Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

381 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. November 2013

Nachruf: Der Elektrogeräte-Pionier Artur Braun ist verstorben

Anfang des Monats ist der Unternehmer Artur Braun im Alter von 88 Jahren verstorben, das bestätigte eine Sprecherin von Procter & Gamble auf Presseanfragen. Gemeinsam mit seinem Bruder Erwin übernahm er im Jahr 1951 die Führung des Elektrogeräte-Herstellers Braun. Nur … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot für Mac und Tumblr mit wichtigen Updates

Zwei interessante Updates am späten Mittwochabend – wir wollen beide gleich an Euch weiterreichen.

Tweetbot für den Mac hat in v1.4 soeben für OS X 10.9 verbesserte Scroll-Optionen spendiert bekommen. Tweets und Direkt-Nachrichten könnt Ihr nun aus der Notification heraus beantworten. Listen und abgespeicherte Suchen werden jetzt alle zwei statt alle vier Minuten aktualisiert. Außerdem gab es wichtige Bugfixes. Auch neu – allerdings für iOS: Die Tumblr-App, die sicher auch viele von Euch nutzen, präsentiert sich jetzt im iOS-7-Look.

Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(285)
17,99 € (5 MB)
Tumblr Tumblr
(5534)
Gratis (uni, 7.4 MB)

Tumblr neu

Tumblr neu Ansicht

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome für iOS: Update bringt Autofill und kleinere Verbesserungen

Beim Kauf eines iPhone, iPad oder iPod touch ist der mobile Safari Browser standardmäßig vorinstalliert. Der Anwender hat jedoch die Möglichkeit alternative Browser nachzuinstallieren. So steht unter anderem Chrome im App Store bereit.

chrome31

Google hat seinem Browser nun ein Update spendiert. Der mobile Browser kann ab sofort in Version 31.0.1650.18 heruntergeladen werden. Mit dem jüngsten Update schiebt Google eine Funktion nach, die Safari auch bietet. Die Rede vom automatischen Ausfüllen mit AutoFill. In den Release-Notes heißt es

Schnelles Ausfüllen von Formularen mit AutoFill: Ist es Ihnen lästig, immer wieder dieselben Informationen in Webformulare einzugeben? Mithilfe der AutoFill-Funktion können Sie Formulare mit nur wenigen Klicks ausfüllen. Wenn Sie angemeldet sind, werden diese Daten zwischen Ihrem Computer und Ihrem iPhone oder iPad synchronisiert, sodass Sie noch weniger tippen müssen.

Darüberhinaus erhaltet ihr nun durch ein langes Drücken auf ein Bild die Suchoption nach ähnlichen Bildern. Zudem hat Google an der Stabilität und Sicherheit sowie Bugfixes gearbeitet. Chrome 31.0.1650.18 ist 25,1MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C – High-Tech bekennt Farbe [Gastartikel]


iPhone 5C - David Blum Wer die Geschichte der Apple-Produkte kennt, der weiss, dass bereits vor 15 Jahren ein Aufschrei durch die IT-Landschaft ging: Steve Jobs stellte 1998 den ersten iMac vor – in türkis-halbtransparentem Gehäuse aus Polycarbonat. Nicht nur das Weglassen des Diskettenlaufwerkes und aller auf dem Markt verbreiteten Anschlüssen (ausser USB) sorgte für Kritik, sondern auch die Tatsache, dass Computer nun plötzlich farbig sein sollen. Ein Jahr später folgte auch die iBook-Flotte in Farbe (Clamshell) und auch der iPod wurde bunt. Alles erfolgreiche Produkte, die Apple so richtig durchstarten liessen. Wenn man jeweils die Timeline auf Twitter während Keynote liest, stösst man immer wieder auch auf Schnellschuss-Kritik. So musste ich auch während der Vorstellung des iPhone 5C schmunzeln, als da jemand meinte, dass es unter der Führung von Steve Jobs nie ein farbiges iPhone gegeben hätte...

Zum Review

So kam ich zu der Gelegenheit, dieses unerhört farbige iPhone 5C ein paar Wochen zu testen. Aktuell nutze ich das iPhone 4, welches unter iOS 7 aber so langsam in die Knie geht (ob das geplante Obsoleszenz ist?). Für Lesefaule kann ich bereits kurz und bündig mein Test zusammenfassen: das 5C ist grossartig schnell, macht tolle Fotos (ausser bei wenig Licht) und liegt sehr bequem in der Hand. Die Gesprächsqualität ist hervorragend, nur die Loch-Hülle war vom Handling her nicht so mein Ding. Alles in allem aber ein hochwertiges Gerät in gewohnter Apple Qualität und kein billig Plastik-Smartphone. Doch der Reihe nach:

Das Design

In insgesamt 5 wirklich schönen Farben ist das Gerät erhältlich: Weiss, Pink, Gelb, Blau und Grün. Die Farbtöne sind allerdings nicht knallig, sondern leicht gedeckt. So ist mein Testgerät hier nicht knallgelb wie die Post, sondern kommt eher einem Hauch Zitronengelb daher. Ich habe mir auch die anderen Farben im Apple Store angeschaut und finde sie alle sehr gut gewählt (ausser vielleicht das Grün kann schnell ins Giftige kippen). iPhone 5C in Gelb Der harte und polierte Plastik wirkt sehr wertig, die Buttons am Gehäuserand lassen sich leicht und mit einem knackigen Klick bedienen. Das Glas des Displays steht nur ganz dezent ab. Bei meinem Modell machte sich allerdings mit etwas stärkerem Druck darauf ein leichtes Nachgeben am rechten Rand mit hörbarem Klick bemerkbar. Da man aber für die Touch-Bedienung nie so fest drauf drückt, merkte ich das erst beim bewussten Testen. Es gibt zu der Gehäusefarbe passende Hintergrundbilder auf dem 5C. Die fand ich allerdings grässlich und machen das Lesen des Homescreens zur Tortour.

Die Hülle

Im Gegensatz zu dem hochglanzpolierten iPhone ist das passende Case von Apple in mattem, gummiähnlichen Material ausgeführt. 6 Farben sind erhältlich und somit lassen sich 30 unterschiedliche Farbkombinationen erstellen. Ich finde das Design der Hüllen sehr cool und die Löcher erinnern mich an Lautsprecher-Blenden aus den 50er/60er Jahren. Innen sind die Cases mit Mikrofaserflies ausgepolstert. Einziger Design-Kritik-Punkt: der Produktname «iPhone» auf der Rückseite wird von den Löchern im Case etwas unschön präsentiert und man liest noch knapp «hon» (auf den offiziellen Produktbildern von Apple wurde dies weg-retuchiert). Komplett unwichtig, aber auf den ersten Blick fällt es auf. Die Hülle lässt das iPhone zudem nicht ganz leicht in der Jeans einstecken, da der Gummi das einfache Durchrutschen verhindert. Als Hardcore-User trage ich mein iPhone aus diesem Grund immer ohne Hülle in der Hosentasche. iPhone 5C Case

Das Display

Das 5C kommt mit dem gleichen 4-Zoll Retina-Display wie das iPhone 5 daher (1136 x 640 px). Für mich als Umsteiger vom iPhone 4 natürlich gleich ein Stück mehr iPhone, was sich vor allem beim Betrachten von Websites positiv bemerkbar macht. Allerdings merkte ich auch sofort: der obere Rand des Displays ist mit meiner Standard-Hand-Position nur noch mit starkem Strecken des Daumens erreichbar. Gerade der «Zurück»-Pfeil oben links wird so zur kleinen Turnübung. Ganz klar kein Hardware-Problem, sondern ein iOS 7 / Apps / Usability-Thema, welches es beim Design von Interfaces zu beachten gilt. Vermutlich geht man bei Apple davon aus, dass man Swipe-Touch für's Zurücknavigieren benutzt. Doch da diese Geste (noch) nicht überall implementiert ist, nutze ich sie selten bis nie. Bin gespannt auf die Erfahrung von iPhone 5-Nutzern, die ja schon länger mit dem Problem konfrontiert wurden.

Power

Die A6-Chip-Performance ist schnell. Apps öffnen sich flüssig und das iOS 7 flutscht genau so wie es muss. Ausser ein paar Rotate-Unlock-Kontrollzentrum-Darstellungsbugs (wird sicher noch behoben) hatte ich nie Probleme mit der Bedienung. Die TomTom-App startete z.B. sehr schnell und liess sich unterbruchslos einstellen. Die Akkulaufzeit wird von Apple als 10 h browsen im LTE-Netz, bis zu 10 h Gesprächszeit (erreichen wohl nur Frauen) und bis zu 10 h Video-Abspielzeit angegeben. Im Vergleich zum aktuellen iPhone 4 (mit relativ neuem Akku, da Ersatzgerät nach Displaybruch) fiel mir die längere Akkulaufzeit nicht besonders auf. Denn ich nutze mein iPhone tagsüber und abends, danach lade ich es nachts auf. Ja, ich nutze das iPhone mit Push-Diensten und weissichwas ziemlich stark, daher bin ich dauernd via WiFi oder 3G verbunden. Das iPhone 4 hält so bei mir mit regem Gebrauch ca. 14-24 h, das iPhone 5C geschätzt so zwischen 20 - 30 h. Standbyzeit für's 5C wird von Apple mit 250 h angegeben (wohl im Flugmodus).

Sprachqualität

Bei all den Funktionen, die ein Smartphone an Bord hat, vergisst man gut mal die Hauptfunktion (welche ich eher selten nutze): das Telefonieren. Mein erster Anruf mit dem 5C liess mich nach dem ersten Gespräch verdutzt das iPhone vor mich hinhalten und kontrollieren, ob sich versehentlich der Lautsprecher eingeschaltet hat. Das Prozedere wiederholte sich noch einmal, bis ich kapierte, dass die Akustik des Hör-Teils wohl komplett überarbeitet wurde. Ich bin heute noch verblüfft: es hört sich beim Telefonieren an, als wäre der Lautsprecher an, ist er aber nicht. So macht das Spass!

Kamera

Der Haupt-Grund, warum ich mir das iPhone 5C genauer anschauen wollte, ist die Kamera. Da ich sehr viel und gerne Fotografiere, nutze ich die Kamera meines iPhones auch häufig. Und seit ich eine kleine Tochter habe, gibt es natürlich immer wieder Gelegenheiten, schöne Bilder fürs Familienalbum aufzunehmen. Doch manchmal muss man da sehr schnell sein und mein iPhone 4 kommt da nicht mehr mit. Die integrierte 8 MP iSight Kamera des iPhones 5C macht absolut klasse Bilder für ein Smartphone. Solange man nicht nachts oder bei Dämmerung fotografiert, kann das 5C mit einigen Kompaktkameras mithalten. Einzig im HDR-Modus beobachtete ich komische Flecken, welche sich z.B in Gesichtern oder hellen Stellen bemerkbar machten. Hier einige Beispiel-Fotos, welche die wirklich tolle Qualität des iPhones zeigen: 10949017155_06fb969407_o 10949161194_e58dca56d3_o 10949158634_cb1edb3bfa_o 10949150244_23e105b6be_o 10949019245_536522e0d6_o 10949183874_e6df4d96d4_o 10949030585_944d998022_o 10949174404_55ecaa5efc_o 10949013625_0a6cc47c6e_o 10949066726_84cbd8a58c_o 10949012035_dccf5017df_o 10949006925_4a70f53212_o 10949182554_89a6e8213f_o 10949188014_9d44c5bdf8_o 10949034915_667f6211b4_o 10948993795_a5a0cb5023_o 10949010455_b914819e6f_o 10949245783_224bd604e1_o 10948996045_28bd3e99c5_o 10948998745_b3b5d4a90e_o 10949079746_3be0dd70b8_o 10949185944_b705a97b4e_o 10949032665_f315593189_o Zufällig entdeckte ich den Schnellschuss-Modus, der von Apple eigentlich fürs 5C gar nicht beworben wird. Wohl weil leistungsmässig kein on-the-fly Erkennen von den besten Fotos möglich war. Jedoch kann man so gut bei Sport-Aufnahmen coole Serien schiessen (oder den Fotostream zumüllen). Was aber wirklich der Hammer ist: die Panorama-Funktion. Man zieht das iPhone von links nach rechts (oder umgekehrt) und achtet darauf, dass der eingeblendete Pfeil schön auf der Linie bleibt. Die Foto-App arbeitet live während des Schwenkens die Bilder zu einem Panorama zusammen. Das ist unglaublich cool, besser kann man eine Panorama-Funktion nicht umsetzen. Die Video-Aufnahmen lassen sich flüssig und in ungewohnt klarer Qualität bei 1080p in HD erfassen. Dabei wird eine Gesichtserkennung bis zu 10 Gesichtern gleichzeitig unterstützt. Zudem wird das Verwackeln mit einer Video-Stabilisation abgeschwächt und man kann während dem Filmen auch einzelne Schnappschüsse machen. Die Front-Kamera eignet sich zudem neu auch für Selfies in 720p HD.

Mein Fazit

Viele stellten sich wohl bereits die Frage: iPhone 5S oder 5C? Nun, ich fragte mal Siri, hier ihre Antwort: Frage an Siri Sehr nützlich, besten Dank Siri. Meine Meinung? Das iPhone 5C ist ein klasse Smartphone für die, welche nicht die Leistung des 5S und einen Fingerabdruck-Scanner benötigen. Man hat eine flinke Kamera dabei, welche superknackige Bilder mit einem tollen Tonwertumfang schiessen kann und telefonieren macht dank hervorragender Sprachqualität wirklich Spass. Wer Argumente fürs 5C (vs 5S) sucht: günstiger, frecher, liegt angenehmer in der Hand und ist in wertiger Qualität kratzsicherer gefertigt. Aus meiner Sicht ist das 5C nicht nur ein geschickter Schachzug von Apple für den asiatischen Markt, sondern auch ein stylisches Gadget für uns Europäer. Was meint ihr?

Letzter Kommentar

boumi

Und? Hast Du das iPhone 5C nun gekauft? Wenn nein, warum nicht?

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iPhone 5C - High-Tech bekennt Farbe [Gastartikel] von davidblum erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am November 20th, 2013 10:05 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betaversion von WhatsApp für iOS 7 im Video

Wirklich nachvollziebar ist es schon lange nicht mehr, dass der populärste, plattformübergreifende Messenger seine iOS-App bis heute noch nicht an das neue Flat-Design von iOS 7 angepasst hat. Die Rede ist natürlich von WhatsApp. Was die neue Benutzeroberfläche angeht, konnte man sich bereits vor kurzem ein Bild anhand von diversen Screenshots machen, die im hauseigenen Übersetzerforum von WhatsApp zu sehen sind. Jetzt gibt es die aktuelle Betaversion auch im Video.

Hochgeladen wurde besagtes Video von dem YouTube-User
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: React Messenger mit gutem Konzept und gratis iOS-Apps

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Google Chrome erhält Autofill-Funktion

Mit dem heute freigegeben Update reicht Google in Chrome die vom Desktop bekannte Autofill-Funktion für Formulare nach. Außerdem neu: Suche nach ähnlichen Bildern, indem man lange auf ein Foto tippt.

Chrome
Preis: Kostenlos

“Begin” ToDo-Liste mit schnellerem Editieren

Die wirklich sehenswerte ToDo-Liste “Begin” lässt sich ab sofort in einer Neuauflage blicken. Die nützlichste Neuerung des heute verteilten Updates: Doppeltes Tippen zum Bearbeiten der Aufgaben. Praktisch und einfach.

Schöne Idee: React Messenger neu für iOS

Klasse Idee: Der React Messenger kombiniert FaceTime und Chat-Funktion in einer App. Sobald ihr eine Message an euren Chatpartner sendet, wird ein kleines Statusfoto mit der Frontkamera geknipst und als Profilbild angezeigt. So sieht der Freund/die Freundin neben jeder einzelnen Nachricht eure Reaktion. Sicherlich etwas, das man ausprobieren kann:

React Messenger
Preis: Kostenlos

Apple Store App für iPad

Apple optimierte seine hauseigene Store App heute für das iPad – aber vorerst nur in den USA. Was neu ist: Hier erfahrt ihr es.

Hatch: Unser Tipp des Tages

Der wohl beste Neuzugang des Tages ist Hatch, die Tamagotchi-artige Simulation für das iPhone: Hier klicken.

Hatch
Preis: 1,79 €

Tumblr im Flat-Design

Und noch ein Update flog bei uns herein: Tumblr für iPad und iPhone wurde rundumerneuert. Die Blogging-Plattform erhielt in allen Bereich ein komplett neues, an iOS 7 angepasstes Design.

Tumblr
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte – heute alles gratis.

Fotografie: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “Flipagram” (Universal), für die zuvor €0.89 hingelegt werden mussten. Mit der App lassen sich kleine Video-Storys für Instagram oder Youtube aufnehmen.

Flipagram
Preis: Kostenlos

Spiele: Die iOS-App “OLO game” (Universal) gibts heute für noppes! Ihr spart beim Social Board Game im minimalistischen Design: €1.79

OLO game
Preis: Kostenlos

Unterhaltung: Dank der Reduzierung des TV-Show-Managers “TeeVee 2″ (iPhone) zahlt ihr nur heute nichts, statt €1.79

Healthcare & Fitness: “5K Forever: run pace…” (Universal), der persönliche Trainings-Coach, gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €2.69 hinlegen.

Spiele: “Age of Thrones” (iPhone) ist ein nun kostenloses Tower-Defense Spiel aus der Vogelperspektive! Vorher: €1.79.

Age of Thrones
Preis: Kostenlos

Spiele: Völlig gratis ist “The Seed” (Universal) heute. Zuschlagen lohnt sich gerade für Fans von Strategie-Puzzle-Games.

The Seed
Preis: Kostenlos

Produktivität: Ebenfalls kostenlos und höchst produktiv: €3.59 spart ihr beim Kauf der Dokumentenverwaltung “Unterlagen 2″ (Universal)

UNTERLAGEN 2
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte.

“Tahoe Blue – Live Wallpaper…” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €2.69.

“NYC for Final Cut” ist im Preis gesenkt: Heute nur €8.99 statt €26.99.

NYC für Final Cut
Preis: 8,99 €

Null Euro kostet “Unscramble – Free Jumbled…” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.

“Network LED” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €2.69.

Network LED
Preis: Kostenlos

Erfreulicher Rabatt bei “London for Final Cut”, für die ihr heute lediglich €8.99 hinlegen müsst. Zuvor waren €26.99 zu zahlen.

London for Final Cut
Preis: 8,99 €

“PDF to Word & Word to…” fällt im Preis von €24.99 auf €18.99.

PDF to Word & Word to PDF
Preis: 18,99 €

Reduzierung bei “DragNMath”. Heute kostet die Anwendung €0.89 statt €3.59.

DragNMath
Preis: 0,89 €

“Hex Viewer Pro” ist mal eben gratis statt der sonst f=lligen €0.89.

Hex Viewer Pro
Preis: Kostenlos

“DC for Final Cut” mit Rabatt: €26.99 früher. Heute: €8.99.

DC for Final Cut
Preis: 8,99 €

“MajiKazo” ist mal eben gratis statt der sonst f=lligen €1.79.

MajiKazo
Preis: Kostenlos

Rabatt bei “Shanghai for Final Cut”. €26.99 war mal. Heute: €8.99.

Shanghai for Final Cut
Preis: 8,99 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “The Duplicates Cleaner”. Sie verlangt €3.59 statt der vergangenen €4.49.

The Duplicates Cleaner
Preis: 3,59 €

“GoldMan HD” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €1.79.

GoldMan HD
Preis: Kostenlos

“SnapNDrag Pro” gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €5.49.

SnapNDrag Pro
Preis: 0,89 €

Erfreulicher Rabatt bei “Super Calculator”, für die ihr heute lediglich €2.69 hinlegen müsst. Zuvor waren €4.49 zu zahlen.

Super Calculator
Preis: 2,69 €

“Botanicula” fällt im Preis von €8.99 auf €4.49.

Botanicula
Preis: 4,49 €

“Anomaly 2″ mit Rabatt: €13.99 früher. Heute: €5.99.

Anomaly 2
Preis: 5,99 €

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “PDF to Image Converter Pro” heute von €2.69 gesenkt.

PDF to Image Converter Pro
Preis: Kostenlos

Ein Griff zu “Batch PDF Compressor” lohnt, denn sie ist um €2.69 gesenkt und damit kostenlos.

Batch PDF Compressor
Preis: Kostenlos

“Hungry Dragon” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €0.89.

Hungry Dragon
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone 6-Konzept

iphone6_NWE_martinhajek_4-640x480

Gerade vor einigen Tagen haben wir darüber berichtet, wie wir uns das neue iPhone 6 eigentlich vorstellen und welche Ideen Apple auch haben könnte, um das Gerät besser und leichter zu machen. Zusammenfassend haben wir uns gedacht, dass das iPhone 6 wie das iPad Air oder auch das iPad mini aussehen könnte und man dadurch eine einheitliche Produktlinie schafft. Genau dieser Gedankengang wurde nun von Designern aufgenommen und in ein Video verpackt. Wir finden das Konzept selbst wirklich gelungen und sind der Meinung, das das kommende iPhone wirklich so aussehen könnte. Auch die neuen Proportionen und die Features, wie zB eine zentralisierte Kamera, können wir uns gut vorstellen.

(Videodirektlink)

Wir sind natürlich gespannt wie euch das Konzept gefällt und welche Neuerungen ihr noch alle beim iPhone 6 sehen wollt. Klar dürfte sein, dass es sich beim iPhone 6 um ein komplettes Redesign handeln wird und man daher mit vielen Neuerungen rechnen kann. Ein Dankeschön an Phillip für den Tipp!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shopkick und Macy's setzen auf Apples iBeacon für neues Shopping-Erlebnis

Kein Sonderangebot verpassen und ein personalisiertes Shopping-Erlebnis verspricht die Kooperation zwischen dem Kaufhaus Macy's und der Shopping-App Shopkick. Erstmals wird Apples iBeacon-Technologie in einem Laden verwendet, um Kunden auf Sonderangebote und Preisnachlässe aufmerksam zu machen.Die iBeacon-APIs hat Apple mit iOS 7 eingeführt, sie ermöglichen die Ortung des iPhones oder iPads innerhalb eines Gebäudes. Dazu kommen kleine Antennen zum Einsatz, Daten werden über das stromsparende Bluetooth-LE-Profil übertragen. Durch die Ortung innerhalb eines Ladens können Apps relevante … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 % auf alle iPods bei melectronics

Ab sofort gibt es bei melectronics 10 % auf alle iPods. Die Aktion dauert bis am 2. Dezember 2013.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Flüssiges Gold – Meisterwerk aus Metall”

Werbung
Apples neuster Werbespot zum goldenen iPhone 5s sollte man gesehen haben. Übrigens, wer von euch hat sich ein goldenes iPhone gekauft?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom präsentiert „intelligentes Pflaster“ Metria

Die Deutsche Telekom bringt zusammen mit ihrem Partner Medisana, mit dem es bereits diversen Gesundheitsprodukte vertreibt, ein „intelligentes Pflaster“ auf den Markt. Das scheckkartengroße Pflaster, welches auf den Namen „Metria“ hört enthält diverse Sensoren, die 20 verschiedene Vitalwerte messen können.

pflastermetria

Rund um die Uhr und über sieben Tage misst das Pflaster Daten wie die Körpertemperatur, Schlafzeiten, körperliche Aktivitäten oder Schrittzahlen. Die gemessenen Daten werden auf ein Smartphone oder ein sicheres Datenportal im Internet übertragen.

“Viele Menschen muten ihrem Körper zum Beispiel beim Sport zuviel zu, in dem Glauben für ihre Gesundheit etwas Gutes zu tun”, erklärt Sandra Hoyer, Leiterin Consumer Health Deutsche Telekom. “Das Pflaster misst viele verschiedene Werte 24 Stunden bis zu sieben Tage lang am Stück. Somit erhält der Anwender ein umfassendes und lückenloses Bild über seine körperliche Verfassung und hat damit seine Gesundheit besser im Blick.“

Bei Metria handelt es sich nicht wie bei einem normalen Pflaster um ein Wegwerfprodukt. Das Pflaster bietet eine Akkulaufzeit und kann permanent genutzt werden. Es schränkt den Träger laut Telekom nicht ein und der Nutzer kann es beim Sport, Duschen und nachts problemlos tragen. Und auch zur zweiten Metria Generation hält die Telekom eine erste Info bereit. Diese soll zudem ein Sieben-Tage-Elektrokardiogramm (EKG) ermöglichen.

Metrik wird ab Dezember zum Preis im zweistelligen Eurobetrag erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Currents ein, kündigt Zeitschriftenkiosk für 2014 an

Currents ist Googles Versuch, aus RSS-Feeds eine Art Zeitung zu basteln. 2014 will Google den Dienst aufgeben und stattdessen den "Newsstand" starten. Der neue Kiosk heißt so wie der von Apple und soll auf iOS und Android ein umfangreiches Angebot an Zeitschriften und Magazinen bieten.Immerhin hat Google nun einen Namen gewählt, der die Funktion der App besser beschreibt und kommt mit dem Newsstand den Verlagen entgegen, die ihre Publikationen an einem zentralen Ort präsentieren können. Magazine werden bereits über Google Play vertrieben.Laut Google sollen 1900 kostenlose und … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: A Very British Gangster

A Very British Gangster
Donal MacIntyre

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Dokumentarfilme

So eine Dokumentation gab es bisher noch nie! Zum ersten Mal gewährt eine Verbrecherorganisation einem Kamerateam Einblick in ihren Alltag - und zeigt uns die brutale Welt der Unterklasse, in der das Wort der Polizei nichts zählt, und in der Gangster sich ihre eigenen Gesetze geschaffen haben. Das Team begleitet drei Jahre lang Dominic Noonan, den schillernden Boss der Organisation, bei seinen schmutzigen Taten, zeigt aber auch die Strukturen und den familiären Zusammenhalt innerhalb der Gruppe. Der preisgekrönte Journalist Donal MacIntyre schuf mit „A Very British Gangster“ einen gut recherchierten, aber auch sehr kontroversen Film.

© 2013 KSM GmbH, All rights reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 19 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display-Test: Kindle Fire HDX 7 schlägt iPad mini und Nexus 7

Das Android-Tablet Amazon Kindle Fire HDX 7 stellt sich in den Display-Tests des c't-Labors als Hingucker heraus: Mit umfangreicher Farbdarstellung und stabilem Blickwinkel übertrifft es die Konkurrenten iPad mini und Nexus 7.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lovefilm App für das iPhone

Das Internet-Versandhaus Amazon stellt sich immer breiter auf. So wird auf LOVEFiLM.de nun Video-on-Demand im großen Stil angeboten. Bis jetzt nur auf Kindle, Samsung Smart TV, der PS3 sowie dem iPad verfügbar. Seit kurzem ist die LOVEFiLM App auch für das iPhone mit AirPlay Unterstützung verfügbar. Für alle die sich für so einen Dienst interessieren, ist das aktuelle Testabo sicher eine gute Möglichkeit zum Reinschnuppern. Denn für den Start der iPhone App gibt es nun 30 Tage gratis zum testen.

Es geht mit der Flatrate ab 6,99 Euro im Monat los, das Abo ist monatlich kündbar. Achtung, nach den 30 Tagen wird das kostenpflichtige Abo automatisch verlängert! Also frühzeitig wieder kündigen, wenn der Dienst doch nicht gefällt. Ich weiß nicht ob Fernsehen am iPhone Sinn macht, vielleicht was für den Nachhauseweg im Zug. Getestet habe ich Lovefilm selbst noch nicht. Macht aber einen guten Eindruck. Auch für Doku- und Serienfans ist einiges mit dabei.

Hier geht es zur LOVEFiLM-Aktion: >> Klick
Die App ist zugleich hier zu finden: >> Klick

Nutzt das schon wer von euch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivitätstracker Misfit Shine ab sofort auch in Deutschland verfügbar

Der Aktivitätstracker Misfit Shine ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Der kabellose Trainingsbegleiter misst unterschiedliche sportliche Aktivitäten sowie Kalorienverbrauch und Schlafverhalten und ist samt dazugehöriger App mit iOS-Geräten kompatibel. Nicht größer als eine Zwei-Euro-Münze ist der Aktivitätstracker Misfit Shine. In coolen Alu-Design daherkommend, kann er mit seinem starken Magnetclip an der Kleidung befestigt werden, aber auch an einem Sportarmband oder als Anhänger an einer Halskette getragen werden.Test – Jawbone Up, das Bluetooth-Fitnessarmband für das … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-App: Neue Version im Video

Wir wollen euch heute einen ersten Blick auf die neue Version der appgefahren News-App bieten.

appgefahren News App 5.2Zunächst einmal wollen wir euch die wohl wichtigste Nachricht vorweg nennen: Wir haben appgefahren 5.2 heute bei Apple eingereicht, im Normalfall dauert es eine Woche, bis die Freigabe für den App Store erteilt wird. Bis dahin gibt es von uns ein paar Informationen und auch ein kleines Video.

Wir wollten die neue App nicht auf “Teufel komm raus” flach gestalten, sondern haben uns mehr auf die technische Weiterentwicklung konzentriert. Hier bietet Apple unter iOS 7 mit der Hintergrundaktualisierung spannende Möglichkeiten für News-Applikationen wie die unsere. So werden Inhalte bei Erhalt einer Push-Nachricht automatisch auf das Gerät geladen und stehen beim Öffnen der App sofort bereit.

Damit entfallen lästige Ladezeiten. Für die aktiven Mitglieder der Community ist damit eine weitere Funktion verbunden: Auch die Kommentare werden im Hintergrund geladen und müssen lediglich aktualisiert werden, wenn sich in der Zwischenzeit etwas getan hat. Insgesamt kann man sich so deutlich schneller durch die App bewegen, egal ob auf dem iPhone oder iPad.

In Sachen Optik haben wir uns auf die Anpassung von Symbolen und Schriftarten beschränkt, gerade in der News-Übersicht auf einem iPhone aber einen großen Schritt nach vorne gemacht. Für eine einzelne Nachricht steht mehr Platz zur Verfügung, Überschriften werden nicht mehr so häufig abgeschnitten und geben uns so die Möglichkeit, euch noch mehr Informationen auf einen Blick zu liefern.

Wir sind jedenfalls schon gespannt, wie das Update bei euch ankommen wird. Wir melden uns natürlich zum Release noch einmal bei euch, versprechen aber schon jetzt, dass die Weihnachtszeit bei uns noch richtig spannend wird.

Video: appgefahren News-App

Der Artikel appgefahren News-App: Neue Version im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.4, iPhone 5S und das 180 Grad Touch ID Problem

iphone5s_touch_id

Wir haben es jetzt 30 Mal hintereinander probiert, einen iPhone 5S Absturz bei der Nutzung von Touch ID bei 180 Grad-Anwendung haben wir nicht feststellen dürfen. Nichtsdestotrotz zeigen sich nach dem iOS 7.0.4 Update in der vergangenen Woche vereinzelte Anwenderberichte, bei denen das iPhone 5S bei der Nutzung von Touch ID abstürzt.

Apple bewirbt das iPhone 5S und Touch ID unter anderem damit, dass der Fingerabdrucksensor 360 Grad lesefähig ist. Es spielt somit grundsätzlich keine Rolle, mit welchem Winkel ihr den Finger auf Touch ID legt.

Nun gibt es allerdings Hinweise, dass das iPhone 5S abstürzt, wenn man Touch ID mit einem Winkel von 180 Grad nutzt. Manchen Anwender, die ihr iPhone 5S auf dem Kopf stehend entsperren, scheitern. Stattdessen erscheint schwarzer Bildschirm und das iPhone 5S startet neu.

Unabhängig davon, wie häufig es vorkommt, dass ein iPhone 5S auf dem Kopf stehend entsperrt wird oder nicht, Apple bewirbt Touch ID mit einer Lesefähigkeit von 360 Grad. Warum das iPhone 5S im Einzelfall abstürzt, ist nicht bekannt. Wir konnten den Fehler zumindest nicht reproduzieren. iOS 7.1 ist bereits in der Entwicklung und möglicherweise geht Apple mit dem Update auch dieses Problem an. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV bekommt immer mehr Sender

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Gestern wurde ein neues Update für das AppleTv in den USA bereitgestellt und Apple konnte erneut 2 Sender dem jetzt schon umfangreichen Portfolio hinzufügen. Dadurch wächst der Inhalt des AppleTV immer weiter an und man kann sich zwischen den Sendern schon kaum mehr entscheiden. In Deutschland oder Österreich ist dies zwar noch nicht der Fall, dennoch zeigt es, wie sehr Apple an dem Thema “Content” arbeitet, um das AppleTV immer attraktiver für den Kunden zu gestalten. Daher könnte es durchaus sein, dass Apple in den nächsten Monaten mit einem weiteren Update des AppleTV aufwarten wird, um den Marktanteil weiter zu behaupten.

Testphase für mehr
Andere Analysten gehen hingegen davon aus, dass Apple das jetzige AppleTV dazu verwendet, um Trends abzulesen und um sich für den Launch des großen iTV vorzubereiten. Damit wäre es möglich, Probleme mit den Sendern oder der Integrierung schon frühzeitig zu erkennen. Sollte es in diesem Tempo weitergehen, kann Apple sicher bereits im Jahr 2015 mit einer großen Masse an Videos und eigenem Content punkten, um das iTV mit Inhalten zu beliefern. Es wird interessant, welche Sender und Content-Inhaber noch auf das System aufspringen werden. Diesmal konnte Apple Yahoo und PBS überzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hatch: Das iPhone-Tamagotchi ohne In-App-Käufe

Mit der neuen iPhone-Applikation Hatch werden Erinnerungen an alte Zeiten wach. Erinnert ihr euch noch an das Tamagotchi?

HatchIch habe die kleine Plastik-Kugel mit LCD-Display damals auch mein Eigen genannt und mein virtuelles Haustier wirklich gut heranwachsen lassen, bis es jemand auf meinem Kindergeburtstag in der Sockenschublade versteckte und das Tamagotchi qualvoll verendete – wahre Geschichte. Das sollte mit mit dem neuen Hatch (App Store-Link) nicht passieren. Die App kann seit heute für 1,79 Euro auf das iPhone geladen werden.

Hatch wurde bereits im Dezember 2012 angekündigt und hat mit Hatchi, einer sehr ähnlichen App, rein gar nichts zu tun. Während das Gameplay in irgendeiner Weise natürlich identisch ist, gibt es doch große Unterschiede. So verzichtet Hatch nicht nur auf In-App-Käufe, sondern bietet auch eine knuddelige Comic-Grafik.

In Hatch muss man sich um ein kleines Haustier mit dem Namen Fugu kümmern. Fugu gibt es in verschiedenen Farben, man könnte fast sagen, dass er sich an der Variation des iPhone 5c orientiert hat. Auf dem Bildschirm gibt es dann verschiedenste Möglichkeiten, um mit der kleinen bunten Kugel zu interagieren. Natürlich muss man Fugu füttern, mit ihm spielen oder hinter ihm aufräumen.

Solltet ihr es schaffen, den kleinen Nimmersatt zufrieden zu stellen, wird er mit der Zeit immer weiter wachsen. Spannend haben es die Entwickler durch einige Extras gemacht: So schläft Fugu, wenn man sein iPhone auflädt. Zusätzlich gibt es zwei verschiedene Währungen, mit denen man sich innerhalb der App nicht nur zusätzliches Futter, sondern auch kleine Dinge wie Kameras kaufen kann.

Wer schon damals mit dem Tamagotchi etwas anfangen konnte und Lust hat, sich in seine Kindheit zurückzuversetzen, sollte mit Hatch wohl sehr gut klarkommen. Für langanhaltenden Spielspaß sollte gesorgt sein: Die Entwickler versprechen, dass nach und nach immer mehr Inhalte und Interaktionsmöglichkeiten mit dem kleinen Haustier freigeschaltet werden. Wie genau sich Hatch verhält, könnt ihr schon im folgenden Trailer sehen.

Trailer: Hatch für iPhone

Der Artikel Hatch: Das iPhone-Tamagotchi ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Store-App für das iPad erschienen

Zunächst auf die USA beschränkt, hat Apple heute ein iPad-Variante der Apple-Store-App veröffentlicht. Diese macht im iOS-7-Design reichlich gebrauch vom größeren Display, um Produktbilder großflächig anzuzeigen. Die App ähnelt damit einem interaktiven Katalog und ist auch hauptsächlich für das Online-Shopping gedacht. So fehlen einige Funktionen für den Besuch in Apple Retail Stores, wie beis ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome in frischer Version erschienen – das ist neu

Googles eigener Browser Chrome wurde soeben in Version 31.0.1650.18 gehoben und bringt ein paar praktische Neuerungen.


Seid Ihr mit Eurem Google-Account angemeldet, erkennt der Browser nun Formulare und bietet an, diese mit bereits davor verwendeten Daten zu füllen – Stichwort Auto-Vervollständigung. Neue Daten werden auch auf andere Geräte synchronisiert, sodass Ihr alle Formulare mit nur einem Klick ausfüllen könnt.

Google Chrome

Findet Ihr ein Bild, das Euch gefällt, könnt Ihr nun durch einen langen Tipp darauf gleich nach ähnlichen Treffern suchen. Außerdem wurden ein paar Sicherheitsprobleme behoben und die Stabilität verbessert. 

Chrome Chrome
(5111)
Gratis (uni, 24 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram kommt auf Windows Phone – aber ohne Foto und Video Support

Instagram ist nun auch auf Windows Phone Geräten verfügbar. Die offizielle App des Fotosharing-Dienstes erlaubt es Nutzern allerdings nicht, Fotos und Videos aufzunehmen und zu veröffentlichen.

Engadget schreibt dazu:

These days, a mobile OS is only as good as its ecosystem, and no company knows this fact more than Microsoft.

Denn Microsoft fehlt es schlicht und ergreifend an Applikationen für das eigene mobile Betriebssystem. Verzeichnete man im Juni noch 160.000 Apps sind es im Vergleich dazu bei Apple’s iOS App Store mehr als eine Millionen Anwendungen. Für viele (große und kleine) Entwickler lohnt sich der Aufwand nicht, für Windows Phone zu programmieren. Instagram hingegen hat nun diesen Schritt gewagt und ist seit heute für Windows Phone 8 Geräte verfügbar.

Dabei fehlt die wichtigste Funktion: Das Hochladen und Teilen von eigenen Fotos und Videos. Ärgerlich für die User. Instagram selber entschuldigt sich mit den Worten, dass man den eigenen Dienst schnellstmöglich auf Windows Phone verfügbar machen wolle. Weitere Features werden angeblich nachgereicht werden.

Engadget hat hier eine Fotogalerie mit Screenshots zusammengestellt.

Wie dem auch sei:

Still, the addition of official support by Instagram is a good indicator of health for Windows Phone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größer, schöner, besser: Apple-Store-App für das iPad veröffentlicht

Apple hat eine Apple-Store-App für das iPad veröffentlicht, die sich von der bestehenden iPhone-App deutlich unterscheidet und ein auf die Möglichkeiten des iPads abgestimmtes Einkaufserlebnis bietet. Im deutschen App Store ist die App noch nicht zu haben. Die Apple-Store-App für das iPad ist fast perfekt auf das iPad designt und für iOS 7 angepasst. Die App weist einzigartige Funktionen auf, die das große iPad-Display ausnutzen. Apple legt sehr viel Wert auf die Abbildungen der Produkte, die per Gestensteuerung nicht nur durchgeblättert und in der Ansicht vergrößert, sondern auch im … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spekulant wegen Betrugs mit Apple Aktien zu 30 Monaten Haft verurteilt

David Miller, ehemaliger Mitarbeiter bei Rochdale Securities, wurde nun vom US-Bezirksgericht von Connecticut zu zweieinhalb Jahren Gefängnisstrafe wegen Aktienbetrugs verurteilt. Der Händler hatte einen Auftrag eines Kunden von Rochdale modifiziert, um sich im Fall eines Kursanstiegs persönlich bereichern zu können. Doch der Plan ging schief und der erhoffte Kursverlauf trat nicht ein, so dass die Wette scheiterte und der Betrug aufflog.

apple-aktienzertifikat

Der 42-jährige Miller hatte eine Order eines Kunden in Höhe von 1.625 Aktien erhalten. Er verschob einfach die Kommastelle um drei Punkte nach hinten und wettete somit den 1000-fachen Betrag auf Risiko des Kunden und seines Arbeitgebers. Als die Apple-Quartalszahlen für das vierte Quartal aber enttäuschend ausfielen, rutschte der Aktienwert ins Minus und der Differenzbetrag war zurückzuzahlen. Da keine der involvierten Parteien bereit oder fähig war, den Verlust zu ersetzen, ging der Fall vor Gericht.

Der Aktienhändler konnte die Richter allerdings wohlwollend stimmen mit Verweis auf seine privaten Schulden. Er wollte sich nicht bereichern, seine Motivation war nicht die Gier, sondern lediglich seine hoffnungslose finanzielle Lage. Dies erklärt wohl das vergleichsweise milde Urteil von lediglich 30 Monaten Gefängnisstrafe – anstatt der möglichen Höchststrafe von 30 Jahren.

Rochdale Securities ist inzwischen pleite und Miller seinen Job los. Faszinierend an dieser Geschichte ist vor allem, dass der Betrug erst ans Licht kam, als die Rückzahlung eingefordert wurde. Der kleinste Kursgewinn hätte Miller einen zweistelligen Millionenbetrag in die leeren Taschen spülen können, was möglicherweise niemand sonst bemerkt hätte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday Mac Bundle: 11 Mac-Apps für 50 US-Dollar

Nächsten Freitag, am 29. November, ist Black Friday. An diesem Tag läutet der Einzelhandel in den USA traditionell die Weihnachtssaison mit zahlreichen Angeboten ein. Durch spezielle Aktionen bei Amazon, Apple und vielen weiteren Händlern schwappt der Trend langsam auch nach Europa über. StackSocial hat nun, speziell zu diesem Anlass, ein neues Bundle geschnürt und bietet für die nächsten zwei Wochen 11 Apps für OS X im Bundle für 49,99 US-Dollar an. Das Paket hat zusammen einen Wert von über 400 US-Dollar.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liebevoller Puzzle-Plattformer "About Love, Hate and the other ones" wieder für iPhone & iPad gratis


Zum Feierabend wollen wir euch noch über eine interessante Preissenkung informieren. Der deutsche Indie-Entwickler Black Pants Studio bietet nämlich aktuell mal wieder seinen gelungenen Puzzle-Plattformer About Love, Hate and the other ones (AppStore) für iPhone und iPod touch sowie About Love, Hate and the other ones HD (AppStore) für iPad zum Nulltarif im AppStore an. Regulär kostete die kleine Version, die es zum dritten Mal gratis gibt, zuletzt 0,89 weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Store App für das iPad

Ursprünglich blieb einem nichts anderes übrig, als den Apple Online Store über die Webseite des Unternehmens aufzurufen, wollte man dort per iPhone oder iPad einkaufen. Schon vor längerer Zeit hat man bei Apple zumindest für das iPhone eine App entwickelt, welche den Store auch für dieses optimiert zugänglich machte. Mit den Tablets musste man das Online-Geschäft bis zuletzt über die Webseite besuchen. Leider nur für US-Kunden zugänglich, hat Apple nun eine spezielle Version der Store App für das iPad veröffentlicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart TVs von LG schnüffeln ihre Besitzer aus [UPDATE]

lg-iconAuf den Abend ein kleiner Aufreger – ein bisschen Off-Topic, aber wir halten diese Info für wichtig: Die sogenannten Smart-TVs von LG protokollieren offenbar detailliert die Sehgewohnheiten ihrer Besitzer und senden die entsprechenden Daten dann nach Hause. Hierbei geht es nicht „nur“ um Informationen über die von euch gesehenen Kanäle, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das Thema “SmartWatch” überbewertet?

iwatch-edgar-5

Die Verkaufszahlen der Samsung Galaxy Gear sind offenbar nicht gerade rosig und es zeichnet sich ab, dass dies nicht einer der größten Erfolge von Samsung werden wird. Auch die anderen Hersteller wie etwas Pebble, können bis jetzt nicht die enormen Verkaufszahlen bekannt geben. Maximal 200.000 Stück konnte der Hersteller bis jetzt an den Mann oder an die Frau bringen. Bei Samsung geht man sogar davon aus, dass nur rund 50.000 Stück verkauft werden konnten und der Rest noch bei den Händlern liegt. Daher haben wir uns die Frage gestellt, ob die SmartWatch selbst nicht zu sehr gehypt wird und man in das kleine Gerät zuviel Potential legt?

Es war noch nicht das Richtige dabei?
Betrachtet man die komplette Landschaft der SmartWatches, hat es bis jetzt keine Uhr geschafft, alle Funktionen unter einen Hut zu bekommen. Will man beispielsweise einen Pulsmesser, kann man mit der Galaxy Gear relativ wenig anfangen. Will man jedoch ein Display kann man beispielsweise mit dem Fuel-Band von Nike sehr wenig anfangen. Sollte Apple also ein Gerät auf den Markt bringen, welches alle wichtigen Funktionen vereint, könnte es zu einem wahren Kassenschlager unter den iOS-Besitzern werden. Bis jetzt geht man davon aus, dass Apple genau diese Richtung verfolgt.

Was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FiftyThree Pencil: iPad-Stylus von den Machern der Paper-App

Die Firma FiftyThree ist vor allem als Entwickler der bekannten iPad-App Paper bekannt. Gestern Abend hat FiftyThree jedoch ein Stück Hardware vorgestellt: Beim FiftyThree Pencil handelt es sich um einen iPad-Stylus, der eine sinnvolle Ergänzung zur Paper-App darstellt und vor allem für kreative iPad-Besitzer von großem Interesse sein dürfte.

FiftyThree Pencil iPad Stylus

Stylus mit Bluetooth

Der Pencil von FiftyThree verfügt über Sensoren und eine Bluetooth-Low-Energy-Schnittstelle, mit dem er sich mit dem iPad verbinden kann. Erhältlich sind zwei Modelle: Eines aus Walnussholz, das in den USA für 59,95 US-Dollar erhältlich ist, sowie ein Modell aus Aluminium, das für 49,95 US-Dollar über den Ladentisch geht. Dabei hat das Walnuss-Modell eingebaute Magneten, mit denen man den Stylus am Smart Cover des iPads befestigen kann.

Nach Angaben von FiftyThree hält eine Akkuladung des Pencils ca. einen Monat lang, ein beeindruckender Wert, der durch die Nutzung von Bluetooth-Low-Energy (BLE) erreicht wird.

Mit dem Pencil hat FiftyThree die Idee konsequent weiterentwickelt, die mit der App Paper begonnen wurde. Nämlich die Bedienung aus den Menüs heraus wieder in die Hände der Nutzer zu legen. So erkennt die Paper-App beispielsweise, ob der User seinen Finger oder den Pencil nutzt und erlaubt somit, mit dem Pencil zu zeichnen und das Ergebnis dann mit der Hand zu verwischen – ähnlich wie bei der Nutzung eines Kohlestiftes auf einem Blatt Papier. Will der Nutzer etwas löschen, so muss er den Pencil lediglich umdrehen und wie einen Radierer benutzen.

Zwischen Professionalität und Consumer-Level angesiedelt

Nach dem, was man bisher über den FiftyThree Pencil lesen kann, handelt es sich um einen halbprofessionellen iPad-Stylus. Das spiegelt sich auch um Preis wider. Der Pencil kostet etwa halb so viel wie der Jot Touch, der als Referenzmodell für iPad-Stylus gilt. Um zu überzeugen fehlt vor allem eines: Drucksensitivität. Im Gegensatz zum Jot Touch kann der Pencil nicht erkennen, wie stark man beim Schreiben oder Zeichnen aufdrückt.


Der FiftyThree Pencil dürfte für viele Nutzer interessant sein, vor allem für solche, die ihre kreativen Ausbrüche auf die Paper-App beschränken. Selbstverständlich ist der Pencil mit jeder App einsetzbar, aber die Zusammenarbeit mit Paper ist logischerweise hervorragend und ein Standalone-Feature des Stylus. Bisher ist der FiftyThree Pencil leider nur in den USA und dem Vereinigten Königreich erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsfrage: Was tun iCloud, Dropbox und Co?

In diesen Tagen scheint Sicherheit eine hervorgehobene Rolle zu spielen. Das hat das Forschungsinstitut EFF zum Anlass genommen, der Sicherheit der Cloud-Speicherdienste und Internetfirmen auf dem Markt auf den Zahn zu fühlen. Das Ergebnis dabei ist geprägt von Leichtsinn und Überraschungen. Grafik in voller Auflösung hier.

1384968962 Sicherheitsfrage: Was tun iCloud, Dropbox und Co?

Die Forscher haben sich dabei auf verschiedene Sicherheitsmechanismen konzentriert. Nicht alle Firmen schöpfen das ganze Repertoire an Möglichkeiten aus – bis auf Dropbox und Google.

Geprüft wurde unter anderem wie die Kommunikation zwischen den Rechenservern verschlüsselt wird, ob https verwendet werden und ob man sich gegen den Man-in-the-Mittel-Angriff rüstet (HSTS). Auch schauen die Verantwortlichen, ob die Firma PFS nutzt, also den Sicherheitsschlüssel regelmäßig erneuert und wie es um STARTTLS steht. STARTTLS ist eine Rückmeldung vom Mail-Server, dass die Kommunikation weiter verschlüsselt laufen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alayer: Günstige Foto-Bearbeitung mittels verschiedener Ebenen

Klar, Bearbeitungs-Apps für eure Fotos gibt es schon zuhauf im App Store – Alayer jedoch kommt mit einer sehr einfachen Handhabung daher.

Alayer 1 Alayer 2 Alayer 3 Alayer 4

Alayer ist zum einen in einer Verson für das iPhone (App Store-Link) erhältlich, die derzeit mit 89 Cent bezahlt werden muss, sowie einer iPad-Variante (App Store-Link), die zum gleichen Preis im deutschen App Store erhältlich ist. Mit 45,4 MB (iPhone) und 41,1 MB (iPad) ist sogar noch ein Download aus dem mobilen Datennetzwerk möglich.

Im Gegensatz zu vielen anderen Foto-Apps für iPhone und iPad macht Alayer – der Titel deutet es schon an – von der Möglichkeit Gebrauch, auf schnellste Art und Weise mittels verschiedener Ebenen das eigene Bild signifikant zu verändern. Dazu hält der Entwickler Loran Dyrmishi in Alayer mehr als 70 unterschiedliche Effekte bereit, die in sechs Kategorien eingereiht worden sind. Als da wären: Effects (Fotofilter), Textures, Lens Flares, Gradients, Light Leaks und Colouring. Zusätzlich gibt es eine Möglichkeit, in einem weiteren Bereich das Bild mittels üblicher Schieberegler zu Kontrasten, Farbtemperatur, Sättigung etc. anzupassen.

Die Handhabung von Alayer ist denkbar einfach: Es wird ein Foto mit der Kamera geschossen oder aus der Camera Roll importiert, und danach über die Seitenleiste der Kategorien die passenden Effekte angewandt. Der Entwickler betont dabei, dass unendlich viele Ebenen übereinander gelegt werden können. Wer will, kann zur Verstärkung eines bestimmten Effekts diesen auch mehrfach anwenden.

Die einzelnen Filter und Effekte sind außerdem individuell in Bezug auf ihre Sättigung, Kontraste, RBG-Farben und Helligkeitswerte anpassbar, zusätzlich lassen sie sich drehen oder bestimmte Bereiche mit einem Radierer entfernen – oder bei Bedarf auch aus der Anwendungsliste löschen. Komplette Eigenkreationen sind ebenfalls möglich, die dann in Alayer abgespeichert werden können. A propos speichern: Die fertigen Werke lassen sich nicht nur in der Camera Roll ablegen, sondern können auch per E-Mail verschickt oder bei Facebook, Instagram oder Twitter geteilt werden. Mein Testbild einer Strandansicht wurde in Originalauflösung gespeichert, man kann also davon ausgehen, dass Alayer die bestmögliche Qualität verwendet.

Ein weiterer großer Vorteil von Alayer ist neben dem sehr günstigen Kaufpreis auch der Verzicht auf jegliche In-App-Käufe. Insbesondere in den letzten Monaten machten immer wieder Foto-Apps auf sich aufmerksam, die preiswert gekauf werden konnten, aber nur über zusätzliche kostenpflichtige Effekt-Packs ihren vollen Umfang entfalten. Generell gilt jedoch: Die bereits vorhandenen Effekte in Alayer tendieren stark in Richtung Vintage und Retro – wer auf klassische Bildbearbeitung Wert liegt, ist mit entsprechenden Apps wie Adobe Photoshop Touch (App Store-Link) sicher besser beraten.

Der Artikel Alayer: Günstige Foto-Bearbeitung mittels verschiedener Ebenen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle aus Photoshop und Lightroom ohne Upgrade-Nachweis

Im Photoshop Photography Program bietet Adobe Photoshop-Bestandskunden ein vergünstigtes Upgrade auf Photoshop CC an und legt Lightroom 5 drauf. Bis zum 2. Dezember entfällt die Nachweispflicht einer alten Photoshop-Lizenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hatch: Tamagotchi-Kult auf iOS wiederbelebt

Hättet Ihr gerne ein neues und virtuelles Haustier? Die neue App Hatch verschafft Euch im Tamagotchi-Style eines.

Das iPhone-Game geht entspannt los. Wenn nach den ersten paar Minuten Euer erstes Wesen schlüpft, bekommt es erst einen Namen. Das ganze Spiel läuft in Echtzeit ab. Bedeutet, dass Ihr Euch öfters gedulden müsst, bevor Ihr wieder mit Euren Fugu, so heißen die Wesen, spielen könnt oder sie füttert.

Hatch Screen1

Hatch Screen2

In der Nacht schläft Euer Tier. Am Tag ist es aber aktiv und verlangt Aufmerksamkeit. Wollt Ihr es gut versorgen, solltet Ihr es mehrmals täglich füttern und mit ihm spielen. Nach und nach bekommt Ihr auch immer mehr Möglichkeiten der Interaktion. Außerdem beherrscht das Fugu so einige Tricks, mit denen es Euch zum Lachen bringen und unterhalten kann. Ihr merkt schon: Eher ein Casual-Spaß als eine gedankliche Herausforderung. Aber bitte keine voreilige Häme: Diese Spiele waren schon in früheren Jahren Kult – warum also sollten sich heute nicht auch wieder User dafür begeistern? Wir finden: Jeder so wie er mag… (ab iPhone 4, ab iOS 6.1, englisch)

Hatch Hatch
(30)
1,79 € (iPhone, 92 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach iOS 7.0.4: Nutzer klagen weiter über massive W-Lan und Touch ID-Probleme

wlaniconEin Ausgegrauter Schalter in den W-Lan Einstellungen, fehlende Wi-Fi Konnektivität und eine Fingerabdruck-Sperre, die das iPhone bei falscher Daumenauflage zum Absturz bring. Eine Woche nach der iOS-Aktualisierung auf Version 7.0.4 vermehren sich die Wortmeldungen nicht nur in Apples offiziellen Support-Forum, auch im E-Mail Postfach der ifun-Redaktion reißen die Hinweise, vor allem zu den W-Lan Totalaussetzern nicht ab. Erstmals Anfang Oktober gesichtet, scheint die Anzahl der klagenden iPhone-Nutzer kontinuierlich zuzunehmen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Line Cmd Line Cmd
(13)
0,89 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Gangster Granny 2: Madness
(40)
0,89 € Gratis (uni, 88 MB)
LIBERATION MAIDEN LIBERATION MAIDEN
(9)
4,49 € 1,79 € (uni, 165 MB)
Apache 3D Sim Apache 3D Sim
(403)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 258 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(235)
1,79 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Age of Thrones Age of Thrones
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 132 MB)
OLO game OLO game
(476)
1,79 € Gratis (uni, 14 MB)
Paper Racer Paper Racer
(1163)
1,79 € Gratis (uni, 143 MB)
LIBERATION MAIDEN LIBERATION MAIDEN
(9)
4,49 € 1,79 € (uni, 165 MB)
Silversword Silversword
(76)
4,49 € 3,59 € (uni, 131 MB)
Newton Newton's Dice HD
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 40 MB)
Devil Devil's Attorney
(118)
2,69 € 1,79 € (uni, 312 MB)

Produktivität

InstaMail Fotos und Videos - Multi-Anhang-Manager InstaMail Fotos und Videos - Multi-Anhang-Manager
(392)
0,89 € Gratis (uni, 9.4 MB)
Dreamdays - Countdown to the Days that Matter Dreamdays - Countdown to the Days that Matter
(132)
1,79 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Battery Saver - Improve the Battery Life Battery Saver - Improve the Battery Life
(213)
2,69 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Downcast Downcast
(330)
2,69 € 1,79 € (uni, 16 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(281)
4,49 € (uni, 7.4 MB)

Foto/Video

Zitrr Camera Zitrr Camera
(61)
0,89 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Dermandar DMD Panorama Dermandar DMD Panorama
(1056)
1,79 € 0,89 € (uni, 5.5 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(111)
4,49 € Gratis (uni, 181 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "Joe Dever's Lone Wolf"


Gamebooks, zu Deutsch Spielbücher, waren ein vor allem in den 80er Jahren ein weit verbreiteter und äußerst beliebter Zeitvertreib, bei dem man einer Geschichte abschnittsweise folgte und mit seinen Entscheidungen am Ende jeden Kapitels den Plot auf die eine oder andere Weise beeinflusste und veränderte. Je nachdem, welche Wahl man traf, änderten sich der Ausgang der Geschichte und der Weg dorthin. Die Reihe „Einsamer Wolf“ von Joe Dever ist ein typisches Beispiel eines solchen Gamebooks und mit 12 in deutscher Sprache erschienen Titeln auch eine der erfolgreichsten. Der gleichnamige Protagonist kämpft seit 1984 in Sommerlund gegen die Schwarzen Lords für das Gute und erfährt seit kurzem mit der titelgebenden App ein Revival im AppStore. Wir haben unsere Lesebrillen aufgesetzt und den virtuellen Schmöker Joe Dever’s Lone Wolf (AppStore) für euch eingehend studiert…

-b1-Gleich zu Beginn fällt uns die hübsch anzusehende Optik auf! Man kann die r weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games 

XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(89)
44,99 € 21,99 € (12851 MB)
Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(51)
4,49 € 1,79 € (131 MB)
Gone Home Gone Home
(6)
17,99 € 8,99 € (618 MB)
Block Fortress Block Fortress
(6)
8,99 € 4,49 € (166 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(53)
35,99 € 17,99 € (27963 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(77)
35,99 € 8,99 € (15885 MB)
Botanicula Botanicula
(100)
8,99 € 4,49 € (693 MB)
World Conqueror 2 World Conqueror 2
(6)
2,69 € Gratis (289 MB)
Totem Tribe Gold (Full) Totem Tribe Gold (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (295 MB)

Produktivität

Readomator for Instapaper Readomator for Instapaper
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (3.4 MB)
Voila: Ultimate screen capture & screen recorder
(51)
21,99 € 8,99 € (15 MB)
OCRKit OCRKit
(16)
44,99 € 29,99 € (14 MB)
Corel Painter Lite Corel Painter Lite
(5)
17,99 € 8,99 € (41 MB)

Foto/Video

TouchRetouch TouchRetouch
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (15 MB)
Picture Shapes Picture Shapes
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (12 MB)

Musik

Podcasts

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 4.66 € inkl. Versand (aus USA)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kyiv2Go & Kyiv2Go iPhone Edition

Der Stadtführer-Reiseführer Kyiv2Go ist extra für die geschaffen, wer erstreben, für sich Kyiv als die neue attraktive Richtung für den Tourismus zu öffnen. Er enthält die vollsten Informationen über Kyiv und seine interessantesten Sehenswürdigkeiten, die vielfältigen Erholungsmöglichkeiten, die in der Stadt und ihrer Umgebung zugänglich sind und die aktuellen interessanten Ereignisse.

Im Stadtführer-Reiseführer Kyiv2Go werden Sie finden:

- GPS-Tracking und 100% Offline-Karten. Es gibt keine Notwendigkeit mehr, online Modus anzuschalten, um herauszufinden, wo Sie sich befinden oder wohin Sie gehen. Unsere detaillierten Offline-Karten der Kyiv helfen Ihnen Daten-Roaming-Gebühren zu vermeiden. Einfach im Einstellungsmenü auf Offline-Karten wechseln und Ihre Mobilinternet-Ausgaben senken.

- Die einzigartigen Informationen über die bedeutsamsten und beachtenswertesten für die Touristen Orte und Sehenswürdigkeiten von Kyiv. Alle Sehenswürdigkeiten sind auf der Kartenebene mit der ausführlichen Beschreibung, mit der Lage angegeben und sind durch die bunten Fotografien exemplifiziert.

- Den sich ständig erneuernden Anschlag der interessantesten Ereignisse der Stadt: der Konzerte, der Festivals, der Ausstellungen.

- Die große Auswahl von Restaurants, Cafés, Bars, Nachtklubs mit Angabe der Adresse, der Öffnungszeit, der Summe des durchschnittlichen Schecks und anderer nötiger Informationen.

- Eine einzigartige Funktion „Erweiterte Realität“ (Augmented Reality – AR). Klicken Sie einfach auf AR, drehen Sie Ihren iPhone oder iPad um sich herum und entdecken Sie die interessantesten Orte, die besten Restaurants und eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten in Ihrer Nähe.

- Die große Menge der praktischen Informationen – über das Erhalten des russischen Visums, die Regeln der Einfahrt, den Wert der Unterkunft und den Beköstigungspreis in der Stadt usw.

- Interaktiver Metro Guide durch die Stadt. Verwenden Sie die speziell entwickelte Funktion “mit der U-Bahn fahren”, um Route von Ihrem aktuellen Standort zu einer gewünschten Sehenswürdigkeit, einem Restaurant oder anderen Objekt zu erhalten.

- Die aktuelle Wettervorhersage in Kyiv.

- Die Möglichkeit selbständig mit Content des Reiseführers zu arbeiten und die eigene ‘want to visit’-Liste aufzustellen.

- Das stilvolle Design, die bequeme Schnittstelle und die Leichtigkeit in der Nutzung.

Der wichtige Vorteil des Reiseführers ist die Tatsache, dass alle Text- und Fotomaterialien offline zugänglich sind, was auf Roaming und dem mobilen Internet sparen lässt. Der Netzwerkanschluss ist für die Arbeit mit den Karten und die regelmäßige Aktualisierung der Daten notwendig.

Mit dem Stadtführer-Reiseführer Kyiv2Go wird Ihre Reise in Kyiv höchstens komfortabel, sicher und erlebnisreich sein!

Kyiv2Go iPhone Edition Kyiv2Go iPhone Edition
Preis: Kostenlos
Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Camtasia; Mac-App-Store-Sonderpreise

Update für Camtasia - die Version 2.6 der Screen-Recording-Software führt Anbindung an Google-Drive und die kostenlose iOS-App TechSmith Fuse (Partn

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store for iPad erschienen

Etwas überraschend präsentiert Apple heute eine neue hauseigene App - Apple Store for iPad. Bisher war diese App lediglich für das iPhone optimiert und die iPad-Nutzer sind wahrscheinlich eher auf die entsprechende und auch für das iPad angepasste Internetseite ausgewichen. Ein angenehmeres Stöbern soll nun die neue App ermöglichen - vorerst leider nur in den USA. Der Funktionsumfang ist der iPhone-App sehr ähnlich, so dass auch hier neben dem eigentlichen Einkauf weitere Dinge, wie zum Beispiel die Terminvereinbarung für die Genius-Bar verfügbar sind. Wann die App es in den deutschen Store schafft, steht derzeit noch nicht fest.





Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday Mac Bundle: 11 Mac Apps nur 37 Euro (u.a. iStat Menus 4, Motion Composer und Star Wars)

In der kommenden Woche ist es wieder soweit. Am 29. November werden wieder viele Unternehmen im Rahmen des sogenannten Black Friday mit zahlreichen Rabattaktionen die Weihnachtssaison einläuten. Im vorauseilenden Gehorsam stellen die Jungs von Stacksocial bereits das The Black Friday Mac Bundle bereit. Ihr erhaltet insgesamt 11 Mac-Apps und zahlt für das gesamte Programmpaket gerade mal 49,99 Dollar oder umgerechnet 37 Euro. Dies entspricht im Vergleich zur Summe der Einzelpreise einen Preisnachlass von 369 Dollar bzw. 88 Prozent.

stacksocial20112013

Wie eingangs erwähnt enthält das The Black Friday Mac Bundle insgesamt 11 Applikationen:

  • MotionComposer (Einzelpreis: 149 Dollar): Tool, um HTML5 und Flash-Inhalte in kreieren
  • CrazyTalk7 Standard (Einzelpreis: 30 Dollar): Animations-Tool
  • Mac Internet Security 2013 – 1 Jahr (Einzelpreis: 50 Dollar): Inter Security Suite für den Mac
  • Data Backup 3 (Einzelpreis: 49 Dollar): Backup-Programm für den Mac
  • Pagico (Einzelpreis: 50 Dollar): Produktivitäts-App
  • DiskAid (Einzelpreis: 30 Dollar):Musik und Dateien auf iOS-Geräte verschieben
  • iStat Menus 4 (Einzelpreis: 16 Dollar): Monitor zur Überwachung des Macs
  • Star Wars: Knight of the Old Republic (Einzelpreis: 10 Dollar): Star Wars Spiel
  • Gemini (Einzelpreis: 10 Dollar): Tool zum Aufspüren von doppelten Dateien
  • Numi 2 (Einzelpreis: 29 Dollar): leistungsstarker Taschenrechner
  • PopClip (Einzelpreis: 5 Dollar): Tool zur Steigerung des Workflows

Hier findet ihr alle weiteren Infos zum The Black Friday Mac Bundles

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GU10-Lampen für das iOS-gesteuerte “Philips Hue”-Beleuchtungssystem erhältlich

hue-iconSeit einiger Zeit bietet Philips im Rahmen des Hue-Programms auch GU10-Lampen für Halogen-Fassungen an, zunächst waren diese aber nur in den Regalen der Apple-Ladengeschäfte zu finden. Jetzt lässt sich das erweiterte Hue-Programm auch über den Apple-Online-Store bestellen. Konkret gibt es nun zum einen ein GU10-Starterkit zum Preis von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Gear feiert doch großen Verkaufserfolg?!

Nach dem Verkaufsstart der neuen Samsung Smartwatch – Galaxy Gear – rechnete man eher mit eher miserablen Verkaufszahlen, da Samsung viel negative Kritik einstecken musste und sich allgemein die Uhr keiner großen Beliebtheit erfreute. Zuerst ging man von schwachen 50.000 verkauften Exemplaren aus, doch nun gab man von offizieller Seite bekannt, dass in 60 Tagen über 800.000 Samsung Galaxy Gear Smartwatch verkauft wurden.

Verkaufszahlen nur Fake oder echte Verkäufe?

Nun muss man sich berechtigt fragen, ob es sich hierbei um echte Zahlen handelt, also um verkaufte Exemplare an den Consumer oder ob Samsung nur von verkauften Uhren an Händler spricht. Immerhin hatten sie mit diesem Trick bereits Verkaufszahlen vom Samsung Galaxy S4 aufpoliert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entertain to go jetzt auch fürs iPhone erhältlich

Bisher war die App Entertain der Deutschen Telekom nur für iPad-User erhältlich. Die neue Version Entertain to go ist iPhone-kompatibel.

Um die kostenlose Universal-App nutzen zu können, benötigt Ihr zusätzlich das Entertain-Paket für 4,95 Euro aus dem Telekom-Shop. Wenn Ihr mit einem W:an-Netzwerk verbunden seit, dürft Ihr dann 40 TV-Sender live auf Euer Gerät streamen. Auch eine Airplay-Funktion ist eingebaut.

entertain to go screen1

entertain to go screen2

Praktisch zum Fernsehen ist auch ein Programm-Manager, bei dem Ihr das aktuelle Programm immer im Auge haben könnt. Wollt Ihr Euch eine Sendung erneut ansehen, dürft Ihr diese auch aufnehmen. Außerdem bekommt Ihr die Möglichkeit, Euch Filme zu leihen und diese auch unterwegs anzusehen. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, deutsch)

Entertain to go Entertain to go
(254)
Gratis (uni, 18 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preis des iPhone 6 könnte weiter steigen

iphone6_NWE_martinhajek_1-640x480

Wie viele von euch wissen, ist das iPhone 5S sicherlich eines der teuersten Smartphones, die es momentan auf dem Markt gibt. Apple verdient dabei noch ordentlich Geld, da die Marge auch dementsprechend hoch ist. Nun gehen Analysten aber davon aus, dass Apple genau diese Marge noch weiter ausreizen will. Angeblich sollen die Komponenten des Gerätes deutlich teurer werden und Apple will nicht von seiner Philosophie heruntergehen, dass man mit dem iPhone noch ordentlich Geld verdient. Somit könnte es soweit kommen, dass das Einsteiger-iPhone knappe 800 Euro kosten könnte, was für ein Smartphone nicht gerade wenig ist.

Würden es die Kunden bezahlen?
Genau diese Frage stellen wir uns auch und können sie größtenteils mit einem JA beantworten. Wahrscheinlich werden die Fans auch bei einem Preis von 900 Euro nicht lange überlegen, um sich ihr geliebtes iPhone zu besorgen. Sollte Apple diesen Weg wirklich gehen, muss aber unserer Ansicht nach zusätzlich ein attraktives, aktuelles und günstigeres Gerät auf den Markt kommen, um auch diesen Kundenkreis abdecken zu können. Wir würden von euch nun gerne wissen, wo der maximale Preis eines iPhones bei euch liegen würde?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.11.13

Produktivität

Batch PDF Compressor Batch PDF Compressor
Preis: Kostenlos
Youdao Note Youdao Note
Preis: Kostenlos
Designs for Mail Designs for Mail
Preis: „16,99$“ 1,79 €

Dienstprogramme

Hex Viewer Pro Hex Viewer Pro
Preis: Kostenlos
Network LED Network LED
Preis: Kostenlos
Remote Mouse Remote Mouse
Preis: Kostenlos
Super SafeBox Super SafeBox
Preis: Kostenlos
WebDAVNav Server WebDAVNav Server
Preis: Kostenlos
File Viewer File Viewer
Preis: Kostenlos

Fotografie

Batch Image Resizer Pro Batch Image Resizer Pro
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

PDF to Image Converter Pro PDF to Image Converter Pro
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Chord Dictionary Chord Dictionary
Preis: 2,69 €
Declaration Declaration
Preis: Kostenlos
Midnight Planets Midnight Planets
Preis: Kostenlos

Musik

Radio Paradise Radio Paradise
Preis: Kostenlos

Spiele

Pahelika Revelations HD Pahelika Revelations HD
Preis: Kostenlos
MajiKazo MajiKazo
Preis: Kostenlos
World Conqueror 2 World Conqueror 2
Preis: Kostenlos
Shadow Era: Dark Prophecies
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Konzept – “Amazing Features” [VIDEO]

Ein weiteres iPhone 6 Konzept ist aufgetaucht – wie so selten in letzter Zeit. Dabei handelt es sich wieder um eine Konzept mit einem adaptieren iPad Mini bzw. mittlerweile auch iPad Air Design. Schwer ist einzuschätzen, ob Apple wirklich mit dem iPhone 6 das Design wieder einmal komplett verändern wird. Möglich wäre ein ähnlicher Sprung, wie vom iPhone 4s auf das iPhone 5. Man muss immer bedenken, dass das Design nicht alt wird und beispielsweise das iPhone 4 oder sogar das iPhone 3G immer noch sehr gut aussehen.

Hier aber nun das Konzept von Arthur Reis, welches bereits in einem schicken Video zusammen geschnitten wurde. Dazu hier noch die vorgestellten Features:

  • 4,4 Zoll-Full-HD unzerbrechlicher Saphir-Bildschirm
  • neuen kapazitiven Home Button mit verbesserten Touch-ID-Sensor
  • 12MP f/1.8 Rückseiten-Kamera mit größeren Sensor und 1080p-Video Aufnahmen – 120fps
  • 5MP Full HD-Frontkamera (Besser in Szenen mit schwacher Beleuchtung)
  • A7X Prozessor
  • 2x schnellerer GPU
  • verbesserte Lautsprecher
  • Batterie hält 20 Stunden mit LTE
  • dünner und leichter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks: Die Kalender-App

Die Kalender-App dürfte wohl zu den am meisten genutzten Programmen von OS X gehören. Mit OS X Mavericks hat Apple nicht nur das Design der App überarbeitet, sondern sie auch um einige nützliche Funktionen erweitert.

OS X Mavericks Kalender

Kalender im iOS-Design

Ohne einen Kalender geht im Alltag der meisten Menschen nichts. Viele iPhone- und Mac-Besitzer greifen auf die eingebaute App ihres Gerätes zurück. Apple hat nicht nur mit iOS 7 die Kalender-App des iPhones überarbeitet, sondern auch mit OS X Mavericks die Mac-Version erweitert.

Was als erstes auffällt ist das neue Design. Apple hat die App an das Design von iOS 7 angepasst. Das heißt, das Programm erstrahlt im simplen “flachen” Stil, der sich von den Skeuomorphismen der Vorgänger verabschiedet hat. Dabei ist die App sehr viel übersichtlicher und funktionaler geworden.

Termine auf Steroiden

Für die meisten User sehr viel wichtiger dürften die Erweiterungen sein, die Apple bei den Features der Kalender-App eingeführt hat. Der Kalender ist nun endlich mit der Adressbuch-App verbunden, die dann bei der Eingabe von Ortsdaten Vorschläge unterbreitet. Gleiches gilt für die Karten-App, die Orte außerhalb des Adressbuches vorschlägt und auch gleich eine Karte in den Kalender einbindet.
Wenn die Kalender-App auf die Ortsdaten zugreifen kann, dann informiert sie sogar über die Reisezeit zum Termin sowie das Wetter am entsprechenden Ort.
Weiterhin praktisch ist natürlich das Abgleichen via iCloud, das dafür sorgt, dass eure Termine immer auf all euren Geräten vorhanden sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Mac reduziert: Angry Birds Star Wars, XCOM und Deus Ex

Immer mehr Spiele gibt es auch für den Mac. Drei ausgewählte Apps lassen sich heute günstiger laden.

Deus Ex The Fall 3Angry Birds Star Wars (Mac Store-Link): Die finnischen Vögel machen natürlich auch den Mac unsicher und können in der Version “Star Wars” erstmals günstiger geladen werden. Statt den sonst angesetzten 4,49 Euro werden jetzt nur 1,79 Euro fällig. Das Spielprinzip wird durch die zahlreichen bekannten Charaktere aus Krieg der Sterne wirklich aufgepeppt. Noch dazu ein wenig Filmmusik, Action mit dem Lichtschwert und ein grünes Schwein, das als Darth Vader immer wieder in verschiedenen Level auftaucht. Die angriffslustigen und verkleideten Vögel werden dabei einfach mit der Maus aufgezogen und in Richtung Gegner geschleudert – macht auch auf dem Mac Spaß.

XCOM Enemy Unknown – Elite Edition (Mac Store-Link): Das Spiel ist ein Zusammenschluss aus taktischem, rundenbasierten Gameplay mit wirklich tollen Actionszenen und Kämpfen. So gilt es die eigenen Truppen, Abfangjäger und Skyranger zu kontrollieren, um am Ende als Sieger aus der Schlacht zu ziehen. Die Grafik ist wirklich klasse anzusehen, auch die Steuerung macht eine gute Figur. Der gesamte Spielumfang sollte bei rund 50 Stunden liegen. Bewertet wird die Elite-Edition mit viereinhalb von fünf Sternen und muss jetzt erstmals nur mit 21,99 Euro statt mit 44,99 Euro entlohnt werden.

Deus Ex Human Revolution – Ultimate Edition (Mac Store-Link): Auch Deus Ex ist jetzt erstmals zum Tiefstpreis zu haben. Mit 8,99 Euro zahlt man deutlich weniger als zuvor, als noch bis zu 44,99 Euro verlangt wurden. Die Story spielt im Jahr 2027 – einer goldenen Zeit für Wissenschaft und Technologie. Mit Den Saxon macht man sich auf den Weg diverse Missionen zu erfüllen. Gesteuert wird ganz klassisch per Tastatur und Maus, auch die Grafiken machen einen guten Eindruck. Bewertet wird das Mac-Game zur Zeit mit vier von fünf Sternen, bevor ihr eines der beschriebenen Spiele kauft, solltet ihr die Systemvorausetzungen checken und mit euren abgleichen.

Der Artikel Für den Mac reduziert: Angry Birds Star Wars, XCOM und Deus Ex erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Store-App für das iPad

Mit einer neuen App demonstriert der iPad-Hersteller, wie er sich Online-Shopping auf einem Tablet vorstellt. Die iPad-Ausgabe der Apple-Store-App gibt es derzeit nur für US-Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Slim Portable DVD Writer (SE-208DB)

samsung-se-208

Als ich mir Anfang des Jahres einen neuen iMac zulegte, kam dieser so ganz ohne optisches Laufwerk. So schön die digitale Welt jedoch auch ist, so ganz ohne DVD-Laufwerk konnte ich nicht sein, oder sagen wir lieber, konnte meine liebe Frau nicht sein.

Für die wenigen Male im Jahr, dass man wirklich etwas auf DVD bannen will, suchte ich also nach einer möglichst günstige Alternative. Mit dem Samsung Slim Portable DVD Writer (SE-208) habe ich ein Gerät gefunden, dass Günstig ist (ca. €29) und gut mit meinem Mac zusammenarbeitet.


Das DVD Laufwerk zeichnet sich dadurch aus, dass es nur einen USB Port am Mac belegt und dennoch ganz ohne externes Netzteil auskommt. Ein Pluspunkt in meinem Buch.

Das Laufwerk unterstützt auch so ziemlich alle gängigen Formate mit anständigen Schreibgeschwindigkeiten.

8x DVD+/-R | 6x DVD+/-R DL | 5x DVD RAM | 8x DVD+/-RW | 8x DVD-ROM | 24x CD-R/CD-RW

In meinen Test konnte das Laufwerk alle eingelegten CDs und DVDs schnell erkennen und abspielen. Die Kinder-Weihnachts-CDs die auf das iPhone meiner Frau gebracht werden mussten waren so schnell bearbeitet. Ein Schreibtest aus FinalCut Pro X auf DVD war ebenfalls erfolgreich und schnell – ich bin also vollauf zufrieden und für €29 kann man wirklich nicht meckern.

Das Gerät sieht auch ganz nett aus, obwohl ich sagen muss, dass ich den Aufdruck der ganzen DVD-Logos einfach nicht nachvollziehen kann. Nun gut, liegt eh in der Schublade und kommt nur zur Nutzung raus, also stört es nicht wirklich. Beim Kabel haben die guten Leute bei Samsung leider gegeizt, das ist ein wenig kurz geraten. Da es aber ein normales Mini-USB-Kabel ist, gibt es dafür reichlich Ersatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Was ist eigentlich ein Jailbreak?

Aktuell hört Ihr sicher oft das Wort Jailbreak. Doch was hat es damit auf sich? Unser i-mal-1 klärt kompakt auf.

Apple lässt nur streng geprüfte Apps in den App Store. So ist die Chance auf Schad-Software geringer, aber dafür müsst Ihr auf andere Apps verzichten. Beliebte Beispiele sind hierbei Emulatoren und Apps, mit denen Ihr das System anpassen bzw. mit Themes versehen könnt. Den Jailbreak gibt es, um diese Sperrung aufzuheben.

Ein zweiter Store wird installiert

Außerdem wird ein zweiter Store, nämlich Cydia, installiert, der genau solche “verbotenen” Programme bereitstellt. Allerdings reicht die Installation von Cydia selbst nicht. Auch eine Reihe von Schutzmechanismen muss deaktiviert oder gepatcht werden, damit alles funktioniert. Meist ist die erste Version ein Tethered Jailbreak.

Die fortgeschrittene Version

Diese funktioniert nur so lange, bis das Gerät ausgeschaltet wird, denn dann werden alle Änderungen nutzlos und das Gerät muss im Recovery-Modus gestartet und erneut gejailbreakt werden, um sie wieder verwenden zu können. Die fortgeschrittene Version ist der Untethered Jailbreak, der das System beim Starten jedes Mal erneut patcht.

Frage an Euch:

Wer von Euch hat schon mal einen Jailbreak gemacht?
Wenn ja: Hat es sich gelohnt?
Wenn nein: Was sind die Gründe?

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Details zum kommenden iOS 7.1

Anfang der Woche, nur wenige Tage nach iOS 7.0.4, hat Apple bereits eine erste Beta-Version des kommenden iOS 7.1 veröffentlicht. Mittlerweile sind die ersten Details über die zu erwartenden Neuerungen bekannt. So gibt es nun unter anderem in den Bedienungshilfen eine Einstellung, um den Dock-Kontrast zum Hintergrund zu erhöhen. Weiterhin lässt sich nun auch die Tastatur auf eine dunkle Darste ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Store App für das iPad - vorerst nur in den USA

Apple legt weiter Hand an seine AppStore Apps. Nachdem gestern Abend nun auch die (von mir nach wie vor nicht genutzte) "Meine Freunde suchen"-App an das Design von iOS 7 angepasst wurde (danke an alle Tippgeber!), erschien heute nach jahrelangemn Warten nun auch eine iPad-Version der Apple Store App - allerdings vorerst nur in den USA. Dies dürfte auch der Grund dafür sein, warum die App als eigenständige Version erschien und nicht aus der bereits seit einiger Zeit für das iPhone erhältlichen App eine Universal-App gemacht hat. Erinnern wir uns zurück, erschien auch die iPhone-Variante zunächst in den USA, ehe sie einige Wochen später dann auch international verfügbar war. Der Grund dürften entsprechende Anpassungen im Backend des Online Store sein, ohne die die App nicht funktioniert. Aktuell erscheint zumindest in der aus dem amerikanischen Store geladenen App der Hinweis, dass die App noch nicht in dem Land nutzbar ist, das mit einer deutschen Apple-ID verknüpft ist.

Die Funktionalitäten sind auf dem iPad allerdings dieselben wie auch auf dem iPhone. Neben dem Einkaufen in Apples virtuellem Kaufhaus kann die App auch in den Retail Stores genutzt werden. Hier lassen sich Termine an der Genius-Bar reservieren, ein Mitarbeiter nach Hilfe rufen oder auch Produkte über die Apple-ID bezahlen. Apple nutzt bei der Präsentation der Produkte vor allem die größere Displayfläche auf dem iPad. Hier stechen vor allem Produktbilder ins Auge, die unmittelbar mit den benötigten Informationen versehen sind. Nicht zuletzt deshalb ist TechCrunch der Meinung, Apple lege mit der App die Latte für das Online-Shopping auf dem iPad deutlich höher. Apps wie die von Amazon oder eBay könnten sich hiervon eine Scheibe abschneiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King's League: Odyssey - irgendwie eintönig, aber irgendwie auch richtig gut...


Eine der letzten Neuerscheinungen des vergangenen Spiele-Donnerstages, die wir euch noch vorstellen wollen, bevor der Wahnsinn morgen früh von vorne beginnt, ist King's League: Odyssey (AppStore) von Gamenauts. Das Strategiespiel ist bereits seit einiger Zeit als Flash-Spiel sehr erfolgreich und hat mehr als fünf Missionen Spieler, nun gibt es also auch eine iOS-Version. Noch bis Freitag könnt ihr diese als Einführungspreis um 50% günstiger laden und zahlt nur 1,79€ statt später 3,59€.

Unser erster Eindruck von King's League: Odyssey (AppStore) war eher Verwirru weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CollageIt 3 Free

CollageIt 3 Free ist eine leicht verständliche und automatische Software für Mac OS X zum erstellen attraktiver Fotocollagen. Mit dieser Software sind Sie in der Lage, Ihre Fotosammlung aufzupeppen und in nur wenigen Sekunden eine Reihe beeindruckender Collagen zu erstellen.

Mit CollageIt 3 Free wird die Erstellung von Collagen mühelos. Wählen Sie eine Vorlage aus 4 verfügbaren Collagen-Stilen aus – Mosaik, Raster, Zentrum und Anhäufung (einschließlich 45+ brandneuen Vorlagen). Fügen Sie Fotos und Texte hinzu, und die Collage wird automatisch erstellt. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Fotoeffekte, Rahmen und Schatten hinzuzufügen, um optisch aus der Collage noch mehr herauszuholen. Nach der Fertigstellung Ihres Meisterwerks können Sie die Collage exportieren, ausdrucken, auf Facebook veröffentlichen oder per E-Mail mit Freunden und Familie teilen.

—————

BESONDERE MERKMALE

—————

Neue Funktionen in 3.0

  • 45+ brandneue Vorlagen.
  • Heranzoomen des Bearbeitungsbereichs.
  • Zusätzliche Fotoeffekte.
  • Zusätzliche Rahmen und abgerundete Ecken.
  • Collage direkt auf Facebook veröffentlichen.

Automatisch, einfach, wirkungsvoll

  • In nur drei Schritten wird Ihre Fotocollage automatisch erstellt. Optimal geeignet für alle Benutzer unabhängig vom jeweiligen Kenntnisstand.
  • Vorschau in Echtzeit und schnelle Erstellung von Collagen in nur wenigen Sekunden.
  • Große Kapazität erlaubt das Hinzufügen von bis zu 200 Fotos.
  • Collagen können maximal 1920× 1440 Pixel groß sein.

Große Auswahl an Vorlagen

  • Unterstützt 4 Collagen-Stile einschließlich Mosaik, Raster, Zentrum und Anhäufung.
  • Insgesamt 45+ brandneue Vorlagen.

Fotocollagen einfach und individuell gestalten

  • Die Funktion Zufälliges Layout ermöglicht es Ihnen, ständig neue Layouts für die Collage zu erstellen.
  • Bilderrahmen und Schatten können als Dekoration hinzugefügt werden.
  • Sie können Fotos zuschneiden, damit diese genau in den vorgegebenen Bereich der
  • ausgewählten Collage passen.
  • Verschönern Sie Ihre Collage mit Fotoeffekten/Filtern.
  • Fügen Sie Texte hinzu – ändern Sie die Textgröße, drehen Sie Texte oder fügen Sie Schatten hinzu, um Texte besonders hervorzuheben.
  • Wählen Sie aus einer Vielzahl von Hintergrundmustern.

Collage freigeben

  • Collagen können in den Formaten JPEG, TIFF, BMP, PNG, GIF, usw. gespeichert und ausgedruckt werden.
  • Versenden Sie die Collage als E-Mail an Verwandte und Freunde.
  • Stellen Sie die Collage als Hintergrundbild auf Ihrem Computer ein.
  • Sie haben die Möglichkeit, Collagen als PDF zu speichern.
  • Collage direkt auf Facebook veröffentlichen
  • Oder speichern Sie Ihre Collage als unfertiges Projekt, das Sie später weiter bearbeiten können.
CollageIt 3 Free CollageIt 3 Free
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitslücken in E-Mail-Client Thunderbird geschlossen

Die Mozilla Corporation hat den E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird in der Version 24.1.1 (46,1 MB, deutsch) vorgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Store App für das iPad

Die Apple Store App für das iPhone sollte den meisten von euch ein Begriff sein. Vor kurzem hat Apple die App auch für das iPad veröffentlicht. Es handelt sich um eine separate App, die aber einen ähnlichen Funktionsumfang wie die iPhone-App bietet.

Einkaufen Apple Store iPad

Shoppen im Apple Store mit dem iPad

Mit der App bringt Apple das aus der iPhone-App bekannte Einkaufserlebnis auf das iPad. Sie kommt im iOS–7-Design einher und bietet hochauflösende Grafiken für das Retinadisplay.

Einkaufen ist auf dem iPad ein großes Thema, nahezu jeder ernstzunehmende Versandhändler hat eine iPad-App. Nun kann man auch im Apple-Store via iPad shoppen. Mit Touch-Gesten kann man durch die einzelnen Produkte blättern. Zoomen geht wie gewohnt mit der Pinch-Geste.

Auf dem iPad bietet die App eine exklusive Kategorie namens “Now Trending”, die momentan beliebte Produkte im Apple Store anzeigt. Anhand welcher Kriterien die Produkte ausgewählt werden, ist nicht ganz klar.

Da die App für das iPad sich auf das Einkaufen von zu Hause aus konzentriert (das iPad wird wohl typischerweise nicht mit in die Retail-Stores genommen) fehlen einige Funktionen der iPhone-App, wie zum Beispiel das “On Site” Feature und das Bezahlen über EasyPay. In Deutschland ist die App leider noch nicht verfügbar. Das dürfte sich aber bald ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech präsentiert iPhone Game Controller „Powershell“

Gerade mal einen Tag ist es her, dass der Hersteller MOGA seinen „Ace Power“ iOS 7 Game Controller für das iPhone vorgestellt hat, nun legt Logitech mit einem eigenen Spielecontroller nach. Logitech hat seinen neuen MFi iPhone Controller „PowerShell“ präsentiert.

logitech_powershell

Genau wie das MOGA Pendant dient der Controller nicht nur als Spielehilfsmittel, er hat auch einen externen Akku im Gepäck mit dem die Akkulaufzeit des iOS-Gerätes erhöht wird. Ein zusätzlicher 1500mAh Akku sorgt für ein längeres Spieleerlebnis.

Sowohl der MOGA als auch der Logitech Spielecontroller sind Ausfluss des im Sommer im Rahmen der iOS 7 Ankündigung aufgelegten Game Controller Programms seitens Apple. Apple stellte ein entsprechendes Framework, dass Hersteller zur Entwicklung nutzen können.

Der Logitech PowerShell bietet ein D-Pad, A-B-X-Y-Tasten sowie Schultertasten. Der Controller wiegt 120g, misst 200mm x 66mm x 21mm und ist mit dem iPhone 5/5S und iPod touch 5G kompatibel. Der Logitech PowerShell wird in Kürze im Apple Online Store zum Preis von 99 Euro verfügbar sein.

Im App Store finden sich bereits zahlreiche mit den Spielecontrollern kompatible Spiele, so z.B Asphalt 8: Airborne, Fast & Furios: The Game und LEGO Herr der Ringe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spende von Steve Jobs half vielen Menschen, wieder sehen zu können

Steve Jobs war zeitlebens nicht dafür bekannt, viel Geld zu spenden. Er besaß keine Stiftung wie etwa Bill Gates und machte auch sonst nicht mit größeren Spendenaktivitäten oder -aufrufen auf sich aufmerksam. Laurene Powell, die Witwe von Steve Jobs, sprach in diesem Jahr erstmals öffentlich darüber, dass ihr verstorbener Mann aber sehr wohl großes Engagement im karitativen Bereich gezeigt hab ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp iOS 7 Update: Erstes Video zeigt Neuerungen

Wie der WhatsApp Messenger an iOS 7 angepasst aussieht, haben wir euch bereits in Screenshots gezeigt. Jetzt gibt es auch ein Video, in dem alle Neuerungen des Interface erklärt werden. Bekanntlich soll noch in dieser Woche das Redesign-Update ausgerollt werden.

 

Findet ihr es auch verwunderlich, dass die WhatsApp-Entwickler sich so lange mit dem Update Zeit lassen? Wir hätten eigentlich schon spätestens 1-2 Wochen nach Release von iOS 7 damit gerechnet. Wie seht ihr es?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: “Entertain to go” jetzt auch für das iPhone

Auch die Telekom bastelt fleißig an ihren Apps und stellt ein Update für “Entertain to go” bereit.

Entertain to goDie Telekom bietet seinen Kunden mit Entertain ein IP-basiertes Fernseh-Angebot an. Zusätzlich steht die Applikation “Entertain to go” (App Store-Link) zur Verfügung, mit der sich die Inhalte im heimischen WLAN auf iPhone und iPad übertragen lassen. Bisher war das Streaming nur am iPad möglich, ab sofort stellt die Telekom “Entertain to go” als Universal-App bereit, so dass es auch eine angepasste iPhone-Optimierung gibt. Zur Nutzung wird natürlich zum einen ein Entertain-Paket benötigt, zusätzlich muss man “Entertain to go” im Telekom-Shop für 4,95 Euro dazu buchen, wenn man das TV-Programm und Filme auch mobil abrufen möchte.

Der erste Test hat gezeigt, dass die App auch auf dem iPhone gut und flüssig läuft. Außerdem wurden weitere Optimierungen und Verbesserungen vorgenommen, so dass einige Funktionen aus dem Programm-Manager und der Remote Einzug in “Entertain to go” gefunden haben – vermutlich werden demnächst weitere Funktionen adaptiert.

Das Fernsehprogramm lässt sich leider nur im eigenen WLAN ansehen, das auch mit dem Receiver verbunden ist, ausgeliehene Filme (derzeit gibt es über 3.000 Titel) lassen sich aber auch im Mobilfunknetz per 3G oder LTE abspielen. Natürlich ist der Einsatz durch diese Restriktion beschränkt, immerhin kann man das TV-Programm so mit in die Küche oder ins Schlafzimmer nehmen.

Entertain to go steht weiterhin als kostenlose Applikation zum Download bereit, ist 19,2 MB groß und ab sofort für iPhone und iPad verfügbar. In diesem Zusammenhang möchten wir gerne noch einmal auf unseren Vergleich von Streamingdiensten (Maxdome, Watchever & Co.) verlinken – eventuell sagt euch ja ein anderer Anbieter eher zu.

Der Artikel Telekom: “Entertain to go” jetzt auch für das iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mavericks-Probleme: Langsame Finder-Vorschau und nervender Beachball

beachball-iconNach dem Upgrade auf OS X Mavericks klagen etliche Nutzer über eine deutliche Verschlechterung der Finder-Performance. Der Mac muss häufig kurz „nachdenken“, bevor er Aktionen ausführt und Quicklook, die schnelle Dateivorschau mittels der Leertaste, führt auch auf gut ausgestatteten Systemen zu sekundenlangen Aussetzern verbunden mit der lästigen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Gear ist erfolgreicher als gedacht? Oder eher nicht?

SamsungGalaxyGear.110713

Gestern ging die Nachricht die Runde, dass Samsung mit seiner Samsung Gear nicht gerade viele am Markt ausrichten dürfte und das Unternehmen nicht so schnell große Auflagen produzieren könne. Es war von bisher lediglich ca. 50.000 abgesetzten Stück die Rede. Nun hat Samsung aber in einer Stellungnahme bekannt gegeben, dass man in den ersten zwei Monaten bereits über 800.000 Stück der kleinen Uhr absetzen hat können. Dies wäre für diese Sparte sicherlich ein großer Erfolg, da andere Unternehmen oder Start-Ups lange nicht diese Masse an Geräten verkaufen konnten.

Nicht zwingend verkauft
Nachdem Samsung die Pressemitteilung veröffentlicht hat, gingen natürlich die Wogen sehr hoch, da man davon ausging, dass Samsung nur die bereits erwähnten 50.000 Stück verkauft haben soll. Erst dann kam Samsung mit den Details hervor und gab an, dass man 800.000 Stück produziert habe und diese dann auch an die dementsprechenden Stellen weitergeleitet habe. Es wurde aber kein Wort  darüber verloren hat, dass diese Stückzahl verkauft worden ist. Somit gehen die Spekulationen weiter und es wird angenommen, dass nur ein Achtel der produzierten Menge auch wirklich verkauft worden ist und der Rest noch bei den Händlern liegen soll. Dies wäre dann natürlich ein herber Rückschlag für Samsung. Eventuell bekommen wir in den nächsten Tagen Klarheit darüber, wie sich die Situation wirklich gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivitätsmonitor “Misfit Shine” in Deutschland verfügbar

shine-timeIm Januar haben wir die Entwicklung des Aktivitätsmonitors “Misfit Shine” mit einem finanziellen Zuschuss unterstützt und zusammen mit rund 8000 anderen Geldgebern dafür gesorgt, dass der wasserdichte Schrittzähler, Schwimm- und Radfahr-Kompagnon insgesamt $846,675 Dollar in der Community einsammelte und so seinen Produktionsstart vorfinanzieren konnte. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disillusions Manga Horror

• Mit 2D- Anime- Manga-Stil Charakter Kunst und 3D-Grafiken .
• Sehen Sie in der ersten Person, das Lösen von Rätseln, Suchen nach Elementen und Hinweise auf die Horrorgeschichte ( kann springen erschreckt enthalten ) fortzufahren.
• Steuerung von zwei Zeichen, Dis und Sui sehen, wie es Geschichte verbindet
• Welt-Chat! Schließen Sie sich der Raum und sprechen Sie mit anderen Spielern!
• Dunkle, düstere und unheimliche Umgebung Audio-Effekte für atmosphärische Gameplay, wie die des Slenderman Spiele.
• Verdienen Leaderboard Punktzahlen und Erfolge durch persönliche gameplay Ergebnisse mit Cross-Plattform- hohe Punktzahlen
• Stern -Scoring-System.
• In-Game- Kamera -Tasten für den Austausch von Screenshots von Ihrem Abenteuer (Facebook und Twitter).
• Sie erhalten 3 volle Kapitel und los diejenigen ohne zusätzliche Kosten !
• Keine Anzeigen oder in App-Käufe !

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-7-Gamepad von Logitech

Nach Moga hat Logitech einen ersten Game-Controller mit Lightning-Anschluss vorgestellt, der zugleich als externer iPhone-Akku dient. Er verzichtet auf Analog-Sticks und kostet ebenfalls knapp 100 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelles Haustier: “Hatch” für iPhone erschienen

Mit Hatch haben die Entwickler der ToDo-Liste Clear eine App veröffentlicht, in der vor allem tierliebe Nutzer oder Tamagotchi-Fans voll auf ihre Kosten kommen dürften. Das virtuelle Haustier sollte eigentlich schon Anfang des Jahres veröffentlicht werden, verzögerte sich wie gemeldet aber um einige Monate.

In Hatch unterhaltet ihr ein virtuelles Lebewesen, das auf den Namen Fugu hört. Ihr müsst es füttern, pflegen und mit ihm interagieren, um zu verhindern, dass es unglücklich wird bzw. flieht. Wie bei vielen vergleichbaren Simulationen (wie Pou) gibt es auch hier Indizien bzw. Faktoren, die euch das Wohlbefinden des Tieres anzeigen. Pflegt ihr Fugu richtig, so drückt es seine Freude offenkundig aus. Mit Gesten oder Bewegungen, auf die Fugu reagiert, steigert ihr zudem das Vertrauen zu eurem Haustier. Um die virtuelle Kreation schlafen zu legen, reicht es, das iPhone an die Steckdose zu binden.

Grafisch ist die Anwendung exzellent umgesetzt. Auch musikalisch gibt Hatch (zu Deutsch “Ausbrüten”) einiges her. Der Preis von 1,79 Euro ist unserer Meinung nach absolut gerechtfertigt. Hatsch ist für iPhone ab sofort verfügbar und erfordert mindestens iOS 6.1.

Hatch
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

online TV neu: Kostenlos am Mac fernsehen

Das deutsche Programm onlineTV gibt es bereits seit Jahren für Windows – die Freeware wurde millionenfach geladen.

Mit onlineTV ist es Euch möglich, am Rechner in Online-Radios hineinzuhören, Webcams anzuzapfen, Musikvideos abzuspielen und TV zu schauen – auch ohne TV-Karte. Gerade ist die Version 10 erscheinen. Erstmals liegt das Programm nun auch in einer Version für den Mac vor. Diese Variante ist gegenüber der Windows-Version deutlich abgespeckter und beschränkt sich auf die Wiedergabe der TV-Sender.

online TV

Die Entwickler argumentieren, dass die meisten Anwender sowieso nur die TV-Funktionen nutzen. Aus diesem Grund habe man bei der Portierung auf den Mac mit dieser Funktion angefangen. onlineTV für den Mac spielt nicht nur die Sender ab, die eh schon über das Internet gestreamt werden, sondern unterstützt auch noch zahllose Kabel-TV-Sender. Die Wiedergabe funktionierte in unserem Test tatsächlich. Ihr könnt dabei nicht nur aus deutschen Sendern von der ARD bis VIVA wählen, sondern auch viele internationale Sender starten.

online TV Ansicht

Noch besser: Die Software zeigt Euch sogar, welche Sendungen gerade auf welchen Sendern laufen. onlineTV 10 für den Mac ist nicht im Mac App Store zu haben. Die Freeware müsst Ihr über die Homepage der Entwickler laden. Die Freeware zeigt Werbung und ist in der Verfügbarkeit der Streaming-Plätze beschränkt. Eine Vollversion ohne Limits schlägt dann mit 15 Euro zu Buche.

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hatch – Impending und David Lanham kreieren DAS digitale Haustier

Grundsätzlich mache ich um den Spielebereich im App Store einen weiten Bogen. Erstens, weil ich mich wenig für die mobile Gaming-Unterhaltung interessiere und zweitens, weil mich die nicht selten zwielichtig erscheinenden Angebote ein bisschen an die beliebte „Jamba“-Zeit aus den Mid-2000ern erinnern. Gott weiß warum…
Wenn ich dann doch einmal hellhörig werde liegt das entweder daran, dass ich krank bin und nicht klar denken kann oder es steckt tatsächlich jemand hinter dem Spiel, von dem ich 100%-ig überzeugt bin – in diesem Fall würde ich sogar noch 50% drauf packen. Ende 2012 kündigte Impending zusammen mit Clear(+) und Analog Camera Entwickler Realmac Software eine App an, dessen Funktion man zu jenem Zeitpunkt nur erahnen konnte. Hatch sollte sie heißen und euer iPhone um ein kleines, digitales Haustier erweitern. Das Releasedatum wurde für „Anfang 2013“ angesetzt, musste dann aber mehrere Male nach Hinten verschoben werden. Dies geschah so oft, dass ich die Meldung irgendwann vergas. Vorgestern jedoch bekam ich eine E-Mail, die ich bis dahin gar nicht mehr erwartet hatte. „Hatch Adoption Office“ – so der Absender. Hatch? Adoption? Da war doch was? Ja, denn als „Early Adopter“ erhielt ich neben der News „This Wednesday on November 20th, Hatch will finally be available on the App Store.“ auch endlich mein ganz persönliches Fugu-Ei (Fugu, so der Name der kleinen „Tierchen“), welches ich mir bei der Anmeldung 2012 ausgesucht hatte. Hatch EA Hatch hat es also endlich in den App Store geschafft! Für einige mag diese Reaktion jetzt wohl etwas überzogen klingen, denn gibt es wohl schon genug dieser Apps im Store, doch um den (meinen) Hype um die App zu verstehen, muss man erst einmal die Personen dahinter kennenlernen. Neben den App-Schmieden Impending und Realmac Software ist kein geringerer als David Lanham für das herausragende Design der App verantwortlich. Wer sich nun ehrlich fragt „Wer ist dieser Lanham und was macht er überhaupt?“, dem empfehle ich einen Blick auf seine Homepage. David Lanham gehört schon seit geraumer Zeit zu meinen absoluten Lieblingsdesignern. Neben seinen Arbeiten an Twitterrific, Coda, Fantastical oder Acorn sollten findige Nutzer sogar einige seiner Illustrationen auf Facebook finden können. » Kleiner Tipp: Schreibt mal einen Freund im Chat an!
Für das Sounddesign, sowie den Soundtrack sind Emily Ridgway (BioShock) und Josh Mobley (u.A. Californication & Burn Notice) verantwortlich. Eben diese liebevolle und detaillierte Gestaltung (das süß verkneife ich mir aus geschlechtlichen Differenzen an dieser Stelle einmal) ist der Grund, warum Hatch Konkurrenten wie Pou bereits jetzt meilenweit voraus ist. Es passt einfach, in jeder Hinsicht.  Aber seht selbst… Marty Screens Euer Fugu lebt dabei in der Hatch App und Bedarf einiges an Pflege. Je mehr ihr ihm entgegenbringt desto mehr mag es euch – und bedankt sich dabei hin und wieder mit kleinen Geschenken. Durch den Parallax-Effekt und das Accelerometer eures iPhones gibt es zudem noch mehr Möglichkeiten mit ihm zu interagieren. Realmac-like ist Hatch gespickt mit versteckten Easter Eggs. Steckt ihr beispielsweise euer iPhone vor dem Schlafen ans Netz geht auch euer Fugu schlafen. Zudem lieben es Fugus eure Fotos zu „verunstalten“. Solltet ihr euch einige Zeit nicht darum kümmern, kann es vorkommen, dass es wegläuft. Also: Acht geben und immer schön füttern! Wer ohnehin schon Erfahrungen mit virtuellen Haustieren hat, sollte auch an Hatch gefallen finden. Doch selbst weniger erfahrene Leser, zu denen auch ich mich zähle, sollten sich den einzigartigen Charme der App nicht widersetzen können. Hatch ist ab sofort im App Store verfügbar und kostet 1,79€. Lasst mich in den Kommentaren wissen wie es euch gefällt!
Hatch Hatch
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prozess zwischen Apple und Samsung: «Samsung ist unser bester Zeuge»

Apple hat im Wiederaufnahmeverfahren, das aufgrund eines fehlerhaften Urteils der Vorinstanz im grossen Prozess zwischen Apple und Samsung durchgeführt werden muss, die letzten Behauptungen vorgebracht. Apple will die entscheidende Jury insbesondere mit der Vorbringung von Urkunden überzeugen, wie Apples Anwalt Bill Lee gegenüber Medienvertretern sagte.
Im Gericht nutzte der Anwalt offengelegte interne Dokumente von Samsung, um den Nachweis erbringen zu können, dass Samsung mit der illegalen Nutzung von Patenten Apple einen Schaden zugefügt hat. Ebenfalls von Apple vorgebracht wurden Vergleichsbilder zwischen Samsung-Geräten vor der Lancierung des iPhones und Geräte nach der Lancierung des iPhones. Apples bester Zeuge sei Samsung selbst, wie Lee behauptet.

Der Anwalt von Apple deutete auch die Abwesenheit von hochrangigen Samsung-Managern als Indiz für die Rechtmässigkeit der eigenen Ansprüche. Apple selbst liess Marketing-Chef Phil Schiller aussagen, der sich zum Entwicklungsprozess des iPhones geäussert hatte. Apple hat gemäss seinen Aussagen mit der Entwicklung des iPhones «alles auf eine Karte gesetzt». Für die Entwicklung des iPhones stellte der Konzern gar die Entwicklung des iPads zurück, welches sich bereits zuvor in Entwicklung befand.

Die Jury hat sich nach den Vorbringungen von Samsung unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit der Materie befasst. Wann der Spruchkörper einen Entscheid fallen wird, ist noch unklar.

Das aktuelle Verfahren muss durchgeführt werden, weil die Jury im letzten Prozess die Schadenersatzsumme zugunsten von Apple falsch berechnet hat. Im Frühjahr kürzte Richterin Lucy Koh den ursprünglich zugesprochenen Schadenersatz in der Höhe von über einer Milliarde US-Dollar um rund 450 Millionen US-Dollar.
Während des Wiederaufnahmeverfahrens hat Apple rund 380 Millionen US-Dollar der umstrittenen 450 Millionen US-Dollar gefordert. Samsung hingegen stellte sich auf den Standpunkt, nur 52 Millionen US-Dollar zu schulden. Der Entscheid über die Höhe der Schadenersatzsumme wird davon abhängen, ob Apple den Nachweis erbringen kann, dass dem Unternehmen durch den Verkauf der Samsung-Produkte ein Schaden entstanden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Star Wars zur Zeit nur 1,79 €

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis … eine Gruppe verzweifelter Vogelrebellen trifft auf eine galaktische Bedrohung: die bösen Schweinetruppen des Imperiums!

Vogelrebellen, die von einer Geheimbasis aus operieren, haben ihren ersten Sieg gegen die bösen imperialen Schweine gewonnen. Während der Schlacht schafften es Rebellenspione die geheimen Pläne für die ultimative Waffe des Imperiums zu stehlen, dem SCHWEINESTERN. Jetzt beeilen sie sich, um die Pläne an die Vogelrebellen zu liefern. Jetzt brauchen sie deine Hilfe!

Schließe dich einem epischen Abenteuer mit den Angry Birds im legendären „Krieg der Sterne”-Universum an! Benutze die Macht, schwinge dein Lichtschwert und vernichte die Schweinetruppen auf deiner intergalaktischen Reise von den Wüsten auf Tatooine bis in die Tiefen des Schweinesterns – wo du dem furchteinflößenden Darth Vader gegenüber stehst, dem Dunklen Lord der Schweine! Kannst du ein Jedi-Meister werden und die Galaxie befreien?

Es ist Zeit dein Lichtschwert zu greifen und dich dem Abenteuer anzuschließen! Mögen die Vögel mit dir sein!

STUNDENLANGES FESSELNDES SPIELEN – Erforsche mehr als 100 Levels in ikonischen Landschaften wie Tatooine und dem Schweinestern. Kannst du imperialen Schweinen, Laser-Türmen, Sandleut-Schweinen und der dunklen Seite der Macht ausweichen, um alle drei Sterne zu erhalten?

NEUE SPIELMACHANIKEN – Benutze Lichtschwerter, Blaster und Jedi-Kräfte, um bei den imperialen Schweinen Unheil anzurichten.

LASSE DEINE VÖGELN STUFEN AUFSTEIGEN – Spiele fortwährend und lasse deine Vögel Stufen aufsteigen, um ihre Fertigkeiten zu verbessern!

GEHEIMNISSE UND VERSTECKTE TOLLE SACHEN – Kannst du alle R2-D2 und C-3PO Bonuslevels freischalten?

KOSTENLOSE UPDATES – Dies ist nur der Anfang der epischen Saga!

Download @
Mac App Store
Preis: „4,99$“ 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht Update für Office 2011

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 herausgebracht. Die Version 14.3.9 bietet einige Verbesserungen und Fehlerkorrekturen für den E-Mail-Client Outlook. Einzelheiten erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von “Spaceship” -Projekten und “grüner” Energie

Apple bekommt endgültig grünes Licht für das “Spaceship-Projekt”! Nachdem der Stadtrat von Apples Heimatstadt Cupertino (Kalifornien) schon vor Wochen einer Vergrößerung und dementsprechend einem Umbau des ehemaligen HP Campus zugestimmt hatte, holt sich Apple nun auch das “Ja” von der Gemeinde. Apple, der mit Abstand größte Arbeitgeber der Region, plant  ein ca. 260.000 qm großes [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorerst nur in USA: “Apple Store”-App erscheint fürs iPad

astore-iconLange Zeit war die Apple Store App nur für das iPhone verfügbar, jetzt hat Apple auch eine Version für das iPad veröffentlicht – zunächst allerdings nur in den USA. Apple überrascht uns mit dieser Neuvorstellung ein wenig, sah es bislang doch so aus, als halten die Entscheidungsträger [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store App nun auch für iPad verfügbar

Vor wenigen Minuten hat Apple die Apple Store Ap auch für das iPad optimiert. Genauer gesagt ist die App nicht universal und muss daher seperat aus dem App Store geladen werden. Der Funktionsumfang ist derselbe wie bei der iPhone Version.

1384957674 Apple veröffentlicht Apple Store App für das iPad

Eine Sache bleibt (vorerst) iPad-only: Man findet nun eine Sektion namens “Trending”. Dort werden Produkte beworben, die derzeit sehr gefragt sind.

iPad Screenshot 4iPad Screenshot 5

Interessant ist vor allem die Bewerbung in der App Store Beschreibung. Denn erstmals verwendet Apple nicht nur Screenshots, sondern zeigt auch iPad Gehäuse. Aktuell ist die Applikation noch nicht im deutschen Store vertreten, dies dürfte sich jedoch bald ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech präsentiert iOS 7 Gaming Controller

Nachdem wir bereits gestern über die Veröffentlichung des ersten iOS kompatiblen Game Controllers berichtet hatten (Zum Nachlesen: Endlich: Der erste iOS 7 kompatible Game Controller), zieht nun auch Logitech nach. Mit dem PowerShell will Logitech die iOS Gamer für sich gewinnen und GOMA die Stirn bieten. Anders als beim Ace Power, sind die Buttons beim Modell von Logitech kleiner und das Gehäuse ist dünner. Auch im PowerShell ist ein Akku eingebaut.

Der Controller lässt sich vorerst nur bei Logitech für 99,99€ vorbestellen. Leider fehlen dem Controller zwei Analogsticks, sodass Spiele wie Modern Combat oder Gangstar Vegas leider kaum richtig Spaß machen und Logitech hier sehr viel Potential verschenkt.

Logitech hat auf dem hauseigenen Blog bereits eine Liste erstellt, welche die mit dem Game Controller kompatiblen Apps aufführt. Dazu gehören unter naderem Galaxy on Fire 2, The Fast and the Furious 6 sowie Asphalt 8: Airborne.

Und noch einmal die Frage an euch: Würdet ihr euch einen (diesen) Game Controller kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. November (9 News)

Was gibt es neues in der Apple-Welt? In unserem News-Ticker erfahrt ihr alle wichtigen Neuigkeiten.

+++ 15:35 Uhr – Apple Store: App für das iPad +++
Bisher gab es die Apple Store App nur für das iPhone, nun bietet Apple auch eine iPad-optimierte App an – vorerst allerdings nur in den USA. Wer dort einen iTunes-Account hat, kann die App hier laden. In Deutschland sollte es in wenigen Wochen Neuigkeiten geben.

+++ 15:25 Uhr – Mac: Angry Birds Star Wars reduziert +++
Gibt es hier jemanden, der Angry Birds gerne am Mac spielen würde? Dann gibt es jetzt das passende Angebote. Angry Birds Star Wars ist zum ersten Mal von 4,49 auf 1,79 Euro reduziert worden. Ein fairer Preis.

+++ 11:30 Uhr – Apple Store: 0-Prozent-Finanzierung +++
Eigentlich sollte man ja nichts auf Pump kaufen. Wer dennoch mit einem Apple-Produkt mit einem Warenwert ab 400 Euro liebäugelt, kann bei 24 monatlichen Raten momentan direkt bei Apple eine 0-Prozent-Finanzierung wählen. Alle Infos dazu auf dieser Sonderseite.

+++ 7:20 Uhr – Apps: Calendars mit Drag&Drop +++
Die alte und nun kostenlose Applikation “Calendars by Readdle” (App Store-Link) hat ein kleines Update erfahren, so dass man nun per Drag&Drop Termine in der Monats- und Wochenansicht hin und her schieben kann.

+++ 7:20 Uhr – Apple: Finale Genehmigung +++
Apple hat die finale Baugenehmigung für den Apple Campus 2 erhalten. Das neue Apple Hauptquartier erinnert bekanntlich an ein kreisrundes UFO mit einer Fläche von 2,8 Millionen Quadratmetern.

+++ 7:15 Uhr – Xbox One: Neue App erschienen +++
Kurz vor dem Start der neuen Xbox One gibt es eine Zusatz-App für die neue Konsole. Das Xbone One SmartGlass soll dabei helfen, durch die Konsole zu navigieren und eine Tastatur zu benutzen. Wer von euch holt sich die neue Xbox?

+++ 7:10 Uhr – Apps: Twitter mit neuen Filtern +++
Die Twitter-App wurde heute mit neuen Suchoptionen ausgestattet. Mit den neuen Filtern kann man noch schneller durch Nutzer und Tweets navigieren, die man zuvor gesucht hat. Außerdem kann man sich die relevantesten und beliebtesten Tweets einer Suche anzeigen lassen.

+++ 7:05 Uhr – Spiele: Junk Jack X Update +++
Schon in wenigen Tagen wird der Minecraft-Klon Junk Jack X ein umfangreiches Update erhalten, das alle Spieler erfreuen dürfte. Die Update-Beschreibung ist so lang, dass ihr am besten selbst einen Blick darauf werft.

+++ 7:00 Uhr – Apple 1: Verkauft für 246.000 Euro +++
Vor wenigen Tagen wurde ein funktionstüchtiger Apple 1 bei einer Auktion in Köln für 246.000 Euro verkauft. Eine krasse Wertsteigerung.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. November (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Store App für iPad

Die Apple Store App für das iPhone und den iPod touch dürfte euch längst bekannt sein. Diese liegt seit vielen Monaten (eigentlich sind es sogar 3,5 Jahre) im App Store vor und bietet euch die Möglichkeit, im Apple Online Store zu stöbern. Darüberhinaus verschenkt Apple über die App regelmäßig Inhalte wie Apps, Bücher etc. (aktuell gibt es das Fotokochbuch – Backen kostenlos)

apple_Store_app_ipad1

Ab sofort steht die Apple Store App auch für das iPad bereit. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft kann diese heruntergeladen werden und bietet auf dem iPad ein neues Einkaufserlebnis im Apple Online Store. Die App passt sich perfekt an das iOS 7 Design an und setzt in erster Linie auf hochwertige und hochauflösende Fotos.

apple_Store_app_ipad2

Über verschiedene Multi-Touch-Gesten könnt ihr zwischen Produkten, Infos etc. hin- und herblättern. Eine Pinch-Geste ermöglicht verschiedene Zoomstufen bei den Produktfotos.

In der Apple Store App für das iPad steht eine exklusive „Trends“ Kategorie bereit, die Anwendern besonders beliebte Produkte offeriert. Dies sind Produkte, die von anderen Kunden gekauft, geteilt und bewertet wurden. Verschiedene Features der iPhone-App stehen innerhalb der iPad-App allerdings nicht bereit, dazu zählen unter anderem das Bezahlen per EasyPay. (via)

apple_Store_app_ipad3

Noch steht die App nicht im deutschen App Store bereit. Sobald sich dies ändert, sagen wir bescheid.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Nexus 5 getestet: Google für die Massen!

Und dann ging alles ganz schnell: Nach Monaten der Spekulationen im Android-Fanlager hat Google am 31. Oktober die Katze aus dem Sack gelassen und das Nexus 5 vorgestellt. Ganz ohne Riesen-Keynote und milliardenschwere Werbekampagnen. Echte Überraschungen jenseits der Gerüchteküche hatte das neue Google-Smartphone dabei nicht zu bieten. Warum es trotzdem eine der interessantesten Neuheiten des Jahres ist, verrät unser Test.Die Nexus-Reihe steht traditionell für Android in seiner pursten Form. Ebenso traditionell erscheint das Nexus 5 mit einer neuen Android-Version, namentlich Android 4.4 … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Store App für das iPad

Vor wenigen Minuten hat Apple endlich die hauseigene Store-App für das iPad veröffentlicht. Zwar ist das Programm separat erhältlich, bietet aber die selben Funktionen an, wie die iPhone-Version.

1384957674 Apple veröffentlicht Apple Store App für das iPad

Das Design der App ist ziemlich einfach gehalten, im iOS 7 Design. Viele weiße Flächen und sehr Bild-basiert mit dem Fokus auf das Weihnachtsgeschäft.

Exklusiv der iPad-App vorbehalten ist die "Trending"-Sektion, die Produkte zeigt, welche aktuell eine große Nachfrage genießen.

In Kürze dürfte die App auch hierzulande erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Store App fürs iPad

Apple hat soeben eine fürs iPad optimierte Apple Store App freigegeben – sie kommt, wenig überraschend, im iOS 7 Look daher.

Die Apple Store App war bis jetzt nur für das iPhone und den iPod verfügbar. Tablet-Surfer konnten die Safari-Variante ansteuern. Jetzt also die iPad-Version. Sie setzt auf große Fotos. Und sie sollte in den nächsten Minuten überall – auch in Deutschland – aufschlagen, notfalls also noch etwas Geduld. Derzeit ist sie nur im US Store verfügbar. Apple hat die iPhone-App übrigens nicht universal gemacht, sondern eine separate neue iPad-App ausgegeben.

Store iPad App

Store iPad App Ansicht

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDiots Video: Vier Minuten hervorragend animierte Gesellschaftskritik

idiotMit iDiots greifen die Köpfe des Videoeffekt-Studios BLR ein Thema auf, das auch schon bei den Simpsons und in fast jeder TV-Dokumentation über Apple – angefangen beim “Apple Wahn” des Bayerischen Rundfunks, bis hin zur “Apple Diktatur” des ZDF – vertreten war: Höriger Konsum als Katalysator für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Sky Knight" neu im AppStore: der Ritter der Lüfte?


Bevor es am morgigen Spiele-Donnerstag wieder richtig rund geht, ist vor wenigen Stunden Sky Knight (AppStore) im AppStore erschienen. Der Download des klassischen Arcade-Titels kostet als Universal-App 1,79€. Ob sich diese Investition lohnt, haben wir uns angeschaut.

Wie man es in diesem Genre schon häufiger gesehen hat, steuerst du in Sky Knight (AppStore) einen Flugzeug im WWII-Setting durch die Lüfte und musst mit mehreren Leben 15 feindliche Angriffswelle und drei Boss-Fights überstehen. Dafür legst du einfach deinen Finger auf das Display und kannst es dann durch Hin- und Herziehen auf dem Display steuern. Gefeuert wird automatisch. Tippst du doppelt aufs Display weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID und das 180-Grad-Problem(chen)

Auf dem Kopf stehend funktioniert das iPhone 5s nicht ganz so, wie erwartet. Einige Nutzer berichten von einem kuriosen Problem, das allerdings nicht bei allen iPhone 5s nachvollziehbar ist: Die Touch ID verweigert ihren Dienst, wenn man versucht, die Freigabe mit einem 180 Grad gedrehten iPhone auszuprobieren.Ein kleiner Fehler in Apples iOS beschert dem iPhone 5s derzeit ein 180-Grad-Problem(chen). Sollte man versuchen, die Touch ID nicht ganz normal sondern um 180 Grad gedreht zum Unlock zu verwenden, ist das iPhone verwirrt. Dreht man das Smartphone also auf den Kopf und legt seinen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrere Dateien per Drag & Drop mit einem Tag versehen

OS X Mavericks macht das sortieren wichtiger Dateien dank Tags besonders einfach. Denn mithilfe der Etiketten können Dateien nach Themen markiert und so später wieder schnell ausfindig gemacht werden. Um einen Tag zu vergeben, kann dieser in der Symbolleiste, über das Menü Ablage oder per Rechtsklick gewählt werden. Doch es gibt noch eine dritte, OS-X-typisch intuitive Methode.Eine Anzahl von Tags sowie diese, die von Ihnen bereits vergeben wurden, stellt OS X standardmäßig in der Seitenleiste der Dateiverwaltung Finder da. Haben sie die Tags versehentlich aus der Seitenleiste entfernt, … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chargekey: Schlüssel-Erlebnis fürs iPhone-Laden

Das iPhone ist eine tolle Sache, aber das Ladekabel ist meist unhandlich oder man vergisst es daheim.

Braucht Ihr unterwegs aber mal eine Aufladung für das iPhone (und wer braucht die nicht…), gibt es mit Chargekey ein Lightning-Kabel in der Größe eines Schlüssels. Das Beste: Ihr könnt den Chargekey am Schlüsselbund befestigen. Mit nur 3 Millimeter Dicke lässt sich das Kabel problemlos überall hin mitnehmen. Damit Euer iPhone auch gut daran hält, ist Chargekey biegsam und stabil.

Chargekey Bild1

chargekey Bild2

An einer Seite steckt Ihr es einfach in einen USB-Port, auf der anderen ins iPhone. Aktuell wurde auf der Start-up-Plattform Indiegogo mit 158.000 Dollar bereits mehr als die dreifache Summe des erhofften Betrages gesammelt. Das heißt, dass Ihr ab einer Spende von 20 Dollar (+5 Dollar für den Versand) Euer Kabel erhaltet. Die Lieferung soll bereits vor Weihnachten erfolgen. Wir haben den Chargekey auch bestellt – und freuen uns schon drauf. Hier geht’s zum Demo-Video: Vimeo-Direktlink

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WingDot: Rasanter Side-Scroller mit Pixel Jack

WingDot ist neu im App Store. Was das kleine Spiel für zwischendurch zu bieten hat, klären wir nachfolgend.

WingDotMit WingDot (iPhone/iPad) möchten wir euch ein neues, witziges und kurzweiliges Spiel für iPhone und iPad vorstellen. Leider gibt es keine Universal-App, so dass man auf iPhone und iPad 89 Cent beziehungsweise 1,79 Euro bezahlen muss. Der Download ist 10,4 MB groß und nur in englischer Sprache verfügbar.

Inspiriert von Menschen, die sich nur mit einem Wingsuit in die Tiefen stürzen, muss man auch in WingDot einen einzigen Pixel durch die Lüfte navigieren. Der Absprung startet an einer Klippe, danach geht es stets vorwärts, wobei der kleine Pixel mit einem Klick auf das Display wieder nach oben gedrückt werden kann, um wieder etwas Aufrieb zu bekommen. Umrandet wird der “Dot” von einem Herz, das immer kleiner wird, wenn man nicht durch Tore fliegt, um die Power wieder aufzuladen.

Ziel ist es natürlich einen weiten Weg zu absolvieren, zusätzlich sollten aber auch die gestellten Missionen erfüllt werden. Die Grafik beschränkt sich dabei auf die Farbe grün und rot, wobei alle roten Elemente dem kleinen Jack, so heißt der Protagonist, schaden und zum sofortigen Absturz sorgen. Immer wieder tauchen neue Elemente und Gefahren auf: Hubschrauber, Ballons, Züge und vieles mehr stellen sich in den Weg.

Das Gameplay ist rasant, schnelle Reaktionen sollten also vorhanden sein. WingDot macht Spaß, ist allerdings auch recht kompliziert und könnte beim ein oder anderen schon einmal zu Frust führen – der gewisse Suchtfaktor ist allerdings auch vorhanden, denn man möchte seinen Rekord immer wieder knacken.

WingDot lässt sich abschließend noch einmal im Video (YouTube-Link) begutachten, ab Sekunde 40 startet das Gameplay. WingDot ist ein klassisches Highscore-Spiel das ohne In-App-Käufe auskommt und zwischendurch immer mal wieder für Unterhaltung bei der ganzen Familie sorgen kann.

WingDot im Video

Der Artikel WingDot: Rasanter Side-Scroller mit Pixel Jack erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ETH hat den schnellsten Computer Europas

In der neuen Supercomputer Top-500-Liste befindet sich unter den schnellsten 10 Supercomputern der Welt neu ein Schweizer. Der «Piz Daint» genannte Rechner steht auf der Liste auf dem sechsten Platz — er ist der schnellste Computer Europas. Das nach dem Berg im bündnerischen Münstertal benannte System der ETH steht im «Swiss National Supercomputing Centre», kurz CSCS, bei Lugano. Der Supercomputer wird für Wetterhervorsagen genutzt.

Das Cray-XC30-System wurde im Frühling 2013 in Betrieb genommen. Das System baut bei den CPUs auf Intel Xeon-E5-Prozessoren, bei den GPUs wird auf Nvidias Tesla K20X gesetzt. Beim für die Top-500-Liste eingesetzten «Linpack»-Benchmark kommen die 5272 Knoten (115’984 Cores) des «Piz Daint» auf 6.27 Petaflops — der Peak lag gar bei 7.7889 Petaflops.

Der «Piz Daint»-Supercomputer ist nicht nur der schnellste Rechner Europas, sondern auch der Energie-effizienteste der Top-10. Er nutzt total 2.325 Megawatt und liefert damit pro Watt 2.7 Gigaflop.

Mit dem Supercomputer sollen noch hochauflösendere Wettermodelle simuliert werden. Insgesamt sieben europäische Wetterdienste nutzen den Piz Daint für Wetterhervorsagen.

Angeführt wird die Liste der 500 schnellsten Supercomputer der Welt vom «Tianhe-2» (MilkyWay-2) im National Super Computer Center in Guangzhou, China. Dieser Supercomputer ist mit 33.862 Petaflops über fünf mal performanter als der «Piz Daint».
Auf Platz zwei und drei folgen Systeme aus den USA — «Titan» mit 17.59 Petaflops und «Sequoia» mit 17.173 Petaflops. Ebenfalls noch vor dem Schweizer System sind ein System mit 10.51 Petaflops aus Japan und der «Mira»-Supercomputer mit 8.586 Petaflops aus den USA. Die Top-10 komplettieren weitere zwei Systeme aus den USA und zwei Systeme aus Deutschland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper Racer

BIST DU BEREIT FÜR ECHTE RACINGAKTION IM MINIATURFORMAT? Dann schnall Dich an und gib Gas bei Paper Racer. Schalte durch Deine Erfolge neue Strecken und Auszeichnungen frei und vergleiche Dein Können mit Fahrern aus aller Welt. Zeichne Deine eigenen Fahrzeuge und importiere diese durch ein einfaches Foto ins Spiel. Drifte durch enge Kurven und bahne Dir Deinen Weg vorbei an sämtlichen Hindernissen, die Dich in dieser außergewöhnlichen Rallyesimulation erwarten.

16 ACTION GELADENE RENNSTRECKEN & GAMECENTER-UNTERSTÜTZUNG
Alle Strecken sind sehr detailliert und abwechslungsreich gestaltet. Dazu strotzen sie vor Hindernissen, durch die Du Dir Deinen Weg bahnen musst. Die Rennstrecken zu meistern ist schwierig, doch wer es schafft, kann dank der GameCenter Unterstützung damit vor seinen Freunden angeben.

EIGENE FAHRZEUGE ÜBER FACEBOOK ODER TWITTER VERSENDEN UND TAUSCHEN
Zeichne Deine eigenen Fahrzeuge auf ein Blatt Papier und importiere sie durch ein einfaches Foto ins Spiel. Ein aufwendiges Freistellen Deines Rennwagens ist nicht nötig. Dein iPhone erkennt selbständig, welcher Bildteil Dein Fahrzeug darstellt. Verschicke Deine besten Wagen als Barcode mit FACEBOOK oder TWITTER. Deine Freunde können diese leicht importieren, indem sie einfach den gesendeten Barcode fotografieren.

INTERAKTIVES GAMEPLAY DURCH PHYSIK ENGINE
Die Physik Engine des Spiels sorgt dafür, dass auf der Strecke die Fetzen fliegen. Alle leichteren Gegenstände sind nicht fest auf der Strecke verankert, sondern können von Dir herumgeschleudert werden, indem Du sie dezent mit Deiner Kühlerhaube vertraut machst.

HERAUSFORDERNDE KI
Es stehen drei Schwierigkeitsgrade zur Auswahl, in denen Du Deine Rennen bestreiten kannst. So ist für jeden Spieler die passende Herausforderung dabei. Doch aufgepasst – nur im härtesten Modus sammelst du die begehrtesten Achievements.

PARTIKELSYSTEM
Das Partikelsystem sorgt dafür, dass Du ordentlich Staub aufwirbeln kannst. Ob auf oder abseits der Strecke. Überall ist Dreck und Matsch und Du bist mit Deinem Boliden mittendrin! YEHAAA…

Download @
App Store
Entwickler: Black Coal Studio
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Software für TV-Tuner tizi und tizi+

Die DVB-T-Receiver tizi und tizi+ lassen sich ab sofort auch am Mac nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktien: 30 Monate Gefängnis für betrügerischen Aktien-Handel

Im US-Bundesstaat Connecticut hat sich ein ehemaliger Wertpapierhändler vor Gericht einfinden müssen. Er hatte angeblich Apple-Aktien im Wert von über eine Milliarde US-Dollar erworben – die Aktion, welche schon ein gutes Jahr alt ist, war jedoch nicht genehmigt.

apple certificate1x1 570x107 Apple Aktien: 30 Monate Gefängnis für betrügerischen Aktien Handel

Der Angeklagte Miller wurde beauftragt im Namen seines ursprünglichen Arbeitgebers Apple-Aktien im Wert von einer Millionen US-Dollar einzukaufen, führte dann aber eine Transaktion von einer Milliarde US-Dollar aus. Der auftraggebende Arbeitgeber war durch die hohe Transaktionssumme zahlungsunfähig und das ganze Spiel flog auf.

Das ursprüngliche Vorhaben von Miller war es die Aktien im Wert von einer Milliarde US-Dollar zu kaufen und dann auf einen Aktienwertanstieg zu warten. Sobald die Aktien einen bestimmten Höchstwert erreicht haben, wollte er verkaufen und dem auftraggebenden Unternehmen seinen Anteil geben – den Rest jedoch für sich zu behalten. Der 41-Jährige hat nun endlich für seine Tat gerade gestanden und wartet derzeit auf seine 30-monatige Gefägnisstrafe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Tool iFlicks 2 bringt Verbesserungen

Version 2 des Mac-Programms, das Filme und TV-Serien in ein iOS-taugliches Format bringt sowie mit den nötigen Metadaten versieht, bietet flexiblere Regeln zur Automatisierung und Leistungsverbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find my Friends auch in iOS 7-Optik

fmf-1

Langsam aber sicher hat es Apple geschafft und jede App auf das neue iOS 7 Design umgebaut. In den letzten Tagen gab es einige Updates, wie beispielsweise iBooks oder iTunes U, die mit dem neuen Design versehen worden sind. Nun wurde auch “Find my Friends” mit dem aktuellen iOS 7-Design ausgestattet und wir finden die Umsetzung wirklich gut gelungen. Auch die Performance der App hat stark zulegen können und es macht wieder Spaß die App zu nutzen.

Find my Friends oft ungenutzt
Vielleicht werden sich nun einige Fragen, was “Find my Friends” überhaupt ist und wofür es der Nutze verwenden kann. Prinzipiell kann man mit diesem Tool seine Freunde “tracken”, sehen wo sie sich gerade befinden und ob sich gerade einer von ihnen in der Nähe aufhält. Somit kann man sich sehr einfach wiederfinden, oder an einem gewissen Ort treffen. Wir sind selbst nicht gerade von dem Prinzip begeistert, da nicht jeder Freund unbedingt wissen muss, wo man sich gerade aufhält und mit wem man sich gerade trifft. Vielleicht ist die App deswegen nicht gerade beliebt.

Wer von euch nutzt “Find my Friends”?

Download: Meine Freunde suchen – Apple

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The StackSocial #BlackFriday Mac Bundle + PhotoBulk 4free

Der BlackFriday rückt näher und näher und so ist es kein Wunder, dass erste App-Bundles zum Thema auftauchen.

2013-11-20_14h21_32

Bei diesem Black Friday Bundle, das für 49,99 US-Dollar den Besitzer wechselt, sind folgende Apps/Spiele dabei:

  • MotionComposer
  • CrazyTalk7 Standard
  • Mac Internet Security 2013 – 1 Year
  • Data Backup 3
  • Pagico
  • DiskAid
  • iStat Menus 4 (unser Review)
  • Star Wars®: Knights of the Old Republic™
  • Gemini (unser Review)
  • Numi 2
  • PopClip (unser Review/Hinweis)

Dazu bekommt jeder, auch ohne Kauf des Bundles, die App PhotoBulk, mit der man Bilder ‘optimieren’ kann, kostenlos dazu.

Dieses Angebot ist die kommenden 14 Tage verfügbar. Viel Spaß beim Shoppen!

-> https://stacksocial.com/sales/the-blackfriday-mac-bundle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaceship-Projekt: Cupertino gibt endgültig grünes Licht

Bereits am frühen Vormittag sind wir bereit auf den Apple Campus 2 und das neue Spaceship-Projekt in Cupertino eingegangen. Apple möchte das Areal in seiner Heimatstadt deutlich erweitern und dafür braucht das Unternehmen die entsprechenden Genehmigungen. Bereits vor ein paar Wochen stimmte der Stadtrat dem Projekt zu. Nun gibt es endgültig grünes Licht seitens der Gemeinde. Zudem sind ein paar neue Details ans Tageslicht gekommen.

Dai Sugano

„Go for it“, so wird Cupertinos Bürgermeister Orrin Mahoney zitiert. Zuvor gab es erneut ein einstimmiges Abstimmungsergebnis zu dem Projekt. „Wir sind gespannt, zu sehen, was passiert“. Nun hat Apple alle notwendigen Genehmigungen in der Tasche, um auf dem ehemaligen HP Campus loslegen zu können.

In der ersten Bauphase wird Apple das ca. 260.000qm große Hauptgebäude (Raumschiff) mit unterirdischem Parkhaus (für 2.400 Fahrzeuge), ein 10.000qm Fitness-Center und ein 11.000qm großes Auditorium errichten. In der zweiten Bauphase wird Apple Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von 55.000qm bauen. Diese dienen als reines Büro, aber auch als Forschungs- und Entwicklungszentrum. Zudem wird Apple in dieser Bauphase weitere Parkplätze und Einrichtungen für grüne Energie errichten.

Auf dem gesamten Areal sollen 300 verschiedene Baumarten zu finden sein, alles in allem legt Apple großen Wert auf die Natur und den Naturschutz bei diesem Projekt. Es gibt kleine Wasserflächen, einen zentralen Garten und andere „grüne“ Bereiche. 70 Prozent des Energiebedarfs soll durch Solarenergie und Brennstoffzellen abgedeckt werden. Bis 2016 soll die erste Bauphase abgeschlossen sein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iPad mini: 32 GB WiFi-Modell am besten verfügbar

Die Liefersituation für das iPad mini mit Retina ist nach wie vor sehr angespannt. Doch welches Modell ist in den Apple Stores am besten verfügbar. Eine entsprechende Untersuchung klärt auf, wobei die Nachfrage am iPad mini 2 mit 128 GB am größten ist. Letzte Woche hat Apple erfolgte nahezu heimlich der Verkaufsstart für das Retina [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.07 € inkl. Versand (aus China)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Deus Ex: Human Revolution – Ultimate Edition zur Zeit nur 8,99 €

Am Rand der Menschheit gibt es nichts was Sie vor dem Absturz bewahren könnte.

Erweitern Sie diese Beschreibung vor dem Kauf und überprüfen Sie unten die Systemvoraussetzungen.

Als der ehemalige SWAT-Kommandant Adam Jensen gezwungen wird, sich einer kybernetischen Zunahme zu unterziehen, entdeckt er, dass die Grenze zwischen Mensch und Maschine von einem Punkt markiert wird, an dem eine Rückkehr nicht mehr möglich ist. Decken Sie die Wahrheit hinter einem globalen Komplott in einem Ich-Version des Rollenspiels auf, in dem Sie eine Mischung aus Kampf, Schlauheit, Computer-Hacking und sozialer Interaktion einsetzen müssen, um den Lauf der menschlichen Entwicklungsgeschichte zu beeinflussen.

In einer Welt, in der amoralische Unternehmen biomechanische Änderungen auf den Markt bringen und alle, die dagegen protestieren zum Schweigen bringen, überlebt nur, wer sich anpasst. Entdecken Sie das wahre Potenzial Ihrer Zunahmen und manipulieren Sie den Körper von Adam so, dass er Ihre vollkommene Maschine wird.

Eigenschaften:

• Finden Sie heraus, was zu den Ereignissen des bahnbrechenden Deus Ex in diesem visionären Prequel führte, das 25 Jahre vor dem ursprünglichen Spiel stattfand.

• Lernen Sie ein tatsächlich völlig offenes Spiel aus einer Welt kennen, in der jede Ihrer Entscheidungen dauerhafte Folgen hat.

• Erschließen und rüsten Sie Erweiterungen für Adams Gliedmaßen, Augen, Gehirn, Haut und Lungen auf, und entwickeln Sie seinen Körper weiter, bis er Ihrer Spielweise entspricht.

• Nutzen Sie die Macht von Robotergliedern, um Ihre Feinde brutal zu überrumpeln.

• Werden Sie unsichtbar, bewegen Sie sich lautlos und sehen Sie durch Wände, wenn Sie sich mit Tarnungs-Upgrades an tödlichen Truppen vorbeimogeln und in verbotene Zonen eindringen.

• Hacken Sie sich in Sicherheitssysteme, um E-Mails zu lesen, machen Sie Kontroll-Kameras unbrauchbar und öffnen Sie Türen zu verborgenen Gebieten.

• Schließen Sie Freundschaften und beeinflussen Sie Menschen! Werden Sie ein Meister der Überredungskunst und überzeugen Sie faszinierende Charaktere, Ihnen Information zu geben und sich so zu verhalten, wie Sie es möchten.

• Versetzen Sie sich in auffallend originelle, futuristische Ansichten von Detroit, Shanghai und Montreal, wo Cyberpunk-Feingefühl sich mit Renaissance-Ästhetik mischt. Erforschen Sie alle Ecken dieser Städte, und decken Sie Hunderte von Geheimnissen auf.

• Deus Ex: Human Revolution – Ultimate Edition enthält The Missing Link DLC, sowie die Explosive Mission und Tactical Enhancement Erweiterungs-Packs.

• Das Spiel enthält auch einen 44-Minuten Dokumentarfilm über seine Herstellung, ein 40-seitiges Buch über Design und Konzeptkunst, einen Trickfilm, einen Soundtrack, der von Michael McCann komponiert wurde und außerdem noch drei Trailer.

Wichtige Information zu Deus Ex: Human Revolution – Ultimate Edition:

• Wichtiger Hinweis: Wir können leider keine Kommentare oder Fragen in den Mac App Store Rezensionen beantworten. Wenn du Unterstützung brauchst, wende dich bitte an unser Support-Team: support@feralinteractive.com

• Minimale Systemanforderungen: Prozessor: 2.0 GHz, RAM: 4GB, Grafikkarte: 256MB, Freier Festplattenplatz: 17GB.

• Die folgenden Grafikkarten werden nicht unterstützt: ATI X1xxx, ATI HD2xxx, NVIDIA 9400, NVIDIA 7xxx, NVIDIA 320M, Intel HD3000, Intel HD4000 und die Intel GMA-Serie.

• Eine vollständige Übersicht über die Systemanforderungen steht auf der Deus Ex: Human Revolution – Ultimate Edition Mini-Site bei feralinteractive.com/deusexhr zur Verfügung.

• Dieses Spiel wird zur Zeit nicht unterstützt, wenn es sich auf Volumes befindet, die im Standard Mac OS Extended (Case Sensitive) formatiert wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Monate Gefängnis für betrügerischen Handel mit Apple-Aktien

Mit einem fingierten Apple-Aktienkauf hat sich ein Gericht im US-Bundesstaat Connecticut befasst. Zur Anklage stand ein ehemaliger Wertpapierhändler, der in einem nicht genehmigten Geschäft im Oktober letzten Jahres Apple-Wertpapiere im Wert von einer Milliarde US-Dollar erworben hatte. Er spekulierte dabei auf einen starken Gewinn nach der Bekanntgabe der Geschäftszahlen, flog aber auf.Miller sollte laut dem Bericht Apple Aktien im Wert von einer Million US-Dollar kaufen, führte dann aber eine nicht genehmigte Transaktion in Höhe von einer Milliarde US-Dollar aus. Sein frühere … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit CopyTrans Contacts iCloud, Gmail und Yahoo Kontakte bearbeiten und verschieben

Die hier bei iPhone4ever bereits vorgestellte Anwendung CopyTrans Contacts, wurde wieder um einige Funktionen erweitert und ermöglicht nun auch das einfache Bearbeiten, Sichern und Verschieben von Cloud-Kontakten direkt am PC. Neben den am iPhone gespeicherten Kontakten, kann man nun auch über ein und dasselbe Interface iCloud, Gmail und Yahoo Kontakte wie Kalender verwalten.

Einzigartig und auch praktisch dabei ist, dass man in nur zwei Klicks alle Gmail Kontakte direkt zu iCloud kopieren, oder alle in Yahoo! vorhandenen Kontakte aufs iPhone verschieben kann. In diesem Artikel wird anhand der Gmail Kontakte gezeigt wie genau das Ganze funktioniert.

Der Download und die Installation von CopyTrans Contacts

Infos zur Anwendung und dem Download findest du auf der CopyTrans Seite: CopyTrans Contacts Info & Download

Die Installation ist durch den Installationsassistenten nahezu selbsterklärend. Folge einfach den Anweisungen am Bildschirm und innerhalb einer halben Minute sollte es erledigt sein.

Die Gmail Kontakte aufs iPhone verschieben bzw. kopieren

  1. Nach der Installation öffne CopyTrans Contacts und verbinde das iPhone mit dem PC.
  2. Gehe zu Mehr > Cloud Setup > Neue Verbindungen > Gmail.Cloud Setup CopyTrans Contacts
  3. Im Anschluss loggst du dich mit deinem Gmail Konto ein und bestätigst per Klick mit “Konto hinzufügen”.Gmail Anbindung CopyTrans Contacts
  4. Schließe die Einstellungen. Zurück im Hauptfenster erscheint ein kleines sich drehendes Zahnrad das angibt, dass die Gmail Kontakte soeben geladen werden. Nach dem Laden erscheinen die Kontakte in der Kontaktliste und werden dort mit dem Gmail Briefumschlag gekennzeichnet.
  5. Jetzt kannst du deine Kontakte von Gmail auf dein iPhone verschieben oder kopieren. Beim Verschieben, werden die Kontakte sozusagen auf Gmail “ausgeschnitten” und am iPhone “eingefügt”. Beim Kopieren, bleiben die Kontakte auf Gmail erhalten und werden trotzdem aufs iPhone kopiert.Gmail Kontakte auf iPhone kopieren

Cloud Kontakte über den PC bearbeiten

Mit CopyTrans Contacts kannst du deine Gmail, Yahoo! oder iCloud Kontakte nicht nur beliebig hin und her kopieren, sondern auch direkt bearbeiten.

  1. Klicke in CopyTrans Contacts auf z.B. einen Gmail Kontakt und wähle dann “Kontakt bearbeiten”.
  2. Im Anschluss kannst du die Kontaktinfos beliebig bearbeiten.
  3. Wenn du diese fertig bearbeitet hast klickst du einfach auf “Speichern unter”. Schon wurde der Kontakt in Gmail aktualisiert.Gmail Kontakte am iPhone bearbeiten
  4. Wenn du den bearbeitenden Gmail-Kontakt nicht in Gmail, sondern direkt am iPhone speichern möchtest, dann klicke neben “Speichern unter” auf den kleinen Pfeil nach unten und wähle dort dann, den neuen Speicherort wie zB. dein iPhone, iCloud oder Yahoo!Gmail Kontakte in iCloud speichern

Mit CopyTrans Contacts hast du übrigens auch die Möglichkeit nach dem selben Prinzip deine Gmail, iCloud und Yahoo! Kalender und Notizen zu bearbeiten und zu verschieben. Weitere Features kommen mit Sicherheit demnächst hinzu und wenn du darüber am Laufenden bleiben möchtest, kannst du CopyTrans über Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

The post Mit CopyTrans Contacts iCloud, Gmail und Yahoo Kontakte bearbeiten und verschieben appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vernetzte Gesundheit: Telekom kündigt Intelligentes Pflaster “Metria” an

pflasterIm Dezember wird die Deutsche Telekom gemeinsam mit ihrem Partner Medisana ein “intelligentes” Pflaster auf den Markt bringen. Das “Metria” enthält zahlreiche Sensoren, die nach Angaben der Telekom rund 20 verschiedene Vitalwerte wie Körpertemperatur, Schlafzeiten, körperliche Aktivitäten oder Schrittzahlen erfassen können. Die gemessenen Werte werden durchgängig [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Genehmigungsverfahren abgeschlossen

Apples Pläne für die Campus 2 Anlage wurden gestern von der Stadt Cupertino gestern endgültig abgesegnet. Auch wenn der gestrige Termin im Grunde ein Selbstläufer war, steht jetzt von offizieller Seite absolut nichts mehr dem Bau der Anlage entgegen.

Apple Campus 2

Die eigentliche Entscheidung fiel bereits im Oktober, als das Cupertino City Counsil den Bau der Campus 2 Anlage genehmigte. Gestern wurde dieses Verfahren sozusagen nur noch abgeschlossen, es gab im Grunde keinen Zweifel mehr, wie das Genehmigungsverfahren ausgehen würde. Und so gab der Bürgermeister von Cupertino, Orrin Mahoney, mit den Worten “We’re eager to see it happen. Go for it” grünes Licht für das Bauvorhaben.

Apple kann nun anfangen, den früheren HP Campus zu räumen, auf dem die Anlage entstehen soll. Das Herzstück des Vorhabens ist das eindrucksvolle “Spaceship”-Bürogebäude, über das wir in der Vergangenheit mehrfach berichteten. Rund 12.000 Angestellte sollen in dem Gebäude Platz finden, und auf dem Gelände sollen neben dem “Spaceship”-Gebäude Parkgelegenheiten, Präsentationsräume und kleinere Bürogebäude entstehen.

Apples CEO Tim Cook rechnet damit, dass der Umzug im Jahr 2016 stattfinden kann.

via AppleInsider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FormulaCal – Ausdrucksrechner

FormulaCal ist einer sehr einfache, intuitive und sehr nützliche TaschenrechnerApp. Wenn Sie genug davon haben, immer wieder die gleichen Rechenschritte einzutippen; wenn Sie Ergebnisse sofort haben wollen indem Sie nur Werte von Variablen verändern; wenn Sie effizienter arbeiten wollen: dann ist diese App ideal für Sie.

Ein einfaches Beispiel:
Wenn Sie den Ausdruck „Kreisfläche=pi()*r^2“ eintippen, wandelt die App diesen in eine Tabelle um, die nur die Variable „r“ und das Ergebnis „Kreisfläche“ enthält. Beim nächsten Mal, setzen Sie einfach einen Wert in „r“ ein und Sie erhalten sofort das Ergebnis.

So einfach wie sie ist, so leistungsfähig ist die App auch. Sie können Funktionen in Formeln einsetzen. Duplizieren oder löschen Sie eine Formel mit einer einfachen Geste. Sie können Ihren Rechenverlauf durchsuchen und speichern.

Features:

#Ändern Sie den Wert einer Variable, das Ergebnis wird sofort angezeigt

#Unterstützt das Einsetzen von Funktionen wie PMT, PPMT, IPMT, PV, FV, NPER, DB, DDB, SLN, SYD, MOD, EXP, LOG, SIN, COS, PI, ABS,… in die Formel

#Halten Sie gedrückt und ziehen Sie eine Tabelle nach oben oder unten, um eine neue, ähnliche zu erstellen

#Halten Sie gedrückt und ziehen Sie eine Tabelle nach links oder rechts, um sie zu löschen

#Durchsuchen und speichern Sie den Rechenverlauf

Die Liteversion erlaubt das Speichern von maximal 5 Formeln, die Vollversion hat keine Einschränkungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TeeVee & Co. im Gratis-Angebot: Zwei machen es richtig, eine macht es falsch

analof-featureTeeVee 2 ein TV-Serien Manager im Stil von Televised und die Foto-Applikation BW Photo bieten sich nach längeren Verkaufs-Phasen heute zum kostenlose Download an und spekulieren mit den zeitlich befristeten Aktionen auf einen Platz in den App Store-Charts ihrer jeweiligen Kategorien. Ein hinlänglich bekannter Marketing-Trick, der mit etwas Glück [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet wieder 0%-Finanzierung für Produkte aus dem Online Store

Der Apple Online Store bietet aktuell dem Käufer wieder die Möglichkeit, das bestellte Produkt ohne zusätzliche Verzinsung über 24 Monate abzuzahlen.

Bildschirmfoto 2013 11 20 um 13.39.43 564x335 Apple bietet wieder 0% Finanzierung für Produkte aus dem Online Store

Die 0%-Finanzierung gilt jedoch nur für Produkte mit einem Mindestbestellwert von 400 € und auch nur dann, wenn der Kunde sein Einkauf über die vollen 24 Monate abbezahlt. Wer jedoch nur über 12 oder 18 Monate finanzieren möchte, muss einen zusätzlichen Zinssatz in Höhe von 7,71% dazurechnen. Außerdem sollte man beachten, dass dieses Angebot nur eine befristete Zeit zur Verfügung steht.
Zusätzlich bietet Apple noch einen Rechner an, der die Monatsraten des jeweiligen Produktes mit dessen Einkaufspreis sofort für den Interessierten ausrechnet. So muss man beispielsweise bei dem neuen MacBook Pro Retina in seiner kleinsten Variante für 1.299 € monatliche Raten von jeweils 54,12 € zahlen. Um das Angebot zu nutzen, muss man lediglich beim Abschließen der Bestellung “Finanzierung” auswählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: PROMT Übersetzer zum Start gratis

PROMT ist eine angesehene Übersetzungs-Software für Windows, die besonders hochwertige Translationen von einer Sprache in die andere erstellt.

Nun gibt es mit dem PROMT Online-Übersetzer auch die erste App dazu. Die Universal-Anwendung für das iPhone und das iPad ist zwar so gar nicht im iOS-7-Stil entwickelt worden, aber kostenlos zu haben. Berücksichtigt werden die wichtigsten europäischen Sprachen, darunter natürlich auch Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und sogar Russisch. Da die App die Technik von PROMT nutzt, ist sie auf eine bestehende Internet-Verbindung angewiesen.

Promt

Einzelne Wörter, komplette Sätze oder ganze Texte lassen sich in die App eintippen oder aber Ihr übernehmt sie über die Zwischenablage. Nach dem Online-Abgleich steht Euch dann die gewünschte Übersetzung auch schon zur Verfügung. Gelungen ist, dass PROMT auch viele Fachwörterbücher etwa aua Bereichen wie Wissenschaft, Sport oder Reise zur Verfügung stellt. Apropos Reise: Die Online-Zugriffe werden immer auf ein Minimum reduziert, um im Ausland die Roaming-Gebühren zu reduzieren. Die letzten 20 Übersetzungen bleiben auch offline weiterhin abrufbar. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

PROMT Online-Übersetzer PROMT Online-Übersetzer
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 4 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Route 66 veröffentlicht Navigate 6 für iOS

Die Auto- und Fußgänger-Navigations-App, die sich wahlweise online oder offline nutzen lässt, ist in aktueller Version 6 erstmals neben Android auch für das iPhone verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UNTERLAGEN 2

Dieses Programm ist eine Erweiterung der iPhone Suite. Documents 2 ist die umfassendste Mobile Office Suite und ein System zur Dateiverwaltung für das iPhone. Jetzt mit R2.4 hat Documents 2 auch Unterstützung für das iPad und ist somit der erste universelle Betrachter für Dokumente, der auf allen iPhone, iPod und iPad funktioniert!

• VERGLEICH DER FEATURES •

……………D2…|..D1..|.OFFICE 2.|.QOffice.|.Docs2Go
__________________________________________________
txt edit…. •…..|… •…|….. •……..|….. •……|….. •…..
spr edit… •…..|… •…|….. •……..|….. •……|….. •…..
doc view.. •…..|… •…|….. •……..|….. •……|….. •…..
doc edit… ◦…..|… ◦…|….. •……..|….. •……|….. •…..
Fotos…. •…..|… •…|…… ◦……..|….. ◦……|….. ◦……
Audio…… •…..|… ◦….|….. ◦……..|….. ◦……|….. ◦……
WiFi…….. •……|… •…|….. ◦……..|….. •……|….. •…..
Google… •……|… •…|…… •…….|….. ◦……|….. ◦…..
eMail…… •……|… •…|…… ◦…….|…… ◦…..|….. ◦…..
FTP……… •…..|… ◦….|…… ◦…….|…… ◦…..|….. ◦…..
iPad…….. •…..|… ◦….|…… ◦…….|…… ◦…..|….. ◦…..

Documents 2 hat mehr Features als andere Iphone Office Produkte und dennoch günstiger als andere Produkte!

BEINHALTET
• Das neueste iSpreadsheet (Mobile Spreadsheet App)
• Integrierter FTP Server & WiFi HD (mobile Festplatte)
• Text Editor (Einfach zu verwendendes Text Pad)
• Google Sync (Upload und Download direkt zu Google)
• Foto Album (Foto Manager)
• Direkt Email (Dokumente jedem per Email zuschicken)
• Pixi Sound Rekorder (Sound Rekorder von hoher Qualität)
• Integrierte Vorschau (Vorschau aller unbekannten Dokumente)

ALLGEMEINE FEATURES
•Vollständiger Support für Porträts und Landschaften
• Sanftes, schwarzes Interface
• Formate und Formeln in einem Spreadsheet
•Funktioniert Online und Offline
•Ordnerverwaltung

WIFI HD
• Übertragen Sie Dateien zwischen iPhone, iPod, Mac, PC oder anderen Netzwerkgeräten mit einem Browser
• Einfach zu bedienen, keine zusätzliche Software nötig

Verbindung zu Google Docs
• Laden Sie direkt in Ihre Google Account hoch oder herunter

Direkt Email
• Dateien als Anhang verschicken
• Zugang zur Kontaktliste

iSpreadsheet
• Vollständiger CSV Support
• Formatieren
• Formulare
• Auswahlassistent
• Multi Touch Interface
• Schönes und glattes UI

Dateivorschau:
• Alle Dateien betrachten
• Microsoft Word: .doc
• Microsoft Excel: .xls
• Microsoft PowerPoint: .ppt
• Bilder: .jpg, .jpeg, .tif, .gif
• iWork: Seiten, Nummer, Keynote
• Adobe Acrobat: .pdf
• Webseiten: .htm, .html
• Web Archive: .mht
• Audio: .mp3, .wav

Pixi Sound Rekorder:
• 44.1khz qualitativ hochwertige Aufnahme
• Scrolling
• Playback

Text Editor
• Textbearbeitung im Widescreen oder normalem Format

Photo Album
• Fotos aufnehmen
• Größe ändern, zoomen
• iPhoto Stil ppanning Slide Show

Direkt Email
• Dokumente per Email verschicken
• Zugang zum Adressbuch

Flexibler als AirSharing und mehr Features als QuickOffice!

Download @
App Store
Entwickler: Savy Soda
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Gears: Wie viele Smartwatches hat Samsung tatsächlich verkauft?

Samsung hat auf die Berichte über die angeblich tiefen Verkaufszahlen der hauseigenen Smartwatch «Galxy Gear» reagiert. Das Unternehmen gab in einem Statement bekannt, über 800’000 der intelligenten Uhren an die Händler ausgeliefert zu haben. Die Zeitung «Business Korea» berichtete zu Beginn der Woche unter Berufung auf ungenannte Industrie-Vertreter, dass Samsung in den ersten zwei Monaten lediglich 50’000 «Galaxy Gears» absetzen konnte.

Samsungs Formulierung sagt allerdings wenig darüber aus, wie viele intelligente Uhren tatsächlich von den Kunden gekauft worden sind. Die Anzahl der von Samsung an die Händler ausgelieferten Geräte gibt keine Anhaltspunkte über den Erfolg des Produkts. Zudem zeigen interne Berichte von Einzelhändlern ein wenig erfolgreiches Bild der Produktlancierung. Beim US-Einzelhändler «Best Buy» sollen über 30 Prozent der verkauften «Galaxy Gears» wieder retourniert worden sein. Ein Einzelhändler aus dem Vereinigten Königreich gab die Uhr gar als Zugabe zum Kauf eines Samsung Galaxy Note 3 kostenlos ab.

Die Galaxy Gear erhielt nach der Lancierung schlechte Kritiken. Kritisiert wurde insbesondere das fehlende Software-Angebot und der damit verbundene fehlende Zusatznutzen. Auch der dafür relativ hohe Kaufpreis sorgte immer wieder für Kritik.
Obwohl Samsung in der Zwischenzeit ein Update nachgereicht hat, hat sich der Funktionsumfang nicht signifikant verbessert. Neu können Nachrichten von Whatsapp oder Twitter vollständig auf dem Display der Uhr gelesen werden.

Samsung will im Zuge des Weihnachtsgeschäfts die Werbemassnahmen forcieren, wie es aus dem Unternehmen heisst. Bereits bis zum heutigen Zeitpunkt hat Samsung viel Geld in die Werbung investiert. Der Erfolg dieser Werbemassnahmen bleibt bislang schleierhaft.

Intelligente Uhren sind bei den IT-Konzernen im Moment in Mode. Während Sony bereits die zweite Generation der «SmartWatch» auf den Markt gebracht hat, hält sich auch das Startup Pebble erfolgreich auf dem Markt. Das Unternehmen hat seit Februar 2013 rund 250’000 Pebble-Smartwatches verkauft.
Obwohl es bislang keine Hinweise aus dem Umfeld von Apple gibt, kursieren immer wieder Gerüchte um die Lancierung einer intelligenten Uhr von Apple. Die Gerüchte sind noch wenig detailliert und es gibt immer wieder signifikante Abweichungen bei den Annahmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enpass 3.0: Passwort-Manager für iOS & Mac als Empfehlung

Enpass 3.0 ist in seiner neuen Version eine absolute Empfehlung, die wir euch gerne vorstellen möchten.

Enpass iOS

Enpass, früher bekannt als “Wallet X”, liegt ab sofort in Version 3.0 zum Download auf iPhone, iPad und Mac bereit. Die iOS-Version (App Store-Link) muss zur Zeit mit 4,49 Euro entlohnt werden, die Mac-Version (Mac Store-Link) wird zum Start kurzzeitig kostenlos angeboten.

Enpass ist ein toller Passwort-Manager, der in direkter Konkurrenz zu Apps wie 1Password und iPIN steht. Die Applikation liegt seit gestern in Version 3.0 zum Download bereit und bietet nun die Möglichkeit Daten via iCloud oder Dropbox zwischen verschiedenen Geräten abzugleichen. Das Ablegen der Daten, Kennwörter und PINs erfolgt mit dem dem aktuellen Sicherheitsstandard AES 256, so dass die Daten stets verschlüsselt sind.

Enpass verzichtet dabei auf einen eigenen Account und setzt nur auf iCloud und Dropbox. Das Eintragen von Passwörtern, PINs, Kreditkarten und mehr erfolgt sehr simpel. In Kategorien aufgeteilt bietet Enpass schon voreingetragene Objekte, wie Amazon, Facebook, Kreditkarte, Reisepass, Bankkonto, E-Mail-Konto, WLAN-Router, FTP-Konto und vieles, vieles mehr. Jeder Typ verfügt dabei über individuelle Felder, bei der Kreditkarte lassen sich die Nummer, der Inhaber, Pin, CVC, Passwort, Gültig bis, Limit, Zinsrate, Bank, Webseite, Ausgestellt am und einiges mehr eintragen. Die Felder sind bei jedem einzutragenden Objekt durchdacht, ein Hinzufügen von eigenen Felder ist jedoch nicht möglich. Die Vorlagensammlung ist allerdings umfangreich und sehr empfehlenswert.

Enpass Mac

Die Aufmachung und Handhabung sind dabei wirklich sehr gelungen und passend im Stil von iOS 7 gefertigt. Außerdem verfügt Enpass über einen integrierten Password-Generator, auch Ordner, Favoriten und eine schnelle Suche sind mit an Bord. In den Einstellungen lässt sich festlegen, ob die Daten per iCloud oder Dropbox abgeglichen werden sollen, ein Master-Password schützt den Zugriff auf die sensiblen Daten.

Enpass spielt funktional in der oberen Liga mit, mir persönlich ist 1Password zu kompliziert und iPIN wirkt gegen Enpass alt. Enpass ist für mich eine der besten Passwort-Manager für iPhone, iPad und Mac – das Gesamtpaket kostet auch nur 4,49 Euro. Die Vorlagen sind einfach nur genial, das Layout gefällt und die Tatsache das kein neuer Account benötigt wird, spricht dafür, dass keine Daten auf fremden Servern gespeichert werden.

Abschließend könnt ihr noch einen Blick auf die neue Mac-Version werfen, die im Video (YouTube-Link) vorgestellt wird und noch kurzzeitig kostenlos ist.

Enpass 3.0 im Video

Der Artikel Enpass 3.0: Passwort-Manager für iOS & Mac als Empfehlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One: Microsoft veröffentlicht SmartGlass App

Während die neue Sony PlayStation 4 bereits auf dem Markt ist (zumindest in den USA und Kanada, in Europa ab dem 29.11.) schickt Microsoft in zwei Tagen (22.11., auch in Deutschland) die neue Xbox One ins Rennen. Damit bringen beide Konsolenanbieter innerhalb weniger Tage ihre neue Generationen auf den Markt.

xbox_one_smartglass

Pünktlich zum Marktstart hat Microsoft nun die passende Xbox One SmartGlass App (kostenlos) im App Store bereit gestellt. Xbox One SmartGlass kann ab sofort als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch geladen werden.

Die Applikation ist eine ideale Schnittstelle zwischen iOS-Gerät und Xbox One. Nicht nur in den eigenen vier Wänden könnt ihr die App nutzen, auch unterwegs ist sie bestens geeignet. Ihr könnt euch mittels App mit der Xbox One verbinden und diese steuern. So bleibt ihr perfekt mit euren Lieblingsspielen und mit über Xbox One verbundenen Freunden in Verbindung.

So könnt ihr über Xbox One SmartGass z.B. die Konsole mit der Tastatur und dem Touchpad steuern, über das Mobilgerät auf dem TV im Web surfen, Erfolge nachvollziehen, Hilfe zu Spielen erhalten und Nachrichten an Freunde schicken.

Xbox One SmartGlass ist 40,8MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und ist für iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klage gegen Google: Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung teilweise rechtswidrig

Deutsche Verbraucherschützer haben vor dem Landgericht Berlin einen Erfolg gegen den US-Konzern Google errungen. Das Gericht erklärte insgesamt 25 Klauseln aus der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbestimmungen von Google für rechtswidrig erklärt.

Google

Einschränkungen der Verbraucherrechte und schwammige Formulierungen

Bei 13 der bemängelten Klauseln geht es um das Thema Datenschutz. Diese leiden darunter, dass sie zu schwammig formuliert sind oder aber die Rechte der Verbraucher nach Ansicht des Gerichts auf unzulässige Art und Weise einschränken.

So seien unter anderem Formulierungen zu beanstanden, nach denen Google “unter Umständen” personenbezogene Daten von verschiedenen Google-Diensten verknüpfen oder “möglicherweise” gerätespezifische Informationen sowie Standortdaten erfassen kann, ließ Gerd Billen verlauten, der dem Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) vorsitzt. Es sei unklar für die Verbraucher, wozu genau sie ihre Zustimmung erteilen.

Bei den bemängelten Nutzungsbestimmungen geht es laut vzbv auch um das Recht von Google, Anwendungen von den Geräten des Nutzers zu entfernen oder Funktionen von Diensten einzustellen und in den Diensten eingestellte Daten zu prüfen, zu ändern oder zu löschen.

Außerdem bemängelte der vzbv, dass allein durch das Setzen eines Hakens neben der Erklärung “Ich stimme den Nutzungsbedingungen von Google zu und habe die Datenschutzerklärung gelesen” keine rechtsgültige Einwilligung in die Nutzung von personenbezogenen Daten möglich sei.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Google will in Berufung gehen

Das Urteil des LG Berlin ist noch nicht rechtskräftig, Google kann also in Berufung gehen. Laut Kay Overbeck, dem Leiter der Unternehmenskommunikation bei Google Nordeuropa, ist dies auch geplant. “Wir werden gegen das Urteil Berufung einlegen. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung im Einklang mit den entsprechenden Gesetzen sind”, erklärte Overbeck.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine große Chance! Twitter verbessert Suchfunktion

Twitter baut endlich eine bessere Suchfunktion in die IOS und Android-App ein.

Wichtige Informationen beschafft man sich meist bei Google oder Wikipedia, doch bei vielen geht der Trend in eine ganz andere Richtung, nämlich in Richtung Twitter. Twitter ist die perfekte Anlaufstelle, wenn man etwa die neusten News von seinem Lieblingsinterpreten lesen möchte oder die Meinung von Stars zu aktuellen Ereignissen erfahren möchte. Suchte man aber in den letzten Jahren nach einem bestimmten Begriff, verzweifelte man schnell an den schlechten Filtern, welche Twitter in seine App eingebaut hatte. Gestern veröffentlichte das Unternehmen aber ein großes Update ihrer App. Dieses enthält eine grundlegende Veränderung bei der Suchfunktion.
Die neuen sogenannten erweiterten Features erreicht man über ein Antippen des Einstellungstools rechts neben dem Suchwort. Suchenanfragen lassen sich nun vom Nutzer detailliert eingrenzen. Anwendbar ist diese auch mit Blick auf die weiteren Neuerungen der mobilen Twitter-Suche: Recherchen können nun nach Inhaltstyp gefiltert werden. Zur Wahl stehen die Themen Videos, Fotos, Nachrichten, Events und Personen. Laut ersten Tests zeigen die neuen Filter die erhofften Resultate eines schnelleren, zielgerichteten Auffinden der gewünschten Informationen. Das Update wirkt sich klar positiv auf das Benutzererlebnis aus, was zur Folge haben dürfte, dass Twitters Marktanteil an Suchanfragen weiter steigen wird. Des Weiteren baut Twitter seinen hauseigenen Videodienst Vine innerhalb der Suche ein.
Darüberhinaus hat Twitter dem Tab „Entdecken“ ein paar Anpassungen spendiert. Unter Entdecken (Trends) seht ihr eine neue Timeline, die euch mit Trends zu TV-Sendungen und in der Nähe stattfindenden Events versorgt. Unten könnt ihr euch dann noch das Design anschauen.

Abschließend kann man es als späten Schritt ansehen, dass Twitter erst jetzt diese Filter eingebaut hat, aber es ist und bleibt eine sehr große Chance, um sich auf diesem Segment zu etablieren.

Bild-Quelle

Bildschirmfoto 2013-11-20 um 13.02.08

Bildschirmfoto 2013-11-20 um 13.02.19

Bildschirmfoto 2013-11-20 um 13.02.43

Bildschirmfoto 2013-11-20 um 13.02.55

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle Twitter-App erhält neue Filter und Verbesserungen im Detail

Twitter hat die Suchfunktion in den Apps für iOS und Android verbessert. Ab sofort gibt es verfeinerte Such-Optionen mit Medienvorgaben, neuen Filtern und eine neue Ergebnisansicht. Auch an der Anzeige des Entdecken-Tabs wurde gearbeitet. Außerdem wurde die sichere Anmeldung und deren Backup beziehungsweise Wiederherstellungsfunktion verbessert.Die offizielle Twitter-App für iOS erhält mit der jüngsten Aktualisierung eine verbesserte Suche. In Version 5.13 gibt es jetzt die Vorwahlmöglichkeit für neue Filter, die sich jetzt nach Fotos, Videos, Neuigkeiten und Personen sortieren … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech kündigt Gamepad für iPhone und iPod Touch an

Wer sich noch nie richtig mit der Touch-Steuerung der Spiele auf iPhone und iPod Touch anfreunden konnte, hat bald doppelten Grund zur Freude. Seit heute kann man den Logitech PowerShell Controller + Battery auf der Logitech-Homepage für 99 EUR vorbestellen, nachdem MOGA bereits gestern den Ace Power Game Controller im amerikanischen Apple-Online-Store veröffentlichte. Der Logitech Powershell ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 20.11.13

Produktivität

Discounto Discounto
Preis: Kostenlos
Days Away – Countdown List Days Away – Countdown List
Preis: Kostenlos
CARROT To-Do CARROT To-Do
Preis: 1,99 €

Dienstprogramme

Flashlight ⁌ Flashlight ⁌
Preis: Kostenlos
Calculator@ Calculator@
Preis: Kostenlos

Foto & Video

photo BW photo BW
Preis: Kostenlos
InstaBeauty InstaBeauty
Preis: 1,79 €
Panorama 360 Camera Panorama 360 Camera
Preis: 1,79 €
The Light Camera - Mark I The Light Camera - Mark I
Preis: Kostenlos
Flipagram Flipagram
Preis: Kostenlos
BW Pro BW Pro
Preis: Kostenlos
Crop Video Crop Video
Preis: 2,69 €

Referenz

SoleDjVu SoleDjVu
Preis: 1,79 €

Bildung

Art Draw Art Draw
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Speak German Speak German
Preis: Kostenlos

Navigation

My-Maps Pro My-Maps Pro
Preis: 2,69 €

Soziale Netze

Musik

BeatPad BeatPad
Preis: Kostenlos

Wallpaper

Graffiti Wallpapers Graffiti Wallpapers
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Unterhaltung

Spiele

Pew Pew Land II - Pro Pew Pew Land II - Pro
Preis: 1,79 €
Ships N Ships N' Battles HD
Preis: Kostenlos
Retro Dust Retro Dust
Preis: 0,89 €
Blowup!! Casual Blowup!! Casual
Preis: Kostenlos
Flow Pro: best puzzle game
Preis: Kostenlos
15 Planets 15 Planets
Preis: Kostenlos
ReRave ReRave
Preis: Kostenlos
OLO game OLO game
Preis: Kostenlos
X Invasion 2: Extreme Combat
Preis: Kostenlos
Age of Thrones Age of Thrones
Preis: Kostenlos
The Seed The Seed
Preis: Kostenlos
StarTapper StarTapper
Preis: Kostenlos
Office Story Office Story
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Cookies: Google muss weitere Millionen bezahlen

Apple Vs. Google der Machtkampf an der Börse

Vielleicht wird sich der ein oder andere noch daran erinnern, als Google eine Lücke der Safari-Cookies verwendet hat, um sein Werbenetzwerk zu optimieren und den Kunden dadurch auch bessere Werbung anzeigen zu können. Ein Gericht hat Google vor gut einem Jahr dazu verdonnert eine Strafzahlung zu leisten und zwar wegen unlauterem Wettbewerb. Damals musste Google gut 20 Millionen an die Behörden in den USA überweisen und kam damit sicherlich noch eher glimpflich davon. Nun hat sich aber ein New Yorker Gericht nochmals mit dem Fall befasst und Google für schuldig befunden, die Nutzerdaten von Millionen Nutzer manipuliert zu haben. Laut Anklageschrift ist dies ein sehr schweres Vergehen, welches nicht nochmals toleriert wird.

17 Millionen Strafe
Auch die Strafe des Gerichtes fällt nicht gerade gering aus und Google muss erneut für seinen Fehler bei Apple in die Tasche greifen. Vorläufig liegt die Schadensumme bei 17 Millionen US-Dollar und könnte im Nachhinein noch nach oben korrigiert werden, sollte sich Google nicht entsprechend “benehmen”. Mit diesem Urteil wäre der Fall Google vs. Safari Mobile in den USA abgeschlossen. Dieser Fall ist aber wahrscheinlich nur der Anfang, denn es könnte durchaus sein, dass auch andere Staaten hier Handlungsbedarf sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Das neue iOS 7 Design hier im Video

In Kürze kommt WhatsApp im frischen Design – Screenshots gab es schon, jetzt liefern wir Euch Details im Video.

Unser Simon zeigt Euch die Einzelheiten anhand der letzten Beta, die er sich besorgt hat. Ein Release-Termin ist noch nicht bekannt, wir melden uns dann natürlich sofort. Jetzt aber Film ab.

Wie findet Ihr das neue Design?


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech PowerShell: Weiterer Game-Controller für iPhone 5s und iPod touch

Auch Logitech hat für iOS 7 einen Game-Controller entwickelt, der Apples neue Controller-API unterstützt. Zum neuen Logitech PowerShell-Controller erklärt General Manager Ehtisham Rabbani der Presse: “We designed this controller to deliver a true console-gaming experience on an iOS 7 mobile … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Landwirtschafts-Simulator 14: die Simulation für Hobby-Bauern


Als wir euch am Montag über den Release der neuen iOS-Simulation Landwirtschafts-Simulator 14 ( AppStore ) von GIANTS Software berichtet haben, haben wir euch versprochen, euch das Spiel noch einmal in aller Ausführlichkeit vorzustellen. Und was wir versprechen versuchen wir natürlich auch zu halten...

Bevor wir uns aber um das Gameplay kümmern, vorab noch einmal kurz die Fakten für alle diejenigen, die bisher noch nichts vom Landwirtschafts-Simulator 14 ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOH! NÖ!

LogEngine Image

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Dieter Hildebrandt

Ich habe dir fast immer (bis immer) zugestimmt. In diesem Moment wäre mir aber lieber, wir hätten dich noch ein bisschen behalten dürfen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-App nun mit Medien-Suche

Das Kurznachrichtennetzwerk Twitter hat die gleichnamige iOS-App aktualisiert (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Ftwitter%2Fid333903271%3Fmt%3D8%26 uo%3D4%26partnerId%3D2003 )) und die integrierte Suche mit neuen Filterfunktionen ausgestattet. Unterschieden werden kann jetzt nicht nur nach Personen, sondern ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Inhalte für Apple TV

Apple hat das Inhalteangebot seiner TV-Box für US-Nutzer erneut erweitert: Yahoo Screen sowie PBS sind nun enthalten – und damit auch ein Hauch von Downton Abbey.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex Multi-Sync-Tastatur unterstützt bis zu 4 Geräte über Bluetooth und USB

keyboard-headerMit dem Multi-Sync Bluetooth Keyboard von Kanex könnt ihr bis zu vier verschiedene Geräte gleichzeitig verbinden und bedienen. Dies wahlweise komplett drahtlos über Bluetooth 3.0, alternativ lässt sich aber auch ein Computer über USB verbinden, der USB-Anschluss versorgt die Tastatur dann auch mit Strom und es sind so keine Batterien [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOGA iPhone Controller da, Logitech zieht nach

Wie gewünscht sagen wir Bescheid: Der MOGA Game Controller fürs iPhone ist seit heute für 99 $ erhältlich.

Vorgestellt haben wir ihn hier. Zum Start des Controllers können wir Euch aber gleich auch noch eine Alternative anbieten: Auch Logitech bietet jetzt so ein Spielzeug an. Power Shell nennt sich das Ganze, der Preis liegt ebenfalls bei 99 $. Ein Unterschied:

Power Shell Logitech

MOGA hat einen Akku mit 1800 mAh verbaut, Logitech setzt auf 1500 mAh. Beide Gadgets setzen aber auf Apples zertifiziertes Game Controller Programm. Beide verpacken das iPhone und fungieren als eine Art Dock. Demnächst gibt’s dann auch noch Stand-alone-Lösungen zu kaufen, die sich über Bluetooth verbinden. Bei den Buttons hat MOGA noch ein paar Buttons mehr zu bieten. Doch unterm Strich sehen wir keine großen Unterschiede bei beiden Anbietern. Hier noch mal der Blick auf den MOGA:

Moga Game Controller

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C mit Vertrag bei Base nur 1 Euro

Base bietet ab sofort das iPhone 5C mit Vertrag an. Gerade mal 1 Euro werden einmalig für das Gerät fällig. Dabei kombiniert Base das iPhone 5C mit Vertrag mit der Base All-In Allnet Flat. Ihr erhaltet eine Telefon-Flat, SMS-Flat, Datenflat und 5GB Base Cloud-Speicher. Monatlich werden für das Gesamtpaket 50 Euro fällig.

base06112013_2

Apple hat das iPhone 5C im September zusammen mit dem iPhone 5S vorgestellt. Es verfügt über ein 4“ Retina Display mit 1136 x 640 Pixel, A6-Prozessor, FaceTime HD Kamera, 8MP iSight Kamera, WiFi, Bluetooth 4.0, Lightning und einiges mehr. Für das iPhone 5C mit Vertrag wird bei Base einmalig 1 Euro fällig. Zudem berechnet Base monatlich für das iPhone 5C 20 Euro.

Die Base All-In Allnet-Flat bietet euch eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz, eine Telefon-Flat in alle deutschen Handynetze, eine SMS-Flat, eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6MBit/s, ab 2014 mit bis zu 7,2MBit/s) und 5GB Base Cloud-Speicher. Monatlich werden für die Base all-in Allnet-Flat 30 Euro fällig, so dass ihr für das Gesamtpaket 50 Euro monatlich zahlen müsst.

Alle Kunden, die das iPhone 5C mit Vertrag bei Base online bestellen, sparen 3 Monate die Grundgebühr für die Allnet-Flat, so dass insgesamt 90 Euro gespart werden. Base bietet das iPhone 5S in den Farben weiß und blau an.

Hier findet ihr das iPhone 5C mit Vertrag bei Base

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR Creator – Lesen, erstellen und teilen von QR-Codes – Reading, generating and sharing of QR Codes

Einfaches lesen, generieren und teilen von QR-Codes und Standard Bar Codes über die Lesefunktion der App.

Individuell generierte QR Codes können gespeichert werden und mit der Lesefunktion der App mit Freunden und anderen Personen geteilt werden.

Schnell, einfach und praktisch.

Eigenschaften:
✓ Generieren QR-Codes mit Bild
✓ Scannen/Lesen von QR-Codes
✓ Scanning/Lesen von Standard Barcodes
✓ Generieren/Erstellen von eigenen QR-Codes
✓ Speichern von gescannten und selber generierten Codes via Print Screen
✓ Teilen von Codes mit Lesefunktion der App
✓ Airprint Unterstützung
✓ Generiert QR Codes mit bis zu 134 Zeichen
✓ Generieren/Erstellen von QR, UPC-A, UPC-E, ROYAL MAIL, POSTNET, PLANET, CODABAR,
CODE 39, CODE 128, EXT CODE 39, EAN 8, EAN 13, INDUSTRIAL 2/5 und viele mehr
✓ Geschichte des Scans werden nun gespeichert
✓ Speziele iPad version
✓ Erkennt Telephonenummern, Adressen und URLS
✓ Adressen können direkt in Maps angezeigt werden

Wichtiger Hinweis:
QR-Codes mit einem Bild entsprechen keinem Standard.
Jeder Code mit einem Bild muss auf seine Funktion geprüft werden vor der Verwendung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Demoversion von "Wiso steuer:Mac 2014" erschienen

Buhl Data hat eine Demoversion (426,6 MB, deutsch) der neuen Einkommensteuersoftware "Wiso steuer:Mac 2014" veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iOS7-Controller "MOGA Ace Power" im Video (Update: jetzt im US-Store bestellbar)


Update 20.11.2013 um 11:56h:
Der MOGA Ace Power kann nun wie angekündigt im US-Apple-Store unter diesem Link bestellt werden. Der Preis liegt bei 99.95$. wann der Controller auch hierzulande erhältlich ist, wissen wir leider noch nicht.

Originalbeitrag vom 19.11.2013 um 11:02h:
Es ist nun auch schon fast wieder einen Monat her, dass wir euch über die Ankündigung des MOGA Ace Power, einen der ersten iOS7-Controller, informiert haben. Nun scheint langsam Bewegung in den Marktstart zu kommen, denn die amerikanischen Kollegen von TouchArcade hatten Gelegenheit, den externen Controller vor dem offiziellen Marktstart zu testen. Ihre ersten Eindrücke haben sie in einem Video festgehalten, dass wir euch natürlich auch nicht vorenthalten wollen und das wir euch unten eingebunden haben.

Wir hatten leider noch keine Gelegenheit, den MOGA Ace Power selbst zu testen, hier si weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält die endgültige Genehmigung für den Bau des Campus 2

Apple hat nun die endgültige Genehmigung für den Bau seines "Mutterschiffs" erhalten. Der Stadtrat von Cupertino stimmte nun in einem letzten Voting einstimmig für die Erlaubnis, nachdem er bereits im Oktober in einem ersten Durchgang mit allen Stimmen dafür entschied. Diese letzte Abstimmung war nötig, um alle formalen Bestimmungen zu erfüllen, durch welche Apple ein Development Agreement mit der Stadt Cupertino eingehen kann, eine Vereinbarung die dem Konzern alle nötigen Baugenehmigungen ab dem 20. November einräumt, also ab dem heutigen Tage.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech PowerShell: Game-Controller für iOS 7 lässt sich ab sofort vorbestellen

Als Konsole für unterwegs bewirbt Logitech den neuen Aufsteck-Controller für iPhone 5, 5s und iPod Touch 5. Vier Buttons, ein digitales Steuerkreuz und zwei Trigger-Taster werden direkt von iOS 7 unterstützt und von einigen aktuellen Spielen optimal eingesetzt. Bis Weihnachten überall im Handel.Dem gestern vorgestellten MOGA Ace Power in Preis, Form und Aussehen nicht unähnlich, umschließt auch Logitechs Powershell das kompatible iOS-Gerät, greift dabei den Lightning-Anschluss ab und legt dem Spieler einen integrierten Zusatzakku sowie eine präzisere Steuerung als eingeblendete, virtuelle … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch fürs iPhone: Telekom “Entertain To Go” ohne Abo-Pflicht

entertain-featureEntertain, das IP-TV Angebot der Telekom, ist im App Store gleich mit mehreren Applikationen vertreten. Der Programm Manager zeigt das TV-Programm der kommenden Tage an und gestattet die Programmierung von Aufnahmen auf dem Entertain-Receiver, die Entertain Remote macht aus dem iPhone eine drahtlose Fernbedienung, mit der sich der eigene Receiver [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht SmartGlass-App für Xbox One

Die kostenlose App zur Fernsteuerung der Spielekonsole von Smartphone oder Tablet aus steht nun in einer neuen, eigenständigen Version für die Xbox One zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Neustart bei 180 Grad Touch-ID-Nutzung

touchidsensor 564x314 iPhone 5s: Neustart bei 180 Grad Touch ID Nutzung
Mit der Touch-ID hat Apple einen Sicherheits- und Komfortmechanismus geschaffen, der einmalig auf dem Markt der Top-Oberklasse-Smartphones ist. Zwar besitzt mittlerweile auch das HTC One Max einen Fingerabdruckscanner, jedoch geniest das Gerät eher ein Nischendasein. Über die Sicherheit der Touch-ID lässt sich sicherlich streiten, aber der Gewinn an Komfort ist nicht zu leugnen. Nie war es einfacher und schneller ein iPhone zu entsperren, ohne auf die Sicherheit verzichten zu müssen. Apple wirbt sogar damit, mittels Fingerabdruck aus jedem Winkel auf den Home-Screen zu gelangen. Und genau da hat sich ein kleiner Bug eingeschlichen.

Wie der Weblog TUAW berichtet, scheint es Probleme zu geben, wenn man sein iPhone 5s aus einem Winkel von 180 Grad entsperren möchte. Mehrere User berichten davon, das sie zwar auf den Home-Screen gelangen, jedoch sich das Gerät kurz darauf von alleine neu startet. Interessanterweise geschieht dies nur, wenn man das Gerät über Kopf hält. Aus dem 90 Grad-Winkel verhält sich das Smartphone ordnungsgemäß. Dies zeigen auch zwei Videos, die von betroffenen Usern erstellt worden sind.

In unserem Test konnten wir dieses Phänomen leider nicht hervorbringen, auch nach mehrmaligen Versuchen nicht. Es wird sich wahrscheinlich nur um Einzelfälle halten. Lassen sich eure iPhones aus einem 180 Grad Winkel entsperren?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet wieder 0 Prozent Finanzierung für Produkte aus dem online Store an

Ab einem Mindestbestelltwert von 400 Euro kann man ab sofort wieder eine Finanzierung von 0% im Apple Online Store vornehmen. Das Angebot gilt allerdings nur dann, wenn eine Ratenzahlung über 24 Monate gewählt wird.

Finanzierung

Apple online Store Finanzierung

Wer sich für die 0 Prozent Finanzierung im Apple online Store entscheidet, der kann diese bequeme Option am Ende des Bestellvorgangs auswählen. Apple stellt desweiteren einen Rechner zur Verfügung um entsprechende Bezahl-Szenarien durchspielen zu können. Somit kann man sich ein Bild davon machen, welche monatlichen Belastungen auf einen zu kommen, wenn die Entscheidung beispielsweise für die Finanzierung eines neuen MacBook Pro gefallen ist.

Apple Store Finanzierung

Der einzige Haken bei der aktuellen 0 Prozent Finanzierung ist, dass über 24 Monate abgezahlt werden muss. Wer lediglich auf 12 Monate finanzieren möchte, der muss mit einem zusätzlichen Zinssatz in Höhe von  7,71 Prozent rechnen. Es handelt sich hierbei um ein befristetes Angebot.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anthill – Der gesamte Ameisenstaat steht in diesem Strategiespiel mit 5 Sterne Durchschnitt unter deiner Kontrolle

Käfer gehören in diesem kostenlosen Spiel zu deiner Lieblingsspeise. Daher solltest du möglichst viele davon erwischen und dir einverleiben. Das erfordert allerdings eine ganze Armee, die erst erstellt werden will. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Neues Konzept mit Anleihen beim iPad Air

Mit Design-Studien zum iPhone 6 könnten wir Euch jeden Tag zuschütten. In unsere News schaffen es aber nur die schönsten Ideen.

So wie diese. Der bekannte Channel ConceptsiPhone zeigt eine Kooperation von Artur Reis und Ran Avni, den wir schon öfters mit seinen Vorstellungen präsentiert haben. Die frische Studie nimmt fürs iPhone 6 Anleihen beim iPad Air (danke, Mesut). Betitelt “Amazing Features”, ist das Konzept wirklich gelungen. Doch ob Apple so ein iPhone 6 wirklich baut, steht wie immer in den Sternen. Viele Designer ackern ja auch nur für iPhone-6-Konzepte, um eines Tages einen Job in Apples Design-Abteilung zu ergattern.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech PowerShell: iOS-7-Spielecontroller jetzt vorbestellbar


So langsam kommt Bewegung in das Thema externer iOS-7-Spiele-Controller. Nachdem wir erst am gestrigen Tag über den MOGA Ace Power berichtet haben, dessen Verkaufsstart am heutigen Tag (zumindest in den USA) erfolgen soll, gibt es nun Neuigkeiten von Logitechs vor einiger Zeit geleaktem Controller namens PowerShell. Der Controller kann seit kurzer Zeit im offiziellen Online-Shop von Logitech vorbestellt werden, ist mit 99€ aber kein Schnäppchen.

Dafür bietet der externe Spiele-Controller aber auch einiges an Leistung. Neben vier Aktionstasten, einem D-Pad und zwei Schultertasten bietet der Logitech PowerShell einen Akku mit 1.500 mAh, der die Laufzeit des iOS-Gerätes deutlich verlängern soll. Aufnehmen kann der Controller übrigens nur ein iPhone 5, iPhone 5s und iPod touch (5. Generation), da diese ähnlich wie im MOGA Ace Power mittig im Gerät eingeschlossen werden.

Der Controller wiegt mit 120 Gramm relativ wenig und ist 20cm lang, 6,3cm hoch und nur 2,1cm dick. Alle Schalter des iPhones bleiben frei, zude weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«Meine Freunde suchen» erhält iOS-7-Design

Apple hat die App «Meine Freunde suchen» aktualisiert. Die neue Version 3.0 bietet als einzige Neuerung eine Anpassung des Designs an iOS 7. Die Gestaltung der App ist mit dem neuen Design spürbar leichter geworden. Apple entfernte insbesondere die skeuomorphen Stilelemente, die den Eindruck eines ledernen Einbandes hätten vermitteln sollen.

Nach der Aktualisierung dieser App sind nur noch die Apple-Apps «Keynote Remote», «iTunes Connect Mobile» und «WWDC» noch nicht dem neuen iOS-7-Design angepasst.

Mit der App «Meine Freunde suchen» können Nutzer sehen, wo sich ihre Freunde im Moment aufhalten. Dazu muss man diesen eine Einladung schicken und die Freunde müssen die Einladung bestätigen sowie die entsprechenden Daten freigeben.

Die App «Meine Freunde suchen» hat eine Grösse von 7.1 MB und kann kostenlos im iOS App Store heruntergeladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips DS1600/12: Nachttisch-Dock mit zwei Anschlüssen für neue & alte iPhones

Philips bringt in diesen Wochen einige neue Produkte auf den Markt – mit dem Philips DS1600/12 haben wir uns ein kleines Dock für den Nachttisch angeschaut.

Philips DS1600 1Philips DS1600 4Philips DS1600 3Philips DS1600 2

Die Ausrichtung von Philips konnten wir bereits auf der IFA begutachten, nun haben wir mit dem Philips DS1600/12 auch ein erstes Gerät selbst testen können. Es handelt sich um einen kleinen Lautsprecher mit Zeitanzeige, der sich somit perfekt für den Nachttisch eignet, sicher aber auch in der Küche, am Schreibtisch oder in anderen kleineren Räumen zum Einsatz kommen kann. Bei der aktuellen Geräte-Generation hat sich der Hersteller das Ziel gesteckt, möglichst viele Apple-Produkte zu unterstützen.

Beim Philips DS1600/12 wurde das durch ein Dual-Dock umgesetzt. Durch einen kleinen Schalter kann man zwischen zwei verschiedenen Dock-Anschlüssen wählen: 30-Pin und Lightning. Damit ist der kleine Lautsprecher nicht nur mit neuen Geräten wie dem iPhone 5 kompatibel, sondern eben auch mit älteren iPhone-Generationen. Durch eine kleinen “Rückenlehne” können zudem auch iPads eingesteckt werden, wir haben das Dock erfolgreich mit dem iPad mini und dem iPad Air getestet.

Die Konfiguration des Geräts ist übrigens mehr als einfach. Man steckt den Philips DS1600/12 einfach mit dem mitgelieferten Netzteil an die Steckdose, dockt ein Gerät an und die Uhrzeit auf dem in drei Stufen regelbaren Display wird automatisch vom Gerät übernommen. Zudem wird man zur Installation der passenden ClockStudio-App in den App Store umgeleitet.

Die von Philips angebotene App finde ich durchaus gelungen, auch wenn ein aus meiner Sicht sehr wichtiger Punkt fehlt. So man man im ClockStudio nicht nur verschiedene Uhren auswählen, sondern auch Slideshows mit Fotos aus Facebook, Instagram oder der eigenen iPhone-Bibliothek abspielen sowie werbefrei über TuneIn Radio auf mehr als 7.000 Internetradiosender zugreifen. Natürlich ist es ebenfalls ohne Probleme möglich, die Musik-App oder Apps wie Simfy oder Spotify zu nutzen. Etwas schade finde ich lediglich, dass in ClockStudio keine Weckerfunktion integriert wurde, denn das würde beim Philips DS1600/12 natürlich besonders viel Sinn machen. Hier kann man allerdings auf ein Software-Update hoffen.

In Sachen Klang liefert der kleine Lautsprecher ein absolut vernünftiges Ergebnis, hier muss man logischerweise die Größe und das vorgesehene Einsatzgebiet betrachten. Wie bei den anderen Docks von Philips ist aber auch hier eine gute Audioqualität hörbar. Ebenfalls praktisch: Auf der Rückseite findet man nicht nur einen Eingang für Klinkenstecker, sondern auch einen USB-Anschluss. Darüber kann man zwar keine Musik abspielen, aber noch ein zweites Gerät aufladen. Die Verarbeitung ist ebenfalls gut, nur bei den Produktbildern hat man ordentlich getrickst. Der Philips DS1600/12 leuchtet zwar am unteren Rand in einem leichten Gelbton, allerdings bei weitem nicht so stark wie auf den gezeigten Bildern und auch nur, wenn ein iPhone oder iPad eingesteckt ist.

Den Preis haben wir bisher noch gar nicht genannt. Der Philips DS1600/12 mit Dual-Dock kostet 89,95 Euro (zum Shop), ist aktuell aber noch recht schwer zu bekommen. Bei Tchibo ist er für den genannten Preis aber tatsächlich schon auf Lager. Andere Händler, wie Redcoon oder Amazon, listen den kleinen Lautsprecher zwar schon, können aber nicht liefern und sind aktuell noch deutlich teurer. Einige Eindrücke haben wir für euch im folgenden Video zusammengefasst.

Im Video: Philips DS1600/12 mit Dual-Dock

Der Artikel Philips DS1600/12: Nachttisch-Dock mit zwei Anschlüssen für neue & alte iPhones erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFlicks · iTunes Video Importer für OS X derzeit kostenlos

iFlicks ist eigentlich eher ein Fall für unsere separate Freebies-Kategorie aber ich mache hier gerne mal eine Ausnahme.

Mit der App kann man seine eigene Video Sammlung sehr einfach nach iTunes importieren und sie dann natürlich auch direkt in iTunes, auf dem Apple TV oder mobilen Geräten wie iPad, iPhone oder iPod touch ansehen.

Bildschirmfoto 2013-11-20 um 15.49.19

Dazu lädt iFlicks automatisch Metadaten zu den Filmen/Video herunter, die man auch selbst anpassen kann.

Features

    Umfangreiche Features zum Organisieren von Filmen und Fernsehsendungen Integrierte Video und Audio Verarbeitung Umfangreiche Möglichkeiten zur Konfiguration und Automatisierung

Fairerweise muss man aber sagen, dass iFlicks 2 (gibt es momentan als Public Beta) vor der Tür steht den MAS ebenfalls schon erreicht hat und diese kostenlose Promo von Version 1 (kostete sonst bis zu 21,99 Euro) daher nicht ganz unbegründet ist.

Dennoch ein feiner Zug der Entwickler. Zur Installation wird Mac OS X 10.6.6 Snow Leopard vorausgesetzt.

iFlicks (AppStore Link) iFlicks
Hersteller: Jendrik Bertram
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download
iFlicks 2 (AppStore Link) iFlicks 2
Hersteller: Jendrik Bertram
Freigabe: 4+4
Preis: 8,99 € Download

ACHTUNG
Unter OS X 10.9 Mavericks kann es durch den 64-bit Modus von iTunes zu Problemen kommen. An dieser Stelle empfehle ich, um Ärger zu vermeiden, die Knowledge Base des Entwicklers.

Bildschirmfoto 2013-11-20 um 15.51.07Bildschirmfoto 2013-11-20 um 15.50.09

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mit 12,9-Zoll soll auf den Namen iPad Pro hören

12_9_ipad_render1

Die Gerüchte rund um ein noch größeres iPad werden immer intensiver und die Informationen aus den verschiedenen Zulieferketten reißen einfach nicht ab. So will man nun in Erfahrung gebracht haben, dass das große iPad bereits im Frühjahr vom Stapel laufen und auch schon zu diesem Zeitpunkt verkauft werden soll. Damit wäre ein Keynote im Frühjahr durchaus denkbar und man könnte auch hier eventuell damit rechnen, dass ein überarbeitetes AppleTV auf den Markt kommt. Das iPad 12,9-Zoll soll laut Insidern auf den Namen “iPad Pro” hören und dafür bestimmt sein in der “Pro-Liga” mitzuspielen. Doch nicht nur im Bereich des großen iPads wird gearbeitet, sondern auch im Bereich des kleineren iPads.

Bald iPad 6 mit sehr hoher Auflösung
Anscheinend will Apple im Jahr 2014 wirklich große Produktneuerungen auf den Markt bringen. Angefangen vom iPad Pro bis hin zu einer überarbeiteten Version des iPad Air mit einem deutlich besseren Display. Angeblich soll es hier bei der Auflösung zu einer Steigerung von 30 bis 40 Prozent kommen. Sollten die Gerüchte alle der Wahrheit entsprechen, können wir uns im nächsten Jahr wirklich auf ein paar ordentliche Produkte freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Apple passt “Meine Freunde Suchen App” an das neue Design an

Apple fährt weiter mit der Anpassung der hauseigenen Apps an das neue iOS 7 Design fort. Neben iTunes U und iBooks erstrahlt jüngst auch die “Meine Freunde suchen” App im neuen iOS 7 Look. Wie der App Name bereits verrät, kann man mit Hilfe der “Meine Freunde suchen” Anwendung auf einem Blick überschauen, wo sich die Freunde oder Familienmitglieder gerade aufhalten.

find my friends

Meine Freunde suchen ist ab sofort in Version 3.0 im Apple AppStore als gratis Download verfügbar. Wer die App nutzen möchte um stets auf dem aktuellen Positions-Stand der Dinge zu sein, der muss jeweils die Ortungsfunktion bei deinem iDevice frei geben. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem neuen Update.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzte Hürde genommen: Apple erhält grünes Licht zum Bau des „Raumschiff“-Campus

Ab heute darf Apple die Abrissbirne schwingen und die alten HP-Gebäude in Cupertino abtragen. Bürgermeister Mahoney und der Stadtrat freuen sich auf die beginnenden Bauarbeiten des Apple Campus 2.0. Im Sinne der vereinbarten Bauerlaubnis wird Apple künftig mehr Steuern an die Gemeinde abführen.„Wir freuen uns darauf, es geschehen zu sehen. Legt los“, wird Orrin Mahoney zum Abschluss seiner gestern offiziell ausgesprochenen Bauerlaubnis für Apples neuen UFO-Campus zitiert. Bereits Mitte Oktober war die einstimmige Zustimmung des Stadtrats erfolgt, die folgende Einspruchsfrist ist … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumen Trails • Übungsplan.

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben.

„Ich nutze Lumen Trails bereits sechs Monate und finde e simmer noch toll. Eine der nützlichsten Apps auf meinem iPhone, die dort sicher bleiben wird.“

Das Beeindruckende von Lumen Trails ist, dass man damit tatsächlich fast alles systematisch verfolgen kann. Es gibt unzählige andere Apps, mit denen man ein oder zwei Dinge – wie z. B. Kalorienkonsum und Gewicht – gezielt aufzeichnen kann. Aber was ist, wenn Sie sich dazu entschließen, andere Informationen festzuhalten? Wie etwa die Anzahl der Zigaretten, die Sie rauchen (während Sie versuchen, das Rauchen aufzugeben), Ihre Essgewohnheiten oder gar Vermögenswerte? Lumen Trails ist die App für Sie!

Statt eine App für alle anstehenden Dinge, eine andere zur Übersicht über Ihre Ausgaben und eine weitere zur Gewichtskontrolle zu haben, können Sie jetzt Ihre Startansicht gründlich aufräumen. Eine einzige App genügt voll und ganz.

Da Lumen Trails exklusiv für das iPhone, iPod Touch und iPad entwickelt wurde, ist es unglaublich leistungsstark, leicht zu handhaben und macht auf dem Retina-Display einen außerordentlich attraktiven Eindruck. Die App kann sogar Ihre Daten automatisch auf Google Drive (iCloud ist standardmäßig eingestellt) sichern und bietet Apple VoiceOver kompletten Zugriff in acht Sprachen. Keine andere App ist mit dieser vergleichbar. Und als ob das noch nicht genug wäre: Ihre Daten sind nicht auf das iPhone beschränkt. Sie können sie in Excel oder Google Docs exportieren!

Was ist Ihnen momentan also wirklich wichtig? Ihre Gesundheit? Ihre Fitness? Finanzen? Produktivität?

Verfolgen und erledigen Sie alles Nötige!

:: Nachricht an Nutzer von iPhone 5 & 5S

Jetzt können Sie Siri bitten, Informationen für Sie zu finden und dies direkt dem Lumen Trails diktieren. Zum Beispiel halten Sie den Home-Button gedrückt und fragen Siri: „Wie viele Kalorien hat ein Hühnchen-Sandwich?“ Um ein Diktat zu starten, tippen Sie auf den Mikrofon-Button auf der Tastatur und fangen einfach an zu sprechen – Ihre Worte werden in Text verwandelt.

:: Lumen Trails in 8 Farben

Die 8 Versionen von Lumen Trails unterscheiden sich in der Farbe des Icons und den zum Einstieg vorliegenden Musterkategorien. Sie alle teilen dieselbe Kernfunktionalität und ermöglichen es Ihnen, so viele spezifische Kategorien zu erstellen, wie Sie wollen.

Einige Personen mögen es, die von ihnen nachverfolgten Dinge zu trennen und benutzen letztendlich zwei verschiedene Versionen. Zum Beispiel könnte eine zur Verfolgung von Aktivitäten verwendet werden, während die andere für etwas Anderes benutzt werden kann. Oder man kann eine Version mit einem Passwort sperren und die andere für schnelleren Zugriff freigeschaltet lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endgültige Freigabe für Bau neuer Apple-Zentrale

Der Stadtrat von Cupertino hat endgültig grünes Licht für den Bau der neuen Apple-Unternehmenszentrale gegeben – die Stadträte bewilligten das Projekt einstimmig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bilder des Mac Pro Product (RED)

Am Samstag ist es soweit – das New Yorker Auktionshaus Sotheby’s versteigert ein von Jony Ive speziell als Product (RED) gestaltetes Modell des kommenden Mac Pro. Die Besonderheit besteht in der roten Gehäusefarbe, die sich deutlich vom Schwarz des normalen Modells abhebt. Bisher gibt es keine Informationen dazu, in welcher Hardware-Konfiguration der rote Mac Pro versteigert wird – Sotheby’s g ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Linktipps: iPhone 6 Konzept, Apple-Stücke und Tim Cook-Nachfolge

Jony Ive Unikate. Am 23. November werden in Sotheby's zu guten Zwecken in Kooperation mit Product (RED) Unikate versteigert, die von Apple-Designer Jonathan Ive mit kreiert wurden. Die Galerie für die Geräte von goldenen Earpods, roten Mac Pros, Kameras und sogar Autos aus der Designerschmiede Ive steht bereit. AppleInsider konnte bereits einen Blick in das ans Museum anmutende Auktionshaus werfen. Hier findet ihr eine Vielzahl an Bildern.

1384899399 Drei Linktipps: iPhone 6 Konzept, Apple Stücke und Tim Cook Nachfolge

Personalkarussell. Eine sehr lesenswerte Kolumne über Apples Personal-Management haben die Kollegen drüben bei MacLife verfasst. Darin schreibt Nils Jacobsen nicht nur, was es mit der Verpflichtung von Angela Ahrendts genau auf sich hat, sondern orakelt auch über mögliche Tim Cook Nachfolger. Das und mehr, hier.

iPhone 6 Konzept. Zum Schluss möchten wir euch auf eine iPhone 6 Designstudie hinweisen, die sich sehen lassen kann. Arthur Reis und Ran Avni haben sich mit dieser Idee ein Stück in Richtung iPhone Air bewegt. Im anschließenden Video könnt ihr euch selber davon einen Eindruck machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-Update bringt verbesserte Suche

In der Nacht zu heute haben die Twitter-Entwickler ihrer gleichnamigen iOS-App ein Update spendiert. Ab sofort kann Twitter 5.13 aus dem App Store geladen werden. Die App liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

twitter513

Twitter hatte es bereits angekündigt, nun liegen die Neuerungen für die Suche und im Tab Entdecken vor. Die Twitter Suche hat neue Filter spendiert bekommen und funktioniert nun deutlich komfortabler. Ihr könnt nach allen Tweets, nach Fotos, Videos, Neuigkeiten und Personen suchen. Ihr könnt schnell und einfach zwischen den Filtern hin- und herschalten.

Darüberhinaus hat Twitter dem Tab „Entdecken“ ein paar Anpassungen spendiert. Unter Entdecken -> Trends seht ihr eine neue Timeline, die euch mit Trends zu TV-Sendungen und in der Nähe stattfindenden Events versorgt.

Twitter 5.13 ist 18,3MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und ist für iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFlicks 2: Mac-Tool vereinfacht Film- und Serien-Verwaltung über iTunes

iflicks-iconDie Mac-Anwendung iFlicks will euch bei der Verwaltung großer Film- und Seriensammlung mit iTunes unter die Arme greifen. Das Tool bietet komfortable Funktionen zum Erstellen und Vervollständigen der Metadaten und konvertiert Filme bei Bedarf auch in iTunes-kompatible Videodateien. Es ist nicht so, dass sich die in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S-Lieferzeit: Weitere Verbesserung bei einigen Varianten

iphone-5sVor wenigen Wochen wurde das neue iPhone 5S offiziell von Apple vorgestellt und schnell wurde wieder einmal klar, dass es sich um einen Verkaufsschlager handelt. Signalisiert wurde diese unter anderem dadurch, dass die Lieferzeiten für die verschiedenen Modelle schnell in die Höhe schossen und man teilweise mehrere Wochen auf ein bestelltes Gerät warten musste. Nach [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kann wahrscheinlich ältere Samsung-Modelle verbieten

Nach einem Erfolg vor amerikanischen Gericht, kann Apple nun den Verkauf einiger älterer Samsung-Produkte verbieten, die Apples Patentrechte verletzt haben. Die Patente, um die es hier geht, setzen sich zusammen aus Patenten, die das iPhone einzigartig machen, wie etwa die Multitouch Technologie. Apple kann aber Samsungs Produkte nicht aufgrund von Design-Patentverletzungen blockieren, so das zuständige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt eigene Bibliothek in Google Scholar anlegen

Google Scholar Library
Google hat die Funktionalität der wissenschaftlichen Buch- und Text-Recherche-Plattform Scholar erweitert. Nutzer von Google Scholar können ab sofort ihre eigene Bibliothek mit Büchern anlegen. Das Feature muss man allerdings einschalten und zudem ist es bislang nur in der englischsprachigen Version verfügbar. Ihr habt schon einmal in Google Scholar nach alten Beiträgen gesucht, um zitatfähige Referenzen für eure wissenschaftliche oder journalistische Arbeit aufzutun? Ab sofort wird das Tool noch produktiver, denn (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Gear: 800.000 verkaufte Exemplare verkündet

galaxy-gear-von-samsungIn der Gerüchteküche hieß es jüngst, dass die Samsung Galaxy Gear ein Flop sei und man bislang lediglich rund 50.000 Exemplare verkauft hat. Mittlerweile haben die Koreaner selbst diesen Spekulationen allerdings den Gar ausgemacht und verkündet, dass man schon rund 800.000 Exemplare seiner neuen Smartwatch absetzen konnte. Wie Samsung laut “IT Times” zudem verlauten ließ, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech PowerShell: Noch ein iPhone-Gamecontroller für 99 Euro

Mit dem PowerShell hat Logitech seinen neuen Game Controller für iOS 7 vorgestellt – wir haben alle wichtigen Infos für euch gesammelt.

 Logitech PowerShell

Erst gestern hatten wir euch den Game Controller MOGA ACE Power gezeigt, jetzt stellt Logitech ebenfalls einen Game Controller für iOS 7 bereit. Für 99 Euro kann der PowerShell (zum Online-Shop) in Deutschland vorbestellt werden. “Das Produkt wird voraussichtlich ab Dezember im Apple Online Store und in Deutschland ab Januar auch bei weiteren Handelspartnern verfügbar sein”, heißt es in einer offiziellen Pressemeldung von Logitech. Kaufen wird man den Controller auch bei Amazon, MediaMarkt oder Saturn können.

Der Logitech PowerShell ist dabei mit einem Akku mit 1.500 mAh Kapazität ausgestattet und somit etwas schwächer als der von MOGA (1.800 mAh). Da Apple strenge Richtlinien vorgeben hat, sehen die Controller natürlich sehr ähnlich aus. Der Logitech Controller verfügt vier Aktionstasten, ein D-Pad und zwei Schulterbuttons und kommt somit in der Basis-Version daher. Im Gegensatz dazu hat der MOGA Controller vier Schultertasten und einen Analog-Stick.

Dafür verfügt der PowerShell über einen Kopfhörer-Adapter, so dass man seine Kopfhörer anschließen kann, während das iPhone im Controller steckt und man spielt. Auch alle Schalter, Buttons und die Kamera sind freigelegt, so dass sich das iPhone komplett bedienen lässt.

Kompatibel ist der PowerShell mit dem iPhone 5, iPhone 5s und iPod Touch 5G, weist Maße von 200 x 62 x 21 Millimeter auf und wiegt mit 120 Gramm recht wenig. Als Voraussetzung wird natürlich iOS 7 benötigt. Wir bemühen uns gerade um ein Testmuster, damit wir euch schon bald mit näheren Informationen zum Controller versorgen können. Bis dahin könnt ihr euch in den kleinen Trailer klicken, der erste Eindrücke zulässt.

Trailer: Logitech PowerShell Controller für iPhone 5

Der Artikel Logitech PowerShell: Noch ein iPhone-Gamecontroller für 99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cupertino erteilt Baugenehmigung für Apples "Mutterschiff"

Der Stadtrat von Cupertino hat grünes Licht für den "Apple Campus 2" gegeben – die Raumschiff-artige neue Firmenzentrale kann gebaut werden. Im Gegenzug verzichtet der Konzern auf einen Teil alter Steuervergünstigungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Game Controller: Logitech zieht nach

logi24 Stunden nach der leicht verfrühten Vorstellung des MOGA Game Controllers “Ace Power” hat der Zubehör-Hersteller Logitech jetzt seinen Marktkonkurrenten vorgestellt und bietet mit dem Logitech Powershell ein flacheres Modell – ebenfalls mit Lightning-Stecker, ebenfalls mit integriertem Akku – zum gleichen Preis an. Wie der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sport-Armband iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Sport-Armband iPhone 4(S) ab 1.77 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Preis macht das Ding zu einem super Angebot!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple passt "Meine Freunde suchen" für iOS 7 an

Die App zur Freigabe des eigenen Standortes hat ihre berühmt-berüchtigte Bedienoberfläche aus gesteppten Leder-Elementen abgelegt. Sie setzt nun iOS 7 voraus und bietet kleinere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusatzaktion auf iTunes Karten bei SwissPictures

Aktion
Die bis zum 24. November dauernde iTunes Karten Aktion bei SwissPictures haben wir am Freitag erwähnt. Heute gibt es noch 10 Prozent Rabatt obendrauf. Die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 30.- gibt’s für Fr. 22.95 Die iTunes Karte…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Inpaint

“With Inpaint, you don’t have to be digital media master to get your images exactly how you want them. No more messing around with cut and paste, drag and blur or clone and stamp functions.”

Purchase for $9.99 (normally $19.99) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One: Eigene iOS-Begleit-App erschienen

Während die ersten Reviews der Xbox One aufschlagen, warten wir auf Freitag – dann wird die neue Xbox One da sein.

Wer vorab schon an der Xbox One schnuppern will, kann sich bereits die passende kostenlose App herunterladen: SmartGlass ist in der letzten Nacht von Microsoft bereits für iOS veröffentlicht worden. Die Anwendung dient zur bequemen Content-Verwaltung, als Fernbedienung und sogar als Zweit-Screen, auf den Extra-Infos geliefert werden. Sie unterstützt iPhone, iPod und iPad.

Xbox One Smart Glass

Natürlich könnt Ihr Euch in der App auch Bestenlisten ansehen und mit Euren Kumpels chatten. Aber klar: Ohne Xbox One ist die App wertlos – Ihr könnt die Xbox One hier für 499 Euro bestellen. Kompagnion-Apps haben übrigens Tradition: Gerade haben wir ja erst für Sonys Begleit-App zur PS 4 berichtet. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

Xbox One SmartGlass Xbox One SmartGlass
(25)
Gratis (uni, 39 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malsoftware Painter X3 jetzt auf Deutsch erhältlich

Corel hat ein erstes Update (17,9 MB, mehrsprachig) für die neue Malsoftware Painter X3 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Apple korrigiert Lieferzeiten auch im deutschen Store nach unten

Apple scheint die Produktion des aktuellen iPhone 5s langsam aber sicher unter Kontrolle gebracht zu haben. Gestern konnte festgestellt werden, dass sich die Liefersituation in den USA deutlich verbessert hat. Nun hat Apple auch im deutschen online Store die Lieferzeit reduziert. Das iPhone 5s in spacegrau ist in den Größen 16 GB und 32 GB beispielsweise innerhalb von 3-5 Geschäftstagen versandfertig.

iPhone 5s besser verfügbar

Je nach dem welche Modell-Farbe und Speichergröße man bevorzugt, kommt es bisher noch zu unterschiedlichen Lieferzeiten beim iPhone 5s. Das liegt unter anderem daran, dass vor allem das goldene Modell sehr beliebt ist und somit auch länger auf sich warten lässt. Allerdings scheint Apple weiterhin fleißig das Produktionsvolumen zu optimieren, was sich schließlich sehr positiv auf die Verfügbarkeit des am Anfang ziemlich schwer erhältlichen Topsmartphones auswirkt.

Lieferzeiten im Überblick

iPhone 5s spacegrau

-> 16 GB, 3-5 Geschäftstage

-> 32 GB, 3-5 Geschäftstage

-> 64 GB, 1-2 Wochen

iPhone 5s gold

-> 16 GB 3-5 Geschäftstage

-> 32 GB, 1-2 Wochen

-> 64 GB, 1-2 Wochen

iPhone 5s silber

-> 16 GB, 3-5 Geschäftstage

-> 32 GB, 1-2 Wochen

-> 64 GB, 1-2 Wochen

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktion von 12,9 Zoll-Retina-Display für “iPad Pro” angeblich gestartet

ipad-air-von-appleEs ist heute kein Geheimnis mehr, dass Apple Anfang nächsten Jahres ein 12,9 Zoll-iPad Pro rausbringen wird. Es gab zu viele Gerüchte von zu vielen Quellen seit wir euch im Mai das erste Mal von dem Maxi-iPad erzählt haben, um lediglich Vaporware zu sein. Jetzt berichtet ‘Korea Times”, dass Apple’s Erstentwickler und Systemlieferant in Korea [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 12,9″ – Das Tablet von morgen?

Folgt dem bombastischen Starterfolg des neuen iPad Air im kommenden Jahr das iPad Pro? Viele Spekulationen in der Welt des Internets weisen zumindest darauf hin. Man bezieht sich dabei auf “The Korea Times”, eine von drei englischsprachigen Tageszeitungen in Südkorea. Wenn man dem Bericht glauben schenken mag, arbeitet “Apple” bereits an einem neuen iPad, dass [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Genehmigung für Bau von Campus 2

Es war nur noch Formsache, aber nun hat auch Cupertinos Bürgermeister Orrin Mahoney die Genehmigung zum Bau von Campus 2 gegeben.

Apple kann nach der Zustimmung des Stadtrats damit die Arbeiten an seinem Raumschiff starten. Campus 2 wird das aktuelle Firmengebäude als Hauptsitz ablösen. Die offizielle Bestätigung stand noch aus, eine vorläufige Baugenehmigung hatte es aber bereits gegeben. Steve Jobs selbst hatte 2011 für das Projekt geworben. Seine Idee war es auch, das ehemalige Gelände von HP zu kaufen. Das spacige UFO-artige Gebäude soll frühestens 2016 fertig werden. Campus 2 hat eine Gesamtfläche von 260.000 Quadratmetern, die Energieversorgung wird zu einem Großteil aus erneuerbaren Energien bestritten.

Ive Campus 2

(via MacRumors

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Display für grösseres iPad bereits in Produktion

Die Zeitung «The Korea Times» will von einem Manager aus der Display-Industrie die Information erhalten haben, wonach die Produktion für ein grösseres iPad-Display bereits begonnen haben soll. Das spekulierte grössere iPad soll dem Insider zufolge bereits im nächsten Frühjahr auf den Markt kommen.

Der angeblich hergestellte Bildschirm soll über eine Diagonale von 12.9 Zoll verfügen. Die Auflösung des neuen Bildschirms soll gemäss dem Insider annähernd im Bereich von UHD liegen. UHD bzw. 4K entspricht einer Auflösung von 3’840 mal 2’160 Bildpunkten. Mit der deutlichen Erhöhung der Anzahl Bildpunkte erhofft sich Apple angeblich eine weitere Verbesserung der Bilddarstellung. Eine Erhöhung der Auflösung würde aber eine Anpassung der Apps notwendig machen.

In den letzten Monaten gab es immer wieder Gerüchte um ein grösseres iPad. Im Frühjahr gab es Spekulationen um ein 12.9-Zoll-iPad, das im Jahr 2014 auf den Markt kommen soll. Das damals «iPad Maxi» getaufte Gerät sollte den Gerüchten zufolge den Markt für Ultrabooks aufmischen. Im September kursierten schliesslich Gerüchte über ein iPad mit einem 12-Zoll-Bildschirm.
Im letzten Monat äusserte sich der bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo zu diesem Thema. Seiner Ansicht nach wird Apple im nächsten Jahr kein grösseres iPad auf den Markt bringen. Stattdessen soll das bestehende iPad Air einen hochauflösenderen Bildschirm erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-App mit neuer Suche – Google mit Karten-SDK für Entwickler

twitter-macTwitter-App mit neuer Suche Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die hauseigene iOS-Applikation aktualisiert und gestattet seinen Nutzern nun die angezeigten Suchergebnisse zu Filtern. Sollen nur die “Top Tweets” oder alle verfügbaren angezeigt werden? Seid ihr ausschließlich auf der Suche nach Fotos oder wollt ihr auch Videos in euren Ergebnissen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pink Floyd – Echoes (2001 Space Odissey)

Durch Zufall bei Prolog darauf gestoßen und da Pink Floyd immer (!) geht, musste es auf den Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 durch Stadt Cupertino abgesegnet

Dai Sugano

Jetzt kann es für Apple endlich losgehen! Vergangene Nacht haben die Stadträte von Cupertino die letzte Unterschrift für das Projekt Campus 2 gegeben und somit den Weg für die Baumaschinen geebnet. Apple musste dazu nur die Steuerersparnis, die von der Stadt Cupertino gewährt worden ist, wieder um einige Prozent anheben. Unter dem Stricht zahlt Apple nun etwas mehr für sein Projekt und die damit verbundenen Kosten. Angesichts der langen Planung war dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Apple willigte ohne große Bedenken ein und gab damit auch selbst den Startschuss für das Vorhaben.

Das Bauvorhaben selbst wird bereits vorbereitet und die ersten Bagger werden sicherlich in den nächsten Wochen und Monaten anrollen, um das Gelände so vorzubereiten, dass die Bauarbeiten schnell vonstatten gehen können. Grundlegend geht man davon aus, dass Apple erst im Jahr 2016 die Räumlichkeiten beziehen kann, wenn nicht ein Jahr später. Ist das Werk abgeschlossen, wäre dies wohl die Vollendung des Traumes von Steve Jobs. Wir sind schon gespannt auf die Bauphase und werden euch natürlich weiterhin darüber informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Behörden in Arizona stimmen für Apples Steuererleichterung

Nachdem sich auch die letzte Behörde in Mesa, Arizona, für eine Steuererleichterung von Apples geplanter Saphir-Fabrik ausgesprochen hat, können nach Zustimmung alle Behörden nun die formellen Änderungen bei den Besteuerung von der Finanzverwaltung vorgenommen werden. Im Gegenzug rechnet man in Arizona mit Investitionen in Höhe von mehr als einer Milliarde US-Dollar durch Apples Umbau der Firs ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht Xbox One App für iPhone und iPad

Nachdem Sony für die PlayStation 4 eine Begleit-App für iOS veröffentlicht hat, zieht Microsoft pünktlich zum Start der Xbox One nach: Xbox One SmartGlass macht das iOS-Gerät zum zweiten Bildschirm und Fernbedienung. Die Xbox One erscheint am 22. Oktober in Deutschland.Unter dem Namen Xbox SmartGlass hatte Microsoft eine ähnliche App bereits für die Xbox 360 entwickelt. Die neue App heißt Xbox One SmartGlass, ist ebenfalls kostenlos und soll die neue Microsoft-Konsole unterstützen.Per iPhone oder iPad wird die Xbox One navigiert und per Touchscreen-Tastatur Texte eingegeben. Die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone durchschnittlich doppelt so teuer wie Android-Smartphones

Daten der US-amerikanischen Marktforschungsagentur IDC zeigen im Vergleich zwischen den wichtigsten Anbietern von Betriebssystemen, dass das iPhone einerseits am durchschnittlichen Verkaufswert verloren hat, aber noch immer an der Spitze unter allen Anbietern rangiert.

IDC-Studie iOS im Preisvergleich 2012 2013

Laut IDC kostet ein aktuelles iPhone im Schnitt heute fast sechs Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Der Preis eines Smartphones mit installiertem Windows Phone nahm demgegenüber um 7,4 Prozent ab, bei Android-Smartphones liegt die Reduktion sogar bei 14,4 Prozent. Nur das in der Gunst der Nutzer stark geschwächte BlackBerry musste zulegen: um stolze 19,1 Prozent.

Der aktuelle Preisunterschied zwischen einem iOS-Smartphone und dessen nächst-teuerstem Rivalen zeigt aber schon, wie stark das iPhone noch immer am Markt vertreten ist – wenn man die große Zahl seiner Nutzer mit in Betracht zieht.

Die Statistik stammt von der im US-Bundesstaat Massachusetts ansässigen Firma International Data Corporation (IDC), deren Mitarbeiter in 110 Ländern Marktforschung betreiben und Analysen im IT-Bereich zur Verfügung stellen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action zum tollen Sparpreis: XCOM, Deus Ex, Bioshock

Wie schön, wenn man als Mac-Besitzer bereits am frühen Morgen sparen kann – bei mehreren guten Action-Krachern.

Deus Ex: Human Revolution ist zum regulären Preis fast schon unbezahlbar. 35,99 Euro zahlen wohl die wenigsten von Euch. Richtung Wochenende haben die Entwickler aber ihr Spar-Herz entdeckt. Ihr bekommt das Mac-Spiel (bitte Systemvoraussetzungen beachten) für vergleichsweise kleine 8,99 Euro. Das Spiel wurde 2012 übrigens von Apple mit dem Design Award 2012 ausgezeichnet. 

XCOM Mac App

Auch XCOM: Enemy Unknown ist heute zum tollen Sparpreis erhältlich: 21,99 Euro statt 44,99 Euro. Dahinter steckt mit Feral Interactive der gleiche Entwickler. Noch nicht gut genug gespart: Aspyr bietet heute morgen Bioshock Infinite für 17,99 Euro statt 35,99 Euro an.

noch mehr Mac-App-Rabatte hier bei uns

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(77)
35,99 € 8,99 € (15885 MB)
XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(89)
44,99 € 21,99 € (12851 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(53)
35,99 € 17,99 € (27963 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“XCOM” und “Deus Ex: Human Revolution” für Mac deutlich reduziert

headerXCOM fürs iPad ist der Hammer, keine Frage. Feral Interactive bietet das Spiel allerdings auch in der erweiterten XCOM:Enemy Unkknown – Elite Edition für den Mac an. Hier bekommt ihr ein über 13 GB großes Downloadpaket mit zusätzlichen Inhalten und Optimierungen für das man regulär satte 45 Euro berappen muss. Aktuell [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CARROT: Die sprechende Todo-Liste heute als Geschenk

Die Todo-App CARROT lässt sich jetzt kostenlos aus dem App Store laden und verzichtet auf 1,99 Euro.

CARROT 1CARROT (App Store-Link) hat es im Januar in den App Store geschafft und ist für den Einsatz auf dem iPhone optimiert. Der Download ist nur 4,4 MB groß, vorausgesetzt ihr habt iOS 6 oder neuer installiert.

Bei über 130 Bewertungen gibt es im Schnitt viereinhalb von fünf Sterne. Was CARROT zu bieten hat, möchten wir auch an dieser Stelle gerne noch einmal mit auf den Weg geben. Die Hauptaufgabe von CARROT ist weiterhin das Eintragen und Erledigen von Aufgaben. Ähnlich wie bei Clear genügt ein Fingerwisch nach unten, um neue Aufgaben einzutragen. Vorweg sei noch gesagt, dass man auf jeden Fall gute Englischkentnisse mitbringen sollte, denn die App interagiert und spricht mit dem Anwender – und genau das macht die App aus.

Schon zu Anfang wird man von der App begrüßt. Erledigt man nun eingetragene Aufgaben, sammelt man Punkte und schaltet Belohnungen frei. So wird man mit unnützen Fakten zugeschüttet, aber man schaltet auch kleine Mini-Games oder eine niedliche Katze frei. Umso mehr Dinge man in CARROT einträgt und sie absolviert, desto mehr Funktionen und Extras werden in der App freigeschaltet – eine wirklich klasse Idee. Natürlich kann man auch einfach Aufgaben eintragen und abhaken – hier muss man einfach Selbstbeherrschung zeigen und das cheaten sein lassen.

Doch man erntet nicht nur Belohnungen. Wird eine Aufgabe vernachlässigt oder gar nicht ausgeführt, wird CARROT sehr wütend und die Hintergrundfarbe wechselt von weiß nach schwarz. Erledigt man jetzt wieder Aufgaben, wird man belohnt und CARROT wird wieder glücklich und wechselt die Farbe in ein nettes weiß.

Insgesamt gibt es bis zu 400 Belohnungen und eine Vielzahl an freischaltbaren Extras. CARROT bietet allerdings auch In-App-Käufe an, um zum Beispiel andere Sounds, Designs oder Icons freizuschalten – das ist etwas Spielerei und ist nicht zwingend notwendig.

Der sonst veranschlagte Kaufpreis von 1,99 Euro entfällt für kurze Zeit, die Todo-Liste mit Persönlichkeit kann so von jedem selbst getestet werden. Das Zusammenspiel ist wirklich witzig, wie das ganze aussieht, zeigt das Video (YouTube-Link) im Anschluss. Und: Wenn euch die Todo-App gefällt, könnt ihr auch einen Blick auf CARROT Alarm werfen – eine gemeine Wecker-App.

CARROT im Video

Der Artikel CARROT: Die sprechende Todo-Liste heute als Geschenk erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfangreiches Thanksgiving-Update für "Junk Jack X" kommt in Kürze


Pixbits hat am gestrigen Tag verkündet, dass sie das nächste Update für ihr herausragendes 2D-Crafting-Adventure Junk Jack X ( AppStore ) bei Apple eingereicht haben. Damit dürfte dieses in wenigen Tagen im AppStore zum Download bereitstehen. Das Update wird nicht nur zahlreiche Features anlässlich Thanksgiving, dem amerikanischen Feiertag, der in gut einer Woche wieder zelebriert wird, hinzufügen, sondern bringt auch sonst eine ganze Latte an Neuerungen und Fehlerbehebungen. Unter anderem wurde der Mehrspieler-Modus verbessert und es wird zahlreiche neue Gegenstände, Pflanzen, Tiere und mehr geben.

Sobald das neue Update im AppStore verfügbar ist, werden wir euch natürlich noch einmal darauf hinweisen. Wer von Junk Jack X ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple darf Campus 2 bauen

„Legt los, wir können es kaum erwarten.“ Das sind die Worte von Orrin Mahoney, Bürgermeister von Cupertino, als er gestern seine endgültige Zustimmung für den Bau des Apple Campus 2 gab. Damit hat die Stadtverwaltung von Cupertino Apple alle erforderlichen Baugenehmigungen erteilt, die noch nötig waren. Bisher besaß Apple lediglich eine vorläufige Genehmigung, die erlaubte, das Baugelände – de ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Spiel Chicken Boy für iPhone und iPad macht alles richtig und bringt Spaß

Chicken Boy IconVor einer Woche erschien Chicken Boy im App Store, ein nettes Spiel, in dem Du als Hühner-Superheld Chicken Boy ein Küken vor  hungrigen Monstern retten sollst. Dazu kannst Du mit einem Baseballschläger verschiedene Früchte auf die Monster schleudern. Das neue Spiel kam für 1,79 Euro in den App Store – jetzt ist es bereits für 48 Stunden auf gratis gesetzt worden. Es sollte bis morgen Mittag gratis sein.

Chicken Boy vereint viele Elemente, die man von anderen erfolgreichen Spielen kennt. Sehr positiv fällt auf, dass das Spiel keine In-App-Käufe hat.  Jeder Level wird bewertet: Man kann bis zu drei Sterne für einen Level bekommen – und der nächste Level wird erst nach Abschluss des vorherigen Levels freigeschaltet.

60 Level stehen zur Verfügung und diese teilen sich in vier Welten auf: Monster Madness, Animal Anarchy, Donosaur Danger und Alien Attack. Die Level sind nicht zu ein fach. Beimn Probespielen brauchten wir schon für den vierten Level mehrere Anläufe. Es kommt nämlich auf zweifache Präzision an: Erstens muss der Schlag so ausgeführt werden, dass die volle Kraft verwendet wird (zeigt die Kraftanzeige) und dann muss man auch noch am Besten den Kopf des Monsters treffen. Das braucht etwas Übung. Ist man zu langsam oder zu unpräzise, nimmt ein Monster das Küken mit – das kann man aber noch stoppen, wenn man das abhauende Monster mit dem Küken noch trifft. Es kann aber sein, dass andere Monster den Weg versperren und das Monster so doch flüchten kann. Es hilft, wenn man die Verbesserungen im Shop nutzt – die zahlt man mit Münzen, die man in den Levels erhält. Und wenn man mal nicht weiterkommt, hilft Commando Chick, den man für 250 Münzen anheuern kann.

Gute Unterhaltung ist garantiert. Der Download kann uneingeschränkt empfohlen werden

Chicken Boy  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3, braucht 47,3 MB speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 1,79 Euro.

Mit dem Baseballschläger und reichlich Früchten zum Abschlagen verteidigst Du das Küken gegen die hungrigen Monster.

Mit dem Baseballschläger und reichlich Früchten zum Abschlagen verteidigst Du das Küken gegen die hungrigen Monster.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Müller: Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten in Österreich

Die Drogeriekette Müller hat eine neue Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. In österreichischen Müller-Filialen gibt es bis zum 26. November 20 Prozent Rabatt auf alle Guthabenkarten für den iTunes-Store. Die Höchstabgabemenge liegt bei vier Karten pro Person.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One SmartGlass für iOS bereits erhältlich

Während Microsofts neue Spielekonsole Xbox One noch nicht erhältlich ist, können interessierte Nutzer bereits jetzt die zugehörige iOS-App SmartGlass im App Store herunterladen (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fxbox-one-smartglass%2Fid736179781%3Fmt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Wie schon bei der X ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zitat des Tages

Menschen verhalten sich meistens nur dann falsch, wenn sie es irgendwie rechtfertigen können. Wenn wir also einen Markt wollen, in dem Menschen bessere Entscheidungen treffen, müssen wir ihnen die Ausreden nehmen.

Armin Falk

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IMG Stage Line PAB-305 - Mini-Lautsprecher

IMG Stage Line stellt mit den Herbstneuheiten 2013 eine leistungsstarke Miniatur PA-Lautsprecherserie für eine laut Hersteller große Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten vor. Egal ob als dezenter Lautsprecher in der Festinstallation, mobiler Nahfeldmonitor, als unauffällige Nebenbeschallung oder kleine Fullrange Lösung mit Subwooferunterstützung: Die neutral abgestimmten Breitbandsysteme wollen durch gute Sprachverständlichkeit und hohe Klangqualität überzeugen.Die PAB-305/WS in Weiß oder PAB-305/SW ist als sehr kompaktes Fullrange-Bassreflex-System mit 15 x 15 x 15 cm schon der große … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mah Jongg Universe: XXL-Angebot für Mahjong-Fans

Falls Ihr eine entspannende App für zwischendurch sucht, seid Ihr bei Mah Jongg Universe genau richtig.

Das neue Universal-Game bietet Euch den Klassiker Mahjong in vielen originellen Variationen. Das Spielprinzip wurde aber nicht verändert. Euer Ziel ist es, in der vorgegebenen Zeit möglichst viele gleiche Steine zu finden und zu entfernen. Sobald der Countdown abgelaufen ist, werden Eure  Punkte ausgerechnet und ins Game Center geladen, wo Ihr Euch weltweit mit anderen Spielern vergleichen könnt.

Mah Jongg Universe Screen1

Mah Jongg Universe Screen2

Immer wieder findet Ihr auch rote Edelsteine, die Ihr gegen neue Sets tauschen dürft. Alternativ könnt Ihr die Steine auch per In-App-Kauf erwerben. Die neuen Sets bringen neue Spielmodi und neue Arten von Mahjong-Steinen. Die Kamera im Spiel könnt Ihr frei im Raum bewegen – oder auf 2D stellen. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.0, englisch

Mah Jongg Universe Mah Jongg Universe
(18)
0,89 € (uni, 40 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht SmartGlass-Begleit-App für Xbox One

smartglass-iconMicrosoft hat mit Xbox One SmartGlass nun auch eine Begleit-App zum aktuellen Modell der hauseigenen Spielekonsole veröffentlicht. Ihr könnt damit nicht nur eure Xbox One steuern bzw. fernbedienen, sondern auch von unterwegs auf Spielstände und Infos zugreifen, sowie mit Freunden kommunizieren. Eine Smartglass-App für die „alte“ Xbox ist bereits seit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense-Spiel "Age of Thrones" von Indie-Entwickler erstmals kostenlos


Am gestrigen Tag haben wir euch in diesem Artikel das neue Tower-Defense-Spiel Tower Dwellers (AppStore) vorgestellt, dessen Download wir nur empfehlen können. Und am heutigen Tag gibt es gleich wieder Neuigkeiten aus dem Strategie-Genre, denn Indie-Entwickler Shazim Mohammad bietet aktuell Age of Thrones (AppStore) kostenlos im AppStore an. Zum ersten Mal wird die regulär 1,79€ teure und nur für iPhone und iPod touch optimierte App zum Nulltarif im AppStore angeboten. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,89€ weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: "Meine Freunde suchen"-App an iOS 7 angepasst

Apple hat die App "Meine Freunde suchen" (iOS-App-Store-Partnerlink) in der Version 3.0 veröffentlicht. Diese bietet ein an das neue Betriebssystem iOS 7 angepasstes Oberflächendesign.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Kürzere Lieferzeit auch in europäischen Apple-Online-Shops

Zu Wochenbeginn verringerte sich die Lieferzeit für das iPhone 5s in den Apple-Online-Shops einiger Länder, darunter USA und Kanada, von ein bis zwei Wochen auf drei bis fünf Geschäftstage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Investor Carl Icahn will Apple nicht zur Nuance-Übernahme drängen

Carl Icahn hat sowohl in Apple als auch Nuance investiert, daher gab es schnell Spekulationen, dass der Investor sich eine Übernahme von Nuance wünsche. Nuance ist für die Spracherkennung von Siri verantwortlich. Doch Icahn bestreitet ein Interesse an einer Übernahme.Eine Übernahme von Nuance würde Apple die volle Kontrolle über die Spracherkennungstechnologie geben, die sowohl in iOS als auch OS X zum Einsatz kommt. Nuance besitzt auch wichtige Patente in dem Bereich. Der Investor hält 16,4 Prozent an Nuance und einen geringen einstelligen Anteil an Apple, hält sich aber selbst nicht für … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ayyildiz: Maßgeschneiderte Angebote für die türkischstämmige Zielgruppe

 Copyright © 2013 E-Plus Service Gmbh & Co.KG
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLO game: Mehrspielerspaß zum Nulltarif sichern

Das OLO game kann nach elf Monaten ohne Preisänderung wieder kostenlos aus dem App Store geladen werden.

OLO GameDie sonst 1,79 Euro teure, 14,7 MB große und mit fünf Sternen bewertete Applikation, ist nur heute für iPhone und iPad gratis zu haben. Auch alle integrierten In-App-Käufe können komplett kostenlos getätigt werden.

OLO game (App Store-Link), wie in der Überschrift schon angemerkt, ist ein Spiel für bis zu vier Personen an einem Gerät. Natürlich eignet sich an dieser Stelle das iPad besonders gut, auf dem iPhone ist das Display bei vier Personen dann doch etwas klein. Einen Computer-Gegner gibt es leider nicht, ihr müsst also Freunde oder Familie zum Spielen auffordern.

Ziel des Spiels ist es, möglichst viele der eigenen Kugeln in der Zielzone zu platzieren und dafür Punkte zu kassieren. Dazu werden die kleinen Kugeln einfach mit dem Finger über den Bildschirm geschossen, sollten dabei aber nicht in der Zone des Gegners landen – dann können sie nämlich einkassiert werden.

Ein OLO Game dauert so lange an, bis alle OLOs, so heißen die kleinen Kugeln, verbraucht sind. Da man Kugeln des Gegners stehlen und eigene wieder aufsammeln kann, können dabei schon ein paar Minuten vergehen – gezählt werden Punkte nur, wenn die Kugeln am Ende im richtigen Bereich liegen.

Wer dennoch keine Gegner zum Spielen findet, kann auch ein Online-Spiel starten und einen Spieler über das Game Center zum Duell bitten. Alle Grafiken sind Retina-optimiert, es gibt einen Voice-Chat, verschiedene Layouts und Hintergründe. Zum Nulltarif eine Empfehlung.

Der Artikel OLO game: Mehrspielerspaß zum Nulltarif sichern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iPad mini: 32GB WiFi Modell am besten verfügbar in den Stores

ipad_mini2

Seit exakt einer Woche ist das iPad mini mit Retina Display nun verfügbar. Die Liefersituation ist angespannt. Der Apple Online Store weist für das Retina iPad mini WiFi (16GB und 32GB) „Versandfertig: 1 – 3 Geschäftstagen“ aus. Alle anderen Modelle sind mit „Versandfertig: 5 – 10 Arbeitstage“ gelistet.

In den Apple Retail Store zeigt sich ein ähnliches Bild. Die kleineren Speichergrößeren sind eher verfügbar als die größeren Speichergrößen und zudem ist die Wahrscheinlichkeit ein WiFi Modell zu ergattern höher, als ein WiFi+LTE Modell kaufen zu können. Die Analysten von Cantor Fitzgerald haben sich nun damit beschäftigt, welche Modelle am wahrscheinlichsten in den Stores vor Ort verfügbar sind.

In 72 Prozent der analysierten 172 Apple Retail Stores war das Retina iPad mini 32GB WiFi (silber) erhältlich. Das gleiche spacegraue Modell gab es in 69 Prozent der Stores. Am schlechtesten war das 128GB Modell in nur 7 Prozent der Stores verfügbar.

Apple wird der iPad mini 2 Nachfrage derzeit überhaupt nicht gerecht. Der Hersteller aus Cupertino wir alles daran setzen, soviele Geräte wie möglich in der Vorweihnachtszeit zur Verfügung zu stellen. (via)

Hier findet ihr das iPad mini 2 im Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chicken Boy

Schlüpfe in die Rolle von Chicken Boy und spiele eines der besten Actionspiele des Jahres!

NONSTOP-ACTION

Das rasante Actionspiel Chicken Boy präsentiert den stets wachsamen, leicht übergewichtigen Helden, auf den die Welt bereits gewartet hat.

Wehre Angriffe von Gegnern durch Raum und Zeit ab. Schwinge deinen Schläger durch intuitive Touchscreen-Steuerung und rette deine Küken!

FESSELNDER SPIELVERLAUF

Chicken Boy ist einfach zu erlernen, aber schwer zu meistern. Du wirst süchtig danach sein. Meistere die Kunst der Superschüsse und werde eine unaufhaltsame Macht!

AUFRÜSTEN BIS ZUM UMFALLEN

Rüste dein Arsenal von Fruchtwaffen und Power-Ups auf und erlange so ewigen Hühnerruhm!

UNGLAUBLICHE GRAFIKEN

Die vier unterschiedlichen Spielwelten von Chicken Boy bieten wunderschöne, beeindruckende Grafiken und jede Menge Überraschungen. In jeder Welt gibt es einen einzigartigen Bosskampf!

KEINE IN-APP-EINKÄUFE

Erlebe die Vollversion des Spiels ohne weitere Bedingungen, wie in der guten alten Zeit.

Chicken Boy wird dich mit 60 herausfordernden Leveln, 10 Waffen und Power-Ups, 4 einmaligen Kampfwelten und mehr als 40 Arten von Feinden wochenlang unterhalten.

Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das populärste iPad in diesem Jahr

iPad Air

Viele haben in diesem Jahr sowohl beim iPad Air als auch beim neuen iPad mini Retina zugegriffen, um sich selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk zu machen, oder jemanden anderen zu beschenken. Viele Analysten haben sich gefragt, welches Modell der iPad-Serie wohl am beliebtesten ist und welches Modell von den Kunden am meisten gekauft wird. Nun ist eine erste Statistik veröffentlicht worden, die eindeutig belegen soll, dass das iPad 32 GB Wi-Fi das wohl beliebteste iPad ist und man mit diesem Modell sehr wenig falsch machen kann. Doch geht es noch einen kleinen Schritt weiter: Auch die 128 GB und die 64 GB-Version des iPads wird immer beliebter und verkauft sich teilweise besser als die kleinste Variante des iPads.

16 GB ist einfach zu wenig
Auch wir geben zu, dass 16 GB an Speicherplatz in der heutigen Zeit fast nicht mehr ausreichend ist. Für Kinder und Nutzer, die das iPad nur sehr selten verwenden, kann dieser Platz noch ausreichend sein. Will man das iPad aber beruflich, oder intensiver in der Freizeit nutzen, sind 32 GB fast ein Muss. Dies ist Apple durchaus bewusst, dennoch wird immer noch ein 16 GB-Modell verkauft, um den Startpreis des iPads so gering wie möglich zu halten. Die 32 GB-Version hingegen hat eine sehr gut Marge und Apple verdient dadurch deutlich mehr. Wäre die 32 GB-Version die günstigste Variante, würde die Marge der iPad-Sparte sprunghaft nach unten gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store bietet 0%-Finanzierung über 24 Monate

finanzierungDer Apple Store bietet aktuell wieder die Möglichkeit an, Einkäufe mit einem Mindestbestellwert von 400 Euro zinsfrei in Monatsraten abzuzahlen. Das zeitlich befristete Angebot der 0%-Finanzierung gilt allerdings nur, wenn man den Betrag in 24 Monatsraten abbezahlt. Wer kürzer finanzieren will, muss 7,71 Prozent Zinsen berappen. Die Finanzierung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suchfilter und Entdecken-Tab: Twitter mit neuem Update

Das in der Nacht publizierte Update des Kurznachrichtendienstes Twitter ist endlich mal wieder ein Fortschritt. Gerade in Sachen Suchen und Finden haben die Macher deutlich nachgebessert.

Dank der neuen Suchfilter lässt sich zwischen Bildern, Videos, News und Leuten differenzieren. Darüber hinaus kann man sich nur Top- oder auch alle Tweets anzeigen lassen. Alles wie in der Web-Ansicht bereits vorhanden.

Ferner wurde der Entdecken-Tab mal wieder neu strukturiert. Dort finden sich Trends von TV-Shows oder in der Nähe liegende Events als auch themenrelevante Tweets.

Twitter
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chicken Boy: sechs Tage nach Release statt 1,99€ schon zum Nulltarif


Wir wissen auch nicht, was sich die Entwickler immer dabei denken und wollen es jetzt auch nicht großartig kommentieren, da wir uns erst kürzlich über das Thema ausgelassen haben. Aber es ist mal wieder soweit und ein nagelneues iOS-Spiel wird nach nicht einmal einer Woche im AppStore bereits drastisch reduziert und nun kostenlos angeboten. Die Rede ist von Chicken Boy (AppStore) , das erst am vergangenen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen ist und 1,99€ gekostet hat. Seit gestern Abend wird nun die Universal-App von Funtomic bereits für lau angeboten.

Vorgestellt haben wir euch das verrückte Casual-Game am Releasetag in diesem Artikel. Im Spiel steuerst du einen etwas dicklichen Jungen, der durch das Werfen von Obst Küken vor bösen Monstern, Aliens und Co retten muss. Insgesamt bietet das Spiel 60 Level mit einem recht e weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F1 2013 kommt bald für den Mac!

f12013macFormel 1 Fans aufgepasst! Vor einigen Tagen hat Feral Interactive verkündet, dass F1 2013 für den Mac kommen wird. Neben der aktuellen 2013er Saison hat man in der neuesten Simulation die Möglichkeit auch historische Rennen und Fahrzeuge zu fahren. In F1 2013 wurde die Grafik nochmals verbessert, die 2013er Regeln angepasst und die Reifen reagieren zudem realistischer als bisher. Wenn es um den genauen Termin geht, heißt es leider nur “demnächst”. Bis dahin bleibt uns nur, das Anschauen des unten eingebetteten Videos oder wir zock so lange unser geliebtes F1 2012 weiter, welches im Moment für nur 29,99 Euro im Mac AppStore erhältlich ist.
F1 2012™ (AppStore Link) F1 2012™
29,99 € Download App »
http://youtu.be/pFn9g1LHgOs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht iPhone 5C: Plastik kann so schön sein

iPhone 5c Hand Seite

Als Apple das iPhone 5C vorstellte, waren viele Geeks und Journalisten enttäuscht.

Das “C” im Namen hielten viele für ein Synonym von “Cheap” was Apple aber gar nicht vor hatte. Stattdessen wurden mit dem iPhone 5C, erstmalig beim iPhone, verschiedene Farbvarianten ins Spiel gebracht.

Das iPhone 5C kostet denn auch ordentlich Geld und ist nur rund 130 CHF günstiger als das Topmodell iPhone 5S. Ob der hohe Preis gerechtfertigt ist habe ich in den letzten Wochen versucht herauszufinden.

Das iPhone 5C kommt in einem Kunststoffgehäuse welches absolut edel wirkt. Das farbige Gehäuse des iPhone 5C macht einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck. Ich war und bin immer noch etwas erstaunt, wie gut ein solches Plastikgehäuse sein kann wenn Apple es baut. Kein Vergleich zu den Gehäusen von Samsung oder LG welche oft irgendwie billig wirken.

Das iPhone 5C liegt perfekt in der Hand und findet mit seinem Unibody Kunststoff Gehäuse besser Platz in der Hand als zum Beispiel das iPhone 5, welches über ein Metallgehäuse verfügt.

iPhone 5C FarbenDie von Apple angebotenen Farben umfassen blau, grün, weiss, gelb und rot. Dazu gibt es gleichfarbige Gummi-Hüllen welche hinten mit Löchern versehen sind. Dadurch müssen Hülle und Farbe nicht unbedingt die selbe Farbe haben, es kann munter kombiniert werden.

Ich gebe gerne zu, dass ich ein Fan von Smartphone Hüllen bin. Die von Apple angebotenen Hüllen zum iPhone 5C finde ich cool. Sie ergänzen die Farben des neuen iPhones und schützen das teure Teil auch gut.

Leider sind die Dinger aber auch ziemliche Staubfresser. Wer sein iPhone 5C wie ich meistens in der Hosentasche mit sich trägt, bei dem dringt durch die Löcher am Rücken einiges an Staub ein. Fällt aber nur auf, wenn man das iPhone 5C mal aus der Hülle pusselt, was ziemlich anstrengend ist. Die Dinger sind aus relativ starrem Plastik und lassen sich nicht einfach so wegnehmen.

Im inneren des iPhone 5C findet sich die Technik des iPhone 5 vom letzten Jahr. Gleicher A6 Prozessor, gleiche Kamera, gleicher Bildschirm. Die Front Kamera kann nun 720p. Am Akku hat Apple ebenfalls etwas verändert. Der Akku im iPhone 5C verfügt über eine etwas grössere Kapazität, so das am Abend jeweils noch ein paar Prozent mehr Batteriereserven übrig blieben.

Auch die Funktechnik des iPhone 5C wurde gegenüber dem Vorgänger verbessert, so werden nun viel mehr LTE Frequenzbänder (13 an der Zahl) unterstützt. Das ist praktisch wenn man auch im Ausland schnelles Internet unterwegs benutzen möchte.

Mit iOS 7 läuft das iPhone 5C perfekt und kam niemals ins schwitzen. Im Vergleich zum iPhone 5S konnte ich bei Apps keinerlei Abstürze oder Hänger beobachten. Der Benchmark mit Geekbench 3 erreicht denn auch praktisch die gleichen Werte die beim iPhone 5.

iPhone 5C Benchmark

Die Kamera schiesst Bilder welche sich ebenfalls nicht von denjenigen des iPhone 5 unterscheiden. Damit gehört die Kamera des iPhone 5C immer noch zu den besten bei einem Smartphone. Die Low Light Qualität ist natürlich nicht ganz so gut wie beim iPhone 5S, genügt aber im allgemeinen völlig.

Fazit:

Das iPhone 5C ist ein iPhone 5 im edlen Kunststoffgehäuse und in Farbe. Dafür bekommt man Technik vom letzten Jahr welche aber sich noch iOS 8 und die aktuellsten Apps dazu verkraften wird.

Wer sich gewöhnt ist mit dem iPhone jeweils die beste Hardware zu kriegen welche Apple im Smartphone-Bereich einbaut, der greift lieber zum nur wenig teureren iPhone 5S.

Mir gefällt das iPhone 5C sehr gut. Zum ersten Mal seit langem muss ich nicht unbedingt die schnellstmögliche Hardware besitzen, sonder erfreue mich am eleganten Plastik und den poppigen Farben.

Wer sich schon immer ein farbiges iPhone gewünscht hat, der kann bedenkenlos zuschlagen. Farbe war bei Apple noch nie so schön.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mailtop: Verschiedene Dateien in einer Mail versenden

Mailtop macht das Leben mit iOS ein wenig einfacher – auch wenn die App für Mails eigentlich nur eine einzige Funktion bietet.

MailtopHabt ihr schon einmal versucht, eine Mail mit Dateien aus verschiedenen Apps zu befüllen? Ein Dokument aus Pages, eine PDF-Datei aus iBooks und dazu noch ein Bild oder Video aus der Foto-Bibliothek? Das ist quasi unmöglich oder nur über große Umwege möglich. Aber zum Glück gibt es ja für alles eine App. In diesem Fall ist Mailtop (App Store-Link) die Lösung. Die Universal-App für iPhone oder iPad ist zwar nichts anderes als ein Umweg, dafür aber nur ein kleinerer und sehr übersichtlicher.

Im Prinzip funktioniert die nur 1,9 MB große App, die mindestens iOS 5 erfordert, ganz einfach: In jeder App, in der es den “Öffnen in”-Dialog gibt, kann man Dateien auswählen und diese in Mailtop öffnen. In Mailtop selbst kann man noch Fotos und Videos hinzufügen. Danach klickt man einfach auf den großen Mail-Button und kann dann eine E-Mail schicken, in der alle Dateien als Anhänge angefügt werden. Nicht mehr und auch nicht weniger.

Nach dem Versand der Mail bleiben die ausgewählten Elemente in der App erhalten und man könnte auf Wunsch eine neue Mail versenden. Alternativ klickt man auf einen leeren Bereich und dann auf “Clear”, um alle Dateien zu entfernen. Hier wäre eventuell noch eine Funktion klasse, nur einzelne Dateien löschen zu können – wenn man zum Beispiel etwas falsches hinzugefügt hat.

Insgesamt funktioniert Mailtop, das seit rund einer Woche für iPhone und iPad im App Store verfügbar ist und nur 89 Cent kostet, genau wie es soll. Beachten sollte man allerdings die Tatsache, dass man nach jedem “Öffnen in” kurz in Mailtop wechselt – das liegt allerdings nicht an den Entwicklern der App, sondern an Apple. Dank des schnellen Multitaskings sollte das aber nur eine kleine Hürde sein.

Der Artikel Mailtop: Verschiedene Dateien in einer Mail versenden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Baubewilligung für «Raumschiff» Campus 2

Der Stadtrat von Cupertino hat in der Nacht auf heute in einer zweiten Sitzung die definitive Baubewilligung für den neuen Apple Hauptsitz erteilt. Dank dem Votum des Stadtrates hat die Kommune die rechtlichen Grundlagen geschaffen, damit Apple ein offizielles «Development Agreement» mit der Stadt Cupertino eingehen kann. Apple soll die notwendigen Baubewilligungen für den «Campus 2» bereits im Verlauf des heutigen Tages erhalten. Bereits acht Tage nach dem ersten einstimmigen Stadtrats-Votum für das Projekt erhielt das Unternehmen zahlreiche Bewilligungen. Dazu zählten unter anderem die Erlaubnis, ehemalige HP-Gebäude zu demolieren oder einen temporären Emissions-Schutz aufzubauen. Apple plant, den Bau des Gebäudes im Jahr 2016 abschliessen zu können.

Ein Teil des «Development Agreement» beinhaltet die Kürzung von Steuerrückerstattungen, die Apple von der Stadt Cupertino gewährt worden sind. Im letzten Jahr wurde Apple von der Stadt Cupertino 50 Prozent der in den USA lokal erhobenen Verbrauchersteuer rückerstattet, die im Zusammenhang mit Apple-Produkten erhoben worden sind. In Cupertino beträgt die Verbrauchersteuer immerhin 8.75 Prozent, was leicht über dem kalifornischen Durchschnitt liegt. Dieses spezielle «Heimat-Geschenk» wurde von der Stadt nun auf 35 Prozent begrenzt.

Im Stadthaus von Cupertino freute man sich nach der Abstimmung sichtlich über das Ergebnis. «Go for it», forderte Cupertinos Bürgermeister Orrin Mahoney Apple auf. Die Stadt freue sich nach den Aussagen des Bürgermeisters, den Plan Realität werden zu sehen.

In der ersten Bauphase des neuen Campus 2 wird Apple das runde «Raumschiff» mit einer Gesamtfläche von über 260’100 Quadratmeter erstellen. Der gesamte Bau soll dereinst 14’200 Mitarbeitenden von Apple einen Arbeitsplatz bieten. Im Untergrund entsteht zeitgleich ein Parkhaus mit einer Kapazität für 2’400 Autos. Neben dem Hauptsitz wird ein Fitness-Center mit einer Gesamtfläche von über 9’200 Quadratmeter sowie ein Auditorium gebaut. Das Auditorium wird über einen runden, gläsernen Eingang verfügen, der lediglich eine Treppe in den Untergrund beinhalten wird. Die gesamten Räumlichkeiten des Auditoriums werden sich unter der Erde befinden.
Apple legt beim neuen Hauptsitz sehr viel Wert auf den Umweltschutz. Dank LED-Leuchten soll der Energieverbrauch reduziert werden und der Bau einer Photovoltaikanlage ist geplant. Zugleich soll der Baumbestand auf dem Gelände für eine naturnahe Belüftung des Geländes sorgen. Mit dieser Massnahme will Apple während 70 Prozent des Jahres ohne den Einsatz einer Klimaanlage auskommen.
Apples Fokus auf eine hohe Bauqualität forderte auch ihren Tribut. Die Kosten für den Bau stiegen während der Planungsphase von ursprünglich rund 3 Milliarden US-Dollar auf über 5 Milliarden US-Dollar an.

In einer zweiten Phase will Apple weitere Büroräumlichkeiten im Umfang von über 55’700 Quadratmeter bauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motor Hill Car Racing FREE: The Ultimate Sports Car Race Challenge

Motor Hill Car Racing ist ein super cooles Auto Physik -Spiel, das Ihre Fähigkeiten und Reflexe auf die max testen . Wenn Sie Spiele wie Bike Race Kostenlose liebst, wirst du absolut Hill Motor Car Racing .

ACHTUNG: Dies ist ein sehr süchtig machendes Spiel ! Die beeindruckende Grafik , coole Physik und gute Musik haben Sie spielen für Stunden …

Das Spiel besteht aus 80 Levels mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden . Ihr Geschick und Geduld wird auf die max getestet werden !

Ihre Mission ist es, zur Zielflagge so schnell wie Sie können , ohne Umklappen das Auto oder fallen durch die Lücken in die Spur zu kommen .

FEATURES:
- 80 herausfordernde Levels gehen von leicht bis Pro Level !
- Awesome + + Grafik und Physik
- Cool Explosionen und Auto -Flip -Effekte
- Multiplayer -Modus mit NextPeer
- 5 super Sportwagen verfügbar
- Fesselnder Spielablauf
- Coole Soundeffekte und motivierende Action-Sport Rallye Musik!

HOW TO RACE :
- Tippen Sie auf der rechten Seite des Bildschirms, um das Auto zu beschleunigen.
- Tippen Sie auf der linken Seite des Bildschirms, um bremsen .
- Tippen Sie auf die Schaltfläche rechts drehen , um das Auto im Uhrzeigersinn drehen.
- Tippen Sie auf die Schaltfläche Nach links drehen , um das Auto gegen den Uhrzeigersinn drehen .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cupertino Stadtrat unterschreibt Pläne zum Campus 2

In einer nächtlichen Abstimmung im Stadtrat von Cupertino gaben die Verantwortlichen grünes Licht für den Bau des Campus 2. Nach der schon erteilten ersten Zustimmung hat Apple jetzt alle notwendigen Genehmigungen in der Tasche, um sein “Raumschiff” auf dem ehemaligen HP Gelände zu errichten. Bürgermeister Orrin Mahoney zeigte sich begeistert: “Wir sind gespannt, was passieren wird”, teilte er kurz nach der Entscheidung der Presse mit.

wpid Photo 20.11.2013 0611 Cupertino Stadtrat unterschreibt Pläne zum Campus 2

In Phase 1 des Baus wird Apple, nachdem die alten Gebäude abgerissen sind, das ringförmige “Spaceship” errichten. Dazu gehört auch die 2400 Autos umfassende Tiefgarage. Ebenfalls zu Beginn der Bauarbeiten ist das Fitnesscenter sowie das Auditorium auf dem Campus geplant, das später für alle Keynotes von Apple genutzt wird. In Phase 2 stehen dann die Büroräume, Forschungszentren und weitere Parkmöglichkeiten außerhalb des Raumschiffs an.

wpid Photo 20.11.2013 06111 Cupertino Stadtrat unterschreibt Pläne zum Campus 2

Apple hat mit der Stadt sogar vereinbart, auf ein Großteil der von Cupertino gegebenen Steuererleichterungen zu verzichten. Das ehrgeizige Projekt soll schon 2016 fertig sein. Über genaue Pläne und weitere interessante Fakten informierten wir euch hier.

wpid Photo 20.11.2013 0610 Cupertino Stadtrat unterschreibt Pläne zum Campus 2

[via macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Apple stimmt höherer Steuerzahlungen an die Stadt Cupertino zu

Dai Sugano

Campus 2. Über dieses Thema haben wir in den letzten Wochen immer mal wieder berichtet. Apple Mitbegründer Steve Jobs hatte vor Jahren die Erweiterung des Apple Campus in Cupertino initiiert. Mittlerweile hat der Stadtrat in Cupertino dem Spaceship-Projekt zugestimmt, so dass dem „Raumschiff“ kaum noch etwas im Wege steht.

“This item was one of many negotiated between Apple and the city of Cupertino as part of the development agreement,” said Cupertino Mayor Orrin Mahoney in an email. “The Apple 2 campus is expected to have long-term impacts on the city with respect to traffic and other issues and Apple agreed to a financial offset for some of those impacts.”

Wie die Los Angeles Times berichtet, hat Apple zugestimmt, die Steuern an die Stadt Cupertino zu erhöhen, um die endgültige Genehmigung für das neue Projekt zu erhalten. Die Steuererhöhung ist eigentlich eine Reduzierung der Steuerersparnis, die Apple jedes Jahr von der Stadt erhält. Unterm Strich zahlt Apple zukünftig mehr.

Die Stadt Cupertino sieht den Campus 2 als Zukunftsprojekt, das nachhaltig positive Einfüsse auf die Stadt haben wird. Einen Wirtschaftsbericht zufolge musste Apple für das Jahr 2013 ca. 12,7 Millionen Dollar Umsatzsteuer zahlen. Nach den alten Absprachen hätte Apple 6,2 Millionen Dollar zurück erhalten. Nach der neuen Absprache hätte die Stadt zusätzliche 1,8 Millionen Dollar einbehalten. Ein schöner Bonus für Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twice-Used: Stylische Hingucker aus iPhone-Schrott

Zur frühen Morgenstunde haben wir passend zu eurem morgendlichen Kaffee eine interessante Idee eines Newcomer-Unternehmens mit dem aussagekräftigen Namen „Twice-Used“ – Sie verwandeln iPhone-Schrott in stylische Design-Objekte.

c5a156b35415a88bc7fd660672b8c364 large 570x309 Twice Used: Stylische Hingucker aus iPhone Schrott

Erfinder und Gründer des Unternehmens ist Chris Koerner, welcher preis gab bereits während seines Studiums an der University of Alabama damit begonnen zu haben mit iPhone-Reparaturen sein Geld zu verdienen. Im Laufe der Zeit eröffnete er fünf erfolgreiche Filialen in den Staaten, die sich auf iPhone-Reparaturen spezialisiert haben und erhielt sogar letztes Jahr den Titel als „Unternehmer des Jahres“.

Während seines Studiums bemerkte er wie viele Komponenten der reparaturbedürftigen iPhones schrottreif zurückbleiben und keine Chance mehr haben in einem iPhone Verwendung finden zu können. Langsam sammelten sich Berge von Schrott an, welche aus gebrochenen Displays, abgenutzten Homebuttons und anderen Einzelteilen bestanden. Schrott, mit dem man auf den ersten Blick nichts mehr anfangen kann. Auf den zweiten Blick erkannte er jedoch die Möglichkeit den nutzlosen Müll zu stylischen Gebrauchsgegenständen umzuarbeiten.

Bildschirmfoto 2013 11 19 um 20.23.37 570x173 Twice Used: Stylische Hingucker aus iPhone Schrott

Mit seiner nun gegründeten Firma „Twice-Used“ möchte er mit eben diesen Überbleibseln weiter arbeiten und sie frisch aufwerten. Dabei arbeitet er defekte Teile zu Designer-Uhren aus Displayrahmen, Armbändern und Ohrringe aus Home-Buttons sowie Bilderrahmen aus gesprungenen Rückseiten um. Sogar ganze Designer-Tische werden mit dem Prinzip der “Resteverwertung” erstellt. Als Startkapital benötigt Koerner derzeit 10.000 US-Dollar, welche er sich auf Kickstarter zu bekommen erhofft. Auf der Kickstarter-Seite könnt ihr euch weitere Bilder zu Design-Umsetzungen aus iPhone-Schrott ansehen.

Wem einzelne Bilder nicht reichen, für den haben wir folgend noch das dazugehörige Kickstarter Video eingebettet. Viel Spaß damit und einen guten Start in die Wochenmitte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimnis Leuchtturm – Mystery Lighthouse

Sie haben einen Brief von Onkel Augustus lädt zum Leuchtturm Blackrock erhielt. Er hat ein großes Geheimnis auf der Insel entdeckt und will es mit Ihnen teilen!



Aber wenn Sie ankommen Onkel Augustus ist verschwunden – und es ist jetzt an Ihnen, das Geheimnis des Lighthouse Blackrock lösen…




Features:

+ Ein klassisches Point & Click-Adventure-Spiel.

+ Charming Hand illustriertes Bildsprache.

+ Eine originelle und einzigartige Geschichte.

+ Viele Gegenstände zu sammeln und Rätsel zu lösen.

+ Hohe Auflösung Grafiken.

+ Spiel speichert automatisch wie Sie Fortschritte.



Hinweis: Dieses Spiel ist Englisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DesktopShelves 33% off today

DesktopShelves

DesktopShelves can help clean up a desktop cluttered by dozens of different files.

You can display any folder as a shelf on your Desktop. On a shelf the size of 5 normal Desktop items you can fit 20 files, because items on a shelf are slightly rotated like books on a real-world shelf. That saves a lot of screen real estate.

If you mouse-over your shelves, you can see a larger preview of the file. A double-click opens it.

You can use DesktopShelves in many different ways: to organize files by project, quickly access frequently used files, or to collect text snippets and templates. Other features include:

  • Finder integration: open folders as shelves from the Finder context menu
  • Shelf contents update automatically when the underlying folder changes (e.g. you add or remove a file in Finder)
  • Shelf width can be adjusted and shelves can be placed anywhere on the Desktop
  • Drag & drop support: drag files from the Finder on the shelves, drop files from a shelf directly into other applications like Mail.app or TextEdit (dragging with right mouse button inserts the file contents)


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handy-Ortung für Jedermann

Die Ortung von Handys oder Smartphones ist schon seit Jahren in aller Munde. Eine Ortung eines oder mehrerer Mobilfunk-Geräte, hat im privaten Bereich, viele Einsatzgebiete gefunden. Eine Webseite, die einen Handy-Ortungsdienst anbietet, ist handy-ortung.org. So können Sie beispielsweise Ihr Smartphone, im Falle eines Diebstahls oder wenn Sie das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#083 iPadNews vom 19.11.2013 – Zusammenarbeitendes Design

Willkommen zur 83. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts

An diesem kalten Abend haben sich der Vampir Rüdiger und Monster Rafael zusammen gefunden, um über die mobile Betaversion bei iOS und die kritischen Punkte des iPad Mini mit Retina-Display zu sprechen. Gleichwohl weisen Sie auf die Produktfeatures hin, die zukünftig noch besser bei Apple werden und stellen Thesen auf, warum es noch keine iWatch und das iTelevision gibt. Belege sind wie immer andere Portale und Patentanmeldungen, die eine logische Konsequenz bei der richtigen Interpretation erlauben. Der Podcast gehört Euch!

Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt. In dieser Ausgabe befassen wir uns mit den folgenden Themen:

Intro

  • Willkommen zum 83. iPadBlog.de Podcast und apfelcheck.de Talk 014

Neuigkeiten über das iPad & iPhone

iPad Versicherung

Allgemeine Themen / Mac

Unsere App-Empfehlungen

App des Monats im November 2013 - iWork Suite

MacApp des Monats November 2013 - OS X Server

Hinweis auf unsere App des Monats und MacApp des Monats

 

Die Sprecher des heutigen Podcasts stellen jeweils eine Lieblings-App vor, die Sie für erwähnenswert halten:

Rafael

1Password 4


1Password (AppStore Link) 1Password
Hersteller: AgileBits Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 44,99 € Download (Aff.Link)

Rüdiger

Actions for iPad 


Actions for iPad (AppStore Link) Actions for iPad
Hersteller: Beautyfool s.n.c.
Freigabe: 4+
Preis: 3,59 € Download (Aff.Link)

Diverses

Hinweise

  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und SEBWORLD.
  • In eigener und persönlicher Sache: Rafael hält heute Abend, am 20.11.2013 bei der denkform GmbH einen Kurs im Rahmen der Volkshochschule MTK  mit dem Titel „iPad auf dem Sofa”. Wer in der Nähe sein sollte, ist herzlich eingeladen, vorbei zu kommen.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe “iPadBlog Fachforum” bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht..
  • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion, auf facebooktwitter oder Google+
  • Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet.

Nächste Sendung

  • Nächste Sendung am 26.11.2013 um 20 Uhr

Diese Sendung wurde präsentiert von:

show-banner SEBWORLD in Troisdorf

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Screen und PBS: Neue Apps für US-Apple-TV-Besitzer

Zumindest in den USA wächst das App-Angebot für Apple TV beständig: Mit der Yahoo-Screen-App können Besitzer der Streaming-Box beliebte Late-Night-Shows wie Colbert Report und The Daily Show, News und Yahoo-Eigenproduktionen sehen. Auch der Fernsehsender PBS hat nun eine Apple-TV-App.Yahoo bietet bereits eine iOS-App an, daher war mit einer App für Apple TV zu rechnen. Obwohl kein SDK für das Gerät veröffentlicht wurde, sind Medienunternehmen willkommen - Yahoo dürfte also keine Schwierigkeiten gehabt haben, für Apple TV zu entwickeln. Von den Inhalten her gehört die Yahoo-App zu den … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: