Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 694.946 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Dienstprogramme
4.
Soziale Netze
5.
Musik
6.
Finanzen
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Wirtschaft
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
Ed Sheeran
3.
Bausa
4.
Ofenbach & Nick Waterhouse
5.
Camila Cabello
6.
Ed Sheeran
7.
CamelPhat & Elderbrook
8.
Nico Santos
9.
Portugal. The Man
10.
Mariah Carey

Alben

1.
The Kelly Family
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Kollegah & Farid Bang
4.
P!nk
5.
Die drei ???
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Ed Sheeran
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Michael Bublé

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Pflüger
5.
Sebastian Fitzek
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Poppy J. Anderson
9.
Dan Brown
10.
Alexandra Reinwarth
Stand: 23:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

390 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Oktober 2013

Webdesign: Schatten sind nicht Schwarz

Schatten
Wer sich mit Fragen des Webdesings beschäftigt, der wird am Rande sicherlich auch “Schatten” thematisieren. Mit CSS3 sind Schatten in Mode gekommen. Viele Nutzer begnügen sich aber mit dem dunkelsten Grau oder sogar Schwarz als Schatten für Text oder Container. Kunst und Realität drücken jedoch etwas anderes aus. In gemalten Bildern mehr noch als in Fotos wird sehr augenscheinlich, dass Schatten nie Schwarz sind. Denn Schatten sind nur eine Projektion, (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad Event: Liveticker der Keynote auf Deutsch & Englisch

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 8 der Serie Oktober-2013

Apple iPad Event Einladung

Am Dienstag Abend um 19 Uhr MEZ startet Apple seine Keynote rund um die neuen iPads.

Noch ist unklar ob Apple das Event mit einem Livestream übertragen wird, gegen 15 Uhr werden wir dies aber wohl erfahren. Am iPhone Event von Anfang September gab es keinen Live Übertragung, gut möglich das Apple auch diesmal wieder darauf verzichtet.

Es gibt aber auch ohne Apple Stream genügend Blocks und Webseiten welche über das Ereignis mit einem Liveticker berichten. Die wichtigsten liste ich hier auf:

Englische Liveticker:

Deutsche Liveticker:

Apple Live Stream:

Sollte Apple das Event als Video-Livestream übertragen werde ich den Link natürlich hier ergänzen.

Lasst mich doch bitte wissen wenn ihr noch andere Liveticker kennt welche über das Apple Event berichten. Ich werde laufend die Links hier bis zur Keynote aktualisieren.

iFrick.ch macht selber keinen eigentlichen Newsticker. Ich werde aber unter live.iFrick.ch das Geschehen während der Präsentation kommentieren und dann ab 21 Uhr ausführlich darüber schreiben was gezeigt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote Livestream / Liveticker am 22.Oktober – iPad 5 und iPad Mini 2

okt-keynote-preview

Morgen steht die Apple Keynote an und damit Apple’s letztes großes Keynote Event für dieses Jahr. Da wieder viel erwartet wird und sich viele Leser immer einen ausführlichen Apple Keynote Überblick wünschen, möchten wir nun diesem Wunsch nachgehen und bieten euch einen tiefen Einblick in alles Wissenenswerte, das ihr morgen wissen solltet um perfekt vorbereitet zu sein. Außerdem werden wir euch zeigen, wo ihr einen Apple Livestream sehen könnt.

Offizieller Apple Keynote Livestream zum iPad Event

Bevor wir zu den Gerüchten des Apple Keynote Events kommen, möchten wir eine Antwort liefern zu der oft gestellten Frage: “Wird es einen offiziellen Apple Livestream der Keynote geben?” Dazu muss man wissen, dass Apple die letzte Keynote im Yerba Buena Center in San Francisco zwar live gestreamt hatte über einem Apple Livestream, doch wir gehen mal nicht davon aus, dass der Grund bei den technischen Möglichkeiten liegt. Das letzte live-übertragene Keynote Event war die WWDC 2013, welche aber sowieso komplett – inklusive aller Vorträge und Workshops – ins Internet übertragen wurde. Allerdings zur letzten iPhone 5s und iPhone 5c Keynote gab es keinen Livestream von Apple, obwohl das iPhone immer noch zu den Top-Sellern bei Apple gehört.

Daher glauben wir eher weniger an einen offiziellen Apple Keynote Livestream am 22.Oktober. Wenn es zur Überraschung doch einen Stream von Apple gibt, erfahrt ihr das natürlich auf Apfellike. In diesem Fall würde der Keynote Livestream hier übertragen werden.

So oder so werden wir auf jeden Fall einen Keynote Livestream auf live.apfellike.com anbieten. Dieser startet um 18:30 am Dienstag und informiert euch rund um die Uhr mit allen Neuigkeiten zum Apple Keynote Event.

12_9_ipad_ipads_dark-1024x576 - Apple Keynote Liveticker Stream

iPad 5 – Apple Keynote Livestream / Liveticker

Der Fixpunkt auf den wahrscheinlich alle auf der Apple Keynote warten, wird die Vorstellung des iPad 5. Nachdem wir seit der 2. Generation keine Änderungen im Design erlebt haben, dürfte sich dies nun ändern.

Die gesammelte Fachpresse geht davon aus, dass sich das neue Design stark an dem des iPad mini orientieren wird. Daher soll das iPad nun auch eine dunkle Rückseite spendiert bekommen (zumindest wenn man sich für die schwarz, oder space grey Variante entscheiden sollte).  Ein weiterer wichtiger Punkt wird die “Fläche”. Die Pixelanzahl, und die Größe des Displays werden nämlich höchstwahrscheinlich gleich bleiben, trotzdem werden wir aufgrund der schmalen Ränder sicherlich ein kleineres, “großes” iPad in Händen halten.

Ein weiterer großer Pluspunkt dürfte das Gewicht sein. Man rechnet mit einer deutlichen Gewichtsreduktion. Das WSJ sprecht sogar von dem dünnsten Apple iPad, aller Zeiten. Wir von apfellike.com schätze, dass es um 20% dünner sein wird als das vorhergehende Modell.

Ein weiteres Highlight während der iPad 5 Präsentation im Keynote Livestream am Dienstag den 22.10.2013 wird der A7X Prozessor sein. Der Prozessor soll ähnlich dem des iPhone 5S ein 64-bit Prozessor sein und sogar noch etwas mehr Leistung bringen als die A7 Variante. Natürlich wird Apple auch nicht auf den M7 Prozessor verzichten, auch wenn dir im iPad sicherlich eher nachrangig ist.

Auf der Keynote werden auch alle Blicke auf eine mögliche Integration von Touch-ID gerichtet sein. Obwohl dies wahrscheinlich der fraglichste Punkt ist! Wir gehen davon aus, dass es den Fingerprintsensor auch in der neuesten Generation des iPad geben wird. Zumindest hoffen wir es!

Analysten sprechen auch von einer verbesserten Kamera die sich von HD in Full HD steigern soll.

Als sehr wahrscheinlich wird auch ein neues SmartCover angesehen. Dies soll ähnlich dem iPad mini aus weniger Einzelteilen als die aktuelle Version bestehen.

Zu den Farben ist bisher nur bekannt, dass es wahrscheinlich ähnlich dem iPhone 5S eine space grey Variante die Schwarze ersetzen wird. Weiß gilt hingegen als sicher! Viele Fragen erreichen uns auch, ob es eine Gold-Variante geben wird. Dies scheint jedoch sehr fraglich! Wenn ihr zu den ersten gehören wollt, die alles über die Keynote wissen, dann schaut heute, am Dienstag den 22.10.2013 ab 18:30 auf live.apfellike.com vorbei, dort findet ihr einen Livestream und Liveticker zu der nächsten Apple Keynote. Weiter geht´s mit dem kleinen Bruder des iPad 5 dem….

ipad-mini-2-gerüchte - Apple Keynote Liveticker

iPad Mini - Apple Keynote Livestream / Liveticker

Größter Kritikpunkt am iPad Mini war damals das fehlende hochauflösende Retina Display. Dieses hatte man sich nun vom iPad Mini 2 erhofft. Doch damit wird es anscheinend nichts. Reuters berichtete, dass sich wegen Problemen bei der Produktion ein iPad Mini mit Retina nicht mehr ausgehen wird und daher erst 2014 mit einem Retina iPad zurechnen ist.

Mehr Leistung iPad Mini – Apple Keynote

Dazu muss man nicht allzu viele Wort verlieren, da es schon fast sicher ist, dass Apple das iPad mit neuer Hardware ausstatten wird. Ob es sogar der neue A7 Chip sein wird oder ob der für das “volle” iPad reserviert sein wird, ist noch fraglich, aber mehr Leistung kann man auf jeden Fall erwarten.

8 MP Kamera im iPad Mini 2 - Apple Keynote

Neben einem Leistungs-Update wird es auch ein Kamera Update geben, wie bereits im iPhone 5S. Hierbei glaubt man an einen Sprung von der 5 Megapixel auf eine8 Megapixel Kamera. Dazu könnte auch der Sensor größer werden um mehr Lichteinfall zu ermöglichen.

iPad Mini 2 Gerüchte Fazit

Das neue iPad Mini 2 werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit am 22.Oktober auf Apples letzten Keynote für dieses Jahr sehen. Das Design wird gleich bleiben, auch wenn es vielleicht neue Farben geben wird – ähnlich zum iPhone 5s. Allgemein wird Apple die Hardware auf den aktuellsten Stand bringen: Angefangen bei der Leistung bis zum Fingerabdruck-Sensor. Preis und Speicherkapazität wird ebenso gleich bleiben.

OS X Mavericks 10.9 - Apple Keynote Livestream / Liveticker

Mavericks - Apple Keynote Livestream / Liveticker

Die Raubkatzen haben anscheinend ausgesorgt. Nach über 10 Jahren widmet sich Apple einer neuen Gruppe zu. Wir erinnern uns: Alles begann vor ziemlich genau 13 Jahren. Am 13. September 2000 veröffentlicht Apple eine Beta-Version ihrer Software mit dem Spitznamen “Kodiak” (ja richtig gehört, am Anfang ging es um Bären). Doch die Bären waren in Cupterino nicht wirklich beliebt und so zogen nach gerademal 6 Monaten mit OS X 10.1 die Raubkatzen ein. Mit Chettah, Puma, Jaguar, Panther, Tiger, Leopard, Snow Leopard, Lion und Mountain Lion wurden so ziemlich alle Katzen abgedeckt. Niemand dachte an eine Änderung, BIS JETZT. Zur WWDC stellte Craig Federighi die nächste Version von OS X vor, Codenamen “Mavericks”.

Mit Mavericks wurde es nicht nur geographisch, sondern auch viele neue Funktionen werden veröffentlicht. Mavericks ist übrigens eine unglaublich beliebte Surfer Location südlich von San Francisco.

Heute ab 19:00 (ab 18:30 auf live.apfellike.com im Livestream und Liveticker) wird Craig Federighi nochmals alle Neuerungen kurz zusammenfassen. Wir möchten euch hier trotzdem einen kurzen Überblick geben.

Ein für manche absolut unnötiges für andere überlebensnotwendiges App auf iPhone und iPad ist iBooks. Dies wird nun auch am Mac Einzug halten, wie sinnvoll das ist bleibt fraglich, da man doch bei weitem nicht so mobil ist wie mit einem iPad in der Bahn.

Ein wirklich tolles Feature hingegen wird Maps. Man kann ab jetzt nämlich eine Route in Ruhe am Mac planen und sie dann einfach auf sein iPhone übertragen.

Die meisten anderen Apps erhalten auch noch einen Update in Sachen Design und nähern sich somit weiter an iOS 7 an. Zu den sonstigen Highlights von Mavericks zählen sicherlich Finder Tabs und die bessere Unterstützung von mehreren Bildschirmen.

Wann genau wir nach der morgigen Apple Keynote mit Mavericks rechnen können bleibt unklar. Logisch wäre ein Release noch Ende Oktober oder Anfang November.

Mac Pro - Apple keynote Livestream / Liveticker

Mac Pro - Apple Keynote Livestream / Liveticker

Ziemlich unscheinbar war die Ankündigung ja nicht, trotzdem ging der Mac Pro nach der WWDC 2013 unter und geriet bei manchen in Vergessenheit.

Doch das zu unrecht, bringt er doch Hardware-Updates, neue Standards und revolutionäre Designänderungen mit sich.

Aber fangen wir außen an:

Design – Mac Pro

Das Design hat sich wirklich grundlegend verändert und sieht komplett anders aus als alles, was man bisher gesehen hat. Es ist neu, schlicht und innovativ. Es ist Apple. Und um es mit den Worten von Phil Schiller zu sagen: „Can´t innovate anymore my ass!“ (WWDC Keynote)

Man hat sich von der alten Kastenform der Desktop-PCs komplett verabschiedet und setzt auf einen schlichten schwarzen Zylinder. Knapp 25 cm hoch und nur 16 cm im Durchmesser.

Mit diesem Design scheint klar, Apple scheut sich weiterhin nicht herkömmliche Standards über den Haufen zu werfen.

Technische Daten - Mac Pro zur Keynote

Auch technisch bewegt man sich weiter, denn der Mac Pro wird mit einen Intel Xeon der Haswell-Generation auf den Markt kommen. Zudem hat er eine Dual-GPUs von AMD an Bord sowie Thunderbolt-Ports der zweiten Generation und Full-Flash-Speicher (was sicherlich nicht gerade billig ist).

Weiters sind ein HDMI-1,4-Port, sechs Thunderbolt-2-Anschlüsse, zwei Gigabit- und vier USB-3.0-Ports verbaut. Das Gerät soll zudem bis zu drei 4K-Displays unterstützen. Bluetooth 4.0 und Wi-Fi 802.11ac  runden die ganze Sache ab. Optische Laufwerke sind allem Anschein nicht mehr im neuen Mac Pro zu finden.

Durch Thunderbolt 2.0 wäre es sogar möglich einen Thunderbolt-Display mit Retina Auflösung zu betreiben. Rein zufällig ist das aktuelle Thunderbolt-Display im Moment entweder gar nicht mehr oder nur noch mit langer Lieferzeit erhältlich, was erfahrungsgemäß auf ein Produkt-Update hindeutet.

Eines der wichtigsten Dinge für manche Mac-User ist die Möglichkeit seinen Mac zu erweitern. Bei den aktuellen Pro Modellen des Mac Books ist dies fast nicht mehr möglich, doch darf man sich nun freuen. Laut macworld.com wird es leicht sein, seinen Mac auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Um zum Beispiel den RAM zu erweitern muss man nur den schwarzen Zylinder anheben und dann den Arbeitsspeicher austauschen. In den Tiefen des OS X Mavericks Codes findet man auch die Möglichkeit den Mac mit bis zu 128 GB an RAM auszustatten.

Wie zuletzt auch bei den noch nicht erschienenen Mac Book Pro Modelle sind nun auch Geekbench-Scores des neuen Mac Pros aufgetaucht. Laut dem Betreiber primatelabs.com erreicht der Mac Pro mit der Kennzahl AAPLJ90,1 einen Score von 23.901 im Vergleich, das Mac Book Pro mit Retina erreichte „nur“ 12.497 Punkte.

Preis – Keynote Liveticker

Das größte Problem an Apple Rechnern ist bekanntlich der Preis. Egal wie groß die Vorfreude auf einen Mac ist spätestens, wenn der Preis bekannt wird, fließen die Tränen und der Traum ist dahin. Den mit einem Preis zwischen 2000 und 4000 Dollar wird man, wohl oder übel, rechnen müssen. Die aktuelle Generation startet bei 2499 $, daher werden wir eher mit einem Preis um die 3000 $ für das Einsteiger-Model rechnen müssen, denn Flash Speicher, neue Intel-Chips und 2 High-End-Grafikkarten sind (leider) nicht billig.

Interessantes Detail am Rande – Apple Keynote

Der Mac Pro wird ausschließlich in den USA gefertigt werden. Laut den gut informierten Analysten von KGI Securities soll dies bei Flextronics stattfinden. Im Moment geht man davon aus, dass dies in Forth Worth, Texas passieren wird. Die 41.000 Quadratmeter große Anlage wurde früher von Nokia benutzt und im Moment wird dort das Motorola Moto X gefertigt.

Gerade bei einem teuren Produkt wie dem Mac Pro ist eine Fertigung in den USA kein Problem, da höhere Produktionskosten bei so einem Produkt auch schon egal sind.

Überhaupt bedeutet gerade für die Amerikaner der Aufdruck „Designed an assembled in the U.S.“ immer noch sehr viel.

Apple sprach zu Beginn noch von einem Release 2013, dann wurde der Zeitraum eingeschränkt und man sprach von einem Release im Herbst. Man hat schon mit einer genaueren Ankündigung im September gesprochen, diese blieb jedoch aus, daher ist morgen zum Apple Keynote Event wohl der letzte mögliche Zeitpunkt.

Apfellike Keynote Livestream + Liveticker

Zur guter Letzt möchte wir (nochmals) kurz auf unseren Apple Keynote Livestream und Liveticker hinweisen. Dieser findet statt auf live.apfellike.com um 18:30 am 22.Oktober. Im Keynote Liveticker werden euch einige Redakteure rund um die Uhr mit Neuigkeiten zum Keynote Event in Bild und Text-Form versorgen.

In unserem Apfellike Keynote Livestream werdet ihr zwar nicht die Keynote Live-Übertragung sehen ( wenn es überhaupt einen offiziellen Apple Keynote Stream gibt), sondern der Livestream soll eher eine gemütliche Runde mit Redakteuren werden, die euch die Neuigkeiten der Keynote gefüttert mit Erfahrungen und Apple-Wissen zusammenfassen. Aber nicht nur das steht im Keynote Livestream im Vordergrund, sondern auch ihr! Wir möchten im Livestream viele Umfragen starten, eure Fragen beantworten, die ihr über Twitter und Facebook an den Livestream stellen könnt und wollen im Allgemeinen einen schönen Abend mit euch verbringen.

Wir freuen uns, wenn ihr ab 18:30 auf live.apfellike.com dabei seid!

GESCHRIEBEN VON MATTHIAS UND JÜRGEN

apple-keynote-livestream

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry Messenger neu im Store – und im Stau

“Vielen Dank, dass sie BBM heruntergeladen haben. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich eine Warteschlange gebildet.”

BlackBerry Messenger (BBM), oft angekündigt und dann doch wieder verschoben, steht jetzt zu später Stunde erstmals im App Store – und im Stau! Wer sich auf bbm.com nicht vor Wochen vorregistriert hat, kann die als Alternative zu WhatsApp angepriesene App zwar laden, aber derzeit noch nicht nutzen.

BBM

Fragt man sich: Warum schafft ein Unternehmen wie BlackBerry es nicht, für ausreichende Serverkapazitäten zu sorgen, um dem ersten Ansturm gerecht zu werden? Unsere Message: Wir brauchen den BBM nicht, und wenn er uns nicht “braucht”, löschen wir ihn einfach wieder. Weg ist er!

BBM BBM
(90)
Gratis (iPhone, 30 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry veröffentlicht BBM für iPhone und Android

Eigentlich sollte der BlackBerry Messenger bereits Mitte September auf dem iPhone nutzbar sein. Allerdings wurde die App kurz nach dem Erscheinen wieder zurückgezogen, da eine inoffiziell geleakte Android-Version des Messengers für Serverprobleme sorgte. Heute, knapp einen Monat nach der Verschiebung, hat BlackBerry die App nun wieder veröffentlicht und versucht durch eine Warteschlange den erneut erwarteten Ansturm nach und nach abzuarbeiten. Dabei lädt der Nutzer den kostenlosen BBM aus dem App Store herunter, registriert sich mit seiner
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was wir vom Apple-iPad-Event erwarten können

Einladung von Apple für den 22. Oktober "We still have a lot to cover."
Morgen um 19 Uhr deutscher Zeit wird Apple das wohl letzte Event in diesem Jahr abhalten. Neue iPads, aktualisierte MacBook Pros, der neue Mac Pro sowie einige Software-Updates stehen vermutlich auf der Agenda. Schenkt man der bisherigen Gerüchteküchte Glauben, werden wir auf dem morgigen Apple-Event zahlreiche kleinere und größere Neuerungen zu sehen bekommen. Neue iPads Das iPad 5 soll leichter sein und einen dünneren Rahmen besitzen, ähnlich dem iPad mini. Das iPad mini 2 hingegen soll aufgrund des neuen Retina-Displays ein wenig dicker und schwerer sein. Im 7,9-Zoll-iPad werde der A7-Prozessor und im großen iPad der A7X-Prozessor (64-bit) zum Einsatz (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video des Tages: iOS 7 Icons lassen sich mit Word designen

Apples Design Chef Jony Ive wird sicherlich zu dem ein oder anderen Hilfsmittel gegriffen haben, um die iOS 7 Icons zu designen. Microsoft Word wird vermutlich nicht zur Entwicklung der iOS 7 Icons beigetragen haben.

word_ios7_icons

Wie das eingebundene Video zeigt, hätte Jony jedoch auf Windows Word zurück greifen können, um die Icons zu entwerfen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Game Center-, Karten- oder Aktien-Icon benötigt wurde, mit Word war es zumindest grundsätzlich möglich.

Wir haben keinen blassen Schimmer, wieviel Zeit der Künstler für die Icons mit Word benötigt hat. Ein paar Stunden dürften sicherlich dabei draufgegangen sein. Das Video ist knapp 10 Minuten lang, die Sequenzen wurden jedoch geschnitten und beschleunigt dargestellt. Gut gemacht ist es in jedem Fall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Warteschlange: BlackBerry Messenger erreicht das iPhone

messengerEndlich? Wie groß die Vorfreude auf den seit Monaten angekündigten, zwischenzeitlich verschobenen und heute freigegebenen BlackBerry Messenger (AppStore-Link) für das iPhone wirklich war, können wir nur schwer abschätzen. Im unmittelbaren Freundes- und Verwandtenkreis dürfte die Verfügbarkeit des ersten wirklich namenhaften SMS- und E-Mail Konkurrenten jedoch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaublich: Kind wird für iPhone verkauft

iPhone 5C gelb

Eine unglaubliche Geschichte hat sich in den letzen Tagen in China abgespielt und indirekt etwas mit Apple zutun. Laut eines Medienberichts hat ein chinesisches Ehepaar ihre eigene Tochter verkauft, um an Geld zu kommen. Das Kind wurde online für umgerechnet 4.000 bis 6.000 Euro angeboten. Mit dem Geld wollten die Eltern nicht ihr Leben finanzieren, sondern einen Luxusartikel, nämlich ein iPhone. Laut Anzeige hätte sie damit zwei iPhones bestellen wollen und dafür die eigene Tochter verkauft. Mittlerweile haben sich die Behörden eingeschalten und die Eltern wurden wegen Menschenhandels angeklagt.

Kein Einzelfall
Schon im letzten Jahr hat ein Mann für Aufsehen gesorgt, der eine Niere am Schwarzmarkt verkauft hat, um sich ein Apple-Produkt zu leisten. In China sind die Produkte rund um Apple sehr beliebt, immer noch ein großes Statussymbol und ein Zeichen von Macht. Dadurch greifen viele Chinesen zu teilweise absurden Mitteln, um sich das Geld für das begehrte Apple-Produkt zu beschaffen. In unseren Breitengraden wäre solch ein Verhalten nicht vorstellbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Spawn (Director's Cut)

Spawn (Director's Cut)
Mark Dippe

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Stellen Sie sich ein Wesen kurz vor seiner Schöpfung vor: Der legendäreComic-Zeichner Todd McFarlane bringt den real gefilmten Special-Effects-Event des Jahres auf die Leinwand SPAWN. Michael Jai White, John Leguizamo und Martin Sheen übernehmen die Hauptrollen in dieser Schlacht jenseits von Gut und Böse, jenseits aller Vorstellungskraft.

© 1997 New Line Productions, Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 31 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: neue Ansicht für Filme und TV-Serien zeigt sich

apple_filme_update1

Hardwaremäßig soll es in Sachen AppleTV keine bzw. keine größeren Neuerungen geben, auf der Software könnte Apple seinem System jedoch ein paar Auffrischungen spendieren. Ob das iOS 7 Design jedoch morgen bei AppleTV Einzug hält, ist mehr als fraglich.

Die Kollegen der iLounge berichten von Anpassungen bei der der Ansicht von Filmen und TV-Serien. Diese Anpassungen sollen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bei allen Filmen und Serien zu sehen sein, sondern nur bei einigen. Vorbereitungen für Anpassungen in der gesamtem Rubrik?

apple_filme_update2

Die neue Ansicht bietet größere Grafiken und Banner, sowie Veränderungen bei der Navigation. Wir lassen uns gerne überraschen, ob dies die Vorbereitungen für das morgige Event sind. Die Anpassungen werden serverseitig vorgenommen und es bedarf kein AppleTV Firmware-Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5 Event: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Noch einmal schlafen, dann ist Apple-Event-Abend da. iTopnews hat die wichtigsten Fragen – und Antworten zur Keynote.

 Gibt’s ein neues iPad mini mit Retina Display?

Dieser Wunsch vieler Apple-Fans dürfte erhört werden. Apple ist dafür bekannt, Funktionen, die auf bestehenden Geräten für Erfolg sorgen, auf neuere zu übertragen. Man erinnere sich hierbei an die Einführung des MacBook Pro mit Retina Display. Das iPad mini ist ein Kassenschlager und soll es auch bleiben. Da braucht es neue Argumente. Hoffen wir nur, dass dies zu keiner Preissteigerung führt.

Ist der kleinere Rand die einzige Neuerung des iPad 5? 

Nein. Es wird dünner und leichter. Auch in Sachen Geschwindigkeit ist einiges drin. Mit dem 64-Bit-Prozessor A7 hat Apple auf dem iPhone enorm vorgelegt, warum jetzt aufhören? Vielleicht wird die neue Hardwarestruktur des iPad noch auf 32-Bit-Architektur aufgebaut sein, aber dank iOS 7 und erstaunlichen Ergebnissen in Sachen Batterielaufzeit bei hoher Performance (siehe MacBook Air) ist hier viel zu erwarten. 

iPad 5 Leak

iPad in Farbe — gibt es bald bunte Apple-Tablets? 

Schwierige Frage. Einerseits ist das iPhone 5C ein klares Signal, aber prozentual sehen mehr iPad- als iPhone-Kunden ihr Gerät als Laptop-Ersatz, sie erledigen häufiger seriöse Arbeiten mit ihrem iPad und wollen daher wahrscheinlich öfter, dass ihr Arbeitsgerät diese Seriosität auch nach außen hin widerspiegelt. Tendenziell also eher keine Farben; und wenn, dann eher beim Mini als beim “großen” iPad. Aber: Eine goldene Variante beider Modelle ist drin — wenn sie dann nach “überraschend hoher Nachfrage” bei den Käufern eintreffen sollte…

Kommt Touch ID auch auf die iPads?

Touch ID ist nicht so sehr ein Hardware- sondern ein Software-Feature von iOS 7 — es lässt die Software flüssiger, magischer erscheinen und ist daher von zentraler Bedeutung für ein innovatives Apple nach Steve Jobs. Außerdem sind auch bei Tablets Fingerabdruck-Sensoren in keiner Weise gängige Praxis und Apple will diesen Pluspunkt mit Sicherheit so lange ausnutzen wollen, wie nur eben möglich. Trotzdem: Wir würden für morgen nicht drauf wetten!

Touch ID Sensor

Wann wird Mavericks endlich erhältlich sein?

Eventuell noch diese Woche. “Coming this fall” hieß es zuletzt. Außerdem hatten wir jetzt genug iOS und Apple hat in den letzten Jahren für das lukrative Weihnachtsgeschäft, in dem tendenziell mehr Computer gekauft werden als sonst, viel Werbung für Macs gemacht.

Viele warten, keiner weiß genaues: Wann kommt der neue Mac Pro?

Wie die Überschrift schon sagt, keine Ahnung. Der neue Mac Pro wurde nicht umsonst so mystisch und mit mächtigen Produktvideos und -webseiten angekündigt. Apple braucht Zeit für diesen Computer und soll sie sich auch nehmen. Von den Millionen Leuten, die “sehnsüchtig auf den neuen Mac Pro warten” kaufen sich vielleicht vier (die Zahl, nicht die Prozentangabe) User diesen Rechner, da er nicht umsonst Pro heißt und ein Heidengeld kosten wird. Wir sagen: nicht vor 2014. Aber wir würden uns da sehr gerne irren.

Mac Pro

Der Dauerbrenner: Gibt es morgen ein neues Apple TV?

Obwohl es alle immer wieder fragen, gibt es beim Apple TV nie irgendwelche Bauteil-Fotos zu sehen. Sehr wahrscheinlich gibt es nur ein Software-Update mit einigen Komplementär-Funktionen zu iOS 7. Das Teil ist halt immer noch “nur ein Hobby”. Aber ein cooles.

Was ist eigentlich mit den iPods?

Zwei Möglichkeiten: Sie werden entweder morgen ganz kurz vorgestellt, was aber zeitökonomisch kaum sinnvoll ist. Erst iPads, dann Mac, dann iPods, dann Apple TV, dann Live-Musik, weil es dann ja auch ein Musik-Event ist? Da kommen die Leute ja gar nicht mehr nach Hause und wir in Deutschland müssten bis in die Puppen wachbleiben. Da ist doch eher wahrscheinlich, dass die iPods – wenn überhaupt – einfach nur noch klammheimlich vorgestellt werden, weil sie kaum noch für Mega-Umsätze sorgen. Was davon eintreten wird? Wir glauben am ehesten an die zweite Möglichkeit.

Apple iPad5 Event Logo

Und wie heißt die neue Band von Tim Cook?

Wir tippen auf “The Bitten Apples”. Denn es gibt eindeutig zu wenige Beatles-Coverbands auf dieser Welt. Außerdem wissen wir aus verlässlicher Quelle, dass Tim Cook nach Dienstschluss in seinem Büro sogar an einigen Gitarrenriffs und Songtexten gearbeitet hat. Den ersten Song, “We have a lot to cover”, gibts morgen vor der Präsentation in Endlosschleife zu hören. Wir sind sehr gespannt.

Also, iTopnews ist bereit für morgen, Ihr auch? Ab 18.30 Uhr berichten wir

hier im Liveticker

und freuen uns auf Euch.

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5 Event: 10 Wallpaper zur Einstimmung

Morgen Abend gibt das Apple-Event, wo Ihr das neue iPad zu Gesicht bekommt. Dazu passend unsere Einstimmung mit Wallpapers. 

Ganz im Stil von Apples Keynote-Banner gibt es bei hier in der Galerie insgesamt 10 Wallpaper, angepasst für Euer iPhone, Euren iPad und den Mac. Die Mac-Bilder gibt es wahlweise mit Apple-Logo in der Mitte – oder auch ohne. 

wallpaper ipad event1
wallpaper ipad event2

(via 9to5Mac)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Antwort auf den Apple TV – jetzt auch in Deutschland

Der im Juli dieses Jahres vorgestellte, und auf den Namen Chromecast getaufte Stick aus dem Hause Google, ist seit diesen Tagen der wohl heißeste Anwärter auf den Konkurrenz-Platz Nummer 1 zu Apples Apple TV. Nun wagt sich der Alleskönner auch in hiesige Gefilde und ist seit letzter Woche, für rund 70 Euro auch in Deutschland verfügbar (Amazon).

Wenngleich der kleine Wunderkasten nicht aus dem Hause Apple stammt, so könnt ihr ihn doch mit eurem i-Liebling mittels kostenloser Chromecast-App (iTunes-Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry Messenger für iPhone steht als Download parat

Ursprünglich sollte der BlackBerry Messenger für iPhone (und Android) bereits Mitte September als Download freigegeben werden. Schlussendlich kam es jedoch anders. Die iPhone-Version war kurzfristig im App Store bereit und die Android-Version wurde ohne Zustimmung von BlackBerry geleakt. Beides zusammen brachte die Serverstruktur von BlackBerry zum Zusammenbruch, so dass nachgebessert werden musste.

blackberry_messenger_bbm

Ab sofort steht der BlackBerry Messenger (BBM) für iPhone (kostenlos) im App Store bereit. Sofortigen Zugriff erhaltet ihr allerdings immer noch nicht. Anwender können sich mit ihrer e-Mail Adresse in die Warteschlange stellen und erhalten eine Infos, wenn sie an der Reihe sind.

Der BBM ist ab sofort ein plattformübergreifender Messenger, mit dem ihr mit Freunden und Bekannten sowohl im Einzelchat als auch Gruppenchat kommunizieren könnt. Neben Nachrichten können auch Fotos und Co verschickt werden.

Der BlackBerry Messenger für iPhone ist 30,9MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und ist für iPhone 5 optimiert. Wir lassen uns überraschen, ob das Öffnen der BlackBerry Messenger für andere Plattformen das Unternehmen ein Stück weit zurück in die Erfolgsspur bringen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: iOS 7 mit Microsoft Word nachgebaut (Video)

Zugegeben, Sticheleien in Richtung iOS 7 gab und gibt es wirklich zuhauf. Insbesondere das neue Flat-Design wurde von vielen Kritikern zerrissen. Aber auf die Idee, den neuen Homescreen mit dem guten alten Word nachzubauen ist wohl bisher noch keiner gekommen. Jeder normale User, der schon mal versucht hat, mit Microsofts Textprogramm zu gestalten, wird nachvollziehen können, warum das so ist.

YouTube-User Vaclav Krejci scheint allerdings anders zu sein, als der normale Nutzer. Er hat sich die tatsächlich Mühe gemacht, iOS 7 mit Word zu nachzubasteln. Die Essenz seiner Arbeit wurde anschließend selbstverständlich auf seinem YouTube-Kanal
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie der Motionprozessor (M7) im iPhone 5s funktioniert

Wer schon immer mal wissen wollte, wie das iPhone eigentlich erkennt, ob ihr grade lauft, joggt, oder gemütlich in der Bahn sitzt, kann sich dazu einige interessante Diagramme und Erläuterungen auf MechLab Engineering anschauen. Mit der Einführung von iOS7 kann sogar das System selbst Daten über den aktuellen Zustand an andere Apps weiterleiten.

Vorweg sei gesagt, dass dies keine offiziellen Daten von Apple sind und der genaue Algorithmus auch sicherlich ein gut gehütetes Geheimnis sein wird.

  • stationary
  • Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wurde iOS 7 in Microsoft Word designt?


    Ja das geht tatsächlich und braucht nicht mal so viel Fantasie. Schaut euch das Video an. Passend zu diesem Video fragen wir euch; gefällt euch iOS 7? Oder war iOS 6 schöner?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AppSalat: Tweet7 ist da, Facebook mit Problemen und App-Rabatte

    Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

    Mr. Ludo.

    Bei uns eher unter “Mensch ärgere dich nicht” bekannt, schlägt Mr. Ludo seit heute im Store auf. Das Game beinhaltet einen Online-Modus auf dem 3D-Spielbrett. Schaut mal rein:
    Mr Ludo
    Preis: Kostenlos

    Neuer Twitter-Klient: Tweet7.

    Wer eine iOS 7 ähnliche Twitter-App sucht, wird in Tweet7 schnell fündig. Der brandneue Twitter-Klient ist eine echte Empfehlung.

    Neuer Anlauf: BBM.

    Soeben ist BBM für iOS erscheinen. Bereits in der Vergangenheit brauchte der Blackberry Messenger einige Anläufe. Dieses Mal hat man einen Registrierungsservice eingebaut, um die Server zu entlasten.
    BBM
    Preis: Kostenlos

    Facebook-Auszeiten.

    Falls euer Stream bei Facebook heute verdächtig leer war: Keine Angst. Das Netzwerk hatte heute mit Auszeiten zu kämpfen.

    Die besten iOS-Rabatte.

    Reisen:Vüllig gratis ist “Warsaw Travel Map (Poland)” (Universal) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €3.59
    Warsaw Travel Map (Poland)
    Preis: Kostenlos
    Spiele:€0.89 spart ihr beim Kauf von “GP Retro” (Universal, gratis)
    GP Retro
    Preis: Kostenlos
    Musik: “goodEar Melodies – Ear…” (Universal) ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei. Spiele: “Heroes and Castles” (Universal) – vorher €2.69 – kostet aktuell €0.89.
    Heroes and Castles
    Preis: 0,89 €
    Fotografie: “Cycloramic Studio 360…” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €1.79. Produktivität: Bei “1Writer” (Universal) wurde an der Preisschraube gedreht: €0.89 statt €2.69.
    1Writer
    Preis: 0,89 €
    Spiele: “Build-a-lot 3: Passport to…” (iPhone) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €2.69. Unterhaltung:Von €1.79 runter auf 0 Euro ist die App “Strange Rain” (Universal)
    Strange Rain
    Preis: 1,79 €
    Nützliches:Dank der Reduzierung von “xCleaner – Memory Status,…” (iPhone) zahlt ihr nur heute nichts, statt €0.89 Spiele: “Northern Tale HD (Premium)” (iPad) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €4.49.
    Northern Tale HD (Premium)
    Preis: Kostenlos
    Nützliches:Dank der Reduzierung von “Clinometer + slope finder +…” (Universal) zahlt ihr nur heute nichts, statt €0.89 Finanzen: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “All Budget” (iPhone). Vorheriger Preis: €1.79.
    All Budget
    Preis: 1,79 €
    Dienstprogramme:€5.99 spart ihr beim Kauf von “Local Cloud Pro” (Universal, gratis)
    Local Cloud Pro
    Preis: Kostenlos
    Fotografie: €0.89: Der Sparpreis für “Video Filters – Photo…” (Universal). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €6.99. Produktivität:Vüllig gratis ist “MagicalPad” (iPhone) heute. Bitte zuschlagen, sonst erhöht sich der Preis wieder auf €1.79
    MagicalPad
    Preis: 0,89 €
    Spiele: Bei “Royal Defense: Invisible…” (Universal) spart ihr €0.89. Die App ist gratis. Spiele: “Bike Baron” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.
    Bike Baron
    Preis: Kostenlos
    Spiele: “Rolling Coins” (Universal) ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
    Rolling Coins
    Preis: Kostenlos
    Spiele:Von €4.49 runter auf 0 Euro ist die App “Build-a-lot 3: Passport to…” (iPad) Spiele:Die Entwickler von “Phit” (Universal) bietet heute ihre App unentgeldlich an. Somit spart ihr: €0.89
    Phit
    Preis: Kostenlos

    Die besten Mac-Rabatte.

    Guter Deal: “Ultimate Maths Invaders v2″ schlägt mit €5.99 zu Buche. Zuvor waren es €29.99.
    Ultimate Maths Invaders v2
    Preis: 29,99 €
    “DubbySnap” gerade verbilligt: Die App kostet €1.79 statt €3.59.
    DubbySnap
    Preis: 1,79 €
    Ein wenig Geld könnt ihr bei “Reel Deal Casino Valley of…” sparen. Heute sind nur €1.79 statt €8.99 fällig. “Batman Arkham Asylum” ist im Preis gesenkt: Heute nur €17.99 statt €26.99.
    Batman Arkham Asylum
    Preis: 17,99 €
    “Screen Ruler” fällt im Preis von €13.99 auf €8.99.
    Screen Ruler
    Preis: 8,99 €
    Nochmal sparen bei “Notio”. Statt €19.99 zahlt ihr lohnenswerte €9.99.
    Notio
    Preis: 9,99 €
    “Charmas” – vorher €29.99 – kostet heute gute €14.99.
    Charmas
    Preis: 14,99 €
    “Barcody Express” gerade verbilligt: Die App kostet €11.99 statt €23.99.
    Barcody Express
    Preis: 11,99 €
    €0.89: Der Sparpreis für “ShadeIt”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €1.79.
    ShadeIt
    Preis: 0,89 €
    “Dolphins 3D” – vorher €2.69 – kostet heute gute €1.79.
    Dolphins 3D
    Preis: 1,79 €
    Bei “Barcody” wurde an der Preisschraube gedreht: €54.99 statt €99.99.
    Barcody
    Preis: 54,99 €
    “iAction” gibts im Mac App Store für lau! Die €1.79 sind geschenkt.
    iAction
    Preis: 1,79 €
    “Money by Jumsoft” fällt im Preis von €34.99 auf €13.99.
    Money by Jumsoft
    Preis: 13,99 €
    “Tomb Raider: Underworld” kostet heute ebenfalls nur €8.99 (Vorher: €17.99).
    Tomb Raider: Underworld
    Preis: 8,99 €
    Rabatt bei “JobTimer”. €28.99 war mal. Heute: €14.49.
    JobTimer
    Preis: 14,49 €
    Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “iSortPhoto”. Sie verlangt €0.89 statt der vergangenen €2.69.
    iSortPhoto
    Preis: 0,89 €
    “GuideLiner” kostet heute ebenfalls nur €7.99 (Vorher: €15.99).
    GuideLiner
    Preis: 7,99 €
    Bei “Words Rock v2″ wurde an der Preisschraube gedreht: €14.99 statt €29.99.
    Words Rock v2
    Preis: 14,99 €
    Reduzierung bei “AllMyPDFs”. Heute kostet die Anwendung €7.99 statt €15.99.
    AlleMeinePDFs
    Preis: 7,99 €
    “Batman: Arkham City Game of…” fällt im Preis von €35.99 auf €26.99.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    IT’S TIME AGAIN – Apfellike Keynote Livestream am 22.Oktober

    live-trailer-thumb

    ZUR LIVESTREAM-STREAM

    Es ist wieder Zeit für den Apfellike Livestream zur Oktober Keynote und den Vorstellungen des iPad 5 und iPad Mini.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Rolling Coins: Tolles Casual-Puzzle jetzt auch fürs iPad und gratis

    Rolling Coins ist heute kostenlos erhältlich und beansprucht 27,8 MB Speicherplatz.

    Rolling CoinsMit dem Gratis-Angebot von Rolling Coins (App Store-Link) möchten wir den Tag heute abschließen. Das sonst 89 Cent teure Casual-Puzzle kann jetzt erstmals kostenlos geladen werden, außerdem ist Rolling Coins seit wenigen Wochen auch als Universal-App erhältlich und funktioniert somit auch auf dem iPad.

    Auch wenn sich die Entwickler bei Grafik und Menü sicherlich bei anderen Apps haben inspirieren lassen, kann das einzigartige Gameplay überzeugen. Im Spiel rollt man mit einer Münze durch das Labyrinth und muss auf dem Weg zum Ziel verschiedene Süßigkeiten zum Ausgang begleiten, in dem man sie anschiebt und durch verschiedene Puzzle-Elemente jagt.

    In insgesamt 40 Leveln trifft man immer wieder auf neue Elemente, die man ausnutzen sollte, damit die Süßigkeiten auf jeden Fall am Ziel ankommen. Mit dabei sind bewegliche Plattformen, ein Geschwindigkeitsvorteil, verschiedene Laufbänder und vieles mehr. Die Kombination aus den unterschiedlichen Elementen ist wirklich klasse gemacht und der Schwierigkeitsgrad steigt stetig an, so dass man ein Level auch des öfteren neustarren muss.

    Für eine möglich gute Wertung sollte man auf dem Weg zusätzlich Sterne einsammeln, mit denen man auch die weiteren Level freischalten kann. Die Grafik ist schön anzusehen, auch die Physik kann überzeugen. Das Gameplay ist fordernd und bietet eine wirklich tolle Mischung verschiedener Gameplay-Genres. Wer schon Spiele wir Cut the Rope mag, wird sich auch mit Rolling Coins anfreunden und kann sich über den kostenlosen Download freuen.

    Damals hatten wir dem Spiel ein Hit-Potenzial zugesprochen, allerdings konnte sich Rolling Coins in den Charts noch nicht behaupten. Durch die Gratis-Aktion könnte sich dies aber ändern. Wir legen euch den Download ans Herz, Casual- und Puzzle-Fans sind hier willkommen. Unser kurzes Gameplay-Video (YouTube-Link) binden wir nachfolgend noch einmal ein.

    Rolling Coins im Gameplay-Video

    Der Artikel Rolling Coins: Tolles Casual-Puzzle jetzt auch fürs iPad und gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fotos: iPad mini 2 zeigt sich abermals in gold

    ipad_mini2_gol2

    Es ist nichts Neues, dass sich kurz vor einem iPad-Event die Gerüchte intensivieren. Morgen steht die nächste Keynote an und in den letzten Stunden werden uns sicherlich noch ein paar Gerüchte über den Weg laufen.

    Ein paar Fragen (sind glücklicherweise) zum morgigen Event noch unbeantwortet. Gibt es das iPad 5 und iPad mini 2 auch in einer goldener Farboption? Die Chancen stehen 50:50. Es gibt Experten, die mit einem iPad mini 2 in gold rechnen und auf der anderen Seite gibt es wiederum Stimmen, die kein goldenes Modell erwarten. Was meint ihr?

    ipad_mini2_gold

    Kurz vor dem iPad Event haben unsere französischen Kollegen von Nowhereelse (Google Übersetzung) ein paar Fotos aufgetrieben, die ein mutmaßliches golenes iPad mini 2 zeigen. Bringt Apple nach dem iPhone 5S auch ein goldenes iPad auf den Markt? Vor ein paar Wochen sind ebenfalls Fotos aufgetaucht, die diese Theorie unterstützen.

    ipad_mini2_gol3

    Morgen Abend werden wir die Antwort erfahren. Dann werden wir auch in Erfahrung bringen, ob Touch ID bei den iPads an Bord sein wird. Ganz ehrlich. Ein Retina Display beim iPad mini 2 ist uns 1000x wichtiger als ein goldenes Modell und 500x wichtiger als Touch ID, aber das ist Geschmackssache.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das neue iPad wird dank 64-Bit ideal für Unternehmen

    iPad-5-Release-Date

    Wie aus einer laufenden Statistik hervorgeht, hat Apple immer mehr Einfluss auf die Industrie und die damit verbundenen Standards. Ganze Fluglinien setzen mittlerweile auf das iPad und vertrauen dem Gerät sehr sensible Daten an. Auch die Programme auf dem iPad werden immer umfangreicher. Doch nicht nur diese speziellen Märkte kann Apple abdecken, auch die normalen Office-Märkte werden immer häufiger mit iPads und iPhones ausgestattet, um die Mobilität der Mitarbeiter zu erhöhen. Der Bildungsbereich ist auch ein weiteres Streckenpferd von Apple und kann mit dem iPad ideal abgedeckt werden.

    Mehr Flexibilität dank 64-Bit-Technologie
    Speziell aufwändige Apps und Berechnungen kann der 64-Bit-Prozessor eindeutig besser bewältigen, als andere Tablets. Daher geht man davon aus, dass die Anwendungen immer umfangreicher ausfallen werden. Doch nicht nur die neuen Prozessoren können ein Vorteil in diesem Bereich sein, auch der Fingerprint-Sensor soll sich laut Experten positiv auf den Businessbereich auswirken. Vor allem der Umgang mit sensiblen Daten ist durch den Fingerabdruckscanner deutlich einfacher zu handhaben, als unter normalen Bedingungen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ticker: iPhone-5s-Werbespot; iMac-Benchmarks

    iPhone-5s-Werbespot - in dem 30sekündigen Clip namens "Metal Mastered" zeigt Apple die goldene Version des neuen Smartphones.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tweet7: Neue Twitter-App setzt voll auf Flat-Design

    Zwar ist die offizielle Twitter-App nicht schlecht, aber Tweet7 sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch praktisch.

    Ihr bekommt eine iPhone-App, die sich perfekt dem iOS 7-Flat-Look angepasst hat. Auf der Startseite gibt es natürlich alle neuen Tweets zu sehen. Tippt Ihr darauf, bieten sich weitere Optionen wie Retweeten oder Teilen. Ander Seite finden sind blaue Streifen in drei verschiedenen Farbstufen. Zieht Ihr diese nach links, öffnet Ihr die Erwähnungen, Nachrichten und eigene Tweets.

    Tweet7 Screen1
    Tweet7 Screen2

    Bilder werden automatisch in den Tweets angezeigt. Dies könnt Ihr allerdings auch in den Einstellungen abschalten. Push-Benachrichtigungen fehlen in der App bisher. Dafür wird Euch beim Tweeten angezeigt, wie viele Zeichen Ihr noch übrig habt – und natürlich lassen sich auch Bilder und Orte anhängen. In erster Linie punktet Tweet7 aber damit, dass in der App mehr iOS 7 steckt als in der Twitter-App selbst. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

    Tweet7 - The Twitter app for iOS 7 Tweet7 - The Twitter app for iOS 7
    Keine Bewertungen
    2,69 € (iPhone, 3.7 MB)

    Anzeige

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Arbeitet Apple an Smart Cover mit Tastatur?

    iPad-5-+-iPad-Mini1

    Last Hour Gerüchte erreichen uns derzeit von dem Blog von Apple Evangelist Jamie Ryan. In einem Blogeintrag schreibt er, dass Apple bereits seit längerer Zeit an einem Smart Cover arbeitet welches eine Tastatur beinhaltet und sich mit dem iPad via Bluetooth 4.0 verbinden soll. So etwas kenne wir bereits von Microsoft’s Surface Geräten (wobei auch die Bedienung da auch miserabel sein soll…).

    In der Vergangenheit hätten bereits zahlreiche Prototypen existiert. Jedoch soll es dieses Cover (vorerst) nur mit dem großen 9,7″ iPad kompatibel sein, ein durchaus schlauer Schritt, denn in Verbindung mit diesem Case und Touch ID könnte das iPad 5 sich vom kleinen iPad abgrenzen und sich ein Stück weiter in den professionellen Bereich bewegen.B4152A94 35E4 47E2 8F61 9865F14DA000 Stellt Apple morgen ein iPad Cover à la Surface vor?

    Das Apple ein solches Keyboard Cover auf der morgigen Keynote vorstellen könnte klingt durchaus plausibel, was nicht zuletzt an dem Slogan “We still have a lot to cover” liegt. Allerdings ist es meiner Meinung nach ein wenig schade, dass offenbar selbst die letzte Überraschung bereits vorab bekannt ist. Nichts desto trotz freuen wir uns natürlich auf das Event und die neuen Produkte.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    #275 OS X Mavericks Finder Tabs und Tags

    Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #275 OS X Mavericks Finder Tabs und Tags

    Der Finder, der Standarddateimanager von … Continue reading

    Ein Artikel von Daniel Koch | iDomiX - Tutorials on Demand

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WSJ bestätigt Retina iPad mini und dünnes iPad 5

    Der US-Konzern Apple wir am kommenden Dienstag seine Herbstkeynote abhalten. Die Produkte, die hier vorgestellt werden, sind kein Geheimnis mehr: Unter anderem werden das iPad 5 und das iPad mini 2 das Licht der Welt erblicken. Nun hat das in der Regel gut informierte Wall Street Journal seine üblichen Prognosen für das anstehende iPad- und Mac-Event zum Besten gegeben.

    Die Kollegen warten allerdings nicht wirklich mit etwas Neuem auf, denn man bestätigt die zuletzt vertieften Gerüchte. Demnach wird das iPad 5 deutlich dünner und leichter werden, das Apples iPad mini soll ein Retina-Display bekommen, berichtet die als äußerst seriös geltende Zeitung. „Apple is now readying a revamped iPad Mini with a high-resolution “retina” display. It’s also working on a thinner, lighter version of its standard 9.7-inch iPad, using a thin film instead of the glass found in existing models, based on information from the company’s parts suppliers”, wissen die Kollegen zu berichten. Zudem möchte man erfahren haben, dass das iPad mini einen A7-Chip haben wird, während Apple beim größeren iPad den A7X einsetzen wird. Zudem sollen beide Geräte mit dem M7-Chip ausgestattet sein.

    Was beide Modelle am Ende kosten und welche Speichergröße sie haben werden, ist nicht bekannt, auch die Kollegen gehen darauf nicht ein. Daher werden wir uns in dieser Hinsicht noch bis morgen gedulden müssen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erneute Bedenken wegen des Nachschubs an Retinadisplays für das iPad mini 2

    Kurz vor der morgigen Keynote werden von einigen Wallstreet-Investoren erneut Bedenken wegen möglicher Lieferschwierigkeiten des Retinadisplays für das iPad mini 2 aufgeworfen. Die Schwierigkeiten in der Zuliefererkette könnten dazu führen, dass das iPad mini 2 bis Anfang 2014 nur in verminderter Stückzahl zu haben ist.

    Zulieferer können nicht liefern

    Timothy Arcuri von Cowen and Company sagte in einer Notiz an die Investoren, dass er nicht damit rechne, dass die Produktion des iPad mini 2 vor Anfang 2014 auf voller Kapazität wird laufen können. Apple soll Schwierigkeiten haben, eine ausreichende Anzahl an 7,9 Zoll Retinadisplays von den Zulieferern zu bekommen. Dies werde in Lieferengpässen in dem so wichtigen Weihnachtsquartal sorgen. Arcuri prognostiziert, dass Apple in dem laufenden Quartal insgesamt nur 23 Millionen iPads verschiffen wird, was nur geringfügig mehr wären als die 22,9 Millionen aus dem Vorjahresquartal.

    Knappheit des iPad mini 2 könnte dem iPad 5 helfen

    Die Vermutung, dass es in der Lieferkette zu Schwierigkeiten kommen werde, ist nicht neu. Bereits vor einiger Zeit kamen entsprechende Gerüchte auf, und seitdem halten sie sich hartnäckig. Als Resultat der Knappheit an iPad mini 2 mit Retinadisplay erwarten die Analysten aber eine erhöhte Nachfrage nach dem neu entworfenen iPad 5. Arcuri merkt an, dass ein komplett neues Design das erste derartige Update für das iPad seit langem wäre, was das große Apple-Tablet wieder weiter vom iPad mini abheben und somit den Kannibalisationseffekt des kleinen Tablets verringern wird.

    (via Apple Insider)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    appgefahren News-Ticker am 21. Oktober (10 News)

    Nach dem Wochenende startet unser News-Ticker mit allen wichtigen Informationen neu.

    +++ 19:20 Uhr – Apps: Blackberry Messenger startet +++
    Der Zug kommt ins Rollen: Der Blackberry Messenger vollführt derzeit einen Soft-Launch, bei dem nach und nach zuvor registrierte Nutzer für den mit Blackberry kompatiblem Messenger-Dienst freigeschaltet werden. Mehr Informationen und eine Installationsanleitung findet ihr im Blackberry-Blog.

    +++ 18:25 Uhr – Facebook: Server-Probleme +++
    Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen: Bei Facebook kommt es heute immer mal wieder vor, dass man keine Beiträge verfassen oder Likes abgeben kann. Es liegt nicht an euch – Facebook kämpft aktuell mit Server-Problemen, die sich sogar schon auf den Aktienkurs ausgewirkt haben.

    +++ 16:10 Uhr – Apps: Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies für iOS +++
    2K und Firaxis Games haben heute angekündigt, dass “Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies” den Weg auf iPhone und iPad finden wird. Noch im Herbst wird der Nachfolger von Sid Meier’s Ace Patrol im App Store und auf dem PC erscheinen.

    +++ 15:10 Uhr – iPad mini: Mit Retina-Display! +++
    Das stets sehr gut informierte Wall Street Journal will aus einer sicheren Quelle erfahren haben, dass das iPad mini morgen Abend ein Retina-Display erhalten wird. Wir werden uns heute Abend noch gesammelt mit allen bisherigen Gerüchten auseinandersetzen.

    +++ 15:05 Uhr – Spiele: Sonic & Lego Star Wars +++
    In Sachen Spiele gibt es tolle Neuigkeiten. Noch in diesem Jahr will SEGA sein Spiel Sonic the Hedgehog 2 aufmotzen und auf iOS portieren. Im kommenden Jahr sollen zudem die Lego Star Wars Spiele für iOS erscheinen. Wir hoffen auf tolle Premium-Spiele.

    +++ 10:40 Uhr – Spiele: Asphalt 8 wird Realität +++
    In einem coolen Video zeigt Renault, was passieren würde, wenn ein Rennen aus Asphalt 8 in der realen Welt stattfinden würde. In diesem Clip sind unter anderem Formel-1-Pilot Charles Pic und Rally-Legende Jean Ragnotti am Steuer.

    +++ 8:15 Uhr – Google: Chromecast in Deutschland verfügbar +++
    Der Chromecast von Google (Amazon-Link) kann seit wenigen Tagen auch in Deutschland geordert werden. Hier handelt es sich um einen Konkurrenten zum AppleTV, da der kleine Dongle Medien via WLAN auf den Fernseher bringen kann.

    +++ 8:00 Uhr – Apps: Google Hangouts mit Update +++
    In den USA und Kanada kann man via Google Hangouts (App Store-Link) kostenlose telefonieren, hierzulande ist es möglich Google-Kontakte mit ihrer Voice-Nummer zu kontaktieren, um so Anrufe zu tätigen oder entgegen zu nehmen. Des Weiteren können ab sofort animierte GIFs im Text empfangen und gesendet werden.

    +++ 7:55 Uhr – Apps: LEGO Star Wars für iPhone & iPad? +++
    Nach LEGO Batman und LEGO Harry Potter soll auch LEGO Star Wars bald den Weg auf iPhone und iPad finden, so Jedi News, die ihre Behauptungen auf einen Screenshot stützen, der ein Release für Frühling/Sommer 2014 ansetzt.

    +++ 7:50 Uhr – Mac: OS X Mavericks Server mit Golden Master +++
    Mavericks wird noch in diesem Monat erwartet. Jetzt steht schon “OS X Mavericks Server” als Golden Master, also die finale Version, für Entwickler zum Download bereit. Weitere Infos erfahren wir wohl morgen.

    +++ 7:45 Uhr – Video: Werbespot zum iPhone 5s in gold +++
    Apple hat in den USA den ersten Werbespot zum iPhone 5s in goldener Farbe ausgestrahlt (YouTube-Link).

    Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. Oktober (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV: Apple überarbeitet US-Store für TV-Serien und Filme

    ilounge-apple-tvApple feilt im Vorfeld des morgigen iPad-Events offenbar auch schon ein wenig am Apple-TV-Backend. Amerikanischen iTunes-Nutzern sind überarbeitete Ansichtsseiten für Filme und TV-Shows aufgefallen, auf denen nicht nur die Navigation leicht verändert, sondern auch große Grafiken und Banner für die einzelnen Angebote hinzugefügt wurden. Die [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad 5: präsentiert Apple ein Cover mit Tastatur?

    Der Blogger und frühere Apple-Mitarbeiter Jamie Ryan erfrischt die Diskussion um mögliche Features der neuen iPads, die am morgigen Dienstag enthüllt werden sollen, mit einer neuen Option: ein eigenes Apple-Keyboard, ähnlich zum Touch Cover des Microsoft Surface Tablets, welches als Tastatur und Schutzabdeckung in einem dient.

    Eine solche Idee würde zum iPad gut passen, mussten iPad-Besitzer doch vorwiegend auf Produkte anderer Hersteller zurückgreifen. Zwar brachte Apple für die erste iPad-Generation eine Dock-Tastatur-Kombination auf den Markt, diese wird aktuell jedoch nicht mehr angeboten. Lediglich ds normale Bluetooth-Keyboard lässt sich mit dem iPad kombinieren. Apple hat schon eine ganze Reihe von Keyboard-Case-Entwürfen in Form von Patenten gesammelt, von denen bisher keins auf den Markt gebracht wurde.

    iPad Smarcover Konzept

    Jamie Ryan verrät nun, dass er in der letzten Zeit einige Gespräche mit Insidern geführt hat und ein Touch-Cover-Keyboard zumindest wahrscheinlich ist. Konkret experimentiere Apple mit verschiedenen Versionen eines solchen Keyboards seit einiger Zeit, was allerdings noch lange nicht heißt, dass dieses Produkt auch auf den Markt kommt. Gewissheit hat auch Ryan nicht.

    Falls sich das Projekt nun durchsetzen sollte, beziehungsweise durchgesetzt hat – wir könnten das Ergebnis eventuell schon am morgigen Dienstag begutachten – dann dürfte es sich laut Ryan aus Batterie-Performance-Gründen mit dem iPad über Bluetooth 4.0 verbinden lassen. Es soll darüber hinaus auch auf das 9,7 Zoll große iPad beschränkt bleiben, also nicht für das iPad mini angeboten werden.

    Neben diesem iTouch Cover könnte Apples geplantes Event auch andere Hüllen und Accessoires zeigen. Von Apple hieß es inhaltlich bisher nur: “We still have a lot to cover”. Deutet der Hersteller damit bereits ein neuartiges Cover an oder ist nur nur das normale iPad Smart Cover gemeint? Wenn das iPad morgen vor’s Publikum tritt, dann ist es also sicher nicht allein.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    *Update* BBM: Jetzt erhältlich!

    BBM? Richtig, da war doch was. Der BlackBerryMessenger soll laut einem soeben veröffentlichtem Blog-Beitrag in den nächsten Stunden für iOS und Android veröffentlicht werden.

    Nachdem sich der Release schon des Öfteren Verzog und auch der erste Rollout wegen einer unveröffentlichten Android-App nicht klappte soll es nun endlich soweit sein. Mit dem BBM will BlackBerry zu einer Konkurrenz von WhatsApp werden, was bei der inzwischen riesigen Nutzeranzahl von WhatsApp aber schon fast unmöglich scheint. Wer jedoch auf WhatsApp eh noch nie Lust hatte, wegen den Sicherheitsrisiken oder Ähnlichem bekommt mit BBM eine tolle Alternative. Der Messenger ist wie iMessage auf allen iDevices bereits auf allen BlackBerry-Geräten vorinstalliert und steht im Gegensatz zu WhatsApp für sichere Kommunikation. Der Service ist kostenlos und eine App dafür soll in den nächsten Stunden sowohl im App Store, als auch im Google Play-Store zur Verfügung stehen.

    I am thrilled to tell you that we are about to officially resume our rollout of BBM for Android and iPhone customers around the globe! In the next few hours, people will start seeing BBM in Google Play, the App Store and in select Samsung App Stores – where it will be free to download.

    Ich konnte bei dem ersten Rollout schon einmal einen Blick auf die iOS-App werfen und war leider eher nicht so überzeugt davon. Möglicherweise wurde aber auch noch etwas am Design geschraubt. Aktuell ist die App noch nicht im App Store zu finden und wir wissen auch noch nicht genau, wann das der Fall sein wird. Ist die App im deutschen Store zu finden werden wir aber natürlich den Link mittels Update ergänzen.

    Wie durch den Blog-Beitrag auch bekannt wurde kann man den Messenger – sofern noch nicht registriert – aber nicht sofort nutzen. Da BlackBerry sehr viele Anmeldungen erwartet wird man erst einmal in eine Warteschlange aufgenommen um einen reibungslosen Start zu gewährleisten. Sobald man den Service dann benutzen kann wird man via E-Mail benachrichtigt.

    If you didn’t sign up in advance, don’t worry – we are focused on moving millions of customers through the line as fast as possible.

    *Update* 20:45 Uhr:
    Die App steht jetzt im App Store zum Download bereit. Klick.

    Und so sieht der Messenger aus:

    BBM (AppStore Link) BBM
    Hersteller: BlackBerry Limited
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kommt doch ein iPad Smart Cover mit Tastatur?

    Die Diskussionen um mögliche neue Features der neuen iPad-Generation, die Apple am Dienstag präsentieren wird, ebben nicht ab. Dabei wurde und wird auch viel über das neue Smart Cover spekuliert, wobei nun ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter in Erfahrung gebracht haben will, dass Apple nun doch entgegen anders lautender Gerüchte eine Schutzabdeckung im Köcher hat, welches zugleich [&hellip
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gerüchte zum Apple Event: Neues iPad, iPad mini 2, Apple TV?

    Auch wenn man der aktuellen Einladung zur Keynote am morgigen Abend, 19 Uhr deutscher Zeit, nichts Konkretes entlocken kann, wagen wir erfahrungsgemäß den Versuch, aktuelle Gerüchte kurz zusammenzufassen: Welche neuen Geräte stellt Apple vor?

    A lot to cover Apple KeynoteDas iPad 5

    Als fast schon sicher gilt es, dass im Yerba Buena Center in San Francisco am morgigen Abend neue iPad-Generationen vorgestellt werden – die ganze Welt erwartet mittlerweile ein iPad 5 sowie ein iPad mini 2. Mit welchen Spezifikationen diese ausgestattet werden sollen, ist allerdings noch unklar. Einige Analysten berichteten in der Vergangenheit bereits von einem an das Rückseiten-Design des iPad mini angelehntes iPad 5, das zusätzlich mit einem A7X-Prozessor mit 64-Bit-Architektur, einem Touch ID-Fingerabdrucksensor sowie einer verbesserten Kamera mit 8 Megapixel ausgestattet sein soll.

    Fraglich sind auch noch die Farbvarianten: Wird es tatsächlich ein iPad 5 mit goldener Rückseite geben? Beim iPhone 5s ist dieses Modell bereits eingeschlagen wie eine Bombe – Apple könnte mit einem goldenen iPad 5 auf diesen Zug aufspringen. Als relativ unwahrscheinlich hingegen erscheint die Veröffentlichung eines noch größeren Modells mit 12“-Bildschirmdiagonale. 

    iPad mini 2 mit Retina-Display

    Auch der kleine Bruder des iPads, das iPad mini, bedarf mittlerweile einer kleinen Frischzellenkur. Wie schon in unserem kürzlich veröffentlichten Artikel aufgeführt, gibt es viele Vorteile, die beispielsweise ein Retina-Display mit sich bringen würde. Dieser logische Schritt ist auch mehr oder weniger wahrscheinlich. Allerdings gab es in den letzten Wochen ebenfalls Quellen, die von Lieferschwierigkeiten bei Apple in Bezug auf das iPad mini berichteten – eine Veröffentlichung für Anfang 2014 wäre geplant. Sollte es wirklich zu einem Update des kleinen iPads kommen, wird sicher auch unter der Haube geschraubt werden: Ein aktueller Prozessor und eine verbesserte Kamera werden wieder für Kaufanreize beim Kunden sorgen. Zuletzt hat das Wall Street Journal aus einer sicheren Quelle erfahren wollen, dass es ein iPad mini 2 mit Retina-Display geben wird.

    Mac OS X Mavericks

    Schon im Sommer wurde die neueste Betriebssystem-Version, OS X Mavericks, von Apple vorgestellt, und ein Release für den Herbst angekündigt. Mittlerweile ist die Golden Master-Version für einen ausgesuchten Nutzerkreis erhältlich, man darf also davon ausgehen, dass die wieder mit knapp 20 Euro bemessene Software in den nächsten Tagen, aller Voraussicht nach noch im Oktober 2013, für alle Nutzer freigegeben wird. Über überraschende Features, die bislang noch nicht ihren Weg in die Beta-Versionen gefunden haben, ist nichts bekannt. Einen Start-Termin wird es aber ganz bestimmt geben.

    Mac Pro & Mac Mini und andere Macs

    Ebenfalls bereits im Sommer auf der WWDC-Keynote vorgestellt wurde der neue Rechner-Bolide aus dem Hause Apple, der Mac Pro. Statt einem großen Aluminiumkasten hat man sich an einem schwarzen runden Design versucht. Auch der Mac Pro könnte auf der Keynote zum Verkauf freigegeben werden, ebenso wie eine neue Generation des Mac Minis oder verbesserte MacBooks, die zuletzt in Keynotes eher sträflich behandelt wurden. Bei den iMacs ist nach dem Prozessor-Update im September aber kaum eine Änderung zu erwarten.

    Apple TV & sonstige Späße

    Natürlich ist es keine Sache der Ummöglichkeit, dass Tim Cook oder einer seiner Kollegen noch ein „One more thing“ aus dem Hut zaubert, auch wenn diese Art der Überraschung bislang eher vermieden wurde. Durchgesickert sind allerdings schon neue Icons für die Apple-Apps wie Pages, Keynote oder iMovie, die sich endlich auch an das neue Design von iOS 7 anpassen. Ebenso sind Neuerungen an der iLife-Suite für iOS quasi sicher. Auch die Set-Top-Box von Apple, das Apple TV, hat seit längerer Zeit kein Hardware-Update mehr bekommen. Möglich wäre am morgigen Abend sowohl ein bloßes Software-Update als auch eine komplett neue Generation – Analysten gehen aber bislang eher von einem kleineren Neuanstrich unter der Haube aus, eventuell sogar mit einem iOS 7-angelehnten Interface.

    Aber wie schon in der Vergangenheit werden wir wirklich erst morgen Abend gegen 21 Uhr alles ganz genau wissen, wenn die Keynote beendet ist. Auch über die Verfügbarkeit eines öffentlichen Streams, beispielsweise über die Apple-Website oder das Apple TV, wird derzeit noch spekuliert. Momentan ist nur ein Stream für Apple-Mitarbeiter angekündigt worden. Wir werden euch jedoch wie gewohnt über diese und alle anderen Keynote-relevanten Themen auf dem Laufenden halten, unter anderem mit einem Live-Ticker. In den Kommentaren könnt ihr euch über eure Wünsche bezüglich der morgigen Keynote gerne austauschen.

    Der Artikel Gerüchte zum Apple Event: Neues iPad, iPad mini 2, Apple TV? erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bleibt das iPad mini 1 im Sortiment?

    ipad-mini-mock-up

    Die Keynote beginnt in gut 24 Stunden und viele warten schon gespannt auf den kommenden Event von Apple. Nachdem die Gerüchteküche nun ihren Höhepunkt erreicht hat, geht ein sehr interessantes Gerücht die Runde. Angeblich soll Apple das iPad mini (der ersten Generation) weiter am Leben erhalten. Wie wir schon berichtet haben, soll die Liefersituation des iPad mini Retina noch nicht so gut sein, dass man alle Kunden damit beliefern kann. Somit geht man nun davon aus, dass beide Modelle nach der Keynote verfügbar sein werden, um alle Käuferschichten zufriedenzustellen. Doch wie will Apple dies nun genau bewerkstelligen?

    iPad mini wird günstiger
    Apple ist im Begriff sein Sortiment in den mobilen Bereichen immer weiter auszubauen, um deutlich mehr Kunden zu erreichen. Genau aus diesem Grund geht man davon aus, dass Apple das iPad mini vergünstigt im Sortiment bestehen lässt. So könnte es dazu kommen, dass das neue iPad mini Retina mit 329 Euro zu Buche schlägt und man das etwas ältere iPad mini für beispielsweise 249 Euro kaufen kann. Damit würde Apple in der Liga des Kindle Fire und des Nexus 7 spielen und dadurch deutlich mehr Kunden ansprechen. Unserer Ansicht nach wäre dies ein sinnvoller Schachzug von Apple.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Thomas Sixt: Die perfekte Weihnachtsgans

    Chefkoch Thomas Sixt zeigt die Zubereitung einer perfekten, knusprigen Weihnachtsgans mit selbst gemachtem Blaukraut und flaumigen Serviettenknödeln. Schritt für Schritt zeigt er, wie das festliche Weihnachtsmenü auch weniger geübten Hobbyköchen perfekt gelingt. Tipps und Tricks aus der Spitzengastronomie öffnen auch ambitionierten Hobbyköchen neue Perspektiven für diesen Klassiker der festlichen Küche.

    Die App enthält insgesamt über 45 Minuten Videos, in denen Thomas Sixt beim “Headcam-Cooking” aus der Ich-Perspektive alle Schritte der Zubereitung zeigt und mit seinem typisch Wienerischen Charme erläutert. Von der Vorbereitung und dem Füllen der Gans über das Ansetzen der Gänse-Sauce bis hin zum Auslösen der Gans erklärt Thomas Sixt alle Stationen zur perfekten Weihnachtsgans. Auch die Zubereitung des selbst gemachten Blaukrauts und der Serviettenknödel werden in zahlreichen Bildern und natürlich auch in den Videos, die sich einzeln anwählen lassen, ausgeführt.

    Ein besonderer Schwerpunkt liegt zudem auf dem Zeitmanagement und dem richtigen Ablauf der Zubereitung, so dass die perfekte Weihnachtsgans pünktlich fertig ist.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wunderschöne iWatch Design-Konzepte – iWatch (S) & (C)

    Apple iWatch Gerüchte

    Martin Hajek hat sich wieder vor seine Grafik-Programme gesetzt mit Gedanken zur iWatch – und das ist herausgekommen:

    Aus der Geräte-Aufteilung zwischen einer S-Version und einer Plastik-C-Version, kommt Apple anscheinend nicht mehr heraus. So bekommt man auch bei diesem Konzept der iWatch eine iWatch S und eine iWatch C zu sehen. Zwar haben wir die iWatch Smartwatch mit einem Leder-Armband schon oft genug gesehen, doch sind sie immer ein Blick wert.

    Wie gefallen euch die Entwürfe bzw. die Design-Konzepte? Würdet ihr euch solch eine iWatch kaufen?

    Alle Entwürfe könnt ihr hier bewundern.

    10388828925_9c02b1aa05_b 10388819784_f0f3691181_b 10401926593_e3a53bdf70_b 10388818984_367ce9348a_b 10389005383_8b1a7b6f26_b

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Morgen ab 19 Uhr: iPad-Keynote im Live-Ticker


    Wie schon bei der vergangenen Keynote im September, auf der bekanntermaßen die iPhones 5S und 5C vorgestellt wurden, werden wir euch auch bei der morgigen Pressekonferenz von Apple, auf der wir die Vorstellung neuer iPads erwarten, mit einem Live-Ticker versorgen. Dies wird wieder in Zusammenarbeit mit Apfelpage.de auf apfel-live.de erfolgen. Wer also auf dem Laufenden bleiben und live dabei sein möchte, wenn Apple voraussichtlich das iPad 5 und wohl auch ein iPad mini mit Retina-Display vorstellen wird, sollte morgen Abend bei uns vorbeischauen.

    Ab 18h versorgen euch die Kollegen im Live-Radio wieder mit allen wichtigen Infos, Gerüchten und Co., bevor es dann ab 19h in Ticker und Radio alles Wichtige von Apples Keyntote aus dem Yerba Buena Center in San Francisco geben wird.

    Kurz nach Ende der Keynote, schätzungsweise gegen 20.30h, werden wir euch dann natürlich mit einer ausführlichen Zusammenfassung aller wichtigen Neuerungen und ersten Einschätzungen versorgen. weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Spion-Kugelschreiber mit Kamera

    Gadget-Tipp: Spion-Kugelschreiber mit Kamera ab 3.37 € inkl. Versand (aus China)

    Die kleinen Dinger haben zum Teil eine sehr gute Auflösung.

    Der Preis spricht für sich.

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    Batman Arkham Origins: XXL-Gameplay-Video

    Die Entwickler Warner Bros. haben ein fast 17-minütiges Gameplay-Video zu ihrem neuen Game Batman: Arkham Origins hochgeladen.

    Solltet Ihr das neue Spiel noch nicht geladen haben, wird Euch hier Lust auf einen Download gemacht. Zu sehen gibt es einen Walkthrough mit Kommentaren von Senior Producer Ben Mattes und Gameplay-Director Michael McIntyre. Dabei sprechen die beiden Experten über die Spielmechanik, die packende Story und das komplexe Kampfsystem. Währenddessen könnt Ihr zusehen, wie Profis ihr eigenes Spiel spielen.

    Batman: Arkham Origins
    (162)
    Gratis (uni, 493 MB)


    (YouTube-Direktlink)

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Metal Mastered: Erster iPhone 5s Clip veröffentlicht

    Seit Apple die zwei neuen iPhones bei der vergangenen Keynote vorgestellt hat wurde hauptsächlich für das bunte Plastik iPhone die Werbetrommel gerührt.

    Gestern Abend hat Apple nun aber auch endlich ein tolles Werbevideo für das nicht weniger tolle iPhone 5s veröffentlicht. Schön anzusehen, auch wenn die goldene Farbe im Video etwas stärker als in der Realität wirkt. Neben der neusten Farbvariante findet auch Touch ID im Clip kurze Erwähnung.

    “Introducing iPhone 5s. Meticulously considered and precision crafted, it’s the most refined and forward thinking iPhone yet.”

    Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Links, 2,3,4

    Der Kiezneurotiker hat am Wochenende einen längeren Blogeintrag geschrieben, der sich um ein Thema dreht das polarisiert: Blogs verlinken.

    Blogger verlinken nicht. Oder kaum. Selten. Es gibt Ausnahmen, aber dennoch: Ich habe allzu oft den Eindruck, dass Blogs eifersüchtig Leser hüten und es unter allen Umständen vermeiden, sie auf andere lesenswerte Quellen zu schicken.

    Kann ich nicht so ganz nachvollziehen, wenn ich meine Wochenrückblicke betrachte, da geht schon einiges ab. Zugegeben, nicht alles was bewegt kommt in den Wochenrückblick, aber das ist eine andere Geschichte. Ich ziehe mir daher den Schuh nicht an.

    Aber: nachdem Worpdress 3.6.1. den Blogroll getötet standardgemäß entfernt hat, nütze ich jetzt ein Addon um ihn wieder sichtbar zu machen. Hat den Vorteil: Blogs die ich gerne lese, werden sichtbar.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Vorgeschmack: Schicke Wallpaper zum iPad 5 Event

    Eine ganze Reihe von frischen Wallpapern in Vorbereitung auf das anstehende iPad- beziehungsweise Mac-Event hat 9to5Mac für uns zusammengestellt. Sowohl für iPad als auch für Mac oder iPhone ist was dabei.

    Wer sich bereits jetzt – 24 Stunden vor den Event – in Stimmung bringen will, kann die Wallpaper-Galerie hier abpassen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WSJ: Letzte sichere Gerüchte zum dünnen iPad 5 und iPad Mini Retina

    ipad-5-ipad-mini

    Wie üblich – veröffentlichte das Wall Street Journal ein Tag vor der Keynote ihre endgültige Einschätzung zu den Neuvorstellungen am Dienstag, welchen man aus Erfahrung trauen kann.

    So heißt es, dass das iPad 5 wieder dünner werden wird. Wir erinnern uns an das iPad 2, welche bis heute noch das dünnste iPad am Markt ist. Dazu soll im großen iPad ein A7X Chip verbaut werden, welcher dementsprechend für mehr Power im iPad als im iPhone sorgen wird.

    Zu unserer Überraschung glaubt man stark an ein Retina Display im iPad Mini 2. Dafür gibt es dann aber “nur” einen A7 Chip. Die vom iPhone bekannten M7 Chips sollen in beiden iPads verbaut sein.

    Apple is now readying a revamped iPad Mini with a high-resolution “retina” display. It’s also working on a thinner, lighter version of its standard 9.7-inch iPad, using a thin film instead of the glass found in existing models, based on information from the company’s parts suppliers.

    NICHT VERGESSEN: Am 22.Oktober bieten wir wieder DEN Keynote Livestream + Liveticker im deutschsprachigen Apple-Universum. Wir legen um 18:30 auf live.apfellike.com los. Wir freuen uns auf euch!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Thomas Sixt: Das perfekte Wiener Schnitzel

    Das Wiener Schnitzel ist eines der beliebtesten Gerichte weltweit. Diese Video-App von Thomas Sixt zeigt erstmals, wie ein perfektes Wiener Schnitzel zubereitet wird. Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung als Video und zahlreiche Bilder zeigen die Tricks und Tipps der Profi-Köche. Der international erfolgreiche Ernährungstrainer und Spitzenkoch Thomas Sixt führt in seinem abgefahrenen Headcam-Cooking-Video durch alle Schritte, so dass auch unerfahrene Hobby-Köche ein perfektes Wiener Schnitzel zaubern können. Aber auch ambitionierte Hobby-Köche erhalten in dieser App hilfreiche, neue Anregungen, um ein perfektes Wiener Schnitzel mit knuspriger, gewellter Panade braten zu können.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AppleCare+ Kopie? Samsung plant “Protection Plus”

    Auf AppleCare folgte AppleCare+ (zumindest für iPhone und iPad). Während AppleCare+ in den USA bereits seit zwei Jahren verfügbar ist, startete AppleCare+ in Deutschland parallel zur iPhone 5S/5C Vorstellung.

    patent_protection_plus

    Bei AppleCare+ bzw. dem AppleCare Protection Plan (für die Macs) handelt es sich um eine Garantieerweiterung. Für einen Aufpreis können sich Anwender für eine erweiterte Garantie entscheiden. So deckt AppleCare+ beispielsweise eine unabsichtliche Beschädigung eures Gerätes ab. Auch werden zusätzliche Reparaturleistungen für den Akku erbracht.

    Lande Rede kurzer Sinn. Ein nun aufgetauchter Patentantrag deutet an, dass auch Samsung in Kürze mit dem gleichen Produkt auf den Markt kommt. Das ganze wird sich “Protection Plus” nennen und ähnliche wie AppleCare+ fungieren. Neben Tablets und Smartphones könnte Protection Plus auch für Fernseher, Waschmaschinen etc. angeboten werden. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Arte-App mit neuer Bedienoberfläche

    Die iOS-App des Senders bietet nun eine neue Bedienoberfläche und verbesserte Suchfunktion. Sie gibt Zugriff auf alle gesendeten Sprachversionen und merkt sich die Abspielposition.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Liveticker zum Apple Event am 22. Oktober 2013

    Morgen am 22. Oktober 2013 ab 17:00 Uhr wird es HEIß! Uns trennen mittlerweile weniger als 24 Stunden bis zur Vorstellung lang ersehnter Apple Produktneuheiten.

    Die morgige Berichterstattung wird sich wohl hauptsächlich um die neuen iPad Modelle drehen. Wir erwarten ein neues, schöneres, leichteres iPad 5 sowie unter Umständen ein iPad Mini 2 mit Retina Display. Das Apple Event wird morgen am kommenden Dienstag, den 22.10.2013 in San Franzisco stattfinden. Zahlreiche Redakteure, Geeks, Technik-Interessierte und weitere Anhänger der Apple Fraktion werden morgen auf dem Event sehen, was Apple für Neuerungen zu bieten hat.

    Das morgige Apple Event steht unter dem Motto “We still have a lot to cover”. Von seinem ursprünglichen Namen, lässt sich zwar noch nicht auf ein iPad Event entschließen, die in den letzten Wochen hingegen haben in der Gerüchteküche einige Fotos von vermeintlichen iPad fünf Modellen gezeigt, so dass wir garantiert mit einer Vorstellung am morgigen aufbrechen können. Das Team des iPadBlog.de ist wie immer direkt am Geschehen und versorgt euch über unseren Liveblog mit den aktuellsten Neuigkeiten direkt aus San Franzisco.

    Wir freuen uns über eine rege Teilnahme eurerseits und sind gespannt auf das was uns morgen Abend erwarten wird…

    Was werden für Produktneuheiten erwartet?

    iPad´s
    Mac Pro
    OS X Mavericks
    MacBook Pro
    Apple TV
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bulkypix: "Asterix: MegaBamm" jetzt dauerhaft kostenlos & "Asterix: Total Retaliation" erscheint Donnerstag


    Gleich zwei Neuigkeiten gibt es aktuell vom französischen Publisher Bulkpix. Zum einen wird das erst Ende Juli im AppStore veröffentlichte Asterix: MegaBamm (AppStore) nun dauerhaft kostenlos als Free-to-Play-Titel im AppStore angeboten. Damit könnt ihr beim Download der Universal-App den bisher angefallenen Preis 0,99€ sparen. Ob ihr den Titel ladet, ist natürlich euch überlassen. Wie wir in unserer App-Vorstellung feststellen mussten, konnte uns der Titel mit seinem Gameplay, bei dem du mit Asterix einen Römer so weit wie möglich durch die Landschaft prügeln und fliegen lassen musst, leider nicht wirklich überzeugen.

    Zumal es in der aktualisierten Version nun anscheinend auch noch einen Bug gibt, denn im AppStore häufen sich die negativen Bewertungen, die die App nicht s weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Technische Hintergründe zum M7 Coprozessor: So erkennt das iPhone 5s Schritte & Co.

    bewegungWie genau funktioniert die Aktivitätserkennung des im iPhone 5s verbauten M7 Coprozessors? Auf welche Schnittstellen können Entwickler, die an den vom iPhone 5s gesammelten Bewegungsdaten interessiert sind, setzen? Wie unterscheidet das iPhone die per Fuß zurückgelegten Strecken von denen, die als Autofahrten und Ruhephasen erkannt werden?
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad mini 2: Die letzten Gerüchte vor der Keynote

    iPad mini hand

    Morgen um 19 Uhr ist es wieder soweit und wir werden gespannt nach Amerika blicken und zu sehen, wie Apple seine neuen Produkte vorstellt. Kurz vor diesem Event sind jetzt nochmals Gerüchte über das iPad mini aufgetaucht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Laut letzten Berichten aus den Zulieferkreisen hat sich Apple doch entschlossen ein iPad mini mit Retina-Display auf den Markt zu bringen, um der Konkurrenz wie Amazon ein vergleichbares Produkt entgegensetzen zu können. Leider gibt es aber ein kleines Problem, welches für einen Produktstart nicht gerade gut ist.

    Nur sehr kleine Stückzahlen
    Probleme gibt es angeblich bei der Fertigung des Retina-Displays für das iPad mini 2. Man habe in den letzten Wochen und Monaten nur ca. 2-5 Millionen Geräte produzieren können und dies ist für einen umfangreichen Produktstart kaum ausreichend. Vergleicht man die Verkaufsmenge im letzten Quartal (ca. 20-27 Millionen Geräte) ist die Anzahl der vorbereiteten iPad minis eher gering. Somit könnte es dazu kommen, dass das iPad mini Retina vorerst nur in 2-5 Ländern verfügbar sein wird und man bis Dezember warten muss, bis man ein Gerät in die Finger bekommt. Wir finden solche Verknappungen direkt vor der Weihnachtszeit immer sehr schade und hoffen, dass Apple dies irgendwann in den Griff bekommen wird. Preislich gesehen soll das iPad mini Retina oder iPad Mini 2 bei 329 US-Dollar bleiben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.10.13

    Dienstprogramme

    Sleipnir Browser Sleipnir Browser
    Preis: Kostenlos

    Bildung

    Video

    MXF4free Player MXF4free Player
    Preis: Kostenlos

    Soziale Netze

    Grapevine Grapevine
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zusätzliche Funktionen für Photoshop Elements 12

    Der Entwickler Andrei Doubrovski hat Elements+ an die neue Bildbearbeitungssoftware Photoshop Elements 12 angepasst. Elements+ ist ein Patch, der mehr als 100 versteckte Funktionen in Photoshop Elements 12 freischaltet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad 5: So wichtig ist das neue iPad für Apple

    Der nächste Schuss muss sitzen. Oder übersetzt: Das morgen vorgestellte iPad 5 wird für Apple besonders wichtig. Nur wenn es ein Erfolg wird, werden die rückläufigen Tablet-Verkäufe wieder anziehen. Der Meinung sind jedenfalls Analysten. Einer dieser Analysten, Brian White von Cantor Fitzgerald, zeigt sich in einem Bericht an Investoren schon im Vorfeld begeistert vom iPad 5. Es werde 15 Prozent dünner und 30 Prozent leichter als das aktuelle iPad der vierten Generation. Die Breite des iPad 5 werde Apple um etwa zehn Prozent reduzieren, so will er auf seinen Trips nach Asien erfahren … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Cycloramic & GoDocs Photos: Einmal kostenlos, einmal aktualisiert

    In diesem Artikel wollen wir euch gleich zwei interessante Foto-Apps vorstellen: Cycloramic Studio 360 Panorama kann kostenlos geladen werden, GoDocs Photos for Google Drive wurde aktualisiert.

    GoDocs PhotosDen Anfang machen wir mit Cycloramic (App Store-Link), das zuletzt leider ein wenig in Kritik geraten ist, weil unverstänlicherweise In-App-Käufe hinzugefügt wurden. Die reine Idee der App ist aber weiterhin Spitzenklasse: Mit dem iPhone 5 oder iPhone 5s kann man automatische Panorama-Fotos erstellen. Dazu stellt man das iPhone auf einen glatten Untergrund und startet eine Handsfree-Aufnahme, bei der sich das iPhone per Vibrationsmotor um die eigene Achse dreht. Keine Frage, das ist eine Spielerei, die nur unter idealen Bedingungen funktioniert, ein netter Gag ist es aber auf jeden Fall. Einfach mal reinschauen und für die nächste Party im Hinterkopf behalten.

    Deutlich produktiver kann man ohne Zweifel mit GoDocs Photos (App Store-Link) arbeiten, das ebenfalls für das iPhone verfügbar ist. Die App kostet 1,79 Euro und setzt einen Account bei Google voraus. Sinn und Zweck ist es nämlich, einen alternativen Photostream zu erstellen, bei dem man seine Bilder nicht in der iCloud, sondern im Google Drive speichert. Gerade, wenn man selbst oder in der Familie auch Smartphones anderer Hersteller nutzt, kann das sehr praktisch sein.

    Mit dem kürzlich freigegeben Update auf Version 2.0 bietet GoDocs Photos ein völlig neues Design im Stil von iOS 7, bei dem alle unnötigen Bedienelemente gelöscht wurden. Mit der App kann man geschossene Fotos automatisch ins Google Drive laden, wobei bereits hochgeladene Fotos automatisch erkannt werden und keine Duplikate entstehen, auch wenn man die Bilder vorher von einem anderen Gerät in die CLoud geladen wurden. Sinn macht die App natürlich nur, wenn man das Google Drive bereits nutzt. In diesem Fall erledigt GoDocs Photos seine Aufgabe aber sehr gut und vor allem einfach.

    Der Artikel Cycloramic & GoDocs Photos: Einmal kostenlos, einmal aktualisiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: iPhone 5C Case, FritzBox 3272, WiFi-Repeater, Bluetooth-Lautsprecher und mehr

    Am heutigen Montag hält Amazon ein paar sehr interessante Amazon Blitzangebote bereit, auf die wir euch kurz hinweisen möchten. Neben vielen weiteren Angeboten, stehen der AVM Fritz!Wlan Repeater 300E, ein Bluetooth-Lautsprecher von Philips, die AVM Fritz!Box 3272 und ein iPhone 5C Case von Adore heute im Mittelpunkt und sind im Preis reduziert. Alle hier aufgelisteten Amazon Blitzangebote starten um 18:00 Uhr.

    iPhone 5C Case von Adore

    iphone5c_adore_case

    Die Adore June Classic Hülle richtet sich an alle Besitzer eines iPhone 5C. Sie besteht aus Cordura Stoff mit wasserabweisender Teflon Beschichtung, um euer Geräte vor Kratzer etc. zu schützen. Die Hülle wurde so konzipiert, dass sich das iPhone 5C passgenau an die Hülle schmiegt.

    64GB SDXC Karte
    Über die Transcend Extreme-Speed SDXC 64GB Class 10 Speicherkarte muss man sicherlich nicht zu viele Worte verlieren. Sie bietet eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 22MB/s. Die Schreibgeschwindigkeit wird mit 10MB/s angegeben.

    Devolo dlAN 500 AVplus Starter Kit
    Mit dem Devolo dLAN 500 AVplus Starter Kit erweitert ihr euer heimisches Netzwerk über die Steckdose. Die Adapter verfügen über eine integrierte Steckdose, so dass der Stromanschluss nicht verloren geht. Übertragungsraten von bis zu 500MB/s sind möglich.

    Externe Festplattentasche von mumbi
    Besitzt ihr eine externe 2,5″ Festplatte und sucht noch die passende Festplattentasche? Bei den Amazon Blitzangeboten findet sich heute eine mumbi Festplattentasche, die externe Festplatte mit 2,5″ perfekt aufnehmen kann.

    AVM Fritz!Box 3272
    Sucht ihr noch eine neue Fritzbox? Vielleicht ist der AVM Fritz!Box 3272 Wlan Router (ADSL, 450 Mbit/s, 2 Gigabit-LAN, Media Server) genau die richtige Wahl. die Fritzbox 3272 bietet euch einen leistungsstarken Wlan N-Router für bis zu 450MBit/s, ein DSL Modem (bis 16MBit/s), 2x Gigabit-LAn, 2x Fast Ethernet-Lan, 2x USB 2.0 und mehr.

    Philips Fidelio P8 Bluetooth-Lautsprecher

    philips_p8

    Lautsprecher gefällig? Bei den Amazon Blitzangeboten findet ihr den Philips Fidelio P8 (P8BLK/10) Bluetooth Speaker mit Akku. 20 Watt Gesamtleistung bietet das Gerät. Es bietet sich zum Einsatz in den eigenen vier Wänden oder outdoor im Garten etc. an.

    AVM Fritz!Wlan Repeater 300E

    fritz300e

    Der AVM Fritz!Wlan Repeater 300E ist bei uns seit vielen Monaten in Gebrauch. Er erweitert schnell und unkpmpliziert das heimische Netzwerk, so dass deutlich mehr Räume mit dem WiFi-Signal versorgt werden. Zu den Features gehören unter anderem High-Speed-WLAN N mit bis zu 300 MBit/s, flexibles Dualband-WLAN für 2,4- oder 5-GHz, Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS, Gigabit-LAN-Anschluss und einiges mehr.

    Blitzangebote sind zeitlich befristet und nur so lange verfügbar, wie der Lagerbestand reicht. Sollte euch ein Produkt interessieren, solltet ihr schnell zuschlagen, bevor der Artikel ausverkauft ist.

    Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Samsung a la Apple Care, Nokia mit eigenem “iPod”

    Ein Blick über den Tellerrand – auf Apples Mitbewerber. Samsung und Nokia haben ein paar interessante Ideen.

    Apple Care+ ist ja eine wunderbare Sache. Wieso hat Samsung so lange gebraucht, um selbst etwas ähnliches auf die Beine zu stellen? Vor kurzem tauchte der Patent-Antrag von Samsung Protection Plus auf. Was genau der Service kann, ist noch nicht bekannt, aber es wird vermutet, dass es eine erweiterte Garantie für Samsung-Geräte sein wird, also baugleich zu Apple Care+. Vermutlich gilt der Service aber nicht nur für Smartphones und Tablets, sondern auch für andere Samsung-Produkte. (via cultofandroid)

    samsung protection plus

    Und wenn wir schon beim Thema “Kommt uns bekannt vor” sind, können wir auch gleich einen Blick auf Nokia werfen. Gerade sind Bilder aufgetaucht, die einen eigenen und tragbaren Musik-Player andeuten. Von der Form erinnert das Gerät sehr an den iPod Shuffle. Die Farben sind dieselben wie bei den Lumia-Smartphones, aber es soll neben WiFi und Bluetooth auch ein NFC-Chip mit an Bord sein. (via electronista, evleaks)nokia ipod leak

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

    Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

    In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

    iOS-Rabatte-Slider

    Games

    Amazing Runner Amazing Runner
    (56)
    0,89 € Gratis (uni, 57 MB)
    T.E.C 3001 T.E.C 3001
    Keine Bewertungen
    2,69 € 1,79 € (uni, 334 MB)
    Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
    (503)
    3,59 € 2,69 € (uni, 151 MB)
    Mechanic Panic Mechanic Panic
    (25)
    1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.4 MB)
    Saving Private Sheep 2 Saving Private Sheep 2
    (158)
    0,89 € Gratis (uni, 51 MB)
    Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
    (217)
    1,79 € Gratis (uni, 48 MB)
    Birds to the Rescue Birds to the Rescue
    Keine Bewertungen
    0,89 € Gratis (iPhone, 20 MB)
    Wings Of Valor Wings Of Valor
    (289)
    1,79 € 0,89 € (iPhone, 40 MB)
    Age of Barbarians Age of Barbarians
    Keine Bewertungen
    2,69 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)
    Northern Tale HD (Premium) Northern Tale HD (Premium)
    (20)
    4,49 € Gratis (iPad, 223 MB)
    Bike Baron Bike Baron
    (2387)
    1,79 € Gratis (uni, 45 MB)
    Ring Run Circus Ring Run Circus
    Keine Bewertungen
    3,59 € 2,69 € (uni, 81 MB)
    Asphalt 8: Airborne
    (3221)
    0,89 € Gratis (uni, 843 MB)

    Produktivität

    Dokumenten Manager Pro & PDF Converter Dokumenten Manager Pro & PDF Converter
    (157)
    2,69 € Gratis (uni, 9.1 MB)

    Musik

    Airmusicplay Airmusicplay
    (46)
    1,79 € 0,89 € (uni, 4.9 MB)
    TabFinder - Guitar Tabs Search Engine TabFinder - Guitar Tabs Search Engine
    (97)
    1,79 € Gratis (uni, 2.5 MB)

    Foto/Video

    Clone Camera Pro for iPad Clone Camera Pro for iPad
    (22)
    2,69 € 1,79 € (iPad, 40 MB)
    watchlater - video player und downloader watchlater - video player und downloader
    (186)
    1,79 € 0,89 € (uni, 14 MB)
    Retromatic HD 2.0 Retromatic HD 2.0
    (106)
    2,69 € 1,79 € (iPad, 42 MB)
    Instaflash - Bildbearbeitung Instaflash - Bildbearbeitung
    (294)
    1,79 € Gratis (uni, 9.7 MB)
    Percolator Percolator
    (58)
    2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)
    Doodly Doodly
    Keine Bewertungen
    2,69 € 1,79 € (uni, 37 MB)

    Gesundheit/Sport

    Wetter

    Vycloud Vycloud
    (114)
    0,89 € Gratis (iPhone, 20 MB)

    Navi/Reise

    EYEOUT Berlin EYEOUT Berlin
    (39)
    4,49 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

    Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

    Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

    Mac-Rabatte-Slider

    Games

    Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
    (86)
    26,99 € 17,99 € (8786 MB)
    Tomb Raider: Underworld
    (100)
    17,99 € 8,99 € (6732 MB)
    Batman: Arkham City Game of the Year Edition
    (26)
    35,99 € 26,99 € (10925 MB)
    The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
    (19)
    17,99 € 13,99 € (7109 MB)
    Supreme Commander 2 Supreme Commander 2
    (9)
    17,99 € 13,99 € (4254 MB)
    Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
    (5)
    30,99 € 21,99 € (698 MB)
    Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
    (11)
    26,99 € 21,99 € (403 MB)
    Jet Dudes Jet Dudes
    (55)
    0,89 € Gratis (21 MB)
    Fatty Maze Fatty Maze's Adventures
    Keine Bewertungen
    4,49 € 1,79 € (144 MB)
    Stuntman Bob Stuntman Bob
    (8)
    5,49 € 0,89 € (25 MB)
    Schleuder Schikanen Schleuder Schikanen
    Keine Bewertungen
    5,99 € 2,69 € (175 MB)
    Metro Last Light Metro Last Light
    Keine Bewertungen
    44,99 € 35,99 € (8039 MB)
    Rails Rails
    (19)
    8,99 € 4,49 € (72 MB)
    Trine Trine
    (327)
    8,99 € 1,79 € (547 MB)
    Trine 2 Trine 2
    (154)
    13,99 € 2,69 € (2522 MB)

    Musik

    Now Playing Now Playing
    Keine Bewertungen
    1,79 € 0,89 € (0.7 MB)

    Wetter

    Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
    (350)
    1,79 € 0,89 € (3.1 MB)
    YoWindow Wetter YoWindow Wetter
    Keine Bewertungen
    8,99 € Gratis (21 MB)

    Produktivität

    Money by Jumsoft Money by Jumsoft
    (50)
    34,99 € 13,99 € (18 MB)
    Dolphins 3D Dolphins 3D
    (126)
    2,69 € 1,79 € (27 MB)
    Speedy Speedy
    (9)
    17,99 € 13,99 € (1.7 MB)
    Password Repository 3 Password Repository 3
    Keine Bewertungen
    15,99 € 13,99 € (5.9 MB)
    PrivacyScan PrivacyScan
    (17)
    13,99 € 6,99 € (2.3 MB)
    GIFQuickMaker GIFQuickMaker
    (25)
    1,79 € 0,89 € (2.6 MB)
    Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
    (7)
    1,79 € 0,89 € (2 MB)

    Anzeige

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mr Ludo: “Mensch ärgere dich nicht” online spielen

    Unter dem Namen Mr Ludo können sich nicht alle etwas vorstellen. Bei uns ist es als “Mensch ärgere dich nicht” bekannt.

    Mr LudoMr Ludo (App Store-Link) ist seit letzten Donnerstag im App Store zu finden, benötigt 46,8 MB und verfolgt das hierzulande, altbekannte “Mensch ärgere dich nicht”. Das Brettspiel für iPhone und iPad funktioniert sowohl lokal als auch online.

    In Mr Ludo sollte man sich zuerst mit den Regeln vertraut machen, da es sehr viele verschiedene Regelvariationen gibt. In Mr Ludo darf man zum Beispiel nur einmal würfeln, wenn alle Spielfiguren im Haus sind, außerdem ist ein Rausholen bei einer 6 keine Pflicht. Wie dem auch sei: Im Einzelspieler, auch “Übrungsmodus” genannt, kann man in fünf verschiedenen Umgebungen gegen Computergegner spielen. Hat man hier alle Level absolviert, darf man auch eigene Spiele erstellen, so dass man lokal an einem iPhone oder iPad bis zu drei weitere Freunde auffordern kann.

    Wenn keine Mitspieler in der Nähe sind, kann man auch online gegen Personen aus der ganzen Welt antreten. Zum Start gibt es hier 115 Münzen, mit denen man sich in Spiele einkaufen kann. Investiert man 25 Münzen und gewinnt das Spiel, gewinnt man 100 Münzen, wird man jedoch zweiter, dritter oder vierter, gibt es nichts. Damit man immer spielen kann, sollte man also in etwa jedes vierte Spiel gewinnen. Des Weiteren kann man auch mehr Münzen investieren, das Preisgeld ist dementsprechend auch höher.

    Die Regeln von “Mensch ärgere dich nicht” müssen wir an dieser Stelle nicht mehr erwähnen. In den Einstellungen kann man zudem festlegen, ob man ein schnelles oder normales Spiel absolvieren möchte. In schnellen Spiel gewinnt man schon mit zwei Figuren im Haus, im normalen erst mit vier. Gewürfelt wird immer reihum, wer zuerst die Anzahl der Spielfiguren über das Spielfeld navigiert hat und ins Haus gerettet hat, gewinnt das Spiel und kassiert das Preisgeld.

    Zudem gibt es weitere Herausforderungen zu meisten, die mit kleinen Geschenken vergütet werden. Natürlich stehen auch In-App-Käufe für Zusatzmünzen zur Verfügung, doch wenn man nur eines von vier Spielen gewinnt, sollte der Vorrat der Münzen eher ansteigen als sich zu leeren. Die Grafiken und das Gameplay sind gelungen und für Fans von “Mensch ärgere dich nicht” ist Mr Ludo genau das richtige.

    Auch wenn in der App-Beschreibung eine deutsche Lokalisierung beworben wird, ist Mr Ludo nur in englischer Sprache vorhanden – eventuell bessern die Entwickler hier noch etwas nach. Mit Mr Ludo kann man einige Stunden an Langeweile überbrücken und bekommt das Spiel sogar kostenlos angeboten.

    Der Artikel Mr Ludo: “Mensch ärgere dich nicht” online spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Samsung plant Garantieerweiterung wie AppleCare+ für Smartphones und Tablets

    Das südkoreanische Unternehmen Samsung arbeitet angeblich an einer Lösung für eine erweiterte Garantie, die Kunden zu einem Produkt käuflich erwerben können. Diese Garantie gilt für Smartphones, Tablet-Computer und viele andere Produkte aus dem Sortiment des Herstellers. Samsung meldete nämlich nun eine neue Marke beim US Patent & Trademark Office an.

    Diese Marke heißt „Protection Plus“ und soll einen ähnlichen Service wie AppleCare+ bieten, für den sich Kunden von Apple für iPhones, iPads und den iPod touch entscheiden können. Die Bandbreite der zusätzlichen Garantieleistungen von Samsung Protection Plus sind zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht bekannt. Wahrscheinlich ist jedenfalls, dass die Produkte von Samsung aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik erfasst werden. Möglich ist zudem eine Ausweitung auf Kühlschränke und Waschmaschinen von Samsung.

    AppleCare+ startete vor gut zwei Jahren in den USA und in Kanada. Vor Kurzem wurde das Angebot auch in einigen Ländern Europas etabliert. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Auch GarageBand künftig kostenlos?

    Apple hat auf der iPhone-Webseite für kurze Zeit neue Icons für die iWork-Apps Pages, Keynote und Numbers veröffentlicht. Während Apple mit der Marktlancierung von iOS 7 vor einem Monat allen vorinstallierten Apps eine Design-Anpassung verpasst hat, wurden die drei Apps der iWork-Suite nicht aktualisiert. Auch die wahrscheinlich versehentlich veröffentlichten Bilder deuten nicht auf eine Veränderung der Software hin. Lediglich neue Icons — angepasst zum flachen Design von iOS 7 — waren auf den Seiten sichtbar.

    Apple hat in der Zwischenzeit die neuen Icons wieder von der Webseite entfernt. Es kann davon ausgegangen werden, dass diese neuen Symbole erst nach dem morgigen Special Event hätten veröffentlicht werden sollen.

    Neue Symbole für die iWork-Apps Keynote, Pages und Numbers Quelle: AppleInsider

    Zeitgleich wurden auch neue Symbole und Beschreibungen für die drei iLife-Apps iPhoto, iMovie und GarageBand wahrscheinlich versehentlich zugänglich gemacht. Bereits in der letzten Woche tauchten die Icons von iPhoto und GarageBand in den iCloud-Einstellungen der iOS-7-Geräte auf.

    Während Apple anlässlich des Special Events vom 10. September ankündigte, die iWork-Apps sowie iPhoto und iMovie allen künftigen Käufern von iOS-Geräten kostenlos zur Verfügung zu stellen, fand sich auf der nun veröffentlichten Beschreibung auch ein Hinweis auf eine kostenlose Version von GarageBand. Apple war es zuvor angeblich aufgrund von Lizenzproblemen nicht möglich, GarageBand kostenfrei anzubieten. Die wohl bald offiziell veröffentlichte Version von GarageBand wird im Gegensatz zu den anderen Apps nicht den vollen Funktionsumfang bieten, sondern kann mit In-App-Käufen erweitert werden. Dank diesem Angebot können zusätzliche Instrumente und Loops für GarageBand erworben werden.

    Neue Symbole für die iLife-Apps iPhoto, iMovie und GarageBand Quelle: AppleInsider
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    SmartWind iPhone 5S Bumper/Hülle mit integriertem Kopfhörerkabel-Aufrollsystem im Test

    [Hallimash-Beitrag]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Überraschung zum iPad-Event: Smart Cover mit integrierter Tastatur?

    Überrascht uns Apple morgen beim iPad-Event mit einem eigenen Smart Cover mit integrierter Tastatur? Angeblich soll Apple an Prototypen arbeiten, behauptet jedenfalls ein ehemaliger Apple Angestellter, die aber Besonderes bieten sollen. Wird Apple am morgigen iPad-Event ein Smart Cover für das iPad mit integrierter Tastatur präsentieren? Obwohl es reichlich iPad-Cover mit integrierter Tastatur von Drittanbietern gibt, soll Apple an einem Prototyp eines derartigen Covers arbeiten, berichtet ein ehemaliger Apple-Angestellter.Zwar bietet Apple bereits eine Bluetooth-Tastatur an, die perfekt … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mit Air Display 2 bis zu 4 iOS-Geräte als Mac-Display verwenden

    Avatron hat die beliebte App Air Display aktualisiert und als Air Display 2 veröffentlicht (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fair-display-2%2Fid705578162%3Fl%3Den%26mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Mit der App können Nutzer das iPad, iPhone oder ihren iPod touch in ein kabelloses Zweitdisplay für de ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Must-See Video: Gamelofts Asphalt 8 wird Realität

    Für Asphalt 8 (zur Zeit gratis) steht ein großes Update ins Haus. Edition Airbone wird mit einer Renault-Aktualisierung bereichert. Als Vorgeschmack auf die neue Version hat Gameloft jetzt ein sehenswertes und aufwendig gedrehtes Video veröffentlicht. Darin ist Asphalt 8 in der Realität nachgespielt. Hinterm Steuer sitzen Charles Pic, Rallye-Legende Jean Ragnotti, Journalist Margot Laffite, Nelson Panciatici, Musiker und Schauspieler Marco Prince sowie Gameloft Entwickler Dmitri Mangiagalli.

    Im Anschluss ist das hitzige Rennen der Gameloft-Renault-Kooperation eingebettet. Auf Facebook findet ihr außerdem “Behind-the-Scenes”-Bilder von der Produktion.

    Asphalt 8: Airborne
    Preis: Kostenlos

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PlusMe – a multi counter with history

    Wenn Du eine App zum Zählen brauchst, dann ist diese genau die richtige für Dich.

    Natürlich können Namen für die Zählungen vergeben und diese gespeichert und geteilt werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Event: Neue MacBook-Pro- und iPad-Modelle erwartet

    Die Gerüchteküche ist sich im Vorfeld der morgigen Apple-Presseveranstaltung in San Francisco einig: Apple wird neue MacBook-Pro- und iPad-Modelle vorstellen und außerdem die Markteinführungstermine für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" und den neuen Mac Pro bekannt geben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Shortnews: Facebook mit großen Problemen

    facebook

    Manchen von euch dürfte es schon aufgefallen sein, dass Facebook in den letzten Stunden nicht perfekt funktioniert hat und es immer wieder zu abstürzen kommt. Manche User können sich nicht einmal mehr anmelden, andere wiederum klagen und nicht durchführbare Posts.

    Anscheinend hat Facebook im Moment große Probleme mit allen Diensten. Daher keine Sorge es trifft nicht nur euch alleine!

    Offiziell gibt es leider noch keine Pressemeldung von Facebook. Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem laufenden.

    Funktioniert bei euch alles normal, oder habt ihr auch Probleme?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iMessage: Kann Apple nun Nachrichten lesen oder nicht?

    imessage

    Kurz vor dem Wochenende gingen die Wogen hoch, als einige Sicherheitsexperten behauptet haben, dass Apple durchaus in der Lage sei, den eigenen Messenger-Dienst “iMessage” zu entschlüsseln. Daraufhin wurden viele Anschuldigungen gegen Apple und die damit verbundene NSA im Netz veröffentlicht. Fakt ist, dass die amerikanischen Behörden schon vor einem Jahr zugegeben haben, dass der Dienst einer der größten Probleme im Bereich Beschattung sei, da man ihn nicht knacken könne. Experten haben in einem kleinen Experiment bewiesen, dass es grundsätzlich möglich ist den Dienst zu entschlüsseln, dennoch benötigt man hierzu beide Geräte, was meist nicht der Fall ist.

    Apple gibt Statement ab
    Natürlich hat sich Apple dies auch sehr genau angesehen und am Wochenende eine offizielle Meldung an die Presse verteilt, dass Apple nicht in der Lage sei, die Nachrichten zu lesen, oder die Nachrichten zu entschlüsseln. Ob dies nun wirklich der Wahrheit entspricht oder nicht, kann nicht gesagt werden. Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass Apple nicht jede Nachricht speichert und auf gefährliche Inhalte untersucht. Vielleicht geht man bei Apple aber soweit, dass man bei schweren Straftaten doch auf die Daten zurückgreift.

    Fazit
    Wir werden nie wissen, was mit unseren Daten hinter verschlossenen Türen passieren wird. Grundsätzlich finden wir es löblich, dass sich Apple zum Thema äußert und zumindest hier ein kleines Versprechen abgibt. Wer dadurch nicht beruhigt ist, soll sich ins Gedächtnis rufen, dass beispielsweise auch jede SMS vom Netzbetreiber gespeichert wird und diese auf Grund der Vorratsdatenspeicherung im Ernstfall auch gelesen werden kann.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    2K und Firaxis kündigen "Sid Meier's Ace Patrol: Pacific Skies" für iOS an


    2K Games und Firaxis haben heute bekanntgegeben, dass Sid Meier's Ace Patrol: Pacific Skies in Kürze für iOS und Windows-PC (via Steam) erscheinen wird. Es ist noch kein genauer Reelasetermin für den Nachfolger des im Mai diesen Jahres erschienenen Sid Meier's Ace Patrol (AppStore) , das im AppStore im Schnitt auf vier Sterne kommt, bekannt. Der Release soll aber im Herbst diesen Jahres erfolgen. Um den Titel auf deinem iOS-Gerät spielen zu können, musst du mindestens ein iPad 2, iPad mini, iPhone 4S oder iPod touch der 4. Generation besitzen.

    Wie schon beim Vorgänger bietet auch das neue Sid Meier's Ace Patrol: Pacific Skies rundenbasiertes Luftkampf-Stretegiegameplay. Mit einer neuen Auswahl an Piloten, Missionen, Umgebungen und Anpassungsmöglichkeiten nimmt dich der Titel mit an die umkämpftesten Schauplätze des Pazifikkonflikts weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Flaschendrehen Party Fun – Diese Flasche geht weder kaputt, noch landet sie an deinem Knie

    Die nächste Party kommt bestimmt und dann hast du deine virtuelle Flasche dabei, die nicht nur unzerstörbar ist, sondern auch gleichzeitig viele witzige Fragen mitbringt. 2-8 Spieler können sich hier zusammensetzen und der Wahrheit auf den Zahn fühlen.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Build-a-lot 3 Passport to Europe in der Vollversion kurzzeitig gratis – absoluter Downloadtipp

    Wer uns schon von Anfang an kennt, erinnert sich vielleicht an unsere Vorstellungen von Build-a-lot, einem der ersten Zeitmanagementspiele für das iPhone, in dem Du als Bauunternehmer Aufträge vom Bürgermeister in kurzer Zeit zu erledigen hattest. Die 5 Sterne-Bewertung verpasste das damals von Glu herausgegebene Spiel nur deshalb, weil es nicht in deutscher Sprache war.

    Nun sind wir drei Jahre weiter und mittlerweile gibt es drei Fortsetzungen des Spiels. Heute ist Build-a-lot 3: Passport to Europe (iPhone und iPod Touch / iPad) jetzt im Portfolio von G5 Entertainment von 4,49 Euro (iPad) und 2,69 Euro (iPhone/iPod Touch) für kurze Zeit auf kostenlos reduziert worden.

    Eine gute Gelegenheit, das Spiel vorzustellen. Wie der Name schon sagt, geht es dieses Mal nach Europa, genauer gesagt in neun europäische Länder, darunter Deutschland,  Spanien, Italien, England und die Schweiz.

    Wiederum gibt es in jedem der 45 Level Aufträge der lokalen Politiker zu erfüllen. Du kaufst Grundstücke, baust Häuser und Gewerbebetriebe, renovierst diese und produzierst Baumaterialen. Teilweise musst Du auch erst Baupläne vom Architekten zeichnen lassen, das muss man aber pro Gebäudetyp nur einmal tun. Einnahmen erzielst Du durch Mieten, die mit der Ausbaustufe der Immobilien steigen. Innerhalb der vorgegebenen Zeit musst Du die jeweiligen Aufträge fertiggestellt haben.

    Das Spiel bietet ein vorbildliches Tutorial in deutscher Sprache, in dem Du sehr gut mit den Aufgaben im Spiel vertraut gemacht wirst. Unter Anleitung machst Du so Deine ersten Schritte als Bauunternehmer und lernst dabei die Grundfunktionen des Spiels kennen. Im weiteren Verlauf gibt es aber auch noch Hilfestellung, wenn neue Aufgaben eingeführt werden.

    Das Spiel geht am Anfang sehr leicht, mit steigenden Levels werden die Aufträge aber komplizierter und mehrstufig. Du musst zum Beispiel erst die Baugrundstücke kaufen oder so manche Bestandsimmobilie erst abreissen. Klar, dass Du nicht unbegrenzt Arbeiter zur Verfügung hast und auch Baumaterialien fehlen Dir. Nun musst Du Dir überlegen, wie Du vorgehst, denn Zeit ist ein wertvolles Gut. Zwischendurch kann es (sehr realistisch) auch zu Verzögerungen und Zerstörungen durch schlechte Wetterbedingungen geben, also selbst wenn Du Dich auf einem guten Weg wähnst, kann immer noch etwas dazwischen kommen.

    Eine sinnvolle Ergänzung im Vergleich zu früheren Versionen sind die Sandbox-Karten. Hier kannst Du Dich ohne Zeitlimit austoben und bauen, was Du magst.

    Insgesamt ein hervorragendes Zeitmanagement-Spiel, mit dem man manche Stunde verbringen kann.

    Nebenbei: Im neuesten Teil der Serie, Build-a-lot 4: Power Source (iPhone und iPod Touch / iPad) geht es um ein ganz aktuelles Thema: Die Energiewende. Du investierst hier wieder in Baugebiete, aber jetzt gibt es auch Öko-Läden, Solaranlagen, Windkraft, Schwimmbäder und mehr. Nur die Atomkraftwerke, die man auch noch bauen kann, passen nicht so ganz zur Energiewende… Ansonsten ein würdiger und recht aktueller Nachfolger, den Ihr für 4,49 Euro (iPad) oder 2,69 Euro (iPhone und iPod Touch) laden könnt.

    Build-a-lot 3: Passport to Europe (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 4.3, braucht 146 MB und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis liegt bei 2,69 Euro.

    Build-a-lot 3: Passport to Europe HD (Full) läuft auf jedem iPad und belegt 264 MB Speicherplatz. Auch hier ist das Spiel in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 4,49 Euro.

    In Build-a-lot 3 erledigst Du in neuen europäischen Ländern auf Zeit zunehmend knifflige Aufgaben als Bauunternehmer

    In Build-a-lot 3 erledigst Du in neuen europäischen Ländern auf Zeit zunehmend knifflige Aufgaben als Bauunternehmer

    Du baust nicht nur Häuser, Du betätigst Dich auch als Renovierer sowie An- und Verkäufer von Immobilien.

    Du baust nicht nur Häuser, Du betätigst Dich auch als Renovierer sowie An- und Verkäufer von Grundstücken und Immobilien.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Saving Private Sheep 2 – Du und General Schafwart gegen die Füchse

    Fuchs du hast die Gans gestohlen...nur das es in dieser heute kostenlosen App nicht um Gänse, sondern um Schafe geht. Eigentlich ist der Krieg ja zu Ende und sie grasen fröhlich auf ihren Weiden. Aber statt sich, wie im ersten Teil mit Wölfen herumzuplagen, wollen ihnen nun die Füchse an den Kragen. Kannst du zusammen mit General Schafwart das Schlimmste verhindern? Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fingerprinting: Viele Browser sind ohne Cookies identifizierbar

    Cookies

    Knapp 93 Prozent der Browser lassen sich nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie ohne Cookies eindeutig wiedererkennen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Konzept: iWatch S und iWatch C

    So sehr wir uns eine iWatch von Apple wünschen, an eine Vorstellung im Rahmen der morgigen Keynote glauben vermutlich nur die kühnsten Optimisien. Wir rechnen nicht vor 2014 mit der Vorstellung der iWatch.

    iwatch_konzept1

    Wie könnte eine solche iWatch aussehen? Wenn es nach dem Geschmack von Martin Hajek geht, sieht die kommende iWatch aus wie eine normale Armbanduhr und verfügt zudem über etliches an Technik. Bereits vor ein paar Monaten zeigte Hajek ein iWatch Konzept (hier und dort). Am heutigen Tag erweitert er dieses.

    iwatch_konzept2

    Beim iPhone setzt Apple mittlerweile auf ein “S” und ein “C” Modell. Das iPhone 5S besteht aus Metall und Kunden können es in den Farben gold, spacegrau und silber bestellen. Beim iPhone 5C setzt Apple auf ein Kunststoff-Gehäuse. Fünf unterschiedliche Farben sind hier verfügbar.

    iwatch_konzept3

    Nach der Vorstellung des Designers setzt Apple bei der iWatch auf ein ähnliches Konzept. Die iWatch 5C soll deutlich bunter sein als das iWatch S Pendant und sich an alle richten, die “bunt” leben wollen.

    iwatch_konzept4

    Was haltet ihr von dem iWatch S und iWatch C Konzept? Wir finden es ehrlicherweise extrem hässlich. Wir können uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass Apple ein solches Produkt vorstellen wird. Auch gehen wir nicht davon aus, dass zwei unterschiedliche Modelle (S und C) zum Verkaufsstart angeboten werden.

    iwatch_konzept5

    Update 19:20 Uhr: Unser Leser Thomas (Danke) macht uns auf ein weiteres iWatch Konzept aufmerksam (via 9to5Mac), welches am heutigen abend die Runde macht. Das neue iWatch Konzept stammt von Thomas Bogner und erinnert stark an das Nike FuelBand. Auf dem Display sind iOS 7 Elemente, die Uhr, Mail, Nike, Nachrichten, der Kalender, Siri sowie die iPod Funktion erkennbar.

    dribbble_small_iwatch

    In den letzten Monaten intensivierten sich die Gerüchte rund um eine iWatch. Etwas zählbares hat Apple bis dato nicht präsentiert. Erst kürzlich hat Apple zwei Mitarbeiter (hier und dort nachzulesen) von Nike abgeworben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook kämpft heute mit Problemen

    Jetzt ein kurzer Hinweis an alle, die im Tagesverlauf bei Facebook mit Problemen zu kämpfen haben.

    Mal klappt es nicht, Status-Updates abzusetzen. Mal ist es nicht möglich, Beiträge zu liken oder zu kommentieren. Betrifft App und in erster Linie Desktop. Wir haben von Euch zum Thema einige Mails  erhalten, die darauf hindeuten, dass es sich nicht um Einzelfälle handelt. Warum und wieso es Probleme gibt, ist derzeit unklar: Ein Besuch im Facebook-Newsroom gibt derzeit keinen Aufschluss. Hier werden in der Regel wichtige News oder System-Ausfälle angezeigt. Wir hoffen, dass sich die Facebook-Probleme wieder in Wohlgefallen auflösen und beobachten die Lage. Danke für Eure Mails!

    Facebook Facebook
    (172118)
    Gratis (uni, 43 MB)

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gerücht: Apple soll Tastatur-Smart-Cover für das große iPad planen

    Bereits vor einigen Tagen hatte mich mein Leser Reto auf Gerüchte aufmerksam gemacht, wonach Apple an einer Art Tastatur-Smart-Cover für das iPad arbeiten soll. Zwei Indizien haben dies in den vergangenen Tagen bereits unterstützt. Zum einen fiel der Aktienkurs von Logitech vor dem Hintergrund dieser Gerüchte stetig, zum anderen lässt sich auch das Thema des morgigen Events ("We still have a lot to cover.") hiermit in Verbindung bringen. Nun kommt am Tag vor dem Event noch einmal richtig Leben in das Thema. Der ehemalige Apple-Evangelist Jamie Ryan gibt nämlich in seinem Blog zu Protokoll, dass Apple bereits seit einiger Zeit an einem Cover mit integrierter Tastatur, etwa nach dem Vorbild von Microsofts Surface arbeiten würde. Es sollen unter anderem in der Vergangenheit bereits verschiedene Prototypen existiert haben. Die Verbindung zwischen iPad und Tatsatur soll dabei wie gehabt per Bluetooth 4.0 aufgebaut werden. Unter Umständen könnte Apple das neue Zubehör auf dem morgigen Event präsentieren. Allerdings ist es wohl (zunächst) ausschließlich für das 9,7"-iPad gedacht. Wohl auch, um es als professionelleres Gerät stärker vom iPad mini abzugrenzen. Eine aus meiner Sicht sehr gute Sache. Zumindest dann, wenn sie besser umgesetzt wird als das aus meiner Sicht recht lieblose Smart Case.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kritiker: “Apples Slo-Mo Videos schummeln mit der Auflösung”

    auloesungDas Blog des Online-Portals GSMarena geht davon aus, dass die vom iPhone 5s aufgenommenen Zeitlupen-Videos bei der Angabe ihrer Bild-Auflösung nicht ganz ehrlich sind. Anders formuliert: Apples iPhone lügt und gibt aufgeblähte 480p-Videos als native 720p-Clips aus. Zwar spuckt das iPhone auch die mit [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    OS X 10.9 Mavericks: Finder, Dateien, Organisation

    Abseits der Systemprogramme wird das wahrscheinlich morgen Abend veröffentlichte OS X 10.9 Mavericks eine Reihe von Neuerungen umfassen, die man unter der Überschrift Organisation zusammenfassen kann. Dabei geht es vor allem um Werkzeuge, um Sortierungen vorzunehmen, den Überblick zu behalten, auf dem Laufenden zu bleiben und Multitasking mit mehreren Monitoren zu betreiben. MacTechNews.de ste ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erster iPhone 5S Werbespot: “Metal Mastered”

    Der erste Werbespot zum neuen Apple iPhone 5S mit dem Titel “Metal Mastered” wurde geschaltet. Darin entsteht aus flüssigem Gold ein iPhone 5s, parallel läuft “Ooh La La” von Goldfrapp. Dieser Spot lehnt sich nahtlos an die iPhone 5c “Plastic Perfected” Werbung an. 

     

    Auch wenn hier das goldene iPhone 5s im Mittelpunkt steht, lieferbar ist es noch relativ schlecht. Zusammen mit den Optionen “Spacegrau” und Silber heißt es im Apple Online Store aktuell “Versandfertig 2-3 Wochen”.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Logitech Ultrathin Touch Mouse im Video: Konkurrenz für die Magic Mouse

    Mit der Logitech Ultrathin Touch Mouse gibt es jetzt einen Konkurrenten für die Magic Mouse von Apple. Wir haben das neue Modell bereits unter die Lupe nehmen können.

    Logitech_Ultrathin_Touch_Mouse_T631_for_Mac_1_kleinLogitech_Ultrathin_Touch_Mouse_T631_for_Mac_3_kleinLogitech_Ultrathin_Touch_Mouse_T630_schwarz_3_kleinLogitech_Ultrathin_Touch_Mouse_T630_schwarz_6_klein

    Die Logitech Ultrathin Touch Mouse gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. In weiß mit Modellnummer T631 und in schwarz mit der Modellnummer T630. Bevor wir uns mit den näheren Details auseinandersetzen, können wir euch bereits mit auf den Weg geben: Beide Mäuse unterscheiden sich nur in der Farbe und sind beide sowohl mit Mac-Computer, als auch mit Windows-Rechnern kompatibel. Als Preis werden derzeit jeweils 69,99 Euro (schwarz/weiß) aufgerufen, damit ist die Logitech Ultrathin Touch Mouse quasi genau so teuer wie die Apple Magic Mouse.

    Abgesehen von der Bauform ist der größte technische Unterschied sicherlich, dass die Ultrathin Mouse über einen integrierten Akku verfügt. Eine genaue Angabe zur Laufzeit können wir aktuell noch nicht machen, allerdings verfügt die Maus über eine Schnellladefunktion: Eine Minute per Kabel angeschlossen, kann man die Bluetooth-Maus danach eine Stunde lang benutzen. So ist es quasi unerheblich, dass man die Maus während des Ladens nicht weiter verwenden kann. Ein weiterer Unterschied: Auf der Unterseite der Logitech Ultrathin Touch Mouse ist ein Schalter zu finden, mit dem man in Sekundenschnelle zwischen zwei Computern wechseln kann – etwa wenn man am Schreibtisch iMac und MacBook gleichzeitig nutzt.

    Eine Sache haben die Mäuse von Logitech und Apple allerdings gemeinsam: Sie werden beide keinen Preis für ihre Ergonomie gewinnen. Die Logitech-Maus ist noch mal eine Ecke kleiner als die Magic Mouse, für sehr große Hände könnte das unangenehm werden. Ich empfehle hier auf jeden Fall – und das gilt für alle Mäuse – einen persönlichen Test über mehrere Tage. Gerade Umsteiger werden in den ersten Minuten noch nicht genau wissen, wie sie die Maus anfassen sollen, nach einigen Tagen sollte man sich daran aber gewöhnt haben. Aus diesem Grund werde ich die Maus in den nächsten Wochen intensiver nutzen und dann meine gesammelten Erfahrungen zusammenfassen.

    Ein Highlight sind ohne Zweifel die Touch-Gesten, wobei man dafür eine kleine Zusatz-Software installieren muss, die aber zumindest auf dem Mac genau so aufgebaut ist, wie auch das Menü für die Magic Mouse. Neben der Geschwindigkeit der Maus kann man insgesamt drei verschiedene Klicks, die Scrollrichtung und sieben Gesten verwalten, das sind deutlich mehr als bei Apple. Unter anderem kann man auf Mission Control, App-Exposé und das Launchpad zugreifen.

    Aus technischer Sicht ist die Logitech Ultrathin Touch Mouse ein mehr als ebenbürtiger Gegner für die Apple Magic Mouse. Gerade für den mobilen Einsatz ist die deutlich kleinere Logitech-Lösung wie gemacht. Den Größenunterschied könnt ihr sehr gut in unserem kleinen Video sehen, das wir im Anschluss für euch eingebunden haben.

    Logitech Ultrathin Touch Mouse im Video-Check

    Der Artikel Logitech Ultrathin Touch Mouse im Video: Konkurrenz für die Magic Mouse erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Shortnews: Großes Facebook-Problem

    13.04.16-Facebook_Logo

    Wer sich in den letzten Minuten und vielleicht sogar “Stunden” schon gewundert hat, warum Facebook einfach nicht mehr richtig funktioniert war wohl nicht alleine. Wie es aussieht, hat Facebook große Probleme mit seinen eigenen Diensten und es ist im Moment nicht möglich irgendwelche Meldungen auf die Pinnwand oder auf die Facebook-Seite zu schreiben. Leider ist noch nicht klar warum dies so ist und wann alle User wieder Facebook nutzen können. Bei manchen Usern scheint es bereits wieder zur funktionieren wir sind auf die offizielle Stellungnahme von Facebook schon gespannt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad 5 mit iTouch Tastatur im Stil des Microsoft Surface?

    Neben dem hochauflösenden Retina-Display beim iPad mini und dem iPad mini-Design beim Full-Size-iPad erwarten wir zum aktuellen Zeitpunkt kaum Neuheiten im Tabletsegment von Apple. Laut dem Blogger Jamie Ryan könnten die Kalifornier jedoch mit einer iTouch Tastatur überraschen, die dem Touch Cover des Microsoft Surface Tablets ähnelt. Wir würden uns zumindest freuen, denn gerade dieses Zubehör macht aus dem Microsoft-Tablet ein durchaus brauchbares Gerät, das sinnvolle Eingabemethoden und einen effektiven Schutz des Displays ermöglicht.

    iPad Cover

    Der Blogger Jamie Ryan berichtet nun von einer solchen Idee und gibt an, dass die iTouch Tastatur große Ähnlichkeiten mit dem Microsoft Suface Touch Cover haben könnte und die Verbindung zum iPad 5 über die Funktechnik Bluetooth 4.0 aufbaut.

    “We still have a lot to cover.”

    Nachdem Apple den Slogan zur morgigen iPad-Keynote bekannt gegeben hat, kursieren etliche unterschiedliche Prognosen. Ryan bezieht dies vor allem auf Zubehörartikel für iPads, die Apple enthüllen wird. Er schreibt des Weiteren in seinem Blogbeitrag, dass er mit einigen Apple-Mitarbeitern gesprochen habe. Hier hat er die Information erhalten, wonach Apple neben der iTouch Tastatur noch weitere Schutzlösungen zeigt. (via)

    Was haltet Ihr davon? Schreibt uns doch eure Meinung!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Google-Hangouts-App zeigt Online-Status

    Googles Kommunikations-App signalisiert nun den Online-Status der Kontakte und erlaubt, Mobilfunk- und Festnetznummern anzurufen. Das Update beseitigt außerdem ein Problem mit der Frontkamera des iPhone 5s.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Akitio: Externe 512-GB-SSD mit Thunderbolt-Schnittstelle

    Der Hardwarehersteller Akitio hat eine externe SSD mit einer Speicherkapazität von 512 GB vorgestellt, die über die Thunderbolt-Schnittstelle mit dem Mac verbunden und mit Strom versorgt wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    2K und Firaxis Games bringen Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies auf Steam und in den App Store

    Pressemitteilung Der neueste Titel aus der rundenbasierten Luftkampfreihe kommt noch in diesem Herbst für PC und iOS-Geräte. München.  2K und Firaxis Games gaben heute bekannt, dass Si...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Asphalt 8: Der Spiele-Hit als reales Video

    Mit dem nächsten Update von Asphalt 8 kommt der Renault Clio R.S. 200 EDC – aus diesem Anlass gibt’s ein neues Renault-Video.

    Dafür wurden professionelle und angehende Rennfahrer engagiert, ein Rennen aus dem Spiel mit dem neuen Wagen nachzufahren. Im Video zu sehen ist ein gelungener Zusammenschnitt aus echten Szenen und Screencasts aus dem Game selbst. Als Fahrer waren unter anderem Formel-1-Pilot Charles Pic, Rallye-Legende Jean Ragnotti und der Gameloft-Designer Dmitri Mangiagalli dabei. 

    asphalt 8 Video Bild1

    Auf der Facebook-Seite von Renault Sport gibt es außerdem noch einige exklusive Bilder vom Video-Dreh. Im Rahmen des bald kommenden Updates für Asphalt 8 sind außerdem weitere Aktionen geplant, die in Kooperation mit Renault durchgeführt werden. Genaueres dazu ist noch nicht bekannt. Das iOS-Spiel selbst ist noch kurze Zeit kostenlos erhältlich – mehr iOS-Rabatte hier:

    Asphalt 8: Airborne
    (3221)
    Gratis (uni, 843 MB)


    (YouTube-Direktlink)

    Anzeige

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Lesetipp] Surface 2 und Surface Pro 2 im Überblick

    Microsoft legt seine Surface-Tablets neu auf. Das Surface 2 bekommt eine besser Hardware, ein Full-HD-Display und behält außerdem seine gute Akku-Laufzeit bei. Das Surface Pro 2 wird ebenfalls mit neuer Hardware ausgestattet. Den Akku, einer der größten Kritikpunkte beim Vorgänger-Modell, hat Microsoft zudem deutlich verbessert. Außerdem bringt das Unternehmen mit den neuen Covern weiteres Zubehör für die Surfaces heraus.Am Dienstag stellt Microsoft seine beiden neuen Surface-Tablets, das Surface 2 und das Surface Pro 2, vor. Höchste Zeit, um noch einmal alles zusammenzufassen, was auf … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Build-a-lot 3: Passport to Europe HD (Full)

    Mach dich bereit, deine Koffer zu packen und nach Europa zu reisen! Du erhältst die wunderbare Gelegenheit, mit deinem Immobilienimperium ins Ausland zu expandieren. Bereise England, Spanien und die Schweiz und restauriere heruntergekommene Häuser, verschönere die Nachbarschaft mit neuen Sehenswürdigkeiten und hilf den Anwohnern, ihre Städte zu verbessern. Feile an deinen Geschäftsfähigkeiten, indem du Geld durch Mieteinnahmen und Investitionen in Liegenschaften verdienst. Baue klassische englische Landhäuser, elegante Schweizer Landsitze und prächtige spanische Farmhäuser. Überlege deine Handlungen gut, um die Arbeit zeitgerecht zu erledigen, auch wenn sich dir Schwierigkeiten in den Weg stellen und dich behindern, beispielsweise bestimmte Wetterbedingungen und Notsituationen.

    • 45 Рerausfordernde Level
    • Erschließe und entwickle Bauland in neun Ländern
    • 6 Große Sandbox-Karten
    • Eine Unmenge von Gebäuden und Ausbaumöglichkeiten zum Freispielen
    • Zwei Spielmodi: Baugebiete und Hobby
    • Unterstützt Game Center
    • Unterstutzt das Retina-Display des neuen iPads
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad 5 mit Surface-ähnlichem Tastatur-Cover?

    Sogar noch einen Tag vor der Vorstellung neuer Produkte erreichen uns heiße Gerüchte. Jamie Ryan, ehemaliger Mitarbeiter von Apple, hat mit Mitarbeitern des Unternehmens gesprochen. Wie er auf seinem Blog erzählt, hätten diese ihm erzählt, dass man an einem Cover für das iPad 5 arbeite, das ähnlich funktioniere wie das Touch Cover von Microsofts Surface-Tablets. Dieses ist sehr dünn und leicht gehalten und besitzt in der aktuellen Version sogar hintergrundbeleuchtete Tasten. Für einen sicheren Stand sorgt das Surface mit eingebautem Kickstand selbst.

    Ryan ist jedoch nicht bekannt, ob die Entwicklung schon weit genug
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yerba Buena Center: Aufwändige Fassadendeko fürs morgige Apple-Event

    yerba-headerApple hat das Yerba Buena Veranstaltungszentrum in San Francisco bereits mit dem Motiv für das morgen stattfindende iPad-Event geschmückt. Die aufwändige Fassaden-Deko hat mittlerweile Tradition und spiegelt den immensen Aufwand wider, den Apple um seine maximal 90-minütigen Produktpräsentationen betreibt. Die Fotos aus San Francisco lieferten unsere niederländischen Kollegen [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Unterwegs mit Kuemmerling – trinken, wandern und beim Gewinnspiel dabei sein

    Der Name ist Programm. Mit „Unterwegs mit Kuemmerling“ erhalten Fans der kleinen Flasche eine App für Touren mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Dabei werden nicht nur Routen vorgeschlagen, sondern auch einige zusätzliche Funktionen geliefert. Kuemmerling dürfte vielen von der Tankstelle oder der Kasse im Supermarkt bekannt sein. Wer das Geträ Read more ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuer iTunes 99 Cent-Film: Das Waisenhaus

    Das Waisenhaus

    Leihgebühr: 0,99 €
    Kaufpreis: 9,99 €

    Genre: Horror

    Laura (Belén Rueda) kehrt mit ihrem siebenjährigen Sohn Simón (Roger Príncep) an den Ort zurück, an dem sie aufgewachsen ist: ein verlassenes Waisenhaus, das sie nun wieder zum Leben erwecken will. Aber es wird ihr unheimlich, als ihr Sohn von unsichtbaren Freunden erzählt, die er gar nicht kennen dürfte: Ihre alten Waisenhausfreunde! Als Simon plötzlich spurlos verschwindet und nicht wieder auftaucht, macht Laura diese Geister dafür verantwortlich und begibt sich auf die Spur einer schrecklichen Tragödie.

    Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

    Im Moment gibt es 22 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Digitale Audio-Workstation: Ardour 3.5 wird modularer

    Mit der jüngsten Version 3.5 erfährt der MIDI-fähige Mehrspurrekorder Ardour eine grundlegende Änderung seiner Architektur.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook mit Problemen beim Status Update

    Facebook Issue

    Ich bekomme hier gerade einige Meldungen rein, dass Facebook im Moment ein Problem hat.

    Die Seite kann zwar aufgerufen werden, aber wer versucht etwas zu posten bekommt eine Fehlermeldung.

    Auf Twitter häufen sich die Beschwerden ebenfalls und auch auf Downright.com zeigt sich das Problem:

    Facebook Status Graph

    Habt ihr auch Probleme festgestellt ? (Danke an Kathrin)

    [Update 19:30] Inzwischen läuft Facebook wieder. Was genau passiert ist hat Facebook bisher noch nicht bekannt gegeben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    "Sonic & Sega All-Stars Racing: Transformed", "Sonic The Hedgehog 2 Remastered" und mehr kommen diesen Winter


    Aus dem Hause Sega werden uns in den kommenden Monaten einige interessante Neuerscheinungen erwarten. Im Dezember endlich im AppStore erscheinen soll Sonic & Sega All-Stars Racing: Transformed . Bereits vor ziemlich genau einem Jahr hatten wir über die iOS-Ankündigung des Nachfolgers des 2011 erschienenen, grandiosen Fun-Racers Sonic & Sega All-Stars Racing ( AppStore ) berichtet. Nun steht der Release des Spieles, das bereits seit geraumer Zeit für Konsole erhältlich ist, endlich auch für iOS bevor und sollte nicht mehr allzu lange auf sich warten zu lassen. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Titel, der unter anderem einen Mehrspieler-Modus für bis zu vier Spieler (loka & online) bieten wird, liefert der unten eingebundene weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple iPad Event: Die 10 wichtigsten Gerüchte

    Neue iPhones wurden bereits vorgestellt und auch das MacBook Air und der iMac wurden aktualisiert. Trotzdem hat Apple noch viel Hard- und Software zu präsentieren: Wie könnte das letzte große Apple-Event in diesem Jahr ablaufen? Was wird wahrscheinlich alles am 22. Oktober vorgestellt?Den Anfang werden wie jedes Jahr Zahlen bilden: Neue Rekorde, der Vergleich mit der Konkurrenz und eine erste Bilanz zu iOS 7 werden erwartet. Es ist unwahrscheinlich, dass Apple auf die angeblich unter den Erwartungen liegenden Verkaufszahlen des iPhone 5c eingehen wird.1. iPad 5: Kompakter, … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Live-Stream zur iPad 5 Keynote? Antwort steht noch aus

    Wir befinden uns definitiv auf der Zielgeraden zur iPad 5 und iPad mini 2 Keynote. Die Stunden sind gezählt und am morgigen Abend wird Apple die Gerüchte der letzten Wochen und Monaten rund um iPad 5, iPad mini 2, MacBook Pro 2013, Mac Pro 2013, OS X Mavericks und Co. beenden. Wir gehen davon aus, dass der Fokus am Dienstag auf den neuen iPads liegt. Als Begleiterscheinung werden die Mac-Familie, Software und ggfs. iCloud-Neuerungen mit an Bord sein.

    ipad5_einladung

    Am gestrigen Sonntag haben wir bereits unseren Live-Ticker zum morgigen Apple Medienevent angekündigt. Doch wird Apple einen Live-Stream zur iPad 5 Keynote anbieten? In den letzten Tagen haben wir diesbezüglich zahlreiche Anfragen erhalten. Die Antwort steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. Es ist noch nicht bekannt, ob Apple einen Live-Stream zur morgigen Keynote anbieten wird.

    Zur WWDC 2013 in diesem Jahr bot Apple einen Live-Stream an, auch zur iPad 4 und iPad mini Vorstellung im vergangenen Jahr konnte wir per Livestream dabei sein. Zur iPhone 5S/5C Keynote im vergangenen Monat bot Apple keine Live-Übertragung an.

    Sollte Apple am morgigen Dienstag einen Live-Stream zur Verfügung stellen, so werden wird dies erst im Laufe des Dienstags erfahren. So hat es das Unternehmen zumindest bei den letzten Apple Live-Streams gehandhabt.

    Um 19 Uhr beginnt die iPad 5 / iPad mini 2 Keynote am morgigen Tag. Ab 18:30 Uhr werden wir per Live Ticker von dem Event berichten und im Anschluss alle Details diskutieren.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Wind- und wasserfeste Streichhölzer

    Gadget-Tipp: Wind- und wasserfeste Streichhölzer ab 1.13 € inkl. Versand (aus Singapur)

    Der Titel sagt alles.

    Nette Spielerei für Outdoor-Fans, um der Wildnis stilecht ein Feuer zu entfachen...

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    Drei Firmen, drei Talente

    Apple hat sich über die Jahre ein Team aus hoch professionellen Führungskräften zusammengestellt. Von welchen Firmen Apple so geliehen hat, seht ihr hier. Vor kurzem hat Apple damit auf Schlagzeilen gemacht, dass es Angela Ahrendts CEO von Burberry bei sich eingestellt hat. Während andere Silicon Valley Firmen, wie etwa Google oder Facebook, hauptsächlich unter sich, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon mit Hinweis auf neue Apple-TV-Generation?

    Für einen kurzen Zeitraum war auf der deutschen und französischen Webseite des Versandhändlers Amazon die dritte Generation von Apple TV nicht mehr verfügbar. Als Liefertermin wurde stattdessen der 23. Oktober genannt. Dieses Datum wäre einen Tag nach dem nächsten Special Event von Apple mit dem Motto «We still have a lot to cover.».

    Aufgrund dieser Konstellation der Faktenlage kamen sofort Gerüchte auf, nach welchen Apple am morgigen Special Event eine neue Generation der TV-Box vorstellen könnte. Bereits seit einiger Zeit gibt es immer wieder Gerüchte um eine überarbeitete Version von Apple TV. Unklar ist allerdings, über welche neuen Funktionen diese überarbeitete Version von Apple TV verfügen könnte. Am wahrscheinlichsten ist momentan die Implementierung eines schnelleren Prozessors sowie eines neuen WiFi-Chips. Dieser könnte mit dem neuen WiFi-Standard 802.11ac kompatibel sein. Apple hat neben dem MacBook Air und AirPort Time Capsule bereits den aktualisierten iMac mit dieser neuen Funkt-Technologie ausgerüstet — nicht jedoch das neue iPhone 5s.

    Mittlerweile ist Apple TV sowohl auf der französischen wie auch auf der deutschen Webseite von Amazon wieder normal verfügbar. Möglicherweise handelte es sich um einen Software-Fehler, der für eine falsche Anzeige der Lagerbestände sorgte. Andererseits könnte es sich auch um einen kurzfristigen Lieferunterbruch gehandelt haben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 5s Gold – Apple Werbung ganz anders

    Nach dem MacPro Werbespot wieder ein neuer cooler Apple Spot, der so ganz aus dem Rahmen der bisherigen Apple Werbespots fällt. Schaut ihn Euch an, danach wollt Ihr bestimmt alle das iPhone 5s in Gold haben. Mein goldenes iPhone 5s ist jedenfalls schon bestellt und soll, hurra, “schon” morgen hier bei arktis.de eintreffen. Ich bin [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gerücht: Nokia präsentiert iPad- und iPod-Konkurrenten am Dienstag

    Apple ist nicht das einzige IT-Unternehmen, das am morgigen Dienstag neue Produkte innerhalb einer Präsentation enthüllt. Der finnische Konzern Nokia bereitet sich aktuell ebenso auf ein spezielles Event in Abu Dhabi vor, das als „Nokia World“ bezeichnet wird. Neben neuen Smartphones aus der Lumia-Reihe sind aber noch weitere elektronische Geräte geplant, die als Konkurrenten für etablierte Produkte von Apple bezeichnet werden können.

    Nokia Lumia

    So ist von einem Windows-Tablet die Rede, das mit einem 10,1 Zoll großen Display ausgestattet sein soll und eine 1080p Auflösung bietet. Mit dem Apple-Musikplayer iPod soll die Variante „Nokia Guru“ in Zukunft konkurrieren, wenn man die aktuellen Gerüchte betrachtet.

    Tablet und Musikplayer

    Beim bereits erwähnten Nokia-Tablet wird es sich um das Lumia 2520 drehen, das mit Windows 8.1 ab Werk ausgeliefert wird. Betrachtet man die angeblichen technischen Spezifikationen, so kann sich Nokia sehr gut mit Apple und der übrigen Konkurrenz messen. So wird das Tablet von einem Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor angetrieben. Unter der Haube des Tablets befinden sich zudem 2 GB RAM Arbeitsspeicher, 32 GB interner Flash-Speicher sowie ein LTE-Modul. Die Ausstattung des Tablets wird mit einer 6,7 Megapixel Kamera auf der Rückseite und einer 2 Megapixel-Frontkamera komplettiert. Ähnlich wie die gesamte Lumia-Reihe wird Nokia abermals auf viele verschiedene Farben und einem Gehäuse aus Polycarbonat setzen, das Apple beim neuen iPhone 5c ebenso verwendet.

    Nokia iPod

    Neben dem Lumia 2520 sollen die Finnen des Weiteren den Musikplayer Guru präsentieren. Der kleine Player besitzt kein Display und ist mit einem micro-USB-Anschluss ausgestattet. Kopfhörer in der Farbe des Players sollen ebenso im Lieferumfang beiliegen. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    LaunchBar 5.6 ist fit für OS X 10.9

    Der Softwarehersteller Objective Development hat das Produktivitätstool LaunchBar in der Version 5.6 (5,6 MB, mehrsprachig) herausgebracht.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Funktionaler und ordentlich aufgehübscht: Die ARTE-App in Version 3.0

    arteDie Universal-Applikation des Deutsch-Französischen Kultursenders ARTE ist seit heute in Version 3.0 im App Store verfügbar und sollte euch – vorausgesetzt die 7MB kleine Anwendung ist noch nicht auf euren Geräten präsent – einen Download mit anschließendem Test wert sein. Die Berliner App-Schmiede “nxtbgthng” haben [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stellt Apple morgen ein iPad-Cover à la Surface vor?

    “We still have a lot to cover” – interpretiert man die Einladung von Apple im wörtlichen Sinne, so lässt sich schnell auf ein neues iPad-Cover schließen. Bisher war einfach nur ein modifiziertes Smart Cover im Gespräch. Jamie Ryan will aus involvierten Kreisen bei Apple allerdings nähere Details mitbekommen haben.

    Angeblich bastelt Apple schon seit längerer Zeit an einem Cover mit integrierter Tastatur. Diverse Prototypen seien intern bereits in Cupertino getestet worden. Das Keyboard Cover soll sich via Bluetooth 4.0 mit dem iPad verbinden und von der Funktionsweise her dem Surface sehr ähnlich sein. Mit dem Hinweis, dass die Pläne auch bereits erlischt sein könnten, tippt der ehemalige Apple-Mitarbeiter darauf, dass dieses Cover morgen veröffentlicht wird. Wir werden sehen, live bei apfel-live.de

    B4152A94 35E4 47E2 8F61 9865F14DA000 Stellt Apple morgen ein iPad Cover à la Surface vor?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    5 Kaninchen, die Apple am Dienstag aus dem Hut zaubern könnte

    Seit Jahren sind Apple Events -der- Medienmittelpunkt schlechthin. Wir alle sind nun gespannt, welche neue Technologie veröffentlicht wird. Wir hatten den Spaß, in letzter Zeit munter über die vielen Funktionen und das allgemeine Bestehen der neuen iPhone Modelle 5S und 5C zu berichten. Schauen wir aber noch einmal in die Kristallkugel und fassen zusammen, was […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Steve Jobs wehrte sich gegen iTunes unter Windows

    iPod_touch_34L_5Up_AllColors_NowPlaying_PRINT-580x478

    Erneut ist eine interessante Geschichte über Steve Job aufgetaucht die zeigt, wie sehr Jobs Windows eigentlich hasste und keine Verbindung zu der Software herstellen wollte. Doch für die Geschichte müssen wir gut 10 Jahre zurückreisen und gehen zu den Anfängen von iTunes. Steve Jobs, Phil Schiller und Jon Rubenstein diskutierten darüber, ob es nicht sinnvoll sei, iTunes auch für den PC-Markt anzubieten, um deutlich mehr Kunden erreichen zu können. Steve Jobs gefiel die Idee überhaupt nicht und kommentierte dies wutentbrannt mit diesen Worten – Zitat:

    “Fuck you guys, do whatever you want. You’re responsible.”

    Man kann sich wahrscheinlich gut vorstellen, wie die Stimmung zu diesem Moment gewesen sein dürfte. Nachdem Jobs diesen Satz losgelassen hat, stürmte er aus dem Büro und ließ die beiden Verantwortlichen alleine im Raum zurück. Gott sei Dank hatten Schiller und Rubenstein die richtige Entscheidung getroffen und ließen iTunes auch für Windows entwickeln. Dadurch eröffnete sich ein nie dagewesener Markt für den iPod und man konnte viele Nutzer davon überzeugen, auf die eigenen OS X-Plattform umzusteigen. Viele Bekannte von uns sind aufgrund von iTunes und des iPods auf einen Mac umgestiegen und sind bis heute der Marke treu. Wäre es nach Steve Jobs gegangen, wäre dies nie passiert.

    Wer von euch hatte als erstes Apple-Produkt einen iPod?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Dipdap: Tolle Kinder-App verbindet Animationen mit Malen

    Interaktive Kinder-App können uns immer wieder begeistern, Dipdap überzeugt uns sogar sehr. Wir haben uns die App für iPhone und iPad näher angesehen.

    DipdapDipdap (App Store-Link) hat es wirklich in sich. Die Universal-App kostet 2,69 Euro und bietet dafür 16 spannende Animationen, bei denen man selbst in das Geschehen eingreifen kann. Die App richtet sich dank ihrer Aufmachung natürlich an Kinder, die damit sehr viel Spaß haben sollten. Derzeit ist Dipdap, das schon seit einigen Wochen erhältlich ist, im deutschen App Store noch ganz ohne Bewertungen – aber das ändert sich hoffentlich bald.

    Wenn man sich im Hauptmenü für eine der Szenen entschieden hat, wird man von einem kleinen roten Männchen begrüßt, das in den verschiedenen Welten auf tolle Animationen trifft. Doch irgendwann benötigt er etwas Hilfe – und wir müssen eingreifen. Es geht darum, die richtigen Objekte zu zeichnen – etwa einen Basketball, einen Rasenmäher oder eine Rakete. Die gemalten Objekte fließen direkt danach in die Animation ein.

    Dipdap ist dabei sehr einfach gehalten und richtig sich an Kinder zwischen zwei und sechs Jahren. Auf große Werkzeuge, Optionen und Buttons wird verzichtet, man kann immer nur zwischen drei wechselnden Farben wählen, um den Gegenstand zu malen. Das passt aber zur gesamten Aufmachung der App und orientiert sich am Apple-typischen wegfallen lassen von unnötigen Funktionen.

    Werbung und In-App-Käufe sucht man in der App vergeblich, auch die Tatsache, dass Dipdap nur in englischer Sprache verfügbar ist, spielt eigentlich keine Rolle – Text ist in der App quasi nicht vorhanden. Von uns gibt es jedenfalls eine klare Empfehlung – schaut euch einfach unser kleines Video an, wenn ihr wissen wollt, wie die App funktioniert. Aufgezeichet haben wir den Clip auf dem iPad, auf dem iPhone funktioniert Dipdap aber genau so. Wir hoffen jedenfalls, dass die Entwickler Erfolg mit ihrer Idee haben und in Zukunft noch ein paar weitere Animationen nachreichen werden.

    Video-Bericht: Kinder-App Dipdap

    Der Artikel Dipdap: Tolle Kinder-App verbindet Animationen mit Malen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Europäische Malerei HD

    Die Anwendung enthält 1000 Arbeiten aus der europäischen Sammlung der klassischen und modernen Meister der Welt-Malerei. In der Sammlung sind 18 Genres der Malerei vorgestellt – Tiermalerei, Vedute, Landschaften, Schäferdichtung, Parsuna, Stillleben, Portraits, historisches, Kampf- und Alltags-Genres und andere.

    Für die erfahrenen Kunst-Liebhaber sind in der Anwendung die Funktionen des Herunterladens und des per E-Mail-Schickens der HD-Versionen jedes Bildes enthalten.

    Unsere Anwendung hilft nicht nur, sich weiterzubilden, sondern gibt Euch auch die einzigartige Möglichkeit durch eine Art virtuelles Museum spazieren zu gehen und die Meisterwerke der weltlichen Kunst zu genießen. Viel Vergnügen!

    HAUPTEIGENSCHAFTEN

    • 1000 Bilder von über 500 -Meister-Künstler
    • Unterteilung der Bilder nach Genre und Autoren
    • Zugang zu den HD-Versionen, Speichern der Bilder in die Galerie
    • Versenden der Bilder per E-Mail an Freunde und Bekannte
    • Veröffentlichung der Bilder auf Facebook
    • Bequeme Bildersuche
    • Hinzufügen der Bilder zu den Favoriten
    • Einstellbarer Filter der Werke
    • Slide-Show Modus
    • Vergrößerung der Bilder
    • Herunterladen der Bilder für eine offline-Ansicht
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Liveticker zur iPad 5, iPad mini 2 Keynote von iPhone-Magazin.org

    >> Zum Liveticker HIER ENTLANG! <<

    Die letzten Wochen waren von vielen Gerüchten und Spekulationen zu den kommenden Apple iPads geprägt. Wir erwarten morgen daher das iPad 5, den Nachfolger des schweren und klobigen iPad 4, welcher im iPad mini Design mit dünneren Seitenrändern daherkommen soll und dazu das iPad mini 2, welches ein Retina-Display besitzen soll. 

    Das Motto der morgigen Keynote lautet “We still have a lot to cover”. Auch wir werden die Keynote “covern”. Ihr könnt unserem Liveticker ab 18:30 Uhr beiwohnen, darin werdet ihr topaktuell über die Geschehnisse informiert.

    Neben den iPads werden höchstwahrscheinlich auch der neue MacBook Pro 2013, Mac Pro 2013 und Mac mini 2013 präsentiert. Bei ersterem rechnen wir mit Intel Haswell Prozessoren, schnellerer SSD-Speicher und 802.11ac Wi-Fi. Der Mac mini dürften ähnliche Spezifikationen aufweisen, während der Mac Pro als wahre “Höllenmaschine” gilt.

    Dazu wird Apple wohl auch über iOS 7.1 sprechen, welches mit den neuen iPads erscheint. Außerdem wird OS X Mavericks sicherlich in der Final-Version freigegeben.

    Viele Themen für nur eine Keynote. Daher ist es unwahrscheinlich, noch ein “one more thing” zu sehen. Vielleicht eine iWatch oder einen iTV, Apple TV 4G? Wir wissen es nicht, aber lassen uns gerne überraschen.

    Unser Liveticker startet am 22. Oktober um 18:30 Uhr!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue iOS iWork und iLife Icons

    Auf der Informationsseite des iPhone 5S und 5C  unter der Sektion “Integrierte Apps” (Built-Apps) wurden gestern früh zwischen 2 und 3 Uhr die neuen iOS Ions der kommenden integrierten Apps gezeigt. Vermutlich gibt es bei den Apple Webdesignern immer mal ein paar Mitarbeiter, die sich die fertige Website im fertigen Frontend anschauen möchten. Um den aktuellen IOS7-Stil fort zu führen, wurden die iWork und iLife Suite Icons im neuen flachen Design angepasst. Bereits hatte das Onlineportal 9to5Mac letzte Woche auf das iPhoto und Garageband Icon hingewiesen und bewiesen, dass auch diese Icons identisch sind mit den von Apple “aus Versehen” gezeigten neuen iOS-icons.  iOS Built-in App Icons Nun ist es das erste Mal, dass die neuen iMovie, Pages, Numbers und Keynote Icons im iOS7-Design aufgetaucht sind. Es ist festzuhalten, dass lediglich iMovie die meiste Ähnlichkeit zu der vorherigen und aktuellen Designsprache hält. Alle anderen Apps haben sich drastisch mit den hellen Übergang und dem weissen Bildzeichen geändert.iOS-iMovie_icon_131021

    Weitere Apps kostenfrei?

    Wie auch MacRumors berichtet, soll die iOS App GarageBand ebenfalls in Zukunft kostenfrei von Apple angeboten werden. Zum heutigen Tag (Stand 21.10.2013) kostet die App noch EUR 4,49 im deutschen AppStore.
    GarageBand (AppStore Link) GarageBand
    Hersteller: iTunes S.a.r.l.
    Freigabe: 4+
    Preis: 4,49 € Download (Aff.Link)
    Als Hintergrundwissen möchten wir unterstreichen, dass mit jedem gekauften iOS-Gerät diese Apps nach der Umstellung kostenfrei im AppStore erscheinen sollten. So hat es Tim Cook zumindest beim letzten Event im September 2013 angekündigt.

    Hinweis auf das iPad-Event am 22.10.2013

    Ab 19 Uhr berichten wir mit weiteren Informationen über das iPad-Event. Dafür werden wir einen Live-Ticker einrichten. Wir freuen uns auf Euer Online-Erscheinen. Am Tag danach, Mittwoch, den 23.10.2013 werden wir hierzu einen Podcast mit den ersten Meinungen aufnehmen, den wir am Abend des gleichen Tages online publizieren möchten.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad 5: Neues Cover mit integrierter Tastatur?

    James Ryan hat mal für Apple gearbeitet und will erfahren haben, dass Apple morgen eventuell ein iPad-5-Cover mit integrierter Tastatur vorstellt.

    Apple soll daran schon länger arbeiten. Als Beweis müssen mehrere ältere Apple-Patente herhalten. So ein Cover mit integrierter Tastatur würde natürlich stark an das Touch Cover des Microsoft Surface erinnern. Mit dem iPad würde es sich nach Meinung von James Ryan via Bluetooth 4.0 verbinden. Wie immer bei solchen Last-Minute-Gerüchten: Möglich ist alles, aber in letzter Minute springt auch noch der eine oder andere “Insider” auf den News-Zug. Ganz von der Hand zu weisen, wäre so ein Cover nicht. Apple könnte damit das iPad 5 noch stärker als Laptop-Ersatz positionieren und sein iPad mini mit Retina andererseits als Surf-Gerät für unterwegs anbieten.

    Patent Apple Keyboard Cover

    (via 9to5Mac)

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Halloween steht vor der Tür

    In der Nacht vom 31.10. zum 01.11. ist es wieder soweit! Um die bösen Geister zu vertreiben, schlüpfen auch dieses Jahr wieder unzählige Menschen in oftmals gruselige Kostüme. Die Herkunft dieses Fests wird den Iren zugeschrieben, die Ihre Tradition nach dem Einwandern in die USA weiter pflegten und einen regelrechten Trend prägten! Dieser Hype breitet [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stellt Apple ein iPad-Cover mit integrierter Tastatur vor?

    Apple-Evangelist Jamie Ryan will aus involvierten Kreisen bei Apple erfahren haben, dass der iPad-Hersteller seit einiger Zeit an einem Cover mit integrierter Tastatur arbeitet. Hierzu sollen verschiedene Prototypen innerhalb des Unternehmens entstanden sein. Das Keyboard Cover soll in seiner Funktionsweise dem Touch Cover der Microsoft Surface-Tablets ähneln und lässt sich voraussichtlich übe ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erster iPhone-5s-Werbespot: «Metal Mastered»

    Apple hat in der Nacht auf heute den ersten Werbespot für das iPhone 5s veröffentlicht. Der Werbespot mit dem Titel «Metal Mastered» stellt das neue goldene iPhone-Modell in den Vordergrund. Dabei baut sich aus flüssigem Metall nach und nach ein iPhone 5s auf. Der Werbespot ist im gleichen Stil gehalten wie der erste Werbespot «Plastic Perfected» zum iPhone 5c.

    Erste vergangene Woche began Apple damit, das neue iPhone 5s zu bewerben. In einigen US-Magazinen wurden erste Print-Inserate zum neuen goldenen iPhone 5s und dessen Fingerabdrucksensor «Touch ID» geschalten. Nun folgt mit dem ersten Werbespot die weiterführung dieser Werbeoffensive. Bisher bewarb Apple nur das günstigere iPhone 5c mit Werbespots.

    Der Song, welcher im Werbespot verwendet wird, heisst «Oooh La La» und kommt von der Band «Goldfrapp». Der Titel war im Februar 2006 «Single der Woche» im US-iTunes-Music-Store.

    iPhone-5s-Werbespot «Metal Mastered»
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AppleTV: großes Hardware-Update wird nicht erwartet

    appletv

    Im vergangenen Monat tauchten bereits zarte Gerüchte auf, dass Apple an einer neuen AppleTV Generation arbeitet. Es hieß, dass AppleTV 4 bereits im Oktober vorgestellt werden könnte. Wie es der Zufall so wollte, konnte Amazon die aktuelle AppleTV Generation kurzfristig nicht liefern und sprach von einem neuen Lieferdatum einen Tag nach der morgigen Apple Keynote. Mittlerweile kann Amazon jedoch wieder liefern. Augenscheinlich ein Fehlalarm.

    Nun meldet sich MG Siegler, der die Gerüchte rund um AppleTV 4 im vergangenen Monat in Bewegung brachte, abermals zu Wort und spricht davon, dass AppleTV 4 bzw. ein größeres AppleTV Update noch auf sich warten lässt.

    MG Siegler bremst sich und die Gerüchteküche rund um AppleTV 4 ein wenig ein. Er hat vernommen, dass das AppleTV Update noch nicht soweit ist und sich verzögert. Dies bedeutet nicht, dass Apple am morgigen seiner kleinen schwarzen Medienbox ein kleines Update (CPU-Anpassungen etc.) spendiert, ein größeres Update, auf welches sich Anwender deutlich mehr freuen werden, wird erst später erfolgen.

    Mittlerweile heißt es, dass das größere AppleTV Update (möglichweise mit einer Kinect-ähnlichen Steuerung) im November erscheinen könnte. Fraglich ist allerdings, ob Apple in diesem Jahr eine weitere Keynote veranstaltet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update für Mind-Mapping-Software FreeMind

    Die kostenlose Mind-Mapping-Software FreeMind liegt seit dem Wochenende in der Version 1.0 (92,1 MB, mehrsprachig) vor.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mit Dank an Crackintosh: Review-Archiv aufgestockt

    Die Seite crackintosh.de unseres lieben Kollegen Olaf Kasper hat im Zeitraum zwischen 2002 und 2010 Game-Reviews und News zu Macintosh und iOS rausgebracht. Da die Seite seit 2010 nicht mehr weiter betrieben wurde und Olaf seine Reviews der Nachwelt erhalten wollte, haben wir mit seiner Erlaubnis einige davon in unser Archiv integriert. Folgende Game-Reviews haben wir nun […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft Essentials dient nur der Grundsicherung

    Microsoft Security Essentials kurz „MSE“ ist die kostenlose Antivirenlösung, die im Betriebssystem Windows integriert ist. Zum ersten Mal erschien sie im September 2009. Microsoft änderte damit grundlegend seine Strategie, die zuvor daraus bestand, ausschließlich eine kostenpflichtige Lösung anzubieten. Microsoft Essentials löste damit die zuvor kostenpflichtig angebotene Antivirensoftware OneCare komplett ab. … Weiter lesen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Halloween-Gewinnspiel: wir verlosen coole Angry-Birds-Kostüme & furchterregende Digital-Dudz-Shirts


    Wie bereits im vergangenen Jahr wollen wir auch dieses Jahr anlässlich des bevorstehenden Halloweens in Zusammenarbeit mit dem Kostüm-Versand maskworld.com ein Gewinnspiel veranstalten. Gewinnen könnt ihr tolle Halloween-Kostüme, mit denen ihr sicherlich der Star auf eurer Halloween-Party oder dem abendlichen Streifzug durch die Straßen seid. Dabei habt ihr die Wahl, denn ihr könnt euch eure Gewinne aus zwei verschiedenen Kategorien frei aussuchen. Verlost werden zwei "Digital Dudz" (Erklärung weiter unten) sowie zwei Angry-Birds-Kostüme.

    Die "Digital Dudz" sind ganz neu auf dem Markt und nichts für Weicheier. Prinzipiell handelt es sich hierbei um T-Shirts mit einem furcheintflößenden Aufdruck. Doch dieser hat es ganz gewaltig in sich, denn einmal mit dem iPhone gekoppelt, bewegen sich auf diesem dann Augen oder es pochen offene Herzen. Damit sind dir erstaunte Blicke und ekelerregte Schreie garantiert. Ein Beispiel liefert das unten stehende Video. Alle zur Auswahl stehenden Digital-Dudz-Shirts findest du auf dieser Seite.

    Die Angry-Birds-Kostüme dürften weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Marktforscher: Tablet-Markt wächst rasant, PC-Markt bricht weiter ein

    Besonders der Übergang zu preisgünstigeren Geräten lässt die abgesetzten Tablet-Stückzahlen weiter stark wachsen, während den PC-Markt auch die "Ultramobiles" - etwa Hybrid-Notebooks - nicht vor weiterem Einbruch retten können.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue iPad-Modelle 2013: Vermutlich ohne Touch ID und ohne Option auf goldfarbenes Gehäuse

    KGI-Security-Analyst Ming-Chi Kuo widerspricht kurz vor dem Apple-iPad-Event 2013 Gerüchten, die für die neuen iPad-Modelle Feature des iPhone 5s vorhersagten. Laut Kuo wird das neue iPad mini 2 und das iPad 5 zwar mit dem verbesserten Prozessor aus dem iPhone 5s versorgt, der nochmals für das iPad 5 angepasst wurde, eine Farbauswahl oder gar eine Touch ID wie beim iPhone 5s wird es aber nicht geben.Ming-Chi Kuo, Analyst bei KGI Security hat kurz vor dem iPad-Event alle Spezifikationen zusammengetragen, die er von den neuen iPad-Modellen erwartet. Er ist sich aber sicher, dass das iPad 5 … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: Task Agent jetzt gratis und vielseitiger

    Flach, flacher, TaskAgent 3: Der Dropbox-Notizeditor für iOS und Mac, unsere App des Tages, ist unter iOS 7 noch minimalistischer als zuvor.

    TaskAgent 3 kommt fast komplett ohne UI daher. Eine blaue Navigations-Leiste, eine weiße Liste mit Notizen bzw. deren Inhalten und drei Buttons zum Abhaken, Sharen und Erstellen von Notizen. Das war’s. Der (optionale) Dropbox-Sync geschieht im Hintergrund. Die App arbeitet mit einer Mac-Version zusammen.  

    TaskAgent 3

    TaskAgent 3 Ansicht

    Gebt Ihr länger Notizen ein, erkennt Ihr schnell die kleinen Neuerungen der dritten Version. Es gibt jetzt ein Quick-Input-Feld für schnelle Notizen und die Möglichkeit, mit einem Tipp Aufgaben in die Reminders-App von iOS zu exportieren. Außerdem ist TaskAgent jetzt kostenlos. Für 1,79 Euro 3,59 Euro gibt es Premium-Funktionen, die das Erstellen von Listen-Ordnern zum Sortieren Eurer Notizen ermöglichen, eine Suchfunktion und ein zentrales Archiv Eurer Notizen und einiges mehr bieten. Ein höchsterfreuliches Update. Vor allem die Entscheidung, die App kostenlos anzubieten, dürfte TaskAgent für noch mehr Nutzer attraktiver machen. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

    TaskAgent 3 for Dropbox TaskAgent 3 for Dropbox
    Keine Bewertungen
    Gratis (uni, 3.4 MB)
    TaskAgent for Dropbox TaskAgent for Dropbox
    Keine Bewertungen
    4,49 € (2.4 MB)

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    SEGA Superstars Tennis für den Mac erschienen

    Feral hat das Sportspiel SEGA Superstars Tennis auf den Mac portiert und nun im Mac App Store veröffentlicht (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fsega-superstars-tennis%2Fid655044213%3Fmt%3D12%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). In dem Spiel trifft man auf bekannte Figuren der SEGA-Spiele und muss verschiedene ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fitly kombiniert Gamecenter und M7-Bewegungsdaten

    schritteNoch immer toben sich die iPhone-Entwickler an dem neuen Coprozessor des iPhone 5s aus. Der Extra-Chip, der sich in Apples aktuellem iPhone um das Einsammeln eurer Bewegungsdaten kümmert, speichert zurückgelegte Schritte, Bewegungsprofile und Aktivitätsdaten bis zu sieben Tage lang und übergibt die Daten an kompatible Apps.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Automatischer iOS 7 Download: Apple wird verklagt!

    Nachdem sich bereits Ende September nach der Freigabe des neuen Apple-Betriebssystems iOS 7 einige Kunden beschwerten, da ein automatischer Download der großen Software erfolgte, kommt es nun zu einem Gerichtsverfahren in Kalifornien. Der Kläger Mark Menacher sorgt nämlich derzeit dafür, dass sich Apples CEO Tim Cook womöglich vor Gericht zum Vorfall äußern muss.

    iOS 7 Logo

    iPhones, iPads und Modelle des iPod touch, die mit iOS 6 ausgestattet waren, haben im WLAN-Netz automatisch den Download von iOS 7 gestartet, ohne den Nutzer darüber aufzuklären. Somit belegten die Daten knapp 1 GB Speicher, was viele Kunden nicht akzeptieren. Gerade bei den kleinsten 16-GB-Modellen ist dies verständlich, da eine Löschung ebenso nicht möglich ist. Die eigentliche Installation von Apples iOS 7 setzte jedoch eine Bestätigung seitens der Nutzer heraus. Doch auch wenn das neueste Betriebssystem mit den gravierenden Änderungen nicht automatisch installiert wird, sind einige Kunden sehr verärgert. Ein regelrechter Shitstorm auf Twitter war und ist zum Teil noch zu vermerken. Apple reagierte bis dato noch nicht zum Vorfall. Doch dies könnte sich in naher Zukunft ändern, denn mit Mark Menacher zieht ein Verbraucher nun vor Gericht, um Apple zu einer Rechtfertigung zu zwingen.

    „Tim Cook missachtet die Kunden“

    Der Kläger Mark Menacher gibt an, dass der verstorbene Mitbegründer von Apple immer die Wünsche der Kunden beachtet habe. „Steve Jobs setzte sich vorbehaltlos für die Kunden ein“, so Menacher. Seiner Meinung nach sei dies bei Tim Cook jedoch nicht mehr der Fall. Laut dem Kläger versucht Tim Cook alles, um den Gewinn des Konzerns immer weiter zu steigern. Selbst auf negative Rückmeldungen der Kunden geht Apple nun nicht mehr ein, heißt es weiter.

    Mark Menacher ist nun auf der Suche nach weiteren Kunden von Apple, um eine Sammelklage zu gestalten und vor einem höheren Gericht gegen den IT-Konzern aus Cupertino zu klagen. Ansonsten wird sein Vorgang aufgrund des derzeit geringen Streitwertes wohl sofort zur Seite gelegt. (via)

    Eure Meinung ist gefragt!

    Was haltet Ihr vom Vorgehen von Apple in Bezug auf die automatischen Downloads von iOS 7? Schreibt uns doch einen Kommentar und diskutiert mit der Community von Apfelnews.eu!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuer iTunes 99 Cent-Film: Das kleine Gespenst

    Das kleine Gespenst
    Curt Linda

    Leihgebühr: 0,99 €
    Kaufpreis: 5,99 €

    Genre: Familie & Kinder

    Licht wie ein Windhauch treibt es zur Geisterstunde durch die Gemäuer von Burg Eulenstein. Doch das kleine Gespenst wünscht sich nichts sehnlicher, als die Welt einmal bei Tage zu erleben. Tatsächlich geht der Wunsch in Erfüllung, doch voller Schrecken muss das Gespenst erkennen, dass es vom Sonnenlicht schwarz gefärbt wird und sich die Menschen vor ihm fürchten. Drei Kinder und sein Freund, der Uhu helfen, den Spuk zu beenden.

    Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

    Im Moment gibt es 19 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    The Wall Street Journal bestätigt iPad mini mit Retina-Display und iPad 5 im neuen Design

    The Wall Street Journal bestätigt in einem neuen Bericht eine ganze Reihe an Gerüchten zu den neuen iPad-Generationen und weiteren Produkt-Überarbeitungen. The Wall Street Journal schreibt, Apple werde morgen ein iPad mini mit Retina-Display vorstellen, sowie ein dünneres iPad 5 mit neuem, schlanken Design. Woher die Sicherheit kommt, mit der The Wall Street Journal im Vorfeld des morgigen Apple-Events Ankündigungen zu der Präsentation macht, kann man nur rätseln. Feststeht, dass die Journalisten vom Wall Street Journal gute Kontakte haben und selten auf Falschmeldungen um Bezug zu Apples … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Frax erstellt aus mathematischen Gleichungen wunderschöne Kunstwerke

    Nein, diesmal gibt es keine Foto-App, mit der man seine Fotos verschönern kann – mit Frax lassen sich Kunstwerke aus mathematischen Gleichungen erstellen.

    FraxFrax (App Store-Link), eine Applikation für das iPhone, ist plötzlich in den App-Charts nach oben geschossen und hält sich gerade auf Platz 8 der meistverkauften Apps. Erklärt wird der Schub durch einen Tweet von Schauspieler Stephen Frey: “Diese App ist so schön, ich möchte weinen”, lautet sein Tweet zur Frax-App. Bei über 6,2 Millionen Followern, schaffte es die 1,79 Euro teure iPhone-App bis in die Top 10. Grund genug selbst einen Blick auf Frax zu werfen.

    Auf den ersten Blick zeigen die Screenshots im App Store verschiedene Grafiken und tolle Hintergrundbilder, doch hinter Frax steckt komplizierte Mathematik. Mit Frax taucht man tief in die Welt der Fraktale (Wikipedia-Link) ein, die verwinkelte, mathematische Strukturen durch simple Gleichungen aufzeigen und sichtbar machen können. Das bedeutet: Durch mathematische Berechnungen lassen sich verschiedene Grafiken, Linien und Farben erschaffen, die auf Fraktalen basieren.

    Für die meisten Nutzer ist die dahinter stehende Technik eigentlich gar nicht so interessant: Das Endprodukt ist ausschlaggebend. Nach dem 1,79 Euro teuren Download gibt es ein integriertes Tutorial mit kleinen Videos, die die Benutzung von Frax erklären. So kann man sowohl die Bewegungen, Farben, Lichteffekte als auch Texturen individuell voneinander einstellen, um so ein tolles Gesamtkunstwerk zu erschaffen.

    Mit verschiedenen Gesten kann man in das Bild hinein zoomen oder es bewegen. Es gibt dabei keine Möglichkeit ein eigenes Bild zu importieren, hier muss man sich an der vorhandenen Galerie bedienen. Auch wenn man den Download schon mit 1,79 Euro bezahlen musste, bekommt man nur die Basisfunktionen. Mit einem In-App-Kauf von 4,49 Euro kann man zur Pro-Version upgraden und bekommt dann viele weitere Bearbeitungsmöglichkeiten geboten. Es gibt über 360 Vorlagen, mehr Gesten, Farben, Texturen, Formen, eine höhere Auflösung, eine Cloud-Nutzung und vieles mehr.

    Der Funktionsumfang scheint auf den ersten Blick erst sehr gering, doch taucht man immer tiefer ein, gibt es schier unendlich viele Möglichkeiten die verschiedenen Effekte miteinander zu kombinieren. Die erstellten Kunstwerke sehen wirklich wunderschön aus und können natürlich exportiert werden, wobei es nur in der Pro-Version einen hochauflösenden Export gibt. Frax in Worte zu fassen ist gar nicht so einfach und genau aus diesem Grund empfehlen wir folgendes Video (YouTube-Link), das Frax in Aktion zeigt.

    Frax im Video

    Der Artikel Frax erstellt aus mathematischen Gleichungen wunderschöne Kunstwerke erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 21.10.13

    Produktivität

    MapGo GIS Data Collection MapGo GIS Data Collection
    Preis: 26,99 €
    Swipy Notes Swipy Notes
    Preis: Kostenlos

    Dienstprogramme

    AnyPlayerAD AnyPlayerAD
    Preis: Kostenlos

    Foto & Video

    Seene Seene
    Preis: Kostenlos
    LikeCamera LikeCamera
    Preis: Kostenlos
    Instaflash - Bildbearbeitung Instaflash - Bildbearbeitung
    Preis: Kostenlos
    Infinity Image HD Infinity Image HD
    Preis: Kostenlos

    Wetter

    Hazy Hazy
    Preis: Kostenlos

    Musik

    BeatPad Trance BeatPad Trance
    Preis: Kostenlos

    Wirtschaft

    Referenz

    Radi Radi
    Preis: Kostenlos

    Finanzen

    Change - Currency Exchange Change - Currency Exchange
    Preis: Kostenlos

    Lifestyle

    Prayer Times Standard Lite Prayer Times Standard Lite
    Preis: Kostenlos

    Unterhaltung

    Spiele

    Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
    Preis: Kostenlos
    Space is Key Space is Key
    Preis: 0,99 €
    Amazing Runner Amazing Runner
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    OS X 10.9: Neue Version für Entwickler

    Apple hat den Entwicklern eine zweite "Golden Master"-Version des neuen Betriebssystems OS X 10.9 "Mavericks" zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 13A603. Über die Neuerungen ist bislang nichts bekannt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WLAN aus der Steckdose: Erfahrungsbericht dLAN 500 WiFi Starter Kit von Devolo

    devolo-1UPDATE: Hätten wir das gewusst, dann hätten wir mit der Vorstellung noch einen Tag gewartet. Das mit zwei WLAN-Sendern ausgestattete dLAN 500 WiFi Network Kit ist heute als Amazon-Blitzangebot erhältlich. Den reduzierten Preis seht ihr ab 18 Uhr auf der Amazon-Blitzangebotsseite. Der WLAN-Router steht im Untergeschoss, aber man will zwei Stockwerke [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    dyetec: Apple-Geräte in euren Wunschfarben

    Ihr findet die Idee vom iPhone 5C und dessen Farben klasse, fragt euch aber wieso Apple verschiedene bunte Farboptionen nicht auch für das iPhone 5S und andere iOS-Geräte sowie Macs anbietet.

    dytec1

    Dann könnte das Startup-Unternehmen dyetec vielleicht genau das Richtige für euch sein.

    Ein Startup-Unternehmen mit einer interessanten Idee, bietet dem Anwender die Möglichkeit, seine Apple-Gerät aus 25 verschiedenen Farben zu gestalten. Hierbei hat der Kunde die Wahl zwischen iPad und iPad mini, iPhone 5 und dem ganz neuen iPhone 5S. Des Weiteren wird in kürze die gesamte Mac-Familie inklusive Zubehör zur freien Gestaltung mit aufgenommen. Wenn Ihr also bereits eines dieser Produkte besitzt, oder aber ein neues individualisiertes Produkt erwerben möchtet – dyetec bietet euch beide Optionen.

    dytec2

    Die Webseite von dyetec beinhaltet ein Design-Studio in dem sich jeder sein Wunschprodukt selber gestalten kann. Ob Gehäuse, Knöpfe oder Apfellogo – alles lässt sich nach Wunsch und dem persönlichen Style verändern.

    Das Verfahren, welches von dem Unternehmen verwendet wird nennt sich Eloxieren. Dabei wird das Aluminium mit einem galvanischen Verfahren eingefärbt. Das Aluminium nimmt die Farbe auf und wird somit deutlich resistenter gegen Kratzer. Dyetec gibt an, die Kratzfestigkeit der Original-Oberfläche um nahezu das Dreifache zu erhöhen.

    Kunststoff- und Glaselemente der Produkte werden lackiert und mit einer 2K-Beschichtung versiegelt. Dabei wird eine spezielle Lackschicht aufgetragen, die an das Eloxal angepasst wurde.

    dytec3

    Das Unternehmen übernimmt die Garantie für neu erworbene Produkte und bietet euch auch die Möglichkeit diese um ein weiteres Jahr zu verlängern. Preislich bewegt sich dies in etwa im Rahmen vom bekannten Apple-Care.

    Die besondere Idee die das Unternehmen verfolgt, ermöglicht es jedem,  ein einzigartiges Apple-Produkt in den Händen zu halten.

    Verwechslungsgefahr ist hierbei nahezu ausgeschlossen! Einen Blick auf die Webseite von dyetec zu werfen lohnt sich auf alle Fälle. Schaut einfach mal vorbei.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kaum zu glauben: Candy Crush macht 460.000 Euro Umsatz am Tag

    Eines der derzeit beliebtesten Casual-Games ist Candy Crush. Einige von uns spielen es vielleicht täglich und auch mehrere Stunden lang und wissen wohl – Frustmomente gibt es während des Spielens genug. Um an kniffligen Stellen etwas nachzuhelfen bietet das Spiel In-App-Käufe an – eine wichtige Einnahmequelle für den Hersteller. Etwa eine halbe Millionen Euro Umsatz macht das Spiel pro Tag.

    unnamed 564x352 Kaum zu glauben: Candy Crush macht 460.000 Euro Umsatz am Tag

    Kaum zu glauben – dachten wir am Anfang auch. Die Statistiken des Spiele-Herstellers bestärken die Umsatzzahlen jedoch, denn etwa 700 Millionen Candy Crush Partien werden an nur einem Tag von weltweit allen Nutzer gespielt und genossen. Wenn der Spieler selbst mal an seine Grenzen kommt und beim gleichen Level schon mehr als 20 Versuche gestartet hat, spielt man wohl mit dem Gedanken sich eines der kostengünstigen “Extras” zu kaufen. Viele Spieler denken so – pro Tag bestätigt Candy Crush Saga somit etwa 460.000 Euro.

    Auch bei Facebook scheint das Spiel schon ein Klassiker zu sein – Etwa 47 Millionen Spieler werden im Alter zwischen 25 und 55 Jahren an das Spiel gefesselt. Gefesselt ist hierbei wohl das richtige Wort, denn Mark Griffiths, der Direktor der International Gaming Research Unit ordnet dem Spiel eine 100-prozentige Aufmerksamkeit des Gamers zu. Somit taucht der Spieler voll und ganz in das Spielgeschehen ein und ist einem hohen Suchtpotenzial ausgesetzt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Retail Store Basel: Neues Gebäude steht — freie Sicht auf neue Fassade

    In Basel nimmt der spekulierte neue Apple Retail Store langsam aber sicher Gestallt an. Nachdem das alte Gebäude an der Freie Strasse 47 Ende 2012 abgerissen wurde, wurde über das Jahr hinweg ein neues Gebäude hochgezogen. Am vergangenen Donnerstag wurde das Gerüst entfernt und seit Freitag haben die Basler Passanten freien Blick auf die neue Fassade. Die Eröffnung des spekulierten neuen Retail Stores wird für die nächsten Monate erwartet, womöglich noch vor Weihnachten.

    {image:4}
    {image:4:description}

    Basel wurde erstmals 2008 als möglicher Standort eines nächsten Apple Retail Stores genannt. Erst eineinhalb Jahre später konkretisierten sich die Gerüchte — seither liegt die prominente Lage an der Freie Strasse 47 im Fokus der Gerüchte. Erneut ein Jahr später gab es neue Details — demnach soll der Store ungefähr 900 Quadratmeter gross und über drei Stockwerke verteilt sein.

    {image:8}
    {image:8:description}

    Es sollte wiederum ein Jahr vergehen, bis der spekulierte Apple Store in Basel erneut ins Rampenlicht gehievt wurde: Wir konnten im Januar 2012 exklusiv die Baupläne der Liegenschaft an der Freie Strasse 47 publizieren. Zuerst soll das bestehende Gebäude an der Adresse abgerissen und danach ein neues Gebäude aufgezogen werden. Laut den von uns publizierten Plänen wird sich die Verkaufsfläche des geplanten Stores auf ca. 460 Quadratmeter auf zwei Stockwerfen belaufen (Erdgeschoss knapp 250 und 1. Stockwerk gut 210 Quadratmeter).

    {image:9}
    {image:9:description}

    Erst im August letzten Jahres konnten die Umbauarbeiten begonnen werden. Das Haus war Anfang 2013 abgebrochen — fortan klaffte ein grosses Loch in der Freie Strasse und das Bild der Strasse wurde von einem grossen Baugerüst dominiert.

    {image:10}
    {image:10:description}
    {image:11}
    {image:11:description}

    Im Mai dieses Jahres tauchten auf Apple.com erstmals Job-Inserate für Retail-Stellen in «Basel Stadt» auf.

    Über die letzten Monate hinweg wurde nun das neue Gebäude hochgezogen. Der über 5 Millionen Franken teure Abbruch und Neubau dürfte in den nächsten Monaten fertiggestellt werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bike Baron feiert zweiten Geburtstag und ist kurzzeitig in der Vollversion kostenlos

    Bike_Baron_IconBike Baron ist ein Renn- und Geschicklichkeitsspiel für iPhone und iPad, in dem Ihr mit einem Motorrad im Stuntman-Stil in über 100 Levels irrwitzige Strecken fahren könnt. Die Steuerung ist ganz einfach. Gas geben und Balance halten. Denn durch Sprünge und ungewöhnliche Strecken muss man aufpassen, dass man nicht das Gleichgewicht auf dem Motorrad verliert und stürzt.

    In jedem Level sind entlang der Strecken einsammelbare Münzen vorhanden, die man möglichst vollständig sammmeln sollte, um in der Levelbeurteilung drei Sterne zu schaffen.  Die  Sterne braucht man zum Freischalten des jeweils nächsten Levels.  Zusätzlich gibt es noch Extra-Checkpoints, die unter der jeweiligen Level-Karte gezeigt werden, wie man die allerdings bekommt, ist mir unklar geblieben. Auch gibt es Level, in denen ein paar Münzen unerreichbar erscheinen. Hier muss man auch öfter mal versuchen und zum Beispiel vor einem der möglichen Sprünge bremsen, so dass man eine Etage tiefer aufschlägt.

    Die Level werden erwartungsgemäß immer schwerer und so steigt auch die Wiederholungsrate für die Levels. Man muss einfach probieren, wie man über Benzinfässer kommt, obwohl man zunächst den Eindruck haben mag, dass das garnicht möglich ist. Das Gleiche trifft für die Münzen zu – es ist möglich, alle zu sammeln, man muss nur verstehen, wie. Gut, dass man jeden Level beliebig oft und ohne Wartezeiten oder In-App-Käufe wiederholen kann. Die insgesamt 108 Level teilen sich in leichte, mittelschwere, schwere und extreme Level auf. Mit den gewonnenen Sternen kann man sich auch mal einen Level in einer höheren Schwierigkeitsstufe freischalten und etwas probieren.

    Das Spiel wird auch dadurch besonders, dass die Nutzer mit dem integrierten Level-Editor schon 500.000 Level gebastelt und zum Fahren zur Verfügung gestellt haben. So gehen die Level niemals aus. Um die User-Level fahren zu können, muss man einen vierstelligen Code eingeben. Diese Codes findet man nicht im Spiel, da muss man etwas im Internet suchen, zum Beispiel hier, hier oder hier. Hat man den Code eingegeben, wird der Level runtergeladen und ist über User Levbels aufrufbar.

    Bike Baron ist sehr ordentlich gemacht, bietet eine Prise Humor, gute Grafik und jede Menge Stunt-Action.

    Bike Baron läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad, braucht iOS 5.0 oder neuer und belegt 46,7 MB. Auf neueren Geräten gibt es eine um Schatten erweiterte Grafik. Normal kostet das Spiel 89 Cent, es gibt auch eine dauerhaft kostenlose Probierversion: Bike Baron Free.

    Bike Baron Screenshots

    Zum 2. Geburtstag kostenlos: Bike Baron ist ein Stunt-Motorrad-Spiel mit 100 verschiedenen Levels, ziemlich verrückten Strecken und hohem Wiederholungsfaktor.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro Retina-Lagerbestände sehr niedrig

    macbookpro-retina

    Nachdem morgen sicherlich auch neue Hardware vorgestellt werden wird, können nun die letzten Gerüchte in diesem Bereich gestreut werden. Betrachtet man die verschiedenen Lagerbestände des MacBook Pro Retina, kann man stark davon ausgehen, dass auch dieses Modell komplett erneuert werden wird. Konkret wird hier sicherlich ein neuer Grafikchip und die neue Haswell-Technologie verbaut werden. Vielleicht wird sich Apple auch im Bereich der Akku-Technologie noch etwas Besonders einfallen lassen, um das MacBook Pro Retina noch länger betreiben zu können.

    Keine Redesign geplant!
    Wer sich ein komplett neues Design des Macbook Pro Retina erwartet, wird am Dienstag wahrscheinlich enttäuscht werden. Apple wird zwar im Inneren des MacBook Pro Retina 2013 viel verändern, aber die Hülle des Notebooks wird gleich bleiben. Im Bereich des Verkaufspreises wird sich Apple vielleicht etwas mehr an der iMac-Serie orientieren und die Preise eventuell um 100 Euro senken. Dadurch könnten die Retina-Modelle deutlich attraktiver werden und es könnte dazu kommen, dass die normale MacBook Pro Serie durch die Retina-Serie ersetzt wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WSJ erwartet iPad Mini 2- und iPad 5-Präsentation für morgen

    ipad-mini-weissMorgen Abend findet unter dem Titel “We still have a lot to cover” eine Apple-Keynote statt. Auf dieser soll Gerüchten zufolge zumindest das iPad 5 und das iPad Mini 2 vorgestellt werden. Das renommierte “Wall Street Journal” bekräftigt das Ganze nun erneut. Was die Erwartungen für die Tablets an sich betrifft, schreibt man noch folgendes: [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ScreenFloat an OS X 10.9 angepasst

    Eternal Storms Software hat das Screenshot-Programm ScreenFloat in der Version 1.5 veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören Unterstützung für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks", zeitverzögerte Erzeugung von Bildschirmfotos, Anbindung an den Bilder-Speicherdienst ImageShack und eine Druckfunktion.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Page Scope Mobile 2.10 von Konica Minolta

    Der Computer als Office Station hat ausgedient. Ab sofort können Dokumente und Bilder direkt vom iPhone aus gedruckt werden. Page Scope Mobile 2.10 von Konica Minolta macht das Druck Read more ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Automatischer Download von iOS 7: Anwender verklagt Apple-Chef Tim Cook

    Mark David Menacher wehrt sich vor Gericht gegen Apple: Er hat in Kalifornien eine Klage eingereicht, die im Zusammenhang mit dem automatischen Download der iOS-7-Aktualisierung steht. Menacher will die Entfernung des Installers von allen Geräten seiner Familie erreichen.Schon mit dem Update von iOS 5 auf iOS 6 gab es Probleme mit dem neueingeführten Verhalten von iOS, das einen automatischen Download der Aktualisierung in Gang setzt, wenn sich das Gerät in einem Wlan-Netzwerk befindet und an die Stromversorgung angeschlossen ist. Auch beim Update auf iOS 7 lief das wieder so (wir … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple hat sich verplappert: GarageBand kostenlos & mit In-App-Käufen, überarbeitete iLife- und iWork-Apps

    Wie die anderen Apps der iWork- und iLife-Pakete wird Apple auch GarageBand für alle iOS-7-Neugeräte kostenlos zur Verfügung stellen - zumindest in einer Basisversion. So war es am gestrigen Sonntag kurzzeitig auf Apples Webseiten zum iPhone 5s zu lesen, wurde aber schleunigst wieder zurückgezogen.Pages, Numbers und Keynote sowie iPhoto und iMovie in ihren bisherigen Versionen verschenkte Tim Cook bereits letzten Monat offiziell im Rahmen des iPhone-Events großherzig an alle Anwender mit ab dem 1. September 2013 aktivierten Neugeräten. Mit den für morgen zur Vorstellung erwarteten, … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad mini mit Retina und iPad 5 vom WSJ bestätigt

    Das Wall Street Journal macht zur Sicherheit noch mal einen Bestätigungs-Haken an die Gerüchte zu neuen iPads.

    Apple werde morgen sowohl ein iPad mini 2 mit Retina als auch ein iPad 5 präsentieren. Das größere Tablet komme dabei ohne Display-Glas aus, Apple zeige eine neue deutlich dünnere Display-Variante.

    iPad Mini schwarz

    Neben den iPads erwarten wir den Starttermin für OS X Mavericks und den neuen Mac Pro. Bei MacBooks sind sich die Propheten uneinig. Neue Hardware im Bereich Apple TV wird es wie heute früh berichtet eher nicht geben. Ganz sicher gibt es morgen den Liveticker von iTopnews. Seid ab 18.30 Uhr dabei, wir freuen uns auf Euch!

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sandfarbene iPhone 5S Ledertasche von Johnny Palermo

      Für das neue Apple iPhone 5s gibt es vom Kultlabel Johnny Palermo eine edle Ledertasche. Die sandfarbene iPhone-Hülle besteht aus hochwertigem Rindsleder und hat ein samtweiches Innenfutter. So wird das iPhone 5s vor Kratzern und Verschmutzung gut geschützt. Eine solche Echtlederhülle hat zudem eine ganz besondere Haptik und bekommt mit der Zeit auch die [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV: Nur ein kleines Update am morgigen Dienstag

    In einer Folge von John Grubers “The Talk Show” im August hatte TechCrunch-Journalist MG Siegler das Gerücht in den Umlauf gesetzt, dass Apple noch in diesem Jahr ein neues TV-Produkt auf den Markt bringen würde. Gemeint war wohl ein komplett überarbeiteter Apple TV. Dieses Gerücht bekräftigte Siegler vor etwa einem Monat noch einmal via Twitter. Nun, morgen ist die wahrscheinlich letzte Apple-Keynote in diesem Jahr, also muss es doch soweit sein, oder etwa nicht? Leider nein. In einem aktuellen Post gießt Siegler etwas kaltes Wasser über das selbst entfachte Gerüchtefeuer.

    Apple TV Update

    Überarbeiteter Apple TV ist noch nicht soweit

    Sieger betont, dass er das Gerücht sicher nicht grundlos in die Welt gesetzt hat, aber sich nicht sicher genug war, um weiter als ein paar Vermutungen via Twitter und anderen Kanälen zu gehen. Keinesfalls sei er bereit gewesen, das Gerücht in einem Post aufzuwerfen oder gar einen Artikel darüber zu schreiben. Dies sei aber von anderer Stelle getan worden, und so fühle er sich berufen, sich erneut zu äußern.

    Um es kurz zu machen: Laut Siegler ist der Apple TV noch nicht bereit für große Veränderungen. Mit anderen Worten: Wenn wir morgen einen neuen Apple TV zu Gesicht bekommen, dann wird es sich lediglich um eine geringfügig verbesserte Version handeln.

    Siegler weiß nichts genaues

    Generell hält MG Siegler sich sehr bedeckt. Er spricht von einem “neuen Steuerungssystem” für den Apple TV, betont aber, dass es sich bei dem neuen Produkt keinesfalls um einen vollwertigen HDTV handeln wird. Seiner ursprünglichen Information nach sei das Produkt für  den November geplant gewesen, aber auch er bezweifelt, dass Apple dieses Jahr noch ein Event halten wird.

    Abschließend kommt von Siegler etwas, was in der Gerüchtewelt rund um Apple nicht besonders häufig zu lesen ist, nämlich folgendes Eingeständnis:

    But who knows? Not me, this time.

    (via Macrumors)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuer iTunes 99 Cent-Film: Stephen King's Es

    Stephen King's Es
    Tommy Lee Wallace

    Leihgebühr: 0,99 €
    Kaufpreis: 5,99 €

    Genre: Horror

    Das Böse in Gestalt eines diabolischen Clowns versetzt die kleine Stadt Derry in Angst und Schrecken. Sieben Freunde finden sich zusammen, um gegen "Es" anzutreten. 30 Jahre lang glauben sie, das unvorstellbare Grauen besiegt zu haben. Doch dann kehrt "Es" zurück ...

    © 1990 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

    Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

    Im Moment gibt es 16 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Cybercrime: Angriffe auf Apple häufen sich

    Es gab eine Zeit, da war Cybercrime, sprich Computerkriminalität, überhaupt kein Thema. Antivirenprogramme waren unnötig und man konnte sich gedankenfrei im weltweiten Internet bewegen ohne von irgendwelchen Hintergedanken geplagt zu sein. Irgendwann jedoch erkannten Hacker das Potenzial von Cybercrime – und sogar Apple gerät derzeit vermehrt in den Fokus.

    Apple WWDC Banner Art 564x254 Cybercrime: Angriffe auf Apple häufen sich

    Das japanische Unternehmen Trend Micro hat Apple nun auch als Opfer von Computerkriminalität identifiziert und weist auf eine Aktivitätsexplosion seit Mai 2013 hin. Bislang wurden etwa 1.000 Angriffe pro Monat verzeichnet, während im Mai 2013 mehr als 5.800 Hackerangriffe stattgefunden haben sollen. Grund dafür soll das steigende Ansehen der Marke “Apple” sein – denn mittlerweile darf sich das Unternehmen als die wertvollste Marke der Welt bezeichnen.

    Speziell Angriffe per Phishing-Mails oder präparierte Internetseiten sind Köder für derartige Angriffe. Somit wollen Hacker an die Apple-ID der Kunden kommen und sind zusätzlich in der Lage durch die damit verbundenen Geräte-Schlüssel auf Daten in der iCloud, Musik oder Apps zuzugreifen. Wer sich schützen möchte kann die zweistufige Authentisierung von Apple in Betracht ziehen. Hierbei erhält man einen einmalig verwendbaren Code auf sein iPhone, um damit auf den Mac zugreifen zu können. Auch Trend Micro bietet eine Lösung an, um verdächtige Seiten checken zu lassen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple iWatch wird andere Smartwatches angeblich in den Schatten stellen

    iwatch-c-mockupBekanntermaßen soll Apple an einer eigenen Smartwatch namens iWatch arbeiten. Zu dieser gibt es jetzt neue Gerüchte, die vom bekannten Tech-Blogger Robert Scoble stammen und von “Giga” aufgegriffen wurden. Laut den Kollegen wurden die entsprechenden Aussagen in der aktuellen Episode 428 des Podcasts “This Week in Tech” getroffen. Scoble habe mit Personen gesprochen, die Prototypen [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Puzzle-Plattformer "Gravity.Duck" von Ravenous Games erstmals gratis


    Entwicklerstudio Ravenous Games bietet aktuell seinen Puzzle-Plattformer Gravity.Duck (AppStore) zum ersten Mal seit dem Release im Februar diesen Jahres kostenlos im AppStore an. Regulär kostet das 4,5-Sterne-Spiel 0,89€. Der Download der Universal-App ist gerade einmal 8,5 Megabyte groß, lohnt sich aber aus unserer Sicht (vor allem kostenlos) allemal.

    Wir haben euch das Spiel damals zum Release in diesem Artikel vorgestellt. Im Spiel steuerst du eine kleine Ente durch 100 Levels in drei verschiedenen Umgebungen. Um jeweils das Levelziel zu erreichen und den vielen Gefahren zu umgehen, musst du Gebrauch von einer besonderen Fähigkeit der Ente machen, denn sie kann die Gravitation außer Kraft setzen. So kannst du mit ihr auch an Decken und Wänden entlanglaufen und so den Hindernissen trotzen. Spaßig und den kostenlosen definitiv D weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kopffutter: EU-Verordnung zum Datenschutz & Googles “offenes” Android OS

    arsEU-Verordnung zum Datenschutz Zwei Empfehlungen für die anstehende Mittagspause. Unter der Überschrift “Schütze sich, wer kann” hat sich der Deutschlandfunk dem Tauziehen um die neue EU-Verordnung zum Datenschutz gewidmet und bietet seine 18 Minuten lange Hintergrund-Sendung zum Hören als Podcast, als MP3-Download (Klick) und voll transkribiert zum Nachlesen an. Ein spannendes Thema, gut aufbereitet. Neben [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WSJ: dünneres iPad 5, iPad mini mit Retina Display auf dem morgigen Event

    Apple wird am morgigen Dienstag ein iPad mini mit Retina Display, sowie ein dünneres, leichtes 9,7″ iPad 5 vorstellen, so berichtet es das Wall Street Journal kurz vor dem Event.

    ipad_mini

    Kurz vor der Keynote wirft das WSJ reinen Hut in den Ring und bestätigt die Gerüchte zum iPad 5 und iPad mini 2, die seit Wochen und Monaten umhergeistern. Das iPad 5 wird über ein dünneres, schmaleres, kürzeres und leichteres Gehäuse verfügen. Rund um das Display dürfte der schwarze Rahmen dünner werden.

    Apple is now readying a revamped iPad Mini with a high-resolution “retina” display. It’s also working on a thinner, lighter version of its standard 9.7-inch iPad, using a thin film instead of the glass found in existing models, based on information from the company’s parts suppliers.

    Darüberhinaus bestätigt das Wall Street Journal das Retina Display beim iPad mini. Wochenlang gab es Gerüchte, ob Apple ein Retina Display beim iPad mini 2 verbauen wird, oder nicht. Sowohl Analyst Ming-Chi Kuo und AllThingsD haben dies in den letzten Tagen bestätigt. Nun folgt auch das WSJ dieser Meinung.

    Das iPad 5 und iPad mini 2 werden am morgigen Dienstag im Mittelpunkt stehen. Dazu dürfte sich Apple zum MacBook Pro 2013, Mac Pro 2013 und Mac mini 2013 äußern. Software (OS X Mavericks, iLife und iWork für iOS) dürften ebenso behandelt werden. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad-App STILL EASY mit Red Dot: Best of the Best ausgezeichnet

    Pressemitteilung STILL und melting elements setzten sich bei Design-Wettbewerb durch Für das herausragende Design der iPad-Applikation STILL EASY wurden die Hamburger STILL GmbH und die ausfü...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gerüchte-Roundup: Neue iPad-Touch-ID-Bilder, kein neues Apple TV und frische Macs

    Kurz vor dem morgigen Apple-Event läuft sich die Gerüchteküche warm und bringt allerlei Spekulationen zu neuer Hardware.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon-Angebote: Diverse Lautsprecher, iPhone 5c Hülle & mehr

    Bei Amazon gibt es heute verschiedene Angebote, von denen auch Apple-Nutzer profitieren. Wir haben die Übersicht.

    Amazon-Blitzangebote

    Philips Fidelio P8Philips Fidelio P8: Anfang September konnte man den Philips Fidelio P8 für 99 Euro kaufen, heute ist er ab 18 Uhr im Blitzangebot bei Amazon. Mit 118,90 Euro bietet Amazon schon jetzt den günstigsten Preis, wir hoffen natürlich auf einen ordentlichen Rabatt. Der P8 hat eine Gesamtleistung von 20 Watt RMS, einen integrierten Akku, USB-Anschlüsse und liefert einen guten Klang. Im Schnitt gibt es bei Amazon 4,4 von 5 Sternen.

    Adore June Classic Hülle für Apple iPhone 5c: Wer ein iPhone 5c sein Eigen nennt und auf der Suche nach einer passenden Hülle ist, sollte ebenfalls um 18 Uhr bei Amazon vorbei schauen. Hier gibt es eine aus Cordura Stoff gefertigte Hülle, die innen mit weichem Polarfleece gefüttert ist. Außerhalb gibt es eine wasserabweisende Teflon-Beschichtung für guten Rundumschutz. Kostet jetzt 11,90 Euro und wird um 18 Uhr günstiger angeboten.

    Die beiden erstgenannten Produkte sind Amazon-Blitzangebote: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird ab angegebener Zeit der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Wer sich für ein Produkt interessiert, sollte sich einen Alarm oder Erinnerung für die entsprechende Uhrzeit setzen.

    Amazon-Angebote der Woche

    Denon Cocoon Wireless-SoundsystemDenon Cocoon: Der AirPlay-Lautsprecher von Denon in weißer Farbe ist abermals in den Angeboten. Für 199 Euro wechselt er den Besitzer und kann mit einem 30-Pin-Connector, kleinen LED-Display auf der Vorderseite und guten Klang punkten. Auf der Oberseite sind berührungsempfindliche Tasten zur Musiksteuerung angebracht. Im Preisvergleich zahlt man zur Zeit den gleichen Preis, allerdings muss man, zum Beispiel bei Cyberport, noch Versand zahlen.

    MusicMan TXX3527 Mini Soundstation: Der kleine Brüllwürfel kann bei Amazon für nur 14,99 Euro erworben werden und kommt bei über 680 Rezensionen im Schnitt auf 4,6 von 5 Sternen. Sein iPhone oder iPad kann man per 3,5 mm Klinkenstecker (im Lieferumfang enthalten) anschließen, zusätzlich können aber auch SD-Karten verwendet werden. Der vollgeladene Akku hält bis zu drei Stunden. Für unterwegs eignet sich der kleine Würfel sehr gut. Im Preisvergleich fallen sonst 21 Euro an.

    Transcend Extreme-Speed SDXC 64GB Class 10 Speicherkarte: Die passende SD-Karte findet ihr ebenfalls in den Wochenangeboten. Für 64 GB Speicherplatz und Class 10 werden zur Zeit nur 45,32 Euro fällig, im Preisvergleich zahlt man ungefähr das gleiche, doch Amazon liefert in einer frustfreien Verpackung. Die Karte ist natürlich auch für Digitalkameras und mehr geeignet.

    Der Artikel Amazon-Angebote: Diverse Lautsprecher, iPhone 5c Hülle & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht zweite Golden Master von OS X 10.9 Mavericks

    os-x-mavericks-gm-2Anfang Oktober hat Apple die Golden Master von OS X 10.9 für Entwickler veröffentlicht und man rechnete eigentlich damit, dass danach der finale Release folgen würde. Überraschenderweise wurde jedoch vor wenigen Stunden eine weitere GM-Build für Entwickler zum Download freigegeben. Die neue Build trägt die Nummer 13A603 und ist laut “9to5mac” lediglich für Entwickler verfügbar, [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neurokult: dieses Spiel erfordert Geschick, Reaktionen & Übersicht


    Der deutsche Indie-Entwickler Woodland Barbarians hat am vergangenen Spiele-Donnerstag sein iOS-Erstlingswerk Neurokult (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die 86 Megabyte große Universal-App könnt ihr im Tausch gegen 1,79€ auf eure iOS-Geräte (ab iOS 5.0) laden. Der Titel ist ein Arcade-Geschicklichkeitsspiel, bei dem ihr gute Reaktionen an den Tag legen müsst. Leider ist das Spiel nur in englischer Sprache verfügbar. Das Spielprinzip ist einfach und wird am Anfang des Spieles sowie von uns in diesem Artikel erklärt.

    In Neurokult (AppStore) dreht sich alles um Neuronen. Diese wandern von links nach rechts über den Bildschirm und müssen daran gehi weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Website offenbart kurzzeitig neue iLife und iWork Icons in iOS 7 Optik

    Apple wird allem Anschein nach morgen im Rahmen der iPad Keynote auch eine überarbeitete Version der iWork Suite vorstellen. Zudem dürften auch die iLife Apps entsprechende Updates erfahren. Auf der Apple Website scheint es kurzzeitig zu einem Versehen gekommen zu sein. So erstrahlten einige Momente lang die Icons von Pages, Numbers, iMovie und Keynote im iOS 7 Flatdesign auf der wohl etwas “zu früh” veröffentlichten Website.

    Die überarbeiteten Icons sind allerdings wieder von der Website verbannt worden. Apple dürfte  morgen Abend nach der Keynote eine erneute Freigabe einleiten. Desweiteren verriet die Website, dass Apples Musik App GarageBand wohl in eine Freemium-Version umgewandelt wird. So kann man GarageBand alsbald kostenlos auf sein iDevice laden und die Grundfeatures entsprechend nutzen. Instrumente werden dann per In-App Kauf aktiviert. Apple wählt somit einen ähnlichen Weg wie bei iPhoto, iMovie und den iWorks Apps, die für neu aktivierte Geräte nun kostenlos sind.

    Als weitere Neuerung kann die Integration der Cards Anwendung in iPhoto genannt werden. Nach dem Update können somit auch Bilder bearbeitet und bei Bedarf auch ausgedruckt beziehungsweise zwischengespeichert werden. Die Keynote App wird wohl um weitere Themes ergänzt  und iMovie erhält eine neue Funktion, die auf den Namen “iMovie Theater” hört. Man darf gespannt sein, welche Informationen in den nächsten Stunden noch an die Öffentlichkeit geraten. Unmittelbar vor einer Apple Keynote läuft die Gerüchteküche bekanntlich noch einmal auf Hochtouren.

    (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    EverQuest: Sony verabschiedet sich vom Mac

    Nachdem Sony die Mac-Version des Online-Rollenspiels EverQuest mit großer Verzögerung veröffentlicht hatte, folgt nun das vorzeitige Ende. Ursprünglich plante Sony bereits für vergangenes Jahr die Einstellung von EverQuest, das bereits seit 1999 für Windows erhältlich ist. Nach einem Proteststurm gegen das Ende der Mac-Version ließ man die Server für die Mac-Version zunächst weiterlaufen, ohne ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Leuchtendes Ladekabel

    iGadget-Tipp: Leuchtendes Ladekabel ab 1.02 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

    Mit diesem Ladekabel sieht es so aus, als ob man die Energie regelrecht fließen sehen könnte.

    Sieht echt fantastisch aus...

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    iPhone 5S: Erster TV-Spot “Metal Mastered” veröffentlicht

    iphone-5sVor wenigen Wochen hat Apple das iPhone 5S offiziell vorgestellt und mittlerweile ist dieses auch auf dem Markt erhältlich. Einer Pressemeldung zufolge hat das Unternehmen aus Cupertino schon am ersten Wochenende mehrere Millionen Geräte verkauft und damit der Hype nicht abreißt, rührt man ab sofort auch die TV-Werbetrommel. So hat man ganz aktuell den ersten [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Frische Gerüchte vor dem iPad-Event

    iPadEventPreps

    Foto: Apple Spotlight

    iPad mini mit Retina-Display - aber kein neues Apple TV [Update]

    Während Apples diesjähriges iPad-Event näher rückt, ist sich die Fachpresse mittlerweile über die bevorstehenden Neuheiten weitestgehend einig. Die aktuellen Prognosen im Überblick:

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Event am 22. Oktober nun doch ohne neue Apple-TV-Hardware?

    Gut einen Monat nach dem Update der Software auf Version 6.0 hätte für das Apple TV geplant gleich morgen eine neue Revision der Hardware folgen sollen. So hieß es noch Mitte September im Tweet des Branchen-Insiders MG Siegler. Doch eben jener rudert jetzt zurück: Das Gerät sei noch nicht fertig.TechCrunch-Kollumnist Siegler fürchtet, mit seiner Bemerkung vom 11. September ein Feuer entfacht zu haben, das es jetzt mit „etwas kaltem Wasser“ einzudämmen gilt. Die Informationen seiner Quellen hatten ihn dazu gebracht, auf Twitter zu formulieren: „Wer sich über das Software-Update nächster … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Morgen Abend: Live Ticker zum Special Event von Apple

    Für morgen Dienstag-Abend hat Apple zu einem Special Event nach San Francisco eingeladen. Die Keynote wird um 10:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr MESZ) starten. Die Gerüchteküche geht für morgen Abend von einem sehr breit-gefächerten Event aus. Primär sollen aber neue iPads vorgestellt werden. Auch könnte das finale OS X Mavericks gezeigt und dessen Veröffentlichung angekündigt werden. Auch der neue Mac Pro steht in den Startlöschern und eine neue MacBook-Pro-Generation sowie neue Mac minis könnten ebenfalls gezeigt werden — so zumindest der Tenor aus der Gerüchteküche. Ebenfalls nicht ausgeschlossen sind Neuigkeiten bezüglich der Settop-Box Apple TV.

    Der Abend wird definitiv spannend — zum einen sind nicht sehr viele Gerüchte rund um die neuen iPads an die Öffentlichkeit gelangt (ausser viele Fotos von neuen Gehäuse-Designs). Auch bleibt abzuwarten, was tatsächlich alles Thema des morgigen Abends sein wird.

    Wie gewohnt ist macprime.ch wieder mit einem LiveTicker am Start. Wir sind live mit dabei und berichten wie gewohnt zeitnah und ausführlich über die Neuheiten aus dem Yerba Buena Center for the Arts aus San Francisco. Kurz vor dem Start der Keynote (ca. 18:00 Uhr) werden wir die normale Seite auf unseren LiveTicker unter liveticker.macprime.ch umleiten — am besten schon jetzt bookmarken! Auch über unsere iPhone App lässt sich der LiveTicker verfolgen — ab ca. 18 Uhr erscheint in der App ein neuer Navigationspunkt «LiveTicker», in welchem unser Ticker dann optimiert fürs iPhone angezeigt wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple bewirbt goldenes iPhone 5s im Fernsehen

    Ein neuer TV-Spot namens "Metal Mastered" zeigt Gehäuse und Touch-ID-Sensor des neuen Smartphones.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Analyst Ming-Chi Kuo orakelt zu iPad 5, iPad Mini 2 und Retina-MacBook Pro 2013

    kuo-vorhersagen-ipad-5-mini-2-retina-macbookMorgen Abend soll endlich die Präsentation des iPad 5, iPad Mini 2 und auch des MacBook Pro 2013 mit Retina-Bildschirm über die Bühne gehen. Einen Tag vor der Keynote möchten wir nun nochmal auf frisch getroffene Vorhersagen des bekannten Marktanalysten Ming-Chi Kuo eingehen, die alle drei Produkte betreffen. Die folgende Grafik, die unter anderem von [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iLife und iWork für iOS: Neue Icons geleakt, GarageBand bald kostenlos mit In-App-Käufen

    Hoppla! Für kurze Zeit waren auf der Webseite von Apple, bei der Apps für das iPhone 5s vorgestellt werden, neue Icons und Beschreibungstexte für Apples iLife- und iWork-Programme zu sehen. Mittlerweile wurde der Fehler wieder korrigiert. Das Internet vergisst so schnell aber nichts und selbstverständlich wurden Screenshots der Aktualisierungen, die vermutlich erst nach dem morgigen Special-Event hätten vorgenommen werden sollen, angelegt. Erst letzte Woche wurden die neuen Icons von iPhoto und GarageBand, das demnächst kostenlos mit zusätzlichen In-App-Käufen angeboten wird, geleakt.

    Aber nicht nur das Design der Programme wird
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fantastical als Neuauflage für iOS 7

    Flexibits hat angekündigt, seine populäre Kalenderanwendung für Apples jüngstes Mobilbetriebssystem aufzubohren. Fantastical 2 muss komplett neu gekauft werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac & i Heft 12 im Zeitschriftenhandel

    Das letzte Heft im alten Rhythmus widmet sich unter anderem dem Besten für Ihr MacBook, der Macht der Kommandozeile, den neue Haswell-iMacs und iOS 7 in Unternehmen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple aktualisiert Mavericks-GM

    OS X Mavericks

    Der Hersteller hat die jüngste Entwicklerversion seines kommenden Mac-Betriebssystems kommentarlos aktualisiert. Welche Neuerungen enthalten sind, blieb zunächst unklar.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht die ersten iPhone 5S “gold” – Spots

    video_hero

    Nun dürfte es endgültig klar sein, welches iPhone eines der beliebtesten iPhones aller Zeiten werden wird: das goldene iPhone 5S. Apple hat schon letzte Woche damit begonnen, die ersten Print-Anzeigen für das Top-Modell zu schalten und bewirbt das iPhone 5S gold auch in anderen Medien sehr stark. Nun hat man auch damit begonnen das goldene iPhone im TV zu bewerben. In unseren Augen ist der Spot wirklich sehr gut gelungen und nimmt einen starken Fokus auf die Farbe und den Finger-Print-Sensor.


    (Videodirektlink)

    Andere iPhones abgeschlagen
    Im Moment geht man davon aus, dass Apple gut 50 Prozent goldene iPhones verkauft. Somit bleiben rund 30 Prozent für das schwarze iPhone und 20 Prozent für das weiße iPhone übrig. Die Rangordnung hat sich damit nun stark verändert und Apple muss mit diesem Trend sicherlich weiter mithalten und wird andere Produkte, wie etwa das iPad mini oder das iPad, auch in dieser Farbe ausstatten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Qype verabschiedet sich für immer

    Ende Oktober ist Schluss für die Umgebungssuche Qype. Der Dienst wird komplett eingestellt – auch im App Store.

    Der Grund: Der Mutterkonzern Yelp schließt seine deutsche Filiale Qype, die erst letztes Jahr für 50 Millionen Dollar erworben hat. Qype geht also in Yelp auf, Qype-User sollen zu Yelp wechseln – so die Idealvorstellung der Macher.

    Qype

    Beachtet bitte: Wenn der Dienst seine Pforten schließt, werden Eure Fotos und Beiträge auf Yelp übernommen, Check-ins und Listen aber nicht. Hier müsstet Ihr selbst Hand anlegen und Eure Daten bei Yelp erneut einpflegen. Wer mit Yelp eher wenig anfangen kann, probiert’s bei der Umgebungssuche mit Wohin oder Foursquare.

    Qype Qype
    (8895)
    Gratis (iPhone, 15 MB)
    Yelp Yelp
    (853)
    Gratis (uni, 19 MB)

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Dokumenten Manager Pro & PDF Converter

    Mit dem Dokumenten Manager können Dokumente und Bilder nicht nur auf dem iPhone und verwaltet und gelesen werden, jetzt können Sie Ihre Dokumente auch in PDFs umwandeln oder Scannen und Webseiten als PDFs speichern. Der Dokumenten Manager unterstützt PDFs, MS Office, iWorks und die meisten gängigen Dokumenten-Formate

    Dokumententransfer:
    Dokumenten Transfer mit dem USB Kabel und iTunes File Sharing oder über eine WIFI Verbindung mit Ihrem Computer.
    Zugriff auf Dokumente über Dropbox/box/Google
    Upload von Dokumenten nach Dropbox/box/Google
    Upload and download von Dokumenten über einen FTP Zugang

    Der Dokumenten Manager bietet die folgenden Funktionen:
    -Lesen von PDF, MS Office (Word, Excel und Powerpoint), iWork (Keynote, Pages und Numbers) und anderen Dokumenten (HTML, RTF, TXT,PNG, JPG, GIF, etc).
    -Zip und Unzip von Dateien
    -Erstellen Sie Ordner und Subordner
    -Verschieben Sie Dokumente von einen Ordner in den nächsten.
    -Öffnen Sie Ihre Dokumente in anderen Apps wie Pages, Numbers, Keywords zur Weiterbearbeitung.
    -Sichern Sie Email-Anhänge im Dokumenten Manager. Mit der “öffnen in…” Funktion können Email-Anhänge im Dokumenten Manager geöffnet und gespeichert werden.
    -TV / VGA out
    -Audrucken von Dokumenten im Dokumenten Manager auf iOS 4.2 oder später
    -Verschicken Sie Dokumente via Email

    New:
    - Abspeichern von Webseiten als PDF: mit dem eingebauten Webbrowser können Sie Webseiten als PDF abspeichern und später offline auf dem iPhone oder lesen.
    - Landkarten können in der App aufgerufen und in PDFs umgewandelt werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bewertungsportale: Qype knipst das Licht aus, Yelp übernimmt

    yelp-featureIn gut einer Woche, am 30. Oktober, wird das vor allem in Deutschland populäre Bewertungsportal Qype seinen Dienst einstellen und damit die Konsequenzen aus der Yelp-Übernahme ziehen. Yelp hatte Quype im Oktober 2012 übernommen und kombiniert die beiden baugleichen Portale jetzt unter der eigenen Marke: Wir sind momentan dabei die Informationen [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple zeigt aus Versehen die neuen iLife & iWork Versionen für iOS

    iwork_hero

    Letzte Nacht veröffentlichte Apple aus Versehen für wenige Stunden die neunen iLife & iWork Icons in iOS 7 Stil auf der “Built-in-Apps” Seite des iPhone 5S und iPhone 5C. Damit dürfte nun klar sein, dass Apple in der morgigen Keynote die neuen iLife und iWork Apps präsentieren wird.

    Ob die Mac-Pendants auch ein Update verpasst bekommen steht wohl bis morgen offen.

    Was haltet ihr denn persönlich von den neuen Icons? Ab damit in die Kommentare.

    screen-shot-2013-10-21-at-00-29-39

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    OS X 10.9 Mavericks soll im Laufe der Woche veröffentlicht werden

    Medienberichten zufolge wird Apple noch in dieser Woche die finale Version von OS X Mavericks als Download für alle unterstützen Geräte frei geben. Das genaue Release Datum wird Apple wohl im Rahmen der iPad Keynote, die morgen ansteht, nennen. Anfang Oktober hat Apple die golden Master Version von OS X Mavericks für alle angemeldeten Entwickler veröffentlicht. Vor zwei Tagen schob der iPhone Fertiger noch ein kleines Update der OS X 10.9 Golden Master Version nach. Einem zeitnahen Release steht also nichts mehr im Weg.

    Wird OS X 10.9 Mavericks als gratis Update erscheinen?

    Die Kollegen von 9to5 Mac gehen davon aus, dass Apple Mittwoch oder gar Donnerstag schon die finale Version von OS X Mavericks veröffentlicht. Desweiteren wird spekuliert, welche Kosten denn auf den Nutzer zu kommen werden, wenn Interesse an dem neuen Update besteht. Hier wirft Macerkopf in den Raum, dass es sogar möglich wäre, dass OS X 10.9 Mavericks gänzlich kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Denkbar wäre, dass Apple ähnlich wie Microsoft verfährt und Mountain Lion Nutzern ein gratis Update spendiert. man darf gespannt sein, welche Angaben Apple morgen zu der neuen Mavericks Software macht. Wer von euch wird auf das neue OS X 10.9 Mavericks umsteigen? als welche Features freut ihr euch am meisten?

    Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue iOS-Icons für iLife und iWork kurzzeitig auf Apples Website

    Das Redesign der Apps für iPhone und iPad scheint nicht mehr lange zu dauern. Zudem will Apple offenbar GarageBand kostenlos machen, verlangt für Zusatzfunktionen aber In-App-Käufe.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple soll iPhone 5C-Produktion um 35 % gekürzt und iPhone 5S-Fertigung um 75 % erhöht haben

    apple-iphone-portfolio-2013Wie wir schon oftmals zu hören bekommen haben, soll sich das iPhone 5C nicht so gut verkaufen wie geplant. Auch schon mehrfach gab es mittlerweile Gerüchte darüber, dass Apple aufgrunddessen die Produktion des Devices heruntergefahren hat. Im Gegenzug soll man die Fertigung des iPhone 5S erhöht haben weil sich dieses angeblich besser verkauft als gedacht. [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV: Doch kein neues Modell diesen Herbst?

    "We still have a lot to cover", schreibt Apple auf der offiziellen Einladung zum Special-Event morgen Abend. Wenn es nach MG Siegler, Kolumnist bei TechCrunch, geht, wird dies aber vermutlich nicht für den Apple TV gelten. Vor etwa einem Monat hat er selbst noch die Gerüchteküche angefeuert, als er von einem Hardware-Update für die Set-Top-Box im Oktober sprach. Mittlerweile rudert er zurück: Zuletzt habe er gehört, dass das Apple TV-Projekt aufgeschoben wurde.

    Zu einer definitiven Aussage lässt er sich aber nicht hinreißen. "Das bedeutet nicht, dass wir kein Apple TV-Update beim Event sehen werden - wir könnten ein aktualisiertes Gerät mit besseren Spezifikationen oder so sehen." Mit wirklich neuen Funktionen dürfte man aber vermutlich
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Screenshots zeigen neue Features und Icons für iWork- und iLife-Apps

    Ein paar wenige hauseigene Apps hat Apple schon für iOS 7 angepasst, an weiteren Apps ist das Update bislang bereits vorbei gegangen. Dies dürfte sich in Kürze jedoch ändern. Vor wenigen Tagen tauchten bereits die neue iPhoto und GarageBand Icons auf. Nun folgen die restlichen Apps sowie neue Features.

    ilife_ios7_icons

    Kurz vor dem morgigen iPad-Event hatte Apple kurzfristig die Webseite der “integrierten Apps” aktualisiert, diese versehentliche Veröffentlichung wurde mittlerweile wieder zurückgenommen. Die temporär verfügbare Webseite zeigte alle neuen Icons für iPhoto, iMovie, GarageBand, Pages, Numbers und Keynote sowie neue Features und weitere Kleinigkeiten.

    Starten wir mit GarageBand. In der Fußnote zu GarageBand hieß es, dass die Basis-Version von GarageBand zukünftig für alle iOS 7 fähigen Geräte kostenlos sein wird. GarageBand wird sogenannte In-App-Käufe besitzen, um die Anzahl der verfügbaren Instrumente und Sounds zu erhöhen. Vereinbarungen mit dem Lizenzpartner dürften für diesen Weg verantwortlich sein.

    iwork_ios7_icons

    Apple bietet iPhoto, iMovie, Pages, Numbers und Keynote kostenlos auf allen neu aktivierten iOS 7 fähigen Geräten an. GarageBand wurde zunächst außen vorgelassen. Zukünftig wird GarageBand auch kostenlos sein. Die Lizenzabgaben werden über die In-App-Käufe abgewickelt.

    Nachdem Apple vor einem Monat die Cards App eingestellt hatte, wird diese Funktion zukünftig unter iPhoto auf dem iOS-Gerät zu finden sein. Das Erstellen non Photobüchern und Postkarten wird zukünftig direkt mit iPhoto möglich sein. Aber auch bei allen anderen Apps werden neue Funktionen an Bord sein. Keynote wird z.B. 30 unterschiedliche Vorlagen bieten, aktuell sind es nur 12.

    Am morgigen Tag lädt Apple zur Keynote. Rund um dieses Event dürfte Apple die Updates der hier genannten Apps freigeben. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Images of American Streets

    Old Cars

    Das Automobil, eine Leidenschaft die für mich nie vergehen wird.

    Was hat das mit dem Bild zu tun? Es ist ein Fake. Eigentlich sind Autos, Häuser, Bäume, sogar die Straße real, aber komplett inszeniert. Großes Kino: “Photographer Creates Lifelike Images of American Streets Using Toy Car Models and Forced Perspective“.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tarifvergleich: iPhone 5s mit Allnet LTE Flatrate von Vodafone, O2 und der Telekom

    Durch immer bessere Mobilfunktnetze und den technologischen Fortschritt der letzten Jahre hat sich Deutschland immer mehr zum Land der mobilen Endgeräte entwickelt. Laut dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) besitzen bereits 40% der Bundesbürger im Alter 14+ mindestens ein Smartphone. Im letzten Jahr wurden rund 23 Millionen Smartphones und 5 Millionen Tablets – Tendenz steigend. In diesem Jahr wird der Absatz laut der BITKOM auf 26 Millionen Smartphones und 8 Millionen Tablets ansteigen. Da Smartphones und Tablets ihren Mehrwert hauptsächlich aus der Nutzung des mobilen Internets ziehen,... Weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    “Fuck you guys” – Steve Jobs hätte auf iTunes für Windows verzichtet

    jobs-hell-froze-overiTunes feiert diesen Monat übrigens seinen 10. Geburtstag und der iPod wird am Mittwoch zwölf Jahre alt. Zum iTunes-Jubiläum weiß der renommierte US-Autor Max Chafkin in seinem Buch „Design Crazy“ (1,49 Euro als E-Book für iBooks oder Kindle) eine nette Geschichte zu erzählen. Die [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad Mini 2 mit Retina Display ab 329 US-Dollar und anfangs nur geringe Stückzahlen?

    ipad-mini-weissMorgen Abend wird Apple aller Voraussicht nach das iPad Mini 2 und das iPad 5 offiziell vorstellen. Ein entsprechendes Event startet um 19 Uhr unserer Zeit und steht unter dem Motto “We still have a lot to cover”. So kurz vor der Keynote gibt es jetzt noch einmal Gerüchte bezüglich des Preises und der anfänglichen [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gravity.Duck: Tolles Schwerkraft-Puzzle wird verschenkt

    Gravity.Duck für iPhone und iPad ist aktuell kostenlos im App Store erhältlich – für Jump’n'Run-Fans genau das richtige.

    Gravity.DuckDas seit 27. Februar erhältliche Spiel kann jetzt zum ersten Mal kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden. Gravity.Duck (App Store-Link) stammt aus dem Hause Ravenous Games, die auch schon für Random Heroes und League of Evil verantwortlich waren.

    Der 6 MB große Download beinhaltet stolze 100 Level, in denen man mit einer kleinen Ente alle verloren gegangenen Eier finden und aufsammeln muss. Die kleine “Gravity Duck” kann man einfach via linksseitiges Steuerkreuz durch die Welten navigieren, auf der rechten Seite steht ein einziger Button bereit, mit dem man die Schwerkraft umkehren kann. Genau mit dieser Taktik müssen alle 100 verwinkelten Level bewerkstelligt werden.

    Mit dem Umkehren der Schwerkraft können dann natürlich Gefahren umgangenen werden. So kann man an Decken laufen, was auch zwingend notwendig ist, um das Ziel zu erreichen. Auf dem Weg dorthin sollte man allerdings darauf achten, dass der Ente nichts zustößt. Hier warten nicht nur spitze Stacheln, sondern auch bewegliche Objekte. Zusätzlich gibt es kleine Goodies, so dass man über sich drehende gelbe Kreise in eine entsprechende Richtung geschleudert wird, um so weitere Hindernisse zu überwinden. Im späteren Spielverlauf warten noch so einige trickreiche Level, in denen man wirklich mehr als nur einen Versuch benötigt.

    Gravity.Duck richtet sich ganz klar an Puzzle- und Retro-Fans. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass Gravity.Duck komplett auf In-App-Käufe und weiteren Schnick-Schnack verzichtet. Durch die Anbindung an die iCloud werden die Spielstände zwischen iPhone und iPad abgeglichen, auch Herausforderungen lassen sich im Game Center eintragen. Die sonst angesetzten 89 Cent entfallen für kurze Zeit, so dass sich das Spiel erstmals kostenlos spielen lässt.

    Wer sich zuvor noch einen optischen Eindruck verschaffen möchte, sollte noch einen Blick in den nachfolgenden Trailer (YouTube-Link) werfen, der einige Gameplay-Elemente aus Gravity.Duck zeigt.

    Gravity.Duck im Video

    Der Artikel Gravity.Duck: Tolles Schwerkraft-Puzzle wird verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad 5 und iPad mini 2: WSJ bestätigt die Gerüchte

    Die morgige Keynote steht kurz bevor, und damit auch der Zeitpunkt, an dem Apple uns neue iPads vorstellen wird. Die Gerüchteküche hat sich wieder hochgekocht, und im Grunde gibt es inzwischen eine recht gute Erwartung, wie die beiden neuen iPads aussehen werden. Das renommierte Wall Street Journal hat die Gerüchte noch einmal aufgegriffen und bestätigt, was wir im Grunde schon wissen.

    iPad 5 und iPad mini 2

    Dünneres iPad 5, iPad mini 2 mit Retinadisplay

    Wohlgemerkt, das WSJ spricht hier nicht mehr von Gerüchten, sondern bestätigt diese sozusagen. Zumindest ist das der Anspruch. Das iPad 5, das für die morgige Präsentation vorbereitet wird, wird deutlich dünner als sein Vorgänger und erhält die dünnen Ränder des iPad mini.

    Soweit dürfte das niemanden überraschen, das dünnere iPad ist schon seit Monaten praktisch ein Selbstgänger. Interessanter war es beim iPad mini 2. Hier stand das Retinadisplay und damit möglicherweise sogar das ganze Produkt auf der Kippe, weil es angeblich Schwierigkeiten in der Zuliefererkette gab. Diese scheinen sich aber mittlerweile aufgelöst zu haben. Das WSJ geht davon aus, dass Apple morgen auch das neue iPad mini 2 mit Retinadisplay vorstellen wird. Dies bestätigte auch der Blog AllThingsD. Das Gerät wird aber möglicherweise anfangs lediglich in verminderter Stückzahl verfügbar sein.

    Neben dem Retinadisplay wird Apples iPad mini 2 den Prozessor des iPhone 5s erhalten, also den A7. Das iPad 5 wird dagegen mit einem überarbeiteten A7x ausgestattet. Höchstwahrscheinlich werden beide Geräte ebenfalls den M7-Coprozessor erhalten. Auffallend ist jedoch, dass sich das WSJ zum Thema TouchID ausschweigt.

    MacBook Pro mit Haswell-Prozessoren

    Außerdem werden laut AllThingsD neue MacBook Pro Modelle vorgestellt werden. Apple wird die Updates auf die Reihe mit Retinadisplay beschränken. Ob die Modelle ohne Retinadisplay dennoch weiter im Handel bleiben, ist unbekannt.

    Die größte Neuerung im MacBook Pro wird sicherlich am Prozessor zu finden sein. Der hocheffiziente Haswell-Prozessor, der auch Apples MacBook Air schon zu fantastischen Akkulaufzeiten verhilft, wird auch in den Pro-Modellen zum Einsatz kommen. Zu erwarten ist eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden.

    Andere erwartet Produkte am Dienstag sind das neue OS X Mavericks, neue Mac minis, neue Versionen von iLife und iWork sowie die Vorstellung des bereits angekündigten Mac Pro und eines Updates für den Apple TV.

    Die iPad-Keynote hier bei Apfelnews

    Selbstverständlich werden auch wir wieder mit von der Partie sein und wie gewohnt einen Liveticker zu der Keynote anbieten. Wir würden uns freuen, euch morgen Abend zahlreich begrüßen zu können.

    (via Macrumors)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Vollversion des Time-Management-Spiel "Northern Tale HD" schon kostenlos


    Realore Studios bietet aktuell sein neues Time-Management-Spiel Northern Tale HD (Premium) (AppStore) zum ersten Mal kostenlos im AppStore an. Es handelt sich hierbei um die erst vor knapp zwei Wochen im AppStore erschienene Vollversion, die sonst 4,49€ kostet, nicht um die im August erschienene Liteversion Northern Tale HD (AppStore) , die ja ohnehin gratis aus dem AppStore geladen werden kann. Das Angebot gilt allerdings schon etwas, ihr solltet also schnell sein, wenn ihr noch davon profitieren woll.

    Wir haben euch das Spiel, das es nur für iPad gibt, damals im August zum weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Werbespot zum iPhone 5s in Gold

    Nachdem vergangene Woche in den USA bereits mit großflächigen Anzeigen in Zeitschriften für das iPhone 5s in Gold geworben wurde, folgt nun der erste Werbespot speziell zum goldenen Modell. In dem Spot ergießt sich zu Musik von Goldfrapp erhitztes Gold in die Form eines iPhone 5s. Zum Ende legt Apple schließlich den Fokus auf den im iPhone 5s integrierten Touch-ID-Sensor, mit dem sich das Gerä ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für mehr Treffsicherheit: Doppelte Fingerabdrücke beim iPhone 5s

    abdruckeDer “Touch ID” Fingerabdruckscanner des iPhone 5s ist, von der öffentlichen Kritik an seiner Überwindbarkeit abgesehen, erstaunlich treffsicher. Grob geschätzt, schüttelt der Sensor während 100 Entsperrversuchen nur knapp 10 mal mit dem Kopf und verlangt von seinem Nutzer ein weiteres Auflegen der zu erkennenden Fingerkuppe. Ansonsten gestattet Apples “Touch [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Review: iPhone 5c

    Das neue iPhone-Familienmitglied «iPhone 5c» hat es aktuell nicht sonderlich leicht: Viele Kommentatoren sind enttäuscht, weil das iPhone 5c preislich nicht wirklich das von vielen Analysten gewünschte und den Massenmedien aufgebauschte «Billig iPhone» ist. Technik-versierte erkennen beim 5c (zurecht), dass dieses eigentlich nur ein neu verpacktes iPhone 5 mit einigen aktualisierten Komponenten ist. Da verwundert es nicht sonderlich, dass die ersten Umfragen und Studien keine übermässige Nachfrage nach dem neuen iPhone-Familienmitglied ausweisen, steht doch mit dem iPhone 5s auch ein neues Highend-iPhone im Angebot. Sind diese Kritiken gerechtfertigt?
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad-Keynote: Livestream wird immer wahrscheinlicher

    wpid-Photo-15.10.2013-1809

    Nachdem Apple das iPad-Event diesmal nicht in den eigenen Hallen veranstaltet, sondern sondern in das Yerba Buena Center ausgewichen ist, geht man davon aus, dass Apple wie gehabt einen Livestream des Events zur Verfügung stellen wird. Zudem hat ein sehr bekannter Keynote-Teilnehmer einen kleinen “Wink mit dem Zaunpfahl” gemacht und deutet einen Livestream des Events an. Kein Geringerer als Al Gore hat dieses Kommentar bei einem Interview mit Bloomberg gemacht. Natürlich hat man dies ernst genommen und geht nun davon aus, dass Apple sowohl über das AppleTV als auch über die eigene Webseite den Stream zur Verfügung stellen wird.

    MacMania-Ticker findet statt
    Egal ob Apple einen Livestream anbietet oder nicht – wir werden unseren MacMania-Liveticker im normalen Umfang betreiben. Wir werden erneut über die Ereignisse berichten und falls ein Stream zu Verfügung steht diesen auch kommentieren und wichtige Informationen übersetzen. Morgen um ca. 18:45 Uhr werden wir den Ticker starten und laden euch dann zu ein paar netten Stunden mit uns ein.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 5S: Apple schaltet ersten Werbespot

    iphone5s_clip_gold

    Wenige Tage nachdem Apple die erste Printwerbung für das iPhone 5S geschaltet hat, legt der Hersteller aus Cupertino mit einem ersten Fernseh-Werbespot nach. Langsam aber sicher verbessert sich die iPhone 5S Lieferfähigkeit und in wenigen Tagen startet Apple den iPhone 5S Verkaufsstart in über 50 weiteren Ländern. Dies nimmt Apple zum Anlass, die Werbekampagne für das iPhone 5S zu starten.

    Während einer Football-Übertragung beim US-Sender Fox hat Apple seinen ersten iPhone 5S Werbespot “Metal Mastered” geschaltet. Apple zeigt flüssiges, goldenes Aluminium, welches zum iPhone 5S zusammen fließt. Anschließend gibt es einen kurzen Kameraschwenk auf die rückwärtige Kamera samt True Tone Blitz und auf den Fingerabdrucksensor Touch ID.

    Im Hintergrund läuft der Song “Ooh La La” von Goldfrapp. Einen ähnlichen Clip hatte Apple im vergangenen Monat während der iPhone 5S Keynote gezeigt. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iWatch S und iWatch C: Martin Hajek zeigt neue Konzepte

    Zugegeben, ein bisschen Ironie ist in dem neuen Konzeptvorschlag vom Designer Martin Hajek drin. Er erweitert sein bestehendes Portfolio um eine iWatch C.

    Die Leder-Uhr in Gold und die günstigere Alternative in Farbe. Angelehnt an die beiden neusten iPhone-Generationen hat der französische Star-Designer seine Idee der Apple-Uhr etwas verfeinert. Unter dem Motto “for the colorful” kann sich auch diese Designstudie sehen lassen.

    Weitere Bilder könnt ihr hier einsehen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hinweis auf Überarbeitung aller iLife- und iWork-Apps für iOS

    Wie kurzzeitig aus der Webseite von Apple hervorging, ist im Fall der iOS-Versionen von GarageBand, iMovie und iPhoto sowie Pages, Numbers und Keynote mit einer baldigen Überarbeitung zu rechnen. Neben neuen Icons im Stil von iOS 7 dürfte auch mit neuen Funktionen und einer neuen Programmoberfläche zu rechnen sein. Auf der Webseite befand sich auch ein Hinweis zum Preis und Verfügbarkeit der i ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    To Retina or not to Retina

    Morgen ist ja schon fast so etwas wie Weihnachten. Nicht nur für uns. Wie Apples Weihnachtsgeschäft laufen wird, das zeigt sich schon morgen. Während nur für eine Handvoll die Frage(n) nach dem Pro wirkliche wichtig sind und auch wenn das Teil Unsummen kosten wird, viel Geld spült es Apple nicht in die Kasse.

    Da sind die iPads schon wichtiger. Und bei denen das mini. Marketing hin oder her. Das mini ist das iPad, wie das erste schon hätte sein sollen. Ging damals nur nicht.

    Und während das Fehlen eines Retina Displays bei der ersten Version nur all jene nervte, die schon eines gewöhnt waren, da ist es jetzt mit iOS 7 auch für all die anderen nichts wirklich prickelnd.

    Dann kommt da noch etwas anderes hinzu. Mit iOS 7 gibt es noch noch Retina-iPhöner. Bei den iPads ist das immer noch gemischt.

    Ja, natürlich ist da auch Eigenwunsch mit ein Grund – aber ich bin mir relativ sicher, dass wir morgen ein iPad mini mit Retina Display zu sehen bekommen und dank neuem A7, der auch verbaut sein wird, wird es auch nicht dicker. Stromsparen in der CPU schon eingebaut.

    Dies vergessen wir nämlich immer so gerne, bei all unserem Gemeckere und der Fokussierung auf den Augenzucker. Was Apple auf der Hardware (unter der Haube) Seite da so macht ist schon nicht schlecht.

    Ich denke, wenn das sparen sie eher an dem Fingerabdrucksensor. Der wird zur Abgrenzung nur dem großen Bruder vorbehalten sein.

    Bliebe dann doch noch die Frage nach dem Pro. Aber nur aus einem Grund: Kommt der mit passendem Retina Display oder nicht. Technisch sollte Thunderbolt 2 ja in der Lage sein. Produziert werden können größere Retina-Displays mittlerweile auch; natürlich zu einem Preis.

    Ich hoffe es wirklich, so sicher wie bei dem iPad mini bin ich mir da aber leider nicht.

    Ich persönlich wäre morgen schon zufrieden, wenn das mit dem iPad mini in Retina stimmt. Auf das große schwere kann ich gerne verzichten.

    Auf einzelne Pixel auch …

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kalender-Abo offline? Hier gibt es Feiertage, Schulferien & mehr per iCal

    Automatische Kalender-Abos sind eine feine Sache – man muss sich um nichts kümmern, hat aber immer alle wichtigen Termine im Überblick. Wir haben einige Quellen für euch gesammelt.

    iCal Kalender-AboAm Wochenende haben uns gleich mehrere Mails zu Kalender-Abos erreicht, auch wir selbst waren betroffen. Ecoline.de, eine bisher sehr zuverlässige Quelle für iCal-Kalender für Schulferien & Co., ist momentan nicht verfügbar, die komplette Webseite ist offline. Das ist schon etwas verwunderlich – und für uns ein Anlass, euch mal einen Überblick über verschiedene Quellen zu bieten.

    iFeiertage.de: Auf dieser Webseite kann man sich passend für jedes Bundesland iCal-Abos mit Feiertagen konfigurieren. So kann man nicht nur die amtlichen Feiertage abonnieren, sondern auch zusätzliche Fest- und Gedenktage wie Nikolaus oder Halloween. Auch weitere kirchliche Festtage und die Zeitumstellung kann man aktivieren. Per Fingerklick kann man den Kalender dann einfach abonnieren, so dass er automatisch aktualisiert und erweitert wird.

    WebCal.fi: Auf dieser Webseite findet man zahlreiche weitere Kalender-Abos, die sich auch individuell einstellen lassen. Besonders populär ist auf dieser Seite der Kalender für Wochenzahlen, es gibt aber auch Mondphasen, Namenstage und vieles mehr. Selbst eine Wettervorhersage kann man sich hier als Kalender-Abo holen, falls das wirklich jemand braucht.

    Fussball-Spielplan.info: Leider ist diese Webseite nicht besonders übersichtlich, für Fußball-Fans aber ungemein praktisch. Schließlich sind die Spielansetzungen immer nur für die nächsten paar Bundesliga-Spieltage im voraus bekannt, gerade hier macht eine automatische Aktualisierung per iCal-Abo Sinn. Auswählen kann man entweder Kalender für die drei Bundesligen, aber auch für einzelne Vereine oder Turniere wie EM oder WM.

    Aber was ist nun mit den Schulferien? Nun, hier haben wir tatsächlich kein abonnierbaren Kalender gefunden. Da die Schulferien aber bereits bis 2015 festgelegt sind, kann man sich diese Kalender auch ganz entspannt herunterladen, vielleicht gibt es in den kommenden Wochen oder Monaten schon eine neue Quelle. Für die statischen iCal-Kalender empfehlen wir die Webseite Schulferien.org.

    Der Artikel Kalender-Abo offline? Hier gibt es Feiertage, Schulferien & mehr per iCal erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erster Werbespot für das goldene iPhone 5s wird gesendet

    Nachdem Apple bisher nur für das iPhone 5c im TV Werbung gemacht hat, wurde nun der “liquid gold” Spot, der erstmals bei der Vorstellung des neuen iPhone-Flaggschiffs zu sehen war, neu geschnitten und mit neuer Musik hinterlegt, um für das iPhone 5s in der goldenen Farbvariante im Fernsehen Werbung zu machen.

    iPhone 5s Werbung

    Der Spot ähnelt vom Aufbau her stark dem “Plastic Perfected” Spot, mit dem Apple für das iPhone 5c wirbt, nur dass hier aus flüssigem Gold ein iPhone 5s materialisiert. Passend dazu hat Apple dem Werbefilm den Namen “Metal Mastered” gegeben. Der Zuschauer kann beobachten, wie sich das iPhone formt. Der Spot stoppt dann kurz bei der Kamera und dem neuen True Tone Blitz, bevor er sich auf den Homebutton mit dem Fingerabdrucksensor konzentriert, der auch gleich von einem Finger zum Entsperren des Geräts genutzt wird.

    Der Spot wurde erstmals während einer Footballübertragung auf dem amerikanischen Sender Fox ausgestrahlt und ist eine kürzere Version des Filmes, der auch schon auf der iPhone-Keynote zu sehen war. Musikalisch unterlegt wird das Ganze von der Band “Goldfrapp” (wie passend) mit dem Song “Ohh La La”, der erstmals 2005 in den Charts auftaucht und musikalisch an klassische Diskomusik angelehnt ist.

    Im Originalspot war die Musik getragener. Ein Orchester präsentierte nahezu schwere Klänge, zu dem sich das iPhone formte. Außerdem wurde das Innenleben des Homebuttons präsentiert und das iPhone umgedreht, um es neben den anderen Farbvarianten zu zeigen.

    (via Apple Insider)

    Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

    Telekom
    im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
    o2
    im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
    Vodafone
    im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Minimale Maßeinheiten: Kurrency & Convert als Einheitenumrechner für iOS 7

    convertMit Kurrency und Convert stellen sich zwei relativ frische Einheitenumrechner im App Store vor, die mit einer speziell an iOS 7 angepassten Benutzeroberfläche um Kunden buhlen. Beide Apps lassen sich gratis laden, beide Apps kokettieren mit einem reduziert-minimalistischem Schick, beide Apps sind kleiner als 6MB. Während Kurrency sich ausschließlich um [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wall Street Journal erwartet Vorstellung des neuen iPad mini

    Während in Berichten bereits als ziemlich sicher gilt, dass die kommende Generation des iPad mini über ein hochauflösendes Retina-Display verfügt, gab es über den geplanten Veröffentlichungszeitpunkt widersprüchliche Angaben. Wie nun das Wall Street Journal in seinem Artikel erklärt, rechnet man zur morgigen Presseveranstaltung mit der Vorstellung des aktualisierten 7,9-Zoll-Tablets von Apple. ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple verteilt aktualisierten Golden Master von OS X Mavericks

    In der Nacht auf heute hat Apple den Golden Master von OS X Mavericks aktualisiert. Registrierte Entwickler können die aktualisierte Golden-Master-Verison von OS X Mavericks über das Entwickler-Portal von Apple laden und installieren. Der neue Build trägt die Nummer «13A603».

    OS X Mavericks ist seit seiner Vorstellung im Juni im Beta-Stadium. Anfang Oktober verteilte Apple eine «Golden Master»-Version von OS X 10.9 Mavericks an die Entwickler. Sofern keine groben Mängel in der Golden-Master-Version gefunden werden, ist dies jeweils die Version, die veröffentlicht wird. Das heutige Update deutet darauf hin, dass noch Fehler aufgetaucht sind, welche nun behoben worden sein dürften.

    Apple hat bis dato noch kein genaues Veröffentlichungsdatum für die neue OS-X-Version genannt — einzig dass Mavericks im «Herbst 2013» auf den Markt kommen soll. In der Gerüchteküche geht man davon aus, dass Apple am morgigen Special-Event neue Details nennen wird. Die letzten beiden OS X Versionen «Lion» und «Mountain Lion» erschienen jeweils am Tag nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen — dies wäre in diesem Jahr der Dienstag nächster Woche (29. Oktober).

    Im macprime.ch Lexikon haben wir eine ausführliche Anleitung veröffentlicht, wie man den Mac am besten für das grosse OS X Update auf Mavericks vorbereitet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple bereitet Update für iWork-Apps vor – Garageband für iOS zukünftig kostenlos

    garageband-symbolAuf der US-Version von Apples iPhone-Info-Seite „Integrierte Apps“ waren gestern für kurze Zeit neue Symbole der iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote zu sehen. Damit dürfte bestätigt sein, dass im Rahmen der morgigen Produktvorstellungen auch Apples iWork-Apps eine Aktualisierung erfahren. Details zu über das Design der Symbole hinausgehenden Änderungen [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bike Baron: zum ersten Mal kostenlos


    Zur Feier des zweiten Jubiläums des Releases im AppStore bietet Mountain Sheep seinen spaßigen Stunt-Racer Bike Baron (AppStore) zum ersten Mal komplett kostenlos im AppStore an. Regulär wurden bisher nahezu durchgehend 0,89€ für die Universal-App veranschlagt. Nun gibt es die knapp unter 50 Megabyte große Universal-App für kurze Zeit und erstmalig zum Nulltarif.

    Zudem hat das Spiel auch noch vor rund einem Monat ein neues Update erhalten, auf das wir euch noch hinweisen möchten. Dieses fügt einen neuen Levelpack namens "Moon Landing" hinzu. In diesem warten nicht nur zahlreiche Hindernisse auf der Strecke auf dich, sondern auch eine verringerte Gravitation muss bewältigt und mit einkalkuliert werden.

    Damit stehen nun mehr als 100 Levels zur Auswahl, in denen es mit dem Bike Baron auf seinem Motorrad hindernisreiche Strecken möchlichst schnell und fehlerfrei zu überqueren gilt. Weitere Informationen zum im AppStore mit 4,5 Sternen bewertete und mit unserem Award ausgezeichn weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Jaein. Touch ID beim iPad 5 und iPad mini 2?

    Besonders viele Stunden trennen uns nicht mehr von der dritten Apple Keynote des Jahres 2013. Am morgigen Dienstag (22. Oktober 2013) lädt Apple ins Yerba Buena Center nach San Francisco, um die jüngsten Neuheiten des Unternehmens zu präsentieren.

    ipad5_touch_leak

    Wie bei jeder Apple Keynote tauchen unmittelbar vor dieser zahlreiche Gerüchte um die bevorstehenden neuen Geräte auf. In unserer Brust schlagen zwei Herzen. Auf der einen Seite sind wir daran interessiert, im Vorfeld einer Apple Keynote so viele Informationen wie möglich zu erhalten und auf der anderen Seite möchten wir uns am Abend des Medienevents von Apple überraschen lassen.

    Im Hinblick auf das kommende iPad 5 und iPad mini 2 scheinen viele Details bekannt, ein paar Unbekannte gibt es allerdings noch. Beim iPad 5 scheinen ein neues Design, ein neuer Prozessor, ein neuer LTE-Chip und ein überarbeitetes Kamerasystem gesetzt. Beim iPad mini 2 dürfte Apple ebenfalls auf einen schnelleren Prozessor, einen neuen LTE-Chip sowie ein überarbeitetes Kamerasystem setzten. Ein Retina Display scheint aus unserer Sicht ebenso sehr wahrscheinlich.

    In Sachen Touch ID scheint sich die Gerüchteküche nach wie vor uneins. Wird Apple seinen iPads ebenso einen Fingerabdrucksensor spendieren?

    Bereits Ende September lehnte sich Sonny Dickson sehr weit aus dem Fenster und sprach von Touch ID und einer Gold-Option beim iPad mini 2. Analyst Ming Chi Kuo glaubt an genau das Gegenteil: kein Touch ID und keine Gold-Option sowohl beim iPad 5 und iPad mini 2.

    Unabhängig davon meldet sich kurz vor dem Event erneut C Technology (Google Übersetzung) zu Wort und zeigt abermals ein Foto auf dem ein iPad 5 samt Touch ID zu sehen sein soll. In dem zugehörigen Berichte heißt es, dass das iPad 5 über Touch ID verfügen und iPad mini 2 auf Touch ID verzichten wird. Die Verwirrung ist komplett und so bleibt noch ein wenig Spannung vor der Apple Keynote.

    Was meint ihr? verbaut Apple Touch ID beim iPad 5 und/oder iPad mini 2?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad-Event Gerüchte-Roundup [UPDATE: Bereiche iPad 5, iPad mini 2, MacBook Pro, OS X Mavericks, Apple TV]

    Die meisten meiner Langzeit-Leser kennen diese Rubrik bereits. Vor jedem Apple-Event, und speziell in den letzten Tagen, sprießen die Gerüchte zu den erwarteten Neuvorstellungen wie Pilze aus dem Boden. Um nicht jede Kleinigkeit in einen eigenen Artikel zu packen und die Übersichtlichkeit besser zu wahren, gibt es alle aktuellen Gerüchte bei mir komprimiert in einem ständig aktualisierten Artikel (für die App-User natürlich inkl. Push Notification). In wenigen Tagen wird also Apples diesjähriger kombinierter iPad- und Mac-Event unter dem Motto "We still have a lot to cover." im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco über die Bühne gehen. Die Location wird auch bereits kräftig geschmückt, wie auf dem Bild unten (via 9to5Mac) zu sehen ist. Als heiße Kandidaten für einen Platz in der Keynote gelten neben dem iPad 5 und dem iPad mini 2 auch noch neue MacBook Pro, der neue iMac und OS X Mavericks. Als Überraschungsgäste könnten zudem ein neues Apple TV und neue iPods einen Auftritt hinlegen. Doch auch diverse weitere kleine Gerüchte zu den verschiedensten Themen und Produkten wurden in den vergangenen Tagen ins Spiel gebracht. Zeit also, einmal die Gedankenspiele der letzten Wochen zusammenzufassen und einen kleinen Ausblick zu wagen auf das, was da so alles kommen könnte. Los gehts also mit der kleinen Gerüchtelektüre. UPDATE (21.10.2013, 08:12 Uhr, Bereiche iPad 5, iPad mini 2, MacBook Pro, OS X Mavericks, Apple TV)

    iPad 5

    Es gilt als sicher, dass Apple auf dem Event die fünfte Generation des 9,7"-iPad präsentieren wird. Als markanteste Neuerung dürfte Apple dabei erstmals seit dem Wechsel vom ersten iPad auf das iPad 2 eine deutliche Designänderung vornehmen, die sich wohl in weiten Teilen am Design des iPad mini orientieren wird. Hierdurch würde das iPad nicht nur dünner und leichter werden, sondern auch einen schmaleren Rand an den Längsseiten des Displays aufweisen. Passend dazu wären dann wohl auch neue Versionen des Smart Cover und Smart Cases zu erwarten. Entsprechende Gehäusebauteile sind in den vergangenen Wochen beinahe schon inflationär im Internet aufgetaucht. Besonders tat sich dabei der Australier Sonny Dickson hervor, von dem unter anderem auch das unten zu sehende Bild stammt.

    Im Inneren des iPad 5 dürfte Apple den gemeinsam mit dem iPhone 5s vorgestellten A7-Chip zum Einsatz bringen, evtl. in einer kleinen Abwandlung als A7X. Dieser dürfte zum einen leistungsstärker sein als der aktuell verbaute A6X und zudem auch 64-Bit-fähig. In Sachen Speicherkapazitäten könnte Apple unter Umständen bei der neuen Generation auf die 16 GB Variante verzichten und das iPad 5 in der Stufung 32 GB, 64 GB und 128 GB anbieten. Bei den Gehäusefarben könnte sich Apple indes ebenfalls am iPhone 5s orientieren. Hierdurch könnte sich das Angebot von derzeit silber/weiß und silber/schwarz in Richtung silber/weiß, spacegrau/schwarz und eventuell auch gold/weiß entwickeln, wobei eine durchgehend goldfarbene Rückseite aus meiner Sicht dann doch ein bisschen viel des Guten wäre.

    Unklar ist weiterhin, ob Apple nach dem iPhone 5s auch im iPad erstmals seinen neuen Touch ID Fingerbadruckssensor verbauen wird. Dieser soll beim iPhone maßgeblich für die Lieferengpässe verantwortlich sein, so dass abzuwarten bleibt, ob Apple die Probleme so kurzfristig in den Griff bekommen konnte. Eine Möglichkeit die sich durch den Touch ID Sensor auf dem iPad eröffnen könnte wäre die schon oft geforderten Multiuser-Profile. Anhand des Fingerabdrucks könnte das iPad dann die verschiedenen Nutzer unterscheiden und die entsprechend zugeordneten Einstellungen und Umgebungen bereitstellen. Allerdings sieht es aktuell eher nicht danach aus, als sollte Apple dem iPad Touch ID spendieren. In aktuellen Zeitungsanzeigen für das iPhone 5s weist Apple explizit darauf hin, dass Touch ID aktuell nur in diesem Gerät zur Verfügung steht. So kurz vor dem Event ist das eigentlich schon ein ziemlich eindeutiges Statement.

    Da auch das iPad inzwischen (für mich überraschend) immer häufiger, vor allem von Touristen, zum Fotografieren verwendet wird, könnten auch die Verbesserungen am Kamerasystem in das iPad einziehen. Hierbei wären dann vor allem eine vergrößerte Blende und der neue TrueTone-Blitz zu erwähnen. Allerdings verfügt das aktuelle iPad über gar keinen Blitz und ich bin auch eher skeptisch ob dieser kommen wird. Möglich ist aber in jedem Fall eine Anhebung der aktuellen 5 Megapixel auf die 8 Megapixel, die bereits beim iPhone Standard sind.

    Mit dem iPad 3 hat Apple erstmals in einem iOS-Gerät LTE eingeführt und die unterstützten Frequenzen mit dem iPad 4 weiter ausgebaut. Während man beim iPhone 5s (noch) nicht neuen, schnelleren 4G-Standard LTE+ unterstützt, könnte man auch hier das iPad als Testballon verwendet. Entsprechende Gerüchte gibt es zwar nicht, allerdings könnte ich mir diesen Weg durchaus vorstellen, ohne wirklich Geld darauf setzen zu wollen.

    Hinsichtlich der Verfügbarkeit des neuen iPad gehen Gerüchte aktuell auf den Zeitraum zwischen dem 30. Oktober und dem 01. November als Verkaufsstart in den Kernmärkten, zu denen neben den USA unter anderem auch Deutschland gehört. Verkauft wird es dann zum Einen in den deutschen Apple Retail Stores, zum anderen sicher auch bei verschiedenen Händlern und den Mobilfunkprovidern. Spannend bleibt die Frage, ob Apple auch in diesem Jahr wieder eine Vorbestellphase anbietet, die dann vermutlich am Freitag nach dem Event, also am 25. Oktober (wohl ab 09:00 Uhr) starten könnte. Beim iPhone 5s ist dies allerdings bekanntermaßen (überraschend) nicht der Fall gewesen. Bei den Preisen erwarte ich keine Veränderung gegenüber dem iPad der vierten Generation.

    UPDATE (21.10.2013, 08:12 Uhr): Nicht wirklich viel Neues hat das Wall Street Journal zu berichten. Die "Bestätigung" der oben genannten Gerüchte verdichtet allerdings das Bild, welches sich vom iPad 5 abzeichnet: dünner, leichter, ohne Touch ID.

    iPad mini 2

    Beim iPad mini 2, welches wohl ebenso sicher auf dem Event präsentiert wird wie das iPad 5, drehen sich die Gerüchte einzig und allein um die Frage ob es ein Retina-Display spendiert bekommen wird oder nicht. Gerüchte in beide Richtungen gab es in den vergangenen Wochen mehr als reichlich. Während die Skeptiker ein Retina-Display für das iPad mini eher im ersten Quartal 2014 und beim iPad mini 2 eher moderate Veränderungen erwarten, die sich hauptsächlich im Inneren des Geräts abspielen würden, können sich andere Beobachter kaum vorstellen, dass Apple das iPad mini in Zeiten von iOS 7 ohne Retina-Display belassen wird. Ich gehöre eher zu letzterer Gruppe abhängen wird all dies aber letzten Endes vermutlich davon, ob Apples Fertigungspartner das benötigte Retina-Display in ausreichenden Stückzahlen in der geforderten Qualität produzieren können. Ebenso unklar wie das Retina-Display ist beim iPad mini 2 übrigens auch der Touch ID Sensor. Derzeit sieht es allerdings eher nicht danach aus, als ob er kommen würde. Hier gilt dasselbe, wie auch schon beim iPad 5 oben beschrieben.

    Unabhängig vom Retina-Display dürfte indes in jedem Fall klar sein, dass Apple das Innenleben des iPad mini deutlich auffrischen wird. Kam bei der ersten Generation noch ein A5-Chip zum Einsatz, dürfte es in diesem Jahr eher auf den A6X oder den A7 hinaus laufen. Dies hängt dann allerdings wohl auch wieder vom etwaigen Verbau eines Retina-Displays ab. Bei den Speicherkapazitäten von 16 GB, 32 GB und 64 GB erwarte ich in diesem Jahr keine Änderungen. Für die Kamera könnte ähnliches gelten, wie auch beim iPad 5.

    Während manch einer in dem Motiv auf der Einladung zu dem Event bunte Gehäusefarben für das iPad mini sieht, geht die Realität wohl eher in Richtung des iPhone 5s bzw. des iPad 5. Auch hier könnte Apple also anstelle der gewohnten Varianten silber/weiß und silber/schwarz in Richtung silber/weiß, spacegrau/schwarz und eventuell auch gold/weiß gehen. Eine goldene Variante wäre bei dem kleinren iPad vielleicht nicht ganz so aufdringlich wie beim großen Bruder, aus meiner Sicht aber immer noch ein bisschen übertrieben.

    Die Verfügbarkeit des iPad mini 2 dürfte sich an dem des iPad 5 orientieren, also in der letzten Oktober-Woche liegen. Wenngleich sich Apple für eine ähnliche Strategie hinsichtlich einer möglichen Vorbestell-Phase entscheiden könnte, wie beim iPhone 5s und iPhone 5c. Dies dürfte letzten Endes davon abhängen, wie sich die Liefersituation bei den verschiedenen benötigten, verbauten oder nicht verbauten Bauteilen gestaltet.

    UPDATE (21.10.2013, 08:12 Uhr): Wie auch zum iPad 5 hat das Wall Street Journal auch zum iPad mini der zweiten Generation etwas zu berichten. Hier ist die Meldung ein wenig interessanter, soll doch das iPad mini in der Tat mit Retina-Display erscheinen. Allerdings wird Apple wohl auch hier auf den Touch ID Sensor verzichten.


    MacBook Pro

    Wirklich konkrete Gerüchte gibt es zu Apples MacBook Pro eigentlich nicht. Da aber bereits auf der WWDC das MacBook Air und vor wenigen Wochen dann auch der iMac auf Intels neue Haswell-Plattform umgestellt wurden, ist fest damit zu rechnen, dass Apple nun auch das Mas MacBook Pro nachziehen wird. Im Fokus dürfte dabei vor allem die Akkulaufzeit stehen. Die Haswell-Chips sind extrem stromsparend, was im Zusammenspiel mit den neuen Features von OS X Mavericks (siehe unten) zu einer deutlichen Verbesserung der Akkulaufzeit führen dürfte. Dies wird Apple bei der Prsäentation aller Wahrscheinlichkeit nach dann auch in den Vordergrund stellen.

    Unklar ist weiterhin, ob Apple die Retina-Version und die "normale" Version des MacBook Pro parallel auf dem Markt belassen wird. Gerüchte vom Anfang des Jahres besagten, dass Apple künftig voll und ganz auf das Retina-Modell setzen wird. Klarheit werden wird aber wohl erst am Dienstag haben.

    UPDATE (21.10.2013, 08:12 Uhr): Und nochmal das Wall Street Journal, dieses Mal zum MacBook Pro. Laut Informationen der Kollegen wird die neue Generation auf dem Event präsentiert. Und zwar (wenig überraschend) samt neuer stromsparender Haswell-Prozessoren.


    Mac mini

    Für den Mac mini gilt prinzipiell dasselbe wie für das MacBook Pro. Überraschend ist jedoch, dass Apple seinen kleinsten Mac bislang noch nicht aktualisiert hat. Er hat eigentlich keine so große Relevanz, die einen Auftritt auf einem Event rechtfertigen würde und man hätte das Gerät auch bereits gemeinsam mit dem iMac im September über den Apple Store aktualisieren können. Entweder hat Apple hier also größere Neuigkeiten zu vermelden, oder es kündigt sich langsam aber sicher das Ende des Mac mini an, der eventuell im kommenden Jahr von einem günstigeren iMac abgelöst werden könnte.


    Mac Pro

    Anders als beim Mac mini hat Apple den neuen, vollkommen überarbeiteten Mac Pro bereits im Sommer auf der WWDC angekündigt. Lange Zeit hatte Apple das einstige Flaggschiff im Mac-Sortiment eher stiefmütterlich behandelt. Auf der WWDC präsentierte man dann ein radikal neu designtes Modell, welches im Inneren über den neuesten Stand der Technik verfügt und damit ein echtes Powerhouse ist. Ein Auftritt auf dem Event ist somit sehr wahrscheinlich. Bei dieser Gelegenheit dürfte Apple dann auch den Verkaufsstart (im Gespräch ist momentan der 15. November), sowie den Preis für das neue Modell verkünden. Da sich das Gerät eher an professionelle Anbieter richtet, dürfte sich dieser im Bereich ab € 3.000 aufwärts bewegen.


    OS X Mavericks

    Ebenfalls auf der WWDC hatte Apple OS X Mavericks für diesen Herbst angekündigt. Kurz vor der Veröffentlichung dürfte Apple das Event nutzen, um das genaue Datum und den Preis für das neue Mac-Betriebssystem zu kommunizieren. Vieles deutet derzeiut auf den 29. Oktober. Allerdings hat Apple bereits unter der Woche alle Entwickler angeschrieben und sie dazu aufgefordert, ihre für Mavericks optimierten Apps für den AppStore einzureichen. Dies könnte auch als Indiz dafür gewertet werden, dass Mavericks unter Umständen direkt im Anschluss an das Event zum Download über den Mac AppStore bereit steht. Der Vorgänger OS X Mountain Lion ist für € 17,99 über den virtuellen Ladentisch gegangen. Hieran dürfte sich auch das Mavericks-Update orientieren. Mit an Bord sein wird dann neben einer Mac-Version von Apples Karten-App und der iBooks-App auch eine neu gestaltete Kalender-App, sowie eine verbesserte Unterstützung von mehreren Bildschirmen, Tabs und Tags für den Finder, sowie verschiedene Verbesserungen unter der Haube.

    UPDATE (21.10.2013, 08:12 Uhr): Dass Mavericks auf dem Event Bühnenzeit erhalten wird, steht wohl außer Frage. Interessant ist jedoch, dass Apple kurz vor dem Event einen neuen, zweiten Golden Master veröffentlicht hat. Offenbar steckten im ersten GM-Build noch Fehler, die Apple vor der Veröffentlichung der finalen Version ausgemerzt wissen wollte.


    Apple TV

    Kurz nach der Veröffentlichung von iOS 7 hat Apple auch die Apple TV Software auf Version 6 angehoben. Allerdings ohne gleichzeitig eine neue Hardware zu präsentieren. Immer mal wieder hört man allerdings kleinere Gerüchtefetzen, dass sich hieran noch in diesem Jahr etwas ändern könnte. Mal tauchten Informationen zu mysteriösen Lieferungen auf, die auf neue Hardware hoffen ließen, dann gibt es wieder Gerüchte, die von einem größeren TV-Produkt im Oktober sprechen. Und kurz vor Wochenfrist gaben Lieferengpässe bei Amazon in Deutschland und Frankreich Anlass zur Hoffnung, dass ein neues Apple TV kommen könnte. In diesem Bereich gilt: Nichts genaues weiß man nicht. Fakt ist lediglich, dass die letzte (Hardware-)Aktualisierung der Set-Top Box vom März 2012 stammt und somit ein Update zumindest zeitlich im Bereich des Möglichen liegt.

    UPDATE (21.10.2013, 08:12 Uhr): All denen, die auf eine neue Apple TV Hardware auf dem Event gehofft haben, spritzt MG Siegler, die ursprüngliche Quelle des Gerüchts, nun ein wenig Wasser ins Gesicht. Seinen neuesten Informationen zufolge, steht kein unmittelbares Hardware-Update der Set-Top Box auf Apples Fahrplan.


    iPods

    Jahrelang war Apples Herbst-Event die große Bühne zur Vorstellung der neuen iPod-Generationen. Inzwischen gibt es sogar zwei dieser Events, doch der Fokus hat sich stark in Richtung iPhone und iPad verschoben. Dies liegt sicherlich nicht zuletzt auch an den seit Monaten rückläufigen Absatzzahlen von Apples einstigem Zugpferd. Dennoch ist es schon bemerkenswert, dass es in diesem Jahr nicht einmal ansatzweise Gerüchte um neue iPods gibt. Im vergangenen Jahr hatte Apple immerhin dem iPod touch und dem iPod nano größere Updates verpasst. Die Frage stellt sich aber mehr und mehr, ob der iPod in Anbetracht der starken Konkurrenz durch das iPhone überhaupt noch eine langfristige Daseinsberechtigung hat.

    Gemeinsam mit den neuen iPhones präsentierte Apple immerhin passende neue Farbvarianten des iPod touch, iPod nano und iPod shuffle. Das war es dann aber auch. Der iPod classic wird ohnehin jedes Jahr aufs Neue totgesagt. Das iPhone-Event hat er aber immerhin mal wieder unbeschadet überstanden. Bleibt also abzuwarten, ob Apple dem iPod in diesem Jahr überhaupt noch Bühnenzeit auf einem Herbst-Event einräumt. 


    AirPort Express

    Hier bleibt es bei derselben Vorhersage wie auch schon für das iPhone-Event. Im Juni hatte auf der WWDC neue Modelle der AirPort Extreme (€ 199,- im Apple Store) und der Time Capsule (ab € 299,- im Apple Store) vorgestellt, die nicht nur ein neues Design, sondern auch erstmals Unterstützung für den neuen WLAN-Standard 802.11ac mitbrachten. Was in dieser Familie noch fehlt, ist die AirPort Express, die aktuell noch in der alten Version in den Regalen steht. Inzwischen werden jedoch offenbar in den USA die ersten Lagerbestände für dieses Modell knapp und auch aus dem Apple Refurbished Store ist die alte Airport Express inzwischen komplett verschwunden. Insofern wäre es nicht weiter verwunderlich, sollte Apple auch die AirPort Express auf den neuen Standard aktualisieren. Eine Erwähnung auf dem Event würde vor allem auch im Zusammenhang mit den neuen Macs Sinn machen, die sicherlich, wie auch schon das MacBook Air, über einen 802.11ac Chip verfügen werden.


    Apple Software

    Bei jedem Apple-Event kommen auch immer wieder Spekulationen um Updates für die verschiedenen Anwendungen von Apple auf. Und so steht auch dieses Mal wieder die Frage im Raum, was mit den Apps der iWork- und iLife-Suite geschieht, die Apple in den vergangenen Monaten einigermaßen stiefmütterlich behandelt hat. Seine iCloud-Webseiten hat Apple gemeinsam mit iOS 7 auf das neue Design angepasst. Seither stehen hier auch erstmals die drei iWork-Apps als reine Browser-Anwendungen unter dem Namen "iWork für iCloud" zur Verfügung. Allerdings bislang lediglich mit dem Stempel "Beta" versehen. Seit der Präsentation dieser neuen Variante gibt es Gerüchte, wonach Apple künftig die Desktop- und iOS-Versionen von iWork (und evtl. auch iLife) kostenlos anbieten könnte. Auf den iOS-Geräten ist dies bereits geschehen. Eine entsprechende Ankündigung auch für den Mac ist auf dem Event also nicht aus der Luft gegriffen. Funktionelle Updates für die iWork- und iLife-Suite sind ebenfalls überfällig. Eventuell hat Apple hier ja etwas in der Schublade.

    Zum Abschluss der Gerüchteflut noch ein paar Worte in eigener Sache. Vor jeder Apple-Ankündigung sprießen die Gerüchte naturgemäß nur so aus dem Boden, was in den vergangenen Monaten immer mehr zu einer großen, fast schon überzogenen Erwartungshaltung geführt hat, die dann letzten Endes oftmals nicht erfüllt wurde, ja nicht erfüllt werden konnte. Zu sehen war dies unter anderem auch bei der Vorstellung des iPhone 5s, bei dem von einigen nicht einmal der Touch ID Sensor und der weltweit erste (!) 64-Bit-Prozessor in einem Smartphone als ausreichende Neuerungen erachtet wurden. Selbstverständlich sind es letzten Endes auch Blogs wie meiner, die diese Erwartungshaltung schüren. Von daher möchte ich an dieser Stelle einmal deutlich darauf hinweisen, dass selbstverständlich nicht alle aufgekommenen und oben angesprochenen Gerüchte letzten Endes auch auf der Bühne des Events landen können und dazu apellieren, keine überzogenen Erwartungen in das Event zu stecken. Ich persönlich räume der Präsentation des iPad 5, iPad mini 2, von neuen Macs und OS X Mavericks die größten Chancen ein. Ob es so kommen wird, bleibt jedoch natürlich abzuwarten...

    Artikel Update Historie

    21.10.2013, 08:12 Uhr - Bereiche iPad 5, iPad mini 2, MacBook Pro, OS X Mavericks, Apple TV

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WSJ: Retina iPad mini und dünnes iPad 5 zum Event

    Das Wall Street Journal ist in der Nacht mit seinen üblichen Prognosen für das anstehende iPad- und Mac-Event an die Öffentlichkeit getreten. Dabei bestätigt der Bericht das, was die letzten Monate und Wochen der Gerüchteküche hergegeben haben.

    Das iPad 5 wird deutlich dünner und leichter und Apples iPad mini bekommt ein Retina-Display.

    Apple is now readying a revamped iPad Mini with a high-resolution “retina” display. It’s also working on a thinner, lighter version of its standard 9.7-inch iPad, using a thin film instead of the glass found in existing models, based on information from the company’s parts suppliers.

    Das kleine Tablet kommt mit einem A7-Chip daher, während Apple beim 9,7″ iPad wohl auf A7X setzt. Beide Geräte könnten außerdem mit dem M7-Chip ausgestattet sein.

    Unsere Erwartungen für das Oktober-Event könnt ihr hier nachlesen. Morgen steht für euch außerdem ab 18:00 Uhr der Live-Ticker und das Live-Radio auf apfel-live.de bereit.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Keynote: Icons geleaked, Apple TV ohne neue Hardware

    Die Frequenz der Last-Minute-Gerüchte zum morgigen Apple Event nimmt heute morgen schon zu.

    Auf Apples Website sind offenbar versehentlich neue Icons für Numbers, Pages, Keynote und iMovie aufgetaucht. Das sind quasi Nachzügler: Schon letzte Woche gab es bei uns die neuen Icons für iPhoto und GarageBand als Leak zu sehen. Apropos GarageBand: Die Musik-App soll wie alle iWork-Apps gratis werden. Allerdings setzt Apple dabei laut 9to5Mac auf ein Freemium-Modell. Es soll diverse In-App-Käufe geben. 

    Apple neue Icons

    Ebenfalls neu, aber wenig spektakulär: Die aussortierte Cards-App wird nach Lage der Dinge wieder Einzug in iPhoto halten. Apple will die Zahl der Karten-Motive zum Versenden von Grüßen offenbar deutlich vergrößern. Zuletzt gab es nur zwölf Themes. 

    Apple TV 2 Ansicht vorn

    Auch zur Hardware gibt es die erwartenden Bestätigungen bekannter Gerüchte: Nichts wird es laut ParisLemon mit einem Hardware-Update für Apple TV. Offenbar wird Apple nur seine Software etwas aufbretzeln. Neue Hardware für das “Hobby” gibt es dann wohl erst 2014.

    Anzeige

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple bestätigt: iLife-Apps werden aktualisiert, GarageBand gratis

    In der Nacht hat Apple die Katze aus dem Sack gelassen und sie dann ganz schnell wieder versteckt: Auf dem Apple-Event am Dienstag werden neue Versionen der iLife-Apps vorgestellt.

    iLife Apps fur iOS

    Pages, Numbers und Keynote können bereits kostenlos auf iOS-Geräte geladen werden, die nach dem 1. September gekauft wurden. Auch bei den iLife-Apps iPhoto, iMovie und GarageBand scheint Apple diesen Schritt zu gehen. Zudem werden alle Apps mit einem an iOS 7 angepassten Design versehen, wie Apple in der Nacht versehentlich auf seiner Webseite gezeigt hat. Auf einer Unterseite zum iPhone 5c und iPhone 5s wurden bereits die neuen Icons gezeigt, außerdem versorgte man den Nutzer ungewollt mit Informationen.

    Während iMovie und iPhoto nur für neue Geräte kostenlos sind, wird GarageBand auch für ältere iPhone und iPads gratis. Geknüpft ist das allerdings an ein Freemium-ähnliches Modell: Alle bisherigen Funktionen der App sollen kostenlos verfügbar sein, zusätzliche Instrumente und Werkzeuge soll man sich per In-App-Kauf freischalten können.

    Bei iPhoto soll es zudem einige Änderungen geben. Unter anderem soll man seine Fotos noch schneller verwalten und miteinander vergleichen können. Änderungen am Foto soll man mit seinem Finger wie mit einer Bürste vornehmen können, genau wie einige Foto-Filter mit nur einem Fingertipp.

    Im Internet kurieren zudem Gerüchte, dass Apple die Funktionen der vor wenigen Wochen eingestellten Cards-App in iPhoto integriert und dem Nutzer von dort aus die Möglichkeit bietet, Grußkarten zu versenden. Ein paar zusätzliche Informationen könnt ihr dem oben eingebundenen Screenshot entnehmen. Man darf jedenfalls gespannt sein, was Apple neben den neuen iLife-Apps am Dienstag sonst noch zu bieten hat.

    Der Artikel Apple bestätigt: iLife-Apps werden aktualisiert, GarageBand gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone-5S-Produktion um 75 Prozent gesteigert - iPhone 5C mit 35 prozentigem Rückgang

    Wie All Things D unter Berufung auf das Wall Street Journal berichtet, hat Apple die Produktion des iPhone 5S um 75 Prozent gesteigert. Darüber hinaus soll die Produktion des günstigeren iPhone 5C um 35 Prozent heruntergefahren worden sein. Das geht zumindest aus den Informationen eines Analysten von NPD DisplaySearch hervor, auf den sich beide US-Magazine berufen.
    Produktionszahlen der neuen iPhones in unterschiedliche Richtungen
    Aus einem neuen Bericht, der sich sowohl auf das iPhone 5S, als auch auf das iPhone 5C bezieht, geht hervor, dass US-Unternehmen Apple die Produktion seines iPhone 5S um 75 Prozent gesteigert habe. Das sind im Grunde sehr gute Entwicklungen für den iPhone-Hersteller, denn durch die Steigerung der Verkaufszahlen des 5S steigt auch der Durchschnittsumsatz der insgesamt verkauften iPhones. "Während das Schicksal des iPhone 5C noch immer nicht genau geklärt ist, kann sich das iPhone 5S durchaus gut schlagen. Daraus lässt sich schliessen, dass Apple noch immer eher seine Premium-Produkte vermarkten kann. Zudem wurde bekannt, dass die Produktion des iPhone 5 im dritten Quartal 2013 beendet wurde; das Ende des iPhone 4S ist unterdessen noch nicht klar, da noch immer ein bis zwei Millionen Bestellungen pro Monat stattfinden. Darüber hinaus ist es gerade erst in Indonesien gestartet."
    iPhone 5S verzeichnet Lieferzeit von zwei bis drei Wochen [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Casual-Game "Rolling Coins" erstmals kostenlos & nun Universal-App


    Indie-Entwickler Kakarod Interactive bietet seit dem vergangenen Wochenende sein durchaus spaßiges Casual-Game Rolling Coins (AppStore) kostenlos im AppStore an. Das Angebot gilt auch aktuell am Montagmorgen noch. Ihr solltet aber schnell sein, um die erste Gelegenheit, die sonst 0,89€ teure App für lau aus dem AppStore zu laden, nicht zu verpassen.

    Anlass für das Kostenlos-Angebot ist das jüngste Update auf Version 2.0, welches das Physik-Puzzle zu einer Universal-App macht. Damit kann das im Mai dieses Jahres erschienene Spiel nun erstmals auch in voller Auflösung auf iPad gespielt werden, nachdem der Titel zunächst nur für iPhone und iPod touch optimiert war.

    In verschiedenen Welten und 60 Levels musst du durch die Neigung deines Gerätes nach links und rechts eine Münze durch Automaten rollen lassen. Mit ihr gilt es, Süßigkeiten in Richtung des trichterförmigen Levelausgangs zu bugsieren. Der Weg dorthin ist aber nicht so g weiterlesen »
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS: Komplett neue Icons für die iLife und iWork-Suite

     wpid-Photo-20.10.2013-2257

    Jetzt ist Apple wirklich ein eher peinlicher Fehler kurz vor der Keynote passiert. Auf der Apple-Webseite wurde kurzzeitig der komplett neue Funktionsumfang von iWork und iLife präsentiert und das auch noch mit den neuen Systemicons. Doch nicht nur die Icons wurden veröffentlicht, sondern auch einige Details, die für eine kostenlose Version von GarageBand sprechen. Bei der letzten Keynote hat Apple sowohl die iWork als auch Teile der iLife-Suite kostenlos zum Download angeboten. Einzig und allein GarageBand wurde nicht vergünstigt – dies soll sich nun ändern.

    Weitere Änderungen
    Wie aus dem Screenshot hervorgeht, soll Apple nun auch den Cards-Modus für iPhoto auf den Markt bringen. Weiters kommen neue Keynote-Themes dazu und man wird mit einem Feature namens “iMovie Theater” rechnen können. In Summe wird sich auch das Design der Apps komplett verändern und dadurch kann man auch auf neue Bedienelemente hoffen.

    Was passiert mit den OS X-Versionen?
    Hier ist man sich noch nicht ganz sicher. Entweder wird Apple in diesem Jahr alle Apps kostenlos im Mac App Store anbieten, oder man wird noch ein Jahr warten, bis auch OS X im neuen “flachen” Design auf den Markt kommt. Wir sehen aber sehr wenig Chancen, dass Apple sein Apps kostenlos für den Mac anbietet, da diese doch mit 17,99 Euro zu Buche schlagen und diese damit ein netter Nebenverdienst für Apple sind.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Metal Mastered: Apple veröffentlicht Werbespot für das goldene iPhone 5s

    iphone-gold-header Unter dem Titel “Metal Mastered” hat Apple den ersten Werbespot für das goldfarbene iPhone 5s veröffentlicht. Introducing iPhone 5s. Meticulously considered and precision crafted, it’s the most refined and forward thinking iPhone yet. Den Soundtrack zum Video liefert das britische Pop-Duo Goldfrapp mit dem Song Ooh [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Roadee: Immer als Erster neue Musik hören

    Ein allwissender Tourpartner für die Hosentasche: Roadee weiß bei neuen Alben Eurer Lielingsbands immer als Erster Bescheid.

    Wenn eine Sache am Musikfan-Dasein lästig ist, dann der Wunsch, immer alle neuen Alben und Tracks aller Lieblingsmusiker mitzubekommen und zu hören. Roadee, die erste App des Kölner Entwicklerstudios Dailycatessen (ja, es heißt wirklich so) löst dieses Problem — edel wie effektiv. Beim ersten Start der App holt sie sich alle Musikerinformationen aus Eurer Musik-App und checkt danach diese Datenbank an Musikern regelmäßig auf neue Alben. Ihr könnt natürlich auch Interpreten entfernen oder manuell neue hinzufügen.

    Roadee

    Gibt es neue Musik für Euch, bekommt Ihr eine Benachrichtigung und könnt alle Infos über die Neuerscheinungen einsehen und Tracks via iTunes probehören. Coole Alben oder Singles können direkt aus der App via Facebook und Twitter geteilt werden. Und wer darüber hinaus noch mehr Musik entdecken will, kann in Roadee auch die Diskografien jeglicher Künstler nach cooler Musik durchforsten. Ach ja, eine tolle, bunter Benutzeroberfläche hat die App auch. Wir sprechen eine klare Empfehlung für dieses kleine Tool aus – alternativ könnt Ihr Euch zum gleichen Thema auch Album Scout ansehen. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.1, deutsch)

    Roadee Music Roadee Music
    (15)
    1,79 € (iPhone, 7.2 MB)

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple zeigt versehentlich alle neuen App-Icons; GarageBand wird ebenfalls kostenlos

    Irgendetwas scheint grundsätzlich schief zu laufen in Apples Geheimhaltungs-Abteilung. Erst vor Kurzem ließen sich in der iCloud-Speicherverwaltung neue Icons für iPhoto und Garageband blicken (die kurze Zeit später wieder gegen die aktuellen Icons ausgetauscht wurden), nun hat man offenbar eine aktualisierte Webseite zu früh online gestellt, so dass nun auch die restlichen neuen Icons für die iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote, sowie für iMovie bekannt sind. Auch hier hat man den Fehler inzwischen bemerkt und die entsprechenden Icons und Textpassagen wieder entfernt. Allerdings ist es den Kollegen von MacRumors noch rechtzeitig gelungen, Screenshots anzufertigen und die Kollegen von 9to5Mac haben diese gleich für eine Zusammenstellung der neuen Icons genutzt, die vermutlich ab Dienstag wie folgt aussehen werden:

    Quasi nebenbei erwähnte Apple auf der zu früh geschalteten Webseite auch noch, dass nach den iWork-Apps, iPhoto und iMovie, auch Garageband künftig als kostenloser Download für alle neuen iOS-Geräte zur Verfügung stehen wird. Dies gilt rückwirkend für alle Geräte, die am oder nach dem 01. September 2013 aktiviert wurden:

    "GarageBand is free on the App Store for all iOS 7 compatible devices; additional GarageBand instruments and sounds are available with an in-app purchase. iPhoto, iMovie, Pages, Numbers, and Keynote are free on the App Store for qualifying iOS 7 compatible devices activated on or after September 1, 2013."

    Die Updates für Apples AppStore-Apps dürfen im Anschluss an das Event am kommenden Dienstag erwartet werden und bringen dann endlich auch diese Apps auf eine Linie mit dem neuen Designansatz von iOS 7. Das iBooks-Icon dürfte dann übrigens wie unten zu sehen aussehen. Die Kollegen von 9to5Mac haben dieses aus einem Patentantrag von Apple gefischt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Firmware-Update und Austauschprogramm für SSDs von 2012er MacBook Air

    Apple hat ein neues Firmware-Update für die MacBook-Air-Modelle aus dem Jahr 2012 veröffentlicht. Gemäss der Download-Beschreibung prüft das Update die SSD-Festplatte des MacBook Air auf einen Defekt. Aufgrund dieses Fehlers ist es möglich, dass sämtliche Daten auf dem Laufwerk verloren gehen könnten. Obwohl Apple die genaue Fehlerquelle nicht nennt, dürfte das Problem nur Festplatten betreffen, die eine Kapazität von 64 oder 128 GB aufweisen und von Toshiba geliefert worden sind.

    Das Update prüft in einem ersten Schritt die Funktionsfähigkeit der Festplatte und wird in den meisten Fällen das neueste Firmware-Update für das SSD-Laufwerk installieren. Wenn die Festplatte den Funktions-Test nicht besteht und die neuste Firmware nicht installiert werden kann, wird Apple die SSD-Festplatte kostenlos austauschen. Gemäss dem Update-Beschrieb werden auch SSD-Laufwerke kostenlos ersetzt, bei welchen die Garantie bereits ausgelaufen ist.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Letzte Gerüchte: iPad mini Retina, Mac Pro und MacBook Pro, kein großes Apple-TV-Update

    we-still-500-300x295Wenn wir dem mit Blick auf Apple-Neuheiten meist recht gut informierten Wall Street Journal Glauben schenken, dann sehen wir morgen neben dem iPad 5 mit dünnerem Gehäuse auch ein iPad mini mit Retina-Bildschirm. Aus Zuliefererkreisen haben man vernommen, dass Apple bereit sei, auch das kleine iPad mit hochauflösendem Bildschirm an den Start zu bringen. [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stille Aktualisierung des Golden Master von OSX Mavericks

    Am Wochenende hat Apple den Golden Master von OSX Mavericks aktualisiert. Die Buildnummer veränderte sich von 13A598 auf 13A603. Das ist ein durchaus nicht übliches Vorgehen von Apple. Schließlich stellt ein Golden Master in der Regel das zur Veröffentlichung vorgesehene System dar. Warum das gemacht wurde ist daher unklar. Letztendlich wurden sicher ein paar Fehler behoben, denn die Veröffentlichung steht kurz bevor.

    Das stille Update ist für registrierte Entwickler auch nicht wie üblich über die Softwareaktualisierung zu erhalten. Es wird aber berichtet, dass bei einer Neuinstallation das neue Build verwendet wird. Alles das lässt viel Spielraum für Spekulationen zu. Wir gehen aber weiterhin davon aus, dass das nächste große Update von OSX entweder mit
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht neuen Golden Master von OS X Mavericks

    Gut eine Woche nach dem ersten Golden Master hat Apple nur wenige Tage vor dem am Dienstag anstehenden Event einen neuen als Golden Master bezeichneten Build von OS X Mavericks an seine Entwickler verteilt. Vergleicht man die beiden Buildnummern, lässt sich eine leichte Erhöhung von 13A598 auf 13A603 feststellen. Interessanterweise hat Apple hierzu auf seinen Entwicklerseiten keinerlei Hinweise veröffentlicht. Den Unterschied bemerkt man nur, wenn man sich den Golden Master neu aus dem Mac AppStore herunter lädt. Daher ist auch nicht bekannt, welche Änderungen sich in der neuen Version verstecken. Grundsätzlich ist dieses Vorgehen allerdings nur dann üblich, wenn in dem ersten Golden Master Build noch schwerwiegenede Fehler bekannt geworden sind. Sollte dem so sein, ist es in jedem Fall erfreulich, dass Apple diese noch vor der Veröffentlichung der finalen Version ausgebessert hat. Weitere Informationen zur Veröffentlichung und zum Preis sind auf dem Event am Dienstag zu erwarten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Patent: Touch ID für iPhone, iPad und weitere Geräte

    Touch ID ist zum derzeitigen Zeitpunkt das Alleinstellungsmerkmal des iPhone 5S. In keinem anderen Produkt verbaut Apple aktuell einen Fingerabdrucksensor. Wie schnell oder langsam sich dieser Umstand ändern wird, wird die Zukunft zeigen. Es gibt unterschiedliche Auffassungen dazu, ob Apple dem iPad 5 und iPad mini 2 ebenfalls Touch ID spendiert. Auch bei zukünftigen Macs ist eine solche Technologie denkbar.

    patent_touch_id

    Vor wenigen Tagen veröffentlichte das US Patent- und Markenamt ein Apple Patent, das weitere Details zu Touch ID ans Tageslicht befördert. So beschreibt Apple unter anderem eine Technologie, die es ermöglicht einen Fingerabdruck in einer besonders hohen Auflösung zu scannen, ohne dabei auf geringe Stromstöße zu setzen.

    Darübinaus spricht Apple davon, dass sich Touch ID grundsätzlich auch beim iPads, bei MacBooks und weiteren Geräten eignet. So ließe sich ein Fingerabdrucksensor beispielsweise im Trackpad, bei der Magic Mouse oder ins Display integrieren.

    Zum jetzigen Zeitpunkt erlaubt Apple das Entsperren des Gerätes sowie Einkäufe im iTunes Store mittels Fingerabdruck. Etliche weitere Möglichkeiten (Online-Shopping, Logins etc.) sind denkbar. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Review: Der Over Ear-Kopfhörer P7 von Bowers & Wilkins

    Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	Bowers&Wilkins.jpg
Hits:	2610
Grösse:	8.4 KB
ID:	139315Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	P7.jpg
Hits:	2381
Grösse:	58.2 KB
ID:	139330 In meinem Leben habe ich immer schon danach gestrebt, den für mich perfekten Kopfhörer zu finden. Ich habe etliche Marken und Typen ausprobiert, doch der eine, perfekte, Kopfhörer war nicht dabei. Entweder war er von der Soundqualität zu schlecht oder aber er sass nicht optimal oder, oder, oder. Doch das hat sich - zumindest für mich - jetzt geändert: Von der Marke Bowers & Wilkins halte ich (und nicht nur ich) mittlerweile viel. Durch ihre Entstehungsgeschichte und die Tatsache, dass sie schon eine gefühlte Ewigkeit Lautsprecher (unter anderem für Tonstudios wie die Abbey Road Studios) herstellen, haben sie das Knowhow, um gute Lautsprecher herzustellen. Dass sie mittlerweile auch gute Kopfhörer im Programm haben, haben sie mit den In Ear-Kopfhörern C5 (wir testeten) schon gezeigt. Doch das Meisterstück ist ihnen - wie ich finde - jetzt mit den Over Ear-Kopfhörern P7 gelungen. Und diese möchte ich euch heute vorstellen. [...]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Saving Private Sheep 2

    Die Rückkehr von Saving Private Sheep!

    Der Krieg ist zu Ende.
    Nach einem erbitterten Kampf sind diese teuflischen Wölfe mit eingekniffenem Schwanz abgezogen…
    Die Schafe können erneut frisch, frei, wollig und sorglos auf der Weide grasen!
    Aber das heißt, die Rechnung ohne die Füchse machen. Diese niederträchtigen Geschöpfe haben es darauf abgesehen, die unschuldigen, kleinen Schäfchen zu entführen…
    Glücklicherweise ist General Schafwart da, um über den Schafstall zu wachen!
    Der größte Kämpfer aller Schafe, bewaffnet mit Steinschleuder und Igel, befehligt ein kleines Einsatzkommando, um den Frieden auf der Weide wiederherzustellen.

    Verwenden Sie Ihre Steinschleuder, springen Sie von Schaf zu schaf und drängen Sie die Füchse zurück.
    Vermeiden Sie die Hindernisse auf Ihrem Weg und hüten Sie sich vor jeder Ungeschicklichkeit, Soldat! Der Feind ist gut getarnt!

    Ach, Sie finden, das sieht einfach aus? Das werden wir schon sehen, Freundchen…

    *** LEVEL-EDITOR ***
    ERSTELLE deine eigenen Levels mit dem Level-Editor, den auch unsere Game Designer verwenden.
    VERÖFFENTLICHE deine besten Levels mit der Premium-Option und freue dich auf die Bewertungen der anderen Spieler.
    TESTE regelmäßig die neuen Levels der Spieler-Community mit der Premium-Option.

    FEATURES:
    - Neue Retina
    - 66 Levels mit tödlichen Gefahren: Hühner, Wasserfälle, Spinnennetze, Speere usw.
    - Regelmäßig neue Levels dank des Level-Editors
    - Zahlreiche Gegenstände: Fallschirm, Pimentschoten, Raketenrucksäcke, Rohre, – Bienenstöcke und vieles andere mehr
    - Zusätzliche Skins und Munitionen dank der im Spielverlauf gesammelten Münzen
    - Universalversion für iPhone /

    Saving Private Sheep 2 Download @
    App Store
    Entwickler: Bulkypix
    Preis: Kostenlos
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Dock-Ladekabel mit LED-Effekt

    iGadget-Tipp: Dock-Ladekabel mit LED-Effekt ab 1.13 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

    Dieses LED-Dock-Ladekabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

    Sieht einfach klasse aus!

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Apple-Inventar: Bleibt das iPad mini 1 weiter im Angebot?

    Kurz vor dem Event am Dienstag ist AppleInsider an Daten über Apples Lagerbestände gekommen. Die Daten beziehen sich auf die für andere Händler vorgesehenen Waren: Mac Pro, die Retina MacBook Pros und iPad 4 sind nicht lieferbar, dass iPad mini 1 hingegen schon.Die Daten bestätigen größtenteils, was für den Dienstag erwartet wird: Der neue Mac Pro, überarbeitete MacBook Pros mit Retina-Display und ein neues iPad. Hohe Lagerbestände gibt es hingegen beim 16 und 32 GB iPad mini Wi-Fi und dem Apple TV.Apple könnte also die beiden kleinen iPad mini zu einem günstigeren Preis als das iPad mini … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 7: Neue Icons für iWork/iLife, GarageBand wird kostenlos

    Wohl aus Versehen sind auf der Apple Website kurzzeitig spannende Details enthüllt wurden. Darunter ein Blick auf die neuen Icons der iLife und iWork Apps.

    Während die iPhoto und GarageBand Symbole schon vor vier Tagen versehentlich in der iCloud-Verwaltung zu sehen waren, ziehen jetzt die Apple Apps Numbers, Pages, Keynote und iMovie auf der Website öffentlich nach. Inzwischen sind die Icons von der Seite auch wieder verschwunden. Aber klar dürfte sein: Apple wird morgen ein umfassendes Update ankündigen. Dazu gehört wohl auch die Rabattierung von GarageBand.

    GarageBand für alle kostenlos

    Während alle iWork Apps sowie iPhoto und iMovie für iOS 7-Geräte, die nach dem 01. September angemeldet werden, gratis sind, wird Apple der Musik Software GarageBand wohl ein Freemium-Modell überziehen. Heißt: Die Grundversion von GarageBand wird für alle Nutzer kostenlos, Instrumente lassen sich innerhalb der App aber kostenpflichtig nachbuchen.

    Neuerungen für iPhoto, Keynote und iMovie

    Außerdem will Apple die aus dem App Store zurückgenommene Cards-App jetzt in die iPhoto für iOS einbauen. So lassen sich darin ab sofort Bilder bearbeiten, verwalten und drucken. Für Keynote wolle man zudem von 12 auf 30 vorinstallierten Themes springen und auch iMovie bekommt eine Funktion namens “iMovie Theater“, von der noch relativ unklar ist, was sie bedeutet. Wahrscheinlich wird es damit ermöglicht, das erstellte Video auf andere iOS Geräten sowie dem Mac und Apple TV drahtlos zu streamen.

    Die Updates werden von Apple auf der morgigen Keynote angekündigt und wahrscheinlich noch am selben Abend verteilt.

    [via 9to5mac]

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Radio versetzt Twitter #Music den Todesstoss.


    iTunes Radio Bildquelle: Renato Mitra & Breezi PlaceIt.
    Mit iOS 7 kam iTunes Radio. Zumindest für die Menschen, die einen iTunes Store Account für USA, Kanada oder Grossbritannien besitzen. Der Rest der Welt muss, wie immer, noch ein bisschen (vielleicht auch mehr) Geduld aufbringen. Wer iTunes Radio aber schon mal nutzen konnte ist mehrheitlich begeistert. Einen ähnlichen Weg gehen ja bereits andere Dienste wie Pandora oder Twitter #Music. Insbesondere Twitter #Music hat sich bis heute kaum etabliert und wird immer weniger genutzt. Es ist also naheliegend, dass iTunes Radio mit einer Öffnung in mehreren Ländern dem Twitter #Music Dienst den Todesstoss versetzen wird. Auch bei Pandora fürchtet man sich vor iTunes Radio. Zuvor hat man noch grosse Töne gespuckt und bewusst den Dienst günstiger für die Nutzer gemacht. Doch das alles hat nichts gebracht. In nur zwei Wochen nach dem Markt-Start  sind 15% der Pandora-Benutzer rüber zu iTunes Radio.  Pandora hat Apple völlig unterschätzt und sieht das eigene Businessmodell zu recht gefährdet. Auch Spotify muss sich ein wenig fürchten. Wer nämlich Spotify in erster Linie nutzt, um neue, frische Musik kennenzulernen, beispielsweise auf der Basis eines Künstlers den man mag, der ist bei iTunes Radio besser bedient. Kommt dazu, findet man den neu gewonnen Song gut, ist der Einkauf bei iTunes so nah wie nirgendwo. Insbesondere die Verführung der Konsumenten zum Kauf eines Songs sollte die Musikindustrie erfreuen, wenn da kann der Künstler, oder Rechteinhaber, wesentlich mehr verdienen als beim Stream.


    FacebookTwitterGoogle Plus

    Der Artikel iTunes Radio versetzt Twitter #Music den Todesstoss. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am October 21st, 2013 06:44 AM.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 5S: Rekord-Verkäufe trotz Liefer-Problemen?

    Trotz bekannter Lieferengpässe des iPhone 5S prognostiziert Morgan Stanley Apple Rekord-Verkaufszahlen im vierten Quartal.

    Nach einem Bericht von Analystin Katy Huberty hat Apple im letzten, dritten Quartal 34 Millionen Smartphones ausgeliefert. Dies entspricht einem Umsatz von 37 Milliarden Doller und einer Bruttogewinnmarge von 37 %. Für die Zahlen des laufenden vierten Quartals hält sie ebenfalls eine (für Apple erfreuliche) Prognose bereit: Huberty rechnet mit einer Rekordzahl von 55 Millionen verkauften iPhones.

    iPhone 5S Bild

    Dies würde Einnahmen in Höhe von 55,6 Milliarden Dollar und eine Bruttogewinnmarge von 38,7 % bedeuten. Die Apple-Aktie könnte Ihrer Meinung nach auf bis zu 540, im kommenden Jahr unter Umständen sogar auf bis zu 686 Dollar steigen. Wie der Kursverlauf ausfällt, bestimmen primär die Neuerungen, die Apple am Dienstag vorstellen wird. Dabei spielt das künftige iPad-Line-up eine große Rolle. Sollte morgen tatsächlich nicht nur ein neues iPad 5, sondern auch ein iPad mini mit Retina Display vorgestellt werden, dürfte dies dem Kurs einen ordentlichen Schub geben.

    iPad mini viel mehr als iPad 5 nachgefragt

    Analysten von Canaccord Genuity und Barclays Capital gehen davon aus, dass Apple fast doppelt so viele Mini-Modelle wie große iPads verkaufen wird, vorausgesetzt, es entstehen keine Lieferengpässe. Für die iPad-Sparte eine angenehme Nachricht, sank doch erstmals im letzten Quartal die Anzahl an verkauften Geräten im Vergleich zum Vorjahr. Doch bisher ist alles noch Spekulation. Morgen wird das Rätselraten ein Ende haben, wenn Tim Cook im Yerba Buena Center die Bühne betreten wird. Die ganze Apple-Welt ist gespannt.

    Wir berichten wie gewohnt für Euch im Liveticker über das Event.

    Anzeige

    iPad_728x90

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Cycloramic Panoramastudio 360

    Eine revolutionäre neue Art, Panoramabilder und -videos FREIHÄNDIG aufzunehmen!
    – Steve Wozniak: ”Unerwartet, fantasievoll und nützlich zugleich!”
    - The New York Times: “Pogie Award für die Hellste Ideen 2012″
    – Gizmodo: “Coolste Sache, die wir von einer App seit langer Zeit gesehen haben.”

    ▶ Höchste Panoramaauflösung (bis zu 40MP)
    ▶ Foto zu Video-Konverter (bis zu 1080p)
    ▶ Bearbeitung und Optimierung von Fotos

    … und für das iPhone 5 – FREIHAND-Panorama!
    Legen Sie Ihr Handy auf einer glatten Oberfläche ab.
    Es dreht sich automatisch um 360 Grad und erzeugt
    ein Panoramafoto, das in einer 3D-Anzeige angezeigt wird.

    CYCLORAMIC Studio Funktionen:
    ▶ PANORAMA Foto und Video ERSTELLER
    ▶ PANORAMA Foto zu Video KONVERTIERER
    ▶ PANORAMA Foto BIBLIOTHEK
    ▶ PANORAMA FOTO Multi-Touch und 3D-Viewer
    ▶ PANORAMA Foto-BEARBEITUNG
    ▶ PANORAMA Foto-FILTER
    ▶ TEILEN und SCHENKEN
    ▶ bis zu 2500 x 16,000 Pixel

    ——————————–
    ▶ PANORAMAFOTO-ERSTELLER
    ——————————–
    FÜHRUNGSMODUS (iPhone 4/4S/5)
    - Einfache, völlig automatisierte, One-Touch Benutzeroberfläche
    - Visuelle, Ton- und Vibrationshinweise
    - Sofortiges Stitchen und Betrachten
    - Umfassender 3D-Viewer mit Zoom
    - Stitchen zur Verfügung gestellt von Dermandar Panorama.

    FREIHÄNDIGER MODUS (funktioniert nur mit dem iPHONE 5)
    Tappe einfach auf GO und dein Handy rotiert automatisch um 360° während es mehrere Fotos aufnimmt, diese sofort stitcht, das Panoramafoto erstellt und es zuletzt öffnet und dich in unseren 3D-Viewer eintauchen lässt

    ——————————–
    ▶ PANORAMAVIDEO-ERSTELLER
    ——————————–
    FREIHÄNDIGER MODUS (nur für iPhone 5)
    Cycloramic dreht dein iPhone 5 um ein 360°-Video freihändig aufzunehmen!

    ▶ PANORAMA-Foto/Video KONVERTIERER
    ————————————————
    Konvertiere jedes beliebige Panoramafoto in ein 24-sekündiges Panoramavideo.
    Wähle aus 240p, 360p, 480p, 720p, 1080p.

    ——————————–
    ▶ PANORAMAFOTO-Bibliothek
    ——————————–
    Die Fotobibliothek ist für Panoramafotos optimiert und erlaubt es dir, deine Fotos zu organisieren und zu exportieren (Aufnahmen, Social Media, E-Mail, SMS)
    Zugriff auf Originale: Die originalen Bilder (bis zu 14 Bilder für ein 360°-Panorama), die für jedes Panoramafoto aufgenommen wurden werden nun individuell gesichert und sind für die Verarbeitung oder den Export verfügbar.

    ——————————–
    ▶ PANORAMAFOTO-3D und Multi-Touch Viewer
    ——————————–
    Der Viewer ist optimiert für Breitformatbilder (magnetische Ränder, schnelles träges Schwenken, Scrollbalken, schnelles Herein/Herauszoomen)
    Immersiver 3D-Viewer.

    ——————————–
    ▶ PANORAMAFOTOS bearbeiten
    ——————————–
    Zuschneiden, Drehen, Kippen, Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Wärme, Optimieren, Schärfen und Unschärfe. Auch Zeichnen und Text hinzufügen.

    ——————————–
    ▶ PANORAMAFOTO-FILTER
    ——————————–
    Großes Set an Fotoverbesserungsfiltern.

    ——————————–
    ▶ TEILEN und SCHENKEN
    ——————————–
    Enge Integrierung von Facebook, Twitter und Instagram. Auch Email, SMS, und Export in die Aufnahmen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Business Mix Set 33% off today

    Business Mix Set

    Business Mix Set gives a boost to the chemistry between you and your clients! Pick up 146 professional and stylish business templates for Apple's Pages application.

    Business Mix Set presents an excellent kit of 146 templates for Pages, from business cards and newsletters to proposals and various project management forms. Some of the templates contain multiple sections, which results in an array of over 300 different layouts to meet your individual needs. This wide variability offers countless options for immediate customization, helping you impress clients and prospects.

    Use single-page templates, such as Invoice, Press Release, and Sales Receipt for basic documents, or choose one of several multi-layout templates for cards, newsletters, and other publications. The latter vary from a 2-layout invitation design to an 8-layout brochure. Most layouts include placeholders for your photos or drawings and allow you to simply drag and drop the selected image.

    Every object in the templates can be easily reshaped, moved, or removed, and colors can be changed. Type or paste in your own text, add and remove text boxes, and change the font if you wish. Drag your photos or pictures onto documents to replace stock images. You can even copy and paste an entire layout from one document to another.



    More information

    You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    The 10 Ft. (3M) Charging Cable For iPhone 5 & iPad Mini for $14

    Enjoy Freedom Of Movement While You Recharge + Worldwide Free Shipping!
    Expires November 20, 2013 23:59 PST
    Buy now and get 51% off


    Please note: The sale price includes FREE SHIPPING to the countries listed in the “Terms & Conditions” below. It may show a warning on iOS 7 and above since this product is not an official Apple product.

    OUT WITH THE OLD. IN WITH THE NEW.

    The 3ft stock Lightning cord not cutting it for you? Yeah, us either... Pick up this lightening fast 10ft (3M) USB 2.0 cable and keep your iDevice charged, updated, and ready for use. Pick up one for the office, car, home, or anywhere else you may need connectivity. Lose your only adapter? Don't pay retail...get it now for $13.99 including FREE global shipping.

    WHY WE LOVE IT

    Let's face it, the stock Lightning cable that comes with your iPhone 5 is just too short. This 10 ft. (3M) cable helps make our life more convenient and we're big fans of convenience. Now you can stay dialed in and relax on your couch while your charging up for your next move. This is a total convenience play and for only $13.99 with free worldwide shipping, it's tough to beat.

    TOP FEATURES

    image description
    Compatible w/ the Newest iOS Products
      All upcoming Lightning devices iPhone 5/5s/5c iPod Touch 5th Generation iPod Nano 7th Generation iPad 4th Generation iPad Mini
    10ft/3M Extra length for extra accessibility! That is 3x longer than the stock iOS 2.0 USB cable. Durable Design Don't get a discounted cord that will fray or burnout. This quality constructed cord will last for years to come. Reversible Direction Fully supports iTunes, data sync, and charging.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 5S Gold: Spitzname “The Kardashian Phone”

    Das goldene iPhone 5S lässt sich nun seit einem Monat bestellen bzw. kaufen. Die Entwicklung dieses Gerätes hat vermutlich schon vor vielen Monaten begonnen. Während dieser Zeit gaben Apple Mitarbeiter dem goldenen Modell den Spitznamen “The Kardashian Phone”.

    kardashian_phone

    Erstmals öffentlich aufgetaucht ist dieser Name im Laufe der Woche über den Twitter-Kanal von New York Times Reporter Nick Bilton. Die Kollegen von TechCrunch haben die Steilvorlage aufgenommen und Matthew Panzarino hat ein wenig geforscht.

    Durch eigene Quellen konnte TC in Erfahrung bringen, dass das goldene iPhone 5S während der Entwicklung tatsächlich “The Kardashian Phone” genannt wurde. Dabei handelte es sich jedoch nicht um einen offiziellen Codenamen, sondern vielmehr um einen internen Joke bzw. Spitznamen für das Gerät.

    Es gibt Unternehmen, die Apple Geräte nachträglich über ein galvanisches Verfahren einfärben und so individualisieren. Ein solches golden eingefärbtes iPhone 5 nannte Kim Kardashian ihr eigen. Kim liebt die Farbe gold und twitterte über ihr Gerät. So kam die Sache ins Rollen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple erhöht Produktion des iPhone 5s um 75 Prozent, reduziert 5c-Produktion um 35 Prozent

    Apple passt seine iPhone-Bestellungen der Nachfrage an und reduziert die Produktion des iPhone 5c um 35 Prozent. Dafür wird die Produktion des 5s deutlich erhöht - um 75 Prozent, berichtet NPD DisplaySearch.Neben NPD DisplaySearch hatten auch das Wall Street Journal und Reuters über eine Reduzierung der iPhone-5c-Produktion berichtet. Im Gegensatz zum 5s ist das 5c in allen Varianten sofort lieferbar. NPD DisplaySearch macht für die unerwartet geringe Nachfrage zwei Faktoren verantwortlich: Der Markt hatte aufgrund von Gerüchten ein deutlich günstigeres iPhone erwartet, außerdem haben … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple hat Apple – iPhone 5s – TV Ad – Metal Mastered

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Robot Sci Fi Battle PRO – Survive einen Angriff von der bösen Unicorn

    Erleben Sie die epische Schlacht zwischen wütenden und bösen Roboter-Einhörnern. Mit Robot Sci Fi Schlacht, liegt das Schicksal der Roboters Nation in Ihren Händen.

    Das Spiel bietet unbegrenzten Spaß und Spannung zusätzlich:

    • Amazing-Grafiken
    • Simple Gameplay
    • Einzel-oder Multi-Player-Modus
    • Social Sharing
    • Relief für einen stressigen Tag zu Tag Routine

    Robot Sci Fi Battle ist perfekt für Kinder und Erwachsene.

    • Feinde erschiessen
    • Presse-Bildschirm nach links, rechts, oben und unten, um Bedrohungen zu vermeiden
    • sammle Münzen und Power-Ups, um diePunktzahl zu erhöhen

    Das spiel ist kostenlos zu spielen, bietet aber Nn-App-Käufe.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Metal Mastered: Apple veröffentlicht ersten iPhone 5s Werbespot

    Nur ein paar Tage nach den ersten Anzeigen gibt es nun auch den ersten Werbespot für das iPhone 5s, der während einer American-Football-Übertragung gezeigt wurde. Untermalt mit Musik von Goldfrapp wird das goldene iPhone 5s gezeigt.Der Spot erinnert stark an die "Plastic Perfected"-Werbung für das 5c, nur wird das iPhone in den 30 Sekunden aus flüssigem Metall gebildet. Der Song "Ooh La La" wurde bereits mehrfach in der Werbung verwendet, nicht nur von Apple.Apple hatte die Werbung bisher hauptsächlich auf das iPhone 5c konzentriert, allerdings verkaufte sich das 5s auch ohne Werbung und … (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    XING
    Teilen: