisten-Kollegen zum Opfer gefallen sind und der von der Boulevardpresse in Anlehnung an die verheerenden Angriffe der deutschen Luftwaffe auf London im Zweiten Weltkrieg "The Blitz" genannt wird. Brant ist ein harter Brocken, der keine Schwulen mag. In eben diesem Fall muss er ausgerechnet mit dem schwulen Polizisten Porter Nash bei der Lösung des Falls zusammenarbeiten. Dies gibt natürlich genug Material für neue Konflikte während der Ermittlungen.

© 2011 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es neun weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Jane EyreSanta Clause 2: Eine noch schönere BescherungA Very British GangsterAlice im WunderlandCoriolanusDer Börsen-CrashHidalgo101 ReykjavikDrop Dead Sexy - Totgesagte l(i)eben länger…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store ohne Versandkosten, Bestellfristen fürs Fest

Ab sofort liefert Apple bei Bestellungen im Online Store versandkostenfrei aus. Ein schöner Service, der um weitere Infos von Apple ergänzt wird.

Im Online Store sind nämlich auf dieser Spezial-Seite die Bestell-Fristen aufgeführt, damit Ihr Euer Weihnachtsgeschenk noch rechtzeitig vorm Fest geliefert bekommt. Eng wird es eigentlich nur beim Retina iPad mini. Wer es unterm Baum liegen haben will, sollte spätestens morgen bestellen. Das iPad Air kann bis zum 11. Dezember geordert werden – und es kommt noch rechtzeitig zu Heiligabend. Bei den Macs ist die Lage noch entspannter – aber seht selbst.

Bestellfristen Apple Online Store

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air und iPhone 5S: Apple startet mit guter Verfügbarkeit ins Weihnachtsgeschäft

In Hinsicht auf das iPhone 5S und das iPad Air scheint Apple die aktuelle Nachfrage mit Leichtigkeit decken zu können. Einige Schwierigkeiten gab es am “Black Friday“, dem Beginn der Weihnachtssaison in den USA, hauptsächlich bei den iPad minis mit Retina Display.

apple store usa 2013

Der Analyst der Deutschen Bank, Chris Whitmore, hat in seiner aktuellen Studie zur Verfügbarkeit der Apple-Produkte mehr als 100 Verkaufsstellen über das Wochenende beobachtet, dazu zählten etwa 50 Apple Retail Stores und 50 Shops von Mobilfunkanbietern wie AT&T und Verizon, sowie Drittanbieter wie Best Buy und Walmart. Darüber hinaus hat Whitmore auch das Onlinegeschäft ausgewertet.

Im Ergebnis ließ sich eine starke Nachfrage feststellen, die weitgehend auch befriedigt werden konnte – mit kleineren Ausnahmen, vor allem bei den Drittanbietern.

Apple scheint die Lieferschwierigkeiten bezüglich des iPhone 5S endlich in den Griff bekommen zu haben. Sämtliche Apple Stores hatten die Smartphones zu jeder Zeit vorrätig. Einzig die 128 GB Variante des iPad Air war in einigen Läden ausverkauft – sowie das iPad mini ohne und mit Mobilfunkmodul, die zu jeweils 13 Prozent beziehungsweise 20 Prozent nicht mehr vorrätig waren.

Das größte Problem bei den Drittanbietern stellte die Nachfrage nach dem iPad Air dar. Bei einigen Mobilfunkanbietern und dem Handelshaus Best Buy sank die Verfügbarkeit auf zwischen 50 und 0 Prozent. Das lag wohl aber auch daran, dass einige Geschäfte zum Saisonbeginn spezielle Rabatte angeboten hatten, was die Motivation zum Kauf sicher um Einiges steigen lassen hat. Beim iPhone 5S gab es aber auch hier – wieder mit Ausnahme von Best Buy – keinerlei Schwierigkeiten.

Walmart konnte sich auf insgesamt 1,4 Millionen verkaufte Tablet-PC über Thanksgiving freuen. Das iPad mini stellte sich hier als wahrer Kassenschlager heraus. Von eBay war zu erfahren, dass spät am Freitag im Schnitt pro Sekunde ein iPad über den virtuellen Ladentisch ging. Der Start Apples ins US-amerikanische Weihnachtsgeschäft kann vor dem Hintergrund der Whitmore-Studie also als durchaus gelungen bezeichnet werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestellungen im Apple Store für kurze Zeit ohne Versandkosten

Solltet ihr für Weihnachten noch eine Kleinigkeit von Apple wie z.B. Zubehör für euer iDevice benötigen, dann solltet ihr jetzt im Apple Store zuschlagen. Passend zur Vorweihnachtszeit hat Apple ab sofort für eine begrenzte Zeit die Versandkosten komplett gestrichen. Bis einschließlich Sonntag den 08.12.13 werden alle Bestellungen seitens Apple versandkostenfrei ausgeliefert. Versandkosten werden normalerweise für alle Bestellungen unter 119 Euro berechnet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Liefer-Deadlines im Weihnachtsgeschäft. Keine Versandkosten bis zum 22. Dezember.

Für den Fall, dass ihr zum nahenden Weihnachtsfest mit einem Geschenk aus dem Apple Online Store beglücken wollt, hat Apple heute Abend ein Sparangebot und interessante Informationen für euch parat. Ein feiner Zug ist zunächst einmal, dass Apple für das Weihnachtsgeschäft den Mindestbestellwert für eine kostenlose Lieferung aufhebt. Es ist also vollkommen egal, ob man ein High-End MacBook Pro für knappe € 3.000,- bestellt, oder ein iPod touch loop für neun Euro - Versandkosten fallen nicht an. Soll das Geschenk noch vor dem 24. Dezember bei euch ankommen, solltet ihr einen Blick auf Apples speziellen Guide für die Lieferzeiten im Weihnachtsgeschäft werfen. Hier gibt Apple detailliert an, welche Lieferzeiten für welches Produkt und in welcher Konfiguration gelten, bzw. bis wann ihr die Bestellung abgegeben haben müsst, damit das Paket noch rechtzeitig ankommt. Fröhliches Shopping allerseits!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO-Tipp: Wetterstation als ausgefallenes Weihnachtsgeschenk

Für Technik-Begeisterte hat WISO-Redakteur Sven-Hendrik Hahn in seinem WISO-Tipp eine kleine Wetterstation als Geschenkidee vorgestellt. So kann man sich zu Weihnachten exakte Wetterprognose an sein iPhone oder iPad senden lassen – und die Kids schon mal sanft darauf vorbereiten, wenn … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones, iPads und mehr bei Interdiscount günstiger

Aktion
Interdiscount gibt ab heute bis Sonntag 08. Dezember 2013 die beiden neuen iPhones günstiger. Mit dem Bon, dieser ist dem aktuellen Prospekt zu entnehmen, gibts das iPhone 5s und das iPhone 5c Fr. 50.- günstiger. Beide Smartphones sind ohne Sim…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Service: Nutzer sind mit Apple am zufriedensten

japan

Apple ist ja dafür bekannt sich sehr kulant gegenüber seinen Kunden zu zeigen, wenn es um den Austausch eines iPhones handelt. Das freut natürlich alle Nutzer sehr. So kann innerhalb der Garantiezeit (bei Apple 1 Jahr) das kaputte iPhone eingeschickt werden und man erhält meist in kurzer Zeit ein neues.

Die Kollegen von heise online haben dazu nun eine große Smartphone-Service-Umfrage gestartet. Dabei sollten alle Teilnehmer angeben, wie zufrieden bzw. unzufrieden sie mit dem kostenlosen Austauschen eines Smartphones sind. ”Welcher Begriff beschreibt Ihr Urteil über die Reparatur bzw. den Austausch Ihres defekten Smartphones am besten?” war die Ausgangsfrage, die nun folgendes Ergebnis zeigt:

umfragh-61ffbabc85459871

Im Gegensatz zu Apple, haben andere Hersteller dagegen meist versucht, die defekten Smartphones ihrer Kunden wieder zu reparieren. Doch auch da gibt es Unterschiede. Nokia macht das laut Umfrageergebnis ziemlich gut. Samsung und Sony schneiden dagegen eher schlecht ab. Google hingegen ist ein Sonderfall: Das US-Unternehmen tauscht defekte Nexus-Smartphones fast immer aus. Viele Nutzer wenden sich jedoch an den jeweiligen Hardware-Hersteller, der das Gerät dementsprechend repariert.

Bei Apple stellt sich dennoch immer wieder die Frage, was der US-Konzern mit all den defekten iPhones macht. Bisher ist unklar, wie viele Geräte in Wirklichkeit noch nachträglich repariert werden und als sogenannte B-Ware wieder in den Handel kommen. Schließlich können Kunden auch eine B-Ware anstatt eines ganz neues iPhones erhalten.

Eines lässt sich jedoch abschließend sagen: Die immer flacheren Smartphones machen das Reparieren mit Sicherheit nicht leichter. Viele Komponenten sind mittlerweile sehr stark miteinander verbunden und verklebt. Da dauert eine “schnelle” Reparatur länger als ein Austausch.

Via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C vor allem bei Ex-Android Nutzern beliebt

iPhone 5C

Nachdem Apple im Herbst neben dem iPhone 5S auch das 5C vorgestellt hatte, waren die Meinungen der Kunden durchaus unterschiedlich. Es wurden vor allem der hohe Preis sowie die Parallelen zu den vielen Android-Smartphones bemängelt.

Wie der Analyst Dominic Sunnebo vom Kantar WorldPanel nun berichtet, sind etwa die Hälfte aller iPhone 5C an Ex-Android-User verkauft worden. Interessant ist auch, das diese vorher meist ein Gerät der Marke Samsung oder LG hatten.

Gründe warum gerade das iPhone 5C bei Ex-Android-Usern so beliebt ist, können aber nur spekuliert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Düsseldorf vor Start [UPDATE Foto]

Freudige Nachricht für unsere Leser in Düsseldorf und Umgebung: Die Eröffnung des Apple Stores naht.

Den Fotobeweis liefert uns Martina, vielen Dank: Inzwischen findet sich am Eingang des Gebäudes der Apple-Schriftzug. Das Gebäude musste nach einem Brand – wir berichteten – noch mal renoviert werden. So fiel eine Eröffnung im Oktober leider flach. Nun scheint alles im Lot. Der genaue Starttermin für den Store steht noch nicht. Wir melden uns aber dazu, wenn es weitere Details gibt.

Update: Jens (herzlichen Dank!) schickt uns auch noch ein Foto mit einem Blick ins Innere des zukünftigen Stores. Ihr seht es als zweiten Screenshot:

Duesseldorf Apple Store Schriftzug Martina

Blick in Duesseldorfer Store Jens

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO-Tipp: App-gesteuertes Flugzeug als ausgefallenes Weihnachtsgeschenk

Ein per App gesteuertes Flugzeug ist das ideale Weihnachtsgeschenk alle für kleine und große Jungs! WISO-Redakteur Sven-Hendrik Hahn hat das sogenannte SmartPlane daheim ausprobiert und vorgeführt, dass sich das Flugzeug auch im Garten mit etwas Übung per iPhone und Bluetooth … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose QuietComfort 20i: In-Ear Noise Cancelling Kopfhörer im Test

Anfang Juni hat Bose nicht nur den neuen SoundLink Mini vorgestellt (hier von uns separat getestet), sondern auch erstmals den neuen Bose QuietComfort 20i gezeigt. Während der SoundLink Mini bereits seit geraumer Zeit im Handel ist, ist der QC 20i nun auch schon seit wenigen Wochen lieferbar. Bereits im Juni hatten wir die Möglichkeit, den In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung kurz anzutesten, mittlerweile haben wir uns einen deutlich intensiveren Eindruck verschaffen können.

bose_qc20i_2

Die Quiet Comfort 20i sind die ersten In-Ear Noise Cancelling Headphones von Bose. Niemals zuvor hat Bose während der Entwicklung eines Kopfhörers mehr Patente für das Produkt angemeldet. Um eine mögliche Verwirrung um Vorfeld auszuschließen, noch ein Hinweis. Es gibt die QuietComfort mit der Modellbezeichnung “20i” und “20″. Der QC20 besitzt eine 2 Tasten-Fernbedienung ist sind für die Verwendung mit Android-, BlackBerry- und Windows Phone-Smartphones vorgesehen. Uns liegt der QC20i vor, dessen 4 Tasten-Fernbedienung speziell für iPhones und iPods konzipiert wurde, zusätzliche Steuerfunktionen, sowie die Eingabe von Sprachbefehlen ermöglichen.

Beginnen wir mit den eigentlichen Kopfhörern. Nach wenigen Versuchen klappt das Einsetzen der Kopfhörer ohne Probleme. Der pilzartige Ohreinsatz wird leicht in den Gehörkanal gelegt. Bose nennt das Ganze “StayHear” Ohreinsätze. Diese sollen für einen angenehmen Tragekomfort sorgen und gleichzeitig den Schall physisch abschirmen. Zu beachten gilt, dass die kleinen “Flügelchen” mit in die Ohrmuschel gelegt werden und dort für einen besseren Halt der Kopfhörer auch bei sportlichen Aktivitäten (z.B. Joggen) sorgen.

In der Tat lässt sich QC20i auch über einen längeren Zeitraum problemlos tragen. Während andere Kopfhörer gerne beim Joggen mal herausfallen, sorgen die Ohreinsätze dafür, dass QC20i an der vorgesehen Stelle bleibt.

bose_qc20i_1

Auf beiden Seiten hat Bose im Kopfhörer zwei kleine Mikrofone verbaut. Diese sorgen für die aktive Geräuschunterdrückung. Das erste Mikrofon misst den von außen einwirkenden Sound und das zweite Mikrofon misst die im Ohrkanal herrschenden Geräusche. Diese Messergebnisse werden an die im Kabel verbaute “digitale Zentrale zur Geräuschunterdrückung” geschickt. Der digitale Chip befindet sich zusammen mit dem Akku in einem ca. 8,9cm x 3,2cm kleinen Gehäuse, welches sich in dem im Kopfhörerkabel integrierten Kontrollmodul befindet. Dieser digitale elektronische Chip kalkuliert innerhalb eines Bruchteils einer Millisekunde sowohl ein gleiches wie gegenläufiges Noise Cancelling Signal.

Eine weitere Technologie, die Bose im Quiet Comfort 20i hat einfließen lässt, ist die TriPort Technologie. Diese sorgt dafür, dass der akustische Resonanzraum der Ohrhörer vergrößert wird und so tiefe Bässe sowie Stimmen und Instrumente naturgetreu wiedergegeben werden.

Gut, wir haben die Bose QC20i nun im Ohr, was nun? Den besten Eindruck, wie gut die Kopfhörer funktionieren, erhält man, wenn man Musik abspielt und über die Bedieneinheit die aktive Geräuschunterdrückung ein paar Mal ein- und wieder ausschaltet. Dies macht man am besten, wenn tatsächlich laute Umgebungsgeräusche vorhanden sind. Wir haben zu Testzwecken eine iPhone Dockingstation genutzt und die Lautstärke in den mittleren bis oberen Bereich gedreht. Wenn man jetzt die Noise Cancelling Funktion mehrfach aktiviert und wieder deaktiviert, wird der Unterschied sehr schnell klar.

Sobald die Geräuschunterdrückung aktiviert ist, fühlt man sich in einer anderen Welt. Man muss ehrlicherweise sagen, dass die Außenwelt nicht zu 100 Prozent ausgeschaltet wird, ein Großteil des Restschalls wird jedoch elektronisch abgeriegelt. Ein deutlicher Unterschied zu normalen Kopfhörern.

Auf eine weitere Funktion des Kopfhörers möchten wir noch eingehen, den sogenannten Aufmerksamkeitsmodus. Im Bereich der Fernbedienung findet ihr noch einen kleinen grauen Taster, über diesen aktiviert bzw. deaktiviert ihr den Aufmerksamkeitsmodus. Doch was verbirgt sich dahinter? Es kann Situationen geben, z.B. kurze Gespräche (hier sollte man jedoch aus Höflichkeitsgründen überlegen, die Kopfhörer abzusetzen), beim Überqueren der Straße, am Bahnhof oder Flughafen (Um Lautsprecherdurchsagen zu hören), bei denen man seine Umgebung wahrnehmen möchte.

bose_qc20i_3

Über die Taste zur Steuerung des Aufmerksamkeitsmodus könnt ihr Umgebungsgeräusche einblenden, dabei läuft die Musik weiter, ihr nehmt jedoch die Außenwelt deutlich besser wahr und erhaltet immer noch eine eingeschränkte Lärmreduzierung. Auf Knopfdruck wird das “Ringsherum” aus- und wieder eingeschaltet.

Fazit
Es ist schon beeindruckend, dass soviel Technik in so kleine Kopfhörer sowie die Kontrolleinheit passt. Die aktive Geräuschunterdrückung bewirkt zwar keine Wunder, es ist jedoch ein Unterschied wie Tag und Nacht, ob diese aktiviert ist, oder nicht. Der Aufmerksamkeitsmodus ist nettes Features, um kurzfristig die Außenwelt zuzuschalten. Vom Sound her bieten die Kopfhörer genau das, was man von Bose erwartet. Der Sound ist beeindruckend. Sowohl tiefe Töne als auch höhe Töne werden punktgenau wiedergegeben.

Der Akku hält für ca. 16 Stunden aktiven Genuss und wird über einen Micro-USB- Anschluss (Kabel liegt bei) aufgeladen. Nach 2 Stunden ist ein leerer Akku wieder voll. Anbei befindet sich noch eine kleine Aufbewahrungstasche für die Kopfhörer sowie zwei alternative Größen (S und L) für den Ohreinsatz. Vorinstalliert ist Größe M und dürfte für das Durchschnittsohr passen.

Anfangs dachten wir, dass die Kontrolleinheit im Kopfhörerkabel stören könnte. Tut sie jedoch nicht bzw. man gewöhnt sich sehr schnell dran. Die Kontrolleinheit ist leicht gummiert und passt samt iPhone perfekt in die Hosentasche.

Preis & Verfügbarkeit
Die Bose QuietComfort 20i Acoustic Noise Cancelling Headphones schlagen mit 267.09 Euro bei Amazon zu Buche. Der Artikel ist auf Lager und kann sofort kostenlos auf den Weg gebracht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xmas-Verlosung (2): iPad und XXL-App-Paket gewinnen

Noch bis zum 24. Dezember läuft unser traditionelles großes Weihnachts-Gewinnspiel mit wertvollen Preisen – heute Tag 2!

UPDATE: Die 2. Gewinnrunde ist beendet, bitte nicht mitmachen. Die nächste Runde gibt’s am heutigen 3.12.

Der Hauptpreis:

iTopnews und die MeteoGroup, die u.a. WeatherPro und WeatherPro für iPad im Store anbietet, verlosen am 24.12. ein nagelneues Retina iPad mini mit 32 GB WiFi/Cellular.

Die Tagespreise:

Jeden Tag von heute bis einschließlich 23. Dezember gibt es Extra-Preise zu gewinnen, die es in sich haben: von Promocodes über Gadgets bis zu vielen weiteren Überraschungen. Heute geht es um ein XXL-App-Paket!

Weihnachtsgewinnspiel

Mitmachen ist ganz einfach:

Keine komplizierten Teilnahmebedingungen, klare Spielregeln.

Um das Retina iPad mini am 24. Dezember zu gewinnen, könnt Ihr täglich an der neuen Runde teilnehmen.

Ihr spielt einfach in jeder Runde per Mail mit und landet – die richtige Lösung auf unsere tägliche Preisfrage vorausgesetzt – im Lostopf für die Ziehung des Hauptpreises.

Gewinnchancen vergrößern, so geht’s:

Eure Gewinnchancen könnt Ihr täglich vergrößern – indem Ihr neben der Mail-Teilnahme die News zum täglichen Weihnachts-Gewinnspiel auf Facebook, Twitter und Google+ teilt.

Netzwerke Icons klein

Bekanntgabe der Gewinner:

Die Tagespreise werden täglich ausgelost. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Retina iPad mini wird aus allen richtigen Einsendungen und den Mails mit den geteilten News am 24. Dezember gezogen – und Heiligabend verkündet.

Ihr habt noch Fragen?

Schreibt uns eine Mail an info@iTopnews.de – wir beantworten Eure Fragen sehr gern.

App Store Slider

Der Tagespreis:

Heute verlosen wir für einen Gewinner ein XXL-App-Paket. Der Gewinner darf sich gratis im App Store und/oder Mac App Store seine Wunsch-Apps aussuchen. Der Gesamtwert der Apps: maximal 20 Euro. iTopnews und MeteoGroup zahlen!

Die heutige Gewinnfrage für den Tagespreis  und die 2. Qualifikation für den Hauptpreis:

Auf welchen Geräten lässt sich eine iOS-App nutzen?

a) Samsung Galaxy S3
b) iPhone, iPod, iPad
c) Roxio Toast

Euer Weg in den Lostopf:

Sendet den richtigen Lösungs-Buchstaben (a, b oder c) als Betreff per Mail an

gewinne@iTopnews.de

und vergrößert Eure Gewinnchancen:

- teilt diese News bei Facebook, Twitter und/oder Google+

- sendet uns jeweils eine Extra-Beweis-Mail für jedes Netzwerk an

gewinne@iTopnews.de

Maximal schickt Ihr also täglich vier Mails ab.

Wie immer gilt:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. 

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fremde Augen: Die unheimliche App TapTapSee

Die Beschreibung der App TapTapSee klingt zu gut um wahr zu sein: "Tippen Sie einfach auf den Bildschirm um ein Foto von etwas aufzunehmen und die App beschreibt das Geschehen auf dem Bild." Und tatsächlich, TapTapSee funktioniert erstaunlich zuverlässig und machte in unserem Test 0 Fehler. Der Fotoinhalt wird ca. 10 Sekunden nach dem Schnappschuss, in einem per VoiceOver lesbaren Text, beschrieben. Gerade für blinde und sehbehinderte Menschen ist solch eine Anwendung äußerst wertvoll. Entsprechend großzügig lassen sich die Entwickler die Schnappschüsse bezahlen. 6,99 Euro kosten 100 Bilder. Eine Flatrate gibt es für 8,99 Euro monatlich. Die ersten 20 Shots sind kostenlos.

Doch welche Software ist intelligent genug nicht nur Texte und Farben zu erkennen, sondern auch Gegenstände und Personen? Wir wurden skeptisch und suchten in der App-Beschreibung und auf der Entwickler-Website nach weiteren Hinweisen zur Technologie, wurden jedoch nicht fündig. Erst in den Datenschutzrichtlinien fanden wir den Begriff "Crowdsourcing", der uns schließlich aufhorchen ließ. Nicht etwa eine intelligente Software ist für die fehlerfreie Erkennung verantwortlich, sondern menschliche Intelligenz. Wir machten die Probe aufs Exempel und schickten identische Bilder ein, für die wir unterschiedliche Textbeschreibungen erhielten. Damit war bewiesen, dass sich echte Menschen die Bilder ansehen und die Textbeschreibung abgeben. Damit hätten wir im Grunde kein Problem, wenn die Nutzer darauf hingewiesen werden würden. Stattdessen scheinen die Entwickler aber die Wahrheit verschleiern zu wollen. Kein Wunder, wirkt doch die App bei manueller "Erkennung" gleich viel weniger cool, innovativ und intelligent. Uns ist der Gedanke jedenfalls unheimlich, dass fremde Menschen sich Bilder aus unseren eigenen vier Wänden ansehen. Auch beim Thema Datenschutz können sich Probleme ergeben, beispielsweise wenn behördliche Dokumente und Briefe abfotografiert werden. Wir können daher von TapTapSee nur abraten!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fury Pro zum 2. Geburtstag eine Woche kostenlos für iPhone und iPad

Final_Fury_Pro_IconFinal Fury feiert Veröffentlichungsgeburtstag im App Store. Das Spiel erschien am 22. Dezember 2011 erstmals. Herausgeber Walnut verschenkt deshalb als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk für eine Woche die Pro-Version des Spiels Final Fury Pro für iPhone und und iPad sowie Final Fury für Mac.

Es geht um den Kampf zwischen den Menschen und den Außeridischen – und Du bist mal wieder die letzte Hoffnung der Menschen. Und deshalb trittst Du zunächst auch alleine gegen die Horden von Aliens an. Das Spiel ist die Luxus-Ausgabe des kostenlosen Titels Final Fury, der trotz zahlreicher In-App-Käufe von den Nutzern mit durchschnittlich 4,5 Sternen sehr gut bewertet wird.

In dieser Pro-Version gibt es mehr Gold nach jedem Level, so dass der Aufstieg schneller möglich sein sollte.Das 144 MB große Spiel für neuere iPhones und iPod Touch sowie alle iPads fragt  zum Start gleich nach Kopfhörern, um das Erlebnis zu verstärken.

In Final Fury Pro kannst Du Dich recht frei innerhalb des Spielfeldes bewegen, das Schießen wird Dir allerdings abgenommen, so dass Du Dich darauf konzentrieren kannst, den Außerirdischen und deren Robotern nicht zu nahe zu kommen. Nach jeder Angriffswelle wird abgerechnet und je öfter Du eine Reihe von Gegnern erledigt hast, desto höher fällt Dein Bonus aus. Den brauchst Du, um Deine Waffen zu verbessern. Im Shop gibt es die Verbesserungen zu kaufen – die solltest Du auch nutzen, denn Deine Gegner werden mit jeder Welle stärker. Da werden auch stets neue Gegner eingeführt, die natürlich stärker sind und über bessere Waffen verfügen. Es wird also nicht so schnell langweilig.

Wenn man die ersten fünf Wellen überstanden hat, wird die erste Mission freigeschaltet – hier kann man dann die Pläne für neue Waffen finden, was den Erwerb deutlich ermäßigt. Die neuen Gegner werden genauso (in englischer Sprache) beschrieben, wie neue Waffen, die man im Shop kaufen kann.

Es empfiehlt sich, regelmäßig die Upgrades zu nutzen und auf bessere Waffen umzustellen. Zudem darf man sich nicht in die Enge treiben lassen, deshalb sollte man die Ecken meiden. Wer mag, kann Final Fury Pro auch mit einem Freund zusammen spielen: Ihr kämpft dann gemeinsam gegen die Außerirdischen.

Final Fury Pro läuft auf iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod Touch 4 und allen iPads ab iOS 4.3. Final Fury Pro belegt 144 MB Speicherplatz. Das Spiel ist in Englisch, Chinesisch, Japanisch, Arabisch und Türkisch, aber ,leider noch nicht in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 2,69 Euro.

Final Fury Pro für iPhone, iPod Touch und iPad

In Final Fury Pro geht es wieder mal darum, möglichst viele Aliens in kurzer Zeit zu erledigen. Dafür steht ein beachtliches Waffenarsenal zur Verfügung – und wenn man mag, kann man auch zu zweit gegen die Außerirdischen kämpfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mitmachen & gewinnen: Der maclife.de-Adventskranz 2013 zum 1. Advent

[Update] Bekanntgabe der Gewinner. Nur noch rund drei Wochen, dann ist Weihnachten! Der richtige Zeitpunkt also für ein Gewinnspiel: Heute und in den kommenden Wochen starten wir jeden Freitag Nachmittag eine neue Adventskranz-Gewinnspielrunde mit ausgesuchten Preisen für Apple-Anwender. Mitmachen lässt sich ganz einfach via Teilnahmeformular – mit nur einem Eintrag sichert man sich die Gewinnchance für jede der folgenden Auslosungen dieses Gewinnspiels. Jetzt mitmachen!maclife.de-Adventskranz 2013: Das sind die Preise der ersten Gewinnspielrunde vom 29.11. bis 1.12.[Zum … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuigkeiten bei Simyo

Es gibt Neuigkeiten vom Mobilfunkdiscounter Simyo. Vier neue Tarife führt Simyo am heutigen Montag ein. Damit will das Unternehmen noch besser zugeschnittene Tarife für seine Kunden anbieten. Für jeden Kunden sollte etwas dabei sein. Benötigt ihr eine Allnet-Flat? Reichen euch 400 Freiminuten oder -SMS pro Monat oder gehört ihr zu den Einsteigern und benötigt eher einen Basistarif? Die neuen Tarife hören bei Simyo auf die Namen GIGA All-Net Flat, Music All-Net 400, GIGA All-Net 400 und Easy All-Net 200. Die folgende Übersicht zeigt was euch erwartet.

GIGA All-Net Flat
Flat für SMS und Telefonieren in alle deutschen Netze
1 GB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 24,90 EUR/ Monat

MUSIC All-Net 400
Flat Musik mit MTV Music powered by Rhapsody Flat Internet mit 2 GB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
400 Gesprächsminuten oder SMS in alle deutschen Netze
Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 23,90 EUR/ Monat
Inklusive Kopfhörer Monster Beats by Dr. Dre HD solo für einmalig 1 Euro (befristet bis 18.12.2013)

GIGA All-Net 400
Flat Internet mit 1 GB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
400 Gesprächsminuten oder SMS in alle deutschen Netze
Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 15,90 EUR/ Monat

EASY All-Net 200
Flat Internet mit 200 MB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
200 Gesprächsminuten oder SMS in allen deutschen Netze
Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 7,90 EUR/ Monat



Sollten die Inklusivminuten oder SMS in den jeweiligen Tarifen aufgebraucht sein, so werden 9 Cent pro Minute bzw. SMS fällig. Bei der Musik All-Net 400 kooperiert Simyo mit MTV Music powered by Rhapsody (Napster). In diesem Tarif habt ihr Zugriff auf über 20 Millionen Songs.

Dazu passend hat Simyo bereits in der vergangenen Woche die Erhöhung der Datengeschwindigkeit auf 42MBit/s angekündigt. Ab sofort profitieren Kunden automatisch von der Erhöhung. Allen Kunden wird bis zum 30.06.2014 kostenlos die erhöhte Datengeschwindigkeit angeboten.

Im Rahmen einer aktuellen Aktion schenkt Simyo derzeit seinen Kunden die Grundgebühr für den ersten Monat sowie die Anschlussgebühr. Simyo funkt im ePlus-Netz. Zu den genannten Tarifen kann beispielsweise das iPhone 5S oder Samsung Galaxy S4 hinzugebucht werden.

Hier geht es zu den neuen Simyo Tarifen

Quelle: http://www.macerkopf.de/2013/12/02/simyo...2490-euro/
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV auch bald Spielkonsole?

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Die Gerüchte rund um das Unternehmen Prime Sense, welches von Apple übernommen worden ist, gehen weiter. Im Moment versucht man herauszufinden, welche Produkte mit dem neuen Tochter-Unternehmen verbunden werden können. Natürlich steht hier das AppleTV an oberster Stelle und es wird angenommen, dass Apple hier auch die meisten Innovationen einbringen wird. Viele gehen nun sogar einen Schritt weiter und glauben, dass Apple aus dem AppleTV eine Spielkonsole macht und hier gleich die Technologie rund um Xbox Kinect verwendet. Somit könnten bald Apps wie Fruite-Ninja nicht nur mit dem Finger, sondern auch mit dem ganzen Körper gespielt werden.

iPhone als Controller
Apple hätte mit der AirPlay-Technologie im Moment einen sehr guten Trumpf im Ärmel und könnte sogar das iPhone als Controller “missbrauchen”. Somit könnte man direkt Spiele auf dem iPhone oder iPad kaufen, um diese dann über das AppleTV zu spielen. Viel besser wäre natürlich, wenn das AppleTV einen eigenen Store für Spiele bekommen würde. Wir sind der Meinung, dass Apple hier sehr viel Potential hätte, um sich in diese Richtung weiter auszudehnen.

Wie seht ihr das Thema? Wäre es eine Alternative zur Xbox und PS 4?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer App hilft bei strategischen Entscheidungen

Apps
The Decision App (AppStore-Link) hilft anhand von bekannten Modellen besser strategische Entscheidungen zu treffen. Die Diagramme sind nicht neu erfunden, können in der App aber ganz einfach personalisiert werden. Anhand des Flow- oder Eisenhower-Models können Entscheidungen visuell dargestellt und gefällt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday Gewinner: Das Apple iPad

iPad mini iOS 7

Das Thanksgiving Shopping Event ist vorrüber. Eine Frage, die sich jedes Jahr wieder stellt, ist: Welche Produkte wurden am Meisten von den Kunden gekauft. Die Antwort ist, laut den Analysten der Firma Infoscout, klar: Das Apple iPad in verschiedenen Ausführungen!

Analysiert wurden zahlreiche US-amerikanische Händler und deren Verkäufe am Freitag. Gewinner ist demnach das iPad Air in der 16 GB Ausführung. Knapp dahinter das iPad Mini mit 16 GB, gefolgt von dem iPad Air in der 32 GB Ausführung. Das erste Produkt was in dem Ranking nicht von Apple stammt von Beats Audio. Hierbei handelt es sich um die Beats by Dr. Dre Kopfhörer.

Der populäre Elektronikhändler Walmart veröffentlichte ebenso bereits einige Zahlen zum vergangenen Black Friday. Hier führte das Apple iPad mini mit 16 GB Speicher die Verkaufscharts an.

iPad-Black-Friday

(Quelle)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay Kleinanzeigen ab sofort mit Push-Nachrichten & neues Layout

Die iPhone-App “eBay Kleinanzeigen” liegt ab sofort in Version 4.0 zum Download bereit.

eBay KleinanzeigenErst gestern habe ich die eBay Kleinanzeigen (App Store-Link) genutzt, um meinen alten iMac weiterzuverkaufen. Jetzt hat die iPhone-App ein Update erhalten, das gleich mehrere und nützliche Funktionen mitbringt.

In Version 4.0 kann eBay Kleinanzeigen ab sofort Push-Nachrichten verschicken, so dass man über neue Anfragen und Antworten sofort informiert wird. So kann man direkt auf die Anfrage reagieren und mit dem potentiellen Käufer in Kontakt treten – wirklich praktisch, da bisher die Kommunikation immer per E-Mail verlief. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Telefonnummern in der Anfrage zu ergänzen.

Des Weiteren wurde die nur für das iPhone optimierte Applikation einem Design-Update unterzogen, so dass nun alles zu iOS 7 passt. An der Bedienung hat sich nichts getan, weiterhin sind alle Funktionen schnell erreichbar. Das Update ist gelungen und macht die Benutzung der eBay Kleinanzeigen-App deutlich komfortabler und besser.

Ich persönlich finde die Kleinanzeigen von eBay sehr praktisch, da man sich mit dem Verkäufer treffen, sich das Produkt vor Ort ansehen und direkt einen Verkauf abschließen kann. Bei eBay selbst würden noch zusätzliche Verkaufskosten anfallen, die man sich so sparen kann – auch der Versand entfällt bei direkt Abholung.

Wer Zuhause noch alte Rechner, iPads, iPhones, Macs oder sonstigen Krempel rumstehen hat, kann sie direkt per iPhone-App in bares Geld verwandeln. Ich habe mit eBay Kleinanzeigen nur gute Erfahrungen gemacht, von daher gibt es natürlich auch für die Applikation eine Empfehlung.

Der Artikel eBay Kleinanzeigen ab sofort mit Push-Nachrichten & neues Layout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Kostenloses Buch zu Objective-C; Mafia II zum Sonderpreis

Kostenloses Buch zu Objective-C - der dpunkt-Verlag bietet das Buch "Objective-C kompakt" in dieser Woche als kostenloses E-Book an, ebenso die Titel "Gute Fotos – simple Technik" und "IT-Verkaufsberatung in der Praxis".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO-Tipp: R2D2-Becher als ausgefallenes Weihnachtsgeschenk

Wer Weihnachtsfilme daheim genießen möchte, der kann es machen wie WISO-Redakteur Sven-Hendrik Hahn – und den Filmabend zusammen mit R2D2 verbringen. Der kleine Droide hat bei Star Wars ja schon so einiges mitgemacht – und jetzt muss er auch als Becher … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons Drohne: Das Web macht sich lustig

Wie haben heute darüber berichtet, dass Amazon einen Lieferservice per Drohne plant. Das Netz lacht sich kaputt.

Bereits 2015 sollen so die ersten Pakete innerhalb von 30 Minuten ausgeliefert werden. Will uns die Amazon-Marketing-Abteilung weismachen. Sogar eine eigene Sonderseite von Amazon gibt es bereits. Zunächst empfehlen wir Euch, dem Twitter-Feed und dem inoffiziellem Twitter-Account der Drohne zu folgen. Die besten Netzfundstücke haben die Kollegen von meedia zusammengepackt. Hier eine Auswahl:amazon drohne3

amazon drohne2

amazon drohne1

amazon drohne 4

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Fanschmuck: Tardis- & Enterprise-Ringe, Doctor-Who-Ketten und Zelda-Anhänger

Fan-Schmuck muss nicht billig oder lächerlich aussehen, wenn man sich außerhalb der Szene bewegt. Bei Art und Gems können schöne Halsketten oder Ringe erworben werden, die uns an unsere Lieblings-Spiele, -Serien, -Comics oder -Filme erinnern und trotzdem überall salonfähig sind.Der Juwelier Gino Arizmendi von Art and Gems kümmert sich mit Vorliebe um das äußere Erscheinen von Fans. Er entwarf bereits einen Tardis-Ring für Doctor-Who-Fans, zwei Zelda-Anhänger – das Triforce und das Piece of Heart – eine Halskette mit dem „Riss des Universums“, ebenfalls aus Doctor Who, und einen Ring mit … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Black Friday – da purzeln die Rabatte. Wir haben wie gewohnt die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Spiral Episode 1 Spiral Episode 1
(45)
3,59 € 0,89 € (uni, 377 MB)
NFL Quarterback 13 NFL Quarterback 13
(42)
1,79 € 0,89 € (uni, 43 MB)
Official Speedway GP 2013 Official Speedway GP 2013
(8)
1,99 € Gratis (uni, 207 MB)
Final Fury Pro Final Fury Pro
(149)
2,69 € Gratis (uni, 137 MB)
Help Beetle Home Help Beetle Home
(10)
0,89 € Gratis (uni, 69 MB)
Sage Fusion Sage Fusion
(9)
2,69 € 0,89 € (uni, 68 MB)
Dark Nebula HD - Episode Two Dark Nebula HD - Episode Two
(31)
2,69 € Gratis (uni, 65 MB)
Blip Blup Blip Blup
(21)
1,79 € Gratis (uni, 34 MB)
Rank Master Rank Master
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 8.2 MB)
Mikey Shorts Mikey Shorts
(115)
0,89 € Gratis (uni, 15 MB)
Mikey Hooks Mikey Hooks
(59)
1,79 € 0,89 € (uni, 31 MB)
Le Havre (The Harbor) Le Havre (The Harbor)
(156)
4,49 € 0,89 € (uni, 146 MB)
Tikal Tikal
(93)
2,69 € 0,89 € (uni, 26 MB)
Final Fury Pro Final Fury Pro
(149)
2,69 € Gratis (uni, 137 MB)
Numberama 2 Numberama 2
(34)
0,89 € Gratis (uni, 28 MB)
Parallax 2 Parallax 2
(49)
0,89 € Gratis (uni, 52 MB)
Die Chroniken des Königreichs (Full) Die Chroniken des Königreichs (Full)
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 132 MB)
Die Chroniken des Königreichs HD (Full) Die Chroniken des Königreichs HD (Full)
(48)
4,49 € 1,79 € (iPad, 134 MB)
The Walking Dead: Assault
(344)
2,69 € Gratis (uni, 226 MB)
Tiny Defense Tiny Defense
(2711)
2,69 € Gratis (uni, 137 MB)
King King's League: Odyssey
(10)
2,69 € 1,79 € (uni, 177 MB)

Produktivität

Password Safe - iPassSafe Password Safe - iPassSafe
(16)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 28 MB)
Password Safe - iPassSafe+ Password Safe - iPassSafe+
(33)
5,49 € 2,69 € (uni, 40 MB)
SketchBook Mobile SketchBook Mobile
(487)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 11 MB)
SketchBook Pro for iPad SketchBook Pro for iPad
(650)
4,49 € 2,69 € (iPad, 29 MB)
PDF Reader Pro Edition PDF Reader Pro Edition
(50)
8,99 € 0,89 € (iPad, 13 MB)
Parkbud Parkbud
(266)
1,79 € Gratis (iPhone, 34 MB)
Password Safe - iPassSafe+ Password Safe - iPassSafe+
(33)
5,49 € 2,69 € (uni, 40 MB)
Listo Listo
(5)
2,69 € Gratis (uni, 11 MB)
PDF Pro – PDF Reader für iPhone und iPad PDF Pro – PDF Reader für iPhone und iPad
(251)
2,69 € Gratis (uni, 8.5 MB)

Foto/Video

Wissen

Musik

SunVox SunVox
(151)
5,49 € 3,59 € (uni, 8 MB)
Arpeggionome Pro Arpeggionome Pro
(12)
13,99 € 8,99 € (iPad, 3 MB)
Auria Auria
(47)
44,99 € 21,99 € (iPad, 279 MB)
OnSong OnSong
(150)
11,99 € 6,99 € (uni, 18 MB)
Auria Auria
(47)
44,99 € 21,99 € (iPad, 279 MB)
PixiVisor PixiVisor
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 3 MB)
BeatMaker 2 BeatMaker 2
(182)
17,99 € 4,49 € (uni, 514 MB)
Listen: The Minimalistic Music Player
(17)
0,89 € Gratis (iPhone, 1.9 MB)
Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(182)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 40 MB)
Traktor DJ Traktor DJ
(835)
17,99 € 8,99 € (iPad, 40 MB)

Kinder

TV

Navi/Reise

Wikipedia auf der Karte Wikipedia auf der Karte
(58)
2,69 € 0,89 € (uni, 4.3 MB)

Gesundheit/Sport

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Black Friday mit Rabatt-Lawine! Hier fassen wir die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(176)
21,99 € 10,99 € (10897 MB)
Red Crow Mysteries: Legion
(31)
5,99 € Gratis (347 MB)
Abuzzle Abuzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (3.1 MB)
Jets Jets'n'Guns Gold
(12)
17,99 € 8,99 € (92 MB)
Modern Conflict Modern Conflict
(13)
1,79 € 0,89 € (16 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(12)
5,99 € 3,59 € (211 MB)
The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(49)
5,99 € 3,59 € (80 MB)
The Bard The Bard's Tale
(54)
8,99 € 4,49 € (3064 MB)

Produktivität

Erde 3D Erde 3D
(499)
2,69 € 0,89 € (247 MB)
Remoter Remoter
(42)
9,99 € 5,49 € (5.2 MB)
Clean Text Clean Text
(9)
17,99 € 8,99 € (7.7 MB)
Speedy Speedy
(10)
13,99 € 5,99 € (1.7 MB)

Foto/Video

Musik

Xilisoft Audio Converter Xilisoft Audio Converter
(29)
26,99 € 17,99 € (38 MB)
Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(78)
7,99 € 5,49 € (11 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update 2) Reduzierte iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Kaufland, Aral, REWE, Kaufpark & LIDL

Auch in der kommenden Woche kann man beim Kauf von iTunes-Karten Geld sparen.

iTunes Kaufland

Update 2 am 2. Dezember: Ab sofort hat auch LIDL iTunes-Karten im Sortiment. Zum Start bietet der Discounter die 25er-Karte für nur 20 Euro an. Gültig vom 9. bis 14. Dezember 2013. (Danke Dennis!)

Update 1 am 2. Dezember: Die iTunes-Angebote sind in dieser Woche, 2. bis 8. Dezember, gültig.

Artikel vom 30. November: Gestern hatten wir es schon kurz im News-Ticker angekündigt, heute noch einmal die ausführliche News. In der kommenden Woche, vom 2. Dezember bis 7. Dezember, gibt es bei Kaufland 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten. Demnach zahlt ihr statt 15 nur 12 Euro, 20 statt 25 Euro und 40 statt 50 Euro. Einen Filialfinder gibt es hier. (Danke Dominik)

In der gleichen Kalenderwoche, allerdings bis zum 8. Dezember, gibt es bei Aral 20 Prozent Rabatt auf die 25 Euro iTunes-Karte, so dass ihr nur 20 Euro bezahlen müsst. Eine Auflistung aller Aral-Tankstellen findet ihr hier. Zusätzlich haben auch REWE und Kaufpark die 25er-Karte im Angebot. Alle REWE-Märkte seht ihr hier, Kaufpark-Filialen lassen sich hier einsehen. (Danke Kevin)

Auch an dieser Stelle noch einmal der Hinweis: Wer noch per Kreditkarte oder Click&Buy bei iTunes bezahlt, sollte sofort auf iTunes-Karten umsteigen, da diese so gut wie immer reduziert zu haben sind.

Das Guthaben kann dem eigenen iTunes-Konto gutgeschrieben werden und für Einkäufe aller Art (außer iTunes-Geschenke) verwendet werden.

Der Artikel (Update 2) Reduzierte iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Kaufland, Aral, REWE, Kaufpark & LIDL erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchtete Pinzette

Gadget-Tipp: Beleuchtete Pinzette ab 1.02 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sehr praktischer Helfer für kleines Geld.

Bei uns ist schon mehr als ein Splitter Opfer dieser beleuchteten Pinzette geworden.

Die LED ist sehr hell.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Weihnachtsrally: Das rasante Comeback der Apple-Aktie

Furioses Finish für Apple an der Wall Street: Nach einem Jahr zum Vergessen setzte die Apple-Aktie in der vergangenen Woche ihren Aufwärtstrend fort – und brach nach oben aus. Plötzlich finden sich Aktionäre in einer Lage wieder, die sie seit dem 2. Januar nicht mehr kennen: Sie befinden sich im Plus. Und jetzt? Das Glas ist wieder halb voll. Mehr als ein Jahr ist es her, als Apple zu Allzeithochs von über 700 Dollar zum wertvollsten Unternehmen aller Zeiten aufstieg.  665 Milliarden Dollar war der iKonzern seinerzeit an der Börse schwer – mehr als jedes andere Unternehmen in der … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store: Alle Bestellungen ab sofort mit kostenloser Lieferung

Gute Nachrichten für alle Anwender, die kleinere Produkte im Apple Online Store kaufen wollen. Pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsfest hat Apple an der Preisschraube bei den Versandkosten gedreht.

apple_Store_ipads_weihnachten

Bis dato war es so, dass für die meisten Artikel, die über den Apple Online Store bestellt wurden, ein Mindestbestellwert erreicht werde musste, damit der Versand kostenfrei erfolgte. Ab sofort und nur bis kommenden Sonntag (08.12.2013) hat Apple die Versandkosten komplett gestrichen.

Egal ob ihr nun ein Kabel, ein iPhone 5S Case, Kopfhörer, ein Dock, Tastaturen, Lautsprecher oder was auch immer bestellt, die Versandkosten entfallen.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. Dezember (11 News)

Unser News-Ticker informiert euch über alle wichtigen Änderungen aus der Apple-Welt.

+++ 19:25 Uhr – LIDL: Ab sofort iTunes-Karten im Sortiment +++
Auch LIDL führ ab sofort iTunes-Karten, die direkt an der Kasse erworben werden können. Zum Start gibt es gleich 20 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro – ihr zahlt also nur 20 Euro. Gültig vom 9. bis 14. Dezember 2013. (Danke Dennis)

+++ 19:20 Uhr – Apple: Neuer Store in Düsseldorf nimmt Form an +++
Der neue Apple Store in Düsseldorf nimmt Form an. Tische und Stühle wurden heute in den neuen Store getragen und aufgebaut. Wann der Store im Kö-Bogen öffnen wird, ist allerdings noch unklar.

+++ 15:45 Uhr – Video: Run auf PlayStation 4 +++
Will sich noch jemand über den Verkaufsstart von Apple-Produkten wie dem neuen iPhone beschweren? Dann solltet ihr euch mal dieses Video vom PS4-Start in Deutschland ansehen. Unglaublich!

+++ 14:05 Uhr – Amazon: iGrip Kfz-Halterung im Angebot +++
Ab 18 Uhr kann man bei Amazon für ältere iPhones (iPhone 3GS, 4 & 4S) eine Kfz-Halterung mit Saugnapf (Amazon-Link) erwerben. Jetzt liegt der Preis bei 39,90 Euro, im Preisvergleich zahlt man ebenfalls 40 Euro, so dass Amazon den besten Preis bieten wird.

+++ 13:45 Uhr – Black Friday: iPad Air und iPad mini die Sieger +++
Am Black Friday waren die reduzierten Produkte von Apple am beliebtesten. InfoScout hat eine Statistik veröffentlicht, die vom iPad Air angeführt und vom iPad mini gefolgt wird. Die ganze Grafik gibt es hier.

+++ 11:45 Uhr – Spiele: Angry Birds Seasons mit Weihnachtsupdate +++
Angry Birds Seasons (iPhone/iPad) wurde soeben mit 25 neuen Adventskalenderleveln ausgestattet, um euch auf Heilig Abend einzustimmen. Pro Tag darf ein Level gestartet werden, hinzu gesellen sich vier weitere Bonuslevel. Natürlich wurde alles in einer schönen Winterwelt gestaltet. Achtung: Bei einigen sorgt das Update für einen Absturz des Spiels.

+++ 8:00 Uhr – Tragisch: Tod durch billiges Netzteil +++
Schon wieder eine Schlagzeile aus Fernost. Durch ein Billig-Netzteil soll laut MacRumors ein Thailänder durch einen Stromschlag ums Leben gekommen sein.

+++ 7:45 Uhr – Apple: eBook-Streit mit Apple +++
Apple beschäftigt viele Anwälte, um den Konzern vor Gericht bestmöglich zu vertreten. Der entsprechende Anwalt zum Thema eBook verlangt jetzt ein Honorar von knapp 140.000 US-Dollar – für zwei Wochen Arbeit eine stolze Summe.

+++ 7:40 Uhr – Apple: Verkäufe an Thanksgiving gestiegen +++
Die Verkäufe an Thanksgiving und dem Black Friday sind um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Im Vergleich dazu: In 2012 sind die Verkäufe um 32 Prozent angestiegen, vergleichlich 2011.

+++ 7:30 Uhr – Yahoo: Technik-Begriff des Jahres 2013 +++
Wie Yahoo selbst bekannt gegeben hat, ist “Apple iPhone” vor “Amazon Kindle” und “Samsung Galaxy” das meistgesuchte Technikwort. Danach reiht sich “Apple iPad”, “Sony Playstation 4″ und “Microsoft Xbox One” ein.

+++ 7:30 Uhr – Video: Amazon schießt gegen Apple +++
Amazon greift im neusten Video mit dem Kindle Fire HDX das iPad Air an. Seht selbst.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. Dezember (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retail: Apple Store in Düsseldorf steht vor der Eröffnung! [Bilder]

Apple-Employees-jobs-store

Es ist soweit. Die Rhein-Stadt Düsseldorf bekommt ihren Apple Store. Die Glasfront ist fast fertig und die Inneneinrichtung steht. Lediglich die Produkte müssen noch präsentiert werden.

Da am Wochenende mehrere Einkaufszentren im Kö-Bogen in Düsseldorf ihre Türen öffnen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Apple ebenfalls kommendes Wochenende (6./7. Dez.) den Store feierlich eröffnen wird.

Falls das der Fall sein sollte, werdet ihr natürlich hier informiert!

Zu den Bildern

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C wird wahrscheinlich Flop des Jahres

iPhone 5C gelb

Im Gegensatz zum iPhone 5S sind die Verkaufszahlen des iPhone 5C weiterhin rückläufig und die Marketingchefin der Verkaufsplattform geizhals.at (Vera Peseta) spricht schon davon, dass das iPhone 5C zum Flop des Jahres 2013 gekürt werden wird. Laut ihren Informationen soll das iPhone 5C in Österreich bereits aus den Top 50 Elektroprodukten im Jahr 2013 gefallen sein. Damit ist das iPhone 5C mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden und es ist anzunehmen, dass es in Ländern auch nicht besser aussieht. Es scheint unumgänglich, dass Apple das iPhone 5C entweder einstellen wird oder komplett überarbeiten muss, um den faden Beigeschmack des Produktes wieder loszuwerden. Doch wer hat das iPhone 5C zu verantworten?

Ist Jonathan Ive schuld?
Am Anfang der iPhone 5C-Vorstellung war noch alles gut und man sprach davon, dass dieses Smartphone von Jonathan Ive persönlich entwickelt worden ist und man Ihn mit der Projektleitung beauftragt hat. Sollte dies wirklich so stimmen, dürfte dies sein größter “Griff ins Klo” gewesen sein. Doch ist diese Aussage etwas gewagt und wir wollen sie etwas genauer beleuchten.

Nicht das Design ist schuld!
Wir wollen jetzt nicht Jonathan Ive in Schutz nehmen. Dennoch gehen viele Experten davon aus, dass das iPhone 5C durchaus zu einem Erfolgsprodukt geworden wäre, hätte der Preis des Gerätes gestimmt. Wäre das iPhone 5C für 499 Euro über den Ladentisch gegangen, hätte man viel bessere Erfolge verbuchen können als die des heurigen Jahres. Fazit ist, dass man die Vision eines “billigen” iPhones einfach falsch aufgenommen hat und dadurch die Erwartungen der Kunden nicht erfüllen konnte. Wir finden dies sehr schade und hoffen, dass Apple aus diesem Fehler gelernt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Apple Maps werden mehr genutzt als Google Maps

Maps Karten Apple

Der Start ist misslungen, aber das Update war mehr als überzeugend. Seit mehr als einem Jahr ist der Karten Dienst von Apple nun aktiv und seit iOS 7 auch nahezu fehlerfrei. Mittlerweile nutzen mehr den Apple Dienst als jede andere iOS Karten App inklusive Google Maps.

Im September wurde die Applikation 35 Millionen mal aufgerufen, während Google Maps nur eine Nutzerbasis von sechs Millionen verbuchen konnte. Desweiteren können zwei der sechs Millionen Nutzer von Google Maps ihr Gerät nicht auf iOS 6 updaten und sind somit gezwungen den Google Dienst zu nutzen. 58,7 Millionen Personen von allen 136,7 Millionen iOS und Android Nutzern nutzen Google Maps. Das hat sich im Vergleich zu vor einem Jahr drastisch geändert. Damals betrugt der Anteil von Google Maps Nutzern noch sage und schreibe 80%.
Grund dafür könnte die Bequemlichkeit der iOS Nutzer sein. Diese werden beim Anklicken von Adressen automatisch mit der hauseigenen App verbunden, welche mit Fly Over einen weiteren Vorteil hat.

Generell muss man aber festhalten, dass die Nutzer immer weniger auf Kartendienste auf dem Smartphone zurückgreifen. Lediglich 58% der iPhone Nutzer benutzen einmal im Monat den Kartendienst von Apple.

Alle Zahlen beziehen sich auf das Nutzungsszenario in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WineBottler 1.6: Windows-Software auf dem Mac nutzen

Der Entwickler Mike Kronenberg hat WineBottler in der Version 1.6 veröffentlicht. Wichtigste Neuerungen: Unterstützung für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" und Integration von Wine 1.6. Außerdem wird nun die Fensterumgebung X11 nicht mehr benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Nebula HD – Episode Two bis morgen früh kostenlos: Top Labyrinthspiel für iPhone und iPad

Dark_Nebula_HD_Episode_Two_IconWenn man auf App-kostenlos.de so zurückblättert und Artikel von zum Beispiel vor zwei Jahren aufruft, findet man Kritik an Apps, die sich inzwischen tatsächlich erledigt hat, weil die App Entwickler unsere und damit auch Eure Wünsche erfüllt haben. In der Vorstellung von Dark Nebula – Episode 2 hatte ich noch geschrieben, dass es schade sei, dass das Spiel nicht als Universal-App zur Verfügung stehe und damit in besserer Auflösung auf dem iPad laufen kann.

Es hat dann noch rund 19 Monate gedauert, bis Dark Nebula HD – Episode Two veröffentlicht wurde. Und jetzt ist das Spiel mit seiner überarbeiteten HD-Grafik auch für das iPad und die iPhone ab iPhone 5 optimiert. Und heute ist Dark Nebula HD – Episiode Two das erste Mal seit dem Erscheinen im August 2013 von 2,69 Euro Normalpreis auf kostenlos runtergesetzt.

Dark Nebula ist ein Labyrinthspiel, welches zu den besten Spiele-Apps überhaupt gehört. Es gibt 19 Level, 25 Feinde, viele Hindernisse und sogar Boss-Kämpfe. Das Spiel bietet “normale” Level und Bonus-Level, bei denenes dann noch mehr auf schnelle Reaktionen ankommt. Mit dem neuen Kampfsystem kannst Du nun auch die schweren Bosse besser bekämpfen. Dazu gibt es noch zwei Schwierigkeitslevbel und jede Menge kreative Umgebungen, durch die Du Deinen augenähnlichen Charakter bewegst.

Ein nach wie vor führendes Geschicklichkeitsspiel für iPhone,  iPod Touch und iPad. Hochwertig, spannend und abwechslungsreich. Positiv finden wir auch, dass es weder Werbung noch In-App-Käufe in dem Spiel gibt.

Dark Nebula HD – Episode Two läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0, braucht 67,7 MB und ist ausschließlich in englischer Sprache. Der Niormalpreis beträgt 2,69 Euro.

Dark Nebula HD - Episode Two Screens

Der Weg durch die Level ist nicht einfach -auch wenn das Spiel am Anfang noch nicht so schwer wirkt. Mit der Zeit kommt immer mehr Bewegung in die Level und man muss genau darauf achten, in welchem Moment man wieder etwas nach vorne rollen darf…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravitations: Kostenloses Weltraum-Puzzle mit Level-Editor

Gravitations lässt sich kostenlos spielen und bietet jede Menge Puzzle- und Spielspaß.

GravitationsDas kostenlos Gravitations (App Store-Link) ist jetzt seit Juni schon im App Store zu finden, hat aber noch nicht wirklich auf sich aufmerksam gemacht. Das kostenlose Spiel bietet unendlich viele Gravitationslevel, die vom Nutzer selbst erstellt werden können.

In Gravitations gibt es ein kleines Tutorial, das die grundlegenden Elemente erklärt, Level vom Entwickler selbst aber nicht. Hier sind nämlich die Nutzer gefragt: Im Online-Editor können eigene erstellt und mit der Community geteilt werden. Da das Spiel schon etwas länger im Store ist, findet man schon über 1.000 Missionen. Natürlich kann man die eigenen selbst spielen, zusätzlich gibt es auch tägliche Herausforderungen und Abstimmungen für das beste Level.

Das Ziel ist dabei immer gleich. Eine Rakete muss vom Start bis zum Ziel alle Astronauten in der Umlaufbahn retten und dabei natürlich allen Gefahren ausweichen. Dafür lässt sich mit dem Finger eine Route abstecken, die die Raketen fliegen soll. Zusätzlich muss man aber auch auf den Treibstoff Acht geben, denn dieser ist begrenzt – Umwege sollte man also vermeiden. Dabei gibt es nicht nur bewegliche Planeten, sondern auch Schwarze Löcher, Minen, zusätzlichen Treibstoff, Wurmlöcher oder auch Gravitationsfelder.

Natürlich lassen sich alle Missionen spielen, die sich nach Schwierigkeit sortiert aufrufen lassen. Des Weiteren lassen sich weitere Raumschiffe freischalten, die dann etwas schneller fliegen und weniger Treibstoff verbrauchen. Gravitations ist schon mehr ein Level-Editor als ein Spiel – aber gerade das Erstellen, Testen und Veröffentlichen neuer Level macht Spaß und zeichnet das Spiel aus.

Am besten werft ihr selbst einen Blick in das Spiel. Schaut euch erst das Video (YouTube-Link) an, wenn dann Interesse besteht kann man den kostenlosen und 29,9 MB großen Download starten. Die vorhandenen In-App-Käufe sind nicht wirklich notwendig, Werbung gibt es keine.

Gravitations im Video

Der Artikel Gravitations: Kostenloses Weltraum-Puzzle mit Level-Editor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Procraster zum günstigen Start-Preis

Fehlt Euch manchmal die Motivation, ein Projekt anzufangen oder gar zu beenden? Die App Procraster hilft.

Die iPhone-App kostet zum Start vergünstigte 89 Cent und bringt verschiedene interessante Funktionen mit, die Eure Produktivität erhöhen dürften. Erst solltet Ihr aber eines oder mehrere Projekte abspeichern. Als nächstes fragt die App Euch nach dem Grund, wieso Ihr noch nicht angefangen habt. Je nachdem, welchen Grund Ihr angegeben habt, müsst Ihr kurze Fragen beantworten. Aus der Anwendung heraus gibt es dann Tipps, die Euch aufmuntern.

procraster screen1

procraster screen2

Dann teilt Ihr das Projekt in kleinere Aufgaben und gebt Belohnungen ein, die Ihr Euch gönnen dürft, sobald Ihr mit Etappen-Zielen fertig seid. Gearbeitet wird nach Zeit und nicht nach Aufgaben. Nutzt Ihr die App länger, werden auch Statistiken erstellt, in der Ihr Eure produktiven Minuten und mehr sehen könnt. Abgeschlossene Arbeiten können auch automatisch in den Kalender eingetragen werden. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Procraster Procraster
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 3.8 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grilly Der Käse

Abenteuer als Jolly Grilled Cheese Sandwich durch eine endlose Hindernis gefüllt Welt Münzen sammeln und köstlich fortune Cookies. Kleid “Grilly”bis zu ihren eigenen einzigartigen Stil und ihre hohe Punktzahl mit Spaß Bonusgegenstände.

“Grilly”Der Käse ist eine unendliche runner – das perfekte Spiel, um auf ihrem iOS-Gerät für eine schnelle Ausführung, noch nicht Herausforderung genug, damit sie Aufnahmen für eine bessere High Score! Die einfache und strenge Kontrollen machen es einfach zu erlernen und zu spielen.

  • Elemente und Hindernisse werden randomisiert, die Abenteuer neu ist jedes Mal wenn Sie spielen!
  • Über 40 Missionen voller
  • Münzen sammeln zum Kauf von Zubehör und Bonusgegenstände – passen Sie Ihre eigenen Grilly!
  • Fordere deine Freunde zu deinen Highscore im Spiel Center
Download @
App Store
Entwickler: Michael Blazek
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Düsseldorf vor der Eröffnung: Logo hängt, Möbel sind eingeräumt

duesseldorf1Dieses Wochenende dürfte es in Düsseldorf nun endgültig soweit sein. Die Stadt am Rhein bekommt ihren eigenen Apple-Store. Aktuell wird auf der Glasfront das Apple-Logo sowie ein Hinweis auf die Apple-Retail-Webseite angebracht und auch im Inneren ist das Geschäft nun komplett ausgestattet, lediglich die zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht: Apple iPad Mini Retina

ipad-iconLange lange hatte ich auf dieses Gerät gewartet. Als Apple vor einer Weile das ursprüngliche iPad Mini veröffentlichte schied selbiges leider ob der wenig zeitgemäßen Performance (auf dem Level des iPad 3) und vor allem ob des fehlenden retina Displays aus. Nun hat Apple nachgebessert und liefert das iPad Mini mit retina Auflösung sowie hinsichtlich der Geschwindigkeit en par mit iPhone 5S sowie iPad Air.

Ich will euch nun das iPad Mini Retina vorstellen, auf seine Vorzüge und Nachteile eingehen und euch einen Eindruck vom Gerät bieten.

ipad-mini-retina 004


Verpackung & Lieferumfang

Nun, Überraschungen sind hier keineswegs zu erwarten. Wie alle iPads und das iPhone 5S wird auch das iPad Mini Retina in einer hübsch weißen Verpackung geliefert die das Produkt groß auf der Front darstellt. Beigelegt ist ein Tool um den Simkarten-Tray zu öffnen, Booklets sowie ein Netzgerät und USB auf Lightning Kabel. Nach wie vor werden den iPads keine Kopfhörer beigelegt.
Daß das iPad dabei in/auf einer Kunststoffschale liegt könnte Apple verbessern und hier ebenfalls Karton verwenden.

Hardware & Design

Wer das ursprüngliche iPad Mini kennt wird kaum Überraschungen erleben. Gewohnt hochwertig präsentiert sich auch das diesjährige Retina Modell, allerdings dieses Jahr in “space grau” und weiß anstatt schwarz und weiß. Ein goldenes Modell befindet sich (noch) nicht im Angebot.

Die Front nimmt großflächig das 7,9″ retina Display ein, direkt darunter befindet sich der altbekannte Home-Button (ohne TouchID).

ipad-mini-retina 005

Die rechte Seite zieren Stummschalter bzw. Rotationssperre und die Lautstärketasten sowie im unteren Drittel die Öffnung für die Nano-Simkarte.

ipad-mini-retina 007

Unten finden wir Stereolautsprecher sowie den Lightning Anschluss und rechts oben den Ein/Ausschalter.

ipad-mini-retina 017

Auf der Rückseite finden wir oben die 5 Megapixel Kamera sowie eine (beim getesteten Modell) schwarze Abdeckung, welche die Antennen sowie ein Mikrophon beherbergt und mittig darunter das Apple-Logo in schwarz.

ipad-mini-retina 008

Verglichen mit iPad 1 bis 4 weist auch das Retina iPad Mini vermindert Ränder links und rechts des Bildschirmes auf. Durch intelligente Erkennung ob sich in diesen Bereichen ein Daumen befindet, sind Fehlbedienungen aber dennoch fast ausgeschlossen.
Insgesamt ist das iPad Mini Retina in space grau unglaublich hochwertig verarbeitet und es ist einfach eine Freude, das kleine, leichte Gerät zu halten und natürlich zu bedienen. Im direkten Vergleich mit seinem Vorgänger ist es aber marginal dicker und schwerer geworden (was niemand bemerken dürfte, der nicht mit Briefwaage und Schiebeleere nachmisst ;-) ).
Alle Tasten weisen gewohnt perfekte Druckpunkte auf, sind gut zu erreichen.


Etwas unverständlich – wie schon beim iPad Air – das Fehlen des TouchID Sensors. Zu sehr habe ich mich beim iPhone 5S bereits an dieses Feature gewöhnt und mühsames Eintippen des iTunes Kennwortes fällt so plötzlich viel mehr ins Gewicht als vor dem Marktstart des iPhone 5S.

Um das Thema Hardware abzuschließen: Das iPad Mini Retina ist ein ausgesprochen leichtes (330-340g je nach Modell) und kompaktes (200 x 135 x 7,5mm) Gerät das durch die spacegraue Oberfläche unglaublich edel wirkt. Gusto und Geschmäcker sind aber natürlich verschieden – so wird natürlich auch die weiß/silberne Variante durchaus viele Abnehmer finden. Verglichen mit der dunkleren Färbung des Vorgängermodelles ist spacegrau natürlich auch wesentlich weniger anfällig für sichtbare Kratzer (Stichwort: scruffgate).

Kleines Manko am Rande: Das iPad Mini Retina ist leider durch den ausschweifenden Einsatz von Klebstoffen recht schlecht zu reparieren, wie iFixit herausgefunden hat. Das ist schade, hat man doch ein iPad eher länger als ein Telefon im Einsatz.

Das retina Display

Viele (mich eingeschlossen) haben sehnlichst auf das iPad Mini mit eben einem retina Display gewartet. Schlicht zu grob war das bisher mit 1024×768 Pixeln aufgelöste Display des alten iPad Mini. Apple hat diese Auflösung verdoppelt und somit weist das Display des neuen iPad Mini 2048×1536 Bildpunkte auf – durch die geringere Pixelgrösse wirkt es sogar noch schärfer als das Display des iPad Air mit 9,7″.

Die hohe Auflösung und die damit verbundene Darstellungsqualität ist nach wie vor beeindruckend und eines der größten Kaufargumente, zumal Apple auf aktuelle Hardware setzt.

Die Farbqualität des neuen Displays allerdings lässt leider aber viel Raum nach oben. Ich bin kein Freund übersättigter OLED Displays sondern jener Displays, welche die Farben möglichst naturgetreu wiedergeben. Hier zeichneten sich Apples iPhone 5 und iPad 3/4/Air bislang durch überragend akkurate und gut kalibrierte Bildschirme aus. Das iPad Mini Retina kann leider aber an die Farbtreue nicht anknüpfen und liefert im direkten Vergleich zum großen Bruder mattere und weniger akkurate Farben. Auch professionelle Tests bescheinigen dieses Manko bislang und sagen dem neuen iPad Mini alte Bildschirmtechnik mit hoher Auflösung nach.

ipad-mini-retina 003

Versteht mich nicht falsch – im täglichen Gebrauch ist der Bildschirm hervorragend. Text wird extrem scharf und mit gutem Kontrast dargestellt, Farben sind schön und durchaus leuchtend. Liegt allerdings direkt neben dem neuen Mini ein großes iPad 3/4/Air so werden die Unterschiede leider deutlich – leider vermag eine Kamera dies nur schwer einzufangen.

ipad-mini-retina 001

Dennoch ist das Retinadisplay ein klarer Fortschritt zum direkten Vorgängermodell und kann jedem iPad Mini Fan nur wärmstens empfohlen werden. 1024×768 geht einfach gar nicht mehr.

Performance

Sowohl das iPad Mini Retina als auch das iPad Air wurden schon diversen Benchmarktests unterzogen. Ohne Zweifel weisen beide Geräte extrem gute Performancewerte auf – dies zeigt sich auch im täglichen Gebrauch. Es gibt kaum bis keine Wartezeiten, Apps starten schnell, speziell Multitasking wird zum Genuss. Zwischen iPad Air, Mini Retina und iPhone 5S konnte ich keinen nennenswerten Geschwindigkeitsunterschied feststellen. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen – fetzt, passt :-)

Für alle Fans von Spezifikationen: Das kleine iPad ist nun mit einem A7 Chip (wie auch das iPad Air oder iPhone 5S) ausgestattet, welcher mit 1,3GHz getaktet ist. Das liegt knapp unter den 1,4GHz des iPad Air. Begleitet wird die CPU von 1GB Ram, ist natürlich 64bit fähig, und an Speicherplatz können nun 16, 32, 64 oder 128GB ausgewählt werden *. Das Retinadisplay verdoppelt die Auflösung von 1024×768 auf 2048×1536 Bildpunkte bei nunmehr 326ppi. Sauber!

Akkulaufzeit

Bemerkenswert ist, dass das iPad Mini Retina trotz des Retina Displays sowie der wesentlich schnelleren CPU keinerlei Einbußen der Akkulaufzeit mit sich bringt. Nach wie vor sind 10h Dauerbetrieb gar kein Problem. Diversen Tests zufolge hält das iPad Mini Retina als Hotspot sogar einen ganzen Tag (24h!) durch, bevor es an die Steckdose muss. Vorbildlich! Subjektiv muss ich sagen: Stimmt. Läuft und läuft und läuft.


Mobilfunk

Mangels eines Mobilfunkvertrages mit LTE Tarifen hier in Österreich kann ich leider nichts zu erreichbaren Geschwindigkeiten in unseren LTE Netzen berichten. Generell sollte LTE aber bei A1 und T-Mobile (Stand Anfang Dezember 2013) möglich sein. Sollte Drei die Erlaubnis erhalten, die bestehende 1800MHz Frequenz für LTE nutzen zu dürfen, dürfte sich auch Drei in naher Zukunft unter die iPad-LTE-kompatiblen Anbieter einreihen. Hoffen wir mal das Beste.
3G Geschwindigkeiten sind gewohnt gut, hier spielt vielmehr die Auslastung der Mobilfunkzelle eine Rolle als die theoretisch mögliche Übertragungsgeschwindigkeit des iPads.

Kamera

Nun, ich bin kein Fan des fotografierens mit Tablets. Das habe ich bereits mehrfach gesagt. Dennoch, natürlich kann jeder mal in die Lage geraten, eben nur das Tablet zum Fotografieren dabei zu haben. In diesem Fall sollte natürlich auch die Kamera akzeptable Bilder erstellen. Zum iPad Mini Retina ist zu sagen, dass seine 5 Megapixel Kamera solide Aufnahmen zustande bringt. Nichts außergewöhnliches aber auch nichts, das zu großer Enttäuschung führen dürfte. Gute Smartphone-Kameras wie die eines Samsung Galaxy S4 oder HTC One oder natürlich auch jene des iPhone 5 oder 5S sind dem iPad Mini Retina aber weiterhin überlegen.

Die folgenden Aufnahmen entstanden mit der rückseitigen Kamera. Die Bilder der Frontkamera sind für Facetime-Anrufe durchaus ausreichend, bei schlechtem Licht aber stark verrauscht.

foto-4 foto2 Foto3 foto1

Fazit

Das iPad Mini Retina ist ohne Zweifel das am hochwertigsten anmutende kleine Tablet am Markt. Durch die Verwendung von Aluminium und Glas erschafft Apple wieder überragende Qualitätsanmutung. Akkulaufzeit und Performance stimmen, ebenso Optik und Haptik. Alles perfekt.
Einziger Minuspunkt: Das Display kann leider nicht das hohe Niveau vom iPad Air erreichen und bietet im direkten Vergleich blassere Farben und weniger Gammut sowie Farbtreue. Das ist schade.
Die Preispolitik ist ebenfalls etwas merkwürdig, denn nur 90€ trennen iPad Mini Retina und iPad Air. Viele Nutzer dürften sich für das Air entscheiden (wobei auch die 100€ Unterschied zwischen iPhone 5S und 5C für mich zu gering ausfallen) – aber das muss dann wohl Apples marketing Abteilung wissen.

Preislich ist alles von 389€ (16GB, nur Wifi) bis 779€ (128GB, 3G/LTE + Wifi) drin.

Das iPad Mini Retina im Apple Online Store kaufen *

Ich würde das iPad Mini Retina wieder kaufen, allerdings hoffe ich beim nächsten Modell auf ein gleichwertiges Display im Vergleich zum iPad Air.

ipad-mini-retina 006 ipad-mini-retina 009 ipad-mini-retina 010 Größenvergleich: WiiU Gamepad, iPad Mini & iPhone 5S iPhone 5S & iPad Mini iPhone 5S & iPad Mini iPhone 5S & iPad Mini FaceTime HD Kamera

* = affiliate Link

Du könntest MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube folgen!
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduzierte Apps zum Montag

Der "Cyber Monday" hält mehrere Apps bereit, die entweder vorübergehend günstiger oder kostenlos im App Store erhältlich sind – darunter eine PDF-App für das iPad, ein Mac-FTP-Client sowie das Spiel The Walking Dead: Assault.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone gewinnt Leserumfrage, 50 Prozent der iPhone 5C Käufer sind Android-Switcher, Android weiterhin dominant

Kaum ist ein Monat beendet gibt es neue Statistiken. Kantar Worldpanel hat sich abermals mit dem weltweiten Smartphone-Markt beschäftigt und die jüngsten Zahlen ermittelt. 50 Prozent der iPhone 5C Käufer sind Android-Switcher, damit stellt sich Apple deutlich breiter auf als bisher. Nach wie vor dominiert Android die Statistiken, wenn es um Marktanteile beim verwendeten mobilen Betriebssystem geht.

Betrachtet wurde ein Zeitraum von drei Monaten, der im Oktober 2013 endete. Im Vergleich zum September konnten die neuen iPhone-Modelle den Markt im Oktober bereits deutlich beeinflussen. In Europa blickt Android auf 70,9 Prozent Marktanteil, iOS verbucht 15,8 Prozent und Windows kommt mittlerweile auf 10,2 Prozent.

kantar02122013

In Japan verbuchte Apple nur auf den Oktober bezogen 76,1 Prozent, in den USA waren es im Oktober dank iPhone 5S/5C 52,8 Prozent. Blicken wir auf Deutschland und den gesamtem Zeitraum von August bis Oktober 2013. Hier verbuchte iOS 13,8 Prozent. Weiterhin dominant ist Android mit 77,5 Prozent. Windows kommt in den genannten drei Monaten auf 6,3 Prozent.

Laut Kantar Worldpanel erreicht Apple mit dem iPhone 5C neue Kundengruppen. 42 Prozent der iPhone 5C Käufer verdienen weniger als 49.000 Dollar pro Jahr. Aus dieser Einkommensgruppe stammen 21 Prozent der iPhone 5S Käufer. iPhone 5C Käufer sind zudem ca. 4 Jahre älter als Käufer eines iPhone 5S (hier stehen 38 Jahre 34 Jahre gegenüber). 50 Prozent der iPhone 5C Käufer sind Android-Switcher und wechseln von Samsung, LG und Co. Im Gegensatz dazu upgraden 80 Prozent der iPhone 5S Käufer von einem vorangegangenen iPhone-Modell.

Apple hat in den letzten Jahren bereits mehrfach im Bezug auf das iPhone und das iPad betont, dass es dem Unternehmen nicht auf Marktanteile ankommt. Wie will man auch ein Android-Smartphone zum Preis von 79 Euro mit einem iPhone 5S zum Preis von 699 Euro direkt vergleichen? Vielmehr geht es um Kundenzufriedenheit.

heise02122013

Genau hier hat eine aktuelle heise Leserumfrage angesetzt. Die Kollegen haben untersucht, wie zufrieden Kunden mit dem Smartphone-Sevice der verschiedenen Hersteller sind. Das Ergebnis spricht eine klare Sprache. Leser loben Apple bei der Serviceabwicklung. So erhielten die meisten iPhone-Nutzer im Garantie- oder Gewährleistungszeitraum kostenlos ein Austauschgerät. 3.500 Teilnehmen haben an der Umfrage mitgemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "Drive on Moscow"


Nicht ganz ein Jahr nachdem wir den rundenbasierten Strategie-Kracher Battle of the Bulge (AppStore) mit unserem Award und satten 9 Punkten ausgezeichnet haben, ist letzte Woche mit Drive on Moscow (AppStore) der Nachfolger aus den Shenandoa Studios im AppStore eingetroffen. Ob die Jungs aus Philadelphia an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen können, lest ihr in unserem Test!

-b1-Die Ausgangslage stellt sich folgendermaßen dar: Nachdem die Streitkräfte der Achsenmächte im Juni 1941 in die Sowjetunion eingedrungen sind und den ganzen Sommer lang einen Sieg nach dem anderen errungen haben, steht die Wehrmacht im Begriff, die sowjetische Hauptstad weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon vergleicht iPad Air mit Kindle HDX

header Nicht nur Microsoft, auch Amazon setzt zur Verkaufsförderung ihrer eigenen Tablets auf vergleichende Werbung. Amazon geht das ganze allerdings deutlich seriöser an, als wir es von Microsoft mittlerweile gewohnt sind. In einem neu veröffentlichten Werbespot lässt das Online-Kaufhaus sein Kindle Fire HDX mit 8,9“-Bildschirm gegen das iPad Air antreten. ( Direktlink [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

K(l)eine Rolle rückwärts: Telekom rückt von Drosselung von Flatrates ab

Die Telekom hat mit der Ankündigung, eine Drosselung für DSL-Flatrates einführen zu wollen Anfang des Jahres für einen Paukenschlag gesorgt. Entrüstungsstürme, Abmahnungen und halbherzige Erklärungsversuche inklusive. Nachdem das Landgericht Köln Ende Oktober in einem Urteil zu dem Thema verkündet hatte, dass Kunden mit dem Begriff "Flatrate" nicht ein bestimmtes Datenkontingent, sondern für einen Festpreis eine bestimmte, erworbene Geschwindigkeit verbindet und damit quasi die Telekom-Pläne gestoppt hatte, knickt die Telekom an dieser Stelle nun ein. Zumindest ein wenig. Wie Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme heute bekannt gab, wird der rosa Riese vorläufig auf auf die Drosselung verzichten. Man wird nun die AGBs bis zum 05. Dezember entsprechend anpassen und die Drossel-Klausel aus den Pauschal-Tarifen Call&Surf und Entertain entfernen. Dies gilt auch für Kunden, die in den vergangenen Monaten bereits einen Vertrag abgschelossen hatten, der die Drossel-Klausel enthielt.

Letzten Endes war dies aber vorhersehbar und in ähnlicher Form bereits vor Wochen angekündigt worden. Künftig wird man sich wohl darauf einstellen müssen, dass es eine Unterscheidung zwischen (entsprechend teuren) Flatrate-Tarifen und (günstigeren, aber ab einem gewissen Kontingent gedrosselten) Volumentarife geben wird. Diese wird die Telekom aber laut van Damme aus technischen Gründen frühestens 2015 beginnen einzuführen. Zusammengefasst geht es bei all dem lediglich um die Begrifflichkeit der Flatrate. Diese bleibt auch künftig ungedrosselt, dürfte jedoch teurer werden. Innerhalb der Volumentarife werden dann die ursprünglichen Drosselpläne ab 2015 umgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Fall: Gutachter wehrt sich gegen Apples Vorwürfe

Vor einigen Tagen haben wir euch von dem horrenden Honorar berichtet, dass der von eine amerikanischen Gericht bestellter Aufseher Michael Bromwich für seine Tätigkeit nimmt. Bromwich hat die Aufgabe, das Verhalten Apples auf dem E-Book-Markt nach dem Urteil in dem Verfahren wegen Preisabsprachen zu überwachen. Apple hatte eine Einspruch gegen das Gehalt vor Gericht eingelegt, auf den Bromwich nun reagierte.

Bromwich arbeitet nicht für Apple

Laut mehreren Berichten stellt Michael Bromwich für seine Arbeit momentan 1100 US-Dollar pro Stunde in Rechnung – nach der Aussage von Apple-Sprechern das bisher höchste Honorar, das das Unternehmen je an einen Anwalt bezahlt hat. Bromwich hat laut Apples Beschwerde mehrere Anwälte angeheuert, die ihn unterstützen sollen und operiert bereits jetzt weit außerhalb seines Aufgabenbereiches. So möchte er beispielsweise Apple-Manager und Aufsichtsratsmitglieder interviewen, die nichts mit Apples E-Book-Geschäften zu tun hatten. So wollte Bromwich zum Beispiel auch mit Chef-Designer Jonathan Ive sprechen.

Michael Bromwich hat die Beschwerde Apples nicht unbeantwortet gelassen. In seiner Reaktion, die er auch vor Gericht einreichte, führte er folgendes aus:

Apple has sought for the last month to manage our relationship as though we are its outside counsel or consultant” Bromwich bemängelt also, dass Apple ihn eher als Angestellten sieht als als einen vom Gericht bestellten Gutachter.

My fees are reasonable, and you have no idea what a reasonable fee looks like. Also, it doesn’t matter if you think my fees are reasonable, because you don’t get to negotiate them: You just pay them. The court will approve them.” Der Anwalt beharrt darauf, dass sein Honorar angemessen ist. Außerdem ist er der Meinung, dass einzig und allein das Gericht zu entscheiden habe, ob er zu viel berechnet oder nicht.

Die volle Reaktion von Bromwich könnt ihr hier nachlesen. Es ist nun wohl am Gericht, über Bromwichs Honorar zu entscheiden.

via AllThingsD

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple-Aktie erholt sich wieder

150px-Apple_logo_black.svg

Wie es den Anschein macht, hat Apple nicht nur im Weihnachtsgeschäft (zumindest in den USA) wirklich gut punkten können, sondern auch an der Börse. Apple hat das verlängerte Wochenende mit einem Jahreshoch abgeschlossen und die Aktie liegt nun bei 550 US-Dollar und es ist gut möglich, dass dies Aktie noch weiter steigen wird. Einige Analysten sind der Meinung, dass sich der Wert der Aktie zum Jahresende zwischen 600 und 620 US-Dollar bewegen wird.

Erwartungen wieder sehr hoch
Im Sommer stiegen die Erwartungen dank eines produktlosen Frühjahrs ins Unermessliche und man erwartete von Apple ein wahres Produktfeuerwerk. Leider blieben die vielfach erwarteten, innovativen Produkte wie die iWatch oder auch der iTV aus und die Aktien fielen auf ein Jahrestief. Doch konnte Tim Cook zusammen mit seinem Team die Aktionäre positiv stimmen, indem das Unternehmen das sehr erfolgreiche iPhone 5S und auch iPad Air auf den Markt brachte. Es ist davon ausgehen, dass die Erwartungen im Frühjahr wieder steigen werden und damit auch der Druck, der auf der Apple-Aktie lastet. Kurzum, bringt Apple kein Produkt im Frühjahr, dürfte es mit der Aktie wieder schlechter aussehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.12.13

Produktivität

Yummy FTP Yummy FTP
Preis: „4,99$“ 8,99 €

Dienstprogramme

Ensafer Ensafer
Preis: Kostenlos
PetCam Lite PetCam Lite
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Briqs Briqs
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Email Marketing PPV Email Marketing PPV
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Neko 2014 Neko 2014
Preis: 0,89 €

Spiele

Snake Quest Classic Snake Quest Classic
Preis: Kostenlos
Final Fury Final Fury
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBays Kleinanzeigen verschicken jetzt Push-Nachrichten

anzeigenSeit dem das Online-Auktionshaus eBay den Kleinanzeigen-Dienst Kijiji unter der eigenen Marke als “eBay Kleinanzeigen” führt, kümmert man sich wieder verstärkt um die mobile Präsenz der digitalen 2. Hand. Glaubt man der deutschen Wikipedia war Kijiji bereits im März 2007 der reichweitenstärkste Online-Kleinanzeigenmarkt in Deutschland, inzwischen steht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store bietet erneut 0 % Finanzierung an

Koste es, was es wolle, zu Weihnachten wird geshoppt bis das Konto ächzt. Und einfach weiter, denn Apple bietet im Online Store erneut eine 0 % Finanzierung an. Damit auch garantiert ein neues MacBook oder ein iPad Air unterm Weihnachtsbaum liegt. Apple hat für einige europäische Länder wieder eine 0 % Finanzierung angekündigt und damit für eine schöne Bescherung gesorgt. Die zinslose Finanzierung gilt für Einkäufe im Online Store mit einem Mindestbestellwert von 400 Euro. Allerdings gibt es diese Konditionen nur für Hardware. Erst beim Kauf von Hardware kann Software ebenfalls mit … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Weihnachtsgeschäft: Einkäufe per Mobilgerät nehmen stark zu

iPad

Mobilgeräte generierten nach einer Erhebung von Adobe knapp ein Viertel aller Umsätze im US-Online-Geschäft an Thanksgiving sowie Black Friday. Meist wurde zum Einkaufen das iPad herangezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Apple bis Google: So (un)sicher sind Eure Daten

Wie sicher sind Eure Daten im Netz? EFF hat die größten Online-Konzerne auf Verschlüsselung und Sicherheit geprüft.

Nachdem durch den NSA-Skandal Nachlässigkeiten ans Licht gelangten, kündigten ja einige Firmen an, die Verschlüsselung und Sicherheit auszubauen. Google wollte beispielsweise die RSA-Schlüssellänge von 1024-bit auf 2048-bit erhöhen und Yahoo versprach auch, eine interne SSL-Verschlüsselung verwenden. Die amerikanische EFF (Electronic Frontier Foundation) hat nun untersucht, wie sicher die Konzerne sind. Ergebnis: bedenklich…

verschlüsselung Online ServicesAm besten abgeschnitten haben Dropbox, Google und Sonic Net. Facebook und Twitter haben deutlich Luft nach oben. Ungenügend abgeschnitten haben Tumblr, Microsoft, Amazon und auch Apple. Amazon beispielsweise unterstützt HTTPS nur begrenzt und verschlüsselt interne Daten nicht oder nicht ausreichend. Bei Apple ist dies ähnlich, mit dem Unterschied, dass die iCloud wenigstens komplett HTTPS unterstützt. Google und Dropbox unterstützen HTTPS, STARTTLS und TSTS und verschlüsseln sowohl externe als auch interne Daten. (via eff)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Düsseldorf: Tische werden ausgepackt, Eröffnung naht

Es herrscht Bewegung im Düsseldorfer Apple Store. Der Standort im neu gebauten Kö-Bogen wurde bisher immer spekuliert, erst jetzt gibt Apple das Zeichen und räumt damit auch letzte Zweifel aus dem Weg. Auf der Glasfassade prangert nun der Schriftzug "www.apple.com/de/retail", was Apple bei jedem Store gewöhnlicherweise kurz vor der Eröffnung macht. (Hier ein Foto)

Auch das Bild von Daniel (unten) lässt keinen anderen Schluss zu: Die Eröffnung steht unmittelbar bevor, Tische werden bereits ausgepackt und die Lichtkästen an den Wänden sind auch schon dran.

Vorausgegangen waren schwere Rückschläge für das Geschäft in Düsseldorf. Der Brand im Kö-Bogen brachte die Bauarbeiten aus dem Plan, sodass statt Oktober nun Dezember auf der Agenda steht.

1386004352 Apple Store Düsseldorf: Tische werden ausgepackt, Eröffnung naht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diabetes Assistent: Kleiner kostenloser Helfer für alle Diabetes-Betroffenen

Mittlerweile ist Diabetes, umgangssprachlich bekannt als „Zuckerkrankheit“, zu einer echten Volkskrankheit geworden – der Diabetes Assistent will Betroffenen unter die Arme greifen.

Diabetes Assistent 1 Diabetes Assistent 2 Diabetes Assistent 3 Diabetes Assistent 4

Wer unter Diabetes leidet, ist nicht nur von regelmäßigen Blutzucker-Messungen abhängig, sondern muss auch streng auf Ernährungsgewohnheiten achten. Diabetes Assistent (App Store-Link) vom deutschen Entwickler Josef Moser kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und sieht sich als Diabetes-Begleiter im Alltag von Betroffenen. Die nur 5,2 MB große Applikation für iPhone und iPod Touch ist vollständig in deutscher Sprache nutzbar, setzt allerdings mindestens iOS 7.0 voraus.

Diabetes Assistent vereint mehrere Funktionen in einer App: Zum einen gibt es ein Tagebuch, in dem alle Mahlzeiten und Blutzucker-Messungen protokolliert werden können, außerdem stellt die App basierend auf diesen Informationen Grafiken, beispielsweise über den Verlauf des eigenen Blutzuckerspiegels, dar. Zu diesem Zweck muss das iPhone oder der iPod Touch ins Querformat gedreht werden. Als Maßeinheit für den Blutzuckerspiegel lässt sich sowohl mg/dl als auch mmol/l einstellen.

Neben diesen drei wichtigsten Funktionen stellt Diabetes Assistent auch Erinnerungen bereit, die insbesondere für vergessliche oder sehr aktive Menschen hilfreich sein können, die schnell einmal einen Arztbesuch, eine Medikamenteneinnahme oder das Messen des Blutzuckerspiegels vergessen. Neben einer Beschreibung, z.B. „Blutzucker messen“ kann man das Datum, die Uhrzeit und gegebenenfalls die Wiederholungen des Termins bestimmen.

In einem übersichtlichen und einfach gehaltenen Menü kann man direkt auf die Messungen, Mahlzeiten, Erinnerungen oder die Einstellungen zugreifen. Über einen In-App-Kauf von 1,99 Euro lassen sich die sporadisch auftretenden Werbeeinblendungen am unteren Bildrand dauerhaft entfernen. Im Options-Menü kann man außerdem von der Möglichkeit Gebrauch machen, die Mahlzeiten und Blutzuckermessungen als csv-Datei zu exportieren und sich die Tabellen per Mail zuschicken lassen.

Sicherlich gibt es im deutschen App Store mittlerweile viele weitere Applikationen, die sich um den Alltag von Diabetes-Betroffenen kümmern und wertvolle Hilfe leisten. Wer jedoch nicht gleich mehrere Euro oder gleich ein ganzes Premium-Abo abschließen und nur Werte, Mahlzeiten und Termine sammeln will, ist mit dem einfach zu handhabenen und nicht zu überfrachteten Diabetes Assistent gut beraten. Ein kostenloser Test kann in diesem Fall nicht schaden: Wer dann Gefallen gefunden hat, kann den Entwickler mit dem In-App-Kauf zusätzlich unterstützen, und gleichzeitig die Werbebanner dauerhaft entfernen.

Der Artikel Diabetes Assistent: Kleiner kostenloser Helfer für alle Diabetes-Betroffenen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c und iPhone 5s machtlos gegen Android-Vorherrschaft

Mit dem iPhone 5c und iPhone 5s zogen die Smartphone-Verkäufe von Apple in den letzten Monaten wieder an. Dennoch zeigt ein jetzt veröffentlichter Bericht, dass iPhone 5c und iPhone 5s auf dem Weltmarkt machtlos gegen die Android-Vorherrschaft sind. Die Marktforscher von Kantar Worldpanel haben die weltweiten Smartphone-Verkäufe unter die Lupe genommen. Die Statistiken für die Monate August bis Oktober zeigen, dass Apples Marktanteile mit den neuen iPhones 5s und 5c gestiegen sind. Aber dennoch sind die Apple Marktanteile am Smartphone-Markt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken.In … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Anti-Apple Werbung von Amazon!

Amazon-Logo

Anti-Apple Werbungen sind der Renner! Warum auch immer, trotzdem bring beinnahe jeder Mitbewerber eine Anti-Apple Werbung heraus. Nicht nur Samsung und Google auch Amazon ist darin ziemlich gut und versucht gar nicht eine Anti-Apple Kampagne nur anzudeuten, sondern macht das ganz offensichtlich und direkt.

Während Samsung, iPhones nur andeutet und nie namentlich nannte, wäre dies Amazon wahrscheinlich zu schwer und man vergleicht das iPad Air direkt mit dem neuen Amazon Kindle Fire. Nebenbei wird laut theverge.com auch versucht, einen Seitenhieb gegen Apples Chefdesigner Johny Ive zu setzten. Meiner Meinung nach gelingt dies aber nur bedingt, denn außer dem britischen Akzent und dem Eröffnungssatz haben die beiden nichts gemeinsam. Nicht einmal die Stimme passt wirklich. Aber seht selbst!

Für den Stimmvergleich mit Johny Ive hier die Präsentation des iPad Air:

Diese Werbung ist beinnahe schon kurios, denn man versucht hier Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Das iPad Air ist nämlich nicht nur größer, daher logischer weiße auch schwerer, sondern kommt mit einer Aluminium-Rückseite (bei Amazon nur Plastik) und einem viel besseren Prozessor, daher auch der etwas höhere Preis.

Mittlerweile fragen wir uns alle: “Können diese Firmen noch weiter sinken?” Man muss sich offensichtlich wirklich so gegen einen Konkurrenten zur Wehr setzten, gegen den man sonst wohl keine Chance hätte!

Und um die Frage zu beantworten: Wir werden sicherlich einen noch tieferen Werbespot in Zukunft sehen können. Ich bin gespannt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Runner: Mischung aus Plattformer und Space-Shooter erstmals gratis & mit Update


Mal wieder ein Gratis-Download: zum ersten mal seit dem Release im Sommer diesen Jahres gibt es Rocket Runner (AppStore) von Indie-Entwickler Killer Minnow kostenlos im AppStore. Die knapp 100 Megabyte große Universal-App kostet normalerweise 0,89€. Zudem hat das Spiel vor einiger Zeit ein Update erhalten, welches die Steuerungsoption über einen vrituellen Joystick hinzufügt.

Wir haben euch das Spiel vor einigen Wochen in diesem Artikel vorgestellt. Rocket Runner (AppStore) ist ein Arcade-Game weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail: Es tut sich was in Düsseldorf

In Düsseldorf heißt es weiter warten auf den ersten Apple Retail Store in der Rhein-Metropole. Während es ein offenes Geheimnis ist, dass Apple ein Ladengeschäft im neuen Kö-Bogen eröffnen wird, fehlt nach wie vor ein konkretes Datum für den Verkaufsstart. Die wohl ursprünglich für die allgemeine Eröffnung des Einkaufszentrums vorgesehene Eröffnung des Ladengeschäfts verzögerte sich aufgrund eines Großbrandes auf der Baustelle. Während andere, ebenfalls betroffene Geschäfte in der vergangenen Woche bereits damit begannen ihre Eröffnungen nachzuholen, fehlt von Apple nach wie vor die Einladung für das Event. Wobei, wenn man ehrlich ist, hat Apple den Standort noch nicht einmal offiziell bestätigt. Dies hat sich heute nun geändert. So wurde heute auf der Glasfront des Stores der bekannte Schriftzug www.apple.com/de/retail  angebracht und damit der letzte Zweifel ausgeräumt. Mit einer Eröffnung darf damit wohl spätestens in der kommenden Woche gerechnet werden. (mit Dank an Rüdiger!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: DSL-Flatrate bleibt echte Flatrate, keine Drosselung

telekom_slider

Diese Thema hat im Laufe des Jahres mehrfach hohe Wellen geschlagen. Die Rede ist von den Plänen der Deutschen Telekom im Festnetzbereich von einer Drosselung bei den DSL-Flatrates Gebrauch zu machen. Ab einem bestimmten verbrauchten Volumen, sollte die Geschwindigkeit stark eingeschränkt werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden angepasst und die Telekom hoffte auf das Verständnis der Kunden. In Bonn hatte wohl niemand mit diesem Sturm der Entrüstung gerechnet. Die Kritik wurde mehr als laut, die Politik schaltete sich und schlussendlich landete der Sachverhalt nach einer Klage von Verbraucherschützern vor Gericht.

Genau dort hat sich die Telekom allerdings vor ein paar Wochen eine blutige Nase geholt. Das Landgericht Köln entschied, dass die Telekom DSL Drossel unzulässig ist. Nun hat das Bonner Unternehmen die Marschrichtung neu überdacht und die Pläne am heutigen Tag im Rahmen einer Pressemeldung bekannt gegeben. Zusammenfassung: Die Telekom akzeptiert das Urteil des LG Köln und wird nicht in Berufung gehen. Vielmehr will man für mehr Transparenz sorgen und neue Weichen für die Zukunft stellen. Kunden sollen bei der Gestaltung von künftigen Tarifen stärker einbezogen werden. Ab dem 05. Dezember wird allen Bestandskunden die Volumen-Klausel ersatzlos aus den Verträgen gestrichen

Ein paar Auszüge möchten wir euch nicht vorenthalten

Wir wollen aber noch weiter gehen: Wir haben das Urteil als Anlass genommen, über unsere Tarife und Kundenkommunikation grundsätzlich noch einmal nachzudenken und einige Weichen neu zu stellen. Wir werden unsere Produkte und unsere Kommunikation in Zukunft transparenter und einfacher machen. Und: Wir wollen die Kunden bei der Gestaltung unserer künftigen Tarife stärker mit einbeziehen.

oder

Wir möchten, dass unsere Kunden verstehen, was sie von unseren Tarifen erwarten können. Und wird die Transparenz, die wir so stark betonen, nur für das Festnetz gelten? Sicher nicht. Wir wollen auch unser Mobilfunkportfolio in Zukunft einfacher und besser verständlich machen. Wie das im Detail aussieht, werden wir noch ausarbeiten.

Zukünftig wird es neben den echten DSL-Flatrates noch volumenbasierte Angebote geben.

Ganz ehrlich? Wir können es durchaus nachvollziehen, dass Power-Surfer stärker zur Kasse gebeten werden, als Gelegenheits-Surfer. Die Unterscheidung in Flatrate und Volumenbeschränkung finden wir okay. Das Ganze hätte die Telekom jedoch deutlich einfacher und mit weniger Image-Schaden haben können. Die Kommunikation ist alles andere als glücklich gelaufen. Wir finden es gut, dass man nun zurück rudert, Fehler eingesteht und die Zukunftsplanung überdenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoPrint Pro – Zum Drucken gemacht

Fotos sofort drucken! Mit PhotoPrint, der einmaligen App, Fotos auf jeden Drucker schicken, der über AirPrint verfügt – erfordert iPad, iPhone (3GS, 4), iPod touch (ab 3. Generation) und iOS ab 4.2.

PhotoPrint hat alles was man braucht, um mit einigen wenigen Fingertipps eine versandfertige Postkarte zu drucken oder eine Reihe von Fotos auf mehreren Seiten zu kombinieren.

✿ Zum Drucken gemacht
Alle Fotos, die sich im Fotoarchiv befinden, können gedruckt werden.
Vollständige Kontrolle darüber, in welcher Größe die Fotos gedruckt werden.
Es können alle Drucker verwendet werden, die AirPrint enthalten.
Enthält alle gebräuchlichen Fotoformate.
1, 2, 3, oder 4 Fotos auf einer Seite drucken.
Multiauswahl beim Bestimmen der Fotos.
Mehrere Seiten drucken.
Fotos skalieren.
Fotoausschnitt wählen.
Fotos drehen.
Hintergrund einfärben.

✿ Fotoformate
9 x 13 cm, 3,5 x 5 in
10 x 15 cm, 4 x 6 in
13 x 18 cm, 5 x 7 in
DIN A8 (gebräuchliches Visitenkartenformat)
DIN A5
DIN A4
US Letter
US Half Letter (Statement)
EU Passbild (3,5 x 4,5 cm, offizielle Passbildgröße für Deutschland))
US Passbild (2 x 2 in)
Scheckkarte (5,4 x 8,4 cm, passt in’s Portemonnaie)
6,4 x 8,4 cm, 2,5 x 3,25 in (ebenfalls fürs Portemonnaie geeignet, aber etwas größer als das Scheckkartenformat)
4,4 x 6,6 cm

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel: Stärkere Stromversorgung für Thunderbolt

Intel will laut einem Bericht von VR-Zone die Thunderbolt-Schnittstelle mit einer stärkeren Stromversorgung ausrüsten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 3: Goldene und Rote Versionen für 2014 geplant

Samsung Galaxy Note 3 Rot

Das Samsung Galaxy Note 3 ist das heimliche Flaggschiff der Koreaner.

Im 5.7 Zoll grossen Gehäuse steckt feinste Technik welche diejenige des Galaxy S4 überflügelt.

Das Phablet ist bisher in Schwarz und Weiss erhältlich. Samsung plant aber für nächstes Jahr mehr Farbe in sein Note Lineup zu bringen.

Neben einer roten Version soll auch eine goldfarbene Variante erscheinen. Gold ist ja spätestens seit dem iPhone 5S absolut angesagt. So hat auch HTC inzwischen eine Champagnerfarbene Version des HTC One herausgebracht.

Samsung Galaxy Note 3 GoldDie neuen Farben des Galaxy Note 3 werden wohl auch bei uns in Europa auf den Markt kommen. Ich rechne im 1. Quartal 2014 damit.

Mir gefällt die rote Version sehr gut aber auch das goldfarbene Modell könnte ich mir vorstellen. Hab ja auch das iPhone 5S in der Farbe und bin absolut zufrieden damit.

Was haltet ihr von den neuen Farben des Galaxy Note 3 ? (via Sammobile)

Samsung Galaxy Note 3 bei Brack.ch kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktstudie: Wer die Kunden des iPhone 5c sind

Manch einer fragte sich nach der Vorstellung des iPhone 5c, wen Apple wohl als Zielgruppe ausgemacht haben könnte. Eine Studie von Kantar Worldpanel ComTech wollte jetzt in Erfahrung bringen, welche Käuferschichten sich für die neue Modellreihe interessieren. Demnach gelingt es Apple, trotz des vergleichsweise geringen Preisunterschiedes zum iPhone 5s neue Kundenkreise anzusprechen. Etwa die H ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Today’s App Store Deals

Here are some Mac App Store deals going on right now.
Prices are subject to change at any time.

Yummy FTP for $0.99 (80% off) –
-File transfer client which focuses on speed, reliability and productivity.

PrivacyScan for $1.99 (87% off) –
-Securely erase those pesky files.

Proview PDF Editor for $5.99 (84% off) –
-For editing a PDF’s pages, documents and metadata.

DxO Perspective for $5.99 (54% off) –
-Easy way to straighten photos and adjust their perspective.

Money (with sync) for $9.99 (50% off) –
-Manage your personal finances in the most comprehensive manner.

Raskin for $11.99 (53% off) –
-Interact with your Mac in a whole new way.

CloudPlay for $2.99 (63% off) –
-A lightweight music player.

You Need a Budget for $29.99 (50% off) –
-Gain Total Control of Your Money.

Quiztones for $4.99 (50% off) –
-A frequency ear training app.

Remoter for $5.99 (46% off) –
-Remote desktop client.

Jump Desktop for $14.99 (46% off) –
-Enjoy the freedom to work from anywhere.

Disk Diet for $1.99 (60% off) –
-Get more free space for your drive.

iSlimPhoto for $4.99 (50% off) –
-Shrink your iPhoto library by 60-90%.

Prizmo for $24.99 (50% off) –
-A revolutionary scanning application with OCR.

SmartDay for $29.99 (25% off) –
-Integrates Appointments, Tasks, Lists, and Notes – all in one app.

alpha for $49.99 (79% off) –
-Brings image composing to a new, unprecedented level.

PaintCode for $74.99 (25% off) –
-A simple vector drawing app.

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drosselung: Telekom nimmt Stellung und verspricht mehr Transparenz

Ende Oktober diesen Jahres hat die Telekom vor dem Landgericht Köln gegen die Verbraucherzentrale NRW eine erste Niederlage bezüglich ihrer Drosselungspläne einstecken müssen (wir berichteten). Die entsprechende Vertragsklausel wurde durch das Gericht für unzulässig erklärt. Zur Begründung wurde angeführt, dass der Kunde mit dem Begriff Flatrate einen Festpreis für eine bestimmte Surfgeschwindigkeit verbinde und nicht mit Einschränkungen rechne. Des Weiteren sieht das Gericht eine "unangemessene Benachteiligung" der Kunden, da bei Verträgen mit besonders hohen Geschwindigkeiten nach der Drosselung weniger als zehn Prozent des vereinbarten Tempos erreicht werden.

Heute nimmt die Telekom unter dem Stichwort "Mehr Transparenz für unsere Kunden" auf ihrem Blog Stellung. So heißt es dort: "Wir haben das Urteil als Anlass genommen, über unsere Tarife und Kundenkommunikation grundsätzlich noch einmal nachzudenken und einige Weichen neu zu stellen. Wir werden unsere Produkte und unsere Kommunikation in Zukunft transparenter und einfacher machen." Die Telekom wird demnach in einem ersten Schritt das Urteil akzeptieren und keine Berufung einlegen. Doch, was heißt das nun genau?

Alle Kunden, die bereits einen Vertrag mit einer Drosselung eingegangen sind, sind davon nicht mehr betroffen. Ein weiterer Schritt ist nicht notwendig, die Kunden werden schriftlich darüber informiert, dass die durch das Gericht für unzulässig erklärte Klausel ab dem 05. Dezember 2013 ersatzlos gestrichen wird.

Des Weiteren sollen, wie oben bereits erwähnt, die Angebote transparenter gestaltet werden. Die Bandbreitenkorridore sollen demnach enger gefasst werden. Auf "Bis zu"-Angaben kann jedoch auf Grund der technischen Gegebenheiten nicht verzichtet werden. Als Beispiel werden hier unter anderem die Kupferkabel angeführt, die mit jedem Meter die maximal erreichbare Geschwindigkeit reduzieren. Durch den Breitbandausbau sollen diese Kabel jedoch durch Glasfaserkabel ersetzt werden, die eine höhere Geschwindigkeit ermöglichen.

Außerdem möchte die Telekom stärker auf die Anforderungen und Wünsche der Kunden eingehen: "Für uns bedeutet das auch, dass wir neben den heutigen Flatrates im Festnetz in Zukunft Volumentarife anbieten wollen, die günstiger sind. Wer eine echte Flatrate will, bekommt mehr Leistung und wird dafür auch bereit sein, mehr zu bezahlen."
Die Drosselung bestimmter Tarife ist demnach noch nicht vom Tisch. Die Telekom begründet diese Tarifdifferenzierung mit dem steigendem Datenaufkommen. Das weltweite Datenvolumen hat sich in den vergangenen fünf Jahren vervierfacht und soll sich bis 2017 noch einmal verdreifachen. Das Volumen liegt dann bei 1,4 Zettabyte - diese Zahl hat 21 Nullen. "Wir müssen unsere Netze deshalb ausbauen und tun das auch: Allein in den nächsten Jahren investieren wir sechs Milliarden Euro in den Infrastrukturausbau. Als Unternehmen brauchen wir eine Chance, diese Investitionen zurückverdienen zu können. Auch das gehört zur Fairness."

Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Preise der Telekom und der anderen Anbieter in den nächsten Jahren entwickeln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten reduziert: Die ganze Liste für den Überblick

Reduzierte iTunes Karten sind ein Dauer-Thema bei Euch. Hier auf vielfachen Wunsch der Wochen-Fahrplan für die besten Rabatte. 

Um Euer Guthaben aufzufüllen, habt Ihr derzeit diverse gute Optionen. Mit dieser Liste behaltet Ihr den Überblick (danke an Thorge, Ralf, Margot, Patrick und Dominik – auch für die Screenshots unten von Kaufland und REWE).

Bis 11. Dezember:

Budni (Drogerie-Kette in Hamburg/Region):
25 Euro 20 Euro

Bis Sonnabend:

Edeka 25 Euro 20 Euro

Kaufland 50 Euro 40 Euro, 25 Euro 20 Euro, 15 Euro 12 Euro

Aral 25 Euro 20 Euro

REWE 25 Euro 20 Euro

Rewe iTunes ab Montag copy

Kaufland iTunes ab Montag copy copy

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Lieferzeit verschlechtert sich leicht

iPad Air

Anscheinend ist die Nachfrage nach dem iPad Air weiterhin ungebrochen und es ist anzunehmen, dass das Gerät bei sehr vielen Kindern und auch Erwachsenen unter dem Christbaum liegen wird. Nach dem ersten Shopping-Wochenende der Adventszeit hat Apple die Lieferzeiten der iPad Air-Modelle nur minimal nach oben korrigieren müssen, um die Erwartungen auch weiterhin erfüllen zu können. Wahrscheinlich wird Apple die Produktion noch weiter ankurbeln, damit genügend Geräte für die Weihnachtszeit vorhanden sind.

Keine Engpässe auf Weihnachten
Was wir jetzt schon sagen können ist, dass es keine Engpässe für die Weihnachtssaison geben wird. Apple hat sicherlich genügend Geräte auf Lager um alle Wünsche erfüllen zu können. Auch beim iPhone 5S scheint sich eine deutliche Besserung einzustellen. Wer also noch vor Weihnachten ein freies iPhone 5S oder ein iPad Air haben will, sollte sich in den nächsten Tagen und Wochen doch in einen Apple-Store oder den Fachhandel begeben – hier gibt es sicherlich noch genügend Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lego-Hülle für das iPad mini

Belkins Hülle mit einer auf der Rückseite integrierten Lego-Platte ist nun auch für das iPad mini erhältlich. Eine Smart-Cover-artige Falt-Abdeckung soll außerdem das Display schützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c spricht vor allem Ex-Android-Nutzer an

Nachdem Apple mit dem iPhone 5c eine Alternative mit einem Plastikgehäuse neben dem iPhone 5s veröffentlichte, waren die Meinungen der Kunden geteilt. Zahlreiche Verbraucher finden den Preis nach wie vor deutlich zu hoch und einige weitere Kunden stellten aufgrund des Designs und der Verwendung von Plastik Parallelen zu Android-Geräten her. Sehr interessant ist nun ein Bericht der Marktforscher von Kantar WordPanel. Demnach konnte Apple mit dem iPhone 5c vor allem ehemalige Nutzer von Android-Smartphones erreichen.

Apple iPhone 5c

Der Analyst Dominic Sunnebo vom Kantar WorldPanel berichtet, dass fast die Hälfte der Käufer vom iPhone 5c zuvor Konkurrenzgeräte verwendet haben. Insbesondere Smartphones der Hersteller Samsung und LG kam bei dieser Käufergruppe zum Einsatz. Im Vergleich zu 80 Prozent der iPhone 5s-Käufer, die zuvor bereits ein iPhone nutzten, lassen diese Werte vom Apple iPhone 5c neue Erkenntnisse zu.

Die Gründe hierfür können nur spekuliert werden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Ex-Android-Kunden vor allem zum iPhone 5c tendierten, da der Preis attraktiver sei. Schließlich ist nach wie vor nur eine Preisdifferenz in Höhe von 100 Euro zwischen dem Einstiegsmodell des iPhone 5c und dem iPhone 5s festzustellen. Was meint Ihr, warum dies der Fall sein könnte? (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off MacPaw Apps

MacPaw is currently offering 50% off on all their apps. They sell CleanMyMac and MacHider.

Get 50% off at the developer’s store by using the coupon code CYBERCAT when checking out.

MacHider is also available in the

OFFER GOOD TODAY ONLY
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemini: Doppelte Dateien finden auf dem Mac

geminiDie Mac-Anwendung Gemini hat es sich zum Ziel gesetzt, doppelte Dateien auf euren Festplatten aufzuspüren und euch beim Löschen derselben zu helfen. Dabei prüft Gemini nicht nur die im Finder angezeigten Dateien, sondern bezieht auch iTunes und iPhoto in seine Suche mit ein. Wie gut das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get Gemini for Free!

Gemini provides a totally new and compelling way to locate duplicates and eliminate them from your Mac!”

Get it for FREE (normally $9.99) at the developer’s store using the coupon code CYBERCAT

Also available for free in the

OFFER GOOD TODAY ONLY
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Jane Eyre

Jane Eyre
Cary Joji Fukunaga

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

Nach einer entbehrungsreichen Jugend im Waisenhaus tritt die 18-jährige Jane Eyre eine Stelle als Gouvernante auf dem entlegenen Landsitz Thornfield Hall an. Mr. Rochester, Herr des Hauses, ist ein knorriger und verschlossener Mann. Dennoch entbrennt Jane langsam aber sicher in stürmischer Liebe zu ihm. Er aber scheint zu ihrem großen Unglück eine andere zu bevorzugen. Außerdem gehen auf dem einsamen Anwesen in der wilden Moorlandschaft unheimliche und beängstigende Dinge vor sich, die dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit erahnen lassen... Regieentdeckung Cary Fukunaga debütierte 2009 mit SIN NOMBRE. Sein beeindruckender Erstlingsfilm sorgte prompt für internationales Aufsehen und wurde von den Kritikern euphorisch gefeiert. Nun beweist Fukunaga erneut sein Ausnahmetalent und zeigt mit seiner zweiten Regiearbeit JANE EYRE, der Verfilmung des britischen Literaturklassikers, eine weitere Facette seines Könnens.

© Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es neun weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
BlitzSanta Clause 2: Eine noch schönere BescherungA Very British GangsterAlice im WunderlandCoriolanusDer Börsen-CrashHidalgo101 ReykjavikDrop Dead Sexy - Totgesagte l(i)eben länger…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pünktlich zum Fest? Apple schaltet Seite mit Bestellfristen

Falls ihr eure Weihnachtsgeschenke im Apple Online Store bestellen wollt, legen wir euch diese Liste ans Herz, damit das Päckchen auch pünktlich zum Fest ankommt. Vor allem beim iPad mini lohnt sich aktuell eher ein Gang in den Apple Store. Generell sollte man sich aber bei allen Geräten nochmals vergewissern, wann die Bestellfrist abläuft. Bei vielen Produkten reicht es, bis zum 20.12.2013 online zu ordern.

wpid Photo 02.12.2013 1615 Pünktlich zum Fest? Apple schaltet Seite mit Bestellfristen

Außerdem gilt für alle Artikel im Rahmen einer Sonderaktion, die bis zum 9. Dezember läuft, kostenlose Lieferung und ab 400 Euro auch eine 0 Prozent Finanzierung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Suche nach dem passenden handytarif


Egal, ob du ein neues iPhone 5S hast, ein altes iPhone 3G, ein Android-Smartphone wie das Samsung S4oder gar ein noch älteres Java-Handy, in Sachen monatlicher Kosten steht und fällt alles mit dem gewählten Handytarif. Denn der bestimmt die Kosten, die anfallen. SMS schreiben, viel telefonieren und grenzenlos im mobilen Internet surfen kostet alles mehr oder weniger Geld, weshalb es entscheidend ist, was dein Tarif im Einzelnen für Optionen und Inklusivleistungen bietet.

Flatrates, mit denen z.B. unbegrenzt in eines oder alle Netze telefoniert, unbegrenzt in optimalerweise hoher Geschwindigkeit gesurft und grenzenlos per SMS kommuniziert werden kann, sind oft teuer. Dann kannst du zwar meist dein handy nahezu grenzenlos nutzen, aber die monatlichen Fixkosten sind meist auch sehr hoch und nicht selten im hohen zweistelligen Euro-Bereich. Es empfiehlt sich also auf jeden Fall zur Ermittlung des besten Tarifes, das eigene Nutzungsverhalten zu überprüfen und auszuwerten, um den besten Tarif für die persönlichen Vorlieben zu finden. Hier können Tarifvergleiche im Internet, von denen es zahllose gibt, helfen. Eine dieser Internetseiten, die uns gut gefällt und mit der wir in der Vergangenheit auch schon positive Erfahrungen gemacht haben ist weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp beliebter als Facebook [ZAHLEN]

Dass WhatsApp der beliebteste Messenger ist, dürfte bekannt sein. Aber dass er beliebter ist als Facebook wird den meisten neu sein.

44 % der Befragten einer neuen Studie nutzen WhatsApp primär als mobilen Messenger. Facebook liegt mit 35 % auf Platz 2. Platz 5 geht an den kürzlich erschienenen BlackBerry Messenger. Letzterer ist in Südafrika und Indonesien besonders beliebt. In den USA wird der Facebook-Messenger mit fortgeschrittenem Alter immer beliebter. 40 % der 16- bis 24-Jährigen nutzen Facebook lieber als WhatsApp. Bei den über 45-Jährigen sind es sogar 51 %.

top messenger umfrage2

Nur jeder vierte Amerikaner nutzt beide Plattformen aktiv. Ganze 63 % der Umfrage-Teilnehmer gaben an, mehr als 10 mal täglich mindestens einen Messenger zu verwenden. Bei SMS sind es immerhin 40 % und 24 % der Befragten versenden täglich mindestens 10 Mails. Durchschnittlich hat jeder Indonesier 4,2 und jeder Südafrikaner 4,1 Messaging-Apps auf seinem Smartphone.

top messenger umfrage

Amerikaner haben mit nur 2.1 am wenigsten Vielfalt. Täglich werden etwa 1,2 Milliarden Fotos über die vier populärsten Messenger geteilt, 400 Millionen davon über WhatsApp. Snapchat ist mit 400 Millionen Bildern täglich Facebook um 50 Millionen voraus. Mehr interessante Details und Zahlen findet Ihr weiter unten. (via ondeviceresearch)

Und welchen Messenger nutzt Ihr?
Eure persönliche Meinung zu WhatsApp?

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(111902)
Gratis (iPhone, 18 MB)
Facebook Facebook
(178294)
Gratis (uni, 47 MB)


(Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für richtig kalte Tage: “Charly Touch” Handschuhe im Video

charlyBereits Mitte Oktober, kurz nach den ersten Kälteeinbrüchen in Berlin, haben wir euch das diesjährige Modell der E-Tip Handschuhe des Outdoor-Ausstatters “The North Face” im Video vorgestellt. Elegante Touchscreen-Handschuhe für den Weg zur Arbeit, die nicht zu dick, auch noch zum Sakko getragen werden können, genau so gut aber [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paragon: ExtFS an OS X 10.9 angepasst

Der Softwarehersteller Paragon hat "ExtFS für OS X" in der Version 9.3 vorgestellt. Diese führt Unterstützung für das neue Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Casy 2 – redone and ready for you

Heute Eier kaufen, morgen die Wäsche waschen und dann ist auch noch Omas Geburtstag, den man auf gar keinen Fall vergessen darf. Ist das nicht alles unglaublich stressig?
Es sollte eine App geben, die mich an diese Termine erinnert und zudem z. B. meine Einkaufsliste verwaltet. Aus diesem Grund sind wir stolz dir Casy zu präsentieren.
Mit Casy ist alles so viel einfacher. Du kannst so viele Listen/Kategorien erstellen wie du möchtest, eine Kategorie für Geburtstage, eine für die Schule, das Studium oder die Arbeit. Oder einfach für den Haushalt, der natürlich auch nicht zu kurz kommen darf.
In den Listen erstellst du sogenannte Caskets, das sind kleine Kästen, die du durch „pinchen“ und „stretchen“ vergrößern oder verkleinern, eben wie wichtig dir diese jeweilige Aufgabe ist.
Hast du sie erledigt, streiche einfach über sie und sie wird als erledigt markiert. Hast du dich vertan, kannst du dies natürlich rückgängig machen durch die umgekehrte Geste, von rechts nach links.
Wenn die Aufgabe komplett verschwinden soll, dann streiche noch einmal über die durchgestrichene Aufgabe und sie verschwindet.
Dies kannst du genauso mit den Listen machen, wenn du eine erledigt hast.
Einen Alarm für Push Meldungen kannst du natürlich auch setzen, indem du auf das Casket tippst und eine Zeit auswählst.
Zudem kannst du eine Zeit festlegen, wie lange du für das erledigen brauchst, so kannst du genau berechnen wie viel zeit du insgesamt hast.
Die benötigte Zeit für eine Kategorie/Liste kannst du übrigens ganz unten in der Liste finden, scroll einfach nach ganz unten.
Übrigens, das Scrollen ist extra anders, um die Caskets übersichtlicher zu gestalten, dadurch siehst du besser, was du zu erledigen hast.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simyo führt neue Tarifstruktur ein, Allnet-Flat mit 1GB Daten nur 24,90 Euro

Es gibt Neuigkeiten vom Mobilfunkdiscounter Simyo. Zum einen Tag das Unternehmen am heutigen Tag eine neue Tarifstruktur und vier neue Tarife vorgestellt und zum anderen wurde an der Geschwindigkeit im Datennetz geschraubt.

simyo02122013

Vier neue Tarif führt Simyo am heutigen Montag an. Damit will das Unternehmen noch besser zugeschnittene Tarife für seine Kunden anbieten. Für jeden Kunden sollte etwas dabei sein. Benötigt ihr eine Allnet-Flat? Reichen euch 400 Freiminuten oder -SMS pro Monat oder gehört ihr zu den Einsteigern und benötigt eher einen Basistarif? Die neue Tarife hören bei Simyo auf die Namen GIGA All-Net Flat, Music All-Net 400, GIGA All-Net 400 und Easy All-Net 200. Verwirrend? Nein. Die folgende Übersicht zeigt euch, was euch in den entsprechenden Tarifen erwartet.

GIGA All-Net Flat

  • Flat für SMS und Telefonieren in alle deutschen Netze
  • 1 GB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
  • Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 24,90 EUR/ Monat

MUSIC All-Net 400

  • Flat Musik mit MTV Music powered by Rhapsody Flat Internet mit 2 GB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
  • 400 Gesprächsminuten oder SMS in alle deutschen Netze
  • Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 23,90 EUR/ Monat
  • Inklusive Kopfhörer Monster Beats by Dr. Dre HD solo für einmalig 1 Euro (befristet bis 18.12.2013)

GIGA All-Net 400

  • Flat Internet mit 1 GB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
  • 400 Gesprächsminuten oder SMS in alle deutschen Netze
  • Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 15,90 EUR/ Monat

EASY All-Net 200

  • Flat Internet mit 200 MB Highspeed Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s)
  • 200 Gesprächsminuten oder SMS in allen deutschen Netze
  • Preis bei 24 Monaten Vertragslaufzeit: 7,90 EUR/ Monat

Sollten die Inklusivminuten -SMS in den jeweiligen Tarifen aufgebraucht sein, so werden 9 Cent pro Minute bzw. SMS fällig. Bei der Musik All-Net 400 kooperiert Simyo mit MTV Music powered by Rhapsody (Napster). In diesem Tarif habt ihr Zugriff auf über 20 Millionen Songs.

Dazu passend hat Simyo bereits in der vergangenen Woche die Erhöhung der Datengeschwindigkeit auf 42MBit/s angekündigt. Ab sofort profitieren Kunden automatisch von der Erhöhung. Allen Kunden wird bis zum 30.06.2014 kostenlos die erhöhte Datengeschwindigkeit angeboten.

Im Rahmen einer aktuellen Aktion schenkt Simyo derzeit seinen Kunden die Grundgebühr für den ersten Monat sowie die Anschlussgebühr. Simyo funkt im ePlus-Netz. Zu den genannten Tarifen kann beispielsweise das iPhone 5S oder Samsung Galaxy S4 hinzugedbucht werden.

Hier geht es zu den neuen Simyo Tarifen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und 5c: Eine gute und eine schlechte Nachricht

Das iPhone 5s und das 5c sind mittlerweile vollständig im Markt etabliert. Zeit, sich die Auswirkungen der neuen Geräte auf Apples Marktanteile anzuschauen.

Laut einer Studie des Analyse-Institutes Kantar sollen sich beide Handsets zwar wieder gut verkauft und damit auch den Marktanteil beeinflusst haben, im letzten Jahr beim iPhone 5 sei die Änderung aber noch klarer zu spüren gewesen. Das liegt wohl daran, dass Kunden eher auf “volle” Upgrades setzen. In einigen Märkten, wie zum Beispiel Japan, haben die neuen Geräte dennoch Rekorde erzielen können. Bei uns in Deutschland musste sich iOS der wachsenden Konkurrenz aus Android und vor allem Windows Phone geschlagen geben und fiel hierzulande um satte 1,6 Prozent auf 13,6 Prozent Anteil im Vergleich zum Vorjahr.

Die Studie fand auch heraus, inwieweit das iPhone 5c Anklang bei Kunden findet. Die Käufer des quietschbunten Plastik-iPhones seien demnach mit 38 Jahren durchschnittlich vier Jahre älter, als Besitzer des iPhone 5s. Auch haben sie ein geringeres Einkommen. Die gute Nachricht: Rund die Hälfte aller iPhone 5c Käufer kommen von Mitbewerbern. 5s Käufer hingegen sind zu 80 Prozent Bestandskunden.

[via Macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liebe Tatort Drehbuchschreiberlinge,

könntet ihr mir bitte alle mal einen Gefallen tun und die Arbeiten von Kollegen lesen, die wissen, was sie tun?

Anfangen solltet ihr mal alle mit denen von der Polizeiinspektion 1. Was ihr nämlich alle nicht mehr zu können scheint: Unaufgeregt ohne Langeweile.

Und danach lest ihr mal die Drehbücher von Neil Cross; insbesondere die von Luther. So erzählt man Geschichten und vor allem so bringt man Persönlichkeiten auf den Punkten. In 30 Minuten.

Anschließend fahrt ihr alle erst einmal länger in Urlaub und überlegt euch, ob ihr wirklich für den Job geeignet seid.

Und erst dann fangt ihr wieder an, Drehbücher für einen Tatort zu schreiben. Und die ersten fünfzig schmeißt ihr bitte auch erst einmal direkt in die Tonne …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuell Gratis-Versand im Apple Store: Perfekt für Original-Zubehör

Noch bis zum 8. Dezember gibt es im Apple Online Store kostenlosen Versand für alle Produkte.

Apple Lightning KabelIhr habt am Black Friday ordentlich zugeschlagen und braucht nun für das neue iPad doch noch ein Lightning-Kabel oder liebäugelt mit einem SD-Kartenleser? Vielleicht habt ihr auch einfach keine Lust, für ein iPhone-Case von Apple 5 Euro Versandkosten zu bezahlen? In diesen Fällen lohnt sich der aktuelle Erlass der Versandkosten im Apple Online Store, sonst gibt es das ja erst ab 119 Euro Warenwert.

Natürlich können wir an dieser Stelle nicht jedes kleine Zubehör aufzählen, bei dem aktuell keine Versandkosten anfallen. Eine kleine Auswahl der wohl interessantesten Produkte wollen wir euch aber trotzdem auflisten:

  • Lightning auf USB Kabel (1 m) für 19 Euro
  • Lightning auf SD Kartenlesegerät für 29 Euro
  • Lightning auf 30-polig Adapter für 29 Euro
  • Lightning Digital AV Adapter für 49 Euro
  • MagSafe auf MagSafe 2 Konverter für 10 Euro
  • Apple 12W USB Power Adapter für 19 Euro
  • Cocoon GRID-IT! Organisationssystem für 19,95 Euro

Leider weiß man auf Marktplätzen wie eBay oder Amazon ja nie, ob man für den etwas günstigeren Preis wirklich originales Zubehör bekommt. Daher ist die Versandkosten-Aktion eine nette Geschichte, wenn man auf Nummer sicher gehen will.

Der Artikel Aktuell Gratis-Versand im Apple Store: Perfekt für Original-Zubehör erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! #21 | And The Winner Is! 6.12., 21 Uhr

Es ist endlich soweit, die Auswertung unseres iPad Mini mit Retina-Display-Gewinnspiels wird beendet sein und es geht an die Verlosung. Jesper und ich freuen uns schon auf die Videos, die dann als Kandidaten für die Endauslosung ausgewählt wurden. Diese Videos werden wir in voller Länge (30 Sekunden ) zeigen. Danach wird unsere persönliche Glücksfee Kerstin dann das Gewinnervideo ziehen und der Produzent oder die Produzentin kann sich dann über das neue iPad freuen.

Das iPad Mini wird auch noch ein wenig Thema unserer Sendung sein und vielleicht schaffen wir es noch während der Show live mit dem Gewinner oder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle Coaster: Wir puzzlen uns eine Achterbahn

Die App Puzzle Coaster vereint Achterbahnen mit Puzzles – eine schöne Idee, die wir in dieser News würdigen.

Das Universal-Game kommt mit 63 Achterbahnen, die Ihr zu Ende bauen müsst. Zunächst warten auf Euch ein Anfangs- und ein End-Teil sowie ein paar Streckenteile. Letztere müsst Ihr so zusammensetzen, dass die Bahn ohne Crash ins Ziel kommt. Allerdings habt Ihr nur eine begrenzte Menge an Teilen und diese müssen alle unterschiedlich eingesetzt werden. Manche lassen sich auch strecken und stauchen, andere nicht.

puzzle coaster screen

puzzle coaster screen2

Aber auch Münzen schweben in den Level herum. Diese einzusammeln, ist die größere Herausforderung. Kommt Ihr einmal nicht weiter, könnt Ihr die eingebaute Hilfe-Funktion verwenden, welche dann meist einen entscheidenden Tipp gibt. Die ersten Level sind noch leicht, später erreichen sie einen angenehmeren Schwierigkeitsgrad. Replays der Fahrten werden mit Everplay aufgezeichnet und können geteilt und auf YouTube hochgeladen werden. (ab iPhone 3GS, ab iOS 5.0, englisch)

Puzzle Coaster Puzzle Coaster
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 52 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iPads sind die großen Gewinner vom Black Friday

Das Shopping-Event Black Friday ist nun vorüber und zahlreiche Marktforscher fragen sich, welche Produkte vor allem von den Kunden gekauft wurden. Die Analysten der Firma Infoscout haben nun einen Bericht zum Black Friday veröffentlicht. Der Gewinner steht demnach fest: Das Apple iPad in den verschiedenen aktuellen Ausführungen.

Die Experten von Infoscout analysierten zahlreiche US-amerikanische Händler und deren Abverkäufe am vergangenen Freitag. Demnach wurde das iPad Air mit 16 GB Speicher am meisten verkauft. Danach folgt das iPad mini 16 GB sowie das iPad Air 32 GB. Das erste Produkt im Ranking, das nicht von Apple stammt, findet sich auf dem vierten Platz. Dabei dreht es sich um die Beaty by Dr. Dre Kopfhörer.

Anbei die gesamte Liste von Infoscout

Apple iPad Verkaufszahlen

Der populäre Elektronikhändler Walmart veröffentlichte ebenso bereits einige Zahlen zum vergangenen Black Friday. Hier führte das Apple iPad mini mit 16 GB Speicher die Verkaufscharts an. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemini für den Mac kostenlos

Wer das Gefühl hat seinen Mac mal wieder etwas aufräumen zu müssen, dem sei heute folgendes Tool ans Herz gelegt: Gemini: Der Duplikatscanner. Im Rahmen einer Cyber-Monday-Aktion könnt ihr dieses Programm heute kostenlos im Mac App Store herunterladen, Eile ist also geboten. "Warum Speicherplatz für Dateien verschwenden, die Sie bereits abgelegt haben? Mit Gemini finden Sie schnell Ihre Duplikate auf Ihrem Mac und können diese entfernen. Machen Sie diese lästige Aufgabe zu einem Spaß mit Gemini!"







Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 24.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neues Defense-Spiel "Warhammer 40,000: Storm of Vengeance" fürs erste Quartal 2014 angekündigt


Für Fans von Games Workshops "Warhammer 40,000" sind aktuell wahrlich gute Zeiten. Denn neben den bereits verfügbaren Warhammer Quest ( AppStore ) von Rodeo Games und Talisman Prologue HD ( AppStore ) von Thumbstar Games wird am Donnerstag dieser Woche Full Control sein neues Spiel "Space Hulk" im AppStore veröffentlichen . Zudem hat Ende letzer Woche der russische Entwickler Herocraft weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MEGA – Kim Dotcom ist wieder im Geschäft und nun auch auf dem iPhone vertreten

Seit wenigen Tagen ist die Mega App des Anfang des Jahres von Kim Dotcom gegründeten gleichnamigen Dienstes im App Store kostenlos verfügbar. Bis zu 50 GB Cloud Speicher sind mit einem kostenlosen Konto möglich. Zusätzlich werden aber auch Pro Levels angeboten, die per In-App Kauf geordert werden können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In der 106. Themenwoche wird es rot

Ab heute läuft in der Galerie von MacTechNews.de wieder für eine Woche unsere Themenwoche. Die 106. Ausgabe davon steht unter der Überschrift Rot. Die Themenwoche ist eine seit rund acht Jahren jeden Monat stattfindende Aktion in unserer Galerie, bei der interessante Bilder zum ausgewählten Thema veröffentlicht und diskutiert werden. Wer sich auf MacTechNews.de registriert hat, kann sich mit s ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Kindle Fire HDX: Neuer Werbespot nimmt iPad Air auf die Schippe

iPad Air
Amazon hat einen neuen Werbespot für das US-Fernsehen veröffentlicht, bei dem abermals das iPad verglichen wird. Als Sieger geht das Kindle Fire HDX 8.9 hervor, das mehr Pixel bietet, leichter ist und weniger kostet. Bei dem Werbespot wird nicht nur das iPad Air als Produkt auf die Schippe genommen, sondern auch die Art, wie Jony Ive die Vorteile eines neuen Apple-Produkts betonen würde. Dabei fallen wie gewohnt Begriffe wie “magical”. Außerdem wird der Akzent des gebürtigen Engländers parodiert. Zu Beginn wird das “magische, neue iPad Air mit dem Retina-Display” gezeigt, danach das neue Kindle Fire HDX 8.9. Dieses hat fast (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Die Auflösung und der Gewinner

256

Wir haben einen Gewinner ermittelt und ihn per Mail angeschrieben (Markus K.). Und natürlich geben wir auch bekannt, was es diesmal zu gewinnen gab: Es ist der FITBIT ZIP, der sowohl Schritte als auch Treppen zählen kann und somit der ideale Fitnessbegleiter ist. Das Gadget wird von uns per Post versendet und wir rufen Markus K. nochmals dazu auf, unsere Mail zu beantworten. Wir geben dir natürlich genügend Zeit, ansonsten wird der Gewinn an den Nächstgereihten vergeben.

Nächstes Gewinnspiel:
Natürlich startet das nächste Gewinnspiel wieder am Sonntag und wir geben am Montag wieder den Gewinner und auch den Preis bekannt. Also wieder fleißig mitmachen und Daumen drücken – eure Redaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Air: Paketzustellung zukünftig per Drohne?

Der ein oder andere von euch wird sicherlich bereits mit Amazon Prime Vorteile bei der Zustellung seiner Amazon Pakete in Anspruch nehmen. Amazon Prime kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden und verspricht euch Versandkostenfreiheit auch für Prime-Artikel unter 20 Euro, eine gratis Lieferung am nächsten Tag, Morning- oder Evening-Express für nur 5 Euro pro Artikel und die Kindle Leihbücherei.

amazon_prime_air

Nun tüftelt Amazon an der nächsten Prime-Generation. Mit Amazon Prime Air könnte zukünftig die Lieferung per Luft erfolgen. Erhalten wir zukünftig unsere Bestellungen per Luftpost? Klingt verrückt. Wie Amazon am heutigen Tag bekannt gegeben hat, entwickelt Amazon derzeit Amazon Prime Air und somit eine Paketzustellung über die Luft. Das ehrgeizige Ziel lautet: Zustellung innerhalb von 30 Minuten.

The goal of this new delivery system is to get packages into customers’ hands in 30 minutes or less using unmanned aerial vehicles. Putting Prime Air into commercial use will take some number of years as we advance the technology and wait for the necessary FAA rules and regulations.

Amazon gibt allerdings zu bedenken, dass die Entwicklung und die Zulassung noch viele Jahre in Anspruch nehmen wird. Das eingebundene Video zeigt, wie sich Amazon das Ganze vorstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDaggers

Bereite dich darauf vor für Stunden wie wild Dolche um dich zu werfen. iDaggers ist eine intensive Platform die dich wirklich fordern wird! Wenn es brenzlig wird, benutze die Zeitlupe deiner Fee und entfessle einen zerstörerischen Klingensturm.

* 12 MÄCHTIGE WAFFEN
Wirf deinem Gegner einen endlosen Sturm an Dolchen entgegen und kombiniere diesen mit AOE Bomben oder einer chaotischen Rakete.

*DIE ZEITLUPE DER FEE IST JEDESMAL WIEDER EIN EPISCHES ERLEBNIS
Gebrauche die Zeitlupe deiner Fee sobald alles etwas zu viel erscheint. Sie ist dann deine einzige Hoffnung.

* EINE FÜLLE VON BÖSEWICHTEN, DIE EIN PAAR GEMEINE ÜBERRASCHUNGEN FÜR DICH BEREITHALTEN
Freue dich auf neue Gegner und wie du dich am besten gegen ihre verrückten Attacken vorgehst.

*20 GROßARTIGE MUSIKTITEL
Schließe deine Kopfhörer an und du wirst das komplette Spielerlebnis erfahren; speziell während Bosskämpfen.

* 7 ATEMBERAUBENDE BOSSE
Sei auf wilde Bosskämpfe gefasst, welche Strategie und Geschick benötigen!

*INNOVATIVE TOUCH SCREEN STEUERUNG, DIE AUCH FUNKTIONIERT
Gewöhne dich ein wenig mit dem Dual Stick ein. Die Steuerung wird sich einfach und natürlich anfühlen.

Ein paar Tipps von Profis
√ Benutze die Zeitlupen Fee und Waffen häufig. Diese laden sich schnell wieder auf.
√ Gedrückt halten, um deine Fee dich schützen zu lassen. Schaden verringert dann ihre Anzeige anstatt deiner.
√ Schalte auf Auto-Angriff in der linken, oberen Ecke, während du die Steuerung schnell meisterst.

Download @
App Store
Entwickler: REANIX
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 5x Astronomiesoftware Redshift zu gewinnen

Bereits seit den 90er Jahren gibt es Redshift, im Jahr 2012 kehrte die Astronomiesoftware auf den Mac zurück. Das Programm bietet ein umfangreiches Planetarium zur Berechnung der Sternen- und Planeten-Positionen in Echtzeit und enthält eine Datenbank mit mehr als 2,5 Millionen Sternen sowie über 70.000 Deep-Sky-Objekten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist das die Zukunft der Facebook-App?

Konzepte für Apps oder Geräte verraten immer etwas ganz essentielles - nämlich Usability-Probleme in den bestehenden Angeboten. So kann man es auch bei einem Konzept für die Facebook-App sehen, das der indische Informatikstudent Neelan Sachan veröffentlicht hat. Das Design hat Potenzial.Das Netzfundstück zeigt ein für größere Displays sicher sehr viel besser nutzbares Facebook-Re-Design.  Ob es auch für die aktuellen 4-Zoll-iPhones besonders praktikabel ist, ist allerdings fraglich.  Neelan Sachan hat die Bilder auf seiner Website bereitgestellt. Ist das die Zukunft der Facebook-App?Der … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet 0%-Finanzierung im eigenen Store an

Apple-Logo
Im Rahmen der Aktion “Verteile die Kosten” bietet Apple im eigenen Online-Store momentan eine 0%-Finanzierung an. Bonität und einen Mindestbestellwert von 400 Euro vorausgesetzt, kann man im Store einkaufen und zinsfrei über mehrere Monate abbezahlen. Zusammen mit der CreditPlus Bank AG aus Stuttgart bietet Apple im Online-Store momentan eine 0%-Finanzierung* an. Die Aktion läuft noch bis zum 10. Januar 2014 um Mitternacht. Der Mindestbestellwert liegt bei 400 Euro, wobei es hier um Apple-Hardwarekosten geht. Software oder Produkte anderer Hersteller müssen zusammen mit Apple-Hardware gekauft werden, um auf diese Weise finanziert werden zu können. Außerdem ist das Angebot ausschließlich für Privat- (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom nimmt Drosselung von DSL-Flatrates zurück – auch für Bestandskunden

tDie Telekom hat sich bezüglich ihrer Pläne, eine Volumenbegrenzung für DSL-Anschlüsse einzuführen, nun noch einmal offiziell geäußert. Das Unternehmen will der Weisung des Landgerichts Köln Folge leisten und auf eine Geschwindigkeitsreduzierung bei Festnetztarifen, die als Flatrate bezeichnet werden, verzichten. Laut Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K Display von Dell

20131202-145455.jpg

Der neue und leistungsstarke Mac Pro bietet erstmals die Möglichkeit 4K-Displays anzuschließen. Leider gibt es noch keine 4k fähige Hardware von Apple. Doch jetzt kommt Dell Apple zuvor und stellt ein Produkt vor, das den 4K-Display Markt erobern könnte. Da Dell schon den neuen Monitor offiziell ankündigt, ist mit einem schnellen Verkaufsstart zu rechnen.

Mit dem Dell UltraSharp 24 Ultra HD UP2414Q stellt Dell nun den zweiten 4K-Bildschirm auf der Website vor. Mit diesem 24 Zoll Monitor will Dell, Apple zuvor kommen, denn aus Cupertino erwartet man immer noch ein passendes Display, für den Mac Pro, der bisher ohne einen passenden Monitor, der direkt von Apple hergestellt wird, angeboten wird.

Mit einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln (184 PPI) kommt der UltraSharp 24 Ultra HD UP2414Q auf den Markt. Mehr Information, wie etwas der Preis oder ab wann der Monitor in den Handel kommt, bleiben leider noch ungeklärt.

Dell gibt außerdem folgende Spezifikation bekannt:
- Eingebaute Soundbar
- HDMI
- DisplayPort und Mini-DisplayPort
- USB-3.0-Anschluss
- Flexible Bildschirmeinstellung
- 6-1-Kartenleser


20131202-145455.jpg
image
image

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPads waren am Black Friday die Verkaufsrenner

Der vergangene Freitag stand in den USA ganz im Zeichen des Black Friday. Die US-Einzelhändler bieten jedes Jahr einen Tag nach Thanksgiving ihren Kunden besonders gute Angebote, welche die Käufer zum Kauf animieren. Der Black Friday gehört zu den umsatzreichsten Tagen im Jahr.

Gemäss einer Analyse des Unternehmens InfoScout haben sich beim US-Einzelhändler Target insbesondere die iPads gut verkauft. Fast 16 Prozent der Target-Verkäufe aus dem Bereich der elektronischen Geräte entfielen auf das iPad Air und das iPad mini mit 16 GB Speicher. Auf dem dritten Verkaufsrang steht das iPad Air mit 32 GB Speicher und einem Anteil von 2.4 Prozent der Target-Verkäufe.
Auch bei Walmart verlief das Geschäft am Black Friday zufriedenstellend. Das iPad mini der ersten Generation mit 16 GB Speicher war bei Walmart der Verkaufsrenner. 6.4 Prozent aller Verkäufe aus dem Bereich der elektronischen Geräte wurden mit dem iPad mini generiert. Dasjenige Tablet, das am zweitbesten verkauft worden ist, war das «Android Tablet - RCA» zu einem Preis von 48.86 US-Dollar.

Gegenüber dem Vorjahr stieg in den USA der Anteil derjenigen Produkte, die über mobile Geräte bestellt worden sind, um 9 Prozent an. 21 Prozent aller Einkäufe in den USA, die am Black Friday über das Internet abgewickelt worden sind, wurden von mobilen Geräten aus getätigt. Dreiviertel der von mobilen Geräten aus getätigten Käufe wurden von iOS-Geräten aus vorgenommen. Dabei bezahlten Nutzer von iOS-Geräten im Durchschnitt 18 Prozent mehr pro Kauf als die Nutzer von Android-Geräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News #017 – Microsoft: Werbung unter der Gürtellinie

► Apple News #017 – Microsoft: Werbung unter der Gürtellinie ► iPhone 5S ist beliebter ► Apple kauft PrimeSense ► Microsoft Werbung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Diese Woche kräftig sparen

An dieser Stelle würden wir euch gerne an die iTunes-Karten Deals in dieser Woche erinnern. Ein Neuzugang, im Vergleich zum Wochenende, aus dem Hamburger Raum dürfen wir mit Dank an T.G. vermelden.

Hier die vollständige Liste, wo ihr überall sparen könnt:

Kaufland.
Statt 50 € nur 40 €.
Statt 25 € nur 20 €.
Statt 15 € nur 12 €.
Vom 2.12 bis 7.12.2013

1385849035 iTunes Karten: Diese Woche kräftig sparen

Aral.
Statt 25 € nur 20€.
Vom 2.12 bis 8.12.2013

REWE.
Statt 25 € nur 20 €.
Vom 2.12 bis 7.12.2013

1385849220 iTunes Karten: Diese Woche kräftig sparen

Edeka.
Statt 25 € nur 20 €.
Vom 2.12 bis 7.12.2013
In allen teilnehmenden Märkten.

Budni (Kette um Hamburg).
Statt 25 € nur 20 €.
Vom 2.12 bis 7.12.2013

1385991882 iTunes Karten: Diese Woche kräftig sparen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Duplikatsucher Gemini am Montag kostenlos

Gemini durchsucht Mac OS X nach Duplikaten und hilft dabei, diese zu entfernen – so lässt sich beispielsweise die iTunes- oder iPhoto-Bibliothek reinigen. Das Programm ist einen Tag lang gratis im Mac App Store zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.9 Mavericks: Zahlreiche Nutzer haben das Gratis-Update durchgeführt

Nachdem Apple die neueste Version des eigenen Betriebssystems kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt hat, sind erhöhte Nutzerzahlen festzustellen. Dies berichten die Experten von Net Applications, die melden, dass gut 34 Prozent aller Anwender ab OS X 10.6 bereits auf OS X 10.9 Mavericks umgestiegen sind. Das neueste OS von Apple besitzt nun einen Anteil in Höhe von 2,42 Prozent am Gesamtmarkt der Betriebssysteme für Computer. Dies bedeutet wiederum, dass OS X 10.9 Mavericks das aktuell am häufigsten verbreitete Apple-OS ist.

Die Analysten von Net Applications werten zur Erstellung der Studie stets Besucher von mehr als 40.000 prominenten Webseiten aus.

Neben Apple profitiert auch Konkurrent Microsoft von der kostenlosen Verfügbarkeit des neuesten Updates von Windows 8.1. Auch hier schnellten die Benutzerzahlen kurz nach der gratis Aktualisierung in die Höhe. In Zukunft deutet also einiges darauf hin, dass die folgenden Updates ebenso weiter kostenfrei an die Nutzer ausgegeben werden.

Eure Meinung?

Was haltet Ihr von der Strategie in Bezug auf OS X 10.9 Mavericks von Apple? Habt Ihr aufgrund der kostenlosen Version eher zum Download gegriffen oder hättet Ihr auch Geld für die Aktualisierung gezahlt? Schreibt uns doch einen Kommentar mit eurer Meinung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon möchte mit Drohnen liefern

Berichten zufolge will Amazon künftig die Luftpost für sich entdecken. Nein, wir reden hier nicht von Brieftauben. Vielmehr möchte der Versandhändler laut Amazon-Chef Jezz Bezos Drohnen einsetzen, welche die bestellte Ware direkt aus den Logistikzentren bis vor die Haustür der Kunden fliegen! Ein Vorgeschmack in diesem Video! Pakete mit einem Gewicht bis zu 2,3 Kilogramm [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Die passende Displayfolie für das iPad mini

Das iPad mini ist für viele das perfekte iPad überhaupt. Umso wichtiger ist da, das geliebte Gerät zu schützen. Gerade das Display gilt es gegen Kratzer zu schützen. Mit der richtigen Schutzfolie ist dies aber kein Problem. Das Set von dipos beinhaltet gleich 6 Folien. Insgesamt können mit dem Set gleich 6 Gerätedisplays geschützt werden. Wie bei allen Schutzfolien von dipos, sind auch diese, dank mordernster Lasertechnik, exakt zugeschnitten. Aussparungen für den Homebutton, die FaceTime-Kamera und den Lichtsensor gewährleisten den richtigen Sitz der Folie. Die Folien sind hartbeschichtet, was die Oberfläche extrem kratzfest macht. Die Schutzfolien sind kristallklar, kaum wahrnehmbar und behindern die Touchscreenfunktion nicht. Das Folienset ist passend für beide Modelle des iPad mini – sprich für das Retinamodell und Nicht-Retinamodell. Auch für das iPad Air haben wir euch hier schon die passende Schutzfolie vorgestellt. Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten” – neue Kinder-App aus dem Oetinger Verlag

Auch die Kinder sollen in der Weihnachtszeit nicht zu kurz kommen: Das Buch “Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten” steht ab sofort zum Kauf bereit.

Die PeanutsDie Peanuts melden sich zurück. Mit Charlie Brown, Snoopy und der restlichen Peanuts-Gemeinde, können Kinder eine tolle Weihnachtsgeschichte erleben. “Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten” (App Store-Link) ist für iPhone und iPad optimiert, kostet 3,59 Euro und ist 93,3 MB groß.

Wie schon die vielen anderen Kinder-Apps aus dem Friedrich Oetinger Verlag, können auch “Die Peanuts” mit tollen Grafiken, Animationen und schönen Geschichten überzeugen. Zum Start lässt sich der Erzähler aktivieren oder abschalten, auch die Hintergrundmusik kann in der Lautstärke verändert werden. Danach können die Kids auch schon loslegen.

Auf jeder Doppelseite kann man nicht nur dem Erzähler zuhören, sondern den Text auch selbst lesen oder verschiedene Animationen ausführen. Mit einfachen Klicks auf den Bildschirm lassen sich Objekte bewegen und witzige, kleine Animationen ausführen. Durch ein weiteres Wischen über den Text fährt man in der Geschichte fort, über ein Lesezeichen am oberen Displayrand lassen sich alle Seiten von “Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten” einzusehen und man kann per Fingertipp direkt zur gewünschten Seite springen.

Das interaktive Buch kann aber auch mit anderen Details punkten: So kann man mit Linus zum Beispiel Dosen vom Zaun werfen, Schneeflocken einfangen oder den eigenen Weihnachtsbaum mit gesammelten Deko-Elementen aus der Geschichte schmücken. Natürlich dreht sich “Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten” rund um das anstehende Weihnachtsfest – der Erzähler liest die Geschichte klar, deutlich und kindgerecht vor. Wer übrigens ein Wort erneut vorgelesen bekommen möchte, kann die einzelnen Wörter einfach anklicken.

Wie bereits die anderen Apps des Verlags ist auch “Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten” als Kinderbuch sehr gelungen. Grafiken, Animationen und die Geschichte laden zum Verweilen und Interagieren ein. Werbung haben die Entwickler keine eingebaut, dafür kann man allerdings per In-App-Kauf den Inhalt erweitern und weitere Geschichten freischalten. Diese Bereiche sind gesperrt und können nur von den Eltern erreicht werden, da kleine Aufgaben gelöst werden müssen, die für kleinere Kinder noch nicht lösbar sind.

Der Artikel “Die Peanuts – Fröhliche Weihnachten” – neue Kinder-App aus dem Oetinger Verlag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brothers in Arms 3: Die ersten Screenshots

Anfang 2014 erscheint von Gameloft Brothers in Arms 3. Wieder erwartet Euch ein 2.-Weltkrieg-Szenario.

Obwohl’s bis zum Release für iPhone, iPod und iPad noch etwas dauert, können wir Euch bereits erste Screenshots vorab zeigen. Die ersten Eindrücke hängen wir unten an. Bis es soweit ist, könnt Ihr Euch – sofern noch nicht geladen – natürlich Brothers in Arms 2 oder Brothers in Arms: Hour of Heroes anschauen. Wenn das Start-Datum für Teil 3 steht, melden wir uns.

Brothers In Arms® 2: Global Front Free+
(12362)
Gratis (uni, 406 MB)

Brothers in Arms 3 1

Brothers in Arms 2

Brothers in Arms 3 3

Brothers in Arms 3 4

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Time Capsule und iPad in neuer Spar-Aktion

Auch nach dem Black Friday gehen die Sonder-Aktionen weiter – zum Beispiel bei redcoon mit zwei guten Deals.

Noch bis Mitternacht gibt es Apples Time Capsule mit 2 TB versandkostenfrei für 188 Euro statt 239 Euro. Damit spart Ihr 51 Euro. Auch spannend:  Um 15 Uhr wird das erste iPad mini – also ohne Retina Display – reduziert. Der vergünstigte Preis wird kurzfristig bekanntgegeben. Es geht um die WiFi-Variante mit 64 GB.  (danke, DrEise und Leo)

redcoon Time Capsule

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K-Bildschirm für den Massenmarkt: Dell kommt Apple zuvor

Dell hat seinen zweiten 4K-Bildschirm durch eine bereits freigeschaltete Website indirekt angekündigt. Der Dell UltraSharp 24 Ultra HD UP2414Q bietet 24 Zoll Monitor-Diagonale. Damit kommt Dell für den Massenmarkt Apple zuvor. Denn man erwartet, dass aus Cupertino passend für den Mac Pro und für die Retina-MacBooks endlich auch ein Cinema Display mit 4k-Auflösung folgt.Viel ist von dem neuen 4k-Monitor noch nicht zu erfahren. Beziehungsweise fehlen die für den Kunden wichtigsten Fragen: wann kann man das 4k-Display bekommen und wie teuer wird es sein?Was aber bekannt ist, sind die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4S: iOS 7.0.4 mit Wifi-Problemen

iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Nachdem Apple nun schon seit längerem das neueste Update (iOS 7.0.4) auf den Markt gebracht hat, kommen immer mehr Zweifel auf, ob das Update wirklich allen Geräten gut getan hat. Laut neuesten Einträgen der Apple-Support-Foren ist dies nicht der Fall. Zwar sind keine neuen Modelle betroffen, aber iPhone 4S-Besitzer dürften sich teilweise wirklich grün und blau ärgern. Nachdem das Update aufgespielt worden ist, kann es dazu kommen, dass der Wlan-Button in den Einstellungen nach einer gewissen Zeit (oder auch gleich) nicht mehr funktioniert. Apple hat bisher noch keine Lösung dafür parat. Meist hilft ein kompletter Reset des Systems um das Problem zu beheben. Es gibt aber auch Fälle, wo es überhaupt nichts bringt und hier kommt nun ein absurdes Verhalten von Apple zu Tage:

Keine Garantie auf hausgemachte Fehler
Laut Apple ist es nämlich so, dass man bei diesem Fehler nicht auf eine Garantie von Seiten Apple hoffen kann. Ist die Garantie des iPhone 4S ausgelaufen und der Fehler tritt auf, muss man tief in die Tasche greifen, um sich ein Austauschgerät zu besorgen. Apple hat es noch nicht eingesehen, dass dies ein eigens produziertes Problem ist, welches auch von Apple wieder behoben werden soll. Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass eine Problemlösung mit iOS 7.1 in Sicht ist. Bis dahin werden die Betroffenen abwarten müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: mumbi Schutzhülle für iPhone 5c

Mumbi iPhone 5c Hülle
Das iPhone 5c ist seit einer Weile auf dem Markt und so langsam wird das Angebot an Zubehör größer. Heute wollen wir einmal die mumbi Schutzhülle für das Apple-Smartphone für euch testen. Silikon und TPU Die schwarze Schutzhülle besteht aus den Stoffen Silikon für die Haptik und Thermoplastisches Polyurethan (TPU) für die Stabilität. Damit soll einerseits gewährleistet werden, dass das iPhone 5C gut in die Hülle passt und dort auch (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Mac Pro 2013? Dell stellt neuen 24“ 4K Monitor vor

Im Sommer erstmals gezeigt, will Apple im laufenden Monat Dezember den Mac Pro 2013 in die Verkaufsregale bringen. Der neue Mac Pro 2013 ist leistungsstark genug, um drei 4K Displays gleichzeitig anzusprechen. Vor wenigen Tagen haben wir uns bereits die Frage gestellt, welche Displays für den neuen Mac Pro in Frage kommen. Bis dato bietet Apple kein Display, welches eine 4K-Auflösung bietet. Nun meldet sich Dell mit einem neuen 4K-Display zu Wort.

dell_4k_display

Dell hat auf der eigenen Webseite einen neuen 24“ Monitor vorgestellt, der mit 3840×2160 Pixel (185ppi) eine 4K Ultra HD Auflösung bietet. Die Tatsache, dass das Display bereits auf der Webseite auftaucht, deutet daraufhin, dass mit einem Verkaufsstart in Kürze zu rechnen ist. Ein genauer Starttermin sowie ein Preis werden noch nicht genannt. Ein paar Details nennt Dell jedoch bereits

  • Diagonally Viewable Size: 60.47 cm 23.8″ (23.8-inch wide viewable image size)
  • Aspect Ratio: Widescreen (16:9)
  • Panel Type, Surface: In-plane switching, anti glare with hard coat 3H
  • Optimal resolution: 3840 x 2160 at 60 Hz (DP1.2*)
  • 3840 x 2160 at 30 Hz HDMI
  • Contrast Ratio: 1000: 1 (typical) 2 Million:1 (Max) (Dynamic Contrast Ratio)
  • Brightness: 350 cd/m2 (typical)
  • Response Time: 8 ms (gray to gray)
  • Viewing Angle: (178° vertical / 178° horizontal)
  • Color Support: Color Gamut (typical): Adobe RGB 99%, sRGB 100%
  • 1.07 Billion colors (8 Bits +AFRC)
  • Pixel Pitch: 0.137 mm
  • Pixel Per Inch (PPI): 185
  • Backlight Technology: LED
  • Display Type: Widescreen Flat Panel Display
  • Display Screen Coating: Antiglare with hard-coating 3H

Es bleibt abzuwarten, ob Apple bei einem eigenen Mac Pro Display ebenso eine Auflösung von 3840 x 2160 (16:9) verwendet oder ob Apple die von Thunderbolt 2 unterstützte Auflösung von 4096 x 2160 (Cinema 4K) einsetzt. Zum Start des neuen Mac Pro in diesem Monat rechnen wir nicht damit, dass Apple ein Display aus dem Hut zaubert, im Laufe des kommenden Jahres könnte es dann soweit sein. Ein Thunderbolt 4K Display ist sicherlich nur eine Frage der Zeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soctics League: Online Multiplayer Pocket Football

⚽ Fußball für Unterwegs!⚽
⚽ Spiele vergangene Meisterschaften und schreib Geschichte neu wenn du kannst!
⚽ spiele mit deinen Freunden auf dem selben Gerät, oder über das Game Center!
⚽ Trete unserer Online Liga bei und spiele gegen andere Spieler auf der ganzen Welt
⚽ trete dem National Cup bei und führe dein Land zu Ruhm

Soctics League ist ein rundenbasiertes Fußballspiel, wo deine List dir helfen wird, Spiele zu gewinnen. Spiele gegen dein eigenes Gerät, deine Freunde oder online in unseren regelmäßigen Meisterschaften.

Verwende das Fernglas um die Bewegungen des Balles besser zu berechnen oder nutze es um Überraschungsangriffe zu starten.

In der Online Liga kannst du das Spiel zur Gänze auskosten. Dort kannst du deinen Fanclub aufbauen indem du stetig Spiele gewinnst. Und je größer dein Fanclub wird, desto mehr feuern er dich an.

⚽ Spielt sich großartig in der Toilettenpause
⚽ Fernglas für bessere Angriffskontrolle
⚽ Spiel gegen das eigene Gerät
⚽ Zwei Spieler auf einem Gerät
⚽ GameCenter um Freunde online herauszufordern
⚽ Online Liga: nimm es mit anderen Spielern auf der ganzen Welt auf iPod, , Mac auf
⚽ National Cup: Tritt der Nationalmannschaft bei um dein Land der Nationaltrophäe näher zu bringen
⚽ Mit anderen Spielern online chatten
⚽ Jugendschutz im Chat
⚽ Neue Anfeuerungszurufe der Fans entsperren
⚽ SmartCrowds: Deine Fans unterstützen dich während dem Spiel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklungsumgebung FileMaker: Version 13 angekündigt (Update)

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat ihre gleichnamige Entwicklungs- und Datenbankumgebung in der Version 13 vorgestellt. Im Apple-Online-Shop ist die Software ab sofort zum Preis von 417,95 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30% off All Squirrels Apps

Squirrels is offering 30% off on all their apps today. They sell AirParrot, and Reflector.

To read more about their products, head to http://www.airsquirrels.com/

To get 30% off on any of their apps, head to this checkout page

OFFER GOOD TODAY ONLY
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brothers in Arms 3: neue Screenshots & Release Anfang 2014


Im Rahmen der E3-Spielemesse hat Gameloft im Juni diesen Jahres den dritten Teil seiner Shooter-Reihe "Brothers in Arms" angekündigt. Seitdem war es aber wieder relativ ruhig um die Fortsetzung der erfolgreichen Vorgänger Brothers In Arms®: Hour Of Heroes ( AppStore ) und Brothers In Arms® 2: Global Front ( AppStore ) bzw. dessen Free-to-Play-Version weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discounter Simyo führt eine neue Tarif-Struktur ein

s Der Mobilfunk-Discounter Simyo rückt von der einfachen 1-Preis-Strategie ab und führt heute vier neue Tarife ein, die, so formuliert es das offizielle Statement des im E-Plus Netz funkenden Mobilfunanbieters, “komplett für das Leben im mobilen Internet maßgeschneidert” sein sollen. Im Fokus der Vermarkter, steht die neue “ GIGA [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Burn the Rope 3D: Das Spiel mit dem Feuer geht weiter

Nach Burn the Rope und Burn the Rope WORLDS kommt nun die dritte App der Reihe: Burn the Rope 3D.

Das Universal-Game bietet 70 Level. Der Entwickler verspricht weitere Gratis-Level, die in Kürze erscheinen sollen. Wie auch schon im Vorgänger gilt es, möglichst große Teile einer Schnur geschickt mit einem Feuer zu verbrennen. Damit das Feuer nicht ausgeht, müsst Ihr die Schnur so drehen und wenden, dass es sich gut verbreiten kann. Was schon bei den 2D-Level der Vorgänger nicht immer einfach war, wird durch die dritte Dimension noch weiter verstärkt.

burn the rope screen1

burn the rope screen2

Eine schöne Herausforderung. Doch keine Sorge: Die Level machen Laune, sind mit etwas Gehirnschmalz alle zu lösen und nicht frustrierend schwer. Trotzdem steigt der Schwierigkeitsgrad merklich an – gut so. Auch die Steuerung ist schnell erlernbar und einfach zu bewerkstellingen, sodass Ihr keine großen Probleme haben solltet. Auch eine Game-Center-Integration mit Erfolgen und Bestenlisten bringt der dritte empfehlenswerte Teil mit. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, deutsch)

Burn the Rope 3D Burn the Rope 3D
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 77 MB)
Burn the Rope Burn the Rope
(2041)
0,89 € (iPhone, 23 MB)
Burn the Rope HD Burn the Rope HD
(29)
2,69 € (iPad, 34 MB)
Burn the Rope Worlds Burn the Rope Worlds
(170)
0,89 € (iPhone, 22 MB)
Burn the Rope Worlds HD Burn the Rope Worlds HD
Keine Bewertungen
0,89 € (iPad, 21 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Yummy FTP: Hervorragender FTP-Client für den Mac zum Sparpreis

Bisher habe ich Flow genutzt, um mich mit meinen FTP-Servern zu verbinden – ab sofort wird Yummy FTP meine App der Wahl sein.

Yummy FTPUpdate am 2. Dezember: Der empfehlenswerte FTP-Client kostet jetzt sogar nur noch 89 Cent – aber nur heute!

Artikel vom 26. November: Das Hauptargument für den Kauf war die heutige Reduzierung der App um rund 80 Prozent. Yummy FTP (Mac Store-Link) kostet für 24 Stunden nur 1,79 statt der sonst geforderten 8,99 Euro, bewertet ist die App für den Mac mit sehr guten fünf von fünf Sternen. Damit dürfte Yummy FTP zu den besten Apps seiner Art zählen.

Die komplett in deutscher Sprache erhältlich App ist sehr übersichtlich aufgebaut und begrüßt den Nutzer nach dem Start mit einem kleinen Willkommens-Bildschirm, der einige der vielen Features auflistet. Direkt danach kann man seinen ersten Server anlegen, mit dem sich Yummy FTP auf Wunsch sofort verbindet. Auf der linken Seite des Fensters kann man dabei auf die Dateien seines Computer zugreifen, rechts werden die Daten des FTP-Servers gelistet.

Zu den herausstechenden Merkmalen der App gehören unter anderem die automatische Synchronisierung von bestimmten Ordnern oder die Unterstützung für AppleScripts, dank denen man automatische Arbeitsabläufe erstellen kann. Standard-Werkzeuge, wie das direkte Bearbeiten von Dateien auf dem Server oder eine QuickLook-Vorschau, sind natürlich ebenfalls in Yummy FTP integriert. Eine umfangreiche Liste der Funktionen könnt ihr im Mac App Store nachschlagen.

Auch spezielle Mac-Anpassungen sind gegeben, so unterstützt Yummy FTP zum Beispiel den Vollbildmodus und bietet seit dem letzten Update auch eine Retina-Unterstützung für die MacBook Pros. Mit dem kommenden Update, für das wir leider keine genauen Termin nennen können, soll zudem eine native Dropbox-Anbindung eingeführt werden. Insgesamt gesehen ist Yummy FTP aber schon jetzt eine Empfehlung für alle Webmaster und Internet-Experten, die Daten auf einem FTP-Server verwalten können. Trotz der einfachen Gestaltung bietet die App zahlreiche Optionen und Einstellungen, die quasi alle Bedürfnisse erfüllen.

Der Artikel (Update) Yummy FTP: Hervorragender FTP-Client für den Mac zum Sparpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Crow Mysteries: Legion (Full)

Rette die Menschheit vor einem schrecklichen Schicksal in diesem spannenden Abenteuer!

Dank deiner Fähigkeit, andere Welten zu sehen, kannst du als einzige Person im ewigen Kampf zwischen Gut und Böse gewinnen. Erkunde die dunklen und unheimlichen Schauplätze, um Hinweise zu finden, nach speziellen Gegenständen zu suchen und knifflige Rätsel zu lösen. Bestehe den ultimativen Test und beweise, dass du als einzige Person in der Lage bist, die drohende Gefahr abzuwenden und die Welt, wie wir sie jetzt kennen, zu bewahren.

  • 73 Wimmelbildszenen zum Durchsuchen
  • 25 herausfordernde Minispiele zum Spielen
  • Drei unglaubliche Kapitel mit sechs eindrucksvollen Schauplätzen
  • Drei Spielmodi: Einfach, Hobby und Abenteuer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitungssoftware Gimp in neuer Version

Die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Gimp ist in der Version 2.8.10 (99,9 MB, mehrsprachig) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Netzmarktanteile im November: Rekord für Safari, Mavericks überholt Mountain Lion

Unter allen erfassten Aufrufen weltweit vertretener Internet-Angebote ermittelte NetApplications auch für den angelaufenen Monat November die aktuellen Marktanteilszahlen. Im Browserbereich verbessert sich der Internet Explorer erneut und setzt den seit Monaten anhaltenden Aufwärtstrend fort. Mit 58,35 Prozent erreicht Microsofts Browser den besten Wert seit März 2011. Firefox sank von 18,7 a ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#289 Doppelte Dateien finden am Mac mit Gemini dem Duplikatscanner

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #289 Doppelte Dateien finden am Mac mit Gemini dem Duplikatscanner

289

Doppelte Dateien, Bilder, Musik und Vide … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

48 KW

Die schlechte Nachricht vorweg, jedenfalls bis das Gegenteil bewiesen wird: Day One spioniert. Verfolge die Aktivitäten dazu auf Twitter, scheint aber keine Welle der Empörung zu werden, im Gegenteil, schweigen auf breiter Front. Für mich kein Grund die Hände über den Kopf zusammen zu schlagen und über das Elend der Weld zu klagen, nütze Little Snitch und unterbinde somit ungewollte “Kontakte.” Natürlich aber auch ärgerlich zu erfahren das nicht alle fair spielen.

In der letzten Woche gab es wieder interessante Artikel und Podcaste die ich gerne verlinke. Viel Spass beim Lesen & Hören.

Erste Stunde, Lobbykunde

Unternehmen zahlen Schulen Geld, um sich dort als guter Arbeitgeber zu präsentieren. Sie nehmen Einfluss auf den Unterricht – und auf die Schüler. Dürfen die das?

Eine Frage der Energie

Forscher stellen die Angaben auf Lebensmitteln infrage. Werden Kalorien falsch berechnet?

Bauchgrimmen

Die Sorge, sich falsch zu ernähren, greift um sich: Viele Deutsche glauben, Gluten, Laktose oder Fruktose mache sie krank. Tatsächlich leiden nur wenige wirklich an einer Lebensmittelunverträglichkeit.

New Wave artists aging gracefully. An 80′s world gone by…

Podcast: Plastifizierung der Welt

Weit gefährlicher als der sichtbare Müll ist aber der unsichtbare. Vor allem der kleine. Mikro-Plastik – jedes Teil kleiner als 5 Millimeter. Und es ist überall.

Wie schon die Wochen zuvor, alle Artikel als ePub für Kindle und Co.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.12.13

Produktivität

Video Journal Video Journal
Preis: Kostenlos
Listo Listo
Preis: Kostenlos
Battery Manager √ Battery Manager √
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

iComponent iComponent
Preis: Kostenlos

Foto & Video

InFrame Grid InFrame Grid
Preis: 1,79 €
Strut Type Strut Type
Preis: 1,79 €

Musik

Music Download √ Pro Music Download √ Pro
Preis: Kostenlos

wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-12-02um12.07.04-2013-12-2-13-00-2013-12-2-13-00.jpg

Referenz

Troops, Pods & Parades II Troops, Pods & Parades II
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Unterhaltung

Spiele

SteamPunk Hockey HD SteamPunk Hockey HD
Preis: Kostenlos
Cube Rabbit Cube Rabbit
Preis: Kostenlos
Mechanic Panic Mechanic Panic
Preis: 1,79 €
Mikey Shorts Mikey Shorts
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: 2014 endlich in Deutschland

iTunes Radio

Auf der Keynote im September stellte Apple mit dem neuen iOS 7 auch den Musik-Streaming Dienst “iTunes Radio” vor. In Amerika läuft der Dienst seit der Keynote. Großbritannien wurde einen Monat später hinzugefügt. Laut Apple sollen 2014 zahlreiche Länder freigeschaltet werden. Für Deutschland ist noch kein konkretes Datum genannt, dennoch sagt Apple, dass im ersten Quartal 2014 Deutschland definitiv zu den Ländern gehören soll, in dem iTunes Radio freigeschaltet ist. Laut Apple liegen die Probleme bei der GEMA, die sich, ähnlich wie bei Youtube, querstellt.

iTunes Radio begeisterte 20 Millionen Nutzer im ersten Monat, die 1 Billionen Songs streamten und das allein in den USA. Im Vergleich der 2006 gegründete Dienst Spotify registrierte bis heute nur knapp über 15 Millionen Nutzer weltweit.

Es bleibt abzuwarten, wie schnell Apple mit der GEMA einig wird und iTunes Radio endlich in Deutschland verfügbar ist. Wer dennoch schon auf iTunes Radio zugreifen möchte, kann sich separat einen US App Store Account erstellen und den Dienst kostenfrei nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemini aktuell kostenlos: Doppelte Dateien auf dem Mac finden

Dieses Angebot sollten sich Mac-Nutzer nicht entgehen lassen, denn irgendwo hat jeder doppelte Dateien – Gemini spürt sie auf.

GeminiGerade bei den neuen MacBooks, mit “nur” mit 128 GB umfassenden SSD-Speicher ausgestattet sind, kommen viele Nutzer früher oder später in einem Bereich, in dem der Speicherplatz knapp wird. Oft sind es dabei doppelt vorhandene Dateien, die unnötig viel Platz belegen – genau diese Dateien kann man mit Gemini (Mac Store-Link) aufspüren. Die sonst 8,99 Euro teure Software, die schon mehrfach für 4,49 Euro im Angebot war, kann nur am heutigen Montag kostenlos geladen werden. Ein Deal, bei dem wir nicht nein sagen.

Erst vor wenigen Tagen wurde Gemini noch ein wenig für das neue Apple-Betriebssystem Mavericks angepasst und sollte nun auch dort reibungslos laufen. Vertraut man den Meinungen der Nutzer, scheint das der Fall zu sein: Aktuell gibt es viereinhalb Sterne. Auch wir konnten in unserem erneuten Test keine Probleme feststellen.

Um Duplikate von Dateien aufzuspüren, zieht man einfach den Ordner in das Programmfenster oder wählt den Pfad manuell aus. Der Suchvorgang geht erstaunlich schnell (allerdings auf einem System mit SSD-Laufwerk), die Suchergebnisse werden dann in einem neuen Fenster angezeigt. Geordnet in verschiedene Kategorien kann man sich jede Datei ansehen und bekommt zudem angezeigt, wo sich die Duplikate befinden. Praktisch: Man sieht auf den ersten Blick, wo sich besonders dicke Brocken verstecken. Auf Wunsch lassen sich ausgewählte Dateien direkt löschen.

Dabei schaut sich Gemini natürlich nicht nur die Dateinamen an, so wie man es wohl selbst tun würde. Stattdessen geht die Mac-App gründlicher zur Sache – ein kleines Beispiel: Zwei gleiche Fotos mit unterschiedlichen Dateinamen: Duplikat wird gefunden. Zwei unterschiedliche Fotos mit gleichen Dateinamen: Kein Match. Wirklich praktisch. Ihr könnt uns ja mal in den Kommentaren schreiben, wie viel Speicherplatz ihr dank Gemini frei schaufeln konntet.

Der Artikel Gemini aktuell kostenlos: Doppelte Dateien auf dem Mac finden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Rewe bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zum Sonderpreis an. Bis zum 07. Dezember verkaufen deutsche Rewe-Filialen 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten für nur 20 Euro. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbung für das Kindle Fire HDX: Amazon kopiert Jony Ive

In einem neuen Dreißigsekünder trifft das in britischem Englisch als „magical“ und „astonishing“ präsentierte iPad Air auf das betont US-amerikanisch beworbene Fire HDX, das Apples Referenz-Tablet in Auflösung, Gewicht und Preis schlägt. Da räumt der Jony-Ive-Nachahmer verdrossen das Feld: „I see…“„Sharper, lighter, for less“, fasst das männliche Milchmädchen für Amazon seine aktuelle Rechnung zusammen, die das neue Kinde Fire HDX mit 8,9-Zoll-Diagonale zum klaren Favoriten vor dem iPad Air macht - mit einer Millionen mehr Pixel im Display, 20 Prozent weniger Gewicht und 120 US-Dollar … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Python slimpack und Python mirrorless: Die neuen Fototaschen von Booq bieten auch Platz für das iPad und iPad Mini

Wer noch auf der Suche nach einem handlichen Fotorucksack oder einer komfortablen Umhängetasche ist, dem können wir einen Blick auf die neue Fototaschen-Kollektion von booq empfehlen. Wir haben die Python mirrorless Tasche einmal näher unter die Lupe genommen.

booq bietet passende Taschen für das Fotozubehör

Das kalifornische Taschenlabel booq mit Schleswig-Holsteiner Wurzeln hat sich bereits einen Namen gemacht und ist für die hochwertigen Taschen bekannt. Die Produktpalette reicht dabei von iPad Taschen über Smartphone und Laptop Cases bis hinzu Taschen und Rucksäcke für Digitalkameras. Mit der Python-Serie hat booq gleich drei neue Taschen im Angebot, die vor allem für professionelle Fotografen aber auch Hobby-Knipser interessant sein dürften. Wer neben seiner DSLR Kamera samt Zubehör auch nicht auf das iPad Mini verzichten kann, der findet mit der Python mirrorless einen treuen Alltagsbegleiter wieder. Die Umhänge-Tasche bietet eine Menge Platz und ist drüber hinaus besonders robust und langlebig. Als Außenmaterial kommt wasserabweisendes 1680D Ballistic Nylon zum Einsatz. Die Aufteilung der einzelnen Fächer und Innenwände ist so angelegt, dass man stets schnell auf das Zubehör zugreifen kann und somit auch ein eiliger Schnappschuss kein Problem darstellen dürfte. Die Python mirrorless bietet Platz für eine Systemkamera oder eine kleinere DSLR.

Ideal für unkomplizierte Fotoausflüge transportiert die komplett gepolsterte Umhängetasche die wertvolle Fracht. In einem extra gepolsterten Fach findet zudem auch ein iPad Mini ein Plätzchen, so dass die Ausrüstung dann komplett mitgeführt werden kann. Die Python mirrorless verfügt desweiteren über einen hochwertigen YKK-Reißverschluss, der mit einem handelsüblichen Kofferschloss gesichert werden kann. Diebe haben somit eher schlechte Karten. Die ebenfalls gepolsterte Innenwand kann übrigens auch entfernt werden. Es bietet sich jedoch an die Innenwand an Ort und Stelle zu lassen um beispielsweise das Objektiv, Ladekabel oder anderes Zubehör getrennt von der Kamera gut geschützt aufzubewahren.

Dank des 50 mm breiten Schultergurtes lässt sich die Python mirrorless sehr bequem tragen, so dass auch längere Ausflüge ohne Schulterschmerzen möglich sind. Einen Regenschauer überlebt die Umhänge-Tasche genauso souverän wie einen Sturz aus geringer Höhe. Kabel, Speicherkarten oder Batterien werden im entsprechend dafür vorgesehenen Seitenfach verstaut.

Wer noch mehr Platz braucht und doch schon eher auf der Suche nach einem Rucksack ist, der wird wohl eher bei dem Python slimpack fündig. Der schlanke und leichte Fotorucksack bietet Platz für zwei DSLR Kameras mit bis zu vier Wechselobjektiven sowie ein großes Teleobjektiv, ein Stativ und ein iPad beziehungsweise ein bis zu 10 Zoll großes Tablet von anderen Herstellern.

Preise und Verfügbarkeit

Die handliche Umhängetasche Python mirrorless ist unter anderem im booq Onlineshop für 79,95 Euro erhältlich. Der durchaus komfortable Python slimpack Rucksack kostet 149,95 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blip Blup: anspruchsvolles Knobelspiel mit 140 Leveln zum ersten erstem Mal gratis


Aktuell bietet Entwicklerstudio ustwo, die bereits für Whale Trail ( AppStore ) verantwortlich waren, ihr im Frühjahr diesen Jahres im AppStore erschienenes Puzzlespiel Blip Blup ( AppStore ) zum ersten Mal komplett kostenlos im AppStore an. Regulär zahlt ihr für die rund 35 Megabyte große Universal-App 1,79€, die ihr nun also für kurze Zeit sparen könnt.

Und da wir euch das Spiel bisher noch nicht genauer vorgestellt haben, wollen wir euch die Gelegenheit nutzen und dies nachholen. Das Spielprinzip von Blip Blup ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peanuts-Christmas-App auf Deutsch

Der in den USA seit längerem erhältliche App-Weihnachtsklassiker liegt nun auch in einer lokalisierten Version vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini und iPad Air sind die Gewinner des Black Friday

Am vergangenen Freitag haben zahlreiche Händler den Startschuss zum Weihnachts-Shopping gegeben. Zum sogenannten Black Friday wurde die Preise teils drastisch gesenkt, um Kunden in die Geschäfte zu locken. Sowohl Ladengeschäfte vor Ort als auch etliche Onine-Händler haben mitgemacht. Auch Apple war bei der Black Friday 2013 Aktion mit von der Partie.

Nun zeigt sich, dass Apple Produkte nicht nur für den Einkauf selbst favorisiert wurden, sondern auch besonders häufig in den Warenkorb gelegt wurden. Das  iPad mini und das iPad Air waren die großen Gewinner.

infoscout_bf2013

So hat Walmart bekannt gegeben, dass das iPad mini das beliebteste Tablet am Black Friday war. Darüberhinaus waren große HDTVs, Notebooks, die Xbox One und PS4 sowie Call of Duty Ghosts große Renner.

InfoScout hat sich im Allgemeinen mit den Verkäufen am Black Friday beschäftigt und diese analysiert. Die Daten basieren auf einer Umfrage bei den ersten 3.000 Käufern bei Target an Thanksgiving und Black Friday. Das Apple iPad belegt die ersten drei Plätze.

Insgesamt kann Apple 22 Prozent der Verkäufe für sich verbuchen, alleine das iPad kommt insgesamt auf 18 Prozent. Das iPad Air 16GB war das beliebteste Geräte (8,2 Prozent), auf Platz 2 liegt das iPad mini 16GB (7,5 Prozent) und auf dem dritten Platz liegt das iPad Air 32GB (2,4 Prozent). Das iPad 2 16GB kommt immer noch auf den achten Platz (1,4 Prozent), dahinter folgen iTunes Geschenkkarten.

Laut Tim Cook wird dieses Jahr ein „iPad Weihnachten“, er scheint recht zu haben. Das iPad verkaufte sich bei Target 10x besser als Android-Tablets.

Hier findet ihr das iPad im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple begeht Welt-AIDS-Tag in seinen Läden

Das Apple-Logo diverser Geschäfte war am Sonntag rot eingefärbt. Zudem wurde die Anti-HIV-Kampagne "Product (RED)" von dem Konzern besonders beworben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verabschiedet sich vorläufig von Daten-Drossel

Kleine AGB-Änderung mit großer Wirkung. Im April kündigte die Deutsche Telekom an, in jeden neuen DSL-Vertrag die Klausel zu setzen, wonach die Internet-Geschwindigkeit ab einem bestimmten monatlichen Datenverbrauch reduziert wird. Dies erzeugte massiven öffentlichen Protest – für viele war die Telekom nur noch die „Drosselkom“. Heute gab Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme bekannt, das ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple in Österreich unter großem Zugzwang

 iphone_5s_5c

Bis jetzt hat es noch kein Apple-Store nach Wien oder eine andere große Stadt in Österreich geschafft und auch die Retail-Seller in Österreich werden immer weniger und fusionieren, um sich über Wasser zu halten. Der Grund dafür liegt nicht zwingend an den Produkten von Apple sondern am Interesse der Menschen an anderen Marken. So verkaufen sich im wichtigen Weihnachtsgeschäft die Smartphones Samsung Galaxy S4 Mini,  Motorola Moto G und das Nexus 5 am besten. Das iPhone liegt in diesem Ranking nur auf dem vierten Platz und rutscht immer weiter ab. Einer der Gründe dafür, dürften die sehr hohen Tarife sein, die mit den iPhone Modellen verknüpft sind.

Cash-Cow iPhone ausgemolken.
Vor einigen Jahren hat man nicht lange überlegt und einen teuren Vertrag abgeschlossen, um ein iPhone zu erhalten. In den letzten Jahren hat sich die Tariflandschaft aber so drastisch verändert, dass die weiter gestiegenen iPhone-Tarife nicht mehr angenommen werden und die Kunden zu günstigeren Smartphones und damit auch Tarifen greifen. Beim iPad hingegen kann Apple nochmals Punkten und liegt im Ranking weiterhin in einer Spitzenposition. Sollte Apple mit den Netzbetreibern nicht bessere Konditionen finden, wird es sehr schwer, in Österreich wieder Fuß zu fassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black-Friday-Nachlese: iPhone und iPad dominieren mobiles Onlineshopping

Obwohl die Marktanteile von iOS denen von Android in den USA deutlich unterlegen sind, dominieren iPad und iPhone beim mobilen Onlineshopping. IBM hat eine Auswertung für den Black Friday vorgelegt. Die Zahlen zeigen es klar: iOS-Nutzer kaufen verhältnismäßig öfter und teurer mit ihrem Gerät ein.Die Black-Friday-Nachlese von IBM bringt die Zahlen für den jüngsten Shopping-Tag ans Licht. Insgesamt wuchs der Traffic von mobilen Geräten in diesem Jahr auf fast 40 Prozent an. 2012 waren es noch etwa 34 Prozent, die sich von mobilen Geräten aus auf die Suche nach Schnäppchen machten. Die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Virtualisierungssoftware VirtualBox

Oracle hat die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 4.3.4 (118,4 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon will Pakete in USA per Drohne zustellen

Das nennt man perfekte Weihnachts-PR und Ankurbelung des Geschäfts: Amazon will in den USA Kunden per Drohne beliefern.

Eine Marketing-Offensive, die zumindest dazu führt, dass heute jeder über Amazon redet. CEO Jeff Bezos hat in einem Interview verraten, dass man in den USA künftig Pakete via Drohne ausliefern will. Die Drohne setzt das Paket dann vor der Haustür ab. Möglich sei das für Pakete von bis zu rund 2 Kilo. Darüber muss der Briefträger weiterhin eingreifen.

Drohne Amazon

Der Traum vom eigenen Paket-Drohnen-Geschwader könnte aber schnell platzen: Auch in den USA steht noch eine Genehmigung aus. In Deutschland wäre so eine Zustellung eh vom Gesetz her undenkbar. Lehnen die Amis den Drohnen-Einsatz ab, hat sich die PR für Amazon immerhin geholt. Clever! 

Würdet Ihr Euch Pakete per Drohne wünschen?

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einen Download wert: Deutsche Bücher, Mikey Shorts, Dark Nebula HD und Contacts XL

vier-appsVier Applikationen, die euer iTunes-Konto noch am Wochenende um 8€ erleichtert hätten, bieten sich momentan zum kostenlosen Download an. Die beiden Spiele “Mikey Shorts” und “Dark Nebula” bekommen eine ausgesprochene Empfehlung von uns mit auf den Weg, die anderen zwei App “Deutsche Bücher” und “Contacts XL” könnt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Air: Drohne statt Paketdienst

Amazon-Logo
Streikende Amazon-Mitarbeiter in Deutschland könnten bald der Vergangenheit angehören. Für die USA hat Amazon mit Prime Air nun eine Logistiklösung angekündigt, die menschliche Mitarbeit, vor allem beim Versand, weitestgehend überflüssig macht. “Prime Air” heißt der neue Dienst, der in den USA zuerst eingeführt werden soll. Hierbei werden die Lieferungen keinem Paketdienst mehr übergeben. Stattdessen bekommt eine Drohne die Aufgabe, die Lieferung an den Empfänger zu fliegen. Bevor es soweit ist, (...). Weiterlesen! 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin stellt LEGO-Schutzhülle für das iPad mini vor

Bereits zum Verkaufsstart des LEGO EV3 Robotersystems hatte Belkin lizenzierte LEGO-Schutzhüllen für iPhone 5 und iPod touch vorgestellt. Nun sind auch passende Schutzhüllen für das iPad mini erhältlich. Die Schutzhüllen erlauben mittels integrierter LEGO-Platte (12 x 20) die Befestigung des iPad mini an unterschiedlichste LEGO-Konstruktionen. Gerade im Zusammenhang mit dem LEGO EV3 Robotersys ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnen im Einsatz: Amazon liefert bald per Luftpost

Amazon will in Zukunft per Luftpost liefern und löst somit, durch den Einsatz von Drohnen, den gewöhnlichen Paketzusteller ab. Die Drohnen sollen die Ware direkt vor der Haustür des Kunden ablegen.

amazon drohne 900x510 570x323 Drohnen im Einsatz: Amazon liefert bald per Luftpost

Der Amazon-Chef Jeff Bezos gab in einem Interview des Fernsehsender CBS die neusten Erkenntnisse preis, die das Unternehmen mit der Umsetzung ihrer Idee erfahren durfte. Das Paket soll für den Transport unten an der Drohne befestigt und durch acht leistungsstarke Rotoren betrieben werden. Die Drohne soll Pakete bis zu einem Gewicht von 2,3 Kilogramm befördern können. Amazon-Bestellungen, die über dieser Gewichtsgrenze liegen, sollen durch den gewöhnlichen Paketdienst ausgeliefert werden. Nur etwa 14 Prozent der Bestellungen sind schwerer als das gesetzte Limit, so Bezos.

Ist die Drohne unterwegs und aus den Logistikzentren abgehoben, so wird das Paket bis zur Haustür des Kunden geflogen und dort abgesetzt. Jeff Bezos bestätigte jedoch auch, dass die Fluggeräte noch eine Genehmigung erwarten, bevor das gesamte Vorhaben in die Tat umgesetzt werden kann. In vier bis fünf Jahren sei mit dem Projekt erstmals zu rechnen. Wir sind gespannt wie die Zukunft aussehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilcom-Debitel: Auffällig unauffällige Kunden bekommen SIM gesperrt

Mobilcom-Debitel
Wer ein auffälliges Telefonierverhalten an den Tag legt, bekommt vorsichtshalber seine SIM-Karte gesperrt. Soweit die Theorie aus den AGB von Mobilcom-Debitel; doch was auffällig ist und was nicht, entscheidet eine Maschine. Oder der Justitiar. Das Pseudonym “Tom König” schreibt bei Spiegel Online, wie er einen für sich quasi wertlosen Handyvertrag bei Mobilcom-Debitel abgeschlossen hat. Er ist ein vielreisender Freiberufler, der auch im Ausland erreichbar sein will, und dort telefonieren. Deshalb (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blip Blup – Absolut cooles Puzzle mit sehr schlichter Grafik

Grafisch kann ein Puzzle kaum schlichter sein, als es bei dieser kostenlosen Universal-App der Fall ist. Dennoch ist das Spiel in der Lage, für eine lange Zeit zu fesseln. Dabei besteht die einzige Aufgabe darin, graue Kästchen in Farbige zu verwandeln. Das ist deutlich schwerer, als es sich im ersten Moment anhört. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaufland: Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Kaufland hat eine neue Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. In Kaufland-Filialen gibt es bis zum 07. Dezember 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Store-Guthabenkarten. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector

iGadget-Tipp: Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector ab 6.21 € inkl. Versand (aus China)

Ideal, um Dockingstations mit Dock-Connector per Bluetooth anzusteuern.

So dient z.B. das iPhone direkt als Fernbedienung für die Lautsprecher.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

24-Zoll-Monitor mit 4K-Auflösung von Dell

Während Apple weiterhin keinen 4K-Bildschirm für seinen kommenden Mac Pro angekündigt hat, listet Konkurrent Dell nun schon sein zweites Gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Air: Drohne bringt Paket 30 Minuten nach Bestellung

Amazon Prime Air

Amazon plant die Paketzustellung zu revolutionieren.

Der Konzern stellte dazu gestern Amazon Prime Air vor. Dabei sollen Pakete in Zukunft 30 Minuten nach Bestellung per Drohne zu den Kunden geliefert werden.

Was nach Science Fiction tönt könnte in den USA laut den Plänen von Amazon schon im Jahre 2015 Wirklichkeit werden. Amazon arbeitet dazu momentan mit der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde FAA zusammen um die rechtlichen Grundlagen für die Lieferungen aus der Luft abzuklären.

Wie das ganze aussehen könnte erklärt Amazon in einem kurzen Video:

Ich stell mir das spannend vor, wenn meine Nachbarn in Zukunft via Drohne über eine Paketlieferung an iFrick.ch informiert werden. Der Flugverkehr bei uns wäre wohl beträchtlich.

Knifflig dürften auch die möglichen Probleme bei der Zustellung sein, über welche bereits auf Twitter spekuliert wird:

Im Ernst. Was haltet ihr von dieser Idee ? Spannend, irrsinnig oder beängstigend ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: „Mein iPhone suchen“ stellt Mordverdächtige

Zur Ende Juli in Michigan begangenen Tötung eines 25-jährigen Medizinstudenten gibt es jetzt Tatverdächtige. Ein in derselben Nacht nebenan gestohlenes MacBook meldete sich Monate später per Apples iCloud bei seiner Besitzerin und brachte über Umwege zwei potenzielle Raubmörder in Untersuchungshaft.Was in der Nacht des 24. Juli 2013 im Haus der Studentenverbindung Phi Rho Sigma der Michigan University als Einbruch begonnen hatte, eskalierte zur Ermordung des beliebten Medizinstudenten Paul DeWolf - so die aktuelle Darstellung der Polizei. Jedenfalls sitzen die beiden Afro-Amerikaner … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin LEGO-Hülle: Verspielter Schutz fürs iPad mini

lego-icon Eine LEGO-Hülle fürs iPad mini? Optisch grenzwertig würden wir zunächst sagen. Der Videoclip den Belkin dazu gedreht hat macht es uns allerdings leicht, dem Hardcase einen Platz auf ifun einzuräumen. Einfach nett gemacht. Vielleicht wollt ihr ihr das Case ja tatsächlich als Grundplatte für eure [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Aktienkurs steigt auf neues Jahreshoch

Der Aktienkurs von Apple hat passend zum Black Friday einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Zum Handelsschluss notierte das Wertpapier bei einem Kurs von 556.07 US-Dollar. Dies entspricht einem Plus von 1.85 Prozent am letzten Handelstag des Novembers.

In den vergangenen Monaten zeigte sich kein kontinuierliches Bild der Aktienkursentwicklung. Nach dem Höchststand der Apple-Aktie im September 2012 sank der Wert des Anteilsscheins im April 2013 auf unter 400 US-Dollar. Nach einer kurzen Erholung im Mai sank der Kurs gegen Ende Juni wieder unter 400 US-Dollar. Während sich der Aktienkurs im August bei rund 500 US-Dollar eingependelt hatte, sank er nach der Präsentation des iPhone 5s zwischenzeitlich wieder auf 450 US-Dollar. Nach dieser kurzen Verschnaufpause hat der Wert der Aktie innerhalb von wenigen Monaten um über 20 Prozent zugelegt. Der Hauptgrund für die Erholung des Aktienkurses dürfte der starke Absatz des iPhone 5s sein. Ebenfalls einen gewichtigen Einfluss auf den Aktienkurs dürfte die Veröffentlichung des iPad Air und des iPad mini mit Retina Display gehabt haben.

Von der Erholung des Aktienkurses hat insbesondere auch der umstrittene Investor Carl Icahn profitiert. Der Investor liess im August verlauten, über ein Apple-Aktienpaket im Wert von 1.5 Milliarden US-Dollar zu verfügen. Icahn hielt die damalige Unternehmens-Bewertung von Apple für deutlich zu tief. Im Oktober verfügte der Investor gemäss eigenen Angaben bereits über ein Aktienpaket im Wert von 2.5 Milliarden US-Dollar. Nach der Kurssteigerung der vergangenen Monate dürfte sein Aktienpaket rund 4 Milliarden US-Dollar kosten.
Trotz dieser positiven Kursentwicklung dürfte der Investor weiterhin auf den Start eines grösseren Aktienrückkaufprogrammes drängen. Mit dieser Massnahme könnte Apple den Kurs des Anteilsscheins noch weiter in die Höhe treiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Service: heise-Leser loben Apple

In unserer Umfrage zeigten iPhone-Nutzer sich sehr zufrieden mit Apples Service. Samsung und Sony müssen hingegen viel Kritik einstecken. Das liegt aber nicht etwa daran, dass Apple besser repariert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaspersky Internet Security 2014: Sicherheit für Mac, PC & Android für nur 29 Euro

Bei Amazon gibt es auch heute ein interessantes Angebot im Adventskalender: Kaspersky Internet Security 2014 ist auf 29 Euro reduziert.

Kaspersky Internet Security 2014Besonders interessant wird das Angebot durch die Tatsache, dass es sich nicht um eine einfache Lizenz handelt. Das Sicherheitspaket Kaspersky Internet Security 2014 mit einer einjährigen Lizenz gibt es im Multi-Device-Paket für drei Geräte. Damit kann man auf einen Schlag einen ganzen Haushalt sichern. Kaspersky Internet Security 2014 kostet heute im Angebot 29 Euro (Amazon-Link), das ist der Internet-Bestpreis und deutlich weniger als für die einzelne Lizenz gefordert wird.

Auf dem Mac sind Viren und Schädlinge aktuell ja quasi immer noch keine Gefahr, hier kann man aber drei Fliegen mit einer Klappe schlagen und gleich seinen ganzen Haushalt absichern. Es spielt nämlich keine Rolle, auf welchen Geräten man den Schutz installieren will – hier kann man frei zwischen Windows-Computer, Mac oder Android-Geräten wählen. Praktisch, denn schließlich hat nicht jede Familie nur Apple-Produkte im Einsatz.

Auch auf dem Mac kann ein Einsatz aber durchaus Sinn machen. Gerade wer mit vielen Mails hantiert und sicherstellen muss, dass keine “verseuchten” Anhänge an eventuell gefährdete Windows-Rechner weitergeleitet werden, kann auf die Dienste von Kaspersky Internet Security 2014 vertrauen. Auf dem Mac ist die Software natürlich auch für Retina-Displays optimiert.

Beim Kauf habt ihr entweder die Möglichkeit euch für die Boxed-Version und den Postversand oder aber die Download-Version zu entscheiden. Im Prinzip macht das keinen Unterschied, denn ihr könnt euch die Sicherheits-Software einfach auf der Kaspersky-Webseite herunterladen und mit den Lizenzcodes freischalten, die ihr mit dem Kauf erhaltet. Kaspersky Internet Security 2014 kann dabei auf drei Geräten gleichzeitig genutzt werden, wobei ihr im Laufe des Jahres auch zwischen verschiedenen Geräten wechseln könnt.

Der Artikel Kaspersky Internet Security 2014: Sicherheit für Mac, PC & Android für nur 29 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Werbespot versucht iPad Air ins schlechte Licht zu rücken

So langsam aber sicher haben wir das Gefühl, dass jeder Apple Konkurrent vergleiche Werbung als Marketing-Instrument einsetzt. Erst letzte Woche haben sich Nokia und auch Microsoft versucht. Beide Unternehmen haben mehr oder weniger erfolgreich gegen das iPad Air geschossen.

kindle_ipad_air_werbespot

Nun ist es zum wiederholten Mal Amazon, welches sich am iPad Air probiert. Dieses Mal hat sich Amazon etwas neues ausgedacht und versucht Apples Marketing-Chef Jony Ive im Werbespot zu parodieren. Jony Ive ist in Apples Produktvideos präsentiert, um ein neues Produkt zu bewerben. Genau diese Stimme versucht sich Amazon nun zu Nutze zu machen.

Im jüngsten Amazon Werbespot bewirbt der Online-Händler den Kindle Fire HDX. Der schlechte Jony Ive Imitator macht darauf aufmerksam, dass Kindle Fire HDX dem iPad Air beim Display, Gewicht und Preis überlegen ist. (Danke Sven77)

Was haltet ihr von dem Spot?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachts-Update für "Angry Birds Seasons" jetzt verfügbar


Wie der mit Schokolade gefüllte Adventskalender, Lebkuchen und Stollen gehört auch das Weihnachts-Update für Angry Birds Seasons (AppStore) und Angry Birds Seasons HD (AppStore) seit einigen Jahren für uns zur Vorweihnachtszeit. So natürlich auch in diesem Jahr, denn Rovio hat am vergangenen Wochenende ein Update auf Version 4.0 für den saisonalen Angry-Birds-Ablegers im AppStore veröffentlicht. Dieses fügt dem Spiel 25 winter- und weihnachtliche Level hinzu, die wieder als Adventskalender aufgebaut sind.

Somit kannst du jeden Tag ein neues Level spielen. Wer ungeduldig ist, kann weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lufthansa will Handy-Verbot beibehalten

flugmodusEigentlich spricht nichts mehr gegen die Handy-Nutzung im Flugzeug. Grünes Licht, ganz offiziell, gab es am ersten November von der amerikanische Luftaufsichtsbehörde “FAA”. Diese urteilte im Anschluss an eine Reihe von Sicherheits-spezifischen Untersuchungen, dass es fortan ausreichen würde, wenn iPhones oder iPads in den Flugmodus versetzt werden. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blip Blup

BLIP BLUP ist ein süchtigmachendes, knallbuntes Rätselspiel, das Deine Gedanken bis an das Limit bringen und Dich bis in Deine Träume verfolgt.

Begehe jeden Schritt mit Bedacht um alle Flächen mit Farbe zu fluten – 140+ verblüffende Puzzles fordern Deinen Scharfsinn.

* Tippe eine Fläche an um eine Farbwelle auszusenden
* Färbe alle Flächen in so wenig wie möglich Farbwellen
* Setze jede Farbwelle intelligent in Bezug auf Wände und andere Hindernisse
* Spezialflächen verändern den Weg deiner Farbwelle, also denke voraus um zu bestehen!

Passe deine Strategie ständig an um alle 10 Packs voller Herausforderungen zu lösen. Trete gegen Deine Freunde an und sehe wer jedes Level perfekt mit 3 Sternen beendet. Begebe Dich auf den Weg and die Spitze der Bestenliste, werde BLIP-Master.

Besonderheiten:

140+ UM DEN VERSTAND BRINGENDE PUZZLES
Alle prächtig verziert mit dem schönster Farbvielfalt!
10 PACKS VOLLER SPAß.

SPEZIALFLÄCHEN
Die unglaublichen Kombinationsmöglichkeiten durch Spezialflächen, angefangen bei Insta-Locking Gate bis hin zu explosiven Death Tiles, bringen dich dazu die perfekte Lösung auszuknobeln!

UNTERSTÜTZT GAME CENTER BESTENLISTE
Werde BLIP-Master und erobere alles bevor jemand schneller ist!

BLIPST DU SCHON?
34 geniale Achievements zum Protzen vor deinen Freunden

HIGH DEFINITION BLIPPING!
Retina-Support für eine atemberaubende Grafik.

iCloud UND Game Center
Dein Fortschritt auf allen Deinen Geräten!

Download @
App Store
Entwickler: ustwo™
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Adventskalender: Bis Weihnachten täglich 30 Überraschungsangebote entdecken

Nach der erfolgreichen Amazon Cyber Woche knüpft das riesige Versandhaus nun mit dem Weihnachtskalender an. Bis Weihnachten sind täglich bis zu 30 Produkte für kurze Zeit im Preis gesenkt. Auf der Sonderseite werden alle aktuell reduzierten Produkte angezeigt. Die Angeboten gelten 24 Stunden beziehungsweise so lange der Vorrat reicht. 

Ab 0 Uhr könnt ihr die Amazon Adventskalender Angebote einsehen. Jeden Tag gibt es bis zum 24. Dezember neue Produkte die reduziert sind. Wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen und drücken die Daumen, dass auch das eine oder andere Apfelschnäppchen geschlagen werden kann. Habt ihr noch weitere tolle Adventskalender beziehungsweise Advents-Aktionen im Netz entdeckt? Falls ja lasst es uns wissen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuartige Oberfläche zerteilt Wassertropfen

38.540.567

Die Technologie hat sein Urzeiten einen sehr großen Feind, nämlich Wasser. Kommt Wasser in ein Smartphone oder in einen Rechner, kann man fast sicher sein, dass dieser nicht mehr richtig funktioniert. Daher nehmen die Forscher dieses Thema sehr ernst und tüfteln schon seit langem an wasserabweisenden Oberflächen und Bedampfungsmethoden, um diese Beschichtung auch auf Geräte aufzubringen. Nun sind die Forscher aber noch einen Schritt weiter gegangen und haben es bewerkstelligt, dass man eine Oberfläche schafft, die einen Wassertropfen zerstört, anstelle ihn abzuleiten.

Doch wie funktioniert dies genau und wo kann man solch eine Technologie einsetzen?
Die Forscher haben herausgefunden, dass zerstückelte Wassertropfen deutlich schneller abgeleitet werden können als normale Wassertropfen. Ganze 37 Prozent weniger Kontaktzeit konnten die Forscher bisher in den Labors erzielen. Dies würde bedeuten, dass es die Flüssigkeit nicht mehr schaffen würde in ein Gerät einzudringen, sondern würde einfach am Gerät ablaufen. Dies Technologie kann sowohl bei Kleidung, Smartphones als auch beim Bau von Turbinen eingesetzt werden, um die Effektivität zB bei Vereisung zu steigern. Wir sind schon gespannt, wann wir das erste wasserabweisende iPhone in Händen halten dürfen, das diese Technologie einsetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme mit iOS 7.0.4

ios-7-2

Hauptsächlich beziehen sich diese Probleme auf Nutzer der iPhone Generationen 4 und 4S. Sollte man doch meinen, dass Apple nach dem vierten iOS 7 Update alle Bugs behoben hat.

Der wohl fatalste Fehler trifft die iPhone 4S Nutzer, von denen einige berichten, der WLAN- und Bluetooth Button sei ausgegraut. Somit ließen sich die Verbindungen nicht mehr herstellen. Statt allerdings zu helfen, verweist Apple auf die abgelaufene Garantie.

  1. Es gäbe allerdings zwei Möglichkeiten das Problem zu beheben, die aber nicht zu 100% helfen:
  2. Das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen
  3. Die komplette Wiederherstellung des iOS-Gerätes

Wir hoffen, dass es bei dem nächsten Update besser aussieht. Zum Schluss möchten wir euch noch fragen welche Probleme ihr mit iOS 7.0.4 habt?

Schreibt uns eure Antwort einfach in die Kommentare.

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darklings: endloser Wischgesten-Kampf gegen die Dunkelheit


Es stehen noch einige detaillierte Vorstellungen von Neuerscheinungen der vergangenen Woche aus. Einer der Titel ist Darklings (AppStore) . Das am vergangenen Mittwoch erschienene Endless-Survival-Adventure von MildMania kann als 86 Megabyte große Universal in den ersten zwei Wochen nach Release zum Einführungspreis von kleinen 89 Cent aus dem AppStore geladen werden.

In Darklings (AppStore) steuerst du das Licht Lum durch eine düstere Welt voller Dunkelheit und gefährlicher Monster namens Darklings. Diese haben die Sterne vom Himmel gestohlen und nun ist es an dir, diese zurückzuerobern, um so den Einzug der Dunkelheit aufzuhalten.

Dafür gilt e weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spartipps: Mikey Hooks, Dark Nebula HD & mehr

Auch in der Woche nach den Black-Friday-Aktionen erfreut uns der App Store mit Gratis-Aktionen und tollen Rabatten.

Mechanic Panic, von Apple auch schon als “neu und beachtenswert” eingestuft, ist ein Casual Game, das Laune macht. Der Vertical-Jumper, mit Recht gut bewertet, lässt sich heute für iPhone und iPod kostenlos laden – statt 1,79 Euro.

Dark Nebula HD – Episode 2 wurde gerade erst mit HD-Grafiken aufgemöbelt. Die Entwickler des spannenden Spiels, bei dem Ihr eine Kugel durch wildes Gelände in 19 Leveln bugsieren müsst, ist ebenfalls universal und für kurze Zeit gratis – statt 2,69 Euro.

Mikey Shorts, das Retro-Jump’n Run, und das Pendant Mikey Hooks beschließen den Sparreigen in dieser News. Die Shorts-Version gibt es gratis – statt 89 Cent. Die Hooks-Variante bringt 50 % Ersparnis – lohnenswerte 89 Cent statt 1,79 Euro.

die besten iOS-Rabatte hier bei uns
die besten Mac-App-Rabatte hier bei uns

Dark Nebula HD - Episode Two Dark Nebula HD - Episode Two
(27)
2,69 € Gratis (uni, 65 MB)
Mikey Shorts Mikey Shorts
(114)
0,89 € Gratis (uni, 15 MB)
Mikey Hooks Mikey Hooks
(59)
1,79 € 0,89 € (uni, 31 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air und iPad mini: Die Top-Seller am Black Friday

Der Shopping-Wahn am Black Friday hat ein Ende. Die Marktbeobachter von InfoScout haben sich in den USA tausende Rechnungen von Konsumenten zeigen lassen und Statistiken zu den beliebtesten Produkten erstellt. Beim US-Einzelhändler Target dominierten dabei ganz klar unterschiedliche iPad-Modelle die Spitzenpositionen, bei Wallmart schaffte es das iPad mini auf den obersten Platz am Treppchen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue FileMaker-Pro-Version bei Apple aufgetaucht

FileMaker

Ohne nähere Ankündigung listet der Online Store des Mac-Herstellers Version 13 der Datenbanksoftware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entertain Remote Control: Telekom kombiniert IP-TV mit sozialen Netzwerken

entertainDie Fernseh-Sparte des Bonner Netzbetreibers kommt derzeit nicht mehr aus den Schlagzeilen. Nachdem das Entertain To Go-Angebot erst Ende November von einer iPad-only Applikation zur Universal-Applikation aufgewertet wurde und sich nun auch auf dem iPhone einsetzen lässt, hat die Telekom jetzt ihre Fernbedienungs-App, die Entertain Remote, aktualisiert. Ein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Börsenwert wieder bei über 500 Milliarden US-Dollar

Nachdem die Aktie des iPhone- und Mac-Herstellers in den vergangenen Tagen sichtlich zulegte, wurde die psychologisch wichtige Marke erstmals seit Anfang 2013 erneut genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kling iPhone, klingelingeling

Im gegenwärtigen Jahr werden wieder unzählige IPhones unter dem Christbaum zu finden sein. Mag wohl daran liegen, dass es sich bei einem iPhone um das Telefon mit dem legendären i handelt. Denn diese Telefone werden mittlerweile immer beliebter und erfüllen die Erwartungen zu hundert Prozent. Wenn Sie auch zu diesem Weihnachten ein iPhone überreichen wollen, sollten Sie überlegen, für wen diese Anschaffung gedacht ist. 

Ein iPhone für den Anfänger

Schon beinahe jeder Senior besitzt seine eigene Telefoniermaschine. Ihr Opa nicht? Dann ist es an der Zeit, ihm ein solches Gerät zu gönnen. Denn es ist nichts Neues mehr, seine Mails per Handy zu checken. Das iPhone für den Einsteiger ist sehr einfach in der Handhabung. Solche Geräte sind um einen günstigen Preis zu haben und ab nun kann dann Großvater mit einem kurzen Blick auf sein Handy checken, wenn die nächste Theatervorstellung los geht.

Unter top secret reiht sich das iPhone für den Businessbereich ein

Denn dieses iPhone ist auf Sicherheit, Sicherheit und noch einmal Sicherheit bedacht. Dieses Handy arbeitet schließlich mit dem Internet der Firma zusammen. Darum ist es so wichtig, dass die Firmendaten umfangreich geschützt sind. Das iPhone für den Businessbereich darf weiters einen großen Speicherplatz aufweisen. Auch auf die Geschwindigkeit bei einem solchen Gerät sollte ein Augenmerk gelegt werden. Na, Lust auf ein neues iPhone? Wenn Sie der Chef zu Weihnachten nicht belohnt, dann machen sie es eben selbst.

Ein iPhone für die Wildnis

Auch dieses gibt es! Die Natur ist Ihr Zuhause. Als Tourengeher, Camper, Fischer, Wanderer und Co. Natürlich muss bei all diesen beeindruckenden Erlebnissen ein Handy mit dabei sein. Ein Gerät, das gekonnt auf sich aufmerksam macht, durch seine unschlagbare Robustheit. Eisige Temperaturen und starker Regen können diesem Teil nichts anhaben. Denn es ist gut gegen Spritzwasser geschützt. Zudem ist es resistentgegen die gröbsten Stöße und das kratzfeste Display hält, was es verspricht. Viele Modelle verfügen auch über einen Staubschutz. Wer also seinen Job nicht nur vom Schreibtisch aus erledigt, der sollte auf ein Handy für den Outdoorbereich zurückgreifen.

Das iPhone als neues Spielzeug für den coolen Nachwuchs

Wer seinem Nachwuchs diese Weihnachten eine besondere Freude machen will, der entschließt sich kurzerhand für ein iPhone. Willkommen in der digitalisierten Welt mein Schatz. Denn für die junge Generation gibt es nichts Prickelnderes als wild im Netz unterwegs zu sein. Ein kurzer Blick auf Facebook, schnell checken, wie der angesagteste Fußballverein gespielt hat, das Kinoprogramm auf Knopfdruck. Alles keine Schwierigkeit mehr mit einem neuen iPhone. Vielleicht ist ja das Christkind so brav?

Das iPhone als Alleskönner

Ein Handy, viele Ansprüche. So lautet das Motto heutzutage. Denn viele Anwender wollen unglaublich viele Dinge gleichzeitig machen. Vorrangig ist einmal das Chat-Vergnügen, gefolgt vom Hören der Lieblingsmusik. Fotos machen mit dem Handy ist eine praktische Erfindung, diese können dann umgehend ihren Platz im Netz finden. Wenn per iPhone auch Videos gemacht werden können, dann ist alles perfekt. Herkömmliche iPhones von heute erfüllen viele Standards und können sich daher schon einen Namen machen als Allrounder.

Jetzt muss nur mehr das passende Netz gefunden werden

Das ist dann wohl Aufgabe des Beschenkten. Die Smartphone Tarife von netzclub können sich echt sehen lassen und ein fröhliches  Kling iPhone, klingelingeling darf angestimmt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Adventskalender 2013: Tag 2

Die Amazon Cyber Monday Woche haben wir längst hinter uns gebracht. Amazon hat in über 3.500 Blitzangeboten über 1.000.000 Produkte aus allen Produktkategorien rausgehauen. Weiter geht es mit dem Amazon Adventskalender. Nachdem der Online-Händler am gestrigen Sonntag das erste Türchen geöffnet hat, folgt am heutigen Montag Türchen Nummer 2.

amazon_advent2013

Die Angebote im Rahmen des Amazon Adventskalenders stehen Tag für Tag zwischen 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr zur Verfügung. Ab Mitternacht könnt ihr jeweils zuschlagen. Alle Produkte sind solange verfügbar wie der Vorrat reicht. Interessiert euch ein Produkt, so solltet ihr schnell zuschlagen. Im Laufe des Tages kann das Angebot leicht variieren.

Am heutigen Montag schickt Amazon folgende Produkte im Rahmen des Adventskalenders in Rennen:

  • Hagelschutz-Vollgarage für Kombis 485 x 151 x 116 cm
  • Träumeland T014752 Traumplanet Babymatratzen 70 x 140 cm
  • Lacoste Pour Femme femme/woman, Eau de Parfum, Vaporisateur / Spray, 90 ml
  • WELT VON OBEN 2014: Earth.Art [Kalender]
  • Sting: The Last Ship (MP3)
  • Audials One 11 [Download]
  • Tom Clancy’s Splinter Cell: Blacklist – Digital Deluxe Edition
  • TCL L32E3005/G 81 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher
  • Weingut Bruker Bruker und Friends Rotwein Cuvee Württemberg trocken, 3er Pack (3 x 750 ml) / PPU: 7.07 EUR / l
  • Pilgrim Jewelry Damen-Set: Halskette + Ohrstecker vergoldet Kristall Christmas Geschenk-Set weiß 901342009
  • Swarovski Damen-Ohrringe Fit Cryssha 925 Sterling-Silber 9,5 cm 976061
  • iRobot Roomba 770 Staubsaug-Roboter
  • Blomberg TKF 7451 W50 Wärmepumpentrockner / A + / 1.68kWh / 7 kg / Trommelinnenbeleuchtung / Edelstahltrommel / wei゚
  • Sting: The Last Ship (CD)
  • SpongeBob Schwammkopf Ukulele
  • Sigel GL152 Glas-Magnetboard / Magnettafel artverum®, Weekly Planner, weiß/schwarz, internat. Wocheneinteilung, 40 x 50 cm
  • Mad Catz S.T.R.I.K.E. 7 Gaming Tastatur (Deutsch, Touchscreen, USB) Schwarz
  • TP-Link TL-WPA4220 WLAN-N Powerline-Netzwerkadapter
  • Grundig HS 5732 Crystal-Hairstyler (Straight und Curls), Pink
  • Scholl Profi-Maniküre- & Pediküre-Set
  • Animonda Hundefutter GranCarno, 6 x 800 g Dosen
  • Dockers Herren Sneaker
  • Kaspersky Internet Security 2014 Multi Device – 3 Geräte
  • Hamax Kinder Bob Sno Expedition
  • Hamax Kinder Bob Sno Expedition
  • Homexpert by Honeywell HR30 automatischer Heizkörperregler
  • Mattel X8410 – Barbie und ihre Schwestern im Pferdeglück Deluxe Pferde- und Wohnmobil
  • Hans im Glück 48228 – Dominion, Dark Ages (Erweiterung), Strategiespiel
  • World War Z [Blu-ray]
  • Revenge – Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
  • Diablo 3 PS3
  • Bering Damen-Armbanduhr

Darüberhinaus schaltet Amazon auch am heutigen Tag die üblichen Blitzangebote.

Hier geht es zum Amazon Adventskalender

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein schöner Taschenrechner fürs iPad

iconNachdem es Apple auch mit iOS 7 nicht geschafft hat, das iPad mit einem Taschenrechner auszustatten, sind Anwender diesbezüglich weiterhin auf die Programmierkünste anderer Entwickler angewiesen. Der Taschenrechner Pro für iPad von Apalon vertritt Apples fehlende Rechner-App hier mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche. Optisch irgendwo zwischen Apples alter Braun-Taschenrechnerkopie und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochauflösendes 4K-Display von Dell angekündigt

Rechtzeitig vor dem in diesem Monat geplanten Verkaufsstart des neuen Mac Pro hat Dell nun ein hochauflösendes 4K-Display vorgestellt. Das Dell UltraSharp 24 Ultra HD UP2414Q Display erreicht bei einer Größe von 24 Zoll eine Auflösung von 3840x2160 Pixeln beziehungsweise 184 PPI, was unter den 227 PPI des MacBook Pro 13" Retina liegt. Zu den weiteren Merkmalen des Dell-Displays zählt ein Farbr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blip Blup: Knallbunter Knobelspaß mit 140 Leveln erstmals umsonst

Heute Morgen konntet ihr schon Dark Nebula kostenlos laden, jetzt geht es mit Blip Blup weiter.

Blip BlupBlip Blup (App Store-Link), erschienen im Mai dieses Jahres, steht als Universal-App zum Download bereit und lässt sich zum ersten Mal kostenlos aus dem App Store laden. Blip Blup baut auf ein einfaches Spielprinzip auf: Jedes der über 140 Level besteht aus unterschiedlich angeordneten grauen Quadraten, welche man mit Farbe fluten muss. Durch Tippen auf ein beliebiges Quadrat verteilt sich die Farbe in alle Richtungen und färbt die Quadrate. Hält man den Finger auf einem Quadrat, bekommt man eine Vorschau angezeigt, wie sich die Farbe nach loslassen des Fingers verteilen wird.

Das mag anfangs vielleicht etwas konfus wirken, ist beim Spielen allerdings schnell verstanden. Die Farben in Blip Blup können sich dabei horizontal, vertikal oder diagonal ausbreiten, wobei pro Level immer nur eine begrenzte Anzahl an Farbwellen zur Verfügung stehen. Ziel des Spiels ist es alle Quadrate farblich einzufärben.

Aufgeteilt sind die 140 Level in 10 Welten, wobei der Schwierigkeitsgrad kontinuierlich ansteigt. So kommen auch weitere Quadrate mit neuen Eigenschaften hinzu, wobei es hilfreiche und nicht so hilfreiche Objekte gibt. Beispielsweise werden Quadrate eingeführt, die Farbwellen verlängern oder gar in eine andere Richtung lenken können. Andere Felder blockieren die Farbwellen oder wechseln die Farbe wenn sie wieder getroffen werden.

Blip Blup ist für Puzzle- und Knobelfans ein Pflichtdownload und bietet natürlich auch eine Anbindung an das Game Center inklusive Herausforderungen an. Blip Blup kostet sonst 1,79 Euro und ist nur für kurze Zeit kostenlos für iPhone und iPad erhältlich. Abschließend gibt es noch einen optischen Eindruck in Form eines Videos (YouTube-Link).

Blip Blup im Video

Der Artikel Blip Blup: Knallbunter Knobelspaß mit 140 Leveln erstmals umsonst erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemini · Duplikat-Scanner für OS X derzeit kostenlos

Kurztipp:
Der Datei-Duplikat-Scanner Gemini (unser Review) wird nur heute kostenlos (kostet sonst bis zu 8,99 Euro) im Mac App Store zum Herunterladen angeboten.

Ich persönlich nutze die App schon recht lange und kann sie in Sachen Geschwindigkeit und Scanalgorithmus nur empfehlen.

Zur Installation wird OS X 10.7 Lion vorausgesetzt.

Gemini: der Duplikatscanner
Hersteller: MacPaw Inc.
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iTV: Dieses Konzept lädt zum Träumen ein

Auch in diesem Jahr haben wir leider keinen Apple HD TV zu Gesicht bekommen. Der Mythos bleibt dennoch am Leben. Neues Jahr neues Glück. Nun haben sich die Analysten, Insider und eingefleischten Apple Experten darauf geeinigt, dass wohl 2014 der iTV kommen wird. Welche Features der Apple Fernseher inne haben soll und wie dieser sich von der breiten Konkurrenz-Masse abspalten könnte, wurde bisher noch nicht so richtig ausdiskutiert. Wir konzentrieren uns also weiterhin auf den Bereich Design. Martin Hajek ist bereits ein alter Hase. Seine Konzepte zur iWatch, iPad Mini, iPhone Mini und dem iPhone 5s fanden auch bei uns schon Erwähnung. Der neuste Hit ist ein sehr ansprechendes iTV Konzept, das wir euch nun näher vorstellen wollen.

iTV 1

Martin Hajek greift bei der aktuellen iTV Studie den Trend der geschwungenen TV Paneele auf. LG und Samsung haben bereits die ersten Geräte mit dem curved OLED-Display im Umlauf. Ein schwarzes und ein goldenes Modell entsprang der Designer Feder. Der iTV erinnert ein wenig an den neusten iMac und würde sich somit bestens in der Apple Produktpalette etablieren.

iTV 2

iTV 3

Auf der Rückseite befinden sich neben dem An und Aus-Schalter auch alle Anschlüsse, die ein moderner TV einfach braucht. Allerdings befinden sich die Anschlüsse hinter dem Fuß und sind zunächst einmal nahezu unsichtbar. Die Kabel werden einfach durch die am Fuß befindlich Aussparung gezogen und mit dem iTV verbunden.

iTV 4

iTV 5

In Kombination mit der Apple TV Set Top Box und einer angepassten iOS Version könnte Apple auch mit einem hauseigenen HD TV durchaus Erfolg haben. Allerdings trifft der iPhone Fertiger auch in dieser Sparte auf die hartnäckige Samsung Konkurrenz. Zudem ist LG auch sehr stark auf dem TV Markt vertreten. Apple würde desweiteren einen recht hohen Preis für einen HD TV verlangen. Es ist daher fraglich wie viele sich dann einen iTV kaufen würden, der gut und gerne mindestens 2000 Euro kostet. Ich denke, dass dieser Preis keinesfalls unrealistisch ist.

iTV 7

Weitere Bilder gibt es auf yankodesign.com. Was haltet ihr von diesem iTV Konzept?

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemini: der Duplikatscanner

*Cyber Monday Offer* Get Gemini for FREE! (Regular price $9.99)

Warum Speicherplatz für Dateien verschwenden, die Sie bereits abgelegt haben? Mit Gemini finden Sie schnell Ihre Duplikate auf Ihrem Mac und können diese entfernen. Machen Sie diese lästige Aufgabe zu einem Spaß mit Gemini!

“… Gemini erledigt seinen Job wirklich gut, und dazu noch mit einer gehörigen Prise Humor.” Macworld
„Die Geschwindigkeit von Gemini ist wirklich beeindruckend.“ TUAW
„Modern, minimalistisch, funktional und vor allem effektiv.“ MacStories

Übersichtliche und ansprechende Oberfläche
• Neues wunderschönes Retina-fähiges Design
• Drag & Drop Unterstützung
• Datei-Tortendiagramm, unterteilt nach Kategorien
• Zuverlässige Erkennung von Duplikaten

Leistungsstarker Suchalgorithmus
• Schneller Scanvorgang
• Präziser Dateivergleich
• Findet sogar Ordnerduplikate
• Unterstützt auch externe Laufwerke und Netzwerk-Volumes

Intuitive Bedienung
• One-Click Auwahl von Duplikaten
• Mit einem Rechtsklick direkt aus dem Finder-Menü scannen
• Verhindert das Löschen von Originaldateien\n•Integrierte Dateivorschau

Hohe Flexibilität
• Zahlreiche Optionen zur Sortierung
• Duplikate in den Papierkorb verschieben oder sofort löschen
• Listen mit zu ignorierenden Dateien, Ordnern oder Dateiendungen erstellen
• Minimale Größe der zu suchenden Duplikate festlegen
• Läuft auf Lion und Mountain Lion

Mit Gemini bringt das Suchen und Löschen von Duplikaten richtig Spaß!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Captain Sir James – König der Lüfte!

Das Ziel: Eine Revolution der manntragenden Fortbewegung mit elektrischem Antriebssystem! Das Karlsruher Unternehmen e-volo entwickelte für diesen Zweck den Volocopter VC 200. Der Doppelsitzer besitzt 18 Einzelmotoren, welche die 450 kg Abflugmasse in die Höhe bewegen. Der Volocopter weist ähnliche Flugeigenschaften wie ein Helikopter auf, ist aber deutlich leichter konstruiert und viel einfacher zu bedienen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Apple vergessen? Keine Passwortverzögerung beim TouchID-Einsatz

code-thumbNutzer, die Apples Fingerabdruck-Scanner “TouchID” auf ihrem iPhone 5s im Einsatz haben, werden über die neue Anordnung der iOS 7 Sicherheits-Einstellungen bereits gestolpert sein. Ist TouchID aktiviert, gestattet Apples aktuelle iPhone-Generation nun nicht mehr das Setzen eines Timeouts, nach dem euch das iPhone um die erneute Auflage [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Fazit für Apple bei Black-Friday-Aktionen

teaser-landing-bf-hero-2013

Wir haben schon vergangene Woche darüber berichtet, dass Apple mit seinen Black-Friday-Aktionen immer sehr gut bei den Kunden ankommt und sich viele an diesem Tag entscheiden einen Mac zu kaufen. Nun sind die ersten Statistiken über die Verkaufszahlen und die Nutzungszahlen verschiedener Geschäfte und Dienste aufgetaucht und das Ergebnis ist eindeutig. Apple konnte an diesem Wochenende rund 80 Prozent der verkauften Geräte in der mobilen Sparte abdecken. Das heißt nur jedes fünfte Gerät, das über den Ladentisch gegangen ist, war nicht von Apple. Somit dürfte klar sein, dass zumindest in den USA der Konzern immer mehr Aufwind bekommt.

In Europa etwas anders
Ein ähnlicher Trend lässt sich in Europa aber nicht erkenen. Hier haben die anderen Hersteller die Nase vorne und Apple muss sich teilweise mit den hinteren Plätzen begnügen. In Österreich haben Apple-Retail-Seller nicht einmal eine Black-Friday-Aktion gestartet, sondern sind gleich mit den vollen Preisen in die Weihnachtssaison gegangen. Es wird sicherlich interessant, ob sich Apple in Österreich, Deutschland und der Schweiz durchsetzen kann und der Boom langsam aber sicher auch bei uns beginnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon vergleicht Kindle Fire HDX 8.9 mit iPad Air

Pünktlich zum ersten Advent preist Amazon sein Tablet Kindle Fire HDX 8.9 über einen Vergleich mit dem iPad Air an – ähnlich wie Microsoft letzte Woche mit dem Surface 2. Die Werbestrategie von Microsoft und Amazon scheint also darin zu bestehen, den bisherigen Platzhirsch (iPad) über bestimmte Funktionen sowie einen günstigeren Preis zu schlagen und dies Kunden über vergleichende Werbespots a ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mikey Shorts & Mikey Hooks: Futter für Jump’n'Run-Fans jetzt im Angebot

Wenn Dark Nebula nichts für euch ist, solltet ihr einen Blick auf die beiden Jump’n'Run-Spiele Mikey Shorts und Mikey Hooks werfen. Beide gibt es heute günstiger.

Mikey Hooks 3Den Anfang machen wir mit Mikey Shorts (App Store-Link), denn immerhin ist der erste Teil der Jump’n'Run-Reihe heute kostenlos erhältlich und man spart 89 Cent. Die Universal-App ist gerade einmal 16 MB groß und lässt sich damit auch unterwegs auf iPhone und iPad laden, wenn ihr heute kurzfristig von Langeweile geplagt sein solltet.

Mikey Shorts ist ein klassisches Jump’n'Run, in dem man sich zunächst nur im Story-Modus versuchen kann. Hier läuft man durch 24 verschiedene Level und muss die versteinerten Freunde von Mikey retten, wozu eine kleine Berührung reicht. Auf dem Weg ins Ziel kann man Münzen sammeln, sollte sich aber nicht zu viel Zeit lassen – denn sonst bekommt man am Ende keine drei Sterne.

Zeit ist in diesem Zusammenhang übrigens das richtige Stichwort. Dank Game Center-Bestenlisten und lokalen Highscores kann man immer wieder versuchen, seine Bestzeit für ein einzelnes Level zu verbessern – man kann hier schon fast von einem Rennspiel sprechen. Bei den Gates, von denen es in jedem Level einige gibt, wird sogar die Zwischenzeit zur bisherigen Bestzeit angezeigt. Man kann sich sogar einen Bestzeit-Ghost anzeigen lassen.

In Mikey Hooks (App Store-Link), dem offiziellen Nachfolger, hat sich am Spielprinzip natürlich kaum etwas geändert, neben neuen Leveln gibt es aber auch ein neues Spielelement. Aktuell lässt sich die Universal-App, die im App Store mit viereinhalb Sternen bewertet ist, mit 50 Prozent Rabatt für nur 89 Cent laden.

Im Mittelpunkt steht in Mikey Hooks ein Seil, das man werfen und sich dann daran schwingen kann. Damit bewegt man sich noch schneller und eleganter durch die insgesamt 36 Level. Die zwei Entwickler sind übrigens mehr als sympathisch, vor einiger Zeit haben sie uns im Interview folgendes mitgeteilt: “Bei BeaverTap Games arbeiten nur zwei Jungs. Mike Gaughen kümmert sich um die Programmierung, zuvor hat er bereits als Programmierer für eine Firma außerhalb des Spiele-Bereichs gearbeitet. Ich selbst kümmere mich um die Grafik und das Design der Level. Früher habe ich mein Geld mit Nebenjobs verdient, die gar nichts mit Spielen zu tun hatten. Ich habe Briefe ausgetragen und habe mich um gute Unterhaltung auf Hochzeiten gekümmert.”

Der Artikel Mikey Shorts & Mikey Hooks: Futter für Jump’n'Run-Fans jetzt im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker 13 im Apple Online Store aufgetaucht

Nachdem die kostengünstige Datenbank-Lösung Bento zugunsten der professionellen Datenbank FileMaker Pro eingestellt wurde, gibt es nun erste Hinweise auf das kommende FileMaker Pro 13, das die Entwickler bislang aber noch nicht offiziell angekündigt haben. So findet sich im deutschen Apple Online Store bereits FileMaker Pro 13 in verschiedenen Varianten im Angebot (Store: (Url: http://prf.hn/c ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buzzword Bingo

Hier mal ein besonders schönes Beispiel wie effizient die interne Qualitätssicherung im iTunes Store doch arbeitet: asphalt dead wars motocross space star mega nose tiny earn angry year gangstar type strata temple infinity birds rider doctor to elite gravity duck airborne seasons pixel wipeout die run walk vegas wings minigore friends blade 2 oz 8 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon plant Paketzustellung per Drone

amazon-iconAmazon-Zustellung per Drone? Das klingt wie ein Aprilscherz, das US-Unternehmen ist allerdings tatsächlich dabei, die Möglichkeiten der Paketzustellung mit unbemannten Flugobjekten genauer unter die Lupe zu nehmen. Das ehrgeizige Ziel lautet „Zustellung innerhalb von 30 Minuten“. Unter dem Projektname Amazon Prime Air werden die Möglichkeiten dieser Zustellungsvariante bereits [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstmals günstiger: Plattformer "Mikey Hooks" auf 0,89€ reduziert & "Mikey Shorts" kostenlos


Und noch zwei weitere Preissenkungen am Montagmorgen gibt es gleich hinterher. Denn Indie-Entwickler BeaverTap Games hat die Preise seiner beiden Plattformer Mikey Hooks (AppStore) und Mikey Shorts (AppStore) reduziert. Erstgenannten Titel, erst vor wenigen Monaten im AppStore erschienen, gibt es erstmals für nur 0,89€ statt der bisher durchgehend fälligen 1,79€. Noch etwas günstiger geht es beim zweiten Spiel, denn das kann sogar zum ersten Mal komplett kostenlos aus dem AppStore geladen werden, kostet sonst 0,89€.

Beide Titel sind Universal-Apps und ins Genre der Plattformer einzusortieren. In beiden Spie weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Numberama 2

Numberama 2 ist das gute, alte Rätsel (und der vielleicht beste Zeitvertreib), das in den 80ern und 90ern an Universitäten und Colleges beliebt war.

Ziel des Spiels ist, benachbarte (senkrechte oder waagrechte) Ziffernpaare auszustreichen, um den Bildschirm vollständig zu leeren. Ihr könnt identische Zahlen ausstreichen oder solche, die sich auf 10 summieren.

Features:

  • Klassisches Spiel mit Zahlen von 1 bis 19
  • Zufallsspiel für fortgeschrittene Spieler
  • Errungenschaften zum Spaß mit Zahlen!
  • Bis zu 20 Rückgängig-Schritte, also keine Angst vor Fehlern!
  • Rückgängig durch Fingerklauen
  • Statistiken zu Punktestand, Zeit, Zeilen, Paaren und übrigen Paaren
  • Verschiedene High Scores für klassisches Spiel und Zufallsspiel
  • Ergebnisse auf der Kamerarolle speichern
  • Demo-Modus zur Übung
  • Unterstützung für iPad, iPad Retina, iPhone, iPhone Retina, iPhone 5
  • Unterstützung Game Center
Download @
App Store
Entwickler: Okroshka Lab
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown - 2.Tag




Heute verlosen wir insgesamt 4x die App OutBank für iOS | OutBank 2: Die Neuauflage von Deutschlands beliebter Banking-App versteht sich mit fast allen Sparkassen, deutschen Banken, PayPal sowie Kreditkarten. Ausgaben in Bar können einfach im Kassenbuch erfasst werden. OutBank 2 weist auf neue Umsätze, fällige Daueraufträge und Terminüberweisungen ab sofort hin.

Wir danken der stoeger it GmbH für die Bereitstellung dieser App und wünschen Euch allen viel Erfolg.

Hier noch einmal die Teilnahmebedinungen:
  • Teilnehmen darf jeder, der mindestens 20 Beiträge auf seinem Konto hat
  • Es darf lediglich nur ein Beitrag mit einem vollständigen Satz verfasst werden
  • User mit einem Fakeaccount werden gesperrt und vom Gewinnspiel ausgeschlossen
  • Beitragsnummer "xx" gewinnt - Die Nummer wird von einem Zufallsgenerator erzeugt
  • Admins, Mods & Supporter sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen

Die heutigen Gewinner lauten:

gigalive, Marc2006, Marc*, lksystems, herzlichen Glückwunsch!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Favorisierte Künstler? “Artist Radar” informiert über neue CDs & Bücher

kunstnerDie Universal-Applikation Artist Radar, glücklicherweise mit optionalem Facebook-Login der zum Programmstart auch übersprungen werden kann, bietet sich für Fans bestimmter Bands, ausgewählter Autoren und erfolgreicher Schauspieler an, deren anstehende Produktionen ihr nicht verpassen wollt. So lassen sich in “Artist Radar” (AppStore-Link) beliebig viele Interpreten, Schauspieler [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday in Zahlen: iPad der Renner und iOS Top-Plattform

Den Black Friday können zahlreiche Anbieter wieder als Erfolg verbuchen. Die Kunden waren in einer Kauflaune, die seines Gleichen suchte. Hier gibt es erste Zahlen.

1385969096 Black Friday in Zahlen: iPad der Renner und iOS Top Plattform

Im Bild (Großansicht) sind exemplarisch die Zahlen vom US-Retailer Target aufgelistet. Hier werden die ersten drei Plätze vom Apple iPad belegt. Befragt wurden dazu 3000 Erstkäufer. Zählt man alle Apple-Produkte zusammen, macht das in der Summe 22 Prozent der Absätze, die durch die Geräte mit dem Apfel erwirkt worden.

Auch über die Käufer konnten inzwischen erste Studien angestellt werden. Demnach haben 37 Prozent mobil eingekauft. Davon gehen 82 Prozent auf iOS-Geräte, der Rest Android. Kunden mit iPhone und iPad haben im Durchschnitt übrigens 131 Dollar auf den Kopf gehauen.

1385970582 Black Friday in Zahlen: iPad der Renner und iOS Top Plattform

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gedenkt dem Welt-AIDS-Tag mit rotem Logo in Apple Stores

Zum Gedenken an den Welt-AIDS-Tag hat Apple am 1. Dezember in vielen Apple Stores weltweit das markante Firmenlogo rot gefärbt. Apple-CEO Tim Cook hat zudem in einem Twitter-Eintrag auf den UNO-Gedenktag an die weltweite HIV-/AIDS-Pandemie hingewiesen. Apple bewirbt in diesem Zusammenhang die Sonder-Editionen Product(RED), die momentan für den iPod touch, den iPod nano und den iPod shuffle erh ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone belegt Plätze 1 bis 9 in Japans Mobiltelefon-Charts

Erstmals verkaufen in Japan alle drei großen Netzbetreiber das iPhone - und das hat deutliche Auswirkungen auf die Verkaufszahlen: In den Charts belegt Apple die Plätze eins bis neun und dominiert auch die Top 20 deutlich. Samsung und Sony haben das Nachsehen.Der Verkauf der iPhones erfolgt in Japan über die Carrier, daher unterscheidet BCN nicht nur zwischen den verschiedenen iPhones, sondern auch zwischen den Netzanbietern. Auf Platz 1 liegt Softbank mit dem iPhone 5s 32 GB. Softbank war Apples erster Partner in Japan. Platz 2 und 3 gehören ebenfalls dem 32 GB iPhone 5s, danach folgt … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C belegt 9 von 10 Plätzen in den japanischen Smartphone-Charts

Die Japaner lieben das iPhone. Anders kann man die jüngsten Zahlen rund um den japanischen Smartphone-Markt nicht interpretieren. Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass iPhone 5S und iPhone 5C im Oktober für 76 Prozent der Smartphone-Verkäufe in Japan verantwortlich waren. Nun gibt es die nächste Analyse, die zeigt, wie stark das iPhone in Japan ist. iPhone 5S und iPhone 5C belegen 9 Plätze in den Smartphone Top 10 in Japan.

Mit dem Verkaufsstart des iPhone 5S/5C im September gaben Apple und NTT DoCoMo eine Kooperation bekannt. Seitdem lässt sich das iPhone auch beim größten japanischen Mobilfunkprovider kaufen. Dies hat die Verkaufszahlen in Japan noch einmal deutlich angeschoben, da das iPhone nun bei den drei großen Anbietern verfügbar ist.

japan_smartphone_charts

BCN führt wöchentlich die Verkaufscharts in Japan auf und blickt dabei auf alle Mobilfunkprovider. Das iPhone 5S 32GB führt die Charts an. Die meisten iPhone 5S verkauft Softbank vor NTT DoCoMo. Auf Platz 5 liegt erstmals das iPhone 5C 16GB). Auf Platz 10 zeigt sich erstmals ein Smartphone, welches nicht aus Cupertino kommt. Der Hersteller ZTE kann sich den letzten Platz in den Top 10 sichern. Das Samsung Galaxy S4 liegt auf Platz 16, dahinter zwei weitere iPhone Modele. Insgesamt sichert sich Apple 12 Plätze in den Top 20. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten bei REWE und Kaufland günstiger

Wem es vielleicht doch nicht gefallen hat, dass Apple in Deutschland am Black Friday Rabatte in Form von Preisnachlässen gewährt hat und lieber einen iTunes Gutschein ergattert hätte, wird nun eventuell in dieser Woche glücklich. Vom heutigen Montag an läuft bei zwei Supermarktketten eine Aktion, welche euch 20 Prozent Rabatt auf die beliebten Guthaben-Karten für den iTunes Store gewährt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Nebula HD – Episode Two führt dich wieder in ein Labyrinth mit Fallen und fiesen Gegnern

Die zweite Runde im gefährlichen Labyrinth wurde eingeläutet. Leider ist heute nur Episode Two gratis. Wer auch den Anfang erleben möchte, muss dafür 1,79 EUR zahlen. Dafür gibt es dann aber auch ein grafisch schön gestaltetes Spiel mit kniffligen Aufgaben. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tripwolf Reiseführer jetzt universal und neu fürs iPad

Der Reiseführer Tripwolf ist ganz aktuell bei der neuen Version 3.0 angekommen. Das Besondere: Es gibt die Reise-App nun auch als iPad-Version.  

Neu ist neben dem überfälligen Sprung auf Apples Tablet auch das Interface. Dieses ist im Flat-Look von iOS 7 gehalten. Die Inhalte werden dabei wie Karten aufgelegt und angezeigt. Maps selbst sind auch an Bord, sogar Offline-Karten in Zusammenarbeit mit Open Street Maps. Die Anwendung bietet sogar einen Augmented Reality Viewer.

tripwolf screen2

tripwolf screen1

Die Sehenswürdigkeiten lassen sich dank der neuen Optik übersichtlich durchsehen, teilen oder bewerten. In der Community findet Ihr Reise-Berichte. Shopping- und Restaurant-Tipps fehlen natürlich nicht. Nutzt Ihr die App in den ersten beiden Tagen nach dem Update, bekommt Ihr einen Guide – nur für ganz kurze Zeit – kostenlos zum Download dazu. In der App selbst könnt Ihr dann In-App zuschlagen – je nach gewünschter Stadt. Die Auswahl ist groß. Einige Beispiele für Tripwolf-City-Guides: Berlin, London, New York City oder Barcelona. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, deutsch)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnen sollen Amazon-Pakete ausliefern

Der Online-Einzelhändler will Octocopter dafür einsetzen, seine Kunden mit Waren zu beliefern. Die Genehmigung der US-Luftfahrtbehörde steht noch aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tripwolf-Reiseführer jetzt auch auf dem iPad

tripwolfTripwolf bietet seine Reiseführer nun auch für iPad-Besitzer an. In der neu veröffentlichten Version 3.0 wird die vielen iPhone-Besitzern bereits bekannte Anwendung nun zur Universal-App und damit für alle iOS-Geräte optimiert. Auch wenn das iPad als Reiseführer bei Spaziergängen durch die Touristenmetropolen weiterhin eher die Ausnahme [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Telekom DSL-Drosselung

Telekom-745x559-2914b07f741300c8

Die Telekom musste sich vor kurzem vor Gericht verantworten. Das Thema war die neue DSL-Drosselung, die die Telekom liebevoll als “Flatrate” bezeichnet. Das Landgericht Köln erklärte, dass der begriff “Flatrate” für dieses Verfahren unzulässig sei.

Offenbar nahm sich die Telekom diese Entscheidung zu Herzen. Man arbeitet nun an einer Strategie die neuen Verträge unter einer neuen entsprechenden Bezeichnung zu verkaufen. Doch sieht es auch danach aus, dass die Telekom nun auf zwei Wegen zum Ziel fährt. Man will laut Gerüchten sowohl Verträge mit der Volumendrosselung als auch Verträge ohne Drosselung verkaufen.

Weitere Informationen dazu soll es aber erst im Laufe dieses Tages geben. Wir sind also genauso gespannt wie ihr.

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Pro 13 taucht im Apple Online Store auf

Die Apple-Tochter FileMaker steht kurz vor der Fertigstellung der nächsten großen Version der Datenbank FileMaker Pro. FileMaker Pro 13 ist auf der Apple-Webseite bereits gelistet, aber von der Firma noch nicht angekündigt worden.Der Eintrag auf der Apple-Webseite mutet wie ein Platzhalter an, die Verpackung von FileMaker 13 ist beispielsweise mit der von 12 identisch. In der Produktbeschreibung wird auf neue Funktionen gar nicht eingegangen, lediglich die Screenshots zeigen Neues, darunter einen Share-Button für den Mac-FileMaker und ein iOS7-Redesign für die FileMaker-Go-App.Einige … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie-Shooter "The Walking Dead: Assault" erstmals für lau laden


Anlässlich des einjährigen Bestehens im AppStore gibt es seit dem gestrigen Sonntag und noch am heutigen Montag den Shooter The Walking Dead: Assault ( AppStore ) erstmals offiziell kostenlos im AppStore. Im März konnte das Spiel durch eine PromoCode-Aktion von IGN bereits über diesen Umweg für lau aus dem AppStore geladen werden, regulär ist es aber das erste Mal, dass die 237 Megabyte große Universal-App für lau aus dem AppStore gezogen werden kann. Der reguläre Preis des mit 4,5 Sternen bewerteten Shooters liegt bei 2,69€, der Tiefstpreis lag bei 0,89€.

The Walking Dead: Assault ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk-Adventskalender, 2. Türchen: LaunchBar 5

Gestern verbarg sich mit Runtastic PRO eine Fitness-App für das iPhone im Apfeltalk-Adventskalender, heute folgt ein Dienstprogramm für den Mac. LaunchBar 5 eröffnet mit einer einzigen Tastenkombination eine Vielzahl an Möglichkeiten: Programme und Dateien suchen und öffnen, Suchen im Web durchführen, Kalendereinträge anlegen, über die „Send-to“-Funktion verschiedene Aktionen mit Dateien ausführen, iTunes steuern und noch so vieles, vieles mehr. Und das beste daran: Mit freundlicher Unterstützung der Entwickler von Objective Development können sich gleich drei glückliche Apfeltalker über eine Lizenz für LaunchBar 5 freuen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Nebula HD – Episode Two: Tolles Geschicklichkeitsspiel heute kostenlos laden

Dark Nebula ist ein echter Klassiker im App Store. Die Neuauflage gibt es heute zum Nulltarif.

Dark Nebula 1Falls ihr noch nie etwas von Dark Nebula gehört habt, dann habt ihr definitiv etwas verpasst. Aktuell lässt sich Dark Nebula HD – Episode Two (App Store-Link) zum ersten Mal kostenlos aus dem App Store laden. Das Spiele-Projekt wurde mittlerweile von anderen Entwicklern übernommen, hat aber kaum etwas von seinem Reiz verloren. Immerhin haben sich die neuen Programmierer nicht auf die faule Haut gelegt – Dark Nebula wurde nicht nur an das iPhone 5 angepasst, sondern dank einem Upgrade zur Universal-App auch für das iPad optimiert.

Am eigentlichen Spielprinzip hat sich in Dark Nebula – Episode Two natürlich nichts geändert. Es gilt weiterhin, eine kleine Kugel mit den Bewegungssensoren sicher durch das Level zu führen, 19 sind es an der Zahl. Obwohl es sich eigentlich um eine 2D-Grafik handelt, ist Dark Nebula 2 sehr anspruchsvoll gestaltet und weiß mit vielen kleinen Effekten zu überzeugen.

Für Abwechslung sorgen unterdessen zahlreiche Hindernisse und Gefahren. Neben tiefen Schluchten und Abgründen gibt es in Dark Nebula – Episode Two auch Gegner, die die eigene Kugel attackieren. Eine besondere Herausforderung sind die Boss-Gegner, die am Ende mancher Level warten. Gegen Sie müsst ihr gleich mehrere Treffer landen, um das Level erfolgreich zu beenden. Richtig rund geht es natürlich in den letzten Runden.

Ob es mit der erfolgreichen Spiele-Reihe weitergehen wird, steht noch nicht fest. “Offiziell haben wir Episode 3 noch gar nicht angekündigt. Wir diskutieren gerade über verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung und haben jede Menge Ideen, wie wir das Konzept aufpolieren können”, hat uns das Entwickler-Team vor einiger Zeit mitgeteilt. “Die größte optische Veränderung, über die wir nachgedacht haben, ist das Spiel in 3D-Grafik zu entwickeln, womit man noch interessantere Level gestalten könnte.”

Der Artikel Dark Nebula HD – Episode Two: Tolles Geschicklichkeitsspiel heute kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausbau von Thunderbolt

thunderboltcable

Intels Thunderbolt-Anschluss, hat sich als sehr innovative Technologie  erwiesen, die man momentan nur bei Apple bewundern kann. Momentan hat dieser Anschluss aber noch nicht den großen Durchbruch geschafft. Nun will Intel ausbauen, da das Unternehmen erkannt hat, dass der bisherige Anschluss noch nicht das gewünschte Ergebnis erzielt hat.   Aus internen Präsentationsfolien ging nun hervor, dass der Leistungsumfang von Thunderbolt erheblich gesteigert werden soll.

Mitte 2014 soll eine neue Broadwell-Architektur vorgestellt werden, mit der die Leistungsaufnahme auf 1,3 Watt TDP (Thermal Design Power) gesenkt wird. Außerdem plant man einen einfache Stromversorgung, um Thunderbolt-Geräte mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 53 Watt anzuschließen.

Abschließend soll es möglich sein, zwei Computer mit eine Thunderbolt-Kabel zu verbinden. Dieses Prinzip wird wahrscheinlich auf der CES vorgestellt.

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Satelliten-TV

Mit dieser App können Sie sich Live-Kanäle.

Beinhaltet internationalen Kanälen.

Diese App verwandelt Ihr iPhone und iPad in ein Mobile TV.

  • Neue Kanäle – jede Woche!
  • Keine zusätzliche Hard-oder TV-Karte erforderlich.
  • FUNKTIONIERT ÜBERALL IN DER WELT.
  • 100% LEGAL – GARANTIERT!
  • Einfache Handhabung.
  • Universell einsetzbar: Ein Kauf für alle Geräte – iPhone, iPad, iPod.
  • Keine Abonnements oder regelmäßig wiederkehrenden Entgelten … EVER!

Channels Live auf Ihrem Gerät auf der ganzen Welt ohne zusätzliche Kosten.

Viel Spaß.

Download @
App Store
Entwickler: Alex Lopez
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon schießt diesmal gegen iPad Air und Jonathan Ive

Bildschirmfoto 2013-12-01 um 21.40.11

Anscheinend muss man in diesem Weihnachtsgeschäft wohl tief in die Trickkiste greifen, um der Konkurrenz einige Kunden weg zu schnappen. Microsoft hat pünktlich zur Weihnachtssaison damit angefangen und nun folgt Amazon mit einem weiteren Spot gegen das iPad Air und diesmal auch gegen Jonathan Ive. Mit dem Satz ”This is the magical new iPad Air” spielt das Unternehmen auf den Satz von Jonathan Ive an, den er bei der Produktveröffentlichung gesagt hat – ein kleiner Seitenhieb direkt gegen Apple und den Chef-Designer. Doch versucht die Werbung weiterzuvermitteln, dass das kleinere Kindle Fire HD deutlich besser ist als das iPad, und natürlich auch günstiger.

Amazon verdreht alles
In der Werbung wird nicht gesagt, dass das iPad Air größer als das Fire HD ist und dadurch natürlich auch schwerer. Es wird von Amazon so hingestellt, dass man ein kleineres Tablet mit einem größeren ruhig vergleichen kann und dann noch herausarbeitet, dass es 20 Prozent leichter ist. Auch der Preis spielt bei Amazon eine große Rolle und es wird wieder vergessen zu erwähnen, dass man bei Amazon ein Tablet aus Plastik bekommt und bei Apple ein hochwertiges Tablet aus Aluminium mit einem deutlich schnelleren Prozessor. Natürlich ist es nur Werbung, dennoch finden wir die Vergleiche immer unfairer.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiße Apple-Produkte: Steve Jobs bevorzugte Mondgrau

Seit 2001 vertreibt Apple regelmäßig und mit Erfolg weiße Produkte. Doch Steve Jobs war ein beharrender Gegner dieser Idee.

steve jobs e1349263926969 Weiße Apple Produkte: Steve Jobs bevorzugte Mondgrau
Im Buch “Jony Ive: The Genius Behind Apple’s Greatest Products” von Leander Kahney wird so manches Geheimnis gelüftet. So beispielsweise verachtete der Apple-Mitbegründer Steve Jobs die Idee, eigene Produkte in weißer Farbe anzubieten. Das jedoch stand im Kontrast zu der Ansicht von Chefdesigner Jony Ive, der bereits zu Kinderzeiten Produkte aus weißem Plastik formte. Auch bei Apple wollte er mit dem iBook einen frischen Wind einführen – in Reaktion auf die bunten iMacs zur Jahrtausendwende. Ein edles Weiß sollte es später auch beim iPod sein. Doch auch dieser Gedanke stieß auf Kritik bei Steve Jobs. So versuchten die Designer einen Kompromiss zu finden, um den CEO zufrieden zu stellen.

Die Truppe um Ive kam mit Vorschlägen, wie Schneeweiß, Gletscherweiß und eben auch Mondgrau um die Ecke. Letzteres war ein derart helles Grau, dass man es mit Weiß verwechseln musste. Genau diese Farbe sollte es letztendlich auch gewesen sein. Kopfhörer, Lightning-Kabel und sonstige Mac-Kabel sind noch heute aus dem Mondgrau gefertigt, während sich bei den Produkten Jony Ive mit seinem reinen Weiß durchgesetzt hat.

Apropos Ive: Der Star-Designer fing schon sehr früh an, seine Ideen in die Tat umzusetzen. Unter diesem Link findet ihr eine Bildergalerie mit 20 Anfängen aus seiner Feder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Kaufland, REWE und in Österreich

Die neue Woche beginnt wieder einmal mit guten Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktketten Kaufland und REWE, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Bei Kaufland bekommt man in dieser Woche 20% Rabatt auf sämtliche iTunes- und AppStore-Karten, bei REWE nur auf die Karten mit einem aufgedruckten Wert vo € 25,-. Aber Achtung: Die Aktionen gelten nur bis Samstag, den 07. Dezember 2013 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist offenbar nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Dominik!)

In Österreich lässt sich ab heute bei den dortigen Filialen des Media Markt sparen. Hier gibt es bis zum 07. Dezember 20% Rabatt auf die Karten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,- und € 50,-.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Nebula HD - Episode Two: Neuauflage des Geschicklichkeitsklassikers zum ersten Mal kostenlos


Jetzt ist es auch schon wieder gut drei Monate her, dass wir euch in diesem Artikel über die Neuauflage von Dark Nebula HD - Episode Two (AppStore) informiert haben. Der Titel ist das Revival des bereits 2010 im AppStore erschienenen Geschicklichkeitspiel, diesmal aber in zeitgemäßerer Version. Das bedeutet, dass das Spiel zum ersten Mal auch auf dem iPad sowie dem iPhone 5 in voller Auflösung gespielt werden kann, da es sich im Vergleich zum Original um eine Universal-App handelt.

Das wisst ihr natürlich alles schon. Warum wir aber nun erneut über das wirklich gelungene Spiel, bei dem ihr eine Kugel durch die Neigung eures iOS-Gerätes durch 19 hindernisreiche und gefährliche Level steuern müsst, berichten, ist die Tatsache, dass das neu aufgelegte Spiel weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Automatischer Umrührer

Gadget-Tipp: Automatischer Umrührer ab 1.05 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Anbrennen war gestern!

Einfach den "Auto Stirrer" in den Topf stellen und die Soße kann nebenbei ohne weiteres Umrühren richtig schön einkochen (siehe Video).

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Liederdienst-App für die Schweiz


Für die Schweizer unter uns: Endlich gibt es auch hier eine Lieferdienst-App! Kurz App geswitcht, bestellen und weiter kann gedaddelt werden!

Oft kommt man müde von der Arbeit nach Hause und hat gar keine Lust mehr etwas zu kochen. Da spielt es keine Rolle, ob man einen Singlehaushalt bewohnt oder in einer Großfamilie. Darum ist es von großem Vorteil, dass es einen Lieferservice gibt, der nicht nur Pizza liefert, sondern eine ungemeine große kulinarische Vielfalt bietet. Wo immer man in der Schweiz wohnt, von jedem noch so entlegenen Ort kann man zum Beispiel Sushi bestellen und bekommt sie natürlich auch in kürzester Zeit geliefert – Das gleiche gilt für Außerdem bietet die foodarena jetzt auch eine kostenlose iPhone-App an, mit welcher man schnell und bequem schon bei der Fahrt von der Arbeit nach Hause die gewünschten Speisen bestellen kann. Es fallen auch keinerlei zusätzliche Kosten an und man kommt gleichzeitig mit dem warmen Essen zu Hause an. Das macht nicht nur satt, sondern auch großen Spaß.

Kochen mit Tablet und Smartphone
Es gibt aber nicht nur den kostenlosen iPhone-App für den Lieferdienst, sondern auch Rezepte-Apps. Wer also Lust hat mal selbst zu kochen, aber nicht über das richtige Rezept verfügt, weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventskalender (2): Fernsehen auf dem Mac leicht gemacht

Nachdem wir ja gestern mit einem echten Highlight in unseren Adventskalender gestartet sind, geht es heute mit zwei spannenden Preisen für Mac-Nutzer weiter.

Tizi für Mac DVB-C und DVB-TFernsehen am Mac, das ist dank Equinux kein Problem. Wenn man nicht auf die Live TV App und Streaming aus dem Internet setzt, kann man sich dank Tizi entweder für den digitalen Antennenempfang oder den Kabelanschluss entscheiden. Wir verlosen heute gleich zwei “Tizi für Mac” – einmal mit DVB-T und einmal mit DVB-C. Beide Produkte haben eine unverbindliche Preisempfehlung von 59,99 Euro und lassen sich auch super verschenken, wenn ihr selbst keinen Mac habt.

Neben der einfachen Installation kann der Tizi für Mac vor allem mit der mitgelieferten Software punkten. Die App ist optisch sehr modern gestaltet und einfach zu bedienen. Features wie zum Beispiel Timeshift, geplante Aufnahmen oder das Herausschneiden von Werbung aus einer Sendung sind gar kein Problem. Selbstverständlich ist auch ein Programmführer (EPG) integriert, ziemlich cool ist auch die Funktion, das TV-Programm über eine Remote-App mit dem iPhone steuern zu können. Mehr dazu in dieser News.

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr lediglich diese Frage beantworten: Wie heißt die TV-Programmführer-App von Equinux für iPhone und iPad? Eine Antwort auf diese Frage findet ihr auf der offiziellen Tizi-Webseite.

Die richtige Antwort schickt ihr zusammen mit eurem Wuschgewinn im Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de. Der Einsendeschluss ist heute um 23:59 Uhr, wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden im nächsten Türchen des Adventskalenders bekannt gegeben.

Der Artikel Adventskalender (2): Fernsehen auf dem Mac leicht gemacht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Kaufland und REWE

Jede Woche werden aktuell neue iTunes Karten Rabattaktionen beworben. Vor zwei Wochen waren Real, Müller und Saturn und vergangene Woche Netto, Penny und Kaisers an der Reihe. Nun geht es mit Kaufland und REWE weiter. Weihnachten ist in Reichweite und viele Anbieter versuchen Kunden in die Geschäfte zu locken. Uns soll es egal sein.

kaufland02122013

Beim Lebensmittelgeschäft Kaufland erhaltet ihr vom heutigen Montag (02. Dezember 2013) bis kommenden Samstag (07. Dezember 2013) die üblichen 20 Prozent Rabatt auf iTunes Karten. Anstatt 15 Euro, 25 Euro bzw. 50 Euro zu zahlen, braucht ihr an der Kasse nur 12 Euro, 20 Euro bzw. 40 Euro abzugeben.

Bei REWE startet die Aktion ebenso am heutigen Montag und geht bis zum 07.12.2013. REWE offeriert allerdings nur die 25 Euro Karte. Dieses gibt es mit 20 Prozent Rabatt für 20 Euro.

Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Mac Apps, Filmen, Musik, Bücher etc. einsetzen. (Danke Lennard und Anton)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt auf iTunes-Karten bei REWE, Kaufland und Aral

iconDiese Woche stehen euch wieder ausreichen Möglichkeiten zur Verfügung, euer iTunes-Konto günstig aufzufüllen. Neben den bereits letzte Woche angekündigten Kaufland und Aral bietet auch REWE 20 Prozent Rabatt. Die 20 Prozent bei REWE gibt noch bis zum Samstag ausschließlich auf Guthabenkarten im Wert von 25 Euro. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso New York

Nelso New York ist eine fantastische Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

* Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!

* Umfangreich und detailliert – Enthält mehr als 3 000 Einträge in über 200 Kategorien und über 500 Photographien. Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.

* Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.

* Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!

* Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der ersten Generation von iPhone und iPod Touch. Einfach den Namen

eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café

Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.

Download @
App Store
Entwickler: Nelso
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple engagiert sich am Welt-Aids-Tag

Apple hat sich anlässlich des Welt-Aids-Tages vom 1. Dezember zu seiner Partnerschaft mit der «Product (RED)»-Initiative bekannt. In einigen Apple Retail Stores wurde das Apple-Logo mit einer roten Folie überklebt, um die Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation sichtbar zu machen.

Obwohl Apple ansonsten gegenüber offiziellen Partnerschaften eher zurückhaltend ist, unterstützt das Unternehmen bereits seit dem Jahr 2006 die «Product (RED)»-Initiative. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit bietet das Unternehmen beispielsweise einen iPod touch (PRODUCT) RED, ein iPad mini Smart Cover – (PRODUCT) Red oder ein iPad Air Smart Case – (PRODUCT) RED an. Der beim Verkauf von (RED)-Produkten erzielte Gewinn geht zur Hälfte an den «Global Fund». Der Global Fund unterstützt mit den gesammelten Geldern die Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria in Afrika.
Neben Apple unterstützen auch noch weitere Unternehmen die Initiative vom U2-Frontmann Bono. Seit dem Start der (RED)-Initiative haben die beteiligten Unternehmen über 215 Millionen US-Dollar an den Global Fund überwiesen. Apple trug zu dieser Summe mehr als 65 Millionen US-Dollar bei. Kein anderes Unternehmen erzielte mit dem Verkauf der (RED)-Produkte einen höheren Erlös.

Aktuell wird im iTunes Store das Album «Dance (RED) Save Lives, Vol. 2» (CHF 17.00) angeboten. Von den bezahlten CHF 17.00 werden EUR 11.71 an den Global Fund gespendet.

In der letzten Woche wurden im Rahmen der «Jony and Marc’s (RED) Auction» diverse Unikate versteigert, deren Erlös ebenfalls dem «Global Fund» zu Gute kamen. Unter anderem kam ein roter Mac Pro unter den Hammer, der einen Erlös von fast einer Million US-Dollar erzielte. Einen Erlös von über 1.8 Millionen US-Dollar erzielte eine Leica-M-Kamera, die von Jony Ive neu gestaltet worden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo bleibt der Apple Thunderbolt 2 Display?


Apple Thunderbolt 2 Display Nicht mehr lange und dann kommt der neue, kleine Mac Pro auf den Markt. Der Mac mit geballter Kraft an Power und Grafikleistung. Doch an was für einen Bildschirm soll man ein solches Kraftpaket anschliessen? An das aktuelle Thunderbolt Display? Das Mac Pro wäre hoffnungslos unterfordert die bescheidenen 2560 x 1440 Pixel mit 16,7 Millionen Farben zu versorgen. Hier ist ein echtes 4K Display gefordert, denn nichts weniger machte Apple auch ansteuern. 4K Display Gut möglich, dass uns Apple bald mit einem Apple Thunderbolt 2 Display überraschen könnte. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man es in Cupertino gerne sieht, wenn der neue Mac Pro an Bildschirmen der Mitbewerber angehängt wird. Klar, kann man machen, aber nicht ohne das Apple wenigstens die Option auf ein gutes Display liefern würde... Vielleicht schafft es Apple bei neuen Thunderbolt Display, dass man dieses auch neben einen iMac stellen kann, und die beiden Geräte so wirken, als würden sie zueinander gehören... (via Cult of Mac)

Letzter Kommentar

dag

ich wuede es begruessen wen es matt waere. zur zeit nutze ich noch ein 30" apple cinema display, dass haengt am mac por 8-core von 2010.
wen das neue im design so wird wie der imac, passt es besser zu meinem macbook pro 15" retina.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Wo bleibt der Apple Thunderbolt 2 Display? von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am December 02nd, 2013 06:35 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

44% off Keyboard Maestro

Keyboard Maestro makes it incredibly easy to take complex tasks and perform them with a simple keystroke. With Keyboard Maestro using your Mac will become an even more pleasant and efficient experience.”

Purchase for $19.99 (normally $36) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES DECEMBER 11th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xmas-Verlosung (1): Hier die ersten 20 Gewinner

Es ist soweit: Ab heute bis zum 24. Dezember läuft unser traditionelles großes Weihnachts-Gewinnspiel mit wertvollen Preisen.

Der Hauptpreis:

iTopnews und die MeteoGroup verlosen am 24.12. ein nagelneues Retina iPad mini mit 32 GB WiFi/Cellular.

Die Tagespreise:

UPDATE: Runde 1 ist beendet. Runde 2 beginnt im Laufe des Montags.

UPDATE 2: Glückwunsch an die ersten Gewinner. Ihr wurdet bereits von uns benachrichtigt:

Henning P., Cem E., Sabina L., Benjamin R., Martina C., Marco M., Patrick St., Fabian F., Antonio D’A., chilacho, Angelo L., Blazer, Petra L., Thomas H., Janosh S. Georgios K., Siglinde G., Felix H., Yves B. und Silex112.

Jeden Tag von heute bis einschließlich 23. Dezember gibt es Extra-Preise zu gewinnen, die es in sich haben: von Promocodes über Gadgets bis zu vielen weiteren Überraschungen.

Weihnachtsgewinnspiel

Mitmachen ist ganz einfach:

Keine komplizierten Teilnahmebedingungen, klare Spielregeln.

Um das Retina iPad mini am 24. Dezember zu gewinnen, habt Ihr in jedem Fall 23 Gewinnchancen – vom 1. – 23.12. könnt Ihr täglich teilnehmen.

Ihr spielt einfach in jeder Runde per Mail mit und landet – die richtige Lösung auf unsere tägliche Preisfrage vorausgesetzt – im Lostopf für die Ziehung des Hauptpreises.

Gewinnchancen vergrößern, so geht’s:

Eure Gewinnchancen könnt Ihr täglich vergrößern – indem Ihr neben der Mail-Teilnahme die News zum täglichen Weihnachts-Gewinnspiel auf Facebook, Twitter und Google+ teilt.

Netzwerke Icons klein

Bekanntgabe der Gewinner:

Die Tagespreise werden täglich ausgelost. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Retina iPad mini wird aus allen richtigen Einsendungen und den Mails mit den geteilten News am 24. Dezember gezogen – und Heiligabend verkündet.

Ihr habt noch Fragen?

Schreibt uns eine Mail an info@iTopnews.de – wir beantworten Eure Fragen sehr gern.

WeatherPro Slider

Der Tagespreis:

Heute verlosen wir gleich 20 Promocodes der hier von uns vorgestellten feinen Musik-App Roadee, die regulär im Store 1,99 Euro fürs iPhone kostet. Bei uns bekommt Ihr die App mit etwas Glück gratis. Sie ist ein toller Tourpartner für die Hosentasche: Roadee weiß bei neuen Alben Eurer Lielingsbands immer als Erster Bescheid.

Die heutige Gewinnfrage für den Tagespreis  und die 1. Qualifikation für den Hauptpreis:

Unser Gewinnspiel-Partner MeteoGroup bietet im App Store diverse Apps an, darunter Magisches Wetter fürs iPad, MeteoEarth fürs iPhone und MeteoEarth fürs iPad. Wie heißen die anderen beliebten Apps der MeteoGroup?

a) Weather für einen Ort
b) Wetter ohne Sonne
c) WeatherPro für iPhone und iPad

Euer Weg in den Lostopf:

Sendet den richtigen Lösungs-Buchstaben (a, b oder c) als Betreff per Mail an

gewinne@iTopnews.de

und vergrößert Eure Gewinnchancen:

- teilt diese News bei Facebook, Twitter und/oder Google+

- sendet uns jeweils eine Extra-Mail für jedes Netzwerk an

gewinne@iTopnews.de

Maximal schickt Ihr also täglich vier Mails ab.

Wie immer gilt:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. 

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Nebula HD – Episode Two

Zum ersten Mal in HD-Grafik optimiert für iPad und iPhone 5!

Dark Nebula ist ein Labyrinth-Spiel auf Steroiden. Kippen Sie einfach das Gerät um deinen Charakter durch die Levels zu steuern und um Türen zu öffnen, Prellen, Rutschen und nicht herunterzufallen.

  • Über 25 neue Feinde, epischen Boss-Kämpfe und Hindernisse!
  • 19 actiongeladene Level, die sich über sechs verschiedene Umgebungen, von üppigen Dschungel zu kargen Ödland erstrecken!
  • Komplett neues Kampfsystem
  • HD-Grafik!
  • Filmische Musikpartitur!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben via PostFinance-App günstiger

Aktion
Jeden Montag bis Ende 2013 kann in der PostFinance-App günstiger iTunes Guthaben gekauft werden. Endlich wieder Montag! “iTunes”-Guthaben CHF 50.- für nur CHF 25.-. Alles, was es dazu braucht, ist ein Privatkonto von PostFinance und eine einmalige Anmeldung für den…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keyboard Maestro 44% off today

Keyboard Maestro
Keyboard Maestro is your hot-key solution that allows you to perform a multitude of tasks simply by pressing a keystroke! It also incorporates the wildly popular MacOS Classic utility Program Switcher, which allows you to launch, switch, and quit applications with a simple keystroke. Macro Library Screenshot

There's Lots New in Version 6!

Macro Syncing Share your macros across multiple Macs using Dropbox or other file sharing services. You can disable different Macro Groups or adjust your macro behaviour on each Mac. Plug In Actions Write your own Plug In Actions to extend Keyboard Maestro in ways we haven't yet covered (if you can find any). Then easily package them and distribute them to your friends. Styled Text Everything is styled text now. Insert styled text, apply filters to styled text, have tokens in styled text, apply styles to clipboards. Man, do we have style or what? USB Device Trigger Trigger a macro when you plug in a USB device. This is fantastic with ScanSnap scanners, open them up and the ScanSnap software launches automatically. Wireless Network Trigger Trigger a macro when your wireless network changes. Perhaps the new Set Network Location action would be useful with this? Trigger by Name Press a hot key, and then type in part of a macro name. Quick and easy for those infrequently used macros. Improved Conflict Palette Use the same hot key with a bunch of macros, and then let Keyboard Maestro filter the list down to one with a few keys. Macro Debugger Step through macros one action at a time to see where you and the system disagree on what to do next. Or just watch the actions flow by. Macro Debugger Screenshot Retina Graphics OK, so it is a bit like putting lipstick on a pig, but Keyboard Maestro 6 includes retina friendly graphics and a beautiful new icon from Iconaholic. Safari and Chrome Actions Now you can control your web browser, make new windows and tabs, fill in and submit forms, click links and even execute JavaScript. Customizable Status Icon And if for some bizarre reason you don't like the new icon, you can customize it yourself and easily share your status menu icons with other users. And Much More And with over a hundred other improvements, there is bound to be something for everyone.

More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent: Die ersten Glückspilze stehen fest!

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	143514d1322692578-143008d1322692578-85416d1322692578-xmas.png
Hits:	2621
Grösse:	25.2 KB
ID:	143586 Die Gewinne aus dem ersten Türchen sind verlost! Bitte checkt eure Postfächer hier auf PocketPC.ch! Allen Ausgelosten herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit ihren Gewinnen! Wenn ihr dieses Mal nicht dabei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent: Das zweite Türchen steht für euch offen!

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	143008d1322692578-85416d1322692578-xmas.png
Hits:	3000
Grösse:	25.2 KB
ID:	143514
Advent, Advent, welch' Freud', welch' Trubel, der zweite Tag sorgt für mächtig Jubel! Heute am 2. Dezember haben wir wieder tolle Überraschungen in unserem PocketPC.ch Adventskalender! Schaut schnell rein!

[...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: