Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

375 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. November 2013

(Update) YouTube DOWN 500 Internal Server Error – Weltweites Problem

Update

Es scheint sich nur um einen kurzen “Verschlucker” gehandelt zu haben. Nun läuft YouTube wieder problemlos.

YouTube ist weltweit offline! Die größte Videoplattform der Welt nicht mehr erreichbar, weltweit heißt es aktuell “500 Internal Server Error”. Doch keine Sorge! Eine Gruppe von hochintelligenten Affen ist schon mit der Problemlösung beschäftigt – so kann man es der Fehlermeldung entnehmen. 

Das Problem tritt derzeit weltweit auf, nicht nur ihr seid betroffen! In Kürze dürfte alles wieder normal laufen. Wir updaten diesen Artikel entsprechend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.1 Beta 1

iOS 7.1 Beta Download

Apple hat heute eine erste Beta von iOS 7.1 an Entwickler verteilt.

iOS 7.1 kann aus dem Apple Entwicklerportal geladen werden und bringt neben vielen Fehlerbehebungen auch einige optische Änderungen mit.

Die Bildschirmtastatur kann zum Beispiel neu auf ein dunkles Layout umgeschaltet werden.

darkkeyboard on ios 7.1

Auch gibt es in der Kamera App einen neuen HDR Auto Modus. Die Icons von Flicker und Yahoo wurden an deren neue Logos angepasst.

Flickr Icon iOS 7.1

Das komplette Changelog der aktuellen iOS 7.1 Beta 1 hat 9to5mac bereits veröffentlicht.

Wann iOS 7.1 für alle erscheint ist bisher unklar. Januar 2014 halte ich aber für einen realistischen Zeitpunkt. (via CultOfMac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air-Werbespot nun auch auf Deutsch

iPad Air

Nun ist es auch in Deutschland soweit und der iPad Air-Werbespot wurde übersetzt. Der Werbespot ist unserer Ansicht nach wieder ein sehr guter Spot und sticht im Vergleich zu den älteren Spots deutlich hervor. Er ist gut eine Minute lang und man kann sich bis zum Schluss keinen Reim daraus machen, warum eigentlich ein Bleistift beworben wird. Schlussendlich wird dann das Geheimnis hinter gelüftet. Besonders interessant macht den Spot die Tatsache, dass das Gerät selbst nur wenige Sekunden zu sehen ist und man dadurch weniger den Eindruck erhält, dass das Produkt von großer Wichtigkeit ist, sondern eigentlich die Eigenschaften im Vordergrund stehen.

Man merkt alte Werbeagentur
Apple hat nach dem Tod von Steve Jobs viele Agenturen mit Werbemaßnahmen beauftragt und einige Male einen “Griff ins Klo” gemacht. Als bestes Beispiel sind die Spots während der Olympiade in London zu sehen. Nun hat sich Apple aber für die alte Werbeagentur entschieden und es fällt auf, dass es hier mit den Spots wieder bergauf geht.

Wie findet ihr den Spot?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Entscheidung über das neue Tablet ist gefallen

Wie ich schon zuvor in einem anderen Beitrag geschrieben habe, wollte ich mein iPad 3 gegen ein neues iPad tauschen. MileStone #1 (Verkauf des Alten iPad) und #2 (Entscheidung welches das Neue wird)...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ricardo App erstrahlt in neuem Design

Apps
Ab sofort ist die Version 3.0 der Ricardo App für iPhone, iPod touch und iPad im AppStore verfügbar. Mit dem grossen Update gestaltet Ricardo die App komplett um. Das modernere Design mit grösseren Bildern und einer angepassten Menüführung bietet ein…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: Erste Beta verbessert iPad-Geste

7-iconNur wenige Tage nach der Veröffentlichung des iOS 7-Updates auf Version 7.0.4 hat Apple heute die erste Vorabversion des nächsten größeren Betriebssystem-Updates auf Version 7.1 unter den registrierten Entwicklern verteilt und kümmert sich in erster Linie um kosmetische Korrekturen. So verbessert iOS 7.1 unter anderem die Multitouch-Geste [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: Apple veröffentlicht erste Beta-Version

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	Ios7.jpg
Hits:	1342
Grösse:	86.9 KB
ID:	142458 Erst kürzlich hatte Apple das iOS-Update 7.0.4 veröffentlicht, welches neben kleineren Bugfixes auch Verbesserungen für iBooks und iTunes U enthielt. So erstrahlen die eben genannten Apps ab sofort in neuem Design, welches dem aktuellen Flat-Design von iOS 7 gerecht wird (wir berichteten). Vor gut einer Stunde veröffentlichte Apple nun die erste iOS 7.1-Beta für Entwickler. Registrierte Entwicklerinnen und Entwickler können sich demnach ab sofort die Beta-Version herunterladen. Laut Angaben der Internetseite von Apple unterstützt das Update bereits jetzt alle mit iOS 7 kompatiblen Geräte.
Die aktuell bekannten Neuerungen
Wie es sich für Update gehört, sind auch in iOS 7.1-Beta einige Neuerungen enthalten. Da die Version gerade erst veröffentlicht wurde, sind alle Verbesserungen noch nicht absehbar. Dennoch sind bereits folgende Neuerungen bekannt. Die Verbesserung, welche man wahrscheinlich in jedem Changelog eines Updates für ein Betriebssystem finden wird, findet man auch in der Beta-Version wieder. So sollen umfangreiche Verbesserungen der Performance und einige Bugfixes enthalten sein.

In der Mitteilungszentrale soll es ebenfalls eine kleine Änderung geben. Sollten keine Mitteilungen vorhanden sein, wird man in Zukunft einen Schriftzug angezeigt bekommen. Zudem wird das neue Yahoo!-Logo in der Mitteilungszentrale sowie der Aktion- und Wetter-App verwendet.
[...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1: Apple verteilt erste Beta-Version

itunes-radio

Nach dem Update von iOS 7.0.4 letzte Woche, hat Apple nun relativ rasch die erste Beta-Version von iOS 7.1 an die Entwickler verteilt. All jene, die über einen solchen Zugang verfügen, haben ab sofort die Möglichkeit, diese neue Version herunterzuladen und zu testen. Wer auf neue Funktionen gehofft hat, der muss zum jetzigen Zeitpunkt enttäuscht werden. In der Updatebeschreibung heißt es lediglich, dass vor allem Fehler behoben wurden. Als bekannte Fehler werden beispielsweise Probleme bei iTunes Match und Bluetooth angeführt.

Wichtig!
In der Updatebeschreibung wird zudem darauf hingewiesen, dass jene User, die auf iOS 7.1 beta updaten, nicht mehr auf eine vorherige Version von iOS 7 downgraden können. Jene, die also nicht unbedingt die Beta-Version aufspielen müssen, sollten vielleicht noch ein paar Tage abwarten, bis mehr über das Update bekannt ist.

Neben der ersten Beta-Version von iOS 7.1 steht den Entwicklern zudem auch noch eine neue Beta-Version für das Apple TV zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betaversionen von iOS 7.1 und Apple TV-Software

Apple hat am heutigen Montag zwei neue Betaversionen für registrierte Entwickler zur Verfügung gestellt. Zum einen handelt es sich dabei um die erste Vorabversion von iOS 7.1 (build 11D5099e), die laut Beschreibung hauptsächlich mit Fehlerbehebungen und Performace-Verbesserungen daher kommt. Aber auch einige neue Features wurden bereits entdeckt. Zum anderen steht auch eine neue Betaversion für das Apple TV zum Download bereit.

Laut einem Artikel vom iDownloadBlog gibt es in der neuen Beta von iOS 7.1 unter anderem den neuen Menüpunkt "Use Dark Keyboard" in den Systemeinstellungen. Die Kamera-App wurde mit einem
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Coin" möchte alle Karten im Portemonnaie durch eine ersetzen

Greifen wir einmal ein wenig tiefer in die Gadget-Kiste und werfen dabei einen kleinen Blick in die Zukunft. Jeder von uns dürfte das Problem kennen: Das Portemonnaie ist vollgestopft mit irgendwelchen Kreditkarten, EC-Karten, Kundenkarten, Rabattkarten und sonstige Karten. Dies führt zumindest bei mir dazu, dass ich die meisten dieser Kunden- und Rabattkarten inzwischen schon gar nicht mehr mit mir herum schleppe. Es gibt hierfür inzwischen auch schon verschiedene Apps (z.B. Stocard, kostenlos im AppStore), die dieses Problem zumindest ein bisschen lindern. Bei Kredit- und EC-Karten greift dies freilich noch nicht. Für den Sommer kommenden Jahres kündigt sich nun jedoch Coin an. Hierbei handelt es sich um eine Art konfigurierbare Karte, die in der Lage ist, alle anderen Karten zu ersetzen. Über einen an das iPhone angeschlossenen Kartenleser in Kombination mit einer App wird die Coin mit den entsprechenden Informationen aufgeladen, so dass sie anschließend stellvertretend für die Originalkarten genutzt werden kann. Über einen Button auf der Vorderseite muss man nur noch die gewünschte Karte auswählen.

Selbstverständlich ist die Sicherheit ein relevantes Thema und dabei sind natürlich noch verschiedene Dinge zu klären. Die Macher geben sich Mühe zu betonen, dass alle Informationen, die an ihre Server übermittelt oder innerhalb der App gespeichert werden, sicher verschlüsselt sind. Letzten Endes liest die App ja aber auch keine Daten von den Originalkarten aus, sondern verwendet "lediglich" die ohnehin darauf sichtbaren Informationen. Dennoch ist eine Grundskepsis in Bezug auf solche Daten natürlich immer angebracht. Interessante und sehr, sehr gut finde ich allerdings die BLE-Verbindung (Bluetooth Low Energy), die die Coin mit dem konfigurierten iPhone hält und sich meldet, sobald die Verbindung abbricht. Zudem kann man eine Zeitspanne konfigurieren, nach der sich die Coin komplett deaktiviert, wenn über einen längeren Zeitraum keine Verbindung zwischen ihr und dem iPhone besteht.



YouTube Direktlink

Ob sich das Thema durchsetzen oder an rechtlichen oder Akzeptanz-Problemen scheitern wird, muss sicherlich abgewartet werden. Widerstand macht sich bereits an verschiedenen Fronten breit, aber das ist ja inzwischen normal, wenn man mal etwas Neues ausprobieren möchte. Ein weiteres Problem ist, dass die Coin momentan noch ohne Chip auf der Vorderseite auskommen muss, was sicherlich eines der größten Mankos ist. Hier wurden allerdings bereits neue Version inkl. Chip in Aussicht gestellt. Auf den Markt kommen soll die Coin im Sommer 2014 und ich werde das Thema bis dahin weiter mit Spannung verfolgen. Weitere Informationen, sowie eine ausführliche FAQ und eine Vorbestellmöglichkeit finden sich auf den Coin-Webseiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 2 bietet kleinere Farbpalette als iPad Air

Die größte sichtbare Neuerung des iPad mini (2. Generation) ist ganz klar das Retina Display. Sowohl auf dem 7,9“ Retina Display des iPad mini als auch auf dem 9,7“ Retina Display des iPad Air werden 2048 x 1536 Bildpunkte dargestellt. Beim iPad mini 2 führt dies zu einer Pixeldichte von 326ppi, beim iPad Air sind es 264ppi. Damit bietet das iPad mini mit Retina Display die selbe Pixeldichte wie das iPhone 5S.

ipad_mini2_pixel

Der Display-Unterschied zwischen dem iPad mini 1 und iPad mini 2 ist gewaltig uns sicherlich mit dem Sprung vom iPad 2 auf das iPad 3 zu vergleichen. Texte werden deutlich schärfer dargestellt und auch Grafiken sehen deutlich besser aus.

Einen kleinen Unterschied gibt es jedoch beim Display zwischen dem iPad mini mit Retina Display und dem iPad Air, so die Kollegen von Anandtech. Die Rede ist vom Farbraum, den beide Geräte darstellen können. Während Apple im Vergleich zum iPad mini ohne Retina Display die Bildschirmauflösung des iPad mini 2 deutlich verbessert hat, gab es bei der verwendeten Farbpalette keine Veränderung.

ipad_air_gammut

Das iPad mini mit Retina Display setzt auf den gleichen Farbraum wie das iPad mini ohne Retina Display. Dabei ist der Farbraum geringer als beim neuen iPad Air. Für den normalen Anwender dürfte dies keim einen Unterschied darstellen und nur ein 1:1 Vergleich eines iPad Air neben dem iPad mini dürfte die Unterschiede verdeutlichen.

Fotografen könnten von diesem Fakt jedoch bei der Kaufentscheidung beeinflusst werden. Hier empfiehlt sich zwangsläufig ein iPad Air, nicht nur aufgrund des größeren Displays, sondern auch aufgrund der größeren Farbpalette.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Foxconn stoppt iPhone 5C Produktion, erhöht iPhone 5S Produktion

Foxconn wird fortan in einer seiner wichtigsten Fertigungsstätten – im chinesischen Zhengzhou – die Produktion des iPhone 5C komplett einstellen, dies meldete das Magazin Digitimes mit Verweis auf Brancheninsider.

iPhone-5c-Herstellung

Je nach der Perspektive sagt dieser Schritt etwas über die allgemeine Anerkennung aus, die die iPhone-Modelle 5S und 5C bei den Käufern oder Nicht-Käufern finden: Die Nachfrage nach dem 5S ist zu hoch, als dass Apple noch Kapazitäten für das 5C übrig lassen könnte – welches andererseits – und das ist wohl die realistischere Einschätzung – deutlich weniger Käufer anspricht.

Schon in der vergangenen Woche hatte das chinesische Magazin C Technology über eine Neuausrichtung der Produktionskapazitäten bei Pegatron berichtet, das ebenfalls an der iPhone-Herstellung beteiligt ist. Nach anfänglichen 320.000 iPhones 5C pro Tag soll Pegatron für Apple mittlerweile täglich nur noch 80.000 Stück herstellen. Foxconn beschränke sich laut C Technology Bericht auf insgesamt bis zu 9.000 iPhones 5C pro Tag.

Überraschend kam diese Anpassung nicht, die Anzeichen auf den krassen Unterschied bei der Nachfrage hatte sich über mehrere Wochen bereits angekündigt. Nun richten sich die Hoffnungen eher auf den späteren Trend, dass die geringe Nachfrage nach dem farbenfrohen iPhone wieder steigen wird, sobald der Markt mit iPhones 5S gesättigt ist.

Wieder einmal gilt der Hinweis, dass Gerüchte aus der Zulieferkette nicht über- oder unterbewertet werden sollen. Es gibt viele Unbekannte bei den Informationen und in der Vergangenheit hat sich mehrfach gezeigt, dass diese Gerüchte nicht mit der Realität übereinstimmten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Vergleich: Retina iPad mini gegen iPad Air

Vielen von Euch fällt die Kaufentscheidung noch schwer: Soll es das iPad Air sein – oder doch das Retina iPad mini?

Wir wollen Euch Entscheidungs-Hilfe per Video geben. Unser Simon hat beide Tablets vor die Kamera gelegt. Schaut Euch einfach das Video an und geht dann erst in den nächsten Apple Store.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein ausführlicher Leitfaden zum iTunes Backup und der Synchronisierung

Auf vielen Blogs gibt es einen kurze Anleitung wie man eine Sicherung seines iPhone bzw. iPads macht und wie man das Backup zurückspielt. Wir haben hier mal eine “hoffentlich”...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Gute Noten für App Store, Landwirtschaft, Notizen und Kalender

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Landwirtschaftssimulator 2014 erschienen

Hier haben wir ihn schon angekündigt: Der Landwirtschaftssimulator 2014 bringt im Vergleich zum LWS 2012 deutlich mehr Fahr- und Werkzeuge mit, kommt mit einer realistischen Grafik daher und erfreut besonders durch einen neuen Bluetooth bzw. WiFi-Multiplayer. Der Preis: Annehmbare 2,69€.

Erstes Update für Fantastical 2

Nach seiner Aktualisierung auf Version 2.0 schickten die Entwickler des beliebten iOS-Kalenders heute ein erstes Update in den Store. Die neue Ausgabe beherbergt ein überarbeitetes Push-System mit Tönen und die Möglichkeit, Kennzeichensymbole nach Belieben auf die Erinnerungen auszurichten.

Vimeo überzeugt mit AirDrop Integration

Der YouTube Konkurrent Vimeo pflegte heute das mit iOS 7 verfügbare AirDrop Feature in seine eigene Applikation ein. So ist es möglich, Videos schnell (und ohne Internetverbindung) mit in der Nähe stehenden Personen zu syncen.

Vimeo
Preis: Kostenlos

Awesome Note auch für iPad mit Redesign

Nachdem die iPhone Variante des Allrounders in Sachen Produktivität bereits ein iOS 7-Interface verpasst bekam, zieht nun auch das iPad nach in überzeugt mit transparenten Elementen statt Leder-artigen Texturen.

Studie gibt App Store gute Noten

Im Vergleich zum Google Play und Amazon Store erhielt Apples App Store überraschend gute Noten. Die Studie von “Pfeiffer” nahm unter anderem die User Experience, das Bewertungssystem, die Suche und die Möglichkeit, neue Apps zu entdecken unter die Lupe. Bei einem Idealwert von 100 Prozent erhielt der App Store zwar nur 44 Prozent der Punkte, gegenüber Google Play (2,25%) und den Amazon Store (8,4%) sieht das aber ganz ordentlich aus.

Die besten iOS-Rabatte.

Healthcare & Fitness: Der intelligente Wecker “Sleep Cycle alarm clock” (iPhone) ist gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €1.79.

Sleep Cycle alarm clock
Preis: 0,89 €

Healthcare & Fitness: Dank der Reduzierung von “Situps XT: 400 Situps…” (iPhone) zahlt ihr nur heute nichts, statt €1.79 – SixPack leicht gemacht.

Healthcare & Fitness: In Ergänzung dazu bietet sich die iOS-App “Pullups” (iPhone) an – gibts heute für noppes! Die App hilft in Workouts beim Training. Ihr spart: €0.89

Pullups
Preis: Kostenlos

Spiele: Sehenswert und kostenfrei: “Crowman & Wolfboy” (Universal) ist ein Super-Mario-anmutendes Plattformgame. Ersparnis: €2.69.

Crowman & Wolfboy
Preis: 1,79 €

Spiele: Nur heute für umme: “Lums HD” (Universal) kostete früher €2.69. Die App erinnert stark an Angry Birds, bietet aber ein anderes, erfrischendes Flaire.

Lums HD
Preis: Kostenlos

Nützliches: Die iOS-App “AirPlay Intercom” (Universal) bringt eure Stimme auf Airplay- oder Bluetooth-fähige Geräte! Ihr spart: €3.59

AirPlay Intercom ⓥ
Preis: Kostenlos

Spiele: Bei “Parcel Panic – Post Car…” (Universal) spart ihr €0.89. Die App bietet eine einzigartige Kombination aus Rennspiel und Geschicklichkeitsspiel.

Spiele: Guter Deal: “EPOCH.2″ (Universal), der neue Roboter-Shooter der Extraklasse, schlägt mit €2.69 zu Buche. Zuvor waren es €5.49.

EPOCH.2
Preis: 2,69 €

Spiele: €2.69 spart ihr beim Kauf von “Monster Trouble Dark Side” (Universal, gratis). Erobert Great Lands mit viel Geschick und einer Menge an Taktik.

Monster Trouble Dark Side
Preis: Kostenlos

Spiele: €1.79: Der Sparpreis für “Devil's Attorney” (Universal), einem Strategiegame mit dem Charme der 80er Jahre, indem ihr euer Leben auf den Kopf stellt. Schnell zuschlagen bis die Kosten wieder auf €2.69 steigen.

Devil's Attorney
Preis: 1,79 €

Die besten Mac-Rabatte.

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “vomote”. Sie verlangt €2.69 statt der vergangenen €5.49.

vomote
Preis: 2,69 €

“Easy Gems: Amazing Match 3…” gibts im Mac App Store für lau! Die €2.69 sind geschenkt.

“SMS-Butler” kostet heute ebenfalls nur €0.89 (Vorher: €1.79).

SMS-Butler
Preis: 0,89 €

“Greeting Box” gibts im Mac App Store für lau! Die €8.99 sind geschenkt.

Greeting Box
Preis: Kostenlos

“PDF Creator Ultimate” fällt im Preis von €17.99 auf €14.49.

PDF Creator Ultimate
Preis: 14,49 €

“Any File Info” gibts im Mac App Store für lau! Die €3.59 sind geschenkt.

Any File Info
Preis: Kostenlos

“mWoerterbuch” heute komplett kostenfrei! Vorher: €0.89.

mWoerterbuch
Preis: Kostenlos

Rabatt bei “Magic Number”. €3.59 war mal. Heute: €2.69.

Magic Number
Preis: 2,69 €

Auch die Mac App “PDF Converter Professional” erfreut sich einer Reduzierung von €26.99 auf €1.79.

PDF Converter Professional
Preis: 17,99 €

€8.99: Der Sparpreis für “PDF to Word and Text”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €12.99.

PDF to Word and Text
Preis: 8,99 €

Auch die Mac App “HDR projects darkroom” erfreut sich einer Reduzierung von €69.99 auf €29.99.

HDR projects darkroom
Preis: 29,99 €

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “PDF Creator Pro”. Sie verlangt €1.79 statt der vergangenen €26.99.

PDF Creator Pro
Preis: 26,99 €

“Ancient Jewels 3″ ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €4.49.

Ancient Jewels 3
Preis: 4,49 €

€11.99 kostet “Numbers Up! Baggin the…” zur Stunde. Vorher: €26.99.

“Tutor for OS X Mavericks” gibts zum Sparpreis von €4.49. Zuvor verlangten die Entwickler €5.99.

Tutor for OS X Mavericks
Preis: 4,49 €

Nochmal sparen bei “kidzTimer”. Statt €5.49 zahlt ihr lohnenswerte €2.69.

kidzTimer
Preis: 2,69 €

“PDF to PPTX and Text” gerade verbilligt: Die App kostet €8.99 statt €11.99.

PDF to PPTX and Text
Preis: 8,99 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei “PDF Creator Pro” sparen. Heute sind nur €26.99 statt €35.99 f=llig.

PDF Creator Pro
Preis: 26,99 €

Nochmal sparen bei “iNota SN”. Statt €89.99 zahlt ihr lohnenswerte €44.99.

iNota SN
Preis: 44,99 €

“Word to PDF Plus” – vorher €11.99 – kostet heute gute €8.99.

Word to PDF Plus
Preis: 8,99 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneutes Update für den sichersten Messenger “Threema”

Apps
Threema, der sicherste Kurznachrichtendienst wurde heute auf Version 1.7.2 aktualisiert. Die letzte Version brachte die Gruppenchatfunktion mit sich. Neu mit Version 1.7.2 können Gruppenchats wie E-Mail versendet werden. Zudem wurde der Foto-Browser verbessert. Des weiteren wurde das Design und Icon…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterstützung für Global Fund: Dance (RED) Saves Lives, Vol 2 ab sofort über iTunes erhältlich

Apple hat des Öfteren so genannte Produkte für die Initiative RED im Angebot. Zum Beispiel einen iPod touch oder ein iPad Case. Nun erscheint als Unterstützung für den Global Fund das Album Dance (RED) Saves Lives, Vol 2 bei iTunes und kann ab sofort vorbestellt werden. Das Album Dance (RED) Saves Lives, Vol 2 ist der Nachfolger des Vol 1-Albums aus dem letzten Jahr. Und wieder vereint die Compilation bekannte Musiker der EDM-, Hip Hop- und Pop-Szene, die sich im weltweiten Kampf gegen AIDS engagieren. Darunter sind diesmal Musiker wie Katy Perry, Coldplay, Madonna, Robin Thicke, und Bob … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Curator – visual notes: Neue App für Pinterest-Fans

Immer nur mit Texten Notizbücher vollzuschreiben, ist auf Dauer öde. Deswegen verwendet die App Curator – visual notes Bilder.

Das neue kostenlose Programm läuft nur auf dem iPad. Durch einen Tipp auf den Plus-Button erstellt Ihr ganz easy eine neue Seite, die aus insgesamt 25 Kästchen besteht, die Ihr befüllen dürft. Dazu könnt Ihr die Kamera verwenden oder auch Bilder aus der Cloud importieren. Die App unterstützt verschiedene Services wie Dropbox, Flickr und Instagram. Natürlich lassen sich zusätzlich auch kurze Notizen verfassen und abspeichern.

Curator Visual Notes Screen1
Curator Visual Notes Screen2

Aber auch Websites könnt Ihr importieren und dann durch einen mitgelieferten Browser jederzeit erneut öffnen. Die kostenlose Version zeigt zwar keine Werbung, unterstützt aber nur eine geringe Anzahl an Boards. Für einen 5,99 Euro-In-App-Kauf dürft Ihr aber unbegrenzt viele erstellen. Wem das alles bekannt vorkommt: Hier stand wohl Pinterest Pate – ein Video zu Curator findet Ihr hier.

Curator - visual notes Curator - visual notes
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 17 MB)
Pinterest Pinterest
(4681)
Gratis (uni, 37 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect schließt über Weihnachten

Wie in jedem Jahr hat Apple zahlende Entwickler darüber informiert, dass das Portal zum Einreichen einer eigenen App über die Weihnachtszeit geschlossen bleibt. Genauer gesagt ist es im Zeitraum zwischen dem 21. und 27. Dezember Entwicklern nicht möglich, neue Apps, Updates oder auch InApp-Käufe zur Prüfung bei iTunes Connect hochzuladen. Verkaufsstatistiken stehen zwar noch zur Verfügung, können allerdings auch erst verspätet angezeigt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dekoriert Store-Schaufenster für die Weihnachtszeit

Für die bevorstehende Weihnachtssaison hat sich Apple eine neue Schaufenster-Deko für die eigenen Retail Stores ausgedacht. Über 400 eigene Stores betreibt Apple mittlerweile weltweit und diese wollen entsprechend für Weihnachten geschmückt werden.

store_deko_weihnachten

Dieser Tage finden wieder einmal die vierteljährlichen Mitarbeiter-Treffen in den Apple Retail Stores statt. Während dieser wird das Personal auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Im Rahmen der Meetings gab Apple bekannt, dass die Schaufenster zur Weihnachtszeit besonders im Hinblick auf das iPhone 5C und iPad Air geschmückt werden.

Hinter der Schaufensterfront sind das iPhone 5C in fünf verschiedenen Farben sowie das iPad Air in spacegrau und weiß zu sehen. Um die Produkte herum zeigen sich LED-Lichter, die große Schneeflocken darstellen. Zum Ende der Woche sollen die Schaufenster der Apple Stores rund um den Globus geschmückt werden. Bis Januar werden die Stores entsprechend dekoriert sein. Die eingebundene Grafik zeigt, wie Apple Retail Stores in den kommenden Wochen Kunden begrüßen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 für Entwickler

iOS
Ab sofort können registrierte Entwickler via dem Developer Portal iOS 7.1 laden. Das Update gibts für alle Geräte welche auch iOS 7 unterstützen. Es wird gemunkelt, dass iOS 7.1 noch in diesem Jahr erscheint. Ein genauer Termin ist noch nicht…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: 300

300
Zack Snyder

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Action & Abenteuer

"300" ist die unerbittliche Filmversion der historischen Schlacht an den Thermopylen: Im antiken Griechenland starb König Leonidas (Gerard Butler) mit 300 Spartanern im Kampf gegen Xerxes und sein gigantisches persisches Heer. Ihr Mut und ihre Opferbereitschaft angesichts der ausweglosen Situation inspirierte die griechischen Stämme zum Bündnis gegen die Perser - so entstand eine Urzelle der Demokratie. "300" beruft sich auf den gleichnamigen Comic-Roman von "Sin City"-Autor Frank Miller. In seinem Abenteuerepos geht es um Leidenschaft, Mut, Freiheitsdrang und Opferbereitschaft - verkörpert durch die Spartaner, die sich hier in einer der berühmtesten Schlachten der Geschichte bewährten. Unter der Regie von Co-Autor Zack Snyder ("Dawn of the Dead") kombiniert die Verfilmung von Millers berühmtem Comic-Roman real gefilmte Handlungselemente mit virtuellen Szenerien, die dem antiken Zeitgemälde eine unverwechselbare Optik verleihen.

© 2007 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 17 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erlebnis Wald: Liebevoll gestaltete App mit Ton und Bild für den nächsten Waldspaziergang

Auch wenn das derzeit vorherrschende ungemütliche Wetter einen Spaziergang im Wald nicht gerade angenehm erscheinen lässt – mit der App Erlebnis Wald kann man sich trotzdem auf Spurensuche begeben.

Erlebnis Wald 1 Erlebnis Wald 2 Erlebnis Wald 3 Erlebnis Wald 4

Die Universal-App (App Store-Link) ist mit einem derzeitigen Kaufpreis von 5,99 Euro sicherlich kein App-Schnäppchen, verfügt aber über umfassende Bildinformationen und eine Soundkulisse mit mehr als 60 hochwertigen Tönen aus dem Wald. Aufgrund letzterer Tatsache nimmt Erlebnis Wald auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads auch ganze 407 MB in Anspruch, ein Download aus dem mobilen Datennetzwerk fällt somit aus.

In Erlebnis Wald lassen sich in einem hübsch gezeichneten Hauptmenü verschiedene Themen über angedeutete Wegweiser auswählen. Hat man beispielsweise während eines Streifzugs durch die heimischen Wälder den Ruf eines Vogels oder die Geräusche eines Tiers gehört, lassen sich diese über die meist über eine Minute langen Sounds zuordnen. Insgesamt stehen 41 Tier- sowie einige zusätzliche Pflanzenarten in Erlebnis Wald zur Verfügung, die entweder thematisch oder alphabetisch sortiert aufgefunden werden können.

Neben den artentypischen Tonaufnahmen finden sich außerdem nähere Informationen zu den Waldbewohnern: Ein kleiner Steckbrief verrät Näheres zu Familie, Alter, Gewicht oder bevorzugter Nahrung. Lieblingstiere können in eine Favoriten-Aufstellung übernommen und direkt aus dem Hauptmenü aufgerufen werden. Für zusätzlichen Spaß sorgt ein kleines Tierstimmen-Quiz, bei dem jeweils sechs Sound-Beispiele mit den Bildern der richtigen Säugetiere oder Vögel verbunden werden müssen.

In der App-Beschreibung geben die Entwickler von Der App-Verlag an, dass Erlebnis Wald sich für Kinder ab einem Alter von sechs Jahren eignet. Aufgrund der Tatsache, dass alle Sounds bereits in der App gespeichert sind, lässt sich Erlebnis Wald auch ohne Daten- oder Wlan-Verbindung direkt vor Ort im Wald nutzen. Die Developer betonen außerdem, dass über regelmäßige Updates neue Tonaufnahmen und Spiele hinzugefügt werden. Aber auch schon jetzt ist bereits für Unterhaltung für junge Naturfreunde und ihre Eltern gesorgt. Wer sich für andere Naturthemen interessiert, findet von den selben Entwicklern auch noch Apps zum Erlebnis Zoo (App Store-Link), Erlebnis Bauernhof (App Store-Link) oder Erlebnis Meer (App Store-Link).

Der Artikel Erlebnis Wald: Liebevoll gestaltete App mit Ton und Bild für den nächsten Waldspaziergang erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Spendenseite für Taifun-Opfer eingerichtet

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	Apple-Spende.png
Hits:	1083
Grösse:	46.2 KB
ID:	142420 Nach dem Taifun Haiyan auf den Philippinen suchen die Menschen nach Zuversicht. Bisher wissen sie nicht, wer all das wieder aufzubauen vermag. Das wahrscheinlich grösste Problem haben die Betroffenen mit dem Trinkwasser. Das Militär sowie andere Hilfsorganisationen kommen mit der Versorgung mit sauberem Wasser nicht hinterher. Viele Kinder mussten aufgrund des verschmutzen Wassers bereits sterben. Nicht umsonst findet man in den Medien weitere Spendenaufrufe. So hat sich vor einigen Tagen auch der US-Konzern Apple eine Spendenaktion ausgedacht.
Apple hilft Opfern auf den Philippinen
Rettungskräfte, Sanitäter und Helfer arbeiten Tag und Nacht und benötigen dringend Hilfe. Dem ist sich Apple bewusst und richtete daher eine iTunes-Spendenseite ein, um den vielen nun Obdachlosen und Verletzten zu helfen. Bereits bei dem Tsunami-Unglück in Japan hatte Apple die Apple Stores zu Notunterkünften umfunktioniert und kostenloses Internet zur Verfügung gestellt, um nach Vermissten zu suchen.

Auf den Philippinen hat der Taifun mehr als 10'000 Todesopfer gefordert und weit mehr obdachlos gemacht. Im iTunes-Store gibt es eine Möglichkeit mit einer Spende zu helfen. Ob 5, 10, 25, 50, 100 oder 150 Euro, jede Spende hilft. Die Spenden gehen an das globale Rotkreuz - und Rothalbmond-Netzwerk. Auf der Seite garantiert Apple, dass man 100 Prozent der getätigten Spenden an die eben genannte Organisation überwiesen wird. Eine Entschädigung für den verwaltungstechnischen Aufwand bezieht Apple aus der Spende nicht.
[...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt erste Beta von iOS 7.1 an Entwickler

Rund zwei Monate nach Veröffentlichung von iOS 7 hat Apple jetzt eine erste Entwicklerversion des nächsten umfangreicheren Updates freigegeben. Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, iOS 7.1 beta über den Entwicklerzugang zu beziehen. Der Updatebeschreibung zufolge enthält iOS 7.1 in erster Linie Fehlerbehebungen. Bei früheren iOS-Betaversionen war es aber schon häufiger so, dass neue Fun ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzbetreiber beklagen sich über schlechten SMS-Umsatz

13.10.02-iMessage

Erstmals klagen die Netzbetreiber über einen Fakt, der bis vor kurzem immer für ein gutes Geschäft gestanden hat, nämlich den Versand von SMS. Eigentlich steigt die Anzahl der versendeten Kurznachrichten immer weiter an und man konnte im Vergleich zum Vorjahr 7 Prozent mehr Nachrichten verzeichnen. Doch bei den Netzbetreibern schaut immer weniger dabei heraus, da Flatrate-Angebote aber auch Messenger wie WhatsApp oder der Facebook Messenger ihnen die Kunden stehlen. So schreibt fast jeder Smartphone-Besitzer nicht mehr normale SMS, sondern auch Kurznachrichten direkt über die angesprochenen Apps. Deshalb ist zum ersten Mal seit Jahren der Umsatz mit SMS/MMS gesunken und zwar um satte 12,7 Prozent.

bitkom15112013_2

Unsummen an SMS
Doch die klassische SMS hat noch lange nicht ausgedient und wird weiterhin von vielen Dienstleistern verwendet, um ihre Kunden über verschiedene Aktionen zu informieren. Beispielsweise bauen Fluglinien und auch Autovermietungen weiterhin auf die kurzen Nachrichten. Aufgrund der Preisgestaltung sind die Preise für solche Versendungen aber nicht mehr so hoch wie vorher und der Netzbetreiber verdient deutlich weniger als ursprünglich. Zwar ist der Verfall nicht so drastisch wie es die Netzbetreiber darstellen, dennoch machen die Gratis-Varianten den Anbietern zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.4: Probleme mit dem Akku – bei Euch auch?

Erst vor kurzem wurde iOS 7.0.4 von Apple freigegeben und offenbar gibt es bei vielen Usern Akku-Probleme.

Viele User beklagen sich über die verringerte Akkulaufzeit Ihres iPhones nach dem Update. Auf Twitter könnt Ihr live die Tweets der Betroffenen verfolgen. Auch in Apples Diskussions-Forum geht es heiß her. Offiziell gibt es noch keine Stellungnahme von Apple. Apple hat inzwischen die iOS Beta 7.1 an Entwickler verteilt, die die Probleme lösen soll.

Habt Ihr auch Akku-Probleme?
Wie lang hält Euer Akku durch?
Wie oft hängt Ihr das iPhone am Tag ans Kabel?

ios 7_0_4 akku

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Instacast zum Sonderpreis; Update für Default Folder X

Instacast zum Sonderpreis - der Podcast-Client ist derzeit für nur 8,99 statt 17,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Zubehör an wartende iPad mini Kunden

Wer letzte Woche das neue iPad mini mit Retina-Display bestellt hat, wartet vielleicht immer noch darauf. Selbst Käufer, die direkt nach der Ankündigung bestellt haben, halten ihr heiß begehrtes iPad mini noch nicht in den Händen. Insbesondere bei den LTE-Modellen steigen die Wartezeiten stetig. Aus Berichten des US-Techblogs "iLounge" geht nun hervor, dass Apple sich angesichts der angespannten Liefersituation kulant zeigt. Einige Kunden, die sich bei der Support-Hotline über die langen Lieferzeiten beschwert haben, bekamen von einem Mitarbeiter ein gratis Smart Cover oder Smart Case angeboten.

Ob die oben genannten Fälle nur Einzelfälle sind, ist aktuell noch unbekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn fährt Produktion des iPhone 5c zugunsten des iPhone 5s zurück

Ist das Kunststoff-iPhone wirklich nicht so beliebt oder ist das iPhone 5s so stark gefragt? Was sich schon letzte Woche andeutete, scheint sich zu bewahrheiten. Foxconn fährt die Produktion des iPhone 5c zugunsten des iPhone 5s zurück. Wie Digitimes berichtet, fährt Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) die Produktion des iPhone 5c zurück. Zunächst nur in der iPhone-Fabrikationsstätte in Zhengzhou, Nordchina. Die dort frei werdenden Kapazitäten werden für die iPhone 5s-Fertigung genutzt.Denn das High-End-iPhone scheint bei den Käufern wesentlich gefragter zu sein als das … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logistik im Social Web: Logwin setzt auf digitalen Dialog – Kundenmagazin als iPad App

Pressemitteilung Der Logistikdienstleister Logwin setzt bei der Kommunikation auf den direkten Kontakt im Social Web. Mit Präsenzen bei Facebook, Twitter, Xing und LinkedIn ist das Unternehmen di...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 7.1

Apple hat vor wenigen Minuten die erste Beta von iOS 7.1 für iPhone, iPad und iPod veröffentlicht. Das Update steht für alle registrierten Entwickler im Developer Center zum Download bereit. Getestet werden kann die neueste Beta nur, wenn die UDID der Geräte in einem Devolper Account registriert ist. Das Build der ersten iOS 7 Beta trägt die Nummer 11D5099e. Features und Bugs werden hier in Kürze nachgetragen.

Neuerungen:
  • Performance-Verbesserungen
  • Notification Center zeigt nun schriftlich, dass es keine neuen Benachrichtigungen gibt.



iOS 7.1 Release Notes
iOS 7.1 Release Notes

iOS SDK 7.1 provides support for developing iOS apps, and it includes the complete set of Xcode tools, compilers, and frameworks for creating apps for iOS and OS X. These tools include the Xcode IDE and the Instruments analysis tool, among many others.

With this software you can develop apps for iPhone, iPad, or iPod touch running iOS 7. You can also test your apps using the included iOS Simulator, which supports iOS 7. iOS SDK 7.1 requires a Mac computer running OS X v10.8.4 (Mountain Lion) or later.

This version of iOS is intended for installation only on devices registered with the Apple Developer Program. Attempting to install this version of iOS in an unauthorized manner could put your device in an unusable state.

For more information and additional support resources, visit http://developer.apple.com/programs/ios/.

Bug Reporting

To report any bugs not mentioned in the Notes and Known Issues section, use the Apple Bug Reporter on the Apple Developer website (http://developer.apple.com/bugreporter/). Additionally, you may discuss these issues and iOS SDK 7.1 in the Apple Developer Forums: http://devforums.apple.com. To get more information about iCloud for Developers, go to http://developer.apple.com/icloud.

Notes and Known Issues

The following issues relate to using iOS SDK 7.1 to develop code.

Bluetooth

Known Issue

32-bit apps running on a 64-bit device cannot attach to BTServer.

CFNetwork

Fixed in iOS 7.1 beta

Previously, if the server-side closed an HTTP request with TCP FIN without sending any bytes of HTTP header or HTTP body, NSURLConnection would synthesize an empty HTTP/1.1 200 OK response. This is now fixed, and the request will result in an error instead of a successful load with a synthesized response.

Notes

A new compatibility behavior has been added to address an issue where some web servers would send the wrong Content-Length value for “Content-Encoding: gzip” content. Previously, NSURLConnection and NSURLSession would send a “network connection was lost” / NSURLErrorNetworkConnectionLost (-1005) error in this situation.

The compatibility behavior applies only if the Content-Length value exactly matches the expanded gzip’d content. It won’t apply for “off by 1” or similar miscounting.

Core Text

Fixed in iOS 7.1 beta

Previously, text drawn with CTFrameDraw did not correctly place lines to account for the paragraphSpacing attribute of NSParagraphStyle. This has been addressed in iOS 7.1 beta.

Crash Logs

Known Issue

Crash logs will not appear in Diagnostics & Usage Data in Settings. The logs will still be available when synced off the device.

GLKit

Fixed in iOS 7.1 beta

If loaded with GLKTextureLoader, pngcrush images that have alpha were not unpremultiplied.

High Precision Timers

Fixed in iOS 7.1 beta

When sleeping or waiting for extremely precise time intervals, timers were delayed by up to 1 millisecond.

iTunes

Known Issue

Loading an iTunes Match library (or your purchased music history) may take much longer than expected, especially on larger libraries. If your library does not sync right away, please wait 30 minutes and try to access it again.

Multipeer Connectivity

Fixed in iOS 7.1 beta

The MCSessioninitWithPeer: method has now been implemented properly.

For more information on MCSession APIs, watch WWDC 2013: Nearby Networking with Multipeer Connectivity.

UIKit

Known Issues

If a UITextField or a UILabel that is baseline aligned with constraints has attributes that change after the constraints have been added, the layout may be incorrect. The exception to this is -setFont: on UILabel, which should work as expected.

Workaround: Avoid making changes in UITextField or UILabel after adding baseline-alignment constraints. If you must make changes, you should remove the constraints and then reapply them afterward. Note that this is a performance hit, so don’t do it unless it is necessary.

The backIndicatorTransitionMask from a storyboard or a xib will not be interpreted correctly at runtime.

Workaround: Set the backIndicatorTransitionMask in code.


Ablaufdatum: 13.01.2014
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 Beta 1 steht als Download für Entwickler bereit

Erst vor wenigen Tagen hat Apple die finale Version von iOS 7.0.4 für kompatible iPhone, iPad und iPod touch für jedermann freigegeben. Nun geht es im Apple Dev Center weiter. Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit iOS 7.1 Beta 1 herunterzuladen.

ios71build11d5099e

Genauer gesagt steht iOS 7.1 Build 11D5099e als Download für das iPad Air, iPad mini mit Retina Display, iPad mini, iPad 4, iPad 3, iPad 2, iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4 und iPod touch 5G bereit.

Welche Neuerungen iOS 7.1 mit sich bringen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Wir rechnen neben den üblichen Bugfixes auch mit neuen Funktionen. iOS in the Car wäre ein Kandidat für iOS 7.1. Für eine Implementierung in iOS 7.1 könnte es jedoch auch noch zu früh kommen. Ebenso stehen die Xcode 5.1 Developer Preview sowie eine neue AppleTV Software Beta als Download bereit. (Danke Micha, Thomas und Tommy)

Update 19:45 Uhr: Die ersten Neuerungen und Verbesserungen zeigen sich.

ios71b1

Demnach beinhaltet die iOS 7.1 Beta einige Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Das System läuft alles in allem deutlich schneller als bisher. Die Benachrichtigungszentrale zeigt nun deutlicher an, dass keine Benachrichtiungen bzw. verpassten Benachrichtigungen vorliegen. Zudem hat Apple das neue Yahoo! Logo nicht nur in den Einstellungen sondern auch in Wetter und Aktien integriert.

Darüberhinaus findet ihr eine neue „HDR Auto Funktion“ in der Kamera App, eine neue Upload-Option für Serienbilder in den Einstellungen (Fotos & Kamera) sowie die Möglichkeit eine dunkle Tastatur zu verwenden (Einstellungen -> Allgemein -> Bedienhilfen). (via)

Update_2 22:31 Uhr: Auch bei der iPad Multitouch-Geste zum Schließen von Apps gibt es eine leichte Anpassung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betaversion von iOS 7.1

Apple hat den Entwicklern eine erste Betaversion des iOS 7.1 zur Verfügung gestellt. Diese wartet laut einem Bericht von 9to5Mac mit Leistungsverbesserungen und Fehlerkorrekturen auf. Der Download der Vorabfassung setzt eine Mitgliedschaft im iOS-Entwicklerprogramm voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 von Apple an Entwickler verteilt

Nachdem einige Nutzer seit iOS 7.0.4 mit Akku-Problemen kämpfen, hat Apple sich dem angenommen.

Seit wenigen Minuten können registrierte Entwickler im Dev-Center die neueste iOS Beta mit der Versionsnummer 7.1 laden. Einen Changelog gibt es zwar noch nicht, aber wir vermuten, dass das Update die Akku-Probleme lösen soll und eventuell auch ein paar Sicherheitslücken schließen wird, was den Release für den Jailbreak auf unbestimmte Zeit verschieben könnte. (via 9to5mac)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. November (10 News)

Was hat sich am Wochenende in der Apple-Welt getan, was passiert zum Start in die neue Woche? Unser News-Ticker listet auf.

+++ 19:30 Uhr – appgefahren: Infos zum App-Update +++
Nur eine kleine Notiz zu unserem anstehenden Update. Wir sind derzeit in der finalen Testphase und müssen noch einige Schwierigkeiten bei der Hintergrundaktualisierung unter iOS 7 beheben. Unser Plan ist es, die neue Version der App noch in dieser Woche bei Apple zur Freigabe einzureichen.

+++ 19:25 Uhr – iOS 7.1: Beta für Entwickler veröffentlicht +++
Apple hat soeben iOS 7.1 für iPhone und iPad veröffentlicht – vorerst aber nur als Beta-Version für Entwickler. Was sich genau getan hat, werden wir euch morgen Vormittag in einem ausführlichen Artikel erläutern.

+++ 13:00 Uhr – Kickstarter: Aus alt mach neu +++
Was passiert eigentlich mit defekten iPhone-Teilen? Wie wäre es mit einem Ohrring, einem Armband, einer Uhr oder doch einem ganzen Tisch? Welche verrückte Dinge es gibt, seht ihr in diesem Kickstarter-Projekt.

+++ 12:30 Uhr – Cut the Rope 2: Kurzer Trailer veröffentlicht +++
Die Macher von Cut the Rope haben einen kleinen Trailer zum zweiten Teil des Hits veröffentlicht. Viel ist in dem Video allerdings nicht zu sehen, dass Om Nom seine Box verlässt, wissen wir ja bereits. Wir schauen mal, ob wir noch ein paar zusätzliche Infos bekommen.

+++ 11:25 Uhr – Amazon: Anker USB-Ladegerät nur 15,99 Euro +++
Wer viele Geräte zu Hause hat, die per USB geladen werden, könnte sich das reduzierte Ladegerät von Anker (Amazon-Link) ansehen. Insgesamt gibt es fünf USB-Ports mit insgesamt 5A Ausgangsleistung (aufgeteilt in 2.1A, 1A und 1.3A), so dass auch das iPad schnell geladen werden kann. Um auf den Preis von 15,99 Euro zu kommen bitte den Gutscheincode ANKERWLG im letzten Bestellschritt verwenden.

+++ 8:00 Uhr – Apple: Firma für 3D-Sensoren im Fokus +++
Laut übereinstimmenden Medienberichten steht Apple kurz davor oder hat bereits die isrealische Firme PrimeSense gekauft. Die Firma hat eine dreidimensionale Sensor-Technologie entwickelt, die bereits in der Xbox-Kamera Kinect zum Einsatz gekommen ist. Die Übernahme soll mehr als 300 Millionen US-Dollar kosten.

+++ 7:55 Uhr – Apple: Mehr Technik für den Apple Store +++
Apple will seine Ladengeschäfte offensichtlich mit einer iBeacon-Technologie ausstatten. Zusammen mit der Apple Store App könnte man so erkennen, wo sich ein Nutzer innerhalb des Geschäfts aufhält und ihm passende Informationen zu den Produkten liefern, die er sich gerade ansieht.

+++ 7:50 Uhr – App Store: iTunes Connect macht Winterpause +++
Wir haben es am Wochenende schon kurz auf Facebook vermerkt, wollen die News hier aber erneut erwähnen. Vom 21. bis zum 27. Dezember wird iTunes Connect wie jedes Jahr geschlossen. In dieser Zeit gibt es keine Updates, keine Neuerscheinungen und keine Preisänderungen, Apple nutzt die Auszeit für Wartungsarbeiten und Änderungen am System.

+++ 7:45 Uhr – Mavericks: 10.9.1 für Entwickler veröffentlicht +++
Apple hat eine erste Beta für ein Update des Mac-Betriebssystems veröffentlicht. Die Tester sollen sich dabei vor allen auf Mail, den Grafiktreiber und VoiceOver konzentrieren.

+++ 7:40 Uhr – iTunes-Karten im Angebot +++
Falls ihr die News am Samstag verpasst habt: Ab heute gibt es bei Müller und Real jeweils 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten. Alle Informationen dazu findet ihr in dieser News.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. November (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 7.1 [Update]

Soeben hat Apple die erste Beta von iOS 7.1 für registrierte Entwickler verteilt. Der Build 11d5099e kann im Developer Center geladen werden. Kompatibel ist die neuste Vorabversion mit allen Geräten, die auch iOS 7 unterstützen.

Neuerungen sind mangels Release-Notes derzeit noch nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

[UPDATE] Wie sich nach dem Laden der Beta herausstellte, wird im Notification Center nun schriftlich veranschaulicht, wenn es keine Benachrichtigungen gibt.

 Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 7.1 [Update]

Außerdem beinhaltet die Vorabversion deutliche Performance-Verbesserungen. Im Notification Center und in der Wetter- sowie Aktien-App nutzt Apple nun auch das neue Yahoo!-Logo. In der Kamera-App findet sich außerdem das “HDR Auto” Feature. Des Weiteren lässt sich in den Einstellungen die dunkle Tastatur anwählen.

Neben iOS 7.1 hat Apple noch ein Apple TV Update an Entwickler verteilt, das sich auf AirPlay konzentriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 2: Wartende Kunden bekommen gratis Zubehör

Apple zeigt sich großzügig: Aufgrund der angespannten Liefersituation beim iPad mini mit Retina hat Apple einigen wartenden Kunden ein gratis Smart Cover oder Smart Case als Entschädigung für die langen Wartezeiten offeriert. Apple hat beim iPad mini mit Retina / iPad mini 2 offenbar immer noch mit Produktionsschwierigkeiten zu kämpfen. Selbst Käufer der ersten Stunde [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 7.1

Nachdem am vergangenen Donnerstag bereits iOS 7.0.4 für die Allgemeinheit veröffentlicht worden war, legt Apple heute noch einmal nach und stellt den registrierten iOS-Entwicklern die erste Beta von iOS 7.1 (Build 11D5099e) zum Download bereit. Aktuell ist noch nicht bekannt, was Apple an Neuerungen in das Update gepackt hat und auch die Releasenotes geben hierüber keine weitere Auskunft. Dies dürfte sich jedoch im Laufe des Abends ändern und ich werde diesen Artikel entsprechend aktualisieren. Ein Thema könnte dabei "iOS im Auto" werden, ein Vorstoß, den Apple bereits angekündigt hat. Zudem dürfte Apple mit der offiziellen Freigabe von iOS 7.1 weitere Probleme und Schwachstellen der aktuellen iOS-Version ausmerzen.

Neben iOS 7.1 für alle unterstützten Geräte, stehen im Dev Center auch noch eine Beta-Version der Apple TV Software und eine Developer Preview von Xcode 5.1 zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.09 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Die 20 beliebtesten iPhone-Apps in Deutschland

Das Statistik-Portal statista hat eine neue Statistik veröffentlicht, in der die zur Zeit 20 beliebtesten iPhone-Apps der Deutschen aufgezeigt werden. Die Auswertung gibt die Nutzung in einem Zeitraum von 8 Wochen wieder, in der WhatsApp erstmals Facebook als beliebteste App abgelöst hat. 67% aller Befragten haben WhatsApp in den letzten 8 Wochen mindestens einmal benutzt und dass obwohl es bislang noch kein iOS 7-Update der App gibt. Facebook wurde hingegen von 62,8% der iPhone-Besitzer genutzt.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welches Design wird dem iPhone 5/5S Design folgen?

iphone6_NWE_martinhajek_1-640x480

Nachdem das Design des momentanen iPhones bereits über 1,5 Jahre alt ist und viele sich in diesem Bereich wieder etwas Neues wünschen, haben wir uns einmal etwas Gedanken darüber gemacht, welches Design am wahrscheinlichsten für das kommende iPhone 6 eingesetzt werden könnte. Betrachtet man die Designlinie von Apple, kann man sich schon ein sehr gutes Bild machen, welche Formen und Farben bei den nächsten Generationen zum Einsatz kommen werden. Apple hat mit dem Update des iPad Air schon gezeigt, dass eine einheitliche Designlinie sehr schön ausfallen kann und wir gehen davon aus, dass Apple auch beim iPhone diesen Weg einschlagen wird.

iOS-Devices aus einem Guss?
Sowohl die Entwicklungsarbeit als auch die Arbeit am Design könnte von Apple deutlich besser von der Hand gehen, wenn sich das Unternehmen dazu entschließen würde das iPhone auch im Design des iPad mini und des iPad Air zu entwerfen. Dann würden alle Geräte sehr ähnlich aussehen und es könnten die positiven Eigenschaften der verschiedenen Designelemente besser herausgearbeitet werden.

Was haltet ihr von dieser Idee?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO Steuer 2014: Steuererklärung am Mac leicht gemacht

Bald ist es wieder soweit, die Steuererklärung steht an – mit Mac-Apps wie WISO Steuer 2014 wird es zum Glück etwas leichter.

WISO Steuer 2014Ich schätze mich überaus glücklich, einen kompetenten Steuerberater an meiner Seite zu haben, der sich neben den Belangen für den Blog auch noch um meinen eigenen Kram kümmert – schöne Grüße an dieser Stelle, der nette Kollege liest nämlich auch mit. Die meisten von euch werden bei der Steuererklärung aber auf sich selbst allein gestellt sein. Hier können wir Apps wie WISO Steuer 2014 (Mac Store-Link) nur empfehlen. Für zwei Euro mehr gibt es die Software auch auf CD.

Der Preis von 37,99 Euro mag zwar etwas abschreckend sein, meine Erfahrung sagt aber, dass man das mit der Rückzahlung vom Staat locker wieder drin hat. In der 2014er-Version für das Steuerjahr 2013 von WISO Steuer hat sich natürlich einiges getan, sowohl technisch als auch inhaltlich. Alle Änderungen könnt ihr im Mac App Store nachlesen, die wichtigsten gibt es bei uns.

So dürfen sich Besitzer eines MacBooks mit Retina-Display über hochauflösende Grafiken freuen, zudem gibt es vorausgefüllte Steuererklärungen, bei denen man die eigenen Daten direkt beim Finanzamt abruft. Wie immer gibt es auch in der neuen Version ein paar Tipps und Tricks, mit denen man noch mehr sparen kann.

Grundsätzlich ist das Erstellen der Steuererklärung in WISO Steuer 2014, das mittlerweile auch optisch gut an die Mac-Umgebung angepasst ist, in vier Schritte unterteilt. Angefangen von der Eingabe der persönlichen Daten über das Hinzufügen der Ein- und Ausgaben sowie den Trips & Tricks kann die Software auch prüfen, um es Widersprüche oder sonstige Fehler gibt.

Die ausgefüllte Steuererklärung kann man entweder drucken oder direkt per ELSTER an das Finanzamt schicken. Der letztgenannte Schritt ist aktuell allerdings noch nicht möglich, da es noch keine neuen Signaturkarten für den Mac gibt. Diese werden aber zum Jahreswechsel per Update nachgereicht, für die Steuererklärung ist es dann ja immer noch früh genug.

Der Artikel WISO Steuer 2014: Steuererklärung am Mac leicht gemacht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp überholt Facebook als meist-genutzte iPhone-App in Deutschland

Wir sind uns sicher, auf dem Großteil der in Deutschland genutzten iPhones dürften die gleichen Apps installiert sein. Gefühlt sind Apps wie WhatsApp, FaceBook, YouTube, Skype und Amazon auf jedem iPhone installiert.

Inwieweit dieses Gefühl mit der Realität übereinstimmt, analysiert das Statistik-Portal Statista in regelmäßigen Abständen. Nun liegt der jüngste Bericht zu den Top 20 iPhone-Apps in Deutschland vor. Erstmals hat es der WhatsApp Messenger auf Platz 1 geschafft. Auf 67 Prozent aller iPhones ist WhatsApp installiert. Schon beeindruckend für eine App, die noch nicht an iOS 7 angepasst ist und die regelmäßig aufgrund von Sicherheitsbedenken in der Berichterstattung ist. Die App ist einfach zu weit verbreitet, um an ihr vorbei zu kommen.

statista18112013

Auf Platz 2 liegt Facebook. Damit ist das soziale Netzwerk einen Platz abgerutscht. Mit 62,8 Prozent ist Facebook nach wie vor sehr weit verbreitet. Hinter Facebook klafft schon eine Lücke. eBay kommt auf 30,3 Prozent, YouTube verbucht 28,9 Prozent, Amazon ist auf 24,9 Prozent aller iPhones in Deutschland installiert und Skype schafft es mit 22,7 Prozent auf den sechsten Platz vor den Facebook Messenger (20,5 Prozent).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose SoundDock zeigt sich in der Lightning-Version farbenfroh

bose-gruenDas SoundDock von Bose ist wohl eines der ältesten Soundsysteme für Apples Musikplayer. In der Urversion ist das kompakte und sowohl vom Klang als auch wenn es um die Lautstärke geht eindrucksvolle gerät bereits 2007 für den iPod erschienen. Inzwischen bietet Bose das SoundDock in Version 3 an, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App Fantastical 2 legt nach

Für die iPhone-App Fantastical 2 steht ein erstes Update bereit, das eine ganze Reihe von Detail-Verbesserungen enthält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fonts: Neuer sehr guter Mac-Schrift-Manager

Fontcase adé, hallo Fonts. Die Entwickler von Bohemian Coding haben soeben ihren neuen, minimalistischen Schrift-Manager vorgestellt.

Erst vor zwei Wochen stellten die Programmierer die Entwicklung von Fontcase, dem jahrelang führenden Schrift-Manager auf dem Mac, ein. Was keiner wusste: Sie taten dies, um Platz für Neues zu machen. Und dieses Neue ist nun im Mac App Store erhältlich und trägt den App-Namen Fonts. Die App ist ein simpler, minimalistischer Schrift-Manager mit iOS-7-Ästhetik.

Fonts

Dank der optimierten Schrift-Unterstützung, die Mac OS X in den letzten Updates in Sachen Typografie immer besser werden ließ, mussten sich die Entwickler von Fonts nicht mehr mit dem Installieren von Schriften herumschlagen und konnten ihre App auf das Wesentliche reduzieren: das Finden, Ansehen, Vergleichen und Auswählen von Schriftarten. Und was braucht man dafür? Richtig, viel Weißraum, damit die schwarzen Buchstaben gut zur Geltung kommen. Und den hat das Fenster von Fonts auch bekommen, bis zum Rand. Die einzige Farbe, die es neben schwarz und weiß noch in das Interface geschafft hat, ist ein hübsche Rosarot, das Auswahlen anzeigt und UI-Elemente hervorhebt. 

Fonts Ansicht

Zum Ansehen von Schriftarten gibt es neben dem Hauptmenü mit Basis-Infos zu allen Schriften den von Fontcase bekannten Glyph-View, ein Raster, welches alle in einer Font verfügbaren Zeichen inklusive HTML-, UTF- und Char-Export bereitstelle. Die zweite Darstellungsweise ist eine Ansicht, in die Ihr jeden beliebigen Demo-Text eingeben und anzeigen lassen könnt um Kandidaten für Print-, Web- oder ähnliche Projekte vergleichen sollt. Simpel, schnell, funktional und wunderschön gestaltet ist Fonts ein Muss für jeden Typographen und seriösen Designer auf dem Mac — und das für enorm günstige 8,99 Euro. (ab OS X 10.7, 64-bit-Prozessor vorausgesetzt, englisch)

Fonts Fonts
(5)
8,99 € (1.5 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn: Produktionskapazitäten von iPhone 5c auf iPhone 5s verschoben

Die Nachfrage nach dem iPhone 5s ist nach wie vor hoch, und Apple kann kaum genug Geräte produzieren. Eine Tatsache, der sich auch Apple nicht verschließt. Offenbar reagierte das Unternehmen nun auf die Nachfragesituation.

Foxconn verschiebt die Prioritäten

Nach einem Bericht des Branchendienstes Digitimes hat Apple den Zulieferer Foxconn angewiesen, in einer kompletten Fabrik die Produktion des iPhone 5c einzustellen und zu beginnen, das iPhone 5s zu produzieren.

Digitimes ist nicht gerade die verlässlichste Quelle, was Nachrichten rund um Apple angeht, aber der Bericht spiegelt im Grunde wieder, was wir schon seit mehreren Wochen hören. Man kann diesen Bericht nun als Indiz dafür sehen, dass das iPhone 5c hinter den Erwartungen zurückbleibt. Wahrscheinlicher ist es aber, dass Apple einfach nur auf die extrem hohe Nachfrage nach dem iPhone 5s reagieren will.

via 9to5Mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jet Ball

Zerstöre alle festen und sich bewegenden Steine und Hindernisse, um das Level zu gewinnen. Berühre und bewege den pulsierenden Kreis unter dem Pad nach links oder rechts, um ihn zu steuern. Berühre eine höher gelegene Stelle mit einem anderen Finger (mittels Multi-Touch), um einen Ball freizugeben, eine Rakte abzuschießen oder mit einer Plasma-Kanone zu schießen.

Glänzende Blöcke enthalten Boni, welche dieSituation dramatisch verändern können. Grüne Power-Ups helfen Dir die Aufgabe zu bewältigen – wie Ballteiler, Raketenwerfer, Plasma-Kanone, Feuerball, Säureball, Magnet, Schild und so weiter. Versuchen die roten Power-Downs zu vermeiden, da sie Bälle beschleunigen, die Spielfläche verkleinern, Bälle in unberechenbaren Flugbahnen fliegen lassen oder sogar die Spielfläche explodieren lassen können.

- Helle, beeindruckende Grafiken, schöne Effekte – Online-Bestenliste und viele Erfolge mit OpenFeint – 105 verrückte und sich bewegende Level; bald folgen neue Level – 3 Schwierigkeitsstufen: Einfach, Normal, Schwer – Dynamische Spielhandlung – Mehr als 20 verschiedene Power-Ups und Power-Downs – Mehr als 60 verschiedene Steine und Hindernisse, rechteckige und runde Steinen, explodierende Steine und Plasma-Stern-Steine – Originelle Begleitmusik und Klangeffekte – Automatisches Speichern des aktuellen Spiels – Hintergrundmusik vom iPhone/iPod ist möglich

Die perfekte Wahl für alle Fans von Arcade-Spiele wie Arkanoid oder Breakout!

Download @
App Store
Entwickler: codefreeze
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Porto wird teurer – aber Parcel Panic für iPhone und iPad bekommt Nachfolger und ist kurzzeitig gratis

Parcel Panic IconUnsere Post wird schon wieder das Porto erhöhen. Ein einfacher Brief kostet dann schon 60 Cent. Damit werden dann noch etwas weniger Briefe verschickt werden. Aber auch, wenn nur ein, zwei Briefe zugestellt werden müssen, kommt die Post vorbei. Oft mit dem Fahrrad, aber bei Paketen und auf dem Land auch mit dem Auto.

Im heute kostenlosen Spiel Parcel Panic – Post car Racer 3D fährst Du auf Tapiti Island Pakete aus. Doch Deine Chefs sind gnadenlos, denn sie geben Dir stets nur wenige Sekunden, um die Pakete abzuliefern. Und so rast Du mit Deinem Lieferwagen von Punkt A zu B und dann von C wieder zu A und so weiter. Überall auf der Insel finden sich Kunden, die Pakete abgeben oder erhalten wollen.

Dabei kannst Du die Wege selbst auswählen. Fahre, wie Du willst, aber schaffe die Aufträge in der Zeit. Und scheue auch nicht, mal über Klippen zu springen, denn Dein Wagen hält viel aus. Mit der Zeit und erfolgreich gefahrenen Aufträgen kannst Du drei weitere Wagen freischalten. Wenn Du erst einmal üben möchtest, kannst Du im Free Ride-Modus ohne Zeitdruck Pakete aufnehmen und abwerfen und vor Allem die verschlungenen Wege der Insel erkunden.

Das Spiel macht einen ordentlichen Eindruck, die Steuerung der Wagen gelingt nach kurzer Eingewöhnung gut. Ok, es gibt ein paar Grafikfehlerchen, aber die fallen nicht so ins Gewicht. Das Spiel ist so eine Mischung aus Rennspiel und Geschicklichkeitsspiel und lohnt den Download.

Parcel Panic hat seit gestern einen Nachfolger: Im dauerhaft kostenlos zu ladenden Spiel Parcel Panic 2 – Post Car Racing wurde vieles verbessert, aber jetzt wurde auch eine In-Game-Währung und damit auch In-App-Käufe eingeführt.

Lädt man beide Spiele, kann man gut nahezu alle Trends im App Store für Spiele herauslesen. Zuerst Teil eins ohne In-App-Käufe und in Englisch. Dann Teil 2, dauerhaft kostenlos, mit besserer Grafik, die plakativer und naiver geworden ist und fast komplett in deutscher Sprache. Zwar kostenlos, aber mit In-App-Käufen, die den Entwicklern viel mehr Einkünfte bringen können, als ein einmaliger Kaufpreis.

Neu sind auch die Münzen, die wir von den Endlos-Runnern kennen und die Werkstatt zum Aufrüsten der Wagen, wie wir sie aus vielen Rennspielen kennen. Den Multiplikator beim Erfüllen von Sonderaufgaben (ebenfalls aus Endlos-Runnern).

Und so ist das neue Spiel von der Art her ganz anders geworden, mir persönlich gefällt es besser, aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich mag die Upgrademöglichkeiten, die Vergleichbarkeit über das Game Center und die modernere Gestaltung des Spiels.

Parcel Panic 2 Screenshots

Deutlich bunter und mit viel mehr Elementen zum Sammeln erfüllt Parcel Panic 2 die typischen Spieleigenschaften aktueller iPhone- und iPad-Spiele

Parcel Panic – Post car Racer 3D erschien bereits 2009, wurde aber mehrfach aktualisiert und verbessert. Heute läuft das Spiel auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer. Das Spiel belegt 48 MB Speicherplatz und ist komplett in englischer Sprache.

Parcel Panic Screenshots

Das klassische Parcel Panic (gibt es seit 5 Jahren im App Store) ist zwar etwas in die Jahre gekommen, hat aber durchaus noch seinen Reiz. Die Insel ist kleiner, die Aufgaben sind nur auf das Aufnehmen und Abliefern von Paketen ausgerichtet – und man kann die Fahrtstrecke selbst wählen. Und wie man auf dem rechten Bild sehen kann, gib t es auch da schon Stunts – Hauptsache man fällt nicht ins Wasser…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Biografie von Jony Ive veröffentlicht

Er ist Hauptverantwortlicher für das Apple-Design und den meisten hier sicherlich namentlich bekannt, die Rede ist von Jony Ive. Leseratten und Biografieinteressierte haben nun die Möglichkeit einen Einblick in das Leben des Apples Chef-Designers zu bekommen. Der Cult-Of-Mac-Autor Leander Kahney hat eine Biografie namens "The Genius Behind Apple's Greatest Products" veröffentlicht. Diese kann seit heute unter anderem über iBooks heruntergeladen werden. Die erste Taschenbuchserie ist bereits vergriffen, die Wartezeit liegt derzeit bei fünf bis sechs Wochen. Das Buch ist derzeit nur auf Englisch verfügbar. Einen kleinen Einblick unter der Überschrift "10 Geheimnisse des Jony Ive" könnt ihr bei maclife ergattern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: iPhone 5s und iPad Air mit 16 GB für nur 1 Euro Zuzahlung

Vodafone hat gerade Aktionswochen und bietet sowohl das iPhone 5s als auch das iPad Air deutlich günstiger an – natürlich mit Vertrag.

iPhone 5s Fingerabruck Touch IDBei Vodafone gibt es in dieser Woche die “1€-Wochen”, bei denen ihr für das iPhone 5s und iPad Air mit 16 GB Speicher nur 1 Euro zuzahlen müsst. Wer ohnehin eines der beiden Geräte anschaffen wollte, sollte sich die Angebote von Vodafone genauer ansehen. Verfügbar sind nur die Varianten mit 16 GB Speicher in verschiedenen Tarifen, die wir nachfolgend auflisten möchten.

iPhone 5s bei Vodafone kaufen

Das iPhone 5s mit 16 GB Speicher in schwarz im Tarif “Vodafone Red M” (zum Angebot) muss nur mit 1 Euro zugezahlt werden statt mit 149 Euro. Für den Tarif werden monatlich 57,99 Euro statt 69,99 Euro fällig, zusätzlich bekommt ihr noch ein Abo für BILDplus mit Bundesliga für 24 Monate.

Der Tarif:

  • Unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren
  • SMS-Flat in alle deutschen Netze
  • LTE bis zu 42,2 Mbit/s: Bis 1 GB pro Monat + 500 MB Extra
  • BILDplus mit Bundesliga im Wert von 191,52 Euro (7,98 Euro monatlich)

Der Tarif lohnt sich natürlich nur dann, wenn man auch viel telefoniert und viele SMS verschickt. Wer dann noch wert auf eine schnelle Datenverbindung setzt und gerne BILDplus lesen möchte, ist bei dem Angebot genau an der richtigen Stelle. Ja, BILD liest ja keiner, die Berichterstattung zur Bundesliga kann sich aber sehen lassen. Live-Ticker, Berichte, Videos und mehr sind verfügbar. Die Verfügbarkeit vom iPhone 5s wird mit “Anfang Dezember” ausgeschrieben.

iPad Air bei Vodafone kaufen

Wer sich lieber ein iPad Air anschaffen möchte, kann ebenfalls von dem 1€-Angebot Gebrauch machen. Die Variante mit 16 GB und Cellular-Modul (zum Angebot) muss ebenfalls mit nur 1 Euro zugezahlt werden, sonst werden hier 99 Euro fällig. Kombinieren kann man das iPad Air mit drei Tarifen, die wir euch natürlich ebenfalls auflisten möchten.

Flat 21,6:

  • 3 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 MBit/s
  • RealLTE inklusive
  • 34,99 Euro statt 49,99 Euro monatlich

Flat 42,2:

  • 6 GB Datenvolumen mit bis zu 42,2 MBit/s
  • RealLTE inklusive
  • 43,99 Euro statt 59,99 Euro monatlich

Flat 50,0:

  • 10 GB Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s
  • RealLTE inklusive
  • 52,99 Euro statt 69,99 Euro monatlich

Ein Anschlusspreis von 29,99 Euro muss einmalig gezahlt werden, auch beim iPhone 5s. Die Angebote von Vodafone sind wirklich attraktiv, man spart nicht nur bei der Zuzahlung, sondern auch beim Tarif. Wer das iPad nicht direkt bei Apple kaufen möchte oder kann, sollte überlegen, ob ein 24-Monats-Vertrag nicht sinnvoller ist. Die Lieferzeit des iPad Air in Silber steht auf “sofort”, die Variante Spacegrau auf “Ende November”.

Der Artikel Vodafone: iPhone 5s und iPad Air mit 16 GB für nur 1 Euro Zuzahlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maginon Powerline Adapter-Kit von supra im Test

[Hallimash-Beitrag]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: GARMINs Aktivhalterung für das iPhone 5

garminAm Donnerstag haben wir euch den kurzen Video-Nachtrag zur Aktivhalterung der Navi-Experten von Garmin versprochen; heute Mittag hatten wir ausreichend Zeit, die neue iPhone-Halterung, den iPhone 5 Active Mount, vor das Objektiv unserer Kamera zu halten und können damit hoffentlich ein paar der am 14. November in den Kommentaren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple großzügig: Wartende iPad mini Kunden erhalten gratis Zubehör

Die Liefersituation beim letzte Woche eingeführten iPad mini mit Retina-Bildschirm ist noch immer angespannt. Selbst Käufer erster Stunde warten mehr oder minder geduldig auf ihr Gerät. Insbesondere bei den LTE-Modellen müssen die Kunden viel Zeit mitbringen, bis es versendet wird.

1384793710 Apple großzügig: Wartende iPad mini Kunden erhalten gratis Zubehör

Wie aus Forum-Beiträgen bei iLounge hervorgeht, zeigt sich Apple bei der Liefersituation großzügig. Einige Kunden, die sich an der Support-Hotline über die längeren Wartezeiten beschwert haben, bekamen vom Mitarbeiter ein gratis Smart Cover oder Smart Case offeriert.

Ob es sich dabei nur um Ausnahmen handelt und es eventuell in Deutschland ähnlich gehandhabt wird, dafür möchten wir keine Garantie geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Cases sind sehr beliebt geworden

cases_gallery_silver_brown

Wie es den Anschein macht, hat Apple mit seinen neuen Cases für das iPhone 5S, iPhone 5C und auch für das iPad mini und iPad Air einen guten Griff gemacht. Laut neuesten Auswertungen kann Apple deutlich mehr dieser Cases verkaufen als es noch vor einigen Jahren der Fall war, denn es kaufen immer mehr Menschen die von Apple zur Verfügung gestellten Schutzhüllen und sind angeblich sehr zufrieden damit. Doch daraus ergibt sich ein kleines Problem, welches von vielen Zubehörherstellern noch gelöst werden muss.

cases grafik

Umsätze brechen ein!
Da alles direkt über den Apple-Store bezogen werden kann und viele die Cases natürlich direkt von Apple bestellen wollen, schauen die anderen Hersteller etwas durch die Finger. So können die neuen Cases für das iPhone 5C nicht im gewünschten Ausmaß bei den Kunden punkten. Auch die Cases für das iPhone 5S sind nicht mehr so beliebt und man greift lieber zu den hochwertigen Hüllen von Apple. Einzig und alleine die Tastaturen für das iPad mini oder das iPad Air sind noch sehr beliebt bei den Kunden und da Apple solch ein Case nicht anbietet, auch gut zu verkaufen.

Wer von euch hat eine Apple Case und wer eine Schutzhülle von einem Drittanbieter?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.11.13

Dienstprogramme

iPDR iPDR
Preis: Kostenlos
Any File Info Any File Info
Preis: Kostenlos

Nachrichten

Sharky RSS Sharky RSS
Preis: 2,69 €

Spiele

Ancient Jewels 3 Ancient Jewels 3
Preis: 4,49 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Kinect-Erfinder Prime Sense übernehmen

Laut der Journalistin Liz Gannes macht Apple gerade einen zweiten Anlauf, um einen Spezialisten für Bewegunssensoren und Gestensteuerung zu übernehmen. Für das Wall Street Journal und bei All Things Digital berichtet sie: “Der US-Konzern verhandelt derzeit über den Kauf des … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Condé Nast International setzt weltweit auf vjoon K4

Pressemitteilung Verlagsgruppe definiert seine Content-Erstellung neu und führt einheitliche Publishing-Plattform in neun Ländern ein, um die Führung im wachsenden digitalen Marktsegmen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschädigt wartende Retina iPad mini mit LTE Kunden mit Smart Case

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass die Liefersituation rund um das neue iPad mini mit Retina Display angespannt ist. Dabei sind die LTE-Modell schlechter zu ergattern als die WiFi-only Modelle. Zwar zeigten sich bereits die erste Retina iPad mini mit LTE in den Apple Retail Stores, diese sind jedoch nach wie vor schwer zu finden.

ipad_mini_smart_cover

Wie die Kollegen der iLounge berichten, entschädigt Apple nun wartende Kunden. Viele Kunden, die ihr iPad mini mit Retina Display (WiFi+Cellular) vergangenen Dienstag sofort nach Verkaufsstart bestellt haben, warten nach wie vor auf ihr Gerät. Zum Teil wurden diese noch nicht verschickt.

Kunden, die sich in den USA per Telefon beim Apple Support über die Verzögerung beim Versand beklagt haben, haben das Angebot eines kostenlosen iPad mini Smart Case bzw. iPad mini Smart Cover erhalten. Die Tatsache, dass Apple vereinzelte Kunden in den USA entschädigt, ist natürlich kein Beweis dafür, dass das Unternehmen auch hierzulande gleichermaßen verfährt. Es liegt sicherlich unter anderem am Apple Support-Mitarbeiter und am Einzelfall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Release des neuen Titels "Parcel Panic 2": Mad Processor verschenkt drei Rennspiele


Nachem wir euch am heutigen Vormittag bereits über den Release des neuen Spieles Parcel Panic 2 - Post Car Racing ( AppStore ) , das als Free-to-Play-Spiel kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann, informiert haben, wollen wir noch ein paar weitere Neuigkeiten zur deutschen Spieleschmiede Mad Processor loswerden. Denn die Hamburger bieten anlässlich des Releases ihres neuen Werkes alle alten iOS-Titel aktuell kostenlos im AppStore an.

Das bedeutet, dass ihr sowohl das vor rund einem Jahr erschienene Rennspiel Motorblast ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lums HD: Witziger Puzzler gratis statt 2,69 Euro

 Falls Ihr nach einem guten Puzzler sucht, keine Vampir-Schweine mögt und kein Geld ausgeben wollt, ist Lums HD genau das Richtige für Euch.

Der mit Recht hochbewertete Physik-Puzzler ist nämlich aktuell kostenlos zu haben. Normalerweise bezahlt Ihr ja 2,69 Euro für das Game. In 60 Level versucht Ihr das Licht so zu lenken, dass es die Vampir-Schweine trifft und auslöscht.

Lums Ansicht

Genaueres könnt Ihr in unserem Test nachlesen. Auf alle Fälle solltet Ihr schnell sein und das Angebot nicht verpassen – bevor wieder der reguläre Preis gilt.

Lums HD Lums HD
(34)
2,69 € Gratis (uni, 24 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mWoerterbuch

Das mWörterbuch ist das Beste mehrsprachige Deutsche Wörterbuch für Mac. Es funktioniert offline und deswegen ist es ein idealer Begleiter bei der Arbeit oder auf Urlaub.

Die Applikation ist nicht um die Sätze Übersetzung erweitert, hier können Sie built-in Integration mit Bing Übersetzer Service verwenden. Diese Applikation verlangt aber eine Internetverbindung. Alle gefundenen Ergebnisse können für spätere off-line verwendung gespeichert werden.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Jiri Tichy
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welche Tiere leben in unserem Wald? Und wie hören sie sich an?

Viele glauben ja, dass es für einen Spaziergang im Feld oder Wald zu kalt ist. Ich nicht. Ein Spaziergang im Wald entspannt und tut gut. Unterwegs lassen sich die Tiere des Waldes nicht immer sehen. Aber hören! Die Universal-App “Erlebnis Wald” für das iPhone und das iPad stellt 41 einheimische Tierarten vor und hilft dabei, ihre Tierstimmen richtig zuzuordnen. Ein Tierstimmen-Quiz fragt das frisch erlernte Wissen ab. Nach gleicher Machart gibt es weitere Erlebnis-Apps auch zu den Themen Zoo, Bauernhof und Meer. Gerade für Eltern & Kind inmitten der Medienerziehung ein Thema, welches wir uns näher anschauen möchten.

Kurz zusammengefasst:

- Neue App: “Erlebnis Wald”
- Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad
- Übersicht mit 41 Tierarten, die im Wald leben
- Liebevoll angefertigte Zeichnungen zu den Tieren
- 60+ hochwertige Tonaufnahmen zu den Tieren
- Ausführliche Info-Steckbriefe zu den Tieren
- Mit Tierstimmen-Quiz
- Preis: 5,99 Euro
- App gibt es auch für die Themen Zoo, Berg und Meer
- Link: http://www.tierstimmen.de


Welche Tiere leben eigentlich im Wald? Wer einen Spaziergang durch unsere Wälder wagt, kann sie oft nur hören und nicht immer sehen.

Welche Tiere leben in unserem Wald? Und wie hören sie sich an?

Aus diesem Grund geht die neue Universal-App “Erlebnis Wald” an den Start. Sie bietet sich als mobile Bestimmungshilfe für alle Tierfreunde an, die mit ihrem iPhone oder iPad unterwegs sind.

Die App startet mit einem großen gezeichneten Wimmelbild, das die Tiere des Waldes zeigt. 41 Arten werden in der App vorgestellt, darunter zu einem großen Teil Vögel, aber auch Säugetiere, Lurche und Insekten. Passend zu jeder Tierkategorie stellt die App “Erlebnis Wald” gezeichnete Porträts der behandelten Arten vor. So können etwa Vogelfreunde gleich die Übersicht der Bilder verwenden, um einen Eichelhäher, einen Pirol, ein Rotkehlchen oder einen Sperber im Wald zu bestimmen.

“Erlebnis Wald”: Schon einmal einer Wasserzikade zugehört?

Jeder weiß, wie ein Frosch quakt, ein Wildschwein grunzt oder ein Rothirsch röhrt. Aber welche Laute machen eigentlich ein Rotfuchs, eine Wasserzikade oder ein Zilpzalp?

Die ganze Familie hat Spaß am interaktiven Waldführer. Der zeigt für jede unterstützte Tierart das gezeichnete Bild, spielt die “Tierstimme” laut hörbar ab und bietet viele weiterführenden Informationen zu den einzelnen Tierarten, ihrem Vorkommen, ihrer Lebensart und ihrer Ernährung. Vor allem Kinder lernen so spielend die Geräusche der Tiere kennen. Und können ihr Wissen im Tierstimmen-Quiz unter Beweis stellen.

Mehrere Klangaufnahmen mit verschiedenen “Waldstimmungen”, eine Vorstellung vieler gängiger Waldpflanzen sowie mehrere Tondokumente zum Thema “Mensch und Wald” runden die App ab.

Roland Fiala vom verantwortlichen Musikverlag Edition AMPLE aus Rosenheim:

“Nach der gleichen Machart bieten wir im App-Store auch noch exakt gleich aufgebaute Erlebnis-Apps zu den Themen Zoo, Bauernhof und Meer an.”

“Erlebnis Wald” für iPhone und iPad

“Erlebnis Wald”: Universal-App jetzt im App Store

“Erlebnis Wald” 1.0 (407 MB) ist als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad in der Kategorie “Bildung” im iTunes App Store erhältlich. Die App setzt iOS 4.3 oder höher voraus. Sie ist bereits an das iPhone 5 angepasst. Die App kostet 5,99 Euro.


Erlebnis Wald (AppStore Link) Erlebnis Wald
Hersteller: Der App-Verlag GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 5,99 € Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Fish Heroes Fish Heroes
(25)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)
EPOCH.2 EPOCH.2
(6)
5,49 € 2,69 € (uni, 372 MB)
Uber Racer 3D - Sandstorm Uber Racer 3D - Sandstorm
(1571)
0,89 € Gratis (uni, 307 MB)
Parcel Panic - Post Car Racer 3D Parcel Panic - Post Car Racer 3D
(1032)
0,89 € Gratis (uni, 46 MB)
Deluxe Track&Field Deluxe Track&Field
(18)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)
Lums HD Lums HD
(34)
2,69 € Gratis (uni, 24 MB)
Ikaro Racing HD Ikaro Racing HD
(141)
0,89 € Gratis (uni, 165 MB)
Racing Legends Racing Legends
(6)
3,59 € Gratis (uni, 78 MB)
Anodia Anodia
(4464)
2,69 € Gratis (uni, 25 MB)
Monster Trouble Anniversary Edition Monster Trouble Anniversary Edition
(15)
3,59 € 0,89 € (uni, 118 MB)
EPOCH. EPOCH.
(958)
2,69 € 0,89 € (uni, 126 MB)
Melodive Melodive
(16)
1,79 € 0,99 € (uni, 5.5 MB)
Forever Lost: Episode 1 HD
(374)
2,69 € Gratis (uni, 347 MB)
Toy Defense 2 HD Toy Defense 2 HD
(358)
4,49 € 1,79 € (iPad, 109 MB)
A Monster Ate My Homework A Monster Ate My Homework
(1677)
0,89 € Gratis (uni, 30 MB)
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
(509)
4,49 € 2,69 € (uni, 151 MB)
Worms™ 3 Worms™ 3
(385)
4,49 € 0,99 € (uni, 100 MB)

Produktivität

Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(278)
4,49 € (uni, 7.4 MB)
Textkraft Editor Textkraft Editor
(174)
1,79 € 0,99 € (iPad, 15 MB)

Foto/Video

Ultimate Photo Editor Ultimate Photo Editor
(50)
4,49 € 3,59 € (uni, 26 MB)
PicPlayPost PicPlayPost
(230)
1,79 € Gratis (uni, 18 MB)

Kinder

Some simple animal puzzles for kids Some simple animal puzzles for kids
(5)
0,99 € 0,89 € (uni, 25 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsurlaub von iTunes Connect

Auch dieses Jahr gönnt sich der App Store zur Weihnachtszeit wieder einen kleinen Urlaub. In der Zeit von Samstag, dem 21. Dezember bis einschließlich Freitag, dem 27. Dezember 2013 können Entwickler deshalb keine Apps, Updates oder In-App-Käufe zur Prüfung vorlegen. Die Entwickler werden bereits vom iTunes-Connect-Team via Mail über die kurze Auszeit informiert. Das hat prinzipiell erstmal keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit von Apps - gestöbert werden darf nach wie vor.

Allerdings wird es in dieser Zeit weder Updates, noch Neuerscheinungen geben. Letztere werden dementsprechend verzögert eingestellt. Zudem werden Entwickler davor gewarnt, in der o.g. Zeitspanne Preisänderungen vorzunehmen, da diese nicht übernommen werden und es dazu führen kann, dass diese App eventuell nicht mehr heruntergeladen werden kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leckermäulchen aufgepasst!: Apple verschenkt hochwertige Foto-Kochbuch App für Backfans

Um die Nutzer der hauseigenen Apple Store App stets bei Laune zu halten, verschenkt Apple in regelmäßigen Abständen Apps und auch iBooks, für die in der Regel dann im offiziellen AppStore doch schon etwas mehr als drei Euro investiert werden müssten. Im News-Feed spürt man im Handumdrehen die kostenlosen App Angebote in der Apple Store App auf. Aktuell hat Apple ein echtes Highlight für Backfans auf Lager. Das Foto-Kochbuch “Backen” beherbergt 60 Rezepte für süße Leckereien. 

Koch App

App Geschenk

Dank der detaillierten Bebilderung, kann beim nächsten Muffin-Backen nichts mehr schief gehen. Das Fotokochbuch “Backen” wartet mit vielen tollen Rezepten auf. Wir können euch den Download dieses App Geschenks nur wärmstens weiterempfehlen. Schließlich steht auch Weihnachten vor der Tür. Bereits zum Nikolaus könnt ihr allerdings schon mit einem tollen Gebäck trumpfen. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Gratis- Download, der exklusiv in der Apple Store App verfügbar ist. Regulär fallen 3,59 Euro für die Foto-Kochbuch App an. Es handelt sich bei dem Download-Tipp um eine Universal App die nicht nur mit dem iPod und iPhone sondern auch mit dem Apple iPad kompatibel ist und mindestens iOS 5.0 voraussetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Web-Entwickler: Remote-Debugging mit iPad oder iPhone als zweitem Bildschirm

safari-debug-headerDie Option, Safari auf dem Mac in Kombination mit einem iOS-Gerät als Remote-Debugger einzusetzen ist zwar nicht mehr ganz neu, für viele Entwickler von Webseiten und Web-Apps jedoch noch unbekannt. Mit zwei drei Mausklicks habt ihr euer iPad oder iPhone als Vorschaumonitor konfiguriert und könnt die darauf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsgeschenk: iPhone bei US-Teens am gefragtesten

Weihnachten steht vor der Tür und es beginnt mal wieder die alljährliche Geschenke-Hatz. Ein Blick auf die Wunschzettel der amerikanischen Teens verdeutlicht, das Apple-Produkte besonders heiß begehrt sind, wobei das iPhone die klare Nummer 1 ist. Der Online Shop „Ebates.com“ hat 500 US-Teens zwischen 12 bis 17 Jahren befragt, was man sich denn dieses Jahr [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games 

Halloween Pinball Halloween Pinball
Keine Bewertungen
4,49 € 3,59 € (104 MB)
Great Monster Trouble Great Monster Trouble
(5)
3,59 € 1,79 € (210 MB)
Max Payne 3 Max Payne 3
(60)
35,99 € 17,99 € (31003 MB)

Podcasts

Instacast Instacast
(5)
17,99 € 8,99 € (5.8 MB)

Produktivität

Tutor for OS X Mavericks Tutor for OS X Mavericks
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (1203 MB)
Corel Painter Lite Corel Painter Lite
(5)
17,99 € 8,99 € (41 MB)
Solve Solve
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (0.7 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bei iPhone-Nutzern beliebter als die Facebook-App

Einer aktuellen Nutzungsanalyse von Statista zufolge ist WhatsApp in Deutschland bei iPhone-Nutzern die am häufigsten verwendete App und landet mit einem Anteil von 67 Prozent auf dem ersten Platz. Von dort hat sie die Facebook-App verdrängt, die mit einem Anteil von 62,8 Prozent nun den zweiten Platz einnimmt. Facebook hat angesichts der Konkurrenz aber damit begonnen, die separat erhältliche ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuizUp: Spannende Duelle mit Highscore-Tücken

Das Quiz-Game QuizUp für das iPhone macht unglaublich süchtig, trotz fragwürdiger In-App-Kauf-Politik.

Der Reihe nach. Alles was Ihr braucht, um loszulegen, ist ein Account bei QuizUp, der auch via Facebook erstellt werden kann. Dann stehen Euch über 250 Themenbereiche zur Verfügung, in denen ihr Euch in Quiz-Duellen über das Internet mit Spielern aus der ganzen Welt messen könnt. Auch Freunde, die QuizUp spielen werden Euch angezeigt und stehen nach dem Hinzufügen zur Freundesliste für Herausforderungen zur Verfügung. Für Erfolge bekommt Ihr Punkte und Achievements, die dazu führen, dass Ihr beim Suchen nach passenden Gegnern auch gegen erfahrenere Quizzer antreten dürft. 

quizup screen1

Die Themen mit insgesamt über 250.000 Fragen sind breit gefächert: Von Sport, Natur, Wissenschaft, Filmen und total abgefahrenen Themen wie “Miley Cyrus” oder “Pro Wrestling” ist alles dabei. Spieler können auf der Webseite von QuizUp jederzeit eigene Fragen einreichen. Somit wird der Fundus an Fragen jeden Tag erweitert und QuizUp bietet unendlichen Spaß an neuen Fragen.

quizup screen2

Einen Haken hat das Spiel allerdings, und den müssen wir erklären: Das “Pay-To-Win”-System der In-App-Käufe. Für ein paar zusätzliche Euros können sich QuizUp-Spieler XP-Boosts kaufen, die für eine Stunde Ihre Erfahrungspunkte, die sie nach jedem Quiz erhalten, verdoppeln, verdreifachen oder sogar vervierfachen. So kommen User mit mehr Geld an höhere Ranglisten-Plätze, ohne dafür besonders gut spielen zu müssen. Eine Abzocke, die so gar nicht geht. Warum wir diese App trotzdem erwähnen? Weil QuizUp für faire Gamer trotzdem ein sehr tolles Spiel ist — und man im Duell mit Freunden so viele XPs bekommen kann, wie man will; der Spaß, den man dabei hat, ist und bleibt unbezahlbar.  (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Video vom iOS 7-Update und neue Nutzungszahlen

Wir kehren nochmal zum Thema WhatsApp zurück, da es spannende Neuigkeiten gibt: Eine Studie und ein Video zum kommenden Update.

Während wir weiterhin auf das iOS 7-Update des Messengers warten, ermittelte Statista in Zusammenarbeit mit Focus aktuelle Nutzungszahlen der beliebtesten iPhone-Apps im November. Die große Überraschung: Erstmals konnte WhatsApp die Facebook App als meistbenutzte Applikation auf dem iPhone verdrängen und sieht sich jetzt klar auf Platz 1 der beliebtesten Anwendungen. 67 Prozent der iPhone Besitzer nutzten die SMS Alternative in den letzten acht Wochen. Beachtlich.

All diese User warten wahrscheinlich sehnsüchtig auf das wohl noch im November 2013 erscheinende iOS 7-Update von WhatsApp. Bilder haben wir euch genug gezeigt, zur Einstimmung – und weil es so gut in die Thematik passt – hängen wir gleich unten ein Video zum neuen Design an. Das Video zeigt dabei unter anderem bekannte Bilder aus dem Netz und nochmal, wie das neue Design auf dem iPhone wirkt. Danke Martin für den Tipp.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail Stores: Neue Weihnachtsdeko für Schaufenster

Auch bei Apple macht sich langsam Weihnachtsstimmung breit und der iKonzern hat sich für seine Retail Stores natürlich auch eine neue Dekoration der Schaufenster ausgedacht. Im Mittelpunkt stehen dabei das iPhone 5c und das iPad Air. In den Apple Retail Stores findet dieser Tage wieder einmal das vierteljährliche Treffen der Mitarbeiter statt. Dabei dreht sich [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Stoppt Foxconn die Produktion?

Dass das iPhone 5C den großen Bruder 5S nicht überholen wurde, war mehr oder weniger klar. In verschiedensten Umfragen und Berichten schnitt das 5C zumeist negativ ab. Dies muss jedoch nicht zwangsläufig etwas schlechtes für Apple bedeuten. Die 5S Verkäufe könnten angekurbelt werden, vielleicht ist das Ganze auch nur ein Experiment von Apple. Unten haben wir euch ein Video und ein lesenswerten Artikel von Valentin Möller und Alex Olma verlinkt. Kommen wir jetzt aber zur eigentlichen News:

Digitimes berichtet, dass eine ganze Fabrik in Nord-Chine (Zhengzhou) die Produktion des iPhone 5C einstellen will. Stattdessen wolle man sich wohl mehr auf das Flaggschiff iPhone 5S konzentrieren.

Das 5C – iPhoneblog

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Lemonade Factory Part Two: Retro-Spiel erscheint in Version zwei

Super Lemonade Factory Part Two steht seit wenigen Tagen zum Download auf iPhone und iPad bereit.

Super Lemonade Factory Part TwoMit Super Lemonade Factory Part Two (App Store-Link) hat Shane Brouwer einen zweiten Teil des Retro-Spiels veröffentlicht, das für 2,69 Euro auf iPhone und iPad installiert werden kann. Das Spielprinzip ist auch in Version zwei gleich geblieben.

Weiterhin bestreitet man das Abenteuer mit Andre und Liselotte. Ziel ist es, beide Personen zum Ausgang zu navigieren, wobei natürlich ein paar Gegner etwas daran auszusetzen haben. So muss man Abgründe überwinden oder Gegnern ausweichen. Zusätzlich kann man aber auch Extras einsammeln, die beispielsweise ein neues Leben generieren. In Version zwei gibt es ab sofort hübschere Grafiken, neue Gegner, mehr Dialoge, mehr Gefahren und neue Städte zu entdecken.

Dabei ist die Steuerung total simpel. Auf der linken Seite gibt es zwei Pfeile um nach rechts oder links zu laufen, die zwei Buttons rechts sind zum springen und sprinten. Da man immer beide Personen zum Ziel führen muss, kann man mit einem Wisch nach rechts oder links die eigene Spielfigur wechseln. Um ein Level zu absolvieren muss man mit beiden Personen interagieren, denn sie starten meist an unterschiedlichen Punkten und müssen sich gegenseitig helfen.

Passend dazu gibt es den Retro-Touch mit 8-Bit-Pixel-Grafik und entsprechenden Sounds. Ebenfalls vorhanden ist der Online-Editor, mit dem man eigene Level erstellen und bestreiten kann – allerdings nur am PC, da dieser Flash-basiert arbeitet.

Eine Empfehlung sprechen wir an Fans der Spielereihe aus, wer sich noch unschlüssig ist, sollte sich vorher noch den Trailer (YouTube-Link) ansehen, der nachfolgend mit einem Klick erreichbar ist.

Super Lemonade Factory Part Two im Video

Der Artikel Super Lemonade Factory Part Two: Retro-Spiel erscheint in Version zwei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini Retina hat das beste Preis/Leistungsverhältnis

iPad Air

Betrachtet man die Welt der 7-Zoll-Tablets findet sich ein sehr großes Portfolio an Geräten, die sicherlich nicht schlecht sind und mit dem iPad mini in einer Liga spielen. Angefangen mit den Samsung-Geräten bis über die Nexus-Serie von Google sind sehr gute Geräte auf dem Markt. Geht es aber die Ausstattung und die Verarbeitung der Geräte, sticht das iPad mini Retina schon aus der breiten Masse heraus. Zwar ist der Preis des iPad mini Retina nicht gerade billig, dennoch bietet Apple laut Aussagen von Experten das beste Preis/Leistungsverhältnis.

Man bekommt sehr viel Qualität
Wer sich die Testberichte der unterschiedlichen Medien ansieht, wird einem sehr schnell klar, dass nicht die technischen Daten überzeugen, sondern eher die Verarbeitung und auch die Qualität die hinter dem iPad mini steht. Zusätzlich heben viele die Software (iOS 7) hervor und Apple kann mit dem Gesamtpaket punkten. Viele sprechen davon, dass das iPad mini Retina in seiner Klasse das homogenste Bild abgibt. Man muss aber gestehen, dass die Konkurrenz immer weiter aufrückt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Weihnachten: Apples iPhone auf Platz 1 der Wunschlisten

Apples iPhone ist die Nummer 1 auf den Wunschzetteln der Amerikaner. Der Online Shop Ebates.com hat dazu abgefragt, welche Geschenke für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren zu Weihnachten in Frage kämen. Beinahe 90 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich ein elektronischen Gerät wünschen würden und ca. ein Drittel der Jugendlichen begehren dabei das iPhone. Immerhin noch 24 Prozent wünschen sich ein iPad unter'm Tannenbaum. Das drittbeliebteste Geschenk ist mit 20 Prozent die Playstation 4, während die XBox mit 13 Prozent auf dem vierten Platz rangiert.

Zwölf Prozent der befragten Teenager wünschen sich übrigens ein Smartphone von Samsung. Eher geringes Interesse besteht dagegen bei der Galaxy Gear, die mit nur 4 Prozent Zustimmung abgeschlagen im letzten Teil der Wunschliste steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins A7: gewaltiger AirPlay-Lautsprecher im Test

Über ein halbes Jahr ist es mittlerweile her, dass wir den AirPlay-Lautsprecher Bowers & Wilkins A5 getestet haben. Wir haben dem A5 gute Leistungswerte bescheinigt. Sowohl beim Design als auch beim Klang konnte uns der A5 überzeugen.

bw_a7_1

Nun war es Zeit, sich dem großen Brüder, dem B&W A7 (Amazon Link) zu widmen. Wir blicken vorab auf die technischen Details des Gerätes und anhand dieser werden die größten Unterschiede bereits klar. Der A7 wird wie folgt beworben.

  • Apple-AirPlay-Technologie
  • Digitale Signalverarbeitung (DSP)
  • Hochwertige Class-D-Verstärker
  • Schaltnetzteil
  • USB-Streaming vom PC/Mac
  • Flowport™
  • Fernbedienung inklusive
  • Chassis:
  • 2 x 25-mm-Aluminiumkalotten-Hochtöner mit Nautilus-Röhrentechnologie
  • 2 x 75-mm-Mitteltöner
  • 1 x 150-mm-Tieftöner
  • Frequenzgang: 40 Hz – 36 kHz ±3 dB an der Bezugsachse
  • Frequenzumfang (-6 dB): 36 Hz und 42 kHz
  • Verstärkerleistung:
  • 2 x 25 W (Hochtöner)
  • 2 x 25 W (Mitteltöner)
  • 1 x 50 W (Tieftöner)
  • Leistungsaufnahme 100W
  • Eingänge:
  • Netzwerk (RJ45 Ethernet bzw. WLAN)
  • Aux – analog/optisch digital (3,5-mm-Minibuchse)
  • Streaming, Synchronisation & Firmware-Updates (USB 2.0)
  • 220mm (Höhe) x 360mm (Breite) x 160mm (Tiefe)
  • Gewicht 5,7kg

Design
Der A7 ist im wahrsten Sinne der große Bruder des A5. Er wirkt monströs und edel zugleich. In allen Belangen hat er ein wenig mehr zu bieten als der A5. Der Bowers & Wilkins A7 ist 40mm höher, 60mm breiter und 40mm tiefer. Dabei bringt er mit 5,7kg stolze 2,1kg mehr auf die Waage als sein kleiner Brüder. Zum Design haben wir uns damals beim A5 bereits ausgelassen. Der AirPlay Lautsprecher wirk sehr hochwertig und edel. Die Mischung aus schwarzem Stoff und Aluminiumanteilen gefällt uns sehr gut und bietet die Möglichkeit, das Gerät nahezu überall neutral unterzubringen. Wir haben den Lautsprecher während des Tests im Wohnzimmer auf einem kleinen Schränkchen platziert und trotz seiner Ausmaße wirkte er nicht zu klobig oder zu groß.

Installation
Bei der Installation stehen euch verschiedene Möglichkeiten bereit. Ihr müsst zunächst die Entscheidung treffen, ob ihr den Lautsprecher per Netzwerkkabel oder per WiFi ansprechen möchtet. Für den Fall, dass es die kabelgebundene Variante sein soll, müsst ihr den Lautsprecher einfach nur per Ethernet-Kabel mit eurem Router verbinden. Fertig. Eine weitere Einrichtung war nicht nötig und der A7 konnte bereits als AirPlay-Lautsprecher von unserem iPhone angesprochen werden.

bw_control

Wenn ihr euch für die WiFi-Einbindung entscheidet, stehen euch drei Möglichkeiten bereit. Es gibt die passende iOS-App im App Store und eine OS X App. Wir haben uns für die iOS-Variante entscheiden. Einfach die Bowers und Wilkins Control App herunterladen und sich durch die Installation führen lassen. Fertig. Es ist zwar eine Kleinigkeit, aber sicherlich eine Verbesserungsmöglichkeit für B&W. Die Control App fordert zur Eingabe des Wifi-Passwortes auf, um den A7 mit dem WiFi-Netzwerk zu verbinden. Hier gibt es bereits die Möglichkeit, dass sich die App das WiFi-Passfort direkt vom iPhone „organisiert“ und nach Zustimmung des Anwenders an den A7 schickt. So haben wir es bereits bei anderen Zubehörartikel gesehen. Wir empfinden es einfach als angenehmer, das möglicherweise lange WiFi-Passwort nicht nochmal einzugeben. Ansonsten klappte die Einbindung perfekt und nach 1 Minute war der Bowers & Wilkins A7 Einsatz bereit.

Klang
Die Unterschiede zwischen dem A5 und A7 liegen eindeutig unter der Haube. Klar, das Gerät ist größer, schwerer etc., echte Unterschiede liegen jedoch im Inneren des Gehäuses. Beim A5 verbaut B&W lediglich 2 Hochtöner und 2 Tiefmitteltöner (Verstärkerleistung von je 2x20W).

Beim A7 setzt der Hersteller auf 2x25mm Hochtöner, auf 2x 75mm Mitteltöner und 1x 150mm Tieftöner. Bowers & Wilkins trennt den Tiefmitteltöner in einen Mittelötner und einen Tieftöner auf. Der Mitteltöner wird einen Hauch kleiner, da er nicht mehr für den Bass sorgen muss, dafür kommt jedoch ein 150mm Tieftöner zum Einsatz. Gleichzeitig erhöht Bowers und Wilkins beim A7 die Verstärkerleistung auf 2x 25 Watt (jeweils beim Hochtöner und Mitteltöner)und auf satte 50Watt beim Tieftöner.

Genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen beider Modelle. Auch nicht Musikexperten werden einen Unterschied merken. Neben klassischer Musik haben wir auch wieder rockigere Musik in Form von AC/DC durch die Lautsprecher geschickt. Ganz klar, die Klangqualität ist von subjektiver Natur. Wir können uns jedoch nur schwer vorstellen, dass wir von der allgemeinen Meinung des A7 stark abweichen.

Der Sound des A7 ist mächtig. Man merkt, dass der A7 einen eigenen Tieftöner hat. Der Bass ist nochmal kräftiger als beim A5 und es macht Spaß bassintensive Musik zu hören. Sowohl bei niedriger als auch bei hoher Lautstärke sitzen die Töne punktgenau. Es schrebbelt nichts und das kann man von so einem Lautsprecher auch erwarten.

Zu Testzwecken haben wir uns über AppleTV 3. Generation den Film Avatar angeguckt und AppleTV so konfiguriert, dass der Sound über den A7 ausgegeben wird. Wenn man dann zwischendurch den Sound zwischen Fernseher und A7 hin- und herschaltet wird der Unterschied zwischen einem normalen Fernsehlautsprechersystem und dem leistungsstärkeren A7 klar.

Fazit
Der Bowers & Wilkins A7 Test hat gezeigt, dass der A7 ein überzeugender AirPlay Lautsprecher ist. Musik kann vom iPhone, iPad oder iPod touch, sowie vom Mac oder PC drahtlos zum A7 transportiert werden. Gleichzeitig habt ihr die Möglichkeit, den AppleTV Sound über den A7 auszugeben. Unser Ohr hat einen deutlichen Unterschied zum A5 gehört. Die Frage ist allerdings, ob euch dieser verbesserte Sound (zum defnitiv guten A5) den Mehrpreis von 300 Euro (bezogen auf den Listenpreis) wert ist.

Anwender, die nach einem richtig guten Klang suchen, sind sicherlich mit dem A5 bedient. Für alle anderen Musik-Fans, bei denen es nicht auf den Euro ankommt und die ein vollkommeneres Musikerlebnis haben möchten, geht kaum ein wenig am A7 vorbei.

Festzuhalten gilt: Der A7 benötigt eine Stromquelle und kann nicht per Akku betrieben werden. Zudem muss er in ein WiFi-Netzwerk eingebunden werden, um betrieben zu werden. Er besitzt keinen Dock-Anschluss, in den ihr euer iPhone etc. einstecken und gleichzeitig aufladen könnt. Auf der anderen Seite erhaltet ihr ein optisch ansprechendes und hochwertig verarbeitetes Produkt mit überzeugendem Sound.

Preis & Verfügbarkeit
Eine gute Anlaufstelle ist wie immer Amazon. Während der Bowers & Wilkins A5 zum Preis von 459 Euro angeboten wird (auf Lager, keine Versandkosten), listet Amazon den Bowers & Wilkins A7 zum Preis von 719 Euro (auf Lager, keine Versandkosten). Dieser Preis liegt 80 Euro unter dem UVP und der Unterschied zum A5 ist mit 260 Euro auch nicht mehr so groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How To: Mit diesen Tricks ladet ihr den Akku vom iPhone oder iPad wesentlich schneller wieder auf

Die aktuellen iPhone und auch iPad Modelle verfügen bereits über Akkus, die über das Stromnetz schon recht flott geladen werden. Manchmal gibt es allerdings Situationen im Alltag, die nur wenig Zeit für einen zwischenzeitlichen “Lade-Stop” zu lassen. Mit dem einen oder anderen Trick kann man die maximale Ladegeschwindigkeit der iDevice Akkus heraus kitzeln. Wie das Ganze funktioniert, wollen wir euch in diesem kleinen Trick und Tipps Artikel kurz vorstellen.
iPhone laden

Akku Tricks

Dass es auf Dauer nicht gut ist, den iPhone oder iPad Akku nur mal sporadisch zu laden um zumindest für den Abend noch ausreichend Power zu haben, dürfte sicher jedem klar sein. Ab und zu kann es aber schon einmal vorkommen, dass beispielsweise nur 10 Minuten Zeit für einen Ladevorgang zur Verfügung stehen. In derartigen Situation gilt es dann das Maximum aus der Lade-Power heraus zu holen. Es ist kein Geheimnis, dass aktiviertes Wifi, 3G, LTE und Co ordentlich an der Akku-Leistung zehren.  Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings auch, dass eine Deaktivierung dieser ganzen Dienste und Sensoren einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs beim Akku-Ladeprozess herbeiführt. Wenn es also schnell gehen muss, empfehlen wir den Flugzeugmodus während des kurzen Note-Ladevorgangs zu aktivieren. Der Akku vom iPhone und iPad wird dann deutlich schneller geladen. Probiert es einfach selbst aus. Dieser kleine Trick funktioniert übrigens auch bei Android-Smartphones und Co.

Falls ihr noch weitere nützliche Tricks und Tipps im Umgang mit dem iPhone, iPad, MacBook und Co auf Lager habt, dann schreibt uns einfach eine Mail (info@apfelnews.eu) oder einen Kommentar. Vielen Dank im Voraus und viel Spaß mit dem aktuellen Tipp.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppzCreative Text Editor Pro

Erstellen Sie Dokumente, formatieren Sie den Text und speichern Sie die Datei als RTF oder PDF Datei.

Dokumententransfer:

Dokumenten Transfer mit dem USB Kabel und iTunes File Sharing oder über eine WIFI Verbindung mit Ihrem Computer.

Zugriff auf Dokumente über Dropbox/box

Upload von Dokumenten nach Dropbox/box

Der Text Editor bietet außderdem die folgenden weiteren Funktionen:

  • Lesen von PDF, MS Office (Word, Excel und Powerpoint), iWork (Keynote, Pages und Numbers) und anderen Dokumenten (HTML, RTF, TXT,PNG, JPG, GIF, etc).
  • Zip und Unzip von Dateien
  • Erstellen Sie Ordner und Subordner
  • Verschieben Sie Dokumente von einen Ordner in den nächsten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iTunes-Connect schließt über Weihnachten

Apple schaltet den Dienst iTunes-Connect während der Weihnachtszeit ab. Wie das Unternehmen in einer E-Mail an Entwickler mitteilte, wird iTunes-Connect vom 21. bis zum 27. Dezember nicht verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! #19 | Day One, Unboxing Xbox One, 22.11., 21 Uhr

Am 22. November erscheint in Deutschland die Xbox One. Nachfolgerin der Xbox 360. Für stattliche 499 Euro geht das Gerät über den Tresen. Vorgestellt wurde die Konsole bereits im Frühjahr. Microsoft hatte mit ein paar Startproblemen zu kämpfen: Anfänglich gab es einen Online-Zwang. Die mitgelieferte neue Kinect-Kamera sollte “always on” sein, damit der Spieler die Konsole per Geste oder Sprache starten konnte. Außerdem sollte es zunächst nicht so einfach möglich sein, gebrauchte Spiele weiter zu verkaufen. Wir bekommen die Day-One-Edition der Xbox One und werden sie nicht nur für euch auspacken, sondern auch ein wenig testen.

Ob und wie sich Microsoft mit ihrer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur morgen: 28% Rabatt auf 50€ iTunes-Karten bei Saturn

Das ist doch mal ein Schnäppchen: Nachdem Media Markt im Oktober die 25€ iTunes-Karte für 18€ verkauft, legt nun Saturn nach und bietet nur morgen, 19.11.2013, die 50€ iTunes-Karte für 36€ an. Dies entspricht ebenfalls einem Rabatt von 28%.

Die Aktion gilt nur in den Saturn Filialen und ausschließlich bei der 50€ iTunes-Karte. Wer also sein Guthaben etwas aufstocken, oder schon mal für Weihnachten vorsorgen möchte, sollte morgen zuschlagen.

Saturn iTunes-Karten Angebot

Alternativ bieten in dieser Woche die Müller und Real Märkte einen Rabatt von 20% auf iTunes-Karten mit einem Wert von 25€ und 50€.

Die Verwendung der Guthaben-Karten sollte mittlerweile klar sein: Sie sind sowohl im App Store als auch im iTunes Store gültig und können neben Apps auch für Musik, Filme und eBooks eingelöst werden.

Viel Spaß beim Einkauf!

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweites «Dance (RED) Save Lives»-Album im iTunes Store

Ab sofort kann im iTunes Store ein neues Musik-Album vorbestellt werden, wovon ein Teil des Erlöses als Spende an den «Global Fund» geht. Beim Album handelt es sich um bereits die zweite Liedersammlung dieser Art — vor einem Jahr lancierte Apple bereits die Combilation «Dance (RED) Save Lives». Das neue «Dance (RED) Save Lives 2» kann aktuell für CHF 17.— vorbestellt werden, davon gehen ca. 80 Prozent des Kaufbetrages als Spende an den Global Fund.

Erscheinen soll das Album voraussichtlich am 22. November. Die Combilation besteht aus 24 Titeln — meist Dance-Remixes — darunter Werke von Coldplay, Robin Thicke, deadmau5, Madonna, Icona Pop, Tiësto und Bob Marley.

Der Global Fund ist ein in 140 Ländern aktives Finanzierungsinstrument zur Bekämpfung der drei grossen Infektionskrankheiten Aids, Malaria und Tuberkulose. Das Album kommt als «Product Red» daher. (RED) ist eine unter anderem von U2-Frontmann Bono begründete Initiative, bei der Unternehmen Produkte in einem speziell roten Design und dem Label «Product RED» verkaufen können. Ein Teil des Gewinns, der durch diese (RED)-Produkte erzielt wird, geht an den Global Fund.

Die Fortsetzung der Compilation mit energiegeladenen Dance-Hymnen aus dem Jahr 2012 funktioniert nach dem gleichen brillanten Prinzip wie das erste Album und bringt die bekanntesten Namen der EDM-, Hip-Hop- und Pop-Szene zusammen, um für den weltweiten Kampf gegen AIDS zu sensibilisieren. Auch dieses mal ist das Staraufgebot beeindruckend und reicht von herausragenden Club-Acts wie Calvin Harris, deadmau5 und Major Lazer bis hin zu vielversprechenden Newcomern wie dem Münchner Elektro-Pop-Quintett Clair und der heissblütigen Sängerin Banks aus L.A. Zur Fülle brillanter Remixe gehören auch eine Future-Soul-Version von Robin Thickes «Give It 2 U» und ein kolosales Remake von Bob Marleys «Sun Is Shining». Die aufwendige Produktion, grossartige Hooklines und hymnische Refrains machen «Dance (RED) Save Lives» zu einem aussergewöhnlichen Erlebnis.

Beschreibung zum Album aus dem iTunes Store

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutschlands populärste Apps: WhatsApp überholt Facebook

top-20 In Zusammenarbeit mit dem Nachrichtenmagazin Focus ermittelt das Statistik-Portal Statista seit geraumer Zeit die meistgenutzten iOS-Applikationen Deutschlands listet in regelmäßigen Abständen die populärsten Anwendungen unter den hiesigen iPhone-Besitzern. Die unten eingebettete Grafik zeigt den Anteil der iPhone-Besitzer, die die aufgeführten Apps nutzen und basiert auf der November-Ausgabe des Statista [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-Mal-1: Ein Backup Eurer iMessages erstellen

Apples iMessage hat standardmäßig keine Archiv-Funktion. Wir zeigen Euch im i-mal-1, wie Ihr trotzdem wichtige Nachrichten speichern könnt.

Die einfachste Variante für schnelle Exporte auf dem iPhone sind natürlich simple Screenshots von Abschnitten der Chats. Wollt Ihr ganze Chat-Logs exportieren, könnt Ihr einen Mac verwenden. Die einfachste Lösung ist hier ein PDF-Export: Unter OS X lassen sich Chat-Abschnitte in iMessage per

Ablage > Drucken” (cmd+P)

ausdrucken bzw. in ein PDF umwandeln. 

i mal 1 iMessage 1

Wer das komplette Archiv einer iMessage-Konversation exportieren will, muss tiefer in das System eingreifen. Obwohl sie dem User nicht in der App zur Verfügung stehen, archiviert iMessage im Hintergrund alle Chat-Logs inklusive Fotos — vorausgesetzt, Ihr synchronisiert Euer iPhone mit dem Mac, lokal oder via iCloud. Das Archiv versteckt sich im Finder-Verzeichnis

Library > Application Support > MobileSync > Backup.

In diesem Verzeichnis befindet sich für jede Unterhaltung ein Ordner, der eine Datenbank-Datei mit dem etwas seltsamen Namen

3d0d7e5fb2ce288813306e4d4636395e047a3d28.mddata

beinhaltet. In dieser Datei befindet sich die komplette Unterhaltung mit einer iMessage-Adresse. Um sie und somit komplette Unterhaltungen automatisch in ein lesbares Dateiformat zu exportieren, braucht Ihr ein Programm, welches sich auf solche Dateiformate versteht und sie in PDFs umwandeln kann, z.B. die kostenpflichtigen PhoneView oder iExplorer.

Kostenlos funktioniert dieser Export auch mit der Webseite iPhone SMS, auf der Ihr die Datenbank-Datei hochladen müsst und sich anschließend als PDF-, XLS-, oder HTML-Datei zurückbekommt.

i mal 1 iMessage 2

(via Wired

  

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lums HD – Klasse Physik-Puzzle mit Licht und Schatten

Vampire mögen kein Licht. In diesem mystischen Puzzle muss es nicht einmal Sonnenlicht sein. Schon der Schein einer Lampe reicht aus, um sie in Flammen aufgehen zu lassen. Jetzt musst du nur noch das Licht an die richtige Stelle bringen, um die armen Seelen zu erlösen. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unbestätigt: Geringere iPhone 5c Produktion, iBeacons im Apple Store & mehr

beacHochkonjunktur für die Apple-Gerüchteküche. Nach mehreren, durchaus zurückhaltenden Tagen, haben die vergangenen 72 Stunden für eine beträchtliche Zunahme derzeit noch unbestätigter Meldungen gesorgt. Alles Paradebeispiele für Betteridge’s law of Headlines (Wikipedia): Kauft Apple PrimeSense? Kommt Nokia Music auf das iPhone? Fährt Apple die iPhone 5c Produktion [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Fantastical 2 in neuer Version

Fantastical, der sehr gute iOS-Kalender, bekam heute sein erstes Update nach dem Wechsel auf V 2.0 spendiert und ist unsere App des Tages.

Die Aktualisierung auf Version 2.0.1 bringt viele kleine Verbesserungen und Bugfixes mit sich, die von Nutzern der App angeregt wurden und noch einiges mehr. Die wohl wichtigsten Neuerungen betreffen die Mitteilungs-Architektur der App: Fantastical 2 kann Euch nun auch Benachrichtigungen mit Ton senden und im Kennzeichensymbol entweder alle heute anstehenden, fälligen oder alle unerledigten Erinnerungen aufzählen.

Fantastical 2 neu

Eine weitere tolle Erweiterung hat das URL-Schema der App erhalten, welches für die Erstellung von Kalender-Ereignissen mit Automator-Apps wie Launch Center Pro oder Pythonista benötigt wird. Erstellt Ihr nun ein neues Fantastical-Ereignis mithilfe eines URL-Schemas, könnt Ihr jetzt auch Fälligkeits-Daten und Erinnerungen direkt über die zu parsende URL hinzufügen — perfekt für alle Pro-User der App.

Fantastical 2 Ansicht

Weitere Veränderungen von Fantastical 2.0.1 umfassen die verbesserte Darstellung von asiatischen und dynamischen Textpassagen sowie der Kalenderfarben, Google-Maps-Unterstützung in der Notizfunktion, bessere Zeitzonen-Anpassung und natürlich die obligatorischen allgemeinen Bugfixes. Fantastical 2 ist momentan immer noch zum Einführungspreis von 2,99 Euro erhältlich und liefert mit diesem großen Update weitere Gründe dafür, dass Ihr bei diesem Angebot zuschlagen solltet.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parcel Panic – Liefere Pakete auf einer kleinen Insel mit ihren engen Gassen

Ein echtes Rennspiel ist Parcel Panic natürlich nicht. Aber als Mitarbeiter in der Paketzustellung hast du es hier auch nicht gerade leicht. Dein Einsatzgebiet ist eine Insel und diese hat so ihre Tücken. Schaffst du es, deinen Truck über die unwegsamen Straßen zu lenken, ohne dabei deine Fracht zu versenken? Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evernote Webclipper für Safari jetzt mit umfangreicher Werkzeugpalette

webclipper-iconMit dem neuen Safari-Webclipper hat Evernote etliche der vom Annotations-Werkzeug Skitch bekannten Funktionen direkt in sein kostenloses Safari-Plugin gepackt. Die gewünschten Inhalte lassen sich jetzt noch besser aus dem sie umgebenden Ballast herauslösen, zudem steht eine Reihe praktischer Werkzeuge für die direkte Bearbeitung bereit. Zunächst wurde [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: iBeacon soll als Leitsystem für Kunden verwendet werden

Auf der WWDC in diesem Jahr hat Apple wie beiläufig iBeacon erwähnt. Dabei handelt es sich um einen Teil des SDK, bei dem über das Bluetooth Low Energy Profil von iOS-Geräten auf ortsbezogene Daten zugegriffen werden kann. Dieses System soll nun scheinbar in Apple Stores eingesetzt werden, um ein Leitsystem für die Kunden zu schaffen.

Detaillierte Produktinfos über das iOS-Gerät

Ein Leitsystem, das iBeacon nutzt, bietet viele Möglichkeiten. Über ein im Store verteiltes Netz von Sensoren könnte jedes sich im Store befindliche iOS-Gerät auf den Meter genau geortet werden. Wenn ein Kunde in die Nähe eines Produktes kommt, dann könnten ihm so über eine aktualisierte Version der Apple Store App detaillierte Informationen zu dem jeweiligen Produkt angezeigt werden.

Außerdem soll das System dazu eingesetzt werden, den Service der Stores zu verbessern. Beispielsweise könnten den Kunden im Store Informationen über geplante Workshops angezeigt werden oder es könnten Kunden für Genius Bar Termine lokalisiert werden.

Des weiteren möchte Apple eine Karte der Apple Stores in die aktualisierte Apple Store App integrieren, mit der der Kunde durch den Store navigieren kann. Dies wäre ein erster Schritt in Richtung Indoor Mapping, ein System, an dem Apple offenbar schon seit längerem arbeitet.

via 9to5Mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mavericks-Kompatibilitäts-Update für QuarkXPress 9

Auch Version 9 der Publishing-Software soll durch ein nun freigegebenes Update besser auf Macs laufen, die OS X 10.9 Mavericks einsetzen. Für Leopard-Nutzer ist Version 9.5.4 nicht mehr geeignet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#283 iOS Backups auf externe Festplatte verschieben (Mac)

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #283 iOS Backups auf externe Festplatte verschieben (Mac)

283-iosbackups

Lokale iPhone, iPad und iPod touch Backu … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Uber Racer 3D – Sandstorm werden Rennen um das nackte Überleben geführt

In diesen Rennen geht es ausschließlich um Rohstoffe - genauer gesagt um Öl. Mit erstklassiger Grafik und jede Menge Action kann dieses Rennspiel schnell überzeugen. Hier fährst du nicht nur im Kreis und fährst auch keine geteerten Bahnen ab. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Produktion erhöht, 5C-Stop bei Foxconn

Anscheinend verkauft sich das iPhone 5C nicht so gut wie geplant. Bzw. das iPhone 5S verkauft sich viel besser.

Laut Digitimes soll Foxconn die Produktion des iPhone 5C an einem Standort eingestellt haben. Zwar ist die Quelle nicht die verlässlichste, aber da es schon öfters Gerüchte in diese Richtung gab, ist anzunehmen, dass das Interesse am iPhone 5C abnimmt.

iPhone 5C in gelb

Doch ganz aufgegeben wird die Produktionsstätte natürlich nicht. Sie wird weiterhin genutzt, um das iPhone 5S herzustellen, hier ist die Nachfrage offenbar extrem hoch. Erst recht Richtung Weihnachts-Geschäft. (via 9to5Mac)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-Fabrik stoppt iPhone 5c-Produktion

Für viel Trubel sorgt wieder einmal ein Report der Digitimes. Danach habe Foxconn die Produktion des iPhone 5c in einer ganzen Fabrik in Nord-China (Zhengzhou) wegen “unzufriedener Nachfrage” stilllegen müssen, um sich nun auf das High-End-Modell zu konzentrieren.

wpid Photo 10.09.2013 2109 Foxconn Fabrik stoppt iPhone 5c Produktion

Das Thema hatten wir bereits. Während man natürlich nicht ausschließen kann, dass das iPhone 5c doch nicht so gefragt ist, wie Apple erwartet hatte, könnten die Ursachen des Produktionsstopps auch genau im Gegenteil liegen: Das iPhone 5s, Apples Aushängeschild, liegt deutlich über den Verkaufsprognosen. Daher muss Foxconn bei der Fertigung mithelfen, um immer noch bestehende Lieferschwierigkeiten aus den Weg zu räumen. In der genannten Fabrik arbeiten ca. 120.000 Leute. Neben Foxconn musste letzte Woche auch Pegatron seine Produktion umstellen. So ganz schlau werden wir aus den Aktionen also nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Web-Schachturnier: Norwegen gegen den Rest der Welt

Ein Schach-Spiel gegen die ganze Welt? Warum nicht, dachte sich Norwegen und spielt seit heute Vormittag gegen alle anderen Länder. Wer mitmachen will, kann jederzeit auf der Webseite mitspielen und für den nächsten Zug seines Teams abstimmen.Angesichts der derzeit stattfindenden spannenden Schach-Weltmeisterschaft befindet sich Norwegen im Schach-Fieber. Schließlich spielt das junge norwegische Schach-Genie Magnus Carlsen in Chennai gegen den amtieren Weltmeister Vishy Anand um den Titel – und liegt dabei in Führung. Grund genug für Norwegen, die ganze Welt zu einem Schach-Duell … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: «Apple setzte mit dem iPhone alles auf eine Karte»

Apples Marketing-Chef Phil Schiller musste in der letzten Woche vor Gericht als Zeuge auftreten. Der Apple-Manager sprach im Rahmen des grossen Patent-Prozesses zwischen Apple und Samsung. Aufgrund des knappen Zeit-Budgets hatte Schiller lediglich elf Minuten Zeit, sich zur gesamten Thematik zu äussern.

Phil Schiller äusserte sich während seiner Aussage insbesondere zum hohen Risiko, welches die Entwicklung des iPhones mit sich brachte. Mit dem Entscheid, alle verfügbaren Ressourcen für die Entwicklung des iPhones zu investieren, setzte das Unternehmen «alles auf eine Karte», wie sich Phil Schiller im Rückblick erinnert. Dabei investierte Apple nicht nur alle verfügbaren finanziellen Ressourcen, sondern auch die personellen Kapazitäten wurden auf dieses Projekt konzentriert. Schiller ging in seiner Aussage sehr weit, indem er zu Protokoll gab, dass nahezu jeder bei Apple in einer Weise zur Entwicklung des iPhones beitrug.
Wie bereits seit längerem bekannt ist, begann Apple erst nach dem Entwicklungs-Start des iPads mit der Entwicklung des iPhones. Zu Beginn der Entwicklung arbeiteten rund 100 Personen für das Projekt, wie der Marketing-Chef in seinem Statement festhielt.

Apple liess neben Phil Schiller auch noch zwei weitere Zeugen zu Wort kommen. Die Buchprüferin Julie Davis legte in ihrer Aussage dar, dass Samsung auch dann Apple geschädigt hat, wenn das Gericht zum Schluss kommen würde, Apple habe aufgrund der Patentverletzungen keine Verkaufseinbussen erlitten. Sie errechnete einen Schaden von mindestens 287 Millionen US-Dollar für Apple.

Der MIT-Professor John Hauser errechnete in seiner Studie den Wert, den jedes einzelne Patent für die Nutzung der Samsung-Smartphones hatte. Seiner Ansicht nach erhöhen die drei wichtigsten Apple-Patente den Verkaufspreis eines Smartphones um 100 US-Dollar. In ein Tablet implementiert, erhöht sich der Wert des Gerätes um 90 US-Dollar.

Der wichtigste Punkt des Prozesses wird die Frage sein, wie gross der zusätzliche Profit war, den Samsung durch die Patentverletzungen generieren konnte. Apple glaubt an deutlich höhere Erlöse, als sie Samsung offiziell publiziert. Samsung macht andererseits enorme Marketing-Kosten geltend, die den Gewinn geschmälert haben sollen.

In der vergangenen Woche startete eine weitere Runde im grossen Patent-Prozess zwischen Apple und Samsung. Obwohl Samsung im letzten Jahr zur Zahlung von über einer Milliarde US-Dollar Schadenersatz verurteilt worden war, muss nun über einen Teil der Schadenersatzsumme neu verhandelt werden. Die Jury hat bei der Berechnung des ersten Urteils eine falsche Berechnungsgrundlage angewendet, die von Samsung erfolgreich angefochten wurde. Eine achtköpfige Jury entscheidet nun in einem zweiten Prozess, wie viel der rund 450 Millionen US-Dollar, die Apple fälschlicherweise zugesprochen worden sind, tatsächlich von Samsung geschuldet sind.
Die beiden Streitparteien wurden vom Gericht mehrmals aufgefordert, sich aussergerichtlich zu einigen. Insbesondere im Hinblick auf den zweiten grossen Patent-Prozess, der im März 2014 beginnt, wäre eine gütliche Einigung ein wichtiges Signal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spion-Kugelschreiber mit Kamera

Gadget-Tipp: Spion-Kugelschreiber mit Kamera ab 4.19 € inkl. Versand (aus China)

Die kleinen Dinger haben zum Teil eine sehr gute Auflösung.

Der Preis spricht für sich.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Erstes Update für Kalender-App Fantastical 2

Für die iOS-7-optimierte Kalender-App Fantastical 2 ist ein erstes Update erhältlich (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Ffantastical-2%2Fid718043190%3Fmt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )), das einige Funktionen nachreicht und verschiedene Fehler behebt. So können Kalender-Mitteilungen in der neuen Version ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony PlayStation 4: 1 Million verkaufte Einheiten am ersten Tag

Seit vergangener Woche Freitag lässt sich die Sony PlayStation 4 in den USA und Kanada zum Preis von 399 Dollar kaufen. Deutsche Kunden müssen sich noch ein paar Tage länger gedulden, ab dem 29. November wird das Gerät zum Preis von 399 Euro hierzulande bereit stehen. Amazon nimmt längst Vorbestellungen für das Gerät an. Nun hat Sony erste Verkaufszahlen zur PS4 bekannt geben.

playstation4

Wie der japanische Elektrokonzern am gestrigen Sonntag bekannt gegeben hat, konnte das Unternehmen am ersten Verkaufstag 1 Million PlayStation 4 in den USA und Kanada verkaufen. Bis zum Jahresende will Sony weltweit 3 Millionen Einheiten verkaufen.

Kein Verkaufsstart dieser Größenordnung ohne kleinere Zwischenfälle und so beklagt sich eine kleine Anzahl an Kunden über Probleme mit ihrer Konsole. Verschiedene Aussetzer sind zu verzeichnen. Laut Sony sind 0,4 Prozent und somit 4.000 Exemplare betroffen. Dies liegt laut Sony innerhalb der Erwartungen bei einem so großen Produktstart. Sehen wir genau so.

Zwischen dem US-Verkaufsstart und dem Europastart der PlayStation 4 schickt Microsoft die Xbox One am 22. November ins Rennen. Die Xbox One kann ebenso vorbestellt werden (499 Euro bei Amazon).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Marketingchef Schiller: Samsung schädigt unsere Marke

Smartphones von Samsung und Apple

Im Prozess zu einem Teil der Schadenssumme, die Samsung für Patentverletzungen an den iPhone-Hersteller zahlen muss, kam nun auch Apples Marketingchef Phil Schiller zu Wort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parcel Panic 2: Spielspaß bis der Bezahlhammer kommt

Falls ihr euch immer schon gefragt habt, wie es der Paketdienst so schnell bis zu euch schafft, solltet ihr einen Blick auf Parcel Panic 2 werfen.

Parcel Panic 2Parcel Panic 2 (App Store-Link) stammt aus deutscher Entwicklung und setzt, wie ihr es vielleicht schon aus der Überschrift erahnen könnt, auf das Freemium-Bezahlmodell. Die Universal-App für iPhone und iPad lässt sich also kostenlos aus dem App Store laden, will sich danach aber über In-App-Käufe finanzieren. Wie sich das auf den Spielspaß auswirkt, wollen wir im folgenden Bericht klären.

Das eigentliche Spielprinzip in Parcel Panic 2 ist im Vergleich zum Vorgänger weitestgehend unverändert geblieben. Auf einer Insel, die man nach und nach immer weiter erkundet, muss man mit einem Lieferwagen Pakete ausliefern. Man holt sie ab und bringt sie danach möglichst schnell ans Ziel. Das ganze macht man solange, bis man keinen Sprit mehr hat.

Neuen Sprit bekommt man dabei nicht nur für das Ausliefern von Paketen, sondern auch für gewagte Stunts und Sprünge durch die Landschaft. Das lässt sich sehr gut mit Abkürzungen verbinden, die man unbedingt suchen muss, um noch etwas schneller zu sein und mehr Münzen zu erhalten.

Bei den Münzen sind wir schon beim richtigen Stichwort. Um in Parcel Panic 2 im Level aufzusteigen und neue Autos freizuschalten, ist es zwangsläufig erforderlich, Münzen zu sammeln und damit Upgrades oder Power-Ups für sein bestehendes Fahrzeug zu kaufen. Die Entwickler geben zwar an, dass man das komplette Spiel kostenlos spielen kann – und das glauben wir ihnen gerne – verschweigen dabei aber, dass man sich für viele Missionen immer und immer wieder hinter das Steuer klemmen muss, um fortzuschreiten. Während ich das zweite Auto innerhalb von rund 20 Minuten freischalten konnte, scheint es bis zum nächsten Truck ein deutlich weiterer Weg zu sein.

Keine Frage: Parcel Panic 2 ist toll gemacht, hat eine witzige Grafik und eine tolle Spielidee. Irgendwann wird die ganze Geschichte aber ein wenig zu eintönig, auch wenn man häppchenweise immer wieder kleine Extras präsentiert bekommt. Für uns ist der Titel daher nur etwas für Gelegenheitsspieler, die einfach ein wenig Spaß mit iPhone oder iPad haben wollen, ohne sich tiefer mit der Materie beschäftigen zu müssen.

Trailer: Parcel Panic 2

Der Artikel Parcel Panic 2: Spielspaß bis der Bezahlhammer kommt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verwenden Sie die Zoom-Funktion in Quick Look

Noch bevor Bilder, Texte, Tabellen, PDF-Dokumente und andere Dateien geöffnet werden, kann unter OS X durch drücken der Leertaste Quick Look aufgerufen werden. Doch kleine Texte oder Details auf Bildern können nur schwer erkannt werden. Die Zoom-Funktion schafft jedoch Abhilfe.Besonders einfach funktioniert die Zoom-Funktion mit dem Magic Trackpad oder einem Mac mit integrierten Multitouch-Trackpad. Denn wird der Mac per Multitouch bedient, kann wie gewohnt die Zoom-Geste zum Einsatz kommen, bei der zwei Finger auseinander bewogen werden.Wird hingegen die alt-Taste gerückt, kann auch mit … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt PrimeSense! Weg frei für den futuristischen iTV?

Hat Apple nun endgültig den Grundstein für einen iTV gelegt? Laut eines aktuellen Presseberichts auf einer israelischen News-Plattform investierte Apple satte 345 Millionen US-Dollar und übernahm das Unternehmen “PrimeSense”! Bei jedem der sich jetzt fragt “Prime… wer?”, bei dem klingelt es wohl spätestens bei dem Hinweis, dass dieses Unternehmen für die Kinect-Technologie verantwortlich ist. Bereits [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fish Heroes

*** STOPPE DIE HAIFISCH-MAFIA IN FISH HEROES *** MOBILER UNTERWASSER-SPIELSPASS IN 3D ***
Unter der Wasseroberfläche treibt die Haifisch-Mafia ihr Unwesen. Nur eine Truppe fischiger Helden stellt sich ihr entgegen: die Fish Heroes! Jeder Held hat besondere Fähigkeiten. Der südamerikanische Killer-Piranha kann maximal beschleunigen, der Sumo-Kugelfisch kann sich aufblasen, der Oktopus verwirrt mit seiner Tinte den Gegner… Begleite diese und viele andere Helden auf ihrem Unterwasser-Abenteuer und besiege die furchtbare Haifisch-Mafia!

Ein unkompliziertes Spiel mit Spaßfaktor für die ganze Familie: Auf Fingerzeig zischen die Fish Heroes durchs Wasser auf ihr Ziel hin. Als Spieler kannst du um Hindernisse herumsehen und dir so die beste Strategie überlegen, um ins nächste Level zu kommen.

Spiele vier Unterwasser-Abenteuer mit über 100 Leveln durch und nutze die Spezialkräfte von 7 verschiedenen Helden!

*3D-RETINA-GRAFIK
Mit seiner 3D-Grafik hebt sich Fish Heroes von anderen Spielen auf dem Markt ab: Du kannst als Spieler die Unterwasserwelt aus allen Richtungen betrachten, um deine Spielzüge optimal zu planen.

*SPASS FÜR DIE GANZE FAMILIE
Mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche und der attraktiven 3D-Grafik bringt Fish Heroes Spielspaß für die ganze Familie – auch wenn Papi schon Spieleprofi ist und die Jüngste gerade erst anfängt.

*FÜR ALLE iOS-GERÄTE
Ob iPhone, oder iPod touch – Fish Heroes ist für all diese iOS-Geräte verfügbar: iPhone 4, iPhone 4S, , 2, 3, iPod touch 4G

*Schütze vier verschiedene Meere mit über 100 Leveln
*iCloud-Synchronisierung
*Highscore im Game Center
*27 Auszeichnungen für Spieler

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollenspiel "Baldur's Gate 2" neu aufgelegt

Overhaul Games hat eine Neuauflage des Rollenspiels "Baldur's Gate 2" auf den Markt gebracht. Die "Baldur's Gate 2: Enhanced Edition" kostet 24,95 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hunter Island: erschaffe deine eigene Monster-Armee im Pokémon-Stil


Eine weitere der zahlreichen Neuerscheinungen des vergangenen Spiele-Donnerstags ist Hunter Island (AppStore) von NTT Resonant und ZigZaGame. Die rund 75 Megabyte große Universal-App kann für 0,89€ aus dem AppStore geladen werden. Der Titel, der im AppStore bei den ersten rund 70 Bewertungen auf volle fünf Sterne kommt, ist komplett in deutscher Sprache verfügbar und soll laut Angabe des Entwicklers trotz diverser IAP-Angebote komplett ohne Wartezeiten gespielt werden können - und das über 60 Stunden lang.

Das haben wir offen gestanden nicht ganz geprüft, aber zumindest eine Weile haben wir mit dem Titel verbracht und waren wirklich nicht genötigt, Wartezeiten oder andere nervigen IAP-Begrenzungen zu ertragen - dafür schon einmal ein Lob an die Entwickler.

Nun aber zum Gameplay. Der Titel ist eine Mischung Monster-Sammelspiel und Rollenspiel/Adventure im Pokémon-Stil. Im Spiel geht es darum, sich eine Armee aus Fabelwesen und Mon weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini Retina mit ebenso viel Pixeln aber kleinerem Farbraum als das iPad Air

iconDas iPad mini Retina zeigt auf seinem kleineren Bildschirm zwar ebenso viele Bildpunkte an, wie das iPad Air, bietet allerdings den selben gegenüber dem Air leicht eingeschränkten Farbraum wie bereits das im letzten Jahr veröffentlichte iPad mini mit “Standardauflösung”. Auch wenn das Gros der Nutzer diesen Unterschied wohl nur im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-Nutzer unzufrieden mit neuem Kommentarsystem

YouTube

Zehntausende YouTube-Nutzer fordern in einer Online-Petition die Rückkehr des alten Kommentarsystems. Derzeit kann nur kommentieren, wer ein Google+-Konto hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Landwirtschafts-Simulator 14: Ab auf den Acker

Beliebter Neuzugang: Heute wurde im App Store der neue Landwirtschafts-Simulator 14 für das kommende Jahr veröffentlicht.

Die neue Ausgabe des universalen Aufbau-Games kommt mit doppelt so viel Equipment für Eure digitale Farm wie sein Vorgänger, der Landwirtschafts-Simulator 12, daher. Neu dabei sind unter anderem Fahrzeuge von Deutz, Krone, Lamborghini sowie Köckerling, einer neuen Marke, und anderen Herstellern sowie verschiedenste Erntemaschinen, darunter Pflüge, Anhänger und Gülletanks, die Euch per In-App-Kauf zur Verfügung stehen. Mit dieser Ausrüstung pflanzt Ihr, wie von den Vorgänger-Ausgaben gewohnt, allerlei Güter an, verkauft sie und versucht so, Euren Reichtum zu vermehren und Euren Bauernhof zu vergrößern.

Landwirtschafts Simulator 14

Der neue Landwirtschafts-Simulator 14 überzeugt mit noch besserer Grafik als sein Vorgänger (inklusive realistischer Wechsel zwischen Tag und Nacht), KI-Helfer, die Euch im Einzelspieler-Modus unterstützen sowie einen neuen Multiplayer-Modus via Wi-Fi und Bluetooth, in dem Euch ein Freund beim Ernten helfen kann. Neu ist auch die Ballenpresse, mit der Ihr gemähtes Gras schwaden und pressen und es so an die (ebenfalls neu im Spiel verfügbaren) Kühe verfüttern könnt, um mehr und qualitativ hochwertigere Milch produzieren kann sowie eine Biogasanlage, an die Ihr Gras- und Häcksel-Reste verkaufen könnt. Viele tolle Dinge also, die es zu entdecken gilt. (ab iOS 5.0, ab iPhone 3GS, englisch)

Landwirtschafts-Simulator 14 Landwirtschafts-Simulator 14
(30)
2,69 € (uni, 43 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Hudway-Headup Display fürs iPhone

14

Einige Hersteller haben sich schon an die Thematik des mobilen Headup-Displays für ältere Kraftfahrzeuge gewagt und eigentlich sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Bis jetzt gab es aber nur Systeme, die mit einer separaten Box die Daten auf das Display projiziert haben. Nun gibt es aber eine Lösung, die nur das iPhone als Projektor benötigt und somit Daten auf die Scheibe projiziert. Die App ist kostenlos im App-Store verfügbar und beinhaltet im Moment nur eine Navigations-Funktion, welche die Wegbeschreibung direkt angibt. Im Video wird dies sehr gut dargestellt, dennoch können wir uns nicht vorstellen, dass diese Technologie auch bei Tageslicht funktioniert.

Videodirektlink

Lösung mit Problemen
Das Display des iPhones ist in unseren Augen nicht so stark, um auch bei Tageslicht richtig zu funktionieren. Auch in den Beispielbildern wird nie eine Situation bei Tageslicht dargestellt. Wer also ein Head-Up-Display haben möchte, das auch bei Tageslicht funktioniert, muss auf die Hardware-Lösungen der anderen Hersteller zurückgreifen. Im Moment gibt es aber nur sehr wenige Systeme, die direkt in das Auto verbaut werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Match a Number: Zahlen-Rätsel jetzt mit Start-Rabatt

Mathematik muss nicht immer trocken sein. Mit Match a Number habt Ihr sogar Spaß an den Zahlen.

Das zum Start um 50 % reduzierte Zahlen-Puzzle erinnert optisch an Letterpress und erzeugt schon nach kurzem Spielen einen leichten Suchfaktor. Bei dem Spiel geht es darum, so viele Nummern wie möglich miteinander zu verknüpfen um immer mehr Punkte zu erreichen. In drei verschiedenen Gameplays könnt Ihr die Schwierigkeitsgrade individuell auswählen.

Match a Number

Auch ein Multiplayer-Modus steht zur Verfügung. Somit steht einem Direkt-Rechen-Match gegen die Kumpels nichts mehr im Weg. Das Spiel wurde für iPhone und iPad konzipiert und ist in 17 verschiedenen Sprachen im App Store zu haben. Die 17.6 MB für das Game kann man zur Not auch noch unterwegs laden, wenn der Weg ins heimische WLan-Netzwerk noch zu weit entfernt sein sollte. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch)

Match a Number Match a Number
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 17 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baumbestimmung

Mit Hilfe dieser App können Sie ganz leicht einen Baum bestimmen. Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, was das eigentlich für ein Baum ist, dann ist diese App die richtige Lösung für Sie.

Insgesamt vorhanden sind die häufigsten Laubbäume und Nadelbäume Deutschlands sowie Bäume des Mittelmeerraums.

- 53 Laubbäume gibt es in der App

Nachgekauft werden können für je 0,89 Euro

- Nadelbäume (über 190 Nadelbäume)

- über 130 zusätzliche Laubbäume/Sträucher (nur in deutscher und englischer Sprache)

Mit Hilfe diverser Merkmale wie z.B. Blattform, Blattrand, Höhe, Blattanordnung, Blütenform oder Blütenfarbe kann der Baum genau bestimmt werden. Das Programm bestimmt Ihren Baum und stellt Ihnen einen kurzen Steckbrief zur Verfügung. Zudem können Sie über einen Link noch detaillierte Informationen zum Baum und noch mehr Bilder erhalten.

Mit Hilfe der alphabetisch sortieren Baumliste können Sie Bäume bequem suchen und finden.

Im Quiz können Sie Ihre eigenes Baumwissen testen.

Die -Version sieht genauso aus wie die iPhone-Version – nur in groß.

Einige Bilder wurden von www.bomengids.nl lizensiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real: Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Handelskette Real bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zu Sonderpreisen an. In allen Real-Filialen gibt es bis zum 23. November 20 Prozent Rabatt auf 25-Euro und 50-Euro-Guthabenkarten für den iTunes-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical: Erstes großes Update für Version 2 des verstehenden Kalenders

fantastical-iphone-icon-256Die Kalender-App Fantastical wurde erst vor wenigen Tagen grundlegend überarbeitet und unter den Namen “Fantastical 2” als neuer iOS 7-Download im App Store abgelegt. Heute erfährt der 16MB-Download sein erstes großes Update und liefert einige Funktionen nach, die von den Machern bereits im Vorfeld der initialen Veröffentlichung angekündigt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIANTS Software veröffentlicht Landwirtschafts-Simulator 14 für iPad, iPhone und Android

Pressemitteilung Zürich, Schweiz. Publisher und Entwickler GIANTS Software veröffentlicht Landwirtschafts-Simulator 14 für mobile Endgeräte und Tablets. Im Landwirtschafts-Simulato...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Family GPS Tracker

Sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Kinder und bleiben Sie innerhalb der gesamten Familie in Verbindung. Family GPS Tracker wurde als Standortfinder für die Familie und als App für die Sicherheit Ihrer Kinder von der größten Test-Community von Eltern, nämlich “Parent Tested Parent Approved” geprüft und genehmigt.

Testen Sie die Funktionen von „Family GPS Tracker“:
- Anzeigen des aktuellen Standorts der Familienmitglieder
- Austauschen von kostenlosen, plattformübergreifenden Familiennachrichten
- Erfahren, wenn Ihre Kinder einen best. Ort (Schule, Großeltern usw.) verlassen
- Erhalten von Warnungen, wenn sich Ihre Kinder in Gefahr befinden
- Senden/Empfangen von SOS-Nachricht mit genauem Standort in Notsituationen
- Auffinden Ihrer Kinder im Park dank erweiterter Realität
- Geofence-Funktion für eine Zone, inkl. Benachrichtigung, wenn ein Familienmitglied diese betritt
- Benachrichtigung, wenn Kinder den festgelegten Standort verlassen
- Einchecken, um anderen Ihren Standort mitzuteilen
- Navigation zu Standort (optimal mit Sygic GPS Navigation)
- Mitteilen eines Standorts nur an vertraute Personen

Family GPS Tracker wurde von Eltern wie Ihnen entwickelt:
- Konzipiert als einfach einsetzbares Tool für Sie und Ihre Kinder
- Selbst wenn Sie beschäftigt sind, bleiben Sie mit Ihrer Familie in Verbindung
- Der Schutz Ihrer Daten hat höchste Priorität
- Hochwertige Positionierung wird garantiert
- Energieverbrauch des Akkus für tägliche Verwendung ausgelegt
- Unsichtbarer Modus für Eltern/Administratoren
- Familienmitglieder und (un)sichere Zonen können nur durch einen Elternteil/Administrator verwaltet werden

Family GPS Tracker muss Ihren Standort regelmäßig überprüfen, was die Akkulaufzeit um bis zu 11% verkürzen kann.

Hinweis: Für eine korrekte Funktionsweise von Family GPS Tracker muss die Positionsbestimmung aktiviert sein.

Download @
App Store
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DTP-Software QuarkXPress 9 an "Mavericks" angepasst

Quark hat ein Update für die DTP-Software QuarkXPress 9 herausgebracht. Die Version 9.5.4 führt Unterstützung für das neue Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" ein und behebt einige kleinere Fehler.

Der Hersteller weist darauf hin, dass QuarkXPress 9.5.4 nicht mit OS X 10.5 kompatibel ist. Anwender, die dieses Betriebssystem nutzen, sollen bei Version 9.5.3.1 bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp neue Nr.1: Die Top 20 der iPhone-Apps

WhatsApp hat Facebook vom Thron gestoßen und ist somit derzeit in Deutschland die meistgenutzte App.

67 Prozent der deutschen iPhone-Nutzer haben bei der aktuellen Auswertung des App-Monitors angegeben, dass sie WhatsApp nutzen. Die Umfrage-Werte beziehen sich auf den Zeitraum vom 25. Oktober bis 1. November. Erfolgreichster Neuzugang in den Top 20: Candy Crush Saga mit einem Sprung von Platz 24 auf 12. Hier die Top 20 (bitte anklicken zum Vergrößern):

Top 20 iPhone Apps Statista

(via statista

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: AirPlay Lautsprecher, iPhone Hüllen, Kopfhörer und mehr

Über den Tag verteilt stellt Amazon wieder zahlreiche interessante Amazon Blitzangebote in den Mittelpunkt. Weiter geht es um 14:00 Uhr, aber auch ab 18:00 Uhr zeigen sich ein paar interessante Schnäppchen.

Blitzangebote sind Sonderangebote, die zeitlicht begrenzt oder solange der Vorrat reicht verfügbar sind. Aus unserer Sicht sind dieses Mal wieder ein paar interessante Produkte aus der Kategorie Elektronik dabei. So gibt es ab 14:00 Uhr z.B. einen AirPlay-fähigen Lautsprecher und einen Multifunktionsdrucker, ab 18:00 Uhr schickt Amazon unter anderem verschiedene iPhone Hüllen, Kopfhörer und einen Internet WiFi Adapter ins Rennen.

14:00 Uhr
Pioneer AirPlay Lautsprecher
Mit dem Pioneer XW-SMA1-W Wireless Streaming-Speaker (Indoor-Multi-Room Lautsprecher, WiFi, Apple AirPlay, DLNA 1.5 Streaming Client) könnt ihr in den eigenen vier Wänden drahtlos Musik hören. Der Lautsprecher ist Airplay-fähig und kann problemlos in einer Wlan-Netz eingebunden werden. Anschließend könnt ihr eure Musik vom iPhone, iPad, iPod touch oder vom Mac oder PC drahtlos auf dem Lautsprecher abspielen.

amazon18112013_1

Ihr könnt den Lautsprecher zusätzlich auch ohne die Einbindung in ein Wlan-Netz nutzen. Dank Wifi-direkt wird die Musik ohne Umweg über einen Router an den Lautsprecher geschickt.

HP Multifunktionsgerät

amazon18112013_2

Seid ihr noch auf der Suche nach einem Multifunktionsgerät? Der HP Deskjet 2540 Multifunktionsgerät bietet euch die Möglichkeit zum Scannen, Kopieren und Drucken. Die Druckgeschwindigkeit bei Schwarz liegt bei 7 Seiten pro Minuten, bei Farbe sind es bis zu 3 Seiten pro Minute. Die Druckauflösung bei Schwarz liegt bei 600 x 600 dpi ud bei Farbe bei 4800 x 1200 dpi.

18:00 Uhr
In-Ear-Kopfhörer

amazon18112013_3

In-Ear-Kopfhörer gefällig? Ohne großen Schnick-Schnack bietet Amazon heute die Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer an. Die Kabellänge beträgt 1,2m, eine Tragetasche und Ear-Adapter für unterschiedliche Ohrgrößen werden mitgeliefert.

Griffin iPhone 4/4S Schutz-Case

amazon18112013_4

Das Griffin Technology GB35095-2 Rugged Case – Survivor – Apple iPhone 4 / 4S bietet optimalen Schutz für euer iPhone. Es ist eine Kombination aus schockabsorbierender Hartschale und Silikoneinleger. Das Case bitet Display und Anschlussschutz und wurde nach den hohen Standards des US-Militärs genehmigt. Das Case wird inklusive Video-Aufsteller geliefert.

iPhone 5 Case mit Akku

amazon18112013_5

Reicht die Akkukapazität eures iPhone 5 nicht aus? Mit der Donzo Energy Case Power Akku Hülle (2500mAh) für Apple iPhone 5 erweitert ihr diese. Eine LED Anzeige zeigt euch den Status des Akkus an.

Dual Band Wireless Internet Adapter

amazon18112013_6

Nicht überall wo ein Fernseher oder ein Blu-Ray Player steht, ist auch ein Internetanschluss vorhanden. Viele HDTVs und Blu-Ray-Player bieten jedoch die Möglichkeit auf Daten im Internet zuzugreifen. Der TP-Link TL-WA890EA N600 Universal Dual Band Wireless Internet Adapter für Smart TV und Blu-ray bietet genau diese Brücke. Er ermöglicht kabelgebunenen Ethernetgeräten den Zugriff auf ein WLAN und somit aufs Internet. Die Dualband-Performance sorgt für Geschwindigkeiten bis zu 300Mbps über 5GHz oder 2,4GHz.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schüler als Zielgruppe: Lehrern wird Apple-Weiterbildung untersagt

IT-Riesen buhlen in Deutschland um die Gunst der Lehrer. Auch Apple bietet unter dem Namen "Distinguished Educators Program" ein Weiterbildungsprogramm für Lehrkräfte an, das unter dem Stern des Einsatzes von IT im Unterricht steht. Doch nun schieben die Länder diesen Praktiken einen Riegel vor.

1384724827 Schüler als Zielgruppe: Lehrern wird Apple Weiterbildung untersagt

An dem Fortbildungsprogramm vom kalifornischen Unternehmen haben bislang wenige hundert Lehrer teilgenommen. Es soll nicht nur dem Austausch der Unterrichtenden untereinander dienen, sondern auch den Einsatz von iPad und Co an deutschen Schulen verstärken. Was sich viele sicherlich wünschen würden, ist für die Länder ein Dorn im Auge. Die Behörden sehen darin mehrheitlich einen potentiellen Verstoß gegen das Neutralitätsgebot der Lehrkräfte. Aus diesem Grund wird den Tutoren die Teilnahme an derartigen Weiterbildungsfahrten, wie sie auch Microsoft und Google anbieten, untersagt.

Auch bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft stießen die Maßnahmen der IT-Riesen auf Kritik: "Die Schulen werden hier zunehmend zum Feld von kommerziellen Interessen", heißt es dort.

Deutschland kommt in Sachen Einsatz vom IT im Unterricht nicht über das europäische Mittelmaß hinaus. Für IT-Unternehmen ist diese Lücke eine Chance, eigene Produkte schon früh an den Mann oder die Frau zu bringen. Die Kinder kaufen mit hoher Wahrscheinlichkeit später genau die Geräte, die sie aus dem Unterricht kennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

46 KW

Hier meine Themen der Woche.

  • BMW präsentiert ihr erstes (?) Elektroauto und natürlich finde man im Netz ein Pro oder Contra. “10 Gründe für BMWi3” vs. “10 Gründe gegen BMWi3“. Persönlich finde ich das Thema sehr spannend, kann mir auch gut vorstellen eines Tages eines zu besitzen und fahren.
  • Am letzten Wochenende hielt ich mich von sozialen Netzwerken fern und kann daher den “Aufruf: Macht das Social Web wieder sozial.” sofort unterschreiben. Es kann nicht angehen das nur noch gemault wird, und das 24h lang. Es schlaucht, es nervt, ich will das nicht. Natürlich sorgt ein ausgewogener Freundeskreis für schöne Stunden auch im Netz, ist aber nicht allen gegeben.
  • Aktuell steht ein Politiker und ein Unternehmer vor Gericht, das ist aber auch das einzige gemeinsame. Wie ein Land das ganze sieht beschreibt sehr treffend der Sprengsatz: “Ein Land, zwei Maßstäbe.

One more thing:

Alles Links auch als Readlist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticket-App Eventim ergänzt Sitzplatzbuchung

Die iPhone-App des Ticket-Verkäufers Eventim stellt nun für bestimmte Veranstaltungsorte einen Saalplan bereit und erlaubt die Auswahl des Sitzplatzes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quicky Einkaufsliste (Shopping List)

Quicky ist eine unterhaltsame Einkaufslisten-App mit einem spielerischen Interface, das von iOS inspiriert wurde.

Das symbolgestützte Interface bietet einen ausgezeichneten Überblick und erleichtert das Hinzufügen von Waren – man muss dazu kein einziges Wort eintippen!

Tippen Sie einfach auf die Waren, die Sie hinzufügen möchten und sie wandern automatisch in den Einkaufskorb.

Die Gruppierung der Waren auf der Liste entspricht der Anordnung der Waren in einem Supermarkt und macht den Einkauf mit Quicky zu einem Kinderspiel.

Quicky unterstützt 24 Sprachen* und unterscheidet dabei außerdem zwischen nationalen und kulturellen Unterschieden in den Einkaufsmustern der verschiedenen Sprachen.

Funktionen:

  • Unterstützt 24 Sprachen
  • Minimalistische und animierte Anwenderschnittstelle für perfekten Überblick
  • Wareneingabe mit einem Fingertippen
  • Mit 144 Waren in 9 Kategorien – individuell an das jeweilige Land angepasst
  • Schnelle suche und fügen Sie produkte
  • Anteil Liste mit unbegrenzter Anzahl von iOS-Gerät
  • Teilen Sie Ihre Einkaufsliste per SMS mit anderen Personen (alle Handy-Hersteller)
  • Versenden per E-Mail mit wenigen Schritten
  • iCloud Backup

Mit Quicky vergessen Sie niemals wieder die Hälfte Ihrer Einkäufe!

*Quicky installiert die Sprachversion entsprechend der eingestellten Telefonsprache zum Zeitpunkt der Installation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Müller: Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Drogeriekette Müller hat eine neue Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. In deutschen Müller-Filialen gibt es bis zum 23. November 20 Prozent Rabatt auf alle Guthabenkarten für den iTunes-Store. Die Höchstabgabemenge liegt bei vier Karten pro Person.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hobby-Landwirte aufgepasst: "Landwirtschafts-Simulator 14" ist im AppStore erschienen


Der schweizer Entwickler Giants Software hat wie angekündigt am heutigen Tag den Landwirtschafts-Simulator 14 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kann als rund 45 Megabyte großer Download für 2,69€ auf alle iOS-Geräte ab iOS 5 geladen werden.

Wie gut der Landwirtschafts-Simulator 14 (AppStore) im Gameplay gelungen ist, konnten wir aktuell leider noch nicht testen, werden dies aber in Kürze nachholen und euch den Titel detailliert vorstellen. Die bloßen Fakten sprechen im Vergleich z weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alfred 2 · Tags, Multiple Screen und Apple Maps Updates für OS X Mavericks

Dieser Tage gab es die ersten Pre-Releases zur kommenden Version 2.1.1 von Alfred (unser Preview).

Speziell geht es hier um diverse Verbesserungen im Umgang mit Mavericks.

Bildschirmfoto 2013-11-17 um 23.58.13-minishadow

So kann man nun, ähnlich wie im kürzlich vorgestellten Tags-Workflow, out-of-the-box nach ge-tag-ten Dateien suchen; auch mit mehreren Tags. Das Vergeben von Tags ist leider noch nicht möglich aber dafür gibt es ja den gerade verlinkten Workflow.

Dazu kann man, für Mavericks Multiple Screen Feature recht interessant, Alfred anweisen ausschließlich auf dem aktiven Bildschirm zu erscheinen.

Bildschirmfoto 2013-11-18 um 12.57.09-minishadow

Außerdem gab es Verbesserungen im Umgang mit Apples Maps.app, die nun per Default für die Adresssuche aus dem Contact Viewer genutzt wird.

Darüber hinaus wurde eine Apple Maps Websuche integriert und es werden jetzt bei den ‘Workflow Notifications’ die Workflow Images angezeigt, was viel Platz im Notification Center wegnimmt und glücklicherweise, wie alle anderen gerade vorgestellten Features, deaktiviert (Advanced >  Show notification icons in 10.9) werden kann.

Bildschirmfoto 2013-11-18 um 12.41.44

Wer dieses bzw. generell Pre-Releases von Alfred 2 testen/nutzen möchte, kann das Ganze unter Update > Automatically check for > pre-releases einstellen.

-> http://www.alfredapp.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBeacon — Startet Apple bald den Grossangriff auf NFC?

Apple hat mit der Vorstellung von iOS 7 die Bluetooth-Funktion «iBeacon» integriert. Die Technologie nutzt den energiesparenden Bluetooth-Standard LE. Damit kann ein entsprechendes Gerät mit fest installierten Bluetooth-Sendern kommunizieren. Innerhalb von wenigen Metern kann dank dieser Technologie der Standort des mobilen Gerätes bestimmt und Informationen auf das mobile Gerät übertragen werden.

iBeacon im Apple Store

Unbestätigten Gerüchten zufolge hat Apple in den letzten Wochen unzählige Bluetooth-Transmitter für iBeacon-Stationen beschafft. Apple soll bereits in wenigen Wochen mit dem Einbau der Bluetooth-Stationen in den amerikanischen Apple Retail Stores beginnen. Die Transmitter sollen auf den Tischen platziert werden, auf welchen die Apple-Produkte ausgestellt werden. Dank einer Aktualisierung der Apple Store App, die kurz bevorstehen soll, könnten Kunden in Zukunft Nachrichten auf ihr iOS-Gerät erhalten, sobald sie auf einen Tisch im Apple Store zugehen. Diese Nachricht könnte zusätzliche Informationen, wie beispielsweise den Preis des entsprechenden Produkts sowie passende Zubehör-Artikel, enthalten. Die Nachrichten könnten auch Informationen über Trainings, die mit dem entsprechenden Produkt im Zusammenhang stehen, bereitstellen.

Apple erhofft sich mit der Einführung von iBeacon-Stationen in den Stores angeblich eine Steigerung der Verkäufe sowie ein verbessertes Einkaufserlebnis. Nutzer der iOS-Geräte sollen mit Hilfe der Einstellungen selbst entscheiden können, ob sie die Funktion aktiviert haben wollen oder nicht. Nicht verwendet kann die Funktion natürlich, wenn Bluetooth deaktiviert worden ist.

Neben der Förderung der Verkaufszahlen könnte iBeacon noch weitere Vorteile für die Apple Stores bieten. Dank der Lokalisierungs-Funktion ist es denkbar, dass Mitarbeiter der Genius Bar künftig ihre nächsten Kunden mit Hilfe von iBeacon im Apple Store finden können. So müssten die Kunden nicht in einer Schlange warten, sondern hätten die Möglichkeit, sich frei im Geschäft zu bewegen. Ebenfalls denkbar ist die Anzeige von speziellen Rabatten.

Navigation innerhalb eines Gebäudes

iBeacon taugt nicht nur zur Bereitstellung von verkaufsfördernden Informationen, sondern auch zur Navigation im Innern eines Gebäudes. Dank der Lokalisierung der einzelnen Geräte ist es möglich, den Nutzer zielgerichtet zum gewünschten Objekt zu führen. So könnten Kunden in einem Einkaufszentrum beispielsweise viel schneller ihre Ware finden. Insbesondere in grossen Geschäften, in denen sich der Kunde nicht auskennt, könnte die Funktion einen grossen Mehrwert bieten.
Angeblich arbeitet Apple im Moment fieberhaft an der Aktualisierung der eigenen Karten-App, um die Navigation im Innern eines Hauses zu implementieren.

Mit Bluetooth LE ist es theoretisch möglich, Daten über bis zu 50 Meter zu übertragen. So müsste nicht in jeder Ecke des Geschäfts ein Transponder platziert sein, um die Navigation zu ermöglichen. Bereits mit wenigen Geräten wäre die Navigation im Geschäft möglich. Einem Deutschen Analysten zufolge würden zum Beispiel bereits 1.5 Millionen Euro ausreichen, um 5 Prozent der Verkaufsfläche des deutschen Einzelhandels mit iBeacon auszurüsten.

iBeacon wäre nicht die erste Technologie, mit welcher Apple die Navigation im Innern eines Gebäudes ermöglichen möchte. Im Frühjahr hat Apple das Unternehmens «WiFiSLAM» übernommen, das sich auf die Navigation mit Hilfe von WiFi spezialisiert hat.

iBeacon als Konkurrenz für NFC?

Ein weiteres mögliches Einsatzgebiet für iBeacon ist die drahtlose Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Die Zahlungs-Informationen könnten über Bluetooth zwischen dem Endgerät und dem Zahl-Terminal ausgetauscht werden. Zur Erhöhung der Sicherheit ist es denkbar, dass die Zahlung mit der Touch ID verifiziert werden kann.
Ein grosser Vorteil für die Einzelhändler könnte der geringe Anschaffungspreis von iBeacon sein. Ein Bluetooth-Transmitter kostet zwischen 20 und 50 US-Dollar und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Da Bluetooth eine deutlich höhere Reichweite als NFC hat, müssten die Einzelhändler weniger Terminals bereitstellen, um die Zahlungen abzuwickeln. Ebenfalls ein grosser Vorteil von Bluetooth ist die grosse Verbreitung. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen hat sich Apple bislang geweigert, einen NFC-Chip im iPhone einzubauen. Weil im Gegensatz dazu Bluetooth ein anerkannter Standard ist, ist die Verbreitung deutlich weitreichender.

iBeacon könnte für NFC zur Konkurrenz werden, weil nicht nur iOS-Geräte diesen Standard unterstützen. Erst im letzten Monat wurde das erste SDK für Android veröffentlicht, das iBeacon auf Android-Geräten ermöglicht. Neben den geringeren Anschaffungs-Kosten könnte dieser erweiterte Kompatibilität ein wichtiger Schlüssel für den Erfolg der Technologie sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.11.13

Produktivität

Dienstprogramme

AirPlay Intercom ⓥ AirPlay Intercom ⓥ
Preis: Kostenlos
File Pod File Pod
Preis: Kostenlos
Wakee Wakee
Preis: Kostenlos
Core Monitor Core Monitor
Preis: Kostenlos
Fix Video Orientation Fix Video Orientation
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Gesundheit & Fitness

Pullups Pullups
Preis: Kostenlos
Squats Squats
Preis: Kostenlos

Musik

Wobble Bass Station HD Wobble Bass Station HD
Preis: Kostenlos

Bildung

Learning C++ Learning C++
Preis: Kostenlos
English Teacher with Sound English Teacher with Sound
Preis: Kostenlos
Meta Calculator Meta Calculator
Preis: 2,69 €

Wallpaper

Lifestyle

Oflow - Creativity App Oflow - Creativity App
Preis: 0,89 €

Spiele

Connect Mania Connect Mania
Preis: Kostenlos
Anodia Anodia
Preis: Kostenlos
Crowman & Wolfboy Crowman & Wolfboy
Preis: 1,79 €
VintageHero VintageHero
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Browser Firefox

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 25.0.1 (46,9 MB, deutsch) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] iTunes-Karten: Rabatte bei Saturn, real,- und Müller

Wer sein iTunes-Guthaben vergünstigt aufstocken möchte, hat diese Woche bei real,- und Müller die Gelegenheit dazu. Müller bietet Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro mit 20 Prozent Rabatt – also für 12, 20 und 40 Euro – an, bei real,- sind lediglich die 25 und 50 Euro iTunes-Karten reduziert. Wie immer der Hinweis: Informiert euch bitte zur Sicherheit vor dem Kauf, ob die Aktion für die gewählte Karte auch tatsächlich gilt. Das Guthaben kann für Einkäufe im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore verwendet werden.

UPDATE | 28 Prozent Rabatt bei Saturn

Saturn Deutschland bietet nur am Dienstag, dem 19. November, einen Rabatt von satten 28 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlerkorrektur: Google kündigt Update für Google Play Music an

Google hat sich sechs Monate Zeit gelassen, bis die iOS-App für den Musik-Streamingdienst Google Play Music herauskam - und dennoch hat die App einen paar ärgerliche Fehler. Derzeit berichten vieleNutzer, dass es nicht möglich ist, sich für die Offline-Nutzung Songs herunterzuladen. Auch beim Streaming hapert es bei einigen Anwendern.Laut Macnn arbeitet Google aktuell bereits daran, die zwei größten Fehler der iOS-App für Google Play Music zu beseitigen. Zum einen war kurz nach der Veröffentlichung aufgefallen, dass der Support für die Offline-Nutzung der Bibliothek nicht funktioniert. Im … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute kostenlos: Düsteres Jump’n'Run “Crowman & Wolfboy”

Nur heute lässt sich das empfehlenswerte Crowman & Wolfboy kostenlos auf iPhone und iPad installieren.

Crowman & Wolfboy 2Am 17. Oktober feierte Crowman & Wolfboy (App Store-Link) sein Debüt im App Store, nach zwei Preisschwankungen lässt sich das Jump’n'Run in schwarz-weiß-Optik erstmals gratis auf iPhone und iPad laden. Benötigt werden 171 MB Speicherplatz und die Bewertungen im App Store sind ganz klar zu vernachlässigen – in den anderen App Stores gibt es im Schnitt fünf Sterne für das Spiel.

Die Geschichte hinter Crowman & Wolfboy ist schnell erzählt: Die beiden bizarren Schattenfiguren wollen ihrer feindlich gestimmten, düsteren Umgebung entfliehen. Sie haben von den sogenannten “Menschen” und ihrer friedlichen Welt gehört – und machen sich damit nicht gerade viele Freunde. Auf ihrer Flucht vor der Dunkelheit sind die beiden Akteure allerhand Gefahren ausgesetzt.

Es liegt nun am Spieler die beiden Hauptfiguren schnellstmöglich durch die Welten zu navigieren. Unterwegs gilt es dabei Lichtkugeln einzusammeln, die die verfolgende Dunkelheit auf Abstand hält. In jedem Level gibt es neben vielen kleinen Lichtkugeln auch drei große – hat man alle entdeckt und gesammelt, bekommt man einen Bonus. Gleiches gilt für die “Babies”, kleine Kreaturen, die sich in jedem Level verstecken, und ebenfalls für Boni mitgenommen werden sollten.

Crowman & Wolfboy steuert man durch eine düstere 2D-Welt, die mit Charme und Atmosphäre überzeugen kann und nur auf die Farben schwarz und weiß setzt. Gesteuert werden die beiden Freunde über einfache Wischgesten zum Springen, Fliegen oder Klettern. Neben einem Story-Modus gibt es noch einige Extras wie „Cut Scenes“, die die Geschichte von Crowman & Wolfboy näher beleuchten, oder auch einen In-App-Store, in dem sich weiteres Zubehör kaufen lässt.

Die zusätzlichen Inhalte sind reine Bonuselemente, die nicht das Spielgeschehen beeinflussen. Crowman & Wolfboy ist nur heute kostenlos zu haben, sonst zahlte man zwischen 1,79 Euro und 2,69 Euro. Durch die durchwachsenen Bewertungen im App Store solltet ihr euch nicht abschrecken lassen, das Spiel ist wirklich klasse gemacht.

Der Artikel Nur heute kostenlos: Düsteres Jump’n'Run “Crowman & Wolfboy” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umrundendes Display von Samsung schon 2014

1115-youm-concept

Vor wenigen Tagen wurde in Erfahrung gebracht, dass Samsung offenbar an einem Smartphone arbeitet, welches ein umrundendes Display aufweisen soll. Genauer gesagt, sollen beide Seiten des Smartphones mit einem Display ausgestattet sein und über die Landen des Handys verbunden sein. Welchen Sinn Samsung hinter dieser Technologie sieht, ist noch nicht ganz geklärt. Wahrscheinlich versucht man aber das Display generell zu vergrößern.

Mehr Platz zum Arbeiten?
Diese Aussage ist nur bedingt zutreffend, da man das Smartphone nicht von vorne und von hinten gleichzeitig betrachten kann. Wahrscheinlich wird die Rückseite als zusätzliche Touch-Fläche genutzt, oder man kann Nachrichten aus einem bestimmten Winkel betrachten. Ob sich Samsung wirklich für eine komplette umfassende Lösung, oder für ein “Zwischending” entscheidet, bleibt abzuwarten. Das Thema Display wird auf jeden Fall immer wichtiger und es ist zu erwarten, dass das neue Galaxy S5 in dieser Richtung eine Neuerung mit sich bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube ohne Ballast: Die Webseite “FixYT” und die iPhone-App “Clea.nr”

cleanrYoutube steht nicht erst seit Integration des Google+ Kommentar-Systems in der Kritik; mit dem Einbau der Wortmeldungen, die unter eurem realen Namen abgegeben werden müssen, hat der Web-weite Nutzeraufschrei aber neue Ausmaße angenommen. Das einst schlanke Video-Portal kämpft mit Ladefehlern, eine unübersichtlichen Oberfläche, merkwürdigen Video-Empfehlungen und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dance (RED) Saves Lives, Vol 2: Apple veröffentlicht exklusives iTunes Album

Stichwort (RED). Apple bietet im Apple Online Store (und in den Retail Stores vor Ort) einige sogenannte Produkt (RED) Produkte an. So gibt es z.B. den iPod shuffle, den iPod touch, aber auch Zubehör wie das iPad mini Smart Cover oder das iPad Smart Case als sogenanntes Produkt (RED). Einen Teil des Verkaufserlöses dieser Produkte führt Apple an den Global Fund ab, den U2 Sänger Bono ins Leben gerufen hat. Über 65 Millionen Dollar konnte Apple so schon zum Kampf gegen AIDS beitragen.

dance_red2

Nun legt Apple in Zusammenarbeit mit dem Global Fund das exklusives iTunes Album “Dance (RED) Saves Lives, Vol 2“ auf, welches ab sofort vorbestellt werden kann. Am 25. November erscheint das Album zum Preis von 10,99 Euro. Mit dieser Compilation macht Apple da weiter, wo es im vergangenen Jahr mit Vol 1 aufgehört hat.

Das Prinzip ist das gleiche. Bekannte Musiker der EDM-, Hip Hop- und Pop-Szene werden zusammengebracht, um im weltweiten Kampf gegen AIDS zu helfen. Auch dieses Mal sind wieder zahlreiche bekannte Künstler vertreten, darunter z.B. Katy Perry, Coldplay, Madonna, Robin Thicke, und Bob Marley.

Das Album kann ab sofort vorbestellt werden, 24 Titel sind insgesamt enthalten. 8,48 Euro aus dem verkauf des Albums und 0,79 Euro aus dem Verkauf einer Single gehen als Spende an den Global Fund. Am 23. November findet zudem eine Produkt (RED) Auktion in New York bei Sothebys. Jony Ive und Marc Newson haben verschiedene Proukte entworfen, die für den guten Zweck versteigert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battlefield 4: Kontroll-Zentrum via Tablet-App

Passend zum frisch erschienenen PC- und Konsolen-Spiel Battlefield 4 bringt EA jetzt auch die Begleit-App Tablet Commander heraus.

Um die kostenlose iPad-App nutzen zu können, benötigt Ihr natürlich das Game selbst und einen Soldaten, der mindestens die Stufe 10 erreicht hat. Mit der App übernehmt Ihr in Multiplayer-Schlachten dann die Rolle des Commanders und unterstützt Euer Team. Dank des iPads bekommt dieser Spielmodus eine interessante Verbesserung.

Battlefield 4 Commander Screen1

Battlefield 4 Commander Screen2

Ihr liefert Eurem Team Informationen und andere Hilfsmittel wie Drohnen oder gebt Raketenangriffe frei, die nur Euch als Commander zur Verfügung stehen. Dafür zieht Ihr durch Drag-and-Drop einfach die Angriffe auf die gewünschte Stelle der Karte und seht zu, was passiert. Für optimales Teamwork wird auch VOIP unterstützt, sodass Ihr Euch mit den Mitspielern unterhalten könnt.  (ab iPad, ab iOS 6.1, deutsch)

Battlefield 4™ Tablet Commander Battlefield 4™ Tablet Commander
(87)
Gratis (iPad, 480 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Cut the Rope 2" erhält ersten Teaser-Trailer


Es ist schon wieder fast zwei Monate her, dass ZeptoLab für Ende des Jahres sein neues Spiel Cut the Rope 2 angekündigt hat. Seitdem war es wieder sehr ruhig um den Nachfolger des Erfolgs-Physik-Puzzles Cut the Rop ( AppStore ) sowie der beiden Erweiterungen Cut the Rope: Experiments ( AppStore ) und Cut the Rope: Time Travel ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur morgen: Saturn gibt 28% Rabatt auf iTunes-Karten

Real,- und Müller legen vor, Saturn zieht nach. Nachdem die Supermarktkette und der Drogeriehändler heute begonnen haben, auf alle iTunes-Karten 20 Prozent Rabatt zu gewähren, legt der Elektronikriese Saturn morgen noch einen drauf. Wie dem aktuellen Prospekt zu entnehmen ist, gibt es nur morgen 28 Prozent Rabatt auf die 50 EUR iTunes-Geschenkkarte. Somit zahlt ihr nur schlappe 36,00 EUR. Günstiger bekommt man den Voucher aktuell nirgendwo.

Die Aktion ist deutschlandsweit nur am 19.11.2013 gültig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple Retail setzt auf Bluetooth-Beacons

Die Ladengeschäfte des Konzerns haben angeblich damit begonnen, Bluetooth-Beacons zu installieren. Die Technik soll dem Kunden Zusatzinformationen zu den umliegenden Produkten auf seinem iPhone liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battle Hack: Wohlfühl-Apps räumen im Finale ab

Mit der iOS-App "Donate Now" für spontanes Spenden hat das Team aus Moskau den Hauptpreis des Programmier-Wettbewerbs gewonnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panono: Panorama-Ball mit 36 Kameras für vollen Durchblick

Wie ihr bereits wisst stellen wir euch hier und da mal interessante Projekte von Kickstarter oder Indiegogo vor. Auch heute haben wir etwas Geniales für euch, mit wessen Hilfe ihr 360° x 360° Bilder aufnehmen könnt – Somit ist jeder Winkel des Geschehens abgedeckt.

Das Gadget hört auf den Namen Panono und ist eine Panorama Ball Kamera mit 36 montierten Kameras. Erstmals wurde das Projekt von drei Studenten vor zwei Jahren an der Technischen Universität in Berlin erforscht, welches mittlerweile großes Potenzial entwickelt hat. Die Funktion von Panono ist sehr simpel. Man wirft den Ball in die Luft und der Beschleunigungssensor, welcher im Panono werkelt, erkennt den höchsten Punkt und löst aus bevor der Ball wieder herunter fällt. Das Ganze funktioniert auch per Knopfdruck, erzeugt somit aber kein so schönes Luftbild wie die Wurf-Variante.

Die geschossenen Bilder könnt ihr auf euer iPhone übertragen und mittels spezieller App genau ansehen. Auf der Panono-Kamera selbst können etwa 400 Bilder gespeichert werden. Mit 72 Megapixeln haben die Bider wohl auch eine entsprechende Kapazität. Beispiele solcher Bilder findet ihr auf der Seite des Indiegogo-Projekts. Dort klickt ihr einfach auf ein Beispielbild und könnt dann mit aktiviertem Flash-Player in das Bild zoomen, es bewegen und jeden Winkel ansehen.

Für etwa 500 US-Dollar können unterstützende Fans die Kamera erwerben. Möchte man die Kamera erst nach dem offiziellen Release, dann muss man mit etwa 600 US-Dollar etwas tiefer in die Tasche greifen. Folgend noch ein kurzes Video zum Panono-Projekt.

Panono
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming-Dienst: Nokia Music demnächst auch für iOS und Android

Über das soziale Netzwerk Weibo werden Gerüchte zum Launch von Nokia Music für iOS, Android, OS X und Windows verbreitet. Die Hinweise stammen angeblich aus internen Unterlagen. Aktuell steht der Streamingdienst exklusiv für die Nokia Lumia-Reihe zur Verfügung. Offizielle Verweise zu der vielleicht schon bald breiten Verfügbarkeit gibt es allerdings noch nicht.Abwägig wäre es keinesfalls, wenn Nokia den Musikstreaming-Dienst demnächst nicht mehr exklusiv auf den eigenen Smartphones anbietet. Schließlich wird Nokias Smartphone-Geschäft bald in Microsoft aufgehen. Außerdem ist ein großer … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was kann, was will Apple Store-Chefin Angela Ahrendts?

Es ist Apples Top-Personalie des Jahres: Burberry-CEO Angela Ahrendts stößt im Frühjahr zum iKonzern. Für manche ist die 53-Jährige schon die Nachfolgerin von Tim Cook. Doch nicht so schnell: Ahrendts’ Burberry-Bilanz ist weniger furios als sie aussieht ... Während die Apple-Aktie in diesen Tagen, gefangen in der Warteschleife, vor sich hindümpelt als wäre sie eine Anleihe, werfen die großen Fragen des nächsten Jahres ihre Schatten voraus. Kommt endlich ein großes, neues Produkt, das die Post-Steve-Jobs-Ära wirklich einleitet?Nach zwei Jahren, in denen Tim Cook Apple mit Variationen des … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lehrerfortbildungen von Apple Gefahr für Neutralitätsgebot

Apple ist seit jeher um eine gute Positionierung im Bildungssektor bemüht. Bei der Verkündung der Quartalszahlen am 28. Oktober wurde z.B. betont, wie zufrieden man über den zunehmenden Einsatz von iPads im Bildungsbereich sei. Aktuell hat Apple jedoch mit Gegenwind aus den Bildungsministerien der deutschen Bundesländer zu kämpfen. Stein des Anstoßes ist das Apple Distinguished Educators Progr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parcel Panic – Post Car Racer 3D

Bist Du bereit für das verrückteste Rennspiel aller Zeiten?

Du musst fahren wie nie zuvor! Entdecke eine ganze Insel mit schmalen Haarnadelkurven, steilen Abhängen und unglaublichem Detailreichtum – alles in grossartiger Auflösung und einer Grafik die ihresgleichen sucht!

Dein neuer Beruf: Du musst auf Tapiti Island Pakete ausliefern… aber Achtung! Du hast nur begrenzt Zeit alle am richtigen Ort abzugeben!

Heize deinen Truck wie ein Verrückter über die Insel und schalte neue Routen und Trucks frei! Schon nach ein paar Sekunden wirst Du kaum noch Augen für all die kleinen Details der Landschaft haben, denn das Spiel wird dich fesseln!

Mit speziellen Optimierungen für die neuen iPhones und iPads holt das Spiel alles aus Deiner Hardware heraus. Lauft natürlich auch super auf den alten Geräten.

BESONDERHEITEN:

  • Einzigartige Kombination aus Rennspiel und Geschicklichkeitsspiel
  • Extrem detailreiche Grafik
  • Offene Welt: Du kannst fahren wie und wohin Du willst! Keine Beschränkungen!
  • Realistische Physiksimulation
  • Wähle zwischen vier Trucks die Du freispielen kannst
  • Automatische Erkennung deines iPhones/iPods/iPads um noch mehr Details auf den neuesten Geräten darstellen zu können
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt erste Beta von OS X 10.9.1 an Entwickler

os-x-10-9-1Am Freitag hat Apple seine Entwicklergemeinde mit der ersten Beta von OS X 10.9 versorgt und diese darum gebeten, sich auf die Bereiche Mail, Grafik und VoiceOver zu fokussieren. Die Buildnummer der ersten Testversion des kommenden Mavericks-Updates lautet 13B27. OS X 10.9.1 wird das erste “größere” Update für das Ende Oktober 2013 erschienene Mac OS [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-Projekt Twice Used macht aus kaputten iPhones Design-Objekte

Zehntausende defekte iPhones vor dem Schrott retten will Unternehmer-Genie Chris Koerner in Alabama. Er wirbt bei Kickstarter um 10.000 US-Dollar Startkapital für seine Firma „Twice Used“, die irreparable Geräte und Bauteile in lokaler Handarbeit zu stylischen Alltagsgegenständen „upcyclen“ will.Schon während seines Studiums an der University of Alabama begann Koerner mit seinem iPhone-Reparatur-Service „Phone Restore“, der ihm mit mittlerweile fünf erfolgreichen Filialen im Staat den Titel Unternehmer des Jahres 2012 einbrachte. Eine besondere Idee hat er nun für die unzähligen Geräte, … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwangs-Weihnachtspause für Entwickler: iTunes Connect schließt in KW 52

news-shutdownAngefangen am vorletzten Freitag des laufenden Jahres, wird Apple das Entwickler-Portal “iTunes Connect” in diesem Jahr vom 21. Dezember bis zum 27. Dezember schließen. Die jährliche Auszeit hat eine lange Tradition und verschafft den registrierten iOS-Entwicklern eine Zwangspause, in deren Verlauf keine Änderungen an vorhandenen Applikationen gestattet sind. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony PlayStation 4: 1 Millionen verkaufter Geräte am ersten Tag

PlayStation 4

In den USA ist die neue Konsolengeneration von Sony bereits im Handel.

Man konnte dort innerhalb der ersten 24 Studen bereits 1 Million PlayStation 4 verkaufen.

Auch wenn sich auf Amazon.com viele über defekte Konsolen beschweren ist das für Sony ein toller Erfolg. Ob Microsoft diese Zahl mit der kommenden Xbox One toppen kann wage ich erstmal zu bezweifeln.

Am 29. November kommt die Sony Playstation 4 auch bei uns in den Handel. Microsoft startet seine Xbox One am 22. November in Deutschland, nicht aber bei uns in der Schweiz.

Wir werden die neue Xbox erst 2014 kaufen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angeblich kurz vor Übernahme des Kinect-Entwicklers

Der Deal ist zwar noch nicht unter Dach und Fach, bis Ende der Woche soll es aber soweit sein. Dann wird Apple Gerüchten zufolge das israelische Unternehmen PrimeSense für 345 Millionen US-Dollar übernehmen. Bekanntheit erlangte das auf 3D-Erfassung spezialisierte Unternehmen durch die Entwicklung der Technologie hinter dem Kinect-Sensor, die Microsoft für die Bewegungssteuerung der Xbox 360 lizensierte. Der Marktwert des Unternehmens wurde zuletzt auf rund 250 Millionen US-Dollar geschätzt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Playstation 4: Sony veröffentlicht PlayStation-App im App Store

PlayStation-App IconWährend Verbraucher in den USA die neue Spielekonsole Playstation 4 des Herstellers Sony bereits seit dem vergangenen Freitag kaufen können, haben Kunden in Europa erst ab dem 29. November die Chance zum Kauf der nächsten Videospielgeneration. Passend zum Release veröffentlichte Sony nun die PlayStation-App im App Store sowie im Google Play Store für Android. Die App wurde dabei so konzipiert, dass die Kommunikation zwischen der PS4 und dem eigenen Smartphone hergestellt werden kann.

Die kostenlose App unterstützt die Freundeslisten vom eigenen PS Network-Account. Somit kann eine Kommunikation mithilfe von Nachrichten stattfinden. Zudem haben PlayStation-Spieler die Möglichkeiten, die Trophäen innerhalb der App einsehen zu können. Der Kauf von Inhalten aus dem PlayStation Store stellt somit ebenso kein Problem mehr dar.

PlayStation-App

Release in Deutschland wird mit dem Marktstart der PS4 erfolgen

Aktuell steht die Playstation-App ausschließlich Nutzern in den USA zur Verfügung, was aller Voraussicht nach mit dem frühzeitigen Marktstart zu begründen ist. Laut einigen bereits veröffentlichten Tests zur App liefert Sony hier eine sehr gute Qualität ab und sorgt dafür, dass Nutzer bequem mithilfe des Smartphone Daten aus dem eigenen PSN-Account checken und mit anderen Freunden kommunizieren können. Das einfache Verabreden für eine Runde im Multiplayer ist somit auch sehr gut zu realisieren.

Hier geht es zum US-App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 2 mit Retina-Bildschirm: Geisterbild-Problem entdeckt

ipad-mini-2-geisterbildSeit letzter Woche ist das Retina-iPad Mini auch erhältlich und es wurden mit diesem auch bereits erste Tests durchgeführt. So berichteten wir hier schon von einem ersten Benchmark-Test und aktuell wurde jetzt ein weiterer Test durchgeführt, der vom Ergebnis her aber nicht ganz so erfreulich ausfiel. So hat Marco Arment das iPad Mini 2 mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstigere iTunes Karten: Jetzt sogar 28 % Rabatt

Heute morgen haben wir Euch mit zwei reduzierten iTunes-Karten-Angeboten in die Woche geschickt. Doch es geht noch günstiger!

Während Real und Müller 20 % auf alle Karten geben, setzt Saturn noch eins drauf: Am morgigen Dienstag, 19. September (und nur an diesem Tag!) gibt die Elektro-Kette in seinen Filialen 28 % Rabatt. Das gilt nur für die 50-Euro-Karten. Diese kostet dann gerade mal 36 Euro. Günstiger geht’s aktuell nicht. Danke an alle Tippgeber!

iTunes Karten

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Parcel Panic 2" neu im AppStore: der Postmann gibt wieder Vollgas


Die deutsche Spieleschmiede Mad Processor, in der jüngeren Vergangenheit mit Motorblast ( AppStore ) positiv aufgefallen, hat vor wenigen Stunden sein neues Spiel Parcel Panic 2 - Post Car Racing ( AppStore ) im AppStore veröffentlicht. Das Rennspiel ist der Nachfolger des bereits 2009 im AppStore erschienenen Parcel Panic - Post Car Racer 3D ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EPOCH.2 bereits im Angebot: Entwickler strafen treue Kunden ab

epoch-iconWas die Entwickler von Uppercut mit ihren treuesten Kunden treiben, ist nicht gerade die feine Art. EPOCH.2 wurde nur wenige Tage nach seiner Veröffentlichung bereits um die Hälfte reduziert. Frühe Käufer der am Donnerstag erschienenen Fortsetzung des erfolgreichen Roboter-Adventures ärgern sich darüber nun völlig zurecht. „Du [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks im iOS 7-Design

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter iBooks im iOS 7-Design

iBooks_iOS7

Auch iBooks hat nun das iOS 7-Design erh … Continue reading

Ein Artikel von Daniel Koch | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt ready: Intel kündigt Nachrüst-Programm für PCs an

Mit dem neuen Mac Pro, der nächsten Monat an den Markt kommt, setzt Apple im großen Stil auf Thunderbolt 2 zum Anschluss multipler Displays und externer Massenspeicher. Die neue PCIe-Karte „Asus ThunderboltEX II“ soll die Schnittstelle auch ab Dezember an Windows-Rechnern attraktiver machen.Ein Blog-Eintrag bei Intel wirbt zugleich für die neue Erweiterungskarte von ASUS und die Technologie Thunderbolt per se. In Kombination mit der ebenfalls noch vor Jahresende erscheinenden Hauptplatine ASUS Z87 Pro soll die PCIe-Steckkarte an den Rechnern aufrüstwilliger PC-Anwender zur Verbreiterung … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 10.09 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

The Genius Behind Apple’s Greatest Products: Ive-Biographie ab sofort als E-Book erhältlich

Leander Kahneys neustes Buch ist erschienen: „The Genius Behind Apple’s Greatest Products“ beschäftigt sich mit Apples Chef-Designer Jony Ive. Das E-Book kann über Amazon als Kindle-Edition und über den iBookstore* für iOS und OS X geladen werden, das Taschenbuch ist in der erste Auflage schon vergriffen.Die Jony-Ive-Biographie vom Cult-of-Mac-Autor Leander Kahney ist ab sofort als englischsprachiges E-Book erhältlich. Ein paar Fakten aus dem Buch haben wir bereits Anfang des Monats unter dem Motto „10 Geheimnisse des Jony Ive“ veröffentlicht.Die ersten Meinungen zum Buch klingen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2: Erstes Update mit Verbesserungen & Bug-Fixes für den Lieblingskalender

Die Entwickler von Fantastical 2 versorgen ihre Nutzer mit einem ersten, kostenlosen Update für die empfehlenswerte Kalender-App.

Fantastical 2 1

Fantastical 2 (App Store-Link), einer der besten Kalender für das iPhone und iOS 7, hat mit dem Update auf Version 2.0.1 Verbesserungen und Fehlerkorrekturen erhalten. Ab sofort gibt es in Fantastical 2 Mitteilungen mit Ton, außerdem lassen sich am Badge-Icon weitere Events anzeigen: anstehende Ereignisse, fällige Erinnerung oder alle unerledigten Erinnerungen.

Ebenfalls sehr praktisch: Mit einem Doppelklick bei der Datums- und Zeitauswahl switsch man von der 5 Miunten-Auswahl zur Minutenauswahl, um den Termin so noch besser terminieren zu können. Des Weiteren wird bei Eingabe einer Telefonnummer als Standort ein Anruf-Button angezeigt, auch das URL-Shema wurde um “reminder” und “due” erweitert.

Neben neuen Funktionen hat der Kalender natürlich auch Verbesserungen erhalten, so dass Fantastical 2 auf dem iPhone 4 deutlich flüssiger läuft. Außerdem hat man sich um Darstellungsfehler gekümmert, auch Fehler im dunklen Layout wurden behoben. Des Weiteren hat man die Möglichkeit Adressen in Notizen direkt in Google Maps zu öffnen, insofern dies in den Einstellungen konfiguriert wurde.

Fantastical 2 ist bei uns im täglichen Einsatz und erinnert an Termine und anstehende Events. Schon in unserem Test konnte der Kalender überzeugen und erhielt fünf von fünf Sterne. Weiterhin ist Fantastical 2 zum Einführungspreis erhältlich, bezahlen muss man zur Zeit 2,99 Euro, die auf jeden Fall gut angelegt sind.

Alle wichtigen Infos gibt es in unserem schon angesprochenen Testbericht, hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung: Der DayTicker informiert übersichtlich über anstehende Events, Erinnerungen stehen in der App zur Verfügung, es gibt eine sehr gute Textanalyse, eine Querformatsansicht, zwei Designs, eine erweiterte Tastatur und vieles mehr.

Mit dem aktuellen Update wird Fantastical 2 noch besser. Der Preis wird demnächst angehoben, wer noch auf der Suche nach einem zuverlässigen Kalender im iOS 7-Look ist, ist genau hier an der richtigen Adresse.

Der Artikel Fantastical 2: Erstes Update mit Verbesserungen & Bug-Fixes für den Lieblingskalender erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO steuer:Mac 2014 veröffentlicht: Retina-Update und viele weitere Verbesserungen

wiso_steuer_mac_2014

Zum Jahresende bzw. zum Jahresanfang steht Jahr vor Jahr das leidige Thema der Steuererklärung vor der Tür. Eine Steuersoftware ermöglicht es dem Otto-Normalverbraucher schnell und einfach die Steuererklärung zu erledigen und so früh wie möglich die potentielle Steuerrückzahlung einzuheimsen. Seit wenigen Jahren stehen verschiedene Steuerklärungs-Applikationen auch für den Mac bereit.

Eine Steuerlösung kommt aus dem Hause Buhl Data. Die Rede ist von WISO steuer:Mac 2014 (für das Steuerjahr 2013). Ab sofort steht die beliebteste Software für die Steuererklärung am Mac sowohl über den Mac App Store als Download (37,99 Euro) als auch über Amazon (39,99 Euro) als normale Box zum Kauf bereit.

Eine einfache Benutzerführung und individuell angepasste Steuertipps helfen, die optimale Erstattung vom Finanzamt zu bekommen. Und: Wer schon mit der Vorgängerversion gearbeitet hat, kann seine Daten einfach übernehmen. Das spart Zeit und Arbeit. Auch in diesem Jahr haben die Entwickler der Steuersoftware für den Mac wieder neue Funktionen spendiert.

Insbesondere Besitzer eines MacBook Pro mit Retina Display können sich freuen. WISO steuer:Mac 2014 bietet nun auch hochauflösende Grafiken für euer Retina Display. Darüberhinaus gibt es eine vereinfachte Benutzerführung, neue und angepasste Steuertipps, einen neuen Themenfilter und eine verbesserte Suche, die Möglichkeit zur vorausgefüllten Steuererklärung (einfach die Daten bei eurem Finanzamt abrufen), eine neue Terminfunktion mit Import, Export, Synchronisation und einiges mehr.

Warum also viel Geld für teure Beratung ausgeben, wenn man die Steuererklärung auch selbst machen kann? Den Kaufpreis kann man als Kosten für Steuerberatung absetzen. In den kommenden Wochen werden wir uns nochmal näher mit der Steuersoftware beschäftigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrfach Kreditkarte Coin: Schönes Video, umständliche Umsetzung?

coinDas Demo-Video des Startups “Coin” ist am Wochenende eingeschlagen wie eine Bombe. Mit inzwischen vier Millionen Aufrufen, hat sich der Werbeclip der Mehrfachkreditkarte den Titel des viralsten Werbespots der Kalenderwoche 46 verdient, zeigt dabei aber eigentlich nicht viel mehr als eine Blanko-Kreditkarte, die sich mit den Magnetstreifen-Daten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Verkauf: Apple, Samsung und sonst nichts

Neue Zahlen zeigen, dass Samsung bei den Smartphone-Gewinn-Margen immer näher an Apple heranrückt.

Apple hat im dritten Quartal 2013 56 Prozent des Profits im Smartphone-Bereich erwirtschaftet, Samsung folgt mit 53 Prozent. Verglichen mit Apples Marktanteil zeigt sich, dass die Gewinnspanne um einiges höher ist als bei der Konkurrenz. So hat Apple mehr eingenommen als Samsung, LG, Nokia, Huawei, Lenovo und Motorola zusammen.

apple-vs-samsung

Wenn Ihr Euch wundern solltet: 109 % sagt aus, dass so gut wie alle anderen Hersteller Verluste gemacht haben. Sony schreibt eine schwarze Null. Asiatische Anbieter wie Lenovo und Huawei legen ihre Zahlen nicht im Detail offen. Nokia, LG – sie alle haben im 3. Quartal unterm Strich kein Geld mit Smartphones verdient. Analysten erwarten für das vierte Quartal 2013 logischerweise einen leicht höheren Marktanteil von Apple. Der Grund liegt auf der Hand. iPhone 5S und 5C sind erst in der letzten Woche des dritten Quartals erschienen. 

AppleStoreKuDamm-iPhone5S-012

(via appleinsider)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller erklärt Tragweite des ersten iPhone-Launches

Phil-Schiller-Portrait-Apple_336_384

Bei der Anhörung rund um den Prozess zwischen Samsung und Apple hat nun auch Phil Schiller ausgesagt und die Tragweite des damaligen iPhones-Launches etwas genauer erläutert. Laut seinen Angaben habe man mit diesem Produkt Apple und die Zukunft vieler Mitarbeiter aufs Spiel gesetzt, um weiter zu wachsen und um weiterhin am Markt bleiben zu können. Zwar waren die Einnahmen des iPods sehr lukrativ für Apple, dennoch habe fast jeder Mitarbeiter bei Apple am iPhone gearbeitet und man setzte sehr viel Geld und Arbeitskraft in das Projekt. Auch die Geheimhaltung war ein wichtiges Thema so Phil Schiller.

Mit diesem Kommentar wollte Schiller der Jury aufzeigen, wie wertvoll das Gedankengut rund um das iPhone ist und wie sehr es schmerzen muss, dass Samsung Teile dieses Gedankenguts einfach entwendet und in die eigene Hardware verbaut hat. Somit kann man erahnen wie viel Geld, Zeit und Mühen in das Produkt geflossen sind. Genau diese Mühen möchte sich Apple nun von Samsung vergüten lassen, da Samsung die ersten Smartphones fast wie das iPhone gestaltet hat, um das erfolgreiche Konzept von Apple zu kopieren. Wir sind gespannt, wie die Jury dies aufnehmen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect macht Weihnachtspause

Apple hat Entwickler darauf hingewiesen, dass iTunes Connect wie gewohnt in der Zeit vom 21. bis zum 27. Dezember nicht zur Verfügung steht – in dieser Zeit lassen sich beispielsweise keine Apps einreichen oder Preisänderungen durchführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ikaro Racing HD

Bei Ikaro Racing HD bist Du der Pilot bei einem hochkarätigen Flugzeugrennen und trittst gegen viele Fliegerkollegen in atemberaubenden Kulissen an, wobei Du Dich vom Flugschüler zum Meisterpiloten nach oben kämpfst.

Genieße den wunderschönen Ausblick über die Stadt mit ihren Wolkenkratzern, fliege in der Abenddämmerung nur knapp über der Wasseroberfläche einer ruhigen Bucht und erfreue Dich an der Schönheit einer Schlucht in Arizona unter der Mittagssonne an.

Ikaro Racing HD nutzt sämtliche Fähigkeiten des 2 und der iOS Plattform aus.
Dies ist nicht nur eine weitere unter den vielen Flugsimulationsspielen im App Store – dies ist DER RACING 3D FLUGSIMULATOR, der mit nichts anderem zu vergleichen ist. Überzeuge Dich selbst!!!

All dies und noch mehr ist ein Teil des Ikaro Racing HD Erlebnisses.
Die Flugzeuge sind mit größter Liebe zum Detail entworfen worden und Kameraperspektiven aus allen Blickwinkeln bringen Dir ein Flugerlebnis, von dem Du bisher noch nicht einmal zu träumen gewagt hast.

Die Kameraperspektiven während und nach dem Spielen heben die Schönheit der Umgebung hervor und schaffen eine wirklich einzigartige Erfahrung.
Weil Ikaro Racing HD ein sehr dynamisches Spiel ist, muss der Spieler stets wachsam sein – die malerischen Kulissen laden zum Träumen ein, aber man muss immer auf das gefasst sein, was als nächstes kommen könnte.

Jedes Spiel wird komplett aufgezeichnet und der Spieler kann später seine Leistung und die von anderen Spielern aus mehreren Blickwinkeln ansehen. Ein perfektes Spiel zur Unterhaltung der ganzen Familie.

Merkmale:
22 verschiedene Strecken
6 Hochleistungsrennflugzeuge
5 fantastische Kulissen, von Wüstenschluchten über Ozeaninseln bis hin zu Bergen und modernen Städten
Meisterschaftsmodus & Schnelles Rennen
Rennmodus gegen die Zeit auf jeder Strecke
Aufzeichnen & Speichern von Rennen
Mehrere Kameraperspektiven zur Auswahl
Verschiedene Flugmodi
Unterschiedliche Tageszeiten & Wetterbedingungen

Download @
App Store
Entwickler: NuOxygen
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Mac & i erscheint ab 2014 alle zwei Monate

Mac & i, das Apple-Magazin von c't, erscheint ab Januar 2014 sechs Mal im Jahr. Zudem ändert der Verlag den Erstverkaufstag von Samstag auf Donnerstag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll iPhone 5C-Bestellungen weiter gekürzt haben

iphone-5sWie “iClarified” berichtet, hat Apple seine Bestellmengen für das iPhone 5C angeblich weiter gesenkt, da Kunden wohl nach wie vor lieber zum teureren iPhone 5S greifen. Die Quelle für dieses Gerücht ist “C Technology” und laut diesen wurde die Bestellmenge bei Pegatron bereits um 75 % gesenkt. Das bedeutet angeblich, dass statt 320.000 iPhone 5C [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheit, lokale Kopien und mehr: Wissenswertes zum iCloud-Schlüsselbund

iclound-schluesselbund-iconMit OS X Mavericks und iOS 7 hat Apple den „iCloud-Schlüsselbund“ eingeführt, eine Funktion, die sich nicht nur Benutzernamen, Kennwörter und Kreditkartennummern merkt und über all eure Macs und iOS-Geräte synchron hält, sondern auch Mail-Accounts oder beispielsweise die im System gespeicherten Facebook- oder Twitter-Benutzerdaten verwaltet. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergleich: iPad Mini Retina und iPad Mini (2012)

Letzte Woche hat Apple das iPad Mini mit Retina-Display veröffentlicht und in den Tests bis jetzt durchweg positive Bewertungen erhalten. iMore zeigt nun die Unterschiede zwischen dem Modell in Spacegrau und Silber in einer Bildergalerie, sodass man sich vor dem Kauf ein genaues Bild seiner persönlichen Präferenz machen kann. Die Vorderansicht ist genau wie beim 2012er-Modell – schwarz bzw. we ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flyro: endlose Flugreise zum Nulltarif


Und wo wir gerade dabei sind, bleiben wir auch noch einmal bei den Preisreduzierungen, denn es gibt noch ein weiteres Gratis-Angebot, über das wir euch gerne informieren möchten. Indie-Entwickler Brute Farce bietet nämlich seit dem vergangenen Wochenende Flyro (AppStore) kostenlos im AppStore an. Normalerweise zahlt ihr für die im Juli im AppStore erschienene Universal-App 1,79€, die ihr auch zur Stunde noch sparen könnt. Ihr solltet euch aber beeilen, da wir nicht wissen, wann der reguläre Preis wieder anfällt.

Vorgestellt haben wir Flyro (AppStore) , das im AppStore auf durchschnittlich 4,5 Sterne kommt, an dieser Stelle. Der weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail Store in Delaware verkauft die meisten iPhones

Als Außenstehender könnte man mutmaßen, dass Apple in den großen Flagship-Stores in New York City, Manhattan oder auch in Peking oder Berlin sowie in London die meisten iPhones verkauft. Die Liste der Stores mit den höchsten iPhone-Absatzzahlen führt jedoch eine Niederlassung in Newark in der Christina Shopping Mall im US-Bundesstaat Delaware an.

Während Apples zuhauf besuchter Retail Store an der 24/7 Fifth Avenue insgesamt höhere Umsätze einfährt, erzielt der besagte Ableger in Newark die höchsten iPhone-Verkaufszahlen, was mit einigen Punkten zu begründen ist. Zwischen den einwohnerstarken Regionen Baltimore und Philadelphia stellt die Christina Shopping Mall nämlich eine einzigartige Destination für Verbraucher dar. Der Filialleiter Steve Chambliss meint hierzu, dass die 6.500 Parkplätze stets gefüllt sind. Neben der Top-Lage an einer sehr gut befahrenen Straße kommt zudem hinzu, dass im US-amerikanischen Bundesstaat Delaware keine Umsatzsteuer berechnet wird.

Sehr gut besuchter Retail Store

Dies stellt demnach die optimale Kombination für alle Verkäufer dar, um möglichst viele Kunden erreichen zu können. Die Verbraucher sparen durch die Steuern so viel Geld durch einen Trip in den Bundesstaat, dass viele Kunden gleich mehrere iPhones kaufen und diese für spätere Gewinne wieder zu veräußern. Vor allem zwischen 14 und 20 Uhr ist besonders der Andrang im Apple Store so groß, dass zusätzliche Sicherheitskräfte beschäftigt werden müssen, um die Menschenmengen zu kontrollieren.

Bild: apple.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Entwickler-Beta von OS X 10.9.1

Apple hat eine Vorabversion von OS X Mavericks 10.9.1 für registrierte Entwickler zum Download freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur Dienstag: 28 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Saturn

Wir haben eine spannende Information gesteckt bekommen: Am Dienstag gibt es bei Saturn einen starken Rabatt auf iTunes-Karten.

Tech Nick iTunes TagesangebotWenn ihr in dieser Woche geplant habt, euer iTunes-Konto wieder etwas aufzufüllen und bereits auf dem Weg zu einem Real-Supermarkt oder einer Müller-Filiale seid, solltet ihr euch das vielleicht noch einmal überlegen. Nach uns vorliegenden Informationen gibt es am Dienstag, den 19. November, ein tolles Angebot in allen deutschen Saturn-Filialen.

Statt den gewohnten 20 Prozent Rabatt bietet Saturn die iTunes-Guthabenkate im Wert von 50 Euro für nur 36 Euro an. Das entspricht nach Adam Riese immerhin einer Ersparnis von 28 Prozent. Wir bedanken uns bei Tech-Nick für sein tolles Angebot.

Wie immer sind die reduzierten iTunes-Karten für alle Einkäufe im App Store und iTunes Store gültig, neben Apps also auch für Musik oder Filme. Selbst bei eBooks, die ja eigentlich ausgeschlossen sind, scheint es aktuell noch keine Probleme zu geben.

Der Artikel Nur Dienstag: 28 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Saturn erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Stimme für den Apfeltalk-Weihnachtsbanner ab!

Insgesamt zwölf – derzeit noch anonyme – Community-Mitglieder haben ihren Vorschlag für den Apfeltalk-Weihnachtsbanner eingereicht. Und diese könnten unterschiedlicher nicht ausgefallen sein: Von klassischen Weihnachtsmotiven wie Tannenbäumen, Sternen, Geschenken und schneebedeckten Landschaften, vor allem in den Farben Apfeltalk-Rot und Blau, wurde bei einigen Bannern auch das Thema „Apple“ berücksichtigt – in Form von stilisierten Apple-Produkten, Design-Elementen von iOS 7 oder Weihnachtsmotiven als App-Icons. Jetzt ist es Zeit, über den Favoriten abzustimmen. Das Team bedankt sich herzlich für die Mühe und ist gespannt, welches Design demnächst unsere
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Formula

“Magic Formula” ist ein Puzzle-Spiel, welches speziell für iPhone und iPad entworfen wurde. Im Spiel geht es darum, Probleme bei einer intuitiven und lustigen Spielhandlung zu lösen, wobei in den vielen Level stets eine Überraschung wartet.

Wie viele andere Puzzle-Spiele hat “Magic Formula” auch nur wenige und einfache Spielregeln, worin aber gerade der Charme liegt. Während dem Spielverlauf erscheinen in den Level neue Mechaniken, die das Spiel noch intensiver machen.

“Magic Formula” bietet Dir Unterhaltung und hält Deine grauen Zellen auf Trab!!! Merkmale:

  • Tutoriale und einfache Spielregeln.
  • 140 Level purer Spaß.
  • 7 Aufstiegsstufen.
  • Eine mitreißende Begleitmusik
Download @
App Store
Entwickler: NuOxygen
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Registrierte Entwickler erhalten OS X Mavericks 10.9.1 Beta

Apple hat in der vergangenen Woche eine erste Vorabversion von OS X Mavericks 10.9.1 an registrierte Entwickler verteilt. Beim Build mit der Kennung «13B27» sollen sich die Entwickler insbesondere auf die Mail-App, die Treiber für die Grafikkarte sowie die VoiceOver-Funktion konzentrieren.
Das finale Update wird in erster Linie wohl keine grossen Neuerungen beinhalten, sondern lediglich einige Verbesserungen bieten.

Apple hat bereits in der letzten Woche ein Update für die Mail-App zur Verfügung gestellt. Unter OS X Mavericks kam es insbesondere bei der Nutzung von Gmail zu Problemen mit der integrierten Mail-App.

Unklar ist, wann OS X 10.9.1 dem breiten Publikum zur Verfügung stehen wird. Normalerweise wird das erste grosse Update eines neuen Apple-Betriebssystems zeitnah nach der Veröffentlichung der Software ausgeliefert. Apple veröffentlichte beispielsweise das erste Update für OS X Mountain Lion rund einen Monat nach der Veröffentlichung des Betriebssystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angeblich kurz vor Kauf des Kinect-Entwicklers PrimeSense

Der iPhone-Hersteller zeigt Berichten zufolge weiterhin konkretes Interesse an dem 3D-Sensor-Spezialisten PrimeSense. Die Übernahmeverhandlungen könnten noch im Lauf der Woche abgeschlossen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber Monday: Heute mit zahlreichen rabattierten Elektronikartikeln

Amazon setzt den "Cyber Monday Countdown" fort und bietet auch heute wieder 22 verschiedene Artikel an, die mit Rabatten von bis zu 55 Prozent erhältlich sind. Um 10 Uhr steht die erste Serie an Sonderangeboten zur Verfügung, um 14 Uhr dann der nächste Teil, vier Stunden später noch einmal weitere Angebote. Eine Fortschrittsleiste zeigt an, wie viel vom rabattierten Kontingent bereits ausgesch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maginon Powerline Adapter-Kit im Test: Das heimische W-LAN-Netzwerk erweitern

Maginon Powerline Adapter-Kit

Ich habe zu Hause einen wirklich sehr guten Router, aber auch sehr massive Wände. Das hat zur Folge, dass das Signal des im ersten Stockwerk platzierten Routers, sowohl im Erdgeschoss als auch im zweiten Stock deutlich schwächer ankommt. Um das Problem zu lösen, kann man nun entweder auf einen Repeater zurückgreifen, der ein bereits bestehendes Netzwerk “verstärkt”, oder man schaut sich mal das neue Powerline Adatper-Kit von Maginon an, das in Kürze bei Aldi Süd erhältlich sein wird.

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Lieferumfang:

Maginon Powerline Adapter-Kit

Mit dabei sind zwei Ethernet-Kabel, die Bedienungsanleitung und -software, sowie der Powerline LAN-Adapter PL-500 (Ethernet, 500 Mbit/s) und der Powerline W-LAN-Adapter PL-500W (Ethernet mit bis zu 500 Mbit/s, W-LAN mit bis zu 300 Mbit/s).

Die Einrichtung des Netzwerks ist denkbar einfach: Der PL-500 wird mit dem Ethernet-Kabel an einen Router angeschlossen und in die Steckdose gesteckt. Selbiges wiederholt man dann mit dem PL-500W – für den man natürlich nur noch eine Steckdose braucht, denn die Verbindung zum Router wurde ja bereits über den PL-500 hergestellt. Fertig. Ein W-LAN-Netzwerk mit einer Standard-SSID und einem Standard-Passwort ist eingerichtet.

Nachdem man alle gewünschten Geräte mit dem Netzwerk verbunden hat, kann man dieses per Knopfdruck mit einem Zufallspasswort verschlüsseln, oder mithilfe der mitgelieferten Software gemäß den eigenen Wünschen konfigurieren.

Maginon Powerline Adapter-Kit Maginon Powerline Adapter-Kit Maginon Powerline Adapter-Kit Maginon Powerline Adapter-Kit Maginon Powerline Adapter-Kit Maginon Powerline Adapter-Kit

Das nun eingerichtete W-LAN-Netzwerk lässt sich mit bis zu 15 Powerline Adaptern erweitern, so dass man bei Bedarf vom Keller bis zum Dachboden jede Etage mit einem eigenen Zugangspunkt ausstatten kann. Da auch jeder PL-500W über Ethernet verfügt, kann man außerdem problemlos einen Smart TV oder andere netzwerkfähige Geräte per Kabel einbinden.

Um Energie zu sparen, besitzt jeder Powerline W-LAN-Adapter PL-500w einen dedizierten Ein-/Ausschalter, so dass einzelne Adapter deaktiviert werden können, wenn sie beispielsweise über Nacht nicht gebraucht werden.

Das Maginon Powerline Adapter-Kit wird in Kürze Kürze bei Aldi Süd als Aktionsangebot zu haben sein. Wer sein Heimnetzwerk also erweitern will, sollte sich das Angebot mal genauer anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect in der Weihnachtswoche offline

Apple hat angekündigt, iTunes Connect in der Weihnachtszeit vom 21. bis 27. Dezember zu schließen, um die jährlichen Wartungsarbeiten durchzuführen. Bei iTunes Connect handelt es sich um den Backstage-Bereich, in dem Entwickler und Autoren ihre digitale Inhalte für den App Store und iBookstore verwalten können. In der angekündigten Winterpause können App-Entwickler nun keine neuen Apps veröffe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instacast, Epoch 2 und Uber Racer zum Sparpreis

Wer zum Wochenstart schnell ist, kann gleich mehrere prominente Apps zum halben Preis oder gratis laden – hier unsere Tipps.

Der Roboter-Shooter EPOCH.2 wird von Apple gerade auf seiner exzellenten Grafik gefeatured. Eigentlich steht das Spiel noch ganz frisch im App Store. Donnerstag, zum Launch, verlangten die Entwickler 5,49 Euro. Doch aktuell  könnt Ihr es für kurze Zeit bereits für gut angelegte 2,69 Euro laden. Zwei weitere Spar-Gelegenheiten: Uber Racer 3D – Sandstorm gibt’s ebenso gratis (statt 89 Cent) wie Parcel Panic.

EPOCH 2 Screen2

Wer seine Podcast gern am Mac verwaltet, kann heute einen Blick in den Mac App Store werfen: Für 8,99 Euro lässt sich dort das sehr gute Tool Instacast laden. In der Regel kostet die App 17,99 Euro. Und wer nicht nur am Mac seine Podcasts hört und organisiert, findet in Instacast für iOS die perfekte Kompagnion-App zum Syncen aller Podcasts.

mehr iOS-Rabatte hier
mehr Mac-App-Rabatte hier

EPOCH.2 EPOCH.2
(6)
5,49 € 2,69 € (uni, 372 MB)
Instacast Instacast
(5)
17,99 € 8,99 € (5.8 MB)
Instacast 4 - Podcast Client Instacast 4 - Podcast Client
(278)
4,49 € (uni, 7.4 MB)
Uber Racer 3D - Sandstorm Uber Racer 3D - Sandstorm
(1571)
0,89 € Gratis (uni, 307 MB)
Parcel Panic - Post Car Racer 3D Parcel Panic - Post Car Racer 3D
(1032)
0,89 € Gratis (uni, 46 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini Retina-Display auch mit Problemen

wpid-Photo-15.11.2013-1111

Das Display des iPad Air wurde von einigen Usern direkt im Apple-Forum kritisiert, da es zu einem Gelbstich und zu Strichen im Display gekommen ist. Nun ist auch das Display des iPad mini Retina mit schlechten Bewertungen in die Kritik geraten. So soll es hier zu “Geisterbildern” kommen. Diese Bilder hat es bereits beim MacBook Pro Retina der ersten Generation gegeben und man hat diesen Fehler mittels Update größtenteils beheben können. So kann man beim iPad mini auf dieser Seite testen, ob es auch zu diesem Phänomen kommt. Dazu muss man die Seite ca. 10 Minuten dauerhaft geöffnet halten, um dann auf einen grauen Screen zu wechseln.

Anschließend ergibt sich in einigen Fällen ein Bild, welches von Apple sicherlich nicht erwünscht ist. Warum es zu solchen Problemen kommen kann, ist noch nicht geklärt und man hat Apple bereits über den Fakt informiert. Ob es in den nächsten Wochen oder Monaten ein Update geben wird oder nicht, bleibt abzuwarten. Es gibt aber bereits ein “Workaround”, um das Problem zu beheben. Es sollte der Ruhemodus des iPad mini nach wenigen Minuten aktivieren werden, um ein “Einbrennen” des Bildes zu vermeiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Foto-Kochbuch Backen

Seit einigen Monaten hat es sich Apple zur Angewohnheit gemacht, über die eigene Apple Store App Inhalte zu verschenken. Dies können Spiele, Bücher, Musik etc. sein. Regelmäßig erneuert Apple sein Geschenk alle paar Wochen. So sollen Kunden in die Apple Store App „gelockt“ werden.

foto_kochbuch_geschenk

Ab sofort steht ein neues Geschenk über die Apple Store App bereit. Apple verteilt „Das Foto-Kochbuch – Backen“. Das Foto-Kochbuch kostet eigentlich 3,59 Euro, über die App Store App gibt es das Hilfsmittel zum Backen kostenlos.

60 Rezepte für Kuchen und Torten, süßem und herzhaftem Feingepack, Plätzchen und Brote stehen bereit. Insbesondere die Muffins in der App haben uns besonders angelacht. Das Foto-Kochbuch Backen illustriert jeden Arbeitsschritt und führt euch somit durch die einzelnen Zubereitungsschritte.

Ihr erhaltet das Foto-Kochbuch über die Apple Store App gratis. Ihr müsst einfachmal innerhalb der App nach dem Buch suchen. Manchmal entdeckt man das Geschenk direkt auf der Startseite innerhalb der Apple Store App und manchmal zeigt sich das Geschenk auch z.b. in der Rubrik „Stores“. Noch bis zum 06. Januar erhaltet ihr das Foto Kochbuch geschenkt. Realisiert wird dies durch einen Promo-Code, den ihr erhaltet uns somit nicht den eigentlich Preis von 3,59 Euro zahlen müsst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Einheiten-Umrechner “Convertible” momentan kostenlos

mzl.rbvwctskIm Februar haben wir uns Convertible vor der Kamera angeschaut. Zur Stunde könnt ihr die damals für 1,79€ angebotene Universal-Applikation kostenlos aus dem App Store laden. “Convertible” (AppStore-Link) konvertiert Währungen, Temperaturen, Maße, Energie und Flächen in korrespondierende Einheiten um, sieht dabei gut aus und lässt sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Kopfhörer, Lautsprecher, Hüllen & mehr

Amazon listet zum Start in die Woche sehr interessante Angebote – es gibt einige Lautsprecher, Kopfhörer und vieles mehr.

Neben der schon vorgestellten SSD-Festplatte bietet Amazon noch weitere spannende Angebote, die auch Apple-Nutzer interessieren könnten. Wir listen euch alle wichtigen Informationen und Preisvergleiche.

Amazon-Angebote der Woche

JBL1

JBL onBeat Venue Lautsprecher mit Dockingstation (Amazon-Link): Aus dem Hause JBL haben wir euch schon diverse Lautsprecher vorgestellt, jetzt kann man den JBL onBeat Venue für nur 141,25 Euro kaufen. Der Lautsprecher kann Musik per Bluetooth abspielen, zusätzlich verfügt der Krawallmacher über ein 30-Pin-Dock, um alte iPhones und iPads aufzunehmen. Die Ausgangsleistung liegt bei 2 x 15 Watt, insgesamt gibt es im Schnitt 4,4 von 5 Sterne, wobei der Klang wirklich gelobt wird, der Aux-Anschluss sei aber unbrauchbar. Preisvergleich: 150 Euro.

Sennheiser IE 80 In-Ear-Kopfhörer (Amazon-Link): Anscheinend möchte Sennheiser die Lager bei Amazon räumen. Auch heute gibt es reduzierte In-Ears. Bei dieser Variante handelt es sich um ein hochklassiges Model, das allerdings ohne Mikrofon und Lautstärketasten daher kommt. Bei knapp 50 Bewertungen gibt es im Schnitt sehr gute 4,6 von 5 Sternen, der Klang wird als fantastisch beschrieben. Die Sennheiser IE 80 werden für 189,99 Euro verkauft. Preisvergleich: 209 Euro.

Amazon-Blitzangebote

Denon AH-D600EM Music Maniac Over-Ear-Kopfhörer (Amazon-Link): Wer dann doch lieber auf Over-Ear-Kopfhörer setzt, sollte sich um 10 Uhr den Blitzdeal ansehen. Der dato mit 246,90 teure Kopfhörer bietet eine sehr gute Klangqualität, sowie eine gute Verarbeitung und ein elegantes Design. Der Tragekomfort wird von den Käufern gut bewertet, auch das Hörerlebnis spielt ganz oben mit. Ab 10:00 Uhr startet das Angebot, der Preisvergleich liegt bei 236,25 Euro.

Pioneer XW-SMA1-W Wireless Streaming-Speaker (Amazon-Link): Ab 14:00 Uhr lässt sich dieser AirPlay-fähige Speaker günstiger kaufen. Der Vorteil hier: Auch Android-Geräte können per WLAN Musik abspielen, entweder per DLNA oder über den eigenen WLAN-Hotspot. Die Bewertungen sind mit 3,5 von 5 Sternen durchschnittlich, Abzüge gibt es bei der Fernbedienung und dem USB-Anschluss, positiv sticht der Klang hervor. Kostet vor der Reduzierung 139,90 Euro, der Preisvergleich liegt ebenfalls bei 139,90 Euro.

Creative GigaWorks T20 Series II Lautsprecher 2.0 (Amazon-Link): Ab 14:00 Uhr lassen sich Boxen für den PC oder Mac günstiger kaufen. Bei mir Zuhause schallte eine lange Zeit der kleine Bruder, mit dem ich voll und ganz zufrieden war. Bei über 230 Bewertungen gibt es 4,4 von 5 Sterne. Kostet jetzt 62,89 Euro, im Preisvergleich 57,90 Euro.

Donzo Energy Case Power

Donzo Energy Case Power Akku Hülle (Amazon-Link): Ebenfalls ab 18:00 Uhr im Blitzangebot. Wer für sein iPhone 5 oder iPhone 5s noch zusätzliche Power sucht, sollte hier zugreifen. Mit 2500 mAh liefert die Hülle eineinhalb Akkuladungen und ist besonders auf Reisen ein guter Begleiter. Kostet jetzt 53,55 Euro, im Preisvergleich 49,95 Euro.

Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (Amazon-Link): Und noch einmal gibt es Sennheiser-Kopfhörer. Das günstigere Modell kostet jetzt 39,89 Euro und wird ab 18:00 Uhr günstiger angeboten. 404 Rezensionen mitteln sich bei 3,7 von 5 Sternen, der Preisvergleich liegt bei 36,90 Euro.

Griffin Rugged Case iPhone 4S (Amazon-Link): Wer sein iPhone 4 oder 4S vor allem schützen möchte, solltet sich das Rugged Case kaufen. Ab 18:00 Uhr gibt es den Rundumschutz günstiger zu kaufen. Aktuell muss man 24,20 Euro zahlen, im Preisvergleich werden 20,99 Euro fällig.

Und so läuft das Blitzangebot: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird ab 10/14/18 Uhr der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

Der Artikel Amazon-Angebote: Kopfhörer, Lautsprecher, Hüllen & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker integrierte neue iPhone-Modelle und iOS 7

trackerDie kostenlose Mac-Anwendung Mactracker, ein durchsuchbares Archiv mit den Spezifikationen, Release-Terminen und technischen Kenndaten aller Hardware-Produkte Apples, ist in Version 7.2 erschienen. Das Update der Anwendung, die euch dabei hilft unterschiedliche MacBook-Generationen miteinander zu vergleichen, die Prozessor-Varianten der iPhone und iPad-Varianten auflistet und einen Überblick auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Lautsprecher im Retro-Design

Mit Sicherheit haben auch wir noch einige Besucher, die noch die alten Kassettenrekorder kennen und nicht nur mit digitaler Musik Erfahrung haben. Wenn Ihr euch gerne das gute alte Retro-Feeling nach Hause holen möchtet, dann ist möglicherweise der iRecorder für euch interessant. Dabei dreht es sich um einen klassischen iPhone Lautsprecher im Stil eines Tonbandgeräts aus den 80er Jahren.

iPhone Lautsprecher

Die Musik gibt es Accessoires über die eingebauten Lautsprecher aus, wobei das iPhone mit einem kleinen 3,5mm-Klinkenstecker mit dem Zubehör verbunden wird und fortan als Musikquelle dient. An der Außenseite vom Gehäuse stehen zudem Kontrolltasten zur Anpassung der Lautstärke sowie zum Skippen zur Verfügung, die laut dem Hersteller auch wirklich funktionieren sollen.

Daten zum iRecorder

  • Preis: 37 Euro
  • 3,5mm-Klinkenanschluss
  • Kompatibel mit iPhone 4/4S und iPhone 5/5s
  • Energieversorgung über micro USB-Kabel oder 3 AA-Batterien
  • Preis: Rund 37 Euro
  • Shop zum Kaufen: Fancy
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Firma hinter Microsofts Kinect-Sensor

Apple hat vor kurzem für 345 Millionen Dollar die israelische Halbleiter-Firma PrimeSense gekauft. Der Kauf sei vollzogen, veröffentlicht soll dies innerhalb den nächsten beiden Wochen werden. PrimeSense hat zusammen mit Microsoft an dem ersten Kinect-Sensor für die Xbox 360 gearbeitet und dabei mitgeholfen, dessen Technologie, Chips und Designs in dieses Produkt zu bringen. Aber Microsoft […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 1 Euro: iPad mini mit Retina-Bildschirm nun auch bei der Telekom

Fortan lässt sich das iPad mini 2 mit Retina-Display auch bei der Deutschen Telekom ordern. In Verbindung mit dem Tarif Mobile Data M kostet das Tablet nur 1 Euro. Wer online bestellt zahlt monatlich statt 49,95 € nur 37,45 € für 24 Monate. Die Tarifdetails können sich sehen lassen:

- Daten Flat mit 3 GB

- Highspeed-Volumen

- Bis zu 21,6 MBit/s im Download

- Bis zu 5,7 MBit/s im Upload

- Inklusive LTE

- HotSpot Flat

1384761441 Ab 1 Euro: iPad mini mit Retina Bildschirm nun auch bei der Telekom

Wer das iPad mini oft unterwegs nutzt, kann über das Angebot mal nachdenken.
Die Lieferzeit beträgt aktuell 2 Wochen. Hier gibt es alle Infos zu den iPads bei der Telekom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: Samsung ist erfolgreich, weil sie Apple kopieren

Am Freitag berichteten wir bereits von Phil Schillers Anhörung vor Gericht wegen des Patenstreits zwischen Apple und Samsung. Schiller sagte, dass Apple mit der Veröffentlichung des iPhone die eigenen Existenz aufs Spiel gesetzt habe. Nun wurden weitere Aussagen von Schiller veröffentlicht. Samsung schade der Marke Apple durch das Kopieren von iPhone und iPad, da es immer schwieriger für Apple ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Mit Touchscreen-Handschuhen durch den Winter

Im vergangenen Monat schwankte die Temperatur noch im normalen Bereich, doch mittlerweile scheint der kalte Winter nicht mehr lange auf sich warten zu lassen. Für alle, die im Winter keine Lust auf kalte Finger haben, könnten Touchscreen-Handschuhe die Lösung sein.

DSC 0327 Kopie copy 570x234 Im Test: Mit Touchscreen Handschuhen durch den Winter

Freundlicherweise bereitgestellt von touchscreenhandschuhe.com durften wir ein Exemplar aus Lammwolle testen und möchten euch mit den folgenden Worten einen kleinen Eindruck davon vermitteln.

Die Touchscreen-Handschuhe mit der genauen Bezeichnung „Smartphone Gloves Lambswool Edition Black“ machen einen sehr guten ersten Eindruck. Mit sauber verarbeiteten Nähten schmiegt sich die Lammwolle angenehm über die Finger und die gesamte Hand bis über das Handgelenk. Der Hersteller spricht von einem geheimen und einzigartigen Mix aus hochwertiger echter Lammwolle und Elastan. Im Winter wird somit eine wärmende Funktion und eine optimale Bedienung des Touchscreens versprochen, welche wir nach unserem Test auch bestätigen konnten.

DSC 032dd9 570x377 Im Test: Mit Touchscreen Handschuhen durch den Winter

Im Alltag scheinen die Handschuhe auch eine gute Figur zu machen. Bei Morgenfrost und etwa 0 Grad Außentemperatur wärmen die Handschuhe die Hände und Finger auf angenehme Art. Mit den Handschuhen ist man in der Beweglichkeit kaum eingeschränkt und kann problemlos Schuhe binden oder den Reißverschluss seiner Jacke schließen.

Im Falle eines eingehenden Anrufs verschwindet die Hand kurz mit angelegtem Handschuh in der Hosentasche, um danach mit einem Daumenwisch den Anruf entgegenzunehmen. Alles ohne Probleme und mit warmen Fingern.

Das Gefühl das iPhone mit den Handschuhen zu bedienen ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da man eben nicht das gewöhnliche Touch-Gefühl vermittelt bekommt. Außerdem liegt das iDevice ziemlich rutschig in der Hand. Man sollte stets vorsichtig mit dem iPhone hantieren und vor allem anfangs gegebenenfalls beide Hände zur Bedienung verwenden – denn bei einem Sturz auf den Asphalt bringen einem die besten Touchscreen-Handschuhe nichts mehr, wenn das iPhone defekt ist.

DSC 0325 570x261 Im Test: Mit Touchscreen Handschuhen durch den Winter

Das Wischen über den Touchscreen funktioniert problemlos und ohne jegliche Einschränkung. Sogar alle anderen Touchfunktionen wie das Tippen von längeren Nachrichten oder das kurze Bearbeiten von Bildern sind nach einer kleinen Gewöhnungszeit bereits sehr gut umzusetzen.

Abschließend können wir euch die Handschuhe aus Lammwolle wärmstens empfehlen. Für 29,90 Euro könnt ihr euch ein Exemplar sichern. Wer eher zu Acryl tendiert, der kommt mit 12,90 Euro um Einiges günstiger weg. Und sogar für Lederfans hat der Hersteller gesorgt – hier muss der Kunde jedoch mit 59,90 Euro rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorblast

Wähle Deinen Rennstil: Puste Deine Gegner von der Piste oder überhole sie wie in einem Rennen – Wir haben beide Möglichkeiten zu einem wahnsinnig genialen Mix kombiniert.

Von den Entwicklern von Uber Racer und Parcel Panic

Setze Dich hinter das Steuer eines Rennwagens und trage den Konflikt auf der Rennstrecke aus – Motorblast ist der nächste Schritt des Rennerlebnisses!

Was Du brauchst, um auf diesen Rennen zu überleben sind Raketen, Gewehre, Minen, ein Schild, Boosterraketen, eine EMP-Waffe und jede Menge starke Nerven!

- Für jeden ist etwas dabei:
Ob Du gerne Kart-Spiele spielst, ein Racing-Freak bist oder Geschicklichkeitsspiele magst: Wir sind sicher, dass Dir dieses Spiel gefällt!

- Spannende Spielmodi:
Der Spass hört niemals auf während Du Münzen sammeln musst, Minenfelder mit Höchstgeschwindigkeit überwindest, Bestzeiten erringst und vieles mehr! Sei kreativ und benutze die Powerups zu deinem Vorteil! Dieses Spiel wird nie langweilig! Und wenn Du es durchgespielt hast, wartet der Infinity Mode auf Dich, in dem Du Dich in der Online-Weltrangliste nach oben kämpfen kannst!

- Zukunftsweisende Grafik und Physiksimulation:
Hast Du leere, uninspirierte Spielwelten satt? Wir werfen Dich mitten in ein wahnsinniges Dschungel-Universum welches bis zum Rand mit den heftigsten Details gefüllt ist die Du je auf einem mobilen Gerät gesehen hat. Obwohl wir viel Zeit investiert haben, damit das Spiel auch auf alten Geräten super aussieht, nutzt es alle Features der neuen iOS-Geräte wie das iPhone 5 und ist für diese voll optimiert.

- Total krankes Schadensmodell: Baue im wahrsten Sinne einen Totalschaden! Jedes Auto kann bis aufs Chassis zerstört werden und alle Teile verlieren, indem Du Gegner rammst oder diese beschiesst. Sieh mit purem Erstaunen zu, wie Deine Rakete Deinen Gegner in eine Wolke aus Blechteilen verwandelt und Du durch seine jämmerlichen Reste rast!

- Mehrspielermodus (benötigt iOS6)
Dieses Spiel wäre doch nur halb so lustig ohne einen ehrlichen Kampf gegen Deine Freunde. Fordere sie über WLAN oder Bluetooth heraus! ( Für den Mehrspielermodus musst Du iOS6 installieren )

- Genug! Ich will endlich die Details wissen!
Kampagne mit mehr als 60 Missionen, 10 Spielmodi und 7 krassen Strecken. Du kannst verschiedene Waffen einsetzen (Rakete, EMP, Maschinengewehr, Minenwerfer) und Extras einsammeln (Schild, Boost) um Dich durch das Feld aus Computergegnern oder Multiplayerfeinden nach vorne zu arbeiten.

Download @
App Store
Entwickler: Mad Processor
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal Battle Hack: Berliner Startup hofft auf Sieg

Eine Online-Vermittlung für Reinigungskräfte ist unter den zehn Finalisten, die 24 Stunden lang um 100.000 US-Dollar Preisgeld kämpfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das erleuchtende Casual-Game "Lums HD" erstmals kostenlos


Und gleich das nächste Kostenlos-Angebot hinterher... Denn auch das Physik-Puzzle Lums HD ( AppStore ) von Indie-Entwickler Hyperbolic Magnetism gibt es zur Stunde zum ersten Mal kostenlos im AppStore. Somit könnt ihr die zuletzt angefallenen 2,69€ für kurze Zeit sparen. Zum Release im Juli diesen Jahres war Lums HD ( AppStore ) noch die iPad-Version des Spieles, wurde dann aber dank eines Updates im September, welches dem Spiel auch einige neue Level hinzugefügt hat, zur Universal-App.

Das Spielprinzip von Lums HD ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: WISO Steuer 2014 erschienen, Update und Sonderpreis für Podcast-Client Instacast

wiso-steuer-iconBuhl Data hat mit WISO Steuer: 2014 eine neue Version der Mac-Variante der laut Herstellerangaben in Deutschland meistverkauften Steuersoftware veröffentlicht. Die App lässt sich zum Preis von 37,99 Euro im Mac App Store laden, wer auf eine Box-Version Wert legt, bekommt diese direkt beim Hersteller oder bei Amazon für 2 Euro mehr. Die App bringt in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt angeblich iBeacons-Technologie in Stores ein

Auf der diesjährigen Entwicklermesse WWDC hatte Apple zusammen mit iOS 7 auch eine neue Technologie namens iBeacons vorgestellt. Diese baut auch Bluetooth 4.0 auf und erlaubt eine einfache Positionsbestimmung umliegender iOS-Geräte. Im Zusammenhang mit dem Apple TV verwendet Apple die iBeacons für eine schnelle Einrichtung des Gerätes. Der Nutzer muss hierbei nur das iOS-Gerät an das Apple TV ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philippinen: iTunes-Spenden-Seite jetzt auch bei uns

Nachdem Apple wie berichtet im US-Store eine Sonderseite eingerichtet hat, wird diese nun auch hierzulande freigeschaltet.

Mit einer Spende unterstützt Ihr die Opfer des Taifuns auf den Philippinen. Apple arbeitet mit amerikanischen Roten Kreuz zusammen und garantiert außerdem, dass 100% Eures Geldes auch bei den Hilfs-Organisationen ankommen. Die Spenden-Beträge sind frei wählbar – ab 5 Euro geht es los. Weitere Optionen: 10, 25, 50, 100 oder 150 Euro. Der Link zur Aktions-Seite ist  direkt von der Apple-Startseite aus erreichbar. 

Philippinen iTunes Spenden

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 2 vs. Nexus 7

ipad_mini2

Sowohl beim großen 9,7“ iPad als auch beim 7,9“ iPad muss sich Apple mit der Konkurrenz messen. Dabei geht es neben der Hardware auch immer um die Software und iOS vs. Android. Beide Systeme haben Vor- und ihre Nachteile. Es ist Geschmackssache, welches System man bevorzugt.

Seit letzter Woche lässt sich das neue iPad mini (2) mit Retina Display kaufen. Das neue Retina iPad mini lässt sich über den Apple Online Store als auch über die Option „Reservieren und Abholen“ im Apple Retail Store kaufen.

Das neue iPad mini 2 besitzt die gleichen Leistungsdaten wie das größere iPad Air. Lesiglich bei der Größe und beim Gewicht unterscheiden sich beide Tablets. Das iPad mini 2 verfügt über ein 7,9“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel. Dies führt zu einer Pixeldichte von 326ppi. Zudem besitzt das Retina iPad mini einen A7 64-Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor und einiges mehr.

nexus7_2013

Das Nexus 7 (2013) besitzt ein 7“ Display mit 1920 x 1200 Pixel (323ppi), einen 1,5GHz Snapdragon S4 Pro (1,8x CPU und 4x GPU) und unter anderem 2GB Ram. Das eingebundene Video zeigt einen Vergleich beider Geräte hinsichtlich der Displaygrößere, Bootzeiten, Leistung etc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Läden integrieren iBeacon-System zur Supportverbesserung

Auch mit iOS 7 und der neuesten Gerätegeneration unterstützt Apple nicht den NFC-Standard (Near Field Communications). Stattdessen wurden auf der WWDC die iBeacon-Microlocation-APIs angekündigt, die Apple nun auch selbst in den Apple Stores nutzen möchte.Mit der iBeacon-Schnittstelle werden Ortsdaten über das stromsparende Bluetooth-LE-Profil abgerufen. Nutzer bekommen beispielsweise automatisch Informationen über Artikel präsentiert, wenn sie sich in der Nähe befindet. Derzeit verwendet Apple dazu interaktive Datenblätter, die auf einem iPad laufen. Apple soll derzeit die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Transcend ESD200: Externe SSD-Festplatte für nur 99,95 Euro

Eigentlich will Amazon erst in der kommenden Woche seinen Cyber-Monday-Marathon starten, doch schon jetzt gibt es viele spannende Angebote für Apple-Nutzer: Wie etwa die Transcend ESD200 mit 128 GB.

Transcend ESD200Heute gibt es bei Amazon wieder zahlreiche spannende Zubehör-Angebote, von denen dieses Produkt sicherlich besonders interessant ist. Daher wollen wir, bevor wir uns später um die anderen Angebote kümmern werden, einen ausführlichen Blick auf die Transcend ESD200 mit 128 GB  Speicherplatz werfen. Der Speicher kostet aktuell nur 99,95 Euro (Amazon-Link) und ist damit rund 15 Euro günstiger als im Preisvergleich.

Im Vergleich zu einer herkömmlichen Festplatte ergeben sich natürlich einige Vorteile: Der SSD-Speicher arbeitet geräuschlos, Stöße und Bewegungen sind kein Problem, außerdem ist die Geschwindigkeit von bis zu 260MB/s Lesen und bis zu 155MB/s Schreiben sehr hoch. Für den mobilen Einsatz ist natürlich auch die Größe des Speichermediums interessant, mit einem Formfaktor von 1,8 Zoll weiß die Transcend ESD200 hier absolut zu überzeugen und ist kaum größer als eine Spielkarte.

Das herausragende Merkmal ist natürlich ohne Zweifel die Geschwindigkeit. “So liest die ESD200 sequentiell über sieben mal schneller als eine USB 2.0 Festplatte oder fast drei mal so schnell wie eine USB 3.0 Festplatte”, verspricht der Hersteller. Die bisherigen Käufer wurden jedenfalls nicht enttäuscht, sie vergeben 4,7 Sterne. “Die Größe ist genial. Sie passt sogar in die Anzugtasche. Geräusche im Betrieb gibt es nicht. Die Übertragungsgeschwindigkeit unter Linux USB 3.0 liegt bei mind. 180 bis 200 MB/Sek. Verarbeitung lässt keine Wünsche offen”, schreibt Frank.

Bei einem Test der Macwelt hat die Festplatte ebenfalls überzeugen können. “Die Geschwindigkeit kann sich sehen lassen, wir messen eine Zugriffszeit von 0,3 Millisekunden und eine Datenrate von 165,2 MB/s beim Lesen sowie 150,6 MB/s beim Schreiben”, heißt es dort. Gerade bei der Schreibgeschwindigkeit kann die Transcend ESD200 also punkten. Unter Windows dürfte es zumindest bei externen Speichermedien kaum schnellere Lösungen geben, auf dem Mac zahlt man für die schnellen Thunderbolt-Geräte deutlich mehr.

Der Artikel Transcend ESD200: Externe SSD-Festplatte für nur 99,95 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Zahlen: Facebook flop, Messenger top

Neuen Zahlen, die der Wirtschaftswoche exklusiv vorliegen, zufolge, muss Facebook bei den US-Teenagern Einbüße beklagen.

Die Studie in Kooperation mit Piper Jaffray offenbart gesunkenes Interesse von Jugendlichen an dem größten sozialen Netzwerk. Erstmals haben mehr Nutzer Twitter als wichtiger eingestuft. Während der Kurznachrichtendienst 26 Prozent der Stimmen auf sich vereinte, stürzte Facebook von 42 auf 23 Prozent ab. Interessanter Weise konnte aber eine wichtige Kenngröße bei Facebook zulegen. Der Messenger zahlt nun fast 30 Prozentpunkte und vergrößert den Abstand auf Google, Skype und iMessage. Letztes Jahr gaben nur 22 Prozent der Teenager Facebook Messenger als erste Wahl an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steht Apple vor dem Kauf eines weiteren Unternehmens?

Einem Bericht der israelischen Zeitung «Calcalist» zufolge steht Apple kurz vor der Übernahme des Unternehmens «PrimeSense». Das Geschäft hätte den Gerüchten zufolge bereits zu Beginn des Novembers zum Abschluss kommen sollen. Aufgrund juristischer Probleme hat sich der Abschluss der Transaktion allerdings verschoben, wie ein Insider erfahren haben will.

PrimeSense hat sich auf die Entwicklung von Bewegungssensoren spezialisiert. Beispielsweise wurde der erste Kinect-Sensor für die Microsoft Xbox vom israelischen Unternehmen entwickelt. Für die zweite Generation von Kinect setzte Microsoft hingegen auf eine Eigenentwicklung.
Die von PrimeSense patentierte Technologie verbindet die Daten einer klassischen Digitalkamera mit den Informationen eines Infrarotsensors.

Das Wirtschaftsmagazin spekuliert auch über die möglichen Einsatzmöglichkeiten der von PrimeSense entwickelten Technologien. Apple könnte die Technologien der Firma nutzen, um die Steuerung von Apple TV zu erleichtern. Neusten Gerüchten zufolge soll Apple die Entwicklung eines eigenen Fernsehers allerdings zurückgestellt haben.
Ebenfalls denkbar sei der Einsatz der Technologie in einem tragbaren elektronischen Gerät von Apple. Diese Möglichkeit scheint trotz der vielen Gerüchte um eine iWatch sehr unwahrscheinlich.

Keine der beteiligten Parteien hat sich bislang zu den Übernahme-Gerüchten geäussert. Angeblich soll Apple bereit sein, für das Unternehmen einen Preis von 345 Millionen US-Dollar zu bezahlen. Bereits im Sommer gab es Gerüchte um eine Übernahme von PrimeSense durch Apple. Damals wurde noch über einen Verkaufspreis von 280 Millionen US-Dollar spekuliert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnt Ihr unter iOS 7 Anrufer sperren [Tipps]

Wenn euch ein bestimmter Kontakt derzeit so richtig auf die Nerven gehen sollte, dann bietet euch iOS 7 ein Feature zum bequemen Sperren von einem Anrufer, sodass die Kontaktaufnahme im Kern unterbrochen wird. Nachfolgend erklären wir euch, wie Ihr eine Rufnummer am einfachsten im neuesten Apple-Betriebssystem sperren könnt.

Kontakt blockieren

Zunächst ruft Ihr euch die App „Telefon“ auf. Dann schaut Ihr am besten direkt in die aktuelle Anrufliste und wählt das „i“-Symbol aus. Auf diesem Bildschirm scrollt Ihr ganz nach unten und wählt den Eintrag „Anrufer sperren“. Somit kann der gesperrte Kontakt in Zukunft keine Anrufe mehr an euch tätigen, da eine Unterbrechung erfolgt. Gleiches gilt auch für Nachrichten via SMS oder auch iMessage sowie Anrufe über FaceTime.

Kontakt sperren

Leider können unterdrückte Rufnummern mithilfe dieser Option nicht blockiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crowman & Wolfboy: düsterer Plattformer zum ersten Mal kostenlos


Es ist ziemlich auf den Tag genau einen Monat her, dass der Indie-Entwickler Wither Studios seinen düsteren Plattformer Crowman & Wolfboy (AppStore) im AppStore veröffentlicht hat. Und nun gibt es am heutigen Tag schon zum ersten Mal die Gelegenheit, die sonst 2,69€ teure Universal-App für lau aus dem AppStore zu laden.

Wir haben euch das Spiel erst vor ein paar Tagen an dieser Stelle vorgestellt und waren im Großen und Ganzen überzeugt. Vor allem die düstere Grafik des Spieles sowie die Soundkulisse haben uns gut gefallen, aber auch die Steuerung ist gut für Touchscreens umgesetzt und das Gameplay für einen Plattformer durchaus abwechslungsreich. Du steuerst ein Duett aus Krähe und Wolf und musst mit ihnen in mehr als 30 Level viele kleine Hindernisse überwinden. Wer sich das Spiel nun weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll Kinect-Erfinder PrimeSense für 345 Millionen Dollar übernommen haben

Die Firma PrimeSense entwickelt Technologien zur Erkennung von Körperbewegungen im dreidimensionalen Raum. Zuerst wurde Microsoft auf die Firma aufmerksam und veröffentlichte die Kinect-Kamera für die Konsole Xbox 360. Nun soll Apple die israelische Firma übernommen haben.Apple könnte die Software und Technik zur Integration einer bewegungsgesteuerten Oberfläche in einem Apple-Fernseher verwenden. PrimeSense soll zuletzt die notwendigen Chips so weit verkleinert haben, dass sie in Tablets und Smartphones passen.Von Apple existieren Patente und Patentanmeldungen, die zeigen, dass man auch … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber Racer 3D – Sandstorm

LADE DIR DAS SPIEL JETZT UND SCHLIESSE DICH ÜBER EINER MILLION SPIELERN AN!

Hier kommt das spektakulärste Rennspiel im App Store!

Hast Du Rennspiele satt, die Dich nur in vorgegebenen Bahnen fahren lassen? Willst Du mehr Action und Realismus? Willst Du die Möglichkeiten und die Qualität, die Dir PC und Konsole bieten auch auf dem iPhone, iPod Touch und dem ?

Dann ist Uber Racer 3D – Sandstorm genau richtig für Dich!

In einer Zukunft in der die Menschheit ihre letzten Ressourcen verbrennt, fahren einige furchtlose Kämpfer um die letzten Tropfen Öl. Wirst Du Dich der Herausforderung stellen und antreten um der nächste Uber Racer zu werden?

FEATURES
★ Miss Dich mit Deinen Freunden oder der Weltrangliste
★ 10 Einzigartige Terrains
★ Hochdetaillierte Grafik ohne wiederholende Texturen (jeder Stein ist anders)
★ Karrieremodus mit 31 Renntagen, einige davon mit bis zu 10 Einzelveranstaltungen. Viele Stunden Spielzeit
★ 12 individuelle Autos vom Buggy über Rennwagen bis zum Monster Truck, jedes vielfältig erweiterbar
★ Komplett integriertes 3D-Menu
★ Echtzeit-Schatten auf , iPhone 3GS/ iPod 3G 32 GB oder besser
★ 4 Rennmodi: Time Trial, Eliminator, 1 Vs 1, Rennen
★ Innovative Daumensteuerung: Kümmere Dich nicht darum wo Du Gas gibst, das Interface paßt sich immer Dir an!
★ Wähle Deine Lieblingskamera: Dynamische Außenkamera, Motorhaube oder Stoßstange

SOUND
★ 3D-Sound mit Stereoausgabe und 3D-Positionierung in der Spielwelt. Nutze Kopfhörer um das optimale Klangerlebnis zu erhalten!
★ Realistischer Motorsound: Extrem realistische Simulation des Motors, Fehlzündungen inklusive

PHYSIK
★ 3D-Autophysik mit Federung, Dämpfung, Einzelradaufhängung, Driften, Schleudern usw.
★ 15 Autos, jedes mit anderem Fahrverhalten und komplett anderen Eigenschaften
★ Schadensmodell, welches auf tatsächlich berechnetem Kollisionsschaden basiert: Abfallende Teile, lose Türen, jedes Rad kann sich lösen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fast fix: Apple kauft PrimeSense (Kinect-Technik)

primesense

Anscheinend ist Apple nun wieder dabei, verschiedene Unternehmen zu übernehmen, um sich neue Technik zu sichern. Diesmal ist Apple dabei ordentlich zuzugreifen und das Unternehmen PrimeSense zu übernehmen. Dieser Hersteller ist bekannt dafür, die Kinect-Technik entwickelt zu haben. Angeblich sind nur mehr Details zu klären, wodurch der Deal bereits in den nächsten Tagen abgeschlossen sein könnte. Wie Microsoft mit diesem als ziemlich sicher geltenden Kauf umgeht, ist noch nicht abzuschätzen, da man nicht genau beziffern kann, welche Verbindung zwischen den beiden Unternehmen besteht. Apple hat sich aber jetzt offenbar alle Patente sichern können, um ein eigenes Produkt daraus zu entwickeln.

Über 300 Millionen US-Dollar
Apple hat für das Unternehmen sehr tief in die Tasche greifen müssen und hat 345 Millionen US-Dollar hingeblättert. Das sind rund 100 Mio. US-Dollar mehr als der Wert des Unternehmens bisher eingeschätzt wurde. Nun werden erneut die Gerüchte rund um eine Kinect-Steuerung des kommenden AppleTV aufgerollt und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass wir vom Unternehmen zudem noch im Zusammenhang mit dem Produkt “iTV” hören werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE-Version des iPad mini Retina jetzt auch bei der Telekom erhältlich

ipad-mini-iconDie Telekom hat nun auch das neue iPad mini mit Retina-Bildschirm im Programm. Die LTE-Version des neuen Apple-Tablets lässt sich in Kombination mit einem Datenvertrag zu Preisen ab 1 Euro bestellen. Den Gerätepreis von 1 Euro erreicht man in Kombination mit einem Neuabschluss des Telekom-Tarifs [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple steht angeblich kurz vor der Übernahme des Kinect-Entwicklers PrimeSense

Immer wieder gibt es Grüchte über mögliche Firmenübernahmen durch Apple. Auch wenn Cupertino diese in der Regel nie direkt bestätigt, sondern lediglich angibt, von Zeit zu Zeit das eigene Portfolio durch strategische Übernahmen zu erweitern, haben die meisten dieser Gerüchte Hand und Fuß. Aktuell werden erneut erstmals im Juli aufgekommene Meldungen aufgewärmt, wonach Apple kurz vor der Übernahme des israelischen Unternehmens PrimeSense stehen würde. Dieses zeichnet unter anderem für die Entwicklung der Technologie verantwortlich, die hinter dem von Microsoft in seiner Xbox verwendeten Kinect steht. Als dieses 2010 auf den Markt kam, soll auch Apple daran interessiert gewesen sein. Unter anderem wegen Apples Geheimnispolitik hatte man sich seinerzeit bei PrimeSense jedoch für eine exklusive Partnerschaft mit Microsoft entschieden. Inzwischen soll das Unternehmen jedoch wieder recht weit oben auf Apples Einkaufszettel und der Deal laut der israelischen Zeitung Calcalist kurz vor dem Abschluss stehen. Im Raum steht dabei eine Kaufsumme von ca. 350 Millionen US-Dollar. Wie weit die Verhandlungen wirklich sind, ist jedoch unklar. Zwar bestätigt auch AllThingsD, dass sich Apple in Verhandlungen mit PrimeSense befindet. Allerdings sind noch verschiedene Details zu klären, ehe der Kauf abgeschlossen werden kann. (via MacRumors)

Für Apple böte eine Übernahme verschiedene Vorteile und Möglichkeiten. Zum einen hätte man auf einen Schlag eine Technologie (und das dahinter stehende Talent) zur Verfügung, um beispielsweise die schon länger gemunkelte Gesten- und Bewegungssteuerung eines kommenden Apple TV oder Fernsehers zu realisieren. Erfahrungen mit Kameras hat man ja aus verschiedenen Bereichen bereits. Hinzu kommt, dass Apple die Technologie auch an weitere Unternehmen (z.B. Microsoft) weiter lizensieren könnte. Allerdings war man hierfür in der Vergangenheit eher weniger bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick für die KW 46 2013

iWatch-Mockup
Die Gerüchte um eine Smartwatch aus dem Hause Apple wollen auch in dieser Woche nicht abreißen. Die Nachfrage nach dem iPhone 5c scheint weiterhin nicht gerade hoch zu sein, sodass Apple die Bestellungen erneut kürzt und in diesem Quartal haben Apple und Samsung den kompletten Gewinn des Handymarktes unter sich aufgeteilt. 100 statt 50 Promocodes für App-Entwickler Bislang konnten App-Entwickler im App Store nach dem Veröffentlichen oder Aktualisieren einer App jeweils 50 Promocodes zum kostenlosen herunterladen der App generieren. Seit einigen Tagen wurde diese Grenze auf 100 angehoben. iWatch in zwei Größen für Männer und Frauen? Laut NPD DisplaySearch Analyst (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Futuristisches Roboter-Abenteuer EPOCH.2 jetzt zum halben Preis

Damit hätten wir vier Tage nach der Veröffentlichung von EPOCH.2 nun wirklich nicht gerechnet – das Spiel gibt es jetzt zum halben Preis.

EPOCH.2Mit dem Start des Nachfolgers waren die Macher von EPOCH.2 (App Store-Link) wohl alles andere als zufrieden. Nachdem das Spiel am Donnerstag für 5,49 Euro im App Store veröffentlicht wurde, ist der Preis jetzt auf 2,69 Euro gefallen. Die ganze Sache hat man sich anscheinend so kurzfristig überlegt, dass selbst für das Übersetzen eines einzelnen Satzes nicht mehr genug Zeit blieb: “Starten Celebration 50% Off Sale!”, heißt es in der App-Beschreibung.

Während es für Vollpreis-Käufer natürlich besonders ärgerlich ist, halten wir den aktuellen Angebots-Preis in Anbetracht der gebotenen Leistung für deutlich passender. EPOCH.2 erinnert zumindest vom Gameplay her sehr an das bekannte Infinity Blade, im Mittelpunkt stehen hier aber zahlreiche Roboter, die sich heiße Feuergefechte liefern. Bei der Grafik haben die Entwickler auf die Unreal Engine gesetzt und brennen ähnlich wie beim großen Vorbild ein wahres Grafik-Spektakel ab.

Die Steuerung hat sich in den 16 Missionen, die man in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen absolvieren muss, nicht wirklich verändert. Während der Feuergefechte kann man per Fingertipp einen Gegner auswählen, geschossen wird automatisch. Per Fingerwisch nach links, rechts oder oben kann man sich bewegen, mit einem Fingerwisch nach unten geht man in Deckung. Das klingt einfach, ist in EPOCH.2 aber wieder sehr gut umgesetzt und macht Spaß, vor allem weil ordentlich “geballert” wird.

Für Abwechslung sorgen mehrere Extras, wie etwa der aus dem ersten Teil bekannte Zeitlupen-Modus oder Zusatz-Waffen wir Raketen oder Granaten. Im Verlauf des Spiels schaltet man noch weitere Extras frei, wie etwa ein Scharfschützengewehr. Komplette Neuerungen sind zudem das schnelle Nachladen für Bonus-Schaden oder die direkten Körperangriffe. Für 2,69 Euro bekommt man mit EPOCH.2 jedenfalls ein faires Paket Unterhaltung, das für Fans der Spielidee absolut empfehlenswert ist – zum Start der Woche kann ein wenig Action ja auch nicht schaden.

Der Artikel Futuristisches Roboter-Abenteuer EPOCH.2 jetzt zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"EPOCH.2" nur vier Tage nach Release bereits im Preis halbiert


Wir hoffen, dass möglichst viele von euch nicht schon in den vergangenen Tagen zugeschlagen haben und den neuen Cover-Shooter EPOCH.2 (AppStore) aufgrund des großen Angebots an tollen Neuerscheinungen vom vergangenen Spiele-Donnerstag noch nicht geladen haben. Denn dann könnt ihr mal wieder von einer wirklich schnellen Preisreduzierung profitieren. Uppercut Games hat vier Tage nach dem Release sein neues Spiel mal eben um satte 50% reduziert und bietet die 390 Megabyte große Universal-App nun für nur 2,69€ statt 5,49€ an. Ausgegeben wird dies als Rabatt zum Release - aber warum dann nicht auch gleich zum Releasetag...

Durch diese Praxis, ein Spiel bereits wenige Tage nach dem Release deutlich zu redizieren oder gleich ganz kostenlos anzubieten, auf die immer mehr Entwickler zurückgreifen, um sich gegen die riesige Konkurrenz durchzusetzen, werden unserer Meinung nach Käufer der ersten Stunde verschreckt. Denn wer jetzt nicht gerade ewig auf ein Spiel gewartet und sic weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei real,- und Müller

Nachdem in der vergangenen Woche unsere Nachbarn in Österreich und der Schweiz versorgt wurden, bringt die neue Woche nun auch wieder einmal in Deutschland gute Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette real,- und der Drogeriemarktkette Müller, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Bei real,- bekommt man in dieser Woche 20% Rabatt auf alle iTunes- und AppStore-Karten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,- und € 50,-. Bei Müller gilt das Angebot zursätzlich auch für die € 15,- Karten. Aber Achtung: Die Aktionen gelten nur bis Samstag, den 23. November 2013 bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kunde und Einkauf ist offenbar nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Daniel, Alex und Christian!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Sensor: Apple kauft israelische Firma PrimeSense für 345 Millionen US-Dollar

Nachdem im Juli 2013 bereits Gerüchte rund um einen Aufkauf des israelischen Startups PrimeSense kursierten, erfolgte nun die finale Übernahme durch Apple. Die letzten Details wurden laut einem aktuellen Medienbericht geklärt, sodass die Firma nun für 345 Millionen US-Dollar an Apple übergeht. PrimeSense entwickelt 3D-Sensoren und die entsprechende Software.

3D-Sensor

Die Ankündigung der Übernahme durch Apple wird laut dem Online-Magazin Calcalist innerhalb der nächsten zwei Wochen erfolgen, wie es weiter heißt. Die Übernahme soll so gut wie vereinbart worden sein. Allerdings verzögert sich die Bekanntgabe des Deals aufgrund von rechtlichen Fragen zur Weiterbeschäftigung der Entwickler von PrimeSense ein wenig. PrimeSense ist vor allem für die Realisierung von dreidimensionalen Umgebungen zur Implementierung in Kartensysteme verantwortlich. Zudem kümmert sich das Unternehmen um die möglichst perfekte Darstellung vom menschlichen Körper, Gesicherten und Gesichtszügen.

PrimeSense lieferte Technologien für Microsofts Kinect Sensor

Ursprünglich machte sich PrimeSense bereits einen Namen, als die entwickelten Techniken von Microsoft bei der Spielekonsole Xbox 360 im Kinect Sensor zum Einsatz kamen. Allerdings kooperierte PrimeSense auch mit einigen weiteren renommierten Firmen, wobei vor allem der Chiphersteller Qualcomm zu erwähnen ist.

Laut dem Medienbericht von Calcalist rechnet man damit, dass Apple das Know-how von PrimeSense für die Entwicklung des iTV oder weiteren tragbaren Geräten verwenden wird. Die Technik könnte beispielsweise in einer Kamera im Fernseher zum Einsatz kommen und die Bewegungen der Nutzer aufzeichnen und für die optimale Eingabe und Kommunikation mit dem Gerät und der Software nutzen. Zudem könnten Räume dreidimensional erfasst werden, wodurch sich einige interessante Innovationen ergeben würden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lums HD

Die Vampire drangen ein in die Welt der Lums. Der einzige Weg, sie aufzuhalten, ist ihre Verstecke in den Schatten zu vernichten und sie dem Licht auszusetzen.

Verwende 5 verschiedene Lums in diesem wunderschönen Aktionspiel und Physik-Denkspiel. Zerstöre alles mit Cannonball Lum, entwerfe Scheinwerfer mit Licht Lum, gebrauche den Antischwerkraft Lum, damit um ihre Verstecke weg fliegen, oder verwandele sie in Glas mit Transparent Lum. Manchmal brauchst du nur alles in Stein zu verwandeln. Stein Lum kann damit umgehen.

Wenn du einen Level nicht lösen kannst, mach dir keine Sorgen.

Du kannst immer noch die Atombombe benutzen um alles zu vernichten.

Merkmale:

  • Erstes Spiel im App Store mit physikalisch realistischen 2D weiche Schatten in Echtzeit
  • Komplett neue Art von intuitiver und sehr präziser Steuerung, die entworfen wurde, um nur auf Touch-Geräten zu funktionieren
  • Organische dunkle Welt voller kleiner Details
  • 5 Figuren mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten
  • 60 einzigartige Levels (und es kommen noch mehr)
  • 180 Sterne warten darauf eingesammelt zu werden
  • Mehr als 45 Ziele zu erreichen
  • Ranglisten für die besten Spieler
Download @
App Store
Entwickler: Vladimir Hrincar
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 20 Prozent Rabatt bei Real und Müller

Mit großen Schritten bewegen wir uns auf Weihnachten zu. In sechs Wochen ist schon wieder alles vorbei. Wie in jedem Jahr wird es auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit einige Rabatte auf iTunes Karten geben. Den Startschuss in diesem Jahr machen Real und Müller. In der laufenden Woche könnt ihr bei beiden Unternehmen beim Kauf von iTunes Geschenkkarten Geld sparen.

real18112013

Habt ihr einen Real-Markt in der Nähe oder eine Filiale der Drogeriekette Müller? Dann lohnt sich in dieser Woche ein Besuch. Bei Real erhaltet ihr vom heutigen Montag (18.11.) und bis zum kommenden Samstag (23.11.2013) 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes Karten.

Auch bei Müller gibt es iTunes Karten Rabatt, vom heutigen Montag (18.11.) bis zum kommenden Freitag (22.11.2013) spart ihr beim Kauf von iTunes Karten. Anstatt 50 Euro auf den Tisch legen zu müssen, werden nur 40 Euro fällig, für die 25 Euro iTunes Karte zahlt ihr nur 20 Euro und für die 15 Euro iTunes Karte werden nur 12 Euro fällig.

Das Guthaben einer iTunes Karte kann zum Kauf von Musik, Filmen, Apps etc, im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore genutzt werden. (Danke Tom)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off MYStuff Pro

MYStuff Pro lets you create detail-oriented inventories. Whether you run a business or just need to catalogue a personal collection, MyStuff helps you organize and store information on an item-by-item basis.”

Purchase for $14.50 (normally $29) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES NOVEMBER 25th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone E-Gitarren-Adapter

iGadget-Tipp: iPhone E-Gitarren-Adapter ab 2.34 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit dem iPhone an der E-Gitarre kann man recht viele interessante Sachen machen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

50% off LinkOptimizer

LinkOptimizer is a workflow automation solution that works with Adobe Photoshop to dramatically reduce the size of an InDesign job, cut down on processing time, and reduce overall production costs.”

Purchase for $129.98 (normally $260) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES NOVEMBER 25th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off DesktopShelves

DesktopShelves is the organization app that gives you quick, organized, and ascetically pleasing access to your most frequently used files and folders. You can display any folder as a shelf on your Desktop. On a shelf the size of 5 normal Desktop items you can fit 20 files, because items on a shelf are slightly rotated like books on a real-world shelf. That saves a lot of screen real estate. ”

Purchase for $7.50 (normally $15) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES NOVEMBER 25th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten reduziert: Ab heute neue Angebote

Donnerstag haben wir Euch bereits vorgewarnt, nun geht es los. Diese Woche sind wieder iTunes Karten reduziert.

Und wer die Deals schon wieder vergessen hatte, der bekommt zum Wochenstart von uns einen kleinen Reminder serviert. Gleich bei zwei Ketten könnt Ihr sparen: Der Drogeriemarkt Müller (Filialfinder) bietet eine Aktion mit 20 % Rabatt (bis Freitag) und die Real-Märkte (Filialfinder) schließen sich mit gleichen Konditionen an: Ab heute bis einschließlich Sonnabend bekommt Ihr dort auch 20 % auf alle gängigen Karten-Größen. (danke, Thesa und Ralf). Wie immer könnt Ihr Euer Guthaben für Einkäufe im App Store, iTunes Store oder Mac App Store nutzen.

iTunes Karte 320

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Racing Legends

Racing Legends ist ein spannendes 3D Rennspiel und gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit der Formel 1 Renngeschichte.

Motoren, Geschwindigkeit und Herausforderungen waren lange Zeit die wichtigsten Elemente in der Welt des Rennsports.

Von NuOxygen, den Machern von “Ikaro Racing HD” und “Monster Trouble HD”, kommt nun ein Spiel, das einfach und witzig zugleich sein will.

Die Gesamte Geschichte der F1 in einem einzigen Spiel – von den legendären 60er Jahren bis heute fährt man neben den Berühmtheiten der Formel 1 in den Original-Rennwagen.

Eine spannende Karriere führt Dich während einem Rennen durch die Vergangenheit über neue Strecken. Noch nie gab ein ein Rennspiel mit diesen Rennelementen und Herausforderungen.

Racing Legends (Speed Evolution) bietet Dir folgendes:

Karrieremodus & Schnelles Rennen.

5 Jahrzehnte der F1 von den 60ern bis zur heutigen Zeit, wobei Du in jedem Jahrzehnt zwischen verschiedenen Rennwagen wählen kannst.

8 atemberaubende Rennstrecken.

4 Rennteams mit unterschiedlicher Leistung.

Du kannst unterschiedliche Kameraperspektiven wählen und so noch tiefer in die Welt des Rennsports eintauchen.

Analysiere die Strecken Deiner Gegner mit Hilfe von detaillierten Grafiken.

Komplett anpassbare Steuerung von Beschleunigungssensor und Standardsteuerung für ein individuelles Fahrgefühl.

Game Center wird unterstützt.

Download @
App Store
Entwickler: NuOxygen
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MYStuff Pro 50% off today

MYStuff Pro
MYStuff Pro is the most flexible way to create detail-rich inventories for your home or small business.

Add items to MYStuff by dragging and dropping existing information, uploading new images, or scanning barcodes. Finally, getting organized is easy.

Do inventory your way
  • Shop… and Save: MYStuff's built-in browser saves a web archive of the receipt with a single click, and allows you to quickly add a new Record to your inventory right now while it's convenient. Putting a web browser inside MYStuff allows you to easily shop your favorite sites on the 'net, and easily save both information and time. (You can save how-to and informational pages, too.)
  • Fantastic Flexibility: MYStuff organizes things how you do. Don't feel like you have to change how you organize to fit your organization program. MYStuff provides easy ways to organize by category, location, tag, or label.
  • Any Which Way You Want: However you want to get information into MYStuff, we've got you covered. You can easily drag-and drop into MYStuff from the Finder or other programs to add files to Records or create hundreds of records all at once. Use your iSight to scan your XBox games and Blu-Ray DVDs? No problem. Access your iPhoto collection? You bet.
  • Extra Extra: MYStuff stores more than stuff. There so much more information about the stuff you buy than when you bought it and how much it cost. Complete information about vendors and manufacturers, specialized Vehicle and Building category types, warranty calculation, insurance information… if it's related to your stuff, MYStuff lets you save it.
  • And more: Integrate with scanners and other apps using MYInbox. Quickly access your iPhoto database from inside MYStuff. Find online manuals and product photos. Do all this and more with MYStuff.


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: