Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 688.338 Artikeln · 3,69 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Sonstiges
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Finanzen

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Finanzen
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Sport
9.
Produktivität
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Thriller
3.
Familie & Kinder
4.
Thriller
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Thriller
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Science Fiction & Fantasy

Songs

1.
Bausa
2.
Ed Sheeran
3.
Camila Cabello
4.
Rita Ora
5.
Sam Smith
6.
Ofenbach & Nick Waterhouse
7.
ZAYN
8.
Frei.Wild
9.
Portugal. The Man
10.
Nico Santos

Alben

1.
Wirtz
2.
Luciano
3.
Taylor Swift
4.
Peter Maffay
5.
Morrissey
6.
Sia
7.
Sam Smith
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Alina
10.
Helene Fischer

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc Freund
5.
Sebastian Fitzek
6.
Dan Brown
7.
Andreas Gruber
8.
Charlotte Link
9.
Lucinda Riley
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

348 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

30. September 2013

Kostenloser HTML-Editor: Google veröffentlicht Web Designer

Noch vor einigen Jahren musste man sich für die Erstellung einer Webseite mindestens mit HTML und CSS auseinandersetzen. Dank einschlägiger Werkzeuge sind Programmier-Kenntnisse heutzutage aber Nebensache. Mit Google Web Designer hat der Suchmaschinenkonzern künftig ebenfalls eine passende Anwendung im Angebot.Wie gewohnt von Google-Produkten verkehrt der Web Designer allerdings derzeit noch in der Beta-Phase. Dennoch soll die App unerfahrene Anwender bereits jetzt in die Lage versetzen, interaktive HTML5-basierte Designs und Grafiken zu erstellen. Vor allem aber sollen die Resultate auf … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Dropbox bringt Screenshot-Upload und iPhoto-Integration

Die Mac-Anwendung des beliebten Cloudspeicher-Dienstes Dropbox steht ab sofort in einer neuen Version zum Download bereit. Enthalten sind neue Features wie der direkte Screenshot-Upload sowie die Integration mit Apples Fotoverwaltung iPhoto.Wer ein iPad, iPhone oder iPod touch sein Eigen nennt, wird den automatischen Foto-Upload eventuell schon kennen. Wird die App gestartet, werden alle noch nicht gesicherten Bilder automatisch in die Dropbox geladen. Künftig werden auch auf dem Mac Bildschirmaufnahmen direkt nach dem Erstellen online gespeichert. Zudem erstellt Dropbox von selbst … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FIFA 14 Gold Premium Edition für Android gerade kostenlos

Fifa14 Free Android Download

Das Spiel FIFA 14 muss glaube ich nicht mehr vorgestellt werden.

Die FIFA Spielreihe ist die grosse Erfolgsgeschichte von Electronic Arts und kommt jedes Jahr mit einer neuen Version für die unterschiedlichsten Plattformen raus.

FIFA 14 für Android gibts momentan in der Gold Premium Pack Edition gerade kostenlos im Google Play Store zum Download.

Während die App selber seit Version 14 als Fremium Version gratis ist, bekommt ihr mit dem Gold Premium Pack Download sonst kostenpflichtige Extras dazu.

Wer Fussball mag und ein aktuelles Android Smartphone oder Tablett besitzt macht bei dem 1.3 Gigabyte grossen Download nichts falsch.

Viel Spass beim Dribbeln

FIFA 14 von EA SPORTS™ FIFA 14 von EA SPORTS™
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VW zeigt Augmented Reality Service App für XL1 Konzeptauto

Volkswagen stellte heute eine neue Augmented Reality App für iOS Geräte vor. Die “Mobile Augmented Reality Technical Assistance“ App ermöglicht es eine visualisierte Reparaturanleitung für VWs neues Konzept 1-Liter-Auto XL1 auf iPad und iPhone darzustellen.

vw_augmented

Die auf MARTA getaufte App zeigt mit Hilfe der Kamera das Fahrzeug und legt Beschriftungen und Grafiken interaktiv über das aktuelle Kamerabild. Zusätzlich werden für die Reparatur benötigte Werkzeuge dargestellt und dessen Anwendung veranschaulicht. Der Nutzer erhält somit eine Schritt für Schritt Anleitung mit den Vorteilen einer Augmented Reality Funktion.

Schon Audi präsentierte im August eine eigene Service iOS App für den 2015 erscheinenden Audi A3. Die App hatte jedoch ein weniger komplexes Einsatzgebiet fokussiert, wie z.B. die Hilfestellung für einen Ölwechsel. Beide Apps von den Autoherstellern wurden in Kooperation mit dem Münchener Augmented Reality Spezialisten Metaio entwickelt. Das Unternehmen hat bereits Apps wie den IKEA Katalog entwickelt, welche das etwas andere Einrichten der Wohnung mit dem iPad ermöglicht. Auch wenn MARTA nicht eine offizielle Zusammenarbeit von Apple und Volkswagen ist, haben die beiden Unternehmen bereits gemeinsame Projekte bestritten. So entstand in einer Zusammenarbeit der iBeetle, welcher mit einem eigenen iPhone Dock und speziellen iOS Apps ausgestattet wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist das innovativste Unternehmen der Welt und mehr!

150px-Apple_logo_black.svg

Neun Jahre in Folge (ab 2005) konnte Apple sich im Bereich “Innovation” gegen andere Unternehmen durchsetzen. Auch in diesem Jahr darf sich Apple “innovativstes Unternehmen der Welt” nennen. Zwar hat das Image von Apple in den letzten Jahren etwas gelitten, dennoch kann man behaupten, dass Apple immer noch große Innovationen auf den Markt bringt und somit im Bereich der Technologie viel vorantreibt.

Auch wertvollste Marke
Zum ersten Mal konnte Apple in diesem Jahr einen Titel einheimsen, dem man sehr lange nachgetrauert hat. Nun ist es endlich soweit und Apple bekommt den Titel der “wertvollsten Marke” überreicht. Knapp vor Google konnte man sich nun stark vom restlichen Feld der Verfolger abgrenzen und spielt nun in einer komplett anderen Liga. Laut Einschätzungen ist die Marke Apple rund 100 Milliarden US-Dollar wert und man müsste tief in seine Tasche greifen, um diese Summe aufzubringen. Zusammen (Aktien, Gebäude, Barreserven etc.) dürfte Apple mittlerweile über eine Billion wert sein!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s / 5c mit höherer Gewinnspanne als iPhone 5

Apple konnte die Gewinnspannen bei seinen neuen iPhone-Modellen, dem iPhone 5c und 5s, im Vergleich zum iPhone 5 nach Einschätzung der Deutschen Bank erhöhen. Die Gewinnmarge beim 16 GB-Modell des iPhone 5c soll 0,5 Prozent höher als beim Vorgänger, dem 5er, liegen, während Apple mit dem iPhone 5s in der 16 GB-Variante sogar 1 Prozent [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5 auch in Gold?

apple ipad

Dass das iPad Mini 2 in ”Gold” kommt ist schon so gut wie offiziell, dass das iPad 5 in ”Space-Grau”  kommt ist auch schon sicher, nur die Frage ist, ob Apple jetzt auch noch das iPad 5 in Gold veröffentlicht. Mich würde mal eure Meinung zu einem goldenen iPad 5 und eure allgemeine Meinung zu den neuen Farben der Apple-Produkte interessieren. Schreibt sie wie immer unten in die Kommentare. Mehr zum iPad 5 könnt ihr auch hier lesen.

-Moritz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook verspricht bezahlten Sonderurlaub als Dankeschön an alle Apple-Angestellten

Nach dem Start von iOS 7 und der beiden neuen iPhone-Modelle hat Tim Cook nun in einer Email allen Apple-Angestellten zu ihrer großartigen Arbeit gratuliert und ihnen über die Thanksgiving-Feiertage einen bezahlten Sonderurlaub zugesagt.

tim-cook-wwdc-02

Ohne den unermüdlichen und aufopferungsvollen Einsatz der Angestellten für Apple hätte der Konzern nicht so viel erreichen können, sagte Cook in seiner eMail an seine Mitarbeiter. Als Dankeschön sollen vom 25. bis zum 27. November alle Büros geschlossen werden und die Angestellten zuhause bleiben dürfen – mit Ausnahme der Mitarbeiter der Apple Retail Store und von  AppleCare, welche zu einem späteren Zeitpunkt “belohnt” werden sollen.

Tim Cook nannte Apple “eine Kraft für das Gute in unserer Welt über unsere Produkte hinaus”, denn die Firma würde dazu beitragen, dass bessere Arbeitsbedingungen herrschten und es auch der Umwelt besser ginge. Außerdem setzt sich Apple für Menschenrechte ein, hilft bei der AIDS-Bekämpfung, verbessert Bildungssysteme und leistet somit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft.

Doch Cook betont ganz klar: “Unsere wichtigste Ressource ist weder unser Geld, noch unser geistiges Eigentum, noch irgendein Kapitalvermögen. Unsere wichtigste Ressource – unsere Seele – sind unsere Mitarbeiter.”

Auch bei seinen jüngsten Besuchen in diversen Apple Stores während der iPhone-Markteinführung hatte er schon den Angestellten persönlich gedankt. Apple scheint es also glänzend zu gehen – gut, dass es auch die Mitarbeiter zu spüren bekommen. Die freien Tage sind eine schöne Geste, die man sicher nicht in jedem Konzern findet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mitarbeiter bekommen Sonderurlaub als Dankeschön

Apple CEO Tim Cook hat sich in einer Email bei allen Apple-Mitarbeiter für die hervorragende Arbeit bedankt und ihnen zugleich dazu gratuliert. Als Dankeschön bekommen die US-Mitarbeiter über die Thankgsgiving-Feiertage bezahlten Sonderurlaub, während Angestellte außerhalb der USA ihre Urlaubstage zu einem späteren Zeitpunkt einlösen können. In der Email (s.u.) schreibt Tim Cook, dass Apple ohne [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle iPhone Generationen im Speedtest

iPhone
Per YouTube haben wird gerade von einem Interessanten Video erfahren. Der YouTube’ler EverythingApplePro hat ein Geschwindigkeits-Video aller iPhone Generationen veröffentlicht. Verblüffender Direktvergleich aller iPhones. Auch interessant, womöglich ein Zufall, aber in diesem Film klar sichtbar: das iPhone 5c ist noch ein klein…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multi-Sim und "Nicht-Stören" bereiten Probleme

Sollten euch in den letzten Tagen weniger Anrufe erreichen und vermehrt Nachrichten auf eurer Mailbox landen, könnte dies vielleicht an einer Disharmonie zwischen iOS 7, der "Nicht-Stören"-Funktion und einer Multi-Sim-Card liegen. Wie Mac & i heute berichtet, ist dem Twitterer @arnaudfeld dieses Problem bereits vor gut anderthalb Wochen aufgefallen.
Das Problem stellt sich wie folgt dar: Ist das Device mit der Zweit-SIM mit dem Mobilfunk verbunden und die "Nicht-stören"-Funktion wird aktiviert, so klingelt das Gerät mit der "Haupt-SIM" lediglich kurz und der Anrufer erhält ein Besetzzeichen oder landet auf der Mailbox.

Nutzt ihr folglich ein iPad mit einer Multi-Card, welche mit dem Mobilfunknetz verbunden ist, und stellt dieses auf "Nicht-Stören", klingelt euer iPhone lediglich einen kurzen Augenblick. Die Einstellung "Wiederholte Anrufe" wird jedoch weiterhin beachtet. Ist diese Einstellung aktiv wird ein zweiter Anruf vom selben Kontakt innerhalb von drei Minuten nicht stummgeschaltet. Dieser Bug betrifft jedoch lediglich Anrufe, weitere Benachrichtungen erreichen euch wie gewohnt. Das Problem konnte bei uns im Team bereits nachgestellt werden, betroffen sind Kunden der Telekom, von Vodafone, sowie von O2.

Der Bug wurde bereits Mitte September bei Apple eingereicht, in der Version 7.0.2 ist er jedoch weiterhin vorhanden. In einzelnen Fällen scheint es auch Probleme zu geben, wenn das Zweitgerät noch auf iOS 6.x ist, der Großteil scheint jedoch nur bei den Version innerhalb iOS 7 betroffen zu sein.
Abhilfe verschafft lediglich das Deaktivieren der "Nicht-Stören"-Funktion auf dem Zweitgerät oder das Deaktivieren des Mobilfunknetzes auf dem Zweitgerät.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook verlängert kurzfristig die Thanksgiving Ferien

Tim Cook

Heute hat sich Tim Cook in einem offenen Brief an sein gesamtes Team gewendet. Darin lobt er jeden Einzelnen für die tolle Arbeit in der letzten Zeit. Gerade die Einführung der neuen Produkte darunter die beiden iPhones und iOS 7 habe perfekt funktioniert. Deswegen werden jetzt alle belohnt: Tim Cook gibt für jeden der nicht direkt im Service arbeitet ein paar weitere Tage frei um Zeit mit der Familie zu verbringen.

Folgend der gesamte Brief:

Team-

It’s been an exciting summer. For the first time, we’ve launched two new iPhone product lines. iOS 7 was created from a deep collaboration between our design and engineering teams, bringing to our customers a stunning new user interface and amazing new features. We unveiled OS X Mavericks and the most powerful Mac ever. The App Store celebrated a new milestone — 50 billion downloads. And we continued to express our love for music with iTunes Radio and the iTunes Festival.

I had the opportunity to visit a few of our stores during the iPhone launch. There is no better place to see and feel why Apple is special. The best products on Earth. Energy. Enthusiasm. The best customers in the world. Passionate team members focused on enriching people’s lives. Innovative products that serve humanity’s deepest values and highest aspirations.

And I am proud to tell you that Apple is also a force for good in our world beyond our products. Whether it’s improving working conditions or the environment, standing up for human rights, helping eliminate AIDS, or reinventing education, Apple is making a substantial contribution to society.

None of this would have been possible without you. Our most important resource is not our money, our intellectual property, or any capital asset. Our most important resource — our soul — is our people.

I realize many of you worked tirelessly to bring us this far. I know it required great personal sacrifice.

In recognition of your incredible efforts and achievements, I’m happy to announce that we’re extending the Thanksgiving holiday this year. We will shut down with pay on November 25, 26, and 27 so our teams can have the whole week off. Retail, AppleCare and a few other teams will need to work that week so we can continue to serve our customers, but will receive the same number of days off at an alternate time. Please check with your manager for details. Our international teams will schedule the vacation days at a time that is best suited for their specific country.

I hope you find the extra time restful and relaxing. You deserve it. Details will be available on AppleWeb soon.

I am exceedingly proud of all of you. I am in awe of what you’ve accomplished and couldn’t be more excited about the future. Enjoy the time away!

Best,

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook gewährt seinen Mitarbeitern erneut Sonderurlaub zu Thanksgiving

Wie auch schon in den vergangenen Jahren hat sich Apple auch in diesem Jahr wieder nach der Vorstellung der neuen iPhones in einer E-Mail an die Apple-Mitarbeiter gewendet. Darin bedankt er sich für die Arbeit der verganenen Monate, die für Apple sehr ereignisreich waren. So habe man erstmals in seiner Firmengeschichte zwei neue iPhone-Modelle vorgestellt. iOS 7 sei der Ausdruck einer vollkoemmen neuen, engeren Zusammenarbeit zwischen Hard- und Software-Teams innerhalb des Unternehmens. Und mit OS X 10.9 Mavericks und mit dem neuen Mac Pro, dem leistungsfähigsten Mac aller Zeiten, habe man bereits zwei weitere großartige neue Produkte angekündigt. Der App Store überschritt zudem die Marke von 50 Milliarden Downloads und auch die Arbeitsbedingungen bei den Zulieferern konnte man verbessern. Cook lässt seine Mitarbeiter in der E-Mail wissen, dass er weiß, wie hart sie arbeiten und welche persönlichen Einschränkungen dies beduetet. Wie auch schon im vergangenen Jahr wird Apple seinen Mitarbeitern daher am 25., 26. und 27. November Sonderurlaub gewähren, um ihnen in der Thanksgiving-Woche Zeit mit ihrer Familie zu ermöglichen. Mitarbeiter im Kundendienst oder in den Apple Stores erhalten die Tage gutgeschrieben und können sie zu einem anderen Zeitpunkt einlösen. Im Anschluss die E-Mail von Tim Cook im Wortlaut. (via 9to5Mac)
Team-

It’s been an exciting summer. For the first time, we’ve launched two new iPhone product lines. iOS 7 was created from a deep collaboration between our design and engineering teams, bringing to our customers a stunning new user interface and amazing new features. We unveiled OS X Mavericks and the most powerful Mac ever. The App Store celebrated a new milestone — 50 billion downloads. And we continued to express our love for music with iTunes Radio and the iTunes Festival.

I had the opportunity to visit a few of our stores during the iPhone launch. There is no better place to see and feel why Apple is special. The best products on Earth. Energy. Enthusiasm. The best customers in the world. Passionate team members focused on enriching people’s lives. Innovative products that serve humanity’s deepest values and highest aspirations.

And I am proud to tell you that Apple is also a force for good in our world beyond our products. Whether it’s improving working conditions or the environment, standing up for human rights, helping eliminate AIDS, or reinventing education, Apple is making a substantial contribution to society.

None of this would have been possible without you. Our most important resource is not our money, our intellectual property, or any capital asset. Our most important resource — our soul — is our people.

I realize many of you worked tirelessly to bring us this far. I know it required great personal sacrifice.

In recognition of your incredible efforts and achievements, I’m happy to announce that we’re extending the Thanksgiving holiday this year. We will shut down with pay on November 25, 26, and 27 so our teams can have the whole week off. Retail, AppleCare and a few other teams will need to work that week so we can continue to serve our customers, but will receive the same number of days off at an alternate time. Please check with your manager for details. Our international teams will schedule the vacation days at a time that is best suited for their specific country.

I hope you find the extra time restful and relaxing. You deserve it. Details will be available on AppleWeb soon.

I am exceedingly proud of all of you. I am in awe of what you’ve accomplished and couldn’t be more excited about the future. Enjoy the time away!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SlowCam: Zeitlupen-Videos auch ohne iPhone 5S

Ihr habt noch kein iPhone 5S gekauft? Das neue Kamera-Feature, Zeitlupen-Videos zu drehen, klappt mit SlowCam auch ohne 5S.

Die neue iPhone-App, denkbar einfach zu bedienen, greift den Hype um die Slow-Motion-Videos auf und transportiert sie auf ältere Geräte. Wer also beispielsweise ein iPhone 4S oder iPhone 5 besitzt, sollte sich die App ansehen. 60 Frames pro Sekunde sind auf älteren Devices drin. iOS 7 wird vorausgesetzt.

SlowCam

Während ein fertiges Video rendert, könnt Ihr auch schon das nächste drehen. Wer ein iPhone 5 besitzt, bekommt auch noch einen Zoom-Button geliefert. Alle Video-Ergebnisse in Zeitlupe lassen sich natürlich in der Camera Roll speichern. Die iPhone-Version kostet vertretbare 1,79 Euro. Eine iPad-Version fehlt vorerst noch – und hier noch ein paar schöne Slow-Mo-Videos als Inspiration, gedreht mit dem 5S. (ab iPhone 4, ab iOS 7, englisch)

SlowCam - Realtime Slow Motion Video Camera SlowCam - Realtime Slow Motion Video Camera
(16)
1,79 € (iPhone, 0.8 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: iTunes-Karten und Rabatte für die neue Woche

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

iTunes-Karten Rabatt.

Diese Woche spart ihr bei Netto 20 Prozent. Alle Infos und welche Voraussetzungen es gibt: hier.

Gravity Guy 2 gratis.

Einen netten Rabatt wollen wir hervorheben: Gravity Guy 2 wird heute verschenkt. Der Endless-Runner ist erstmals kostenlos.

Gravity Guy 2
Preis: Kostenlos

iTunes Festival Finale.

Heute um 22:30 Uhr gibt es das große Finale im iTunes-Festival. Katy Perry wird den September in einem Konzert abrunden.

iTunes Festival London 2013
Preis: Kostenlos

Update: Clash of Clans

Das Simulations- und Abenteuer-Spiel Clash of Clans erhielt heute die langerhoffte iOS 7 Optimierung. Darüber hinaus erfreut sich das Game jetzt einem neuen Dorf-Bearbeitungsmodus (ab Rathaus Level 4), weiteren Halloween Features sowie Optimierungen und Verbesserungen aller Art. (Danke Scunkaneli)

Clash of Clans
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte zum Start in die Woche.

Dienstprogramme: Sehenswert und kostenfrei: “PDF Expert (professional…” (iPhone). Ersparnis: €8.99.

Fotografie: Schnell zuschlagen: “ProCam” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €0.89.

ProCam
Preis: Kostenlos

Medizin: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Sleeping Zone – Get a Good…” (Universal). Vorheriger Preis: €0.89.

Schule: “ABC Aquarium” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €2.69.

ABC Aquarium
Preis: Kostenlos

Spiele: Bei “Talisman Prologue HD” (Universal) wurde an der Preisschraube gedreht: €0.89 statt €1.79.

Talisman Prologue HD
Preis: 0,89 €

Nachrichten: Hier gibts was zu sparen: “ReadQuick – Speed Reader…” (Universal) kostet diese Tage €2.69 statt €4.49.

Musik: “Octave: An RTA for the…” (Universal) ist von €8.99 auf €4.49 reduziert.

Musik: “Tango Remote Control Media…” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €4.49.

Spiele: Guter Deal: “PATAPON Siege Of WOW!” (Universal) schlägt mit €0.89 zu Buche. Zuvor waren es €2.69.

PATAPON Siege Of WOW!
Preis: 0,89 €

Nützliches: Die Anwendung “Coffitivity” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden €1.79 fällig.

Coffitivity
Preis: 1,79 €

Produktivität: “Logacal: Natural Calendar” (iPhone) ist von €4.49 auf €2.69 reduziert.

Logacal: Natural calendar
Preis: 2,69 €

Spiele: “Apache 3D Sim” (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €3.59.

Apache 3D Sim
Preis: Kostenlos

Fotografie: “PieceFoto” (Universal) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €1.79.

PieceFoto
Preis: Kostenlos

Healthcare & Fitness: “Calorie Counter PRO by…” (iPhone) gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €3.59.

Reisen: Die Anwendung “Prague Offline Map – City…” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden €2.69 fällig.

Spiele: “Little Galaxy” (Universal) ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €1.79.

Little Galaxy
Preis: 0,89 €

Healthcare & Fitness: Sehenswert und kostenfrei: “HeartRate+ | Reduce Stress,…” (iPhone). Ersparnis: €3.59.

Spiele: Sehenswert und kostenfrei: “Roboteer1″ (Universal). Ersparnis: €0.89.

Roboteer1
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte.

Null Euro kostet “Objective-C Generator Class” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.

Objective-C Generator Class
Preis: Kostenlos

“SmartRAR” – vorher €4.49 – kostet gute €2.69.

SmartRAR
Preis: 2,69 €

“Weather Live” gerade verbilligt: Die App kostet €2.69 statt €4.49.

Wetter Live
Preis: 2,69 €

“Anomaly Warzone Earth” fällt im Preis von €8.99 auf €2.69.

Anomaly Warzone Earth
Preis: 2,69 €

Guter Deal: “Brütal Legend” schlägt mit €4.49 zu Buche. Zuvor waren es €13.99.

Brütal Legend
Preis: 4,49 €

“iMultiviewer” gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €5.99.

iMultiviewer
Preis: 0,89 €

“Anomaly 2″ mit Rabatt: €13.99 früher. Heute: €6.99.

Anomaly 2
Preis: 6,99 €

“CHM to PDF: The Complete…” ist im Preis gesenkt: Heute nur €5.49 statt €8.99.

Die Entwickler der App “Read CHM+ : The CHM Reader…” reduzieren ihre Anwendung von €5.99 auf €4.49.

“PDFSplitter Pro” ist im Preis gesenkt: Heute nur €4.49 statt €8.99.

PDFSplitter Pro
Preis: 4,49 €

“Triplety – Playground for…” mit Rabatt: €17.99 früher. Heute: €8.99.

€4.49 kostet “Themes for Keynote…” zur Stunde. Vorher: €9.99.

“Golden Trails: The New…” ist im Preis gesenkt: Heute nur €2.69 statt €5.99.

Bei “Writedown” wurde an der Preisschraube gedreht: €1.79 statt €2.69.

Writedown
Preis: 2,69 €

Null Euro kostet “NET Generator Class” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.

NET Generator Class
Preis: Kostenlos

Rabatt bei “WebCrypt”. €26.99 war mal. Heute: €17.99.

WebCrypt
Preis: 17,99 €

“EverFont PRO – Font Preview…” heute komplett kostenfrei! Vorher: €2.69.

“SQL Generator” heute komplett kostenfrei! Vorher: €0.89.

SQL Generator
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Senna

Senna
Asif Kapadia

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Für viele ist der legendäre Brasilianer Ayrton Senna der beste Rennfahrer aller Zeiten. Dieser Film erzählt die bewegende Geschichte seiner einzigartigen Formel-1-Karriere. Er zeigt Sennas physische und spirituelle Entwicklung vom überaus talentierten Rennsport-Anfänger zum prominenten Spitzensportler. Fast ein Jahrzehnt lang prägte Senna als leidenschaftliches Talent seiner Zeit das Gesicht der Formel-1 und mit seinem tragischen Tod 1994 in Imola ging eine Ära zu Ende. Als erster offizieller Dokumentarfilm über die unvergessene Rennsport-Legende präsentiert "Senna" unter Mitarbeit der Familie Senna und des Formel-1-Managements berührende Filmaufnahmen, die noch nie zuvor gezeigt wurden.

© 2010 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brandmalerei kommt in den App Store

Wer kennt sie nicht, die Brandmalerei? Ausgestattet mit einem Kolben sitzt man dabei vor einem Stück Holz und verziert dieses mit kreativen Mustern. Genießen kann man diese Tätigkeit nun auch auf dem iPhone und iPad – dank der gleichnamigen App „Brandmalerei“ von Vlad Plyanskly. Mit seinen 30 MB bringt Brandmalerei eine weite Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolle Holzdock für iPhone 5(s) & 5c von germanmade im Test

Wie wir bereits berichtet haben hat Apple mit dem iPhone 5s und iPhone 5c auch wieder eigene Docks ins Rennen geschickt. Ohne Frage Apples Docks sind schlicht gehalten und sehen nicht schlecht aus, doch wer mehr auf Natur steht und dafür nicht mal viel mehr zahlen will, für den haben wir heute was, die Dockingstation aus dem Hause germanmade.

Wie wir bereits bei unserem germanmade Sleeve-Review erwähnt haben legen die Jungs und Mädels dort viel Wert auf Nachhaltig in der Konzeptionierung und Produktion ihrer Produkte. Sie versuchen bei jedem Produkt das bestmögliche Produkterlebnis für die Käufer zu erschaffen. Sämtliche Produktkomponenten sind aus deutscher Produktion und größtenteils auch handgearbeitet. Dadurch werden höchste Verarbeitungsqualität und die Einzigartigkeit der einzelnen Produkte sichergestellt. Zusätzlich wird der Umwelt zuliebe auf unnötige Verpackungen verzichtet.

Germanmade Dock 3

Die Dock wird sicher verpackt in einem Karton geliefert und natürlich befindet sich kein extra Lightning-Kabel im Lieferumfang, was man auch schon am Preis erahnen kann.

Die Dockingstation besteht aus Multiplex-Holz (mehrere Holzschichten übereinander, die der Dock auch den einzigartigen Look verpassen) und lässt sich wahlweise mit einer schwarzen oder weißen Oberflächenbeschichtung bestellen. Ein schwarzes iDevice passt natürlich besser zu einer schwarzen Rahmenbeschichtung und andersrum, das ist euch aber natürlich selbst überlassen. Auf der Rückseite der Dock ist der Schriftzug “germanmade.” eingraviert. Zudem könnt ihr für einen kleinen Aufpreis von 10€ noch eine Namensprägung (maximal 8 Zeichen) per Lasergravur für eure Dock zu buchen, um diese noch einzigartiger zu machen.

Germanmade Dock 4

Die Dock wiegt 240 Gramm und hat folgende Außenmaße: 9,8 x 9,8 x 3,6 cm. Dadurch steht die Dockingstation mit gutem Halt sicher auf eurem Schreib- oder Nachttisch. Kompatibel ist die Dock – im Gegensatz zu Apples Docks – zu allen aktuellen iPhones und iPods mit Lightning-Anschluss. Das heißt iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c und iPod touch 5G. Unten hat die Dock an jedem Eck einen Gummifuß, um so den stabilen Stand zu gewährleisten und natürlich keine Kratzer auf den Untergrund zu bringen. Ebenfalls ist dort unten ein Kabelkanal verlegt, damit die Dock nicht auf dem Kabel “steht”.

Germanmade Dock 2

Wo wir schon beim Kabel sind: Um die Dock nutzen zu können benötigt ihr ein originales Lightning-Kabel, welches von unten nach oben durch die Dock geführt wird und durch einen Gummi oben fest sitzt. Wenn man sein iDevice aus der Dock nimmt bleibt das Kabel fest in dem Gummi und kommt nicht mit nach oben. Allerdings müsst ihr die Dock beim Entnehmen des iDevices auf den Tisch drücken, da das Eigengewicht nicht ausreicht um auf dem jeweiligen Untergrund stehen zu bleiben.

Neben der Aussparung für das iPhone wurde auch eine Weitere eingefräst, die den Vorteil bringt, dass man den Homebutton ohne größere Probleme weiterhin bedienen kann. So lässt sich das iDevice im Dock komfortabel bedienen, während es lädt.

Germanmade Dock 5

Fazit: Die Verarbeitung ist wie inzwischen von germanmade gewohnt einfach klasse. Alles sauber ausgefräst und abgeschliffen. Das Design ist mindestens genauso gut. Tolle Naturprodukte und Hightech in Kombination machen auf jedem Schreibtisch was her. Der Preis ist mit knapp 35€ auch auf jeden Fall fair angesetzt und lässt uns eine absolute Empfehlung aussprechen!

  • Hier könnt ihr die Dock direkt bei germanmade für 34,95€ in schwarzer oder weißer Ausführung kaufen.
  • Hier könnt ihr die schwarze Dock bei Amazon allerdings für 39,95€ kaufen.
  • Hier könnt ihr die weiße Dock bei Amazon allerdings für 39,95€ kaufen.

Germanmade Dock 6

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

600 Euro Auszahlung: Telekom Complete Comfort M effektiv nur 22,45 Euro pro Monat

Zu später Stunde haben die Flatrate-Experten ein richtig interessantes Angebot online getsellt, bei dem ihr die Telekom Allnet-Flat Complete Comfort M für gerade mal effektiv 22,45 Euro pro Monat erhaltet. So kurzfristig das Angebot gekommen ist, so schnell wird es auch wieder verschwindden. Diese Rabattaktion ist gerade mal bis morgen (01.10.2013) 10 Uhr gültig. Ihr solltet euch also beeilen.

sparhandy30092013_1

Sucht ihr noch einen günstigen Mobilfunkvertrag, möchtet ihr im besten Netz Deutschlands unterwegs sein (laut Connect) und wollt ihr gleichzeitig euer bisheriges Smartphone weiter nutzen, dann ist der aktuelle Sparhandy genau richtig für euch. Ihr erhaltet eine einmalige Auszahlung in Höhe von stolzen 600 Euro und zusätzlich spart ihr in den ersten 6 Monaten 10 Euro pro Monat. Somit zahlt ihr effektiv für den Telekom Complete Comfort M gerade mal 22,45 Euro.

Der Telekom Complete Comfort M bietet euch monatlich eine Telefon-Flatrate ins alle dt. Mobilfunknetze, eine Telefon-Flatrate ins deutsche Fesnetzt, eine SMS-Flat, eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE) und eine HotSpot-Flat. Der Normalpreis dieses Tarifs liegt bei 49,95 Euro pro Monat.

Im ersten halben Jahr erhaltet ihr von der Telekom eine monatliche Rechnungsgutschrift von 10 Euro. Zusätzlich erhaltet ihr von Sparhandy eine einmalige Gutschrift von 600 Euro auf euer Konto überwiesen. Verrechnet man die einmalige Gutschrift sowie die monatliche Gutschrift mit der Grundgebühr, so ergeben sich monatliche Fixkosten in Höhe von nur 22,45 Euro.

Hier geht es zum Telekom Complete Comfort M bei Sparhandy

sparhandy30092013_2

Junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre können noch mehr sparen. Hier werden beim Telekom Complete Comfort M Friends effektiv nur 18,92 Euro fällig. Bei Aktivierung (= Freischaltung) eurer Simkarte bis zum 26.10.2013 erhaltet ihr von der Deutschen Telekom während der Mindestvertragslaufzeit eine monatliche Rechnungsgutschrift in Höhe von 10 Euro. Gleichzeitig gibt es von Sparhandy eine einmalige Auszahlung in Höhe von  265,00 Euro. Verrechnet man die monatliche Grundgebühr des Vertragspartners Telekom in Höhe von 39,96 Euro mit der monatliche Rechnungsgutschrift der Telekom in Höhe von 10,- Euro, sowie der einmaligen Gutschrift von Sparhandy in Höhe von 265,00 Euro, ergeben sich effektive monatliche Fixkosten in Höhe von 18,92 Euro während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Das war im Complete Comfort M Friends aber noch nicht alles. Zusätzlich erhalten junge Leute bis 25 Jahre sowie Studenten bis 29 Jahre die Spotify Music-Flat oder 200MB pro Monat zusätzliches Highspeed-Volumen kostenlos.

Hier geht es zum Telekom Complete Comfort Friends M bei Sparhandy

Update 01.10.2013 14:40 Uhr: Nach wie vor ist der Tarif mit den genannten Konditionen buchbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

September ’13: Die App Store-Lieblinge der Redaktion

Im September war im App Store so einiges los. Was sind die besten Apps, die auf keinem iPhone oder iPad fehlen dürfen? Wir verraten es euch.

Tick Tack Zeit 2StrataAngry Birds Stars Wars II 3Fiete Match 3

Beach Games – Universal-App – 89 Cent
Wenn man aus dem Fenster schaut, entdeckt man in vielen Teilen Deutschlands einen blauen Himmel. Gerade morgens ist es aber bitterkalt – was kann es da schöneres geben, als sich zumindest an den digitalen Strand zu begeben? Genau das ist mit Beach Games möglich, das fünf witzige Mini-Spiele bietet, in denen man sein Können unter Beweis stellen muss. Uns hat besonders das Frisbee-Spiel in seinen Bann gezogen. Für den geringen Preis von nur 89 Cent macht man hier nichts verkehrt, wenn man nur etwas Zeit vertreiben will.

Tick Tack Zeit – Universal-App – 4,49 Euro
Aktuell zwar nicht gerade günstig, für Kinder aber mehr als Gold wert. Wie man die aktuelle Uhrzeit abliest, bekommen die Kinder in dieser App verständlich und gut erklärt. Klasse ist die Tatsache, dass man in vielen kleinen Aufgaben sogar interaktiv eingreifen kann – und etwas das iPad in die richtige Himmelsrichtung drehen muss. So wird unter anderem erklärt, wo die Sonne auf und wieder unter geht.

Strata – Universal-App – 89 Cent
Und weiter geht es mit einer App für unsere Puzzle-Freunde. Die dürften an Strata ohne Zweifel gefallen finden. Das Spielprinzip ist relativ simpel, aber dennoch kompliziert zu meistern. Farben müssen richtig kombiniert und verteilt werden, denn nur wenn am Ende alles stimmt, gilt ein Level als gemeistert. Gerade der immer weiter ansteigende Schwierigkeitsgrad hat uns sehr gut gefallen, bei 5×5 Kästchen großen Felder ist Strata nämlich richtig knifflig.

Rotkäppchen – Universal-App – 2,69 Euro
Noch eine Kinder-App – obwohl, Märchen sind doch auch etwas für Erwachsene, oder? Während wir zur Geschichte von Rotkäppchen wohl nicht mehr viel sagen müssen, wollen wir vor allem die interaktiven Elemente auf iPhone und iPad loben. So kommt man im Laufe seiner Reise zu verschiedenen Weggabelungen, bei denen man sich für jeweils eine Richtung entscheiden und so den Verlauf der Geschichte beeinflussen kann. Insgesamt bietet die Rotkäppchen-App neun verschiedene Spiele und hundert unterschiedliche interaktive Berührungspunkte.

ProCamera 7 – iPhone – 89 Cent
Mit dem iPhone 5s kann man ja richtig gute Fotos knipsen. Noch besser werden sie, wenn man die Einstellungen perfekt an die Gegebenheiten anpasst – mit der Neuauflage von ProCamera ist das kein Problem. Die neuen Features bieten einen echten Mehrwert zur nativen iPhone-Kamera-App. Die vielen Funktionen können wir hier gar nicht aufzählen, für ambitionierte Unterwegs-Knipser gibt es aber richtig viel zu entdecken.

Angry Birds Star Wars II – Universal-App – 89 Cent
Star Wars Fans sollten sich dieses Schnäppchen nicht entgehen lassen, denn alleine das Star Wars Feeling ist den Kaufpreis wert. Am eigentlichen Spielprinzip hat sich, wer hätte es gedacht, nicht viel verändert. Man fliegt weiter mit kleinen Vögeln durch die Gegend und versucht die Schweine zu vernichten. Alle Charaktere stammen dabei natürlich aus dem Star Wars Universum, was die ganze Sache deutlich spannender und lustiger macht, zumal man bei jedem Charakter eine unterschiedliche Spezialfähigkeit nutzen kann. Insgesamt kann man auf über 30 Charaktere zurückgreifen, die zumindest zu Beginn des Spiels aus dem Zeitalter “Episode I” stammen.

Fiete Match – Universal-App – 2,69 Euro
Okay, eine Kinder-App haben wir noch. Fiete Match hat uns begeistert, obwohl es zum Teil noch Retina-Grafiken vermissen lässt. Es gibt verschiedene Memory-Spiele mit ansteigender Schwierigkeit, die zum Teil selbst Erwachsene auf eine harte Probleme stellen, wenn man den Schwierigkeitgrad in den Optionen nach oben schraubt. Die Aufmachung ist außerordentlich gelungen. Die Atmosphäre der App ist in sich stimmig, die Animationen und Soundeffekte sind toll und die Spielkarten sind abwechslungsreich gestaltet.

Gerne könnt ihr uns in den Kommentaren verraten, welche App aus eurer Sicht in diesem Monat besonders empfehlenswert ist. Vielleicht habt ihr ja noch einen Geheimtipp auf Lager?

Der Artikel September ’13: Die App Store-Lieblinge der Redaktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die genauen Details hinter FaceTime-Audio-Calls

facetime-logo

Mit der Einführung von iOS 7 hat auch der Dienst “FaceTime” eine völlig neue Funktion erhalten, die den meisten wahrscheinlich noch nicht bekannt sein dürfte. FaceTime ist dafür bekannt, dass man damit Video-Telefonie sehr einfach über das heimische WLAN oder später auch über das eigenen 3G-Netz durchführen kann. Mit iOS 7 hat Apple nun auch FaceTime-Audio in das System integriert. Mit diesem Dienst kann man kostenlos mit einem weiteren iOS 7-iPhone oder auch iPad telefonieren und erzeugt keine Kosten. Vor allem für Telefonate ins Ausland ist dies sicherlich eine kostengünstige Variante, um mit anderen in Kontakt zu treten. Doch wie nutzt man FaceTime-Audio, wie viele Daten benötigt der Dienst und kann ich auch in einem 3G oder EDGE-Netz damit telefonieren? Wir haben diese Fragen für euch nun alle etwas genauer hinterfragt.

 screen-shot-2013-09-27-at-1-38-46-pm

Die Voraussetzungen
Wenn man einen FaceTime-Call tätigen will, muss auf beiden Geräten iOS 7 installiert sein und beide müssen sich für den Dienst “FaceTime” oder auch “iMessage” registriert haben. Sind diese Voraussetzungen erfüllt erscheint sowohl in der Kontakte-App, iMessage-App als auch in der FaceTime-App ein weiteres “Hörer-Icon” welches das Feature “Facetime-Audio” symbolisiert. Klickt man auf dieses wird man vom System gefragt, welche Art von Sprachanruf man tätigen möchte. Man kann hier zwischen normalem Telefonat und FacTime Audio wählen.

Wie ist die Qualität
Wir haben diese Frage natürlich für euch klären können und waren überrascht, dass die Qualität in einem WLAN deutlich besser ist als die Sprachqualität eines normalen Telefonanrufes. Die Stimmen sind sehr klar und man versteht ohne großes Rauschen alles, was man hören möchte. Begibt man sich in ein sehr gut ausgebautes 3G-Netz kann die Qualität auch hier mit dem WLAN mithalten. Ist man aber nur mit einem EDGE-Netzwerk ausgestattet, leidet die Sprachqualität schon etwas man versteht aber immer noch alles gut. In einem GPRS-Netz kann man den Dienst in unseren Augen aber völlig vergessen.

data

Was verbraucht der Dienst?
Für viele, die nicht gerade eine Flatrate für ihren Internetverbrauch haben, ist dies natürlich eine sehr wichtige Frage. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Minuten Facetime-Audio mit einem halben MB zu Buche schlägt. Damit kann man mit 100 MB rund 200 Minuten telefonieren. Somit ist Facetime-Audio deutlich sparsamer als Skype oder die Variante von Facebook. Wer also genügend Datenvolumen bei seinem Vertrag dabei hat und viele Nutzer im Ausland mit iOS 7 kennt, kann hier ordentlich Geld sparen. Wir können dem Dienst nur eine sehr gute Note geben und es jedem weiterempfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Per Aufkleber zum goldenen iPhone 5s

Heiß begehrt und schnell vergriffen ist das goldene iPhone 5s, dabei lässt sich doch ein goldenes 5s so einfach selbst herstellen: Ein iPhone 5 und passende Sticker genügen. Viele chinesische Einzelhändler sollen Goldsticker inzwischen anbieten, zu Preisen von umgerechnet deutlich unter zehn Euro.Die Farbe symbolisiert Reichtum und ist daher im Land der Mitte dementsprechend beliebt. Apple soll bei der Fertigung jedoch das Modell in Spacegrau bevorzugt haben - nun wird die Produktion des Gold-Modells deutlich gesteigert werden müssen.Tausende der Sticker sollen schon verkauft worden sein, … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spider Hunter

Nicht nur etwas zeichnen, sondern auch etwas zu fangen
Freiheit, Weisheit, do it yourself
3D-Effekte Grafik
 
Wie zu spielen
-Tippen-Spider und Flick auf eine Linie ziehen Key_Position (unverwässert Seide)
Double Tap-Key_Position, bewegen Spinne auf der ganzen Linie!
-Tippen Sie auf die Zeile, klettern Spinne das Gespräch an,
Spinnennetz-Zeichnen Sie mit dem Finger schnippen, indem rund um den Knoten der Linie!
 

Features:
1.Great Realistische Grafik von 3D-Effekten;
2.Freely Zeichnung etwas, was Sie wollen mit dem Finger;
3.75-Stände zur Verfügung, aufgeregt, Addictive;
4.7 Szenen zur Verfügung gestellt, viele schöne Requisiten;
5.7 Mosquitos Formen;
6.Variety an komfortablen Sounds & Music.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 16GB bei Fust Fr 30.- günstiger

Aktion
Nicht nur das iPad, auch der MacBook Pro und der Mac mini gibt es aktuell bei Fust vergünstigt. Die Apple Rabatte findet ihr hier. Das weisse und schwarze iPad mini Wi-Fi mit 16 GB Speicher verkauft Fust Fr. 30.- günstiger.…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage Probleme unter iOS 7 – Auch bei euch?

Alex machte uns vor ein paar Tagen als Erster auf iMessage-Schwierigkeiten unter iOS 7 aufmerksam. Damals könnten wir noch nicht ahnen, dass sich diese Widrigkeit zu einem weit verbreiteten Problem entwickeln sollte.

wpid Photo 30.09.2013 1849 iMessage Probleme unter iOS 7 Auch bei euch?

Worum geht es genau? – Zitat von Alex:

Meine iMessage App hängt unter iOS 7 unentwegt und verschickt teilweise keine Nachrichten mehr. Der blaue Balken lädt ganz normal und kurz vor Ende stoppt er dann. Die Nachricht schickt dann nicht ab. Habt ihr eine Lösung?

Wie Alex geht es auch anderen Nutzern: Obwohl Apple auf seiner eigens dafür kreierten Status-Page seit Tagen keine Ausfälle vermeldete, scheinen die Server dennoch überlastet zu sein. Oder es handelt sich um ein lästiges Problem von iOS 7.

Zumindest temporär lässt sich dieses beheben, um die gerade geschriebene Nachricht noch an den Empfänger zu bringen. Dazu müsst ihr euer Gerät einfach neustarten und die iMessage über das rote Ausrufezeichen erneut abschicken.

wpid Photo 30.09.2013 1910 iMessage Probleme unter iOS 7 Auch bei euch?

Eine dauerhafte Lösung ist jedoch noch nicht gefunden: Apple könnte die Schwierigkeiten serverseitig beheben, doch bis dahin helfen nur ein paar Optionen: Bei einigen unserer Leser eignete sich das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen (Allgemein -> Zurücksetzen -> Netzwerkeinstellungen) als Allheilmittel. Andere wiederum mussten ALLE Einstellungen in die Ausgangslage zurückführen. Wieder andere behalfen sich mit einem Restore des iCloud-Backups, was allerdings langwierig und nervig sein kann.

UPDATE: Tom hat in den Kommentaren einen weiteren Lösungsansatz gefunden: “Und zwar: trägt man im betroffenen iDevice unter WLAN beim verbundenen Netzwerk einen Wert ein: Unter DNS löscht man die vorhandene Einstellung und trägt stattdessen 8.8.8.8 ein!”. Auf jeden Fall ein Versuch wert.

Dass das Thema auch in Apples Supportforum diskutiert wird, spricht zumindest dafür, dass es international Schwierigkeiten mit dem Nachrichtendienst gibt.

Nun die Frage an euch: Habt ihr auch derartige Komplikationen? Sendet bei euch auch nur jede zweite iMessage? Oder läuft auf euren iGeräten alles glatt? Wir sind gespannt.

(Danke für eure zahlreichen Mails)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moorhuhn Piraten: Klassiker im Seeräuber-Gewandt neu im AppStore


Nachdem die Moorhühner im kürzlich erschienenen Adventure Moorhuhn: Tiger & Chicken (AppStore) spannende Abenteuer erlebt haben und sich dank diverser Kampfkünste auch endlich mal zur Wehr setzen konnten, sind sie im am vergangenen Spiele-Donnerstag erschienenen Moorhuhn Piraten (AppStore) nun in ihrer aus den vergangenen Jahren bekannten Opferrolle zurück. Denn die 0,89€ teure und 110 Megabyte große Universal-App bringt das Kultspiel nach über 10 Jahren und mehr als 100 Millionen Downloads zurück ins Rampenlicht und lässt die gefiederten Freunde - diesmal im Piratenkostüm - wieder ahnungs weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschenkt: Endless-Runner “Gravity Guy 2″ heute ohne Preis

Das von uns im Mai vorgestellte Spiel Gravity Guy 2 (App Store-Link) wird heute erstmals gratis angeboten.

Gravity Guty 2Heute Mittag hatten wir euch schon das tolle T.E.C. 3001 ausführlich empfohlen, wer sich ein ähnliches Spiel zum Nulltarif sichern möchte, greift zu Gravity Guy 2, bei dem man kurzzeitig 89 Cent sparen kann.

In Gravity Guy 2 kann man im Gegensatz zum ersten Teil nicht mehr die Schwerkraft umkehren, sondern zahlreiche Plattformen steuern. Mit einem kleinen Blondschopf rennt man dabei unaufhaltsam über verschiedene Plattformen, die sich mit einem Klick hoch und runter fahren lassen. Genau mit diesem Spielprinzip gilt es Missionen zu erfüllen, Münzen zu sammeln und Gegnern auszuweichen.

Zusätzlich kann man mit einem kleinen Schub sich vor einem Absturz retten, so dass man den Lauf fortsetzen kann. Natürlich gibt es in Gravity Guy 2 weitere Charaktere, Power-Ups und diverse Extras – einige davon lassen sich nur per In-App-Kauf beziehungsweise mit Münzen erwerben.

Ich persönlich bin sehr gut ohne ausgekommen, wer jedoch alle Elemente freischalten möchte, muss entweder sehr, sehr lange spielen oder greift zu den angesprochenen In-App-Käufen. Das Gameplay weiß zu gefallen, die Idee mit den zu steuernden Plattformen ist mal was anderes.

Auch wenn es im App Store nur dreieinhalb von fünf Sterne gibt, können wir das Spiel empfehlen. Die Käufer beschweren sich über das neue Spielprinzip und ärgern sich über unbezahlbare, freizuschaltende Elemente. Zum Nulltarif kann man hier durchaus zuschlagen, der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss zeigt erste Szenen aus dem Spiel.

Gravity Guy 2 im Video

Der Artikel Verschenkt: Endless-Runner “Gravity Guy 2″ heute ohne Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht Urlaub: Tim Cook beschenkt Mitarbeiter abermals mit freien Tagen

Mit zusätzlichen bezahlten Urlaubstagen bedankt sich Apple CEO Tim Cook bei den Angestellten. US-Mitarbeiter haben so die ganze Erntedankfestwoche frei, Angestellte außerhalb der USA können die Urlaubstage zu einem späteren Zeitpunkt nehmen.Das gilt auch für die Retail-Angestellten, den Support und bestimmte Apple-Abteilungen, sie müssen in der Woche weiter arbeiten. Gerade für das Retail-Team bedeutet die Thanksgiving-Zeit viel Arbeit: Der Black Friday, der Freitag nach Thanksgiving, wird auch von Apple mit Preisnachlässen gefeiert. Zwar gibt Apple deutlich weniger Rabatt als andere … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Konzept auf Basis von iOS 7

osx_ios7_konzept1

Nachdem sich Jony Ive in diesem Jahr auf das Design bei iOS 7 konzentriert hat, rechnen wir stark damit, dass im kommenden Jahr OS X eine optische Überarbeitung spendiert bekommt. Beide System werden sich optisch annähern und insbesondere Programme wie Kalender und Kontakte dürften optisch (genau wie bei iOS) stark überholt werden. Viele andere Apps werden diesen jedoch in nichts nach stehen.

osx_ios7_konzept2

Egar Rios hat sein “The Next Mac OS” Konzpet überarbeitet und neue Bilder bereit gestellt. Diese möchten wir euch nicht vorenthalten. Was meint ihr? Wird OS X 10.10 (?!?) im kommenden Jahr so aussehen, wie bei diesem Konzept?

Was wünscht ihr euch für das OS X Update im kommenden Jahr?

osx_ios7_konzept7

osx_ios7_konzept6

osx_ios7_konzept5

osx_ios7_konzept4 osx_ios7_konzept3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beginnt mit dem Versand des iPhone 5s an Frühbesteller

Als Apple am 20. September nachts um 01:01 Uhr damit begann, Bestellungen für das iPhone 5s entgegen zu nehmen, stand die Versandfertigkeit der Geräte für Viele überraschend auf "7 bis 10 Geschäftstage". Einen Tick früher, nämlich heute trudeln nun die ersten Versandbestätigungen bei den Frühbestellern ein. Den mir zugegangenen Mails zufolge betrifft der gestartete Versand sämtliche Farben und Speichergrößen. Der Versand erfolgt offenbar direkt aus Shenzhen in China. Der bei der Bestellbestätigung vermerkte 10. Oktober als erwarteter Liefertermin dürfte damit ein bisschen nach vorne verlegt sein. Als Logistikpartner scheint Apple hierzulande zumindest für die erste Charge UPS gewählt zu haben. (mit Dank an alle Tippgeber, stellvertretend an Claudio für den Screenshot)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iMac: Stylische neue und clevere Festplatte

Braucht Ihr für den iMac Extra-Speicher – und Ihr liegt Wert auf ein stylisches cleveres Zubehör? mBack wäre die Lösung.

Das Produkt bzw. die Idee von mLogic gefällt uns ausnehmend gut. Der/die/das mBack lässt sich ganz einfach hinten am iMac oder Apples Bildschirm-Halterung befestigen. Via USB 3.0 werden die Dateien von Eurem Mac auf die Festplatte übertragen und auch die Stromversorgung wird über USB geregelt.

mback bild 1 mback bild 2

Das Gadget gibt es in den Größen 500 GB, 1 TB und 2 TB (1 TB = ca 1.000 GB). Via Time Machine lässt sich mBack auch für Backups verwenden. Kompatibel ist die Festplatte mit allen Macs ab Ende 2009, sie wiegt nur 230 Gramm. Aktuell lässt sich die stylische Festplatte leider nur in den USA oder Kanada ordern – aber einen Verwandten oder Freund hat ja fast jeder dort. Wir haben uns mBack im USA-Urlaub ins Hotel schicken lassen. Klappte super! Hier geht’s zur Bestellung: Die 500 GB-Variante kostet 99,99 Dollar, für 1 TB bezahlt Ihr 149,99 Dollar und die 2 TB kosten Euch 259,99 Dollar. Wer warten will: Wir melden es natürlich, wenn mBack in Deutschland aufschlägt.

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: Erste Hinweise auf Versanddatum des iPhone 5S/5C

iPhone 5S Vorbestellung

Viele Fragen erreichen uns seit dem Release des iPhone 5S und des iPhone 5C, wann die Geräte endlich auch in Österreich verfügbar sein werden. Nun haben wir erstmals einen konkreten Hinweis (Danke Martin) zugestellt bekommen, der aus einer offiziellen Quelle stammt. Angeblich soll bei T-Mobile das iPhone 5S frühestens ab Ende November verfügbar sein und reserviert werden können. Daher geht man davon aus, dass die Netzbetreiber direkt zum Weihnachtsgeschäft die Geräte in den Läden stehen haben werden.

 Foto-1

Nun können wir alle iPhone 5S und iPhone 5C-Wartenden hoffentlich etwas beruhigen, da nun ein genauerer Zeitpunkt bekannt ist. Für alle anderen Länder könnte das gleiche Datum gelten. Somit dürfte Apple wirklich Anfang Dezember die wichtigsten Länder mit iPhones versorgt haben. Wer nicht mehr warten kann, muss sich ein iPhone in Deutschland bestellen, oder in einen der zwei Apple-Stores in München fahren und hoffen, dass noch ein Gerät vorhanden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Tiny Defense Tiny Defense
(2699)
2,69 € 0,89 € (uni, 137 MB)
Gravity Guy 2 Gravity Guy 2
(16)
0,89 € Gratis (uni, 33 MB)
Findit 2013 Findit 2013
(14)
2,69 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Crazy Formula Crazy Formula
(306)
0,89 € Gratis (uni, 15 MB)
Okey Okey
(290)
0,89 € Gratis (iPhone, 8.8 MB)
Super Spell Boy Super Spell Boy
(16)
2,69 € 1,79 € (uni, 12 MB)
Node.Hack Node.Hack
(11)
1,79 € 0,89 € (uni, 29 MB)
Apache 3D Sim Apache 3D Sim
(388)
3,59 € Gratis (iPhone, 258 MB)
Quell+ Quell+
(2333)
1,79 € Gratis (uni, 29 MB)
Deus Ex: The Fall
(520)
5,49 € 2,69 € (uni, 771 MB)

Produktivität

Navi/Reise

World Travelpedia - 50000+ Global Attractions World Travelpedia - 50000+ Global Attractions
(7)
6,99 € 0,89 € (uni, 22 MB)
Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick Departure - Dein Fahrplan auf einen Blick
(191)
1,79 € 0,99 € (iPhone, 2.9 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14339)
89,99 € 59,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2427)
74,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON USA NAVIGON USA
(104)
44,99 € 29,49 € (uni, 43 MB)
NAVIGON U.S. East NAVIGON U.S. East
(53)
26,99 € 17,99 € (uni, 43 MB)

Musik

Lemur Lemur
(69)
44,99 € 33,99 € (uni, 6.8 MB)
miniSynth 2 miniSynth 2
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 7.4 MB)
miniSynth PRO miniSynth PRO
(8)
4,49 € 1,79 € (iPad, 2.6 MB)

Fotos/Video

Popsicolor Popsicolor
(27)
2,69 € 1,79 € (uni, 19 MB)
XnSketch XnSketch
(26)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)
PhotoMarks — Watermark Photos PhotoMarks — Watermark Photos
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 2.9 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(56)
1,79 € Gratis (iPhone, 15 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Nicht-stören-Modus mit Nebenwirkungen

Wer eine Zweit-SIM in einem iOS-Gerät nutzt, dessen Nicht-stören-Modus aktiviert ist, verpasst unter Umständen Anrufe auf seinem Haupt-iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle iPhone-Generationen im Simultan-Speedtest


iPhone 5 offenbar schneller als das iPhone 5c [Video]

YouTube-Producer EverythingApplePro hat ein interessantes Experiment gemacht: In seinem Video lässt er alle bisher erhältlichen iPhone-Generationen in einem Simultan-Test gegeneinander antreten. Auffällig ist, dass das im letzten Jahr vorgestellte iPhone 5 schneller zu sein scheint, als das neue iPhone 5c - obwohl es laut Apple mit nahezu gleicher Technik ausgestattet sein soll.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Anomaly Warzone Earth Anomaly Warzone Earth
(138)
8,99 € 2,69 € (425 MB)
Anomaly 2 Anomaly 2
Keine Bewertungen
13,99 € 6,99 € (2383 MB)
Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(86)
26,99 € 13,99 € (8786 MB)
Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(25)
35,99 € 17,99 € (10925 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(8)
17,99 € 13,99 € (3933 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(58)
44,99 € 29,99 € (8169 MB)
PipeRoll 2 Ages HD PipeRoll 2 Ages HD
(5)
1,79 € 0,89 € (64 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(66)
8,99 € 4,49 € (156 MB)
Barn Yarn (Premium) Barn Yarn (Premium)
Keine Bewertungen
5,99 € 2,69 € (501 MB)
Cave Story+ Cave Story+
(16)
8,99 € 4,49 € (19 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(90)
21,99 € 13,99 € (3950 MB)

Produktivität

Themes for Keynote Presentations Themes for Keynote Presentations
Keine Bewertungen
9,99 € 4,49 € (513 MB)
DiskSpace Pro DiskSpace Pro
Keine Bewertungen
2,69 € 1,79 € (0.6 MB)
PDF Max Pro - More than just a PDF Expert PDF Max Pro - More than just a PDF Expert
Keine Bewertungen
44,99 € 13,99 € (2.9 MB)
pwSafe - Password Safe compatible Password Manager pwSafe - Password Safe compatible Password Manager
(108)
5,99 € 5,49 € (5.7 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(11)
7,99 € 4,49 € (3.4 MB)

Wetter

Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(339)
1,79 € 0,89 € (3.1 MB)

Foto

iFunia Photo Slideshow iFunia Photo Slideshow
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (32 MB)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Internet-TV-Farce: HbbTV kommt in der Post PC Ära nicht vor

Also, um es gleich vorweg zu schicken: ich mag neue Konzepte, die Mehrwert liefern. Wenn es allerdings nicht zu Ende gedachte Konzepte sind, werde ich schon mal mürrisch. Wie im Falle von HbbTV. Aber der Reihe nach. Ich nutze schon seit vielen Jahren meinen Mac zum TV gucken. Egal, ob direkt mit Macbook verbunden oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot: Günstige Touchscreen-Handschuhe bei ALDI SÜD

Der Sommer ist wohl vorbei. Offiziell ist dies zwar schon bestätigt, aber von vielen Gemütern wird diese Tatsache noch ungern gesehen. Der Winter lässt nicht mehr lange auf sich warten. Anzeichen dafür sind die ständig schwankenden, aber dennoch sinkenden Temperaturen. So mancher scheut diese Zeit, da die Bedienung des iPhones im Freien zu eingefrohrenen Fingern führen kann – aber das muss nicht sein.

Bildschirmfoto 2013 09 30 um 18.41.33 564x252 Angebot: Günstige Touchscreen Handschuhe bei ALDI SÜD

Ein aktuelles Angebot im ALDI SÜD könnte die Erlösung für kalte Finger im Winter sein. Durch den x-static-Besatz am Zeigefinger der Handschuhe, sollen sich Touchscreens ohne Probleme bedienen lassen. Das Paar ist in drei verschiedenen Größen erhältlich. Zusätzlich sind die Handschuhe wärmeisolierend und atmungsaktiv.

Der Preis ist heiß – für nur 2,99 Euro sind die Handschuhe der ALDI-Hausmarke “Crane” zu haben. Vielleicht lohnt sich noch ein kurzer Besuch im örtlichen ALDI SÜD-Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

nextr

nextr iPhone 5 AppsEs gibt bereits Anwendungen verschiedener Verkehrsgesellschaften und auch der Deutschen Bahn. Die meisten davon sind unserer Meinung nach nicht gerade einfallsreich und erscheinen auf den ersten Eindruck nur Mittel zum Zweck zu sein.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 26.31 € inkl. Versand (aus USA)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neue iPad-Magazine: GEO Special Amsterdam und stern Extra Gesundheit

sternFalls ihr neuen Lesestoff für euer iPad braucht: Heute sind zwei neue Magazine als digitale Ausgabe im App Store aufgeschlagen. GEO Special Amsterdam Das GEO Special können wir langsam ungesehen empfehlen. Die digitalen Ausgaben des renommierten Reisemagazins sind aufwändig aufbereitet und erfreuen mit hochwertigen Inhalten. In der aktuellen Ausgabe [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Höhle hat gesprochen: "The Cave" erscheint Donnerstag im AppStore


Sega und Double Fine Productions haben den offiziellen Releasetermin für The Cave bekanntgegeben. Das Puzzle-Plattform-Adventure wird am 3. Oktober, also dem Spiele-Donnerstag dieser Woche im AppStore erscheinen. Der Download wird 4,49€ kosten.

Damit schafft es das charmanten Abenteuerspiels rund um sieben mehr oder weniger seltsame Höhenforscher nach den Erfolgen auf PC und Konsolen nun endlich auch auf unsere iOS-Geräte, natürlich mit angepasster Touch-Steuerung. Kreiert wurde das Spiel von niemand geringerem als Ron Gilbert, für die Schöpfung der legendären "Monkey Island"-Reihe oder auch dem tollen iOS-Puzzle Scurvy Scallywags bekannt. Und da der Releasetag bekanntermaßen hierzulande ein Feiertag ist, habt ihr auch genug Zeit, euch dem Spiel ausgiebig zu widmen.

Wir hatten bereits auf der gamescom vor gut einem Monat die Gelegenheit, einen Blick ins Spiel zu werfen und ein paar der Puzzles in der sprechenden Höhle zu erleben. Unsere ersten Eindrücke könnt ihr im unten eingebundenen Gameplay-Video von der gamescom noch einmal anschauen. Zudem h weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Departure

Departure iPhone 5 AppsWer oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist und dabei meistens die gleiche Strecke fährt, sollte unbedingt einen Blick auf die App Departures werfen.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"You deserve it": Tim Cook spendiert Mitarbeitern zusätzliche Urlaubstage

Tim Cook scheint mit den Leistungen der Apple-Mtarbeiter sehr zufrieden zu sein. In einer ausführlichen E-Mail an alle Angestellten lobt der CEO den außerordentlichen Einsatz und die in diesem Jahr erreichten Erfolge. Als Belohnung dafür erhält jeder Mitarbeiter drei zusätzlich Tage Urlaub, die für die Zeit vom 25. bis zum 27. November geplant sind. Zusammen mit den Feiertagen zu Thanksgiving ergibt das eine ganze Urlaubswoche. Retail- und AppleCare-Angestellte sowie das Personal aus einigen anderen Bereichen müssen in dieser Zeit allerdings trotzdem arbeiten. Die drei Urlaubstage werden aber gutgeschrieben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trace 2: Entspannender Puzzle-Platformer lädt zum Striche malen ein

Wer genug hat von Casual Games wie Angry Birds oder Cut the Rope, sollte dem jüngst erschienenen Trace 2 eine Chance geben.

Trace 2 1 Trace 2 2 Trace 2 3 Trace 2 4

Die Universal-App (App Store-Link) ist am 25. September dieses Jahres im deutschen App Store erschienen, und kann derzeit zum Preis von 2,69 Euro auf eure iPhones, iPod Touch oder iPads geladen werden. Trace 2 nimmt dabei knapp 47 MB eures Speicherplatzes ein und wird in englischer Sprache absolviert.

Schon 2008 wurde der ungewöhnliche Vorgänger, in dem man sich durch selbstgezeichnete Wege seinen Weg durch verschiedene Level bahnen musste, zu einem Hit. Trace 2 als Nachfolger verfügt nun über deutlich angepasstere Grafiken, kommt aber nichts desto trotz mit einem verspielten Interface mit entspannender Hintergrundmusik des französischen Künstlers Orioto daher. 

Ziel von Trace 2 ist es, sich in insgesamt 160 Leveln in acht Welten einen Weg zum Ausgang zu bahnen. Dabei kann die Hauptfigur, ein kleines Strichmännchen, über drei virtuelle Buttons vor- und zurücklaufen, sowie springen. Mit Wischgesten auf dem Bildschirm hilft der Gamer außerdem, kleine Plattformen zu malen, die von der Figur begangen und zum Überwinden von Hindernissen oder zum Erklimmen von höher gelegenen Plattformen genutzt werden können.

Eine Game Center-Anbindung findet sich in Trace 2 bisher noch nicht, aber vielleicht ist es gerade das, was das Spiel so entspannend macht. Ohne Erfolgsdruck kann man in den fast schon handgemalt aussehenden Leveln ausprobieren, Plattformen malen und versuchen, das Strichmännchen ins sternförmige Ziel zu leiten. Nach bestandenem Level werden zwar auch Sterne verteilt, doch diese dienen nur dazu, weitere Welten freizuschalten.

Leider hat es der Entwickler bislang nicht geschafft, einen „Zurück“-Button in den Leveln einzubauen: Hat man sich beispielsweise einmal vertan oder einen falschen Strich gezogen, bleibt einem nichts anderes übrig, als wieder ins Levelmenü zurück zu kehren und das entsprechende Level neu zu starten. Aber nachdem das Game erst vor wenigen Tagen erschienen ist, besteht die Hoffnung, dass dieser zugegeben nervige Umstand bald mit einem Update behoben wird.

Der Artikel Trace 2: Entspannender Puzzle-Platformer lädt zum Striche malen ein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook gestattet nun nachträgliche Änderungen von Posts

Facebook hat heute eine neue Funktion eingeführt, die es erlaubt Posts nachträglich zu verändern. Einträge beispielsweise mit Flüchtigkeits-Rechtschreibfehlern können ab sofort berichtigt werden, ohne diese löschen und neu veröffentlichen zu müssen. Entsprechende Kommentierungen der Freunde bleiben bestehen, zudem wird ein bearbeiteter Post auch mit dem Vermerk “Bearbeitet” versehen. Klickt ein Freund auf “Bearbeitet” erscheint die Historie des Änderungsverlaufs.

Facebook Post edit

Das “Feature” Posts im Nachhinein editieren zu können, haben sich viele Facebook Nutzer schon sehnlichst herbeigewünscht. Nun hat es der blaue Social Network Gigant endlich geschafft, die Wünsche entsprechend umzusetzen. Mit dem Klick auf die Pfeilspitze (oben rechts beim jeweiligen Post) kann neben der Option “Löschen” nun auch “Beitrag bearbeiten” gewählt werden.

Facebook Post edit 2

Facebook Posts ändern

Die nachträgliche Bearbeitung von Posts bei Facebook kann auf Privatprofilen aber auch auf Fanpages vorgenommen werden. Bisher wurde vermutet, dass dieses Feature lediglich Nutzern von Privatprofilen zur Verfügung steht. Die Neuerung wird nach und nach bei jedem Account eingeführt. Es besteht also die Möglichkeit, dass einige von euch noch nicht von der Neuerung Gebrauch machen können.

Während Posts bei der Google+ Konkurrenz bereits seit längerer Zeit schon korrigiert werden können, hat sich Facebook vor einer Einführung bisher gescheut. Schließlich besteht nun die Möglichkeit den Sinn eines Posts maßgeblich zu verändern, so dass zunächst Likes und Kommentierungen gesammelt werden können. Die neue Funktion führt auch ein gewisses Missbrauchspotenzial mit sich. Bei einem veränderten Text, bleiben die Likes und Kommentierungen jedoch bestehen. Der Original-Post kann, genauso wie die zwischenzeitlichen Änderungen stets eingesehen werden. Neben der Möglichkeit Posts bearbeiten zu können, kann auch der Ort und das Datum angepasst werden.

Die neue Facebook Funktion ist auch bei der Android Version bereits umgesetzt. Über die iOS App kann man bisher noch keine Einträge im Nachhinein ändern. Facebook wird das neue Feature vermutlich mit einem zeitnahen Update noch “nachschieben”.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erstmals wertvollste Marke der Welt

Nachdem Apple vor einigen Tagen bereits zum innovativsten Unternehmen gewählt wurde, darf sich die Firma aus Cupertino nun auch als wertvollste Marke der Welt bezeichnen. Seit dem Jahr 2000 kürt Interbrand jedes Jahr die 100 wertvollsten Marken der Welt, in der Coca Cola seit 13 Jahren immer die Spitzenposition belegt hatte. In diesem Jahr hat sich Apple an Coca Cola vorbei geschoben und darf sich erstmals als wertvollste Marke der Welt bezeichnen.

Interbrand legt hier die aktuellen Finanzergebnisse und die prognostizierte Zukunft zugrunde. Ebenso findet eine Kundenbefragung über die Gewichtung der Marke bei der Kaufentscheidung statt. Der berechnete Marken-Wert von Apple ist um 28 Prozent auf insgesamt 98,3 Milliarden US-Dollar gestiegen. Auf Platz 2 der Rangliste folgt Google vor dem Primus der letzten Jahre Coca Cola.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist erstmals die wertvollste Marke der Welt

Während die Kritiker bereits prognostizieren, dass Apples unaufhaltsamer Abstieg bereits schon wieder begonnen hat, zeichnet die aktuelle Interbrand-Studie ein vollkommen anderes Bild. Seit dem Jahr 2000 wird diese Liste Jahr für Jahr erstellt und listet die wertvollsten Marken der Welt anhand ihrer Geschäftszahlen, ihrer Bedeutung für Kaufentscheidungen sowie ihrer Stärke zur Sicherung künftiger Gewinne. Dreizehn Mal in Folge führte Coca Cola diese Liste an. In der 14. Auflage wird der Brausehersteller nun erstmals vom Thron gestoßen - und zwar von Apple. Interbrand gibt dabei den Wert der Marke Apple mit einem Wert von 98,32 Milliarden Dollar an, was einem Plus von 28% entspricht. Auch der große Konkurrent Google konnte deutlich zulegen und landet mit einem Wert von 93,29 Milliarden Dollar (plus 34%) hinter Apple auf Platz zwei. Erst danach folgt der bisherige Primus Coca Cola mit einem Wert von 79,2 Milliarden Dollar (plus 2%) auf Platz 3. Als wertvollstes deutsches Unternehmen listet Interbrand Mercedes-Benz auf Platz 11, dicht gefolgt von BMW auf dem 12. Platz.

In der Begründung für den Sieger heißt es, dass Apples innovative Produkte wie beispielsweise das iPhone, auf einfache Weise vielen Menschen zahlreiche Funktionen zur Verfügung stellen. Speziell auf dem Smartphone-Markt sei Apple nach wie vor die treibende Kraft, die immer wieder die Messlatte für die Konkurrenz höher legt und Innovationen auf den Weg bringt. Oder um es mit den Worten von Phil Schiller zu sagen: "Can't innovate anymore, my ass."

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Evernote wird Lifestyle-Unternehmen

Der Notiz-Cloud-Anbieter Evernote wird zu einem Lifesytle-Unternehmen. In Zukunft wird Evernote nicht nur Software mit Cloud-Anbindung anbieten, mit der sich auf einfache und schnelle Art Notizen und Bilder zwischen verschiedenen Geräten synchronisieren lassen, sondern auch einen Scanner, einen Stylus, T-Shirts, Notiz-Bücher, Geräte-Hüllen und einen Rucksack.Einen Waffenstillstand zwischen Stift, Papier und Digital (sic) habe man erklärt, so Phil Libin, der CEO von Evernote. Deshalb wird sein Unternehmen in seinem neuen Evernote-Market in Kooperation mit dem Hersteller PFU Limited einen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Displays wieder mit Gelbstich

iPhone 5C gelb

Und “jährlich” grüßt das Murmeltier: Anscheinend gibt es wieder Probleme mit den Displays der neuen iPhone 5S und iPhone 5C-Serien. Einige Nutzer berichten von einem markanten Gelbstich im gerade ausgepackten Gerät und gehen davon aus, dass es sich hierbei um einen Fertigungsfehler von Seiten Apple handelt. Leider tritt der Fehler unwillkürlich auf und es kann nicht auf eine “Charge” begrenzt werden. Daher sollte man sein Gerät sehr genau begutachten, wenn es aus der Verpackung kommt. Die Kunden geben an, dass Apple das Gerät sofort austauscht und keine weiteren Beanstandungen notwendig sind.

Keine Softwarefehler?
Wer auf einen Softwarefehler hofft, wird vergebens hoffen und auf ein Ersatzgerät warten müssen. Und hier haben wir schon das nächste Problem: Apple tauscht das Gerät zwar aus, dennoch dauert der Austausch aufgrund der gesteigerten Lieferzeiten des iPhone 5S deutlich länger, als es den Kunden lieb ist. Trotzdem sollte man sofort Apple kontaktieren und den Fehler melden. Wie sind eure Erfahrungen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 30.9.13

Dienstprogramme

Highlight Player Highlight Player
Preis: Kostenlos
Highlight Converter Highlight Converter
Preis: Kostenlos

Fotografie

Photo Blender Lite Photo Blender Lite
Preis: Kostenlos

Video

Final Converter Final Converter
Preis: Kostenlos
Final DVD Creator Final DVD Creator
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Objective-C Generator Class Objective-C Generator Class
Preis: Kostenlos
NET Generator Class NET Generator Class
Preis: Kostenlos
SQL Generator SQL Generator
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Verbrauchtes Datenvolumen pro App anzeigen

Mit dem iPhone hat man (fast) immer und überall Zugriff auf das Internet. Je nach den Konditionen des jeweiligen Mobilfunkproviders ist aber früher oder später im Monat Schluss mit dem unbesorgten „Fullspeed“ surfen – das inkludierte Datenvolumen ist erschöpft, der Zugriff auf Websites, E-Mails und andere Dienste stellt von da an die Geduld auf die Probe. Wer sich nicht ausbremsen lassen will, sollte die ganz persönlichen „Datenfresser“ identifizieren und bändigen – so geht’s:Um besonders Daten-intensive Apps zu identifizieren, öffnen sie Einstellungen -> Mobiles Netz. Scrollen sie etwas … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple die zur Zeit wertvollste Marke der Welt

apple-money-aktie

Nachdem man sich im Grunde schon dran gewöhnt hatte, dass Coca Cola die wertvollste Marke der Welt ist, haben es nun gleich zwei Marken geschafft, an der Coke vorbei zu ziehen! Jedes Jahr kührt Interbrand die weltweit bekanntesten und wertvollsten Marken. Seit dem Bestehen dieser Auszeichnung vor 13 Jahren, war dies immer die “Zuckerwasser” Firma aus den USA! Auf Platz 11 folgt übrigens die erste deutsche Marke, nämlich Mercedes Benz.

Interbrand 2013

Doch nun haben es Apple und Google auf die Plätze 1 und 2 geschafft. Zurecht und überfällig meinen die Einen, unverdient die Anderen. Was meint Ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple löst Coca Cola als wertvollste Marke der Welt ab

13 Jahre lang war Coca Cola die wertvollste Marke der Welt – zumindest nach den Maßstäben der Interbrand Liste  der weltweit wertvollsten Marken. Doch in diesem Jahr wurde der Markenkönig von seinem Thron gestoßen. In der kürzlich veröffentlichten aktuellen Version der Interbrand Liste steht Apple als wertvollste Marke auf diesem Planeten an erster Stelle.

Apple Logo

100 Milliarden Dollar Markenwert

Laut der Interbrand-Analyse ist die Marke Apple momentan 100 Milliarden US-Dollar wert. Diese Zahl ist nicht zu verwechseln mit dem tatsächlichen Wert des Unternehmens, der deutlich darüber liegt. Der überaus erfolgreiche Verkaufsstart des iPhone 5s und 5c hat den Wert der Marke nur weiter gesteigert. Der Bericht findet glühende Worte für Apple: “For revolutionizing the way we work, play, and communicate-and for mastering the ability to surprise and delight-Apple has set a high bar for aesthetics, simplicity, and ease of use that all other tech brands are now expected to match, and that Apple itself is expected to continually exceed.

Der Bericht hebt außerdem die Leistungen von Apples Retail-Abteilung hervor, die “17 Mal so erfolgreich” wie jede andere Retail-Sparte ist. Des weiteren ist man bei Interbrand davon überzeugt, dass Apple mit dem Sprung zu “tragbaren” Accessoires noch weiter an Markenwert zulegen wird. Interbrand ist der Meinung, dass Apple sich derzeit äußerst erfolgreich gegen die Konkurrenz (u. a. Microsoft und Samsung) durchsetzt.

Auch der Suchmaschinengigant Google ist an Coca Cola vorbeigezogen. Während die Marke Google laut Interbrand inzwischen knapp über 93 Milliarden US-Dollar wert ist, kommt der Getränkehersteller aus Atlanta zumindest noch auf einen Wert von knapp 80 Milliarden Dollar.

(via TUAW)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacUpdate-Bundle um Diashow-Tool “FotoMagico” erweitert

fotomagico-iconZwei Tage lang lässt sich das aktuelle MacUpdate-Bundle zum Preis von umgerechnet 35 Euro noch laden. Das Programmpaket beinhaltet neun teils namhafte Anwendungen, darunter das Diagnose- und Reparaturwerkzeug TechTool Pro, die Bildbearbeitung Snapheal Pro, der PDF-Editor PDFpen sowie der Screenrecorder ScreenFlow. Jetzt haben die Macher mit FotoMagico noch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A8: Produktionsteilung zwischen Samsung und TSMC?

Nun soll es also beim A8 passieren. Apple ist stark daran interessiert, unabhängiger von Samsung zu werden. Bei vielen Komponenten setzt der Hersteller aus Cupertino bereits auf zusätzliche bzw. alternative Zulieferer. Bei seinen mobilen Chips und dessen Produktion ist derzeit nur Samsung im Geschäft.

tsmc_logo

Es wird zwar seit Monaten darüber spekuliert, dass Apple seinen mobilen Chips zukünftig von TSMC produzieren lässt. Bis dato sind diese Gerüchte jedoch nur Gerüchte geblieben. Nach wie vor kann Samsung das beste Paket für Apple schnüren, wenn es um die Fertigung der Prozessoren für iPhone, iPad und iPod touch geht. Auch der aktuelle A7 64-Bit Prozessor wird in den Fertigungshallen von Samsung produziert.

Nun taucht das nächste Gerücht aus Fernost auf, wonach sich Samsung und TSMC die Produktion des A8-Chips im kommenden Jahr teilen. The Korea Economic Daily zitiert Insider mit den Worten, dass 30 bis 40 Prozent der A8 Fertigung auf Samsung entfallen sollen.

Bei der Massen an mobilen Chips, die Apple benötigt, kann der Hersteller aus Cupertino nicht von jetzt auf gleich von A nach B wechseln. Samsung hat eine immense Erfahrung bei der Fertigung von mobilen Chip und arbeitet mit Apple seit vielen Jahren zusammen. Irgendwann, vielleicht beim A8-Chip im kommenden Jahr, könnte Apple die Produktion auf Samsung und TSMC verteilen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos sollen iPad mini 2 in Gold mit Touch ID zeigen

iPadmini2Gold

Gold, Silber und Spacegrau wie beim iPhone 5s?

Apple könnte die zweite Generation des iPad mini mit dem vom iPhone 5s bekannten Touch-ID-Sensor ausstatten und ebenfalls eine goldene Gehäuse-Variante anbieten. Darauf deuten zumindest heute bei DoNews veröffentlichte Fotos hin. Zuvor waren bereits Hinweise auf ein iPad mini 2 in "Spacegrau" aufgetaucht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DocWallet – geheime Dokumente sicher verstauen

Suchst du nach einem Weg, Dokumente und Ordner über dein iPad zu speichern und von überall sicher darauf zugreifen zu können? DocWallet – eine App der Deutschen Post bietet die Lösung. Wer würde nicht gerne die Sicherheit eines Nummernkontos mit Mobilität seines iPads verbinden? DocWallet verfügt über ein durch das Münchner Fraunhofer AISEC geprüftes Verfahren, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktisch: Mit Gold-Aufkleber zum iPhone 5s Gold

Vor allem das iPhone 5s Gold erfreut sich einer enormen Beliebtheit und Apple kommt mit der Lieferung derzeit nicht nach. So auch in China, wo es die Gold-Edition wegen der Medienpräsenz nun – wie fast zu erwarten war – zu einem echten Statussymbol aufgestiegen geschafft hat. Einige Einzelhändler haben jetzt Geschäftssinn bewiesen und bieten Goldsticker [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: So urteilt Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat sich das neue iPhone 5S und 5C angeschaut – das Test-Urteil: nicht überschwänglich, aber versöhnlich.

Wir fassen die Kernaussagen der Tester zusammen: Das iPhone 5S biete im Gegensatz zum 5C “einige bemerkenswerte Neuerungen”. 

Touch ID: ”Touch ID dürfte vor allen Dingen jene Nutzer begeistern, denen die Code-Eingabe zu mühsam ist und die ihr Telefon deshalb gar nicht sichern. Die Touch ID ermöglicht es auch, per Finger­abdruck im App Store, bei iTunes und im iBooks Store zu bezahlen.”

Kamera: ”Die Kamera des iPhones wurde von unseren Testern bereits in der Vergangenheit gelobt. Das neue Modell 5s glänzt mit weiteren Neuerungen – zum Beispiel mit einem Doppelblitz, der mit einer weißen und einer bern­stein-gelben LED ausgestattet ist. Das 5s „mischt“ dann die beiden Blitze mit dem Ziel, einen möglichst natürlichen Bild­eindruck auf den Fotos zu erzielen. Die ersten Ergeb­nisse können durch­aus über­zeugen.”

Akku: “Die nur mittel­mäßig langen Lauf­zeiten des fest einge­bauten Akkus waren in der Vergangenheit einer der größten Kritik­punkte am iPhone. Hier hat Apple merk­lich nachgebessert. (…) Spitzen-Smartphones der Konkurrenz bieten jedoch noch immer erheblich größere Akku­kapazitäten als Apple.”

iPhone 5S in Gold

Sprach- und Netzqualität: “Die Sprach­qualität beim Telefonieren ist wie bei den Vorgängermodellen gut. Weniger gut ist die Netz­empfindlich­keit. Wie das Vorgängermodell haben auch die neuen iPhones Antennen­probleme. Vor allem das Flaggschiff iPhone 5s: Fasst der Nutzer im unteren Bereich der Rück­seite an, geht die Funk­leistung deutlich zurück – ein Problem, das Smartphones mit Metall­gehäuse nach den Erfahrungen unserer Tester häufig haben.”

Stabilitäts- und Fall­tests: “… über­standen beide Modelle bis auf die zu erwartenden Kratzer am Gehäuse ohne Probleme. Auch die Beregnungs­tests steckten die Geräte weg. Nach etwas Trock­nungs­zeit waren sie wieder voll funk­tions­tüchtig.”

Gesamturteil der Warentester: “Die neuen iPhone-Modelle 5s und 5c spielen in der aktuellen Smartphone-Liga wieder weit vorne mit. Sie über­zeugen die Tester mit einem sehr guten Display, schnellem Surf- und Arbeits­tempo und einer guten Kamera. Zudem konnte Apple die Akku­leistung der Geräte merk­lich verbessern. Das Spitzenmodell 5s bietet mit seinem Finger­abdruck­scanner und seinen erweiterten Foto- und Film­funk­tionen vielseitige Neuerungen. Für jede Verdoppelung der Speicher­kapazität 100 Euro mehr zahlen zu müssen, dürfte allerdings so manchem Nutzer sauer aufstoßen. 899 Euro für das Spitzenmodell iPhone 5s mit 64 Gigabyte Speicher sind ein hoher Preis. Und auch der Preis von 599 Euro für die güns­tigste Version des iPhone 5c mit 16 Gigabyte Speicher werden viele nicht als Schnäpp­chen empfinden.”

iPhone 5C in gelb

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South GhostStand: Lässt das MacBook schweben

Der US-amerikanische Hersteller Twelve South hat mal wieder ein neues Zubehör-Produkt für MacBooks auf den Markt gebracht: Den GhostStand.

twelvesouth_ghoststand_hero_hirestwelvesouth_ghoststand_office_hirestwelvesouth_ghoststand_productsilo_hirestwelvesouth_ghoststand_whiterearangle_hires

Das Problem ist altbekannt: Wenn man sein MacBook auch im Home-Office ohne zusätzlichen Bildschirm einsetzt, ist die Arbeitsposition durch den niedrigen Bildschirm alles andere als ergonomisch. Die Idee, das MacBook (oder jedes andere Notebook) auf einen Ständer zu stellen, ist sicher nicht neu. In Sachen Design hat sich Twelve South aber wieder etwas einfallen lassen.

Der GhostStand besteht aus zwei Plexiglas-Teilen, die einfach zusammengesteckt werden und dann in X-Form einen stabilen Untersatz für das MacBook bieten. Auf der Ober- und Unterseite sind jeweils dünne Leisten aus Silikon verbaut – so schützt man Tisch und Gerät nicht nur vor Kratzern, sondern auch vor einem verrutschen.

Wie hoch der Ghoststand genau ist, kann man so genau nicht sagen, da er auf der Oberseite leicht schräg ist. Der Hersteller selbst spricht von bis zu sechs Zoll (gemessen vom Tisch bis zur Unterseite des Displays). Selbst nachgemessen konnten wir an der Vorderseite des GhostStand selbst eine Höhe von rund 8,5 Zentimetern feststellen, ganz hinten ist der GhostStand etwa 12 Zentimeter hoch. Die Streben selbst kommen auf eine Länge von rund 30 Zentimetern und machen den Ständer kompatibel zu allen MacBooks, also auch den Modellen mit 17 Zoll Display.

Wenn man sich für den GhostStand von Twelve South entscheidet, gehören eine Maus und eine zusätzliche Tastatur auf jeden Fall zur Grundausstattung – andernfalls macht es einfach keinen Sinn, mit seinem höhergelegten MacBook zu arbeiten.

Während ich an Design und Verarbeitung nichts zu meckern habe, stört mich allerdings eine Sache: Einmal aufgebaut, kann man den GhostStand nicht wieder auseinander bauen, ohne Schäden am Produkt selbst zu riskieren. Wenn man bedenkt, wie mobil so ein MacBook ist, ist der GhostStand im aufgebauten Zustand leider das absolute Gegenteil. Mal eben zusammen mit Maus und Tastatur in eine Tasche packen? Das ist unmöglich.

Wer den Twelve South GhostStand ausprobieren möchte, kann ihn aktuell für 39,95 Euro (Apple Online Store) bestellen. Wer sich die Versandkosten in Höhe von 5 Euro sparen will, muss mindestens für 119 Euro bestellen – das ist beispielsweise mit dem reduzierten Apple TV für 85 Euro möglich.

Installationsguide: Twelve South GhostStand

Der Artikel Twelve South GhostStand: Lässt das MacBook schweben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speedtest X HD

Speettest X HD iPhone 5 AppsSollte sich das Gefühl auftun, dass man beim Surfen im Internet wieder einmal im Datenstau steht, kann die kostenlose App "Speedtest X HD" möglicherweise weiterhelfen. Dank dieser Anwendung lässt sich die Leistungsfähigkeit des mobilen Internetzugangs testen, denn die App zeigt an, wie schnell Datenpakete über die Internetverbindung verschickt werden.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! LATENIGHT | Neue iPads im Oktober? 4.10., 21 Uhr

Kaum sind die neuen iPhones auf dem Markt, verdichten sich die Gerüchte um neue iPads. Nachdem Apple im vergangenen Jahr gleich zwei Termine für die Veröffentlichung der neuen Geräte gewählt und innerhalb von einem halben Jahr neue Flachcomputer auf den Markt geworfen hat, ist es jetzt wieder ein Jahr her, dass es aus Cupertino neue Pads gab. Wir können also mit Fug und Recht auf neue Geräte hoffen.

Als Termin für eine mögliche Keynote wird der 15. Oktober genannt. Das wäre - wie bei Apple üblich - ein Dienstag. Jesper und ich wollen in dieser Ausgabe der Sendung die bisherigen Gerüchte rund um das neue iPad zusammenfassen und schauen, was davon man ernst nehmen kann und was ins Reich der Fantasie gehört.

Wird es ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bugs, Aussetzer und Kompass-Störungen: Neun mittelgroße Kritikpunkte zu iOS 7

waageAuf unsere Anmerkungen aufbauend, dass iOS 7 sowohl Probleme mit dem iTunes Store hat, als auch durch Tastatur-Aussetzer verwirrt und nicht wirklich in der Lage zu sein scheint eine ordentliche Joyn-Verbindung aufzubauen, wollen wir euch noch neun weitere Kritikpunkte mit den auf den Weg geben, die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Stiftung Warentest mit iPhone 5s und 5c Testbericht

Als einen kleinen Linktipp wollen wir euch den ausführlichen iPhone 5s und 5c Testbericht der Stiftung Warentest ans Herz legen. Die Experten prüften darin unter anderem den Akku, die Kamera und die Netzqualität der neuen Aushängeschilder bei Apple. Nur Touch ID findet keine Wertung. Den sehr lesenswerten, dreiseitigen Beitrag findet ihr auf der offiziellen Seite hier. (Danke Martin)

Und hier noch eine kleine Anekdote zum iPhone aus China, die wir euch ebenfalls nicht vorenthalten wollen: Dort ist das goldene iPhone 5s aufgrund der Medienpräsenz zum Statussymbol angewachsen. Wie auch hierzulande ist die Variante komplett ausverkauft. Doch die chinesischen Retailer wissen sich zu helfen: Sie bieten für 2 Dollar goldene Sticker an, mit denen auch das 5er veredelt werden kann. Das Ganze sieht ziemlich schick aus und verkauft sich, laut dem WSJ, fast so gut wie die iPhones selbst. Hier in Deutschland ist das Angebot derartiger Aufkleber leider noch sehr spärlich gesäht. Doch vielleicht kommen Gravis, mStore, Cyberport und Co auch noch auf die nette Verkaufs-Idee:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App Facetune nun auch für iPad erhältlich

Die im Frühjahr vorgestellte iOS-App Facetune ist nun auch in einer iPad-Version verfügbar (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Ffacetune-for-ipad%2Fid688831692%3Fl%3Den%26mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Facetune erlaubt die einfache Nachbearbeitung von Portrait-Aufnahmen, wofür verschiedene Funktione ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wertvollste Marken: Apple auf erstem Platz

Die Marktforschungsfirma Interbrand hat eine neue Rangliste mit den weltweit wertvollsten Marken veröffentlicht. Zur wertvollsten Marke wurde Apple gekürt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Experte für PDF-Dateien auf dem iPhone ist heute kostenlos – spare 8,99 Euro

PDF_Expert_IconMit der nur heute von 8,99 Euro auf kostenlos gesetzten App PDF Expert (professional PDF documents reader) von Readdle erhälst Du eine App für Dein iPhone, mit der Du verschiedene Dinge mit PDF-Dateien machen kannst. Natürlich kannst Du PDF-Dateien aufrufen und lesen. Das kann ja jeder PDF-Reader. Hier ist das Besondere, dass Du mit der App auch PDF-Dokumente bearbeiten kannst. Du kannst Notizen hinzufügen und Formulare ausfüllen. Das kann zum Beispiel interessant sein, wenn Du Auftragsformulare im PDF-Format auf dem iPhone hast. Hier kannst Du nicht nur die geleisteten Arbeiten oder zu liefernden Produkte eintragen, Du kannst den Kunden auch direkt das Bestellformular unterschreiben lassen.

Mit PDF Expert kannst Du PDFs öffnen, die Du auf Dropbox abgelegt hast, die auf MobileMe iDisk liegen oder über Google Docs abgerufen werden können. Selbstverständlich kannst Du auch PDFs öffnen, die per Email auf Dein iPhone gesandt wurden. Über iTunes kannst Du die Dokumente ebenfalls hin- und her kopieren. Das geht auch über WLAN, wo Dein Telefon dann als eine Art externes Flashlaufwerk eingerichtet wird.

Die gesamte App lässt sich per Passwort vor unbefugten Lesern schützen.

PDF Expert für iPhhone Screenshots

Mit PDF Expert steht Dir auf dem iPhone ein umfangreiches Lese- und Bearbeitungsprogramm für PDF-Dateien zur Verfügung, welches sich auch gut für professionelle Nutzung eignet.

Unsere Bewertung:

viereinhalb

Durchdachte App zum Arbeiten mit PDFs, die selbst professionellen Ansprüchen genügt. Schade, dass die App nicht als Universal-App zur Verfügung steht, so muss man für die iPad Version nochmal extra zahlen.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

vier

QR-Code zum Download:

QR-Code für PDF Expert für das iPhone

Downloadlink:

Download PDF Expert für das iPhone

(32,7 MB)

Bemerkungen:

  • PDF Expert ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar
  • Die App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 6.0.
  • Normalpreis: 8,99 Euro
  • Für das iPad gibt es eine eigene Version: PDF Expert – Fill forms, annotate PDFs. Diese Version kostet 8,99 Euro – was sich bei professioneller Nutzung der App auf dem iPad durchaus lohnt, denn mit der App kann man zum Beispiel Kunden Aufträge unterschreiben lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist wertvollste Marke der Welt

Letztes Jahr war es Platz 2, nun hat es Apple auf den Spitzenplatz geschafft und den Titel “Wertvollste Marke der Welt” eingeheimst. Damit wurde Coca Cola nach 13 Jahren vom Thron gestoßen. Seit 2000 stellt die Consulting-Firma Interbrand jährlich eine Statistik auf. 

Im Jahr 2011 lag Apple auf Platz 8, 2012 war es Platz 2. Es deutete sich also bereits an, dass der i-Konzern es irgendwann auf Platz 1 schaffen wird. Den Wert konnte Apple laut Interbrand um 28 Prozent auf satte 98,316 Milliarden Dollar steigern. Dagegen liegt der Wert von Google bei 98,291 Milliarden Dollar, was einer Steigerung von 34 Prozent entspricht. Es könnte also eng werden im nächsten Jahr.

Im jährlichen BrandZ-Bericht hat Apple es übrigens auch in diesem Jahr auf Platz 1 geschafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweiz: Digitec verkauft bereits iPhone 5s und iPhone 5c

Beim Online-Händler Digitec sind ab sofort iPhone 5s und iPhone 5c an Lager verfügbar. Der Online-Händler paradiert, man sei erneut der erste Händler, der die neuen iPhone-Modelle auf den Schweizer Markt bringt. Das iPhone 5C gibt es bei digitec ab 649 Franken, das iPhone 5s ab 1049 Schweizer Franken. Noch hat digitec aber nicht alle Modelle im Sortiment.

Digitecs Angebot umfasst das iPhone 5c in Weiss und Blau mit 16 und 32 GB Speicher für 649 bzw. 749 Schweizer Franken. Das iPhone 5s gibt es nur in «Spacegrau» und mit 32 GB und 64 GB Speicherplatz für 1049 bzw. 1149 Schweizer Franken. Auch können die Geräte bei gleichzeitigem Abonnement-Neuabschluss oder einer Vertragsverlängerung aller drei Schweizer Anbieter ab 0 Schweizer Franken bezogen werden.

«Wir sind einmal mehr die Schnellsten» — Digitec auf der eigenen Facebook-Fanseite
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Billig-iPhone war nie im Gespräch!

Beim Release der letzten Keynote sind Medien und auch Kunden von einer günstigeren Smartphone Variante ausgegangen. Bei der Preisvorstellunge vom iPhone 5c wurde jedoch klar deutlich gemacht, dass es wohl keine billig Variante geben wird. Wie CEO Tim Cook jetzt aber in einem Interview klarstellte, hat Apple nie einen Release eines Billig-Modells geplant. Stattdessen soll nun das iPhone 4S die günstige Alternative im Portfolio werden.

„Unser Hauptziel ist es, ein großartiges Smartphone und eine hervorragende Nutzererfahrung zu liefern. Wir können das iPhone 4S nun deutlich günstiger als zuvor anbieten und somit einen sehr attraktiveren Preis gewährleisten“, erklärte Cook.

Das iPhone 5c galt aufgrund der Plastikhülle im Vorfeld als heißer Kandidat für das „billig Model“ von Apple. Die Firma aus Cupertino hat mit der Color-Reihe einen weiteren Absatzmarkt für viele Kunden geschaffen. Ein wirkliches „Billig-iPhone“ dürfte es somit auch in naher und ferner Zukunft nicht geben.

via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch-ID auch bei neuen iPads dabei

1ABEF41F-0B0A-43D1-B3BA-32E52770835F

Wir haben schon darüber berichtet, dass das kommende iPad und auch iPad mini in drei neuen Farben veröffentlicht wird und man mit einem deutlich überarbeiteten Inneren rechnen kann. Nun ist auch bekannt geworden, dass die neue Touch-ID-Technologie Teil des Leistungsumfangs der neuen iPad-Serie wird. Ein Foto zeigt eindeutig einen überarbeiteten Home-Button bei einem iPad-Modell. Konkret handelt es sich hierbei um ein Foto des iPad mini (abgeschätzt an den Proportionen). Damit würde es bedeuten, dass die komplette iPad-Serie mit der Technologie ausgestattet wird und nicht wie ursprünglich gedacht nur das iPad 5.

Wird der Preis des iPad mini steigen?
Bedenkt man nun, dass das iPad mini mit einer Touch-ID ausgestattet wird und wahrscheinlich auch mit einem neuen Prozessor, kann man sich nur sehr schwer vorstellen, dass der Preis des Gerätes gleich bleiben wird. Sollte dann noch ein Retina-Display dazukommen, müsste der Preis sicherlich steigen. Um die Preissteigerung zu verhindern, könnte es tatsächlich dazu kommen, dass die Gerüchte rund um ein Fehlen des Retina-Displays stimmen könnten. Verbaut Apple kein Retina-Display, könnte der Preis von 329 € im besten Fall gehalten werden. Es ist aber wahrscheinlich, dass das neue iPad mini, so wie das iPhone 5S, ebenfalls um 20 € teuerer werden und damit mit 349 € zu Buche schlagen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C jetzt schon in der Schweiz. Dank Digitec.

Digitec - iPhone 5S und iPhone 5C Bildquelle: Digitec
Heute hat Digitec, Fachgeschäft im Bereich IT und Unterhaltungselektronik, mitgeteilt, dass man per sofort das iPhone 5S und iPhone 5C im Sortiment hat. Die Geräte werden aus England und Deutschland importiert und sind somit mit unseren LTE-Bänder kompatibel. Digitec konnte durch einen Grauimport die Wartezeit für iPhone-Fans abkürzen, denn bisher hat Apple noch immer keinen Termin genannt, wann die neuen Apple Smartphones bestellt, bzw. gekauft werden können. Damit man zu den ersten, bzw. schnelleren, iPhone-Besitzer gehört, muss man aber auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Für das iPhone 5S mit einem 64 GB Speicher in schwarz, Entschuldigung Spacegrau, muss man CHF 1149.- hinblättern. Voraussichtlich könnte der Preis bei Apple um die CHF 1010.- bis 1099.- liegen. Digitec bietet die neuen iPhones aber auch vergünstigt mit Neuverträgen und Vertragsverlängerungen bei den Schweizer Mobilfunkprovier an. Leider nicht alle Modelle bei allen Anbieter... So kann man beispielsweise kein iPhone 5S 64GB in Spacegrau bei der Swisscom verlängern. Und? Für dich interessant und eine Investition wert, oder wartest du lieber bis Apple Schweiz das iPhone 5S und iPhone 5C anbietet?
Google+ 3 Facebook 1 Twitter 11


Letzter Kommentar

Rolf

Ich habe eins bei digitec vorbestellt ! Habe es aber später storniert , weil ich eins sofort aus Australien kommen lassen konnte.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel iPhone 5S und iPhone 5C jetzt schon in der Schweiz. Dank Digitec. von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am September 30th, 2013 04:40 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: Windows Phone ist iOS auf den Fersen

Windows Phone legt weiter zu: In Frankreich und Großbritannien erreicht das Microsoft-System erstmals einen zweistelligen Marktanteil, in Deutschland liegt es nur noch knapp hinter iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und iPhone 5c ab heute bei Digitec verfügbar

iPhone
Wir sind einmal mehr die Schnellsten: Die neuen iPhones 5C und 5S sind jetzt bei uns ab Lager verfügbar! http://t.co/M0RSRIOLj5 — digitec (@digitecAG) September 30, 2013 Als erstes Händler bietet Digitec das neue iPhone 5s und iPhone 5c in der…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Help Me Fly im Test: Casual-Puzzle-Spiel als Tipp des Tages

Help Me Fly ist vor zwei Wochen im App Store erschienen und lässt sich für schmale 89 Cent auf iPhone und iPad installieren.

Help Me Fly 4 Help Me Fly 3 Help Me Fly 2 Help Me Fly 1

Mit nur 29,7 MB ist Help Me Fly (App Store-Link) schnell installiert und kann an alle Puzzle- und Logik-Fans empfohlen werden. Für 89 Cent gibt es insgesamt 60 Level, weitere sind schon angekündigt. In-App-Käufe oder Werbung gibt es in diesem Spiel nicht.

In Help Me Fly muss das Propellerflugzeug von Joe mit Energie versorgt werden, damit er wieder abheben kann. Dazu steht in jedem Level eine Batterie zur Verfügung, die mit diversen Puzzle-Stücken mit dem Flugzeug verbunden werden muss.

Die einzelnen Verbindungsstücke können frei auf dem Display platziert werden, insofern das gestattet wird. Die Puzzlestücke werden mit dem Finger aufgenommen und einfach an die richtige Stelle gezogen. Hier gibt es die verschiedenste Formen, die sehr an die Steine in Tetris erinnern lassen. Das Hauptziel ist es natürlich das Flugzeug über eine Verbindung mit Energie zu versorgen. Bestenfalls verbindet man aber noch alle im Level befindlichen Sterne, denn nur so lassen sich die weiteren Welten freischalten.

In der ersten Welt gibt es dann schon drehbare Elemente, richtig spannend wird es aber erst in den Abschnitten drei und vier. Hier müssen zum Beispiel Schalter aktiviert werden, damit sich eine Schranke öffnet, in den weiteren Welten werden die Puzzle immer komplizierter und alle Elemente und Objekte werden kombiniert vorkommen.

Die Grafiken sind dabei schön anzusehen und auf das einfachste beschränkt. Da es keine In-App-Käufe gibt, können die weiteren Level nur freigespielt werden, indem man genügend Sterne mit einsammelt. Und genau aus diesem Grund ist Help Me Fly fordernd: Es ist gar nicht so einfach alle Sterne mit in die Verbindung aufzunehmen – man muss sich viele Gedanken machen, die Puzzlestücke öfters tauschen und einfach etwas ausprobieren, bis man die perfekte Lösung gefunden hat.

Help Me Fly ist dabei sicherlich keine große Innovation, doch der angeschlagene Preis von 89 Cent ist mehr als fair. Puzzle-Fans kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten und können in Ruhe alle Puzzles lösen und Sterne einsammeln. Help Me Fly ist dabei kein neues Spiel, online im Browser lässt sich das Puzzle-Game schon seit geraumer Zeit spielen, wer seinen Spielfortschritt von dort synchronisieren möchte, kann durch Eingabe eines Codes alle schon gespielten Level freischalten.

Zudem haben die Entwickler schon jetzt angekündigt weitere Level-Updates mit weiteren Spielideen abzuliefern. Insgesamt kann man festhalten: Help Me Fly ist ein absolutes Top-Spiel aus den Kategorien Casual- und Puzzle-Games. Die Grafiken sind klasse, die Steuerung einfach und der Schwierigkeitsgrad nicht zu einfach, aber auch nicht zu schwer. Das einzige was uns fehlt ist ein Abgleich der Daten zwischen iPhone und iPad. Abschließend noch ein optischer Eindruck als englischsprachiges Video (YouTube-Link).

Help Me Fly im Video

Der Artikel Help Me Fly im Test: Casual-Puzzle-Spiel als Tipp des Tages erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 3x Elements Bundle von Adobe zu gewinnen

Vor kurzem brachte Adobe die Programme Photoshop Elements und Premiere Elements in der Version 12 auf den Markt. Gemeinsam mit dem Hersteller verlost MacGadget drei Einzelplatzlizenzen des Elements Bundle, das aus der Bild- und der Videobearbeitungssoftware besteht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Bilder] iPad mini 2 mit Touch-ID?

Das iPhone 5S und iPhone 5C wurden veröffentlicht und jetzt konzentrieren wir uns ganz auf die Gerüchte rund um die kommenden Apple iPads. Erwartet werden noch das iPad mini 2 bzw. iPad mini mit Retina-Display und iPad 5.

Auf einer chinesischen Seite ist jetzt das Bild eines iPad mini mit goldener Rückseite gepostet worden. Wir sehen außerdem einen goldenen Ring um den Home-Button, was auf Touch-ID aus dem iPhone 5S hinweist.

gold_ipad_mini_2_rear

Ob die Bilder echt sind, lässt sich natürlich wieder einmal nicht sagen, doch aufgrund des detailarmen Hintergrunds könnte es sich auch um Renderings handeln. Auch scheint das Gerät komplett zusammengebaut zu sein, während in früheren Leaks lediglich einzelne Teile geleaked wurden.

Das iPad mini 2 soll ein Retina-Display besitzen und in verschiedenen Farben – wie das iPhone 5S – erscheinen. Auch Touch ID ist realistisch und Apple könnte sogar noch den M7-Motion Chip verbauen. Dieser könnte aber auch dem iPad 5 vorbehalten sein, denn dieses soll ein drastisches Redesign erhalten und wie das iPad mini in Groß aussehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kochen für eine ganze Kompanie? Mit der Schweizer-Militärküche-App kein Problem

militaeirkueche-iconIhr müsst mal für euch alleine und mal für eine ganze Kompanie kochen? Kein Problem. Die kostenlose Rezeptor-App hält eine stattliche Anzahl Kochanleitungen aus der Schweizer Militärküche parat und zeigt auf Wunsch die Zubereitungsmengen für 1 bis 100 Personen an. Bei der Rezeptsuche wählt ihr zunächst [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook bedankt sich bei den Mitarbeitern und spendiert zusätzliche Urlaubstage

Apples CEO Tim Cook hat eine E-Mail an alle Apple-Mitarbeiter verschickt. Darin betont er, dass ein spannender Sommer zurückliege: Zum ersten Mal habe man zwei neue iPhone-Baureihen eingeführt. iOS 7 sei das Ergebnis enger Zusammenarbeit zwischen Hardware- und Design-Teams und biete viele großartige neue Funktionen. Außerdem wurde OS X 10.9 Mavericks demonstriert und mit dem neuen Mac Pro der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M7: weitere Details zur Datenspeicherung, Akkubeeinträchtigung und mehr

Den M7 hatte im Vorfeld der iPhone 5S Vorstellung niemand so wirklich “auf  dem Schirm”. Apple zeigte während der Keynote nicht nur den A7 64-Bit Prozessor, sondern auch den passenden M7 Motion Co-Prozeesor. Dieser misst fortwährend die Bewegungsdaten des iPhone 5S (Beschleunigungssensor, Gyro und Kompass). Dies bietet Fitness- und Gesundheits-App-Entwicklern neue Möglichkeiten. Erst gestern haben wir euch neben iOS 7, iPhone 5S, A7 auch M7 optimierte Apps vorgestellt.

m7

Die Kollegen von 9to5Mac hatten die Möglichkeit, mit den Entwicklern der Argus Fitness-App (kostenlos) zu sprechen. Argus war mit die erste App im App Store, die den neuen M7 unterstützt. Dabei kamen ein paar interessante Informationen heraus. Apple wirbt damit, dass der M7 dabei hilft, den Akku des iPhone 5S weniger zu beanspruchen.

Vor dem iPhone 5S sorgte die Argus-App dafür, das der Akku des iPhone um 20 bis 30 Prozent pro Tag sank. Die App lief im Hintergrund und griff kontinuierlich auf zahlreiche Sensoren und GPS zu. Mit der Einführung des M7 entfällt dies. Die App muss nicht mehr im Hintergrund laufen. Der M7 kümmert sich um alles, ohne großartig den Akku zu beanspruchen. Die Argus App beansprucht direkt somit keinerlei Akku mehr.

argus

Der M7 speichert die Bewegungsdaten des Anwenders bis zu sieben Tage. Wenn ihr also die Argus App erstmals installiert, werden die Daten der letzten Tagen abgerufen und in der App gespeichert. Die App bietet somit nicht nur Daten ab der Installation, sondern auch davor. Apple bietet seine Entwicklern die passenden M7 Entwicklerschnittstellen, so dass diese die Daten schnell und einfach in ihren Apps nutzen können. Da kommt Vorfreude auf zukünftige Apps auf.

Die Argus Entwickler hatten schon seit längerer Zeit auf einen Co-Prozessor gehofft. Seit längerem habe man bereits mit Android-Smartphone-Entwicklern über dieses Thema gesprochen. Nun, nachdem Apple einen solchen Prozessor implementiert hat, steigt die Hoffnung, dass andere Anbieter nachziehen. Zwar habe das Moto X bereits eine “eigene” Art der Bewegungsregistrierung und Android 4.3 unterstütze dies, an die akkuschonende Art des M7 kommt das Moto X allerdings bei weitem nicht heranan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Extra-Urlaub: Tim Cook bedankt sich bei Apple-Mitarbeitern

In einer heute an die Mitarbeiter versendeten Mail bedankt sich CEO Tim Cook für die rege und ambitionierte Mitarbeit beim iPhone 5s und iPhone 5c Start.

“Nichts davon wäre ohne euch möglich gewesen”, betont der Chef in der Nachricht an alle Angestellten, “Unser wichtigster Reichtum ist nicht unser Geld [...] oder irgendwelches Kapital. Unser wichtigster Rückhalt – unsere Seele – sind unsere Mitarbeiter.

Als kleines Schmankerl obendrauf gibt es Urlaub: Die Woche vor Thanksgiving, der 25.,26. und 27. November, ist für fast alle Angestellten frei. Der AppleCare-Support und die Retailer müssen dort zwar noch arbeiten, um die Kunden zu betreuen, aber holen später die freien Tage nach, so Cook.

Die ganze Mail gibt es hier als Nachlese.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-interne Mail: Tim Cook gibt Sonder-Urlaub

Sonderurlaub für die Apple-Mitarbeiter! Tim Cook hat die erfreuliche Nachricht in einer internen Mail an das Team verkündet.

Vom 25. bis 27. November gibt es – passend zu Thanksgiving und einer Apple-Tradition folgend – drei Tage “off”. Apples Mitarbeiter können so mit ihren Familien Thanksgiving feiern und haben quasi eine Woche am Stück frei. Die Retail-Services und AppleCare-Support stehen in der Zeit natürlich weiter für Kunden zur Verfügung. Tim Cook begründet den Extra-Urlaub mit den außergewöhnlichen Leistungen der Mitarbeiter. Die Urlaubs-Tage werden von Apple bezahlt. Hier die interne Mail (via 9to5Mac), in der Cook  auch Apples soziale Verantwortung beim Umweltschutz und bei Charity-Projekten betont:

Team-

It’s been an exciting summer. For the first time, we’ve launched two new iPhone product lines. iOS 7 was created from a deep collaboration between our design and engineering teams, bringing to our customers a stunning new user interface and amazing new features. We unveiled OS X Mavericks and the most powerful Mac ever. The App Store celebrated a new milestone — 50 billion downloads. And we continued to express our love for music with iTunes Radio and the iTunes Festival.

I had the opportunity to visit a few of our stores during the iPhone launch. There is no better place to see and feel why Apple is special. The best products on Earth. Energy. Enthusiasm. The best customers in the world. Passionate team members focused on enriching people’s lives. Innovative products that serve humanity’s deepest values and highest aspirations.

And I am proud to tell you that Apple is also a force for good in our world beyond our products. Whether it’s improving working conditions or the environment, standing up for human rights, helping eliminate AIDS, or reinventing education, Apple is making a substantial contribution to society.

None of this would have been possible without you. Our most important resource is not our money, our intellectual property, or any capital asset. Our most important resource — our soul — is our people.

I realize many of you worked tirelessly to bring us this far. I know it required great personal sacrifice.

In recognition of your incredible efforts and achievements, I’m happy to announce that we’re extending the Thanksgiving holiday this year. We will shut down with pay on November 25, 26, and 27 so our teams can have the whole week off. Retail, AppleCare and a few other teams will need to work that week so we can continue to serve our customers, but will receive the same number of days off at an alternate time. Please check with your manager for details. Our international teams will schedule the vacation days at a time that is best suited for their specific country.

I hope you find the extra time restful and relaxing. You deserve it. Details will be available on AppleWeb soon.

I am exceedingly proud of all of you. I am in awe of what you’ve accomplished and couldn’t be more excited about the future. Enjoy the time away!

Best,

Tim

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frag Mutti

Die Frag Mutti App ist die offizielle iPhone-App für Deutschlands beliebtestes Haushaltsportal im Internet Frag-Mutti.de. Mit dieser App hast du überall Zugriff auf über 14.000 Haushaltstipps und Rezepte, kannst diese bewerten, kommentieren, speichern und weiterempfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S & iPhone 5C ab sofort bei Digitec.ch verfügbar

iPhone 5s & iPhone 5C bei Digitec AG

Während sich Apple über einen Verkaufsstart der neuen iPhones in der Schweiz noch ausschweigt, hat Digitec einen kleinen Coup gelandet.

Ab sofort sind die neuen iPhones beim, zur Migros gehörenden, Elektronik Versand ab Lager erhältlich:

digitec bringts am schnellsten – die neuen iPhones sind ab sofort verfügbar!

Heute, und 5 Jahre nach dem ersten grossen iPhone Coup schliesst sich der Kreis und digitec bringt abermals das neue iPhone 5C sowie das 5S als erster Händler auf den Schweizer Markt. Einmal mehr können sich die digitec Kunden also freuen. Das Unternehmen, welches im letzten Jahr die 500 Millionen Umsatz Marke geknackt hat, verfolgt unaufhörlich das Ziel, ihre Kunden wenn immer möglich am schnellsten zu beliefern. Und es ist ihnen ein weiteres Mal gelungen.

Die bei Digitec erhältlichen Geräte sind keine US Importe, funktionieren als auch mit dem LTE Band 7 welches bei uns im Einsatz ist.

Die Preise sind naturgemäss relativ hoch, die neuen iPhone können aber auch mit Vertrag subventioniert erworben werden.

Hier gehts zum Online Shop Digitec.ch:

iPhone 5S und iPhone 5C bei Digitec

Fehlt nur noch der Start durch Apple, damit wir Schweizer die neuen Geräte auch bei Apple direkt kaufen können.

Und was sagt ihr dazu ? Werdet ihr euch nun in der Schweiz eines der neuen iPhone holen, oder wartet ihr auf den offiziellen Verkaufsstart durch Apple ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Online-Store-Bestellungen werden versandt

Apple hat mit dem Versand des iPhone 5s an Apple-Store-Besteller begonnen. Die Geräte kommen direkt aus China und sollen bis Ende der Woche in Deutschland eintreffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 30. September (8 News)

Der September neigt sich dem Ende. Wir starten mit unserem News-Ticker noch einmal ordentlich durch.

+++ 15:55 Uhr – Zubehör: Lautsprecher-Dock von Sony +++
An dieser Stelle noch einmal ein Hinweis auf den Sony-Lautsprecher von heute Morgen. Amazon hat den Preis noch einmal gesenkt, der Lautsprecher kostet nur noch 34,99 Euro und ist damit ein echtes Schnäppchen. Mehr dazu in diesem Artikel.

+++ 14:35 Uhr – iPhone 5s: Bestanden bei Stiftung Warentest +++
“Die neuen iPhone-Modelle 5s und 5c spielen in der aktuellen Smartphone-Liga wieder weit vorne mit”, lautet das Urteil von Stiftung Warentest. Was die Kollegen von der neuen iPhone-Generation halten, könnt ihr hier nachlesen.

+++ 10:10 Uhr – Apple- Handbuch zu iOS 7 +++
Ab sofort steht auch ein deutsches Benutzerhandbuch für iOS 7 zum Download bereit. Über diesen Direkt-Link könnt ihr euch das PDF ansehen, einen Download als eBook gibt es leider noch nicht.

+++ 9:30 Uhr – iPhone 5s: Apple verschickt erste Geräte +++
Gute Nachrichten für Online-Besteller: Apple hat heute damit begonnen, die ersten iPhone 5s an Kunden zu versenden, mehrere Nutzer haben sich in der letzten Stunde bereits bei uns gemeldet. Unter normalen Umständen sollten die iPhones noch im Laufe der Woche zugestellt werden – damit liegt Apple ein paar Tage vor dem selbst gesteckten Zeitplan.

+++ 8:30 Uhr – Apple: Wertvollste Marke der Welt +++
Immer nur schlechte Nachrichten rund um Apple? Nein: Laut der Rangliste des US-Beratungsunternehmens Interbrand ist Apple die wertvollste Marke der Welt – zuvor war das zwölf Jahre lang Coca-Cola. 98,32 Milliarden US-Dollar, so viel soll Apple laut Interbrand wert sein. Platz zwei mit 93,3 Milliarden US-Dollar geht an Google.

+++ 8:20 Uhr – iPhone: Apple Modelle im Vergleich +++
Welches iPhone ist wirklich das schnellste? Alle bisher erschienen iPhones seht ihr im folgenden Video. Wirklich sehenswert, alleine weil acht verschiedene Modelle nebeneinander liegen.

+++ 8:15 Uhr – iTunes Festival: Finale mit Katy Perry +++
Heute Abend endet das iTunes Festival in London mit einem Konzert von Katy Perry um 22:30 Uhr deutscher Zeit. Schaltet doch einfach mal rein, entweder mit eurem Apple TV oder der passenden App.

+++ 8:10 Uhr – Maps: Bald auch im Browser? +++
Apple ist derzeit auf der Suche nach Entwicklern für ein Web-Projekt. Gesucht wird ein “Maps Web User Interface Designer”. Was es damit wohl auf sich hat?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 30. September (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten günstiger: 20 Prozent auf alle Karten

Wer unsere News am Wochenende verpasst hat, den wollen wir jetzt erinnern: Ab heute bietet Netto reduzierte iTunes Karten.

Bis zum kommenden Sonnabend bietet der Discounter 20 Prozent auf alle iTunes-Karten. Eure Rechnung: 50 Euro 40 Euro, 25 Euro 20 Euro, 15 Euro 12 Euro. Allerdings gilt das Angebot leider nicht deutschlandweit, sondern nur in ausgewählten Läden (Filialfinder hier). Das Guthaben lässt sich dann wie immer im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgeben.

iTunes Karten

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs Kinderzimmer (nur noch 34,99): Robuster Sony-Lautsprecher mit Dock

Ihr habt einen alten iPod oder sogar ein iPhone an eure Kids weitergereicht? Dann schaut euch den Sony RDP-M5IPB mal genauer an.

Sony Lautsprecher Dock

 Update: Ich muss den Artikel noch einmal nach oben holen. Amazon hat den Preis auf 34,99 Euro angepasst, jetzt ist es ein richtiger Kracher!

Es handelt sich um einen Dock-Lautsprecher für iPhones oder iPods bis zur vierten Generation mit 30-Pin-Anschluss. Der Sony RDP-M5IPB ist natürlich nicht nur für das Kinderzimmer geeignet, ist dafür meiner Meinung nach aber perfekt gemacht. Schließlich ist das Gerät robust verarbeitet, hat einen Tragegriff und kann sogar mit Batterien betrieben werden. Richtig interessant wird das Gerät aber erst durch das aktuelle Amazon-Angebot.

In den Wochenangeboten gibt es den Sony RDP-M5IPB aktuell für 69,55 Euro. Es geht aber noch besser: Einige Marketplace-Händler, die den Lautsprecher ebenfalls verkaufen, haben ihren Preis in der Nacht automatisch an den neuen Amazon-Kurs angepasst – so zahlt man mit 51,97 Euro (Amazon-Link) noch weniger. Allerdings kann man davon ausgehen, dass die Bestände hier nicht sonderlich groß sind und die Preise im Laufe des Tages oder spätestens der Woche wieder steigen werden.

Bei den bisherigen Kunden kommt der kompakte Sony RDP-M5IPB für das iPhone sehr gut an. Der Klang ist gemessen an der Größe ordentlich, auch wenn er ohne große Bässe auskommen muss – aber wer will das schon im Kinderzimmer hören? Im Schnitt gibt es bei 20 Rezensionen 4,7 von 5 Sternen. Besonders beeindruckend finde ich eine Angabe: Ein Nutzer hat mit Eneloop-Akkus eine Laufzeit von 15 Stunden erreicht – laut Hersteller schafft der Sony RDP-M5IPB etwa 8 Stunden im Batterie-Betrieb.

Kritik gibt es lediglich für die Tatsache, dass der Lautsprecher leicht brummen soll, wenn man Geräte per Kabel über den AUX-Anschluss verbindet und keine Musikwiedergabe aktiv ist. Das sollte aber zu verkraften sein und betrifft die Nutzung mit dem iPhone oder iPod nicht.

In den Amazon-Wochenangeboten findet ihr in dieser Woche zudem eine Speicherkarte und einen günstigen USB 3.0 Stick – schaut einfach mal rein. Und wer sich zum Lautsprecher gleich noch ein Set Akkus mitbestellen – auch wir empfehlen Sanyo Eneloop.

Der Artikel Fürs Kinderzimmer (nur noch 34,99): Robuster Sony-Lautsprecher mit Dock erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#266 Bluelounge Milo Tisch-Ständer für Smartphones mit Millionen Saugnäpfen

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #266 Bluelounge Milo Tisch-Ständer für Smartphones mit Millionen Saugnäpfen

Der stilvolle Bluelounge Milo Tisch-Stän … Continue reading

iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2: Erneut kann Sperrbildschirm-Code umgangen werden

Nachdem Apple iOS 7 freigegeben hat, tauchten gleich zwei Sicherheitslücken auf, in denen die Umgehung des Sperrbildschirms demonstriert wurde. Dann konnte man beispielsweise Telefonate führen oder auf bestimmte Apps zugreifen ohne den Code einzugeben. Mit iOS 7.0.2 hat Apple diese Fehler nun behoben, doch auch in der aktuellen Firmware gibt es einen Bug im Sperrbildschirm.

Danny Lisiansky hat in einem Video demonstriert, wie er die Passcode-Sperre umgehen konnte. Voraussetzung ist auf jeden Fall, dass Siri im Sperrbildschirm aktiv ist. Dann müsst ihr nur per Siri im Lockscreen einen Anruf machen und auf den FaceTime-Button drücken. Dann öffnet sich FaceTime und ihr müsst nun den Power-Button drücken. Dann entsperrt ihr das Gerät wieder und beendet den Anruf auf dem Gerät des Angerufenen. Jetzt nur noch einige Male auf dem iPhone auf “Beenden” drücken und schon solltet ihr in das Gerät kommen.

Um euch zu schützen, solltet ihr Siri im Sperrbildschirm deaktivieren bis Apple iOS 7.0.3 bereitgestellt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gold-Folien für iPhone 5(s) in China sehr gefragt

Gold-Folie für iPhone 5(s)
Weltweit ist das iPhone 5s deutlich gefragter als das iPhone 5c. Doch gerade das goldene Modell ist in China so etwas wie ein Statussymbol und nur schwer zu bekommen. Aufklebbare Gold-Folien sind deshalb ebenfalls ein Verkaufsschlager. Der Einzelhandel in China hat vielerorts neue Gold-Folien erhalten, die auf ein iPhone 5 oder iPhone 5s geklebt werden und daraus äußerlich ein “goldenes” iPhone 5s machen sollen. Die Folien werden für umgerechnet knapp (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prezi.com: Besser als PowerPoint – und kostenlos

Prezi.com Icon

Heute möchten wir euch eine kostenlose Alternative zu Keynote und Power Point vorstellen: prezi.com.

Beginnen wir auf der Startseite: Ihr müsst euch ein Konto erstellen: Dazu müsst ihr allerdings nur euren Vor- und Nachnamen, eure E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben. Danach noch schnell die E-Mail-Adresse bestätigen und es kann losgehen! Wenn ihr dann angemeldet seit sieht das ganze so aus:

prezi

Nun könnt ihr ganz einfach auf New prezi rechts oben klicken und ihr werdet auf folgende Seite weitergeleitet:

new prezi

Hier könnt ihr euch meine kleine Präsentation zum Thema prezi.com anschauen. Falls ihr noch Fragen zu prezi.com habt, schreibt diese gerne in die Kommentare

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Eindrücke: iPhone 5s Kamera

In dieser Artikelserie berichten wir von den ersten Eindrücken der neuen iPhone-Modelle iPhone 5s und iPhone 5c.

Später werden wir ausführliche Reviews zu den neuen iPhones veröffentlichen — und wir testen zudem auch das iPhone-5s- und das iPhone-5c-Dock, sowie das neue «durchlöcherte» Case für iPhone 5c und das Leder-Case für das iPhone 5s.

Artikel-Serie «Erste Eindrücke»

iPhone 5s: Kamera

Beim Blick auf das Datenblatt könnte man meinen, die iPhone 5s Kamera unterscheide sich nur geringfügig von seinem Vorgängermodell. Etwas grössere Pixel und eine grössere Blende von f2.2 statt f2.4. Die Auflösung von 8 Megapixel blieb derweil bestehen. Die Auswirkungen, welche das neue Kamera-System des iPhone 5s auf das Fotografieren und das Filmen haben, sind aber tiefgreifender, als es die nackten Zahlen der technischen Spezifikationen erahnen lassen. Vor allem auch im Zusammenspiel mit dem schnellen A7-Prozessor und neuen Funktionen in iOS 7 wird das iPhone zu einem noch mächtigeren Kompaktkamera -Ersatz.

{image:1}
{image:1:description}

In mindestens zwei Gebieten merkt man sofort einen Unterschied zur eigentlich bereits sehr guten Kamera im iPhone 5: die iPhone 5s Kamera ist noch schneller und sie liefert bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Resultate.

Durch die grösseren Pixel und die grössere Blendenöffnung können die Linsen im iPhone 5s mehr Licht bündeln und der Sensor mehr Licht einfangen — dadurch entstehen bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Fotos.
Die Low-Light-Performance bleibt aber nach wie vor die wohl grösste Baustelle in der Smartphone-Fotografie — nicht zu vergleichen sind die Fotos von Smartphones (auch jene des iPhone 5s) mit einer günstigen Spiegelreflex- oder guten System-Kamera. Dennoch scheint man bei der Entwicklung auf dem richtigen Weg zu sein. Trotzdem, auch mit dem neuen Kamera-System im iPhone 5s wird man keine bestechenden Nachtaufnahmen hinbekommen.

Nacht-Aufnahme iPhone 5 vs. iPhone 5s (Bilder nur skalliert, sonst unbearbeitet) — höhere Auflösung
Nacht-Aufnahme iPhone 5 vs. iPhone 5s (Bilder nur skalliert, sonst unbearbeitet) — höhere Auflösung

Der schnelle A7-Prozessor ermöglicht unsere Lieblings-Neuerungen und -Verbesserungen beim Fotografien oder Filmen mit dem iPhone 5s.

Zum einen ist der Autofokus dank des neuen Bildsignalprozessors im A7 laut Apple bis zu doppelt so schnell wie noch beim iPhone 5 — und diese Verbesserung bemerkt man sofort. Der Autofokus ist nicht nur im direkten Vergleich zum iPhone 5 spürbar schneller, sondern funktioniert obendrein auch noch besser.

Ebenfalls möglich macht der A7-Prozessor die neue Video-Funktion «Slow Motion». In diesem Film-Modus werden nicht wie gewöhnlich 30 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet, sondern deren 120. Werden diese Bilder nun in normaler Geschwindigkeit abgespielt, erhält man eine vierfache Zeitlupenansicht. Aufgezeichnet wird in diesem Modus jederzeit mit Zeitlupen-Qualität, erst im Nachhinein kann man — Apple-typisch einfach gestaltet — auswählen welche Sequenz in «Slo Mo» abgespielt werden soll. Das Filmen in 120fps macht definitiv grossen Spass und liefert auch überzeugende Resultate.

Test-Aufnahme mit dem «Slow Motion»-Modus des iPhone 5s

Neu wird ausserdem während dem Aufnehmen von Panorama-Fotos immerzu die Belichtung angepasst — somit erhält man optimalerweise keine Panoramabilder mehr, bei denen die eine Hälfte des Panoramas (z.B. mit einer Lichtquelle wie die Sonne) gut belichtet und die andere Hälfte zu unterbelichtet oder überbelichtet ist, und deshalb zu dunkel oder zu hell erscheint. Unsere ersten Tests ergaben durchwegs bessere Panoramabilder.

Panorama-Aufnahme iPhone 5 vs. iPhone 5s (Bilder nur skalliert, sonst unbearbeitet) — höhere Auflösung
Panorama-Aufnahme iPhone 5 vs. iPhone 5s (Bilder nur skalliert, sonst unbearbeitet) — höhere Auflösung

Eine weitere sehr nützliche Funktion ist der neue Burst-Modus. Wie bereits von sehr guten Kompakt-Kameras oder System-/Spiegelreflex-Kameras bekannt, werden bei diesem Modus solange Fotos geschossen, wie der Auslöseknopf betätigt wird. Die Funktion erweist sich nicht nur — wie wohl gedacht — bei Sport-Aufnahmen als nützlich, sondern tatsächlich in den meisten Aufnahmesituationen. Viele Fotografen wissen: Lieber mehrere Fotos machen und dann daraus das Beste auswählen, als nur ein Foto schiessen und schlussendlich kein perfektes Bild haben.
In einem ersten Test hat sich uns die Burst-Modus-Funktion als äusserst nützlich erwiesen. In einer Nacht wollten wir hoch über einer Stadt ein sich auf einem Spital-Dach drehenden Scheinwerfer (als Signal für einen anfliegenden Helikopter) ablichten. Ohne Burst-Modus war das Auslösen des Fotos zum optimalen Zeitpunkt — dann, wenn der Scheinwerfer schräg nach rechts zeigt — schier unmöglich. Immer wurde das Foto etwas zu früh oder zu spät ausgelöst. Dank dem Burst-Modus wurden einfach während zwei Umdrehungen des Scheinwerfers ununterbrochen Fotos geschossen. Nach der Aufnahme wurde das beste Foto ausgewählt und die restlichen Fotos mit einem Tap gelöscht. Et voila, das sonst mit einem Smartphone schier unmögliche Foto wurde Wirklichkeit (wie erwähnt: Nachtfotos sind nach wie vor minderer Qualität).

Foto, für welches ohne Burst-Modus wohl unzählige Anläufe nötig gewesen wären…

Weitere «Erste Eindrücke»-Artikel zum iPhone 5s und zum iPhone 5c werden in Kürze folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend: Treffen zwischen Cook und Icahn

Tim_Cook_Apple_CEO

Bereits mehrmals haben wir über die Investition des US-Milliadäres Carl Icahn berichtet. Icahn hat ja vor wenigen Monaten bzw. Wochen rund 1 Milliarde US-Dollar in Apple Aktien investiert. Dies macht in Anbetracht des Marktwertes von Apple, nämlich 438,6 Mrd. Dollar (Stand 30.9) nicht gerade viel aus, trotzdem zählt Icahn damit zu den größten Einzelaktionären.

Heute Abend wird es ein Treffen zwischen Apples CEO Tim Cook und Icahn bezüglich der Aktienrückkäufe geben.

Das Treffen wird in New York stattfinden und man wird sich vor allem über den geplanten Rückkauf unterhalten. Für alle die es nicht wissen, der Aktienrückkauf soll Apple ein bisschen mehr Unabhängigkeit von der Börse bringen und daher den Kurs stabilisieren. Dies würde natürlich auch den Aktienpreis ordentlich in die Höhe bringen und somit könnte Icahn im Falle eines Aktienverkaufes ordentlich Gewinn machen.

Natürlich wird sich die US-Börsenaufsichtsbehörde dieses Vorgehen ganz genau anschauen, denn wenn Cook Icahn Informationen bezüglich dieses Rückkaufes mitteilt und Icahn daraus Profit schlägt, würde man von Insiderhandel sprechen und dies ist Strafbar.

Wir gehen aber natürlich davon aus, dass alles sauber über die Bühne geht, denn dann dürfen sich auch Kleinaktionäre über ein Kurs plus freuen.

Quelle: businessinsider.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hills of Glory 3D: verteidige deinen Bunker im Zweiten Weltkrieg


Kurz vor dem vergangenen Wochenende hat Publisher Chillingo Hills of Glory 3D (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Titel ist ein Tower-Defense-Spiel und kostet als Universal-App kleine 0,89€. Manchen von euch könnte der Name "Hills of Glory" vielleicht etwas sagen, denn bereits 2011 gab es mit Hills of Glory: WWII (AppStore) einen ebenfalls von Mando entwickeltes und damals von Bulkypix veröffentlichten Vorgänger. Der neue Titel unterscheidet sich unter anderem - wie der Name schon verrät - einer schön anzuschauenden 3D-Grafik.

Kommen wir zum Gameplay. Wie auch schon im ersten Teil ist es deine A weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scotland Yard Master: Brettspiel-Klassiker verbindet sich mit iPhone & iPad

Ravensburger hat seinen Brettspiel-Klassiker Scotland Yard in einer Master-Version ordentlich aufgemotzt und bezieht iPhone oder iPad mit in den Spielverlauf ein.

Scotland Yard MasterDas Thema iPhone und iPad nimmt man bei Ravensburger wirklich ernst. “Wir sehen hier gerade für unsere Zielgruppen, die nicht unbedingt auf PCs oder Konsolen spielen, eine tolle Plattform mit sehr viel Potential für die Zukunft”, hat uns Thomas Beyer, Geschäftsführer von Ravensburger Digital, bereits im vergangenen Jahr mitgeteilt. Ein Resultat ist das neue Brettspiel Scotland Yard Masters, das man seit diesem Monat für rund 40 Euro (Amazon-Link) bestellen kann.

Auch wenn man Scotland Yard Master ganz normal als klassisches Brettspielen spielen kann – so wie man es vom normalen Scotland Yard kennt – wirklich interessant wird es erst, wenn man sich die kostenlose Begleit-App aus dem App Store lädt. Diese steht als Universal-App für iPhone und iPad zum Download bereit und erweitert das klassische Spiel um einige neue Elemente.

In der digitalen Schaltzentrale auf dem iPhone oder iPad werden bei Scotland Yard Master zum Beispiel alle wichtigen Basis-Informationen rund um den Spielverlauf aufgelistet. Man kann aber auch ganz neue Extras nutzen, wie etwa die Handyortung. Damit kann man herausfinden, ob sich Mister X in der Nähe von einem der vier Funkmasten im Zentrum von London befindet. Zusätzlich nutzt Ravensburger Augmented Reality und bietet so die Möglichkeit, Zeugen an berühmten Bauwerken wie der Tower Bridge zu befragen.

In Scotland Yard Master haben aber nicht nur die Detektive neue Mittel, sondern auch Mister X. Er kann sich mit einem Helikopter aus dem Staub machen oder das Spiel vorzeitig für sich entscheiden, wenn er zwei von fünf vorgebenden Treffpunkten erreicht, ohne geschnappt zu werden.

Mit dem neuen Scotland Yard Master zeigt Ravensburger jedenfalls, dass man digitale und klassische Spielideen problemlos miteinander verschmelzen lassen kann. Und am Ende macht es ohne Zweifel mehr Spaß, mit der ganzen Familie oder Freunden an einem Tisch zu spielen, als sich alleine mit dem iPhone oder iPad in eine Ecke zu verkriechen – kleine Eindrücke gibt es unten im Video. Und wenn es tatsächlich mal niemanden in der Nähe gibt, mit dem man Scotland Yard spielen kann, gibt es den Klassiker ja auch noch als eigenständige App mit Online-Modus.

Trailer: Scotland Yard Master

Der Artikel Scotland Yard Master: Brettspiel-Klassiker verbindet sich mit iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Jetzt aber ohne Samsung-Chip?

Die Digitimes wieder. Bereits zum vierten Mal in Folge berichtet das taiwanische Magazin über das gleiche Thema. Vielleicht klappt es ja dieses Mal mit dem nächstes Jahr anstehenden iPhone 6.

Laut sich wiederholenden Berichten, wird sich Apple mit der nächsten iPhone-Generation zu großen Teilen vom Samsung-Chip lösen. Demnach soll die Produktion der A8-Prozessoren zumindest teilweise dem Hersteller TSMC obliegen. Start der Fertigung ist 2014. Der Vertrag mit Apple ist letzten Reports zufolge bereits in trockenen Tüchern.

Die letzten Chips stammen alle vom koreanischen Konzern. Auch der A7 mit 64-Bit im iPhone 5s wurde von Samsung gebaut. Bereits des Öfteren berichtete die Digitimes über das spekulative Vorhaben von Apple, bis jetzt tappte man damit im Dunkeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touchscreen-Handschuhe bei ALDI Süd

handschuhe-500Das Angebot an Touchscreen-Handschuhen ist ja mittlerweile erfreulich groß, vorbei sind die Zeiten, als man sich um ein Paar der 2008 quasi alleinherrschenden Etip von North Face quasi schlagen musste. Eine Produktsuche bei Amazon fördert inzwischen mehr als 37.000 (!) Einträge an den Tag, darunter zumindest auf den ersten Ergebnisseiten auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Samsung und TSMC fertigen gemeinsam den Nachfolger des A7-Prozessors

Seit dem ersten iPhone beauftragt Apple Samsung mit der Herstellung des Prozessors – dies ändert sich auch dieses Jahr nicht. Neuesten Gerüchten zufolge sollen ebenso ca. 30-40% des Kontingents des A7-Nachfolgers, inoffiziell A8 genannt, von Samsung hergestellt werden. Der von Apple eigentlich als alleiniger Produzent des 'A8'-Prozessors vorgesehene Hersteller TSMC (ebenfalls Hersteller von Ch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Endoskop-Kamera mit LEDs

Gadget-Tipp: Endoskop-Kamera mit LEDs ab 3.72 € inkl. Versand (aus China)

Mal eben in den Abfluss schauen wie die Profis?

Kein Problem!

In Längen von 2, 5, 7 und 10 Metern und inkl. Beleuchtung.

Achtet ggf. darauf, dass die Software auch auf Macs läuft! Einige Modelle laufen nicht auf Mac oder unter 64 Bit.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Origami Vögel HD

Origami ist die Kunst, aus einem simplen Blatt Papier faszinierende Formen und Figuren zu falten. Nehmen Sie die Herausforderung an und versuchen Sie sich an den Origami Vögeln. Natürlich inklusive des Kranich, der wohl berühmtesten Origami Figur.

Anleitungen:
• Ente
• Schwan
• Nachtigall
• Taube
• Sittich
• Friedenstaube
• Flatternden Vogel
• Kranich
• Spatz
• Wasservogel

• leicht verständliche Schritt-für-Schritt Anleitungen
• Beschreibung der grundlegenden Origami Symbole und Faltungen
• Galerie gefalteter Modelle
• Fotos können als Hintergrundbild benutzt werden

Origami Vögel HD Download @
App Store
Entwickler: Andreas Bauer
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhones: O2 aktiviert LTE-Unterstützung

Die neuen iPhones können ab sofort auch im LTE-Netz von O2 genutzt werden. Das dazu notwendige Update für die Netzbetreiber-Einstellungen wird automatisch an O2-Kunden mit iPhone 5c und iPhone 5s verteilt. Nach erfolgter Aktualisierung wird unter "Einstellungen => Allgemein => Info" die Version 15.2 der Netzbetreiber-Einstellungen von O2 angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple darf Entwickler im Patentstreit gegen Lodsys nicht helfen

Die Patentstreitigkeiten rund um Lodsys ziehen sich bereits schon über zwei Jahre hin. Der Patenttroll besitzt ein Patent, welches In-App-Käufe beschreibt. Viele Apps bieten mittlerweile In-App-Käufe an, um z.B. den Funktionsumfang der App zu erweitern oder bei Spielen schneller voran zu kommen.

lodsys

Viele Entwickler sind somit betroffen. Apple ergriff Partei und stellte sich vor die Entwicklergemeinde. Man ist in Cupertino der Überzeugung, dass die von Apple getroffene Lizenzvereinbarung mit Lodsys auch iOS Entwickler umschließt. Nichtsdestotrotz reichte Lodsys gegen zahlreiche Entwickler Klage ein, um Lizenzabgaben zu erwirken. 0,575 Prozent der In-App-Käufe möchte Lodsys kassieren.

Ein Richter in Texas hat nun Apples Antrag, App-Entwickler im Kampf gegen Lodsys zu unterstützen, abgewiesen. Zu den bekanntesten Unternehmen, gegen die Lodsys Klage eingereicht hat, gehören Disney, Electronic Arts, Rovio und Square Enix. Mit vielen kleineren Entwicklern konnte sich Lodsys bereits außergerichtlich einigen. Die großen App-Entwickler lassen es oftmals auf eine Klage und eine Gerichtsverhandlung ankommen.

Während der Richter in Texas Apples Beteiligung am Prozess verweigert, erhielt Apple im letzten Jahr von einem anderen Richter die Genehmigung iOS App-Entwickler unterstützen zu dürfen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Case Mate präsentiert trendige Schutzhüllen für das iPhone 5s und iPhone 5c

Nachdem die ersten iPhone Nutzer das neue iPhone 5s oder iPhone 5c in der Hand halten, beginnt die Suche nach einem stylischen Schutz für die edlen Apple Smartphones. Case Mate ist dabei stets ein Geheimtipp. Pünktlich zum Start der neuen iPhone Modelle, präsentiert der Experte für edle Accessoires, die den mobilen Lifestyle unterstreichen, gleich mehrere Schutzhüllen vor. Ob bunt oder transparent, hier dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

iPhone 5 Schutzhülle

iPhone 5s/ 5c Schutzhüllen

Im aktuellen Case Mate Portfolio befindet sich unter anderem das Naked Tough Case. Der Name lässt bereits Rückschlüsse darauf zu, dass dieses Case vor allem das neue iPhone schützt, ohne es zu verkleiden. So wahrt beispielsweise die transparente Version das Design des neuen iPhone 5c oder iPhone 5s. Wer es dennoch etwas peppiger haben möchte, der kann das Naked Tough auch in den Farben schwarz und pink erwerben.

Case Mate bietet ein umfangreiches Angebot stylischer Schutzüllen für das iPhone. So besteht auch die Möglichkeit zu unterschiedlichen Anlässen jeweils ein passendes Case zu wählen.  Bei der nächsten Cocktailparty dürfte das edle Brilliance Gewand für das iPhone 5s die richtige Wahl sein, während beim Festival-Wochenende vorrangig ein robuster Schutz in der Form des Tough Xtreme zum Einsatz kommen dürfte. Die Produkte von Case Mate überzeugen nicht nur mit einer hochwertigen Verarbeitung, sondern auch mit einer ansehnlichen Auswahl. Die Cases werden zusammen mit Topdesignern auf der ganzen Welt entworfen, so dass es nahezu für jeden Look ein passendes Case gibt.

Das Naked Tough Case besteht aus zwei Komponenten, die das iPhone entsprechend schützen. Zum einen wird das iPhone zunächst in die untere Schutzhülle gesteckt, während der Rahmen noch einmal mit einem gesonderten Schutz behandelt wird. Somit kann gewährleistet werden, dass auch die Button, wie der Lautstärke-Regler und der Stummschalter beispielsweise einen ausreichenden Schutz genießen.

Highlights der neuen Case Mate Hüllen-Kollektion

Für das iPhone 5S:

Brilliance                                                                             65,00 Euro
Erhältlich in Gold oder Schwarz.

Glam                                                                                    30,00 Euro
Erhältlich in Rotgold und Champagner.

Tough                                                                                   29,99 Euro
Erhältlich in Blau, Schwarz, Rosa und Violett.

Tough Xtreme                                                                    34,99 Euro
Erhältlich in Schwarz, Pinktönen, Orange-Grün,
Schwarz-Türkis und Blau-Rot.

Für das iPhone 5C:

Naked Tough                                                                     29,99 Euro
Erhältlich in Schwarz, Weiß und Pink.

Hula                                                                                    19,99 Euro
Erhältlich in Schwarz, Weiß und Pink.

Naked Barely There                                                         17,99 Euro
Erhältlich in Transparent.

Vermerk: Preise sind unverbindliche Empfehlungen des Herstellers.

Case Mate 2

Verfügbarkeit

Exklusiv-Distributor für Case-Mate in Europa ist Frequency Telecom. Alle neuen Cases sind absofort verfügbar. Das Naked Tough und alle weiteren iPhone 5s und iPhone 5c Schutzkleider von Case Mate könne auch direkt von Amazon bezogen werden. Das Naked Tough wurde von der Redaktion getestet und macht durchaus eine gute Figur. Das iPhone 5s wird optimal geschützt. Die Schutzhülle passt haargenau und sieht zudem auch sehr elegant aus. Während Pink ein wenig aus der Masse sticht, sorgt weiß beziehungsweise transparent für den Erhalt des zeitlosen iPhone Designs. Weitere Informationen zu den neuen Case Mate Erzeugnissen erhaltet ihr auf der Hersteller Seite im Web.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Neue Informationen rund um den A7-Chip

Die kanadischen Chip-Experten von Chipworks haben neue Details zum A7-Chip im iPhone 5s veröffentlicht. Der Vergleich zum A6 darf in den Informationen des Unternehmen nicht fehlen und zeigt ein paar interessante Neuerungen im Design des Prozessors: Unter anderem gibt es Hinweise auf den Speicherort für die von der Touch ID gelesenen Fingerabdrücke.Chipworks hat eine ganze Reihe neuer Bilder vom A7-Chip des iPhone 5s in den letzten Tagen veröffentlicht. Neue Informationen zur Belegung des überarbeiteten Prozessors werden dabei vor allem im direkten Vergleich mit dem A6-Chip deutlich:  Im … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtiges Treffen zwischen Tim Cook und Icahn

Tim Cook Apple CEO

Heute Abend wird es ein sehr wichtiges Treffen zwischen Apple und einem der größten Aktionäre von Apple geben. Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass der Investor Icahn gut eine Mrd. US-Dollar in Apple-Aktien investiert hat und diese zu einem sehr günstigen Zeitpunkt eingekauft hat. Nun will Icahn direkt mit Tim Cook sprechen, um das Aktienrückkaufprogramm von Apple genauer zu besprechen. Beobachter sprechen davon, dass der Großinvestor die Lage bei Apple selbst etwas genauer verstehen möchte, um den besten Zeitpunkt für einen Aktienverkauf zu erwischen.

Sollte Apple nämlich sein Aktienrückkaufprogramm in der geplanten Form durchführen, dürfte die Aktien im Wert deutlich steigen und somit auch die gekauften Aktien von Icahn. Mit diesem Trick würde er mit einem satten Gewinn aussteigen. Man kann aber davon ausgehen, dass die Börsenaufsicht das Verhalten von Icahn genau beobachten wird. Alle anderen, die Aktien von Apple halten, dürften sich über die Spielereien freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple braucht weiter Chips von Samsung

Ein bekanntes Gerücht: Bei den Prozessoren werde Apple von Samsung zu Taiwan Semiconductor switchen. Auch beim iPhone 6 wird’s nicht klappen.

Aus Asien kommt die Info, dass Apple zwar zu TSMC wechseln könnte – aber eben nicht ganz. Auch beim iPhone 6 sei Apple noch “zu 30 bis 40 Prozent” auf Samsung-Chips angewiesen. TSMC soll zwar im Sommer einen Vertrag mit Apple unterzeichnet haben. Angeblich will TSMC sogar in der Region New York produzieren – mit finanzieller Unterstützung von Apple. Doch die Korea Economic Daily hat nun gehört, dass Samsung auch 2014 nicht ganz aus dem Rennen ist. Aktuell unterstützt Samsungs Chip-Power auch den A7 im iPhone 5S, auch das Display und weitere Module stammen aus Samsung-Fabriken.

A7 Chip Samsung Apple chipworks

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s Gold: Samsung begründet goldenes Galaxy mit „goldener“ Vergangenheit

Dass Samsung so kurz nach Apples Markteinführung eines iPhone 5s Gold ebenfalls eine Gold-Edition seines Galaxy S4 in den Handel bringt, ist schon sehr auffällig. Doch nun versucht der große Apple-Konkurrent seinerseits, die Vorwürfe, man würde bei Apple abschauen, zu entkräften und verweist darauf, dass man bereits in der Vergangenheit „goldene“ Produkte vorstellte. In einem [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wissenschaft 2.0: Papers 3 mit Fehlstart, Mendeley zeigt, wie es geht

MEndeleyPapers3 Letzte Woche hatten wir euch das bibliophile Papers 3 (AppStore-Link) vorgestellt, ein hochwertiges Archivierungsprogramm zum Lesen, Markieren und Ablegen eurer Wissensschätze. Das Programm zieht automatisch die bibliografischen Angaben zu den Artikeln in eure Datenbank rüber, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ritter Drachentöter – oberstes freies FantasieAction Spiel

Der Drache Prinzessin hat eine Plage unbarmherzig Drachen, die alles und jeden in ihrem Weg zerstören wird entfesselt. Sie haben ein Dorf nach dem ohne Reue zerstört und niemand konnte langsam die Königin und ihre Armee von Drachen nach unten. Das ist, bis eine Gruppe weiser Zauberer gab dir die Macht, ein Ritter Drachentöter zu werden.

Diese ehrfürchtige kostenlose Fantasy Spiel ist voller Action und erfordert große Strategie, um die Drachenprinzessin besiegen. Mit Ihrem neuen Superkräfte Sie sind in der Lage, in den Krieg zu gehen und über ihre Drachen ohne ins Schwitzen zu geraten.

Spielmitte aktiviert, so dass Sie Ihre Freunde und Familie, wer ist die oberste Ritter Drachentöter herausfordern kann. Sofortige klassischen Arcade-Stil, voller Spaß für alle zu spielen und soziale ist. Sind Sie für einen dramatischen Spiel epische Schlacht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Dropbox-Client

Der Internet-Speicherdienst Dropbox hat einen verbesserten Mac-Client veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Game Boy Emulator erreicht den Store

Wieder ist eine spezielle App unter Apples Zulassungs-Radar durchgeschlüpft: Ein Game Boy Emulator hat den Store erreicht.

Earthquake 7 gibt vor, News über Erdbeben zu verbreiten. Lädt man die 1,79-Euro-App fürs iPhone aber und gibt in die Suche “gba activate 638″ ein, habt Ihr einen Emulator, der das Spielen von Hits wie Game Boy oder Game Boy Advance möglich macht. Vermutlich das immer gleiche Prinzip: Sobald Apple den Irrtum bemerkt, wird die App aus dem Store verschwinden. Aktuell steht sie aber noch im Regal.

Earthquake 7

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche App gewinnt zweiten Platz beim Evernote Devcup

Pressemitteilung Zürich. Evernote (www.evernote.com), das Unternehmen, das der Welt dabei hilft, sich an alles zu erinnern, hat die deutsche App Context Booster (www.contextbooster.com) bei seine...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Store-Bestellungen des iPhone 5s werden ab Freitag in Deutschland ausgeliefert

versand-500Freude bei den Erstbestellern: Seit heute früh trudeln massig E-Mails bei uns ein, in denen Besteller eines iPhone 5s von erhaltenen Versandbenachrichtigungen berichten. Apple verschickt das iPhone 5s offenbar in allen Farben und Speichervarianten seit den frühen Morgenstunden an jene Kunden, die direkt nach Bestellstart im [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones als Seismometer-Netzwerk

Geologen suchen schon lange nach besseren Möglichkeiten verlässliche Erdbeben-Messdaten über sehr große Gebiete in Echtzeit zu generieren. Eine neue Studie zeigt, dass sich aktuelle Smartphones für ein solches Netzwerk eignen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Versandbenachrichtigung: Apple verschickt erste iPhone 5S

Seit dem 20. September 2013 lässt sich das iPhone 5S ohne Vertrag über den Apple Online Store bestellen. Aus insgesamt neun verschiedene Modell können Kunden wählen. Neben den Farben Spacegrau, Silber und Gold bietet Apple drei verschiedene Speichergrößen (16GB, 32GB und 64GB) an. Summa Summarum: 9 Modelle.

iphone5s_versand

Direkt zu Bestellbeginn wies Apple alle Modelle mit “Versandfertig: 7 – 10 Geschäftstage” aus. Die erste Charge des goldenen Modells war zuerst vergriffen und es ging hoch auf “Versandfertig: Oktober”. Das spacegraue und silberne Modell folgten kurz darauf. Aktuell heißt es für alle neun Modelle “Oktober”.

iphone5s_versand2

Am heutigen Montag morgen erreichen uns die ersten Versandbenachrichtigungen von euch (Danke an Tom, Martin, Ivica, Dirk, Sandy und alle anderen Tippgeber). Die unterschiedlichsten Farb-/Speicherkombinationen hat Apple auf den Weg gebracht. Sowohl das silberne, spacegraue als auch goldene Modell sind versandt. Spacegrau dominiert allerdings die Liste an. Tom schreibt uns

Ich habe nachts um 01:04 Uhr ein iPhone 5S 16GB spacegrau bestellt. Am heutigen Tag ist die Versandbenachrichtung bei mir eingetrudelt. Das Geräte wird voraussichtlich am 08. Oktober geliefert. Ich freue mich schon riesig.

Wie schaut es bei euch aus? Habt ihr ein iPhone 5S ohne Vertrag im Apple Online Store bestellt? Wurden die Geräte schon versandt? Welches Lieferdatum hat euch Apple genannt? Die Lieferzeiten bei der Deutschen Telekom, Vodafone und o2 haben wir euch hier zusammengefasst.

iphone5s_versand3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: Live TV- und Fernseh-Streaming von ProSieben, RTL, ORF, SF – iPhone / iPad App

Apple iTV

Besonders die jüngere Generation verzichtet meist komplett auf den mittlerweile Jahrzehnte alten Fernseher, doch hin und wieder läuft dann doch etwas Sehenswertes, welches oft auch unterwegs nicht verpasst werden möchte. Immer wieder gab es kostenlose TV und Fernseh Livestreaming Seiten oder Apps für das iPhone oder das iPad, aber meist waren diese voll mit Werbung oder schon nach einigen Wochen wieder offline.

Danke des Leser-Tipps von Henrik Z. allerdings haben wir nun eine sehr empfehlenswerte kostenlose TV-Livestream App gefunden. Zwar besteht keine Garantie, ob es diese App noch lange kostenlos im App Store gibt oder überhaupt noch online bleibt, aber dafür ist sie derzeit noch komplett werbefrei und bietet viele Vorteile.

Kostenlos ProSieben, RTL und ORF auf dem iPhone oder iPad anschauen

Die App heißt Live Fernsehen und bieten neben einer iPhone auch eine iPad Unterstützung. Die vergleichsweise simple App begrüsst mit einer langen Liste von unterstützten und gestreamten TV-Sendern. Hier liegt der erste große Vorteil, denn es werden nicht nur die öffentlichen deutschen Fernseh-Sender kostenlos live gestreamt, wie ARD oder ZDF, sondern man findet auch die privaten populären Sender, wie z.B ProSieben, RTL, RTL 2 etc. Dazu werden aber auch Fernseh-Streams aus Österreich und der Schweiz angeboten. Mit der Live Fernsehen App empfängt man auch ORF 1, ORF 2, Servus TV, SF 1, SF2 usw.

Qualität  des Fernseh-Livestream

Aber es kommt noch besser: Meist musst man sich bei bisherigen Fernseh Livestream Seiten und Apps mit einer sehr schlechten Qualität zufrieden geben. Ganz anders ist dies bei der Live Fernsehen App, sie überträgt auch auf dem größeren iPad Display durchaus eine gute Qualität und lässt so auch das Sehen von Blockbuster ohne Probleme zu.

Fazit - Kostenloses Live TV- und Fernseh-Streaming

Die App hat es wirklich in sich und ist derzeit noch völlig kostenlos und werbefrei, das bedeutet eine Herunterladen lohnt sich auf jeden Fall, da man sich über das iPhone oder das iPad Livestream der großen TV-Sender, wie ProSieben, RTL, ORF oder SF, in guten Qualität anschauen kann. Wir nehmen aber stark an, dass sich die App nicht mehr lange im App Store halten kann, da besonders die privaten Sender, wie ProSieben oder RTL, in keiner Weise gern Streams ihrer Sender im Internet sehen.

Live Fernsehen Live Fernsehen
Preis: Gratis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endless-Runner "Gravity Guy 2" zum ersten Mal für lau laden


Miniclip.com bietet aktuell seinen Endless-Runner Gravity Guy 2 (AppStore) kostenlos im AppStore an. Es ist die erste Gelegenheit, rund vier Monate nach dem Release die sonst 0,89€ teure Universal-App, der Nachfolger von Gravity Guy aus 2010, für lau auf eure iPhones, iPads und iPod touchs zu laden.

Im Spiel musst du mit einem Kerl im Raumanzug so weit es geht durch die spacige und endlose Gegend laufen. Dabei steuerst du ihn nicht direkt, sondern katapultierst ihn durch das Anheben der Plattformen, über die er läuft, im richtigen Moment in die Höhe, um Abgründe und andere Gefahren zu überspringen. Zusätzlich kannst du im Flug noch einen kleinen Boost einlegen, um besonders weite Sprünge hinzulegen.

Weitere Infos der im AppStore mit 3,5 Sternen bewerteten App, deren Gameplay sich doch von seinen Genrekollegen abhebt, was die Sache aber nicht unbedingt einfacher macht, könnt i weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche App gewinnt zweiten Platz beim Evernote Devcup

Deutsche App gewinnt zweiten Platz beim Evernote Devcup

  • Recherche-App Context Booster auf dem Siegertreppchen beim Evernote Entwicklerwettbewerb
  • Anwendung ergänzt Evernote Notizen mit nützlichen Zusatzinfos aus dem Netz

Zürich, 29.09.2013: Evernote (www.evernote.com), das Unternehmen, das der Welt dabei hilft, sich an alles zu erinnern, hat die deutsche App Context Booster (www.contextbooster.com) bei seinem jährlichen Entwicklerwettbewerb, dem Evernote Devcup, mit dem Silver Award ausgezeichnet.

Der Evernote Devcup ruft Designer und Software-Entwickler aus aller Welt dazu auf, ihre Produkte, die sie mit der Evernote API entwickelt haben, einzureichen und auf der großen Bühne zu präsentieren. Aus den rund 200 eingegangenen Bewerbungen dieses Jahres wählte Evernote anschließend die drei Gewinner-Apps und Dienste aus.

Schlau, schlauer – Context Booster

Die zweiten Sieger aus Deutschland bastelten mit ihrer App Context Booster eine smarte Ergänzung für Evernote. Notizen, die der Nutzer mit „contextboost“ taggt, werden automatisch mit zusätzlichen Informationen aus dem Web angereichert. Wird zum Beispiel eine öffentlich bekannte Person in einer Notiz erwähnt, ergänzt Context Booster im Netz abrufbare Informationen zu dieser und verlinkt zudem auf diese neuen Wissensquellen.
Die App funktioniert auch bei Bildern: Der User kann zum Beispiel in einer Bildnotiz bei Evernote ganz einfach ein Gebäude markieren und Context Booster identifiziert dieses anschließend.

„Wir könnten mit den Gewinnern des diesjährigen Evernote Devcups nicht zufriedener sein“, so Rafe Needleman, Director für Developer Relations bei Evernote. „Bereits im Sommer hatten wir zwölf Preise für die einzelnen Entwicklerdisziplinen vergeben und Context Booster war die eindeutige Nummer eins in der Kategorie Produktivität. Anschließend haben wir noch einmal sechs Finalisten ausgewählt und nun auf der Evernote Konferenz das Publikum über die drei besten Apps entscheiden lassen“, so Needleman weiter. „Context Booster ist eine sehr spannende App, die uns alle schlauer macht. Sebastian Küpers von Context Booster hat eine großartige Vorstellung auf der Bühne geliefert und gezeigt, dass die App den Silver Award eindeutig verdient hat. Herzlichen Glückwunsch Context Booster!“

Context Booster befindet sich zum Teil noch in der Entwicklung. Für einen Zugang in dieser Beta-Phase können sich Nutzer unter www.contextbooster.com anmelden.

 

Kontakt
Michaela Krause
piâbo für Evernote
phone: +49 30 25 76 20 52 76
mobile: +49 17 26 53 25 44
evernote@piabo.net

 

Über Evernote
Evernote hilft der Welt dabei, sich an alles zu erinnern. Das Unternehmen entwickelt innovative Produkte und Services, die jeden einzelnen dazu befähigen Erinnerungen aufzubewahren, sie wiederzufinden und sie mit anderen zu teilen. Evernote Apps gibt es für alle herkömmlichen Computer-, Web-, Mobile- und Tablet-Versionen. Weitere Informationen unter: www.evernote.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto: 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Der Discounter Netto bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zu Sonderpreisen an. In Netto-Filialen gibt es bis zum 05. Oktober 20 Prozent Rabatt auf alle Guthabenkarten für den iTunes-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro 2013: Neue, vielversprechende Vorab-Benchmarks gesichtet

Zur WWDC gewährte Apple den ersten Blick auf den neuen Mac Pro, der im Herbst erscheinen soll. Seine technischen Spezifikationen klingen soweit bekannt nach einem gigantischen Sprung, jetzt hat Geekbench neue Daten geliefert. Der Mac Pro 2013 weist jetzt vielversprechende Vorab-Benchmarks auf.Geekbench hat einen Mac Pro Prototypen mit dem Geekbench 3 Benchmarktest untersucht. Dabei handelt es sich um einen Prototypen mit 8 Kernen, dem Xeon-E5-1680-Prozessor mit 3 GHz. Apples interne Bezeichnung lautet AAPLJ90,1. Geekbench zeigt die CPU-Leistung:Geekbench-Ergebnisse gab es bereits vor … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei richtig große Vorteile bei Apples iPhone 5S

Unter all den großen und kleinen Meldungen zum neuen Apple iPhone 5S gibt es zwei technologische Neuheiten, die tatsächlich so noch nie erfolgreich versucht wurden. Apple ist gerade ganz groß in den Medien, nicht nur wegen den hohen Absatzzahlen, sondern auch aufgrund der technischen Neuheiten beim neusten Vorzeigemodell des Unternehmens aus Cupertino – dem iPhone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle iPhone-Modelle im Geschwindigkeitsvergleich

test-500Auf dem YouTube-Kanal EverythingApplePro findet sich ein interessanter Vergleichstest aller bisherigen iPhone-Generationen. Im Rennen sind die Modelle iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPhone 4s, iPhone 4, iPhone 3Gs, iPhone 3G sowie das original iPhone von 2007 Die erste Überraschung kommt beim „Shutdown-Test“. Hier gewinnt das [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pawn Stars: The Game – Erstelle mit den 3 vom Pfandhaus dein eigenes Geschäft

Die 3 vom Pfandhaus gehört zu meinen absoluten Lieblingsserien. Auch auf dem iPhone und iPad dürfen jetzt die verrücktesten Dinge gekauft und wieder verkauft werden. Dabei soll in diesem kostenlosen Management Spiel natürlich so viel Gewinn wie möglich gemacht werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 30.9.13

Produktivität

Dienstprogramme

Coffitivity Coffitivity
Preis: 1,79 €

Foto & Video

XnSketch XnSketch
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Referenz

Biker Biker's Academy
Preis: 1,79 €

Reisen

World Heritage in Japan World Heritage in Japan
Preis: Kostenlos

Medizin

Lifestyle

Louvre HD Louvre HD
Preis: Kostenlos

SanDisk Ultra microSDXC Card 64GB Cl…

SanDisk

  neu EUR 39,95

Information

Spiele

Action Robot Action Robot
Preis: Kostenlos
Perfetto Perfetto
Preis: Kostenlos
Vex Blocks Vex Blocks
Preis: Kostenlos
Treasure Tower Sprint Treasure Tower Sprint
Preis: Kostenlos
Doc & Dog Doc & Dog
Preis: Kostenlos
Herd Of Heroes Herd Of Heroes
Preis: 0,89 €
Raven Raven
Preis: 0,89 €
Clear Click HD Clear Click HD
Preis: Kostenlos
Little Robin Little Robin
Preis: Kostenlos
Gravity Guy 2 Gravity Guy 2
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SlowCam für iPhone 5 & 5s: Noch mehr Zeitlupe per App

Die Zeitlupen-Funktion für das iPhone 5s haben wir ja schon kurz in unseren Tipps & Tricks angesprochen – mit SlowCam hat man noch mehr Möglichkeiten.

SlowCam ZeitlupenDie 1,79 Euro teure App Store-Neuerscheinung SlowCam (App Store-Link) funktioniert nämlich nicht nur mit dem iPhone 5s, sondern auch mit dem iPhone 5 und dem iPhone 5c. Dort werden die Zeitlupenaufnahmen zwar nicht mit 120 Bildern pro Sekunde, aber immerhin mit 60 Bildern pro Sekunde in einer Auflösung von 720p aufgenommen. Im Gegensatz zur Lösung von Apple, die ja ohnehin nur mit der neusten Geräte-Generation funktioniert, bietet SlowCam einige weitere Vorteile.

Wenn man SlowCam startet, wird man zunächst von einem aufgeräumten Interface begrüßt, in dem man nicht viel einstellen kann. Lediglich der Weißabgleich, Fokus, Zoom und das LED-Licht können innerhalb der App eingestellt werden. Hat man eine Video-Aufnahme gestartet, taucht zudem ein weiterer Button auf: Eine kleine Schnecke, mit der man den Zeitlupen-Modus aktiviert.

In SlowCam wählt man den entsprechenden Bereich also nicht nach, sondern bereits vor der Aufnahme aus. Neben dem Nachteil, dass man sich quasi vorher für den richtigen Moment entscheiden muss, hat das vor allem Vorteile: So kann man ganz einfach auch während einer Aufnahme mehrere Teil-Abschnitte mit der Zeitlupen-Funktion versehen.

Sobald man die Aufnahme beendet, wird die Aufnahme direkt in der Foto-Bibliothek gespeichert – angezeigt wird das über einen kleinen Status-Balken am unteren Bildschirmrand. Schade: Um das Video anzusehen, muss man die App verlassen – zumindest ein kleiner Button zur direkten Ansicht des Videos hätten wir uns hier gewünscht. Klasse ist dagegen: Die fertigen Videos werden mit einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde gespeichert – im Vergleich zu 120 Bildern pro Sekunde spart man sich so natürlich einiges an Speicherplatz. Außerdem ist es kein Problem, ein Video inklusive Zeitlupen-Effekt zu versenden.

Insgesamt ist SlowCam, vor allem natürlich für Besitzer eines iPhone 5s, eine absolute Empfehlung. Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Sportveranstaltung, auf der ich das Zeitlupen-Feature mal so richtig ausreizen kann.

Der Artikel SlowCam für iPhone 5 & 5s: Noch mehr Zeitlupe per App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8-Core Mac Pro Benchmark aufgetaucht

In der letzten Woche ist in den Statistiken von Geekbench ein neuer Mac aufgetaucht, bei welchem es sich mutmasslich um den neuen Mac Pro handelt. Allerdings dürfte es sich dabei nicht um das Spitzenmodell des Mac Pro handeln. Das Gerät mit der Modell-Kennzeichnung «AAPLJ90,1» ist gemäss den Messdaten mit einem Intel Xeon E5-1680 Prozessor ausgerüstet, welcher mit 3 GHz getaktet ist. Der Prozessor verfügt über insgesamt 8 Kerne und 16 Threads. Der Mac war in der getesteten Konfiguration mit 64 GB DDR3-Arbeitsspeicher mit 1867 MHz ausgerüstet. Als Betriebssystem wird das Build «13A3010» von OS X 10.9 angegeben. Dieses Build wurde bislang noch nicht an registrierte Entwickler verteilt, womit der Schluss nahe liegt, dass es sich um eine interne Test-Version von Apple handelt.
Im Benchmark kommt der neue Mac Pro auf eine Gesamtpunktzahl von 24’429 Punkte. Der vom mutmasslichen neuen Mac Pro erreichte Wert wird von einigen Vorgängermodellen, welche über Prozessoren mit 12 Kernen verfügen, noch übertroffen.

Bereits kurz nach der Präsentation des neuen Mac Pro sind in den Statistiken von Geekbench die ersten Messdaten aufgetaucht, welche mutmasslich vom neuen Mac Pro stammten. Die damals aufgetauchten Daten stammten wahrscheinlich vom Spitzenmodell, welches mit einem Intel Xeon E5-2697 Prozessor ausgerüstet war. Dieser Prozessor verfügte über insgesamt 12 Kerne und 24 Threads und ist aus einer neuen «Ivy Bridge»-Serie. Das damalige Modell verfügte wie das nun aufgetauchte Modell über 64 GB DDR3-Arbeitsspeicher mit 1867 MHz.
Damals kam der Mac Pro im Benchmark auf einen Wert von 23’901 Punkten. Weil diese Messung mit einer älteren Version der Geekbench-Software erstellt worden ist, sind die Daten aber nicht vergleichbar.

Apple kündete anlässlich der WWDC 2013 einen neuen Mac Pro an. Der Mac Pro wurde gegenüber dem Vorgängermodell vollständig umgestaltet. Anstelle der Möglichkeit, möglichst viele Komponenten intern an das Gerät anzubinden, liegt der Fokus beim neuen Mac Pro auf der externen Anbindung des Zubehörs. Hierfür verbaut Apple das kommende Thunderbolt 2.0 als Schnittstelle. Ausserdem verbaut Apple neue AMD «FirePro»-Grafikkarten, welche gegenüber dem Vorgängermodell 2.5 mal schneller sein sollen.
Wann genau der neue Mac Pro in den Handel kommen wird, ist noch unklar. Angekündigt wurde dessen Markteinführung für «Herbst 2013».

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erstmals wertvollste Marke der Welt

Glückwunsch: Der iPhone-Hersteller wurde erstmals zur wertvollsten Marken der Welt gekürt und hat dabei den bisherigen Branchenprimus Coca Cola vom Thron verdrängt. Laut der Beratungsfirma Interbrand liegt der berechnete Marken-Wert von Apple bei fast 100 Milliarden US-Dollar. Im Ranking der 100 wertvollsten Marken der Welt konnte sich Apple in den letzten Jahren deutlich steigern und [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Marke Apple ist wertvoller als Google oder Coca-Cola

Vom iPhone 5s und iPhone 5c hat Apple innerhalb weniger Tage 9 Millionen Geräte abgesetzt – und jetzt wirken sich diese Verkaufserfolge auch auf Apples Markenwert aus. So sieht es zumindest die Consulting-Firma Interbrand, die in ihrer jährlichen Studie Best Global Brands erstmals Apple als wertvollste Marke der Welt einstuft. Interbrands CEO Jez Frampton kommentiert [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A7-Chip des iPhone 5S: Analyse enthüllt weitere Details

apple-a7-nahaufnahmeDas neue iPhone 5S enthält bekanntermaßen den neuen Apple A7-Prozessor, welcher wieder einmal deutliche Leistungsschübe verspricht. Eine genaue Analyse des Chips durch “Chipworks” enthüllt nun einige neue Details zu diesem. Wie man entdeckt hat, handelt es sich bei dem neuen Prozessor tatsächlich um eine Dual Core-Variante mit Level 1- und Level 2-Cache. Die GPU ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Doku über die wartenden Apple-Fans beim iPhone-Launch

iPhone 5S Vorbestellung

Diesmal haben wir ein sehr interessantes und teilweise aus kontroverses Video für euch gefunden. Grundsätzlich dokumentiert der Macher des Videos die seit Tagen wartenden Apple-Fans vor den unterschiedlichsten Stores und stellt ihnen eigentlich nur eine Frage: “Warum?”! Viele konnten diese Frage nur mit Müh und Not beantworten und sind meist nur von Apple selbst und dem großen Event fasziniert. Viele warten Tage, wenn nicht Wochen vor einem Apple-Store, um die Ersten zu sein, die 700 US-Dollar ausgeben dürfen (um es etwas überspitzt darzustellen). Einige haben sich sogar Urlaub genommen, um ein paar Nächte vor dem Apple-Store verbringen zu können.

Fanatismus trifft Produktverliebtheit!
Wie schon im letzten Jahr gibt es sehr viele fanatische Apple-Fans, die sich nur wegen eines Gerätes vor den Store setzen und warten. Andere hingegen wissen teilweise nicht warum sie vor dem Store sitzen und sehen es als Zeitvertreib an. Ein kleiner Teil der Wartenden schlägt sogar Profit aus dem Event und verkaufen kurz vor der Veröffentlichung den Platz in der Schlange an den Meistbietenden. Die Meisten “Platzhalter” bekommen ihren Platz sogar verkauft (was wir etwas schräg finden). In Summe zeigt es aber, wie treu Apple-Fans sind und genau dies versuchen andere Unternehmen wie Samsung zu kopieren, werden es wahrscheinlich aber nie in diesem Ausmaß schaffen.

Wie ist eure Meinung? Verrückt und einfach nur Produktverliebtheit?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone in Brasilien bleibt in Apples Hand

Man hatte versucht, sich per Markenschutzrecht gegen Apples Marktmacht durchzusetzen. Aber das brasilianische I(nternet)-Phone hat keine Zukunft. Apple hat das Recht erhalten, legal den Namen “iPhone” in Brasilien zu benutzen, nachdem ein Richter zugunsten der Firma aus Cupertino entschieden hat. In dem lange andauernden Prozess mit der lokalen Firma IGB Electronica, einer brasilianischen Mobiltelefon-Firma ging […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Zubehör: Lightning Kabel frisch und anders

Apples Lightning Kabel in Ehren – 1 Meter, 2 Meter, alles fein. Aber das Zubehör können wir jetzt einmal anders präsentieren.

Just Mobile hat neue Lightning Kabel aufgelegt, die im Alltags-Einsatz in dieser Form durchaus Sinn machen: Alu Cable Twist kostet 24,95 Euro, Alu Cable Mini verkürzt das Kabel für den Unterwegs-Einsatz deutlich (19,95 Euro). Highway Duo ist als USB-Aufladegerät für den Einsatz im Auto gedacht (39,95 Euro). Und Alu Cable setzt für 24,95 Euro auf Design – mehr auf dieser Infoseite (danke, Patrick).

Just Mobile Lightning

Just Mobile Lightning 2

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-5-Gehäuse im Vergleich zum iPad 4 und iPad mini

Ersatzteil-Zulieferer SW-Box vergleicht in einem neuen Video das Gehäuse der kommenden iPad-Generation ausführlich mit dem aktuellen iPad 4 und dem iPad mini. Bereits seit einigen Wochen befinden sich verschiedene Komponenten der kommenden iPad-Generation im Umlauf. Im vorliegenden fünfminütigen Video ist neben dem Gehäuse auch eine bereits für das iPad 5 produzierte Schutzhülle zu sehen. Sie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2: Neuer Lockscreen-Bug entdeckt

ios-7-0-2Bekanntermaßen verfügte das jüngst veröffentlichte iOS 7 über einen Bug im Lockscreen. Über diesen war es möglich, Zugriff auf die Fotos und Sharing-Funktionen zu erlangen. Mit dem Update auf iOS 7.0.2 behob Apple die entsprechende Lücke vor wenigen Tagen. Offenbar ist damit mit den Sicherheitslücken im Sperrbildschirm aber nicht genug, denn es ist ein neuer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto: günstige iTunes Karten in dieser Woche erhältlich

Zeigt euer iTunes Konto mal wieder Ebbe? Dann bietet euch der Discounter Netto in der laufenden 40. Kalenderwoche die passenden Gründe euer iTunes Guthaben mal wieder zu erhöhen. Mit anderen Worten: Netto bietet euch Rabatt beim Kauf von iTunes Karten.

netto30092013

Anders als sonst, müsst ihr bei der aktuellen Rabatt-Aktion einen sogenannten Spar-Coupon mitbringen. Am Besten ihr blickt aktuell in das aktuelle Netto Prospekt, blättert ein paar Seiten und findet dort den passenden Coupon.

In der Zeit vom heutigen 30.09.2013 bis kommenden Samstag (05.10.2013) erhaltet ihr 20 Prozent Rabatt auf die 15 Euro, 25 Euro und 50 Euro iTunes Karte, so dass ihr nur 12 Euro, 20 Euro bzw. 40 Euro zahlen müsst. Die Aktion ist laut Netto auf eine iTunes Karte begrenzt.

Das iTunes Guthaben könnt ihr im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore zum Kauf, von Apps, Musik, Filmen etc. eingesetzt werden. OS X Mavericks steht vor der Tür. Auch wenn OS X 10.9 sicherlich keine Unmengen kosten wird, lassen sich so ein paar Euros sparen. (Danke Sandy, Simon und Tom)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was Apples M7-Chip alles leisten kann

Apples neuer, ständig aktiver Bewegungssensor – der M7 Chip zeigt in die Richtung einer mobilen Welt voller Gestenerkennung und “Umgebungsintelligenz”. Der im neuen iPhone 5S verbaute Bewegungssensor-Chip M7 soll dabei helfen Fitness-Apps zu verbessern, so Apple. Aber auf lange Sicht hin könnte der Chip auch dabei helfen, Gesten-Erkennung voranzutreiben und intelligente Apps zu entwickeln, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Alle iPhone-Generationen im Geschwindigkeitsvergleich

Everything Apple Pro macht den großen iPhone-Vergleich: In einem kurzen Video wird gezeigt, wie sich die einzelnen iPhone-Generationen schlagen, was die Geschwindigkeit des Betriebssystems angeht. Das Netz-Fundstück zeigt einige Überraschungen, auch wenn erwartungsgemäß iPhone 5s und iPhone 5c vorn liegen.Anschalten, Ausschalten, Apps starten: Die Newsseite Everything Apple Pro zeigt in einem kurzen Video alle iPhone-Generationen im Geschwindigkeitsvergleich:Der große Vergleich mit allen iPhone-Generationen ist vielleicht noch ein wenig aussagekräftiger, wenn man die iOS-Versionen, die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5: Blaupausen sollen Maße verraten

ipad-5-blaupauseWas das iPad 5 betrifft, will man mittlerweile schon relativ viel in Erfahrung gebracht haben und auch zahlreiche Fotos von vermeintlichen Bauteilen haben wir schon zu sehen bekommen. Was die genauen Abmessungen des überarbeiteten iPads der fünften Generation betrifft, gab es bislang noch nicht sonderlich viele Informationen. Jetzt sollen aber Blaupausen genau diese verraten. Die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Petcube – Tiere allein zu Hause sinnvoll beschäftigen

Petcube, das Kickstarter Projekt von Alex Neskin und Yaroslav Azhnyuk leutet die nächste Ära für allein zu Hause gebliebene Tiere ein. Sie müssen aus beruflichen oder anderweitigen Gründen Ihr Haustier oft alleine zu Hause lassen und haben deswegen ein schlechtes Gewissen? Wollten Sie immer noch einmal wissen, was ihr Tier alleine zu Hause so anstellt und es gegebenenfalls bevor es wieder einmal die komplette Couch zerstört dazu anhalten dies doch bitte zu unterlassen? Dann führt kein Weg an Petcube vorbei!

Der Petcube ist ein Aluminiumwürfel der besonderen Art. Mit dem Petcube können Sie auf einfache Art und Weise mittels einer Wireless-Lan Verbindung und Ihrem Smartphone Ihr alleine zu Hause gelassenes Haustier sehen, mit ihm sprechen und sogar mit ihm spielen. Der kubisch geformte Würfel (4x4x4 Zoll) passt sich durch sein dezentes Design an jedes Interieur an. Neben der Standard Variante in schwarz und silber lässt sich der Petcube aber darüberhinaus z.B mit Fellstreifen oder Plüsch verschönern um ihm einen eigenen Charakter zu verleihen.

Der Petcube im Wohnzimmer

Das Innere des Würfels

Hardware des Petcube

Die Funktionen des Patcube

Im Inneren des Petcube steckt eine Weitwinkel-Kamera, welche ebenfalls zu HD-Streamings fähig ist. Ergänzend dazu steckt ein Mikrofon, ein Lautsprecher und ein, von seiner Stärke gesehen sehr niedrig leuchtender Laserpointer im Inneren des Kubus.

Die Komponenten geben es ja schon förmlich vor, was man so alles mit dem Petcube anstellen kann. Die Kamera sorgt für eine ruckelfreie und hochauflösende Darstellung Ihres vierbeinigen Lieblings. In Kombination mit dem low-intensive Laserpointer, der auch bei direktem Augenkontakt ihres Haustiers nicht schädlich ist (Tierärztlich bestätigt), können Sie in Echtzeit sich, und Ihren Hund oder Ihre Katze spielerisch beschäftigen

Ist hier Haustier gerade nicht in Sichtweite, so können Sie es mit dem eigebauten Mikrofon direkt vor den Petcube rufen und ihm entweder gut zureden oder direkt beginnen mit ihm zu spielen.

Interaktives Gameplay/Sharing mit Freunden und der Petcube Community

Bedienungsoberfläche des Petcube auf iOS Geräten

Bedienungsoberfläche des Petcube auf iOS Geräten

Lustige Momente während des Spielens mit dem Petcube kann man ganz einfach über die Screenshot-Funktion mit seinen Freunden und Bekannten teilen. Neben Ihrem eigenen Petcube können Sie darüber hinaus auch mit Haustieren anderer Petcubes von anderen Herrchen und Frauchen spielen. Ihr Vierbeiner wird praktisch rund um die Uhr einen Spielkameraden finden, der ihn über den Petcube unterhält. Damit aber nicht jeder in Ihre Wohnung schauen kann, gibt es die Möglichkeit, den Zugriff nur bestimmten Nutzern zu erlauben.

Wie bei allen Haustierbesitzern kommt von Zeit zu Zeit ein kleines Problem mit dem Tierchen auf. Es mag nicht fressen, verweigert vollkommen das Spiel oder hockt einfach nur träge in der Ecke. Die Petcube Community wird zwar nie einen richtigen Tierarzt ersetzen können, bietet jedoch erste Anhaltspunkte um gemeinsam in einem Netzwerk von vielen Teilnehmenden eine Lösung für die Ursache zu finden. Die Kamerafunktion trägt hier zusätzlich zur Effektivität bei.

Verfügbarkeit, Preise und Kauf des Petcube

Der Petcube befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase, wird aber Mitte 2014 in die Serienproduktion gehen und somit für den europäischen Markt erhältlich sein. Als offizielles Publikationsdatum ist Mai 2014 genannt. Der Petcube wird aktuell im Vorverkauf für 99,- USD gehandelt. Als regulärer Verkaufspreis sind 199,- USD angegeben.

Videovorstellung des Petcube

Vorstellung des Petcube auf dem iPadBlog.de

Wir versuchen für euch ein Testgerät zu organisieren um den Petcube einmal selbst auf Herz und Nieren zu testen. Unser Berner Sennen Hund Filmore freut sich schon riesig darauf, ob er nicht auch bei diesem teuren Spielzeug binnen nur wenigen Minuten die Lust daran verliert und es in Folge dessen gewaltsam zerstört.

Bildquellenangabe: petcube.net

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motor Town: Die Seelen der Maschinen Free

Erkunde eine gruselige Stadt und suche nach einem Erfinder, der beseelte Autos erschaffen will. Das Schicksal vieler Seelen steht auf dem Spiel.

Verkaufsargumente:

  • 34 gruselige Orte
  • Zehn Wimmelbildszenen
  • 21 knifflige Minispiele
  • Interaktive Einführung
  • Unendlich viele Hinweise und Tipps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XXL-Vergleich: Alle iPhones im direkten Speed-Test – Video

Mittlerweile hat Apple acht iPhones im Laufe der Jahr auf den Markt gebracht. Die Leistung der beliebten Smartphones hat sich seit 2007 enorm verbessert, wie jetzt in einem XXL-Test bewiesen wird. Denn hier treten alle bisherigen iPhone Modelle im Speed-Test gegeneinander an. 2007 stellte Apple mit dem Original iPhone das allererste Modell vor und seitdem [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Tablet-Rennen: Android auf der Überholspur, liegt vor Apple

Wer macht das Rennen? Im umkämpften Tablet-Markt befindet sich das Betriebssystem Android derzeit auf der Überholspur. Apple gerät mit seinem iOS ins Hintertreffen. Tablets mit Android nähern sich auch beim Gesamtumsatz dem iPad von Apple, das zeigen neueste Zahlen. Aktuelle Zahlen von ABI Research zeigen, dass Tablets mit Android im zweiten Quartal 2013 vor Apples iPad liegen. Der Erfolg von Android basiert wesentlich auf den hohen Absatzzahlen von Samsung-Geräten. Zwar gingen die Verkäufe von Tablets gegenüber dem letzten Quartal um 17 Prozent zurück, wuchsen im Jahresvergleich … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 2: Weitere Fotos zeigen angebliche Rückseite in spacegrau

ipad-mini-2-spacegraues-gehaeuseScheinbar plant Apple die Farboptionen des iPhone 5S, zumindest auch im Falle des iPad Mini 2, zu übernehmen. So hatten wir letzte Woche bereits die vermeintliche Rückseite in gold, silber und auch in spacegrau gezeigt. Nun gibt es weitere Bilder, die erneut die angebliche Rückseite in spacegrau zeigen. Der mittlerweile in der Apple-Welt sehr bekannte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo der M7-Prozessor die Akkulaufzeit deutlich verbessern kann

Bei der Vorstellung des iPhone 5S überraschte Apple nicht nur mit dem ersten 64-Bit-Prozessor in einem Smartphone (A7), sondern präsentierte zudem einen nützlichen Zusatzchip – den M7-Koprozessor. Dieser kann akkuschonend, also ohne den A7-Hauptprozessor zu belasten, über spezielle Sensoren Bewegungsdaten erfassen. Momentan profitieren davon insbesondere Fitness-und Navigations-Apps. Die AR ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPad Mini 2 ohne Retina-Bildschirm?

ipad-mini-2-goldInnerhalb der nächsten Wochen dürfte Apple endlich auch die Vorstellung des iPad 5 und iPad Mini 2 vornehmen. Gerüchte hat es zu beiden Devices schon vielzählige gegeben und man ist sich eigentlich auch weitgehend einig darüber, wie diese Aussehen werden, was sie können werden etc. In einer Sache ist man sich in der Gerüchteküche allerdings [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Nutzung: SMS und Telefon nur Nebensache

Dreieinhalb Stunden lang nutzt der durchschnittliche 18- bis 25-Jährige sein Smartphone am Tag. Telefon, SMS und E-Mail ist da längst Nebensache.

Das Smartphone hat mittlerweile eine dominante Rolle in unserem Alltag eingenommen. Gut eine Stunde am Tag verbringen wir mit Whatsapp, weitere 44 Minuten gehen für Facebook drauf. Das ergab eine Studie der Akademie der media in Stuttgart und der Agentur Mindshare Marketing, die im Focus erschienen ist. Nur noch 13 Minuten werden je für SMS und Telefonate verwendet.

Zwei Drittel der Jugendlichen prüfen alle zehn Minuten, ob es was Neues gibt auf ihrem Smartphone. 2500 Leute wurden befragt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 7 macht Nutzer seekrank

Reisekrankheit, oder auch Kinetose – Übelkeit durch zu viel Hin- und Herschwanken. Ärzte bestätigen, dass das neue iOS 7 diese Symptome auslösen kann. Ist euch auch schon ganz übel vom neuen iOS 7 Betriebssystem? Die neuste Version des Betriebssystems begeistert durch ein vollkommen überarbeitetes Interface mit einer Vielzahl neuer Funktionen und Effekten. Aber viele Nutzer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-Roundup: Goldenes "iPad mini 2", "iPad 5" im Detail

Angeblich spendiert Apple seinem nächsten Kompakt-Tablet den gleichen Look wie beim iPhone 5s – inklusive Touch-ID-Sensor. Vom grauen "iPad 5"-Gehäuse sind indes neue Bilder aufgetaucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boson X: futuristischer Arcade-Runner mit rasantem Gameplay


Eine der Neuerscheinungen des vergangenen Spiele-Donnerstages ist Boson X (AppStore) von Indie-Entwickler Ian MacLarty, die wir euch nun etwas genauer vorstellen wollen. Der Download der gerade einmal knapp 9 Megabyte großen Universal-App kostet 1,79€ und - soviel wollen wir schon einmal vorwegnehmen - lohnt sich für alle Fans von anspruchsvollen und rasanten Endless-Runnern.

In Boson X (AppStore) rennst du durch die endlose Röhre eines Teilchenbeschleunigers. Das Spiel bietet verschiedene Level, die du nach und nach freischaltest und die sich im Gameplay auch leicht unterscheiden. So baut sich die Röhre zum Beispiel erst kurz vor dir aus verschiedenen Platten auf und ist leider weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wertvollste Marke der Welt: Apple überholt Coca-Cola

Nur eine Frage der Zeit? Apple ist die wertvollste Marke der Welt. Und hat damit den langjährigen Spitzenreiter Coca-Cola überholt. Das bescheinigt der seit dem Jahr 2000 alljährlich erstellte Bericht Best Global Brands dem Unternehmen aus Cupertino. Die Markenexperten von Interbrand haben ihren diesjährigen Bericht Best Global Brands veröffentlicht. Und es hat sich bewahrheitet, was sich bereits in den letzten Jahren angedeutet hat. Apple ist die wertvollste Marke der Welt. Coca-Cola wurde als bisherige Nummer 1 abgelöst und fiel auf den dritten Rang und damit sogar hinter Google … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: SWR Radio Player – für die gute Sache

Unsere heutige App des Tages SWR-RadioPlayer ist eine außergewöhnliche Anwendung – und sie dient der guten Sache. 

Der Südwestrundfunk versorgt mit dieser neuen kostenlosen App erblindete und sehbehinderte User. Mit komplett barrierefreiem Zugang können diese Nutzer sich Podcasts anhören, aber auch Nachrichten und Wetter vorlesen lassen.

SWR RadioPlayer

Die Anwendung wird übrigens in zwei Bandbreiten angeboten – Stereo und Mono. Letzteres wäre interessant für User ohne Datenflatrate. Wichtig: Die Nutzung der Universal-App setzt natürlich die Aktivierung von VoiceOver voraus. (ab iPhone 3GS, ab iOS 5.0, deutsch)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps führt Autofahrer auf Flugzeugpiste

Vertraue nicht nur deiner Elektronik sondern auch ab und zu deinen Augen. Nachlässigkeit dieser Art bringt Autofahrer weltweit in Gefahr. Ein Fehler in der Kartendarstellung von Apple Maps auf neueren iPhones und iPads hat dazu geführt, dass Autofahrer in Alaska, anstatt auf den richtigen Weg zum Terminal-Parkplatz geführt zu werden, auf direktem Weg über die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erstmals wertvollste Marke der Welt

Über Platz 8 und Platz 2 auf Platz 1. Apple ist erstmals das wertvollste Unternehmen der Welt. Damit löst der Hersteller aus Cupertino nach 13 Jahren Coca Cola als wertvollste Marke der Welt ab. Die Consulting-Firma Interbrand untersucht seit dem Jahr 2000 die “Best Global Brands“, so auch in diesem Jahr. Erstmals konnte der bisherige Spitzenreiter vom Thron gestoßen werden.

Interbrand2013

Der aktuelle Bericht der Firma Interbrand, der am heutigen Montag veröffentlicht wurde, zeigt, dass Apple nach Einschätzung der Beratungsfirma zum wertvollsten Unternehmen weltweit aufgestiegen ist. Seit Bestehen des Rankings gab es nur einen Spitzenreiter: Coca Cola. Erstmals konnte Apple den Getränkehersteller ablösen und sich an oberster Position auf dem Treppchen positionieren.

Bereits in den letzten Jahren deutete sich an, dass Apple die Spitzenposition von Coca Cola übernehmen könnte. Für das Jahr 2011 belegte Apple Rang 8, im vergangenen Jahr ging es schon auf Platz 2 rauf und dieses Mal hat es für Platz 1 gereicht.

Apple’s arrival in the top spot was perhaps “a matter of time,” Jez Frampton, global chief executive at Interbrand, said in a recent interview. Apple was No. 2 last year, climbing from No. 8 in the 2011 report.

Apples Wert konnte sich laut Interbrand um 28 Prozent auf 98,316 Milliarden Dollar steigern, Google kletterte auf Platz 2 und verbucht nun einen Wert von 93,291 Milliarden Dollar (+ 34 Prozent). Der bisherige Spitzenreiter Coca Cola steigerte sich um 2 Prozent auf 79,231 Milliarden Dollar und landet nun auf Platz 3. Microsoft kann Platz 5 für sich verbuchen, Mc Donalds liegt auf Platz 7, Samsung auf 8 und Mercedes Benz und BMW können die Platz 11 bzw. 12 einnehmen.

Die New York Times widmet sich dem aktuellen Ranking der “Best Global Brands” und umschreibt, dass neben finanziellen Aspekten weitere Gründe dazugehören, um in diesem Ranking auf Platz 1 zu landen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert "iTunes Festival"

In einem Clip auf der YouTube-Seite des Konzerns werden kurze Ausschnitte aus den Konzerten gezeigt. Die Veranstaltung in London endet am Montagabend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Video zum iTunes Festival 2013

Heute Abend wird Apple das iTunes Festival 2013 mit drei letzten Konzerten besiegeln – Icona Pop um 20:30 Uhr, Iggy Azalea um 21:15 Uhr und Katy Perry um 22:30 Uhr. Zum Abschluss des iTunes Festivals wurde von Apple nun ein kurzes Video auf Youtube veröffentlicht, das die Konzertserie zusammenfasst. An insgesamt 30 Abenden sind 60 Künstler im Londoner Roundhouse aufgetreten, Apple hat alle Konzerte kostenlos über iTunes, Apple TV und iOS-App live gestreamt. Auch jetzt stehen die Konzerte noch zum Nachschauen zur Verfügung.

Zum diesjährigen Line-Up
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

T.E.C 3001: Futuristischer Arcade-Endless-Runner mit Multiplayer

Bulkypix veröffentlicht Woche für Woche neue Apps, letzten Donnerstag ist T.E.C 3001 erschienen.

T.E.C 3001 4 T.E.C 3001 3 T.E.C 3001 2 T.E.C 3001 1

Die Universal-App T.E.C 3001 (App Store-Link) ist für iPhone und iPad optimiert und kann zum Einmalpreis von 2,69 Euro gekauft werden und verlangt danach kein weiteres Geld, da es keine In-App-Käufe gibt. Streng genommen handelt es sich um T.E.C 3001 um einen Endless-Runner, jedoch gibt es hier sowohl eine Level-basierte Kampagne als auch einen Free-Run.

Mit einem kleinen Roboter macht man sich auf den Weg, um in den futuristisch gestalteten Leveln und Welten eine möglichst gute Figur zu machen. Zum Start beginnt man mit einem einfachen Lauf und bekommt durch ein integriertes Tutorial die Steuerung gezeigt, außerdem werden Pfeile auf dem Boden und einzusammelnde Objekte erklärt. Die Steuerung erfolgt durch Pfeile und Buttons auf dem Display, in jedem der 41 Level muss immer eine individuelle Aufgabe erfüllt werden, wobei es insgesamt drei verschiedene Leveltypen gibt.

In einem normalen Lauf müssen Gefahren umgangen werden, zusätzlich gibt es hier ein paar Geschwindigkeitsboosts, Checkpoints und zu sammelnde Energieflaschen. In diesem Spielmodus kann man sich frei bewegen, springen, über den Boden rutschen und Glaswände durchbrechen. Des Weiteren gibt es den sogenannten “Speed Run”, in dem man deutlich schneller unterwegs ist, jedoch nur zwischen drei Spuren wechseln kann. Weiterhin müssen natürlich auch hier allen Gefahren umgangen werden.

Als dritter Spielmodi ist noch ein “Drag Race” vorhanden. Hier befinden sich in verschiedenen Abstände Pfeile auf den Boden, die durch einen zeitigen Klick auf das Display, den Roboter beschleunigen, um so das Level in der vorgebenden Zeit zu absolvieren. Die Grafiken sind dabei sehr futuristisch gehalten, die durch ein RGB-Tor im Spiel farblich geändert werden können.

Zu zweit an einem Gerät spielen

Neben dem Einzelspieler steht noch ein lokaler Multiplayer zur Verfügung. Hier wird das Display geteilt und man kann in jedem der oben erwähnten Modi gegen einen Freund antreten – macht auf dem iPad aufgrund des größeren Displays deutlich mehr Spaß.

T.E.C 3001 ist und bleibt ein Endless-Runner, wovon es im App Store ja schon zu genüge gibt. Ich würde T.E.C 3001 aber als anspruchsvollsten und schwierigsten Endless-Runner im Store einschätzen, der durch die verschiedenen Modi und Missionen genügend Abwechslung liefert, auch die Steuerung ist einfach und schnell erlernt, wenn man sich einmal die Buttons und dessen Funktion eingeprägt hat.

Nach dem Kauf des 2,69 Euro teuren T.E.C 3001 gibt es keine weiteren In-App-Käufe für Extra-Gold oder sonstiges – das gefällt uns. Wer solche Spiele mag, sollte sich auf jeden Fall T.E.C 3001 zulegen, der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss zeigt einige Gameplay-Szenen.

Trailer zu T.E.C 3001

Der Artikel T.E.C 3001: Futuristischer Arcade-Endless-Runner mit Multiplayer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iWork und iLife noch in diesem Jahr erwartet

iwork08

Apple wird in diesem Jahr noch einen Event abhalten und das wird die iPad-Keynote im Oktober sein. Man geht größtenteils davon aus, dass viel Hardware vorgestellt und weniger auf die Software eingegangen wird. Dennoch könnte Apple sowohl OS X Mavericks final vorstellen als auch neue Versionen der iWork- und der iLife-Suite. Grund dafür ist die Cloud-Integration, die mit dem iOS 7 Update einhergegangen ist. Man rechnet nun damit, dass Apple hier weiter Funktionen integrieren und sich auch immer mehr auf die Cloud stützen wird.

Keine Redesign!
Ein Redesign wird es wahrscheinlich nicht geben. Mit diesem kann man voraussichtlich erst im nächsten Jahr rechnen, wenn auch das neue OS X im “Flat-Design” ausgestattet wird. Dann werden wahrscheinlich auch die iOS-Apps in diesem Design angepasst. Apple versucht hier sicherlich eine perfekte Arbeit abzugeben und nicht wieder die Fehler der letzten Jahre zu wiederholen, nämlich Software teilweise zu früh zu veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz vorgestellt: Das praktische Wallet-Case im Alltagstest

Gewöhnliche Cases für euer iPhone gibt es mittlerweile haufenweise im Internet. Mit unserem letzten Review des Flaschenöffner-Cases haben wir euch eine Alternative zu den normalen Schutzhüllen vorgestellt und möchten euch nun das nächste Exemplar präsentieren – Das Wallet-Case für euer iPhone 5.

DSC 0125 Kopie 564x256 Kurz vorgestellt: Das praktische Wallet Case im Alltagstest

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde uns das Wallet-Case von megagadgets.de. Vielen Dank an dieser Stelle.

Die Meisten unter uns Smartphone-Nutzer gehen nicht mehr ohne die lebensnotwendige Kombination aus Geldbeutel und Handy aus dem Haus. Das Handy braucht man, um immer aktuell zu bleiben und mit seinen engsten Freunden in Kontakt zu sein, während man im Geldbeutel immer etwas Bares und ein paar Karten mit sich trägt. Zählt man zu den Glücklichen, die mindestens zwei Hosentaschen an ihren Beinen tragen, dann stellt das Alles auch überhaupt kein Problem dar.

Nervig kann das Ganze jedoch werden, wenn man abends ausgehen möchte und so wenig wie möglich bei sich tragen will. Ideal könnte hier das Wallet-Case sein, welches das iPhone schützt und euch zusätzlich genug Platz für die wichtigsten Karten und ein paar Scheine bietet, um sich den Club-Eintritt und ein paar Getränke finanzieren zu können.

DSC 0129 300x188 Kurz vorgestellt: Das praktische Wallet Case im AlltagstestDas Wallet-Case macht einen guten ersten Eindruck und fühlt sich sehr wertig an. Der iPhone-Schutz hat ein geringes Eigengewicht und macht zusammen mit dem eingelegten iPhone 5 und der ordentlichen Verarbeitung ein hochwertiges Gesamtbild. Das iPhone wird ganz einfach in das Case geklippt und hält bombenfest, während das Gerät natürlich jederzeit wieder herausgenommen werden kann, sofern man dies möchte. Das Wallet-Case wird wie ein Buch zu-/ beziehungsweise aufgeklappt und bietet Platz für drei Karten eurer Wahl. So kann beispielsweise der neue Personalausweis, der Führerschein und eine Bankkarte mitgenommen werden. Zusätzlich gibt es noch ein Fach für Geld-Scheine, die unter die drei Kartenfächer geschoben werden können.

DSC 0132 300x188 Kurz vorgestellt: Das praktische Wallet Case im AlltagstestDie eigentliche Funktion des Cases sollte nun geklärt sein, doch wie sieht es mit der Tauglichkeit im Alltag aus. Bei der Bedienung des iPhones mit nur einer Hand, kann man die linke Seite des Wallet-Case nach hinten klappen – Ebenso beim Telefonieren. Das erleichtert die Bedienung um Einiges, da die linke Seite mit den eingesetzten Karten sonst im Weg umgeht. Man muss sich zwar daran gewöhnen, dass das “Nach-Hinten-Falten” unausweichlich ist, aber nach einiger Zeit geschieht dies schon automatisch. Bei Nichtbenutzung klappt man das Wallet-Case einfach wieder wie ein kleines Heft zu, legt den magnetischen Verschluss um die rechte Seite der Hülle und schon ist das iPhone wieder optimal geschützt. Vor Stößen, als auch vor Kratzern.

Während das iPhone eingelegt ist, sind alle Tasten des iDevice gut zugänglich und uneingeschränkt in der Bedienung. Einziges Manko an der Hülle ist das fehlende Münzfach, welches den Nutzer dazu zwingt, über den Abend angesammelte Münzen einfach in die Hosentasche abzulegen. Alles in allem kann das Wallet-Case trotzdem überzeugen, sofern man schon im Voraus planen kann, wie viel Geld man über den Abend brauchen wird und welche Karten zum Einsatz kommen. Man kann alles Wichtige mit sich führen und muss sich bei den nächtlichen Kontrollgriffen auch nur auf eine Hosentasche konzentrieren. Bei Interesse kann das Case hier bezogen werden.

DSC 0130 564x373 Kurz vorgestellt: Das praktische Wallet Case im Alltagstest

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5: Umfangreiche Gehäuse Analyse des neuen Apple iPads im Videoclip

Der 15. Oktober zählt aktuell als heißestes Datum, wenn es um die Vorstellung des neuen iPad 5 und iPad Mini 2 geht. Bisher gab es allerdings noch keine offizielle Bestätigung. Apple schickt bekanntlich erst einige Tage vor einem Event die entsprechenden Einladungen für die Pressevertreter heraus. Es ist somit noch ein wenig Zeit, bevor es wieder “It´s Keynote-Time” heißt.

iPad 5 Video

iPad 5 Video

Das Design des iPad 5 dürfte uns während der Präsentation nicht mehr großartig vom Hocker hauen. Schuld daran ist die große Welle der Leaks von Einzelteilen im Vorab einer Präsentation. Obwohl Apple vor einiger Zeit die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt hatte, schaffen es immer wieder Gehäuse-Teile von Prototypen beispielsweise in die weite Welt. Jüngst wurde ein neues Video zum iPad 5 Gehäuse bei Youtube online gestellt. Der etwas mehr als fünf Minuten lange Videoclip umfasst eine umfangreiche Analyse des neuen iPad 5 Gehäuses. Zudem werden die Unterschiede im Vergleich zum aktuellen iPad 4 herausgearbeitet. Ohne noch viel vorweg zu nehmen, empfehlen wir euch auch diesen Videoclip einmal näher unter die Lupe zu nehmen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPad

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPad ab 11.45 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 60 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Uptime Kalender

Wer braucht einen weiteren Kalender? Sie! Und hier sagen wir Ihnen warum…

Uptime ist ein universeller, intuitiver, geeigneter Kalender, um wichtige Termine wie Arbeitszeiten, Trainingseinheiten, Lernzeit, Musikproben oder ein Bier mit Freunden zu planen.

Er ist einfach zu bedienen, sieht gut aus und ist auf das Wesentliche fokussiert. Die ‘freie Terminwiederholung’ ist ideal, wenn Zeiten und Details von Tag zu Tag oder Woche zu Woche unterschiedlich sind.

Das klare Design erleichtert es, Termine zu finden, hinzuzufügen oder zu bearbeiten. In nur wenigen Sekunden können Sie Termine für einen Monat einfügen.

Jetzt brauchen Sie keine separaten Apps, um Ihre Trainingseinheiten, Lernzeiten oder ein Treffen mit Freunden zu planen. Nutzen Sie einfach Uptime für all Ihre Termine.

Es ist die Kalender-App, die Sie wirklich verwenden werden.

Uptime hilft Ihnen:

- beim Zeitmanagement
- beim Erreichen von Zielen
- sich auf wichtige Termine zu konzentrieren

Mit Uptime können Sie außerdem:

- alltägliche Termine für eine schnelle Planung auswählen
- einfach zwischen Tagen, Wochen und Monaten umschalten
- Bemerkungen zu einzelnen Terminen hinzufügen
- andere Kalender auf Ihrem Handy synchronisieren
- Ihr Mac, PC oder iPad synchronisieren (über iCloud)

Uptime ist perfekt für:

- Sport und Fitness
- Arbeits- und Schichtzeiten
- Gesundheitsmanagement
- Lernen und studieren
- Musikproben
- Socializing

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Apple Maps: Ärger in Alaska und "geheimes" Web-Projekt

Apple Maps unter OS X

Im nördlichsten Bundesstaat Amerikas soll die iOS-Kartenanwendung Autofahrer kurzzeitig auf den Rollweg eines kleinen Flughafens geschickt haben – der Fehler wurde mittlerweile behoben. Apple sucht unterdessen nach Web-Designern für Maps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZickeZacke Hühnerkacke: Spieleklassiker auf dem Tablett

ZickeZacke Hühnerkacke ist ein echter Kinderspielklassiker. Das Spiel verbindet auf gekonnte Weise Gedächtnistraining mit spannenden Spiel. Die Regeln einfach, und das müssen sie auch, schliesslich wendet sich das Spiel an Kinder ab 4 Jahre: Findet das richtige Kärtchen in der Mitte und euer Huhn darf sich weiterbewegen. Zusätzlich dürft ihr weitersuchen bis ihr eine Falsche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und 5c: O2-Kunden können LTE nutzen

o2-Logo

Mit einem Netzanbieter-Update dürfen sich die beiden jüngsten Apple-Smartphones nun auch ins 4G-Netz der Telefonica-Tochter einwählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google wie 1998 – Easter Egg in der Google Suche

Google in 1998 easter egg

Google feierte am Freitag seinen 15. Geburtstag.

Und Google wäre nicht Google wenn man sich nicht etwas hübsches dazu ausgedacht hätte. Der eigene Doodle war ja schon cool aber man hat in der Suche auch eine kleines Easter Egg eingebaut.

Ein “Easter Egg” bezeichnet einen eingebauten Trick um eine Besonderheit entdecken zu können.

Wenn ihr in der Google Suche Google in 1998 eingebt wechselt die Seite und sieht so aus wie 1998 als die Google Suche online ging.

Sieht natürlich etwas altmodisch aus, funktioniert aber sonst tadellos mit den heutigem Suchresultaten.

Wer genug vom Retro Look hat findet ganz oben einen Link “take me back to 2013” der euch wieder ins aktuelle Jahr katapultiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht neuen Karten-Entwickler für "geheimes Projekt" - Web-Version der Apple Maps?

Aus einer von Apple geschalteten Stellenausschreibung geht hervor, dass man momentan nach einem "Maps Web User Interface Designer" sucht. Als Einsatzgebiet nennt Apple ein "neues, geheimes Projekt", im Original ein "New secret project". Wer sich für die Stelle bewerben möchte, sollte Erfahrungen in HTML, CSS, JavaScript, JQuery, DOM, XML, JSON sowie Javascript mitbringen und mindestens über dr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Single der Woche: «Falling» von HAIM

Als neue «Single der Woche» wurde im Schweizer iTunes Store «Falling» von «HAIM» ausgewählt.

Als «Single der Woche» kann der Song kostenlos geladen werden. Das aktuelle Album «Days Are Gone (Deluxe Edition)» kann für CHF 21.— erworben werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Designer von Nike FuelBand ein

Ben Shaffer, derzeit Gestaltungsdirektor bei dem Sportartikelriesen, wurde von Apple abgeworben. Es ist bekannt, dass Firmenchef Tim Cook den Fitnesstracker FuelBand mag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s aus dem Apple Online Store: Apple verschickt erste Versandbestätigungen

Anders als in den letzten Jahren war es beim iPhone 5s nicht möglich, im Apple Online Store Vorbestellungen vorzunehmen. Wer das Gerät direkt am Erscheinungstag haben wollte, musste sich in Retail Stores begeben – oder hatte Glück mit einer Vorbestellung bei seinem Netzbetreiber. Wer trotzdem am Erscheinungstag online bestellte, erlebte eine böse Überraschung: Die Geräte wurden direkt als erst in 7 bis 10 Tagen versandfertig angezeigt. Nun, exakt 10 Tage danach, gehen laut diversen Userberichten im Forum die ersten Geräte in den Versand. Als Zustelldatum wird der 8. Oktober oder früher angegeben.

Wer derzeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple neu wertvollste Marke vor Google & Coca Cola

Global Brands

Jeder Jahr werde die wertvollsten Marken bestimmt.

Seit dem Jahr 2000 war Coca Cola quasi abonniert auf den ersten Platz. Nun hat Apple diesen Platz übernommen. Zusammen mit Google, welches auf dem zweiten Platz landet, hat der Apfel Konzern das Zuckerwasser überholt.

Die Marke Apple wird mit 98.3 Milliarden $ bewertet.

Wer sich die Top Ten der wertvollsten Marken anschaut bemerkt, dass mit Apple, Google, Microsoft, Intel und Samsung (auf Platz 8) gleich 5 Plätze von Technologie Firmen eingenommen werden. Ein Zeichen wir Technik unseren Alltag immer mehr durchdringt.

Nicht alle Tech Firmen haben so gute Werte wie die oben genannten. Blackberry ist komplett aus der Liste gefallen und Nokia findet sich nur noch auf Platz 57 wieder. Ein massiver Absturz beim Markenimage.

Ich trinke zwar Coca Cola, nutze Apple und Google Produkte aber sicher nicht weil deren Marken so bekannt sind.

Ich mochte das Brausewasser schon vor allen Rankings und Apple trifft meinen Workflow momentan perfekt.

Ich halte es da wie  Caschy welcher heute geschrieben hat:

wer zum Zeitpunkt eines Hardware-Kaufs meine Bedürfnisse und Wünsche am besten abdeckt, der bekommt mein Geld

Wer den kompletten Marken Bericht lesen möchte kann das hier tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

39 KW, Politik, Musik, Feiern

Was war, was bewegte, was zum schmunzeln anregte:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] MacGyver würde diese iPhone-Hülle lieben

Die meisten iPhone-Hüllen sollen einfach nur schön aussehen und das teure Smartphone vor Kratzern oder gar Stürzen schützen. Mit dem IN1 gibt es nun eine Hülle, die Platz für den Werkzeugsatz eines Schweizer Taschenmesser bietet.Die iPhone-Hülle ist für die Modelle 5 und 5S geeignet und beherbergt zahlreiche Werkzeuge, die im Hüllenboden stecken. Neben zwei Kulis mit roter und blauer Tinte ist ein Kreuz- und ein Schlitzschraubendreher dabei. Dazu kommt eine Nagelfeile, eine Pinzette und eine winzige Schere. Auch ein Zahnstocher ist mit an Bord. Ob man mit den sehr kurzen Schraubendrehern … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom 2G bis zum 5S: Geschwindigkeitstest aller iPhone Modelle im Videovergleich

Sobald ein neues iPhone Modell das Licht der Welt erblickt, tauchen kurz nach dem offiziellen Verkaufsstart auch gleich die ersten Videoclips bei youtube auf, welche diverse Vergleiche mit Smartphones anderer Hersteller und auch älterer iPhone Modellen offenbaren. Vor allem Geschwindigkeitsvergleiche werden gern gesehen. Das Team von 9to5 Mac hat sich daher überlegt, nicht nur das iPhone 5s gegen das iPhone 5c oder iPhone 5 beispielsweise antreten zu lassen, sondern gleich die gesamten, jemals produzierten, iPhone-Modelle mit in den Test einzubeziehen. 

iPhone 5s vs den Rest

In einem knapp drei Minuten langen Videoclip kann man aktuell gleich acht iPhone Generationen in Aktion sehen. Getestet wurde unter anderem, wie schnell die iPhone Geräte herunterfahren beziehungsweise neu starten. Zudem schließt sich unmittelbar an diesen Vergleichen ein Speed-Test an, der den Aufruf der Apple Internetseite beinhaltet. Anhand dieses “Mega-Vergleichs-Video” kann man sehr schön sehen, wie die iPhone Modelle sich entwickelt haben. Vor allem in Sachen Performance hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Apples aktueller A7 Prozessor, der im iPhoen 5s werkelt, ist ziemlich flott unterwegs. Die 64 Bit Unterstützung ist zudem zukunftweisend. Wir wünschen euch nun viel Spaß mit dem folgenden Videoclip.

via

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Delete Contacts+

Feature-Liste:

  • Multi Löschen von Kontakten
  • Backup Kontakte
  • Verschieben von Kontakten
  • Ohne Namen-Kontakte finden
  • Ohne Telefon-Kontakte finden
  • Ohne e-Mail-Kontakte finden
  • Ohne Adresse-Kontakte finden

Gemeinsames Felder, wie Unternehmen, e-Mail-Domäne und Telefonnummern finden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Tipps & Tricks für die neuen Funktionen

Mit dem iPhone 5s hat Apple einige neue Funktionen eingebaut. Wir haben Tipps und Tricks für euch gesammelt, damit ihr das iPhone 5s komplett ausreizen könnt.

iPhone 5s Tipp Serienbild

Mehr Finger für Touch ID: Man entsperrt sein iPhone 5s ja nicht immer mit dem gleichen Finger. Aus diesem Grund kann man den Fingerabdruck-Sensor so konfigurieren, dass er mehrere Fingerabdrücke erkennt. Den entsprechenden Menüpunkt findet ihr in den iOS-Einstellungen unter Allgemein – Code & Fingerabdruck. Ersten Erkenntnissen zufolge kann man bis zu 5 verschiedene Fingerabdrücke für Touch ID hinterlegen.

Zeitlupen-Aufnahmen anfertigen: Mit dem neuen iPhone 5s kann man Videos mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Dazu wechselt man in der Kamera-App mit einem Fingerwisch einfach auf die Funktion Slo-Mo und nimmt ganz normal ein Video auf. Sobald die Aufnahme beendet ist, kann man innerhalb des Clips einen bestimmten Abschnitt auswählen, der in vierfacher Verlangsamung abgespielt wird. Damit lassen sich tolle Effekte erzielen – probiert es doch einfach mal mit dem Füllen eines Wasserglases aus. Besonders gute Slo-Mo-Aufnahmen könnt ihr euch in diesem Video ansehen.

Serienbilder aufnehmen: Und wenn wir gerade in der Kamera-App sind – nehmt doch einfach mal ein normales Bild auf und lasst den Finger auf dem Auslöser gedrückt. So könnt ihr 10 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung aufnehmen. In der Foto-Bibliothek werden Serienbilder als kleiner Ordner eingebunden, in dem ihr euch über den Favoriten-Button die besten Schnappschüsse heraussuchen könnt. (Foto: Apple)

Grafik-Leistung auskosten: Wer sehen will, was das iPhone 5s im 64-bit-Modus wirklich leisten kann, hat aktuell eigentlich nur ein einziges Spiel zu Auswahl, bei dem das neue Smartphone annähernd an seine Grenzen kommt (oder sagen wir besser: etwas gefordert wird): Infinity Blade III (App Store-Link). Einfach zurücklehnen und genießen.

iPhone 5s: Noch mehr Neuerungen Dank iOS 7

Alle weiteren Änderungen, die sich hauptsächlich durch das neue iOS 7 ergeben, haben wir euch bereits in diesem Artikel zusammengefasst. Dort könnt ihr unter anderem nachlesen, was es mit dem neuen Kontrollzentrum auf sich hat und wie das neue Multitasking funktioniert. Und wo hat sich überhaupt die Spotlight-Suche versteckt? Auch hier haben wir den passenden Tipp für euch parat.

Der Artikel iPhone 5s: Tipps & Tricks für die neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interbrand: Apple ist wertvollste Marke der Welt

Die Marktforscher von Interbrand haben ihre jährliche Auflistung der 100 wertvollsten Marken der Welt veröffentlicht. Apple schafft es dabei zum ersten Mal auf den ersten Platz und konnte damit den bisherigen Platzhirschen Coca Cola von der Spitzenposition ablösen. Aber auch die Marke Google hat massig zugelegt und belegt, ebenfalls mit einem riesigen Plus von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, Platz 2. Apple konnte 28 Prozent zulegen, der Markenwert beträgt über 98 Milliarden US-Dollar.

Google liegt mit über 93 Milliarden US-Dollar Markenwert nur knapp hinter Apple, Coca Cola konnte im Vergleich zum Vorjahr 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Jede iPhone-Generation im Geschwindigkeitstest

iphone_vergleich_alle

Acht verschiedene iPhone-Modelle gibt es mittlerweile. Im Jahr 2007 startete Apple mit dem Original iPhone, bis einschließlich 2012 folgte jedes Jahr eine neue iPhone-Generation. In diesem Jahr stellte Apple mit dem iPhone 5S und iPhone 5C gleich zwei neue iPhones vor, so dass mittlerweile acht unterschiedliche iPhones aus Cupertino entstammen.

Ein nun auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt einen Geschwindigkeitstest aller acht iPhone-Modelle. Verschiedene Dinge wurden dabei getestet, Ausschalten des Gerätes, Einschalten des iPhones und Aufrufen von Webseiten.

Im Rahmen der Keynote ging Phil Schiller im vergangenen Monat bereits darauf ein, wie sich die Prozessor- und Grafikleistung vom Original iPhone aus 2007 bis ins Jahr 2013 (iPhone 5S) verändert an. Ein paar überraschende Ergebnisse kamen dabei heraus. Einfach 3 Minuten Zeit nehmen und sich das Video angucken. (Danke Martin)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU will Apple zu Micro-USB zwingen

mini-dock

Es ist bekannt, dass Apple zusammen mit anderen Herstellern unterzeichnet hat, dass in den zukünftigen Produkten der Hersteller ein Micro-USB-Anschluss verbaut werden soll. Die meisten Hersteller haben sich auch an diese Abmachung gehalten und in ihre neuen Smartphones solch einen Anschluss verbaut. Apple hingegen hat nur einen Lightning auf Mikro-USB Adapter im Sortiment angeboten. Apple hat somit die Auflagen der EU erfüllt und unterstützt damit den gemeinsam entwickelten Standard. Doch das ist der EU jetzt auch ein Dorn im Auge und man will Apple dazu zwingen, einen direkten Mikor-USB Anschluss in das Gerät zu verbauen.

Gesetz soll Apple dazu bringen!
Ein passender Gesetzesentwurf liegt bereits bei der EU vor und das Parlament muss dem nur noch zustimmen. Sollte dies wirklich passieren, dürfte Apple keine Geräte mehr verkaufen, die (nur) mit Lightning-Anschlüssen ausgestattet sind. Natürlich ist die Firma in Cupertino nicht gerade begeistert über die Entwicklungen in der EU und man versucht den Entwurf so gut es geht zu verhindern. Ob dies Apple gelingen mag, ist noch unklar, da dieser Prozess teilweise Jahre in Anspruch nehmen kann. Wir sind der Meinung, dass man den Lightning-Anschluss nun beibehalten sollte, da Millionen an iPhone-Nutzern dann wieder neue Ladekabel und Ladestation kaufen müssten und dies sicherlich nicht gerade gut für die Umwelt wäre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Die ersten Versandbestätigungen trudeln ein


Wie euren Mails zu entnehmen ist hat Apple heute offenbar begonnen die ersten iPhone 5s zu verschicken, welche am Releasetag im Online Store bestellt wurden. Als Lieferzeitpunkt wird zwar noch immer der 8. Oktober angegeben, der Termin könnte demnach aber wohl doch noch unterschritten werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interbrand-Studie: Apple die wertvollste Marke

Interbrand hat die 14. Studie zum Wert weltweiter Marken veröffentlicht, in der Apple erstmals Coca-Cola vom Spitzenplatz verdrängen konnte. Begründet wird das Umfrageergebnis unter anderem mit Apples innovativen Produkten wie dem iPhone, die viele Menschen auf einfache Weise zahlreiche Funktionen zur Verfügung stellen. Dabei schafft es Apple immer wieder die Anwender zu überraschen und eine d ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Shooter "Armed Conflict 2" ist jetzt ein Free-to-Play-Titel


Der deutsche Indie-Entwickler Eggcode hat uns am Wochenende per Mail mitgeteilt, dass der Online-Shooter Armed Conflict 2 (AppStore) nun ein Free-to-Play-Titel ist. Damit kann die Anfang August im AppStore erschienene und damals 1,79€ teure Universal-App nun also kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Ob dieser Schritt nun positiv ist oder nicht, sollte jeder für sich beurteilen. Viele stehen dem Thema Free-to-Play ja doch recht gepalten gegenüber, was wir durch überteuerte IAP-Angebote und andere Schikanen, die wir in der Vergangenheit in so manchem Spiel erlebt haben, verstehen können.

Eggcode hat natürlich auch einen Ingame-Shop integriert, in dem ihr die zahlreichen Waffen und zusätzliche Items (z.B. ein Helm, der Extra-Leben verschafft, oder Stiefel, die dich
schneller lauf weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Alle iPhones im Geschwindigkeitsvergleich

Auf Youtube wurde am Wochenende ein Video veröffentlicht, das man wohl getrost als den ultimativen iPhone-Geschwindigkeitsvergleich bezeichnen kann. Nicht weil der Vergleich unter Laborbedingungen durchgeführt wurde oder sehr exakt durchgeführt wurde, sondern weil man einfach so mal alle bisher erschienenen iPhones – von 2G bis 5s – gleichzeitig nebeneinander vergleicht. Das Video trägt auch direkt den epischen Titel „iPhone 5S vs 5C vs 5 vs 4S vs 4 vs 3Gs vs 3G vs 2G Speed Comparison Test“.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift Revenge: Witziges Arcade-Spiel heute erstmals kostenlos

Kostenlose Downloads sollte man sich nicht entgehen lassen. Heute gibt es Swift Revenge geschenkt.

Swift RevengeDie 48,3 MB große und nur für das iPhone verfügbare App Swift Revenge (App Store-Link) lässt sich seit dem Start Anfang August erstmals kostenlos aus dem App Store laden. Sparen lassen sich 89 Cent.

Zur Story selbst: Wie in vielen Spielen treten auch hier Helden gegen Schurken an und liefern sich nicht nur actionreiche Kämpfe, sondern auch witzige Wortgefechte – allerdings nur in englischer Sprache. Letztlich geht es doch darum den Fiesling zu stoppen und die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Bevor man jedoch den Boss erledigen kann, müssen zuerst alle anderen Feinde und Hindernisse aus dem Weg geräumt werden.

Gespielt wird mit einem kleinen Vogel namens Swift. Dieser bewegt sich im Sturzflug nach unten und kann über die Neigungensensoren nach rechts und links gesteuert werden, um Hindernisse zu zerstören oder Gefahren auszuweichen. Mit einem einfachen Klick auf das Display wird beschleunigt, so dass man Gegner und Hindernisse durchbrechen kann, fliegt man im freien Fall, sollte man lieber an den Objekten vorbei fliegen.

Insgesamt warten fünf verschiedene Welten auf den Spieler, zusätzlich kann man mit den gesammelten Münzen seinen Vogel mit ein paar Extras aufwerten. Das Ende jeder Welt muss durch einen Kampf gegen den Boss abgeschlossen werden. Insgesamt ist Swift Revenge ein gutes Spiel mit einfacher Steuerung, das aber gute Reflexe voraussetzt, da der Spielfluss rasant an Geschwindigkeit aufnimmt. Erste Bewegtbilder gibt es im abschließenden Trailer (YouTube-Link).

Swift Revenge im Video

Der Artikel Swift Revenge: Witziges Arcade-Spiel heute erstmals kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur Zeit kostenlos: ProCam

ProCam iPhone 5 AppsProCam ist auf unbestimmte Zeit unter den kostenlosen iPhone Apps. Bei diesem eigentlich 0,89 Cent teuren Programm handelt es sich um eine eigenständige, vollwertige Kamera Anwendung.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle Link Link HD

Dies ist das beliebteste Doodle Link Link-Spiel im App Store. Doodle Link Link ist ein lustiges Puzzle-Spiel.

  • 500 Stufen für unterschiedliche Herausforderungen.
  • 4 Spielmodi (alle kostenlos)
  • 3 Sets von Werkzeugen um die Rätsel zu lösen.
  • Kurzanleitung
  • Saubere Grafik.
  • Coole Animationseffekte.
  • GameCenter Unterstützung
Doodle Link Link HD Download @
App Store
Entwickler: yunzhang qi
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lodsys-Rechtsstreit: Richter lässt Apple nicht zu

In einem der Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Patentverwerter Lodsys und sieben App-Entwicklern hat ein Richter in Texas den Antrag von Apple auf Prozessbeteiligung abgewiesen. Im Rechtsstreit geht es um vier Lodsys-Patente auf In-App-Käufe, welche Apple für iOS auch lizenziert hat. Die Meinungen zum Umfang der Lizenz unterscheiden sich allerdings. Während Apple der Ansicht ist, auch eine Liz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cultures: Das achte Weltwunder neu aufgelegt

Runesoft hat das Wusel-Aufbauspiel Cultures: Das achte Weltwunder neu aufgelegt und in den App Store gebracht. In dem Nachfolger von Cutures: Die Reise nach Nordland (unser Test) geht darum die sieben Weltwunder der Antike wieder aufzubauen, um ihre Macht in einem achten Weltwunder zu vereinen, und auf diese Weise eine nicht näher benannte dunkle Bedrohung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Maxi: Apple soll ebenfalls an 12-Zoll-Tablet arbeiten

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	12_9_ipad_render1.jpg
Hits:	2583
Grösse:	30.3 KB
ID:	137368 Anfang des Jahres waren erstmals Meldungen zu finden, wonach das US-Unternehmen Apple an einem iPad mit 12 Zoll in der Bildschirmdiagonale arbeiten soll. Auch wenn Analysten und Analystinnen die Gerüchte für durchaus glaubwürdig hielten, verschwand das sogenannte iPad Maxi schnell wieder in der Versenkung - ebenso wie das iPhone Maxi. Nachdem nun bekannt wurde, dass Samsung ein 12-Zoll-Tablet auf den Markt bringen soll (wir berichteten), hat sich Gleiches aber auch wieder bei Apple angedeutet.
Apple soll an iPad mit 12 Zoll arbeiten
Während Samsung an einem Galaxy Note 12.2 arbeiten soll, dreht sich bei Apple alles um das iPad Maxi, welches ebenfalls mit 12 Zoll auf den Markt kommen soll. Damit würde Apple sein Portfolio passend erweitern, denn neben dem normalen iPad mit 9.7 Zoll gibt es bereits ein iPad mini mit 7.9 Zoll.

Der chinesischen Zeitung United Daily News zufolge soll Apple mit seinem Fertiger Quanta bereits erste Arbeiten aufgenommen haben. Aktuell produziert Quanta in erster Linie Notebooks und iPods für den US-Konzern Apple. Die beiden Unternehmen arbeiten allerdings schon seit Längerem zusammen.

Da die Auftragsvolumen betreffend der iPods und Notebooks derzeit etwas nachlassen, ist es durchaus logisch, dass sich Quanta nach Alternativen umschaut. Die Herstellung von iPads mit 12 Zoll [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie wird ein iPhone kindersicher?

Das iPhone der Eltern wird häufig auch von den Kindern für z.B. Spiele verwendet. Schnell passiert es, dass die Kinder z.B. in Free2Play-Spielen wie Real Racing 3 teuere In-App-Käufe tätigen oder Egoshooter wie Modern Combat auf dem iPhone spielen. Um das zu verhindern kommt das iPhone schon mit vielen Einstellungen um es kindersicher zu machen.

Aktivieren

Die Kindersicherung muss zuerst aktiviert werden. Hierzu geht man in der Einstellungen-App unter Allgemein zu Einschränkungen und klickt oben auf Einschränkungen aktivieren.
Nun muss man einen neuen 4-stelligen Code eingeben und diesen bestätigen. Danach können Einstellungen vorgenommen und verändert werden.

Standard-Apps

Zuerst kann man wählen, auf welche der Standard-Apps zugegriffen werden darf.

Standard Apps sperren

Hier sollte man auf jeden Fall In-App-Käufe verbieten, denn hier lauern, vor allem bei sogenannten Free2Play-Spielen große Kostenfallen. Damit keine weiteren ungewollten Kosten durch Käufe auf Kreditkarte im iTunes und App Store entstehen können, sollte man zudem den Zugriff auf den iBooks und iTunes Store und App-Installationen verbieten.

Zulässige Inhalte

Im nächsten Abschnitt kann man festlegen, welche Inhalte (Musik, Filme, Apps) auf dem Gerät wiedergegeben werden dürfen. So kann verhindert werden, dass die Kinder Spiele wie GTA auf ihrem iPhone spielen.

Zulässige Inhalte auf iOS

Die Einstellungen der zugelassenen Inhalte auf dem iPhone können ziemlich genau auf das Alter des Kindes abgestimmt werden und sollten natürlich auch aktuell gehalten werden.
Außerdem kann man einstellen, ob das Kennwort für die Apple ID bei jedem Einkauf im App Store sofort oder erst 15 Minuten nach dem vorherigen Einkauf eingegeben werden muss. Hier empfehle ich die Einstellung sofort, vor allem, wenn der Zugriff auf iTunes, iBooks und App Store nicht gesperrt wurde und die Kinder so grundsätzlich Inhalte auf das Gerät laden können.

Datenschutz & Änderungen

Im Abschnitt Datenschutz kann man festlegen, ob und welche Apps auf welche Daten zugreifen dürfen und ob diese Einstellungen auch verändert werden dürfen.
Einen Abschnitt weiter, kann auch für z.B. die mobile Datennutzung und die, unter iOS 7 neu eingeführte Hintergrundaktualisierung festgelegt werden, ob deren Einstellungen durch das Kind verändert werden dürfen.

Game Center

Im letzten Abschnitt, Game Center, kann schlussendlich noch das Hinzufügen von neuen Freunden blockiert und der Mehrspielermodus deaktiviert werden.

iTunes auf dem Mac/PC

Wenn es sich bei dem iPhone um das eigene Handy des Kindes handelt und das Kind einen PC oder Mac mit iTunes zum synchronisieren hat, sollte man hier auch ein paar Einstellungen vornehmen.

iTunes Kindersicherungseinstellungen

In den iTunes Einstellungen unter dem Tab Kindersicherung kann man festlegen, welche Inhalte in iTunes angezeigt werden dürfen und welche nicht.

Wie ihr seht, kommt das iPhone-Betriebssystem iOS 7 schon mit vielen Möglichkeiten zur Kindersicherung, weshalb zusätzliche Apps hierzu nicht notwendig sind. Wer seinen Kindern ein iPhone, iPad oder einen iPod Touch zur Verfügung stellt, sollte von diesen Einstellungen auch Gebrauch machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach 13 Jahren: Apple löst Coca-Cola als wertvollste Marke der Welt ab

Nach 13 Jahren auf Platz 1 muss Coca-Cola erstmals im Markenranking «Best Global Brands» von Interbrand die Spitzenposition räumen. Neu wird die Liste von Apple angeführt — auch Google hat den Süsswasser-Hersteller überholen können und reiht sich auf Platz 2 ein. Coca-Cola ist neu auf dem dritten Platz. Apple wird einem Wert von fast 100 Milliarden US-Dollar gelistet — seit der ersten Erhebung konnte Apple so seinen Markenwert knapp um das 15-fache erhöhen.

Die Top-Marken in diesem Jahr: Apple, Google und Coca-Cola — IBM und Microsoft beschliessen die Top 5

Die 100 wertvollsten Marken haben in diesem Jahr ein Gesamtwert von 1.5 Billionen US-Dollar — ein starkes Plus von 8.4 Prozent gegenüber 2012. Die jährlich von Interbrand veröffentlichte Liste wird erneut von Technologie-Marken dominiert, sie machen 443.15 Milliarden US-Dollar des Gesamtwertes aus. In den Top 10 kommen sieben Marken aus der Technologie-Branche. Vier Marken gehören zudem zu den Top 5 Aufsteigermarken — es sind dies Facebook (7.7 Milliarden Marktwert, Plus 43 Prozent gegenüber 2012), Google (93.3 Milliarden, Plus 34%), Apple (98.3 Milliarden, Plus 28%) und Amazon (23.6 Milliarden, Plus 27%). Auch Samsung ist gut unterwegs und schaffte es mit einem Plus von 20 Prozent gegenüber 2012 auf den 8. Platz.

Trends der «Best Global Brands»

Nicht mehr dabei im Club der besten 100 Marken sind Yahoo und BlackBerry. Nokia ist zwar mit Platz 57 noch unter den Top 100, hat aber 65 Prozent seines Markenwertes eingebüsst — soviel wie noch nie eine Firma in der Geschichte der «Best Global Brands». Auch Dell (61) und Nintendo (67) verloren 10 bzw. 14 Prozent ihres Wertes.

Auch zwei Schweizer Marken sind unter den Top 100: Nescafé mit 10.651 Milliarden US-Dollar auf Platz 37 und Nestlé auf Platz 56 mit 7.527 Milliarden US-Dollar. Nicht mehr in den besten 100 Marken vertreten ist die Schweizer Bank Credit Suisse.

Best Global Brands 2013 Launch Video
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anmeldeschluss für die deutsche Entwicklerkonferenz Macoun

macoun-500Nächstes Wochenende findet in Frankfurt die Entwicklerkonferenz Macoun statt. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang zunächst sicherlich die Tatsache, dass es sich um eine deutschsprachige Konferenz handelt und die Macoun zugleich die größte iOS- und OS-X-Entwicklerkonferenz im deutschsprachigen Raum ist. Wer Interesse hat, kann sich am heutigen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones und iPhone-Hüllen richtig reinigen

reinigenIhr wisst nicht, wie ihr euer neues iPhone oder die zugehörige Hülle richtig reinigen sollt? Apple sagt’s euch. Das Support-Dokument Apple-Produkte richtig reinigen wurde in der englischen Version bereits um die entsprechenden Hinweise ergänzt. Ein Blick auf das Dokument bringt nun keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse an den Tag, am besten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Spartipps: Batman, Sonic und F1 im Preissturz

Mac-Gamer dürfen sich über vier schöne Rabatte freuen, die im Mac App Store über Nacht aufgeschlagen sind.

Bevor wir gleich unsere Mac-App-Rabattliste veröffentlichen, hier vier Top-Spartipps vorab: Unter anderem lassen sich Batman Arkham Asylum und Batman Arkham City um 50 % reduziert laden. Auch Sonic & SEGA All-Stars Racing und Formel 1 2012 sind deutlich vergünstigt. Hier die kompakte Übersicht mit Direkt-Downloadlinks:

Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(86)
26,99 € 13,99 € (8786 MB)
Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(25)
35,99 € 17,99 € (10925 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(8)
17,99 € 13,99 € (3933 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(58)
44,99 € 29,99 € (8169 MB)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prag Offline Map – Stadt Metro Airport

Prag Offline Map ist Ihre ultimative Reisebegleiter Prag, Prag offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Karte, default Top 10 Attraktionen ausgewählt, bietet diese App Ihnen große Reiseerlebnis. GPS-Tracking Ihre Position in Prag Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist kein WiFi, kein 3G, Roaming KEINE Daten benötigt. 100% offline. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren. Adresse Bookmarks hilft Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise vorher. Mit dieser App können Sie bequem in Prag Gebiet selbst reisen ohne Führer.

Prag Top 10 Sehenswürdigkeiten

  1. die Prager Burg
  2. National Museum
  3. Aussichtsturm Laurenziberg
  4. Old Town Square
  5. die Karlsbrücke
  6. Wenceslass Platz
  7. Dancing House
  8. das Nationaltheater
  9. Vyšehrad
  10. Lennon-Wall
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: emotionale Abschiedsrede von Microsoft CEO Steve Ballmer

Für viele unerwartet, hat Microsoft CEO Steve Ballmer vor wenigen Wochen seinen Abschied bekannt gegeben. Innerhalb eines Jahres, spätestens wenn ein Nachfolger gefunden wurde, wird er seinen Posten als Microsoft Chef räumen.

ballmer_abschied

Seitdem wird wild über seinen Nachfolger und den dritten Microsoft CEO in der Unternehmensgeschichte spekuliert. Nicht erst seit der Übernahme der Nokia Mobilfunksparte durch Microsoft wird immer wieder der Name Stephan Elop (Nokie CEO und früherer Chef der Microsoft Office Sparte) genannt.

Man kann über Steve Ballmers Auftritte lachen und witzeln, was man ihm allerdings nicht absprechen darf, ist das Engagement und seine Euphorie für Microsoft. Er war immer mit Herzblut dabei und hat für das Unternehmen gekämpft.

Dies ist nun noch einmal bei seiner Abschiedsrede auf der jährlichen Mitarbeiterversammlung zum Ausdruck gekommen. Emotional und von Tränen gerührt, sprach Ballmer zu seinen Mitarbeitern und verabschiedete sich mit dem Song “Time of my Life” (Dirty Dacing). Wir wünschen Steve Ballmer alles Gute auf seinem weiteren Lebensweg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erstmals zur wertvollsten Marke der Welt gekürt

Apple, soeben zur innovativsten Firma gewählt, hat Coca-Cola beim neuesten Interbrand-Ranking als wertvollste Marke der Welt abgelöst. 

Alljährlich erstellen die Marken-Berater von Interbrand ein Ranking, 13 Jahre holte sich Coca-Cola den Titel. 2011 hatte es schon einmal für Platz 2 gereicht. Zum Vergleich: Samsung schaffte erstmals den Sprung in die Top 10 und landete auf Platz 8. Das erste deutsche Unternehmen ist mit Mercedes-Benz auf Platz 11 zu finden – hier die Top 100, basierend auf Firmen-Ergebnissen und Zukunftsaussichten.

Top 10 Interbrand

 (via MacRumors)

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple löst Coca Cola als wertvollste Marke ab

brand-headerApple darf sich über den ersten Platz auf der vom amerikanischen Kommunikationskonzern Interbrand gepflegten Rangliste der wertvollsten Marken weltweit freuen. Ein heute veröffentlichter Bericht nennt Apple vor Google auf Platz 1 der „Best Global Brands 2013“. Bemerkenswert ist dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass der nun [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s Gold: Samsung weist auf eigene "goldene" Vergangenheit hin

Keine Frage: Apple hat mit dem iPhone 5s die Farbe Gold nicht erfunden (und es auch nicht behauptet). Samsung nutzt die Farbe auch bei der Galaxy S4 Gold Edition - und versucht Vorwürfe, Apple zu kopieren, durch einen Verweis auf die eigene "goldene" Vergangenheit zu entkräften.Diese goldene Vergangenheit enthält jede Menge Klapp-Handys und Special Editions (Giorgio Armani, 2008 Olympic Games Phone), zwei der Telefone sehen mehr nach Bronze aus. Das Galaxy Golden erscheint nur in China und selbst das erste goldene Flagschiff, das Galaxy S4 Gold Edition, testet Samsung zunächst nur im … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantasy-Brettspiel "Talisman Prologue HD" auf 0,89€ reduziert


Seit dem vergangenen Wochenende habt ihr die Möglichkeit, das Fantasy-Brettspiel Talisman Prologue HD (AppStore) von Thumbstar Games für nur 0,89€ aus dem AppStore zu laden. Das macht eine Ersparnis von 50%, denn zuletzt lag der Preis für die Universal-App bei 1,79€. Im Vergleich zum Releasepreis vor rund fünf Monaten ist die Ersparnis sogar noch größer, da der Titel damals für 4,49€ im AppStore erschienen ist.

Talisman Prologue HD (AppStore) ist die digitale Version eines Fantasy-Adventure-Brettspieles von Games Workshop aus dem Jahr 1983. Insgesamt warten 50 Abenteuer, die mit ze weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marken-Ranking: Apple und Google an der Spitze vor Coca-Cola

Apple Store New York

Dank iPhone und iPad wird Apple zur weltweit wertvollsten Marke, gefolgt von Google. "Marken wie Apple und Google und Samsung verändern unser Verhalten: Wie wir einkaufen, wie wir miteinander kommunizieren", meint der Chef des Beratungshauses Interbrand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: Live TV-Streams von RTL, ProSieben und Co.

Wie lange diese Live TV App für iPhone und iPad noch im App Store ausharren wird, ist unklar. Umso schneller solltet ihr euch das gratis Angebot anschauen.

Noch gar nicht so lange ist die App “Live Fernsehen” im App Store verfügbar. Der 977 KB-Download beinhaltet 55 TV-Sender in einer App. Mit dabei sind neben den öffentlich-rechtlichen, wie ARD, ZDF etc, auch Privatsender, sei es RTL, VOX, RTL 2, ProSieben, Sat1 oder Sport1. Zumindest zur Stunde. Ob und wann die Sender gegen den kostenlosen Live-Stream protestieren, bleibt abzuwarten. Momentan jedenfalls lässt sich noch bequem über die gratis Anwendung TV auf dem iPhone und iPad genießen. Für einen ruckelfreien Stream wird WLAN oder LTE bzw. 3G Verbindung empfohlen.

Die Erfahrung zeigt, dass sich solche Angebote nicht lange beweisen dürfen. Vergangene Webseiten oder Apps in dieser Richtung verabschiedeten sich immer relativ kurzfristig.

Live Fernsehen
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPad gewogen und Vermessen [VIDEO]

 iPad-5-Release-Date

Nachdem über das kommende iPad der fünften Generation schon fast alles bekannt ist, geht die Gerüchteküche noch einen Schritt weiter und gibt einen detaillierten Einblick in die neuen iPad-Technologie. Im gezeigten Video wird das iPad 5 komplett gewogen, vermessen und mit den anderen gängigen iPad-Modellen verglichen. So kann man sehr gut erkennen, wie groß die Ähnlichkeit mit dem iPad mini ist und wie “klein” es hingegen neben einem iPad der vierten Generation wirkt. In unseren Augen ist das neue iPad 5 wirklich ein sehr edles Gerät, welches das Potential hat, die Konkurrenz in den Schatten zu stellen. Sollte die Akku-Laufzeit nur annähernd so gut ausfallen wie unter den größeren iPads, hat Apple seine Hausaufgaben wirklich gemacht.


(Direktlink)

Die technischen Daten:
Das iPad 5 ist gut 1,5 Zentimeter schmaler geworden und ist fast gleich hoch wie das alte iPad. Das iPad 5 ist hingegen um 2 Millimeter dünner als das iPad 4 und damit fast gleich dünn wie das iPad mini. Auch das Gewicht der Rückseite ist deutlich gesenkt worden! Die Rückseite des iPads der vierten Generation wiegt noch 150 Gramm, jene des iPads der fünften Generation aber nur noch 90 Gramm. Rechnet man nun dies auf das Gesamtgewicht des iPads hoch, dürfte das iPad 5 ca. 1/3 leichter sein als das iPad 4. Apple hat hier wirklich gute Arbeit geleistet, dennoch ist des Spannungseffekt komplett verloren gegangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frische App-Ideen von jungen iTopnews-Lesern

Wenn junge iTopnews-Leser eigene Apps in den Store stellen, freuen wir uns – und unterstützen deren Projekt sehr gern.

Janis schreibt uns, dass er TechnicalReviews3000 in den Store gebracht hat. Die kostenlose App zeigt die besten Videos seines YouTube-Channels. Facebook-Fanpage und Homepage sind auch miteingebunden. Janis nimmt sich immer wieder neue Gadgets vor. Eine Kostprobe hängen wir unten an: sein Review eines USB-Staubsaugers. Auch Nils ist fleißig – ihn hatten wir hier schon im Programm. Jetzt hat sich Nils, ebenfalls sehr jung, erneut bei uns gemeldet. Seine neue App Xcode Tutorials für Xcode 5 ist da.

Xcode Tutorials

45 Anleitungen zum Erstellen von Apps sind enthalten. Ein Entwickler-Account bzw. ein Mac wird vorausgesetzt. Die App kostet 1,79 Euro und ist für iPhone, iPod und iPad geeignet. Wie immer gilt: Wenn Ihr iTopnews lest und selbst eine App programmiert habt, dann gebt uns Bescheid: info@iTopnews.de – so wie Janis und Nils, denen wir ganz fest die Daumen für ihre Apps drücken.

TechnicalReviews3000 TechnicalReviews3000
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 1.3 MB)
Xcode Tutorials Xcode Tutorials
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 14 MB)


(YouTube-Direktlink)

Anzeige

iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-7-Probleme: iTunes Store stürzt ab, Joyn verweigert

problemeEtliche Nutzer haben unter iOS 7 offenbar Probleme beim Öffnen des iTunes Store vom iPhone aus. Die App stürzt direkt nach dem Start wieder ab. Da hier verschiedene Gerätetypen betroffen sind und es andererseits bei der Mehrheit der Nutzer funktioniert, scheint es sich bei dem Problem um [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

c't special iPhone im Handel und auf dem iPad

Das Sonderheft von c't und Mac & i bringt auf 180 Seiten hauptsächlich Praxistipps rund um die iPhone-Modelle 5, 5c und 5s, zu iOS 7, der iCloud, AirPlay & Co.. Dazu kommen viele Tests von Apps und Zubehör.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Umweltschutzbehörde zeichnet Apple für Umwelt-Engagement aus

Die US-Umweltschutzbehörde EPA hat Apple für das Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien ausgezeichnet. Im Verlaufe eines Jahres hat Apple die Nutzung erneuerbarer Energien von 285 Millionen kWh auf 537 Millionen kWh gesteigert, wie die Umweltschutzbehörde zufrieden feststellte. Konzernweit stammt aktuell 85 Prozent der verbrauchten Energie aus erneuerbaren Quellen. Für die Zukunft plant Apple, vollständig auf erneuerbare Energieträger umzusteigen.

Von der EPA wird insbesondere der Einsatz von erneuerbaren Energien für das Datencenter in Maiden, North Carolina, gewürdigt. Die EPA sieht es als wichtigen Schritt an, dass Apple in Maiden eigene Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien besitzt. Apple hat direkt neben dem Datencenter die grösste Solaranlage, welche in den USA von einem Endverbraucher erstellt worden ist, gebaut. Dank der zusätzlichen Nutzung von Wasserstoff kann das Unternehmen schnell auf Schwankungen im Verbrauch und in der Produktion der Energie reagieren und so die Umweltbilanz verbessern.

Auch die Umweltschutz-Organisation Greenpeace, welche in der Vergangenheit Apple mehrfach kritisiert hat, begrüsst die Auszeichnung für Apple. Greenpeace streicht insbesondere die positiven Auswirkungen hervor, welche von Apples Solar-Anlage in North Carolina ausgehen. Apple habe mit dem Bau der Solar-Anlage erreicht, dass der lokale Energie-Versorger «Duke Energy» ein Energie-Produkt mit erneuerbaren Energien ankündigen musste. Der Energieversorger setzt momentan vor allem auf Kohle-, Gas- und Atomstrom.

Weniger stark gelobt wird Microsofts Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien, welches ebenfalls von der EPA ausgezeichnet worden ist. Microsoft beschränkt sich im Moment noch darauf, Zertifikate für erneuerbare Energien zu kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell sein: "Swift Revenge" noch kostenlos


Wir hoffen, dass ihr genauso wie wir ein sonniges und freies Herbstwochenende genossen habt. Da aber auch am Samstag und Sonntag der AppStore nicht komplett "stillsteht", wollen wir euch noch schnleunigst über ein Kostenlos-Angebot vom Wochenende informieren, dass auch jetzt noch am Montagmorgen gültig ist. Wer schnell ist kann das sonst und bisher durchgehend 0,89€ teure Swift Revenge (AppStore) noch kostenlos aus dem AppStore laden. Das Angebot dürfte allerdings in Kürze vorbei sein, ihr solltet auch also wirklich sputen. Leider ist der Titel nur für iPhone und iPod touch optimiert, also keine Universal-App.

Swift Revenge (AppStore) ist ein Vertical-Str weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Netto

Die neue Woche bringt wieder einmal gute Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen des Marken-Discounters Netto, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort bekommt man in dieser Woche 20% Rabatt auf sämtliche iTunes- und AppStore-Karten. Um den Nachlass zu erhalten, muss man allerdings den unten zu sehenden Rabatt-Coupon aus dem aktuellen Werbeprospekt an der Kasse vorlegen. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 05. Oktober 2013, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Coupons pro Einkauf ist auf einen begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Steffen, Uwe, Johannes und Daniel!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MobileMe: Heute letzter Tag mit 20 GB Gratis-iCloud

Stichtag für ehemalige MobileMe-User: Am heutigen 30.9. endet die Apple-Aktion, 20 GB kostenlosen iCloud-Speicher zu nutzen.

Apple hat die User mehrfach per Mail auf das heutige Datum hingewiesen, unter anderem im Sommer und nun noch einmal in der letzten Woche. Wenn das Upgrade ausläuft, setzt Apple den Speicher automatisch zurück auf 5 GB Gratis-Speicher. Übersteigt die Größe der gespeicherten Daten dann die 5 GB werden iCloud Backup, Documents in the Cloud und iCloud Mail vorübergehend deaktiviert, bevor Apple mit der Löschung beginnt. Wer fortlaufenden Service wünscht, kann heute noch den Speicher kostenpflichtig upgraden. Die Preise pro Jahr: 10 GB 16 Euro, 20 GB 32 Euro, 50 GB 80 Euro. 

MobileMe Abschaltung

Anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macht iOS 7 Seekrank?

iOS 7 Motion Sickness Seit dem Release von iOS 7 mehren sich die Stimmen, dass einige Benutzer von den Animationen in iOS 7 Seekrank werden. Der Überbegriff nennt sich Bewegungskrankheit und äussert sich eben in Seekrankheit, Reisekrankheit, Kopfschmerzen, Übelkeit oder ähnlichen Symptomen. Ein ganzes Forum häuft sich bei Apple bezüglich diesen Krankheitserscheinungen. Einige Benutzer vielen für den ganzen Tag aus, nach dem man iOS 7 etwas länger benutzt hat. Schuld daran soll der neue Parallax-Effekt sein und die Animationen wenn man sich in die Ordner und Apps wählt. Aber was kann man dagegen tun? Ausschalten zum Beispiel...

Wie kann ich den Parallax-Effekt ausschalten?

Den Effekt, dass der Hintergrund sich im Verhältnis zu den Icons schneller bewegt und so eine Dimensionalität simuliert, nennt sich Parallaxeffekt. Diesen Effekt kann man in den Einstellungen ausschalten, wenn einem das nicht gefällt. Unter Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Bewegung reduzieren und dort den Schalter einschalten.

Wie kann ich die Animationen in iOS 7 ausschalten?

Viele Leute werden aber nicht vom Parallaxeffekt Bewegungskrank, sondern vom hinein und hinaus fliegen in den Apps und Ordnerstrukturen. Diesen Effekt kann man leider nicht ausschalten. Ich persönlich hatte da keine Probleme und auch andere Menschen von denen ich weiss, dass diese normalerweise eher anfällig auf solche Erscheinungen sind, konnten iOS 7 ohne Probleme benutzen. Wie ist das bei dir? Bist du auch von dem Krankheitsbild betreffen? Wird es dir schwindlig nach längerer Benutzung von iOS 7?
Google+ 1 Facebook 0 Twitter 9


Letzter Kommentar

ZS4

So wie manchen Leuten übel wird, wenn Sie im Bus/Zug mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzen, kann ich mir vorstellen, dass es auch Menschen gibt bei denen das iOS 7 durch intensiven Gebrauch zur Übelkeit führt. Mich stört das animierte Öffnen der Apps bzw. Ordner extrem, aber übel ist mir bis jetzt noch nicht geworden. Der Parallax Effekt ist m.M.n. einfach nur Bullshit. Sorry der Ausdruck. Eine Spielerei, die absolut nichts bringt. Ein Rückschritt! Ich muss nicht das Gefühl haben ins Natel eintauchen zu können. Ich schliesse mich ebenfalls der Meinung von Hannes Munzinger an. Das iOS 7 ist deutlich anstrengender für die Augen. Neulich ist mir sogar aufgefallen, dass sich durch den P.E. teilweise Symbole überschneiden, wenn man das iPhone in einem bestimmten Winkel hält und das geht absolut nicht (siehe Bild, rechts oben).

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Macht iOS 7 Seekrank? von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am September 30th, 2013 06:46 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zum ersten Mal wertvollste Marke der Welt

Neben dem innovativsten Unternehmen ist Apple nun zum ersten Mal seit 13 Jahren die wertvollste Marke der Welt. Bisher war immer Coca-Cola der unangefochtene Spitzenreiter.

Die Beratungsfirma Interbrand erstellt jedes Jahr eine Rangliste der 100 wertvollsten Marken der Welt. Das Unternehmen stützt sich dabei auf aktuelle Finanzergebnisse und die prognostizierte Zukunft. Zudem zieht Interbrand eine Befragung von Kunden heran, in der ermittelt wird, wie wichtig der Beitrag der Marke für die eigene Kaufentscheidung ist. Das Ergebnis gilt als sehr zuverlässig.

Seit 2000 steht Coca-Cola an der Spitze. Doch zum ersten Mal in der Geschichte von Interbrand kann Apple mit einem berechneten Marken-Wert von 98,3 Milliarden Dollar (28 Prozent Anstieg) Platz 1 belegen. Heißt im Klartext: Für Käufer ist die Marke wichtiger den je. Dahinter folgt Google, die ebenfalls Coca-Cola überholen könnten. (Klicken um zu vergrößern)

wpid Photo 30.09.2013 0638 Apple zum ersten Mal wertvollste Marke der Welt

Der Interbrand-Report bilanzierte den Wertverlauf wie folgt:

With a reputation for revolutionizing the way we work, play and communicate, Apple has set a high bar for aesthetics, simplicity, and ease of use that all other brands are now expected to match. Apple’s ability to “think different” and deeply consider the customer experience is what makes the brand a leader—one that has inspired a loyal following and has the whole world anticipating its next big move. Brands, as Apple exemplifies so well, are business strategy brought to life.

[via NYT]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt Highlights vom iTunes Festival 2013

Lady Gaga, Elton John und andere Superstars traten diesen Monat in London auf, Apple übertrug die Konzerte als Stream. Obwohl das iTunes Festival erst heute endet, hat Apple bereits die schönsten Momente in einem Video zusammengestellt.Kein Platz also für Justin Timberlake (Auftritt gestern) und Katy Perry (heute), aber vielleicht produziert Apple noch ein zweites Video. Ganz sicher wird es Ausschnitte aus den Konzerten nach Ablauf des Festivals als EP zu kaufen geben. Solange das Festival läuft, lassen sich auch die bereits beendeten Konzerte noch kostenlos anschauen.Das Highlight-Video … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Detaillierter Vergleich der Rückschalen von iPad 4 und “iPad 5″

Wer immer noch nicht genug Bilder von den vermeintlichen Bauteilen der nächsten iPad-Generationen gesehen hat, kann sich im unten eingebetteten Video mehr als 5 Minuten lang einen ausführlichen Vergleich zwischen den Rückschalen von iPad 4 und iPad 5 ansehen. Auf Millimeter und Gramm genau werden die Unterschiede [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CamCool

CamCool macht Schnappschüsse und Videos mit dutzenden Echtzeitfiltern auf Deinem Ipad, Iphone und Ipod Touch.

CamCool stellt Dir mehr als 30 unterschiedliche Filter von spaßig bis künstlerisch, alle mit einem spaßigen, innovativem und wunderschönen Design, zu Verfügung. Die intuitive Bedienung ermöglicht es Dir jederzeit zu tippen, wischen oder zwicken, um die Verbesserungen während der Aufnahme anzuwenden.

Funktionen

  • Kleeblatt geformte Bedienungsoberfläche
  • Echtzeiteffekte für Schnappschüsse und Videoaufnahmen
  • Tippe und wische um das Filterzentrum im Foto oder Video zu bewegen
  • Zwicke und Zoome um auf den wichtigsten Teil des Fotos oder Videos zu fokussieren
  • Vorder- und Rückkamera Unterstützung
  • Kreativ Filterecke macht einen fantastischen Stil
  • Teile Fotos und Videos mit Freunden via Facebook, Twitter ,Flickr ,SMS oder Email
  • Exportiere Videos und Bilder auf Deinen Mac oder PC via ITunes
  • Einfacher Fotodruck
  • Entferne das Fotowasserzeichen und entsperre Videoaufnahme bequem durch den optionalen In-App Kauf
  • Das App merkt sich den Status für den nächsten Start.

— Einfache Effekte —

1-5: Quetschen, Strecken, Blockgesicht, Lichttunnel, Spiegel

6-10: Strudel, Verpixelt, Kreuzschraffur 1&2. Vinettiert

11-15 Wärmekamera, Farbumkehr, Sepia, Zeichnung, Kante

16-20 Comic, Unschärfe, Helligkeit, Kontrast, Gamma

21-25 Schärfe, Nachtsicht, Schwarz und Weiß, Prägung, Tontrennung

— Einzigartige Effekte —

26-30 Schockwelle, Wasser, Mosaik, Traumsicht, Polar Tontrennung

31-32 Übersättigung, Erosion

CamCool Download @
App Store
Entwickler: Oriole2 Co., Ltd.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design Your Own Image Effects With IFX Supreme for $5

Make Your Photos Pop With Never Before Seen Filters
Expires October 14, 2013 23:59 PST
Buy now and get 68% off

THE GOODS

If you're looking for an *economic alternative to Photoshop*, IFX-Supreme is a photo-editing program that fits the bill. With the ability to *combine filters and tools on an unlimited number of layers*, you have complete control to create never before seen effects. Quickly import images with *drag and drop functionality*, then use the library of user-created filters, design your own, or use a combination of the two to *transform your photos with incredible effects*.

WHY WE LOVE IT

While we wouldn't recommend this app to anyone looking to edit images on a professional or commercial scale due to slower rendering times, IFX-Supreme offers *a robust array of features for the casual or recreational photographer*. TOP FEATURES
    Easy-to-use node based system Combine filters and effects and preview them in real-time Mix effects with on-the-fly blending and opacity control - and share finshed filters with the IFX-Supreme community Test filters and effects before applying them Place unique effects on images: copper engraving, pencil drawing, kaleidoscope, and more Upload images to iPhoto, Photoshop, Facebook, Flickr, Pinterest, and Email

THE PROOF

"IFX-Supreme gives you complete freedom to create your own effects. Thanks to its smart design, anyone can understand its flexible features...allows you to make numerous adjustments, without any effort. It can also fetch additional effects from an online database." - (5/5) FindMySoft.com

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    Mac OS X 10.7 or later. Windows Vista or Windows 7. 32-bit and 64-bit Microsoft Windows XP Service Pack 2. 32-bit and 64-bit Ubuntu Linux 8.04 or later. Minimum display resolution: 1200x800 pixels. RAM: 2 MB.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPad 5, iPad 4 und iPad mini im Vergleich

Die Rückseite des iPad 5 ist schon lange kein Geheimnis mehr und wurde bereits mehrfach abgebildet. Wie sehr Apple das iPad 5 im Vergleich zum Vorjahresmodell verschlankt hat, zeigt ein Video des chinesischen Einzelteilhändlers sw-box.com.Die Rückseite des iPad 5 wird der des iPad mini angeglichen, der Rahmen um das Display geschrumpft. Die Maße des iPad 5 sind 169x239 mm, beim iPad 4 betragen sie 185x241mm. Die Dicke des iPad 4 ist 9,4mm, die des iPad 5 7,2 mm. Damit ist das iPad 5 genauso dünn wie das iPad mini und deutlich dünner als alle bisherigen 9,7"-iPads. Bisher war das iPad 2 … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sehen meine Erwartungen an eine Smartwatch von Apple aus

Nachdem das iPhone alle Erwartungen an ein Smartphone vorgegeben hat und im September 2013 wir mit einem 5S und 5C leben, möchte ich mich einem weiteren Accessoire widmen. Keine Handtasche, keine Ohrringe oder Anstecker, sondern der Smartwatch.

Trend und möglicher Preis

Geht es nach vielen Technikbegeisterten wird diese Gerätekategorie der nächste Big Step werden, denn schliesslich werden wir unsere Technik tragen. Das neue Stichwort für alle lautet “wearable devices”. Wir werden uns damit zukünftig auch schmücken, daher rede ich gerne von Technikschmuck. Funktional, praktisch und edel darf es an uns anliegen. Schade, dass Apple die iWatch noch nicht auf den Markt geschmissen hat. Dies kann allerdings schon im nächsten Jahr passieren, wie der Guardian in diesem Beitrag deutlich macht. Demnach sind bereits zwei taiwanesische Firmen mit der Umsetzung einer Smartwatch beauftragt worden. Ein Preis um die EUR 199,- könnte demnach in Deutschland realistisch werden.

Time Challenge – die Zeit bringt weitere Mitbewerber

Dass Apple sich Zeit nimmt, hätte ich jetzt nicht gedacht, denn schliesslich haben die direkten Mitbewerber wie SONY oder Samsung am 4. September mit der Galaxy Gear die Gelegenheit auf der IFA genutzt, um eigene Ich bin daher davon überzeugt, dass wir in Q4 zum Weihnachtsgeschäft eine erste Ankündigung für dieses Gadget erwarten dürfen und in einem weiteren Jahr, Sprachsteuerung am Armgelenk so selbstverständlich ist, wie an der Haustüre schellen und sagen, wer da ist – Michael Knight (gespielt von David Hasselhoff) lässt grüßen.

iWatch Standards

Für den Erfolg dieser Geräteklasse sollten meiner Meinung nach schon einige Standards gesetzt werden. Denken wir doch mal an den iPod Nano, der das erste Mal quadratisch, praktisch, gut auf den Markt gekommen ist und schon einmal als tragbare Uhr hinhalten musste.
  • Akkulaufzeit
Sicherlich werde ich nicht ständig meine iWatch am Strom hängen haben, wenn ich mich am Freitag mit den anderen Mädels fertig mache. Die zukünftige Smartwatch von Apple soll mich mit diesen Gedanken nicht belasten. Daher glaube ich auch nicht an ein dezentes Design, denn der Akku wird sicherlich die größte Komponente werden.
  • Pairing & Stand-Alone
Die iWatch soll zwei Möglichkeiten zum Telefonieren bieten: Zum Einen möchte ich die iWatch mit meinem bluetooth-fähigen Smartphone verbinden können, welches das iPhone sein darf aber nicht muss. Apple hat bereits mit dem iPhone viele Telefonierer an den Mac-Rechner geführt. Schliesslich kann ein Rechner nicht so schwer in der Bedienung sein, wenn das iPhone bereits so einfach und intuitiv zu bedienen ist. Zum Zweiten gibt es hier ein mächtiges “aber”. Ich will nicht ständig zwei Geräte mitnehmen müssen. Meine Handtasche ist lediglich für mein iPhone ausgelegt. Der Gedanke, dass ich mein iPhone zuhause lassen kann und die wichtigsten Grundbedürfnisse mit einer iOS-iWatch über den Abend hinweg erledigen kann, sehr verlockend. Daher wird ach ein SIM-Card Slot die iWatch schmücken und somit als Stand-Alone iOS-device funktionieren.
  • Grundfunktionen
Wenn die iWatch als Stand-Alone Gerät im Bereich Kommunikation anerkannt werden möchte, sollte sie selbständig funktionieren können. Aber was wären denn die Grundfunktionen, die ich über den Abend hinweg benötige? Telefonieren, iMessage oder WhatsApp, Fotokamera wäre nicht schlecht, um das ein oder andere Highlight unseres Mädelsabends fest zu halten und in unseren Social Media Channels zu teilen. Klar wäre dann auch noch eine Sport-App praktisch, falls die iWatch noch als Pedometer her halten soll. Vor vielen Monaten schon hatte  Antonio DeRosa von ADR Studio eine mögliche Grafik erstellt, wie eine iWatch aussehen könnte. iWatch mockup by Antonio DeRosa von ADR Studio Weitere geniale Designstudien um die iWatch habe ich auf TechnoBuffalo gefunden.

Video-Studie von Federico Ciccarese

Der Mann kommt aus einem mir sehr bekannten Nachbarort – vielleicht besuche ich Ihn, wenn ich im November wieder in Rom bin. Jetzt solltet ihr Euch seine “halb-kranke” Vision eines Telefons mit integrierter Smartwatch ansehen.

Schnellzugriff auf iWatch-Beiträge

Da ich persönlich, das Thema sehr sexy finde, werde ich die iWatch persönlich hier in diesem Internetportal verfolgen und habe mir vom Chef eine eigens angelegte Subdomain gesichert, die alle Beiträge rund um unser zukünftige wearable device zusammen führt: Wie seht ihr den Trend? Möchtet ihr Eure Telefonfunktionen gerne auch am Armband steuern können? Was sind Eure Erwartungen an eine Smartwatch von Apple?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: