Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.605 Artikeln · 3,60 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Medizin
7.
Lifestyle
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sport
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Medizin
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Sport
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Familie & Kinder
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Thriller

Songs

1.
Alan Walker
2.
Kay One
3.
P!nk
4.
Axwell Λ Ingrosso
5.
Macklemore
6.
J Balvin & Willy William
7.
ZAYN
8.
Die Toten Hosen
9.
Imagine Dragons
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Mert
3.
The Killers
4.
Foo Fighters
5.
Kygo
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Andrea Berg
8.
TKKG
9.
Verschiedene Interpreten
10.
London Philharmonic Orchestra & David Parry

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Nina Ohlandt
5.
Lucinda Riley
6.
Sven Regener
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Jo Nesbø
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

449 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

26. September 2013

Skype 6.9 für Mac ist da: neues Screen-Sharing, verbesserte Suche, Fehlerbereinigungen und mehr

skype

Microsoft hat eine neue Skype-Version ins Rennen geschickt und Skype 6.9 für Mac veröffentlicht. Dabei wurden dem Messenger in der aktualisierten Version neue Funktionen und viele Fehlerbereinigungen verpasst.

Wie Skype im hauseigenen Blog mitteilt, liegt Skype für den Mac ab sofort in Programmversion 6.9 vor. Eine der großen Neuerungen liegt im Teilen von Bildschirminhalten. Anwender können über Skype ihren Bildschirminhalt teilen und so Gesprächsteilnehmern zeigen. Die Neuerung besteht nun darin, dass ihr beim Nutzen der Screen-Sharing-Option die Auswahl habt, ob ihr den gesamten Bildschirminhalt oder nur bestimmte Fenster teilen möchtet.

Weitere Verbesserungen liegen in der erweiterten Sprachunterstützung (Schwedisch, Finnisch und Portugiesisch), einer erweiterten Suche, um auch das Mac Adressbuch zu durchsuchen, eine verbesserte Darstellung von Links und vielen Bugfixes.

Skype 6.9 liegt über die interne Skype-Softwareaktualisierung und über die Skype-Webseite zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 Fehler: Musik kann nicht mehr über das Kontrollzentrum gesteuert werden [Update]

Apple hat jüngst iOS 7.0.2 als Download für alle unterstützen Geräte freigegeben. Nachdem ein Großteil der iOS 7 Nutzer gleich nach der Freigabe dieses Sicherheitsupdates die Installation vorgenommen haben dürfte, wurde eine Sicherheitslücke entsprechend erfolgreich geschlossen. Einem Leserbericht zufolge ist mit iOS 7.0.2 nun jedoch ein gravierender Fehler aufgetreten. So kann die Musik nun nicht mehr über das iOS 7 Kontrollzentrum gesteuert werden. Die Steuer-Button sind nahezu funktionslos.


iOS 7.0.2 Fehler

iOS 7.0.2 Kontrollzentrum Fehler

“hallo!
iOS 7.0.2 hat einen blöden Bug! Im Sperrbildschirm kann ich nun nicht mehr die Musik über das Kontrollcenter steuern! Die Buttons erwirken keinen Effekt. Dieses sollte doch wohl auch ohne Freigabe des iPhones funktionieren? Probierts mal aus. Korrigiere: auch im entsperrten Zustand sind die Musik-Player Buttons im Kontrollzentrum völlig wirkungslos!”

Zu ergänzen ist, dass wir diesen Fehler auch unter iOS 7 (iPhone 5) bestätigen können.

[Update]

@ndrewB berichtet:

“Direkt nach dem Update bei der erstmaligen Nutzung im Kontrollzentrum ist der aktuell gespielte Titel nicht sichtbar. Nach erneuter Auswahl des Interpreten tut alles wie bisher.”

Das können wir ebenfalls bestätigen, so dass des Rätsels Lösung gefunden sein dürfte. Einige weitere Nutzer berichten ebenfalls von diesem Problem nach dem iOS 7 Update. Ein Neustart des Gerätes konnte jedoch Abhilfe schaffen. Vielen Dank für die Berichte.

Zudem berichtet ein weiterer Leser: “Der Bug, dass die Videos (im Fotostream) unter iPhone und iPad nicht abgespielt werden können wurde nicht behoben”. Die Apple Entwickler haben also noch ein wenig zu tun. Sind euch noch weitere Fehler aufgefallen? Wir bedanken uns bei Andre und auch Sebastian für die schnellen Statements.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie vergleicht Benutzerfreundlichkeit von IOS , Android & Co.

android-vs-ios-1[1]

Pfeiffer Consulting hat in einer Studie unter verschiedenen Aspekten den Betriebssystemen in Punkto Benutzerfreundlichkeit gründlich auf den Zahn gefühlt.

Kognitive Belastung

Hier wurden die verschiedenen Elemente gezählt mit der der Benutzer sich auseinander setzen muss um mit dem Gerät arbeiten zu können.Hierzu zählen diverse vorinstallierte Apps , Widgets und weitere Elemente des Betriebssystems. IOS 6 hat knapp vor IOS 7 die Nase vorn mit 32 Punkten (um so weniger um so besser) kurz darauf folgen Windows Phone 8 und Blackberry und ganz weit hinten mit 162 Punkten landet Android.

Effizienz & Integration

Bei diesem Punkt wurde die Integration wichtiger Elemente wie Bsp Multitasking,Schlüssel Einstellung oder die Kamera getestet.IOS 7 und Android teilen sich hier den ersten Platz bei 7 von max 10 Punkten danach folgt Windows Phone 8 und Blackberry 10.

Anpassbarkeit

Wie der Name bereits verrät wurde in diesem Punkt getestet wie individuell der Benutzer das Gerät für sich einstellen kann. Wer hats geahnt: Android liegt auf Platz 1 kurz darauf folgt IOS 7 dann Blackberry 10 und als letztes Windows 8.

“Der Nervfaktor”

“User Experience Friction” auf Englisch oder kurz UXF . UXF  tritt auf wenn das Gerät sich selbstständig macht und nicht tut was der Benutzer will. IOS 7 ist auf Platz 1 kurz vor IOS 6 und Android danach ganz weit hinten folgen Blackberry und Windows Phone 8.

FAZIT: IOS 7 ist am Benutzerfreundlichsten!

IOS 7 schneidet mit 73.25 Punkten am besten ab dicht gefolgt von IOS 6 mit rund 70 Punkten Android (Samsung) liegt auf Platz 3 danach folgen Blackberry und Windows Phone 8.

Die Originalstudie findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuala Lumpur Offline Map – City Metro Airport

Kuala Lumpur Offline Map ist Ihre ultimative Kuala Lumpur Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Terminal Karte, bietet diese App Ihnen komfortable Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Kuala Lumpur Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Kuala Lumpur reisen, ohne Führer.

Kuala Lumpur Top 10 Attractions:

  1. Petronas Twin Towers
  2. KL Tower
  3. Chinatown
  4. Batu Caves
  5. Kuala Lumpur Bird Park
  6. Tokong Thean Hou
  7. Masjid Negara
  8. Central Market
  9. Merdeka Square
  10. Bukit Bintang
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis iBook: Apple verschenkt “Der Hypnotiseur” von Lars Kepler

Bücherwürmer aufgepasst! Apple verschenkt aktuell das iBook “Der Hypnotiseur” über die Apple Store App. Der spannungsgeladene Krimi kostet regulär 8,49 Euro. Das iBook kann lediglich über Apples hauseigene Store App kostenlos geladen werden. Das Meisterwerk von Lars Kepler wird auf der diesjährigen Top Ten Liste des Time Magazins aufgeführt und erweist sich somit als absolut lesenswert.

gratis iBook

Gratis iBook abstauben

Die Nächte werden langsam wieder länger und auch die Temperaturen flachen stets ab. Es wird also wieder einmal Zeit für ein gutes Buch. Der Hypnotiseur ist ein spannender Krimi aus dem Norden, der nicht nur in Schweden nach wie vor sehr erfolgreich verkauft wird. Krimifans kommen hier voll auf ihre Kosten. Um das kostenlose Exemplar zu erhalten navigiert ihr zunächst über die gratis Apple Store App zu der Rubrik “Empfohlen”. Ihr müsst etwas runter scrollen um dann den Eintrag “Ein Buch für dich” ausfindig zu machen. Mit dem Klick auf “Jetzt kostenlos laden” werdet ihr in den iBookstore weiter geleitet und bekommt eine Geschenkkarte zu Gesicht. Mit dem Klick auf “Einlösen” (oben rechts) wird der gratis Download gestartet. Den Krimi findet ihr dann dann direkt in eurer iBooks App wieder. Wir wünschen nun viel Spaß beim Lesen.

Vielen Dank Andre für den Tipp.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone 5c verkauft sich genauso gut wie iPhone 5s

Verkauft sich das iPhone 5c doch besser als gedacht? Nachdem es zuletzt immer wieder hieß, dass sich das iPhone 5s bei den Kunden einer deutlich höheren Nachfrage erfreut, meldet sich nun der Analyst Ming Chi Kuo zu Wort. Demnach halten sich die Absatzzahlen vom iPhone 5c und iPhone 5s die Waage und stehen nahezu im [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple arbeitet an iPad maxi mit 12,9 Zoll Display?

Nachdem Steve Jobs ein iPad mini mit 7,9-Zoll Display als “Totgeburt” bezeichnete und vorhersagte, dass es bestimmt keinen Markt finden wird, wurden wir eines Besseren belehrt. Vorausgegangen sind zahlreiche Gerüchte um ein kleineres iPad, welches dann schließlich auch im letzten Jahr auf den Markt kam. Nun nehmen die Spekulationen um ein größeres iPad allmählich zu, eines mit 12,9 Zoll Display. 

Das iPad hat aktuell eine Displaygröße von 9,7 Zoll. Steve Jobs bezeichnete diese Größe als ideal für ein Tablet. Nicht kleiner und nicht größer. Geht es aber nach der chinesischen Zeitung United Daily News, so soll Apple bereits mit dem taiwanesischen Fertiger Quanta an einem iPad mit knapp 13-Zoll Bildschirm arbeiten. Diese Displaygröße war schon Teil einiger Gerüchte.

Mit einem 13-Zoll Display hätte das iPad die selbe Größe wie das 13-Zoll MacBook Air bzw. MacBook Pro. Dann hätten Endbenutzer die Wahl zwischen Computer mit vollwertiger Tastatur oder Tablet mit virtueller Tastatur. Dieses wäre natürlich auch billiger als ein MacBook oder könnte sogar genauso viel kosten. Apple wird sich hier sicherlich etwas einfallen lassen. Auch wenn es von einigen Quellen heißt, dass ein iPad Maxi Anfang nächsten Jahres kommen könnte, gibt es dafür noch keine konkreten Beweise.

Erst einmal erwarten wir das iPad 5 und iPad mini 2 im Oktober. Es könnte Mitte nächsten Monats schon so weit sein. Die fünfte iPad-Generation soll ein iPad mini Design besitzen, während das iPad mini ein Retina-Display bekommen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bettlektüre: Jonathan Ive und Craig Federighi im Interview

Sucht ihr noch die passende Bettlektüre, um die Äuglein zu beschweren? Wir haben sie für euch. Bereits vor wenigen Tagen haben wir euch auf ein Dreifach-Interview mit Tim Cook, Jonathan Ive und Craig Federighi aufmerksam gemacht. Nachdem zunächst nur Auszüge des Interviews veröffentlicht wurden, hat Buisinessweek nun das gesamte Interview mit Jony Ive und Craig Federighi online gestellt.

interview_ive_federighi

Ein wirklich spanendes Interview, dass es sich lohnt zu lesen. Einen Tag nach der iPhone 5S und iPhone 5C Vorstellung hatte Sam Grobat die Möglichkeit, die beiden Apple Manager auf dem Apple Campus zu treffen. Beide hinterließen einen freundlichen Eindruck und antworteten auf zahlreiche Fragen.

Ive: This is probably a clumsy definition, but I think we try to make tools for people that enable them to do things they couldn’t without the tool. But we want them to not have to be preoccupied with the tool.

Ihr erfahrt unter anderem, dass die interne Neuaufteilung bei Apple nach dem Abgang von Scott Forstall im vergangenen Jahr eine größere Umgewöhnung für Federighi war, wie beide Abteilungen und ihre Chefs zusammenarbeiten, Infos über iOS 7, die Zusammenarbeit mit Tim Cook, über Apples Mission und vieles mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneute Schlägerei bei Foxconn

Foxconn Arbeiter

Die Arbeitsbedingungen in den Foxconn-Werken, wo auch das iPhone gefertigt wird, könnte in diesen Tagen sicherlich etwas besser sein. Grund dafür war eine große Massenschlägerei in einem der Foxconn-Werke. Auslöser dafür war eigentlich ein festlicher Anlass, der am Donnerstag stattgefunden hat. Die Schlägerei zog sich aber rund drei Tage hin und die Situation war nur schwer in den Griff zu bekommen, so die Polizei. Die Kombination aus Alkohol, Übermüdung und wahrscheinlich schlechten Lebensbedingungen führte zu weiteren Krawallen, die aber wieder eingedämmt werden konnten.

Zustände bei Foxconn immer noch nicht gut!
Solch ein Vorfall zeigt erneut, dass die Lebensbedingungen bei Foxconn nicht gerade gut sind und die Arbeiter sicherlich auch nicht zu 100 Prozent gerecht behandelt werden. Aus diesem Grund werden Gewalttaten auch immer häufiger und es muss in den Foxconn-Werken deutlich mehr Sicherheitspersonal postiert werden als früher. Klar ist, dass nicht nur Apple der “schwarze Peter” zugeschoben werden kann, sondern auch den anderen Unternehmen, die über die Firma produzieren lassen. Leider hat sich Apple mit Pegatron eine Firma ausgesucht, welche die gleiche Arbeitsauffassung hat, daher wir sich an der Situation nicht viel ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store App bietet iBook zum exklusiven Gratis-Download an

Es ist wieder mal soweit. Nachdem Apple uns bereits zwei Apps zum kostenlosen Download exklusiv über die Apple Store App zur Verfügung gestellt hat, bietet uns Apple dieses mal ein iBook zum kostenlosen Download an. Es handelt sich dabei um das Buch "Der Hypnotiseur", welches normalerweise für 8,49€ zu haben ist. Auch hier ist der Download nur kostenlos, wenn dieser über die Apple Store App getätigt wird. Das Angebot endet am 08. Oktober. Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC 2.1 veröffentlicht: VideoLAN-Mediaplayer mit verbesserter Benutzeroberfläche und 4K-Support

Wer eine Anwendung zur Wiedergabe verschiedenster Musik- und Film-Dateien sucht, kommt um den VLC-Player eigentlich nicht herum. Ab sofort steht die App in der Version 2.1.0 „Ricewind“ zum Download bereit. Das Update bringt zahlreiche Verbesserungen, darunter ein neuer Audio-Core, neue Codecs und eine überarbeitete Benutzeroberfläche.Der neue Audio Core soll laut der VideoLAN Organization, der Non -Profit-Organisation hinter der App, eine bessere Lautstärkesteuerung ermöglichen. Zudem wurde die Wiedergabe von Mehrkanalton verbessert. Im Videobereich unterstützt der VLC-Player künftig … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Cut the Rope 2 angekündigt, Badland mit neuen Leveln

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Cut the Rope 2.

Entwickler Zeptolap hat jetzt einen zweiten Teil von Cut the Rope (der Klassiker) angekündigt. Noch vor Jahresende soll die Fortsetzung erscheinen.

iTunes-Karten Rabatt.

Saturn und Real,- bieten wieder die Möglichkeit zu sparen. Alle Infos dazu hier.

Badland mit Update.

Der Universal-Download Badland hat heute über ein Update 10 neue Level mit 30 Missionen bekommen. Badland ist ein Must-Have für iPhone und iPad.
BADLAND
Preis: 3,59 €

Navigon-Rabatte.

NAVIGON EU 10
Preis: 49,99 €

NAVIGON France
Preis: 49,99 €

NAVIGON Italy
Preis: 49,99 €

NAVIGON BeNeLux
Preis: 49,99 €

NAVIGON USA
Preis: 29,49 €

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: “Chicken Raid” (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €0.89.
Chicken Raid
Preis: Kostenlos
Spiele: Rabatt bei “San Juan” (Universal). €5.99 war mal. Heute: €0.89.
San Juan
Preis: 0,89 €
Spiele: €0.89: Der Sparpreis für “Puerto Rico HD” (iPad). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €5.99.
Puerto Rico HD
Preis: 0,89 €
Produktivität: “Task Eater – Simple ToDo…” (iPhone) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €0.89. Spiele: “NinJump Deluxe” (iPhone) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €0.89.
NinJump Deluxe
Preis: Kostenlos
Spiele: “Deus Ex: The Fall” (Universal) ist im Preis gesenkt: Heute nur €2.69 statt €5.99.
Deus Ex: The Fall
Preis: 2,69 €
Fotografie: “groopic” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €0.89.
groopic
Preis: Kostenlos
Lifestyle: “Picaca” (iPhone) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €2.69.
Picaca
Preis: Kostenlos
Spiele: “NinJump Deluxe HD” (iPad) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €1.79 hinlegen.
NinJump Deluxe HD
Preis: Kostenlos
Fotografie: “easyTitler” (iPhone) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €0.89.
easyTitler
Preis: Kostenlos
Spiele: Schnell zuschlagen: “Transport General” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €4.49.
Transport General
Preis: Kostenlos
Nützliches: “7 Wonders Companion” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €1.79.
7 Wonders Companion
Preis: 1,79 €
Reisen: Die Anwendung “Xing – Plan, Travel, and…” (iPhone) kostet heute nichts. Zuvor wurden €0.89 fällig. Spiele: “Spy vs Spy” (Universal) ist im Preis gesenkt: Heute nur €0.89 statt €2.69.
Spy vs Spy
Preis: 0,89 €
Schule: “Biscuit – dictionary &…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €3.59. Spiele: Sehenswert und kostenfrei: “Empires II: What Would You…” (Universal). Ersparnis: €1.79. Produktivität: Rabatt bei “Vesper: Elegant Notes” (iPhone). €4.49 war mal. Heute: €3.59.
Vesper: Elegant Notes
Preis: 3,59 €
Referenz: Die Anwendung “Engineering Toolkit” (iPad) kostet heute nichts. Zuvor wurden €17.99 fällig.
Engineering Toolkit
Preis: 17,99 €

Mac-Rabatte.

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Tunes Cleaner”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €17.99.
Tunes Cleaner
Preis: 4,49 €
“NightSky HD” mit Rabatt: €8.99 früher. Heute: €1.79.
NightSky HD
Preis: 1,79 €
Rabatt bei “SketchBook Pro 6″. €54.99 war mal. Heute: €26.99.
SketchBook Pro 6
Preis: 26,99 €
Die Mac-App “Mental Case 2″ freut sich über den neuen Preis von €8.99 statt €26.99.
Mental Case
Preis: 26,99 €
“VideoMark (Bookmarks to…” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €1.79. “PDF to Word and PPTX” gerade verbilligt: Die App kostet €14.49 statt €16.99.
PDF to Word and PPTX
Preis: 14,49 €
Bei “Star Defender 4″ wurde an der Preisschraube gedreht: €0.89 statt €5.99.
Star Defender 4
Preis: 0,89 €
Reduzierung bei “DreamShot”. Heute kostet die Anwendung €0.89 statt €3.59.
DreamShot
Preis: 0,89 €
Die Mac-App “Fatty Maze’s Adventures” freut sich über den neuen Preis von €2.69 statt €4.49.
Fatty Maze's Adventures
Preis: 2,69 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Cave Story+”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €8.99.
Cave Story+
Preis: 4,49 €
Reduzierung bei “Lona Audio Recorder”. Heute kostet die Anwendung €1.79 statt €4.49.
Lona Audio Recorder
Preis: 1,79 €
Bei “Star Defender 3″ wurde an der Preisschraube gedreht: €4.49 statt €5.99.
Star Defender 3
Preis: 4,49 €
“PDF to PPT Plus” fällt im Preis von €10.99 auf €7.99.
PDF to PPT Plus
Preis: 7,99 €
“Voice2Email – Pro” mit Rabatt: €7.99 früher. Heute: €2.69.
Voice2Email - Pro
Preis: 2,69 €
€7.99: Der Sparpreis für “The PDF to Word Plus”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €13.99.
The PDF to Word Plus
Preis: 7,99 €
Bei “DVD Creator” wurde an der Preisschraube gedreht: €4.49 statt €10.99.
DVD Creator
Preis: 4,49 €
Ein wenig Geld könnt ihr bei “PDF to Word and Text” sparen. Heute sind nur €12.99 statt €14.99 fällig.
PDF to Word and Text
Preis: 12,99 €
€4.49 kostet “Video Touch” zur Stunde. Vorher: €8.99.
Video Touch
Preis: 4,49 €
“Skaičiukai” gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €2.69.
Skaičiukai
Preis: 0,89 €
Reduzierung bei “PDF to Image MX”. Heute kostet die Anwendung €2.69 statt €4.49.
PDF to Image MX
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Pocket Trains [mit VIDEO]

Unsere heutige App des Tages Pocket Trains haben wir bereits in der Liste der besten neuen Game-Apps des Spiele-Donnerstags kurz erwähnt.

Die Medaille für die “App des Tages” hat das Spiel von NimbleBit, bekannt durch App-Erfolge wie Pocket Plans, aber noch einmal extra verdient. Die Pocket-Serie ähnelt sich in gewisser Weise. Diesmal verlegen die Macher ihr Aufbauspiel vom Flughafen auf die Schienen. Die Liebe zum Detail, die für stundenlangen Spielspaß – auch ohne In-App-Käufe – sorgt, begeistert dann doch immer wieder.

Pocket Trains Ueberblick

Grundsätzlich ist es in diesem Spiel das Ziel, ein möglichst weit verzweigtes Schienen-Netz mit möglichst vielen Stationen aufzuziehen. Die Einnahmen, hier Bucks Bux genannt, helfen dabei kräftig mit, um im wahrsten Sinne des Wortes immer zugkräftiger zu werden. Gefragt sind dabei Eure Management-Fähigkeiten. So arbeitet Ihr Euch von kleinen dampfbetriebenen Zügen bis zu wertvollen Zug-Legenden empor. Fazit: Über das stundenlange Weiterspielen haben wir fast das Schreiben dieses Textes vergessen! Witzig animiert, fesselnd, gratis – na, was will man mehr? (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch)

Pocket Trains Pocket Trains
(23)
Gratis (uni, 45 MB)


(YouTube-Direktlink)



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt "Der Hypnotiseur" von Lars Kepler als iBook

Für alle Leseratten bietet Apple aktuell ein kostenloses iBook zum Download an. Das Buch "Der Hypnotiseur" von Lars Kepler kann ab sofort über die hauseigene Apple Store App heruntergeladen werden. Um das Geschenk auf sein iDevice herunterzuladen, muss man in der Apple Store App im Bereich "Empfohlen" auf den Menüpunkt "Ein Buch für dich" klicken. Danach gelangt man über den Button "Kostenlos laden" in den iTunes Store, wo man sein Passwort eingeben muss, um den Download zu starten.

Das kostenlose Angebot gilt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 Download für das iPhone und iPad von Apple freigegeben [Sicherheitsupdate]

Apple hat heute Abend iOS 7.0.2 als Download für alle unterstützen Geräte freigegeben. Es handelt sich bei diesem kleinen Update um ein Sicherheitsupdate, dessen Installation empfohlen wird. Das 21 MB (von iOS 7, iPhone 5) große iOS 7.0.2 Update kann zum einen über die Geräte-Einstellungen unter dem Punkt Softwareaktualisierung und zum anderen über iTunes geladen werden.

iOS 7.0.2

iOS 7.0.2

Apple hat mit dem neusten iOS 7 Update einige Sicherheitslücken geschlossen. Unter anderem wurde ein Fehler behoben, der es bislang ermöglichte den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen. Somit konnte man durch diese Sicherheitslücke, über kleine Umwege, auch auf die Kontakte oder Fotos vom iDevice zugreifen, obwohl eine Codesperre aktiv war. Zudem wird nun auch eine griechische Tastatur als erweiterte Option unterstützt. Sobald das Update durchgeführt wurde wird das iCloud Passwort abgefragt. Darüber hinaus verlangt iOS 7.0.2 die Bestätigung des WLans.

Das aktuelle Sicherheitsupdate kann nur wärmstens empfohlen werden.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf Facebook, Google+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Goldenes iPhone 5S im Torture-Test (Sniper-Beschuss, Wasserbad, etc.)

Wie zerstört man ein iPhone 5S so effektiv, dass selbst eingefleischte Apple-Fans Tränen in die Augen bekommen? Ganz einfach: Sniper rausholen, draufschießen. Während die einfachen Falltests dagegen ein Kinderspiel sind, geht es hier schon mehr zur Sache. Am Ende bleibt von dem schönen iPhone 5S nicht mehr viel übrig, so viel sei im Voraus gesagt! Dies natürlich erst, nachdem es ein Wasserbad genommen hat und einigen zusätzlichen Falltests unterzogen wurde.

Das goldene Modell ist aktuell kaum verfügbar, der Apple Online Store zeigt eine Lieferzeit bis in den Oktober hinein an und auch die Netzbetreiber haben wenig bis gar keine Kapazitäten.

Dies hinderte RatedRR natürlich keineswegs daran, folgendes Video zu erstellen:

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SIM-Lock bei Samsung’s neuen Smartphones: Viel Lärm um (fast) nichts

Samsung Galaxy S4 Smart Cover

Heute brauste ein Sturm der Empörung durch die Tech Blogs in Europa.

Grund war der Verkaufsstart des Galaxy Note 3 in einigen Ländern. Auf der Packung des neuen Top Modells der Koreaner fand sich ein Kleber welcher darauf hinwies, dass europäische Galaxy Note 3 Geräte nur mit europäischen SIM Karten betrieben werden könnten:

Galaxy Note 3 SIM LockDaraufhin gab Samsung Deutschland bei Allaboutsamsung eine Erklärung ab welche zu bestätigen schien, dass ab sofort ein Region SIM Lock implementiert sei:

SIM-Karten Nutzung in aktuellen Samsung Produkten

 

Einige aktuelle Samsung Produkte sind ab sofort mit einer regionalen SIM-Karten-Sperre versehen. Das bedeutet, dass Geräte, die in der Europäischen Union erworben wurden, mit SIM-Karten von Mobilfunkanbietern aus Deutschland sowie aus der Europäischen Union und dem Europäischen Wirtschaftsraum (die „Region Europa“) wie gewohnt funktionieren.

Nutzer dieser Samsung Geräte können diese gemeinsam mit ihrer SIM-Karte eines Mobilfunkanbieters aus der Region Europa auch weiterhin Via Roaming-Dienst gegen entsprechende Roaming-Gebühren ihres Mobilfunkanbieters auf der ganzen Welt verwenden. Sollte ein in der Europäischen Union erworbenes und bislang noch nicht in Betrieb genommenes Gerät im Ausland erstmals aktiviert werden, können Nutzer bei lokalen Samsung Servicepartnern ihr Gerät für die Region kostenlos freischalten lassen.

Die regionale SIM-Karten-Sperre betrifft nur die folgenden Samsung Modelle, die ab Ende Juli 2013 hergestellt und mit einem entsprechenden Aufkleber versehen sind:

Samsung GALAXY S III, GALAXY Note II, GALAXY S4, GALAXY S4 mini und das GALAXY Note 3.

Geräte, die bereits von Samsung ausgeliefert wurden und sich in Lagern oder bereits bei Endkunden befinden, sind nicht betroffen.

Konkret besteht eine Funktionsfähigkeit der Geräte mit SIM-Karten von Mobilfunkanbietern aus folgenden Ländern:

Länder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR):
Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Großbritannien, Schweiz, Kroatien

- Nicht-EU/EWR-Länder:
Albanien, Andorra, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, San Marino, Serbien und Vatikanstadt

Der Sturm der Entrüstung war nun gross, da ein solches Smartphone zum Beispiel in den USA nicht mehr mit einer fremden SIM Karte betrieben werden könnte (was ich jeweils tue wenn ich drüben bin um die horrenden Roaming Gebühren meines Providers zu sparen).

Inzwischen Samsung Schweiz etwas Klarheit in die Sache gebracht. Der SIM Lock wird automatisch entfernt wenn man das Gerät beim erstmaligen Einrichten mit einer europäischen SIM Karte startet.

Danach ist der SIM Lock weg und ihr könnt jede beliebige SIM Karte einsetzen.

Fazit:

Die Empörung heute war zu Recht gross. Ein teures Smartphone welches sich nur in Europa nutzen lässt wäre nicht nur für mich ein No-Go. Inzwischen ist klar, dass der SIM Lock nach der Einrichtung deaktiviert wird.

Warum Samsung aber überhaupt so eine Funktion implementiert, diese auf der Verpackung als Warnung aufdruckt, und dann erklärt das der SIM Lock beim Einrichten deaktiviert wird, verstehe ich nicht.

Das ist totale negativ PR und durch das hin und her sind sicher einige Käufer heute verunsichert worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Eben gerade hat Apple noch schnell ein Update seines mobilen Betriebssystem iOS 7 veröffentlich. Die neue Version 7.0.2 behebt den Fehler, den Code auf dem Lockscreen zu umgehen. Außerdem gibt es nun die griechische Tastatur.

20130926 211952 Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Download] iOS 7.0.2 für iPhone, iPod touch, iPad veröffentlicht

Apple hat vor wenigen Minuten iOS 7.0.2 für alle unterstützten iPhones, iPod touches und iPads veröffentlicht. Das Update kann direkt über das iOS-Gerät OTA geladen werden (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung). Ihr müsst nicht über iTunes die gesamte Firmware herunterladen. 

Behoben werden mit diesem Update einige iOS 7-Bugs, wodurch man beispielsweise den Sperrbildschirm oder den Notruf-Bildschirm umgehen konnte. Außerdem kann die griechische Tastatur wieder zur Code-Eingabe genutzt werden.

Das iOS 7.0.2 Update ist auf einem iPhone 5S OTA nur 17,4 MB groß. Ein Leichtgewicht im Vergleich zur Firmware, welche locker über 1GB kommt. Die Build-Nummer ist 11A501.

Die Direkt-Downloads zur iOS 7.0.2 findet ihr in Kürze in unserer Download-Datenbank.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt iPad 5 Smart Cover

Apple wird Gerüchten zufolge ein iPad-Event im Oktober veranstalten und das iPad 5 und iPad mini 2 vorstellen. Nun hat der Youtube-Nutzer “UnboxTherapy” ein Video veröffentlicht, in dem er ein passendes Smart Cover für das zukünftige iPad 5 zeigt.

ipad5_smart_cover_leak

Das Cover scheint dem aktuellen, 9,7 Zoll großen iPad Smart Cover überaus ähnlich zu sein. Nur die Größenverhältnisse sind etwas anders. Das neue Smart Cover ist kleiner geworden und es passt perfekt zu jenem Gerät, was – ebenfalls Gerüchten zufolge – als das künftige iPad 5 vorgestellt wird.

Das Video zeigt das neue iPad 5 Smart Cover in den Farben grau, schwarz, pink, prange, blau, weiß und grün. An das mutmaßliche iPad 5 angeklickt, passt es perfekt. Während Apple beim aktuellen iPad 4 auf drei Knickfalten beim Smart Cover setzt, wird das Smart Cover für das iPad 5 (genau wie beim aktuellen iPad mini) nur zwei Knickfalten besitzen. Genau wie bisher auch, wird das Smart Cover nicht nur als Displayschutz, sondern auch als Ständer dienen.

Die Videopräsentation scheint glaubhaft ein echtes iPad 5 Smart Cover zu belegen. Wir gehen davon aus, dass Apple im kommenden Monat das iPad 5 zusammen mit dem iPad mini 2 vorstellen und gleichzeitig neue Smart Covers präsentieren wird. Das iPad 5 dürfte über einen A7 64Bit Prozessor, eine neue Grafikeinheit, einen neuen LTE-Chip, ein verbessertes Kamerasystem und möglicherweise einen Fingerabdrucksensor verfügen. Zudem wird Apple das Design des iPad 5 an dem des iPad mini anpassen und das Gerät dünner, leichter und schmaler machen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt iBook “Der Hypnotiseur” über die Apple Store App

Seit einigen Wochen verschenkt Apple in seiner Apple Store App regelmäßig iTunes Inhalte. Nachdem zweimal eine App exklusiv über die Anwendung kostenlos zu haben war, beglückt Apple jetzt die Leseratten unter euch und verschenkt das Buch “Der Hypnotiseur”.

Das iBook kann nur über den Link in der Apple Store Anwendung gratis geladen werden. Im Store kostet der Krimiroman von Lars Kepler weiterhin 8,49 Euro. Das Geschenk findet ihr im Bereich “Empfohlen” bei “Ein Buch für dich”. Laut Apple endet das Angebot am 8. Oktober. (danke Joachim)

mzl.wrpquzjf.128x128 75 Apple verschenkt iBook Der Hypnotiseur über die Apple Store App Apple Storeappstore small Apple verschenkt iBook Der Hypnotiseur über die Apple Store App
Preis: Kostenlos
wpid Photo 26.09.2013 2100 Apple verschenkt iBook Der Hypnotiseur über die Apple Store App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 behebt Lockscreen Bug: Download Links

iOS 7.0.2 Update

Apple hat iOS 7.0.2 veröffentlicht.

Das knapp 20 MB  grosse Update behebt den Lockscreen Bug mit welchem es bei gesperrtem Bildschirm möglich war Telefonate zu führen und Fotos anzuschauen.

Das Update kommt nur 6 Tage nachdem der Fehler entdeckt worden war. Die Build Nummer der neuesten iOS 7 Version klettert auf 11A501:

iOS 7.0.2 Build NummerDas Update kann wie immer direkt auf dem Gerät via OTA (Over The Air) oder mit iTunes geladen und installiert werden.

Anbei noch die Download Links von iOS 7.0.2 für die verschiedenen unterstützten Geräte:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: iOS 7.0.2 erschienen – behebt Lockscreen-Sicherheitslücke

- Behebt Fehler, die es ermöglichen, den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen. - Fügt die griechische Tastatur erneut als Option zur Codeeingabe hinzu. Informationen zum Sicherheitsinhalt dieses Updates finden Sie unter: http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE Installiert werden kann das Update – wie … Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: 10 Promocodes für Pack the Bag Pro

Es wird mal wieder Zeit, dass wir Promocodes verlosen. Diesmal geht es in unserem Gewinnspiel um aktuelle Neuerscheinung aus dem Store.

Pack the Bag Pro wurde gestern erst von uns vorgestellt und gelobt. Wenn Ihr viel verreist, stellt die gelungene App sicher, dass Ihr auch wirklich alles Nötige im Koffer  habt. Packlisten, Erinnerungen, Teilen-Optionen – alles drin. Und angepasst ans neue iOS-7-Design ist die Pro-Version, die im Store 1,79 Euro kostet, natürlich auch – alle Details zur App hier.

Pack the Bag Pro

Pack the Bag Pro Ansicht

So könnt Ihr gewinnen:

Sendet uns bis morgen, Freitag (27. September, 23 Uhr) eine Mail an

gewinne@iTopnews.de

Im Betreff nennt Ihr bitte den vollständigen Namen der App, die wir 10 x verlosen.

Teilnahmebedingungen: Pro Einsender ist nur eine Teilnahme erlaubt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS, Android und Co. im Usability-Vergleich

Android vs. Apple (iOS)
In einer Studie hat man Aspekte der Usability der größten mobilen Betriebssystemen wie iOS und Android unter die Lupe genommen. Bewertet wurden unter anderem die Intuition, Integration und Anpassbarkeit. Pfeiffer Consulting hat eine Usability-Studie [PDF] entworfen, um am Ende sagen zu können, welches mobile Betriebssystem am besten ist, wurden verschiedene Aspekte untersucht. Kognitive Belastung die kognitive Belastung wurde derart gemessen, dass man die Summe der Elemente zählte, mit der sich Nutzer auseinandersetzen müssen, um intuitiv mit einem Gerät umgehen zu können. Dazu zählen die vorinstallierten Apps oder Widgets, sowie andere Icons und Interface-Elemente. iOS 6 rangiert in dieser Kategorie vor (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50/50: iPhone-5s- und iPhone-5c-Verkäufe in etwa gleichauf?

Mit dem iPhone 5c und dem iPhone 5s hatte Apple zum ersten Mal in seiner iPhone-Geschichte zwei neue Modelle gleichzeitig veröffentlicht. Doch während die Frage nach dem iPhone 5s riesig scheint, wird am Erfolg des iPhone 5c gezweifelt. Zu unrecht, wie sich nun gezeigt hat: Beide iPhones wurden in etwa gleichen Stückzahlen verkauft.Unter den neun Millionen verkauften iPhones am vergangenen Wochenende seien etwa 3,5 bis 4,5 Millionen iPhone 5s gewesen. Das aus Polycarbonat gefertigte iPhone 5c wurde somit zwischen 4,5 bis 5,5 Mal über den Ladentisch gereicht, so der Analyst Ming-Chi Kuo … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C Verkäufe: Laut Kuo nahezu gleiche Verteilung

Nachdem es bereits zahlreiche Spekulationen gab, wieviele iPhone 5S und iPhone 5C Apple zum Verkaufsstart verkaufen konnte, gab der iPhone-Hersteller Anfang der Woche die Antwort. 9 Millionen iPhone 5S/5C konnte das Unternehmen am ersten Verkaufswochenende veräußern. Dabei gilt es zu beachten, dass Apple, anders als andere Hersteller, tatsächliche Verkäufe ausweist und nicht irgendwelche Geräte berücksichtig, die bei Händlern und Partnern in den Verkaufsregalen liegen.

iphone5s_5c

Analyst Ming Chi Kuo, der in den letzten Monaten immer wieder gute Verbindungen zur Apple Zulieferkette nachgewiesen und korrekte Vorhersagen zu bevorstehenden Apple Produkten gemacht hat, meldet sich nun zu den iPhone-Verkaufszahlen zu Wort. Demnach glaubt er daran, dass das Verhältnis zwischen iPhone 5S und iPhone 5C Verkäufen bei nahezu 1:1 ist.

Kuo schätzt, dass Apple zwischen 3,5 Millionen und 4,5 Millionen iPhone 5S und zwischen 4,5 und 5,5 Millionen iPhone 5C verkauft hat. Eine Aufsplittung der Zahlen hatte Apple nicht genannt.

Damit unterscheidet sich Kuos Einschätzung deutlich von den Daten von Localytics, die behauptet haben, dass sich das iPhone 5S mit dem Faktor 3,4x zum iPhone 5C verkauft hat. Die Daten von Localytics basieren auf der Auswertung von 20 Millionen iPhones. Kuo geht bei seiner Einschätzung auf die Daten von Localytics ein und erklärt, dass diese auf Aktivierungen basieren. Seine Zahlen haben den Ursprung in der Produktion.

Das iPhone 5S sei sehr gefragt, jedes produzierte iPhone 5S lande direkt beim Kunden, so Kuo. Gute Nachrichten hält Kuo ebenso parat. Seinen Informationen zufolge, konnte Apple die Produktion des iPhone 5S bereits steigern. Das iPhone 5C habe seine ursprünglichen Erwartungen übertroffen und biete gleichzeitig eine gute Marge für Apple. 50 bis 55 Millionen verkaufte iPhones erwartet Kuo im Weihnachtsquartal.

Kuo war übrigens der erste Analyst, der die Info verbreitet hat, dass Apple das iPhone 4S im Programm behält. Auch lag Kuo mit seiner Einschätzung von 8 Millionen verkaufter Einheiten zum Verkaufsstart recht nahe und deutlich näher als andere Marktbeobachter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

iOS 7

Mit der kleinen Aktualisierung sollen Sicherheitsprobleme beim Lockscreen behoben werden. Außerdem gibt es mindestens einen weiteren Bugfix.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Buch "Der Hypnotiseur" über die Apple Store App

Vor einigen Wochen hat Apple damit begonnen, seine Apple Store App deutlich aufzuhübschen. Angeblich unter anderem deswegen, um auf diese Weise mehr iPhones über die eigenen Vertriebskanäle, also die Apple Retail und Online Stores zu verkaufen. Um das Interesse auf die App zu lenken begann man zudem damit, Gratis-Inhalte aus dem AppStore, iTunes Store und iBookstore auf diesem Wege an den Mann zu bringen. Den Anfang machte dabei zunächst das Spiel Color Zen. Kurz darauf folgte die im AppStore durchschnittlich mit vier Sternen bewertete Kamera-App Landcam (€ 0,99 im AppStore). Nun steht das neue Angebot bereit, bei dem Apple erstmals in Deutschland ein Buch aus dem iBookstore verschenkt. Hierbei handelt es sich um den Roman "Der Hypnotiseur" von Lars Kepler. Das Buch kann ab sofort aus der Apple Store App (kostenlos im AppStore) heraus kostenlos geladen werden. Man findet es im Bereich "Empfohlen" unter dem Eintrag "Ein Buch für dich". (mit Dank an Christian!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 behebt Sperrbildschirm-Lücke

Apple veröffentlichte soeben eine neue Version des mobilen Betriebssystems iOS. Version 7.0.2 behebt einen kritischen Bug, der es ermöglichte die Code-Eingabe zu umgehen. Damit war es möglich unter anderem auf Fotos, E-Mails oder Twitter zugreifen zu können, ohne den Passcode des iPhone-Besitzers zu kennen.

Ein YouTube-Video zeigt, wie einfach man die Sicherheitlücke ausnutzen konnte. Man musste lediglich das Kontrollzentrum öffnen und darüber die Wecker-App starten. Dann musste der Power-Schalter gehalten werden, um den “Ausschalten”-Dialog des iPhones zu aktivieren. Dort musste man auf die Schaltfläche zum Beenden klicken und daraufhin schnell den Home-Button doppelklicken. Daraufhin kam das Multitasking-Center zum Vorschein und man hatte Zugriff auf Funktionen des Mobiltelefons, die eigentlich geschützt sein sollten.

Das Update ist nichtmal 20 Megabyte groß und kann ab sofort auch direkt über die Eintellungen des iOS-Geräts geladen werden (Allgemein->Softwareaktualisierung).

iOS 702

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 bereits auf knapp 60% aller Geräte

Vor knapp einer Woche hat Apple iOS 7 offiziell zum Download zur Verfügung gestellt und bereits jetzt sind laut dem App-Marketing Spezialisten "Fiksu" knapp 58 Prozent aller iDevices auf dem aktuellen Betriebssystem. Alleine 30 Prozent sollen hiervon innerhalb der ersten 24 Stunden installiert worden sein, was iOS 7 somit zum erfolgreichste Betriebssystem macht. iOS 5 schaffte es damals auf leicht über 27 Prozent, während es bei iOS 6 eine Steigerung von rund 47 Prozent gab.

Erst am Montag teilte Apple mit, dass bis dahin knapp 9 Millionen iPhone 5s und iPhone 5c verkauft wurden und zum Zeitpunkt 200 Millionen Geräte auf iOS 7 laufen. Sehr wahrscheinlich wird die Kurve wie bei jeder neuen iOS-Version weiterhin steigen.


via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

München: Zweiter Apple-Store wird eröffnet

 036f8d8ef4927203

Laut Apple-Webseite ist es am 28. September im OEZ München endlich soweit und der zweite Apple-Store wird eröffnet. Somit hat München, neben dem Store in der Innenstadt, nun einen zweiten Apple-Store, der aber etwas “kleiner” ausfallen wird, da er sich in einem Einkaufszentrum im Norden von München befindet. Erneut hat Apple einen sehr frequentierten Platz herausgesucht, um so viele Kunden wie nur möglich anzusprechen. Die Eröffnungsfeierlichkeiten werden um 09:30 in München beginnen und wahrscheinlich den ganzen Tag andauern.

Geschenke und MacMania
Natürlich wird es wie bei jeder Store-Eröffnung auch Geschenkpakete direkt von Apple geben. Diese Pakete sind meist sehr begehrt, da sie ein Apple-Shirt beinhalten und die Aufschrift auf dem Shirt direkt Bezug auf den Store nimmt. Meist gibt es noch ein Eröffnungsangebot, welches direkt im Store genutzt werden kann. Wir werden uns die Store-Eröffnung auch nicht entgehen lassen und mit ein paar Redakteuren vertreten sein. Vielleicht treffen wir ja ein paar Mitglieder der MacMania-Community.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facetune erstellt jetzt auch hübsche Portraits auf dem iPad

Im August hatten wir euch die reduzierte iPhone-Version vorgestellt, jetzt haben die Entwickler eine passende iPad-Version für Facetune veröffentlicht.

Facetune for iPadEs ist immer schade, wenn sich Entwickler gegen ein Update zur Universal-App entscheiden. Facetune for iPad (App Store-Link) liegt zum Beispiel als eigenständige Applikation für nicht gerade günstige 3,59 Euro zum Download bereit und wurde nicht in die bestehende iPhone-Version eingebunden.

Ein Portrait-Foto beim Fotografen kann sehr teuer werden. Wer mit etwas Geschick und der passenden App selbst Hand anlegen möchte, könnte sich Facetune ansehen. Mit der App können nämlich auch Laien im Handumdrehen hübsche Portrait-Fotos erstellen.

Auf einem Portrait darf man auch ein paar Retouche-Funktionen nutzen. Mit Facetune lassen sich mit einfachen Kniffs Hautunreinheiten verstecken, die Zähne etwas aufhellen oder Augenringe entfernen. Dazu stehen natürlich mehrere Werkzeuge zur Verfügung, die man einfach mit einem Pinsel und dem eigenen Finger anwenden kann.

Doch Facetune beschränkt sich nicht nur auf das Gesicht, auch wenn man das aus dem App-Namen folgern könnte. Auch graue Haare können gefärbt oder entfernt werden, der Kopf lässt sich ebenfalls etwas schlanker machen. Zusätzlich kann der Nutzer den Hintergrund unscharf machen, um so zum Beispiel etwaige Objekte zu entfernen, die nicht auf dem Bild zu sehen sein sollen.

Klar, alles was Facetune bietet, kann auch ein Foto-Profi mit Photoshop erledigen. Wer davon allerdings keine Ahnung hat, kann ab sofort auch die eigenen Fotos auf dem iPad bearbeiten und natürlich exportieren. Professionelle Fotos beim Fotografien sind sicherlich deutlich teurer als die hier verlangten 3,59 Euro. Man sollte es natürlich nicht mit der Bearbeitung übertreiben, am Ende sollte man sich selbst noch wiederkennen können. Wenn iPhone und iPad vorhanden sind, würden wir aber eher zur mit 2,69 Euro etwas günstigeren iPhone-App von Facetune greifen.

Der Artikel Facetune erstellt jetzt auch hübsche Portraits auf dem iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: iOS 7.0.2 erschienen

icon-ios7

Diesmal hat uns Apple etwas überrascht und gibt sehr schnell ein neues Build der aktuellen iOS 7 Software frei. Apple hat somit nun schon iOS 7.0.2 auf den Markt gebracht und schließt damit die bekannten Sicherheitslücken. In unseren Augen hat Apple hier sehr schnell und vor allem professionell reagiert. Apple geht generell sehr schnell auf Sicherheitslücken ein und versucht somit sein System immer weiter zu verbessern. Das Update ist zwischen 10 und 20 MB groß und kann auch über das normale 3G-Netz durchgeführt werden. Ansonsten gibt es keine weiteren Neuerungen. Jeden wird empfohlen das Update durchzuführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 erschienen, Apple schließt Sicherheitslücke

Mit ein paar Schritten ist es in iOS 7 möglich, die Code-Abfrage des Sperrbildschirms zu umgehen und so Zugriff auf Fotos, Mails sowie Accounts sozialer Netzwerke des Nutzers zu erlangen. Wenige Tage nach Bekanntwerden der Lücke steht jetzt ein Update zur Verfügung, das den Fehler behebt. iOS 7.0.2 kann ab sofort geladen werden, entweder über die integrierte Software-Aktualisierung oder auch v ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2 und behebt das Lockscreen-Problem

Apple hat am Abend iOS 7.0.2 veröffentlicht. Die Version adressiert hauptsächlich ein Problem, durch das es möglich wurde, ohne Kenntnis des Sperrcodes oder ohne gültigen Fingerabdruck an die Fotos des iPhones zu kommen und diese auch im Namen des legalen Besitzers als iMessage, bei Facebook, als Mail, per Twitter oder auf Flickr zu veröffentlichen.

Apple reagiert damit sehr schnell auf die doch sehr peinliche Lücke in der Zugriffskontrolle des neuen iOS. Mit der Versionsnummer 7.0.2 zieht Apple auch die Versionierung auf allen Geräten gleich, denn für das neue iPhone 5c und iPhone 5s gab es bereits zum Verkaufsstart ein Update auf Version 7.0.1.

Das Over-The-Air-Update hat eine Größe von 17-20MB. Wer es sich direkt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Apple hat soeben ein erstes iOS-7-Update für alle iOS-Geräte veröffentlicht. iOS 7.0.2 kann ab sofort über iTunes oder als «Over the Air»-Update direkt auf dem iOS-Gerät geladen und installiert werden.

Das Update ist ca. 20 MB gross und behebt einen Fehler, durch den es möglich war den Sperrbildschirm ohne Code zu umgehen. Ausserdem fügt das Update die griechische Tastatur erneut als Option zur Codeeingabe hinzu.

Bereits vor einer Woche wurde iOS 7.0.1 veröffentlicht. Dieses erste iOS-7-Update ist jedoch nur für das iPhone 5s verfügbar und behob ein Problem mit dem Fingerabdruck-Sensor «Touch ID» des neuen High-End iPhones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 steht als Download bereit

ios7_logo

iOS 7.0.2 ist da. Vor wenigen Minuten hat Apple iOS 7.0.2 zum Download bereit gestellt. Besitzer eines iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini und iPod touch 5G können ab sofort das jüngste iOS Update herunterladen. Dieses steht bequem over the Air (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung) über euer iOS-Gerät oder über iTunes an eurem Mac oder PC als Download bereit.

In den iOS 7.0.2 Release-Notes heißt es

  • Behebt Fehler, die es ermöglichen, den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen
  • Fügt die griechische Tastatur erneut als Option zur Codeeingabe hinzu

Mit iOS 7.0.2 reagiert Apple schnell auf Schwachstellen, die im System aufgetaucht sind. Vor wenigen Tagen haben wir euch hier und dort ein Sicherheitsproblem gezeigt, bei dem die Passcode-Sperre umgangen werden konnte. In diesem Jahr ist Apple bei iOS 7 besonders schnell, um erste Updates nach der Freigabe von iOS 7 bereit zu stellen. Bereits zum Verkaufsstart des iPhone 5S und iPhone 5C hatte Apple iOS 7.0.1 als Download bereit gestellt. Nun folgt iOS 7.0.2, um Sicherheitsprobleme zu schließen. Spätestens im kommenden Monat mit der Vorstellung des iPad 5 und iPad mini 2 dürfte das nächste iOS 7 Update erscheinen.

Der iOS 7.0.2 Download (OTA) betrug in unserem Fall bei einem iPhone 5S nur 17,4MB. Die Buildnummer lautet 11A501. (Danke an Cris, Florian, Tina und alle anderen Tippgeber)

Update: Hier findet ihr die iOS 7.0.2 Direktdownloads.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdate: Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Apple hat nun ein erstes, fürs iPhone 5s das zweite, Update für iOS 7 veröffentlicht.

iOS 7.0.2Dass 17,4 MB kleine Update kann wie immer über die Softwareaktualisierung geladen werden und behebt Fehler, die es ermöglichten den Code im Sperrbildschirm zu umgehen, außerdem wurde eine griechische Tastatur erneut als Option zur Codeeingabe hinzugefügt – für uns sicherlich nicht so interessant.

Das Update sollten alle Nutzer installieren, die schon mit iOS 7 arbeiten. Wer möchte kann dies natürlich auch per iTunes laden und auf das entsprechende Gerät laden.

Der Artikel Sicherheitsupdate: Apple veröffentlicht iOS 7.0.2 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 15.80 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App-Review: DocWallet als Tresor für Dokumente

iOS-Geräte werden gerne für den Transport von Dokumenten verwendet. Jedoch meiden Nutzer dabei bewusst das Übertragen von sensiblen Daten, da diese auf dem Heimcomputer oder auf Papier im Schrank doch sicherer zu liegen scheinen. Eben diesem Problem widmet sich die kostenfreie Anwendung DocWallet, eine iPad-App, die sich selbst als „Schlie� Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: "NinJump Deluxe"


Diese Woche steht euch das Spiel NinJump Deluxe eine Woche lang, für iPhone und iPad, kostenlos zum Download zur Verfügung. Die App ist eine Universal-App, die sowohl für das iPad, als auch für das iPhone konzipiert wurde. "Es ist ein schnelles Kletter-Ninja Spiel, wo es Ihr Ziel ist, so hoch zu steigen, wie Sie können. Aber unterwegs werden euch tückische Feinde wie: Käfer, verrückte Schlangen, böse Hexen Ärzte, irre Affen, wahnsinnige Hornissen, Bienenstöcke, Ninja Piraten, Kanonenkugeln, Papageien und wütende Seeungeheuer, in den Weg stellen." Wir wünschen euch (und euren Kleinen) viel Spaß damit!



Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleines Bugfix Update: Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Nachdem das iPhone 5s und 5c schon ein kleines Update mit iOS 7.0.1 erhalten haben gibt es jetzt das erste kleine Update für alle Geräte. Mehr als kleine Fehlerbehebungen die in den vergangenen Tagen aufgefallen sind bringt das Update aber nicht.

Das Update ist rund 20 MB groß und kann so fix “Over the Air” geladen werden.

Behebt Fehler, die es ermöglichten, den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen.
Fügt die griechische Tastatur erneut als Option zur Codeeingabe hinzu.

iOS 7.0.2

Hier noch alle Direktlinks zum Download der aktuellsten iOS-Version:

  • iPad 2 (Wi-Fi) (iPad2,1) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 2 (GSM) (iPad2,2) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 2 (CDMA) (iPad2,3) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad2,4 (iPad2,4) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad Mini (Wi-Fi) (iPad2,5) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad Mini (GSM) (iPad2,6) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad Mini (CDMA) (iPad2,7) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 3 (Wi-Fi) (iPad3,1) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 3 (GSM) (iPad3,2) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 3 (CDMA) (iPad3,3) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 4 (Wi-Fi) (iPad3,4) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 4 (GSM) (iPad3,5) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPad 4 (CDMA) (iPad3,6) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone 4 (GSM) (iPhone3,1) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone 4 (GSM) (2012) (iPhone3,2) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone 4 (CDMA) (iPhone3,3) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone 4S (iPhone4,1) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone 5 (GSM) (iPhone5,1) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone 5 (CDMA) (iPhone5,2) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone5,3 (iPhone5,3) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone5,4 (iPhone5,4) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone6,1 (iPhone6,1) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPhone6,2 (iPhone6,2) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
  • iPod touch 5G (iPod5,1) version 7.0.2 (Build 11A501), Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

75 Euro Rabatt auf iMac 2013, zusätzlich kostenlose Lautsprecher

mactrade26092013

Unerwartet hat Apple am Dienstag den neuen iMac 2013 vorgestellt. Dieser zeichnet sich durch neue Intel Haswell Prozessoren, eine neue Grafikeinheit, USB 3.0, schnelleren SSD-Speicher und weitere Kleinigkeiten aus. Glücklicherweise läuft bei MacTrade nach wie vor die Sonderaktion, bei der ihr beim Kauf eines neuen Macs 75 Euro Rabatt erhaltet. Zusätzlich erhaltet ihr noch das Palo Alto Soundsystem im Wert von 199 Euro (MacTrade Verkaufspreis) kostenlos dabei.

Doch nicht nur der iMac lässt sich mit Sofort-Rabatt bei MacTrade beziehen, jeder Mac (Ausnahme Mac mini) macht bei der Aktion mit. Der normale Verkaufspreis des iMac liegt bei MacTrade bereits 10 Euro unter dem Preis im Apple Store, zusammen mit den 75 Euro Rabatt spart ihr schon 85 Euro und erhaltet zusätzlich die Lautsprecher.

Wie funktioniert der Deal?

  • Ganz einfach, ihr sucht im MacTrade Online Store euch den passenden iMac (oder einen anderen Mac) im MacTrade Online Store aus, legt diesen in den Warenkorb und gebt Sie dort dann den folgenden Gutscheincode ein:
  • AKTION-SEP13
  •  Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte.
  • MacTrade rabattiert euren Einkauf direkt mit 75 Euro
  • Das Palo Alto Soundsystem im Wert von 199 € (MacTrade Verkaufspreis) legt der Händler automatisch eurer Bestellung bei. Es ist keine separate Bestellung notwendig.

Der MacTrade gibt genau wie der Apple Online Store an, dass der 21,5″ iMac mit 2,7GHz sowie beide 27″ Modelle sofort lieferbar sind. Beim 21,5″ iMac mit 2,9GHz dauert es in beiden Stores 2 bis 3 Wochen.

Hier geht es zur MacTrade Sonderaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.02 behebt Sicherheitsproblem

ios-702Apple hat iOS 7.02 veröffentlicht. Das Update behebt Fehler, die es ermöglichen den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen (wir berichteten). Die Aktualisierung lässt sich direkt vom iOS-Gerät aus über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung laden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Mix: Cut the Rope 2 kommt, Badland erweitert & Chicken Raid gratis

In diesem Artikel gibt es gleich zu drei Spielen Neuigkeiten. Allen voran sicherlich die Ankündigung zu Cut the Rope 2.

Cut the Rope Time Travel 4Cut the Rope Time TravelBadlandChicken Raid

Noch vor Jahresende soll Cut the Rope 2 erscheinen – das wäre doch das perfekte Weihnachtsgeschenk, das gerne auch schon im November bei uns eintreffen darf. Die Zahlen des beliebten Casual-Spiels sind jedenfalls schon jetzt beeindruckend. Die Spieler von Cut the Rope haben mehr als 60 Milliarden Seile mit einer schwindelerregenden Geschwindigkeit von 42.000 Seilen in der Minute durchgeschnitten und dabei fast 20 Milliarden Süßigkeiten an Om Nom verfüttert.

“Wir bleiben unserer Mission treu, dem Spaß auf den Grund zu gehen: Das bedeutet für uns Gaming-Erlebnisse zu schaffen, die den Nerv treffen”, sagt Misha Lyalin, ZeptoLab CEO. “Cut the Rope 2 ist ein großer Schritt nach Vorne. Unglaubliche Graphiken, das Spielerlebnis und die Charaktere werden zu einer komplett neuen Erfahrung, die die Fans lieben werden.”

Wer mehr über die Geschichte von Cut the Rope erfahren will, kann das in unserem Interview mit einem der Entwickler tun. Sobald es weitere Neuigkeiten zu Cut the Rope 2 für iPhone und iPad gibt, werden wir uns natürlich bei euch melden.

Ein Spiel, das es schon im App Store gibt, ist Badland (App Store-Link). Wir gehen davon aus, dass es bei vielen von euch installiert ist. Mit einem Update ist nun ein neues Level-Paket im Abschnitt “Day II” hinzugefügt worden. In zehn neuen Leveln gibt es 30 neue Missionen, fünf Erfolge und einige neue Gameplay-Features wie Zeit-Stopper oder verkehrte Schwerkraft. Momentan kostet Badland 3,59 Euro und ist als Universal-App erhältlich.

Wer kein Geld investieren möchte, bekommt heute mit Chicken Raid (App Store-Link) ein tolles Spiel für das iPhone geschenkt. Auf den ersten Blick erinnert Chicken Raid an Angry Birds. Auch hier sind kleine Vögel und waghalsige Konstruktionen zu sehen. Das Spielprinzip unterscheidet sich aber grundlegend, daher wollen wir hier auch auf keinen Fall von einer einfachen Kopie sprechen.

In Chicken Raid muss man alle Hühner vernichten, indem man die Konstruktionen aus Holz, Stein, Eis und anderen Elementen zum Einsturz bringt. Mit dem Finger kann man Eisplatten oder Holzbalken zerstören und muss dann auf die Physik hoffen – setzt man an der richtigen Stelle an, kann man viele Level mit nur einem Fingertipp beenden und die höchste Punktzahl kassieren.

Der Artikel Spiele-Mix: Cut the Rope 2 kommt, Badland erweitert & Chicken Raid gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 behebt Sicherheitslücke, jetzt laden!

iOS
Das Update auf iOS 7.0.2 gibt es ab sofort über die Luft (OTA) für alle iOS 7 taugliche Geräte. Ein sehr wichtiges Update behebt die Sicherheitslücke: Behebt Fehler, die es ermöglichten, den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen Fügt die…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Apple hat heute das iOS 7.0.2 zum Download bereitgestellt. Es "behebt Fehler, die es ermöglichten, den Code auf dem Sperrbildschirm zu umgehen", teilte der Hersteller mit. Einzelheiten dazu erläutert Apple in einem Support-Dokument.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

ios-7-2

Vor wenigen Augenblicken hat Apple iOS 7.0.2 für alle User veröffentlicht. Das Update behebt eine Sicherheitslücke, welche den Zugriff aus dem Lockscreen auf Fotos, Telefon App usw. ermöglichte. Das Update lässt sich wie gewohnt über iTunes oder OTA (Over-the-air, Einstellungen>Allgemein>Softwareaktualisierung) laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video soll neue Smart Cover des kommenden iPad zeigen

Nachdem Fotos zu einem iPad-Gehäuse in der Farbe Spacegrau aufgetaucht sind, scheinen nun auch die Smart Cover für die kommende iPad-Generation ihr Debüt in Form eines Videos zu geben. In dem veröffentlichten Clip sind anscheinend alle verfügbaren Farben des neuen Smart Covers zu sehen. Da sich Berichten zufolge die Größe des nächsten 9,7-Zoll-iPads ändern wird, weisen auch die gezeigten Smart ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Gut eine Woche nach der Freigabe von iOS 7 hat Apple vor wenigen Minuten das erste Update für sämtliche Geräte veröffentlicht und diese damit auf die einheitliche Version 7.0.2 gebracht. Besonders wortreich gibt man sich in den Releasenotes nicht, was darauf hindeutet, dass es sich um ein kurzfristig eingeschobenes Sicherheits-Update handelt. Diesen Schluss legt auch der Inhalt der Releasnotes nahe, wo es heißt: "Behebt Fehler, die es ermöglichten, den Code auf dem Sperrbiuldschirm zu umgehen." Neben der Behebung dieser Sicherheitslücke kehrt zudem die griechische Tastatur als Option für die Codeeingabe zurück. Das Update kann OTA (Over the air) geladen werden und wiegt auf dem iPhone 5s gerade einmal knappe 20 MB.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.2 von Apple soeben veröffentlicht

Das ging schnell: Apple hat soeben iOS 7.0.2 veröffentlicht. Die Software-Aktualisierung steht Over-the-Air bereit.

Für iPhone 5S und iPhone 5C hatte es zwischenzeitlich Version 7.0.1 gegeben. Nun zieht Apple mit einem Update für alle Geräte – von iPhone über iPod bis iPad – nach. Hier dürfte es sich vor allem um Bugfixes bzw. das Stopfen von Sicherheits-Lücken beim Locksreen handeln. Wir werden gleich laden und melden uns, falls es wichtige Neuerungen gibt.



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Care+ in Österreich und weitere Informationen

 AppleCare+

Bei vielen iPhone-Besitzern liegt in den nächsten Monaten sicherlich ein neues iPhone unter dem Weihnachtsbaum, oder man schenkt es sich kurzerhand einfach selbst. Viele werden ihr neues iPhone auch über den Netzbetreiber beziehen, um somit Geld bei der Anschaffung des Gerätes zu sparen. Oft wird aber vergessen, dass das iPhone auch versichert gehört, oder versichert werden sollte. Netzbetreiber bieten dazu meist eine Zusatzversicherung an, die monatlich bezahlt werden muss und teilweise zwischen 5 und 9 Euro pro Monat liegt (je nach Leistungsumfang – Beispiel A1). Rechnet man sich diesen Betrag nun auf einen 24 Monatsvertrag auf, bezahlt man ca. 160 € für eine iPhone-Versicherung, die aber nicht alle Eventualitäten abdeckt!

Apple Care+ in Österreich
Seit einiger Zeit gibt es aber eine günstigere Alternative direkt von Apple. Für den Preis von 99 Euro kann man sein iPhone dort versichern lassen und das gegen sehr viele Einflüsse. Beispielsweise wird unter dieser Garantie auch der Akku berücksichtig, der teilweise für Probleme sorgt. Weiters werden Sturzschäden oder auch andere Einflüsse von Außen in Garantie genommen. Diesen Schutz kann man auch in Anspruch nehmen, wenn man sein iPhone in Deutschland oder über einen Netzbetreiber bezogen hat.

Auch im Ausland!
Neuesten Informationen zufolge kann man Apple Care+ auch im Ausland nutzen und somit in einen Apple-Store nach Deutschland gehen, um sein iPhone reparieren zu lassen. Damit hat man weltweiten Schutz für sein iPhone. Diese Dienstleistung kann ein Netzbetreiber nicht bieten, zudem ist es mit dem Netzbetreiber oftmals schwierig, eine Einigung zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdate: Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Vor wenigen Momenten hat Apple iOS 7.0.2 für alle User veröffentlicht. Bei der neuen Version handelt es sich um ein Sicherheitsupdate, welches die Probleme mit dem Lockscreen behebt. Zuvor konnte man über eine bestimmte Abfolge von Aktionen trotz Codesperre auf das iPhone samt Fotos, Telefon etc. zugreifen.

Die Aktualisierung kann Over the Air geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 7.0.2

Soeben hat Apple das erste richtige Softwareupdate unter iOS 7 veröffentlicht. iOS 7.0.2 ist ca. 21 MB groß und steht auf iPhone 4 bis 5s sowie den iOS7-tauglichen iPads und iPods über „Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate“ zum Download bereit. Das Update behebt den Bug, der das Umgehen der Codesperre im Lockscreen ermöglicht hat. Zusätzlich wird bei der Codeeingabe die griechische Tastatur als Option hinzugefügt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Neue iMacs zerlegt; Kostenloses IT-Handbuch

Neue iMacs zerlegt - iFixit hat den neuen 21,5-Zoll- und den neuen 27-Zoll-iMac auseinandergenommen und Fotos des Innenlebens veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Durchklicken: Die besten OS XI Konzepte mit iOS 7 Flair

Das mit der Vorstellung von iOS 7 präsentierte OS X Mavericks hat schon einige Züge der neuen Design-Richtung Apples angenommen. Doch alleine anhand der Vielzahl der Konzepte, wie die Mac-Software im Flat-Design aussehen könnte, lässt sich der große Wunsch nach einem Redesign ablesen. Wir haben uns mal durchgeklickt und aus dem Netz die besten OS XI Designstudien ausgewählt. Die nachstehende Linksammlung lohnt es sich unbedingt mal zu durchstöbern. Es sind viele Kleinigkeiten in neuer Optik.
Was haltet ihr davon? Wünscht ihr euch auch ein Flat-Design auf dem Mac?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heißer Apple-Herbst 2013 - Wie viele Events erwarten uns noch?

Eigentlich sind es nich mal Gerüchte sondern Fakten. Apple steht nach dem vergangenen Jahr auch in 2013 wieder ein heißer Herbst bevor. Und wir sind bereits mittendrin. Nachdem die ersten beiden Drittel des Jahres so gut wie gar keine Produktaktualisierung sahen, stehen diverse Updates für den Herbst auf dem Programm. Das iPhone und den iMac hat Apple bereits in diesem Monat aktualisiert. Im Juni auf der WWDC war bereits ein neues MacBook Air präsentiert worden. Dennoch fehlen nach wie vor diverse Produkte, die auf ein Update warten. Einige davon sind bereits angekündigt, andere ergeben sich aus ihrem Produktzyklus und wiederum andere entspringen der Gerüchteküche. Die schiere Anzahl der noch ausstehenden Aktualisierungen veranlasste die Kollegen von 9to5Mac dazu, die Frage in den Raum zu stellen, ob Apple tatsächlich all diese Neuerungen auf einem einzigen Event, nämlich dem für Mitte Oktober erwarteten iPad-Event, vorstellen wird oder sich gar ein drittes Event in diesem Herbst anbahnt. Dazu liefern die Kollegen eine Liste der noch für dieses Jahr erwarteten Produktvorstellungen:

  • iPad 9,7" im Look des iPad mini (64-Bit, wahrscheinlich ohne Touch ID)
  • iPad mini mit Retina Display (32- oder 64-Bit, wahrscheinlich ohne Touch ID)
  • MacBook Pro mit Haswell-Chips
  • Mac mini mit Haswell-Chips
  • OS X Mavericks
  • Mac Pro
  • Secret Mac-related hardware that nobody knows about coming as soon as late 2013
  • Neue Apple TV Hardware
  • Überarbeitete iOS 7 Apps von Apple
  • Neues iWork für Mac
  • Neues iWork für iOS
  • Neues Final Cut Pro

Sollten tatsächlich alle Neuerungen kommen, wäre das eine ganze Menge, um es in ein einziges Event zu packen. John Gruber glaubt, dass Apple Mitte Oktober ein einzelnes Event abhalten wird, welches sich sowohl mit den neuen iPads, als auch den Mac-Ankündigungen (neue Hardware plus OS X Mavericks) befassen wird. Selbst dies wäre schon eine ganze Menge für ein Event. Mark Gurman von 9to5Mac hingegen glaubt, dass Apple die Events splitten wird, um die Aufmerksamkeit voll und ganz auf die jeweilige Produktkategorie zu lenken. Zudem führt er als Argument ins Feld, dass Apple die neuen Geräte allesamt an die Reviewer verteilen müsste, damit diese dann zum Verkaufsstart medienwirksam ihr Urteil abgeben können. Auch dies wäre eine ziemliche logistische Herausforderung, sowohl für Apple, als auch die Reviewer. Gurman erwartet daher ein Event im kommenden Monat, auf dem Apple die neuen iPads, sowie neue iOS-Apps und eventuell das gemunkelte neue Apple TV präsentieren wird. Wenige Wochen später könnte dann ein weiteres Event folgen, auf dem sich Apple voll und ganz dem Thema Mac wendet, die neue Hardware präsentiert und OS X Mavericks in den Verkauf bringt.

Ich persönlich bin ein wenig skeptisch und halte es eher mit dem Kollegen Gruber. Blickt man in die Vergangenheit, hat Apple sein OS X Update stets an einem Tag nach der Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen veröffentlicht. Diese stehen im Oktober wieder an, was einen zeitlichen Zusammenhang nahelegen könnte. Zudem hat Apple auch im vergangenen Jahr das iPad- mit dem Mac-Event kombiniert und es ist natürlich auch gar nicht gesagt, dass Apple überhaupt alle von 9to5Mac ins Feld geführten Aktualisierungen und Neuvorstellungen in der Pipeline hat. Ein Event Mitte Oktober dürfte allerdings gesetzt sein und die entsprechenden Einladungen innerhalb der kommenden zwei Wochen aufschlagen.

Ach ja... "iPad 9,7" im Look des iPad mini (64-Bit, wahrscheinlich ohne Touch ID)". Zu diesem Thema werde ich mich in Kürze noch einmal in einem Kommentar äußern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erstellt man mit iOS 7 verschachtelte Ordner innerhalb anderer Ordner

Eine sehr schöne Neuerung oder auch einfach nur ein unbeabsichtigter Unfall ist die Möglichkeit, Ordner zu verschachteln. Dadurch lässt sich die Anzahl der Homescreens deutlich reduzieren und eine bessere Übersicht schaffen. Einen Ordner in einen anderen Ordner zu setzen, ist allerdings ein wenig tricky.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Parodie: “VP of Gold” kehrt zurück

conan26092013

Erst vor wenigen Tagen und rund um den iPhone 5S Verkaufsstart hatte US Comedian Conan O´Brien eine iPhone 5S Parodie geschaltet, bei der die ganz klare Kernaussage war, dass das goldene iPhone 5S das beste iPhone 5S ist. Wir haben uns köstlich amüsiert.

Das iPhone 5S Gold ist allerdings die Farbvariante, die Apple am schlechtesten liefern kann. Sowohl bei der Deutschen Telekom, als auch über Vodafone, o2 und über den Apple Online Store sind die goldenen Modelle rar. Bei ebay werden schon horrende Preise für das goldene iPhone 5S aufgerufen.

Team Cocomedelt sich erneut zu Wort und schickt eine weitere iPhone 5S Parodie ins Rennen. “Apples Vice President of Gold” ist zurück und erklärt euch, wie ihr am einfachtsten an das goldene Gerät kommt, zumindest, wenn ihr das nötige Kleingeld habt. Auch erfahrt ihr, warum das iPhone 5S Gold das beste Modell ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China: Apples Anteil am Smartphone-Markt soll sich bis 2014 verdoppeln

Wer sich im Moment in der Smartphone-Welt noch Wachstum erhofft, für den ist der Blick nach China unvermeidlich. Das Reich der Mitte ist jetzt bereits der größte Smartphone-Markt der Welt, und das Wachstumspotential ist immer noch gigantisch. Aus diesem Grund hat Apple in diesem Jahr auch seine Fühler in Richtung China Mobile ausgestreck, dem größten Netzanbieter des Landes. Ein entsprechender Deal steht nach den Informationen von Insidern kurz bevor. Nach Einschätzungen von Marktbeobachtern könnte das zu einer Verdoppelung des Anteils Apples am chinesischen Markt bis 2014 führen.

China

China ist wichtig für Apple

Dass Apple in China einen wichtigen Faktor für die Zukunft sieht, dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Das war im Grunde auch schon vor dem Deal mit China Mobile bekannt. Apple hat in China einen schwereren Stand als auf anderen Märkten, was vor allem an der vergleichsweise geringen Kaufkraft der Kunden sowie der günstigen, chinesischen Konkurrenz liegt. Nach einer Prognose von IDC wird der Anteil Apples am chinesischen Markt allerdings doppelt so groß sein.

Wachstum aus geringen Anteilen ist leicht erreichbar

Allerdings steht das iPhone momentan nicht einmal unter den Top 5 der beliebtesten Smartphones in China. Diese Liste wird auch nicht von einheimischen Firmen geführt, sondern von Samsung. Die koreanische Firma hält momentan 18,3 Prozent des chinesischen Marktes,  gefolgt von Lenovo mit 12,6 Prozent. Apple liegt deutlich unter 10 Prozent.

Wachstum aus dem unteren Bereich heraus ist stets leichter zu erreichen. Auf dem chinesischen Markt sollen 2014 450 Millionen Smartphones verkauft werden. Ein entsprechender Deal mit China Mobile könnte Apple zu großem Wachstum verhelfen. Das iPhone soll noch in diesem Jahr in das Angebot von China Mobile aufgenommen werden.

(via TUAW)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Casual-Game “Amigo Pancho” findet den Weg auf iPhone & iPad

Amigo Pancho zählt zu den Neuerscheinungen des Tages. Was hat das Casual-Spiel zu bieten?

Amigo PanchoAmigo Pancho (App Store-Link) hat schon über 50 Millionen Spieler im Web begeistert, jetzt gibt es das Spiel exklusiv auch für iPhone und iPad. Der Download ist dabei 44,5 MB groß und muss mit 89 Cent bezahlt werden.

Hinter Amigo Pancho steckt ein einfaches Spielprinzip: Amigo Pancho, die Hauptfigur des Spiels, hängt an zwei Ballons und sollte unbeschadet entkommen. Dabei liegt es am Spieler ihm dies zu ermöglichen, indem er alle Gefahren und Hindernisse aus dem Weg räumt oder vernichtet.

Insgesamt gibt es drei Welten á 20 Level, so dass ihr insgesamt 60 Level meistern müsst. Zum Start gilt es Sand beiseite zu schieben, so wie man es auch aus “Wo ist mein Wasser?” kennt. Schnell kommen weitere Objekte hinzu, so dass man zum Beispiel Raketen zünden, Ventilatoren aktivieren oder stacheligen Kakteen ausweichen muss.

Pro Level warten natürlich mehrere Aufgaben gleichzeitig, so dass am Ende Amigo Pancho, gezogen von seinen zwei Ballons, entkommen kann. Mit dem gesammelten Gold kann man zum einen die weiteren Welten vorzeitig aktivieren oder stattet Herrn Pancho mit witzigen Gegenständen,wie zum Beispiel einem Hut oder Hasenohren, ausstatten – ja, auch In-App-Käufe für zusätzliches Gold sind vorhanden, notwendig sind diese aber nicht.

Ich persönlich finde den Schwierigkeitsgrad in den ersten zwei Welten deutlich zu schwach, geübte Spieler können in einer Viertelstunde locker 40 Level absolvieren. Die dritte Welt ist etwas anspruchsvoller, wirklich gefordert wird man aber irgendwie nicht. Für die Zukunft würde ich mir weitere Level wünschen, die dann doch etwas komplizierter sind. Bis dahin kann man das iPhone oder das iPad auch mal an die Kinder weiterreichen – dann solltet ihr aber darauf achten, dass keine In-App-Käufe getätigt werden.

Das Video (YouTube-Link) im Anschluss lässt erste Eindrücke zu, wer möchte kann sich auch zuerst die Lite-Version zum Test herunterladen.

Amigo Pancho im Video

Der Artikel Casual-Game “Amigo Pancho” findet den Weg auf iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Game-Apps im Überblick [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir haben die besten Neuerscheinungen für Euch herausgefiltert.

Gewohnt kompakt und mit Direkt-Links fassen wir alle Empfehlungen zusammen. Und sofern vorhanden, zeigen wir Euch natürlich auch Videos zu den neuen Games. Viel Spaß! Wie immer gehen wir auf einzelne Apps im Programm von iTopnews in Kürze auch im Detail ein. Und los geht’s!

Von den Machern von Pocket Planes kommt neuer Spielstoff:

Pocket Trains Pocket Trains
(18)
Gratis (uni, 45 MB)

Shadowrun kehrt zurück – eine mächtige Neuauflage:

Shadowrun Returns Shadowrun Returns
(8)
8,99 € (iPad, 335 MB)

Rennen, springen, fliegen – ein Endlos-Abenteuer:

Buddy & Me Buddy & Me
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 108 MB)

Fantasy-Abenteuer in Buch- und Game-Form:

Chillingos neuester Plattformer mit hungrigen Katzen:

Cat on a Diet Cat on a Diet
Keine Bewertungen
0,89 € (uni, 42 MB)

Neuer Runner mit unsichtbaren Böden und Decken:

Boson X Boson X
Keine Bewertungen
1,79 € (uni, 8.3 MB)

Neues Hack’n Slash mit königlichem Witz:

Trouserheart Trouserheart
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 140 MB)

Knallbuntes Physik-Puzzle um eingesperrte Süßigkeiten:

Drop That Candy Drop That Candy
Keine Bewertungen
2,69 € (iPhone, 43 MB)
Drop That Candy HD Drop That Candy HD
Keine Bewertungen
2,69 € (iPad, 82 MB)

Als Roboter sammelt Ihr virtuelle Energie ein:

T.E.C 3001 T.E.C 3001
Keine Bewertungen
2,69 € (uni, 334 MB)

Mix aus Coin-Game, Arcade und RPG ohne 5S/5C-Support:

Coin-Quest Coin-Quest
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 129 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Smart Covers fürs iPad 5 tauchen auf

ipad-smartcoversDie Rückseite des kommenden iPad 5 haben wir euch ja bereits in der neuen Farbvariante „Spacegrau“ im Video gezeigt. Die veränderten Abmessungen erfordern natürlich auch neue Schutzhüllen und dergleichen. Der YouTube-Kanal Unbox Therapy zeigt nun ein ganzes Set verschiedenfarbiger Smart Covers, die offenbar bereits für die nächste iPad-Generation produziert wurden. Apples magnetische Klapphülle wird demnach zukünftig wohl in den Farben Grau, Schwarz, Rot, Pink, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Aktualisierung endlich auch im Mac App Store aufgeschlagen

LogEngine Image

Wegen einer unfreiwilligen Ehrenrunde hat es dieses Mal etwas länger gedauert, bis die MAS Version aktualisiert werden kann.

Wichtigste Verbesserungen sind die Möglichkeit Tankstellenpreise zu verwenden (für exakte Bruttopreise zum Beispiel) und die von Hand einstellbare Sortierungen für hinzugefügte Posten …

Bill Webseite
Bill Demo laden
Bill im Mac App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird es ein iPhone 5C der 2. Generation geben?

 iPhone 5C gelb

Gestern haben wir einen Artikel veröffentlicht, der ganz klar darlegt, dass das iPhone 5C sowohl bei den Direktkäufern als auch bei den Netzbetreibern nicht gerade gut ankommt und lange nicht so häufig bestellt wird, wie das iPhone 5S. Man geht sogar davon aus, dass alle iPhone 5C-Käufer so oder so ein iPhone erworben hätten, egal ob ein günstigeres Modell auf den Markt gekommen wäre. Diese Behauptung lassen wir einfach so im Raum stehen und wollen nicht weiter darauf eingehen. Vielmehr interessiert es uns, ob Apple erkannt hat, dass man mit dem iPhone 5C nicht gerade “das Gerät” auf den Markt gebracht hat und der Hype rund um das günstige iPhone ausgeblieben ist. Aus diesem Grund gehen wir davon aus, dass wir im nächsten Jahr vielleicht gar nicht mit einer weiteren Generation rechnen können.

iPhone 5C ein Testprodukt?
Apple wollte sicherlich in den etwas günstigeren Markt für Smartphones einsteigen, hat dies aber mit dem sehr teuren Preis nicht wirklich geschafft. Auch die Hardwarekonfiguration spricht nicht gerade für einen tollen und aufregenden Start des Produktes. Viele belächeln das bunt gewordene iPhone 5 sogar etwas. Genau diese Kombination macht es dem iPhone 5C nicht gerade einfach am Markt bestehen zu bleiben. Man geht sogar davon aus, dass Apple dieses Produkt ins Leben gerufen hat, um den Markt besser zu verstehen und um die Grenzen auszuloten.

localytics2

Verschwindet das iPhone 5C wieder?
Das iPhone 5 ist auch von heute auf morgen komplett aus dem Store verschwunden. Daher hat Apple überhaupt kein Problem ein Produkt nach nur einem Jahr Laufzeit komplett aus dem Sortiment zu nehmen. Unserer Ansicht nach könnte es durchaus der Fall sein, dass Apple im nächsten Jahr das iPhone 5S wieder an die Stelle des iPhone 5C stellt und das iPhone 5C dann nur noch als “iPhone 4S-Ersatz” im Laden bleibt, oder gänzlich von der Bildfläche verschwindet und nicht mehr aktualisiert wird.

Zukunftsmusik
Natürlich wissen wir, dass wir nun nach nicht einmal einer Woche iPhone 5C dieses Thema aufgreifen. Dennoch wollten wir uns in die Diskussion rund um die Sinnhaftigkeit des iPhone 5C mit diesem Artikel einbringen. Uns würde jetzt natürlich eure Meinung brennend interessieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 26.9.13

Dienstprogramme

File Info Plus File Info Plus
Preis: Kostenlos
Minbox Minbox
Preis: Kostenlos
File Info Plus File Info Plus
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Wirtschaft

MailRaider MailRaider
Preis: Kostenlos

Musik

Mixtikl Free Mixtikl Free
Preis: Kostenlos

wpid-Bildschirmfoto2013-09-26um15.29.21-2013-09-26-18-00.jpg

Video

Free MP4 Converter Free MP4 Converter
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Pix Video Booth Pix Video Booth
Preis: Kostenlos

Spiele

Pirate Jump 2 Free Pirate Jump 2 Free
Preis: Kostenlos
Cabals: The Card Game
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil an Apple-TV-Software 6.0 angepasst

Rogue Amoeba Software hat Airfoil in der Version 4.8.1 vorgelegt. Wichtigste Neuerung: Musikstreaming an Apple-TV-Geräte, die mit der seit wenigen Tagen erhältlichen Softwareversion 6.0 betrieben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: iPad 5 Smartcover aufgetaucht

Mit dem neuen Formfaktor des iPad 5 wird Apple auch überarbeitete Smartcovers veröffentlichen. Ein neu aufgetauchtes Video zeigt nun die vermeintlichen Änderungen.

Die Cover passen genau auf die schon vorher spekulierten Maße des iPads der fünften Generation, was untermauern könnte: Das neue Apple-Tablet bekommt ein iPad mini-ähnliches Design mit dünneren Rändern. Angeblich werden die Smartcover in den Farben Grau, Schwarz, Pink, Rot, Orange, Blau, Weiß und Grün ausgeliefert und besitzen statt vier nur noch drei Teile zum Klappen (wie beim iPad mini). Das iPad 5 wird vermutlich am 15. Oktober von Apple präsentiert.

[Direktlink, Macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC media player mit wertvollen Verbesserungen

Die neue Version 2.1 des Multimedia-Allrounders hat einen neuen Audio-Unterbau, ist auf 4K vorbereitet und unterstützt Hardware-beschleunigtes De- und Encoding.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5 Smart Cover im Video geleaked

Es kann auch Leaks beim Zubehör geben. UnboxTherapy tritt den Beweis an und zeigt das neue iPad 5 Smart Cover.

Es ist etwas kleiner als das iPad 4 Smart Cover. Was untermauern könnte: Das iPad 5 wird – wie oft spekuliert – dünner sein, in kleineren Abmessungen.  Schaut Euch einfach mal das Video an. Das Event zu den neuen iPad könnte dann wie eben berichtet am 15. Oktober folgen.


(YouTube-Direktlink/via 9to5Mac)



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Fotografieren mit dem Galaxy S4 & S3

Anspruchsvolle Optiken, hochauflösende Sensoren und Motivprogramme, die so manche Spiegelreflexkamera vor Neid erblassen lassen würden – mit einem Galaxy-Smartphone habt ihr stets eine hochwertige Kamera dabei. Wir erklären euch, wie ihr richtig gute Bilder mit dem Samsung Galaxy S3 oder Galaxy S4 macht.Das Handy als besonders kompakter Fotoapparat – immer mehr Besitzer von Smartphones geben an, dass ihnen die Fotofunktion gleich nach dem Telefonieren am wichtigsten sei. Samsung hat die Wünsche der Kundschaft erhört und sowohl die Qualität der Optik als auch die Auflösung Jahr für Jahr … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Hier verstecken sich CloudTabs und Druckmanager

druckzentrale-sWer Safari auch auf dem Desktop und nicht nur auf iPhone und iPad einsetzt, kann Apples CloudTab-Funktion nutzen um die offenen Webseiten vom Schreibtisch auf den Mobilgeräten anzusurfen und, natürlich auch umgekehrt, auf dem iPhone noch mal die offene Webseite vom Rechner zu laden. Um die CloudTabs [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Smart Covers für das iPad 5 tauchen in Video auf

In wenigen Wochen wird Apple auf einem weiteren Event die neuen Generationen des iPad und iPad mini vorstellen. Soweit sind sich eigentlich alle einig. Auch die Gerüchte und die bisher gesichteten Bauteile deuten eindeutig darauf hin, dass Apple beim iPad mit 9,7"-Display eine Änderung am Design vornehmen und dieses deutlich in Richtung des iPad mini schubsen wird. Ein weiteres Puzzle-Teil zu diesen Gerüchten liefert nun ein Video von Unbox Therapy, in dem Apples neue Smart Covers für das neugestaltete iPad zu sehen sein sollen. Zu sehen sind in dem Video Smart Covers in grau, schwarz, rot, pink, orange, blau, weiß und grün. Da sich die Maße des neuen iPad deutlich verändern dürften, überrascht es wenig, dass Apple offenbar bei der neuen Generation von Smart Covers auf ein dreiteiliges Faltsystem setzt, im Gegensatz zum bisherigen vierteiligen System. Auch bei den Smart Covers für das iPad mini kam die Dreiteilung bereits zum Einsatz. Ebenfalls ist in dem Video zu sehen, wie das neue Smart Cover an ein vermeintliches Bauteil des iPad 5 geclippt wird und wie die beiden Produkte zusammen passen. Selbstverständlich ist nicht abschließend geklärt, ob es sich in dem Video tatsächlich um originale Apple Smart Covers handelt. die Einschläge kommen allerdings spürbar näher und die Gerüchte fügen sich immer weiter zusammen. Mal sehen, ob uns Apple bei diesem Event noch in irgendeiner Weise wird überraschen können. (via MacRumors)



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Nutzer klagen über Seekrankheit

Die Animationen und Übergänge in iOS 7 lösen bei manchen Nutzern Kopfschmerzen und Übelkeit aus – das Deaktivieren der neuen Effekte ist nur begrenzt möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NinJump Deluxe – Heute einfach kostenlos für iPhone und iPad abstauben

Als Ninja rennst, kletterst und springst du in der schnellen und kostenlosen App in die Höhe und stellst dich dabei einer Menge Herausforderungen. Dazu gehören Gegner, die wesentlich größer und stärker als deine Spielfigur sind. Schaffst du es dennoch an ihnen vorbei? Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Update bringt Major League Soccer und Disney Junior in den USA

appletv

In den letzten Wochen und Monaten hat Apple seine über AppleTV angebotenen Inhalte deutlich erweitert. In erster Linie konnten jedoch nur Anwender in den USA die neuen TV-Kanäle nutzen. Nun stehen die nächsten Inhalte in den USA parat.

Im Juni dieses Jahres gab Apple Softwareversion 5.3 für AppleTV frei und brachte HBO Go, WatchESPN, Sky News sowie Crunchyroll und Qello auf AppleTV. Die beiden zuletzt genannten Kanäle stehen neben den USA unter anderem auch in Deutschland zum Abruf bereit. Ein paar Wochen später folgten ESPNews und ESPN Deports in den USA.

Am heutigen Tag bringt Apple per “over the air” Update die nächsten Inhalte auf AppleTV. Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, können ab sofort auch Spiele der Major League Socer und Disney Junior über AppleTV angeguckt werden. Für den MJS Kanal ist ein Jahresabo (24,99 Dollar pro Saison) und für den Disney Kanal ein Kabel-Abo notwendig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bearbeitungsfunktionen und neue RAW-Filter: Google+ bewirbt sich als Fotoarchiv

GOOGLE-fotos-headerNutzt von den fotografierenden ifun-Lesern jemand Google Drive bzw. Google+ als Fotoarchiv? Die gebotenen Möglichkeiten sind eigentlich durchaus attraktiv, neben einer persönlichen Fotosammlung hat man die Möglichkeit, ausgewählte Bilder freizugeben und kann neben Webformaten wie JPG, , GIF oder WebP auch seine RAW-Bilder in die Google-Wolke laden. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatischer iOS 7 Download: Kunden kritisieren Apple

Apples neuestes Betriebssystem iOS 7 bietet vor allem optisch gravierende Veränderungen im Vergleich zu den vorangegangenen Versionen, die nicht alle Nutzer gutheißen. Über den von Apple etablierten automatischen Download von iOS 7 sind nun jedoch nicht alle Kunden begeistert. Besonders negativ ist dies vor allem für die Nutzer mit einem iOS-Gerät mit der jeweils kleinsten Speicherkapazität 16 GB, die allein aufgrund der Speicherbelegung von iOS 7 in Höhe von 1 GB nicht auf das neue OS wechseln wollen. Über diverse Soziale Netzwerke beschweren sich nun einige Apple-Nutzer und kritisieren die Kalifornier für das Vorgehen.

Bei iOS Devices mit der Version 6.x erfolgt zumindest der Download des Betriebssystems automatisch. Vor der eigentlichen Installation wird der Nutzer aber erst befragt, was eine gewiss unbequeme Lösung darstellt.

Wenige Features und spürbare Geschwindigkeitseinbußen

Dabei ist es nicht nur das Design, das einen Grund dafür darstellt, nicht auf iOS 7 zu wechseln. Vor allem bei älteren Geräten fehlen noch immer einige bekannte Funktionen, wie zum Beispiel das nun eingeführte AirDrop oder auch die Sprachsteuerung Siri. Zudem konnten Experten bereits feststellen, dass beim iPhone 4 unter iOS 7 deutliche Einbußen beim Bootvorgang vorliegen. Diese Verzögerungen machen iOS 7 im Vergleich zum Vorgänger sehr langsam, wie Ars Technica berichtet.

Ein weiterer Punkt ist noch der Fakt, dass ein Downgrade von iOS 7 auf iOS 6.1.3 und iOS 6.1.4 nicht möglich ist. Lediglich Nutzer eines alten iPhone 4 können dies mithilfe gespeicherter SHSH Blobs realisieren. Für den klassischen Normalanwender ist dies jedoch kaum machbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gutes und neues Strategiespiel im Stil von Risiko gerade für iPhone und iPad kostenlos

Empires II IconHeute ist das Strategiespiel Empires II: What Would You Risk for World Conquest? von 1,79 Euro auf kostenlos reduziert. Der Herausgeber Fabrice Noui hat bereits seit 2011 mit Empires: World Conquest ein erfolgreiches Strategiespiel im App Store. Im August 2013 erschien nun Empires II und ist heute zum ersten Mal kostenlos zu haben.

In dieser Fortsetzung, wieder im Grundstil von Risiko,  geht es um nichts geringeres als die Weltherrschaft, um die bis zu sechs Nationen kämpfen. Du spielst entweder allein gegen den Computer oder in drei unterschiedlichen Mehrspielermodi gegen andere menschliche Spieler.

Das Spiel wirft Dich zurück in das Jahr 1850, wo die Nationalstaaten auf Eroberungsfeldzügen sind und versuchen, die Ressourcen der Welt durch Kolonialisierung unter ihren Machteinfluss zu bekommen. Es gibt zwei Karten: Die mit 77 Ländern und eine weitere mit 7 Regionen und 130Ländern. Nach der Entscheidung für die Kartengröße kannst Du den Schwierigkeitslevel auswählen, hier stehen fünf Stufen zur Verfügung. Du startest als England, Frankreich, Japan, USA, Brasilien oder Russland. Die anderen Länder werden von der KI übernommen.

Dann geht es um das Erobern, denn wenn Du alleine spielst, geht es ausschließlich um die Weltherrschaft. Du sendest Spione aus, baust Schiffe und rekrutierst Soldaten. Wenn Du ein anderes Land angreifst, gibt es eine detaillierte Darstellung des Ausgangs Deines Angriffs. Beginne mit den unabhängigen Ländern, damit Du Dich nicht gleich im Kampf mit einem Gegner aufreibst und dadurch Schlagkraft verlierst…

Das Spiel läuft in Jahreszeiten – denke daran, dass Du nur im Frühjahr neue Truppen ausheben kannst… Im Sommer, Herbst und Winter kannst Du Deine Truppen verschieben und Deine Gegner angreifen. Das Geld zum Kauf von Truppen erhälst Du über die von Dir besetzten Länder, die im Frühjahr 600 bis 2300 $ abführen. Gib das Geld jeweils im Frühjahr komplett aus, denn sparen heißt hier verlieren. Je schneller Du eroberst, desto mehr Geld bekommst Du und desto stärker wirst Du.

Im Mehrspielermodus kannst Du entweder zu mehreren auf einem Gerät spielen (Pass and Play), Dein lokales Netzwerk nutzen oder auch per Internet gegen andere antreten, was aber aufgrund des rundenbasierten Aufbaus etwas dauern dürfte. Hier gibt es dann auch den zweiten Spielmodus: Im Kooperativ-Modus kämpft eine Gruppe menschlicher Spieler zusammen gegen den Computer.

Insgesamt haben wir hier eine ordentlich gemachte Variation des Klassikers Risiko, der durch Schiffe und Spionage ergänzt wurde und so für viele Stunden Spielspaß bereitsteht.

Empires II läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Das Spiel braucht 45,4 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache.

Das Spiel Empires II kommt dem Original Risiko recht nahe, ergänzt das strategische Spiel aber mit Booten und Spionage.

Das Spiel Empires II kommt dem Original Risiko recht nahe, ergänzt das strategische Spiel aber mit Booten und Spionage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Empires II: Hier eroberst du als Stratege die gesamte Welt

Bis zu 130 Länder, je nach gewähltem Spielmodus, warten in diesem heute kostenlosen Spiel auf die Eroberung deinerseits. Dabei kannst du alleine den Eroberer mimen oder im Mehrspielermodus gegen deine Freunde antreten. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K Drive erhält Update

Pressemitteilung 2K und Lucid Games freuen sich, ein neues Update für die iOS-Fahrsimulation 2K Drive anzukündigen. Ab heute können Sie eine Reihe neuer Inhalte nutzen. Neue europä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News Mix: Telekom kauft alte iPhones und mehr

Auf dem Weg in den Feierabend? Wir bringen Euch mit einem kompakten News-Mix auf den Stand in der iWelt.

iPod-Klage: Apple muss in Japan 3 Mio Dollar laut nasdaq.com abdrücken. Ein Gericht stellte fest, dass Apple beim legendären Clickwheel ein Patent eines japanischen Erfinders verletzt habe. Der Mann hatte die erste Klage gegen Apple bereits vor 5 Jahren angestrengt.

Telekom kauft Alt-Handys: Was Apple vormacht, macht die Telekom nach. Ihr könnt Eure alten Smartphones in den T-Shops abwerfen und bekommt dafür einen Gutschein für das gesamte Telekom-Angebot, also zum Beispiel auch ein iPhone 5S oder iPhone 5C. Mehr Infos unter telekom.de/handyankauf

Handyankauf Telekom

iOS-7-Kompass: Angeblich gibt es Probleme bei einigen Nutzern. Stichwort Ungenauigkeit. Offenbar keine Kleinigkeit: das Apple-Supportforum füllt sich.

Mailbox-App mit Sicherheitslücke: Aufgedeckt hat sie Michele Spagnuolo in seinen Blog. Die Entwickler müssen das Datenleck jetzt möglichst schnell schließen.

Mailbox Ansiht

iPhone-Markenname: In Brasilien siegt Apple laut TheVerge vor Gericht. Apple darf den Markennamen iPhone damit weiterhin nutzen. IGB, eine brasilianische Firma, darf den Namen parallel weiternutzen und denkt über eine Berufung nach.

Apples eigene iTunes-Abteilung: Apple-Mitarbeiter, die an iTunes-Projekten mitarbeiten, bekommen laut MacRumors nun eine eigene Kategorie im iTunes Store. Allerdings bleibt der Zugang nur Apple-Mitarbeitern vorbehalten.

Vesper iOS-7-fit: Ein neues Update der schicken und minimalistischen Notizen-App Vesper, entwickelt von einem AllStar-Team um Star-Blogger John Gruber, bringt dank vieler Verbesserungen auch die optische Anpassung an iOS 7.

Mailbox Mailbox
(2205)
Gratis (uni, 12 MB)
Vesper: Elegant Notes
(14)
3,59 € (iPhone, 3.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c offenbar beliebter als gedacht

Als Apple Anfang der Woche vermeldete, dass man an den ersten drei Tagen des diesjährigen iPhone-Verkaufsstarts bereits 9 Millionen der neuen Generationen abgesetzt habe, war nicht ganz klar, wie sich diese Zahl auf das iPhone 5s und das iPhone 5c verteilt. Laut Localytics (via TechCrunch) soll das iPhone 5s jedoch in etwa dreimal so stark nachgefragt sein wie das iPhone 5c. Diese Verteilung wird nun aus berufenem Munde in Zweifel gezogen. Niemand geringeres als der KGI Securities Analyst Mingchi Kuo, der mir im Zusammenhang mit den neuen iPhones eine schmerzliche Niederlage verpasst hat, sieht eher eine 50/50-Verteilung der 9 Millionen Einheiten auf die beiden neuen iPhone-Modelle, wenn nicht sogar einen kleinen Vorteil für das iPhone 5c. Die Verteilung soll sich demnach in etwa bei 3,5 bis 4,5 Millionen iPhone 5s gegenüber 4,5 bis 5,5 Millionen iPhone 5c. Kuo's Daten basieren auf Erhebungen zur Internet- und App-Nutzung auf den jeweiligen Geräten, stellen also keine eindeutige Absatzstatistik dar. Dennoch lassen diese Daten den Schluss zu, dass das iPhone 5c keineswegs deutlich weniger beliebt ist als das iPhone 5s. Kuo erwartet zudem, dass sich die Liefersituation bei letzterem Gerät verbessern werde, weswegen KGI eine Erwartung von 50 bis 55 Millionen verkauften Geräten im vierten Quartal 2013 ausgibt. (via 9to5Mac)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Unter anderem findet Ihr diese spannenden Neuzugänge bei uns: Viele Navigon-Apps fallen im Preis, Movie360 wird gratis statt 4,49 Euro, 2K Drive fällt erstmals im Preis – ebenso ist die schicke Notizen-App Vesper erstmals günstiger.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Cut the Buttons Cut the Buttons
(1176)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(106)
1,79 € Gratis (iPad, 38 MB)
The Journey Down: Chapter One
(346)
1,79 € Gratis (uni, 396 MB)
2K DRIVE 2K DRIVE
(36)
5,99 € 4,49 € (uni, 565 MB)
San Juan San Juan
(519)
5,99 € 0,89 € (uni, 69 MB)
Puerto Rico HD Puerto Rico HD
(277)
5,99 € 0,89 € (iPad, 16 MB)
Wer war Wer war's?
(15)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 103 MB)
Las Vegas! Las Vegas!
(145)
2,69 € 1,99 € (uni, 42 MB)
Scotland Yard Scotland Yard
(2711)
5,49 € 4,99 € (uni, 72 MB)
Der zerstreute Pharao Der zerstreute Pharao
(22)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 46 MB)
Der zerstreute Pharao HD Der zerstreute Pharao HD
(41)
4,49 € 2,99 € (iPad, 37 MB)
King Cashing 2 King Cashing 2
(73)
4,49 € 1,79 € (uni, 134 MB)
Galaxy Bowling Galaxy Bowling
(575)
1,79 € Gratis (uni, 46 MB)
Legendary Wars HD Legendary Wars HD
(291)
1,79 € 0,89 € (uni, 209 MB)
MotoHeroz MotoHeroz
(1401)
0,89 € Gratis (iPhone, 31 MB)
MotoHeroz HD MotoHeroz HD
(470)
0,89 € Gratis (iPad, 31 MB)

Wissen

Navi/Reise

NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14321)
89,99 € 59,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2423)
74,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON USA NAVIGON USA
(104)
44,99 € 29,49 € (uni, 43 MB)
NAVIGON U.S. East NAVIGON U.S. East
(53)
26,99 € 17,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON Turkey NAVIGON Turkey
(21)
54,99 € 36,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON BeNeLux NAVIGON BeNeLux
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON Italy NAVIGON Italy
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON France NAVIGON France
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
WikiGuide [deutsch] WikiGuide [deutsch]
(30)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 701 MB)

Musik

Discovr - discover, play, and share music Discovr - discover, play, and share music
(2761)
4,49 € Gratis (uni, 30 MB)
Yellofier Yellofier
(53)
2,69 € 1,79 € (uni, 29 MB)

Produktivität

GoDocs Videos for Google Drive GoDocs Videos for Google Drive
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (8.8 MB)
Vesper: Elegant Notes
(14)
4,49 € 3,59 € (iPhone, 3.4 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(89)
14,99 € 6,99 € (uni, 20 MB)
AcePlayer -leistungsstarken Media-Player AcePlayer -leistungsstarken Media-Player
(1029)
2,69 € Gratis (uni, 19 MB)
VirtualBrowser für Chrome™ mit Flash Player, Java und ... VirtualBrowser für Chrome™ mit Flash Player, Java und ...
(19)
3,59 € 2,69 € (iPhone, 13 MB)

Fotos/Video

Movie360:My Movies,My Life! Movie360:My Movies,My Life!
(185)
4,49 € Gratis (uni, 10 MB)
PhotoViva PhotoViva
(44)
5,49 € 2,69 € (uni, 18 MB)



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Der spannendste Neuzugang heute ist sicher Corel Painter Lite: 17,99 Euro statt 62,99 Euro. So könnt Ihr 45 Euro sparen!

Mac-Rabatte-Slider

Games

Cave Story+ Cave Story+
(16)
8,99 € 4,49 € (19 MB)
Romance Of Rome Romance Of Rome
Keine Bewertungen
5,99 € 4,49 € (98 MB)
Ikaro Racing Ikaro Racing
(6)
6,99 € 5,99 € (225 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(90)
21,99 € 10,99 € (3950 MB)
Stuntman Bob Stuntman Bob
(8)
5,49 € 1,79 € (25 MB)
Osmos Osmos
(72)
1,79 € (8,99, 20 MB)
Minute Commander Minute Commander
(7)
0,89 € Gratis (14 MB)
Tales from the Dragon Mountain - The Strix (Full) Tales from the Dragon Mountain - The Strix (Full)
(5)
5,99 € 1,79 € (385 MB)

Produktivität

Corel Painter Lite Corel Painter Lite
Keine Bewertungen
62,99 € 17,99 € (41 MB)
Get Plain Text Get Plain Text
(7)
2,69 € 0,89 € (0.3 MB)
Compress Compress
(13)
4,49 € 3,59 € (2 MB)
Numi Numi
(9)
8,99 € 4,49 € (2.3 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(17)
13,99 € 6,99 € (2.3 MB)
Movavi Media Player Movavi Media Player
Keine Bewertungen
17,99 € 4,49 € (29 MB)
iSkysoft DVD Creator iSkysoft DVD Creator
Keine Bewertungen
21,99 € 13,99 € (69 MB)
FolderWatch FolderWatch
(18)
10,99 € 6,99 € (10 MB)
Look Back Look Back
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (0.5 MB)

Fotos/Videos

CameraBag 2 CameraBag 2
(18)
13,99 € 11,99 € (26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC 2.1 mit 4K-Ultra-HD-Unterstützung

Unter dem Codenamen "Rincewind" haben die Entwickler des VLC media player die Version 2.1 fertiggestellt. Zahlreiche Änderungen sorgen für eine höhere Leistung bei der Wiedergabe von Audio- und Video-Dateien und eine bessere Kompatibilität zu verschiedenen Formaten. Hervorzuheben ist hier unter anderem die Unterstützung von 4K-Ultra-HD-Auflösungen und die verbesserte Kompatibilität zu AVI mit ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tyme: Nützliche Zeiterfassungs-App für alle Freiberufler und kleine Unternehmen

Anders als Festangestellte haben freiberuflich arbeitende Menschen oft das Problem, dass sie keinen Überblick über ihre tatsächlichen Arbeitszeiten haben. Tyme schafft diesbezüglich Abhilfe.

Tyme 1 Tyme 2 Tyme 3 Tyme 4

Die nur 1,8 MB große Mac-App (Mac App Store-Link) ist zum Preis von 4,99 Euro im deutschen Mac App Store erhältlich und kann auf allen Macs mit 64-Bit-Prozessor sowie OS X 10.7 oder neuer installiert werden. Beachten sollte man derzeit, dass es unter Lion einen kleinen Bug gibt, der die App im Statistik-Screen zum Absturz bringt. Der Entwickler Lars Gerckens hat aber bereits einen Bugfix eingereicht und garantiert eine problemlose Nutzung unter Mountain Lion oder dem bevorstehenden Mavericks.

Die kleine App in deutscher und englischer Sprache dient zur Zeiterfassung in Bezug auf die Arbeitszeiten, und nistet sich nach der Installation auf dem Mac unauffällig in der Menübar ein. So steht Tyme direkt nach jedem Systemstart bereit und kann bei Bedarf von dort aus direkt Aufgaben starten oder stoppen. 

In einem übersichtlichen Hauptscreen lassen sich beliebig viele Projekte mit farblicher Einordnung und Deadline hinzufügen, die sich dann zusätzlich mit weiteren Unteraufgaben belegen lassen. So hat man über Tyme nicht nur eine grobe Übersicht über einzelne Aufträge mit ihren Abgabeterminen, sondern auch über alle notwendigen Arbeiten, die dafür erledigt werden müssen. Für die Unteraufgaben des jeweiligen Projektes lässt sich außerdem der voraussichtliche Aufwand eintragen, so dass man einen groben Überblick über die zu erwartenden Arbeitszeiten hat.

Ein kleiner Timer, der direkt aus dem Hauptfenster von Tyme oder auch über die Menübar gestartet und gestoppt werden kann, hält die reellen Arbeitszeiten fest. In den Einstellungen kann man außerdem festlegen, ob die Zeiteinträge auf- oder abgerundet werden sollen, oder die Startzeit zurückversetzen, wenn man vergessen hat, den Timer punktgenau einzuschalten. Ebenfalls möglich ist ein automatisches Pausieren der Zeit, wenn der Mac für ein bestimmtes Zeitfenster ungenutzt bleibt.

Alle Arbeitszeiten werden offline gespeichert, so dass keine Internetverbindung notwendig ist. In einer Tages-, Wochen- und Monatsstatistik bekommt man eine übersichtliche Auflistung und Auswertung über die eigene Auslastung und die Aufwände, die man betrieben hat. Wer diese außerhalb von Tyme verwerten will, kann diese Statistiken als CSV oder als html-Dokument exportieren.

Natürlich ist die App kein Selbstläufer, und man muss sich selbst dazu erziehen, die Projekte anzulegen und den Timer zu betätigen. Hat man sich allerdings an dieses Prozedere gewöhnt, ist Tyme ein wirklich nützlicher Helfer, der gegebenenfalls gnadenlos aufzeigt, dass man vielleicht auch einmal etwas kürzer treten sollte.

Der Artikel Tyme: Nützliche Zeiterfassungs-App für alle Freiberufler und kleine Unternehmen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arte+7 video downloader

Als es früher™ noch die exzellente Mediathek App gab, konnte man problemlos alle möglichen Videos von ARD, ZDF, den dritten Programmen oder Arte direkt auf den Mac streamen oder herunterladen. Das ist seit Anfang diesen Jahres leider Geschichte.

Bildschirmfoto 2013-09-26 um 13.41.05-minishadow

Zumindest für Arte und deren Arte+7 Mediathek, bei der Filme oder Dokumentationen maximal sieben Tage nach Ausstrahlung für jedermann geschaut werden können, gibt es Abhilfe: Den Arte+7 video downloader

Bei dieser Web-App muss man nur die Arte+7-Mediathek-URL des Films oder der Doku eingeben, wählt anschließend die gewünschte Qualität (Blu-ray, DVD, Standard oder Smartphone) und drückt den Downloadknopf.

Aktuell kann ich übrigens This ain’t California – Rollbrettfahrer in der DDR empfehlen, der vor ein oder zwei Jahren auf der Berlinale für etwas Furore sorgte.

-> http://floriancrouzat.net/arte

(inspired by)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Buttons – Bist du ein fleißiges Schneiderlein?

Ohne schnelle Reaktionen kommst du bei diesem Spiel, das heute für iPhone und iPad gratis ist, nicht allzu weit. Du musst dich nicht nur auf einen Knopf konzentrieren, sondern auf viele gleichzeitig. Das verspricht ein echtes Multitouch-Abenteuer zu werden. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S vs. Samsung Galaxy S4: Video zeigt Browser-Test

In der heutigen Zeit werden Mobiltelefone bzw. Smartphones für viele unterschiedliche Dinge verwendet. Anwender nutzen ihre Geräte für Fotos, Videos, Mails, Nachrichten, um im Internet zu surfen, Navigation und vieles mehr. Der App Store mit knapp 1 Million Apps bietet etliche Möglichkeiten.

5s_s4_browser_test

Ein Großteil der täglichen Smartphone-Nutzung erfolgt im Internet und hier stellt sich die Frage, wie die Geräte im Browsertest abschneiden. Die Kollegen von Redmondpie haben das iPhone 5S mit dem Samsung Galaxy S4 im Web-Browser Speed-Test verglichen.

Zunächst wurden erstmal Cookies, Chache etc. gelöscht, um einen möglichst vergleichbaren Test durchzuführen. Neben dem Öffnen verschiedener Webseiten haben die Kollegen auch diverse Browser Benchmark-Tests durchlaufen lassen, um die HTML5 und JavaScript Leistung zu messen.

Beim Öffnen von normalen Webseiten liegen beide Geräte nahezu gleich auf. Mal ist das iPhone 5S einen Hauch schneller und mal das Galaxy S4. Mal öffnet das iPhone 5S eine normale Webseite anstatt der mobilen Webseite und mal das Galaxy S4.

Bei den reinen Browser Benchmark-Tests im Bezug auf HTML 5 und JavaScript hat das iPhone 5S deutlich die Nase vorne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interne iTunes-Rubrik bewirbt Werke von Mitarbeitern

Apples Internet- und Dienste-Chef, Eddy Cue, hat in einer internen Mail an die Apple-Belegschaft die Lancierung einer neuen iTunes-Rubrik angekündigt. Diese neue Rubrik steht nur Mitarbeitenden von Apple zur Verfügung. In dieser Rubrik werden Medien-Inhalte wie Bücher, Musik, Filme oder auch TV-Sendungen beworben, an welchen Apple-Mitarbeiter mitgewirkt haben. Mit dieser neuen Kategorie würdigt Apple das Engagement der Mitarbeitenden ausserhalb des Unternehmens.

In der neuen Rubrik werden allerdings keine Apps angeboten. Apple erlaubt es den eigenen Mitarbeitern nicht, kommerzielle Apps für den App Store zu entwickeln. Begründet wird dies mit einer Anti-Konkurrenz-Klausel in den Arbeitsverträgen.

Team,
One of the things that makes Apple special is that every person here, no matter where they are or what they do, shares the same deep passion for creativity and innovation. We see this passion most noticeably in the products we make and in the experiences we create for our customers. But it’s in other places, too.
For instance, in addition to their work here at Apple, many employees have helped create some amazing books, songs, movies and TV shows on iTunes. In celebration of their achievements, as well as the creative pursuits of everybody at Apple, we’re launching a new internal website today.
It’s my pleasure to introduce you to our very own Employees on iTunes.
Eddy

Eddy Cues Mail an die Mitarbeitenden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZeroNinetyNine 13

Another ZeroNinetyNine Bundle is here. The following apps have been discounted to $0.99 in the Mac App Store for one day only.

USBMate (was $4.99) –

Fast Computer (was $4.99) –

Handy Calculator (was $4.99) –

Security Camera (was $4.99) –

Writedown (normally $3.99)

Get Plain Text (was $2.99) –

iFrame Pro (normally $2.99) –

OFFERS GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YourType: Drahtlose Ziffernblock-Erweiterung passend zur Apple-Tastatur

yourtype-keyboardMit dem drahtlosen Ziffernblock YourType stopft Belkin eine von vielen Mac-Nutzern monierte Lücke und bietet einen perfekt zu Apples drahtloser Tastatur passenden Bluetooth-Ziffernblock an. Apples mit aktuellen iMacs mitgeliefertes, alternativ auch zum Preis von 69 Euro separat erhältliches Kompakt-Keyboard wird damit um 28 sinnvolle Tasten ergänzt. Neben einem separaten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone/iPad-Rückkaufprogramm von Microsoft/Nokia

 13.09.12-MS_iPad

Wie vielleicht einige von euch wissen, hat Microsoft damit begonnen, alte iPad-Modelle gegen aktuellere Modelle des Surface einzutauschen (vorläufig nur in den USA). Damit will man erreichen, dass die Kunden sehr einfach und schnell von Apple zu Microsoft wechseln und damit auch noch etwas Geld sparen. Bis jetzt ist dieses Programm eher mäßig angelaufen und man konnte nicht viele User davon überzeugen, direkt zum Konkurrenten zu wechseln. Microsoft gab an, dass man mindestens 200 US-Dollar für sein iPad bekommt, wenn man es gegen ein Surface tauscht. Nachdem die Übernahme von Nokia durch Microsoft beschlossene Sache ist, gibt es erneut eine sehr interessante Wendung.

Eintauschprogramm für iPhones!
Wer mit seinem iPhone 4S oder iPhone 5 nicht mehr zufrieden ist, kann dieses auch gegen einen Gutschein bei Microsoft direkt eintauschen. Leider ist noch nicht bekannt, wie viel man für sein altes iPhone 4S oder iPhone 5 von Microsoft erhält. Grundsätzlich wird man sich aber an die Preise des iPads orientieren und rund 200 bis 300 US-Dollar für ein altes Gerät erhalten. Microsoft versucht auf diesem Weg nun auch an die Smartphone-Kunden heranzukommen. Interessant ist auch, dass Kunden mit Samsung-Smartphones anscheinend völlig uninteressant sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Hangouts liefert Messages an falsche Adressaten

Googles Instant-Messaging-Dienst Hangouts liefert momentan Nachrichten an die falschen Kontakte aus. Nach eigenen Aussagen arbeitet Google daran, das Problem zu beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welche Produkte stellt Apple dieses Jahr noch vor?

Mit dem Launch der neuen iPhones wurde der heiße Apple-Herbst eingeläutet. Denn bis Jahresende wird der iKonzern noch jede Menge neue Hard- und Software auf den Markt bringen. Worauf dürfen wir uns noch freuen? Zugleich stellt sich zugleich die Frage, ob es nur noch eine oder sogar zwei Keynotes in 2013 geben wird? Die Kollegen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carl Icahn trifft sich Montag mit Tim Cook

Medienberichten zufolge gibt es am kommenden Montag ein Treffen zwischen Groß-Investor Carl Icahn und Apples CEO Tim Cook in New York. Es ist nicht das erste Aufeinandertreffen der beiden Persönlichkeiten, aber das erste nach dem letzten größeren Investment Icahns. Der Großaktionär vertritt den Kurs, Apple solle möglichst viel Aktien zurückkaufen. Dadurch könne man den Wert der Firma steigern und bei der Ausschüttung der Dividende sparen. Freilich denkt Icahn auch daran, (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps zum Ausprobieren: Frankly, Zedge und Strava Run

noizeStrava Run für iPhone 5s-Nutzer Nach Argus bietet sich mit Strava Run nun die zweite iOS-Applikation zum Download an, die die Bewegungsdaten aus dem M7-Coprozessor des iPhone 5s auslesen kann und die täglich von euch zurückgelegten Schritte so ohne zusätzliche Akku-Belastung ermittelt. Anders als Argus zielt Strava Run [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5 und iPad mini Retina: Event angeblich am 15.10.

Das nächste Apple Event steht vor der Tür: Es geht um iPad 5 und iPad mini Retina. Angeblich soll es am 15. Oktober soweit sein.

Aus gut informierter Quelle hat Caschy erfahren, dass an diesem Tag die neuen Tablets von Apple präsentiert werden sollen. Beide Geräte sollen über eine Touch ID, sprich Fingerabdruck-Sensor, verfügen. Auch das Retina-Display soll Realität  beim iPad mini werden. Zudem wird gemunkelt, es sei mit einer besserer Kamera und verbesserten Prozessoren zu rechnen. Das iPad 5 ist laut früheren Spekulationen auch dünner und leichter. Sonny Dickson hatte zuletzt unter anderem dieses Vorab-Foto enthüllt:

iPad 5 space grau sonnydickson.com



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S) ab 17.14 € inkl. Versand (aus USA)

Sehr günstiges Dock für das iPhone 4/4S.

Mit Audio-Anschluss.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Bezahlt Apple damit Plants vs. Zombies 2 nicht auf Android erscheint?

Vor einigen Tagen sind Gerüchte aufgetaucht, dass EA eine große Summe an Geld von Apple erhalten hat, um eine Android-Version des Spiels “Plants vs. Zombies 2″ hinauszuzögern. Apple und EA schließen beide kategorisch so eine Absprache aus. Das Gerücht, das vorgestern an die Öffentlichkeit getreten ist, besagt, dass Geld seinen Besitzer gewechselt hat, um Popcaps […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Milliarden-Investition: Treffen zwischen Cook und Icahn am Montag

Icahn gilt als äußerst aggressiv und beansprucht großes Mitspracherecht. Nach seinem Einsteigen bei Apple an der Börse nimmt er sich dieses auch heraus.

Obwohl Icahn mit seiner Millarden-Investition bei Apple nicht einmal einen Prozent des Konzernwertes besitzt, arrangierte er laut BusinessInsider ein Treffen mit Tim Cook am Montag. In New York wird der einflussreiche Aktionär mit dem CEO über die Zukunft von Apple und ein Aktienrücklaufprogramm sprechen. Der Plan: Im Zuge des Rückkaufes würden Apples Papiere erheblich ansteigen. Dann, so spekulieren Marktbeobachter, verkauft Icahn seine Aktien wieder und geht so mit einem satten Gewinn vom Platz.

Unklar ist, ob es sich am Montag um das erste oder zweite Meeting der beiden handelt. Zwar twitterte Icahn zuletzt von einem netten Abendessen mit Cook, doch Experten meinen, dass dies nur öffentliches Mediengehabe war. Im August investierte Icahn in die Apple Aktie mit einer Milliarden Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treffen zwischen Tim Cook und Investor Carl Icahn steht bevor

Apple-CEO Tim Cook
Am Montag sollen sich Tim Cook und Groß-Investor Carl Icahn in New York treffen. Dies wäre nicht das erste Treffen der beiden, aber das nächste seit Icahns größerem Investment in Apple-Aktien. Laut Business Insider soll Icahn und Cook sich für Montag verabredet haben. Weitere Informationen werden nicht bekannt. Icahn vertritt die Ansicht, Apple müsse noch mehr eigene Aktien zurück kaufen, um so auch den Wert der Aktien zu steigern und die Dividende zu stärken. Wohlgemerkt die Dividende für die übrigen Aktionäre. Mit dem Rückkauf spare Apple aber unter dem Strich jeweils eine Dividendenausschüttung je Aktie.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So viel kosten iPhone 5s und 5c in der Herstellung

iPhone
Das iPhone 5c ist kein billig iPhone. Apple hat nie ein Budgte-iPhone angekündet und hatte auch nie vor ein solches zu produzieren. Dennoch ist es in der Herstellung etwas günstiger als das iPhone 5s. Wie viel das neue iPhone 5s und iPhone 5c in der…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Wonders Companion

7 WONDERS COMPANION

≈≈ EINFACH UNERLÄSSLICH FÜR „7 WONDERS“ ≈≈

≈ Die offizielle Spielhilfe für „7 Wonders“, das am häufigsten ausgezeichnete Spiel aller Zeiten! ≈

Diese Anwendung bietet einen unvergleichlichen Spielkomfort und zahlreiche Optionen:

• EIN EXKLUSIVES, NEUES WELTWUNDER
>> Spielen Sie mit Cupertino, speziell zu diesem Anlass kreiert!

• ZUFÄLLIGE ZULOSUNG DER WELTWUNDER
>> Für eine schnelle Spielvorbereitung. Sie können auch entscheiden, bestimmte Weltwunder auszusortieren.

• EFFIZIENTE BERECHNUNG DER PUNKTE
>> Berechnen Sie die Punkte auf eine einfache Art und Weise, die speziell für „7 Wonders“ konzipiert und optimiert wurde.

• SPEICHERN SIE IHRE STATISTIKEN
>> Speichern Sie Ihre Partien, so dass Sie die Entwicklung Ihrer Ergebnisse im Laufe der Zeit nachvollziehen können.

• SCHNELLER ZUGANG ZUR BERECHNUNG DER FORSCHUNGSPUNKTE UND DER ABHÄNGIGKEITEN FÜR KOSTENLOSES BAUEN
>> Verlieren Sie keine Zeit mehr und treffen Sie im Laufe der Partie präzisere Voraussagen.

• UNTERSTÜTZUNG DER ERWEITERUNGEN
>> Spielen Sie auch mit „Leaders“ & „Cities”!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Mac-Client in neuer Version

Microsoft hat den Mac-Client für den Internet-Telefonie-Dienst Skype in der Version 6.9 (43,2 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: CURB sorgt für Kühlung und Höhe-Punkte

Ein tolles Zubehör für Euer MacBook: Der CURB ist ein leichter, transportabler Lift, der es in die Höhe hebt.

Aus einem einzigen Stück Silikon ist dieses kleine, aber feine Stück gefertigt. Es kommt in sieben Farben und mit einem kleinen Einschnitt in der Mitte für Euer Magsafe-Kabel daher. Der CURB ist ideal, um Euer MacBook zu kühlen und eine etwas angenehmere Höhe auf Knien und Tischen anzuheben. Durch seine prismenartige Form kann diese Höhe auch justiert werden. 

CURB neue Ansicht

CURB

Und dann ist das Teil auch noch sehr günstig: Gerade einmal 12,99 Dollar müsst Ihr bei einer Vorbestellung auf der Webseite des Herstellers für einen CURB auf den (virtuellen) Tisch legen. Das Gadget wird ab Oktober kostenfrei in alle Welt verschifft. Transportabel, günstig, stylisch — was will man mehr?


(YouTube-Direktlink)



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C Werbeposter von China Mobile aufgetaucht

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Apple und China Mobile ihre Kooperation bekannt geben. In den letzten Wochen gab es zahlreiche Indizien dafür, dass beide Unternehmen zukünftig zusammenarbeiten.

china_mobile_banner

China Mobiles Kundenwachstum ist in den letzten Monaten abgeflacht und Apples Verkaufszahlen in China gingen sogar leicht zurück gegangen. Eine Kooperation könnte für beide Unternehmen erfolgversprechend sein.

Bereits vor wenigen Tagen gab es Hinweise, dass China Mobile eine Werbekampagne für das iPhone 5S und 5C vorbereitet, nun zeigt sich das nächste Werbeposter. Auf dem Poster spricht China Mobile unter anderem von “100MBit/s”, damit dürfte das LTE-Netzwerk von China Mobile gemeint sein.

Apple hat für das iPhone 5S und iPhone 5C bereits die notwendigen Lizenzen von der chinesischen Behörde erhalten. China Mobile wartet noch auf die Genehmigung durch die Regierung. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Google Street View das CERN in Genf entdecken

CERN Street View

Google Street View zeigt schon länger nicht mehr nur Strassen.

Es lassen sich damit auch bekannte oder spezielle Orte entdecken. So könnt ihr zum Beispiel den Eiffelturm in Paris besteigen.

Ab heute kann man sich auch im CERN in Genf umsehen.

Am CERN, dem Europäischen Labor für Teilchenphysik in der Nähe von Genf, lösen einige der weltbesten Physiker und Ingenieure mit Hilfe modernster Teilchenbeschleunigern uralte Fragen zum Universum – Aus was wurde es gemacht? Wie hat alles angefangen?

Google konnte nun einen Blick hinter die Kulissen werfen:

Im Jahr 2011 haben Mitglieder unseres Street View Teams vom Google Büro in Zürich zwei Wochen lang mit unseren Partnern vom CERN zusammengearbeitet, um die unglaublichen Aufnahmen zu machen. Nutzer können nun die ATLAS, ALICE,CMS, LHCb Experimente und auch den Large Hadron Collider Tunnel auf Google Maps anschauen oder auch eine Sammlung mit anderen Street View Bildern von atemberaubenden Orten auf der ganzen Welt auf der Views Seite bewundern.

Lernen Sie mehr über das CERN auf ihrer Google+ Seite.

Ich finde es spitze, dass Google immer wieder neue Orte mit Street View für alle zugänglich macht. Das CERN wollte ich schon immer mal besuchen, habs aber bisher noch nie geschafft obwohl es nur 2 Stunden von Bern weg liegt.

Ab sofort könnt ihr hier ins CERN einsteigen. (via Google Blog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Zahlen: 50/50 bei den iPhones, starke Q4 Werte?

Welches iPhone wurde wievielmal verkauft? Der gut verdrahtete Analyst Kuo liefert seine Schätzungen.

Danach sollen die Absatzzahlen des iPhone 5s und 5c ziemlich ausgewogen verteilt sein. Die 9 Millionen verkauften Exemplare am ersten Wochenende würden sich aus 3,5 – 4,5 Millionen iPhone 5s und 4,5 – 5,5 Millionen verkauften Plastik-Handys zusammensetzen. Zuvor ging man davon aus, dass sich das Premium-Modell dreimal besser verkauft, als sein bunter Bruder.

Nach Kou könnte Apple dadurch im gesamten vierten Quartal, das im Oktober endet, 50 – 55 Millionen iPhones verkaufen. Das bedeute in Bezug auf das vergleichbare Vorjahresquartal eine Verdoppelung des Absatzes. Zahlen, mit denen Apple sicher glänzen könnte. China dürfte bei den kommenden Quartalszahlen übrigens noch keine große Rolle spielen. Denn der wichtige Mobilfunker China Mobile wird die neuen Smartphones erst Ende November anbieten, wir ein geleaktes Poster zeigen soll. Die 700 Millionen Kunden des Vertreibers dürften die Absatzzahlen dann nochmal stark anheben.

[via 9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trouserheart: Witziges Hack&Slay aus Finnland ohne In-App-Käufe

Einfach mal ein wenig rumhacken – genau das ist im neuen Trouserheart von 10tons auf dem iPhone oder iPad angesagt.

trouserheart_02trouserheart_01trouserheart_03trouserheart_map

Am Donnerstag erscheinen Woche für Woche besonders viele neue Spiele im App Store. Trouserheart (App Store-Link) stammt von den finnischen Entwicklern 10tons, die uns in der Vergangenheit schon mit Titel wie Sparkle oder Joining Hands erfreut haben. In der 2,69 Euro teuren Universal-App Trouserheart schlüpft man nun in die Rolle eines Königs in Herzchen-Unterhosen, der auf der Suche nach seiner Kleidung ist.

Eine witzige Idee, die allerdings kaum etwas mit dem eigenen Spielverlauf zu tun hat. Die Geschichte spielt in Trouserheart eigentlich keine Rolle, stattdessen eignet sich das Spiel perfekt dafür, zwischendurch einfach mal ein wenig Frust abzubauen, mit seinem Schwert durch die Gegend zu laufen und dabei kleine oder größere Monster zu zerschmettern.

Das Hack&Slay ist dabei einfach, aber dennoch durchdacht aufgebaut. So gibt es zum Beispiel kein normales Hauptmenü mit Schaltflächen, stattdessen läuft man mit dem König durch einen Raum und wählt die Menüpunkte mit einem Schwertschlag aus. Die Level selbst sind immer ähnlich aufgebaut – man läuft durch Raum zu Raum und trifft dabei immer wieder auf Monster.

Für Abwechslung ist dennoch gesorgt. Neben normalen Kämpfern gibt es in Trouserheart auch kleine Gegner, die dem König Herzen oder sein Schild stehlen. Auch kleine Rätsel, wie etwa die Betätigung von verschiedenen Schaltern oder Falltüren, sind immer mal wieder eingebaut. Zwischendurch zischt sogar mal ein kleiner Wirbelsturm durch das Level, vor dem man sich in Acht geben sollte. Für zusätzliche Herausforderungen sorgen zudem zehn Boss-Gegner, die man am Ende aller paar Level antrifft.

Geübten Spielern empfehle ich trotzdem beim ersten Start des Spiels den schweren Modus auszuwählen – ansonsten ist Trouserheart vielleicht etwas zu leicht. Klasse: Es gibt keine In-App-Käufe, Upgrades für Schwert, Schild & Co. kann man lediglich mit Münzen freischalten, die man im Spiel sammelt. Von daher geht auch der Preis von 2,69 Euro in Ordnung, auf zusätzliche Kosten muss man sich bei diesem Hack&Slay für iPhone und iPad nicht gefasst machen. Einen kleinen Trailer zum Spiel gibt es im Anhang.

Trailer: Trouserheart für iPhone und iPad

Der Artikel Trouserheart: Witziges Hack&Slay aus Finnland ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für "Badland": Tag 2 geht mit neuen Herausforderungen weiter


Entwicklerstudio Frogmind war schon wieder fleißig und hat vor wenigen Stunden bereits das sechste Update für das tolle Side-Scrolling-Adventure BADLAND ( AppStore ) im Appstore veröffentlicht. Dieses setzt den bereits vor einiger Zeit begonnenen Tag II fort und ergänzt ihn um zehn neue Einzelspieler-Levels. Diese warten auch gleich mit ganz neuen Gameplay-Elementen auf. Das sind z.B. Knöpfe, die die Zeit für einige Sekunden anhalten oder die Schwerkraft umdrehen, wenn du sie betätigst. Das bringt frischen Wind in das gelungene und im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertete Gameplay.

Abgerundet wird das Update von 30 neuen Missionen und vier Erfolgen sowie einem versteckten Erfolg, den es in einem der neuen Levels zu entdecken gilt. Einen Vorgeschmack auf die Neuerungen liefert der unten stehende Trailer zum Update .

Das sich der 3,59€ teure Download der Universal-App weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Video von Rishi Kaneria demonstriert Slow Mo-Funktion der Kamera

Eine der Neuerungen des iPhone 5S von Apple ist das Slow Mo-Feature bei der überarbeiteten Kamera. Mit diesem kann man Zeitlupenvideos mit 120 fps drehen. Wie das Ganze aussehen kann, zeigt nun Rishi Kaneria mit einem wirklich beeindruckenden Clip. Die Kamera des neuen High-End-iPhones ist nach wie vor eine 8 Megapixel-Variante. Jedoch wurde das System [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Amazon Cloud Player für Windows

cloudplayerWindows-Nutzer dürfen sich über einen neuen Amazon Cloud Player für PC freuen. Die Anwendung erlaubt den komfortablen Zugriff auf die eigenen Musik-Sammlung in der Amazon-Wolke, Mac-Besitzer müssen dagegen weiterhin die eher wenig attraktive Web-Oberfläche nutzen. Ähnlich wie iTunes kombiniert nun auch Amazon Musikplayer und MP3-Store in einer Anwendung. Auf diese Weise [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frankreich untersucht Apples Verträge mit Mobilfunkanbietern

Nach der EU hat nun angeblich auch das französische Finanzministerium eine Untersuchung der Verträge eingeleitet, die Apple mit Netzbetreibern über den Vertrieb des iPhones abschließt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Das sind die geschätzten Materialkosten von IHS

iphone-5s-zerlegtDie Gerätepreise für das iPhone 5S und das iPhone 5C dürften mittlerweile so ziemlich jedem bekannt sein, denn schließlich sind die beiden neuen Smartphones seit letzten Freitag auch erhältlich. Ein iPhone 5C ohne Vertrag kostet in Deutschland mindestens 599 Euro und ein iPhone 5S ohne Bindung an einem Mobilfunkvertrag mindestens 699 Euro. Doch was kostet [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c und China Mobile sollen für Verdoppelung des iPhone-Marktanteils in China sorgen

Einer neuen Studie von IDC zufolge wird sich im nächsten Jahr der Marktanteil des iPhones am chinesischen Smartphone-Markt verdoppeln. Die beiden Hauptgründe für dieses starke Wachstum sollen das neue iPhone 5c sowie die Kompatibilität des neuen iPhone 5c und des neun iPhone 5s mit dem proprietären Netz von China Mobile sein. Bislang war das iPhone nicht mit dem Netz von China Mobile kompatibel, womit die rund 740 Millionen Kunden des weltgrössten Mobilfunkanbieters das iPhone nicht nutzen konnten. Mit der erweiterten Kompatibilität erweitert Apple den eigenen Markt entscheidend.

Der Verkauf der neuen iPhones begann in China am letzten Freitag — vorerst jedoch noch nicht bei China Mobile. Neue Gerüchte, wonach auch China Mobile die neuen iPhones bald ins eigene Sortiment aufnehmen wird, tauchten in den vergangen Wochen mehrmals auf.
Gerüchten zufolge soll das iPhone 5s beim China-Launch dreimal beliebter gewesen sein als das iPhone 5c. Trotzdem sehen die Analysten das iPhone 5c, insbesondere auch aufgrund des geringeren Preises, als einer der Hauptgründe für das starke Wachstum von Apple auf dem chinesischen Markt.

IDC geht davon aus, dass sich der Anteil der verschiedenen Betriebssysteme im chinesischen Smartphone-Markt in den nächsten Jahren stark verändern wird. Während Android in diesem Jahr noch einen Marktanteil von weit über 80 Prozent erreicht, soll er gemäss den Voraussagen bis ins Jahr 2017 auf rund 70 Prozent sinken. Von diesem Trend wird mutmasslich nicht nur Apples Betriebssystem iOS profitieren, sondern auch der Herausforderer Windows Phone von Microsoft. Weiter zurückgedrängt würden andere Betriebssysteme, welche auf Linux basieren.

Entwicklung der verschiedenen mobilen Betriebssysteme auf dem chinesischen Markt Quelle: IDC

Bei den Smartphone-Herstellern dominierte im chinesischen Markt im zweiten Quartal Samsung mit einem Marktanteil von 18.3 Prozent. Der chinesische Hersteller Lenovo erreichte mit seinen Smartphones einen Marktanteil von 12.6 Prozent, wobei das Wachstum im Vergleich zum ersten Quartal 2013 28.6 Prozent betrug. Der in Europa unbekannte Hersteller Coolpad erreichte einen Marktanteil von 11 Prozent, ZTE einen Marktanteil von 8.8 Prozent und Huawei kam auf einen Marktanteil von 8.7 Prozent.

Die Analysten haben zudem Voraussagen über die künftige Beliebtheit der verschiedenen Bildschirm-Grössen gewagt. In China dürften bis ins Jahr 2014 Smartphones mit einer Bildschirm-Diagonale von unter 3.5 Zoll bedeutungslos werden. Smartphones mit einem Bildschirm von unter 4.5 Zoll werden ebenfalls immer stärker an Marktanteil verlieren. Bis ins Jahr 2017 werden den Voraussagen zufolge Smartphones mit einer Bildschirm-Diagonale zwischen 4.5 und 5.99 Zoll den Markt dominieren.
Unklar ist, was diese Zahlen für Apple bedeuten. Möglicherweise wird das Unternehmen bald auf den Trend reagieren müssen und ein grösseres Smartphone auf den Markt bringen. Obwohl es immer wieder Gerüchte um ein grösseres iPhone gibt, wurden nie konkrete Pläne publik.

Vorhersagen über die Entwicklung der Bildschirm-Grösse bei Smartphones in China Quelle: IDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple darf iPhone-Marke in Brasilien nutzen

Im Februar hatte ein Gericht in Brasilien entschieden, dass Apple nicht die iPhone-Marke zugesprochen bekommt, da diese von IGB Electronica bereits seit 2000 beansprucht wird. IGB Electronica hatte allerdings erst im vergangen Dezember ein Android-Smartphone unter der iPhone-Marke veröffentlicht, nur wenige Wochen vor Ablauf des Markenanspruchs. Apple ging daher gegen die Entscheidung in Beruf ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 bereits auf 200 Millionen Geräten installiert

Das neue Mobil-Betriebssystem iOS 7 verbreitet sich weiter rasend schnell und die Adaptionsrate ist schon beeindruckend. Laut Apple läuft iOS 7 bereits auf über 200 Millionen iPhones, iPads und iPod touchs. Eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den Downloadraten bei iOS 6. In Nordamerika haben schon 52 Prozent der User ihr iDevice mit iOS 7 [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfellike testet iPhone 5S!

iPhone 5S

Liebe Apfellike Community,

gestern wurde uns eine große Ehre zuteil und wir wurden von McShark/McWorld in den MegaStore in Wien eingeladen, um das neue iPhone 5S in Augenschein zu nehmen.

Dieser Einladung sind wir natürlich auch gefolgt und haben das neue iDevice ausführlich getestet.

In den nächsten Tagen folgen dazu weiter interessante Artikel auf unserer Website und ein Video-Special auf unserem Youtube Kanal.

Eine Kleinigkeit kann ich Euch hier schon verraten: Wir waren begeistert!

Liebe Grüße

Die Redaktion von apfellike.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UISprech: neuer deutschsprachiger Podcast zur iOS-Entwicklung

UISprech soll ein hilfreiches Archiv aus Fachgesprächen zu allen relevanten Themen der iOS-Entwicklung werden. Die ersten vier Podcast-Episoden sind bereits online.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Altlasten loswerden: Telekom-Shops kaufen Smartphones an

Die Telekom gab heute in einer Pressemitteilung bekannt, dass man fortan alte Handys und Smartphones in den Shops entgegennehme. Altlasten müssen so nicht mehr in den Schubladen verstauben.

In Zusammenarbeit mit Teqcycle, einem Rückkaufspezialisten, können alte Handys oder iPhones in Zahlung gegeben werden. Der Verkaufswert hängt von der Leistungsfähigkeit und dem äußeren Erscheinungsbild ab. Ein iPhone 4S in 32 GB gibt zum Beispiel 240 € her. Auf telekom.de/handyankauf oder in der Store-App des roten Riesens werden weitere Infos dazu bereitgestellt. Die Geräte werden dann entweder weiterverkauft oder fachgerecht entsorgt.

Den Warenwert bekommt man mit einem Gutschein für das gesamte Telekom-Sortiment überreicht.

Zuvor hatte die Telekom das Trade-In Modell bereits getestet:
“Wir haben den Dienst in 60 Telekom Shops getestet und gute Erfahrungen gemacht”, sagt Dr. Dirk Wössner, Geschäftsführer des Vertriebs Telekom. “Wir werden das Angebot deshalb jetzt auf alle 725 Telekom Shops ausweiten.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die iPhone Karten-App empfiehlt: 20% aller YELP-Beiträge sind gekauft

yelp-featureUnseren Lobgesang auf die durchaus objektiven Foursquare-Berwertungen, die komplett auf die übliche Sternchen-Abgabe der Community verzichten und sich eher an der Häufigkeit der Checkins und den Meta-Daten der anwesenden Nutzer orientieren, habt ihr im August gelesen. In Anbetracht des jetzt veröffentlichten YELP-Berichtes “Fake It Till You Make [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazing Stickers Free For Mail and Skype,MSN,Gmail

Noch nicht zufrieden mit SMS? Keine Sorge, mit dieser App können Sie tolle Sticker verwenden.

BESONDERHEITEN

  • 600 + Aufkleber in verschiedenen Kategorien
  • 500 + Emoji-Wort und Bild-Vorlagen
  • 35 + Coole Schriften
  • Lieblings-Zugang
  • Schnell per iMessage, E-Mail, SMS und andere SMS-App…
  • 2 Creation-Tools, um Ihre eigenen Vorlagen erstellen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle mit Camtasia, CrossOver, iDocument und weiteren Mac-Programmen für kleines Geld

Nur noch wenige Tage ist das aktuelle Softwarebundle (Partnerlink) von StackSocial erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battlehorn: neues Castle-Defense-Spiel von Indie-Entwickler


Das Genre der Tower- bzw. Castle-Defense-Spiele hat Indie-Entwickler iosoftware um seinen neuen Titel Battlehorn (AppStore) erweitert. Das Spiel kann kostenlos als Universal-App geladen werden und bringt stolze 215 Megabyte auf die Waage. Um in den Genuß des vollen Umfang mit insgesamt 25 Levels zu kommen, musst du nach einer gewissen Anfangs-Spielzeit die Vollversion für einmalig 0,89€ freischalten. Das ist durchaus fair, da der Titel so vor dem Geldausgeben ausprobiert werden kann.

Aufgabe im Spiel ist es - was für eine Überraschung - eine Burg zu verteidigen. Dafür musst du den Angriffswellen des Feindes möglichst zahlreiche uns starke Truppen entgegensenden, die du aus verschiedenen Einheiten zusammenstellen kannst. Alle verfügbaren Ritter (zu Fuß & zu Pferd, mit Pfeil & Bogen etc.) findest du unten in einer Leiste eingeblendet.

Jede entsandte Einheit kostet dich dabei Ressourcen in Form von Münzen. Diese verdienst du auf dem Schlachtfeld und be weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie überraschend: Auch Samsung vergoldet sein Galaxy S4

Das kommt nicht wirklich überraschend: Nachdem Apple mit der Gold-Edition des iPhone 5s einen Volltreffer gelandet hat, lässt man sich bei der Konkurrenz nicht lange lumpen. So hat Samsung Apples Idee imitiert und seinerseits ein goldenes Galaxy S4 angekündigt, welches aber vorerst nur für den arabischen Raum vorgesehen ist. Samsung lässt nichts unversucht, um Apple [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV per iPhone und iPad unter iOS 7 einrichten: So funktioniert es

Die Kombination aus AppleTV 3. Generation (Software-Version 6.0) und verschiedener iOS 7 Geräte ermöglicht ab sofort eine neue und einfache Möglichkeit, die kleine schwarze Medienbox einzurichten. Hierfür hat Apple nun das passende Support Dokument online gestellt, welches das Prozedere erklärt.

applev_touch_setup3

Das Einrichten von AppleTV über die mitgelieferte Fernbedienung dauert zwar keine Stunden, komfortabel ist es allerdings nicht. Insbesondere, wenn lange WiFi-Passwörter verwendet werden, muss sich der Anwender durch die Bildschirmtastatur umständlich klicken. Nun bietet Apple eine einfache “Touch-Setup” Möglichkeit an, mit der AppleTV 3G schnell und unkompliziert eingerichtet wird.

Als Voraussetzung nennt Apple AppleTV 3G (Software-Version 6.0 oder später) und eins der folgenden Geräte: iPhone 4S oder neuer, iPad 3 oder neuer, iPad mini, iPod touch 5G). Vom iOS-Geräte werden während der Einrichtung die WiFi-Daten, die iTunes Account-Daten und Sprach- sowie Zeitinformationen übertragen.

appletv_touch_setup2

Sobald ihr ein bislang nicht eingerichtetes AppleTV erstmals mit dem Stromnetz verbindet, serviert euch AppleTV bereits die neue Möglichkeit zur Einrichtung. Ihr müsst sicherstellen, dass Bluetooth an eurem iOS-Gerät eingeschaltet und ihr mit dem WiFi-Netz verbunden seid, mit dem AppleTV verbunden werden soll. Nun verbindet ihr euer iOS-Gerät per Bluetooth mit AppleTV und folgt den Anweisungen. Schon überträgt euer iOS-Gerät alle Daten an AppleTV und dieses wird automatisch eingerichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Umweltschutz-Behörde zeichnet Apple aus

Die US-Umweltschutzbehörde EPA (Environmental Protection Agency) hat Apple mit einem Preis ausgezeichnet.

Apple wurde der Preis verliehen, weil das Unternehmen im Jahr 2012 die Nutzung von regenerativem Strom deutlich ausgeweitet hat. 85 % aller  Standorte von Apple werden nun mit umweltfreundlichem Strom versorgt. Apple will die 100-%-Marke langfristig erreichen. Ein Sonderlob gab es für die großen Datencenter von Apple. Diese werden zum Teil bereits über Solar-Anlagen betrieben. Mehr zu Apples Umweltschutz-Aktivitäten hier, die komplette Gewinner-Liste des Umweltschutz-Wettbewerbs hier.

Apple Umweltschutz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini: Apple erhöht teilweise Preise

screen-shot-2013-09-25-at-7-00-20-pm

Erstaunlicherweise hat Apple mit der Veröffentlichung des neuen iMac noch eine kleine Veränderung im Apple Store durchgeführt, die nicht zwingend aufgefallen ist. Beispielsweise wurde in Australien der Preis des Mac mini von 699 Dollar auf 749 Dollar bzw. von 899 auf 999 Dollar erhöht. Viele gehen nun davon aus, dass Apple die Preise deswegen angepasst hat, weil neue Produkte anstehen und man die Preiserhöhung nicht direkt beim Release der Hardware bekannt geben möchte. Deshalb hat man wahrscheinlich versucht die Preiserhöhung so unauffällig wie möglich über die Bühne zu bringen.

Haswell und neue Grafik!
Wahrscheinlich wird das MacMini Update ein ähnliches Update wie beim aktuellen iMac. Die Prozessoren sowie die Grafikkarte wird wahrscheinlich komplett getauscht werden um die Leistung der Geräte weiter zu steigern. Preislich gesehen wird Apple wahrscheinlich die neuen Preise beibehalten um den Einsteiger-Mac weiterhin in dieser Preisstruktur anbieten zu können. In Österreich oder Deutschland haben sich die Preise noch nicht verändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram im Design von iOS 7

Mit der nun erhältlichen Version 4.2 hat Instagram die App für iPad, iPhone und iPod touch im Design vollständig an iOS 7 angepasst (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Finstagram%2Fid389801252%3Fl%3Den% 26mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Zu den weiteren Neuerungen neben der überarbeiten Programmoberflä ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+ erhält verbesserte Raw-Konvertierung

Google hat dem Fotobereich von Google+, alias Picasa Web Album, einen neuen Raw-Konverter spendiert. Damit eignet sich der Cloud-Speicher nicht nur als Web-Galerie, sondern auch als Fotoarchiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OmniGraffle 6.0 mit neuer Benutzeroberfläche

Der Softwarehersteller Omni Group hat OmniGraffle, ein Programm zur Erzeugung von Diagrammen, Charts und Mindmaps, in der Version 6.0 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 6.9 mit Einzel-Fensterfreigabe

Nutzer können beim Screen-Sharing mit der neuen Mac-Version des VoIP-Clients statt des gesamten Bildschirms nur ein spezifisches Fenster freigeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku zu schnell leer unter iOS 7? Diese Tipps helfen

Per Mail haben uns schon einige Nutzer gefragt, wie der Akku-Verbrauch unter iOS 7 einzuschätzen ist und was hilft, um den Verbrauch zu reduzieren.

iOS 7 Akku

Es ist eigentlich Gang und Gäbe, dass bei einem neuen Betriebssystem vor allem der Akku unter die Lupe genommen wird. Ist der Akku unter iOS 7 schneller leer als unter iOS 6? Wirkliche Langzeitstudien gibt es zur Zeit nicht, aber mein eigenes Empfinden ist, dass der iPhone-Akku unter iOS 7 doch etwas schneller leer läuft, vor allem bei älteren Geräten, wie dem iPhone 4 oder 4S.

Gerne geben wir euch ein paar Tipps mit auf den Weg, wie ihr die Laufzeit des Akkus verlängern könnt, allerdings müsst ihr dann auch auf ein paar Funktionen und Features verzichten. Im Zeitalter der Smartphones ist es letztlich schon normal, dass ein Smartphone täglich an die Steckdose muss, zumindest bei aktiver Nutzung. Wer den halben Tag grafikintensive Spiele zockt, vermutlich noch öfters.

Akkuprobleme unter iOS 7: Unsere Tipps

Helligkeit verringern
Das einfachste zuerst: Im Kontrollzentrum die Helligkeit des Displays verringern. Außerdem in den Einstellungen > Hintergründe & Helligkeit die “Auto-Helligkeit” deaktivieren.

Ortungsdienste deaktivieren
Viele Apps greifen auf die Ortungsdienste zu, obwohl der ein oder andere diese Funktion in der App gar nicht nutzt. Unter Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste alles deaktivieren, was nicht verwendet wird. Besonders wichtig: Ganz unten verbirgt sich in den Ortungsdienste ein Punkt “Systemdienste” – dort kann man viele Akku-Fresser deaktivieren.

Bewegungen reduzieren
Unter iOS 7 gibt es den so genannten Parallax-Effekt, so dass sich die Apps auf dem Homescreen “bewegen”. Unter Einstellungen > Bedienungshilfen > Bewegungen reduzieren kann dieser verhindert werden.

WLAN und Bluetooth
WLAN und Bluetooth nur dann aktivieren, wenn es wirklich benötigt wird – mit dem neuen Control Center geht das ja sehr schnell. Außerdem unter Einstellungen > WLAN > Auf Netze hinweisen ausschalten.

Datenabgleich von E-Mails
Der Datenabgleich von E-Mails kann unter Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Datenabgleich geändert werden. Hier sollte ein höheres Intervall gewählt werden, wenn nicht sogar manuell. Außerdem sollten nur die Postfächer aktiv sein, die auch genutzt werden.

iOS 7 1 iOS 7 3 iOS 7 2 iOS 7 4

 Töne und Vibration
Auf unnötige Tastenanschläge und Vibrationen kann man verzichten. In Einstellungen > Töne kann man einiges deaktivieren, Ton beim Sperren und Tastaturanschläge befinden sich ganz unten.

Automatische Sperre
Unter Einstellungen > Allgemein > Automatische Sperre lässt sich festlegen, wann das Gerät in den Standby geht. Hier sollte man einen niedrigen Wert, am besten 1 Minute, wählen.

Hintergrundaktualisierung verhindern
Neu in iOS 7 ist die Hintergrundaktualisierung, so dass Apps auch geschlossen neue Daten empfangen können. Bei RSS-Readern zum Beispiel sehr nützlich. Kann optionale für jede App abgeschaltet werden. Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung.

Persönlicher Hotspot
Der persönliche Hotspot sollte nur aktiviert werden, wenn er auch genutzt wird. Ansonsten immer ausschalten. Einstellungen > Persönlicher Hotspot.

Automatische Updates
iOS 7 kann automatische Updates durchführen, wenn gewollt. Dies lässt sich unter Einstellungen > iTunes & App Store > Automatische Downloads verhindern.

Lebensdauer erhöhen
Auch wenn die Akkus von heute schon sehr gut sind, sollte man mindestens einmal im Monat den Akku komplett leer laufen lassen, bis sich das iPhone von selbst abschaltet.

Die Tipps schränken die Nutzung natürlich ein, ihr müsst natürlich nicht alle Hinweise befolgen und ausführen, schaut selbst, was für euch wichtig und unwichtig ist. Wer noch weitere Tipps zu iOS 7 sucht, folgt einfach diesem Link.

Der Artikel Akku zu schnell leer unter iOS 7? Diese Tipps helfen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace lobt Apples Rechenzentren

Apple

Die Umweltschutzorganisation hat die Bemühungen des US-Konzerns gelobt, Rechenzentren mit erneuerbarer Energie zu betreiben – dafür wurde Apple auch mit einem Preis der US-Umweltagentur EPA ausgezeichnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Davon träumt die FDP: iOS 7 knackt 50-%-Hürde

Davon kann die FDP nur träumen. iOS 7 knackt bei der Verbreitung jetzt bereits die 50-Prozent-Hürde.

Chitika hat sich wieder die Web-Statistiken angeschaut. Eine Woche, nachdem Apple iOS 7 losgelassen ladt, ist das Software-Update nun bereits auf 51 % aller Geräte. Zum Vergleich: nach 24 Stunden Verbreitung kam iOS 7 auf 18 %. Und alle Kritiker können auch verstummen: iOS 6 schaffte nach 7 Tagen 47 %, da liegt iOS 7 darüber. Es ist jetzt schon klar: iOS 7 ist ein großer Erfolg. Übrigens: Android hat mit Jelly Bean, der aktuellen Software, noch immer nicht die 50-Prozent-Hürde geknackt – obwohl die Software bereits seit Sommer 2012 bereitsteht.

iOS 7

(via AppleInsider)



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leicht wie nie Geld im Internet sparen – mit jeder Menge Gutscheine

Wir nutzen das Internet täglich, um einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Dinge nachzugehen. Wir verschicken berufliche Emails, kommunizieren mit Freunden, teilen Fotos, spielen Spiele, erledigen unsere Bankgeschäfte und kaufen ein. Gerade für letztere Beschäftigung bietet das Internet schier unendlich viele Möglichkeiten. Das ist praktisch, doch schnell tappt man bei so vielen Anbietern auch in die Kostenfalle. Eine Strategie, um immer von dem günstigsten Preis zu profitieren, sind Vergleichsportale. Doch es geht noch eine Nummer cleverer: Mit Gutscheinen!

Gutscheine – so funktioniert‘s

Für echte Sparfüchse und Schnäppchenjäger gibt es immer Internet verschiedene Gutscheine und Rabattaktionen, mit denen man bei bekannten Onlineshops noch günstiger einkaufen kann. Wer sich einen der virtuellen Gutscheine sichert, erhält anschließend einen speziellen Gutscheincode. Dieser kann direkt beim nächsten Einkauf eingegeben werden. Beim Bestellvorgang öffnet sich dafür ein entsprechendes Feld, in den der Gutscheincode lediglich abgetippt werden muss. Schon ist der Gutschein eingelöst! Das Einlösen der Gutscheine erfolgt natürlich gratis. Wer regelmäßig Gutscheine nutzt, kann viel Geld sparen. Ersparnisse von bis zu 80 % des Ladenpreises sind möglich. Wer das nicht nutzt, ist selber schuld.

Gutscheine bei Sparwelt.de

Gutscheine gibt es für jede Menge Anbieter und für sämtliche Bereiche – auch im Bereich Elektronikgeräte und Computer. Besonders hier lohnen sich die Gutscheine und ermöglichen ganz besonders tolle Schnäppchen. Denn die neusten Hightech-Geräte haben häufig auch ihren Preis. Und nicht immer kann man Billiganbietern und deren Konditionen getrost vertrauen. Praktisch, dass man auch bei den bekannten Elektronikanbietern sparen kann – und zwar auch bei den Markengeräten. Gutscheine machen es möglich. Etliche tolle Gutscheine für den Bereich Elektronik und Computer gibt es hier. Auf die Experten von Sparwelt.de kann man sich verlassen. Das Team prüft sämtliche Onlineshops auf Gutscheine, um diese seinen Nutzern zur Verfügung stellen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 verteilt sich viral: Nach 7 Tagen auf 51% aller aktiven Geräte im Einsatz

zahlenstromDer bereits wenige Stunden nach der iOS Freigabe am 18. September beobachtete Trend zur schnellen Aktualisierung hält weiter an. Wie die Statistiker von Chitika berichten, ist Apples neues iPhone-Betriebssystem inzwischen auf jedem zweiten, aktiv genutzten Gerät im Einsatz. Die Zahlen sehen iOS 7 in Nordamerika inzwischen bei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Streamer Zattoo lädt zum Beta-Test für neuen Webplayer – 10 x Live-TV-App gratis

zattoo-webplayerDer TV-Streaming-Anbieter Zattoo hat einen neuen Web-Player für Mac und Windows am Start. Sofern ihr ein Benutzerkonto bei Zattoo besitzt, bekommt ihr den Player direkt nach dem Login auf der Beta-Seite präsentiert. Zattoo bittet die Nutzer um Feedback zu den neuen Optionen und nennt neben verbesserter Streamingtechnologie [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Buttons (HD)

Ein neues Revolutionsspiel „Cut the Buttons“ ist ein richtiges Multitouch-Spiel. Das schnelle, lenkbare, effektvolle und faszinierende. Lassen Sie Ihren Gehirn erholen! Keine Einführungen und Vorgeschichten. Alles ist einfach. Sie starten das Spiel und knipsen die festgenähten Knöpfe ab.

Von Spezialisten als einzigartiges Feinmotorik-Training für Spieler jedes Alters anerkannt, wurde Cut the Button bereits hundertfach zu pädagogischen Zwecken heruntergeladen.

  • ein einzigartiges Motiv des Spiels;
  • ein einzigartiges Interface;
  • ein einzigartiges Spielmodus „Multiplayer“;
  • eine einzigartige Grafik;
  • einzigartige Toneffekte.

WIE MAN SPIELT.

Mit zwei Fingern nehmen Sie eine Schere. Vorsicht! Schneiden Sie sich nicht! Scheren Sie einen Knopf des Spielstarts ab und führen Sie die Scherblätter genau so, wie die echten. Wenn es Ihnen bequemer ist, mit linker Hand zu spielen – stellen Sie im Spielmenü eine Flugrichtung von Läppchen mit den Knöpfen um.

Die Schere ist sehr lenkbar. Mit ihrer Hilfe können Sie eine Fallkurve der Knöpfe steuern. Herunterstürzen lassen, heranziehen, aufwerfen und also die Mehrzahl der geschnittenen Knöpfe in einen Krug fangen. Alle 100 Knöpfe im Krug bringen Ihnen weitere Punkte oder einen verspielten Knopf.

CLASSIC. Lassen Sie die Läppchen mit den festgenähten Knöpfen nicht aus den Augen. Fangen Sie möglichst viele von abgeschnittenen Knöpfen in einen Krug.

ARCADE. In der von Ihnen ausgewählten Zeit versuchen Sie, möglichst viele festgenähten Knöpfe abzuknipsen.

ACHTUNG! Knipsen Sie nicht die angeschraubten Knöpfe ab.

ACHTUNG! Die Schere ist besser lenkbar, wenn die Nägel beim Bildschirmabtasten nicht stören.

ACHTUNG! Drücken Sie auf den Display nicht. Die Hand kann von zu viel Druck ermüden. Die Finger müssen über dem Display gleiten.

GEHEIMNISSE.

  • Im Spielmenü können Sie die Knöpfe mit einem Finger andrücken.
  • Um mehr Punkte zu erzielen, bemühen Sie sich, mehr als drei Knöpfe pro Schnittvorgang mehrere Male nacheinander abzuknipsen.
  • Reduzieren die Bewegungen mit der Hand. Versuchen Sie mehrere Knöpfe auf Einmal abzuknipsen.

Finden Sie Spaß. Spielen Sie allein. Spielen Sie mit Freunden.

Knipsen Sie ab. Knipsen Sie ab. Knipsen Sie ab.

Cut the Buttons Cut the Buttons
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 26. September (6 News)

Unser News-Ticker bietet euch auch heute die wichtigsten News aus der Apfelt-Welt.

+++ 14:00 Uhr – Apps: Cut the Rope 2 angekündigt +++
ZeptoLab haben jetzt einen zweiten Teil von Cut the Rope angekündigt. Neben den schon vorhandenen Erweiterungen wie Time Travel oder Experiments, soll bald auch ein zweiter Teil des Klassikers erscheinen.

+++ 11:30 Uhr – iPhone 5s mit Base-Vetrag sofort lieferbar +++
Wer ein neues iPhone 5s sofort geliefert bekommen möchte, muss sich für einen Base Allnet-Tarif entscheiden. Es gibt das iPhone 5s in schwarz und silber mit 16 GB. Monatliche Kosten: 50 Euro (zum Angebot). Nur insgesamt 500 Geräte verfügbar.

+++ 8:15 Uhr – Apps: Instagram an iOS 7 angepasst +++
Auch das beliebte Fotonetzwerk Instagram (App Store-Link) ist jetzt an iOS 7 angepasst. Welche neuen Funktionen es zusätzlich gibt, klären wir später noch ausführlich.

+++ 8:10 Uhr – Apple: iOS 7 Tech Talks auch in Berlin +++
Diese Veranstaltung richtet sich an Entwickler, die mehr über iOS 7 und dessen Programmierung erfahren möchten. Halt wird auch in Berlin gemacht, die Termine sind der 12. und 13. Dezember 2013.

+++ 7:50 Uhr – Zubehör: Sennheiser Momentum in neuen Farben +++
Der von uns vorgestellte On-Ear-Kopfhörer “Momentum”, kommt ab sofort in zwei weiteren Farben daher: Mit dabei sind schwarz, braun und rot.

+++ 7:35 Uhr – Mac: iFixIt zerlegt neuen iMac +++
Auch der neue iMac wurde von iFixIt in seine Einzelteile zerlegt. Was dort alles verbaut ist, könnt ihr direkt bei den Kollegen nachlesen, auch nützliche Anleitung sind dort zu finden.

+++ 7:20 Uhr – Apps: Neuerscheinungen des Tages +++
Der Donnerstag bringt eine Hand voll neue Spiele in den App Store. Schon jetzt könnt ihr alle Neuerscheinungen bei uns im Ticker unter “Neu” finden.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 26. September (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chrome · Zurück zur alten Apps-Tab Startseite

Manchmal frage ich mich ernsthaft, was sich der eine oder andere Entwickler bei dieser oder jener Funktion gedacht hat…

So auch bei der aktuellen Version von Google Chrome, bei dem auf einmal meine Chrome Apps, sofern ich einen neuen Tab öffnen möchte, verschwunden sind.

Bildschirmfoto 2013-09-26 um 13.37.21-minishadow

Stattdessen gibt es nun oben links eine Apps-Schaltfläche. Ziemlich doof! Anders kann ichs nicht sagen.

Aber es gibt Abhilfe:

  1. chrome://flags in die Adresszeile im Chrome eingeben
  2. den Eintrag Instant Extended API suchen und deaktivieren
  3. Chrome neu starten

Bildschirmfoto 2013-09-26 um 13.38.06-minishadow

Anschließend sind die Apps wieder auf der ‘Startseite’.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Gold verzweifelt gesucht, Raffi hilft

Das iPhone 5S Gold wird weiterhin verzweifelt gesucht. Mit einem Augenzwinkern ist jetzt eine schnelle Lösung in Sicht.

US-Comedian Conan O’ Brien hat in seiner Late-Night-Show im US-Fernsehen den Faden aufgenommen und bringt den kultigen Raffi, Apples Vize-Präsident Gold, ins Spiel. Gold is best – Folge 2. Wer Raffi in Folge 1 verpasst hat, klickt hier.


(YouTube-Direktlink)



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frankreich ermittelt erneut gegen Apple

Die französische Behörde «Direction Générale de la Concurrence, de la Consommation et de la Répression des Fraudes», welche unter anderem den Wettbewerb überwacht, nimmt in einer Untersuchung die Verträge zwischen Apple und den französischen Mobilfunkanbietern unter die Lupe. Von besonderem Interesse sind die Vertragskonditionen, welche Apple mit den beteiligten Unternehmen ausgehandelt hat. Diese Konditionen enthalten unter anderem Bestimmungen, nach welchen eine bestimmte Mindestabnahmen-Menge vereinbart wird. Ausserdem sollen iPhones von den Händlern anderen Produkten vorgezogen werden. Mit diesen Vereinbarungen könnte Apple als starker Marktteilnehmer den Wettbewerb behindern.
Bereits seit längerem ist bekannt, dass Apple den Mobilfunk-Providern hohe Konzessionen abverlangt, wenn sie das iPhone in ihr Sortiment aufnehmen wollen. Dazu zählen Provisionen für den Verkauf der iPhones sowie besondere Werbemassnahmen der Händler.
Obwohl momentan nur eine Untersuchung gegen Apple laufen soll, sind auch andere Mobiltelefon-Hersteller im Fokus der Behörden.

Diese Untersuchung ist nicht die Erste, in welche auch Apple involviert ist. Im Sommer durchsuchten französische Behörden einige Büros von Apple, Grosshändlern und Händlern. Bei dieser Untersuchung gingen die Behörden der Frage nach, ob Apple die grossen Händler und die eigenen Apple Stores bevorzugt mit Produkten versorgt und so die kleinen Geschäfte benachteiligt. Angeblich hat Apple dabei Verträge mit Händlern geschlossen, welche die Händler zu hohen Bestellungen und prominenter Bewerbung der Apple-Produkte verpflichten. Im Gegenzug erhielten die Händler eine ausreichende Zahl an Geräten zugestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Angebot der Woche: Technik im Preis gesenkt

amazon26092013

Die Woche läuft bereit auf Hochtouren und wir nähern uns langsam aber sicher dem Wochenende. Bevor dieses jedoch am morgigen Abend eingeläutet wird, möchten wir kurz und knapp auf die neuen Amazon Angebote der Woche hinweisen. Auch in der laufenden 39. Kalenderwoche 2013 stellt der Online Händler wieder zahlreiche Produkte in den Mittelpunkt. In dieser Woche hat sich Amazon für neun Produkte entschieden, die zum Sonderpreis angeboten werden.

Ein paar Highlights sind ganz gewiss dabei. Unter anderem bietet Amazon im Rahmen der Angebote der Woche eine Sony Dockingstation für iPhone und iPod, eine 64GB SD Speicherkarte, ein TP-Link Wlan-Router sowie seit langem mit dem o2 Blue All In M mal wieder einen Mobilfunktarif.

Hier eine Übersicht aller Amazon Angebote der Woche

  • Sony RDPX30IP Dockingstation mit Infrarot Fernbedienung für Apple iPod/iPhone schwarz
  • Sony BDV-E6100 5.1 Blu-ray Heimkinosystem (1000 Watt, 3D, W-LAN, Bluetooth, NFC) schwarz
  • Transcend TS64GSDXC10U1 Class 10 Ultimate-Speed SDXC 64GB Speicherkarte UHS-1
  • Sony STR-DH740 7.2 Kanal Receiver (145 Watt pro Kanal, 4K, 3D, 4x HDMI IN, 1x HDMI OUT, USB) schwarz
  • LG 50PH6608 127 cm (50 Zoll) Plasma-Fernseher, EEK B (Full HD, 600Hz, WLAN, Smart TV) schwarz
  • TP-Link Nano TL-PA2010PKIT Powerline-Netzwerkadapter (200Mbps, integrierte Steckdose, Fast Ethernet) 2er Set weiß
  • TP-Link TL-WDR4300 Simultan Dual-Band N750 Gigabit Router (2,4 GHz & 5 GHz, 750 Mbps, 2x USB 2.0, 1 Gigabit WAN-Port und 4 Gigabit LAN-Ports)
  • Samsung ATIV Tab 3 XE300TZC-K01 (10,1 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB SSD, Win 8) mit Tastatur weiß
  • o2 Blue All-in M [SIM und Micro-SIM] – Allnet Flat zum Telefonieren und SMSen, 500 MB Daten-Flat – 29,99 Euro/Monat bei 24 Monaten Vertragslaufzeit (in den ersten 12 Monaten 26,99 Euro durch Aktionsrabatt)

Hier findet ihr die Amazon Angebote der Woche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 6.9 mit verbesserter Suche

Microsoft hat eine neue Version von Skype for Mac veröffentlicht. Die nun verfügbare Version 6.9 enthält eine verbesserte Suche, die beispielsweise auch Telefonnummern aus dem Adressbuch heraussuchen kann. Ebenfalls sind nun Links auffälliger, indem der Mauszeiger sich über einen Link in eine Hand verwandelt. Außerdem bringt die OS-X-Version nun, genau wie die iOS-Variante, drei neue Sprachen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS-7.0-Workshops für Entwickler

Apple hat die Veranstaltungsreihe "iOS 7 Tech Talks" angekündigt. Sie richtet sich an Entwickler, die das neue Mobilbetriebssystem iOS 7.0 näher kennenlernen möchten. Die "iOS 7 Tech Talks" finden in jeder Stadt jeweils zwei Tage statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unter Verdacht: Französische Behörden öffnen die Akte „Apple“

Apples Methoden in Bezug auf den iPhone-Verkauf und die Partnerschaften mit Mobilfunkbetreibern sind jetzt ins Visier der französischen Behörden geraten. Es geht dabei um eine Untersuchung zu Knebelverträgen, in denen Apple Abnahmemengen, Werbemaßnahmen, Preise und Provisionen festlegt.Laut Nachrichtenagentur Reuters streben die französischen Behörden Ermittlungen gegen Apple an und sichten derzeit Verträge. Die französische Verbraucherschutzbehörde DGCCRF soll Apple im Verdacht haben, die Stellung auf dem Markt auszunutzen, da eigentlich kein Mobilfunkanbieter es sich leisten könne, … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motion Sickness durch iOS 7?

20130903-091017.jpg

iOS 7 bringt einiges an neuen Features und Designs mit. Die Meinungen darüber gehen übers komplette Spektrum von “oh mein Gott ist das furchtbar, ich bleibe bei iOS 6″, bis “Wow, das fühlt sich an wie ein neues Gerät, ich liebe es!”. Nun scheint es mit den Animationen und dem Parallax-Effekt (dass sich der Hintergrund verschiebt je nachdem wie man das Gerät hält) aber Probleme zu geben: Einige Nutzer bekommen durch die Animationen Motion Sickness!

Apple's new design style in iOS 7 has had plenty of detractors, but some may have genuine cause for complaint: the zooming and parallax animations across the new operating system have been giving some users bad cases of motion sickness. “The zoom animations … are literally making me nauseous and giving me a headache,” Apple forum user Ensorceled writes. “It's exactly how I used to get car sick if I tried to read in the car.” Other forum users are reporting feelings of illness, eye pain, and dizziness as well.

via The Verge

So soll die neuste iOS Version Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Augenschmerzen bei manchen Benutzern verursachen.

The Verge hat bei Apple bezüglich der gestiegenen Meldungen im Apple Support-Forum angefragt, bis jetzt aber noch keine Antwort erhalten. Betroffenen wurde an der Support-Hotline gesagt das es keinen Weg gibt, die Animationen – die wohl das Hauptproblem sein sollen – komplett zu deaktivieren. Viele Nutzer sind deshalb wohl wieder auf iOS 6 gewechselt. Dort laufen die Animationen deutlich schneller ab.

Obwohl ich selbst keine Probleme damit habe, würde ich ein deutliches Beschleunigen der Animationen auf jeden Fall begrüßen. Aktuell fühlt sich iOS 7 – obwohl ich es sehr mag – an, als wäre das Gerät langsamer als es sein könnte.

Habt Ihr solche Probleme mit iOS 7? Was sagt Ihr zu den Animationen? Zu langsam? Genau richtig?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 mbit/s

Internetland Schweden! Wie war das kürzlich mit der Deutschen Telekom? o.O — EDIT Die komplette Anzeige nachfolgend:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regenerative Energie für Serverfarm: Apple wird mit Umweltschutzpreis ausgezeichnet

Wie ernst Apple die Nachhaltigkeit seiner grünen Strategien nimmt, bestätigt aktuell die US-Agentur für Umweltschutz mit der Verleihung des „Green Power Leadership Award“. Wie viele Apple-Liegenschaften nutzt auch das Data Center in North Carolina zu 100 Prozent regenerative Energien zum Betrieb.Apple und Greenpeace waren in der Vergangenheit nicht immer auf gemeinsamer Augenhöhe. Ein aktueller Blog-Eintrag preist jedoch Apples Bemühungen, seinen „Energie-Fußabdruck“ zu kontrollieren und als gutes Beispiel voranzugehen. Auch Microsoft gehöre zwar zu den Gewinnern des diesjährigen, von der … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lücke in iOS-App Mailbox von Dropbox

Mailbox mit Javascript

Der E-Mail-Client Mailbox für iPhone und iPad führt Javascript in HTML-Mails beim Lesen aus. Die Entwickler haben jetzt einen Server-seitigen Filter eingebaut, der wohl aber auch noch Lücken hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LCD Poker: Einfach, werbefrei, kostenlos, ohne Schnickes

poker-screenLCD Poker (AppStore-Link), die kostenlose Universal-Applikation des iOS-Entwicklers Eric Marschner, ist eine Hommage an die LCD Poker-Spiele der frühen 90er Jahre – etwa an den Radica Bigscreen oder Flush 5000. Auf das Wesentliche reduziert – konfigurierbare Wetteinsätze fehlen dem Spiel noch – bietet LCD Poker ein einfaches [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 26.9.13

Produktivität

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Task Note -Simple reminder- Task Note -Simple reminder-
Preis: 0,89 €
Real HD Wallpaper Real HD Wallpaper
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Safe Notes HD Safe Notes HD
Preis: 0,89 €
Deutsch TV Sat Deutsch TV Sat
Preis: Kostenlos
Flashlight ⁌ Flashlight ⁌
Preis: Kostenlos
SuperShare SuperShare
Preis: Kostenlos

Foto & Video

My Photo Hub My Photo Hub
Preis: Kostenlos
CrazyTalk CrazyTalk
Preis: 0,89 €
easyTitler easyTitler
Preis: Kostenlos
LimitedColor LimitedColor
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Bildung

Learn Spanish - Brainscape Learn Spanish - Brainscape
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

CloudPass Pro CloudPass Pro
Preis: Kostenlos

Reisen

World Travelpedia - ALL-IN-ONE World Travelpedia - ALL-IN-ONE
Preis: 21,49 €

Lifestyle

Picaca Picaca
Preis: Kostenlos

Spiele

Tarneeb by tarneeb.com Tarneeb by tarneeb.com
Preis: Kostenlos
RRBBYY RRBBYY
Preis: Kostenlos
The Lost World HD The Lost World HD
Preis: 1,79 €
NinJump Deluxe NinJump Deluxe
Preis: Kostenlos
NinJump Deluxe HD NinJump Deluxe HD
Preis: Kostenlos
Pocket Trains Pocket Trains
Preis: Kostenlos
Save The Pencil HD Save The Pencil HD
Preis: Kostenlos
Model Auto Racing Model Auto Racing
Preis: 3,59 €
Ants : Mission Of Salvation
Preis: Kostenlos
CleverMonkey CleverMonkey
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cat on a Diet: Gefräßige Mietze liebt Cookies und Muffins

Chillingo überrascht mal wieder mit einem neuen Casual-Game: Cat on a Diet (App Store-Link) ist heute für iPhone und iPad erschienen.

Cat on a Diet 4Cat on a Diet 3Cat on a Diet 2Cat on a Diet 1

Cat on a Diet ist ein weiteres Casual-Game aus dem Hause Chillingo, das man am ehesten mit Cut the Rope vergleichen könnte, auch wenn das Spielprinzip etwas anders ist. Wer kleine Casual-Games mit einfacher Steuerung und schnell schaffbaren Leveln mag, sollte auch hier 89 Cent investieren. Cat on a Diet wiegt 44,8 MB – eine ganz schön schwere Katze, das liegt wohl an den vielen Cookies …

Das flauschige Etwas ist nicht nur auf die Cookies scharf, sondern möchte auf dem Weg dort hin auch noch mit Muffins gefüttert werden. Ähnlich wie in Fruit Ninja genügt ein Wisch über das Display, um mit einer Katzenklaue Holzbalken zu teilen, damit Dr. Meow an seine Leckerbissen kommt.

Die ersten der insgesamt 90 Level sind dabei noch sehr einfach, hier gilt es einfach ein paar Holzbalken zu teilen und schon fällt die etwas pummelige Katze in den Cookie-Behälter. Damit sich jedoch keine Langeweile breit macht, gibt es in den weiteren Leveln zusätzliche Objekte. So müssen Magneten und dessen Anziehungskraft ausgenutzt, auch explosives Uranium kann zum Vorteil ausgelegt werden. Der Trailer am Ende des Berichts führt einige Zusatzobjekte ein.

Falls man einmal wirklich nicht mehr weiter weiß, kann sich Dr. Meow helfen lassen. Zum Einkauf stehen hier einmal ein Muffin-Magnet, sowie eine Seifenblase zur Verfügung – mit letzteres kann die übergewichtige Katze durch die Luft fliegen. Außerdem lassen sich alle Level vorzeitig für 1,79 Euro freischalten, richtige Gamer nehmen davon natürlich Abstand.

Cat on a Diet reiht sich damit in die guten Casual-Spiele ein, die man auch gerne mal im Wartezimmer beim Arzt, in der Bahn oder beim Bäcker starten kann. Die Puzzles steigen stetig in der Schwierigkeit an, außerdem lässt sich die Katze noch mit weiteren Hüten, Masken und weiteren Requisiten ausstatten – optional und Spielerei.

Der Kaufpreis von 89 Cent ist mehr als fair und gerechtfertigt, wer Dr. Meow mit leckeren Cookies füttern möchte, kann den 44,8 MB großen Download jetzt starten. Der versprochene Trailer (YouTube-Link) kann nachfolgende geklickt werden.

Cat on a Diet im Video

Der Artikel Cat on a Diet: Gefräßige Mietze liebt Cookies und Muffins erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn: 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Elektronikkette Saturn bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store zu Sonderpreisen an. In deutschen Saturn-Filialen gibt es bis zum 28. September 20 Prozent Rabatt auf alle Guthabenkarten für den iTunes-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZeptoLab kündigt "Cut the Rope 2" für Ende des Jahres an


Wow, was für eine Nachricht! Wenig überraschend, aber trotzdem sehr erfreulich. Denn das russische Erfolgs-Entwicklerstudio ZeptoLab hat soeben sein neues Spiel Cut the Rope 2 für iOS angekündigt. Das neue Physik-Puzzle soll zum Ende des Jahres 2013 im AppStore erscheinen, ein genauer Termin wurde aber natürlich noch nicht veröffentlicht.

Es wird bereits der vierte Teil der mittlerweile mehr als 400 Millionen mal heruntergeladenen "Cut the Rope"-Reihe. Angefangen hat alles im Jahr 2010 mit dem damals noch von Chilllingo veröffentlichten Cut the Rope ( AppStore ) . Seitdem haben wir mit Cut the Rope: Experiments ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5: Neue Fotos zeigen vermeintliche Rückseite in spacegrau und silber

ipad-5-spacegrau-silberMit dem iPhone 5S hat Apple die neue Farboption spacegrau eingeführt und diese könnte auch zeitnah beim iPad Einzug erhalten. So zeigt Sonny Dickson jetzt auf Bildern die vermeintliche Rückseite des kommenden iPads in spacegrau und silber im Vergleich. In den letzten Monaten hat der Blogger enorm mit Fotos von mutmaßlichen Bauteilen aufgewartet und mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Berichte über Ungenauigkeiten in der Kompass-App

Ein iPhone 5s-Nutzer hat eine Diskussion über die Genauigkeit des Kompasses angestoßen, nachdem ihm grobe Unterschiede in der Anzeige zwischen seinem iPhone 5s und seinem iPhone 4 aufgefallen waren. Der Hobby-Flieger geht dabei davon aus, dass das iPhone 4 eine korrekte Anzeige hat, zumindest war sie gleich dem Kompass in einer Cessna.Berichte über Ungenauigkeiten in der Kompass-App deuten auf ein Problem in der Erstserie des iPhone 5s. Ein Nutzer des MacRumors-Forums hat Probleme mit dem Kompass im neuen iPhone 5s öffentlich gemacht: Er zeigte die Differenzen auf und verwies gleich auf … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
4in1 Stylus mit Laser Pointer, Taschenlampe und Kugelschreiber

iGadget-Tipp: 4in1 Stylus mit Laser Pointer, Taschenlampe und Kugelschreiber ab 1.13 € inkl. Versand (aus China)

Was will man mehr?

Stylus, Laser Pointer, Taschenlampe und Kugelschreiber in einem Gerät zum Preis eines dieser Geräte.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Böser Scherz: iPhone dank iOS 7 wasserdicht

Bildschirmfoto 2013-09-25 um 15.45.59

Eine wirklich sehr böse “Scherzanzeige” hat sicherlich einigen iPhones und iPads in den letzten Tagen das Leben gekostet. In der Anzeige wird nämlich das neue iOS 7 beworben, welches laut Anzeige durch ein komplett neues Feature überzeugen kann. Angeblich soll iOS 7 das iPhone und auch das iPad wasserdicht machen. Für unsere Verhältnisse ist dies eine sehr untypische “Verarsche” und fällt auch sofort auf. Leider ist aber nicht jeder iOS-Nutzer so versiert wie viele Apple-User und vertrauen der Anzeige blind.

Reaktionen folgten sofort
Auf Twitter wurde die Anzeige sehr schnell verbreitet und man diskutierte auch über die Sinnhaftigkeit solch einer Anzeige. In den Kommentaren bei Twitter bemerkt man aber sehr schnell, wer die Anzeige für echt gehalten hat und wer eben nicht. Konkret gibt die Anzeige an, dass sich das iPhone bei einer Berührung mit Wasser einfach ausschaltet, um die Schaltkreise zu sichern, was natürlich kompletter Blödsinn ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbst zugeschnittene Nano-SIM-Karten führen zu Garantieverlust

Apple war einer der ersten Anbieter, der mit dem iPhone 5 die Nano-SIM-Karten salonfähig gemacht hat. Gerade am Anfang war es nicht einfach, SIM-Karten im neuen Formfaktor bei manchen Netzbetreibern zu erhalten. Viele haben sich daher einer der zahlreichen Anleitungen aus dem Internet bedient und ihre Micro-SIM-Karte auf die passende Größe zurechtgestutzt oder -gestanzt. Teletarif.de berichtet nun, dass dies Apple so gar nicht passen dürfte. Einer Händlerinformation zufolge erlischt die Garantie, sollte Apple Kenntnis von der Nutzung selbst zugeschnittener Nano-SIM-Karten erhalten.

Der Grund dafür könnten Beschädigungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Tage später: iOS 7 auf 52 Prozent aller Geräte

iOS 7 ist weiter auf dem Vormarsch und ist mittlerweile auf über 50 Prozent aller iOS-Geräte in den USA und Kanada vertreten. Damit liegt iOS 7 bei der Adaptionsrate weiter vor iOS 6.

chitika26092013

Apple macht es seinen Kunden sehr einfach auf eine neue iOS-Version upzudaten. WiFi vorausgesetzt, bedarf es am Gerät nur ein paar Klicks und das Update wird angestoßen. Die Analysten von Chitika haben erneut auf die iOS 7 Verbreitung geguckt und festgestellt, dass auf 51,8 Prozent der iOS-Geräte in Nordamerika bereits iOS 7 installiert ist. Diesen Wert erreichte iOS 7 sieben Tage nach Freigabe der finalen Version.

Nach drei Tagen verbuchte iOS 7 bereits 32 Prozent. Anfang der Woche gab Apple am Montag offizielle Zahlen rund um iOS 7 bekannt. Auf mehr als 200 Millionen Geräten weltweit läuft iOS 7, mittlerweile dürften ein paar Millionen Geräte hinzugekommen sein. Zur Auswertung der Daten analysiert Chitika mehrere Millionen Werbeeinbledungen und wertet diese aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit Green Power Leadership Award ausgezeichnet

Die US-amerikanische Umweltschutzbehörde EPA (Environmental Protection Agency) hat Apple mit einem Green Power Leadership Award für die intensive Verwendung regenerativen Stroms ausgezeichnet. Laut der Behörde konnte Apple im vergangenen Jahr die Verwendung regenerativen Stroms um 285 Millionen kWh auf mehr als 537 Millionen kWh steigern. Der Anteil umweltfreundlicher Stromversorgung beträgt i ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 macht iPhone wasserfest?

Habt ihr es etwa noch nicht mitbekommen? Das neue Apple iOS 7-Update macht alle Geräte, auf denen man es installiert, wasserdicht. Ab sofort könnt ihr also iPhone, iPod touch oder iPad in den See schmeißen oder Kaffee darauf vergießen – völlig egal, denn die Elektronik schaltet sich automatisch ab dank Touchscreen und Home-Button mit Thermo-Sensoren. Natürlich ist das alles auch patentiert.  FACEPALM! Wer das glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Aktuell geistert eine täuschend echt aussehende, aber gefälschte iOS 7 Werbung durch das Internet, die tatsächlich verspricht, dass allein die Installation von iOS 7 eine Art unsichtbaren Schutz um das Gerät bildet. Völliger Quatsch! Und noch schlimmer ist, dass wohl einige iOS 7-User bereits darauf reingefallen sind:


Ob die Tweets eine Prise Sarkasmus enthalten, lässt sich nicht erkennen. Immerhin wird CAPS verwendet, um der Aussage Nachdruck zu verleihen, von daher scheint es sich wohl oder übel um echte Fälle zu handeln. Hier die Werbung: ylGdaGn Und wer es immer noch nicht verstanden hat: EIN BETRIEBSSYSTEM KANN DIE HARDWARE NICHT WASSERDICHT MACHEN! Versucht also bitte nicht, euer iOS-Gerät mit iOS 7 ins Wasser zu schmeißen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für VLC media player

Der VLC media player liegt seit heute in der Version 2.1 (31,4 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll mit Quanta an 12-Zoll-iPad arbeiten

iPad 4Schon mehrmals wurde in der Vergangenheit ein größeres iPad von Apple in der Gerüchteküche zum Thema und nun ist es schon wieder so weit. Wie es heißt, arbeitet Apple angeblich mit seinem Fertigungspartner Quanta an einem 12 Zoll großen iPad. “United Daily News” will diese Information laut einem entsprechenden Artikel bei “Appleinsider” erhalten haben. Mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: So genial können Slow-Motion-Videos aussehen

Die Zeitlupenfunktion der iPhone-5s-Kamera zieht weiter Aufmerksamkeit auf sich und mit ihr der Allround-Künstler Rishi Kaneria aus Atlanta. Von sich mischenden Flüssigkeiten über fallende Lego-Steine bis Magnetismus zeigt er einige physikalische Spielereien zu sanften Klavier- und Streicher-Klängen.Nichts als qualifiziertes Lob schlägt dem Creative Director mit musikalischem, foto- und videografischem Background auf Vimeo in den Kommentaren zu seiner neuesten Video-Kreation entgegen, die vor weißem Hintergrund freigestellte, bewegte Momentaufnahmen durch die Linsen des iPhone 5s zeigt.Um … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant weiterentwickelte Solar-Anlage mit 20 Megawatt

Nachdem Apple bereits in North Carolina die erste Solaranlage mit 20 Megawatt Leistung betreibt, will man nun auch für das geplante Rechenzentrum in Nevada auf diese regenerative Stromversorgung zurückgreifen. Hierfür arbeitet Apple mit NV Energy und SunPower zusammen, um die neue Solaranlage in der Nähe von Reno, Nevada zu errichten. Sie wird sich dem Bericht nach von der Solaranlage in North ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann ist das nächste Apple-Event?

Mit einer langen Liste an noch zu erwartenden Geräte-Updates hat Apple uns nach dem iPhone-Event zurückgelassen. Neben den Ankündigungen für den Mac Pro und OS X Mavericks wären da vor allem neue iPads, iPods, das Apple TV und neue MacBook Pros mit Haswell-Chips zu nennen. Die große Frage ist also: Wann ist das nächste Apple-Event?Im vergangenen Herbst hatte Apple zu zwei großen Event geladen: Zuerst gab es ein neues iPhone und neue iPods, dann beim zweiten Termin neue iPads und iMacs. Nach Apples jüngstem Event ist nun die große Frage, wann das nächste stattfinden wird. Dazu laufen die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S vs. iPhone 5C: Localytics veröffentlicht Statistik zum Verkaufsverhältnis

verkaufsverhaeltnis-iphone-5s-5cVor wenigen Tagen hat Apple bekanntgegeben, dass man alleine am ersten Wochenende über 9 Millionen Exemplare der beiden neuen iPhones, iPhone 5S und iPhone 5C, verkauft hat. Was das Verkaufsverhältnis betrifft, gab es bislang keine Klarheit. “Localytics” sorgt in dieser Sache nun aber mit einer Statistik für Aufklärung. Wie die Statistik zeigt, gibt es bei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cat on a Diet: dicke Mietzekatze auf der Suche nach Keksen


Gemäß dem Motto "kein Spiele-Donnerstag ohne Chillingo-Release" hat der umtriebige Publisher am heutigen Tag sein neues Physik-Puzzle Cat on a Diet (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Hauptdarsteller des Spieles ist - im Vergleich zum Anfang des Jahres erschienenen Wake the Cat (AppStore) - kein süßes Kätzchen, sondern - wir müssen es einfach so drastisch sagen - eine fette Katze. Ihre Vorliebe für Kekse ist ihr zum Verhängnis geworden und so ist sie stetig runder und beleibter geworden. Das ist auch ihren Besitzern nicht entgangen und so haben sie ein Keks-Verbot ausgesprochen.

Doch das kümmert Dr. Meow, so heißt sie, herzlich wenig, denn n weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt Umweltpreis für erneuerbare Energien, Greenpeace lobt Vorgehen

Apple hat den Green Power Leadership Award von der US Umweltbehörde für die Nutzung erneuerbarer Energien, insbesondere beim Rechenzentrum in North Carolina, verliehen bekommen. Dabei lobt die Behörde Apples Ziel, alle Rechenzentren mit erneuerbarer Energie zu versorgen, ein Vorgehen, welches von Greenpeace ebenso sehr begrüßt wird.

maiden_solar3

Greenpeace kommentiert Apples Umweltpolitik unter anderem wie folgt: Die Wahl für erneuerbare Energie in North Carolina ist besonders wichtig, da Apple sonst auf “schmutzige” Energien aus Kohle-, Gas- und Kernkraftwerken setzen müsste. Mit der eigenen Solarfarm verdrängt das Unternehmen die Nachfrage nach “schmutziger” Energie.

Auch die US Umweltbehörde “Environmental Protection Agency” lobt den Einsatz Apples.

Durch den Aufbau erneuerbarer Energien vor Ort, sorgt Apple dafür, dass die eigenen Rechenzentrtren versorgt werden können, und dass überzählige Energie in das lokale Stromnetz eingespeist werden kann. Ohne Apple wäre eine entsprechende Infrastruktur nicht aufgebaut worden.

Apple’s work is proof that companies that invest in clean electricity can not only clean up their own energy footprint, but also have big positive ripples on the utilities and legislators around them.

Greenpeace hält direkt zwei Beispiele parat, wie sich Apples Einsatz auch auf anderen Bereiche bereits positiv ausgewirkt hat. So hat der Stromlieferant Duke Energy ein Programm aufgelegt, um erneuerbare Energie an große Stromabnehmer zu liefern. Auch sei Apples Investition ein perfekter Beweis dafür, dass Druck auf den Gesetzgeber ausgeübt wird und so ein Umdenken einsetzt.

Apples Arbeit wird als Indiz dafür angesehen, dass Investitionen in sauberen Strom, nicht nur die eigene Energiebilanz aufbessern, sondern auch weitere Kreise ziehen.

Darüberhinaus geht Greenpeace auch auf weitere Preisträger ein, die ebenso den Green Power Leadership Award. Diese seien jedoch längt nicht so engagiert wie Apple und hätten nicht diesen Einfluss auf das “wahre Leben”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3: „Touch Setup“ erlaubt Ersteinrichtung via iPhone, iPad und iPod touch

Das Apple TV der dritten Baureihe übernimmt neuerdings auf Wunsch per Bluetooth die Zugangsdaten zum lokalen Funknetz und dem iTunes Store von einem nahen iOS-7-Gerät. Apple setzt für diese neue Funktion erstmals die Technologie „iBeacon“ ein, die als Cupertinos Antwort auf NFC gehandelt wird.Apples neu veröffentlichtes Support-Dokument beschreibt, wie einfach der Anwender die Zugangsdaten eines bereits eingerichteten iOS-7-Geräts ab dem iPhone 4s auf ein frisches Apple TV der dritten Generation mit Software 6.0 übertragen lassen kann. Dadurch kann auf die Buchstabenjagd per kleiner … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ravensburger bietet Puerto Rico und San Juan erstmals für 89 Cent an

ravensburger-iconNach Scotland Yard letzte Woche (inzwischen wieder auf 4,99 Euro) bietet Ravensburger von heute an zwei weitere Spieleklassiker in ihrer iOS-Umsetzung für begrenzte Zeit für 0,89 Euro an: San Juan und Puerto Rico. Puerto Rico fürs iPad Bei Puerto Rico HD handelt es sich um die ausschließlich für das iPad optimierte [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 5S vs. Nokia Lumia 1020 vs. Sony Xperia Z1: Nacht-Bilder der Kamera im Vergleich

iphone-5s-nachtaufnahmeAuf den Kampf der Megapixel ist Apple mit der Kamera des neuen iPhone 5S bekanntermaßen nicht eingegangen, jedoch hat man am System an sich schon ordentlich geschraubt. Unter anderem ist der neue True Tone-Blitz mit an Bord, der gerade bei schlechten Lichtverhältnissen für deutlich bessere Aufnahmen sorgen soll. Wie gut das Konzept aufgegangen ist, zeigt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus der Mac-Welt aufs iPhone: Neues von 1Password, Clear und VLC

vlc1Password-Update wartet auf Freigabe Nach ihrer ausgedehnten Beta-Phase haben die Macher des Passwort-Managers 1Password jetzt Version 4.0 ihres Mac-Downloads zur Freigabe an Apple weitergereicht und schicken sich an, das bereits am Jahresanfang angekündigte Update ihrer Passwort-Verwaltung zum Download freizugeben. Dann auch wieder mit einer lokalen Datenbank-Synchronisation, ganz ohne Cloud und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt iTunes-Rubrik für eigene Mitarbeiter ein

iTunes-Icon neu

Laut einem Memo von Internetdienste-Boss Eddy Cue sollen künftig Bücher, Songs, Filme und Fernsehsendungen, an denen Apple-Angestellte beteiligt waren, herausgestellt werden. Allerdings gibt es die Rubrik nur in Apples Intranet zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps günstiger: Ravensburger reduziert gute Games

Die Brettspiele von Ravensburger sind legendär, die App-Umsetzungen gefallen uns in der Regel auch. Nun sind viele Games reduziert.

Wer also nicht klassisch am Küchentisch spielen will, kann sein iPhone oder iPad nutzen, um Klassiker wie San Juan oder Scotland Yard digital zu zocken. In unserer Liste findet Ihr die besten Angebote aus der kurzfristigen Ravensburger-Aktion. Wie immer gilt: Preise ändern sich im App Store schnell, bei Interesse solltet Ihr also lieber gleich zuschlagen -

mehr Rabatte hier: für iOS und für Mac Apps.

San Juan San Juan
(519)
5,99 € 0,89 € (uni, 69 MB)
Puerto Rico HD Puerto Rico HD
(277)
5,99 € 0,89 € (iPad, 16 MB)
Wer war Wer war's?
(15)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 103 MB)
Las Vegas! Las Vegas!
(145)
2,69 € 1,99 € (uni, 42 MB)
Scotland Yard Scotland Yard
(2711)
5,49 € 4,99 € (uni, 72 MB)
Der zerstreute Pharao Der zerstreute Pharao
(22)
2,69 € 1,99 € (iPhone, 46 MB)
Der zerstreute Pharao HD Der zerstreute Pharao HD
(41)
4,49 € 2,99 € (iPad, 37 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 6-Update für Apple TV kehrt nach Überarbeitung zurück

Apple TVLetzte Woche war recht überraschend das iOS 6-Update für Apple TV erschienen. Lange war das Update aber nicht verfügbar, denn Apple zog dieses aufgrund entdeckter Fehler wieder zurück. Jüngst hat man die Aktualisierung für die Set-Top-Box nun aber wieder zum Download freigegeben. Die korrigierte Build trägt die Nummer 11A502, während die fehlerhafte Version die Buildnummer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Aktuelle Schnäppchen + Navigon reduziert

Wenn euer iTunes-Konto mal wieder Ebbe aufweist, dann habt ihr diese Woche gleich zwei Möglichkeiten zu sparen.

Bereits am Sonntag vermeldeten wir den Preisnachlass von Real,-. Die Supermarktkette gibt 20 Prozent Rabatt auf 25 € und 50 € iTunes-Karten.

Auch Saturn hat sich jetzt angeschlossen. Hier stehen es ebenfalls 20 Prozent Reduzierung auf dem Preisschild. Verbilligt sind hier aber alle Preisklassen.

Mit dem frischen Guthaben könnt ihr dann gleich bei Navigon zuschlagen. Hier gibt es jeweils bis zu 30 Prozent Vergünstigung.

NAVIGON Europe
Preis: 59,99 €

NAVIGON EU 10
Preis: 49,99 €

NAVIGON France
Preis: 49,99 €

NAVIGON Italy
Preis: 49,99 €

NAVIGON BeNeLux
Preis: 49,99 €

NAVIGON USA
Preis: 29,49 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

San Juan & Puerto Rico: Zwei Ravensburger-Tipps erstmals nur 89 Cent

Zum ersten Mal werden die beiden Ravensburger-Klassiker San Juan und Puerto Rico für nur 89 Cent angeboten – ein echtes Schnäppchen.

San Juan 2Ihr wollt statt Spiele-Neuerscheinungen lieber auf altbewährtes setzen? Im App Store ist das aktuell kein Problem und noch dazu richtig günstig: Zwei Klassiker von Ravensburger, die sonst mehr als 5 Euro kosten, werden aktuell für nur je 89 Cent angeboten. Sparen kann man bei der mit viereinhalb Sternen bewerteten Universal-App San Juan (App Store-Link), ebenfalls reduziert ist das iPad-Spiel Puerto Rico (App Store-Link), das ebenfalls mit viereinhalb Sternen bewertet ist.

Wir empfehlen sogar beide Spiele im Doppelpack zu kaufen. Während es sich bei Puerto Rico um das klassische Brettspiel handelt, ist San Juan ein Kartenspiel-Ableger eben von Puerto Rico. Beide Titel lassen sich aber auch völlig unabhängig voneinander nutzen und spielen.

In Puerto Rico übernimmt man zu Zeiten des kolonialen Spaniens die Rolle eines Inselgouverneurs, der Vorräte richtig einsetzen, Nutzpflanzen anbauen und ein Wirtschaftssystem errichten muss – alles, um die Herrschaft über die Insel zu übernehmen. In verschiedenen Spielrunden kann man so Aufgaben eines Bürgermeisters, Siedlers, Händlers, Kapitäns oder Baumeisters einnehmen, um die Gegner zu besiegen.

Wie auch schon in Puerto Rico ist es in San Juan ein erklärtes Ziel, sich zu Macht und Herrschaft hinzuarbeiten. Jeder Teilnehmer einer Partie kann bis zu zwölf Gebäude errichten. Gestartet wird mit vier Karten auf der Hand, pro Runde muss auch eine von fünf Rollenkarten ausgewählt werden, die eine bestimmte Aktion für alle Spieler auslöst. Als Baumeister beispielsweise ist es dem Spieler erlaubt, eine der Handkarten als Gebäude auf dem Spielfeld zu platzieren.

Was bei beiden Spielen sehr positiv zu erwähnen ist: Es gibt jeweils ein ausführliches Tutorial in deutscher Sprache, dank derer selbst unerfahrene Spieler die Regeln des Spiels kennenlernen. Und wer etwas geübt hat, kann sein Können im Online-Modus gegen andere Nutzer unter Beweis stellen.

Der Artikel San Juan & Puerto Rico: Zwei Ravensburger-Tipps erstmals nur 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

‚Touch Setup‘: Apple TV lässt sich jetzt über iPhone & Co. einrichten

Mit dem letzten Softwareupdate auf Version 6.0 beherrscht der Apple TV (3. Generation) eine neue und einfache Art der Ersteinrichtung. Anstatt über die mitgelieferte Fernbedienung oder über eine Bluetooth-Tastatur kann der Apple TV nun über ein iOS-Gerät eingerichtet werden. Dazu muss der Apple TV einfach mit iPhone, iPad oder iPod touch berührt werden. Apple hat dazu nun ein englischsprachiges Support-Dokument veröffentlicht, das die Vorgehensweise genau beschreibt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 2013 erschienen: Intel Haswell-Prozessoren, 802.11ac Wi-Fi und mehr

2012er-imacAbsolut unerwartet hat Apple jüngst den neuen iMac 2013 veröffentlicht. Normalerweise rechnete man damit, dass das Unternehmen aus Cupertino das Update vor Veröffentlichung auf einem entsprechenden Medien-Event vorstellen wird, jedoch täuschte man sich damit offenbar. Wie erwartet bieten die neuen iMac-Modelle Intel Haswell-Prozessoren, 802.11ac Wi-Fi, USB 3.0 und Nvidia’s GeForce 700-Serie, in Bezug auf die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Apples neues Modell im Video-Check

Ihr liebäugelt mit einem neuen iPhone? Wir stellen Euch das iPhone 5C von Apple jetzt im Video-Check vor.

Dabei könnt Ihr das grüne Modell nicht nur von allen Seiten bewundern. Unser Simon gibt Euch auch eine Einschätzung, für welche User das 5C im Vergleich zu anderen Modellen interessant sein könnte. So könnt Ihr Euch beim Kauf eines neues iPhones am Ende leichter entscheiden:

Das iPhone 5C bei der Telekom – hier
alternativ:
Das iPhone 5S bei der Telekom – hier


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 generiert bereits mehr als die Hälfte des iOS-Internet-Traffic

Nur eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 7 dominiert das neue mobile Betriebssystem von Apple bereits den nordamerikanischen Internet-Traffic. Gemäss einer Studie von Chitika kommt 51.8 Prozent des gesamten Internet-Verkehrs, welcher in den USA und Kanada von iOS-Geräten generiert wird, von Geräten mit iOS 7 als Betriebssystem. Das neue mobile Betriebssystem von Apple ist somit innerhalb der ersten sieben Tage stärker verbreitet worden als die Vorgängerversion iOS 6. Vor einem Jahr lag der Anteil des Internet-Traffics, welcher von iOS-6-Geräten generiert wurde, eine Woche nach dessen Lancierung bei 47 Prozent.

Bereits innerhalb der ersten 48 Stunden zeigte sich gemäss den Analysten die im Vergleich zu iOS 6 schnellere Verbreitung des neuen Betriebsystems. Während dieses Zeitraums machten die iOS-7-Geräte bereits 31.7 Prozent des Internet-Traffics aus, während im Vorjahr lediglich 24.7 Prozent des Internet-Traffics von iOS-6-Geräten ausging.

Auch bei den Zugriffen auf macprime.ch dominiert iOS 7 — bereits knapp 87 Prozent aller Zugriffe von iOS-Geräten kommen von Geräten mit iOS 7 (alle iOS-Geräte zusammen machen derweil gut 42 Prozent aller Zugriffe auf macprime.ch aus).

Der von iOS 7 und iOS 6 in den ersten sieben Tagen generierte Internet-Traffic im Vergleich Quelle: Chitika
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt interne iTunes-Kategorie für Mitarbeiter ein

In einer E-Mail an Mitarbeiter hat Apples Internet-Chef Eddy Cue eine neue Kategorie in iTunes angekündigt, die nur von Mitarbeitern eingesehen werden kann. Die neue Kategorie soll vermutlich das Gemeinschaftsgefühl im Unternehmen fördern, zumal Apple-CEO Tim Cook deutlich stärker auf Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen setzt. In der neuen Kategorie befinden sich Medieninhalte wie E-B ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chitika: iOS 7 bereits auf mehr als der Hälfte der Geräte

iOS 7

Laut dem Werbedienstleister sollen bereits 52 Prozent des von iPad, iPhone und iPod touch ausgelösten Web-Traffics von Hardware mit dem neuen Mobilbetriebssystem kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: Das große Geld mit den neuen iPhone-Modellen

ios-7-lockscreen

Gestern wurde bekannt, dass ein goldenes iPhone für rund 10.000 US-Dollar über den Ladentisch gegangen ist, weil ein Kunde das Produkt unbedingt haben wollte. Genau diese Stimmungslage nutzen einige Firmen und Privatpersonen nun auch in Österreich aus. Fakt ist, dass das iPhone 5S und das iPhone 5C nicht in Österreich lieferbar ist und man daher auch keine Möglichkeit hat, ein Gerät auf die Schnelle zu bekommen (außer man kommt nach Deutschland). Nun haben einige Menschen in Österreich die glorreiche Idee: Sie importieren die Geräte aus Deutschland und verkaufen diese deutlich teurer in Österreich und nutzen die Ungeduld vieler Menschen aus. Natürlich kosten die Geräte dann deutlich mehr, als sie eigentlich kosten würden. Hier raten wir euch definitiv davon ab solche Geräte zu kaufen, da es günstigere Möglichkeiten gibt!

Vorsicht ist angesagt!
Wollt ihr wirklich ein iPhone besitzen, dann raten wir euch direkt zu einem Geschäft zu gehen, wo ihr euch das Gerät vorher anschauen könnt. Einige User berichten davon (danke Daniel), dass in Wien einige Handygeschäfte kleine Mengen an neuen iPhones vorrätig haben. Abraten würden wir euch von Onlineanzeigen, die über etwa Willhaben oder ähnliche Portale geschalten werden. Hier stecken meist nur Betrüger dahinter, die versuchen das schnelle Geld zu machen (auf keinen Fall Geld im Voraus überweisen!).

iphone 5c u s

Die sichere Nummer
Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, sollte sich die Möglichkeit eines Paketdienstes und einer Online-Bestellung bei Apple durch den Kopf gehen lassen. Dazu benötigt man nur eine Kreditkarte (keine deutsche Kreditkarte zwingend notwendig) und einen Paketdienst der einen länderübergreifenden Service anbietet und das iPhone in Deutschland entgegen nimmt und dann nach Österreich liefert. Hier haben wir die besten Erfahrungen machen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

groopic

Ist Ihnen schonmal aufgefallen, dass auf Ihren Gruppenfotos immer der Fotograf fehlt? Groopic löst dieses uralte Problem, indem es Ihren Fotografen und Freund nahtlos in jedes Gruppenfoto mit einfügt. Man muss nicht mehr einen Fremden um Hilfe bitten oder ein Stativ aufstellen. Mit Groopic sind auf Ihren Bildern alle Freunde mit dabei, jedes Mal!

Die Nutzung ist wirklich einfach: Nehmen Sie zwei Bilder auf, markieren Sie die Fotografen, und Groopic sorgt für Magie. Diese App beinhaltet auch eine interaktive Anleitung und detaillierte Tipps.

Um zu sehen, wie es funktioniert: http://youtu.be/RSqIU8md7aI

Sie können aufregende und lustige Fotos schießen, ohne jegliches technisches Wissen.

Wenden Sie wunderschöne Filter an, und teilen Sie unter

Nutzung von Groopic auf Ihren sozialen Netzwerken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

c't special iPhone jetzt bestellbar

Das Sonderheft von c't und Mac & i bringt auf 180 Seiten hauptsächlich Praxistipps rund um die iPhone-Modelle 5, 5c und 5s, zu iOS 7, der iCloud, AirPlay & Co.. Dazu kommen viele Tests von Apps und Zubehör.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: iPhone Markenrechte in Brasilien, iTunes Rubrik für Mitarbeiter, Fifa 14

Anfang dieses Jahres hat Apple die iPhone Markenrechte in Brasilien verloren. IGB Electronica, ein brasilianischer Mobiltelefonhersteller hatte sich im Jahr 2000 den Markennahme “iphone” gesichert, allerdings erstmals im Jahr 2012 ein Android-Smartphone namens “iphone” auf den Markt gebracht.

gradiente iphone

Apple hatte die Entscheidung des Gericht von Mitte Februar angefochten und nun Recht erhalten. Richter Eduardo de Brito Fernandes revidierte die bisherige Gerichtsentscheidung.

The judge said that giving the Gradiente phone exclusive rights to the name wouldn’t be fair to Apple since “all the (Apple) product’s renown and client following have been built on its performance and excellence as a product.” The judge also said that Gradiente’s name just used a combination of “internet” and “phone” as a way to brand a mobile phone with Internet access, BNAmericas said. Apple already had an extensive “i” product line registered in several countries, according to the judge.

Apple und IGB müssen sich die Namensrechte in Brasilien nun teilen. (via)

+++++++

Eddy Cue, Apple Senior Vice President of Internet Services, hat in einem internen Schreiben eine neue iTunes Rubrik für Mitarbeiter angekündigt. Diese steht nur Apple Mitarbeitern in einem Intranet zur Verfügung. Die Tatsache, dass viele Apple Mitarbeiter an vielen Bücher, Songs, Filme und TV-Serien im iTunes Store mitgewirkt haben, nimmt Apple zum Anlass, eine eigene Rubrik für Apple Angestellte online zu stellen, in der Inhalte “von und mit” Apple Mitarbeitern beworben werden.

Apps werden nicht genannt. Apple angestellte dürfen keine Apps bereit stellen, die mit anderen Apps in Konkurrenz stehen, so sehen es die Arbeitsverträge vor. (via)

+++++++

fifa14

In den letzten Tagen ein wenig untergegangen. Fifa 14 (kostenlos) steht mittlerweile im App Store als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch bereit.33 Ligen, 600 lizenzierte Teams und mehr als 16.000 Spieler warten auf euch. Im Vergleich zur Vorgängerversion hat Electronic Arts unter anderem an der Touch-Steuerung gearbeitet. Die Spieler sollen noch intuitiver gesteuert und bewegt werden.

Natürlich könnt ihr auch euer individuelles Team zusammenstellen, indem ihr Spieler verkauft, kauf oder tauscht. Ihr könnt euch nicht nur im EInzelspieler-Modus, sondern auch im Merhspieler-Modus mit Freunden und Bekannten messen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thank you for travelling with "Pocket Trains"


Eine weitere Neuerscheinung vom heutigen Spiele-Donnerstag, auf die wir sehr gespannt waren, ist Pocket Trains ( AppStore ) von NimbleBit. Der 47 Megabyte große Download ist wie gewohnt als Freemium-Spiel kostenlos und enthält ein paar IAP-Angebote. Wofür diese sind und ob sie zwingend notwendig sind, um wirklich Spaß mit dem Spiel zu haben, haben wir uns genauer angeschaut.

Gleich vorweg sei gesagt, dass sich alle, die Pocket Planes ( AppStore ) vom gleichen Entwickler bereits gespielt haben, auch in Pocket Trains ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Apple gewinnt Markenrechtsstreit in Brasilien

Nach einem juristischen Konflikt mit einem Android-Gerätehersteller entschied nun ein Richter, dass Apple sein Smartphone auch in dem südamerikanischen Land als "iPhone" bezeichnet darf. Der Streit ist allerdings noch nicht komplett beigelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cydia im iOS 7 Design

ios7-cydia concept-iphone4ever-eu

Mit 9 Millionen verkauften iPhone 5S und iPhone 5C in nur 3 Tagen, wächst die iOS Gemeinde täglich enorm. Viele haben auf ihrem Gerät schon das neue iOS 7 Betriebssystem installiert, denn bereits das iPhone 4 wird unterstützt. iOS 7 bringt ein komplett verändertes Design und zahlreiche neue Funktionen mit sich. Neben jenen die ein Firmware Update kaum erwarten können, gibt es noch jene wie mich, die auf den Jailbreak schwören. Das bedeutet iOS 7 ist für mich noch ein rotes Tuch, denn der Jailbreak steht noch aus. Grundsätzlich muss Apple zugeben: Viel Inspiration zu neuen Funktionen erhalten sie aus der Jailbreak Gemeinde und ich bin mir sicher das auch in Cupertiono zahlreiche iPhone und iPad’s mit Jailbreak rumliegen.

Wann kommt der iOS 7 Jailbreak?

Zu erwarten ist er in den nächsten 2-3 Monaten, zumindest für iPhone 5 und darunter. Der Jailbreak für iPhone 5S und 5C dauert erfahrungsgemäß deutlich länger. Somit könnte noch vor Weihnachten ein finaler iOS 7 Jailberak vorliegen. Basierden auf dem Bild von Star784 haben wir mal - Cydia im iOS 7 Style zusammengebastelt. So könnte, wenn Saurik will das neue Cydia aussehen!

The post Cydia im iOS 7 Design appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram im iOS-7-Look

Die populäre Foto-App kommt mit einem "flacheren" Look und einem etwas übersichtlicheren Interface.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompass im iPhone 5s: Beschwerden über Ungenauigkeiten

Im Forum von MacRumors häufen sich Beschwerden über Ungenauigkeiten mit dem Kompass bzw. dem Gyroskop im iPhone 5s. Verglichen mit andern iPhone-Generationen soll dieser sehr ungenau arbeiten. So schreibt ein User, dass das iPhone 5s 165° Süd anzeigt, das iPhone 4 aber 179° Süd. Der Kompass in seinem Auto habe die Messung des iPhone 4 bestätigt. Es ist nicht bekannt, ob es sich dabei um ein Software- oder ein Hardware-Problem handelt. Apple hat sich noch nicht zu den Problemen geäußert.

Auch die Wasserwaage soll ähnliche Ungenauigkeiten aufweisen. Während bei einem weiteren Test das iPhone 4 und analoge Wasserwaagen eine ebene Fläche anzeigen,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sinplenote 2.0

Simplenote_Icon Ich konnte es kaum glauben, vor mehr als 3 Jahren schrieb ich das erst Mal über Sinplenote. Wie schnell doch die Zeit vergeht.

Mittlerweile hat es einen (Achtung neudeutsch!) Relaunch hingelegt und Sinplenote steht sehr aufgeräumt und minimalistisch wieder in den Startlöchern. Mein alter Account ist noch aktiv, daher werde ich es in Zukunft wohl öfters nützen. Schließlich läuft es auf Mac, iOS, Android und Kindle.

Ah, Stichwort “Datenschutz”, nütze es nur um meine Zitatensammlung auf dem Laufenden zu halten. Daher achte ich nicht besonders darauf. ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht in mehreren Ländern die Preise für den Mac mini

Medienberichten zufolge hat Apple still und heimlich die Preise für die Mac Minis in einigen Ländern erhöht. Bisher ist noch unklar mit welcher Intention Apple die Preiserhöhung vollzogen hat. Ein Update der Mac minis ist bisher noch nicht erfolgt. Am Dienstag integrierte Apple ein iMac Update im Store, hier wurde ebenfalls eine Preisänderung vorgenommen. Auch beim Mac mini wird ein Hardware-Update erwartet. Ist die Preisänderung ein erster Vorbote?

Mac mini

In Australien, Brasilien, Portugal und Malaysia hat Apple die Preise für die Mac mini Modelle erhöht. Die Kollegen von 9to5 Mac sind der Auffassung, dass die Preiserhöhung mit den Währungsschwankungen in den betroffenen Ländern einhergeht. Allerdings wurden die Preise für die restlichen Macs beibehalten, lediglich der Mac mini ist teurer geworden.

Preiserhöhung in Australien im Überblick:

2,5 Ghz Mac mini Core i5: Von 699 Dollar auf 749 Dollar

2,3 GhZ Mac mini Core i7: Von 899 Dollar auf 999 Dollar

Mac mini OS X Server: Von 1099 Dollar auf 1249 Dollar

Im Laufe der nächsten Wochen wird Apple vermutlich auch die Mac mini Modelle mit einem Haswell-Prozessor, der neuen Fusion Drive Speichertechnologie und dem modernen 802.11ac WiFi Standard ausstatten.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste App mit M7 Motion Chip Support: Strava Run

Strava Run - GPS Running, Training and Cycling Workout Tracker iPhone 5 Apps

Strava Run ist auf den ersten Blick eine gewöhnliche Fitness GPS App, für die der AppStore viele Alternativen bereithält. Jedoch handelt es sich bei dieser kostenlosen Anwendung um die erste App,  die neben dem klassischen GPS-Tracking auch Daten des neuen Motion Coprozessors auswertet.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veranstaltet "Tech Talks" zu iOS 7

In Europa, den USA und in Asien lädt der Hersteller Entwickler ein, um sein neues Betriebssystem vorzustellen. Die Veranstaltungen werden diesmal auch speziell für Spieleprogrammierer angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch&Travel: Ticket-Bezahlung mit iPhone-App der Bahn weitet sich aus

appTouch&Travel (AppStore-Link), die iPhone-gestützte Bezahlung von Bahn-Tickets und Fahrkarten im öffentlichen Personennahverkehr wird ab dem 1. Oktober erstmals auch außerhalb Deutschlands funktionieren. Nutzer des Touch&Travel Angebotes werden dann die Möglichkeit haben im internationalen Fernverkehr der Deutschen Bahn zu reisen und grenzüberschreitende Fahrten nach Belgien, Dänemark, Österreich und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiles Web: Congstar startet SpeedOn-Option

Congstarkunden aufgepasst! Ab nächster Woche schaltet die Telekomtochter, Congstar, seine SpeedOn-Funktion frei. Bisher war es nach Ablauf des Inklusivvolumens nicht möglich, dieses durch erneutes Zahlen zu erhöhen bzw. zu erneuern. Ab 1.Oktober 2013 können alle Kunden mit einem PostPaid-Vertrag nun ihr Volumen nach Ablauf aufstocken. Wenige Wochen später gibt Congstar diese Funktion auch für Prepaid-Kunden frei. Jede SpeedOn-Buchung kostet den Kunden 4,99€. Die Telekomtochter nutzt das erstklassige Netz der Telekom und wurde schon mehrmals Testsieger.

 Das sind die Leistungen der SpeedOn Option im Überblick:

- 100 MB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen in dem Tarif:
congstar Smart S

- 200 MB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen in den Tarifen:
congstar Surf Flat 500, Smart M, Smart 100, Allnet Flat S, Allnet Flat M
und bei Buchung einer Surf Flat Option 200, Surf Flat Option 500 z.B. im congstar 9 Cent Tarif.

- 500 MB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen in den Tarifen/Optionen:
congstar Surf Flat 1000, Surf Flat 3000, Allnet Flat L
und bei Buchung einer Surf Flat Option 1000, Surf Flat Option 3000 z.B. im congstar 9 Cent Tarif.

 
Alle Tarif-Infos könnt ihr der Webseite entnehmen.
 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: So richtet Ihr Apple TV 3 mit iBeacons ein

In einem neuen Support-Dokument erklärt Apple, wie sich ab sofort mit iOS 7 ein Apple TV3 via iBeacons einrichten lässt.

Dazu benötigt Ihr ein Device, das unter iOS 7 läuft: also mindestens ein iPad 3, ein iPad mini, ein iPhone 4S bzw. einen iPod touch 5. Generation. Sowohl auf dem iOS-7-Gerät als auch auf Apple TV muss dann Bluetooth aktiviert werden. Nach dem Zusammenschalten gebt Ihr Eure Apple-ID ein. Danach werden im Durchlauf über Euer WiFi-Netzwerk die zur Einrichtung benötigten Daten abgeglichen. Hinter der Option, Apple TV3 auf diese Weise einzurichten, steht die iBeacons-Technologie, die auf Bluetooth Smart basiert. Damit sind weitere vielfältige Anwendungen in der Zukunft denkbar, auch Bezahlsysteme – in Konkurrenz zur bei Android bevorzugten NFC-Technik.

Apple TV 2 Ansicht vorn

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für GTA 5 Fans: iFruit Skin für das iPhone 5 und 5s

GTA 5 Bild

Mit einem Umsatz von gut 800.000 US-Dollar am Starttag ist das Spiel GTA 5 bereits jetzt ein echter Kassenschlager. Solltet Ihr das Game bereits gespielt haben, dann werden euch mit Sicherheit auch einige Parallelen zu Apple aufgefallen sein. Mit iFruit etablieren die Entwickler von Rockstar Games nämlich ein Smartphone direkt im Spiel, das der Spieler virtuell verwenden kann. Als Fan von GTA 5 habt Ihr nun die Möglichkeit, euer iPhone 5 oder iPhone 5s mit einem passenden iFruit Skin auszustatten.

iFruit Logo

Das iFruit Skin vertreibt der Online-Händler MobileFun derzeit weltweit seit dem gestrigen Mittwoch. Das Skin für die Rückseite verwandelt das typische Apple-Logo in das Branding von iFruit aus GTA 5. Im Online-Shop kostet der Skin 11,99 Euro.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung, Apple und Google gegen Patenttrolle in der EU

Patent-Streit

In einem offenen Brief haben zahlreiche Unternehmen Bedenken zu den geplanten Regeln für das gemeinsamen EU-Patentgericht geäußert. Sie befürchten einen Missbrauch durch Patenttrolle, also reine Patentverwerter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animationen in iOS 7: Nutzer berichten von Schwindel und Kopfschmerzen

Verschiedene Nutzer in Apples Supportforum beklagen sich über die Animationen in iOS 7. Zoom-, Parallax- und Bewegungseffekte, wie sie etwa am Homescreen, beim Öffnen und Schließen von Apps oder Ordnern und beim Anzeigen der Multitasking-Leiste vorkommen, würden bei manchen Nutzern zu Symptomen führen, die einer Reisekrankheit ähneln. Deaktivieren lassen sich die neuen Animationen jedoch nur teilweise.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram hübscht sich auf und bringt höhere Auflösung für Fotos

Wir hatten es schon kurz im News-Ticker vermerkt, jetzt noch einmal der ausführliche Bericht zu den Neuheiten bei Instagram. 

Instagram 3 Instagram 1 Instagram 2

Im April 2012 hat Facebook für rund eine Milliarde US-Dollar das beliebte Foto- und Videonetzwerk übernommen. Die eigene Facebook-App strahlt schon seit dem Start von iOS 7 im neuem Design, jetzt hat sich auch Instagram (App Store-Link) hübsch gemacht und pflegt sich perfekt in das neue System ein.

Ähnlich zur Facebook-App präsentiert sich das neue Design aufgeräumter, auch die Navigation befindet sich am unteren Displayrand wieder. Des Weiteren wurden aber auch Verbesserungen vorgenommen, so dass Fotos- und Videos höher aufgelöst werden, damit sie den kompletten Screen in der Breite ausfüllen – das sieht einfach besser aus.

Außerdem wurde auch die Grid-Ansicht überarbeitet, so dass hier noch mehr Fotos auf einen Schlag gesichtet werden können. Insgesamt haben die Entwickler beim Redesign viel Wert auf Einfachheit und Übersichtlichkeit gelegt, so dass der Fokus auf die erstellen Fotos und Videos gelegt werden kann.

Und: Damit das iOS 7-Feeling komplettiert wird, wurden runde Profilbilder eingeführt. Einziger Kritikpunkt: Das Icon von Instagram erscheint mir noch nicht ganz iOS 7-optimiert. Der Netzwerk-Riese bietet seine Applikation weiterhin kostenfrei zum Download an, aktuell gibt es gemischte Bewertungen für das neue Design.

Der Artikel Instagram hübscht sich auf und bringt höhere Auflösung für Fotos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preispiraten

Produktpreise bei über 28.000 Online-Shops mit einer einzigen Suchabfrage ermitteln.

Statt diverse Preisvergleichsportale zu durchforsten, um herausfinden, ob es das Wunschprodukt nicht doch irgendwo ein paar Euro günstiger gibt, erledigt Preispiraten dies mit einer einzigen Suchabfrage. Und Preispiraten sucht sogar noch weiter: Neben den wichtigsten Preisvergleichsdiensten, einem eigenen Preisvergleich und dem Amazon Marketplace™ durchsucht Preispiraten auch gleich eBay™ nach passenden Angeboten.

Interessante Angebote können auf einer separaten Merkliste gespeichert werden.

Die wichtigsten Features im Überblick:

* Preisvergleich bei Amazon™, eBay™, einem eigenen Meta-Preisvergleich und vielen Weiteren
* Suche in folgenden Ländern: Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und USA
* Übersichtliche Ergebnisliste mit Informationen zu Preis, Versandkosten, Verfügbarkeit und Produktbildern
* tagesaktuelle Preise
* Merkliste für interessante Angebote
* klare, übersichtliche Benutzeroberfläche
* Zweisprachige Programmversion (Deutsch und Englisch)

Kostenlose Warenproben, Free-SMS, Gewinnspiele und vieles mehr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"2K Drive" erstmals etwas reduziert


Ok, wir waren doch etwas enttäuscht bzw. unsere Erwartungen waren deutlich höher und im AppStore kommt der Titel mit gerade einmal zwei Sternen (was aber unserer Meinung nach doch etwas arg wenig ist) auch ziemlich schlecht weg. Aber der Vollständigkeit wollen wir nicht unerwähnt lassen, dass es aktuell die erste Preissenkung bei 2K Games Rennspiel 2K DRIVE (AppStore) zu vermelden gibt. Statt der seit dem Release Anfang des Monats durchgehend veranschlagten 5,99€ zahlt ihr im Moment nur 4,49€. Ok, ist nicht die Riesenersparnis. Aber wer den Cent nicht ehrt, ist bekanntermaßen den Euro nicht wert.

Wer also mit dem Gedanken liebäugelt, sich die Renn-Simulation, die in unserem Testbericht mit einigen Stärken (gute Grafik, abwechslungsreiches Gameplay, etc) punkten konnte, aber auch Schwächen offenbarte (trotz kostenpflichtigem Download IAP-Modell, recht schwachem Sound und ein paar Bugs), auf sein iOS-Gerät zu laden, der sollte die Gele weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Trains: Der “Railroad Tycoon” für Pixelfreunde

pctrains-iconMit Pocket Trains haben NimbleBit, die Macher von App-Store-Erfolgen wie „Tiny Tower“ und „Pocket Planes“ so etwas wie „Railroad Tycoon“ für Pixelfreunde geschaffen. Die für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte Universal-App lässt sich kostenlos im App Store laden. In Pocket Trains kutschiert ihr Waren zunächst quer durch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins P7: neuer Over-Ear-Kopfhörer auf dem Markt

Den P3 und P5 bietet Bowers & Wilkins bereits seit längerer Zeit an, nun gesellt sich der P7 (Amazon Link) zum Portfolio. B&W bewirbt den neuen mobilen Over-Ear-Kopförer als faltbaren Bügelkopfhörer mit hohem Tragekomfort und brilliantem Klang.

bw_p7

Musik Fans haben ab sofort eine weitere Auswahlmöglichkeit, wenn es ein Kopfhörer aus dem Hause Bowers und Wilkins sein soll. Der P7 ist nicht “nur” ein On-Ear-Kopfhörer, er ist ein Over-Ear-Kopfhörer, der sich nicht nur auf die Ohrmuschel legt, sondern diese umschließt. Die ohrumschließenden, weich gepolsterten Ohrpolster aus feinstem Leder garantieren eine optimierte Nebengeräuschdämpfung und einen exzellenten Tragekomfort.

In den eigentlichen Kopfhörer haben die Ingenieure ordentlich Technik gepackt. Der P7 ist mit neuen, speziell entwickelten Kopfhörerchassis bestückt, bei denen Membran und mechanische Aufhängung wie bei einem HiFi-Lautsprecher unabhängig voneinander arbeiten. Dies führt zu einer hoch präzisen, perfekt kontrollierten Membranbewegung und einer brillanten Klangqualität – analog zu den audiophilen High-End-Lautsprechern von Bowers & Wilkins.

Zum Lieferumfang des P7 gehört ein MFi-Anschlusskabel mit InLine-Kabelfernbedienung und Mikrofon für den mobilen Einsatz. Für Nutzer von iPhone, iPad oder iPod Touch bringt das unterwegs höchsten Komfort, denn sie steuern die Musik, ohne das Gerät aus der Tasche nehmen zu müssen.

Der neue Bowers & Wilkins P7 ist ab sofort im Handel erhältlich und schlägt mit 399 Euro zu buche. P7 ist bei Amazon auf Lager und kann sofort versandkostenfrei verschickt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waldorf Pulse 2 - Analog-Synthesizer

Wie schon der Pulse bestitzt der Nachfolger drei analoge Oszillatoren, Rauschgenerator, VCF und Stereo VCA. Pulse2 hat bis zu achtstimmige Unisono- und paraphone-Modi, in denen acht analoge Oszillatoren tönen. Das Filter beherrscht neben dem 24 dB Tiefpass auch Tief-, Band- und Hochpass mit 12 dB Flankensteilheit. Der dritte Oszillator kann optional für Filter-FM oder Ringmodulation genutzt werden. Zur Verzerrung sind gleich zwei Overdrive-Schaltungen verbaut, der Grad der Verzerrung lässt sich dabei beliebig regeln und modulieren - wenn es sein muss auch durch den dritten Oszillator.Über … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) Parallels 9 per “Upgrade” für nur 34,95 Euro kaufen

Die neue Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 9 ist zwar noch nicht auf dem Markt, Sparfüchse können aktuell aber ein Schnäppchen machen.

Parallels Desktop 8 mit Upgrade auf Parallels Desktop 9Update am 26. September: Das Angebot ist nur noch für kurze Zeit erhältlich, wer noch ordentlich Geld sparen möchte, kann hier zuschlagen. Alle weiteren Infos gibt es ein Stück tiefer.

Artikel vom 19. August: Am Wochenende ist Parallels Desktop 9 kurzzeitig für knapp 70 Euro im deutschen Amazon-Store aufgetaucht und konnte für den 5. September vorbestellt werden. Mittlerweile ist die neue Version der Virtualisierungssoftware für den Mac zwar wieder aus dem Angebot verschwunden, am Datum dürfte sich aber dennoch nichts ändern. Auch in den vergangenen Jahren wurden die neuen Versionen immer Anfang September veröffentlicht.

Eine genaue Liste der Funktionen und Neuerungen haben wir leider noch nicht für euch. Klar ist aber, dass man mit der Mac-Software wieder im Handumdrehen Windows auf seinen iMac oder sein MacBook bringen kann. Man hofft, dass die Parallels Desktop 9 wieder etwas sparsamer im Energieverbrauch ist, viel mehr ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Viel wichtiger ist momentan das Versprechen des mStores: “mStore garantiert Ihnen mit Kauf dieses Produktes ab dem 15.08.2013 ein kostenfreies Upgrade auf die kommende Version, sollte der Hersteller diese in den nächsten 6 Monaten veröffentlichen.”

Wer also ein wenig Risiko nicht scheut, schlägt jetzt zu. Beim mStore gibt es Parallels Desktop 8 als Download-Version inklusive Lizenzcode für nur 34,95 Euro (zum Angebot) – günstiger geht es im Internet aktuell nicht. Allerdings gab es das gleiche Angebot beim mStore vor einigen Wochen schon 5 Euro günstiger, damals aber eben noch ohne die ziemlich sichere Möglichkeit zum kostenlosen Upgrade auf die kommende Version.

Was man mit Parallels Desktop 8 alles anstellen kann, könnt ihr in diesem ausführlichen (und englischsprachigen) Video-Review auf YouTube sehen. Voraussetzung zur Nutzung der Software ist natürlich eine gültige Lizenz für das jeweils andere Betriebssystem. Bestehende Bootcamp-Installationen können einfach integriert werden.

Der Artikel (Update) Parallels 9 per “Upgrade” für nur 34,95 Euro kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung bringt goldenes Galaxy S4 auf den Markt

BVADnCTCUAAJBkV

Man könnte meinen, das es sich um einen schlechten Witz von Samsung handelt, aber angeblich hat das taiwanesische nun wirklich ein goldenes Galaxy S4 auf den Markt gebracht, um mit dem goldenen iPhone 5S konkurrieren zu können. In unseren Augen wäre dies schon ein starkes Stück einfach eine Idee so plump zu kopieren, um der Konkurrenz Kunden weg zu schnappen. Samsung hat dieses Smartphone angeblich vorerst aber nur im arabischen Raum vorgestellt, wie auf Twitter zu lesen ist. Wenn das Smartphone aber gut bei den Kunden ankommen sollte, wird es sicherlich auch in den weltweiten Handel gehen.

Nicht sicher, ob ein Witz?
Im Moment wird aber noch an der Echtheit der Fotos gezweifelt. Sollte sich aber herausstellen, dass Samsung wirklich solch ein Smartphone auf den Markt bringt, wäre dies eher ein Armutszeugnis und ein Eigenständnis dafür, dass Apple wieder einmal den richtigen Riecher gehabt hat und Samsung weiterhin nur in der Lage ist gute Features oder Produkte zu kopieren. Wir gehen nun nicht weiter auf das Thema ein und lassen euch die Meinungsbildung über und freuen uns auf die Diskussion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeware-Update: iBackup Viewer jetzt für iOS 7 und mit Windows-Version

backupviewDie kostenlose Desktop-Anwendung iBackup Viewer liest die auf dem Rechner gespeicherten iPhone-Backups aus und ist in der Lage Kontakt-Daten, Kurznachrichten, Termine und Co. aus den von iTunes angefertigten Geräte-Sicherungen zu extrahieren. Das jetzt ausgegebene, große Update auf Version 2.20 kümmert sich um die Unterstützung von (unverschlüsselten) iOS 7-Backups und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio-Technica ATH-M50 Studiokopfhörer für 109€ bei redcoon

Da bei meinem bis dahin genutzten Beyerdynamic DT 440 Kopfhörer Ende letztes Jahr die Aufhängung der Ohrmuschel gebrochen ist, musste ein neuer her. Nach dem Durchforsten von zig Forenseiten und dem Durchlesen von mehreren Testberichten (wer mich kennt, weiß, dass ich das wirklich so mache ;) ) habe ich mir vor ein paar Monaten bei redcoon den Audio-Technica ATH-M50 Studiokopfhörer gekauft.

Der Kopfhörer ist für einen Preis von 109€ – eigentlich sogar im Preisbereich bis 200 oder sogar 300€ – absolut zu empfehlen. Der Klang ist bassbetont und damit zwar nicht neutral, aber für elektronische Musik (und sicher auch für andere Musikrichtungen) sehr gut geeignet. Ich würde sogar sagen, dass ich keinen anderen Kopfhörer mit einem derart guten Preis-/Leistungs-Verhältnis kenne.

Audio-Technica ATH-M50 technische Daten

  • Treiberabmessungen: 45 mm
  • Magnet: Neodym
  • Frequenzbereich: 15 – 28.000 Hz
  • Max. Eingangsspannung: 1.600 mW
  • Empfindlichkeit: 99 dB
  • Impedanz: 38 ohm
  • Gewicht: 284 g (ohne Kabel)
  • Kabel: 1,2-3,0 m gewendelt (OFC-Litze)
  • Verbinder: Vergoldeter 3,5 mm Stereoklinkenstecker mit Zugentlastung und professionellem aufschraubbarem 6,3 mm Adapter

Einziger Nachteil: Er sieht nicht gerade besonders hübsch aus. Gerade was den “Stylefaktor” von aktuellen Kopfhörern angeht, schneidet der Audio-Technica ATH-M50 aufgrund des altmodischen Designs eher schlecht ab. Da ich den Kopfhörer aber nur zuhause nutzen wollte, war mir das egal.

Aktuell und noch bis zum 31.10. ist der Audio-Technica ATH-M50 wieder im Angebot, ebenfalls bei redcoon:

Audio-Technica ATH-M50 in VerpackungWeitere Gutscheine für redcoon könnt ihr hier finden. Ich selbst hatte die Spiralkabelvariante des ATH-M50 und finde diese auch besser als das Modell mit glattem Kabel. Für den Einsatz unterwegs ist aber wohl das normale Kabel praktischer.

Neben dem Kopfhörer selbst werden ein 3,5 mm zu 6,35 mm Klinkenstecker-Adapter und eine Transporttasche mitgeliefert (siehe Bild der Verpackung). Die Ohrmuscheln des Kopfhörers lassen sich zum Transport einklappen, wodurch Platz eingespart wird – ansonsten würde er auch gar nicht in die kleine Tasche passen.

Meine Empfehlung: Wer nach einem sehr guten und günstigen Kopfhörer sucht und etwas bassbetonten Klang bevorzugt, sollte sich den ATH-M50 auf jeden Fall einmal anschauen – vor allem zu einem Preis von nur 109€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Schulbezirk untersagt Privatnutzung nach "Hack"

In Los Angeles hat der zuständige Schulbezirk bis auf Weiteres die Privatnutzung der an Schüler ausgegebenen iPads untersagt. Nachdem einige Schüler das auf den iPads eingerichtete Sicherheitssystem umgehen konnten, dürfen Schüler die iPads nun vorerst nicht mehr mit nach Hause nehmen. Ungefähr 300 Schüler hatten einen Weg gefunden, trotz der Inhaltsbeschränkungen des Web-Browsers auch gesperr ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis Samstag: Günstige iTunes-Karten bei Saturn

saturn-karteAnschließend an die letzte Aktion bei REAL.- bietet auch das Elektronik-Kaufhaus Saturn wieder preisreduzierte iTunes-Karten an und gewährt noch bis Samstag die klassischen 20% Nachlass beim Kauf von Guthaben-Karten im Wert von 15€, 25€ und 50€. Die aktuelle Aktion läuft vom 25. September bis zum 28. September und gibt die 15€ iTunes-Karte für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #126 – Surface 2, Amazon HDX, Kamera Handys, Remote Wipe & Youtube Kommentare

Geek-Week_Logo_2013

Spannende Gadget Show gestern Abend. Frédéric, Marcus und ich haben über neue Tablets, coole Smartphones, sichere Dienste und dumme Menschen bei Youtube gesprochen:

Microsoft (Windows 8) und Amazon (Fire OS) bringen neue Tablets auf den Markt. Doch Knaller sind die neuen Flachflundern keineswegs.

Was machen wenn das Android Smartphone geklaut wird oder verloren geht? Sowohl Apple als auch die Android Fraktion bieten in solch einem Falle ausgereifte Dienste an.

Wenn Kamera-Handy, dann bieten sich zur Zeit zwei Handys mit genialer Kamera an. Wir stellen Euch das Lumia 1020 von Nokia sowie das Sony Xperia Z1 vor.

YouTube hat seine Kommentarfunktion komplett überarbeitet. Nur wer einen Google+ Account hat, kann künftig bei YouTube kommentieren.

Würde mich sehr freuen wenn ihr reinhört auf www.geek-week.de oder direkt bei iTunes

Podcast: Play in new window | Download (Duration: 1:06:31 — 91.7MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
nano SIM-Cutter

iGadget-Tipp: nano SIM-Cutter ab 6.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesem Cutter stanzt Ihr Eure micro-SIM-Karten einfach ins nano-Format für das iPhone 5.

Eventuell muss man die Karten noch mit etwas Sandpapier dünner schmirgeln, da die nano-SIM-Karten 0,09mm (!) dünner sind.

Bei den meisten Geräten ist dann sogar noch der eine oder andere Adapter dabei.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neue Gerüchte um 12-Zoll-iPad

Gemäss einem Bericht aus Asien soll Apple mit dem Zulieferer «Quanta Computer» an der Herstellung eines grösseren iPads arbeiten. Dieses grössere iPad soll über einen Bildschirm mit einer Diagonale von 12 Zoll verfügen. Ein solcher Bildschirm wäre grösser als jener des kleinen MacBook Air.

Bereits im Frühjahr gab es Gerüchte um ein iPad mit einem grösseren Bildschirm. Koreanischen Informationen zufolge entwickelt Apple ein iPad mit einem 12.9-Zoll-Bildschirm, welches «iPad maxi» genannt werden soll. Der mutmassliche Veröffentlichungstermin dieses neuen Gerätes wurde auf das Frühjahr 2014 gelegt.

Noch wird in der Branche darüber spekuliert, welche Vorteile ein grösseres Tablet bieten soll. Aktuell geht der Trend eher zu kleineren Tablets, welche zu einem günstigeren Preis verfügbar sind. Beispiele hierfür sind das iPad mini von Apple, das Nexus 7 von Google oder der Kindle Fire HDX von Amazon. Auch Microsoft soll laut aktuellen Gerüchten im nächsten Jahr mit einem kleineren Surface in diesen Markt eindringen wollen.

Apple arbeitet mit Quanta bereits seit einigen Jahren zusammen. Das Unternehmen stellt unter anderem das neue MacBook Air her, welches im Juni vorgestellt worden ist. Gerüchten zufolge will Quanta die Produktion diversifizieren, um die kleiner werdende Nachfrage nach Notebooks auszugleichen. Insbesondere nach dem Aufkommen der Tablet-Computer ersetzen immer mehr Nutzer ihre Notebooks durch Tablets, welche für die täglichen Arbeiten meist einen genügend grossen Funktionsumfang bieten.

Bevor ein grösseres iPad auf den Markt kommen dürfte, erwartet man noch in diesem Herbst die nächste Generation des iPad und des iPad mini. Mutmasslich wird Apple am 15. Oktober die neuen Tablets vorstellen. Das neue iPad mini dürfte dabei mit einem Retina Display ausgestattet sein, während das Design des neuen iPad demjenigen des iPad mini angepasst wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBeacons: Apple TV mit iOS 7 einrichten

Nachdem Apple die Apple-TV-Firmware 6.0 am Dienstag wieder zur Verfügung gestellt hat, ist es nun möglich, zusammen mit einem iOS-7-Gerät das Apple TV einzurichten. In einem Support-Dokument werden die Systemanforderungen und die nötigen Schritte erklärt (Support: (Url: http://support.apple.com/kb/HT5900 )). Das neue Verfahren ist nur mit der aktuellen dritten Generation des Apple TV möglich u ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: einfache Einrichtung dank iOS 7

Apple TV Setup with iOS 7

Ein grosses Softwareupdate für den Apple TV ist inzwischen wieder verfügbar, nachdem Apple dieses am Wochenende zurück gezogen hatte.

Dieses Update bringt neben neuen Funktionen wie iTunes in the Cloud Unterstützung auch eine praktische Möglichkeit sein Apple TV einzurichten.

Gestern Abend stand ich vor dem Problem den Apple TV neu einrichten zu müssen. Nachdem ich mich via Google+ darüber beschwert hatte wie mühsam die Eingabe meines langen Passwortes ist, bekam ich einige spannende Tipps von euch zugeschickt.

Wer ein iOS 7 Gerät hat, kann mit diesem seinen Apple TV elegant einrichten. Sobald bei der kleinen Box der Setup Screen erscheint legt ihr euer iPhone drauf bezw. in die Nähe.

Wenn Bluetooth beim iOS 7 Gerät aktiviert ist wird dieses darüber Kontakt zum Apple TV aufnehmen und sowohl eure Apple ID sowie das WLAN Passwort übertragen.

Das funktioniert mit Bluetooth LE welches Apple als Ersatz für NFC benutzt. Apple hat auch eine kleine Anleitung dazu veröffentlicht.

Das funktioniert mit dem aktuellen Apple TV sowie ab dem iPhone 4S, dem iPad der 3. Generation und dem iPad Mini.

Gestern wusste ich das noch nicht, hätte so locker 20 Minuten Rumgetippe auf der OnScreen Tastatur gespart. ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: Instagram mit iOS 7 Update

img_00118

Nachdem Facebook gleich nach der Veröffentlichung von iOS 7 eine überarbeitete Version seiner Facebook-App auf den Markt gebracht hat, zieht nun auch die Facebooktochter Instagram mit einem neuen Update nach. Betrachtet man das Update nähert sich die App immer mehr an die App von Facebook an. Die Top-Bar wurde nun in einem Facebook “blau” gestaltet und man hat auf viele Details verzichtet und sich sehr stark an iOS 7 orientiert.

An der Funktionalität hat sich sehr wenig geändert und man kann Instagram auf gewohnte Weise nutzen und es gibt auch keine versteckten Features die integriert worden sind. Die Probleme mit der Darstellung unter dem iPhone 4 wurden mit diesem Update angeblich auch behoben. Ein Download lohnt sich auf alle Fälle.

Donwload: Instagram – Burbn, Inc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon: Viele Apps für kurze Zeit günstiger [LISTE]

Bevor wir für Euch die komplette Rabattliste für iOS-App haben, zunächst der Extra-Blick auf Navigon. Hier fallen viele Apps im Preis.

Wer also für den nächsten Urlaub vorsorgen will oder einfach ein schönes Schnäppchen machen will, schaut sich die Rabatt-Aktion des Navi-Anbieters im Detail an. Alle Apps sind universal und damit für iPhone, iPod und iPad geeignet. Hier unsere Liste der besten Navigon-Angebote:

NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14319)
89,99 € 59,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2423)
74,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON USA NAVIGON USA
(104)
44,99 € 29,49 € (uni, 43 MB)
NAVIGON U.S. East NAVIGON U.S. East
(53)
26,99 € 17,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON Turkey NAVIGON Turkey
(21)
54,99 € 36,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON BeNeLux NAVIGON BeNeLux
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON Italy NAVIGON Italy
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
NAVIGON France NAVIGON France
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (uni, 43 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hack'n'Slay "Trouserheart": haltet den Hosendieb!


Ebenfalls am heutigen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen ist Trouserheart (AppStore) vom finnischen Studio 10tons, unter anderem bekannt für das aktuell kostenlose Tennis in the Face (AppStore) oder auch das erst kürzlich erschienene Joining Hands 2 (AppStore) . Die 2,69€ teure Universal-App ist ein Hack'n'Slay-Action-Advent weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XXL iPad: Apple soll mit Quanta Computer an einem 12 Zoll iPad arbeiten

Gerüchte rund um ein deutlich größeres iPad von Apple kursierten bereits vor einigen Monaten und halten noch immer an. Die taiwanische Webseite United Daily News reiht sich nun in die Reihe der Quellen ein, die als Erstes über neue Spekulationen eines Riesen-iPads berichten. Dabei ist die Rede davon, dass Apple an einem 12 Zoll großen iPad tüfteln soll. Bis dato wurde jedoch stets die Diagonale 12,9 Zoll im Zusammenhang mit den übergroßen Apple-Tablets vermeldet.

iPad XXL Bild

Laut diversen Insidern und Experten steht es fest, dass Apple wohl mindestens einen Prototypen eines großen iPads testen soll. Unklar ist jedoch, ob solch ein XXL iPad jemals auf den Markt kommen wird oder nicht. Bis dato sind keinerlei technische Komponenten oder gar Teile vom Chassis aufgetaucht, sodass ein baldiges Release sehr unwahrscheinlich ist.

Apple soll iPad-Produktion verschieben

Der Apple-Partner Quanta Computer ist derzeit dafür zuständig, den iMac sowie das MacBook Pro in Serie für die Kalifornier zu fertigen. Die iPads werden bis dato lediglich von Foxconn und Pegatron produziert. Laut der Quelle wird sich in Zukunft jedoch ändern. Das große iPad wird nämlich angeblich von Quanta Computer gefertigt. Vielleicht plant Apple mit dem XXL iPad eine Alternative für das MacBook mit einer besonders langen Akkulaufzeit und weiteren Features. Zunächst steht wohl jedoch eher das Apple iPad 5 an. (via)

Was meint Ihr? Würdet Ihr euch ein solch großes iPad von Apple wünschen? Schreibt uns doch einen Kommentar!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bokehflex

Bokeh +
Hintergrundunschärfe +
Analoge Fotografie = “Bokehflex”

Diese 3 magischen Tricks machen jede Szene einzigartig. Diese App steckt voller Geheimnisse der modernen Fotografie!

Schnell und einfach, aber trotzdem schön!

Es gibt keine komplizierte Steuerung. Lass’ Deiner Laune freien Lauf.
Halte mit “Bokehflex” Deine Alltagsmomente fest und bringe Farbe in Dein Leben!

Merkmale von “Bokehflex” 

Filters
8 Farbkorrekturfilter und 12 analoge Fotofilter.
Du kannst die Parameter eines jeden Filters durch einen Schieberegler anpassen.

Bokeh-Effekte
57 Effekte für Lichtquellen-Bokeh, Glitzer und mehr.
Drehe, vergrößere, verkleinere und verschiebe das Bild mit den Multitouch-Gesten.
Das Transparenzniveau von Glitzer kann mit dem Schieberegler angepasst werden.

Hintergrundunschärfe
Du kannst nur dem Hintergrund eine Unschärfe hinzufügen und den Fokus auf einen bestimmten Bereich legen.
Mit dem Pinsel-Werkzeug kannst Du den Fokus auf ein Objekt unter anderen Objekten legen.
Der Grad der Hintergrundunschärfe kann mit Hilfe eines süßen Drehscheibe im Retro-Stil angepasst werden.

Bokeh-focus Link
Sie verstecken kann einen Teil bokeh, wo die Quelle Bild scharf ist.
Mit dieser Funktion können Sie flexibler bokeh Bild Anordnung wie das Anbringen bokeh auf jemandes Gesicht.

Setze den Fokus auf Details
Vergrößere ein Bild um 800% für einen besseren Blick auf Details.

Erweitere die Tiefe des Bildes
Durch Anpassen des Transparenzniveaus von Pinsel und Radiergummi kann die Hintergrundunschärfe ausgedrückt werden, indem Objekte so aussehen, als würden sie scheinbar in den Hintergrund hinein schmelzen, wobei der Fokus vor und hinter dem Objekt die Unschärfe fortsetzt.

 sparen
Gesicherte fotos, Instagram, Facebook, Twitter.

-beachten-
Auf dem iPhone 3GS, iPhone 4, iPod 3, iPod 4, 1, a Größe des gespeicherten Bildes ist 1920 Pixel bei maximal an der längeren Seite.
Auf iOS-Geräten spätestens erwähnt, ist die Größe des gespeicherten Bildes 3264 Pixel bei maximal an der längeren Seite.

[Filter List]
Lighten, BackLight, Vivid, Darken, Contrast, StreetLight, Restrant, Night,
Analog R, Analog G, Analog B, X-Process R, X-Process G, X-Process B, ToyCamera R, ToyCamera G, ToyCamera B, Instant R, Instant G, Instant B

[Bokeh List]
Circle01 ~ 12, Pentagon01 ~ 03, Heart01 ~ 12, Star01 ~ 09, Cherry01 ~ 03, Note01 ~ 03, Camera01 ~ 02, Mushroom01, Footprint01 ~ 02, Frog01, Tower01 ~ 02, Key01, Ribbon01 ~ 03, IceCream01 ~ 02, Bear01

Bokehflex Download @
App Store
Entwickler: TAWASHI KAMEMUSHI
Preis: 0,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Instagram bekommt neues Design

Instagram iOS 7 Update

Die meisten wichtigen Apps haben inzwischen auf das neue Design von iOS 7 reagiert und Updates veröffentlicht.

Gestern hat auch Instagram seine aktualisierte Version für iOS 7 veröffentlicht. Das neue Design ist flacher, ohne gleich radikal anders auszusehen.

Die durchsichtigen Elemente sind nicht ganz so transparent wie bei anderen Apps. Neue Funktionen kamen in Version 4.2.0 nicht dazu.

Mich findet ihr natürlich auch bei Instagram.

Instagram Instagram
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tech Talks: Apple bietet in Berlin Seminare für iOS-Entwickler an

techtalks-headeriOS-Entwickler, die es nicht zur alljährlichen Entwicklerkonferenz nach San Francisco geschafft haben, bekommen im Dezember zwei Tage lang die Möglichkeit, in Berlin an speziellen Seminaren teilzunehmen. Apple besucht auf seiner „iOS 7 Tech Talks“-Tour auch die Bundeshauptstadt. Am 12. Dezember liegt der Fokus der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle Statistik: iOS 7 schon auf mehr als 50 Prozent der aktiven iOS-Geräte

Bei großen iOS-Updates dauert es gewöhnlich nur kurze Zeit, bis die Mehrheit der Nutzer auf das neue System umgestiegen ist. Einer aktuellen Statistik von Chitika zufolge ist dies bei iOS 7 nicht anders. Nur eine Woche nach Freigabe von iOS 7 ermittelt man bereits einen Anteil von über 50 Prozent unter allen iOS-Zugriffen. Vor der Veröffentlichung entfiel auf iOS 7 gerade mal ein Prozent, dies ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Justin Timberlake “The 20/20 Experience 2 od 2″ kostenlos vorab bei iTunes streamen

justin_timberlake

Bei Apple steht Musik im Mittelpunkt. Dies merkt man an vielen Ecken und Kanten. So veranstaltet der iPhone-Hersteller sein Jahren das iTunes Festival London, bei dem an 30 Abenden 60 Künstler auf der Bühne stehen. Eintrittskarten können nur gewonnen werden. In diesem Jahr stehen zahlreiche Persönlichkeiten, wie z.B. Lady Gaga, Justin Timberlake, Katy Perry, Kings of Leon, auf der Bühne.

Darüberhinaus bietet Apple über iTunes seinen Anwendern in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, Musikalben im Vorfeld des Verkaufsstarts kostenlos zu streamen. In dieser Woche kann das neue Album von Justin Timberlake “The 20/20 Experience 2 od 2″ auf diese Art und Weise kostenlos angehört werden.

Am Freitag kommt das neue Album auf den markt, bereits jetzt können es Musikliebhaber für 9,99 Euro vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon: Vollwertige Navi-Apps wieder im Angebot

Ein vollwertiges Navi für nur 60 Euro – genau das ist mit Navigon aus dem App Store möglich.

NavigonAktuell ist Navigon Europa (App Store-Link) mit Kartenmaterial für ganz Europa wieder im Angebot. Statt 89,99 Euro zahlt man für die Universal-App, die sich auf iPhone und iPad nutzen lässt, nur 59,99 Euro. Noch mehr sparen kann man, wenn man noch ein paar reduzierte iTunes-Karten Zuhause rumliegen hat – für größere Investitionen ist das natürlich immer besonders praktisch.

Aktuell geht das zum Beispiel bei Saturn oder in Real-Supermärkten, mit dem reduzierten Guthaben zahlt man dann nur noch 48 Euro für Navigon Europa. Noch etwas mehr sparen lässt sich bei Navigon EU10 (App Store-Link) – hier sind Karten für Deutschland und zehn Nachbarländer enthalten, der aktuelle Preis im App Store beträgt 49,99 Euro, sonst zahlt man mit 74,99 Euro deutlich mehr.

Leider hat Navigon ein großes Problem: Mit jedem Update gibt es kleine fiese Fehler, die zum Teil nur temporär sind – wie etwa überlastete Server für den Kartendownload. Das schlägt sich sofort in einer sehr mageren Bewertung nieder, zweieinhalb Sterne sind es im Schnitt. Von mir als langjährigem Navigon-Nutzer gibt es aber mindestens deren vier.

Neben einem etwas angepassten Design für iOS 7 gibt es seit einem der letzten Updates zum Beispiel auch eine Integration des Dienstes Flinc, die für viele kritische Stimmen sorgt. Direkt innerhalb der App ist es möglich, Mitfahrer für seine Route zu finden – das ist sicher nicht jedermanns Sache, aber natürlich optional und trotzdem eine gute Möglichkeit, seine Spritkosten mit anderen zu teilen.

Aus meiner Sicht ist das aktuelle Angebot gerade in Kombinationen mit reduzierten iTunes-Karten durchaus eine Überlegung wert. Vielleicht habt ihr ja auch noch einen Moment Zeit, eure Erfahrungen mit Navigon in den Kommentaren zu posten.

Der Artikel Navigon: Vollwertige Navi-Apps wieder im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet deutschen entwicklern iOS Tech Talks in Berlin an

Apple Tech Talks

Apple Tech Talks

Die jährliche Apple-Entwicklerkonferenz WWDC im Juni in San-Francisco ist für viele europäische und deutsche Entwickler zu weit weg und zu teuer. Apple kommt aber jetzt mit einer Veranstaltung “iOS Tech Talk” für iOS-Developer nach Europa. In London und Berlin bietet der Konzern jeweils einen Tag für App-Entwickler und einen weiteren für Spiele-Entwickler an.

Im Dezember in Berlin

Am 12. findet in Berlin der App-Developer-Day statt, tags drauf der Games-Developer-Day. Zu den angebotenen Themenfeldern gehören APIs, die Nutzung der neue Bewegungs-CPU M7 im iPhone 5s und noch vieles mehr. Die Spiele-Entwickler bekommen Themen wie 3D-Grafik geboten. An beiden Tagen finden jeweils acht Workshops und Sessions statt. Der Startschuss fällt um 9 Uhr, Schluss ist um 17 Uhr.

Apple nutzt als Veranstaltungsort nicht den Apple-Store in Berlin sondern das Maritim Hotel. Wer es nicht nach Berlin schafft, könnte statt dessen am 17. und 18. Dezember das gleiche Programm in London in Anspruch nehmen.

Übrigens: Anmeldeschluss ist morgen (27. September)! Melden sich mehr Teilnehmer an, als Plätze verfügbar sind, soll das Losverfahren entscheiden. Wer sich anmelden will, muss registrierter iOS-Developer sein. Details und Anmeldung hier: https://developer.apple.com/tech-talks/


Like

The post Apple bietet deutschen entwicklern iOS Tech Talks in Berlin an appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Die passende Displayfolie für das iPhone 5 und iPhone 5S

Wer sein iPhone gegen Kratzer schützen will, kommt um eine Schutzfolie nicht herum. Doch gerade die Rückseite des iPhone 5 und iPhone 5S ist speziell, da dort zwei Materialien genutzt wurden und somit eine Unterbrechung der Oberflächen enstand. Doch mit der passenden Displayfolie von Dipos ist auch dieses Problem schnell gelöst und das iDevice bestens geschützt.

Artikelbild 1016 x 5361 564x297 Zubehör: Die passende Displayfolie für das iPhone 5 und iPhone 5S

Das neue Folienkit beinhaltet 2 Folien für die Vorderseite und 2 Folien (3-teilig) für die Rückseite. Die Rückseite des iPhone 5 bzw. iPhone 5S wird mit drei Folien beklebt. Zwei Folien für die Antennenabdeckungen und eine Folie für den Aluminiumrücken. Extra für das iPhone 5S, wurde der rückseitigen Folie ein größere Aussparung für den neuen und größeren LED-Blitz verpasst. Die Folien lassen sich einfach und blasenfrei aufbringen. Dank Adhäsion (Anhanggskraft) halten die Folien sicher auf dem iDevice. Das Folienkit ist übrigens Made in Germany und beeinträchtigt nicht die Touchfunktion oder die Displaydarstellung.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgabenliste Clear: Fehlerbehebungen und neue Themen für den Mac

clear-iconDie Aufgabenliste Clear lässt sich inzwischen ja auch auf dem iPad nutzen. Ergänzend zur 8,99 Euro teuren Mac-App bieten die Entwickler nun neben der reinen iPhone-Version (0,89 Euro) eine auch für das iPad optimierte Universal-App mit erweiterten Funktionen zum Preis von 4,49 Euro an. Den größeren Bildschirm des [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drop That Candy: zuckersüßes Physik-Puzzle neu im AppStore


Die erste Neuerscheinung vom heutigen Tag, die wir euch genauer vorstellen wollen, ist das Physik-Puzzle Drop That Candy ( AppStore ) des von ehemaligen Entwicklern von Sega, Disney und Co gegründeten Greenfly Studios. Der Download der 45 großen iPhone-App kostet 2,69€ und ist damit für ein Casual-Game im Vergleich zu anderen Genrekonkurrenten schon fast "teuer". Ob sich der Download trotzdem lohnt, haben wir uns genauer angeschaut.

Ein Wesen mit Süßigkeiten füttern, dieses Spielprinzip dürfte Casual-Gamern vom iOS-Überflieger Cut the Rope ( AppStore ) bekannt vorkommen. Dies ist auch in weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K Drive: Umstrittenes Rennspiel erstmals günstiger

Es sollte der Hit des Jahres werden, am Ende kam ein mehr als umstrittenes Rennspiel dabei heraus: 2K Drive ist nun erstmals im Angebot.

2K DriveAuf der einen Seite haben wir eine wirklich gute Spielidee, tolle Rennstrecken durch echte Städte und viele verschiedene Rennmodi. Auf der anderen Seite handelt es sich um ein Spiel, das eigentlich Freemium werden sollte, viele In-App-Käufe und wirklich hässliche Motorensounds bietet. 2K Drive (App Store-Link) kommt nur auf zwei Sterne im Schnitt – und ist dennoch irgendwie einen Blick wert.

Die Universal-App für iPhone und iPad ist zum ersten Mal seit dem Start im September günstiger zu haben, statt 5,99 Euro zahlt man für 2K Drive aktuell nur 4,49 Euro. Das ist sicherlich immer noch ein Happen und wahrlich kein Schnäppchen, für den einen oder anderen unter uns aber vielleicht dennoch eine Chance, etwas günstiger an ein neues Spiel zu kommen.

Unser Fazit zum Spiel fällt ohne Zweifel gemischt aus. Auch wenn die Steuerung etwas gewöhnungsbedürftig und teilweise schwammig ist, merkt man schnell, dass die Physik der Fahrzeuge sehr gut umgesetzt wurde. Im Gegensatz zu Real Racing 3 kann ein Auto auch mal über die Vorderachse schieben, wenn man zu schnell in eine Kurve fährt. Man kann kontrolliert driften, wobei man die Handbremse einfach mit einer Geste beim Bremsen aktiviert. Das gefällt.

Man erkennt aber auch, dass 2K Drive eigentlich mal ein Freemium-Spiel werden sollte, dafür spricht schon die Tatsache, dass es mit Münzen und Sternen zwei verschiedene Währungen gibt. Außerdem muss man sein Auto nach den Rennen reparieren, was ich persönlich aber gar nicht so schlimm finde – schließlich ist das nur realistisch und man sammelt ausreichend Sterne, um die Reparaturen direkt bezahlen zu können. Was mich hingegen stört ist das notwendige Aufsteigen im Fahrer-Level – bis man neue Meisterschaften freischalten kann, muss man selbst gewonnene Rennen mehrfach fahren. Und ja: Für Upgrades und den ganzen anderen Kram hätte auch eine einzige Währung gereicht.

Der Artikel 2K Drive: Umstrittenes Rennspiel erstmals günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tollkühne Männer mit iPad in Ihren fliegenden Kisten

Ihr habt es vielleicht vor ein paar Wochen hier im Blog gelesen, eine alte JU 52 im Tiefflug über arktis.de. Azubi Tobi hat zwar noch versucht den Einweiser mit unseren elektrischen Fliegenklatschen zu geben, aber unsere Landebahn Auffahrt war dann doch wohl etwas zu kurz. Jetzt haben wir die tollkühne Besatzung des Lufthansa-Fliegers aus einer [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AcePlayer -leistungsstarken Media-Player

AcePlayer spielt/stream fast alle Film-Dateiformate ohne Umwandlung direkt auf dem iPhone/iPod/. Übertragen Sie einfach die Mediendateien über das iTunes File-Sharing oder per WiFi auf ihr iOS-Gerät. Diese können dann sofort abgespielt werden. Mit dem integrierten Downloader und dem FTP/Samba-Client können nicht nur lokale Medien wiedergegeben werden – ACE-Player ist ein “Movie Player & Downloader & Streaming Media Player”! Sie können auch von fast jedem UPnP/DLNA-Medienserver Dateien auf ihr iOS-Gerät streamen oder downloaden.

Features
1. Es werden fast alle Videoformate unterstützt: WMV, AVI, MKV, RMVB, RM, XVID, MP4, 3GP, MPG…
2. Es werden fast alle Audioformate unterstützt: MP3, WMA, RM, ACC, OGG, APE, FLAC,FLV…
3. Unterstützung von smi, srt, ass, ssa, sub txt Untertiteln.
4. Synchronisieren von Filmen über iTunes.
5. Wi-Fi Unterstützung für den Download von Mediendateien vom PC auf iOS-Geräte.
6. Eingebauter „Open Url“-Client für die Unterstützung von HTTP, FTP, MMS, RTSP, SMB, RTP streaming.
7. Eingebauter UPnP-Client für streaming/download von Mediendateien von fast allen UPnP/DLNA-Medienservern.
8. Eingebauter FTP-Client für das streamen/downloaden von Mediendateien von FTP-Servern (Anmerkung: streamen nur im PASV-Modus).
9. Eingebauter Samba-Client für streaming/downloaden von Mediendateien von Samba-Servern.
10. Eingebauter Dateimanager. Unterstützt wird: Verschieben von Dateien zwischen Ordnern, Dateien löschen und umbenennen, Ordner erstellen und umbenennen
11. Eingebauter Datei-Downloader. Dateien können von FTP/Samba/UPnP-Servern geladen werden (pausieren und fortsetzen wird unterstützt).
12. Multi-Playlist wird unterstützt: Erstellen von Playlisten, Hinzufügen von Dateien. Ordner werden automatisch als Playliste verwendet
13.”Öffnen in” Feature unterstützt: öffnen Sie Video und Audio Dateien aus Mailanhängen und dem Safari-Web-Browser.
14. aceplayer://URL Schema.
15. 2 Dual-Core (A5 Prozessor) Decodierung von Medien unterstützt.
16.TV-Out unterstützt.
17. AirPlay wird unterstützt (Anmerkung: Nur für QuickTime-Plugin).
18. Eingebauter Bildbetrachter mit Unterstützung von: jpeg, jpg, png, bmp…
19. Spielt Musik im Hintergrund. So kann ACEPlayer mit Playlist-Verwendung als alternativer Musikplayer verwendet werden.
20. Ordner können mit Passwörtern versehen werden. einfach im Dateimanager den rechten Knopf drücken.
21. Gesten-Steuerung: Doppel-Klick um den Vollbildmodus ein- oder auszuschalten, Einfachklick um die Bedienelemente des Players ein- oder auszublenden, nach links ziehen um zurückzuspringen, nach rechts ziehen um vorzuspringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch-ID-Hack ist doch nicht so einfach wie gedacht

 touch_id_5s

Wir haben vor einigen Tagen darüber berichtet, dass der TouchID-Hack mit einem herkömmlich kopierten Fingerabdruck sehr einfach vonstatten gegangen ist. Nun zeigt ein “Behind the scene-Video” ein ganz anderes Bild von den Vorbereitungsarbeiten. So muss man einen vollkommen intakten Fingerabdruck isolieren können, diesen einscannen und auf auf eine Negativschablone übertragen. Sollte dies funktioniert haben, kann man einen Silkonabdruck generieren, der dann als realer Fingerabdruck wiederverwendet werden kann. Alles in Allem ein sehr aufwändiger Prozess, der nicht von jedem wiederholt werden kann und viel Equipment voraussetzt.

Nicht für den Alltag
Diese Methoden erinnern eher an einen sehr gut gemachten James Bond-Film und nicht an ein Szenario, welches in der eigenen Küche nachgestellt werden kann. Sicherheitsexperten stufen die Gefahr eher gering ein, dass es viele Nachahmer geben wird. Daher kann jeder getrost seinen Fingerprint-Sensor verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV (V6.0) + iOS 7 = Automatisches Setup

In einem diese Nacht erschienenen Support-Dokument erklärt Apple, wie man die Set-Top Box über das iPhone, iPad oder den iPod touch mit nur wenigen Klicks einstellen kann. Um einen schnelleren Start mit dem Apple TV zu gewähren, lassen sich Netzwerkeinstellungen, Apple ID, Sprachinfos und weitere Konfigurationen einfach von einem iOS 7 Gerät auf den Apple TV 3 mit Version 6 übertragen.

55F42136 A31C 4051 B6DA AC37CB11B1CD Apple TV (V6.0) + iOS 7 = Automatisches Setup

Laut dem Support-Dokument sind nur iPhone 4S oder später, iPad 3 oder später sowie iPad mini und iPod touch 5 kompatibel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-interne iTunes-Kategorie: "Employees on iTunes"

Apple gilt seit je her als Unternehmen, welches vor allem von kreativen Menschen geschätzt wird. Egal ob Fotografen, Filmemacher oder Musiker - speziell in diesen Bereich findet man besonders viele Apple-Geräte. Und auch wenn sich dies seit dem iPod und noch mehr seit dem iPhone durchaus geändert hat, zeichnen sich oftmals auch die Apple-Mitarbeiter durch eine besondere Kreativität aus, die sich nicht nur in den Produkten aus Cupertino niederschlägt. Aus diesem Grunde hat Apple nun eine interne Kategorie im iTunes Store geschaffen, in der die Werke von Apple-Mitarbeitern oder auch Projekte an denen sie mitgewirkt haben, präsentiert werden. (via 9to5Mac) Die Kategorie mit dem treffenden Namen "Employees on iTunes" beinhaltet dabei Bücher, Songs, Filme und TV-Sendungen. Apps sind hiervon explizit ausgenommen, da Apple es seinen Mitarbeitern untersagt, aufgrund des offensichtlichen Interessenkonflikts, Apps im AppStore anzubieten. Erreichbar ist die Sektion wohlgemerkt nur für Apple-Mitarbeiter. Es ist nicht damit zu rechnen, dass sich dies künftig ändern wird und auch die Öffentlichkeit hierauf zugreifen kann. Die Einrichtung gibt jedoch einen interessanten kleinen Einblick in die Unternehmenskultur bei Apple. iTunes-Chef Eddy Cue schrieb in einer E-Mail an seine Mitarbeiter:

Team,

One of the things that makes Apple special is that every person here, no matter where they are or what they do, shares the same deep passion for creativity and innovation. We see this passion most noticeably in the products we make and in the experiences we create for our customers. But it’s in other places, too.

For instance, in addition to their work here at Apple, many employees have helped create some amazing books, songs, movies and TV shows on iTunes. In celebration of their achievements, as well as the creative pursuits of everybody at Apple, we’re launching a new internal website today.

It’s my pleasure to introduce you to our very own Employees on iTunes.

Eddy
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ravensburger Digital: "San Juan" & "Puerto Rico HD" auf je 0,89€ reduziert


Die Sale-Aktion "Heißer Herbst" von Ravensburger Digital, über die wir in den letzten Wochen bereits mehrfach berichtet haben, geht in die finale Phase. Als die letzten beiden iOS-Spiele gibt es im Moment die digitalen Fassungen des mit dem Deutschen Spielepreis ausgezeichneten Strategie-Brettspiels Puerto Rico HD ( AppStore ) und des im selben Spiele-Universum angesiedelten Karten-Taktikspiels ( AppStore ) deutlich günstiger im AppStore. Statt der je App sonst anfallenden 5,99€ zahlt ihr für kurze Zeit nur 0,89€, was eine Ersparnis von über 80% macht.

Zu beachten ist, dass weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten reduziert: Die aktuellen Angebote

Ist Euer Guthaben bereits wieder aufgebraucht? Auch in dieser Woche gibt aktuelle Angebote für reduzierte iTunes Karten.

Werfen wir kurz einen Blick auf die Angebote, die beide bis einschließlich Sonnabend gelten: Saturn (Filialfinder) bietet auf alle iTunes-Karten 20 % Rabatt. Daraus folgt: 50 Euro 40 Euro, 25 Euro 20 Euro, 15 Euro 12 Euro. Auch bei der Supermarkt-Kette real (Filialfinder) gibt es ein Spar-Angebot: 50 Euro 40 Euro 25 Euro 20 Euro. Das neue Guthaben könnt Ihr wie gewohnt im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben. Welche App-Investitionen sich lohnen, erfahrt Ihr bei uns: zum Beispiel in der iOS-Rabattliste oder der Mac-App-Rabattliste.

iTunes Karten



iPad_728x90

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iOS 7 Developer Tech Talks an

Apple hat in der Nacht auf heute die «iOS 7 Developer Tech Talks» angekündigt. Die Veranstaltung richtet sich an Entwickler, welche iOS 7 Apps programmieren. Mit der Tech-Days sollen den Teilnehmern vertiefte Einblicke in iOS 7 gewährt werden. An jeder Veranstaltung werden verschiedenste Kurse angeboten, welche von Apple-Ingenieuren geleitet werden.

Während die WWDC in diesem Jahr innerhalb von Sekunden ausverkauft war, haben hier die Entwickler die Möglichkeit, von Apple vertiefte Einblicke ins Betriebssystem zu erhalten.

Die «Tech Talks» werden in diesem Jahr in sechs Städten weltweit angeboten. Neben San Francisco, New York, Tokyo, Shanghai und London wird auch in Berlin eine Veranstaltung stattfinden. In jeder Stadt werden insgesamt zwei Sessions stattfinden. Während sich die erste Veranstaltung jeweils an allgemeine App-Entwickler richtet, will Apple mit der zweiten Veranstaltung insbesondere Game-Entwickler ansprechen. Der «App Developer Day» findet in Berlin am 12. Dezember statt, während der «Game Developer Day» am 13. Dezember durchgeführt wird. Als Lokalität dient in Berlin das Maritim Hotel.

Für die Veranstaltungen registrieren können sich Entwickler mit einer Developer ID. Nach der Anmeldung erhält man die Tickets nicht direkt, sondern die verfügbaren Plätze werden nach dem Anmeldeschluss verteilt. Für die Tech-Talks registrieren kann man sich bis am nächsten Freitag um 19 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: "Pocket Plains", "Shadowrun Returns", "Amigo Poncho", "Drop That Candy", "Trouserheart" uvm.


Herzlich Willkommen zu unserer wöchentlichen Rundreise durch die Neuerscheinungen des Spiele-Donnerstages am Donnerstagmorgen. In gewohnter Art und Weise wollen wir euch nun wieder einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen des heutigen Tages geben, bevor wir uns in den nächsten Stunden und Tagen und die detaillierten Vorstellungen einzelner Apps kümmern.

-i12976-Wie bereits vor einigen Tagen angekündigt , hat die für viele tolle iOS-Spiele bekannte Spieleschmiede NimbleBit heute mit Pocket Trains ( AppStore ) sein neues Spiel im AppStore veröffentlicht. Der Titel ähnelt vom Gameplay dem beliebten Pocket Planes ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon präsentiert drei neue Tablet-Computer aus der Kindle-Reihe

Der Online-Händler Amazon ist Apple und der Aktualisierung der iPad-Reihe zuvorgekommen und stellte nun gleich drei neue Tablets vor. Neben dem Kindle Fire HD zeigten die US-Amerikaner das Kindle Fire HDX 8.9 sowie das Kindle Fire HDX 7. Wie üblich bezieht sich die Ziffer auf die Größe des verbauten Displays. Neben einer optimierten Hardware setzt Amazon zudem komplett auf das Google OS Android in der Version 4.3 alias Jelly Bean, das mit der hauseigenen Anpassung Fire OS 3.0 ab Werk ausgeliefert wird.

Kindle Fire HDX

Beginnen wir mit dem Amazon Kindle Fire HDX 8.9, das das technisch beste Modell im aktualisierten Portfolio darstellt. Die Ausführung mit WLAN kostet 379 US-Dollar. Eine LTE-Version bietet Amazon ebenso an. Hier werden 479 US-Dollar verlangt. Beide Modelle werden am Laufe des vierten Quartals 2013 am Markt eingeführt und bieten ein 8,9 Zoll großes Display mit einer Bildschirmauflösung von 2.560 x 1.600 Pixel. Amazon verbaut mit Qualcomms Snapdragon 800 einen schnellen Quad-Core-Chip mit einer Taktrate von 2,2 Ghz sowie einer integrierten GPU Adreno 330, die vor allem die Darstellung aufwendiger Grafiken unterstützen soll. Ähnlich wie Apple bietet Amazon auch drei Speichervarianten mit 16, 32 oder 64 GB an. Je eine Kamera auf der Front und Rückseite ist ebenso integriert, sodass Videotelefonie kein Problem für das Top-Modell von Amazon darstellt.

Kindle Fire HDX 7 – Preiswertes Android-Tablet

Beim Kindle Fire HDX 7 stehen ebenso verschiedene Optionen mit einem WLAN- bzw. einem LTE-Modul zur Verfügung. Das 7 Zoll große Display löst in Full HD mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf und soll einen sehr guten Kontrast liefern. Die Preise starten bei 229 Euro, wobei das Tablet ebenso wie das Top-Modell im November bzw. im Dezember 2013 veröffentlicht wird.

Kindle Fire HDX Bild

Kindle Fire HD- Überarbeites Modell für den schmalen Geldbeutel

Das Kindle Fire HD ist das günstigste der neuen Tablet-Computer von Amazon, das bereits ab 139 US-Dollar erhältlich sein wird. Amazon aktualisierte das Design und die Hardware mit einem 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor sowie 8 GB internen Flash-Speicher. Das Tabletmodell kommt bereits Anfang Oktober auf den US-amerikanischen Markt.

Kindle Fire HDX Bilder

Einschätzung vom neuen Lineup

Amazon verfolgt weiter die ursprüngliche Strategie, mit günstiger Hardware durch den Verkauf von digitalen Inhalten Umsätze zu generieren. Das Top-Modell Amazon Kindle Fire HDX 8.9 lässt rein technisch jedoch kaum Kritik zu, sodass der Online-Händler mit seinen Tablet-Computern immer stärker in den Fokus der ernstzunehmenden Konkurrenten von Apple gerät. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach iPhone 5S Verkaufsstart: 210 Prozent mehr Samsung-Smartphone-Ankäufe

Das erste Verkaufswochenende nach dem Launch der iPhones 5s und 5c war für Apple ein Erfolgsgeschäft. 9 Millionen Geräte konnte Apple verkaufen. Der Elektronik-Recycler Gazelle meldet für diese Tage einen krassen Anstieg an Nutzern, die ihr altes Samsung-Smartphone verkaufen wollten – die Ursache dafür liegt fast ein wenig auf der Hand…

Gazelle Logo

Gazelle ist eine im Jahr 2006 gegründete US-amerikanische Firma aus Boston, die Gebrauchtgeräte in den USA aufkauft und national und international weiterverkauft. Ihr Bestand wird auf etwa eine Million Teile geschätzt und sie zählt etwa 500.000 mehr oder weniger aktive Kunden.

Gazelle hat nun eine Studie unter 3.000 Nutzen durchgeführt und beispielsweise herausgefunden, dass die Zahl eingegangener Samsung-Geräte am Wochenende des iPhone-Launchs um 210 Prozent angestiegen ist. Das entspricht einer Vervierfachung im Vergleich zur Zeit der Markteinführung des iPhone 5 im letzten Jahr.

Eine weitere Erkenntnis des Gebrauchtwarenhändlers: Der durchschnittliche Weiterverkaufswert der Samsung-Smartphones liegt im aktuellen Jahr um 50 US-Dollar über dem Durchschnittspreis des letzten Jahres.

Gazelle befragte die Kunden auch zu den Gründen ihres Umstiegs auf ein neues iPhone. Über ein Drittel der Teilnehmer sagte aus, es sei einfach an der Zeit für ein Upgrade gewesen. 16 Prozent hätten sich besonders für den Touch ID Fingerabdrucksensor begeistert. Etwa 29 Prozent der Interessenten für das iPhone 5c gaben ihren Wunsch nach einer höherwertigen Kamera als primären Kaufgrund an. Ebenso viele hätten sich durch den fairen Preis zum Kauf des 5c überzeugen lassen. Insbesondere zum iPhone Verkaufsstart wird in den letzten Jahren beobachtet, dass viele Smartphone-Besitzer ihr Altgerät verkaufen, um sich das neue iPhone zu sichern. Hierzulande bieten die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 das iPhone 5S und iPhone 5C mit Vertrag an. Falls ihr euch für ein iPhone 5S/5C ohne Vertrag antscheidet, dann helfen Deiten wie handyvertragvergleich.de die Möglichkeit an, den passenden Tarif auszuwählen. Eine Allnet-Flat empfiehlt sich heututage immer mehr. Smartphone-Nutzer wollen unabhängig in ihrem Telefonieverhalten sein, SMS vers