Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

332 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. November 2013

MATHPro – Mathe Trainer

Der MATHPro Mathe Trainer ist eine einfache aber sehr hilfreiche App für das trainieren des Mathe-Basiswissens. Die App zielt primär auf die ersten Schuljahre, kann aber auch ohne Weiteres als Gedächtnistrainer oder das Festigen von Wissen und Können für ältere Schüler oder Erwachsene verwendet werden.

Lassen Sie ihre Kinder schnelles Rechnen lernen oder frischen sie ihr eigenes Gedächtnis durch das Lösen von Matheaufgaben unter Zeitdruck ein wenig auf!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klopf, klopf! Mach den Mac auf!


Nein. Es handelt sich um keinen dummen "klopf, klopf!"-Witz. Vielmehr wird eine geniale iPhone App vorgestellt. Wie ihr vielleicht wisst, beschäftigen sich einige Entwickler damit, den Mac nicht über ein einfaches Passwort zu entsperren, sondern über ein iOS-Gerät. Beispielsweise hatte ein Autohersteller die Idee, dass der Mac sich selber entsperrt, wenn man mit dem dafür freigegebenen iPhone in die Nähe kommt. Leider wurde daraus nie was. Man sprach von Sicherheitsproblemen, vielleicht war es auch einfach nur ein Marketing-Gag. Knock! Jetzt aber kommt mit Knock (Knock iOS App für CHF 4.-)eine ähnliche Lösung. Eine iPhone App und eine Mac App werden miteinander verbunden. Die beiden Apps kommunizieren über Bluetooth LE was extrem sparsam im Verbrauch ist und somit aktiv sein kann ohne negativen Einfluss auf den Akku. Man klopft nach dem Verbinden einfach zweimal auf das iPhone, ohne das es entsperrt oder eine App aktiviert sein muss und schon ist der Mac bereit für die Arbeit. Sofern man sich natürlich in der Nähe befindet. Sollte das iPhone gestohlen werden, so kann man beim Man einfach via Passwort einsteigen und die Verbindung vom Mac zum iPhone kappen. Das ganze funktioniert mit den neueren Mac Modellen wie MacBook Air (2011 und neuer), MacBook Pro (2012 und neuer), iMac (2012 und neuer), Mac mini (2011 und neuer) und Mac Pro (2013) sowie mit dem iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5 und iPhone 4S auf der anderen Seite. Ziemlich cool. Und wenn man das iPhone grad nicht (ver)klopfen mag, so kann man immer und jederzeit das Passwort wie in guten alten Zeiten selber eintragen.

Letzter Kommentar

Renato Mitra

Das stimmt. Andererseits weiss ja nicht jeder, dass man den Mac nun mit klopfen entsperren kann.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Klopf, klopf! Mach den Mac auf! von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am November 08th, 2013 10:48 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! #17 | iPad Air Erfahrung

Am Freitag ist es eine Woche her, dass das iPad Air auf den Markt gekommen ist. Wir zeigen euch das Gerät und sprechen über die Erfahrungen, die in der Zeit schon gemacht werden konnten. Außerdem haben wir aller Wahrscheinlichkeit nach iPads aller bisherigen Generationen im Studio. So lässt sich prima vergleichen, was sich in den Jahren nach der Einführung 2010 so alles getan hat.



Zur Youtube-Version geht es hier lang:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCam

DESIGN

- Benutzeroberfläche vermittelt Optik und Gefühl einer echten Kamera
- 2 schöne Kamera-Motive (Schwarz und Silber)
- Benutzeroberfläche passt sich der Orientierung des iPhone/iPod an
- Vollbildmodus in den Bildformaten 3:2 und 16:9
- Drehbarer Moduswahlschalter
- Drehbarer Zoom-Knopf
- Anzeige des Batterieladestands in der Statusleiste
- Anzeige des Festplatten-Speicherplatzes in der Statusleiste
- Lautstärke erhöhen- Snap
- Lautstärke verringern- Torch

KAMERAFUNKTIONEN

- Volle Fokus- und Belichtungssteuerung ( Fokus und Belichtung per Touch einstellen
- Mit zwei Fingern antippen, um Fokus & Belichtung separat zu steuern
- Sperre für Fokus, Belichtung und Weißabgleich (WA)
- Einstellbare Bildauflösung (Voll / Hoch / Mittel / Niedrig)
- Einstellbares Seitenverhältnis (4:3 / 3:2 / 16:9 / 1:1)
- Einstellbare JPEG-Komprimierungsqualität (100 % / 90 % / 80 %)
- Verlustfreie Bildqualität
- Einstellbare Video-Auflösung (Voll-HD: 1080p / HD: 720p /VGA: 640×480 / Gering: 480×360)
- Einstellbare Video-Bildrate (30 fps / 24 fps / 15 fps / 5 fps)
- Echtzeit-Videostabilisierung (kann EIN/AUS geschaltet werden)
- Video Speicherplatz-Zähler
- 6-fach digitaler Zoom
- Geo Standort-Kennzeichnung
- Ausrichtungsgitter (Drittel / Dreiteilung / Gold / Horizont)
- Kameraunterstützung vorne/hinten
- Blitz-Einstellungen (Auto / An / Aus / Taschenlampe)

AUFNAHMEMODI

- Einzelaufnahme
- Anti-Verwacklung mit einstellbarer Empfindlichkeit (Hoch / Mittel / Gering)
- Serienbildmodus mit einstellbarer Bildqualität (Voll / VGA) und Aufnahmezähler
- Selbstauslöser
- Intervall
- Gesichtserkennung mit automatischer Aufnahmeoption
- Große Taste
- Video

Versicherungsvergleiche leicht gemacht

Download @
App Store
Entwickler: Samer Azzam
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das MacMania-Magazin ist da!

Magazin MacMania - gratis Download

Wie jeden Monatsbeginn haben wir wieder unser MacMania-Magazin an den Start gebracht und hoffen, dass ihr wieder etwas fürs Wochenende zum Stöbern habt. Wir haben diesmal das Thema “iPad Air” und die “iPad Keynote” zum Anlass genommen, um alle neuen Geräte unter die Lupe zu nehmen und euch einen ersten großen Überblick über die neuen Geräte zu verschaffen. Zusätzlich haben wir noch einige Tool-Tipps und Tipps und Tricks zum neuen iOS 7 hinzugefügt, um euch in diesen Belangen auch zu helfen.

Wie kommt das Magazin bei euch an?
Nun haben wir eine Frage aus eigener Sache an euch. Wir sind im Moment dabei, das Magazin eventuell neu auszurichten, um euch noch mehr bieten zu können. Wir möchte natürlich auch eure Meinung zum Magazin selbst in Erfahrung bringen und würden uns über Anregungen freuen, die das Magazin weiterbringen könnten. Wir sind schon sehr gespannt auf eure Anregungen und Meinungen. Das aktuelle MacMania-Magazin ist wie gehabt über die Webseite und (ab morgen) auch über die Magazin-App zu beziehen.

Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Apple kommt immer näher an Android heran

iphone_5s_5c

Wie es den Anschein macht, wird Apple in den USA mit seinem Betriebssystem immer beliebter und beliebter. So konnte der Konzern aus Cupertino bereits mehrmals in Folge seinen Marktanteil steigern. Seit letztem Quartal konnte man sogar den Marktanteil von iOS über 40 Prozent steigern. Diesen Marktanteil kann Apple in sonst keinem Land aufweisen und langsam aber sicher ist die Vorherrschaft von Android in den USA in Gefahr. Damit hätte Apple ein großes Ziel im Kampf gegen Google erreicht. Doch in den restlichen Ländern sieht es für Apple nicht so gut aus und man muss sich immer mehr der Vorherrschaft von Android beugen. Zusätzlich muss sich Apple nun auch Microsoft entgegenstellen, um den zweiten Platz halten zu können.

13.11.05-comScore-2

Im Bereich Hersteller die Nr. 1
Sieht man sich aber die Liste der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller an, kommt man in den USA an Apple nicht mehr vorbei. Apple kann auch hier seine 40 Prozent Marktanteil halten und zieht weiter an Samsung vorbei, das mit einem Marktanteil von 25 Prozent immer noch sehr stark vertreten sind. HTC, Motorola und LG teilen sich die hinteren Plätze und müssen sich jeweils  mit einem Marktanteil von unter 10 Prozent zufrieden geben. Momentan gibt es daher in den USA nur zwei große Hersteller, die in dieser Sparte wirklich erfolgreich sind: Samsung und Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Australien: Brennendes iPad Air im Vodafone-Shop

Es ist nicht die erste Meldung über ein iDevice, das plötzlich in Flammen aufgeht oder sogar explodiert. Auch wenn es sich dabei um Einzelfälle handelt, bleibt natürlich ein bitterer Nachgeschmack. Dieses Mal dreht sich alles um ein neues iPad Air, das in einer Vodafone-Filiale in Canberra, Australien für Furore sorgte. Laut einem Bericht der australischen Seite n
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 45/13

Mit iOS 7 hat Apple das gesamte Design seines mobilen Betriebssystems auf links gezogen. Im Sommer auf der WWDC angekündigt und in die Beta-Phase gestartet, befindet es sich inzwischen seit ziemlich genau zwei Monaten in freiem Umlauf und damit auf den Geräten der meisten iOS-Nutzer. Als positiv muss man dabei bewerten, dass die meisten Entwickler die Zeit wirklich genutzt und ihre Apps an iOS 7 angepasst haben. Dies sieht man auf der einen Seite zwar immer auch in den entsprechenden Updates samt ihrer Releasenotes, aber auch an der Unterstützung der neuen Funktionen. Täuschen kann man sich hingegen beim Design. Nicht jede App, die optisch vielleicht an iOS 7 angepasst ist, wurde auch bereits für iOS 7 kompiliert. Oft macht sich dies an der "alten" Tastatur innerhalb der App bemerkbar oder aber auch an der nicht einheitlich eingefärbten Statuszeile. Richtig Fahrt aufnehmen wird das Thema noch einmal dann, wenn es daran geht, die Apps fit für 64-Bit zu machen. Hier ist zu hoffen, dass die Entwickler dabei ebenso schnell voran kommen, wie bei den sonstigen iOS 7 Anpassungen. Nun aber erst mal viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Knock
Immer wieder gibt es interessante Apps, die auf ein Zusammenspiel zwischen dem iPhone und einem Mac setzen. So verhält es sich auch bei Knock. Der Funktionsumfang ist dabei ebenso simpel wie genial und schnell erzählt. Mit Knock auf dem iPhone kann man einen entsprechend konfigurierten Mac entsperren, indem man einfach zweimal auf die Rückseite des Smartphones klopft. Genau so also, wie es das unten zu sehende Video demonstriert. Dies erstetzt dann bei der Entsperrung das normalerweise geforderte Passwort. Dies funktioniert über eine gesicherte Verbindung, die zwischen der iOS-App und dem auf der Webseite der Entwickler erhältlichen Mac-Pendant per Low-Energy-Bluetooth aufgebaut wird.  Entsprechend müssen die beteiligten Geräte natürlich diese Technologie unterstützen. Dies trifft auf alle iPhones ab dem 4s und alle Macs ab dem 2011er MacBook Air, dem 2012er MacBook Pro, dem 2012er iMac, dem 2011er Mac mini und dem 2013er Mac Pro zu. Bei meinen Tests funktionierte die Entsperrung tadellos. Sicherlich nur eine Art Spielzeug aber ein sehr gut und komfortabel gemachtes.



YouTube Direktlink

Download
 € 3,59


Rayman Fiesta Run
Nicht nur Videospiel-Veteranen wird der Name Rayman ein Begriff sein. Der rennende Held zahlreicher Computer- und Konsolen-Titel bekommt nun auch ein neues Abenteuer auf der iOS-Plattform spendiert. In diesem geht es, wie der Name auch bereits vermuten lässt, einmal quer durch Mexiko. Dabei gilt auch weiterhin, dass Rayman sich von alleine vorwärts bewegt. Der Spieler muss letzten Endes dafür sorgen, dass er im richtigen Moment durch einen beherzten Sprung möglichen Gefahren und Gegnern ausweicht und ganz nebenbei noch die umher schwirrenden Lums und Münzen einsammelt. Diese bringen Punkte, die anschließend wieder gegen hübsche Bildchen eingetauscht werden können. Neben einer gegenüber dem Vorgänger verbesserten Grafik bietet Raymans neuestes Abenteuer nun auch verschiedene Ebenen innerhalb der insgesamt 75 Level, zwischen denen während des Spiels gewechselt werden kann. Für Freunde von Jump-and-Runs ein absoluter Leckerbissen.



YouTube Direktlink

Download
 € 2,69


Sid Meier's Ace Patrol: Pacific Skies
Sid Meier ist sicherlich einer der etabliertesten und bekanntesten Spiele-Entwickler überhaupt. Die in der Regel durch strategische Ausrichtung geprägten Spiele aus seiner Hand sind auf allen Plattformen äußerst beliebt. Bei "Sid Meier's Ace Patrol: Pacific Skies" erhebt man sich nun in die Lüfte und zwar bereits zum zweiten Mal. Das Geschehen ist dieses Mal im zweiten Weltkrieg angesiedelt und führt den Spieler zu Schauplätzen im Pazifik wie Pearl Harbor, Midway und Guadalcanal. Das Spiel ist dabei rundenbasiert, so dass man seine Piloten nach und nach mit verschiedenen Manövern beauftragt. Dabei hat man die Wahl, ob man in eine amerikanische oder eine japanische Maschine steigen und die über 180 Missionen absolvieren möchte. Dabei verbessert man nach und nach die Fähigkeiten seines Piloten und stattet das Flugzeug mit neuen Funktionen und Waffen aus. Einen Level hat man abgeschlossen, sobald man das ausgegebene Ziel erreicht hat.



YouTube Direktlink

Download
€ 4,49


Lego: Herr der Ringe
Ja, die Lego-Spiele sind immr wieder eine Erwähnung in den AppStore Perlen wert. Dieses Mal werden die Abenteuer von Frodo und den anderen Helden aus den Herr der Ringe Filmen in Lego-Welten und -Figuren nachgestellt. Mit an Bord ist natürlich auch dieses Mal wieder der klassische LEGO-Humor und ein immer wechselnder Spielspaß. Thematisiert werden dabei die Inhalte aus den drei Filmen "Die Gefährten", "Die Zwei Türme" und "Die Rückkehr des Königs", natürlich alles mit LEGO-Minifiguren dargestellt. In dieser Form löst man diverse Rätsel, erforscht Geheimnisse, kämpft gegen fiese Orks und versucht dabei den Ring zu beschützen und ihn zum Schicksalsberg zu bringen. Mit dabei sind natürlich alle bekannten Protagonisten, wie Aragorn, Gandalf der Zauberer, Legolas, Gimli und die Hobbits Sam, Merry und Pippin. Wie immer toll und witzig umgesetzt. Achten sollte man allerdings auf die Systemanforderungen, vor allem den benötigten Speicherplatz.



YouTube Direktlink

Download
€ 4,49


Vader
Es hat mal wieder eine Wetter-App in die AppStore Perlen geschafft, die sich ganz hervorragend in iOS 7 integriert und endlich mal eine neue, innovative und erfrischende Art und Weise mitbringt, wie man das Wetter darstellen kann. Das minimalistische Design erinnert an die neue Designsprache von iOS 7 und bringt eine Menge Whitespace mit. Die Darstellung orientiert sich an der jeweiligen Tageszeit und präsentiert die Wetterinformationen dabei im wahrsten Sinne des Wortes "rund um die Uhr". Die Informationen werden nämlich kreisförmig dargestellt und liefern die Wetterdaten der kommenden 12 Stunden. Dabei wird der äußere Rand nach und nach heller, so wie es sich auch beim Tageslicht verhält. Die Wetterdaten stammen dabei von dem rennomierten Unternehmen Forecast, was für akurate Informationen sorgt. Unterhalb des Kreises hat man zudem einen Schnellüberlick über die Wetterentwicklungen der nächsten sieben Tage, sowie Höchst- und Niedrigtemperaturen. Mit einem Tap auf das jeweilige Icon lässt sich zwischen der Temperatur, der Windgeschwindigkeit, der Luftfeuchtigkeit und dem erwarteten Niederschlag wechseln. Sehr gelungen und absolut was fürs Auge.

Download
€ 0,89


Kostenlose Apps

Tadaa SLR
Die Foto-Apps von Tadaa sind immer wieder eine Meldung in den AppStore Perlen wert. Die neuste App "Tadaa SLR" macht da keine Ausnahme. Während man mit dem zuletzt vorgestellten Tadaa 3D (€ 1,79 im AppStore) nachträglich tolle 3D-Effekte auf seine Fotos zaubern konnte, ist es mit Tadaa SLR möglich, nachträglich den Fokus auf seinen Bildern zu verändern. Hierzu maskiert man einfach den Bereich auf dem zu bearbeitenden Foto, der künftig im Fokus stehen soll. Die App wendet anschließend auf den Rest des Bildes entsprechende Effekte an, die diesen unschärfer oder verschwommener erscheinen lassen, was ansonsten normalerweise nur mit speziellen Linsen möglich ist. Dabei ist die App clever genug, die Kanten des maskierten Bereichs automatisch zu erkennen, was kleinere Ungenauigkeiten bei der Markierung ausgleicht. Im Anschluss hat man dann noch die Möglichkeit, das Bild zu beschneiden, sowie Kontrast und Sättigung zu verändern oder auch verschiedene Filter anzuwenden. Mal wieder eine sehr gelungene App der Tadaa-Macher.

Download
kostenlos


Green Jelly
Physik-Puzzler sind angesagt. Nach wie vor. Und wer an Spielen wie Cut the Rope (€ 0,89 im AppStore) seine Freude hatte, wird auch an Green Jelly Gefallen finden. Grundsätzlich mag auch ich solche Spiele, die kurze, knackige Level bieten, die man auch mal gut zwischendurch spielen kann, die einen aber genauso mehrere Stunden ans Gerät fesseln können. In Green Jelly übernimmt man die Steuerung des gleichnamigen Protagonisten, einer grünen, gummiartigen Substanz, die man in verschiedene Formen ziehen und strecken kann. So begibt man sich auf die Suche nach allem möglichen Essbaren. Ziel ist es dabei in jedem der 60, auf drei Sätze a 20 Stück aufgeteilten Level das Lebkuchenhaus zu erreichen und dabei so viel zu mampfen, wie nur irgendwie möglich. Das Spielprinzip erinnert dabei an Cut the Rope, wobei durch die Streckfähigkeiten von Jelly zusätzliche physikalische Elemente ins Spiel kommen. Auf diese Weise kann man ihn auch Beispielsweise von einem Anknüpfpunkt zum nächsten schießen. Während das Grundspiel kostenlos ist, kann die Vollversion per In-App Purchase für € 0,89 erworben werden. Für das iPad steht das Spiel in einer gesomderten HD-Version ebenfalls kostenlos zum Download bereit. Hier kostet das komplette Spiel via In-App Purchase € 1,79. Für Freunde von Physik-Puzzlern ein Pflicht-Download.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Nike+ Move
Apple und Nike sind bereits seit einiger Zeit freundschaftlich miteinander verbunden, was nicht zuletzt daran liegt, dass Tim Cook auch im Aufsichtsrat des Sportartikelherstellers sitzt. Insofern ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das iPhone mit einer vorinstallierten Nike-App daher kommt und man dem Unternehmen auf der Vorstellung des iPhone 5s Bühnenzeit einräumte, um seine neueste AppStore-App zu präsentieren, die vom neuen M7-Coprozessor in eben jenem Gerät Gebrauch macht. Diese App ist nun seit dieser Woche verfügbar. Hierüber lassen sich nicht nur ausführliche Statistiken über die tägliche Bewegung abrufen, sondern diese auch in NikeFuel umrechnen. Hierbei handelt es sich um Nikes Einheit zum Messen und Auswerten von sportlichen Aktivitäten. Über das Game Center kann man damit auch gegen andere Nutzer "antreten", was die persönliche Motivation durchaus steigern kann. Und last but not least kann man der App auch Zugriff auf die Ortsdaten gewähren, so dass sie auch noch ermitteln kann, wo man sich den Tag über bewegt hat. Für den alltäglichen Fitness-Check absolut empfehlenswert.

Download
kostenlos


Star Wars: Tiny Death Star
Das Star-Wars-Franchise ist auch heute noch eine Kuh, die sich hervorragend melken lässt. Das haben nicht nur die Macher von Angry Birds erkannt und ein Spiel unter diesem klangvollen Namen veröffentlicht, sondern nun auch die Entwickler der beliebten Tiny-Aufbausimulationen. Mit Tiny Tower (kostenlos im AppStore) hat man bereits vor einiger Zeit einen Titel abgeliefert, der inzwischen als Klassiker gelten darf. Nun erscheint also eine Star-Wars-Edition der kultigen Pixel-Simulation. Dabei baut man natürlich nicht an einem immer größer werdenden Turm, sondern beginnt, ganz in Star-Wars-Tradition, mit dem Aufbau eines zunächst kleinen Todessterns, den man dann anschließend immer weiter ausbaut und mit neuen Bewohnern bestückt. Dabei hat man die Wahl zwischen 30 unterschiedlichen Lebensformen, darunter auch die aus den Filmen bekannten Wookies und Ewoks, die allesamt von anderen Eigenschaften geprägt sind. Selbstverständlich trifft man aber auch immer wieder auf alte Bekannte wie an Han Solo, Darth Vader oder Luke Skywalker. Insgesamt lassen sich bis zu 80 verschiedene Etagen auf dem Todesstern erbauen, die auch für den Weltraum etwas ungewöhnliche Funktionen, wie eine Karaoke-Bar oder einen Wellness-Bereich beinhalten können. Für Freunde der Tiny-Reihe neues Futter, für Star-Wars-Freunde sicherlich ein Muss.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s optimierte Apps mit A7 und M7 Unterstützung

Apps
Jetzige und zukünftige iPhone 5s Besitzerinnen und Besitzer finden in der unterstehenden Liste Apps welche für das iPhone 5s optimiert sind. Die Apps sind speziell für das iPhone 5s optimiert und unterstützen den 64-bit A7 Prozessor. Andere Apps sind speziell…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Update: Facebook macht mächtig Probleme

Es ist schon skurril: Nach dem Facebook-Update am Morgen ließ sich die App noch nutzen und jetzt scheint sie von argen Problemen geplagt. So ähnlich sehen aktuell zahlreiche eurer Leserzuschriften in unserer Mailbox aus. Nahezu in einer Welle erreichen uns gerade eine Menge an Mails und iMessages, wie die von Sebi:

Meine Facebook App stürzt die ganze Zeit ab, auch nach einem Neustart bleibt das Problem bestehen. Habt ihr schon solche Nachrichten bekommen oder ist das nur bei mir?

Scheinbar ging mit der Aktualisierung ein Bug einher, der die App jetzt abstürzen lässt. Der Crash betrifft unabhängig von Gerät und iOS-Version eine Vielzahl an Nutzern. Wer das Update noch nicht gemacht hat, sollte vorerst Abstand halten. Der Facebook-Messenger lässt sich immerhin noch ohne Probleme verwenden. Danke an alle Tippgeber.

[UPDATE] Einige User vermelden, dass eine Neuinstallation geholfen hat. Scheint aber offenbar nicht bei allen Betroffenen die Lösung zu sein.

[UPDATE 2] Offenbar funktioniert die App bei einigen Nutzern ganz von alleine wieder.

Facebook
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone zu teuer? Lenovo will neue Smartphone-Märkte erklimmen

Die Vorstellung des iPhone 5S und besonders des iPhone 5C im September haben gezeigt, dass Apple keinerlei Interesse daran hat, in ein billiges Preissegment vorzudringen. Vielmehr will sich Apple auch zukünftig dem High-End- und Mid-Range-Markt widmen.

lenovo

Nun hat Lenovo, der weltweit größte Hersteller von PCs, bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Anzahl der Märkte, in denen das Unternehmen Smartphones verkauft, zu verdreifachen. Insbesondere in Schwellenländern, in denen das iPhone den Konsumenten zu teuer erscheint, will Lenovo expandieren.

Den ersten großen Erfolg haben wir im asiatischen Raum erreicht, so Lenovo CEO Yang Yuanqing in einem Interview. Wir bieten in Schwellenländern bezahlbare Produkte und das ist sehr wichtig. In diesen Ländern ist das iPhone nicht das beliebteste Smartphone. Lenovo ist deutlich wettbewerbsfähiger sein.

Im kommenden Quartal beginnt Lenovo damit, Smartphones in weiteren 20 Ländern im mittleren Osten, Afrika und Lateinamerika zu verkaufen. Der Erfolg in Indonesien, wo Lenovo 13 Prozent für sich verbuchen kann, ermutigt das Unternehmen. Im Heimatland China blickt Genova „nur“ auf 12 Prozent Marktanteil. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Tastenkombinationen für das iPad

wirelesskeyboardTastenkombinationen sind eine feine Sache beim Arbeiten am Mac, denn sie ermöglichen rasend schnelle Aktionen. Aber auch am iPad (oder iPhone) sind Tastenkombis mithilfe einer externen Tastatur – in meinem Fall das Apple Wireless Keyboard – möglich, die ich hier einmal aufführen möchte: 

Safari

  • CMD + L wechselt auf das URL-Eingabefeld
  • CMD + T öffnet ein neues Fenster
  • CMD + W schließt das aktuelle Fenster
  • CMD + R aktualisiert das aktuelle Fenster
  • CMD + . um das Laden des aktuellen Fensters zu stoppen

Mail

  • CMD + N, um eine neue Mail zu verfassen
  • CMD + Shift + D, um eine Mail zu verschicken
  • Backspace, um die aktuell-ausgewählte Mail zu löschen
  • Pfeiltaste hoch/runter, um zwischen Adressaten auszuwählen

Pages

  • CMD + Shift + K, um zu kommentieren
  • CMD + Option + K, um die nächste Anmerkung anzuzeigen
  • CMD + Option + Shift + K, um die vorherige Anmerkung anzuzeigen

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessantes Lumia-SmartWatch Konzept [VIDEO]

 Bildschirmfoto 2013-11-06 um 07.46.15

Wie es aussieht hat Microsoft mit Nokia noch sehr viel vor und das Unternehmen wird sich im Bereich der Tablets und Smartphones sicherlich besser positionieren können als in den vergangenen Jahren. Nun hat der Designer Neumann ein weiteres mögliches Geschäftsgebiet von Nokia/Microsoft aufgetan, welches durchaus interessant sein könnte. Seine Designs zeigen einen komplett neuen Ansatz einer Lumia-SmartWatch, die mittels Bluetooth mit den Lumia-Geräten verbunden werden können. Somit würde Nokia auch in das Geschäft der “tragbaren Gadgets” einsteigen. Uns selbst gefällt das Design jetzt nicht gerade gut, da man sich diesmal an eine runde Form der Uhr gewagt hat.


(Videolink)

Können wir sowas erwarten?
Nokia hat vor kurzem gerade Tablets auf den Markt gebracht, die in der Versenkung verschwunden sind. Die Lumia-Serie hingegen ist immer erfolgreicher und auch der Marktanteil der Smartphones steigt weiter. Somit ist es durchaus denkbar, dass solch ein Konzept Realität werden kann. Es ist aber zu erwarten, dass dies nicht in den nächsten Monaten passieren wird, sondern erst in den nächsten Jahren. Was sich in dieser Zeit noch alles tun wird, können wir natürlich nicht vorhersehen. Uns würde jetzt interessieren, wie ihr das Konzept findet und welche Verbesserungen ihr durchführen würdet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RoboMouse HD: Tierischer Tower Defense Spaß

Tower Defense auf tierische Art – unter diesem Motto steht die frische App RoboMouse HD im Store.

Helft den Mäusen, sich vor den bösen Hasen zu verteidigen, indem Ihr Türme baut – das ist Eure Aufgabe in dem neuen iPad-Game. Es bringt 20 Karten mit, in denen Ihr Türme aufstellt, damit die Gegner nicht bis zum Ende durchkommen. Aber nicht alle Orte dürfen bebaut werden, sondern nur gewisse Stellen. Die insgesamt neun verschiedenen Gegner laufen auf einer vorgegebenen Strecke zu Ihrem Ziel, dass sie aber nicht erreichen sollten. Manche fliegen aber auch einfach über das Spielfeld.

RoboMouse HD Screen1
RoboMouse HD Screen2

Mit fünf verschiedenen Türmen haltet Ihr sie auf. Getötete Gegner lassen dann Münzen fallen, mit denen Ihr weitere Türme bauen dürft. Jede Verteidigungsanlage hat andere Schadens-Werte und sie müssen alle kombiniert werden, um ein Level erfolgreich abzuschließen. Mit Diamanten dürft Ihr die Türme noch etwas weiter upgraden. (ab iPad, ab iOS 6.0, englisch)

RoboMouse HD RoboMouse HD
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 73 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scott von Feuerwear: Macht auch mit 15 Zoll eine gute Figur

Die Produkte von Feuerwear sind mir ans Herz gewachsen, das Design und das Material finde ich einfach kultig – heute werfe ich einen Blick auf die Laptoptasche Scott 15.

Feuerwear Scott 15 4Feuerwear Scott 15 1Feuerwear Scott 15 2Feuerwear Scott 15 3

Ein Problem hatte ich mit dem neuen MacBook Pro, das ich euch in diesem Artikel vorgestellt habe: Es passte nicht mehr in meinen alten Messenger-Bag, ebenfalls ein Scott von Feuerwear. Im Handumdrehen habe ich mir die feuerrote Tasche in einer Nummer größer gesichert, damit das Notebook in 15 Zoll wieder sicher zur Arbeit transportiert werden kann. Diese Chance will ich natürlich nutzen, um euch das Produkt noch einmal vorstellen zu können – im Vergleich zum kleinen Bruder haben sich nämlich einige Details geändert.

Das Grundgerüst ist natürlich gleich geblieben. Auch Scott 15 besteht wie seine Brüder “13″ und “17″ zum großen Teil aus Feuerwehr-Schlauch, der bereits für einig Zeit im Einsatz war und von der Feuerwehr ausgemustert wurde. Das verwendete Material hat natürlich einen großen Vorteil: So ein Schlauch muss in seinem Leben richtig viel aushalten und ist dementsprechend langlebig. Für die Verarbeitung kommen natürlich nur unversehrte Schläuche in Frage, die zudem gereinigt und aufbereitet werden. Ein weiterer Aspekt: Das Design ist durch Aufdrucke und kleine Abnutzungserscheinungen bei jeder Tasche ganz individuell.

“Wir verwenden für unsere Produkte vor allem C- und B-Druckschlauch. In Deutschland gibt es Feuerwehrschlauch hauptsächlich in zwei Farben: rot und weiß. Deshalb gibt es die meisten unserer Produkte in diesen zwei Farben. Bei unsere Laptoptasche Scott drehen wir den Schlauch um. Das heißt das farbige Gewebe ist innen und die schwarze Gummierung ist außen. So können wir Scott auch in der Farbe schwarz produzieren”, berichten die Hersteller auf ihrer Webseite.

Scott 15 bietet mit seinen Maßen von 39.5 cm x 30.5 cm x 13 cm (BxHxT) genug Platz für ein Notebook mit 15 Zoll, in meinem Fall das oben erwähnte MacBook. Auch bei diesem Produkt kann man die Abgrenzung für das Notebook herausnehmen und den Innenraum so noch etwas größer gestalten, falls man mal etwas anderes transportieren möchte. Im Gegensatz zum kleinen Bruder hat man im großen Scott von Feuerwear noch einige andere Fächer.

Scott von Feuerwear bietet genügend Platz

So finden sich im Inneren zwei große Innenfächer, in denen man etwa ein iPad mini oder iPad Air unterbringen kann. Außerdem ist an einer Seitenwand eine kleine Reißverschlusstasche angebracht, an dessen Außenseite sich drei weitere kleine Fächer finden, etwa für Kleinkram wie Stifte. Klappt man den Deckel von Scott auf, entdeckt man zudem ein zusätzliches Fach für Dokumente einer Größe von bis zu DIN A4, das mit einem wasserfesten Reißverschluss ausgestattet ist. Zusätzlich baumelt auf der Innenseite ein Band mit einem kleinen Clip, Feuerwear selbst spricht hier von einem “Schlüsselfinder”. Ich persönlich fand diesen etwas störend und habe ihn kurzerhand herausgeschnitten.

Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird sich über ein weiteres Feature freuen. Neben dem verstellbaren Schultergurt gibt es auf der gepolsterten Rückseite der Tasche einen verstellbaren Beckengurt mit Klickverschluss, der den Transport auf zwei Rädern deutlich erleichtert, da Scott dann nicht mehr so leicht um den Körper rutscht. Bei normalen Tragen der Tasche stört der Gurt mit seinen beiden Verschlüssen nicht wirklich, trotzdem hätte ich mir eine Option gewünscht, dass man auf den zweiten Gurt auch verzichten kann.

Im Prinzip kann ich über den Scott von Feuerwear aber nichts negatives berichten – die Tasche erfüllt ihren Zweck, ist sehr sauber und vor allem solide verarbeitet und sieht noch dazu sehr schick aus, wenn man den Feuewehr-Stil mag. Insgesamt eine runde Sache, wenn da nicht der Preis wäre: 159 Euro sind schon eine Hausnummer. Dafür kann man sich im Feuerwear-Shop auch sein ganz eigenes Unikat zielgenau aussuchen. Zudem sollte man bedenken, dass alle Produkte von Feuerwear in Handarbeit entstehen – und das hat seinen Preis. Wer sich nicht bei Feuerwear anmelden möchte, kann die Laptoptasche auch bei Amazon bestellen – dann allerdings kann man nur die Farbe auswählen, nicht das individuelle Design.

Der Artikel Scott von Feuerwear: Macht auch mit 15 Zoll eine gute Figur erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Tank Battles, TuneIn iOS 7 Update und Wochenend-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Gameloft veröffentlicht Tank Battles.


Happy Birthday, MeteoGroup Deutschland.

Die MeteoGroup Deutschland feiert den fünften Geburtstag – und wir sahnen ab. Die Apps kosten alle aktuell nur 1 Euro. Top!
iPhone:
WeatherPro
Preis: 0,99 €

MeteoEarth
Preis: 0,99 €
iPad:
WeatherPro for iPad
Preis: 0,99 €

MeteoEarth for iPad
Preis: 0,99 €

Magisches Wetter
Preis: 0,99 €

TuneIn iOS 7 Update.

Das TuneIn Radio Pro hat sich heute dem Style von iOS 7 unterworfen. Wir finden das neue Design äußerst gelungen.
TuneIn Radio Pro
Preis: 0,89 €

Die besten iOS-Rabatte.

Produktivität: Heute kostenlos zum Mitnehmen: “UML SketchClass” (iPad), für die zuvor €1.79 hingelegt werden mussten.
UML SketchClass
Preis: Kostenlos
Spiele: Hier gibts was zu sparen: “Reiner Knizia’s Tigris…” (Universal) kostet diese Tage €0.89 statt €4.49. Spiele: €0.89 war mal. Heute gibt es “Out Brake” zum Nulltarif (iPad)
Out Brake
Preis: Kostenlos
Schule: “Toca House” (Universal) ist von €2.69 auf €0.89 gesenkt.
Toca House
Preis: 0,89 €
Unterhaltung: €0.89: Der Sparpreis für “Toca Robot Lab” (Universal). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €2.69.
Toca Robot Lab
Preis: 0,89 €
Schule: Rabatt bei “Toca Train” (Universal). €2.69 war mal. Heute: €0.89.
Toca Train
Preis: 0,89 €
Schule: “Toca Kitchen” (Universal) – vorher €2.69 – kostet aktuell €0.89.
Toca Kitchen
Preis: 0,89 €
Spiele: “A Brief History of the World” (Universal) ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €3.59. Schule: Guter Deal: “Toca Store” (Universal) schlägt mit €0.89 zu Buche. Zuvor waren es €2.69.
Toca Store
Preis: 0,89 €
Fotografie: Komplett umsonst künnt ihr die App “Backup Photos to Dropbox…” (iPhone) mitnehmen. (Zuvor €0.89) Schule: €0.89: Der Sparpreis für “Toca Tea Party” (iPad). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €2.69.
Toca Tea Party
Preis: 0,89 €
Spiele: Die Entwickler der App “Le Havre (The Harbor)” (Universal) reduzieren ihre Anwendung von €4.49 auf €0.89.
Le Havre (The Harbor)
Preis: 0,89 €
Spiele: Die iOS-App “Devil’s Attorney” (Universal) gibts heute für noppes! Ihr spart: €2.69
Devil's Attorney
Preis: Kostenlos
Spiele: Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Fetch™” (iPad). Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €2.69.
Fetch™
Preis: 0,89 €
Dienstprogramme: Dank der Reduzierung von “My Dashboard ™” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €0.89
My Dashboard ™
Preis: 0,89 €

Die besten Mac-Rabatte.

Mit “PDF Connect” spart ihr €0.89 – Heute kostet die App kein Geld.
PDF Connect
Preis: Kostenlos
“Templates Pro for Pages…” – vorher €17.99 – kostet heute gute €8.99. “Temps – Weather, Time &…” gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €1.79. “PDF to HTML” – vorher €8.99 – kostet heute gute €5.49.
PDF to HTML
Preis: 5,49 €
“Pilot’s Path” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €0.89.
Pilot's Path
Preis: Kostenlos
Ein Griff zu “Ratatam” lohnt, denn sie ist um €0.89 gesenkt und damit kostenlos.
Ratatam
Preis: Kostenlos
“PDF to XML” fällt im Preis von €8.99 auf €5.49.
PDF to XML
Preis: 5,49 €
“AskPoirot” ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €4.49.
AskPoirot
Preis: 0,89 €
“AnyMP4 MTS Converter” heute komplett kostenfrei! Vorher: €18.99.
AnyMP4 MTS Converter
Preis: Kostenlos
Reduzierung bei “eTunes”. Heute kostet die Anwendung €0.89 statt €5.49.
eTunes
Preis: 0,89 €
“iSchedule” fällt im Preis von €3.59 auf €0.89.
iSchedule
Preis: 0,89 €
Auch die Mac App “Hewbo PDF to Word Converter” erfreut sich einer Reduzierung von €8.99 auf €5.99.
Hewbo PDF to Word Converter
Preis: 5,99 €
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Koi Pond 3D” heute von €1.79 gesenkt.
Koi Pond 3D
Preis: Kostenlos
Mit “QuickHub” spart ihr €0.89 – Heute kostet die App kein Geld.
QuickHub
Preis: Kostenlos
“Praise” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €0.89.
Praise
Preis: Kostenlos
“Musique” mit Rabatt: €8.99 früher. Heute: €0.89.
Musique
Preis: 0,89 €
Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “AnyMP4 FLAC Converter” – Zuvor: €8.99.
AnyMP4 FLAC Converter
Preis: Kostenlos
Erfreulicher Rabatt bei “Capriccio”, für die ihr heute lediglich €0.89 hinlegen müsst. Zuvor waren €5.49 zu zahlen.
Capriccio
Preis: 0,89 €
“BigBen” fällt im Preis von €5.49 auf €0.89.
BigBen
Preis: 0,89 €
Die Mac-App “PDF to JPG” freut sich über den neuen Preis von €1.79 statt €2.69.
PDF to JPG
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Single der Woche: "Kinder des Lichts" von "Matteo Capreoli"


Wie jeden Freitag hat uns das iTunes-Team auch heute wieder einen Song zur Verfügung gestellt, den wir uns eine Woche lang kostenlos downloaden können. Diese Woche handelt es sich dabei um die Single "Kinder des Lichts" von “Matteo Capreoli", welcher sich bisher einen Namen als Produzent von Künstlern wie "Das Bo" und "Samy Deluxe" gemacht hat. Der gebürtige Reutlinger bezeichnet seine Musikrichtung selbst als "Freak-Folk-Soul" und hat neben der seiner Single auch die gleichnamige EP „Kinder des Lichts“ veröffentlicht.

In der Schweiz ist die Single ebenfalls kostenlos erhältlich.

Viel Spaß damit!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom & O2 senken Lieferzeit für iPhone 5s

Es ist noch nicht allzu lange her, da stellte der US-Konzern Apple neben dem iPhone 5c auch das iPhone 5s vor. Kurz nach dem Verkaufsstart war es kaum möglich, ein neues iPhone zu bekommen, denn fast überall waren sie vergriffen. Nun haben O2 und die Telekom ihre Lieferzeiten gesenkt.

Während im Apple Store noch 2-3 Wochen zu lesen ist, ehe das iPhone 5s geliefert wird, liest man bei O2 die Lieferzeit von 1-2 Wochen für einige Modelle – leider gilt das nicht für alle Gerätevarianten. Der Rest wird nach wie vor in 2-3 Wochen geliefert. Die Lieferzeiten für das iPhone 5s bei der Telekom haben sich ebenfalls wieder auf ein normales Niveau begeben, so liegen diese derzeit im Bereich von 2, 3 oder 4 Wochen – abhängig von Speichergröße (16GB, 32GB oder 64GB) und Farbe (gold, silber oder spacegrau).

Wissen sollte man, dass es aktuell

  • für Selbstständige und Geschäftskunden sowie
  • Schüler, Studenten und junge Leute

bei einigen Providern spezielle Preise für das iPhone 5s und das iPhone 5c gibt. Daher sollte man beim Kauf vorher erst mal die Angebote checken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bugs and Buttons 2: Was hat die Gratis-App der Woche zu bieten?

In dieser Woche gibt es eine kostenlose Kinder-App: Bugs and Buttons 2.

bugs-buttons2Bugs and Buttons 2 (App Store-Link) wird noch bis nächste Woche Donnerstag als Gratis-App der Woche hervorgehoben und kann demnach natürlich kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden. Der 312 MB große Download musste bis dato mit 2,69 Euro entlohnt werden und richtet sich an Kinder.

Bugs and Buttons 2 bietet insgesamt 18 Spiele und Aktivitäten, in denen man insgesamt 54 Erfolge und Belohnungen sammeln kann. Insgesamt stehen zwei verschiedene Spielmodi zur Verfügung. Zum einen kann man alle 18 Spiele selbst entdecken, zusätzlich gibt es aber auch eine automatische Führung durch die angebotenen Spielchen. Wie der Name natürlich schon sagt, spielt man mit Knöpfen und Insekten.

Alle 18 Spiele vorzustellen würde sicherlich den Rahmen sprengen, genau aus diesem Grund möchten wir nur einen ersten Einblick bieten. So müssen die Kids zum Beispiel Knöpfe mit einer Taschenlampe aufspüren, richtige Buchstaben dem Alphabet zuordnen oder aber auch ein kleines Käfer-Autorennen starten. Die Spielchen sind bunt gemischt und bieten zum einen Spaß, allerdings werden auch wesentliche Lernkompetenzen vermittelt.

Jedes Spiel verfügt über eine Anleitung, die zum Start angezeigt wird. Die Grafiken sind dabei wirklich gelungen, auch die Soundeffekte passen zum Spiel. Durch die integrierten Spiele erlernt das Kind das Zählen, verbessert den Gleichgewichtssinn und/oder die Feinmotorik.

Wie es sich bei einer Kinder-App gehört gibt es weder In-App-Käufe noch störende Werbebanner. Das Menü für die Einstellungen wurde mit einer Kindersperre versehen – hier müssen die Eltern eine Rechenaufgabe lösen, um zum Beispiel die Sprache ändern zu können oder die Musik zu deaktivieren. Die Spiele in Bugs and Buttons 2 machen Spaß und werden auch Anklang bei den Kids finden. Noch bis nächste Woche lässt sich die Unviersal-App kostenlos auf iPhone und iPad installieren.

Der Artikel Bugs and Buttons 2: Was hat die Gratis-App der Woche zu bieten? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS „Big Bang“: Eine Zeitreise im Webbrowser

Name: OS7-2.jpg
Hits: 5334
Größe: 6,2 KBWolltet ihr schon mal Mac OS „Big Bang“ in Aktion erleben? „Big Bang“ ist nicht der Nachfolger von Mavericks, sondern dessen Ur-Ur-Ur-Ur-...Ur-Urgroßvater. „Big Bang“ ist der Codename für Mac OS 7 – einem mittlerweile 22 Jahre alten Betriebssystem von Apple. Für diese Zeitreise braucht ihr keine alte Hardware vom Flohmarkt, sondern nur einen aktuellen Browser.

Der Entwickler James Friend hat den Mac OS 7 Emulator entwickelt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook mit Problemen beim Laden der Seiten

Facebook-Page-Issues

Facebook hat offenbar gerade einige Probleme.

Wer eine Facebook Seite aufruft bekommt unter Umständen nur eine Fehlermeldung angezeigt. Bei anderen Benutzern werden nur Teile der Seite geladen.

Noch hat sich Facebook nicht zu den Problemen geäussert, auf Twitter berichten aber viele Facebook Benutzer vom dem Phänomen. Auch bei Downrightnow sieht man den Ausfall.

Habt ihr ähnliche Probleme mit Facebook im Moment ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte um iPad Maxi nehmen immer mehr zu

12_9_ipad_render1

Nun hat auch der Mediendienst Cnet damit begonnen die Gerüchte rund um ein iPad Maxi aufzunehmen und berichtet davon, dass die Gerüchte durchaus stimmig sein könnten, wonach Apple im Frühjahr 2014 solch ein Gerät auf den Markt bringen könnte. Demnach soll das Retina-Display ein 12-Zoll verfügen und könnte somit zwischen den beiden MacBook Air-Modellen positioniert werden. Das iPad Maxi soll sich hauptsächlich an den Businessanwender richten und mit einer Tastatur ausgestattet sein. Somit würde Apple ein Notebook in iPad-Optik auf den Markt bringen. Dies würde einige Vorteile mit sich bringen und es darf auch mit einer sehr langen Akku-Laufzeit gerechnet werden.

Der Tod für das Macbook Air?
Hier stellt sich nun die Frage, ob Apple wirklich ein vollwertiges System auf dem iPad Maxi betreiben möchte, oder ob man weiterhin unter iOS arbeiten müsste. Wenn es bei iOS bleiben würde, kann man das Dateisystem des MacBook Air nicht einfach so ausblenden und man würde das iPad Maxi als mobile Arbeitsstation für “Zwischendurch” verwenden. Ein Notebook würde das iPad aber noch lange nicht ersetzen. In solch einem Fall wäre davon auszugehen, dass Apple sowohl die MacBook Air als auch die iPad Maxi-Linie parallel betreiben würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV ausreizen: Neue Funktionen nutzen und das Meiste aus der Apple-Set-Top-Box herausholen

Mit der Softwareversion 6.0 hat Apple das einstige „Hobby“ von Steve Jobs ein weiteres Mal um interessante neue Funktionen erweitert. So wurde das Anzeigen von Fotostreams mit Apple TV deutlich verbessert, die Box lässt sich nun via iPhone und iPad konfigurieren, wurde fit für Konferenzräume gemacht und vieles mehr. Erhältlich ist das Update für das Apple TV der 2. Generation und neuer – also für alle „schwarzen“ Apple-TV-Boxen. Wir stellen die Funktionen im einzelnen vor und zeigen auch versteckte Features. Musik Wieder eingeführt wurde für Apple TV die Möglichkeit, Musik direkt im … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Animationsspiel für Kinder zum Leben auf einer Burg für iPhone und iPad gratis

Wimmelburg_HD_IconDas heute kostenlose Animationsspiel Wimmelburg (iPhone und iPod Touch / iPad) von der Wolkenlenker UG ist ein tolles Spiel für Kinder ab zwei Jahren, in dem es darum geht, das Leben auf einer Burg zu entdecken. Die App wurde 2012 als bestes Kinderspiel mit dem deutschen Entwicklerpreis ausgezeichnet.

Die App bietet besonders viele niedliche Animationen, es gibt überall etwas anzutippen. Allein 50 verschiedene Charaktere sind in der Burg verteilt, daher auch der Name Wimmelburg. Und bei drei Figuren öffnet sich sogar ein kleines Minispiel, so kann man eine einfache Melodie nachspielen oder muss nach der Figur suchen, die sich geschwind an verschiedenen Stellen der Burg versteckt. Die Burg wird bevölkert von vielen Märchenfiguren – so haben die Eltern die Möglichkeit, die Märchen zu erzählen oder vorzulesen.

Kinder können mit der App also viel Neues entdecken und es bieten sich viele Gelegenheiten, den Kindern mehr über das Leben auf einer Burg im Mittelalter beizubringen.

Wimmelburg läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 6.0, belegt 75 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 1,79 Euro

Wimmelburg HD läuft auf allen iPad ab iOS 6.0, belegt 117 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Auf dem iPad Mini gibt es zur Zeit ein Problem mit Abstürzen, die Entwickler arbeiten daran. Der Normalpreis beträgt 2,69 Euro

Wimmelburg HD Screenshots

Das interaktive Buch Wimmelburg bietet für Kinder eine Reise in eine lustig animierte Burg mit rund 50 verschiedenen Figuren. Da gibt es Vieles zu entdecken – auch drei Minispiele sind versteckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocky Roads im Minecraft-Stil, Terraria mit XXL-Update

Minecraft-Fans können sich jetzt doppelt freuen: Es gibt ein Update für Terraria - und die neue App Blocky Roads ist auch da.

Der 2D Minecraft-Klon Terraria erhält mit dem Update nun einen Multiplayer-Modus. Das heißt, dass Ihr nun zu viert an einer Welt bauen dürft. Aber auch einen PVP-Modus gibt es, in dem Ihr Euch zu Teams zusammenschließt und das andere Team besiegt. Der Multiplayer-Modus läuft auch plattform-übergreifend, sodass Ihr theoretisch auch gegen Spieler mit Android-Geräten spielen könnt.

terraria Screen1

Ebenfalls an Minecraft erinnert das Universal-Game Blocky Roads. Der witzig gemacht Racer bringt 12 Strecken mit. Alle Inhalte sind in Minecraft-typischen Grafiken und Blöcken gehalten. Die Rennen fahrt Ihr in der Seiten-Perspektive. Ihr müsst dafür sorgen, im richtigen Moment Gas zu geben oder zu bremsen, damit Ihr nicht in Lava-Becken fallt oder auf dem Kopf landet.

Blocky Roads Screen1

Sonst müsst Ihr das Rennen neu starten. In jedem Level findet Ihr auch Münzen und Kisten. Mit den Münzen dürft Ihr entweder Euer Auto upgraden oder gleich ein neues kaufen – und die Kisten beinhalten Items, mit denen Ihr Eure Basis verschönern dürft.

Terraria Terraria
(601)
4,49 € (uni, 36 MB)
Blocky Roads Blocky Roads
(13)
1,79 € (uni, 42 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini: Retina-Display mit Burn-In-Problem?

Ende Oktober war bereits von Lieferschwierigkeiten des neuen iPad mini mit Retina Display zu hören. Jetzt stellt sich heraus, dass Burn-In-Probleme die Ursache sein sollen. Zulieferer Sharp bekommt die Produktion von IGZO-Panels nicht in den Griff. Wie die koreanische Seite ETNews berichtet, können die Lieferengpässe bei den Retina-Displays für das neue iPad mini darin begründet sein, dass die von Sharp gelieferten IGZO-Panels mit Burn-In-Problemen zu kämpfen haben. Diese sollen zwar für das bloße Auge nicht zu erkennen sein, doch die Displays scheitern an Apples penibler … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter’s überraschend erfolgreicher Börsengang

Quelle: http://placeit.breezi.com/productshots/8

Nach Facebook, war es gestern soweit und ein zweites großes soziale Netzwerk ging an die Börse. Obwohl Twitter in den bisher 7 Jahren kein Geld mit dem Netzwerk verdiente, wurde der Börsengang ein Riesenerfolg.

Startpreis einer Twitter Aktie war 26 Dollar, doch über den Tag wuchs der Wert um 73% auf mehr als 44$. Mit dem Börsenstart konnte Twitter insgesamt 2,1 Milliarden US-Dollar abwerfen. Zwar war dies eine Momentan-Aufnahme, doch fast eine Verdopplung des Kurses, hat mit ohne Wahrscheinlichkeit einige Investoren reich gemacht. Nun ist nur noch die Frage, wie sich der Twitter Kurs halten und stabilisieren kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saphirglas: Umsatz bei GT wird nach Vertrag mit Apple deutlich steigen

Der Glashersteller GT Advanced Technologies aus Merrimack, New Hampshire, plant – wie wir seit Anfang der Woche wissen – in Zusammenarbeit mit Apple eine neue Produktionsstätte in Mesa, Arizona, die unter anderem zur Herstellung von Saphirglas dienen soll.

saphirglas

GT Advanced hat in diesem Rahmen einen Vertrag über fünf Jahre mit Apple geschlossen, der GT dazu verpflichtet, größere Kapazitäten für Apple bereitzuhalten. Apple hat hierzu auch Vorauszahlungen in höhe von über einer halben Milliarde Dollar an GT geleistet.

Der Glashersteller erwirtschaftete mit der Saphirglasproduktion im laufenden Jahr etwa 11 Prozent seiner Einnahmen, beziehungsweise 28,9 Millionen Dollar. Die Firma erwartet eine beträchtliche Steigerung auf 600 bis maximal 800 Millionen US-Dollar, von denen 80 Prozent aus der Saphirglasherstellung kommen sollen. Das Unternehmen stellt sich also nach dem Vertrag mit Apple völlig neu auf, das Saphirglas wird zum Hauptgeschäft von GT und Apple möglicherweise der wichtigste oder einer der wichtigsten Auftraggeber.

Wozu das Glas eingesetzt werden soll, lässt sich noch nicht mit 100-prozentiger Sicherheit angeben. Aus Sicht Apples deutet der Umfang der neuen Geschäftsbeziehung wohl darauf hin, dass das Material nicht nur für Kameralinsen und den Fingerabdrucksensor verwendet wird, sondern in Zukunft – so sagen Gerüchte – das Gorilla Glass von Corning ersetzen könnte. Gorilla Glass wird aktuell für die Touchscreen-Displays eingesetzt.

Naheliegend erscheint auch die iWatch: Saphirglas würde sich hier vorzüglich eignen. Vielleicht stehen aus Mesa in Zukunft noch einige interessante Nachrichten an… (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tastenkürzel für iOS-7-Apps

In iOS 7 können Apps Tastaturkürzel definieren, auf die sich mit einem Bluetooth-Keyboard zurückgreifen lässt. Auch einige von Apples iOS-Apps unterstützen weitere Tastaturbefehle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLG Köln entscheidet im Dezember über Klage gegen Tagesschau-App

«Tagesschau»-App

Die ARD finanziert ihre Tagesschau-App mit dem Rundfunkbeitrag. Die Zeitungsverleger brauchen für vergleichbare Angebote zahlende Kunden. Das hat zu juristischem Streit geführt – ein Urteil kommt demnächst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air explodiert angeblich in australischem Vodafone-Store

Das iPad Air ist inzwischen seit einer Woche weltweit in den Geschäften erhältlich. Das ist noch nicht besonders lange, aber scheinbar lange genug, um schon für folgende Meldung zu sorgen: Die Zeitung The Daily Mail berichtet von einem iPad Air, das in einem australischen Vodafone-Store quasi explodierte, was die Evakuierung des Geschäfts nach sich zog.

Isoliertes Ereignis sorgt für Feuerwehreinsatz

Der in Rede stehende Vodafone-Store befindet sich in der australischen Hauptstadt Canberra. Dieser führt wie viele andere Geschäfte weltweit seit Freitag letzter Woche ebenfalls das iPad Air und hat dementsprechend auch mehrere Modelle in der Auslage.
Eines dieser Vorführmodelle sorgte am heutigen Freitag dafür, dass der Store komplett evakuiert werden musste. Verantwortlich war scheinbar eine extreme Hitzeentwicklung am Lightning-Port des iPad Air, die schließlich zu einer explosionsähnlichen Funken- und Rauchentwicklung führte, die immerhin den kompletten Store mit Rauch füllte. Das iPad Air wurde bei dem Ereignis komplett zerstört.
Der Store wurde evakuiert, und das iPad Air wurde während des darauffolgenden Feuerwehreinsatzes sichergestellt. Kurz nach dem Ereignis wurde das zerstörte iPad Air einem Beauftragten von Apple übergeben. Das Unternehmen soll nun untersuchen, was der Grund für das Ereignis war, das bisher einen Einzelfall darstellt.

(via MacLife)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unibox: Endlich wieder ein gutes Mailprogramm für OS X?

00-Bildschirmfoto-2013-11-05-um-22.36.36-minishadow_thumb

Es dürfte sicherlich vielen bekannt sein, dass das Mail-Programm von Apple im Moment mit einigen Fehlern behaftet ist bzw. war. Auch die Mail-Alternativen sind nicht gerade berauschend und man kann beispielsweise “Sparrow” oder “AirMail” verwenden. Sparrow wurde von Google gekauft und die Weiterentwicklung scheint auch nicht unbedingt schnell voranzuschreiten. AirMail ist zwar ein schlichtes und gutes Mail-Programm, dennoch fehlen einige Features. Nun ist ein neues Programm auf den Markt gekommen, welches wir etwas genauer unter die Lupe genommen haben, nämlich Unibox.

Das Design
Erstmals hat es eine App im iOS 7-Style auf den Mac geschafft und wir sind von der Qualität der Grafiken und der Usability einfach begeistert. Das Mail-Programm ist sehr clean und aufgeräumt. Dadurch entsteht gleich ein sehr gutes Gefühl im Bereich der Benutzerfreundlichkeit. Auch die allgemeinen Funktionen sind sehr gut eingebaut und es ist alles vorhanden, was man benötigt. Will man ein Mailkonto einrichten, kann man dies sowohl über einen Assistenten als auch über die manuelle Eingabe machen.  Zudem sind die Nachrichtenverläufe wirklich sehr nett animiert und auch gut verschachtelt.

Fazit:
In unsren Augen ist es momentan eines der besten Mail-Programme, die in den letzten Monaten auf den Markt gekommen sind. Natürlich gibt es noch ein paar kleine “Macken” am System selbst. Hier wird sich aber sicherlich noch einiges tun und wir nehmen an, dass die Entwickler in diesem Bereich noch nacharbeiten werden. Somit können wir euch nur empfehlen euch die App etwas genauer anzusehen. Der Preis der App liegt bei 8,99 Euro im App Store.

Download: Unibox – eightloops GmbH

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dwice: neues Puzzle-Spiel des Tetris-Erfinders


Gestern haben wir den Release bereits kurz erwähnt, heute wollen wir uns Dwice - new puzzle arcade game from Tetris inventor (AppStore) etwas genauer widmen. Das Spiel wurde von Andrey Novikov, dem Erfinder des legendären Klassikers "Tetris" erfunden und entwickelt. Was euch in der Mischung aus Puzzle- und Arcade-Spiel erwartet, das ihr für 1,79€ als Universal-App aus dem AppStore laden könnt, erfahrt ihr hier.

Ähnlich wie beim Tetris-Klassiker fallen auch in Dwice (AppStore) geom weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.11.13

Produktivität

SuperEgo SuperEgo
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

TextSoap Menu TextSoap Menu
Preis: Kostenlos
InerziaTimer InerziaTimer
Preis: Kostenlos
Duplicate Detector Duplicate Detector
Preis: Kostenlos
LXVII LXVII
Preis: Kostenlos
PDF Connect PDF Connect
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

InerziaIcon Lite InerziaIcon Lite
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Blood Pressure Management Blood Pressure Management
Preis: Kostenlos

Bildung

2DTurbo 2DTurbo
Preis: Kostenlos

Finanzen

Soziale Netze

Ratatam Ratatam
Preis: Kostenlos
Talk.to Talk.to
Preis: Kostenlos
Praise Praise
Preis: Kostenlos
ChatBook for Facebook ChatBook for Facebook
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Objective-Clean Objective-Clean
Preis: 4,49 €
cmdQuit cmdQuit
Preis: Kostenlos
WAND WAND
Preis: Kostenlos
QuickHub QuickHub
Preis: Kostenlos

Video

New DVD Ripper New DVD Ripper
Preis: Kostenlos
p2pCamViewer p2pCamViewer
Preis: Kostenlos

Spiele

Gather the Gems! Gather the Gems!
Preis: 4,49 €
CHAPELSHIRE CHAPELSHIRE
Preis: Kostenlos
Tickle Zooz Tickle Zooz
Preis: Kostenlos
The Cube The Cube
Preis: Kostenlos
Radiant Defense Radiant Defense
Preis: Kostenlos
Pilot Pilot's Path
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter-Apps WeatherPro und MeteoEarth reduziert

Zum fünften Geburtstag verkauft die MeteoGroup die Wetter-Apps sowohl in der iPhone- als auch iPad-Version zwei Tage lang für jeweils knapp 1 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney lässt löschen: Sonys iPad-Patzer verschwindet aus dem Netz

videodisneyWir nähern uns dem wohlverdienten Wochenende, wollen euch aber nicht in den Freitag-Abend entlassen, bevor wir euch die drei unten eingebetteten Clips mit auf den Weg gegeben haben. Der Erste bedarf einer etwas längeren Einleitung, die zwei anderen erklären sich von allein und zeigen unter anderem einen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicher vor NSA: Kim Dotcom plant für 2014 ‘Mega’-Messenger

1715246179 1358864068 564x423 Sicher vor NSA: Kim Dotcom plant für 2014 Mega Messenger
Der nicht ganz unumstrittene Kim Schmitz aka Kim Dotcom plant nun, nach gestartetem Hosting-Dienst Mega, einen weiteren Coup. Wie Schmitz auf der eigenen Website mitteilt, möchte er im nächsten Jahr einen verschlüsselten Messenger auf den Markt bringen. Mit diesem soll es möglich sein, Nachrichten zu versenden und Video-Chats durchzuführen, die nicht von staatlichen oder privaten Geheimdiensten abgehört werden können. Dies soll eine End-to-End-Verschlüsselung ermöglichen, ähnlich wie es, laut Apple, bei iMessage der Fall sein soll.

Eigentlich sollte in diesem Sommer ein verschlüsselter E-Mail- und Messeging-Dienst an den Start gehen, wie Edward Snowden in einem Dokument verlauten ließ. Dies ist bislang aber nicht geschehen und soll nun Anfang 2014, zumindest teilweise geschehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram ab sofort ohne Marihuana und Ecstasy

Instagram hat die Hashtags #Marihuana und #Ecstasy gesperrt. Die Aktion leuchtet durchaus ein.

Drogen-Dealer haben das Foto-Netzwerk offenbar für ihren Handel benutzt. So wurden laut BBC auch Videos der “Ware” gezeigt. Sogar ein Preis für den Stoff war angegeben. Die Kommentar-Funktion diente zum Verhandeln.

Instagram iOS 7

Offenbar kein Einzelfall. In den USA sollen, wie die SZ berichtet, auch Waffen via Instagram verkauft worden sein. Instagram gehört seit 2012 zu Facebook und legt Wert auf die Feststellung, dass auf der Plattform laut AGBs keine illegalen Geschäften betrieben werden dürfen.

Instagram Instagram
(33117)
Gratis (iPhone, 12 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lenovo will in Smartphone-Märkte vordringen, denen das iPhone zu teuer ist

Während Apple-CEO Tim Cook zuletzt deutlich gemacht hat, dass Apple kein Interesse am Marksegment preissensitiver Smartphone-Besitzer habe, da hierfür Abstriche im Funktions- und Qualitätsumfang gemacht werden müssten, möchte Lenovo genau dieses Segment erreichen. Gegenüber Bloomberg erklärte der CEO des weltweiten größten PC-Herstellers, dass man preiswerte Produkte für Schwellenländer anbiet ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.09 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Pure Pinball: Klassiker für iPhone & iPad neu aufgelegt

Es ist mal wieder Zeit für einen Klassiker: Pure Pinball gibt es ab sofort auch für iPhone und iPad.

Pure PinballErstmals 2003/2004 konnte man Pure Pinball auf dem PC oder der Xbox spielen, jetzt wird auch für Spaß auf iPhone und iPad garantiert. Als 1,79 Euro teure und 55,4 MB große Applikation begrüßt Pure Pinball (App Store-Link) mit dem Tisch “T-Rex Savage”, der extra zum 10. Geburtstag angefertigt wurde.

Die Gestaltung des Flippertisches gefällt mir gut, auch hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Kameraperspektiven. Entweder man wählt eine Draufsicht oder kann den Ball auf zwei verschiedenen Arten verfolgen. Sowohl unterhalb als auch oberhalb sind je zwei Flipper angebracht, mit denen man den Ball wieder durch die Gegend schießen kann. Wer einfach so etwas Spaß haben möchte, kann natürlich einfach ein paar Bälle hochjagen, wer jedoch die Absicht auf einen guten Highscore hat, sollte gezielt spielen.

Vorweg empfehle ich einen Blick in das Manual, das alle wichtigen Stellen und Punkte auf dem Tisch markiert. Wenn beispielsweise drei Elemente nebeneinander getroffen wurden, gibt es einen Multi-Ball, auch der Multiplikator lässt sich erhöhen, sowie ein Extra-Ball gewinnen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Flipper-Tischen ist Pure Pinball sehr rasant und man muss gute Reflexe beweisen, um den Ball im Spiel zu halten. Durch einfache Wischbewegungen nach rechts, links, oben oder unten kann man tilten, wer möchte kann auch einfach sein Gerät schütteln. So kann der ein oder andere Ball gerettet werden. Durch die verschiedenen Extras, Spielmodi und Sonderpreise, macht Pure Pinball richtig viel Spaß.

Alle Flipper, Bumper und Soundeffekte wurden speziell für das Retina-Display optimiert, auch ein Output via Airplay kann erfolgen. Die eigenen Bestleistungen werden im Game Center abgelegt und können von Freunden eingesehen und verglichen werden. Das Design ist gut, auch die Steuerung geht einfach von der Hand.

Was uns dann doch allerdings etwas erstaunt: Im Menü selbst sind noch zwei weitere Platzhalter für neue Tische, die bisher jedoch nur mit einem Fragezeichen bedeckt sind. Wann und ob es hier neue Flippertische geben wird, können wir zu diesem Zeitpunkt nicht sagen.

Wir halten fest: Für 1,79 Euro bekommt man einen einzigen Flippertisch geboten, der mit vielen Effekten und Sonderzielen aufwarten kann. Das rasante Gameplay erfordert schnelle Reaktionen und empfiehlt sich an Fans des Genres. Wer vom Flippern nicht genug bekommen kann, sollte definitiv auch einen Blick auf das empfehlenswerte Pinball HD werfen.

Der Artikel Pure Pinball: Klassiker für iPhone & iPad neu aufgelegt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Devil Devil's Attorney
(61)
2,69 € Gratis (uni, 312 MB)
Le Havre (The Harbor) Le Havre (The Harbor)
(153)
4,49 € 0,89 € (uni, 146 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Ra
(45)
2,69 € 0,89 € (uni, 31 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Medici HD
(68)
1,79 € 0,89 € (iPad, 13 MB)
Fetch™ Fetch™
(32)
2,69 € 0,89 € (iPad, 757 MB)
THINK® – Denk-Pfade THINK® – Denk-Pfade
(95)
1,99 € 0,89 € (iPhone, 121 MB)
THINK® – Denk-Pfade HD THINK® – Denk-Pfade HD
(82)
2,99 € 1,79 € (iPad, 121 MB)
Pilot Pilot's Path
(32)
0,89 € Gratis (uni, 110 MB)
FaceMe Backgammon FaceMe Backgammon
(176)
3,59 € Gratis (uni, 7.4 MB)
Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(118)
1,79 € Gratis (iPad, 38 MB)
FINAL FANTASY V FINAL FANTASY V
(80)
14,99 € 9,99 € (uni, 135 MB)
iSays - Simon Says Game iSays - Simon Says Game
(78)
0,89 € Gratis (uni, 22 MB)
Bézier Bézier
(15)
2,69 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Redline Rush Redline Rush
(193)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(7)
2,69 € Gratis (iPad, 8.6 MB)

Musik

Animoog Animoog
(632)
26,99 € 13,99 € (iPad, 19 MB)
TuneIn Radio Pro TuneIn Radio Pro
(10817)
5,99 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Song Exporter Pro Song Exporter Pro
(369)
0,89 € Gratis (uni, 7.6 MB)

Produktivität

Noteshelf - Notizen anfertigen & PDF-Dateien annotieren Noteshelf - Notizen anfertigen & PDF-Dateien annotieren
(688)
7,99 € 4,49 € (iPad, 83 MB)
days days
(12)
1,79 € 0,89 € (uni, 1.4 MB)
Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
(191)
8,99 € 4,49 € (uni, 85 MB)

Wissen

Vogelführer PRO HD - NATURE MOBILE Vogelführer PRO HD - NATURE MOBILE
(93)
10,99 € 5,99 € (uni, 547 MB)
Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen! Pilzführer PRO - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen!
(42)
9,99 € 5,99 € (uni, 420 MB)

Foto/Video

tadaa 3D tadaa 3D
(95)
1,79 € Gratis (iPhone, 15 MB)
vjay vjay
(382)
8,99 € 4,99 € (iPad, 327 MB)
ProCamera 7 ProCamera 7
(124)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 35 MB)
PhotoString PhotoString
(39)
0,89 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)

Musik

Klavierlehrer Klavierlehrer
(53)
2,69 € 0,89 € (uni, 24 MB)
Beat - Music player Beat - Music player
(21)
0,89 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Turnplay - Der Nr. 1 Schallplattenspieler für das iPad Turnplay - Der Nr. 1 Schallplattenspieler für das iPad
(44)
5,49 € 0,89 € (iPad, 41 MB)

Wetter

MeteoEarth MeteoEarth
(348)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(1025)
3,99 € 0,99 € (iPad, 23 MB)
WeatherPro WeatherPro
(25033)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 19 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(15081)
3,99 € 0,99 € (iPad, 27 MB)

Kinder

Toca Kitchen Toca Kitchen
(102)
2,69 € 0,89 € (uni, 19 MB)
Toca Robot Lab Toca Robot Lab
(32)
2,69 € 0,89 € (uni, 15 MB)
Toca Train Toca Train
(61)
2,69 € 0,89 € (uni, 28 MB)
Wordical - Das Wortspiel auf Deutsch, Englisch, Spanisch, ... Wordical - Das Wortspiel auf Deutsch, Englisch, Spanisch, ...
(34)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 44 MB)
Wimmelburg Wimmelburg
(110)
1,99 € Gratis (iPhone, 72 MB)
Wimmelburg HD Wimmelburg HD
(207)
2,99 € Gratis (iPad, 112 MB)

Reise/Navi

TomTom D-A-CH TomTom D-A-CH
(1135)
34,99 € 25,99 € (uni, 480 MB)

Gesundheit/Fitness

Star Trainer Premium Star Trainer Premium
(7)
44,99 € 8,99 € (iPhone, 373 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

The Cave The Cave
(65)
5,49 € 4,49 € (1178 MB)
BVS Solitaire Collection BVS Solitaire Collection
Keine Bewertungen
17,99 € 4,49 € (53 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
(8)
35,99 € 17,99 € (8039 MB)
Pro Snooker and Pool 2012 Pro Snooker and Pool 2012
(15)
8,99 € 5,99 € (95 MB)
Unstoppable Gorg Unstoppable Gorg
(44)
8,99 € Gratis (706 MB)
Max Payne 3 Max Payne 3
(56)
35,99 € 17,99 € (31003 MB)

Produktivität

Sandy Beach 3D Sandy Beach 3D
(15)
1,79 € 0,89 € (32 MB)
Fantastical Fantastical
(196)
17,99 € 13,99 € (10 MB)

Foto/Video

MP4 Video Converter MP4 Video Converter
Keine Bewertungen
17,99 € Gratis (28 MB)
4Video MP4 Converter 4Video MP4 Converter
Keine Bewertungen
18,99 € Gratis (40 MB)
CollageIt 3 Pro CollageIt 3 Pro
(7)
8,99 € 4,49 € (13 MB)
CollageIt Pro CollageIt Pro
(18)
8,99 € 4,49 € (6.3 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Nike+ FuelBand, Die Simpsons Springfield, Google Drive, Adsense, Hangouts

nike_fuelband_app20

Ein kleiner Schweif durch den App Store. Seit wenigen Tagen ist Nike+ FuelBand auf dem Markt. Das Fitness-Armband kann wahlweise im Apple Online Store oder direkt im Nike Online Store bestellt werden. Die zugehörige iOS-App hat nun ein Update spendiert bekommen. Sporadisch verlor das das Nike+ FuelBand die Verbindundung zur App. Genau hier hat Nike nun nachgebessert. Zudem gab es Verbesserungen bei der Synchronisation von Daten. Darüberhinaus hat Nike an weiteren kleinen Fehlern gearbeitet.

+++++++

simpsons_app_1

Die Simpsons Springfield. Nachdem die Geister und Gremlins bekämpft wurden, wartet nun Level 37 auf euch. Neue Figuren, neue Gebäude, neue Dekorationen und natürlich neue Aufgaben. Milhouse muss die Ehekrise von Kirk und Luann miterleben. Steht ihr ihm zur Seite?

+++++++

handouts131

Drei drei Updates stellt Google bereit. Hangouts, Drive und Adsense haben eine Aktualisierung spendiert bekommen. Bei Google Hangouts 1.3.1 heißt es

Geräte-, Gesprächs- oder Stimmungsstatus: Teilen Sie anderen mit, welches Gerät Sie verwenden, ob Sie sich im Gespräch befinden oder wie Ihre Stimmung ist.

Adsense 1.3.4: Endlich läuft die App wieder. Die alte Version startete und stürzte direkt wieder ab, dies ist nun behoben. Neue Sprachen stehen zur Verfügung, Übersetzungen wurden optimiert und außerdem könnt ihr jetzt schnell zwischen den Bildschirmen mit wichtigen Berichtmesswerten für jeden Bereich in der Übersicht wechseln, indem ihr die jeweilige Seite nach oben oder unten ziehen. Auf die gleiche Weise könnt ihr in den anderen Berichten zwischen den neuen ausführlichen Berichten zu den einzelnen Zeilen wechseln.

Nummer 3 im Bunde ist Google Drive. Google Drive 2.1 unterstütz nun mehrere Konten, so dass ihr innerhalb der App z.b. zwischen private, geschäftlichen und anderen Google Konten wechseln könnt. Zudem wurden iOS 7 Anpassungen vorgenommen, das Anmeldeverfahren verbessert und die Unterstützung von AirPrint und Google Cloud Print implementiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel "Battle Worlds: Kronos" jetzt erhältlich

Der Bremer Spieleentwickler King Art hat das im Frühjahr angekündigte rundenbasierte Strategiespiel "Battle Worlds: Kronos" auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Tastatur-Kurzbefehle für Safari, Mail & Pages

logitechsolarfolio500Solltet ihr im Besitz einer Bluetooth-Tastatur für das iPad sein, dann wisst ihr inzwischen sicher schon, dass das zusätzliche Keyboard nicht nur zur Texteingabe benutzt werden kann, sondern (mit den entsprechenden Einstellungen) auch in der Lage ist, das komplette iPad zu bedienen. Vom Start ausgewählter Applikationen, bis [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flammen, Rauch und Funken: iPad Air fängt Feuer

Feuer und Flamme für das iPad Air? So viel Begeisterung über das neue iPad Air kann wohl kaum dazu geführt haben, dass Flammen, Rauch und Funken aus dem Gerät austraten. So explosionsartig hatte bislang nur das iPhone eingeschlagen. In einem Vodafone-Geschäft in Canberra, Australien fing ein nagelneues iPad Air – ein Vorführmodell – Feuer. Explosion und Feuer waren so stark, dass die Feuerwehr anrücken musste, um aus dem Gerät austretenden Rauch und Funken zu löschen und das Geschäft evakuieren zu lassen.Das Feuer sei entstanden, als plötzlich Flammen aus dem Lade-Port des iPads … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter bringt Alpha-Tests für Android Benutzer

Twitter-App-Icon-on-Nexus-5

Facebook hat einen Beta und sogar einen Alpha Kanal um neue Versionen von den Benutzern testen zu lassen.

Auch Twitter bietet die Möglichkeit Beta Versionen zu testen. Neu kann man sich auch für Alpha Versionen bewerben, um diese auf seinem Android Smartphone ausprobieren zu können.

Im Gegensatz zu den oben genannten Versionen, muss man sich für den Twitter Alpha Kanal bewerben und wird dann per E-Mail benachrichtigt wenn’s geklappt hat.

Mehrmals pro Woche bekommt man dann neue Versionen der Twitter Android App mit neuen Features und Bugfixes.

Sicher nichts für den normalen Benutzer, aber wer gerne ganz früh neue Ideen der Twitter Entwickler sehen möchte, kann sich ja mal beim Twitter Alpha Kanal anmelden.

Lasst mich wissen falls ihr angenommen wurdet. (via Twitter)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hot Mess: das "heißeste" Spiel der Woche


Am gestrigen Spiele-Donnerstag sind etliche verrückte Casual-Games im AppStore erschienen, von denen wir euch einige bereits vorgestellt haben, einige noch vorstellen wollen. Das aus unserer Sicht bisher verrückteste und vorallem "heißeste" kommt aber nun an die Reihe: Hot Mess (AppStore) von Indie-Entwickler Nicholas Ralabate. Der Name der 1,79€ teuren und leider nur für iPhone und iPod touch optimierten App kann als "heiße Schweinerei" übersetzt werden.

Und genau darum geht es auch. Allerdings darfst du diese nicht selber machen, sondern musst sie quasi beschützen. Ein leichtbekleidetes Pärchen in einem Hotel macht das, was ein leicht bekleidetes Pärchen in einem Hotel nun einmal macht. Doch dabei bemerken sie leider nicht, dass im Haus ein Feuer ausgebrochen ist.

Doch alles kein Problem, denn du nahst schon. Dabei wird dir auch richtig heiß, allerdings nicht vom Zuschauen, sondern von den Flammen. Denn du bist nicht als Spanner unterwegs, sondern als Löschroboter. Ihn gilt es durch weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CatchApp: 18 Services in einer App vereint

Wollt Ihr wissen, wie Arbeiten in Eurer Cloud vorangehen? Mit der App CatchApp findet Ihr das einfach heraus.

Um die kostenlose iPhone-App nutzen zu können, benötigt Ihr einen Account. Mit diesem verbindet Ihr dann die sagenhaften 18 (!) verschiedenen Services wie Dropbox, Google Drive und GitHub. Außerdem dürft Ihr für verschiedene Projekte auch eigene Listen anlegen, um die Übersicht zu behalten.

CatchApp Screen2
CatchApp Screen1

Als nächstes legt Ihr noch fest, über welche Aktivitäten Ihr benachrichtigt werden wollt. Ihr könnt auch sehen, wie Eure Kollegen Projekte (ab-)arbeiten. Wenn etwas vorangeht, erhaltet Ihr eine Push-Benachrichtigung. Pro Monat sind 100 davon kostenlos, weitere 100 dürft Ihr für 99 Cent erwerben. Außerdem werden alle Änderungen in einem News-Feed gesammelt, sodass Ihr sie immer schnell abrufen und kontrollieren könnt. (ab iPhone 4, ab iOS 5.0, englisch)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter ist an die Börse gegangen

new_twitter_logo

Gestern war es endlich soweit und das zweitgrößte soziale Netzwerk ist an die Börse gegangen. Twitter ist mit einem Richtkurs von 26 US-Dollar pro Aktie in den ersten Handelstag gestartet und konnte die Aktionäre anscheinend sofort überzeugen, da der Kurs jetzt schon bei ca. 45 US-Dollar pro Aktie liegt. Somit haben die ersten Aktienkäufer binnen eines Tages ihr Kapital fast verdoppelt. Natürlich ist dies eine erste Momentaufnahme der Aktien, jedoch war dies wohl einer der erfolgreichsten Starts eines Internetunternehmens.

1,8 Milliarden Kapital
Anfänglich hat Twitter ein Kapital von 1,8 Milliarden ausgeschüttet bekommen und nun ist das komplette Aktienpaket von Twitter ca. 3,6 Milliarden US-Dollar schwer. Sozialen Netzwerke scheinen an der Börse immer beliebter zu werden und man kann damit rechnen kann, dass weitere Unternehmen dem Beispiel von Facebook und Twitter folgen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimpleDock: Kanex kündigt USB-Dock mit iPhone-Ablage an

dock-featureDer Zubehör-Hersteller Kanex, euch eventuell schon durch die Ladestationen für iPhone und iPad bekannt, hat mit dem SimpleDock ein USB-Hub für Mac-Nutzer angekündigt, das gleichzeitig als iPhone-Ablage eingesetzt werden kann. Auf der Rückseite mit drei USB 3.0 Anschlüssen, einem dedizierten 10-Watt Ladeport und einer Gigabit-Ethernet-Buchse ausgestattet, bietet sich das SimpleDock zur statischen Platzierung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 FLAC Converter

AnyMP4 FLAC Converter kann fast alle Video/Audios in FLAC umwandeln. Er ermöglicht es Benutzern auch, FLV, F4V, SWF und FLAC Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV, M4A etc. konvertieren. Er unterstützt mehrere andere Eingebeformate inkl. TS, MP4, MOV, M4V, AVI, WMV, MP3, MP2, usw. Deshalb können Sie Audio-Datei auf iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, dem neuen , iPod nano 7, iPod touch 5, iPod Classic bequem genießen. Außerdem ist das Programm in der Lage, Audiospur von Videodatei zu extrahieren und sie in Ihre benötigen Audio-Formate umzuwandeln. Darüber hinaus besitzt dieser wunderbare FLAC Konverter super hohe Ausgabequalität und schnelle Umwandlungsgeschwindigkeit

Haupteigenschaften:

1.Video und Audio in FLAC Audioformat konvertieren

* MP4, MOV, M4V, MPEG etc. in FLAC konvertieren

Dieser leistungsstarke FLAC Konverter hat die Fähigkeit, Videoformat wie MP4, AVI, WMV, MKV, RMVB, MOV, M4V, MPEG usw. zu FLAC umzuwandeln. Sie können auch Audiospur von Videodatei extrahieren und sie in Ihre benötigen Audioformate konvertieren.

* FLV, F4V, SWF und FLAC in MP3/AAC/AIFF/ALAC/M4A/WAV konvertieren

AnyMP4 FLAC Converter hilft FLV, F4V, SWF und FLAC Dateien in jegliches Audioformat inkl. MP3, MP2, WMA, AC3, AIFF, ALAC, WAV, M4A, OGG usw. mit ultraschneller Geschwindigkeit zu konvertieren.

*Tragbare Geräte unterstützen

Mit diesem FLAC Converter können Sie die konvertierten Videos und Audios auf den tragbaren Geräten wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod classic, iPod nano 7 und anderen digitalen Player abspielen.

2.Video nach Wusch anpassen

*Videoeffekt bearbeiten

Dieser perfekte FLAC Video Converter ermöglicht es Ihnen, Video-Effekt nach Ihren Bedürfnissen zu bearbeiten. Sie können Video-Effekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße zuschneiden, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser vielseitigen FLAC Video-Konverter APP können Sie Ausgabe Video/Audioeinstellungen wie z.B. Video-Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate justieren.

3.Batch-Konvertierung und einfach zu bedienen

* Batch-Konvertierung

Mit Hilfe dieser besten FLAC MP3 Converter können Sie mehr als eine Video/Audiodatei in verschiedene Formate mit schneller Geschwindigkeit gleichzeitig konvertieren. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

*Bequem zu bedienen

Diese FLAC Converter APP hat klare Oberfläche, die dabei hilft, das Programm einfach und bequem zu bedienen. Mit dem eingebauten Player können Sie das Video leicht vorschauen. Außerdem können auch Sie Lieblingsbilder gefangennehmen und sie in den zuvor gewählten Dateiordner speichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Gegen die Wand

Gegen die Wand
Fatih Akin

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Drama

Um der traditionellen Strenge ihrer Familie zu entfliehen, überredet die zwanzigjährige Sibel (Sibel Kekilli) den desillusionierten Alkoholiker Cahit (Birol Ünel) zur Scheinehe ohne gegenseitige Verpflichtungen. Doch Cahit verliebt sich in sie. Als auch Sibel ihre Liebe zu ihm entdeckt, ist es zu spät: Cahit hat einen ihrer Liebhaber im Eifersuchtswahn erschlagen. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis findet Cahit Sibel in Istanbul und hofft noch immer auf eine gemeinsame Zukunft.

© Wüste Filmproduktion / Corazon International / NDR

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 16 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tivizen Pico 2 im Test: Perfektes TV für die iDevices

Wenn Ihr zu Eurer Lieblings-Sendung nicht vor Eurem Fernseher sitzen könnt, macht Tivizen Pico 2 das wieder gut.

Schon der erste DVB-T Empfänger erlaubte das Fernsehen auf iPhone, iPod und iPad. Nun kommt aber der Nachfolger Pico 2 mit einigen Verbesserungen. Wir haben den Pico 2 auf Herz und Nieren geprüft und sind sehr angetan. Eines der spannendsten Features: Interessante Sendungen dürft Ihr auch direkt auf Eurem Gerät aufnehmen und jederzeit erneut ansehen. Wenn Ihr unterbrochen werdet, könnt Ihr das Programm auch einfach pausieren und danach zeitversetzt weiterschauen.

tivizen Pico 2 Bild1
tivizen Pico 2 Bild2

Zum Fernsehen wird außerdem keine Internetverbindung benötigt, da das Pico 2 DVB-T empfängt. Dank dem neuen Web-Browser, den die dazugehörige App mit sich bringt, könnt Ihr nun auch während des Fernsehens ganz einfach im Web surfen oder Eure Mails lesen. Kompatibel ist das Gerät mit allen iDevices mit Lightning-Anschluss. Außerdem könnt Ihr während Ihr das Fernsehprogramm genießt, Euer Gerät laden – sehr praktisch. Genauso wie die Möglichkeit, die Sender, die in einzelnen Städten verfügbar sind, zu speichern. Bei einem Ortswechsel müsst Ihr dann nicht neu suchen.Tivizen Pico 2 kostet 59 Euro und ist ab sofort erhältlich.

Tivizen Pico2 DVB-T Tivizen Pico2 DVB-T
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 22 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Hangouts-App erweitert Statusanzeige

Nutzer der Kommunikations-App können ihren Kontakten nun signalisieren, welches Gerät sie gerade einsetzen, ob sie in einer Unterhaltung stecken – und wie sie gelaunt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur dieses Wochenende: Mac Life Spezial Mavericks – Sonderheft nur 4,99 statt 7,99 Euro!

Apple hat endlich das neue Mac-Betriebssystem OS X 10.9 veröffentlicht. Zahlreiche neue Funktionen machen den Umgang mit dem Mac jetzt noch einfacher. Neben neuen Apps wie iBooks bietet Mavericks auch viele Verbesserungen im Detail. Die Kalender-App ist jetzt noch besser zu bedienen und der Mac kann von nun an deutlich komfortabler mit zwei Bildschirmen umgehen.Das Mac Life Sonderheft erläutert auf verständliche Weise alle Details zu Mavericks. So können Sie sofort von allen Verbesserungen des kostenlosen Betriebssystems sofort profitieren!Bis Montag erhalten Sie das Sonderheft über … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Retina MacBook Pro behebt Tastatur- und Trackpad-Problem

Kurz nach der Veröffentlichung der überarbeiteten MacBook Pro mit Retina Display wurden Aussetzer bei der Tastatur und dem Trackpad bekannt. Beim 15-Zoll-Modell gab es vereinzelt Probleme mit der Grafikkarte.
Apple hat auf diese Probleme reagiert und in der Nacht auf heute EFI-Updates für die neuen MacBook Pros veröffentlicht. Das «MacBook Pro Retina EFI Update v1.3» wird gemäss dem Beschrieb für alle Nutzer des neuen 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display empfohlen und behebt das Tastaturen- und Trackpad-Problem. Das «MacBook Pro Retina EFI Update v1.2» wird allen Nutzern des neuen 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display empfohlen und behebt Probleme mit den NVIDIA-Grafikkarten, bei denen «in selten Fällen» nach dem Ruhezustand oder Neustart des Systems die Leistung der Grafikkarte nicht vollständig genutzt werden konnte.

Die Updates können über die Support-Seite von Apple oder den Mac App Store heruntergeladen und installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gardenscapes: Mansion Makeover

Willkommen zurück bei Gardenscapes! Nachdem der Garten seine Schönheit und Pracht zurückerhalten hat, wird es höchste Zeit, ihn einigen Gästen zu zeigen! Zum Glück besitzt das Anwesen eine geräumige Halle, in der sich alle versammeln können. Das einzige Problem ist, dass sich die Halle in einem schlechten Zustand befindet. Die Tapete wellt sich, der Kamin ist kalt und zerfallen und Stapel alter Zeitungen liegen überall herum. Es ist Zeit, wieder einmal die Ärmel hochzukrempeln und die Halle mit der heroischen Hilfe von Butler Austin in ein Meisterwerk zu verwandeln!

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

KOMME IN DEN GENUSS DIESER MERKMALE:

  • Über 60 verschiedene i-Spy-Levels und mehr als 3000 versteckte Objekte zum Finden
  • 60 einzigartige Objekte für die Inneneinrichtung
  • 3 verschiedene i-Spy-Modi plus Quests und Mini-Spiele
  • Unnachahmlicher Austin als Butler und deine rechte Hand
  • Dutzende von Game-Center-Erfolgen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: AirPort Express zum Sonderpreis; MacBook-Pro-Benchmarks

AirPort Express zum Sonderpreis - Amazon bietet den WLAN-Router derzeit für nur 85 Euro inklusive versandkostenfreier Lieferung an (Partnerlink). Zum Vergleich: Bei Apple kostet das Gerät 99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Lieferzeit über den Apple Online Store verschlechtert sich leicht

Seit einer Woche läset sich das iPad Air nun bestellen. Sowohl Telekom, als auch Vodafone und Base bieten das iPad Air mit Vertrag an. Gleichzeitig verkauft Apple das iPad Air ohne Vertrag über den Apple Online Store.

ipad_air

Zum Verkaufsstart vor einer Woche konnte Apple alle 16 Modelle des iPad Air sofort ausliefern. Nach und nach verschlechterte sich die Liefersituation. Zunächst waren nur die größeren Modelle (64GB und 128GB) betroffen. Nun weitet sich die angespannte Situation auf fast alle Modelle aus.

15 von 16 iPad Air Modellen sind nun mit „Versandfertig: 5 – 10 Arbeitstage“ gekennzeichnet. Lediglich das iPad Air 16GB WiFi spacegrau kann sofort ausgeliefert werden.

Apple hatte das iPad Air im Oktober zusammen mit dem iPad mini mit Retina Display vorgestellt. Das iPad Air ist 20 Prozent dünner und 28 Prozent leichter als das iPad 4. Das Tablett verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048×1536 Pixel, einen A7 64-Bit Prozessor, M7 Bewegungs-Coprozessor, FaceTime HD Kamera, 5MP iSight Kamera, WiFi, LTE (je nach Modell), Bluetooth 4.0, Lightning und einiges mehr.

Hier findet ihr das iPad Air im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Day LA: Vampirjagd als Mehrspieler-Duell


Mit dem reinen Mehrspieler-Titel Dark Day LA (AppStore) von Gamious wollen wir euch eine weitere Neuerscheinung des gestrigen Spiele-Donnerstags vorstellen. Die 1,79€ teure App ist gut 80 Megabyte groß und nur für iPad verfügbar. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass es sich um ein Spiel handelt, dass nur von zwei Spielern gegenübersitzend an einem Gerät gespielt werden kann - und da bietet sich das iPad mit seiner Display-Größe nun einmal deutlich mehr an als ein kleines iPhone.

In einer düsteren Nacht in LA treibt ein Vampir, gespielt von einem der beiden Spieler, sein Unwesen und stillt seinen Durst nach Blut. Der andere Spieler versucht dies als Scharfschütze natürlich zu verhindern. Jeder sieht dafür auf seiner Hälfte des Displays die gleiche Szene des nächtlichen LAs, die Steuerung und die Aufgaben unterscheiden sich aber natürlich.

Als Vampir, der sich als Mensch tarnt, um nicht aufzufallen, musst du am Anfang erst einmal vom Mitspieler verdeckt festle weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dwice: Tetris-Erfinder fordert besonders schnelle Finger

Der Entwickler von Dwice ist nicht irgendjemand, sondern der Macher von dem Klassiker schlecht hin: Tetris.

DwiceSpiele, bei denen gleich mehrere Sachen gleichzeitig machen muss, können entweder zu kompliziert sein oder einfach Spaß machen. Dwice (App Store-Link) ist eine Mischung aus Arcade- und Puzzlegame, bei dem man gute Reflexe und flinke Finger benötigt. Aber auch die Kunst im Voraus zu planen sollte man beherrschen, wenn man in diesem Spiel erfolgreich sein möchte. Das Spiel kostet aktuell 1,79 Euro und steht exklusiv nur für iPad und iPhone als Universal-App zur Verfügung. Mit einer Downloadgröße von rund 10 MB ist es unterwegs zügig geladen und ist mit seiner Mindestanforderung von iOS 4.3 sehr genügsam.

Eigentlich kann nichts schlechtes dabei herauskommen, wenn Mr. Tetris – Alexey Pajitnov – ein neues Spiel entwirft. So ist es auch der Fall bei Dwice. Das Spielprinzip ist einfach und die Steuerung geht einem sofort in Fleisch und Blut über. Das Ziel bei Dwice ist es, ganz ähnlich zu Tetris, zu verhindern, dass die geometrischen Formen, die von oben nach unten fallen, den unteren Bildschirmrand erreichen. Verhindern kann man dieses, indem man die geometrischen Formen durch Kollision zerstört.

Dwice hat unterschiedliche Level mit entsprechenden Schwierigkeitsstufen. So muss man in einem Level bestimmte Ziele erreichen, damit man die nächste Ebene spiele darf. Insgesamt bietet Dwice 18 Level in denen man sein Können unter Beweis stellen kann. Je besser man ein Level abschließt, desto höher ist der Score, den man in Game Center verewigen kann. Zerstören kann man die geometrischen Formen, indem man mit dem Finger eine auswählt, während man den Finger auf dem Display lässt, und diese dann mit einer gleichen Form kollidieren lässt. Kollidiert man mit einer anderen Form, dann ist das Spiel beendet. Auch wenn es zu viele der Formen an den unteren Bildschirmrand schaffen, wird es kritisch.

Damit die Sache in Dwice noch etwas interessanter wird, kann man per In-App-Kauf nicht nur einige hilfreiche Power-Ups erwerben, sondern auch die Möglichkeit mit mehreren Fingern gleichzeitig zu spielen. So können auch mehrere Personen gleichzeitig an einem Gerät antreten, auch wenn das manchmal richtig eng werden kann. Dabei ist muss man sich schon alleine richtig anstrengen, um genügend Geschwindigkeit und Koordination zu behalten, um mit seinem Finger nicht die Übersicht zu verlieren, wenn es in späteren Leveln richtig schwer wird. Dwice ist ein gelungener Mix aus Arcade und Puzzle, der durchaus Potential zur Suchtgefahr hat. Optische Eindrücke des Spiels gibt es im folgenden Video.

Gameplay-Trailer: Dwice

Der Artikel Dwice: Tetris-Erfinder fordert besonders schnelle Finger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. November (10 News)

Heute ist viel los in der Apple-Welt. Unser News-Ticker fasst zusammen.

+++ 15:40 Uhr – iPad mini: Release verzögert sich? +++
Laut einem Bericht der koreanischen Webseite ETNews hat Sharp erhebliche Probleme bei der Produktion der Retina-Displays für das iPad mini der zweiten Generation. Wir können bisher nur festhalten: Das neue iPad mini soll im November erscheinen, einen genauen Termin gibt es aber noch nicht. Den Bericht könnt ihr auf Englisch lesen.

+++ 11:30 Uhr – Apple: iPad Air abgebrannt +++
In einem Vodafone-Shop in Australien hat ein iPad Air Feuer gefangen und dafür gesorgt, dass die Feuerwehr anrücken musste. Mehr zum Fall lest ihr bei DailyMail.

+++ 8:15 Uhr – Zubehör: Thunderbolt Drive+ von Elgato +++
Elgato hat mit dem Thunderbolt Drive+ eine weitere, extrem schnelle, SSD-Festplatte vorgestellt. Mit Datenübertragungen von bis zu 420 MB/s lassen sich Daten blitzschnell transferieren. Das Drive+ gibt es mit 265 und 512 GB Speicher für 499,95 Euro beziehungsweise 899,95 Euro.

+++ 8:15 Uhr – Apps: Facebook-Beiträge auf dem iPad bearbeiten +++
Ab sofort können auch iPad-Nutzer in der Facebook-App (App Store-Link) Beiträge im Nachhinein bearbeiten. Die iPhone-Version hat diese Funktionalität schon vor einigen Monaten erhalten.

+++ 7:50 Uhr – Apple: iBooks ebenfalls mit Update +++
iBooks für den Mac wurde ebenfalls aktualisiert. Hier beschränkt sich Apple auf Fehlerbehebungen und verbessert die Performance des Programms.

+++ 7:45 Uhr – Apple: Mail-Probleme unter Mavericks behoben +++
Außerdem hat Apple ein Mail Update für Mavericks veröffentlicht, dass die Probleme mit Gmail-Accounts beheben soll. Weiterhin gibt es Fehlerbehebungen für Nutzer mit individuellen Gmail-Einstellungen.

+++ 7:40 Uhr – Apple: Update für MacBook Pro +++
Die Trackpad- und Tastatur-Probleme beim neuen MacBook Pro Retina 13 Zoll, sollen mit dem EFI Update 1.3 behoben sein. Alle betroffenen Nutzer können das Update über den Mac App Store beziehen.

+++ 7:30 Uhr – Apps: Runkeeper mit M7 Coprozessor +++
Auch die Fitness-App Runkeeper (App Store-Link) wurde nun so optimiert, dass der M7 Coprozessor verwendet wird. Aktivitäten werden ab sofort auch im Hintergrund erfasst, auch ein Schrittlängendiagramm lässt sich auf dem iPhone 5s anzeigen. Des Weiteren lassen sich Workouts ganz einfach via AirDrop mit Freunden in der Nähe teilen.

+++ 7:25 Uhr – Apps: Google Drive unterstütz Multi-Login +++
Ab sofort kann man sich in Google Drive (App Store-Link) mit mehreren Konten anmelden und zwischen diesen wechseln. So wird die Nutzung von einem privaten und geschäftlichen Account vereinfacht. Ebenfalls neu: Meldet man sich einmal in Google Drive an, wird man automatisch auch in Apps wie YouTube, Google Maps oder G+ angemeldet.

+++ 7:20 Uhr – Apple: Stores schließen für Quartal-Meetings +++
Gestern wurde hoch spekuliert, warum einige der Apple Stores weltweit am 18. November schließen. Der Grund dafür, laut 9to5Mac, sind interne Quartal-Meetings. Neue Produkte oder ein Launch von iPad mini Retina und MacPro sind ausgeschlossen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. November (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air beim Aufladen in Brand geraten

In Australien, genauer in Canberra, musste ein Ladengeschäft von Vodafone evakuiert werden, nachdem ein iPad Air in Brand geraten ist. Das Ausstellungsgerät befand sich an einem Ladekabel und sprühte zunächst Flammen am Lightning-Anschluss aus. Nachdem in den Minuten danach weitere Funken aus dem Anschluss austraten und sich der Raum mit Rauch füllte, wurde das Geschäft evakuiert und die Feuer ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password 4 – die neue Passwortverwaltung

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter 1Password 4 – die neue Passwortverwaltung

1PW

Mit 1Password 4 hat die Passwortverwaltu … Continue reading

Ein Artikel von Daniel Koch | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Gleich 50 % sparen, bitte vormerken!

Ihr wohnt in der Schweiz und wollt Euch in Kürze iTunes-Karten kaufen? Also, wir würden ja mal kurz warten. 

Am 26. November macht die Schweizer Post ein sicher konkurrenzloses Angebot. An diesem Tag gibt es die iTunes-Karte im Wert von 200 Franken für 99 Franken. Das sind über 50 % Ersparnis. Da lohnt sich das Warten auf Ende November doch. Wie immer könnt Ihr das Guthaben im App Store oder iTunes Store bzw. Mac App Store ausgeben. Danke, Felix – auch für den Screenshot:

Schweizer Post Felix

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone Store evakuiert nachdem iPad explodiert

945162-e0a97c46-480d-11e3-889f-97711b41d0dd

Klingt unglaublich, doch am Mittwoch soll in einem Vodafone Shop in Canberra (Australien) ein iPad Demo-Gerät Feuer gefangen haben.

Die australische News Seite news.com.au berichtete, dass Flammen aus dem iPad Ladeanschluss geschossen hatten. Kurz darauf wurde der Store von der alarmierten Feuerwehr evakuiert. Vodafone bestätigte, dass keine Shop-Angestellten oder Kunden zu Schaden gekommen sind.

Noch am selben Tag soll auch ein Apple Vertreter dem Store ein Besuch abgestattet haben und das explodierte iPad für Tests und Checks mitgenommen haben.

Bild: news.com.au

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iPad mini: Displays eingebrannt, Samsung hilft

“Später im Oktober November”, so die offizielle Ansage, will Apple das begehrte Retina iPad mini verkaufen. Warum so spät?

Einen möglichen Grund liefert die asiatische Website ETNews: Es soll Probleme bei den Displays in den Hallen von Sharp geben. Bildschirm-Inhalte hätten sich immer wieder eingebrannt. Auch beim zweiten Screen-Lieferanten LG Display soll nicht alles rund laufen. Offenbar denkt Apple daran, bei Samsung vorstellig zu werden. Dort gibt es Kapazitäten, heißt es in dem Bericht. Samsung hat Apple schon beim iPad 3 unter die Arme gegriffen.

iPad mini Retina 6

(via AppleInsider

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Review: Ihr entscheidet!

20131108-150304.jpg

Ich habe geplant, am Wochenende ein App-Review zu machen. Da wir noch mehr auf eure Wünsche eingehen wollen, könnt ihr eure Vorschläge für das App-Review gerne in die Kommentare schreiben! Das Review wird dann spätestens am Sonntag auf Apfellike veröffentlicht.

-Moritz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Satelliten

Dieses Programm ist eine Datenbank von allen TV-Satelliten in der Welt. Sie können ganz einfach einen Satelliten-Parameter.

Features:
- Sortieren nach Satellit
- Suche nach Sendernamen, Radio Name, Name des Anbieters
- Anzeige der Sendernamen, Radiosender, ein Anbieter mit dem Link auf der offiziellen Website, Encoding-Display
- Anzeige einer Frequenz, Polarisation, FEC und Symbolrate

Eine enorme Datenbank. Mehr als 12.800 Video-Kanäle, 3900 Radiostationen und 180 Internet Service Provider

Download @
Mac App Store
Entwickler: Yuriy Kvasha
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für mehrere Apple-Mail-Erweiterungen

Das in der vergangenen Nacht erschienene "Mail-Update für Mavericks 1.0" (mehr dazu hier) sorgt für Probleme mit zahlreichen Apple-Mail-Erweiterungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magicka: Verrücktes Zauber-Abenteuer jetzt auch für das iPhone

Ihr seid auf der Suche nach einem verrückten Adventure? Dann werft einen Blick auf Magicka.

Magicka auf dem iPadMit dem Update auf Version 1.3.1 liegt das verrückte Magicka (App Store-Link) als Universal-App zum Download bereit und funktioniert somit auch auf dem iPhone. Neben den iPhone-Support wurde das Spiel zusätzlich an iOS 7 angepasst und bietet ein verbessertes Coop-Gameplay zwischen verschiedenen Geräten und Plattformen.

In Magicka dreht sich alles um verschiedene Zaubersprüche, die man frei miteinander kombinieren und so noch mehr Schaden anrichten kann. In den Action-Adenture geht es durch zahlreiche Level, noch mehr Spaß als im Single-Player hat man allerdings im Coop-Modus, in dem man zusammen mit bis zu vier Spielern gegen Zombies antritt.

Wenn vier Spieler gleichzeitig über das Display wuseln, muss man höllisch aufpassen: In Magicka kann man mit einem falsch gezielten Zauberspruch auch seine Kollegen zur Strecke bringen, sie gleichzeitig aber auch heilen oder wiederbeleben. So kann es schnell unübersichtlich werden und man weiß manchmal gar nicht mehr, was auf dem Display wirklich passiert.

Alle wissenswerten Informationen über Zaubersprüche und Gegner kann man zu jeder Zeit im Buch des Wissens nachschlagen. Dort kann man sogar alle Zauberkombinationen, die man gelernt hat, speichern und später wieder aufrufen. Denn bei vielen Gegner ist es wichtig, den richtigen Zauber zu kombinieren, damit man maximalen Schaden anrichtet.

Schon damals hatte uns Magicka richtig gut gefallen, wer möchte kann jetzt auch mit dem iPhone unterwegs weiterspielen. Magicka ist ein verrücktes Abenteuere mit Rollenspiel-Charakter, das gerade durch seinen Humor und Mehrspielermodus überzeugen kann. Zur Zeit wird das Spiel für iPhone und iPad zu 1,79 Euro vertrieben und zeigt sich nachfolgend noch einmal im Video (YouTube-Link).

Magicka im Video

Der Artikel Magicka: Verrücktes Zauber-Abenteuer jetzt auch für das iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postach im Video: Evernote als privates Blog nutzen

Postach6Wer Evernote zu seinen gängigen Cloud-Diensten für Notizen, Dokumente etc. zählt und gleichzeitig ein interessantes, einfaches Blogging-Tool sucht, für den könnte das vom kanadischen postachio Team entwickelte Publishing-Instrument Postach.io interessieren. Der diesjährige Gewinner des Evernote Devcup 2013 ermöglicht das simple und direkte Publishing aus Evernote heraus. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft grenzt Kandidaten für Chefposten ein

microsoft-logo

Microsoft hat nun den Kreis der Kandidaten für den baldig frei werdenden Chefposten auf nur wenige Personen eingegrenzt. Darunter sind auch die jetzigen CEO’s von Ford und von Nokia, die einigen bekannt sein dürften. Weiters wird Microsoft auch aus den eigenen Reihen drei Personen zur Verfügung stellen, so der Konzern. Der ehemalige Skype CEO und die Verantwortlichen der Cloud- und Enterprise-Sparte stehen noch zur engeren Auswahl. Welcher der Anwärter es genau werden wird, ist noch nicht klar. Es wird aber davon ausgegangen, dass Nokias CEO Elop in der noch engeren Auswahl steht als alle anderen, da man mit ihm sicherlich einen sehr erfahren CEO an Bord holen würde.

Prozess kann “ewig” dauern
Bis jetzt gibt es aber noch keine konkreten Hinweise, dass sich Microsoft in den nächsten Wochen entscheiden wird. Es könnte sein, dass der neue CEO erst im Jahr 2014 seinen Platz an der Spitze von Microsoft antreten wird. Wir würden es als positiv empfinden, wenn wieder frischer Wind in Halle von Microsoft fahren würde, da das Unternehmen sicherlich einiges auf dem Kasten hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einmaliger Deal zum 5. Geburtstag von WeatherPro: Alle MeteoGroup-Apps für nur 0,99 Euro!

Am 10. November 2008 ist die beliebte Wetter-App von MeteoGroup im iTunes Store in einer ersten Version für das iPhone erschienen. An diesem Wochenende feiert WeatherPro for iPhone also schon den 5. Geburtstag. Für die Nutzer der App bedeutet das: seit fünf Jahren gutes Wetter auf dem Smartphone. Für die Entwickler heißt es: Fünf Jahre regelmäßige Updates, fünf Jahre Forschung zur Datenoptimierung und nicht zuletzt – fünf Jahre kontinuierliche Weiterentwicklung.

WP_5Jahre_iPhone_Timeline

Diese Grafik zeigt, wie sehr sich WeatherPro seit 2008 verändert hat. Angefangen bei Design-Anpassungen, über die Einführung optionaler Premium-Daten bis hin zur erst jüngst vorgenommenen iOS 7-Optimierung. Die App hat über die Jahre etliche Zusatzfeatures erhalten, so dass WeatherPro mittlerweile zum funktionsreichsten Vertreter im Wetter-Segment avanciert ist. Egal ob täglich neue Wetter-News, Isobarenkarten, Unwetterwarnungen oder die neue Wetterfoto-Funktion – WeatherPro lässt keine Wünsche offen.

Natürlich hat sich nicht nur WeatherPro for iPhone in den vergangenen fünf Jahren stetig weiter entwickelt. Auch das App-Portfolio ist – vor allem in den vergangenen drei Jahren – stetig ausgebaut worden. Neben eigenen WeatherPro-Versionen für das iPad und Android-Geräte, sind auch in den Stores von Windows, BlackBerry und Symbian passende Apps zu finden. Ende 2012 bekam MeteoGroup ein neues „Baby“ – die 3D-Wetter-App MeteoEarth, die dank HighEnd-Gaming Technology und 3D-Grafik die Wetterbeobachtung zu einem spielerischen Erlebnis werden lässt. Erst kürzlich wurde das App-Portfolio durch Magical Weather erweitert, eine App, die anfangs extern entwickelt, aber schon immer mit Daten von MeteoGroup beliefert wurde.

All diese Apps – also WeatherPro (iPhone | iPad), MeteoEarth (iPhone | iPad) und Magical Weather (iPad) – gibt es nur an diesem Wochenende zu einem wirklich sensationellen Geburtstagspreis von je nur 0,99 Euro – und das auf allen Plattformen. Einen solchen Preisnachlass hat es bisher noch nie gegeben und so schnell wird sich ein solches Angebot wohl auch nicht wiederholen. Falls ihr also schon länger WeatherPro nutzt, aber MeteoEarth schon immer mal austesten wolltet, heißt es: JETZT zuschlagen! Ihr habt schon beide Apps? Auch an Euch hat MeteoGroup gedacht: Als Geschenk gibt’s drei Monate Schnupper-Premium für ebenfalls nicht einmal einen Euro.

Hier ist eine Liste mit sämtlichen App Store-Links:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft aktualisiert Office Web Apps

Microsoft hat in dieser Woche die «Office Web Apps» erweitert. Die wohl augenfälligste Neuerung ist die Implementation der Team-Editierung. Dank dieser Funktion ist es mehreren Nutzern der Microsofts Web Apps künftig möglich, Änderungen an einem Dokument in Echtzeit zu synchronisieren. Mit Hilfe verschiedenfarbiger Cursor erkennen die Bearbeiter, wer wo was verändert. Mit Hilfe dieser Funktion sollen Konflikte zwischen den verschiedenen Nutzern verhindert werden. Dank der neuen Funktion schliesst Microsoft die Funktionslücke zwischen den «Office Web Apps» und den direkten Konkurrenten «iWork für iCloud» sowie «Google Drive».

Die Team-Editierung ist nicht die einzige Neuerung, die Microsoft vorgenommen hat. Neben einer verbesserten Formatierungskontrolle können in der «Word Web App» ab jetzt auch Wörter «gefunden und ersetzt» werden. Erweitert wurde auch die Einstellmöglichkeiten für die Kopf- und Fusszeile. In der «Excel Web App» können ab sofort Zellen und Blätter per Drag & Drop verschoben werden.

Microsofts Aktualisierung folgt nur wenige Wochen nach dem grossen Update für «iWorks für iCloud». Anlässlich des Special Events vom 22. Oktober erweiterte Apple den Funktionsumfang der Web-Apps. So können seit diesem Zeitpunkt verschiedene Nutzer im «Kollaborations-Modus» gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Ebenfalls verbessert wurde die Integration zwischen den verschiedenen iWork-Apps auf unterschiedlichen Plattformen und der iCloud.

Produkt-Video zu den Neuerungen in der «Word Web App»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel (Update): Eigene iButtons fürs iPhone oder iPad entwerfen

Auch in dieser Woche haben wir wieder ein spannendes Gewinnspiel für euch – dieses Mal dürften sich vor allem die kreativen appgefahren-Leser freuen.

iButton

Auslosung der Gewinner: Die richtige Antwort lautete natürlich 20 Prozent. Folgende Nutzer dürfen sich über Post von uns und über eigene iButtons im Wert von jeweils 10 Euro freuen: Angela K., Mattias B., Lukas B., Philipp H., Nina F., Simon B., Sergio M., Andre W., Ingo B., Bastian S. – alle anderen Nutzer können sich ihre eigenen iButtons natürlich einfach online bestellen.

Was hat jedes iPhone und jedes iPad? Na klar, einen Home-Button. Doch während viele Apple-Nutzer ihre Geräte durch Schutzfolien, Backcover oder Hüllen individualisieren, bleibt der kleine Knopf auf der Vorderseite des iOS-Geräts meist unberührt. Das muss aber nicht sein, wie die Webseite iButton.me beweist. Dort kann man sich ganz individuell kleine Aufkleber für seinen Home-Button erstellen lassen.

In Zusammenarbeit mit iButton.me verlosen wir insgesamt zehn “Knopf-Pakete”, die aus jeweils zwei Buttons bestehen. Dabei hat man entweder die Auswahl einen vorgefertigten Button zu bestellen oder lädt sein eigenes, ganz persönliches Design hoch, was bei kreativen Nutzern natürlich ein besonderes Schmankerl ist.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich eine Frage beantworten und die richtige Antwort in den Betreff einer Mail an contest [at] appgefahren.de senden: Wie viel Rabatt bekommt man auf den iButton der Woche? Die richtige Antwort findet ihr natürlich auf der iButton.me-Webseite.

Einsendeschluss ist am kommenden Mittwoch, den 6. November, um 12:00 Uhr. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir insgesamt zehn iButton-Pakete im Wert von jeweils 10 Euro. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple ist nicht als Sponsor tätig.

Der Artikel Gewinnspiel (Update): Eigene iButtons fürs iPhone oder iPad entwerfen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ETNews: Verzögerte Veröffentlichung des iPad mini Retina wegen Einbrenn-Problemen

Bei der Vorstellung des iPad mini Retina im Oktober gab Apple als Veröffentlichungsdatum nur eine etwas vage Information – im Laufe des Novembers soll es erscheinen. Die koreanische Seite ETNews meint nun, den Grund für die – im Gegensatz zum iPad Air – verzögerte Auslieferung gefunden zu haben. Viele der von Sharp gefertigten IGZO-Displays für das iPad mini Retina sollen ein vorübergehendes E ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum 5. Geburtstag: WeatherPro erstmals für 99 Cent

wetter-screenAnlässlich ihres fünften Geburtstages bietet sich die Wetter-Applikation WeatherPro der MeteoGroup heute erstmals für 99 Cent an. Die Aktion läuft noch bis einschließlich Sonntag und betrifft auch die gesondert angebotene iPad-Version der Wetter-Applikation, die wir euch bereits in unserem Artikel “Die besten Wetter-Apps” ans Herz gelegt haben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak: Der aktuelle Stand zusammengefasst

Derzeit herrscht Ebbe an Informationen rund um den iOS 7 Jailbreak für iPhone 5s und 5c. Doch es steht längst nicht still.Während die Sehnsucht vieler Nutzer nach Cydia, Winterboard und Co auf Apples neustem Betriebssystem steigt, werkeln hinter den Kulissen die Hacker fleißig an dem Jailbreak.

1383861451 iOS 7 Jailbreak: Der aktuelle Stand zusammengefasst

Man mag das Gefühl bekommen, es gehe nicht so recht voran in Sachen Mission iOS 7 Jailbreak. Auf Twitter haben die Verantwortlichen von evad3rs eifrig kundgetan, immer noch mit voller Kraft an der Umsetzung zu arbeiten. Über einen möglichen Release-Termin lässt sich indes streiten. Mit iOS 7.0.3 hat Apple zuletzt keine Hürde in den Weg geworfen, doch die künftigen Arbeiten der Hacker dürften noch einige Probleme inne haben. Die nächste iOS-Version ist bereits in Aussicht und dass Apple kein gutes Haar am Jailbreak lässt, macht die Sache nicht einfacher. Hier gilt es also weiter abzuwarten.

Fake iOS 7 Jailbreak.

Einige Fake-Meldungen über angebliche iOS 7 Jailbreaks halten die Fans derweil weiter in Atem. Klar ist, dass es bisher noch keinen Jailbreak gibt. Sobald einer offiziell von evad3rs veröffentlicht wird, erfahrt ihr es natürlich bei uns. Wie ihr eine Fälschung sehr leicht erkennen könnt, lässt sich auch nochmal hier nachlesen.

Wir erwarten den Release Ende dieses Jahr oder in den ersten Wochen von 2014. Und übrigens: Ein Jailbreak ist laut einem Urteil eines US-Gerichtes legal, nur die Garantieleistungen von Apple gehen verloren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Roundup: Die (bisher) besten Apps für iOS 7

iOS 7 Apps

Seit dem Release von Apple’s neuem Betriebssystem für mobile Geräte, kurz iOS 7, ist mittlerweile einige Zeit ins Land gestrichen. Zeit, die auch diverse Entwickler genutzt haben um ihre Apps auf den neuesten Stand zu bringen. Anlass genug für mich ein kurzes App-Résumé zu ziehen und eine Liste der “besten” Apps für iOS 7 anzulegen. Dabei möchte ich ausdrücklich anmerken, dass die hier aufgelisteten Apps natürlich nur ein kleiner Auszug aus einer viel größeren Reihe an Aktualisierungen darstellt. Spiele werden indes mal außen vorgelassen.

Die Liste wird wenn möglich stetig aktualisiert, daher lohnt es sich öfters mal hier rein zu schnuppern. Viel Spaß also beim durchstöbern und entdecken, vielleicht findet sich ja noch die ein oder andere App, die es noch nicht auf euer iPhone/iPad geschafft hat!

Tweetbot 3 – besten Apps für iOS 7

Ja, es hat ein wenig länger gedauert, dafür haben Paul Haddad und Mark Jardine die Messlatte für mobile 3rd-Party Twitterclienten aber erneut einige Meter höher als die Konkurrenz gelegt. Der kleine blaue Vogel ist aus seiner Metallrüstung geklettert und erwachsener geworden. Durch die Designanpassungen muss Tweetbot 3 aber keinesfalls um seinen einstigen Charme fürchten – vielmehr scheint er nun noch mehr zuhause als zuvor. Da tat auch der kleine Shitstorm, der nach der Veröffentlichung durch das Netz rauschte, keinen Abbruch dran.

Tweetbot 3

Fantastical 2 - besten Apps für iOS 7

Der Kalender, der selbst Frauen versteht… Sorry, aber damit mein ich die wirklich großartige Möglichkeit seine Termin so einzutragen, wie man es sonst morgens am Frühstückstisch sagen würde. Ganz egal wie, Fantastical 2 versteht dich. Besonders tippfaule Menschen können sogar mit ihm reden. Das grenzt fast an Zauberei! Nein, mal im Ernst: Wer Fantastical schon von iOS 6 oder dem Mac kennt wird auch die zweite Version lieben, die nun sogar Erinnerungen beherrscht.

Fantastical

Clear+ - besten Apps für iOS 7

Clear+ ist der Nachfolger der erfolgreichen To-Do-Listen App Clear aus dem Hause Realmac. Funktionstechnisch ist wenig dazugekommen, doch signalisiert das “+” im Namen eine besondere Erweiterung, die schon beim Vorgänger sehnlichst erwartet wurde: Universal. Mit der intuitiven Steuerung und dem minimalistischen Interface gehört Clear+ zu Recht zu den beliebtesten und besten Vertretern in seiner Klasse. Vielen Dank übrigens an Jürgen für die Screenshots!

Clear+ Neu

Reeder 2 - besten Apps für iOS 7

Aufmerksame Leser sollten sicherlich schon über meine Reeder 2 Review hier auf Apfellike gestolpert sein. Wenn nicht, dann habt ihr nun die EINMALIGE Chance die “etwas kurz geratene” Begutachtung des RSS-Clienten des Schweizer Entwicklers Silvio Rizzi nachzulesen – Bitte folgen! Wer sich nun ehrlich fragt, was dieses RSS überhaupt ist, dem empfehle ich dringend sich darüber zu informieren und anschließend in den App Store zu gehen und sich diese wunderbare App für iPhone und iPad zu gönnen. Ansonsten fühl ich mich leider gezwungen dreimal “Beetlejuice!” zu rufen!

Reeder 2

Facebook - besten Apps für iOS 7

Facebook war eine der ersten Apps, die nach Veröffentlichung von iOS 7 zum Download bereit standen. Ohnehin wird man wohl nur wenige Smartphones finden, auf denen das soziale Netzwerk nicht über eine App erreichbar ist. Neben den optischen Anpassungen gab’s aber wie gewohnt wenig neues. Die Performance ist nebenbei erwähnt auch nicht das Gelbe vom Ei. Whatever… was tut man nicht alles um sein Mitteilungsbedürfnis zu befriedigen?

Facebook

Simplenote - besten Apps für iOS 7

Erst kürzlich war ich auf der Suche nach einer minimalen Notizapp, die nicht unbedingt soviel wiegen sollte wie ein Elefant. Also stand ich vor Simplenote und Vesper. Letzteres mag durch seine namenhaften Eltern zwar attraktiver wirken, doch habe ich mich schließlich für die kostenlose Variante entschieden. Simplenote ist eben simpel (ja, das sagt der Name bereits) und die Sync-Funktion, die Gruber‘s Vesper leider (noch) nicht besitzt, hat sich mittlerweile zu einem starken Begleiter beim Schreiben entwickelt. So gut wie alle Artikel, Skizzen o.Ä. haben ihren Ursprung in dieser App. Ehrlich gesagt hätte ich nie gedacht wirklich je eine Notizenapp produktiv zu nutzen, aber man kann sich ja bekanntlich irren.

Simpelnote

Twitterrific 5 - besten Apps für iOS 7

Twitterrific 5 stand durch die starke Konkurrenz schon immer ein wenig im Hintergrund, war jedoch einer der Vorreiter jenes Designs, welches wir nun vermutlich alle mit uns herumtragen. David Lanham macht zweifelsfrei einen grandiosen Job wenn es darum geht an UI-Elementen herumzuwerkeln. The Iconfactory tut dann ihr übliches und raus kommt eine wirklich saubere und optische mehr als ansprechende Twitter-App. Auch wenn es ihr an der ein oder anderen “Komfortfunktion” fehlt, hat sie dennoch ihre Daseinsberechtigung. Ollie (so heißt der kleine blaue Spatz, der gleichzeitig das Logo und Icon der App ziert) ist wohl die allererste Alternative zum (ehemaligen) Robotervogel.

Twitterrific

Pocket Casts - besten Apps für iOS 7

Für mich definitiv der beste Podcatcher im App Store. Funktionen, Design, UX – es passt einfach alles. Nun gut, bei der Podcastliste (dritter Screenshot) dreht sich mir hin und wieder der Magen um, aber das liegt wohl eher an den, sagen wir mal, bescheidenen Artworks, die die Studios/Podcaster ihren Audiospuren verpassen. Die Jungs von Shifty Jelly tragen daher keine Schuld. Wer häufig Podcasts hört, bekommt mit Pocket Casts eine grandiose App, die wirklich keine Wünsche offen lässt. Fehlt eigentlich nur noch eine Mac-App…

Pocket Casts

Mailbox - besten Apps für iOS 7

Kann sich noch jemand an die 500.000+ Personen lange Warteschlage zum Start von Mailbox erinnern? Sicherlich war der künstliche Hype um die App wohl etwas übertrieben… so sehe ich das zumindest. Da ich generell kein Gmail (oder andere Google Services) nutze, kann ich also auch nicht viel über die tollen “Inbox Zero” Features oder das “Scheduling” sagen. Eins ist aber sicher: Mailbox ist ein vollwertiger Mail-Ersatz, der nicht nur gut aussieht, sondern auch ein einzigartiges “E-Mail-Erlebnis” mit sich bringt. Erneut geht der Dank an Jürgen für die Screens!

Mailbox 2

discovr - besten Apps für iOS 7

Seid ihr auf der Suche nach neuer Musik? Dann ist discovr definitiv das Richtige für euch. Einst noch kostenpflichtig hilft euch die Gratis-App dabei neue Künstler und Bands zu entdecken. Das System ist dabei ganz simpel: Ihr gebt einen Künstler ein, den ihr gern mögt und discovr schlägt euch daraufhin ähnliche Bands vor. So kennt es der ein oder andere wohlmöglich schon von Last.fm. Die Songs lassen sich dann bei SpotifyRdio oder iTunes abspielen.

discovr

Twitter - besten Apps für iOS 7

Die dritte Twitter-App im Bunde. Damals noch unter dem Namen Tweetie bekannt und schließlich 2010 von Twitter übernommen. Die offizielle App des Kurznachrichtendienstes hat sich mittlerweile durchaus zu einer nennenswerten Alternative gemausert. Zumindest für Sparfüchse und/oder Gelegenheitsnutzer. Allerdings birgt das “kostenlos” einen kleinen Nachteil: Hin und wieder werden Werbetweets eingeblendet (ähnlich kennt man es von Facebook oder seit neuesten Instagram). Wem’s stört sollte besser auf einen der bereits genannten Clients umsteigen oder hat es vermutlich schon getan. Nichtsdestotrotz erfüllt die App ihren Zweck.

  • Twitter (Universal) – Kostenlos

Twitter

Zite - besten Apps für iOS 7

Zite gehört schon seit geraumer Zeit zu den Apps, die ich täglich zumindest einmal öffne. Aufgrund der angenehmeren Größe passiert das zwar hauptsächlich auf dem iPad, aber das ist wiederum ein anderes Thema. Ähnlich wie bei Reeder 2 geht’s hier ums Lesen, allerdings weniger um RSS-Feeds. Zite stellt euch nämlich ganz automatisch Artikel zur Verfügung, die ihr vorher durch eine individuelle Themenauswahl festlegt. Das interessante daran ist, dass diese Artikel von überall aus dem Netz gegriffen werden, womit man ein sehr vielfältiges Spektrum an News erhält. Je öfter ihr Zite nutzt desto besser wird es, denn es lernt aus euren Lesegewohnheiten. Kleiner Wermutstropfen und vermutlich der Grund warum es hierzulande wohl noch nicht so bekannt ist: Es werden nur englische Artikel angezeigt. Dennoch – einmal benutzt werdet ihr es lieben.

Zite

Remote - besten Apps für iOS 7

Apple’s virtuelle Fernbedienung Remote hat erst vor kurzem das längst überfällige Makeover zu iOS 7 erhalten und macht dabei ein wirklich ansprechende Figur! Ob auf dem Sofa, eurer Gartenparty oder im Bett, solange ihr euch mit eurem iOS Gerät im selben Netzwerk wie die iTunes Mediathek befindet besteht kein Grund mehr bei jedem Songwechsel zum Mac oder PC zu rennen, denn alles was ihr sonst in iTunes machen würdet, lässt sich auch ganz bequem via Remote erledigen. Eine App, die definitiv auf keinem iPhone/iPad fehlen sollte!

Remote 2

Apple’s eigene Apps - besten Apps für iOS 7

Neben Remote, welches ja nun besonders hervorgehoben wurde, hat Apple natürlich noch diverse andere Apps zu bieten. Apple Store (Kostenlos), Mein iPhone suchen (Kostenlos), Podcasts (Kostenlos) oder die iWork und iLife Suites… sollte eigentlich jeder kennen, daher spare ich mir an dieser Stelle mal die erklärenden Worte. Die Apple Store App hat hin und wieder sogar ein kleines Geschenk für euch, daher lohnt es sich mal öfters reinzuschauen. Merkwürdigerweise fehlt es zu diesem Zeitpunkt noch einigen Apps an den kosmetischen Adaptionen von iOS 7. Irgendwie ungewöhnlich, aber sehen wir das einfach mal als Indiz dafür, dass Apple sich richtig in die Entwicklung von iBooks reinkniet (hoffentlich)…

Apple eigene Apps

…to be continued.

Euch fallen noch weitere Apps ein, die es verdient haben in dieser Liste aufgeführt zu werden? Dann schreibt’s in die Kommentare!

PS: Es war eine Heidenarbeit die Apps zu sammeln, passende und aussagekräftige Screenshots zu machen, die Statusbars aufzupolieren (danke Status Magic) und zu guter letzt noch eine angemessene Beschreibung anzufügen. Daher kann es durchaus etwas dauern eure Tipps mit in diese Liste aufzunehmen. Habt demnach auch ein Nachsehen sollten es nicht alle Vorschläge bis hierhin schaffen. Aber dazu brauchen wir erstmal welche, also immer her damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forbes: Apple erneut wertvollste Marke der Welt

0x600

Das englischsprachige Forbes Magazin kürt jährlich die wertvollste Marke der Welt. Zum dritten Mal in Folge landet Apple dabei auf Platz 1 des Rankings. Mit einem Markenwert von 103,4 Milliarden US-Dollar ist Apple fast doppelt so wertvoll wie der Zweitplatzierte Microsoft. Apple steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um starke 20 Prozent.

Apple als Messlatte

In den letzten Jahren hat der US-Konzern die Messlatte für seine Konkurrenten extrem hoch gelegt. Dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen an das Unternehmen. Gerade erst hat Apple mit dem iPhone 5s, dem iPhone 5c sowie dem iPad Air seine Produktneuheiten für das Weihnachtsgeschäft vorgestellt. Laut Forbes steht das Unternehmen besser da denn je.

forbes_07112013

Die Konkurrenz schläft nicht

Trotzdem sollte sich Apple vor den Konkurrenten in Acht nehmen. Samsung, Apples härtester Konkurrent im Smartphone-Markt, landete in dem Ranking zwar nur auf Platz neun, kann dabei aber ein beachtliches Wachstum vorweisen. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Wert von Samsung um 53 Prozent. Im Verlauf der letzten drei Jahre konnte Samsung seinen Wert sogar um satte 136 Prozent steigern. Entwicklungen, die auch für die Apple-Funktionäre – trotz ihres Erfolges – nicht unbeachtet bleiben sollten.

Bild-Quelle: www.macerkopf.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Koi Pond 3D

Koi Pond 3D ist eine Welt voller Harmonie und Ruhe, mit farbenfrohen Koi-Fischen in einer hübschen Wasservegetation, die so real aussieht, dass Sie ihre Kühle beinahe spüren können. Angenehme Entspannungsmusik rundet dieses Kunstwerk ab.

Funktionen:
• 4 verschiedene Koi-Teiche
• 10 verschiedene Koi-Fisch-Arten
• zusätzliche Premium-Fische und -Teiche sind über Mac In-App-Käufe erhältlich
• Fisch-Auswahl
• realistische 3D-Wassersimulation mit Lichtbrechungs- und Lichtbündelungseffekte
• Unterstützt Retina-Display
• Originaler Musiktrack
• Mit Mountain Lion kompatibel
• Bildschirmschoner-Modus
• Vielfach-Bildschirm-Unterstützung mit gezielter Monitorauswahl
• Entfernung Dock-Symbol
• Autostart bei Anmeldung
• Verhindert nicht, dass dein Computer in Ruhemodus schaltet

Download @
Mac App Store
Entwickler: 3Planesoft
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Wirtschaftssimulation: Racing Manager 2014

Der Spielepublisher comport interactive hat mit Racing Manager 2014 eine neue Wirtschaftssimulation angekündigt. Sie kommt am 29. November zum Preis von 19,99 Euro für Windows auf den Markt. Eine Mac-Version soll zeitnah folgen. In Racing Manager 2014 übernimmt der Spieler die Kontrolle über einen Rennstall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks: Safari und iCloud- Schlüsselbund

Wie immer bringt ein neues OS X auch eine neue Safari-Version mit, obwohl es sich bei Apples Webbrowser natürlich eigentlich um eine eigenständige App handelt. Safari 7 bietet neben den bereits angesprochenen Energiesparfunktionen weitere hilfreiche neue Features.Zunächst einmal wurden einige Elemente der Benutzeroberfläche überarbeitet. Links oben neben der Lesezeichen-Leiste befinden sich jetzt zwei Schaltflächen, wobei sich über die Top-Sites-Schaltfläche eine modernisierte Übersicht der am häufigsten besuchten Websites aufrufen lässt. Über das bekannte Lesezeichen-Symbol in Form eines … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO Der Herr der Ringe für iOS erschienen

Im klassischen LEGO-Humor wurde die Trilogie Der Herr der Ringe als iOS-Spiel für iPad, iPhone und iPod touch umgesetzt (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Flego-der-herr-der-ringe%2Fid664783704%3Fmt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Hier erlebt man in dem 3D-Spiel die Geschichten aus Die Gefährten, Die Z ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tank Battles: Gamelofts Mehrspieler-Panzerschlacht ist im AppStore erschienen


Am gestrigen Spiele-Donnerstag sind schon einige echte Knaller und lange erwartete Titel im AppStore erschienen. Aber es gibt noch eine ganze Reihe von Nachzüglern, die gestern Morgen noch nicht im AppStore verfügbar waren, sondern erst im Laufe des Tages herausgekommen sind. Einer davon ist Gamelofts seit geraumer Zeit erwartetes Tank Battles - Bombenstimmung! ( AppStore ) . Nachdem es das Spiel bereits seit geraumer Zeit für Mac und Konsolen gibt, kann der Titel nun auch als werbe- und IAP-finanzierte Universal-App kostenlos auf iPhone, iPad und iPod touch geladen werden.

In Tank Battles - Bombenstimmung! ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ego-Shooter „Spec Ops: The Line“ für Mac OS X erschienen

Für 19,99 Euro jetzt neu auf der Steam-Plattform für den Mac verfügbar ist ein Titel, der als Mischung zwischen Shooter und Rollenspiel daherkommt. In der vom Sandsturm zerstörten Wüstenstadt Dubai wird für ein dreiköpfiges Team eine Rettungsmission zum Kampfeinsatz - Mehrspielermodus inklusive.Das für Windows Ende Juni veröffentlichte Spiel wird bei Steam mit einer Metascore von 76 Punkten und folgendem Klappentext beworben:„Spec Ops: The Line ist eine außergewöhnliche Neuentwicklung von 2K Games, die ein ebenso fesselndes wie aufreibendes Militär-Shooter-Gameplay bietet, welches den … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instacast landet im Mac App Store: Teurer und weniger funktional

instaInstacast, die deutsche Podcasting-Applikation, die ihr Debüt auf iPhone und iPad feierte, bietet ihre Mac-Version nun auch zum Download im Mac App Store an. Im Gegensatz zu der seit Anfang des Jahres erhältlichen Mac-Version – ifun berichtete im Mai über den Start des Downcast-Konkurrenten – verzichtet die im Mac App Store angebotene Ausgabe jedoch auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air fängt Feuer, Store kurz evakuiert

In einem Vodafone Store in Canberra (Australien) ist ein iPad Air in Flammen aufgegangen.

Es handelte sich laut news.com um ein Testgerät, das am Lade-Port Feuer fing. Ein Vodafone-Sprecher bestätigte den Vorfall, bei dem niemand verletzt wurde. Vorsichtshalber hatte die örtliche Feuerwehr den Store evakuiert. Diesmal soll es sich nicht um ein Ladekabel eines Drittanbieters gedreht haben. Apple hat einen Vertreter in den Store gesandt, um den Vorfall aufzuklären.

iPad Air Feuer

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone-Shop evakuiert: iPad Air fing Feuer

945162 e0a97c46 480d 11e3 889f 97711b41d0dd 564x317 Vodafone Shop evakuiert: iPad Air fing Feuer

Ein Vodafone-Shop in Canberra, Australien, musste evakuiert werden, nachdem ein Demo-Modell des iPad Air Feuer gefangen hat. Außerdem wurde laut news.com.au die Feuerwehr gerufen, als der Laden mit Rauch gefüllt war.

“A burst of flames” appeared from the charging port of an iPad demo model, a Vodafone spokesperson confirmed.

The fire brigade was called in after the store filled with smoke and sparks continued to appear from the charging port.

Zum Glück wurde niemand verletzt. Es gab bereits mehrere Berichte, dass iPhones und iPads während des Ladevorgangs anfingen zu brennen, jedoch wurde das in der Regel mit fremden oder gefälschten Ladegeräten in Verbindung gebracht und es ist unwahrscheinlich, dass ein offizieller Vodafone-Shop ein Dritt-Anbieter-Kabel verwendet.

Wie berichtet wurde, schickte Apple einen Vertreter in den Laden, um das iPad zur Untersuchung mitzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wordical im App-Test – Ein Wortspiel mit Schirm und Charme

In unserer heutigen App-Review begleiten wir William auf einem langen Weg in seine Heimat. In der iPhone App Wordical helfen wir dem außerirdischer Wassertropfen in einem Wortspiel ungeahnte Höhen zu erklimmen, um wieder nach Hause zu kommen. William braucht hierfür kein fliegendes Fahrrad, sondern hat seinen gestreiften Regenschirm der ihn immer höher in dem Himmel trägt. Wären da nicht diese nervigen Buchstaben, die ihm den Weg versperren.

wordical1

Da man mit Wörter bekanntlich Berge versetzen kann, haben wir die Aufgabe aus den Buchstabensalat Wörter zu formen. Hierfür formen wir aus den Buchstaben-Blöcken mit einer Wischgeste oder per Tippen, die möglichen Wörter. Finden wir ein Wort, lösen sich die entsprechenden Blöcke auf. Natürlich ergibt nicht jede Kombination ein Wort. Hierfür können wir jedoch auch alle anliegenden Blöcke miteinander verbinden.

Schaffen wir es nicht die Buchstaben-Blöcke aufzulösen, droht der langsam vertikal scrollende Boden, den fliegenden Regentropfen einzuholen und das Level wird als gescheitert erklärt. Dies steigert jedoch nicht den Frustfaktor, da stets wieder das aktuelle Level neu angegangen werden kann. Dazu sind die Abschnitte immer in einer angenehmen Länge gehalten. Wie auch der Hauptprotagonist, sind die Level-Hintergründe liebevoll illustriert und werden von einem beruhigenden und ohrwurmtauglichen Soundtrack begleitet. Insgesamt bietet Wordical 25 Level mit unterschiedlichen Grafik-Sets. Unterteilt sind die Abschnitte in verschiedene Themengebiete, welche sich nach jeweils fünf Level ändern. Mit der ebenfalls wechselnden Musikuntermalung ist eine angenehme Abwechslung geboten.

wordical2

Die Abwechslung und sympathische Präsentation ist gerade bei dem Genre der Wortspiele eine Seltenheit. Die oft trockene Atmosphäre vieler Wortspiele ist in Wordical nicht vorzufinden. Von dem Charakterdesign bis hin zu der Musik überzeugt die App in der Präsentation. Da ein Wortspiel jedoch seinen Wiederspielwert mit den verfügbaren Wortkombinationen definiert, ist auch ein umfassendes Wörterbuch notwendig. Auch hier braucht sich der Regentropfen keine Sorgen zu machen. Auf dem langen Heimweg unterstützt ihn ein Wörterbuch mit über einer Millionen Wörter pro Sprache.

Wer eine andere Sprache als Deutsch favorisiert, kann alternativ auf Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch zurückgreifen. Von uns bekommen alle Wortspiel Liebhaber und solche die es vielleicht werden wollen eine klare Kaufempfehlung. Wordical ist im App Store für einen Einführungspreis von 0,89€ für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich. Die App verzichtet auf In-App Käufe und bietet das komplette Spiel zu einem fairen Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut zur wertvollsten Marke der Welt gekrönt

Mit 104,3 Milliarden US-Dollar Marktwert bleibt Apple das dritte Mal in Folge auf Platz 1 der jährlich von Forbes veröffentlichten Liste, wächst um 20 Prozent und ist damit knapp doppelt so viel wert wie Microsoft oder Coca-Cola. Samsung schießt auf Platz 9 und Nokia findet sich auf Platz 72 wieder.Forbes präsentiert die aktuellen Top 100, bestätigt Apple als wertvollste Marke der Welt und bereitet das Parkett für Vergleiche und sonstige Zahlenspiele. Apple wird gern als BMW der Consumer-Electronics-Branche bezeichnet, ist aber fast viermal so groß. Zwischen Apple und seinem … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram sperrt Drogen-Stichworte

Über die Foto-App Instagram veröffentlichten Nutzer ihre Schnappschüsse herum – zugleich wurde aber auch schon versucht, die Plattform für den Drogenhandel zu nutzen. Dagegen geht der zu Facebook gehörende Fotodienst jetzt vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Bugs and Buttons 2 und Rayman Fiesta Run

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Bugs and Buttons 2». Mit dieser Bildungs-App sollen dem Kind auf spielerische Weise Bildungskompetenzen vermittelt werden. Die Universal-App kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «Rayman Fiesta Run» (CHF 3.—). In über 75 Levels muss sich der Spieler bei diesen Jump’n'Run-Abenteuer beweisen.

Die Redaktion des Mac App Stores hat auch in dieser Woche keine App als «Editors’ Choice» ausgewählt. Apple bewirbt in dieser Woche stattdessen die eigenen aktualisierten Apps. Dazu zählen neben Aperture (CHF 80.—) iMovie (CHF 15.—), iPhoto (CHF 15.—), GarageBand (kostenlos) und die vielgescholtenen iWork-Apps.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Kommentarsystem von YouTube um

Ab sofort braucht man ein Google+-Konto, um bei Youtube unter den Videos Kommentare abzugeben. Das soll Diskussionen fördern und Spam vermeiden. Die Sortierung der Kommentare ändert sich. Kanalbetreiber können Kommentare einfacher moderieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wordical: Witziges Wortspiel in fünf verschiedenen Sprachen für nur 89 Cent

Das vor zwei Tagen erschienene Wortspiel Wordical kann aktuell für nur 89 Cent statt 2,69 Euro aus dem App Store geladen werden. Wir haben uns die iPhone-App näher angesehen.

Wordical 2Wordical 1Wordical 3Wordical 4

Von den bisherigen Käufern ist Wordical (App Store-Link) mit vollen fünf Sternen bewertet worden. Wir haben heute Morgen direkt einmal 89 Cent investiert und wollten herausfinden, worum es in der iPhone-Applikation geht und wie hoch der Spielspaß ist. Bevor es allerdings losgeht, müssen 46,5 MB auf das iPhone geladen werden.

In den meisten Wortspielen geht es ja darum, einen möglichst großen Highscore zu erreichen und diesen immer und immer wieder zu überbieten. Das ist in Wordical etwas anders: Mit William, einem außerirdischen Wassertropfen, macht man sich auf die Reise durch insgesamt 25 Level in fünf verschiedenen Welten. Das Ziel ist es jeweils, den Weg für William frei zu spielen und ihn nach oben fliegen zu lassen: Durch die Unterwelt am Gebirge vorbei bis hin zu seiner Heimat.

Da es sich bei Wordical um ein Wortspiel handelt, muss man natürlich auch hier Buchstaben miteinander kombinieren. Diese müssen dabei direkt nebeneinander liegen oder zumindest diagonal erreichbar sein. Entweder fährt man mit dem Finger ohne abzusetzen über die Buchstaben und verbindet sie zu einem Wort, alternativ kann man die Buchstaben auch nacheinander antippen und das korrekte Wort dann mit einem weiteren Fingertipp bestätigen.

Wordical braucht noch einen Endlos-Modus

Den kleinen Wassertropfen steuert man dabei selbst – man tippt einfach einen leeren Bereich auf dem Bildschirm an und William fliegt dorthin. Dabei muss man natürlich aufpassen, dass er nicht eingeklemmt wird und eventuell noch ein paar störende Buchstaben aus dem Weg räumt. Je mehr Buchstaben man zerstört, desto mehr Punkte gibt es am Ende – im besten Fall wird man mit fünf Sternen belohnt. Besonders viele Punkte gibt es natürlich, wenn man lange Wörter bildet.

Ein paar Überraschungen hat Wordical in den Optionen versteckt. Hier kann man nicht nur neun verschiedene Farbschemen für das Spiel auswählen, sondern auch fünf verschiedene Sprachen. Wer die iPhone-App auf Deutsch durchgespielt hat, kann sich danach auch in Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch versuchen.

Insgesamt macht Wordical eine wirklich gute Figur, zumal die Wörterbücher mit einer Million Wörter pro Sprache wirklich groß sind und quasi alle Wörter korrekt erkannt werden. Mit einem zukünftigen Update würden wir uns wünschen, dass vielleicht doch noch ein Highscore-Modus eingebaut wird. In Verbindung mit dem Spielprinzip würde Wordical so sicher noch weiter aufgewertet werden.

Der Artikel Wordical: Witziges Wortspiel in fünf verschiedenen Sprachen für nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige Tarife mit dem neuen iPhone 5c

Mit dem iPhone 5c überraschte das bekannte Unternehmen mit dem Apfel im Logo vor einigen Wochen die Technikwelt. Erstmalig war es direkt vom Hersteller aus üblich, die Farbe für das Gehäuse zu wählen, welches den eigenen Erwartungen entspricht. In den meisten Bereichen der Hardware ähnelt das 5c dem herkömmlichen iPhone 5. Es versteht sich von selbst, dass sich Apple diesen kompakten Alleskönner einiges kosten lässt. Um dennoch günstiger an das Gerät zu kommen, bietet sich ein Vertrag an. Im Folgenden werden wir zwei Varianten einmal genauer unter die Lupe genommen, was Ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet.

Die zwei vorteilhaftesten Tarife im Vergleich

Wer sich für das iPhone 5c bei den großen Providern entscheidet, der darf in der Regel mit teuren Konditionen rechnen. So werden in den Tarifen mit niedriger monatlicher Grundgebühr unter 30 Euro bei z.B Telekom Mobilfunk und Vodafone zwischen 230 und 330 Euro als Zuzahlung für das neue iPhone fällig. Aber auch in diesem Preis- und Leistungsbereich finden sich immer wieder günstige Exemplare vor. Zwei dieser werden wir nun genauer vorstellen. Unter anderem lässt sich in diesem Zusammenhang zum Tarif “All in XM Handy 20″ bei Handygott.de greifen. Dieser bedient sich des Vodafone-Netzes und gewährt Euch als Nutzer eine Flatrate ins Internet mit einem Datenlimit von 300 Megabyte pro Monat. Darüber hinaus könnt Ihr euch 100 Frei-Minuten in alle Netze sicher sein, wobei das in sich stimmige Gesamtpaket durch 100 Frei-SMS in alle Netze abgerundet wird. Monatlich werden hierfür 27,95 Euro fällig, wobei das iPhone mit gerade einmal einem Euro zu buche schlägt. Inklusive der einmaligen Anschlussgebühr von 19,95 Euro müssen im 2-Jahres-Vertrag 691,75 Euro aufgebracht werden.

Deutschlandsim.de präsentiert sich in diesem Zusammenhang als Alternative. Im Tarif “Deutschlandsim Smart 100″ wird euch das Netz von O2 geboten, bei dem Ihr ebenfalls auf eine Flatrate ins mobile Internet mit 300 MB an Datenvolumen, 100 Frei-Minuten sowie 100 Frei-SMS in alle Netze vertrauen könnt. Monatlich werden bei diesem Angebot 29,95 Euro fällig, wobei das iPhone 5c einmalig mit 29,00 Euro zu Buche schlägt. Die Anschlussgebühr liegt hier bei 19,95 Euro. Auf 24 Monate gerechnet müsst Ihr bei Deutschlandsim.de also 767,75 zahlen.

Das Fazit

Anhand der zuvor ausführlich aufgelisteten Tarife konnten wir einen klaren Preis-Leistungs-Sieger ermitteln. Die Rede ist hierbei selbstverständlich vom Tarif auf Handygott.de. Mit einem Ersparnis von gut 80,00 Euro gegenüber Deutschland-Sim.de ist das Angebot von Handygott.de zu empfehlen, wenn Ihr günstig an das neue iPhone 5c sowie einen vorteilhaften Vertrag kommen möchtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit LTE im O2-Netz unterwegs

sponsored by O2
O2 LTE
Die LTE Verfügbarkeit wird in Deutschland derzeit durch o2 massiv ausgebaut. Damit sollen die weißen Flecken auf der DSL-Landkarte, vor allem in ländlichen Bereichen abgedeckt werden. Anfang 2011 startete o2 eine Aktion, in der mehrere hundert Kunden die LTE Verfügbarkeit kostenlos testen konnten, um anschließend Feedback geben zu können. Für diesen Test der LTE Verfügbarkeit wurden die Pilotnetze in München, Ebersberg, Halle und Teutschethal genutzt. Bislang decken die bisher errichteten o2 Netze über eintausend Quadratkilometer ab. Damit ist schon jetzt eine LTE Verfügbarkeit für etwa 500.000 Einwohner gewährleistet. Dank LTE sind Downloads mit dem iPhone oder iPad mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s möglich. Damit stellt LTE eine echte Alternative zu anderen Breitbandtechniken dar. Die Abkürzung steht für Long Term Evolution. Manchmal wird sie auch als 4G, vierte Generation des Mobilfunks bezeichnet und ist eine Weiterentwicklung des heute verbreiteten Mobilfunkstandards UMTS/HSPA der dritten Generation (3G). Im LTE-Tempo sind Online-Computerspiele, ruckelfreie Videostreams und schnelle Downloads über Internet Handys möglich. Vielleicht kann es ja auch bei Ihnen schon bald mit Hochgeschwindigkeit losgehen? Hierzu bietet o2 jetzt passende LTE Tarife mit LTE Flatrate. Machen Sie den LTE-Verfügbarkeitscheck.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im AppStore am 8.11.13

Produktivität

Voice Messages Voice Messages
Preis: Kostenlos
UML SketchClass UML SketchClass
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Dominus plus Dominus plus
Preis: Kostenlos
EverEasy! EverEasy!
Preis: Kostenlos
Live Camera+ Live Camera+
Preis: Kostenlos

Foto & Video

PhotoString PhotoString
Preis: Kostenlos
PicWall Plus PicWall Plus
Preis: Kostenlos
Color Accent Color Accent
Preis: 0,89 €
StateFrame StateFrame
Preis: Kostenlos
Photo Slice HD Photo Slice HD
Preis: Kostenlos
LightBomber LightBomber
Preis: Kostenlos
Frame Collage Frame Collage
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Pilates In Bed Pilates In Bed
Preis: 4,49 €

Wetter

Xweather Xweather
Preis: Kostenlos
70 °F 70 °F
Preis: Kostenlos

Bildung

Tap Square Tap Square
Preis: 0,89 €

Referenz

Troops, Pods & Parades II Troops, Pods & Parades II
Preis: Kostenlos

Nachrichten

Espresso Reader Espresso Reader
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

SMS++ SMS++
Preis: Kostenlos
Email++ Email++
Preis: Kostenlos
Email++ HD Email++ HD
Preis: Kostenlos

Sport

ADHD Treatment ADHD Treatment
Preis: Kostenlos

Spiele

Mecho Wars HD Mecho Wars HD
Preis: Kostenlos
Astro Bang Astro Bang
Preis: Kostenlos
Tiny Run Tiny Run
Preis: Kostenlos
The Impossible Test The Impossible Test
Preis: Kostenlos
Smack That Gugl Smack That Gugl
Preis: Kostenlos
Moto Race Pro Moto Race Pro
Preis: Kostenlos
BACIS 2 - Zombie edition BACIS 2 - Zombie edition
Preis: 0,89 €
Gather the Gems! Gather the Gems!
Preis: 0,89 €
BACIS - The puzzle game BACIS - The puzzle game
Preis: 0,89 €
Pilot Pilot's Path
Preis: Kostenlos
FaceMe Backgammon FaceMe Backgammon
Preis: Kostenlos
Merge HD Merge HD
Preis: Kostenlos
Space Inversion 2. Space Inversion 2.
Preis: 0,89 €
Smash Spin Rage Smash Spin Rage
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Photoshop CS6

Adobe hat ein Update für die Bildbearbeitungssoftware Photoshop CS6 veröffentlicht. Die Version 13.0.6 behebt einige Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit Text-Ebenen und der Benutzeroberfläche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tags in OS X Mavericks mit Alfred 2 beherrschen

Über die Mächtigkeit der mittlerweile gar nicht mehr so neuen Workflows in Alfred 2 (unser Preview) hatte ich in der Vergangenheit und erst recht in meinem ultimativen Workflow-Artikel schon philosophiert.

Bildschirmfoto 2013-11-08 um 10.25.04-minishadow

Nun wurde mit OS X 10.9 Mavericks das neue Tags-Feature eingeführt, das von Apple für existierende Dateien leider mal wieder nur halbgar umgesetzt wurde.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass der großartige Brett Terpstra einen Weg über einen einfachen Shortcut zum Taggen von Dateien gefunden hat. In die gleiche Kerbe springt James Berry, der für diesen Zweck ein kleines Kommandozeilen Tool für das OS X Terminal entwickelt hat.

Basierend auf diesem Kommandozeilen Tool entstand nachfolgender Workflow für Alfred 2:

Bildschirmfoto 2013-11-08 um 12.39.28

Features

    Show tags of a file or folder Add/Remove tags of a file or folder Search files and folders with a specific tag

Man kann also nicht nur vorhandene Tags anzeigen lassen, sondern auch direkt Tags zu einer Datei hinzufügen oder löschen. Dazu kann man Dateien bzw. Verzeichnisse mit speziellen Tags suchen…

Bildschirmfoto 2013-11-08 um 12.44.05

… und auch über die ‘Alfred Fileactions’ Tags managen.

Bildschirmfoto 2013-11-08 um 12.44.41

Zur Installation dieses Workflows wird wie üblich das Powerpack für Alfred 2, welches derzeit 17,00 £ kostet, vorausgesetzt.

Viel Spaß beim Taggen!

-> https://github.com/markokaestner/mavericks-tags

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade: 100€ Sofortrabatt auf iMac, MacBook Pro (Retina) und MacBook Air

Bei dem autorisierten Apple-Händler MacTrade gibt es aktuell ziemlich viel zu sparen. Wer also mit dem Gedanken spielt sich einen neuen Mac zu kaufen, sollte sich die folgende Aktion einmal genauer anschauen.

Momentan bietet MacTrade dem Kunden dank der aktuellen Rabatt-Aktion entweder 75€ Sofortrabatt auf ausgewählte Macs oder einem gratis JBL SoundFly Airplay im Wert von 199€ (MacTrade Verkaufspreis). Für die 75€ Vergünstigung muss man lediglich den Code 75EURO-OKT13 im dafür vorgesehen Feld im Warenkorb angeben, für den kostenlosen JBL SoundFly Aitplay muss man den Code JBL-OKT13 verwenden. Dies gilt für fast alle aktuellen Macs, darunter der iMac, das MacBook Pro sowohl mit als auch ohne Retina-Display und das MacBook Air. Leider funktionieren die Codes weder bei dem Mac Mini noch bei dem Mac Pro oder anderen Apple-Produkten wie iPad oder Apple TV.

Jedoch könnt ihr mit einem weiteren Code noch einmal mehr Rabatt erhalten. Mit dem Gutscheincode 100EURO-RABATT gibt es anstatt der oben genannten 75€, satte 100€ Vergünstigung auf die eben genannten Macs. Somit erhaltet ihr zum Beispiel ein MacBook Pro Retina in der Grundausstattung und 13" für nur 1189€, den kleinsten iMac für nur 1169€ oder das günstigste MacBook Air für nur 869€.

Bildschirmfoto 2013 11 08 um 12.49.42 564x343 MacTrade: 100€ Sofortrabatt auf iMac, MacBook Pro (Retina) und MacBook Air

Nicht genug gespart? Dann könnt ihr dank der EDU-Aktion noch einmal 5% Rabatt auf die Produkte erhalten. Dies gilt sogar auch für iPads. Einzige Voraussetzung: Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt und entweder Schüler, Student oder Lehrer sein. Während des Bestellvorgangs werdet ihr gefragt ob ihr die EDU Konditionen in Anspruch nehmen wollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spritpreis-Apps: Regelbetrieb ab Dezember- Zwischenfazit im Video

spritpreise-headerSeit dem 31. August 2013 müssen deutsche Tankstellen die Preisänderungen ihrer Sprit-Angebote “in Echtzeit” an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe melden. Die vom Bundeskartellamt angestoßene Transparenz-Aktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb und versorgt mittlerweile neun unterschiedliche Anbieter (darunter die App des ADAC, Clever-Tanken und MehrTanken) mit den Preisdaten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores bieten zukünftig Reparaturen an

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iPhone 5S.jpg
Hits:	1673
Grösse:	110.6 KB
ID:	141629 Nachdem es sich bereits im Rahmen des letzten Conference Calls mit Tim Cook andeutete (wir berichteten), sind nun weitere Informationen zu möglichen Reparatur-Werkstätten in Apple Stores bekannt geworden. Demnach können geschulte Angestellte in Zukunft die Smartphone-Modelle iPhone 5s und iPhone 5c innerhalb kürzester Zeit reparieren. Während man sich im Apple Store ein wenig umsieht, sollen Knöpfe und andere Teile nach nur kurzer Wartezeit ausgewechselt sein.
Apple Stores mit kleiner Werkstatt
Bisher war es nicht möglich zum nächsten Apple Store zu gehen und sein Apple-Device reparieren zu lassen. Man konnte lediglich auf einen der Dienstleister zurückgreifen, die Smartphones von Apple meist gegen eine stolze Gebühr reparieren. Laut einem aktuellen Bericht soll Apple nun eine Kundenservice-Initiative ins Leben gerufen haben. In Zukunft soll das US-Unternehmen in den Apple Stores die Reparatur von iPhone 5c und iPhone 5s anbieten. Nach einer kurzen Wartezeit soll man das voll funktionsfähige Gerät wieder mitnehmen können.

Darüber werden sich nicht nur die Geldbeutel freuen, auch Apple spart mit einer effizienten Reparatur bares Geld. Bisher wurden leicht beschädigte Geräte meist komplett ausgetauscht. Man wird damit also nicht nur Geld sparen, auch die Kundschaft wird zufrieden sein, dass sich bei bestimmten Schäden ihre Daten weiterhin auf dem Gerät befinden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist erneut die wertvollste Marke der Welt

150px-Apple_logo_black.svg

An Apple kommt keiner mehr vorbei und das gilt sowohl für kleine Kunden als auch für die größten Marken der Welt. Wie jedes Jahr definiert eine Gremium die wertvollste Marke der Welt. Bis jetzt konnte sich Apple diesen Titel dreimal in Folge sichern und auch in diesem Jahr mit einem enormen Vorsprung das Rennen für sich gewinnen. Rechnet man nämlich die Werte von Coca Cola und Microsoft zusammen, erhält man ca. den Wert von Apple. Dies zeigt, dass das Unternehmen aus Cupertino etwas aufgebaut hat, was bisher noch kein Traditionsunternehmen geschafft hat. Wahrscheinlich wird Apple auch im nächsten Jahr wieder das Rennen gewinnen, da es im Moment keine beliebtere Marke als Apple gibt.

Was ist Apple in Summe eigentlich wert?
Dieses Thema ist immer etwas schwierig zu beantworten, da es hier sehr viele Variablen gibt die man beachten muss. Rechnet man das Aktienpaket und den Wert der Marke mit den Objekten die Apple besitzt zusammen, kommt man auf einen “Materialwert” von ca. 1 Billion US-Dollar. Doch in dieser Rechnung sind noch keine Patente oder Ähnliches beinhaltet, die das Unternehmen noch um einiges wertvoller machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Wunschliste: Diese Features wollen wir sehen

Vor einigen Wochen hat Apple mit iOS 7 die größten Veränderungen des Systems seit iOS 4 eingeführt. Diese betreffen vor allem das Design, aber es sind auch einige neue Features dazugekommen. Nicht jeder ist glücklich mit dem Update, aber es ergibt keinen Sinn, in der Vergangenheit zu leben. Vielmehr ist es an der Zeit, nach vorne zu blicken. Nachdem iOS 7 sich maßgeblich um die Optik gekümmert hat, sollte iOS 8 sich um die Features kümmern. Dieser Artikel soll einen kleinen Überblick darüber geben, was wir uns von der nächsten iOS-Version wünschen.

iOS 8

iOS 8 Konzeptstudie

Multi-User-Unterstützung

Für das iPhone, das ja ein sehr persönliches Gerät ist, ist die Möglichkeit, mehrere Accounts einzurichten, vielleicht weniger wichtig. Aber das iPad, das oft innerhalb einer Familie genutzt wird, würde mit einer Multi-Account-Unterstützung von iOS 8 einen echten Mehrwert erhalten. Insbesondere in Kombination mit der TouchID wären schnelle Wechsel zwischen den Accounts möglich. Praktisch wäre auch die Möglichkeit, beschränkte Accounts einzurichten (ähnlich wie Administrator- und Nutzerkonten bei OS X), die von Kindern oder Gästen genutzt werden können. Jedem Account könnten persönliche Kontaktlisten, E-Mail-Konten etc. zugeordnet werden.

Besserer Workflow durch bessere Kommunikation zwischen Apps

Die Kommunikation zwischen einzelnen Apps ist eines der schwächsten Elemente von iOS. Ein einfaches Beispiel: Wenn eine App den User zu einer anderen App schickt, um eine bestimmte Aktion durchzuführen, dann wird man danach nicht immer zu der Ausgangsapp zurückgeschickt.
Die mangelnde Zusammenarbeit zwischen den Apps bekommt man besonders deutlich zu spüren, wenn man ein Dokument mit verschiedenen Apps bearbeitet. Der Workflow wird erheblich gestört, da man oftmals verschiedene Versionen des gleichen Dokuments in unterschiedlichen Apps hat. Hier besteht Verbesserungsbedarf.

Besseres Dokumentenmanagement

Um diesen Punkt noch einmal aufzugreifen: iOS braucht dringend ein vernünftiges System für Dokumenten-/Dateimanagement. Momentan muss man hierfür auf Drittanbieterapps wie bspw. Dropbox zurückgreifen. Ein zentraler Zugangspunkt für das Dateisystem des iPhones sollte in das System integriert werden.

Interaktive Benachrichtigungen

Unter OS X Mavericks hat Apple die Benachrichtigungen deutlich verbessert. Wer eine Nachricht bekommt, kann nun interaktiv direkt aus den Nachrichtecenter darauf reagieren. Eine Funktionalität, die unter iOS noch wichtiger wäre. Die Möglichkeit, eingehende Nachrichten direkt über die Benachrichtigung zu beantworten, ohne die aktuelle App verlassen zu müssen, würde einen deutlichen Mehrwert für den User bieten.

Vorinstallierte Apps und eigene Defaults

iOS kommt – wie jedes System – mit vorinstallierten Apps. Nicht jede davon möchte der Nutzer auf seinem iOS-Gerät behalten. Auch wenn es Apples Philosophie widerspricht, wäre es wünschenswert, wenn man vorinstallierte Apps löschen könnte. Ein gutes Beispiel wäre die Wetter- oder die Aktien-App.
Einen Schritt weiter noch ginge die Möglichkeit, eigene Standard-Apps einzustellen. So bevorzugen einige User möglicherweise Google Chrome gegenüber Safari oder Google Maps gegenüber Apples Karten-App. Es wäre sinnvoll, wenn man in den Einstellungen des iOS-Gerätes eigene Standard-Apps festlegen könnte.

Swype für iOS

Wer schon mal ein Swype-Keyboard genutzt hat, der weiß, dass die Technologie den herkömmlichen Touch-Keyboards weit überlegen ist. Das gilt vor allem für Smartphones. Swype ermöglicht eine deutlich bequemere Bedienung mit einer Hand.
Wer Swype auf einem iOS-Gerät nutzen will, muss bisher auf einen Jailbreak zurückgreifen. Swype für iOS war schon einmal im Gespräch, wurde bisher aber noch nicht realisiert. Ein Deal mit Nuance könnte das Wischkeyboard auch auf Apple-Geräten zum Standard machen.

Verbessertes Multitasking

iOS 7 hat das Multitasking unter iOS verändert, aber es fühlt sich noch immer etwas holprig an. Die Konkurrenz macht derweil erfolgreich vor, wie es besser geht.
Effektives Multitasking auf dem Smartphone ist generell schwer umzusetzen, aber iOS auf dem iPad schöpft die Möglichkeiten des großen Tablet-Displays nicht wirklich aus. Zwei Apps in einem geteilten Bildschirm beispielsweise würde das Multitasking erheblich erleichtern. Geht man noch etwas weiter, kann man auch noch ein Multi-Display-Feature ähnlich wie bei OS X auf die Wunschliste setzen.

Das war unsere Wunschliste für iOS 8. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, und manche Wünsche sind wohl sehr unrealistisch. Sollte es Apple jedoch gelingen, einen Teil davon zu verwirklichen, wäre bereits einiges erreicht.
Was wünscht ihr euch von der kommenden iOS-Version? Was sind Features, die ihr im Alltag schmerzlich vermisst? Lasst es uns wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Auf der anderen Seite

Auf der anderen Seite
Fatih Akin

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Drama

Als der pensionierte Witwer Ali der Prostituierten Yeter begegnet, glaubt er, dass sie seiner Einsamkeit ein Ende setzen könnte. Er schlägt ihr vor, gegen eine regelmäßige monatliche Unterstützung, mit ihm zusammen zu leben. Nejat, Alis belesener Sohn, der als Germanistik-Professor an der Hamburger Universität arbeitet, missbilligt die Wahl seines halsstarrigen Vaters. Allerdings wächst sein Respekt gegenüber der liebenswürdigen Yeter, als er entdeckt, dass sie seit langem den größten Teil ihres schwer verdienten Geldes nach Hause in die Türkei schickt, um das Studium ihrer Tochter zu finanzieren. Als Yeter tödlich verunglückt, werden sich Vater und Sohn noch fremder. Nejat reist nach Istanbul, um Yeters Tochter Ayten aufzuspüren. Er beschließt, in der Türkei zu bleiben und übernimmt von einem deutschen Buchhändler, der zurück nach Deutschland möchte, dessen Geschäft. Was Nejat allerdings nicht weiß, ist, dass die politische Aktivistin Ayten bereits illegal in Deutschland ist – nachdem sie vor der türkischen Polizei geflohen war. Allein und abgebrannt hat sich Ayten mit der etwa gleichaltrigen deutschen Studentin Lotte angefreundet, die ebenso von der Herzlichkeit der jungen Türkin wie von ihrer politischen Situation eingenommen ist. Lotte bietet Ayten an, bei ihr zu wohnen, wovon ihre konservative Mutter Susanne alles andere als erfreut ist. Aber Ayten wird festgenommen und für viele Monate in einem Asylbewerberheim untergebracht. Als ihr Antrag auf politisches Asyl abgelehnt wird, muss sie zurück in die Türkei und wird dort inhaftiert. Die leidenschaftliche Lotte will sich damit nicht abfinden und gibt alles auf, um Ayten zu helfen. In der Türkei angekommen, verfängt sich Lotte schnell in den Fallen der Bürokratie. Ihr Vorhaben, Ayten frei zu bekommen scheint hoffnungslos. Eine zufällige Begegnung in Nejats Buchladen führt aber dazu, dass Lotte in Nejats Wohnung unterkommt. Tragische Umstände lassen auch Susanne nach Istanbul reisen. Die Emotionalität, die Nejat in der Begegnung mit dieser Frau empfindet, veranlassen ihn schließlich, nach seinem ihm fremd gewordenen Vater, der sich inzwischen an der türkischen Schwarzmeerküste nieder gelassen hat, zu suchen.

© 1994 Corazón International

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feedly reagiert auf LogIn-Ärger mit Usern

Der beliebte RSS-Reader Feedly wird von vielen Usern genutzt, aber nicht von allen Nutzern gelobt.

Dabei geht’s ums Thema LogIn. Das funktioniert aktuell nur über die Authentifizierung via Google-Konto. Was nicht im Sinn vieler Feedly-Kunden ist. Die Support-Foren sind voll. Jetzt reagieren die Feedly-Macher im eigenen Blog.

Feedly Pro

In Kürze wollen sie das leidige Problem auf dreifache Art lösen. Dann könnt Ihr Euch auch via Facebook, Twitter oder WordPress einloggen. Der Google-Zwang entfällt dann. “In den nächsten sieben Wochen” sollen die neuen Login-Optionen für alle User offenstehen.

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney Mobile und LucasArts veröffentlichen Star Wars: Tiny Death Star für iOS und andere Geräte

Pressemitteilung in einer weit, weit entfernten Galaxie konstruiert der Imperator Ebene für Ebene einen Todesstern und benötigt Hilfe. Mit Star Wars™: Tiny Death Star™ präsentiert D...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moderne Sklaverei: Vorwürfe gegen Apple-Zulieferer Flextronics

1,500 Nepalesen wurden im Oktober 2012 in die malaysische Fabrik von Flextronics verbracht, um Kameras für das iPhone 5 zu bauen. Ein aktueller Bericht schildert den wirtschaftlichen Misserfolg dieser Aktion, die Arbeitsbedingungen und die Verzweiflung eines von ihr betroffenen Wanderarbeiters.Die Darstellung des Bloomberg-Artikels kontrastiert scharf eine von Apples Marketingchef Phil Schiller präsentierte, heile Werbewelt mit Erfahrungen von Menschenhandel, monatelangem Freiheitsentzug und letztlich Perspektivlosigkeit, die Fabrikarbeiter des Apple-Zulieferes Flextronics bei Kuala … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deuschsprachiges Wortsuchspiel "Wordical" neu & auf nur 0,89€ reduziert


Kreuzworträtsel und Wortsuchspiele gibt es zahllose im AppStore. Allerdings sind die meisten eher lieblos gestaltet und nur in englischer, nicht aber in deutscher Sprache verfügbar. Deswegen machen wir meist einen großen Bogen um Vertreter dieses Genres, da sie einfach nicht massenkompatibel und interessant sind.

Anders ist das mit dem erst vor zwei Tagen im AppStore erschienenen Wordical - Das Wortspiel auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch (AppStore) der beiden Indie-Entwickler Chris Nickel und Julian Jansen. Der Titel ist nicht nur in englischer, sondern auch in deutscher, französischer, spanischer und italienischer Sprache erhältlich. Und das Beste ist, dass es das Spiel, das leider nur für iPhone und iPod touch optimiert ist, aktuell auch noch zum Sonderpreis weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Kyte & Key Cabelet, Lightning-Kabel wird zum Schmuckstück

Mit einem Lightning-Schmuckstück erreicht  Kyte & Key Cabelet iPhone-Nutzer, die gern einmal ihr Ladekabel vergessen. Mit dem in ein Armband eingelassenen Lightning-Stecker (wahlweise auch als Micro-USB bestellbar) hat man immer ein Anschlusskabel dabei.Unser Netzfundstück ist ein gut getarntes Smartphone-Zubehör. Das Kyte & Key Cabelet sieht auf den ersten Blick aus wie ein Armband und entpuppt sich auf den zweiten Blick als Ladekabel für iPhone, Galaxy und Co. Öffnet man den Verschluss des Armbands, kommt der Stecker zum Vorschein.Cabelet setzt sich aus den Worten Cable und Bracelet … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro wird 5 Jahre alt – Rabatt für Alle

Am 10. November 2013 wird WeatherPro fünf Jahre alt. Die MeteoGroup feiert den AppGeburtstag mit einer Rabattaktion: Am Wochenende vom 8. bis 10. November sind beide Apps des Wetterdienstes für Tablets und Smartphones auf 99 Cent reduziert – das ist ein Rabatt von bis zu 75 Prozent.

Damit auch diejenigen etwas von dem Geburtstag haben, die bereits beide Apps besitzen, gibt es einen Rabatt auf die Premiumdienste von WeatherPro und MeteoEarth mit drei Monaten Schnupper-Premium ebenfalls für 99 Cent.

Fünf Jahre nach dem Launch von WeatherPro for iPhone besteht das App-Portfolio des Berliner Unternehmens aus WeatherPro, MeteoEarth und Magical Weather: WeatherPro liefert die Vielfalt der Wetterdaten und eine mehrfach prämierte Prognosegüte, um das Wetter am aktuellen Standort und an über zwei Millionen Orten weltweit zu verfolgen. Premium-Nutzer erhalten zusätzlich stündliche Vorhersagen für die kommenden 14 Tage, Windstream-Animationen, Skiwetter und Wassertemperaturen für die beliebtesten Baderegionen.

Die globale 3D-Wetter-App MeteoEarth macht die Faszination weltweiter Wetterereignisse erlebbar. Leistungsstarke Gaming-Technologie und hochauflösende 3D-Grafiken ermöglichen ein nahtloses und tiefes Zoomen. Neuer Zugang im Portfolio ist Magical Weather, die ideale Einstiegs-App, um sich schnell und einfach einen Überblick über das Wetter zu verschaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-App: iPad-Anwender dürfen Postings nachträglich bearbeiten

Facebook hat eine Aktualisierung für die iOS-App herausgegeben. In Version 6.7 lässt sich jetzt auch auf dem iPad ein bereits abgegebenes Kommentar oder Posting nachträglich bearbeiten. Dazu gibt es in neuen unterstützten Sprachen auch am iPad kleine Smilies für die Statusmeldungen.Das Update für die Facebook-App bringt vorrangig Neuerungen auf das iPad, wie sie bereits für iPhone-Nutzer verwendet werden können. Dazu gehört, dass iPad-Anwender nun Postings nachträglich bearbeiten und den Änderungsverlauf ansehen können. Außerdem gibt es jetzt in den Statusmeldungen die Möglichekute, mit … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air: Silber beliebter, Lieferzeiten länger

Eine Woche nach dem iPad Air Start lässt sich eine klare Bilanz ziehen. Die silberne Varianten wird von den meisten Kunden gegenüber der Option in Spacegrau vorgezogen. Es zeichnete sich in den letzten Tagen ein derartiger Trend ab. Während man beim silbernen Gerät in jeder Speicher- und Internet-Option 5-10 Tage warten muss, bis das Tablet in den Versand geht (Bild), ist Spacegrau immerhin in 16 GB WiFi noch nach 24 Stunden lieferbar. Ein ähnliches Bild zeichnet sich in den Stores ab.

Ansonsten konnte Apple den Verkaufsstart überraschend gut meistern und die Erstkäufer haben ziemlich schnell ihr iPad Air erhaschen können.

1383908422 iPad Air: Silber beliebter, Lieferzeiten länger

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Senat segnet von Tim Cook unterstütztes Anti-Diskriminierungsgesetz ab

Vor einigen Tagen veröffentlichte The Wall Street Journal einen Gastkommentar von Apple-CEO Tim Cook, in dem er eine Gesetzesvorlage, die Arbeitgebern die Diskriminierung ihrer Arbeitskräfte aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Geschlechtsidentität weitgehend verbieten würde, unterstützt. Der US-Senat hat den „Employment Nondiscrimination Act“ nun mit einer Mehrheit von 64 zu 32 Stimmen abgesegnet. Die Gesetzesvorlage schafft es damit zur zweiten Kammer des US-Kongresses, dem Repräsentantenhaus.

Den 54 Demokraten haben sich zehn Republikaner bei der Unterstützung der Gesetzesvorlage
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook 6.7: Update erlaubt Beitragsbearbeitung vom iPad (Update)

Facebook hat weiter an seiner hauseigenen Facebook-Applikation geschraubt und jüngst Facebook 6.7 als Download bereit gestellt. Drei Veränderungen / Verbesserungen nennen die Entwickler. „Jetzt in zusätzlichen Sprachen: Verwende Symbole, um zu teilen, wie es dir geht und was du gerade machst“, heißt es in den Release-Notes.

facebook65

Darüberhinaus haben Besitzer eines iPads nun die Möglichkeit, ihre Beiträge direkt vom Tablet aus zu bearbeiten. Einfach auf die Beiträge tippen und schon könnt ihr Korrekturen vornehmen. Zudem kümmert sich Facebook um die üblichen Fehlerbehebungen.

Facebook 6.7 ist 49,3MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Update 09.11.2013 09:01 Uhr: Aufgrund der vielen Anwenderberichte, nach denen sich die Facebook App nicht mehr öffnen ließ, hat Facebook nun nachgebessert und Facebook 6.7.1 mit “Fehlerverbesserungen” nachgelegt. Allerdings klappt der Download derzeit nicht bei uns. Wie sieht es bei euch aus?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Lampen: Philips erweitert Hue-Serie um Spotlight

Die per iPhone steuerbare Beleuchtungsserie erhält ein weiteres Familienmitglied, das Halogen-Spots ersetzen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook veröffentlicht App für iOS in Version 6.7

Facebook spendierte iPhone-Usern bereits vor einem Monat die Möglichkeit, Posts nachträglich zu editieren. Nutzern des iPad blieb die neue Funktion jedoch verwehrt. Mit der Version 6.7 ist das Editieren von Posts nun auch auf dem iPad möglich – inklusive einer Übersicht aller Änderungen, die man bereits vorgenommen hat. Die Aktualisierung enthält außerdem Fehlerbehebungen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instacast · Podcast-Client landet im Mac App Store

Nachdem der beliebte Podcast-Client Instacast (mein Preview) schon eine ganze Weile als stand-alone Downloadversion verfügbar ist, landete er gestern Abend auch im Mac App Store.

Bildschirmfoto 2013-11-08 um 10.57.34-minishadow

Allerdings gibt es einige Unterschiede zur ‘normalen’ Version, die nicht unerwähnt bleiben sollen:

In order to be compliant with the rules of the Mac App Store, we had to remove the Flattr sharing service and support for controlling Instacast’s playback via the media keys on Apple Keyboards. We are working on a solution to bring these features to our App Store customers at a later date.

Wem diese Einschränkungen nicht stören, kann aber getrost zugreifen.

Der Preis liegt im MAS derzeit bei 17,99 Euro. Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

Instacast (AppStore Link) Instacast
Hersteller: vemedio
Freigabe: 4+
Preis: 17,99 € Download

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entspanntes Logikspiel "THINK – Denk-Pfade" von Ravensburger reduziert


Ravensburger Digital veranstaltet mal wieder eine Sale-Aktion im AppStore. Seit dem gestrigen 7. November bis zum 1. Dezember wird es immer für vier Tage ein iOS-Spiel deutlich günstiger als regulär im AppStore geben. Den Anfang machen THINK® – Denk-Pfade ( AppStore ) für iPhone und iPod touch sowie THINK® – Denk-Pfade HD ( AppStore ) für iPad, die aktuell nur 0,89€ bzw. 1,79€ statt 1,99€ bzw, 2,99€ kosten.

In den folgenden Tagen und Wochen werden dann noch weitere Spiele aus der Digital-Abteilung des Brettspiele-Giganten folgen, unter anderem wird das noch recht neue weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Weather Pro zum Jubiläums-Tiefstpreis

Heute fällt uns die Nominierung der App des Tages nicht schwer: WeatherPro und MeteoEarth gibt es zum Jubiläumspreis.

Sonntag wird unser Wetter-App-Favorit WeatherPro fünf Jahre alt. Und zu diesem Anlass werden die Preise für die Wetter-Apps der MeteoGroup ab heute bis Sonntag so wie noch nie nach unten geschraubt. WeatherPro fürs iPhone und WeatherPro fürs iPad kosten ab sofort bis Sonntag nur 99 Cent. Normalerweise zahlt Ihr hier 2,99 Euro für die iPhone-Version und 3,99 Euro für die iPad-Variante.

WeatherPro 2008 bis 2013

Aber es kommt besser: Wer die Apps schon besitzt, kann trotzdem sparen. Die Entwickler reduzieren den Preis für drei Monate Schnupper-Premium auf 99 Cent statt 1,79 Euro. Immer noch kein Grund zum Feiern, es gibt einen weiteren: Eine weitere gelungene Wetter-Apps der MeteoGroup ist ebenfalls in allen Varianten auf 99 Cent reduziert. Es handelt sich um MeteoEarth und MeteoEarth fürs iPad d. Auch bei MeteoEarth sind drei Monate Premium für 99 Cent statt 1,79 Euro zu haben. Bleibt nur noch der Verweis auf ein paar Zahlen:

MeteoEarth for iPad Screen1

Die Datenbank von WeatherPro kennt über zwei Millionen Orte. Mit Premium gibt es 14-Tage-Vorschauen, Windstream-Animationen oder auch Wasser-Temperaturen bzw. das Ski-Wetter. Und MeteoEarth ist mit seinen 3D-Grafiken die perfekte Ergänzung. Schöne Deals also, jetzt muss nur noch das Wetter schöner werden, Leute…

WeatherPro WeatherPro
(25031)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 19 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(15071)
3,99 € 0,99 € (iPad, 27 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(348)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(1025)
3,99 € 0,99 € (iPad, 23 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handgemacht: Das vergoldete iPad Air

Soll es etwas luxuriöser sein? Goldgenie setzt auf den Protz-Faktor und bietet handgemacht Veredelungen für das neue iPad Air an. Möglich sind aktuell standardmäßig iPads in Gelb-Gold, Rose-Gold und Platin. Andere Personalisierungen, wie Swarovski-Einsätze, werden folgen. Ein goldenes iPad Air gibt es zum Schnäppchenpreis ab 1.880 US-Dollar.Das Londoner Label Goldgenie hat sich auf die Veredelung von technischen Geräten spezialisiert: Ab sofort nehmen sie nun Bestellungen für das iPad Air und das iPad mini Retina an. Die Preise starten für ein 16 GB iPad mini Retina bei 1.860 US-Dollar. … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Hangouts: Aktualisierte Universal-App und Video

google-hangDas Mai-Video zur aktualisierten Universal-Applikation, ist fast spannender als der Download selbst. Google Hangouts steht jetzt in Version 1.3.1 zum Download bereit und erneuert unter iOS vor allem die Status-Anzeige. Geräte-, Gesprächs- oder Stimmungsstatus: Teilen Sie anderen mit, welches Gerät Sie verwenden, ob Sie sich im Gespräch befinden oder [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mavericks-Updates für iBooks und Mail veröffentlicht

Neben den Firmware-Updates für die neuen MacBook Pro-Modelle schraubt Apple auch am Bugfixing von einigen Programmen für OS X 10.9 Mavericks. Einerseits veröffentlicht Apple iBooks 1.0.1 und behebt damit nicht näher genannte Fehler und sorgt für Performance-Verbesserungen, andererseits wurde eine Aktualisierung für Mail herausgegeben, die Probleme bei der Verwendung von Gmail-Konten beseitigt. Beide Updates können über den Mac App Store geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut wertvollste Marke der Welt

Das US-Magazin Forbes hat in einer neuen Studie untersucht, welche Marken die wertvollsten der Welt sind. Zum dritten Mal in Folge wurde Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt erkoren.

Die Macher der Studie errechneten für die Marke Apple einen Wert von 104.3 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs um 20 Prozent. Als Hauptgrund für diese Wertsteigerung nennen die Autoren die weiterhin starken Verkäufe des iPhones und des iPads. Nebenbei trägt auch der Erfolg von iTunes zur Steigerung des Markenwerts bei.
Für den Marken-Experten Kevin Lane Keller ist das Herz jeder Marke ein grossartiges Produkt. Apple habe in den letzten Jahren Produkte geschaffen, die aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken seien. Vom Marken-Experten wird auch das Design der Apple-Produkte gelobt. Apple habe viel Energie dazu verwendet, die Produkte simpel und gleichzeitig ästhetisch zu gestalten, wie Keller anerkennend sagt.

Auf dem zweiten Platz im Ranking der wertvollsten Marken landete Apples direkter Konkurrent auf dem Computer-Markt — Microsoft. Für Microsoft errechneten die Autoren einen Wert von 56.7 Milliarden US-Dollar. Damit ist das Unternehmen knapp halb so viel Wert als Apple. Während den letzten Jahren blieb der Wert des Redmonder Unternehmens stabil. Der Windows-Hersteller gehört trotz des geringen Wachstums des Markenwertes noch immer zu den profitabelsten Unternehmen der Welt. Gleichzeitig ist das Werbe-Budget mit einem Volumen von 2.6 Milliarden US-Dollar eines der höchsten in der IT-Industrie.
Microsoft versucht seit einiger Zeit fieberhaft, im Markt für mobile Geräte richtig Fuss zu fassen. Während auf die Bestände der Surface-Tablets im letzten Jahr grosse Abschreibungen gemacht werden mussten, wird Windows Phone immer erfolgreicher.

Auf dem dritten Rang landete die Marke Coca Cola mit einem Wert von 54.9 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2012 verkaufte das Unternehmen den Autoren zufolge 13.5 Milliarden Einheiten Coca Cola. Auf Facebook zählt das Unternehmen 50 Millionen Likes.
IBM folgt mit einem Markenwert von 50.7 Milliarden US-Dollar auf dem vierten Platz, während Google mit einem Wert von 47.3 Milliarden US-Dollar den fünften Platz belegt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Wert der Marke Google um 26 Prozent.

Das stärkste Wachstum beim Wert der Marke erzielte Apples grösster Konkurrent im mobilen Markt — Samsung. Der Wert des Unternehmens stieg um 53 Prozent auf 29.5 Milliarden US-Dollar. In den letzten drei Jahren stieg der Wert des Unternehmens um 136 Prozent. Ein wichtiger Grund für das Erstarken der Marke Samsung ist das enorme Werbe-Budget. Das Unternehmen sponsert seit Seoul 1988 die Olympischen Spiele, ist beim FC Chelsea engagiert und unterstützt unter anderem den Sprint-Star Usain Bolt. Samsung lässt sich dieses und weitere Engagements rund 4.4 Milliarden US-Dollar kosten. Damit gibt südkoreanische Konzern rund vier Mal mehr für Werbung aus als Apple.

Beachtlich ist die Dominanz der IT-Industrie im Forbes-Ranking zu den wertvollsten Marken der Welt. Auf den ersten fünf Plätzen finden sich mit Apple, Microsoft, IBM und Google vier IT-Unternehmen. Auf dem dritten Platz befindet sich mit Coca Cola das erste Unternehmen aus der Nahrungsmittel-Industrie. Lange Zeit galt Coca Cola als die wertvollste Marke der Welt.

Die fünf wertvollsten Marken auf der Liste von Forbes Quelle: Cult of Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mavericks: Probleme mit Netzwerkdruckern an XP-Rechnern

An Windows-XP-Computer angeschlossene Drucker verweigern unter OS X 10.9 den Dienst. Nutzt der PC das LPD-Protokoll, druckt der Mac weiterhin über das Netzwerk.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive: Update für iOS App bringt Multiuser und AirPrint Funktion

Google-Drive-iOS7-Style

Google hat seine Google Drive App für iOS verbessert.

Die aktuelle Version kommt im iOS 7 Design, kann mit mehreren Benutzerkonten umgehen und unterstützt das Drucken über AirPrint:

Neue Funktionen von Version 2.1.0

- Unterstützung für mehrere Konten: Sie können nun direkt in der App zwischen privaten, geschäftlichen und anderen Google-Konten wechseln.
- Einmalige Anmeldung: Sie müssen sich nur einmal in Google Drive anmelden und sind dadurch automatisch in Apps wie YouTube, Google Maps, Chrome und G+ angemeldet.
- Dateien können jetzt mit Google Cloud Print oder AirPrint gedruckt werden.
- Unterstützung für iOS 7.

Das Update steht ab sofort im App Store bereit.

Google Drive Google Drive
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Uhrzeit-Schnellzugriff für FuelBand 1 – HUE GU10-Lampen im Apple Store

huehue1Zwei kurze Nachträge zu unseren Hardware-Berichten aus der laufenden Woche: Lampen-Neuzugang Philips Hue BR30 Nike+ FuelBand SE: Die zweite Generation Wer gehofft hatte, dass Nikes Entwickler-Team auch der ersten Generation des FuelBands die neue Zeitanzeige spendieren würde, muss sich heute leider Enttäuschen lassen. Die Uhrzeitanzeige, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2013/2014: Gefangen in der Warteschleife

Die große Trendwende bleibt zunächst aus. Bei Vorlage der jüngsten Quartalszahlen hat Apple zwar bewiesen, dass auf das iPhone weiter Verlass ist, doch die anderen Konzernsparten schwächeln. Vor allem der Ausblick zeigt klar, dass das Wachstum in Cupertino versiegt ist. Aktionären droht ein weiteres Geschäftsjahr des Wartens.Endlich zu Ende: Nach einem Jahr der konstanten Gewinnrückgänge war es Ende Oktober endlich so weit – mit Verkündung der jüngsten Quartalszahlen wurde auch unter das enttäuschende Geschäftsjahr 2013 ein Schlussstrich gezogen. Noch einmal hatte Apple weniger verdient, … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Tiny Death Star": "Tiny Tower" im Weltall

NimbleBit hat seine in Zusammenarbeit mit Disney Mobile und LucasArts entwickelte "Star Wars"-Aufbausimulation fertiggestellt. Sie heißt "Tiny Death Star".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] HTC One mini im Test: Ganz groß in klein?

Die Schrumpfkultur hat nicht nur bei Samsung, sondern auch im Hause HTC Einzug gehalten. Wie die südkoreanische Konkurrenz hat auch der taiwanesische Hersteller eine verkleinerte Version seines Top-Modells auf den Markt gebracht. Dabei ist das HTC One nicht nur in der Größe geschrumpft, sondern hat auch in Sachen Ausstattung einige Federn lassen müssen. Verstecken muss sich das HTC One mini aber trotzdem nicht.HTC hat mit seinem Top-Modell in diesem Jahr für ordentliche Furore gesorgt. Denn nicht nur die Hardware lässt die Herzen der Smartphone-Fans höher schlagen, auch das Design das HTC … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung springt auch auf den 64-Bit Zug auf

64-bit

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Samsung auch auf den 64-Bit zu aufspringt und versucht seine neuen Geräte mit dieser Technologie auszustatten. Wie schon des öfteren, ging Apple mit einem erfolgreichen Konzept voran und die Konkurrenz versucht dieses nun nachzumachen. Samsung gab an, dass man mit der Kombination von Prozessoren und guten hochauflösenden Displays sicherlich etwas gegen das iPhone 5S in der Hand hat. Samsung kann aber nicht behaupten, die Technologie entwickelt zu haben, um sie dann besser vermarkten zu können.

iPhone 5S: Die Kombination macht es aus!
Samsung wird aber wahrscheinlich nie an den Erfolg des iPhone 5S herankommen, da die Kombination der verschiedenen Features bei Apple einzigartig ist und Samsung in diesem Bereich auch noch weiter im Rückstand ist. So kann Samsung noch kein Smartphone mit gut funktionierendem Finger-Print-Sensor oder 64-Bit Prozessor vorweisen. Hier hat Apple einen großen Satz nach vorne gemacht und die Konkurrenz ist auf der Strecke geblieben. Bisher gewagte Versuche von LG oder HTC sind teilweise gescheitert. Es wären jedoch schon interessante Ansätze der Konkurrenz vorhanden gewesen, leider fehlte es an der Umsetzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Fix für MacBook Pro Eingabeprobleme

Kurz nach der Vorstellung der neuen MacBook Pro Modelle berichteten einige User, dass ihr neues MacBook gelegentlich nicht mehr auf Eingaben über die Tastatur oder das Touchpad reagiere. Apple hatte letzte Woche bestätigt, dass es ein Problem gibt und nun ein EFI-Update veröffentlicht, dass das Problem beheben soll.

Cyberport MacBook Pro

Die Problematik stellte sich nach einigen Minuten Nutzung ein und war nur durch einen Neustart zu beheben. Es waren nicht alle MacBooks betroffen, aber doch genug, um Apple zu schnellem Handeln zu zwingen.
Mit dem MacBook Pro Retina EFI Update V1.3 sollte das Problem behoben werden. Das Update kann wie gewohnt über die Update-Funktion des App Stores runtergeladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro & MeteoEarth: Jetzt alles für einen Euro!

Die MeteoGroup Deutschland feiert den fünften Geburtstag von WeatherPro – und wir kommen deshalb nicht um eine weitere News herum.

WeatherProWeatherPro for iPadMeteoEarthMagisches Wetter

Eigentlich hatten wir die Wetter-Apps der MeteoGroup in den letzten Wochen und Monaten oft genug in den Nachrichten und wollten die Apps so schnell eigentlich nicht erneut erwähnen. Aktuell kommen wir aber nicht um einen Artikel herum: Alle Apps des Entwicklers sind aktuell für nur 99 Cent erhältlich – so günstig waren WeatherPro und MeteoEarth noch nie. Wir wollen euch die verschiedenen Apps kurz vorstellen. Außerdem kann man bei der Premium-Mitgliedschaft sparen: Wer noch mehr Wetter-Daten möchte, zahlt für drei Monate ebenfalls nur 99 Cent (normalerweise 1,79 Euro).

WeatherPro: Die Wetter-App hat in einem Test von Stiftung Warentest den ersten Platz geholt – die Daten sind für Deutschland sehr exakt und genau. Dabei beschränkt sich WeatherPro nicht nur auf die Temperaturen und den Sonnenschein, sondern liefert auch zahlreiche andere Daten. Sehr hilfreich finde ich Satelliten- und Radar-Fotos, die nächste Regenwolke hat man so im Handumdrehen ausgemacht. Mittlerweile erstrahlt die App auf iPhone und iPad im Glanz von iOS 7. (iPhone-App für 99 Cent, iPad-App für 99 Cent)

MeteoEarth: Die Klima-App ist vor allem auf dem iPhone besonders eindrucksvoll, die iPad-Version der App sollte aber auch in naher Zukunft mit den neuen Versionen versorgt werden. Mit der App kann man sich Klima und Wetterdaten auf der ganzen Welt visualisiert anzeigen lassen und auf die Daten der letzten 30 Jahre zugreifen. Mit diesen Daten kann man zahlreiche Fragen beantworten, die sich etwa rund um das Thema Urlaub drehen: Welcher Monat bietet sich für eine Reise nach Nord-Vietnam an? Kann ich von meinem Badeort am Meer aus eine Wanderung ins Gebirge machen oder herrschen dort andere Temperaturen? Welcher Mittelmeerort hat im April schon angenehme Wassertemperaturen? (iPhone-App für 99 Cent, iPad-App für 99 Cent)

Magisches Wetter: Diese App wurde im September von der MeteoGroup übernommen und war schon damals (im Gegensatz zu den anderen Apps) für 99 Cent zu haben. Die App verwandelt das iPad in eine äußerst schicke Wetterstation, hier wird das aktuelle Wetter inklusive hochauflösender Fotografien dargestellt, zudem gelangt man per Fingertipp zu Detailinformationen wie der aktuellen Temperatur, Höchst- und Tiefstwerte, relative Luftfeuchtigkeit, Regenwahrscheinlichkeit, Luftdruck, Windgeschwindigkeit, Temperaturveränderung im Vergleich zum Vortag und zum aktuellen UV-Index. (iPad-App für 99 Cent)

Der Artikel WeatherPro & MeteoEarth: Jetzt alles für einen Euro! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welche Pläne hat Apple mit Saphirglas?

Im US-Bundesstaat Arizona errichtet Apple eine Fabrik, in der der Neo-Partner GT Advanced Techonologies Saphirglas produzieren wird. Das synthetische Material ist besonders hart und gilt dadurch als sehr kratzresistent. Bisher verwendete Apple das Material in den vergangenen Jahren als Abdeckung für die Kameralinse in seinen Smartphones und zuletzt im iPhone 5s auch als Abdeckung für den Touch ID-Sensor im Homebutton. Durch die gesteigerte Produktion in der neuen Fabrik in Arizona sollen sich die Umsätze, die GT Advanced Technologies mit Saphirglas generiert, den Plänen zufolge bereits im nächsten Jahr um den Faktor 15 bis 16 erhöhen. Doch was plant Apple mit einer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt Stores für einen Tag

Apple Store New York

Am 18. November sind zehn der deutschen Retail-Läden nicht verfügbar. In Dresden und Berlin gibt es Sonderöffnungszeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Dot Design Store

Sicherlich habt ihr schon das eine oder andere Produkt gesehen das mit dem “Red Dot Design Award” ausgezeichnet wurde.

Red Dot Design ShopWas ich nicht wusste: dahinter steht das “Design Zentrum Nordrhein-Westfalen” und sie haben einen “Design Store” in dem Produkte verkauft werden, die eben diese Auszeichnung erhielten. Runde Sache, denn wenn ich mir die Produkte so ansehe … schätze einiges wird noch in den Einkaufskorb wandern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forbes: Apple wiederholt wertvollste Marke der Welt

Apple sichert sich schon zum dritten Mal in Folge den begehrten Platz 1 auf der Forbes-Liste der wertvollsten Marken der Welt. Mit einem Marken-Wert von 104,3 Milliarden US-Dollar ist Apple einsamer Spitzenreiter und fast doppelt soviel wert wie Microsoft (56,7 Milliarden), die auf Platz 2 der Liste stehen. Auch beim Marken-Umsatz steht Apple (156,5 Milliarden) doppelt so gut da wie Microsoft ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

67% off Flip PDF Professional

Flip PDF Professional takes the already-powerful Flip PDF software program and supersizes it with the ability to embed image albums, video, audio, Flash content, even YouTube videos! With Flip PDF Pro, you’ll continue to enjoy classic features like PDF hyperlinks and bookmarks, but have the freedom to flex your most creative muscles!”

Purchase for $98.67 (normally $299) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iQi im Video: Induktive iPhone-Ladestation im Kreditkarten-Format

ladenInduktive Lade-Optionen für das iPhone gibt es bereits seit Ende 2008. Bislang setzten die erhältlichen Lösungen jedoch entweder einen Lötkolben und viel technisches Geschick oder aber eine relativ sperrige iPhone-Hülle voraus. Das auf dem Kickstarter-ähnlichen Portal Indiegogo vorgestellte iQi-Projekt setzt hier an und verspricht das Lade-Modul auf eine Tiefe von nur noch 0,5mm zu reduzieren. So geschrumpft, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Fiesta Run

Da hat es wieder jemand ganz eilig. Nach dem ausgezeichneten Rayman Jungle Run aus dem vergangenen Jahr flitzt Ubisoft gliederloses Maskottchen nun in Rayman Fiesta Run über iOS-Geräte und hinterlässt einen grandiosen Eindruck.Man hat an Bewährtem festgehalten. Rayman und seine Freunde, die sich gegen leicht verdiente Spielwährung ins Boot holen lassen, rasen nach wie vor selbsttätig durch verwinkelte Spielstufen und springen, schlagen und segeln auf Knopfdruck durch die Luft. Nur wenn während der Raserei genügend der 100 liebreizenden leuchtenden Lums eingesammelt werden, eröffnen sich … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Octagon: minimalistisches Design, maximaler Anspruch


Von Indie-Entwickler Lukas Korba wurde am gestrigen Spiele-Donnerstag Octagon - A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge ( AppStore ) im AppStore veröffentlicht. Der Download des nur gut 12 Megabyte großen Arcade-Spieles kostet als Universal-App 1,79€ und ist - soviel sei schon einmal vorweggenommen - nur ein Spiel für Gamer, die es lieben, sich an einem Spiel so richtig festzubeißen.

Denn das Gameplay an sich klingt einfach, der Schwierigkeitsgrad hat es aber ganz gewaltig in sich. Wir sind Fans solcher Spiele und haben in der jüngeren Vergangenheit auch Titel wie Duet Game ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieso braucht Apple eine eigene Saphir-Kristall Fabrik?

In dieser Woche kündigte das Unternehmen «GT Advanced Technologies» an, in Zusammenarbeit mit Apple eine Fabrik zur Herstellung von Saphir-Kristallen aufzubauen. Apple wird die Fabrik bauen und das Projekt mit 578 Millionen US-Dollar finanzieren, während «GT Advanced Technologies» die Anlage nutzt. Das Unternehmen wird die produzierten Saphir-Kristalle exklusiv an Apple liefern, wie es aus der Mitteilung hiess.

Für «GT Advanced Technologies» bedeutet der Auftrag von Apple eine bedeutende Belebung des Geschäfts. Während bis anhin 11 Prozent des gesamten Unternehmens-Umsatzes aus dem Geschäft mit Saphir-Kristallen stammte, erwartet das Unternehmen bereits im nächsten Jahr eine Steigerung der Verkäufe um das Fünfzehn- bis Sechzehnfache. Das bislang wenig bedeutsame Geschäft mit Saphir-Kristallen wird innerhalb eines Jahres zur wichtigsten Einnahmequelle des Unternehmens. Wenn die Produktion wie geplant steigt, dann wird sich das äusserst positiv auf das Finanzergebnis auswirken.

Für Brian White, Analyst beim Unternehmen «Cantor Fitzgerald», ist Apples massives Investment ein eindeutiges Signal für die steigende Wichtigkeit der Saphir-Kristalle. Er glaubt allerdings nicht, dass der Werkstoff in den nächsten Quartalen Cornings «Gorilla Glass» beim iPhone- und iPad-Display ersetzen wird. Mit dem fast zehnfachen Preis der Saphir-Kristalle wäre ein grossflächiger Einsatz dieses widerstandsfähigen Materials im Moment noch zu kostspielig.
Dank der massiven Investition in die Produktionsanlagen zur Herstellung von Saphir-Kristallen will «GT Advanced Technologies» allerdings eine deutliche Reduktion der Produktionskosten erreichen, wie aus der Medienmitteilung des Unternehmens hervorgeht. Der Konzern will sich auf dem Markt als Hersteller von günstigen Saphir-Kristallen, die in einer hohen Stückzahl hergestellt werden, positionieren. Diese Formulierung lässt viel Raum für Spekulationen offen. Ob bereits in naher Zukunft die Kosten so stark sinken, dass Saphir-Kristalle für den Bildschirm verwendet werden können, ist noch unklar. Zudem sind Saphir-Kristalle schwerer als das bislang eingesetzte «Gorilla Glass».
Allerdings rechnet White schon in naher Zukunft mit einem verstärkten Einsatz der Saphir-Kristalle bei kleineren Bestandteilen oder neuen High-End-Produkten.

Bereits kurz nach der Ankündigung der Zusammenarbeit zwischen Apple und «GT Advanced Technologies» kamen erneut Gerüchte um eine intelligente Uhr von Apple auf. Der Werkstoff Saphir-Kristall ist das zweihärteste transparente Material und kommt bislang auch bei teureren Uhren zum Einsatz. Dank diesen Eigenschaften wäre der Saphir-Kristall das ideale Ausgangsmaterial zum Schutze des iWatch-Displays. Allerdings gibt es von Apple bislang weder eine Ankündigung noch sonst einen Hinweis auf den Bau einer intelligenten Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Humble Bundle: Tolles Spar-Paket mit 1a-Games

Tolle Spiele im Paket kaufen und dabei noch Geld sparen? Das neue Humble Bundle macht das möglich.

Jede Woche gibt es im Weekly Sale ein paar ausgewählte Spiele eines Studios deutlich günstiger. Diesmal spart Ihr bei acht Titel der deutschen Spieleschmiede Daedalic Entertainment. Bei einer Spende ab 1 Dollar erhaltet Ihr die Spiele Harveys neue Augen (regulärer Preis 19,99 Euro), A New Beginning (9,99 Euro), The Whispered World (9,99 Euro), The Chronicles of Shakespeare: Romeo & Juliet (9,99 Euro) und The Chronicles of Shakespeare: A Midsummer Night’s Dream (9,99 Euro).

humble bundle daedalic

Dabei unterstützt Ihr die Organisationen Child’s Play Charity und American Red Cross. Spendet Ihr sogar mehr als 6 Dollar, erhaltet Ihr zusätzlich noch Deponia (19,99 Euro), Journey of a Roach (13,49 Euro) und Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten (19,99 Euro). Jedes Spiel läuft auf Mac und PC und kann DRM-frei heruntergeladen oder über Steam aktiviert werden. Außerdem bekommt Ihr die Soundtracks für jedes Game als Download zur Verfügung gestellt. Die Aktion läuft eine Woche.


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook begrüßt Entscheidung zum US-Antidiskriminierungsgesetz

Erst vor wenigen Tagen machte sich Apple CEO mit einem Kommentar im Wall Street Journal für die Ausweitung des Antidiskriminierungsgestztes in den USA stark. Dabei ging Cook auf die Einstellung seitens Apple und die Gleichberechtigung der eigenen Mitarbeiter ein. Nur Mitarbeiter, die sich wohl und gewertschätzt fühlen, können die optimale Leistung abrufen, so der Apple CEO.

cook_twitter07112013

Nun hat der US-Senat für das neue US-Antidiskriminierungsgesetz gestimmt, für das sich Tim Cook vor wenigen Tagen stark gemacht hat. Mit 64 zu 32 Stimmen entschied der US-Senat für das erweiterte Antidiskriminierungsgesetz. Nun liegt der Gesetzesentwurf beim US-Repräsentantenhaus. Auch hier bedarf es einer Zustimmung. Der Gesetzesentwurf sieht vor, dass Schwule, Lesben, Bi-Sexuelle und Transgender vom Antidiskriminierungsgesetz umschlossen werden.

Tim Cook zeigte sich erfreut und twittert

Thanks to all Senators who supported ENDA!  I encourage the House to follow suit and end discrimination.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive für iOS unterstützt mehrere Accounts und druckt

Google hat die App für seinen Cloud-Speicherdienst aktualisiert und liefert einige nützliche Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Pulse – Bluetooth-Speaker mit Lichteffekten: Die Disco für unterwegs

Mit dem JBL Pulse ist uns ein ganz besonderer Bluetooth-Lautsprecher für iPhone und iPad über den Weg gelaufen. Wir haben die Mini-Disco für unterwegs genauer unter die Lupe genommen.

JBL Pulse 4JBL Pulse 3JBL Pulse 2JBL Pulse 1

Eigentlich sind wir davon ausgegangen, dass sich auf dem Markt der Bluetooth-Speaker nicht mehr viel tut. Wir haben alles gesehen und gehört, mit dem Logitech UE Boom unseren absoluten Favoriten gefunden und haben uns höchstens gefreut, wenn mal ein anderes Modell stark im Preis gesenkt wurde. Da haben wir uns allerdings getäuscht: Mit dem JBL Pulse ist eine echte Innovation erschienen, die zum Preis von 199 Euro (Amazon-Link) bestellt werden kann und über eine ganz besondere Funktion verfügt: Lichteffekte.

Der JBL Pulse kommt in Form eines Zylinders daher, er ist rund 18 Zentimeter hoch und hat einen Durchmesser von 8 Zentimetern. Als einzigartiges Feature hat der Hersteller rund um das Gehäuse LED-Leuchten verbaut, die den gesamten Lautsprecher in vielen verschiedenen Farben leuchten lassen – sogar inklusive fünf vorprogrammierter Effekte. Dabei richten sich die Lichteffekte stets nach der gespielten Musik, wie genau das aussieht, haben wir im unten angehängten Video festgehalten.

Die verschiedenen Effekte des JBL Pulse verwaltet man entweder mit Hilfe einer kleinen App, die zum Zweck der Musikwiedergabe aber eher einfach gehalten ist, oder über mehrere Touch-Buttons an der Oberseite des Geräts. Per Knopfdruck kann man zwischen den verschiedenen Effekten wechseln oder das Licht komplett ausschalten, die Lautstärke und die Helligkeit anpassen.

Hergestellt wird die Verbindung zum JBL Pulse natürlich über Bluetooth und die iOS-Einstellungen. Geräte, die über einen NFC-Chip verfügen, können einfach an die Unterseite des Lautsprechers gehalten werden und verbinden sich automatisch. Bei iPhone oder iPad ist eine einmalige Einrichtung erforderlich, das ist aber innerhalb von wenigen Sekunden erledigt.

Der Sound des JBL Pulse ist aus unserer Sicht gut. Man erreicht eine absolut ausreichende Lautstärke, dabei wirkt der mit zwei 40-Millimeter-Hochleistungstreibern und BassPort-Technologie ausgestattete Lautsprecher aber nicht ganz so kraftvoll wie der UE Boom von Logitech, bei dem man ja sogar noch zwei Lautsprecher miteinander verbinden kann – das ist mit dem JBL Pulse für die ultimative Party nicht möglich. Dafür hat der Pulse aber ohne Zweifel ein Feature, das wir so bei noch keinem anderen Lautsprecher gesehen haben: Die verschiedenen Lichteffekte. Genau die machen den Bluetooth-Lautsprecher zu einem absolut coolen Gadget.

Video-Test: JBL Pulse Bluetooth-Lautsprecher

Video-Link für Nutzer aus Deutschland

Der Artikel JBL Pulse – Bluetooth-Speaker mit Lichteffekten: Die Disco für unterwegs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung: Bessere Metadaten-Unterstützung für Gimp 2.10

Gimp-Logo

Mit Gimp 2.8.8 hat das Projekt-Team ein Update für die freie Bildbearbeitung veröffentlicht, das viele Fehler korrigiert und die Übersetzungen aktualisiert. Gimp 2.10 soll die überfällige Unterstützung für Metadaten unterschiedlicher Formate mitbringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Liste] Neue iOS 7 Tastenkombinationen

Tastenkombinationen erleichtern Mac-Nutzern schon seit langem das Arbeiten und beschleunigen so einige umständliche Handgriffe, die per Tastenkombination schnell umgesetzt werden können. Auch mit dem neuen iOS 7 hat Apple nun die Möglichkeit gegeben mit eben solchen Tastenkombinationen den Work-Flow zu verbessern und zu erleichtern.

mackeyboard 564x264 [Liste] Neue iOS 7 Tastenkombinationen

In Apps wie Safari, Mail und Pages hat Apple dies nun umgesetzt. Wie man sich sicher denken kann, sind Tastenkombinationen mit der virtuellen Tastatur auf dem Touchscreen schwer umzusetzen. Die Möglichkeit ist demnach nur mit einer separaten Bluetooth-Tastatur gegeben. Für all diejenigen unter euch, die regelmäßig mit einer Tastatur an ihrem iOS 7-Device arbeiten, könnte die folgende Auflistung wohl interessant sein. Eine originale Tastatur von Apple ist keine Voraussetzung dafür, auch Zubehör von Drittherstellern können verwendet werden.

Safari

⌘L wechselt auf die URL Leiste, um eine neue Adresse angeben zu können.
⌘T öffnet ein neues Fenster
⌘W schließt das aktuelle Fenster
⌘R aktualisiert das aktuelle Fenster
⌘. um das Laden des aktuellen Fensters zu stoppen

Mail

⌘N um eine neue Mail zu verfassen
⌘⇧D um eine Mail zu verschicken
- Backspace-Taste, um die aktuell-ausgewählte Mail zu löschen
- hoch/runter, um zwischen Adressaten auszuwählen

Pages

⌘⇧K um zu kommentieren
- ⌘⌥K um die nächste Anmerkung anzuzeigen
⌘⌥⇧K um die vorherige Anmerkung anzuzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fifa 14: App Review und Test auf apps-news.de

Die neue Fußball-Simulation Fifa 14 gibt es jetzt endlich auch für iOS und Android. Wir haben die App getestet und wollen wissen, ob das Spiel auch auf dem Smartphone oder Tablet etwas taugt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak-Falschmeldung: iOS 7.0.3 untethered - Leider Nein

Wahrscheinlich "die" News des Tages, für alle Jailbreak-Verfechter, hat das evad3rs Team heute bekannt gegeben. - So dachten zumindest viele! Laut einem Statement der Seite evad3rs.net sei dem Team rund um Jailbreak-Legenden wie Planetbeing, Pod2g, Musclenerd und Pimskeks ein untethered Jailbreak auf einem iPhone 5s unter iOS 7.0.3 gelungen. Wie auch schon in der Vergangenheit handelt es sich jedoch nur um einen Fake bzw. eine Falschmeldung.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2€ statt 20€: OneNote-Client Outline+ und TuneIn Radio Pro für je 89 Cent

note-featureDie Universelle Online-Radio Applikation TuneIn Pro hat sich mit Version 5.0 für iOS 7 zurecht gemacht und ihren Verkaufspreis von 6€ auf 89 Cent heruntergeschraubt. Zur Einführung des Autofahrer-Modus haben wir die TuneIn App zuletzt im Video vorgestellt und empfehlen den auch in einer Gratis-Ausgabe erhältlichen Radiostationen-Katalog seither als beste Radio-App [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch könnte dank intermittierendem Bluetooth LE dünner werden

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iwatch.png
Hits:	2008
Grösse:	60.6 KB
ID:	141615 Ein neues Patent, welches von US-Unternehmen Apple stammt, lässt vermuten, dass der Hersteller aktuell an einer Technologie arbeitet, mit welcher die iWatch deutlich dünner werden könnte, als Produkte der Konkurrenz. Genutzt werden soll hierfür intermittierendes, also zeitweilig unterbrechendes, Bluetooth Low Energy (LE). Damit könnte Apple den richtigen Schritt machen, denn viele Hersteller haben noch nicht ganz verstanden, dass es im Mode-Bereich auch auf das Design ankommt.
Apple könnte iWatch stylischer gestalten als Konkurrenz
Wer aktuell eine Smartwatch kauft, hat ein relativ dickes Gerät am Armgelenk, welches mit allerlei Technik versehen ist. Während dies aus Sicht eines Technik-Fans nicht weiter schlimm ist, spricht der restliche Markt eher eine geteilte Sprache - schliesslich befindet man sich mit einer Uhr im Bereich der Mode-Accessoires, welcher auch dementsprechend angegangen werden sollte.

Apples Patent für intermittierendes Bluetooth LE könnte die Grösse eines Akkus nun enorm verkleinern, denn schon normales Bluetooth LE nutzt statt 30 mA nur noch 15 mA. Aufgrund einer dauerhaften Verbindung mit dem Smartphone, ist eine häufige Aufladung jedoch nicht zu verhindern. Mit intermittierendem, als sich unterbrechendem, Bluetooth könnte man hier noch einmal ein paar Stunden mehr herausholen.

Apples iWatch soll sich dem Bereich Fitness widmen
So oder so sind wir gespannt, was uns Apple mit der iWatch präsentieren wird. Viele sind [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mavericks: Updates für Mail und iBooks

OS X Mavericks

Mit einer Aktualisierung für Mail will Apple Probleme im Zusammenhang mit Gmail beheben. Außerdem wurde ein Stabilitätsupdate für iBooks veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ist denn da bei Apple los? Kuriose Öffnungszeiten in der 47. KW

Ungewöhnliches trägt sich derzeit bei den Öffnungszeiten in der Apple Store-App zu. Der Store in Dresden bleibt am 20. November geschlossen und weitere Läden verkürzen ihre Öffnungszeiten am 18. November. Dieses Treiben in der 47. Kalenderwoche beschränkt sich laut AppleInsider jedoch nicht nur auf die deutschen Stores. Neben Deutschland gibt es in sieben weiteren Ländern, darunter Frankreich, Spanien, Italien, Japan, Hong Kong, China und Kanada, ein ähnliches Vorgehen. Hier schließen die meisten Läden eine volle Stunde früher als üblich, öffnen dafür an einem anderen Tag länger.

Was uns
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaublich: Apple verfügt über 600 Millionen Kreditkartendaten

itunes_logo_130939537060

Apple ist nicht nur im Bereich der Smartphones eine Weltmacht geworden und konnte hunderte Millionen Kunden für sich gewinnen. Auch im Bereich der Kreditkarten-Daten hat Apple die Nase sehr weit vorne. Kombiniert man die Daten von Amazon und PayPal können diese Datensätze nicht mal die Hälfte der Sätze von Apple ausmachen. Apple verfügt im Moment über ca. 600 Millionen aktiver Kreditkartendaten und Kundendaten, die über iTunes eingetragen worden sind.

nutzerkonten-itunes

App Store und iTunes
Die Daten werden aus zwei Gründen so zahlreich an Apple übertragen. Einerseits benötigt man im App Store eine Kreditkarte und zusätzlich kann man auch bequem über iTunes seine Lieder via Kreditkarte oder Kundenkonto einkaufen. Somit hat Apple wahrscheinlich die größte Datensammlung im E-Commerce Bereich aufgebaut und kann hier sicherlich einiges mit diesen Daten anfangen, wenn man dies vor hätte. Wir sind gespannt, ob Apple irgendwann auch einen eigenen Bezahldienst auf den Markt bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro Retina: Firmware-Updates sollen Probleme beheben

MacBook Pro Retina 2013

Apple hat in der Nacht zum Freitag EFI-Aktualisierungen für seine jüngsten 13- und 15-Zöller veröffentlicht. Gefixt wurden störende Freeze- und Grafikprobleme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mignon Notladegerät für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mignon Notladegerät für iPhone & Co. ab 1.31 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesem Notladegerät könnt Ihr Eure iDevices unterwegs mit handelsüblichen Mignon (AA) Betterien aufladen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPad Air: Verfügbarkeit hat sich verschlechtert

Die Verfügbarkeit des iPad Air hat sich im deutschen Apple Online Store seit der vergangenen Nacht verschlechtert.

Zuletzt hatte es nur bei den Varianten mit 128 GB eine Verfügbarkeit “in 5 bis 10 Arbeitstagen” gegeben. Alle anderen Modelle waren deutlich schneller lieferbar. Jetzt gelten die “5 bis 10 Tage” für sieben von acht Modellen (danke, Ralf). Nur das iPad Air mit 16 GB WiFi only ist aktuell in 24 Stunden lieferbar. Bei allen anderen Varianten müsst Ihr Euch ab sofort etwas länger gedulden. 

iPad Air Verfuegbarkeit

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buy Me a Pie!: Einkaufsliste für iOS 7 als neue App statt Update

Erst vor zwei Tagen haben wir euch auf das Gratis-Angebot der “alten” Version aufmerksam gemacht, jetzt gibt es weitere Neuigkeiten zu Buy Me a Pie.

Buy Me a Pie 1 Buy Me a Pie 2 Buy Me a Pie 3 Buy Me a Pie 4

Durch das neu eingeführt Betriebssystem iOS 7 wurde auch ein neues und “flaches” Design durchgesetzt. Als Entwickler steht man nun vor der Frage: Passe ich meine Applikation an das neue Design an? Stelle ich ein kostenloses Update bereit oder stelle ich eine neue Applikation in den App Store?

Die Entwickler von Buy Me a Pie! (App Store-Link) haben sich für eine neue Applikation für iOS 7 entschieden. Keine Frage: Das iOS 7-Design sieht gut aus und passt nun perfekt zum Stil des Betriebssystems, allerdings werden die Nutzer erneut mit 2,69 Euro zur Kasse gebeten.

Unsere Meinung zur Update-Politik bezüglich des iOS 7-Design ist gesplittet. Wir halten natürlich an dem Standpunkt fest, dass Arbeit entsprechend entlohnt werden muss, allerdings halten sich die Änderungen bei der neuen Einkaufsliste so stark in Grenzen: Neue Funktionen? Fehlanzeige. Lediglich ein paar Buttons, Hintergründe und die Tastatur wurden angepasst, das hätte man auch mit einer einfachen Aktualisierung erledigen können.

Zum Vergleich möchten wir noch einmal ein paar Apps nennen, bei denen die Sache deutlich besser geregelt wurde: ON AIR, TuneIn Radio, iTheorie Fahrschule Pro oder Threema haben die Nutzer mit einem kostenlosen iOS 7-Design versorgt, im Gegensatz dazu wurde Fantastical 2 als neue App eingestellt, die aber nicht nur ein neues Design, sondern auch eine Vielzahl an Funktionen erhalten hat – in diesem Fall können wir mit einer erneuten Bezahlung gut leben.

Immerhin: Niemand wird zum Umstieg gezwungen, außerdem ist die “alte” Version von Buy Me a Pie! (App Store-Link) zur Zeit kostenlos. Hier muss jeder selber abwägen, ob man für das neue iOS 7-Design noch einmal 2,69 Euro zahlen möchte. Der Funktionsumfang hat sich nicht geändert. An dieser Stelle noch ein kurzer Hinweis an euch: Die neue Version der appgefahren-App ist aktuell in der heißen Testphase und wird noch im November bei Apple zur Freigabe eingereicht.

Abschließend noch einmal die Zusammenfassung, was Buy Me a Pie! kann: Die digitale Einkaufsliste stellt die einzukaufenden Produkte toll dar und sortiert sie automatisch nach Kategorien. Ebenfalls gibt es schon Echtzeit-Vorschläge beim Eintippen, auch eine Synchronisation zwischen mehreren Geräten erfolgt über einen angelegten Account. Das Anlegen von mehreren Listen ist möglich, das Abhaken erfolgt durch einen einfachen Klick auf das entsprechenden Produkt. Buy Me a Pie! bietet eine einfache Einkaufsliste mit Synchronisation.

Der Artikel Buy Me a Pie!: Einkaufsliste für iOS 7 als neue App statt Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deathfire: Ruins of Nethermore – Guido braucht euch

Kickstarter gibt es inzwischen ja wie Sand am Meer, aber ab und zu gibt es Kampagnen, die man einfach vorstellen muss. Heute ist es mal wieder so weit. Programmierurgestein Guido Henkel bittet um Unterstützung für ein neues Rollenspiel, Deathfire: Ruins of Nethermore. Guido Henkel? Den älteren sagt der Name “Attic” vielleicht noch etwas. Mitte der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enttäuschend: iBooks-Aktualisierung verzichtet auf Funktionserweiterungen

ibooks-iconNach den Updates für Garageband und die Mail-App Mavericks hat Apple auch die Desktop-Version des E-Book Readers iBooks aktualisiert, beschränkt sich mit Version 1.0.1 jedoch auf ein fehlerbehebendes Wartungs-Update, das die “Leistung und Stabilität” der Buchverwaltung optimieren soll. Schade! Nach unserer ausführlichen Auseinandersetzung mit iBooks hatten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Ende der Welt im Video: neuer Trailer zu Halfbricks "Colossatron: Massive World Threat"


Die australische Spieleschmiede Halfbrick Studios, die Macher hinter iOS-Hits wie Fruit Ninja (AppStore) und Jetpack Joyride (AppStore) , haben kürzlich ein neues Video (siehe unten) zu ihrem im Juli diesen Jahres anlässlich der PAX Australia angekündigten Spiel Colossatron: Massive World Threat veröffentlicht. Das neue Video ist im Stil einer Nachrichtensedung gehalten und berichtet über die verschiedenen "Powercore weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive 2.1 – Googles Dokumente mit mehreren Konten bearbeiten

google-driveDer Suchmaschinen-Riese Google hat seine Drive-Applikation zum Zugriff auf den Web-basierten Dokumentenmanager aktualisiert und bietet den Universal-Download Google Drive jetzt in Version 2.1 an. Mit der Aktualisierung unterstützt die Drive-App (AppStore-Link) erstmals den Login in unterschiedliche Google-Konten und erlaubt euch so die Mitarbeit an mehreren Texten mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Mavericks: Apple aktualisiert iBooks-App

Kurz nach der Freigabe von OS X Mavericks berichteten Anwender von Problemen bei der Mail- und iBooks-Applikation. In den letzten Tagen zeichnete sich bereits ab, dass Apple an Updates für genau diese Apps arbeitet. Nachdem Apple am gestrigen Abend das Mail-Update für OS X Maverickw 1.0 zum Download bereit gestellt hatte, folgte in der Nacht zu heute noch das iBooks-Update 1.0.1.

ibooks_mac

Recht wortkarg äußert sich der Hersteller aus Cupertino zu den Änderungen, die iBooks 1.0.1 mit sich bringt. In den Release-Notes heißt es

Diese Version von iBooks enthält Fehlerkorrekturen und verbessert Leistung und Stabilität.

Gesamtbetrachtet läuft OS X Mavericks schon recht gut. Nun hat Apple für Mail und iBooks die ersten kleineren Updates eingereicht. Gleichzeitig arbeitet Apple bereits an OS X Mavericks 10.9.1. Dieses Update dürfte sich um weitere Bugs kümmern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive mit iOS-7-Optimierungen, AirPrint und Cloud Print

Die iOS-App Google Drive ist in Version 2.1 erschienen (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fgoogle-drive%2Fid507874739%3Fmt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )) und bringt damit verschiedene Optimierungen für iOS 7 mit. Zudem bietet die neue Version im integrierten Dokument-Editor erstmals eine Möglichkeit zu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlich Mavericks-Update gegen Gmail Probleme

OS-X-Mail-and-Firmware-Update

OS X Mavericks hat fast überall sehr gute Kritiken bekommen und läuft im grossen und ganzen sehr stabil.

Benutzer von Gmail Konten hatten aber mit Problemen zu kämpfen wenn sie ihr E-Mailkonto mit der Apple Mail App abgerufen haben.

Fehlende E-Mail, falsche Notifications und Probleme beim Abruf neuer Nachrichten wurden gemeldet.

Nun hat Apple reagiert und ein Update für OS X Mavericks veröffentlicht. Dieses soll die Probleme mit Google’s Mail-Dienst beheben.

Gleichzeitig wurde ein Firmware Update für das MacBook Pro Retina Late 2013 veröffentlicht welches die dort auftretenden Trackpad Aussetzer behebt.

Auch die iBooks App liegt in einer aktualisierten Version vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air und iPhone 5C zum Niedrigpreis angekündigt

Der Black Friday ist traditionell der Super-Shopping-Tag in den USA. In Deutschland macht auch Arktis.de mit.

Am 29.11. ist es soweit. Den Termin solltet Ihr Euch schon mal vormerken. Falls Ihr gerade vorhabt, ein  iPad Air oder ein iPhone 5C zu kaufen, würden wir auf den Black Friday bei Arktis warten. Denn deren Geschäftsführer Rainer Wolf hat angekündigt:

“Das iPhone 5c bieten wir endlich zu dem Niedrigpreis an, den damals alle vor der Keynote beim Billig-iPhone erwartet haben. Und auch das neue iPad Air wird bereits zum Schnäppchenpreis verfügbar sein.”

Genaue Preisdetails sind noch nicht bekannt. Aber wenn Arktis Wort hält, würde es sich lohnen, sich in den nächsten Tagen beim regulären Kauf eines iPad Air und eines iPhone 5C zurückzuhalten. Sobald es mehr Infos gibt, melden wir uns natürlich wieder zu der Aktion. PS: Wer den Arktis-Newsletter abonniert, kommt laut Wolf “12 Stunden früher” in den Genuss der iPad-Air- und iPhone-5C-Tiefstpreise.

iPhone 5C Icon

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks for Mac in Version 1.0.1 erschienen

Apple hat das erste Update für die hauseigene eBook-App iBooks veröffentlicht, die seit Mavericks nicht mehr nur auf iOS-Geräten, sondern auch auf dem Mac genutzt werden kann. Als Beschreibung führt Apple lediglich auf, dass das Update Fehlerkorrekturen enthält und die Leistung und Stabilität verbessert wird. iBooks für den Mac sah sich – ähnlich wie Mail in Mavericks – zum Teil großer User-Kr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktisch für Apple-Zubehör: Redcoon versendet versandkostenfrei

Bei Redcoon ist heute eine tolle Aktion gestartet: Alle im Online-Shop erhältlichen Artikel werden versandkostenfrei gesendet.

Apple Lightning KabelMit einem Lightning-Kabel kommt man nicht weit, spätestens wenn man sein iPhone oder iPad auch am Arbeitsplatz laden möchte, hat man schlechte Karten. Wer sich noch mit originalem Zubehör von Apple versorgen will, kann derzeit von einer Aktion bei Redcoon profitieren. Dort fallen bei allen Bestellungen noch bis einschließlich dem 10. November keine Versandkosten an, zudem werden alle Artikel, die bis 18 Uhr bestellt werden, noch am selben Tag verschickt.

Bei Redcoon kann man sich zudem sicher sein, dass auch wirklich Apples Original-Zubehör verkauft wird. Gerade bei eBay oder im Amazon Marketplace gibt es immer wieder Händler, die Plagiate unter das Volk bringen wollen – am iPhone oder iPad selbst macht sich das dann in unliebsamen Fehlermeldungen bemerkbar. Wer seine Chance bei Redcoon nutzen will, kann sich natürlich einfach im Online-Shop ansehen. Ich habe aber auch mal ein paar Dinge rausgesucht, die ohne Versandkosten preislich besonders attraktiv sind:

  • Apple Lightning auf USB Kabel für 15,49 Euro
  • Apple Lightning auf USB Kabel  (0,5 Meter) für 17,79 Euro
  • Apple Lightning auf SD Cardreader für 24,99 Euro
  • Apple Lightning USB Camera Connector für 24,02 Euro
  • Apple USB Ethernet Adapter für 24,77 Euro

Der Artikel Praktisch für Apple-Zubehör: Redcoon versendet versandkostenfrei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnapNDrag Pro · Screenshot App für OS X derzeit kostenlos // UPDATE

Kurzer Hinweis aus der Screenshot-Ecke:
SnapNDrag Pro, eine App, mit der man Screenshots erstellen und vor allem verwalten kann, wird derzeit kostenlos (kostet sonst bis zu 5,49 Euro) im Mac App Store zum Download angeboten.

Features:

  • One-click capture (by window, selection or timed)
  • Organize with Folders
  • Annotate without losing the original screenshot
  • Share to Mail, Messages, Twitter, Facebook etc
  • Batch rename
  • Run as a background app (no Dock icon)
  • Customizable Hot Keys

Zur Installation wird OS X 10.7 Lion vorausgesetzt.

SnapNDrag Pro (AppStore Link) SnapNDrag Pro
Hersteller: Jay Teo
Freigabe: 4+
Preis: 5,49 € Download

[UPDATE]

Das ging wirklich schnell. Das Angebot scheint schon wieder vorbei zu sein. Sorry der Umstände :-(

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deine Mission geht weiter: "Stargate SG-1: Unleashed Ep 2" im AppStore erschienen


Mit etwas Verspätung haben es am gestrigen Spiele-Donnerstag neben den bereits erwähnten und zum Teil schon ausführlich vorgestellten Spielen noch einige weitere Neuerscheinungen in den AppStore geschafft, denen wir uns heute widmen werden. Der bekannteste Titel unter ihnen ist sicherlich Stargate SG-1: Unleashed Ep 2 ( AppStore ) von Arkalis Interactive. Der Download des knapp 400 Megabyte großen Action-Adventures kostet 4,49€.

Es ist die Fortsetzung des vor gut einem halben Jahr im AppStore erschienenen Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook verbessert, Google Drive mit Multi-Accounts

Zwei vielgenutzte Apps sind in der vergangenen Nacht verbessert worden: Facebook und auch Google Drive.

Facebook bringt in der neuen Version 6.7 in erster Linie iPad-Optimierungen mit. Was Ihr von der Website und auf dem iPhone schon länger kennt, gilt nun auch fürs iPad: Hier könnt Ihr Eure Beiträge nachträglich bearbeiten. Ebenfalls neu auf dem iPad: Emoticons lassen sich in Posts einfügen.

Facebook iPad

Google Drive, der Cloud-Speicher von Cloud, steht in Version 2.1.0 bereit, unterstützt jetzt iOS 7 und bietet nun Multi-Accounts an. Bedeutet: Wenn Ihr mehrere Google-Accounts nutzt, könnt Ihr problemlos zwischen ihnen hin- und herswitchen. Auch prima: Ihr meldet Euch jetzt nur noch einmal an, um dann automatisch in allen anderen Google-Diensten wie Google+ oder YouTube registriert zu sein. Außerdem neu: Dateien druckt Ihr aus der App heraus mit AirPrint oder Google Cloud Print.

Facebook Facebook
(175101)
Gratis (uni, 47 MB)
Google Drive Google Drive
(591)
Gratis (uni, 23 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiletto iPhone Ledertasche inkl. Geldbörse

Von Mobiletto gibt´s eine neue praktische iPhone Ledertasche, die nicht nur das iPhone sicher verstaut, sondern gleichzeitig auch noch Platz für Euer Geld und viele Staufächer für Kreditkarten, Visitenkarten, Ausweise und Fotos Eurer Liebsten bietet. Klar, diese iPhone Tasche ist schon wesentlich dicker als andere Hüllen, eine richtiges Portemonnaie halt. Dafür bietet diese praktische iPhone [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TuneIn Radio: 89 Cent Preisaktion & großes Update für iOS 7

Die beliebte Radio-Applikation TuneIn Radio wurde heute mit einem großen Update versorgt und lässt sich zudem günstiger aus dem App Store laden.

TuneIn Radio ProTuneIn Radio gibt es auch als kostenlose Test-Version, es lohnt sich aber auch ein Blick auf TuneIn Radio Pro (App Store-Link). Immerhin lässt sich die Radio-Streaming-Applikation mit über 100.000 Sendern aktuell für nur 89 Cent auf iPhone und iPad laden, normalerweise kostet die Universal-App 5,99 Euro.

Einen großen Minus-Punkt müssen wir aber direkt zum Start nennen. TuneIn Radio Pro ist nicht nur an das Design von iOS 7 angepasst worden, sondern auch gleich mit einem Werbebanner versorgt worden. Das sorgt nicht nur bei uns, sondern auch bei zahlreichen Nutzern für Verwirrung. Immerhin erwartet man nicht, dass man in einer Bezahl-App mit einem kleinen Werbebanner am unteren Bildschirmrand überrascht wird.

Eine Sache finden wir an dieser Stelle besonders frech: Auf den Screenshots im App Store haben die Macher von TuneIn Radio Pro die Werbebanner entfernt. Das geht eigentlich gar nicht. Wie genau der Werbebanner aussieht, könnt ihr auf unserem Screenshot sehen, den wir in diesen Artikel eingebunden haben.

Das Problem: Ansonsten macht TuneIn Radio Pro einen wirklich guten Job. Die App ist übersichtlich gestaltet, man findet alle möglichen Radio-Sender und kann sogar Sendungen aufnehmen. Im Gegensatz zur Light-Version kann man in der Bezahl-App Aufnahmen planen und sein Lieblingsprogramm so automatisch aufzeichnen. Wir würden uns aber wünschen, dass der Werbebanner wieder entfernt wird.

Wer nicht unbedingt eine Universal-App braucht und nur auf dem iPhone Radio hören möchte, sollte auch einen Blick auf Radium werfen – die App ist zwar doppelt so teuer, sieht aber noch etwas eleganter aus.

Der Artikel TuneIn Radio: 89 Cent Preisaktion & großes Update für iOS 7 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updatewelle: Mail, iBooks und MacBook Pro Retina Tastatur-Fehler

OS-X-Mavericks-logo

Gestern war es soweit und die neuesten Software-Updates für  die verschiedenen Endgeräte wurden bereitgestellt. OS X hat nun nach der Veröffentlichung die ersten Updates spendiert bekommen. Sowohl iBooks als auch OS X Mail (Gmail) konnten sich über Updates und Fehlerbehebungen freuen. Auch die Problematik mit den Aussetzern der MacBook Pro Retina-Tastatur ist nun endlich von Apple gelöst worden. Laut neuesten Gerüchten sollen auch die großen Updates wie OS X 10.9.1 bereits in den Startlöchern stehen. Apple hat sich aber dafür entschieden, die gravierenden Probleme gleich auszubügeln, was wir sehr gut finden.

icon-ios7

iOS 7.0.4
Auch hier können wir laut Gerüchten noch in diesem Monat mit einem Update rechnen. Großen Änderungen sind allerdings nicht zu erwarten. Wahrscheinlich wird Apple auch hier noch weiter an der Optimierung des Systems arbeiten. Auch die Akkulaufzeit wird sicherlich noch erweitert. Mit einem großen Release kann man in diesem Monat nicht mehr rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iBooks und GarageBand für Mac

Nach dem spätabendlichen Update-Reigen von gestern hat Apple in der Nacht noch einmal nachgelegt und das erste Update für das in OS X Mavericks enthaltene iBooks für Mac veröffentlicht. In Version 1.0.1 sind vor allem Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen, sowie allgemeine Fehlerkorrekturen enthalten. Nach dem Mail-Update von gestern Abend wird damit bereits die zweite Komponente von OS X Mavericks aktualiisert. Dies war in der Vergangenheit recht unüblich. Normalerweise waren diese Aktualisierungen früher immer in den allgemeinen Betriebssystemupdates enthalten. Bereits eine Nacht zuvor wurde auch schon das neue GarageBand 10 erstmals von Apple aktualisiert und mit denselben Releasenotes wie jetzt bei iBooks auf Version 10.0.1 angehoben. Die Updates können wie gewohnt über den Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garfield Kart: gelungener "Mario Kart"-Klon mit dem gefrässigen Kater


Da sich Nintendo (verständlich oder nicht) immer noch vehement wehrt, seinen weltberühmten Klempner namens Mario in den AppStore zu schicken und wir somit auf Klassiker wie "Mario Kart" und Co verzichten müssen, ist die Suche nach gut gemachten Fun-Racer-Alternativen mehr als legitim. Ein paar gut gemachte Titel gibt es in den Weiten des AppStores zu finden. Dazu möchte auch das gestern erschienene Garfield Kart (AppStore) von Microids gehören, das wir euch nun vorstellen wollen.

Bevor wir uns ums Gameplay kümmern, noch schnell die wichtigsten Fakten: der Download der Universal-App ist gut 200 Megabyte groß und muss mit 0,99€ bezahlt werden. Das Spiel soll kompatibel sein mit allen iOS-Geräten ab iPhone 3GS, iPod touch der dritten Generation und iPad. An dieser Stelle aber schon einmal ein wichtiger Hinweis: Im AppStore gibt es einige negative Bewertungen, da die App auf manchen Geräten / iOS-Versionen nicht funktionieren soll. Wir konnt weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Kindle Paperwhite Werbespot stichelt gegen iPad

Amazon hat recht. Wenn es um das reine Lesen von Büchern mittels eBook-Reader geht, so führt kaum ein Weg am Amazon Kindle bzw. Amazon Kindle Paperwhite vorbei.

kindle_paperwhite2013

Nun schickt Amazon einen neuen Werbespot ins Rennen, der die Vorzüge von Kindle Paperwhite hervorheben soll. In erster Linie geht es um das Display und die Ablesbarkeit bei direktem Sonnenlicht. Aufgrund der Spiegelung lässt sich das Display beim iPad in der Tat bei direkten Sonneneinstrahlung nur schwer ablesen.

Wer jedoch schonmal einen Kindle bei direkter Sonneneinstrahlung genutzt hat, weiß, was gemeint ist. Amazon setzt auf die Carta ePaper-Technologie, die beim reinen Lesen enorme Vorteile bringt. Genau das zeigt der eingebundene Clip. “Zufällige” Passanten testen den Kindle Paperwhite und stellen die Vorzüge direkt fest. Der Vergleich zum iPad darf in dem Clip natürlich nicht fehlen.

iPad und Kindle Paperwhite werden nebeneinander gehalten und die Testperson stellt sich die Frage, ob das iPad tatsächlich eingeschaltet ist. Eine Sache vergisst Amazon allerdings in dem Clip, mit dem iPad lassen sich noch ein paar mehr Dinge erledigen, als nur lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

75% off Call Of Duty 4: Modern Warfare

Call Of Duty 4: Modern Warfare: Featuring a tense storyline, filled with plot twists, the game thrusts you into battle like never before. With amazing special effects, including rim-lighting, depth of field, texture streaming and character self-shadowing, you are enlisted into one of the most photo-realistic gaming experiences imaginable.”

Purchase it for $4.99 (normally $20) right here at Mac App Deals Exclusives.

OFFER EXPIRES NOVEMBER 10th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Mail-Update für OS X Mavericks

Apple hat in der Nacht auf heute ein «Mail Update für Mavericks» veröffentlicht. Mit diesem Update verbessert Apple die Kompatibilität und Stabilität der neuen Mail-App im Zusammenhang mit Gmail-Accounts. Zusätzlich wurden Fehler behoben, die auftreten, wenn der Nutzer benutzerdefinierte Einstellungen bei Gmail vorgenommen hat. Dabei konnte die Mail-App bisher das Löschen, Verschieben und Archivieren der Nachrichten verhindern.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung von OS X Mavericks tauchten erste Berichte über Probleme mit der Mavericks-Mail-App auf. Bereits in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass Apple intensiv an der Lösung des Problems arbeitet.

Die Aktualisierung hat eine Grösse von über 32 MB und kann direkt über den Support-Seite von Apple oder den Mac App Store heruntergeladen und installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CaseCollage: Fotogalerie mit iPhone 5c Lochhülle

Die etwas eigenartig ausschauende iPhone 5c Hülle hat schon so manche Zweitbedeutung bekommen. Die clevere App CaseCollage setzt sie aber auf eine völlig andere Art und Weise in Szene.

Von den Designer gab es eine Backpfeife, von App-Entwicklern eine kreative Antwort. Nachdem man die Hülle für das iPhone 5c schon für "Vier gewinnt" verwenden kann, folgt nun eine individuelle Collage mit all seinen Lieblingsbildern und Formen für das Zubehör. CaseCollage verschönert die Hülle nach euren Wünschen und das mit viel Stil und einem Hauch Kreativität. Mit Dank an Sascha.

CaseCollage
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snap Clap – Klatsch Dir ein Selbstportrait

mzl.ntqtxnyq.175x175-75

Wie oft hast Du Dich schon an einem Selbstportrait versucht und alles was dabei rauskam, war einer dieser Bilder auf Armlänge? Mit Snap Clap kann man dieses Problem mit einem Handschlag umgehen.

Snap Clap nutzt das Mikrofon am iPhone, um einen Timer von 2, 4 oder 6 Sekunden zu starten, nachdem ein Foto aufgenommen wird.

Die echte Schwierigkeit besteht nun darin, das iPhone so zu platzieren, dass es nicht umkippt und trotzdem ein schönes Foto dabei rauskommt.

Meine Tests im Hotelzimmer zeigten, dass bei ruhiger Umgebung das Klatschen aus vier Metern gut vom System wahrgenommen wird. Ein Piepton und die Blitz-LED am Telefon zeigen an, dass der Timer aktiviert wurde, und dass die Aufnahme kurz bevorsteht.

Die App bekommt im AppStore gemischte Rezensionen und leider kann auch ich kein ungetrübtes Bild berichten. Während das Klatschen gut aufgenommen wurde, wurden die Bilder nicht immer gespeichert und die App stürzte von Zeit zu Zeit bei der Aufnahme ab ;(

Im Moment (06 Nov 2013) gibt es die App kostenlos und somit kann man nicht viel falsch machen – aber der Entwickler sollte auf jeden Fall nachbessern und Nutzer sollten sicherstellen, dass das Foto auch gespeichert wurde.

Download im AppStore

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: "Bugs And Buttons 2"

Wie jeden Freitag ist auch heute wieder eine App kostenlos geworden. Dieses mal hat Apple das Spiel "Bugs and Buttons 2" zur App der Woche auserkoren. Die App richtet sich wohl eher an Eltern, die noch kleinere Kinder haben, da sie am Besten in die Kategorie "Lernapp" passt. Es wird eine breite Palette an entscheidenden Lernkompetenzen wie Zählen, Sortieren, Zwei-Finger Bedienung, Gleichgewichtssinn, Buchstaben und vieles mehr abgedeckt. Eine ausführliche Anleitung innerhalb der App sorgt für Verständnis bei der Nutzung. Durch die Erstellung von vereinzelten Nutzerkonten ist es möglich, dass auch zwei spiellustige Kinder nicht zu kurz kommen und ihren eigenen Spielstand fortsetzen können. Das iSzene-Team wünscht wie immer viel Spaß beim Ausprobieren der App der Woche!







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Facebook und iBooks mit Neuerungen

Nur einen Tag nach der Ausgabe des GarageBand-Updates, hat Apple jetzt eine fehlerbereinigende Aktualisierung für iBooks unter Mavericks verteilt, das sich um “Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Schnelligkeit und Stabilität” kümmert. Das 14,7 MB große Update auf iBooks 1.0.1 steht ab sofort im Mac App Store bereit.

Auch Facebook mit Update

Nicht nur Apple, auch Facebook war in der Nacht fleißig und aktualisierte seine iOS App auf Version 6.7. Die erfreulichste Neuerung für iPad User ist die mit dem Update hinzugekommene Bearbeitungs-Funktion von eigenen Posts. Das Feature, das es erlaubt, Postings nachträglich zu verändern, ist seit September auf der Website und seit Oktober in der iPhone App zu finden. Nun können auch iPad User die simple Bearbeitung nutzen.

Darüber hinaus ergänzte Facebook die Möglichkeit, Smileys in seine Posts einzufügen. Über einen jetzt dazugekommenen Button auf der Unterseite des Textfeldes kann der Nutzer durch eine große Auswahl an kleinen Emojis stöbern, die seine Stimmung oder seine aktuelle Aktivität widerspiegeln sollen.

Facebook
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für iBooks und Mail für OS X Mavericks veröffentlicht

Neben EFI-Firmware-Updates für die neuen MacBook Pros hat Apple auch Aktualisierungen von Mail und iBooks veröffentlicht. Besonders Gmail-Nutzer dürften auf das Mail-Update gewartet haben, behebt es doch einige Probleme, die Apples Mail-Programm mit Googles E-Mail-Dienst hatte.Das "Mail-Update für Mavericks 1.0" verbessert die Stabilität und Kompatibilität mit Gmail und enthält Korrekturen für Benutzer mit eigenen Gmail-Einstellungen. Letztere sollen nun problemlos E-Mails löschen, bewegen und archivieren können. Außerdem hat Apple einen Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks für Mac: Apple behebt Fehler per Update

Gestern Abend hat Apple wie berichtet zwei Updates rausgejagt – für Mavericks und für die neuen MacBook Pros. 

Damit nicht genug: In der Nacht wurden erneut Mavericks-User bedient. Apple hat ein Update für iBooks vom Stapel gelassen. Die Versionsnummer 1.0.1 behebt Fehler und sorgt für die üblichen Leistungs-Optimierungen bzw. für mehr Stabilität. Wie gewohnt könnt Ihr das Update über die Software-Aktualisierung Eures Mac runterladen. Das solltet Ihr auch tun, denn iBooks lief in den letzten Tagen tatsächlich recht instabil.

iBooks Mac 2

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guten Appetit – Die Lieferheld-App im Test

Wer kennt es nicht, wenn abends vor dem Fernseher sich der Hunger meldet und man sich wünscht das Essen wäre schon fertig serviert. Heute stellen wir eine App vor, die das Essen zwar nicht auf dem Tisch zaubert aber den Weg zum gedeckten Tisch durchaus erleichtert.

lieferheld1

Mit der gratis iPhone App “Lieferheld – Pizza, Pasta, Sushi, Burger bestellen“ (hier könnt ihr die Lieferheld App downloaden) entfällt fortan das lästige Suchen nach der Telefonnummer der Pizzeria oder des Imbiss-Lieferservice. Unter http://www.lieferheld.de/pizza-online/ findet ihr z.B. alle Pizzerien in der Nähe. Mit dem Start der App werden schnell und unkompliziert alle Lieferdienste in der näheren Umgebung angezeigt. Die Ortung der eigenen Position erfolgt mit GPS oder wahlweise per Eingabe der Postleitzahl. Die Kategorisierung der Speisen helfen bei der Auswahl des eigenen Geschmacks, so kann schnell zwischen Burger, Pizza und Co. gewählt werden.

Die Detailansicht verrät mehr über die teilnehmenden Lieferdienste. Neben den Informationen, wie den Mindestbestellwert und der Entfernung zum eigenen Standort, erfahren wir auch die Bewertung des Shops. Ein Bewertungssystem ist natürlich von der Community abhängig. Diese ist zumindest in den getesteten Regionen durchaus tatkräftig und hilft bei einer Entscheidung mit guten Erlebnisberichten.

Damit am Ende nicht doch die Website des Anbieters aufgerufen werden muss, ist die entsprechende Speisekarte bei Lieferheld bereits hinterlegt. Erfreulich ist die einheitliche Darstellung der angebotenen Speisen und Getränke. Mit der Funktion “Zuletzt geliefert“ haben Neugierige oder nach Inspiration Suchende die Möglichkeit einzusehen, was die näheren Umgebung als letztes bestellt hat. Damit durch die vielen Inspirationen nicht doch ungeduldig die Chipstüte geplündert wird, kann an der Kasse direkt die Bestellung aufgegeben werden.

lieferheld2

Wer nicht jedes mal die Adresse hinzufügen möchte, kann ein Konto bei Lieferheld anlegen und spart sich somit in Zukunft die Eingabe. Ein angenehmer Vorteil von Lieferheld macht sich zum Abschluss der Bestellung bemerkbar. Durch die Möglichkeit der Bezahlung mit PayPal ist die Rechnung schnell beglichen. Eine Zahlung über Sofort Überweisung, Kreditkarten oder Barzahlung ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus macht Lieferheld in der Vergangenheit oft mit Gutscheinaktionen auf sich aufmerksam, die bei allen teilnehmenden Restaurants eingelöst werden können.

Wer gerne Essen bestellt, wird mit Lieferheld den idealen Bestell-Service finden. Die App verbindet die Vorteile einer Internetbestellung mit der einfachen Bedienung einer guten iPhone App. Abhängig ist hierbei natürlich das Angebot in der eigenen Region. Da jedoch eine große Auswahl besteht, ist die Chance groß, seine Lieblings-Pizzeria oder Sushi-Lokal vorzufinden. Falls diese nicht vertreten sind, kann ein Restaurant auch über die Website von Lieferheld vorgeschlagen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XnShape

Verwandeln Sie Ihre Fotos ganz einfach in reizvolle abstrakte Kompositionen.

XnShape analysiert Ihr Foto um eine Mosaik Form zu erstellen.

Es ist sehr einfach, Einstellungen zu ändern um erstaunliche Werke zu schaffen.

Merkmale:

  • Einfache Benutzeroberfläche
  • Mehrere Auswahl an Formen wie Quadrat, Kreis, Dreieck, Linie, Kreuz, text
  • Passen Sie Ihre Wirkung durch Ändern der Schatten, Renderingtyp, Rahmengröße, Skalierung und mehr an.
  • Hintergrundfarbe basierend auf Palette des Bildes
  • Ändern Sie Hintergrundfarbe basierend auf der Farbpalette des Bildes
  • Speichern zur Kamerarolle
  • Exportieren Sie in PDF-Vektor-format
  • Teilen Sie Ihren Freunden über Facebook, Twitter, Tumblr, Vkontakte & Email
Download @
App Store
Entwickler: pierre gougelet
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacUpdate Desktop 50% off today

MacUpdate Desktop
This offer is for a 12 month subscription to our MacUpdate Desktop membership. If you are already a MacUpdate Desktop member, your account will be automatically extended for 1 year. MacUpdate Desktop is the best way to automatically keep all the software on your Mac up-to-date. The Mac App Store only updates apps that you bought from that storefront which is likely a fraction of your apps. MacUpdate Desktop updates everything on your Mac with a single click, keeping your Mac running more smooth and problem free. MacUpdate Desktop also connects to your web browser allowing you to automatically Install apps directly from the MacUpdate.com website. This means you no longer have to download files from the web browser. Desktop will clean up the installation afterward and keep the apps up-to-date in the future - far better than what a browser can offer! When you purchase a MacUpdate Desktop Membership, you'll not only have full access to the simplest way to keep your Mac up-to-date, but will enjoy many other member only features as well. A fully-functional 10 day trial is available to all users. You may use MacUpdate Desktop on up to five (5) Macs with just one membership. Check out our guided tour and read more information about the app.

More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Data Recovery For Mac for $25

Instantly Backup & Restore Files Even iTunes Backup Can't
Expires November 29, 2013 23:59 PST
Buy now and get 68% off

THE GOODS

If you've ever *lost, broken, had stolen*, or otherwise found your iOS device and its data inaccessible, you know that sinking feeling you get once the realization sets in. Luckily for all iOS users, this powerful iTunes Data Recovery tool *can bring all your data back to life*, even if your iOS device is long gone. With iTunes Data Recovery for Mac, you can quickly *extract all types of files from iTunes backup* and transfer them to your Mac, *even files that iTunes backup failed to restore*. Recover lost or deleted *contacts, text messages, photos, call history, and even Safari bookmarks* from your iPhone, iPad or iPod by extracting iTunes backup files.

WHY WE LOVE IT

There's a reason Tenorshare has *nearly 400,000 satisfied customers* - this software can save you literally *hours of time and invaluable amounts of data* with just one backup. Even if you've never lost or broken a phone, *trust us, it's inevitable*. One StackSocial employee (with an untarnished record of phone care) *lost his iPhone at Disneyland*...it really can happen *anywhere*. This isn't software - *it's peace of mind* - and you're going to wish you had it when the time comes, so *get backed up today*. TOP FEATURES
    Recover up to 11 file formats for iPhone/iPad/iPod - Text Messages, Photos, Contacts, Safari Bookmarks, Call History, Notes, Calendar, Reminders, Voice Memos, Camera Roll, and SMS Attachments Recover encrypted iTunes backup files and save them on your Mac Preview the lost file before recovery

THE PROOF

"...I was looking for a way to extract the messages I wanted from iTunes backup instead of just restoring from backup and wiping all my current data! Fortunately I found this software...It worked very well on my Mac, and very easy to use! Really helpful!" - CNET user

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    OS: Mac OS X 10.9 Mavericks and below iOS Devices: Compatible with all iOS devices (all generation iPhones, iPads, and iPods) CPU: Intel Pentium 1000MHz and above RAM: 512 MB or more of RAM (1024MB Recommended) Hard Disk Space: 40 MB free space and above Supported iOS: iOS 7 and below Supported iTunes: iTunes 11 and below Supported Languages: English
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Software-Updates für Retina MacBook Pros, behebt Grafik- und Tastatur-Fehler

Wer eines der neuen MacBook Pros mit Retina-Display besitzt, kann aufatmen: Per Software-Update behebt Apple Fehler auf beiden Geräten. Auf dem 13-Zoll-Gerät passierte es beispielsweise häufiger, dass Tastatur und Trackpad nicht auf Eingaben reagierten.Auch für das MacBook Pro 15 Zoll gibt es ein Update, welches jedoch nur für das Top-Modell mit NVIDIA-Grafikchip gedacht ist. Laut Apple konnte es in seltenen Fällen vorkommen, dass die Leistung der GPU nach dem Aufwachen oder Hochfahren des Macs eingeschränkt war. Beide Updates aktualisieren die EFI-Firmware und werden über den Mac App … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail-Update für Mavericks veröffentlicht

Apple Mail
Apple hat das Mail-Update 1.0 für OS X Mavericks veröffentlicht. Damit sollen Probleme mit Apple Mail und individuell eingestellten Gmail-Konten behoben werden. Nutzer, die Apple Mail unter Mavericks verwenden und Probleme beim Löschen, Verschieben und Archivieren von E-Mails eines Gmail-Kontos mit individuellen Einstellungen hatten, sollen laut Apple nun diese nicht mehr erleben. Außerdem wurde ein Fehler behoben, der unter Umständen eine falsche Zahl ungelesener Nachrichten anzeigte und es wurden weitere (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato stellt das Thunderbolt Drive+ vor

Eine neue Speicherlösung mit USB 3.0 und Thunderbolt hat Elgato vorgestellt: Das Thunderbolt Drive+ ist eine externe schnelle SSD, die ideal für den Mobileinsatz ist, da sie ohne zusätzliches Netzteil auskommt.Das Gehäuse soll staub- und spritzwassergeschützt sein, Erschütterungen können dem Speicher nichts anhaben, da im Gehäuse keine Festplatte mit beweglichen Teilen, sondern Flash-Speicher eingebaut wurde. Die SSD erreicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 420 MB/s.Das Thunderbolt Drive+ ist mit 256 und 512 GB Speicher ab sofort für 499,95, beziehungsweise 899,95 Euro … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks 1.0.1 veröffentlicht

iBooks
Apple hat das Update für iBooks veröffentlicht, von dem kürzlich berichtet wurde. Version 1.0.1 bietet allerdings nur Fehlerkorrekturen und verbessert die Leistung und Stabilität. Der E-Book-Reader iBooks war erst mit OS X Mavericks auch auf Apple-Desktops veröffentlicht worden. Nutzer kannten die App zuvor von iPad und iPhone.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Soul Kitchen

Soul Kitchen
Fatih Akin

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Comedy

Kneipenbesitzer Zinos ist vom Pech verfolgt: erst zieht seine Freundin Nadine für einen neuen Job nach Shanghai, dann erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Als er in seiner Not den exzentrischen Spitzenkoch Shayn engagiert, bleiben auf einmal auch noch die ohnehin schon wenigen Stammgäste aus. Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch noch sein leicht krimineller Bruder Illias auf und bittet ihn um Hilfe. Während Zinos noch überlegt, wie er den Laden los wird, um Nadine nach China folgen zu können, locken Musik und die ausgefallene Speisekarte immer mehr Szenepublikum an. Das „Soul Kitchen“ rockt und boomt wie nie zuvor. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.

© 2009 Corazón International

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 5x Dokumentenmanager DEVONthink zu gewinnen

Der Softwarehersteller DEVONtechnologies bietet mit DEVONthink einen leistungsstarken Dokumentenmanager an. Mit DEVONthink lassen sich Office-Dokumente gängiger Formate, PDF-, EPS- und PostScript-Dateien sowie Lesezeichen und Multimedia-Dateien in einer Datenbank speichern und verwalten. Zusammen mit dem Hersteller verlost MacGadget fünf Lizenzen von DEVONthink.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BASE bietet 16GB iPad Air mit 4G für 361 Euro an

Derzeit läuft eine tolle Sonderaktion bei Base. Beim Provider bekommt man aktuell das iPad Air 16GB inklusive 4G/LTE Modul (Wifi+Cellular) für nur 361 Euro an. Wenn man das gleiche Gerät bei Apple direkt kaufen würde, müsste man 599 Euro dafür zahlen!iPad Air 30euro Base BASE bietet 16GB iPad Air mit 4G für 361 Euro an

Für das 16 GB iPad Air verlangt Base erst einmal den üblichen Euro für das Gerät. Danach muss nachfolgend über 24 Monate 15 Euro gezahlt werden. Daraus ergibt sich dann der Gesamtpreis von 361 Euro. Bei Abschluss dieses Vertrages bekommt man obendrein noch eine Internet-Flatrate mit 1GB Datenvolumen für 15€, das man pro Monat nutzen kann. Am Ende bleibt eine einfache Rechnung: Für 15 Euro im Monat gibt es das iPad Air und 1 GB Datenflat.

Vergessen sollte man allerdings nicht, dass man den Vertrag wieder rechtzeitig kündigt, da er sich ansonsten verlängert. Wir raten dazu, das gleich nach Erhalt des iPad Air´s zu machen, damit es auf keinen Fall vergessen wird.

Zum Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks: Version 1.0.1 behebt Fehler, verbessert Stabilität (Update)

Apple hat ein weiteres Update für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" veröffentlicht. Die Version 1.0.1 des E-Book-Readers iBooks enthält Fehlerkorrekturen und verbessert die Leistung und Stabilität. Das "iBooks-Update 1.0.1" ist per Softwareaktualisierung erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Erstes Update für OS X 10.9 "Mavericks" (Update)

Apple hat ein erstes Update für das neue Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" veröffentlicht. Das "Mail-Update für Mavericks 1.0" behebt im E-Mail-Client Probleme im Zusammenhang mit Googles E-Mail-Dienst Gmail.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Updates für neue MacBook-Pro-Modelle

Apple hat Updates für die neue MacBook-Pro-Generation veröffentlicht. Das "MacBook Pro Retina EFI Update 1.3" für das neue 13,3-Zoll-MacBook-Pro behebt ein Problem, durch das Tastatur und Trackpad in seltenen Fällen den Dienst einstellen konnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: