Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.089 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Navigation
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Unterhaltung
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Wirtschaft

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Science Fiction & Fantasy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Kontra K
8.
Marshmello
9.
Post Malone
10.
Imagine Dragons

Alben

1.
P!nk
2.
Santiano
3.
Various Artists
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Kettcar
7.
Ed Sheeran
8.
Savas & Sido
9.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra
10.
Imagine Dragons

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Dan Brown
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Anne Jacobs
Stand: 17:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

148 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

12. Oktober 2013

iPhone 5S: Apps stürzen doppelt so oft ab wie auf iPhone 5/5C

Laut einer Studie der Analysten von Crittercism neigen iOS-Apps auf dem iPhone 5S unter iOS 7 eher dazu abzustürzen, als auf einem iPhone 5 oder iPhone 5C. Generell ist er nicht verwunderlich, dass Apps crashen, wenn sie unter einem komplett neuen Betriebssystem laufen, doch da Apple im neuen Flaggschiff mit dem A7-Prozessor und M7-Coprozessor auf 64-Bit Architektur gewechselt ist, kommt es zwangsläufig zu Kompatibilitätsproblemen, 

Die Crash-Raten sind völlig normal, denn Entwickler müssen Treiber und Code neu schreiben. Erschwerend kommt dazu, dass sie erst seit dem 16. September, also vier Tage vor Verkaufsstart des iPhone 5S, ihre Apps anpassen konnten und natürlich weiterhin machen.

“Anytime there is new hardware or software release, we see issues,” Crittercism CEO Andrew Levy said in an interview. “Inevitably, over time, those issues get resolved.”

Wie Crittercism CEO Andrew Levy erwähnt, werden die Probleme mit der Zeit alle behoben. Einen weiteren Grund für die doppelte Anzahl an Crashes beim 5S (2 Prozent im Vergleich zu unter 1 Prozent für iPhone 5/5c zusammen) sieht er darin, dass Entwickler ihre Apps für das neue iPhone 5c auf Kompatibilität mit iOS 7 während dem Beta-Testing überprüfen konnten, während die neue Hardware des iPhone 5S noch gar nicht verfügbar war. Bekanntlich ist das iPhone 5c technisch nahezu baugleich mit dem iPhone 5.

Trotz der Kritik lobt er Apple aber auch für die bereits zwei veröffentlichten iOS 7 Updates, wodurch versucht werde, so schnell wie möglich Bugfixes nachzuschieben. Entwickler sind genauso bemüht, ihre Apps dem Design von iOS 7 anzupassen und für das iPhone 5S zu optimieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

P3 von Bowers & Wilkins: Die Leichtigkeit des Hörens

Der Markt für Kopfhörer ist riesig. Leider taugen die meisten Modelle nicht viel und auch der Preis ist kein Kaufkriterium, das guten Sound garantiert. Nur einige wenige Hersteller stechen durch Qualität aus der Masse hervor. Dazu gehört auch Bowers & Wilkins, die mich mit ihrem Kopfhörer P3 regelrecht beeindrucken konnten.

Bereits das edle Aussehen des P3 ist eine klare Ansage. Die Hörmuscheln sind mit gebürstetem Aluminium verkleidet. Der größenverstellbare Kopfhörerbügel ist federleicht und überzeugt mit seiner stabilen und chic aussehenden Metallkonstruktion. Die Ohrpolster sind mit einem akustisch optimierten Stoff bespannt, der nicht nur hochwertig aussieht, sondern auch angenehm auf euren Lauschern liegt. Der darunter befindliche Schaumstoff passt sich beim Tragen den Ohren an und vermeidet so unangenehmes Drücken. Der Kopfhörerbügel ist mit dem gleichen Material gepolstert. Die Ohrpolster sind mit Magneten am Chassis befestigt und lassen sich bei Bedarf abnehmen. Unter ihnen befindet sich der Anschluss für das abnehmbare Kopfhörerkabel, das als Variante mit Mikro und Fernbedienung, sowie zusätzlich als Version ohne Bedienelemente mitgeliefert wird.

Der P3 ist durch und durch auf Mobilität ausgelegt. Die Ohrmuscheln lassen sich einklappen, so dass der Edelhörer für den Transport deutlich zusammenschrumpft und auch problemlos in der Jackentasche verschwindet. Für längere Strecken lohnt es sich das beiliegende Hartschalen-Case zu benutzen, welches selbst vor kräftigen Stößen schützt.

Der P3 punktet mit seinem kristallklaren und luftig leichten Klang, von dem vor allem Live-Aufnahmen profitieren. Höhen und Mitten setzen präzise ein und der Bass ist für einen On-Ear-Hörer erstaunlich knackig und kräftig. Einzig die Lautstärke bleibt hinter dem Machbaren zurück, doch dafür gibt es auch bei maximalem Pegel keine Klangverzerrungen. Bass-Matsch und klirrende Hören sucht man bei den P3 vergebens, egal wie weit man die Lautstärke aufdreht.

Fazit

Das beeindruckende und perfekt ins Apple-Universum passende Design, gepaart mit der exzellenten Klangqualität, machen aus dem P3 von Bowers & Wilkins einen der besten Kopfhörer in der 200-Euro-Klasse. Wer weiß nicht mag, bekommt die P3 auch in den Farben Blau, Schwarz und Rot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder vom Modell des Apple Campus 2 erschienen

Apple Campus 2
Der Apple Campus 2 befindet sich derzeit in der finalen Planungsphase. Die Zeitung San Jose Mercury News durfte einige Bilder des Modells machen. Planmäßig soll das von Steve Jobs als “Spaceship” bezeichnete Gebäude 2016 fertig gestellt werden. Die Zeitung San Jose Mercury News konnte exklusive Bilder des Modells des Apple Campus 2 machen. Es umfasst das eigentliche Hauptgebäude, einige Nebengebäude, ein riesiges Parkhaus mit Solarpanelen und sehr viele Bäume. In der ersten Phase des Projekts wird lediglich das Hauptgebäude gebaut. Für die Zukunft sind außerdem eine Art Hörsaal für Events, ein Fitness-Center und zusätzlicher Platz für Forschung und Entwicklung geplant. (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: LTE am iPhone 5S bzw. 5C?

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, LTE, Schweiz, News, iPad HD, iPhone 5

Wir haben bereits einige Anfragen bezüglich eines möglichen LTE-Empfangs in Österreich mit den neuen iPhones erhalten und wollen hier kurz über die derzeitige Situation in der Alpenrepublik berichten. Grundsätzlich ist es so, dass die beiden neuen iPhones momentan, das bei uns hauptsächlich verwendete 2,6-GHz-Frequenzband, unterstützen. Hier spricht man vom Frequenzband 7. Das iPhone 5 hingegen unterstützt nur das Frequenzband 1 (2,1 GHz), 3 (1,8 GHz) und 5 (850 MHz).

Aber auch wenn man nun schon stolzer Besitzer eines neuen iPhones ist, gibt es noch ein paar Hürden zu überwinden. Zunächst muss man sich in der glücklichen Lage befinden, in oder im Umkreis einer Landeshauptstadt zu wohnen. Bei A1 steht hier bereits LTE-Empfang zur Verfügung, bei T-Mobile nur in Wien, Linz, Graz und Innsbruck. Bis Jahresende will man auch bis auf Eisenstadt die anderen Landeshauptstädte versorgen. Drei bietet noch überhaupt kein LTE für Smartphones an. Hier will man das Ergebnis der Frequenzvergabe, die diesen Herbst stattfindet, abwarten. Denn hier wird auch das LTE-Frequenzband von 800 Mhz versteigert, wo dann LTE auch auf den iPhone 5 funktionieren sollte.

Was kostet LTE am Smartphone derzeit?Die Mobilfunkbetreiber lassen sich den LTE-Empfang am Smartphone auf jeden Fall kräftig bezahlen. Beide Unternehmen verlangen für diese Option € 9,90 pro Monat. Diese steht aber nicht bei jedem Tarif zur Verfügung. Ob man LTE am Smartphone überhaupt benötigt und oben genannten Preis bezahlen will, wird jeder selbst für sich entscheiden müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Eindrücke der neuen Generation im Video

Das iPhone 5S erfreut sich hoher Nachfrage, Apple wird nun auch konkreter bei Versandzeiten. Bei uns seht Ihr jetzt Eindrücke im Video.

Unser Simon hat sein iPhne 5S vor die Kamera gelegt. Rund 10 Minuten Eurer kostbaren Zeit solltet Ihr mitbringen, um die Eindrücke zur neuen Geräte-Generation komplett anzusehen. Falls Ihr danach Lust auf ein neues iPhone bekommt – und davon gehen wir stark aus:

iPhone 5S bei der Telekom
iPhone 5S bei O2 
iPhone 5S bei Vodafone


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Adventures: Wenn Pokémon auf Zelda trifft

Braucht ihr noch etwas Beschäftigung für dieses Wochenende, und interessiert ihr euch für Spiele à la Zelda oder Pokémon?

Monster Adventures 1 Monster Adventures 2 Monster Adventures 3 Monster Adventures 4

Dann solltet ihr vielleicht mal einen Blick auf Monster Adventures (App Store-Link) werfen, das für 1,79 Euro als Universal-App aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Seit dem 9. Oktober dieses Jahres steht das in englischer Sprache verfügbare Game bereit und nimmt auf euren iDevices etwa 145 MB in Anspruch.

Bislang hat Monster Adventures noch nicht allzu viele Bewertungen im App Store eingeheimst, aber schon jetzt wird das Spiel mit vollen fünf Sternen bewertet. Ziel des Games ist es, in einer hübsch animierten und auf den Retina-Displays brilliant scharfen Umgebung eigene kleine Monster zu fangen, heranzuziehen, zu trainieren und dann in einer Arena gegeneinander kämpfen zu lassen. 

So kann man sich in dieser Mischung aus RPG- und Action-Game nicht nur mit seiner Hauptfigur in den dörflichen Umgebungen und seinen angrenzenden Wäldern und Wiesen frei bewegen, sondern auch mit Bewohnern des Dorfes sprechen. Diese haben Hinweise, kleine Jobs, die Geld einbringen, oder können beim Training der Monster behilflich sein. Nach und nach sammelt man so genügend Geld und Erfahrung, um seine eigenen Monster mit zusätzlichen Eigenschaften auszustatten und sie kontinuierlich zu verstärken.

Die Steuerung erfolgt in Monster Adventures voreingestellt über einen Aktionsbutton am rechten Bildschirmrand und ein virtuelles Steuerkreuz, das variabel auf dem Screen angeordnet werden kann. Bei bestimmten Aktionen ist es außerdem möglich, Wischgesten auszuführen.

Gespielt werden kann Monster Adventures sowohl in einem Single-Kampagnen-Modus mit mehreren Stunden Spielzeit, als auch in einem Coop- oder Battle-Modus mit Freunden über Bluetooth oder WiFi, sowie Gegnern aus der ganzen Welt. Eine Game Center-Unterstützung rundet das kunterbunte und witzige Spiel ab. Leider haben die Macher von Forsaken Media es sich nicht nehmen lassen und einige In-App-Käufe in ihren Titel eingebaut. Allerdings halten sich die Ausgaben mit maximal 8,99 Euro noch einigermaßen in Grenzen und sollten wohl nur für ungeduldige Gamer interessant sein. Wer Monster Adventures einmal in Aktion sehen möchte, findet abschließend noch den offiziellen YouTube-Trailer zum Spiel.

Der Artikel Monster Adventures: Wenn Pokémon auf Zelda trifft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samba auf dem Pogoplug

Nachdem wir unseren Pogoplug von seinen Fesseln befreit haben (Anleitung), ist es an der Zeit diesen wieder mit Funktionen auszustatten. Also als erstes: Netzwerkfreigaben, denn irgendwo muss man ja seine Daten unterbringen!

 Samba Installation

Diese Anleitung lässt sich natürlich auch auf andere Geräte übertragen, auch wenn der Ablauf sich im Einzelnen unterscheiden kann.

Vorbereitungen

Da ein 2GB USB-Stick doch etwas klein für den Austausch von Daten ist, habe ich an meinem Pogoplug eine 320GB 2,5″ Festplatte über SATA angebunden.

Wenn ihr die SATA Platte im laufenden Betrieb einsteckt, könnt ihr diese über folgenden Befehl verfügbar machen (das ‘>’ stellt ein ‘>’ da. Leider wird das nicht geparst):

 echo "0 0 0" > /sys/class/scsi_host/host/scan

Überprüft mit

fdisk -l

ob eure Platte erkannt und wie sie angesprochen wird (im Regelfall /dev/sdbX)

Gemountet habe ich die Platte mithilfe von ‘udevil‘ über den folgenden Befehl

udevil mount /dev/sdb1

Damit wird die Platte in /media/LABELNAME eingehangen.

Die Installation

Zuerst müssen wir Samba auf unserem Pogoplug installieren. Wer Samba noch nicht kennt: Samba ist ein Netzwerkfreigabedienst, mit dem sich Dateien, Peripheriegeräte wie Drucker oder sogar die aktuelle Uhrzeit  kompatibel zu Windows, Mac, Linux, Android, iOS und jedem guten Toaster im Netzkwerk freigeben lassen.

Die eigentliche Installation ist simpel, kann aber ein paar Minuten Wartezeit in Anspruch nehmen. Es werden automatisch alle Abhängigkeiten aufgelöst und installiert – Gesamtgröße: ca. 62MB

 pacman -S samba

Die Konfiguration

Nachdem Samba installiert ist, konfigurieren wir das Ganze nun. In meinem Fall habe ich es so gehandhabt, dass es keinen Benutzer gibt und man ohne Authentifizierung alle Rechte genießt. Dies ist nur empfehlenswert wenn ihr dem Netzwerk und seinen Nutzern vertraut!

cd /etc/samba
nano smb.conf

und folgenden Inhalt einfügen (ggf. Anpassungen vornehmen):

[global]
workgroup = WORKGROUP
server string = Pogoplug Samba Server
hosts allow = 192. 127.
guest account = nobody
security = user
encrypt passwords = yes
smb passwd file = /etc/samba/smbpasswd
dns proxy = no
preserve case = yes
map to guest = bad user



[HD1]
comment = NASE
path = /media/LABELNAME
available = yes
public = yes
writable = yes
printable = no
create mask = 0777
guest ok = yes
browseable = yes

Jetzt noch abspeichern und die Konfiguration überprüfen mit Hilfe von

testparm

Wenn alles fehlerfrei ist, ist die Konfiguration abgeschlossen.

Der Abschluss

Zum Abschluss müssen noch die beiden Samba Dienste smbd und nmbd gestartet werden

smbd
nmbd

Nun kann man von seinem Rechner auf die Freigabe zugreifen.

Der Zugriff

Unter Windows funktioniert das Ganze recht einfach:

  1. Öffnet ein Explorer Fenster
    Windows Explorer
  2. Tragt in die Adressleiste ‘\\die.ip.des.pogoplug‘  und drückt Enter (Alternativ geht auch der Hostname)
  3. Macht einen Rechtsklick auf die Freigabe und wählt ‘Netzwerklaufwerk verbinden…
    freigabe
  4. Sucht euch einen Laufwerksbuchstaben aus und klickt auf ‘Fertig stellen’
    laufwerk

Da ich leider keinen Mac besitze, kann ich an dieser Stelle nur auf die Anleitung von Apple verweisen.

Ich besitze auch kein iOS Gerät, aber im App-Store gibt es genügend Apps die diesen Zweck erfüllen. So zum Beispiel auch: 

FileExplorer Free FileExplorer Free
Preis: Kostenlos

Für Android nutze ich persönlich den ‘Astro File Manager’ mit dem passenden Modul: 

 
ASTRO SMB Module ASTRO SMB Module
Preis: Kostenlos

In dem Sinne, fröhliches Datenschleudern!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp zeigt 32-Zoll 4K Touchscreen-Display mit Mac OS X

Es sieht so aus als wenn Sharp in Kürze Mac OS X unterstützen will. Dafür wurde jetzt ein 32-Zoll Touchscreen (IGZO-) Display mit 4K Auflösung (vierfache HD-Auflösung) gebaut. Da der Mac Pro, welcher diesen Herbst erscheinen soll, bekanntlich bis zu drei 4K-Displays gleichzeitig unterstützt, dürfte das Sharp-Display prädestiniert sein. 

Die genaue Auflösung beträgt 3840×2160 Pixel und das Display ist nur 36mm dünn. Wahlweise kann es mit Eingabestift oder Fingern bedient werden. Erstmals wurde es jetzt auf der Ceatec Japan 2013 Show mit einem angeschlossenen MacBook Pro gesichtet.

Hier ein Video dazu:

 

Die passenden OS X-kompatiblen Treiber sollen in den nächsten zwei Wochen bereitstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: “Raumschiff” zeigt sich im 3D-Modell

Dai Sugano

Seit über zwei Jahren ist bekannt, dass Apple seinen Campus in Cupertino erweitern möchte. Im Juni 2011 stellte Apple Mitbegründer Steve Jobs die Pläne des Unternehmens vor dem Stadtrat des Stadt Cupertino vor. Der Bürgermeister war von dem Projekt direkt angetan. Seitdem haben wir immer mal wieder über den Campus 2 und das Raumschiff-Projekt berichtet, neue Pläne und angepasste Konzepte gezeigt. Letztmalig haben wir Anfang Oktober 2013 von dem Projekt berichtet.

Dai Sugano

Nun gibt es die Fortsetzung. Apples Pläne befinden sich in der finalen Planung und die San Jose Mercury News zeigt ein 3D-Modell des zukünftigen Komplexes. Mehr als 12.000 Mitarbeiter soll der Campus 2 beherbergen.

Dai Sugano

Wie auf dem Modell erkennbar, dürfte das Raumschiff das zentrale Gebäude des neuen Campus 2 werden. Dieses soll nicht nur als Bürokomplex dienen, sondern auch Möglichkeiten für Events und Keynotes bieten. Ein Fitness-Studio für Mitarbeiter ist ebenso in der Planung. Die Parkhäuser besitzen auf auf den Dächern eine riesige Solaranlage, zudem wird es unterirdische Parkmöglichkeiten geben. Viel “Grün” und zahlreiche Bäume und Wege sind ebenso auf dem Modell zu sehen.

Dai Sugano

Den Kollegen von TechCrunch liegt ein Schreiben von Apple CFO Peter Oppenheimer an die Bewohner Cupertinos vor. In diesem bittet Apple die Anwohner das Projekt zu unterstützen. Am 15. Oktober kommt der Stadtrat Cupertinos zusammen, die Zustimmung des Stadtrates wird für den 19. Oktober 2013 erwartet. Sobald die Genehmigung vorliegt, wird der erste Spatenstich folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Launch Center Pro jetzt noch besser

Launch Center Pro, unsere heutige App des Tages, wurde ganz aktuell mit einem großen Update auf Version 2.0 versehen.

Die iPhone-App erweist uns seit Monaten gute Dienste und beschleunigt viele Arbeiten, indem sie verschiedenste Apps und Shortcuts verbindet. Sie legt eine Art zweiten Homescreen in sich selbst an, den Ihr mit verschiedensten Aktionen oder Apps füllen könnt. So lässt sich mit einem Klick eine Email senden, eine Erinnerung schreiben, ein Kontakt aufrufen, eine iMessage senden und vieles mehr. Prima: Mit dem neuen Update wurde das Interface komplett an iOS 7 angepasst und die Entwickler haben neue Themes bereitgestellt.

Launch Center Pro Screen1

Launch Center Pro Screen2

Fügt Ihr Shortcuts hinzu, könnt Ihr nun auch Fotos als Icons festsetzen. Solltet Ihr einmal das Gerät wechseln wollen, könnt Ihr die App-Daten nun via Dropbox sichern und wiederherstellen. Aber auch verschiedene Dropbox-Aktionen  dürft Ihr nun durchführen. Dazu ist in der App jetzt eine erweiterte Teilen- und Import-Funktion verfügbar. Vorausgesetzt wird mit dem Update iOS 7.0.

Launch Center Pro Launch Center Pro
(84)
4,49 € (iPhone, 13 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

World of Goo World of Goo
(33)
8,99 € 0,89 € (65 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(8)
17,99 € 13,99 € (3933 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(83)
26,99 € 13,99 € (9056 MB)
Mayan Puzzle Mayan Puzzle
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (46 MB)
The Great Jitters: Pudding Panic
(10)
3,59 € 2,69 € (137 MB)
The Cave The Cave
(65)
13,99 € 4,49 € (1178 MB)

Wetter

YoWindow Wetter YoWindow Wetter
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (21 MB)

Produktivität

Zeiterfassung mit Timing Zeiterfassung mit Timing
(45)
8,99 € 4,49 € (3.8 MB)
Zeiterfassung mit Timing Zeiterfassung mit Timing
(45)
8,99 € 4,49 € (3.8 MB)
StatsBar - System Monitor StatsBar - System Monitor
(25)
3,59 € 1,79 € (3.7 MB)
yType yType
Keine Bewertungen
5,99 € 1,79 € (0.3 MB)
PDF Reader X PDF Reader X
Keine Bewertungen
17,99 € Gratis (1.7 MB)
1Password 1Password
(753)
44,99 € 35,99 € (30 MB)

Essen/Trinken

Cocktails for Mac Cocktails for Mac
Keine Bewertungen
4,49 € 0,89 € (107 MB)

Foto/Video

Photo-Resizer Photo-Resizer
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (3.4 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Swordigo Swordigo
(3266)
1,79 € Gratis (uni, 74 MB)
Hyperlight Hyperlight
(15)
1,79 € 0,89 € (uni, 38 MB)
Yesterday Yesterday
(613)
5,99 € 1,79 € (uni, 1009 MB)
Autumn Dynasty Autumn Dynasty
(241)
5,99 € 1,79 € (uni, 120 MB)
Dead Effect Dead Effect
(9)
3,59 € 1,79 € (uni, 354 MB)
Die Verlorene Stadt Die Verlorene Stadt
(1013)
0,89 € Gratis (uni, 42 MB)
The Secret of Grisly Manor The Secret of Grisly Manor
(1165)
0,89 € Gratis (uni, 13 MB)
Ascendancy Ascendancy
(179)
5,99 € 0,89 € (uni, 68 MB)
Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(26)
5,49 € 1,79 € (uni, 326 MB)
Retro Decathlon 2012: Run, Jump and Throw with us!
(67)
1,79 € 0,89 € (uni, 16 MB)
Real Steel Real Steel
(1034)
0,89 € Gratis (uni, 159 MB)
Riptide GP Riptide GP
(443)
1,79 € Gratis (uni, 36 MB)
World of Goo World of Goo
(223)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 93 MB)
World of Goo HD World of Goo HD
(543)
4,49 € 0,89 € (uni, 93 MB)
Jungle Style Pinball Jungle Style Pinball
(581)
0,89 € Gratis (uni, 67 MB)
Drift Mania Championship 2 Drift Mania Championship 2
(28)
1,79 € 0,89 € (uni, 488 MB)
Lume Lume
(18)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 59 MB)
Chop Chop Slicer Chop Chop Slicer
(17)
2,69 € Gratis (uni, 31 MB)
Squids Wild West Squids Wild West
(97)
1,79 € 0,89 € (uni, 260 MB)
Score! World Goals Score! World Goals
(37961)
0,89 € Gratis (uni, 49 MB)
XCOM®: Enemy Unknown
(1096)
17,99 € 8,99 € (uni, 1795 MB)
Prince of Persia® The Shadow and the Flame Prince of Persia® The Shadow and the Flame
(36)
2,69 € 0,89 € (uni, 45 MB)
Puerto Rico HD Puerto Rico HD
(288)
5,99 € 4,99 € (iPad, 79 MB)
Bladeslinger Ep.1 Bladeslinger Ep.1
(28)
5,99 € 0,89 € (uni, 399 MB)

Wetter

Shade° Shade°
(7)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 1.2 MB)
Wetter [ MegaWeather HD ] Wetter [ MegaWeather HD ]
(133)
4,49 € 1,79 € (iPhone, 17 MB)

Sport/Gesundheit

Touchfit: GSP • 500+ Exercise • Guided Video Workout
(19)
5,99 € 3,59 € (iPhone, 26 MB)
iBody - der Fitnessmanager iBody - der Fitnessmanager
(607)
8,99 € 4,49 € (uni, 13 MB)

Produktivität

PDF Printer for iPhone PDF Printer for iPhone
(191)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)
Einkaufsliste - Buy Me a Pie! Einkaufsliste - Buy Me a Pie!
(2579)
5,49 € 0,89 € (uni, 17 MB)
RollingClock RollingClock
(6)
0,89 € Gratis (iPad, 36 MB)
Scripts Pro Scripts Pro
(45)
11,99 € 5,99 € (uni, 45 MB)
Posted Posted
(513)
1,79 € 0,89 € (uni, 7.8 MB)

Wissen

World of Goo HD World of Goo HD
(543)
2,69 € 0,89 € (iPad, 93 MB)
TV Show tracker TV Show tracker
(113)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.7 MB)

Musik

AmpKit+ AmpKit+
(37)
17,99 € 9,99 € (uni, 166 MB)
Paper Piano Paper Piano
(6)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)

Fotos/Video

Photo Bridge Photo Bridge
(134)
1,79 € Gratis (uni, 4.9 MB)
ProCamera HD ProCamera HD
(66)
4,49 € 0,89 € (iPad, 9 MB)
Night Modes Night Modes
(14)
1,79 € 0,89 € (uni, 2.6 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(531)
1,99 € Gratis (uni, 31 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(5)
3,99 € 1,99 € (iPad, 340 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(30)
3,99 € 1,99 € (iPad, 200 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (uni, 20 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assistenten Vs Kobolde – Bestes Fun Kostenloses Aktion Spiel

Der Goblin King hat eine Plage der unbarmherzigen Schergen, die alles und jeden in ihrem Weg zerstören wird entfesselt. Sie haben ein Dorf nach dem ohne Reue zerstört und niemand konnte langsam der König und seine Armee von Schergen nach unten. Das ist, bis zu den weltweit Erziehungsberechtigten gab dir die Macht, ein mächtiger Zauberer werden.

Diese ehrfürchtige kostenlose Fantasy Spiel ist voller Action und erfordert große Strategie, um die Goblin King besiegen. Mit Ihrem neuen Supermächte sind Sie in der Lage, den Krieg zu ziehen, und nehmen Sie seine Schergen ohne ins Schwitzen zu geraten.

Multiplayer aktiviert, so dass Sie Ihre Freunde und Familie, wer ist das Top-Assistenten herausfordern kann. Sofortige klassischen Arcade-Stil, voller Spaß für alle zu spielen und soziale ist. Sind Sie für einen dramatischen Spiel epische Schlacht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio kurzzeitig außerhalb der USA verfügbar

iTunes Radio Icon

Offenbar war es ein Probelauf: Nutzer in Kanada und Großbritannien konnten am Donnerstag eine Weile lang auf den Streamingdienst zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s Innereien als Hintergrundbild


Einige von euch sind schon im Besitz eines iPhone 5s oder sogar einem iPhone 5c. Cool! Der Rest der Schweiz kann bald zuschlagen, rsp. Schlange stehen. Die neuen iPhone werden ab dem 25. Oktober offiziell erhältlich sein. Wir haben berichtet.…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstmals gratis: Die verlorene Stadt

die verlorene Stadt iPhone 5 AppsDie momentan kostenlose Universal-App "Die verlorene Stadt" ist ein typisches Point and Click Game, das normalerweise zwischen 0,89 Euro und 1,79 Euro schwankt.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Controller für iOS 7: Entwickler stark, Hersteller schwach, Apple schuld?

Wann gibt es endlich Gamecontroller für iPhones und iPads? Mit iOS 7 hat Apple den Support für Gamecontroller eingeführt, doch bisher sieht es noch mau aus.

 Logitech Controller iOS 7

Spiele auf dem iPhone oder iPad sind eine feine Sache. Doch gerade wenn es komplizierter wird und die Steuerung mehrere Buttons erfordert, ist man mit den virtuellen Möglichkeiten auf dem Touchscreen-Display schnell an den Grenzen angelangt. Bereits bei der Vorstellung von iOS 7 auf der WWDC im Sommer hat Apple offiziellen Support für Gamecontroller angekündigt. Doch bisher hat sich nicht viel getan, zumindest was die verfügbare Hardware angeht.

Dass der Schritt richtig war, steht außer Frage. Bisher waren Hersteller auf sich alleine gestellt, meist wurde nur eine Handvoll Titel unterstützt, wie etwa beim Duo Gamer, der in Zusammenarbeit mit Gameloft entstanden und mittlerweile wieder in der Versenkung verschwunden ist. Der bisher erfolgreichste Versuch gelang iCade mit seinen Arcade-Controllern, aber auch die sind längst nicht mit der breiten Masse an Spielen kompatibel.

In den letzten Wochen wurden aber immer mehr Spiele mit dem Gamecontroller-Support für iOS 7 erweitert, an den Software-Entwicklern kann es also wirklich nicht liegen, zumal die Einbindung der entsprechenden Funktion dank der Vorlagen und Hilfen von Apple nicht sonderlich schwer ist. Einen weiteren wichtigen Schritt haben die Entwickler der erfolgreichen Unity-Engine unlängst gemacht. Sie bieten App-Entwicklern nun eine Möglichkeit an, mit der kommenden Version der Unity-Engine einen entsprechenden Support für iOS 7 Gamecontroller zu ermöglichen.

In Sachen Hardware sieht es – wie schon angedeutet – momentan aber sehr mau aus. Offiziell vorgestellt hat noch kein Hersteller einen entsprechenden Controller, zuletzt wurde aber zumindest ein potenzielles Modell aus dem Hause Logitech gesichtet. Dort hat man uns erst vor wenigen Wochen mitgeteilt, dass das Thema Mobile mit Fokus auf iPhone und iPad in den letzten Jahren enorm an Gewicht gewonnen hat. Bestätigt ist zudem, dass Logitech noch in diesem Herbst ein Gamepad für iOS auf den Markt bringen will – falls es sich dabei ausschließlich um das oben abgelichtete Gerät (Quelle: @evleaks) handelt, würde man Nutzer von iPads und älteren iPhones aber zunächst ausschließen.

Ein Grund für die Verzögerung könnte Apple selbst sein. Schon beim Lightning-Zubehör hat sich gezeigt, dass die Zertifizierung der Geräte eine erhebliche Zeitspanne in Angriff nimmt und Apple auf jedes Detail achtet – was dem Nutzer letztlich nur von Vorteil sein kann. Offiziell von Apple gestattet sind ein einfacher und ein erweiterter Controller. Die einfache Version verfügt über vier Action-Buttons, ein digitales Steuerkreuz, einen Pause-Button und zwei Schultertasten. Die erweiterte Version bietet zusätzlich zwei analoge Joysticks und zwei weitere Schultertasten. Wie genau das Konzept von Apple aussieht, könnt ihr auf dem folgenden Bild sehen.

Apples Datenblatt zum Gamecontroller für iOS 7

Apple Controller iOS 7 Game Support

Der Artikel Controller für iOS 7: Entwickler stark, Hersteller schwach, Apple schuld? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 12.10.13

Produktivität

Foxmail Foxmail
Preis: Kostenlos
CHM Reader - Easy CHM Reader - Easy
Preis: Kostenlos
Simplenote Simplenote
Preis: Kostenlos
iShop iShop
Preis: Kostenlos
Evernote Evernote
Preis: Kostenlos
xListClient xListClient
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

ClipboardPlain ClipboardPlain
Preis: Kostenlos

Nachrichten

Lurk for Reddit Lurk for Reddit
Preis: Kostenlos

Musik

Tipard All Music Converter Tipard All Music Converter
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschädigt berechtigte iOS-Nutzer, die nach dem 01. September iWork und iLife Apps gekauft haben

Während der iPhone 5S / iPhone 5C Keynote gab Apple CEO Tim Cook eine Neuerung zur iWork- und iLife Suite für iOS bekannt. Kunden, die ein Neugerät kaufen und aktivieren, erhalten iPhoto, iMovie, Pages, Numbers und Keynote kostenlos.

iwork_free_cook

Offiziell formuliert Apple dies wie folgt “Für qualifizierte, mit iOS 7 kompatible Geräte, die ab 1. September 2013 aktiviert wurden, sind iPhoto, iMovie, Keynote, Pages und Numbers kostenlos.” Alle Käufer eines neuen iPhone 5S, iPhone 5C etc. erhalten somit 5 Apps kostenlos, für die bis dato gezahlt werden musste. Ein netter App-Bonus seitens Apple. Man kann jetzt sicherlich darüber streiten ob es ungerecht ist, dass Käufer vor dem 01. September die Apps der iWork- und iLife App nicht kostenlos erhalten, tun wir aber nicht. Dinge verändern sich und Käufer eines neuen Gerätes haben einfach Glück gehabt.

Da die Keynote am 10. September stattgefunden und Apple die Aktion nachträglich zum 01. September gestartet hat, kam es vor, dass Käufer eines qualifizierten Gerätes vor der Ankündigung und nach dem 01.09.2013 bereits iMovie, iPhoto etc. gekauft hatten. Diese erhalten nun eine Entschädigung und den Kaufpreis erstattet.

Dear iTunes Customer,

On September 10, 2013, Apple announced that iPhoto, iMovie, Keynote, Pages, and Numbers iOS apps are now available as a free download on the App Store for qualifying iOS 7 compatible devices activated on or after September 1, 2013.

Our records indicate that you purchased one or more of these apps on or after September 1, 2013 so we have provided you with the iTunes code below in the amount of $5.34. This credit can be used towards the purchase of any content on the iTunes Store, App Store, or iBooks Store.

Detailed instructions for redeeming the code can be found at http://support.apple.com/kb/ht1574.
Code: [redacted]

Thank you and we hope you enjoy using this credit towards your next purchase on iTunes.

Regards,
iTunes Customer Support
iTunes Support

Per eMail informiert Apple alle betroffenen Kunden. In dem Schreiben heißt es, dass das iTunes Konto der Kunden für Apps belastet wurde, die ihnen kostenlos zustehen. In Abhängigkeit der gekauften Apps lässt Apple diesen Kunden einen iTunes Gutscheincode über genau den Betrag zukommen, der zuvor für die Apps ausgegeben wurde. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Österreich, Wien – Warum es bisher noch keinen gab.

apple-store-wien-2

Vor kurzem öffnete der 12. Apple Store in Deutschland und auch die Schweiz verfügt über 3 Apple Stores. Aber warum gibt es in Österreich keinen einzigen offiziellen Apple Store? Besteht die Chance, dass Apple sich entscheidet in Wien einen Store zu eröffnen? 

München bekommt den 2. Apple Store; Apple beginnt mit dem Bau eines Apple Store in Istanbul; die Schweiz verfügt über 3 Stores… die Chancen für einen Apple Store in Wien stehen eigentlich nicht schlecht: Mit 1,7 Millionen Einwohner ist Wien größer als “Apple-Store-Stadt” Köln mit nur knapp über eine Millionen Einwohnern. Mit einer Platzierung auf Platz 14 der Ländern mit dem höchsten BIP pro Kopf und damit vor Deutschland, wäre auch die Zielgruppe da, die sich die Apple Produkte leisten könnten. Auch mit dem Erschließen neuer Ländern zeigt Apple, dass sie nicht nur das Netz von Apple Stores in einigen Ländern ausbauen möchten, sondern auch in neue Länder expandieren.

Chancen für Apple Store in Österreich, Wien

Es wäre durchaus möglich, dass sich Apple in den nächsten Jahren dazu entschließt, einen Apple Store in Wien anzukündigen um auch in Österreich mit einem Store von Apple vertreten zu sein. Doch vorerst spricht noch einiges dagegen: Wien, aber auch ganz Österreich, verfügt über ein sehr gutes und dichtes Netz an Apple Reseller Stores und damit wären die potentielle Besucherzahl vielleicht zu gering. Außerdem würde sich die Suche nach einer geeigneten Location als sehr schwierig herausstellen – auch wenn sicherlich jeder Wiener schon mal einem Gebäude vorbeigekommen ist, in dem man sich einen eleganten Apple Store sehr gut vorstellen könnte.

Aber einwenig träumen wird man ja noch dürfen ;-)

apple-store-wien-klein

Nur zur Sicherheit: Bei dem Bild handelt es sich klarerweise um ein Entwurf und nicht um ein echtes Foto.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps der Woche: Unsere Empfehlungen

Traditionell küren wir am Wochenende bei iTopnews die besten neuen Apps der Woche.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Favoriten, die wir Euch aus dem Stapel der Neuerscheinungen der letzten sieben Tage als Top-Downloads empfehlen können.

iTopnews-iOS-App-Favorit der Woche:

Neues Jump’n Run Game aus dem Hause Ravenous Games:

Random Runners Random Runners
(6)
0,89 € (uni, 34 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Der Klassiker aus den 80er Jahren jetzt endlich auch fürs iPhone:

Dragon Dragon's Lair 30th Anniversary
Keine Bewertungen
4,49 € (iPhone, 1031 MB)

Aufwändig gestaltetes Spiel zur Geschichte der Typographie:

Type:Rider
(24)
2,69 € (uni, 215 MB)

Simple, praktisch, plat – so beschreiben wir diese Notizen-App:

Remino - simple reminders & tasks Remino - simple reminders & tasks
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 2.2 MB)

Zwei Kreise, ein Mittelpunkt, viele Hindernisse und Suchtgefahr:

Duet Game Duet Game
(12)
2,69 € (uni, 28 MB)

Praktische App zum Mitschreiben während des Spielens:

Spielblock - der Game-Manager Spielblock - der Game-Manager
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 5 MB)

Lasst Euch die Unterdrückung Eures Volkes nicht gefallen und schlagt zurück:

Reaper – Tale of a Pale Swordsman Reaper – Tale of a Pale Swordsman
(22)
Gratis (uni, 28 MB)

Die schönste Neuerscheinung der Woche für Kinder:

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Die App Capo 3 unterstützt Euch in vielerlei Hinsicht beim Gitarre-Lernen:

Capo 3 Capo 3
(6)
26,99 € (8.2 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: iTopnews-App mit Update!

Seit wenigen Minuten steht eine Aktualisierung für unsere iTopnews-App im Store. Wir sagen Euch, was Version 3.3 mitbringt.

Apple hat das Update erfreulicherweise noch zum Wochenende freigegeben. In dieser Aktualisierung haben wir die Schriftgröße – bei Texten, Überschriften und Kommentaren – für Euch optimiert. Damit kommen wir einem Wunsch nach, der uns in Euren Mails erreicht hat. Ihr wisst ja: Euer Feedback ist uns wichtig. 

Noch ein Tipp:

Zusätzlich könnt Ihr im “Menü” unter “Einstellungen” noch die gewünschte Schriftgröße weiter anpassen. Hier gibt’s die Optionen klein, normal und groß – je nach Eurer Vorliebe könnt Ihr die entsprechende Schriftgröße wählen.

Außerdem haben wir einige kleinere Fehler unter der Haube beseitigt und dort auch nochmals das Tempo mit Optimierungen gesteigert.

… und eine Bitte:

Ihr wisst ja, dass Apple alle Versionen im App Store getrennt ausweist. Wir freuen uns also, wenn Ihr auch für die neue Version 3.3 eine schöne Bewertung hinterlasst.

Nach dem Update ist vor dem Update.

Da wir im App Store nicht selbst antworten können, mailt uns doch einfach bei Fragen, Kritik, Anregungen an:

info@iTopnews.de

Wir lesen jede Mail, versprochen. Und noch einmal herzlichen Dank an alle iTopnews-User. Unsere Community wächst immer weiter und wir haben noch viel vor – seid also gespannt. 

iTopnews iTopnews
(216)
Gratis (uni, 3.9 MB)

iTopnews 3.3

Ansicht iTopnews Menue Bar

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: App-Crash-Rate auf zwei Prozent gestiegen - iPhone 5C und 5 mit weniger Problemen

Immer dann, wenn von einem Betriebssystem eine neue Version auf den Markt und somit die Geräte kommt, stürzen Applikationen deutlich häufiger ab, als noch unter dem altbewährten System, welches zuvor auf den Devices war. Im Vergleich zu früheren Umstiegen sei es beim iPhone 5S in diesem Jahr jedoch eine besondere Herausforderung für die Entwickler und Entwicklerinnen. So ist die App-Crash-Rate auf zwei Prozent angestiegen. Dies entspricht einer etwa doppelt so hohen Absturzrate wie beim iPhone 5C oder iPhone 5.
App-Crash-Rate soll sich beim iPhone 5S verdoppelt haben
Laut einer aktuellen Analyse von Crittercism, die bei ihrer Prüfung mehrere Hundert Millionen Startvorgänge von Apps berücksichtigt haben, soll das iPhone 5S derzeit stärker mit Abstürzen zu kämpfen haben, als andere iOS-Geräte. Wie es heisst, sollen Apps auf dem Device rund doppelt so oft abstürzen, wie auf dem iPhone 5C oder iPhone 5. Die Rate sei von unter einem Prozent auf zwei Prozent angestiegen. Während eines Interviews meinte Crittercism-CEO Andrew Levy:

"Jedes Mal, wenn es eine neue Hardware oder Software gibt, die erschienen ist, haben wir mit einigen Problemen zu kämpfen. Allerdings werden solche Probleme mit der Zeit schnell bereinigt."
Wie Expertinnen und Experten erklären, sei dies alles jedoch kein Fehler Apples. Vielmehr müsse man das US-Unternehmen für seine gute Arbeit loben, denn diese Probleme [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 Jahre MacMania

Teaser MacMania Apple News Österreich Schweiz Mac iPhone und iPad

Genau heute vor drei Jahren wurden auf MacMania die ersten Artikel veröffentlicht, inzwischen sind ca. 8.400 hinzugekommen. Das Hobby-Projekt ist auch bis heute eines geblieben, auch wenn es vom Design her (siehe erstes Logo oben) und auch sonst einige Veränderungen gegeben hat.

Ein wenig über uns!
Inhaber und Mitbegründer Daniel M. sollte ja vielen treuen LeserInnen bekannt sein. Zudem besteht das Team aus fünf weiteren Personen, die sich gerne als “Redaktion” bezeichnen. Dies vereinfacht für uns die Arbeitsweise enorm, außerdem legen die restlichen Mitglieder Wert auf ihre Privatsphäre. Dahingehend bitten wir um Verständnis.

Was viele eventuell nicht wissen ist, dass alle Mitglieder des MacMania-Teams hauptberuflich tätig sind und somit MacMania wirklich ein intensives Hobby ist. Dahingehend lässt es sich auch nicht vermeiden, dass gewisse Dinge nicht so schnell passieren, oder sich manchmal eben Fehler einschleichen.

Vielen Dank!
Wir möchten uns auf jeden Fall ganz herzlich bei unserer Leserschaft für die Treue bedanken. Wir werden weiterhin daran arbeiten, neue Features anzubieten und versuchen auch, die Qualität weiter verbessern zu können.

Euer MacMania-Team

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Moment – Schnappen Sie sich Ihre Momente von Video

Holen Life unvergesslichen Moment mit einem Klick!

Holen Sie sich Ihre Lieblings-Moment von VIDEO. Egal wie groß Fotografen sind Sie!

Wählen Sie einfach Video und Ihre Lieblings-Foto von diesem. Und teilen Sie sie mit Ihrer Familie und Freunden.

→ Völlig Zahlt sich aus Anwendung! 100% Garantie Leistung

→ TOP Unique Features ::

  1. Holen Sie unbegrenzt Lieblingsmoment
  2. Full-HD-Video-Unterstützung
  3. Option mit 1 FPS, 5 FPS, 10 FPS, 15 FPS, 20 FPS, 30 FPS
  4. Kann mit Ihrer Familie und Freunden zu teilen
  5. Große User Experience
  6. Kompatibel für alle Geräte, iPhone, iPod touch und iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Bilder und Video vom Campus-Raumschiff

Wie ein Raumschiff wird Apples Campus 2 in Cupertino aussehen. Fertiggestellt wird es 2015 oder 2016. Jetzt gibt’s Neuigkeiten.

Das UFO-ähnliche Gebäude, am 7. Juni 2011 noch von Steve Jobs im Stadtrat von Cupertino auf den Weg gebracht, lässt sich in Bildern bewundern. Apples Finanzchef Peter Oppenheimer zeigte der San Jose Mercury News ein Modell der geplanten Anlage – die ganze Galerie findet Ihr hier. Und auch ein Video existiert inzwischen: Leider nur Flash – aber Ihr könnt es als MP4-File hier runterladen.

San Jose Mercury News Screenshot

Das Gebäude wird nach streng ökologischen Gesichtspunkten gebaut. Kostenpunkt: etwa 2 Milliarden Dollar (umgerechnet 1,48 Milliarden Euro). Am 15. Oktober muss der Stadtrat von Cupertino das Gesamtprojekt noch mal absegnen. Mit ein Grund dafür, warum Oppenheimer den Kollegen der SJ Mercury News einen exklusiven Einblick in die Planungen gewährt. Es schadet ja nicht, schon vorher in eigener Sache öffentlich zu trommeln. Schließlich ändert sich auch einiges für die Anwohner und Bürger von Cupertino. Stichwort: Verkehrsaufkommen.

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachtrag: Video zu Apple’s Campus 2

Heute Morgen berichteten wir von einer Miniatur-Abbildung des aktuellen Apple-Projekt – dem Campus 2. Jetzt hat Cupertino ein passendes Video zu ihrem Projekt veröffentlicht.


Im obenstehenden Video, welches sich auf ganze zwei Stunden und 50 Minuten erstreckt, präsentiert Apple in Apple-typischen Stil ihr neustes Vorhaben. Ebenso hat das Unternehmen einen neuen Projekt-Plan veröffentlicht, der das Gebäude aus der Vogelperspektive zeigt. Zu sehen sind einige neuverbaute Solarzellen, die das wohl sehr energieaufwändige Projekt unterstützen werden.

Falls ihr das Flash-Video nicht betrachten könnt, habt ihr unter folgendem Link die Möglichkeit das etwa 1,5 Gigabyte große Video herunter zu laden – Mit einem einfachen “Klick“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nasses iPhone? Kacktüten und Notfallpacks können helfen

evap-iconDer Sommer dürfte nun endgültig vorbei sein und mit dem Herbst kommt definitiv nicht nur die Kälte sondern auch vermehrt Nässe. Ein ordentlicher Regenguss kann schon mal dafür sorgen, dass ihr nicht nur bis auf die Knochen nass seid, sondern auch euer iPhone in Mitleidenschaft gezogen wird. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 10 Gratis-Codes für Transport Tycoon

Transport Tycoon haben wir in der vergangenen Woche unter die besten Apps der Woche gewählt – jetzt könnt Ihr das Spiel gewinnen.

Mit einem Leckerbissen wollen wir Euch ins Wochenende schicken. Wie vor kurzem schon versprochen, starten wir jetzt eine Verlosung. Zu gewinnen gibt es das Kultspiel Transport Tycoon – ausführlich hier vorgestellt und von uns als Must-Have bewertet. 

Transport Tycoon

Satte 5,99 Euro kostet die Universal-App normalerweise im Store. Mit etwas Glück bekommt Ihr den App-Store-Hit zum Nulltarif. Wir haben hier einen Stapel Promocodes liegen.

1o Promocodes zu gewinnen

Sendet uns bis Sonntag, 13. Oktober, 18 Uhr, eine Mail mit dem Betreff “Gratis-Transport” an

gewinne@iTopnews.de

Gewinnchance vergrößern!

Aufgepasst: Ihr könnt Eure Chance, einen Code zu gewinnen, auch verdoppeln. Teilt diese Gewinnspiel-News einfach öffentlich auf Facebook und/oder Twitter. Einen Beleg mit Screenshot bzw. Link sendet Ihr dann bitte ebenfalls an info@iTopnews.de

Wer eine Mail und einen Beleg für Facebook sendet, landet gleich 2 x im Lostopf. Wer eine Mail und einen Beleg für Facebook und Twitter sendet, landet sogar 3 x im Lostopf.

Teilnahmebedingungen:

Jeder User kann je einmal per Mail, Facebook und Twitter teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter des Gewinnspiels. Toi, toi, toi!

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google TV wird zu Android TV

Vor drei Jahren stellte Google die ersten Google TV Geräte vor. Die Geräte tun sich im Vergleich mit dem Apple TV. der millionenfach in den Wohnzimmern dieser Welt vertreten ist, eher schwer.  Aus diesem Grund läutete Google nun das Ende von Google TV ein, um aus dessen Asche Android TV auferstehen zu lassen.

Google TV Logo

Keine Neuschöpfung, eher kosmetische Korrektur

Okay, die gewählte Formulierung war wohl etwas dramatisch. Tatsächlich basierte Google TV schon immer auf Android, und es handelt sich damit eher um eine Umbenennung als um einen Neuentwurf. Dementsprechend sind die Änderungen abseits der kosmetischen Ebene auch eher minimal. Momentan basiert Google TV auf Android 3.2. Dies soll auf die momentane Version aktualisiert werden, um den Entwicklern den Zugang zu der Plattform zu erleichtern. Sie könnten dann die selbe API nutzen wie momentan bei der Entwicklung von Apps für Android-Geräte.

Außerdem wird das neue Android TV für die Hersteller flexibler gestaltet. Diese können in Zukunft aus einer Palette von Diensten und Apps diejenigen auswählen, die für ihr Gerät passend sind.

Google hat die Änderung bisher noch nicht bestätigt, allerdings gibt es neben den anonymen Quellen, von denen die Information stammt, viele Hinweise aus der Branche, die die entsprechenden Berichte zu bestätigen scheinen.

Der harte Kampf des Google TV

Google hatte große Ziele, als das Unternehmen 2010 mit Google TV auf dem Markt kam. Allerdings rieben sich die ersten Generationen der Geräte sowohl an den Nutzern als auch an den Bereitstellern von Content auf und hatten nicht viel Erfolg. Google TV Geräte kamen mit großen Tastaturen und kompliziertem Interface, was den Nutzern sauer aufstieß. Die Contentindustrie hingegen rieb sich an dem Gedanken, das der freie Web-Content auf dem TV verfügbar war und blockierten den Zugang zu ihren Services für Google TV.

Da Google TV Geräte zu Anfang auf Intel-Technologie basierten, waren sie teurer als die Konkurrenz von Roku und Apple. Dies führte auch zu Opfern in der Industrie. Logitech beispielsweise setzte frühzeitig auf Google TV und verlor damit Millionen, was den CEO Gerald Quindlen zum Rücktritt zwang. Google ist seitdem bemüht, Google TV zu verbessern, aber die Plattform konnte sich nie wirklich durchsetzen. Möglicherweise wird sich das mit der Namensänderung und der neuen Software ändern.

Neben dem Softwareupdate könnte auch der Erfolg von Googles Chromecast ein Faktor sein, der zu der Überarbeitung von Google TV beigetragen hat.

(via GigaOM)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Apps, die den M7 Motion-Coprozessor im iPhone 5s nutzen

In diesem Artikel möchten wir euch insgesamt sieben Apps vorstellen, die die Vorteile des M7-Coprozessors nutzen, den Apple im neuen iPhone 5s verbaut hat.

iPhone 5s M7 motion coprozessorAm 10. September hat Apple auf der September-Keynote das neue iPhone 5s vorgestellt. Eine Neuerung war ein Coprozessor, der Apps erlaubt diverse Dienste im Hintergrund zu nutzen. Die Arbeitsbereiche liegen unter anderem im Schritte zählen, unterscheiden ob man läuft, joggt, rennt, Treppen steigt oder mit dem Auto fährt. Wer mit einer App dauerhaft auf die Messung dieser Daten zurückgreift, belastet den Akku des iPhones nur minimal – früher waren Hintergrundprozesse Akku-Fresser.

Pedometer++ (iPhone, kostenlos)
Wie der Name schon vermuten lässt, hat sich Pedometer++ dem Thema “Schritte zählen” gewidmet. Das Update zur kostenlosen App hatten wir euch erst gestern aufgezeigt, in diese Auflistung gehört Pedmoter++ aber defintiv auch dazu.

Argus (iPhone, 1,79 Euro)
Auch Argus zählt eure Schritte, jedoch hat die iPhone-App noch mehr zu bieten. Hierbei handelt es sich um einen Fitness-Tracker, der auch die verbrauchten Kalorien anzeigt und für ein gesünderes Leben sorgen soll.

M7 Pedometer – Steps (iPhone, kostenlos)
M7 Pedometer – Steps hat sich wohl bei Pedometer++ inspieren lassen. In einem einfachen Layout listet auch diese App die getätigten Schritte, zusätzlich gibt es die Daten ausgewertet in diversen Graphen zu sehen.

StepTracker (iPhone, kostenlos)
Auch der StepTracker nutzt die Technologie des M7 Motion-Prozessor und verringert so den Stromverbrauch. Der Tracker kann nicht nur den aktuellen Tag anzeigen, sondern auch die Daten der letzten sieben Tage auflisten. Der Download ist kostenlos, allerdings gibt es Werbung.

Strava Run (iPhone, kostenlos)
Mit Strava Run können die eigenen Laufrouten getrackt werden, wobei man auch Freunde zum Laufduell herausfordern kann. Mit dem letzten Update funktioniert der Dienst auch mit dem stromsparenden Coprozessor im iPhone 5s. Strava Run setzt auf ein Abo-Modell, ein Monat kostet 5,49 Euro, das ganze Jahr 54,99 Euro.

Burning Meter Pro (iPhone, kostenlos)
Mit dem Update auf Version 3.0 versteht sich auch Burning Meter Pro mit dem M7 Prozessor im iPhone 5s. Die App hilft dabei an Gewicht zu verlieren, in dem sie das Lauftempo kontinuierlich erhöht. Wer schon jetzt über 18 km/h laufen kann, benötigt diese App nicht.

WeatherRun (iPhone, 1,79 Euro)
WeatherRun ist ebenfalls eine Fitness-App, die entlang der Laufstrecke nicht nur Distanz und Geschwindigkeit aufzeichnet, sondern auch die Temperatur und das aktuelle Wetter.

Zum Abschluss die Frage an euch: Nutzt auch ihr eine der vorgestellten Apps? Habt ihr feststellen können, dass der Akkuverbrauch deutlich geringer ist, als es noch bei früheren iPhones der Fall war?

Der Artikel 7 Apps, die den M7 Motion-Coprozessor im iPhone 5s nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C, iMac Innenleben als Hintergrundbild (Download)

iphone5sc_wallpaper

Seid ihr noch auf der Suche nach einem passenden Hintergrundbild für euer iPhone 5S, iPhone 5C oder den iMac? Zwar liefert Apple mit iOS 7 und OS X 10.8 ein paar Hintergrundbilder mit, diese sprechen allerdings nicht jeden Anwender an. Andere wiederum wechseln regelmäßig ihr Wallpaper und sind immer auf der Suche nach einem neuen Motiv.

imac2013_wallpaper

Die Reparaturspezialisten von iFixit bauen ein neues iOS Gerät oder einen neuen Mac kurz vor der Vorstellung auseinander und dokumentieren diesen Vorgang. Dieses Mal sind unter anderem ein paar Foto entstanden, die das Innenleben von iPhone 5S, iPhone 5C und iMac zeigen und perfekt als Hintergrundbild fungieren können. So wie auf den Fotos zu erkennen, sieht es in euren Geräten aus.

Hier gibt es das Hintergrundbild für das iPhone 5S
Hier gibt es das Hintergrundbild für das iPhone 5C
Hier gibt es das Hintergrundbild für den 21,5″ iMac
Hier gibt es das Hintergrundbild für den 27″ iMac

Ihr müsst lediglich den Links folgen, das entsprechende Foto auf eurem Gerät speichern und anschließend als Hintergrundbild auswählen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sumo Paint – Zeichnen, kreieren, teilen

“Sumo Paint bietet eine wirklich einzigartige Auswahl an kreativen Tools auf dem !”

ERSTAUNLICHES ZEICHEN-ERLEBNIS

Wählen Sie einfach einen der vordefinierten Stile und beginnen Sie sofort mit einzigartigem Touch und Stil zu skizzieren und zu zeichnen. Spielen Sie mit den beispiellosen Symmetrie- und Gleichgewichts-Tools und erleben Sie, wie Sumo Paint Ihrer Kreativität Flügel verleiht. Die Maltechnologie auf Studioniveau in Kombination mit der einfachen Optimierbarkeit der Pinselstriche machen Sumo Paint zu Ihrem idealen mobilen Skizzenbuch.

TEILEN SIE IHRE KREATIVITÄT

Sie können Ihre Kreation auch ganz leicht mir Ihren Freunden bei Facebook und Twitter teilen oder sie in der Online-Galerie von Sumo veröffentlichen. Sie ist ein toller Ort, um Ihre Kreativität zu teilen oder die Bilder anderer zu durchsuchen.

TECHNOLOGIE AUF STUDIO-NIVEAU LEICHT UND UNTERHALTSAM

Sumo Paint wurde mit OpenGL® basierter Sumoing™ Painting Engine auf Studio-Niveau entwickelt. Die App garantiert super schnelle, geschmeidige und präzise Pinselstriche. Die Unterstützung der vollen Retina-Auflösung und die wunderschöne Oberfläche machen Sumo Paint zur einfachsten und unterhaltsamsten Zeichen-App auf dem .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VIDEO: Erster Blick auf Apple’s fu­tu­ris­tischen Campus 2 als Modell

Dai Sugano

Noch zu Zeiten von Steve Jobs stand Apple vor dem Problem, dass Apple’s alter Campus zu klein wurde für das starkwachsende Unternehmen. Daher entschloss man sich einen “Zukunfts-Prachtbau” in der nächste Nähe des alten Headquarters zu errichten. Vor einige Zeit tauchten bereits “Hochglanz-Foto-Demos” auf, welche das grüne Apple Raumschiff wie aus einem SciFi Film aussehen ließen. Kurz drauf begann man bereits mit den ersten Bauarbeiten.

everyone-has-been-drooling-over-the-drawings-of-the-new-campus-which-steve-jobs-proudly-presented-a-couple-of-years-ago

Nun hatten einige Presse-Vertreter die exklusive Chance einen Blick auf das erste Modell des Campus 2 zu werfen. Wenn alles klappt wird Apple ab 2015 nicht nur Apple Fans mit ihrem Hauptgebäude anlocken, sondern auch Kunst und Architektur-Interessierte.

Dai Sugano

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sneezeman:Escape From Planet Sneeze

HAAAAA….TSCHI! Zum allerersten Mal läuft, springt, fährt, niest und schlägt sich Sneezeman (der Schnupfenmann), das weltbekannte Kult-Comic-Phänomen, seinen Weg frei auf das iOS, im unglaublichen neuen Abenteuer „Flucht vom Planeten Schnupfen“!

Sie müssen Sneezeman dabei helfen, sich seinen Weg in Sicherheit zu bahnen, indem er bis zum Ende des Levels läuft, springt, fliegt, Wettrennen fährt & sich durchschlägt bei seinem Versuch, dem Einfluss der unaufhörlichen Schnupfenwolke zu entkommen. Unterwegs müssen Sie ihm außerdem helfen, die Medikamente einzusammeln, mit denen er die Kontrolle behält und einen großen Schnupfenanfall vermeiden kann…

Werden Sie schnell genug sein, um den Schnupfenmann zu retten?

Über sechs riesige Weltzonen verteilt – von den Gefahren des Jungles bis zum nervenkitzelnden Terror des Spuk- Levels – Sneezeman ist voller aufregender Spielerlebnisse und bietet eine riesige Anzahl von zu bewältigenden Herausforderungen.

Egal ob es sich um Wettrennen mit Fahrzeugen, Fallschirmspringen von Hochhäusern oder Sprünge über gewaltige Abgründe handelt, es wird Ihres ganzen Können bedürfen, den Sneezeman in Sicherheit zu bringen und nicht nur die Schnupfenwolke zu vermeiden, sondern gleichzeitig die tödlichen Scharen der Zombies, bösen Clowns, Geister, Ratten, Außerirdischen, Roboter sowie eine Reihe anderer, teuflischer Bösewichter zu überlisten.

Allyouneed.com – Deutschlands großer Online-Supermarkt

Funktionen

•Riesige Spielwelt mit über 72 Levels voller Chaos!
•6 Spielzonen – River, Spuk, Zirkus, Mars, Jungle und Stadt
•Reisen Sie zu Fuß, in Fahrzeugen und per Fallschirm!
•Überlisten Sie verschiedenste Arten von Feinden!
•Rüsten Sie auf und fliegen Sie in die Lüfte mit den Superniesern!
•Arbeiten Sie sich durch 30+ Errungenschaften!
•Speziell entwickelte Spielgrafiken von den preisgekrönten Comic-Zeichnern Modern Toss!
•Halten Sie sich auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten zum Spiel unter:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 Modell wurde von Peter Oppenheimer enthüllt

Die San Jose Mercury News haben exklusive Fotos von einem Modell des neuen Apple Campus veröffentlicht. Dieses wurde von Apples CFO Peter Oppenheimer und dem Director of Real Estate and Facilities Dan Whisenhunt enthüllt und offenbart Ausblicke darauf, wie die Apple Zentrale bald aussehen wird.

Apple Campus 2

Apple möchte ein ehemaliges Hewlett-Packard-Gelände, das zu 80 Prozent aus Parkplätzen besteht, in ein Gelände mit 80 Prozent Parkanlagen und offenen Flächen verwandeln. 175 Morgen Land (etwa 71 Hektar) stehen dem Unternehmen dabei zur Verfügung. Nach der Fertigstellung wird sich das charakteristische ringförmige Hauptgebäude von der Umgebung abheben. Außerdem gibt es ein überirdisches Parkhaus, das mit Solarzellen bedeckt ist, ein ebenfalls rundes Gebäude für Präsentationen sowie ein Fitnessstudio und unterirdische Parkgelegenheiten.

Apple hat in den letzten Jahren viel Wert auf Umweltinitiativen gelegt. Daher ist es auch wenig überraschend, dass der Apple Campus 2 ebenfalls sehr “grün” wird. Das Hauptgebäude wird eine natürliche Luftzirkulation nutzen und 70 Prozent des Jahres ohne Klimaanlage auskommen, was für ein Gebäude dieser Größe ein guter Wert ist. Die gesamte Anlage wird 30 Prozent weniger Energie als das durchschnittliche Silicon-Valley-Bürogebäude verbrauchen. Außerdem nutzt es zu 100 Prozent erneuerbare Energien, von denen ein Großteil auf dem Campus selber hergestellt werden.

Am 15. Oktober wird der Bau endgültig genehmigt, mit der Fertigstellung wird 2015 gerechnet. Bis dahin lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf die Slideshow der San Jose Mercury News.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Verlorene Stadt

Großmutter hatte Recht.

Niemand hat ihr wirklich geglaubt. Nicht einmal du, ihr Lieblingsenkel.

Aber sie hatte Recht. Und das mehr, als du dir jemals vorstellen könntest.

Die Stadt vor dir, tief in dem von Nebel bedeckten Wald, kann auf keiner Landkarte gefunden werden. Sie sollte nicht einmal existieren. Und obwohl sie eine lange Zeit geschlafen hat, fühlst du, wie in den Ruinen um dich herum eine mysteriöse Kraft erwacht.

Die Legende besagt, dass die Zivilisation, die diese Stadt einst errichtet hat, irgendwie die Jahreszeiten kontrollieren konnten. Aber niemand glaubt an Legenden.

Niemand außer Großmutter.

Und sie hatte Recht.

Du blickst noch einmal auf das Artefakt, das sie dir gegeben hat. Nahe dieser verlorenen Stadt scheint es in deiner Hand fast lebendig zu sein.

Die Stadt existiert wirklich. Sie ist echt.

Könnte die geheime Magie, mächtig genug, um die Jahreszeiten zu verändern, ebenfalls echt sein?

Features:
• Inspiriert von klassischen Point-&-Click-Adventures!
• Schöne Grafik, die dich in dieses faszinierende Abenteuer hineinzieht!
• Viele interessante Objekte zum Sammeln und Puzzles zum Lösen!
• Original-Orchesterpartitur und Soundeffekte!
• Ein Tagebuch, das alle Tipps festhält, die du findest.
• Eine dynamische Karte, die alle Gegenden anzeigt, die du erforscht hast, sowie deinen momentanen Aufenthaltsort.
• Ein kompletter Ratgeber sowie ein Walkthrough sind direkt in das Spiel integriert.
• Die verlorene Stadt wurde übersetzt auf: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Portugiesisch, Schwedisch, Norwegisch, Holländisch und Dänish.
• Verfügbar für iPhone, iPod Touch und iPad!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Deutlich häufigere App-Abstürze – Studie

Wie eine Untersuchung jetzt ans Tageslicht bringt, stürzen Apps auf dem iPhone 5s doppelt so oft ab, wie auf dem iPhone 5c oder iPhone 5. Das sei vor allem auf die neue Hardware zurückzuführen. Doch Apple hat schon eine Problemlösung in der Schublade. Immer wenn ein neues Mobil-Betriebssystem auf den Markt kommt, kann es bei [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Texterkennung: Die OCR-Funktionen von Google, Evernote und Abbyy im Vergleich

text-iconDerletzt hatten wir im Zusammenhang mit dem Update für die iOS-App Scanner Pro das Thema Texterkennung (OCR) angeschnitten. Scanner Pro arbeitet ja als Dokumentenscanner und -verwaltungsprogramm, verzichtet aber auf die Option, die erfassten Dokumente auch einer Texterkennung zu unterziehen. Wer möchte, kann für diesen Zweck die Unterstützung von Google Drive heranziehen. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 15.73 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Jailbreak für iOS 7: Acht Namen, die Ihr kennen solltet

Gerade werden wir öfters von iTopnews-Lesern gefragt, ob wir vermelden, wenn es einen Jailbreak für iOS 7 gibt. 

Das werden wir machen, auch wenn der Weg bis dahin noch recht steinig ist. Wer sich bis dahin einen täglichen Überblick über den Stand der Dinge machen will, hat auch eine zusätzliche Option. Ihr könntet Euch auf Twitter eine Liste anlegen – mit den entscheidenden Jailbreak-Machern. Um Euch das Suchen zu erleichtern, hier die Übersicht mit den acht Namen, die Ihr in diesem Zusammenhang kennen solltet bzw. denen Ihr bei Interesse an einem Jailbreak auf Twitter folgen könntet. PS: Sinnvolle Namens-Ergänzungen dazu gern in den Kommentaren.

Evad3rs
pimskeks
Planetbeing
pod2g
Muscle Nerd
chpwn
Saurik
chronic

Hier drei unserer letzten News zum Thema als Linkliste:

iOS 7: Aktueller Stand und eine Warnung
iOS 7 Jailbreak: “Wir könnten alle Teile haben”
evasiOn: Nach Update auch in deutscher Sprache

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Josephine kostenlos, Neue MP3-Alben für 5 Euro, 1.000 MP3-Alben für 3,99 Euro, gratis MP3s

single_der_woche

Auch dieses Wochenende lohnt sich wieder der Blick auf die musikalischen Hightlights. Neben diversen gratis MP3-Downloads, gibt es neue Alben für nur 5 Euro. Zudem listet Amazon derzeit über 1.000 MP3-Alben für 3,99 Euro.

Wir beginnen mit der Kategorie “Neu für 5 Euro“. In dieser listet Amazon auch dieses Mal wieder die besten MP3-Alben (Neuerscheinungen) zum Preis von gerade mal 5 Euro. Insgesamt neun MP3-Alben stehen diese Woche im virtuellen Plattenregal, darunter VnV (Transnational), Various Artists (Heart Beat Jazz Vol.1), Jon Batiste and Stay Human (Social Music), Beats Antique (A Thousands Faces – Act 1), Hyper Crush (Vertigo) und Egoland (Antination).

Exakt 1.881 MP3-Alben findet ihrt in der Rurbik “MP3-Alben für 3,99 Euro“. Für jeden Musikgeschmack sollte etwas dabei sein. Auf den ersten Blick sehen wir Amy Macdonald, David Garret, Santiano, Bryan Adams, Schiller, Taylor Swift, The Cure, The BossHoss, Nirvana, Enime, und viele mehr.

Gratis MP3s findet ihr hier bei Amazon

Rüber zu Apple und in den iTunes Store. Apple hat sich in dieser Woche für “What a Day” von Josephine als kostenlose iTunes Single der Woche entschieden. Das zugehörige Album “Portrait” könnt ihr für 9,99 Euro laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Kauf nach dem 1.9.2013: Apple erstattet Kaufpreis für iWork- und iLife-Apps zurück

Auf dem Apple-Event am 10. September hatte Tim Cook bekannt gegeben, dass Käufer eines iOS-Gerätes ab September nichts mehr für die iWork- und iLife-Apps unter iOS bezahlen müssen, sondern Pages, Numbers, Keynote, iPhoto und iMovie kostenlos laden können. Wer nach dem 1. September ein neues iPhone oder ein iPad erwarb, konnte jedoch bis zum 10. September nichts von diesem Angebot wissen, sodas ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deer Hunter 2014 – Teilweise sehr realistische und blutige Jagdsimulation

Die Jagdsaison 2014 wurde eingeläutet und der erste Hirsch wartet bereits auf einen Blattschuss. Wer es gerne mal etwas blutiger mag, ist in diesem kostenlosen Spiel gut aufgehoben und darf auch mal mit Freunden zusammen auf die Jagd gehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotosPro – Photos app reinvented.

Mit PhotosPro können Sie Ihre Fotos und Videos mühelos auf Ihrem iPhone oder durchsuchen, nutzen und verwalten.

  • mühelos, wie ein Profi!
  • Durchsuchen Sie Ihre Fotos und Videos in eleganten Stil
  • Ordnen Sie Ihre Fotos und zeigen Sie Ihren Freunden oder erinnern Sie sich an all die Orte, wo Sie haben!
  • Finden Sie Fotos, Videos oder Screenshots zu Terminen, Jahreszeiten oder Feiertagen mit nur wenigen Klicks
  • Schnelle E-Mail mit mehreren Fotos oder Teilen auf Facebook, Twitter und Weibo.
  • Automatische Foto-Collage, wenn Sie mehrere Fotos auf Twitter teilen.
  • detaillierte Foto Informationen wie Datum, Ort, Geolocation, Belichtung, ISO, usw.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschädigt Käufer von Pages, Numbers & Co.

Wer ein neues iPhone 5S oder 5C kauft, soll eigentlich Numbers, Pages, Keynote, iMovie und iPhoto gratis dazu erhalten.

Apple konnte seine Ankündigung vom 10. September technisch offenbar nicht in allen Fällen umsetzen. Viele Neubesitzer eines iPhones mussten für die iWork- und iLife-Produkte trotzdem zahlen. Aus Kulanz-Gründen hat Apple nun, zunächst in den USA, reagiert.

Pages fuers iPad Ansicht

Betroffene User, die irrtümlich zur Kasse gebeten wurden, haben laut 9to5Mac eine Entschuldigungs-Mail von Apple erhalten. Darin heißt es, dass die Beträge als Guthaben auf dem User-Account gutgeschrieben werden. Das Guthaben lässt sich dann ganz normal zum Einkauf im iTunes Store, App Store oder iBookstore nutzen. Wir erwarten, dass die Mails in Kürze auch in Deutschland an Betroffene versendet werden.

Pages Pages
(4232)
8,99 € (uni, 245 MB)
Numbers Numbers
(1847)
8,99 € (uni, 244 MB)
Keynote Keynote
(2011)
8,99 € (uni, 304 MB)
iPhoto iPhoto
(2885)
4,49 € (uni, 145 MB)
iMovie iMovie
(2948)
4,49 € (uni, 474 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoFusion

PhotoFusion bringt die Power und Vielseitigkeit von Desktopbearbeitung in Ihre Handfläche. Mit fortgeschrittenen Features wie Ebenen und dem Stift (Bezier)-Auswahlwerkzeug (zum ersten Mal auf mobilen Geräten) und einer großen Auswahl an Filtern, Mischmodi, Hintergründen, Texturen, Verbesserungswerkzeugen und mehr, gibt es wirklich keine Einschränkungen darin, was Sie unterwegs erstellen können. Überlagern Sie mehrere Bilder auf einem Hintergrund Ihrer Wahl, entfernen Sie unerwünschte Hintergründe oder ersetzen Sie sie durch Farbe, Farbverlauf, Texturen und mehr, wenden Sie Filter und Effekte nur auf ausgewählte Teile eines Bildes an und teilen Sie Ihre Kreationen auf Facebook und Twitter – alles über den Komfort Ihres iPhones. Arbeiten Sie an hochauflösenden (bis zu 18MP) Bildern und in Landschafts- oder Portraitausrichtung. Und mit einem revolutionären, nicht-destruktiven Arbeitsablauf können Sie alle Veränderungen zu jeder Zeit entfernen, ohne andere zu beeinflussen, was Ihnen die Fähigkeit gibt zu experimentieren und Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. PhotoFusion ist intelligent entwickelt, um die anspruchsvollen Bedürfnisse von Fachkräften zu befriedigen, während es eine freundliche und intuitive Erfahrung für Erstbenutzer bietet. Mit Schritt-für-Schritt Videotutorials und In-App Hilfstipps werden Sie schon bald toll aussehende Ergebnisse hervorbringen.

PhotoFusion Download @
App Store
Entwickler: Samer Azzam
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IOS 7 schreckt selbst eingefleischte iPhone Fans ab

Apple hat vor kurzem die neueste Version seines Betriebssystem herausgebracht. Es ist nun mehr die 7. Version. Daher auch IOS 7. Bisherigen Nutzerstimmen zufolge stößt das Update jedoch nicht besonders auf Zustimmung. Selbst eingefleischte Apple-Fans – oder Jünger wie ich sie gerne bezeichne – kritisieren IOS 7. Bei Apple scheiden … Weiter lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist die Nachfrage nach dem iPhone 5c zu niedrig oder ist die Verfügbarkeit einfach zu gut?

Nach wie vor streiten sich die Gelehrten, wie sich die von Apple verkündeten neun Millionen verkauften neuen iPhones am ersten Verkaufswochenende (plus die, die seither abgesetzt wurden) auf die beiden Modelle iPhone 5s und iPhone 5c verteilen. Während manch Beobachter eine 50/50-Verteilung sieht, gehen die meisten eher davon aus, dass das iPhone 5s für den Hauptteil der abgesetzten Geräte verantwortlich sein dürfte. Und hierzu gibt es nun auch weitere Anzeichen. So hat z.B. der bekannte KGI Securities Analyst Mingchi Kuo, seine ursprüngliche Vorhersage von 17 Millionen iPhone 5c für den Monat September auf 11,4 Millionen Geräte nach unten korrigiert. Auch für das letzte Quartal des Jahres sagt Kuo nun weniger Geräte vorausund erwartet hier 10,4 Millionen abgesetzte iPhone 5c. In den USA bieten zudem inzwischen die Apple-Händler Best Buy, Target und RadioShack teils größere Nachlässe und Rabatte auf den Kauf eines iPhone 5c.

In einer weiteren Meldung zu diesem Thema aus China wird indes berichtet, dass Apple die Produktion des iPhone 5c bei seinen Fertigungspartnern von ursprünglich 300.000 Stück pro Tag auf nun 150.000 Stück pro Tag zurückgefahren habe. Dies soll hauptsächlich daran liegen, dass sich das iPhone 5c vor allem in den asiatischen Märkten nicht so gut verkauft, wie Apple dies offenbar erwartet hatte. Belegt werden soll dies unter anderem mit äußerst niedrigen Schwarzmarktpreisen für Geräte, die Händler in anderen Ecken der Welt günstiger als in China erworben haben und dort entsprechend versuchen an den Mann zu bringen.

Selbstverständlich werden Kritiker dies nun wieder auf den "unerwartet hohen Preis" für das "Billig-iPhone" schieben und sich in ihrer Meinung bestärkt sehen, dass Apple hier vollkommen falsch gehandelt habe. Aus meiner Sicht ist dies jedoch ein bisschen zu kurz gedacht, da die Gründe für die oben genannten Meldungen deutlich vielschichtiger sein können, als lediglich der Preis. Gründe für eine geringere Nachfrage können somit beispielsweise auch darin liegen, dass Leute, die bereits ein iPhone 5 besitzen, sich sicherlich kein technisch identisches iPhone 5c kaufen werden. Andere Kunden wollen indes vielleicht einfach die aktuellste Version des iPhone besitzen und greifen daher eher zum iPhone 5s. Und auch die Kürzung der Produktionszahlen müssen nicht zwangsweise an einer geringen Nachfrage liegen, sondern können auch einfach mit einer falschen Einschätzung selbiger durch Apple und damit einer "zu hohen" Verfügbarkeit begründet sein.

Die wahren Gründe dürfte Apple ohnehin nicht bekannt geben, weswegen alles bloße Spekulation bleibt. Ob sich nun die Kritiker bestätigt sehen oder eher diejenigen, die das Thema nicht ganz so wichtig nehmen, ist letzten Endes egal. Für Apple dürften ohnehin nur die Gesamtabsatzzahlen des iPhone über alle Modelle hinweg zählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Apps stürzen häufiger ab; Blue Screen

Wie nach jedem Major-Update müssen viele Entwickler ihre Apps auch auf iOS 7 anpassen. Bereits Monate vor der Veröffentlichung wird ihnen dazu ein Blick auf die Betaversionen von iOS gewährt. Worauf sich jedoch niemand einstellen kann, ist neue Hardware. So sollen laut einem Bericht von AllThingsD Apps auf dem iPhone 5s rund doppelt so oft abstürzen wie auf dem iPhone 5 und dem iPhone 5c. Außerdem berichten einige Nutzer - auch bei uns im Forum - von einem Blue Screen bei der Verwendung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Social Networks: Facebook Nutzer können sich nicht mehr verstecken & Google verwendet Userdaten in Werbeanzeigen

Die beiden Social Network Giganten Facebook und Google+ haben jeweils Änderungen im Visier, die dem einen oder anderen User nicht gerade gefallen dürften. Während Google ab dem 11. November die Vorlieben der Nutzer für Werbezwecke nutzten möchte, fängt Facebook nun an alle User-Profile öffentlich zu machen.

Facebook macht alle Profile öffentlich

Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen einen Facebook Account um sich mit den Freunden auf der ganzen Welt zu vernetzten, Erfahrungen auszutauschen oder sogar neue Menschen kennen zu lernen. Bislang konnte man sich allerdings gegen unerwünschte Profilbesuche schützen und für fremde User quasi einen Tarnkappen-Modus aktivieren. Das Profil tauchte in der Suche einfach nicht auf, sofern man entsprechende Einstellungen vor nahm. Laut dem Facebook Manager Michael Richter wird diese Funktion nun abgestellt. In absehbarer Zeit ist jedes Facebook-Profil also öffentlich und taucht somit auch in der Suchbox auf. Über einen Hinweis auf der Facebook-Startseite sollen die Nutzer über die Änderung informiert werden. In den Privatsphäre-Einstellungen kann man bei Facebook unter anderem definieren, wer die eigenen Bilder sehen darf. Zudem besteht die Möglichkeit Verlinkungen durch Freunde im Vorab zu genehmigen um einigermaßen die Kontrolle über das private Profil bewahren zu können. Gänzlich verstecken kann man sich allerdings nun nicht mehr. 

via

Google verwendet Nutzer-Vorlieben zu Werbezwecke

Google nähert sich ein Stück weit der Facebook-Konkurrenz an und möchte alsbald die hauseigenen Google Plus Nutzer-Profile zu Werbezwecke benutzen. So besteht ab dem 11. November die Möglichkeit, dass Profilbilder und Informationen von Nutzern in Werbeanzeigen auftauchen. Berücksichtigt werden dabei unter anderem der Profilname sowie Fotos, Online-Bewertungen und die berühmte “Plus 1″ Empfehlung. Google führt dieses neue “Feature” schlichtweg mit einer Änderung der Nutzungsbedingungen ein, kündigt das Vorhaben allerdings eigenen Angaben nach auch noch einmal entsprechend an. Zudem müssen die Nutzer laut Google dieser Änderung explizit zustimmen, sofern Interesse daran besteht demnächst in der Werbung des Lieblingsbäckers von nebenan aufzutauchen. Facebook bedient sich bereits seit Längerem schon aus dem Pool der Nutzerprofile um Werbung noch besser personalisieren zu können und somit ansprechender für die restlichen User zu gestalten. Dieses “Feature” kann ebenfalls in den persönlichen Account- Einstellungen deaktiviert werden.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 12.10.13

Produktivität

Drawing Book Drawing Book
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Download 2i Download 2i
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Instantbot Instantbot
Preis: Kostenlos
Photo Collage Booth Photo Collage Booth
Preis: Kostenlos
MosaicTouch MosaicTouch
Preis: Kostenlos
PhotoMemes PhotoMemes
Preis: Kostenlos

Bildung

Chemist Chemist
Preis: Kostenlos
Earth 101 for iPad Earth 101 for iPad
Preis: Kostenlos

Spiele

Beat Breaker Beat Breaker
Preis: Kostenlos
Burn The Corn Burn The Corn
Preis: Kostenlos
Flying Benjamins HD Flying Benjamins HD
Preis: Kostenlos
Gravity.Duck Gravity.Duck
Preis: Kostenlos
Monster Meltdown Monster Meltdown
Preis: Kostenlos
House of Shadows House of Shadows
Preis: Kostenlos
The Secret of Grisly Manor The Secret of Grisly Manor
Preis: Kostenlos
Σ12 (Sigma12) Σ12 (Sigma12)
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: App-Abstürze kommen häufiger vor

iphone5s

Immer wenn ein neues mobiles Betriebssystem auf den Markt kommt, ist es wenig überraschend, dass auf Grund der ganzen Veränderungen Apps häufiger abstürzen. So ist es auch bei iOS 7. Wie die Kollegen von AllThingsD nun aber berichten, hat das Analyse-Unternehmen Crittercism festgestellt, dass Apps auf dem iPhone 5S deutlich häufiger abstürzen als auf dem iPhone 5C oder iPhone 5.

Laut Crittercism CEO Andrew Levy könnte dieser Umstand darin begründet liegen, weil Entwickler zwar iOS 7 mehrere Monate testen haben können, aber natürlich von der neuen Hardware beim iPhone 5S nichts wissen konnten. Gemeint ist damit der 64-bit A7-Chip mit dem M7 Coprozessor. Seiner Ansicht nach sorgt diese neue 64-bit Architektur für die vermehrten Abstürze beim iPhone 5S, da die Entwickler   (wie erwähnt) keine Kenntnis davon hatten und erst dabei sind, ihre Apps anzupassen. Die gute Nachricht ist laut Levy jene, dass Apple sich der Situation bewusst sei und schon zwei Updates für iOS 7 veröffentlicht habe. Apple mache in dieser Hinsicht einen guten Job – Zitat:

“The good news is that Apple is certainly aware of issues,” Levy said. “They’ve pushed out two iOS updates for iOS 7 … Apple is doing a really good job of addressing these issues as they come up.”

Wie sieht die Situation bei euch aus?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 5s: Versandfertig in 2 bis 3 Wochen

Wie lange muss ich auf mein iPhone 5s warten, wenn ich jetzt bestelle?

iPhone 5S 1

Wer ein iPhone 5s (Apple Store-Link) sein Eigen nennt, hat entweder pünktlich am 20. September um 1:01 Uhr online bestellt, sich in einem Apple Store vor Ort mit einem der wenigen iPhone 5s eingedeckt oder sein neues Smartphone vom eigenen Provider erhalten. Die meisten Online-Bestellungen sollten schon beim Kunden angekommen sein, lange stand das Versanddatum im Apple Store wenig aussagekräftig auf “Oktober”.

Ab sofort ist das iPhone 5s in bis zu drei Wochen versandfertig – und zwar alle Modelle in jeder Ausführung. Wer bisher von einem Kauf abgesehen hat und jetzt bestellt, wird sein neues iPhone 5s noch vor Weihnachten in den Händen halten können. Voraussichtlich wird das iPhone 5s zwischen dem 4. und 9. November eintreffen.

Unsere Odyssee zum iPhone 5s-Kauf könnt ihr hier noch einmal nachlesen, auch unser erster Eindruck zu Apples Smartphone lässt sich im Archiv auffinden. Im Gegensatz dazu soll Apple die Produktion des iPhone 5c heruntergeschraubt haben: Statt 300.000 Einheiten werden nur noch 150.000 Einheiten produziert, allerdings sollte man dazu sagen, dass Apple dem vermeintlichen Ansturm gerecht werden wollte und es somit ganz normal ist, dass die Produktion heruntergefahren wird.

Was jedoch auch fest steht: Das iPhone 5c verkauft sich nicht so gut wie das iPhone 5s. Am 28. Oktober werden die Verkaufszahlen von Apple erwartet, wir sind gespannt, ob man eine Gesamtzahl auftischt oder zwischen den Geräten unterscheidet.

Der Artikel Das neue iPhone 5s: Versandfertig in 2 bis 3 Wochen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ring Run Circus (Update): Verrückte Casual-Action ist einen Blick wert

Die Universal-App Ring Run Circus zählt ebenfalls zu den Neuerscheinungen der Woche und richtet sich an alle Casual-Gamer unter uns, die es auch mal ein wenig schwerer haben wollen.

Ring Run Circus 1Ring Run Circus 2Ring Run Circus 3Ring Run Circus 4

Update um 12:45 Uhr: Der Preis des Spiels wurde jetzt auf 1,79 Euro gesenkt, das macht die ganze Geschichte natürlich um einiges interessanter.

So ein Hardcore-Spiel wie Duet Game ist Ring Run Circus (App Store-Link) natürlich nicht. Trotzdem ist der Schwierigkeitsgrad des Spiels, das für 3,59 Euro geladen werden kann, ansprechend hoch. Die ersten Level lassen es zwar nicht vermuten, aber in dem 85,1 MB großen Download geht es schon nach einiger Zeit richtig zur Sache. Die Steuerung ist dabei perfekt an Touch-Geräte angepasst, man muss nämlich nur auf die linke oder rechte Seite des Displays klicken.

Aber worum geht es eigentlich in Ring Run Circus? Die Geschichte erzählt von Ringo, der von Ringen träumt. Im Zirkus sind Nina, Ned und Nelson die Stars, genau in ihre Rollen schlüpft man. In Ring Run Circus ist man auf Rollschuhen, Einrädern oder Fahrrädern in Ringen unterwegs, muss alle Sterne und einen Schlüssel einsammeln und das Ziel erreichen. Was zunächst harmlos klingt, wird durch zahlreiche aus dem Zirkus bekannte Künstler erschwert.

Während man so in den Ringen kreiselt und sich per Fingerdruck von einer Seite zur anderen hangelt, trifft man in selbigen nämlich auf allerhand Gegenverkehr und Gefahren. Da wären zum Beispiel Elefanten, Gewichtheber, Zauberer und viele weitere, mit denen man tunlichst nicht aneinander geraten sollte. Um Kollisionen zu vermeiden, hat jeder der drei Stars seine eigenen Tricks, die man mit einem Fingertipp auf die rechte Displayhälfte auslösen kann.

Glaubt mir, Ring Run Circus ist unglaublich schwer zu beschreiben. Es lebt allerdings von seinem Charme, den Soundeffekten und der Musik, auch von den vielen verschiedenen Elementen. Worum es genau geht, habt ihr vermutlich noch nicht verstanden – ist aber auch nicht schlimm. Schaut euch einfach das unten eingebundene Video an, um einen ersten Eindruck zu bekommen – es lohnt sich.

Eigentlich habe ich mit Ring Run Circus nur ein Problem. Angesichts des Preises sind die aktuell rund 60 verfügbaren Level doch etwas knapp bemessen. Auf der anderen Seite zahle ich lieber 3,59 Euro für ein Spiel, das auf In-App-Käufe verzichtet, als an jeder Ecke auf irgendwelche Goldschätze und Münzsäcke hingewiesen zu werden. Denn das hätte so gar nicht zu der liebevollen Aufmachung von Ring Run Circus gepasst.

Ring Run Circus im Video

Der Artikel Ring Run Circus (Update): Verrückte Casual-Action ist einen Blick wert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: iWork Apps produzieren sporadisch Bluescreens

Einige Nutzer der iWork Apps melden zufällige Systemabstürze mit dem iPhone 5s. In Apples Support Foren spiegeln sich die Probleme wieder, das Magazin “The Verge” hat sie nun aufgegriffen und berichtet von betroffenen iWork-Nutzern, die durch ein einfaches Öffnen eines Dokuments oder durch Drücken des Home-Buttons ihr iOS in die Knie zwingen, wie das eingebundene Video demonstriert.

iphone5s_bluescreen

Weiter klagen die Betroffenen über zufällige Neustarts auch außerhalb von iWork. Kurzfristig lässt sich das erste Problem lösen: durch ein Deaktivieren der iCloud Synchronisierung für Apples Pages, Keynote und Numbers-Apps. Für die zufälligen Reboots gibt es allerdings noch keine Abhilfe.

Apple hatte seine aktuelle iOS-Version 7.0.2 im letzten Monat herausgegeben. Das nächste Update soll bereits intern zu Testzwecken kursieren und dürfte im Laufe des Monts rund um die iPad 5 und iPad mini 2 Vorstellung freigegeben werden. Darüberhinaus wird es ein iWork-Update und Anpassungen an iOS 7 geben. Seine Entwickler hält Apple an, iOS 7 taugliche Apps einzureichen. Bei der eigenen iWork-Suite für iOS ist dieses Update längst überfällig.

Passend dazu wurde am Freitag eine Studie veröffentlicht, die das “Absturzverhalten” verschiedener iPhones vergleicht. Dabei kam heraus, dass das iPhone 5s doppelt so häufig den Dienst versagt wie die Modelle 5 und 5c. Dafür ist sicherlich der neue 64-bit A7 Prozessor oder der M7 Koprozessor zur Sensordatenerfassung verantwortlich. In den kommenden Wochen dürften Apps besser an den A7 und M7 angepasst und die Abstürzrate wieder verringert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose iWork- und iLife-Apps: Apple verschickt Gutscheine an Käufer

Bei der Vorstellung der neuen iPhones hat Apple angekündigt, dass für alle ab 1. September gekauften iOS-Geräte die iWork- und iLife-Apps (mit Ausnahme von GarageBand) kostenlos sind. Normalerweise werden diese für je 8,99 bzw. 4,49 Euro verkauft. Vermutlich auch aufgrund der schlechten Platzierung des Angebots im App Store haben trotzdem einige Kunden für die Apps bezahlt. Wie MacRumors berichtet, verschickt Apple nun - zumindest in den USA - E-Mails an Kunden, die eigentlich das kostenlose Angebot in Anspruch hätten nehmen können, trotzdem aber für die Programme bezahlt haben. Diese erhalten eine Gutschrift
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschickt Gutschriften für iWork- und iLife-Apps

Auf der Keynote am 10. September hat Apple neben den neuen iPhones auch mitgeteilt, dass für alle Geräte die nach dem 1. September diesen Jahres erstmals aktiviert wurden, die Apps von iWork und iLife zukünftig kostenlos sind. Alle Nutzer die seit dem 1. September eines dieser Programme kostenpflichtig erworben haben und ihr Device erstmals im September aktiviert haben, erhalten nun ihr Geld per iTunes Guthaben von Apple zurück. Hierzu versendet Apple zur Zeit Mails an die betroffenen Kunden.

Zitat:Dear iTunes Customer,

On September 10, 2013, Apple announced that iPhoto, iMovie, Keynote, Pages, and Numbers iOS apps are now available as a free download on the App Store for qualifying iOS 7 compatible devices activated on or after September 1, 2013.

Our records indicate that you purchased one or more of these apps on or after September 1, 2013 so we have provided you with the iTunes code below in the amount of $5.34. This credit can be used towards the purchase of any content on the iTunes Store, App Store, or iBooks Store.

Detailed instructions for redeeming the code can be found at http://support.apple.com/kb/ht1574.
Code: [redacted]

Thank you and we hope you enjoy using this credit towards your next purchase on iTunes.

Regards,
iTunes Customer Support
iTunes Support

For full iTunes Terms and Conditions click here: http://www.apple.com/legal/itunes/ww/

UPDATE: Bei allen die die Apps nicht kostenlos laden können, bzw. diese nicht als Gratis angezeigt werden, könnte der Weg den unser User Chucks1860 weiter unten beschrieben hat, zum gewünschten Erfolg führen:
  1. Öffne den App Store
  2. Ca. in der Mitte sind diese abgerundeten, rechteckigen Kategoriebilder, da gehst du auf "Neu im App Store"
  3. Ganz nach unten scrollen
  4. Auf "Apps von Apple" tippen
  5. Dann werden die Apple Apps aufgelistet
  6. Hier sollten die Apps in der Übersicht kostenlos angezeigt werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duck Hunt Super

★ FEATURES
4 Arten von Waffen: Jagdgewehr, Schrotflinte, Maschinengewehr, Raketenwerfer.
16 Arten von Enten: Space Duck, Mini Ente, Ente, Zombie-, Stealth-Ente, High-Speed-Ente, Ente Schädel ……
6 Arten von Hunden: Jet Hund, Rocket Dog, Big Dog Ohren, und Superman ……
4 Arten von Modi: Duck Hunt-Modus, Dog-Hunt-Modus, C
razy Duck-Modus und Crazy Flying Dog Mode, Challenge-Modus von Level 100 Stufen, laufend aktualisiert …
6 Arten von Karten: “Feld”, “Friedhof”, “Schnee”, “Desert”, “Weltraum”, “Maya 2012″, laufend aktualisiert …
Dog-Hunt-Modus: Die Hunde im Spiel können auch in den Himmel fliegen! Dieses Spiel ist sehr einfach zu spielen und macht eine Menge Spaß.

Duck Hunt Super Download @
App Store
Entwickler: yan guo
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Apple nennt konkrete Versandzeiten

Gestern Nacht hat Apple bereits die Versandzeiten in den USA angepasst, nun nennt Apple auch für Deutschland konkrete Versandzeiten.

Zuletzt hieß es im Apple Online Store tagelang “Versandfertig: Oktober”. Jetzt wird Apple auch für Deutschland konkreter. Bestellt Ihr Euer iPhone 5S jetzt im Store ist es in “2 bis 3 Wochen versandfertig”. Bedeutet: Anfang November wird es bei Euch frühestens eintreffen. 

Apple Online Store Versandzeit 12 10 2013

Dabei macht es keinen Unterschied, ob Ihr Euch für die Variante in Space-Grau, Gold oder Silber entscheidet. Die “2 bis 3 Wochen” gelten auch für alle Speichergrößen von 16 GB bis 64 GB. 

Alternativ  könnt Ihr Euer Glück natürlich hier probieren:

iPhone 5S bei der Telekom

iPhone 5S bei O2 

iPhone 5S bei Vodafone

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optimierte Apps für Android-Tablets im Play Store direkt sichtbar

Gute Neuigkeiten für Android Tablet Nutzer: Da es mittlerweile eine ausreichend große Anzahl an für das Tablet optimierte Apps im Play Store gibt, werden diese auf Tablets bald standardmäßig im Play...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Street View: Google wandert zu den SAC-Hütten

Der Schweizer Alpen-Club SAC und Google sind eine Partnerschaft eingegangen, um den Aufstieg zu ausgewählten SAC-Hütten fotografisch festzuhalten. Google stellt dabei einen «Street View»-Rucksack, genannt «Trekker», zur Verfügung, dank welchem der Aufstieg zu den SAC-Hütten fotografisch festgehalten werden kann. Nach der Optimierung der Bilder werden die Nutzer weltweit in der Lage sein, die Wanderung zu den Schweizer Hütten virtuell zu erleben.

Der Trekker hat ein Gewicht von 18 Kilogramm und wird von Mitgliedern des SACs getragen. In einer ersten Phase werden ausgewählte Wege im Wallis und den Berner Alpen fotografiert. Offen bleibt, ob später auch weitere Wege mit Street View fotografisch festgehalten werden.

Wir freuen uns darauf, mit dem Trekker Aufnahmen von Zustiegen zu ausgewählten SAC-Hütten zu machen. So können sich Bergsteigerinnen und Wanderer bereits zu Hause auf ihre Hüttentour einstimmen oder sie später Revue passieren lassen.

SAC-Marketingleiter Pit Meyer

Weltweit bietet Google interessierten Tourismusverbänden und Organisationen die Leihe eines Trekkers an. Mit diesem Dienst haben die Regionen die Möglichkeit, ihre einzigartige Landschaft fotografisch festzuhalten und einem breiten Publikum bekannt zu machen. Gleichzeitig muss Google die Aufnahmen nicht selbst machen, sondern bekommt diese kostenfrei von den Organisationen zur Verfügung gestellt.

Googles Trekker auf dem Creux du Van Quelle: Google
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork, iPhoto, iMovie: Apple verschickt Gutschriften bei Kauf nach 1. September

iconApple hat im Rahmen der Vorstellung der neuen iPhones ja angekündigt, dass die Office-Programme Pages, Numbers und Keynote sowie die Bild- und Videobearbeitungsprogramme iMovie und iPhoto für alle Kunden, am 1. September oder später ein neues iOS-Gerät registrieren, kostenlos sind. So ganz geklappt hat dies aber nicht bei allen Nutzer, auch bei uns sind einige E-Mails [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 2014 soll ein 12 Zoll Retina Display haben

Im kommenden Jahr erwartet uns wohl seitens Apple eine wahre Produktoffensive – wenn man aktuell der Gerüchteküche Glauben schenken kann und darf. Demnach wird neben dem 4,8 Zoll iPhone, einem 13 Zoll iPad und der iWatch auch ein MacBook Air mit 12 Retina Display auf den Markt kommen. Das berichtet CNET.

Die Kollegen berufen sich bei der eigenen Berichterstattung auf einen Artikel von NPD DisplaySearch, diesem zufolge wird Apple im nächsten Jahr ein leicht vergrößertes MacBook Air mit Retina Auflösung den Kunden „zur Verfügung“ stellen. Demnach soll der zuletzt auf der WWDC aktualisierte Laptop mit einen 12 Zoll Bildschirm erscheinen. Aus Cupertino bekommt man aktuell nur 11,6 und 13,3 Zoll Modelle. Die Anpassung der Display-Größe gehe mit einem Retina Display einher, dass das MacBook endlich bekommen soll. Die 12 Zoll Anzeige soll dann eine Auflösung von 2,304 x 1,440 bei 226 Pixel per Inch haben. Aktuelle Air-Modelle weisen 127 bzw. 135 ppi auf. Eine Präsentation datiert NPD DisplaySearch auf den Juni 2014.

Natürlich äußert sich Apple zu solchen Gerüchten nicht – hat man noch nie getan, wird man auch in Zukunft nicht tun. Der Bericht der Display-Spezialisten ist in sich aber schlüssig. Weshalb nicht nur wir denken, dass Apple in der Tat ein MacBook Air mit 12 Zoll Retina Display veröffentlichen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Absturzrate von Apps liegt bei 2 Prozent

Apples aktuelles iPhone 5s beinhaltet in Kombination mit dem ab Werk installierten Betriebssystem iOS 7 noch einige Bugs, die bis dato noch nicht behoben wurden. Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor, die die Absturzrate der Apps beim neuesten High-End-Smartphone von Apple mit 2 Prozent etwa doppelt so hoch wie beim iPhone 5 beziffert.

iPhone 5s Apple

Die Statistik wurde von den Experten von Crittercism zusammengetragen und erstmals vom WSJ-Blog AllThingsD publiziert. Apps stürzen demnach auf dem Apple iPhone 5s mit einer Wahrscheinlichkeit von gut 2 Prozent ab. Im Gegensatz zum iPhone 5 aus dem vergangenen Jahr und dem iPhone 5c mit der gleichen CPU bei 32-Bit, das im September 2013 auf den Markt kam, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Absturz einer App beim iPhone 5s also doppelt so hoch. Apples neuer 64-Bit Prozessor A7 scheint also noch ein paar Probleme zu bereiten. Gestern wurde beispielsweise auch ein Bug in Form eines Blue Screens vermeldet.

Apple macht einen guten Job

Die Spezialisten von Crittercism vermuten, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Absturz einer App aufgrund der fehlenden Kompatibilitätsprüfung doppelt so hoch ist. So waren die Entwickler im Vorfeld der Veröffentlichung von iOS 7 nicht ausreichend in der Lage, ihre Apps mit dem iPhone 5s und der neuen 64-Bit-Technik testen zu können.

Trotz der erhöhten Absturzrate der Apps beim neuesten iPhone 5s meinen die Crittercism-Experten, dass Apple nach wie vor ein Betriebssystem und passende Hardware zur Verfügung stellt, die kaum Probleme für Verbraucher beinhaltet.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ninja Dash!

In diesem Spiel sind Sie ein Ninja, und Ihr Ziel ist das Rennen und Kämpfen. Mit einem einfachen Fingertipp können Sie springen oder einen Pfeil schießen.

Eigenschaften:

  • Simple einfaches Tippen auf Angriff oder Sprung (Sie können doppelte wechseln!)
  • Endlose PARKOUR-STYLE GAMEPLAY
  • Feinde rumlaufen.
  • zufällig generierte LEVELS
  • Ranglisten Spiel-Center
  • Optimiert für Iphone 4-Retina-display
Ninja Dash! Download @
App Store
Entwickler: Zoro Studio
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Verlorene Stadt: Erstklassiges Abenteuer erstmals kostenfrei

Die Verlorene Stadt zählt zu den besten Adventures im App Store. Heute ist das Spiel erstmals kostenlos zu haben.

Die verlorene StadtDie Verlorene Stadt (App Store-Link) ist seit Januar 2012 im App Store zu finden, wiegt 44,3 MB und musste bis dato mit bis zu 1,79 Euro entlohnt werden. Erstmals seit dem Start kann man Die Verlorene Stadt kostenfrei auf iPhone und iPad laden.

Die Geschichte handelt von der Suche nach einer verlorenen Stadt, dessen Existenz bisher nur Großmutter etwas wissen wollte. In jedem der vielen kleinen Level muss man per Click&Point kleine Rätsel lösen, die nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer geraten sind.

In einem Tagebuch werden alle Tipps festgehalten, die man im Laufe des Spiels findet. Immer wieder entdeckt man neue Objekte, die man aufsammeln und zum Lösen von Puzzles benutzen kann. Damit man nie den Überblick verliert, kann man jederzeit zu einer dynamischen Karte wechseln.

Die verlorene Stadt ist längst kein Geheimtipp mehr, die acht umfangreichen Kapitel sollten jede Nutzer-Generation an das Gerät fesseln können. Von uns gibt es daher eine absolute Download-Empfehlung – nur die Nutzer, die von purer Action nicht genug bekommen können, sollten sich den Kauf überdenken.

Einziger Kritikpunkt: Die Verlorene Stadt ist immer noch nicht an das vier Zoll große Display angepasst und wird somit auf dem iPhone 5 nicht bildschirmfüllend angezeigt. Für Geräte wie das iPad ist das Spiel aber wie gemacht. Zu guter Letzt binden wir euch noch einmal unser Video-Review (YouTube-Link) zum Top-Spiel ein. Bitte laden.

Video-Review zu Die Verlorene Stadt

Der Artikel Die Verlorene Stadt: Erstklassiges Abenteuer erstmals kostenfrei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store: iPhone 5S ohne Vertrag “Versandfertig in 2 – 3 Wochen”

Apple hat die Lieferzeit des iPhone 5S ohne Vertrag im Apple Online Store angepasst. Bisher hatte Apple das Modell in allen neun Varianten mit “Versandfertig: Oktober” ausgewiesen”. Ab sofort heißt es “Versandfertig: 2 – 3 Wochen”.

iphone5s_ios7

Egal für welches iPhone 5S Modell (gold, silber, spacegrau, 16GB, 32GB, 64GB) ihr euch entscheidet, weißt Apple nun eine veränderte Lieferzeit aus. “Versandfertig: 2 – 3 Wochen” bedeutet, dass Apple die Geräte Ende Oktober auf den Weg bringen wird und das iPhone 5S vermutlich Anfang November geliefert wird.

Die iPhone 5S Nachfrage ist nach wie vor immens. Insbesondere das iPhone 5S Gold ist stark gefragt und nur in geringen Stückzahlen verfügbar. Apple dürfte alles daran setzen, so viele iPhone 5S wie möglich zu produzieren. Ab Ende Oktober wird Apple das iPhone 5S und iPhone 5C in mehr als 50 weiteren Ländern einführen. Dies und das Weihnachtsgeschäft dürften dazu führen, dass die Verfügbarkeit weiterhin angespannt sein wird. Das iPhone 5S Ledercase von Apple kann der Hersteller in “1 – 3 Geschäftstagen” ausliefern. (Danke für eure Hinweise)

Hier findet ihr das iPhone 5S ohne Vertrag im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XCOM: Enemy Unknown iOS – Update jetzt verfügbar

Pressemitteilung 2K gibt die Veröffentlichung des neuesten Updates für XCOM®: Enemy Unknown (iOS-Version) bekannt. Das Update enthält Neuerungen wie die iOS7-Optimierung, asynchrones M...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Modell zeigt detaillierten Einblick auf „Raumschiff“ Campus

Anhand eines sehr großen und detaillierten 3D-Modells gibt Apple CFO Peter Oppenheimer einen sehr guten Einblick vom künftigen Apple Campus 2, das aufgrund seiner besonderen Architektur auch den Spitznamen „Apple Raumschiff“ trägt. Die folgenden Bilder der künftigen Apple Zentrale sind absolut sehenswert. Der neue Apple Campus 2 soll auf einem ehemaligen Gelände von Hewlett Packard [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Apple-Store in Istanbul eröffnet 2014

Die Türkei erhält, nach langer Wartezeit, ihren ersten Apple-Store. Der Store eröffnet im Januar 2014 im Zorlu Einkaufszentrum in Istanbul.

w1280 Erster Apple Store in Istanbul eröffnet 2014

Apple hat für den Store ein Grundstück von einer Fläche von 21.000 Quadratmeter erworben. Mit dem Retail-Store in Istanbul ist es das 13. Land in dem Apple mit hauseigenen Geschäften vertreten ist. Derzeit hat Apple weltweit mehr als 400 Läden, die optisch und auch physisch die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Im Durchschnitt hat ein Retail-Store innerhalb von 3 Monaten über 250.000 Besucher bzw. Kunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reduziert iPhone-5c-Stückzahlen

iPhone 5c

Weil Apple bei den Zulieferern weniger iPhone-5c-Modelle bestellt, unkt es allerorten, die Verkaufszahlen entsprächen nicht den Erwartungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

C++ (Kompass++) Digital PRO – Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look!

Diese Kompass-App bietet einzigartige HD-Kompass-Themen für Ihr iPhone und Ihren iPad. Ihr iPad hat einen integrierten digitalen Kompass, aber keine vorinstallierte App, mit der Sie die Funktion nutzen können. Wir lösen das für Sie.

Nun werden Sie sich nie mehr verirren – und falls es doch vorkommt werden Sie stilvoll wieder auf den rechten Weg geführt!

Diese Kompass App bietet volle Retina-Unterstützung für alle iPhones und iPads. Durch Verschieben des Bildschirms nach links und rechts können Sie zwischen 7 Themen mit tollem Look wählen.

Features:

  • 7 tolle Themen zur Auswahl
  • Volle Retina-Unterstützung für alle iPhones und iPads
  • Einfacher Wechsel zwischen verschiedenen Themen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c: Verkaufszahlen niedriger als erwartet

Der bekanntlich äußerst treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities reduzierte nun seine Prognosen zu den Absatzzahlen des Apple iPhone 5c im dritten Quartal 2013 um satte 33 Prozent. Dies begründet Kuo mit den diversen Preissenkungen zahlreicher US-Händler, wie zum Beispiel Best Buy. Aufgrund dessen werden die Verkaufszahlen deutlich niedriger sein, als zunächst vermutet. Der Analyst spricht in diesem Zusammenhang explizit von einer Enttäuschung für Apple. Bei den beiden anderen Modellen iPhone 5s und iPhone 4S sieht es hingegen ganz anderes aus.

iPhone 5c Banner

Nachdem einige US-amerikanische Händler nur drei Wochen nach dem offiziellen Marktstart bereits Reduzierungen beim iPhone 5c etablierten und den Preis um gut 50 US-Dollar senkten, rechnet der Analyst Ming-Chi Kuo mit enttäuschenden Verkaufszahlen von Apple. Dafür sorgen aber nicht nur die besagten Preisminderungen, sondern vielmehr der Eindruck aus den Apple Retail Stores und übrigen Verkaufsstellen. Im Vergleich zum Apple iPhone 5s ist das iPhone 5c nämlich vielerorts in ausreichenden Stückzahlen erhältlich. Ob Apple genügend Kunden mit dem Plastik-Smartphone erreicht, darf also bezweifelt werden.

Quartalszahlen folgen im Oktober

Am 28. Oktober 2013 wird Apple die offiziellen Zahlen aus dem vierten Geschäftsquartal veröffentlichen und erstmals kommunizieren, wie gut die neuen iPhones abgesetzt werden konnten. Wir sind bereits sehr gespannt, wie gut gerade das iPhone 5c von den Kunden auf der ganzen Welt angenommen wurde und werden an diesem Tag wie üblich von den detaillierten Zahlen berichten. (via)

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV zu stark: Aus Google TV soll Android TV werden

Während AppleTV in ein paar Millionen Haushalten zu finden ist, versucht Google seit einigen Jahren mit Google TV auch einen Fuß ins Wohnzimmer zu bekommen. Google TV basiert auf Android und steht in direkter Konkurrenz zu AppleTV, bislang allerdings noch nicht mit dem Erfolg, wie es sich Google wünscht. Googles Partner haben ihre Google TV Produkte bereits teilweise wieder vom Markt genommen.

googletv

Google TV ist tot, lang lebe Android TV. Einem Bericht von GigaOM zufolge, will Google seine TV-Plattform umbenennen und sich beim Namen deutlich enger zur erfolgreichen Android-Plattform gesellen. Der bekannte Namen Android soll dabei helfen, sich im Wohnzimmer zu etablieren.

Mit dem Namensunschwung will Google auch unter der Haube nachbessern. Google TV basiert aktuell noch auf Android 3.2. Hier soll die neueste Version implementiert werden, um es Entwicklern einfacher zu machen, Apps für den TV-Bildschirm zu entwickeln.

Angespornt sein, könnte Google durch Chromecast sein. Den TV-Stick stellte Google vor einigen Monaten vor. Er ermöglicht es, z.B. YouTube-Videos von einem iPhone und Android-Smartphone zu streamen. Zukünftig sollen nicht nur YouTube-Videos zu Chromecast gestreamt werden, sondern ganze Chrome-Tabs über den Chrome-Browser mit individuellen Inhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt Ex-BlackBerry-Mitarbeiter an

Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz info RIM Blackberry

Wer die Situation rund um BlackBerry mitverfolgt hat, wird auch erfahren haben, dass das Unternehmen rund 4.500 Mitarbeiter entlassen muss, damit die laufenden Kosten und damit der Verlust deutlich reduziert werden können. Vor ca. einem Jahr arbeiteten für das einstige Vorzeigeunternehmen noch rund 18.000 Angestellte. Vom einstigen Glanz ist wenig übrig, dennoch haben sich die damaligen Mitarbeiter in diesem Bereich ein einzigartiges Wissen angeeignet, das auch für andere Unternehmen nun interessant ist.

Auch Apple ist dieser Umstand natürlich nicht verborgen geblieben und hat daher in einem Hotel nicht unweit des BlackBerry-Hauptsitzes in Kanada eine Anstellungskampagne gestartet. Ziel ist es, möglichst viele Mitarbeiter davon zu überzeugen, in die Zentrale von Apple nach Cupertino zu wechseln. Dies ist aber nicht die einzige Variante, wie man versucht Mitarbeiter zu ködern, auch via LinkedIn versucht man dies zu erreichen. Es ist anzunehmen, dass nicht nur Apple auf diese Idee gekommen ist und auch andere Unternehmen wie etwa Google oder Microsoft versuchen werden, ehemalige BlackBerry-Mitarbeiter für sich zu gewinnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Sixpack

Runtastic Six Pack: Der Waschbrettbauch-Trainer für die Hosentasche

Die heute vorgestellte Runtastic Six Pack App ist so nah am Trainer aus dem Fitness-Studio wie keine Fitness-App zuvor. Lebensechte, 3D-animierte Avatare zeigen in über 50 hochqualitativen Trainingsvideos die korrekte Ausführung der Workouts. Sportwissenschaftlich fundierte Trainingspläne sowie selbst zusammenstellbare Trainings bringen endlich den begehrten Waschbrettbauch. Alle Trainings können auf Apple TV gestreamt werden und bringen damit das Fitnesscenter in jedes Wohnzimmer. Die passende Musik begleitet die Trainings und motiviert zusätzlich.

 

Linz, 11. Oktober 2013. Ab sofort steht mit der Runtastic Six Pack eine App für iOS und Android zum Download bereit, die das Training mit Smartphone, Tablet und TV so nahe an die Wirklichkeit bringt wie nie zuvor. Die neue App von Runtastic, führender Anbieter von mobilen Fitness-Apps und dazu passender Hardware, besticht mit bis ins kleinste Detail 3D-animierten Trainer-Avataren, die jedes Workout perfekt vormachen. Der virtuelle Personal Trainer ist am Smartphone also immer dabei. Mehr als 50 Trainingsvideos in bester HD-Qualität sorgen für die nötige Abwechslung für Bauchmuskeln und Motivation. Neulinge können auf  vordefinierte Trainingspläne zurück greifen, erfahrene Sportler stellen sich eigene Workouts nach persönlichem Geschmack zusammen.

 

Revolutionär in Sachen Design und Technologie

Die Runtastic Six Pack App unterstreicht den Anspruch von Runtastic, stets wegbereitende und branchenführende Apps in Hinblick auf Design und Technologie zu entwickeln. An den verblüffend realistischen Animationen der Trainer-Avatare Daniel und Angie arbeitete das Runtastic 3D-Animations-Team mehrere Monate. Durch die detailgenaue Visualisierung der Übungen kann jedes Workout kinderleicht richtig ausgeführt werden – die Voraussetzung für ein Maximum an Trainingserfolg und ein Minimum an Verletzungsrisiko.

 

“Die Nutzer erwarten bei jeder Entwicklung von Runtastic Spitzenqualität und Innovationskraft. Das motiviert uns. Die Runtastic Six Pack App setzt neue Maßstäbe für die gesamte Branche”, sagt Florian Gschwandtner, CEO und Co-Founder von Runtastic. “Die Runtastic Six Pack App ist ideal für jeden, der nicht weiß, worauf er beim Training achten soll, um sein persönliches Ziel – das Six Pack – zu erreichen. Sie spricht Männer und Frauen gleichermaßen an und sorgt dabei für das richtige Trainings-Know-how und die nötige Portion Motivation.”

 

Sportwissenschaftliche Trainingspläne, eigene Workouts und andere Funktionen

Während manche Nutzer das Vorhandensein von vordefinierten Trainingsplänen sehr schätzen, möchten sich wiederum andere ihre Workouts gerne Stück für Stück selbst zusammenstellen. Die Runtastic Six Pack App hat für beide Charaktere die entsprechenden Funktionen parat. Sie liefert einerseits eine Vielzahl von bereits vorhandenen, nach sportwissenschaftlichen Gesichtspunkten gestalteten Workouts und Trainingsplänen für einen flachen, definierten Bauch. Andererseits hat der Nutzer die Möglichkeit, sich über die Funktion “Meine Workouts” sein ganz eigenes Trainingsprogramm zu bauen. Er bestimmt dabei nicht nur die Art und Anzahl der Übungen, sondern auch wie viele Sätze, Wiederholungen und Pausen er machen möchte.

 

Workout Music gleich mit an Bord – Social Sharing inklusive

Darüber hinaus liefert die Runtastic Six Pack App aber auch einige andere interessante Funktionen: Mit den Musik-Paketen kann sich der Nutzer je nach Stimmung und Workout genau die passende Musik zu seinem Training aussuchen. Zusätzlich kann er frei zwischen Daniel und Angie, also zwischen männlichem und weiblichem Trainer wählen. Die App bietet auch die freie Wahl des Training-Levels, reale Sprachausgabe in sechs Sprachen, Erinnerungen, Social Sharing Funktionen und noch mehr. Wie gewohnt werden die Ergebnisse der Workouts auf Wunsch des Nutzers mit seinem Profil auf Runtastic.com synchronisiert, wo ihm umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

 

Verfügbar für Smartphones, Tablets und erstmals auch Apple TV

Oft ist es schwierig, Workouts im beruflichen und privaten Zeitplan unterzubringen. Das ist nur ein Grund, warum sich die Entwickler von Runtastic darauf konzentrierten, die Six Pack App für so viele Plattformen wie möglich zur Verfügung zu stellen. Die App ist sowohl für Smartphones als auch für Tablets optimiert und ist nun als erste App von Runtastic auch für Apple TV erhältlich. Je nach Möglichkeit und Vorliebe kann der Nutzer seine Workouts nun problemlos auf einer Vielzahl von Geräten absolvieren, egal ob zuhause, im Fitnessstudio oder unterwegs.

 

Weitere Infos und Bilder finden Sie unter  http://pressdoc.com/p/0019ty

Copyright: Runtastic.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

T.E.C 3001: Arcade-Endless-Runner heute nur 89 Cent

Bulkypix hat die Preise gesenkt, auch das noch recht neue T.E.C 3001 kostet jetzt nur 89 Cent.

T.E.C 3001 1Erst gestern hatten wir euch das neue Type:Rider von Bulkypix vorgestellt, jetzt haben die Entwickler eine bereits zuvor veröffentlichte App im Preis gesenkt. T.E.C 3001 (App Store-Link).

Die Universal-App für iPhone und iPad gibt es heute für nur 89 Cent. Hierbei handelt es sich um einen Arcade-Endless-Runner mit futuristischer Grafik, der komplett ohne In-App-Käufe auskommt. Mit einem kleinen Roboter macht man sich auf den Weg und muss dabei alle 41 Level überwinden. Zum Start beginnt man mit einem einfachen Lauf und bekommt durch das integrierte Tutorial die Steuerung aufgezeigt.

In den normalen Leveln müssen Gefahren umgangen werden, zusätzlich gibt es hier ein paar Geschwindigkeitsboosts, Checkpoints und zu sammelnde Energieflaschen. In diesem Spielmodus kann man sich frei bewegen, springen und über den Boden rutschten. In “Speed Run” ist man dann schon deutlich schneller unterwegs und kann nur zwischen drei Spuren wechseln. Als drittes gibt es noch “Drag Race”. Hier muss man über im Boden eingelassene Pfeile rennen, um Geschwindigkeit aufzunehmen.

Neben den Einzelspieler kann man auch zu zweit an einem Gerät zocken. Das Display teilt sich in zwei Hälften und wer die meisten Punkte erzielt, gewinnt das Rennen. T.E.C 3001 macht auf jeden Fall Spaß und ist einer der guten Endless-Runner, die man sich als Fan des Genres definitiv ansehen sollte. Zudem hat Bulkypix noch weitere Spiele im Preis gesenkt, werft einfach einen Blick in unseren App-Ticker.

Abschließend lässt sich T.E.C 3001 noch im Video (YouTube-Link) begutachten.

T.E.C 3000 im Video

Der Artikel T.E.C 3001: Arcade-Endless-Runner heute nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewind - Ausgabe 401 erschienen

Die 401. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt: Praxistest: Fototaschen für kompakte Systemkameras Tools, Utilities & Stuff * Nikon D610: Bugfix durch Modellupdate? * Ricoh Pentax K-3: Der geschätz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschädigt Käufer der iWork- und iLife-Apps

Am 10. September hat Apple im Rahmen des iPhone-Events verkündet, Käufern eines neuen iOS-Gerätes nach dem 1. September die iWork-Apps sowie iPhoto und iMovie gratis anzubieten. Das sorgte nicht nur für Freude bei vielen Usern, sondern gleichzeitig auch für Verwirrung.

Nun hat Apple Nutzer entschädigt, die benannte Apps vor der Ankündigung oder nach dem Event – allerdings kostenpflichtig, wegen eines Fehlers im App Store – gekauft haben. In einer Mail erhalten diese Nutzer das iTunes-Guthben von Apple zurück.

iwork pages 20110317 Apple entschädigt Käufer der iWork und iLife Apps

Dear iTunes Customer,

On September 10, 2013, Apple announced that iPhoto, iMovie, Keynote, Pages, and Numbers iOS apps are now available as a free download on the App Store for qualifying iOS 7 compatible devices activated on or after September 1, 2013.

Our records indicate that you purchased one or more of these apps on or after September 1, 2013 so we have provided you with the iTunes code below in the amount of $5.34. This credit can be used towards the purchase of any content on the iTunes Store, App Store, or iBooks Store.

Detailed instructions for redeeming the code can be found at http://support.apple.com/kb/ht1574.
Code: [redacted]

Thank you and we hope you enjoy using this credit towards your next purchase on iTunes.

Regards,
iTunes Customer Support
iTunes Support

For full iTunes Terms and Conditions click here: http://www.apple.com/legal/itunes/ww/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 schlägt iOS 6, Android, Windows 8 und BlackBerry 10 bei Benutzererlebnis

Die Beratungsfirma Pfeifer hat ihren jüngsten “Mobile OS User Experience Benchmark” Test (PDF-Download) vorgelegt. iOS 7 springt mit 73,25 Punkten auf Platz 1 des Rankings. Dem gegenüber stehen iOS 6 mit 70 Punkten, Android (Samsung) mit 57,25 Punkten, Windows 8 mit 47,25 Punkten und BlackBerry mit 56,37 Punkten.

ios_user_experience

Die Studien umfasst die “Wahrnehmungslast”, Effizienz, Anpassung sowie die Unstimmigkeiten bei der Benutzung des Systems. Zu beachten gilt, dass auf der Seite von Android die von Samsung übergestülpte Touchwiz-Überfläche betrachtet wurde.

Auch wenn iOS 7 bei den Einzeldisziplinen nicht in allen Kategorien auf Platz 1 liegt, macht das jüngste mobile Apple Betriebssystem in der Gesamtwertung das Rennen vor iOS 6. Dieses Ergebnis lässt sich sicherlich kontrovers diskutieren. Während viele Anwender mit iOS sehr zufrieden sind, gibt es andere Nutzer, für die Android das non-plus-ultra ist. Dies liegt sicherlich in der individuellen Betrachtungsweise, so dass dieser Titel nicht zu hoch aufgehängt werden sollte. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Designer Jony Ive enthüllt Tisch für Charity-Aktion

Neben der Kamera Leica M gestaltete der Apple-Designer Jony Ive auch einen speziellen Tisch für die (RED) Charity-Aktion des U2-Sängers Bono, wobei entsprechende Aufnahmen nun erstmals publiziert wurden. Abermals kommt hier die minimalistische Ästhetik zum Einsatz, für die Jony Ive bekannt ist.

Jony Ive Tisch

Der besagte Schreibtisch wurde aus massiven Aluminium gefertigt und bietet somit dasselbe hochwertige Material, was Apple bereits in vielen verschiedenen Produkten zur Fertigung verwendet. Jonathan Ive gestaltete den Schreibtisch gemeinsam mit seinem Designer-Kollegen Marc Newson, wobei die Experten vom Neal Fay Studio die Realisierung des Tisches übernommen haben. Nach der Leica M Kamera ist dies nun das bereits zweite Produkt, das Ive mit Newson kreierte.

Tisch Mosaik Bild

Goldene EarPods werden ebenso versteigert

Die sehr glatten Oberflächen der Tischplatte weisen ein markantes Mosaik-Muster auf, die sich wirklich sehen lassen können. Hierbei wurden auch verschiedene Schattierungen umgesetzt, sodass ein überaus toller Effekt entsteht. Genau wie die Kamera Leica M wird auch der Tisch innerhalb einer Auktion bei Sotheby‘s in New York am 23. November 2013 versteigert. Dabei kommen ebenso ein Paar goldene Apple EarPods unter den Hammer. Apples Design-Chef Jony Ive rechnet bei der Kamera Leica M mit einer Versteigerungssumme in Höhe von 6 Millionen US-Dollar. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WienGuide

WienGuide ist eine Informationsplattform für interessante Standorte in Wien für Einheimische und Touristen.
Freizeiteinrichtungen, z.B. Spielplätze, Schwimmbäder, werden genauso wie Kulturstätten, z.B. Museen in einer Karte, teilweise auch mit Detailinformationen und Links, angezeigt.

Die Liste wird laufend durch neue Updates erweitert.

WienGuide Download @
App Store
Entwickler: Andreas Bachmaier
Preis: 0,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

He-Man feiert Geburtstag und ist kostenlos erhältlich

He-Man feiert Geburtstag. Wie alt er wird, ist allerdings nicht genau bekannt.

He-ManEgal: Die passenden iOS-Applikation ist aus diesem Grund kostenlos erhältlich. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch und Danke. Mit dem Held aus der Jugend kann man auch auf iPhone und iPad Spaß haben und das jetzt sogar kostenlos – sonst musste man 89 Cent für die Universal-App hinblättern.

He-Man ist der zentrale Charakter der Action-Figuren-Serie Masters of the Universe. Mit diesen Informationen macht auch der komplette Titel des Spiels Sinn: “He-Man: The Most Powerful Game in the Universe” (App Store-Link - Update: Der Preis ist mittlerweile wieder auf 89 Cent angehoben worden). Insgesamt bietet das Spiel 29 packende Level, in denen man zahlreiche Gegner und Gefahren mit Sprüngen und Angriffe abwehren muss. Dabei haben sich die Entwickler etwas spannendes einfallen lassen: Mit schnell hintereinander ausgeführten Schwert-Angriffen lädt man eine Combo-Leiste auf, über die man zu noch mehr Punkten gelangen kann. Letztere kann an dann für Upgrades der Waffen und Spezial-Angriffe verwenden.

Die Steuerung des Action-Helds kommt größtenteils ohne Buttons auf dem Display aus. Mit dem linken Daumen kann man den Protagonisten durch die Welten steuern, auf der rechten Seite kann man per Fingerwisch angreifen oder nach oben springen. Untermalt wird das Retro-Gemetzel mit einer kleinen Story zu zahlreichen Helden aus Masters of the Universe.

Wer Jump’n'Run-Spiele mag und auch He-Man toll findet, sollte sich den kostenlosen Download auf keinen Fall entgehen lassen. Bei über 1.000 Bewertungen kommt He-Man im Schnitt auf sehr gute viereinhalb von fünf Sternen und bietet optionale In-App-Käufe für oben genannte Zusätze. Abschließend noch ein kurzer Einblick (YouTube-Link) in das Gameplay.

He-Man im Video

Der Artikel He-Man feiert Geburtstag und ist kostenlos erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einen Blick wert: Apple “Raumschiff” Campus 2 im detaillierten Modell

Peter Oppenheimer hat in der Nacht ein ziemlich detailliertes 3D-Modell von dem anstehenden Raumschiff-Campus von Apple enthüllt. Hier die ersten Bilder.

Das Miniatur-Gebilde zeigt exakt, wie Apple das kommende Hauptquartier angedacht hat. Aus der aktuellen ehemals von HP stammenden Fläche, die mit 70 Prozent asphaltiert ist, möchte man ein riesiges Imperium schaffen, das zu großen Teilen aus Grünfläche besteht. 2015 soll der Campus 2 fertig gestellt werden. MercuryNews hat exklusive Bilder von dem Mini-Modell auf Lager: Hier geht es lang.

Und wen es interessiert, wie das großzügige Gelände aktuell aussieht, der kann mal bei den Kollegen von BusinessInsider vorbeischauen. Die waren vor Ort und halten den momentanen Stand hier in einer Fotogalerie fest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifetime Subscription To DropMind for $50

Mind Mapping Software To Help You Organize & Solve Life's Problems
Expires October 26, 2013 23:59 PST
Buy now and get 50% off

THE GOODS

Whether at work, home, or in life - *we all face problems*. Stress can often make organizing and solving them in a logical manner *seem impossible*, but that's where DropMind comes in. A *full-featured productivity tool* for everyday use - DropMind will help you *visualize your thoughts* and reduce information chaos so you can plan and organize your way through your daily work. With a *clean, beautiful UI and intuitive functionality*, creating functional mind maps is a breeze, enabling you to *solve problems, intensify creativity and plan your every move*.

WHY WE LOVE IT

You don't have to be working for "The Man" to get huge benefits out of this service. *DropMind is perfect for students, writers, or anyone* needing to consolidate large amounts of data, present facts with ease, or simply make any meeting more *focused and productive* - you can even integrate with *MS Office, SharePoint, and Facebook* to share your maps. Regardless of if it's a *complicated business task or a simple task at home*, the "map-plan-integrate" process will help you become more productive and get you looking at any obstacle in a more rational way. TOP FEATURES
    *Organic & Intuitive* - Develop maps easily by adding topics and topic properties *Add Rich Media* - Import and edit icons, images, attachments, notes, shapes, or colors *Task Management & Gantt Charts* - Add task info, resources, and dependencies to topics, and track your project with a Gantt chart *WBS Charts* - Break down all your work into a WBS chart *Web Integration* - Build mind maps while you browse the web and bookmark your key findings *Presentation Mode* - Create presentations from your mind maps and export them in the wanted format *Desktop, Web and Mobile Synchronization* - Sync your mind maps (Desktop, Web, iPad, Mobile) and stay updated anytime *Multi-format Compatible* - Import and export your mind maps into many other formats

THE PROOF

"Your team is seriously good at customer service. I have never failed to be impressed by how well and how clearly you respond." - Paul Cheever, Chief Executive and Director, Australian Institute for Innovation

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    Processor: Intel (Power PC not supported) OS: Mac OS X 10.7 or higher Hard Disk: 70 MB available (during installation) 1024x768 @16-bit color (1280x800 @24-bit color or higher recommended) Program languages: English, German, Spanish, French, Portugese
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TidyMyMusic 50% off today

TidyMyMusic

TidyMyMusic is a simple all-in-one solution for completing missing song, artist, genre, and album art in your music library.

Features:

  • Automatically fix mislabeled songs with song name, artist info, and more
  • Download missing album artwork
  • Find and download song lyrics
  • Remove duplicated songs to free up hard drive space
  • Automated batch processing saves you hours of manual searching


More information

You have less than 1 day to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neuste iPad Generation am 22. Oktober

Mehr und mehr Quellen bestätigen nun, dass Updates für Apples iPad und iPad Mini, sowie viele andere Neuheiten am 22. Oktober vorgestellt werden. Apple wird, wie wir von verschiedenen Quellen wissen, am 22. Oktober ein Launch-Event für die neuen iPad und iPad Mini Generationen abhalten. So sollen neben den neuen Versionen, zudem der neue Mac Pro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschwendet Apple Zeit mit der iWatch?

Scheinbar sehen Umfrage-Werte nicht gut aus, für eine mögliche Swartwatch-Revolution. Die Frage ist nun, ob eine iWatch überhaupt Apples Zeit wert ist. Es besteht kein Zweifel, dass Technologie-Firmen daran glauben, dass am Körper tragbare Geräte die Zukunft darstellen. Man frage nur einmal Google, die immense Summen an Forschungs- und Entwicklungsgelder dafür ausgegeben haben, um Google […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit myPhoneDesktop die Steuerung übernehmen

Habt ihr jemals versucht eine lange SMS auf dem iPhone oder iPad zu tippen? Mit myPhoneDesktop könnt ihr den vollen Komfort Eurer Computertastatur nutzen und somit Informationen an Euer mobiles Endgerät senden.

Um myPhoneDesktop zu nutzen, benötigt ihr entweder die Einstellungen der Applikation auf Eurem Computer (Desktop oder Laptop) oder ihr nutzt die myPhoneDesktop Web Applikation. Der Desktop Client ist mit 14,2 MB recht schmal und findet sich im Programm Ordner wieder. Für den Mac und Windows erhältlich.

Der Startscreen der App ist alles andere als einladend, jedoch wird der Nutzer rasch belohnt, sobald er alle Einstellungen brav durchgegangen ist.

Sobald der Client mit der iOS-App verbunden ist, könnt ihr gleich los legen. Die Applikation ist in 4+1 Bereiche eingeteilt. Vier Bereiche könnt ihr mit Eurem Computer steuern: Telefon, Internetadressen, einfachen Text und den Austausch von Dateien. Letzteres habe ich gleich mit dem vorherigen iPadBlog-Logo umgesetzt, als ich noch iOS6 auf dem iPhone hatte. Es ist denkbar einfach, da ihr im Desktop Client sagt, dass ihr eine Datei lädt. Mit der Returntaste erscheint wie durch Geisterhand die Grafik, die ihr ihr dann in Eurem iOS-Umfeld öffnen könnt, abspeichert, kopiert, per Email weiter versendet oder einem Kontakt zuordnet.

Weder für das iPhone noch für das iPad ist die App an das beliebte iOS7 Design angelehnt, aber es funktioniert auf allen iOS-Geräten. Das letzte Gerät, welches mit myPhone Desktop geöffnet wurde, bekommt die Signale vom Desktop Client zugespielt.

Besonders ist mPD bei längeren URL sinnvoll, die ihr auf Eurem iPad öffnet möchtet. Einmal auf Euer iPad zugesendet, habt ihr auf dem Tablet deutlich mehr Optionen als auf dem iPhone:

mPD auf dem iPad bei der Übertragung einer URL und den angezeigten Optionen

Alternativ könnt ihr auch einen Web Client nehmen, wenn ihr den Desktop Client nicht nutzen wollt oder könnt. Den besten Support-Link zum Start mit der App und den Clients wäre hier zu entnehmen: Beschreibung für den unmittelbaren Start von myPhoneDesktop.

Seit dem 16.05.2013 ist bereits myPhoneDesktop 2 erschienen, welches nun einen völlig neuen Weg anbieten soll, um mit dem eigenen iPhone zu arbeiten. Per Drag & Drop könnt ihr nun alles zum iPad und iPhone schieben. Wer viele Daten zum iOS-Gerät direkt vom Computer schieben muss, der wird mit dieser Steuerungsbrücke seinen Spaß haben und einen echten IT-Helfer entdecken.

Jetzt im App Store erhältlich

myPhoneDesktop – Call, send SMS, open URL, save Text and Images from your Desktop or Web Browser - jProductivity, LLC

myPhoneDesktop – Phone on your Desktop (AppStore Link) myPhoneDesktop – Phone on your Desktop
Hersteller: jProductivity, LLC
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motivation für Fitnessaktivität: Vorschau auf Workout Musik

In dieser Jahreszeit raus zu gehen und Sport zu treiben, bedarf einer besonderen Überwindung des Inneren Schweinehunds. Doch wir iPad-Sesselpupser müssen uns nach draussen bewegen können. Es reicht mit unseren faulen Ausreden. Auf der Suche nach einigen Motivations-Pillen, bin ich auf zwei Dinge gestossen: Abschreckende Bilder von übergewichtigen Menschen und dynamischer Musik. Einer meiner LIeblingslieder ist Blurred Lines, welcher auch in dem hier empfohlenen Musikmix abgespielt wird. Weitere 24 Tracks schmücken das Album von Runtastic Workout Mix Vol. 2. Wenn ihr Euch für den Mix entscheidet und bereit seid, einen 60 Min. Non-Stop Workout Mix zu hören, dann werdet ihr bei regelmässigem Training sicherlich in drei Monaten ein beachtliches Ergebnis erfahren. Bei einem Beat von 130 BPM genau richtig. Download Runtastic Workout Mix Vol. 2 (60 Min Non-Stop Workout Mix) - Power Music Zögert nicht, kramt gleich Eure Laufschuhe raus. Nach Eurem Lauf am Wochenende schreibt ihr uns, ob der Mix Euch ausreichend motiviert hat oder welche andere Fitnessaktivität ihr ausgeübt hat. Über Geschmack lässt sich bekanntlicherweise ja streiten.

Fazit

Mir gefallen die Songs schlichtweg durch die Bank sehr gut. Das Album habe ich nun seit anderthalb Monaten auf meinem iPhone und freue mich bei jeder Laufsession auf das Album. Kleiner Tipp, damit keine Langweile auftaucht. Wählt als Abspielmodus den Zufallsgenerator (Shuffle) und die Abwechslung kommt von selbst. Wer den Mainstream mit der aktuellen Musik aus den Charts mag, der wird hier nicht ins Klo greifen.
 (AppStore Link)
Hersteller:
Freigabe:
Preis: Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CFO Peter Oppenheimer zeigt Modell des Apple Campus 2

Das "Raumschiff" ist gelandet, zumindest im Modell: Apple CFO Peter Oppenheimer enthüllte ein detailliertes Modell des zukünftigen Apple Campus, der auf dem ehemaligen HP-Gelände in Cupertino bis 2015 entstehen wird.Das Gelände wird deutlich verändert und das nicht nur durch das neue Gebäude: Waren unter HP noch 80 Prozent der Fläche asphaltiert und als Parkplatz vorgesehen, lässt Apple viel Platz für Freiraum und Bepflanzung. Das Parkhaus ist mit Solarzellen auf dem Dach ausgestattet, ein Fitness-Center für die Angestellten und ein Theater für Präsentationen sind ebenfalls vorgesehen.Die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: