Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.605 Artikeln · 3,60 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Medizin
7.
Lifestyle
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sport
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Medizin
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Sport
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Familie & Kinder
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Thriller

Songs

1.
Alan Walker
2.
Kay One
3.
P!nk
4.
Axwell Λ Ingrosso
5.
Macklemore
6.
J Balvin & Willy William
7.
ZAYN
8.
Die Toten Hosen
9.
Imagine Dragons
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Mert
3.
The Killers
4.
Foo Fighters
5.
Kygo
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Andrea Berg
8.
TKKG
9.
Verschiedene Interpreten
10.
London Philharmonic Orchestra & David Parry

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Nina Ohlandt
5.
Lucinda Riley
6.
Sven Regener
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Jo Nesbø
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

154 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. Oktober 2013

Friseur ABC Wissen

Das geniale Lernsystem für Friseur-Prüfungen.

Wie in einem intelligenten Karteikartensystem wiederholt die App alle Prüfungsfragen. Ist eine Frage mehrfach richtig beantwortet kommt diese nur noch selten, so lernt man nur noch die Fragen die man noch nicht kann.

Durch das Lern-O-Meter hat man jederzeit einen Überblick über den eigenen Wissensstand.

Themen zur Auswahl:

- Kunden & Betriebsmanagement
- Friseurtechniken
- Pflanzenwirkstoffe
- Wellness
- Englische Fachausdrücke
- Frisuren-Historisch

Mit dieser App lernst Du auf einfache Weise und effizient alle Fragen für deine Friseur-Prüfung.

Die App beinhaltet:
- Statistik über geernte Fragen und Lernstand
- Merken von Fragen und Lernen dieser als eigenes Kapitel
- Kurzanleitung in der App
- Übersicht über die letzten falsch beantworteten Fragen
- App arbeitet Offline, eine Internetverbindung ist während des Lernens nicht notwendig
- Online-Sync zum Aktualisieren von Fragen und Antworten
- Lernstandsynchronisierung – es ist möglich deinen Lernerfolg online mit Büffeln.Net abzugleichen. Dadurch hast du die Möglichkeit mit mehreren Geräten und gleichzeitig im Web an einer Prüfung zu lernen und deinen Lernstand überall mitzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Wir schrauben an den Servern!

Zum Samstagabend müssen wir noch eine kleine Pflichtnotiz loswerden. In der kommenden Nacht basteln wir an unseren Servern.

2 Jahre Apfelpage haben so ihre Spuren hinterlassen. Bereits mehrfach haben wir für euch unter der Haube deutlich aufgerüstet. Und auch die letzten Wochen und Monate machen aufgrund stark steigender Besucherzahlen ein Upgrade herausgefordert.

Es wird eine lange Nacht für uns. Eine große Kanne Kaffee steht schon bereit. Wir versuchen zwar die Erreichbarkeit so gut wie möglich zu lassen, doch etwaige und temporäre Auszeiten lassen sich nicht vermeiden. Mit der Hoffnung auf euer Verständnis wünschen wir noch einen angenehmen Abend.

PS: Übrigens ist auch schon ein Update der App in den Startlöchern, welches Schnelligkeitsprobleme behebt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Cave

Anfang des Jahres veröffentliche SEGA das Adventure The Cave für PC und Konsolen. Nun ist der schräge Titel von Double Fine Productions für iPhone und iPad erschienen. Spieler wählen drei aus einer Riege von sieben illustren Figuren aus, um die Geheimnisse eine geschwätzigen Höhle zu erkunden. Wer bei der Prämisse an den Adventure-Klassiker Maniac Mansion denkt, liegt richtig. An beiden Titeln hat Ron Gilbert mitgewirkt. So ist auch The Cave durchzogen von schrägen Sprüchen und zahlreichen Anspielungen auf andere Videospiele und popkulturelle Meme. Sogar Chuck die Pflanze hat einen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bike Baron erstmals gratis, Cavorite zum Spar-Preis

Zwei Spiele-Tipps wollen wir Euch nicht vorenthalten, denn Ihr könnt gut sparen und werdet viel Spaß haben.

Bike Baron, das originelle Motorrad-Jump’n Run, lässt sich erstmals gratis laden. Normalerweise verlangen die Entwickler für den App-Store-Dauerbrenner 1,79 Euro. Das Spiel kommt mit brauchbarem Lieferumfang: Level-Editor, Game Center, Video-Replay und schönem Soundtrack.

Bike Baron Ansicht

Cavorite und Cavorite 2 würden wir an Eurer Stelle jetzt auch gleich auf die Download-Liste packen. Schön Retro mit 16-bit-Grafiken, Game Center, 63 Level – schon der 1. Teil wird Euch auslasten. Wer nach Teil 2 noch nicht genug hat: Es gibt auch einen dritten Teil für 89 Cent.

mehr iOS-Rabatte hier
mehr Mac-Rabatte hier

Bike Baron Bike Baron
(2360)
Gratis (uni, 45 MB)
Cavorite Cavorite
(18)
0,89 € (uni, 34 MB)
Cavorite 2 Cavorite 2
(6)
0,89 € (uni, 38 MB)
Cavorite 3 Cavorite 3
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 51 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook wird wegen automatischem iOS 7-Update verklagt

Wie wir inzwischen wissen, ist nicht jeder von iOS 7 begeistert und will eigentlich lieber das alte mobile Betriebssystem verwenden. Nun ist es bei Apple aber so, dass ein Update für das Betriebssystem automatisch im Hintergrund geladen wird, sobald das iDevice mit einer Stromquelle verbunden ist und sich dabei in einem WLAN befindet. Das Update installiert sich zwar nicht von selbst – der User muss immer noch seine Zustimmung dazu geben – dennoch nimmt besagtes Update einen gewissen Speicherplatz auf dem Gerät ein. Je nach Gerät können das bis zu 3 GB sein.

tim-cook-sued-20131019

Dem Kalifornier Mark Menacher hat dieser Umstand offenbar so gestört, dass er jetzt Klage gegen Tim Cook eingereicht hat. Er fordert, dass Apple es künftig ermöglicht, ungewünschte Updates löschen zu können (im Speziellen iOS 7). Zudem verlangt er 50 US-Dollar Schadenersatz. Außerdem wirft er Tim Cook vor, dass er im Gegensatz zu Steve Jobs nur den maximalen Profit als Ziel hätte und ihm die Zufriedenheit des Kunden nicht am Herzen liegen würde. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Menacher mit dieser Klage Erfolg haben wird, da durch die ungewünschte Belegung des Speicherplatzes das iDevice nicht mehr im vollen Ausmaß vom User verwendet werden kann. Es wird interessant, wie sich die Angelegenheit weiterentwickeln wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clinometer + Neigungsmesser + Wasserwaage (3 in 1)

Das professionelle Neigungsmessgerät misst jede Schräglage des iPhones, iPod Touch und iPad über jede Seite und durch die Kamera. Dies kann einfach nur verwendet werden um ein Bild gerade aufzuhängen (oder nachzumessen) aber insbesondere auch für zahlreiche Mess-Aufgaben in Bereich Heimwerk, Baugewerbe, Mechanik, Modellbau, Camping und viele mehr. Die Anwendung hat bereits zahlreiche professionelle Nutzer (Dachgewerbe, Bauingenieure, Architekten) zur einfachen Kontrolle oder Vor-Vermessung vor Ort.

◆ Zwei Wege Kalibrierung: Jede Richtung kann in zwei Schritten kalibriert werden. Dies erlaubt die exakte Justierung auch auf ungeraden (unbekannten) Flächen. Jede Richtung kann individuell kalibriert werden.

◆ Sprachausgabe: Die aktuelle Messung wird vorgelesen (auch auf Deutsch)

◆ Fünf verschiedene Einheiten: Grad (gerundet und 1/10°), Prozent (Gefälle), 1V:H (üblich im Baugewerbe) und :12 (Verwendung bei Dachschrägen).

◆ Rotation der Anzeige: Die Anzeige kann zwischen 0° und 90° gedreht werden, je nach dem welche Lage des Geräts Entsprechung finden soll.

◆ Bewegungsempfindliche Sperre: Für automatische Sperrung der Anzeige wird die Messung erst durchgeführt wenn das Gerät in Ruhe ist (Ruhe-Empfindlichkeit ist zwischen 0.1° und 1.0° einstellbar)

◆ Sperre durch Lautstärke Taster: Über den Lautstärke Regler kann die Sperre ausgelöst werden (muss in Einstellungen aktiviert werden)

◆ Peer Modus (mittels Bluetooth): Zwei Geräte können kombiniert zur Winkelmessung verwendet werden: Eines als Anzeige- das andere als Messinstrument.

◆ Der Vollbild Modus kann durch das Tippen auf den mittleren Bereich der Anzeige an- und ausgeschalten werden. Durch das Ausblenden der Eingabefelder können Fehleingaben während der Messung verhindert werden.

◆ Unterschiedliche Farbschema.

Die Grundeinstellung der Sensoren kann von Gerät zu Gerät abweichen. Die Präzision über die Längsachsen ist i.d.R. nach der Kalibrierung sehr genau, es kann aber keine Garantie für die angezeigten Werte gegeben werden. Die Messung basiert auf den drei eingebauten Beschleunigungssensoren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bandwidth Pro

Ein praktisches Tool um die Datennutzung oder Bandbreite von WLAN, UMTS und Gprs zu messen.

Speichern Sie Ihren monatlichen Verbrauch des Datentransfers.

In Echtzeit die Datennutzung Ihres Ipod/iPhone anzeigen.

Merkmale:

  • 3G, GPRS, WIFI unterstützt
  • iPod Touch/Iphone unterstützt
  • Multi-Daten-Typen: Byte, kb, mb, gb
  • manuelle Rücksetzung aktiviert
  • Manuelle Korrektur aktiviert
  • Plan/Zahlung Zyklus
  • Daten-Nutzung Alarm
  • Daten-Nutzung-Überschreitung Erinnerung
Bandwidth Pro Download @
App Store
Entwickler: Kaisatec
Preis: 1,79 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chromecast: Die iOS-App für den Stick ist da

Googles Chromecast Stick braucht auch die passende App – nun ist Chromecast im deutschen App Store erschienen.

Bisher musste die Installation des Chromecast Sticks (hier bei Amazon erhältlich) etwas umständlich über den US-Store vorgenommen werden. Das hat sich nun erledigt. Der AirPlay-ähnliche HDMI-Dongle streamt Musik und Videos auf Euer Fernsehgerät. Aktuell geht das nur über Google-Apps, in Zukunft folgt Support für andere Apps. In den USA werden nur 35 Dollar für den Stick verlangt, in Deutschland zahlt Ihr leider fast das Doppelte. Aber mit der iOS-App umgeht Ihr jetzt komplizierte Installations-Versuche. 

Chromecast Chromecast
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 6.6 MB)

Chromecast App

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravie: Schnelle Videoaufnahme & -bearbeitung für soziale Netzwerke

Kennt ihr die Entwickler von Bucket Labs oder die neue App Gravie? Nein? Aber bestimmt sind euch Apps wie Phoster oder Grid Lens geläufig.

Gravie 1 Gravie 2 Gravie 3 Gravie 4

Das neueste Werk von Bucket Labs dreht sich dieses Mal nicht um Fotos und ihre Bearbeitung, sondern widmet sich dem Thema Video. Mit Gravie (App Store-Link), einer Applikation für iPhone und iPod Touch, lassen sich binnen weniger Minuten Videoclips erstellen und bearbeiten. Damit ist die derzeit 1,79 Euro teure und etwa 13 MB große App bestens geeignet, um Videomaterial in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram hochzuladen.

Nachdem man Gravie installiert hat, kann direkt mit einem neuen Video begonnen werden. Zunächst gilt es, aus neun Beispielen eine passende Vorlage auszuwählen, die schon mit passenden Presets ausgestattet sind. Danach nimmt man seinen Videoclip mittels Gravie auf: Es sind sogar mehrere Clips hintereinander, die durch Pausen getrennt sind, möglich. Auch die Verwendung der Front- oder Rückseiten-Kamera stellt kein Problem dar.

In einem nächsten Schritt stehen dann weitere Anpassungs- und Bearbeitungsoptionen bereit. So kann der gedrehte Videoclip nicht nur getrimmt, sondern auch mit passender Hintergrundmusik aus der eigenen Musikbibliothek versehen werden. Außerdem hält Gravie eine Möglichkeit bereit, Text, Icons oder einen Vor- und Abspann einzufügen. Diese lassen sich ebenfalls editieren und ein- und ausblenden.

Gravie wünscht sich einen größeren Bildschirm

Je nachdem, für welche Zwecke man die Gravie-Videos verwenden will, können verschiedene Videoformate ausgewählt werden, darunter das für Instagram typische 1:1-Format, aber auch 4:3 oder 16:9. Abschließend kann das Video benannt, mit Notizen versehen und dann auf unterschiedlichste Art und Weise gesichert oder geteilt werden. In der App selbst steht die Camera Roll als Speicherort bereit, sowie ein Hochladen auf Facebook oder YouTube. Sobald der Clip gesichert worden ist, kann man natürlich auch jede andere Plattform für einen Upload nutzen.

Wer auf die Schnelle Videoclips erstellen und mit zusätzlichen Informationen versehen will, sollte Gravie unbedingt näher ins Auge fassen. Einziger Nachteil der ansonsten sehr gelungenen App: Die Bearbeitung auf dem kleinen iPhone- oder iPod Touch-Screen ist naturgemäß etwas fummelig – aber durchaus noch zu bewältigen.

Der Artikel Gravie: Schnelle Videoaufnahme & -bearbeitung für soziale Netzwerke erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple steigert iPhone 5s Produktion um 75 Prozent, iPhone 5c-Fertigung wird um 35 Prozent reduziert

Nachdem sich bereits mit dem Wall Street Journal ein renommiertes Medium zur Verteilung der aktuellen iPhone-Produktion zu Wort meldete, folgen nun auch die Experten von NPD Display Search mit einer ähnlichen Vermutung inklusive genauer Zahlen. Demnach steigerte Apple den Anteil der Produktion des iPhone 5s um 75 Prozent, wobei das Fertigungsvolumen des iPhone 5c um 35 Prozent reduziert wurde. Damit reagiert Apple angeblich auf die weltweite Nachfrage der Verbraucher.

Apple iPhone 5s

Dies behauptet NDP Display Search nun im eigenen Blog, wobei anonyme Insider aus dem Bereich der Zulieferer von Apple zitiert werden. Die Analysten der Marktforscher Shawn Lee und Tina Teng stützen ihre Aussagen des Weiteren auf die bislang sehr enttäuschende Umsatzentwicklung beim Apple iPhone 5c. Dies hängt zudem damit zusammen, dass das günstigere Apple-Smartphone vor allem im wichtigen Markt China schlecht verkauft wird. Wie bereits erwähnt, haben die Verbraucher erwartet, dass das iPhone 5c preiswert sei. Zahlreiche Kunden lassen das doch recht teure iPhone 5c also lieber im Laden stehen.

Übereinstimmende Medienberichte

Die Analysten von NPD Display Search folgt nach dem Bericht des Wall Street Journal, in dem bereits die Rede davon war, dass das Fertigungsvolumen des iPhone 5c stark reduziert wird. Hier wurde unter anderem erwähnt, dass es konkret beim Zulieferer Pegatron zu einem Rückgang in Höhe von bis zu 20 Prozent kommen wird. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete dies daraufhin ebenso. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Roadkill

Monster sind überall und es ist an Ihnen, sie zu stoppen! Antrieb 6 Fahrzeuge mit Raketen ausgestattet, ein Flammenwerfer, Jet-Engine, oder Laser, oder einfach nur treffen sie mit Ihrem Auto.

Monster Roadkill ist ein spannendes Action-Adventure-Spiel fahren, die Zombies und Autos und Waffen kombiniert in einem massiven 3D-Umgebung.

Neu in Version 1.2:

Die doppelte Menge an Autos (jetzt 6).

Verbesserte Grafik und Gameplay

beinhaltet:

  • Schalten Sie 6 verschiedene Autos
  • Zombies!
  • Big Explosionen
  • Riesige Insel zu erkunden
  • Fahren Sie in Monster zu töten
  • wärmesuchende Raketen
  • Flammenwerfer
  • Laser Pistolen
  • Versteckte Chef Ebene (Tipp: Sie erhalten die hover Auto brauchen, um es zu finden)
Monster Roadkill Download @
Mac App Store
Entwickler: John Quinn
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verkauszahlen: Trotz Lieferengpässen Rekordzahlen erwartet

Im dritten Quartal 2013 soll Apple mit einer Nachfrage von etwa 37 Millionen iPhones konfrontiert gewesen sein. Dem gegenüber konnte der Hersteller diesen Bedarf nicht vollkommen erfüllen und hat lediglich 34 Millionen Smartphones ausgeliefert. Dies geht aus einer Analyse von Katy Huberty hervor, die am Freitag als Morgan Stanleys “Smartphone Tracker” veröffentlicht wurde.

iphone5s_5c

Die dort genannten Verkaufszahlen entsprechen Einnahmen in Höhe von 37 Milliarden US-Dollar bei einer Bruttogewinnspanne von 37 Prozent. Huberty rechnet für das letzte Quartal außerdem mit einem Gewinn von acht US-Dollar (5,8 Euro) pro Aktie.

In dieser Woche hatte der Mobilfunkanbieter Verizon, ein Schwergewicht am US-amerikanischen Markt, Engpässe gegen Ende des letzten Monats gemeldet. Die Lieferschwierigkeiten stehen sicher in Zusammenhang mit dem Release der neuen iPhones 5S und 5C vor fast einem Monat. Für das dritte Quartal 2013 konnte Verizon 3,9 Millionen neu aktivierte iPhones registrieren.

Neben der statistischen Auswertung im „Smartphone Tracker“ stellt Huberty auch eine Prognose für das aktuelle vierte Quartal an. Hier rechnet die Analystin damit, dass Apple alle bisherigen Verkaufsrekorde brechen und eine Gesamtzahl von 55 Millionen iPhones ausliefern wird. Mit dieser Schätzung liegt sie um zwei Millionen über dem aktuellen Börsenkonsens an der Wall Street.

Nach Huberty wird das iPhone 5S etwa 45 Prozent aller iPhone-Verkäufe einnehmen, die Bruttogewinnspanne soll auf 38,7 Prozent klettern. Für Apple bedeutet dies Gesamteinnahmen in Höhe von stolzen 55,6 Milliarden Dollar (40,6 Mrd. Euro).

Der Gewinn pro Apple-Aktie dürfte außerdem auf 14,30 Dollar steigen. Der Aktienkurs selbst soll nach Hubertys Prognose eine merkliche Zunahme auf 540 Dollar (395 Euro) erreichen, aktuell liegt der Kurs bei 507 US-Dollar. Als optimistischste Schätzung für das kommende Jahr nennt der Bericht sogar ein Maximum von 686 Dollar. Wenn alles so weiter läuft wie bisher, können sich Apple und die Anleger also auf ein sattes Jahr 2014 freuen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Mac-Spiele: Metro: Last Light und SEGA Superstars Tennis

sega-iconZwei neue Spiele im Mac App Store könnten euch über den zumindest in Teilen von Deutschland verregneten Sonntag retten: Metro: Last Light und SEGA Superstars Tennis. Metro: Last Light Metro: Last Light (35,99 Euro) ist ein im Frühjahr veröffentlichter Science-Fiction-Shooter. Die Handlung spielt im Jahr 2034 [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#274 OS X Mavericks Karten App

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #274 OS X Mavericks Karten App

Die neue Karten App unter OS X Mavericks … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gardenscapes 2

Gardenscapes 2 bringt das einzigartige Erlebnis des ersten Gardenscapes auf eine komplett neue Stufe! Der Garten des Anwesens, auf dem Austin geboren und aufgewachsen ist, befindet sich in einem erbärmlichen Zustand. Heruntergekommen und vernachlässigt wartet er nur darauf, dass du kommst und ihn wieder auf Vordermann bringst. Begleite Austin zu dem Ort seiner Kindheit, triff seine Eltern und sammle alte Fotos und andere Erinnerungsgegenstände seiner Vergangenheit. Veranstalte Verkäufe der alten Dinge, die du im Haus findest, um deine eigenen Einrichtungsideen zu verwirklichen! Hilf einem guten alten Freund, den Familiengarten wieder zum Blühen zu bringen.

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

KOMME IN DEN GENUSS DIESER MERKMALE:

  • 60 Ausstattungsgegenstände für den Garten
  • Über 80 versteckte Objekte-Level
  • Neue Mini-Spiele, Boni und faszinierende Missionen
  • Triff Austins Eltern!
  • Bringe den Familiengarten wieder in Schuss.
Gardenscapes 2 Download @
Mac App Store
Entwickler: Playrix
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgereiftes Ballonspiel heute für iPhone, iPod Touch und iPad kostenlos

Blimp_HD_IconDas Spiel Blimp (iPhone und iPod Touch / iPad) versetzt Dich in die Rolle eines Ballon-Fahrers, der auf dem Planeten Solbot Aufträge erfüllt. Leider ist der Planet von Aliens angegriffen worden und so bleibt es nicht beim Transport von Waren und Menschen. Dein Ballon ist mit Bomben ausgestattet, mit denen Du Dich verteidigen kannst.

Die iPad-Version des Spiels kam ein Jahr nach der iPhone-Version und wurde kräftig überarbeitet. Bessere Grafik, zwei Steuerungsmethoden und drei Schwierigkeitsstufen wurden mit dieser Version eingeführt. Entweder man nutzt die Steuerung über die Bewegung des Gerätes oder eine Tastensteuerung mit einem Slider zur Steuerung und einer Feuertaste, mit der man den Ballon steigen lässt.

Das Spiel bietet zwanzig Level, die sich jeweils in mehrere Unteraufgaben unterteilen.  Am Besten fängt man im leichten Modus an, da gibt es zumindest keine Zeitbeschränkung und man kann den kleinen Ballon vorsichtig durch den Level steuern. Die Orientierung ist dabei recht einfach, denn der Ort des nächsten Auftrages wird mit roten Wellen auffällig angezeigt. Man muss nur versuchen, möglichst wenig an die zahlreichen Hindernisse zu kommen, denn jede Kollosion beschädigt den Ballon. Wenn der explodiert, muss man den Level nochmal neu beginnen.

Unsere Empfehlung ist die iPad-Version, erstens wegen des größeren Displays, zweitens aber auch wegen der zwei Steuerungsmethoden und drei Schwierigkeitsgrade.

Blimp läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 3.0, braucht 66,1 MB Speicherplatz und kostet normal 89 Cent. Das Spiel ist in englischer Sprache.

Blimp HD läuft auf allen iPads, belegt 81,9 MB und kostet normal 2,69 Euro.

Der Entwickler von Blimp, Cranball Studios, hat mehrere Apps gerade auf kostenlos gesetzt, um die Veröffentlichung der neuesten App 33rd Division zu promoten. 33rd Division ist ein Kriegsspiel, welches im 2. Weltkrieg spielt und in dem Du Dich durch die deutschen Linien schleichen sollst. Im Stil eines Line-Drawers sollst Du da den ungefährlichsten Weg finden. Das Spiel ist ein Freemium-Spiel, kann also kostenlos geladen und gespielt werden.

Blimp HD Screenshots

In Blimp steuerst Du einen Ballon und erledigst Aufträge. Die Landschaften sind voller Hindernisse, die Du nicht berühren darfst – und dann gibt es da noch die Aliens, die Dich an der Erfüllung der Aufträge hindern wollen. Versuche auf jeden Fall, Dich im leichten Schwierigkeitsgrad ohne Zeitlimit mit der Steuerung vertraut zu machen, bevor Du die zeitbasierten Schwierigkeitsstufen probierst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Controls+: Lohnt sich das Kontrollzentrum für den Mac?

Im Mac App Store macht derzeit eine kleine Applikation mit einer guten Chart-Platzierung auf sich aufmerksam – wir haben uns Controls+ angesehen.

Controls+ für den MacFür 89 Cent kann man Controls+ (Mac Store-Link) auf seinem Apple-Computer installieren. Der gerade einmal 0,5 MB große Helfer hat es bis auf den dritten Platz im Mac App Store geschafft, muss in Deutschland aber noch ohne Bewertungen auskommen. Was hat das an iOS 7 angelehnte Kontrollzentrum für den großen Bruder zu bieten? Wir haben uns einen Überblick verschafft.

Controls+ ist über die Systemleiste des Macs zu erreichen und teilt sich auf vier verschiedene Reiter auf, von denen drei für den Nutzer interessant sind. Unter Display kann man die Bildschirmhelligkeit regeln, den Bildschirmhintergrund ändern, den Screensaver starten und ein Flashlight starten. Eine Taschenlampe? Nun, eher ein nettes Gimmick: Es wird ein großes weißes Fenster geöffnet, das den dunklem Raum etwas heller macht. Diese Funktion hätte man aber eigentlich mit der Bildschirmhelligkeit koppeln müssen, was leider nicht der Fall ist.

Im Reiter iTunes sieht man das Cover des aktuell abgespielten Lieds, kann die Musik steuern und die Lautstärke verändern. Optionen wie die Auswahl einer anderen Playlist, AirPlay oder gar eine Suche in der Musik-Bibliothek sucht man hier vergeblich. Am interessantesten ist da wohl noch der Clock-Reiter, in dem man eine Stoppuhr und einen Timer starten kann, wobei letzterer sich lediglich mit einem kleinen Popup und einem sehr leicht überhörbarem Signalton meldet. Das Wort Alarm hat diese Funktion sicher nicht verdient.

Insgesamt fällt das Fazit der Mac-App Controls+ daher eher durchwachsen aus: Der Schnellzugriff auf Funktionen aus der Mac-Systemleiste ist sicher möglich. Die Dinge, die aus meiner Sicht wirklich Sinn machen, sind aber eher mäßig umgesetzt und sind ohnehin über Funktionstasten auf der Tastatur erreichbar (Bildschirmhelligkeit oder iTunes-Steuerung). Funktionen, die man dagegen nur umständlich erreicht, sind in Controls+ nicht zu finden.

Der Artikel Controls+: Lohnt sich das Kontrollzentrum für den Mac? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Event: Voraussagen von KGI – Kein iPad 5 in Gold und auch keine TouchID

Der 22. Oktober rückt näher, und damit auch der Tag, an dem Apple neue iPads vorstellen wird. Wie immer wird im Vorfeld viel spekuliert, und auch die Analysten von KGI Securities wollen dabei selbstverständlich mitreden. Oberanalyst Ming-Chi Kuo hat heute morgen seine Vorhersagen für das Event veröffentlicht.

iPad

A7x iPad 5 ohne TouchID

Das iPad 5 wird nach der Ansicht von Kuo selbstredend einen neuen Prozessor bekommen, und zwar den A7x. Außerdem sollen sich die Gerüchte über eine verbesserte Kamera bewahrheiten. Das iPad 5 wird weiterhin deutlich leichter als sein Vorgänger – nämlich um ca. 20 Prozent. Das wird vor allem dadurch erreicht, dass das iPad 5 deutlich dünner wird (Kuo redet von 7,5 mm) und vom Design her an das iPad mini angepasst werden.

Mit zwei Gerüchten jedoch räumt Kuo auf. Entgegen anderslautender Berichte soll Apple keine goldenen iPads anbieten. Das gilt sowohl für das iPad 5 als auch das iPad mini 2. Außerdem werde es bei den neuen iPads noch keine TouchID geben. Der Grund hierfür sei schlicht und einfach, dass Apple momentan nicht mal ausreichend Sensoreinheiten für das iPhone 5s hat.

iPad mini 2 mit Retinadisplay

Das iPad mini 2 soll das Retinadisplay endlich auch zum kleinen iPad bringen. Davon geht auch Kuo aus. Das hochauflösende Display des iPar mini 2 soll 2048×1536 Pixel bekommen. Außerdem wird Apple den A7-Prozessor aus dem iPhone 5s in das iPad mini 2 verbauen. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass das iPad mini 2 wegen dem Retinadisplay etwas dicker wird als das aktuelle Modell.

MacBook Pro mit Haswell-Prozessoren

Auch wenn die iPads im Mittelpunkt der Keynote stehen werden, wird Apple auch noch andere Hardware auf dem Event vorstellen. Namentlich wäre vor allem die MacBook Pro Reihe für ein Update fällig. Laut Kuo wird das auch geschehen. Die neuen MacBook Pro Modelle sollen mit Intels Haswell-Prozessoren ausgestattet werden, die auch schon dem MacBook Air zu langen Akkulaufzeiten verholfen haben. Für das MacBook Pro könnte das bedeuten, dass die Batterielaufzeit auf über 10 Stunden ansteigt. Außerdem sollen die neuen MacBooks eine aktualisierte HD-Kamera bekommen. Zu erwarten sind auch PCIe-SSDs, die deutlich schneller sind als die der Vorgängermodelle.

Was Kuo nicht erwartet

Unter der Auflistung Kuos vermissen wir einige Dinge, über die wir uns freuen würden. So zum Beispiel einen neuen Mac mini, die endgültige Ankündigung des Mac Pro oder 4k-Thunderbolt-Displays. Auch zum Thema Software sagt Kuo nichts. Man kann aber davon ausgehen, das Apple am 22. Oktober das endgültige Release-Datum von OS X Mavericks bekannt gibt.

Liveticker auf Apfelnews.eu

Selbstverständlich werden wir auch über diese Apple-Keynote wieder mit einem Liveticker berichten. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns am Dienstagabend besuchen würdet.

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blinkist: Sachbücher in 10-20 Minuten auf dem iPhone lesen

Blinkist
Blinkist für iPhone bietet 10-20 Minuten kurze Zusammenfassungen von Sachbüchern aus den verschiedensten Themenbereichen. Die wichtigsten Kernaussagen werden kapitelweise (in blinks) zusammengefasst. Am Ende gibt es die wichtigsten Hauptaussagen des Buches. Es gibt zahlreiche Sachbücher mit spannenden Titeln, doch um alle zu lesen fehlt den meisten die Zeit. Mit Blinkist lassen sich die wichtigsten Kernaussagen eines dicken Wälzers in 10-20 Minuten lesen. Derzeit gibt es ca. 120 Bücher (80 davon auf Deutsch, der Rest in Englisch) aus folgenden sieben Themenbereichen: Politik & Geschichte, Gesellschaft, Populärwissenschaft, Unternehmertum, Gesundheit & Glück, Produktivität & Ratgeber und Business & Karriere. Ab November soll es (...). Weiterlesen!
Name: Blinkist – Zusammenfassungen von Sachbuch-Bestsellern
Publisher: Blinks Labs
Bewertung im App Store: 4.5/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King’s Bounty Legions

Schmiede eine Armee Fantasiewesen und ruste sie aus, bekampfe und besiege deine Feinde, finde Verbundete und rette die Welt von Konig Bounty! Im 3D-Universum von Konig Bounty befehligst du eine Armee machtiger, willensstarker und loyaler Krieger, die jeden deiner Befehle befolgen. Wahle aus den besten Soldaten, ruste sie mit der wirksamsten Ausrustung aus und fuhre sie zum Sieg. Sei klug, tapfer und der Sieger!

Coole Features:
-Einmalige 3-D-Bilder
-Unzahlige Schauplatze und herausfordernde Quests
-Spiele mit Millionen anderer Spieler weltweit
-Nur ein Account fur Facebook und – spiele dein Lieblingsspiel entweder auf oder Facebook
-Schmiede eine unbesiegbare Armee und lass deine PvP- und PvE-Gegner nach Belieben kapitulieren
-Nimm an Turnieren teil, vereinige dich in Gilden und diskutiere die Strategie im Echtzeit-Chat

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aufgrund automatischem iOS 7 Download verklagt

Es geht um 50 Dollar und ein iOS 7 freies Endgerät. Apple sieht sich erneut mit einer Klage konfrontiert, der Streitwert liegt jedoch deutlich niedriger als wir es von diversen Patentrechtsklagen und Millionenbeträgen kennen.

klage_ios7_download-1

Nachdem iOS 7 Mitte September freigegeben wurde, stellten einige iOS-Gerätebesitzer fest, dass bis zu 3GB Speicherplatz durch einen automatischen iOS 7 “over-the-air” Download belegt waren. Dies passiert, wenn das iOS Gerät an eine Stromquelle angeschlossen ist und eine WiFi-Verbindung vorliegt. Viele Anwender empfanden dies als angenehm, da der iOS 7 Download nicht mehr vorgenommen werden musste und die Installationsdatei automatisch geladen wurde. Ein manueller Klick des Anwenders ist notwendig und die Installation wird angestoßen.

Da allerdings nicht jeder Anwender auf iOS 7 updaten will, lagert bei diesen nun die iOS 7 Installationsdatei auf den Endgeräten, belegt Speicherplatz und kann nicht gelöscht werden. Ein Umstand, den Mark Menacher aus Kalifornien nicht hinnehmen will. Er hat Klage eingereicht und verlangt, dass ihm eine Möglichkeit geboten wird, den iOS 7 Installer von seinem Gerät zu löschen. Gleichzeitig verlangt er eine Entschädigung von 50 Dollar. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oktober-Keynote: Was uns erwartet – und einige Gedanken

Am kommenden Dienstag, den 22.10.2013, veranstaltet Apple eine Keynote im Yerba Buena Center. Um 19 Uhr, unserer Zeit, werden viele Spekulationen um zukünftige Geräteupgrades ein Ende haben. Denn dann zeigt Apple seine aktualisierte Produktpalette. Neben einem iPad der 5. Generation, einem iPad mini der 2. Generation und neuen Macs ist nicht viel bekannt. Daher einige Gedanken dazu, was uns alles erwarten könnte.

“We still have a lot to cover” übersetzt hieße das, dass Apple noch viel zu zeigen hätte, was man bisher nicht zeigen wollte. Hat es vielleicht doch auch etwas mit dem Thema “Sehen” zu tun? Die Gerätebildschirme fallen einem in dieser Sache zuerst ein. Das iPad mini und auch gewisse Mac's haben immernoch kein Upgrade auf einen Bildschirm mit hoher Pixeldichte erfahren. Retina – ist das Zauberwort. ” Wir haben immernoch viel zu zeigen?” – vielleicht werden wir somit bald alle “retinasiert” ?! Es könnte sinnbildlich ein Indiz dafür sein.

Der Oktober ist ein iPad-Event – das ist sicher. Erwartet wird ein iPad der 5. Generation. Dünner, leichter und schneller wird es sein. Dafür würde ein A7X-Prozessor mit M7-Coprozessor und Ausweitung von LTE-Bändern beitragen. Eine neue FaceTime-Kamera mit neuer, rückseitiger Belichtung und eine neue iSight-Kamera sorgen für tolle Fotos. Das iPad mini erhält mit großer Sicherheit ein Retina-Display. In Cupertino würde man es sich nicht nehmen lassen, noch ein Jahr zu warten und der Konkurrenz so Vorsprung zu gewähren. Neben einem schnelleren Prozessor mit Coprozessor und einer Kameraverbesserung, würde das iPad mini außerdem minimal dicker werden. Schuld daran wäre der dickere und zugleich leistungsfähigere Akku – der das Retinadisplay antreibt. Egal ob 7,9- oder 9,7-iPad, beide werden höchst wahrscheinlich auch Touch ID erhalten. Mit Touch ID kann derzeit das iPhone 5s per Fingerabdruck entsperrt werden – auch das iPad würde enorm davon profitieren.

Der iMac 2012 besticht immernoch durch sein dünnes Design – welches ein Blickfang ist. Designtechnisch dürfte dem iMac somit nichts mehr zustoßen. Doch auch der iMac könnte ein “bestechendes” Upgrade erhalten. Wieso? Das ist relativ einfach zu erklären – zumindest in der Theorie. Dazu müssen wir uns allerdings einem anderen Thema widmen um überzuleiten…

… nämlich zum Mac Pro. Das neue Design wurde oftmals, in lustiger Weise, auf den Arm genommen. Doch eins steht fest, der Mac Pro 2013 wird jeden existierenden Desktopcomputer in den Schatten stellen und ihn an der Startlinie stehen lassen. Dafür sorgen neuste Technologien, darunter ein 12-Kern-Prozessor, ultraschneller Arbeitsspeicher, Flashspeicher auf PCI Express Basis und eine Grafikeinheit mit 2 GPU's. Dank Thunderbolt 2 werden auch externe Bildschirme mit einer 4K-Auflösung unterstützt. Grafikdesigner und Videoproduzenten werden sich freuen. Nur gibt es derzeit keine hauseigenen 4K-Displays bei Apple. Diesem Thema haben wir uns hier schon einmal angenommen. Dem Thunderboltdisplay, welches als Display für den Mac Pro dient, könnte man demnach ein Upgrade auf 4K spendieren. Vielleicht wagt Apple sogar den Schritt dem Display gleich ein Retina-Display zu implementieren. Und genau hier leiten wir über…

… denn wenn ein Thunderboltdisplay ein 4K- bzw. ein Retinaupgrade erhält/erhalten kann, dann können auch die gleichgroßen iMac-Bildschirme ein Upgrade erfahren. Technisch gesehen kein Problem. Wir werden sehen ob Apple gleich denkt und uns “noch etwas mehr zeigt”.

Doch auch die Mac Books sollen nicht vergessen werden. Auf der WWDC machte das MacBook Air den diesjährigen Anfang in der MacBook-Aktualisierung. Neben Haswell, welcher zugleich die Laufzeit des MacBooks erhöhte, kamen noch ein schnellerer Flashspeicher und WLAN-ac hinzu. Das MacBook Pro Retina wird gleiches erfahren – dadurch schneller und ausdauernder sein. Über die MacBook Pro-Modelle könnte viel diskutiert werden. Behält Apple diese Modelle überhaupt noch in der Produktpalette? Oder ersetzt das MacBook Pro Retina in Zukunft das MacBook Pro? Wünschenswert wäre es irgendwie. Zur Auswahl würde ein handliches MacBook Air und ein extremstarkes MacBook Pro Retina stehen. Beides mobil – doch beide für unterschiedliche Anwendungszwecke.

Das Apple TV in seiner 3. Generation läuft perfekt, ohne Frage. Softwareupdates halten es schon lange aktuell und erweitern Schritt für Schritt den Umfang an Bedienmöglichkeiten. Mit iOS 7 lässt sich ein Apple TV per Bluetooth mit einem iOS-Gerät einrichten. Schnell und einfach sogar. Wir berichteten hier darüber. Was könnte Apple an seiner Streamingbox ändern/verbessern? Eine 4K-Unterstützung wäre denkbar, was ein Prozessorupgrade zur Folge hätte. Auch der HDMI-Anschluss müsste dadurch ein Upgrade erfahren um für 4K-Fernseher bereit zu sein. 4K-Filme wird es in iTunes vorerst nicht geben, zudem einfach das Bildmaterial noch fehlt. Auch WLAN-ac wäre eine logische Aktualisierung für das Apple TV. Viel mehr könnte man an dem Gerät nicht verbessern. Oder vielleicht doch? Softwaretechnisch stünde dem Apple TV immernoch eine Designanpassung an iOS 7 zu. Wie das aussehen könnte zeigten wir euch schon hier in unserer Designidee.

Und Software ist schon gleich das nächste Thema. OS X Mavericks wird am 22.10.2013 in seiner Endfassung präsentiert und wenige Tage danach der Öffentlichkeit zum Download angeboten. Auch ein iOS 7.1 mit Featureverbesserungen bzw. Featureerweiterungen könnte vorgestellt werden. Darüber hinaus wird man auch die neuen iLife und iWork Apps für iOS 7 optimieren und das Update verteilen. Wir sind gespannt. Es ist zudem immernoch Zeit und Platz für die von Tim Cook angekündigte “neue Produktreihe”. Kommt die iWatch oder der iTV? Möglich, wir glauben aber nicht dran.

Der kommende Dienstag sollte für jeden schon rot im Kalender eingetragen sein. Wir berichten live mit unserem Radio und Ticker und freuen uns auf euch. Alles Infos darüber findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: Random Runners jetzt bei uns gewinnen

Jetzt geben wir den Startschuss für unsere neue Verlosung: Es gibt wieder Promocodes bei iTopnews zu gewinnen.  

Heute dreht sich alles um die kürzlich erst erschienene App Random Runners aus der Schmiede der Macher von League of Evil. Das Spiel haben wir ausführlich hier vorgestellt - ein echtes Retro-Vergnügen. Mit ein wenig Glück könnt Ihr einen der 10 Gratis-Codes abräumen.

Random Runners Screen1

Sendet uns bis morgen, Sonntag, 20. Oktober, 22 Uhr, eine Mail mit dem Betreff “RR” an

gewinne@iTopnews.de

Gewinnchance vergrößern!

Aufgepasst: Ihr könnt Eure Chance, einen Code zu gewinnen, auch verdoppeln. Teilt diese Gewinnspiel-News einfach öffentlich auf Facebook und/oder Twitter. Einen Beleg mit Screenshot bzw. Link sendet Ihr dann bitte ebenfalls an info@iTopnews.de

Wer eine Mail und einen Beleg für Facebook sendet, landet gleich 2 x im Lostopf. Wer eine Mail und einen Beleg für Facebook und Twitter sendet, landet sogar 3 x im Lostopf.

Teilnahmebedingungen:

Jeder User kann je einmal per Mail, Facebook und Twitter teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter des Gewinnspiels. Wir drücken Euch die Daumen!

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Cavorite Cavorite
(18)
1,79 € 0,89 € (uni, 34 MB)
Cavorite 2 Cavorite 2
(6)
1,79 € 0,89 € (uni, 38 MB)
Bike Baron Bike Baron
(2359)
1,79 € Gratis (uni, 45 MB)
Blood Roofs Blood Roofs
(99)
0,89 € Gratis (uni, 47 MB)
Stone Age: Das Brettspiel
(48)
5,99 € 4,49 € (uni, 82 MB)
Heroes and Castles Heroes and Castles
(405)
2,69 € 0,89 € (uni, 404 MB)
Time of Heroes Time of Heroes
(98)
2,69 € 0,89 € (uni, 103 MB)
Alien March Alien March
(34)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
(500)
3,59 € Gratis (uni, 151 MB)
Phit Phit
(6)
0,89 € Gratis (uni, 1.6 MB)
Ring Run Circus Ring Run Circus
Keine Bewertungen
3,59 € 2,69 € (uni, 81 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(732)
1,79 € 0,89 € (uni, 18 MB)
Maximus™ Maximus™
(37)
5,99 € Gratis (uni, 44 MB)
Amigo Pancho Amigo Pancho
(11)
0,89 € Gratis (uni, 43 MB)
Block Fortress Block Fortress
(690)
1,79 € 0,89 € (uni, 142 MB)
Schnopsn HD Schnopsn HD
(30)
1,79 € 0,89 € (uni, 36 MB)
Companions Companions
(161)
4,49 € 1,79 € (iPad, 62 MB)
Hunters: Episode One HD
(135)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 123 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 49 MB)
Monorace Monorace
(16)
1,79 € Gratis (iPhone, 16 MB)
Miku Flick Miku Flick
(25)
12,99 € 10,99 € (uni, 1166 MB)
MicroCells MicroCells
(14)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
Squids Wild West Squids Wild West
(97)
0,89 € Gratis (uni, 260 MB)
Pirate Legends TD Pirate Legends TD
(147)
3,59 € Gratis (uni, 335 MB)
GP Retro GP Retro
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 20 MB)
Asphalt 8: Airborne
(3089)
0,89 € Gratis (uni, 843 MB)

Wetter

Vycloud Vycloud
(114)
0,89 € Gratis (iPhone, 20 MB)

Wissen

Navi/Reise

EYEOUT Berlin EYEOUT Berlin
(39)
4,49 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)

Produktivität

allThings allThings
(16)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 2.5 MB)
Budget with Back in Black Budget with Back in Black
(24)
4,49 € 2,69 € (iPhone, 11 MB)
Secrets Folder Pro (Lock your sensitive data) Secrets Folder Pro (Lock your sensitive data)
(19)
1,79 € Gratis (uni, 6 MB)
Fantastical Fantastical
(283)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 7.8 MB)
Duden – Deutsches Universalwörterbuch, 7. Auflage Duden – Deutsches Universalwörterbuch, 7. Auflage
(24)
29,99 € 20,99 € (uni, 62 MB)

Musik

TabFinder - Guitar Tabs Search Engine TabFinder - Guitar Tabs Search Engine
(95)
1,79 € Gratis (uni, 2.5 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(13)
17,99 € 6,99 € (iPad, 253 MB)

Fotos/Video

PolyPic PolyPic
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 0.7 MB)
Percolator Percolator
(58)
2,69 € 1,79 € (uni, 23 MB)
Doodly Doodly
Keine Bewertungen
2,69 € Gratis (uni, 37 MB)
Grid Lens Grid Lens
(67)
0,89 € Gratis (uni, 26 MB)
MiniatureCam - TiltShift Generator MiniatureCam - TiltShift Generator
(99)
0,89 € Gratis (iPhone, 23 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(13)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 17 MB)
Rando Rando
(22)
0,89 € Gratis (uni, 2.6 MB)
PhotoViva PhotoViva
(44)
2,69 € Gratis (uni, 18 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 verbreitet sich nicht so schnell wie iOS 6

Seit einem Monat ist iOS 7 nun für jeden zugänglich und es ist inzwischen auch schon auf ca. 73 Prozent aller iDevices installiert. Dennoch hat sich das neue Betriebssystem laut dem Werbenetzwerk Millennial Media nicht so schnell verbreitet, wie der Vorgänger iOS 6. Ein Vergleich: War iOS 6 eine Woche nach der Veröffentlichung bereits auf 35 Prozent aller Geräte installiert, waren es bei iOS 7 nur 16 Prozent. Dies ist doch ein recht deutlicher Unterschied.

ios6vsios7

Den Grund sieht Millennial Media im großen Schritt von iOS 6 auf iOS 7. Viele User würden wegen der großen Veränderungen beim mobilen Betriebssystem mit dem Update gezögert haben bzw. zögern noch – Zitat:

What’s behind these patterns? We can’t say for certain, but we have a couple hunches. When comparing iOS 7 to iOS 6, we think that it is very telling that impressions were the same on Day 1, and iOS 7 slowed down significantly after that. Because iOS 7 was such a major update, it seems likely that early adopters downloaded it as soon as possible, but for other consumers, there may have been hesitation after reading about how radical the changes were. The internet was abuzz with iOS 7 reviews, and people may have decided to wait some time before adopting the new OS.

Wer von euch hat noch iOS 6 auf seinem iDevice?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.10.13

Produktivität

Sush.io Sush.io
Preis: Kostenlos
InerziaThings Lite InerziaThings Lite
Preis: Kostenlos
Screenshoter Screenshoter
Preis: Kostenlos
Check Check Checklists Check Check Checklists
Preis: Kostenlos
Doit.im Doit.im
Preis: Kostenlos
PomodoroApp PomodoroApp
Preis: Kostenlos
Clipitto Clipitto
Preis: Kostenlos
presenterCue presenterCue
Preis: Kostenlos
Popup Window - FREE Popup Window - FREE
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

UnRar Sharp UnRar Sharp
Preis: Kostenlos
presenterCue Client presenterCue Client
Preis: Kostenlos

Bildung

Sim Daltonism Sim Daltonism
Preis: Kostenlos
Montessori Binomial Cube Montessori Binomial Cube
Preis: Kostenlos
Fremdsprachen lernen Fremdsprachen lernen
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

MOBIZY MOBIZY
Preis: Kostenlos
Microsoft Remote Desktop Microsoft Remote Desktop
Preis: Kostenlos

Finanzen

Chart Trendliner Chart Trendliner
Preis: Kostenlos

Sport

Fantasy Football Player News Fantasy Football Player News
Preis: Kostenlos

Musik

8tracks Radio 8tracks Radio
Preis: Kostenlos

Video

Videohog Free Videohog Free
Preis: Kostenlos

Spiele

Wacky Cars - FREE Wacky Cars - FREE
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Jet Dudes Jet Dudes
(55)
0,89 € Gratis (21 MB)
Fatty Maze Fatty Maze's Adventures
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (144 MB)
Stuntman Bob Stuntman Bob
(8)
5,49 € 0,89 € (25 MB)
Schleuder Schikanen Schleuder Schikanen
Keine Bewertungen
5,99 € 2,69 € (175 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
Keine Bewertungen
44,99 € 35,99 € (8039 MB)
Rails Rails
(19)
8,99 € 4,49 € (72 MB)
Da Vinci Pinball Da Vinci Pinball
(6)
2,69 € 0,89 € (98 MB)
Arcade Pinball Arcade Pinball
(6)
3,59 € 1,79 € (106 MB)
Trine Trine
(326)
8,99 € 1,79 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(153)
13,99 € 2,69 € (2522 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(77)
35,99 € 17,99 € (15885 MB)

Musik

Now Playing Now Playing
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (0.7 MB)

Wetter

Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(347)
1,79 € 0,89 € (3.1 MB)
YoWindow Wetter YoWindow Wetter
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (21 MB)

Foto/Video

Produktivität

Password Repository 3 Password Repository 3
Keine Bewertungen
15,99 € 13,99 € (5.9 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(17)
13,99 € 6,99 € (2.3 MB)
GIFQuickMaker GIFQuickMaker
(25)
1,79 € 0,89 € (2.6 MB)
Paperless Paperless
(18)
44,99 € 30,99 € (35 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(7)
1,79 € 0,89 € (2 MB)
OCRKit OCRKit
(16)
44,99 € 29,49 € (14 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Remote Desktop – Der kostenlose RDP Client (fast) aus dem Hause Microsoft

Microsoft hat zwar mit Windows Phone 8 ein eigenes mobiles Betriebssystem, kann sich aber den wirklich großen Vertretern dieses Segments nicht verschließen. So ist es nur ein logischer Schritt, ein eigenes Remote-Tool für Windows Remote Desktop anzubieten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blood Roofs

Erlebe atemberaubende Third-Person-3D-Action über einer gigantischen Stadtlandschaft!

Gejagt von grässlichen Monstern, trägt Jake die verletzte Catherine – und läuft um ihrer beider Leben! Doch immerhin ist sie bewaffnet und kann einen Weg durch die anstürmenden Horden schießen.

Hilf dem Duo bei der verzweifelten Flucht über die Dächer der Stadt in schwindelerregender Höhe! Doch Vorsicht: Lass sie nicht in den unheimlichen Nebel stürzen – wer weiß, was dort drinnen lauert…

Schalte Warp-Tore frei, um direkt ins nächste Level zu springen.

Bezwinge kolossale Kreaturen und gigantische Boss-Gegner, die von einem finsteren Kult heraufbeschworen wurden.
Und vielleicht begegnest Du auch noch weiteren Überlebenden, die Jake’s Hilfe bitter nötig haben…

Blood Roofs bietet einzigartige Doppel-Character-Action mit intuitiver Touch-and-Tilt-Steuerung! Sammle mystische Münzen für Power-Ups und Erweiterungen.

Optimiert für das neue , iPhone 5 und iPhone 4S mit Kantenglättung bei 60 Bildern pro Sekunde in glasklarer, hochauflösender Retina-Grafik.

Mach Dich bereit für ein überwältigendes 3D-Abenteuer mit aufwändigen Echtzeitgrafik-Glanzlichteffekten!

Enthält Game Center Leaderboards und Achievements.

iCloud-Integration sorgt dafür, dass bleibende freigespielte Features auf allen Deinen Geräten automatisch synchronisiert werden.

 

Blood Roofs Blood Roofs
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Squids Wild West – Auch unter Wasser finden große Abenteuer statt

Eigentlich spielt sich der Wilde Westen in der Prärie ab, aber in dieser kostenlosen App geht es unter Wasser. Hier warten Gegner wie der böse schwarze Schlamm auf dich und verlangen nicht nur Geschicklichkeit, sondern auch strategisches Geschick. Reite auf deinen Seepferdchen in diesem rundenbasierten Spiel in die große Schlacht gegen Krabben und Krebse. Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Sollte Apple eine Möglichkeit zur Rückkehr auf iOS 6 bieten?

Mittlerweile ist iOS 7 seit mehr als einem Monat auf dem Markt, sorgt aber weiter für Diskussionen. Nun wurde Apple sogar verklagt.

ios-7-logoWer von euch hat iOS 7 installiert? Keine Frage, es wird die große Mehrheit sein. Aber wie viele Nutzer sind es genau, auch abseits des appgefahren-Kosmos? Wie das Werbenetzwerk Millennial Media analysiert hat, wurde iOS 7 bereits auf 73 Prozent aller kompatiblen Geräte installiert. Die Verbreitungsgeschwindigkeit des Updates ist aber deutlich geringer, als es bei der letzten großen Aktualisierung der Fall war. Zum Vergleich: iOS 6 war eine Woche nach dem Release bereits auf 35 Prozent aller Geräte installiert, iOS 7 dagegen nur auf 16 Prozent.

Ein Nutzer, der lieber bei iOS 6 bleiben will, geht dagegen noch einen Schritt weiter: Er hat Apple verklagt. Grund dafür ist die Tatsache, dass auf seinem iPhone mit iOS 6 ein automatischer Download eines iOS-7-Installers vorgenommen wurde. Auf diese Weise will Apple seinen Nutzern die Installation des neuen Betriebssystems erleichtern und sie vor allem beschleunigen. Das Problem: Die Installationsdatei wird nicht nur auf dem iPhone gespeichert, sie ist auch 3GB groß und kann vom Nutzer nicht mehr entfernt werden. Genau das will Mark Menacher aus Kalifornien allerdings, zusätzlich hat er Apple auf 50 US-Dollar Schadensersatz verklagt.

Auch wenn dieser Fall sicherlich sehr extrem ist, stellt sich uns die Frage: Sollte Apple seinen Nutzern tatsächlich die Möglichkeit geben, nach einem vorherigen Update wieder eine frühere Version von iOS zu installieren? Welche Vor- und Nachteile würden sich daraus ergeben – nicht nur für die Nutzer, aber auch für die Entwickler von Apps und Zubehör? Wir sind gespannt auf eure Meinung und eure Kommentare. Wer von euch würde sich wünschen, wieder zu iOS 6 zurückkehren zu können? Bevormundet Apple seine Nutzer oder ist es tatsächlich besser, wenn man immer die neueste Version von iOS nutzt?

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel iOS 7: Sollte Apple eine Möglichkeit zur Rückkehr auf iOS 6 bieten? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Velocispider – Cooles Retro-Game mit klassischem Spielprinzip

Wer kann sich noch an den alten Klassiker Space Invaders erinnern? Velocispider ist ein sehr ähnliches Spiel, das grafisch in die Reihe der alten Retro Spiele einreiht. Statt mit einem Raumschiff werden die Angreifer durch einen künstlichen Dino unter Beschuss genommen. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marketing-Spezialistin Suzanne Lindbergh verlässt Apple

Nicht nur Apples e-Commerce Chef R.J. Pittmann verlässt Apple, einen weiteren Abgang muss Apple verkraften. Marketing Spezialistin Suzanne Lindbergh verlässt Apple in Richtung Jawbone.

produktplatzierungen

Lindbergh arbeitete seit 1988 bei Apple. Gestartet ist sie 1988 bei uns in Deutschland (München). 1990 wechselt sie in den USA und ist dort seit 1994 für Produktplatzierungen in Filmen und Serien zuständig.

Apple Produkte werden in Filmen und Serien besonders häufig gezeigt. Zwischen 2001 und 2011 waren in 30 Prozent der Filme Apple Produkte zu sehen. Damit lag Apple hinter Ford auf Platz 2 und vor Coca Cola (Platz 3). Solche Produktplatzierungen sind besonders wertvoll für Unternehmen und könnten mehrere 100 Millionen Dollar wert sein.

Wie Appleinsider berichtet, wird Suzanne Lindbergh Apple nun in Richtung Jawbone. Dort soll sie eine neue Entertainment-Abteilung führen. Jawbone ist unter anderem für das Aktivitätsarmband Jawbone Up (hier unser Test) oder verschiedene kleine Lautsprecher verantwortlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peter Oppenheimer: Wir können es kaum erwarten, den Campus 2 zu bauen

Diese Woche gab das Cupertino City Council in einer Pressekonferenz bekannt, dass die Stadt Cupertino den Bau von Apples Campus 2 genehmigt hat. Damit ist der letzte Schritt getan und Apple kann anfangen zu bauen. Auf der Pressekonferenz sprach auch Apples Chief Financial Officer Peter Oppenheimer.

Apple Campus 2

Peter Oppenheimer zeigte sich sehr erfreut darüber, dass das Genehmigungsverfahren nun beendet ist. “This is a very special moment for us at Apple. We have put a tremendous amount of love and energy into this campus, and we can’t wait to get started building it”, so Oppenheimer auf der Pressekonferenz in Cupertinos Rathaus.

Oppenheimer griff die Rede auf, die Steve Jobs bei der Präsentation des Produktes 2011 hielt. Das große, zirkuläre Hauptgebäude werde “das beste Bürogebäude der Welt” werden. Auf 260.000 Quadratmeter Fläche wird Apple ein  vierstöckiges, ringförmiges Gebäude aus dem Boden stampfen, dessen Innenräume mit exklusivem Holz einer bestimmten Art des Ahornbaums ausgestattet wird und von großen, gerundeten Glaspanels umgeben ist.

Durch das exklusive Design und die aufwendinge Konstruktion lagen die prognostizierten Kosten mit 5 Milliarden US-Dollar etwa 2 Millarden Dollar über dem eigentlichen Budget. Das sorgte für etwas Verspätung, während die Architekten versuchten, eine Milliarde Dollar bei den Baukosten einzusparen. Auf die Frage nach dem Budget sagte Oppenheimer nur “We’re going to spend the right amount of money on this.” Er erklärte außerdem, dass eine Balance gesucht wurde zwischen einer vernünftigen Summe, die gegenüber den Aktionären vertretbar war und einem Campus, der den Vorstellungen des Unternehmens entspricht.

Neben dem “spaceship” werden noch andere Bürogebäude gebaut, ein unterirdischer Präsentationsraum, ober- und unterirdische Parkgelegenheiten sowie neue öffentliche Straßen und Gehwege gebaut. Besonders betont wurde auch erneut die Umweltfreundlichkeit des Komplexes. Ein genaues Datum für die Fertigstellung  ist noch nicht bekannt, aber CEO Tim Cook sagte kürzlich, Apple wolle bis 2016 umgezogen sein. 

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: “10″ nur für kurze Zeit gratis [VIDEO]

Sucht Ihr nach einem Mix aus Schiebe-Rätseln und unterhaltsamer Mathematik? Unsere App des Tages 10 setzt genau hier an.

Wenn Ihr schnell seid, könnt Ihr die Universal-App zum Start kostenlos laden, in Kürze bezahlt Ihr dann 89 Cent. Ziel des Spiels ist es, aus allen Zahlenblöcken Summen von jeweils 10 zu bilden. Die Blöcke rutschen immer so weit, bis sie auf einen anderen treffen. Manche Blöcke beinhalten auch negative Zahlen, Nullen und später kommen sogar noch spezielle Blöcke dazu.

10 Screen1
10 Screen2

Sobald die Summe 10 durch Euer Herumschieben erreicht wurde, lassen sie sich nicht mehr bewegen. Züge können aber unbegrenzt oft rückgängig gemacht werden. Insgesamt gibt es 140 Level (inklusive Bonus-Level), die Ihr durch Weitererzählen der App freischaltet. Anfangs sind sie noch nicht sonderlich schwer, aber umso weiter Ihr kommt, umso größer wird die Herausforderung. Eine Knobel-App, die Euch in Atem halten wird. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3, englisch)

10 10
(57)
0,89 € (uni, 12 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #348 (Rudi on Rails)

News

Sponsoren

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste iPad 5 Displays aufgetaucht!

DSC_0031-500x500

Nun dürfte es fast komplett sein! Nachdem in den vergangen Tagen immer wieder Bauteile des iPad 5 an die Öffentlichkeit gelangt sind, ist nun der nächste Komponente da.

ipad-5-displayDSC_0027-620x400

Auf dem Blog Sonny Dickson wurden die Bilder des Displays veröffentlicht.

Auf den ersten Blick hat sich optisch nichts geändert. Bei genauerer Betrachtung, fällt jedoch auf, dass die Komponenten zur Verbindung des Panels mit der Platine des Tablets unterschiedliche Design aufweisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weniger 5C, mehr 5S

Es scheint, Apple hat sich seine ursprüngliche Kalkulation noch einmal überlegt und setzt jetzt vermehrt auf die Produktion des teureren iPhone 5S. Wie das Wall Street Journal berichtet hat, hat Apple heute morgen seine iPhone Zulieferer in China darum gebeten, die Produktion des neu vorgestellten iPhone Modells, dem iPhone 5C, zurückzuschrauben und sich vermehrt auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Review: Blurify-App aus Österreich

 iTunesArtwork@2x

Wieder einmal greifen wir österreichischen Entwicklern etwas unter die Arme, um eine coole App in den Charts zu platzieren. Die App, die wir euch heute gerne vorstellen wollen, heißt “Blurify”, ist eigentlich sehr simpel aufgebaut, erfüllt aber ihren Zweck mehr als gut. Was kann die App? Sie ermöglicht es, aus jedem Foto auf dem iPhone ein Hintergrundbild zu gestalten und das mit nur wenigen Klicks. Hat man beispielsweise einen schönen Sonnenuntergang fotografiert, kann man diesen mit verschiedenen Filtern so verändern, dass das Bild zwar nicht mehr richtig erkennbar ist, aber ein sehr schöner verschwommener Hintergrund entsteht (Blur). Zusätzlich kann man noch Helligkeit, Sättigung und die Farbe des Bildes verändern.

Blurify

Sozialer Faktor berücksichtigt
Gefällt einem sein selbst kreiertes Hintergrundbild sehr gut, kann man es sogar mit seinen Freunden über Facebook teilen. Auch ein automatischer Modus ist in die App integriert und ermöglicht das sehr schnelle Erstellen eines Hintergrundbildes für das iPhone. Wir haben es mit dem iPhone 5 getestet: Es hat alles reibungslos funktioniert und wir haben sicherlich ein paar Schnappschüsse gut “verwandeln” können. Die App ist für 0,89 Cent sowohl für das iPhone als auch das iPad erhältlich. Wir wünschen den Entwicklern auf diesem Weg viel Erfolg!

Download: Blurify – Individuell geblurrte Wallpapers

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
8GB USB-Schlüssel

Gadget-Tipp: 8GB USB-Schlüssel ab 2.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der immer-dabei-USB-Stick für's Schlüsselbund.

Sind zwar nicht die schnellsten, dafür hat man sie aber fast immer dabei – und recht stabil sind sie auch.

Es gibt auch farbige Modelle.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

appgefahren Forum: Community-App jetzt wieder rasant schnell

Die Universal-App für das appgefahren Forum läuft nach einem Update wieder schnell und flüssig – schaut mal rein.

appgefahren ForumZunächst einmal wollen wir uns an dieser Stelle noch einmal entschuldigen, dass es in den letzten zwei Wochen erhebliche Probleme mit den Ladezeiten unserer Foren-App gab. Das appgefahren Forum (App Store-Link) ist jetzt aber aktualisiert und läuft in allen Belangen wieder flüssig und schnell. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, das Forum mit dem Web-Browser zu nutzen.

Im appgefahren Forum hat sich mittlerweile eine nette Runde zusammengefunden. Diskutiert werden kann natürlich nicht nur über Apps und die Nachrichten auf appgefahren.de, sondern auch um alle anderen Themen der Apple-Welt. Egal ob bei Fragen rund um iPhone, iPad oder auch andere Dinge, freuen wir und die anderen Nutzer sich, wenn ihr auch einmal vorbeischaut.

Zur Anmeldung im appgefahren Forum könnt ihr einfach die App laden und euch dann registrieren. Dazu könnt ihr euren Nutzernamen und die Mailadresse nutzen, die ihr auch in der News-App nutzt. Da die beiden Datenbanken allerdings nicht miteinander verbunden werden können, müsst ihr euch kurz einen “neuen” Account erstellen.

Wie es mit unserer News-App weitergeht, haben wir ihr euch schon vor einigen Tagen in diesem Artikel mitgeteilt. Auch das appgefahren Forum wird ständig weiterentwickelt. Sobald es hier Neuigkeiten gibt, werden wir uns an dieser Stelle wieder bei euch melden.

Der Artikel appgefahren Forum: Community-App jetzt wieder rasant schnell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Nutzer sind weniger updatefreudig als bei iOS 6

Die auch weiterhin noch geteilte Meinungen über iOS 7 spiegeln sich scheinbar auch in der Update-Rate wieder. Zumindest wurde das neue System am ersten Wochenende langsamer adaptiert als sein Vorgänger iOS 6.

iOS 7 Adaption

Die nackten Zahlen

Das geht zumindest aus einem Bericht des Unternehmens Millennial Media hervor, das sein Geld in mobiler Werbung verdient. Nach diesem Bericht stiegen die Zahlen der Werbe-Impressionen von iOS 7 in den ersten 7 Tagen nach der Freigabe des Updates um 185 Prozent pro Tag. Am Ende der ersten Woche war iOS 7 für 16 Prozent des iOS-Traffics verantwortlich.

Im Vergleich zum iOS 6 Rollout sind diese Zahlen eher niedrig. iOS 6 hatte zur selben Zeit 35 Prozent Anteil am iOS-Traffic, nachdem es sieben Tage lang 264 Prozent pro Tag anstieg.

Langsamere Adaption liegt am neuen iOS

Nach der Vermutung von Millenial Media liegt die im Vergleich niedrigere Adaptionsrate an den zahlreichen Veränderungen, die Apple mit iOS 7 eingeführt hat.  Nach dem Weggang von Scott Forstall übernahm bekanntlich Design-Guru Jonathan Ive die Verantwortung für das Design von iOS. Das Ergebnis ist ein System, das optisch deutlich verändert worden ist gegenüber dem Vorgänger. “Because iOS 7 was such a major update, it seems likely that early adopters downloaded it as soon as possible, but for other consumers, there may have been hesitation after reading about how radical the changes were“, heißt es in dem Bericht.

Millenials Analyse steht allerdings im Kontrast zu Zahlen von anderen Quellen. Nach Berichten des Unternehmens Mixpanel hat iOS 7 nach 27 Tagen eine Penetrationsrate von 27 Prozent erreicht. Die Werbefirma Chitika gab bekannt, dass 30 Prozent der iOS-User in den ersten 48 Stunden nach dem Rollout auf die neue Version geupdatet haben.

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finger auf´s Griffbrett und Gitarre spielen lernen

Apps mit denen man iPhone oder iPad zur Gitarre, Piano oder Schlagzeug machen kann, gab es eine Weile im Dutzend. Doch wer noch kein Instrument spielen kann, sollte es erstmal lernen. Im Fall Gitarre lernen empfehle ich die Universal-App für iPhone und iPad Coach Guitar – Lernen Sie Gitarre spielen ohne Tabulator ohne Akkorde für Anfänger.

App-Entwickler Boris Douarre setzt auf eine audiovisuelle Lehrmethode, mit der auch Menschen ohne Vorkenntnisse das Instrument erlernen können. Allerdings: Ein allgemeines Verständnis von Noten bzw. Noten lesen zu können ist extrem hilfreich. Auch zu wissen, was ein Akkord ist, schadet nicht. Die Lektionen werden für Links- und Rechtshänder angeboten (die Videos sind einfach gespiegelt).

Die kostenlose App enthält zwei Riffs sowie zwei Lieder. Stairway to Heaven von Led Zeppelin ist beispielsweise in 31 Videos (8 bis 46 Sekunden) aufgeteilt. Dazu wird jedes Lied in Kapitel wie Intro, Zwischenspiel oder Solo Rhythmus unterteilt. In den Videos ist das Bild dreigeteilt mit Griffbrett, Schallloch und farbiger Animation der Noten auf dem Griffbrett. Bei den Animationen steht jede Farbe für einen Finger der Hand. Den Takt im Video gibt ein Metronom vor. In der Lied-Übersicht steht die Taktangabe (BPM) und der Reiter Tabulator öffnet eine grafische Übersicht der Griffe und Akkorde.

coachguitar Griffe

Aufgrund der Bildschirmteilung bietet sich die Wiedergabe auf einem iPad mit seinem größeren Bildschirm an. Alle Videos sind in HD-Qualität. Wem die Lektion zu schnell geht, kann sie im Zeitlupentempo anschauen. Kann man die beiden kostenlosen Lieder, spielen und der Schüler möchte tiefer einsteigen, findet man in der Bibliothek 50 weitere Songs von Amy Winehouse über Cold Play bis zu den Beatles zum Preis von jeweils 3,59 Euro.

Wer später noch mehr Instrumente spielen möchte, kommt wohl nicht um Apples Garage Band (4,49 Euro) herum (acht Instrumenten-Spuren aufnehmen und mischen). Wer mit Garage Band lernt, kann das Programm auf seinem Mac um Kurse prominenter Musiker erweitern.

coach guitar - Kapitel eines Liedes

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gloria kostenlos, neue MP3-Alben nur 5 Euro, 370.000 Alben für unter 5 Euro, gratis MP3s

single_der_woche

Es ist wieder soweit. Wir haben das Wochenende erreicht und eine weitere Arbeitswochen hinter uns gebracht. Ohne Umschweife blicken wir auf die musikalischen Highlights zum Wochenende und zunächst rüber zu Amazon und in die Kategorie “Neu für 5 Euro“. In dieser listet der Online Händler noch bis zum morgigen Freitag die besten MP3-Alben (Neuerscheinungen) zum Preis von nur 5 Euro.

In dieser Woche sind dort neun Alben gelistet, darunter Kevin Devine (Bulldozer), Kevin Devine (Bubblegum), The Rhythm Junks (Beaten Borders), Teitur (Story Music), mia moth (Epoymous), Raphael (Mind vs. Heart), Corroded (State of Disgrace), Kristoffer & The Harbourheads (Hands) und Kiev (Falling Bough Wisdom Teeth).

Weiter gehts mit exakt 373.475 MP3-Alben, die Amazon für weniger als 5 Euro anbietet. Mit dabei sind zahlreiche “Die drei ???” Folgen, Revolverheld, James Blunt, David Garrett, Casper, The BossHoss, Abba, Amy Macdonald und alles was Rang und Namen hat.

Ein paar kostenlose MP3s findet ihr hier bei Amazon.

Rüber zu Apple und in den iTunes Store. Auch dort wartet wieder eine kostenlose iTunes Single der Woche auf euch. Dieses Mal fiel die Wahl auf Gloria und die Single “Warten”. Das passende Album “Gloria” gibt es für 9,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5x 15 Euro iTunes-Karten gewinnen – Marktkauf rabattiert

Im Rahmen des zweijährigen Apfelpage-Jubiläums verlosen wir nur noch heute 5x 15 € iTunes-Karten unter allen Teilnehmern. Damit möchten wir uns für die letzten beiden Jahre bedanken. Auf viele weitere Jahre mit apfelpage.de und unserer kostenlosen Universal-App!

Apfelpage birthday second 5x 15 Euro iTunes Karten gewinnen Marktkauf rabattiert

5 x 15 € iTunes-Karten zu gewinnen.

In Kooperation mit iTunescode.de, das seit 2009 bequem online digitale Prepaid-Karten anbietet, verlosen wir 5 iTunes-Karten im Wert von je 15 €. Alles was ihr dazu machen müsst, ist eine Mail an gewinnspiel@apfelpage.de schicken (Betreff “Apfelpage wird 2“) und abwarten.

Selbstverständlich könnt ihr auch dieses Mal eure Chancen erheblich erhöhen – gar verdoppeln. Dazu müsst ihr diesen Beitrag einfach nur öffentlich in einem der sozialen Netzwerke teilen und uns dann in der Teilnahme-Mail kurz mit Link oder Screenshot zum geteilten Post Bescheid geben.

Teilnahme ist bis heute (19. Oktober) um 23:59 Uhr möglich.

iTunes-Karten reduziert.

On top gibt es einen formellen Hinweis von uns für euch. Marktkauf reduziert in der nächsten Woche (21.10.13 – 26.10) alle iTunes-Karten. Der Rabatt beläuft sich auf 20 Prozent pro Karte. Wer also in unserem Gewinnspiel leer ausgeht, kann eine Filiale in der Nähe aufsuchen. Denn denkt dran: Mavericks steht vor der Tür!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage-Nachrichten können von Apple mitgelesen werden

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	imessage-logo.jpg
Hits:	1353
Grösse:	10.0 KB
ID:	139235 Apple ist schon immer ein Sonderfall gewesen, so auch im Bereich der eigenen Software. So hat es der iPhone-Hersteller gar nicht gerne, wenn andere zu tiefen Einblick in die eigentliche Funktionsweise der eigenen Software erhalten. Das hat eine Gruppe von Sicherheitsexperten jedoch nicht davon abgehalten, sich das Instant Messaging System "iMessage" einmal etwas genauer anzuschauen. Das Ergebnis ist, dass das US-Unternehmen Apple die Nachrichten durchaus mitlesen kann.
Apple kann Nachrichten in iMessage durchaus mitlesen
Wie nun bekannt wurde, kann Apple die Nachrichten des Instant Messaging Systems iMessage mitlesen. Weiter, so das Sicherheitsteam, sei dies allerdings nicht das einzige Sicherheitsproblem, welches gefunden werden konnte. So können nicht nur die Nachrichten durch Apple mitgelesen werden, sondern bei Bedarf auch die Passwörter.

Auf iOS-Devices ist iMessage die Standardsoftware für unkomplizierte Kommunikation, die durch einen sehr strengen Authentifizierungsprozess zwischen Client und Server geschützt ist, sodass Dritte keine Anwendungen auf Basis dieses Systems entwickeln können. Da Apple die Schlüssel für die Verschlüsselung besitzt, können aber unter Umständen Nachrichten mitgelesen werden.

Wie das Forscherteam erklärte, gäbe es aktuell allerdings keine Anzeichen dafür, dass dies auch geschieht.

Apple kann Passwörter sehen
Ein weiteres Problem, welches das Team aufdecken konnte, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Produktion um 75% gesteigert

iPhone 5S

Das iPhone 5S ist offenbar ein echter “Verkaufsschlager”. Denn Informationen von den Marktanalysten von NPD Display zu Folge, hat Apple die iPhone 5S Produktion um knapp 75% erhöht. Die iPhone 5C Produktion hingegen wird wohl um 35% zurückgefahren werden. Grund für diesen Rückgang seien angeblich falsche Erwartungen in China. Dort hatte man ein günstiges iPhone erwartet.

(Via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Lassie - Held auf vier Pfoten

Lassie - Held auf vier Pfoten
Fred M. Wilcox

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Familie & Kinder

Als Lassie angeschossen wird, pflegt die kleine Kathie (Elizabeth Taylor) ihn gesund. Doch ihre Mutter will von dem Hund nichts wissen, und so landet Lassie zunächst in der Armee...

© 1946 A Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Handschuhe im Video: Die neuen Etip Gloves von North Face

handschuheBekleidungs-Accessoires im Test-Video? Sicher, es könnte spannenderes geben. Aber das neue Modell der North Face-eigenen iPhone Handschuhe, die aktuelle Version der Etip Gloves, verdient sich – passend zum anbrechenden Herbst – eine kleine Präsentation. Nachdem wir 2009 und 2011 bereits die Vorgänger im Video [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Any Video Player

Any Video Player Lite ist ein kostenloser Media Player für die Wiedergabe von Multimedia-Dateien, der nicht nur als Video-Player sondern auch als Audio-Player bedient werden kann. Das Programm ermöglicht es Ihnen, alle populären Videoformate wie MP4, WMV, MOV, AVI, MTS, M2TS, MXF, TS, TRP, MKV, MPEG, FLV, WMV, MP4, usw. sowie 1080p HD-Videos mit toller Qualität zu schauen. Mit 5.1 Surround Sound Radio und einzigartiger HD-kompatibel Technology können Sie einen perfekten audiovisuellen Erlebnis zu Hause leicht genießen.

Schlüsselfunktionen von Any Video Player:
mehrere Videoformate unterstützen
1080p HD Videos auf Mac abspielen
unglaubliche visuelle Genuss anbieten
Kompatibel mit verschiedenen Audioformaten, um Musik zu genießen

Unterstützte Eingabeformate:
Video: TS, MTS, M2TS, MXF, TRP, TP, MP4, M4V, QT, MOV, MPG, MPEG, MPEG2, MPEG4, MJPG, MJPEG, AVI, 3GP, 3G2, FLV, MOD, TOD, RM, RMVB, WMV, ASF, MKV, SWF, F4V, DAT, DV, DIF, WebM
HD Video: MTS, TS, M2TS, TP, TRP, HD MPG, HD MPEG, HD MPEG2, HD MPEG4, HD MP4, HD WMV, QuickTime HD MOV
Audio: FLAC, WAV, WMA, MP3, MP2, AAC, AC3, AIFF, APE, CAF, MPC, QCP, OGG, M4A, M4B, AUD, MKA, AIFC, RA, RAM, AU, AIF, CUE

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bekommt Steve-Jobs-Patent bestätigt

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	steve_jobs_patent_with_figure.jpg
Hits:	1663
Grösse:	49.8 KB
ID:	139232 Gut ein Jahr ist es mittlerweile her, dass das US Patent and Trademark Office das "Steve-Jobs-Patent" mit einer sogenannten "[nolinks]first office action[nolinks]" in allen 20 Punkten für ungültig erklärt hat. Da das Patent zu einem der wichtigsten im gesamten Patent-Portfolio von Apple zählt, war die Entscheidung äusserst enttäuschend für den US-Konzern. Umso freudiger dürfte man nun allerdings auf die neue Meldung reagieren, denn das US-Patentamt hat das Patent in einer erneuten Prüfung für komplett gültig erklärt.
Steve-Jobs-Patent in allen Punkten komplett bestätigt
Wie nun bekannt wurde, ist das Steve-Jobs-Patent in allen 20 Punkten bestätigt worden. Das USPTO hatte diese Entscheidung übrigens bereits im September dieses Jahres getroffen. Somit ist das Patent nun stärker als zuvor - dank der Bestätigung - und darüber hinaus ein wichtiger und strategischer Sieg für Apple. Ursprünglich untersucht wurde das Patent im vergangenen Jahr, nachdem ein Antrag von einem bislang unbekannten Unternehmen eingereicht wurde.

Das Patent, welches den Titel "touch screen device, method, and graphical user interface for determining commands by applying heuristics" trägt und selbst von den Anwälten Apples als Steve-Jobs-Patent bezeichnet wird, ist für den iPhone-Hersteller sehr wichtig. Unter anderem ist es eines der Patente, welches Samsung umgehen muss, um das Importverbot der ITC aufzuheben. Aber auch Motorola muss sich mit dem Patent herumschlagen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus 5: Neues Google-Smartphone deutlich günstiger als Apples iPhone 5s, 5c und 4S

Nachdem Apple mit dem iPhone 5s und iPhone 5c gleich zwei neue Smartphones präsentiert hat, waren vor allem einige Kunden enttäuscht, dass das zuvor als Billig-Smartphone in der Gerüchteküche bezeichnete Plastik-Modell doch recht teuer ist. So kostet das Apple iPhone 5c mindestens 599 Euro. Das iPhone 5s startet sogar bei 699 Euro. Konkurrent Google wird mit seinem nächsten Smartphone Nexus 5 diesen Preis deutlich unterbieten. Für kurze Zeit war das 5-Zoll Smartphone nämlich zum Preis von nur 350 US-Dollar im Google Play Store gelistet. In wenigen Tagen soll das Modell offiziell präsentiert und dann zum Kauf angeboten werden.

Nexus 5

Für das 350 US-Dollar werden Android-Nutzer das Google Nexus 5 mit 16 GB Flash-Speicher erhalten. Neben dieser Variante soll der populäre Internetkonzern auch eine Version mit 32 GB zur Verfügung stellen, die für 400 US-Dollar verkauft werden soll. Sollte Google die Dollar-Preise wie in der Vergangenheit 1:1 in Euro übernehmen, so sind wohl sämtliche Ausführungen günstiger als Apples iPhones. Selbst das iPhone 4s wird nämlich noch für 399 Euro angeboten.

LG stellt das Nexus 5 her

Google setzt beim Nexus 5 auf ein 5-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Das IPS-Panel erreicht somit eine Pixeldichte in Höhe von 440 ppi. Zudem soll Qualcomms Snapdragon 800 Quad-Core-Chip zum Einsatz kommen. Dieser Prozessor erreicht eine Taktrate von 2,3 GHz. Der Arbeitsspeicher wird angeblich 2 GB betragen.

Das Nexus 5 soll ab Werk mit dem neuesten Android OS 4.4 alias Kitkat ausgeliefert werden. Über die Marketing-Aktion mit dem Lebensmittelhersteller Nestlé berichteten wir bereits.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5: Neue Smart Cover wohl ohne Tastatur und Akku

Wie bekannt, wird Apple den Formfaktor vom iPad 5 insgesamt kleiner und kompakter gestalten. Entsprechend muss es auch ein neues, passgenaues Smart Cover für die neue iPad-Generation geben. Zu dieser logischen Schlussfolgerung kamen jetzt auch einige Insider, wobei das iPad 5 Smart Cover aber ansonsten wohl keine bahnbrechenden Features bietet. Das Design des iPad 5, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pirate Legends TD: Tower-Defense-Spaß heute zum Nulltarif

Auch am Samstag gibt es wieder einmal ein kostenloses Spiel: Pirate Legends TD (App Store-Link).

Pirate Legends TDDas im August erschienene Spiel Pirate Legends TD kann jetzt erstmals kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden und musste bis dato mit bis zu 3,59 Euro entlohnt werden.

Für langanhaltenden Spielspaß sorgen Tower-Defense-Spiele. In Pirate Legends TD wird man in die Welt der Piraten entführt, in der man seine Schätze vor der britische Marine, hungrigen Kannibalen und Scharen von ruhelosen Untoten schützen muss. Der Download ist dabei 351 MB groß.

Insgesamt muss man in zwölf Schlachten, die in der Schwierigkeit immer weiter ansteigen, gegen 28 unterschiedliche Feinde und 4 Boss-Gegner antreten. Glücklicherweise stehen rund 20 Türme mit zahlreichen Funktionen zur Verfügung, um seinen Feinden den Garaus zu machen.

Dabei stehen verschiedene Waffen zur Verfügung, die das Piratenherz höher schlagen lassen. Durch erledigte Feinde, die Gold in die Kassen spülen, können weitere Extras gekauft werden. Mit den Goldstücken heisst es dann taktisch klug sein Türme aufzubauen, um die angreifenden Feinde möglichst effektiv zu erledigen. Besonders die Voodoozauber haben es in sich. Hier kann man einen Kraken heraufbeschwören oder einen Wirbelsturm mit Hilfe der Neigungssensoren über seine Gegner fegen lassen.

Die Grafik in Pirate Legends TD ist gelungen und auch die Sounds tragen zum Piratenflair bei. Ebenfalls mit an Bord ist eine Anbindung an das Game Center, sowie eine iCloud-Synchronisation. Im Schnitt kommt das nun kostenlos Pirate Legends TD auf vier von fünf Sterne und ist somit auch von den bisherigen Käufern eine Empfehlung. Abschließend noch ein optischer Eindruck in Form des Trailers (YouTube-Link).

Pirate Legends TD im Video

Der Artikel Pirate Legends TD: Tower-Defense-Spaß heute zum Nulltarif erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Warten» von GLORIA

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Warten» von «GLORIA» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album «Gloria» kann für CHF 16.— erworben werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich – wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.10.13

Produktivität

To-Do List - Easy Reminder To-Do List - Easy Reminder
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

imNote imNote
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Grid Lens Grid Lens
Preis: Kostenlos
PolyPic PolyPic
Preis: Kostenlos

Referenz

Bildung

Sketch-pad Sketch-pad
Preis: Kostenlos
Know Berries Know Berries
Preis: Kostenlos

Finanzen

Musik

rtc rtc
Preis: 0,89 €
City Selection City Selection
Preis: Kostenlos

Lifestyle

iEtiquette iEtiquette
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Wolfify Wolfify
Preis: Kostenlos

Spiele

Toon Shooters Toon Shooters
Preis: Kostenlos
Blimp HD Blimp HD
Preis: Kostenlos
Blimp Blimp
Preis: Kostenlos
Superfall Pro Superfall Pro
Preis: Kostenlos
Monorace Monorace
Preis: Kostenlos
Velocispider Velocispider
Preis: Kostenlos
Maximus™ Maximus™
Preis: Kostenlos
Save The Pencil 2 Save The Pencil 2
Preis: Kostenlos
Phit Phit
Preis: Kostenlos
Full Deck Pro Solitaire Full Deck Pro Solitaire
Preis: Kostenlos
G3 Math HD G3 Math HD
Preis: 1,79 €
Flick Tennis Flick Tennis
Preis: Kostenlos
Fix the Clock Fix the Clock
Preis: Kostenlos
Flight Unlimited Las Vegas Flight Unlimited Las Vegas
Preis: Kostenlos
GP Retro GP Retro
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mann verklagt Apple wegen automatisierter Updates

apple patent gericht streit samsung google

Ein Kalifornier hat Apple CEO Tim Cook wegen eines automatischen Updates verklagt. Grund für die Anezige: Laut Mark David Menacher stehe bei Tim Cook die Kundenzufriedenheit nicht mehr an erster Stelle. Unter Steve Jobs Führung sei dies noch anders gewesen, da sich Jobs immer kundenorientiert gezeigt hatte.

Klage Tim Cook appleinsider.com

Weiter: Als er sein iOS 6 Gerät in die Hand nahm, wurde gerade ein automatischer iOS 7 Updatprozess durchgeführt. Die durch die automatischen Updates geladenen Dateien (in seinem Fall 1,5GB) ließen sich nicht mehr löschen. Übrigens: Tim Cook wird (klarerweise) nicht vor Gericht erscheinen (müssen). Das werden die Apple Anwälte schon klären.

(Via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten, die wir Euch aus dem Stapel der Neuerscheinungen der letzten sieben Tage als Top-Downloads empfehlen können.

iTopnews-iOS-App-Favorit der Woche:

Toller Mix aus Rätseln und Horror in düsterer Atmosphäre:

Indigo Lake Indigo Lake
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 82 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Die nächste Runde der Runaway-Saga. Point-and-Click wie wir es lieben:

Runaway: The Dream Of The Turtle Part1.
Keine Bewertungen
4,49 € (uni, 1805 MB)

Das Follow-Up des Kultspiels CSR Racing erreicht den App Store:

CSR Classics CSR Classics
(255)
Gratis (uni, 227 MB)

Bagger-Fahren, Laster steuern? Die frische Version für 2014 ist da: 

Bau-Simulator 2014 Bau-Simulator 2014
(198)
2,69 € (uni, 99 MB)

Prügelt Euch mit einem grafisch beeindruckendem Batman durch Gotham City:

Batman: Arkham Origins
(111)
Gratis (uni, 493 MB)

Ein umfangreicher Kalender im iOS 7-Flat-Look. Unterstützt auch Klartext-Eingaben:

weekflow Kalender weekflow Kalender
(11)
1,79 € (iPhone, 4.3 MB)

Ein Spiel mit einem komplett neuen Gameplay. Lesen bringt Euch hier zum Ziel:

DEVICE 6 DEVICE 6
(7)
3,59 € (uni, 131 MB)

Cooler Genre-Mix, in dem Ihr einen Hund zurück zu seinem Besitzer bringt:  

Mimpi Mimpi
(6)
1,79 € (uni, 144 MB)

Die To-Do-App bringt ein einzigartiges Design und einfache Bedienbarkeit:

Tick Tick
(8)
0,89 € (iPhone, 1.5 MB)

Das tolle Point-and Click-Adventure bekommt endlich auch iPhone-Unterstützung:

Machinarium Machinarium
(1569)
4,49 € (uni, 224 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Der blaue Igel und seine Freunde schnappen sich Schläger – ab auf den Court:

SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
13,99 € (1787 MB)

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Zelda trifft Pokemon. Sammelt Monster, kämpft mit ihnen und macht sie stärker:

Monster Adventures Monster Adventures
Keine Bewertungen
4,49 € (185 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Tipp: Time – wundervolle Aufgabenverwaltung für lau

Wer noch eine schicke ToDo-Liste sucht, ist bei “Time” auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Die herrlich einfache Aufgabenverwaltung vereint ToDo-Liste, Notizen und Kalender auf eine ziemlich intuitive Art.

Der Willkommensscreen zeigt euch alle abgeschlossenen, aktuellen und folgenden Aufgaben oder Termine chronologisch geordnet an. Mit einem Swipe nach rechts, könnt ihr ein neues Element erstellen, dieses dann ganz einfach zu einem Termin, einer Notiz oder einem Projekt ummodeln. Es ist außerdem möglich, Bilder oder weitere Unteraufgaben anzuheften und das Datum des Termins zu bestimmen. Daran erinnert euch die Anwendung übrigens auch per Push. Des Weiteren könnt ihr Notizen mit Freunden – auch über AirDrop – ganz einfach teilen.

Das Design der Anwendung wirkt sehr durchdacht und ist mit seinen transparenten Elementen an das von iOS 7 angelehnt. Die starke Aufgabenverwaltung ist erst seit ein paar Tagen im Store, kostet aber keinen Cent. Zuschlagen und ausprobieren:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs: “Fuck you guys, do whatever you want. You’re responsible.”

“Fuck you guys, do whatever you want. You’re responsible.” In welchem Zusammenhang könnte Steve Jobs diesen Satz gesagt haben? Kurz darauf stürmte er übrigens aus dem Besprechungsraum. Kleiner Tipp gefällig? Vor 10 Jahren brachte Apple die erste Software für den PC auf den Markt.

itunes11_thumb

Vor einer Dekade machte Apple etwas zum damaligen Zeitpunkt völlig Neues, das Unternehmen brachte eine Applikation für den PC auf den Markt. Wäre es allerdings nach Steve Jobs gegangen, hätte es iTunes für Windows niemals gegeben. Der Apple Chef hatte sich vehement gegen die Veröffentlichung gewehrt.

Apple dümpelte in den USA mit seinen Macs bei 3 Prozent Marktanteil rum. Das neue iBook von Fast Companys Max Chafkin “Design Crazy” umschreibt wie Apples Marketingchef Phil Schiller und Jon Rubenstein (damals Chef der Hardware-Abteilung) mit Jobs über iTunes für Windows diskutierten. Phil und Jon sahen die unglaublichen Möglichkeiten dieser Software. Während der Besprechung hieß es dann seitens Steve Jobs

“Fuck you, macht doch was ihr wollt. Ihr seid verantwortlich”, anschließend stürmte er aus dem Zimmer. Heute wissen wir, dass es ein genialer Schachzug war, iTunes für Windows anzubieten. Von jetzt auf gleich wurde der iPod 97 Prozent aller Anwender zugänglich gemacht (PC-Besitzer). Sie stellten fest, wie gut eine Mac-Software unter Windows läuft. Sie lernten, wie einfach Aktualisierungen waren und später wurden aus den ersten iPod-Besitzer iPhone-Nutzer. Irgendwann musste dann auch ein Macintosh herhalten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die arktis.de Social Wall

Jetzt könnt Ihr auf einen Blick sehen, was gerade in sozialen Netzwerken über arktis.de und unsere Produkte gesprochen wird. Auf unserer neuen arktis.de Social Wall fassen wir in Echtzeit aktuelle Meldungen aus allen wichtigen sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook YouTube und Co. zusammen – alles auf einen Blick. Probiert´s doch einfach mal aus, verfasst einen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio-Dateien ohne Computer digitalisieren: Der InLine Audio zu SD Card Musik Rekorder macht es möglich

Ein Großteil der Liebhaber guter Musik hat zu Hause sicher noch ein absolutes Lieblings-Mixtape im Schrank liegen. Nach den Jahren besteht allerdings vermehrt die Gefahr, dass die Klangqualität verblasst und die Musik nicht mehr abgespielt werden kann. Auf der Suche nach Möglichkeiten der Digitalisierung sind wir auf ein recht nützliches Gadget aus dem Hause InLine gestoßen. Der InLine Audio zu SD Card Musik Rekorder ermöglicht es Audio-Dateien zu digitalisieren ohne eine zusätzliche Konvertierungssoftware oder gar einen PC zu benötigen. Die nostalgischen Lieblingstracks werden bequem im MP3 Format gespeichert und können somit auch auf das iPhone und Co überspielt werden.

Inline Audio Rekorder

Digitalisieren von Audio-Dateien ohne Computer

Ob Mixtape, alte Vinylplatten oder verstaubte CDs. Wer Interesse daran hat, die alten Songs zu digitalisieren und somit die Haltbarkeit erheblich zu verlängern, der sollte einmal einen Blick auf den Audio-Rekorder von InLine werfen. Das Gadget wird über einen gewöhnlichen 3,5 mm Klinkenstecker mit dem jeweiligen Ausgabegerät (CD Spieler, Walkman etc.) verbunden und schneidet die Tracks entsprechend mit. Desweiteren werden die Lieder in das geläufige MP3-Format umgewandelt und auf SD Karte gespeichert. Ein PC oder zusätzliche Konvertierungssoftware sind nicht erforderlich. Als netter Nebeneffekt erweist sich auch die Möglichkeit Radio-Beiträge beispielsweise aufnehmen zu können und diese später auf dem iPhone noch einmal abzuspielen.

Der InLine  Audiorekorder erzeugt mit Leichtigkeit hochwertige digitale Musikdateien, die wiederum unbegrenzt auf jedem Audio-Player, Autoradio, Smartphone und Co abgespielt werden kann.  Einzige Voraussetzung  für die Konvertierung ist, dass ein Stereo-Ausgang bei der ursprünglichen Audio-Quelle vorhanden ist. Je nach dem welche Qualitätsansprüche man hat kann die Aufnahme-Bitrate von 64, 128 oder 192 Kbit/s gewählt werden. Der InLine Audiorekorder wird über ein USB-Steckernetzteil mit Strom versorgt. Über die integrierte Stereo-Audio-Buchse kann man auch Kopfhörer oder Boxen anschließen, so dass das Gerät auch als MP3 oder WMA Player eine gute Figur macht. Die Steuerung der Lautstärke erfolgt dabei über die ebenfalls im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung.

Features im Überblick

-> Aufnahme Format: MP3
-> Wiedergabe Format: MP3 / WMA
-> Aufnahme Bitraten: 64 / 128 / 192 Kbit/s
-> Digitale Medientypen: SD / SDHC
-> Spannung: USB Steckernetzteil 5V DC
-> Abmessungen: 105x30x113 mm
-> Gewicht: 122g

Preis und Verfügbarkeit

Der InLine Audio zu SD Card Musik Rekorder ist unter anderem im Fachhandel für ca. 70,- € UVP erhältlich. Mit dem Blick auf Amazon wird man ebenfalls schon ab einen Preis in Höhe von 55,31 Euro fündig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5-Display aufgetaucht

Es sind bereits viele Bauteile der zukünftigen iPads aufgetaucht, nun auch das Display des kommenden iPad 5. Für die Richtigkeit der Bilder, die übrigens in sehr guter Qualität zur Verfügung stehen, bürgt Sonny Dickson, der sie auf seinem Blog veröffentlicht hat.

iPad 5 Display

Auf den ersten Blick schauen die Bilder nicht wahnsinnig weltbewegend aus, dennoch soll es laut Dickson einige Unterschiede zum Display des iPad 3 und iPad 4 geben. Seiner Ansicht nach ist zu erwarten, dass das neue Display in Sachen Energieverbrauch um einiges sparsamer sein wird als sein Vorgänger. Des Weiteren verfügt das bisherige Panel über eine Dual-LED-Hintergrundbeleuchtung, während das neue Display wahrscheinlich auf die wesentlich effizientere IGZO-Technologien von Sharp zurückgreifen soll. Damit lässt sich auch eine geringere Bautiefe realisieren. Dieser Schritt war eigentlich schon beim iPad 3 geplant, wurde dann aber aus Zeitgründen verworfen.

iPad 5-Display

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner Kommandeur – 2. WK TD Halloween Special

Dies ist ein niedliches Turmverteidigungsspiel. Es ist leicht zu spielen und somit für jeden Neuling geeignet!

Der Krieg hat sich zugespitzt. Panzer belagern die Stadt. Die Wachen sind zerschlagen und gefährlich!

Ob ein kleiner Befehlshaber in einer solch brenzligen Situation noch etwas retten kann? Versuche einfach, dein Bestes zu geben, und den Krieg zu gewinnen!

Kleiner Kommandeur TD ist ein ultimatives Simulationsspiel, bei dem du selbst Entscheidungen triffst und die Abwehrfront aufstellst. Führe deine Truppen zum Sieg!

Bei diesem Spiel schlüpfst du in die Rolle des kleinen Befehlshabers, übernimmst das Kommando über das Heer und verteidigst dein Territorium gegenüber den angreifenden Truppen des Gegners!

Setze 6 verschiedene Arten aufrüstbarer Truppen ein und stelle sie am Weg des Feindes auf oder bilde ein Labyrinth.

Blocke die zahlreichen Angriffe des Feindes ab, neutralisiere feindliche Soldaten, optimiere deine Strategie und beweise dich als wahrhaftig großartiger Befehlshaber!

FUNKTIONEN:

  • Angespannte Stimmung wie im 2. Weltkrieg mit niedlichen Grafiken und ausgezeichneten Klangeffekten
  • Einfache Bedienung: Baue mit der Drag&Drop-Funktion, Pinchen zum Zoomen
  • 15 perfekt gestaltete Level; demnächst noch mehr
  • 3 verschiedene Spielmodi
  • 6 aufrüstbare Türme
  • 10 gegnerische Truppen
  • Spezialwaffen: Rufe Bombenflieger, die den Feind per Flächenbombardement auslöschen
  • 3 verschiedene Themen
  • Viel Spaß mit dem kostenlosen und einfachen Spielmodus!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktien-Update: Google erfolgreich, Apple stabil

Apple Börse Geld Zahlen Aktie

Während in den letzten Monaten, viele Analysten das Ende von Apple prophezeit haben, hat sich der Aktienkurs nun weitestgehend stabilisiert. Währenddessen verzeichnet Google den höchsten Aktienkurs in der Geschichte des Suchmaschinen Giganten.

Wir erinnern uns: Am 18. September 2012, erreicht die Apple Aktie einen Höchststand von 702,10 $ pro Anteil. Danach fiel die Aktie innerhalb von nur wenigen Monaten auf einen Stand von 392 Dollar (17. April 2013). Seitdem hat sich die Aktie wieder relativ gut erholt, jedoch keinen wirklich stabilen Kurs gezeigt. Nun dürfte dieser negativ Trend wieder Enden und sich die Apple Aktie nach etwas mehr als einem Jahr wieder komplett stabilisiert haben, denn seit mehreren Tagen/Wochen steht der Preis wieder stabil bei über 500 $ pro Anteil. Vor allem auch der geplante Aktienrückkauf im Wert von mehreren Milliarden Dollar dürfte der Aktie helfen, wieder an Wert zu gewinnen.

Analysten gehen sogar wieder von einem neuen Höchststand Anfang 2014 aus, wenn Apple die Erwartungen an die Produkte erfüllen kann (persönliche Anmerkung: Dies dürfte aber sehr schwer werden!).

Zu Google: Die Google Aktien, gelistet beim New Yorker NASDAQ Index, erreichte am 17. Oktober einen neuen Höchststand. Mit einem Wert von 1.012 $ pro Aktie, ist Google soviel Wert wie noch nie! Nach der Präsentation der Zahlen stieg die Aktie schnell um 12% und man konnte endlich die magische Marke von 1000 $ knacken.

Trotzdem liegt Google beim Unternehmenswert weit hinter Apple. Google im Moment 336,8 Mrd. Dollar wert fehlen immer noch über 100 Milliarden um in den Nähe von Apple zu kommen.

Apple bleibt mit einem Markwert von 462,3 Mrd. Dollar das wertvollste Unternehmen der Welt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockchain

Wallet Desktop Blockchain

  • Anzeigen und Senden von Bitcoin-Transaktion
  • Sichere Client-Side-Verschlüsselung
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Senden per e-Mail, sms
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Witziges Casual-Game "Amigo Pancho" nur heute kostenlos


Kurze Meldung am Wochenende. Anlässlich des Geburtstages des kleinen Mexikaners bietet Indie-Entwickler Qaibo Games sein beliebtes Casual-Game Amigo Pancho (AppStore) kostenlos im AppStore an. Es handelt sich um die erste Preisreduzierung der sonst 0,89€ teuren Universal-App, was bei einem Release vor weniger als einem Monat auch nicht allzu verwunderlich ist.

Im AppStore kommt der Titel, bei dem du einen Mexikaner, der an zwei Luftballons hängt, durch 60 gefährliche Levels lotsen musst, auf durchschnittlich gute vier Sterne. Auch uns hat der Titel, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt, gut gefallen. Wir können allen Fans von witzigen Casual-Games den kostenlosen Download nur empfehlen. Weitere Eindrücke liefert zudem das unten stehende Gameplay-Video.
weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blurify: Wallpaper-App im iOS-7-Stil im Video

Blurify ist am 16. Oktober im App Store erschienen und bietet dem Nutzer die Möglichkeit tolle iOS 7 Hintergründe zu erstellen.

Blurify

Erst vor wenigen Tagen hatten wir euch Blur Studio vorgestellt, das ein sehr ähnliches Prinzip verfolgt. Wer etwas Geld sparen möchte, könnte eher zu Blurify (App Store-Link) greifen, das mit 89 Cent nur die Hälfte kostet und als Universal-App auch auf dem iPad genutzt werden kann.

Auch Blurify bietet dem Nutzer die Möglichkeit aus eigenen Bildern schöne Wallpaper im Stil von iOS 7 herzustellen. Dabei beschränken sich die Möglichkeiten zwar auf einfache Schieberegler, mit denen man allerdings nicht nur der “Blur”-Effekt einstellen kann, sondern auch die Farbüberlagerung, Sättigung und Helligkeit.

Dazu lädt man ein eigenes Bild in den Hintergrund, wer möchte kann auch ein neues mit der Kamera knipsen, zoomt und bewegt das Bild in die richtige Position und kann nun über die vier angesprochenen Schieberegler die Effekte und Farben nach den eigenen Vorlieben anpassen. Ist das Wallpaper fertig, lässt es sich einfach in der Foto-Bibliothek ablegen, auch ein Weiterleiten per Nachricht oder E-Mail ist möglich.

Außerdem kann man durch Schütteln des Geräts ein Zufalls-Wallpaper erstellen lassen, durch einen einfachen Klick auf einen Regler wird er automatisch zurückgesetzt. Die erstellten Effekte und Bilder sehen wirklich klasse aus, eine Vorschaufunktion mit App-Icons, wie es zum Beispiel Blur Studio bietet, gibt es in Blurify nicht.

Wir können festhalten: Blurify erstellt im Handumdrehen eigene Hintergrundbilder im iOS 7-Stil und lässt sich einmalig mit kleinen 89 Cent bezahlen. Das Augenmerk liegt hier auf der Einfachheit, wer möchte kann seine angefertigten Wallpaper auch mit dem Hashtag #Blurify auf diversen Netzwerken teilen. Wie die App genau funktioniert, stellen wir noch einmal in einem kurzen Video (YouTube-Link) vor.

Blurify im Video

Der Artikel Blurify: Wallpaper-App im iOS-7-Stil im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini mit Retina Display: Apple könnte 5 Millionen Geräte bis Jahresende verkaufen

Während wir uns zunächst auf den iPad Event am Dienstag den 22. Oktober freuen, denken Analysten wie Peter Misek von der Investmentbank Jefferies & Company (USA), bereits weiter. So ist Misek von der Einführung eines Mini iPads mit einem hochauflösenden Retina Display überzeugt. Der Experte geht davon aus, dass Apple im nächsten Quartal, das unter anderem das Weihnachtsgeschäft mit einschließt, bis zu fünf Millionen Geräte verkaufen könnte. 

iPad Mini mit Retina Display

Aktuell rät Peter Misek seinen Klienten den Kauf von Apple Aktien. Schließlich steht ein neuer Apple Event bevor und somit auch eine Erweiterung der Produktpalette. Analysten-Schätzungen zufolge könnte Apple im aktuellen und letzten Jahres-Quartal 27 Millionen iPads verkaufen. Dabei soll vor allem das iPad Mini einen hohen Stellenwert einnehmen. So wird erwartet, dass 15 Millionen iPad Minis ohne Retina Display und bis zu fünf Millionen iPad Mini mit Retina Display verkauft werden könnten. Peter Misek hält allerdings auch weiterhin daran fest, dass es beim neuen iPad Mini mit Retina Display recht schnell zu Lieferengpässen kommen könnte. Das ist bei Apple allerdings keine große Überraschung mehr. Der iPad Fertiger soll schließlich Probleme bei der Produktion des Retina-Displays für das iPad Mini 2 haben. Einen baldigen Launch schließt Misek dennoch nicht aus. Der Analyst geht desweiteren davon aus, dass Apple im vierten Quartal einen Umsatz von 51 Milliarden Dollar verzeichnet und sich der Gewinn pro Aktie bei 13,28 US-Dollar ansiedelt.

Am Dienstag wird Tim Cook ab 19 Uhr die Bühne des Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco betreten und unter anderem die neuen iPad Modelle vorstellen. Zudem werden noch weitere Produktvorstellungen wie etwa neue Mac Book Pros mit energiesparenden Haswell Chips und ein umfangreiches Software-Update der Apple TV Set Top Box erwartet. OS X Mavericks und auch der neue Mac pro dürften ebenfalls im Rahmen der Keynote nächsten Woche Erwähnung finden. Apple wird mit großer Wahrscheinlichkeit die jeweiligen Verfügbarkeitszeiten nennen.

Bezugnehmend auf die als recht bescheiden eingestufte Verfügbarkeit des iPad Mini mit Retina Display nähert sich Peter Misek den Aussagen seines Branchenkollegen Amit Daryanani von RBC Capital Markets entsprechend an. Beide gehen von einer hohen iPad Mini 2 Nachfrage aus, die sogar das iPad 5 in den Schatten stellen könnte. Neben dem Retina Display als absolutes Highlight, wünschen sich die Pad Mini Fans auch eine erweiterte LTE Frequenz-Unterstützung sowie den Support der neuen Touch ID-Technologie.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Café International Solo nun für iPad und iPhone erhätlich

Pressemitteilung Die deutsche Version von Café International Solo für iOS wird ausgeliefert. Die kostenlose App enthält die Einzelspielervarianten Solitär und Zeitspiel aus der erfolgr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mavericks Server erreicht Golden-Master-Stadium

Apples Server-Paket für das nächste Mac OS X liegt für eingetragene Entwickler zum Download bereit. Damit verdichten sich die Anzeichen, dass "Mavericks" mitsamt dem Server bald in den Handel kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppzCreative Aufgaben, Projekte und Dokumente

AppzCreative Aufgaben, Projekte & Dokumente ist die ideale App für Ihre geschäftlichen und persönlichen ToDo’s, Aufgaben- und Projektmanagement, Dokumentenmanagement, Kontakte und Teamwork. Sie können sie als alleinstehende App oder auch innerhalb eines Teams nutzen. Notizen, Aufgaben und Projekte können an andere Nutzer delegiert und von diesen erledigt werden.

Notizen

Dieser Bereich ist für Ihre täglichen To-Do’s. Sie lassen sich einfach hinzufügen und erledigte To-Do’s können abgehakt werden

Aufgaben

Fügen Sie Notizen zu Ihren Aufgaben hinzu, URLs und Adressen sind anklickbar. Einfaches abhaken, archivieren oder löschen von erledigten Aufgaben. Aufgaben können Projekten (Aufträgen) zugeordnet werden. Die Aufgaben können an andere Nutzer delegiert und von diesen erledigt werden.

Projekte

In der Projektansicht erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Projekte oder Aufträge, wobei Sie zwischen Einzelansichten oder grafischen Übersichten (Pro Version) wählen können. Jedem Projekt können (Firmen-)Kontakte , Mitarbeiter und Notizen zugeordnet werden.

Sitzhocker und Aufbewahrungsbox in einem: STILISTA® Sitzwürfel „CUBE“ in 5 Farben für 14,99 €

Dokumente

Der Dokumenten Manager unterstützt PDFs, MS Office, iWorks und die meisten gängigen Dokumenten-Formate

- Gängige Formate können in PDF’s umgewandelt werden.

- Editor: Dokumente können erstellt werden

- Dokumententransfer über WIFI Verbindung mit Ihrem Computer.

Zugriff auf Dokumente über Dropbox/box/GDrive (Pro Version)

-Zip und Unzip von Dateien

-Erstellen Sie Ordner und Subordner

-Öffnen Sie Ihre Dokumente in anderen Apps wie Pages, Numbers, Keywords zur Weiterbearbeitung.

-Sichern Sie Email-Anhänge im Dokumenten Manager mit der “öffnen in…” Funktion

-Verschicken Sie Dokumente via Email

Kontakte

Hier können Sie Ihre Kontakte und Adressen verwalten, mit den Kontakten kommunizieren und Gesprächsnotizen oder Bemerkungen zum Kontakt aufnehmen.

Team Management

Über Web-Services (Internet erforderlich) können Aufgaben und Projekte an andere Mitarbeiter weitergeleitet und der Fortschritt beobachtet werden. Der Mitarbeiter kann Aufgaben und Projekte annehmen, erledigen oder auch ablehnen. Auch Kontakte können von einem zum nächsten Mitarbeiter weitergeleitet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Apple: Zoff zwischen Buffett und Icahn?

Einem aktuellen Medienbericht zufolge soll Carl Icahn Apple dazu aufgefordert haben, ein größeres Aktien-Rückkaufprogramm zu starten. Warren Buffett, Börsenmogul und einer der reichsten Männer der Welt, rät dem Unternehmen jedoch das Gegenteil.

Vor rund zwei Monaten hatte der Investor Carl Icahn eine Menge Apple-Aktien gekauft. Kurz darauf verkündete er bei Twitter: „Hatte vergangene Nacht ein nettes Abendessen mit Tim Cook. Wir haben auf einen 150-Milliarden-Rückkauf gedrängt.“ Die Verkündung des Aktienkauf ließ das Papier der Kalifornier um 7 Prozent in die Höhe schnellen. Gar nicht einverstanden mit Icahns Vorschlag ist Warren Buffett, der laut dem Investment-Magazin Barrons in einem Fernsehinterview mit CNBC sagte, Apple solle mit seiner Strategie unbeirrt weitermachen. Man solle sich von Icahn nicht unter Druck setzen lassen. „Ich glaube, die Apple-Chefs haben einen verdammt guten Job gemacht“, so Buffet, „Unternehmen sollen nicht in der Art geführt werden, dass sie primär den Jungs von der Wall Street gefallen, die die Titel sowieso nicht lange halten.“

Buffett ist seit Jahren ein alter Hase, wenn es um Börsengeschäfte geht. Mit zahlreichen Büchern machte er sich ebenfalls einen Namen, die allesamt Tipps beinhalten, wie man erfolgreich mit Wertpapieren spekuliert. Sein ansehnlichstes Beispiel ist er selbst, denn kaum ein Mann hat mit Spekulationsgeschäften so viel Geld gemacht wie Buffett.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: Yerba Buena Center für iPad Event nahezu fertig geschmückt

Apple bereitet sich weiter intensiv auf das bevorstehende iPad-Event am kommenden Dienstag vor. Dreimal werden wir noch wach, dann wird der Hersteller aus Cupertino im Rahmen einer Keynote über Neuigkeiten sprechen. Neben dem iPad 5 und iPad mini 2 wird sicherlich die Mac-Familie im Rahmen des Events Erwähung finden.

yerba3

Zu diesem Zweck schmückt Apple derzeit das Veranstaltungsgelände in San Francisco. Nachdem diese Arbeiten am Donnerstag begonnen haben, ist die Außenfassade nun fast komplett geschmückt. Ein großer weißer Apfel und viele bunte Blätter weisen auf das Herbst Event hin. Wir sind gespannt wie bunt die Keynote wird.

yerba4

In gewohnter Manier werden wir am kommenden Dienstag per Live-Ticker von dem Event berichten. Wir starten um 18:30 Uhr, die Keynote beginnt um 19 Uhr. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Mavericks Server Golden Master für Entwickler

Apple hat nun auch über die Apple Developer Connection die Golden-Master-Version des Server-Zusatzprogramms für OS X Mavericks mit der Buildnummer 13S440 veröffentlicht. Vor einer Woche hatte Apple schon die Golden Master von OS X Mavericks an Entwickler verteilt, die Server-Komponente blieb aber unangetastet. Alle eingetragenen Mac-Entwickler können OS X Mavericks Server ab sofort über die Ap ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voice Translate – On the Fly Translation

Sprechen Sie im Handumdrehen eine andere Sprache – von Stimme zu Stimme.

Zu den Features von Voice Translate zählen:
- Führen Sie eine fließende mündliche Unterhaltung in einer von 36 Sprachen und Dialekten.
- Suchen Sie einfach über Ihre Stimme die Definitionen und Bedeutungen von Wörtern & Sätzen aus dem Grundwortschatz.
- Klicken Sie einfach auf eine Übersetzung, um diese zu kopieren, per E-Mail oder SMS.

- Bestens geeignet, wenn Sie…
…eine neue Sprache erlernen.
…in ein anderssprachiges Land reisen.
…mit Menschen reden, die in einer anderen Sprache als Sie sprechen.

Unterstützen Sie diese Sprachen:

Afrikaans, Albanisch, Arabisch, Aserbaidschanisch, Baskisch, Bengalisch, Weißrussisch, Bulgarisch, belgischen (niederländisch), Katalanisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch USA, Englisch UK, Englisch AU, Esperanto, Estnisch, Filipino, Finnisch, Französisch, Französisch CA, Galizisch, Georgisch, Deutsch, Griechisch, Gujarati, Kreolisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Isländisch, Indonesisch, Irisch, Italienisch, Japanisch, Kannada, Koreanisch, Latein, Lettisch, Litauisch, Mazedonisch, Malaiisch, Maltesisch, Norwegisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Portugiesisch BR, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Spanisch MX, Spanisch USA, Swahili, Schwedisch, taiwanesischen, Tamil, Telugu, Thai, Türkisch , Ukrainisch, Urdu, Vietnamesisch, Walisisch, Jiddisch

Unterstützte Sprachen & Dialekte:

- Arabisch
- English (United States)
- English (United Kingdom)
- English (Australia)
- Spanisch (Spanien)
- Spanisch (Vereinigte Staaten)
- Spanisch (Mexiko)
- Französisch (Frankreich)
- Französisch (Kanada)
- Kroatisch
- Katalanisch
- Hebräisch
- Rumänisch
- Ukrainisch
- Czech
- Deutsch
- Italienisch
- Japanisch
- Finnisch
- Griechisch
- Mandarin (China)
- Mandarin (Taiwan)
- Koreanisch
- Niederländisch
- Norwegian
- Schwedisch
- Danish
- Portugiesisch (Portugal)
- Portugiesisch (Brasilien)
- Polnisch
- Russisch
- Indonesisch
- Malay
- Rumänisch
- Slowakisch
- Vietnamesisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animierte iPhone 6-Studie: Minimalistisches Hardware-Design im Video

In den letzten Tagen haben wir uns mit potentiellen iPhone 6 Kandidaten ziemlich zurückgehalten. Doch diese Konzeptstudie hat uns auf Anhieb gefallen.

Nicht nur die Aufmachung des Videos, sondern auch die Ideen, die uns Designer João Madureira hier vorlegt, haben Austellungswert. Im Gegensatz zu anderen Konzeptstudien ist diese hier nicht völlig überzogen, sondern stellt eine gemächliche Weiterentwicklung der aktuellen iPhone Hardware dar. Das iPhone 6 im Video besitzt einen 4,6 Zoll Edge-to-Edge-Screen, heißt: die Ränder fallen raus. Außerdem ist Touch ID integriert. Die Kamera löst mit 12 Megapixeln und 2K auf und auch iOS 7 läuft auf dem Gerät. Das Rendering kann sich durchaus sehen lassen, finden wir. Das Video ist unten eingebettet:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Paragon Camptune

Paragon Camptune is a powerful photo manipulation program that makes it easy to touch-up, annotate, transform, apply effects, and rename hundreds of photos in a single operation.”

Purchase for $9.95 (normally $19.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Pilzlexikon für das iPhone

Apps
Der Schweizer Pilzführer (AppStore-Link) für das iPhone enthält Tipps zum Pilzsammeln, sowie Bilder und Beschriebe von 150 Pilzarten. Die App hilft beim bestimmen der Pilzart und ermöglicht eigene Beobachtungen an Swissfungi zu versenden. Der Bestimmungsschlüssel und ein Feldbuch mit Karten helfen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMusic – The Perfect Music Player

iMusic ist die perfekte Musik-Player. Möchten Sie Ihre aktuell abgespielten Song tweeten, unendliche Kontrolle über Ihre Musik haben, oder einfach eine wunderschöne Schnittstelle benutzen? Dann ist iMusic für Sie!

iMusic enthält eine unglaubliche Menge von Funktionen, einschließlich:

  • Lied Queuing.
  • Durchsuchen
  • Erweiterte Musiksteuerung für straffe Kontrolle über Ihre Musik
  • Teilen auf Facebook, Twitter, E-Mail & SMS
  • Gesten-Steuerung
  • Unglaublich und wunderschön animierte GUI
  • Detaillierte Informationen über jedes Lied
  • Sichtbaren Songtext rechts in der app

Und vieles mehr!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indigo Lake: Interessanter Mix aus Horror und Puzzle

Wenn man mal wieder in einem schaurigen Horrorspiel auf Geisterjagd gehen möchte, sollte man einen Blick auf Indigo Lake werfen.

Indigo LakeEs gibt manche Spiele, die spielt man am besten, wenn es schön dunkel ist, und setzt sich dabei noch Kopfhörer auf. Da sich die aktuelle Jahreszeit dafür anbietet, es wird schließlich immer früher dunkel und Halloween steht vor der Tür, sind es gute Vorraussetzungen für ein einige Gruseleinheiten. Indigo Lake (App Store-Link) ist allerdings kein reines Horrorspiel, sondern ein durchaus gelungener Mix aus vielen Elementen. Die App kann für 1,79 Euro geladen werden und steht für iPad und iPhone als Universal-App zur Verfügung.

Die Geschichte in Indigo Lake dreht sich um einen mystischen See, an dem paranormale Aktivitäten stattfinden. Und, wie könnte es anders sein, schlüpft man in die Rolle eines Helden, der sich auf die Suche nach seinem Freund macht, der dieses Phänomen untersucht hat und dabei verschwunden ist. Ausgestattet mit eine Pistole und einer speziellen Brille beginnt die Suche. Wer an dieser Stelle ein reines Abschießen von Geistern, Zombies oder ähnliches erwartet, liegt hier falsch.

Natürlich muss man auch den ein oder anderen Gegner erledigen, da man nicht zum Spaß eine Waffe mit hat. Aber man muss auch einige Rätsel und Puzzle lösen, während man immer tiefer in diese mystische Welt in schöner 3D-Grafik gezogen wird, in der man seinen Freund finden will. Die Soundkulisse und Grafik sind wirklich gut gelungen, was man besonders am echt realistisch gestaltetem Wetter festmachen kann. Hier stimmt alles von Wind über Regen und den Blitzen.

Normalerweise ist die Steuerung bei solchen 3D-Spielen immer etwas schwerer zu beherrschen. Indigo Lake kann allerdings auch durch die gute Steuerung überzeugen: Auf der linken unteren Seite bewegt man sich in alle Himmelsrichtungen, während man auf der rechten Seite das Sichtfeld steuert. Das ganze geht so butterweich und in einer angenehmen Geschwindigkeit. Neben dem Laufen kann man auch in Fahrzeuge einsteigen, wobei diese mit der gleichen Steuerung gefahren werden können. Die Waffe hat einen Laserpointer zum Anvisieren von Zielen, wobei man die Waffe ganz simpel durch Tippen auf das Display oberhalb der Steuerung abfeuert. Gegenstände, mit denen man interagieren kann, werden entsprechend gekennzeichnet und können durch Tippen benutzt werden, wenn diese im beleuchteten Fokus sind.

In Indigo Lake kann man außerdem sein Geschehen als Video aufzeichnen und anderen zur Verfügung stellen. Das Spiel ist ein gelungener Mix verschiedener Genres und gefällt durch seine gute Atmosphäre und das Gameplay. Einen guten Ausblick auf das Geschehen findet man im folgenden Video.

Indigo Lake im offiziellen Trailer:

Der Artikel Indigo Lake: Interessanter Mix aus Horror und Puzzle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dealbunny: Schnäppchen en masse und Gewinnspiel

Bereits im April dieses Jahres haben wir uns einen Blick auf die dealbunny-App erlaubt. Mittlerweile hat sich innerhalb der App einiges getan, neue Funktionen sind hinzugekommen, Fehler wurden beseitigt und aktuell haben die Entwickler ein Gewinnspiel gestartet, bei dem ihr ordentlich absahnen könnt.

dealbunny

Die dealbunny Applikation liegt kostenlos als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch im App Store vor. Nahezu rund um die Uhr werdet ihr mit Schnäppchen versorgt. Dabei liefert euch die App zu zahlreichen Kategorien Rabattaktionen. Egal ob Computer, Elektronik, TV, Hifi, Fashion, Schuhe, Gutscheine, Handy und Zubehör, Haus, Garten und Freizeit, Schmuck oder Urlaub, zu nahezu jedem Lebensbereich und jeder Produktkategorie werdet ihr fündig. Natürlich könnt ihr eure Schnäppchen individualisieren und euch beispielsweise nur über Urlaubsschnäppchen informieren lassen.

Über die Kommentarfunktion könnt ihr zu jeden Angebot euren Senf abgeben. Über die Suchfunktion könnt ihr das gesamte Angebot und zurückliegende Schnäppchen durchforsten und wenn ihr selber mal eine Rabattaktion aufgetrieben habt, könnt ihr diese natürlich den Entwicklern mitteilen.

dealbunny_gewinnspiel

Wie eingangs erwähnt hat dealbunny aktuell ein Gewinnspiel gestartet. Die Teilnahme ist denkbar einfach. Einfach die kostenlose dealbunny-App laden. App testen und ausprobieren. Anschließend schickt ihr den Entwickler an gewinnspiel@dealbunny.de eine Mail mit eurem Feedback und schon nehmt ihr automatisch an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es übrigens zwei iPad mini, High Heels von Christian Louboutin (Wert 500 Euro) und jeweils ein Amazon und Zalando Gutschein im Wert von 100 Euro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skill Game

SKILL GAME
- erstes unendliches Spiel
- automatisch anpassende Schwierigkeit
- erfordert Geschick und Strategie
- über 2 Millionen Downloads

DETAILS
- unendliche Anzahl zufällig erzeugter Levels –> Spielspaß ohne Ende
- Schwierigkeit passt sich automatisch Deinen Fähigkeiten an –> anspruchsvoll, aber nicht überfordernd
- Geschick und Strategie –> Du musst präzise und clever spielen
- geniales und einzigartiges Spielprinzip nur für Touchscreens –> Du kannst intuitiv sofort los spielen
- spannendes Zocken mit dem zwielichtigen Typen –> Wirst Du den Deal annehmen?
- Game Center, Twitter und Facebook Integration –> Beweise allen, wie gut Du bist!
- 41 spannende Erfolge –> Schaffst Du sie alle?
- für eine Minute oder eine Stunde –> ein Spiel für immer und überall
- wunderschöne, handgemachte Grafiken –> Unterstützung des Retina Displays
- eine App, doppeltes Vergnügen –> für iPhone und

DAS SAGEN ANDERE
- “Skill Game ist ein wirklich gut gemachtes Game, das wir ohne Bedenken empfehlen können. Langzeitspaß für iPhone & garantiert!” (BENM.AT)
- “Skill Game ist unser neues -Lieblingsspiel.” (bz-berlin.de)
- “Für mich ist Skill Game ein wunderbares Spiel für zwischendurch.” (Appblogger.de)
- “Klasse Denkspiel” (appsundco.de)
- “So einfach das Spielprinzip ist, so komplex können die Level werden.” Bewertung: 5 von 5 (apfelkraft.ch)
- “Es macht einfach Spaß. Das Spiel ist wirklich gelungen.” (shop4iphones.de)
- “Dieses Spiel bringt die Hirndrähte zum Glühen.” (ToppApps World)

DAS SAGT IHR
- “Wahnsinn! Ein unglaubliches Vergnügen, spannende Herausforderungen und alles, was man sich nur vorstellen kann!”
- “Macht soooooo süchtig. Kan nicht aufhören, es zu spielen!”
- “ICH LIEBE DIESES SPIEL”
- “Ich spiele nur noch ein Level…ok, noch eins…und noch eins…”
- “Mein bestes Spiel!”
- “Unglaublich intelligentes Spiel.”
- “Absolute Kaufempfehlung”
- “Jedes Mal herausfordernd und fesselnd! Wenn ich einmal angefangen habe…dann kann ich einfach nicht wieder aufhören!!”
- “Dieses Spiel ist genial.”

DU
…bist clever?
…suchst eine neue Herausforderung?
…willst es Dir beweisen?

WORAUF WARTEST DU NOCH?

Skill Game Download @
App Store
Entwickler: Sebastian Miedtank
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kardashian iPhone: Der Grund für das goldene iPhone 5s

Aus internen Quellen geht hervor, dass Apple-Mitarbeiter das goldene iPhone 5s mit dem Nicknamen “Kardashian iPhone” versehen haben. Dahinter steckt eine Geschichte, die Apple gar dazu bewegt haben könnte ein Gold-iPhone zu bauen.

Im Oktober 2012 hat BGR von einem Startup berichtet, welches das iPhone 5 mit Farbe ausschmückt. Unter anderem war auch eine Gold-Option vorhanden. In dem Report heißt es:

Ich hatte ein paar Freunde, die das goldene iPhone lieben würden. So habe ich ihnen einfach eines zugeschickt, unter anderem Kim Kardashian.

Und es kam an: Das Model fand das Gold-iPhone so schick, dass sie begeistert davon Bilder twitterte, die später auch im US-TV zu sehen waren. Aus diesem Grund wurde Gold die beliebteste Farbe bei dem Startup.

Und auch Apple hat davon Wind bekommen, baute nun selber ein Gold-iPhone und nennt es liebevoll intern “Kardashian iPhone”…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: SSD-Datenverlust laut Apple möglich

macbook_air_2010_2

Gleich vorweg: Diese Info betrifft alle MacBook Airs mit einer 64 oder 128 GB SSD, die von Apple im Zeitraum zwischen Juni 2012 und Juni 2013 verkauft wurden. Die neueste Generation, welche über die Haswell-Architektur verfügt, ist nicht betroffen. Für die zuerst genannten MacBook Airs ist seitens Apple ein wichtiges Firmware-Update nämlich das MacBook Air Flash Storage Firmware Update 1.1., veröffentlicht worden.

Wo liegt das Problem?
Wie die Bezeichnung des Updates schon andeutet, gibt es bei einem geringen Prozentsatz der Notebooks Probleme mit der SSD, das eventuell zu einem Datenverlust führen kann. Zur Behebung des Fehlers überprüft das Firmware-Update die SSD und aktualisiert die Firmware.

MacBook Air Datenverlust

Es ist aber offensichtlich so, dass der auftretende Fehler nicht überall behoben werden kann, was aber durch die neue Firmware erkannt wird. Wenn dieser Fall eintritt, sollten sich die betroffenen User sofort mit Apple in Verbindung setzen. Sie erhalten daraufhin ein kostenloses Ersatzlaufwerk. Sicherheitshalber sollte in diesem Fall auch möglichst rasch ein Backup angelegt werden und regelmäßig aktualisiert werden, solange das fehlerhafte Flash-Laufwerk nicht ausgetauscht wurde. Wie der Tausch abläuft, kann hier nachgelesen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind - Ausgabe 402 erschienen

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Apple-Event am kommenden Dienstag. Um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen gibt es natürlich auch an diesem Wochenende eine neue Ausgabe der Rewind. Folgende Themen werden in der Rewind 402 behandelt: Praxistest: Lupine Betty TL2 S LED-Taschenlampe (Shop: (Url: https://www.amazon.de/dp/B00DWJOGQ0/ref%3Das_li_qf_sp_asin_til%3Ftag%3Dmtnson-21%26camp%3D1410 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Passenger

Mitmachen Sie in einer Welt, wo Sie logische Rätsel lösen und Minispiele machen werden.

Entdecken Sie ein speziell für mobile Geräte entwickeltes innovatives Point und Click-Grafik Adventure-Spiel.

Genießen Sie schöne 2D handgezeichnete Hintergründe und Charakteranimationen.
Original Soundtrack komponiert eigens für das Spiel, das Sie in die entsprechende Atmosphäre bringt.

Sie werden keine langen langweiligen Dialoge in diesen unabhängigen Puzzle finden.

The Passenger Download @
App Store
Entwickler: Loading Home
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini mit Retina Display wahrscheinlich, aber nur in begrenzten Stückzahlen

Für den kommenden Dienstag wird Apples Vorstellung neuer iPads erwartet und die Spekulationen zur Ausstattung der Tablets und ihrer zukünftigen Stellung am Markt überschlagen sich geradezu. Peter Misek von der US-Investmentbank Jefferies & Company ist nun mit seiner Einschätzung an die Öffentlichkeit getreten.

Jefferies & Co

Grundsätzlich rät Misek derzeit zum Kauf der Apple-Aktie und das ist natürlich schon einmal ein gutes Vorzeichen. Der Analyst weist allerdings auch auf Probleme in der Produktion der Retina-Displays für das iPad mini hin, hält eine baldige Markteinführung aber weiterhin für wahrscheinlich, nur eben mit limitierter Stückzahl bei den iPad minis.

We expect a Retina Display iPad mini to be introduced at $329. Yields for Retina film based display for mini remain terrible, which is why there was speculation (i.e., Reuters) that the launch could be pushed out to CQ1. We think initial launch supplies could be constrained to as few units as 2-5M.

Miseks Absatzprognose nach der Markteinführung lautet nun wie folgt: Insgesamt könnten im letzten Quartal 2013 27 Millionen iPads und iPad minis verkauft werden. Von dieser Zahl geht der Großteil an die iPad minis: fünf Millionen mit Retina-Display – von denen zur Markteinführung allerdings nur zwei bis fünf Millionen verfügbar sein könnten – sowie 15 Millionen ohne Retina-Technologie. Die iPad-Verkäufe nehmen die übrigen sieben Millionen Einheiten ein.

Beim MacBook Pro erwartet der Jefferies-Mitarbeiter ein Upgrade auf Chips von Haswell, welche den großen Vorteil eines wesentlich geringeren Energieverbrauchs bergen. Darüber hinaus dürfte Apple auch das Einführungsdatum für OS X Mavericks und den Mac Pro bekanntgeben. Denkbar sei außerdem eine neue Entwicklungsumgebung für Apple TV, was für Apple einen wesentlichen Schritt in Richtung iTV bedeuten würde.

Zuletzt folgt noch eine direkte Botschaft an die Anleger: Misek schätzt die Einnahmen im vierten Quartal 2013 auf über 51 Milliarden Dollar – damit liegt er unter dem Branchenkonsens von circa 55 Milliarden. Auch den Gewinn pro Aktie korrigiert er etwas nach unten: von 13,90 auf nur noch 13,28 US-Dollar pro Stück. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Produktion wohl um 75 % erhöht

Das iPhone 5S ist ein Erfolg. Apple hat daher nun angeblich beschlossen, die Produktion deutlich nach oben zu fahren. 

Aufgrund der enormen Nachfrage werde die Produktion nun um ganze 75 % erhöht. Das berichten die Marktanalysten von NPD Display. Im Gegenzug werde man die Produktion des iPhone 5C um 35 % nach unten fahren.

iPhone 5S Bild

Auch in diesem Bericht der Analysten wird erneut spekuliert, dass die Verkaufszahlen des iPhone 5C eher enttäuschend sein, vor allem in China. Dort habe man mit einem günstigeren Preis für das 5C gerechnet. Zuletzt hatte das Wall Street Journal am 16. Oktober berichtet, Apple fahre die 5C-Produktion aufgrund der schwächeren Nachfrage herunter. (via AppleInsider)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FoxTube 3: Der bessere YouTube-Player für iPhone & iPad in neuer Version

FoxTube 3 (iPhone/iPad) ist gestern als neue App im App Store erschienen und könnte bei euch die YouTube-App ablösen.

FoxTube 3FoxTube hat sich bisher immer als gute YouTube-Alternative herauskristallisiert und konnte mit diversen Extra-Funktionen punkten. Ab sofort liegt FoxTube in Version 3 vor, allerdings haben sich die Entwickler für eine eigenständige Version entscheiden, die auf dem iPhone mit 2,69 Euro und auf dem iPad mit 4,99 Euro bezahlt werden muss.

Optisch fällt natürlich das neue iOS 7-Layout auf, das wirklich sehr gut umgesetzt wurde. Am Funktionsumfang selbst hat sich allerdings nicht viel getan. Weiterhin lassen sich Wiedergabelisten anlegen, denen man über die Suche Videos hinzufügen kann. Des Weiteren verfügt der Player über eine Funktion, die man bei in der YouTube-App immer noch vermisst: Videos können mit doppelter Geschwindigkeit abgespielt werden.

FoxTube 3 kann außerdem Videos im Hintergrund abspielen, auch ein Puffern oder Ruckeln gehört in FoxTube 3 der Vergangenheit an. Videos können offline gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt abgespielt werden. Außerdem lässt sich das Video via AirPlay auf einen großen Fernseher übertragen, auch anpassbare Gesten für den Player sind in der App integriert.

Auch wenn sich das Design grundlegend geändert hat, ist der eigentliche Funktionsumfang gleich geblieben. Ob man dafür als zahlender Kunde erneut in die Tasche greifen möchte, bleibt natürlich jedem Einzelnen überlassen, die Weichen für die nächsten Monate und weitere Updates sollten mit der neuen App aber gestellt sein. Die Vorteile der App liegen aber auf der Hand: Wer Videos ruckelfrei und ohne Internetverbindung abspielen möchte, sollte zu FoxTube 3 greifen. Wer nur ab und zu auf dem Video-Portal stöbert, wird auch sehr gut mit der kostenlosen YouTube-App auskommen.

Der Artikel FoxTube 3: Der bessere YouTube-Player für iPhone & iPad in neuer Version erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spell Gems

Zauber Edelsteine vereint den Reiz des Edelstein-matching mit Ihrem Lieblings Wort-Spiel.

Spielen Sie Kopf gegen Kopf mit dem Game Center.

Erstellen Sie die richtigen Wort-Juwel-Combos und Entsperren weitere Level.

  • Entdecken Sie Schätze und Mini-Spiele
  • Mit jedem neuen Level, verdoppelt der Spaß
  • Spielen Sie alleine oder mit Freunden konkurrieren
  • Mehr Steine übereinstimmen, desto höher steigen Sie
Spell Gems Download @
App Store
Entwickler: LavaMind
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off iFinance

iFinance offers a comprehensive and efficient approach to easily manage your personal finances. Manage your cash flow over multiple accounts, and use built in categories to help organize costs. Keep your financial data at your fingertips with iFinance.”

Purchase for $14.99 (normally $30) at MacUpdate Promo

OFFER EXPIRES OCTOBER 20th

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The iOS Controlled Bug + Free Worldwide Shipping for $29

Control This Creepy Crawler w/ Your iPhone, iPad, or iPod
Expires November 09, 2013 23:59 PST
Buy now and get 27% off


BUG OUT WITH YOUR iOS DEVICE

Fancy a toy that is both fun and creepy at the same time? We have just the thing... This *little robotic* bug looks and moves just like a real insect, but is *completely controlled by your iOS device*. Simply sync up your iBug to an iPhone, iPad, or iPod and you'll be walking, racing, and scaring your friends, family, and pets in no time. The iPhone Controlled Bug is the perfect Christmas gift for insect lovers and iPhone aficionado alike and it also includes free worldwide shipping so you don't have to worry about any additional costs with this one.

WHY WE LOVE IT

We love iOS controlled robots and iHelicopter found just a way to do that. This robotic bug works as a Fun gift or you can find yourself playing pranks on all of your friends and family over the holidays. Either way, hours of joy await with this one...

FUN FEATURES

Plug & Play Download the controller App from the App Store, plug in the included transmitter in the headphone jack, and you are ready to go! USB Rechargeable Recharge your iBug with the included USB charging cable. No batteries required! Realistic Robotics Inspired by movements and characteristics of an insect, these creepy crawler will have everyone fooled.

WHAT'S IN THE BOX

Bug (100% Assembled) IR Transmitter USB Charger Cable Instruction Manual
image description

COMPATABILITY

iPod Touch: 3rd generation, 4th generation, 5th generation iPhone: 3/3GS/4/4S/5/5s/5c iPad: iPad, iPad 2, 3rd generation, 4th generation, Mini
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFinance 50% off today

iFinance

iFinance lets you manage your personal finances like a pro.

With its intuitive new interface, iFinance helps you keep your eyes on all your latest financial data without the confusion of trying to reconcile information from multiple sources. Quickly access to your data along with helpful analytical diagrams; create budgets and monitor your stock portfolio; conveniently manages your entire cash flow across multiple accounts.

iFinance is the comprehensive and efficient way to manage your money -- get it today!

Your financial data at your fingertips

Start recording your income and expenses right now, be it a coffee during lunch break or a brand new car - finally, you'll get a clear overview of what exactly you spend your money for. Categories are there to help you distinguish costs for food from recurring expenditures for rent and insurances. Visualize your cash flow so you might track down areas that allow you to save money.

Conveniently work with iFinance

Of course, iFinance will import your existing financial data in CSV, QIF, OFX and MT940 formats. That way, your digital bank statement is integrated just as easily as the data from your previous financing software. In addition to that, iFinance mobile, available for your iPhone or iPod touch from Apple's iTunes AppStore, allows you to add spendings to your list right when and where they occur.

Media

Add as many files to a specific transaction as you like. This way you can attach receipts or invoices as picture, text or pdf file to your entries in order to access the reference file whenever and wherever you want. Media files are being synchronized with iFinance Mobile (version 2.1 and higher). Add or browse your media files on your iPhone, iPod touch or iPad (and of course on your Mac!).



More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.9 Mavericks Server GM

Nachdem die fertige Version von OS X 10.9 Client bereits an Entwickler verteilt wurde, ist es nun auch für die Server-Variante soweit: Der Golden Master ist erschienen, die letzte Version vor der Veröffentlichung für alle.Der Golden Master besitzt die Build-Nummer 13S440. Apple hat es damit doch noch geschafft, Mavericks Server vor dem Event am Dienstag fertigzustellen. Für den Dienstag wird unter anderem die Bekanntgabe des Preises und des Veröffentlichungsdatums erwartet.Zu den speziellen Funktionen der Server-Variante hat sich Apple bisher kaum geäußert. Der Profilmanager soll neue … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann kommt iPad 5, iPad mini 2, MacBook Pro, Mac Pro?

Die Apple Keynote steht vor der Tür und wird am Dienstag stattfinden. Den 22. Oktober solltet ihr euch im Kalender rot anstreichen, genauer gesagt die Uhrzeit 18:30 Uhr. Ab dann wird unser Liveticker zur Keynote starten und wir berichten in Echtzeit von allen Neuerungen, die präsentiert werden. Doch wie sehen diese Neuerungen eigentlich aus und wann kommt welches Gerät auf den Markt?

Die französische Seite MacG hat einen Terminplan zusammengestellt:

  • Neues 2013 MacBook Pro mit Retina-Display (13″, 15″) und Intel Haswell Prozessor: am 24. oder 25. Oktober
  • Neues iPad (5) mit Retina-Display und iPad mini 2: 30. oder 31. Oktober
  • Neuer Mac Pro: ab dem 15. November

Vermutlich wird Apple während der Keynote oder kurz danach die Final-Version von OS X Mavericks für alle User zum Download bereitstellen. Der Preis dürfte sich an dem für Mountain Lion orientieren, also knapp 20 Euro.

Die obige Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gerne würden wir uns noch über ein “one more thing” alias iTV, iWatch, Apple TV 4G etc. freuen.

Freut ihr euch auf die Keynote?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: