Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.388 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Simon Beckett
6.
Andreas Gruber
7.
Marc Elsberg
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 03:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

356 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. November 2013

Pebble-Smartwatch-App für iPhone jetzt mit iOS-7-Notifications

Pebble Smartwatch
Die Pebble Smartwatch App für iPhone und iPod touch hat ein umfangreiches Update auf Version 1.3.0 erhalten und unterstützt jetzt auch iOS-7-Benachrichtigungen (Notifications). Meldungen, die in der Benachrichtigungszentrale des eigenen iOS-7-Gerätes (iPhone, iPod touch, iPad) ankommen, können jetzt auch auf die Pebble Smartwatch übertragen werden. Dies ermöglicht die neue Version 1.3.0 der Pebble Smartwatch App, die es gratis im App Store gibt. Allerdings benötigt die App zwingend iOS 7 oder (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Australien: Brennendes iPad Air im Vodafone-Shop

Es ist nicht die erste Meldung über ein iDevice, das plötzlich in Flammen aufgeht oder sogar explodiert. Auch wenn es sich dabei um Einzelfälle handelt, bleibt natürlich ein bitterer Nachgeschmack. Dieses Mal dreht sich alles um ein neues iPad Air, das in einer Vodafone-Filiale in Canberra, Australien für Furore sorgte. Laut einem Bericht der australischen Seite n
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 3: Update auf Version 3.1 bringt Features zurück

Tweetbot 3 für iPhone

Tweetbot ist und bleibt die beste Twitter App welche es gibt.

Mit Version 3 brachten die Entwickler ein schickes neues Design im iOS 7 Stil wofür die App komplett neu entwickelt worden war.

Dabei gingen leider auch ein paar Funktionen der Vorgängerversion verloren. Diese kommen mit dem heutigen Update auf Version 3.1 zurück.

Nun könnt ihr wieder eure Twitter Listen als Timeline wählen. Dazu einfach lange auf das Wort “Timeline” oben in der Mitte drücken und ihr bekommt eure Listen angezeigt:

Tweetbot-3.1-Timeline-AnsichtKonversationen können wieder als E-Mail versendet werden und wenn ihr einen schnellen Swype nach Rechts macht auf einem Tweet, könnt ihr direkt darauf antworten.

Wem die Schrift zu klein war der kann diese nun unabhängig von den Einstellungen in iOS 7 in der Grösse verändern.

Ein lohnendes Update welches zeigt, dass die Entwickler von Tweetbot dran bleiben und Feedback der Nutzer schnell umsetzen.

Ein Nachtmodus wurde für die nächsten Wochen ebenfalls angekündigt und dürfte den Funktionsumfang der Twitter App komplett machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GlobalFoundries neuer Chip-Bauer für Apples A-Serie-Chips in New York?

iPhone 5s
Medienberichten folgend soll Apple in Malte bei New York eine neue Chip-Fabrik aus dem Boden stampfen. Dort soll dann GlobalFoundries A-Serie-Chips für kommende iPhones und iPads produzieren. Laut Albany Times Union wird Apple in Malta, New York, eine Chip-Fabrik bauen, in der der Hersteller Global Foundries aus Kalifornien Ressourcen für Apple fertigt. Anfangs soll der Konkurrent Samsung Global Foundries dabei helfen, entsprechend große Kapazitäten zu bewerkstelligen. Es wäre die zweite (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Renderings: So sieht der neue Apple Spaceship Campus aus

spaceship_render2

Schon seit längerem sind die Pläne für den Apple Campus 2 in Cupertino bekannt. Steve Jobs hatte das Projekt bereits vor einigen Jahren ins Rollen gebracht. In der Nachbarschaft zum jetzigen Campus 1 wurde ein Gelände von Hewlett Packard übernommen und Pläne wurde geschmiedet. Im vergangenen Monat wurde das Neubauprojekt vom Stadtrat in Cupertino abgesegnet.

spaceship_render1

Immer mal wieder zeigten sich Renderings sowie 3D-Modelle und verkörperten, wie sich Apple den Spaceship Campus vorstellet. Die Kollegen von Wired präsentieren nun weitere Rendrings und zeigen, wie Apple Freiflächen um die verschiedenen Gebäude, aber auch die Innenbereiche gestalten will.

spaceship_render6

Sowohl die Außenbereiche, aber auch die Innenräume wirken sehr großzügig, offen und hell. Das Raumschiff-Projekt, welches 2016 zum Abschluss gebracht werden soll, soll Apple Mitarbeitern einen optimalen Arbeitsplatz bieten. Auf dem Gelände werden nicht nur zahlreiche Büros, sondern auch ein Fitness-Studio, eine Cafeteria, Ruheräume, unterirdische Parkhäuser und ein Veranstaltungsraum für 1000 Gäste zu finden sein.

spaceship_render4

spaceship_render5

spaceship_render3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes und Facetime erzeugen viel Datenaufkommen in den USA

iTunes
Eine neue Auswertung von sandvine zeigt, dass iTunes und Facetime in den USA durchaus eine Menge Datenverkehr produzieren. Während Facetime laut sandvine für 1,44% des Upload-Datenvolumens in den USA verantwortlich sein soll, erreicht der iTunes (Store) sogar 3,27% Anteil beim Downloadvolumen. Dieser Wert soll von Mai 2013 bis heute angewachsen sein, und zwar von 1,9% auf eben über drei Prozent. FaceTime findet man immerhin in der Liste der Top-10-Upstream-Quellen auf (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GooPhone klont iPhone 5s bereits zum zweiten Mal

Apple und Samsung haben viel gemeinsam, aber auf eine Gemeinsamkeit würden beide Firmen gerne verzichten: Die Blaupause für die Firma Goophone zu sein. Goophone klont Produkte beider Firmen und ist dabei so schnell, dass einige Klone vor den Originalen erscheinen.Zwar wurden die iPhones schon von vielen chinesischen Firmen mehr oder weniger erfolgreich geklont, aber Goophone ist bei der Vermarktung offensiver, stellt die "eigenen" Produkte auf einer englischsprachigen Seite vor und droht Apple mit Klage, falls man in Cupertino das Design des Goophone kopiert.Um möglichst früh auf dem … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Anatomy: Lymphatische

Pocket Anatomy definiert neu, was es mit fesselnden medizinischen Bildungsinhalten wirklich auf sich hat.

Bei Pocket Anatomy arbeiten wir mit Heilberuflern, Pädagogen und Patienten zusammen, um sinnvolle und hervorragende Medizinausbildungssoftware für Mobilgeräte zu entwickeln.

MERKMALE

♥ Alle anatomischen Inhalte sind in die App integriert (kein WLAN oder 3G notwendig)
♥ 10 000 Wörter an detaillierten Lerninhalten (auf Englisch)
♥ Intuitive Navigation (Sie müssen nicht durch eine lange Liste blättern)
♥ Mehrere Typen und Optionen zur Lernzielkontrolle und dadurch selbstbestimmtes Lernen
♥ Möglichkeit zum Hinzufügen eigener Notizen in die App
♥ Interaktive fesselnde Multimedia-Inhalte
♥ Gemeinsame Nutzung von Inhalten mit anderen iOS-Geräten

Pocket Anatomy ist unser Premium-Tool zur medizinischen Ausbildung auf Mobilgeräten. Es unterstützt Ärzte, Krankenpfleger und Medizinfachkräfte beim Erlernen klinisch relevanter Anatomie des menschlichen Körpers für die spätere Untersuchung, Revision und Aufklärung von Patienten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an einem größerem iPhone für 2014

iPhone 5s
Wie ein nicht näher genannter Informant in Erfahrung gebracht haben soll, arbeitet Apple für das zweite Halbjahr 2014 an zwei neuen iPhone-Modellen. Die Modelle sollen eine Bildschirmdiagonale von 4,7 und 5,5 Zoll aufweisen und wären damit deutlich größer als das iPhone 5S und nur geringfügig kleiner als das im September vorgestellte Samsung Galaxy Note 3. Weiterhin berichtet die Quelle von dem Vorhandensein eines gebogenen Displays, das zu den Ecken hin abfällt. Dies würde vermutlich eine deutliche Änderung des gesamten Gerätedesigns mit sich bringen. Gleichzeitig soll Apple an neuen Sensoren arbeiten, die zwischen leichtem und starkem Druck auf das Display unterscheiden (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch eine kleine Umsatz 2014 Vorschau

LogEngine Image

Jawoll! Eigene Berichte für all jene die anscheinend nichts Besseres zu tun haben als … na … Berichte zu erstellen …

Umsatz Webseite

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Die Nachfrage ist weiterhin hoch

iPad Air

Gut eine Woche nach dem Verkaufsstart des iPad Airs gibt es erste Verzögerungen im Bereich der Lieferzeiten. Zwar ist 16 GB-Modell des iPad Airs ist noch in fast allen Apple-Stores problemlos verfügbar, will man aber ein 32 GB-Modell oder sogar ein iPad Air mit 64GB bzw. 128 GB wird es schon etwas schwieriger. Anscheinend hat Apple hier den Nerv der Zeit getroffen und die Kunden greifen immer öfter zu den größeren und somit teureren Modellen. Es kann aber auch sein, dass Apple schlichtweg nicht genug dieser Modelle produziert hat und für den Ansturm nicht gut genug gerüstet war. Auch die Wi-Fi + 3G Modelle sind nicht mehr sofort verfügbar und Apple hat damit zu kämpfen alle Bestellungen rechtzeitig abzuarbeiten.

Interesse hoch
Im Moment liegt die Lieferzeit bei 5-10 Tagen und es ist zu befürchten, dass sie im Laufe der Woche noch auf 14 Tage ansteigen wird. Glaubt man den bisherigen Einschätzungen der Analysten, könnte dies der erfolgreichste Produktstart eines iPads gewesen ist und es könnte sogar sein, dass der Start des iPad minis übertroffen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Campus: Über 20 neue Renderings vom "Spaceship"

Der neue Apple-Campus, der im Design einer unglaublich großen, runden Raumstation daherkommen wird, nähert sich dem Baubeginn. Seit dem Planungsbeginn in 2011 gab es für die Öffentlichkeit lediglich eine Handvoll verschiedener Bilder zu sehen. Die jetzt von Wired veröffentlichten Renderings erlauben einen wesentlich umfassenderen Eindruck von dem Ort, an dem Apple-Mitarbeiter demnächst an neuen Produkten tüfteln und an dem Apple diese der interessierten Journalistenschar vorstellen wird.

Auf mehr als 20 bisher unveröffentlichten Bilder bekommt man einen Einblick in zahlreiche Örtlichkeiten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps verliert User, Apple Maps legt zu

Zwar hatte Apple mit den eigenen Apple Maps einen holprigen Start, doch inzwischen wird die App zur Konkurrenz für Google.

Seitdem Google Maps nicht mehr eine iOS-System-App ist, hat Google laut neuesten Untersuchungen etwa 23 Millionen User verloren. Damals waren es nämlich noch 81 Millionen reguläre Nutzer. Alleine im September zählte Apple Maps 35 Millionen User. Dabei ist Google zwar mit 58,7 Millionen Nutzern noch etwas besser dran, aber Apple hat aufgeholt.

Google Maps iPad Ansicht

Vor allem am iPhone, unter iOS haben nur 6 Millionen der Nutzer Google Maps geladen. Darunter sind fast 2 Millionen User, die nur alte iPhones besitzen und nicht auf iOS 6 upgraden können. Viele Nutzer, so die Erkenntnis einer Studie, laden außerdem nicht extra die Google Maps-App, da sie selbst so gut wie nie Kartenmaterial benötigen und falls doch, bevorzugen sie einfach die bereits vorhandene Apple-App – auch wenn diese nicht immer überzeugen kann.

Welche App nutzt Ihr lieber?

Google Maps Google Maps
(6802)
Gratis (uni, 10 MB)

(via theguardian)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Karten App auf dem iPhone beliebter als Google Maps

Wohlgemerkt, als Apple im vergangenen Jahr eine eigene Karten-App mit iOS 6 ins Rennen schickte, war der Start alles andere als gut. Viele Programmteile, wie z.B. die Kartenansicht, turn-by-turn Navigation oder Flyover überzeugten, bei den Points of Interests oder bei der Satellitenansicht gab es jedoch deutliche Schwächen. Mittlerweile hat Apple nachgebessert, Luft nach oben ist jedoch nach wie vor vorhanden.

ios6_karten

Mit dem Einzug von Apples eigener Karten-App in iOS, wurde Google Maps als vorinstallierte Applikation rausgeschmissen. Trotz schwierigem Start zeigt sich nun jedoch, dass Apples Karten App sehr erfolgreich ist und Google Maps kaum vermisst wird. Google hat 23 Millionen mobile Nutzer im Hinblick auf Maps in den USA verloren. Den Hochpunkt verzeichnete Google mit einer Maps-Installationsbasis von 81 Millionen mobilen Endgeräten in den USA im September 2013. Seitdem hat Google 23 Millionen mobile Apple Nutzer verloren.

Im September 2013 nutzten 35 Millionen iPhone-Besitzer in den USA Apples Karten-App. Auf iPhone und Android zusammen waren 58,7 Millionen Exemplare von Google Maps installiert. Gerade mal 6 Millionen Google Maps Installation befinden sich noch auf dem iPhone, darunter 2 Millionen iPhone-Nutzer, die nicht auf iOS 6 upgraden können oder wollen.

Google Maps ist ohne wenn und aber eine klasse App. Viele Anwender scheuen sich allerdings davor Google Maps zu installieren und wollen die Mini-Hürde der Installation nicht überspringen. Apples Karten App ist vorinstalliert und der Funktionsumfang reicht dem „Normalo“ völlig. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Big in Japan

japan

In den letzten Monaten sprach man – nach USA und Europa – immer wieder von dem asiatischen Raum als nächsten großen Zielmarkt von Apple. Nun sind Apples Markanteile im Land der aufgehenden Sonne explosionsartig gewachsen. Das iPhone boomt. Und das, weil der größte Telefonanbieter Japan, DTT Docomo, erkannt hat, dass ihre Strategie gegen Apple zu kämpfen nicht zum Erfolg führt.

Ausgerechnet Japan

Gerade in Japan, wo über Jahre die heimischen Handyhersteller den Markt unter sich aufteilten, ist der US-Konzern dabei, eine marktbeherrschende Stellung einzunehmen. Im September diesen Jahres hat der Konzern seinen Marktanteil in Japan auf 34 Prozent gesteigert. Das ist Rekord und übertrifft sogar Apples Anteil am Markt in den USA (!). Auch der Anteil von über 50 Prozent am Tablet-Markt unterstreicht Apples Entwicklung in Japan.

Unaufhaltsames Wachstum

Innerhalb weniger Tage wurden im laufenden Monat über eine eine halbe Millionen iPhone 5s verkauft. Die Nachfrage ist extrem hoch. Für die Goldversion des neuen Smartphones gibt es bereits Wartezeiten von bis zu vier Wochen. Im Jahr 2012 waren es mit 5 bis 6 Millionen Exemplaren nur die Hälfte. Bereits 2014 könnten es 20 Millionen werden.

appleanteil

Das World Street Journal zitiert Eiji Mori, einen Analysten der Firma BCN aus Tokio: Wenn japanische Konsumenten ein Smartphone auswählen, dann geht es nicht um Spezifikationen. Die Wahl ist nicht rational. Es geht darum, ein iPhone zu besitzen.

Bild-Quelle: www.apfelnews.eu / Counterpoint Technology

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn und Tim Cook sind sich einig: Beide halten Apple für unterbewertet

Mitte August wurde bekannt, dass der Multi-Milliardär Carl Icahn nun auch bei Apple kräftig mitmischen möchte. Den Einstieg ebnete Icahn mit einer Investition von 1 Mrd. US Dollar in Apple Aktien. Ende Oktober legte der oftmals als ”Corporate Raider” bezeichnete Investor mit Käufen in Höhe von 2,5 Mrd. US Dollar nach. Apple Chef Tim Cook führte bereits einige Gespräche mit Icahn. Aktuell kam es erneut zu einer Unterhaltung. Wie CNBC berichtet, sind sich beide einig, dass Apple deutlich unterbewertet wird.

–> Link zum Video

–> Carl Icahn bei Twitter

In einem offenen Brief forderte Carl Icahn Apple CEO Tim Cook bereits auf, vermehrt in Aktienrückkäufe zu investieren um den Aktienwert rapide steigern zu können. Icahn geht davon aus, dass die Apple Aktien um ein Drittel an Wert zunehmen könnten, sofern Apple 150 Milliarden US Dollar in Aktienrückkäufe investiert. Ob Tim Cook wirklich auf den Vorschlag von Carl Icahn ein geht wird sich zeigen. Es sieht allerdings ganz danach aus, als würde der Apple Chef gewisse Sympathien mit Carl Icahn hegen.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Lightroom 5.3 und Camera Raw 8.3 Release Candidates

Lightroom 5
Adobe hat in den Adobe Labs Release Candidates für Photoshop Lightroom 5.3 und Camera Raw 8.3 veröffentlicht, die Fehlerbereinigungen und Unterstützung für neue Raw-Formate bringen. In den Adobe Labs http://labs.adobe.com stehen die neuesten RC-Versionen ab sofort zum Download bereit. Besitzer von Lightroom 5 oder Photoshop CS6 können damit ihre Installation auf die nächste Version updaten. Neben Fehlerbereinigungen bringt die Version Raw-Unterstützung für Nikon D610, Fujifilm X-E2 und Sony Alpha a7 Kameras mit. Beim Release Candidate handelt es sich um eine weitgehend getestete Version der Software, für die Adobe Stimmen der Anwender einsammelt, um weitere Fehler zu finden und zu beseitigen, (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Git-Tower · Git-Client mit 50% Preisnachlass

Tower IconKleiner Verbraucher-Tipp für die Git-begeisterte Leserschaft. Git-Tower – ein schicker und vor allem funktionaler Git-Client ist diese Woche mit 50% Preisnachlass (24,50 Euro + MwSt) zu haben. Selbst bei diesem Preis geht Git-Tower bei mir noch als NoBrainer durch.

Ich möchte hier nicht die ganzen Features aufzählen – die Homepage listet alle Vorzüge des Git-Clients aus dem Schwoabenländle ganz vorzüglich auf.

Wer noch einen kleinen Einstieg in Git sucht, der sollte sich die Tutorials auf der Homepage ebenfalls einmal genauer ansehen.

Linkliste

Offizielle Homepage: http://www.git-tower.com
Shop: http://www.git-tower.com/buy.php
Twitter: https://twitter.com/gittower

BTW: In diesem Zusammenhang verweise ich immer gern auf http://git-scm.com/book/de. Für meinen Geschmack ein guter Einstieg in Git. Und wer jetzt noch »cherry-pick« erklären kann, der hat den Blumentopf gewonnen. ;o)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick in die Glaskugel: iTV oder kein iTV in 2014?

Die Kollegen vom Boy Genius Report rücken ihn bereits in eine ähnliche Richtung wie UFOs oder Bigfoot. Die Rede ist vom sagenumwobenen Apple-Fernseher. Diese Kategorisierung muss letztlich noch nichts Negatives bedeuten. Lange Zeit spielte auch ein "Tablet-Mac" der später als iPad das Licht der Welt erblicken sollte in dieser Kategorie. Letzte Gerüchte sprachen von einer Markteinführung im kommenden Jahr. Informationen der Analysten von NPD DisplaySearch zufolge sollen diese Pläne jedoch inzwischen auf Eis liegen. Aufrgund der langwierigen und bislang äußerst erfolglosen Verhandlungen mit den Rechteinhabern habe man seine Prioritäten verschoben und wolle sich zunächst auf "wearable devices" konzentrieren. Eine Kategorie, in die auch die gemunkelte iWatch fällt. Wo wir schon von UFOs und Bigfoots sprechen. Merkwürdig mutet zudem an, woher die von NPD DisplaySearch angeführten Quellen in der Zuliefererkette von TV-Produkten Informationen zu Apples Verhandlungen mit den Rechteinhabern haben wollen. Zunächst also einmal viel heiße Luft um (momentan) nichts. Andererseits hat Apple mit seinem Apple TV bereits einen Fuß in der Tür und sicherlich keine Hektik, einen vollwertigen Fernseher auf den Markt zu bringen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WOW! Wunderschönes Apple iTV Design Konzept: Ultradünn und in Gold

itv_martinhajek_11

Rund um den revolutionären Apple iTV hatten wir in der letzten Zeit sehr wenig gehört. Nun meldet sich Martin Hajek zurück mit sehr sehenswerten Apple iTV Design Konzepten.

Apple iTV / iPanel Design Konzept

Zum einen bekommen wir einen Apple iTV in Gold zu sehen – im iPhone 5s Gold. Der Style erinnert an Konzepte, die wir bereits gesehen hatten – in diesem Sinne weißen wir auf unser älteres Apple iTV Konzept-Video (unten eingebunden). Hajek’s Konzept orientiert sich zwar stark an den iMacs, doch von Vorne fällt der dünne Rand auf. Im Allgemeinen ist ein sehr dünnerer Fernseher zu sehen.

Apple iTV Konzept Nr 2 zeigt einen schwarzen iTV mit futuristisch-gebogenem Display. Theoretisch wäre dies möglich und Apple würde sogar passende Patente besitzen. Interessant zu bemerken ist, dass auf dem Apple iTV eine iOS 7 ähnliches System läuft.

Wie gefällt euch das Konzept? Glaubt ihr überhaupt an ein Apple iTV?


itv_martinhajek_14 itv_martinhajek_2 itv_martinhajek_4 itv_martinhajek_12

itv_martinhajek_8
itv_martinhajek_10
itv_martinhajek_7
itv_martinhajek_3
itv_martinhajek_17
itv_martinhajek_15
itv_martinhajek_12

Bild-Quelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Humble Store

Diese Nachricht flog mir gerade in die Inbox und ganz ehrlich? Irgendwie musste es so kommen ;-)

Neben den überaus erfolgreichen normalen Humble Bundles und Weekly Humble Bundles haben die Jungs und Mädels nun mit dem Humble Store ein drittes Standbein aufgebaut.

Bildschirmfoto 2013 11 11 um 20 24 06

Das Ganze erinnert etwas an den Steam Store und bietet täglich neue Spiele zum Schnäppchenpreis.

Viel Spaß beim Zocken!

-> https://www.humblebundle.com/store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue kostenlose Budget-App verspricht all-in-one Lösung

Apps
Die Budget-App Budgetberatung Schweiz (AppStore-Link) steht neu im AppStore und ist für alle kostenlos erhältlich. Beim Start der App wird das persönliche Profil festgelegt, dieses kann für die Familie, Alleinerziehende, Einzelpersonen oder andere Varianten angelegt werden. Weiter wird die Wohnsituation…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 3.1: Update bringt Verbesserungen

Falls ihr euch gegen den offiziellen Twitter-Client entschieden habt und ihr auf der Suche nach einer Alternative seid, dann guckt doch mal bei Tweetbot vorbei. Tweetbot hat vor wenigen Tagen ein großes Update mit iOS 7 Unterstützung, nativen Push-Benachrichtigungen, Filtern etc. erhalten und nun schieben die Entwickler von Tapbots das nächste Update nach.

tweetbot31

Tweetbot 3.1 kann ab sofort für iPhone und iPod touch geladen werden. Mit Tweetbot 3.1 könnt ihr wieder eine Liste als Timeline nutzen (Auf den Timeline-Titel klicken und gedrückt halten). Mit einem Rechts-Swipe erhaltet ihr eine Schnell-Antwort-Möglichkeiten und die Schriftgröße kann innerhalb der App über Einstellungen -> Display geändert werden. Darüberhinaus gibt es kleinere Veränderungen und Bugfixes.

Tweetbot 3.1 ist 7,8MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 3.1 mit besserer Listenansicht, eckigen Avataren und veränderbarer Schriftgröße

Der wohl beste Twitterclient für das iPhone wurde gerade auf Version 3.1 aktualisiert.

Zu den Verbesserungen zählen u.a. die bisher schmerzlich vermisste Ansicht von Listen als Timeline, eckige Avatare (die runden gingen meiner Meinung nach überhaupt nicht) und eine veränderbare Schriftgröße.

IMG 0579 IMG 0576

Dazu kann man jetzt jeden Tweet für einen schnellen Reply nach rechts wischen bzw., wenn man nicht komplett nach rechts wischt, den entsprechenden Tweet, je nach Einstellungen, favorisieren oder retweeten.

Außerdem gab es eine Menge Bugfixes und die Ankündigung eines dunklen Night Themes für ein kommendes Tweetbot Update. Um die neue iPad Version ist es leider weiterhin sehr ruhig.

Tweetbot 3.1 ist für Kunden der vor etwas mehr als zwei Wochen veröffentlichten 3er Version ein kostenloses Update. Neukunden sind mit 2,69 Euro dabei. Zur Installation wird ein iPhone bzw. iPod touch mit iOS 7 vorausgesetzt.

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) (AppStore Link) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
Hersteller: Tapbots
Freigabe: 4+4
Preis: 2,69 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Neuer dreister Klon von GooPhone (Video)

Der chinesische Hersteller GooPhone ist ja bereits für seine iPhone-Kopien bekannt – und er legt nach.

Nachdem das erste GooPhone i5s, ein 100-Euro-Klon des iPhone 5S, kein sonderlich großer Erfolg war, geht es nun in die nächste Runde. Das neue Modell heißt weiterhin i5s, kommt in Kürze – mit besseren Spezifikationen. Es wird mit einem 8×2 GHz SoC, 2 GB RAM und 64 GB internen Speicher ausgeliefert. Der Bildschirm löst – wie der beim iPhone – mit 1136 x 640 Pixel auf. Als Betriebssystem kommt allerdings nicht iOS, sondern Android 4.3 “Jelly Bean” zum Einsatz. Mit 2800 mAh Akku sollte das Gerät leicht durch den Tag kommen. Für rund 260 Euro lässt sich das i5s in Gold, Weiß und Schwarz bestellen.

goophone i5s Bild1

goophone smartwatch bild2

Neben dem Smartphone kommt aber auch ein (ausnahmsweise nicht geklautes) Produkt – eine Smartwatch. Diese läuft ebenfalls mit Android 4.0 “Ice Cream Sandwich”. Das Display ist 1,54″ groß und löst mit 240 x 240 Pixel auf. Betrieben wird das Gerät mit einem 2 x 1,2 GHz-Prozessor und 512 MB RAM. Falls der interne Speicher von 4 GB nicht ausreicht, ist auch ein SD-Slot verbaut. Mit einer SIM-Karte kann sogar mobil im Internet gesurft werden. Die Kamera ist mit 2 MP allerdings dürftig. Das Interface wurde allerdings von Windows 8 inspiriert. Der Preis beträgt sowohl für die schwarze als auch für die weiße Variante 223 Euro

goophone smartwatch bild1


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink/via gizchinaphonearena)  

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone bei wechselwilligen Android-Nutzern immer beliebter

Das iPhone scheint bei wechselwilligen Android-Nutzern immer beliebter zu werden. Erste Untersuchungen haben gezeigt, dass mehr Käufer von einem Andropid-Smartphone zu einem neuen iPhone wechseln. Zu den Gründen sagt die Untersuchung nichts. Eine aktuelle Umfrage von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) unter 400 Käufern von iPhone 5s und iPhone 5c innerhalb des ersten Monats nach dem Verkaufsstart hat ergeben, dass im Vergleich zum Vorjahr mehr iPhone-Kunden von einem Smartphone mit Android-System zu einem Apple-Gerät wechseln.Beim iPhone 5-Launch im vergangenen Jahr, sagten … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV: Apples TV-Pläne müssen zurückstehen

Die Gerüchte rund um Apples TV-Pläne werden wohl so schnell nicht aussterben. Seit Jahren schon hört man immer wieder, dass das Unternehmen plant, mit dem iTV einen eigenen HDTV auf den Markt zu bringen. Die Gerüchteküche rund um den iTV kam allerdings etwas zur Ruhe, als erste Berichte über die iWatch auftauchten. Laut einem Bericht von NPD DisplaySearch spiegelt dieser Interessenumschwung auch wider, was intern bei Apple passiert.

iWatch hat Priorität

Dem Bericht zufolge hat Apple die Pläne bezüglich des iTV vorerst wieder auf Eis gelegt, um sich auf die iWatch konzentrieren zu können. Dabei beruft sich NPD DisplaySearch auf Quellen aus der TV-Zuliefererkette.
Auch ein Unternehmen wie Apple dürfte Schwierigkeiten haben, sich auf zwei derart große Produkte gleichzeitig zu konzentrieren. NPD DisplaySearch beobachtet schon seit langem das Geschehen bei den Displaylieferanten und kann scheinbar keine Hinweise auf einen baldigen Release eines iTV sehen.
Stattdessen scheint man sich bei Apple momentan auf den Bereich von “tragbaren” Geräten wie der iWatch zu konzentrieren. Der Markt für solche Geräte ist gerade erst in der Entwicklung, auch wenn es mit Pebbles Smartwatch sowie der Galaxy Gear von Samsung dieses Jahr einige neue Produkte gab.
Der Launch der iWatch wird für Ende 2014 prognostiziert. Die Gerüchte diesbezüglich wurden erst kürzlich wieder angeheizt, als bekannt wurde, dass Apple in Arizona über einen Vertragspartner eine Fertigungsstätte für Saphirglas bauen lässt.

Apple TV wird weiter ausgebaut

Seit längerem im Gespräch ist auch ein Ausbau des Apple TV. Die Fans haben für dieses Jahr auf ein größeres Update gehofft, stattdessen allerdings nur kleine Software-Verbesserungen bekommen.
Wie auch immer Apple plant, sich auf dem TV-Markt stärker zu positionieren: Erreicht werden kann das nur, wenn parallel entsprechender Content bereitsteht. Das gilt sowohl für das Apple TV als auch für den iTV.
Apple ist bereits seit längerem bemüht, mit den Contentanbietern zu einer Einigung zu kommen. Bisher war das Unternehmen dabei aber nur bedingt erfolgreich.

(via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone Air-Konzept [VIDEO]

Bildschirmfoto 2013-11-11 um 07.30.14

Wir haben erneut ein neues iPhone 6 Air-Konzept entdeckt, welches wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Diesmal handelt es sich um ein eher gewöhnungsbedürftiges Konzept, das unserer Ansicht nach teilweise zu sehr nach einem Lego-Baukasten oder Lumia-Smartphone kommt. Die Entwickler haben die Thematik des randlosen Displays wieder aufgenommen und das High-End-Smartphone mit den Farben des iPhone 5C verbunden. Diese Kombination finden wir nicht ganz passend.


(Videodirektlink)

Zudem haben die Designer versucht, die Baugröße an ein größeres Display anzupassen und die Systembuttons neu zu definieren. Ansonsten hat sich nicht viel zu den anderen Konzepten verändert und wir nehmen an, dass Apple solch ein Konzept nicht in Erwägung ziehen wird.

Wir gefällt es euch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mackup – Exchange files among apps and devices. Backup manager, document reader and media player

Stelle alleine durch das Senden einer E-Mail eine Sicherheitskopie her!

Du musst eine Sicherheitskopie deiner Foto-, Video-, Musikdateien und Dokumente machen? Du willst diese mit einem Benutzernamen und einem Passwort schützen? Du willst all deine Daten sichern, wieder herstellen und mit anderen Apps teilen können?

Dann ist MACKUP deine Lösung!

  • Mach eine Sicherheitskopien von jeglichen Dateien… Es ist sehr einfach!
  • Sichere deine Kopien mit einem Passwort.
  • Mach Sicherheitskopien von jeder App aus die Emailfähig ist.
  • Mach Sicherheitskopien von WhatsApp Unterhaltungen und Dateien. IN NUR WENIGEN SEKUNDEN!
  • Stelle die Dateien jederzeit auf deinem Gerät wieder her.
  • Teile deine Dateien MIT EINER INSTALLIERTEN APP (Facebook, Twitter, Dropbox, LINE, WhatsApp…)
  • Öffne deine Foto-, Video-, Musikdateien und Dokumente über die integrierte Suchfunktion DIREKT IN DER APP.
  • Drucke sie mit AirPrint via Wifi aus.
  • Mackup funktioniert OFFLINE und benötigt kein iCloud.
  • Optimiert und designt für iOS7.

Unterstützte Dateien:

BILDER: jpg, gif, png

VIDEO: mov, mp4, 3gp, wmv

MUSIK: caf, mp3, wav, m4a, amr

DOKUMENTE: doc, pdf, xls, txt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impala: Kostenloses Foto-Management legt thematische Ordner an

In vielen Foto-Ordnern auf iPhone oder iPad herrscht das reinste Chaos – die Gratis-App Impala kann diesbezüglich Hilfe schaffen.

ImpalaKleine Helfer wie Impala für iPhone und iPod Touch verfügen zwar nicht über unglaublich viele Funktionen, können aber das Leben auf euren iDevices merklich erleichtern. Die App (App Store-Link) nimmt auf euren Geräten etwa 73 MB in Anspruch und ist in englischer Sprache verfügbar.

Mit Impala lassen sich die ansonsten von der Camera Roll nur grob geordneten Fotos in thematische Ordner einfügen lassen. Gerade, wenn man viele Bilder auf dem Gerät hat, muss man sich oft umständlich durch die Massen wühlen, bis man die richtigen Exemplare gefunden hat. Oder schlimmer noch: Die Fotos müssen eigenhändig und mühevoll in neue Ordner transferiert werden. Mit Impala erledigen sich diese Vorgänge ganz automatisch.

Die Entwickler weisen beim ersten Start der App ausdrücklich darauf hin, dass bei Verwendung von Impala keinerlei Daten auf externe Server übertragen werden, und weder eine Wlan- oder 3G-Verbindung zur Nutzung notwendig ist. Die Sortierung erfolgt dabei automatisch und dauerte bei meiner Bildersammlung von etwa 600 Bildern nicht einmal 5 Minuten.

Impala legt spezifische Ordner an, in die thematisch passende Fotos abgelegt werden. So finden sich beispielsweise Sammlungen wie „Children“, „Cats“, „Outdoor“, „Architecture“, „Men“ oder Party Life“, und auch die entsprechende Bilderanzahl wird angezeigt. Ich persönlich war sehr überrascht von der Genauigkeit der Erkennung, mit der Impala arbeitet. Einige der Fotos wurden außerdem, sofern passend, gleich in mehrere Themenordner eingeordnet. So fand sich ein Bild meines Autos sowohl im Ordner „Cars“, als auch im Ordner „Outdoor“ wieder.

Auch wenn die Funktionen von Impala nicht gerade umfangreich sind – für iPhone- und iPod Touch-User mit großen Fotosammlungen kann die App äußerst praktisch sein. Hat man neue Fotos geschossen, reicht es, Impala erneut zu öffnen, und auch die aktuellsten Bilder werden zugeordnet. Da die App gratis ist, kann ein Versuch absolut nicht schaden – zumal auch auf lästige Werbung verzichtet wird.

Der Artikel Impala: Kostenloses Foto-Management legt thematische Ordner an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV in neuer Studie: Gold, gekrümmt und mit spannenden Ideen

Wir wollen gerne nochmal zum Thema iTV zurückkehren – denn dieses Konzept müssen wir euch zeigen.

Martin Hajek präsentiert passend zu unserer News vom Nachmittag ein interessantes iTV Konzept. Es zeigt die mögliche Hardware des wohl erst 2015 erscheinenden Apple Fernsehers: In goldener Farbe, mit gekrümmten Display und extrem dünn. Über die Umsetzung des Konzepts braucht man sowieso nicht zu diskutieren – sehenswert finden wir den iTV aber allemal. Die ganze Galerie inklusive der Fernbedienung und einem neuen Apple TV könnt ihr hier betrachten. (Danke Jonathan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Des Teufels Advokat

Diejenigen App Store-Games, welche ich in einem Rutsch durchgespielt habe, lassen sich an einer Hand abzählen. Devil's Attorney gehört dazu. Im Spiel übernehmt ihr die Rolle eines windigen Rechtsanwaltes, der nicht weniger windige Gestalten vor dem drohenden Knast bewahren muss. Im Gerichtssaal geht es richtig zur Sache. Zeugen und Beweise der Staatsanwaltschaft müssen systematisch ausgeschaltet werden. Hierzu müsst ihr sogenannte Action Points investieren, von denen aber nur eine begrenzte Stückzahl zur Verfügung steht. Man muss daher nicht nur sparsam mit ihnen umgehen, sondern sie auch taktisch klug einsetzen. Je nachdem auf welchen Staatsanwalt ihr trefft, werdet ihr mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten der Gegenseite konfrontiert. Aber keine Panik, eure eigenen Skills können gut dagegen halten. Das Geld, welches ihr durch gewonnene Fälle kassiert, sollte schleunigst in die Ausstattung eurer Anwaltswohnung, in eure Kleidung bzw. in euren Fuhrpark fließen. Als Mehrwert winken Boni auf eure Anwaltsfähigkeiten. Die Fälle werden zunehmend kniffliger, sind aber im Schwierigkeitsgrad "normal" problemlos zu meistern. Der Unterhaltungswert des Spiels steigt durch die bissigen Dialoge, welche sich zwischen Verteidigung und Staatsanwaltschaft abspielen. Auch die Beschreibungen der Fälle sorgen für so manches Schmunzeln. Mit Persiflagen zur realen und zur Film-Welt wird nicht gespart. Beispielsweise wird ein Unbekannter angeklagt, der Arnold Schwarzenegger im Film "Terminator" sehr ähnlich sieht, und nackt aufgegriffen wurde. Die einzige Information, die man dem Muskelprotz entlocken konnte: Er ist auf der Suche nach einer gewissen Sarah. Fazit Gute Englischkenntnisse vorausgesetzt, bietet Devil's Attorney ca. 4 Stunden großartige Unterhaltung. Auf In-App-Käufe verzichten die Entwickler und bieten das Spiel für 2,69 Euro an.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV: Release nicht vor 2015? Neues Konzept zeigt goldenen, gekrümmten Fernseher

Der iTV wird von vielen Apple-Fans schon heiß erwartet, doch wie die Kollegen von „DisplaySearch“ melden, wird sich die Markteinführung des Apple HDTVs weiter verzögern. Für das kommende Jahr wird zumindest nicht mit einem Release gerechnet. Als Ursache werden aber weder Soft- noch Hardware Probleme aufgeführt. Darüber hinaus ist ein neues, echt goldiges iTV-Konzept aufgetaucht. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iSchatz hast Du Deine Beziehungsinfozentrale immer dabei…

iSchatz IconEs ist ja schon ein Klassiker, dass insbesondere Männer dazu neigen, wichtige Meilensteine ihrer Beziehung zu vergessen. Oft ist es sogar noch schlimmer, wenn “Er” nämlich gerade mal vergessen hat, welche Lieblingsschokolade sein Liebste hat, oder welche Ringgröße ihr passt. Mir ist es Letztens passiert, dass ich spontan ein Geburtsjahrbuch mit dem falschen Geburtsjahr aus dem Regal gegriffen habe. Als ich den Fehler bemerkte und korrigieren wollte, war dieser natürlich schon registriert worden…

Es gibt verschiedene Apps, die Dir dabei helfen sollen, Deinen Partner und alles, was mit ihr oder ihm zu tun hat, nicht zu vergessen. Ja, das hört sich jetzt komisch an, den Partner vergessen. Ich meinte damit alles rund um die Partnerschaft mit dieser geliebten Person herum, also auch Jahrestage, wann zum ersten Mal geküsst, wann zum ersten Mal … Ihr wisst schon.

Mit iSchatz gibt es eine gute App für diese Aufgaben in deutscher Sprache. Wenn Du da Eure Daten regelmäßig einträgst, wirst Du in Zukunft daran erinnert und vergisst so keinen wichtigen Termin, Anlass oder Erinnerungstag mehr.

Das ist aber noch nicht alles: Wenn Du Deinen Schatz überzeugen kannst, die App auch zu installieren, gibt es auch Gemeinschaftsfunktionen: Zum Beispiel Einkaufszettel oder ToDo-Listen, die ihr gemeinsam pflegt. Kauft einer der Partner etwas ein, wird der betreffende Eintrag gelöscht.

Man kann sich auch gegenseitig die aktuelle Position freigeben und so sehen, wie weit man auseinander ist.  Und ein weiterer Vorteil ist die schnelle Nachricht per Bildschirmberührung und die schnelle Verbindung mit nur einem Klick. Über die App können die Partner sich auch ganz einfach mitteilen, wie sie sich gerade fühlen. Das sagt manchmal mehr als 1000 Worte, wenn zum Beispiel ein Partner gerade vom Arzt kommt oder einen wichtigen Termin hatte.

iSchatz läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0, braucht 18,2 MB und ist in deutscher Sprache. Normal kostet die Partner-App 89 Cent.

Mit iSchatz siehst Du immer, wie lange Ihr zusammen seid. Du kannst Einkaufs- und ToDo-Listen erstellen und mit Deinem Partner zusammen verwalten, weißt als Erste(r) wie sich der Andere fühlt und kannst die Lieblingsdinge Deines Schatzes jederzeit abrufen.

Mit iSchatz siehst Du immer, wie lange Ihr zusammen seid. Du kannst Einkaufs- und ToDo-Listen erstellen und mit Deinem Partner zusammen verwalten, weißt als Erste(r) wie sich der Andere fühlt und kannst die Lieblingsdinge Deines Schatzes jederzeit abrufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: iPad mini Wi-FI 64GB für nur Fr. 499.-

Aktion
Bei morefor.com gibts zur Zeit das iPad mini Wi-Fi mit 64GB Speicher für nur Fr. 499.-. Danke Anita für den Tipp. Zum Vergleich: das selbe Modell kostet bei Dataquest Fr. 585.-. Bei Apple gibts das iPad mini nur noch in…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Anatomy: Kreislaufsystem

Pocket Anatomy definiert neu, was es mit fesselnden medizinischen Bildungsinhalten wirklich auf sich hat.

Bei Pocket Anatomy arbeiten wir mit Heilberuflern, Pädagogen und Patienten zusammen, um sinnvolle und hervorragende Medizinausbildungssoftware für Mobilgeräte zu entwickeln.

MERKMALE

♥ Alle anatomischen Inhalte sind in die App integriert (kein WLAN oder 3G notwendig)
♥ 10 000 Wörter an detaillierten Lerninhalten (auf Englisch)
♥ Intuitive Navigation (Sie müssen nicht durch eine lange Liste blättern)
♥ Mehrere Typen und Optionen zur Lernzielkontrolle und dadurch selbstbestimmtes Lernen
♥ Möglichkeit zum Hinzufügen eigener Notizen in die App
♥ Interaktive fesselnde Multimedia-Inhalte
♥ Gemeinsame Nutzung von Inhalten mit anderen iOS-Geräten

Pocket Anatomy ist unser Premium-Tool zur medizinischen Ausbildung auf Mobilgeräten. Es unterstützt Ärzte, Krankenpfleger und Medizinfachkräfte beim Erlernen klinisch relevanter Anatomie des menschlichen Körpers für die spätere Untersuchung, Revision und Aufklärung von Patienten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Erstes Update für Tweetbot 3, iPIN und viele Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

iPIN weiter ohne Redesign

In dem heute veröffentlichten Update auf Version 2.33 haben die Entwickler von iPIN, dem praktischen Passwortmanager, immer noch kein neues Design in die Anwendung eingepflegt. Dafür neu: Ein wirklich sinnvoller Dateimanager. Unterstützt und verwahrt werden können alle Dateien in den Formaten PDF, DOC, TXT oder iWork-Dokumente.

BitTorrent Sync jetzt mit Redesign

Ganz im Gegensatz zu iPIN erhielt die schnelle und komplett kostenlose Sync-App BitTorrent Sync ein flaches iOS 7-UI. Darüber hinaus könnt ihr ab sofort auch über das iPad Dateien zwischen Mac und iOS synchronisieren – unbegrenzt und sehr einfach.

BitTorrent Sync
Preis: Kostenlos

Papier-Tastatur für iPhone

Und auch das empfehlen wir: Wer sein iPhone um eine externe Tastatur kostenlos aufrüsten möchte – So gehts.

Twitterrific 5: Neues Profil-Layout und mehr

Wie berichtet erhielt auch Twitterrific 5 eine Aktualisierung. Die frische Version bringt neben einem neuen Layout in der Profil-Ansicht auch eine überarbeitete Pull-to-Refresh Animation mit sich.

Twitterrific 5 for Twitter
Preis: 2,69 €

Erstes Update für Tweetbot 3

Auch Tweetbot 3 für iPhone bekommt wie sein Mitbewerber einige Neuerungen auf den Weg: Das allererste Update bringt altbekannte Funktionen wieder zurück. Nutzer können nun in der Timeline aus ihren Listen wählen, nachdem sie die Timeline-Leiste kurz gedrückt halten. Eine Wischgeste von links nach rechts erlaubt außerdem einen Tweet direkt zu beantworten – auch das Favorisieren oder Retweeten ist möglich, wenn man etwas kürzer wischt.

iOS Rabatte zum Start in die neue Woche

Produktivität: Sehenswert und kostenfrei: “Lazy Text” (iPhone). Ersparnis: €1.79.

Lazy Text
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme: Von €4.49 runter auf 0 Euro ist die App “HT Professional Recorder” (iPhone)

HT Professional Recorder
Preis: Kostenlos

Spiele: “har•mo•ny” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €0.89.

harmonie
Preis: Kostenlos

Reisen: “Tel Aviv Travel Map (Israel)” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €3.59.

Unterhaltung: “Phantom Leader” (iPad) ist im Preis gesenkt: Heute nur €4.49 statt €13.99.

Phantom Leader
Preis: 13,99 €

Spiele: Von €5.99 runter auf 0 Euro ist die App “Order & Chaos© Online” (Universal)

Order & Chaos© Online
Preis: 5,99 €

Buch: Die Entwickler von “War Horse Interactive…” (iPad) bietet heute ihre App unentgeldlich an. Somit spart ihr: €5.99

Gefährten
Preis: 5,99 €

Reisen: €3.59 war mal. Heute gibt es “Kyiv Travel Map (Ukraine)” zum Nulltarif (Universal)

Kyiv Travel Map (Ukraine)
Preis: Kostenlos

Produktivität: “WriteRoom” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €4.49.

WriteRoom
Preis: Kostenlos

Spiele: “Tikal” (Universal) gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €2.69.

Tikal
Preis: 2,69 €

Nützliches: Nur heute für umme: “MP3-Recorder” (Universal) kostete früher €1.79

MP3-Rekorder
Preis: 1,79 €

Fotografie: Die iOS-App “aremaC” (Universal) gibts heute für noppes! Ihr spart: €1.79

aremaC
Preis: Kostenlos

Spiele: Sehenswert und kostenfrei: “Greedy Dwarf” (Universal). Ersparnis: €0.89.

Greedy Dwarf
Preis: 0,89 €

Spiele: Reduzierung bei “Reiner Knizia's Ra” (Universal). Heute kostet die Anwendung €0.89 statt €2.69.

Reiner Knizia's Ra
Preis: 2,69 €

Healthcare & Fitness: Komplett umsonst künnt ihr die App “: Lumen Trails : Track…” (Universal) mitnehmen. (Zuvor €2.69)

Nützliches: Völlig gratis ist “Splashtop CamCam” (Universal) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €1.79

Splashtop CamCam
Preis: Kostenlos

Spiele: Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Reiner Knizia's Medici…” (iPad). Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €1.79.

Reiner Knizia's Medici HD
Preis: 1,79 €

Und für Mac…

Gute €7.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “OS Track – System Monitor”.

Nur für Sparfüchse: “Disk Scope” um €1.79 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Disk Scope
Preis: Kostenlos

“MP4 Video Converter” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €21.99.

MP4 Video Converter
Preis: 21,99 €

Nur für Sparfüchse: “Memory Scope” um €3.59 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Memory Scope
Preis: Kostenlos

“2DTurbo” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €0.89.

2DTurbo
Preis: Kostenlos

“ToDo Activity” gibts im Mac App Store für lau! Die €7.99 sind geschenkt.

ToDo Activity
Preis: Kostenlos

Null Euro kostet “9 Cut” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.

9 Cut
Preis: 0,89 €

Gute €1.79 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Photo Tidy”.

Photo Tidy
Preis: 1,79 €

“TextSoap Menu” heute komplett kostenfrei! Vorher: €1.79.

TextSoap Menu
Preis: Kostenlos

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “Findy – Find your Files” – Zuvor: €4.49.

Findy - Find your Files
Preis: Kostenlos

Für die Mac-App “Fresh” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €7.99.

Fresh
Preis: Kostenlos

“Koi Pond 3D” heute komplett kostenfrei! Vorher: €1.79.

Koi Pond 3D
Preis: Kostenlos

Nur für Sparfüchse: “CHAPELSHIRE” um €0.89 reduziert. Die App ist gerade gratis.

CHAPELSHIRE
Preis: Kostenlos

“Noty” gibts im Mac App Store für lau! Die €1.79 sind geschenkt.

Noty
Preis: Kostenlos

Nur für Sparfüchse: “Janus Notes” um €2.69 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Janus Notes
Preis: Kostenlos

Nur für Sparfüchse: “NoteAway — Your Thoughts…” um €0.89 reduziert. Die App ist gerade gratis.

Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “Coffitivity” – Zuvor: €1.79.

Coffitivity
Preis: Kostenlos

“New DVD Ripper” heute komplett kostenfrei! Vorher: €8.99.

New DVD Ripper
Preis: Kostenlos

Ein Griff zu “Social Weather” lohnt, denn sie ist um €4.49 gesenkt und damit kostenlos.

Social Weather
Preis: Kostenlos

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Photo Slideshow Generator” heute von €2.69 gesenkt.

Photo Slideshow Generator
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps zurückgeben

Bisher musste man den Support von Apple kontaktieren um eine App aus dem App Store zurückzugeben. Die Anfrage musste dann noch manuell von Apple bearbeitet werden. Dieses System wurde jetzt geändert. Ruft man die Seite reportaproblem.apple.com auf und meldet sich dort mit der Apple ID an, so werden die Einkäufe aus dem App Store der letzten 90 Tage angezeigt. Über einen Klick auf “Problem melden” kann man dann ein entsprechendes Problem auswählen und bekommt dann das Geld für eine gekaufte App zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple’s Raumschiff – Neue Bilder ermöglichen detaillierten Einblick

APPLREND26

Noch zu Zeiten von Steve Jobs stand Apple vor dem Problem, dass Apple’s alter Campus zu klein wurde für das starkwachsende Unternehmen. Daher entschloss man sich einen “Zukunfts-Prachtbau” in der nächste Nähe des alten Headquarters zu errichten. Mitte August starteten dann die Bauarbeiten (wir berichteten)

Bisher konnten wir folgendes erfahren: Vor einiger Zeit tauchte ein erstes Video zum Apple Campus auf, zusammen mit neuen Aufnahmen (zum Campus 2 Video). Vor kurzem wurde bekannt, dass Apple ein separat angelegtes Keynote Gebäude plant. Wie Apple’s futuristisches Auditorium aussieht, erfahrt ihr hier. Das Monster Projekt lässt sich Apple mittlerweile 5 Milliarden US-Dollar kosten, mehr dazu hier.

Nun sind neue gerenderte Bilder und Fotos aufgetaucht zum Apple Campus 2, welche einen detaillierten Einblick ermöglichen…

apple-rend-new-01 APPLREND19 apple-rend-new-06

APPLREND19
apple-rend-new-02
APPLREND00
APPLREND1
APPLREND01
APPLREND14
APPLREND7
APPLREND11
APPLREND23
APPLREND27
APPLREND28
Untitled-19
APPLREND6
APPLREND5
APPLREND26
APPLREND33
20131111-1826581

Bild-Quelle: wired

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.71 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iTV noch nicht 2014, Inhalte als Knackpunkt?

apple_tv_interface_2012

Zwei angebliche Apple Projekte halten sich seit Monaten, wenn nicht sogar schon seit Jahren, hartnäckig in der Gerüchteküche. Immer mal wieder werden ein Fernseher namens iTV und eine eine SmartWatch “iWatch“ aufgewärmt. Wenn wir es uns eine Reihenfolge der Produktneuvorstellung aussuchen könnten, sollte Apple tatsächlich beide Projekte nach wie vor im Visier haben, würde wir uns mit Priorität 1 für die iWatch entscheiden. Wir können uns vorstellen, dass diese den Alltag stärker bereichert als ein Fernseher.

Wie dem auch sei, zum iTV will DispalySearch neue Informationen enthalten haben. Aus der TV Zulieferkette will Paul Gagnon erfahren haben, dass Apples Fernsehprojekt zu Gunsten der iWatch zurück gestellt wurde. Ursprünglich gab es Hinweise, dass Apple im kommenden Jahr einen Fernseher mit 4K-Auflösung in unterschiedlichen Größen auf den Markt bringen wird.

Der iPod und das iTunes Ökosystem wären niemals so erfolgreich gewesen, wenn Apple nicht einen so umfangreichen iTunes Store zur Verfügung gestellt hätte. Gleiches gilt für das iPhone und iPad sowie den App Store.

Inhalte könnten sich als Knackpunkt für iTV erweisen. Apple muss es schaffen, eine ordentliche Anzahl an Endgeräten an den Mann und die Frau zu bringen, um sich gut bei Rechteinhabern zu positionieren. Gleichzeitig muss das Unternehmen Alleinstellungsmerkmale (Inhalte) bieten, um anderen Anbietern Marktanteile abzunehmen. Fraglich ist, wie Apple neue Akzente im hart umkämpfen TV-Markt setzen will?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artpop: Die offizielle App zum neuen Lady-Gaga-Album

artpop-iconMit der Universal-App ARTPOP hat sich eine nette Feierabendspielerei für Fans der Pop-Diva Lady Gaga im App Store eingefunden. Ähnlich wie auch die Gaga-Online-Community Little Monsters setzt die App auf soziale Elemente und ermöglicht das Einrichten eines eigenen Benutzerkontos. Darüber könnt ihr dann in der App erstellte Grafiken [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dähncke’s Pilze: Pilz-Lexikon mit Rezepten und Quiz im Video

Eine App für alles: Sammeln, bestimmen und köstlich zubereiten ist mit Dähncke’s Pilze für iPhone und iPad gar kein Problem. Wir haben uns die App für alle Pilz-Liebhaber angesehen.

Dähncke's PilzeWenn ich an Pilze denke, habe ich meistens Durst. Aber klar, es gibt sicher sehr viele iOS-Nutzer, die Pilze auch gerne essen und im besten Fall sogar vorher selbst sammeln und bestimmen. Genau für diese Leute eignet sich Dähncke’s Pilze (App Store-Link) perfekt. Die Anfang November erschienene Applikation ist 139 MB groß und ist mit zahlreichen Inhalten versehen, die man so in keiner anderen Rezepte-App findet. Installiert werden kann Dähncke’s Pilze für 4,99 Euro auf iPhone und iPad, es handelt sich um eine Universal-App.

Im Hauptmenü der App kann man zwischen vier verschiedenen Bereichen wählen, wobei das Pilzlexikon hier besonders zu erwähnen ist. Insgesamt findet man in der App 100 Pilzarten, die allesamt mit mehreren Bildern und einer ausführlichen Erklärung versehen sind – so erfährt man in Windeseile alles über einen möglicherweise unbekannten Pilz. Sehr hilfreich ist dabei die Pilzbestimmung, bei der man einen Pilz anhand seiner Eigenschaften und Eigenheiten bestimmen kann. Eine Garantie gibt es natürlich nicht und auch wenn man im Zweifel jeden Pilz ein Mal essen kann, sollte man sich sicher sein.

Neben dem Quiz und einer Foto-Community sind die Rezepte natürlich der interessanteste Teil der App. Insgesamt sind 120 Rezepte zu finden, alle inklusive Bild, Zutatenliste und Anleitung zum Nachkochen. Genau das ist aber die größte Schwäche der App. Während die Rezepte durchaus vielfältig und schmackhaft sein dürften, ist die Aufmachung doch eher lieblos. So werden etwa alle Zutaten nur nacheinander in einem Absatz genannt und nicht etwa optisch schick aufgelistet. Man kann keine Einheiten für mehrere Portionen umrechnen und keinen Einkaufszettel erstellen. Für eine Rezepte-App eigentlich zu wenig, wenn da nicht das riesige Pilzlexikon wäre, das Dähncke’s Pilze ohne Zweifel zu einer klaren Empfehlung macht.

Wie genau Dähncke’s Pilze auf dem iPad aussieht, wollen wir euch im folgenden Video zeigen. Wir wünschen guten Appetit.

Video: Dähncke’s Pilze

Der Artikel Dähncke’s Pilze: Pilz-Lexikon mit Rezepten und Quiz im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was macht Apple mit so viel Saphir-Glas?

sapphire.glassx299

Apple hat bekannt gegeben, eine Fabrik in den USA auf die Beine zu stellen, die sich mit der Produktion von Saphir-Glas beschäftigen und für Apple eine größere Menge des sehr robusten Glases produzieren wird. Doch fragen sich nun viele Experten, für welchen Anwendungsbereich Apple das Glas eigentlich benötigt und warum Apple eine eigene Fabrik dafür bauen lässt? Im Moment wird das Saphir-Glas nur in kleinsten Mengen im iPhone oder auch iPad verbaut und diese Menge würde keine eigene Fabrik rechtfertigen. Somit muss Apple doch etwas Größeres damit vorhaben.

iPhone 6-Display und iWatch
Somit sind wir bei der neuen Generation des iPhone 6 und der berühmt berüchtigten iWatch angekommen. Viele gehen davon aus, dass Apple aus diesem Grund so viel Material benötigt und man daher eine eigene Fabrik auf die Beine stellt, um den Bedarf zu decken. Dadurch hätte Apple die Liefermengen komplett selbst unter Kontrolle und würde auch kein Know-how aus dem Haus tragen. Somit könnte die Fabrik ein eindeutiges Indiz dafür sein, dass Apple an einem großen Produktlaunch 2014 arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Pathogen – Brettspiel neu für iOS

Unsere heutige App des Tages Pathogen basiert auf einem Brettspiel und bringt tonnenweise Rätsel-Spaß.

In dem Universal-Game ist es das Ziel, das ganze Spielfeld mit Eurer Farbe zu infizieren. Dafür setzt Ihr einen Block Eurer Farbe auf ein leeres Feld. Habt Ihr eine große Fläche eingenommen, könnt Ihr auch einen anderen Block auf bereits bestehende setzen. Dieser ändert so den Typ der angrenzenden Blöcke.

Pathogen Screen2
Pathogen Screen1

So könnt Ihr dann auch bereits gesetzte Blöcke des Gegners einnehmen und umgekehrt. Das Game bietet auch einen Multiplayer-Modus, in dem Ihr gegen bis zu drei anderen Spieler antretet. Mit dem mitgelieferten Level-Editor könnt Ihr dann sogar eigene Level kreieren. All Eure Punkte werden über das Game Center synchronisiert und auch Erfolge dürft Ihr freischalten.

Pathogen Pathogen
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 55 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Apples Marktanteile in Japan übertreffen die Anteile in den USA

Während man in den letzten Monaten wiederholt von China als Apples nächsten großen Zielmarkt sprach, sind Apples Marktanteile in Japan explosionsartig gewachsen. Mit 37 Prozent auf dem Smartphone-Markt konnte Apple sogar den Anteil an dem Markt in den USA übertreffen. Und auch der Anteil von über 50 Prozent am Tablet-Markt kann sich sehen lassen.

Apple iPhone Japan

Margen in Japan sind weltweit am höchsten

Nicht nur, dass Apples Verkäufe in Japan damit im Gegensatz zum Vorjahr im Geschäftsjahr 2013 um 30 Prozent angestiegen sind, sie werden auch von Margen begleitet, die 15 Prozent höher sind als irgendwo anders auf der Welt. Dies geht aus einem Bericht des Wall Street Journal hervor. Um das ins Verhältnis zu setzen: In China – das nach wie vor als wichtiger Markt für Apple gehandelt wird – betrug das Wachstum im vergangenen Geschäftsjahr 13 Prozent.


Das WSJ zitiert Eiji Mori, einen Analysten der Firma BCN aus Tokyo: “Wenn japanische Konsumenten ein Smartphone auswählen, dann geht es nicht um Spezifikationen. Die Wahl ist nicht rational. Es geht darum, ein iPhone zu besitzen.

Hinzu kommt, dass Japan historisch bedingt eine eher schwierige Beziehung zu Korea hat. Die damit einhergehenden Vorurteile gegen Produkte aus dem Nachbarland wird auch als Faktor für Apples Erfolg in Japan betrachtet und macht es gleichzeitig schwierig für den Rivalen Samsung, in Japan Fuß zu fassen. Außerdem ist Japan tendenziell eher ein Land mit größerer individueller Kaufkraft, was für Apples teuren Produkte natürlich vorteilhaft ist.
Apples Erfolg beeinträchtigt lokale Unternehmen derart, dass Panasonic und NEC sich inzwischen gänzlich aus dem Smartphone-Markt zurückgezogen hat.

(via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hibiscus: Kostenlose Online-Banking-Software für den Mac

Hibiscus ist eine kostenlose Online-Banking-Software, die auf Java und der HBCI-Implementierung HBCI4Java basiert. Sie ermöglicht den Zugriff auf Konten und die Abwicklung von Bankgeschäften über den HBCI-Standard. Das Programm ist für deutsche Banken ausgelegt und steht unter einer Open-Source-Lizenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufnahmespezialist für iPhone und iPad gerade kostenlos

HT_Professional_Recorder_IconBesonders gute Audio-Aufnahmen mit iPhone und iPad verspricht die heute kostenlose App HT Professional Recorder (iPhone und iPod Touch / iPad). Mit der App soll man besonders gut Sitzungen und Vorträge aufnehmen können, da auch leisere Stimmen gut hörbar aufgenommen werden.  Die App kommt dazu mit Voreinstellungen, die besonders gut auf die zu erwartende Geräuschsituation eingestellt sind. Es gibt vier Voreinstellungen: Meeting, Vortrag, Musik und Gespräch. Ist die Umgebung still, stoppt die Aufnahme und schaltet sich erst wieder ein, wenn ein Geräusch registriert wird. So kann man ein iPhone mit dieser App auch zur Überwachung einsetzen (NSA lässt wieder grüßen). Wenn allerdings auf dem iPhone ein Anruf reinkommt, wird die Aufnahme unterbrochen. Wer da sicher sein will, nimmt den iPod Touch oder ein iPad…

Die erstellten Mitschnitte kann man per FTP auf einen PC laden oder auf Dropbox speichern. Einzelne Audio-Dateien können in der App auch zusammengesetzt werden

Die Aufnahmen können nachbearbeitet und durch die Ablage in Ordnern in der App auch katalogisiert werden. Wenn es während der Aufnahmen Pausen gibt, schaltet die App den Aufnahmevorgang aus, bis wieder gesprochen wird. Innerhalb der Aufnahmen kann man so genannte Bookmarks setzen, also Abschnitte markieren, zu denen man direkt springen können möchte.

Die App ist in der Lage, sehr lange Aufnahmen zu erzeugen. Aufnahmen bis zu 60 Minuten lassen sich per Mail versenden, bis zu 15 Stunden Länge kann man per USB, iTunes oder FTP exportieren. Seit dem letzten Update läuft die App auch in Kombination mit Dropbox, wo man Dateien hoch- und bei Bedarf auch runterladen kann.

Die Apps sind normal relativ teuer: Beide Versionen kosten 4,49 Euro bis 8,99 Euro. Jetzt sind gerade beide Versionen kostenlos. Wer also eine Aufnahme-App braucht, kann hier das heutige Angebot nutzen. Seit den neuesten Updates brauchen beide Apps nun iOS 6.0.

Mit HT Professional Recorder kann man besonders gut Meetings und Vorträge mitscheiden. Die App bietet zahlreiche Bearbeitungsmöglichkeiten für die Aufnahmen.

Mit HT Professional Recorder kann man besonders gut Meetings und Vorträge mitscheiden. Die App bietet zahlreiche Bearbeitungsmöglichkeiten für die Aufnahmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Tiny Defense Tiny Defense
(2704)
2,69 € 0,89 € (uni, 137 MB)
Smash Cops Smash Cops
(2404)
4,49 € 0,89 € (uni, 201 MB)
BANG! 4th of July BANG! 4th of July
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
BANG! [HD] 4th of July BANG! [HD] 4th of July
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPad, 19 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(154)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
GEO Play Pro - spielend Geographie entdecken! GEO Play Pro - spielend Geographie entdecken!
(239)
1,79 € Gratis (iPhone, 69 MB)
Pota-Toss World Tour: a Fun Location Based Adventure
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 66 MB)
Pota-Toss World Tour HD: a Fun Location Based Adventure
Keine Bewertungen
3,59 € Gratis (iPad, 169 MB)
harmonie harmonie
(26)
0,89 € Gratis (uni, 27 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)
Wordical - Das Wortspiel auf Deutsch, Englisch, Spanisch, ... Wordical - Das Wortspiel auf Deutsch, Englisch, Spanisch, ...
(51)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 44 MB)
Pinball HD Pinball HD
(2952)
1,79 € 0,89 € (uni, 380 MB)
Devil Devil's Attorney
(104)
2,69 € 1,79 € (uni, 312 MB)
Fetch™ Fetch™
(32)
2,69 € 0,89 € (iPad, 757 MB)

Musik

Animoog für iPhone Animoog für iPhone
(59)
8,99 € 5,49 € (iPhone, 7.2 MB)
Animoog Animoog
(632)
26,99 € 16,99 € (iPad, 19 MB)
TuneIn Radio Pro TuneIn Radio Pro
(10874)
5,99 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Turnplay - Der Nr. 1 Schallplattenspieler für das iPad Turnplay - Der Nr. 1 Schallplattenspieler für das iPad
(44)
5,49 € 4,49 € (iPad, 41 MB)

Produktivität

Textkraft mit spanischem Wörterbuch Textkraft mit spanischem Wörterbuch
(10)
1,79 € Gratis (iPad, 17 MB)
Convert Any Unit - Units & Currency Converter & Calculator Convert Any Unit - Units & Currency Converter & Calculator
(25)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.3 MB)
Kluger Wecker für iPad: Schlafzyklen und Geräusche
(1230)
4,49 € 1,79 € (iPad, 48 MB)
Net Master - IT Tools & LAN Scanner Net Master - IT Tools & LAN Scanner
(54)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 2.7 MB)

Wissen

Aus Opas Trickkiste Aus Opas Trickkiste
(1574)
0,89 € Gratis (uni, 12 MB)
Vogelführer PRO HD - NATURE MOBILE Vogelführer PRO HD - NATURE MOBILE
(93)
10,99 € 5,99 € (uni, 547 MB)
Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen! Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen!
(42)
9,99 € 5,99 € (uni, 420 MB)

Foto/Video

tadaa 3D tadaa 3D
(96)
1,79 € Gratis (iPhone, 15 MB)
vjay vjay
(383)
8,99 € 4,99 € (iPad, 327 MB)
ProCamera 7 ProCamera 7
(141)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)

Reise/Navi

bergfex/Ski bergfex/Ski
(325)
0,89 € Gratis (iPhone, 2.4 MB)
Simply North Simply North
(52)
1,99 € 0,89 € (uni, 8.4 MB)
City Maps 2Go - Offline-Karten und Reiseführer City Maps 2Go - Offline-Karten und Reiseführer
(7470)
2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)

Gesundheit/Fitness

Die Nebenbei-Diät - Schlank werden für Zwischendurch Die Nebenbei-Diät - Schlank werden für Zwischendurch
(33)
5,99 € 0,89 € (uni, 26 MB)
Star Trainer Premium Star Trainer Premium
(7)
44,99 € 8,99 € (iPhone, 373 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games 

The Cave The Cave
(65)
5,49 € 4,49 € (1178 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
(10)
35,99 € 17,99 € (8039 MB)
Pro Snooker and Pool 2012 Pro Snooker and Pool 2012
(15)
8,99 € 5,99 € (95 MB)
Unstoppable Gorg Unstoppable Gorg
(45)
8,99 € Gratis (706 MB)
Max Payne 3 Max Payne 3
(56)
35,99 € 17,99 € (31003 MB)

Produktivität

Coffitivity Coffitivity
(6)
1,79 € Gratis (21 MB)
Memory Scope Memory Scope
(11)
3,59 € Gratis (0.9 MB)
Sandy Beach 3D Sandy Beach 3D
(15)
1,79 € 0,89 € (32 MB)
Fantastical Fantastical
(196)
17,99 € 13,99 € (10 MB)

Foto/Video

CollageIt 3 Pro CollageIt 3 Pro
(7)
8,99 € 4,49 € (13 MB)
CollageIt Pro CollageIt Pro
(18)
8,99 € 4,49 € (6.3 MB)

Wetter

Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(355)
1,79 € 0,89 € (3.1 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android User wechseln zu iOS

iphone-5-galaxy-s4-6

Eine gerade erst veröffentlichte Statistik der Marktforscher bei Consumer Intelligence Research Partners zeigt einen interessanten Trend: Im Vergleich zum letzten Jahr wechseln 2013 immer mehr Android-Nutzer auf iOS-Geräte.

Kunden bleiben Apple treu

Auch wenn für die Umfrage lediglich 400 US-Käufer des aktuellen iPhone 5s/5c befragt wurden, ist das Ergebnis sicherlich nicht uninteressant für die Android-Funktionäre. Im Vergleich zwischen Samsung und Apple zeigt sich nämlich ein deutliches Bild: 65% der Käufer waren bereits vor ihrem Kauf Besitzer eines iPhones. 20% hatten vorher ein Android-Gerät. Das sind 4 % mehr, als beim Start des iPhone 5 im letzten Jahr.

iphone-android-wechsler-5s

Neukunden steigen ebenfalls

Außerdem lässt sich an der Statistik erkennen, dass Apple eine hohe Anzahl an Neukunden aufweist – vor allem von BlackBerry. Vor einigen Jahren waren BlackBerry-Smartphones vor allem im Business Bereich sehr beliebt. Dies hat sich jedoch geändert. Dank einfacher Bedienung und intelligenter Synchronisationsmöglichkeiten wie z.B. über iCloud hat Apple BlackBerry auch in der Zielgruppe der Unternehmer abgelöst. Und wie heißt es so schön: Einmal Apple immer Apple?!

Natürlich ist in der Umfrage nur von einem ganz geringen Anteil der iOS- und Android-Benutzer die Rede. Dennoch spiegelt sich hier ein Trend wieder, der sich schon seit einigen Jahren auf dem Smartphone-Markt abzeichnet.

Bild-Quelle: www.itopnews.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Fotos in den Fotostream

Solltet Ihr bisher noch manchmal an Upload-Limits für Eure Bilder in den FotoStream gestoßen sein, wird dies bald kein Problem mehr darstellen.

Die aktuelle Obergrenze von 10.000 Fotos pro Monat sollte zwar für die meisten Nutzer nur schwer zu erreichen sein, aber trotzdem wird sie nun angehoben – auf 25.000 Fotos pro Monat, beziehungsweise 1000 Bilder pro Stunde und 10.000 Uploads pro Tag.

Foto iOS 7

Auch das Limit für das Teilen von Fotos und Videos wurde angehoben. Ihr dürft nun 1000 davon pro Stunde, beziehungsweise 10.000 pro Tag teilen. Viel Spaß! (via cultofmac)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Aus Opas Trickkiste” heute kostenlos: Hilfreiche Tipps & Tricks fürs Heimwerken

Ihr sucht eine Lösung für ein einfaches Problem? Fragt den Opa und dessen Trickkiste.

Aus Opas TrickkisteAus Omas Trickkiste” ist euch sicherlich ein Begriff, doch nicht nur die Großmutter ist auf Zack, auch ihr Gatte kann mit hilfreichen Tipps & Tricks aus der Patsche helfen. Die passende Applikation “Aus Opas Trickkiste” (App Store-Link) wird jetzt kostenlos zum Download auf iPhone und iPad angeboten.

Rund 1000 Tipps und Tricks bietet die App, die die erfolgreichsten Methoden beim Handwerken kennt, aber auch Infos zu Auto, Gesundheit oder Körperpflege bietet. Dazu navigiert man in den Kategorien einfach in den entsprechenden Bereich und kann sich dort durch die Tipps klicken. Wer übrigens gezielt nach einer Lösung zu einem bestehenden Problem sucht, sollte direkt zur Suchfunktion wechseln.

Natürlich ist auch ein Stöbern interessant, um sich so auf etwaige Probleme einstellen zu können. Hilfreiche Tipps lassen sich einfach als Favorit markieren, so dass diese einfach auffindbar sind. Jede Hilfestellung ist ausführlich beschreiben, kann kopiert, per E-Mail versandt oder direkt bei Facebook geteilt werden.

Der Einsatz von “Aus Opas Trickkiste” kann Geld sparen, wenn man versucht selbst Hand anzulegen und die Probleme ohne einen Fachmann löst. Tipps wie “Zahnpasta entfernt Zwiebel- und Knoblauchgeruch von den Händen” oder “Lässt man heißes Wasser über den Flaschenhals laufen, treibt der korken hinaus” können im Alltag gold wert sein.

Kategorien wie Auto, Heimwerken, Reparieren, Reinigen, Gesundheit und Spartipps warten darauf gelesen zu werden. “Aus Opas Trickkiste” ist für vier Zoll große Displays optimiert und verfügt außerdem über eine Zufallsfunktion, die einen nützlichen Tipp aus insgesamt über 1000 auswählt. Natürlich lassen sich die Tipps auch via Browser am PC aufrufen, unterwegs ist man mit der mobilen Applikation aber deutlich besser gestellt.

Der Artikel “Aus Opas Trickkiste” heute kostenlos: Hilfreiche Tipps & Tricks fürs Heimwerken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Tweetbot 3

Version 3.1 des Twitter-Clients bringt eine Reihe beliebter Funktionen zurück, die in der iOS-7-App zuerst fehlten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Neue Renderings zeigen Innenräume

Kurz vor Erteilen der Baugenehmigung sind weitere Bilder aufgetaucht, die Apples zukünftigen Hauptsitz in Cupertino zeigen und einen Eindruck der Innenräume vermitteln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Flykly” Fahrrad-Reifen: Mit Elektromotor, iPhone-Anbindung, GPS und Schloss

appWenn nur nicht der Winter vor der Tür stehen würde. Zur Zeit könnten wir so viel Geld für (stellenweise durchaus unnützes, aber ungemein poshes) Fahrrad-Zubehör ausgeben… Angefangen bei den grandiosen RevoLights, über die LED-Sattelstützen bis hin zum Elektro-Motor des Kickstarter-Projektes Flykly. Die Kombination aus Fahrrad-Accessoires und technischen Spielereien schafft Begehrlichkeiten. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Evoultion: Infografik zeigt interessante Zeitreise

Das iPhone im Laufe der Jahre: Wer sich schon immer einmal die Evolution des iPhones machen wollte, für den haben die Kollegen von „Techi“ jetzt eine interessante Infografik zusammengebastelt und dabei die wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre seit der Einführung des ersten iPhones im Jahre 2007 anschaulich dargestellt. Die Erfolgsstory des iPhone begann 2007 mit [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri nie für Konversationen geeignet

siri-130613-2

In einer Big Bang Theory Folge (siehe Mitte) wird ein Leben mit dem Sprachassistenten Siri thematisiert. Genauer gesagt, wird dem Sprachassistenten eine gewisse Persönlichkeit gegeben, die das Leben vereinfachen soll. Nun hat sich aber der Siri-Miterfinder Cheyer zu Wort gemeldet und klargestellt, dass sich Siri noch in einem sehr sehr frühen Stadium befindet und man noch keine allzu großen Erwartungen an den Sprachassistenten stellen darf. Cheyer vergleicht Siri mit dem Internet im Jahr 1994 und gibt somit an, dass die Datenbanken und auch das Wissen von Siri immer weiter wachsen werden, um uns zu helfen. Dennoch sieht Cheyer in Siri nicht das, was sich viele von Siri wünschen würden.

(Videodirektlink)

Menschen kann man nicht ersetzen
So wie in der angesprochenen Serie war Siri nie ausgelegt und es darf nicht erwartet werden, dass man mit einer “Maschine” eine sinnvolle Diskussion führen kann, da alle Antworten so oder so von einem Menschen eingetragen worden sind. Somit wird Siri so wie andere Sprachassistenten auch, immer dafür da sein, uns das Leben zu erleichtern, oder Wissen besser zugänglich zu machen. Weitere Funktionen waren von den Gründern nicht geplant – wir sind gespannt was Apple noch alles daraus macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Experiment: WP User probiert iOS - Die Einrichtung

Name: WPiOS.jpg
Hits: 2212
Grösse: 160.8 KB Drei Wochen lang ersetzt ein Smartphone das andere und ich stelle mich für euch diesem Plattformwechsel. Und zwar wird mein Lumia 920 für diese Zeit von einem iPhone 5c ersetzt. Ich wage also testweise den Umstieg und möchte euch in diesem Artikel die erste Einrichtung des iPhone 5c darstellen. Was euch in den drei Wochen im Rahmen dieses Experiments erwartet, lest ihr hier. Das Experiment im Detail Lumia 920 ( Review zum Device ) AUS und iPhone 5c ( Review zum Device ) AN. Ich steige um, zumindest für drei Wochen. Dieser ist einer von drei Artikeln, in dem ich euch zuerst die Einrichtung und meine ersten Schritte in der für mich neuen Welt von iOS darstellen will. Neben den drei Artikeln im Magazin werdet ihr im Forum einen Thread in unserem Forum zu diesem Experiment finden. Fragestellungen, Empfindungen, Problemstellungen und ähnliches werden dort zu finden sein. Ich bin also im höchstem Masse auf euer Mitwirken angewiesen, gerade von unseren Apple-Expertinnen und -Experten! Zudem will ich auch Fragen beantworten, die vielleicht Windows Phone User an mich haben, wie beispielsweise "Hey, wie schnell startet denn WhatsApp auf dem iPhone?" und dergleichen. A. Einrichtung und erste Schritte B. Zwischenstand C. Endfazit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.11.13

Produktivität

Fresh Fresh
Preis: Kostenlos
Cloud Printer Cloud Printer
Preis: Kostenlos
Clipitto Clipitto
Preis: Kostenlos
PDF to TXT Converter PDF to TXT Converter
Preis: 0,89 €
ToDo Activity ToDo Activity
Preis: Kostenlos
Songpilot Songpilot
Preis: Kostenlos
Quick List Quick List
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

CreateUserPkg CreateUserPkg
Preis: Kostenlos
Findy - Find your Files Findy - Find your Files
Preis: Kostenlos
Pingo HD Pingo HD
Preis: Kostenlos
Notebox Notebox
Preis: Kostenlos
Memory Scope Memory Scope
Preis: Kostenlos
Noty Noty
Preis: Kostenlos
Disk Scope Disk Scope
Preis: Kostenlos
Booky - Favourites Booky - Favourites
Preis: Kostenlos
Web Slices - Site Snapshots Web Slices - Site Snapshots
Preis: Kostenlos
Coffitivity Coffitivity
Preis: Kostenlos

Fotografie

Photo Slideshow Generator Photo Slideshow Generator
Preis: 2,69 €

Musik

n-Serve n-Serve
Preis: Kostenlos

Wetter

Social Weather Social Weather
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

9 Cut 9 Cut
Preis: 0,89 €

Soziale Netze

Lingo Lingo
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

DockIconChecker Lite DockIconChecker Lite
Preis: Kostenlos

Spiele

Magic Crush Saga Magic Crush Saga
Preis: Kostenlos
Runes of Avalon 2 Runes of Avalon 2
Preis: Kostenlos
Amanda Rose The Game of Time Amanda Rose The Game of Time
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Control Center 3.9 mit Fehlerkorrekturen für "Mavericks"

Das Logitech Control Center steht seit kurzem in der Version 3.9 zum Download (19,1 MB, mehrsprachig) bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! #18 | Herbstblick, 15.11., 21 Uhr

In vielerlei Hinsicht erwartet uns ein heißer Apple-Herbst. Zum einen ist unser iPad Mini Gewinnspiel gestartet. Dabei besteht die Chance, die zweite Auflage des kleinen Tablett-PCs bei uns für Umme zu bekommen, wenn ein Video eingereicht wird. Dann natürlich immer noch das Warten auf den Mac Pro. Das High-End Gerät soll ja noch im Dezember auf den Markt und Jespers Schreibtisch kommen. Schließlich erscheinen die neuen Spielekonsolen: XBox One und Playstation 4.

Die Konsolen sind natürlich nicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus Opas Trickkiste – Erstaunlich wie einfach sich manche Probleme lösen lassen

Was der Opa so alles wusste, ist schon erstaunlich und schon damals ließen sich viele Probleme ganz ohne moderne Technik lösen. Mit dieser vorübergehend kostenlosen App kannst du dir eine Menge Ratschläge geben lassen, die dann im Alltag angewendet werden. So mancher Trick lässt sich auf das Auto, den Garten oder auch die Gesundheit anwenden. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store: Apple erleichtert Rückgabe von Apps, Filmen, Serien etc.

Fehlkauf im App Store? Dies kann vorkommen. Entweder der Anwender verklickt sich, eine App funktioniert nicht so wie in der App-Beschreibung oder startet erst garnicht? Ein Film oder eine Serie liegen nicht in der Qualität vor, wie ihr es erwartet habt?

itunes

Seit dem Bestehen des App Stores bzw. iTunes Stores bietet Apple eine Möglichkeit an, Apps und weitere Inhalte zu beanstanden und „zurück zu geben“. Es kann viele Gründe haben, warum der Anwender eine App, einen Film, eine Serie etc. zurück geben möchte. Bis dato war dies über den Button „Problem melden“ im iTunes Store möglich.

Nun hat Apple unter reportaproblem.apple.com eine neuen und einfacheren Weg eingerichtet, wie Anwender Applikationen zurückgeben können. Fünf Auswahlmöglichkeiten gibt euch Apple vor, warum ein Problem gemeldet werden und ein Artikel zurück gegeben kann.

  • Ich habe diesen Kauf nicht autorisiert
  • Artikel wurde nicht geladen oder gefunden
  • Artikel kann nicht installiert werden oder lädt zu langsam
  • Artikel lässt sich öffnen, funktioniert jedoch nicht wie erwartet
  • Problem wird hier nicht aufgeführt

Wir haben in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass sich Apple bei der Rückgabe von Inhalten sehr kulant zeigte. Mal wurde ein Musiktitel doppelt berechnet und einmal gab eine App-Beschreibung nicht die Realität wieder. Das Geld wurde zurück erstattet und der gekaufte Titel wurde von seiner Apple ID entkoppelt, so dass eine weitere Benutzung nicht mehr möglich war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BitTorrent Sync: Update bringt iPad-Unterstützung für Dropbox-Alternative

Name: bittorrent-sync_icon.png
Hits: 4120
Größe: 35,3 KBVor einigen Wochen haben wir Euch BitTorrent Sync vorgestellt. Damit lassen sich – direkt über ein Peer-to-Peer-Netzwerk, ohne Daten auf Servern abzuspeichern – kostenlos Dateien via BitTorrent-Protokoll zwischen OS X, Windows, Linux, iOS und Android synchronisieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney Interactive veröffentlicht originelles Puzzlespiel Stack Rabbit für Mobilgeräte

Pressemitteilung Wie Disney Interactive bekannt gibt, ist der knifflige Rätselspaß Stack Rabbit ab sofort kostenlos im App Store, auf Google Play und im Windows Store erhältlich. Im neu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textkraft mit spanischem Wörterbuch

Textkraft ist die professionelle Textverarbeitung für das iPad®. Die App besitzt ein erweitertes Wörterbuch, in dem Korrekturvorschläge, Synonyme, ähnliche Wörter und mögliche Fortschreibungen angezeigt werden.

• Testsieger in der iPad Life “iPad-Textprogramme im Test”
• “Meister des Schreibens” – vom iPAD & Co Magazin mit der Top-Bewertung ausgezeichnet
• “Funktionsreiche und durchdachte Textverarbeitung für das iPad”, sagt iFun.de
• “Deutsche Ingenieurskunst für das Schreiben auf dem iPad”, schreibt appfreakblog.com

=== SCHREIBEN ===
• Mit den Schnellspeichern bis zu 5 Dokumente gleichzeitig editieren.
• 10 Cursortasten stellen die Einfügemarke exakt an die gewünschte Stelle, während andere noch auf die “Lupe” warten.
• Schnelle Textauswahl: Wort, Satz, Absatz jeweils ein Tap. Die Auswahl kann nach links und rechts erweitert werden. Alles ohne Fingerbrüche!
• Groß- und Kleinschreibung auf Tastendruck ändern. Das lästige Zurücknavigieren zum Wortanfang entfällt.
• Undo/Redo- und Verlaufsfunktion zum Ausprobieren von Formulierungen.
• Eine Taste, die alle diakritischen Zeichen und Umlaute automatisch setzt.
• Anführungszeichen, Klammern und andere Kombinationen mit einem Tastendruck setzen.
• Forward-Delete und Tabulator.
• Viele auf dem iPad fehlenden Sonderzeichen und Symbole.
• Volltextsuche mit intelligentem Ersetzen.
• Unterstützung aller Bildschirm- und Bluetooth-Tastaturen.

=== GESTALTEN ===
• 8 Farbthemen, 10 Schriftarten, 3 Absatzabstände
• Textstile (fett, kursiv)
• Weitere Textstile (unterstreichen, durchstreichen), 2 Überschriftstile und ein Textmarker im Set als einmaliger In-App Kauf erhältlich.

=== KORRIGIEREN ===
• Interaktives Wörterbuch mit Synonymen. Kein lästiges Nachschlagen mehr.
• Die Korrekturtaste springt zum nächsten unbekannten Wort. Unbekannte Wörter können gelernt werden.
• Schnell oben im Text etwas nachlesen? Der “Jump-Back”-Button springt an die Stelle zurück, wo der Text gerade bearbeitet wird.
• iPad Autokorrekturen abschaltbar.
• In Wikipedia und mehreren Online-Wörterbüchern recherchieren, ohne die App zu verlassen.
• Umfangreiche Textinformationen, u.a. Seitenanzahl, Wortanzahl und Dateigröße.

=== IMPORT/EXPORT ===
• Import und Export mit Dropbox, iCloud®, Box und iTunes® Dateifreigabe.
• Export als Text, Markdown, PDF und HTML (E-Mail).
• Direktes versenden als Mail-Anhang, E-Mail, iMessage oder Twitter Nachricht.
• PDF-Erzeugung und Drucken mit WYSIWYG-Vorschau: Schriftgröße, Seitenanzahl und Druckoptionen anpassen.
• Ausdrucken mit AirPrint™ kompatiblen Druckern.
• Direkter Austausch mit MobiFolders, Pages®, Evernote® und anderen Apps.
• Unterstützt alle Mac-, Linux- und Windows-Textformate (TXT Encodings).

=== SICHERHEIT ===
• Die App kann mit einem PIN-Code vor unerwünschten Zugriffen geschützt werden.
• Texte können lokal in der iTunes Dateifreigabe gesichert werden. Textkraft zwingt Sie nicht einen Cloud-Dienst zu nutzen.
• Unsere ANTI-SPY GARANTIE: Die infovole GmbH ist der Einhaltung deutscher Datenschutzgesetze verpflichtet. Innerhalb unserer Apps werden keine Daten ausgewertet, oder Dritten bzw. uns zugänglich gemacht.

=== Apps die Textkraft ergänzen ===
• Mit Word-2-Text können Sie Word Dokumente (DOC/DOCX) in reinen Text konvertieren und in Textkraft öffnen.
• MobiFolders ist der Dateimanager für das iPad und ein vollständiger PDF-Reader mit Editierfunktionen.
• Textkraft und Pages ergänzen sich einmalig: Mit Textkraft finden Sie die richtigen Worte und geben Ihrem Text den letzten Schliff, dann senden Sie Ihren Text an Pages, um Ihrem Dokument das perfekte Layout zu geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuarkXPress reicht Kompatibilität zu OS X 10.9 und Windows 8.1 nach

Seit Version 10.0.1 unterstützt die Publishing-Software die aktuellen Betriebssystemversionen – Nutzer hatten zuvor über etliche Probleme mit QuarkXPress berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-App “Einfach nur Radio” spielt einfach nur Radio

radio-iconDer Platzhirsch in Sachen Online-Radio auf iPhone und iPad, TuneIn Radio, hat sich mit seinem letzten Update nicht nur zufriedene Rezensionen eingefangen. So kostet die Pro-Version der Online-Radio-App jetzt zwar deutlich weniger als noch vor zwei Monaten, blendet nun aber auch den zahlenden Kunden kleine Werbebanner [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "LEGO® Der Herr der Ringe™"


Knapp ein Jahr nach PC- und Konsolenrelease von LEGO® Der Herr der Ringe™ (AppStore) dürfen wir Frodo und Co seit wenigen Tagen nun auch endlich auf unseren heißgeliebten iPhones und iPads quer durch Mittelerde lotsen. Ob sich der 4,49€ teure Download des klötzchen-lastigen Jump'n'Run Abenteuers für euch lohnt, lest ihr in unserer Review.

-b1-Wer bereits das Vergnügen hatte, die putzigen Plastik-Männchen durch Franchise-Titel wie „Star Wars“, „Harry Potter“ und „Batman“ zu steuern, der wird mit dem Spielprinzip hinter LEGO® Der Herr der Ringe™ (AppStore) sofort zurechtkommen. Wie weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anna&Wanda: Kinderbuch-App beantwortet Fragen von kleinen Leuten

In der neuen Bilderbuch-App Anna&Wanda dreht sich alles um eine Frage, die wohl jedes Kind schon einmal gestellt hat: Wann bin ich endlich groß?

Anna WandaAnna&Wanda (iPhone/iPad) ist schon seit einiger Zeit im App Store erhältlich. Da es nach dem Start aber erhebliche Probleme unter iOS 7 gab, ist die App auf unserer Todo-Liste zunächst wieder nach unten gerutscht. Mittlerweile läuft Anna&Wanda aber rund – für uns ein Grund genug, einen Blick auf die knapp 400 MB große App für Kinder zu werfen. Die Entwickler haben sich zwar gegen eine Universal-App entschieden, dafür profitiert man zur Zeit aber noch vom Einführungsangebot von 89 Cent beziehungsweise 1,79 Euro.

In Anna&Wanda stellt die kleine Anna ihrer Freundin Wanda die spannende Frage, wann sie endlich groß wird. Wanda hat natürlich eine spannende Geschichte parat: “Die kleine Maus”. Hier wird aus dem Leben einer kleinen Maus erzählt, die endlich wissen will, wie man groß und stark wird – am Ende aber feststellen muss, dass sie das bereits ist.

Besonders hervorzuheben sind bei Anna&Wanda vor allem die schönen, handgezeichneten Grafiken, bei denen man immer wieder interaktiv werden kann. Mir persönlich ist hier allerdings negativ aufgefallen, dass es nicht immer sofort klar ist, auf welche Elemente man klicken soll. Glücklicherweise wird den Kindern hier nach einigen Sekunden Hilfe von einem kleinen Schmetterling angeboten.

Die Geschichte kann man entweder selbst lesen oder sich vorlesen lassen. Zusätzlich bietet Anna&Wanda einen Film-Modus, bei dem alle Animationen automatisch abgespielt werden – egal ob auf Deutsch oder Polnisch. Zwischen den beiden Sprachen kann man ganz einfach in den Einstellungen wechseln. Ebenfalls klasse: Die Entwickler haben sich nicht nur bei den Grafiken, sondern auch beim Ton sehr viel Mühe gegeben. Die Sprachregie wurde zum Beispiel von Marion von Stengel übernommen, der Synchronstimme von Angelina Jolie und Romy Schneider. Cornelius Renz, der bereits Musik und Sound für den „Kinder-Tatort“ und „Die Pfefferkörner“ beisteuerte, produziert die Musik zur App-Serie.

App-Serie? Genau, richtig gelesen. “Die kleine Maus” von Anna&Wanda soll nur der Anfang sein. Schon bald soll es weitere Kinderbücher als App geben, die sich zum Beispiel um die Fragen “Wann bin ich endlich groß?”, “Haben die anderen mich lieb so wie ich bin?” oder “Was ist eigentlich ‘Die Wahrheit’?” drehen. Wir sind jedenfalls gespannt und lassen euch bis dahin mit einem Trailer zur ersten App allein.

Anna&Wanda: “Die kleine Maus” – Trailer

Der Artikel Anna&Wanda: Kinderbuch-App beantwortet Fragen von kleinen Leuten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Campus 2.0: So wird das „Raumschiff“ von innen aussehen

So könnte es also bald aussehen, das „beste Bürogebäude der Welt“, wie Steve Jobs es einst ankündigte. Neue Render vom zukünftigen Apple Campus zeigen, wie das „Raumschiff“ von innen aussehen wird. Vom Eingangsbereich bis zum unterirdischen Auditorium. Im letzten Monat hat die Stadt Cupertino die letzten endgültigen Genehmigungen erteilt, so dass Apple mit den Arbeiten am Apple Campus 2 beginnen kann. Im Rahmen des Antragsverfahrens hat Apple nochmals ein paar detaillierte Render des Projekts vorgestellt und sogar ein Modell des gesamten Campus gefertigt mit dem großen ringförmigen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

45 KW

Montag, Zeit für den fast schon chronischen Wochenrückblick.

  • Bei der geschätzten Apfelmuse entdeckte ich ein neues Projekt “Projekt Geben“. Ein liebevolles Projekt, wie ich finde. ;-)
  • Geschätzte Pixelgraphix bloggt wieder. Daher: immer schön Augen aufhalten ob neue Folgen “Geerntet” erschienen ist.
  • “Er. Sie. X.” Ein Thema das mit relativ Fremd war, aber dank Deutschlandfunk jetzt nicht mehr: “Intersexualität”. Sicher von einigen belächelt, dabei ist daran gar nix lustig.
  • Ich räumte Flickr auf, und sortiere nun alle in Gruppen Alben. (Ja, eines hat Motto #Kaffeetasse)

Wie schon letzte Woche, der Wochenrückblick nachlesbar auf Readlist. (Ich werden in den nächsten Tage noch auf diesen Dienst eingehen.)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Content is King”: Apple iTV angeblich doch nicht 2014

Es ist das leidliche Thema iTV, welches die Jungs von DisplaySearch heute wieder auf den Tisch bringen. Neuen Infos zufolge, soll sich der iTV doch etwas verzögern. Der Grund: Content is King.

Angeblich müssen sich Fans noch ein wenig gedulden, bis Apple einen eigenen Flachbildfernseher auf den Markt bringt. Laut Displaysearch wird das 2014 wohl nichts mehr. Apple sei daran interessiert, exklusiven Inhalt auf den Fernseher zu bringen. Bei der Entwicklung scheitere es keineswegs an Hard- oder Software, sondern am so wichtigen Angebot. Der Fokus liege auf Premium-Content auf Anfrage, den es auf keinen anderen Geräten geben soll.

1384185880 Content is King: Apple iTV angeblich doch nicht 2014

2014 will sich Apple angeblich lieber auf iWatch und tragbare Computer spezialisieren. Klingt auch nicht schlecht, wenn das stimmt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartendienste: Apple mit mehr Nutzern als Google

Maps Karten Apple

Seit iOS 6 verwendet Apple seine eigene Karten Applikation auf dem iPhone und iPad. Die bisher vorinstallierten Google Maps flogen aus dem System. Trotz großer Kritik an Apple’s Kartendienst und dem Release von Google Maps im App Store, ist die Maps App aus Cupertino auf Erfolgskurs.

Eine Statistik von comscore, welche seit September läuft, zeigt wie viele Nutzer genau Google verloren hat. In Zahlen sprechen wir hier von 35 Millionen Apple Maps Usern und “nur” 6 Millionen Google Maps Nutzern. Bitter für Google, da der Konzern ja durch Werbung Umsatz macht. Und diese Werbung ist nur durch Kunden(daten) möglich. Auch wenn es anfangs viel Kritik für Scott Forstall/ Apple/ Apple Maps gab, im Nachinein war dieser Schritt von Tim Cook eventuell ein Tick zu früh, aber langfristig definitiv richtig.

Benutzt ihr eher Apple’s vorinstallierte App und greift ihr lieber zu Google’s Alternative?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus Opas Trickkiste

Entdecken Sie “Opas Tipps & Tricks” und genießen Sie all die guten alten Ratschläge, die Opa für Sie gesammelt hat!

★ ÜBER 1000 TIPPS & TRICKS! ★

Opa ist halt doch der Beste: er kennt die besten Tricks und die erfolgreichsten Methoden beim Heimwerken und Reparieren über Auto und Gartenarbeit bis hin zu Gesundheit und Sport!

★ EINE WAHRE FUNDGRUBE! ★

Mit mit diesem praktischen Nachschlagwerk nutzen Sie den reichen Erfahrungsschatz unserer Großväter!

★ 10 KATEGORIEN! ★

✓ Auto – 127 Tipps & Tricks
✓ Heimwerken – 133 Tipps & Tricks
✓ Reparieren – 110 Tipps & Tricks
✓ Reinigen – 143 Tipps & Tricks
✓ Gartenarbeit – 121 Tipps & Tricks
✓ Gesundheit – 108 Tipps & Tricks
✓ Sport – 101 Tipps & Trickss
✓ Körperpflege – 90 Tipps & Tricks
✓ Spartipps – 68 Tipps & Tricks
✓ und Praktisches – 116 Tipps & Tricks

★ VIELE FEATURES! ★

✓ über 1000 Tipps & Tricks
✓ Suchmaschine
✓ Zufallsgenerator
✓ Favoritenfunktion
✓ Email, Facebook und Twitter Integration

★ WARUM? ★

- Warum teueren Zusatz für die Scheibenwischanlage kaufen, wenn sie ganz einfach und günstig diesen selbst herstellen können?

- Warum eine teure Werkstatt beauftragen, wenn sie Autobeulen ganz einfach mit einem Fön und Eisspray selbst ausbessern können?

- Warum, ohne nachzudenken, Medikamente gegen Erkältung kaufen, während eine einzelne Zwiebel die Erkältung schon kurieren kann?

★ BEISPIELE ★

- Schmierende Scheibenwischer nicht gleich ersetzen: Einfach einen in Essig getränkten, weichen Lappen mehrmals über die Wischblätter ziehen, schon funktionieren sie wieder.

- Felgenreiniger: Autofelgen kann man mit haushaltsüblichen Ofenreinigern sauber machen, ein teurer Spezialreiniger entfällt.

- Gegen Knofi-Geruch: Zwiebel- oder Knoblauchgeruch können Sie leicht von den Händen entfernen, wenn Sie sie mit Zahnpasta waschen.

- Keinen Korkenzieher vorhanden? Dann lassen Sie heißes Wasser über den Flaschenhals laufen. Die so erwärmte Luft, treibt den Korken heraus.

★ MITMACHEN! ★

Beteiligen Sie sich an der ständigen Erweiterung dieser App, denn Sie können direkt aus der App Ihre Tipps und Tricks an Opas Redaktion senden. Die besten Einsendungen werden in die App übernommen.

★ BEEINDRUCKEN SIE FREUNDE & FAMILIE! ★

“Aus Opas Trickkiste” ist ideal für die ganze Familie, sie hilft Ihnen bares Geld zu sparen, natürlicher und umweltfreundlicher zu leben und Freunde zu beeindrucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s kabellos aufladen: Das iQi-Ladepad macht es möglich [Video]

Auf der  Crowdfunding-Plattform Indiegogo sorgen die Entwickler von iQi aktuell für Aufsehen. Das Team versucht 30.000 US Dollar einzusammeln um ein Ladepad für die Apple iPhone Modelle mit Lightning-Anschluss in Serie produzieren zu können. Die Ladevorrichtung ist nicht dicker als ein Blatt Papier und wird über den Lightning-Port mit dem iPhone verbunden. In einem Videoclip wird die Technologie noch einmal veranschaulicht. 

iQi Pad

iPhone 5s ohne Kabel laden

Über die Notwendigkeit der kabellosen Lademöglichkeit eines Smartphones mittels auflegen auf eine sogennante “Ladematte” oder “Ladestation” streiten sich die Geister. Apple selbst hat ebenfalls entsprechende Patente für das kabellose Laden der iDevices inne. Zudem hätte der iPhone Fertiger bereits beim iPhone 5s auf solch eine Technologie setzen können, wie wir in diesem Artikel erläuterten. Und dennoch wird auch das aktuelle Edel- iPhone und das neuste iPad weiterhin über Kabel geladen.

Damit könnte laut den Machern von iQi allerdings bald Schluss sein. Das iQi Ladepad ist hauchdünn und wird einfach mit dem iPhone verbunden. Mit einer Hülle fixiert, fällt iQi kaum ins Gewicht und Blickfeld. Die passende Ladeplattform wird über USB mit Strom versorgt und kann somit bequem am MacBook oder Festrechner installiert werden. Sobald das iPhone samt Ladepad auf die Plattform gelegt wird, beginnt der Akku mit dem Ladeprozess. Als netter Nebeneffekt des iQi zeichnet sich übrigens auch der Schutz des Lightning-Ports vor Staub und Verunreinigung ab.

Es fehlen noch knapp 12.000 US Dollar, bis iQi in Serie gehen kann. Wie das Ganze in Aktion aussieht, zeigt der folgende Videobeitrag.

iQi Video

Wer von dieser Idee angetan ist, allerdings noch über ein älteres iPhone Modell mit 30-Pin Connector verfügt, dem empfehlen wir den Blick auf die Wirless Chraging Card, die in diesem Beitrag Erwähnung fand. Die Idee von iQi ist also keinesfalls neu und auch nicht bahnbrechend. Es geht hier allerdings um die recht intelligente und vor allem auch durchaus Alltagstaugliche Umsetzung des kabellosen Ladens neuerer iPhone Generationen. Schließlich findet bei der Installation des iQi Ladepads kein Eingriff in die innere Hardware des iPhones statt.

iPhone 4s Charging Hack Tutorial

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTV: Apples angebliches TV-Gerät für 2014 auf Eis

Kommt uns irgendwie bekannt vor: Apple soll seinen mysteriösen iTV – einen eigenen Fernseher – (mal wieder) auf Eis gelegt haben.

Aus der Zulieferkette will DisplaySearch erfahren haben, dass es 2014 definitiv keinen iTV geben wird. Apple wolle sich im nächsten Jahr lieber auf tragbare Gagdets konzentrieren. Für einen eigenen Fernseher konzentriere sich Apple weniger auf die Hardware.

Apple iTV IScreen Fernseher 3

Im Fokus stehe erweiterter Premium-Content, über den sich ein eigenes Fernsehgerät besser verkaufen lasse. Hier würden sich die Verhandlungen, auch das haben wir schon mal gehört, eher schwierig gestalten bzw. hinziehen. Partner wie HBO würden aktuell weiter auf ihre eigenen Business-Modelle setzen und seien kaum interessiert, für Apple eine Art A-la-Carte-Service auf den Markt zu werfen. Wie bgr korrekt bemerkt: Apples eigener Fernseher erinnert inzwischen an BigFoot und UFOs. 

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im App Store: iPhone-Tastatur zum Selberdrucken? So gehts!

Mit Paper Keyboard hat es eine durchaus interessante, aber auch skurrile App in den Store geschafft. Die App ermöglicht es, eine komplette Tastatur auf Papier zu drucken und dann mit dem iPhone zu verwenden. Das Programm nutzt dazu die FaceTime-Kamera des Gerätes und einige Referenzpunkte auf dem Blatt Papier, wie zum Beispiel ein Buch. Mittels Augmented Reality wandelt die Applikation nun die Bewegungen vor der Linse in Befehle innerhalb der App um. Einige Spiele und Textverarbeitungsmöglichkeiten lassen sich dadurch fast wie am heimischen Computer durchführen.

Die kostenlose App ist ab sofort im App Store verfügbar und beinhaltet ein paar Spiele und Programme. Durch den In-App-Kauf werden weitere Funktionen freigeschaltet.

In unserem Test erwies sich die Erkennung der einzelnen Buchstaben als sehr zuverlässig, allerdings ist der Funktionsumfang relativ beschränkt. Wer aber mit dem iPhone viele Texte schreibt, den könnte diese App eine kleine Arbeitserleichterung bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhone-Nutzer wechseln nur selten zu Google Maps

Apples Kartendienst hatte bei der Einführung im vergangenen Herbst keinen guten Start hingelegt. In den ersten Monaten wurden die Apple-Karten vor allem für das veraltete Material außerhalb der USA kritisiert, wobei eine Warnung der australischen Polizei wegen fehlerhafter Navigation den traurigen Höhepunkt darstellte. In vielen Punkten hat Apple mittlerweile das Kartenmaterial überarbeitet, s ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C-Käufer sind meist “Upgrader”

iphone_5s_5c

Das iPhone 5S und das iPhone 5C sollten eigentlich bewirken, dass der Marktanteil von Apple deutlich weiter ansteigt und dass mehr Kunden auf das iPhone setzen. Vor allem das iPhone 5C wäre dazu gedacht gewesen, dass einige Kunden von Android zu Apple “wechseln”. Nun ist aber eine neue Statistik auf den Markt gekommen welche belegt, dass dieses Marketing-Konzept nur bedingt aufgegangen ist. Laut Umfragen hatten nämlich 65 Prozent aller iPhone 5S und 5C-Käufer vorher schon ein iPhone und sind nur auf ein neues Modell umgestiegen. Somit konnte Apple nur 35 Prozent Neukunden ansprechen, was bei der Veröffentlichung von gleich 2 neuen Geräten eher “mager” ist.

iPhone 5 war deutlich besser
Wenn man die Umfrage beim iPhone 5 im Jahr 2012 betrachtet, sieht die Situation schon etwas anders aus. Hier konnte Apple mit dem neuen Gerät rund 45 Prozent Neukunden anwerben und nur 55 Prozent “Upgrader”. Um ein klare Aussage treffen zu können, müsste man nun den Verkaufsstart des iPhone 6 abwarten. Grundlegend könnte man behaupten, dass Apple mit einem komplett neuen Design mehr “Neukunden” anspricht als mit einem angepassten Design, wie beim momentanen iPhone 5C.

Wie sah es bei euch aus? Wer hatte zuvor noch kein iPhone?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicherhungrige Offline-Diktierfunktion unter Mavericks

diktat-iconEine Ergänzung zu unserem Artikel über die Offline-Diktierfunktion unter Mavericks: Falls ihr euren Mac nicht allzu üppig mit Arbeitsspeicher ausgestattet habt, solltet ihr vielleicht besser auf die Aktvierung dieser Komfortfunktion verzichten. Mavericks reserviert für diesen Dienst abhängig von System und Nutzung bis zu 1GB RAM und gibt diesen zumindest [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp des Tages: Casual-Game “He Likes The Darkness”

Mit “He Likes The Darkness” haben wir einen besonderen Leckerbissen ausfindig gemacht.

He Likes The DarknessTaras Kirnasovskiy hat mit “He Likes The Darkness” (App Store-Link) seine erste mobile Applikation im App Store veröffentlicht – und das sogar ganz untypisch, da die meisten Spiele immer an einem Donnerstag veröffentlicht werden. Nicht desto trotz kann “He Likes The Darkness” mit Idee und Spielprinzip punkten.

Die 89 Cent günstige Universal-App bietet dem Spieler zum Start 45 Level an, die sich in drei Welten aufteilen. Der Name kommt natürlich nicht von ungefähr und die Aussage spielt in dem Spiel eine große Rolle. Als kleiner schwarzer Fleck macht man sich auf die Reise um Sterne einzusammeln. Klingt eigentlich erst einmal recht simpel, ist es aber nicht.

Denn: Sobald man einen Stern aufsammelt, dunkelt sich das Level ab. Sammelt man mit Paul, so heißt die kleine Spielfigur, alle verteilten Sterne ein und nimmt den letzen auf, ist es stockduster, allerdings muss man noch den Ausgang erreichen. Natürlich wartet jedes Level mit einzigartigen Gefahren auf, so dass man nicht nur taktisch klug die Sterne sammeln sollte, sondern auch einige markante Stellen einprägen sollte, um im Dunkeln den Weg zum Ausgang zu finden. Erschwert durch bewegliche Platformern und einige Gegner, ist das Auffinden gar nicht mal so einfach.

Gesteuert wird Paul mit zwei Pfeilen auf dem Display, zusätzlich ist es möglich zu springen und die Sterne aufzunehmen. Des Weiteren erschwert ein weiterer Fakt das Gameplay. Am oberen Displayrand läuft die Zeit ab. Wer in der Zeit nicht alle Sterne gesammelt und sicher zum Ausgang transportiert hat, darf gleich von vorne beginnen. Die Grafiken sind natürlich sehr einfach gehalten und an das Retina-Display angepasst.

“He Likes The Darkness” ist für mich ein Casual-Game mit viel Potenzial. Obwohl das Spiel auf den ersten Blick sehr einfach aussieht, wird man schnell feststellen, dass das Erreichen des Ziels bei abgedunkelten Bildschirm gar nicht mal so einfach ist. “He Likes The Darkness” ist heute die Casual-Empfehlung des Tages, die erst seit wenigen Stunden im App Store zum Download bereitsteht und mit eurer Hilfe und etwas Glück schon bald eine gute Charts-Positionierung erreichen kann.

Der Artikel Tipp des Tages: Casual-Game “He Likes The Darkness” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Raumschiff: Neue Renderings vom Campus

Dass das neue Apple-Hauptquartier futuristisch aussehen wird, steht bereits fest. Wie genau, wollen diese Renderings vorhersagen.

Schöne Parks, ein Cafe, Parkplätze und das neue Auditorium. Genehmigt und geplant wurde bereits alles. Die Eröffnung soll 2016 stattfinden. Die ganze Galerie könnt Ihr Euch bei 9to5Mac ansehen.

Apple HQ Rendering1

Apple HQ Rendering2 

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotostream: Apple hebt Limits an

Ab jetzt können mehr Fotos und Videos auf “Mein Fotostream” hochgelden werden, als bisher. Apple hat die Uploadkapazität pro Monat und Nutzer mehr als verdoppelt.

fotostream

In der Vergangenheit waren nur 10.000 Fotos pro Monat erlaubt. Apple hat die Beschränkungen nun gelockert und gestattet pro Stunde 1.000 Foto-Uploads, pro Tag 10.000 und pro Monat 25.000. Es gilt jedoch zu beachten, dass nur die letzten 1.000 Fotos auch tatsächlich gespeichert und euch zur Verfügung gestellt werden. Solltet ihr die Upload-Grenzen erreichen, wird er Upload solange unterbrochen, bis die Grenzwerte nicht mehr überschritten sind (also in der nächsten Stunde oder am nächsten Tag). Gleichzeitig erhalten Anwender einen Hinweis auf ihrem Gerät.

Zudem wurde auch die Zahl der Fotos und Videos zum Teilen über das iCloud Foto Sharing auf 1.000 Stück pro Stunde und 10.000 pro Tag ausgedehnt. Der durchschnittliche Anwender wird wohl kaum an diese Grenzen stoßen, aber andererseits ist es sicher gut zu wissen, dass für den Alltagsgebrauch nahezu alles möglich ist. Ab jetzt kann man noch grenzenloser mit den eigenen Schnappschüssen um sich werfen.

Im zugehörigen Support-Dokument hält Apple noch viele weitere Zahlen rund um die neuen iCloud-Fotostream Beschränkungen parat.

Die Anzahl der Streams, die ein Besitzer eines Streams freigeben kann, liegt bei 100. 100 ist auch die Zahl der freigegeben Streams, die ein Anwender abonnieren kann. Die maximale Anzahl der Abonnenten pro freigegeben Stream liegt ebenso bei 100.

In jeden freigegeben Stream könnt ihr bis zu 5.000 Fotos packen. Jedes freigegeben Foto verträgt 200 Kommentare (Gefällt mir der ein Texteintrag). Pro Kommentar könnt ihr 200 Zeichen benutzen und die maximale Anzahl an Einladungen, die ein Eigentümer eines freigegebenen Streams pro Tag versenden kann, liegt bei 200.

Und noch ein paar Randnotizen hinsichtlich des Fotostreams hält Apple parat. Die Fotos, die in eurem Fotostream oder euren freigegebenen Fotostreams lagern, werden nicht auf euren iCloud-Speicherplatz angerechnet. Habt ihr beispielsweise 5GB kostenlosen iCloud-Speicher, so wird dieser nicht belastet, auch wenn ihr Fotostream nutzt. Apples Fotostream unterstützt JPEG, TIFF, PNG und RAW. MP4- und QuickTime-Dateitypen sowie H.264- und MPEG-4-Videodateiformate werden von der iCloud-Fotofreigabe unterstützt.

Solltet ihr das iPad Camera Connection Kit nutzen, um Fotos auf das iPad zu importieren, so werden die Fotos unter „Aufnahmen“ auf dem iPad gespeichert. Apple gibt den Hinweis, dass beim Foto-Import, die oben genannten Schwellwerte unter Umständen erreicht werden können und der Fotostream ggfs. vorübergehend deaktiviert werden sollte. (Danke Mike und Sven78)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Kauf-Problem melden per Web-Formular

Nutzer können Probleme mit einer App inzwischen über eine Weboberfläche an den iTunes-Support melden und erhalten ihr Geld teils schneller zurück. Ein Umtausch von Apps ist aber weiterhin nicht vorgesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. November (5 News)

Ein ruhiger Wochenstart – in unserem News-Ticker gibt es dennoch alle wichtigen Informationen aus der Apple-Welt.

+++ 16:05 Uhr – Apple: Neue Fotos vom “Spaceship” +++
9to5Mac hat die neusten Fotos zum neuen “Spaceship” von Apple gezeigt. Die Aufnahmen sehen klasse aus, klickt euch einfach durch die Gallery.

+++ 11:15 Uhr – Spiele: Oceanhorn kommt am Donnerstag +++
Das lang erwartete Adventure Oceanhorn wird am 14. November im App Store erscheinen. Interessante Informationen zum Spiel, das an Zelda erinnert, gibt es in unserem Interview mit dem Publisher.

+++ 8:45 Uhr – Apple: Gebogene Displays in 2014 +++
Schon im kommenden Jahr soll Apple gebogene Displays für sein iPhone vorstellen, so will es jedenfalls Bloomberg aus einer vertraulichen Quelle erfahren haben. Es soll zwei neue iPhones geben, die mit einer Display-Größe von 4,7 und 5,5 Zoll deutlich größer sein sollen, als das aktuelle iPhone 5.

+++ 8:40 Uhr – iPad: Marktanteil nach unten korrigiert +++
Was ist da passiert? Die Marktforscher von IDC haben sich verzählt und jetzt zehn Millionen Tablets entdeckt, die im dritten Quartal 2012 nicht erfasst wurden. Der Marktanteil des iPads soll daher von 50,4 auf 40,2 Prozent gesunken sein.

+++ 8:35 Uhr – Facebook: App läuft wieder rund +++
Aufmerksame Leser werden es bereits wissen, wer am Wochenende abgeschaltet hat, wird es vielleicht gar nicht mitbekommen haben. Die Facebook-App ist nach einem weiteren Update nun wieder funktionstüchtig.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. November (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datentransfer: BitTorrent Sync jetzt iOS-7-fähig

Mit BitTorrent Sync könnt Ihr ab sofort auch mit flacher iOS-7-UI Dateien direkt zwischen Mac und iPhone bzw. iPad syncen. 


Die Sync-App des Sharing-Dienstes BitTorrent, seit August im App Store erhältlich, bietet iOS-Nutzern eine einfache Möglichkeit, eine unlimitierte Anzahl an Dateien ohne jegliche Cloud-Verbindung direkt zwischen Macs und iPhone bzw. iPad zu synchronisieren — und das kostenlos. Zur Einrichtung muss man dabei einfach nur auf einem beliebigen Gerät mit dem jeweiligen BitTorrent-Sync-Client einen Ordner erstellen und diesen mittels QR-Code-Scan auf anderen Geräten authentifizieren. Danach wird jede Datei, die in dem Ordner landet, automatisch auf alle anderen mit dem Ordner verknüpften Geräte übertragen.

Bittorrent Sync Screen2

Bittorrent Sync Screen1

Dank eines Updates auf Version 1.2.29 läuft die App jetzt auch unter iOS 7 — mit einer schönen Oberfläche im Flat Design. BitTorrent Sync ist in der neuen Version auch universal, besitzt nun also auch eine native iPad-App. Weitere Verbesserungen des Updates sind erweiterter Support von Dateien, die aus anderen Apps kommen, die Möglichkeit, Bilder und Videos aus geteilten Ordnern in die lokale Camera Roll zu sichern sowie allgemeine Bugfixes und Performance-Verbesserungen. (ab iOS 5.0, ab iPhone 3GS, englisch)

BitTorrent Sync BitTorrent Sync
(33)
Gratis (uni, 6.7 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air Case mit Standfunktion, ein praktischer Eingabestift und die KeyFolio Pro 2 Tastatur für das iPad von Kensington im Test

Kensington dürfte einigen iPad Besitzern bereits ein Begriff sein. Der Experte für Tablet und Smartphone-Zubehör präsentiert aktuell nicht nur ein brandneues Case für das Apple iPad Air sondern auch die zweite Generation der erfolgreichen KeyFolio Pro Tastatur für das Apple iPad 2,3 und 4. Wir durften das Zubehör für euch testen. Viel Spaß.

Bevor wir zu den beiden Hauptakteuren kommen, wollen wir euch zunächst den recht praktischen Virtuoso Touch Eingabestift vorstellen, der zudem auch als Kugelschreiber eine gute Figur macht.

Kensington Virtuoso™ Touch Eingabestift und Kugelschreiber im Test

iPad Stift

Es gibt Anwendungen für das Apple Tablet, welche eine gewisse Präzision voraussetzen. Der Virtuoso Touch Eingabestift von Kensington eignet sich bestens um beispielsweise bei iAnnotate oder Penultimate feine Linien zu zeichnen oder Textpassagen kenntlich machen zu können. Dank des weichen Komfortgriffs ist der Virtuoso Touch Pen für den Alltagsgebrauch nahezu prädestiniert und fungiert zudem auch als Kugelschreiber. Mit in der Lieferung enthalten ist auch eine zweite schwarze Kugelschreiber-Miene von Parker. Zum Einsatz kommt des Weiteren eine leichtgängige Silikonspitze, die einiges präziser ist als herkömmliche Schwammspitzen. Man kann somit auch feinere Linien auf dem iPad Display ziehen und sehr detaillierte Zeichnungen erstellen.

Funktionen im Überblick

  • Stylishes schwarzes Finish
  • Parker-Ersatzmine für Kugelschreiber
  • Mit dem weichen Touchtip können Sie zeichnen, schreiben, annotieren und Ihre Ideen auf dem iPad festhalten
  • Kann als iPad-Eingabestift und als Kugelschreiber verwendet werden
  • Kensington verfügt über ein breites Angebot an farblich abgestimmtem Zubehör.
  • Kapazitive Stiftkonstruktion für maximale Steuerungsempfindlichkeit
  • Schwarzer Kugelschreiber
  • Die weiche, leichtgängige Silikonspitze gleitet über das iPad-Display und bietet eine höhere Präzision als eine Schwammspitze.
  • Weicher und langlebiger Komfortgriff für den täglichen Einsatz

Preis und Verfügbarkeit

Der Virtuoso Touch Eingabestift kostet 19,99 Euro und ist direkt bei Kensington verfügbar.

Comercio™ Folio Soft Case & Ständer für das iPad Air

iPad Air Hülle

Kaum hat Apple das neue und ultradünne iPad Air vorgestellt, schon legen die Case-Hersteller mit entsprechenden Zubehör-Artikeln nach. Das Comercio Folio Soft Case von Kensington schützt das neue Apple iPad vor Kratzern, Schmutz und Staubpartikel. Die verstärkten Ecken und Kanten fangen dabei auch so manchen Sturz aus geringer Höhe ab. Die Bildschirmabdeckung ist weich und funktional, so dass das empfindliche Retina-Display ebenfalls sicher vor Staub und Schmutz geschützt wird. Für spontane Präsentationen ist das Comercio Folio ebenfalls zu haben. Im Handumdrehen kann von dem faltbaren Standfuß Gebrauch gemacht werden. Das iPad wird in einem geringen Neigungswinkel gehalten um optimal Nachrichten tippen zu können oder Facetime Anrufe zu tätigen. Zur Kennzeichnung des iPads ist zudem ein Visitenkartenfach enthalten desweiteren besteht auch die Möglichkeit Papier-Blätter zu verstauen. Es handelt sich bei diesem iPad Air Schutz also um einen zuverlässigen Alltagsbegleiter. Das Apple Tablet wird einfach in das Case geschoben und optimal geschützt.

Funktionen im Überblick

  • Verstärkte Ecken und Kanten schützen beim Herunterfallen
  • Weiche, funktionale Abdeckung schützt den Bildschirm & bietet Einschübe für Papier und Visitenkarten
  • Standfuß für die Nutzung von FaceTime®
  • Standfußposition mit geringem Neigungswinkel für optimales Tippen und Betrachten
  • Visitenkarteneinschub zur Kennzeichnung

Produktvideo

Preis und Verfügbarkeit

Das Comercio Folio Soft Case ist in sechs Farben (Jeansblau, Schiefergrau, Olivgrün, Schwarz und Schwarz Glatt) für einen Preis in Höhe von 34,99 Euro ebenfalls direkt bei Kensington verfügbar.

KeyFolio™ Pro 2 Tastatur für das iPad 2,3 und 4

iPad Tastaur

Die KeyFolio Pro 2 Tastatur kommuniziert über Bluetooth mit dem Apple iPad. Der Vorteil dabei ist, dass die Einrichtung per einfachen Tastendruck erfolgt. Insgesamt handelt es sich bei diesem iPad Accessoire allerdings nicht nur um eine zusätzliche Tastatur sondern um eine nützliche 3 in 1 Lösung, da auch ein Case beim Lieferumfang mit inbegriffen ist, welches auch gleich als iPad Stand fungiert. Der Betrachtungswinkel kann dabei zwischen 20 und 70 Grad frei gewählt werden. Die iPad Tastatur kommt mit einer eigenen Stromversorgung aus. Der Akku liefert genug Leistung um eine Betriebszeit von 100 Stunden zu gewährleisten. In 4,5 Stunden ist die KeyFolio Tastatur wieder mittels Micro-USB-Kabel geladen. Die Standby Zeit beläuft sich auf stolze 60 Tage. Wer im Alltag des Öfteren auch längere Texte auf dem Apple iPad verfasst, dem dürfte die recht schlanke Tastatur mit 83 Tasten und One-Touch-Zugriff auf die iPad Medien sehr gelegen kommen. Es schreibt sich einfach schneller und somit auch angenehmer auf einer richtigen Tastatur. Für einen sicheren Halt der Tastatur sorgt ein integrierter Magnet.

Im Handumdrehen ist das KeyFolio Pro 2 für den Alltagseinsatz bereit. Wer auf der Suche nach einer cleveren 3 in 1 Lösung ist, der dürfte mit dem KeyFolio Pro 2 von Kensington gut beraten sein. Im Test konnte die Verbindung via Bluetooth 2 reibungslos mit unserem iPad 4 hergestellt werden. In wenigen Handgriffen kann das iPad somit in einen stylischen Laptop verwandelt werden. Direkt an der Tastatur besteht auch die Möglichkeit die Lautstärke und die Display-Helligkeit einzustellen. Desweiteren ist der Zugriff auf die “Homebutton-Funktion” problemlos möglich. Das KeyFolio Pro 2 Case samt Bluetooth-Tastatur ist mit dem Apple iPad 2,3 und 4 kompatibel.

Produktvideo

Preis und Verfügbarkeit

Das KeyFolio Pro 2 Case ist für 99,00 Euro bei Kensington erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harmonie: meditatives Puzzle im Angebot

HarmonyWenn ihr morgens mit der Bahn zur Arbeit fahren solltet und meditativ in den Tag starten wollt, könnte dieses Spiel etwas für euer Handgepäck sein: Harmonie (AppStore-Link) ist ein Puzzle, in dem ihr Farbflächen so verschieben müsst, dass sie in einer Reihe liegen. Klingt einfach, wird [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Großer Wachstum in Japan dank iPhone

Apple ist ‘Big in Japan’. Vor allem dank der neuen iPhone-Modelle und der neuen Kooperation mit Japans wichtigstem Netzbetreiber NTT DoCoMo verzeichnet Apple auf dem japanischen Markt derzeit ein großes Wachstum. Der IT-Gigant aus Cupertino konnte sowohl Marktanteile als auch Gewinne im Land der aufgehenden Sonne spürbar steigern. Apple konnte bereits zwischen März und September [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwortverwaltung iPIN verwahrt jetzt auch ganze Dateien

icloud-iconDie Kennwortverwaltung iPIN muss in Anbetracht der neu veröffentlichten Versionen für Mac (9,99 Euro) und iOS (3,59 Euro) nun eigentlich als „Dokumentenverwaltung“ bezeichnet werden. Fortan lassen sich neben PIN-Nummern und Passwörtern auch Dateien durch ein Master-Passwort geschützt in der App abspeichern. Die neue Funktion dürfte zumindest bestehenden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tank Battles: Multiplayer-Spaß im Panzer, jetzt auf iOS & Android

Pressemitteilung Mit „Tank Battles“ veröffentlicht Gameloft heute einen neuen Free to Play-Titel im App Store und bei Google Play. Tank Battles ist bereits seit einiger Zeit für Mac und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immer mehr User wechseln von Android zu iOS

lnteressante Statistik: Viele iPhone-Nutzer sind Ex-Android-Nutzer – und jedes Jahr werden es mehr.

Insgesamt wurden 400 Käufer des iPhone 5Sund 5C befragt.  65 % hatten bereits davor Ihr erstes iPhone. Insgesamt 20 % der Käufer besaßen allerdings vorher ein Android-Smartphone. Das sind 4 % mehr, als es beim Start des iPhone 5 waren. Die restlichen 15 %  teilen sich BlackBerry, WindowsPhone und Non-Smart-Phones. Für 1-2 % der Käufer war es überhaupt das erste mobile Telefon.

iphone android wechsler 5s

Außerdem zeigt sich, dass Apples Neukunden eher von BlackBerry kommen, wohingegen Samsung die Kunden von HTC und Nokia anzieht. Außerdem wechselten 7 % von Samsung zu Apple. Umgekehrt waren es 20%. Die meisten iPhone-Käufer sind bis 34 Jahre alt. Samsung verkauft eher an die Altersgruppe der 35-64 jährigen User.

apple samsung wechsler

(via AppleInsider)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Verkäufe in Apple Retail Stores sorgen für Umsatzrückgang

In Apple Ladengeschäften sind die Mac-Verkäufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um durchschnittlich 15,1 Prozent gefallen, wie Marktforscher von Needham & Company in einem Bericht hervorheben. Zwar sind die Umsätze mit Mac-fremden Produkten um 9,7 Prozent gestiegen doch führten die sinkenden Mac-Verkäufe im letzten Quartal im Durchschnitt zu einem Umsatzrückgang von 3,3 Prozent je Store. Pro ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Zahlen: Apple Maps lässt Google Maps hinter sich

Eine neue Statistik zeigt eindrucksvoll, welche Macht Apple mit seinen vorinstallierten Anwendungen hat.

Seit iOS 6 hat man im Betriebssystem Google Maps herausgeworfen und setzt stattdessen auf einen eigenen Kartendienst in Kooperation mit TomTom. Mit diesem Schachzug dürfte Apple dem Konkurrenten ganz schön in die Suppe gespuckt haben. Laut neusten Zahlen nutzen gute 35 Millionen iPhone-Nutzer bevorzugt die Apple-Karten, während gerade einmal 6 Millionen auf Google Maps setzen. Darunter auch die, die nach wie vor mit iOS 5 arbeiten. Die Statistik wurde im September erhoben. Google hat damit innerhalb eines Jahres 23 Millionen User mobil verloren.

Die meisten Nutzer wollen sich wahrscheinlich nicht die Mühe machen, um nach einer Alternative zu suchen. Apple Maps sind immerhin ab Werk vorhanden. Oder was meint ihr? Google Maps oder Apple Maps – Wer ist euer persönlicher Favorit?

1384180167 Neue Zahlen: Apple Maps lässt Google Maps hinter sich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps umtauschen – was sich geändert hat

Seit gestern Abend geistern angebliche neue Apple-”Angebote” zum Umtauschen von Apps durchs Web.

Demnach bietet Apple nun unter reportaproblem.apple.com die Option, Apps umzutauschen. Da uns zum Thema auch viele Anfragen erreichen, hier die kurze Aufklärung:

Report App Problem Ansicht

An den Umtausch-Modalitäten für Apps hat sich nichts geändert. Es gelten die gleichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Apple. Demnach wird ein Umtausch geprüft, zwingend ist er nicht. Wirklich neu ist also nur, dass sich obengenannte Seite nun auch über den Browser erreichen lässt. Ansonten bestehen keine weiteren Unterschiede zu der bisherigen Variante, Apps über den iTunes Store umzutauschen – oder es zumindest zu versuchen. Es wird mit dem Ansteuern der Webadresse nur eben etwas leichter, mit Apple Kontakt aufzunehmen. (danke für Eure Mails) 

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotostream: Apple gestattet mehr Uploads

iCloud

Apple hat seine Grenzen für Uploads in die iCloud gehoben. Dem Nutzer ist es nun also möglich, noch mehr Fotos zu schießen und via Fotostreams in die iCloud zuladen. Die Zahlen im Detail:

  • 25.000 Bilder im Monat
  • 10.000 Bilder pro Tag
  • 1.000 Bilder pro Stunde

Bisher konnte man Fotos bis zu einem Volumen von 10.000 Fotos im Monat in die Wolke laden. Aber: Über “Mein Fotostream” auf den jeweiligen iDevices werden auch weiterhin nur die letzten 1.000 angezeigt werden und des weiteren bleibt die Speicherdauer der Aufnahmen auf 30 Tage beschränkt. Weiteres geht aus dem aktualisierten Support-Dokument hervor:

  • Jeder User darf höchstens 100 Fotostreams erstellen und auch abonnieren
  • Jeder freigegebene Fotostream darf höchstens 100 Abonnenten haben
  • Jeder freigegebene Fotostream darf höchstens 5.000 Aufnahmen enthalten
  • Videos in einem Fotostream dürfen höchstens fünf Minuten lang sein.

Von dieser Erhöhung sind allerdings nicht die iCloud Speicherkapazitäten betroffen, was unserer Meinung viel nötiger gewesen wäre. Standardmäßig sind es immer noch 5GB, diese reichen im Alltag jedoch kaum für zwei Geräte. Es sei also angemerkt, dass diese Neurungen nicht bedeuten, dass jedes Foto in die iCloud gehört und dort auch für immer sicher ist. Ein lokales Backup ist immer noch empfehlenswerter. Mehr zum iCloud Fotostream erfahrt ihr auf der dazugehörigen Website iCloud Fotos teilen.

(Via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BitTorrent Sync für iPad angepasst

Die iOS-App des P2P-Dienstes hat eine iPad-Bedienoberfläche und iOS-7-Anpassungen erhalten. Sie unterstützt nun auch den Dateiaustausch mit anderen Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Gerüchte – 5,5″ gebogener und flexibler Screen soll bereits sicher sein

wpid-Photo-11.11.2013-1500.jpg

Bereits vor kurzem berichteten wir über die ersten iPhone 6 Gerüchte, die durch das Internet geisterten. Meist nur Spekulationen und Einschätzungen, aber auch hin und wieder geleakte Informationen zum iPhone 6.

iPhone 6 Gerüchte zu neuer Display Technologie

Nun allerdings veröffentlichte auch Bloomberg, aus angeblich sicheren Quellen, ihren iPhone 6 Tipp. Bloomberg gilt meist als allgemein sehr seriöse Quelle, obwohl sie sich selten zu Gerüchten äußern. Bloomberg ist aber sicher davon überzeugt, dass Apple ein iPhone vorstellen wird mit einem 4,7 bis 5.5 Zoll Display, welches nicht nur gebogen sein soll, sondern auch flexible, wie bereits das LG Flex.

iPhone 6 Gerücht mit gebogenem Display

Derzeit noch unvorstellbar wäre eine gebogenes iPhone, da sich derzeit noch kein klarer Vorteil herausgestellt hat, außer vielleicht ein besseres Handling. Trotzdem sind wird gespannt auf das 2014 iPhone 6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Hasenpuschel-Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Hasenpuschel-Cover für iPhone 5 ab 1.30 € inkl. Versand (aus China)

Verwandelt Eurer iPhone 5 mit Ohren und Puschelschwanz in einen Osterhasen.

Auch für das iPhone 4(S) erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Zubehör: Eye-Fi – die Wifi-Speicherkarte im Test

Eye-Fi mag dem ein oder anderen unter euch schon ein Begriff sein. Für alle anderen könnte die Bezeichnung Wifi-SD-Karte bereits weiterhelfen. Mit der Eye-Fi Mobi Speicherkarte lassen sich eben erst geknipste Bilder mit der Kamera einfach und drahtlos in sekundenschnelle auf euer Smartphone übertragen. Wir haben uns die Karte für euch genauer angesehen.

Bereitgestellt von Eye-Fi konnten wir die 8 Gigabyte-Version der Wifi-SD-Karte einem ausführlichem Test unterziehen und möchten euch im folgenden Text einige Informationen dazu geben.

Die Karte selbst

Die orangefarbene Karte ist in einem SD-Case sicher verwahrt und trägt die Aufschrift “mobi”, welche sich der Version Eye-Fi X2 unterordnet. Markante Unterschiede stellen die Mac-Kompatibilität und die RAW-Übertragung dar, welche die Pro X2 Version gegenüber der “mobi” bieten kann. Mit der „mobi“ Version lassen sich aufgenommene Bilder lediglich auf das iPhone übertragen, was für unseren Test aber vollkommen ausreichend war.

Die erstmalige Verwendung stellte sich als sehr simpel heraus, da die Karte einfach in den gegebenen SD-Karten Slot der Kamera, in unserem Fall den der Nikon D5100, geklickt werden muss. Die Kamera erkennt sofort das Wifi-Modul der Karte und stellt sich automatisch auf sie ein.

Die Kopplung mit dem iPhone

Im nächsten Schritt muss das iPhone mit der neuen Speicherlösung verbunden werden. Dies geschieht in den WLAN-Einstellungen des iPhones, nachdem im Kamera-Menü sichergestellt wurde, dass das Wifi-Modul bereits aktiv ist. Hier wird nach der entsprechenden Karten-Bezeichnung gesucht und die Kopplung kann beginnen. In unserem Fall wurde kein Verbindungs-Code verlangt. Das iPhone erstellt nun noch ein WLAN-Profil der SD-Karte, welches in etwa fünf Sekunden installiert ist. Nach diesem Schritt ist die Wifi-Karte mit dem iPhone gekoppelt und bereit für den Betrieb.

Um die kabellose Datenübertragung der Karte nutzen zu können muss jetzt noch die kostenlos bereitgestellte Applikation aus dem App Store bezogen werden – diese trägt die Bezeichnung „Eye-Fi“.

Eye-Fi
Preis: Kostenlos

Nach der Installation öffnet man die App und wird nun nach einem Aktivierungs-Code gefragt. Dieser befindet sich auf der Rückseite des SD-Karten-Cases. Ist dieser eingegeben, ist die Karte, sowie das iPhone bereit für die Übertragung. Wird nun ein Foto mit der Kamera geschossen, erscheint auf dem iPhone mit geöffneter „Eye-Fi“ App ein Ladebalken, der sich innerhalb von etwa zwei Sekunden füllt. Das eben geschossene Bild wird nun als Vorschaubild in der Eye-Fi-App angezeigt und kann einfach geöffnet werden, um es genauer zu betrachten.

Die Hauptfunktion der Karte war während unseres Tests problemlos nutzbar und auch die Arbeitsgeschwindigkeit der Karte lässt keine Wünsche offen. So können sogar ganze Videos auf das iPhone übertragen werden.

Unser Fazit

Alles in allem können wir die Karte ambitionierten Fotografen empfehlen, die ihre geschossenen Bilder gerne sofort auf ihrem iPhone haben möchten, um sie genauer ansehen zu können oder einfach nur um das wertvolle Bildmaterial doppelt abgesichert zu haben. Schön wäre noch eine Informations-Funktion gewesen, die die Aufnahmedaten der Bilder anzeigt, wie zum Beispiel den verwendete ISO-Wert oder die Blendeneinstellung, sowie die Belichtungszeit des geschossenen Bildes.

Für professionellere Verwendung legen wir euch aber die Pro X2 16GB-Version für 99,99 US-Dollar ans Herz, mit welcher ihr die übertragenen Bilder sogar an eurem Mac einlesen, anschauen und gleich mit entsprechender Software bearbeiten könnt. Die von uns getestete Eye-Fi mobi Karte mit 8 Gigabyte ist mit 39,99 Euro etwas günstiger.

Bei entsprechenden Händlern können die Karten bezogen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple arbeitet an iPhones mit größeren Displays

Die Spekulationen über iPhones mit größeren Displays haben neuen Auftrieb erhalten. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg arbeitet Apple angeblich an Smartphones mit 4,7-Zoll- und 5,5-Zoll-Bildschirmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baby Lava Bounce: flieg, Baby Lava, flieg!

Wir sind in den vergangenen Jahren während des Testens von zahllosen iOS-Spielen schon in viele Rollen geschlüpft. Aber als Lavabrocken unterwegs zu sein, das haben auch wir bisher (soweit wir uns erinnern können) auch noch nicht erlebt. Nun ist es aber soweit, denn Indie-Entwickler Jared Bailey, in der Vergangenheit mit gelungenen Spielen wie Cubed Rally Redline (AppStore) positiv aufgefallen, hat im Laufe des vergangenen Spiele-Donnerstags sein neues Werk Baby Lava Bounce (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die lediglich gut 17 Megabyte große Universal-App kann als werbefinanziertes Spiel kostenlos aus dem AppStore geladen werden. < weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der iCloud-Fotostream und seine Limits

fotostream-apple-tvEinhergehend mit der Freigabe von iOS 7 und OS X Mavericks hat Apple auch die Limits für die iCloud-Fotofreigabe überarbeitet. Bis zu 25.000 Bilder dürfen Fotostream-Nutzer nun monatlich auf Apples Server laden, 10.000 pro Tag und 1000 pro Stunde. Das klingt nahezu bombastisch, dürfte am [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frühestens 2014: Neues Firefox-Design «Australis» — so sieht es aus

Mozillas Broser «Firefox» soll in nächster Zeit in einer aktualisierten Benutzeroberfläche veröffentlicht werden. Das neue Design — entwickelt unter dem Codenamen «Australis» — bringt neben einem überarbeiteten visuellen Erscheiungsbild auch eine vereinfachte Tableiste und ein grundlegend neues Menü.

Diese visuellen Neuerungen und die Anpassungen für das neue Menü führten zu grundlegenden Änderungen im Quellcode des Browsers, wodurch das neue Design nicht mehr über about:config deaktiviert werden kann — wie dies des öfteren der Fall ist bei Neuerungen in Firefox. Diese tiefgreifenden Code-Änderungen führen gleichzeitig aber auch zu einer längeren Entwicklungszeit als im Vorfeld für das neue Design vorgesehen waren. Damit nun das neue Design nicht die allfälligen anderen Code-Verbesserungen, neuen Funktionen und Fehlerbehebungen — also den normalen Veröffentlichungszyklus der kleineren Updates — aufhaltet, wurde ein zweiter Branch namens «Holly» geschaffen, in welchen die Änderungen, die nicht das Design betreffen, einfliessen. Für Firefox werden also bis zum Erscheinen des neuen Designs weiterhin regelmässig Updates mit neuen Funktionen und Code-Verbesserungen veröffentlicht.

Beim neuen Design in Australis möchte Mozilla die Benutzeroberfläche des Desktop- und Mobile-Browser vereinheitlichen. Das grundlegend erneuerte Menü baut entsprechend auf Symbole und soll somit auch nutzerfreundlicher sein für Systeme mit Steuerung über einen Touchscreen. Die neue Tableiste ist — wie früher in der Beta-Version von Apples «Safari 4» und seither auch in Googles Browser «Chrome» — ganz an den oberen Fensterrand gerückt. Die gepinnten Tabs werden minimiert ganz links dargestellt.

Laut der aktuellen Roadmap ist das neue Australis-Design für Firefox 28 vorgesehen. Diese Version ist für den 4. März 2014 geplant. Eigentlich war Australis bereits für die Firefox-Version 24 geplant — diese wurde Mitte September veröffentlicht. Eine weitere Verschiebung der Australis-Veröffentlichung ist aktuell nicht ausgeschlossen.

Getestet werden kann das neue Firefox-Design bereits jetzt über den Firefox UX-Branch. Die aktuellsten Nightly-Builds enthalten das neue Australis-Design.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone beschert Apple in Japan ungeheures Wachstum

Für Apple ist Japan derzeit ein echter Wachstumsmarkt. Die Markteinführung der neuen iPhones sind mehr als glücklich verlaufen, Apple konnte seine Smartphones durch einen Vertrag mit dem Carrier NTT DoCoMo prominent platzieren – und nun scheinen mit den Marktanteilen auch die Gewinne spürbar anzusteigen.

japan-iphone-5c

Schon zwischen März und September waren Apples Marktanteile im Mobilfunkbereich auf 37 Prozent geklettert, Apple führt damit den Markt klar an. Samsung dagegen muss sich abgeschlagen auf dem vierten Platz einfinden.

Ein Bericht des Wall Street Journals zeigt die jüngsten Verkaufszahlen von Apple Japan: 2013 lag der Absatz bei bis zu 12 Millionen Smartphones. Im Vorjahr betrug die Summe nur zwischen fünf und sechs Millionen iPhones. Für 2014 gibt die Zeitung die Schätzung von etwa 20 Millionen an. Damit stellt sich der japanische Markt als lukrativer heraus als der weltweite Durchschnitt, im nächsten Jahr wird hierfür ein Wachstum von zehn Prozent prognostiziert – im Vergleich zu 16 Prozent 2013.

Besonders dank des iPhones konnte Apple für 2013 eine Umsatzsteigerung von 27 Prozent registrieren, absolut sind es 13,5 Mrd. US-Dollar. Zum Vergleich stieg der Umsatz in China mit 13 Prozent nur etwa um die Hälfte.

Japan galt in der Vergangenheit nicht gerade als Wachstumsmarkt. Das Wall Street Journal führt als Grund des guten Geschäfts bei Apple vor allem ein gut organisiertes Marketing an sowie den Vertrag mit dem wichtigsten japanischen Netzbetreiber DoCoMo, der sich mit seinen Konkurrenten einen Preiskampf um die besten iPhone-Verträge liefert, wovon die Kunden sehr profitieren würden. Allgemein liegt das Einkommensniveau in Japan auch um einiges über dem von China oder Indien, womit sich natürlich mehr zahlungskräftige Interessenten finden.

Japan – nach China, den Vereinigten Staaten und Indien der international wichtigste Mobilfunkmarkt – hat sich für Apple definitiv das Land des aufgehenden iPhones erwiesen und lässt für die Zukunft ausgezeichnete Bilanzen erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Rückgabe hat sich deutlich verbessert

Apple, News, Österreich Apps, Mac, Download, Info, News

Wie oft ist es uns schon passiert, dass wir eine App gekauft haben und mit freudigen Erwartungen gewartet haben bis die App installiert worden ist. Nur kurz danach kam dann Die Ernüchterung: Die App ist nicht zu gebrauchen und gehört eigentlich in den Mülleimer. Das Geld ist aber dennoch schon ausgegeben worden und man hatte Schwierigkeiten, den Kauf wieder rückgängig zu machen. Vielen war der Aufwand zu groß, um ihre 89 Cent wieder zurückzubekommen und löschten die App einfach wieder. Nun hat Apple aber einen deutlich einfacheren Prozess ins Leben gerufen, um eine App wieder zurückzugeben. Dazu müssen einige Parameter erfüllt sein.

  • Die Artikelbeschreibung ist falsch (falsche Angaben des Herstellers).
  • Die App ist mit dem Gerät nicht kompatibel.
  • Es wurde ein versehentlicher Kauf getätigt.
  • Die App lässt sich nicht herunterladen.

Sollte eine dieser Fälle eintreten, bekommt man unverzüglich sein Geld wieder zurück und man kann die App einfach nicht mehr nutzen. Somit sind sowohl App-Entwickler angehalten ihre Beschreibungen und auch die Apps selbst besser anzupassen, um eine Rückgabewelle zu vermeiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPIN: Passwort-Manager jetzt mit Dokumenten-Verwaltung

Wer seine Passwörter gut hinterlegt wissen möchte, sollte einen Blick auf das aktualisierte iPIN werfen – der Funktionsumfang der App wurde erweitert.

iPINiPIN (App Store-Link) ist bei mir schon lange im Einsatz und wird zu meiner Freunde von den Entwicklern kontinuierlich weiter entwickelt. Auch wenn das Design noch etwas altbacken und nicht iOS 7 konform ist, ist der Funktionsumfang lobenswert. Mit dem Update auf Version 2.33 hat der Entwickler endlich die Möglichkeit eingebaut, auch Dokumente ablegen zu können.

Beim Erstellen eines neuen Eintrages ist es nun möglich zuvor importierte Dokumenten auszuwählen und mit abspeichern zu können. Dokumente (pdf, doc, txt, pages, numbers etc) können entweder direkt per iTunes übertragen oder zum Beispiel auch aus einer Mail mit der “Öffnen in”-Funktion in iPIN importiert werden. Das Importieren und ablegen von Dokumenten ist wirklich praktisch, jedoch würden wir zu einem frischen Design nicht Nein sagen.

Gerne möchten wir euch noch einmal die wichtigsten Funktionen vom 3,59 Euro iPIN vorstellen. iPIN fasst Passwörter, Bankdaten, EC-Karten, Kreditkarten, Logins und vieles weiteres in einer mit einem Master-Passwort geschützten App zusammen. Die Daten werden natürlich alle verschlüsselt gespeichert, auch die Anzeige der Passwörter ist sicher. Denn: Auf dem Display verteilen sich viele verschiedenen Zahlen und Codes, damit man nicht aufgeschmissen ist, wenn jemand über die Schulter blickt.

iPIN hat immer einen guten Dienst erwiesen und bietet in den Einstellungen sogar die Möglichkeit ein Backup anzufertigen oder alle Passwort-Daten per PDF zu exportieren. Außerdem lässt sich ein verzögerter Logout festlegen, auch lässt sich einstellen, dass nach 10-maliger Falscheingabe des Passworts alle Daten gelöscht werden sollen.

Die Entwickler von iPIN haben eine lange ToDo-Liste, wie uns Frank Möller im Interview verraten hat, so dass wir auch demnächst auf ein angepasstes Design hoffen können. iPIN funktioniert nicht nur als Universal-App auf iPhone und iPad, sondern kann auch auf Windows und dem Mac genutzt werden – Synchronisation natürlich inklusive.

Der Artikel iPIN: Passwort-Manager jetzt mit Dokumenten-Verwaltung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BitTorrent Sync: Update für den privaten Dropbox-Konkurrenten

bitTrotz der Namensgleichheit, darf die im App Store angebotene Universal-Anwendung “BitTorrent Sync” nicht mit einem der BitTorrent Filesharing-Dienste verwechselt werden. Die einzige Gemeinsamkeit der jetzt zur Universal-App aufgewerteten Anwendung ist das genutzte Protokoll und die Tatsache, dass sich die Bittorrent-Apps auf Rechner und unter iOS direkt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sid Meier’s Ace Patrol: Auch der neue Teil überzeugt

Aus der Sid Meier-Reihe kommt mit Ace Patrol: Pacific Skies eine weitere tolle Strategie-App in den Store.

Das Universal-Game bringt insgesamt satte 180 Missionen mit, die zur Zeit des 2. Weltkriegs spielen. Typisch für die Sid Meier-Reihe laufen diese Missionen rundenbasiert ab. Bevor eine Mission allerdings startet, sucht Ihr Euch noch Piloten aus, die Euch begleiten sollen. Diese führt Ihr dann Schritt für Schritt über die Karte. Jedes Flugzeug hat einen gewissen Bewegungsradius.

Sid Meiers Ace Patrol Pacific Screen2
Sid Meiers Ace Patrol Pacific Screen1

Die Flieger beherrschen fast alles: Sie fliegen vorwärts (klar…), kippen zur Seite und Ihr auch nach oben und unten fliegen, was für mehr taktische Tiefe sorgt, da Ihr Flugzeuge auf anderen Ebenen nicht angreifen könnt. Ist der Flugwinkel passend, greift das Flugzeug aber von selbst an. Später schaltet Ihr auch noch Karten mit Spezialmanövern und bessere Flugzeuge frei, die Ihr auch teilweise upgraden könnt. Das alles wirkt realistisch, ist spannend inszeniert und wird Freunde dieses Genre auf jeden Fall begeistern. Sid Meier stand eben schon immer für Qualität – und das ist auch hier nicht anders. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies
(11)
4,49 € (uni, 106 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotostream: Apple lässt mehr Uploads zu


Apples iCloud ist schon eine praktische Sache, gerade der Fotostream ist mit dieser Funktionalität einzigartig. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass der Komfort auch seine Grenzen hat. Von den standardmäßigen 5 GB Speicher mal ganz abgesehen, konnten bislang “nur” 10.000 Bilder pro Monat in den eigene Datenwolke hochgeladen werden. Das sind circa 333 Aufnahmen am Tag.

Damit auch Hardcorefotografen auf ihre Kosten kommen, hat Apple nun die monatliche Uploadbegrenzung auf 25.000 Bilder / Monat angehoben. Des weiteren ist es nun möglich maximal 1.000 Uploads pro Stunde und 10.000 pro Tag auszuführen. Eine ziemlich große Menge, die der Normaluser kaum erreichen wird.

Auch das Teilen von Videos und Fotos unterliegt einer Begrenzung. Hier sind es maximal 1.000 je Stunde beziehungsweise 10.000 geteilte Inhalte am Tag.

[via RazorianFly]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impala für iPhone: Sortiert eure Fotos automatisch

Impala on iPhone 5C

Vielleicht geht es euch ähnlich wie mir. Die meisten meiner Fotos schiesse ich mit dem iPhone.

Diese Fotos landen dann via iCloud und Fotostream automatisch auf meinen Macs. Gar keine Zeit nehme ich mir für die Sortierung und Beschlagwortung der Fotos. iPhoto auf dem Mac sortiert nach Datum oder Event, das ist alles.

Die neue iPhone App Impala verspricht eure Fotos automatisch zu sortieren und in thematischen Alben abzulegen.

Dazu verfügt die App über eine intelligente Bilderkennungsfunktion welche eure Bilder scannt und sortiert. Impala verteilt eure Fotos in verschiedene Kategorien wie Babies, Sunrise, Outdoor, Beach etc. Wenn euch diese gefallen könnt ihr Impala daraus automatisch Alben in eurer iPhone-Foto App erstellen lassen.

Die App analysiert eure Bilder komplett auf dem iPhone und benötigt keine Internet Verbindung, eure Bilder werden weder in die Cloud geladen noch dort ausgewertet, schreiben die Macher:

The app will make mistakes now and then and will classify images incorrectly. However, the majority of images will be put in the right folder, helping you to find them again.
The Impala mobile app does not connect with any remote server. It does not transmit your images anywhere. There are no privacy issues. Have a look at our privacy statement for the Impala app here.
For the Impala app support center click here.
The app is free so we can showcase our technology to you. The iPhone only has limited storage and compute power. With the full capacities of modern day servers, our technology works even better.

Die brauchte für meine knapp 6000 Bilder ungefähr 50 Minuten und lieferte erstaunlich brauchbare Resultate.

Impala ist gratis und verzichtet auf Werbung. Die Macher spekulieren vielmehr darauf ihre Bilderkennungs-Technologie an Partner lizenzieren zu können um damit Geld zu verdienen.

Für mich ist Impala eine sehr spannende App welche mir hervorragend dabei hilft mein Bilder-Chaos etwas aufzuräumen.

Was haltet ihr von diesem automatischen Ansatz ?

Impala Impala
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples erstaunliches Wachstum in Japan

Der größte Anbieter in Japan bietet seit September die neuste Generation iPhone 5S und iPhone 5C an – und der Erfolg kann sich sehen lassen. Apple ist auf Gold gestoßen, und zwar nicht etwa in einem Entwicklungsland, sondern in Japan. In den letzten zwei Jahren ist Japan zu der am schnellsten wachsenden Region für Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Kommentarsystem für Arktis-Videos bei YouTube

An dieser Stelle müssen wir eine kurze Stellungnahme zum neuen YouTube-Kommentarsystem abgeben: Wenn Ihr unsere Arktis-Videos bei YouTube weiterhin direkt kommentieren möchtet, dann braucht Ihr dazu ab jetzt einen Google+ Account! Google hatte die Erneuerung des Kommentarsystems zwar schon mehrfach angekündigt, aber die Verknüpfung mit Google+ wurde erst in den letzten Tagen umgesetzt. Was die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TimeMachineScheduler an OS X 10.9 angepasst

Mit dem TimeMachineScheduler lässt sich das Backupintervall von Apples Datensicherungssoftware Time Machine auf einen Wert zwischen einer und zwölf Stunden festlegen. Außerdem kann ein Zeitraum definiert werden, in dem Time Machine keine Datensicherungen durchführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s Zeitlupenvideos auf den Mac/ PC übertragen

Die neue iPhone 5s Kamera macht nicht nur hochauflösende und farbenfrohe Bilder, sondern ermöglicht auch die Aufnahme von HD Videos im Slow-Motion-Modus. Die Zeitlupenvideos erfreuen sich bei den Nutzern einer großen Beliebtheit. So kann schon eine gewöhnliche Alltagssituation im Zeitlupen-Effekt zu einem wirklichen Blickfang avancieren. Werden die Videos vom iPhone 5s jedoch beispielsweise in die WhatsApp- Gruppe geladen, kann es vorkommen, dass der Zeitlupen-Effekt verloren geht. Um die Slo-Mo-Videos auf einem iPhone 5 oder iPhone 4s betrachten zu können, empfehlen wir diese per iMessages zu versenden.

iPhone 5s Slo-Mo: Beispielvideos

Bei Youtube kann man bereits so manch amüsante aber aber beeindruckende iPhone 5s Slo-Mo-Clip begutachten. Im Vorab wollen wir euch einige Beispiele vorstellen.

iPhone 5s Slo-Motion-Videos aufnehmen

Bevor ein Slo-Motion-Video vom iPhone 5s aus übertragen werden kann, muss man logischerweise zunächst einmal ein Video aufnehmen. Dazu navigiert ihr innerhalb der Video-App auf den “Slo-Mo” Button. Der Videoausschnitt wird dann mit 120 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet und um ein Viertel verlangsamt wiedergegeben.

Slo-Mo-Videos auf dem PC oder Mac speichern und wiedergeben

Die Zeitlupenvideos vom iPhone 5s werden lediglich beim Upload auf Youtube oder Facebook oder beim Versenden via iMessages oder Mail entsprechend gerendert. Wer die Videos auch auf dem Mac oder PC abspielen möchte, der muss zurzeit noch einen Umweg über Apps wie TruSloMo in Kauf nehmen. Einzig und allein der VLC Player spielt auch die per USB-Schnittstelle übertragenen Videos mit Slow-Motion-Abschnitt ab. Nachdem ihr die kostenlose TruSloMo Anwendung auf das iPhone 5s geladen habt, startet ihr die App und wählt unter dem Menüpunkt “Save TruSloMo-Video” das Video mit dem Zeitlupen-Effekt aus der Galerie aus. Mit dem Klick auf “Choose” wird der Konvertierungs-Prozess gestartet. Das fertig gerenderte Video wird dann in dem Ordner “DCIM” als MOV-Datei abgelegt. Diese Datei könnt ihr entsprechend über den Finder oder den Explorer auf dem Mac oder PC auswählen und übertragen. Das iPhone muss dabei mit dem jeweiligen Endgerät via USB verbunden sein.

iPhone 5s Slo-Mo Videos über WhatsApp versenden

Um die Zeitlupen-Videos auch in einer Whats-App Gruppe beispielsweise mit den Freunden teilen zu können, besteht die Möglichkeit direkt nach dem Konvertierungsprozess innerhalb der TruSloMo App via “Share”-Button das Video zu versenden. Neben WhatsApp wird auch AirDrop und Instagram unterstützt.

Video Tutorial

Fazit

Die Übertragung der iPhone 5s Zeitlupen-Videos auf den PC oder Mac erfolgt ohne gravierenden Qualitätsverlust. Einen Nachteil hat das ganze Prozedere allerdings. Videos, die nicht komplett im Zeitlupen-Modus aufgenommen wurden, sondern lediglich über einzelne “verlangsamte” Passagen verfügen, werden gänzlich in das Zeitlupen-Format umgewandelt. Das liegt laut dem Entwickler William Wu allerdings daran, weil Apple bisher noch keine für die Entwickler verfügbare API bereit stellt um den Start und Stop-Punkt der Slo-Mo-Phase automatisch ermitteln zu können.

Im Laufe der Zeit wird es sicher noch weitere Lösungswege geben, die eine Reibungslose Übertragung der iPhone 5s Slo-Mo-Videos auf den Mac, PC und Co ermöglichen. Falls ihr noch einen Tipp auf Lager habt, dann lasst uns doch einfach einen Kommentar da.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Pic Stitch“: Apple unter Plagiatsverdacht

Überraschende Ähnlichkeiten haben Anwender zwischen den beiden iOS-Apps Pic Stitch und Apples eigenem iPhoto gefunden. Nicht nur, das sich das Icon von Pic Stich mit einem Menüpunkt-Button in iPhoto schon sehr gleicht, der Funktionsumfang der Anwendungen für Collagen ist ziemlich identisch. Apple steht jetzt unter Plagiatsverdacht. Zufall oder nicht - die Übereinstimmungen zwischen Pic Stitch und iPhoto sind auffällig. 9to5mac hat die Entwicklerfirma Big Blue Clip angefragt und auf die augenfälligen Ähnlichkeiten verwiesen, doch bisher keine Antwort erhalten. Pic Stitch ist eine in der … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herald · Mail.app notifications done right.

In schöner Regelmäßigkeit erinnere ich einmal im Jahr an Herald, einem Notification Plugin für Apples Mail.app… und nebenbei gesagt das einzige Plugin, das ich persönlich in Apple Mail überhaupt noch einsetze.

Bildschirmfoto 2013-11-11 um 13.18.20

Mit der Veröffentlichung von OS X 10.9 Mavericks wurde dieses Plugin auf Version 4 aktualisiert.

Neu ist in diesem Zusammenhang, neben voller Mavericks Unterstützung, nur das im nachfolgenden Screenshot zu sehende ‘Solid Theme’.

Bildschirmfoto 2013-11-11 um 13.39.36

Herald ist Donationware und setzt OS X 10.9 Mavericks zur Installation voraus.

Ältere Versionen für OS X Lion und Mountain Lion, die allerdings aus dem Support beim Entwickler herausgefallen sind, sind ebenfalls verfügbar.

-> http://erikhinterbichler.com/apps/herald/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ricoh GR Digital II

Gr Digital Ii

Ricoh will im November mit der “GR Digital II” eine neue handliche Digitalkamera mit 10 Megapixelsensor auf den Markt bringen. Die im schlichten schwarz gehaltene “GR Digital II” besitzt eine Lichtempfindlichkeit von ISO 80 bis ISO 1600 und nimmt Bilder im RAW- oder JPEG-Format auf. Die Verschlusszeit beträgt bei der schicken Digiknipse 180 zu 1/2000 Sekunden. Die “GR Digital II” verfügt zudem über einen integrierten 2,7-Inch-LCD, lässt sich wahlweise mit SDHC-, SD- oder MMC-Speicherkarten aufrüsten und verfügt von Haus aus über einen internen Speicher von 54 MB. Ab November wird die “GR Digital II” in Japan erhältlich sein. Kostenpunkt: scharfe 700 Dollar.

Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitet Apple an abgerundeten Displays?

Scheinbar arbeitet Apple an neuen iPhone-Designs mit größeren Displays, abgerundetem Glas und verbesserten Sensoren, die Druckunterschiede feststellen können. Zwei Modelle, die für die zweite Hälfte nächsten Jahres geplant sind, sollen mit größeren Glas-Displays ausgestattet sein, die an den Seiten und Ecken nach unten gebogen sind – so zumindest eine Person, die laut Bloomberg Bericht nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vader: Diese neue Wetter-App ist eine Scheibe

Sucht Ihr eine etwas andere Wetter-App, die sich optisch von den gängigen unterscheidet, seid Ihr bei Vader richtig.

Die neue iPhone-App sieht wie ein Telefon mit Wählscheibe aus. Die aktuellen Wetter-Daten Eures Standorts zeigt die App übersichtlich in einem Kreis an. Die Stunden-Vorschau bietet auf den ersten Blick das Wetter für die nächsten 24 Stunden. Dabei könnt Ihr Euch aussuchen, ob Ihr aktuell die Temperatur, Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit oder Regen-Chance angezeigt bekommen wollt. Dies ändert Ihr einfach über die vier Symbole am Bildschirmrand.

Vader Screen2

Auch eine Wochen-Vorschau bietet die App, bei der Ihr das Wetter, die Höchst- und Tiefst-Temperatur angezeigt bekommt. Außerdem dürft Ihr aus einem hellen und dunklen Design wählen – je nachdem, was Euch besser gefällt. Leider könnt Ihr immer nur einen Wetter-Ort nutzen, der Eurem Standort entspricht. Weitere dürft Ihr leider nicht hinzufügen. (ab iPhone 4, iOS 7.0, englisch)

Vader Vader
Keine Bewertungen
0,89 € (iPhone, 1.7 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passend zur Jahreszeit: Skilifte in Google Maps

skilift-headerPassend zum Start der Wintersport-Saison sendet uns Gregor den Hinweis, dass in Google Maps mittlerweile so gut wie alle Skilifte und Seilbahnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verzeichnet sind. Ob im Webbrowser oder per App auf iPad und iPhone, Google Maps bietet sich damit als praktisches Hilfsmittel bei der Planung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seitenwechsel: Leitender Siri-Entwickler arbeitet für Samsung

Forschung für das Internet der Dinge: Der ehemalige Abteilungsleiter von Apples Siri-Entwicklerteam Luc Julia hat jetzt seinen neuen Arbeitsbereich bei Samsung präsentiert. Julia war bereits im vergangenen Jahr von Apple zum südkoreanischen Konkurrenten gewechselt und arbeitet seither an Projekt „SAMI“. Dass Luc Julia von Apple nach Samsung wechselte ist bereits bekannt gewesen, doch das sein neues Projekt deutliche Parallelen zu Siri hat, ist neu.Der ehemalige leitende Siri-Entwickler Luc Julia arbeitet jetzt als Vize-Präsident für Samsung im Innovation Lab in Menlo Park (Kalifornien) an … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zu alternativen Twitter-Apps: Twitterrific, Twitter oder Tweetbot?

rifTwitterrific mit Neuerungen Ihr seid auf Twitter? Wenn es nicht die offizielle, sondern eine der noch immer im App Store angebotenen Alternativ-Applikationen sein soll, schaut euch die aktualisierte Twitterrific-Applikation der Iconfactory an. Die auch in einer Mac-Variante erhältliche Anwendung steht jetzt in Version [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuarkXPress 10.0.1 mit Mavericks-Kompatibilität

Für QuarkXPress 10 ist ein erstes Update erschienen, das die Kompatibilität zu OS X 10.9 Mavericks herstellt. Darüber hinaus bietet die neue Version verschiedene Geschwindigkeitsverbesserungen bei Layout-Arbeiten, hochauflösenden Bildern sowie der Eingabe von Text. Weiterhin gehören auch einer Reihe von Ausgabeproblemen, die mit nativer Transparenz in PDF-Dateien verbunden waren, einschließlic ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impala: iPhone-App sortiert Fotos automatisch

Impala ist der Name einer neuen iOS 7 App für das iPhone. Für diejenigen unter euch, die es pflegen, eine stets prall gefüllte Fotobibliothek zu haben, könnte das Programm ziemlich nützlich sein.

Impala sortiert eure Fotos und Videos automatisch in Kategorien. Dabei importiert das kostenlose Programm die Medien, um sie dann nach Innen-, Außen-, Text-, Tier-Aufnahmen oder Ähnliches zu sortieren. Das Ganze dauert bei 1000 Bildern auf dem iPhone 5s etwa 5 Minuten.

Die Entwickler betonen, dass sie in keinem Fall die Bilder auf einen Server übertragen – eine Internetverbindung sei dementsprechend genauso wenig erforderlich, wie das Anlegen eines Nutzeraccounts.

Da die App kostenlos ist, lohnt sich ein Blick.

Impala
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: Weiteres Gerücht um grössere iPhones von Apple

Bloomberg will von einer gut informierten Quelle neue Informationen zu den iPhone-Modellen erhalten haben, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 auf den Markt kommen sollen. Apple arbeitet demnach angeblich an neuen iPhone-Modellen, die über einen grösseren Bildschirm verfügen. Während das iPhone 5c und das iPhone 5s je mit einem 4-Zoll-Bildschirm ausgestattet sind, sollen die im nächsten Jahr vorgestellten iPhones über eine Bildschirmdiagonale von 4.7 respektive 5.5 Zoll verfügen. Die neuen Bildschirme sollen nicht nur grösser sein als diejenigen der aktuellen Modelle, sondern auch über eine gekrümmte Oberfläche verfügen.
Der Insider fügt dem Gerücht allerdings noch den Hinweis hinzu, dass die Entwicklung der nächsten iPhone-Generation noch nicht abgeschlossen ist und Apple jederzeit noch Änderungen vornehmen könnte.

Apple arbeitet parallel dazu angeblich an der Entwicklung eines Touchscreens, der besser zwischen verschiedenen Druck-Intensitäten unterscheiden kann. Die Entwicklung soll dem Insider zufolge allerdings noch über das Jahr 2014 hinaus andauern. Trotzdem eröffnen sich interessante Möglichkeiten, wenn es Apple gelingen würde, diese Technologie zur Marktreife zu bringen.

In den letzten Monaten haben sich die von Bloomberg kontaktierten «Insider» allerdings mehrmals fundamental geirrt. Im Februar will ein Informant beispielsweise ein iPhone gesehen haben, dass zu einem Preis von 200 US-Dollar hätte angeboten werden sollen. Stattdessen präsentierte Apple im September das iPhone 5c, welches das Prädikat «günstig» in keiner Weise verdient.
Es wird sich allerdings erst im nächsten Jahr zeigen, ob der Nachrichtendienst dieses Mal richtig lag.

In den letzten Jahren gab es immer wieder Gerüchte um ein iPhone mit einem grösseren Bildschirm. Bereits im September berichtete das Wall Street Journal von iPhone-Prototypen mit einem deutlich grösseren Bildschirm.
Bislang hat sich Apple immer wieder gegen den Trend hin zu immer grösseren Smartphone-Bildschrimen gestemmt. Bereits die Vergrösserung des Bildschirms von 3.5 auf 4 Zoll löste bei einigen Nutzern Unverständnis aus. Mittlerweile haben sich wohl die meisten Anwender an den grösseren iPhone-Bildschirm gewöhnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Cops: actionreiche Verfolgungsjagden für nur 0,89€


Wer das letzte (und erste) Kostenlos-Angebot vor einigen Wochen für das actionreiche Rennspiel Smash Cops (AppStore) von Hutch Games verpasst hat, der sollte jetzt zuschlagen. Denn aktuell gibt es das Spiel zwar leider nicht wieder komplett kostenlos, dafür aber deutlich reduziert. Statt der zuletzt angefallenen 4,49€ zahlt ihr im Moment für den 4,5 Sterne-Titel und Award-Gewinner nur 0,89€.

Uns hat die Universal-App, wie ihr in unserem Testbericht nachlesen könnt, gut gefallen. Mit verschiedenen Polizeiwagen musst du flüchtige Verbrecher stoppen, ohne dabei deinen eigenen Wagen zu Schrott zu fahren. Das Spiel wird aus der Vogelperspektive im Stile einer TV-Übertragung präsentiert und macht nicht nur vom Gameplay, sondern auch optisch einiges her. Zum kleinen Preis von 0,89€ unserer Meinung nach auf jeden Fall einen Download wert.

weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.11.13

Produktivität

Calculator LCD Calculator LCD
Preis: 0,89 €
TextPad TextPad
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Financial-Calculator Financial-Calculator
Preis: Kostenlos
Splashtop CamCam Splashtop CamCam
Preis: Kostenlos
HT Recorder for iPad HT Recorder for iPad
Preis: Kostenlos
Coffitivity Coffitivity
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Impala Impala
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Easy 5K with Jeff Galloway Easy 5K with Jeff Galloway
Preis: Kostenlos

Bildung

Essen und Trinken

Freshbox Freshbox
Preis: Kostenlos

Reisen

Trip Planner Trip Planner
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

iTattoo real iTattoo real
Preis: Kostenlos
AppLause - Slow Clapper AppLause - Slow Clapper
Preis: Kostenlos

Spiele

Astro Bang HD Astro Bang HD
Preis: Kostenlos
Retro Dust Retro Dust
Preis: 0,89 €
Ancient Puzzles Ancient Puzzles
Preis: Kostenlos
Puppet Ninja EX Puppet Ninja EX
Preis: Kostenlos
Monster Nerd Monster Nerd
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IDC korrigiert nachträglich Tablet-Marktanteile

Wie schwer es Analysten haben und wie ungenau ihre Einschätzungen sein können, zeigt das jüngste Beispiel der IDC. Wie die Marktforscher nun bekannt gegeben haben, wurde für das dritte Quartal 2012 angeblich 10 Millionen verkaufte Tablets in den eigenen Statistiken nicht berücksichtigt. Nun wurden nachträglich 10 Millionen Geräte in die Analyse eingebracht, die die Tablet-Marktanteile bzw. die Steigerungsraten ordentlich durcheinander wirbeln. Fast alle Hersteller sind betroffen, sollten die Zahlen nun stimmen.

idc11112013

Nachdem IDC für das dritte Quartal 2012 dem iPad 50,4 Prozent Marktanteil zugerechnet haben, sollen es nun nur noch 40,2 Prozent im Q3/2012 gewesen sein, da man sich um insgesamt 10 Millionen verkaufte Tabletts „verrechnet“ habe. Apples Stückzahlen sind unverändert geblieben. Auf Platz 2 lag Samsung mit 5,1 Millionen Einheiten und einem Marktanteil von 18,4 Prozent. Dies führte laut IDC in diesem Jahr zu einer Steigerung von 325 Prozent. Jetzt sollen es im letzten Jahr nur noch 4,3 Millionen Geräte und 12,4 Prozent Marktanteil gewesen sein. Nun liegt die Steigerung nur noch bei 125 Prozent (Steigerung vom Q3/2011 auf Q3/2012).

Im vergangenen Jahr wurden die Zahlen entsprechend begründet, nun sieht das natürlich irgendwie anders aus. Nun hat IDC weitere 10 Millionen Tablet-Verkäufe in die Zahlen des Q3/2012 einfließen lassen. Diese entfallen in erster Linie auf Billig-Tablets von No-Name-Herstellern, die zu Preisen unter 100 Dollar verkauft werden. Viele dieser Geräte seien von schlechter Qualität, so IDC.

Dieses Beispiel zeigt, wie schwer es für Analysten ist, möglicherweise zutreffende Zahlen bekannt zu geben. Einschätzungen geben höchstens eine Grundrichtung wieder und sollten immer mit einer Portion Skepsis betrachtet werden. Apple gibt tatsächliche Verkaufszahlen an und nennt somit Zahlen von Geräten, die tatsächlich in Kundenhand gelangt sind. Andere Hersteller geben oftmals nur Auslieferungsstückzahlen bekannt und nennen somit auch Geräte, die bei irgendwelchen Händlern in den Regalen stehen. Diese Zahlen fließen entsprechend auch in die gleichen Statistiken ein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Vorabversion von Camera Raw 8.3

Adobe hat eine Vorabversion (Release-Candidate) von Camera Raw 8.3 veröffentlicht. Das kostenlose Plug-in für Photoshop ermöglicht die Verarbeitung der RAW-Formate von hunderten Digitalkameras. Camera Raw 8.3 führt Unterstützung für zusätzliche RAW-Dateiformate ein.

Es handelt sich dabei um folgende Digitalkameras:

Canon PowerShot S120
Fujifilm XQ1
Fujifilm X-E2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iPad: Alte Modelle weiter stark gefragt

In der vergangenen Woche wollten wir in einer Umfrage herausfinden, welche iPad-Generation aktuell am meisten im Einsatz ist. Knapp 7.000 Nutzer haben uns eine Antwort geliefert.

ipad_2up_fbgameWelches iPad ist am meisten verbreitet? Diese Fragen haben wir euch am vergangenen Samstag gestellt und ein sehr großes Feedback erhalten. Knapp 7.000 Stimmen konnten wir am Wochenende zählen, das Ergebnis ist eher weniger überraschend ausgefallen: Die alten iPads kommen bei den Nutzern weiterhin sehr gut an. 26 Prozent der Nutzer haben noch ein iPad der zweiten Generation im Einsatz – das iPad der ersten Generation wurde in vielen Fällen aber schon in Rente geschickt oder erst gar nicht gekauft, es ist nur bei zehn Prozent der appgefahren-Leserschaft im Einsatz.

Beinahe gleichauf mit dem iPad der zweiten Generation ist “das neue iPad”, das iPad der dritten Generation. Es ist der erste Jahrgang mit Retina-Display und ebenfalls bei 26 Prozent der appgefahren-Leser zuhause. Überraschend ist die starke Verbreitung des neuen iPad Air, das schon bei 17 Prozent der Nutzer im Einsatz ist – damit ist es so häufig im Einsatz wie das iPad der vierten Generation und deutlich öfter als das iPad mini. Ebenfalls überraschend: Mit nur fünf Prozent liebäugeln anscheinend nur wenige Nutzer mit dem Kauf des neuen iPad mini, gleichzeitig haben aber auch nur vier Prozent der Leser angegeben, überhaupt kein iPad zu besitzen.

Kritik gibt es für die Tatsache, dass das iPad der ersten Generation von Apple etwas im Stich gelassen wurde. “Es kotzt mich auch extrem an, da mein 1er iPad da liegt wie neu, nur die Benutzung macht alles andere als Freude. Zum Vergleich: Im gleichen Jahr hab ich ein Laptop mit Vista gekauft, jetzt Windows 8 drauf und es läuft jetzt sogar besser als vor Jahren”, schreibt suicide27survivor.

iPad Air Display fühlt sich an wie Plastik

Mit der Entwicklung der Geräte scheint man aber zum größten Teil zufrieden zu sein, wobei die ältere Generation ja nicht in der Schublade landet, sondern oft in der Familie weitergereicht oder verkauft wird. “Ich bin vom allerersten iPad über iPad 2 und iPad 3 jetzt beim iPad Air gelandet. Alle Geräte waren für sich genommen toll und jedes Mal hat sich das Upgrade für mich auch gelohnt, aber dieses Mal bin ich tatsächlich schwer begeistert. Es ist schon unglaublich, wie dünn, leicht und vor allem auch schnell das iPad Air geworden ist. Es fühlt sich an wie ein komplett neues Gerät”, sagt Hunter1980.

Doch es gibt nicht nur Lob. Genau wie vielen von euch ist auch uns aufgefallen, dass sich das Display des iPad Air nicht mehr so hochwertig anfühlt wie bei den älteren iPads. Im Gegensatz zum knallharten Glas hat man viel eher den Eindruck, als wenn es sich bei der Display-Oberfläche des iPad Air um Plastik handeln würde.

Das ist natürlich nicht der Fall, die Verschlankungskur ist aber deutlich spürbar, die verschiedenen Schichten des Bildschirms sind deutlich dünner geworden: Die Sensor-Schicht ist 70 Prozent, die LCD-Schicht ist 20 Prozent und das Glas ist 17 Prozent dünner geworden. Das Glas mag zwar weiterhin so stabil und fest sein, die verlorene Dicke macht sich aber deutlich bemerkbar, wie auch CalleKhan findet: “Ich bin vom iPad 2 auf das iPad Air umgestiegen. Das Air wirkt auf mich irgendwie minderwertiger. Das Display wirkt wie Plastik. Klar ist das 2er schwerer und dicker, aber vielleicht gerade deswegen macht es einen hochwertigeren Eindruck.”

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel Apples iPad: Alte Modelle weiter stark gefragt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] YouTube-Gründer Jawed Karim kritisiert neue Kommentar-Funktion

YouTube-Mitgründer Jawed Karim äußerte in seinem ersten YouTube-Beitrag seit acht Jahren Kritik an der neuen Kommentar-Funktion von Google: Denn ab sofort benötigt man einen Google+-Account, um Beiträge hinterlassen zu können. Kommentare werden zudem nicht mehr nach ihrer Aktualität sortiert, sondern nach persönlicher Relevanz.Jawed Karim, einer der drei Gründer der Video-Plattform YouTube, hat sich nach acht Jahren Pause mit einem YouTube-Kommentar zurückgemeldet, der derzeit große Wellen schlägt. Mit dem Satz „Warum zum Teufel brauche ich einen Google+-Account, um ein Video zu … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s kämpft weiterhin mit Abstürzen

Nutzer von Apples erstem 64-bit-Smartphone berichten nach wie vor über regelmäßige Abstürze, oft beim Wechsel zwischen Apps – iOS 7.0.3 scheint nur geringfügig zu helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und iPhone 5c unter Early Adopters weniger beliebt

Einer neuen Befragung zufolge ist der Aktualisierungswille für iPhone 5s und iPhone 5c eher durchschnittlich. Es geht dabei vor allem um Nutzer, die bereits ein iPhone 5 ihr eigen nennen: In der Gruppe der sogenannten Early Adopters sind die in diesem Jahr vorgestellten iPhones weniger beliebt.Bei vorherigen Aktualisierungen, beispielsweise vom iPhone 4 zum iPhone 4s und vom iPhone 4s zum iPhone 5 hatte die Marktforschungsgruppe „Consumer Intelligence Research Partners“, kurz CIRP, immer einen stärkeren Wechselwillen festgestellt. Die Kundenbefragungen der Marktforscher haben in den USA … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C-Reparatur in Apple Stores

iphone-4-broken-screen-repair

Bald ist es soweit und man kann sein iPhone 5S oder iPhone 5C in einen nahegelegenen Apple Store bringen, um sein defektes Gerät reparieren zu lassen. Mit dem iPhone 5 ist dies bereits möglich und es dieses Service jederzeit genutzt werden. Nun hat Apple begonnen spezielle Maschinen für diese Zwecke in die Stores zu bringen, um die Reparatur deutlich zu erleichtern. Somit kann Apple binnen weniger Minuten das iPhone komplett zerlegen und wieder zusammensetzen. Hat man also beispielsweise ein gebrochenes Display und kann auf Apple Care setzen, muss man nur in den Store gehen, das iPhone kurz in die Hände von Apple geben, um nach wenigen Minuten wieder ein repariertes Gerät zu erhalten.

Was kann noch alles repariert werden?
Doch nicht nur das Display kann man in einem Apple-Store problemlos tauschen lassen. Auch der Akku, die Kamera oder der Vibrationsmotor können problemlos im Apple-Store ersetzt werden. Somit können in einem Apple-Store eigentlich nun die wichtigsten bzw. fehleranfälligsten Bauteile repariert werden, ohne lange Wartezeiten oder Postwege in Anspruch nehmen zu müssen. Wir sind schon gespannt, wann der Service nach Deutschland kommen wird und wie der Service von den Kunden angenommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard-Kartenspiel ‚Hearthstone: Heroes of Warcraft‘ erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2014 für iPhone

Bisher war nur bekannt, dass mit Hearthstone: Heroes of Warcraft demnächst das erste iOS-Spiel von Blizzard für das iPad erscheint. Wie das Unternehmen vor kurzem auf der hauseigenen Messe Blizzcon bekannt gegeben hat, wird das Spiel in der zweiten Jahreshälfte 2014 auch für das iPhone und für Android-Geräte erscheinen. Das im Warcraft-Universum angesiedelte digitale Kartenspiel befindet sich derzeit in einer geschlossenen Betaphase, ein Release für OS X und Windows wird in den kommenden Monaten erwartet. Die iPad-Version folgt ein wenig später, Mitte bis Ende 2014 soll das Spiel dann auch für iPhone und Android erhältlich sein. Hearthstone ist an Kartenspiele wie Magic: The Gathering angelehnt und erlaubt es, mit vorgefertigten oder selbst zusammengestellten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Rückgabe bei Problemen nun auch über Webseite möglich

Nachdem im Frühjahr Verbraucherschützer die fehlenden Rückgabemöglichkeiten für App-Käufe kritisiert haben, bietet Apple nun offenbar auch auf der Webseite eine einfache Möglichkeit für eine Rückgabe an. Bislang mussten sich Nutzer per Rechnungs-E-Mail an den Apple-Support wenden, wenn es Probleme mit einer App gab und diese deswegen zurückgegeben werden sollte. Nun hat Apple eine Webseite mit ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Chefentwickler wechselt zu Samsung

Der ehemalige Chefentwickler des persönlichen Assistenten Siri, der in allen neueren iDevices zum Einsatz kommt, arbeitet mittlerweile beim Konkurrenten Samsung. Der Ingenieur namens Luc Julia war für einen Zeitraum von zehn Monaten für das Projekt Siri verantwortlich, bevor er Apple im vergangenen Jahr verlassen hat. Bei Samsung arbeitet er an einer Online-Plattform, die eine zentrale Anlaufstelle für mit dem Internet verbundene Geräte darstellen soll. Das Projekt, welches auf den Namen SAMI hört, hat er nun auf einer Konferenz im Norden San Franciscos vorgestellt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Egoshooter "Spec Ops: The Line": Mac-Version erschienen

2K Games hat eine Mac-Version des Egoshooters "Spec Ops: The Line" veröffentlicht. Sie ist zum Preis von 19,99 Euro bei Steam erhältlich und setzt mindestens zwei GB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit 256 MB VRAM und OS X 10.7.5 voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App umtauschen? Geld zurück? Apple schiebt iTunes-Formular ins Netz

problem-featureSchon seit dem Start des App Store bot Apples Software-Kaufhaus die Möglichkeit an, fehlerhafte App-Store Käufe, falsch beworbene Applikationen und nicht funktionierende iTunes-Downloads im Nachhinein zu beanstanden. Eine Option, die wir zuletzt im November 2010 unter der Überschrift “Ein Problem melden” besprochen haben und deren Nutzung bislang stets zu [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cabelet: Lightning Kabel für Euer Handgelenk

Normalerweise ist es eher umständlich, ein Lightning-Kabel mit sich zu führen. Zum Glück ändert das Cabelet dies.

Denn mit dem Cabelet habt Ihr immer ein Ladekabel am Handgelenk. Das Armband ist in Wahrheit nämlich ein getarntes kleines Lightning-USB Kabel. Zusammengesteckt lässt sich die Technik darin nicht vermuten, aufgeklappt könnt Ihr Euer iDevice dann mit einem USB-Port verbinden. Das Ganze gibt es in drei verschiedenen Variationen für je 70 Dollar (rund 52 Euro) in drei verschiedenen Größen bei Kyteandkey zu kaufen.

cabelet Bild2
cabelet bild1

(via cultofmac)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stack Rabbit

Hier kommt Stack Rabbit! Hüpfe in ein neues wildes Puzzleabenteuer von Disney und den Machern von “Wo ist mein Wasser?”! Mit Stack Rabbit kannst du dir deinen Weg zum Puzzel-Erfolg stapeln. Das friedliche Gemüsedieb-Leben von dem Hasen Langohr steht plötzlich Kopf, als seine Schwester in den Urlaub fährt und ihre aufgeweckten Hasenkinder in seiner Obhut lässt. Um den Haufen hüpfender Häschen zu versorgen, muss Langohr auf die nahegelegene Farm schleichen und genug Gemüse klauen, um die Kinder satt zu kriegen! Aber Vorsicht: Max, der Wachhund, hat immer ein wachsames Auge auf das Gemüse der Farm!

Features:

  • Hüpfe, staple und kombiniere Gemüse in 65 verzwickten Leveln
  • Schlüpfe in die Rolle von Langohr und löse lebendige Puzzle, in denen Gemüse zurückwächst, sobald du es zugeordnet hast!
  • Fordere dich selbst heraus, indem du Rezepte kreierst, Stapel kombinierst und dir alles Gemüse schnappst, das du nur stapeln kannst!
  • Springe, hüpfe und tauche dir deinen Weg durch knifflige Puzzle!
  • Werde ein Meister-Stapler mit Power-Ups wie Sprühflugzeugen, Kaninchen-Kanonen und Blitzgemüse.
  • Entwische Max dem Wachhund in rasanten Verfolgungsleveln!
  • Verbinde dich mit Facebook und wirf einen Blick auf den Fortschritt deiner Freunde auf der Spielkarte!
Download @
App Store
Entwickler: Disney
Preis: Kostenlos
Stack Rabbit Stack Rabbit
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt angeblich größere, gebogene iPhone-Displays mit verbesserten Sensoren

iphone-5sSchon mehrfach gab es Gerüchte darüber, dass die neuen iPhones 2014 mit einem größeren Bildschirm daher kommen sollen. Nun gibt es erneut solche und zwar von “Bloomberg“, die sich auf “Personen, die mit den Plänen vertraut sind”, berufen. Wie es heißt, entwickelt Apple derzeit neue iPhone-Designs für die kommenden Smartphones und zwar mit größeren Bildschirmen, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pathogen: tolles Strategiespiel im minimalistischen Design


Im Genre der Strategiespiele ist im Laufe des vergangenen Spiele-Donnerstages Pathogen (AppStore) im AppStore erschienen. Für den Download der knapp 60 Megabyte großen Universal-App von Gameblyr müsst ihr 2,69€ ausgeben. Löblich hervorheben wollen wir dir Tatsache, dass es keinerlei IAP-Angebote im Spiel gibt. Ob sich der Download lohnt und was euch erwartet, lest ihr in den folgenden Zeilen.

Aufgabe im Spiel ist es, eine optisch stark reduzierte und minimalistisch dargestellte Karte zu kontrollieren. Dafür werden abwechselnd eigene Zellen darauf platziert. Dabei gibt es verschiedene Zellen-Typen in drei Stufen, die unterschiedlich gekennzeichnet sind und sich auch unterschiedlich verhalten. Legst du zwei gleiche Zellen übereinander, entwickelt sich diese weiter und breiten sich auf dem Spielfeld aus. Feindliche Zellen können übernommen werden, indem höherwertige Zellen auf ihnen platziert werden.

Zudem gibt es als "Spezialwaffe" noch einen Virus, der feindliche (ab weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreative App-Ideen gesucht: Jetzt mitmachen und gewinnen!

Wir haben schon eine Vielzahl an großartigen Einsendungen bekommen. Doch bei uns bekommt jeder die Chance, eine eigene App-Idee in den Store zu stellen!

Gemeinsam mit 2peaches lassen wir eure Gedanken Realität werden und veröffentlichen das Programm dann im App Store. Alles, was ihr braucht, ist eine gute Idee, um uns zu überzeugen!

1383775093 Kreative App Ideen gesucht: Jetzt mitmachen und gewinnen!

Euer Konzept.

Das Prinzip ist ganz einfach. Ihr schreibt uns eine Mail an appidee@apfelpage.de und schildert darin kurz und knapp eure App-Idee für das iPhone. Was fehlt eurer Meinung nach im App Store? Was habt ihr schon immer gebraucht? Jetzt wird es Wirklichkeit. Wie ihr eure Gedanken rüberbringt, ist euch überlassen. Wer Lust hat, sendet gerne Bilder, Konzepte, Texte, Collagen, Videos, Zeichnungen und so weiter. Am Ende setzen wir ein Konzept um.

Unsere Umsetzung.

Zusammen mit unserem App-Entwickler setzen wir die App nach euren Wünschen um. Features, Design, Look & Feel – Alles, was in eurem Kopf herumschwirrt, wird mit professioneller Beratung von 2peaches realisiert. Auch um die grafische Verwirklichung kümmern wir uns bei Bedarf.

Das Rundum-Packet komplett gratis.

Das Beste: Für den Gewinner ist das Ganze komplett kostenlos! Von der Idee bis zum App Store. Und alles startet mit einer kurzen Mail an uns: appidee@apfelpage.de. Unser Team wählt dann die beste Einsendung demokratisch aus.

Fragen?

Solltet ihr Fragen haben, ob eure Gedanken sich überhaupt verwirklichen lassen, scheut euch nicht, sie in der Mail zu stellen. 2peaches und wir besprechen das Ganze gerne mit euch. Aber eines vorweg: Grafisch aufwendige Spiele sind nicht im Rahmen des möglichen. Sollte die App Gewinn abwerfen, so wird der Gewinner daran beteiligt.

Einsendeschluss ist der 14. November 2013 um 23:59 Uhr.

Wir freuen uns auf eure Einsendungen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-App sortiert Fotos automatisch

Die kostenlose App Impala sortiert auf dem iOS-Gerät liegende Fotos und Videos selbstständig nach bestimmten Kriterien und sammelt sie in Ordnern – beispielsweise alle Strandaufnahmen, Kinderbilder und Party-Fotos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: Die Evolution des iPhones

Die Kollegen von Techi haben sich die Mühe gemacht und eine interessante Infografik zum iPhone veröffentlicht. Die wichtigsten Infos und Stationen der letzten Jahre sind festgehalten.

iphone_evo1

2007 kam das iPhone (auch iPhone 2G genannt) mit iPhone OS 1.0 auf den Markt. Am ersten Wochenende verkaufte Apple 700.000 Einheiten. Ein Jahr später folgte das iPhone 3G zusammen mit iPhone OS 2.0. Der App Store zog ein und Apple hatte das Design im Vergleich zum Original iPhone leicht überarbeitet. Zudem wurde dem iPhone 3G ein UMTS-Chip spendiert. 1 Million Geräte wurden am ersten Wochenende verkauft.

2009 folgte das iPhone 3GS mit gleicher Optik und schnellerem Prozessor. Eine 3,2MP Kamera und ein Kompass waren ebenso an Bord. Wieder verkaufte Apple 1 Million Einheiten am ersten Wochenende. Einen großen Schritt machte das iPhone im Jahr mit dem iPhone 4. Neues Design, Retina Display und A4-Chip. 1,2 Millionen Einheiten konnte am ersten Wochenende veräußern.

Im Jahr 2011 folgte das iPhone 4S mit Siri, iOS 5, einem schnelleren Prozessor und 4 Millionen verkaufter Geräte am ersten Wochenende. 2012 wurde das iPhone 5 mit iOS 6 vorgestellt. Apple setzte erstmals auf ein 4“ Display und verkaufte 5 Millionen Geräte am ersten Wochenende.

iphone_evo2

Im September 2013 präsentierte Apple das iPhone 5S und das iPhone 5C. Das iPhone 5S verfügt unter anderem über einen A7 64-Bit und Touch ID. Das iPhone 5C verfügt über eine Kunststoffrückseite sowie leicht verbesserte Komponenten im Vergleich zum iPhone 5. 9 Millionen Einheiten konnte Apple am ersten Verkaufswochenende verkaufen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnentanz im Arktis Lager – die iPad Air Hüllen sind da!

Endlich sind Sie da! Soeben erreichten tausende iPad Air Hüllen unser arktis.de Versandzentrum und unser eifriges Lagerpersonal macht sich dran die LKW Ladungen im Glanze der Morgensonne abzuladen. Dazu der passende Soundtrack von Klangkarussell und der Montagmorgen ist perfekt. Jetzt müssen wir nur noch fix die ganzen Hüllen auspacken, ggf. umkonfektionieren und dann entsprechend auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: iPad steuert Toyota SUV

Vom motorisierte Ski-Halter über die eingebaute Kaffeemaschine und den exklusiven Skistiefel-Trockner bis hin zu den elektrischen Fensterhebern und der Musikanlage wird an diesem Wunderwerk moderner Technik fast alles vom iPad aus bedient. Nur lenken lässt sich der Bolide nicht per Touch-Steuerung.Dieses in Kalifornien für eine Automobilteile-Messe modifizierte 2014er-Modell des Toyota 4Runner könnte selbst James Bond gefallen. Dass die am Armaturenbrett und der Mittelkonsole installierten iPads auch zur Navigation und Unterhaltung genutzt werden können, ist fast nur Nebensache. Der Wagen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s Lederhüllen und iPhone 5c Cases richtig reinigen

Zum Start in die neue Woche wollen wir euch noch ein paar Reinigungs- Tipps mit auf den Weg geben. Auf der Support-Seite von Apple findet man seit einiger Zeit bereits nützliche Tipps zum Reinigen von Apple Produkten. Aktuell sind zudem auch Hinweise zur Reinigung von den originalen iPhone 5s und iPhone 5c Hüllen hinterlegt.

iPhone 5s und iPhone 5c Schutzhülle

Schutzhüllen für das iPhone sollen vorrangig das Gerät vor Kratzern, Schmutz und Staub schützen. Nach der Zeit kann es allerdings vorkommen, dass sich kleinere Staubpartikel und auch Sandkörner oder ähnliches im Inneren der Schutzhülle festsetzen. Problematisch wird es dann, wenn diese Partikel anfangen am iPhone Rahmen beispielsweise zu arbeiten und kleinere Kratzer verursachen. Es ist somit ratsam auch die iPhone Hüllen in regelmäßigen Abständen zu säubern. Ich habe selbst knapp zwei Jahre lang mein altes iPhone 4 mit einer Hülle geschützt. Eine regelmäßige Säuberung der Hülle hatte ich allerdings nicht vorgenommen. Umso größer war dann die Überraschung, als ich das iPhone aus der Hülle nahm und begutachtete. Über die Zeit haben sich kleine Dreckpartikel an den Hüllenwänden abgesetzt, die vorrangig an den iPhone Seiten kleine Kratzer (Beispielsweise beim Herausnehmen des iPhones) hervorriefen. Das ist ziemlich ärgerlich, vor allem wenn man das iDevice wieder verkaufen möchte.  Apple informiert auf der Support Seite über die richtigen Reinigungsmethoden im Hinblick auf die neuen iPhone 5c und iPhone 5s Hüllen. Vorwiegend wird geraten ein fusselfreies und weiches Tuch für die Reinigung zu verwenden. Statt alkoholhaltiger Reiniger, Scheuermilch oder gar Fensterreiniger empfiehlt Apple zum Säubern der iPhone 5c Schutzhüllen lediglich ein wenig Wasser. Bei den iPhone 5s Lederhüllen können schon einmal “milde” Reiniger benutzt werden. Allerdings wird auch hier die Variante:”sauberer Lappen mit warmen Wasser und milder Handseife” bevorzugt. Natürlich findet ihr auf der entsprechende  Support Seite auch nützliche Reinigungs-Tipps direkt für das iPhone 5s und iPhone 5c wieder.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 2: Sharp soll mit Burn-In-Problem beim Retina-Bildschirm zu kämpfen haben

retina-ipad-miniSchon mehrfach gab es zu lesen, dass man mit der Produktion des iPad Mini der zweiten Generation so seine Schwierigkeiten hat und es aufgrunddessen zu Lieferengpässen kommen könnte, wenn das Device in diesem Monat erscheint. “ETNews” bekräftigt diese Gerüchte nun erneut und liefert auch gleich vermeintliche weitere Details zur Problematik. Wie es in einem entsprechenden [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Hearthstone: Heroes of Warcraft“: iPhone-App erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2014

Über eine Million Beta-Tester duellieren sich heute schon auf Mac und PC und die iPad-Version des Sammelkartenspiels steht in den Startlöchern. iPhone- und Android-Fassungen des Titels und viele andere Neuigkeiten rund um Hearthstone wurden am Wochenende auf der BlizzCon in Anaheim angekündigt.Hearthstone - Heroes of Warcraft ist in der primär für Warcraft, StarCraft und Diablo bekannten Spieleschmiede Blizzard fast aus einer Laune heraus entstanden. Ein nur 15-köpfiges Team bekam das OK, den ersten Free-to-Play-Titel der Firmengeschichte zu entwickeln. In einem Podiumsgespräch plauderten … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wollte Blackberry-Patente

Vor einer Woche erschien die überraschende Meldung, dass Blackberry seinen geplanten Verkauf nun doch nicht umsetzt und stattdessen auf eine Sanierung unter dem neuen CEO John Chen setzt. Nun sind neue Details zu Interessenten durchgesickert bei einer potentiellen Zerschlagung des kanadischen Unternehmens. Mehrere Größen aus der IT-Welt – Apple, Microsoft, Cisco, Google und Lenovo – planten, b ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Meldung im Original: Gekrümmte, große und gebogene Displays im iPhone 6

Bildschirmfoto 2013-11-11 um 12.07.39Ein Tweet der Nachrichtenagentur Bloomberg motiviert derzeit zahlreichen On- und Offline Journalisten dazu, ihr Fantasie-Zentrum zu aktivieren und blumige Konjunktiv-Artikel mit angestaubten Patent-Illustrationen zu kombinieren. Um euch dabei zu helfen den Wahrheitsgehalt der kurzen und sehr unverbindlich formulierten Meldung besser einschätzen zu können, reichen die beiden folgenden Auszüge [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 12 Jahren ging der iPod an den Start

34720.jpg

Gestern vor 12 Jahren war ein denkwürdiger Tag für Apple und die komplette Musik-Industrie. An diesem Tag hat Apple begonnen, den iPod zu verkaufen und damit die Geschichte der digitalen Musik zu schreiben. Doch anfänglich war der iPod eher ein Ladenhüter, bis er als “Modetrend” entdeckt worden ist und auf einmal jeder der “trendig” sein wollte, einen iPod besitzen musste. Erst bei den darauffolgenden Generationen wurde auch die technische Finesse immer mehr geschätzt und viele konnten sich nach einigen Jahren ein Leben ohne iPod schon nicht mehr vorstellen.

iPod als Name
Apple hat aber eine Sache geschafft, die für das Unternehmen noch wichtiger war! Man hat das Wort MP3-Player unzertrennlich mit dem Produktnamen “iPod” verbinden können und das Wort ging sogar in den Sprachgebrauch vieler Menschen über. Somit konnte Apple mit dem Namen stark arbeiten und sich von der Konkurrenz abheben. In seiner Blütezeit belief sicher der Marktanteil von Apple auf gut 80 Prozent und kein Hersteller konnte dem Konzern aus Cupertino das Wasser reichen.

Das Ende kam in diesem Jahr
12 Jahre nach dem ersten Verkaufstag hat Apple die iPod-Linie aufgegeben, um sich im Bereich der iOS-Devices weiterzuentwickeln. Sieht man sich diese Entwicklung an, hoffen wir natürlich, dass es bald ein neues Produkt von Apple geben wird, welches für Aufwind in der Technikbranche sorgt. Wir wünschen dem iPod dennoch alles Gute und wir würden uns noch dafür interessieren, wer von euch noch eines der ersten Geräte zuhause hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Cops: Hitzige Verfolgungsjagden für nur 89 Cent

Wer schon immer einmal mit einem Polizeiauto durch die Straßen düsen wollte, sollte sich das reduzierte Smash Cops ansehen.

Smash CopsSmash Cops (App Store-Link) ist zwar schon etwas älter, dennoch bietet die Universal-App für iPhone und iPad eine ordentliche Portion und Action und Spaß. Der Download kostet heute nur 89 Cent, vorher zahlte man 4,49 Euro, wobei es im August eine Gratis-Aktion gab. Smash Cops ist rund 200 MB groß und nur in englischer Sprache vorhanden.

In Smash Cops ist man mit seinem eigenen Streifenwagen auf Verbrecherjagd und es gibt nur ein Ziel: Die Bösewichte wollen mit aller Macht gestoppt werden, rammen stellt sich dabei als sehr gutes Mittel heraus. Das Spiel ist mit einem Missionen-System ausgestattet, so dass man nach und nach weitere Aufgaben bekommt und erfüllen muss. Die Aufgaben unterteilen sich in drei Bereiche: Verfolgungsjagd, Flucht oder Herausforderung.

Bei der Verfolgungsjagd gilt es Verbrecher zu stoppen, im Spielmodus “Flucht” steht man unter Zeitdruck und muss selbst als Verbrecher die Polizei abschütteln und in “Herausforderung” warten insgesamt sieben Mini-Spiele, so dass man zum Beispiel durch einen markierten Parcours fahren oder Tatortbeweise sammeln muss. Für genügend Abwechslung wird also gesorgt.

Die Steuerung fällt dabei sehr simpel aus, erfordert allerdings etwas Übung. Wer den Dreh einmal raus hat, kommt schnell zum Erfolg. Sind die ersten Missionen absolviert werden weitere Autos freigeschaltet, die schneller und besser sind. Wer möchte kann hier per In-App-Kauf nachhelfen, wirklich notwendig ist das jedoch nicht.

Die Grafiken sind wirklich schön anzusehen, auch die große Stadt ist detailliert aufgebaut. Wer möchte kann das Bild via AirPlay auf einen großen Fernseher übertragen, Erfolge im Game Center sind ebenfalls mit an Bord. Für nur kurze Zeit steht Smash Cops für 89 Cent zum Download bereit und kommt im App Store auf eine gute Bewertung: Bei über 2400 Rezensionen gibt es im Schnitt viereinhalb von fünf Sternen. Abschließend findet ihr den Trailer (YouTube-Link) noch einmal unten eingebunden.

Smash Cops im Video

Der Artikel Smash Cops: Hitzige Verfolgungsjagden für nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hex Viewer Pro

Hex Viewer Pro ist ein Tool, um jede Art von Datei hex Inhalt und Hash-Werte anzuzeigen.

Hex Viewer Pro können können Sie auf erweiterte Informationen über jede Datei zugreifen: file owner, group Besitzer, Dateigröße, Erstellungsdatum, Änderungsdatum Datei.

Hex Viewer Pro kann auch zeigen, wie der Hash verdaut MD2, MD4, MD5, SHA1, SHA224, SHA256, SHA384 und SHA512

Hex Viewer Pro endlich gibt Ihnen einen vollständigen Hex-Dump der Datei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitterrific verbessert Leistung

Die jüngste Version des iOS-Twitter-Clients soll nun weniger ins Stocken geraten. Das Update bringt weitere Detail-Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich! Adventure "Oceanhorn" erscheint diesen Donnerstag im AppStore


Jetzt ist es endlich offiziell. Ziemlich genau zwei Jahre nach unserem ersten Bericht über das von "Zelda" inspirierten Adventure Oceanhorn gibt es nach vielen Spekulationen in den vergangenen Tagen nun endlich einen offiziellen Releasetermin. Wie Publisher FDG Entertainment via Twitter verkündet hat, wird der lange erwartete Titel am Donnerstag dieser Woche (14. November) im AppStore erscheinen. Über den Preis ist uns leider noch nichts bekannt, er soll aber auf jeden Fall unter 10€ liegen.



Natürlich werden wir euch weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
nano-SIM-Karten-Stanzer/Cutter

iGadget-Tipp: nano-SIM-Karten-Stanzer/Cutter ab 1.58 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Damit kann man ohne Schablonen und Schere nano-SIM-Karten bauen.

Micro-SIM rein, nano-SIM raus.

Und kostenlose Adapter gibt's meistens auch noch dazu.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

PCalc für iOS mit Nachtmodus und 64-Bit-Optimierung

Die von TLA Systems entwickelte Taschenrechner-App PCalc liegt für iOS in Version 3.1 vor (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fpcalc-der-beste-taschenrechner%2Fid284666222%3Fmt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Zu den Neuerungen zählen unter anderem Optimierungen für den 64-Bit-Prozessors A7 des iPhones 5 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an iPhone mit größerem und gekrümmten Display

Apple

Apple soll im kommenden Herbst zwei neue Modelle mit deutlich größerem sowie gekrümmtem Display auf den Markt bringen wollen. Auch experimentiere Apple mit drucksensitiven Bildschirmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der iPod feiert 12. Geburtstag [Hommage und VIDEO]

Gestern vor 12 Jahren stellte Steve Jobs den allerersten iPod vor. iTopnews erinnert an den historischen Moment.

Es war die erste von drei Apple-Revolutionen in der zweiten Ära Steve Jobs: Gestern vor zwölf Jahren, am 10. November 2001, stellte Steve Jobs der Welt den ersten iPod vor. Mit 5 oder 10 GB Festplattenspeicher, einer Batterielaufzeit von 10 Stunden, FireWire-Anschluss und einem enorm dünnen Gehäuse war das Gerät ein Durchbruch. Die gesamte Musikbibliothek in der Tasche? iPod und iTunes (im Januar vorgestellt) machten es möglich. Doch trotzdem dauerte es ein paar Monate, bis diese Nachricht den Markt erreichte. Im ersten Quartal 2001 wurden nur 125.000 iPods verkauft. 2002 waren es aber schon 475.000, dank der zweiten Generation des iPod, der auch mit iTunes für Windows kompatibel war.

iPod original

Doch der richtige iPod-Boom machte nach dem 28. April 2003 die Runde um die Welt. Am 28. April 2003 startete Apple den iTunes Music Store in den USA mit 200.000 zum Verkauf stehenden Songs für nur 99 US-Cent das Stück. Die Verkaufszahlen schossen in die Höhe. In der ersten Woche nach Launch verzeichnete Apple bereits eine Million verkaufte Songs. Im Juni selben Jahres knackten auch die iPod-Verkaufszahlen die Million-Marke. Von da an wurde die Marke iPod zum Selbstläufer: 2004 wurde der iPod mini in fünf Farben vorgestellt und Apple erreichte die Marke von 10 Millionen verkauften iPods. 2005 brachte Musik-Fans den ersten iPod shuffle und den ersten iPod nano sowie den Statistikern bis dato 42 Millionen verkaufte iPods. Ende 2006 waren es schon 88 Millionen.

04ipodmini

2007 fand der iPod dann seinen Weg ins iPhone und bekam in Form des iPod touch, der schnell zum beliebtesten iPod avancierte, Multi-Touch-Funktionalität. Im April knackte das Gerät die 100 Millionen-Marke verkaufter Geräte. 2008 stand man bei 197 Millionen, 2009 bei 250 Millionen. Doch dann lief das iPhone und der App Store dem iPod den Rang ab. Dank der immer besseren Technik im neuen Smartphone und der hohen Speicherkapazitäten von 32 und 64 GB sahen immer weniger User einen Sinn in einem weiteren Musikplayer. 2010 wurden bereits nur noch die Hälfte an iPods wie im Vorjahr verkauft (es ist auch das Jahr, in dem die offizielle Zeitleiste der iPod-Geschichte endet). Seit Anfang 2013 sind die Musikspieler nicht mehr Teil von Apples offiziellen Quartalszahlen und rutschten in Sachen Anteil am Gesamt-Umsatz auf unter 4 Prozent (zurzeit 3,93 Prozent).

 07touch

2013 ist auch das erste Jahr seit 2001, in dem keine neuen Apple-Musikplayer vorgestellt wurden. Der iPod befindet sich auf dem absteigenden Ast, Smartphones und Tablets haben den Markt übernommen und sich seine Funktionen einverleibt. Seiner revolutionären Erstvorstellung tut dies jedoch keinen Abbruch, denn es ist auch klar: Ohne iPod hätte es vermutlich kein iPhone gegeben, zumindest nicht in der heutigen Form. Als Erinnerung an diesen für Apple sehr wichtigen Tag könnt Ihr unten noch einmal die Vorstellung des allerersten iPods durch Steve Jobs als Videoaufzeichnung miterleben.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feather macht YouTube schlanker und schneller

youtube-iconGoogle bietet YouTube-Nutzern derzeit die Möglichkeit, eine „Feather“ genannte, entschlackte und schnellere Darstellung der Videowiedergabeseiten zu aktivieren. Das Ganze läuft im Rahmen eines Beta-Programms und lässt sich über diese Seite an- und wieder ausschalten. Das Projekt “Feather” soll die Ladezeit von YouTube-Videowiedergabeseiten so weit wie möglich verringern. Dies [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

arktis.de präsentiert iPad Air Hülle mit Relax-Leseschlaufe

Praktische iPad AIr Hüllen stürmen derzeit auf den Markt von allen namhaften Anbietern. Überrascht hat uns heute morgen der Apple Versender arktis.de mit einer besonders raffinierten iPad Air Lederhülle. Der Clou: Diese Hülle hat eine integrierte, sogenannte “Relax”-Leseschlaufe. Damit können … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immortalis: App Review und Test auf apps-news.de

Aeria Games wagt sich mit Immortalis auf den Mobile-Markt und will mit diesem Sammelkarten-RPG ein erfolgreiches Game erschaffen, mit vielen Spielern und individuellen Gameplay. ImmortalisRead more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Training mit Lumen Trails verfolgen. Erstellen Sie individuelle Tracker für Ihr Trainingsprogramm und überwachen Sie Ihren Fortschritt.

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben.

„Ich nutze Lumen Trails bereits sechs Monate und finde e simmer noch toll. Eine der nützlichsten Apps auf meinem iPhone, die dort sicher bleiben wird.“

Das Beeindruckende von Lumen Trails ist, dass man damit tatsächlich fast alles systematisch verfolgen kann. Es gibt unzählige andere Apps, mit denen man ein oder zwei Dinge – wie z. B. Kalorienkonsum und Gewicht – gezielt aufzeichnen kann. Aber was ist, wenn Sie sich dazu entschließen, andere Informationen festzuhalten? Wie etwa die Anzahl der Zigaretten, die Sie rauchen (während Sie versuchen, das Rauchen aufzugeben), Ihre Essgewohnheiten oder gar Vermögenswerte? Lumen Trails ist die App für Sie!

Statt einer App für alle anstehenden Dinge, eine andere zur Übersicht über Ihre Ausgaben und eine weitere zur Gewichtskontrolle zu haben, können Sie jetzt Ihre Startansicht gründlich aufräumen. Eine einzige App genügt voll und ganz.

Da Lumen Trails exklusiv für das iPhone, iPod Touch und iPad entwickelt wurde, ist es unglaublich leistungsstark, leicht zu handhaben und macht auf dem Retina-Display einen außerordentlich attraktiven Eindruck. Die App kann sogar Ihre Daten automatisch auf Google Drive (iCloud ist standardmäßig eingestellt) sichern und bietet Apple VoiceOver kompletten Zugriff in acht Sprachen. Keine andere App ist mit dieser vergleichbar. Und als ob das noch nicht genug wäre: Ihre Daten sind nicht auf das iPhone beschränkt. Sie können sie in Excel oder Google Docs exportieren!

Was ist Ihnen momentan also wirklich wichtig? Ihre Gesundheit? Ihre Fitness? Finanzen? Produktivität?

Verfolgen und erledigen Sie alles Nötige!

:: Nachricht an Nutzer von iPhone 5 & 5S

Jetzt können Sie Siri bitten, Informationen für Sie zu finden und dies direkt dem Lumen Trails diktieren. Zum Beispiel halten Sie den Home-Button gedrückt und fragen Siri: „Wie viele Kalorien hat ein Hühnchen-Sandwich?“ Um ein Diktat zu starten, tippen Sie auf den Mikrofon-Button auf der Tastatur und fangen einfach an zu sprechen – Ihre Worte werden in Text verwandelt.

:: Lumen Trails in 8 Farben

Die 8 Versionen von Lumen Trails unterscheiden sich in der Farbe des Icons und den zum Einstieg vorliegenden Musterkategorien. Sie alle teilen dieselbe Kernfunktionalität und ermöglichen es Ihnen, so viele spezifische Kategorien zu erstellen, wie Sie wollen.

Einige Personen mögen es, die von ihnen nachverfolgten Dinge zu trennen und benutzen letztendlich zwei verschiedene Versionen. Zum Beispiel könnte eine zur Verfolgung von Aktivitäten verwendet werden, während die andere für etwas Anderes benutzt werden kann. Oder man kann eine Version mit einem Passwort sperren und die andere für schnelleren Zugriff freigeschaltet lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plattformer "Greedy Dwarf" kostenlos: mit Vollgas durch die Mine


Crescent Moon Games bietet aktuell sein Spiel Greedy Dwarf ( AppStore ) kostenlos im AppStore an. Es ist die zweite Gelegenheit, die im Juli diesen Jahres im AppStore erschienene Universal-App gratis aus dem AppStore zu laden. Da das Angebot aber bereits seit dem vergangenen Wochenende gilt, solltet ihr euch sputen, wenn ihr hiervon noch profitieren wollt, da wir leider nicht wissen, wie lange es noch gültig ist.

In Greedy Dwarf ( AppStore ) rast du mit einem Zwerg auf Schatzsuche in insgesamt 32 Levels durch eine Mine, immer auf der Jagd nach dem funkelnden Gold. Weitere Informationen zum Gameplay könnt ihr weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Ausstieg von iOS Chef-Entwickler: Apples Siri-Chef wechselt zu Samsung

TimCookVor rund zwei Wochen hängte Henri Lamiraux seinen Job bei Apple nach satten 23 Jahren Betriebszugehörigkeit an den Nagel. Lamiraux, der nach der Ausgabe von iOS 7.0.3 seinen Hut nahm, war Cupertinos “iOS Engineering Vice President” und damit verantwortlich für die Applikationen, mit denen das iPhone ab Werk glänzte. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C Käufer: 20 Prozent Android-Wechsler, 65 Prozent iPhone-Altkunden

Fast zwei Monate liegen seit dem iPhone 5S und iPhone 5C Verkaufsstart mittlerweile hinter uns. Am ersten Wochenende konnte Apple neun Millionen Geräte verkaufen, seitdem dürften noch ein paar Millionen Einheiten dazu gekommen sein. Während Ende September das iPhone 5S/5C nur in knapp 10 Ländern verfügbar waren, können sich mittlerweile Käufer in über 70 Ländern für die neue iPhone-Generation entscheiden.

iphon5s_5c_kaeufer_cirp

Die Marktforscher von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) haben sich der Frage gewidmet, welches Mobiltelefon Käufer eines iPhone 5S bzw. iPhone 5C in den USA vor dem Kauf besessen haben.

Knapp 50 Prozent der Käufer in den USA haben vor der aktuellen iPhone Generation ebenfalls ein iPhone besessen. Vor der Anschaffung des iPhone 5 im vergangenen Jahr waren es 55 Prozent. Während im vergangenen Jahr 12 Prozent der Käufer von einem iPhone 4S auf das iPhone 5 wechselten, waren es in diesem Jahr 6 Prozent, die vom iPhone 5 auf das iPhone 5S bzw. iPhone 5C wechselten. Alle andere Käufer kamen von einem älteren iPhone bzw. einem anderem Smartphone.

Die Tatsache, dass die Prozentzahl der Wechselt von der Vorgängerversion in diesem Jahr gesunken ist, dürfte daran liegen, dass sich iPhone 5 und iPhone 5S optisch kaum unterscheiden und Apple unter der Haube nachgebessert hat.

Die CIRP Umfrage bei 400 iPhone-Käufern in den USA hat ebenso gezeigt, dass die Prozentzahl der Android-Wechsler im Vergleich zum Jahr 2012 gestiegen ist. Wechselten 2012 ca. 15 Prozent auf das iPhone 5, waren es in diesem Jahr knapp über 20 Prozent, die sich für ein neues iPhone 5S/5C entschieden haben. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitteriffic 5 mit neuer Profilseite und vielen Verbesserungen

Der beliebte Twitter-Client Twitterrific 5 hat sich heute mit einem sehenswerten Update wieder ins Gespräch gebracht.

1384158588 Twitteriffic 5 mit neuer Profilseite und vielen Verbesserungen

Iconfactory hat der Universal-App für iPhone, iPod und iPad eine runderneuerte Profilseite spendiert. Außerdem ist eine neue Pull-to-Refresh Animation mit an Bord. Die Entwickler haben darüber hinaus eine ganze Menge unter der Haube getan und sehr viele Fehlerbehebungen mit auf den Weg gebracht. Spürbar sind auch die erheblichen Tempo-Upgrades.

mzl.dlgwevmp.128x128 75 Twitteriffic 5 mit neuer Profilseite und vielen Verbesserungen Twitterrific 5 for Twitterappstore small Twitteriffic 5 mit neuer Profilseite und vielen Verbesserungen
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigte angeblich Interesse an Teilkauf von BlackBerry

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf ungenannte Quellen, dass Apple neben anderen IT-Konzernen Interesse an einer Teilübernahme von BlackBerry hatte. Bei den anderen IT-Konzernen soll es sich unter anderem um Microsoft und Lenovo gehandelt haben.
Es ist nicht bekannt, um welche Geschäftsbereiche sich die Konkurrenten von BlackBerry genau bemühten. Im Fokus standen angeblich mehrere Teilbereiche des Unternehmens. Ein Zusammenhang mit dem umfangreichen Patent-Portfolio von BlackBerry ist dabei naheliegend. BlackBerry ist unter anderem am «Rockstar Consortium» beteiligt, welches erst in der letzten Woche in den USA mehrere Klagen gegen Android-Hersteller eingereicht hat.

Der Aufsichtsrat von BlackBerry hat sich trotz der verschiedenen Interessenten gegen eine Aufspaltung des Unternehmens ausgesprochen. Den Insidern zufolge hätte die Aufsplittung des Konzerns nicht allen bei BlackBerry involvierten Interessengruppen gedient. Der Aufsichtsrat hat nicht nur die Interessen der Aktionäre wahren wollen, sondern auch die Interessen der Zulieferer, Kunden und Mitarbeiter. Zu diesem Vorgehen war der Aufsichtsrat auch verpflichtet. Gemäss einem Urteil des höchsten kanadischen Gerichts dürfen Aufsichtsräte bei Übernahmen nicht nur die Interessen der Aktionäre vertreten.
Eine Teilung des Konzerns hätte nicht nur Geld in die Kassen von BlackBerry gespült, sondern auch neue Verbindlichkeiten verursacht. Angeblich kam der Aufsichtsrat nach umfangreichen Berechnungen zum Schluss, dass die Abspaltung einzelner Unternehmensteile nach Abzug der Kosten keinen Mehrwert geschaffen hätte. Zudem könnten einzelne Patente ihren Wert verlieren, wenn sie aus dem BlackBerry-Konzern ausgegliedert würden.
Möglicherweise hatte der Aufsichtsrat auch Bedenken vor einer umfangreichen Prüfung der Übernahme einzelner Unternehmensteile durch die Behörden. Die kanadischen Behörden haben erst vor kurzem die Übernahme eines Kabelnetz-Betreibers durch das ägyptische Unternehmen Orascom verhindert.

  Der kanadische Smartphone-Hersteller BlackBerry befindet sich bereits seit längerer Zeit in einer Krise. Insbesondere nach der Lancierung des iPhones kam der ehemalige Branchenprimus auf dem Markt für Smartphones unter starken Druck. Auch die neu lancierte Plattform BlackBerry 10 sowie die neuen Smartphone-Modelle konnten den Trend nicht umkehren.
Nachdem in der letzten Woche der Verkauf an den kanadischen Finanz-Investor «Fairfax Financial» gescheitert ist, musste auch CEO Thorsten Heins seinen Hut nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Besitzer des iPhone 5 scheuen Upgrade auf iPhone 5s/5c

Schon nach dem ersten Verkaufs-Wochenende der neuen iPhone-Modelle meldete Apple einen neuen Rekord – 9 Millionen verkaufte Geräte. Nun haben die Marktforscher von Intelligence Research Partners untersucht, welche Smartphones die amerikanischen Käufer der aktuellen iPhone-Generation vorher nutzten. Nur 6% der Käufer von iPhone 5s/5c kamen vom direkten Vorgänger iPhone 5 – 94% besaßen also noch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6-Gerüchte gehen weiter

iphone6_NWE_martinhajek_1-640x480

Nachdem die Gerüchte rund um das iTV oder die iWatch langsam aber sicher versiegen, stürzen sich die verschiedenen Medien wieder auf das iPhone 6 und wollen einigen Neuheiten in Erfahrung gebracht haben. Überraschend stammen die Gerüchte diesmal vom Mediendienst Bloomberg, der sich ansonsten nicht so intensiv mit dem Thema “Gerüchte” beschäftigt. Diesmal will man aber aus sicherer Quelle in Erfahrung gebracht haben, dass das kommende iPhone über einen 4,7 bis 5,5-Zoll großen Screen verfügen soll, der zudem gebogen ist. Demnach soll Apple auch auf ein flexibles Display setzen, welches wir schon vom LG Flex kennen.

Neue Touchscreen-Technologie
Doch die Gerüchte von Bloomberg gehen noch einen Schritt weiter. Man will offenbar die Information erhalten haben, dass Apple bereits an einer komplett neuen Touchscreen-Technologie arbeitet, die aber so aufwändig in der Entwicklung ist, dass diese wahrscheinlich erst im Jahr 2015 auf den Markt kommen wird. Somit dürften nun auch schon die ersten Gerüchte rund um das iPhone 6S in die Welt gesetzt worden sein. Wir werden uns aber eher auf die Gerüchte des iPhone 6 konzentrieren, um nicht zu viel Verwirrung zu stiften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Gebogenes Modell mit Sensor-Technik

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	apple-patent-gebogenes-Glas.jpg
Hits:	2560
Grösse:	45.3 KB
ID:	141858 Während die Veränderungen beim Sprung von iPhone 4 auf 4S und von iPhone 5 auf 5S eher kleiner waren - optisch gesehen - werden diese beim kommenden Modelle wieder grösser ausfallen. Intern dürfte dies schon beschlossene Sache sein, doch Medien, Nutzerinnen und Nutzer können wieder einmal nur Vermutungen aussprechen. Laut Bloomberg ist auch ein gebogenes Device in Arbeit bei Apple. Ein Apple-Patent für gebogene Displays wurde bereits im vergangenen Jahr gesichtet.
iPhone 6 soll in zwei verschiedenen Modellen erscheinen
Wie Bloomberg unter Berufung auf eigene Quellen berichtet, soll US-Unternehmen Apple aktuell an zwei Varianten des iPhone 6 arbeiten. Beide Designs sollen über ein grösseres Display und ein gebogenes Glas verfügen. Darüber hinaus ist es geplant, eine neue Sensor-Technik zu verwenden, die genau erkennt, wie stark auf das Multi-Touch-Display getippt wird.

Für den Zeitraum des Release soll sich Apple die zweite Jahreshälfte 2014 ausgesucht haben. Die Displays der iPhones sollen 4.7 und 5.5 Zoll gross sein. Allerdings befinden sich beide iPhones aktuell noch in der Entwicklungsphase, sodass sich solche Details schnell ändern können. Auch die Sensoren und ihre Funktionen können sich daher noch stark abändern.

Apple und GT Advanced Technologies gehen Kooperation ein
Vor wenigen Tagen wurde zudem bekannt, dass Apple eine Kooperation mit GT Advanced Technologies - einem Hersteller für Saphirglas - über 600 Millionen US-Dollar eingegangen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiger Schutz fürs iPad Air: Plissee-Hüllen von Amazon und Belkin

huelle-iconDas Hüllenangebot für das neue iPad Air ist noch mager. Wie immer, wenn neue Apple-Geräte auf dem Markt sind, dauert es ein paar Wochen, bis die Zubehörindustrie die passenden Produkte in ausreichenden Stückzahlen bereitstellt. Wer auf passgenaue Schutzutensilien für das iPad Air Wert legt, ist bislang auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pure Pinball: Genre-Klassiker neu für iOS


In der vergangenen Woche ist Pure Pinball (AppStore) im AppStore erschienen. Seit 2003 gibt es den Titel bereits für PC, seit 2004 für die Xbox. Anlässlich des zehnten Geburtstages wurde der Titel nun auch für iOS umgesetzt und kann als gut 55 Megabyte große Universal-App für 1,79€ aus dem AppStore geladen werden.

Leider bietet Pure Pinball (AppStore) aktuell aber nur einen einzigen Tisch namens "T-Rex Savage". Dieser ist zwar prinzipiell gut und effektvoll gemacht und entführt dich in die Zeit der Urzeitgiganten. Aber die Auswahl ist doch arg eingeschränkt. Es gibt noch zwei Fragezeichen-Platzhalter, es wird also wohl in Zukunft noch weitere Tische per Update g weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Absolute Las Vegas Spielautomaten – Slot Machine Casino

Keine komplizierten Regeln, einfach nur Spaß!

Super Spielautomaten enthält 5 Gewinnlinien und Sobald 3 Bonussymbole erscheinen, aktiviert sich die Bonusrunde! Die Gewinnauschüttung ist vor allem in den Bonusrunden der absolute Hammer! Die Graphiken sind gestochen scharf und passen sehr gut zum Thema. Die Soundeffekte sind abenteuer freundlich und sehr unterhaltsam!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pota-Toss World Tour jetzt gratis: Witziges Casual-Game auf den Spuren von Angry Birds

Kostenlose Spiele nimmt man immer gerne mit. Ab sofort steht Pota-Toss World Tour ohne Preis im App Store bereit.

Pota-Toss World Tour 3Pota-Toss World Tour (iPhone/iPad) hatten wir euch erstmals im Februar dieses Jahres vorgestellt, jetzt lässt sich das lustige Casual-Game im Angry Birds-Stil kostenlos auf iPhone und iPad installieren und möchte je nach Gerät 69,9 MB beziehungsweise 177 MB Speicherplatz belegen.

Das Ziel von Pota-Toss (übrigens ein Wortspiel mit dem englischen Wort “potatoes”, Kartoffeln) ist es, auf der ganzen Welt feindliche Kartoffeln zu vernichten. So bewegt man sich derzeit in über 40 knallbunten Leveln, die in Nord-, Mittel- und Südamerika angesiedelt sind, und muss mit vereinten Kartoffel-Kräften dafür sorgen, dass die eigenen Erdäpfel nicht von riesigen, faulen Kartoffeln überrollt werden.

Das Spielprinzip ist einfach gestaltet und schon von den wütenden, finnischen Vögeln bekannt. Pro Level steht eine bestimmte Anzahl an Kartoffeln zur Verfügung, die gegen die heranrollenden “evil spuds” verwendet werden können. Genau wie bei Angry Birds gibt es verschiedene Kartoffelsorten, die jeweils über spezielle Fähigkeiten verfügen. So gibt es eine schnell austreibende Kartoffel, die herannahende Gegner im Akkord mit ihren Trieben zerstört.

In Pota-Toss World Tour werden die Kartoffeln mit einfachen Wischgesten in Richtung Gegner katapultiert, weitere Hilfsmittel stehen hier nicht zur Verfügung. Pro Level muss immer eine bestimmte Anzahl an Gegnern vernichtet werden, die natürlich in jedem Level variiert.

Auch die Zeit spielt beim Bestehen eines jeden Levels eine große Rolle: Je nachdem, wie schnell man die Gegner vom Screen fegt, schließt man das Level mit einem Gold-, Silber- oder Bronzestatus ab. Zusätzlich ist eine Game Center Anbindung vorhanden, auch nette Animationen zwischendurch sorgen für etwas Abwechslung. Zum Nulltarif macht man hier nichts verkehrt, sparen lässt sich insgesamt 5,38 Euro.

Der Artikel Pota-Toss World Tour jetzt gratis: Witziges Casual-Game auf den Spuren von Angry Birds erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Detaillierter Vergleich: Das iPhone 5s und das Nexus 5 im Video

vergleichYoutube-Nutzer “iTwe4kz” hat Apples aktuelles iPhone mit dem seit Anfang November erhältlichen Nexus 5 vergleichen und sorgt auf runden 10 Minuten für einen ausführlichen Vergleich der gebotenen Funktionen und der Performance-Unterschiede. Das Video berücksichtigt sowohl die Kameras der beiden Flaggschiffe, berücksichtigt aber auch die Startzeiten von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Siri-Manager nun bei Samsung tätig

Apples ehemaliger Siri-Manager Luc Julia ist mittlerweile bei Samsung tätig. Dort arbeitet er an einem System zur Verbindung verschiedene Zusatzgeräte und dem Austausch der Sensordaten. Das als SAMI (Samsung Architecture for Multimodal Interactions) bezeichnete System kann beispielsweise auch aktuelle Daten von Fitness-Armbändern ermitteln und an andere registrierte Geräte zur Weiterverarbeitu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deadly Bullet: Hier schiebt Ihr keine ruhige Kugel

Wollt Ihr einmal nicht den mit der Kanone spielen, sondern die Kugel? In der App Deadly Bullet macht Ihr genau das.

Das kostenlose Universal-Game bringt neun große Level, durch die Ihr Euch als Kugel Euren Weg bahnt. Dabei müsst Ihr die Bösewichte treffen und solltet die Häuser, Autos und mehr möglichst nicht zerlegen, da Euch das zerstört. Auch wichtige Bonus-Items liegen herum. Tippt Ihr die linke Seite des Bildschirms an, wendet Ihr nach links und die rechte Seite bringt Euch nach rechts. Alles ganz logisch.

Deadly Bullet Screen1
Deadly Bullet Screen2

Pro Level habt Ihr drei Versuche, alle Gegner auszuschalten, bevor Ihr wieder von vorne beginnen müsst. Aber auch einen Score-Attack-Modus gibt es, indem Ihr so lange wie möglich überleben müsst. Die Punkte werden über das Game Center geteilt. Euer Gameplay dürft Ihr außerdem aufzeichnen, erneut ansehen und teilen. Vorbildlich: Das Game enthält keine Werbung oder In-App-Käufe.

Deadly Bullet Deadly Bullet
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 69 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S auf der Suche nach Alternativen – Google Nexus 5

iPhone 5s vs nexus 5

Das iPhone 5S war in meinen Augen die größte Enttäuschung seit langem, daraus mache ich keinen Heel. Wenig Innovation zu einem unverschämten Preis, besonders für iPhone 5 Besitzer lohnt der Umstieg nicht! Natürlich ist das Design und die Qualität über jeden Zweifel erhaben – wenn auch schon altbekannt, hier macht Apple keiner was vor – dessen ist man sich in Cupertino bewusst und ruft nicht zuletzt desshalb einen stolzen Preis auf. Bei einem Blick über den Tellerrand fällt auf, die Konkurrenz schläft nicht – und bietet deutlich mehr Handy zu einem unschlagbaren Preis.
Die Rede ist vom Nexus 5, das Low Budget “Flaggschiff” von Mutter Google, eine echte iPhone Alternative einfach auf Grund des Preises.
Zahlreiche Vergleiche hier und hier zeigen Google spielt auf Augenhöhe, das Nexus 5 kann dem iPhone 5S das Wasser reichen.
Was in jedem Testbericht auffällt – technisch sind beide Geräte weitgehend gleich potent, Nexus 5 liegt in Puntco Display klar vorn nicht bei der Größe sondern auch die Auflösung Und Pixeldichte ist besser. Es leistet sich in keinem Bereich entscheidende Schwächen, im fehlt lediglich der Fingerabdruck Sensor (wer das braucht) – ausschlaggebend ist die persönliche Vorliebe ob Android oder iOS wobei letzteres 350€ teurer ist…
Selbst als Apple only User – würde ich mich zugunsten des Nexus 5 für ab 349€ entscheiden und mir lieber 2 davon als 1 iPhone 5S für 699€ kaufen.

The post iPhone 5S auf der Suche nach Alternativen – Google Nexus 5 appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iPod wurde erstmals vor zwölf Jahren verkauft

Am 10. November 2001 revolutionierte Apple den Musikmarkt und brachte erstmals den iPod in den Handel. Dabei drehte es sich für die damaligen Verhältnisse um ein komplett neues Produkt des kalifornischen IT-Konzerns, mit dem der Durchbruch nach der Jahrtausendwende erzielt werden konnte.

Apples Mitbegründer Steve Jobs präsentierte den ersten iPod ein paar Wochen vor dem offiziellen US-Marktstart und warb vor allem damit, dass man in Zukunft die gesamte Musikbibliothek in der Tasche transportieren können würde. „Mit dem iPod wird das Musikhören nie wieder dasselbe sein“, meinte Jobs zudem, wobei damals wohl nur die wenigsten Pressevertreter ahnten, welche Erfolge Apple mit dem Musikplayer feiern wird.

Schiller zur iPod-Keynote: „Der iPod ist genau das richtige Geschenk für Mac-User“

Apples Marketingchef Phil Schiller war ebenso bei der ersten iPod-Keynote vor Ort und beschrieb das Design sowie die Bedienung als bahnbrechend und revolutionär. Im Weihnachtsquartal 2001 setzte Apple gut 125.000 iPods ab – ein sensationeller Erfolg.

Der iPod wurde damals mit 5 GB Speicher und einem 160 x 128 Pixel-Display ausgeliefert, wobei der MP3-Player mit 399 US-Dollar sehr viel Geld kostete. Zunächst konnte der iPod auch nur mit einem Mac unter Mac OS X 9.2 synchronisiert werden. Sieben Monate dauerte es, bis der iPod mithilfe von Updates auch Windows-kompabitel war.

Spätestens mit der Veröffentlichung der dritten Generation wurde klar, dass der iPod zu einem echten Top-Seller avancierte. Bis zum September 2003 verkaufte Apple insgesamt eine Million Einheiten. Im kommenden Jahr waren es unglaubliche 4,4 Millionen Stück, womit erstmals die Zahlen der Mac-Sparte erreicht werden konnten. 2005 freuten sich die Kalifornier über 22,5 Millionen verkaufte Einheiten. Zwölf Monate später vermeldete Apple sogar 39,4 Millionen abgesetzte iPods.

Apple machte den Verkauf digitaler Inhalte salonfähig

Der Erfolg des iPods hängt sehr stark mit iTunes als erste Quelle zum legalen Kauf digitaler Musik zusammen. Damit ebnete Apple den Weg für die darauf folgenden iPod Spiele, den iOS App Store, den iBook Store sowie den Mac App Store und viele weitere Inhalte, die heutzutage im virtuellen Angebot zur Verfügung stehen.

Mit der Markteinführung vom iPhones kannibalisierte Apple die iPod-Sparte, da die gleichen Funktionen auch vom Smartphone geboten wurden. Aufgrund dessen verkaufte sich der iPod fortan nicht mehr so gut wie zuvor. Womöglich werden die iPods in Zukunft auch kaum mehr aktualisiert. Dennoch bleibt festzuhalten: Ohne die portablen Musikplayer wäre Apple heute nicht das Unternehmen, das wir für Qualität und einige weitere Eigenschaften zu schätzen wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comic & Funny Picture Maker

Lustige Bilder und Comics waren noch nie so einfach zu erstellen und zu teilen!

Dies ist die einzige App, die Ihnen zu Comics, Memes und lustige Bilder aus einer einzigen App erstellen können! Und teilen Sie sie mit Ihren Freunden auf Facebook, Twitter und per E-Mail. Seine so einfach wie Touch Type and Share. Es ist so einfach, dass selbst Ihre Großmutter kann Comics!

Es enthält Dutzende vorgefertigter Charaktere, Objekte und Hintergründe aus bei der Erstellung eigener Comics wählen. Es gibt 100 + beliebtesten Bilder für die Verwendung in Memes. Sie können auch ein eigenes Bild in Ihren Comics und Meme.

Vollversion Features:

  • Mehr als 100 beliebtesten Bilder für die Erstellung von Meme
  • Font Auswahl und Größenauswahl
  • 50 Zeichen, 50 Objekte und 50 Hintergründe für den Einsatz in Comics
  • Schreiben Fotos aus Kamera oder Galerie und verwenden sie in Ihren Comics und Memes
  • Dynamisch ändern Sprechblasen und passen Sie die Anker
  • Preview Comic mit allen generierten Frames innerhalb des integrierten Viewer
  • Speichern Sie Ihr Projekt auf der lokalen Datenbank
  • Teilen auf Facebook, Twitter, E-Mail und mehr
  • Veröffentlichen Comic auf Facebook.com / ComicWall mit nur einem Tastendruck.
  • View Comics von anderen direkt in der App veröffentlicht mit integrierten Viewer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe kündigt Photoshop Lightroom 5.3 an

Adobe hat die Fotosoftware Photoshop Lightroom in der Version 5.3 vorgestellt. Diese baut die Unterstützung für RAW-Kameraformate aus und behebt mehrere Fehler.

Photoshop Lightroom 5.3 führt Unterstützung für die RAW-Formate folgender Digitalkameras ein:

Canon PowerShot S120
Fujifilm XQ1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doxie Flip: Portabler Flachbettscanner für Computer und iPad

doxie-grossDoxie ist euch vielleicht schon ein Begriff, vor einem Jahr haben wir den Doxie One, einen kompakten und portablen Dokumentenscanner ausführlich vorgestellt. Jetzt hat der dahinter stehende Hersteller Apparent mit dem Doxie Flip mit einem Flachbettscanner für unterwegs nachgelegt. Der Doxie Flip wird mit Batterien betrieben und ist dazu gedacht, mal eben schnell Zeichnungen oder Notizen einzuscannen und auf einer mitgelieferten SD-Karte zu speichern. Dabei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt angeblich iPhones mit gewölbtem Display

Aus involvierten Kreisen heißt es, dass Apple an neuen iPhone-Designs mit größerem und gewölbtem Display arbeitet. Zudem entwickle Apple laut dem Bloomberg-Bericht auch Displays mit Drucksensoren, durch die iPhones verschiedene Druckstärken des Fingers unterscheiden können. Zwei dieser iPhone-Modelle werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2014 erscheinen und zumindest über ein gewö ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept zeigt iPhone 6 mit iOS 8

iphone6_konzept3

Die Vorstellung einer neuen iPhone Generation liegt noch knapp ein Jahr vor uns. Nichtsdestotrotz versuchen sich bereits jetzt schon zahlreiche Designer an der Optik der kommenden Gerätegeneration. Ob sich Jong Ive jedoch davon inspirieren lässt, ist mehr als fraglich. Das Grundkonzept zum iPhone 6 dürfte längst im Kopf des Apple Chef-Designers umherschwirren.

iphone6_konzept2

Bereits vor wenigen Tagen haben wir euch ein paar iPhone Air bzw. iPhone 6 Konzepte gezeigt (z.b. hier, hier und dort), nun zeigt uns Fabrizio Bianchi seine Vorstellung vom iPhone 6 inklusive iOS 8.

Nach der Vorstellung des Designers wird das iPhone 6 über ein randloses 5“ Display verfügen. Physikalische Buttons gehören der Vergangenheit an. Der untere Bereich des iPhone 6 verfügt über eine Touch-Oberfläche inklusive Touch iD und Lautstärkeregelung. Zudem verfügt dieses Konzept über Stereo-Lautsprecher. Das Gerät ist 129,8mm x 64,6mm x 7,6mm groß.

iphone6_konzept1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Adonit-Stylus, Soundanlage, Videobrille & mehr

Am heutigen Montag gibt es bei Amazon wieder interessante Wochenangebote, darunter unter anderem ein Stylus für das iPad (oder auch iPhone).

Adonit Jot ProSharon TastaturDenon Cocoon Wireless-SoundsystemSony Videobrille

Adonit Jot Pro: Auch wenn die Bewertungen eher durchschnittlich sind, können wir ganz eindeutig festhalten, dass die Adonit Stifte zu den besten Optionen für das iPhone und iPad zählen, wenn es um die Suche nach einem Sytlus geht. Im Gegensatz zu anderen Modellen dient hier nicht eine Gummispitze als Kontaktfläche für das Display, sondern eine durchsichtige Kunststoffscheibe mit einem kleinen Metall-Kontakt in der Mitte. Die Spitze ist dabei sogar druckempfindlich, was das Arbeiten auf dem Touchscreen noch etwas angenehmer gestaltet. Der Adonit Jot Pro ist zudem mit Magneten ausgestattet, dank denen man ihn ganz einfach an der Seite des iPads (ab 2. Generation) festhalten kann, wenn man ihn mal nicht benötigt. (aktueller Preis: 21,90 Euro, Preisvergleich: 28,99 Euro)

Sharon Apple iPad Ultrathin Keyboard: Wer sich nicht das neue iPad Air zugelegt hat und noch auf der Suche nach einer guten Tastatur ist, sollte sich dieses Modell ansehen. Auch hier wird die Verbindung per Bluetooth hergestellt, zudem verfügt die Tastatur über eine Aufstellfunktion und kann einfach an das iPad geheftet werden, wenn man beides zusammen für den Transport in die Tasche stecken möchte – so wird das Display des iPads geschützt. Die Nutzerwertung liegt derzeit bei guten 4,3 Sternen, besonders der Druckpunkt der Tastatur scheint gut anzukommen. (aktueller Preis: 46,99 Euro, Preisvergleich: 59,99 Euro)

Denon Cocoon AirPlay-Lautsprecher: Der AirPlay-Lautsprecher von Denon in weißer Farbe ist abermals in den Angeboten. Für 199 Euro wechselt er den Besitzer und kann mit einem 30-Pin-Connector, kleinen LED-Display auf der Vorderseite und guten Klang punkten. Auf der Oberseite sind berührungsempfindliche Tasten zur Musiksteuerung angebracht. Insgesamt ein solides Modell, hier würde ich mehr auf das Design achten – falls es euch gefällt, spricht kaum etwas gegen den Kauf. (aktueller Preis: 199 Euro, Preisvergleich: 199,90 Euro)

Außerdem findet ihr in den Amazon-Wochenangeboten zwei Produkte von Sony: Einen DVD-Player für 33,33 Euro (schaut hier noch jemand DVDs?) und eine Videobrille mit 3D-Funktion, die aber wohl nur etwas für ganz besondere Technik-Nerds zu sein scheint.

Der Artikel Amazon-Angebote: Adonit-Stylus, Soundanlage, Videobrille & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Möglicher Microsoft-CEO Stephen Elop könnte auf Bing und Xbox verzichten

Stephen Elop, ehemaliger Nokia-CEO und vorher Präsident von Microsofts Geschäftskunden-Abteilung, soll laut Bloomberg eine Konzentration auf das Kerngeschäft erwägen, sollte er Microsoft CEO werden. Bing und Xbox würden dann verkauft und Office für weitere Systeme angeboten werden.Bloomberg beruft sich auf drei Menschen, die mit Elops Denkweise vertraut sind. Diese Gerüchte sind kritisch zu sehen, denn es gibt Personen, die ein Interesse haben, dass Microsoft sich von Geschäftsfeldern wie der Bing-Suchmaschine zurückzieht und den Wert der Office- und Betriebssystemsparte … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamelofts MMORPG "Order & Chaos Online" zum ersten Mal gratis laden


Und noch ein Angebot vom vergangenen Wochenende wollen wir euch nicht vorenthalten, diesmal von Gameloft. Bereits das ganze Wochenende, aber auch noch am heutigen Montag, gibt es das MMORPG Order & Chaos© Online (AppStore) kostenlos im AppStore. Es ist nach unseren Informationen die erste Möglichkeit (abgesehen von einer Promo-Code-Aktion von IGN vor einigen Monaten) seit dem Release im April 2011, die zuletzt 5,99€ teure Universal-App kostenfrei aus dem AppStore zu laden. Dort kommt der Titel im Schnitt auf vier Sterne.

In den vergangenen Jahren hat Gameloft diverse Updates für das Online-Rollenspiel veröffentlicht und ihn so stetig umfangreicher gemacht und mit neuen Features ausgestattet. Zum Release hatten wir euch das Spiel damals in diesem Testbericht vorgestellt und als das beste iOS-Spiel seiner Art bewertet. Für Gen weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HT Professional Recorder

NEW: Upload and Download from DROPBOX.

Probieren Sie den Vergleich mit jeglichem anderen Rekorder im Geschäft – Sie werden den Unterschied hören! Machen Sie eine Aufnahme von Ihrem Telefon VON DER ANDEREN SEITE DES RAUMES – hochentwickelte Tonbearbeitungs-Algorithmen erfassen Gespräche im ganzen Raum und nehmen sowohl nahe als auch ferne Stimmen glasklar auf.

Besonders geeignet für Versammlungen und Vorträge.

Gehen Sie nicht das Risiko des Verlusts Ihrer Arbeit ein. Diese Anwendung ist sehr zuverlässige, wurde umfangreichen Tests unterzogen und funktioniert einwandfrei.

Happy Talk ist von hoher Qualität und besitzt die Eigenschaften auf die Sie gewartet haben:

- NEU: Besitzt nun auch eine WIEDERHOLEN Funktion!

- Drahtloses Hochladen auf einen PC Ihres Wunsches mittels FTP zur Archivierung und gemeinsamen Benutzung.

- Audio Lesezeichen, damit Sie in Sekundenschnelle wichtige Abschnitte aufrufen können.

- Schnellere oder langsamere Wiedergabe, und Überspringen zum nächsten/vorhergehenden Lesezeichen zur schnellen Wiedergabe von Aufzeichnungen. Hinzufügung von Lesezeichen mit einem einzigen Knopfdruck.

- ‘Konferenzraum-Modus’ zeichnet Stimmen glasklar auf, auch wenn sich einige Teilnehmer mehrere Meter weit weg vom Telefon befinden und andere nahe am Telefon sind.

- ‘Hörsaal’ Modus eignet sich hervorragend für Hörsal oder Konferenzen.

- Keine schwierige Entscheidung mehr zwischen Pause oder Stop. Sie können jegliche Aufzeichnung aus dem Archiv ‚Fortsetzen’, z.B. um diese einer ‚Aufgaben’- oder ‚Kundeninteressen’-Liste hinzuzufügen und damit alle Aufzeichnungen mit dem selben Thema in einer Aufzeichnung zusammen zu fassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DTP-Software QuarkXPress 10 an "Mavericks" angepasst

Quark hat ein Update für die DTP-Software QuarkXPress 10 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung der Version 10.0.1: Kompatibilität mit OS X 10.9 "Mavericks". Auch der verbesserte Mehrmonitormodus des neuen Mac-Betriebssystems wird nun von QuarkXPress unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flo's Weblog jetzt mit Safari Push Notifications unter OS X Mavericks

Mit OS X Mavericks und Safari 7 hat Apple Push Notifications für Webseiten auf dem Mac eingeführt. Das Besondere dabei ist, dass nun auch ganz einfache Webseiten Push Nachrichten an einen Mac senden können, wenn der Benutzer dies wünscht. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass die entsprechend konfigurierte Webseite einmal in Safari unter OS X Mavericks geöffnet und der Nachfrage zu den Push Notifications zugestimmt wird. Seit dem heutigen Tage unterstütze auch ich mit meinem Blog diese Funktion. Damit sie genutzt werden kann, müssen lediglich die folgenden, einfachen Schritte befolgt werden:

  • Flo's Weblog in Safari 7 unter OS X Mavericks öffnen.
  • Der Nachfrage nach den Push Notifications zustimmen ("Erlauben" klicken)
  • (sollte die Nachfrage nicht erscheinen, dürfte es helfen, einen der Artikel aufzurufen)
  • Fertig

Die einmal so konfigurierten Webseiten können anschließend über die Systemeinstellungen des Macs weiter konfiguriert werden. Etwa hinsichtlich ihrer Erscheinung, wie viele der letzten Meldungen in der Mitteilungszentrale angezeigt werden und ob sie auch im Sperrbildschirm erscheinen sollen. Hat man sich einmal umentschieden und möchte keine Push Notifications mehr erhalten (oder umgekehrt), kann man dies in den Safari-Einstellungen festlegen. Hier können auch einzelne oder alle Push-Webseiten wieder entfernt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger Siri-Chef arbeitet nun für Samsung

Vor gut einem Jahr verließ Luc Julia, vormaliger Siri-Chef, das Unternehmen. Jetzt arbeitet er für Samsung und leitet dort die Geschicke von einem neuen Projekt.

Interessanter Weise ähnelt die frische Herausforderungen in einigen Belangen Siri. Zumindest handelt es sich um einen Assistenten, der beispielsweise bei der Verarbeitung von Daten hilft. Um das vorzuführen, ist Julia mit mehreren Fitness-Tracker über die Bühne gerannt. In einer App SAMI wurden diese Daten dann gebündelt. Anschließend hat Julia das System gefragt: "SAMI, how am I doing?". Die App antwortete, er habe das Ziel für heute erreicht.

Julia arbeitete zuvor an der Weiterentwicklung von Siri bei Apple und löste 2011 einen der abgegangenen Gründer ab. Letztes Jahr räumte er den Posten bei Apple auf der Suche nach neuen Chancen.

1384153024 Ehemaliger Siri Chef arbeitet nun für Samsung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie sieht es mit dem iOS 7-Jailbreak aus?

iOS-7-Cydia

Einige Fragen haben uns auch zu diesem Thema erreicht und es gibt auch nur sehr wenig Informationen über das Thema. Bekannt ist allerdings, dass hinter den Kulissen bereits eifrig an einer Problemlösung gesucht wird und wir rechnen damit, dass der Jailbreak in der ersten Hälfte des nächsten Jahres auf den Markt kommen wird. Im Moment gibt es das Problem, dass Apple sehr schnell mit den Updates ist und dadurch immer neue Hürden für das Dev-Team in den Weg legt. Wahrscheinlich wird es wieder neue Probleme unter iOS 7.1 geben, die den Jailbreak verzögern.

jailbreak iOS 7

Alles andere ist Humbug!
Wer sich jetzt schon mit der Meldung “Es gibt einen Jailbreak für iOS 7″ ködern lässt, darf sich nicht wundern, wenn sein iPhone nicht mehr richtig funktioniert. Es gibt leider genug schwarze Schafe, die versuchen, so an IMEI-Nummern oder an andere sensible Daten heranzukommen. Daher raten wir euch, immer auf eine offizielle Meldung via Twitter oder sonstigen Medien zu warten. Wir werden euch mit Sicherheit auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

harmonie: Farbenpuzzle zum ersten Mal kostenlos


Wie so soft am Montagmorgen gibt es das eine oder andere vom vergangenen Wochenende nachzureichen. Wie zum Beispiel das Kostenlos-Angebot des Puzzles harmonie (AppStore) von Indie-Entwickler BorderLeap. Seit dem gestrigen Sonntag gibt es die normalerweise 0,89€ teure Universal-App, die erst vor gut einem Monat im AppStore erschienen ist, für lau im AppStore. Auch am heutigen Montagmorgen gilt das Angebot noch. Ihr solltet aber wie gewohnt schnell sein, da wir nicht wissen, wie lange es den knapp 30 Megabte großen Download noch für lau gibt.

Vorgestellt haben wir euch das Spiel in diesem Artikel.. Das Gameplay des Farbenpuzzles, bei dem ein buntes Spielfeld mit vielen Farben nach einer Vorlage sortiert werden muss, indem immer zwei Felder vertauscht werden, ist wirklich gelungen und entspannt. Nur die IAPs für die Undo-Funktion, die aber nicht unbedingt benutzt werden weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off HoudahSpot

HoudahSpot is a flexible file-search utility based on Apple’s powerful Spotlight engine that’s faster, more precise and fully customizable. Buy it today and unleash the true power of Spotlight.”

Purchase for $14.50 (normally $29) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES NOVEMBER 17th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harmonie: Kostenloses Puzzle-Spiel für entspannten Wochenstart

Abgesehen von einem kleinen Haken ist Harmonie ein wirklich tolles Puzzle-Spiel, das euch den Wochenstart dank einer Gratis-Aktion versüßen will.

harmonyDer Montagmorgen ist bei den meisten appgefahren-Lesern besonders beliebt, immerhin gibt es mit dem Wochenstart wieder viele tolle Angebote und spannende Artikel. Eine App, bei der ihr immerhin 89 Cent sparen könnt, ist Harmonie (App Store-Link). Das Puzzle-Spiel ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die normalerweise für 89 Cent verkauft wird. Wir hatten uns die App bereits vor knapp einem Monat angesehen und wollen euch heute noch einmal die wichtigsten Informationen liefern, ausprobieren könnt ihr Harmonie ja aktuell ganz unverbindlich.

In der App muss man Farben nach einer bestimmten Vorlage sortieren. Diese Vorlage kann man zu jeder Zeit durch einen Fingertipp auf den Auge-Button anzeigen lassen. Ganz so leicht ist die Sache dann aber nicht, denn man muss die einzelnen Felder so oft wie vorgeschrieben tauschen, wobei das nur auf einer horizontalen oder vertikalen Linie möglich ist.

Bei den insgesamt 1.000 Leveln geht es zu Beginn noch recht einfach zu, auch weil nur drei Farben im Spiel sind. Ich kann mir aber vorstellen, dass es später richtig knackig wird, wenn man zehn verschiedene Farben richtig sortieren muss. Sowohl optisch als auch von den Sounds kann sich harmonie dabei wirklich sehen lassen – man taucht einfach ab und löst ein Level nach dem anderen.

Eine Sache passt uns aber gar nicht: Wenn man eine Aktion rückgängig machen will, muss man dazu einen “Undo” einsetzen. Diese sind nur begrenzt verfügbar und müssen per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Allerdings kann man auch einfach das ganze Level neustarten, um den Zwang der Bezahlung zu umgehen. Insgesamt ist Harmonie für uns daher immer noch eine Empfehlung wert.

Der Artikel Harmonie: Kostenloses Puzzle-Spiel für entspannten Wochenstart erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supertrojaner BadBIOS: Unwahrscheinlich, aber möglich

Der Sicherheitsforscher Dragos Ruiu behauptet, auf seinen Rechnern wüte ein im BIOS verankerter Supertrojaner, der auch ohne Netzanschluss kommuniziert. Es mehren sich skeptische Stimmen – technisch unmöglich ist Malware wie BadBIOS jedoch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air fängt Feuer

Apple untersucht in Australien die Ursache für ein in Brand geratenes, ausgestelltes iPad. In einem Vodafone-Store im australischen Canberra ging ein iPad Air plötzlich in Flamen auf. Dieser Vorfall hatte eine Evakuation des Geschäfts zur Folge. Erst nach dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand vollständig eingedämmt werden. Bei diesem Vorfall ist niemand zu Schaden gekommen sein.

Offiziell gibt es noch keine Meldung, wieso das iPad Air in Flammen aufgegangen ist. In der Vergangenheit gab es allerdings immer wieder Berichte von iPads, die besonders warm geworden sind.
Gemäss einem Vodafone-Sprecher könnte auch der Lightning-Anschluss für den Brand gesorgt haben. Die Feuerentwicklung ist angeblich vom Bereich des Lightning-Anschlusses ausgegangen.

Das in Australien zerstörte iPad Air Quelle: Daily Mail
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Tipps: Das Shutdown-Menü unter Mavericks

Wer bereits das Update auf OS X Mavericks durchgeführt hat, der wird festgestellt haben, dass sich einiges verändert hat im Vergleich zum Vorgänger. Wäre ja auch seltsam wenn nicht. Dennoch, manchmal sind es die kleinen Veränderungen, die sich als störend herausstellten. Ich habe mich zumindest ziemlich gewundert, als nach dem Update die Betätigung des On/Off-Knopfes im laufenden Betrieb meines MacBooks mich nicht mehr ins Herunterfahren-Menü geführt, sondern den Mac In den Ruhezustand versetzt hat. Jedoch gibt es auch weiterhin Möglichkeiten, das Menü schnell aufzurufen.

OS X Shutdown-Menü

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich war diese kleine Änderung ziemlich störend. Mal davon abgesehen, dass ich etwas gebraucht habe, bis ich meinen Mac einem Automatismus folgend nicht mehr jedes Mal in den Ruhezustand geschickt habe, habe ich mir auch nachdem ich mich an die neue Belegung gewöhnt hatte eine schnelle Möglichkeit gewünscht, das Menü zum Herunterfahren aufzurufen.
Glücklicherweise gibt Apple dem User auch weiterhin noch einige Möglichkeiten, dies zu tun. Als praktikabel hat sich die Tastenkombination ctrl+Powerknopf herausgestellt. Alternativ kann man auch den Powerknopf 1,5 Sekunden lang betätigen. Allerdings ist der Weg zu den 5 Sekunden, die den Mac sofort ausschalten, kürzer als man denkt.
Aus dem Menü zum Runterfahren heraus sind dann weitere Kurzbefehle verfügbar. Um den Mac runterzufahren, reicht ein Druck auf die Entertaste. Die R-Taste startet den Mac neu, während die S-Taste ihn in den Ruhezustand versetzt.
Wer sich den Umweg über das Runterfahren-Menü ersparen möchte, kann die betreffenden Funktionen auch direkt per Tastaturkurzbefehl anwählen:

  • Runterfahren: ctrl+alt/option+cmd+Powerknopf
  • Neustart: ctrl+cmd+Powerknopf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off DiskAid

DiskAid gives you access to all of the files on your iOS device that you can’t easily get with iTunes. Text Messages, Voicemail, Voice Memos, App Data, Videos, Pictures, Contacts and much more are all right at your fingertips with DiskAid.”

Purchase for $14.95 (normally $30) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES NOVEMBER 17th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars Jedi Knight Pack

May The Force Be With You In These Two Epic Intergalactic Adventures:

Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast

Redeemable through Steam only.

Purchase these for $6.99 (normally $20) right here at Mac App Deals Exclusives

OFFER EXPIRES NOVEMBER 17th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off DSP-Quattro

DSP-Quattro is an exceptional toolset for audio recording, editing, and mastering. Create professional-quality recordings with your Mac’s microphone or an audio interface, then edit the sound files to add dynamics and color.”

Purchase for $49.50 (normally $99) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES NOVEMBER 17th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte um größere (und gebogene) Displays in kommenden iPhones

Mit der Vorstellung des iPhone 5 nahm Apple erstmals eine Änderung bei der Größe des Displays seines Smartphones vor. Von ehemals 3,5" wuchs die Diagonale auf 4". Damit folgte Apple einem Trend, der sich bei immer mehr Smartphones durchzusetzen scheint. Bereits seit einiger Zeit wird darüber spekuliert, dass Apple mit der kommenden iPhone-Generation erneut eine Größenänderung vornehmen könnte. Nun gießt Bloomberg. neues Öl ins Feuer und berichtet, dass Apple im kommenden Jahr gleich zwei neue Displaygrößen einführen will. Dabei soll es sich zum einen um 4,7" und zum anderen um 5,5" handeln. Grundsätzlich ist dazu zu sagen, dass Apple jederzeit mit verschiedenen Displaygrößen und Protoypen experimentiert. Dies muss nicht immer auch bedeuten, dass diese Geräte irgendwann das Licht der Welt erblicken. In der Vergangenheit wurde immer wieder angeführt, dass eine Fragmentierung im Bereich der Displaygrößen vor allem für AppStore-Entwickler problematisch ist, da diese ihre Apps an die unterschiedlichen Größen anpassen müssen. Allerdings hat Apple in diesem Bereich bereits seit einiger Zeit entsprechende Vorkehrungen getroffen und bietet den Entwicklern z.B. mit der Funktion "Auto-Layout" inzwischen Möglichkeiten an, Apps auf einfache Art und Weise für unterschiedliche Displaygrößen fit zu machen. Bislang traf dies lediglich auf 3,5", 4" und das iPad zu. Das iPad mini kann hier ausgenommen werden, da es dieselbe Auflösung verwendet wie sein großer Bruder.

Der Bloomberg-Bericht geht sogar noch einen Schritt weiter und erwartet, dass das Display der kommenden Generationen gebogen sein wird. Auch hier gab es bereits in der Vergangenheit entsprechende Gerüchte. Neu ist hingegen das Gerücht, dass Apple an sensibleren Touch-Oberflächen arbeiten soll. Diese sollten dann unterscheiden können, ob der User stark oder sanft auf das Display drückt. Diese Technologie soll jedoch noch nicht Teil der 2014er Modelle werden. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off FoldersSynchronizer

FoldersSynchronizer makes it easy to synchronize and back up folders, files and disks on your Mac. Automatically filter the files and folders to copy or skip by file name, size, date and more.”

Purchase for $20 (normally $40) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES NOVEMBER 17th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Maginon BTR1 Bluetooth Receiver

Maginon BTR1
Wir haben den Maginon BTR1 Bluetooth-Receiver getestet, und zwar schon vor der eigentlichen Veröffentlichung. Denn Supra Elektronik bietet den Bluetooth-Receiver erst demnächst bei ALDI Süd an. Er dient der kabellosen Übertragung von Musikdaten. Bei Bluetooth 2.1, das der Maginon BTR1 lediglich unterstützt, dachte ich zuerst, es würde zwar meinen halbwegs umfangreichen Musikgenuss per Funk übertragen können, aber Audiophilen nicht gerecht werden. Für den Test des Produkts von Supra Elektronik habe (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Play Pro – spielend Geographie entdecken!

Teste dein Geographie-Wissen mit GEO Play!

= Was ist GEO PLay? =

GEO Play ist ein einzigartiges Geographie-Spiel, in dem du auf spannende Art und Weise mit Freunden Hauptstädte- bzw. Flaggenraten spielen kannst. Es gibt drei Spieltypen:

  1. Karte: Setze deine Stecknadel möglichst nahe der gesuchten Hauptstadt auf der Weltkarte.
  2. Flaggen: Finde die passende Flagge zu dem gefragten Land.
  3. Hauptstädte: Es wird nach einer Hauptstadt eines Landes gefragt, welche du aus einer Liste auswählen musst.

Deine Punkte für jede Runde hängen von der Richtigkeit deiner Antwort ab. Je näher du im Spielmodus “Karte” an die gesuchte Hauptstadt kommst, desto mehr Punkte erhältst du! Aber auch auf deine Schnelligkeit kommt es an, denn zu deinen Punkten kommt noch ein Zeitbonus hinzu.

= Online-Spiele =

Fordere deine Freunde oder andere Spieler online heraus. Verdiene dir Passstempel für ausgewählte Metropolen der Welt, wenn du die Stecknadel nicht weiter als 100km von deren Standort entfernt setzt.

= Werde ein Geographie-Profi! =

Mit GEO Play lernst du spielend mehr über die Hauptstädte der Welt! GEO Play weckt dein Interesse an der Welt mit ihren Völkern, Gesellschaften, Wirtschaften und Kulturen.

= Top Features =

  • Stelle dein Geographie-Wissen auf die Probe!
  • Fordere deine Freunde online heraus oder übe alleine!
  • Verdiene dir Passstempel für ausgewählte Metropolen!
  • Teile deine Highscores mit Freunden!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So bekommst man sein Geld zurück im iTunes Store bei Fehlkäufen.


iTunes Rückerstattung Wahrscheinlich ist es euch auch schon passiert, dass ihr eine App gekauft habt, welche absolut nicht euren Erwartungen entsprochen hat. Oder das der eigene Nachwuchs rasch mal ein paar unbeabsichtigt Einkäufe getätigt hat. Mir ist es beispielsweise auch schon passiert, dass ich Filme gemietet habe, in denen die Beschreibung und der Trailer in deutsch waren, der Film dann aber in französisch abgespielt wurde... Solche Dinge passieren nun mal. Bisher konnte man das Beleg-Mail von iTunes abwarten, dort den Link "Ein Problem melden" anwählen und eine Rückerstattung der getätigten Ausgaben verlangen. Oder sich durch iTunes klicken. Das geht nun einfacher und schneller. Dazu muss man einfach die Website reportaproblem.apple.com auf rufen, sich mit der Apple-ID anmelden und schon hat man  Zugriff auf alle getätigten Ausgaben. Dinge welche man nicht einkaufen wollte, bekommen nun einen Klick auf den Button "Problem melden". Zuerst wählt man den Grund für die Rückerstattung. Das geht von Fehlkäufen über nicht autorisierten Käufen bis zu fehlerhafter Software und Downloads. Dann noch eine Beschreibung angeben und schon kann der Antrag abgeschickt werden. Innert Sekunden kommt eine Mail-Bestätigung, dass die Rückerstattung ausgelöst wurde. Anscheinend verzichtet Apple auf eine genaue Überprüfung. Gut für den Endkunden. Musstet ihr auch schon eine Rückerstattung beantragen?

Letzter Kommentar

Haru

Sinnvolle Sache. Man kann ja die Apps nicht ausprobieren. Ich z.B. suche eine Foto App mit der man die Fotos stauchen kann. Also nicht ausschneiden, sondern z:b. die Breite etwas schmäler machen, bei gleichbleibender Höhe. Die Foto Apps haben kaum eine solche Beschreibung und ich müsste einfach einige ausprobieren. Dort wo es nicht geht, würde ich es gern zurückgeben.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel So bekommst man sein Geld zurück im iTunes Store bei Fehlkäufen. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am November 11th, 2013 06:44 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K Video Downloader – Gratis Download-Software für YouTube und Co

Durch immer höhere Breitband-Geschwindigkeiten erfahren auch Internet-Videoportale eine grosse Beliebtheit. Musik-Videos, Dokumentationen und eigens für das Internet produzierte Filme bieten mittlerweile ein Alternativprogramm zum klassischen Fernsehen. Auf der beliebtesten Plattform YouTube werden laut Google mittlerweile täglich bis zu vier Milliarden Videos angeschaut. Das angebotene Material wird immer vielseitiger und aufwändiger produziert. Ein Nachteil der Video-Streams ist jedoch, das immer größer werdende Datenaufkommen.

Ein Video unterwegs auf dem iPhone zu schauen, strapaziert schnell den Datenvolumen-Vertrag. Auch ist in einzelnen Fällen die Verfügbarkeit eines Videos nicht von Dauer und wird wieder offline genommen. Für diese und ähnliche Fälle hat sich OpenMedia LLC einen praktischen Helfer einfallen lassen. Mit dem Gratis Programm 4K Video Downloader für Mac, Windows und Linux werden Videos von vielen Video-Portalen, wie YouTube, ohne umständliche Capture-Vorgänge gespeichert.

4kDownloader

Alleine die Url des Videos genügt, diese wird in 4K Video Downloader eingefügt und der Download beginnt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die auf dem Server hinterlegte Qualitätsstufen und Dateiformate zu wählen. Vertreten sind hierbei alle angebotenen Qualitätsstufen, bei YouTube beispielsweise bis zur höchsten 1080p Videodatei. Wer nur den Audio-Stream speichern möchte, kann diesen sogar einzeln auswählen und erhält eine MP3 Datei. Praktisch ist die Wahl des Wunschformats, so können die Videodateien direkt in einem MP4 Containerformat geladen werden und sind somit ohne Konvertierung auf iOS Geräten abspielbar. Wenn das Video eine Untertitel-Datei enthält, kann diese auch mit dem Download abgesichert werden.

Ein besonders komfortables Feature ist die Möglichkeit YouTube Playlists als Quelle einzufügen. Wie bei einem Einzelvideo, genügt die Url der Playlist und das Programm speichert alle enthaltenen Videos. Wer zukünftig auf die Einstellmöglichkeiten verzichten möchte, kann dies in der Smart Mode Einstellung konfigurieren und erhält somit in Zukunft immer seine bevorzugte Qualitätsstufe und Videoformat.

Auf dem Markt gibt es einige Vertreter von Video-Downloadmanager, leider haben viele mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Entweder sie scheitern an dem eigentlichen Download oder sie beinhalten störende adware. 4K Video Downloader geht hier den erfreulich sympathischen Weg eines open source Programms. Weiterhin enthält es laut Hersteller keine toolbars, adware oder malware. Dabei bleibt der praktische Video-Downloader umsonst, unterstützt alle gängigen Plattformen und erhält regelmäßig Updates. Das auf dem Mac 14,1 MB schlanke Programm bietet neben dem deutschen Sprachpaket u.a. auch eine englische, französische, italienische und spanische Benutzeroberfläche an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier sind alle Gewinner der Gratis-Wunsch-Apps

Mit 10 guten Nachrichten starten wir in den Tag. Insgesamt 10 Gewinner-Mails haben wir in der Nacht verschickt.

Bei unserer aktuellen Verlosung war 10 x je eine Wunsch-App im Wert von max. 5,99 Euro im Lostopf. Über einen Gratis-Code (Name der Wunsch-App in Klammern) dürfen sich freuen:

Livio B. (Reeder 2)
Susanne M. (Photon Flash Player)
Linus L. (LEGO Herr der Ringe)
Jonas P. (Terraria)
Burhan A. (iShredder Pro 3)
Esengül T. (Rayman Fiesta Run)
Uwe K. (NotesTab)
Leonard K. (Blocky Roads)
Elias S. (Adobe Photoshop Touch)
Tobias R. (Tacho)

Und wer diesmal leer ausging, muss nicht traurig sein: iTopnews verlost regelmäßig Promocodes und Gagdets. Schon in Kürze startet unsere nächste Gewinnspiel-Aktion. Seid gespannt und schaut immer wieder rein!  

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry: Apple, Lenovo und Microsoft wollten Teile übernehmen

Noch vor kurzem bot sich der kanadische Smartphonehersteller BlackBerry selbst als Übernahmekandidat an und laut Reuters gab es Interessenten: Sowohl Apple als auch Microsoft sollen an Teilen des Unternehmens interessiert gewesen sein. Der Aufsichtsrat lehnte aber ab.Die Annahme der Angebote hätte eine Aufspaltung des Unternehmens zur Folge gehabt, denn Apple soll beispielsweise nicht am Betriebssystem, den Smartphones oder den größten Teil der Belegschaft, sondern an den Patenten interessiert gewesen sein. Die Patente werden auf einen Wert von einer bis drei Milliarden US-Dollar … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Retro Nintendo Gamer Bundle for $59

The RetroN Console, 3 Controllers, Zapp Gun & 2 NES Games + Free Shipping
Expires November 25, 2013 23:59 PST
Buy now and get 30% off
NES RetroN Gaming System + 2 RetroN Controllers


THE GOODS

Get back to basics with the Granddaddy of all gaming systems – the original Nintendo. A new take on a classic, the RetroN 1 gaming console plays all your favorite Nintendo NES titles, and is compatible with all NES controllers and peripherals, like the light gun and NES Advantage.

WHY WE LOVE IT

If your OG Nintendo system is broken, caked with dust, or otherwise unplayable - the RetroN 1 is a perfect (and smaller) NES Replacement. It's a great way to relive all those hours of 8-Bit gaming or introduce a younger gamer to the classics. *TOP FEATURES* Lightweight (1.55 lbs) Two controllers included Top-loading mechanism for game cartridges (fixes screen-flashing issues in original NES) Compatible with all NES controllers and peripherals Includes GameGenie (cheats!) Small in size, convenient to travel with

IN THE BOX

One (1) RetroN 1 Gaming System Two (2) RetroN Controllers AV Cable AC Adapter
NES Tomee Controller & Zapp Gun


THE CONTROLLER

This controller features a 7-pin connector, eight-way directional pad and four buttons, and works on any NES system or any other system that support NES controllers. This Tomee NES controller is the closest thing to the original controller that you'll find on the market. If you love playing your NES titles, but no longer have a working controller, it's a perfect replacement. *TOP FEATURES* Compatible with Nintendo and NES replica systems 7-pin controller connector Eight-way directional pad Four digital buttons

THE ZAPP GUN

An electric light gun accessory for the NES gaming system. It is compatible with all NES titles that utilize the NES Zapper, including Duck Hunt, Robotic Operating Buddy, Laser Invasion, Shooting Range, and many more. If you need a replacement for your original NES Zapper, this is it. *TOP FEATURES* Constructed of high-quality plastic Compatible with NES or Famicom gaming system Classic two-tone color and revolver styling

IN THE BOX

One (1) Tomee NES Controller One (1) Tomee NES Zapp Gun
Two NES Games


THE GOODS

Super Mario Brothers, Duck Hunt, Excitebike, Spy Hunter...the list goes on. Choose from thousands of classic Nintendo NES games and relive your childhood, adolescence, or introduce these true originals to the gamer in your household too young to remember them.

WHY WE LOVE IT

It's been 20+ years since these hit the market, and they're still some of the most addictive, entertaining, and challenging games ever made. Call us old-fashioned, or maybe just nostalgic, but they really just don't make them like they used to.

WHAT YOU GET

A $10-off coupon code for the purchase of NES games on JJGames.com. We said two NES games above, but if you pinch your pennies, you could get three, as prices vary. *Please Note* - Prices and availability of games vary, so please check to make sure the games you want are in stock before purchasing this bundle. Click HERE to go to JJGames NES Shop.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DiskAid 50% off today

DiskAid
DiskAid is the ultimate Transfer Tool for accessing the iPod, iPhone or iPad directly from the desktop.

Access Data such as: Music, Video, Photos, Contacts, Notes, Call History, Text Messages (SMS), Voicemail and Voice Memos.

Connects directly to any installed iPhone App and enables the use of the iPhone as an USB Drive.

With DiskAid you can also transfer files and folders betwen your iPhone, iPad or iPod touch and your Computer and view them on the go using FileApp free files browser.
  • Transfer files to and from any iPhone or iPad App (Free)
  • Use your iPhone or iPad as an external USB storage device (Free)
  • Transfer Music & Video stored in the iPod Library and copy it back to iTunes or any folder on any Mac or PC (New!)
  • Copy Photos from Camera Roll to computer (Free)
  • Access Contacts
  • Read Notes
  • Export Call History
  • Transfer Text Messages (SMS) from iPhone to Computer
  • Copy Voicemail
  • Save Voice Memos
  • Easy Drag & Drop feature
  • Rich file organization including folder creation, renaming... etc.
  • Works with any iPod, iPhone or iPad


One DiskAid license is good for 3 simultaneous installs, for Mac or Windows computers, which is convenient if you have a Mac at home and a PC at the office.

More information

You have less than 6 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HoudahSpot 50% off today

HoudahSpot
HoudahSpot is a flexible file-search tool based on Apple's powerful Spotlight engine.
  • Keep frequently used files within reach
  • Retrieve the files you didn't know you still had
  • Don't waste time filing. Save time finding
  • Create detailed queries to pinpoint the exact file you want to get to
  • Narrow down searches. Step by step, zero in on files
  • Save active queries as documents for direct access to your favorite files
  • Set up templates for frequently performed searches
  • Tag files for easy retrieval
  • Do some housekeeping: Have HoudahSpot find music files not yet in your Music folder. Drag them to where they belong


More information

You have less than 6 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News #014 – Apple Kritik zerschmettert!

► Hier zum Transparenzbericht ► Der nicht endende Kampf ► Kritik zerschmettert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: