Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.709 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 07:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

382 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. November 2013

Apple verteilt Entwicklerversion von OS X 10.9.1

Dreieinhalb Wochen nach Verkaufsstart von Mavericks gab es zwar bislang Updates für Mail und iBooks, das erste größere Wartungsupdate lässt aber noch auf sich warten. Während Apple bei den letzten großen Updates recht rasch eine Aktualisierung freigab, muss man sich wohl bei 10.9 noch länger gedulden. Am heutigen Abend steht zumindest eine erste Entwicklerversion von OS X 10.9.1 zur Verfügung. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt erste Beta von OS X Mavericks 10.9.1 an Entwickler

Intern mussten Apple-Angestellte gleich zwei kommende Mavericks-Updates testen, Mac-Entwickler bekommen nun zunächst OS X 10.9.1 über die Entwicklerseite von Apple. Änderungen betreffen Mail und die Grafiktreiber.Vor kurzem hatte Apple bereits ein Update für Mail veröffentlicht, welches Probleme mit Gmail-Accounts beheben sollte. 10.9.1 enthält offenbar weitere Korrekturen. Die anderen Bereiche auf die Entwickler ihre Tests konzentrieren sollen, sind Grafiktreiber und Voice Over. Der veröffentlichte Build von 10.9.1 trägt die Nummer 13B27.Ob das Update noch dieses Jahr den Endkunden … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mikrofone: Wie ein Neumann U 87 hergestellt wird


Erlesene Qualität zu entsprechenden Preisen [Video]

Mikrofone gibt es in allen Preisklasssen – die Besten können mehrere Tausend Euro kosten. Das Video zeigt den Herstellungsprozess des Neumann U 87, das als Standard für Sprach- und Gesangsaufnahmen im Studio gilt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF PROvider

PDF PROvider ist der fortschrittlichste PDF Konverter, Viewer, Verbinder und Manager – alles in einem. Erstellen Sie Berichte, Forschungsprotokolle, Materialsammlungen aus verschiedenen Quellen, Textbündel zum Offline-lesen, etc. Es ist möglich, Word, Excel, PowerPoint, Pages, Numbers, Keynote-Dateien, HTML-Seiten, Fotos, Karten und Kontakte zu konvertieren, und alle Typen von Dokumenten, sowie fertige PDFs in eine einzige Datei verbinden.

– Konvertieren Sie Dateien aus verschiedenen Quellen —
Holen Sie sich Ihre Dateien aus Dropbox, MobileMe iDisk und dem iTunes File Sharing und konvertieren Sie diese ins PDF-Format. Sobald Sie PDF PROvider installieren, erscheint sie Anwendung in der „Öffnen in…“-Liste für viele bekannte Dateitypen. Somit können Sie direkt Anhänge aus Emails und Dokumente in Safari konvertieren. Benutzen Sie die Bündel-Konvertierung um mehrere PDF-Dokumente ohne extra Tippen zu erstellen.

– Konvertieren Sie Webinhalt –-
Mit dem integrierten Webbrowser können Sie im Internet surfen und Webseiten eine nach der anderen ins PDF-Format aus verschiedenen Quellen in ein mehrseitiges PDF-Dokument integrieren. Um Webseiten aus Safari, Opera, Dolphin oder Ihrem Lieblingsbrowser zu speichern, setzen Sie einfach ein Lesezeichen. Mithilfe von einfachen Einstellungen können Sie mit Lesezeichen sehr bequem Seiten schnell abspeichern. Sie können auch manuell in der Adressleiste Ihres Browsers das „http://“ zu „pdfpro://“ ändern, um die Anwendung zu starten.

– Dokumente verwalten –
PDF PROvider wird mit nützlichem Werkzeug geliefert, mit dem Sie konvertierte PDF-Dokumente verwalten können. Benutzen Sie den Dateimanager, um Ihre PDFs anzusehen, zu sortieren, mit Ordnern zu organisieren oder mit anderen zu teilen. Mit erweiterten Einstellungen können Sie den besten Weg wählen, wie Sie Ihre PDFs ansehen möchten, zum Beispiel mit dem Nacht-Modus.

– PDF-Dokumente bearbeiten —
PROvider bietet Ihnen erweitertes Bearbeiten von PDF-Dokumenten an – Neuordnen und Löschen von Seiten. Sie können mehrere Dokumente von beliebigen unterstützten Typen in ein einziges PDF-Dokument verbinden, zum Beispiel Textdokumente, Excel-Tabellen und Fotos in einen einzigen PDF-Bericht. Sie können auch vorher erstellte PDF-Dokumente zusammenfügen, um sie in einer einzigen Datei jemandem zu versenden um sicherzustellen, dass die Dateisequenz in der richtigen Reihenfolge ankommt. Mit dem speziellen Verbinden-Dialog können Sie die Dokumentreihenfolge im Ausgabe-PDF festlegen oder unnötige Seiten vom Dokument löschen.

– Erweitern Sie PDFs mit Illustrationen —
Wenn Sie PDF-Dokumente konvertieren, möchten Sie diese oft kommentieren, bevor Sie diese mit jemandem teilen. Sie können Notizen hinzufügen, Text markieren und Bilder einsetzen. PDF PROvider ermöglicht es Ihnen auch, Ihre Dokumente mit visuellem Inhalt, wie z.B. Bildern und Geo-Illustrationen zu verbessern.

– Lesen und teilen Sie PDF-Dokumente —
Konvertierte PDF-Dateien können in iBooks für das beste Leseerlebnis geöffnet werden. Es ist außerdem möglich, PDF-Dokumente per Email zu versenden, in anderen Apps zu öffnen oder sogar auf Ihren Computer über USB mithilfe vom iTunes File Sharing transferiert werden.

Zu PDF konvertieren und teilen:
• Pages, Numbers und Keynote-Dokumente
• Word, Excel und PowerPoint-Dateien
• Fotos
• Bilder und Text aus der Zwischenablage
• Kontakte
• Webseiten
• Karten

Mit PDF PROvider können Sie:
• Mehrere Dokumente aus verschiedenen Quellen in ein einziges PDF verbinden
• Dokumente von Desktop-Computern transferieren
• Notizen aus der Notes-Anwendung kopieren und einfügen
• Dokumente aus Emails und Safari sowie MobileMe iDisk und anderen Cloud-Anwendungen öffnen
• Webseiten anschauen
• Dokumente oder Bilder mit Ihrem Dropbox-Account fürs Konvertieren und Verbinden synchronisieren.

Download @
App Store
Entwickler: Darsoft Inc.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betaversion von OS X 10.9.1

Apple hat den Entwicklern eine erste Betaversion von OS X 10.9.1 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 13B27.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Monster Ate My Homework – Rette deine Hausaufgaben in diesem 3D-Puzzle-Shooter

Monster haben deine Hausaufgaben gestohlen und morgen ist doch wieder Schule. Jetzt musst du dich aber beeilen, sie noch rechtzeitig zurückzubekommen. Dabei darf man den Dieben auch durchaus mal eine Lektion erteilen, damit sie nicht so schnell zurückkommen. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von OS X 10.9.1

Vor wenigen Minuten hat Apple die erste Beta von OS X Mavericks 10.9.1 für registrierte Entwickler veröffentlicht und steht ab sofort im Apple Developer Center zum Download bereit. Die Entwickler sollen ihr Augenmerk vor allem auf die Mail-Applikation, Graphics Driver sowie VoiceOver legen. Sobald weitere Informationen oder Neuerungen vorliegen, werden wir diese nachtragen. Die neueste Vorabversion hat das Build 13B27.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Neues von Google und aus dem App Store

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Google Chrome Update in Sicht.

In der kommenden Nacht wird Chrome für iOS, sofern es keine Probleme gibt, aktualisiert. Ein Sync mit der automatisierten Vervollständigung von Web-Formularen erwartet uns.

Chrome
Preis: Kostenlos

Google Play Music.

Google war auch an anderer Stelle aktiv. Die offizielle Google Play Music App ist ab sofort im App Store zu haben. Kostenpunkt: 0 Euro. Das Musik-Streaming selber kostet 9,99 Euro pro Monat.

Google Play Music
Preis: Kostenlos

Worms 3 mit neuen Inhalten.

Version 1.07 des Klassiker Worms 3 bringt sechs neue Kampagnen-Level, weihnachtliche Würmer und fünf frische Karten mit. Der Preis für die App liegt momentan bei 99 ct.

Worms™ 3
Preis: 0,99 €

App-Markt im Überblick.

Eine nette Infografik unter dem Titel “Wir lieben Apps” zeigt den App-Markt im App Store und Google Play Store. Die Grafik könnt ihr hier einsehen.

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: “Dwice”, dass lustige Puzzle-Spiel des Tetris-Erfinders (Universal) könnt ihr heute kostenlos laden! Ihr spart €1.79.

Reisen: Völlig gratis ist auch “Suitcases”, die hilfreiche Kofferpack Liste für die Reise (Universal). Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €0.89

Die Koffer - Packliste
Preis: Kostenlos

Wetter: Heute kostenlos zum Mitnehmen: Das zuverlässige Wetterprogramm “Weather Motion HD” (iPad), für die zuvor €0.89 hingelegt werden mussten.

Wetter HD für iPad
Preis: Kostenlos

Nützliches: Bei “xCleaner – Memory Status,…” (iPhone) spart ihr €0.89. Die App leert euren Memory-Storage auf drei unterschiedlichen Arten.

Produktivität: Völlig gratis ist das auf iOS 7 optimierte “Convertible” Programm, das neben Längen, Geld, verschiedenen Einheiten auch die Zeit umrechnen kann (Universal). Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €0.89

Schule: Völlig gratis ist das Mathe-Lernspiel “Mystery Math Museum” für 6-8 Jährige (iPad) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €2.69

Mystery Math Museum
Preis: Kostenlos

Spiele: Von Zahlen zu Buchstaben: Im dreidimensionalen Wortspiel “Letterverse” könnt ihr gegen eure Freunde Wörter um die Wette legen. €0.89 war mal, heute gratis. (Universal)

Letterverse
Preis: Kostenlos

Schule, und für die Kids zum Lernen: “ABC Go” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €2.69.

ABC Go
Preis: Kostenlos

Schule: Die Entwickler der App “Star Walk™ – 5 Stars…” (iPhone) reduzieren ihre Anwendung von €2.69 auf €0.89.

Finanzen: Völlig gratis ist “Debt Free” (Universal) heute. Der Finanzverwaltung fehlt nur noch das iOS 7-Design. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €0.89

Healthcare & Fitness: €1.79 spart ihr beim Kauf von “Cardiio – Heart Rate…” (Universal, gratis). Die App verwandelt die Smartphone Kamera in einen Herzfrequenzmesser.

Spiele: Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Sparkle 2″, dem Klassiker auf allen Handys (Universal). Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €4.49.

Sparkle 2
Preis: 0,89 €

Schule: Wieder was für die Kids bis 5 Jahre: “Little Fox Music Box” (Universal) ist heute für lau zu haben. Das Liederbuch beinhaltet mehrere interaktive Elemente und besitzt schon ein freundliches Weihnachtstheme. Ihr spart: €2.69.

Musik: Schnell zuschlagen: Musikmachen mit virtuell-Analogen Synthesyzern und Drums mit “RD4 – Groovebox” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €6.99.

RD4 - Groovebox
Preis: Kostenlos

Spiele: Völlig gratis ist virtuelle Kartenspiel “Durak” (iPhone) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €2.69

Durak
Preis: 4,49 €

Produktivität: “Pickle” (iPad) ist ein Smart-Clipper der Bilder von Websiten und Screenshots entnimmt und speichert, heute um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.

Reisen: “New York Offline Map” (Universal) ist zurzeit kostenlos – falls jemand in den Urlaub fliegt. Vorher: €2.69.

Die besten Mac-Rabatte.

“Sparkle” – vorher €5.49 – kostet heute gute €0.89.

Sparkle
Preis: 0,89 €

“Bouncy Toys” gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €4.49.

Bouncy Toys
Preis: 0,89 €

€4.49 kostet “PDF Splitter Expert” zur Stunde. Vorher: €5.49.

PDF Splitter Expert
Preis: 5,49 €

€5.49 kostet “Hewbo PDF to PowerPoint…” zur Stunde. Vorher: €8.99.

“Fortress Under Siege” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €2.69.

Fortress Under Siege
Preis: Kostenlos

Reduzierung bei “Joining Hands”. Heute kostet die Anwendung €0.89 statt €2.69.

Joining Hands
Preis: 0,89 €

“Miriel the Magical Merchant…” – vorher €5.49 – kostet heute gute €0.89.

Guter Deal: “Heroes of Kalevala” schlägt mit €0.89 zu Buche. Zuvor waren es €5.49.

Heroes of Kalevala
Preis: 0,89 €

“Miriel's Enchanted…” ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €5.49.

“The Treasures of Hotei” fällt im Preis von €4.49 auf €1.79.

The Treasures of Hotei
Preis: 1,79 €

“TriPeaks” kostet heute ebenfalls nur €0.89 (Vorher: €1.79).

TriPeaks
Preis: 0,89 €

Erfreulicher Rabatt bei “Swingworm”, für die ihr heute lediglich €0.89 hinlegen müsst. Zuvor waren €2.69 zu zahlen.

Swingworm
Preis: 0,89 €

Guter Deal: “Puzkend” schlägt mit €0.89 zu Buche. Zuvor waren es €1.79.

Puzkend
Preis: 0,89 €

“StudyCards” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €1.79.

StudyCards
Preis: Kostenlos

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Cubicula”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €8.99.

Cubicula
Preis: 4,49 €

Die Entwickler der App “Profitville HD” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €5.49 auf €0.89.

Profitville HD
Preis: 0,89 €

“Ironworm” fällt im Preis von €2.69 auf €0.89.

Ironworm
Preis: 0,89 €

“Azkend 2: The World Beneath” gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €5.49.

Azkend 2: The World Beneath
Preis: 0,89 €

Ein wenig Geld könnt ihr bei “Meow Match” sparen. Heute sind nur €0.89 statt €4.49 fällig.

Meow Match
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music – Seit heute auch mit der offiziellen App kostenlos im App Store vertreten

Seit heute ist die offizielle Google Play Music App auch im App Store verfügbar und somit können auch iPhone Besitzer die Dienste der größten Suchmaschine in Deutschland nutzen. Damit ist nun auch die All-Inclusive Flatrate hierzulande erhältlich, die 20.000.000 Songs und ein eigenes Radioprogramm bietet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elop würde bei Microsoft total aufräumen

Nokia Elop

Der Kampf um den Chefsessel von Microsoft geht weiter und die Bewerber bringen sich langsam aber sicher auch medial in Position, um sich für den Posten zu wappnen. Daher hat sich nun Ex-Nokia-Chef Elop vor einigen Tagen zu Wort gemeldet und bekannt gegeben, dass er an der Spitze von Microsoft sofort die Sparte “Bing” und “Xbox” abstoßen würde. Warum Elop den wohl erfolgreichsten Zweig von Microsoft abstoßen würde, nämlich die Xbox, ist uns etwas schleierhaft. Doch die internen Quellen konnten noch deutlich mehr in Erfahrung bringen. So so will Elop viel mehr an Office und Windows festhalten als sein Vorgänger und versuchen die Software noch besser zu vermarkten.

Office auf Apple und Android
In diesem Bereich sieht Elop überhaupt keinen Konkurrenzkampf und er sei jederzeit bereit, die Hersteller anderer Betriebssysteme mit Office 365 zu versorgen. Dies wäre sicherlich eine Antwort auf die Gratis-Software iWork und man könnte plattformübergreifend mit dem Produkt werben und nicht nur in Kombination mit Windows 8.1. Unserer Ansicht nach sind die Ansätze von Elop teilweise sehr gut und würden Microsoft sicherlich etwas weiter bringen. Im Moment sehen wir den Nokia-Chef aber noch nicht auf dem Chefsessel von Microsoft – dies wird wahrscheinlich noch dauern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks 10.9.1 Beta für Entwickler freigegeben

Soeben hat Apple die erste Beta für OS X Mavericks 10.9.1 an Entwickler verteilt. Die Tester sollen sich insbesondere auf die Mail-Applikation, Graphics Driver sowie VoiceOver konzentrieren. Es ist also davon auszugehen, dass dort Verbesserungen vorgenommen werden. Die Vorabversion trägt den Build-Namen 13B27.

Wann alle Nutzer OS X 10.9.1 auf ihren Macs installieren können, kann zum aktuellen Stand noch nicht gesagt werden.

screen shot 2013 11 15 at 3 38 11 pm OS X Mavericks 10.9.1 Beta für Entwickler freigegeben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LabRATory – Sind es Lemminge oder doch nur einfache Laborratten?

Die Ratten sind los und begeben sich auf die Jagd nach DEM Käse. Zu den Schlauesten gehören sie jedoch nicht und sind auf deine Hilfe angewiesen. Führe sie durch die Versuchsaufbauten des LabRATory. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dwice: Neue App des Tetris-Erfinders nur kurz gratis

Der Tetris-Erfinder ist wieder aktiv – mit seiner neuen App Dwice. Wir wollten wissen, ob er an sein Meisterwerk herankommt.

Das Universal-Game, für kurze Zeit gratis statt 1,79 Euro, bringt 18 Level und nimmt erwartungsgemäß Anleihen an Tetris. Von oben fallen ständig verschiedene geometrische Formen herab. Sie bewegen sich zur unteren Seite des Bildschirms. Ihr müsst diese Formen rechtzeitig schnappen und auf gleiche Formen ziehen.

Dwice Screen1

Berührt Ihr allerdings eine andere Form, gilt das Level als gescheitert und Ihr müsst von vorne anfangen. Sobald Ihr alle Aufgaben erledigt habt, läuft das Game weiter. Es endet erst, wenn Ihr einen Fehler macht. Power-ups helfen Euch bei Eurem Vorhaben, auch Boni gibt – allerdings sind diese nur In-App gegen Bares erhältlich. Ihr könnt zusätzliche Pakete kaufen, die Euch zu mehr Punkten verhelfen, damit Ihr auch im Game Center weiter vorne dabei seid. Fazit: Ein gutes Casual Game, doch den Bestenlisten solltet Ihr nicht trauen. Da die App aber gerade gratis statt 1,79 Euro ist, könnt Ihr bedenkenlos zuschlagen. (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, englisch)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahns Traum vom AAPL-Allzeithoch

Investor Carl Icahn träumt von einem Allzeithoch der Apple-Aktie. Seine Überlegungen dazu hat er kürzlich Apple-CEO Tim Cook in einem Brief und einem Gespräch dargelegt. Den von Ende Oktober datierenden Brief hat er jetzt öffentlich gemacht. Den Ende Oktober an Apple CEO Tim Cook geschriebenen Brief – maclife.de berichtete – hat Apple-Investor Carl Icahn jetzt veröffentlicht. Der über Nacht an Aktieninhaber geschickte Brief stellt nochmals klar, dass Icahn nun Apple-Aktien im Wert von rund 2,5 Milliarden US-Dollar besitzt.So will er weiterhin Druck ausüben, damit Apple das … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music jetzt auch als iPhone-App erschienen

Der Mitte Mai vorgestellte Streaming-Dienst All Access für Google Play Music sollte laut Aussage von Googles Android-Chef Sundar Pichai eigentlich im Juli oder August auch als iOS-App erscheinen. Bislang müssen iOS-Nutzer auf die Web-Version von Google Play Music zurückgreifen, um den Musik-Store von Google nutzen zu können. Mit einiger Verspätung steht Google Play Music jetzt aber in 21 Lände ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker: DIE App für Apple-Fans neu im iOS-7-Look

Bis vor kurzem konnte die App Mactracker nur durch Ihre Funktionen und nicht durch das Aussehen überzeugen – das ändert sich nun.

Die Universal-App ist eine Fundgrube für Apple-Freunde. Sie listet jedes Gerät und Zubehör aus der langen Apple-Geschichte mit Spezifikationen. Die App läuft jetzt in der Version 2.4.5 und wurde komplett überarbeitet. Was natürlich sofort auffällt, ist das neue Interface im Flat-Look. Da ja nun schon vor längerer Zeit neue Macs und iPads vorgestellt wurden, wurden auch gleich neun neue Geräte aufgenommen.

Mactracker Screen2

Mactracker Screen1

Auch die drei neuen Betriebssysteme iOS 7.0, OS X 10.9 Mavericks und OS X Server 3.0 sind nun dabei. Außerdem wurden Informationen zu älteren Versionen von OS X hinzugefügt. Natürlich werden auch die aktuellen Geräte mit neuen Daten gepflegt, sodass Ihr nun Akku-Informationen aktueller Macs durchlesen könnt. Die Systemanforderungen sind allerdings auf iOS 7 gestiegen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Mactracker Mactracker
(1083)
Gratis (uni, 24 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.4: kommender Jailbreak ist nicht in Gefahr

Am gestrigen Abend hat Apple unerwartet iOS 7.0.4 freigegeben. Die jüngste Version des mobilen Betriebssystem kann auf kompatible iPhones, iPads und iPod touch installiert werden. In den Release-Notes spricht Apple von Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Insbesondere ein Bug im Zusammenhang mit FaceTime wurde behoben, der verhinderte, dass unter bestimmten Umständen eine Verbindung aufgebaut wird.

muscle15112013

Mit jeder neuen iOS-Version stellt sich die Frage, ob das Update zu einem kommenden iOS 7 Jailbreak kontraproduktiv ist und diesen verhindert. Die Jailbreak-Gemeinde rund um das Evad3rs-Team hat die Arbeiten am iOS 7 Jailbreak aufgenommen und MuscleNerd als Teammitglied hat sich nun via Twitter zum iOS 7.0.4 Update hinsichtlich eines kommenden Jailbreaks geäußert.

Those at 7.x waiting for JB, maybe treat 7.0.4 as exercise in restraint.  Won’t affect JB if you slip up, but test your ability to avoid it!

Alle Anwender, die eh schon auf iOS 7 aktualisiert haben, können auf iOS 7.0.4 udaten. Die jüngste Aktualisierung steht einem kommenden Jailbreak nicht im Wege. Anwender, die noch mit iOS 6.x unterwegs sind, sollten bei der alten Version bleiben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Fiesta: Der “Porsche” unter den Jump & Run-Apps

rayman_1200

Wir schwärmen nicht sehr oft über eine App, oder ein Spiel, welches in den App Store gekommen ist. Nun müssen wir aber eine große Verbeugung vor einem Spiel machen, welches wir nun einige Tage anspielen haben können. Gemeint ist damit Rayman Fiesta, welches von Ubisoft in den App Store gestellt worden ist. Alleine die Grafik sollte in allen Ehren gehalten werden und auch die detailgetreuen Abbildungen sind der Hammer. Das Spielprinzip selbst ist einfach und simpel und für wirklich jeden verständlich. Man muss sich durch unterschiedliche Welt “hüpfen” und dabei “Lumies” einsammeln. Hat man genügend dieser kleinen Leichtkugeln gesammelt, kann man in das nächste Level aufsteigen. Anfänglich war das Spiel noch etwas “einfach”, doch mit der Zeit wird das Spiel richtig knifflig.

(Videolink)

Es braucht Zeit
Warum wir das Spiel generell so gut finden ist, dass man wirklich sehr viel Zeit in das Spiel investieren kann und auch sollte, um weiter nach oben zu kommen. Dies ist kein Spiel, welches in “2 Minuten” komplett ausgespielt worden ist und man sich denkt, dass die 2 Euro doch irgendwo anders besser investiert gewesen wären. In unseren Augen bietet das Spiel wirklich für jeden etwas und ist natürlich auch für kleine Kinder geeignet. Von uns gibt es ein großes “Daumen hoch” für das Spiel und wir würden uns über eure Meinung dazu freuen. Einziger Wermutstropfen: Das Spiel kostet 2,69 Euro und ist damit sicherlich nicht gerade “billig”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini: Geisterbilder im Retina-Bildschirm

Dass das iPad mini mit seinem neuen Retina Bildschirm Probleme mit der Darstellung von Inhalten verursachen würde, war vorherzusehen. Einige Experten stellten diese Schwierigkeiten sogar in Zusammenhang mit der Verspätung des still veröffentlichten Tablets.

Worum geht es genau? Einzelne User melden derzeit, dass ihr Display sogenannte Geisterbilder anzeigt. Bleibt man lange auf einer Seite stehen, brennt sich das angezeigte Bild in das Apple-Display ein und hinterlässt beim Seitenwechsel noch sichtbare Restfragmente. Testen kann man das Ganze auf dieser Seite, indem man 10 Minuten ein Karomuster anzeigen lässt, dann auf ein eigentlich graues Wallpaper wechselt. So zeigt sich bei einigen iPad mini Usern folgendes Bild:

Wegen derartiger Probleme hatte Apple angeblich kurz vor dem Release des Tablets den Zulieferer gewechselt und sei sogar von Sharp zu Samsung zurückgekehrt. Daher dürften die Anzeigefehler nur bei wenigen Nutzern letztendlich spürbar sein. Ähnliche Geisterbilder gab es übrigens auch beim ersten MacBook mit Retina Bildschirm. Zur Vermeidung der Anzeigefehler empfehlen wir, in den iOS Einstellungen den Ruhemodus nach relativ kurzer Zeit zu aktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iTV (Fernseher) Konzept/Rendering

Nachfolgend seht ihr das unserer Meinung nach bisher BESTE Konzept eines Apple Fernsehers (auch Apple iTV) genannt. Es kommt – wie so viele Konzepte in den letzten Monaten – vom niederländischen 3D-Designers Martin Hajek. 

In meheren Bildern zeigt Hajek uns seinen Traum-iTV, selbst ein gewölbtes Modell ist dabei (da war doch was). Es lassen sich viele Ähnlichkeiten zum aktuellen iMac erkennen, etwa die identische Rückseite und der ultradünne Rahmen. Im Rendering wird der iTV in den Farben spacegrau und gold gezeigt.

itv_martinhajek_4-640x480
itv_martinhajek_6-640x480
itv_martinhajek_2-640x480
itv_martinhajek_9-640x480
itv_martinhajek_10-640x480
itv_martinhajek_3-640x480
itv_martinhajek_12-640x480
itv_martinhajek_18-640x480
itv_martinhajek_14-640x480
itv_martinhajek_1-640x480

Wie findet ihr die gezeigten iTVs? Soll Apple die Ideen von Hajek übernehmen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reduziert iPhone-5c-Produktion weiter, Kunden bevorzugen iPhone 5s

Apple arbeitet weiter daran, die Produktionsmenge des iPhone 5c der Nachfrage anzupassen, behauptet die chinesische IT-Seite C Technology: Das iPhone 5s ist demnach weiter sehr gefragt, dass 5c weniger. Pegatron soll beispielsweise nur noch 80000 statt 320000 Geräte täglich fertigen.Das iPhone 5c war von Anfang an lieferbar, enthält aber anders als das 5s keine neuen Komponenten, die für Apples Auftragsfertiger ein Problem darstellen könnten. Es ist daher durchaus möglich, dass es geplant war, zunächst viele iPhone 5c zu produzieren und später dann die Produktion des iPhone 5s zu … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MusiComp-Workshop am 30.11.2013

Der Apple Fachhändler Musicomp AG aus Binningen veranstaltet am 30.11.2013 einen Workshop. Anlässlich das eintägigen Seminars werden vormittags die neuen Apple-Modelle und OS X Mavericks vorgestellt. Der Nachmittag steht im Zeichen von Logic Pro X und dem Thema Noten-Scannen und Gehörbildung. Weitere Infos gibt es auf der MusiComp-Homepage.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten Aktionen bei SwissPictures.ch

Aktion
SwissPictures-Film.ch bietet aktuell eine iTunes Karte-Aktion an. Danke für den Tipp Dominik! Immer wieder gibt es bei SwissPictures stark vergünstigte iTunes Karten. Jetzt gibt’s die 30er und die 50er-iTunes Karte 15% günstiger. Die Aktion läuft vom 14. bis zum 24. November…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger 3.0 mit iOS 7 Redesign-Update

Das größte soziale Netzwerk der Welt hat eine seiner Apps im App Store geupdatet. Dabei handelt es sich um den Facebook Messenger in Version 3.0, welcher jetzt in einem Redesign á la iOS 7 daherkommt. Wer die App nicht kennt: Damit könnt ihr Nachrichten, Bilder, Dateien etc. an Facebook-Freunde verschicken und auch Gruppen-Chats machen – eben genau wie auf der Facebook-Webseite.  Das Redesign der Applikation fällt nicht nur am Icon sofort auf, intern hat sich eigentlich alles verändert. Alles wirkt strukturierter und einfacher, was nicht nur aus den erweiterten Wischgesten herrührt. Auch eine Telefonnummer kann man jetzt nämlich eintragen, wonach dann das Adressbuch nach potenziellen Kontakten durchsucht wird. Die App-Töne können nun ebenfalls angepasst werden. Der Changelog lautet folgendermaßen:
Was gibt’s Neues:
Ein vollkommen neues Design, aktualisiert für iOS 7. Lege App-Töne benutzerdefiniert fest. Nicht nur für Facebook-Freunde: Du kannst jetzt Personen in deinem Telefonbuch Nachrichten senden. Außerdem ist es ganz leicht, neue Kontakte hinzuzufügen, indem du einfach eine Telefonnummer eingibst.
Das Update ist 24,7MB groß und es wird mindestens iOS 6.0 zur Installation benötigt.  Facebook Messenger (AppStore Link) Facebook Messenger
Hersteller: Facebook, Inc.
Freigabe: 4+3
Preis: Gratis Jetzt downloaden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cardiio – Heart Rate Monitor, 7 Minute Workout, Calorie Burn Tracker

Cardiio, eine neue iPhone-Applikation aus den USA, ist in der Lage, die Smartphone-Kamera in einen Herzfrequenzmesser zu verwandeln.

Wie Cardiio dies anstellt? Indem es mit der Kamera des iPhones misst, wie viel Licht vom Gesicht des Messenden absorbiert wird. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass bei jedem Herzschlag die Menge an Blut im Gesicht zunimmt, wodurch dieses weniger Licht reflektiert. Mit dem menschlichen Auge ist dies nicht wahrnehmbar, aber den Forschern des MIT Media Lab gelang es, derartige Veränderungen per Smartphone-Kamera aufzufangen und davon ausgehend die Herzfrequenz abzuleiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacMania nun auch mit Push-Meldungen für Safari 7

256

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, entwickeln wir MacMania immer weiter und versuchen immer am Ball zu bleiben. Daher haben wir uns dafür entschieden, nun auch Push-Notifications für OS X Safari zu unterstützen. Wir haben hierfür etwas länger benötigt, da wir sicher gehen wollten, dass alles seinen richtig Lauf finden. Einige von euch haben bereits die Notifications akzeptiert und wir möchten uns sehr herzlich dafür bedanken. Wer noch nicht Teil der Community geworden ist, kann dies jederzeit gerne machen und muss nur www.macmania.at über Safari 7 aufrufen und die eingeblendete Meldung bestätigen.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Feature!

Eure MacMania-Redaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Painter Lite zum Sonderpreis; Update für OpenGL Extensions Viewer

Painter Lite zum Sonderpreis - die Malsoftware ist derzeit für nur 8,99 statt 62,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PicPlayPost jetzt gratis: Wundervolle Collagen erstellen aus Videos und Bildern

Mit Apples Gratis-App der Woche PicPlayPost lassen sich auf einfache Art und Weise tolle Collagen erstellen und teilen.

PicPlayPostIm Bereich der Apps für Bildbearbeitung gibt eine sehr große Auswahl im App Store, so dass man sich manchmal gar nicht entscheiden kann, zu welcher App man greifen soll. Bei all diesen Apps sollte man auf jeden Fall einen Blick auf PicPlayPost (App Store-Link) werfen, das man aktuell kostenlos laden kann und ihr somit 1,79 Euro spart. PicPlayPost steht als Universal-App zur Verfügung und erfordert mindestens iOS 6.0 oder neuer bei einer Downloadgröße von rund 19 MB.

Wie bereits erwähnt gibt es reichlich Apps die Collagen erstellen können, wobei PicPlayPost wirklich aus dieser Masse heraussticht. Die Bedienung der App ist kinderleicht, übersichtlich und die Ergebnisse sind erstaunlich. Der Funktionsumfang der App unterscheidet sich ein wenig und hängt davon ab, ob man iOS 6 oder iOS 7 nutzt. Unter iOS 7 kann man den vollen Funktionsumfang ausschöpfen.

Um eine neue Collage zu erstellen wählt man einfach eine der vielen Vorlagen aus, die es in allen erdenklichen Aufteilungen und Seitenverhältnissen gibt. Hat meine seine Wahl getroffen tippt man einfach auf ein freies Feld und kann Fotos oder Videos aus seine Bibliothek einfügen. Die Bilder lassen sich fast beliebig durch zahlreiche Funktionen und Filter anpassen. Auch der Hintergrund der Collage selbst kann in Sachen Form und Farbe beliebig angepasst werden, wobei eine große Auswahl an Mustern bereits vorhanden ist.

PicPlayPost unterstützt nicht nur das Einfügen von Bildern, sondern es können auch Videos eingefügt und mit eigener Musik unterlegt werden. Ähnlich wie bei Bildern kann man auch auf die Videos zahlreiche Filter und Funktionen anwenden. Für das Hinzufügen von Musik braucht man nicht zwingend ein Video, sondern kann das auch bei statischen Bilder und sogar GIFs machen. Außerdem lässt sich definieren, welche Musik zu welchen Video oder Bild in welcher Lautstärke abgespielt werden soll. Ist man mit seiner Collage soweit fertig, kann man sie sich direkt in der App als Vorschau anzeigen lassen.

Natürlich nützt die schönste Collage nichts, wenn man diese nicht mit der Welt teilen kann. So bietet PicPlayPost genügend Möglichkeiten sein Werk mit Freunden zu teilen. Facebook, Youtube, Instagram, Tumblr, Viddy und E-Mail sind nur einige der Möglichkeiten, die man hat um seine Collage weiterzugeben. Natürlich lässt sich diese auch lokal auf dem iPad oder iPhone speichern oder per SMS verschicken. Der Export erfolgt auf jedem Gerät in maximaler Auflösung.

PicPlayPost lässt kaum Wünsche offen und schafft es durch seine einfache und durchdachte Bedieneroberfläche mit wenig Aufwand tolle Ergebnisse zu erzielen. Hier sollte man unbedingt zuschlagen, denn diese App sollte eigentlich jeder auf seinem iPad oder iPhone haben. Nicht vergessen sollte man, dass Weihnachten schon wieder vor der Tür steht und was könnte da schöner sein als ein paar schöne Weihnachtskarten mit PicPlayPost zu erstellen.

Der Artikel PicPlayPost jetzt gratis: Wundervolle Collagen erstellen aus Videos und Bildern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S mit Vertrag bei Sparhandy nur 1 Euro

Zum Ende der Arbeitswoche schicken die Flatrate Experten von Sparhandy noch ein sehr interessantes Angebot ins Rennen. Das iPhone 5S mit Vertrag gibt es im Telekom Tarif bereits ab 1 Euro. Wenn ihr derzeit Interesse am iPhone 5S mit Vertrag habt und dieses im besten Netz Deutschlands nutzen wollt, dann solltet ihr unbedingt bei Sparhandy vorbei gucken. Zudem solltet ihr euch beeilen. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht, es endet spätestens am Montag (18.11.2013) um 09 Uhr.

sparhandy15112013

Das iPhone 5S wurde im September dieses Jahres vorgestellt. Es verfügt über ein 4“ Retina Display mit 1136 x 640 Pixel, einen A7 64 Bit Prozessor, einen M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Kamera, 8MP Kamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning und einiges mehr. Sparhandy kombiniert das iPhone 5S mit Vertrag in verschiedenen Telekom Tarifen.

Telekom Complete Comfort M
Der Telekom Complete Comfort M bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und in alle deutschen Handynetze, eine SMS-Flat, eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE), eine HotSpot Flat und 15.000 Miles & More Prämienmeilen. In den ersten 6 Monaten erhaltet ihr die LTE Option mit bis zu 150MBit/s kostenlos. In den ersten 6 Monaten zahlt ihr in diesem Tarif nur 39,99 Euro, anschließend werden 49,95 Euro fällig. Für das iPhone 5S 16GB werden nach einen Preissturz anstatt 299 Euro nur 1 Euro fällig. Für das 32GB Modell legt ihr anstatt 399 Euro nur 69 Euro hin.

Telekom Complete Comfort M Friends
Im Telekom Complete Comfort M Friends erhaltet ihr eine Telefon-Flat in alle Handynetze und ins Festnetz, eine SMS-Flat, eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE), eine HotSpot-Flat und 15.000 Miles & More Prämienmeilen. Zusätzlich erhalten junge Leute bis 25 Jahre sowie Studenten bis 29 Jahre wahlweise Spotify Premium oder 200MB Highspeed-Volumen gratis. Monatlich zahlt ihr nur 39,95 Euro. Für das iPhone 5S 16GB werde in diesem Tarif anstatt 299 Euro nur 99 Euro fällig, für das 32GB Modell legt ihr anstatt 399 Euro nur 189 Euro auf den Tisch.

Telekom Complete Comfort S
Ihr kennt euch auch für den Telekom Complete Comfort S entscheiden. In diesem erhaltet ihr eine Telefon-Flat ins Mobilfunknetz der dt. Telekom, 100 Freiminuten in alle dt. Netze, eine SMS-Flat, eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE) und 15.000 Miles & More Prämienmeilen. In den ersten 6 Monaten erhaltet ihr die LTE Speed Option mit bis zu 100MBit/s kostenlos. In den ersten 6 Monaten zahlt ihr monatlich 29,95 Euro, anschließend werden 34,95 Euro fällig. Für das iPhone 5S mit Vertrag (16GB) legt in aktuell anstatt 399 Euro nur 99 Euro auf den Tisch, für das iPhone 5S 32GB werden anstatt 499 Euro derzeit nur 279 Euro fällig.

Hier geht es zum iPhone 5S Deal bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Download] iOS 7.0.4 Jailbreak sicher, iOS 6.1.5 veröffentlicht

Apple hat vor wenigen Tagen iOS 7.0.4 zum Download für kompatible iPhone, iPod touch und iPad freigegeben. Zusätzlich wurde iOS 6.1.5 veröffentlicht.  iOS 7.0.4 behebt ein Problem mit FaceTime und bringt ansonsten allgemeine Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Für das iOS 6.1.5-Update gilt selbiges. Um euer iOS-Gerät auf den neuesten Stand zu bringen, führt einfach ein OTA-Update aus (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung).

Jailbreak-sicher?

Sehr wichtig für unsere Jailbreak-Freunde ist natürlich, ob sie problemlos auf neue Firmwares updaten können. Wir können zumindest für iOS 7.0.4 Entwarnung geben, das Update darauf ist sicher. Dies bestätigten MuscleNerd von den Evad3rs (evasi0n Jailbreak) und iH8sn0w (sn0wbreeze Custom Firmware Tool) via Twitter.





Wenn ihr euch auf iOS 6.x mit evasi0n Jailbreak befindet, BLEIBT DORT! Solltet ihr auf iOS 7 updaten, gibt es KEINE Möglichkeit mehr zum Downgrade und daraus folgend auch nicht mehr zum Jailbreak bis es einen Jailbreak für iOS 7 gibt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

sNotes

sNotes ist eine einfache kleine Notizen App für iPhone/iPad

Mit sNotes können Sie Text wie ein Mini-Doc formatieren:

  • Ändern Sie Schriftart, Farbe und Größe
  • Fett, kursiv und unterstrichen…
  • Fügen Sie Aufzählungen
  • Textausrichtung

Speichern und navigieren Sie Notizen im linken Seitenteil , benutzerfreundlich und einfach zu bedienen

Download @
App Store
Entwickler: LE SANG
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 2: Displayproblematik der Retinadisplays bei einigen Exemplaren nachgewiesen

Vor einiger Zeit kam das Gerücht auf, dass der Verkauf des iPad mini mit Retinadisplay bis November verzögert wurde, weil Apple Probleme mit den Zulieferern des Retinadisplays zu haben scheint. Teilweise haben die Displays wohl Probleme mit dem Einbrennen von Bildern zu haben. Dies scheint sich nun zu bestätigen.

iPAd mini 2 Display

Nachleuchten beim iPad mini 2 Display

Instagram-Gründer Marco Arment schrieb in seinem Blog über die Problematik mit dem Retinadisplay seines iPad mini 2.
Probleme mit nachleuchtenden und einbrennenden Displays gab es auch schon bei dem Retinadisplay der ersten 15 Zoll MacBook Pro Modelle mit Retinadisplay. Daraufhin hat Arment Testbilder erschaffen, mit denen man der Schwäche des Displays auf die Spur kommt.
Bei einem Test mit dem iPad mini 2 konnte Arment Nachleuchten feststellen, das mehrere Minuten anhält. Wohlgemerkt reden wir hier noch nicht von permanentem Einbrennen, sondern von kurzzeitigen Nachleuchten. Dies kann aber in Extremfällen bereits mehrere Stunden andauern und unter Umständen dazu führen, dass sich ein Bild permanent einbrennt.
Mit Arments Test können User selber Testen, ob ihr Retinadisplay betroffen ist.

Kein Grund zur Panik

Selbst wenn man die Problematik bei seinem iPad mini feststellt, ist das allerdings noch kein Grund zur Panik. Bei der täglichen Nutzung dürfte das Problem so gut wie nie auffallen.
Es ist auch wahrscheinlich, dass das Problem nicht bei jedem iPad mini auftritt, da Apple die Displays von unterschiedlichen Herstellern bezieht.
Außerdem kann man davon ausgehen, dass Apple das Problem lösen wird, wie es auch schon bei den MacBook Pro Modellen geschah. Nachdem dies geschehen ist, dürfte es kein großes Problem für betroffene User darstellen, ihr iPad mini 2 auszutauschen.

(via CultofMac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Hannover: Eröffnungstermin zweifelhaft

Laut der Lokalzeitung HAZ sollte der Apple Store in Hannover eigentlich heute seine Pforten öffnen. Doch es war absehbar, dass der Termin nicht einzuhalten ist. Jetzt steht alles weiter offen.

1384540092 Apple Store Hannover: Eröffnungstermin zweifelhaft

Eine mit der Sache vertraute Person erzählte uns, dass man eigentlich Weihnachten diesen Jahres im Visier hatte. Doch aufgrund weitreichender Probleme soll sich der Termin auf März verschoben haben. Die Stadt hatte zuletzt noch von einem Opening in diesem Jahr gesprochen. Ob die Quelle, welche selber am Bau des Ladens beteiligt ist, wirklich mehr weiß oder sich selbst nur auf Spekulationen stützt, ist unklar.

Ein Apfelpage-Leser konnte außerdem bereits einen Blick ins Innere werfen. Die ersten Lichtinstallationen werden auf einer Seite des Raumes angebracht, ansonsten sah es aber noch ziemlich dürftig aus. Der Eindruck vom Innenraum: Entkernt, aber ohne Feinschliff. Inwieweit die Informationen stimmen, kann nicht gesagt werden. Ein Sicherheitsmann wurde vor dem Apple Store in Hannover übrigens auch schon gesichtet. Das steht in der Regel für die Endphase des Baus.

Wann sich der problemgeplagte Apfel-Shop in Hannover endlich in voller Pracht zeigt, ist also noch völlig unklar. Wir werden euch weiter auf dem Laufenden halten.

1384540127 Apple Store Hannover: Eröffnungstermin zweifelhaft

Danke Jan für die Bilder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So repariert Apple iPhone 5S und iPhone 5C

Kürzlich wurde bekannt, dass Apple jetzt auch die Geräte direkt vor Ort im Apple Store reparieren will. Damit ist die zentrale Reparatur nicht mehr in jedem Fall notwendig, wobei der Kunde direkt ein Austauschgerät erhalten hat, auch bleiben in der Regel alle Daten auf dem Gerät erhalten und nach etwa 10 Minuten kann man sein iPhone wieder mitnehmen.

Damit die Qualität jeder Reparatur gleich bleibt, hat Apple spezielle Maschinen erfunden. Egal ob defekter Akku, defektes Display oder defekter Lautsprecher, mit wenigen Handgriffen kann das jetzt auch im Beisein des Besitzers erledigt werden. Wie genau die Reparatur im Einzelfall funktioniert, hat Cult of Mac in GIF-Dateien zugespielt bekommen.

Display

displayremovalfixture2
UniversalDisplayremovalfixture

Akku

iphonebatteryfixturepulltheadhesivecuttingbatterystripremovebatteryadhesivestrips droppingrollerrollingbattery

SIM-Slot

simejectortool

Lautsprecher

speakerreplacement

Beeindruckend, oder?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Music App für iOS veröffentlicht – Inklusiv gratis Monat All Access

Google Play Music App on iPhone 5S

Google hat heute die offizielle App für seinen Musikdienst Google Music veröffentlicht.

Bisher konnten Apple Benutzer Google Music entweder im Browser oder mit 3rd Party Apps benutzen.

Google gab die Veröffentlichung via Twitter bekannt:

Benutzer der neuen App bekommen einen Monat Google All Access gratis um damit alle Vorteile von Google Music ausprobieren zu können.

Google Music wird mit der heutigen App für Apple Benutzer viel praktischer. Was unter Android schon lange möglich war, kann nun auch auf dem iPhone oder iPad genutzt werden.

Google Music für iOS ist in den folgenden 21 Ländern verfügbar: Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Spanien, Tschechien, Ungarn, Australien, Mexiko, Neuseeland, Russland und USA.

Google Music All Access gibts in den oben genannten Ländern, ausser in Deutschland. (via Daniel)

Google Play Music Google Play Music
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles “Play Music”-App für iPhone erschienen

google-music-iconGoogle Play Music fürs iPhone ist jetzt im App Store verfügbar. Die kostenlose Anwendung ermöglicht den Zugriff auf die in der persönlichen Google-Music-Bibliothek gespeicherten Songs. In Deutschland sind dies allerdings ausschließlich bei Google gekaufte oder selbst hochgeladene Titel, in anderen Ländern, darunter Österreich, bietet Google eine [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hunter Island: Pokémon-Verschnitt mit mehr als 300 verschiedenen Monstern

Ich muss ja gestehen, die ganze Pokémon-Hysterie ist immer an mir vorüber gegangen – Hunter Island versucht, an dem Erfolgsrezept der Monster anzuknüpfen.

Hunter Island 1 Hunter Island 2 Hunter Island 3 Hunter Island 4

Die Universal-App ist Mitte Oktober dieses Jahres erschienen und kann zum Preis von 89 Cent aus dem deutschen App Store geladen werden. Für Hunter Island (App Store-Link) müssen knapp 76 MB auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads freigehalten werden. Das komplett in deutscher Sprache spielbare Game kann auf allen Geräten installiert werden, die mindestens über iOS 5.0 verfügen.

Wem das Pokémon-Prinzip bekannt ist, wird sich sicherlich auch in Hunter Island schnell zurecht finden. Im Game geht es vornehmlich darum, sich eine Armee von kleinen Monstern zu Eigen zu machen, die über rundenbasierte Kämpfe und Quests ihre eigenen Fähigkeiten erweitern. Nach und nach entwickeln sie somit stärkere Kräfte, um gegen andere Monster bestehen zu können.

In Hunter Island findet sich eine wahrhaft große Auswahl an diesen Kreaturen: Insgesamt 300 verschiedene Monster-Spezies lassen sich entdecken, züchten und für Battles einsetzen. Auf einer Landkarte bewegt man sich zwischen verschiedenen Orten, kauft weiteres Zubehör für die Monster – beispielsweise eine Okarina, um sie besser unter Kontrolle zu halten – und findet auf dem Weg zu neuen Missionen immer wieder Kämpfe, mit denen sich bei Siegen nicht nur die eigene Monster-Armee aufrüsten, sondern nebenbei auch noch Geld zum Kaufen von neuen Objekten verdienen lässt.

Obwohl Hunter Island zum günstigen Preis von 89 Cent im App Store erhältlich ist und einige In-App-Käufe mit Preisen zwischen 1,79 und 21,99 Euro aufweist, versprechen die Entwickler von NTT Resonant, dass „keine Warterei, keine Timer, keine Energieleisten und kein Internetzwang, um die 60+ Stunden lange Storyline zu beenden“ vorherrscht. Bislang habe ich Hunter Island etwa 30 Minuten durchgängig spielen können und keine Unterbrechungen, Aufforderungen zum In-App-Kauf oder andere das Gameplay beeinträchtigende Aktionen erlebt.

Über das Game Center ist es außerdem möglich, auch online in einem Multiplayer-Modus zu agieren. Somit kann man online gegen Freunde aus dem Game Center kämpfen – diese Option habe ich mangels passender Freunde im Game Center leider nicht testen können. Wer sich allerdings für Spiele à la Pokémon oder Dragon Island Blue (App Store-Link) von den selben Entwicklern begeistern kann, kann gerne einen Versuch mit Hunter Island wagen.

Der Artikel Hunter Island: Pokémon-Verschnitt mit mehr als 300 verschiedenen Monstern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Update enthält Bugfixes und Verbesserungen für iBooks und iTunes U

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iOS-7-Update.jpg
Hits:	1133
Grösse:	185.9 KB
ID:	142232 Nachdem Apples iOS 7 bereits im September erschien (wir berichteten), findet man in den Foren noch immer geteilte Meinung über das neueste Betriebssystem der iDevices. Nicht nur das Flat-Design gefällt oft nicht, auch einige kleine Bugs sind noch in iOS 7 zu finden. Um diese aus der Welt zu schaffen, hat Apple nun eine iOS-Aktualisierung und Updates für iBooks und iTunes U herausgegeben. Neben kleinen Verbesserungen soll in iOS 7.0.4 eine Fehlerbehebung für FaceTime enthalten sein.
Apple veröffentlicht iOS 7.0.4
Schon kurz nach dem Release von iOS 7 wurden einige kleine Fehler bemerkt, die bereits mit kleinen Updates behoben wurden. Selbstverständlich schläft der US-Konzern nicht und bringt daher ein weiteres Update für iOS 7 heraus, welches ab sofort im iTunes Store am Computer und "Over the Air" zur Verfügung steht.

Möchte man das Update über WLAN beziehen, benötigt das Gerät mindestens 50 Prozent Akku oder muss an die Stromversorgung angeschlossen werden. Unter Einstellungen / Allgemein / Softwareaktualisierungen kann das Update dann eingeleitet werden. Möchte man das Update über iTunes herunterladen, so muss das Gerät lediglich an den Computer oder Mac angeschlossen werden und das Laden und Installieren bestätigt werden.

Verbesserungen und Neuerungen unter iOS 7.0.4
Wie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Music jetzt auch auf dem iPhone

Bildschirmfoto 2013 11 15 um 19 00 12

Kurzinfo: Google hat eine iPhone App für seinen Dienst “Google Music” veröffentlicht. Funktioniert. Sieht nicht sonderlich hübsch aus, macht aber was es soll und steht damit in direkter Konkurrenz zu iTunes Match.

Google Play Music (AppStore Link) Google Play Music
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 12+4.5
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Dummy

iGadget-Tipp: iPhone 5 Dummy ab 5.78 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Zum Angeben muss es ja nicht immer ein echtes iPhone 5 sein. ;-)

In schwarz und weiß erhältlich...

Die Funktionalität ist natürlich extrem stark eingeschränkt, dafür ist es günstig... :D

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

FOCUS Online startet innovative Wetter-App fürs iPad

Pressemitteilung Hohe Bedienerfreundlichkeit, Wetter nach Schulnoten, individuelle Startseite Wanderwetter, Radfahren oder doch lieber zum Fußball-Training? Die neue Wetter-App von FOCUS Online z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Apple-Jahr 2014 im Überblick

apple2014

Das Jahr geht langsam aber sicher dem Ende zu und alle Keynotes sind in diesem Jahr schon abgehalten worden. Daher kann man in diesem Jahr mit wenigen bis keinen Neuerungen mehr rechnen und wir blicken das erste Mal in das neue Jahr 2014 und die wahrscheinlich stattfindenden Keynotes!

Februar/März 2014
Im letzten Jahr hat Apple die Frühjahrskeynote aufgrund der gravierenden Verschiebungen einfach ausgelassen und kein Produkt vorgestellt. Dies hat nicht nur dem Unternehmen geschadet, sondern auch die Presse hat sich von Apple etwas abgewandt. Einige Analysten gehen daher davon aus, dass Apple die Keynote wieder einführen wird. Möglicherweise könnte hier sogar die iWatch vorgestellt werden.

WWDC 2014
Wie jeden Sommer wird auch die WWDC 2014 wieder stattfinden und den Fokus auf iOS 8 lenken und Hardware-Updates sowie OS X 10.10 hervorbringen. Es könnte sogar sein, dass hier ein MacBook Air Retina auf den Markt kommt.

iPhone-Keynote
Im September 2014 dürfte es dann wieder mit dem iPhone soweit sein und man kann mit einem iPhone 6 und einem iPhone 6C rechnen, welches – den bereits bekannten Prognosen zufolge – einen größeren Screen aufweisen wird. Ansonsten könnte es vielleicht dazu kommen, dass das AppleTV überarbeitet wird.

iPad-Keynote
Was uns hier erwartet ist noch sehr unklar. Vielleicht bringt Apple das 12-Zoll-Tablet auf den Markt und überarbeitet die komplette iPad-Linie erneut. Dahingehende Gerüchte sind aber noch nicht sehr konkret.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unendliche PDF-Anwendung für das iPad heute kostenlos – spare 8,99 Euro

Infinite_PDF_IConMit der heute kostenlosen App Infinite PDF: Expand Presentations, Reports and eBooks with Interactivity kann man seine PDF-Präsentationen immer wieder neu sortieren und neue Wege für unterschiedliche Zielgruppen durch die gleiche Präsentation (PDF-Datei) definieren. So kann man der einen Gruppe bestimmte Charts zeigen und der anderen Gruppe eine andere Zusammenstellung von Charts.

Bislang musste man ja dann die Präsentation in unterschiedlicher Sortierung jeweils als einzelne Datei speichern. Das fällt mit Infinite PDF weg.

Die App ist einfach zu bedienen, weil jedes Chart in der App eine Art Kachel wird, die man beliebig hin- und herschieben kann. Die Datei selbst erstellst Du ganz einfach aus Microsoft PowerPoint oder Apple iWork via Druckmenue “als PDF speichern”. Die Software ersetzt also nicht die Präsentationssoftware, sondern hilft dabei, Präsentationsinhalte zielgruppengerecht aufzubereiten.

Infinite PDF läuft auf iPad ab iOS 6.1 oder neuer. Die Anwendung ist in englischer Sprache, braucht 17,6 MB Speicherplatz und kostet normal 8,99 Euro.

Mit Infinite Screens sortierst Du ganz einfach Charts in Präsentationen auf dem iPad um.

Mit Infinite Screens sortierst Du ganz einfach Charts in Präsentationen auf dem iPad um.

Die App bringt auch Hilfen zum guten Präsentieren mit - wie zum Beispiel einen Laser-Pointer.

Die App bringt auch Hilfen zum guten Präsentieren mit – wie zum Beispiel einen Laser-Pointer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles oder nichts: Apple setzte mit dem iPhone alles auf eine Karte

Das „Wir verwetten die Firma“-Produkt wurde das erste iPhone bei Apple einst intern genannt, an dem anfangs nur 100 Leute arbeiteten. Im Anfangsplädoyer der aktuellen Gerichtsverhandlung mit Samsung um die Patentrechte von Smartphones plaudert Apples Marketingchef Phil Schiller aus dem Nähkästchen.Apples gestriger Verhandlungstag im Prozess mit Samsung stand ganz im Zeichen der Buchhaltung, melden 9to5Mac und CNet. Apple glaubt, man hätte ohne Samsungs Patentverletzungen 360.000 Geräte mehr verkaufen können und fordert insgesamt 380 Millionen US-Dollar, die sich als Summe von geschätztem … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music neu als iOS-App verfügbar

Lange hat sich Google Zeit gelassen, aber nun ist endlich die App Google Play Music auf für iOS erhältlich.

Um die kostenlose iPhone-App nutzen zu können, benötigt Ihr ein Google-Konto. Einmal angemeldet, dürft Ihr Euch sämtliche Musik, die Ihr selbst auf hochgeladen oder bei Google gekauft habt, herunterladen und anhören. Nutzt Ihr den Service All Access, bezahlt Ihr 9,99 Euro pro Monat und dürft dafür wie bei Spotify und Co. das komplette Musik-Aufgebot von Google durchhören.

Google Play Music Screen1

Google Play Music Screen2

Habt Ihr Musik auf Eurem PC/Mac, könnt Ihr diese kostenlos auf Googles Server laden (bis zu 20.000 Songs) und dann jederzeit streamen oder erneut herunterladen. Natürlich ist auch das Streamen zu Chromecast möglich. Die App selbst bietet auch die Möglichkeit, Playlists zu erstellen und durch Schnellmixe neue Musik zu entdecken. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

Google Play Music Google Play Music
(20)
Gratis (iPhone, 3.8 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Malprogramm Corel Painter Lite zum Sonderpreis

painter-iconAuch wenn iPad der Kombi Grafiktablet-Mac inzwischen ordentlich Konkurrenz macht, das „große Setup“ hat weiterhin seine Anhänger und mit Programmen wie Corels Painter leistungsfähige Sofware-Tools. Alternativ zur 250 Euro teuren Vollversion von Painter bietet Corel mit Painter Lite eine etwas abgespeckte aber dennoch ausgesprochen vielseitige Einsteigerversion der Mal- und Zeichensoftware an. Im Mac App Store [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moves und Day One nutzen M7-Aktivitätsdaten

Zwei weitere Apps greifen auf die vom M7-Koprozessor des iPhone 5s kontinuierlich gesammelten Daten über zurückgelegte Schritte und Art der Fortbewegung zurück – eine Tagebuch-Software sowie ein Aktivitätsaufzeichner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Alien March Alien March
(34)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Juggle: Pocket Machine
(45)
0,89 € Gratis (iPhone, 10 MB)
Knight Pool Knight Pool
(24)
2,69 € Gratis (uni, 33 MB)
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
(509)
4,49 € 2,69 € (uni, 151 MB)
Worms™ 3 Worms™ 3
(374)
4,49 € 0,99 € (uni, 100 MB)
Azkend 2 HD - The World Beneath Azkend 2 HD - The World Beneath
(59)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 177 MB)
Azkend 2 HD - The World Beneath Azkend 2 HD - The World Beneath
(59)
4,49 € 0,89 € (iPad, 177 MB)
Sparkle 2 Sparkle 2
(186)
4,49 € 0,89 € (uni, 189 MB)
Grim Joggers Grim Joggers
(645)
2,69 € 0,89 € (uni, 24 MB)
Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
(15)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)
Heroes of Kalevala HD Heroes of Kalevala HD
(43)
4,49 € 0,89 € (iPad, 75 MB)
BLiP BLiP
(156)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)
Swingworm Swingworm
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 36 MB)
Tennis in the Face Tennis in the Face
(19)
2,99 € 0,89 € (uni, 39 MB)
Azkend 2 HD - The World Beneath Azkend 2 HD - The World Beneath
(59)
4,49 € 0,89 € (uni, 177 MB)
A Monster Ate My Homework A Monster Ate My Homework
(1675)
0,89 € Gratis (uni, 30 MB)
Death Rider Death Rider
(299)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Legendary Wars Legendary Wars
(2658)
0,89 € Gratis (iPhone, 207 MB)
Legendary Wars HD Legendary Wars HD
(292)
0,89 € Gratis (uni, 209 MB)
Monster Wars Monster Wars
(755)
0,89 € Gratis (uni, 189 MB)
Fishdom 2 HD Fishdom 2 HD
(230)
4,49 € Gratis (uni, 122 MB)
Battle Monkeys Battle Monkeys
(241)
2,69 € Gratis (uni, 50 MB)
Mr.Fang Mr.Fang
(12)
0,89 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Papa Sangre II Papa Sangre II
(8)
2,69 € 0,89 € (uni, 291 MB)
Supertrumpf - Power Traktor Supertrumpf - Power Traktor
(26)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)
Supertrumpf - Ultra Jets Supertrumpf - Ultra Jets
(24)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 20 MB)
Supertrumpf - Kraftprotze Supertrumpf - Kraftprotze
(28)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 22 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
SnowJinks SnowJinks
(23)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)
Super Hexagon Super Hexagon
(823)
2,69 € 0,89 € (uni, 22 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(16)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.8 MB)
Tilt to Live Tilt to Live
(1494)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 21 MB)
Bowling Paradise Bowling Paradise
(8)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 56 MB)

Re-Volt Classic Re-Volt Classic
(145)
17,99 € 5,49 € (uni, 158 MB)
 

Musik

Stezza Stezza
(25)
0,89 € Gratis (uni, 2 MB)

Produktivität

Schneller lesen für iPhone Schneller lesen für iPhone
(2244)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 23 MB)
Schneller lesen Schneller lesen
(1589)
4,49 € 0,99 € (iPad, 23 MB)
DOOO To-do & Idea Note ( Christmas Gift List Added ) DOOO To-do & Idea Note ( Christmas Gift List Added )
(223)
0,89 € Gratis (iPhone, 16 MB)
HandyEtat HandyEtat
(1178)
0,99 € 0,89 € (uni, 8.7 MB)
Parkbud Parkbud
(262)
1,79 € Gratis (uni, 34 MB)
Convertible: The Perfect Converter
(26)
0,89 € Gratis (uni, 2.5 MB)
Einfaches Übersetzen HD Einfaches Übersetzen HD
(19)
3,59 € Gratis (iPad, 7.1 MB)
Parkbud Parkbud
(262)
1,79 € Gratis (iPhone, 34 MB)
MyFolder Pro &mein privater Ordner -Pro MyFolder Pro &mein privater Ordner -Pro
(37)
2,69 € Gratis (iPhone, 7.3 MB)

Foto/Video

PicPlayPost PicPlayPost
(206)
1,79 € Gratis (uni, 18 MB)
Dermandar DMD Panorama Dermandar DMD Panorama
(1052)
1,79 € Gratis (uni, 5.5 MB)

Wissen/Medizin

Blutwerte PRO Blutwerte PRO
(29)
Gratis (iPhone, 2.1 MB)
Mobile Geschichte Mobile Geschichte
(13)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 5 MB)

Wetter

Wetter HD für iPad Wetter HD für iPad
(187)
0,99 € Gratis (iPad, 273 MB)

Kinder

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: “Wir setzten alles auf das iPhone”

Über die Fortsetzung des Patentrechtsstreits zwischen Apple und Samsung haben wir bereits berichtet. Im vergangenen Jahr wurde Samsung verurteilt, über 1 Milliarde Dollar Schadensersatz an Apple zu zahlen. 600 Millionen Dollar wurden bereits endgültig festgesetzt, die weiteren 450 Millionen Dollar sind noch vakant. Hierüber wird dieser Tage verhandelt. Apple verlangt anstatt 450 Millionen Dollar “nur” noch 380 Millionen Dollar, Samsung ist allerdings nur bereit knapp 53 Millionen zu zahlen.

phil_schiller

Am gestrigen Tag erhielt Apples Marketing-Chef Phil Schiller die Möglichkeit zeugenschaftlich vor Gericht auszusagen. Dabei verdeutlichte er die enorme Bedeutung des iPhones für das Unternehmen und das Risiko, welches Apple bei der Entwicklung auf sich genommen hat.

11 Minuten hatte Schiller Zeit, seine Sicht der Dinge darzulegen. Laut Schiller habe Apple ein enormes Risiko bei der Entwicklung des Original iPhone auf sich genommen. Man habe alles aufs iPhone und die Firma aufs Spiel gesetzt. Mit dem iPod lief es gerade gut. Dann habe man alle Ressourcen, Gelder und Mitarbeiter eingesetzt, um dieses eine Produkt zu entwickeln.

Mit der iPhone Entwicklung habe man kurz nach der iPad Entwicklung begonnen. Zunächst hatten nur 100 Mitarbeiter an dem Projekt gearbeitet, mittlerweile sei fast das ganze Unternehmen am iPhone beteiligt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games 

Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (28 MB)
Azkend 2: The World Beneath
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (47 MB)
Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (52 MB)
Miriel Miriel's Enchanted Mystery HD
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (47 MB)
Miriel the Magical Merchant HD Miriel the Magical Merchant HD
Keine Bewertungen
5,49 € 0,89 € (37 MB)
Swingworm Swingworm
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (33 MB)
Joining Hands Joining Hands
Keine Bewertungen
2m69 € 0,89 € (11 MB)
Farmscapes Collector Farmscapes Collector's Edition (Full)
(19)
5,99 € Gratis (482 MB)
Stuntman Bob Stuntman Bob
(8)
5,49 € 1,79 € (25 MB)
Iesabel Iesabel
(5)
13,99 € 0,89 € (1161 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
4,49 € 0,89 € (68 MB)
Max Payne 3 Max Payne 3
(60)
35,99 € 17,99 € (31003 MB)
Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(34)
21,99 € 10,99 € (713 MB)
Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(59)
17,99 € 8,99 € (891 MB)

Musik

Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(76)
8,99 € 7,99 € (11 MB)
Controls+ for iTunes, Display & Timer in Menu Bar Controls+ for iTunes, Display & Timer in Menu Bar
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (0.5 MB)

Produktivität

Corel Painter Lite Corel Painter Lite
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (41 MB)
Solve Solve
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (0.7 MB)
ShareMate ShareMate
Keine Bewertungen
8,99 € 2,69 € (4 MB)
Fantastical Fantastical
(198)
17,99 € 13,99 € (10 MB)

Foto/Video

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(12)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)
PicSketch PicSketch
Keine Bewertungen
6,99 € 1,79 € (35 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini mit Retinadisplay: Das sagen die Reviews

Seit ein paar Tagen ist das iPad mini mit Retinadisplay inzwischen käuflich erhältlich. Direkt nach dem Verkaufsstart kam wie immer das Teardown von den Jungs von iFixit, und jetzt sind die ersten Reviews veröffentlicht wurden. Und wie auch schon beim iPad Air ist man sich einig: Das iPad mini mit Retinadisplay ist das mit Abstand beste Tablet in seiner Klasse

iPad mini 2 Retinadisplay

iPad mini schließt zum iPad auf

David Pierce von The Verge ist von Apples neuen kleinem iPad begeistert. Am herausragendsten sei die Tatsache, dass das iPad mini mit Retinadisplay nun in jeder Hinsicht ein iPad sei. Mit dem A7 Prozessor und dem Retinadisplay habe Apple die Lücken zum großen iPad geschlossen, der Unterschied sei nun im Grunde nur noch die Größe.

Das Retinadisplay ist die größte Verbesserung

Am öftesten findet das neue Retinadisplay Erwähnung. Vor allem User, die viel auf dem iPad lesen, werden die höhere Auflösung sehr zu schätzen wissen, so Scott Stein von CNET. Das Retinadisplay im iPad mini sei auch ein nötiger Schritt gewesen, um nicht von anderen 7 Zoll Tabletts abgehängt zu werden.

Auch Brian Barrett von Gizmodo ist vom Bildschirm des neuen iPad mini begeistert. Leser von Magazinen oder Comics auf dem iPad mini mit Retinadisplay werden begeistert sein.
Auch Christina Bonnington von Wired lobt das Retinadisplay des iPad mini, merkt aber auch an, dass Apple sich mit diesem Schritt deutlich zu viel Zeit gelassen habe.

Batterielaufzeit: Angemessen trotz Retinadisplay

Auch mit der Batterielaufzeit sind die Tester zufrieden. Christina Bonnington von Wired beschrieb, dass sie beim Streamen von Videomaterial über Netflix etwa 10 Prozent Akku pro Stunde verlor, bei 1080p-Material von YouTube waren es sogar nur 8 Prozent.

Mark Spoonauer von Laptop hat das iPad Air durch einen extensiven Batterietest gejagt und erreichte knapp 11 Stunden Laufzeit. Während des Tests surfte er im Netz über WiFi und hatte die Helligkeit des Displays auf 40 Prozent.

Nicht alles ist positiv

Jedoch gibt es auch beim iPad mini mit Retinadisplay Punkte, die den Testen nicht so gefallen. Durch die Bank haben die Reviews befunden, dass das iPad mini mit Retinadisplay eine Ecke zu teuer ist, vor allem im Vergleich mit den sehr schnellen neuen Kindle Fire HD Modellen von Amazon. Außerdem bemängeln die Tester, dass Apple die TouchID nicht mit in das iPad mini überführt hat.

Fazit: Herausragendes Tablet mit entsprechendem Preis

Die Reviews kommen durchweg zu positiven Ergebnissen. Ein besseres Tablet ist in der 7 Zoll Kategorie momentan nicht zu bekommen. Bei gewohnt hoher Verarbeitungsqualität hat Apple alle Lücken zwischen dem iPad Air und dem iPad mini geschlossen. Man entscheidet nun nicht mehr zwischen einer Premium- und einer günstigeren Alternative, sondern einfach nur noch zwischen dem iPad Air und dem iPad mini.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music für iOS: iTunes-Match-Alternative ab sofort auch in Deutschland verfügbar

Musik hören auf Google Art. Die iTunes-Match-Alternative Google Play Music für iOS ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Mit der App lässt sich Musik entdecken, anhören und teilen. Der All-Inclusive-Dienst lädt zum Radio hören ein. Google Play Music für iOS als Alternative zu iTunes Match ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Googles Musikdienst unterscheidet sich von der Apple-Musikumgebung und ähnelt eher Spotify oder Amazon. Der Dienst hat aber seinen Schwerpunkt in der Cloud.In die lassen sich 20.000 Songs kostenlos hochladen, Wiedergabelisten können erstellt und mit … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

25 Top-Spiele von 10tons stark reduziert [LISTE]

Heute ist derTag der großen Rabatte. Die spendablen Entwickler von 10tons haben aktuell 25 Top-Game auf je 89 Cent reduziert.

Wir haben alle für Euch in einer Liste zusammengefasst. Hier die reduzierten iOS-Apps:

Azkend 2 HD - The World Beneath Azkend 2 HD - The World Beneath
(59)
2,69 € 0,89 € (uni, 177 MB)
Joining Hands Joining Hands
(58)
2,99 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Swingworm Swingworm
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 36 MB)
King Oddball King Oddball
(64)
2,69 € 0,89 € (uni, 78 MB)
Grim Joggers Grim Joggers
(645)
2,69 € 0,89 € (uni, 24 MB)
Tennis in the Face Tennis in the Face
(19)
2,99 € 0,89 € (uni, 39 MB)
Trouserheart Trouserheart
(14)
2,69 € 0,89 € (uni, 141 MB)
Boom Brigade 2 Boom Brigade 2
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (uni, 69 MB)
Sparkle 2 Sparkle 2
(184)
4,49 € 0,89 € (uni, 189 MB)
Sparkle HD Sparkle HD
(168)
4,49 € 0,89 € (iPad, 29 MB)
Ironworm Ironworm
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (uni, 24 MB)
Rope Raider Rope Raider
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 35 MB)
Dragon Portals Dragon Portals
(52)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 25 MB)
Dragon Portals HD Dragon Portals HD
(6)
4,49 € 0,89 € (iPad, 33 MB)
Azkend Azkend
(342)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 24 MB)
Azkend HD Azkend HD
(112)
5,49 € 0,89 € (iPad, 35 MB)
Azkend 2 - The World Beneath Azkend 2 - The World Beneath
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (iPhone, 82 MB)
Boom Brigade Boom Brigade
(139)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 7.5 MB)
Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
(15)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 77 MB)
Heroes of Kalevala HD Heroes of Kalevala HD
(43)
4,49 € 0,89 € (iPad, 75 MB)

Hier kommen die Mac-Games:

Puzkend Puzkend
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (82 MB)
Joining Hands Joining Hands
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (11 MB)
Sparkle Sparkle
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (28 MB)
Swingworm Swingworm
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (33 MB)
Ironworm Ironworm
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (12 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Computergeschichte: Apple-Mäuse, Quellcode und ein altes Handbuch

apple-maus-iconDieses Onlineprojekt von Josh Bader dürfte Apple-Fans und Web-Entwicklern gleichermaßen gefallen. Der Programmierer hat alle acht in der Apple-Geschichte relevanten Computermäuse mit CSS3 nachgestaltet. Mit nur acht Klicks könnt ihr die Entwicklung der Desktop-Computer hier am Beispiel der Maus, die ebenfalls eine bemerkenswerte Evolution hinter sich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kann Siri bald komplexere Fragen beantworten?

Patent-Crowd-Sourcing

Ein neues Patent von Apple ist wieder aufgetaucht und diesmal dreht sich alles um den Sprachassistenten “Siri”. Anscheinend sieht Apple vor, dass man das Wissen von Siri über eigene Wege einspielt. Im Moment bezieht Siri sein wissen aus den verschiedenen Datenbanken, wie WolframAlpha oder auch Google. Dies soll bald der Vergangenheit angehören, da Apple selbst an einer Wissensdatenbank arbeitet. Laut Patent sollen die Funktionen von Siri über Crowd Sourcing abgerufen werden, sodass man bessere Antworten auf komplexere Fragen geben kann. Zusätzlich will Apple auf Quellen außerhalb des Netzwerkes zugreifen, um eventuelle Fragen beantworten zu können. Hier können beispielsweise Foren oder auch Blogs wie MacMania zum Zug kommen und komplett willkürlich ausgesucht werden.

Enormer Datenstrang
Sollte Apple dieses System wirklich optimal einsetzen können, würde dies einen Wissensschatz abrufen, der bis jetzt noch nie zustande gekommen ist. Somit könnte Apple auch sehr komplexe und persönliche Fragen/Probleme lösen. Es ist aber noch unklar, wie weit Apple mit diesem System schon ist. Es könnte aber durchaus sein, dass es in einigen Jahren soweit sein wird und wir von unserem Smartphone auf alle relevanten Daten zugreifen können und das sogar via Sprachassistent. Dann sind Fragen wie “Wann kommt das nächste Metallica-Album heraus” auch kein Problem mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.11.13

Produktivität

interViewScribeLite interViewScribeLite
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

iBrightness X iBrightness X
Preis: 0,89 €
iSee Lite - Images Viewer iSee Lite - Images Viewer
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

CDRViewer CDRViewer
Preis: Kostenlos

Bildung

easyLessons easyLessons
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

myWAC myWAC
Preis: Kostenlos

Musik

Trackhunter Trackhunter
Preis: Kostenlos

Video

Smart Converter Smart Converter
Preis: Kostenlos
Aiseesoft Free Player Aiseesoft Free Player
Preis: Kostenlos

Spiele

Fortress Under Siege Fortress Under Siege
Preis: Kostenlos
LiveGames LiveGames
Preis: Kostenlos
Krabby Kats Krabby Kats
Preis: Kostenlos
Seven Seas Solitaire Seven Seas Solitaire
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Mactracker

Der Mactracker liegt seit heute in der Version 7.2 (34,3 MB, englisch) vor. Diese wurde um die technischen Daten der neuen iMac-, MacBook-Pro-, iPhone- und iPad-Modelle erweitert und führt Unterstützung für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sunday Lawn Seasons: Schnee schieben als Mini-Game

Auch Donut Games ist mit einem neuem Spiel am Start: Sunday Lawn Seasons (App Store-Link).

Sunday Lawn SeasonsDonut Games hat auf seine Nutzer gehört und eine entsprechende Applikation veröffentlicht. Sunday Lawn Seasons bringt als neue App ein neues Winter-Layout mit – passend zur Jahreszeit. Der Vorgänger, Sunday Lawn, ist weiterhin verfügbar, für das gleiche Geld gibt es in Sunday Lawn Seasons 90 neue Level.

Das Spielprinzip hat sich nicht geändert. In drei verschiedenen Landschaften, Winter, Frühling und Herbst, müssen Schnee oder Laub aufgesammelt beziehungsweise das Gras am wachsen gehindert werden. Mit einfachen Wischbewegungen schiebt man den Schnee beiseite, saugt das Laub auf oder mäht den Rasen. In jedem Level gilt es alle Stelle zu bearbeiten, möglichst so, dass man wenige Richtungsänderungen vornehmen muss.

Mit einem Wisch in die entsprechende Richtung läuft unser kleiner Freund unaufhaltsam bis er eine erneute Richtungsänderung zugewiesen bekommt. Natürlich sind die Umgebungen mit Hindernissen gespickt, so dass Bäume, Häuser oder Steine im Weg stehen, außerdem sollte man darauf achten, dass keine Tiere unter dem Messer/Schaufel landen.

Wie man es von Donut Games gewohnt ist, bekommt man eine hübsche Retro-Grafik und passende Soundeffekte zum Gameplay. Je 30 Level gibt es in jeder Jahreszeit, insgesamt gibt es 90. Für 89 Cent kann man sich die ohne In-App-Käufe auskommende Applikation auf iPhone und iPad laden. Eine Anbindung an das Game Center für Herausforderungen ist ebenfalls vorhanden.

Mir persönlich gefallen die Spiele von Donut Games sehr gut, sie sind witzig, kurzweilig und ideenreich. Der nur 8,4 MB kleine Download kann nachfolgend noch im Video (YouTube-Link) begutachtet werden.

Sunday Lawn Seasons im Video

Der Artikel Sunday Lawn Seasons: Schnee schieben als Mini-Game erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Basics: Passbook-Karten weitergeben und Schnellzugriff auf die Kamera

passbookPassbook ist nicht nur für Vielreisende praktisch, die Anwendung hat sich seit ihrer Einführung vor einem Jahr gemausert und wird von immer mehr Unternehmen für die Verwaltung von Gutscheinen oder Tickets genutzt. Wenig bekannt ist hier die Möglichkeit, Passbook-Karten weiterzugeben. Was bei Bordkarten eher wenig Sinn machen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angespielt: Musik-Plattformer "140" für Windows und Mac

Neben seiner Arbeit für Playdead Studios erstellte Jeppe Carlsen den minimalistischen Plattformer 140, bei dem man sich zu elektronischen Klängen mit 140 Beats per Minute durch die Spielewelt bewegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO-Steuersoftware für Retina-Display angepasst

Die neue Version des Programms ist zur Abgabe der Steuererklärung 2013 gedacht, wurde für Macs mit Retina-Display angepasst und umfasst weitere neue Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 46/13

Während man für so gut wie alle im Internet erworbenen Waren ein Rückgaberecht besitzt, steht man bei digitaler Musik oder auch Apps ein wenig hilflos da, wenn es einmal zu Problemen kommen sollte. Dieser Umstand wurde bereits mehrfach von Verbraucherschützern kritisiert. Nachdem sich Apple bereits bei Anfragen an den iTunes-Support in der Regel recht kulant bei Rückerstattungen von Kaufpreisen für Apps gezeigt hat, macht Cupertino nun noch einen weiteren Schritt auf die Verbraucher zu und bietet ein Formular für "App-Rückgaben" in Form einer extra eingerichteten Webseite an. Nachdem man sich hier mit seiner Apple-ID angemeldet hat, können sämtliche AppStore-Einkäufe der vergangenen 90 Tage angezeigt werden, zu denen man ein Problem melden kann. Die weiterführenden Schritte liefern dann verschiedene Optionen zur Schilderung des Problems. Mit der Schaltung der Webseite ändert sich allerdings nichts an der Tatsache, dass Apple jeden einzelnen Fall weiterhin auf Kulanz bearbeitet. Eine Garantie zur Erstattung des Kaufpreises geht damit also nicht einher, schon gar nicht, wenn man dies mehrfach versucht. Dennoch ist der eingeschlagene Weg sicherlich der richtige und ein positives Zeichen an Kunden und Verbraucherschützer. Um etwaige Missverständnissen direkt vorzubeugen gibt es ja aber auch noch die AppStore Perlen. Viel Spaß mit der aktuellen Folge.

Kostenpflichtige Apps

Octagon
Spielprinzipe können so einfach sein. Anders kann man es kaum umschreiben, wenn es eigentlich darum geht, eine Kugel durch einen Parcours ans Ende des Levels zu steuern. Wenn man dies dann aber noch mit einer Prose Action und einer 3D-Grafik würzt, kommt ein Spiel dabei heraus, welches einen dann doch längerfristig vor das Display fesseln kann. Und damit ist eigentlich schon alles zu Octagon gesagt. Die Level werden hier jedesmal zufällig generiert und sollten damit auch einen langfristigen Spielspaß garantieren. Mit einem Tap auf die rechte oder linke Displayhälfte (eine Swipegeste funktioniert auch) bewegt man die Kugel in die jeweilige Richtung und weicht so den Lücken und Hindernissen auf der Spielbahn aus. Die Geschwindigkeit wird dabei immer mehr zum Problem. Damit man einen ungefähren Anhaltspunkt hat, wo man sich gerade in dem jeweiligen Level befindet, zeigt eine Prozentangabe den aktuellen Fortschritt an. Und wie es sich für eine Universal-App inzwischen gehört, wird der Spielstand via iCloud zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert. Suchtgefahr.



YouTube Direktlink

Download
 € 1,79


Oceanhorn
Wenn man über Computer- und Videospiele spricht, kommt man um den Titel Zelda nicht herum. Hiermit wurde seinerzeit zunächst auf den Nintendo-Geräten das Genre der Action-Adventures quasi neu geschrieben. Auf eine Portierung des Originals auf die iOS-Plattform wartet man bis heute allerdings vergebens. Bereits vor knapp zwei Jahren erstmals angekündigt, schickte sich das nun erschienene Oceanhorn an, die Lücke zumindest weitestgehend zu füllen. Seit letzter Nacht steht nun fest, dass sich die Warterei auf die Veröffentlichung gelohnt hat. Die Story beginnt mit einem von seinem Vater verlassenen Kind, welches als Spur lediglich dessen altes Notizbuch und eine Halskette findet. Auf der Suche nach dem Vater (und dem Weg zur Legende) erkundet man die wunderschön gestaltete Landschaft. Und das sowohl über, als auch unter Wasser. Hinzu kommen natürlich weitere aus Zelda bekannte Elemente, wie das Lösen von Rätseln, Finden von Schätzen, der Kampf gegen diverse Monster und das Erlernen von Zauberei. Die Umsetzung kann dabei als durchweg gelungen bezeichnet werden. Insgesamt zehn Stunden Spielspaß versprechen die Entwickler. Das glaubt man gern, kann man doch mit dem einführenden Tutorial bereits über eine Stunde verbringen. Das Spiel hat auf jeden Fall das Zeug zu einem aboluten Klassiker und dürfte zu den Highlights des AppStore-Jahres 2013 zählen.



YouTube Direktlink

Download
 € 7,99


Camera Plus
Camera Plus (nicht zu evrwechseln mit Camera+) ist oder besser gesagt war bereits vor einiger Zeit einmal eine Institution in Sachen alternative Kamera-Apps. Es folgte jedoch bedauerlicherweise eine ganze Zeit in der die Pflege der App vernachlässigt wurde und nur vereinzelt Updates erschienen. Die Veröffentlichung von iOS 7 scheinen die Entwickler nun aber zum Anlass genommen zu haben, die App zu überarbeiten und in der komplett neuen Version 3 zu präsentieren. Und dabei hat man ganze Arbeit geleistet. Das Interface weiß auf ganzer Linie zu überzeugen und spielt sowohl in Sachen Design, als auch bei der intuitiven Bedienung in der obersten Liga. Die geschossenen Fotos lassen sich mit verschiedenen Tools nachbearbeiten. Hierzu gehören natürlich die Klassiker wie Sättigung, Kontrast, Schärfe, Helligkeit und Fokussierung. Apple hat mit iOS 7 seine vorinstallierte Kamera-App deutlich aufgewertet. Es gibt aber nach wie vor Apps, die sich als echte Alternativen anbieten. Camera Plus gehört (wieder) dazu, was nicht zuletzt an dem tollen UI liegt. Per In-App Purchase lässt sich optional für weitere € 0,89 eine Privacy-Option für Fotos hinzu erwerben.

Download
€ 0,89


Kostenlose Apps

Impala
Es vergeht auch heute noch kaum eine Folge der AppStore Perlen, in der sich nicht mindestens eine Foto-App wiederfindet. In dieser Woche handelt es sich dabei um Impala. Während Apple mit der seit iOS 7 runderneuerten Foto-App die Bilder nun anhand von Orten und Daten organisiert, finden es viele Nutzer nach wie vor komfortabler, themenbezogene Ordner zu haben. Um genau diesen Wunsch kümmert sich Impala. Diese App wühlt sich durch sämtliche auf dem iPhone hinterlegte Fotos und sortiert diese anschließend anhand ihres Inhaltes in entsprechende Ordner. So erkennt die App beispielsweise automatisch Sonnenuntergänge, Katzen, Strände, etc. Wer sich Sorgen um die Provatsphäre macht, sei beruhigt. Die App verbindet sich weder mit dem Internet, noch werden die Bilder auf irgendwelchen dubiosen Servern analysiert. Warum die App dann kostenlos ist? Die Entwickler möchten ihren Erkennunsalgorithmus bekannt machen. Eine tolle Idee, von der vor allem die Nutzer profitieren, zumal der Algorithmus erstaunlich zuverlässig funktioniert.

Download
kostenlos


Google Play Music
Lange hat man sich bei Google für den offiziellen iOS-Client für seinen Musikdienst namens "Google Play Music" Zeit gelassen, seit heute steht er nun im AppStore zum Download bereit. Ähnlich einer Mischung aus Apples Angebotn "iTunes Radio" und "iTunes Match" lassen sich hiermit Millionen von Songs wiedergeben, unbegrenzt personalisierte und werbefreie Radiosender anhören (inkl. unbegrenztem Überspringen von Liedern bei Nichtgefallen), neue Musik entdecken und auf den persönlichen, bei Google hinterlegten Musikkatalog mit bis zu 20.000 Songs zugreifen. Die Songs werden dabei aus dem Web gestreamt, wodurch keine Synchronisation nötig ist. Die Kollegen von 9to5Mac haben ihre Eindrücke in folgendem Video festgehalten.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Lovefilm
Amazons Videoportal Lovefilm ist bereits seit einiger Zeit mit einer eigenen App auf dem iPad vertreten. Auf dem iPhone und iPod touch schaute man hingegen in die Röhre. Dies hat sich mit dem letzten Update in dieser Woche geändert. Seither ist die App nun universal und lässt sich damit auch auf den iOS-Geräten mit kleineren Displays nutzen. Vorausstezung hierfür bleibt natürlich ein laufendes Abonnement für den Dienst, welches monatlich mit € 6,99 zu Buche schlägt. Nutzt man Lovefilm auf mehreren Geräten, wird der Fortschritt beim Schauen der Inhalte synchronisiert, so dass man überall auf demselben Stand ist. Selbstverständlich können über die App auch im kompletten Katalog gesucht und Trailer angesehen werden.

Download
kostenlos


GT Racing 2
Um heutzutage noch mit einem Autorennspiel Käufer für sich zu gewinnen, muss man schon etwas außergewöhnliches bieten. Gameloft könnte dies mit GT Racing 2 durchaus gelingen, auch wenn man dabei (mal wieder) auf das bei vielen Nutzern unbeliebte Freemium-Vertriebsmodell setzt. Qualitativ hat das Spiel jedoch einiges zu bieten. So hat Gameloft für den Nachfolger von GT Racing insgesamt 30 Automarken lizensieren können, von denen die 67 enthaltenen Flitzer stammen. Gefahren werden kann dabei auf 13 bekannten Strecken wie beispielsweise der Laguna Seca, entweder alleine oder im Mehrspieler-Modus. Dies kann in satten 1.400 Events, darunter klassische Rennen, Duelle, K.O.-Rennen und Überholen geschehen. Woche für Woche gibt es zudem 28 neue Herausforderungen, bei denen man ein neues Auto gewinnen kann. Gegenüber dem Vorgänger soll ein neues Physics-Modell ein noch realistischeres Fahrverhalten erzeugen. Zudem präsentieren sich die Strecken zu unterschiedlichen Tageszeiten und bei verschiedener Witterung. Bei der Optik kann zwischen vier verschiedenen Kameraperspektiven gewählt werden.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EPOCH.2 angespielt: Lohnt sich der nächste Teil?

Der Shooter EPOCH. hat nun einen Nachfolger erhalten. Die App EPOCH.2 ist ganz frisch im Store erhältlich.

Lohnt sich die Fortsetzung, die als Universal-App angeboten wird? Wir haben EPOCH.2 angespielt. Wie schon im Vorgänger des First Person Shooters spielt Ihr einen Roboter und müsst andere zerstören. An der Steuerung hat sich nichts geändert und Ihr dürft Ihr noch immer nicht frei durch die Level bewegen, sondern nur an vorgegebenen Punkten voranarbeiten.

EPOCH 2 Screen2

EPOCH 2 Screen1

Tippt Ihr auf einen Gegner, visiert Ihr ihn an und schießt automatisch. Per Wisch dürft Ihr aber auch in Deckung gehen, um nicht allzu viel Schaden einstecken zu müssen. Damit stärkere Gegner oder größere Gegner-Herden nicht zu lange leben, könnt Ihr auch Spezial-Angriffe nutzen. Diese benötigen dann aber eine gewisse Zeit,um sich wieder aufzuladen. Fazit: EPOCH.2 kommt mit dem erfolgreichen Gameplay von Teil 1, wirkt in der Neuauflage auch aufgrund der deutlich besseren Grafiken – gerade am iPad Air und Retina iPad mini – deutlich hochwertiger. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.0, deutsch)

EPOCH.2 EPOCH.2
Keine Bewertungen
5,49 € (uni, 372 MB)
EPOCH. EPOCH.
(956)
2,69 € (uni, 126 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Original Apple iPhone 5S/5C Hüllen etablieren sich am Markt

Jeder zehnte Besitzer eines iPhone 5C und jeder sechste Besitzer eines 5S setzt auf Originalhüllen von Apple (hier unser Test des iPhone 5S Case). Beliebter ist das Zubehör von Otterbox. Dies hat eine Umfrage der Marktforscher von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) ergeben, welche nach der iPhone 5S/5C Markteinführung Ende September 400 Neukunden befragt hatte.

cirp-studie iphone-hüllen

Beim älteren iPhone 4S dominiert Otterbox sogar ganz klar vor allen anderen Anbietern mit über 50 Prozent der Marktanteile. Recht groß ist auch die Zahl der Nutzer, die keine Ahnung haben, wer der Hersteller ihrer iPhone-Hülle ist. Insgesamt verfügen 76 Prozent aller iPhone-Besitzer überhaupt über ein Case.

iphone5c_test2

Die geringen Anteile beim Originalzubehör sollen aber nicht über den Erfolg der Apple-Cases hinwegtäuschen, denn lang sind sie noch nicht auf dem Markt und schon drohen sie den bisher dominierenden Anbieter zu überholen, dessen frühere Stellung mehr als gefährdet scheint.

Nicht einzeln aufgeführt sind die Marktanteile von Anbietern wie Belkin, Griffin, Incase oder LifeProof. Deren Bedeutung nimmt auch zu, wie der Vergleich zwischen iPhone 4S und 5S zeigt.

Apple hatte seine eigenen Hüllen zusammen mit der Markteinführung der iPhones 5S und 5C herausgebracht. Die CIRP Studie verrät auch, dass Hüllen die beliebteste Zubehörsparte ausmachen. Displayschutz, Auto-Ladegeräte oder Bluetooth Headsets werden wesentlich seltener gekauft. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple drosselt Produktion des iPhone 5c erneut deutlich

Apple äußerte sich bislang nicht, wie oft das iPhone 5c verkauft wurde und nannte auf der letzten Quartalskonferenz nur die gesamten Verkaufszahlen. Zu vernehmen war lediglich, Apple sei "zufrieden". Zahlreiche andere Berichte sprachen allerdings davon, dass die Verkaufszahlen weit hinter den Erwartungen liegen und viele Kunden das iPhone 5c verschmähen. So hieß es mehrfach, Apple verkaufe seh ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfaches Übersetzen (HD)

Wie schon der Name sagt, Einfaches Übersetzen HD, ist ein leicht zu benutzendes leistungsstarkes Werkzeug für Benutzer. Mit 32 Sprachen bietet dieses Flagschiff-Produkt die bestmögliche Übersetzung für Ihren Text.

Müssen Sie Ihren Text übersetzen? Kein Problem. Wählen Sie Ihre Ausgang- und die Zielsprachen aus, tippen Sie Ihren Text ein und klicken Sie auf die Taste. Fertig!

★★ FUNKTIONEN ★★

  • Übersetzen Sie Ihren Text in 32 Fremdsprachen.
  • Geben Sie Ihren Text schriftlich oder mündlich ein.
  • Versenden Sie Ihre übersetzten Texte als E-Mail oder SMS.
  • Kopieren Sie Ihren Text mit einem Fingertipp.

Ein Internetanschluss ist erforderlich.

★★ UNTERSTÜTZTE SPRACHEN ★★

  • Arabisch
  • Baskisch
  • Katalanisch
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Chinesisch (traditionell)
  • Tschechisch
  • Dänisch
  • Niederländisch
  • Englisch
  • Filipino
  • Finnisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Griechisch
  • Hindi
  • Ungarisch
  • Indonesisch
  • Irisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Malaiisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Schwedisch
  • Thailändisch
  • Türkisch
  • Vietnamesisch
Einfaches Übersetzen
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Wiso steuer:Mac 2014": Steuersoftware für das Steuerjahr 2013

Buhl Data hat die Verfügbarkeit von "Wiso steuer:Mac 2014" bekannt gegeben. Mit dem ab OS X 10.6.6 lauffähigen Programm können Arbeitnehmer, Freiberufler und Gewerbetreibende ihre Einkommensteuererklärung für das Jahr 2012 erstellen und per Elster an das Finanzamt übermitteln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt für Smartphone und iPad optimiert: Die Bosch Toolbox App mit Baudokumentation

Pressemitteilung Mit über 1,8 Millionen Downloads im Google Play Store und Apple App Store gehört die Bosch Toolbox App zu einer der erfolgreichsten Applikationen für Handwerker weltwei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. November (8 News)

Unser News-Ticker fasst die täglichen Nachrichten aus der Apple-Welt zusammen.

+++ 16:50 Uhr – Spiele: Worms 3 mit neuen Inhalten +++
Das beliebte Worms 3 (App Store-Link) ist nun in Version 1.07 vorhanden und bringt sechs neue Kampagnen-Level, weihnachtliche Würmer sowie fünf neue Karten mit sich. Zur Zeit kostet Worms 3 nur 99 Cent.

+++ 12:30 – Apple: iPad mini Retina wird ausgeliefert +++
Wer sein iPad mini mit Retina-Display am Dienstag online bestellt hat, bekommt, wenn in der ersten Fuhre, noch heute sein iPad mini. Viele Nutzer berichten über eine Lieferung am Vormittag.

+++ 9:50 Uhr – Video: Spot zum iPad Air +++
Mit dem Namen “Bleistift” wurde nun ein erster, deutscher Werbespot zum neuen iPad Air gesichtet. Das Video (YouTube-Link) ist jetzt eingebunden.

+++ 8:10 Uhr – Amazon: MP3-Alben für 5 Euro +++
Amazon bietet jeden Freitag die neusten MP3-Alben für nur 5 Euro (Amazon-Link) an. Mit dabei sind unter anderem: Razoof mit Jahliya Sound oder Echofuchs mit Nur nicht still sein.

+++ 8:10 Uhr – Apps: Pocket 5.0 ist da +++
Pocket (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 5.0 zum Download bereit und hat so einige neue Funktionen in petto. Ausführliche Informationen gibt es später in einem gesonderten Artikel.

+++ 8:00 Uhr – Apple: Safari 6.1.1 und 7.0.1 +++
Apple hat in der Nacht eine neue Version von Safari freigegeben. Unter Macericks gibt es Version 7.0.1, wer noch Mountain Lion verwendet, darf sich über Version 6.1.1 freuen. Hierbei handelt es sich um ein Pre-Release, Entwickler sollten sich vor allem auf das Auto-Login, Ausfüllen von Passwörtern und PDFs konzentrieren.

+++ 7:45 Uhr – Apple: iWork verbessert Kollaborationsfunktionen +++
iWork für iCloud wurde nun aktualisiert und erhält bessere Kollaborationsfunktionen. So kann man nun sehen, welche Personen an einem Dokument arbeiten, außerdem lassen sich Ordner anlegen, auch die Druck-Funktion hat nun Einzug erhalten.

+++ 7:30 Uhr – iTunes: Spenden für Taifun-Opfer +++
Ab sofort steht in iTunes der Button zum Spenden für die Taifun-Opfer zur Verfügung. Spenden kann man einen Betrag zwischen 5 und 150 Euro.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. November (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google überarbeitet Gmail fürs iPad

Eine neue Navigationsleiste in der Gmail-App für das iPad erlaubt ein schnelleres Springen zwischen den Mail-Eingängen sowie Benutzerkonten. Die Chrome-App soll bald eine Autofill-Funktion erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erlebnis Wald: Hört auf die Stimmen des Waldes

Naturliebhaber, bitte weiterlesen. Die Macher hinter tierstimmen.de bringen gleich vier neue Universal-App in den App Store.

Das Ganze läuft unter dem Serientitel “Erlebnis”. Alle Apps beschäftigen sich mit dem Wald, dem Bauernhof, dem Zoo und dem Meer. In jeder App lernt ihr ein paar Dutzend Tiere kennen und könnt euch in Wort und Bild schlau machen. Angetestet haben wir Erlebnis Wald. Die App stellt 41 Tierarten vor, die im Wald leben. Ein Wimmelbild am Anfang der App zeigt bereits viele Tiere. Leider passt das Bild nicht zum Inhalt der App. Heißt: Auf dem Wimmelbild sind Tiere zu sehen, die in der App gar nicht vorkommen…

Erlebnis Wald

Stattdessen könnt ihr einzelne Tiergruppen wie “Vögel”, “Säugetiere”, “Lurche” oder “Insekten” entdecken. Passend zu jeder Tierart gibt es dann ein gezeichnetes Bild. Warum keine Fotos? Die würden sich besser machen. Schade ist, dass die Textinformationen nur sehr rudimentär ausfallen. Da man in einer App ohne Probleme Platz für ausführliche Texte hat, haben die Entwickler hier die Chance vertan, User richtig über die Tiere des Waldes zu informieren.

Erlebnis Wald Ansicht

Ein Alleinstellungs-Merkmal gegenüber ähnlichen Wald-Apps sind die Tierlaute. Passend zu jedem Tier könnt Ihr die Laute abrufen, die das Tier produziert. Trotzdem: Bei einem stolzen Preis von 5,99 Euro sollte das Angebot recht bald per Update ausgebaut werden. Auch, wenn es mit dem Tierstimmen-Quiz einen netten Bonus gibt. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3, deutsch)

Erlebnis Wald Erlebnis Wald
(8)
5,99 € (uni, 388 MB)
Erlebnis Zoo Erlebnis Zoo
(10)
5,99 € (uni, 337 MB)
Erlebnis Meer Erlebnis Meer
Keine Bewertungen
5,99 € (uni, 286 MB)
Erlebnis Bauernhof Erlebnis Bauernhof
Keine Bewertungen
5,99 € (uni, 206 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch zeigt Kampf zwischen Apple und Google

Steve_jobs_WWDC_2011_1

Es ist bekannt, dass Steve Jobs mit dem immer stärker werdenden Betriebssystem Android nicht gerade glücklich war. Vor allem weil er Google auch noch mit der Integration von Youtube und Google Maps geholfen haben soll, das eigenen Betriebssystem an den Start zu bekommen. Daher war die Abneigung gegen Google sehr groß und dies kehrte Steve Jobs auch immer wieder stark nach außen. Doch blieb er im Rampenlicht der Öffentlichkeit immer sehr seriös und verhielt sich sicherlich das ein oder andere Kommentar über das Betriebssystem. Nun hat man aber wieder Informationen ans Tageslicht gebracht, die zeigen, wie stark Steve Jobs mit iOS verwoben war.

Nachdem Apple das iPhone auf den Markt gebracht hat, wurde es bei Google etwas unangenehm, da man nicht erwartet hat, dass das neue OS so gut aussehen wird. Google hat daraufhin den Start von Android nach hinten verschoben, um die Neuerungen einzuarbeiten. Dies gefiel Steve Jobs überhaupt nicht und startete persönlich zu Google um Larry Page und Android-Chef Rubin zur Rede zu stellen. Nach den Gesprächen hat Google nachgegeben und verzichtete auf verschiedene Funktionen wie beispielsweise den LockScreen. Nachdem diese Meetings abgeschlossen wurden, soll sogar jemand auf die Arbeitstafel von Rubin geschrieben haben (Zitat): ”Steve Jobs hat mein Jausengeld gestohlen” – ob dies der Wahrheit entspricht, ist leider nicht klar. Es zeigt aber sehr gut, wie sehr Android von iOS geprägt worden ist.

Link zum Buch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork für iCloud Beta Update

Mit iWork für iCloud hat Apple die komplette hauseigene Office-Suite in Web-Apps verarbeitet. Diese befinden sich allerdings noch im Beta-Stadium. Mit einem Update bringt Apple nun neue Kollaborations-Features, die iWork für iCloud zu einem ernsthaftem Google Docs Konkurrenten machen sollen.

iWork für iCloud Beta Update

Der Fokus liegt auf dem gemeinsamen bearbeiten von Dokumenten

Das Update konzentriert sich vor allem darauf, die Zusammenarbeit via iWork für iCloud einfacher zu machen. Es gibt nun eine Liste, auf der man sehen kann, wer welches Dokument gerade bearbeitet. Über diese Liste kann man zu den Teilen eines Dokuments springen, die gerade bearbeitet werden und die Änderungen live mitverfolgen.

Spezifisch bringt das Update folgende Veränderungen:

Pages, Numbers und Keynote für iCloud Beta

  • Kollaborationsliste: Sehen Sie, wer welches Dokument gerade bearbeitet
  • Kollaborations-Cursor: Sehe Sie den Cursor und die Auswahl anderer Bearbeiter
  • Springen Sie zu den Dokumententeilen, die die einzelnen Bearbeiter gerade bearbeiten
  • Kollaborationsanimationen: Bilder und Formen werden animiert, wenn die Bearbeiter sie bewegen.
  • Drucken: Drucken Sie ihre Dokumente direkt aus dem Tool Menü
  • Ordnen Sie ihre Dokumente in Ordnern

Numbers für iCloud Beta

  • Ändern Sie die Reihenfolge von Blättern in ihrem Spreadsheets direkt im Browser
  • Erschaffen Sie Links mit der Hyperlink-Funktion

Keynote für iCloud-Beta

  • Überspringen sie Slides während des Playbacks per Rechtsklick
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air vs. Bleistift

Werbung
Die neuste iPad Werbung (Bleistift) ist seit kurzem auch auf deutsch verfügbar. Eine wirklich sehr kreative Werbung die uns gefällt! Es ist ein ganz einfaches Werkzeug, aber auch ganz außergewöhnliches. Es hat verändert, wie wir arbeiten, lernen, kreativ sind und…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Stadt der Engel

Stadt der Engel
Brad Silberling

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Liebesgeschichten

Seth ist ein Engel, der mit anderen seiner Art über die Menschen in Los Angeles wacht. Eines Tages wird er auf die engagierte Ärztin Maggie aufmerksam, die am Tod eines Patienten zu verzweifeln droht. Seth verliebt sich unsterblich in die außergewöhnliche junge Frau, doch bevor seine Träume sich erfüllen können, muss er für immer auf sein Dasein als Engel verzichten... Die einzigartige Meg Ryan ("Harry und Sally") und Nicolas Cage in einer traumhaften Liebesgeschichte, die weltweit Millionen begeisterte.

© 1998 Warner Bros. Entertainment Inc., Monarchy Enterprises B.V. and Regency Entertainment (USA), Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lassen sich gelöschte Thumbnails in der Fotos-App wiederherstellen

Ein merkwürdiger Fehler zieht sich seit geraumer Zeit durch die iOS-Versionen: Apples Fotos-App kämpft dabei mit einem Caching-Fehler, der bei Bildern auftritt, die nicht mit der Kamera gemacht, sondern lediglich in den Foto-Alben gespeichert wurden. Einmal gelöschte Bilder lassen sich als kleines Vorschaubild mit einem simplen Trick wiederherstellen.Seit Mitte 2012 soll dieser Fehler bereits schon bei Apple bekannt sein. Einmal gelöschte Bilder lassen sich als Thumbnails wiederherstellen. In einem stetig anwachsenden Thread in den Apple Foren wird auf das Problem aufmerksam gemacht. Ein … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kooperiert mit Facebook

amazon-logo

Amazon integriert Facebook: Produktempfehlungen sollen persönlicher werden.

Vor kurzem haben wir schon über die neue Einbindung von Google+ in YouTube berichtet, nun scheint auch Amazon diese Idee aufzugreifen und integriert Facebook in die Produktempfehlungen. Allgemeine Produktvorschläge von Amazon werden auf Basis der Facebook-Likes erstellt und die Produktbewertungen, sowie Wunschlisten der Freunde werden automatisch beim Durchstöbern der Amazon-Angebote angezeigt. Bisher basierten die Amazon-eigenen Produktvorschläge nämlich  auf der eigenen Einkaufshistorie, was nicht immer gerade die besten Empfehlungen liefert. Des Weiteren wird vor allem die Neuerungen bei der Wunschliste auf viel Begeisterung treffen, denn Kunden können nun ihren Freunden beispielsweise ihre Weihnachtswünsche mitteilen. Zusätzlich können Nutzer aufatmen, weil im Gegensatz zu Google+ bei YouTube der Facebook-Account nicht vorhanden sein muss, um bei Amazon Produkte zu bewerten. Wann die neuen Funktionen auch bei Amazon Deutschland verfügbar sein werden, ist aber leider noch nicht bekannt.


Hier noch ein paar Bilder der Neuerungen:

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 16.21.09

kindle_thank_you_02_notext2._V390868578_

Bild-Quelle

Wie gefällt euch das neue Design?

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Puzzle-Plattformer "Stealth Inc.": Tarnung ist alles


Eine der zahlreichen Neuerscheinungen des gestrigen Spiele-Donnerstages ist Stealth Inc. (AppStore) von Curve Digital Games. Das Indie-Spiel gibt es bereits seit einiger Zeit für Playstation 3 und Vita und ist dort sehr erfolgreich und beliebt. Nun hat das Stealth-Spiel auch den Sprung in den AppStore geschafft. Die iOS-Version, die als Universal-App knapp 65 Megabyte groß ist und minddestens ein iPhone 4S, iPod touch der 5. Generation oder iPad 2 bzw. Mini erfordert, kann für 4,49€ erworben werden.

In Stealth Inc. (AppStore) , der Name verrät es eigentlich schon, geht es vor allem um die richtige und geschickte Tarnung, um in diesem Plattformer mit weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstmals sinkender Umsatz bei SMS

Obwohl für das Jahr 2013 ein neuer SMS-Rekord erwartet wird, soll der Gesamtumsatz erstmals deutlich fallen. Wie eine aktuelle Prognose von Bitkom zeigt, soll die Anzahl der verschickten SMS und MMS in diesem Jahr um 6% auf 63 Milliarden Stück ansteigen. Der Umsatz hingegen wird wohl um 12,7% auf 2,75 Milliarden Euro sinken. Der Grund hierbei sind die Flatrates, da mittlerweile knapp 60% aller SMS hierüber abgerechnet werden. Da die Nutzer Dienste wie iMessage, Facebook, WhatsApp, Threema und Co. immer mehr bevorzugen, wird der Umsatz in den nächsten Jahren wohl weiter stark fallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halos Fun: Kostenlose Kinder-App im Stil von Angry Birds

Wenn man sein Kind nicht Angry Birds spielen lassen möchte, könnte Halos Fun genau die richtige Alternative sein.

Halos FunStartet man das erste Level von Halos Fun (App Store-Link) wird man unweigerlich direkt an ein sehr bekanntes Spiel erinnert. Eine Schleuder, mit der man Mandarinen auf ein Ziel schießt, um diese einzusammeln. Logischerweise denkt man direkt an das weltweit bekannte Angry Birds. Ein wenig unterscheidet sich Halos Fun allerdings schon von diesem Klassiker. Vor allem ist das Spiel mit seiner bunten und liebevollen Grafik für Kinder ausgelegt.

Aus Eltern-Sicht macht Halos Fun einen guten Eindruck, denn es gibt keine In-App-Käufe, die Werbung oder Links innerhalb der App sind durch einen Kinderschutz gesichert. Von dieser Seite braucht man also keine Bedenken haben. Das Ziel ist es, im Gegensatz zu Angry Birds, nichts zu zerstören, sondern goldene Ringe mit Hilfe von Wurfgeschossen in Form von Mandarinen einzusammeln.

Die Steuerung ist dabei ähnlich simpel wie bei Angry Birds. Man zieht mit dem Finger die Schleuder so weit zurück wie man möchte und lässt diese dann einfach los. Je weiter man das Gummiband der Schleuder spannt, desto schneller fliegt die Mandarine los. Anhand von Hilfslinien kann man die Flugbahn, die die Mandarine nehmen wird, abschätzen. Es steht keine bestimmte Anzahl an Versuchen zur Verfügung, sondern man hat so viele Versuche oder Mandarinen zur Verfügung bis man alle Ringe eingesammelt an. Je weniger Versuche man benötigt, desto mehr Punkte gibt es, die wiederum zusätzliche Level als Bonus freischalten.

Insgesamt stehen in Halos Fun über 100 Level zur Verfügung, die in der Schwierigkeit ansteigend sind. Die ersten Level sind sehr einfach und kinderfreundlich. Durch seine bunte Grafik und den passenden Sound kommt in Halos Fun eine stimmige Atmosphäre auf. Die Mandarinen müssen teilweise in richtige Loopings geschossen werden, was schon ein wenig an Sonic erinnert.

Halos Fun ist ein gelungener Spaß für jung und alt. Hier kann man eigentlich nicht viel falsch machen, da die App kostenlos als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung steht. Die Downloadgröße liegt bei rund 48 MB und es wird mindestens iOS 5 vorausgesetzt.

Der Artikel Halos Fun: Kostenlose Kinder-App im Stil von Angry Birds erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Rennsimulation "GT Racing 2": Gameloft setzt zum Überholmanöver an...


Aus dem Hause Gameloft hat es am gestrigen Spiele-Donnerstag das Rennspiel GT Racing 2: The Real Car Experience (AppStore) neu in den AppStore geschafft. Damit versucht der französische Publisher, EA mit Real Racing 3 (AppStore) im Genre der Renn-Simulationen auf Free-to-Play-Basis den Platz auf dem oberen Platz des Siegerpodestes zu entreißen. Ob dies mit dem 1,05 Gigabyte großen Gratis-Download, der als Universal-App ab auf allen iOS-Geräten ab iPhone 4, iPad 2 und iPod touch der 4. Generation laufen soll, gelingt, und was euch überhaupt erwartet, haben wir uns weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: PicPlayPost, Pin Drop, Oceanhorn, KAMI

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: « PicPlayPost ». Dank dieser App lassen sich Videos und Fotos auf einfache Weise in einer Collage zusammenführen. Nach der Vollendung des Werks können die gemachten Werke über die grossen sozialen Netzwerke geteilt werden. Die App ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS App Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: « Pin Drop» (kostenlos). Mit Hilfe dieser App kann man Orte markieren, die einem gefallen und die man später nicht mehr vergessen will.

Ebenfalls als «Unser Tipp» beworben wird das Spiel « Oceanhorn » (CHF 9.—). Bei diesem Spiel macht sich der Spieler auf die Suche nach dem Vater des Protagonisten. Er wird dabei in Kämpfe und andere Abenteuer verwickelt.

Die Redaktion des Mac App Stores hat in dieser Woche die App « KAMI » (CHF 5.—) als «Editors’ Choice» ausgewählt. Bei diesem Spiel soll das Papier so ausgefaltet werden, dass in möglichst wenigen Spielzügen der gesamte Spielbereich einfarbig ist.
« KAMI » ist auch für CHF 1.— im iOS App Store verfügbar.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision !

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trailer zum neuen Buch über Jony Ive

jony ive

Gestern war es endlich soweit und das neue Buch über den Senior Vice President of Industrial Design von Apple wurde veröffentlicht. Jony Ive, the Genius behind Apple´s greatest products ist der Name, der Biographie von Autor Leander Kayneh.

Das Buch ist im Moment leider nur auf Englisch verfügbar und ist hier erhältlich.

Nachdem wir schon vor 1 Woche über die Preview zum Buch berichtet haben, folgt nun ein offizieller Trailer auf YouTube.

Der Trailer ist wirklich unglaublich gut gemacht und erinnert sowohl visuell als auch von der Musik, sehr stark an offizielle Apple Produktankündigungen.

Wir freuen uns schon sehr, unser Exemplar des Buches in den Händen zu halten. Werdet ihr das Buch auch lesen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für den Mac: Aperture und 1Passwort in neuen Versionen

aperture-iconMac-Besitzer finden zwei erfreuliche Aktualisierungen im Mac App Store, vorausgesetzt sie haben Apples Foto-App Aperture und die Kennwortverwaltung 1Password installiert. Aperture Aperture 3.5.1 kümmert sich um die Beseitigung lästiger Fehler. Unter anderem arbeiten von nun an die Regler für Temperatur und Färbung beim Weißabgleich korrekt, zudem wurden Probleme [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir lieben Apps: Der Markt im Überblick

56 Prozent der Apps im App Store sind gratis, der Durchschnittspreis beträgt 3,81 Dollar. Diese und weitere Zahlen und Fakten aus dem digitalen Anwendungsstore von Apple und auch Google sind in der unten angehängten Grafik kompakt zusammengefasst. Unter dem Motto "Wir lieben Apps" haben sich die Jungs von bestcomputersciencedegrees an die Arbeit gemacht und uns so einen umfassenden Überblick über den App-Markt gegeben. Die volle Auflösung gibts drüben bei den Kollegen.

apps Wir lieben Apps: Der Markt im Überblick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2014: iPhone 6 mit gebogenem 5-Zoll Display, neue Sensoren?

In diesem Jahr gab es bei dem iPhone 5S designtechnisch außer dem überarbeiteten Home-Button alias Touch ID keine großen Überraschungen, dafür hat es unter der Haube mit einem A7-Prozessor, M7-Coprozessor und 64-Bit Architektur deutlich zugelegt. Wie bei Apple üblich wird das kommende iPhone wieder ein Redesign genau wie das iPhone 5 im letzten Jahr erhalten. Einem aktuellen Bericht zufolge könnte es mit gewölbtem Bildschirm kommen. 

Die Kollegen von Bloomberg wollen erfahren haben, dass ein iPhone 6 mit größerem gewölbten Display und neuen intuitiven Sensoren (bessere Touchscreen-Empfindlichkeit mit mehr Druckstufen) in Entwicklung sein soll. Dazu soll es ein weiteres iPhone geben, ähnlich wie Apple es dieses Jahr mit iPhone 5s und 5c gemacht hat, welches ebenfalls über ein gewölbtes Display verfügt.

Apple Inc. is developing new iPhone designs including bigger screens with curved glass and enhanced sensors that can detect different levels of pressure, said a person familiar with the plans.

Two models planned for release in the second half of next year would feature larger displays with glass that curves downward at the edges, [...]

Beide neuen iPhone-Modelle sollen in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommen. Als ungefähre Bildschirmgröße gibt Bloomberg 4,7 bis 5,5 Zoll an. Die Entwicklung soll noch nicht sehr weit vorangeschritten sein, daher kann sich bis zum finalen Produkt noch viel verändern.

Wir finden es nicht sehr überraschend, dass es im nächsten Jahr ein bzw. gleich zwei größere iPhones geben soll. Mit dem iPhone 5 hat Apple erstmals die Größe von 3,5 auf 4 Zoll erhöht, doch die Konkurrenz bietet schon lange Zeit viel mehr, sogar bis zu 6 Zoll sind heutzutage kein Problem (siehe Samsung). Der i-Konzern wird sich sicherlich etwas einfallen lassen, um auch den letzten Zweifler zu überzeugen. In einigen Konzepten (Artikelbild) wird etwa wieder von einem Edge-to-Edge Display gesprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

That’s Berlin, Man!

LogEngine Image

Noch mehr von Berlin durch Michaels Linse gibt es hier …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aperture 3.5.1: Update bringt kleinere Verbesserungen

Auf Aperture 3.5 folgt Aperture 3.5.1. Genau diese zuletzt genannte Version hat Apple in der Nacht zu heute freigegeben. Die jüngste Version der Foto-Software kann ab sofort über den Mac App Store geladen werden. Für Bestandskunden ist der Download kostenlos, Aperture-Neukunden legen 69,99 Euro auf den Tisch.

Aperture

Mit Aperture 3.5.1 behebt Apple ein paar Probleme, die sich ins System geschlichen haben. So wurden die Temperatur & Färbung für den Weißabgleich angepasst und arbeiten wieder korrekt. Zudem gibt es Problembeseitigungen bei Überlagerungen von Gesichtserkennungen sowie mit Einträgen in Metadatenfeldern beim Navigieren zwischen Fotos mit den Pfeiltasten.

Darüberhinaus gibt es die üblichen Verbesserungen bei der Stabilität. Aperture 6.5.1 ist 557MB groß und verlangt nach OS X 10.9 oder neuer. Am gestrigen Abend hatte Apple zahlreiche Updates veröffentlicht. So steht iOS 7.0.4 für iPhone, iPad und iPod touch bereit, Besitzer eines iPod touch 4G können iOS 6.1.5 laden, für AppleTV liegt Software 6.0.2 bereit und Updates für iBooks und iTunes U liegen ebenso vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lovefilm jetzt auch als App für iPhone und iPod

Amazons Video-on-Demand-Service Lovefilm bekommt nun eine neue iPhone-App spendiert.

Mit der App, die jetzt universal ist, dürft Ihr, ein Abonnement vorausgesetzt, alle online verfügbaren Filme und Serien streamen. Der Filmfortschritt wird über all Eure Geräte synchronisiert. Die App bietet auch eine Suchfunktion und stellt die besten Neuerscheinungen kurz vor. Außerdem bekommt Ihr zu jedem Video auch einen Trailer und eine Beschreibung zu sehen.

Lovefilm Screen1

Der Online-Streaming-Service kostet monatlich 6,99 Euro und bietet unbeschränkten Zugriff auf alle bei Lovefilm verfügbaren Filme und Serien. Bereits begonnende Filme und Streamen könnt Ihr praktischerweise an der entsprechenden Stelle auf dem Mac oder auch auf der Xbox oder PlayStation weiterschauen. Als Konkurrenz zu Lovefilm steht bekanntlich Watchever bereit. Auch hier bekommt Ihr eine passende App zum Streaming. Allerdings sind die monatlichen Gebühren von 8,99 Euro etwas höher als bei Lovefilm. (ab iPhone 3GS, ab iOS 5.0, deutsch)

Amazon / LOVEFiLM Amazon / LOVEFiLM
(1757)
Gratis (uni, 41 MB)
Watchever Watchever
(1819)
Gratis (uni, 45 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grünes Licht: iOS 7.0.4 Untethered Jailbreak funktioniert – Release-Datum

ios-7-jailbreak

Gestern veröffentlichte Apple die neuste Version von iOS 7 - iOS 7.0.4. Die Erleichterung unter allen Jailbreak-Fans war groß, als bereits wenige Stunden danach – noch in der selben Nacht – die Bestätigung der bekannten Jailbreak-Hacker kam, dass auch iOS 7.0.4 ohne Probleme mit einem Untethered Jailbreak zusammen funktionieren wird.

iOS 7.0.4 Untethered Jailbreak kann ohne Sorgen durchgeführt werden

Im Klartext gedeutet dies, dass auch alle Jailbreak Fans ohne Sorge ihr iPhone oder iPad auf die neueste Version von iOS 7 updaten können, ohne dem Risiko, dass der Jailbreak in Ende doch nicht unterstützt wird.

iOS 7 Untethered Jailbreak Release-Datum

Bis jetzt ist iOS 6.0.2 die aktuellste iOS Version, die noch mit einem Jailbreak funktioniert. Daher stellt sich nun die Frage nach dem möglichen Release-Datum des langerwarteten iOS 7 Jailbreak. Mittlerweile kann man stark davon ausgehen, dass funktionierende iOS 7 Jailbreaks existieren. Derzeit allerdings ist man intensiv mit dem Testen des Jailbreak beschäftigt. Möglicher Termin für einen Release, wäre die Jahreswende oder kurz danach. Bereits in der Vergangenheit war das ein beliebter Zeitpunkt für einen Jailbreak Release gewesen.

via weblogit

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bubbli: 3D-Panoramen auf dem iPhone erstellen

Dreidimensionale Bilddarstellung a la Google Streetview war bisher vor allem Desktop-Tools vorbehalten. Mit Bubbli geht es nun auch auf dem iPhone.

Mit der Panorama-Funktion der iPhone-Kamera können User bereits seit geraumer Zeit tolle Rundum-Aufnahmen erstellen. Wem das noch nicht räumlich genug ist, der sollte Bubbli austesten. Mit der App, für die die Entwickler von Aria Glassworks zwei Jahre benötigt haben, könnt Ihr dreidimensionale, interaktive Landschafts-Darstellungen, “Bubbles” genannt, erstellen. Bubbles produziert Ihr, indem Ihr das iPhone langsam nach oben und unten sowie Euren Körper um Euch selbst bewegt, während Bubbli ein Video schießt.

Bubbli

Das bedarf anfangs ein wenig Übung, bringt danach aber tolle Ergebnisse. Wollt Ihr die Atmosphäre des abgelichteten Ortes multimedial einfangen, könnt Ihr während des Shootings auch die Umgebungs-Geräusche mit aufnehmen. Wenn Ihr fertig mit Fotografieren und Selbstdrehung seid, schickt Bubbli das Video zur Nachbearbeitung an den App-eigenen Server. Nach kurzer Wartezeit bekommt Ihr dann Eure fertige Foto-Bubble auf dem Bildschirm angezeigt und könnt Sie mit Gesten und, sofern vorhanden, mit klanglicher Untermalung betrachten. 

Bubbli Alben

All Eure Bubbli-Landschaften werden in der App in Alben abgespeichert und organisiert. Bubbles können selbstverständlich via Facebook, Twitter, Mail oder Nachrichten mit Freunden geteilt werden. Und besonders schöne Ergebnisse könnt Ihr auch mit einem (Flash-freien) HTML-Code für alle Arten von Geräten exportieren und in Eure Webseiten integrieren. Und noch ein Wort zum Whitescreen, den einige Bewerter im Store monieren: Wir können diesen angeblichen Bug nicht reproduzieren, auf unseren Devices funktioniert die App. (ab iPhone 4, ab iOS 7, englisch)

bubbli bubbli
(33)
Gratis (iPhone, 35 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur Apple und Samsung verdienen Geld mit Smartphones

Der Smartphone-Markt ist sehr umkämpft. Unter anderem buhlen Apple, Samsung, HTC, LG, Nokia und Blackberry um die Gunst der Kunden – aber nur zwei dieser Unternehmen verdienen tatsächlich Geld mit dem Smartphone-Geschäft. Die Marktforscher von Canaccord Genuity zeigen, dass der gesamte Smartphone-Markt dominiert wird von einem Kopf-an-Kopf-Rennen der Unternehmen Apple und Samsung. Apple streic ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak: Das ist der aktuelle Status

Die Jailbreak-Gemeinde ist hungrig auf eine Lösung für das aktuelle Apple iOS 7 Update. Die Entwickler rund um MuscleNerd, Pod2g, iH8sn0w und Co arbeiten weiter mit Hochtouren an einem iOS 7 Jailbreak. Eine finale Lösung ist jedoch noch nicht in Sicht. Jailbreak Fans müssen sich wohl noch bis zum Anfang des nächsten Jahres gedulden.

iOS 7 Jailbreak

iOS 7 Jailbreak

Mit jeden noch so kleinen iOS 7 Update könnte Apple entsprechende Lücken schließen, die für einen aktuellen Jailbreak ausgenutzt werden. So dürfte bei den Entwicklern gestern Abend nach der Freigabe von iOS 7.0.4 kurzweilig ein Puls-Anstieg verzeichnet worden sein. Via Twitter meldete sich iH8sn0w allerdings zu Wort und gab bekannt, dass das aktuelle iOS 7.0.4 Update keine Auswirkungen auf die bereits andauernden Jailbreak-Arbeiten habe. MuscleNerd konnte diese Aussage bestätigen.

iOS 7 Jailbreak MuscleNerd

Mit der Freigabe von iOS 7 hat Apple viele neue Features auf die iDevices gebracht. Der eine oder andere Nutzer scheint nach dem iOS 7 Update kein großes Interesse mehr an einem Jailbreak zu haben. Dank der neuen Hardware-Upgrades beim iPhone 5s beispielsweise bestehen allerdings auch neue Möglichkeiten für sinnvolle Erweiterungen des Funktionsumfangs, die Apple teilweise nicht tolerieren würde. Hier kommt also wieder einmal die Jailbreak-Szene ins Spiel.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schriftenverwaltung Suitcase Fusion an OS X 10.9 angepasst

Der Softwarehersteller Extensis hat die Schriftenverwaltung Suitcase Fusion in der Version 16.0.4 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defense zone 2 Lite

Die neuen interessanten Levels sind noch schöner und noch effektvoller geworden. Eine neue Waffe, neue Gegner und noch mehr Taktiken und Action sind hinzugekommen.

Vier Sprachen werden unterstützt: Englisch, Russisch, Deutsch und Französisch.

Durch verschiedene Einstellungen ist das Spiel für Spieler mit verschiedenen Zielen geeignet. Wenn Sie Ihr strategisches Geschick unter Beweis stellen wollen, wählen Sie den hohen Schwierigkeitsgrad. Wenn Sie einfach nur zum Spaß spielen, wählen Sie den niedrigen oder mittleren Schwierigkeitsgrad.

Die große Auswahl an verschiedenen Waffen und Landschaften bietet große Freiheit bei der Auswahl der Kampftaktik. Die Auswahl der richtigen Waffen und ihr passender Einsatz sind für eine erfolgreiche Verteidigung entscheidend. Der Einsatz von Luftangriffen und die rechtzeitige Vergrößerung der Waffenkapazität bietet Vorteile und lässt keine Langeweile aufkommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Keychain Pendant: Chrome für iOS merkt sich eure Daten

Noch heute wird Google seinen Chrome-Browser auf iOS aktualisieren. Wie das Entwicklerteam auf dem hauseigenen Blog bekannt gab, wird es eine iCloud Keychain Konkurrenz starten. Die eingegebenen Daten in Web-Formulare merkt sich Chrome künftig zuverlässig und synchronisiert sie mit der Desktop-Version.

For iPhone and iPad users, Chrome for iOS will soon include Autofill to help you quickly fill out forms on-the-go just as you can on desktop and Android. When you sign into Chrome on your iPhone and iPad, you can quickly complete online forms using your synced Autofill info from other devices you’ve signed into.

Heute soll das Update noch in den App Store gespielt werden. Wir werden euch im AppSalat darüber informieren.

1384523279 iCloud Keychain Pendant: Chrome für iOS merkt sich eure Daten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliardendeals: Snapchat lehnt Übernahmeangebote von Facebook und Google ab

Vor wenigen Tagen berichtete The Wall Street Journal, dass Facebook das Unternehmen hinter der App Snapchat für mindestens drei Milliarden US-Dollar übernehmen wollte. Die jungen Gründer des Start-Ups hätten das Angebot aber abgelehnt und wollen frühestens nächstes Jahr Übernahmeangebote erwägen, so der Bericht. Wie nun bekannt wurde, soll auch Google Interesse an dem Unternehmen bekundet haben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Italien verklagt Apple auf 1,3 Milliarden

peteroppenheimertimcookdiscussestaxcodeefircwcso7cx

Apple hat es in der heutigen Zeit nicht gerade einfach und man wird als reichstes Unternehmen der Welt sehr oft verklagt. Diesmal stürzt sich ein ganzes Land auf die Finanzen von Apple und fordert über eine Milliarden. Genauer gesagt handelt es sich um den ins Straucheln geratenen Staat Italien, der Apple Steuerhinterziehung in Milliardenhöhe vorwirft. Die Anklage wurde in den letzten Tagen eingereicht und es ist zu erwarten, dass sich demnächst ein Gericht damit beschäftigten wird. Zwar sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Man geht aber davon aus, das es sich hierbei um ernste Anschuldigungen handelt.

Anwälte verdienen gut
Im Moment ist Apple bei vielen Fällen der Kläger und bei manchen Fällen der Angeklagte. Rechnet man dies zusammen, werden alleine in diesem Bereich viele Millionen US-Dollar umgesetzt und verschoben. Alleine die Prozesse, die mit Samsung geführt werden, sind für viele Anwälte schon eine Lebensaufgabe und ein baldiges Ende ist noch nicht abzusehen. Auch die Prozesse im Bereich der Steuerhinterziehung werden noch viele Arbeitsstunden in Kauf nehmen. Wir werden diese Angelegenheit auf jeden Fall weiterverfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slope Stand: Perfekt für großes und kleines iPad

Nutzt Ihr Euer iPad oft als Arbeitsgerät oder zum Filme- bzw. TV-Schauen? Dann solltet Ihr Euch unbedingt SLOPE ansehen.

Die Halterung gibt es sowohl für das große als auch für das kleine iPads. Dank einer Nanoschaum-Beschichtung könnt Ihr das Gerät einfach darauf legen und wieder runter nehmen, ohne dass Ihr Angst haben müsst, das das iPad herunterrutscht. In Kombination mit SLOPE lässt sich das iDevice als praktischer und gut stehender Bildschirm nutzen. Die Variante für das iPad Mini kostet 55 Dollar, für die größere Version bezahlt Ihr 60 Dollar. SLOPE wiegt etwa 246 Gramm (8,7 Unzen) und ist 18 Zentimeter hoch (7,1″). 

SLOPE Bild3

Slope Bild2

Slope. In the kitchen. On the desk. With four chords on the piano. from Erik Kittlaus on Vimeo.


(Vimeo-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filmschaffende starten animierte, interaktive Kinder-App-Serie: „Anna & Wanda“ beantworten große Fragen von kleinen Leuten

Pressemitteilung Das aufgeweckte, fröhliche Gesicht mit den blonden Zöpfen und den grünblauen Augen erobert Kinderherzen im Sturm. Die lebhafte Anna und ihre große Freundin Wanda s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

MailMate-Entwickler setzt für Version 2.0 auf Nutzerfinanzierung

Der Entwickler des funktionsreichen Mac-E-Mail-Clients hofft, genug Geld für die Entwicklung von Version 2.0 per Crowdfunding einsammeln zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Samsung erwirtschaften alle Gewinne auf dem Markt für Mobiltelefone

In einer neuen Studie untersuchte das Unternehmen «Canaccord Genuity» die Verteilung der Gewinne auf dem Markt für Mobiltelefone. Die Zahlen des Unternehmens zeigen einmal mehr die Dominanz von Apple und Samsung auf diesem Markt.

Apple erwirtschaftete im vierten Fiskalquartal 2013 mit dem iPhone schätzungsweise einen Gewinn von 6.487 Milliarden US-Dollar. Damit generierte das Unternehmen 56 Prozent aller Gewinne, die mit Mobiltelefonen in diesem Zeitraum erzielt worden sind. Apples direkter Konkurrent Samsung erzielte im gleichen Zeitraum einen Gewinn von 6.125 Milliarden US-Dollar. Samsungs Marge ist mit 20 Prozent zwar deutlich geringer als diejenige von Apple. Trotzdem generierte das Unternehmen dank grösserem Absatz 53 Prozent der mit Mobiltelefonen erzielten Gewinne.

Während Apple und Samsung zusammen 109 Prozent der Gewinne generierten, die mit Mobiltelefonen erwirtschaftet worden sind, haben die direkten Konkurrenten Verluste gemacht. Nokia erwirtschaftete einen Verlust im zweistelligen Millionenbereich, der im Vergleich zum zweiten Quartal angewachsen ist.
Die grossen Verlierer auf dem Markt für Mobiltelefone sind im Moment BlackBerry und Motorola. Beide Unternehmen verlieren mit ihren Geräten viel Geld. Es wird sich zeigen müssen, ob es BlackBerry trotz der angespannten Lage des Unternehmens gelingen wird, die Rückkehr in die Gewinnzone zu schaffen. Interessant wird sein, ob Motorola mit dem neu lancierten «Moto G» den Markt für günstige Smartphones aufmischen kann. Mit diesem günstigen Smartphone eröffnen sich dem Unternehmen insbesondere in Schwellenländern neue Chancen. Das neue Gerät wird allerdings nicht in China erhältlich sein, womit ein grosser Markt nicht bearbeitet werden kann.

Die Analysten geben aber zu bedenken, dass die Gewinn-Anteile von Apple und Samsung geringer ausfallen könnten, wenn man die Marge der chinesischen Hersteller miteinbeziehen würde. Allerdings sind für diese Unternehmen keine gesicherten Zahlen erhältlich.

Würde man in die Berechnung noch die Tablet-Verkäufe miteinbeziehen, dann würde Apple alleine mehr als Samsung, LG, Nokia, Huawei, Lenovo und Motorola zusammen verdienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locadeo: Praktischer Geschenkefinder für Freunde und Bekannte

Ein Freund hat Geburtstag und euch fällt auf Anhieb nichts ein? Locadeo hilft.

LocadeoSeit wenigen Tagen ist “Geschenke & Erlebnisse für Freunde: Locadeo” (App Store-Link) im App Store zu finden. Die iPhone-Applikation ist 9,7 MB groß und kann kostenlos installiert werden. Der Helfer hat sich darauf spezialisiert Geschenke für Freunde zu finden.

Beim ersten Start könnt ihr direkt eine Verbindung zu Facebook aufbauen und eure Kontakte importieren, eine Verwendung ohne Facebook ist jedoch auch möglich. Nachdem ausgewählte Freunde importiert wurden, kann man außerdem den Freund oder die Freundin auswählen. Nun erinnert Locadeo vorzeitig an bevorstehende Geburtstage und schlägt Geschenke vor, die sich bei Amazon, dawanda und Co. kaufen lassen.

Der Geburtstag ist automatisch hinterlegt, insofern er bei Facebook gespeichert ist, allerdings können auch der Jahrestag, Valentinstag, Hochzeitstag, der erste Kuss oder ein selbst angelegter Anlass hinzugefügt werden. Je nach Anlass schlägt Locadeo verschiedene Geschenkideen vor, unter anderem gibt es Handschuhe, Vasen, iPhone- und iPad-Hüllen, Musik, Schmuck und vieles, vieles mehr.

In einem Kalender können alle Ereignisse chronologisch eingesehen werden, so dass man wirklich keinen Anlass vergisst und man in die Situation kommt, ohne Geschenk dazustehen. Neben Erinnerungen und Geschenkvorschlägen bietet Locadeo auch ein Magazin an, das direkt in der App verfügbar gemacht wurde. Hier werden nochmals Ideen aufgelistet, unter anderen findet man ein Krimi-Dinner, Fallschirmsprung oder “Ferrari fahren”.

Die Aufmachung ist gelungen, auch die Bedienung geht einfach von der Hand. Bei einer Weiterleitung, zum Beispiel nach Amazon, sind die meisten Webseiten iPhone-optimiert, so dass das Shoppen einfach von der Hand geht.

Mit Locadeo kann man entweder direkt das passende Geschenk online bestellen, wer möchte kann sich aber auch von den Vorschlägen inspirieren lassen. Locadeo schlägt Ideen für gemeinsame Erlebnisse, romantische Momente oder witzige Geschenkideen vor. Durch die vorzeitige Erinnerung vergisst man sicherlich kein Geschenk mehr.

Der Artikel Locadeo: Praktischer Geschenkefinder für Freunde und Bekannte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Review: Knock

knock-wordmark Vor wenigen Wochen wussten nur wenige von Knock. Heute kennt fast jeder die App und sie verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Die App ermöglicht es euch, euren Mac ohne Eingabe eines Passwortes zu entsperren, ihr müsst nur 2 mal auf euer iPhone klopfen. Ihr ladet euch um 3,59€ die App aus dem App Store und geht dann auf die Website knocktounlock.com und ladet euch die gratis Anwendung für den Mac. Nachdem ihr diese geöffnet habt und den Anweisungen gefolgt seit, geht es auch schon los. Jedes mal wenn ihr euren Mac zuklappt oder sperrt und danach wieder öffnet, wird ein dezenter grüner Kreis um euer Anmeldebild blinken, wenn der dann leuchtet nach meistens weniger als 1 Sekunde, müsst ihr nur noch 2 mal auf euer iPhone klopfen um den Mac zu entsperren.
Das ganze Funktioniert via low energy Bluetooth, ist daher sehr sicher und verbraucht beinnahe überhaupt keinen Akku. Die App muss zwar die ganze Zeit im Hintergrund am iPhone geöffnet sein, im Alltäglichen gebraucht merkt man aber nichts von einem geringeren Akku. Die Frage aller Frage: Ist diese nette Spielerei 3 Euro wert? In meinen Augen absolut ja. Für mich ist knock eine der besten Apps in letzter Zeit und sicherlich eine die ich am meisten verwende. Sie ist cool, innovativ und sicherlich unglaublich nützlich. Speziell wenn man seinen Mac in einem Raum stehen hat und immer mal wieder in den Raum kommt und geht muss man nicht immer sein Passwort eingeben, sondern kann einfach 2 mal klopfen, das funktioniert auch wenn das iPhone in der Hosentasche ist. Für mich ein Pflichtprogramm für jeden Mac und iPhone Besitzer.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail-App ab sofort im neuen iOS-7-Design

Google hat eine Aktualisierung für die Gmail-App für iOS herausgegeben. Gmail bietet jetzt eine auf das iOS-7-Flat-Design getrimmte Benutzeroberfläche. Außerdem unterstützt die App ab sofort auf dem iPad die Vollbildansicht von E-Mails im Hochformat inklusive Editor im Hochformat.Die Gmail-App bietet ab sofort das neue iOS-7-Design. Mit dem Update auf Version 2.7182 ändert sich die Optik auf iPhone und iPad. Die meisten Änderungen des Updates betreffen aber die iPad-Version: Neben dem neuen Design gibt es für iPad-Nutzer jetzt eine neue Menü-Leiste zum Navigieren zwischen Kategorien und … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Extravagantes Design: iPhone-Dock aus Beton

dock-headerMit dem Massive Dock von hardwrk bekommt ihr gut ein halbes Kilo Beton, passgenau für euer iPhone in Form gegossen. Das Massive Dock wird laut Hersteller von Hand gegossen und lässt sich mit den iPhone-Modellen 5, 5c und 5s nutzen. Während sich das iPhone 5c nur ohne [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lauras Stern – der Welterfolg als interaktive Bildergeschichte

Apples iBook Store zeigt wie beliebt das traditionelle Medium auf der noch recht neuen Plattform ist. Im Store sind viele Genre vertreten, darunter auch Kinderbücher die stets in den Charts vorzufinden sind. In unserem heutigen App-Test gibt es auch endlich einmal etwas für die Kleinen. Anstatt auf das iBook zu setzten, spendiert Bastei Luebbe eine eigenständige App, die einen Welterfolg auf das iPad, iPhone und iPod Touch zaubert. In Lauras Stern begleiten wir die kleine Laura, die eines Tages einen Stern findet. Dieser ist vom Himmel gefallen und hat sich dabei auch noch verletzt. Für Laura ist klar, dass sie den Stern helfen muss und pflegt ihn in den 17 Seiten langen Abenteuer wieder gesund.

Lauras Stern

Die App verzichtet auf geschriebene Texte und liest die Geschichte mit einer sympathischen Stimme vor. Somit kann Lauras Abenteuer auch mit Vorschulkindern erlebt werden. Der Sprecher ist in Deutsch, Englisch und Chinesisch (Mandarin) verfügbar. Die Geschichte präsentiert sich mit hochwertigen Zeichnungen von Klaus Baumgart, der sich schon im Original für das Bilderbuch verantwortlich zeigt. Bei dem Durchblättern der Seiten können Kinder viele lustige Animationen entdecken. Diese werden mit einem Fingertipp auf verschiedne Gegenstände ausgelöst.

Die über 60 Animationen erzählen die Geschichte spannend weiter, sorgen aber auch für Abwechslung neben dem eigentlichen Abenteuer. Abwechslung bieten auch die kleinen Spieleinlagen zwischen den Erzähler-Seiten. Diese beinhalten beispielsweise das Ausmalen von Bildern oder das Balancieren eines Sterns mit dem Neigungssensor. Die Spiele sind dabei nicht zu schwer und verhindern selbst bei einem scheitern nicht das voranschreiten der Handlung. Diese ist stets kindgerecht und erfüllt dabei auch einen pädagogischen Ansatz. Begleitet werden die Animationen von Soundeffekten, die neben der harmonischen Musik, der Geschichte Leben einhauchen.

Lauras Stern 2

Die Geschichte rund um Laura wurde bereits als Buch, Kinofilm und TV-Serie erzählt und begeisterte weltweit über 7,5 Millionen Leser. Es ist erfreulich das eine solche schöne Kindergeschichte den Weg auf das moderne Medium gefunden hat und parallel zum Buch Kinder begeistern kann. “Lauras Stern – der Welterfolg als interaktive Bildergeschichte für Kinder“ ist im App Store für 2,69€ für iPad, iPhone und iPod Touch ab iOS 6.0 erhältlich und verzichtet komplett auf In-App-Käufe, sowie Werbung. Lauras Stern erhält von uns für alle Eltern, die Lust haben mit ihrem Nachwuchs eine sympathische Geschichte zu erleben, eine klare Kaufempfehlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10tons senkt die Preise: "Trouserheart", "Joining Hands 2", "Sparkle 2" und mehr für nur je 0,89€


Die finnische Spieleschmiede 10tons, bekannt für viele tolle iOS-Spiele, hat zum Wochenende einen großen Sale gestartet und mal eben die Preise aller Spiele (soweit wir das überblicken konnten bei der Masse), die sonst mehr als 0,89€ kosten, auf eben jene 0,89€ gesenkt. Dabei ist es egal, ob es sich um die ganz neue Spiele wie Trouserheart ( AppStore ) oder Joinging Hands 2 ( AppStore ) oder um iOS-Klassiker wie Azkend ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel öffnet ebenfalls einen eigenen Retail Store

Am 19. Mai 2001 eröffnete Steve Jobs in der Tyson Corner Mall in Virginia den ersten Apple Retail Store. Am 6. November 2008 öffnete zudem der erste Apple Store in Deutschland. Mittlerweile gibt es hierzulande zwölf Apple Stores. Weitere sind bereits geplant. Das Konzept ist einfach und dennoch genial. Vor Ort können sich Interessierte die Apple Produkte anschauen und mit den versierten Mitarbeitern in Kontakt treten. Desweiteren bietet Apple auch Räume für Präsentationen oder Firmen-Meetings an. Im Berliner Apple Store steht beispielsweise ein gemütlicher Kinosaal samt Leinwand zur Verfügung. Nach Apple folgten auch Samsung und Microsoft mit eigenen Stores. Nun legt Intel nach und eröffnet am 23. November den ersten Intel Shop.

Intel: Look Inside

Intel möchte noch im November seinen ersten Shop in New York (Nolita/ Manhattan) öffnen. Zum einen können potentielle Kunden die neusten Intelprodukte bestaunen und sich beraten lassen. Zum anderen sollen die Shops als Schnittstelle für die umliegenden Firmen fungieren. Firmenpräsentationen und Veranstaltungen können unmittelbar  in den Geschäftsräumen angeboten werden. Zudem besteht dann auch die Möglichkeit neue Produkte zu testen oder an kostenlosen Filmvorführungen teil zu nehmen. Bisher ist noch nicht bekannt wie viele Läden Intel noch plant. Ein wenig kurios ist das abweichende Konzept von den Läden der Konkurrenz. So sollen die Intel Shops lediglich zu bestimmten Ereignissen, wie etwa zur  bevorstehenden Weihnachtszeit, öffnen.

Video zu den Intel Shops

Ob Intel auch in Deutschland einen Laden öffnet ist bisher noch nicht bekannt. Im Februar kamen bereits Gerüchte auf, dass auch Google eine eigene Retail-Store Kette ganz nach dem Apple-Vorbild plant. Die Technik-Giganten haben allesamt erkannt, dass die Kunden sich wünschen ein Produkt vor dem Kauf erst einmal testen zu können. Google könnte die Retail-Stores zur besseren Vermarktung der intelligenten Google Glass Datenbrille nutzen. Google Glass soll nächsten Jahr in den Handel gelangen.

(via)

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Slowmo FX

Machen Sie Ihr Video viel lustiger, indem Slow-Motion-Effekt hinzufügen!
Machen Sie Ihre normale video-Clips viel interessanter und teile sie mit deinen Freunden!

Slowmo-FX erleichtert Ihnen Slow-Motion Effekte zu einem Videoclip hinzufügen.
Nur:
1. Wählen Sie einen video-Clip (oder einen neuen Datensatz)
2. Wählen Sie das Segment Slowmo-Effekt hinzufügen und entscheiden, den audio-Effekt
3. Vorschau und exportieren Sie ihn in das Album Fotos

Vergessen Sie nicht den Spaß mit Ihren Freunden zu teilen!

Download @
App Store
Entwickler: Chite Feng
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iBooks- und iTunes-U-Apps an iOS 7 angepasst

Apple hat die iBooks-App (iOS-App-Store-Partnerlink) in der Version 3.2 vorgelegt. Diese bietet ein an das iOS 7 angepasstes Oberflächendesign.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

May da Force be with ya!

Da Star Wars Gangsta Rap, Biatch!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air Werbespot “Bleistift”

Ihr erinnert euch an den vom Breaking Bad Star Bryan Cranston gesprochenen iPad Air Werbespot Pencil? Hier nun die deutsche Version – leider nicht von Walter White gesprochen ;)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert digitale Dunkelkammer: Aperture 3.5.1 veröffentlicht

Mit einer kleinen Aktualisierung für das Fotoprogramm Aperture behebt Apple einige kleine Probleme. In Version 3.5.1 der digitalen Dunkelkammer wurde unter anderem der Weißabgleich korrigiert und die Gesichtserkennung verbessert. Das Update steht ab sofort im Mac App Store bereit.Apple hat ein Update auf Aperture 3.5.1 veröffentlicht. Es handelt sich bei den Änderungen um reine Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen.Neue Funktionen von Version 3.5.1• Temperatur & Färbung für den Weißabgleich arbeiten jetzt korrekt• Problembeseitigung bei Überlagerungen von Gesichtserkennungen• … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rivers of Alice: Point & Click mit exquisiten Grafiken

Sucht Ihr wieder einmal nach einem schönen Point-and-Cllick-Adventure? Dann solltet Ihr Euch die App The Rivers of Alice ansehen.

Das Universal-Game steht ganz neu im Store. Die Grafiken sind erlesen, handgezeichnet und erzeugen mit der Musik eine schöne Atmosphäre. Haltet Ihr den Finger auf den Bildschirm, werden Euch die wichtigen Punkte angezeigt, mit denen Ihr interagieren könnt. Meist habt Ihr die vier Möglichkeiten: “Betrachten”, “Reden”, “Verwenden” und “Hingehen”.

The Rivers of Alice Screen2

The Rivers of Alice Screen1

Die Dialoge werden nicht mit Texten, sondern nur über Bilder geführt. Wie in anderen Point-and-Click-Adventures solltet Ihr alles mitnehmen, da Ihr sie alle benötigen werdet. Öffnet Ihr das Inventar, könnt Ihr auch Gegenstände miteinander kombinieren, die Ihr benötigt, um das Spiel abzuschließen. The Rivers of Alice erfindet das Genre nicht neu, aber die Detail-Liebe der App, die sich besonders in den wunderschönen Grafiken bemerkbar macht, sorgt dafür, dass wir eine Kaufempfehlung abgeben.  (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, deutsch)

The Rivers of Alice The Rivers of Alice
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 168 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2007: Das Jahr der Entscheidung!

Steve Jobs iPhone Keynote

Wieso am 9.Januar 2007 in San Francisco alles auf dem Spiel stand für Apple.

Uns schwirrt der Moment womöglich allen noch im Kopf herum, als Steve Jobs auf der Macworld 2007 das Ur-iPhone vorstellte. Natürlich wissen wir heute, was für ein riesiger Erfolg Apple mit diesem Produkt gelungen ist und das Steve Ballmer damals nicht ganz richtig gelegen ist, mit seiner Einschätzung bezüglich der Beliebtheit des iPhones. Wer Steve Jobs Biografie gelesen hat, weiß aber auch welches Risiko damals für Apple bestand, als 2005 die Arbeit an der Entwicklung eines Mobiltelefons in Cupertino begann. Nun trotzdem überrascht nun eine Aussage Phil Schillers, im Rahmen des 1. Verhandlungstages im Prozess gegen Samsung, in der er von einem “großen Risiko” bei der Entwicklung des iPhones 2007 sprach. Man hätte intern gewusst, dass wenn das iPhone ein Flop auf dem Markt geworden wäre, Apple einen sehr großen wirtschaftlichen Schaden erlitten hätte. Des Weiteren sprach er von einer “bet the company” Situation, was bedeutet, dass der Konzern seine komplette Belegschaft und den Großteil des Kapitals in die iPhone Entwicklung gesteckt hatte, um einen Verkaufsschlager zu landen.

Zum Schluss noch eine kleine Empfehlung: Behind the scenes: Steve Jobs präsentiert das erste iPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rube Works: verrückte Kettenreaktionen erfordern Köpfchen


Unity, der Entwickler des Unity Enginges, der bereits zahllose iOS-Spiele wie SHADOWGUN ( AppStore ) und Co zu grafischen Prachtexemplaren hat werden lassen, hat vor einiger Zeit angekündigt, unter dem Namen Unity Games nun auch als Publisher von Spielen auftreten zu wollen. Das erste iOS-Werk ist mit Rube Works: The Official Rube Goldberg Invention Game ( AppStore ) nun am vergangenen Mittwoch im AppStore erschienen. Das Puzzle kann als 87 Megabyte große und 2,69€ teure Universal-App erstanden werden.

weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flea Symphony

Dirigiere Maestro Piccolos FLEA SYMPHONY und rette den geliebten Musikladen vor der Pleite. Lass die Flöhe auf der Trommel HÜPFEN, lass Sie von den Gitarrensaiten SCHNELLEN und SCHIESSE sie aus der Tuba, während du das perfekte Musikstück komponierst, damit die Kunden immer wieder kommen. Um ihren Laden und ihr Zuhause zu retten, müssen Maestro Piccolo und seine Flea Symphony die Show ihres Lebens auf die Beine stellen!

Einige der Features:

• Löse das herausfordernde musikalische Puzzle – Viele gute Musikstücke können von den Flöhen mit ihren Instrumenten performt werden, aber nur eines ist das perfekte Stück. Kannst du das perfekte Musikstück komponieren?
• Erstelle geniale Musikinstrumente – Stimme deine magischen Musikinstrumente, um die verborgene Musikwelt der Flea Symphony zu enthüllen.
• 6 fantastische Welten – Meistere fünf musikalische Stile und Themen. Dazu gehören u. a. Holzblasinstrumente, Blechblasinstrumente und Plattenspieler. (Denk auch dran, den Bass zu zupfen!)
• Mehr als 100 Level – Weitere kostenlose Updates sind in Arbeit!
• Das erste mobile Spiel von The Odd Gentlemen – den preisgekrönten Entwicklern von „The Misadventures of P.B. Winterbottom“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaßige Match-3-Action: Sparkle 2 erstmals für 89 Cent erhältlich

sparkle-iconMit Sparkle 2 haben die Entwickler von 10tons im Sommer die Fortsetzung des vermutlich erfolgreichsten Marble Shooters für iOS veröffentlicht. Jetzt ist das Spiel erstmals für 89 Cent erhältlich. Sparkle 2 ist ein Premiumtitel, der sich bester Bewertungen erfreut. Einmal gekauft, stehen euch über 90 Levels [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Update verbessert Leistung und Stabilität

Apple hat ein Update für die Set-top-Box Apple TV herausgebracht. Die Version 6.0.2 wartet nach Herstellerangaben mit Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password 4 – die neue Passwortverwaltung Teil II

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter 1Password 4 – die neue Passwortverwaltung Teil II

1PW_II

1Password für iOS ist der ideale Begleit … Continue reading

Ein Artikel von Daniel Koch | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

J. K. Appleseed — Wenn Kunden ihr Samsung-Smartphone im Apple Store reparieren lassen wollen

Der Apple-Store-Mitarbeiter mit dem Pseudonym «J. K. Appleseed» hat erneut einen Bericht über seine Arbeit bei Apple Retail veröffentlicht.

In seinem Bericht geht der Apple-Store-Mitarbeiter auf seine Erlebnisse an der Genius Bar ein. Während die meisten Kunden keine Probleme bereiten würden, gab es in seinem Apple Store jeden Monat eine Handvoll Kunden, die sehr mühsam zu betreuen gewesen seien. Der Insider zählt dazu Menschen, die ihr iPhone verloren haben oder es aus Unachtsamkeit beschädigten. Für diese eigenen Fehler wird anschliessend Apple verantwortlich gemacht, was die Kommunikation deutlich erschwert.
Interessant ist für Appleseed der Umstand, wie Kunden mit iPhone-Problemen umgehen. Oftmals fordern Kunden mit einem iPhone-Problem ein neues Gerät. Als Grund für diese Forderung geben die meisten Kunden den hohen Einstandspreis des iPhones an. Unklar ist für den Insider allerdings, wieso dieselben Kunden bei einer Autopanne nicht gleich zum Autohändler rennen und ein neues Auto fordern. Weil im Auto immerhin Warn-Leuchten angebracht sind, kann der Fahrer die Probleme immerhin eingrenzen, wie Appleseed vermutet. Bei einem defekten iPhone sei dies deutlich schwieriger.

Appleseed geht in einem zweiten Teil der Kolumne auf die Reparatur-Politik von Apple ein. In den letzten Jahren hat Apple denjenigen Kunden, die mit einem kaputten Bildschirm in den Apple Store kamen, die erste Reparatur kostenlos durchgeführt. Allerdings kann er nicht bestätigen, ob dies noch immer der Fall ist. Wenn das iPhone nass geworden ist und der Wasser-Indikator sich verfärbt hat, dann helfen gemäss dem Insider auch Reiskörner oder Silikonkugeln nichts mehr.
Am einfachsten zu reparieren sind für die Apple-Store-Mitarbeiter Hardware-Schäden. Deutlich zeitintensiver ist die «Reparatur», wenn ein Software-Problem auftaucht. Dies kann bei ungeduldigen Kunden auch zu unangenehmen Situationen führen.

Appleseed berichtet auch von skurrilen Momenten aus dem Leben eines Apple-Store-Angestellten. So haben während seiner Tätigkeit diverse Kunden versucht, ein BlackBerry oder ein Samsung-Smartphone im Apple Store reparieren zu lassen. Diese Kunden mussten von den betroffenen Angestellten jeweils abgewiesen werden, weil Apple natürlich keine Reparaturen für andere Geräte durchführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sandbox in Safari für iOS hält Hackerangriff stand

Auf der jährlich stattfindenden CanSecWest Security Conference suchen Hacker in einem von Pwn2Own veranstalteten Wettbewerb stets nach Sicherheitslücken in aktuellen Betriebsystemen und Browsern. Diesmal fanden Experten von Keen Team zwei Sicherheitslücken in Safari für iOS. In iOS 7.0.3 konnten Facebook-Daten über ein in Safari gestohlenes Cookie ausgelesen werden. Die zweite Schwachstelle ma ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HUDWAY: iPhone als Head-Up Display für die Auto-Navigation

Head-Up Displays sind bislang fast nur aus der Automobilbranche bekannt und finden gelegentlich Verwendung in anderer Elektronik – wie etwa der Google Glass. Die HUD-Technik ermöglicht die Einblendung von Informationen ohne die eigentliche Sicht auf das Geschehen, wie etwa dem Verkehr beim Autofahren, einzuschränken oder zu behindern. HUDWAY geht nun den gleichen Weg und passt sich, wie der Name schon sagt, der HUD-Technik an. 

Mit der kostenlosen HUDWAY App könnt ihr euch beim Autofahren Informationen wie Navigationselemente oder die aktuelle Geschwindigkeit auf die Windschutzscheibe projizieren lassen. Dazu wird einfach die App gestartet und das iPhone auf das Armaturenbrett gelegt. Wichtig hierbei ist, dass das iPhone mit dem Display nach oben abgelegt wird.

Auch wichtig zu erwähnen ist hierbei, dass die App tagsüber wohl nicht so viel Sinn macht, da sich HUDWAY die Spiegelung der Front-Scheibe zu Nutze macht und dadurch ein deutliches Bild nur bei Dämmerung oder bei Nacht zustande kommt. Die App zeigt während der Fahrt die aktuell befahrene Strecke an und projiziert zusätzlich die folgende Autospur mit eventuellen Kurven auf die Windschutzscheibe.

An nebeligen Tagen ist die Sicht oftmals stark eingeschränkt und man drosselt automatisch die Geschwindigkeit. Viele Autofahrer fühlen sich in solchen Situationen unsicher, vorallem dann, wenn sie die Strecke nur schlecht oder gar nicht kennen. HUDWAY bietet in den Einstellungen die Möglichkeit die Sichtweite anzupassen. So werden dem unsicheren Fahrer direkt auf der Windschutzscheibe die nächsten 100 Meter inklusive aller eventuellen Kurven angezeigt.

Erhöhte Sicherheit kann HUDWAY in derartigen Situationen allemal bieten. Die Live-Anzeige der Strecke macht insgesamt einen guten Eindruck und ist auf jeden Fall mal einen Blick wert. Einziger Nachteil der sonst kostenfreien App ist die Werbung, die in Form von Bannern plaziert wird. Für 89 Cent kann diese entfernt werden. Für 1,79 Euro lässt sich die Pro-Version freischalten, die Zusatzfunktionen anbietet. So kann man beispielsweise gefährliche Kurven in der Farbe Rot anzeigen lassen. Falls wir nun euer Interesse geweckt haben, wird das folgende Video an dieser Stelle ganz passend sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderecke: Kleiner Fuchs Kinderlieder kostenlos, zwei Bildungs-Apps für Kindergarten- und Schulkinder

WoerterfabrikZu “Kleiner Fuchs Kinderlieder” (AppStore-Link) muss man eigentlich nichts mehr sagen. Deshalb nur kurz: Die wohl zweitbekannteste Kinder-App – nach “Schlaf-gut” – bietet ihre Weihnachtsversion gerade kostenlos an. Normalerweise zahlt ihr fürs Mitsingen und Spielen 2,69 Euro. Kommen wir zu den Novizen auf dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

El Charger: Farbiges Auto-Ladekabel fürs iPhone

Das weiße Ladekabel sieht ja an sich nicht schlecht aus, aber El Charger bringt richtig Farbe ins Spiel.

El Charger ist als Ladekabel für das Auto vorgesehen. Steckt Ihr es ein, beginnt das Kabel in voller Länge zu leuchten. Dabei erzeugt es den Effekt, als würden sich die kleinen Lichter von der Stromquelle zum iPhone hin bewegen. Als zusätzliches Feature wird die Bewegungsgeschwindigkeit angepasst, je nachdem wie voll der Akku ist. Bei einem fast leeren Akku bewegen sich die Lichter schneller als bei einem fast vollen. Sobald das iPhone komplett voll ist, geht das Licht dann ganz aus. Das Kabel ist 1,20 Meter lang und wiegt 50 Gramm.

El Charger Bild 1
El Charger im Auto

Der El Charger ist sowohl in einer 30-Pin-Variante für ältere Geräte, als auch in der Lightning-Version für iPhone 5 und neuere Devices erhältlich. Das Projekt sucht aktuell auf Kickstarter nach Spenden. Bis zum 9. Dezember sollen 12.000 Pfund zusammenkommen. Für etwa 18 Euro + Versand erhaltet Ihr die 30-Pin-Variante und für 21 Euro + Versand das Lightning-Kabel. Der Verkaufspreis soll später bei etwa 30 Euro liegen. Spendet Ihr etwa 1760 Euro (1500 Pfund) dürft Ihr die Firma besuchen und nach einer Führung Euer Kabel direkt dort abholen…

El Charger Ansicht

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neon Shadow: First-Person-Shooter der alten Schule

Bei Neon Shadow handelt es sich um einen klassischen Shooter, der ohne großen Schnick-Schnack auskommt.

Neon ShadowWenn man mal einen Blick in die jüngere Vergangenheit wirft und sich ansieht, zu welchen grafischen Leistungen Smartphones und Tablets in der Lage waren, ist es schon erstaunlich, wie schnell sich alles entwickelt hat. Besonders First-Person-Shooter in 3D werden unglaublich flüssig dargestellt. Sicherlich reizt ein Spiel wie Neon Shadow (App Store-Link) die Leistung der aktuellen Generation von iPad und iPhone nicht komplett aus, dennoch setzt das Spiel iOS 7 voraus und bringt es im Download auf 119 MB. Neon Shadow liegt als Universal-App für iPad und iPhone vor und kostet aktuell 1,79 Euro.

Wie es meistens so ist, schlüpft man in die Rolle des Helden, der die Menschheit vor dem Untergang retten muss. Hier macht auch Neon Shadow keine Ausnahme. Fiese Roboter haben die Kontrolle über eine Raumstation übernommen und müssen gestoppt werden bevor diese den Rest der Galaxie an sich reißen. In Neon Shadow kann man grundsätzlich zwischen Einzelspieler oder Multiplayer wählen. Im Einzelspieler-Modus stehen vier Schwierigkeitsstufen zur Auswahl aus denen man wählen kann. So ist es vom Anfänger bis zum Profi bestens geeignet.

Hat man sich für seinen Weg entschieden geht es auch schon direkt los. Erfreulicherweise ist das Spiel sehr aufgeräumt und die Steuerung simpel gehalten. Die Laufrichtung steuert man auf der linken Bildschirmseite, während man auf der rechten den Blickwinkel verändern kann. Es gibt einen Button zum Schießen, der sich auch auf der rechten Seite befindet. Am oberen Bildschirmrand gibt es die üblichen Informationen zu Munition und Gesundheitszustand. Durch einen Pfeil bekommt man stetig signalisiert in welcher Richtung sich das Ziel der Mission befindet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Shootern dieser Art, bei denen man teilweise so viele Funktionen hat, dass es schnell mal unübersichtlich werden kann, bleibt bei Neon Shadow alles recht simpel und nicht so überfrachtet mit Funktionen. Man hat eine Waffe und eine Mission, so dass man sich nicht um all die anderen Dinge kümmern muss, sondern Munition einsammeln sollte, falls man keine mehr hat oder Lebensenergie, wenn diese sich dem Ende neigt.

Falls einem der Einzelspieler-Modus mal zu langweilig wird, kann man sein Glück auch gegen andere Gegner im Multiplayer-Modus versuchen, entweder online über das Game Center oder im heimischen WLAN-Netzwerk. Besonders erwähnenswert ist hier, dass man sich keine Vorteile per In-App-Kauf verschaffen kann – es gibt also faire Wettkämpfe. Dank der einfachen und übersichtlichen Steuerung ist Neon Shadow auch für Spieler geeignet, die nicht so gerne Shooter spielen. Die Steuerung lässt sich in den Einstellungen für Profis noch anpassen, aber gerade für Anfänger ist das automatische Anvisieren von Gegnern eine hilfreiche Funktion. Im Trailer unter bekommt man einen kleinen Einblick ins Spiel.

Kleiner Trailer zu Neon Shadow:

Der Artikel Neon Shadow: First-Person-Shooter der alten Schule erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.11.13

Produktivität

Resume Designer Pro Resume Designer Pro
Preis: Kostenlos
Orderly Orderly
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

CodeShare CodeShare
Preis: 1,79 €
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Foto & Video

PicPlayPost PicPlayPost
Preis: Kostenlos
Fast Movie HD Fast Movie HD
Preis: Kostenlos
Fast Pics Fast Pics
Preis: Kostenlos
Halftone Art Halftone Art
Preis: Kostenlos

[Bildung

English guide English guide
Preis: Kostenlos

wpid-wpid-Bildschirmfoto2013-11-15um11.35.02-2013-11-15-13-00-2013-11-15-13-00.jpg

Wetter

21 °C 21 °C
Preis: Kostenlos
Wetter HD für iPad Wetter HD für iPad
Preis: Kostenlos

Reisen

WikiMesh WikiMesh
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Spiele

Car Club:Tuning Storm
Preis: Kostenlos
Pollywog Pollywog
Preis: Kostenlos
Legendary Wars Legendary Wars
Preis: Kostenlos
Pinch n Pop! Pinch n Pop!
Preis: Kostenlos
4 Thrones 4 Thrones
Preis: 1,79 €
Football Fury Football Fury
Preis: Kostenlos
Letterverse Letterverse
Preis: Kostenlos
Crazy Finger Fishing Crazy Finger Fishing
Preis: Kostenlos
Super Lines Super Lines
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wundervolle Apple-Produkte, die nicht von Apple produziert wurden

Als passionierte Schnäppchenjäger und Besitzer von Apple-Produkten sollte euch eBay als attraktive Anlaufstelle für Zubehör aller Art bekannt sein. Dass jedoch eine Vielzahl der angebotenen Waren aus dem besagten Produktfeld aus Hong Kong stammt und eher selten von Apple gefertigt wurde, müsste mindestens genauso so sicher sein, denn sonst sind Spottpreise in Höhe von 1 Euro für ein Ladekabel nicht zu erklären.

Zu welchen Ausmaßen die Apple-Hysterie in Hong Kong überhaupt führte, beweist Nicole Martinelli der Kollegen von Cult of Mac. Als Touristin konnte Martinelli einige sehenswerte Schnappschüsse aufnehmen, die Produkte mit dem Apfel-Logo zeigen, die sich gar nicht im Portofolio des IT-Konzerns aus Cupertino befinden und demnach fernab von Markenrechten zum Kauf angeboten werden.

Schaut euch am besten die verschiedenen Fotos an und schreibt uns eure Meinung bitte als Kommentar.

Apple Headset Apple Case Apple Gadgets-1 Apple Tablet Apple Gadgets Apple Glas Apple Tasche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für Fotosoftware Aperture

Apple hat ein Update für die Fotosoftware Aperture veröffentlicht. Die Version 3.5.1 verbessert die Stabilität und behebt einige Fehler, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Gesichtserkennung und dem Weißabgleich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons “Video on Demand”-Angebot Lovefilm jetzt auch auf dem iPhone verfügbar

lovefilm-iconSeit nunmehr zwei Jahren ist der Amazon-Filmverleih Lovefilm mit einer iPad-App im App Store vertreten. Mit dem Update auf Version 2.2 wurde diese nun zur Unversal-App und damit auch auf iPhone und iPod touch nutzbar. Mit der Lovefilm-App lässt sich das von der Auswahl eingeschränkte Video-on-Demand-Angebot des ursprünglichen DVD- [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone UP 24 wurde vorgestellt

up24-onyx-angled-display

Wir haben schon einmal über das Sportarmband “Jawbone UP” berichtet Nen gibt es eine neue Generation des äußerst beliebten Armbands. Jawbone hat es endlich geschafft, einen Bluetooth 4.0. Connector in das Armband zu integrieren, um eine drahtlose Übertragung von Daten zu ermöglichen. So muss das Armband nicht mehr mit dem iPhone verbunden werden, um die Daten auf das Smartphone zu spielen. Dieser Fakt dürfte für viele sehr interessant sein und eine deutliche Verbesserung darstellen. Die Akku-Laufzeit des Armbands soll aufgrund der neuen Technologie nicht gravierend abgenommen haben.

Auch bald für Notifications?
Wenn man den Gedanken etwas weiter spinnt, könnte man davon ausgehen, dass man auch bald Benachrichtigungen über den integrierten Vibrationsmotor ausgegeben werden könnten. Wäre das Armband dauerhaft mit dem iPhone verbunden, wäre dies sicherlich eine sehr interessante Erweiterung, da man sein Smartphone dann nicht immer bei sich tragen müsste und zusätzlich gleich alle Daten übertragen werden könnten. Das Armband selbst kostet 150 US-Dollar und ist vorerst nur in den USA erhältlich. Es wird in einigen Tagen aber auch in Europa ankommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Aperture, Safari-Beta und Druckertreiber

Apple hat eine Reihe kleinerer Aktualisierungen veröffentlicht – darunter Bugfixes für Aperture, eine Entwicklerversion von Safari 7.0.1 und 6.1.1 sowie Treiber für drei Drucker-Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Yankees Headcoach erfindet Sport-App für Eltern und Kinder

Zum wohl ersten Mal überhaupt wird ein im amerikanischen Profisport tätiger Headcoach eine Applikation auf den Markt bringen. New York Yankees Manager Joe Girardi, der 2009 die World Series ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Safari 7.0.1 und 6.1.1 für Entwickler frei

Am gestrigen Abend war Apple in Updatelaune. So veröffentlichte der Hersteller unter anderem iOS 7.0.4 für iPhone, iPad und iPod touch sowie eine neue Version von iBooks und iTunes U. Gleichzeitig stellt Apple für eingetragene Entwickler noch einen Download im Apple Dev Center bereit. Von dort können Safari 7.0.1 für OS X Mavericks und Safari 6.1.1 für OS X Mountain Lion geladen werden.

safari711_dev

Nachdem Apple zunächst interne Tests durchgeführt hatte, bittet der Hersteller nun die Entwicklergemeinde die neuen Safari-Versionen unter die Lupe zu nehmen und sich dabei auf die generelle Kompatibilität mit Webseiten, Bedienhilfen, Umgang mit PDF-Dateien, automatisches Ausfüllen für Logins und Passwörter sowie den Web-Inspektor zu konzentrieren.

Wann die finale Version von Safari 7.0.1 bzw. Safari 6.1.1 für jedermann als Download bereit stehen wird, ist unbekannt. Lange dürfte es nicht mehr dauern. Darüberhinaus hat Apple bereits die Arbeiten an weiteren OS X Mavericks Updates begonnen. OS X 10.9.1 und 10.9.2 zeigten sich bereits. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari 6.1.1 und Safari 7.0.1 im Betatest

Apple hat Betaversionen von Safari 6.1.1 und Safari 7.0.1 veröffentlicht. Die neuen Versionen des Web-Browsers bieten Stabilitäts- und Kompatibilitätsverbesserungen und zahlreiche Fehlerkorrekturen, unter anderem im Zusammenhang mit der PDF-Darstellung, dem automatischen Einfügen von Login-Daten und der Funktion "Webinformationen".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dwice: neues Puzzle des Tetris-Machers bereits kostenlos


Das ging mal wieder richtig fix. Gerade einmal eine Woche ist es her, dass wir euch in diesem Artikel über den Release des neuen Puzzle-Spieles Dwice - new puzzle arcade game from Tetris inventor (AppStore) von Andrey Novikov und Alexey Pajitnov, dem Erfinder des legendären Klassikers "Tetris", informiert haben. Und nun wird die 1,79€ teure Universal-App bereits kostenlos im AppStore angeboten.

Das ist aber vielleicht auch gar nicht so verkehrt, denn das Spiel fühlt sich mit seinen IAP-Angeboten für diverse PowerUps sowie die Multi-Touch-Modi sowieso mehr an wie ein Free-to-Play-Titel. Aber natürlich trotzdem ärgerlich für alle, die das Spiel bereits erworben haben.

Weitere Informationen zum Gameplay, bei dem du von oben herabfallende, geometrische Figuren vereinen musst, kö weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork für iCloud mit verbesserten Funktionen für gemeinsames Arbeiten

pages-symbolApple hat den Leistungsumfang der iCloud-Versionen von Pages, Numbers und Keynote erweitert. Insbesondere beim gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten profitieren Anwender von der ohne spezielle Ankündigung im Hintergrund erfolgten Aktualisierung. Neu sind folgende Funktionen: Alle Personen, die gerade an einem gemeinsam genutzten Dokument arbeiten, werden auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ives Biografie lässt in Apples Design-Pläne blicken

Ein neues Buch gibt Lesern einen Einblick in Apples gerühmte Designer-Truppe. Wusstet ihr, dass der iPod erst wie ein Jo-jo aussehen sollte? Das wäre ein Detail, des neuen Buches “Jony Ive”, einer unautorisierten Biografie über Apples Chefdesigner, das gerade in den USA in die Läden gekommen ist. Es ist randvoll mit kleinen Informationen über den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: iPhone war ein großes Risiko für Apple

Wie berichtet geht der Patentstreit zwischen Apple und Samsung in die nächste Runde – mit einem interessanten iPhone-Detail.

Apples Vizepräsident Phil Schiller kommentierte im Rahmen des 1.Verhandlungs-Tages auch Apples Abhängigkeit vom iPhone. Der Richter hatte Schiller gefragt, wie wichtig das iPhone für Apple sei. Schiller antwortete, in der Phase der Veröffentlichung des ersten iPhones habe es “große Risiken” für Apple gegeben. Man habe intern gewusst, dass man mit dem iPhone Apple aufs Spiel setze. 

iPhone Classic

Es sei eine “bet-the-company”-Situation für Apple gewesen. Auf gut Deutsch: Setze das Geschäfts-Risiko Firma auf ein einziges Produkt! Grund: Fast alle Mitarbeiter hätten an der Entwicklung des iPhones mitgearbeitet. Auch ein Großteil der Gelder sei ins iPhone geflossen. Wäre das “Projekt iPhone” schiefgegangen, hätte Apple Probleme bekommen. Auch heute gilt: Fast jeder Apple-Angestellte steckt seine Arbeitskraft zu einem gewissen Teil ins iPhone.

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Blackberry Messenger unterstützt nun auch iPad und iPod touch

Die Blackberry Messenger App für das iPhone hat ein neues Update erhalten. Unterstützt wird nun auch das iPad und der iPod touch. Mehr als 80 Millionen Nutzer verzeichnet das BBM Netzwerk mittlerweile. Der WhatsApp Konkurrenz wächst täglich, was zuletzt auch der Portierung auf Android und iOS zu verdanken ist.

Gratis Messenger

Die BBM App ist kostenlos und ermöglicht das Versenden verschlüsselter Nachrichten. Die Kernfeatures sind allerdings nahezu identisch mit den WhatsApp Funktionen. Was bei WhatsApp jedoch stets kritisiert wird, nämlich die Sicherheit, versucht Blackberry mit dem hauseigenen Messenger ein wenig besser zu machen. Jeder Nutzer erhält eine eigene Pin. Es besteht somit die Möglichkeit sich erst mit einem anderen Nutzer in Kontakt treten  zu können, sofern die beiden Pins entsprechend ausgetauscht wurden. Auf die Verwendung von Telefonnummern oder E-Mail-Adressen verzichtet der BBM. Es ist somit nicht möglich Textnachrichten von Unbekannten und somit vermutlich auch unerwünschten Personen erhalten zu können.

Bisher war der BBM lediglich für das iPhone verfügbar. Das neuste Update (V. 1.0.4.133) unterstützt nun auch das iPad und den iPod touch. Der Blackberry Messenger ist kostenlos im Apple AppStore als Download verfügbar und setzt mindestens iOS 6.0 voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Single der Woche: Gold Dust

wpid-13UAEIM00094.170x170-75-2013-11-15-12-00.jpg

Biografie

Im Alter von 14 Jahren begann Newman Gitarre zu spielen und seine eigenen Songs zu schreiben und zu produzieren. Er kreierte unter anderem auch House-Songs und erlernte das DJing.

Als Newman als 20-Jähriger nach London umzog und bei Island Records einen Vertrag unterschrieb, gründete er eine eigene Band. Wenig später konnte er Kontakt zu Rudimental aufnehmen und man entschloss sich dazu, gemeinsam die beiden Titel Feel the Love und Not Giving In aufzunehmen. Mit Feel the Love gelang ein Überraschungserfolg, die Single erreichte Chartplatzierungen beispielsweise in Deutschland oder Österreich und wurde im Vereinigten Königreich zum Nummer-eins-Hit. Auch Not Giving In konnte einen Platz in den Top 20 der britischen Charts verbuchen. Love Me Again erreichte im Juli 2013 Platz 1 in den britischen Singlecharts. Am 11. September 2013 kündigte er sein Debüt-Album Tribute an, das am 11. Oktober in Deutschland veröffentlicht wurde.[Quelle]

Download: hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Gerätetreiber für OS X

Apple hat neue Treiber für Drucker, Scanner und Multifunktionsgeräte von FujiXerox, Lexmark und Samsung veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neon Shadow: First Person Shooter der Oberklasse

Die neu erschienene App Neon Shadow bringt einen actionreichen First Person Shooter auf Eure iDevices.

Das Universal-Game liefert neben einer Single-Player-Kampagne auch einen Multiplayer-Modus aus. Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Ihr habt eine Waffe, lauft durch die relativ kurzen Level und schießt auf alles, was sich bewegt. Dabei solltet Ihr allerdings immer Eure Lebensanzeige im Auge behalten, denn wenn diese leer ist, müsst Ihr das Level wiederholen. Damit das nicht zu schnell passiert, findet Ihr auch hin und wieder herumliegende Medikits

Neon Shadow Screen1

Neon Shadow Screen2

Die Story wird über Textboxen erzählt, die Ihr aber nicht immer beachten könnt, da Ihr einen Großteil der Zeit damit verbringt, auf Gegner zu schießen und keine Zeit zum Lesen habt. Über das Game Center dürft Ihr lokal oder global Matches gegen andere Spieler im Team Death-Match Modus austragen. Die Waffen-Vielfalt hätte allerdings etwas größer ausfallen können, aber ansonsten bietet Neon Shadow eine gehörige Portion Action. Die App gehört eindeutig in die gehobene Klasse der First Person Shooter. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Neon Shadow Neon Shadow
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 113 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry Messenger für WLAN-iPad und iPod touch

Die BBM-App läuft nun auch auf iOS-Geräten ohne Mobilfunkverbindung – für das größere iPad-Display hat BlackBerry die Bedienoberfläche aber weiterhin nicht angepasst. Android-Nutzer können ihre BBM-Kontakte in Kategorien stecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Social Media oder was VICE noch nicht weiß

Twitter Fail-Whale
Das Magazin Vice hat sich in einem Beitrag online über Social Media Manager lustig gemacht, allerdings auf eine Weise, die mehr einem virtuellen Sich-in-die-Nesseln-setzen gleicht. Die Fluggesellschaft KLM, der Online-Lieferservice Lieferheld, DOVE, Nokia und viele weitere Firmen bekommen im Beitrag vom “Vice Staff” ihr Fett weg. Wofür? Nun, für mehr oder weniger gelungenes “Social Media”-Management. Allerdings ist die Kritik, die Vice sehr direkt äußert, weil sie die Personen hinter den (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter: Panorama-Ball nimmt 360° x 360 ° Bilder auf

BallCam5Wem die klassische Frontalansicht zu wenig ist: Auf Indiegogo lässt noch 53 Tage lang die Entwicklung einer Kamera unterstützen, die nicht nur 360° in der x- oder y-Achse, sondern im Raum aufnimmt. Zum Erzeugen der 360°x360° Ansichten werft ihr den ballartigen Apparat einfach in die Luft. Die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Yota Phone erscheint im Dezember

Der Marktstart des Yota Phones verschiebt sich um rund einen Monat in den Dezember 2013. Das Smartphone mit den zwei 4,3-Zoll-Displays, ein LCD-Screen auf der Vorderseite und ein eInk-Bildschirm auf der Rückseite, wird bereits sehnlichst erwartet.Wir – und die restliche Technosphäre – hatten den Marktstart des Yota Phones eigentlich für diesen November erwartet. Wie das russische Unternehmen Yota Devices diese Woche bekannt gab, wird das Smartphone jedoch erst im Dezember in den Läden stehen. Am Preis ändert sich scheinbar nichts: Nach wie vor soll das Telefon mit den zwei Displays rund … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuizUp · Kostenloses Quiz-Spiel für das iPhone

QuizUp ist mir gestern Abend eher zufällig über den Weg gelaufen.

Und ich kann Dir eines sagen: Die App macht etwas süchtig!

2013-11-15_11-10-10_IMG_0626 2013-11-15_02-46-21_IMG_0620

Worum geht es?

Bei QuizUp handelt es sich um ein Quiz mit über 150.000 Fragen aus derzeit 265 Kategorien, was schon mal ziemlich beeindruckend ist.

Aus diesen Fragen muss man genau sieben zu einer vorher selbst ausgewählten Kategorie innerhalb von je 10 Sekunden beantworten und bekommt, je nach Schnelligkeit, Punkte. Man beantwortet diese Fragen auch nicht alleine, sondern tritt immer gegen einen real existierenden Menschen (entweder einen Freund oder zufällig durch die App ausgewählt) an.

2013-11-15_02-53-56_IMG_0621 2013-11-15_03-07-05_IMG_0623 2013-11-15_03-07-29_IMG_0624 2013-11-15_11-12-09_IMG_0627

Anhand der erzielten Punktzahl und der gewonnenen Online-Matche gibt es für jede Kategorie ein Ranking. Dazu werden Pokale für besondere Leistungen verliehen.

Einziger Nachteil dieser App:
Sämtliche Fragen sind auf Englisch, was für viele unter Euch aber bestimmt kein Problem darstellt.

2013-11-15_02-54-08_IMG_0622 2013-11-15_11-12-39_IMG_0628 2013-11-15_11-18-29_IMG_0630 2013-11-15_11-20-04_IMG_0631

Die Anmeldung für QuizUp erfolgt über Facebook bzw. eine normale E-Mail Adresse. Die App ist, wie schon in der Überschrift erwähnt, kostenlos. Man kann sich aber durch einen IAP die gesammelten Erfahrungspunkte künstlich aufwerten lassen.

Zur Installation wird iOS 5.0 vorausgesetzt.

QuizUp: The biggest trivia game in the world!
Hersteller: Plain Vanilla Corp
Freigabe: 4+5
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Walk: Digitale Sternenschau jetzt nur 89 Cent

Star Walk für iPhone und iPad kann jetzt abermals für nur 89 Cent geladen werden.

Star WalkStar Walk (iPhone/iPad) hat in den letzen zwei Wochen gleich drei Updates erhalten. Bei der größten Aktualisierung haben die Entwickler ihre App an iOS 7 angepasst und entsprechende Schaltflächen, Hintergründe und Buttons an den Stil von Apples Betriebssystem mit der Versionsnummer 7 angepasst. Zusätzlich wurde eine Preiskation gestartet, so dass Star Walk für kurze Zeit nur 89 Cent statt 2,69 Euro.

Wer Star Walk noch nicht kennt, sollte sich unbedingt damit vertraut machen. Vor allem in einer sternenklaren Nacht ist die App Gold wert – denn mit ihr kann man herausfinden, welche Himmelskörper dort oben alle funkeln – von einzelnen Sternen und Planeten, bis hin zu Sternbildern und Satelliten ist so ziemlich alles dabei, was man sich wünschen kann.

Faszinierend ist vor allem die Augmented-Reality-Funktion: Man richtet sein iPhone einfach in Richtung Himmel und bekommt sofort Informationen zu allen Himmelskörpern gezeigt. Dabei sind alle Texte, abgesehen bis auf ein paar wenige Ausnahmen, wie etwa die Beschreibungen beim Bild des Tages, komplett in deutscher Sprache verfügbar.

Star Walk war schon einige Male im Angebot, aber gemessen am zu weiten Teilen in deutscher Sprache verfügbaren Inhalt finde ich den aktuell geforderten Preis absolut fair. Sehr gut geeignet ist die App übrigens für Urlaub in weniger stark besiedelten Regionen, wo man den Sternenhimmel ja viel klarer sehen kann. Da Star Walk nicht zwingend eine Internetverbindung benötigt, ist das auch im Ausland kein Problem.

Durchschnittlich liegen die Bewertungen bei viereinhalb Sternen bei über 800 Rezensionen. Die iPhone-Version ist natürlich etwas mobiler, auf dem großen iPad-Display kann man aber deutlich mehr Informationen ablesen. Jede Version schlägt nun mit nur 89 Cent zu Buche.

Der Artikel Star Walk: Digitale Sternenschau jetzt nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] iTunes: Spenden für die Opfer des Taifuns in Philippinen

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RedCross2.png
Hits:	6093
Größe:	5,8 KB
ID:	103386 Das Ausmaß der Zerstörung durch den Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen ist immens, Stunde um Stunde steigt die Zahl der Toten und Verletzten. Hilfsorganisationen sammeln weltweit Spenden und mobilisieren ihre Mitarbeiter, um die Überlebenden in der Katastrophenregion
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Privatsphäre schützen bei der iPhone-Nutzung im Flugzeug

Bei einer Flugreise durften Smartphones bislang während der Start- und Landungsphase nicht genutzt werden – auch nicht im sogenannten Flugmodus. Das soll sich jedoch nun ändern. Die European Aviation Safety Agency (EASA) hat in einer Pressemitteilung erklärt, dass die bisherige Regelung bis Ende November überarbeitet wird. Damit ist dann die Smartphone-Nutzung im “Flight Mode” oder “Airplane [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Mix: E-Book-Angebote, Taifun-Spenden und iTunes-Karten per Kamera einlösen

wein-iconErgänzend zu unseren E-Book-Tipps heute früh noch der Hinweis auf Amazons Kindle-Deal der Woche, der auch dafür sorgt, dass die darüber preisreduzierten E-Books teils auch in Apples iBookstore günstiger angeboten werden. Folgende Titel gibt es vorübergehend für den halben Preis: Crashkurs Wein 6,99 Euro (
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rose Gold Nike+ FuelBand SE: Nike verwandelt Aktivitätstracker in Schmuckstück

Mit dem FuelBand SE zeigte der Sportartikelanbieter Nike Mitte Oktober die „Second Edition“ des Aktivitätstrackers FuelBand. Nur kurz nach dem Verkaufsstart des neuen FuelBand SE am 6. November enthüllt Nike nun die Nike+ FuelBand SE METALUXE Kollektion.Das erste Modell aus der neuen Kollektion hört auf den Namen „Rose Gold Nike+ FuelBand SE“ und soll weltweit nur in limitierter Stückzahl erhältlich sein. Der Name referenziert das sogenannte „Rose Gold“, welches unter anderem bei der Herstellung von High-End-Zeitmessern verarbeitet wird. Schließe, Einfassung und Schrauben sind aus 316er … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-7-Design für iBooks und iTunes U

Apple hat in der Nacht auf heute Updates für die iOS-Apps iBooks und iTunes U veröffentlicht. Mit den Aktualisierungen werden die Apps an das überarbeitete Design von iOS 7 angepasst.

In iBooks kann man sich Bücher direkt aus dem iBookstore auf das iOS-Gerät laden. Dank der Synchronisation mit der iCloud ist die iOS-App optimal auf die iBooks-App für den Mac abgestimmt. Beispielsweise kann neu mit «iBooks für Mac» unter OS X Mavericks auch auf dem Mac dort weitergelesen werden, wo man auf dem iOS-Gerät aufgehört hat.

Mit iTunes U hat der Nutzer die Möglichkeit, auf Kurse von verschiedenen Universitäten zuzugreifen. Die neuste Version der App bringt neben einem überarbeiteten Design auch einige Verbesserungen an der Oberfläche der App.

Die beiden Apps können entweder direkt über das iOS-Gerät oder über iTunes aktualisiert werden. Beide Apps sind als Universal-Apps erhältlich und kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karten-Ausschnitte mit Karten.app als PDF exportieren

Mithilfe Apples eigener Karten-App können Routen bequem am Mac ausgesucht und anschließend klassisch ausgedruckt oder an ein iOS-Gerät geschickt werden, um die Navigation direkt zu starten. Doch auch einzelne Karten-Abschnitte lassen sich als PDF-Dokument ausgeben. Dieses kann anschließend nicht nur gedruckt, sondern auch als Offline-Karte auf einem iOS-Gerät verwendet werden.Die Option zum Speichern eines Kartenausschnitts als PDF findet sich allerdings nicht wie alle anderen Optionen zum Teilen der Karte unter der Teilen-Taste in der Symbolleiste, sondern im Menü Ablage.Doch bevor Sie … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Sunday Lawn Seasons" von Donut Games: Gartenarbeit als Puzzle mit 90 Level


Bereits am Mittwoch dieser Woche hat Donut Games, bekannt für viele spaßige Casual-Games, sein neues Spiel Sunday Lawn Seasons (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Titel ist der Nachfolger des bereits 2009 im AppStore erschienenen Sunday Lawn (AppStore) . Während du im Vorgänger in sommerlichen Gärten Rasenmähen musstest, bietet der Nachfolger, der als gerade einmal 8,4 Megabyyte große Universal-App für 0,89€ den Weg auf eure iOS-Geräte finden kann, gleich drei Jahreszeiten: Herbst, Winter und Frühling mit je 30 Level.

Als freundlicher Mensch namens Charlie hilfst du natürlich gerne weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XCOM - Enemy Within: Erweiterung zum Strategiespiel XCOM - Enemy Unknown erschienen

Einen neuen Feind, mehr Ausrüstung, mehr Fähigkeiten, neue Taktiken und Spielfelder sowie neue Kampfeinheiten für den Mehrspieler-Modus verspricht die heute erschienene Erweiterung „Enemy Within“ des rundenbasierten Strategie-Titels „XCOM“. Für 29,99 Euro im Handel und bei Steam für Mac und Windows.Wer die Alien-Invasoren aus „XCOM: Enemy Unknown“ im Griff hat, darf jetzt gegen eine Organisation von Verrätern aus den eigenen Reihen antreten. Zusätzlich zur neuen Storyline bietet die Erweiterung viele neue Forschungs- und Aufrüstmöglichkeiten. Bei Steam wird „Enemy Within“ mit einem … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: Mit dem iPhone haben wir Apple aufs Spiel gesetzt

Bei einer Anhörung vor Gericht im Patentstreit zwischen Apple und Samsung gab der Marketingchef von Apple Phil Schiller laut übereinstimmender Medienberichte einen bemerkenswerten Kommentar zum iPhone ab. Auf die Frage des Richters, wie wichtig das iPhone für Apple sei, antwortete Schiller: „Es gab große Risiken (im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des iPhone). Innerhalb des Unternehmens ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox bekommt wahrscheinlich diesen Monat noch iOS 7-Design

dropbox-ios-7-1

Nachdem die meisten großen Apps schon mit einem neuen iOS 7-Design ausgestattet worden sind, ist nun auch Dropbox soweit und wird wahrscheinlich noch in diesem Monat ein Update auf den Markt bringen. Grundsätzlich wird sich nicht sehr viel an der App ändern außer, dass man seinen Business-Account von seinem privaten Account nun endlich in einer App trennen kann, aber dennoch auf die verschiedenen Daten zugreifen darf. In unseren Augen war dieses Feature schon längst überfällig und wir hoffen, dass auch die Desktop-Version bald mit diesem Feature ausgestattet wird.

Ansonsten zeigt sich die App in einem sehr klaren und simplen Design, wie wir es von anderen App-Entwicklern schon kennen. Wahrscheinlich wird man in den nächsten Updates noch kleine Verbesserungen im Bereich des Designs vornehmen. Laut Dropbox soll die App in den kommenden Wochen auf den Markt kommen und natürlich kostenlos zur Verfügung stehen. Wir werden euch natürlich über das Erscheinen informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 21.98 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

LabRATory

Eine Flut an Laborratten haben sich aufgemacht ein Teil vom Käse abzugreifen – Von DEM Käse!

Allerdings bewegen sich die Ratten kopflos wie Lemminge durch die Level und sind dem Untergang geweiht – wenn Du ihnen nicht hilfst.

Mit Hilfe der intuitiven Bedienung kannst Du den Ratten helfen durch ein Vielzahl von gefährlichen Lasern, Kraftfeldern, bedrohlichen Stampfern, äußerst hilfreichen Portalen zu rasen… sogar die Schwerkraft liegt in Deiner Hand!

„LabRATory“:

  • 100 atemberaubende Level
  • Messe Dich mit Deinen Freunden im Highscore Board über „Game Center“.
  • Besorge Dir die 4 Spezialbuttons um die beste Zeit herauszuholen!
  • Bestehe die Action und behalte dabei immer Deinen Plan im Kopf!
  • Wippe im Takt zu den coolen Sounds und der Musik die Dir nicht mehr aus dem Kopf gehen wird!
Download @
App Store
Entwickler: Bubo Games UG
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet deutsche iTunes-Spendenseite für Taifun-Opfer auf den Philippinen

Vor wenigen Tagen haben wir bereits auf die verheerende Situation auf den Philippinen aufmerksam gemacht. Ein Taifun, der übers Land fegte sorgte für über 10.000 Todesopfer. Viele Menschen ringen nach wie vor um ihr Leben, mehrere Hundert-Tausend Personen sind obdachlos und weite Teile des Landes sind verwüstet. Die ersten Hilfsorganisationen haben vor Ort bereits ihr Arbeit aufgenommen.

itunes_philippinen_spende

Wir haben bereits auf die Möglichkeiten im US iTunes Store hingewiesen, dass Spenden an das American Red Cross zur Unterstützung der Taifun Opfer auf den Philippinen getätigt werden können, nun hat Apple auch im deutschen iTunes Store eine Sonderseite geschaltet. Auf dieser habt ihr die Möglichkeit mit Beträgen von 5 Euro, 10 Euro, 25 Euro, 50 Euro, 100 Euro und 150 Euro die Nothilfe für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen mit einer Geldspende an das globale Rotkreuz- und Rothalbmond-Netzwerk zu unterstützen.

Apple garantiert, dass 100 Prozent eurer Spende an das Rote Kreuz überwiesen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.4: Musclenerd gibt grünes Licht bezüglich künftigem Jailbreak

iPhone JailbreakAm gestrigen Abend hat Apple das Update auf iOS 7.0.4 für iPhone, iPad und iPod Touch veröffentlicht. Bekanntermaßen ist im Hintergrund bereits ein Jailbreak für iOS 7 in Arbeit und die Frage, die sich viele Jailbreaker darum gestellt haben ist, ob man bedenkenlos aktualisieren kann und der künftige Jailbreak trotzdem noch installierbar sein wird. Evad3rs-Team-Mitglied [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork for iCloud mit neuen Zusammenarbeitsfunktionen

Apple hat die Beta-Web-Versionen von Pages, Keynote und Numbers um mehrere Funktionen ergänzt – sie zeigen nun eine Liste anderer Bearbeiter eines geteilten Dokumentes und deren Aktivität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zelda-Klon Oceanhorn ab sofort im App Store erhältlich

Oceanhorn BildDa es gerade im Trend liegt, alte Spieleklassiker für iOS zu portieren, ärgert es umso mehr, dass Nintendo dem nicht auch nachkommt. Allerdings verkauft das japanische Unternehmen die Titel millionenfach für die eigene Handheld-Konsole, sodass dies aus rein wirtschaftlicher Sicht verständlich ist. Dennoch wünschen sich Fans der kultigen Spielereihe Zelda eine Umsetzung für das iPhone, iPad und den iPod touch. Leider können wir keine News vermelden, dass Nintendo nun an Zelda für iOS arbeitet. Allerdings ist seit Kurzem mit Oceanhorn ein Spiel im App Store verfügbar, das Zelda recht nahekommt.

Das iPhone-Spiel stammt vom Publisher FDG Entertainment, ist gut 170 MB groß und kostet 7,99 Euro. Ähnlich wie im Klassiker von Nintendo muss der Spieler einen Helden durch verschiedene Dungeons steuern und die virtuelle Welt erforschen. Der Publisher wirbt mit 10 Stunden Spielzeit, einer beeindruckenden 3D-Grafik und einem tollen Sound sowie einer Anbindung zu Apples Game Center.
Oceanhorn Screenshot
Die Bewertungen sind ebenso sehr gut, sodass Ihr bei Interesse einmal in Oceanhorn hereinschauen solltet. Hier geht es direkt zum Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logorama

MUSS man gesehen haben. Ein kurzes Video mit einer mehr oder weniger offensichtlichen Botschaft das NUR aus Icons und Logos besteht.

Spoiler: Ronald Mc Donald ist böse. Gespannt wer Apple findet :-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Epochaler Apple Werbespot für das neue iPad Air!

In dem neuen Werbespot “Bleistift” demonstriert Apple die unglaubliche Vielseitigkeit des neuen iPad Air und unterstreicht deutlich, wie dünn das innovative Tablet ist! Die universalen Attribute machen das iPad Air zu einem Werkzeug, welches vielerorts und von jedermann eingesetzt werden kann. Im Clip werden als Nutzer Forscher, Künstler oder Lehrer genannt und Einsatzorte wie das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Dwice: Tetris-Erfinder fordert besonders schnelle Finger

Der Entwickler von Dwice ist nicht irgendjemand, sondern der Macher von dem Klassiker schlecht hin: Tetris.

DwiceUpdate am 15. November: Nach gut einer Woche kann man Dwice (App Store-Link) jetzt erstmals kostenlos installieren.  Alle weiteren Infos im Anschluss.

Artikel vom 8. November: Spiele, bei denen gleich mehrere Sachen gleichzeitig machen muss, können entweder zu kompliziert sein oder einfach Spaß machen. Dwice ist eine Mischung aus Arcade- und Puzzlegame, bei dem man gute Reflexe und flinke Finger benötigt. Aber auch die Kunst im Voraus zu planen sollte man beherrschen, wenn man in diesem Spiel erfolgreich sein möchte. Das Spiel kostet aktuell 1,79 Euro und steht exklusiv nur für iPad und iPhone als Universal-App zur Verfügung. Mit einer Downloadgröße von rund 10 MB ist es unterwegs zügig geladen und ist mit seiner Mindestanforderung von iOS 4.3 sehr genügsam.

Eigentlich kann nichts schlechtes dabei herauskommen, wenn Mr. Tetris – Alexey Pajitnov – ein neues Spiel entwirft. So ist es auch der Fall bei Dwice. Das Spielprinzip ist einfach und die Steuerung geht einem sofort in Fleisch und Blut über. Das Ziel bei Dwice ist es, ganz ähnlich zu Tetris, zu verhindern, dass die geometrischen Formen, die von oben nach unten fallen, den unteren Bildschirmrand erreichen. Verhindern kann man dieses, indem man die geometrischen Formen durch Kollision zerstört.

Dwice hat unterschiedliche Level mit entsprechenden Schwierigkeitsstufen. So muss man in einem Level bestimmte Ziele erreichen, damit man die nächste Ebene spiele darf. Insgesamt bietet Dwice 18 Level in denen man sein Können unter Beweis stellen kann. Je besser man ein Level abschließt, desto höher ist der Score, den man in Game Center verewigen kann. Zerstören kann man die geometrischen Formen, indem man mit dem Finger eine auswählt, während man den Finger auf dem Display lässt, und diese dann mit einer gleichen Form kollidieren lässt. Kollidiert man mit einer anderen Form, dann ist das Spiel beendet. Auch wenn es zu viele der Formen an den unteren Bildschirmrand schaffen, wird es kritisch.

Damit die Sache in Dwice noch etwas interessanter wird, kann man per In-App-Kauf nicht nur einige hilfreiche Power-Ups erwerben, sondern auch die Möglichkeit mit mehreren Fingern gleichzeitig zu spielen. So können auch mehrere Personen gleichzeitig an einem Gerät antreten, auch wenn das manchmal richtig eng werden kann. Dabei ist muss man sich schon alleine richtig anstrengen, um genügend Geschwindigkeit und Koordination zu behalten, um mit seinem Finger nicht die Übersicht zu verlieren, wenn es in späteren Leveln richtig schwer wird. Dwice ist ein gelungener Mix aus Arcade und Puzzle, der durchaus Potential zur Suchtgefahr hat. Optische Eindrücke des Spiels gibt es im folgenden Video.

Gameplay-Trailer: Dwice

Der Artikel (Update) Dwice: Tetris-Erfinder fordert besonders schnelle Finger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Tilt to Live 2 Redonkulous [VIDEO]

Die App Tilt to Live hat ganz frisch einen tollen Nachfolger spendiert bekommen – Tilt to Live 2: Redonkulous, unsere App des Tages.

Das Universal-Arcade-Game mit Puzzle-Elementen überzeugt wie sein Vorgänger. Euer Ziel ist es, so lange wie möglich in zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu überleben und dabei möglichst viele Gegner zu besiegen. Dazu bewegt Ihr Euren Pfeil auf die zufällig erscheinenden Waffen-Blasen. Diese werden dann automatisch aktiviert und geben Euch einen Laserstrahl, explodieren, spannen einen Feuerball…

tilt to live screen2

tilt to live screen1

Die neue Waffen-Vielfalt bringt einige spielerische Möglichkeiten. Hin und wieder erscheinen auch schwerere Boss-Gegner, die es zu besiegen gilt. Kollidiert Ihr mit einem Gegner, ist das Spiel vorbei und Eure Punkte werden ins GameCenter geladen, wo Ihr auch Erfolge freischalten könnt. Fazit: Erster Teil gut, zweiter Teil – auch aufgrund grafischer Verbesserungen – noch besser. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.0, englisch)

Tilt to Live 2: Redonkulous
(17)
2,69 € (uni, 87 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel "Pathogen" eine Woche nach Release schon reduziert


Und wieder einmal so ein Fall... Das erst vor einer Woche im AppStore erschienene Strategiespiel Pathogen (AppStore) gibt es bereits jetzt reduziert. Für drei Tage wird die bisher 2,69€ teure Universal-App für nur 0,89€ angeboten. Erfreulich für alle, die mit einem Download geliebäugelt, bisher aber noch nicht zugeschlagen haben. Ärgerlich hingegen für alle Käufer der ersten Stunde, die damit 200% mehr ausgegeben haben als aktuell notwendig wäre.

Vorgestellt haben wir euch den Titel Anfang dieser Woche in diesem Artikel. Das Spiel ist eine Mischung aus Strategie- und Brettspiel. Aufgabe ist es, ein Spielfeld im Duell mit KI- oder realem Gegner mit eigenen Zellen zu bevölkern und einzunehmen. Gut gemacht und mit einigem taktischen Tiefgang. Wer gerne abstrakte und minimalistisch gestaltete Strategietitel spielt, der dürfte hiermit auf jeden Fall seine Freud weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry Messenger jetzt auch für iPad und iPod touch

Name: blackberry-messenger_icon.jpg
Hits: 3885
Größe: 39,7 KBWem als WhatsApp-Nutzer bisher das Argument gefehlt hat, der iOS-Version des BlackBerry Messengers eine Chance zu geben, bekommt dieses mit dem jüngsten Updates nun nachgeliefert. Version 1.0.4.133 erlaubt, neben anderen neuen Funktionen und Bugfixes, die Nutzung des Dienstes jetzt auch über das iPad und
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 6.1.5 für iPod Touch 4G und iOS 6.0.2 für Apple TV veröffentlicht

appleNeben iOS 7.0.4 für die kompatiblen Geräte hat Apple vor wenigen Stunden auch noch iOS 6.1.5 für iPod Touch 4G und iOS 6.0.2 für Apple TV zum Download freigegeben. Mit iOS 6.1.5 wird der gleiche Fehler behoben, den man mit iOS 7.0.4 behoben hat. Die Rede ist dabei vom FaceTime-Bug. Was weitere Neuerungen betrifft, ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modernist Cuisine at Home: Ehemalige Microsoft-Führungskraft veröffentlicht Kochbuch-App

416 Rezepte, 37 Videos zu Kochtechniken und 1,683 Fotos bietet diese neue iPhone- und iPad-App für 69,99 Euro. Entwickler Nathan Myhrvold war über eine Dekade Chief Technical Officer bei Microsoft. Allen Warnungen zum Trotz bringt er sein sechsbändiges Kochbuch jetzt exklusiv auf iPhone und iPad.Keine Otternasen oder Wolfzitzenchips sondern ganz alltägliche Gerichte wie Hühnersuppe und Makaroni mit Käse stehen bei der englischsprachigen App „Modernist Cuisine at Home“ auf dem Menü. 400 klassische „Comfort Food“-Rezepte von einfach bis fortgeschritten werden verfeinert, Zutaten automatisch … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger BBM nun auch für iPad und iPod touch verfügbar

Gut einen Monat nach der Veröffentlichung des Text-Messengers BBM für das iPhone hat BlackBerry nun auch die Unterstützung für iPad und iPod touch integriert (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fbbm%2Fid690046600%3Fmt%3D8%26uo%3 D4%26partnerId%3D2003 )), ohne allerdings für die größeren iPad-Displays optimie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

Mit dem heutigen Tag ist das iPad Air genau zwei Wochen im Verkauf. Wir haben unser iPad Air nun ebenfalls zwei Wochen im Einsatz und geben euch ein kurzes Ré­su­mé.

2013 11 14 19.22.37 564x292 iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

Das iPad, mit seinem 9,7-Zoll-Display, erhielt mit dem Air das zweite Redesign in der Geschichte. Optisch wirkt es nun wie ein großes iPad mini. Diamantgeschliffene Kanten, schmale Seitenränder und eine neue Form des Unibodygehäuses lassen das iPad Air edel und optisch sehr ansprechend wirken.

2013 11 14 19.25.00 564x200 iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

Auch die mechanischen Knöpfe wurden vom Design des iPad mini übernommen. Lautstärke, Stummschalten und auch das Ein- und Ausschalten des iPads erfolgt nun über hochwertig gefräste Aluminiumschalter. Die Spaltmaße sind akribisch eingehalten worden. Nichts klappert – nichts wackelt. Auch die Resonanz der Druckpunkte wirkt sympathisch.

2013 11 14 19.22.07 564x203 iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

Das Unibodygehäuse hat wesentlich an Gewicht verloren. Das iPad Air wiegt 469 Gramm. Somit ist es das leichteste 9,7-Zoll-iPad seit der Einführung des iPads im Jahre 2010. Um genau zu sein ist das iPad Air 28% leichter und 20% dünner als das iPad 2. Bemerkenswert ist vorallem die Dünne von 7,5mm. Zwei Mikrofone, eines auf der Rückseite und eines auf der oberen Kante des Geräts dienen nun zur besseren Aufnahme von Tönen. Auch Siri profitiert davon und erkennt Spracheingaben nun besser und deutlicher. Die iSight-Kamera ist formschön in dem Unibodygehäuse eingefügt. Ein radialer Einstich hebt die Kamera nochmals hervor. Wie gewohnt befindet sich beim iPad Air der Kopfhöreranschluss auf der linken, oberen Gerätekante. Der Lightninganschluss wurde, ebenfalls wie gewohnt, mittig auf der unteren Gerätekante platziert. Hier fallen ebenso die neuen Stereolautsprecher auf, die auch in voller Lautstärke ein wirklich gutes und klares Klangbild bieten.

2013 11 14 19.24.04 564x281 iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

Das iPad Air ermöglicht, durch seine Gewichtsabnahme und durch die Designanpassung, eine ergonomischere Handhabung. Vorherige iPad-Generationen wirken im direkten Vergleich schwer, klobig und unhandlich. Längeres Surfen, Lesen oder Spielen macht durch die neue Handhabung mehr Freude denn je.

Natürlich kommt das Tablet auch mit dem Retina Display. Schon seit dem iPhone 4 bestechen die Retinadisplays durch ihre Farbtreue und Schärfe. Und auch im Inneren des 9,7-Zoll-iPad hat sich eine Menge getan. Der A7-Prozessor treibt mit seiner 64bit-Architektur jedes der 3,1 Millionen Retinapixel an – flüssig und ruckelfrei wohlgemerkt. Die passende GPU des A7 hat die nötige Rechenkraft für aufwendige Spiele. Kein anderes Tablet liefert derzeit ein solches Rechenniveau seitens CPU und GPU. Der M7-Coprozessor übernimmt, wie auch im iPhone 5s, die Arbeiten der Standorterkennung (GPS), des 3-Achsen-Gyrosensors und des Beschleunigungssensors. Das spart nützliche Energie – wodurch das iPad Air weiterhin auf eine Batterielaufzeit von bis zu 10 Stunden kommt.

2013 11 14 19.23.12 564x206 iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

Die neue MIMO-Technologie – wir erklärten hier was es mit der Technologie genau auf sich hat – ist gerade bei Videostreams bemerkbar. Gemessen an einem VDSL-50-Anschluss, werden Videostreams schneller vorgeladen – im Alltag haben wir dies deutlich bemerkt. Die Unterstützung neuer LTE-Frequenzen konnten wir nicht testen, da wir das Wi-Fi-Modell besitzen. Doch das iPad Air Cellular arbeitet mit dem gleichen LTE-Chip wie das iPhone 5s – daher werden 1:1 die gleichen Frequenzbänder unterstützt.

2013 11 11 19.14.10 564x223 iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

Die Entscheidung zwischen iPad Air und iPad mini mit Retinadisplay ist teils nicht einfach. Hier muss jeder für sich überlegen, welches genaue Anwendungsgebiet er hat und für welche spezifische Situationen er sein iPad nutzt. Mit keinem der beiden Geräte macht man einen Fehler – doch die Bildschirmgröße ist hier am Ende einfach entscheidend.

2013 11 13 20.42.09 564x309 iPad Air: Unsere Meinung nach 2 Wochen Nutzung

iOS 7 arbeitet auf dem iPad Air nativ in einer 64bit-Version. Somit reizt das Betriebssystem optimal die Leistung der Hardware aus. Wieder ist es das Zusammenspiel und die Verzahnungen von Hardware und Software, die ein Apple-Produkt von anderen Konkurrenten hervorhebt. Wir sind mit dem iPad Air bisher sehr zufrieden – nur den Touch ID Sensor vermissen wir öfters. Das iPhone 5s hat uns mittlerweile einfach etwas umgewöhnt, was das Entsperren von Geräten betrifft. Der Touch ID Sensor wird mit großer Wahrscheinlichkeit beim nächsten Produktupdate enthalten sein. Mehr negative Punkte konnten wir nicht finden – auch einen Gelbstich des Displays konnten wir nicht feststellen.

Wer sich selbst ein Bild und einen Eindruck vom iPad Air machen möchte, sollte einen nahegelegenen Apple-Store aufsuchen und das Apple-Tablet selbst einmal testen. Und wir halten fest: Das iPad Air ist eines der fortschrittlichsten Tablets auf dem Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail für iOS aktualisiert

Google hat seiner Mail-App für iOS ein neues Update spendiert (Version 2.7182) und präsentiert als größte Neuerung ein an iOS 7 orientiertes Design. Weitere Features und Verbesserung sind ebenfalls enthalten. Man kann E-Mails ab jetzt im Vollbildmodus verfassen und erhält im Hochformat ebenfalls eine Vollbildansicht der eigenen E-Mails. Außerdem gibt es eine neue Navigationsleiste, über die ma ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Evolution: Abschied von 802.11b, Ausblick auf 100 GBit/s

Beim Herbsttreffen der IEEE-Normierungsgruppen wurde nicht nur der Gigabit-WLAN-Standard 802.11ac endlich verabschiedet, sondern auch Änderungen der WLAN-Technik diskutiert, die besseren Nutzdurchsatz im überlaufenen 2,4-GHz-Band bringen sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.4 schließt Bezahl-Lücke im App Store

iOS Update

Mit einer Aktualisierung für iOS 7 schließt Apple eine Lücke, die es einem angemeldeten Benutzer ermöglicht, ohne Eingabe seines Passworts App-Store-Käufe abzuschließen. Probleme beim Verbindungsaufbau mit FaceTime werden auch behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

‚Temple Run‘ bald als Kinofilm?

Neben der anstehenden Verfilmung von Angry Birds könnte es bald noch ein zweites Smartphone-Spiel auf die große Leinwand schaffen. David Heyman (IMDb-Profil), der als Produzent an zahlreichen Blockbustern wie der Harry Potter-Reihe, Gravity oder Wir sind die Millers beteiligt war, soll sich in Verhandlungen mit Warner befinden, um einen Kinofilm basierend auf dem Erfolgsspiel Temple Run zu realisieren. Über einen möglichen Kinostart ist derzeit noch nichts bekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.4 von Apple zum Download freigegeben

ios-704Vor wenigen Tagen hatten wir bereits berichtet, dass der Webtraffic mit iOS 7.0.4 zugenommen hat und ein baldiger Release recht wahrscheinlich ist. Gestern Abend war es dann auch tatsächlich soweit und Apple hat das Update für iPhone, iPad und iPod Touch zum Download freigegeben. Es handelt sich dabei um ein kleineres Update, welches vor allem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DoubleDown Casino: App Review und Test auf apps-news.de

Mit der DoubleDown Casino App können Nutzer jederzeit und überall auf die besten Spielautomaten zugreifen und um den Hauptgewinn spielen. Kostenloser Casino-Spaß auf dem Smartphone oder iPad.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner Fuchs Kinderlieder – Liederbuch für Kinder und Kleinkinder

Ein Liederbuch zum Mitsingen mit mehr als 100 interaktiven Elementen in 3 Liedern und ein Musikstudio des kleinen Fuchses, wo Sie Ihre eigenen Lieder aufnehmen können! Von den Entwicklern der meistverkauften App “Schlaf gut”! Ideal für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren.

HIGHLIGHTS:
1. 3 beliebte Kinderlieder: Londons Brücke hat ein Loch, Der Mond ist aufgegangen, Old Mac Donald hat ‘ne Farm
2. Atemberaubendes Design der Oscar-nominierten Künstlerin Heidi Wittlinger
3. Spielen Sie Ihre eigene Musik und nehmen Sie Ihre eigenen Lieder auf mit dem kleinen Fuchs im Musikstudio in seiner Baumhöhle
4. Entdecken Sie über 100 interaktive Elemente und Geräusche
5. Karaokemodus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Wir setzen die ganze Firma“ – Apple hat für das iPhone alles risikiert

iconApples Vize-Chef Phil Schiller hat im Rahmen eines Rechtsstreits zwischen Apple und Samsung vor Gericht ausgesagt, dass man zugunsten des iPhone das gesamte Unternehmen aufs Spiel gesetzt habe. [Die Entwicklung des ersten iPhone] war mit enormen Risiken verbunden. Innerhalb des Unternehmens war davon die Rede, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudOn: Effektiver Sharing-Dienst für Office-Dateien

Ihr nutzt Microsoft Office über Dropbox, Google Drive oder das T-Mediencenter? Dann schaut Euch die Sharing-App CloudOn bitte an.

Die kostenlose iOS-App CloudOn (danke, Martin) hat sich dem Teilen und Bearbeiten von Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien verschrieben. Auf das iPhone gelangen diese über einen oder mehrere der sechs unterstützten Sharing-Dienste Dropbox, Google Drive, Box, SkyDrive, Hightail und/oder dem Mediencenter der Telekom. Über einen sehr flüssig agierenden Datei-Browser könnt Ihr dann Eure Systeme durchsuchen. Mit CloudOn könnt Ihr nativ Microsoft-Office-Dateien in einem auf die verschiedenen Formate zugeschnittenen Editor bearbeiten und sichern.

CloudOn

Wollt Ihr bearbeitete Office-Dateien oder andere Dokumente mit Freunden oder Kollegen teilen, um beispielsweise kollaborativ eine Präsentation zu erstellen, müsst Ihr sie einfach nur in den Sharing-Ordner verfrachten und anderen den Link zu der Datei zukommen lassen. Der Editor verfügt über alle wichtigen Funktionen der Office-Suite und darüber hinaus über einige Extras wie beispielsweise einer Verlaufsansicht der Änderungen. Und das Beste daran ist: Ihr (und Eurer Arbeitspartner) müsst Euch nicht darum sorgen, ob alle anderen User die gleichen Cloud-Storage-Dienste verwenden — alles was man braucht ist ein Account in der (kostenlosen) CloudOn-App.

CloudOn Ansicht

Übrigens: Für momentan reduzierte 2,69 Euro im Monat (26,99 Euro im Jahr) könnt Ihr optional spezielle Funktionen wie Rechtschreibkontrolle in Word-Dateien oder Daten-Filter in Excel aktivieren. Aber auch ohne diese Pro-Funktionen funktioniert CloudOn sehr zuverlässig. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch)

CloudOn CloudOn
(444)
Gratis (uni, 19 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The King of Fighters '97: das nächste Retro-Prügelspiel hat den Sprung in den AppStore geschafft


Neben den zahlreichen Spielen, über die wir am gestrigen Morgen bereits berichtet haben , ist noch der eine oder andere Titel am gestrigen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen, der bisher noch keine Erwähnung bei uns gefunden hat. Dies liegt entweder daran, dass wir ihn schlicht und ergreifend in der Hektik des Donnerstagmorgens übersehen haben oder das Spiel mit etwas Verzögerung erst im AppStore freigegeben wurde und somit zur frühen Stunde noch nicht verfügbar war. Dies ist unter anderem bei THE KING OF FIGHTERS '97 ( AppStore ) der Fall. Der Titel wurde von SNK Playmore veröffentlicht, dem Retrospezialisten, der bereits Klassiker wie die "Metal Slug"-Reihe im AppStore veröffentlicht hat.

Das klassische Beat'em Up weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Music App für iOS soll in Kürze zum Download bereitstehen

Ursprünglich hat der Internetkonzern Google seinen Musikdienst „All Access“ bereits vor einigen Monaten für iOS angekündigt, doch noch immer lässt die Anwendung für Apples kleine mobilen Geräte auf sich warten. Zuletzt hieß es im Mai 2013, dass die App demnächst erhältlich sein würde. Nun berichtet Matt Brian von Engadget USA jedoch, dass die iOS-App in wenigen Tagen bereitstehen soll.

Ob diese Prognose des Journalisten jedoch der Wahrheit entsprechen wird, bleibt abzuwarten. Zu oft kursierten zum Thema Google All Access Music für iOS Gerüchte, die sich nicht bestätigten. Zudem rechnen wir damit, dass der Service nach dem Start zunächst in Deutschland nicht zur Verfügung stehen wird, da die entsprechenden Deals mit der Rechteverwaltungsgesellschaft GEMA wohl noch nicht vereinbart wurden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber Monday Countdown: Netatmo Wetterstation für iPhone nur 119 Euro

Bald ist es wieder soweit, vom 23. November bis 30. November lädt Amazon wieder zur Cyber Monday Woche. Im genannten Zeitraum bietet Amazon Blitzangebote im Viertelstundentakt – bis zu 50 Prozent reduziert. Schnellentschlossene können sich auf rund 3.500 Angebote mit über 1.000.000 Produkten aus allen Produktkategorien freuen.

netatmo_wetterstation

Im Vorfeld der Cyber Monday Woche ruft Amazon den Cyber Monday Countdown aus und stellt vom heutigen 15. November bis zum 22. November täglich einen oder mehrere Produkte einer Kategorie ins Rampenlicht. Am heutigen Tag fiel die Entscheidung auf die Netatmo NWS01 Wetterstation für Apple iPhone und Android. In einem separatem Test sind wir auf diese bereits vor Monaten eingegangen.

Die Netatmo-Station misst die Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Wert, Geräuschpegel und das Niveau der Luftverschmutzung im Außenbereich. Eine wirklich gelungene Wetterstation, dessen Daten ihr daheim und unterwegs über euer iPhone abrufen könnt.

Im Rahmen des Cyber Monday Countdowns kostet die Netatmo Wetterstation nur 119 Euro. Der normale UVP liegt bei 169 Euro, ihr spart somit 50 Euro. Die Aktion ist zeitlich begrenzt und nur solange der Vorrat reich gültig.

Hier geht es zum Cyber Monday Countdown.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darf unser iPad mit in die Badewanne? Der TUBLET Tablet-Halter wird es beantworten

Ich bin selten in der Badewanne, gebe ich zu. Allerdings hatte es mich letztens voller Erschöpfung doch in mein kleines bescheidenes Wellness-Zimmer getrieben. Es ist schön, wenn die Wärme aufsteigt, gute Musik aus den Boxen der Badezimmeranlage dröhnt und danch ein schönes Abendessen erwartet werden kann. Beim Relaxen fiel mir plötzlich ein, dass ich unbedingt etwas im iPad nachschlagen wollte. Ich hatte es ja in greifbarer Nähe gelegen, aber wirklich zufrieden war ich mit meinen nassen Fingern und der knappen Distanz von 5 cm über der Wasseroberfläche nicht wirklich. Jetzt hat sich allerdings das Unternehmen klickmotiv wirkliche Gedanken gemacht und es scheint eine Lösung dafür zu geben.

Das TUBLET in der Nahansicht

Das iPad muss überall mit dabei sein – nur ins Bad darf das Tablet normalerweise nicht. Bis heute. Denn das TUBLET (“bathTUB” + “tabLET”) bietet sich als sichere Halterung für das Tablet an.

Ab sofort ist es nun auch in der Badewanne möglich, Filme zu gucken, eBooks zu lesen, Musik zu hören, Webseiten zu lesen oder eine der vielen Apps zu starten, die auf dem Gerät gespeichert sind.

Olaf Bartels hat das Projekt TUBLET zusammen mit zwei Möbeltischlern aus der Lüneburger Heide gestartet:

“Ich lese selbst sehr gern in der Badewanne. Damit meine Bücher nicht nass werden, habe ich seit vielen Jahren eine selbst geschreinerte Ablage für die Badewanne im Einsatz. Da die digitalen eBooks immer mehr die gedruckten Bücher verdrängen, kam mir die Idee: Meine Ablage lässt sich doch auch gezielt für das iPad umbauen.”

Tublet eingeklappt

Das TUBLET ist eine hölzerne Auflage für die Badewanne, die von Rand zu Rand reicht und in die sich ein iPad sicher einstellen lässt. Die Grundfläche besteht aus Birkenholz.

Das an den Ecken abgerundete Brett passt optimal auf eine Standard-Badewanne mit einem Randabstand von 75 Zentimetern. Auf dem Birkenbrett ist eine Halterung aus massiver Buche montiert, die das iPad so sicher einfasst, dass es nicht aus Versehen herausfallen kann. Diese Halterung lässt sich in fünf Stufen verstellen, um so den perfekten Neigungswinkel des iPads zu bestimmen. Ein spritzwasserabweisender Lack stellt sicher, dass das Holz des TUBLETs in der Wanne keinen Schaden nimmt.

TUBLET mit einer Blondinen

Olaf Bartels:

“Wer Angst davor hat, dass das iPad trotz TUBLET Wasser abbekommt, kann beruhigt sein. Auf dem Markt sind transparente, hauchdünne Hüllen und Folien erhältlich, die das iPad zusätzlich schützen. Ein Exemplar der ,Chef Sleeves‘ liefern wir zusammen mit dem TUBLET aus.”

Das TUBLET kostet 89 Euro (zzgl. Versandkosten). Die Kunden bezahlen wahlweise via Überweisung oder per Paypal.

Olaf Bartels:

“Gern erstellen wir auch ein Premium-TUBLET nach den individuellen Wünschen unserer Kunden – etwa für breitere oder schmalere Badewannen oder für ein anderes Tablet. Das normale TUBLET fasst iPads ab der 2. Generation sicher ein.”

Hört sich verdammt nach einer kompletten Lösung für technikversierte Wasserratten aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll beim Prozess gegen Samsung mit deutlich weniger aussteigen

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Leider sieht es im Prozess zwischen Apple und Samsung nicht gerade rosig für Apple aus. Von der ursprünglich recht hohen Summe an Strafzahlung ist anscheinend nicht mehr viel übrig und Samsung steigt aus dem Prozess wahrscheinlich ziemlich glimpflich aus, wenn es nach den Rechtsanwälten geht. So wurde Samsung zuletzt zu 380 Millionen US-Dollar verurteilt und man ging davon aus, dass das Unternehmen dies auch bezahlen wird müssen, da man von den Milliarden deutlich Abstand nehmen konnte. Nun will Samsung aber Fehler in der Berechnung festgestellt haben und das Urteil anfechten. Laut den Anwälten soll nur eine Strafzahlung von ca. 50 Millionen US-Dollar errechnet worden sein.

Samsung mit blauem Auge
Nach außen sieht sich Samsung weiterhin im Recht und spielt die Verhandlungen in der Presse auch gekonnt herunter. Natürlich hat Apple hier schon Einspruch eingelegt und es bleibt abzuwarten, welche endgültige Entscheidung das Gericht nun fällen wird. Wahrscheinlich ist das Ergebnis für Apple nicht zufriedenstellend, dennoch ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10tons reduziert: Sparkle 2, Boom Brigade 2 & mehr nur je 89 Cent

Bei 10tons haben die Entwickler an der Preisschraube gedreht und bietet alle verfügbaren Apps für nur je 89 Cent an.

Die Spiele von 10tons konnten mich schon immer überzeugen. Ab sofort haben sich die Entwickler für einen großen Sale entschieden, allen voran ist natürlich Sparkle 2 und Boom Brigade 2. Insgesamt wurden über 20 Apps reduziert, wir möchten euch mit unserer Auflistung einen guten Überblick geben. Kostepunkt: Jedes Spiel kostet nur 89 Cent.

Universal-Apps:

iPhone-Apps:

iPad-Apps:

Mac-Apps:

Der Artikel 10tons reduziert: Sparkle 2, Boom Brigade 2 & mehr nur je 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks und iTunes-U-App für iOS 7 angepasst

Die Bedienoberfläche beider Apps orientiert sich nun an den Design-Vorgaben von iOS 7 – bisherige Holzelemente hat Apple verbannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine echte Schlafüberwachung beim FuelBand SE – Sonderedition kommt in Gold

fuelband-iconNike macht bei den vier Farben, in denen das neue FuelBand SE bislang erhältlich ist nicht Halt, und hat nun eine Variante in Gold vorgestellt. Das FuelBand SE Rose Gold wird am 21. November in limitierter Auflage erscheinen und ist laut dem Hersteller die erste Variante einer neuen „Metaluxe-Collection“. Die preislich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon feiert eine Woche lang Cyber Monday - alle 15 Minuten ein neues Sonderangebot

Nicht nur in den USA, auch hierzulande ist der "Black Friday" inzwischen ein fester Begriff. Es handelt sich dabei um einen Einkaufstag, an dem zahlreiche Hersteller Rabattaktionen veranstalten. Der diesjährige Black Friday findet am 29.11. statt. Zusätzlich zum Black Friday hat sich auch der "Cyber Monday" etabliert, den Amazon gar eine ganze Woche am Stück feiert ((Url: http://www.amazon.de/ ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Aperture auf Version 3.5.1

Apple setzt seinen Update-Reigen der letzten Stunden fort und hat Aperture in der Version 3.5.1 veröffentlicht. Die neue Version der professionellen Fotoverwaltungssoftware Aperture sorgt für eine Verbesserung der Stabilität und bietet folgende Problembeseitigungen: * Temperatur & Färbung für den Weißabgleich arbeiten jetzt korrekt * Problembeseitigung bei Überlagerungen von Gesichtserkenn ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Netatmo Wetterstation nur 119 statt 169 Euro & mehr

Amazon bietet wieder einmal richtig attraktive Angebote.

Netatmo 3Amazon-Angebot des Tages

Bei Amazon startet ab dem 23. November die “Cyber Monday Woche”. Zuvor gibt es einen Countdown mit täglichen Angeboten. Heute mit dabei ist die tolle Wetterstation von Netatmo (Amazon-Link), die wir euch schon des Öfteren vorgestellt hatten. Für nur 119 Euro wechselt die Station den Besitzer, sonst wurden hier 169 Euro fällig. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht, wer Interesse bekundet sollte lieber sofort zuschlagen, bevor alle Exemplare vergriffen sind.

Die Netatmo Wetterstation ist eine tolle Sache. Man stellt sie Zuhause auf, verbindet sie mit dem eigenen WLAN und kann sich daraufhin immer direkt mit dem aktuellen Wetter versorgen. Zudem misst die Station auch im Innenraum viele Werte und meldet sich zum Beispiel, wenn der CO-Gehalt in den eigenen vier Wänden zu hoch ist und man mal wieder Lüften sollte – und das passiert häufiger, als man denken mag. In unserem ausführlichen Testbericht könnt ihr noch einmal alle Funktionen im Detail nachlesen.

Amazon-Blitzangbeote

Sennheiser MM 70i (Amazon-Link): Die In-Ear-Kopfhörer können ab 10 Uhr günstiger gekauft werden, die im Schnitt vier von fünf Sterne bekommen. Mit dabei sind verschiedene Ohrpolster, eine Tragetasche und natürlich die Kopfhörer. Zusätzlich findet ihr ein integriertes Mikrofon zum Telefonieren. Kostet jetzt 55,89 Euro, der Vergleichspreis liegt bei 47 Euro.

Sennheiser CX890i (Amazon-Link): Ab 18 Uhr gibt es zusätzlich noch den Sennheiser CX890i günstiger. Das etwas bessere Modell verfügt über ein unverwechselbares, Saphir-artiges Kuppelgehäuse, sehr gute passive Geräuschdämpfung, sowie eine Fernbedienung mit Mikrofon. Bewertet sind die In-Ears mit 3,5 von 5 Sternen, allerdings gibt es nur 2 Rezensionen. Ein Kunde ist voll und ganz zufrieden, der andere beklagt sich über fehlendes Zubehör wie ein Kabel-Clip. Kostet jetzt 99,49 Euro, der Vergleichspreis liegt bei 90 Euro.

Transcend SD-Karte 64 GB (Amazon-Link): Wer noch eine SDHC Speicherkarte für Smartphone oder Kamera benötigt, zahlt für die Varianten mit 64 GB Speicher und Class 10 ab 18 Uhr weniger. Kostet jetzt 59,90 Euro, der Vergleichspreis liegt bei 45 Euro.

Und so läuft das Blitzangebot: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird ab 10/18 Uhr der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

Der Artikel Amazon-Angebote: Netatmo Wetterstation nur 119 statt 169 Euro & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta-Versionen von Safari 7 und 6.1 an Entwickler verteilt

Entwicklern zufolge plant Apple sowohl eine Aktualisierung von Safari 7 als auch 6.1. Das kommende Safari 7.0.1 beleibt dem aktuellen OS X 10.9 Mavericks vorbehalten, während Safari 6.1.1 für die älteren OS X 10.7.5 Lion und OS X 10.8.5 Mountain Lion erhältlich sein wird. Zu den Neuerungen zählt der Beschreibung zufolge unter anderem eine bessere Integration von PDF-Dokumenten einschließlich d ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Civil War II: 1862" neu von Hunted Cow Studios: rundenbasiertes Strategiespiel nach bewährtem Prinzip


Bisher bei uns unerwähnt geblieben ist der gestrige Release von Hunted Cow Studios neuem Strategiespiel Civil War II: 1862 (AppStore) . Wie man unschwer am Namen erkennen kann, ist die 0,89€ teure Universal-App der Nachfolger des vor gut einem Jahr erschienenen Civil War: 1863 (AppStore) , auch wenn er zeitlich ein Jahr früher als sein im AppStore mit vier Sternen bewerteter Vorgänger spielt.

Aber auch ein Jahr früher tobte bereits der amerikanische Bürgerkrieg, indem das Spiel wieder spielt. Das Gameplay ist dabei natürlich weitestgehend identisch mit dem Vorgänger. Wer diesen k weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Koffer – Packliste

Mit dieser App können Sie ganz einfach und bequem Koffer für Urlaub, Dienstreise, Ferienlager usw. packen und wirklich alles mitnehmen.

Bei der Erstellung dieser App wurde besonders auf Zuverlässigkeit der Listenerstellung und Benutzerfreundlichkeit geachtet.

In der App sind bereits drei Musterkoffer mit insgesamt über 80 Sachen „vorgepackt“ – für Dienstreise, Urlaub und Ferienlager.

Mit nur ein paar Klicks erstellen Sie eigene Listen und können neue Sachen und Erinnerungen hinzufügen.

Packen Sie Ihre Koffer einfach und bequem und verbringen Sie mehr Zeit mit angenehmen Beschäftigungen.

mr Handsfree Universal Portable Power Charger 10400 mAh nur 35,90 € incl. P+P

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The iRest from Rain Design - 2011 Macworld Best of Show Winner for $40

Get more joy out of your iPad. Compatible with all iPads.
Expires December 01, 2013 23:59 PST
Buy now and get 33% off


Please note: only available to continental USA customers and the sale price includes shipping.

THE PERFECT STAND FOR YOUR iPAD

Every once in a while, an insanely great offer comes around that can't be missed... This happens to be one of them! For only $39.99 you'll get one of the most flawless iPad accessories ever created. This 2011 Macworld BEST OF SHOW winner was designed to be used not just at your desk or on a table, but also on your lap while kicking back on the sofa or laying in bed. The iRest lets you view your iPad’s screen in comfort with EXCELLENT stability.

WHY WE LOVE IT

Right out of the box, you’ll notice that the iRest looks and feels like a product made by Apple itself. It has an ELEGANT aluminum finish, and simple, yet solid, build. With a 60-degree adjustable reading angle, the iRest’s innovative design makes reading and watching anything on the iPad simply more enjoyable. The iRest also fits any version of the iPad with or without Apple's Smart Cover! As an added bonus, you can also use the stand with your Kindle or Nook tablet. The iRest Lap Stand is flexible, comfy, and easy to pack and carry. Once you get used to using it, you won’t want to be without it.

KEY FEATURES

iRest features

iREST REVIEWS

Awarded "Best of Show" in Macworld Expo 2011 in San Francisco - Macworld Best of Show 2011 "...the iRest is so comfortable to use that it’s likely you’ll want to make some room for it when traveling." - Jackie Dove, Macworld "...it is a great buy..." - The Gadgeteer "If you are looking for a sturdy and well-made stand for your iPad, it’s hard to find anything better than the iRest from Rain Design." - Tong Chang, Senior Editor Mobile Tech Review

WANT 2 iRESTS?

Get 41% off two iRests by clicking HERE.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony startet iOS-App zur neuen PlayStation 4

In ein paar Tagen kommt die PlayStation 4 in die Läden und die offizielle App gibt es bereits zu laden – zumindest in den USA.

Die iPhone-App ist kostenlos und erweitert die PlayStation um interessante Features. Um sie nutzen zu können, werden aber ein Sony Entertainment Network Account und natürlich auch die neue PlayStation benötigt. Einmal angemeldet, dürft Ihr Eure Freunde verfolgen und nachsehen, was sie gerade spielen. Auch Trophäen könnt Ihr vergleichen.

PlayStation App Screen1

PlayStation App Screen2

Wollt Ihr Euch mit Euren Freunden unterhalten, bietet die App auch eine Chat-Funktion oder kann auch als kabellose Tastatur zum Schreiben auf der PlayStation dienen. Auch den PS4 Store könnt Ihr direkt vom iPhone aus durchsuchen, Titel kaufen und diese direkt an die PS senden. Wenn Spiele es unterstützen, kann die App auch als zusätzlicher Bildschirm dienen. In Kürze dürfte Sonys Anwendung auch im deutschen Store aufschlagen. Wir melden uns dann mit einem Update. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, englisch)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork for iCloud und iTunes U App aktualisiert

Neben iOS hat Apple auch iWork for iCloud sowie die iTunes-U-App aktualisiert. So verfügen die Web-Apps von Pages, Numbers und Keynote über neue Funktionen zum gemeinsamen Arbeiten. Neben einer Liste aller am Dokument arbeitenden Nutzer zeigen die Apps im Browser auch Markierungen und Änderungen der beteiligten Nutzer in Echtzeit an. Neu sind zudem die Druckfunktion im Tools-Menü und die Mögli ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert «iWork für iCloud»

Apple hat in der Nacht auf heute «iWork für iCloud» überarbeitet und dabei den zugehörigen Apps einige neue Funktionen spendiert. Bei allen iWork-Apps in der iCloud lag das Hauptaugenmerk auf der Verbesserung der Zusammenarbeits-Funktionen. Bearbeiter können ab sofort eine Liste derjenigen Personen einsehen, die derzeit am gleichen Dokument arbeiten. Zudem haben Nutzer mit der überarbeiteten Version die Möglichkeit, sich alle Cursors und Optionen für das Dokument anzeigen zu lassen.
Zusätzlich können Dokumente ab sofort in einem Ordner organisiert werden und aus dem Menu-Punkt «Extra» können die Dokumente direkt ausgedruckt werden.

Bei «Numbers für iCloud» können ab sofort Hyperlinks eingebettet werden. Zudem wird die Organisation der verschiedenen Blätter vereinfacht.

Mit «Keynote für iCloud» können Nutzer ab sofort mit einem Rechtsklick auf der Folie im Bearbeitungs-Modus die entsprechende Folie während der nächsten Präsentation überspringen.

Mit der Lancierung von «iWork für iCloud» machte Apple die iWork-Apps auch für den Browser verfügbar. Die neuen Web-Apps wurden speziell für die Nutzung der überarbeiteten iWork-Apps für den Mac und die iOS-Geräte optimiert. Dazu dient insbesondere ein neues, einheitliches Dateiformat.
Apple hat bei den neuen iWork-Apps auf die Implementation diverser Funktionen verzichtet, die aus den vorhergehenden Versionen der Apps bekannt waren. Damit waren viele Dokumente, die auf spezielle Funktionen aus früheren iWork-Apps zurückgegriffen haben, nicht mehr vollständig mit iWork kompatibel. Apple hat in der Zwischenzeit angekündigt, innerhalb der nächsten Monate zumindest einige der weggefallenen Funktionen mit einem Update für die neuen iWork-Apps nachzureichen.

Übersicht über die neuen Funktionen von «Pages für iCloud»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Update hebt Apple TV auf Version 6.0.2

apple-tv-updateApple hat die Software für die hauseigene Set-Top-Box Apple TV aktualisiert. Die neue Version 6.0.2 bringt kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen, offensichtliche Funktionserweiterungen oder Änderungen konnten wir nicht ausmachen. Zeitgleich mit dem Update ist zudem der „Apple Events“-Kanal verschwunden. Apple hat darüber die Produktvorstellungen der letzten Wochen übertragen. Das Entfernen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Single der Woche: "Gold Dust" von John Newman


Kurz vor Beginn des Wochenendes präsentiert uns Apple wieder eine neue Single, die eine Woche lang kostenlos heruntergeladen werden kann. Diese Woche handelt es sich dabei um die Single "Gold Dust" von “John Newman". Der junge Brite wird unter der Kategorie "Soulsänger" geführt und veröffentlichte im Jahr 2012 mit Rudimental zwei Singles, die sich in den europäischen Charts wiederfanden. Im Oktober diesen Jahres erschien sein Debütalbum "Tribute".

In der Schweiz wird diese Single ebenfalls als Single der Woche angezeigt, kostenlos ist sie bisher offenbar jedoch nicht.

Viel Spaß damit!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Snapchat Fotoapp

Die Lust Fotos, Bilder oder aber auch Videos mit Freunden und Bekannten teilen zu können ist ein Grund, weshalb Soziale Netzwerke einen derartigen Zulauf erleben können. Interessant hierbei ist jedoch, dass gerade die App Snapchat in den USA derart von sich reden gemacht hat, dass selbst Facebook angeblich ein Übernahmeangebot in Milliardenhöhe abgegeben und platziert hat. Aus diesem Grunde gilt es diese Fotoapp genauer zu betrachten und ihre Vorzüge vorzustellen.


Der Unterschied zu Sozialen Netzwerken

Auf den ersten Blick werden Anwender und Smartphone Nutzer sicherlich bemerken, dass die Fotoapp Snapchat mit dem Teilen bestimmter Inhalte lediglich einen Teil der Möglichkeiten Sozialer Netzwerke abbildet, denn immerhin ist dies in Google Plus oder aber Facebook auch möglich. Ein großer Unterschied besteht dennoch. Während in sozialen Netzwerken so mancher Fehler der Vergangenheit dauerhaft beibehalten und nicht gänzlich gelöscht werden kann, muss sich diesbezüglich der Nutzer der Snapchat App keinerlei Sorgen machen. Die übermittelten Daten werden nämlich auf dem Gerät des Empfängers entsprechend gelöscht und ausgeblendet, so dass keinerlei dauerhaften Nachteile hieraus entstehen können. Dieser Umstand sorgt für viel Furore, denn gerade in den USA ist unter Kindern und Jugendlichen ein echter SnapChat Hype losgetreten worden, welchen auch die Schwergewichte der Sozialen Netzwerke sehr stark spüren und bemerken können, ähnlich wie hierzulande in ganz anderem Bereich und auch nur für Erwachsene der Hype der Online-Casinos. Eine Übersicht zeigt die Seite hier, dort kann man die besten Handy Casinos in Deutschland auf HandyCasino.de finden. Aber nun zurück zur Snapchat App.

Das automatische Löschen geteilter Inhalte

Soziale Netzwerke erlauben durchaus das Löschen hochgeladener Inhalte, jedoch kann nicht auf geteilte Inhalte und deren Benutzerprofile zugegriffen werden, so dass eine Kopie immer im Netz weiterhin vorhanden ist. Dies stellt den Unterschied zu Snapchat dar. Die Macher hinter dieser Fotoapp haben sich dazu entschieden, die geteilten Inhalte wie von Geisterhand löschen zu lassen. Dabei ist eine Zeit von zehn Sekunden vorgegeben, in welcher Fotos und Videos sichtbar bleiben, ehe diese mit einer Art Selbstzerstörungsmodus gänzlich gelöscht werden und somit keinerlei Probleme für die berufliche Zukunft beispielsweise mit sich bringen können. Da diese Option der Smartphone App zudem bis dato nicht gehackt werden konnte ist diese Funktionalität immer gewährleistet und als Option vorhanden bzw. verfügbar.

Fotos und Videos teilen zu wollen ist eine wichtige Funktionalität moderner Kommunikation. Gerade Schnappschüsse aus dem privaten Leben sollten jedoch nicht dauerhaft gespeichert oder gar in die falschen Hände geraten werden, weshalb in diesem Fall das Nutzen der Snapchat App definitiv eine sehr gute Option und Alternative darstellen kann.

Download iphone:
Snapchat (AppStore Link) Snapchat
Hersteller: Snapchat, Inc.

Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Android:
conversione applicazioni iphone android


Snapchat
Snapchat, Inc.
Free
10,000,000 - 50,000,000
Link Android Market

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: deutscher Werbespot „Bleistift“ zeigt sich

Im Rahmen der iPad Air Keynote hat Apple auch den passenden Werbespot dem anwesenden Publikum gezeigt. Der iPad Air Werbespot verdeutlich anhand eines Bleistifts, wie dünn das Gerät ist. Zudem demonstriert Apple verschiedene Örtlichkeiten, an dem das iPad Air genutzt werden kann.

ipad_air

Nachdem der iPad Air Clip zunächst nur in englischer Sprache im US-Fernsehen zu sehen war, taucht er nun auch im deutschen TV auf.

In dem Clip heißt es

Es ist ein ganz einfaches Werkzeug, aber auch ein ganz außergewöhnliches. Man kann damit ein Gedicht beginnen oder eine Sinfonie vollenden. Es hat verändert, wie wir arbeiten, lernen, kreativ sind und uns austauschen. Es wird gebraucht, um etwas zu entwerfen, um Aufgaben zu lösen und Ideen zu finden. Es wird von Forschern und Künstlern benuzt, von Lehrern und Schülern. Es war schon in Klassenzimmern, in Vorstandsetagen, auf Expeditionen, sogar im Weltraum. Und wir sind gespannt darauf, wohin Du es als nächstes bringst. Das dünnere, leichtere, leistungsstärkere iPad Air.

Apple hat das iPad Air im vergangenen Monat zusammen mit dem iPad mini mit Retina Display vorgestellt. Das iPad Air verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048×1536 Pixel, A7 64-Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, FaceTime HD Kamera, 5MP iSight Kamera, WiFi, LTE (je nach Modell), Bluetooth 4.0, Lightning Anschluss und mehr.

Hier findet ihr das iPad Air im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail Stores: Ausfall vom Bezahlsystem sorgt für Millionen-Schaden

US-amerikanische Kunden, die gestern versucht haben, ein Produkt mit einer Kreditkarte in einem Apple Retail Store zu kaufen oder online bestellte Ware vor Ort bei Apple abzuholen, mussten Probleme bei der Kaufabwicklung feststellen. Apples bargeldloses Bezahlsystem fiel nämlich bundesweit aus.

Apple Retail Store

Laut einem Medienbericht war dies für etwa zwei Stunden der Fall. Aus dem Beitrag geht zudem hervor, dass die Schwierigkeiten nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt aufgetreten sind. Rückmeldungen von deutschen Kunden haben wir allerdings noch nicht erhalten, sodass wir dies nicht bestätigen können. Angeblich kostete Apple der Vorfall mindestens 25 Millionen US-Dollar. Errechnet wurde dieser Wert aufgrund der Umsatzzahlen in Höhe von gut 50.000 US-Dollar, die jeder Apple Retail Store pro Stunde umsetzt. Insgesamt betreibt Apple 253 Niederlassungen in den USA.

Unglücklicher Zeitpunkt

Da Apple gerade erst die beiden neuen iPads einführte, war dies mit Sicherheit nicht die beste Zeit für einen solch schwerwiegenden Ausfall des Systems. Dennoch sollte dies Apple aufgrund der massiven Bargeldreserven verkraften können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cybermonday: Netatmo-Wetterstation deutlich preisreduziert

netatmo-headerZum Start in den Tag ein Einkaufstipp für Schnellentschlossene. Amazon bietet im Rahmen der neu angelaufenen Cybermonday-Aktionen die Wetterstation Netatmo gerade zum Preis von 119 Euro an. Das Angebot gilt allerdings nur solange Vorrat reicht. Normalerweise kostet das Gerät 169 Euro. Die Netatmo-Station haben wir hier schon
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Kids: Kleiner Fuchs Kinderlieder gratis, König Laurin nur 99 Cent

Auch die Kids sollten mit iPhone und iPad Spaß haben. Heute sind zwei Kinderbücher reduziert.

Kleiner-Fuchs-31 Kleiner Fuchs 4 König Laurin und sein Rosengarten Laurin

Kleiner Fuchs Kinderlieder (App Store-Link): Die sonst 2,99 Euro treue Kinder-App wird heute gratis im App Store gelistet. In der App sind insgesamt drei Lieder enthalten, darunter das bekannte “Old Macdonald Had a Farm”, das wir wohl alle noch aus der Schule kennen. Besonders gelungen sind hier die verschiedenen Sprachen und natürlich die vielen, vielen Animationen. Untermalt von der Musik kann man in drei Umgebungen richtig viel entdecken, das macht Laune.

Sowohl auf iPhone und iPad genügen einfache Klicks, um schone Animationen auszulösen. Die Grafiken sind dabei sehr liebevoll gestaltet und gestochen scharf auf Retina-Geräten. Einen kleinen Fehler gibt es dann aber doch: Anscheinend haben die Entwickler mit dem letzten Winter-Update etwas Werbung für weitere Apps eingebaut – das hat in einer Kinder-App nichts zu suchen. Wer als Elternteil daneben sitzt, sollte das “Problem” aber im Griff haben.

König Laurin und sein Rosengarten (App Store-Link): Die Geschichte handelt von einer Sage, weshalb sich der Berg “Rosengarten” in den Dolomiten immer für einige Augenblicke rot färbt. Klingt nach einer spannenden Geschichte für Kinder. Wer möchte kann das Buch selbst vorlesen, zusätzlich steht aber auch ein Erzähler zur Verfügung, der liebevoll die Geschichte erzählt.

Mit einfachen Klicks auf das Display springt man zur nächsten Seite und erfährt immer etwas mehr, weshalb sich alles rot gefärbt hat. Die Grafiken sind dabei wirklich schön anzusehen, auf In-App-Käufe hat der Entwickler verzichtet und bietet somit eine klasse App für Kinder an. In den Einstellungen hat man die Wahl zwischen den Sprachen Deutsch, Italienisch und Englisch.

Der Artikel Für die Kids: Kleiner Fuchs Kinderlieder gratis, König Laurin nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neon Shadow: klassischer SciFi-Shooter mit Mehrspieler-Modus


Publisher Crescent Moon Games hat am gestrigen Spiele-Donnerstag das von Tasty Poison Games entwickelte Neon Shadow (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wir hatten über den SciFi-Shooter bereits mehrmals in den vergangenen Wochen und Monaten berichtet, nun kann das Spiel als rund 120 Megabyte große Universal-App für 1,79€ aus dem AppStore geladen werden.

Der Titel ist ein First-Person-Shooter im klassischen Stil mit einer Grafik, wie sie auch vor gut zehn Jahren gut in einem PC-Spiel hätte vorkommen können. Im Story-Modus des Titels steuerst du einen einsamen Helden, der beauftragt wird, zu einer Raumstation, zu der der Kontakt verloren gegangen ist, zu fliegen, um dort nach dem Rechten zu schauen. Wie sollte es anders sein, wurde die Raumfabrik von einem Bösewicht übernommen, der nun Menschheit und die gesamte Galaxie bedroht. Und nur du kannst ihn aufhalten.

In vier Schwierigkeitsgraden ballerst du dich so mit Shotgun und diversen anderen Waffen du weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Freitag: Viele reduzierte MP3-Alben, Gratis-Songs und Gratis-E-Books

musik-470Im Rahmen der Aktion “Neu für 5 Euro” könnt ihr dieses Wochenende wieder ausgewählte Alben-Neuerscheinungen in der MP3-Version für nur 5 Euro laden. Darüber hinaus hat Amazon diese Woche mehr als 1000 Alben für 3,99 Euro und knapp 200 weitere Alben für 5 Euro im Programm. Ein paar attraktive Schnäppchen finden sich auch im Rahmen der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaum ist das neue iPhone da, so ist es schon in der Kritik

Kaum ist das neue Apple iPhone auf dem Markt und beschert den Händlern einen reißenden Absatz, mehren sich wieder Berichte, dass das iPhone nicht hält, was es verspricht und sich schon jetzt Mängel bemerkbar machen. So sollen die Bewegungssensoren des Öfteren schlappmachen und auch der Akku nicht so leistungsfähig sein, wie es vorgesehen war. Obwohl in durchgeführten Tests, alle beiden Modelle, also das iPhone 5S und auch die billigere Ausführung iPhone 5C hierbei mit sehr gut abschnitten. Dies trifft besonders auf den im iPhone 5S verbauten Fingerabdruckscanner und die Slow Motion–Kamera zu. Doch zu allem Lob gibt es auch wieder Kritik an den neuen Geräten. So berichtet Apple selbst von Problemen mit dem Akku. Aber auch die Touch-Genauigkeit soll hier schlechter ausgefallen sein, vergleicht man es mit dem Samsung Galaxy S3.

Apple reagiert selbst auf Probleme

Das Problem mit dem Akku soll allerdings nur eine begrenzte Anzahl der iPhone 5S Modelle treffen. Doch hier ist Apple bestrebt den betroffenen Kunden, die Geräte problemlos umzutauschen. Bei dem Touchscreen Problemen handelt es sich vor allem um die Verarbeitung der Touchscreen Befehle. Diese wurden mithilfe spezieller Technik mit denen des Galaxy S3 verglichen und dabei schnitt das neue iPhone wesentlich schlechter ab.

Wissenswertes über die neuen iPhones 5S und 5C

Dennoch ist die Beliebtheit des iPhones ungebremst und beschert Apple wieder Rekorde beim Absatz. Dennoch macht Apple mit einem Video, welches das 5S zeigt, auf sich aufmerksam, um noch mehr Interessenten für dieses iPhone zu begeistern. Aus diesem Grund wird Apple auch die Produktion im vierten Quartal hochschrauben und mehr produzieren, wie eigentlich geplant war. Das wurde bekannt, nachdem von dem Handyhersteller, die Bestellmenge des Smartphones, beim in Taiwan ansässigen Zulieferer erhöht wurde. Dennoch wird von Apple immer noch eine Lieferzeit von bis zu drei Wochen angegeben. Anders sieht es hierbei mit dem iPhone 5C aus, denn hier wird angenommen, dass der Auftrag für dieses iPhone im vierten Quartal eher geringer ausfallen wird, da das iPhone 5C die Erwartungen nicht erreicht hat und so auch nicht so beliebt ist, wie man es sich im Vorfeld erhofft hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Offline Map – City Metro Airport

New York Offline Map ist Ihre ultimative NYC Travel Mate, NYC offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte (LaGuardia & JFK), bietet diese App Ihnen viel nahtloses Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in New York und Umgebung in Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in New York Gebiet reisen ohne Führer.

Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

New York Top 10 Attractions:
1, Central Park
2, Times Square
3, Metropolitan Museum of Art
4, Empire State Building
5, Staten Island Ferry
6, Statue of Liberty
7, The Museum of Modern Art
8, Brooklyn Bridge
9, Chinatown
10, Wall Street

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstig in die Türkei telefonieren


Gerade für unsere türkisch stämmigen Mitbürger ist die Wahl eines Handytarifes nicht so einfach, vor allem dann, wenn sie neben den Telefonaten innerhalb des deutschen Fest- und Mobilfunknetzes auch ihre Verwandtschaft und Freunde in der Türkei anrufen wollen. Da greifen viele Nutzer dann zu komplizierten Call by Call Verbindungen, verwenden je nach Uhrzeit und Tag eine andere Vorwahl und müssen sich durch komplizierte Tariftabellen suchen, die sich ständig ändern und ohnehin mit ihren ganzen Sternchen und Sonderbedingungen kaum zu verstehen sind.

Einfach ist es da mit einer Sim-Karte von Ay Yildiz. Hierbei handelt es sich um einen Ableger der E-Plus Gruppe, einer der großen Mobilfunkprovider in Deutschland. Unter www.ayyildiz.de warden hier Tarife verkauft, die speziell für Türken bzw. Deutsche mit türkischer Abstammung angeboten werden, die regelmäßig in die Heimat bzw. das Heimatland ihrer Eltern telefonieren möchten. Dabei bietet das Unternehmen natürlich auch diverse Tarife an, wie man es von allen anderen Mobilfunkanbietern auch kennt.

Da gibt es zum Beispiel einen Prepaid-Tarif, bei dem du einmalig für 9,99€ eine Sim-Karte erhältst, mit der du dann für 9 Cent in alle türkischen Netze sowie in das Ay Yildiz Netz sowie zu E-Plus telefo weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

netatmo-Wetterstation für iOS-Geräte nur heute günstig bei Amazon erhältlich

Mit dem heutigen Tag brechen wieder gute Zeiten für Schnäppchenjäger an, denn an den kommenden Tagen bis zum 22. November veranstaltet Amazon wieder den Cyber-Monday. Dabei gibt es alle 15 Minuten ausgewählte Produkte aus dem Amazon-Sortiment um bis zu 50% reduziert. Allerdings sollte man sich dabei durchaus beeilen, denn die Angebote gelten immer nur solange der Vorrat reicht. Den Anfang macht dabei ein gerade auch für Besitzer von iOS-Geräten interessantes Produkt. So bietet Amazon noch bis Mitternacht die netatmo-Wetterstation für iOS-Geräte für € 119,- (normalerweise € 169,-) an. Hierbei handelt es sich um zwei Aluminium-Röhren (eine für innen, eine für außen), die die gemessenen Wetterdaten per WLAN ins Internet überträgt und von hier aus per App von jedem beliebigen Ort aus abrufbar macht. Erfasst werden dabei neben der Temperatur, der Luftfeuchtigkeit und dem Luftdruck, im Innenbereich auch den CO2-Gehalt der Luft und die Lautstärke. Letztere Werte wirken sich vor allem auf das Wohlbefinden aus und die Wetterstation macht bei Überschreitung gewisser Werte über die zugehörige App per Push Notification darauf aufmerksam, dass es mal wieder Zeit wäre, zu lüften. A propos Push Notifications. Diese erhält man auch bei anderen Schwellwerten, etwa wenn die Außentemperatur unter 3°C oder die Innentemperatur unter 10°C fällt.

Nach dem Auspacken wird die Basisstation (innen) zunächst per USB über einen Rechner konfiguriert und in das heimische WLAN gehängt, von wo aus sie sich mit den netatmo-Servern verbindet. Hier legt man sich einen Account an und kann fortan über die zugehörige netatmo-App (kostenlos im AppStore) von überall auf der Welt auf die übermittelten Daten zugreifen. Dies funktioniert inzwischen übrigens auch über die von mir empfohlene Wetter-App WeatherPro (€ 2,99 im AppStore). Innerhalb der netatmo-App erhält man zudem auch noch eine 7-Tage Wettervorschau, die von den WeatherPro-Machern von MeteoGroup stammt. Auf Wunsch kann man die eigene Wetterstation sogar für Freunde freigeben, so dass diese auf die Daten zugreifen können. Im Lieferumfang enthalten sind zudem ein Montagekit und drei AAA-Batterien für das Außenmodul, die ca. ein Jahr halten sollten. Das Innenmodul wird per Steckdose mit Strom versorgt.

Die netatmo-Wetterstation für iOS-Geräte kann noch bis Mitternacht über den folgenden Link für € 119,- über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: netatmo-Wetterstation für iOS-Geräte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS-Lücken: iOS- und Samsung-Apps geknackt

Pwn2Own ist eine seit 2007 stattfindende Hacker-Konferenz im Dienste der Sicherheit. Forscher sollen sich darauf konzentrieren, Lücken in iOS, Android und Co. zu finden. Wer einen Sicherheitsmechanismus umgehen konnte, bekommt ein Preisgeld von den diesjährigen Sponsoren HP, Google und Blackberry. Bei der aktuellen Konferenz liegt der Schwerpunkt auf den Browsern. Die Entwickler haben den Vorteil davon, dass sie die Browser nach dem Aufzeigen der Lücken durch Hacker sicherer machen können.

Und schon in den ersten Tagen war es den Spezialisten gelungen, einen Exploit in Safari zu finden. Auch Chrome und Samsung-Apps wurden geknackt. Die Sicherheitslücke bei Samsung ermöglicht es Außenstehenden sogar, SMS und Kontakte mitzulesen. Das Preisgeld beträgt pro Lücke je nach Schwierigkeitsgrad bis zu 50.000 Dollar.

1384498523 OS Lücken: iOS und Samsung Apps geknackt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Das iPad Mini Retina im c't-Labor

Apple iPad Mini Retina Test

Apples neues iPad Mini bekommt ein besseres Display und mehr Prozessor-Power. Wir testen im c't-Labor, ob das die 100 Euro Aufpreis aufs alte iPad Mini wert ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch über Jonathan Ive wird veröffentlicht

Apple News Österreich Mac Jonathan Ive Designer Cupertino

Nachdem schon mehrere Bücher über Apple und Steve Jobs verfasst worden sind, kommt nun eine weitere wichtige Persönlichkeit an die Reihe, über die ein Buch verfasst werden musste. Hier dreht es sich im Sir Jonathan Ive, der hinter der kompletten Designlinie von Apple steckt und auch das iPhone und das iPad geprägt hat. Das Buch selbst beschäftigt sich mit dem Schaffen von Jony Ive seit frühen Jahren und auch die Zusammenarbeit mit Steve Jobs wird in diesem Buch natürlich thematisiert. Dadurch entsteht ein sehr guter Eindruck von Sir Jonathan Ive und man bekommt ein Gefühl dafür, wie er “ticken” muss.

41esCO9XJDL._

Das größte Design-Genie
Viele Reporter und auch Experten gehen davon aus, dass Jonathan Ive wohl einer der wichtigsten Designer in unserer Zeit ist und viele Trends prägt bzw. geprägt hat. So kann man seine Werke in der komplette IT-Industrie begutachten und viele große Hersteller wie zB Samsung versuchen dem Design des Briten nachzueifern.

Download iBook-Store: Jony Ive – Leander Kahney

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steinberg UR44 - 6in/4out Audio-Interface

Das UR44 ist ein USB 2.0 Audio- und MIDI-Interface mit sechs Eingängen und vier Ausgängen. Auf der Vorderseite bietet das UR44 vier Combo Eingänge mit Mikrofonvorverstärkern und Phantomspeisung, Hi-Z Dämpfung an Eingang 1 und 2 und Line-Pegel Anpassung an Eingang 3 und 4, zwei Kopfhörerbuchsen sowie zwei zusätzliche symmetrische Line-Eingänge. Auf der Rückseite befinden sich vier Line-Ausgänge sowie zwei Master-Ausgänge, ein MIDI Ein- und Ausgang und ein Schalter für den Class-Compliant Modus zum Betrieb an einem iPad.Das mitgelieferte Software-Bundle verwandelt das UR44 in ein … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MONOPOLY Bingo: Altersheim-Kaffeekränzchen-Zeitvertreib trifft auch Brettspiel-Klassiker


Electronic Arts hat in Zusammenarbeit mit Brettspiele-Größe Hasbro am gestrigen Spiele-Donnerstag MONOPOLY Bingo ( AppStore ) im AppStore veröffentlicht. Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei der kostenlosen Universal-App um eine Mischung aus dem klassischen Brettspiel Monopoly und dem Glücksspiel Bingo. Ob sich der kostenlose Download des Free-to-Play-Titels lohnt oder ob es so spannend ist wie die Veranstaltungen, wo Bingo nach dem Klischee gerne gespielt wird - bei einem Kaffeekränzchen im Alterheim - haben wir uns genauer angeschaut.

Wie beim klassischen Brettspiel gibt es auch in MONOPOLY Bingo ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

YouTube macht Blau – Aktuelle Entwicklung YouTube zu Google+

youtube-youtube-google

Bei YouTube ändert sich aktuell schon fast täglich etwas. Oft sind die Änderung zwar sehr klein, haben dafür aber einen großen Einfluss. Großes Ziel von Google ist es der “Hater-Kultur” auf YouTube immer mehr den Gar aus zu machen. YouTube ist beispielweise noch das einzige größere Netzwerk, welches negative Bewertungen zulässt. Wirtschaftlich eine absolute Katastrophe, da Unternehmen immer mit den Angst leben müssen, dass eine Down-Vote-Welle den Marketing-Effekt völlig zerstört.

So ließ YouTube den “Daumen Runter” immer mehr in die Hintergrund rücken. Nach dem der rote (negative) Bereich bei der Bewertung völlig verschwand, ist nun ganz aktuell auch kein Grün mehr zu finden. Nun sind die Button und die Bewertungsbar komplett in Blau gehalten. Was auf den ersten Blick nur ungewohnt aussieht, wird ein weiterer Schritt sein, bevor der “Gefällt mir nicht”-Button endgültig sein Ende findet.

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 00.25.30

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Sonderseite für Taifunopfer auf den Philippinen

Die meisten werden es in den Medien bereits erfahren haben. Auf den Philippinen hat der Taifun "Haiyan" schwere Verwüstungen angerichtet und mehrere tausend Menschen das Leben gekostet. Weit über 600.000 Menschen wurden durch den Taifun obdachlos. Insgesamt sollen mehr als 10 Millionen Menschen von den Auswirkungen des Sturms betroffen sein. Wie auch schon bei Naturkatastrophen in der Vergangenheit bietet Apple auch dieses Mal wieder eine Sonderseite im iTunes Store an, über die alle User die Möglichkeit haben, Geldbeträge in unterschiedlicher Höhe für die Taifunopfer auf den Philippinen zu spenden. Dabei hat man die Wahl zwischen sechs Beträgen zwischen € 5,- und € 150,-, welche dem weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmond-Netzwerk in voller Höhe zu Gute kommen. Auch im mobilen iTunes Store ist die Sonderseite verfügbar. Der Kauf einer Spende wird auf der Abrechnung als normale iTunes-Transaktion aufgeführt, eine Spendenquittung also nicht ausgestellt. Dies sollte aus meiner Sicht jedoch nicht davon abhalten, die arg gebeutelte Region zumindest mit einem kleinen Betrag zu unterstützen. Auch Facebook beteiligt sich an der Aktion und bittet direkt nach dem Einloggen um eine Spende in Höhe von € 10,-, die ebenfalls an das weltweite Rotkreuz- und Rothalbmond-Netzwerk geht. Ich rufe hiermit alle Besucher und Leser meiner Seite dringend auf, sich an einer der beiden genannten oder einer anderen Spendenaktion für die Phillipinen zu beteiligen. Vielen Dank!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShortNews: iBooks und iTunes U im neuen Gewand

iBooks-Multiple

Apple hat anscheinend gestern doch einige Apps mit einem neuen Design und mit einigen neuen Funktionalitäten ausgestattet. Darunter befinden sich auch die Apps iTunes U und die beliebte iBook-App für das iPhone und natürlich auch für das iPad. Apple hat hier die Icons neu geschaffen und auch das Design an iOS 7 angepasst. Somit sind auch die letzten Apps von Apple nach der Veröffentlichung von iOS 7 auf das neue Design umgestellt worden. Apple kann sich nun auf die neuen Funktionen unter iOS 7.1 konzertieren.

Doch nicht nur iBooks und iTunes U wurden mit einem Update versehen, auch iWork hat von Apple die versprochenen Funktionen erhalten und man kann nun im Bereich der interaktiven Zusammenarbeit auf neue Features bauen. Beispielsweise werden nun alle Mitglieder angezeigt, die das Dokument gerade bearbeiten, oder auch der Cursor des Nutzers wird im Dokument des anderen Nutzers angezeigt. Somit hat Apple gestern Abend sicherlich wieder einige Wünsche erfüllt und wir hoffen, dass die Updates bald weitergehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tilt to Live 2: Buntes Geschicklichkeitsspiel als Empfehlung

Tilt to Live 2 steht seit gestern im App Store zum Download bereit.

Tilt to Live 2 Redonkulous“Tilt to Live 2: Redonkulous” (App Store-Link) lautet der volle Name des neuen Spiels aus dem Hause “One Man Left”. Schon der erste Teil hat mir außerordentlich gut gefallen, auch Tilt to Live 2 weiß zu überzeugen und bringt den gewinnsen Suchtfaktor mit, der ein Spiel besonders macht.

Am eigentlichen Spielprinzip hat sich in Tilt to Live 2 nicht viel geändert. Weiterhin navigiert man einen kleinen Pfeil über das Display, mit dem es kleine Power-Ups aufzusammeln gilt, um alle angreifenden Punkte in roter Farbe zu eliminieren. Wie aus aus dem Namen schon zu hören ist, erfolgt die Steuerung über die Neigungssensoren von iPhone und iPad – eine Alternative gibt es nicht.

In Version zwei hat der Entwickler weitere Waffen beziehungsweise Power-Ups eingefügt, auch ein neues System wurde hinzugefügt. Ab sofort gibt es ein Missionen-System: Durch erfüllte Aufgaben steigt man im Level auf, so dass weitere Waffen freigeschaltet werden können.

Die Gegner treten dabei immer wieder in verschiedenen Formationen auf, zusätzlich trifft man aber auch auf Boss-Gegner, die besonders schwer zu bezwingen sind. Mit dem Pfeil sollte man möglichst viele Waffen einsammeln, die sofort ihre Wirkung zeigen. So gibt es Explosionen, ein Laserschwert mit “Star Wars”-Musik, Feuerbälle und vieles mehr. Die Effekte sind gelungen und machen auf Retina-Geräten einen klasse Eindruck.

Tilt to Live 2 bietet zwei Spielmodi an. Zum einen kann man im “Classic Mode” in normaler Schwierigkeit spielen, zusätzlich steht aber auch der Spielmodus “Code Red” bereit, in dem der Schwierigkeitsgrad deutlich höher ist. Schnelle Reaktionen werden benötigt und der gewisse Suchtfaktor ist ebenfalls vorhanden. Immer wieder möchte man seinen eigenen Highscore knacken und sich an die Spitze der Game Center Charts katapultieren.

Für 2,69 Euro kann Tilt to Live 2 auf iPhone und iPad installiert werden, vorausgesetzt wird ein iPad 2 und neuer oder ein iPhone 4S oder neuer. Der Download ist 91,5 MB groß und eine absolute Empfehlung. Das Video (YouTube-Link) im Anschluss zeigt noch einmal das Gameplay in Aktion.

Tilt to Live 2 im Video

Der Artikel Tilt to Live 2: Buntes Geschicklichkeitsspiel als Empfehlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼