Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

377 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. November 2013

iPhone 5S mit Allnet Flat für knapp 30 Euro monatlich

Die neusten Modelle des iPhone sind nicht billiger geworden. Die Hoffnung auf ein preisgünstiges Einsteiger-IPhone hat sich nicht erfüllt. Es gibt zwar mit dem iPhone 5c ein etwas preiswerteres Gerät aber mit einem Kaufpreis von immer noch über 600 Euro kann man nicht vom einen billigen Smartphone sprechen.

Das iPhone 5s kostet in der günstigsten Version (mit 16GB Speicher) satte 699 Euro. Die teuerste Version kommt mit 64GB internem Speicher und kostet ganze 899 Euro. Das 5c ist etwas billiger und kostet in der preiswertesten Version 599 Euro, die 32GB Variante ist aber auch 699 Euro teuer.

Aus diesem Grund bieten viele Discounter an, die Geräte über den Handyvertrag und einer Laufzeit von 24 Monaten mit zu erwerben. Dafür beliebt sind aktuell die Allnet Flatrates (mit kostenfreien Gesprächen in alle deutschen Netze und einer Internet-Flatrate) weil sie gut zu den Leistungsanforderungen des iPhone passen. Ohne Internet Flatrate kann man dies meisten Features der Geräte gar nicht richtig nutzen, daher ist ein Handyvertrag mit Internet Flatrate auf jeden Fall zu empfehlen. Allerdings bieten die meisten Allnet Flat nur 500MB Volumen inklusive, man sollte also eventuell direkt bei Abschluss noch ein Upgrade dazu kaufen. Mit 1GB monatlichem Volumen ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Je nach Netz – verschiedenen Preise

Der monatliche Preis für einen Allnet Flat inklusive iPhone richtet sich nach den Leistungen der Flatrate und dem Netz, das man nutzen möchte. Generell gilt: Die D-Netze von Vodafone und der Telekom sind etwas teurer. Allnet Flatrates in den Netzen von O2 und E-Plus sind dagegen preiswerter.

Aktuell bekommt man das iPhone 5s in Verbindung mit einer Allnet Flat am preiswertesten bei Sparhandy im Netz von E-Plus. Rechnerisch bekommt man bei diesem Anbieter das Handy für etwas mehr als 30 Euro im Monat. Allerdings zahlt man dort eine relativ hohe Summe beim Kauf. Für einen Euro Kaufpreis gibt es das 5s beispielweise bei Preisbörse24 (Vodafone). In Verbindung mit einer Flatrate zahlt man dann aber 39.99 Euro monatlich. Dafür ist dann aber auch einen Internet Flatrate mit 2GB Volumen und eine SMS Flat mit enthalten.

Das iPhone 5c ist auch mit einer Allnet Flatrate etwas billiger, das Preisgefälle zwischen den Netzen findet man aber auch hier. Bei Sparhandy gibt es das Gerät mit einer Allnet Flat im Netz von E-Plus für rechnerisch 26 Euro monatlich, allerdings wird in diesem Fall eine Anzahlung von knapp 350 Euro verlangt. Wer weniger zahlen möchte, findet beispielsweise bei Handyliga ein Angebot mit nur einem Euro Kaufpreis.  Die monatliche Gebühr beträgt 29.90 Euro und ist damit 10 Euro pro Monat preiswerter als vergleichbare Angebote für ein iPhone 5s. Allerdings ist bei diesem Tarif nur eine Internet Flatrate mit 300MB Volumen inklusive. Das könnte selbst für die normale Nutzung etwas zu wenig sein.

Letztendlich ist das iPhone in Verbindung mit einer Allnet Flat damit auch kein billiges Handy. Über die Laufzeit von 24 Monaten gesehen, kann man aber durchaus preiswerte Angebote finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: Infinity Blade und Oxford American Dictionary und Thesaurus

Zwei aktuell kostenlose Apps möchten wir euch zu später Stunde mit an die Hand geben. Infinity Blade und Oxford American Dictionary and Thesauraus können derzeit gratis aus dem App Store geladen werden.

infinity_blade

Bereits mehrfach ist Apple während einer Keynote auf Infinity Blade bzw. auf einen Teil der Infinity Blade Reihe eingegangen, um die Leistungsfähigkeit eines iOS-Gerätes zu demonstrieren. Nun ist Infinity Blade (Teil 1) kostenlos. Das Spiel kann als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch geladen werden. Infinity Blade ist das erste Spiel, welches auf der Unreal Engine 3 von Epic basiert. Falls noch nicht geschehen, einfach laden und ausprobieren.

oxford_dictionary

Die zweite kostenlose App, die wir euch empfehlen möchten, ist „Oxford American Dictionary und Thesaurus“. Ihr erahnt es bereits, bei Oxford American Dictionary und Thesaurus handelt es sich um ein Englisch-Wörterbuch, welches gleichzeitig Wortschatz-Aufgaben übernimmt. Fehlt euch noch das passende Englisch-Wörterbuch auf eurem iOS-Gerät, dann führt an dieser App kein Weg vorbei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeinAdvent-App der Deutsche Telekom AG

Apps sind das Salz in der Suppe, das wissen wohl die meisten Smartphone- und Tablet-Besitzer. Nun gibt es eine neue Anwendung der Deutschen Telekom, die sich ganz auf das kommende Weihnachtsfest bezieht. Mit der „DeinAdvent“ App kannst Nutzer Freunde und Familie mit einem persönlichen Adventskalender überraschen.

 DeinAdvent App der Deutsche Telekom AG

DeinAdvent

Grundidee der App ist, dass man Fotos, Videos, Lieder und weitere Überraschungen hinter bis zu 24 Türchen legen kann, um den zu Beschenkenden zu überraschen. Das eigenes Bild oder Video wird dabei zunächst hochgeladen und weihnachtlich verschönert. Wer kein Bildmaterial hinter ein Türchen stellen möchte, der legt ein Karaoke Weihnachtslied oder Gedicht dahinter. Auch ein Weihnachts-Quiz kann eingebunden werden. Darüber hinaus können Gutschein- und Postkarten-Vorlagen personalisiert oder „prominente“ Weihnachtsgrüße eingebunden werden. Auch Gewinnchancen können verschenkt werden. Die App erfordert iOS 6.0 oder neuer, sie ist kompatibel mit iPhone, iPad sowie iPod touch und wurde für das iPhone 5 optimiert. Sie nimmt gut 76 MB auf dem iDevice ein.

mzl.iiohoskx DeinAdvent App der Deutsche Telekom AG DeinAdvent
Preis: Kostenlos

Fazit
Die kostenlose App der Deutschen Telekom ist auf jeden Fall einen Download wert, denn sie macht nicht nur jede Menge Spaß, sondern sie bereitet dem Beschenkten auch eine große Freude. Wir können den Download empfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: 10-Euro-Reduzierung und viele weitere Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

“Oxford American Dictionary and Thesaurus” erstmals gratis

Für einen großen Preisnachlass sorgen derzeit die Entwickler von “Oxford American Dictionary and Thesaurus”. Das englische Nachschlagewerk verfügt über eine Sammlung zahlreicher Wörter, die mit leicht verständlichen Beschreibungen und Synonymen in Verbindung gebraucht werden. Zuvor kostete der 21 MB große Download stets um die 9 – 27 Euro.

Final Fantasy IV: The After Years

Der Neuzugang des Tages ist ein neuer Teil der Final Fantasy Serie von Square Enix. “Final Fantasy IV: The After Years” ergänzt die von den Fans geliebten anderen Rollenspiele des Herstellers, lässt sich wie immer aber auch als Einzelspiel genießen.

FINAL FANTASY V
Preis: 14,49 €

Fantastical für Mac in neuer Version

Die nützliche und intuitive Kalender Mac-Applikation Fantastical lässt sich seit heute in neuer Version blicken. Das Update auf 1.3.11 reicht eine vom iPhone bekannte Funktion nach: Nutzer können für ihre Erinnerungen nun einen Zeitpunkt setzen.

Deezer mit neuer Nutzerführung

Eine auf der linken Seite des iPhones hinzugefügte Menüleiste, abgeschaut von anderen Musik-Streaming Diensten wie Spotify, soll von nun an auch bei Deezer die Bedienung vereinfachen. Die Aktualisierung bringt zudem die Funktion “Hör das”, die einen persönlichen Musik-Feed erstellt.

Deezer
Preis: Kostenlos

iOS-Reduzierungen zum Start in die neue Woche.

Lifestyle: “Gradify” (Universal) macht aus euren Fotos echte Profi-Wallpaper. Die Anwendung ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.

Spiele: “SimpleRockets” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr könnt in dem ansonsten für €1.79 ladbaren Programm eigene Raketen zusammen basteln und starten lassen.

SimpleRockets
Preis: Kostenlos

Spiele: Der grafikaufwendige Shooter “Infinity Blade” (Universal) ist, wie heute Morgen berichtet, zurzeit kostenlos! Vorher: €5.49.

Infinity Blade
Preis: Kostenlos

Nützliches: Völlig gratis ist der “Voice Translator” (Universal) heute. Immer zu gebrauchen, wenn man mal im Urlaub ist, also schnell laden.

Reisen: Apropos Urlaub: Wenn dieser nach San Diego geht, bitte sehr: “San Diego Travel Map (USA)” (Universal) bietet heute die App unentgeldlich an. Somit spart ihr: €3.59

San Diego Travel Map (USA)
Preis: Kostenlos

Produktivität: Wer noch nach einem smarten Text-Editor für Evernote sucht, darf sich das Angebot nicht entgehen lassen. €1.79 war nämlich mal. Heute gibt es “Textever Pro” zum Nulltarif (Universal)

Unterhaltung: “Plex” (Universal), die Companion-App zum Plex Media Server, kostet aktuell nur €1.79.

Plex
Preis: 1,79 €

Navigation: €0.99: Der Sparpreis für “Maps 3D” (iPhone). Die GPS-unterstützten Karten schlagen komplett in 3D mit Relief auf. Perfekt für Radfahrer oder Wanderer..

Spiele: Wer die Rabatt-Liste bis hier hin durchforstet hat, wird es nicht bereuen: Von €0.89 runter auf 0 Euro ist die App “Help Me Fly” (Universal), ein forderndes und physikalisches Rätselspiel.

Help Me Fly
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte.

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Mortgage Calculator -…”. Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €1.79.

Erfreulicher Rabatt bei “iZip”, für die ihr heute lediglich €2.69 hinlegen müsst. Zuvor waren €3.59 zu zahlen.

iZip
Preis: 2,69 €

“Labels & Addresses” kostet heute ebenfalls nur €21.99 (Vorher: €44.99).

Labels & Addresses
Preis: 21,99 €

Die Entwickler der App “Image Tricks Pro” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €8.99 auf €4.49.

Image Tricks Pro
Preis: 4,49 €

€4.49: Der Sparpreis für “XPSReader”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €6.99.

XPSReader
Preis: 4,49 €

Guter Deal: “Art Text 2″ schlägt mit €8.99 zu Buche. Zuvor waren es €17.99.

Art Text 2
Preis: 8,99 €

Erfreulicher Rabatt bei “PDF to Word Pro Plus”, für die ihr heute lediglich €8.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €13.99 zu zahlen.

PDF to Word Pro Plus
Preis: 8,99 €

“Live Interior 3D Standard…” gibts zum Sparpreis von €21.99. Zuvor verlangten die Entwickler €26.99.

Guter Deal: “Live Interior 3D Pro Edition” schlägt mit €59.99 zu Buche. Zuvor waren es €79.99.

Ein wenig Geld könnt ihr bei “PDF Convert Ultimate” sparen. Heute sind nur €9.99 statt €14.49 fällig.

PDF Convert Ultimate
Preis: 9,99 €

Reduzierung bei “Business Card Composer 5″. Heute kostet die Anwendung €14.99 statt €21.99.

Business Card Composer 5
Preis: 14,99 €

“Disc Cover 3″ kostet heute ebenfalls nur €14.99 (Vorher: €21.99).

Disc Cover 3
Preis: 14,99 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Word to PDF Pro Plus” sparen. Heute sind nur €11.99 statt €13.99 fällig.

Word to PDF Pro Plus
Preis: 11,99 €

“WebCode” – vorher €44.99 – kostet heute gute €30.99.

WebCode
Preis: 30,99 €

“Swift Publisher 3″ – vorher €17.99 – kostet heute gute €13.99.

Swift Publisher 3
Preis: 13,99 €

“Winmail Reader” – vorher €4.49 – kostet heute gute €1.79.

Winmail Reader
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zieht immer mehr ins eigene Auto

bmw-siri-130607

Heutzutage wird kein neues Auto mehr gekauft, ohne nicht zu überprüfen, ob nicht ein USB-Stecker vorhanden ist, um das Smartphone zu laden, oder die Musik direkt über die Boxen abzuspielen. Genau dieser Standard soll in den nächsten Jahren durch eine Bluetooth-Schnittstelle ersetzt werden und Apple möchte hier auch mitmischen. Wie schon bei vielen US-Modellen üblich, ist nun auch der asiatische Autohersteller Honda auf das neue “Eyes Free”-System von Apple umgestiegen und wird ab 2014 das neue Civic-Modell mit dieser Funktion anbieten. Somit ist es möglich Siri direkt über das Auto zu steuern und man kann das iPhone auch als Multimedia-Schnittstelle nutzen. Auch Toyota soll bereits an der Integration des Systems arbeiten.

Apple hat den Trend erkannt
Mit den Systemen die Apple bereitstellt, hat man es der Autoindustrie ziemlich einfach gemacht, einen einheitlichen Standard zu finden und diesen in alle Fahrzeuge zu integrieren. Bei diesem Thema hat Android einen klaren Nachteil, da die unterschiedlichen Betriebssysteme nicht immer gleich reagieren und teilweise auch andere Einstellungen vorhanden sind. In die Zukunft blickend dürfte das iPhone daher einen fixen Platz in der Autoindustrie bekommen haben und Android wird (vorerst) außen vor gelassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia Lumia 2520-Werbespot: Dem iPad Air fehlt die Tastatur

Beim neuen Werbespot für das Windows 8-Tablet Nokia Lumia 2520 fühlt sich vielleicht der ein oder andere an Steve Ballmer nach der Vorstellung des ersten iPhones erinnert. Der Knackpunkt des Spots: Das iPad Air taugt nicht als Laptopersatz – weil es kein Keyboard hat. Das Nokia Lumia 2520 dagegen kann mit einem solchen punkten. Und das wird im Werbespot dazu genutzt, um einen armen iPad Air-Nutzer vor einer Bekannten bloßzustellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bargeldloses bezahlen – Apple arbeitet an einem neuen System

Apple Store App

Seit dieser Woche sucht Apple geziehlt neue Mitarbeiter für ein neues Bezahlsystem der nächsten Generation. Ziel ist es die Bezahlmethoden sowohl in den Apple Stores zu verbessern als auch in anderen Bereichen neue Möglichkeiten zu schaffen. Laut Stellenauschreibung liegt das Augenmerk auf Hard- und Software.
Unterschiedlichste Qualifikationen sind für die Ausschreibung notwendig. Von umfangreichen Programmierkenntnissen bis hin zu Wissen über Lösungen von der Internationalen Handelskammer. Zudem sollten die Bewerber eine Berufserfahrung von fünf Jahren mitbringen.

Wie man bereits heute in den Apple Retail Stores beobachten kann, bezahlt man dort mit Karte an einem iPod Touch, welchen jeder Mitarbeiter an den Kassen zur Verfügung hat. Erst kürzlich hat Apple die neue Technologie iBeacon vorgestellt, was die Kunden auf ihrem iPhone, wenn sie vor den Produkten stehen, mit Informationen und Angeboten versorgt. Schon seit längerem ist abzusehen, dass Apple die Kaufentscheidungen von Produkten, sowie Apps, immer kürzer halten möchte. Ein bestes Beispiel dafür ist “Touch ID”. Hier muss der Kunde nicht jedes mal lästig sein Passwort eingeben, sondern kann bequem per Fingerabdruck einkaufen gehen. Der Kaufentscheidungsprozess wird, weil es eben so schnell geht, deutlich verkürzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C mit Vertrag: Telekom senkt die Preise

Seit Mitte September lässt sich das iPhone 5C mit Vertrag bei der Deutschen Telekom bestellen. Nun über zwei Monate später hat die Telekom an der iPhone 5C Preisschraube gedreht und die Preise in Kombination mit den Complete Comfort Tarifen gesenkt.

iPhone5c

Apple hat das iPhone 5C zusammen mit dem iPhone 5S im September dieses Jahres vorgestellt. Das Gerät verfügt unter anderem über ein 4“ Retina Display mit 1136 x 640, A6-Chip, FaceTime HD Kamera, 8MP Kamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning und vieles mehr. Das iPhone 5C verfügt über ein Kunststoff-Gehäuse und kann in fünf Farben (weiß, blau, grün, gelb und pink) bestellt werden.

Die Telekom kombiniert das iPhone 5C unter anderem in den Complete Comfort Tarifen. Der Complete Comfort M bietet euch beispielsweise eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE) eine SMS-Flat und eine HotSpot-Flat. Kunden, die den tarif online bestellen erhalten 15 Prozent Online-Rabatt und zahlen monatlich nur 42,45 Euro. Für das iPhone 5C 16GB zahlt ihr in diesen Tarif 149,95 Euro (zuvor 229,95 Euro).

Im Complete Comfort XS zahlt ihr für das iPhone 5C nur noch 399,95 Euro anstatt 499 Euro, im Im Complete Comfort S werden nur noch 249,95 Euro fällig und im Complete Comfort L legt ihr einmalig 1 Euro auf den Tisch.

Hier findet ihr das iPhone 5C mit Vertrag bei der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leckerbissen: Castle of Illusion mit Mickey Mouse

Die neue App Castle of Illusions Starring Mickey Mouse war schon für Sega Mega Drive ein Hit und erlebt nun ein iOS-Remake.

Das Universal-Game ist ein Leckerbissen. Der Begriff “Gute Unterhaltung” passt hier besser denn je. Als Mickey Mouse begebt Ihr Euch durch die Level mit sehr guten 3D-Grafiken und sammelt dabei Kristalle ein, die Ihr benötigt, um weitere freizuschalten. Das Besondere: Alle Level sind unterschiedlich strukturiert und bringen nicht nur typisches Jump’n Run, sondern beinhalten auch oft andere Einlagen, um den Spielspaß aufrecht zu erhalten.

castle of illusion screen1

castle of illusion screen2

Die Grafik wurde komplett neu gestaltet und bringt so nun schöne 3D-Effekte und mehrere Ebenen in den Leveln. Auf dem Weg zum Ziel müsst Ihr auch manchmal Gegner besiegen. Diese könnt Ihr entweder mit Äpfeln bewerfen oder auf ihre Köpfe springen. Nach und nach schaltet Ihr neben neuen Leveln auch neue Outfits für Mickey frei. Wir kannten das Game aus SEGA-Vorzeiten und sind überrascht, wie gelungen die iOS-Portierung daherkommt – von der Grafik bis zum Gameplay ein Leckerbissen. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.1, deutsch)

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(42)
8,99 € (uni, 459 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appleunity Podcast #004 – Patentklagen ohne Ende

Wuhuu Folge 4 ist unregelmäßig wie immer am Start, aber da! In dieser Ausgabe diskutieren Philipp und Florian wieder mal über brisante Themen aus der Apple Welt. ► Patentklagen ohne Ende, iBeacon – Lecker!, Retina-Displays billig Ware? ► FACEBOOK ► TWITTER
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Neulinge: Gabelstapler, Blocky Roads Winter & mehr

Sechs Neuerscheinungen nehmen wir kurz auf unser App-Radar, alle sind frisch im App Store erschienen.

Gabelstapler – Die Simulation fordert von Euch das, was der Titel verspricht. Ihr zeigt Eure Künste auf dem Gabelstapler in 40 Missionen. Die Ware muss sicher und schnell ankommen. Zum Anfang gibt’s ein Tutorial. Später könnt Ihr Euch im Game Center messen. Das alles läuft auf Deutsch und schon ab iOS 4.3.

Gabelstapler

TennisManager: Fußball-Manager gibt es zur Genüge, aber Tennis? Wendet sich an Spieler und Trainer, die Resultate und Analysen akribisch auf dem iPad festhalten wollen. Das Ganze kann per PDF gesendet oder via Mail, Facebook und Twitter geteilt werden. Was für unseren Lukas…

Blocky Roads Winterland , das Minecraft-inspirierte Spiel, ist eine neue Sonderausgabe von Blocky Roads – hier vorgestellt. Unterschied zu Teil 1: Ihr düst durch eine Winter-Landschaft. Eine sehr witzige Angelegenheit.

Blocky Roads Winterlnad

‘Doku – tatsächlich am Beginn des Titel mit einem ‘ – setzt die Reihe der Sudoku-Apps im Store fort. Hier ist Minimalismus angesagt. Schlankes Design – Vorteil: Man konzentriert sich auf die Zahlensuche, nicht auf Schnickschnack.

Auch frisch im Store – und schon von uns abgehandelt: Final Fantasy IV The After Years (bitte hier nachlesen) und Baldur’s Gate II: Enhanced Edition für Mac (bitte hier nachlesen).

Gabelstapler - Die Simulation Gabelstapler - Die Simulation
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 40 MB)
TennisManager TennisManager
Keine Bewertungen
4,49 € (iPad, 42 MB)
'Doku
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 0.9 MB)
Blocky Roads Winterland Blocky Roads Winterland
(5)
Gratis (uni, 35 MB)
FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS
Keine Bewertungen
14,49 € (uni, 451 MB)
Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
Keine Bewertungen
21,99 € (2423 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teuer, teurer, am teuersten: Weltkarte visualisiert Preisunterschiede beim iPhone 5s

Wer schon immer das Gefühl hatte, das iPhone sei in Deutschland teuerer als in anderen Ländern, sollte einen Blick auf einen jetzt veröffentlichten Preisindex werfen. Eine Weltkarte visualisiert die Preisunterschiede beim iPhone 5s in den einzelnen Ländern. Einen Preisindex für das iPhone 5s hat MobileUnlocked erstellt. Und beim Blick auf die dazugehörige Weltkarte zeigt sich schnell, wo das iPhone 5s besonders teuer oder am billigsten ist – und zwar in Relation zwischen dem Preis des iPhone 5s und dem nationalen Bruttoinlandprodukts (BIP) pro Kopf.Demnach ist das iPhone 5s derzeit in … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 Euro sparen: “Oxford American Dictionary” heute kostenlos

Zum Abschluss des Tages möchten wir euch noch einen kostenlose Download empfehlen.

Oxford American Dictionary and ThesaurusDas “Oxford American Dictionary and Thesaurus” (App Store-Link) ist ein englisches Wörterbuch für iPhone und iPad, das heute kostenlos zum Download angeboten wird. Das Wörterbuch ist nur 21,4 MB groß und natürlich auch ohne Internetverbindung nutzbar.

Wie schon angemerkt, handelt es sich um ein rein englischsprachiges Wörterbuch, das nicht nur Erklärungen aufzeigt, sondern auch Synonyme, Antonyme oder passende Phrasen listet. Schlüsselwörter sind dabei direkt verlinkt, um so weiterführende Infos zum entsprechenden Wort zu erhalten.

Die sonst 14 Euro teure Applikation bietet natürlich eine Suche mit Echtzeitvorschlägen, außerdem gibt es eine Favoriten-Funktion. Mit “Oxford American Dictionary and Thesaurus” kann man nicht nur Wörter nachschlagen, sondern auch sein Englisch aufbessern, da das Wörterbuch natürlich die gesuchten Wörter umschreibt.

Die Aufmachung ist dabei sehr simpel, auch das Design ist noch aus iOS 6 Zeiten. Das Wörterbuch ist noch für kurze Zeit kostenlos, danach steigt der Preis auf 89 Cent, danach wird es wieder teurer. Auch wenn ihr “Oxford American Dictionary and Thesaurus” nicht auf Anhieb benötigt, könnt ihr euch den Download trotzdem kostenlos sichern – zu einem späteren Zeitpunkt könnt ihr auf die kleine App für iPhone und iPad zurückgreifen.

Der Artikel 14 Euro sparen: “Oxford American Dictionary” heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iWatch im ersten Halbjahr 2014, iPad Pro Ende 2014

Gerüchte zur iWatch und einem größeren iPad gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Ob, wann und wie Apple eines der genannten Produkte auf den Markt bringen wird, bleibt abzuwarten. Wir hoffen zumindest, dass es die iWatch im kommenden Jahr in die Verkaufsregale schafft.

12_9_ipad_render1

Bereits im September tauchte ein Gerücht auf, dass Apple gemeinsam mit dem Fertiger Quanta Computer an einem größeren iPad Pro arbeitet. Nun setzt Digitimes die Berichterstattung fort und spricht davon, dass beide Vertragspartner einen Vertrag unterschrieben haben, der die Massenproduktion eines größeren iPads für die zweite Jahreshälfte 2014 vorsieht.

Quanta Computer has reportedly landed orders for Apple’s rumored large-size iPad for mass production in the second half of 2014, while Inventec, Quanta and Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) are currently competing over Apple’s iWatch orders, according to sources from the upstream supply chain.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Komponentenhersteller die mit der ersten Testproduktion begonnen haben. Die Massenproduktion soll im zweiten Quartal 2014 beginnen. Neben Quanta sollen auch Foxconn und Inventec an der iWatch Produktion beteiligt sein. Ein Entscheidung, wie die Produktion aufgeteilt wird, ist laut dem Branchendienst bislang nicht getroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday 2013: Apple macht mit!

Jetzt ist es amtlich: Apple macht mit! Das Unternehmen hat nun seine Teilnahme am Black Friday 2013 offiziell bestätigt. Der diesjährige Großeinkaufstag in den USA fällt auf den 29. November 2013. Auch in Deutschland wird Apple  am Freitag Rabatte auf einzelne Produkte einräumen. Der berühmte Black Friday zählt in den USA zu den wichtigsten Einkaufstagen im Jahr und markiert gleichzeitig den Beginn der vorweihnachtlichen Einkaufswochen. Apple hat nun offiziell bestätigt, dass es auch in diesem Jahr am Black Friday, dem Tag nach dem Thanksgiving-Fest, wieder Angebote im Online-Shop sowie … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whats-App Update scheint sich zu verzögern

WhatsApp Update

Mehr oder weniger gespannt wartet ca. eine halbe Milliarde Menschen auf ein App-Update, welches durchgeführt werden soll. Gemeint ist damit das Update des beliebten Messengere WhatsApp, der es ermöglicht, systemübergreifend kostenlose Nachrichten zu verschicken. Eigentlich sollte das Update schon seit ein paar Tagen auf dem Markt sein, was aber offensichtlich nicht passiert ist. Anscheinend soll Apple sogar das Update abgelehnt haben, wodurch die App nicht in den Store gelangt ist. Dies wurde zumindest von vielen über Twitter bekannt gegeben (die Posts wurden später wieder entfernt).

November wird schwierig
Sollte diese Tatsache wirklich der Wahrheit entsprechen, dürften wir in diesem Monat nicht mehr mit einem Update rechnen. Vielmehr wird davon ausgegangen, dass es erst in der ersten oder zweiten Dezemberwoche soweit sein wird. Wir hoffen, dass Apple diesmal alles für in Ordnung befindet und die App durch den Prüfprozess lässt. Viel Zeit bleibt den Entwicklern nicht mehr, da Apple iTunes Connect über die Weihnachtszeit schließen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Honda Civic 2014 unterstützt “iOS im Auto-Funktion”

Mit „Siri Eyes Free“ hat Apple bereits einen Schritt für eine bessere Integration der eigenen iOS-Geräte für Fahrzeuge unternommen. Das neueste Betriebssystem iOS 7 beinhaltet jedoch ein weiteres Feature, das als wirklich außerordentlich interessant zu beschreiben ist. „iOS in the Car“ stellt eine Art Mirroring-System dar, wobei der aktuelle Bildschirm vom iPhone an ein Display im Auto gesendet wird. Somit kann beispielsweise auf einem Dashboard-Display in einem KFZ die Apple Karten App angezeigt werden, was eine optimierte Nutzung der Navigationsleistungen sicherstellt. Das erste Auto, das diesen Support anbieten wird, ist der Honda Civic 2014.

iOS im Auto-Funktion

Dies bestätigte nun eine anonyme Quelle gegenüber den Kollegen von 9to5mac. Demnach arbeitet Honda daran, dass System so gut wie nur möglich in das klassische Dashboard des neuesten Modells zu implementieren. Honda kooperiert zudem bereits seit 2011 recht eng mit Apple und war zugleich der erste KFZ-Hersteller, der „Siri Eyes Free“ unterstützte.

Von einigen Herstellern kann Apples iPhone bereits in das eigene System integriert werden. Oftmals beschränkt sich dies allerdings nur auf die Anzeige der Musiktitel, die gerade vom iPhone via Bluetooth gestreamt werden. Beim iOS 7-Feature „iOS in the Car“ bieten sich völlig neue Möglichkeit zur komfortablen Bedienung durch den Nutzer. Wir hoffen, dass in Zukunft weitere Autohersteller nachziehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldrausch: HTC One ab sofort in Gold verfügbar

Apple hat es getan und HTC macht es nach. Es geht um ein goldfarbenes Smartphone. Mit der Einführung des iPhone 5s, gab/gibt es dieses auch in einem goldenen Farbton. Schon im September tauchten erste Leaks eines goldfarbenen HTC One auf – wir berichteten hier. Nun ist also amtlich – das HTC One ist ab sofort auch in Gold erhältlich. Das neue Gerät soll noch vor Weihnachten verfügbar sein – preislich sollte die neue Farbvariante im gleichen Segement wie die anderen Farbversionen liegen, was ungefähr einen Preis von 480€ ausmachen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video und Fototransfer App über WiFi

Video Transfer ist der einfachste und schnellste Weg, um Fotos und Videos vom iPad, iPhone, iPod und Computer über Wi-Fi zu erhalten und dort hin zu senden.

  1. - Übertrage Fotos zwischen iPhone, iPad, Mac und PC
  2. - Einfach zu benutzen
  3. - Super schnell, sicher und zuverlässig
  4. - Unbegrenzte Anzahl an Fotos und Videos
  5. - Tausche Fotos mit Freunden und Familienmitgliedern mühelos aus

Beide iOS-Geräte müssen Image Transfer installiert haben, um Fotos austauschen zu können. Die kostenlose Version von Image Transfer ermöglicht es, Fotos von anderen Geräten zu empfangen.

Schluss mit Foto-E-Mails an sich selbst verschicken, Image Transfer wird dir helfen Zeit zu sparen.

Benutze eine permanente Web-Adresse, um Bilder und Videos vom Computer zu erhalten und auf diesen zu schicken.

Lade dir die App und teile die besten Momente deines Lebens über verschiedene Geräte und mit Freunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse: Großartiges neues Jump’N’Run-Remake des Klassikers

Die Entwickler von Oceanhorn und Rayman Fiesta Run haben es vorgemacht: Nun folgt der nächste Premium-Titel mit Castle of Illusion Starring Mickey Mouse.

Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 1 Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 2 Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 3 Castle Of Illusion Starring Mickey Mouse 4

Mit hochklassigen Spielen, die nicht auf das Freemium-Prinzip setzen, lässt sich im deutschen App Store immer noch gutes Geld verdienen, wie die Charts-Platzierungen von den beiden oben genannten Spielen beweisen. Auch die Entwickler von Disney haben sich glücklicherweise dazu entschlossen, mit ihrem neuesten Titel den Premium-Weg einzuschlagen.

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse (App Store-Link) ist als Universal-App seit dem 21. November im deutschen App Store erhältlich und muss dort derzeit mit 8,99 Euro bezahlt werden. Einigen Gamern wird der Titel sicherlich geläufig sein, schließlich ist Castle of Illusion Starring Mickey Mouse schon im Jahr 1990 für die damals aktuelle Videospiel-Konsole Sega Mega Drive erschienen und feierte dort große Erfolge. Das 2013er Remake mit 3D-Retina-Grafiken nimmt auf euren iOS-Geräten etwa 481 MB in Anspruch und wird von den Developern für iDevices ab dem iPhone 4S und dem iPad 2, die mindestens über iOS 6.1 verfügen, empfohlen. Wer Castle of Illusion auf älteren Geräten installiert, läuft daher Gefahr, mit Rucklern oder im schlimmsten Fall stetigen Abstürzen rechnen zu müssen.

Wir haben den neuen Disney-Titel auf einem iPad der vierten Generation gespielt und dem bislang im App Store bei 38 Bewertungen durchschnittlich mit vollen 5 Sternen bewerteten Game einen ausführlicheren Test unterzogen. Lohnt sich die Anschaffung dieses mit knapp 9 Euro deutlich im höheren App Store-Preissegment angesiedelten Spiels, und hält das Remake, was seine guten Rezensionen im Store versprechen?

Nach der Installation auf einem iPad 4 runzelt man gleich zu Beginn etwas die Stirn – die animierten Startsequenzen, in der etwas über die Hintergrundgeschichte des Spiels erklärt wird, sind nicht Retina-optimiert und kommen etwas unscharf und verpixelt daher. Ebenfalls fällt auf, dass die gesprochenen Inhalte nur in englischer Sprache vorliegen – immerhin gibt es aber deutsche Untertitel, und auch das Menü sowie Anweisungen und Levelbezeichnungen sind auf Deutsch verfügbar.

Geht es dann aber erst einmal in die richtigen Levelwelten, zeigt sich, warum Castle of Illusion Starring Mickey Mouse so viele gute Bewertungen im App Store eingeheimst hat: Die Welten sind wunderbar und knackig scharf gestaltet, dazu gibt es abwechslungsreiche Szenarien, die von einem verwunschenen Wald bis hin zu Spielzimmer-Welten reichen. In erster Linie geht es dabei darum, möglichst viele Diamanten und Äpfel einzusammeln, da diese im Spiel eine wichtige Funktion erfüllen. Während die Diamanten dazu führen, dass immer neue Level freigeschaltet werden, werden Äpfel zur Abwehr Mickeys verwendet. Der Protagonist kann sie auf Gegner werfen – das funktioniert sogar während eines Sprungs.

Steuerung leicht erlernbar

Apropos Sprung: Die Steuerung funktioniert über einfache Fingertipps auf den linken (laufen in alle Richtungen) und rechten (springen) Bildschirmrand. Generell werden erst einmal keine virtuellen Buttons eingeblendet – diese erscheinen, sobald man den Finger auf dem Display ablegt. Lediglich ein roter Button zum Werfen der Äpfel ist dauerhaft vorhanden. Ich musste mich in den ersten Leveln erst an die Steuerung gewöhnen, da ich oft bei höheren Sprüngen mit Richtungsänderungen mit dem linken Daumen vom iPad-Display gerutscht war und Mickey nicht weit genug in die richtige Richtung sprang. Ansonsten geht die Fortbewegung in den jeweiligen Welten aber gut von der Hand. In einigen Leveln macht man sogar von einer 3D-Steuerung Gebrauch: Es kann also nicht nur nach links oder rechts, sondern auch nach vorne und hinten navigiert werden.

Wie es sich für ein klassisches Side-Scrolling- bzw. Jump’N’Run-Game gehört, gibt es in Castle of Illusion Starring Mickey Mouse neben dem vorherrschenden Ziel, Mickeys Freundin Minnie aus den Fängen der bösen Hexe Mizrabel zu befreien, auch immer wieder Boss-Fights zu bewältigen. Von Mizrabel verhexte Diener oder Waldbewohner machen Mickey das Leben schwer und können nur mit mehreren geschickten Anläufen endgültig aus dem Weg geräumt werden. Aufpassen muss man dabei auf die eigene Lebensenergie: Zwar gibt es im Spiel immer wieder Möglichkeiten, die maximal fünf Lebenssterne Mickeys aufzufüllen, im schlimmsten Fall muss aber ein komplettes Zwischenlevel von neuem absolviert werden, wenn die Lebensgeister ausgehaucht worden sind.

Preis-Leistungs-Verhältnis?

Natürlich fragt man sich bei einem Preis von 8,99 Euro, ob auch der Umfang des Games dem Preis gerecht wird. Bislang habe ich das Spiel noch nicht vollständig durchspielen können – somit kann ich keine definitiven Aussagen zur gesamten Spieldauer machen. Allerdings hatte ich binnen 40 Minuten Gameplay schon ca. 85 der insgesamt 800 zu sammelnden Diamanten eingeheimst. Rechnet man diese Werte hoch, sollte man so auf mehr als 6 Stunden Spielzeit kommen – bei normalem Absolvieren der Level ohne Bestreben, alle Diamanten und Bonus-Elemente auch garantiert einzusammeln.

Insgesamt fällt unser Fazit für Castle of Illusion Starring Mickey Mouse daher sehr positiv aus: Ich würde das Jump’N’Run getrost als eines der derzeit besten seines Genres im App Store, wenn nicht gar DAS beste, beschreiben. Detailreiche Welten, eine einfach zu erlernende Steuerung, ein Verzicht auf jegliche In-App-Käufe und ein abwechslungsreiches Gameplay mit gelegentlichen 3D-Elementen sollten bei jedem Gamer für einen erhöhten Herzschlag und Verzücken sorgen.

Der Artikel Castle of Illusion Starring Mickey Mouse: Großartiges neues Jump’N’Run-Remake des Klassikers erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der neue Glif: Stativ-Adapter für iPhone überarbeitet (Video)

glif2Glif, den 18€ teuren Stativ-Adapter für iPhone-Nutzer hatten wir im laufenden Jahr gleich mehrfach in den News. Zum einen lässt sich inzwischen auch die iPhone 5/5s-Variante in Deutschland ordern, zum anderen ist der Preis der iPhone 4s-Version seit ihrer Markteinführung deutlich im Preis gefallen. Jetzt steht die neue Version des Glif kurz vor ihrem Start und stellt sich im eingebetteten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Touch ID könnte Steuerung mit Sicherheit verbinden

In einem 610-seitigen Dokument hat Apple sich Patente zu weiteren Einsatzmöglichkeiten von Touch ID zusichern lassen.

touch id map pan Patent: Touch ID könnte Steuerung mit Sicherheit verbinden
Auf dem Bild ist in Bezug auf den Fingerabdrucksensor eine der Ideen zu sehen, die hinter den Mauern Cupertinos geschmiedet werden. Demnach könnte der Home-Button bald auch die Lage des Fingers interpretieren und zu Steuerungszwecken nutzen. MacRumors führt das Beispiel an, Routen oder andere Planungen in den Karten damit zu bedienen. Auch Scrollen könnte sich dadurch umsetzen lassen, indem man seinen Finger auf der Taste nach oben oder unten bewegt. Weiterführend könnten dann Web-Formulare nur ausgefüllt werden, wenn der Fingerabdruck stimmt. Apple könnte damit ebenso in die Richtung mobiles Bezahlen gehen.

Auch nicht unwichtig ist der Gedanke, Touch ID unter dem Display zum Einsatz zu bringen. So könnten einzelne Apps gesichert und nur für die eigene Person zugänglich gemacht werden. Hier ist das am Beispiel der Mail-App verbildlicht:

touch id mail auth Patent: Touch ID könnte Steuerung mit Sicherheit verbinden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernahme von PrimeSense durch Apple bestätigt - Verwendung im iPhone?

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	PrimeSense_Sensor.jpg
Hits:	1291
Grösse:	23.1 KB
ID:	143102 Schon vor einer Woche hiess es, dass Apple die Firma PrimeSense gekauft haben soll, welche vor einigen Jahren das Kinect-System für Microsofts Spielkonsole Xbox 360 entwickelt hat. Zu diesem Zeitpunkt war die Rede von 345 Millionen US-Dollar, die Apple aufgewendet haben soll. Eine offizielle Bestätigung stand bis dahin jedoch noch aus (wir berichteten). Wie aus einem aktuellen Bericht hervorgeht, hat Apple den Deal nun bestätigt. Für 360 Millionen US-Dollar gehört PrimeSense nun dem US-Konzern.
PrimeSense erst für die Xbox und jetzt für das iPhone?
Die israelische Firma PrimeSense hatte schon vor einigen Jahren die Technik der Bewegungssteuerung Kinect von der Xbox 360 entwickelt. Dabei erfassen sowohl Kameras als auch Sensoren die Bewegungen und Position der Spieler und Spielerinnen, die vor der Xbox sind. Dies sorgte nicht nur für jede Menge Spass, sondern erleichterte teilweise auch die Bedienung der Konsole. Für die gerade herausgekommene Xbox One entwickelte Microsoft den Kinect-Sensor selbst.

PrimeSense arbeitet derzeit daran, die Technologie deutlich kompakter zu gestalten, sodass der Sensor "Capri" wohl sogar in ein Smartphone oder Tablet verbaut werden könnte. Genau darin wird das Interesse Apples vermutet. Denn der Sensor soll nicht nur Bewegungen erkennen, sondern soll auch als 3D-Scanner dienen können. Denkbar wäre damit unter anderem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini vorübergehend nur 515 Euro

Zu vorgerückter Stunde möchten wir euch auf den Cyberport „Cybersale des Tages“ aufmerksam machen. Cyberport haut zeitlich befristet den Mac mini für gerade mal 515 Euro raus. Diese Angebot gilt noch bis morgen früh 09:00 Uhr (26. November 2013).

cybersale25112013

Der Online-Händler stellt regelmäßig Produkte im Rahmen des CyberSale des Tages in den Mittelpunkt. Dieses Mal hat sich der Händler für ein Produkt aus Cupertino entschieden. Genauer gesagt handelt es sich um den Mac mini mit 2,5GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 500GB Festplatte, Intel HD Graphics 4000, Thunderbolt, FireWire, USB 3.0, Bluetooth 4.0, HDMI und einiges mehr.

Cyerport ruft aktuell nur 515 Euro auf, Apple verlangt im Apple Online Store 629 Euro. Der Mac mini ist gerade mal 3,6cm hoch, 19,7cm breit und 19,7cm tief. Dabei wiegt das Gerät nur 1,22kg. Anwender, die derzeit auf der Suche nach einen Mac mini sind, sollten unbedingt beim CyberSale des Tages vorbei gucken.

Hier geht es zum CyberSale des Tages

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwear Ron 2: Flache Hülle für flaches iPad Air

Die Kollegen von Feuerwear haben mit Ron 2 mal wieder eine neue Hülle auf den Markt gebracht, die wir als große Schlauch-Fans natürlich vorstellen müssen.

Feuerwear Ron 2 iPad Air
Mit dem neuen iPad Air wurden viele Apple-Nutzer vor eine schwere Frage gestellt: Welcher Schutz für unterwegs darf es sein? Auch wir haben im Laufe der letzten Wochen immer wieder Mails mit dieser Frage erhalten und freuen uns daher, euch heute einen neuen Kandidaten vorstellen zu können: Feuerwear Ron 2.

Es handelt sich um eine flache Hülle, in der man sein iPad Air einfach hereinschieben und mit einem kleinen Zug-Mechanismus auch wieder herausholen kann – gleichzeitig sorgt die Lasche mit dem Klettverschluss dafür, dass das iPad Air nicht aus der Hülle fallen kann. Das Hauptmaterial ist wie bei allen Geschwistern gebrauchter Feuerwehrschlauch in rot, weiß oder schwarz (hier wird der Schlauch quasi umgekrempelt).

Die Innenseite der Hülle ist natürlich nicht aus Feuerwehrschlauch, stattdessen wurde Feuerwear Ron 2 mit Mikrofasergewebe ausgekleidet. Trotzdem – und das fand ich schon bei Ron für das iPad mini sehr gelungen – trägt die Hülle nicht dick auf. Beim neuen iPad Air macht sich das natürlich positiv bemerkbar, da es deutlich dünner als sein Vorgänger ist. Auf Extras wie eine Standfunktion oder eine Hülle zum Aufklappen muss man momentan aber verzichten – für die vorherigen iPads hat Feuerwear mit Rick ja eine entsprechende Lösung angeboten.

Der in Handarbeit gefertigte und wirklich robuste Feuerwear Ron 2 hat leider seinen Preis: 59 Euro (zum Shop) werden für die Schutzhülle gefordert, günstig ist das leider nicht. Dafür erhält man aber nicht nur eine starke Tasche, sondern auch ein Unikat. Eindrücke und auch ein Video der quasi baugleichen “Mini”-Version für das iPad mini findet ihr in diesem Artikel. Die Hülle ist bei mir weiterhin im Einsatz, wenn das kleine iPad mit auf Reisen geht.

Der Artikel Feuerwear Ron 2: Flache Hülle für flaches iPad Air erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an einer Next-Gen-Bezahlplattform

Dies verrät zumindest eine Stellenausschreibung auf der amerikanischen Webseite des Konzerns. Wörtlich heißt es darin, dass der Bewerber dabei helfen wird, ein Bezahlsystem der nächsten Generation zu entwickeln. Sinn des Ganzen ist es, die Bezahlmethoden in den Apple Retail Stores zu erweitern und neue Möglichkeiten zu entwickeln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone 6-Konzept mit Wrap-Around-Screen

Bildschirmfoto 2013-11-23 um 11.14.49

Langsam aber sicher schießen immer mehr iPhone 6-Konzepte aus dem Boden, die verschiedene Themen aufgreifen, wie beispielsweise ein umrundendes Display, das für verschiedene Touch-Gesten verwendet werden kann. Dieses Konzept sieht eindeutig vor, dass man alle mechanischen Buttons entfernt und komplett durch Touch-Flächen ersetzt. Somit würde das neue iPhone 6 nur noch aus Display und Metall bestehen. Für die Verschleißteile wäre dies natürlich sehr gut da es nur mehr sehr wenige geben würde.


(Direktlink)

Ehrlich gesagt, finden wir das Konzept nicht gerade gut gestaltet, dennoch kann man sich etwas darunter vorstellen und wir sind der Meinung, dass solch eine Technologie zwar möglich, aber noch lange nicht marktreif ist. Solch ein Konzept können wir uns erst in fernerer Zukunft vorstellen. Was meint ihr zu diesem Konzept und den Touch-Bedienflächen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letris 3: Gelungener Mix aus Tetris und Scrabble

Die App Letris 3, eine schöne Beschäftigung für Euren Sofa-Abend, ist eine gut gelungene Mischung aus Tetris und Scrabble.

Das Universal-Game bringt in der Basic-Version fast 300 kostenlose Level mit. Ziel ist es, die von oben herabfallenden Buchstaben zu einem Wort zu verbinden. Umso länger das Wort ist, umso mehr Punkte erhaltet Ihr. In den meisten Leveln ist es aber Eure Aufgabe, eine bestimmte Anzahl an Wörtern zu bilden, ohne dabei “Game Over” zu gehen.

Letris 3 Screen1

Letris 3 Screen2

Das passiert, wenn der Bildschirm komplettt mit Buchstaben voll ist und keine neuen mehr herabfallen können. Müsst Ihr ein Level in kurzer Zeit zu oft neu starten, wartet Ihr entweder etwas oder Ihr schnappt Euch zusätzliche Leben per In-App-Kauf. Zwingend notwendig ist das aber nicht. Prima: Am iPad dürft Ihr andere Spieler im Split-Screen-Modus herausfordern. (ab iPhone 3GS, ab iOS 5.0, deutsch)

Letris 3: Wörterspiel puzzle
(1146)
Gratis (uni, 33 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense-Hit "Toy Defense 2" erneut gratis laden & mit 12 neuen Level


Nach einiger Zeit Pause bietet Melesta aktuell wieder einmal sein gelungenes und im AppStore mit durchschnittlich viereinhalb Sternen bewertetes Tower-Defense-Spiel Toy Defense 2 ( AppStore ) für iPhone und iPod touch sowie Toy Defense 2 HD ( AppStore ) für iPad kostenlos im AppStore an. Damit könnt ihr beim Download die zuletzt angefallenen 2,69€ bzw. 4,49€ sparen. Zudem hat das Spiel erst vor wenigen Tagen ein Update auf Version 1.10 erhalten, welches neben einigen Fehlerbehebungen vor allem 12 neue Level der Operation Overlord hinzufügt. Weitere Informationen zum gelungenen Gameplay gibt es weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle Gerüchte um größeres iPad und iWatch

Jaja, die Digitimes. Leider weiß man nie, was man aus dieser Quelle glauben soll und was nicht. Aktuell geht es um Apples Pläne hinsichtlich des gemunkelten größeren iPad und der ebenfalls durch die Gerüchteküche wabernden iWatch. Entgegen der letzten Gerüchte wonach das 12,9"-iPad bereits Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommen soll, berichtet die Digitimes nun, dass das Gerät erst für den Herbst zu erwarten ist. Den Deal für die Produktion soll sich Quanta Computer gesichert haben. Hier allerdings sei man bereits auf Produktionsprobleme gefasst, die in erster Linie auf das Zusammenspiel aus Design und Herstellung zurückzuführen seien. Ja, es werden bereits jetzt schon vermeintliche Lieferengpässen befürchtet. Und genau an dieser Stelle macht sich der Bericht wuasi selbst lächerlich. Dennoch würde ich durchaus weiterhin auf ein kommendes iPad mit größerem Display setzen.

Neben dem angesprochenen iPad soll sich auch die iWatch bereits in Testproduktion befinden. Hier sollen sich Quanta, Inventec und Foxconn um die Herstellung streiten. Die Massenproduktion soll jedoch nicht vor dem zweiten Quartal 2014 beginnen. Gerüchtehalber soll die iWatch in zwei Größen für Männer und Frauen auf den Markt kommen. Beide Berichte würde ich deutlich unter die Überschrift "reine Spekulation" setzen, möchte sie hier aber zumindest zur Diskussion stellen. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter
(64)
1,79 € 0,89 € (uni, 5.3 MB)
Raiding Company Raiding Company
(27)
1,79 € Gratis (uni, 66 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(44)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 207 MB)
The Tiny Bang Story HD The Tiny Bang Story HD
(754)
2,69 € 0,89 € (iPad, 208 MB)
King of Opera - Multiplayer Party Game! King of Opera - Multiplayer Party Game!
(217)
2,69 € Gratis (uni, 45 MB)
Toy Defense HD Toy Defense HD
(2745)
4,49 € Gratis (iPad, 310 MB)
Toy Defense 2 Toy Defense 2
(654)
0,89 € Gratis (iPhone, 85 MB)
Toy Defense 2 HD Toy Defense 2 HD
(371)
4,49 € Gratis (iPad, 112 MB)
Infinity Blade Infinity Blade
(37559)
5,49 € Gratis (uni, 595 MB)
Ski On Neon Ski On Neon
(406)
0,89 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Voro - 100% unique puzzle Voro - 100% unique puzzle
(151)
2,69 € Gratis (uni, 11 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde HD (Full)
(28)
4,49 € Gratis (iPad, 632 MB)
Super Spell Boy Super Spell Boy
(22)
2,69 € 0,89 € (uni, 12 MB)
Help Me Fly Help Me Fly
(21)
0,89 € Gratis (uni, 28 MB)
AstroWings Gold Flower AstroWings Gold Flower
(21)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
Mind Blitz Mind Blitz
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 27 MB)
Combo Crew Combo Crew
(83)
1,79 € Gratis (uni, 64 MB)
MEGA MAN X MEGA MAN X
(133)
4,49 € 0,89 € (uni, 72 MB)
Devil May Cry 4 refrain Devil May Cry 4 refrain
(117)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 155 MB)
Retro Racing Retro Racing
(360)
1,79 € 0,89 € (uni, 5.3 MB)
Babel Rising 3D Babel Rising 3D
(760)
2,69 € Gratis (uni, 45 MB)
New York 3D Rollercoaster Rush New York 3D Rollercoaster Rush
(382)
0,89 € Gratis (iPhone, 26 MB)
New York 3D Rollercoaster Rush HD New York 3D Rollercoaster Rush HD
(11)
0,89 € Gratis (iPad, 42 MB)
Crazy Taxi Crazy Taxi
(351)
4,49 € 1,79 € (uni, 144 MB)

Produktivität

Plex Plex
(1079)
4,49 € 1,79 € (uni, 13 MB)
Alarm Clock - One Touch Pro Alarm Clock - One Touch Pro
(139)
1,79 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)
iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP iTeleport Remote Desktop - VNC & RDP
(696)
21,99 € 13,99 € (uni, 47 MB)
Download 2i Download 2i
(9)
08,9 € 0,89 € (uni, 13 MB)
Air-Photos Air-Photos
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 3.7 MB)

Reise/Navi

Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(1464)
3,59 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
1001 Wonders of the World 1001 Wonders of the World
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 46 MB)

Foto/Video

Safety Photo+Video Safety Photo+Video
(184)
1,79 € 0,89 € (uni, 13 MB)

Musik

Cube Synth Cube Synth
(7)
17,99 € 8,99 € (iPad, 9.6 MB)
Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(110)
1,79 € Gratis (iPhone, 11 MB)
AmpliTube AmpliTube
(112)
17,99 € 8,99 € (iPhone, 249 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(125)
17,99 € 8,99 € (iPad, 299 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eric Schmidt: Der Wechsel von iOS zu Android ist wie der von PC zu Mac

Android oder iOS. Für viele ist das keine Frage, die sich in technischem Sinne beantworten ließe, sondern vielmehr eine Glaubensfrage. Das wird auch in unserem Kommentarbereich immer wieder mehr als deutlich. Wer ein System wählt, der bleibt meistens lange Zeit dabei, da der Wechsel oft mit viel Aufwand verbunden ist – nicht zuletzt finanzieller Natur. Dennoch gibt es natürlich User, die von einem System auf das andere wechseln wollen. Googles Eric Schmidt hat nun einen Blogbeitrag verfasst, der sich mit den Vorteilen des Wechsels von iOS zu Android beschäftigt.

Eric Schmidt Google

Android ist intuitiver als iOS

Schmidt führt aus, dass viele seiner Freunde, die vorher iPhones genutzt haben, nun zu Geräten mit Android gewechselt haben. Der Grund dafür sei einfach, dass Android sehr viel intuitiver zu bedienen sei als das Konkurrenzssystem iOS. Er erklärt außerdem, dass es mit Geräten wie dem Galaxy S4 und Nexus 5 für Android Hardware zur Verfügung steht, die das iPhone in den Schatten stellt.

Um den Usern den Wechsel schmackhaft zu machen, greift Schmidt zu einer recht seltsam anmutenden Analogie: “Like the people who moved from PCs to Macs and never switched back, you will switch from iPhone to Android and never switch back as everything will be in the cloud, backed up, and there are so many choices for you. 80% of the world, in the latest surveys, agrees on Android.

Wie der Wechsel vom PC zum Mac also. Recht hat er definitiv mit einem: Wer einmal ernsthaft mit einem Mac gearbeitet hat, wird in den seltensten Fällen wieder zurück zum PC gehen. Ob das allerdings für den Weg von iOS zu Android gilt, bleibt fraglich.

Spiegeln die Zahlen diese Aussage wider?

Betrachtet man allerdings die Zahlen, die eine aktuelle Studie der Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) zu Tage förderten, so scheinen die tatsächlichen Verhältnisse nicht ganz zu dem Enthusiasmus von Eric Schmidt zu passen.

Demnach haben 20 Prozent derjenigen User, die sich in diesem Jahr ein iPhone 5s oder 5c gekauft haben, vorher ein Android-Smartphone besessen, während sich beobachten ließ, dass User, die ein älteres iPhone besaßen, auch vermehrt erneut zu einem Smartphone von Apple greifen.

Die Wechselraten scheinen also im Gegensatz zu Eric Schmidts Aussagen zu stehen. Ach so. Apropos Eric Schmidts Aussagen. Man kann mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass der Text, der auf Google+ veröffentlicht wurde, nicht aus der Feder von Schmidt stammt. Vielmehr scheint sich dort ein Marketingmensch ausgelassen zu haben. Passend auch ein “Tipp” im letzten Absatz: “Be sure to use Chrome, not Safari; its safer and better in so many ways. And it’s free.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

iOS-Rabatte-Slider

Games 

Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde
(14)
5,99 € Gratis (508 MB)
Aztec Puzzle Aztec Puzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (94 MB)
Mayan Puzzle Mayan Puzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (46 MB)
MicroCells MicroCells
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (8.9 MB)
The Perfect Tree The Perfect Tree
(6)
5,99 € Gratis (31 MB)
The Cave The Cave
(71)
4,49 € 1,79 € (1178 MB)
Kingdom Chronicles (Full) Kingdom Chronicles (Full)
(111)
5,99 € 1,79 € (170 MB)
Anomaly 2 Anomaly 2
(5)
13,99 € 5,99 € (2383 MB)
Little Inferno Little Inferno
(8)
8,99 € 4,49 € (189 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(90)
44,99 € 21,99 € (12851 MB)
Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(51)
4,49 € 1,79 € (131 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(78)
35,99 € 8,99 € (15885 MB)
Botanicula Botanicula
(100)
8,99 € 4,49 € (693 MB)

Produktivität

Swift Publisher 3 Swift Publisher 3
(143)
17,99 € 13,99 € (105 MB)
Magic Number Magic Number
(16)
1,79 € 0,89 € (3.7 MB)
moccanote moccanote
(5)
5,99 € 3,59 € (3.1 MB)
OCRKit OCRKit
(16)
44,99 € 29,99 € (14 MB)
Corel Painter Lite Corel Painter Lite
(5)
17,99 € 8,99 € (41 MB)

Foto/Video

TouchRetouch TouchRetouch
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (15 MB)
Picture Shapes Picture Shapes
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (12 MB)

Musik

iVolume iVolume
(18)
26,99 € 6,99 € (7.6 MB)
Disc Cover 3 Disc Cover 3
(13)
21,99 € 14,99 € (59 MB)
Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(77)
8,99 € 7,99 € (11 MB)

Wetter

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(475)
3,59 € 0,89 € (328 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Birthday Calendar – Der Geburtstagserinnerer und Geburtstagskalender für Kontaktbücher

Geburtstage sind eine feine Sache. Es gibt leckere Dinge zu essen, viel zu trinken und nette Leute lernt man auch noch kennen. Nur vergessen darf man die Geburtstage seiner Freunde und Familie nie. Dabei kann der heute kostenlose Geburtstagskalender behilflich sein. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope 2: Entwickler im Interview – Om Nom entdeckt die Welt

Im Interview rund um das für 2013 angekündigte Casual-Game “Cut the Rope 2″ haben wir mit Semyon Voinov, Mitbegründer der Entwickler-Firma ZeptoLab, gesprochen. Er hat uns immerhin einige Details zum in Kürze erscheinenden Spiel für iPhone und iPad verraten dürfen.

Cut the Rope Banner

Om Nom zählt ja schon fast zu den Superhelden im App Store. Warum traut er sich in Cut the Rope 2 erstmals aus seiner Box heraus?
Semyon Voinov: Der Untertitel von Cut the Rope 2 lautet “Om Noms unerwartete Abenteuer”, also kann man sich durchaus vorstellen, dass es nicht Om Noms Plan war, aus der Box heraus zu kommen. Unser Team hat allerdings sichergestellt, dass Om Noms Reise sicher und sehr spaßig wird.

Welche Umgebungen wird Om Nom in Cut the Rope 2 erkunden? Wie kann Om Nom mit der Umgebung interagieren?
Semyon Voinov: Zum ersten Mal wird Om Nom selbst ein Teil der physikalischen Spielwelt. Er kann rollen, fallen, springen und in vielen verschiedenen Varianten mit der Umgebung und den neuen Charakteren interagieren. Genaue Orte aus dem Spiel kann ich noch nicht nennen, sie werden sich aber voneinander unterscheiden und alle sehr schön gestaltet sein.

Wird sich Cut the Rope 2 an den Preisstrukturen der Vorgänger orientieren? Gibt es vielleicht schon ein genaues Release-Datum?
Semyon Voinov: Leider kann ich noch keine Angaben zum Preis des Spiels machen. Wir haben auch noch kein genaues Erscheinungsdatum angekündigt, aber wir planen eine Veröffentlichung des Spiels zum Ende des Jahres.

Bei einem Blick in den App Store entdeckt man immer mehr Free-to-Play-Titel. Ist dieses Bezahlmodell für euch auch eine Option gewesen?
Semyon Voinov: ZeptoLab hat schon verschiedenen Bezahl-Optionen ausprobiert, so kann man zum Beispiel eine kostenlose Version von Cut the Rope: Experiments im App Store laden. Allerdings kann ich noch keine Aussagen zum Bezahl-Modell von Cut the Rope 2 machen.

Wird es trotz des Nachfolgers noch Aktualisierungen und neue Level für die vorherigen Teile von Cut the Rope geben?
Semyon Voinov: Auf jeden Fall! Auch wenn wir bereits einige Cut the Rope Spiele veröffentlicht haben, versorgen wir alle mit Aktualisierung. Das allererste Spiel hat jetzt 375 Level, das sind viermal so viele wie bei der damaligen Veröffentlichung.

Alle Teile von Cut the Rope im Überblick

Der Artikel Cut the Rope 2: Entwickler im Interview – Om Nom entdeckt die Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rolling Idols HD

Treten Sie die merkwürdigste Reise in Ihrem Leben an!

Ein außerordentliches Abenteuer wartet auf Sie in der uralten Maya-Stadt „Lost City“! Es ist nun an Ihnen, die Welt zu retten und die Macht des Bösen zu bewältigen! Kämpfen Sie gegen Nibiru, der einige Naturelemente gefressen hat und vor hat, das Armageddon über uns zu bringen! Er ist schon weiter als Sie glauben! Bewahren Sie unsere Welt vor Chaos und Zerstörung!

Genießen Sie farbintensive Schlachten! Ordnen Sie einfarbige Elemente einander zu, sammeln Sie Schlüssel und befreien Sie die Elemente aus ihren Käfigen. Denken Sie strategisch und planen Sie Ihre Spielzüge bis ins Detail! Erschließen Sie den Weg zu wunderbaren Trophäen! Bauen Sie die Wiege der Zivilisation wieder auf und vertreiben Sie Nibiru aus unserer Welt!

Werden Sie zu dem größten Helden mit Rolling Idols: Lost City!

BESONDERHEITEN:

  • Eine hinreißende, mehr als 100 Level lange Match-3-Reise
  • Keine Eile! Jetzt nur gründlich durchdachte Spielzüge
  • Außergewöhnliche Boni für Kombinationen von mehr als 3 Steinen
  • Wiederaufbau der uralten Maya-Stadt und des Maya-Kalenders
  • Erstaunlich farbintensive, noch nie da gewesene Grafik!

Lernen Sie die Welt der uralten Maya kennen! Jetzt auf Ihrem !

Download @
App Store
Entwickler: Melesta
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M.U.L.E. Returns: Kultspiel erscheint für iOS

Die 30 Jahre alte Wirtschaftssimulation erscheint als Remake für iPhone und iPad. Das rundenbasierte Aufbauspiel hatte seinen Ursprung auf dem Atari 800 und C64 und prägte damals viele Spieleentwickler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aldi Süd: Maginon BTR-1 Bluetooth Receiver ab 5. Dezember erhältlich

[Hallimash-Beitrag]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsrätsel 2013

Liebe User in unserem schönen Forum,

die Weihnachtszeit naht und somit wiederholt sich auch mein Rätselspass vom letzten Jahr, bei dem auch Teammitglieder ihren Grips anstrengen und sich somit auch verschiedener Gewinne erfreuen dürfen. Zu damaligen Zeit war ich noch kein Teammitglied und habe es als Dankeschön für die Mühen des Teams ins Leben gerufen. Auch wenn ich nun selber im Team bin, möchte ich an diesem Rätsel weiterhin festhalten.
Natürlich ist sichergestellt, dass ich keine Infos an meine Kollegen und Kolleginnen weiterleite. Wink Da ich schon die Ein oder andere Nachricht auf ein eventuelles Weihnachtsrätsel bekommen habe, möchte ich Euch nun in die Umsetzung mit einbinden. Ich habe bereits eine Vorstellung wie ich es gestalten möchte, jedoch ist weiteres Feedback immer gerne gesehen. Ich habe mir im Vorfeld viele Gedanken diesbzgl. gemacht und möchte es dieses Mal etwas anders gestalten. Wer mich in jeglicher Form dabei unterstützen möchte, darf sich gerne per PN melden.

Vielen Dank.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spion-Kugelschreiber mit Kamera

Gadget-Tipp: Spion-Kugelschreiber mit Kamera ab 4.19 € inkl. Versand (aus China)

Die kleinen Dinger haben zum Teil eine sehr gute Auflösung.

Der Preis spricht für sich.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iPhone-optimierte Hörgeräte erscheinen in Kürze

Menschen mit Behinderung haben es zum Teil schwer, ihr Smartphone oder Tablet zu bedienen. Apple bietet bereits seit einigen Jahren sogenannte Bedienhilfen (iOS-Geräte -> Einstellungen -> Allgemein -> Bedienhilfen) an, um Menschen mit Behinderung die Bedienung von iPhone und Co. zu erleichtern.

linx_hoergeraete

So stehen Menschen mit Problemen beim Sehvermögen, beim Hörvermögen oder bei der Physis und Motorik verschiedene Hilfswerkzeuge bereit. Blinde Menschen können sich beispielsweise mit der VoiceOcer Funktion Texte vorlesen lassen. Personen mit eingeschränkten Sehvermögen können Zoomfunktionen in Anspruch nehmen. Zudem arbeitet Apple mit Herstellern von Hörgeräten zusammen, um spezielle Hörhilfen zu entwickeln.

Apple hat mit dem in Kopenhagen ansässigen dänischen Unternehmen GN ReSound kooperiert, um die sogenannten LiNX Hörgeräte auf den Markt zu bringen. Diese stellen nicht nur die ersten „Made for iPhone „(MFi) Hörgeräte dar, sie sind auch die ersten Hörgeräte, die direkt und ohne Zwischengerät mit einem Smartphone per Bluetooth in Verbindung treten.

hoergeraet_patent

Die GN ReSound Hörgeräte kommunizieren mit dem iPhone im 2,4GHz Frequenzband via Bluetooth 4.0. Dies ist die gleiche Drahtlosverbindung, die z.B. auch das Nike+ FuelBand SE zur Verbindung mit dem iPhone nutzt. Die Hörgeräte können neben der normalen Funktion als Headset auch beispielsweise als Kopfhörer genutzt werden, um Musik zu streamen.

LiNX soll Anfang 2014 im Handel erscheinen und für ca. 3.000 Dollar erhältlich sein. In der Vergangenheit hatte Apple bereits zahlreiche Patente in diesem Bereich angemeldet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malen & Zeichnen mit dem iPad: Handbuch für die Paper-App von FiftyThree

handbuch-iconPaper by FiftyThree ist eine der beliebtesten Zeichen- und Mal-Apps für das iPad. Die Entwickler der App haben erst letzte Woche mit der Ankündigung eines eigenen Zeichenstiftes auf sich aufmerksam gemacht, der in den USA bereits zu Preisen ab 50 Dollar erhältlich ist. Die Paper-App selbst ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sichert sich weitere Patente für Liquid-Metal

6a0120a5580826970c019b016c4b99970c-800wi

Wie nun in Erfahrung gebracht werden konnte, hat sich Apple in den vergangenen Tagen erneut einige Patente im Bereich der Fertigung mit Liquid-Metallen eintragen lassen. Vielen ist bereits bekannt, dass Apple schon seit Jahren an diesem Thema forscht, um die Produktion mit diesem Rohstoff in den Griff zu bekommen. Im Moment wäre die Fertigung von größeren Bauteilen noch sehr umfangreich und aufwändig. In den neuen Patententen hingegen beschreibt Apple eine kostengünstige Technik, um Bauteile in Masse produzieren zu können. Man bedient sich kurzerhand der 3D-Drucker-Technik und gibt im Patentantrag an, dass man das Metall in Schichten aufträgt, um die endgültige Form des Bauteils zu erhalten.

Einsatzgebiete auch geklärt
Im Patent selbst wird der Einsatzbereich sehr klar definiert. Es ist zu erwarten, dass Bauteile für das iPhone, iPad und natürlich auch die iWatch gefertigt werden. Sollte dies der Fall sein, könnte man mit noch leichteren und dünneren iPhones und iPads rechnen, da das Material in diesem Bereich besondere Eigenschaften aufweist und sehr robust ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.11.13

Produktivität

Songpilot Songpilot
Preis: Kostenlos
Ouistee Ouistee
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

MACaddresses MACaddresses
Preis: Kostenlos
FreeMemory FreeMemory
Preis: Kostenlos

Finanzen

MyMoney Free MyMoney Free
Preis: Kostenlos

Bildung

Study.Net Study.Net
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Musik

Soriko Radio Soriko Radio
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

4Video MP4 Converter 4Video MP4 Converter
Preis: Kostenlos
Desktop Toys Desktop Toys
Preis: Kostenlos

Spiele

Red Crucible 2 Red Crucible 2
Preis: Kostenlos
FreeCell Classics FreeCell Classics
Preis: 0,89 €
Gunship III FREE Gunship III FREE
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Kostenloses Mac-Buch; Update für Microsoft Remote Desktop

Kostenloses Mac-Buch - der dpunkt-Verlag bietet das Buch "100 Fragen zum Mac" in dieser Woche kostenlos als E-Book an, ebenso die Titel "Vom einfachen Foto zum besonderen Bild" und "Arduino".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lese-Empfehlungen: Rechtliches in Sachen Blitzer-Apps & mehr

better-vetterRechtliches in Sachen Blitzer-Apps Rechtsanwalt Udo Vetter, neuerdings als Rechts-Experte bei der ARAG-Versicherung unterwegs, hat sich heute noch mal mit der Legalität sogenannter Blitzer-Apps im Straßenverkehr auseinandergesetzt. Lesenswert. [...] Denn in der Praxis hat die Polizei riesige Probleme, einem Autofahrer überhaupt etwas nachzuweisen. Das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday: Apple bestätigt Shopping-Aktion im Online-Shop und im Store

Nachdem bereits einigen US-Händler die Rabattaktionen für den kommenden 29. November 2013 bekannt gegeben haben, bestätigte Apple nun, dass man sich am Black Friday beteiligen wird. Im US-Store des iPhone-Herstellers wurde nun eine entsprechende Werbung publiziert, die Rabatte und Aktionen für Kunden verspricht, die wiederum nur am kommenden Freitag zur Verfügung stehen. Die Sonderpreise werden dabei sowohl im Apple Online Store als auch in den Retail Stores angeboten.

Black Friday

Da diese Meldung noch für Deutschland aussteht, ist noch nicht zu 100 Prozent sicher, dass die Aktion hierzulande stattfinden wird. Aufgrund der Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr gilt dies jedoch als sehr sicher. Euch erwarten demnach am nächsten Freitag günstigere Preise bei ausgewählten Produkten.

Hier könnt Ihr schon einmal ein Bild vom Angebot im Apple Retail Store machen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es wird ernst! iWatch in der Test Produktion

Thumbnail 3

iWatch und iPad Pro womöglich in der Test-Produktion

Laut einiger Quellen aus Asien befinden sich womöglich, das zuletzt viel zitierte iPad Pro und eine Version der iWatch in einer Art Test-Produktion. Als Startdatum für den Verkauf wird das zweite Quartal 2014  angegeben. Der vermeintliche Grund laut Experten für die lange Wartezeit sei, dass Apple bei den Smartwatches keine allzu großen Gewinne aktuell erwartet. Die Apple-Smartwatch soll außerdem einige Sensoren besitzen, die verschiedene Dinge am Körper messen können, was wir bisher vom Nike Fuel Band kennen. Der Fokus soll dadurch auf Fitness und Gesundheit liegen. Wie die iWatch aber aussehen wird, können wir bisher nur spekulieren.

Aktuell sollen zudem auch die ersten Test-iPads bei Quants Computer und Foxconn produziert werden. Allerdings soll es bei dieser Pro-Variante mit größerem Screen einige Probleme aufgetaucht sein. Zusammenfassend können wir von Apfellike also nur abwarten, denn wir hoffen ja alle auf ein “One More Thing”. Apple muss nicht, trotz des Erfolgs der Samsung Gear, eine unausgereifte iWatch veröffentlichen, denn dies würde der Marke nur schaden.

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex: Streaming-App kurze Zeit zum Sonderpreis

Genießt Ihr Eure Filme, Fotos und Bilder gerne auf Eurem iDevice? Die App Plex ist aktuell reduziert.

Die Universal-Anwendung kostet anstatt der üblichen 4,49 Euro nur 1,79 Euro. Habt Ihr Dokumente auf Eurem Mac oder PC, könnt Ihr diese über die eigene Software auf Euer Gerät streamen. Auch habt Ihr die Möglichkeit, Kanäle zu abonnieren um immer über die neuesten Aktivitäten informiert zu sein.

Plex Screen1

Plex Screen2

Werden die Filme oder Musikstücke erkannt, lädt die App auch gleich Beschreibung, Titelbild und Bewertung herunter. Habt Ihr auf Eurem heimischen Mac/PC die richtige Software laufen und seid Ihr mit Eurem Plex-Account eingeloggt, könnt Ihr auch unterwegs auf all Eure Medien zugreifen. Auch eine AirPlay Unterstützung ist dabei, sodass Ihr Eure Filme und Musik auch über AirPlay-fähige Geräte abspielen könnt. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, deutsch)

mehr iOS-Rabatte hier bei uns
mehr Mac-App-Rabatte hier bei uns

Plex Plex
(1078)
1,79 € (uni, 13 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft mit PrimeSense den Hersteller der XBox-Fuchtelsteuerung Kinect

Apple kauft PrimeSense.

Apple kauft PrimeSense.

Wenn die Sippe vor der heimischen Glotze hüpft, wackelt, zappelt und johlt, dann ist das kein Anfall von Hyperaktivität. Nein, dann wird mit der Bewegungssteuerung Kinect an der XBox gezockt.

Kinect erkennt über Kameras und andere Sensoren filigrane Bewegungen und kann diese in komplexe Bewegungen der Spielfiguren auf dem Computer umsetzen. Die Technologie stammt vom israelischen Hersteller PrimeSense.

Apple kauft PrimeSense

Apple hat unlängst umgerechnet 265 Millionen Euro locker gemacht und diese Firma gekauft. Das meldete am Montag der IT-Branchendienstes AllThingsDigital. Damit verdient Apple zumindest theoretisch nicht nur in Zukunft an der XBox mit.

Es dürften sich vor allem interessante neue Anwendungen für Smart-Devices wie iPhone und ipad aber eventuell auch den iMac ergeben. Was Apple genau mit dieser Aquise vorhat, wird wie immer nicht aus Cupertino kommentiert.

Hier ein Video von PrimeSense, das mögliche Anendungen zeigt.


Like

The post Apple kauft mit PrimeSense den Hersteller der XBox-Fuchtelsteuerung Kinect appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Fotozubehör Glif wird flexibler

Die neue Version des "Glif", der als Stativhalterung und Aufsteller dient, lässt sich anpassen und bietet damit auch Platz für ein iPhone in Hülle – oder andere Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Black Friday 2013: Rabatte am 29. November im Online Store

Am kommenden Freitag steht in den USA der Black Friday an, an dem traditionell das Weihnachtsgeschäft eingeläutet wird und viele Geschäfte mit erstaunlichen Rabatten locken. Auch Apple wird sich der Tradition anschließen und zahlreiche Produkte am Black Friday 2013 günstiger anbieten. Was müsst ihr wissen? Der Tag nach Thanksgiving ist der Black Friday und in [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Tipp: Englisch-Wörterbuch “Oxford American Dictionary and Thesaurus”

oxford-iconMit dem Oxford American Dictionary and Thesaurus holt ihr euch ein kompetentes Englisch-Wörterbuch aufs iOS-Gerät. Die App bietet englischsprachige Erklärungen für mehr als 150.000 Begriffe. Wie der Name der App bereits vermuten lässt, sich hier um ein Nachschlagewerk ausschließlich in englischer Sprache. Aber keine Angst, die Erklärungen sind gut verständlich, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple deutet Black-Friday-Rabatte an

Apple wird am kommenden Freitag, den 29.11. wie jedes Jahr ein "Shopping-Event" im hauseigenen Online-Store sowie den Ladengeschäften abhalten – und dürfte dafür den Preis mancher Produkte einen Tag lang senken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Wie verboten sind Blitzer-Apps tatsächlich?

Rechtliche Grauzone oder gar nicht erlaubt? Wie verboten ist die Nutzung von Blitzer-Apps? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser heutiger Lesetipp. Udo Vetter, Rechts-Experte im Internet, bloggt für die ARAG und klärt in dem heute veröffentlichten Beitrag “Katz und Maus um Blitzer Apps” die Frage nach der Legalität solcher Radarwarnsysteme auf dem iPhone.

Dabei kommt er unter anderem zu dem Entschluss, dass sich zumindest aus technischer Sicht ein Verbot von Blitzer-Apps nicht rechtfertigen lässt:

Die Straßenverkehrsordnung verbietet zwar Radarwarner im klassischen Sinn. In den siebziger Jahren hatte der Gesetzgeber aber nur Geräte im Auge, die tatsächlich Signale von Messanlagen auffangen oder sie sogar stören.

Das trifft für die Warnsysteme im App Store, die auf Datenbanken basieren und Nutzer mobile Blitzer eintragen lassen, natürlich nicht zu. Experten sehen in dem Problem eine rechtliche Grauzone, zumal es kaum nachzuweisen ist, ob der Fahrer tatsächlich vor Blitzern gewarnt wurde. Momentan geht das von Vetter so schön betitelte Katz und Maus Spiel also weiter. Der ganze Beitrag und das Risiko für Autofahrer, tatsächlich Ärger zu bekommen, ist hier nachlesbar.

[Bild: Shutterstock / Speed Trap]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BIT.TRIP RUN!: Tolles Jump’n'Run bekommt neue Steuerung

Mit viereinhalb Sternen hat BIT.TRIP RUN! in unserem Testbericht sehr gut abgeschnitten, trotzdem gab es vereinzelte Kritik. Nun haben die Entwickler ein Update ausgeliefert.

BIT.TRIP RUN!BIT.TRIP RUN! (App Store-Link) positioniert sich meiner Meinung nach direkt hinter Rayman Fiesta Run, wenn es um die besten Jump’n'Run-Spiele aus dem App Store geht. Mit einem Update auf Version 1.3 haben die Entwickler gleich mehrere Probleme behoben und zwei neue Steuerungen hinzugefügt, die das Spielgefühl der 3,59 Euro teuren Universal-App verbessern sollen.

Sehr gut finde ich, dass die Entwickler nicht einfach schnell ein paar virtuelle Buttons eingebaut haben, mit denen man das Spiel steuern soll. Stattdessen hat man sich überlegt, was in BIT.TRIP RUN! wirklich sinnvoll wäre. So gibt es zum Beispiel eine Option, das Spiel über vier Touch-Flächen zu steuern. Außerdem wurde eine verbesserte Swipe-Steuerung hinzugefügt, bei der man nur noch in vier Richtungen wischen muss, um die vier Aktionen Springen, Angreifen, Rutschen und Tanzen ausführen zu können.

In BIT.TRIP RUN! bestreitet man insgesamt 30 normale Level in drei Welten, in denen man auf drei Boss-Gegner trifft. Zusätzlich gibt es zwölf Challenge-Level und 15 Retro-Level. Insgesamt kommt BIT.TRIP RUN! also auf 60 Level, zudem haben die Entwickler bereits 40 weitere angekündigt.

Auch das Aussehen von BIT.TRIP RUN! ist lobenswert. Es wird zwar kein Grafik-Spektakel abgefeuert, trotzdem ist die gesamte Gestaltung des Spiels sehr gelungen. Auf dem Display verstecken sich viele kleine Details und bunte Effekte, die für ein tolles Gesamtbild sorgen. Hinzu kommt ein Soundtrack, der genau passend ist. Mit dem vor wenigen Tagen veröffentlichten Update haben die Entwickler zudem Probleme mit schwachen Frameraten behoben.

Insgesamt gesehen ist BIT.TRIP RUN! auf jeden Fall eine Empfehlung. Schaut euch einfach den Trailer an, der wirklich nicht zu viel verspricht.

Trailer: BIT.TRIP RUN!

Der Artikel BIT.TRIP RUN!: Tolles Jump’n'Run bekommt neue Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical für den Mac mit interessantem Update

Die Mac-Version der Kalender-App Fantastical hat heute ein interessantes Update spendiert bekommen. 

Die App ist nun in Version 1.3.11 erhältlich und bietet die Möglichkeit, Zeiten für Erinnerungen zu setzen. Bei der iPhone-Version ist die Funktion inzwischen schon etwas länger integriert. Auch an der Performance wurde geschraubt und die App sollte nun etwas flüssiger und schneller laufen als zuvor. 

Fantastical Screenshot

Außerdem wurden ein paar Synchronisationsprobleme und Bugs unter OS X Mavericks behoben. Beide App-Varianten ergänzen sich perfekt und sind bei uns seit Monaten im Dauereinsatz. 

Fantastical Fantastical
(200)
17,99 € (10 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuba!

Jemand hat Zubas Lieblingsbonbons gestohlen. Es bleibt keine Zeit zu verlieren, helfen Sie Zuba, dem Karamellduft nachzuspüren! Verpassen Sie keinesfalls diese einzigartige schwindelerregende Jagd nach Süßigkeiten! Tödliche Stacheln, Flammen, Mahlwerke – Zuba kann alle diese Gefahren mit Ihrer Hilfe überwinden, logisch! Jede Menge Suchläufe und Prämien warten in den zuckrigen Runden auf Sie. Und denken Sie daran, Sie sind der einzige, der die gestohlenen Süßigkeiten zurückbringen kann!

Die süße Jagd ist eröffnet!

Funktionen:
- Eine neue Interpretation klassischer Arcade-Rennen
- Dynamischer Spielverlauf
- Farbenprächtige, coole Grafiken
- Super Überlebens-Gadgets
- Jede Menge Hilfsmittel für Zuba
- Riesige Anzahl an Suchläufen
- 3 Steuerungsmodi (Joystick, Gyroskop und Scroller)
- Sterne, Suchläufe und Boni können gekauft werden
- GameCenter-Unterstützung

Download @
App Store
Entwickler: Melesta
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny: Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten

Der Discounter Penny hat eine neue Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 30. November verkaufen deutsche Penny-Filialen 25-Euro-Guthabenkarten für den iTunes-Store für nur 20 Euro. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: iOS 7 Update verzögert sich angeblich, LINE-Messenger begrüßt 300 Millionen Mitglieder

whatsapp21153129

WhatsApp ist derzeit in Deutschland die beliebteste iPhone-App. Mehrere Millionen iPhone-Nutzer warten allerdings seit Monaten auf die iOS 7-Anpassungen der App. iOS 7 wurde Mitte September von Apple freigegeben. Zwar zeigten sich die iOS 7 Anpassungen von WhatsApp bereits im Video, die finale Version liegt öffentlich jedoch noch nicht vor.

Am Wochenende tauchten widersprüchige Tweet von WhatsApp Betatestern auf. Einmal hieß es, dass Apple das iOS 7 Update zu WhatsApp nicht durchgewunken sondern blockiert habe und dann hieß es, dass von so einer Blockade nichts gekannt sei. Fest steht, das WhatsApp Update für iOS 7 ist noch nicht da und lässt noch ein wenig auf sich warten. Man sollte meinen, dass es lange nicht mehr dauern kann.

line

Neben WhatsApp gibt es zahlreiche mehr oder weniger erfolgreiche Messenger im App Store. LINE (kostenlos) gehört zu den erfolgreicheren Konkurrenten, insbesondere in Asien ist der Messenger, der neben normalen Chats unter anderem auch Videotelefonie ermöglicht, sehr erfolgreich.

line_300mio

Im hauseigenen Blog haben die Entwickler nun bekannt gegeben, dass mehr als 300 Millionen Nutzer mittlerweile LINE nutzen. LINE finanziert sich durch diverse In-App-Käufe mit denen Anwender beispielsweise Sticker und Charaktere nachgekauft werden können. Letzten Monat hieß es, dass WhatsApp auf 350 Millionen Anwender blickt. (Danke Thomas und Scheffi)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fantasy IV The After Years als iOS-App verfügbar

Fans der in die Jahre gekommenen Spielekonsolen PlayStation, SEGA Mega Drive oder auch dem SNES können sich aktuell immer wieder auf iOS-portierte Spiele freuen. Vor allem ein Teil der populären Reihe Final Fantasy erzielte dabei vor einigen Monaten eine immense Beliebtheit innerhalb der Community, wobei nun mit Final Fantasy IV: The After Years ein weiterer Ableger im App Store zum Kauf bereitsteht.

Final Fantasy IV The After Years iOS App

Dabei dreht es sich um ein vollwertiges 3D-Remake der ursprünglichen Version, die damals für das SEGA Mega Drive und Sonys PlayStation erschienen ist. Die Spiele-App ist für das iPhone, iPad und den iPod touch als Universal-Variante erhältlich und beinhaltet insgesamt zehn spielbare Geschichte und alle weiteren bekannten Features des Titels, wie unter anderem das stark überarbeitete Kampfsystem, das nun deutlich dynamischer realisiert wurde.

Zum recht hohen Preis von 14,49 Euro bekommt Ihr dieses Spiel gänzlich ohne buchbare In-App-Inhalte. Dies ist eine Option, die wir begrüßen können, denn anstatt den Titel direkt für 0,00 Euro anzubieten und weitere notwendige Inhalte via In-App-Kauf zur Verfügung zu stellen, setzt der Entwickler Square Enix hier auf ein besseres Modell. Somit müssen Spieler nicht mit nervigen und schwer kalkulierbaren Zusatzkosten rechnen.

Hier geht es zum Download der App im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch und iPad Pro: Test-Produktion offenbar im Gange

Aus Asien dringen aktuell – mal wieder – interessante Gerüchte zu neuen Apple-Produkten durch.

Vom größeren 12,9″ iPad hören wir ja nicht zum ersten Mal und auch die iWatch kommt wieder ins Spiel.  Aber laut neuesten Spekulationen werden bereits die ersten iWatches bei Inventec und Fooxconn zu Testzwecken produziert. Als Startdatum wird das zweite Quartal 2014  angegeben. Der vermeintliche Grund für die lange Wartezeit: Apple erwarte bei den Smartwatches keine allzu großen Gewinne und könne sich deshalb Zeit lassen, ein ausgereiftes Produkt herzustellen. Die Apple-Smartwatch soll außerdem einige Sensoren besitzen, die verschiedene Dinge am Körper messen können. Der Fokus soll also auf Fitness und Gesundheit liegen. Erscheinen soll sie in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres.

iwatch rumor

Aktuell sollen auch die ersten neuen Test-iPads bei Quanta Computer und Foxconn produziert werden. Allerdings soll es bei dieser Pro-Variante mit größerem Screen (bis zu 12,9″) ein paar Probleme geben. Aber dies dürfte in der Anfangsphase einer Produktion nun wirklich kein Drama, sondern normal sein. Wir raten bei beiden Gadgets dazu, entspannt die Marktreife abzuwarten. Niemand will eine iWatch, die so langweilig wie die Galaxy Gear daherkommt. Aber das erwartet nun wirklich keiner von Apple…eher das Gegenteil. (via AppleInsider)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem Smarter Stand kannst du dein iPad auf ganz andere Weise platzieren

Produkte-Gadgets-Zubehör
Zugegeben, dass Smart Cover für das iPad ist eine geniale Erfindung, hat aber auch seine Nachteile. Einer ist, dass sich das iPad mit dem Smart Cover nur auf zwei verschiedene Arten aufstellen lässt. Stehend kippt es um wenn du es…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehr interessantes Interview mit Jonathan Ive

Apple News Österreich Mac Jonathan Ive Designer Cupertino

Die RED-Auktion ist dieses Wochenende über die Bühne gegangen und man hat sehr gute Ergebnisse mit der Versteigerung erzielen können. Die meisten Produkte sind aus der Feder von Jonathan Ive und Marc Newson gekommen, die bereits seit einigen Jahren zusammenarbeiten. Die Freundschaft hält schon seit 15 Jahren an und die beiden Designer inspirieren sich immer gegenseitig. Aufgrund der RED-Auktion ist nun ein Interview mit diesen beiden Personen entstanden, welches durchaus interessant ist. Man bekommt einen guten Einblick in das Wesen von Jonathan Ive und seine Schaffensweise.

Ive rückt immer mehr in die Öffentlichkeit
Was uns aber besonders aufgefallen ist, ist dass Jonathan Ive langsam aber sicher immer mehr in die Öffentlichkeit gerückt wird und dass es mehr Interviews mit Ive zu sehen gibt als mit Tim Cook. Cook ist in dieser Hinsicht gewohnt sparsam und versucht so wenig wie möglich in der Presse zu landen. Im Moment gibt es unserer Ansicht nach kein öffentlichen Gesicht von Apple, welches wirklich in den Medien vertreten ist. Steve Jobs war in dieser Hinsicht einfach deutlich präsenter als Cook. Vielleicht übernimmt Jonathan Ive nun diesen Part.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auktion: Mac Pro (RED) für fast 1 Million Dollar versteigert

Ein Mac Pro für fast 1 Million US-Dollar? Kein Problem, denn für den sagenhaften Preis von 977.000 US-Dollar kam ein von Apples Chef-Designer Jony Ive in Rot gestalteter Mac Pro im Rahmen der (Product) RED-Versteigerung unter den Hammer. Damit war das Rechner-Unikat insgesamt das viertteuerste Produkt der Auktion. Ursprünglich ging man davon aus, dass der [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toy Defense (HD)

Dieses neue Turmverteidigungsspiel mit Hintergrund des Ersten Weltkriegs bietet Ihnen ein total explosives Gameplay! Jetzt stehen Ihnen noch mehr Möglichkeiten, viel mehr Waffen und taktische Tricks zur Verfügung. Löschen Sie Ihre Feinde aus, verteidigen Sie Ihre Basis und spüren Sie am eigenen Leib, wie sich echte Kriegsführung anfühlt. Führen Sie Ihre Truppen zum Sieg, koste es, was es wolle!

Die Soldaten sind nur Spielzeug, aber der Krieg ist echt!

SPIEL-FEATURES:

- 72 perfekt designte Level
- Vier originalgetreue Waffen mit 24 Upgrades
- 16 Auszeichnungen
- Neun verschiedene Feinde
- Packende Weltkriegsatmosphäre
- GameCenter- und OpenFeint-Support
- Retina-Display-Support
- Facebook-Support
- Keine Werbung
- Alle Welten sind ohne Zusatzgebühren verfügbar
- 4 absolut neue, coole und aufregende Spielfunktionen:
Türme können jetzt ohne Ihre Unterstützung repariert werden!
Erwecken Sie den zerstörten Turm und nehmen Sie erneut am Kampf teil!
Helfen Sie Ihrer Armee, kämpfen Sie mit. Zerquetschen Sie die Feinde mit dem Finger!
Verteidigen Sie Ihre Basis. Zerstören Sie Ihre Feinde mit einem Atomangriff!

In zukünftigen Updates erhalten Sie neue Welten, neue Spielzeugsoldaten und neue Waffenupgrades.

Versicherungsvergleiche leicht gemacht

Toy Defense HD
Preis: Kostenlos
Download @
App Store
Entwickler: Melesta
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feiertagskalender in OS X Mavericks, Fantastical mit präzisen Erinnerungen

mavericks-kalender-iconMit einem Preis von 17,99 Euro ist die Mac-Menüleistenerweiterung Fantastical nicht gerade günstig, als Gegenleistung erhält man allerdings eine hervorragende und schnell erreichbare Ergänzung zum Apple-Kalender. Per Mausklick auf das Menüleistensymbol habt ihr stets die aktuellen Termine im Blick, zudem erlaubt Fantastical auf dem Mac die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Mix: iPad Pro, iOS Wachstum, Lenovo in Deutschland

Das noch unbestätigte iPad Pro kocht weiter in der Gerüchteküche. Laut neuen Informationen, die der Digitimes vorliegen, soll das vergrößerte Apple Tablet, anders als bisher angenommen, erst in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres launchen. So habe der dafür verantwortliche Hersteller “Quanta” Probleme mit dem Design des iPad Pro, daher den Release verschoben. Dafür soll die iWatch in die Frühjahrslücke 2014 rutschen und der Öffentlichkeit bereits im ersten oder zweiten Quartal vorgestellt werden, so der Bericht weiter.

iOS 2018 mit einer Milliarde aktiven Geräten

Einer Prognose des als sehr zuverlässig geltenden Analysten Horace Dediu zufolge, könnte Apple 2018 eine Milliarde aktive Geräte verzeichnen. Erst im September Event verkündete Tim Cook (im Beiwohnen seines Stolzes), dass die Kalifornier 700 Millionen iOS-Geräte verkauften. Davon sind jedoch nur 500 Millionen wirklich aktiv. (via iDB)

Lenovo Markteintritt in Deutschland?

Konkurrenz bekommt Apple zumindest in Deutschland aber schon bald von Lenovo. Der chinesische Technik-Hersteller ist vielen von euch im Smartphone Segment wahrscheinlich weniger bekannt. Doch in dem Unternehmen, das den Titel als größten Computerhersteller der Welt inne hat, birgt enormes Potenzial. Die Smartphone-Sparte wuchs bei Lenovo im Vergleich zum Vorjahr um gut 80 Prozent. Das Handelsblatt berichtet, dass man ab April 2014 die ersten Smartphones in Deutschland anbieten werde. Aktuelles Top-Modell ist das K900, ein XXL-Handy mit 5,5-Zoll-Display und Android-Betriebssystem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber Monday Woche 2013 & Black Friday Deals Week in vollem Gange

Amazon Cyber Monday Woche 2013
Nachdem die Amazon Cyber Monday Woche in diesem Jahr bereits am 23.11. gestartet ist, beginnen nun auch in England die Schnäppchen-Tage: Die Black Friday Deals Week bei amazon.co.uk startete heute morgen und es waren bereits etliche interessante Angebote dabei.

Das Prinzip ist genau so wie beim Cyber Monday von Amazon Deutschland: Die Angebotpreise werden zwischen 9 Uhr morgens und 23 Uhr Abends (bitte die Zeitverschiebung beachten, bei den Uhrzeitangaben auf amazon.co.uk eine Stunde dazurechnen!) im 15-Minuten-Takt freigeschaltet und gelten solange der Vorrat reicht. Bei heiß begehrten Artikeln und bei sehr guten Preisen kann es also schon nach wenigen Sekunden vorbei sein. Es gibt zwar eine Warteliste, aber meiner Erfahrung nach, hat man über diese nur sehr selten Glück.

Nachdem der Artikel im Warenkorb ist, habt ihr 15 Minuten Zeit den Kauf abzuschließen. Solltet ihr euch bei einem Artikel bzw. dem Preis nicht ganz sicher sein also ruhig mal “auf Verdacht” in den Warenkorb legen und dann überlegen. ;)

Bei Amazon.co.uk könnt ihr euch mit eurem deutschen Amazon-Konto einloggen, die Bezahlung ist allerdings nur mit Kreditkarte möglich. Zu den englischen Preisen kommen jeweils noch 6 Pfund an Versandkosten hinzu – für eine Lieferung aus England ist das in Ordnung, vor allem wenn es sich um ein gutes Angebot aus der Deals Week handelt.

An den Cyber Monday bzw. Black Friday Tagen glüht förmlich mein Amazon-Konto und ich muss wirklich aufpassen nicht zu viel zu bestellen. Echte Kracher sind in diesem Jahr bislang zwar rar, aber es waren doch ein paar dabei.

Habt ihr bereits bei einem Angebot zugeschlagen? Wenn ja, bei welchem?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Während des App-Einsatzes: “Lookback” zeichnet iPhone-Nutzer auf

beta-lookbackVersetzt euch in die Lage eines App-Entwickler, der den ersten Prototypen seiner Applikation gerade im Freundes- und Familienkreis verteilt hat und gespannt auf den Eingang des Probe-Feedbacks wartet. Wie benutzen die Tester eure Applikation? Über welchen Menu-Punkt stolpern die Nutzer noch? Welche Werkzeug-Knöpfe innerhalb eurer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Baldur’s Gate II: Enhanced Edition" im Mac App Store verfügbar

Mit etwas Verzögerung zum ursprünglich geplanten Veröffentlichungsdatum ist der Rollenspiel-Klassiker "Baldur’s Gate II: Enhanced Edition" nun im Mac App Store verfügbar (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fbaldurs-gate-ii-enhanced-edition%2Fid746413884%3Fmt%3D12%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Den Spieler ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: die "Subway Surfers" rasen nun durchs weihnachtliche London


Die Updates im Monatsrhythmus für die Subway Surfers ( AppStore ) von Kiloo sind mittlerweile schon Tradition. Schließlich konnten wir dank des Endless-Runners im Verlaufe diesen Jahres bereits durch Orte wie New York, Rio de Janerio, Rom, Tokyo, Sidney, Miami, Paris, Peking, Moskau und New Orleans rennen. Doch die Weltreise geht noch weiter und hat die coolen Jungs und Mädels nun nach London verschlagen. Und da es nicht einmal einen Monat bis Heiligabend ist, ist in Englands Metropole natürlich schon alles weihncahtlich geschmückt. Inklusive dem Wachmann, der nun im Weihnachtsmann-Kostüm Jagd auf euch macht, neuem Board, Jamie, dem neuen Charakter, und mehr.

Der Endless-Runner Subway Surfers ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: M.U.L.E Returns [mit VIDEO]

Der Strategie-Klassiker M.U.L.E kommt in einer überarbeiteten Version als unsere App des Tages in den Store.

Das Universal-Game ist in der iOS-Portierung eine echte Überraschung – im positiven Sinn. Bei der Besiedelung eines Planeten versucht Ihr, so viel Gewinn wie möglich zu erwirtschaften. Dazu erhaltet Ihr Grundstücke, auf denen Ressourcen abgebaut werden können. Diese könnt Ihr dann gewinnbringend in Auktionen verkaufen oder auch welche von Euren Mitspielern erwerben. Dabei sind die Runden zeitlich begrenzt, was bedeutet, dass Ihr schnell sein müsst, um den maximalen Gewinn zu machen.

mule returns screen1

mule retruns screen2

Am Beginn des nächsten Spieltages werden dann wieder Ressourcen erzeugt. Aber es kann auch passieren, dass eine Ameisenhorde über Eure Ernte herfällt oder andere Events Euch schaden. Danach kommt wieder der interaktive Teil, wobei Ihr auch zusätzliche Gegenstände erwerben und verwenden könnt. Das Game lässt sich in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden spielen. Umso besser Ihr seid, umso höher steigt Ihr auch in den Game-Center-Bestenlisten auf. Ein Klassiker, der auch in der neuen Version nichts von seinem Charme verloren hat – und ohne Zweifel das Prädikat “App des Tages” verdient hat. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)

MULE Returns MULE Returns
(10)
4,49 € (uni, 77 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Akkulaufzeit: Intel lobt Apples

Seit dem jüngsten Update erfreut sich das MacBook Air einer schier unglaublichen Akkulaufzeit, die auch auf Grundlage von OS X Mavericks mal eben mehr als verdoppelt wurde. Nun hat Chiphersteller Intel im Rahmen des letzen Investorentreffens Apple mit Lob gehuldigt und sich bedankt. Die neue Mac-Generation lässt Kirk Skaugen, Vizepräsident der Intel PC Client Group, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Deal mit China Mobile am 18. Dezember?

Der weltgrösste Mobilfunkprovider China Mobile wird anlässlich der «4G global partners conference» am 18. Dezember eine Marke vorstellen, die neu ins Sortiment des Unternehmens aufgenommen wird. Dies bestätigte der Provider gegenüber dem Wall Street Journal. Dieser Bericht sorgte sofort für Spekulationen rund um eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Apple und China Mobile. Bislang wird das iPhone nicht über die Geschäfte von China Mobile vertrieben. Gerüchten zufolge wollte sich das Unternehmen in der Vergangenheit nicht den von Apple diktierten Verkaufsbedingungen fügen. Apple erhielt im September 2013 trotzdem die Lizenz für den Betrieb des iPhone 5s und des iPhone 5c auf dem Netz von China Mobile. Die damals ausgestellte Lizenz dürfte später auch für das 4G-Netz des Unternehmens gültig sein.
Obwohl China Mobile bereit sein soll, das eigene 4G-Netz aufzuschalten, fehlen dem Provider noch die für den Betrieb notwendigen Lizenzen. Das Unternehmen gab im Frühjahr bekannt, im Jahr 2013 über 7 Milliarden US-Dollar in den Bau des 4G-Netzes zu investieren. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis China Mobile das 4G-Netz in Betrieb nehmen kann.

Der Analyst Marvin Lo geht davon aus, dass von den 700 Millionen Kunden von China Mobile rund 10 Prozent potentielle Käufer für das iPhone sind. Eine Zusammenarbeit mit China Mobile würde Apple den Zugang zu diesen Kunden deutlich erleichtern. Der chinesische Markt ist gemäss dem Analysten für Apple besonders attraktiv, weil noch immer weniger als 50 Prozent der Konsumenten ein Smartphone besitzt. Das potentielle Wachstum ist für Apple im Reich der Mitte deshalb besonders gross. Auf dem chinesischen Markt sind aber die lokalen Hersteller sehr gut positioniert.

Obwohl bereits im September versehentlich ein Poster an die Öffentlichkeit gelangt ist, das eine Zusammenarbeit zwischen Apple und China Mobile indiziert, gibt es bislang noch keine offizielle Bestätigung über eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Bereits seit mehreren Monaten kursieren allerdings Gerüchte um den baldigen Start der Zusammenarbeit. Tim Cook soll sich in diesem Jahr mindestens einmal mit dem CEO von China Mobile getroffen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrere Monitore: Apps einem bestimmten Bildschirm zuweisen

Die Arbeit mit mehreren Monitoren hat Apple in OS X Mavericks aufgrund ihrer Unabhängigkeit voneinander stark verbessert. Doch die neue Funktionsweise hat auch eine neue Option hervorgebracht. Einzelne Apps können sich fortan mit wenigen Klicks einem bestimmten Monitor zuweisen lassen.Damit OS X diese Option anzeigt, gilt es zuerst über Mission Control auf einem der beiden Monitore einen neuen Space zu erstellen. Auf Macs mit einem Multitouch-Trackpad kann Mission Control mit einem Drei-Finger-Wisch nach oben, mit F3 oder fn+F9, über das Dock-Symbol oder mithilfe des Programmsymbols in … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Website zu Black-Friday-Rabattaktion

Traditionell gewährt Apple zum Black Friday, bevorzugt in den USA als Shopping Day gefeiert, ein paar nette Rabatte.

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit – exakt am 29. November. Apple hat dazu in den USA eine Sonderseite, siehe Screenshot unten, eingerichtet. Inwieweit der Rotstift genau angesetzt wird, ist noch nicht bekannt. Wir würden aber an Eurer Stelle bis zum 29.11. mit einem Einkauf bei Apple warten. Dann habt Ihr Gewissheit, was günstiger zu erwerben ist. Sobald es mehr Infos zu den Preisen hierzulande (online und im Store) gibt, erfahrt Ihr es bei uns.

Black Friday USA

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black-Friday bei Apple: Auch dieses Jahr wieder zahlreiche Angebote

Nach der Cyber Monday Woche bei Amazon, folgt nun wie wir es schon aus den letzten Jahren gewohnt sind, der Black Friday auch bei Apple. Er findet am 29.11., dem ersten Freitag nach Thanksgiving, statt, wo traditionellerweise auch die Weihnachtseinkaufsaison startet. Seit heute steht eine Sonderseite für den diesjährigen Black-Friday bereit. Welche Produkte Reduzierungen erhalten, ist im Vorfeld noch unklar. Wahrscheinlich werden einige MacBooks, bei denen im letzten Jahr bis zu 100 Euro an Rabatt zusammen kam und Zubehör reduziert sein. Vielleicht ja sogar iPads und iPhones. Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn es weitere Informationen gibt.

UPDATE:

Mittlerweile wurde auch der deutsche und österreichische Apple Store upgedatet.

Welche Produkte im Angebot sein werden, ist noch immer nicht ersichtlich. Das erfahren wir auch erst am 29.11.
Auf einen kostenlosen Versand können wir uns aber schon mal freuen:
Zitat:Kauf online ein und freu dich über den kostenlosen Versand.

Interessant ist auch das Bild im Teaser für das Event.
Hier zuerst die aktuelle Version:


Im Vergleich dazu die Version aus dem Jahre 2012:


Da haben sich die Designer bei Apple aber nicht viel Mühe gegeben. Lediglich das iPad Modell und das Cover wurde ausgetauscht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Übernahme von PrimeSense – Spekulationen über Sensortechnik

Nachdem bereits einige Gerüchte rund um einen Kauf des Unternehmens PrimeSense durch Apple kursierten, erfolgte nun die Bestätigung vom iPhone-Hersteller aus dem kalifornischen Cupertino. Demnach werden die Innovationen der Sensor-Technologien wohl in einem künftigen Fernseher von Apple oder auch einer Set-Top-Box integriert.

PrimeSense

Als der Deal öffentlich bekannt gegeben wurde, meldete sich mit Maynard Um ein erster Analyst zu Wort, der seine Prognosen schildert. Dabei spricht Um von einer innovativen Technologie, die Apple durch den Kauf von PrimeSense erworben habe. Er rechnet dabei fest damit, dass Apple dieses Know-how in Zukunft zur Stärkung der Präsenz von eigener Hardware in den Wohnzimmern der Verbraucher in Anspruch nehmen wird. Vor allem der Rückstand gegenüber Microsoft und der fortschrittlichen Kinect-Technologie wurde nun verkürzt, wie es weiterhin heißt.

Hinweis auf TV-Entwicklung

„Wir glauben, dass dies ein eindeutiges Indiz für die Entwicklung eines TV-Geräts oder für die Verbesserung des aktuellen TV-Angebots darstellt“, teilt Um in einer Meldung an die Investoren mit. Mit einem solchen Gerät kalkuliert Um jedoch noch nicht einmal im kommenden Jahr. Potenzielle Interessenten sollten sich also noch ein wenig gedulden, ehe der erste offizielle Fernseher von Apple zur Verfügung stehen wird.

Die Motion-Tracking-Technologie von PrimeSense kommt bereits in Microsofts Konsole Xbox 360 zum Einsatz. Im neuesten Ableger Xbox One hat Microsoft diese Technik weiterentwickelt.

Apple hat sich den Kauf von PrimeSense angeblich mindestens 345 Millionen US-Dollar kosten lassen. Summen von bis zu 360 US-Dollar sind ebenso im Gespräch, wobei weder Apple noch PrimeSense diese Details öffentlich kommunizieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Preise im weltweiten Vergleich

Das iPhone 5S listet Apple im Apple Online Store für 699 Euro (16GB), 799 Euro (32GB) und für 899 Euro (64GB). Es stellt sich die Frage, wie sich die Preise in Deutschland im weltweiten Vergleich schlagen. Mobile Unlocked hat sich die Mühe gemacht, die iPhone 5S Preise weltweit zu vergleichen. Gleichzeitig wurde der reine Preis des iPhone 5S mit der Kaufkraft in dem jeweiligen Land in Relation gesetzt.

iphone5s_preise_weltweit

In China ist das iPhone 5S gemessen am Bruttoinlandsprodukt und an der Kaufkraft am teuersten (9,55 Prozent über dem Durchschnitt), in den USA ist das iPhone 5S nach dieser Statistik am preiswertesten (1,15 Prozent über dem Durchschnitt).

Ein Blick auf die reinen Verkaufspreise inkl. bzw. exkl. Steuern ist auch interessant. Sowohl mit als auch ohne Steuern ist das iPhone 5S in den USA am preiswertesten. Ohne Steuer geht das iPhone 5S in den USA bei 649 Euro los. In Deutschland kostet das iPhone 5S 16GB ohne Steuern umgerechnet 794,07 Dollar. In Jordanien ist das iPhone 5S (Steuern exklusive) mit umgerechnet 940,52 Dollar am teuersten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Apps: Kein Datenaustausch per Erinnerungen

Um Textschnipsel anderen Apps bereitzustellen, hatte TextExpander bislang auf die iOS-Erinnerungen-Datenbank zurückgegriffen – diesen Umweg erlaubt Apple nun nicht mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex: Mobile Streaming-App nur 1,79 Euro, Plex Home Theater neu

Ihr nutzt Plex schon am Rechner? Dann solltet ihr euch auch die reduzierte iOS-App ansehen.

PlexDie Applikation Plex (App Store-Link) haben wir euch schon mehrfach vorgestellt. Das digitale Mediencenter für den heimischen Rechner, wartet auch mit einer mobilen App für iPhone und iPad auf, mit der man die Inhalte vom so genannten “Media Server” auch mobil abrufen kann.

Plex ist ein wirklich nützliches Tool: Plex (zur Webseite) ist das ideale Programm für alle Plattformen, wenn man den Computer als Fernseher nutzen möchte, um zum Beispiel in iTunes gekaufte Serien und Filme einfacher zu verwalten. Letztlich spielt es natürlich keine Rolle, aus welcher Quelle die Medien stammen. Plex spielt sie unabhängig vom Format ab und bringt sie auch ohne Probleme drahtlos auf das iPhone oder iPad. Auf Wunsch sogar über das Internet, seit Version 3.0 aber auch zum Mitnehmen ohne Internetempfang.

Mit der reduzierten Plex-App hat man Zugriff auf alle hinterlegten Medien, wer möchte kann Videos auch direkt vom Media-Server auf dem iOS-Gerät speichern, insofern ein PlexPass (kostet wenige Dollar) vorhanden ist. Bei der Übertragung werden die Dateien gleich im richtigen Format platzsparend abgelegt und können dann unterwegs angesehen werden.

Wer viele Serien, Filme und Videos digital auf dem Rechner gespeichert hat, sollte sich auf jeden Fall Plex ansehen. Hat man einmal seine Medien ordentlich und sortiert abgelegt, ist der Zugriff sehr komfortabel. So kann man zum Beispiel auch eine Verbindung zum Fernseher herstellen und die Daten per WLAN streamen, unterstüttz werden TVs von Samsung oder LG, auch für Google TV ist Plex optimiert.

Die App für iPhone und iPad ist jetzt erst zum zweiten Mal für nur 1,79 Euro zu haben, sonst verlangten die Entwickler immer 4,49 Euro. Werft vorher noch einen Blick in die Systemvoraussetzungen, ob der Media-Server auch bei euch funktioniert.

Neben der Reduzierung gibt es ab sofort auch eine native Applikation für Mac und Windows, die den Zugriff auf alle Daten erlaubt. Bisher konnte man die Medien nur im Browser abrufen, mit der App gibt es nochmals höheren Komfort. Die Aufmachung und Layout-Struktur sollte bekannt sein und macht einen guten Eindruck. Der Download kann direkt auf der Plex-Webseite getätigt werden.

Der Artikel Plex: Mobile Streaming-App nur 1,79 Euro, Plex Home Theater neu erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft PrimeSense für 360 Millionen Dollar

Das israelische Unternehmen PrimeSense, welches für die Entwicklung des Xbox Kinectsensors zuständig war, wurde am heutigen Tag von Apple aufgekauft. Der Kauf sorgt für neue Gerüchte, wie zum Beispiel, dass die Experten dieser Firma für die Entwicklung von iTV und iWatch geholt wurden. Auch hier könnten Bewegungssensoren eine gute Funktion finden.

Der Kaufpreis beträgt etwa 360 Millionen US-Dollar.

Zitat:Apple spokeswoman Kristin Huguet confirmed the PrimeSense deal with the boilerplate comment the company typically provides when news of one of its acquisitions leaks: Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans.

via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: CHF 200 iTunes Karte für CHF 99 kaufen – Nur am Dienstag 26.11. (Update)

iTunes Gift Card

iTunes Guthaben Karten sind immer praktisch. Damit könnt ihr Musik, Filme, Apps für iOS und Mac sowie Bücher kaufen.

Der Postshop der Schweizerischen Post hat morgen Dienstag eine tolle Aktion am laufen bei welcher ihr einiges Geld sparen könnt.

Ihr könnt dort eine iTunes Guthabenkarte im Wert von 200 sFr. für nur 99 sFr. kaufen:

iTunes Aktion im Postshop

Das Angebot gilt nur am Dienstag 26.11. und es hat nur solange der Vorrat reicht. Ich kann mir vorstellen, dass die Karten am Dienstag sehr schnell weg sind, daher lohnt es sich schnell zu sein.

[Update 26.11. 10:45] Wie erwartet war die Aktion schnell ausverkauft. Schon kurz nach 9 Uhr gab es keine vergünstigten iTunes Karten mehr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Black-Friday Rabattaktion an

Apples Produktpreise sind in der Regel nicht nur etwas höher als bei der Konkurrenz, sondern haben auch die Eigenschaft, sich gut ein Jahr kaum zu verändern. So ist es umso erfreulicher, wenn Apple wieder neue Rabatte auflegt.

teaser landing bf hero 2013 564x438 Apple kündigt Black Friday Rabattaktion an

Anlass dazu bietet der Black-Friday am 29.11, dem ersten Freitag nach Thanksgiving und traditionell der Beginn der Weihnachtseinkaufssaison. Das “einmalige eintägige Apple Shopping Event” wird seit heute auf der Sonderseite angekündigt und verspricht wieder einige Preisreduzierungen. Welche Produkte genau billiger erhältlich sein werden, ist im Vorfeld noch nicht klar. Sicherlich reduziert Apple einige MacBooks, bei denen man im letzten Jahr sogar bis zu 100 Euro sparen konnte und Zubehör für diverse Produkte. Auch iPads und iPhones könnten dieses Jahr auf der Rabatt-Liste stehen. Die Angebote werden auch in den Retail Stores verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Aktualisierung wartet nach wie vor auf Freigabe

whatsapp-1Die noch immer ausstehende Aktualisierung des WhatsApp-Messengers wird sich wohl noch um einige Tage verzögern. Die App, deren Freigabe eigentlich im Laufe der letzte Woche geplant war, hängt derzeit im Zulassungsverfahren des App Stores fest und wartet noch immer auf das “OK” der Apple-eigenen Eingangskontrolle. Dies geht aus [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BritTisch

Es gibt kein entrinnen mehr: FIFA World Cup 2006. Jetzt hat auch das Schreinerhandwerk den Fußballsport? für sich entdeckt und das erste inoffizielle FIFA World Cup 2006-Möbel auf den Markt gebracht: den “FIFA World Cup 2006 Powerdesk“. Ein Tisch für den echten Engländer und solche, die es werden wollen, bemalt mit dem St-George-Kreuz. Er verfügt über einen eingebauten PC mit 19-Inch LCD-Monitor, 320 Watt Soundsystem, TV-Tuner … und über einen Mini-Kühlschrank. Und wir dachten, der Brite an sich trinkt sein Bier lieber warm…

Ach ja, der Preis für dieses Möbel beträgt sportliche 15.000 Dollar und lässt sich auch in den eigenen Vereinsfarben bestellen.

P.S.: Was kommt als nächstes? Klopapier mit FIFA World Cup 2006-Sammelbildern?

Powerdesk

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Weltweiter Preisvergleich

iPhone 5S

In 47 Ländern wird das neue iPhone 5S aktuell angeboten. Und in den meisten dieser Länder gibt es Preisunterschiede, wenn man das neue iPhone direkt bei Apple kauft. Dies zeigt die Grafik von mobileunlocked. Die Werte, die MobileUnlocked für die Statistik benutzt hat, beziehen sich auf die 16GB Version und lassen auch die verschiedenen Steuern nicht außen vor.

Die Preisunterschiede sind teilweise erschreckend hoch, wenn man beachtet das ein iPhone 5S in der Türkei oder in Indien, so beginnt der Preis bei 900 – 940 US-Dollar. In der Schweiz hingegen ist das 5S schon für 780 US-Dollar zu haben.

20131124-223944.jpg

Am ‘billigsten’ ist das iPhone in den USA (707.41 US-Dollar), dicht gefolgt von Hong Kong und Kuwait. Innerhalb Europas liegt Deutschland übrigens auf Platz 10, denn in Europa ist der Spitzenreiter Wiedermal die Schweiz. Dicht gefolgt von England und Luxemburg. Am teuersten ist das iPhone allerdings in Jordanien (1091 US-Dollar),Türkei (1063 US-Dollar) und Rumänien (1012 US-Dollar)
Griechenland liegt mit 999 US-Dollar noch knapp unter der 1000 US-Dollar Grenze.

MobileUnlocked hat auch den BIP (Wohlstand des Landes) mit einberechnet. Dann verändert sich die Statistik vollkommen und zeigt nun ein anderes Bild. Jetzt sind Katar,Luxemburg und die Schweiz an erster Stelle. Deutschland liegt auf Platz 18 und die Schweiz auf Platz 9. Auf den letzten Plätzen (Vietnam und Indien) ist ein iPhone somit unbezahlbar.

Via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. November (6 News)

Montagmorgen, wie lieben wir ihn. Was es zum Start in die neue Woche passiert, verrät euch unser News-Ticker.

+++ 15:15 Uhr – Apple: Black Friday bei Apple +++
Apple hat in den Stores als auch online den Black Friday angekündigt. Am 29. November wird es ordentliche Rabatte auf Apple-Produkte geben. Wir werden euch natürlich rechtzeitig informieren.

+++ 15:10 – Mac: Office für Mac Home and Student 2011 nur 43 Euro +++
Bei Amazon.co.uk gibt es die englische Version von Office für Mac Home and Student (Amazon-Link) für nur 43 Euro statt für 99 Euro. Bezahlen kann man nur mit Kreditkarte – wer allerdings den Code bei Microsoft eingibt, kann auch die deutsche Version laden.

+++ 7:55 Uhr – Aha: Android intuitiver als iOS +++
Da hat Eric Schmidt, Google-Oberhaupt, der Welt erklärt, warum viele seiner Freunde von iPhones auf Android wechseln. Den Post findet ihr natürlich auf Google+, dem sozialen Netzwerk Googles.

+++ 7:50 Uhr – Apple: PrimeSense gekauft +++
Vor einer Woche gab es die ersten Gerüchte, nun die Bestätigung. Apple hat die isrealische Firma PrimeSense, die für Microsoft das Kinect-System entwickelt hat, gekauft. Man darf gespannt sein, was Apple mit der Technologie anstellen wird.

+++ 7:45 Uhr – Auktion: Roter Mac Pro verkauft +++
Das war doch mal ein Schnäppchen: Der von Design-Ikone gestaltete rote Mac Pro, ein Einzelstück, wurde am Wochenende mit 977.000 US-Dollar zu einem echten Spottpreis verkauft. Für rote Kopfhörer gab es immerhin 461.000 US-Dollar.

+++ 7:40 Uhr – iPad mini Retina: Im Apple Store kaufen +++
Zumindest in den USA scheint die Verfügbarkeit des neuen iPad mini besser zu werden. Wie US-Medien berichten, kann man die neue Generation mittlerweile auch im Vorbeigehen im Apple Retail Store kaufen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. November (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Content für Tablets: iTunes vorne, Google Play holt auf

Kein anderer Anbieter hat ein so umfangreiches Medienangebot für Tablets wie Apple; das ergab eine Analyse der c't. Mit den richtigen Apps lassen sich auf Android und Windows aber viele Lücken schließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex Home Theater 1.0: Neuer Desktop-Client für das Plex Media Center

plex-iconMit dem Home Theater 1.0 wurde der offizielle Desktop-Client für das beliebte Mediencenter Plex veröffentlicht. Das Plex Home Theater bietet eine ansprechende Oberfläche mit Vollzugriff auf eure Mediensammlung. In der für Mac und Windows verfügbaren Anwendung steckt rund ein Jahr Entwicklungsarbeit. Inhaber eines kostenpflichtigen PlexPass-Abos konnten den Werdegang [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Bildschirmgröße eines Smartphones

iPhone 5C

Es ist die Frage aller Fragen, mit der wir uns beschäftigen müssen. Nachdem die Handys ihren großen Durchbruch erlebten, wurden die Handys immer kleiner. Heute scheint sich das Blatt wieder gewendet zu haben, denn für die meisten kann das Smartphone nicht mehr groß genug sein. Smartphone, Tablet oder doch das Zwischenmodell Phablet? Was bedeutet SMARTphone eigentlich für uns?
Phablets bilden einen guten Kompromiss zwischen Smartphone und Tablet, doch muss ein mobiles Gerät wirklich so groß sein, dass es nicht mehr in die Hosentasche passt?

Doch der Trend um die übergroßen Geräte wächst und nach und nach ziehen die einzelnen Hersteller hinterher. Alle außer Apple.
20 Prozent aller zuletzt verkauften Handy waren bereits größer als die Hände des Kunden. Doch warum lässt Apple diesen neuen Trend außer acht? Apple bleibt strikt bei den 4 Zoll, die sie mit dem iPhone 5 eingeführt hatten. Die meisten neuen Smartphones besitzen, nur zum Vergleich, eine Größe von 5 und 6 Zoll.

Welche Bildschirmgröße können wir nächstes Jahr von Apple erwarten? Wird sich Apple dem großen Trend anschließen und ein großes iPhone präsentieren? Wenn es nach Analysten geht, ist zumindest mit einen eigenständigen Format zu rechnen, denn man geht nicht davon aus, dass sich Apple dem Mainstream anschließt.

Wie denkt ihr über das Thema Displaygröße? Wie groß muss euer Smartphone sein?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Abenteuerspiel: "Montague's Mount"

PolyPusher Studios hat mit "Montague's Mount" ein neues Adventure auf den Markt gebracht. In "Montague's Mount" hat der Spieler die Aufgabe, eine verlassene Insel zu erforschen und Rätsel zu lösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eric Schmidt gibt Tipps zum Umstieg von iPhone auf Android-Smartphones

Früher war Eric Schmidt der Chief Executive Officer von Google und hat darüber geklagt, dass er kein freies Wochenende habe. Heute sitzt der frühere CEO im Verwaltungsrat von Google und wird am Wochenende von seinen Freunden mit technischen Fragen zu … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer schreibt hier eigentlich auf Apfellike?

Team Cover2

Täglich erscheinen Artikel auf Apfellike.com.  Um dies bewerkstelligen zu können, ist hinter den Kulissen von Apfellike ein ganzes Team von Redakteuren für aktuellen, qualitativ hochwertigen und interessanten Content verantwortlich. Hier ist sind die Redakteure von Apfellike.

Aufgepasst: Alle diese Informationen findet sich auch auf der Team Seite, welche ihr auf der Apfellike Homepage oben rechts findet. Wenn auch ihr Lust und Zeit habt, um aktiv bei Apfellike mitzuschreiben, bewerbt euch einfach hier!

juergen_example Über Jürgen: Hey, mein Name ist Jürgen und ich gründete das Projekt Apfellike im April 2012 im Rahmen eines YouTube Kanals. Im Herbst folgte dann der Blog Apfellike.com. Bis heute macht mir am meisten Spaß zusammen mit einem wunderbaren Team euch im Thema Web, Technik und Apple auf dem aktuellsten Stand zu halten. Neben dem Bloggen bin ich freiberuflicher Designer aus Wien, welcher sich intensiv mit Webdesign und Marketing auseinandersetzt. Ihr könnt mir übrigens hier gerne auf Twitter folgen.

christian_final

Über Christian: Mein Name ist Christian und ich schreibe seit Februar 2013 täglich Artikel auf Apfellike. Fotografiere und designe selber gerne. Schaue auch gerne hinter die Apple Kulissen. Ihr dürft mir hier übrigens gerne auf Instagram und Twitter folgen.

mathias_example

Über Matthias: Hi, mein Name ist Matthias, ich bin 17 Jahre alt und komme aus Wien. Apple ist meine große Leidenschaft, daher versuche ich täglich Artikel online zu stellen und euch mit Reportagen und News immer auf dem laufenden zu halten. Aktuell besitze ich ein 2013 Mac Book Air, ein iPhone 5, ein iPad 2, Apple TV und diverse ältere iPods.

marcel_example

  Über Marcel: Mein Name ist Marcel und ich bin hier auf Apfellike größtenteils für die Reviews rund um iOS- und Mac-Apps verantwortlich. Außerdem stelle ich für euch in regelmäßigen Abständen die Apfellike Wallpaper Packs zusammen. Diesbezüglich bin ich natürlich immer offen für Anregungen oder Vorschläge. Natürlich bin ich auch auf Twitter unterwegs, wo ihr mir gern folgen könnt.

tim_example

Über Tim: 18 Jahre. Wohnhaft in NRW. Interessiert an Journalismus, Social Media und der allgemeinen Medienwelt. Seit November 2013 Redakteur bei Apfellike. Momentan ausgestattet mit einem MacBook Pro, einem iPhone 5 und einem iPod Shuffle. “Think different!”

lucas_example

Über Lucas: Ich bin begeisterter Hobbyfotograf, Musiksammler und natürlich Apple Fan. Zu Apple kam ich durch den iPod, welchen ich seit 2008 immer beim Sport dabei habe. Des Weiteren fasziniert mich an Apple das Design und die Art Dinge zu entwickeln. Mein aktuelles Line-Up besteht aus einem Mac Book Air, meinem iPhone, einem iPad und diversen Einzelteilen. Abschließen möchte ich mit meinem Lieblingszitat von Steve Jobs:”Ich möchte eine Kerbe im Universum hinterlassen”.

Weitere Autoren

  • Timo
  • Moritz
  • Marco
  • Linus

Weitere Redakteure

Weitere Redakteure die hin und wieder News auf Apfellike schreiben oder derzeit inaktiv sind.

  • Fynn
  • David
  • Timo
  • Christopher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia und Microsoft: Deal ist durch gewunken worden

Apple News Österreich Mac Nokia Smartphones iPhone Google Android

Microsoft hat vor gut einem Monat ein Angebot für Nokia unterbreitet, welches das Traditionsunternehmen ohne viel zögern angenommen hat. Zu diesem Zeitpunkt war der Deal noch lange nicht in trockenen Tüchern und hätte auch noch scheitern können. Nachdem nun auch die EU-Kommission dem Deal zwischen den beiden Unternehmen zugestimmt hat, kann man mit der Fusionierung der Firmen beginnen. Nokia hat bereits sein Hauptquartier räumen müssen und es werden sicherlich auch noch weitere Veränderungen im Unternehmen folgen. Ob Ex-Firmenchef Elop bald auch an der Spitze von Microsoft stehen wird, kann noch nicht bestätigt werden.

Patente sind am wichtigsten
Damit Microsoft weiter im Smartphone-Jungel bestehen kann, ist es wichtig, sich neue und auch sehr alte Patente von Nokia sichern. Somit müssen die großen Player wie Apple oder Samsung nun ihre Lizenzen von Microsoft erwerben, um ihre eigenen Smartphones nutzen zu dürfen. Somit hat Microsoft ein Stück seiner Macht zurückgewonnen und kann sich deutlich besser in das Thema einfühlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundesliga per App: “BILDplus” einen Monat komplett gratis

Aktuell kann man sich einen Monat BILDplus zum Nulltarif sichern – besonders interessant ist das sicherlich für Bundesliga-Fans.

Bundesliga bei Bild per BILDplusÜber die Nachrichten der Bild kann man sich streiten, das soll in diesem Artikel aber gar nicht im Mittelpunkt stehen. Natürlich kann man mit BILDplus noch mehr Artikel des Boulevard-Blatts lesen, dank einer Zusatzoption aber eben auch auf Bundesliga-Inhalte zugreifen. Aktuell kann man sich über diese Sonderseite ein Test-Abo für einen Monat komplett kostenlos sichern – auch mit Bundesliga-Option. Zur Auswahl stehen mehrere Pakete, schaut einfach mal, was für euch am passendsten ist – Fußball gibt es immer dabei.

Zugreifen kann man auf die Inhalte natürlich nicht nur über die Webseite, sondern auch mit iPhone und iPad oder einem Smart TV. Das Bundesliga-Paket umfasst Spielzusammenfassungen nur 40 Minuten nach Abpfiff – da hat die Sportschau natürlich das Nachsehen, zumal dort ja gar nicht alle Partien gezeigt werden. Für das iPhone gibt es sogar eine eigene “Bundesliga bei Bild“-App, in der man sich einfach mit seinen Login-Daten von der Webseite anmeldet.

Natürlich darf man nicht vergessen, das Probe-Abo (Bestellseite) wieder zu kündigen. Bis sieben Tage vor Ablauf des Monats geht man dazu einfach in den Bereich “Mein Konto” und klickt dann auf “Meine Produkte”. Unter aktuelle Abos kann man dann per Mausklick kündigen, das geht bereits direkt nach der Anmeldung. Genau so habe ich es gemacht und freue mich jetzt über einen Monat aktuelle Bundesliga-Videos bei BILDplus in guter Qualität. Da die letzten Spiele des Jahres am 22. Dezember stattfinden, passt das mit dem Monat auch sehr gut.

Der Artikel Bundesliga per App: “BILDplus” einen Monat komplett gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimmelbildspiel Lost Souls: Die verzauberten Gemälde als Vollversion für iPhone und iPad gerade gratis

Lost Souls HD IconAuf dem erfolgreichen Wimmelbildspiel Plus “Pferd” reitet G5 Entertainment ja schon recht lange und mit immer wieder neuen Ideen um das selbe Spielprinzip herum: In Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Vollversion) für iPhone und iPod Touch und in HD für das iPad findet Bella ein mysteröses Gemälde eines alten Schlosses vor ihrer Tür. Von diesem Moment an gerät ihr Leben aus den Fugen.

Ihr Kind verschwindet und alle Bemühungen von Polizei und FBI laufen ins Leere. Nun muss sich Bella selbst auf die Suche begeben und das Gemälde ist der erste Hinweis. Schon nach kurzer Zeit kann Bella in die verzaubertenGemälde eintauchen und in diesen gewaltigen Bilderwelten nach Gegenständen suchen, die ihr dabei helfen, das große Rätsel zu lösen und ihren geliebten Sohn wieder in die Arme zu schließen.

Doch bis dahin gibt es 44 Level an 25 Schauplätzen und 25 Minispiele zu bestehen. Hier findet man die typischen Wimmelbilder mit unzähligen Artikeln und Gegenständen, aus denen ein paar besonders gut versteckte herausgesucht werden müssen. Da gibt es auch einige Gegenstände, die man nur findet, indem man zum Beispiel Truhen oder Verschläge öffnet. In manchen Bildern muss man schon etwas kreativer sein, um die Aufgaben überhaupt zu finden. Aber gerade hier findet man dann auch die Gegenstände, wie Schlüssel, die man braucht, um weiterzukommen.

Das Spiel ist komplett ins Deutsche übersetzt. Ein paar Übersetzungsfehler inbegriffen, die aber nicht so ins Gewichtfallen, denn wenn man nicht weiterkommt, kann man auch den Tipp benutzen. Zum Beispiel wird im Kabinett ein Brief gesucht. Gemeint ist aber ein Buchstabe (engl. Letter für Buchstabe und Brief). Wer nicht weiß, was Rowanberry ist, das sind die roten Beeren der Eberesche, die gerne in der Weihnachts- und Adventsdeko eingesetzt werden.   Es gibt darüber hinaus zwei Schwierigkeitsstufen: Anfänger und Experten. So kann man das Spiel mit mehr oder weniger Hilfe durchspielen.

Trotz der Übersetzungsfehler macht das Spiel einen seghr guten Eindruck, G5 Entertainment und die Entwicklungspartner wissen einfach, wie man Wimmelbildspiele macht.

Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full) läuft auf allen iPhone und iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 4.3, braucht 536 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 2,69 Euro.

Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde HD (Full) läuft auf allen iPads ab iOS 4.3. Das Spiel belegt 663 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 4,49 Euro.

Lost Souls HD Screenshots

Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde vereint Wimmelbildspiele mit Rätsel- und Kombinationsaufgaben – so wird es sicher nicht langweilig

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App.net: Twitter-Konkurrent jetzt mit Broadcast-Feature

Das Netzwerk App.net, ein Twitter-Konkurrent, hat ein neues Update für die hauseigene App veröffentlicht und führt eine tolle Sache ein.

Die neue Version trägt die Nummer 2.0.830 und bringt sogenannte App.net Broadcasts. Um solche zu erhalten, müsst Ihr Euch mit Eurem Account anmelden. Dann könnt Ihr Euch auf die Suche nach interessanten Seiten machen, die Ihre Nachrichten über das App.net-Netzwerk pushartig teilen.

App.net Screen

Habt Ihr gefunden, wonach Ihr sucht, dürft Ihr den Kanal abonnieren. Jedes Mal, wenn dieser Channel eine neue Nachricht teilt, erhaltet Ihr diese per Push-Benachrichtigung. Jeder User kann auch selbst Kanäle erstellen und andere mit seinen Nachrichten versorgen.

Die besten Apps für App.net:

App.net App.net
(10)
Gratis (iPhone, 6.8 MB)
Felix (iPhone Edition) Felix (iPhone Edition)
(34)
2,69 € (iPhone, 19 MB)
Netbot for App.net (iPhone edition) Netbot for App.net (iPhone edition)
(58)
Gratis (iPhone, 11 MB)
Netbot for App.net (iPad edition) Netbot for App.net (iPad edition)
(34)
Gratis (iPad, 25 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Black Friday 2013: Rabatte am 29. November

Am kommenden Freitag lohnt sich der Blick in den Apple Online Store. Auch wenn der Hersteller aus Cupertino noch mit keiner Silbe bestätigt hat, dass Black Friday Rabatte online gestellt werden, gehen wir stark davon aus, dass sich Apple auch in diesem Jahr Am Black Friday 2013 Sale beteiligt.

apple_Store_ipads_weihnachten

Der Black Friday ist der Tag nach Thanksgiving. In diesem Jahr fällt der Black Friday auf den 29. November. Am kommenden Freitag wird Apple „einmalig“ die Preise im Apple Online Store senken und in das Weihnachtsgeschäft starken.

Wir gehen davon aus, dass die Rabatte in der Nacht zu Freitag online gestellt werden. Diese sind dann den ganzen Tag über gültig. Im vergangenen Jahr senkte Apple den Preis für alle Macs pauschal um 101 Euro. Dabei spielte es keine Rollte, für welche Geräte man sich beim Black Friday Sale entschied. Neben den Rabatten bei den Macs rabattierte Apple beispielsweise das iPad zwischen 41 und 61 Euro (je nach Modell). Zudem gab es etliche Rabatte auf den iPod touch, iPod nano und viele weitere Produkte.

Der Apple Black Friday 2013 wird der einzige Tag im Jahr sein, an dem Apple die Preise im eigenen Store senken wird. Pünktlich zu Weihnachten hat Apple bereits zahlreiche Geschenkideen im Apple Online bereit gestellt. Zudem gibt es derzeit eine 0 Prozent Finanzierung im Apple Online Store. Weihnachten kann kommen.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Armbanduhr mit Apple-Logo

iGadget-Tipp: Armbanduhr mit Apple-Logo ab 226.33 € inkl. Versand (aus USA)

Wie spät ist es noch mal in Cupertino?

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

DeinAdvent – die App zum Dezember

Individualität steht auf dem Markt derzeit im Mittelpunkt. Wer dieses Jahr statt eines 08/15-Adventskalenders eine besondere Überraschung plant, wird von der kürzlich erschienenen App DeinAdvent begeistert sein. DeinAdvent ist eine Anwendung, die das Erstellen eines eigenen Adventskalenders erlaubt. Dieser wird dabei nicht in der App z Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Microsofts Mac-Officepaket 2011

Microsoft hat ein Update für die Mac-Version von Office 2011 veröffentlicht – es umfasst Funktions- und Stabilitätsverbesserungen für Outlook und Word.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacApp-Vorstellung: Wie ihr mit iFlicks 2 Eure Filmbibliothek in iTunes verbessert

Mit großer Neugierde starrten 5 kreative Köpfe auf die AppStore Charts und wollten die gleiche Frage beantwortet haben: Was ist iFlicks 2 und aus welchen Gründen steht es auf Platz 1 in den AppStore Charts? Da gab es nur eine Lösung. Stiefel und Winterjacke aus, MacBook Pro her schieben und gleich im AppStore die MacApp iFlicks 2 herunter laden und für Euch ausprobieren. Eure Videos in iTunes.
Jendrik Bertram ist stolz verkünden zu können, dass am 20. November 2013 die zweite Version des bekannten Programms iFlicks erschienen ist. Mit iFlicks könnt ihr Eure Videodateien zu iTunes und Euren iOS-Geräten hinzufügen. Zusätzlich könnt ihr mit dem Programm Metadaten  zu Euren Filmen und TV-Shows ergänzen, damit Eure Filmbibliothek so richtig gut aussieht. Das Programm verspricht damit, dass das Managing Eurer Videosammlung auf Eurem Mac  niemals zuvor leichter gewesen ist. Diese Herausforderung nehmen wir doch gerne an.

Empfehlung BackUp erstellen

Bevor ihr dieses Programm benutzt und weiterhin Eure Videos lieb haben werft, empfiehlt auch das Programm selbst, unbedingt ein BackUp von Euren Videos zu erstellen. iFlicks kann nämlich auf Wunsch, Eure Dateien bearbeiten oder in den Mülleimer verschieben. Um hier Datenverlust vorzubeugen solltet ihr sicherheitshalber in regelmässigen Abständen BackUps erstellen. screenshot_artwork_tv_show_

Sinn der MacApp

Das Programm iFlicks 2 unterstützt Euch bei der Verwaltung von riesigen Film-, Serien- und TV-Sammlungen, die sich bei Euch mit Sicherheit in den letzten Jahren auf Euren digitalen Speicherträgern in iTunes angesammelt haben. Wir sprechen hier von einem sehr komfortablen Werkzeug zum Erstellen oder Ergänzen von Metadaten. Beispielsweise fehlen diverse Titel, Jahrgänge, Genres oder Titelbilder in Eurer Bewegtbild-Sammlung und jedes mal beim Öffnen von iTunes denkt ihr Euch, da müsste mal aufgeräumt werden. Eure Videodateien könnt ihr mit iFlicks auch gleich in eine iTunes-kompatible Datei konvertieren. Die Ergebnisse machen sich besonders später in weiteren Darstellungsumgebungen wie AppleTV bemerkbar und bezahlbar.

Nichts Neues

Wenn ihr jetzt denkt, dass ich doch auch in iTunes alle nötigen Metadaten unter “Informationen” eingeben, dann gebe ich Euch recht. Auch andere Konvertierungssoftware wie das bekannte Handbrake wird Euch bei Euren Vorhaben unterstützen. Je nach Anwendungsfall nutze ich für diverse Aufgaben Turbo.264 HD oder Subler.  Allerdings stellen wir Euch iFlicks 2 vor, weil ihr ein extrem gemütliches Tool für das Videodateimanagement erhaltet, für viele Videos gleichzeitig und wiederkehrende Prozessschritte. Ihr erhaltet eine verbesserte Ansicht und weitere Felder, die ihr in iTunes nicht findet werdet.

Highlight

Wer unterschiedlich viele Geräte besitzt, die unterschiedlichen Speicher vorweisen, könnt ihr auch HD-SD Kombinationen erstellen. Ihr kennt ja aus dem iTunes Store diese Auswahl: Ein Film kostet gewöhnlich EUR 3,99 und in HD-Qualität geht er für EUR 4,99 über die Leihtheke. Außerdem könnt ihr sinnvolle Regeln für die Metadaten erstellen und wiederkehrende Aufgaben einsetzen. Regeln bei iFlicks 2

iFlicks kostenfrei

Zwar berichten wir hier von iFlicks 2, aber ihr könnt Euch die erste Version iFlicks kostenfrei besorgen. Meine Empfehlung: Schaut Euch die MacApp ein wenig an, wenn ihr nicht das aktuelle OS X Mavericks auf Eurem Rechner habt. Schnell werdet ihr merken, dass diese MacApp richtig hilfreich ist. Dann könnt ihr Euch immer noch die zweite Version kaufen.
iFlicks (AppStore Link) iFlicks
Hersteller: Jendrik Bertram
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

iFlicks 2 jetzt im MacApp Store laden

Das Programm iFlicks hat gewisse Systemanforderungen: Einen Intel-basierenden Mac, Mac OS X 10.7.4 or später und mindestens iTunes 11.
iFlicks 2 (AppStore Link) iFlicks 2
Hersteller: Jendrik Bertram
Freigabe: 4+
Preis: 13,99 € Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Assassin's Creed Pirates" im Preview: die Jagd nach dem legendären Piratenschatz


Es ist bereits einige Wochen her, dass wir euch in diesem Artikel über den anstehenden Release von Ubisofts neuem iPad-Spiel Assassin's Creed Pirates informiert haben. Nun steht der Release unmittelbar und in wenigen Tagen bevor, wann genau er erfolgen wird, können wir euch aber leider noch nicht sagen. Wir haben von Ubisoft bereits eine Preview-Version erhalten und konnten uns einen ersten Einblick vom Spiel verschaffen. Also haben wir das größte Küchenmesser, das wir finden konnten, zwischen die Zähne geklemmt und sind für euch in die Wanten geklettert!

Der kleine Bruder des ausnahmsweise nicht namensgleichen Ablegers für Konsolen „Assassins Creed IV: Black Flag“ ist storytechnisch völlig losgelöst von den Abenteuern des Protagonisten Edward Kenway im großen Konsolen-Bruder. Stattdessen schlüpft ihr in die Rolle von Alonzo Batilla, einem jungen, aufstrebenden Piraten-Kapitän, der sich auf die Suche nach dem Schatz eines der größten Piraten macht, den die sieben Weltmeere je gesehen haben. La Buse. Nachdem Olivier Levasseur, so heißt La Buse mit b weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn investiert 40 Millionen US-Dollar in Fertigungsanlage in den USA

Foxconn plant eine große Investition in neue Produktionsanlagen in den USA. Bei einem Event in Washington äußerte sich Foxconn-Chef Terry Gou dazu kurz, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Es soll sich um Investitionen in der Gesamthöhe von 40 Millionen US-Dollar in den USA handeln.Insgesamt werden 30 Millionen US-Dollar für ein neues Werk in Harrisburg investiert. Foxconn betreibt dort aktuell eine kleine Fertigungsstätte mit 30 Angestellten. Künftig sollen es 500 feste Arbeitsplätze sein.Weitere 10 Millionen US-Dollar sollen für Entwicklung und Forschung in die Carnegie … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nettes Kniffel-Spiel “Help Me Fly” kostenlos

fliegenHelp Me Fly“, im September erst veröffentlicht, heute kostenlos, lässt sich ohne groß nachzudenken mit in den heutigen Feierabend nehmen. Das Spiel, frei von In-App-Käufen und Werbebannern, beliefert euch mit 60 unterschiedlichen Leveln in denen ihr einem Modellflugzeug beim Fliegen helfen müsst. Was nach [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das goldene HTC One in Deutschland, Schweiz und Österreich verfügbar

20131125-112046.jpg

Das HTC One gilt als eines der besten Smartphones aus dem Jahr 2013 auf dem Markt. Bald wird das Smartphone in einem goldenen Alu-Design in Deutschland, Schweiz und Österreich erhältlich sein.

Der HTC EMEA-Präsident Philip Blair sagte dazu: “Wir haben das Metall-Design des HTC One übernommen und freuen uns sehr, dass wir mit der Kreation unseres eigenen goldenen Modells unseren Kunden nun eine noch größere Farbauswahl bieten können”

Am Innenleben hat sich im Gegensatz zu den anderen Modellen nichts geändert. Die Hardware des HTC One Gold sieht also wie folgt aus:

- Qualcomm Snapdragon S600 Quadcore Prozessor
- 4,7″ Full HD Screen
- 2 GB RAM
- Android 4.3

Quellen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone kabellos über Induktion aufladen – ohne Hülle

So langsam aber sicher kommt der Trend des kabellosen Ladens in Schwung. Nokia machte es mit dem Lumia 920 samt Zubehör vor. Für das iPhone gibt mittlerweile auch einige Möglichkeiten, das Gerät per Induktion aufzuladen, jedoch ist dabei immer eine spezielle Hülle von Nöten. Diesem Problem haben sich nun die Jungs und Mädels von iQi Mobile angenommen.

20131123113427 2b e1385388325101 570x172 iPhone kabellos über Induktion aufladen ohne Hülle

Auf der Croudfunding-Plattform Indiegogo stellten die Erfinder eine Folie vor, die per Flachbandkabel in den Lighninganschluss gesteckt wird und dann auf der Rückseite des iPhones oder iPods Platz findet. Dabei ist sie nur 0,5 mm dünn und kann daher unter jedem Kunstoff-Case versteckt werden. Damit kann das iDevice auf der iQ-Ladeplattform kabellos geladen werden.

20131119221122 gyygih3 564x253 iPhone kabellos über Induktion aufladen ohne Hülle

Der Preis liegt bei derzeit 25 US-Dollar, wenn man das Projekt über Indiegogo unterstützt. Im freien Handel wird ein Preis von rund 35 Dollar erwartet. Für weitere 35 Dollar bekommt man dann ebenfalls die Ladeplattform mit USB-Anschluss. Voraussichtlich gehen erste Chargen schon im Dezember in den Versand, da das Ziel von 30.000 Dollar schon 10 Tage vor Ablaufdatum erreicht worden ist. Kompatibel ist das iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c und die fünfte Generation des iPod Touch. (via)

Was Induktion ist und wie es genau funktioniert, erklärten wir euch hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferzeiten bezüglich des iPhone 5S

iPhone 5S

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Lieferzeiten bezüglich des iPhone 5S mit Vertrag erschreckend lang waren. Obwohl das Gerät schon seit längerer Zeit auf dem Markt ist mussten viele darauf warten. Doch nun gibt es gute Nachrichten. Apple steigert nun die Produktion und wirkt den enormen Lieferzeiten entgegen. Diese Veränderung nimmt größtenteils Einfluss auf folgende Mobilfunk-Anbieter:

- Deutsche Telekom
- Vodafone
- O2

Um sich einmal über die momentan Lieferzeiten im Klaren zu werden schauen wir sie uns einmal bei den jeweiligen Anbietern genauer an. Denn manche Ausführungen sind bei den Anbietern sofort verfügbar.

iPhone 5S Lieferzeiten – Telekom

Bei der Telekom wird das iPhone 5S mit Vertrag in verschiedenen Varianten angeboten. Damit der Nutzer nun genau verfolgen kann wie lange er bei seinem gewählten Tarif warten muss, kann er auf einer Bestellseite der Telekom den präzisen Lieferstatus einsehen. Wenn man nun die verschiedenen Tarife und ihre Lieferzeiten vergleicht, erkennt man schnell, dass fast alle verfügbaren Angebote sofort oder in wenigen Tagen erhältlich sind. Nur ein einziger Tarif sticht vollkommen aus dem Rahmen, dabei handelt es sich um das goldene iPhone 5S Modell mit einer Speicherkapazität von 64 GB. Doch laut Apples Versprechen wird sich auch das in den nächsten Wochen ändern.

iPhone 5S Lieferzeiten – Vodafone

Ein ähnliches Bild bietet auch der Mobilfunkanbieter Vodafone. Auch hier gab es eine deutliche Steigerung der Lieferzeiten in der letzten Zeit. Der Nutzer kann hier über das Vodafone Forum den Lieferstatus abfragen und auch hier kann man folgendes beobachten. Alle Tarife mit den 16 GB Modellen haben eine Lieferzeit von 1-2 Woche, während alle anderen Modelle sofort verfügbar sind. Aber auch bei diesem Anbieter wird sich das Problem in nächster Zeit so gut wie beheben lassen.

iPhone 5S Lieferzeiten – O2

Auch O2 macht seinen Lieferstatus bezüglich des iPhone 5S auf der eigenen Webseite publik. Dabei hält sich der Anbieter im Vergleich zu den beiden anderen relativ kurz. Hier gibt es das iPhone 5S spacegrau mit 32 GB in einer Lieferzeit von 1-2 Wochen. Alle anderen Modelle sind sofort erhältlich

Abschließend kann man sagen, dass das iPhone 5S mit Vertrag nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Ob iPhone 5S mit oder ohne Tarif, es lohnt sich auf jeden Fall.

Quelle 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalkulator HD

The Best Kalkulator in den Markt für Ihre , iPhone, iPod Touch.

Features:

  • Ergonomische Tastenanordnung
  • Extra große “+”-Taste
  • Rücktaste
  • Nizza Tastenton
  • Usage History
Download @
App Store
Entwickler: Easeware
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Kinect-Entwickler PrimeSense

Apple hat die israelische Firma PrimeSense übernommen. Das bestätigte der Mac- und iPhone-Hersteller gegenüber AllThingsD.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King of Opera – Multiplayer Party Game!

Das beste Partyspiel unter iOS für 1-4 Spieler!

Bist du bereit, mit deinen Freunden Party zu machen?

  1. Steuere einen witzig aussehenden Tenor.
  2. Befördere andere Tenöre von der Bühne.
  3. Kämpfe um deinen Ruhm in 5 verschiedenen Spielmodi!
  4. Gehe dem Hörner tragenden Tenor aus dem Weg, um König der Oper zu werden!
  5. WIR WIEDERHOLEN – jeder kann mitspielen, jung und alt!

Garantierter Spaß mit Freunden und Familie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten reduziert: Der nächste Deal [ÜBERSICHT]

Eine wunderbare Woche zum Kauf von reduzierten iTunes Karten: Noch ein Angebot und noch eins und noch eins. 

Neben NETTO ist – wie berichtet – auch Penny bei der Rabatt-Aktion an Bord. Und nun gesellt sich auch noch die Kaiser’s-Kette dazu. Bei allen drei Anbietern bekommt Ihr 25-Euro-Karten für 20 Euro (20 % Rabatt). Das Angebot  gilt jeweils ab heute bis Sonnabend, 30.11. (danke an alle Tippgeber).

Und wer heute nicht aus dem Haus kommt: Lotto NRW klinkt sich am 29. und 30. November (Freitag und Sonnabend) ein: 50 Euro 40 Euro, 25 Euro 20 Euro, 15 Euro 12 Euro. 

iTunes Karten Netto Rabatt

Lotto NRW iTunes Karte

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fantasy IV: The After Years für iOS erschienen

Square-Enix hat heute das 3D-Remake von Final Fantasy: The After Years (2008) für iPad, iPhone und iPod Touch veröffentlicht. Das Rollenspiel knüpft inhaltlich an Final Fantasy IV von 1991 an und führt die Geschichte der Hauptcharaktere und deren Nachfahren fort, die die Welt vor dem Bösen retten sollen. Das Remake erfordert mindestens iOS 4.3 und ist optimiert für das Breitbild-Display von iP ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Help Me Fly: Tolles Casual-Puzzle heute zum Nulltarif sichern

Neben dem Grafik-Kracher Infinity Blade gibt es heute auch Help Me Fly kostenlos.

Help Me Fly 2Mitte September hat es das sonst 89 Cent teure Casual-Puzzle “Help Me Fly” (App Store-Link) in den App Store geschafft, jetzt verzichten die Entwickler erstmals auf den genannten Obolus. Der Download funktioniert auf iPhone und iPad, ist 28,9 groß und seit dem letzen Update auch in deutscher Sprache vorhanden.

In Help Me Fly muss das Propellerflugzeug von Joe mit Energie versorgt werden, damit er wieder abheben kann. Dazu steht in jedem der 60 Level eine Batterie zur Verfügung, die mit diversen Puzzle-Stücken mit dem Flugzeug verbunden werden muss. Die einzelnen Verbindungsstücke werden einfach mit dem Finger frei auf dem Display platziert, insofern dafür Platz ist. Die Bauform erinnert an Tetris-artige Steine, die aufgrund verschiedener Ausführungen klug miteinander kombiniert werden müssen, um zusätzlich drei Sterne einsammeln zu können.

In späteren Leveln trifft man nicht nur auf drehbare Elemente, sondern auch auf Schalter die aktiviert werden müssen, um Schranken zu deaktivieren – vieles weitere folgt im Spielverlauf. Die Grafiken sind dabei wirklich ansprechend, auch wenn sie einfach gehalten sind. In-App-Käufe gibt es in Help Me Fly nicht, auch auf Werbung hat der Entwickler verzichtet.

Um alle 60 Leveln spielen zu können, muss man allerdings genügend Sterne einsammeln, damit die weiteren Welten geöffnet werden. Das ist manchmal gar nicht so einfach, so dass man in einem Level schon etwas länger überlegen muss, um die perfekte Lösung zu finden. Die Ankündigung der Entwickler, dass es bald neue Level geben wird, wurden allerdings noch nicht umgesetzt. Dennoch wurde Help Me Fly in neun weitere Sprachen übersetzt, wir hoffen, dass das nächste Update neue Inhalt bringt.

Insgesamt ist Help Me Fly ein richtig tolles Casual-Puzzle, das ihr euch zum Nulltarif auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Im App Store gibt es bei erst neun Bewertungen  viereinhalb Sterne, auch in unserem Test gab es genau diese Wertung. Gerne binden wir euch noch einmal ein kurzes Gameplay-Video (YouTube-Link) ein, das einige Szenen aus dem Spiel zeigt.

Help Me Fly im Video

Der Artikel Help Me Fly: Tolles Casual-Puzzle heute zum Nulltarif sichern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone zu Android: Eric Schmidt will Apple-Anwender konvertieren

eric_schmidt_convert

Der ehemalige Chef und jetzige Aufsichtsratsvorsitzende von Google will Apple-Anwender konvertieren und vom iPhone auf Android-Smartphone bringen. Zu diesem Zweck hat er in seinem Google+ Account eine ausführliche Anleitung geschrieben. Gleichzeitig serviert er die aus seiner Sicht passenden Argumente.

Viele meiner iPhone-Freunde wechseln zu Android. Die jüngsten High-End Modelle von Samsung (Galaxy S4), Motorola (Verizon Droid Ultra) und das Nexus 5 (für AT&T, Sprint und T-Mobile) haben bessere Displays, sind schneller und haben eine deutlich intuitivere Benutzeroberfläche. Sie stellen ein tolles Weihnachtsgeschenk für iPhone-Nutzer dar.

Während Eindrücke zur Display und zur Benutzeroberfläche stark subjektiv sind (beim Display kommt es nicht nur auf die Auflösung an), zeigen die jüngsten Benchmark-Test deutlich, wie stark der neue A7-Chip beim iPhone 5S ist.

Schmidt vergleicht den Wechsel vom PC auf den Mac mit dem Wechsel vom iPhone zu Android. Er spricht von 80 Prozent Marktanteil bei Android, und dann dieser Vergleich? War es beim PC mit über 90 Prozent Marktanteil nicht genau andersherum? Anschließend folgt eine ausführliche Anleitung, wie Eric Schmidt sich den Umstieg vom iPhone auf Android-Geräte vorstellt.

Zudem empfiehlt Schmidt noch den Wechsel von Safari zu Chrome, da der Google Browser deutlich sicherer und besser sei. Kurzum: Klappern gehört zum Handwerk.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 5s und sein globales Preisgefüge

Die Internetpräsenz “Mobileunlocked” veröffentlichte zeitnah eine hochinteressante Statistik zum Preisgefüge des neuen iPhone 5s. Zum einen macht eine Atlaskarte optisch deutlich, auf welchen Kontinenten und in welchen Ländern das iPhone 5s am teuersten, bzw. am günstigsten ist und zum anderen bietet eine Tabelle eine chronologische Preisübersicht aller Länder bezüglich des iPhone 5s! Wenn ihr der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Siri zu ‘nem Date: Neues Video zeigt wie

Mit dem digitalen Sprachassistenten Siri ist so Einiges möglich. Nicht nur hilfreiche Antworten hat das Programm auf Lager, auch von Apple wohl eher ungewollte Tricks sind mit von der Partie. Hier ein Beispiel.

Siri war bereits in niederländischen Horror-Filmen oder als Garagen-Tor-Öffner im Einsatz. Apples Eigenkreation seit dem iPhone 4S ist für so vieles zu gebrauchen. Doch die folgende Anwendungsmöglichkeit überrascht auch uns.
ios 7 siri Mit Siri zu nem Date: Neues Video zeigt wie
Wie viele Leute habt ihr in der Öffentlichkeit bereits mit Siri reden hören? Wenige? Naja, der persönliche Assistent droht oft auf der Straße zu einer Belästigung zu werden. Nicht aber, wenn man ihn richtig einsetzt. So ist das beispielsweise in dem kommenden Kurz-Film, wo Siri beim Anbaggern hilft.

Siri als Kuppel-Expertin?

Der amerikanische Filmemacher Stuart Edge hat Ende Oktober ein Video veröffentlicht, das Singles aufhorchen lassen könnte. Auf eine geschickte und zugleich clevere Art und Weise setzt er die Roboter-Stimme des iPhones und iPads zum Anbaggern ein. Um das erste Eis zu brechen, setzt er sich neben die Auserwählte und fragt Siri laut, wie frech, ob ich das hübsche Mädchen neben mir wohl zu einer Verabredung einladen könne. Selbstverständlich geht das an der Nachbarin nicht vorbei und sie reagiert – der erste Kontakt ist geknüpft. Clever!

Der knapp über drei Minuten lange Youtube-Clip lässt sich hier anschauen. Viel Spaß! Und eventuell sogar viel Glück beim Ausprobieren.

Gestattet uns einen kleinen Tipp abseits von Siri. Wir bekommen ziemlich oft Anfragen, ob wir nicht auch Youtube-Videos offline speichern können. Diese Mails und iMessages können wir nur mit dem Hinweis auf bereits bestehende Programme und Apps beantworten, hier aber nun öffentlich. Es gibt kostenlose Programme – hier Infos zum Download-Manager, den wir empfehlen – die euch das Herunterladen der Youtube-Videos mit Leichtigkeit und überraschend smarter Bedienung abnehmen. Probiert es aus.

Alle Video-Artikel, die wir auf apfelpage.de veröffentlichen, findet ihr übrigens in unserer Kategorie Videos.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.11.13

Produktivität

Dienstprogramme

HearText HearText
Preis: Kostenlos
Ruler Box Ruler Box
Preis: Kostenlos
Download 2i Download 2i
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Low-glycemic diet Low-glycemic diet
Preis: Kostenlos

Referenz

Wirtschaft

Tie Right Tie Right
Preis: Kostenlos

Navigation

Unterhaltung

Spiele

SimplePhysics SimplePhysics
Preis: Kostenlos
SimpleRockets SimpleRockets
Preis: Kostenlos
Dummy Defense Dummy Defense
Preis: Kostenlos
Santa Santa's Engineer
Preis: Kostenlos
BridgeBasher BridgeBasher
Preis: Kostenlos
Skyword Skyword
Preis: Kostenlos
Voro - 100% unique puzzle Voro - 100% unique puzzle
Preis: Kostenlos
Fly Right! Fly Right!
Preis: Kostenlos
AstroWings Gold Flower AstroWings Gold Flower
Preis: Kostenlos
Ski On Neon Ski On Neon
Preis: Kostenlos
Find Bad Tiles Find Bad Tiles
Preis: Kostenlos
Blonde vs Brunette Racing Blonde vs Brunette Racing
Preis: Kostenlos
Space Roadkill Space Roadkill
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StarMoney 1.6 mit erweiterter Banken-Unterstützung

Der Softwarehersteller Star Finanz hat die Online-Banking- und Finanzmanagementsoftware StarMoney in der Version 1.6 vorgestellt. Diese bietet erweiterte Unterstützung für Banken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-OS-X-Kern Darwin auf ARM portiert

Hacks seiner Produkte möchte Apple in der Regel einen Riegel vorschieben, einem Tüftler aus Kalifornien ist es nun jedoch gelungen, den Kern von Mac OS X auf verschiedene ARM-Plattformen zu portieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Patentanträge enthüllen technische Details

Apples Hardwarechef Dan Riccio hatte zur Einführung der neuen Touch ID im iPhone 5s bereits grob erklärt, wie der Sensor seine Daten in einer gesicherten Umgebung im A7-Chip verarbeitet. Wie das nun im Einzelnen vonstatten geht, zeigen Apples Patentanträge für die Touch ID. Dazu gibt es noch weitere Hinweise auf bisher unbekannte technische Details.Der Patentantrag für das „Capacitive Sensor Packaging“ und das dazugehörige Patent für den Verarbeitungsprozess wurde in der vergangenen Woche vom US-Patentamt veröffentlicht. Das Patent mit der Anmeldenummer 20130308838 von März dieses Jahres … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Patentanträge enthüllen technische Details

Apples Hardwarechef Dan Riccio hatte zur Einführung der neuen Touch ID im iPhone 5s bereits grob erklärt, wie der Sensor seine Daten in einer gesicherten Umgebung im A7-Chip verarbeitet. Wie das nun im Einzelnen von statten geht, zeigen Apples Patentanträge für die Touch ID. Dazu gibt es noch weitere Hinweise auf bisher unbekannte technische Details.Der Patentantrag für das „Capacitive Sensor Packaging“ und das dazugehörige Patent für den Verarbeitungsprozess wurde in der vergangenen Woche vom US-Patentamt veröffentlicht. Das Patent mit der Anmeldenummer 20130308838 von März diesen Jahres … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohltätigkeits-Auktion von Jony Ive und Marc Newson: Neuer Mac Pro erzielt Spitzenpreis

Das Auktionshaus Sotheby’s hat am Samstag Unikate versteigert, die im Rahmen von «Jony and Marc’s (RED) Auction» gestaltet worden sind. Insgesamt wurde mit der Versteigerung der 44 individuell gestalteten Objekte ein Erlös von 12.883 Millionen US-Dollar erzielt. Dies ist deutlich mehr, als die Auktionatoren vor der Auktion erwartet hatten. Der Erlös der 44 versteigerten Objekte wird für die Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria in Afrika eingesetzt.

Eines der auffälligsten Objekte der gesamten Auktion war der rote Mac Pro. Jonathan Ive und Marc Newson haben den neuen Mac Pro ausgewählt und für die Auktion individualisiert. Es handelt sich dabei um den einzigen Mac Pro, der für (RED) hergestellt worden ist. Anstelle der ursprünglich geschätzten 40’000 bis 60’000 US-Dollar wurde der neue Mac Pro für 977’000 US-Dollar verkauft.

Den höchsten Erlös erzielte ein Flügel von «STEINWAY & SONS», der von Marc Newson und Jony Ive umgestaltet worden ist. Anstelle der geschätzten 150’000 bis 200’000 US-Dollar wurde das Instrument für fast das Zehnfache, nämlich für 1.925 Millionen US-Dollar zugeschlagen.
Den zweithöchsten Preis erzielte die Leica-M-Kamera mit einem Preis von über 1.8 Millionen US-Dollar. Das Auktionshaus ging vor der Versteigerung von einem Erlös im Umfang von 500’000 bis 750’000 US-Dollar aus. Vor der Auktion bezifferte Jonathan Ive den Wert der Kamera auf 6 Millionen US-Dollar, wenn man die investierte Zeit als Referenzgrösse annimmt. An der Entwicklung der Kamera waren 55 Ingenieure von Apple beteiligt. Ein Ingenieur investierte 50 Stunden, um die Kamera zu vollenden.
Den dritthöchsten Preis erzielte ein Aluminium-Tisch von Ive und Newson, der für 1.68 Millionen US-Dollar zugeschlagen worden ist.
Ebenfalls unter den Hammer kamen goldene EarPods, die einen Preis von 461’000 US-Dollar erzielten.

Die Auktion wurde bereits seit mehreren Wochen stark beachtet. Marc Newson und Jonathan Ive gaben im Vorfeld der Auktion dem Magazin «Vanity Fair» ein Interview, um über die Zusammenarbeit für die Auktion zu berichten.
Apple ist bereits seit dem Jahr 2006 Partner der (RED)-Initiative. Seitdem spendete das Unternehmen im Rahmen der Partnerschaft 65 Millionen US-Dollar für die Bekämpfung von AIDS und anderen Krankheiten in Afrika.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrimeSense gehört nun offiziell zu Apple

20131125-104639.jpg

Das israelische Unternehmen, welches dir Verantwortung für die Kinect-Technologie der Xbox trägt, wurde nun offiziell von Apple übernehmen. Was die ganze Zeit als Gerücht galt, hat sich nun bewahrheitet.
Was Apple mit dem Unternehmen vorhat dürfte wohl klar sein. Da Apple nicht nur das Unternehmen an sich übernommen hat, sondern auch die Patente und Rechte dazu, ist es wahrscheinlich, dass wir die Kinect-Technologie bald in Applegeräten bewundern können.
In Zahlen hat Apple 360 Millionen Dollar für PrimeSense auf den Tisch gelegt. Der Umstand, das Apple nun alle Rechte besitzt dürfte Microsoft Unbehagen bereiten, da sie diese Technologie bisher in ihrer Xbox verwendet haben.
Laut Vermutungen ist für das Jahr 2014 ein iTV mit benannter Technologie vorgesehen. Lassen wir uns also überraschen.

Quelle/Bild-Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurios: iPhone-Dieb schickt Opfer Adressbuch-Kontakte zu

iPhone-Diebe reißen ihre Beute direkt aus der Hand oder nehmen sie unauffälig aus der Tasche des Opfers. Was danach mit dem iPhone passiert ist dem rechtmäßigen Besitzer nach dem Diebstahl unbekannt – das iPhone samt allen Kontakten ist weg.

iphonethiefdaters123 570x236 Kurios: iPhone Dieb schickt Opfer Adressbuch Kontakte zu

Die Frage, die sich nach einer solchen Straftat noch stellt ist wohl, was denn überhaupt mit den Kontaktdaten geschieht, die alle auf dem iPhone gespeichert waren. Der Dieb hat bei einem entsperrten iPhone vollen Zugriff auf die Kontakte und kann damit anstellen was er möchte. Für das Opfer beginnt nun in der Regel der obligatorische Gang zur Polizei und das erneute Sammeln aller verlorengegangenen Kontaktdaten.

In China ist nun ein sehr kurioser Fall publik geworden, in dem ein iPhone-Dieb dem Opfer alle Kontaktdaten des Adressbuches ordentlich sortiert und handgeschrieben auf elf Seiten zugeschickt hat. Das Opfer heißt Zou Bin und erhielt einige Tage nach dem Diebstahl ein Paket mit seiner alten SIM-Karte und elf Seiten mit seinen, auf dem iPhone gespeicherten Kontakten. Insgesamt hatte Zou Bin rund 1000 Kontakte auf seinem iPhone gespeichert.

Zuvor hatte Bin eine SMS an den Dieb gesendet mit der Bitte sein iPhone wieder zurück zu senden. Seine Adresse hatte er am Text-Ende angehängt und hoffte auf sein iPhone. Das Paket, welches einige Tage nach der verschickten Textnachricht ankam, enthielt zwar kein iPhone, aber sollte dem Opfer durch die totgeglaubten Daten das langwierige Sammeln der alten Kontakte ersparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet mit Intel stark an Akkulaufzeit

intel-110811

Wie nun bekannt geworden ist, hatte Apple einen sehr großen Einfluss auf die neuen Intel-Chips, die sowohl im MacBook Pro Retina als auch im MacBook Air verbaut worden sind. Laut Intel brachte die Zusammenarbeit mit Apple einen enormen Schub im Bereich Akku-Management und Leistungssteigerung. Offenbar hat Intel von diesen Erfahrungen profitieren können und die künftige Zusammenarbeit könnte sogar soweit gehen, dass eigene Chips von Intel für die nächste Notebook-Generation entwickelt werden. Wahrscheinlich wird Intel diese Technologie auch an die Konkurrenz weitergeben und dadurch den Akkuverbrauch vieler Geräte minimieren.

Es wird weiter auf Intel gesetzt
Viele Analysten gingen davon aus, dass Apple bereits bei den nächsten Notebook-Generationen auf die ARM-Technologie setzen könnte. Mit der Aussage von Intel ist dieses Thema scheinbar aber weitestgehend vom Tisch. Die Ergebnisse der letzten Chip-Serie sind auf jeden Fall erstaunlich, weshalb es auch bei Apple kaum Gründe geben wird, die Zusammenarbeit mit Intel zu beenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Chairman gibt Tipps zum Umstieg von iPhone auf Android-Geräte

Google-Android-Roboter

Auf Google+ hat Chairman Eric Schmidt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung veröffentlicht, die beim Umstieg vom iPhone auf ein Android-Gerät helfen soll – viele seiner Freunde seien bereits gewechselt, meint Schmidt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompass…

The Best Kompass auf dem Markt für Ihr iPad, iPad 2, Das neue iPad, iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S

Features:

  1. √ Magnetische Norden sind Geografischer Norden zwei Möglichkeiten zur Auswahl
  2. √ Multi-Language-Support
  3. √ Retina Display (iPhone, Das neue iPad)
  4. √ iPad, iPad2, Das neue iPad
  5. √ iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS

Compass URL scheme is “EWCompass://”

Download @
App Store
Entwickler: Easeware
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: iKeg bringt den Bierfass-Füllstand auf das iPhone

Inventarisierung und Aufstocken der Bierbestände per RFID-Anhänger, Gewichtssensor und Smartphone-App bietet fortschrittlichen Gastwirten und Distributoren die integrierte Cloud-Lösung „iKeg“ des Anbieters „SteadyServ“ aus Indiana. Möge das Lieblingsbier fließen und niemals ungebeten versiegen.Das lästige, wiederholte Anheben von Bierfässern, um deren Füllstand abzuschätzen, hat für die Kneipiers mit iKeg ebenso ein Ende wie der angeblich um ein Drittel geschmälerte Umsatz durch Kundschaft, die nicht ihr Lieblingsbier serviert bekommt, weil es leergelaufen ist. Unter den an die Zapfanlage … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Die Verkaufspreise im weltweiten Vergleich

weltkarteSchauen wir uns nur in Europa im, verdient sich die Türkei das Abzeichen für den Verkauf der mit Abstand teuersten iPhone 5s-Einheiten. Während in Deutschland umgerechnet rund $944 für das iPhone 5s auf den Tresen gelegt werden müssen, veranschlagen türkische Händler mehr als $1000, in der Schweiz [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade heute gratis, Final Fantasy IV neu

Wie wär’s mit ein bisschen Action am Mittag? Ein Pflichtdownload: Der erste Teil von Infinity Blade ist heute kostenlos.

Normalerweise zahlt Ihr für das Schwert-Spektakel 5,99 Euro. Wenn es tatsächlich jemanden gibt, der die erste Folge noch nicht geladen habt: Am besten jetzt gratis zuschlagen. Die weiteren Teile listen wir unten noch mal auf. 

Final Fantasy IV After Years

Und wo wir bei mächtigen Abenteuern sind: Deutlich teurer, aber auch Kult ist natürlich die Final-Fantasy-Reihe von Square Enix. Diese Saga hat heute Nachschub erhalten – mit Final Fantasy IV The After Years. Mit rund 470 MB leider nicht unterwegs zu laden, aber trotzdem einen Blick wert! Das Spiel ist vor fünf Jahren erstmals erschienen. Die iOS-Portierung lehnt sich eng an das Original an.

Infinity Blade Infinity Blade
(37546)
5,99 € Gratis (uni, 595 MB)
Infinity Blade II Infinity Blade II
(18399)
5,99 € (uni, 1053 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(1284)
5,99 € (uni, 1491 MB)
FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS
Keine Bewertungen
14,49 € (uni, 451 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action News 6 mit neuem Nachrichtenvideo über "Colossatron: Massive World Threat"


Wer die kleinen Nachrichtenvideos von Halfbrick Studios ins Herz geschlossen hat, mit denen sie ihr neues Spiel Colossatron: Massive World Threat promoten, der darf sich auf eine neue Ausgabe von Halfbricks "Haussender" Action News 6 freuen. Diesmal geht es um die Prototyp-Waffen, mit denen die Menschheit versucht, Colossatron zu stoppen. Wie immer ist das kleine Filmchen absolut sehenswert und steigert bei uns weiter die Vorfreude auf das neue Spiel der australischen Spieleschmiede, das noch in diesem Jahr im AppStore erscheinen soll. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben via PostFinance-App günstiger

Aktion
Jeden Montag bis Ende 2013 kann in der PostFinance-App günstiger iTunes Guthaben gekauft werden. Endlich wieder Montag! “iTunes”-Guthaben CHF 50.- für nur CHF 25.-. Alles, was es dazu braucht, ist ein Privatkonto von PostFinance und eine einmalige Anmeldung für den…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Reservierung für Genius Bar, bietet Online-Hilfe

In den Apple Stores bietet Apple verschiedene Services an. So können sich Kunden beispielsweise an der Genius Bar mit technischen Fragen an Genius Mitarbeiter wenden. Zudem können kostenlose Workshops in Anspruch genommen werden, so dass Anwender Grundlagen rund um den Mac, iPhone, iPad, Software etc. erlernen.

genius_bar_termin

Für Termine an der Genius Bar und für die Workshop müssen sich Kunden im Vorfeld online anmelden. Vor einigen Monaten änderte Apple das Anmeldeprozedere, eine Apple ID ist notwendig, um sich einen Platz zu sichern.

Nun hat Apple abermals das Anmeldeverfahren für einen Genius Bar Termin geändert. Damit sollen viele gängige Probleme auch ohne Termin an der Genius Bar gelöst werden. Bevor der Anwender einen Termin mit seiner Apple ID vereinbart, werden ihm verschiedene Online Support-Tools angeboten, um das Problem zu losen. Dies erspart den Weg zum Apple Store.

Ein Zwischenschritt wurde installiert, bevor der Anwender einen Termin vereinbart. Vermutlich hat Apple erkannt, dass viele Kunden mit relativ „kleinen“ Problemen zur Problemlösung an die Genius Bar kommen. Um diese zu entlasten, werden nun alternative Hilfsmöglichkeiten per Telefon, Chat und E-Mail angeboten. In den letzten Monaten hat Apple immer mal wieder kleinere und größere Änderungen an der Support-Webseite vorgenommen, um den Service zu verbessern. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrimeSense-Übernahme durch Apple bestätigt

appleGerüchte über eine Übernahme der Firma PrimeSense durch Apple gibt es seit einer Weile und genau diese wurden nun sogar offiziell bestätigt, wie “AllThingsD” berichtet. Rund 360 Millionen US-Dollar soll das Unternehmen aus Cupertino dafür in die Hand genommen haben. PrimeSense ist das Unternehmen, welches unter anderem an der Entwicklung von Microsoft’s erster Kinect-Generation beteiligt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox und SkyDrive Apps in neuen Versionen

Cloud Apps
Über das Wochenende haben sowohl Dropbox, als auch Microsoft ihre Cloud-Apps für iPhone und iPad einer Revision unterzogen. Die neuen Apps sind nun an iOS 7 angepasst und SkyDrive kann darüber hinaus mit neuen Funktionen aufwarten. Die Dropbox-App wurde an iOS 7 angepassten. Ebenso haben seit dem Wochenende Nutzer von Microsofts SkyDrive Zugriff auf eine runderneuerte App. Dropbox 3.0 Dropbox führt mit der neuen Version vor allem ein neues, an iOS 7 angepasstes Design ein. Diese Version setzt allerdings auch iOS 7 voraus. Neben dem neuen Design verspricht Dropbox vor allem eine höhere Geschwindigkeit. Zudem werden wie üblich einige Fehler (...). Weiterlesen!
Name: Dropbox
Publisher: Dropbox
Bewertung im App Store: 3.5/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fokussiert Trade-In-Programme in Entwicklungsländern

Apple ist dabei, das hauseigene Trade-In-Programm vor allem für iPhones weiter auszubauen. Per Stellenanzeige sucht der Smartphonehersteller aktuell einen Verantwortlichen, der dem Trade-In-Programm in Entwicklungsländern vorsteht und es vorantreibt.Apple fokussiert die Trade-In-Programme in Entwicklungsländern nun stärker. Derzeit sind die Angebote zum Ankauf von Geräten auf die Online Stores einiger Länder beschränkt. Gleiches gilt für die Möglichkeit, ein gebrauchtes iPhone direkt in einem Apple Retail Store einzutauschen und mit einem neuen Gerät verrechnen zu lassen.Jetzt sucht Apple … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Spiele: “Final Fantasy IV: The After Years” und “M.U.L.E. Returns” für iOS

mule-iconMit Final Fantasy IV: The After Years (14,99 Euro) hat Square Enix die Fortsetzung des fünften Teils des Fantasy-Rollenspiels in den App Store gebracht. Bei Final Fantasy handelt es sich wohl um die umfangreichste Rollenspiel-Serie überhaupt. Die Neuveröffentlichung knüpft inhaltlich zwar an den Vorgänger Final Fantasy IV an, ist wie alle [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Apple inspiriert: HTC One jetzt in Gold

Na, wo hat sich HTC wohl inspirieren lassen? Das Smartphone HTC One gibt es ab Anfang Dezember in Gold.

“Das beste Smartphone der Welt ist ab jetzt auch in Gold in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich”, teilt uns HTC per Pressemitteilung mit. Offenbar ist heute der Tag, an dem mehrere Apple-Konkurrenten für ihr Smartphone “als bestes weltweit” trommeln. Auch Googles Eric Schmidt hat sich ja zu einem ähnlichen Thema zu Wort gemeldet. Inspiration hin oder her, HTC jedenfalls schreibt:

„Wir haben das Metall-Design des HTC One übernommen und freuen uns sehr, dass wir mit der Kreation unseres eigenen goldenen Modells unseren Kunden nun eine noch größere Farbauswahl bieten können.”

HTC One Gold

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indien: Apple startet aggressives Trade-In-Programm

Apple hat in Indien ein aggressives Trade-In-Programm lanciert, um insbesondere den Absatz des iPhone 5c anzukurbeln. Gemäss der Zeitung «The Times of India» offeriert Apple Besitzern eines iPhone 4 eine Eintauschprämie von mindestens 13’000 Rupien, wenn sie zeitgleich ein neues iPhone erwerben. Der offerierte Mindest-Eintauschpreis für ein iPhone 4 liegt bei umgerechnet fast CHF 190.—. Auch Besitzer anderer Mobiltelefone können ihr Gerät bei Apple eintauschen. Je besser der Zustand des alten Mobiltelefons ist, desto höher ist der von Apple gebotene Eintausch-Rabatt.

Obwohl die Aktion beim Kauf aller neuen iPhones gilt, will Apple angeblich den Absatz des neuen iPhone 5c fördern. Das iPhone 5c mit 16 GB Speicher ist nach Abzug des Trade-In-Rabatts für 28’900 Rupien oder umgerechnet rund CHF 420.— erhältlich. In der Schweiz kostet das iPhone 5c mit 16 GB Speicher ohne Rabatt CHF 649.—. Das iPhone 4S ist mit der Eintausch-Prämie für 18’500 Rupien oder rund CHF 270.— erhältlich.

Apple hat in Indien bereits Erfahrungen mit ähnlichen Programmen gesammelt. Als vor wenigen Monaten ein Trade-In-Programm lanciert worden ist, um den Absatz des iPhone 4 zu fördern, stiegen gemäss der «Times of India»  die iPhone-Verkäufe um das Vierfache. Es wird sich zeigen, welchen Erfolg das neue Eintausch-Programm haben wird.

Neben China gehört auch Indien zu denjenigen Märkten, die für Apple ein grosses Wachstumspotential haben. Gerüchten zufolge will Apple in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern im nächsten Jahr 100 neue Verkaufsstellen eröffnen. Apple muss für die Eröffnung neuer Apple Stores mit lokalen Händlern zusammenarbeiten, weil 30 Prozent des Umsatzes, den ausländische Unternehmen in ihren indischen Geschäftslokalen erzielen, mit indischen Produkten generiert werden müssen. Weil Apples Produkte meist aus China stammen, kann das Unternehmen diese strikten Vorgaben nicht erfüllen. Neben neuen Apple Stores plant Apple angeblich auch die Eröffnung neuer «Store-in-Store»-Verkaufspunkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bild soll iPad Mini 3 mit Touch ID-Fingerabdruckscanner zeigen

ipad-mini-3-touch-idDas iPad Mini der zweiten Generation ist gerade einmal kurze Zeit auf dem Markt und schon soll nun ein Foto den Nachfolger des Tablets zeigen. Genauer gesagt ist ein Bild in China aufgetaucht, auf dem der untere Teil des iPad Mini 3 inklusive Touch ID-Fingerabdrucksensor zu sehen sein soll. Republiziert wurde das Foto des vermeintlichen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Allnet Flat Tarife

In der heutigen Zeit ist Kommunikation ein wichtiger Erfolgsfaktor. Egal ob privat oder geschäftlich, es müssen Absprachen getroffen werden und jeden Tag viele Sachen organisiert werden. Umso wichtiger ist es für uns, eine gute Flatrate zu besitzen, die nicht nur günstig ist, sondern auch a Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohltätigkeitsauktion: Produkte von Apple-Designer Ive bringen Millionen ein

Die von den Designern Marc Newson und Jony Ive ausgewählten und teils extra gefertigen Produkte, darunter ein roter Mac Pro und vergoldete iPhone-Kopfhörer, haben auf einer Auktion einen Millionenbetrag für die Product-Red-Initiative eingebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Jony Ive und Marc Newson sprechen über Design

Der von Jony Ive designte Mac Pro Product (RED) übertraf alle Erwartungen und erzielte ein Rekordergebnis von 977.000 US-Dollar bei einer Wohltätigkeitsauktion von Sotheby’s in New York – mehr als das 20-fache des geschätzten Auktionspreises. In einem Video sprechen die beiden Designer – Jony Ive (Senior Vice President of Design bei Apple) und Marc Newson (preisgekrönter Designer u.a. bei Qant ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom iPhone auf Android umsteigen: Googles Eric Schmidt veröffentlicht Ratgeber

„Viele meiner Freunde mit iPhone wechseln zu Android“, beginnt der Vorsitzende des Aufsichtsrats von Google seine kurze Liste mit Tipps für Umsteiger. Kontakte, Mails, Musik und Fotos sollen per iCloud, Gmail, Google Music Manager und iPhoto schnell in das neue Smartphone zu übernehmen sein.„Die neuesten High-End-Mobiltelefone von Samsung, Motorola und das Nexus 5 haben bessere Displays, sind schneller und haben ein viel intuitiveres Interface. Sie sind tolle Weihnachtsgeschenke für iPhone-Nutzer“, erklärt Schmidt, der Apples Aufsichtsrat 2009 wegen der iOS/Android-Rivalität verlassen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genervt von TuneIn? Online-Radio App “Radium” kostenlos

radiumMarkus ist nicht der einzige ifun-Leser, der sich über die letzte Update der Online-Radio Applikation TuneIn geärgert hat. Mit der Aktualisierung auf Version 5 haben die Entwickler der grundsätzlich empfehlenswerten Radio-App nun auch ihre Pro-Version mit Werbebanner zugekleistert und stoßen damit vor allem den Bestandskunden vor den Kopf, die sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 4s: Apple schaltet Tipps und Tricks Seite frei

Anfang Oktober hat Apple bereits auf der US Seite entsprechende Tipps und Tricks für die aktuellen iPhone Modelle einschließlich dem iPhone 4s veröffentlicht. Die Sonderseite sind nun auch auf der deutschen Apple Homepage verfügbar. Einsteiger können sich somit im Handumdrehen mit den neuen Features vertraut machen und den Einstieg mit Bravur meistern. 

iPhone Tipps und Tricks für Einsteiger

Das Weihnachtsfest näher sich und auch in diesem Jahr dürfte der eine oder andere Glückliche mit einem neuen iPhone beschenkt werden. Da oftmals dann unmittelbar der Umstieg von einem ausgedienten Android Device auf das Apple iOS bevorsteht, dürfte die nun neu eingerichtete Tipps und Tricks Seite von Apple durchaus gelegen kommen. Apple führt unter anderem in die Geheimnisse der Fotografie, Streichgesten, Karten, Musik, Siri und mehr ein.

iPhone Tipps und und Tricks Seiten im Überblick

-> iPhone 5s Tipps

-> iPhone 5c Tipps

-> iPhone 4s Tipps und Tricks

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steinberg Veröffentlichungen für iOS: Update für Cubasis und neuer Nanologue Synthesizer für iPad

Pressemitteilung Steinberg Media Technologies GmbH hat heute die sofortige Verfügbarkeit von zwei wichtigen Updates bekannt gegeben und einen neuen monophonen iPad Synthesizer vorgestellt. Das ko...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstaunlich: 5 bis 7-Zoll-Smartphones verkaufen sich immer besser

iphoneplus-130205

Die Diskussion rund um die ideale Displaygröße spaltet im Moment die komplette Smartphone- und Tablet-Branche. Wie nun ein neuer Bericht des Magazins Digitimes berichtet, soll der Marktanteil der übergroßen Smartphones weltweit immer weiter ansteigen. So besitzen bereits rund 20 Prozent der verkauften Smartphones schon Displays in dieser Größe haben und der Trend zeigt weiter nach oben. Aus diesem Grund wollen die verschiedenen Hersteller nun ihren Fokus mehr auf Smartphones zwischen 5 und 6 Zoll legen und die kleineren Smartphones nicht mehr so stark einbeziehen. Einziger Widersacher bei diesem Thema ist und bleibt Apple, das mit seinem 4 Zoll iPhone 5/5S immer noch erfolgreich gegen den Strom schwimmt.

Apple wird sich auch beugen müssen
Leider sind solche Trends aber selbst für Apple nicht zu vernachlässigen und das Unternehmen wird darauf reagieren müssen. Zwar geht Analysten davon aus, dass man sich nicht in den “Mainstream” pressen lassen und ein eigenständiges Format auf den Markt bringen wird, dennoch häufen sich bekanntlich die Gerüchte, wonach die Displaygröße des iPhone 6 oder des iPhone “Max” die 5 Zoll-Marke ankratzen wird.

Wie ist eure Meinung? Wer von euch will ein iPhone mit größerem Display?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

To-Do, Aufgaben, Projekte, Dokumente und Zusammenarbeit im Team

AppzCreative Aufgaben, Projekte & Dokumente ist die ideale App für Ihre geschäftlichen und persönlichen ToDo’s, Aufgaben- und Projektmanagement, Dokumentenmanagement, Kontakte und Teamwork. Sie können sie als alleinstehende App oder auch innerhalb eines Teams nutzen. Notizen, Aufgaben und Projekte können an andere Nutzer delegiert und von diesen erledigt werden.

Notizen

Dieser Bereich ist für Ihre täglichen To-Do’s. Sie lassen sich einfach hinzufügen und erledigte To-Do’s können abgehakt werden

Aufgaben

Fügen Sie Notizen zu Ihren Aufgaben hinzu, URLs und Adressen sind anklickbar. Einfaches abhaken, archivieren oder löschen von erledigten Aufgaben. Aufgaben können Projekten (Aufträgen) zugeordnet werden. Die Aufgaben können an andere Nutzer delegiert und von diesen erledigt werden.

Projekte

In der Projektansicht erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Projekte oder Aufträge, wobei Sie zwischen Einzelansichten oder grafischen Übersichten (Pro Version) wählen können. Jedem Projekt können (Firmen-)Kontakte , Mitarbeiter und Notizen zugeordnet werden.

Dokumente

Der Dokumenten Manager unterstützt PDFs, MS Office, iWorks und die meisten gängigen Dokumenten-Formate

- Gängige Formate können in PDF’s umgewandelt werden.
- Editor: Dokumente können erstellt werden
- Dokumententransfer über WIFI Verbindung mit Ihrem Computer.
Zugriff auf Dokumente über Dropbox/box/GDrive (Pro Version)
-Zip und Unzip von Dateien
-Erstellen Sie Ordner und Subordner
-Öffnen Sie Ihre Dokumente in anderen Apps wie Pages, Numbers, Keywords zur Weiterbearbeitung.
-Sichern Sie Email-Anhänge im Dokumenten Manager mit der “öffnen in…” Funktion
-Verschicken Sie Dokumente via Email
Kontakte
Hier können Sie Ihre Kontakte und Adressen verwalten, mit den Kontakten kommunizieren und Gesprächsnotizen oder Bemerkungen zum Kontakt aufnehmen.
Team Management
Über Web-Services (Internet erforderlich) können Aufgaben und Projekte an andere Mitarbeiter weitergeleitet und der Fortschritt beobachtet werden. Der Mitarbeiter kann Aufgaben und Projekte annehmen, erledigen oder auch ablehnen. Auch Kontakte können von einem zum nächsten Mitarbeiter weitergeleitet werden.

Pro Version:
AppzCreative Aufgaben, Projekte & Dokumente synchronisiert Ihre Daten zwischen all Ihren Geräten, um Ihnen jederzeit und überall einen Überblick zu geben.
Notizen, Aufgaben und Projekte können in unbegrenzter Zahl weitergeleitet werden.
Der Zugriff auf Box, Dropbox und Google Drive und die Chart-Ansicht in Projekten wird möglich.

Abos sind ab €1,79/Monat verfügbar und werden durch iTunes abgebucht. Folgende Abos sind verfügbar:
Standard: 1,79€/Monat (Online-Speicherplatz ist auf 2GB limitiert)
Premium: 4,49€/Monat (keine Limitierung)
Premium/Jahr: 44,90€/Jahr (keine Limitierung)
Abos werden automatisch erneuert, sofern Sie nicht mindestens 24 Stunden vor dem Ende des laufenden Abos gekündigt werden.
Abos können nicht für den bereits aktiven Zeitraum gekündigt werden.
Abos können in den Accounteinstellungen bearbeitet werden.
Backup & Sync können kostenlos nach Registrierung getestet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC One Gold für Deutschland die Schweiz und Österreich

HTC One Gold

Das HTC One ist immer noch eines der besten Smartphones von diesem Jahr.

Nun kommt das schicke Alu Design in der Farbe Gold bei uns auf den Markt.

„Wir haben das Metall-Design des HTC One übernommen und freuen uns sehr, dass wir mit der Kreation unseres eigenen goldenen Modells unseren Kunden nun eine noch größere Farbauswahl bieten können“, erläutert HTC EMEA-President Philip Blair.

Gegenüber der Original hat sich technisch nichts verändert.

Das HTC One in Gold verfügt demnach über folgende Hardware Spezifikationen:

  • Qualcomm Snapdragon S600 Quadcore Prozessor
  • 4.7″ Full HD Screen
  • 2 GB RAM
  • Android 4.3

Mit dem heute vorgestellten Modell in Gold ist das HTC One inzwischen in Silber, Schwarz, Rot und Blau erhältlich.

HTC One Gold FrontWie gefällt euch das HTC One in Gold ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Übernahme von PrimeSense

Erst Anfang letzte Woche gab es Gerüchte, wonach sich Apple in der Endphase zur Übernahme des auf 3D-Erfassung spezialisierten Unternehmens PrimeSense befinde. Gegenüber AllThingsD hat Apple die Übernahme nun quasi bestätigt. Bekanntheit erlangte das israelische Unternehmen vor allem als Entwickler der Technologie hinter der ersten Version von Kinect, der Bewegungssteuerung für die Xbox 360. Der Kaufpreis soll angeblich 360 Millionen US-Dollar betragen haben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Angebote: JustMobile AluPen + AluCube und Akku deutlich günstiger

Die kalte Jahreszeit lädt zum Sparen ein, auch bei Arktis sind schon einige Black Friday Angebote verfügbar.

AluPen JustMobile Akku Mobiletto iPad 12South BassJump

Nicht nur Amazon haut derzeit richtig tolle Angebote raus, auch Arktis ist mit von der Partie. In Vorbereitung auf den “Black Friday” gibt es schon jetzt tolle Schnäppchen. Besonders toll sind die Produkte von JustMobile, die wir euch schon des Öfteren empfohlen haben.

JustMobile AluPen + AluCube (zum Shop): Der Eingabestift von JustMobile ist nicht nur elegant, sondern liegt auch gut in der Hand und ist hochwertig verarbeitet. Damit er nicht einfach so auf dem Schreibtisch landet, gibt es ihn zusammen mit dem AluCube, ein kleiner Ständer für den Stift. Preislich zahlt ihr bei Arktis.de nur 22,90 Euro, im Preisvergleich werden sonst mindestens 30 Euro fällig.

Just Mobile Gum 2.200mAh Akku (zum Shop): Auch der kleine Zusatzakku von JustMobile mit 2.200 mAh ist deutlich reduziert. Der hochwertige Akku kann das iPhone eineinhalb Mal aufladen ist nur so groß wie eine Packung Kaugummi. Mit dabei ist ein USB-Kabel auf 30 Pin, möchtet ihr euer iPhone 5/5s/5c laden verwendet einfach das Lighning-Kabel vom iPhone selbst. Der Preis liegt nun bei 29,95 Euro, im Preisvergleich zahlt man mindestens 42,37 Euro.

Außerdem bietet Arktis noch ein paar weitere Produkte an. So kostet der “Twelve South BassJump 2 Portable USB Subwoofer” nur noch 39,90 Euro statt 69,90 Euro, auch Mobiletto bietet mit einer iPad-Ledertasche und mit einem iPhone 5c Case vergünstigte Produkte an. Ein Blick auf die Angebote (Übersicht) lohnt sich, am Freitag werden dann die richtigen Kracher ausgepackt – unter anderem ein paar iPad Airs.

Der Artikel Noch mehr Angebote: JustMobile AluPen + AluCube und Akku deutlich günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufruf für ein Open-Source-Silverlight

Von Microsoft wird es kein Silverlight 6 mehr geben. Eine offene Abstimmung soll nun den Konzern dazu bewegen, das Browser-Plug-in zum Schreiben und Ausführen von Rich Internet Applications an die Community zu übergeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catching Fire

Heute möchte ich euch “Die Tribute von Panem – Catching Fire” ans Herzen legen. Seit vergangenem Donnerstag läuft der Film in den deutschen Kinos, während er in den USA mit einem Einspielergebnis von satten 161 Millionen Dollar (nur als Vergleich: Die geniale Fortsetzung Thor 2 steht mit dagegen lächerlich wirkenden 14,1 Millionen auf Platz 2) [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem Smartplane die Mittagspause gesprengt…

Wir sind ja immer wieder für das ein oder andere etwas trashige Filmchen gut bei arktis.de so wie auch heute wieder. Die Idee dazu kam uns letzte Woche Freitag. Einige unserer Kollegen dachten wohl, sie könnten Ihre Mittagspause etwas extrem ausdehnen und dann gleich ganz entspannt direkt ins Wochenende rübergleiten. Falsch gedacht! Sie hatten nicht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: iOS 7 Update lässt weiter auf sich warten

Noch im November soll das neue iOS 7 Update von der wohl am meisten genutzten Multimessenger-App WhatsApp erscheinen. Jüngsten Berichten zufolge wurde das Update bereits im AppStore eingereicht. Apple prüft die eingereichten Apps und  jeweiligen Updates auf Ungereimtheiten. 

WhatsApp Update

In einem Videoclip kann man bereits die ersten Neuerungen des bevorstehenden WhatsApp Updates begutachten. Beta-Tester äußerten sich gestern via Twitter, dass Apple wohl das zuletzt eingereichte iOS 7 Update wegen Problemen abgelehnt habe. Die Posts sind allerdings über Nacht verschwunden. Ob das Update noch in diesem Monat erscheint ist also wieder einmal fraglich. Die WhatsApp Macher werden das Problem wohl behandeln und das iOS 7 Update erneut einreichen. Im Schnitt dauert es knapp eine Woche, bis eine neue App die Zulassung für den AppStore erteilt bekommt. Bei Updates könnte es etwas schneller gehen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

WhatsApp iOS 7 Video

via 

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] iPhone schnurlos mit einer Folie laden

Mit dem iQi soll ein iPhone mit Lightning-Schnittstelle kontaktlos per Induktion geladen werden können. Statt einer sperrigen Hülle übernimmt das eine 0,5 Millimeter dicke Folie.Apples iPhones lassen sich von Haus aus nicht per Induktion schnurlos laden. Bislang war das nur mit recht dicken Zusatzhüllen möglich, doch nun soll das iQi für Abhilfe sorgen.Diese Ladelösung wird in den Lightning-Anschluss des iPhone 5, 5S oder 5C beziehungsweise den iPod touch 5G gesteckt. Das Flachkabel am Stecker ermöglicht es, die etwa 0,5 Millimeter dicke Folie, die die Ladespule enthält, auf die Rückseite … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick für die KW 47 2013

Clumsy Ninja Icon
Mittlerweile soll eine Fabrik die iPhone-5c-Produktion komplett eingestellt haben. Ein größeres iPad scheint in greifbarer Nähe und der Bau des Apple Campus 2 ist genehmigt worden. Etwas verspätet kam diese Woche der “Clumsy Ninja” im App Store an und im Dezember startet das iPhone 5s und 5c vermutlich beim weltgrößten Mobilfunkanbieter China Mobile. Fabrik stellt von iPhone 5c- auf 5s-Produktion um Im letzten Wochenrückblick wurden sinkende Produktionsmengen des iPhone 5c thematisiert. Eine Fabrik im Norden Chinas (Zhengzhou) stellt laut 9to5Mac fortan kein iPhone 5c mehr her und nutzt stattdessen die Kapazitäten für das iPhone 5s. 12,9 Zoll Display-Produktion für iPads (...). Weiterlesen!
Name: Clumsy Ninja
Publisher: NaturalMotion
Bewertung im App Store: 5.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

47 KW

Zusatz: Wie schon die letzten Wochen gibt es alle Links gebündelt zum senden auf sein eBook, Dropbox oder Readmill.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein roter Mac Pro für 1 Million Dollar: Jony Ive sammelt für die Aids-Hilfe

macpro-iconApples Chef-Designer Jonathan Ive hat gemeinsam mit dem bekannten Designer Marc Newson und dem Musiker Bono Vox im Rahmen einer Auktion knapp 13 Millionen Dollar zugunsten der Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria gesammelt. Insgesamt wurde im Rahmen der vom renommierten Auktionshaus Sotheby’s durchgeführten Versteigerung 43 Designartikel angeboten, darunter [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity-Auktion: Einzigartiger Mac Pro für fast eine Million US-Dollar versteigert

Der weltweit erste – und wohl zugleich bei weitem teuerste – Mac Pro der neuesten Generation wechselte am Wochenende den Besitzer. Für eine wohltätige Auktion zu Gunsten der von U2-Sänger Bono ins Leben gerufenen Organisation (Product) RED gestalteten Apple-Designer Jony Ive und Marc Newson einzigartige Produkte, die am Samstag bei Sotheby’s versteigert wurden. Darunter befand sich ein rot schimmernder Mac Pro, dessen Wert ursprünglich auf leicht untertriebene 40.000 bis 60.000 US-Dollar geschätzt wurde. Für sage und schreibe 977.000
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Netto, Penny & Kaisers: 20 Prozent Rabatt auf 25er-Karte

Wer die iTunes-Karten Aktionen in dieser Woche verpasst hat, kann auch in der aktuellen Woche sparen.

iTUnes PennyNachdem es bei Müller, real und Saturn satte iTunes-Karten-Angebote gab, geht es in dieser Woche bei Netto, Penny & Kaisers weiter. Die drei Supermärkte bieten die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro für nur 20 Euro an. Das Angebot gilt vom 25. November bis zum 30. November 2013.

Wir wiederholen uns an dieser Stelle gerne. Wer noch mit Kreditkarte oder Click&Buy zahlt, sollte auf iTunes-Karten umschwenken, denn 20 Prozent kann man beim Kauf eigentlich immer sparen – und somit auch bei Apps, Musik, Filmen und mehr.

Das Guthaben lässt sich wie immer dem eigenen Konto gutschreiben und für Einkäufe aller Art einlösen (außer iTunes-Geschenke). Einen Filialfinder für Netto gibt es hier, alle Märkte von Penny könnt ihr hier sehen und die von Kaisers hier. (Danke Maik)

Der Artikel (Update) Netto, Penny & Kaisers: 20 Prozent Rabatt auf 25er-Karte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swizzle: Neue App löscht Eure Spam-Mails

Habt Ihr auch die Nase voll von nervigen Werbe-Emails? Die App Swizzle Inbox Organizer will Euch helfen.

Die Universal-App steht kostenlos im Store und checkt Eure Inbox auf Spam-Mails und Spam-Newsletter. Um die App verwenden zu können, benötigt Ihr zunächst einen Account und müsst diesen mit einem Mail-Postfach Eurer Wahl verbinden. Die App erstellt dann eine Liste mit Adressen, von denen oft Werbe-Mails kommen. Dann habt Ihr zwei Möglichkeiten:

swizzle inbox organizer screen1

swizzle inbox organizer screen2

Entweder meldet Swizzle für Euch entsprechende Newsletter oder andere nervige Mails einfach ab – oder Ihr lasst Euch die werbeähnlichen Newsletter zu gewissen Zeiten gesammelt zustellen. Fürs Scannen einer Mailbox brauchte die App bei uns im Test drei Minuten. Danach erhaltet Ihr eine schöne Übersicht, welche Nachrichten Ihr nun nicht mehr zugestellt bekommt. In einem eigenen Fenster bekommt Ihr dann auch die nicht ignorierten Nachrichten angezeigt. Im übrigen klappten die Abmeldungen durchaus gut, in zwei, drei Fällen erhielten wir aber eine Fehlermeldung – und die Spam-Newsletter erreichten uns weiterhin. Doch der Großteil der Spam-Mails ist tatsächlich verschwunden. Hoffentlich für immer. (ab iPhone 4, ab iOS 6.1, englisch)

Swizzle Inbox Organizer - Clean up your email inbox! Swizzle Inbox Organizer - Clean up your email inbox!
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 5.8 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+-App für iOS mit Standortfreigabe

Die iOS-Version der Google+-App ermöglicht nun ebenfalls die Freigabe des Standortes für bestimmte Personen. Fotos und Videos werden in voller Auflösung auf Googles Servern gesichert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet deutsche Tipps und Tricks zum iPhone 5S/5C und iPhone 4S

Seit Ende September lassen sich iPhone 5S und iPhone 5C kaufen. Anfang Oktober schaltete Apple auf seiner US-Webseite Tipps und Tricks zu den beiden neuen Geräten und ging dabei auf die unterschiedlichsten Funktionen ein. Gleichzeitig schaltete der Hersteller aus Cupertino auch Tipps und Tricks zum iPhone 4S.

iphone_tipps_streichgesten

Mittlerweile hat Apple die englisch-sprachigen Texte ins deutsche übersetzt und so finden sich nun auch auf der deutschen Apple Seite Tipps und Tricks zum iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 4S. Auf den jeweiligen Seiten findet ihr Hinweise zu Fotografie, Streichgesten, FaceTime, Karten, Siri, Kalender, Musik und einiges mehr. (Danke Sven77)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Meine iPhone-Freunde wechseln zu Android”: Googles Schmidt erklärt den Umstieg

schmidt-radGoogles Eric Schmidt schreibt vor knapp 11 Stunden auf seiner Google+ Profil-Seite: Viele meine iPhone-Freunde wechseln zu Android. Die aktuellen High-End Geräte von Samsung (Galaxy S4), Motorola (Verizon Droid Ultra) und das Nexus 5 haben bessere Displays, sind schneller und kommen mit einem Interface, das weit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fuse Dek – Revolutionäres neues iPhone Mount System von Element Case

arktis.de ist offizieller deutscher Element Case Distributor und als solcher freuen wir uns besonders, dass wir Euch hier im Blog heute ein innovatives, revolutionäres iPhone Haltesystem des US-Herstellers vorstellen dürfen. Das neue Element Case Mount System hält Euer iPhone 5/5s sicher am Fahrrad, auf dem Motorrad, im Auto oder sogar auf dem Stepper im Fitnessstudio. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Puzzle-Plattformer "Stealth Inc.": Tarnung ist alles (Update: IAP-Bug behoben)


Update vom 25.11.2013 um 10:23h:
Curve Digital Games hat den unten beschriebenen Bug beim Zugang zu den mehr als 1.800 Level, die von der Community erstellt wurde, behoben. Absofort können diese problemlos für einmalig 1,79€ freigeschaltet werden und somit der Umfang des Spieles von regulär 80 Level deutlich vergrößert werden. Zudem bringt das Update noch ein paar punktuelle Verbesserungen mit.

Originalbeitrag vom 15.11.2013 um 16:26h:
Eine der zahlreichen Neuerscheinungen des gestrigen Spiele-Donnerstages ist Stealth Inc. (AppStore) von Curve Digital Games. Das Indie-Spiel gibt es bereits seit einiger Zeit für Playstation 3 und Vita und ist dort sehr erfolgreich und beliebt. Nun hat das Stealth-Spiel auch den Sprung in den AppStore geschafft. Die iOS-Version, die als Universal-App knapp 65 Megabyte groß ist und minddestens ein iPhone 4S, iPod touch der 5. Generation oder iPad 2 bzw. Mini erfordert, kann für 4,49€ weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Millionen Öffnungszeiten 2.5 auf dem iGerät

Gerade in der kalten Jahreszeit verlässt man nur sehr ungern das warme Haus. Wer dann dick angezogen und mit freigekratztem Auto doch noch aufgebrochen ist, ärgert sich ungemein, wenn das angesteuerte Ladengeschäft bereits geschlossen hat.

4 Millionen Öffnungszeiten 2.5 auf dem iGerät

4 Millionen Öffnungszeiten 2.5 auf dem iGerät

Aus diesem Grund wird die kostenlose iPhone-App Öffnungszeit leicht zur Muss-man-haben-Anwendung auf dem mobilen Smartphone. Ob es zur Tankstelle, zum Baumarkt oder zum Restaurant um die Ecke gehen soll: Die App kennt bereits 4 Millionen Öffnungszeiten und kann so jederzeit zeigen, ob es sich lohnt, den Weg auf sich zu nehmen.

Öffnungszeiten: GPS-Umgebungssuche mit Rot-/Grün-Farbencode
Die App Öffnungszeiten ist kinderleicht zu bedienen. Eine GPS-Umgebungssuche stellt den eigenen Standort in Deutschland, in Österreich oder in der Schweiz fest – und sucht dann sofort in der Online-Datenbank nach Geschäften in der Nähe.

Alternativ dazu suchen die Benutzer nach einem Ort, einer Postleitzahl oder gezielt nach einem bestimmten Geschäft oder einer Behörde.
Bei der Umgebungssuche werden alle Treffer nach der Entfernung zum Standort sortiert. Bereits in der Übersicht zeigt ein Farbencode, ob das entsprechende Geschäft zurzeit geöffnet hat oder nicht. Eine grüne Markierung gibt bekannt = Geschäft geöffnet. Ein roter Farbstreifen signalisiert = Geschäft geschlossen.

Passend zu jedem Geschäft steht eine Bildschirmseite bereit. Sie listet die Öffnungszeiten für jeden Tag der Woche, nennt die Adresse und bietet die Telefonnummer und die Homepage-Adresse als Link an, sodass sie sich per Fingerzeig anwählen und aufrufen lassen. Das Geschäft lässt sich außerdem bei Bedarf auf einer Karte verorten. Stehen aktuelle Preisangebote im Geschäft zur Verfügung, so können diese ebenfalls abgerufen werden.

Damit sich einzelne Geschäfts auch zu einem späteren Zeitpunkt schnell wiederfinden lassen, können Sie als Favorit markiert oder in eine Liste übernommen werden. In diesem Fall stehen die Daten selbst dann parat, wenn gerade keine Internet-Verbindung existiert.

Ganz wichtig: Stimmt eine Öffnungszeit nicht, so kann jeder Anwender zum Öffnungszeiten-Scout werden und die neuen Fakten über die App melden. Mit jedem Eintrag lässt sich sogar Geld verdienen. Über 35.000 Öffnungszeiten-Scouts sind bereits aktiv.

Download:
Öffnungszeiten (AppStore Link)

Freigabe: 4+4
Preis: Kostenlos Download

Kategorie: Dienstprogramme
Aktualisiert: 15.11.2013
Version: 2.5
Größe: 8.3 MB
Entwickler: Dominik Jaworski
© Dominik Jaworski
Kennzeichnung: 4+
Kompatibilität: Erfordert iOS 5.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. Diese App ist für iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maginon BTR1 Bluetoothreceiver ab Anfang Dezember bei ALDI Süd

Maginon BTR1
Der Bluetoothreceiver Maginon BTR1 von Supra Elektronik wird ab dem 5. Dezember 2013 bei ALDI Süd verkauft, und zwar zum Preis von 19,99 Euro. In unserem Testbericht zum Maginon BTR1 konnten wir das Verkaufsdatum und den Preis noch nicht nennen. Der Test fiel bis zu diesem Zeitpunkt positiv aus, unter dem Vorbehalt, dass das Gerät nicht zu teuer werden würde. Entsprechend sind wir positiv überrascht über den niedrigen Preis. Das (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fantasy IV: The After Years – jetzt neu im App Store

Rollenspiel-Freunde aufgepasst: Im App Store ist mit Final Fantasy IV: The After Years ab sofort ein weiterer Kracher zu finden.

Final Fantasy IV: The After YearsSquare Enix war mal wieder fleißig und hat einen seiner Klassiker in den App Store gebracht. Final Fantasy IV: The After Years (App Store-Link) ist ab sofort für iPhone und iPad verfügbar. Der 473 MB große Download muss mit 14,49 Euro bezahlt werden, das ist in Anbetracht der Tatsache, dass es sich um ein vollständig portiertes Spiel handelt, das auf anderen Plattformen mindestens doppelt so viel kostet, aber ein faires Angebot.

Final Fantasy IV: The After Years wurde 2008 in Japan veröffentlicht und ist eine direkte Fortsetzung des fünften Teils aus dem Jahre 1991. Man spielt mit den gleichen Helden und ihren Nachfahren. Ganz bewusst hat Square Enix bei der Neuveröffentlichung auf umfangreiche 3D-Schlachten verzichtet, sondern sich viel mehr am klassischen Spielprinzip orientiert.

Aus technischer Sicht muss sich Final Fantasy IV: The After Years allerdings nicht verstecken. Das Spiel ist natürlich schon an die 4 Zoll großen Displays der neuen iPhone-Generationen angepasst und unterstützt auch das Game Center mit zahlreichen Erfolgen und Herausforderungen. Lediglich auf eine deutsche Lokalisierung scheint man verzichten zu müssen: Im Gegensatz zu Final Fantasy IV gibt es den Nachfolger The After Years nur auf Englisch, Französisch, Japanisch und Koreanisch.

Falls ihr mehr über die Geschichte, die neuen Spielelemente und alles wichtige erfahren wollt, solltet ihr auf jeden Fall einen Blick auf diesen Wiki-Eintrag werfen, dort werden eigentlich alle wichtigen Informationen aufgelistet. Auf anderen Systemen konnte Final Fantasy IV: The After Years aber durchaus überzeugen: Eurogamer vergibt acht von zehn Punkten, auf die gleiche Punktzahl kommt das Spiel auch bei den Kollegen von IGN. “Final Fantasy IV: The After Years fühlt sich für mich wie Square Enix Geschenk an die alten Fans an. Das Spiel zeigt, dass ein zünftiges JRPG wunderbar ohne Endlos-Dialoge und Video-Overkill eine spannende Geschichte mit sympathischen Figuren erzählen kann”, heißt es im Fazit bei Eurogamer.

Der Artikel Final Fantasy IV: The After Years – jetzt neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex Home Theater: Neue Mediacenter-Software verlässt Betaphase

Wer bei Plex bisher keinen Blick gewagt hat: Es wird höchste Zeit. Das Unternehmen hat am Wochenende die erste offizielle Version seiner neuen Mediacenter-Lösung Plex Home Theater veröffentlicht. Das kostenlose Programm ist für OS X und Windows erhältlich und mausert sich immer mehr zum idealen Nachfolger vom von Apple vor ein paar Jahren eingestellten Front Row.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)

Retten Sie einen vermissten Jungen und tauchen Sie in dieses atemberaubende Abenteuer ein!

Als das mysteriöse Gemälde eines gruseligen alten Schlosses auf der Türschwelle von Bellas Haus auftaucht, fängt ihr glückliches und friedliches Leben an, zu Staub zu zerfallen. Plötzlich verschwindet ihr Kind, und alle Bemühungen der Polizei und des FBI sind vergeblich. Bellas einzige Möglichkeit ist es, sich auf die Hilfe von Freunden in anderen Welten zu verlassen. Schließen Sie sich Bella an – auf ihrer Reise durch die verzauberten Gemälde, und erkunden Sie die Welten in ihnen. Sammeln Sie Gegenstände, die Ihnen helfen könnten, anspruchsvolle Rätsel zu lösen und Bellas Sohn zu retten – in diesem erstaunlichen Rätselabenteuer!

Standardausgabe:

  1. ● 44 Levels
  2. ● 25 Schauplätze
  3. ● 25 Minispiele
  4. ● Unterstützt Game Center
  5. ● Unterstützt iPhone 4 Retina Display

Sammlerausgabe:

  1. ● 9 Zusätzliche Schauplätze
  2. ● 4 Zusätzliche Minispiele
  3. ● Ausführlicher Strategieleitfade
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Baldur's Gate 2: Enhanced Edition" im Mac-App-Store erschienen

Vor eineinhalb Wochen brachte Overhaul Games eine Neuauflage des Rollenspiels "Baldur's Gate 2" auf den Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Radium for iPhone ~ Perfect Internet Radio (derzeit sogar kostenlos)

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an mein Review zu Radium for Mac, welches nach wie vor die beste Internet Radio App für den Mac ist. Radium ist nun auch schon seit ein paar Monaten für das iPhone verfügbar und hat letztes Wochenende ein recht bemerkenswertes iOS 7 Design Update bekommen. Nachfolgend mein Review. 01-radium-iphone-aguDE Oberfläche Startet man Radium das erste Mal, sieht man schon das neue Design, in dem unter Umständen schon Radiosender vorkonfiguriert sind. Das liegt nicht etwa an irgendeiner Willkür des Entwicklers, sondern am iCloud Sync mit der Mac App. Dazu später mehr. Die Steuerung der App ist auf jeden Fall recht einfach. Zieht man am Album-Cover vergrößert es sich; schiebt man es nach oben, hat man mehr Übersicht. Neue Radiosender werden über Find more stations… hinzugefügt. 02-2013-11-24_20-57-59_IMG_0798 03-2013-11-24_20-58-05_IMG_0799 Sender suchen An dieser Stelle hat man jetzt die Möglichkeit Radiosender nach Name, Ort oder Genre zu suchen. Das funktioniert soweit ganz gut aber gerade für die Suche nach einem Radiosender in einem bestimmten Ort oder eines Genres hätte ich mir eine detailliertere Suche wie beispielsweise in TuneIn gewünscht. 04-2013-11-23_23-34-07_IMG_0714 05-2013-11-24_00-37-54_IMG_0739 06-2013-11-24_00-38-48_IMG_0740 Sender hören Hat man seinen Radiosender gefunden, kann man ihn direkt in der Suche über das Herzsymbol favorisieren. Gleiches ist auch in der Hauptansicht möglich. Nun aber zu einer Besonderheit von Radium. Nicht nur, dass für jeden Song das Album-Cover (sofern verfügbar) angezeigt wird… es werden auch sämtliche Kontrollelemente in den Farben des Covers eingefärbt. 10-2013-11-24_06-09-38_IMG_0781 11-2013-11-24_05-59-01_IMG_0775 Dass das bei einem Radio, aufgrund der verschiedenen Songs, zu einer recht bunten Angelegenheit werden kann, sieht man in den nachfolgenden Screenshots. Werden keine Songinformationen vom Radio übertragen bzw. wird das Album nicht erkannt, wird von Radium ein Dummy angezeigt. 12-2013-11-24_01-35-11_IMG_0768 13-2013-11-23_23-41-03_IMG_0722 14-2013-11-23_23-40-40_IMG_0721 Selbstverständlich kann man einmal favorisierte Radiosender auch wieder löschen. Dazu den entsprechenden Radiosender nach links swip-en und das ‘gebrochene’ Herzsymbol drücken. 15-2013-11-24_00-27-00_IMG_0733 16-2013-11-24_06-19-26_IMG_0788 Darüber hinaus bietet Radium auch auf dem Lockscreen ein Cover und Kontrollelemente, so dass die App, ähnlich wie der iOS Musikplayer, auch von dort gesteuert werden kann. 20-2013-11-24_06-17-28_IMG_0787 21-2013-11-24_01-06-24_IMG_0757 22-2013-11-24_01-30-01_IMG_0763 23-2013-11-24_06-23-18_IMG_0792 Social Features Dazu bietet Radium auch Sharing-Optionen per SMS/iMessage, Facebook oder Twitter. Am Beispiel von Twitter sieht man, dass der geteilte Link direkt auf Radium zeigt und beim Anklicken die Mac- oder iPhone App, sofern sie installiert ist, öffnet. Zudem kann man hier den gerade gehörten Song in die iOS Zwischenablage kopieren, bei iTunes oder Amazon ansehen (kaufen), bei Google suchen, bei Last.fm scrobbeln oder der Radium Wunschliste hinzufügen. 30-2013-11-24_00-22-25_IMG_0731 31-2013-11-24_00-22-47_IMG_0732 Diese Wunschliste erreicht man über das Zahnradsymbol in der Hauptansicht. Da sie funktional identisch mit der Mac Version von Radium ist, dürfte es nicht überraschen, dass man auch hier aufgelistetes Songs nach kurzem Anspielen bei iTunes oder Amazon kaufen kann. Dennoch ist diese Wunschliste ein sehr gutes Feature, denn wie oft sitze ich vor dem Radio, höre einen coolen Song und kann mich später nicht mehr daran erinnern. 40-2013-11-24_06-16-37_IMG_0785 41-2013-11-24_01-38-18_IMG_0773 42-2013-11-24_01-37-58_IMG_0771 43-2013-11-24_01-38-03_IMG_0772 Auch nachfolgende Funktionen sind aus der Mac Version von Radium bekannt. So gibt es wieder die Radio-Subscriptions, bei denen man sich anmelden kann und einen kleinen Equalizer, der sich automatisch, je nach Genre, auf den gespielten Song einstellt. Man kann hier auch selbst Hand anlegen oder ein anderes vordefiniertes Soundmuster auswählen. 51-2013-11-24_00-16-50_IMG_0728 52-2013-11-24_00-16-23_IMG_0727 53-2013-11-24_00-40-26_IMG_0743 Einstellungen Diese sind mehr als übersichtlich. So lassen sich neben AirPlay und die Verbindung zu Last.fm auch der schon angesprochene iCloud Sync aktivieren. Letzterer hat den Vorteil dass sämtliche favorisierte Radiosender zwischen Mac und iOS oder auch auf mehreren iPhone oder iPod touch immer synchron sind. 54-2013-11-23_23-34-59_IMG_0715 55-2013-11-24_00-41-37_IMG_0744 Preise und Verfügbarkeit Radium ist eine iPhone-only App, läuft in 2x Vergrößerung aber auch auf dem iPad. Die App kostet normalerweise 1,79 Euro und wird momentan durch eine Promo kostenlos im App Store angeboten. Wer da nicht zuschlägt, ist selber schuld! Zur Installation mit iOS 7 minimal vorausgesetzt. Der Vollständigkeit halber sei auch hier wieder erwähnt, dass die Mac App von Radium (mein Review hatte ich anfangs verlinkt) momentan 7,99 Euro kostet.
Radium ~ Perfect Internet Radio (AppStore Link) Radium ~ Perfect Internet Radio
Hersteller: CatPig Studios Inc.
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download
Radium ~ Perfect Internet Radio (AppStore Link) Radium ~ Perfect Internet Radio
Hersteller: CatPig Studios Inc.
Freigabe: 4+3.5
Preis: 7,99 € Download
FAZIT Ich nutze Radium für das iPhone jetzt schon relativ lange und kann mit ruhigem Gewissen behaupten, dass es auch unter iOS die beste Internet Radio App ist. Verbesserungswürdig ist einzig die Suche nach Radiosendern (Stichwort: Orte und Genre) und eventuell eine Aufnahmefunktion wie bei TuneIn Pro, das sich übrigens seit der letzten Version 5.0.1 durch In-App Werbung wohl selbst erst einmal komplett aus dem Rennen geschossen hat. aptgetupdateDE Wertung: (9,5/10)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kollaborative Textverarbeitung Quip auf Version 1.5 aktualisiert

Mit Version 1.5 konzentriert sich Quip auf das Importieren von Dokumenten aus Microsofts Word und Cloud-Speichern, Änderungen gibt es zudem an der Chat-Anzeige und den Notifikationen. Neuerungen beim Account sollen neue Nutzer anlocken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android ohne Browser – iOS ohne iPhone und iPad

nokiaZwei Randnotizen, die derzeit noch keinen sichtbaren Effekt auf unseren Alltag haben, zusammen aber zu schön sind, um nicht auch hier mit einer Erwähnung bedacht zu werden. Android ohne Browser Google iOS-Konkurrent, das offene Android-Betriebssystem, kommt ab Werk ohne eigenen Browser. Hardware-Hersteller wie LG, Samsung, HTC und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: iPad mini mit Retina Display

Das iPad mini ist eine Erfolgsgeschichte. Vor einem Jahr wurde das kleine Tablet lanciert. Kaum auf dem Markt, hatte es sich schon etabliert. So beliebt das iPad mini ist, aufgrund von zwei Eigenschaften ist es nicht ganz perfekt: es hat keinen hochauflösenden Bildschirm, und es baut technisch auf die vorhergehende iPad-Generation «iPad 2» auf. Nun ist das Nachfolge-Modell auf dem Markt. Apple verspricht für die zweite iPad-mini-Generation nichts weniger als «ein kleines Wunder».
Wir haben das neue 7.9-Zoll iPad ausführlich getestet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook gegen Öffnungspläne von Apple Stores an Feiertagen

Nachdem viele Apple Stores in den USA eine Öffnung an Thanksgiving geplant hatten, wurden diese Pläne von Apple-CEO Tim Cook gestoppt. Er begründet die Entscheidung damit, dass es wichtig für die Mitarbeiter des Apple Stores sei, an einem Feiertag bei ihren Familien zu sein. Damit werden zum US-Feiertag am Donnerstag voraussichtlich nur insgesamt drei Apple Stores in Hawaii, Las Vegas und New ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro für fast eine Million US-Dollar versteigert

macpro1

Der Ansturm auf die am Wochenende stattgefundene Versteigerung von Sir Jonathan Ive war unglaublich. Viele Bieter sind extra wegen den Schmuckstücken aus allen Herrenländern angereist, oder haben via Telefon/Internet geboten. Ein Gerät oder Objekt stach an diesem Tag hervor und man konnte sich schon fast denken, welches dies sein wird: Der noch nicht ausgelieferte Mac Pro wurde in der speziellen RED-Edition von einem Bieter für sagenhafte 977.000 US-Dollar ersteigert. Andere Gegenstände, wie die goldenen EarPods gingen für ca. eine halbe Million US-Dollar über den Ladentisch.

Doch es geht noch besser!
Viele werden sich an die Leica Kamera und den Tisch von Jonathan Ive erinnern. Diese Stücke konnten für über eine Million US-Dollar an den Mann, oder an die Frau gebracht werden. Genauer gesagt, konnte die Kamera einen Wert von 1,8 Millionen US-Dollar erreichen und der Tisch ging für 1,6 Millionen über den Tresen. Damit haben Jonathan Ive und seine Freunde sicher sehr viel für die (RED)-Stiftung getan sie können mit dem Ergebnis zufrieden sein. Dennoch sind wir über die hohen Preise schon ein wenig erstaunt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Help Me Fly: tolles Puzzlespiel erstmals kostenlos


Und es geht gleich noch weiter mit den Kostenlos-Angeboten am heutigen Montagmorgen. Denn zum ersten Mal seit dem Release im September diesen Jahres gibt es das Puzzlespiel Help Me Fly ( AppStore ) von Funtomic gratis im AppStore. Bisher habt ihr für den Download der knap 30 Megabyte großen Universal-App, die im AppStore auf durchschnittlich 4,5 Sterne kommt und auch in deutscher Sprachev erfügbar ist, durchweg 0,89€ bezahlt. Die könnt ihr nun sparen und das Spiel für kurze Zeit zum Nulltarif laden.

Wir haben euch Help Me Fly ( AppStore ) zum Release i weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Übernahme des Kinect-Entwicklers PrimeSense

Apple hat den Kauf von PrimeSense bestätigt. Die Firma hinter der ursprünglichen Version von Microsofts Bewegungssteuerung Kinect gehört nun dem iPhone-Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Kauf von PrimeSense

Eine Sprecherin von Apple hat am Sonntag das Gerücht bestätigt, Apple habe den israelischen 3D Sensor-Hersteller PrimeSense aufgekauft. Der Deal soll einen Wert von um die 360 Millionen Dollar haben. Apple Sprecherin Kristin Huguet hat nun bestätigt, dass Apple die aus Israel stammende 3D Bewegungssensor Entwickler und Ausstatter für maschinelles Sehen PrimeSense gekauft hat. Quellen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eric Schmidt schreibt Ratgeber für Wechsel von iOS zu Android

„Viele meiner iPhone-Freunde wechseln zu Android. Genau wie die Leute, die vom PC zum Mac wechseln und niemals zurückkehren, werden Sie ein Android-Smartphone nie wieder gegen ein iPhone tauschen.“ In seinem jüngsten Post auf Google+ gibt sich Eric Schmidt – der frühere CEO und aktuelle Executive Chairman von Google – sehr selbstbewusst und präsentiert einen Ratgeber für einen möglichst unkomp ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Best of Swiss Apps 2013: LiquidSketch zur besten App des Jahres gekürt


Am 20. November 2013 wurden erstmals die Best of Swiss Apps Awards verliehen. Der grosse Gewinner ist LiquidSketch (AppStore-Link). Am erstmals ausgerichteten ‚Best of Swiss Apps Award’ wurden von Schweizer Unternehmen und vor allem Mobile- und Werbeagenturen insgesamt 130 Projekte…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+ für iOS nun mit Fotos in voller Auflösung

Google hat für das hauseigene Social Network Google+ eine neue Version der iOS-App veröffentlicht (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fgoogle%2B%2Fid447119634%3Fmt%3D8% 26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Mit der nun erhältlichen Version 4.6 können Nutzer erstmals Fotos in voller Auflösung auf Google+ übertragen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Product (RED): Apple hilft mit Exklusiv-iTunes-Album

Auf iTunes lässt sich ab sofort und exklusiv das Album Dance (RED) Save Lives, Vol. 2 ordern.

Als Erscheinungsdatum wird der heutige 25. November genannt. Für 10,99 Euro bekommt Ihr die 24 Songs verschiedener Künstler und ein Digital Booklet. Den Song Celebrate von Empire and the Sun dürft Ihr sogar schon ab sofort herunterladen. Wie schon bei der letzten Ausgabe von Dance (RED) gehen die Einnahmen an die karitative Organisation Global Fund – wie Apple mit dem Product (RED) Hilfebedürftige unterstützt, steht hier bei uns.

dance red save lives vol2

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri virtuell in den Arsch treten

Ich nehme mal an, für die Genration X (Box) ist dies eine tolle Nachricht. Apple kauft die Kinect und wir dürfen dann demnächst Siri auch hupfend beibringen, was wir wollen. Oder in anderen Worten: Noch eine weiterer Art und Weise sich vor den Maschinen zum Idioten zu machen.

Ich wette, wenn ich der doofen Trulla den virtuellen Stinkefinger zeige, schickt die mich ins nächste Krankenhaus, weil sie denkt, ich habe mir etwas gebrochen.

Vermutlich ist der Grund des Aufkaufens aber eher der dann irgendwann dann doch noch mal kommende Apple Fernseher. Da bin ich aber mal gespannt, auf welches Programm gewechselt wird, wenn ich dem den Finger zeige …

Apple Confirms Acquisition of 3-D Sensor Startup PrimeSense

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

48% off iRehearse Plus

iRehearse Plus makes it incredibly easy to slow down complex audio passages to enhance and improve the learning process. Loop over a single section so that you can practice to perfection and become a master of your art.”

Purchase for $11.99 (normally $23) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES DECEMBER 2nd

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sich anbiedern in Version 4.6.0: Google+ aktualisiert

pplusZuckerbrot und Peitsche. Während Google die Adaption seines sozialen Netzwerkes Google+ auf der Youtube-Front mit dem Holzhammer durchsetzt und zum Angeben neuer Video-Kommentare jetzt einen bestehenden Google+ Account voraussetzt, versucht die iPhone-App mit einem nicht von der Hand zu weisenden Mehrwert zu locken. So sichert die Am [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon startet Cyberwoche mit lukrativen Blitzangeboten

Als Alternative zum bevorstehenden Blackfriday, der diesen Freitag zelebriert wird, hat Amazon erneut die Cyber-Monday Woche gestartet. Zwischen 9 und 23 Uhr findet ihr auf der Amazon Sonderseite diverse Blitzangebote wieder. Diese sind nur so lange verfügbar, bis das Produkt vergriffen ist. 

Amazon Cyberwoche

Amazon listet auf der Cyber- Monday- Sonderseite die aktuellen aber auch in Kürze erscheinenden Angebote entsprechend übersichtlich mit Zeitangabe auf. Man kann sich somit schon im Vorab eine Erinnerung stellen, sofern ein Produkt besonders interessant ist. Ab 9:30 Uhr kann man die GoPro Hero 3 Silver Edition mit Zubehör (Aktionkamera) beispielsweise günstiger bekommen. Wer 14:30 Uhr einschaltet, der kann sich unter anderem den Trust Wireless Digital TV und Radio Adapter für das iPad vergünstigt sichern. Ab 21 Uhr kommen Konsolenliebhaber auf ihre Kosten. Im Angebot ist dann eine Playstation 3 mit 500 GB Speicher dicht gefolgt von einer Xbox 360 mit 250 GB Speicherplatz und inklusive Fifa 14. Die Amazon Blitzangebote enden am 30. November. Bis dahin werden sicher noch viele tolle Produkte im Preis reduziert sein. Wir halten euch bei den absoluten Krachern auf dem Laufenden.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro bringt $1 Million auf Auktion ein

Eine “Special Edition” des erst im nächsten Monat auf den Markt kommenden Mac Pro wurde am Samstag für 977.000 Dollar versteigert. Die rote Sonderanfertigung des Mac Pro sollte Gebote zwischen 40.000 und 60.000 Dollar bei einer Versteigerung am Samstag zu Gunsten des Kampfes gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria einbringen. Die fast 1 Million Dollar, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Inside Man

Inside Man
Spike Lee

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Thriller

Es ist das perfekte Verbrechen: In einer New Yorker Bank verschanzt sich Dalton Russell (Clive Owen) als Kopf eines Gangster-Kommandos mit Dutzenden Geiseln und wartet seelenruhig ab, bis die Scharfschützen der Polizei Position beziehen. Detective Keith Frazier (Denzel Washington) erkennt bald, dass für die Bankräuber alles nach Plan verläuft und ihm in diesem Spiel lediglich eine Statistenrolle zugedacht ist. Als sich die mysteriöse Madaline White (Jodie Foster) in die Verhandlungen einschaltet, beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel, in dem es um weit mehr geht, als um einen Bankraub ... Spike Lees neues Meisterwerk begeistert durch atemlose Spannung und eine Story, die den Zuschauer bis zuletzt im Dunkeln tappen lässt.

© 2006 Universal Pictures. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 19 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday: Amazon Schnäppchen (Tag 3)

Wir starten in die neue Woche und Amazon läutet zum dritten Tag der Amazon Cyber Monday Woche. Am Wochenende hat Amazon bereits zahlreiche attraktive Amazon Blitzangebote losgelassen, am heutigen dritten Tag geht es munter mit zahlreichen Angeboten weiter. An insgesamt sieben Tagen (Noch bis zum 30. November) haut Amazon insgesamt über 3.500 Blitzangebote mit über 1.000.000 Produkten aus allen Produktkategorien raus. Gleichzeitig wurde der Kindle Fire HD um 30 Euro von 129 Euro auf 99 Euro gesenkt.

cyber_monday2013

Die Amazon Blitzangebote im Rahmen der Cyber Monday Wochen laufen täglich von 09:00 Uhr bis 23:00 Uhr und starten im 15 Minuten Takt. Alle heutigen Blitzangebote laufen maximal zwei Stunden bzw. so lange, bis der bereit gestellte Vorrat aufgebraucht ist. Jeder Artikel kann innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein. Wir habe schon erlebt, dass innerhalb weniger Sekunden ein Produkt ausverkauft war.

Um sich ein Amazon Schnäppchen zu sichern, müsst ihr dieses in den Einkaufswagen legen und den Kauf innerhalb von 15 Minuten abschließen. Sollten schon alle im Rahmen des Blitzangebots verfügbaren Artikel reserviert sein, könnt ihr euch auf die Warteliste setzen und habt damit noch eine Chance den Angebotspreis zu erhalten, sofern andere Kunden den Kauf nicht abschließen.

Wie bereits erwähnt, geht es auch am heutigen Tag 3 der Amazon Cyber Monday Woche um 09:00 Uhr los. Über den Tag verteilt, sind sind wieder zahlreiche attraktive Schnäppchen dabei. Die Highlights aus unserer Sicht sind ein KFZ Ladegerät für iPhone und iPad (12:30Uhr), interne 128GB SSD-Festplatte (13:45 Uhr), die Online Waage Wittings WS 30 für iPhone und iPad (14:15 Uhr), iPad-Stylus (17:00 Uhr) und eine externe 2TB USB 3.0 Festplatte (20:30 Uhr). Zudem findet ihr Kopfhörer, die Xbox 360, PlayStation 3, Spiele, Kleidung, Kopfhörer, Beamer, Fernseher und etliches mehr.

Hier geht es zur Amazon Rabattaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alarm Clock – One Touch Pro

Verwandle Dein iPhone in einen eleganten Wecker.

Mit über 300.000 Downloads des Vorgänger-Modells, bietet Dir die Pro Version noch weitere elegante Funktionen. Es ist an der Zeit, stilvoll aufzuwachen.

PRO FUNKTIONEN

-Aufwachen zu Deiner Lieblingsmusik
-Schlummerfunktion
-Anzeige der detaillierten Weckzeit

STILVOLL AUFWACHEN

Der Wecker besticht durch schlichte Eleganz kombiniert mit stilvollem Desgin. Funktion und Design sind auf das Wesentliche fokussiert.

ONE TOUCH INTERFACE

Mit nur einer Berührung kannst Du den Alarm an- oder ausschalten. Um die Weckzeit einzustellen, berühre einfach den grünen Alarmzeiger und stelle ihn auf die gewünschte Alarmzeit. Ein Wischen auf dem Screen genügt, um die optimale Helligkeit des Weckers einzustellen.

FUNKTIONEN

-An/Aus-Schalten des Alarms mit nur einer Berührung
-Wische, um den Screen zu dimmen
-Automatische Erkennung ob Hoch- oder Querformat
-Funktioniert auch im Hintergrund
-Wunderschönes Design

Anmerkung: Wenn Du zu Deiner Lieblingsmusik aufwachen willst, lasse die App bitte im Vordergrund laufen.

Made in Germany!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Bildbearbeitung Gimp

Die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Gimp ist in der Version 2.8.8 (99,7 MB, mehrsprachig) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Übernahme von PrimeSense

Nachdem vor einer Woche bereits Berichte aufkamen, wonach Apple vor der Übernahme des Microsoft Kinect-Entwicklers PrimeSense steht, wurde nun eine Woche später die Übernahme bekannt gegeben. Gegenüber AllThingsD bestätigte Apple die Übernahme des israelischen Unternehmens, ohne aber auf Details zur Übernahme einzugehen. Involvierten Kreisen zufolge hat Apple ungefähr 360 Millionen US-Dollar f ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobieren: Infinity Blade kostenlos

Auch wenn es bereits zwei Nachfolger gibt, könnt ihr mit dem Download von Infinity Blade nichts falsch machen. Das grafikaufwendige Spiel könnt ihr zum zweiten Mal überhaupt zum Nulltarif laden. Mit actionreichem Gameplay und einer innovativen Wischgesten-Steuerung lohnt sich selbst die Version 1, welche sonst mit 5,49 € zu Buche schlägt.

Wem der 630 MB Download gefällt, der kann danach auf Infinity Blade 2 oder 3 umsteigen. Von unserer Seite gibt es eine absolute Kauf- bzw. Ladeempfehlung. Die Apps sind universal.

Infinity Blade
Preis: Kostenlos

Infinity Blade II
Preis: 5,99 €

Infinity Blade III
Preis: 5,99 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple soll PrimseSense übernehmen

Apple Keynote Wallpaper Logo

Ein Gerücht was in den letzten Wochen und sogar Monaten immer wieder an die Öffentlichkeit gerät, scheint sich nun zu festigen. Zweimal tauchte der Name PrimseSense in Verbindung mit Apple jetzt schon auf. Das israelische Unternehmen ist unter anderem für die originale Xbox Kincet Technologie verantwortlich und soll nun von Apple übernommen worden sein.

Als das erste mal dieses Gerücht auftauchte befanden sich die beiden Unternehmen offensichtlich noch in den Verhandlungen. Doch jetzt soll der Deal bereits gelaufen sein. Diesen Freitag sind die Verhandlungen beendet worden und der Deal soll in den nächsten Wochen publik gemacht werden.

Die Business-Zeitschrift Globes, die bekanntermaßen wasserdichte Insiderinformationen besitzt, liefert bereits Zahlen zu den gelaufenen Verhandlungen zwischen Apple und PrimseSense. Apple soll für die Übernahme des Unternehmens eine Summe zwischen 300 und 350 Millionen Dollar angeboten haben. Allerdings sagt die Zeitung selbst, dieser Deal sei noch nicht öffentlich bestätigt.

Wenn diese Gerüchte also stimmen, können sich alle Apple-Nutzer darauf einstellen, dass Apple vorraussichtlich eine Kinect-ähnliche Technologie in beispielsweise einem iTV verbaut.

Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber Monday Woche: Die Apple-Highlights am Montag

Es geht weiter. Auch heute bietet Amazon über 400 Blitzangebote mit richtig tollen Preisen an. Wir listen auf.

Wer sich übrigens für eines der Produkte interessiert, sollte sich einen Wecker oder eine Erinnerung für die angegebenen Uhrzeit stellen, denn die Angebote sind meistens schnell vergriffen.

Amazon Cyber Monday 1 Amazon Cyber Monday 3 Amazon Cyber Monday 2 Amazon Cyber Monday 4

9:15 Uhr – Parrot Flower Power Pflanzensensor: Der noch recht neue Pflanzensensor “Parrot Flower Power” ist heute im Angebot. Den Sensor steckt man in die Erde der Pflanze, die passende iPhone-App informiert über alles andere. Unseren Test gibt es hier. (zum Produkt, Preisvergleich: 49 Euro) Dealpreis: 39,99 Euro

9:30 Uhr – GoPro HERO3 Silver Edition: Mit dieser Action-Kamera kann man auch extreme Momente im Leben festhalten – der absolute Marktführer auf dem Gebiet und dank iPhone-App besonders leicht bedienbar. (zum Produkt, Preisvergleich: 233 Euro) Dealpreis: 205 Euro

12:30 Uhr – Wicked Chili Dual Kfz-Ladegerät: Der kleine Stecker für den Zigarettenanzünder kann gleich zwei Geräte per USB aufladen und eignet sich perfekt für iPhone und iPad. (zum Produkt, Preisvergleich: 17,98 Euro) Dealpreis: 9,99 Euro

14:15 Uhr – Online-Waage von Withings WS-30: Der Fitness-Tracker und das Blutdruckmessgerät waren schon im Angebot, jetzt geht es mit der intelligenten Waage mit App-Anbindung weiter. Natürlich wird das Gewicht getrackt, aber auch der BMI und Auswertungen sind mit an Bord. (zum Produkt, Preisvergleich: 99 Euro)

14:30 Uhr – Trust Wireless Digital TV und Radio: Der DVBT-Empfänger ist noch für alte iPhones und iPads geeignet, da noch ein 30-Pin-Anschluss verwendet wird. Mit der passenden App kann man per DVBT Fernsehen und Radio hören. (zum Produkt, Preisvergleich: 34,90 Euro)

14:45 Uhr – MiPow Power Tube 2600 mobiler Zusatzakku: Der Zusatzakku kann ein iPhone eineinhalb Mal aufladen und bietet somit auch unterwegs genügend Power. (zum Produkt, Preisvergleich: 22 Euro)

14:45 Uhr – Adonit Jot Pro V3: Der Eingabestift mit besonderer Spitze sorgt für präzise Eingaben und eignet sich perfekt zum Zeichnen. (zum Produkt, Preisvergleich: 26 Euro)

15:00 Uhr – ION iPA66 Blockrocker All-In-One Audiosystem: Mit dem Brüllwürfel kann man auch unterwegs ordentlich Musik abspielen. Die Verbindung erfolgt per Bluetooth, der Klang wird als gut eingestuft. (zum Produkt, Preisvergleich: 193 Euro)

17:00 Uhr – Wacom Bamboo Stylus: Ein einfacher Eingabestift für Smartphones und Tablets. Das Design sieht gut aus, auch liegt der Stylus gut in der Hand und eignet sich für alle Eingaben. (zum Produkt, Preisvergleich: 21,21 Euro)

19:00 Uhr – Nike+ SportWatch: Wer den Schuhsensor von Nike+ nutzt, kann so seine Daten direkt an die Uhr senden und ablesen. Wer sein iPhone inklusive App nicht zum Sport mitnehmen möchte, könnte sich diese GPS-Laufuhr ansehen. (zum Produkt, Preisvergleich: 130 Euro)

19:15 Uhr – Logitech Harmony Ultimate Fernbedienung: Zwar nicht direkt für iPhone und iPad geeignet, aber ein wirklich toller Helfer. Mit der Fernbedienung kann nach der Programmierung Geräte wie Blueray-Player, TV oder PlayStation steuern. Funktioniert auch mit einer passenden iPhone-App. (zum Produkt, Preisvergleich: 233 Euro)

JBL On Stage IV (Amazon-Link): In den Wochenangeboten findet ihr heute das JBL On Stage IV, ein Sounddock mit 30-Pin-Anschluss. Für 49,99 Euro wechselt das Gerät den Besitzer, der Preisvergleich verlangt mindestens 119,90 Euro. Wer das Dock an den Rechner anschließt, kann sein iPhone sogar synchronisieren, somit eignet sich der Lautsprecher für den Schreibtisch, wer möchte kann es aber auch in der Küche oder im Schlafzimmer nutzen. Das Angebot gilt die ganze Woche.

Auch in Frankreich und Großbritannien fährt Amazon die gleiche Aktion, allerdings mit anderen Angeboten. Wer über eine Kreditkarte verfügt kann auch dort günstige Produkte bestellen. Einfach mal vorbei schauen.

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegeben Zeit der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

Der Artikel Amazon Cyber Monday Woche: Die Apple-Highlights am Montag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt Übernahme von PrimeSense ab

Laut der Webseite Globes hat Apple die Übernahme der israelischen Firma PrimeSense nun abgeschlossen. Die Firma hatte die Technologie der ersten Generation von Microsofts Xbox-Kamera Kinect geliefert und soll seit längerem mit mehreren Firmen über eine Übernahme verhandelt haben.Microsoft setzt in der Kinect inzwischen auf selbst entwickelte Hard- und Software, um Bewegungen zu erkennen. Dazu hatte der Konzern aus Redmond mit Canesta einen von PrimeSenses Konkurrenten übernommen. Ob Microsoft auch PrimeSense ein Übernahmeangebot gemacht hatte, ist nicht bekannt. Die Xbox One kommt … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber-Angebote heute: Withings, Parrot, Nike, GoPro und mehr

icon4Auch heute werden im Rahmen der „Cyber Monday Blitzangebote“ bei Amazon wieder einige interessante Produkte im Preis reduziert. Teils sind die Sonderangebote ausgesprochen interessant, je besser der Preis, desto schneller sind die Artikel allerdings auch ausverkauft. Den Sonderpreis seht ihr jeweils erst zum angegebenen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fans aufgepasst: Rollenspiel "Final Fantasy IV: The After Years" im AppStore erschienen


Eigentlich ungewöhnlich, das so ein namenhafter Release nicht an einem Donnerstag erfolgt. Aber das soll uns prinzipiell egal sein, denn auch am heutigen Montag informieren wir euch natürlich gerne, dass Square Enix vor wenigen Stunden FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS (AppStore) im AppStore veröffentlicht hat. Der vierte Teil des Rollenspiel-Epos benötigt als Universal-App rund 500 Megabyte freien Speicherplatz nach der Installation und kann für gewohnt recht teure 14,49€ aus dem AppStore geladen werden.

Leider hatten wir zu so früher Stunde noch keine Gelegenheit, uns den Titel in aller Ausführlichkeit anzuschauen. Wir müssen euch also in Sachen ausführlicher Gameplay-Vorstellung noch etwas vertrösten. Für Fans sollte dies aber wohl kein Hindernis sein, trotzdem auf den Downloadbutton zu klicken, denn bei der Final-Fantasy-Reihe weiß man als Kenner schon vorher, was ein weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto: Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Der Discounter Netto bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zum Sonderpreis an. Vom 25. bis zum 30. November verkaufen Netto-Filialen 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten für nur 20 Euro. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade

Infinity Blade ist das erste mobile Spiel, das auf der bahnbrechenden Unreal Engine 3-Technologie von Epic basiert, und es ermöglicht dank der umwerfenden Grafik, der packenden Kämpfe und der mitreißenden Charakterentwicklung in einem komplett in 3-D realisierten Reich mobiles Spielen in einer neuen Dimension.

Universelle App – Spiele Infinity Blade auf iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, , 2, 3rd & 4th Generation, Mini, iPod Touch 3 (16GB und höher), oder iPod Touch 4 für einen einmaligen, günstigen Preis.

INFINITY BLADE

Seit ewigen Zeiten hat der Gottkönig mit eiserner Hand regiert – seine Macht ist unberechenbar, seine Anhänger gehen ins Unermessliche. Jetzt müssen Sie in die Dunkle Zitadelle reisen, um nacheinander gegen seine Titanen zu kämpfen und sich letzten Endes dem Gottkönig selbst zu stellen. Das ist Ihr Geburtsrecht und in Ihrer Blutslinie festgelegt – Sie müssen das Volk vor der endlosen Regentschaft der Finsternis befreien. Der Unsterbliche kann bezwungen werden – aber nur, wenn Herz, Geist und Stahl eins werden.

DYNAMISCHE EINZELSPIELERKAMPAGNE

Spektakuläre 3-D-Charaktere und -Umgebungen, die von der preisgekrönten Unreal Engine 3 erzeugt werden, erwecken die Geschichte eines einsamen Ritters, der die Zivilisation retten muss, zum Leben.

REAKTIONSSCHNELLE UND INTUITIVE BERÜHRUNGSSTEUERUNG

Angreifen, Ausweichen, Blockaden und das Wirken verheerender Zauber – und das alles, indem Sie nur den Finger bewegen.

EINFACHE NAVIGATION

Eine intuitive Tap-to-Move-Steuerung ermöglicht den Spielern eine mühelose Navigation, sodass sie das Reich erkunden können, während sie gleichzeitig nach sammelbaren Gegenständen wie Schätzen, Schwertern, Schilden, Rüstungen und anderen magischen Objekten suchen.

UMFANGREICHE CHARAKTERANPASSUNG

Dutzende von Schwertern, Schilden, Helmen, Rüstungen und magischen Ringen können gefunden und benutzt werden, um den Charakter sowie Angriff, Gesundheit, Schild und Magie zu verbessern.

GAME CENTER

Erfolge und Bestenlisten, Fordere deine Freunde via Game Center heraus und spiele Multiplayer-Matches!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Space Chicks" schon kostenlos - und nun wohl dauerhaft Free-to-Play...


Das verstehe nun, wer will... Hat sich Crescent Moon Games nicht genug Gedanken über das Geschäftsmodell gemacht? Oder was führt zum schnellen einlenken? Denn nur wenige Tage nach dem Release am vergangenen Spiele-Donnerstag bietet der Publisher Space Chicks (AppStore) nun bereits kostenlos im AppStore an. Das ist zwar nichts ungewöhnliches mehr, denn wir haben es ja in letzter Zeit oft gesehen, dass gerade erst veröffentlichte Spiele schon kurz nach dem Release drastisch im Preis gesenkt wurde. So also auch hier bei der bisher 0,89€ teuren Universal-App.

Was uns aber stutzig macht, ist der Hinweis "NOTICE: On the upcoming update, a free 20.000 coin pack will be offered to everyone who downloaded Space Chicks while it was not Free." in der AppStore-Beschreibung. Das klingt für uns so, als hätte Crescent Moon Games das Geschäftsmodell kurz nach dem Release noch einmal umgeschmissen und setzt nun auf Free-to-Play. Das würde bedeuten, dass es sich nic weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrimeSense ist nun offiziell Teil von Apple

primesense

Das für Kinect verantwortliche Unternehmen namens PrimeSense wurde nun offiziell von Apple übernommen und dies konnte sogar die Pressestelle von Apple bestätigen. Damit dürfte es klar sein, dass Apple auf die Kinect-Technologie scharf ist. Es wird erwartet, dass diese Technologie für den Bau eines iTV im Jahr 2014 gedacht ist und man mit der Technologie den Fernseher steuern kann. Doch nicht nur das Unternehmen, selbst sondern auch die damit verbundenen Patente sind nun Eigentum von Apple und das dürfte Microsoft nicht unbedingt gefallen.

360 Millionen US-Dollar
Das Unternehmen war kein “Schnäppchen” und Apple musste tief in die Tasche greifen. Dieser Kauf ist ungefähr vergleichbar mit dem Kauf der Firma, die den Finger Print-Sensor für das iPhone entwickelt hat. Dort wurden rund 2 Jahre benötigt, um die Technologie weiterzuentwickeln und um diese dann in ein iPhone zu verbauen. Wenn man annimmt, dass Apple bzw. PrimeSense für die Entwicklung und Implementierung der gewünschten Technologie einen ähnlichen Zeitraum benötigt, rechnen wir erst im Jahr 2015 mit der Veröffentlichung des iTV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple steht angeblich kurz vor der Übernahme des Kinect-Entwicklers PrimeSense [UPDATE]

ORIGINALARTIKEL VOM 18.11.2013: Immer wieder gibt es Grüchte über mögliche Firmenübernahmen durch Apple. Auch wenn Cupertino diese in der Regel nie direkt bestätigt, sondern lediglich angibt, von Zeit zu Zeit das eigene Portfolio durch strategische Übernahmen zu erweitern, haben die meisten dieser Gerüchte Hand und Fuß. Aktuell werden erneut erstmals im Juli aufgekommene Meldungen aufgewärmt, wonach Apple kurz vor der Übernahme des israelischen Unternehmens PrimeSense stehen würde. Dieses zeichnet unter anderem für die Entwicklung der Technologie verantwortlich, die hinter dem von Microsoft in seiner Xbox verwendeten Kinect steht. Als dieses 2010 auf den Markt kam, soll auch Apple daran interessiert gewesen sein. Unter anderem wegen Apples Geheimnispolitik hatte man sich seinerzeit bei PrimeSense jedoch für eine exklusive Partnerschaft mit Microsoft entschieden. Inzwischen soll das Unternehmen jedoch wieder recht weit oben auf Apples Einkaufszettel und der Deal laut der israelischen Zeitung Calcalist kurz vor dem Abschluss stehen. Im Raum steht dabei eine Kaufsumme von ca. 350 Millionen US-Dollar. Wie weit die Verhandlungen wirklich sind, ist jedoch unklar. Zwar bestätigt auch AllThingsD, dass sich Apple in Verhandlungen mit PrimeSense befindet. Allerdings sind noch verschiedene Details zu klären, ehe der Kauf abgeschlossen werden kann. (via MacRumors)

Für Apple böte eine Übernahme verschiedene Vorteile und Möglichkeiten. Zum einen hätte man auf einen Schlag eine Technologie (und das dahinter stehende Talent) zur Verfügung, um beispielsweise die schon länger gemunkelte Gesten- und Bewegungssteuerung eines kommenden Apple TV oder Fernsehers zu realisieren. Erfahrungen mit Kameras hat man ja aus verschiedenen Bereichen bereits. Hinzu kommt, dass Apple die Technologie auch an weitere Unternehmen (z.B. Microsoft) weiter lizensieren könnte. Allerdings war man hierfür in der Vergangenheit eher weniger bekannt.

UPDATE: Apple hat die Übernahme inzwischen mit der üblichen Floskel "Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans." gegenüber AllThingsD bestätigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Kinect-Entwickler PrimeSense

logoMit dem israelischen Unternehmen PrimeSense hat Apple den Hersteller der in der ersten Microsoft-Kinect-Generation verbauten 3-D-Sensortechnik übernommen. Apple hat sich den Zugang im Technologieportfolio stolze 360 Millionen Dollar kosten lassen, eine Summe die indiziert, dass man durchaus einen konkreten Verwendungszweck für die Technik sieht. Die Verwendung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade: iOS-Klassiker wird im App Store verschenkt

Ihr habt tatsächlich noch nie etwas von Infinity Blade gehört oder keinen der drei Teile auf eurem iPhone oder iPad installiert?

Infinity BladeDas sollte man schleunigst ändern. Aktuell kann man Infinity Blade (App Store-Link) nämlich kostenlos aus dem App Store laden und damit immerhin 5,49 Euro sparen. Bisher wurde das Action-Rollenspiel mit den tollen Grafiken von über 37.000 Nutzern bewertet, im Schnitt gibt es viereinhalb Sterne. Natürlich ist der erste Teil schon ein wenig angestaubt, aber immer noch schön anzusehen und zum Nulltarif ohne Zweifel eine Empfehlung wert. Alternativ findet ihr im App Store auch den zweiten und dritten Teil von Infinity Blade. Alle drei Apps lassen sich universell auf iPhone und iPad nutzen.

Eigentlich könnte man den Artikel mit diesen Worten beenden, schließlich dürfte damit alles zum Spiel gesagt sein. Ein paar Details gibt es in Infinity Blade aber schon noch, die man mitteilen kann: Das Spiel ist am 8. Dezember 2010 erschienen und war Anfang des Jahres zum ersten Mal kostenlos zu haben.

Es handelt sich um ein Action-Rollenspiel, in dem man sich zwar nicht frei bewegen kann, dafür aber immer wieder auf neue Gegner trifft und diese in spannenden Kämpfen mit Wisch-Gesten zur Strecke bringt. Wenn man den Story-Modus erledigt hat, kann man optional noch einen Blick auf den Multiplayer-Modus werfen, hier sollte durch die aktuelle Gratis-Aktion noch genug Action zu finden sein.

Nachdem man über das Game Center einen Gegner gefunden hat, spielt man entweder einen Wächter oder einen Angreifer. Gerade bei den ersten Wächtern wird man feststellen, wie langsam und behäbig die Charakter reagieren – wer hier nicht trifft, hat ein großes Problem und die erste von sieben Runden schnell verloren.

Die Steuerung ist etwas anders, wird aber vor der ersten Runde ausführlich erklärt. Den Multiplayer-Modus empfehlen wir vor allem gegen Freunde, mit denen man am besten auch noch im selben Raum sitzt. Denn wenn man in Infinity Blade gegen irgendwelche fremde Gegner spielt, kann man schon fast gegen den Computer zocken, einen großen Unterschied macht das nicht.

Der Artikel Infinity Blade: iOS-Klassiker wird im App Store verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Boss will iPhone-User zu Android locken

“Viele von meinen iPhone-Freunden konvertieren zu Android”, behauptet Google-Boss Eric Schmidt – und schrieb eine Art Ratgeber.

900 Wörter umfasst der Text, TheVerge hat genau nachgezählt. Darin versucht Schmidt iPhone-Besitzer zu einem Wechsel zu Android zu bewegen. Um den erhofften Transfer zu beschleunigen, hat Schmidt (der auch mal im Apple-Vorstand saß!) einige Tipps parat. Und zwar vom Kaliber “So legt man einen Google+ Account an” bis zu “Zieht die SIM-Card aus dem iPhone und legt sie ins Android Phone ein.” Hier die Kern-Sätze von Schmidt, die wir so nicht unterschreiben würden:

“Die letzten High-End-Telefone  wie Samsung (Galaxy S4), Motorola (Droid Ultra) und Nexus 5 haben bessere Bildschirme, sind schneller und haben ein viel intuitiveres Interface. Sie sind ein großartiges Weihnachtsgeschenk für einen iPhone-Besitzer.”

Was haltet Ihr von Schmidts Getrommel?

Eric Schmidt Android iPhone

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Netto und Penny

Die neue Woche beginnt wieder einmal mit guten Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktketten Netto und Penny, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Hier bekommt man in dieser Woche 20% Rabatt auf alle iTunes- und AppStore-Karten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,-, zahlt also nur € 20,-. Aber Achtung: Die Aktionen gelten nur bis Samstag, den 30. November 2013 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist offenbar nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Peter und Daniel!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off DeltaWalker

DeltaWalker is the advanced, yet approachable and fun to use file and folder comparison and synchronization application/diff tool for Mac OS X that lets you comare and synchronize folders as well as compare, edit and merge files. Most any type of files.”

Purchase for $19.95 (normally $39.95) at MacZOT

The Oro edition is available for $37.95 (normally $75.95) at MacZOT

Free update to 2.0 (coming in December) is included.

OFFER EXPIRES NOVEMBER 26th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 20 Prozent Rabatt bei Netto, Penny und Kaisers

Es geht weiter. Nachdem wir euch in der letzten Wochen von diversen iTunes Karten Rabattaktionen bei Real, Müller und Saturn berichtet haben, geht es auch in der laufenden 48. Kalender 2013 weiter. Dieses Mal sind es die Discounter bzw. Lebensmittelgeschäfte Netto, Kaiser´s und Penny, die mit Rabatten werben.

penny25112013

Ab dem heutigen Montag (25. November) bis zum kommenden Samstag (30. November) erhaltet ihr die üblichen 20 Prozent Rabatt bei Penny, Kaiser´s und Netto. Dies betrifft allerdings nur die 25 Euro iTunes Karte. Anstatt 25 Euro n der Kasse entrichten zu müssen, braucht ihr nur 20 Euro hinzulegen.

kaisers25112013

Das iTunes Guthaben kann zum kauf von Apps, Musik, Filmen, Büchern etc. im App Store, iTunes Store, Mac App Store, iBookstore eingesetzt werden. Ob es sich bei den jeweiligen Aktionen um eine bundesweite Rabattaktion handelt, ist uns nicht bekannt. Zur Not einfach mal in der jeweiligen Filiale anrufen, bevor ihr euch auf den Weg dorthin macht. (Danke Simone, Olli und Micha)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade: Schwertkampf-Spektakel erst zum zweiten Mal zum Nulltarif laden


In der erfolgreichen und von Auszeichnungen gesäumten Zeit seit dem Release im Dezember 2010 gibt es aktuell erst zum zweiten Mal das Schwertkampf-Grafikspektakel Infinity Blade ( AppStore ) kostenlos im AppStore. Wer den Titel also immer noch nicht auf sein iOS-Gerät geladen hat, der hat nun erneut die Gelegenheit, die sonst anfallenden 5,49€ für die 624 Megabyte große Universal-App zu sparen.

Auch wenn es mit Infinity Blade II ( AppStore ) und Ininity Blade III ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60% off iDocument

iDocument is your one-stop hub for managing, organizing, and manipulating all your documents. Add tags, smart folders, and flags for better, faster accessibility. Enjoy automated features that organize your documents into easily navigable layers.”

Purchase for $19.98 (normally $50) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES DECEMBER 2nd

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

67% off cf/x collagePRO

cf/x collagePRO takes all the useful tools and lightning fast auto-layout of cf/x collage and adds even more features and stylistic options. Add an unlimited number of pictured to your collages and use the all new in-app photo editing tool and see the changes to your collage in real time.”

Purchase for $9.99 (normally $30) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES DECEMBER 2nd

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Übernahme von PrimeSense

Eine Apple-Sprecherin hat gegenüber AllThingsD die Übernahme des Kinect-Entwicklers «PrimeSense» offiziell bestätigt. Wie bereits früher getätigte Unternehmens-Übernahmen wurde auch dieser Kauf nicht weiter kommentiert. Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen und diese Übernahmen werden grundsätzlich nicht erklärt, wie Apples Sprecherin Kristin Huguet ausführte.

Keine Präzisierungen gab es zum Verkaufspreis des israelischen Unternehmens. Während in der letzten Woche Preise von bis zu 345 Millionen US-Dollar genannt worden sind, spekuliert AllThingsD über einen Kaufpreis von bis zu 360 Millionen US-Dollar.

Im Juli gab es bereits Spekulationen um eine Übernahme von PrimeSense durch Apple. Der damalige Verkaufspreis soll bei 280 bis 300 Millionen US-Dollar gelegen haben. Insidern zufolge hat sich die Transaktion verzögert, womit die Übernahme erst in diesem Monat abgeschlossen werden konnte. Als Grund für die Verzögerung wurden juristische Unklarheiten genannt.

PrimeSense ist auf die Entwicklung von Bewegungssensoren spezialisiert. Die vom Unternehmen patentierte Technologie verbindet die Daten einer klassischen Digitalkamera mit den Informationen eines Infrarotsensors. Die israelische Firma war beispielsweise für die Entwicklung der ersten Kinect-Generation verantwortlich. Für die zweite Generation von Kinect setzte Microsoft hingegen auf eine Eigenentwicklung. In der Zwischenzeit hat PrimeSense kleinere Sensoren auf den Markt gebracht, die in kompakteren Geräten zum Einsatz kommen.

Unklar ist nach wie vor, für welchen Zweck PrimeSense von Apple übernommen worden ist. Im Vorfeld wurde spekuliert, die patentierten 3D-Sensoren könnten für die Steuerung von Apple TV zum Einsatz kommen. Neusten Gerüchten zufolge hat Apple die Entwicklung eines eigenen Fernsehers allerdings zurückgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SLIDE TO UNLOCK Magnet

iGadget-Tipp: SLIDE TO UNLOCK Magnet ab 6.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Per Magnet sehr schnell am Auto befestigt.

Funktionieren aber wohl nicht so richtig...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

My Birthday Calendar – Der Geburtstagserinnerer und Geburtstagskalender für Kontaktbücher

Die beste Geburtstagserinnerungs- und Geburtstagskalender-App für Phone, iPod touch und iPad Mit dem MyBirthday Kalender vergessen Sie die Geburtstage Ihrer Freunde nie wieder.

Wir stellen Ihnen eine tolle App zur Verfügung, die Sie nicht nur an Geburtstage erinnert, sondern mit der Sie auch gleich per Mail, Telefon oder Geburtstagskarte an der Facebook-Pinnwand gratulieren können

Hauptfeatures:

  1. * Geburtstage aus Facebook importieren
  2. * Geburtstage aus den Telefonkontakten importieren
  3. * Timeline und Kalenderansicht aller Geburtstage
  4. * Anpassbare Erinnerungseinstellungen: Benachrichtigung direkt an Ihr iPhone, ohne dass die
  5. * App im Hintergrund läuft oder Sie Netzunterstützung haben.
  6. * Senden Sie Ihren Freunden einfach Nachrichten und gratulieren Sie ihnen mit einer individuellen Nachricht und einer Geburtstagskarte – mit nur einem Klick!
  7. * Sie können viele Nachrichten mit Geburtstagsgrüßen an Freunde, Geliebte oder Familienmitglieder senden.
  8. * English, 繁體中文, 日本語, Deutsch, Française, 한국어, Русский, Portuguese, Italiano, Español.
  9. * Keine Werbung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! #20 | Let The Games Begin, Unboxing PS4, 29.11., 21h

Über die technischen Vor- und Nachteile der neuen Generation von Spielekonsolen wurde im Netz ja schon viel geschrieben. Wir Überzeugen uns aber gerne selber. Nachdem wir am 22. November in unserer Sendung bereits die Xbox One ausgepackt und angetestet haben, geht es am kommenden Freitag der Playstation 4 "an den Kragen". Auspacken, Einschalten und losdaddeln. Das wird unser Motto der Sendung sein.

Die Playstation 4 schickt sich an, die altehrwürdige PS 3 abzulösen. Die PS3 wurde in Deutschland seit 2007 vertrieben und damit ist eine Neuauflage längst überfällig. Aber im Gegensatz zu Gamer-PCs, haben Spielekonsolen eine
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: Apple bestätigt Kauf von PrimeSense

Die Gerüchte sind nun offiziell von Apple abgesegnet. Eine Sprecherin bestätigt die Übernahme des israelischen Unternehmens PrimeSense.

1385357299 Offiziell: Apple bestätigt Kauf von PrimeSense

PrimeSense ist die Firma hinter der Kinect-Steuerung der XBox. Mit dem Kauf der Experten erhalten zahlreiche Spekulationen zum iTV oder auch zur iWatch wieder neues Futter. Bewegungssensoren könnten in den beiden Produkten einen angestammten Platz finden.

Apple hat in der Nacht die Übernahme von PrimeSense bestätigt. Der Kaufpreis beträgt etwa 360 Millionen Dollar.

Apple spokeswoman Kristin Huguet confirmed the PrimeSense deal with the boilerplate comment the company typically provides when news of one of its acquisitions leaks: Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Firma hinter Kinect – jetzt offiziell!

Wir hatten berichtet, nun ist es amtlich: Apple bestätigt den Kauf der israelischen Firma PrimeSense.

Das Unternehmen ist unter anderem für die Kinect-Technik der Xbox von Microsoft verantwortlich. Mit dem Kauf – der Preis soll bei 360 Millionen US-Dollar liegen – sichert sich Apple eine Zukunfts-Technik, die in vielen Produkt-Bereichen Einzug halten könnte. So munkelt AllThingsD, die Technik von PrimeSense könne beispielsweise in einem Apple-Fernseher oder auch in einer iWatch verbaut werden. Sicher ist nur: PrimeSense verbaut seine Bewegungs-Sensoren bald auch in kleineren mobilen Geräten, nicht nur in größeren Devices wie der Xbox. Apple-Sprecherin Kristin Huguet sagte zum Kauf das, was Apple in der Regel nach Übernahmen sagt:

“Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans.”

“Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Firmen, und wir diskutieren generell nicht den Zweck oder Pläne.”

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Help Me Fly

Das Flugzeug von Propellor Joe hat keine Schubkraft mehr und jetzt liegt es an dir, ihm 60 knifflige Level hindurch Starthilfe zu leisten.

  • Ordne die Teile auf dem Spielfeld so an und drehe sie, dass das Flugzeug von Joe mit der Batterie verbunden wird
  • Schöne, klare Grafiken
  • e höher dein Level, desto aufregender werden die Gameplay-Elemente wie Energiestrahlen, kabellose Energietransmitter und noch mehr
  • Finde einen Weg, um alle Sterne mit Strom zu versorgen, und erhalte so eine zusätzliche Herausforderung!

Help Me Fly ist ein einfaches und doch herausforderndes Spiel, das dich stundenlang unterhalten wird. Es wird dir Kopfzerbrechen bereiten und dich zugleich zum Lächeln bringen.

Unterstützt iPhone/iPod 4 oder höher & alle iPads.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paragon Mini-Bundle! 70% off today

Paragon Mini-Bundle!

This promotion is for a Paragon mini-bundle containing NTFS for Mac, Paragon Camptune X, ExtFS for Mac and, HFS+ for Windows. Regularly $99.80, get all four today for 70% off!

NTFS for Mac breaks down the barriers between Windows and Mac OS X. NTFS for Mac effectively solves the communication problems between the Mac system and NTFS formatted drives, providing full read and write access to Windows NTFS partitions under Mac OS X. It's an excellent solution for end users, SOHO and Enterprise. NTFS for Mac supports all NTFS versions from Windows NT 3.1 to Windows 8.1 (NTFS versions 1.2, 3.0 and 3.1) and mounts the NTFS volumes as a native drive.

NTFS for Mac OS X allows you to:

    Natively read and write your data to any Windows NTFS partition. Easily transfer data between Windows and Mac computers using external or thumb drives with NTFS partitions. Access NTFS partitions without having any complex translation applications or file services like AFP or Samba protocols.

With Paragon Camptune X, for the first time, you can redistribute Boot Camp disk space on your Mac in minutes!

In the past, to reallocate free space on your Mac, you'd need to back up the Boot Camp partition, delete the partition, recreate an NTFS partition with a new size and, finally, restore the Windows partition backup to the new NTFS partition, a process that could take anywhere between two to five hours. Fortunately, Paragon Software has developed Camptune X, which achieves the same result in a matter of minutes!

ExtFS for Mac is a low-level file system driver that was specially developed to bridge file system incompatibility between Linux and Mac by providing full read/-write access to the Ext2, Ext3, and Ext4 file systems under Mac OS X.

Paragon HFS for Windows is the only solution that provides full read-write access to HFS /HFSX partitions on any type of disks (GPT, MBR) under most of Windows versions! Access Mac-formatted partitions in Windows systems with the fastest and most stable HFS driver on the market.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lehnt Update für TextExpander Touch ab

TextExpander lief schon immer Gefahr, von Apple abgelehnt zu werden, denn die iOS-Version  versucht mit Tricks die gewohnte Funktionalität bereitzustellen. Nun hat Apple jedoch aus diesem Grund ein Update abgelehnt: Entwickler Smile solle aufhören, Erinnerungen zu missbrauchen.TextExpander verwaltet Textschnippsel, die automatisch eingefügt werden, wenn ein bestimmtes Kürzel eingetippt wird. Unter OS X kann die Anwendung im Hintergrund laufen und ihre Daten problemlos synchronisieren. Die iOS-Version muss sich hingegen diverser Tricks bedienen, denn die Kommunikation zwischen Apps ist … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacAdvent 2013: PopClip

PopClipIcon2x.175x175-75PopClip
Pilotmoon Software

PopClip erscheint, wenn Du mit Deiner Maus einen Text markierst. Ein kleines iOS7-ähnliches Pop-Up-Fenster gibt Dir sofort Zugriff zu relevanten, kontextspezifische Aktionen wie Copy & Paste, sowie bis zu 98 weiteren Erweiterungen. Wenn der gewählte Text eine URL, Email-Adresse oder einen Dateipfad enthält, kann PopClip es öffnen. Markierst Du ein falsch geschriebenes Wort,  schlägt PopClip Korrekturen vor. Zur Zeit stehen 98 kostenlose Erweiterungen zur Verfügung, wie zum Beispiel Einfügen und Formatierung anpassen, Übersetzen, an Evernote senden, Wortanzahl, Großschreiben und vieles mehr. Siehe: http://pilotmoon.com/popclip/extensions.

Ich selbst nutze die Tag absolut jeden Tag und möchte Sie nicht mehr missen. Neben Copy & Paste bin ich ein großer Fan der Google Translate, bit.ly, Wörterbuch & Suchen Erweiterung. Klar könnte man das alles auch als Service ins kontextsensitive Menü packen, aber so ist es einfach schneller und besser gelöst!

PopClip (AppStore Link) PopClip
Hersteller: Nicholas Moore
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download (Aff.Link)
Herzlichen Dank an den Entwickler von PopClip für die großzügige Unterstützung des MacAdvent Gewinnspiels!

Kleiner Hinweis zum Gewinnspiel:

  • Der Rechtsweg ist augeschlossen
  • Eine Teilnahme pro Nutzer, pro Woche
  • Die Gewinne werden vom Entwickler per eMail verschickt
  • Entwickler können die eMail Adresse der Teilnehmer erhalten
  • An Weihnachten gibt es zwei Preise; es werden zwei Gewinner für je eine Lizenz gezogen.
  • Alle Teilnehmer der ersten vier Wochen werden automatisch für die Weihnachtsziehung registriert
    • nimmst Du an allen Wochen Teil, hast Du also vier Lose in der Weihnachtsziehung
    • trägst Du Dich am 23 oder 24. Dezember erneut ein entspricht das einem fünften Los
    • Sendest Du einen Tweet entspricht dies einem sechsten Los in der Weihnachtsziehung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox absichern mit SafeMonk

Angesichts PRISM, Tempora und der Datensammelwut deutscher Behörden sollte sich jeder fragen, ob er wichtige oder überhaupt persönliche Daten wirklich im Internet lagern möchte. Mit SafeMonk, einer Erweiterung für Dropbox, können Sie sich einen Großteil dieser Sorge sparen – denn es verschlüsselt Ihre Dropbox-Daten.Absolute Sicherheit gibt es nicht – und wird es nie geben. Trotzdem tun Sie gut daran, etwaigen Schnüfflern so viele Steine wie möglich in den Weg zu legen, wenn es um den Zugang zu Ihren Daten geht. Dropbox ist von den Computern und Smartphones von Millionen Menschen weltweit … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: