Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

132 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

24. November 2013

Jony & Marc's [RED] Auction erzielt mehr als 12 Millionen Dollar für AIDS-Hilfe

MacProRED

Knallroter Mac Pro geht für 977.000 Dollar weg – Leica M bringt 1,8 Millionen

Die viel beachtete Jony & Marc's [RED] Wohltätigkeits-Auktion bei Sotheby's in New York brachte gestern einen Rekord-Erlös von mehr als 12 Millionen Dollar und übertraf damit alle Erwartungen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Philips DOT Bluetooth-Lautsprecher (Verlosung)

Der Philips DOT (SB2000B) ist eigentlich ein echtes Outdoor-Talent für die drahtlose und unkomplizierte Musikwiedergabe. Er ist spritzwassergeschützt und soll laut Herstellerangaben auch den ein oder anderen Stoß ab können. Auch wenn die Grill- und Gartenzeit jetzt mit Sicherheit vorbei ist, wollten wir uns einen kurzen Test des kleinen DOT nicht entgehen lassen. Und was soll man sagen – auch bei nicht ganz artgerechter Haltung im Wohnbereich kann der Lautsprecher mit einigen Eigenschaften punkten. Und das bei einem absolut akzeptablem Preis.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android 4.4 KitKat Over the Air Update erzwingen [Kurztipp]

Wer nicht auf darauf warten möchte, dass bei seinem Nexus Gerät das Update auf die nächste Android Version eines Tages von selbst ankommt, kann mit einem kleinen Trick selbst nachhelfen. Damit sollte ein Over the Air Update bei einem Nexus 4, 7 oder 10 Gerät in der Regel direkt möglich sein. Um Android zum Update […]

Via xda-Developers

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrimseSense: Übernahme durch Apple abgeschlossen

PrimeSense

Bereits zweimal tauchte in den letzten Wochen und Monaten das Gerücht auf (hier und dort), dass Apple das isrealische Unternehmen PrimseSense, verantwortlich für die Original Xbox Kinect Technologie, übernommen hat. Zum Zeitpunkt der letzten Meldungen sollen sich beide Unternehmen jedoch “nur” in Verhandlungen befunden haben. Nun kehrt das Gerücht ein drittes Mal auf den Tisch und nun soll es Insidern zufolge geklappt haben. Es heißt, dass Apple und PrimseSense vergangenen Freitag zum Abschluss gekommen sind. In der kommenden Woche soll der Deal bestätigt werden.

Unsere Kollegen von The Next Web zitieren Globes, eine Business-Zeitschrift, die in der Vergangenheit gute Insiderinformationen bewiesen hat, dahingehend, dass Apple und PrimseSense zu einem Abschluss gekommen sind. Demnach soll Apple zwischen 300 und 350 Millionen Dollar für das Unternehmen hinblättern. Noch sei der Deal noch nicht öffentlich bestätigt.

Wie eingangs erwähnt ist PrimeSense für die Original Kinect Technologie verantwortlich. Apple könnte diese Technologie in einem potentiellen iTV verbauen und eine Bewegungssteuerung implementieren.

Update 25.11.2013 06:55 Uhr: Mittlerweile hat Apple die Übernahmen offiziell bestätigt. Gegenüber AllThings äußerte sich Apple wie folgt

Apple spokeswoman Kristin Huguet confirmed the PrimeSense deal with the boilerplate comment the company typically provides when news of one of its acquisitions leaks: “Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans.”

Wie immer heißt es, dass Apple von Zeit zu Zeit Unternehmen kauft ohne über die konkreten Pläne zu sprechen. Damit haben die monatelangen Verhandlungen ein Ende und Apple kann zukünftig auf die Technologie von PrimeSense zurück greifen. Wir sind gespannt, in welchen Produkten die 3D-Sensor-Technik zum Einsatz kommt. Apple gibt sicherlich nicht mehrere Hundert-Millionen Dollar aus, ohne einen Plan zu haben. AllThingsD spricht von 360 Millionen Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion Flinker Finger: In dieser News 30 Promocodes!

Aktion “Flinker Finger”: Wer ist schnell und schnappt sich einen Gratis-Promocode aus unserer Liste unten?

In dieser News findet Ihr wie versprochen 30 Promocodes für Newton’s Dice HD fürs iPad. Die App kostet regulär derzeit 1,79 Euro im Store.

So spielt Ihr mit:

Ihr schnappt Euch möglichst schnell einen der Codes aus der Liste und löst ihn im iTunes Store unter “Einlösen” ein. Dabei ist es egal, ob Ihr den ersten, zweiten oder 41. Code auswählt. Das Wichtigste: Wenn sich jemand den Code vor Euch geschnappt hat, ist er weg. Jeder Code kann nur einmal eingelöst werden. 

Teilnahmebedingungen:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Sind alle Codes eingelöst, ist das Gewinnspiel sofort beendet.

Hier die Liste mit den Promocodes:

334AEJ9YYLPH
J7LWPLPFAF9R
KAA9EEJ663FP
YREAXWYYW3HE
FTLN77X9WARW
6FNLLWNJYAJM
9JFH6T64W9TH
MEMYF6REP34H
RY9MXJJHM777
YPKLKRMJ7KT3
X4JP9XRWA9EN
77EFHFJL4WN4
LTTMM4LR9E73
HHJ347JHTRM3
4MXMKA6H7EFE
RMRHAMEFXNFP
PK7PPMYH4L9W
J4H9AETEYLFK
YE9MJ3EFNXLW
T9XWAYHY6XEN
4W3MNT6YKY7P
XAEEF69LTHAM
HHFAPTP7AW6H
7YTHN7EHTTAX
AL3KA4MA7TXJ
X3W7YK7MLKK3
FPF4KWP4PA93
JYMPA4WT4KHT
TKKYAXHN39JY
3J39AKTP93JF

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hipster CEO: Eigenes Start-up per App führen

Wolltet Ihr schon immer mal ein eigenes Start-up gründen? Dann solltet Ihr Euch die App Hipster CEO ansehen.

Das iPhone-Game ist ein Tipp unserers Lesers Maurice (danke!). Bevor Ihr in diesem witzigen und leicht-ironischen Aufbauspiel loslegt, müsst Ihr einen Geschäftszweig – zum Beispiel Musik-Streaming oder To-Do-List-App – und eine Zielgruppe festlegen. Dann könnt Ihr als CEO schon mal mit der Arbeit anfangen. Dazu solltet Ihr Euch der Entwicklung im Detail widmen. Währenddessen könnt Ihr auf die Suche nach neuen Mitarbeitern gehen, die im Vertrieb und im Marketing arbeiten sollen.

Hipster CEO Screen1

Zu erledigen gibt es eine Menge, alles ist sehr praxisnah: So bekommt Ihr manchmal die Nachricht, dass ein Bug entdeckt wurde. Oder Ihr müsst Deko-Artikel für das Büro und die Mitarbeiter kaufen, die deren Zufriedenheit steigern und dadurch besser und effizienter arbeiten. Außerdem kann man Anteile seiner Firma an Investoren oder Firmen veräußern. Am Anfang ist dies schon manchmal nötig, da man sonst insbesondere zu Beginn schnell Pleite gehen würde, da Ihr die ersten Stunden auf keinen Fall profitabel arbeitet.

Hipster CEO Screen2

Die Angebote werden mit der Zeit immer besser und irgendwann sollte man keine Anteile mehr verkaufen, da auch die Investoren immer wieder in das Geschäft Eingreifen wollen. Außerdem solltet Ihr Eure monatlichen Kosten beachten und schauen, dass Ihr nicht pleite geht. Um produktiver zu arbeiten, solltet Ihr auch Extras wie Computer oder gleich neue Büros kaufen. Wie gut Ihr Euch macht, könnt Ihr anhand von Leaderboards sehen. Die App hat nicht nur Suchtpotential, sie ist absolut realistisch und äußerst witzig gemacht. Kompliment an die Entwickler. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Hipster CEO Hipster CEO
(18)
2,69 € (iPhone, 6.4 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Squats Trainer PRO – Fitness Training für 200+ Kniebeugen

Squats Trainer PRO ist Dein persönliches Squats Trainings-Programm, das Dir dabei hilft 200+ Kniebeugen am Stück zu schaffen. Über den Zeitraum von 9 Wochen und 3 Workouts pro Woche, wirst Du Dich kontinuierlich verbessern und bei jedem Training mehr Squats schaffen. Hole Dir jetzt kräftige Oberschenkel und den straffen Po von dem Du schon immer geträumt hast.

EFFEKTIVER TRAININGSPLAN

- Anleitung zu 200+ Squats in einer Session
- 27 Trainingslevels
- 9 Wochen insgesamt mit 3 Workouts pro Woche
- Entwickelt von Fitness Spezialisten

DEIN PERSÖNLICHER TRAINER

- Klare Trainings-Anweisungen
- Trainings sind in Sets mit Pausen unterteilt
- Kein weiteres Trainings-Equipment erforderlich

FREIES TRAINING MODUS

- Mach so viele Kniebeugen wie Du willst
- Trainiere so viele Kniebeugen Sets wie du willst
- Schlage Deinen persönlichen Rekord

STATISTIKEN

- Übersichtliche Visualisierung Deiner Leistungen
- Wöchentliche, monatliche und jährliche Diagramme
- Überprüfe Deinen Fortschritt und bleibe motiviert

Worauf wartest Du noch? Wenn Du es ernst meinst und kräftige Oberschenkel & einen straffen Po haben willst, dann ist diese App genau richtig für Dich!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Erstmals weltweiter Preisvergleich

iPhone 5s Preisvergleich

Es ist bekannt, dass das iPhone in vielen Ländern zu unterschiedlichen Preisen angeboten wird. Erstmals zeigt nun eine interaktive Grafik von “mobileunlocked” einen weltweiten Preisvergleich des iPhone 5S mit 16 GB, das bereits in 47 Ländern verfügbar ist. Es wird aber nicht nur der Preis verglichen, sondern es werden auch zum ersten Mal die Steuern und das Bruttoinlandsprodukt mit eingerechnet.

Beim reinen Preisvergleich (exkl. Steuern) sind die US-Amerikaner klar im Vorteil. Hier kostet das angesprochene iPhone-Modell “nur” 649 US-Dollar (sieh Grafik oben). Wohnt man hingegen in der Türkei oder Jordanien, schlägt das iPhone mit 900 bzw. 940 US-Dollar zu Buche. Österreich liegt hier mit 787 US-Dollar im Mittelfeld (Deutschland 794 US-Dollar, Schweiz 790 US-Dollar). Werden die Steuern des jeweiligen Landes berücksichtigt, kostet das Smartphone in den USA 707 US-Dollar und ist damit wieder Spitzenreiter. In Österreich und Deutschland liegen wir hier bei 945 US-Dollar, in der Schweiz geht es mit 854 US-Dollar deutlich billiger – auf Europa bezogen überhaupt am billigsten. Am teuersten ist das iPhone wiederum in der Türkei und Jordanien.

Wird das BIP miteinbezogen, also der Wohlstand des Landes berücksichtigt, ergibt sich ein anderes Bild. Hier liegen Katar, Luxemburg und Singapur an der Spitze, erst auf dem vierten Platz kommen die Vereinigten Staaten. Österreich findet sich weltweit gesehen auf dem 12. Platz, auf Europa bezogen sogar auf dem 4. Platz wieder – einen Platz hinter der Schweiz. Unsere deutschen Nachbarn reihen sich hier auf den 9. Platz ein (weltweit 18. Platz). Am anderen Ende der Skala finden sich Indien und Vietnam. Für Bewohner dieser Länder ist ein iPhone 5S praktisch nicht leistbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Cyber Monday mit schönen Schnäppchen

Der Amazon Cyber Monday ist in vollem Gang – heute gibt es noch bis 23 Uhr schöne Angebote zum Rotstift-Preis:

Hier eine Auswahl der kurzfristigen Angebote, bei denen sich ein Blick lohnt:

Cyber Monday

Aktuell u.a. im Angebot

LG 47″ TV Full HD 3D (- 48 %)
Battlefield 4 PC Deluxe Edition (- 24 %)
Battlefield 4 PS 3 Deluxe Edition (- 40 %)
Xbox 360 mit Fifa 14 (- 18 %)
Der Hobbit – BluRay 3D (- 32 %)
Falk Outdoor Rad-Computer (- 30 %)
LG BluRay-Player (- 42 %)
Schiller: Sonne Doppel-CD (- 47 %)
Lego Star Wars (- 16 %)
Philips Energy Light (- 25 %)

Alle Angebote hier:
Amazon Aktionsseite Cyber Monday
(Direkt-Link, anschl. auf Safari klicken)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Super Spell Boy Super Spell Boy
(22)
2,69 € 0,89 € (uni, 12 MB)
Mind Blitz Mind Blitz
(10)
1,79 € 0,89 € (uni, 27 MB)
Combo Crew Combo Crew
(82)
1,79 € Gratis (uni, 64 MB)
MEGA MAN X MEGA MAN X
(133)
4,49 € 0,89 € (uni, 72 MB)
Devil May Cry 4 refrain Devil May Cry 4 refrain
(117)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 155 MB)
Aliens Abducted Aliens Abducted
(9)
2,69 € Gratis (uni, 178 MB)
Retro Racing Retro Racing
(360)
1,79 € 0,89 € (uni, 5.3 MB)
Babel Rising 3D Babel Rising 3D
(759)
2,69 € Gratis (uni, 45 MB)
New York 3D Rollercoaster Rush New York 3D Rollercoaster Rush
(382)
0,89 € Gratis (iPhone, 26 MB)
New York 3D Rollercoaster Rush HD New York 3D Rollercoaster Rush HD
(11)
0,89 € Gratis (iPad, 42 MB)
Centrifeud Centrifeud
(19)
1,79 € Gratis (iPad, 11 MB)
Tiny Troopers Tiny Troopers
(2284)
0,89 € Gratis (uni, 46 MB)
Top Gear: Stunt School
(479)
2,69 € Gratis (iPhone, 79 MB)
Top Gear: Stunt School HD
(162)
2,69 € Gratis (iPad, 75 MB)
Crazy Taxi Crazy Taxi
(351)
4,49 € 1,79 € (uni, 144 MB)
The Great Jitters: Pudding Panic Reloaded
(42)
0,89 € Gratis (iPhone, 166 MB)

Produktivität

Air-Photos Air-Photos
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 3.7 MB)
WordEver - text editor with Redesigned Keyboard WordEver - text editor with Redesigned Keyboard
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 4.6 MB)
Discovr Apps - discover new apps Discovr Apps - discover new apps
(377)
5,49 € 3,59 € (uni, 4.4 MB)
Parallax Walls - Pixel Perfect Wallpapers for iOS 7 Parallax Walls - Pixel Perfect Wallpapers for iOS 7
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)
Marvin for iPhone and iPod touch Marvin for iPhone and iPod touch
(29)
4,49 € 2,69 € (uni, 23 MB)
Boxer For Gmail, Outlook, Exchange and more Boxer For Gmail, Outlook, Exchange and more
(40)
5,49 € 0,89 € (uni, 24 MB)

Reise/Navi

Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(1462)
3,59 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
1001 Wonders of the World 1001 Wonders of the World
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 46 MB)

Wissen

Starlight - Mobile Planetarium Starlight - Mobile Planetarium
(9)
0,89 € Gratis (uni, 16 MB)

Foto/Video

Musik

Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(73)
1,79 € Gratis (iPhone, 11 MB)
AmpliTube AmpliTube
(112)
17,99 € 8,99 € (iPhone, 249 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(125)
17,99 € 8,99 € (iPad, 299 MB)
goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(17)
0,89 € Gratis (uni, 17 MB)
BeatPad BeatPad
(112)
4,49 € 3,59 € (uni, 181 MB)

Kinder

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games 

Aztec Puzzle Aztec Puzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (94 MB)
Mayan Puzzle Mayan Puzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (46 MB)
MicroCells MicroCells
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (8.9 MB)
The Perfect Tree The Perfect Tree
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (31 MB)
The Cave The Cave
(70)
4,49 € 1,79 € (1178 MB)
Kuros for Mac Kuros for Mac
Keine Bewertungen
5,99 € 3,59 € (112 MB)
Kingdom Chronicles (Full) Kingdom Chronicles (Full)
(111)
5,99 € 1,79 € (170 MB)
Anomaly 2 Anomaly 2
(5)
13,99 € 5,99 € (2383 MB)
Little Inferno Little Inferno
(8)
8,99 € 4,49 € (189 MB)
Mahjong Christmas Full Mahjong Christmas Full
Keine Bewertungen
5,99 € 4,49 € (44 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(90)
44,99 € 21,99 € (12851 MB)
Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(51)
4,49 € 1,79 € (131 MB)
Gone Home Gone Home
(8)
17,99 € 8,99 € (618 MB)
Block Fortress Block Fortress
(7)
8,99 € 4,49 € (166 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(57)
35,99 € 17,99 € (27963 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(78)
35,99 € 8,99 € (15885 MB)
Botanicula Botanicula
(100)
8,99 € 4,49 € (693 MB)

Wetter

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(475)
3,59 € 0,89 € (328 MB)

Produktivität

Tahoe Blue - Live Wallpaper & Screen Saver Tahoe Blue - Live Wallpaper & Screen Saver
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (1004 MB)
Readomator for Instapaper Readomator for Instapaper
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (3.4 MB)
OCRKit OCRKit
(16)
44,99 € 29,99 € (14 MB)
Corel Painter Lite Corel Painter Lite
(5)
17,99 € 8,99 € (41 MB)

Foto/Video

TouchRetouch TouchRetouch
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (15 MB)
Picture Shapes Picture Shapes
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (12 MB)

Musik

Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(76)
8,99 € 7,99 € (11 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S mit Vertrag: Lieferzeit bei der Telekom, o2 und Vodafone verbessern sich deutlich

Zum Ausklang des Wochenendes blicken für auf die Lieferzeiten des iPhone 5S mit Vertrag bei der Deutschen Telekom, Vodafone und o2. Seit Ende September ist das iPhone 5S mittlerweile auf dem Markt, derzeit wird es in über 70 Ländern angeboten. Die gute Nachricht vorab, Apple kann die iPhone 5S Lieferzeit deutlich verbessern und genau das wirkt sich nun auch maßgeblich auf die iPhone 5S mit Vertrag Lieferzeit bei der Telekom, o2 und Vodafone aus.

Nachdem Apple das iPhone 5S Ende September zum Verkauf freigab, schnellte die Lieferzeit für die Geräte nach oben. Insbesondere das goldene iPhone 5S war sehr rar. Apple konnte die Produktion deutlich steigern und seit einigen Wochen hat sich die iPhone 5S Lieferzeit deutlich verbessert. Viele Modelle sind bei den Mobilfunkpartner sofort verfügbar.

iPhone 5S mit Vertrag bei der Telekom
Die Deutsche Telekom bietet das iPhone 5S mit Vertrag in unterschiedlichen Tarifen an. Besonders beliebt ist z.B. der Telekom Complete Comfort M. Auf der iPhone 5S Bestellseite gibt die Telekom einen iPhone 5S Lieferstatus. Blickt man auf die Lieferzeiten der einzelnen Modelle, so zeigt sich, dass nahezu alle Modelle sofort oder innerhalb weniger Tage ausgeliefert werden können.

telekom23112013

Lediglich beim goldenen iPhone 5S mit 64GB Speicherkapazität lässt die Telekom ihre Kunden etwas länger warten. Dies dürfte sich jedoch auch in den kommenden Wochen verbessern.

iPhone 5S mit Vertrag bei Vodafone
Bei Vodafone zeichnet sich eine ähnliche Tendenz ab. Im Vodafone Forum bietet der Mobilfunkanbieter einen Überblick zur iPhone 5S Lieferzeit. Auch hier konnte sich die Lieferzeit des Gerätes in den letzten Wochen deutlich steigern.

Alle 16GB Modell sowie das iPhone 5S 32GB spacegrau sind mit 1 – 2 Wochen ausgewiesen, alle anderen fünf Modelle (iPhone 5S 32GB silber, gold sowie alle iPhone 5S 64GB Modelle) können sofort geliefert werden.

o2: iPhone 5S Lieferzeit

o224112013

Auch o2 äußert sich auf der eigenen Webseite zum iPhone 5S Lieferstatutus und macht es dabei kurz und schmerzlos. Für das iPhone 5S 32GB spacegrau heißt es „Lieferzeit 1 – 2 Wochen. Alle anderen Modell des iPhone 5S können sofort ausgeliefert werden. o2 empfiehlt den o2 Blue All-IN M und den o2 Blue All-In L in Kombination mit dem iPhone 5S.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleich noch mal 30 Gratis-Codes – so geht’s

Bevor Ihr den Sonntag auf der Couch ausklingen lasst, braucht Ihr noch mal schnelle Finger – zum Gewinn eines Promocodes!

Die Regeln unserer Sofort-Promocode-Aktion dürftet Ihr inzwischen kennen. Nur noch soviel für alle Neulinge: 

30 Codes in einer Liste

Wir stellen die 30 Promocodes noch heute innerhalb einer Nachricht online. Die Codes finden sich in einer Liste und liegen offen. Ihr schnappt Euch einfach einen der Codes und löst ihn ein. Wichtig: Wenn sich jemand den Code vor Euch geschnappt hat, ist er weg. Sind alle Codes eingelöst, ist die Blitz-Verlosung auch schon beendet.

Im Laufe des Abends ohne Push

Aufgepasst: Für die Chancengleichheit kommt die News mit den 30 Codes im Laufe des Abends ohne Push daher. Der Rechtsweg ist dann ausgeschlossen und Apple weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-App von StoryToys hat keine Chance gegen deutsche Konkurrenz

StoryToys hat sich in der Vergangenheit mit seinen 3D-Aufklappbüchern einen Namen gemacht – nun gibt es mit Animal band eine musikalische App für Kinder.

Animal BandWir wollten natürlich wissen, ob Animal Band (App Store-Link) , das für nur 99 Cent auf iPhone und iPad installiert werden kann, in Sachen Qualität an die tollen Kinder-Bücher anschließen kann. Die Universal-App ist am vergangenen Donnerstag erschienen und zumindest in Deutschland noch nicht bewertet, im amerikanischen App Store sieht es momentan ähnlich aus. Warum ich das erwähne? Die App ist ohne Zweifel für den englischsprachigen Markt gedacht.

Im Gegensatz zu den bisherigen StoryToys-Apps ist Animal Band nur in englischer Sprache erhältlich, was sehr schade ist. Im Fokus stehen nämlich vier Kinderlieder, die ein zwei witzige Szenen verpackt wurden und zum Mitsingen einladen. Die vier Titel Twinkle Twinkle Little Star, Itsy Bitsy Spider, Row Your Boat, Once I Caught a Fish Alive dürfte hierzulande aber wohl niemand kennen.

So kann man sich innerhalb von Animal Band zwar an der durchaus guten grafischen Umsetzung erfreuen und gemeinsam mit seinem Kind auf die schlafenden Tiere tippen und diese zum Spielen ihrer Instrumente animieren, aufgrund der nicht bekannten Lieder sollte das aber nur wenige Minuten Spaß machen.

Wenn ihr euren Kindern eine Freude machen wollt, empfehlen wir viel lieber einen Blick auf “Kleiner Fuchs Kinderlieder“. Die Universal-App kostet mit 2,99 Euro zwar das Dreifache, macht aber auch deutlich mehr Spaß. Es gibt viel mehr zu entdecken, deutsche Lieder und grandiose Animationen und kleine Überraschungen.

Zumindest im Hinblick auf den deutschsprachigen Markt müssen wir im Bezug auf Animal Band sagen: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Falls ihr euch von den Fähigkeiten von StoryToys überzeugen wollt, solltet ihr das also nicht mit Animal Band tun. Stattdessen empfehlen wir einen Blick auf das spannende Piratenbuch Bartwunderlich.

Trailer: Animal Band

Der Artikel Musik-App von StoryToys hat keine Chance gegen deutsche Konkurrenz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte: iPad mit 13-Zoll-Display in der Pipeline

iPadFamily2014

Fertigung soll teilweise schon begonnen haben

Derzeit verdichten sich die Hinweise darauf, dass Apple demnächst ein 13 Zoll grosses iPad vorstellen wird, das die Modellreihe nach oben ergänzen und mehr Nutzer von Desktop-PCs und Notebooks auf die iOS-Plattform locken soll.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quantum Galaxy HD

Erleben Sie die Quantum Galaxy – on-Rails 3D Shooter! Featuring:

  1. • Arcade Aktion.
  2. • Einfache On-Rails-Steuerelemente.
  3. • Atemberaubende Grafik.
  4. • Steer durch Kippen.
  5. • Steuern 3 Raumschiffe.
  6. • Verdienen Sie Erfahrungspunkte und Level-Up!
  7. • Schalte 13 Schilde und Waffen.
  8. • Verwandeln Sie Ihr Schiff!
  9. • 20 Missionen.
  10. • 25 Feinde.
  11. • Riesen-Bosse!
  12. • Orchestermusik.
  13. • Game Center.
  14. • Keine Handlung, nur Arcade-Action!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Fire HD aktuell nur 99 Euro anstatt 129 Euro

Amazon ist längst in die Amazon Cyber Monday Woche gestartet. Doch neben den rund 3.500 Angeboten mit über 1.000.000 Produkten aus allen Produktkategorien stellt Amazon ein weiteres Angebot besonders in den Mittelpunkt. Die Rede ist vom Amazon Kindle Fire HD. Dieses Gerät gibt es vorübergehend für nur 99 Euro anstatt 129 Euro.

kindle_hd_99

Die Preissenkung des Amazon Kindle Fire HD betrifft nur das 8GB Modell. Für den Kindle Fire HD 8GB (mit Spezialangeboten) zahlt ihr vorübergehend nur 99 Euro. Verzichtet ihr auf die Amazon Werbung (Spezialangebote) werden 114 Euro fällig.

Kindle Fire HD verfügt über ein 7“ Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel sowie einen 1,5GHz Dual-Core-Prozessor. Amazon verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Dual-Stereo-Lautsprecher und Dualband-WLAN sind an Bord. Auf eine Kamera und 4G LTE müsst ihr verzichten. Die Anbindung an Musik, Apps, Bücher etc. erfolgt ausschließlich über den Amazon Appstore.

Hier geht es zum Amazon Kindle Fire HD

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Detektiv Holmes – Eine Falle für den Jäger: Wimmelbild- und Detektivspiel für nur 89 Cent

Wer an diesem Wochenende noch etwas Zeit mit Detektivtätigkeiten verbringen will, sollte einen genaueren Blick auf Detektiv Holmes – Eine Falle für den Jäger werfen.

Detektiv Holmes 1 Detektiv Holmes 2 Detektiv Holmes 3 Detektiv Holmes 4

Die Universal-App (App Store-Link) ist seit Ende Oktober im deutschen App Store verfügbar und kann derzeit für kleine 89 Cent geladen werden. Für die Installation der komplett in deutscher Sprache lokalisierten App sollten auf dem iDevice mindestens 335 MB an Speicherplatz freigehalten werden.

Detektiv Holmes – Eine Falle für den Jäger ist eine Mischung aus Detektiv- und Wimmelbild-Game, bei dem es in über 25 verschiedenen Umgebungen darum geht, in die Rolle des berühmten englischen Detektivs Sherlock Holmes zu schlüpfen und einen Diebstahl aus der wertvollen Sammlung von Lord Crowley aufzuklären. Die Spur führt den Meisterdetektiv sogar bis nach Indien, wo es gilt, dem Verdächtigen auf die Spur zu kommen.

In verschiedenen, sehr detaillierten Szenarien muss man sich als Hobbydetektiv beweisen und neben versteckten Gegenständen in Wimmelbildern auch kleine Mini-Games bestreiten, Unterschiede zwischen zwei scheinbar gleichen Bildern herausfinden und Rätsel lösen. Weiß man einmal gar nicht weiter oder findet einen benötigten Gegenstand nicht, gibt es am unteren rechten Bildrand immer eine kleine Hilfefunktion, die wertvolle Hinweise verteilt. Allerdings braucht es etwa 1-2 Minuten, bis der nächste Tipp eingefordert werden kann. Auch sinnloses Herumgetippe auf dem Bildschirm wird bestraft: Für etwa 10 Sekunden wird dann ein Bild eines Polizisten eingeblendet, bevor man weitersuchen darf.

Sicherlich gibt es Wimmelbild- oder Detektiv-Games, die weitaus umfangreicher gestaltet sind. Allerdings ist der Schwierigkeitsgrad hier nicht zu verachten – schon im ersten Wimmelbild sind die zu findenden Objekte wahrlich gut versteckt. Zum Preis von nur 89 Cent kann man mit dieser App daher nichts verkehrt machen, sollte man dieses Genre zu seinen Favoriten zählen. Als kleines i-Tüpfelchen gibt es sogar noch eine Anbindung ans Game Center, um Erfolge freizuschalten. Auch erwähnenswert: Die Entwickler von Crisp App haben auf jegliche In-App-Käufe oder Werbeeinblendungen verzichtet.

Der Artikel Detektiv Holmes – Eine Falle für den Jäger: Wimmelbild- und Detektivspiel für nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE-Frequenzversteigerung: T-Mobile geht in Berufung

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, LTE, Schweiz, News, iPad HD, iPhone 5

Der Wirbel rund die LTE-Frequenzversteigerung in Österreich will kein Ende nehmen. Bereits letztes Wochende haben wir darüber berichtet, dass sich T-Mobile überlegt in Berufung zu gehen, da sich der Netzbetreiber von der Telekom-Regulierungsbehörde über den Tisch gezogen fühlt.
Seit wenigen Tagen ist es jetzt Gewissheit: T-Mobile wird gegen den zugestellten Bescheid Berufung einlegen. Dies bestätigt auch  T-Mobile-Sprecherin Barbara Holzbauer. Derzeit ist man noch dabei, den Bescheid genau unter die Lupe zu nehmen. Am morgigen Montag sollen dann Details zur Vorgangsweise bekanntgegeben werden.

Aber nicht nur T-Mobile geht in Berufung, sondern auch beim Marktführer A1 und beim dritten großen Mobilfunkanbieter “3″ will man den Bescheid intensiv studieren und denkt auch über eine Berufung nach. Für “3″-Chef Trionow war das Auktionsverfahren sowieso „formal und inhaltlich rechtswidrig“, womit eine Berufung wahrscheinlich erscheint – Zitat:

„Die völlig irrationalen Frequenzkosten bedeuten einen massiven Schaden für den österreichischen Mobilfunk und seine Kunden. Wir sind enttäuscht, dass die Regulierungsbehörde trotz einhelliger Bedenken über die massiven Verfahrensmängel die Bescheide endgültig zugestellt hat. Wir werden den Bescheid eingehend analysieren und behalten uns eine formale Beschwerde vor“.

Formal haben die Mobilfunker jetzt ein Monat Zeit, das Geld zu überweisen. Was passiert, wenn der Verwaltungsgerichtshof den Einsprüchen recht gibt, ist noch offen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 24.11.13

Dienstprogramme

Drag Hash Drag Hash
Preis: Kostenlos

Nachrichten

LuckNews LuckNews
Preis: Kostenlos

Bildung

PDF Presentations PDF Presentations
Preis: 2,69 €

Spiele

MicroCells MicroCells
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW47

Eine spannende Woche mit vielen News liegt hinter uns. Hier ist wie gewohnt der iSzene-Wochenrückblick.

In der KW 47 veröffentlichte News:
Das iSzene Team wünscht Euch viel Spaß beim Lesen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will iPhone-Ankauf-Programm auf Schwellenländer erweitern

Vor wenigen Wochen hat Apple sein iPhone-Ankaufprogramm in den Apple Retail Stores in den USA und Großbritannien gestartet. Auch mit Partnern in Indien hat Apple ein ähnliches Eintauschprogramm gestartet, um die Absätze anzukurbeln. Kunden haben die Möglichkeit, in einem Apple Store vor Ort ihr iPhone-Altgerät in Zahlung zu geben, um ein Neugerät zu einem niedrigeren Preis zu erwerben.

jobs23112013

Zukünftig wird Apple das Ankaufprogramm auf viele weitere Länder ausweiten, insbesondere in sogenannten Schwellenländern soll das iPhone-Ankaufprogramm zum Einsatz kommen. Aus einer aktuellen Stellenanzeige geht hervor, dass Apple einen Reuse (Trade-In) Worldwide Program Manager sucht, der an aktuellen und zukünftigen weltweiten Ankaufprogrammen beim Apple Online Store, Apple Education Store, in den Retail Stores sowie bei Resellern arbeitet.

Aus der Stellenanzeige geht hervor, dass Apple sein Engagement im asiatisch-pazifischem Raum (APAC) sowie in Latain Amerika und in der Karibik erhöhen und das bisherige Engagement in den USA und Europa vergrößern will.

40 Stunden pro Woche soll sich der zukünftige Mitarbeiter um das weltweite Ankaufprogramm kümmern, als Standort wird Santa Clara in Kalifornien genannt. Apple listet verschiedene Voraussetzungen, die der Kandidat mit sich bringen soll, unter anderem 5 Jahre Erfahrung im Bereich Programm-Management.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MailRaider

Sind Sie ein Switcher ? Haben Sie alte E-Mails archiviert irgendwo? Haben Sie sich jemals gewünscht , dass Ihr Mac könnte Ihre alten Microsoft Outlook msg Dateien lesen? Wenn ja, könnte MailRaider genau das was Sie brauchen.

MailRaider 2 ist der beste Wert für die Öffnung der Microsoft Outlook msg Dateien in der ganzen App Store.

MailRaider 2 ist eine ganz neue MailRaider. Es ist komplett neu geschrieben, mit dem gleichen Code wie die bald zu sein freigesetzt MailRaider 2 Pro und bietet umfangreichere Unterstützung für Outlook msg Datei. Emails die MailRaider 1 nicht öffnen konnten werden jetzt voll und ganz auf MailRaider 2 unterstützt.

Download @
Mac App Store
Entwickler: 45RPM Software
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discovr Movies – Finde Filme, die deinen Favoriten ähnlich sind

Es gibt so viele Filme, das man sie unmöglich alle kennen kann. Daher verpasst man natürlich auch den einen oder anderen interessanten Titel, wenn man sich nicht laufend über Neuheiten und Kinocharts informiert. Dazu kommt auch noch der persönliche Geschmack. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW47.13)

Zwar etwas später als gewohnt, von uns aber nicht vergessen: Wir stellen euch Apples Favoriten der Woche aus dem App Store vor. Welche Empfehlungen lohnen sich wirklich?

AirbnbClumsy Ninja 2Combo CrewTouchgrind Skate 2 1

iPhone-App der Woche – Airbnb: Muss es immer ein teures Hotelzimmer sein? Nein. Gerade in großen Metropolen, in denen Hotels teilweise unverschämt hohe Preise aufrufen, lohnt sich ein Blick auf Airbnb. Dort stellen Privatleute ihre Ferienwohnungen und Zimmer vor, die man für einen kurzen Zeitraum ganz einfach mieten kann. Die App wurde für iOS 7 optimiert und es macht wirklich Laune, sich durch die Angebote zu klicken. Natürlich kann man auch selbst ein Zimmer vermieten. (iPhone, kostenlos)

iPhone- & iPad-Spiel der Woche – Clumsy Ninja: Das vor über einem Jahr auf einer Apple-Keynote vorgestellte Spiel hätte ein großer Hit werden können. Hätte. Zwar kommt das Spiel mit einer durchschnittlichen Bewertung von fünf Sternen bei der großen Masse sehr gut an, uns gefällt es aber nicht so gut. Während man mit dem tollpatschigen Ninja spielt und ihn zum großen Kampfmeister macht, muss man schon nach kurzer Zeit lange Wartezeiten in Kauf nehmen oder echtes Geld investieren. Was wir davon halten, könnt ihr in unserem jüngsten Freemium-Artikel nachlesen. (Universal-App, kostenlos)

iPad-App der Woche – Beethovens 9. Symphonie: Beethoven? Ja, richtig gelesen, Apple mag es in dieser Woche musikalisch. Die App kann kostenlos geladen werden, dabei handelt es sich aber nur um eine Demo-Version mit einem kurzen Musikstück. Den Rest muss man sich bei Gefallen freischalten, das ist aber ein fairer Deal. In der App kann man sich vier verschiedene Aufführungen von Beethovens 9. Symphonie mit den passenden Noten dazu anhören. Die App gibt es auch für das iPhone, die gekauften Inhalte werden auf beiden Geräten freigeschaltet. (iPad, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Combo Crew: Die App wurde schon vor rund einem Monat kostenlos angeboten, wirklich kreativ war Apple in dieser Woche bei seiner Geschenke-Auswahl also nicht, wir wollen uns aber nicht beklagen. Mit seiner Combo Crew aus verschiedenen Kämpfern durchforstet man einen großen Turm, wobei man in jedem Stockwerk auf diverse Gegner trifft. Im Fruint-Ninja-Stil lassen sich diese mit einfachen Wischgesten erledigen. Die Gegner fallen dabei in Angriffswellen immer wieder von der Decke und können mit den schon angesprochenen Gesten auf unterschiedliche Art und Weise eliminiert werden. (Universal-App, kostenlos)

appgefahren Tipp der Woche – Touchgrind Skate 2: Man muss kein Skater sein, um an dieser App Spaß zu haben. Die großen Vorteil: Man kann sich keine Knochen breche und bekommt höchstens Fingersalat. Im Spiel selbst stehen vier Spielmodi zur Verfügung. Training, Wettkampf, Jam Session und ein rundenbaiserter Merhspieler-Modus. Das Ziel ist es natürlich immer, mit dem virtuellen Skateboard so viele Punkte zu erzielen wie möglich. Drei Skateparks sorgen für genügend Abwechslung. (Universal-App, 4,49 Euro)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW47.13) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone, iPod, iPad: Tchibo mit Gadgets zum Sparpreis

Bald beginnt die Weihnachtszeit. Bei Tchibo gibt es erste Technik-Angebote – auch iDevice-kompatible Gadgets.

Hört Ihr oft Musik, könnt Ihr für 179 Euro einen Multimedia-Soundtower mit einigen Extras erwerben. Aber auch Bluetooth-Lautsprecher und andere Soundstationen sind dabei.

tchibo aktion weihnachten

Auch rund um das Thema Fotografie sind einige Angebote mit Kameras, Stativen und Taschen im Online-Shop der Kaffeeröster erhältlich. Außerdem könnt Ihr für 80 Euro ein ferngesteuertes Auto mit Kamera bestellen, welches Ihr über eine App steuert. Falls Ihr Euer iPad gerne zum Schreiben verwendet, böte sich auch die Bluetooth-Tastatur für 50 Euro an. Alle Angebote findet Ihr hier. Am besten einfach mal gucken, ob Ihr etwas Passendes findet. (danke, Margot).

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stromersparnis beim Mac: Intel lobt Apples neue Generationen

Mit der aktuellsten Notebook-Generation hat Apple auf Grundlage von OS X Mavericks und dem jüngsten MacBook Air eine unglaubliche Akkulaufzeit geschaffen. Intel hat sich dafür auf dem letzten Investorentreffen bei Apple bedankt.

ilife hero 570x114 Stromersparnis beim Mac: Intel lobt Apples neue Generationen

Der Vizepräsident der Intel PC Client Group Kirk Skaugen schwärmte regelrecht von den neuen Generationen der Macs. Das gemeinsam geschaffene Notebook erstaunt mit seiner verbesserten Akkulaufzeit nicht nur User, sondern auch die Presse. Insbesondere begeistere ihn das auf der WWDC vorgestellte MacBook Air, das seine Akkulaufzeit von 6 auf ganze 12,5 Stunden anheben konnte.

Bestätigt werden seine Aussagen durch unabhängige Tests, wie etwa bei CNET. Während die MacBook Air Generation des Jahres 2012 mit anständigen 7:27 Stunden Akkulaufzeit abschnitt, brachte der gleiche Testaufbau bei der aktuellen MacBook Air Generation wahnsinnige 14:25 Stunden hervor und erstaunte wahrscheinlich nicht nur das CNET-Team, sondern auch einige Normal-Verbraucher.

overview bucket wifi enhanced1 Stromersparnis beim Mac: Intel lobt Apples neue GenerationenUm zum Thema zurückzukommen war bislang noch eine Unstimmigkeit festzustellen, denn lediglich Intel wurde für die immense Stromersparnis durch die neuste Haswell-Prozessor Technologie verantwortlich gemacht. Apple blieb dabei auf der Strecke, obwohl OS X Mavericks und die Zusammenarbeit mit Apple's Hardware-Struktur ebenfalls deutliche Beteiligung an der Energieeffizienz haben. Mit der Danksagung auf dem jetzigen Investortreffen stellte Intel dies nun richtig, schenkte Apple die verdienten Lorbeeren. Auch bezog sich Intel auf die Platzierung der neusten Grafikchip-Generation, die in aktuellen MacBooks ihre Arbeit verrichten dürfen.

Mittlerweile muss man die Sachlage jedoch noch ergänzen: Apple ist nicht mehr der Spitzenreiter unter den Haswell-Nutzern. Denn Notebooks anderer namenhafter Hersteller bieten inzwischen zusammen mit Haswell eine Akkulaufzeit von unglaublichen 22 Stunden. Es handelt sich hierbei um nie dagewesene Werte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelnews Wochenrückblick – Die Spekulationen über das iPhone 6 beginnen

Die Keynotes für das iPad Air und das iPad mini liegen nun beide bereits eine Weile zurück, und so langsam glätten sich die Wogen der Aufregung über beide Geräte. Fest scheint zu stehen, dass Apple mit keinem der beiden iPads ein riesiger Sprung gelungen ist, aber beide in ihrer Tablet-Klasse die Referenz darstellen. Nun ist es an der Zeit, sich wieder anderen Dingen zuzuwenden. Und was würde der Blog-Welt rund um Apple mehr entsprechen, als nun zu beginnen, über das iPhone für das nächste Jahr zu spekulieren. Traditionell fängt die Gerüchteküche langsam an zu brodeln, um dann in steter Steigerung dann kurz vor der Veröffentlichung ihren Siedepunkt zu erreichen. Dies spiegelt auch unser Wochenrückblick in dieser Woche wieder, in dem ihr bereits einiges über das iPhone 6 werdet lesen können.

iPhone 6

Machen wir uns nichts vor: Das einzige, was man wirklich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass Apple auch im nächsten Jahr wieder ein iPhone veröffentlichen wird. Dieses wird wohl im Rahmen der bisherigen Modellbezeichnungen als iPhone 6 auf den Markt gebracht werden. Aber auch wenn es anders heißen wird: Der Name bzw. die Modellbezeichnung ist nun wirklich nicht der interessante Teil an der Sache.

Alles, was man in den nächsten Monaten über das iPhone 6 lesen und hören wird, ist als reine Spekulation zu verstehen. Zwar hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass die Gerüchteküche durch verschiedene Leaks immer präziser wird, aber dennoch muss man sich darüber bewusst sein, dass zum jetzigen Zeitpunkt rein gar nichts sicher ist.

Ab dem nächsten Jahr soll das iPhone einer Preissteigerung unterworfen werden. Eine Meldung, die zwar Potential für Diskussionen bietet, aber für deutsche Apple-Fans eher irrelevant ist. Die Preispolitik von Apple in Deutschland ist völlig anders als in den USA. Das iPhone ist seit dem Original-Gerät von 2007 in Deutschland einer stetigen Preissteigerung ausgesetzt.

Viel Diskussionsstoff liegt auch immer wieder in der Displaygröße des iPhones. Mit dem iPhone 5 hat Apple das iPhone-Display von 3,5 Zoll auf 4 Zoll vergrößert. Nun stellt sich die Frage, was Apple mit dem iPhone 6 tun wird. Der Trend geht eindeutig zu größeren Bildschirmen. Allerdings ist die Displaygröße nun wahrlich kein Qualitätsmerkmal, sondern eher eine Frage der persönlichen Vorlieben. Für beide Varianten gibt es gute Argumente, und vielleicht wäre es ein kluger Schritt seitens Apple, unterschiedliche Displaygrößen anzubieten. Für das iPhone 6 testet das Unternehmen momentan angeblich einen 4,9 Zoll großen Bildschirm. Eine Konzeptstudie dagegen zeigt ein iPhone 6 mit 4,4 Zoll Display.

iPads

Die beiden neuen iPad-Modelle sind nun schon seit einer Weile auf dem Markt, und die Käufer scheinen zum großen Teil sehr zufrieden zu sein. Mit dem iPad mini mit Retinadisplay ist es Apple gelungen, die “Lücke” zwischen dem kleinen iPad und seinem großen Bruder deutlich zu verkleinern. Das hochauflösende Display des iPad mini 2 hat einen der größten Kritikpunkte an der Vorgängerversion beseitigt. Allerdings gibt es durchaus auch kritische Stimmen zum Display des iPad mini mit Retinadisplay. So bemängelten die Experten von AnandTech bemängelten, dass das iPad mini mit Retinadisplay weniger Farben darstellen kann als das iPad Air.

Auch im Bereich iPads wird bereits fleißig spekuliert, was kommende Produkte angeht. So zeigte ein Leak, dass Apple möglicherweise bereits das iPAd mini 3 mit TouchID testet. Außerdem gibt es Gerüchte, die besagen, dass es im nächsten Jahr ein iPad mit 13 Zoll Display geben wird. Ähnliche Gerüchte und Spekulationen gibt es bereits seit mehreren Monaten, allerdings muss man sich dennoch fragen, ob sich ein derart großes iPad gegen die MacBooks durchsetzen könnte.

Für Fans von Zeichen-Apps stellte der Paper-Entwickler FiftyThree mit dem FiftyThree Pencil einen iPad Stylus vor, der als Hybrid zwischen Consumer- und Profiprodukt sehr interessant ist. Das Gerät ist allerdings momentan nur in den USA und dem Vereinigten Königreich verfügbar verfügbar.

Software-Updates

In dieser Woche gab es gleich mehrere Updates interessanter Software. Wir wollen euch an dieser Stelle einen kurzen Überblick geben.

Als erstes ist hier natürlich iOS 7.1 zu nennen. Das Update steht bisher nur als Beta für Entwickler zur Verfügung, stellt jedoch auch das erste größere iOS 7 Update dar, das vor allem die Fähigkeiten der Kamera erweitert.

In einem iWork-Update hat Apple einige der in der aktuellen iWork-Version für den Mac im Vergleich zur Vorgängerversion fehlenden Features zurückgebracht, unter anderem zum Beispiel die individualisierbare Werkzeugleiste. Und auch der beliebte Twitter-Client Tweetbot für den Mac sowie Apples App iMovie wurden aktualisiert. Außerdem erstrahlt die Dropbox-App für iOS in einem neuen iOS 7 Look.

Was sonst noch geschah

Im Verfahren gegen Samsung hat Apple einen weiteren Sieg errungen. Diese Woche endete in den USA die Verhandlung, in dem eine neue Schadensersatzsumme festgelegt wurde, die die von Richterin Koh aus dem ursprünglichen Schadensersatz evakuierte Summe ersetzen soll. Samsung muss nun knapp 290 Millionen US-Dollar mehr zahlen. Somit erhöht sich die Gesamtsumme auf insgesamt 929 Millionen US-Dollar. Außerdem wurde gegen einige älteren Samsung-Produkte ein Verkaufsverbot in den USA verhängt.

Google musste zwischenzeitlich einen Rückschlag hinnehmen, da das Unternehmen im Nachgang des als “Safarigate” bekannt gewordenen Cookie-Skandals 17 Millionen Dollar an mehrere US-Staaten zahlen muss.

Derweil werden in Deutschland einige Veränderungen diskutiert. Aufgrund der Zertifizierung durch das Bundesamt für Sicherheit und Kommunikationstechnik darf das iPhone nicht mehr von deutschen Politikern als Diensthandy genutzt werden. Hintergrund sind die durch den NSA-Abhörskandal ausgelösten Sicherheitsbedenken. Außerdem diskutiert die große Koalition momentan über eine Rückgabemöglichkeit von Apps aus dem App Store.

Apple plant ein Kunden-Leitsystem in den Apple Stores über die iBeacon-Technologie. Dieses soll mit einer erweiterten Apple Store App realisiert werden.

Außerdem hat Apple in dieser Woche mit PrimeSense eine israelische Firma gekauft, die sich auf 3D-Sensoren spezialisiert hat. Die Technologie des Unternehmens könnte möglicherweise für eine Kinect-ähnliche Steuerung in einem Apple iTV verwendet werden.

Apfelnews im Sozialen Netz

Das war unser Wochenrückblick für diese Woche. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Single der Woche: "First Love (feat. Eva Gold)" von Daniel Bortz


Auch diese Woche präsentiert uns Apple wieder eine neue Single, die eine Woche lang kostenlos heruntergeladen werden kann. Diese Woche handelt es sich dabei um die Single "First Love (feat. Eva Gold)" von “Daniel Bortz". Die Single ist Bestandteil des Albums "Patchwork Memories", welches ebenfalls in iTunes zum Kauf erhältlich ist.
In der Schweiz wird die Single bisher noch nicht als kostenlos angezeigt, obwohl sie auch dort Single der Woche sein sollte.

Viel Spaß damit!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaspersky Lab veröffentlicht Gratis-App für sicheres Browsen mit iPhone und iPad

Pressemitteilung Kaspersky-Umfrage: 61 Prozent der deutschen Befragten betreiben Online-Shopping via Tablet Kaspersky Lab veröffentlicht eine neue kostenfreie App, mit der Nutzer sicher mit dem i...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kingston MobileLite: Media Server, Akkupack und Kartenleser in einem Gerät

Zwei der Hauptargumente, die immer wieder gegen iOS-Geräte vorgebracht werden, sind der fehlende USB-Port und der nicht vorhandene Steckplatz für Speicherkarten. Wer aber denkt man könnte weder den Speicher seines iPhones bzw. iPads erweitern, noch SD-Karten mit Apples Kult-Gadgets lesen und beschreiben, der irrt sich gewaltig. Der Speicherspezialist Kingston hat nämlich ein Gerät auf den Markt gebracht, das genau diese Funktionen bietet. MobileLite Wireless nennen die Amerikaner ihre graue Box, die nicht nur mit SD-Karten (SD, SDHC, SDXC, MicroSD) gefüttert werden kann, sondern auch USB-Sticks ausliest, bzw. füllt. Zusätzlich verbirgt sich im Allround-Gadget ein 1810 mAh starker Akku, der euer iPhone aufladen kann. (...)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Bendzko: neues Album „Unter die Haut“ kostenlos bei iTunes streamen

In regelmäßigen Abständen bieten Apple und der iTunes Store die Möglichkeit an, vorab Musik-Alben exklusiv und kostenlos anzuhören. In den letzten Wochen und Monaten konnten so die Alben zahlreicher bekannter Künstler (z.B. Justin Timberlake, Daft Punk und viele weitere) vorab kostenlos gestreamt werden.

tim_bendzko_itunes

Nun stellt Apple das nächste kostenlose Album als Stream bereit. Tim Bendzko und „Unter die Haut“ kann vorab kostenlos gestreamt werden. Das Album wird für den 06.12.2013 erwartet, bis dahin kann das Album gestreamt und natürlich auch vorbestellt werden.

Seit seinem Hit „Nur noch kurz die Welt retten“ ist Tim Bendzko in der deutschen Musiklandschaft unverzichtbar. Dieses Talent setzte er fort mit dem zweiten Album „Am seidenen Faden“. Jetzt gibt es 12 neue Tracks von ihm auf dem Doppelalbum „Am seidenen Faden – Unter die Haut Version“. Dafür hat er Kollegen wie Cassandra Steen, Rea Garvey und Xavas eingeladen. Alle Fans können sich die neuen Titel vorab bei uns anhören und das Album vorbestellen. Wer jetzt „Am seidenen Faden – Unter die Haut Version“ vorbestellt, bekommt den Song „Unter die Haut“ sofort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discovr Movies – discover new movies

Heutzutage gibt es so viele Filme auf der Welt . Wie findet man also einen neuen Film zum Schauen? Discovr Movies macht es dir leicht, einen neuen Film zu finden, der dir gefällt.

Diese App ist eine interaktive Karte der Welt der Filme. Mit ihr macht es Spaß, neue Filme zum Schauen zu entdecken. Du kannst durch das gesamte vernetzte Ökosystem von ungefähr 500.000 Filmen surfen und dabei Filme finden, die denen ähneln, die du sonst magst.

Discovr Movies gibt es jetzt für iPhone, und Mac OSX.

Discovr erhältst du von Filter Squad, den Machern von insgesamt 3 Nummer-1-Apps in den USA, in Japan, Australien und Europa.

Sollte dir Discovr Movies gefallen, dann probiere auch Discovr Music und Discovr Apps , die ebenfalls jetzt neu auf den Markt gekommen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Facebook-Chat in iMessage auf dem Mac integrieren

Name: ichic.png
Hits: 7865
Größe: 6,5 KBDie Message-App auf dem Mac ist eine universale Chat-Zentrale und bietet mehr, als nur die Kommunikation zwischen den iOS-Geräten und OSX. Durch die Einbindung anderer Chat-Protokolle kann man mit der Message-App zum Beispiel auch mit seinen Facebook-Freunden chatten und benötigt dafür nicht eine vielen, teils kostenpflichtigen Apps, die man im Mac-App-Store findet. Die Einrichtung ist in Sekunden erledigt. Das ganze geht sogar auch noch mit iChat.

Facebook verwendet für seine Chat-Funktion das Jabber-Protokoll und daher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Konzept zeigt dreiteiligen Bildschirm

Den Sonntag wollen wir euch mit einem weiteren iPhone 6 Konzept versüßen. Schon mehrmals haben Designer es vorgemacht und Renderings veröffentlicht, doch der Kreativität sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

Das heutige Konzept stammt aus Kasachstan, der Urheber lautet Iskander Utebayev. Das Highlight: Ein dreiteiliges Display, welches auch die Seitenränder des iPhone umfasst.

iphone6konzept4

Wie man sieht, könnten die Ränder für digitale Schnellzugriffe dienen. Lautstärketasten, Lautlos-Schalter und alle weiteren Buttons wären digital und könnten beliebig verschoben oder ersetzt werden.

iphone6konzept2

iphone6konzept3

iphone6konzept1

Ob Apple solch ein iPhone wirklich veröffentlichen wird, ist äußerst fraglich. Die Idee ist zwar gut, doch die Umsetzung dürfte die meisten Probleme bereiten. Daher reden wir aber eben auch nur über ein Konzept und kein marktreifes Gerät.

Was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Whatsapp: Apple lehnt iOS 7 Update ab

Whatsapp

UPDATE: Offenbar haben die Beta Tester ihre Tweets gelöscht.

Ursprünglich war die Veröffentlichung des Updates für diese Woche (Monat) geplant gewesen, dies hat sich jetzt aber wohl geändert.

Laut einem Beta-Tester auf Twitter, wurde das Update von Apple abgelehnt. Derzeit ist noch offen, warum es die Aktualisierung es nicht durch die App Store Pforten geschafft hat.

Das Update bringt neben einem für iOS 7 angepassten Design auch neue Töne mit sich. Sollte es weitere Neuigkeiten zu dem Thema geben, erfahrt ihr sie natürlich hier auf Apfellike.

tweet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] iTunes Karten reduziert: Noch ein Deal

iTunes Karten sind noch heute wie berichtet bei REAL reduziert. Vormerken, bitte: Ab Montag gibt es neue Angebote.

Update: Neben NETTO steigt auch Penny morgen in die Reduzierung von iTunes-Karten ein. Auch hier bekommt Ihr 25-Euro-Karten für 20 Euro (20 % Rabatt). Das Angebot bei Penny gilt ab Montag, 25.11., bis Sonnabend, 30.11. (danke für all Eure Mails)

Anni (danke!) schickt uns einen Screenshot aus dem neuen NETTO-Prospekt. Ab Montag gibt die Kette 20 % Rabatt auf die 25-Euro-Karte. Bedeutet: Ihr zahlt an der Kasse nur 20 Euro. Und von Guido (ebenfalls danke für das Foto!) kommt der Hinweis auf eine kurzzeitige Aktion bei Lotto NRW. Am 29. und 30. November (Freitag und Sonnabend der nächsten Woche) könnt Ihr dort alle iTunes-Karten mit 20 % Rabatt abstauben: 50 Euro 40 Euro, 25 Euro 20 Euro, 15 Euro 12 Euro. 

iTunes Karten Netto Rabatt

Lotto NRW iTunes Karte

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One: Microsoft nimmt Stellung zu defekten Laufwerken

Xbox One Box Grün

Tolle Absatzzahlen aber auch Probleme mit defekten Konsolen.

Etliche Käufer der Xbox One klagen über Probleme mit dem Blue Ray Laufwerk. Dieses zieht die Medien zwar ein, gibt danach aber nur noch knackende Geräusche von sich.

Untenstehendes Video zeigt das Verhalten bei einigen Xbox One Benutzern:

Inzwischen hat Microsoft zu den Problemen Stellung genommen:

“We know that with a hardware launch of this magnitude customers will have questions and we have many avenues for customers to get the answers they need and get back in the game as soon as possible. Rest assured we plan to take care of our customers.

Any customer who believes they are experiencing an issue with their Xbox One should reach out to us. There are many avenues available for customers to get in touch with us including:

-Talking to a live customer support person that can call you back if you don’t want to wait

-Xbox.com for support pages and forums

-On Twitter with @XboxSupport

There are also Help and diagnostics on the console by saying ‘Xbox Help’

The issue is affecting a very small number of Xbox One customers. We’re working directly with those affected to get a replacement console to them as soon as possible through our advance exchange program. Rest assured, we are taking care of our customers.”

Microsoft verspricht (natürlich) einen kostenlosen Umtausch und empfiehlt sich direkt an den Microsoft Support zu wenden. (via Mobiflip)

Hattet ihr ähnliche Probleme ? Wie zufrieden seid ihr mit eurer Xbox One ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] WhatsApp für iOS 7: Apple lehnt Update ab!

Das kann doch nicht wahr sein. Während die Ungeduld der WhatsApp-Nutzer steigt, verschiebt sich das lang ersehnte Update noch einmal um eine oder zwei Wochen.

1385302398 [Update] WhatsApp für iOS 7: Apple lehnt Update ab!

Laut unseren Informationen hat Apple das iOS 7 Update für WhatsApp abgelehnt. Eigentlich sollte die Aktualisierung in dieser Woche aufschlagen und endlich ein angepasstes Design mitbringen, doch daraus wurde wohl nichts. Warum die zuständige Abteilung des App Stores die neue Version von der Hand gewiesen hat, ist zur Zeit noch unklar.

Wir werden euch auf dem Laufenden halten. Hier findet ihr zur Überbrückung der Wartezeit einige Bilder.

[Update 18:22 Uhr] Die Beta-Tester haben inzwischen ihre Tweets gelöscht. Die Gründe dafür sind schleierhaft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector

iGadget-Tipp: Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector ab 6.21 € inkl. Versand (aus China)

Ideal, um Dockingstations mit Dock-Connector per Bluetooth anzusteuern.

So dient z.B. das iPhone direkt als Fernbedienung für die Lautsprecher.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Gratis-Tipp des Tages: Radio-App Radium fürs iPhone geschenkt

In den letzten Wochen hatten wir mehrere Radio-Apps in den News – ein überaus schicker Vertreter ist Radium.

RadiumMit dieser Preisreduzierung hätten wir nun wirklich nicht gerechnet: Radium (App Store-Link) wird aktuell kostenlos angeboten, man kann immerhin 1,79 Euro sparen. Es handelt sich ohne Zweifel um eine der schönsten Radio-Apps aus dem App Store. Funktionen gibt es zwar nicht viele, stattdessen haben die Entwickler deutlich mehr wert auf das Design gelegt. Insbesondere die Integration der Coverbilder ist mehr als gelungen, auch wenn man der App natürlich eher zuhört als die Optik zu bewundern.

Mit dem jüngsten Update, das erst gestern freigeschaltet wurde, hat Radium eine Design-Anpassung erhalten und passt jetzt noch besser zu iOS 7. Bei vielen Apps finde ich die Radikal-Kur einfach zu heftig, hier sind die optischen Änderungen aber auf jeden Fall sehr gut gelungen. Die Nutzer, die bereits eine Rezension zu der neuen Version verfasst haben, sehen das ähnlich.

In Radium kann man nicht nur nach Radiostationen suchen, sondern auch nach Genres, Regionen oder nach verschiedenen Kombination. Radiostationen können dann über einen Klick abgespielt werden, außerdem lassen sie sich als Favorit markieren, so dass sie direkt auf dem Startbildschirm erreichbar sind. Ebenfalls klasse gelöst: Spielt eine Station Musik ab, gibt es zum aktuellen Song das passende Cover angezeigt, außerdem kann man sich mit einem Klick zu iTunes oder zum Amazon-MP3-Shop weiterleiten lassen. Wer möchte kann auch Titel und Künstler per Mail oder SMS teilen und Freunden empfehlen.

Wer einen Blick in die Einstellungen wirft, kann hier sogar den iCloud-Sync aktivieren, um so bestehende Stationen aus der Mac-Version zu übernehmen oder zwischen weiteren Geräten abzugleichen. Außerdem gibt es eine Anbindung zu Last.fm, zusätzlich gibt es noch einen Equalizer, um den Sound individuell anzupassen.

Der Artikel Gratis-Tipp des Tages: Radio-App Radium fürs iPhone geschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Gelöschte E-Mails mittels Schütteln wiederherstellen

icon-ios7

Erfahrenen iOS-Nutzern wird dieser Tipp natürlich bekannt sein, jedoch gibt es mit dem Erscheinen des iPhone 5S und dem iPhone 5C auch wieder einige Ein- und Umsteiger, die mit dem mobilen Betriebssystem noch nicht so vertraut sind. Solchen “Neulingen” passieren dann auch immer wieder Fehler. Beispielsweise wird mit einer falschen oder überhasteten Wischgeste bzw. Bedienung eine E-Mail gelöscht, die man eigentlich noch benötigen würde.

Genau dieser Vorgang lässt sich aber sehr leicht rückgängig machen. Bereits seit vielen Versionen ist es möglich, durch kurzes Schütteln des iDevices Texteingaben und -änderungen wiederherzustellen. Dies funktioniert nun für E-Mails auch unter iOS 7 und die versehentlich gelöschte Nachricht wird aus dem Papierkorb zurückgeholt.

IMG_0942

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Download] iPhone 4 iOS 7 – 7.0.4 Jailbreak mit Ragebreak (Video-Anleitung)

Ein neuer iOS 7 Jailbreak wurde veröffentlicht! Damit lassen sich iOS 7.0, 7.0.1, 7.0.2, 7.0.3 und 7.0.4 tethered auf dem iPhone 4 jailbreaken. Basis für das Tool Ragebreak von Ragemasta ist opensn0w von winocm. Leider ist auch wirklich nur das iPhone 4 jailbreakbar, alle anderen (neueren) iOS-Geräte wie etwa das iPhone 5s oder iPad Air sowie iOS 7.1 beta1 lassen sich mit Ragebreak NICHT jailbreaken! 

Auf YouTube erklärt Nils-Hendrik den Jailbreak in etwa 13 Minuten. Die Video-Anleitung solltet ihr jedoch erst in die Tat umsetzen, nachdem ihr die folgenden wichtigen Informationen gelesen und verstanden habt:

  • Ragebreak ist NUR für Entwickler gedacht. Normalnutzer haben damit keine Vorteile, sondern mehr Nachteile als ohne Jailbreak.
  • Ragebreak ist nichts für Anfänger, per Kommandozeile müssen die einzelnen Scripte aufgerufen werden.
  • Der Bootvorgang muss jedes Mal am PC gemacht werden, da es sich um eine tethered-Variante handelt.
  • Cydia und die allermeisten Jailbreak-Tweaks sind noch nicht für iOS 7 angepasst, daher nicht oder nur eingeschränkt nutzbar.
  • Ragebreak kann lediglich das iPhone 4 jailbreaken, alle anderen iOS-Geräte funktionieren NICHT!

Hier die Anleitung:

Download-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advent, Advent: E-Books vom dpunkt-Verlag kostenlos lesen

Vier Wochen lang bietet der Verlag zwölf Titel zum kostenlosen Online-Lesen an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft verkauft 1 Million Xbox One am ersten Tag

Xbox One Verkaufsstart

Nachdem Sony mit seiner Playstation 4 einen klasse Verkaufsstart vorgelegt hatte, konnte Microsoft ebenfalls die magische Zahl von 1 Million Konsolen innerhalb der ersten 24 Stunden verkaufen.

Die neue Konsolengeneration kam am Freitag in 8 Ländern in den Handel und geht weg wie warme Semmel.

Die Xbox One kostet rund 100 $ mehr als die Playstation 4, bringt dafür aber die Kinect Kamera mit eingebauten Mikrofonen mit. Kauft man sich eine Webcam für die PS4 liegt man preislich ähnlich wie bei der Microsoft Kiste.

Microsoft positioniert seine Xbox One nicht “nur” als Spielkonsole, sondern möchte damit die Regentschaft über das Wohnzimmer erringen. Die Xbox One dient dabei als Multimedia-Zentrale und steuert euren TV und die Kabel oder SAT Box gleich mit.

Bei uns in der Schweiz ist die Xbox One leider erst nächstes Jahr erhältlich, einen genauen Termin zum Marktstart gab Microsoft bisher nicht bekannt.

Die Playstation 4 kommt bei uns wie auch in Deutschland und Österreich am 29. November in der Handel. (via Microsoft)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaputt: 45W MagSafe Power Adapter

Dass Apples Kabel bzw. Netzteile keine Premium-Qualität haben, dürfte bekannt sein oder?

Ich weiß nämlich gar nicht, wie viele USB-Ladekabel ich für das iPhone bzw. iPad schon durchgebracht habe. Hier gibt es aber in Form von AmazonBasic, zumindest was den alten 30-pin Connector angeht, recht guten und vor allem günstigen Ersatz.

2013-11-24_13-47-21_IMG_0780.JPG

Beim MacBook bin ich von derartigen Problemen bisher verschont geblieben; bis letzten Freitag.

Da wollte mein MBA nicht mehr so recht laden, was mir erst einmal ein Fragezeichen ins Gesicht trieb. Auf jeden Fall fiel mir nach einiger Zeit ein kleiner Riss des Kabels, direkt am Netzteil, auf, den man wohl als typisch für derartige MacBook Ladegeräte bezeichnen kann.

Was nun?

Genau das ist jetzt meine Frage an Dich, da mir hier jegliche Erfahrungswerte fehlen.

Soll ich einfach in den sauren (Vorsicht: Wortspiel) Apfel beißen und direkt bei Apple für 79,00 Euro ein neues Netzteil bestellen oder gibt es auch hier sehr gute günstige Alternativen, die sich gar nicht bzw. kaum vom Originalnetzteil unterscheiden?

Vielen Dank schon mal für Dein Feedback! :-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baldur’s Gate II Enhanced Edition im Mac App Store angekommen

baldursgate-iconDer zweite Teil des Rollenspiel-Klassikers Baldur’s Gate ist neu im Mac App Store verfügbar. Baldur’s Gate II: Enhanced Edition lässt sich in englischer Sprache zum Preis von 21,99 Euro und mit gut 2,5 GB Dateigröße aus Apples Software-Shop laden. Bei der „Enhanced Edition“ handelt es sich um eine überarbeitete Version [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Twitter steigt auf Forward Secrecy um

Vernetzte Welt

Was Security-Experten schon länger einfordern, setzt jetzt auch Twitter um: Forward Secrecy verhindert das nachträgliche Entschlüsselung gespeicherter Verbindungsdaten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Combo Crew für iPhone und iPad kostenlos

combo_crew

Woche für Woche bietet Apple eine kostenlose iTunes Single der Woche an. Doch dies ist noch nicht alles, was ihr kostenlos abstauben könnt. Auch eine neue App der Woche erreicht wöchentlich und  kostenlos den App Store. Dieses Mal hat sich Apple für Combo Crew entschieden. Die Universal-App steht als Download für iPhone, iPad und iPod touch bereit.

In einer Welt, in der ein Faustschlag ins Gesicht eine durchaus annehmbare Lösung ist, hat Mr. Boss das Sagen. Jetzt will er gegen die stärksten Kämpfer des Planeten antreten! Er ist in seinem riesigen Turm gefangen und du musst dich bis zur Spitze durchkämpfen und ihn fertig machen! In Anlehnung an Klassiker wie Streets of Rage, Final Fight und Street Fighter ist Combo Crew ein cooles Kampfspiel ohne virtuelle Knöpfe, die deine Angriffe erschweren könnten.

Ihr könnt als Einzelspiele oder mit einer ganzen Crew zu der Schlägerei antreten. Online könnt ihr Freunde vor dem KO retten oder euch selbst retten lassen. Über die Game Center Anbindung könnt ihr euch mit Freunden und Bekannten online messen und euch auf der globalen Rangliste nach oben kämpfen.

Combo Crew ist 67,1MB groß, verlangt nach iOS 5.1 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Michelin Restaurants: Die besten Gaststätten per iPhone-App finden

Wo gibt es das leckerste Essen? Wo ist das Anbiete empfehlenswert? Michelin Restaurants hat die Antworten.

Michelin Restaurants 1 Michelin Restaurants 4 Michelin Restaurants 3 Michelin Restaurants 2

Wer am heutigen Sonntag mit Freunden oder Familie essen gehen möchte, aber sich nicht schlüssig ist, welches Lokal besucht werden soll, könnte einen Blick in Michelin Restaurants (App Store-Link) werfen. Nach Eingabe der Stadt werden alle eingetragenen Restaurants mit zusätzlichen Informationen gelistet, auch Bilder, Öffnungszeiten und Speisekarten sind hinterlegt.

Die Suche lässt sich außerdem eingrenzen: Eine Eingabe des Budget oder die Art der Küche ist möglich, auch können nur Restarauntes angezeigt werden, die im Guide Michelin aufgeführt sind. Mit kleinen Symbolen werden schon vorab Informationen suggeriert, so dass man zum Beispiel eine gehobene Küche erwarten kann oder ein Restaurant mit besonders hohen Komfort und Tradition vorfindet.

Des Weiteren lassen sich alle gefundenen Restaurants auf der Karte anzeigen, wer möchte kann auch direkt einen Anruf tätigen, das Restaurant bewerten oder eigene Vorschläge einreichen. Wer nicht immer im gleichen Lokal sein Essen bestellen und einfach mal was neues ausprobieren möchte, sollte vorher einen Blick in Michelin Restaurants werfen und sich inspirieren lassen.

Auch wenn das Layout noch nicht zum iOS 7-Stil passt, ist inhaltlich alles im grünen Bereich. Die kostenlose App funktioniert nativ auf dem iPhone, ist 8,3 MB groß und zeigt sich abschließend in der Video-Vorstellung (YouTube-Link).

Michelin Restaurants im Video

Der Artikel Michelin Restaurants: Die besten Gaststätten per iPhone-App finden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten wieder günstiger zu haben

iTunes Gutscheine

Ab morgen, Montag dem 25.11., wird es wieder zahlreiche Rabatte bei iTunes Karten geben. Hier die Angebote:

  • Netto reduziert den 25€ iTunes Gutschein um 20%. Das Angebot gilt vom 25. bis zum 30. November.
  • Penny reduziert den 25€ iTunes Gutschein ebenfalls um 20%. Das Angebot gilt vom 25. bis zum 30. November.
  • Lotto NRW reduziert alle iTunes Gutscheine um 20%. Das Angebot gilt am 29. und 30. November.

Sich demnächst Geld auf seine Apple ID gut zuschreiben lohnt sich, da das Apple Developer Portal iTunes Connect über die Weihnachtstage schließt (wir berichteten) und Entwickler davor viele Apps günstiger anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Jony Ives RED-Auktion ein voller Erfolg

Viele Design-Stücke von Jony Ive und Kumpel Marc Newman werden aktuell in New York für einen guten Zweck versteigert.

Update: Die Auktion war ein voller Erfolg. Für den guten Zweck sind großartige Summen zusammengekommen. Der rote Mac Pro brachte 977.000 US-Dollar (720.980 Euro), die Leica Kamera 1,805 Millionen US-Dollar (1, 332 Millionen Euro) und Ives goldene EarPods gingen für 461.000 US-Dollar (340.200 Euro) an den Höchstbieter. 

Die nur über Online-Store bestellbaren (RED)-Produkte von Apple wie der feuerrote iPod nano oder die neue rote iPhone-Lederhülle erfreuen sich schon seit längerer Zeit großer Beliebtheit bei den Usern. Hinter den roten Technik-Produkten steht die unter anderem von U2-Sänger Bono mitgegründete Wohltätigkeitsorganisation Global Fund. Ein Anteil aller Erlöse aus (RED)-Produkten geht direkt an den Global Fund für seinen Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria.

Product RED

Apples Chefdesigner Sir Jony Ive hat in den letzten Monaten zusammen mit seinem Freund Marc Newman einige Sondereditionen spezieller Produkte gestaltet, die zusammen mit anderen Objekten in New York versteigert werden. Besonderheit: Diesmal gehen 100 Prozent der Erlöse an den Global Fund. Aus der Koproduktion Ive/Newman gingen im Vorfeld der Auktion einige ganz besondere Einzelstücke hervor, darunter ein roter Mac Pro mit einem geschätztem Verkaufswert von 40.000 bis 60.000 US-Dollar sowie eine speziell für die Auktion angefertigte Leica-Digitalkamera, die laut Schätzung sogar 500.000 bis 750.000 US-Dollar einbringen könnte.

Leica Jony Ive

Diese und viele andere Einzelstücke und besondere Objekte wie beispielsweise goldene Apple Earpods oder ein rot-weißer Flügel von Steinway & Sons werden heute Abend im Sotheby’s in New York City um 19 Uhr Ortszeit (1 Uhr nachts MESZ) bei “Jony and Marc’s (RED) Auktion” meistbietend versteigert. Die gesamte Liste der versteigerten Objekte könnt Ihr hier einsehen.

RED Mac Pro Jony Ive

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Neue Woche, neue Deals

Nachdem vergangene Woche Real,- und Müller ihre iTunes-Karten rabattiert haben, folgt die nächste Aktion auf den Fuß. Dieses Mal sind es Netto und Penny, die die Preise purzeln lassen.

1385295871 iTunes Karten: Neue Woche, neue Deals

Netto (im Bild) und Penny geben beide jeweils 20 Prozent auf die 25 € iTunes-Karte. Ihr zahlt dabei also nur 20 €, bekommt aber den vollen Betrag auf euer iTunes-Konto gutgeschrieben. Die Aktionen laufen vom 25. bis zum 30. November.

Und Zuschlagen lohnt: Denn vor der iTunes Connect Auszeit im Dezember werden viele Entwickler ihre Apps ebenfalls vergünstigten.

Danke an alle Lesermails.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discovr People – discover new people on Twitter

★ Finde neue Leute auf Twitter mit Discovr People.
★ Eine brandneue App von den Entwicklern von Discovr Music, Discovr Apps & Discovr Movies.
★ [[Discovr]] ist mit bereits 1,5 Millionen Downloads eine der beliebtesten Apps in über 50 Ländern.

500 Millionen Menschen sind auf Twitter. Wie findest du die Menschen, denen du folgen möchtest?

Discovr People erleichtert es dir, die Twitter-Welt zu erkunden und neue Menschen zu finden, die dir gefallen werden. Die App bietet eine komplett interaktive Karte mit allen Personen, die auf Twitter registriert sind. Du kannst durch die gesamte Twitter-Welt navigieren, neue Menschen entdecken und ihnen leicht folgen.

* Erkunde die gesamte Twitter-Welt mit all ihren Nutzern
* Sehe die Profile, Tweets, Verbindungen, Erwähnungen und vieles mehr von den Nutzern ein
* Durchstöbere die Listen der Top-Twitter-Nutzer, der ausgewählten Nutzer sowie deine eigenen Listen
* Speichere die Seiten der Menschen, die du entdeckt hast, in deinen eigenen Twitter-Listen ab
* Teile deinen Freunden Informationen per Twitter, Facebook & E-Mail mit
* Universelle App für iPhone &
* Hinweis: iOS 5 sowie ein Twitter-Konto auf deinem iPhone oder sind erforderlich

Discovr People zeigt dir, wie Personen auf Twitter untereinander verknüpft sind. So ist es ein Leichtes, neue Personen zu finden, die Ähnlichkeiten zu den Menschen aufweisen, die du magst und denen du folgst.

Leg los, indem du einfach den Namen einer Person oder deren @Name eingibst. Wir zeigen dir dann eine Karte mit ähnlichen Leuten an. Die Verbindungen zwischen den Personen werden auf Grundlage kürzlich ausgetauschter Twitter-Nachrichten ermittelt.

Tippe auf eine Person, die dir gefällt. Die Karte wird sich daraufhin vergrößern und weitere ähnliche Personen anzeigen. Tippe zweimal auf eine Person und du erhältst mehr Informationen zu dieser Person, so z. B. deren Profil, Tweets, Verbindungen, Erwähnungen und vieles weitere.

* Tippe einmal auf die Karte, um ähnliche Personen anzeigen zu lassen.
* Tippe zweimal, um Einzelheiten zu einer bestimmten Person einzusehen.
* Tippe & halte die Karte getippt, um Zugang zu weiteren Optionen zu erhalten.

www.plus.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday: Günstige iTunes-Karten, “Cyber-Angebote”, Gratis-Hörbücher und mehr

itunes-iconAuch nächste Woche könnt ihr wieder preisreduzierte iTunes-Karten erwerben. Bei Netto gibt es vom 25. bis 30. November 20 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro, die Aktion läuft allem Anschein nach bundesweit. Auch Penny reduziert im gleichen Zeitraum die iTunes-Karte im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leak-Fotos zum iPad mini 3 mit Touch ID – Fake?

iPad-Mini-3-Touch-ID 2

Vor einiger Zeit tauchten nun einige “Leak-Fotos” zum angeblich nächsten iPad Mini 3 auf. Da bis jetzt noch nicht bestätigt werden konnte, dass es sich dabei um Fake-Bilder handelt, möchten wir euch die Bilder vom iPad Mini 3 nicht vorenthalten.

iPad mini 3 mit Touch ID – Gerüchte

Die wackeligen Fotos zeigen ohne Frage ein iPad Mini. Doch ob dieses iPad Mini nun auch das iPad Mini 3 mit dem erwarteten Touch-ID Sensor ist oder ob sich jemand einfach in Photoshop ausgetobt hat, bleibt vorerst unklar. So oder so ist es sehr wahrscheinlich, dass auch das iPad Mini mit der nächsten Generation in den Genuss des “code-losen Entsperren” kommt.

iPad-Mini-3-Touch-ID

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Radium optimiert und im iOS-7-Look

Radium, unsere App des Tages, erstrahlt nach einem Update im neuen Flat-Glanz und ist kurzfristig gratis.

Die Internetradio-App kostet regulär 1,79 Euro und wurde mit Version 1.1 an iOS 7 angepasst. Die Optik ist sehr minimalistisch. Die Reduzierung auf das Wesentliche ist aber ein großer Vorteil von Radium. Die App erlaubt es, tausende Sender auf iPhone und iPod anzuhören. Neben einem neuen Interface gibt es weitere gelungene Optimierungen. So passt sich der App-Hintergrund nun an die Cover-Farbe an.

Radium iOS7 Screen1

Radium iOS7 Screen2

Auch ein Equalizer, “Sound Enhancer” genannt”, ist an Bord. Damit könnt Ihr die Songs klanglich anpassen, zum Beispiel könnt Ihr den Bass verstärken. Gefällt Euch ein Song, fügt Ihr ihn zur Merkliste hinzu, um ihn nächstes Mal schneller zu finden. Besonders gute Songs könnt Ihr auch zu Eurer Wunschliste hinzufügen, teilen oder bei iTunes oder Amazon kaufen. Sehr hilfreich: Die App synchronisiert alle Daten auch über die iCloud, sodass all Eure Geräte auf dem gleichen Stand sind. PS: Auch eine Mac-App-Version von Radium ist erhältlich. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(62)
Gratis (iPhone, 11 MB)
Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(76)
7,99 € (11 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Jony Ive designter Product (RED) Mac Pro erzielt $ 977.000 bei Auktion

Bereits seit einiger Zeit beteiligt sich Apple an der von U2-Frontmann Bono gegründeten (Product) RED-Kampagne, bei der ein Anteil der verkauften Produkte dem Global Fund, einer Organisation zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria vor allem in Afrika, zu Gute kommt. Im Ramen dieser Kampagne bietet Apple in seinem Online Store unter anderem seinen iPod shuffle, nano und touch, den Bumper für das iPhone und iPhone 4S und die Smart Cover und Smart Cases für das iPad und das iPad mini in einer speziellen (Product) RED-Edition an. Anlässlich einer Versteigerung zugunsten der Kampagne im Auktionshaus Sotheby's wurde nun ein von Jonathan Ive komplett in rot designter neuer Mac Pro versteigert. Erwartet wurde ein Erlös in Höhe von $ 40.000,- bis $ 60.000,-. Umso überraschender und erfreulicher ist, dass das Gerät nun satte $ 977.000,- erzielt. Offiziell auf den Markt kommen wird der neue Mac Pro in seinem schwarzen Standard-Gehäuse dann im kommenden Monat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 24.11.13

Produktivität

Dienstprogramme

Dishes Europe Dishes Europe
Preis: 3,59 €
Digital Stopwatch Digital Stopwatch
Preis: Kostenlos
Now Alarm Clock Now Alarm Clock
Preis: Kostenlos
WebDisk WebDisk
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Easy Photo Transfer Pro Easy Photo Transfer Pro
Preis: Kostenlos
AndifTouch AndifTouch
Preis: 0,89 €
Pixi. Pixi.
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Bildung

[

Musik

Lifestyle

PenSchedular PenSchedular
Preis: 2,69 €
Feeling Note Feeling Note
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Can You Do It? Can You Do It?
Preis: Kostenlos

Spiele

Starbloom Starbloom
Preis: Kostenlos
Zig Zag Zombie HD Zig Zag Zombie HD
Preis: 1,79 €
Zig Zag Zombie Zig Zag Zombie
Preis: 0,89 €
Space Chicks Space Chicks
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(RED) Eine großartige Farbe. Eine großartige Sache.

Apple_Product_Red_by_keepitreal23-647154

Gestern war es endlich soweit, in New York wurde die lang erwartete Auktion der RED Produkte abgehalten. Diese fand im renommierten Auktionshaus von Sothebys in New York nahe dem East River statt.

Die weltberühmten Designer und Freunde Johny Ive und Mark Newson sind dem Ruf der RED Organisation gefolgt und haben unglaublich viele Produkte überarbeitet.   Die Palette reicht von einem roten Mac Pro (wir berichteten) über goldene Ear-Pods und einen Aluminium Tisch bis hin zu einer Kamera und einem Range Rover.

Der Mac Pro erzielte, als Highlight, einen unglaublichen Erlös von 977.000 Dollar, war aber auf „nur“  40-60 Tausend geschätzt worden. Hier gehts zu der News.

Aber was ist RED eigentlich?

Einfach gesagt, RED ist eine Möglichkeit für Unternehmen Gutes zu tun! Gerade Apple hatte in der letzten Zeit mit sehr viel negativer Publicity zu kämpfen. Foxconn und Co. haben sicherlich zu dem angekratzten Image von Apple beigetragen. Gerade das geflügelte Wort CSR scheint Apple in letzter Zeit immer mehr abhanden gekommen zu sein.

Im Marketing und der PR (Public Relations) spricht man von CSR, wenn es um die ethische Verantwortung von einer Firma geht also der Corporate Social Responsibility. Unternehmen dürfen nicht einfach nur Gewinn machen, sie müssen auch sozial und ethisch korrekt handeln. Wenn ein chinesischer Arbeiter gerade einmal ein paar Dollar im Monat verdient, ist das ethisch sicherlich nicht korrekt! Daher bemühen sich Firmen diese CSR aufzubessern, durch Spendenkampagnen, Wohltätigkeitsaktionen usw.  Gerade Apple hat mit RED einen weltberühmten, mächtigen Partner gefunden und arbeitet schon seit sehr langer Zeit mit diesem zusammen.

(PRODUCT) RED ist wie der Titel schon sagte, eine wirklich tolle Sache. Unternehmen verpflichten sich einen gewissen Teil des Umsatzes aus einem Produkt zu spenden, dürfen dafür den RED Schriftzug und das RED Logo verwenden.

Ein Teil des Gewinnes geht dann an RED, die das Geld zu 100 % an Global Fund weiterleiten, eine Organisation zur Bekämpfung von AIDS, Malaria und Tuberkulose.

Product-RED-Companies RED-Fortschritt

Wie kam es zu der Partnerschaft zwischen Apple und RED?

Im Jahr 2006, kurz vor der Präsentation des iPhone, kam Bono der Sänger der Band U2 zu Steve Jobs, da er für seine AIDS-Hilfe Kampagne mehr Aufmerksamkeit wollte. Durch die zusätzliche Aufmerksamkeit, wollte Bono mehr Spenden für RED lukrieren. Jobs stimmte zu, der Kampagne einen roten iPod beizusteuern. Trotzdem kam es zu einem Streit zwischen Bono und Jobs. Es war üblich, den Namen der Firma in Klammern zu setzten und dahinter RED zu stellen, so machten es zumindest alle anderen Firmen.

Aber Jobs weigerte sich mit den Worten: „Ich will nicht, dass Apple in Klammern steht!“.

Schlussendlich konnte man sich darauf einigen, dass es mit den Namen (PRODUCT) RED vermarktet werden würde. Somit wurde aus (APPLE) RED, (PRODUCT) RED. Seit dem Moment, verkauft Apple mehrere Produkte, die diese Organisation unterstützen: mehrere iPods, iPhone Hüllen und iPad Cases.

400px-IPod_nano_(Red) Bildschirmfoto 2013-11-21 um 16.53.46

Am 26. September 2013 tweetete RED, dass Apple mit über 65 Millionen $ an Spenden der alleinige Führende in der RED Liste sei.

RED ist sicherlich vor allem durch Apple bekannt geworden, trotzdem gibt es unglaublich viele Marken, die sich an dieser tollen Aktion beteiligen. Diese reichen von Starbucks, Shazam bis hin zu American Express und Microsoft. Hier einige Bilder:

shazam-ipad-app-splash-product-resize Starbucks-Product-RED amex-red-card

Abschließend bleibt zu sagen, dass RED sicherlich eine tolle und wunderschön umgesetzte Möglichkeit ist, Menschen in der Dritten Welt zu helfen.

Beim nächsten Mal also vielleicht zum roten iPad Case greifen. The question isn´t can we, but will we?

Quellen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update bei Google+: Backup-Feature nun für iOS 7 verfügbar

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	Google-Plus.png
Hits:	1562
Grösse:	101.5 KB
ID:	143044 Das soziale Netzwerk Google+ ist zwar mittlerweile das zweitgrösste soziale Netzwerk, dennoch konnten sich die "innovativen Funktionen" noch nicht beweisen. Von den Nutzern und Nutzerinnen wurde mehrfach bemängelt, dass das Netzwerk zu unübersichtlich sei und man nicht wüsste, wie man die Funktionen nutzen soll. Wahrscheinlich weichen der Aufbau und das System hinter Google+ einfach zu stark von Facebook ab, sodass es schwer fällt, mit dem sozialen Netzwerk zurecht zu kommen. Doch auch wenn man Google+ nicht als soziales Netzwerk nutzt, kann es nun als Backup-Plattform für hochauflösende Bilder und Videos dienen.
Backup-Funktion auf iOS 7 erweitert
Mit einem aktuellen Update der App von Google+ aus dem Apple Store, steht die Backup-Funktion von hochauflösenden Bildern und Videos nun auch auf iOS zur Verfügung. Bisher war die Funktion nur für Android-Geräte verfügbar, doch jetzt ist das Feature auch für iOS 7 erschienen. Andere iOS-Versionen erhalten dieses Funktion nicht. Nutzt man das soziale Netzwerk also nicht für seinen eigentlich Zweck, so kann man zumindest das Backup-Feature von Bildern und Videos über iOS 7 nutzen.

Dies kann grundsätzlich auch das marktführende Netzwerk Facebook gemacht werden, hier werden die Bilder und Videos jedoch nicht mit der gleichen Auflösung gespeichert, wie sie ursprünglich auf dem Smartphone oder Tablet vorliegen.

Weitere neue Features des Updates
Neben dem neuen Backup-Feature sind mit dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(RED) Auktion: Mac Pro bringt 721.000 Euro, goldene EarPods 340.000 Euro

Am gestrigen Tag haben wir uns anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 01. Dezember ein wenig intensiver mit dem Thema (RED) und der Stiftung von U2 Frontmann Bono beschäftigt. In den Wochen zuvor sind wir zudem immer mal wieder auf die Wohltätigkeitsstiftung im Hause Sotheby´s in New York eingegangen (z.B. hier und dort), für die Jony Ive und Marc Newson über 40 Produkte individualisiert haben. In der Nacht zu heute fand die Auktion statt und es ist eine ordentliche Summe im Kampf gegen AIDS zusammen gekommen. So brachte es der Mac Pro (RED) beispielsweise auf umgerechnet 721.000 Euro.

mac_pro_red

Am gestrigen 23. November fand in New York die Sotheby´s Wohltätigkeitsauktion zugunsten der (RED) Stiftung von Bono statt. Insgesamt 44 Produkte kamen unter den Hammer. Diese haben insgesamt knapp 20 Millionen Euro eingespielt.

leica_red

Blick wir auf die Erlöse der einzelnen Produkte. So brachten die goldenen EarPods umgerechnet 340.000 Euro, The (RED) Desk brachte es auf 1,25 Millionen Euro, eine Leica Kamera brachte es auf stolze 1,33 Millionen Euro und der Mac Pro (RED) wurde für 721.000 Euro versteigert. Alles in allem eine gut gelungene Aktion im Kampf gegen AIDS:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox: Steve Jobs wollte Service mit iCloud “killen”

dropboxWieder einmal ist eine Episode rund um Steve Jobs aufgetaucht. Dieses Mal dreht es sich um das Verhältnis vom ehemaligen Apple CEO zum Cloudspeicher-Anbieter Dropbox. Während der Dreamforce Conference gab Dropbox-Gründer und CEO Drew Houston ein interessantes Interview, wo er folgende Anekdote aus früheren Tagen erzählte:

Steve Jobs hat nämlich Drew Houston kontaktiert und ihm mittgeteilt, dass er Interesse daran hätte, das Unternehmen zu kaufen. Dieser lehnte aber ab. Houston wurde daraufhin in das Hauptquartier von Apple zu einem Meeting eingeladen, um die Angelegenheit zu besprechen. Es war ihm zuerst unklar, was der Grund dieser Einladung war, da er ja bereits einen Verkauf abgelehnt hatte. Angeblich kam Steve Jobs bei diesem Gespräch gleich zur Sache und teilte Houston mit, wenn er schon Dropbox schon nicht kaufen könne, er ein Konkurrenzprodukt auf den Markt bringen und den Dienst damit “killen” werde – Zitat:

“He was calling out by name and saying he wants to kill us with iCloud,” Houston said.

Sechs Monate später hat Steve Jobs dann sein Versprechen Realität werden lassen und auf der Keynote “iCloud” vorgestellt. Wie wir wissen, wurde das Versprechen zwar eingehalten, das Ziel von Jobs allerdings bei weitem nicht erreicht. Auch bei iOS- und Mac-Usern erfreut sich Dropbox großer Beliebtheit, da im Gegensatz zur manchmal von Schwierigkeiten geplagten iCloud, der Dropbox-Dienst in der Regel reibungslos läuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 47/2013


Telefonkabine in London Ich gebe es zu, es der traurigste Rekord meinerseits. Eine so inaktive Woche gab es noch nie im ApfelBlog.ch. Nur ein Artikel... Aber mein Kurztripp nach London anfangs Woche hat mich etwas mehr aus der Bahn geworfen als ich dachte. Aber nächste Woche geht es wieder wie gewohnt weiter! Es lohnt sich ganz besonders am Dienstag vorbei zu schauen! Wirklich! David hat für mich das iPhone 5C genauer angeschaut und ein paar Tage getestet. Für einen iPhone 4 Benutzer hat sich mit dem iPhone 5C schon sehr viel verändert, was für einen iPhone 5 Benutzer vielleicht nicht ganz so spektakulär ist. Aber dafür gibt es ja das iPhone 5S. Was ich sonst noch diese Woche erwähnen wollte, gibt es hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 47/2013. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre. Als kleines Trostpflaster gibt es heute einen kleinen inspirierenden Film, erstellt aus 852 Instagram Fotos von eben so vielen Instagram-Benutzer.


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iReview 47/2013 von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am November 24th, 2013 11:52 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Empfehlung Stealth Inc. nach Update mit 1.800 neuen Leveln

Stealth Inc. haben wir euch bereits vor rund zwei Wochen vorgestellt. Nun haben die Entwickler einen Bug behoben und bieten Zugriff auf 1.800 neue Level.

Stealth Inc.Ist man in Stealth Inc. (App Store-Link) schon auf den Spuren von Metal Gear Solid unterwegs? Nun, Schussgefechte gibt es in diesem Spiel zwar nicht, der Fokus liegt viel mehr darauf, sich unbemerkt durch die Level zu bewegen. Stealth Inc. ist schon von der PlayStation Vita bekannt und kann für 4,49 Euro auf dem iPhone oder iPad gespielt werden.

Insgesamt bietet Stealth Inc. 80 Basis-Level, in denen man unter Beweis stellen kann, wie gut man nicht gesehen werden kann. Wird man von einer der vielen Kameras oder einem Wach-Roboter entdeckt, führt das in den meisten Fällen zum sicheren Tod. Das Ziel ist es in jedem Level den Ausgang in Form einer Tür zu erreichen. Der Weg dahin ist gespickt mit einigen Fallen und Gegnern, die man geschickt umgehen muss, indem man bestimmte Schalter aktiviert und sich stets im Schatten hält. Man selbst hat keinerlei Waffen oder Absicherungen, lediglich den Schutz der Dunkelheit.

Nach dem Update auf Version 1.0.1 haben die Entwickler einen In-App-Kauf aktiviert, mit dem man sich 1.800 von Nutzer kreierte Level freischalten kann. Die Kosten halten sich dabei mit 1,79 Euro absolut in Grenzen, schließlich wird der Umfang von Stealth Inc. vervielfacht. Von uns gibt es daher eine klare Empfehlung, auch die bisherigen Käufer zeigen sich mit bisher vergebenen viereinhalb Sternen sehr zufrieden. Einen ausführlichen Bericht zum Spiel könnt ihr hier bei uns nachlesen.

Der Artikel Spiele-Empfehlung Stealth Inc. nach Update mit 1.800 neuen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News #016 – Mhhh, lecker iBeacon!

► Mehr iPhone 5S ► iBeacon ► Apple Store iPad App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sotheby's Auktion: Roter Mac Pro für 977000 Dollar versteigert

Die Auktion der Designer Jony Ive und Marc Newson hat die Erwartungen des Auktionshauses Sotheby's weit übertroffen: Der rote Mac Pro kratzte mit 977000 Dollar an der Millionen-Marke, die der von beiden Designern entworfene Aluminium-Tisch sogar weit übertraf.Sotheby's hatte für den Mac Pro 40-60000 US-Dollar erwartet. Letztlich übertraf der Mac Pro, der sich nur durch die Gehäusefarbe vom "gewöhnlichen" neuen Mac Pro unterscheidet, diese Schätzung deutlich. Ein weiteres eingefärbtes Apple-Produkt, die EarPods, brachten es in der Farbe Gold auf immerhin 461000 US-Dollar.Länger gearbeitet … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(RED) Auktion von Ive bringt 13 Mio. Dollar ein

Mac Pro (Product RED)

Diese Nacht fand die Charity Auktion in New York zu Gunsten des Global Found für den Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria in Afrika. Insgesamt kamen so 12.883.000 Dollar für den guten Zweck zusammen – viel mehr als ursprünglich von dem Auktionshaus erwartet.

Highlights der Auktion waren der rote Mac Pro (Verkaufswert auf höchstens 60.000 Dollar geschätzt), welcher für 977.000 Dollar verkauft wurde sowie die goldenen Earpods (461.000 Dollar) und die Leica Kamera (1.805.000 Dollar).

In dieser Liste findet ihr alle 43 versteigerten Produkte. Mehr zu der Aktion RED erfahrt ihr hier.

(Via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeinAdvent – Dein eigener virtueller Adventskalender

Die Adventszeit steht vor der Tür. Wie jedes Jahr überlegen wir nun ganz stark, welche Art von Adventskalender wir unseren Lieben schenken wollen. Schokolade oder doch etwas ausgefalleneres? T-Online hat dieses Jahr für uns mitgedacht und dabei diese interessante App ”DeinAdvent” zusammengestellt. Grundsätzlich geht es hier nun darum, die Möglichkeiten des kleinen iPhones voll auszureizen, um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness+GPS

Fitness+GPS ™ ist eine Anwendung, um Ihre Fitness zu fördern, während Sie im Freien Gehen oder Laufen  können Sie mit dieser Anwendung die Daten aufzeichnen lassen.

✔ Rekord Fitness des Start-und Endzeit;

✔ Notieren Sie sich die Länge der Fitness-Zeit;

✔ Rekord Abstand von Fitness;

✔ Echtzeit-Anzeige und Aufzeichnung Geschwindigkeit, zu Fuß in grün, rot Jogging, Laufen schnell in violett;

✔ Fitness Startzeit, Endzeit, Dauer, Distanz, Ort und Geschwindigkeit werden in der History-Datei aufgezeichnet werden;

✔ auf der Karte anzeigen mit Fitness-Route, die grüne für Spaziergänge, zum Joggen die rote, lila für schnell laufen;

✔ Sie auf die Karte Routenpunkte klicken, können sie zeigen die Zeit und Geschwindigkeit;

✔ Die Anwendung unterstützt die im Hintergrund laufen;

Hinweis: Diese Anwendung wird GPS verwenden, Batterieverbrauch ist hoch, bitte stoppen Sie die Anwendung, wenn nicht verwendet.

Download @
App Store
Entwickler: WEI LI
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei arktis.de einkaufen und einfach mit Amazon Konto bezahlen!

Das ist doch mal ein genialer Service, oder? Auf arktis.de könnt Ihr nämlich ganz ohne erneute Anmeldung Eure Bestellung einfach mit Eurem normalen Amazon Konto bezahlen. Egal ob Ihr nun ein brandneues iPad Air kauft oder aber unser beliebtes iPhone Zubehör bzw. Gadget Geschenke für Weihnachten. “Amazon Payments” nennt sich dieser praktische Service, bei dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSzene Adventsgewinnspiel 2013




O schöne, herrliche Weihnachtszeit, was bringst du Lust und Fröhlichkeit! Erst ist Advent, dann Weihnachtsnacht, wir haben daher an alle gedacht. Deswegen macht Euch
schnell bereit, denn es ist wieder Adventsgewinnspiel-Zeit!

____________ ____________ ____________ ____________

Hallo liebe iSzene Member,

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und pünktlich zum Advent-Countdown bis Weihnachten werden wir dem guten, alten Adventskalender wieder einmal die Ehre erweisen. Gerade rechtzeitig zur besinnlichen Zeit haben wir beschlossen, das Gewinnspiel wieder einmal zu reaktivieren.

In der Zeit vom 01.12. bis 24.12. gibt es jeden Tag attraktive Preise in Form von Gratis Apps, Gutscheinen und anderen Dingen zu gewinnen!

Die Gewinnspielregeln sind wie folgt:

Wir stellen jeden Morgen den Tagesgewinn ins Portal. Das Einzige, was Ihr lediglich tun müsst, ist, einen einfachen Beitrag mit nur einem Satz im entsprechenden Thread zu verfassen. Der Gewinner wird per Zufallsprinzip anhand seiner Beitragsnummer ausgelost und ebenfalls noch am gleichen Tag im Thread bekannt gegeben.

Desweiteren sind noch folgende Teilnahmebedingungen zu beachten:
  • Teilnehmen darf jeder, der mindestens 20 Beiträge auf seinem Konto hat
  • Pro Tag darf lediglich nur ein Beitrag im passenden Thread verfasst werden
  • User mit einem Fakeaccount werden gesperrt und vom Gewinnspiel ausgeschlossen
  • Beitragsnummer "xx" gewinnt - Die Nummer wird von einem Zufallsgenerator erzeugt
  • Admins, Mods & Supporter sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen
Wir wünschen Euch allen viel Erfolg und eine schöne Advents- und Weihnachtszeit xmas5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ankündigung: appgefahren-Adventskalender startet am Sonntag

Heute haben wir kein Gewinnspiel für euch, dafür aber eine spannende Ankündigung: Am 1. Dezember startet der appgefahren-Adventskalender mit vielen tollen Preisen.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAWie bereits in den letzten Jahren haben wir auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut und uns in den letzten Wochen intensiv darum gekümmert, einen spannenden Adventskalender mit tollen Preisen für euch zu organisieren. Wie gewohnt geht es am 1. Dezember los, das absolute Highlight haben wir uns für den 24. Dezember aufbewahrt. Wie immer ist für jeden etwas dabei, egal ob ihr ein iPhone, einen iPod, ein iPad oder einen Mac euer Eigen nennt.

Zusätzlich dürfen sich auch eure Kids freuen: An den vier Adventssonntagen und an Nikolaus werden wir in Kooperation mit mehreren Entwicklern einige Kinder-Apps kostenlos oder reduziert anbieten – eine tolle Gelegenheit, euren Kleinen eine Freude zu machen.

Insgesamt sind in unserem Adventskalender Preise im Gesamtwert von über 5.500 Euro enthalten. Die finalen Details klären wir derzeit noch, unter anderem sind aber ein iPad mini mit Retina-Display, AirPlay-Lautsprecher, iPods und eine Kamera mit dabei. Einige der teilnehmenden Firmen wollen wir bereits heute nennen, ein paar Überraschungen halten wir uns aber noch offen. (Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de)

Der Artikel Ankündigung: appgefahren-Adventskalender startet am Sonntag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept: 4,4“ Full HD Display, 12MP Kamera, 5MP FaceTime Kamera, A7X und mehr

iphone6_konzept

In diesem Jahr hat Apple erstmals zwei neue iPhones vorgestellt, in den Jahren zuvor gab es jeweils pro Jahr nur eine neue iPhone-Generation. Die Frage ist, was passiert 2014? Bis Apple das iPhone 6 vorstellen wird, werden noch viele Monate vergehen. Schon jetzt beschäftigen sich mehrere Designer damit, wie das zukünftige iPhone 6 aussehen könnte. In den letzten Wochen haben wir euch beispielsweise hier und dort iPhone 6 Konzepte gezeigt.

Nachdem sich das iPhone 5S und das neue iPhone 5C nur unwesentlich optisch vom iPhone 5 unterscheiden, können wir uns gut vorstellen, dass es im kommenden Jahr beim iPhone 6 wieder größere optische Änderungen geben wird. Wir halten es für durchaus möglich, dass Apple eine neue ergänzende Displaygrößere einführen wird.

Das hier eingebundene iPhone 6 Konzept von Arthur Reis und Ran Avni zeigt ein iPhone 6 mit 4,4“ Full HD Saphir-Glas-Display einen neuen kapazitiven Homebutton mit Touch ID, eine 12MP f/1.8 Kamera, mit größerem Sensor und 120fps 1080p Video, 5MP FaceTime HD Kamera, A7X Prozessor, verbesserten Lautsprechern, LTE und verbesserter Akkuleistung. Zudem wird das Gerät dünner und leichter. (Danke Mika)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro Product (RED) wird für 977.000$ versteigert

Ende Oktober wurde bekannt, dass ein von Jonathan Ive neu gestalteter Mac Pro in einem komplett in Rot gestalteten Gehäuse im Rahmen der (Product) RED-Versteigerung beim Auktionshaus Sotheby's unter den Hammer kommen soll. Offizielle kommt der neue Mac Pro allerdings erst im Dezember auf den Markt. Zuvor schätzte man, dass der rote Mac Pro 40.000 bis 60.000$ einbringen wird. Das Auktionshau ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store Geschenkliste

Der Apple Online Store hat eine umfassende Liste mit vielen schönen Weihnachtsgeschenkideen zusammengestellt. Mit dabei sind Speichermedien, Zubehör für den Mac und für die iGeräte wie AppleTV, UP-Armband von Jawbone, Disney Creativity Studio Deluxe Smart Stylus oder Logitech Ultradünnes Tastatur-Cover sowie vieles mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

File Locker – Secure File/Folder Manager to Hide Your Private Photo/Video/Document & Protect Secret Picture with Dot Lock

Mit File Locker können Sie Ihre Fotos/Videos/Dokumente über ein Punkte-Schließfach verstecken.

MERKMALE:

  1. Import/Export Dateien über Wi-Fi, iTunes oder Kamera-Rolle
  2. Vollbild, voll funktionaler Foto-Viewer.
  3. Unterstützt fast alle video-Formate: Avi, Mkv, Wmv, Flv, mp4, m4v, …etc
  4. Unterstützen Bilddateien: Jpg, Png, Bmp
  5. unterstützte Dokument-Dateien: Txt, html, Pdf, Doc, …etc
  6. Unbegrenzt neue Ordner hinzufügen
  7. Flaches UI-design
  8. Thumbnail Galerie
  9. Unterstützung von iPhone/iPod Touch/iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixTheButton: Wie man den schwerfälligen iPhone Homebutton wieder gängig macht [Produkt-Test]

Wer noch im Besitz eines iPhone 3GS oder iPhone 4 ist, der dürfte bereits festgestellt haben, dass nach der Zeit die Reaktionsfreudigkeit des Homebuttons nach lässt. Kleine Staubpartikel und Schmutzreste setzen sich nach und nach unter dem “Zurück- Knopf” fest und beeinträchtigen dessen Funktionsweise. Ein nicht immer tadellos funktionierender Homebutton, dürfte in der einen oder anderen Situation schon recht nervig sein. Es gibt allerdings gleich mehrere Optionen um den Homebutton beim iPhone wieder gängig machen zu können. Eine Lösung stellt das Repair Kit “iFixTheButton” dar. Wir durften diese Do It Yourself Prozedur einmal näher unter die Lupe nehmen und für euch testen. Zufällig haben wir noch ein altes iPhone 4 in der Redaktion parat gehabt, welches ebenfalls an einem nicht mehr ganz so souverän funktionierenden Homebutton litt. 

homebutton 1

Das Reparatur-Prozedere

Das iFixTheButton Reparatur-Kit wird in einer kompakten Plastik-Box geliefert. Im Inneren befinden sich dann drei Ampullen mit einer streng geheimen Wunderlösung, sowie eine Pipette als auch eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung. Das ist dann auch schon alles, was man an Grundausstattung braucht. Päckchen auf, iPhone aus der Schutzhülle befreien, Homebutton reinigen und auf gehts.

ifixthebutton 2

Ganz wichtig! Bevor ihr mit der Reinigungs-Prozedur beginnt, muss das iPhone ausgeschaltet werden.

Mit der Pipette wird der Inhalt eines Röhrchens komplett ein-gesogen um die Flüssigkeit dann zentral auf den Homebutton verteilen zu können. Insgesamt gibt es drei Röhrchen, so dass drei Anwendungen durchgeführt werden können. Ist die Reinigungsflüssigkeit an Ort und Stelle, benutzt man dann das Ende der Pipette um die Flüssigkeit durch 10x Drücken (Kapillarwirkung) unter den Homebutton zu befördern. Danach ist dann eure Ausdauer gefragt. Stolze drei Minuten soll der Homebutton mal sanfter mal etwas fester betätigt werden. Sind die drei Minuten vergangen, müssen weitere 15 Minuten Wartezeit in Kauf genommen werden. Das dient zur Sicherheit, da man innerhalb dieser Zeitspanne davon ausgehen kann, dass die Flüssigkeit ausreichend getrocknet ist und das iPhone beim Neustart keinen Schaden nimmt.

Ergebnis

Nach dem Neustart unseres iPhone 4 Testgerätes und der anschließenden Benutzung des Homebuttons kam es mir so vor, als würde dieses “Klicken” beim Drücken des Homebuttons nun wieder etwas lauter sein. Nachdem das Multitasking-Menü herhalten musste und der Homebutton somit ordentlich gefordert wurde, konnte man eine deutliche Verbesserung der Reaktion feststellen. Der Homebutton arbeitet nun wieder ohne Aussetzer. Die Reinigung hat in der Tat etwas gebracht.  Die beiden Reserve-Ampullen werden gut verstaut und kommen dann zum Einsatz, wenn sich wieder die ersten Ungereimtheiten ankündigen.

Fazit

Die iFixTheButton Anwendung ist kinderleicht und erfordert keinerlei Fachwissen oder handwerkliches Geschick. Dank der ausreichenden Schritt-für-Schritt- Anleitung und der unterstützenden Illustrationen, kann man einfach nichts verkehrt machen. Wir sind zudem von dem Ergebnis überrascht und konnten eine deutliche Verbesserung feststellen. Wie lange der Effekt anhält ist bisher noch unklar, wir hoffen allerdings erst einmal eine Weile Ruhe zu haben. Zusammenfassend können wir das iFixTheButton Reparatur stets weiterempfehlen.

Der Preischeck

Bis zu drei Anwendungen sind bei einem iFixTheButton Kit möglich. Somit kann man theoretisch drei iPhones behandeln. Das Kit kostet 29,90 Euro und  kann direkt bei iFixTheButton.com bestellt werden. Alternativ zur Do-It-Yourself-Lösung kann man das iPhone mit dem schwer-fälligen Homebutton auch zu Experten bringen, die sich auf die Reparatur von Apple Geräten spezialisiert haben. Im Schnitt zahlt man aber auch hier für die Behandlung des Homebuttons knapp 30 Euro. Beide Alternativen nehmen sich somit nicht viel vom Preis. Allerdings dürfte es für den einen oder anderen Nutzer dann doch ein recht schönes Gefühl sein, nach der selbst vorgenommen  Reinigungs-Prozedur das anschließende Erfolgserlebnis zu genießen. Als dritte Alternative kann man zur Reinigung des iPhone Homebutton allerdings auch Isopropanol (Bestandteil von Desinfektionsmitteln) zurückgreifen. Hier kostet der Liter gerade einmal 8 Euro. Zusätzlich Bedarf es dann einer Pipette, die mit 30 Cent zu Buche schlägt. Ob das Ergebnis nach der Reinigung mit Isopropanol allerdings genauso ausfällt, wie mit der Lösung des iFixTheButton Kits, ist fraglich.

Bilderserie

ifixthebutton 3

ifixthebutton 4

ifixthebutton 5

ifixthebutton 6

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fabrik und Forschung: Foxconn investiert 40 Mio. US-Dollar in Pennsylvania

Foxconn Arbeiter

Gerade am Freitag haben wir darüber berichtet, dass es in Zukunft sein könnte, dass Apple das iPhone in den USA zusammenbauen lässt. Aber nicht nur Apple zieht es zurück ins Heimatland, auch der Hauptfertiger von Apple (Foxconn) plant, sich in den USA niederzulassen. Wie jetzt nämlich via Bloomberg bekannt wurde will, das auch unter dem Handelsnamen Hon Hai Precision Industry Co. bekannte Unternehmen, 30 Millionen US-Dollar über die nächsten zwei Jahre in eine Fabrik bei Harrisburg (Pennsylvania) investieren. Hier sollen Komponenten für Telekommunikationsgeräte und Internet-Server hergestellt werden. Die restlichen 10. Mio. US-Dollar sollen in Forschung und Entwicklung an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, ebenfalls Pennsylvania, investiert werden.

Es wird erwartet, dass die neue Fabrik in Harrisburg etwa 500 Arbeitsplätze schaffen wird. Derzeit gibt es noch keinen Hinweis darauf, dass in der amerikanischen Einrichtung von Foxconn auch Komponenten für Apple hergestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber Monday Tag 2: bis zu 50 Prozent Rabatt auf SSD-Festplatten, Steve Jobs Biografie und vieles mehr

Der heutige Sonntag, 24. November 2013, stellt den zweiten Tag der aktuellen Amazon Cyber Monday Woche dar. Gestern gestartet, will Amazon sieben Tage lang bis kommenden Samstag „ohne Ende“ Schnäppchen raushauen. Es gibt Amazon Blitzangebote im Viertelstundentakt – mit bis zu 50 Prozent Rabatt. Insgesamt hat Amazon rund 3.5000 Angebote mit über 1.000.000 Produkten aus den unterschiedlichsten Produktkategorien raus.

cyber_monday2013

Am heutigen Tag starten wir somit in den zweiten Tag der Amazon Cyber Monday Aktion. Die sogenannten Blitzangebote starten Tag für Tag morgens um 09:00 Uhr und enden abends um 23:00 Uhr. Alle 15 Minuten starten neue Angebote. Da die jeweiligen Artikel mengenmäßig begrenzt sind, kann es sein, dass die Artikel vor Ablauf der zwei Stunden vergriffen und innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sind.

Um sich ein Amazon Blitzangebot zu sichern, musst ihr den Artikel in den Einkaufswagen legen, innerhalb von 15 Minuten zur Kasse gehen und den Kauf abschließen. Sind alle Artikel eines bestimmten Blitzangebots auf der Amazon Schnäppchen-Seite vergriffen, könnt ihr euch auf eine Warteliste setzen lassen, um noch eine Kaufchance zu haben, sofern ein anderer Kunde den Kauf nicht abschließt.

Parallel zu den „normalen“ Amazon Cyber Monday Deals hat der Online-Händler eine begleitende Rabattaktion aufgelegt. So gibt es den Amazon Kindle Fire HD derzeit für nur 99 Euro anstatt 129 Euro.

Am heutigen Sonntag stehen den ganzen Tag über wieder etliche Amazon Blitzangebote parat. Gelistet sind unter anderem Beamer, Lautsprecher, Xbox-, Playstation- und PC-Spiele, WiFi-Router, Steve Jobs Biografie (englisch), Powerline-Adapter, USB-Sticks, externe SSD-Festplatten, SD-Karten, Fernseher, Computer, Blu-Rays, iRobot, Battlefield 4, Xbox 360 Konsole und die Samsung Serie 840 EVO 500GB SSD-Festplatte.

Hier geht es zu den Amazon Cyber Monday Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vintaframe Pro – photo collage & scrapbooking frames for Instagram and twitter

Vintaframe ist heute GRATIS mit AppGratis.com

Vintaframe hilft Ihnen bei der Erstellung von erstaunlichen Fotocollagen, so einfach wie noch nie. Sie können bis zu 9 Bilder von Ihrem iPhone auswählen und diese dann zu einer Collage zusammenfügen und dann erstaunliche Filter, Lichteffekte und Texturen auf jedem Foto anwenden. Sie können auch jedes Bild mit einem wunderschönen Rahmen verziehren. Es stehen Ihnen zahlreiche Kombinationen zur Verfügung, sodass Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Wesentliche Merkmale:

  • Millionen von möglichen Kombinationen
  • 40 klassische Hintergründe
  • 25 klassische, dramatische und glamouröse Filter
  • 40 Collagen Layouts
  • 25 schöne dekorative Rahmen
  • 30 Lichteffekte und Textur Overlays
  • Bis zu 9 Fotokombinationen
  • Abgerundete Ecken auf Fotos
  • Teilen Sie die Bilder auf Instagram und Facebook
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber Monday Woche: Die Apple-Highlights am Sonntag

Am Samstag hat Amazon mit seinen Blitzangeboten ja ein wahres Feuerwerk abgebrannt. Wir wollen euch verraten, was es heute spannendes gibt.

Bluetooth BrustgurtSteve Jobs BiographyROGNT SpeakerAngry Birds Brettspiel

11:45 Uhr – Goalzero Rock-Out Speakers: Ein praktisches Gerät, falls ihr mit eurem iPod oder MP3-Player auch unterwegs Musik hören wollt. Die Verbindung wird zwar per Kabel hergestellt, dafür kann man den Player aber in einer kleinen wasserabweisenden Tasche unterbringen. Zu viel Wumms sollte man nicht erwarten, für den nächsten Outdoor-Trip aber durchaus eine Alternative. (zum Produkt, Preisvergleich: 25 Euro)

12:45 Uhr – SMAR.T Fitness Bluetooth 4.0 Herzfrequenzgurt: Für alle sportlichen Nutzer, die ihre Daten beim Joggen oder Radfahren mit dem iPhone und Apps wie Runtastic oder Runkeeper aufzeichnen. Mit dem Brustgurt wird auch die Herzfrequenz an die Apps übertragen, Voraussetzung ist lediglich ein Gerät mit Bluetooth 4.0, also mindestens ein iPhone 4S. (zum Produkt, Preisvergleich: 59,90 Euro)

14:00 Uhr – Steve Jobs Biography: Deutsche Bücher dürfen ja nicht ohne weiteres reduziert werden, englische Titel dagegen schon. Für Apple-Fans ist dieses Buch natürlich Pflicht, wer gute Englischkenntnisse mitbringt, kann sich die Biografie des Apple-Gründers jetzt zum Sparpreis sichern. Bücher versendet Amazon versandkostenfrei. (zum Produkt, Preisvergleich: 11,74 Euro)

14:30 Uhr – R.O.GNT Bluetooth-Lautsprecher: Bei diesem Lautsprecher kann vor allem das Design punkten, der Klang ist allerdings auch solide. Unter anderem ist ein Akku integriert, der bis zu fünf Stunden Musikgenuss bieten soll. Wer gestern keinen Bluetooth-Lautsprecher geschnappt hat, kann sich diesen Deal ansehen. (zum Produkt, Preisvergleich: 89 Euro)

15:30 Uhr – Transcend ESD200 externe SSD-Festplatte 256GB: Nach dem 128er-Modell aus den Wochenangeboten kann man nun beim großen Bruder mit doppelt so viel Speicherplatz sparen. Dank USB 3.0 und integriertem SSD-Speicher kommt diese 1,8 Zoll kleine Festplatte auf sehr hohe Transfergeschwindigkeiten und ist zudem stoßfest. (zum Produkt, Preisvergleich: 215,62 Euro)

16:45 Uhr – Angry Birds Brettspiel: Okay, das ist wirklich nur etwas für Hardcore-Fans der Angry Birds. Wir spielen lieber mit den Apps, aber bitte. Immerhin könnte der Preis richtig interessant werden. (zum Produkt, Preisvergleich: 18,98 Euro)

Und so laufen die Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird zur angegeben Zeit der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

Der Artikel Amazon Cyber Monday Woche: Die Apple-Highlights am Sonntag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity Auktion mit Ive: Mac Pro fast eine Million, EarPods für 461.000 Dollar

In den letzten Monaten kreierten Apple Designer Jony Ive und Freund Marc Newman fleißig an speziellen Designstücken, um sie in einer Auktion an den Mann zu bringen. Der Erlös geht dabei zu 100 Prozent an den Global Found für seinen Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria in Afrika.

Die in der Nacht stattfindende Verkaufsveranstaltung in New York brachte nun unglaubliche 12.883.000 Dollar ein. Zu den Highlights der Auktion zählten der rote Mac Pro, der für 977.000 Dollar über die Ladentheke ging (gerechnet wurde mit höchstens 60.000 Dollar), goldene Earpods, für die ein Höchstbieter 461.000 Dollar hinlegte und eine ebenfalls speziell für die Auktion designte Leica Kamera für 1.805.000 Dollar. Aus der Ive/Newman Kooperation gingen noch einige andere Unikate hervor. Die ganze Liste der in der Nacht versteigerten Produkte könnt ihr hier einsehen.

[via Forbes]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King of Party

“King of Party” ist ein revolutionäres Spiel mit vielen verschiedenen und witzigen Minispielen, in denen du allen zeigen kannst, dass du der Beste deines Landes bist – und vielleicht auch der ganzen Welt!

Werde König deines Viertels, indem du alle Minispiele meisterst und den anderen zeigst, dass du der Begabteste, Schlauste und Schnellste bist. Nimm am Wettbewerb teil und erkämpfe dir deinen Weg an die Spitze.

Wenn du Spiele wie Party magst, wirst du dieses Spiel, das du in deiner Tasche mitnehmen kannst, lieben … und es ist kostenlos! Warte nicht, bis deine Freunde darüber reden!

Werde zur Legende. Werde der König!

Merkmale:

  • Spiele in Echtzeit mit deinen Freunden.
  • Tritt an und werde der Beste in jedem Minispiel.
  • Individualisiere deinen Charakter mit über 16.000 verschiedenen Konfigurationen.
  • Mehr als 6 einzigartige und witzige Minispiele, die zunehmend schwieriger werden.
  • Es wird eine Internetverbindung benötigt, um dieses Spiel online zu spielen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr Allwissend: Obsoleszenz – Warum man Apple immer wegwerfen muss [VIDEO]

dr-allwissend

Geplante Obsoleszenz kennen wir alle – außer den Begriff vielleicht. Zusammenfasst meint man mit der Obsoleszenz, das Abnutzen, das Altwerden, aus der Mode kommen usw. Geplante Obsoleszenz, wie der Name schon sagt, bedeutet das “geplante Altwerden”, beispielsweise vom Hersteller. Das betreibt heutzutage jedes erfolgreiche Unternehmen im Bereich Mode, Nahrungsmittel, Möbel und natürlich auch im Bereich Technik. Und da sind wir auch schon bei Apple. Apple betreibt geplante Obsoleszenz und hat damit Samsung, Google, Nokia und Co gezeigt wie es geht.

Der YouTuber Dr Allwissend hat die geplante Obsoleszenz am Beispiel Apple im folgenden Video erklärt. Also ein Blick lohnt sich auf jeden Fall:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfekt für Weihnachen: Zwei Apple-Bücher zum halben Preis

Ihr wisst bereits, dass an Weihnachten iPhones oder iPads unter dem Christbaum liegen werden? Dann könnt ihr bei dem folgenden Angebot gleich 50 Prozent auf einen Schlag sparen.

Mein iPhone Mein iPadDie Apple-Bücher aus dem amac-buch Verlag hatten wir schon mehrfach in den News. Heute könnt ihr beim Kauf der beiden Bücher “Mein iPhone” und “Mein iPad” ganze 50 Prozent sparen. Normalerweise sind Bücher ja äußerst selten reduziert, in diesem Fall zahlt ihr für das Buch “Mein iPhone für iPhone 5s und 5c” den normalen Preis in Höhe von 19,95 Euro (zum Shop) und bekommt das Buch “Mein iPad” als Geschenk dazu.

Um das Angebot wahrzunehmen, klickt ihr euch einfach auf die Seite des Verlags und legt das Angebot in den Warenkorb. Beide Bücher sind natürlich für das neue iOS 7 ausgerichtet und eignen sich prinzipiell auch sehr gut für Einsteiger, die mit einem älteren Gerät wie dem iPhone 4 loslegen.

“Auch langjährige Anwender wissen oft nicht, wie sie die iPhone-Kindersicherung aktivieren, ihr iPhone für Diebe unbrauchbar machen oder ihre sensiblen Daten in der iCloud sichern. Auch für Einsteiger gibt es alles Wichtige auf einen Blick”, sagt Autor Michael Krimmer über sein iPhone-Buch. Der Umfang ist in beiden Fällen groß: Das iPhone-Buch umfasst 400 Seiten, beim iPad-Werk sind sämtliche Informationen auf 336 farbigen Seiten untergebracht.

Für Einsteiger sind beide Bücher auf jeden Fall eine Empfehlung, zumal auch ein eBook im Preis inbegriffen ist, falls man mal unterwegs ist und das Buch nicht mitgenommen hat. Zu viel Zeit lassen solltet ihr euch mit der Bestellung allerdings nicht: Das Angebot ist limitiert und nur bis zum 26. November um 23:59 Uhr gültig.

Der Artikel Perfekt für Weihnachen: Zwei Apple-Bücher zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discovr Apps – discover new apps

Discovr Apps macht es ganz leicht, eine ganz neue Welt an Apps für iPhone und zu entdecken und zu erforschen. Es handelt sich um eine interaktive Karte von Hunderttausenden von Apps auf App Store.

Suchen Sie einfach nach einer App, die Sie mögen, oder wählen Sie eine von uns angebotene App. Wir zeigen Ihnen, wie die von Ihnen ausgewählten Apps in einer riesigen, nicht endenwollenden Karte von App Store miteinander verbunden sind und wir empfehlen Ihnen tolle andere Apps, die Sie herunterladen können.

Wenn Sie eine App gefunden haben, die Ihnen gefällt, können Sie die App-Beschreibung lesen, sich die Screenshots und Bewertungen ansehen oder Sie direkt vom App Store kaufen. Sie können Ihre bevorzugten Apps und Maps auch mit Freunden via Twitter, Facebook oder E-Mail teilen.

Discovr Apps wurde von einem australischen Start-Up Filter Squad entwickelt – dem Team, das auch Discovr Music für Sie geschaffen hat. Discovr Music ist in 28 Ländern eine der Top Apps und wurde vielfach in App Store: App of the Week, New & Noteworthy, App Store Essentials, and What’s Hot vorgestellt.

Genau wie das Filter Squad Team, helfen auf der ganzen Welt viele Leute dabei mit, Discovr Apps jeden Tag ein bißchen besser zu machen. Sie können auch Teil dieses Teams werden. Falls Sie eine App oder App-Verbindung finden, die bei Discovr Apps fehlt, sagen Sie uns einfach, was Sie gern angeboten sehen möchten und wir fügen es hinzu. Ihre Ideen werden die Empfehlungen für alle verbessern.

hagebau.de: Schnell bestellt – schnell geliefert!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V126 Stets volle Ladung: Die Leitz-Mulitladestation “powered” iPad und iPhone

Heute möchten wir Euch ein tolles Gadget aus dem Bereich Zubehör vorstellen. Wir kennen die Szenarien in einer Familie mit vielen Endgeräten. Der Vater checkt auf dem iPad unterwegs Börsenkurse, die Mutter liest E-Mails und sieht per Live Stream Laufsteg-Shows in aller Welt. Oder umgekehrt. Was beide brauchen: Strom. Denn so schlank und smart die mobile Apple-Welt ist, modernste Features auf engstem Raum erzwingen regelmäßiges Aufladen. Das wird beim iPad nicht unbedingt klar, aber beim iPhone wird es täglich deutlich. Damit weder Effizienz noch elegantes Design dabei zu kurz kommen, stellt Leitz jetzt die  Multi-Ladestation aus der “Complete”-Serie vor. Prämiert ist die Multi-Ladestation für ihre hohe Designqualität mit dem “red dot award: product design 2013″ und heute bei uns auf der Showbühne.

“Mobile worker”, das klingt nach Freiheit, selbst gewählten Arbeitszeiten und nach iPad unter Strand und Palmen. Ob CEO eines coolen Start-ups, junge Mutter mit erfolgreichem Textil-Shop oder Modejournalist, der von Fashion Week zu Fashion Week hetzt – mit modernen Smartphones und Tablets ist alles möglich. Überall. Wenn die Stromversorgung klappt. Denn nach rund 8 Stunden Dauereinsatz im Web geht den meisten Geräten allmählich die Puste aus. Dann folgt die Suche nach der nächsten Steckdose oder einer geeigneten Ladestation, die leider optisch selten zum Kult-Design der mobilen Begleiter passen.leitz_laufserie_131123

Lösung für den Alltag

Wie gut, dass die neue Multi-Ladestation aus der “Complete”-Serie von Leitz innere mit äußeren Werten verbindet. Die formschöne Station lädt vier Endgeräte gleichzeitig ohne Zeitverlust. Keine Selbstverständlichkeit, denn manchem Konkurrenzprodukte fehlt für das besonders “durstige” iPad die nötige Power.

Die Smartphones und Tablets bleiben natürlich voll einsatzfähig. Und dank perfektem Neigungswinkel von 15 Grad fürs Schreiben und idealen 62 Grad bei aufgestelltem Tablet (z.B. für Filme) heißt es weiterhin business as usual. Alle Kabel verschwinden derweil im Inneren der Multi-Ladestation, die in Mattschwarz oder Hochglanzweiß erhältlich ist. Was wir bei dem Produkt absolut positiv finden: Die drei mitgelieferten, extra kurzen USB-Ladekabel (Micro-USB, Mini-USB, Dock-Connector für Apple) passen zur jeweiligen Gehäusefarbe. Schließlich lädt das Auge mit. Die grünen Akzente auf der Oberfläche sind gummiert und verhindern ein Verrutschen der empfindlichen “Schätze”.

Wer braucht eine Ladestation?

Leitz Ladestation von der AnsichtGute Frage. Das einzelne Ladegerät suchen, ist eine lästige Angelegenheit. Noch lästiger sind die Betroffenen, die die Frage nach dem Ort eines Ladekabels beantworten müssen. Mit der Ladestation fallen die “Habt-ihr-mein-Ladegerät-gesehene”-Frager flach. Ein Platz und jeder kann sich merken, dass dies die Ladestation für alle Endgeräte ist. Solltet ihr mehrere Etagen haben, gönnt Euch für jede Etage eine Ladestation.

Auszeichnung

Die Leitz Complete Multi-Ladestation ist für ihr gelungenes Gestaltungskonzept ausgezeichnet mit dem “red dot”. Die Verleihung des weltweit anerkannten Qualitätssiegels fand bereits am 1. Juli 2013 im Rahmen der red dot Gala statt. Wir wurden zwar eingeladen, konnten aber aus Zeitgründen nicht erscheinen.

In diesem Video seht ihr den Desktop Multicharger in Aktion

Preis

Die Leitz Complete Multi-Ladestation hat einen UVP von EUR 79,- inkl. MwSt. Ein Straßenpreis in Höhe von knapp EUR 66,- bei einem Versandhändler gesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erwartungen für das iPhone 5s im Weihnachtsgeschäft

Das iPhone 5S soll sich laut offiziellen Zahlen von Apple zusammen mit dem farbig-bunten Modell 5C neun Millionen Mal verkauft haben. Allein diese Zahl sucht definitiv ihresgleichen, jedoch ist eben erst Herbst, und der große Sell-Out namens Weihnachten steht erst noch vor der Tür.

Am 28. Oktober zog der Konzern aus Cupertino seine Bilanz für das vierte Geschäftsquartal 2012/13 und gab bekannt, dass über 37 Milliarden Euro eingenommen werden konnten, was eine Steigerung von über sieben Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Gerade das Flaggschiff iPhone 5S generiert allein dank seiner technischen Hochleistungsbauteile eine gewisse Spanne an Aufmerksamkeit, auch seitens der Konkurrenz und Anhängern anderer, android-basierter Smartphones.

Wie bereits angesprochen, kommt die heiße Phase der jährlichen Verkaufszahlen jedoch erst noch mit dem Weihnachtsgeschäft. Dies belegen Zahlen einer Umfrage des Gutscheineportals deals.com, wonach mehr als 50% aller Befragten (1.000 deutsche Männer und Frauen) frühestens im November beginnen, ihre Weihnachtseinkäufe zu tätigen. Das heißt also, dass eine aussagekräftige Bilanz hinsichtlich der Frage, wie stark das iPhone 5s und andere Produkte von Apple eingeschlagen haben, immer erst ab dem Januar möglich ist. Klar ist aber, dass durch die Preisklasse des Smartphones viele eher auf Weihnachten spekulieren, als bereits zum Launch im September zuzugreifen.

Touch-ID als Schritt in die Zukunft

Durch den futuristischen Fingerabdrucksensor (“Touch-ID”) hat Apple eine neue Möglichkeit in Sachen Sicherung des Smartphones marktfähig gemacht. 89% aller Deutschen tätigen zumindest einen Teil der Weihnachtseinkäufe online. Gleicht man dies mit den Ergebnissen des Mobile-Shoppings (49% aller Deutschen nutzen das Mobiltelefon für zumindest einen Teil des Einkaufsprozesses) ab, merkt man, was für eine Innovation der Sensor im Homebutton sein könnte, denn bereits jetzt wird er als Zahlungsbestätigung im App Store sowie in iTunes genutzt und gilt als besonders schnelle und bequeme Sicherheitssperre.

Zudem ist bekannt, wie viele Online-Gutscheinportale auch eine App für iOS sowie für Android besitzen. Der Grund für diese Flut ist ebenso logisch wie verständlich: Nach der im Juni durchgeführten Umfrage fühlen sich 48% der Deutschen eher zu Marken hingezogen, die öfter mal Rabatte anbieten. Fast die Hälfte der 1.000 Befragten ist zudem der Meinung, dass die Nutzung von Gutscheinen sich stets lohnt und für “versierte Shopping-Fähigkeiten” steht. Sämtliche Online-Shopping-Portale, die ein Software-Plugin für die Nutzung des Touch-ID nutzen würden, könnten die bequeme Funktion sicherlich gut in ihr Marketing einbauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phillips Fidelio AirPlay-Lautsprecher

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: