Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.605 Artikeln · 3,60 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Medizin
7.
Lifestyle
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sport
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Medizin
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Sport
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Familie & Kinder
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Thriller

Songs

1.
Alan Walker
2.
Kay One
3.
P!nk
4.
Axwell Λ Ingrosso
5.
Macklemore
6.
J Balvin & Willy William
7.
ZAYN
8.
Die Toten Hosen
9.
Imagine Dragons
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Mert
3.
The Killers
4.
Foo Fighters
5.
Kygo
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Andrea Berg
8.
TKKG
9.
Verschiedene Interpreten
10.
London Philharmonic Orchestra & David Parry

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Nina Ohlandt
5.
Lucinda Riley
6.
Sven Regener
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Jo Nesbø
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

349 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. September 2013

iOS 7.1 bereits bei Apple auf iPads im Test?

iPad Mini mit iOS 7
iOS 7.1 soll bereits in Webstatistiken aufgetaucht sein. Das Update für Apples neues Betriebssystem wird wohl vor allem auf iPads schon ausgiebig getestet, obgleich iOS 7 noch nicht offiziell veröffentlicht wurde. Die Webstatistik von 9to5Mac weist schon jetzt Besucher aus, die mit iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1 ausgestattet sind. Diese sollen voranging in Cupertino verortet sein und an Orten, die dem Apple-Campus nahegelegen sind; zeitnah zur Veröffentlichung einer größeren iOS-Version werden meist erste Updates veröffentlicht, die sich weiterer Fehlerbehebungen annehmen. iOS 7.1 In Anbetracht der Tatsache, dass Apple sehr wahrscheinlich noch in diesem Herbst bzw. Winter neue iPads (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 taucht bereits in Webstatistiken auf

iPhone 5 mit iOS 7
Apples iOS 7.1 taucht bereits in Webstatistiken auf, da wurde iOS 7.0 noch gar nicht offiziell veröffentlicht. Dies geschieht erst in 2 Tagen. Eines der größeren Mac-Blogs in den USA, 9to5Mac, hat aus dem Nähkästchen der eigenen Webstatistik geplaudert und dort bereits Hinweise auf die Nutzung von iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und sogar iOS 7.1 gefunden. Die Indizien sprechen also dafür, dass Apple schon jetzt Tests auf Geräten durchführt, mit (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Geschichte von iOS

ios-7-1

Erst mit dem iPhone fingen Smartphones an wirklich Sinn zu machen. Plötzlich waren sie einfach und benutzbar. Ein physisches Keyboard, bisher untrennbar mit Handys verbunden wurde plötzlich überflüssig. Wusstet Ihr, dass iOS mal als “OS X” angefangen hat und dann “iPhone OS” hieß? Wusstet Ihr, dass die Updates für die iPods mal Geld gekostet haben? Dass das erste iPhone OHNE App-Store daher kam und man eigentlich auf Web-Apps setzen wollte?

Diese und viele, viele Fragen mehr werden im wirklich ausführlichen Artikel bei TheVerge.com beantwortet! Die Jungs und Mädels haben sich wirklich ins Zeug gelegt und Ihren Artikel vom letzten Jahr mit iOS 7 vervollständigt. Wenn Ihr Fragen zum Betriebssystem des iPhones habt, dort findet Ihr die Antworten.

Eine faszinierende Zeitreise in Wort und Bild. Hut ab! :-)

In what is widely regarded as his greatest presentation ever, Apple’s Steve Jobs introduced the iPhone to the world on January 9th, 2007. In the five-plus years since then, the iPhone, iPad, and iPod Touch have literally redefined the entire world of mobile computing. That world is moving so quickly that iOS is already amongst the older mobile operating systems in active development today. That certainly doesn’t mean it’s underpowered or underfeatured — quite the contrary. Through what can only be described as relentless and consistent improvement over the years, Apple has made iOS one of the most feature-rich and well-supported platforms on the market.

via TheVerge.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fordert Entwickler auf, 64-Bit-Apps einzureichen

Apples kommendes iPhone 5s mit A7-Prozessor und iOS 7 wird das erste Smartphone auf dem Markt sein, dass mit einer 64-Bit-Architektur daherkommt. Auch wenn die Vorteile dieser Neuerung für den User bislang noch nicht ganz offensichtlich sind, können Entwickler jetzt schon ihre für 64-Bit optimierten Apps einreichen. Wie AppleInsider berichtet, soll die Umstellung auf die neuen Anforderungen zukünftig relativ einfach via Xcode 5 umsetzbar sein.

Entwickler können ihre Apps mit Xcode gleichzeitig kompatibel mit der 32-Bit-und der 64-Bit-Struktur von iOS 7 entwickeln. Dadurch wird sichergestellt,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s: Entwickler sollen 64-Bit Apps einreichen

Apple erhöht zunehmend den Druck auf die App-Entwickler. Kamen in der Vergangenheit die Forderung nach einer iOS 7 Optimierung auf, möchte man in Cupertino nun auch eine Anpassung an den neuen A7 Prozessor.

iphone5s processor 64 bit 564x393 iPhone 5s: Entwickler sollen 64 Bit Apps einreichenUm ein optimales Benutzererlebnis auch für iPhone 5s Käufer zu garantieren, gibt Apple nun gegenüber den App-Entwicklern bekannt, dass sie ab heute ihre 64-Bit Anwendungen einreichen können und damit indirekt auch sollen.

You can submit 64-bit apps for iOS 7 today that take advantage of the power of iPhone 5s. Xcode can build your app with both 32-bit and 64-bit binaries included so it works across all devices running iOS 7. If you wish to continue to support iOS 6 then you will need to build for 32-bit only. Next month we will be making changes that will allow you create a single app binary that supports 32-bit on iOS 6, as well as 32-bit and 64-bit on iOS 7.

Mit Xcode -die Mac-Anwendung zur Programmierung der Apps- seien sie in der Lage sowohl 32- als auch 64-Bit Apps zu Entwickeln. Das Apple darum bittet, ist verständlich, denn wie wir bereits erfahren haben, beeinträchtigen 32-Bit Apps die Geschwindigkeit des gesamten iOS. Wir sind dennoch gespannt wie intensiv sich die Entwickler alter Apps um die Veränderung bemühen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pflicht-App für GTA V: Rockstar veröffentlicht iFruit für iOS

Nach langer Wartezeit ist Grand Theft Auto V endlich erschienen. Neben der Konsolenversion hat die Spieleschmiede Rockstar mit „iFruit“ aber auch eine App für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Die App dient dabei nicht nur als Informationskanal für GTA-Neuigkeiten, sondern bietet vor allem Zugriff auf „Los Santos Customs“ – eine Art virtuelle Werkstatt. in der sich der eigene Schlitten bis ins kleinste Detail anpassen lässt.Laut Rockstar können Spieler über iFruit nicht nur ein eigenes persönliches Nummernschild bestellen, sondern auch Feinheiten wie „Lackierungen, getönte … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guter Mix aus Mahjong, Match Three und Wimmelbildspiel in der Vollversion für iPhone und iPad kostenlos

Hidden Wonders of the DepthsWer noch Platz auf seinem Gerät hat (bitte auch daran denken, dass iOS 7 diese Woche veröffentlicht wird) und gerne Mahjong-, Match 3- und Wimmelbildspiele spielt, sollte sich heute mal den Titel Hidden Wonders of the Depths (Full (iPhone und iPod Touch / iPad) runterladen. Die Vollversion des ersten Teils der App-Serioe von G5 Entertainment verwöhnt mit opulenter Grafik und tatsächlich einiger Abwechslung.

Das Spiel erinnert in der Gestaltung an die besonders hochwertig gestalteten Playrix-Titel und enthält auch mit 204 verschiedenen Unterwasser-Schauplätzen und 25 Levels sowie 4 Bonus-Levels genug Stoff für stundenlangen Knobelspaß. Ziel ist es, für die Meerjungfrau alle antiken Artifakte zu sammeln, um so ihr neues Zuhause zu bauen.

Ein Level besteht aus mehreren Spielen: Bei dem Match 3 Spiel ist es im Gegensatz zu anderen Spielen so, dass man einer Krabbe den Weg zu einer Schatztruhe durch das Kombinieren von Symbolen freischaufeln soll. Schon im zweiten Spiel will die Krabbe aber einen bestimmten Weg nehmen und dadurch wird es schon etwas schwerer. Weiter geht es mit Memory und einer weiteren Variante eines Match-3 Spiels, bei dem man Gruppen von Spielsteinen antippt, um diese aufzulösen.

Hat man ein Levelpaket, welches wie gesagt aus unterschiedlichen Spielen besteht, abgeschlossen, so gewinnt man das zusammengesetzte Artifakt und ein Baustein für das neue Heim der Meerjungfrau wird geliefert. Mit jedem Level wird es etwas schwieriger. Und unbegrenzt Zeit hat man natürlich nicht – ganz im Gegenteil: Die Sanduhr läuft immer schneller leer…

Wer beim Game-Center angemeldet ist, kann 39 Auszeichnungen erhalten und sich mit seinen Freunden messen.

Das Spiel läuft in der iPhone-Version auf iPhone 4 und neuer und iPod Touch der 4. Generation und neuer mit mindestens iOS 4.2.1, die iPad-Version benötigt mindestens ein iPad 2 mit iOS 4.3.Das Spiel belegt 354 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache.

Und wer nicht genug kriegen kann, hat die Möglichkeit,  die Fortsetzungen Hidden Wonders of the Depths 2 (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad) und Hidden Wonders of the Depths 3 (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad) für jeweils 1,79 Euro (iPhone) oder 2,69 Euro (iPad) zu laden. Von allen drei Spielen gibt es auch dauerhaft kostenlose Probierversionen mit einigen Einstiegsleveln.

Interessantes Detail: Die Fortsetzungen sind jetzt von Big Fish Games veröffentlicht worden. Damit hat der Entwickler offenbar den Publisher gewechselt.

Hidden Wonders of the Depths ist ein Match-3 Spiel mit ordentlich Abwechslung und vielen Minispielen aus anderen Spiel-Genres.

Hidden Wonders of the Depths ist ein Match-3 Spiel mit ordentlich Abwechslung und vielen Minispielen aus anderen Spiel-Genres.

Es gibt einige Zusatzsammlungen, mit denen man die Bonus-Level freischalten kann. Manchmal findet man unter den Spielsteinen auch Edelsteine oder Meeresbewohner.

Es gibt einige Zusatzsammlungen, mit denen man die Bonus-Level freischalten kann. Manchmal findet man unter den Spielsteinen auch Edelsteine oder Meeresbewohner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Girl August 2013 – Jana Weppelmann

Alle zwei Monate findet die Wahl zu Deutschlands Mac Girl statt. Dabei sind wir auf der Suche nach Frauen, die Apple Produkte lieben und sich ein Leben ohne diese nicht mehr vorstellen können. Im September 2013 wurde Jana Weppelmann zum Mac Girl des Monats ernannt und rühmte sich dafür nicht nur mit dem Titel, sondern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 mit 64 GB und 16 GB zum Sonderpreis

iPhone 5S und iPhone 5C kommen. Wie aber wär’s mit einem iPhone 5 zum Sonderpreis?

Viele von Euch spekulieren sicher drauf: Optik des iPhone 5S, Technik des 5C – zum Preis des 4S. Dann hätten wir was für Euch: ein iPhone 5 in schwarz oder weiß wird gerade bei biti-media für 699 Euro angeboten. Es handelt sich um einen Sonderposten: “Generalüberholte Ware in einwandfreiem Zustand” – mit 24 Monaten Gewährleistung – hier das schwarze iPhone 5 und hier das weiße iPhone 5. PS: 16 GB gibt’s für 509 Euro. Versandkosten entstehen nicht, der Shop selbst weist hohe positive Bewertungen auf.

iPhone 5 weiss Ansicht vorn und hinten

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook veröffentlicht erstmals Nutzerzahlen für Deutschland

Pro Tag nutzen über 13 Millionen Menschen aus Deutschland die mobilen Zugänge zu Facebook. Damit übertrifft der Anbieter die Zahlen sonstiger und alteingesessener deutscher Medien bei weitem. Zu diesen 13 Millionen kommen noch weitere sechs, die per Desktop-Rechner bei Facebook online sind.

reichweite von facebook 2013

Die monatliche Statistik der mobilen Facebook-Nutzer verzeichnet mehr als 18 Millionen aktive Accounts. Damit erreicht das soziale Netzwerk fast zwei Drittel aller Smartphonebesitzer im Land. Zählt man noch die Desktops hinzu, erreicht Facebook insgesamt 25 Millionen Menschen. Damit verbringt jeder zweite Deutsche mit Internetzugang zumindest einige Zeit auf Facebook.

Nach Meinung von Facebook-Mitarbeiter F. Scott Woods sollten sich Unternehmen stärker in seinem Netzwerk engagieren und das Nutzerverhalten ihrer potenziellen Kunden besser verstehen lernen. Die reine Zahl angemeldeter Nutzer sei “keine zeitgemäße Art mehr, auf die Welt der Medien zu blicken”. Stattdessen gelte es, sich auf die wirklich aktiven User zu konzentrieren und ihre Online-Bewegungen besser nachzuvollziehen.

Möglicherweise stellt dieser Aufruf einen Hinweis auf bessere Analysetechniken Facebooks dar, auf deren Potenzial die beteiligten Unternehmen wohl noch nicht im gewünschten Umfang zurückgreifen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider: Nokia experimentierte doch mit Android!

Nokia-Android

Noch vor einigen Monaten sprach der CEO von Nokia noch darüber, dass man nicht an der Entscheidung zweifle, auf Windows-Phones gesetzt zu haben. Wie nun bekannt geworden ist, war diese Aussage nicht korrekt, denn in den Labors von Nokia wurde schon eifrig an der Unterstützung von Android gearbeitet, um einen Ausweg aus der “Windows-Falle” zu haben, falls etwas schief gehen sollte. Laut Angaben seien die Prototypen schon in einem sehr weit fortgeschrittenen Stadium gewesen und man hätte diese Modelle sicherlich sehr gut verkaufen können. Leider kam die Übernahme durch Microsoft diesen Plänen in die Quere.

Übernahmen genau deswegen?
Vielleicht hat Microsoft Wind von diesen Plänen bekommen und damit auch die Angst, dass man seinen stärksten Partner an die Konkurrenz verliert. Vielleicht hat Microsoft dann sehr schnell reagiert und den Konzern gekauft, um die Entwicklung der Geräte im Keim zu ersticken. In unseren Augen wäre dieser Schritt für Nokia sicherlich ein Weg aus dem Schlamassel gewesen und man hätte durchaus wieder Boden unter den Füßen bekommen können. Mit dem Kauf von Nokia durch Microsoft wird es nie Nokia-Smartphones mit Android geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet bereits neue Versionen von iOS 7

Nach einer 3-monatigen Betaphase stellt Apple am Mittwoch mit iOS 7.0 das nächste große Update seines Betriebssystems offiziell zur Verfügung. Bekannterweise läuft iOS 7 noch nicht auf jedem Device rund, weshalb Apple im Hintergrund bereits an weiteren Optimierungen arbeitet. In mehreren Server-Logs wurden jetzt bereits die Versionen 7.0.1, 7.0.2 und 7.1 gesichtet. Hier werden u.a. die Verbesserungen getestet, die es nicht mehr in die GM geschafft haben. Zudem wird bei iOS 7.0.1 mit der Rückkehr des "Schlüsselbundes" gerechnet, der iOS 7 mit Veröffentlichung der GM vorerst wieder verlassen hat.

via
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Vergleich] iPhone 5C vs. Nokia Lumia 820

Der Designer Martin Hajek hilft Apple nicht nur bei den iPhone 5C-Hüllen auf die Sprünge, sondern rendert auch 3D-Konzepte. Ein weiteres Konzept ist der virtuelle Vergleich zwischen dem neuen Apple iPhone 5C und Nokia Lumia 820. 

This was too obvious to not render up; the new colorful 5C vs the not-so-new yet very colorful Nokia Lumia 820

Es sieht so aus, als hätte sich Apple für Form und Farbe am Nokia-Smartphone orientiert und daraus ein eigenes Süppchen gekocht. Hajek weist mit seinem Rendering auf die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Telefonen hin:

martinhajek_iphone5c_vs_lumia_12-640x480

martinhajek_iphone5c_vs_lumia_3-640x480

martinhajek_iphone5c_vs_lumia_4-640x480

martinhajek_iphone5c_vs_lumia_9-640x480

Was sagt ihr dazu? Ist das iPhone 5C nur eine (billige) Nokia Lumia-Kopie?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Apple-Event bereits am 15. Oktober?

Mit der Veröffentlichung von iOS 7 am kommenden Mittwoch dürfte für viele Apple-Fans der zur WWDC gestartete Spannungsbogen zu einem glücklichen Ende kommen. Dürfte, wären da nicht die Gerüchte um die kommende Keynote. Denn diese soll bereits in einem Monat, am 15. Oktober stattfinden.Bei den Ankündigungen vergangene Woche hatte Apple sich lediglich auf die neuen iPhones konzentriert. Neue iPads, neue Macs, OS X Mavericks und Neues zum Apple TV: Fehlanzeige. Doch wie MacGeneration erfahren haben will, soll das kommende Event bereits am 15. Oktober in Apples Kalender vermerkt sein.Im … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz vor der iOS 7 Freigabe: Beatles erreichen iTunes Radio

itunes_radio

Zwei Tage müssen wir uns noch gedulden, dann wir Apple iOS 7 für kompatible iPhone, iPad und iPod touch zum Download freigeben. Neben AirDrop, Kontrollzentrum, FaceTime Audio, Find My iPhone Activation Lock und vielen weiteren Neuerungen ist iTunes Radio Bestandteil des kommenden mobilen Betriebssystem. Der kostenlose Music-Streamind-Dienst wird allerdings zunächst nur in den USA zur Verfügung stellen.

Kurz vor der Freigabe von iTunes Radio schafft es noch eine weitere bekannte Band in den iTunes Radio Musikkatalog. Die Beatles stehen auch über iTunes Radio bereit. Apple und Beatles, eine fast “unendliche” Geschichte. Als die Beatles vor Jahren exklusiv in den iTunes Musikkatalog aufgenommen wurde, gab es eine entsprechende Inszenierung. Nach jahrelangen Verhandlungen konnte Apple als erster Anbieter für digitale Musik auf die Songs der Beatles zurück greifen.

Wie 9to5Mac nun bestätigt, sind die Beatles bei iTunes Radio an Bord. Zumindest Kunden in den USA können die Songs im Streaming hören. Wir hoffen, dass iTunes Radio auch zeitnah für deutsche Kunden bereit steht. Wir befürchten allerdings, dass dies noch ein paar Monate dauert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Momentica

Eine neue Art Momente des Lebens einzufangen.

Mit Momentica können Sie jetzt Ihre Momente in einem unbegrenzten Video zusammenstellen.

Hauptmerkmale

  • Aufnehmen und zu Videos hinzufügen. (No time limit) (Zeitlich unbegrenzt)
  • 9-Videofilter
  • Maximalen Auflösung
  • Wählen Sie aus Platz, Portrait oder Landscape-Modus.
  • Import von Videos aus dem Fotoalbum
  • Teilen Sie Ihre Videos auf Facebook und Youtube direkt aus der App.
Momentica Download @
App Store
Entwickler: Sangwon Park
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GTA 5 vor Start, Extra-iOS-App erschienen [VIDEO]

Morgen erscheint GTA 5 für Konsolen (Playstation bzw. Xbox 360). Neu steht passend die iOS-App Grand Theft Auto iFuit im Store.

Diese spezielle Universal-App ist kostenlos und spielt mit der Konsolen-Version von GTA 5 zusammen. Um die App nutzen zu können, müsst Ihr morgen erst einen Account im “GTA Social Club” erstellen und Euch über PSN beziehungsweise XBox Live verifizieren, um nachzuweisen, dass Ihr GTA 5 auch besitzt. 

Grand Theft Auto iFruit Screen1
Grand Theft Auto iFruit Screen2

Gleich beim ersten Start dürft Ihr dann ein Traumauto mit Wunschfarbe, Extra-Lackierung und vielem mehr erstellen, das Ihr dann in Eurer GTA-Garage vorfindet. Auch eigene Kennzeichen dürft Ihr Euch sichern. Mit Chop bekommt Ihr zudem ein eigenes Haustier, das Ihr mit viel Training auch zu einem guten Gefährten in der Konsolen-Version machen könnt. Das Vieh wird Euch dann auch gegen Gangs beschützen. Außerdem bietet die GTA 5 iFruit einen GTA-5-News-Ticker und weiteres Bonus-Material, exklusiv für GTA-5-Käufer. Ganz unten haben wir Euch den offiziellen GTA-5-Trailer angehängt. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3., deutsch)

Grand Theft Auto: iFruit
(188)
Gratis (uni, 423 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand Die Beste Musik-App, die es je gab!

GarageBand

GarageBand für IOS

Hi! Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch die App GarageBand vorzustellen. Für alle Musikbegeisterten kann ich sofort versichern, dass sich das Kaufen der App mehr als lohnt. Grundsätzlich ist die App so aufgebaut wie das Programm ”GarageBand” für MacOs, allerdings hat es einige Funktionen weniger. Aber man kann eine App ja auch nicht mit einem Programm für den Mac vergleichen. Ich leite euch nun durch ein Tutorial, wie ihr ganz einfach euren eigenen Song erstellen könnt: Ich fange mit der Klavier-Spur an, wobei ihr natürlich auch mit anderen Instrumenten, wie zum Beispiel dem Schlagzeug anfangen könnt. Dazu wähle ich im Instrumenten-Menü das Smart Keyboard aus. Smart Keyboard Sobald ich das Smart Keyboard öffne, erscheint folgende Klaviatur auf meinem Bildschirm: Klaviatur Nachdem dies geschehen ist, wähle ich den Button am oberen rechten Bildrand links neben dem Einstellungsrad aus, um Autoplay zu aktivieren: Autoplay3 Als nächstes gehe ich wieder aus dem Autoplay-Menü heraus, indem ich den Button für Autoplay erneut drücke. Klaviatur2 Danach habe ich die Akkordfolge dm,bb,F,C aufgenommen, indem ich auf den roten Button gedrückt habe, um die Aufnahme zu starten. Um die Akkorde aufzunehmen, muss man lediglich auf das entsprechende Feld auf der Tastatur drücken: Klaviatur3 Die Aufnahme endet automatisch nach 8 Takten, sodass man sie nicht anhalten muss. Danach öffnet sich direkt das Spur-Menü, in dem ihr alle Spuren sehen könnt, die ihr aufnehmt und neue Spuren erstellen könnt. Dazu müsst ihr einfach auf das ”Plus” links unten drücken und das Instrumenten-Menü öffnet sich erneut: AufnahmeKlavier Nun möchte ich eine Schlagzeug-Spur hinzufügen: Smart Drums Sobald ich dies getan habe, bekomme ich folgendes Menü angezeigt: Smart Drums 2 Nun muss ich nur noch eins der Instrumente rechts auf dem Bildschirm auswählen, gedrückt halten und nach links ziehen.  Das Aufnehmen erfolgt wieder über den roten Button, nur muss ich bei den Smart Drums nichts anderes mehr machen, da das Schlagzeug von alleine spielt. Vor dem Aufnehmen habe ich noch in den 5.ten Takt gespult, damit das Schlagzeug erst später einsetzt. Danach sieht das ganze so aus: Smart Drums 4 Hiermit beende ich dieses Tutorial zu GarageBand. Wenn ihr nun in der App auf Play drückt, könnt ihr euch euren ersten Song, den ihr mit GarageBand erstellt habt, anhören. Hier habe ich noch meine Pro und Contras der App und mein abschließendes Fazit für euch:

Pro:

  • Sehr einfache Handhabung durch das einfache und sehr schön gestaltete Menü
  • Hoher Spaßfaktor durch die vielen Möglichkeiten
  • Man kann mit seinen Freunden zusammen musizieren
  • Man kann seine Aufnahmen direkt über die App auf Facebook posten, in die ITunes Mediathek übertragen, in seinem YouTube-Kanal veröffentlichen, auf Soundcloud teilen,  in Icloud speichern, um den Song auf einem anderen IDevice weiter zu bearbeiten, in GarageBand auf dem Mac bearbeiten, als Klingelton nutzen und als E-Mail versenden
  • Toller Sound der Instrumente
  • Man kann die App sowohl auf dem IPhone als auch auf dem IPad benutzen, sodass man nur eine App für beide Geräte kaufen muss

Contra:

  • Es gab schon lange kein Update mehr, was dazu führt dass man nach ein paar Monaten schon alle Instrumente schon verwendet hat
  • Nur für IOS

Fazit:

Als abschließendes Fazit kann ich nur sagen, dass ihr euch die App auf jeden Fall kaufen solltet, wenn ihr Spaß am Musik machen habt! Die App bietet  sehr viele verschiedene Möglichkeiten und bereitet auf jeden Fall viel Spaß. Und sie ist für aktuell 4,49€ auch noch super günstig. Hier könnt ihr euch nochmal alle verschiedenen Bilder von dem Tutorial anschauen: Zuerst das Instrument auswählen Dann den Button für Autoplay drücken Autoplay auf Stufe 3 stellen Aufnehemen Aufnehmen Links unten auf Die Smart Drums auswählen Instrumente nach links ziehen und aufnehmen und nun auf
GarageBand GarageBand
Preis: 4,49 €
Bildquelle: http://sealekeyworks.com/apple-software-downloads/ Hier habe ich euch nun noch das Video der Keynote verlinkt, auf dem GarageBand für das IPad 2 vorgestellt wurde.
Dies ist mein erster Beitrag auf Apfellike und ich würde mich sehr über euer Feedback und eure Kritik freuen Moritz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tatütata & ABC: Frischer Wind für Kinder-Apps

Die Entwicklerschmiede Wonderkind war wieder fleißig – im Mittelpunkt stehen nun das Tatütata Wunderwimmelbuch und Monster ABC.

WunderwimmelbuchTatütata WunderwimmelbuchMonster ABC 1Monster ABC 2

Wir machen den Anfang mit dem Tatütata Wunderwimmelbuch (App Store-Link), das heute frischt aktualisiert wurde. Wir haben die Universal-App bereits im Mai verarztet und euch in einem Video gezeigt, damals aber festhalten müssen: “Für 1,79 Euro hätten wir uns vielleicht noch ein wenig mehr Inhalt gewünscht, insbesondere Aufgrund der Tatsache, dass eine zusätzlich angekündigte Polizei-Szene innerhalb von Tatütata Wunderwimmelbuch als In-App-Kauf freigeschaltet werden muss.”

Nun gibt es erfreuliche Neuigkeiten: Die Entwickler haben das Tatütata Wunderwimmelbuch um die versprochene Polizei-Szene erweitert, auf den versprochenen In-App-Kauf allerdings verzichtet. Somit steht die Erweiterung allen bisherigen und neuen Käufern kostenlos zur Verfügung. Mit zahlreichen interaktiven Elementen lädt jedenfalls auch die neue Welt zu einer Entdeckungsreise ein.

Wer nicht nur etwas entdecken, sondern gleichzeitig noch ein wenig lernen möchte, sollte am besten gemeinsam mit seinen Kindern einen Blick auf Monster ABC (App Store-Link) werfen. Die Lern-App für iPhone und iPad ist bereits im vergangenen Monat veröffentlicht worden und kann für 89 Cent aus dem App Store geladen werden. Die aktuelle Version kommt derzeit auf eine Wertung von viereinhalb Sternen.

In der App soll den Kindern das Erlernen von Buchstaben mit Hilfe der Anlaute vermittelt werden. In dem 116 MB großen Download haben sich neben den vielen Buchstaben und Bildern, die man richtig zuordnen muss, auch ebenso viele Vertonungen versteckt. Das Prinzip der App ist dabei einfach und schnell verständlich: Zwei Räder mit Anfangsbuchstabe und Bild muss man so drehen, dass beide Objekte zueinander passen. Wer sich richtig anstrengt und alles richtig macht, wird im Laufe der drei Schwierigkeitsstufen immer wieder mit neuen Monstern für die eigene Sammlung belohnt.

Der Artikel Tatütata & ABC: Frischer Wind für Kinder-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Seminar in Zürich

FileMaker veranstaltet Ende September 2013 in mehreren deutschen Städten sowie in Zürich Seminare für FileMaker-Einsteiger. Das Seminar in Zürich findet am 25.09.2013 statt. Die Teilnehmer erfahren in den Seminaren, wie Sie mit FileMaker Businesslösungen für Windows, Mac, aber auch iPad und iPhone erstellen. Es wird unter anderem gezeigt, wie man mithilfe von FileMaker Geschäfts- und Kundendaten pflegt und diese aktualisiert oder wie man eine FileMaker-Lösung absichert und Prozesse zur einfachen Handhabung automatisiert. Voraussetzungen für die Teilnahme sind grundlegende Computerkenntnisse einschließlich Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Weitergehende Erfahrungen mit Datenbanken oder FileMaker-Pro-Kenntnisse sind nicht erforderlich. Die Mitnahme eines eigenen Laptops zu den Seminaren ist nicht nötig. Wer die Übungen mitmachen möchte, sollte aber seinen eigenen Rechner mitbringen. Das Seminar kosten CHF 99.--. Weitere Informationen gibt es bei FileMaker.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch ein Gerücht: Neue iPads am 15. Oktober?

Das Französische Apple-Blog MacGeneration setzt aktuell ein Gerücht ins Netz, dass schon am 15. Oktober die neue Generation von iPads präsentiert werden könnte. Letztes Jahr gab es die neuen Geräte und insbesondere das iPad Mini im Oktober. Da es sich bei dem 15. Oktober um einen Dienstag handelt und Apple seine Keynotes gerne an Dienstagen abhält, könnte was dran sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

89 Prozent der Anwender aktualisieren direkt auf iOS 7

Am gestrigen Sonntag-Abend haben wir eine Umfrage zu iOS 7 ins Leben gerufen. Wir wollten wissen, wie update-freudig ihr im Bezug auf iOS 7 seid. Nun 24 Stunden und knapp 3.500 Stimmen später ziehen wir ein erstes Zwischenfazit.

ios7_umfrage

89 Prozent der Leser (3064 Stimmen), die bei unserer iOS 7 Umfrage mitgemacht haben, werde direkt nach der Freigabe von iOS 7 auf das neue mobile Betriebssystem von Apple updaten. Die restlichen 11 Prozent (393 Stimmen) werden zunächst bei iOS 6.x verweilen.

iOS 7 ist mit dem iPhone 4 oder jünger, iPad 2 oder jünger, iPad mini und iPod touch 5G kompatibel. Die siebte große Version des mobilen Apple Betriebssystem bringt nicht nur über 200 neue Funktionen (u.a. Kontrollzentrum, FaceTime Audio, AirDrop, Find my iPhone Activation Lock und ein neues Multitasking) mit sich, auch ein komplett neues Design mit neuen Icons und viele weitere überarbeitete Designelemente sind an Bord.

Kurz nach der Vorstellung von iOS 7 im Juni dieses Jahres wurde bereits sehr kontrovers über das neue System diskutiert. Auch wenn wir keinerlei Anspruch auf ein repräsentatives Ergebnis bei unserer iOS 7 Umfrage hegen, es ist ein starkes Indiz dafür, dass “fast” neun von zehn Anwendern unmittelbar auf iOS 7 updaten werden.

Unsere iOS 7 Umfrage ist nach wie vor aktiv und ihr könnt immer noch voten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5s und iPhone 5c bieten nur wenig Überraschungen

Die wenigsten dürfte  es überraschen, was heute Thema in unserem Wochenrückblick ist. Die letzte Woche wurde dominiert von den zwei  großen Hardware-Releases, die Apple veröffentlicht hat. Mit dem iPhone 5s und dem iPhone 5c sind gleich zwei neue iPhones auf den Markt gekommen. Durch die zahlreichen Leaks im Vorfeld waren kaum Überraschungen dabei. Für das größte Aufsehen sorgte wohl der Preis des iPhone 5c. Aber das nicht gerade im positiven Sinne. Aber natürlich gibt es neben den neuen iPhones noch mehr wichtige Themen aus der letzten Woche.

iPhone 5s

iPhone 5s

Am meisten erwartet wurde wohl das iPhone 5s, Apples neues iPhone-Flaggschiff. Die Gerüchteküche behielt mit den meisten Spekulationen recht. Apple führte mit dem goldenen iPhone eine neue Farbe ein. Diese ist weniger aufdringlich, als die Bezeichnung vermuten lässt, sondern ist tatsächlich recht elegant. Hardwaretechnisch sorgte vor alle der Fingerabdruckscanner für Aufsehen. Auch wenn die Touch ID Technologie, wie Apple sie bezeichnet hat, doch eher ein Feature ist, dass dem User das Leben einfacher macht als ein echtes Sicherheitsfeature – die Technologie an sich ist beeindruckend. Auf jeden Fall dürfte sie die Nutzung des iPhone 5s deutlich angenehmer gestalten. Die Touch ID dient nicht nur zum einfachen Entsperren des iPhones, sondern auch als Identifikationsmethode für den App Store oder iTunes.

Wenn man sich näher mit der Touch ID beschäftigt, so bietet die Technologie nicht nur Vorteile. Die Methode scheint noch etwas fehleranfällig, auch wenn sie besser funktioniert als die meisten anderen Fingerabdruckscanner. Außerdem gibt es einige Sicherheitsexperten, die Bedenken haben. Dabei speichert Apple den Fingerabdruck mit einer Methode, die das Auslesen von fremder Hand nahezu unmöglich macht.

Hardwaretechnisch sorgte der neue A7-Prozessor für eine kleine Überraschung. Apple verbaute als erster Smartphone-Hersteller einen 64-Bit-Prozessor im iPhone. Dieser dürfte vom praktischen Nutzen her für den User vorerst kaum spürbar sein, ebnet aber den Weg für leistungsfähigere iPhones und andere Geräte. Speziell könnte der 64 Bit A7 einen wichtigen Schritt in Richtung der Symbiose von OS X und iOS darstellen.

Außerdem hat das iPhone 5s einen neuartigen Prozessor, den M7 Coprozessor. Auch von ihm hatte die Gerüchteküche vorher nichts gehört. Der M7 entlastet den Hauptprozessor und führt die Daten aus den Bewegungssensoren des iPhones zusammen. Das klingt vorerst nicht nach einer großen Sache, entlastet den A7 aber erheblich und führt zu einer beträchtlichen Stromersparnis. Außerdem eröffnen sich durch ihn viele Möglichkeiten. Unter anderem ist der A7 ein Kandidat für Apples Smartwatch-Pläne und bietet mittelfristig viele Möglichkeiten im Fitness-Bereich.

Kurz nach der Keynote erschienen bereits die ersten Hands-On-Videos, und Apple gab das Video von der Keynote frei. Inzwischen sind auch sowohl zum iPhone 5s als auch zum iPhone 5c technische Zeichnungen online. Das iPhone 5s lässt sich auch bereits bei mehreren Providern vorbestellen. Bei Apple ist das Gerät offiziell erst ab dem 20. 09. zu haben.

Nur wenige Tage nach Apples Keynote zog übrigens der Konkurrent Samsung nach und verkündete, auch bald ein Smartphone mit 64-Bit-Technologie zu veröffentlichen. Auch wenn dies eine natürliche Entwicklung im Smartphone-Bereich ist, muss Samsung sich die Bemerkung gefallen lassen, dass der Zeitpunkt deutlich schlecht gewählt war.

iPhone 5c

iPhone 5c

Wie im Vorfeld berichtet stellte Apple vergangenen Dienstag auch das iPhone 5c vor. Dieses ist technisch sehr nah am iPhone 5, kommt allerdings in einem neuartigen Gehäuse aus Polycarbonat. Dieses ist in verschiedenen Farben erhältlich und gibt dem iPhone ein neues Aussehen, an das sich langjährige iPhone-User wahrscheinlich erst werden gewöhnen müssen.

Die große Überraschung beim iPhone 5c allerdings ist der Preis. Die Presse und “Blogosphäre” hatte das iPhone 5c äußerst erfolgreich in die Low Budget Ecke gedrängt. Die Spekulationen was den Preis betrifft gingen runter bis auf 190 US-Dollar. Der tatsächliche Preis für das iPhone 5c startet jedoch bei 599 US-Dollar ,was deutlich über dem erwarteten liegt. Für viele scheint das zu teuer. Dabei passt der Preis eigentlich gut in Apples Preispolitik. Trotz des hohen Preises rechnen die Analysten mit einem großen Andrang auf das iPhone 5c.

Das iPhone 5c ersetzt das iPhone 5 in Apples Lineup. Damit bleibt das iPhone 4S als letztes iOS-Gerät mit 30-PIN-Connector weiter erhöltlich.

Apples neues Plastik-iPhone ist wohl weniger dazu geeignet, Märkte wie China zu erschließen. Nach Spekulationen der Analysten war es jedoch genau dafür gedacht. Für China hat Apple sich für eine andere Taktik entschieden, nämlich das iPhone 4 als günstige Variante weiter zu verkaufen.

Auch das iPhone 5c könnt ihr bereits bei den Providern (und auch bei Apple) vorbestellen.

iOS 7

iOS 7

Am Tag der Keynote gab Apple die Golden Master von iOS 7 zum Download frei. Die enthaltenen Neuerungen haben wir hier für euch zusammengefasst. Am 18.09. wird Apple Apple dann die finale Version für alle unterstützten Geräte veröffentlichen.

Im lang anhaltenden Kampf zwischen Apple und der Jailbreak-Community scheint Apple langsam die Oberhand zu bekommen. Dennoch sind die iOS-Hacker auch bei iOS 7 noch zuversichtlich, dass ein Jailbreak gelingen wird. Allerdings dürfte es bis dahin noch etwas dauern.

Mit der finalen Version von iOS 7 verlässt übrigens auch Apples Sprachassistent Siri das Beta-Stadium.

Apfelnews im Sozialen Netz

Das war unser Wochenrückblick für letzte Woche. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Aktion bei Interdiscount

Wer bis zum 22.9.2013 bei Interdiscount ein Cellular iPad erwirbt, erhält dieses mit 10 % Rabatt. Somit gibt es ein iPad mini bereits ab CHF 467.10; das grosse iPad 4 bereits ab CHF 629.10. Für die Vergünstigung ist ein sogenannter Supercard-Rabattcoupon notwendig.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ist der “M7 Motion Coprocessor” im iPhone 5S?

13.09.11-Schiller_M7

Apple hat auf der iPhone-Keynote nur am Rande einen komplett neuen Prozessor angesprochen, der in das iPhone 5S verbaut worden ist. Gemeint ist damit der M7 Motion Coprozessor, der für die Verarbeitung von allen Sensordaten zuständig ist. Genauer gesagt arbeitet der M7 dem Hauptprozessor so stark zu, dass man deutlich weniger Energie verbrauch,t als mit den alten Prozessoren. Der M7 ist auch im “Sleep-Modus” des iPhone 5S aktiv und verarbeitet alle Daten der Sensoren, die im iPhone verbaut sind. So kann das iPhone immer ganz genau seine Position im Raum bestimmen, was sicherlich irgendwie weiterverarbeitet wird.

Vorbereitung für Sportgeräte oder iWatch?
Vielleicht sehen wir hier das erste Bauteil der zukünftigen iWatch von Apple, welches gerade über das iPhone getestet wird. Solch ein Prozessor könnte im direkten Zusammenhang mit der iWatch stehen und vielleicht ein Vorbote dafür sein. Auch das iPhone selbst kann nun deutlich besser als Tracking-Gerät verwendet werden, da die Daten auch während des Sleep-Modus gespeichert und erfasst werden. Man geht nun allgemein davon aus, dass Apple immer mehr in den Fitness-Bereich eindringen und die Hardware auch dafür auslegen wird. Wir können nur gespannt sein, was Apple mit diesem Chip noch alles vor hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-Smoked

Das Rauchen ist nicht gut für die Gesundheit, Aufhören spart Geld… aber wie viel?

iSmoked hilft Ihnen herauszubekommen wieviel Sie gespart haben und wieviel Zeit seitdem vergangen ist.

iSmoked hilft Ihnen mit dem Rauchen aufzuhören. Sie können Ihre Ergebnisse auf Twitter ® und Facebook ® freigeben.

Merkmale:

  • Optimiert für iPhone5;
  • Die Zeit nach der letzten Zigarette;
  • Berechnen, wie viel Sie gespart haben;
  • Einrichten von benutzerdefinierten Parametern;
  • Ziel
  • Push-Benachrichtigungen zum Ziel;
  • Teilen Sie Ihre Leistungen auf Facebook ®;
  • Teilen Sie Ihre Leistungen auf Twitter ®;
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Die besten App-Rabatte des Tages

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Aztec kostenlos

Das Puzzle-Spiel Aztec, mit 72 Level, erinnert ein wenig an Quell, ist heute kostenfrei zu haben.
Aztec Puzzle
Preis: Kostenlos

Neue TV-App

Wissen, was läuft. HD+ TV-Programm fasst genau das in einem Raster übersichtlich zusammen. Seit heute im Store.
HD+ TV-Programm Guide
Preis: Kostenlos

Angry Birds mit neuen Level.

Und täglich grüßt das Murmeltier: Angry Birds bekommt 15 neue Level für die, bei denen sich langsam aber sicher der bestehende Fundus gen Ende neigt.
Angry Birds
Preis: 0,89 €

Die besten iOS-Rabatte des Tages.

Spiele: “Hidden Wonders of the…” (iPad) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €2.69. Spiele: Schnell zuschlagen: “Hidden Wonders of the…” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €1.79. Nützliches: “PDF Reader – iPad Premium…” (iPad) ist von €4.49 auf €0.89 gesenkt. Fotografie: “Phantacy Fx” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €1.79.
Phantacy Fx
Preis: Kostenlos
Spiele: “Jake Escapes HD” (Universal) ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Jake Escapes HD
Preis: Kostenlos
Produktivität: “Noteshelf” (iPad) gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €5.49.
Noteshelf
Preis: 0,89 €
Spiele: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Soulcraft – Action RPG” (Universal). Vorheriger Preis: €1.79.
Soulcraft - Action RPG
Preis: Kostenlos
Spiele: Sehenswert und kostenfrei: “Aztec Puzzle” (Universal). Ersparnis: €1.79.
Aztec Puzzle
Preis: Kostenlos
Unterhaltung: Schnell zuschlagen: “RunPee.com” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €0.89.
RunPee.com
Preis: 0,89 €
Spiele: Sehenswert und kostenfrei: “Omicron HD” (iPad). Ersparnis: €1.79.
Omicron HD
Preis: Kostenlos
Produktivität: “Next – Modern Reminder” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €0.89. Musik: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “MIDI Designer 12″ (Universal). Vorheriger Preis: €1.79.
MIDI Designer 12
Preis: Kostenlos
Nützliches: Die Entwickler der App “PDF Reader – iPhone Premium…” (iPhone) reduzieren ihre Anwendung von €2.69 auf €0.89. Fotografie: “Time Machine Camera : Turn…” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen. Spiele: Hier gibts was zu sparen: “IQ Mission” (Universal) kostet diese Tage €0.89 statt €2.69.
IQ Mission
Preis: 0,89 €
Dienstprogramme: “Pixter Scanner OCR by…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €1.79. Fotografie: “Photogene⁴” (Universal) ist von €2.69 auf €0.89 reduziert.
Photogene⁴
Preis: 0,89 €
Spiele: “IQ Mission 2″ (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €0.89.
IQ Mission Epilogue
Preis: Kostenlos

Die besten Mac-Rabatte des Tages.

“Image to PDF Converter” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €2.69.
Image to PDF Converter
Preis: Kostenlos
Die Entwickler der App “Numbers Up! Baggin the…” reduzieren ihre Anwendung von €9.99 auf €8.99. “Tipard M2TS Converter” heute komplett kostenfrei! Vorher: €30.99.
Tipard M2TS Converter
Preis: Kostenlos
Die Mac-App “Doodle God™” freut sich über den neuen Preis von €5.99 statt €8.99.
Doodle God™
Preis: 5,99 €
Ein Griff zu “4Video MP3 Converter” lohnt, denn sie ist um €14.49 gesenkt und damit kostenlos.
4Video MP3 Converter
Preis: Kostenlos
“QFly” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €0.89.
QFly
Preis: Kostenlos
Die Entwickler der App “xPoint” reduzieren ihre Anwendung von €17.99 auf €8.99.
xPoint
Preis: 8,99 €
Gute €0.89 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Gem Blocks”.
Gem Blocks
Preis: Kostenlos
Bei “Typing Tournament v2″ wurde an der Preisschraube gedreht: €9.99 statt €11.99.
Typing Tournament v2
Preis: 5,99 €
“Any MP3 Converter” gibts zum Sparpreis von €8.99. Zuvor verlangten die Entwickler €11.99.
Any MP3 Converter
Preis: 8,99 €
Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “South America” – Zuvor: €0.89.
South America
Preis: Kostenlos
Die Mac-App “AweCal” freut sich über den neuen Preis von €1.79 statt €26.99.
AweCal
Preis: 1,79 €
“Words Rock v2″ fällt im Preis von €9.99 auf €7.99.
Words Rock v2
Preis: 6,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karte-Aktion bei Ingenodata

Aktion
Wie iPhoneBlog-Leser Raphael informiert uns über eine iTunes Karten-Aktion bei Ingenodata. Danke für den Tipp! Der Apple Premium Reseller mit Filialen in Basel, Baden und Olten gibt beim Kauf einer iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 100.- eine 30er…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der schnelle Tod des iPhone 5 – warum?

iPhone 5 Teaser

Nachdem das iPhone 5S und das iPhone 5C auf der Keynote vorgestellt worden sind, ist das iPhone 5 sofort von der Bildfläche der Apple-Stores verschwunden und wurde bis jetzt auch nicht mehr wiedergesehen. Doch warum hat Apple das iPhone 5 so schnell aus dem Sortiment genommen und warum hat man dies nicht schon damals beim iPhone 4S oder beim iPhone 4 so gemacht? Apple hatte anscheinend ein großes Problem mit dem iPhone 5 und diese Probleme mit dem iPhone 5C sehr schnell gelöst.

Schwarzes iPhone 5: Das große Sorgenkind
Wie sicherlich einige von euch treffend bemerkt haben, hat Apple die Farbe Schwarz durch ein neues “spacy gray” ersetzt, welches zwar nicht ganz an die alte Farbe herankommt, aber deutlich stabiler sein soll. Apple hat mit dem alten iPhone 5 und der damit verbundenen Farbe ein großes Problem erschaffen. Viele Geräte gingen wegen Kratzern oder fehlerhaften Stellen wieder an Apple zurück und man musste das komplette Qualitätsmanagement überdenken. Wäre das iPhone 5 noch länger im Sortiment geblieben, hätten sich die angsprochenen Probleme noch weiter hingezogen.

Neu verkauft sich besser als alt
Ein weiteres Argument ist sicherlich, dass der Ruf des iPhone 5 nicht gerade gut war und man damit rechnen konnte, dass die Verkaufszahlen der älteren Modelle stark sinken würden. Daher hat man einfach ein komplett neues Modell auf den Markt gebracht, welches das iPhone 5 ersetzen soll. Somit hat Apple gleich zwei neue Geräte auf dem Markt und nicht wie gehabt nur eines.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: PCalc, Nr.1-Taschenrechner iOS-7-like

Solvetica und Vert sind gelungen, aber PCalc, die heutige App des Tages, war immer schon unser Taschenrechner Nr. 1.

Jetzt gibt es ein tolles Update für die Must-Have-App. Mit 8,99 Euro ist PCalc zwar auf den ersten Blick nicht günstig, auf den zweiten stimmt aber der Namenszusatz der App: Der beste Taschenrechner. Mit Version 3.0 gibt’s jetzt viele Verbesserungen, vor allem aber auch einen neuen minimalistischen Look – Ihr ahnt es schon: iOS 7 ist angesagt. Das Schöne aber: Wer weiter unter iOS-6-Flagge mit seinem iDevice unterwegs ist, kann den alten Look auf Wunsch beibehalten (und der war auch nicht übel).

PCalc

PCalc Ansicht

Wenn dann aber unter iOS 6 das Theme “Samurai” gewählt wird, habt Ihr den iOS-7-Look auch unter Version 6 von Apples Betriebssystem. Ab Mittwoch gilt für die App: Unter iOS 7 kann auch das passende Thema ausgewählt werden. PCalc bringt so oder so alles mit – egal ob für Uni, Schule oder Privatgebrauch. So auch Einheiten-Umrechner, virtuellen Papierstreifen und die Möglichkeit in Hexadezimal-, Oktal- und Binärsystem zu rechnen. (ab iPhone 3GS, ab iPad 1, ab iOS 6.0, englisch)

PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(57)
8,99 € (uni, 6.7 MB)

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuarkXPress 10 offiziell veröffentlicht

Quark hat die DTP-Lösung QuarkXPress nun offiziell in Version 10 veröffentlicht. Bereits seit einigen Tagen war die neue Version als Download verfügbar, kann nun aber auch über den Fachhandel erworben werden. Zu den Highlights zählen die Integration in OS X als native Cocoa-App, die damit verbundene neue Xenon Graphics Engine zur Echtzeit-Darstellung von PDF-, Photoshop- und TIFF-Dateien sowie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.

In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Spider: Das Geheimnis von Bryce Manor
(781)
2,69 € 1,79 € (iPhone, 114 MB)
Spider: Bryce Manor HD
(105)
2,69 € 1,79 € (iPad, 116 MB)
Stickman Tennis Stickman Tennis
(318)
1,79 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Newton Newton's Dice HD
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 40 MB)
Spirits Spirits
(161)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 48 MB)
Spirits for iPad Spirits for iPad
(178)
4,49 € 1,79 € (iPad, 62 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(7)
0,89 € Gratis (iPad, 7.7 MB)
Gangstar Vegas Gangstar Vegas
(1745)
5,99 € 2,69 € (uni, 1354 MB)
Monster Pinball HD Monster Pinball HD
(7)
2,69 € 0,89 € (uni, 92 MB)
Interlocked Interlocked
(82)
0,89 € Gratis (uni, 19 MB)
Escape With Me Escape With Me
(7)
1,79 € 0,89 € (uni, 103 MB)
Sky Tourist Sky Tourist
(15)
1,79 € 0,89 € (uni, 110 MB)

Musik

Chordion Chordion
(25)
3,59 € 2,69 € (iPad, 44 MB)
Radium ~ Perfect Internet Radio Radium ~ Perfect Internet Radio
(22)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 18 MB)
Audulus Audulus
(12)
13,99 € 8,99 € (iPad, 25 MB)

Produktivität

Noteshelf Noteshelf
(640)
5,49 € 0,89 € (iPad, 79 MB)
ToonFace Maker ToonFace Maker
(26)
0,89 € Gratis (iPhone, 61 MB)
Next – Moderne Erinnerungen Next – Moderne Erinnerungen
(47)
0,89 € Gratis (uni, 8.2 MB)
AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(202)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)

Wissen

Pilzführer PRO - NATURE MOBILE Pilzführer PRO - NATURE MOBILE
(27)
8,99 € 4,99 € (uni, 417 MB)
Articles (Wikipedia Reader) Articles (Wikipedia Reader)
(486)
2,99 € 0,99 € (uni, 16 MB)
Knots 3D (Knoten) Knots 3D (Knoten)
(434)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Fotos/Video

LightDV - HD Video Kamera LightDV - HD Video Kamera
(7)
0,89 € Gratis (uni, 16 MB)
Photogene⁴ Photogene⁴
(357)
2,69 € 0,89 € (uni, 22 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(49)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 15 MB)

Kinder

Schlaf Gut Schlaf Gut
(466)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 384 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(465)
2,99 € 1,99 € (uni, 31 MB)
Some simple animal puzzles for kids Some simple animal puzzles for kids
(5)
1,79 € 0,89 € (uni, 25 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20% Rabatt auf Zubehör bei Data Quest!

20% Rabatt bei Data Quest Die beiden wohl grössten Apple Premium Reseller Data Quest und Letec haben sich im letzten Jahr zusammengetan und eine neue Holding geschaffen. Heute wurde der neue Online Shop aufgeschaltet und zur Feier gibt es grosse Rabatte! Satte 20% Rabatt gibt es in der Abteilung Zubehör im Data Quest Online Shop!  Aber aufgepasst. Die Aktion ist nur bis zum 21. September 2013 gültig! Von der Aktion ausgenommen sind Apple Computer, Apple Monitore und iOS Geräte, iTunes Karten, Data Quest Geschenkkarte und Occasionen. Der Rabatt wird direkt im Warenkorb abgezogen. Nur Haushaltsübliche Bestellmengen. Viel Spass beim Zubehör-Shopping!
Google+ 0 Facebook 2 Twitter 8



FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel 20% Rabatt auf Zubehör bei Data Quest! von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am September 16th, 2013 07:29 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(76)
44,99 € 29,49 € (12850 MB)
Stuntman Bob Stuntman Bob
(8)
5,49 € 2,69 € (25 MB)
Bean Bean's Quest
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (39 MB)

Produktivität

Magic Word + ( Word processing office software ) Magic Word + ( Word processing office software )
Keine Bewertungen
8,99 € 3,59 € (4.3 MB)
WiFi Scanner WiFi Scanner
(27)
1,79 € 0,89 € (3 MB)
Feedy Feedy
(9)
2,69 € 1,79 € (1.5 MB)

Fotos/Videos

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(11)
6,99 € 4,49 € (3.4 MB)
MyBrushes MyBrushes
Keine Bewertungen
17,99 € 4,49 € (8.6 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(18)
13,99 € 11,99 € (26 MB)
Xilisoft Video Splitter 2 Xilisoft Video Splitter 2
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (34 MB)
Insta Photo Share Insta Photo Share
Keine Bewertungen
7,99 € 1,79 € (22 MB)

Kinder

Puss in Boots: Interactive Touch Book
Keine Bewertungen
3,59 € 1,79 € (44 MB)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iPad 5 Keynote am 15. Oktober

Falls ihr euch schon gewundert habt, dass in den letzten Tagen verhältnismäßig wenig Gerüchte rund um Apple aufgetaucht sind, so können wir euch beruhigen. Es geht wieder los. Die iPhone 5S/5C Keynote liegt gerade einmal sechs Tage zurück und der Blick ist schon nach vorne auf das nächste Apple Event gerichtet.

ipad5_ipad4_3

In diesem Monat wird Apple nicht mehr zur iPad 5 und iPad mini 2 Keynote laden, vielmehr ist es der 15. Oktober der seitens Apple für die nächste Keynote auserkoren sein soll. Dies berichten am heutigen Tag unsere französischen Kollegen von MacGeneration (Google Übersetzung).

Ohne großer Prophet sein zu müssen, scheint klar, dass Apple im kommenden Monat das iPad 5, iPad mini 2 und eine Vielzahl weiterer Produkte (die gesamte Macintosh-Familie bis auf das Macbook Air sind fällig und auch zu AppleTV 4G gibt es schon Gerüchte) vorstellen wird. Der 15. Oktober ist der dritte Dienstag des kommenden Monats. Ob MacGeneration einfach ins Blaue geraten oder Insiderinformationen hat, ist unbekannt. Warten wir es ab.

Das eingebundene Foto zeigt die Rückseite des iPad 5. Dieses und viele weitere Fotos hat Sonny Dickson vor wenigen Tagen veröffentlicht. Das iPad 5 soll sich beim Design am iPad mini orientieren, deutlich kompatker werden und einen schmaleren Rahmen um das Display besitzen. Unter der Haube dürften der A7X, ein überarbeitetes Kamerasystem und ein verbesserter LTE-Chip zum Einsatz kommen. Ob auch ein Fingerabdrucksensor dabei sein wird, wird sich zeigen.

Das iPad mini 2 wird sich optisch kaum vom aktuellen Modell unterscheiden. Gerüchten zufolge besitzt es ein Retina Display, ebenfalls einen verbesserten Prozessor, überarbeitetes Kamerasystem sowie einen leistungsfähigeren LTE-Chip. Mit Touch ID beim iPad mini 2 rechnen wir nicht.

Blieben noch der iMac 2013, Mac mini 2013, MacBook Pro 2013 und der Mac Pro 2013. Intel Haswell Prozessoren, eine verbesserte Grafikeinheit, WiFi 802.11ac und viele kleinere Verbesserungen stehen auf der Tagesordnung. Zudem dürfte Apple im Rahmen der nächsten Keynote bekannt geben, wann OS X Mavericks erscheinen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Event am 15. Oktober?

Apple-iPad-mini-2-25

Wie die Kollegen vom französischen Blog MacGeneration berichten, soll bereits am 15. Oktober das nächste Apple Event stattfinden. Diesmal soll es sich ausschließlich um iPad, iPad mini, OS X und die Mac Books bzw. Mac Pros drehen.

Die Redakteure von MacGeneration sind in der Vergangenheit schon oft aufgefallen, da sie manchmal goldrichtig und andere Male wieder komplett daneben getippt haben.

Trotzdem scheint es fast schon sicher, dass Apple im Oktober das nächste Event abhalten wird. Am 10. September wurden ja Themen wie iPad und Mac Book fast schon gezwungen aus dem Programm gestrichen und auch über OS X Mavericks hörte man kein Wort.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob wieder vorab die Keynote von Jim Dalrymple “bestätigt” wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abmessungen des iPhone 5s und iPhone 5c: Das sind die Blaupausen für Zubehörhersteller

Äußerlich hat sich am iPhone 5s gegenüber dem 5 kaum etwas geändert, dennoch gibt es für Zubehörhersteller auch beim 5s einiges zu beachten. Apple hat technische Zeichnungen beider neuer iPhones veröffentlicht, damit Zubehörhersteller ihre Produkte genau anpassen.Das 5c orientiert sich zwar am iPhone 5s und 5, ist aber durch das Plastikgehäuse größer. Hüllen für das iPhone 5 passen also nicht zum 5c. Im Vergleich zum 5c ist das 5s dem Vorjahres-iPhone deutlich ähnlicher, aber auch bei diesem iPhone müssen Zubehörhersteller etwas beachten: Hüllen dürfen nicht die Verwendung des … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5, iPad mini 2: Keynote am 15. Oktober?

Sechs Tage nach der iPhone-Keynote wird schon über das nächste Apple-Event spekuliert. Dieses soll angeblich am 15. Oktober stattfinden, wobei das iPad 5 und iPad mini 2 vorgestellt werden könnten. Aber auch die Mac-Familie könnte Zuwachs bekommen. Man lehnt sich definitiv nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man die Behauptung aufstellt, dass Apple im [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Die guten, alten Zeiten – neu aufgelegt

Neue Woche, neues Glück. Regelmäßig veranstalten wir bei apfelpage.de Gewinnspiele mit coolen Preisen. Und hier gibts das nächste…
In Kooperation mit dem Bochumer Unternehmen appkind verlosen wir drei großartige Brettspiele (Ja, richtige gehört! BRETTSPIELE!) zu Top-Spielen. Appkind ist eine Entwickler-Schmiede, die sich auf Mobile App Entwicklung ohne Baukasten spezialisiert und so schon viele Apps in den Store gebracht hat. Und das sind die Preise: - Angry Birds Star Wars Jenga-Edition von Haspro
- Angry Birds Star Wars Abschuss-Spiel von Hasbro
- Doodle Jump Brettspiel von Ravensburger Drei Spiele-Klassiker in Brettspielform. Die iOS Top-Hits Doodle Jump und Angry Birds hat sicher jeder schon mal angespielt. Aber auch analog als echtes Spiel? Drei Leser können genau das bei uns gratis nachholen – die Teilnahme ist denkbar einfach.

Und so funktioniert’s.

Schickt uns eine Mail an gewinnspiel@apfelpage.de mit dem Betreff “Appkind-Gewinnspiel“. Optional könnt ihr eure Chancen verdoppeln, wenn ihr euren Freunden in sozialen Netzwerken von dem Gewinnspiel erzählt. Vergesst dabei aber nicht, es in der Mail uns mitzuteilen. Die Teilnahme ist bis Samstag, den 21. September um 23:59 Uhr möglich. Viel Glück!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 in 1 Camera Connection Kit

iGadget-Tipp: 2 in 1 Camera Connection Kit ab 11.08 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Extrem günstige Alternative zu Apples Original.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Fitness-Tracker: Worauf legt ihr besonderen Wert?

Mittlerweile gibt es auf dem Markt ja viele verschiedene Fitness-Tracker, zum Beispiel den Jawbone Up oder den Withings Pulse. Aber worauf kommt es aus eurer Sicht besonders an?

 BlueLeza-HRM-Blue

Die österreichische Firma BlueLeza kennt ihr schon. Vor einigen Wochen haben wir euch einen Bluetooth-Pulsgurt vorgestellt, dazu später in dieser News noch mehr. Aktuell arbeiten die Kollegen an einem neuen Fitness-Tracker und wünschen sich noch etwas Feedback direkt von den Nutzern. Momentan gibt es bereits erste Prototypen, die aber noch weiter entwickelt werden.

Kommen wir nun aber zum Anliegen, das die Entwickler haben: “Es würde uns interessieren, welche Art von Sensoren sich die Community im Bereich Sport und Fitness wünscht, welche Funktionen damit abgedeckt werden sollen und auch wie viel sie für so einen Sensor bezahlen würden.” Für euch sind das schon einmal drei Fragen, die ihr in den Kommentaren unter dem Artikel, oder facebook.com/blueleza für den Hersteller beantworten könnt.

Bei dem angesprochenen Prototypen handelt es sich um einen Activity-Tracker, der sämtliche Bewegungen am Tag und auch in der Nacht aufzeichnet und per Bluetooth 4.0 an eine App übertragt. Dort werden die Daten ausgewertet und man bekommt angezeigt, wie viele Kalorien man verbraucht, wie viele Schritte man zurückgelegt oder wie lange man in der letzten Nacht wirklich geschlafen hat.

Kleines Gewinnspiel & Rabatt auf Pulsgurt

Ich persönlich habe ja schon einige Fitness-Tracker getestet und fand sie immer ganz praktisch. Oft ist es aber vorgenommen, dass ich mit dem iPhone aus dem Haus gegangen bin, der Tracker aber noch auf dem Schreibtisch lag. Ob es wohl möglich wäre, eine App entsprechend zu programmieren, damit sie sich meldet? Ohnehin finde ich das Thema Software bei Zubehör wie diesem sehr wichtig, denn letztlich ist die Auswertung und Visualisierung der Daten ja einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Eine iPad-App bietet zum Beispiel kein Hersteller an.

Nun seid ihr aber gefragt: Welche Sensoren könnt ihr euch vorstellen, welche Funktionen wünscht ihr euch? Wollt ihr einen Tracker zum Beispiel auch mit auf das Fahrrad oder mit zum Schwimmen nehmen? Welche Ansprüche stellt ihr in Sachen Design von Hardware und Software?

Als kleines Dankeschön für eure Mühe verlost der Hersteller unter allen kreativen Einsendern zwei BlueLeza Pulsgurte – alle ernsthaften Kommentare, die bis zum kommenden Freitag um 20:00 Uhr abgegeben werden, zählen. Zusätzlich bietet der Hersteller unseren Lesern die Möglichkeit, den BlueLeza HRM Blue Bluetooth Smart Pulsgurt mit 10 Euro Rabatt zu kaufen. Dafür nutzt ihr auf Amazon einfach den Gutscheincode HR84APPG – weitere Informationen zum Pulsgurt könnt ihr in unserem Testbericht nachlesen.

Der Artikel Fitness-Tracker: Worauf legt ihr besonderen Wert? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Omicron HD

Zeit ist Farbe und nur die richtige Farbe bringt Dich weiter.
Spiele Omicron allein oder zu zweit und aktiviere
Bonusfelder und Kombinationen für Extrapunkte und Ereignisse.

Am Anfang jedes Levels wird Dir eine Farbe angezeigt.
Triff die Felder in dieser Farbe, um weiter zu kommen.
Entdecke die drei verschiedenen Spieltypen in Omicron:

- C L A S S I C -
Beseitige alle Felder während Sie in der richtigen Farbe
erscheinen und beende das Level bevor die Zeit abläuft.
Für jeden Fehler wird Dir Zeit abgezogen.
Für jeden richtigen Tap bekommst Du Zeit gutgeschrieben,
die übrige Zeit wird in das nächste Level übertragen und
hilft Dir, höhere Levels zu erreichen.
Die Geschwindigkeit und die Herausforderung steigt Level für Level.

- A R C A D E -
In diesem Modus gibt es keine einzelnen Level.
Die Geschwindigkeit steigt während des Spiels immer
weiter an und die beseitigten Farbfelder tauchen wieder auf.
Du wirst stets mit sehr vielen Farbfeldern konfrontiert und
musst immer schneller reagieren. Bei jedem Fehler verlierst Du ein Leben,
ohne Extraleben-Bonus ist das Spiel nach 5 Fehlern vorbei.

- V E R S U S -
Ein besonderer Spaß ist Omicron-Versus. In diesem Modus
kann Omicron zu zweit auf einem Gerät gespielt werden.
Beseitigt alle Felder mit der richtigen Farbe.
Wer zuerst 3 Punkte hat, gewinnt!

Omicron verfügt über Game Center Highscorelisten
und viele Erfolge, die Du freispielen kannst.
Wir freuen uns über Feedback!

Omicron HD Download @
App Store
Entwickler: Canupa
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für OutBank; Götter-Simulation Godus im Betatest

Update für OutBank - die Version 2.2.2 der Online-Banking-Software bietet Optimierungen und Fehlerkorrekturen (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5 & iPad mini 2 Keynote am 15. Oktober? (Gerücht)

Glaubt man dem französischen Blog MacGeneration, so soll Apple die nächste Keynote, auf der unter anderem die neuen iPads (iPad 5 und iPad mini mit Retina-Display) erwartet werden, auf den 15. Oktober angesetzt haben. 

Die Kollegen haben in der Vergangenheit mal richtig, mal wieder komplett daneben gelegen, sodass es sich nicht um eine 100-prozentige Bestätigung wie seitens Jim Dalrymple handelt. Doch wir wissen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, dass Apple im kommenden Monat eine weitere Keynote abhalten wird, denn es stehen einfach noch zu viele Geräte und auch ein Betriebssystem (OS X Mavericks) aus.

Neben den iPads und Mavericks rechnen wir außerdem mit neuer Apple TV Hardware, neuen MacBook Pros, iMacs und Mac minis mit Intel Haswell Prozessor und dem Mac Pro.

Eine seperate Keynote im Oktober wurde bereits im letzten Jahr durchgeführt, sodass dies nicht ungewöhnlich für den i-Konzern ist. Im September letzten Jahres kam das iPhone 5 und anschließend das iPad mini im Oktober. Dieses Jahr könnte es ähnlich laufen, dass also der Oktober wieder ganz im Zeichen des iPad steht, und zusätzlich weitere Hardware-Neuerungen präsentiert werden.

Auf welches Datum würdet ihr die kommende Keynote im Oktober schätzen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piraten-Woche: Das Geheimnis der Affen-Insel

Der erste Tag der Piraten-Woche neigt sich dem Ende entgegen, die Sonne versinkt im Meer, alle Mann in die Kojen! Die Nachtwache übernimmt das Deck! Aber vorher solltet ihr noch einmal unser Spiel des Tages abchecken: »The Secret of Monkey Island«. Der Klassiker von 1990 ist neu aufgelegt worden und bringt einige überraschende Features mit, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Portable und Dual USB Power Pack: Verbatim spielt im Akku-Markt mit

portableVerbatim. Wir verbinden das Logo des japanischen Speicher-Produzenten in erster Linie immer noch mit den CD-Rohlingen aus dem Zweierpack, die sich Ende der 90er in unseren Vierfach-Brenner von Teac verirrt haben. Lang ist’s her. Inzwischen bietet Verbatim nicht mehr nur Speicherlösungen und optische Datenträger an, sondern macht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Patent: Siri versteht künftig Dialekte

Mit der Spracherkennung von Dialekten hat Siri seine liebe Mühe und für viele iOS-Nutzer, die dem Hochdeutsch nicht ganz mächtig sind, war eine Nutzung von Apples Sprachassistenten entsprechend schwer. Doch das soll sich ändern. Denn wie die Kollegen von „AppleInsider“ berichten, geht aus einem neuen Patent hervor, dass Siri schon bald auch verschiedene Dialekte versteht. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop macht Mit-Installation von Access optional

Die jüngste Version von Parallels Desktop für den Mac bietet die Installation von Parallels Access als Option an – zuvor war die Fernzugriffssoftware zwangsläufig mitinstalliert worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gelid Solutions ICY VISION-A VGA Kühler im Test – M4gic.net

Für viele Grafikkarten werden manchmal Customkühler benötigt, da die Lautstärke und die Kühlleistung vieler Grafikkarten nicht den Anforderungen vieler User entspricht. Wir haben diesmal ein ungewöhnliches Produkt getestet und stellen euch das REV. 2 ICY VISION von Gelid Solutions vor! Der Kühler funktioniert auf vielen Grafikkarten.

REV. 2 ICY VISION


Der Kühler wird in einem einfachen Plastikgehäuse geliefert und lässt sich sehr gut bestaunen. Auf der Rückseite sieht man die Aluminiumfinnen mitsamt der Kühloberfläche. Als nettes Extra sind die Lüfter teilweise transparent, sodass man sogar die Kupferwindungen im Lüfter sehen kann. Mitgeliefert werden viele Kleinteile, die Wärmeleitpaste und die Anleitung um so den Kühler auf die Kühler installieren zu können.

REV. 2 ICY VISION

Verarbeitung und Design

Der Kühler macht einen sehr soliden Eindruck und weißt im ganzen eine zufriedenstellende Verarbeitung auf. Das Design ist mit den cyanblauen Lüftern sehr schick und der Kühler ist auch zudem nicht schwer, sodass man sich keine Sorgen um die Grafikkarte machen muss. Das Design ist sehr gut gewählt und selbst der Name passt auch wunderbar für den Kühler. Die Heatpipes wirken an einigen Stellen unsauber, aber das ist so normal.

REV. 2 ICY VISION

Installation

Beim Versuch, den Kühler zu installieren, stießen wir leider an unsere Grenzen. Die Anleitung ist extrem spärlich und die Installation dauerte mehr als eine Stunde, weil die Klebepads extreme Schwächen aufwiesen. So gelang uns nur mit viel Mühe die korrekte Installation. Wer definitiv Kühler wechseln möchte, der wird auf lange Zeit nicht glücklich mit dem Prozedere.

REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION

Kompatibilität

Auch in der Kompabitlität stießen wir auf viele Grenzen. Vor allem die Grafikkarten aus dem Hause AMD bereiten vielen Usern Kopfschmerzen. Viele neue Revisions sind auf den Markt gekommen, vor allem bei der HD 7970, die einfach nicht mehr kompatibel mit dem Kühler sind. Dadurch erscheint der Kühler nutzlos für die neuen Grafikkarten.

Folgende Grafikkarten sind kompatibel: HD5850, HD5870, HD6850, HD6870, HD6950, HD6970, HD7850, HD7870, HD7950, HD7970

Achtet unbedingt darauf, dass eure Grafikkarte im Referenzdesign aufgebaut ist, sonst passt der Kühler nicht auf eure Grafikkarte!

Performance

XFX HD7970 925M Temperatur

Der XFX HD7970 925M hat leider einen sehr schlechten Kühlerbau, der anfällig ist, sehr laut ist und dessen Kühlleistung leider mangelhaft ist. Bei maximaler Lüftergeschwindigkeit beträgt die höchste Temperatur bei Last nicht unter 70°C. Die Lautstärke spricht beim schlechten Kühler für sich, der nur durch gute Kopfhörer zu dämpfen ist.

Bei Nutzung des Gelid Solutions  ICY VISION-A kommen wir auf 60°C bei maximaler Geschwindigkeit. Die Lautstärke liegt weit unter der Lautstärke des Defaultkühlers, was uns sehr erfreut hat. Bei minimaler Lüftergeschwindigkeit steigt die Temperatur beim Gelid Solutions um 15-20°C! Selbst 80°C sind bei sehr leiser Lautstärke sehr gut.

Versucht man dagegen beim XFX Kühler die Geschwindigkeit zu drosseln,  so ist der Betrieb erst bei 45% der Lüftergeschwindigkeit möglich.

Es lässt sich sagen ,dass der Gelid Solutions  ICY VISION-A für seine Größe einen effizienten Kühler aufweist, der ein optimales Verhältnis aus Kühlleistung und Lautstärke hat.

REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION

Pro

  • Gute Kühlleistung
  • Schickes Design
  • Leise Lüfter

Contra

  • Installation und Anleitung leider unterverständlich und schwer
  • Inkompatibel zu allen neuen 7970 Grafikkarten

Fazit

Gelid Solutions hat einen guten GPU-Kühler auf den Markt gebracht, der trotz seines einfachen Aufbaus eine gute Kühlleistung bringt und dank der schicken Lüfter leise bleibt. Wer die sehr schwierige Installation und die unverständliche Anleitung in Kauf nehmen möchte, der hat definitiv einen guten Kühler.

REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION REV. 2 ICY VISION XFX HD7970 925M Temperatur
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Apple Store als Schutz vor Unwettern

Der jüngste Taifun sorgt in Japan für starke Regenfälle und Überschwemmungen - in einigen Gebieten musste deswegen sogar evakuiert werden. Nicht gerade die beste Zeit, um auf das neue iPhone zu warten, aber die Angestellten des Apple Store Ginza sind hilfsbereit.Dem Nobeleinkaufsviertel Ginza, in dem sich der Apple Flagship Store befindet, droht zwar keine Evakuierung, aber starke Regenfälle gibt es auch dort. Seit letzter Woche warten Apple-Fans auf den iPhone-Verkaufsstart.Als die starken Regenfälle einsetzten, öffnete der Apple Store für die Wartenden früher. Dort dürften sie sich bis … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Magier Simon Pierro: Neuer Streich [VIDEO]

Simon Pierro kennt Ihr als eifrige iTopnews-Leser. Der iPad-Zauberer schlägt nun mit einem neuen Video zu.

Das komplette Video ist am kommenden Samstag im Fernsehen zu bewundern: ab 20.15 Uhr in der ARD bei “Verstehen bei Spaß”. Vorab gibt es schon einen Vorgeschmack auf Simons neueste Zauberkünste. Viel Vergnügen mit dem Oktoberfest-Tablet!


(YouTube-Direktlink)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht "Heroes of Loot"


Dungeon Crawler sind nicht jedermanns Sache! Mit dem gelungenen Release von „Diablo III“ für Konsolen ist das Genre aber ein weiteres Mal in den Fokus der Branche gerückt und auch an den Entwicklern von OrangePixel, bisher mehr durch tolle iOS-Plattformer aufgefallen, nicht spurlos vorübergegangen. Heroes of Loot (AppStore) soll die beliebtesten Kernfeatures des Crawler-Genres hervorheben und Überflüssiges links liegen lassen. Ob die Holländer nicht nur guten Käse machen können, erfahrt ihr in unserer Review!

-b1-Bevor ihr euch in die mit bösartigen Monstern vollgestopften Gänge und Höhlen begebt, steht eine der wohl schwierigsten Entscheidungen überhaupt an. Elf, Krieger, Zauberer und eine Walküre wünschen sich nichts sehnlicher, als von euch für das wohl spannendstes und gleichzeitig einzige Abenteuer ihres Lebens ausgewählt zu werden. Die vier Klassen unterscheiden sich in den Attributen Stärke, Magie und XP. Stärke bestimmt, wie viele Hits ein Gegner aushält, bevor er in weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es wird munter weiter spekuliert: Neue iPads angeblich am 15. Oktober

tim-cookKaum sind die neuen iPhones vorgestellt, geht es weiter mit Spekulationen zum nächsten Apple-Event. Aktuell steht der 15. Oktober als Präsentationstermin für die neue iPad-Generation hoch im Kurs. Die französische Webseite MacGeneration wirft diesen Termin ohne Angabe von Quellen in den Raum. Die Chance dafür, dass [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C bei der Telekom und o2 ohne SIM-/Netlock, Vodafone zunächst mit Netlock

iphone5c_vorbestellen_apple

Am kommenden Freitag ist es endlich soweit, die ersten iPhone 5S und iPhone 5C werden in Kundenhände fallen. Wie in jedem Jahr stellt sich die Frage, ob  das neue iPhone mit SIM- bzw. Netlock ausgeliefert wird. Wir haben bei den drei Anbietern Deutsche Telekom, Vodafone und o2 nachgefragt.

Von der Telekom gab es folgende Antwort:

iPhone 5S und iPhone 5C sind SIM- und Netlock frei.

Gleiches gilt auch für o2. Das Münchner Unternehmen hatte von Beginn an das iPhone sim- und netlockfrei verkauft.

Von der Vodafone Pressestelle war zu hören, dass iPhone 5S und iPhone 5C zum Verkaufsstart mit einem Netlock, nicht aber mit einem Simlock versehen sind. Somit können “sämtliche” Vodafone Karten in den neuen iPhones genutzt werden. Das Gerät ist nicht auf eine bestimmte SIM Karte blockiert. Ab Anfang 2014 will Vodafone die jetzt verkauften Geräte automatisiert über iTunes entsperren, so dass diese dann auch mit fremden SIM-Karten genutzt werden können.

Jetzt habt ihr die Qual der Wahl. Welcher ist der passende Anbieter für euch. Spielt es überhaupt eine Rolle, ob die neuen iPhones zum Verkaufsstart über einen Simlock bzw. Netlock verfügen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Popkick: Neue Foto-App kreiert knallbunte Pop Art-Effekte

Wer immer schon einmal kleine Kunstwerke im Stil von Andy Warhol und Co. erstellen wollte, wird mit Popkick sicher seine Freude haben.

Popkick 1 Popkick 2 Popkick 3 Popkick 4

Die App für iPhone und iPod Touch ist Ende August dieses Jahres erschienen, und kann momentan noch zum Einführungspreis von 89 Cent geladen werden. Laut den Entwicklern  von Pixabi soll danach der Preis auf 2,69 Euro angehoben werden. Popkick (App Store-Link) lässt sich mit seinen 23,3 MB auch noch problemlos aus dem mobilen Datennetzwerk laden.

Die knallbunten Prints von Andy Warhol, unter anderem von Marilyn Monroe oder der Queen, sollten sicher jedem bekannt vorkommen, der sich schon einmal näher mit Kunst, und insbesondere der Stilrichtung Pop Art, beschäftigt hat. Mit Popkick ist es möglich, diese farbenfrohen Werke nachzuahmen, ohne sich umständlich mit Filtern und anderen Bearbeitungsmethoden in Photoshop und Co. herumärgern zu müssen.

Ausgewählt werden können entweder eigene Fotos aus der Camera Roll, oder direkt mit der Kamera aufgenommene Bilder. Die Developer stellen außerdem noch eine kleine Galerie von vorgefertigten Motiven bereit, mit denen man erste Experimente veranstalten kann. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass die fertigen Werke in vier verschiedenen Auflösungen ausgegeben werden können: S, M, L und Originalgröße. Viele andere Foto-Apps legen auf diese Eigenschaft keinen Wert und speichern bearbeitete Bilder nur mit minimaler Auflösung, die sich allenfalls zum Hochladen in sozialen Netzwerken eignet – ein großer Pluspunkt also für Popkick.

Hat man ein Foto vorliegen, kann man mit einem Fingertipp auf den „FX“-Button ein kleines Menü aufrufen, in dem schon neun vorgefertigte Effekte bereitstehen. Besonders gut funktionieren diese Filter bei kontrastreichen Porträtbildern. Wer in Popkick gerne selbst Hand anlegt, kann in einem anderen Untermenü verschiedene Charakteristika wie Contrast, Nova, Juice, Flash oder Boost auf das Foto anwenden. Will man sich überraschen lassen, findet sich auch ein „Shuffle“-Button, bei dem ein Zufallseffekt ausgewählt wird.

Die fertigen Werke lassen sich mit Popkick nicht nur in maximaler Auflösung in der Fotobibliothek speichern, sondern auch direkt aus der App heraus als reale 4×6 inch-Postkarte über den Dienst Sincerely weltweit verschicken. Natürlich steht auch einem Ausdruck per AirPrint oder ein Versand als Mail oder iMessage, sowie ein Posten bei Facebook, Twitter oder Instagram nichts im Wege. Sicher gibt es mittlerweile auch andere Foto-Apps, die ähnliche Effekte simulieren können, aber gerade die Unterstützung der vollen Fotoauflösung, eine schnelle und einfache Bearbeitung und der günstige Einstiegspreis von Popkick rechtfertigen einen Kauf durchaus.

Der Artikel Popkick: Neue Foto-App kreiert knallbunte Pop Art-Effekte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Samsung arbeitet schon an neuer Smartwatch

Kaum hat Samsung die smarte Uhr Galaxy Gear vorgestellt, wird auch schon am Nachfolger gearbeitet. Laut Berichten könnte die neue Version bereits im Januar vorgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet schon an iOS 7.0.1, 7.0.2 und 7.1 (Serverstatistiken)

Am kommenden Mittwoch wird Apple die siebte Version seines fortschrittlichsten mobilen Betriebssystems präsentieren: iOS 7 Final kommt am 18. September heraus. Auch wenn oder gerade weil dies ein großes Release – sogar das größte in der iOS-Geschichte – ist, läuft auch schon die Arbeit an Updates.

Laut 9to5Mac soll Apple intern bereits iOS 7.0.1, 7.0.2 und gar 7.1 entwickeln. Die Serverstatistiken zeigen, dass Geräte mit entsprechenden Betriebssystemen auf der US-Webseite gesichtet wurden. Aus Cupertino und Umgebung konnten Zugriffe protokolliert werden.

ios701logs

Wenn man vergangene iOS-Updates als Referenz nimmt, wird es sich bei iOS 7.0.1 und 7.0.2 um reine Bugfix-Updates handeln, während iOS 7.1 wohl neue Funktionen bringen wird. Apple veröffentlicht generell innerhalb weniger Tage bzw. Wochen nach einem großen iOS-Update die ersten kleinen Bugfix-Updates, denn die breite Masse kann natürlich mehr Fehler finden als eine begrenzte Zahl an Entwicklern. Möglicherweise ist iOS 7.1 auch als erstes Betriebssystem für die neuen iPads gedacht, welche im nächsten Monat auf einer seperaten Keynote präsentiert werden sollen.

Selbst die Arbeit an iOS 8 soll bereits begonnen haben, daher sind wir nicht überrascht, dass Apple an iOS 7-Updates werkelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz vor dem iOS 7 Release: Die Beatles auf iTunes Radio!

Nur wenige Tage bevor das neue Betriebssystem iOS 7 veröffentlicht wird, hat es Apple geschafft die Beatles auf iTunes Radio zu bringen. Dabei schien es noch bis zu diesem Wochenende so, dass es die Kult-Band nicht schaffen würden.

Seit der ersten Einführung auf der WWDC im Juni wurden die Nutzer mit der Abwesenheit der Beatles auf iTunes Radio verschmerzt. Apple kämpfte bereits mit dem Start des iTunes Music Stores im Jahre 2003 bis einschließlich 2010 mit einer Vereinbarung mit Apple Corps, die Beatles in den Store zu bringen. Schuld daran waren juristische Auseinandersetzungen mit Apple Corps und Apple Inc.

Über das Wochenende gab man jedoch grünes Licht für das Ganze, und so kann sich ab sofort jeder die Beatles im iTunes Radio anhören. Gerade noch rechtzeitig vor dem iOS 7 Release am Mittwoch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. September (9 News)

 Nach dem Wochenende meldet sich unser News-Ticker mit allen wichtigen Infos aus der Apple-Welt zurück.

+++ 18:05 Uhr – Gerücht: Keynote am 15. Oktober +++
Bevor wir unseren News-Ticker in den Feierabend schicken, noch schnell ein Gerücht aus Frankreich. Am 15. Oktober, das ist natürlich ein Dienstag, soll die nächste Apple-Keynote anstehen. Unter anderem warten wir ja noch auf neue iPads und neue Macs.

+++ 16:55 Uhr – Infinity Blade 3: Wallpaper-Sets +++
Noch in dieser Woche wird ja das neue Infinity Blade erscheinen. Wer sich einen Hauch der Action bereits auf seinen Computer oder das iOS-Device holen möchte, kann das mit diesen schicken Wallpapern tun.

+++ 16:50 Uhr – Apple: Großes Interesse am iPhone 5c +++
Zumindest in den USA scheint das Interesse am iPhone 5c groß zu sein. Am ersten Tag sollen mehr als eine Millionen Geräte bestellt worden sein, beim iPhone 4S waren es damals ähnlich viele. Zwischenzeitlich stieg die Lieferzeit einiger Farben sogar auf Anfang Oktober.

+++ 16:40 Uhr – GTA 5: Companion-App erschienen +++
Morgen geht es wieder zur Sache, wenn Grand Theft Auto V für Xbox und PlayStation erscheint. Wer auch unterwegs noch ein wenig was mit GTA zu tun haben will, sollte sich die iFruit-App von Rockstar Games ansehen. Neben vielen Infos zum Spiel kann man sich dort auch im einen kleinen Hund kümmern. Verrückt.

+++ 10:25 Uhr – Apple: Neue iPhones im Detail +++
Apple stellt ab sofort zwei umfangreiche PDF-Dokumente zur Verfügung, in denen sämtliche Abmessungen der neuen iPhone-Generation zu sehen sind. Hier geht es zum Download für iPhone 5s und iPhone 5c.

+++ 8:50 Uhr – Spiele: Angry Birds mit neuen Leveln +++
Angry Birds (iPhone/iPad) hat jetzt 15 neue Level bekommen. Die Entwickelt bleiben immer am Ball und versorgen sogar noch die allererste Version mit neuen Inhalten – Top!

+++ 8:15 Uhr – Apple: iOS 7.0.1, 7.0.2. und 7.1 schon im Test +++
Wie 9to5mac berichtet, soll Apple schon die nächsten Updates für iOS 7 planen, obwohl das neue Betriebssystem erst am 18. September der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Unter anderem wird man sich um die Schlüsselbund-Funktion kümmern, die in der GM kurzfristig entfernt wurde.

+++ 7:30 Uhr – Video: “Spacegrau” im Video +++
Mit der Vorstellung des iPhone 5s wurde auch die neue Farbe “Spacegrau” eingeführt. Wie die Farbe in echt aussieht, zeigt das verlinkte Video, das einen iPod nano vorstellt.

+++ 7:15 Uhr – Video: 3 Minuten Infinity Blade III +++
Pocketgamer konnte das neue Infinty Blade III schon kurz anspielen. Das Video (YouTube-Link) gibt es im Anschluss, das Spiel debütiert dann in wenigen Tagen auch im App Store.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. September (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: News von der Jailbreakfront

ios-7-cydia

Die Finale Version von iOS 7 wird am 18. September über die normale Software-Aktualisierung verfügbar sein und auch für fast alle iOS-Geräte, die im Moment noch betrieben werden. Mit diesem Update stehen auch die iPhone- oder iPad-Jailbreaker vor einem neuen Problem, welches bis jetzt noch nicht gelöst werden konnte. Doch es gibt bereits einen Lichtblick für alle, die auf einen schnellen Jailbreak unter iOS 7 hoffen. Pod2g hat bereits verlauten lassen, dass man mit der Analyse der neuen Software und dem damit verbundenen Jailbreak schon einen Schritt weiter sei. Doch nimmt Pod2g gleich wieder etwas Wind aus den Segeln und meint, dass man nicht so schnell mit einem Jailbreak rechnen kann.

Wahrscheinlich erst 2014!
Wer damit rechnet, dass ein Jailbreak bereits wenige Wochen nach dem Release veröffentlicht werden kann, wird vermutlich enttäuscht werden. Wahrscheinlich wird man bis in das Frühjahr 2014 warten müssen, bis ein Jailbreak möglich gemacht werden kann. Ob es sich dann auch noch um einen sehr einfachen Jailbreak handelt, kann noch nicht gesagt werden. Bis jetzt warten ca. 20 Millionen User auf diesen Jailbreak!

Ist er überhaupt noch notwendig?
Apple hat unter iOS 7 sehr viele Userwünsche erfüllt, die unter Scott Forstall noch nicht beachtet worden sind. Beispielsweise wurde das lang gewünschte Controll-Center endlich eingeführt und auch eine deutlich variablere Gestaltung des Notification-Centers. Somit gibt es weniger Gründe einen Jailbreak durchzuführen. Uns würde natürlich interessieren, warum manche von euch einen Jailbreak benötigen würden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples nächstes Event für den 15. Oktober erwartet

Aus französischen Medien heißt es, dass Apple für den 15. Oktober die nächste Presseveranstaltung plant. Dies wäre wieder ein Dienstag, wie er von Apple traditionell für Produktvorstellungen genutzt wird. Zu den möglichen Produkten zählen neben aktualisierten iPads noch neue Macs wir der iMac, Mac mini oder Mac Pro oder ein neues Apple TV. Auch die Vorstellung von OS X Mavericks wäre in diesem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.9.13

Produktivität

Youdao Note Youdao Note
Preis: Kostenlos

Fotografie

FaceBoof! FaceBoof!
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Screen Runner Screen Runner
Preis: Kostenlos

Musik

4Video MP3 Converter 4Video MP3 Converter
Preis: Kostenlos

Video

Tipard M2TS Converter Tipard M2TS Converter
Preis: Kostenlos

Spiele

QFly QFly
Preis: Kostenlos
Gem Blocks Gem Blocks
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Across Age 2: FDG Entertainment kündigt Nachfolger des Retro-Rollenspiel für diesen Winter an


Der deutsche Publisher FDG Entertainment hat soeben den bevorstehenden Release seines neuen Retro-Action-RPG Across Age 2 angekündigt. Der Nachfolger des bereits 2010 im AppStore erschienenen und dort mit durchschnittlich vier Sternen bewerteten Across Age™ (AppStore) wird wieder vom japanischen Studio Exe Create entwickelt. Einen ersten Vorgeschmack auf das Gameplay und die 2D-Grafik liefert der unten stehende Trailer.

Der Release soll im Winter diesen Jahres erfolgen. Ein genaues Datum ist leider noch nicht bekannt. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten über die Entwicklung von Across Age 2. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiges “Tastatur-Smartcover” große iPads

sharon-headerTastaturhülle fürs iPad gefällig? Ab 17:59 gibt es bei Amazon die mit den iPad-Generationen 2 bis 4 kompatible Sharon Tastatur-Hülle als Blitzangebot. Die Hülle fungiert einerseits als drahtlose Tastatur mit iPad-Halterung, schützt bei Nichtbenutzung allerdings auch das Display ähnlich wie Apples Smartcover (inklusive Auto-An/Aus). Die Verbindung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Apple-Event am 15. Oktober?

Neue Spekulationen gehen davon aus, dass es am 15. Oktober das nächste Apple-Event geben wird.

Offiziell bestätigt ist aktuelll gar nichts von Apple. Die französischen Kollegen von MacGeneration wollen aber erfahren haben, dass an diesem Dienstag neue iPads, neue Macs, OS X Mavericks und neue Apple-TV-Hardware vorgestellt wird. Generell gilt: Der Oktober ist schon seit längerer Zeit im Gespräch für ein weiteres Event. Noch im Herbst erwarten wir iPad 5 und iPad mini 2 mit Retina Display. Auch Mavericks dürfte spätestens Ende Oktober freigegeben werden. Warten wir also ab, ob Apple die Town Hall in Cupertino tatsächlich am 15. Oktober erneut schmückt, denkbar ist es.

iPad 5 Leak

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Festival 2013 – Hälfte vorbei doch das Beste kommt zum Schluss!

itunes-festival

Apple´s iTunes Festival 2013 geht in die letzten 2 Wochen.

Seit dem 01.09.2013 läuft bereits das iTunes Festival 2013 in London. In Folge dessen sind bereits zahlreiche Künstler in dem “Roundhouse” in Camden(London) aufgetreten. Apple bietet dieses Jahr mit mehr als 60 Künsterln ein großartiges und facettenreiches Angebot an unterschiedlichster Musikrichtungen an. Die Künstler beginnen jeweils um ca. 20 Uhr Ortszeit London.

Es hatten bereits namenhafte Künstler wie Lady Gaga (Eröffnung des Festivals), The Lumineers, Queens of the Stone Age, Bastille, Kings of Leon, Elton John und Avicii die Möglichkeit ihr Können auf der Bühne zum Besten zu geben.

Nun ist bereits die Hälfte des Festivals vorbei und zahlreiche große Headliner werden in den nächsten Wochen noch in London Performern.

Lady Gaga Avicii

Link zu den Live-Videos: hierklicken!

Hier einige Daten der folgenden Konzerte:

Heute Abend – Jack Johnson

18.09 – Thirty Seconds to Mars

22.09 – Ellie Goulding

23.09 – Jessie J

24.09 – Robin Thicke

25.09 – Pixies

29.09 – Justin Timberlake

30.09 – Katy Perry

Es gibt die Möglichkeit sich die Performances live oder für kurze Zeit auch nach den Auftritten über iTunes auf deinem Computer oder über die offizielle App auf deinem iPhone, dein iPad oder deinen iPod Touch zu streamen.

Alle Besitzter eines Apple TV haben auch noch die Möglichkeit sich das Programm auf den Fernseher streamen zu lassen.

Bild-Quelle: Apple.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apples nächstes Event am 15. Oktober?

Kaum sind die Rauchwolken des September-Events verschwunden, schon wird über die nächste Keynote spekuliert.

Die französischen Kollegen von MacGeneration spekulieren in einem neuen Report, dass am 15. Oktober 2013, ein Dienstag, das nächste Event stattfinden wird. Das wäre knapp über einen Monat nach der iPhone-Veranstaltung.

Möglich ist, dass die kommenden iPads (iPad 5, iPad mini 2), der Mac Pro, Apple TV 4 und eventuell auch neue MacBook Pros, die auf der WWDC zu kurz kamen, veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C Cases: Martin Hajek verbessert Apple Design-Fail

Wir haben uns in dem Live-Ticker zur Keynote schon über die von Apple für das iPhone 5C entwickelten Cases gewundert. Bis heute hat sich unsere Meinung dazu nicht geändert: Sie sind schlicht und ergreifend HÄSSLICH!

Apple bietet insgesamt sechs unterschiedliche Farben der iPhone 5C-Schutzhülle an. Nimmt man die fünf iPhone 5C-Farben dazu, ergeben sich gleich 30 mögliche Farbkombinationen. Doch Apple hat die Cases sichtlich nicht zu Ende gedacht, an der Rückseite wird aufgrund des Lochmusters der Schriftzug “iPhone” verdeckt und an kann nur “non” lesen.

Offizielles Apple-Produktbild:

iphone5chuellen

Glücklicherweise hat Designer Martin Hajek jetzt an die Apple iPhone 5C-Cases Hand angelegt. Somit sehen sie etwas besser aus, sind jedoch immer noch nicht nach unserem Geschmack:

iphone5c_case_martinhajek_6-640x480

Folgende Variante gefällt uns am besten:

iphone5c_case_template_wireframe_A-640x640

Wie findet ihr das Case-Design von Hajek? Mögt ihr doch lieber das Original?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone Dock ist zurück

Produkte-Gadgets-Zubehör
Wie platziert ihr eure iPhone auf dem Schreibtisch? Ein Dock eignet sich sehr gut zum Laden, Synchronisieren und deponieren des iPhones. Apple war sich nicht immer sicher ob ein iPhone Dock angeboten werden soll. Das iPad Dock ist kompatibel mit…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Touch-ID: Apple Stores nutzen spezielle Demo-App

Apple wird am kommenden Freitag, den 20. September, den Verkaufsstart der beiden neuen iPhone-Modelle iPhone 5C und iPhone 5S einläuten. Letzteres ist davon das Flaggschiff, welches mit innovativen und nützlichen Funktionen auftrumpft: Enthalten sind Fingerabdrucksensor (Touch-ID), A7-Prozessor auf 64-Bit Architektur, M7-Chip zur Unterstützung des A7 und ein verbessertes Kamerasystem. 

Der Fingerabdrucksensor ist die größte designtechnische Neuerung im iPhone 5S. Im Home-Button ist jetzt kein abgerundetes Quadrat mehr zu sehen, sondern ein Ring aus Edelstahl schmückt das Äußere. Apple nennt den Sensor – wie erwähnt – Touch ID. Damit ist es möglich, sein iPhone per Fingertipp zu entsperren und auch iTunes-Einkäufe zu tätigen. Bis zu fünf Fingerabdrücke können registriert werden, danach ist aber Schluss. Etwas problematisch für die Apple Stores, in die beim Verkaufsstart nun mal nicht nur fünf Kunden stürmen werden.

Doch keine Sorge, Apple hat sich hierfür eine Lösung überlegt. Es wurde eine Demo-Applikation speziell für iPhone 5S Demo-Geräte entwickelt, welche in den Apple Stores und Carrier Stores stehen werden. Ein Kunde öffnet die Demo-App und diese führt ihn dann durch die Einrichtung einer Touch-ID, damit das Gerät seinen Fingerabdruck erkennen kann. Anschließend fordert die App den Kunden auf, den zuvor gescannten Finger auf den Touch-ID Sensor zu legen. Tut man dies, gibt die App grünes Licht, dass der Fingerabdruck erfolgreich gelesen werden konnte. Sodann fordert die App den Kunden auf, einen anderen Finger auf den Sensor zu legen. Diesmal sagt die App dem Kunden, dass der Fingerabdruck nicht erfolgreich gelesen werden konnte. Die Touch-ID Demo-App setzt sich selbstverständlich automatisch zurück, nachdem ein Kunde seinen Fingerabdruck gescannt hat.

Während diese Demo-App nicht die eigentlichen Einsatzmöglichkeiten der Touch-ID zeigt (Entsperren und Einkäufe legitimieren), bekommt man doch einen sehr guten Eindruck davon, wie Fingerabdrücke gelesen werden und wie zuverlässig verhindert wird, dass jemand anderes Zugriff auf das Gerät bekommen kann. Den Setup-Prozess, also die Einrichtung einer eigenen Touch-ID, müssen Neubesitzer eines iPhone 5S durchführen, um ihre eigene Touch-ID zu generieren. In der Demo-App kann man dies bereits einmal durchgehen.

Apple-Store Mitarbeiter sind angewiesen den Kunden zu sagen, dass bis zu fünf Fingerabdrücke registriert werden können. Auch sollen sie die Vorteile des iPhone 5S hervorheben.

Unsere Kollegen von 9to5Mac haben hierzu den Apple Training Guide aufgespürt:

training

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schützt wartende japanische iPhone 5S Kunden vor Taifun

japan_taifun

In New York warten die ersten potentiellen iPhone 5S Käufer bereits seit über einer Woche vor dem Retail Store an der 5th Avenue. Aber auch vor anderen Stores rund um den Globus haben erste Kunden bereit Stellung bezogen. Am kommenden Freitag findet der iPhone 5S/5C Verkaufsstart statt und ein paar hartgesottene wollen unbedingt sicher gehen, das oder die Geräte zu ergattern.

“I was so moved how Apple treats its customers,” said YouTube user AppTaylor.

Auch in Tokyo warteten bereits die ersten Kunden vor einem Apple Store. Der heran eilende Taifun durchkreuzte allerdings die Pläne. Apple entschloss sich kurzerhand die wartenden iPhone-Fans zu beherbergen und in dem noch nicht geöffneten Store unterzubringen, bis der Taifun vorbei gezogen war.. Daumen nach oben. Das sahen auch die betroffenen Apple Fans so und zeigten sich erfreut, wie der Hersteller aus Cupertino seine Kunden behandelt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Store am Ground Zero [VIDEO]

Der siebte Apple Store in New York ist in der Planung und soll an einem historischen Ort öffnen: am Ground Zero.

Angeblich hat Apple die Verträge schon unterschrieben, berichtet IfoAppleStore. 2015 wird die Ladenmeile öffnen. Am 11. September 2001 gab es bekanntlich am World Trade Center einen Terroranschlag, der beide Türme zerstörte. Das neue One World Trade Center wird an gleicher Stelle aktuell noch gebaut – von dem gleichen Architektenbüro, das auch Apples Raumschiff in Cupertino neu baut: Foster & Partners.

Westfield / New World Trade Center- First look fly through from Noah Clark - Station 22 on Vimeo.

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop-Express-App erhält neue Bedienoberfläche

Adobe hat die iOS-Bildbearbeitungs-App renoviert und Filter hinzugefügt. Mehrere Nutzer klagen über entfernte Bearbeitungswerkzeuge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und iPhone 5c: Maße und Abmessungen auf den Millimeter genau

fuenfEtwas schneller als im letzten Jahr, hat Apple heute das PDF “Case Design Guidelines” (Download-Link) in einer aktualisierten Version zum Download freigegeben und damit die technischen Zeichnungen für iPhone 5c und iPhone 5s veröffentlicht, die Zubehör-Herstellern mit den genauen Abmessungen der neuen iPhone-Modelle versorgen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 schon vor offiziellem Release installieren

Apple präsentierte der Welt iOS 7 auf der diesjährigen WWDC und zeigte es auch noch einmal am 10. September auf der iPhone-Keynote. Der Release-Termin ist offiziell am 18. September, aber es gibt eine Möglichkeit iOS 7 schon jetzt zu bekommen. 

Nun sind es nur noch ganz wenige Tage, bis der Ansturm auf iOS 7 losgeht, der eco-Verband der deutschen Internetwirtschaft prognostiziert sogar mögliche Überlastungen der Internetkapazitäten. Doch man kann iOS 7 auch schon jetzt installieren. Wie das funktioniert, erkläre ich im folgenden Video:

IMG 6437 300x450 iOS 7 schon vor offiziellem Release installieren

Sind die iWork Apps im Update enthalten?

Nein, die iWork Apps von Apple werden nur kostenlos bei einem Kauf vom iPhone 5C oder iPhone 5S kostenlos auf dem Gerät vorinstalliert. Benutzer, die ihr iDevice auf iOS 7 updaten bleiben die iWork Apps jedoch verwehrt.

Ob die zum Download stehende Datei nun die Fanal Version oder die Golden Master Version ist, weiß ich nicht. Angegeben ist aber, dass dieses iOS 7 angeblich die Final Version ist. Ansonsten wartet man einfach bis zum 18. September ab, denn dann wird iOS 7 auch ganz offiziell über iTunes auf dem Computer oder über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung im iOS selbst zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LabRATory – Sind es Lemminge oder doch nur einfache Laborratten?

Die Ratten sind los und begeben sich auf die Jagd nach DEM Käse. Zu den Schlauesten gehören sie jedoch nicht und sind auf deine Hilfe angewiesen. Führe sie durch die Versuchsaufbauten des LabRATory. Von 3,59 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlingMyThing: Swarovski-Hüllen fürs iPhone

Ihr braucht für euer neues iPhone noch eine neue Hülle? Wie wäre es mit etwas Glitzer von BlingMyThing?

BlingMyThingKeine Sorge: Wir stellen in dieser Woche pünktlich zum Launch der neuen iPhone-Generation auch noch einige Schutzhüllen vor, die auch in der Männerwelt punkten. Nun sind aber erst einmal die Damen an der Reihe, schließlich heißt es ja nicht umsonst “Ladies first”. In unserem Video stellen wir euch drei verschiedene Hüllen vor, von denen uns zwei überzeugen konnten. Kompatibel sind sie mit dem iPhone 5 und dem iPhone 5s, das PanzerGlass sorgt für Rundumschutz (eine einfache Schutzfolie liegt den Hüllen allerdings bei).

Während das weiße Plastik-Cover sich nicht unbedingt von den vielen anderen Hüllen absetzen kann, punkten die durchsichtigen Schutzhüllen. Da hier ein etwas stärkerer Kunststoff verwendet wurde, wirken die BlingMyThing-Hüllen deutlich wertiger. Hinzu kommt, dass die Kanten auf der Rückseite abgerundet sind und die Hüllen so sehr angenehm in der Hand liegen.

Die durchsichtigen Schutzhüllen sorgen natürlich auch dafür, dass man das Apple-Logo auf der Rückseite des iPhones weiterhin sehen kann. Das ist aber, genau wie das Design und die Anordnung der Swarovski-Steine absolute Geschmacksache. Zum Glück hat die Damenwelt hier genügend Auswahl aus vielen verschiedenen Modellen, eine Übersicht haben wir unten für euch verlinkt.

Eine Sache, die wir genau definieren können, ist der Preis. Er liegt je nach Modell zwischen 30 und 45 Euro – das ist durchaus hochpreisig. Wobei man hier sagen muss, dass man sicher mehr bekommt als bei der 10-Euro-Billig-Lösung. Wer seine Schutzhülle nicht jede paar Tage wechselt, sollte aber gut bedient sein.

BlingMyThing: Milky Way & crystal-clear im Video

Der Artikel BlingMyThing: Swarovski-Hüllen fürs iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Dokumentenscanner von Epson

Epson hat heute zwei neue A4-Dokumentenscanner vorgestellt. Der WorkForce DS-510 und der WorkForce DS-510N sind ab sofort zu empfohlenen Verkaufspreisen von 546,21 bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird Siri bald auch Dialekte verstehen?

Gute Nachricht für alle deutschsprachigen mit Dialekt! Apple scheint nämlich daran zu arbeiten, dass auch Österreicher und Schweizer Siri problemlos nutzen können.

wpid Photo 16.09.2013 1625 Wird Siri bald auch Dialekte verstehen?


Seit 2011 “lebt” der Sprachassistent in jedem iPhone ab dem 4S und auch aus den iPad kommt mittlerweile die freundliche Stimme. Perfekt war der Dienst anfangs nicht und auch jetzt hat Siri noch mit dem ein oder anderen Problem zu kämpfen, wie zum Beispiel mit Dialekten. Laut einem Patent arbeitet Apple an einer Lösung des Problems, in dem das iPhone über die Ortungsdienste euren Ort bestimmt und dann die Spracheingabe der Region, in der ihr euch gerade befindet, zuordnet. Mit Hilfe von anderen iPhones, die ebenfalls in der Region benutzt werden, baut sich Siri einen speziellen Wortschatz auf. Zwar lernt Siri bereits jetzt schon bei jeder einzelnen Benutzung dazu, doch mit Dialekten tat sich der Sprachassistent bislang schwer.

[AppleInsider]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bahnhofsuhr verschwindet aus iOS 7

 1378280384181-uhr

Vielleicht können sich noch einige daran erinnern, dass Apple von der Schweizer Bahn auf eine sehr hohe Schadenssumme verklagt worden ist, da man das Design der patentierten Schweizer Bahnhofsuhr verwendet hat. Apple hat dann sofort den Kontakt mit dem Unternehmen gesucht und man wurde sich über eine Lizenzzahlung sehr schnell einig. Die Bahn befürwortete das Verhalten von Apple und nahm den Betrag von gut 20 Millionen Franken dankend an. Unter iOS 7 hat Apple aber einen Strich unter die Rechnung gemacht, um das Kapitel endgültig zu schließen. Aus der letzten Version von iOS 7 ist die Uhr nämlich komplett verschwunden.

Zurück zum U(h)rsprung
Apple hat sich gedacht, dass eine weitere Lizenzzahlung wahrscheinlich nicht nötig sein wird, wenn man das komplette System so oder so auf den Kopf stellt. Daher hat man sich dafür entschieden, wieder eine normale Uhr in iOS 7 einzusetzen, die mit einem normalen “Strich” als Sekundenzeiger auskommen muss. Auch die Zeitangaben wurden wieder hinzugefügt, um die Ähnlichkeit mit der Schweizer Bahnhofsuhr zu entfremden. Somit spart sich Apple wieder rund 16 Millionen Euro, die in die Weiterentwicklung von iOS 8 gesteckt werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schöner Fernsehen: HD+ TV-Programm Guide bietet viele Einstellungsmöglichkeiten

TVDie Tage werden kürzer, die Abende gemütlicher und das TV-Programm ja vielleicht auch besser. Mit dem HD+ TV-Programm Guide (AppStore-Link) glotzt man jedenfalls nicht mehr ganz so dumm in die Röhre. Dank angenehm durchdachter Menüführung und vieler Einstellungsmöglichkeiten weiß man schnell, ob heute Abend Pantoffelkino oder [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swampy kehrt zurück: Disney veröffentlicht kostenlose App Wo ist mein Wasser? 2 für iPad und iPhone

Pressemitteilung Mit Wo ist mein Wasser? 2 kündigt Disney Interactive heute das nächste spannende Abenteuer mit Swampy und seiner Truppe an. In der kostenlosen Fortsetzung des beliebten Phys...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math 42: Die beste Mathe-App für iOS

math-iconDie aktuell auf 89 Cent reduzierte App Math 42 eignet sich nicht nur als Taschenrechner, sondern gibt zudem eine hervorragende Mathematik-Lern-App ab. Ihr könnt damit komplexe Brüche und Gleichungen lösen und bekommt dabei den Lösungsweg übersichtlich aufgezeigt. Math 42 erlaubt zunächst einmal die einfache Eingabe von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Aufgesetzte Angst vor dem Fingerabdruckscanner – In Wirklichkeit halb so schlimm!

iphone-5s-3

Wahrscheinlich ist der Zeitpunkt ein Smartphone mit einem Fingerabdruckscanner zu veröffentlichen, während die ganze Welt Angst vor NSA und Co hat und in keinem Fall die Möglichkeit bieten möchten ausspioniert zu werden, nicht der Beste. Doch in Wirklichkeit ist die Angst und die Sorge nur Überreaktion, denn…

1) Apple versicherte, dass alle Informationen local gespeichert werden und es damit um weiten schwerer ist an diese Informationen zu kommen. Aber auch wenn NSA und Co an diese Daten kommen….

2) Was soll die NSA mit eurem Fingerabdruck machen? Ich glaube eher, dass es mich eher stören würde, wenn mich Geheimdienste abhören oder mir nachspionieren, als dass sie ein Bild vom meinem Finger haben.

3) Sehr wahrscheinlich liegt unser Fingerabdruck den Behörden und damit auch der NSA sowieso schon vor. Wenn man bereits einmal in der USA war – auf jeden Fall – da dort jeder Einreisende seinen Finger auf einen  Fingerabdruckscanner legen muss. Was soll die NSA mit den Infos, welcher Abdruck zu welchem iPhone passt, wenn sie mit deinem Abdruck schon eine ganze Akte über dich abrufen können?

Fazit iPhone 5S Fingerabdruckscanner

Man bemerkt, dass einer Fingerabdruckscanner Abdruck nicht gleich als ein großes Risiko gesehen werden muss, nur weil die BILD damit viele Exemplare an den Mann bekommen möchte, sondern man sollte dies als einen Schritt in die Zukunft sehen. Denn wenn man zu allem Neuen “Nein” sagt, kann man sich auch nie weiterentwickeln.

Schreibt mir gern eure Meinung in die Kommentare. Bin gespannt was ihr dazu sagt.

-Jürgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A7: TSMC bereits Partner beim 64 Bit Prozessor?

Es ist bekannt, dass Apple deutlich unabhängiger von Samsung produzieren möchte. Bei vielen Komponenten setzt der Hersteller aus Cupertino bereits auf alternative Anbieter. Nichtsdestotrotz liefert Samsung noch zahlreiche Komponenten für die Herstellung von iPhone, iPad und iPod touch.

a7_64bit

Seit längerem halten sich unter anderem Gerüchte, nach denen Apple beim Fertigungsprozess seiner mobilen Prozessoren mit TSMC anstatt Samsung zusammenarbeiten möchte. Bislang ist allerdings unklar, ob an den “Gerüchten” etwas dran ist und wann dieser Umschwung erfolgen soll. Nun gibt es allerdings Hinweise, dass der A7 mit 64 Bit bereits durch TSMC gefertigt wurde.

Es liegt die Vermutung nahe, dass Samsung von der 64 Bit Technologie beim A7 überrascht war. Kaum war der A7 vorgestellt, meldete sich Samsung zu Wort und kündigte an, dass man mittelfristig und bei kommenden Galaxy-Generationen auch auf 64 Bit setzen wird. Sah Samsung diese Apple Entwicklung nicht kommen?

Die A-Prozessoren der letzten Jahre wurden allesamt von Samsung gefertigt. So waren die Südkoreaner während der Entwicklung und während des Fertigungsprozesses darüber informiert, was Apple im Schilde führt. Durch die Fertigung des A7 bei TSMC könnte Apple beim Chip für das iPhone 5S an Samsung vorbei entwickelt haben.

Erste Antworten auf diese noch unbeantworteten Fragen dürfte es ab Freitag geben. iPhone 5C und iPhone 5S kommen am 20. September in den Handel und ein erster Blick von den Reparaturspezialisten von iFixit in das Gehäuseinnere des iPhone 5S könnte weitere Informationen zum A7 ans Tageslicht bringen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YoWindow – Heute kostenlose Wetter-App mit grafischer Anzeige in Echtzeit

Die Tage des durchgehend schönen Wetters sind vorbei und man schaut wieder häufiger auf die Wettervorhersage, wenn es um Outdoor Aktivitäten geht. YoWindow geht dabei einen optisch ansprechenden Weg. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Interesse groß, nun erst ab 4.10. lieferbar

Apple hat Freitag die Vorbestellungs-Option für das iPhone 5C verkauft. Am 1. Tag sind wohl 1 Mio. Geräte bestellt worden.

Diese Zahlen nennt der bekannte Analyst Gene Munster von Piper Jaffrays in einer Nachricht an seine Kunden. Zum Vergleich: Vom iPhone 5 konnte Apple am ersten Verkaufstag 2 Mio. Geräte absetzen. Beim iPhone 4S lag die Kauf-Quote am 1. Tag auch bei einer 1 Million.

iPhone 5C

Apple nennt aktuell noch keine offiziellen Zahlen zu Tag 1 beim iPhone 5C. Wenn man bedenkt, dass Apple diesmal zwei Geräte auf den Markt bringt – und sich die meisten User eher für das Premium iPhone 5S interessieren dürften – wäre die Zahl von 1 Mio. verkaufte iPhone 5C als durchaus ordentlich zu bezeichnen. Das gelbe iPhone 5C war ja in jedem Fall das Begehrteste – wie berichtet. Und nun gibt es auch aus den USA Meldungen, dass das 5C beliebt ist. Die Lieferzeit für das blaue und grüne iPhone 5C stieg auf 4. Oktober. Zuvor war die Anlieferung auf 25. September datiert. PS: Das iPhone 5S ist erst ab kommenden Freitag vorbestellbar bzw. direkt in einem Apple Store Eures Vertrauens erhältlich.  

iPhone 5C in gelb

(via CNet/9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox öffnet .doc-Dateien nicht mehr

Dropbox schaut in Dokumente

Der Backup-Dienst war in die Kritik geraten, nachdem bekannt wurde, dass er hochgeladene .doc-Dateien öffnet. Laut Dropbox wurden dabei automatisch Preview-Bilder erzeugt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll iOS 7.0.1, 7.0.2 und 7.1 bereits testen

ios-7-logoiOS 7 ist noch nicht einmal in der finalen Version erschienen, da tauchen schon Meldungen auf, nach denen das Unternehmen aus Cupertino bereits die ersten Updates in der Testphase haben soll. So heißt es bei “Heise”, dass “9to5mac” schon Geräte mit den iOS-Versionen 7.0.1, 7.0.2 und 7.1 in seinen Webstatistiken entdeckt haben will. Wie es [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD+ TV-Programm: Eine weitere TV-Zeitschrift für iPhone und iPad

Was kommt heute eigentlich im Fernsehen? Das neue HD+ TV-Programm (App Store-Link) stellt alle Sendungen vor.

HD+ TV-ProgrammDie Auswahl von digitalen TV-Guides ist groß. Jetzt haben wir den HD+ TV-Guide entdeckt, der seit Ende Juli im App Store zum kostenlos Download bereitsteht. Wie der Name schon sagt, ist der digitale TV-Führer direkt von den HD+-Anbietern.

Doch was hat die App zu bieten? Neben etwas Eigenwerbung gibt es aber eine solide App mit guten Grund- und Extra-Funktionen. Die klassische TV-Übersicht ist natürlich mit an Bord. Hier wurde alles in schwarz und grau gehalten, allerdings sind die einzelnen Sendungen mit einem leuchtend, farbigen Rand eingezäunt, womit das Genre markiert wird. Mit einem Klick gelangt man zu weiteren Informationen zur Sendung.

Des Weiteren gibt es zwei Ansichten, optional lässt sich auch die Senderliste anpassen, hier sind alle digitalen Programme enthalten, auch Sky-Sender können in die eigene Senderliste einsortiert werden. Außerdem kann der Nutzer direkt zur Primetime springen oder aber auch zur aktuellen Uhrzeit. Die Übersicht ist gelungen und kann mit der der Konkurrenz mithalten, die Aufmachung und Farben sind hier aber Geschmacksache.

Unter “Inspirationen” können sich Nutzer Tipps abholen, in dem man drei Dreiecke dreht und so das Gerne ändert und kombinieren kann – sind alle drei aktiviert, gibt es recht wenige Vorschläge, bei zwei Themengebieten werden einige TV-Tipps angezeigt – nette Spielerei, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

HD+ TV-Programm bietet eine flexible Programmvorschau bis zu zehn Tage mit dem vollen TV-Programm. Ebenfalls mit dabei ist eine Merkliste für die eigenen Favoriten und die Highlights des Tages werden hervorgehoben. Außerdem ist es möglich nach Schauspielern zu suchen, um Sendungen mit dem Lieblingsdarsteller filtern zu können.

Eine Besonderheit hat HD+ TV-Programm aber noch zu bieten. Hat man zu Hause einen Sat>IP-fähigen Receiver kann man im eigenen WLAN das TV-Bild auf das iPhone und iPad streamen. Zur Nutzung der App wird jedoch kein HD+-Abo benötigt, Informationen dazu findet man natürlich direkt in der App.

Insgesamt ist die Aufmachung gelungen, welche TV-Zeitschrift man letztlich auf dem iPhone oder iPad nutzt, hängt stark von den eigenen Vorlieben ab. Wer das dunkle Layout mag, ist mit HD+ TV-Programm gut bedient, wer es etwas freundlicher möchte, könnte zum Beispiel zu ON AIR oder TV Pro greifen. Das Promo-Video (YouTube-Link) zur App findet ihr nachfolgend.

HD+ TV-Programm im Video

Der Artikel HD+ TV-Programm: Eine weitere TV-Zeitschrift für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In der Musik-App: Coverflow-Ansicht in iOS 7 lässt sich zoomen

zweiNicht nur in der Fotokamera lässt sich unter iOS 7 nun schöner als noch unter iOS 6 zoomen – ifun.de berichtete im Juli über den iOS 7 Zoom – auch während der Musik-Wiedergabe seid ihr gut damit beraten, die Spreiz-Geste von Daumen und Zeigefinger wenigstens einmal auszuprobieren. So gestattet Apple jetzt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surftipp: Made for iOS 7

Surftipp

Nun sind es nur noch wenige Tage bis Apple’s neues Betriebssystem auch für den Rest der Welt zur Verfügung steht. Neben unseren erst kürzlich veröffentlichten Artikel »Vorbereitungen auf iOS 7: Tipps für ein problemfreies Update« habe ich noch einen weiteren Tipp für euch um die Zeit bis zum Release zu überbrücken.

Steve Streza, Entwickler und Designer aus San Francisco, hat sich daran gemacht auf einen Tumblr-Blog sämtliche Apps aufzulisten, die sich bereits im neuen Gewand von iOS 7 kleiden. Eine wirklich interessante Idee wie ich finde. Das Blog ist unter folgender Adresse erreichbar:

» http://madeforios7.tumblr.com

Weitere Links:

Made for iOS 7 auf Twitter: @MadeForiOS7
Steve Streza auf Twitter: @SteveStreza
Ich bin dort auch: @croquhead

- Marcel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: “S” steht für Sensoren

touch-id-fingerabdruck-scannerAm 10.09.2013 hat Apple auf seinem “This should brighten everyone’s day.”-Event die Vorstellung des neuen iPhone 5S vorgenommen. Wer sich die Keynote angeschaut und sich auch einmal mit den Neuerungen des Gerätes im Detail befasst hat, wird schon gemerkt haben, dass das Unternehmen aus Cupertino dieses Mal ein großes Augenmerk auf den Bereich der Sensoren [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tarifüberblick für das iPhone 5c

In vier Tagen kommt das farbenfrohe neue iPhone 5c in die Läden. Bereits seit letzter Woche kann es vorbestellt werden. Ohne Vertrag belaufen sich die Preise auf 599€ für ein iPhone 5c mit 16GB Speicher und 699€ für die 32GB-Variante (Telekom: (Url: http://clkde.tradedoubler.com/click?p=74924&a=1548046&g=17463696 ), Vodafone: (Url: http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=469278&site=29 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Mix: iCloud Keychain, iOS 7.0.1 und Slow-Mo Funktion

News-Mix 6

iCloud Keychain verspätet

Der von Apple auf der WWDC vorgestellte iCloud Keychain (zu Deutsch: Schlüsselbund), wird sich für iOS 7 wohl verspäten. Derzeit liest man auf der Apple-Website zum Thema iCloud noch “Coming soon”. Grund dafür dürften wohl Verzögerungen beim Dev-Team sein, welches für OS X Mavericks zuständig ist.

Apple testet iOS 7.0.1, 7.0.2 und 7.1

Die Kollegen von 9to5mac haben anhand von Web-Statistiken erfahren, dass Apple bereits die kommenden Versionen von iOS 7 testet. Mit 7.0.1 oder einer späteren Version könnte dann auch das neue iOS auch für das iPad optimiert kommen (derzeit gibt es wohl noch zu viele Bugs) und gleichzeitig auch der oben erwähnte iCloud Keychain nachgeschoben werden. Mit iOS 7.1 wäre ein Release von “iOS in the car” denkbar.

5FDA75ED A8D2 4454 B012 56819487F257 Apple testet bereits iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1

Slow-Motion Funktion im iPhone 5

Mit dem iPhone 5S wird auch eine Slow-Motion Funktion kommen, diese wird sich jedoch nicht nur auf das 5S beschränken, sondern auch auf den Vorgänger, dem iPhone 5, nutzbar sein. Mit der Golden Master Version kam dieses Feature mit einem Haken: Nutzt man die Funktion auf dem iPhone 5 werden lediglich 120 Bilder pro Minute geschossen. Dies entspricht zwei Aufnahmen pro Sekunde. Zum Vergleich: Das 5S schießt 10 Bilder pro Sekunde. Dennoch eine nette Funktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot der Woche: iPhone 5 Fahrradhalterung nur 33,90 Euro

Im Rahmen seiner Angebote der Woche bietet Amazon in der laufenden 38. Kalenderwoche einen interessanten Zubehörartikel für das iPhone 5 an. Kurzum: Eine iPhone 5 Fahrradhalterung könnt ihr zum Preis von 33,90 Euro abstauben. Genauer gesagt handelt es sich um das “Wicked Chili Rain Case mit Audio Buchse für Apple iPhone 5 Fahrradhalterung (Kopfhörer-und Ladekabelanschluss, Spritzwasserschutz IP4X, Hochformat / Querformat)”.

iphone5_fahrrad

Für Fahrradfreunde und iPhone 5 Besitzer hält Amazon in dieser Woche ein ganz besonderes iPhone 5 Zubehörteil bereit. Das Wicked Chili Case ergattert bei Amazon bei 168 Kundenrezensionen 4,5 von 5 möglichen Sternen.

Die iPhone 5 Halterung ist ein idealer Begleiter für Fahrrad Outdoor Touren. Das iPhone 5 wird im Case sicher aufbewahrt. Eine stoßdämpfende Silikoneinlage sorgt für den sicheren Halt. Dank integrierter Kabelführung könnt ihr die original Apple Kopfhörer und Ladekabel mit dem Case verwenden. Entsprechende Aussparungen sorgen dafür, dass sowohl die Front- als auch die Backside-Kamera ohne Einschränkung genutzt werden kann. Lautstärkeregelung, Ein-Aus-Schalter und die Touch-Oberfläche lassen sich bei geschlossenem Case problemlos bedienen.

Der Lenkeradapter wird fest am Lenker verschraubt. Das iPhone 5 samt Case können in sekundenschnelle angebracht und wieder entfernt werden. Ein Kugelgelenk sorgt für die richtige Positioniert. Das spritzwassergeschütze Gehäuse entspricht der Schutzklasse IPX4. Die iPhone 5 Fahrradhalterung kostet aktuell nur 33,90 Euro. Der Artikel ist auf Lager und wird kostenlose verschickt.

Hier geht es zur iPhone 5 Fahrradhalterung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Guidelines für iPhone 5S und iPhone 5C Hüllen und Cases!

Bildschirmfoto 2013-09-16 um 15.01.52

Neue Richtlinien und Schematische Darstellungen des iPhone 5S und 5C für Schutzhüllen.

Nach der Vorstellung des neuen iPhone 5S und iPhone 5C  letzte Woche, hat das Unternehmen aus Kalifornien heute auch die Guidelines für Entwickler und Hersteller von Schutzhüllen und Cases aktualisiert.

Die meisten Spezifikationen der beiden Geräte sind inzwischen  bekannt doch die Zeichnungen geben Herstellern eine detaillierte Übersicht der genauen Maße der Geräte. Das Dokument lässt sich auf Apple´s Entwickler Seite als PDF-Datei herunterladen.

Somit können wir damit rechnen, dass in naher Zukunft die bekanntlich Große Auswahl an Hüllen und Cases für das iPhone weiter wachsen wird. Sicherlich wird es mit dem neuen iPhone 5C nun noch mehr interessantere Farbspielmöglichkeiten für den Nutzer geben sein iPhone noch individueller zur Schau stellen zu können.

Wir können uns also auf eine spannende neue Auswahl an Hüllen und Cases in jeglichen Farben freuen.

Bild-Quelle: Apple.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Bestellung bei Apple ab 1:01 Uhr am 20. September möglich

iphone-5sNachdem die Vorbestellphase für das iPhone 5C am letzten Freitag gestartet ist, warten viele nun bereits sehnsüchtig darauf, das nur 100 Euro teurere iPhone 5S bestellen bzw. kaufen zu können. Die Vorbestellung ist bei dem Gerät nicht möglich, weswegen man sich bis zum 20. September gedulden muss. Ganz aktuell ist nun bekannt geworden, ab wann [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PanzerGlass statt Folie: Displayschutz für iPhone & iPad

In diesen Tagen werden viele iPhones gekauft und verkauft – sei es Neuware oder gebrauchte Geräte. Einen passenden Schutz für das Display gibt es von PanzerGlass.

PanzerGlass iPhone 5Bereits auf der IFA in Berlin haben wir uns das PanzerGlass genauer angesehen. Es handelt sich um einen Displayschutz für das iPhone – allerdings nicht in Form einer Folie, sondern als dünne und extra harte Glasscheibe. Wir haben das PanzerGlass auf einem Testgerät bereits eine Woche im Einsatz, nun ist es auch auf Amazon verfügbar.

Bevor wir uns um Preise und die verschiedenen Modelle kümmern, kurz zur Vorgeschichte. Bei mir in der Familie habe ich vor einiger Zeit ein iPhone 5 mit einem Spigen Glas.tr ausgestattet – einer ähnlichen Lösung, die allerdings ein paar Euro teurer ist. Da das iPhone nach einem anderen Defekt ausgetauscht wurde, war natürlich ein neuer Displayschutz fällig, damit das iPhone einfach so in die Handtasche geworfen werden kann.

Bisher macht das PanzerGlass einen wirklich guten Eindruck, bereits angefangen bei der Montage. Im Vergleich zum Spigen-Glas wurden keine kleinen Luftblasen ausgeschlossen, bereits nach weniger als einer halben Minute war der finale und sehr gute Zustand erreicht. Zudem ist das PanzerGlass mit einer Dicke von nur 0,4 Millimetern einen Hauch dünner und auch etwas leichter.

Der große Vorteil im Vergleich zu einer Schutzfolie (hier im Vergleichstest): Da das PanzerGlass aus Glas besteht, merkt man keinen Unterschied zum eigentliche Display des iPhones. Ein Nachteil: Der Homebutton liegt durch die Glasscheibe etwas tiefer. Falls man sich daran stört, kann man sich zum Beispiel auf Amazon nach kleinen Homebutton-Stickern umsehen. Wie der Name auch schon sagt, sorgt die zweite Glasscheibe nicht nur für einfachen Schutz, sondern kann auch extreme Schläge und Stürze abfangen – Schläge mit dem Hammer machen dem Glas nichts aus.

Viel mehr kann man über eine Glasscheibe, die man auf sein iPhone klebt, eigentlich nicht schreiben. Falls ihr Fragen habt, also immer her damit. Ich kann euch höchstens noch mit auf den Weg geben, dass das PanzerGlass aus vier einzelnen Schichten besteht, neben Glass kommen noch PET-Kunststoff und Silikon zum Einsatz. Kurz gesagt: Es funktioniert, wie auch unten im Video zu sehen.

Bestellen kann man das PanzerGlass für das iPhone 4/4S für 26,95 Euro, für das iPad 2/3/4 für 39,95 Euro, für das iPad mini für 34,95 Euro und natürlich auch für das iPhone 5 für 26,95 Euro. Hinzu kommen jeweils 5,90 Euro Versandkosten, hier könnt ihr sämtliche Modelle einsehen. Das PanzerGlass für iPhone 5 soll auch mit dem iPhone 5c und iPhone 5s kompatibel sein, was wir natürlich noch nicht testen konnten.

PanzerGlass im Sturz- und Hammertest

Der Artikel PanzerGlass statt Folie: Displayschutz für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Wonders of the Depths HD (Full)

Entdecke die Schönheit der Unterwasserwelt in diesem aufregenden Mix aus Match Three, Mahjong und Wimmelbildspiel!

Finde drei passende Edelsteine in einer Reihe, bevor nach Ablauf der Zeit Unterwasserlebewesen befreit werden und erreiche den Bonuslevel. Sammle antike Artefakte, entdecke versteckte Schätze und hilf einer Krabbe, einer Meerjungfrau ein fantastisches Zuhause zu errichten.

  • 204 exotische Orte tief im Ozean
  • 25 knifflige Level
  • Vier Bonuslevel und acht Rätsel
  • 39 ultimative Auszeichnungen
  • Atemberaubende Unterwasserszenen
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads

*BEMERKUNG* Dieses Spiel unterstützt nur iPad 2,3 4.3+ Firmware

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dünnstes iPhone Case (?)

iGadget-Tipp: Dünnstes iPhone Case (?) ab 5.58 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Mit nur 0,3 bis 0,5 mm Dicke dürften diese Cases sogar in die ein oder andere Docking-Station bzw. Tasche passen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Bericht: Apple arbeitet an Updates für iOS 7.0

Apple arbeitet laut einem Bericht von 9to5Mac bereits an Updates für das neue Mobilbetriebssystem iOS 7.0, das an diesem Mittwoch veröffentlicht wird. Die Web-Site beruft sich auf ihre eigenen Zugriffsstatistiken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox ruft von Nutzern hochgeladene Dokumente ab

DropboxDem Online-Speicherdienst Dropbox droht negative Kritik von Datenschützern und Sicherheitsexperten, denn wie nun bekannt wurde, greift das Unternehmen, das diverse Apps und Programme zur Synchronisation für Windows, OS X, Linux, iOS, Android und BlackBerry OS kostenlos anbietet, auf die Inhalte der eigenen Kunden zurück. Dies konnte nun ein Forscher herausfinden.

Der anonyme Forscher verwendete ein kleines Tool, womit er im Detail genau dokumentieren konnte, was Dropbox auf hochgeladene Dokumente zugreift. Dropbox reagierte bereits und veröffentlichte eine E-Mail als Stellungnahme zum Vorfall. Dabei heißt es unter anderem, dass der Zugriff lediglich erfolgen würde, um eine Vorschau für die Dokumente erstellen zu können. Dies basiert auf dem Feature eines Previews direkt im Browser, bestätigt der Online-Speicherdienst. Laut Dropbox erfolgt eine vollkommen automatische Generierung, wobei den Nutzern der Vorteil geboten wird, dass entsprechende Dokumente viel einfacher angeschaut werden können.

Sind unsere Daten sicher?

Nutzer von Dropbox sollten sich nun fragen, ob die hochgeladenen Daten auch wirklich sicher sind. Vielleicht sollten wir allgemein viel mehr Wert darauf legen, welche Dokumente überhaupt in solchen Speicherdiensten von uns hochgeladen werden, um etwaige Schäden möglichst ausschließen zu können. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Instalicious · Der beste Instagram Client für den Mac?

Der populäre Foodporn Bilder-Dienst Instagram legt momentan einen Nutzerrekord nach dem anderen hin; wobei man bei diesen Zahlen ja immer vorsichtig sein muss.

So habe auch ich mich vor ca. zwei-drei Monaten endlich mal angemeldet. Mein Hauptaugenmerk liegt aber weniger auf das Posten, sondern vielmehr auf das Ansehen von Bildern bzw. Videos anderer Nutzer. Auf dem iPad nutze ich hierfür nach wie vor das sehr geniale Padgram. Unter OS X war ich lange auf der Suche nach dem perfekten Client und bin schlussendlich bei Instalicious hängen geblieben.

1-Bildschirmfoto 2013-09-09 um 00.40.26

Die Oberfläche von Instalicious erinnert in erste Linie an einen Twitterclient wie früher Tweetie oder heutzutage Tweetbot. Ist vielleicht auch nicht ganz so verwunderlich, denn der Entwickler von Instalicious ist auch für den Twitterclient Osfoora for Mac verantwortlich.

Links in der Sidebar findet man neben seinem eigenen Feed auch seine Favoriten, sein eigenes Profil, den Popular-Feed und die Suche, die nach Users und Tags unterscheidet.

3-Bildschirmfoto 2013-09-09 um 00.34.05-minishadow4-Bildschirmfoto 2013-09-09 um 01.30.24-minishadow

Die eigentliche Steuerung des Clients erfolgt über Shortcuts und Multi-Touch-Gesten.

Hier kann man Bilder oder Videos vergrößert darstellen, Nutzern folgen, Bilder favorisieren bzw. kommentieren, Kommentare ansehen, Bilder tweeten und einiges mehr.

instalicious1a-aguDE

Durch die Restriktionen von Instagram können 3rd-Party-Apps leider keine Bilder posten.

Das trifft natürlich auch auf Instalicious zu, stört mich persönlich durch mein weiter oben genanntes Instagram-Nutzerverhalten aber wenig.

instalicious2-aguDE

Darüber hinaus gibt es optionalen Support für das OS X Notification Center, eine Icon Badge und eine automatische Aktualisierung des Feeds nach x Minuten. Außerdem lassen sich Instagram Videos aus dem Feed wegfiltern.

6-Bildschirmfoto 2013-09-09 um 01.20.36-minishadow

Preise und Verfügbarkeit

Instalicious wird ausschließlich über den Mac App Store für den momentan reduzierten Preis von 89 Cent (kostet sonst bis zu 8,99 Euro) verkauft.

Zur Installation wird OS X 10.7 Lion vorausgesetzt. Eine kostenlose Testversion wird nicht angeboten, was beim aktuellen Preis der App zu verkraften sein sollte.

Instalicious, for Instagram (AppStore Link) Instalicious, for Instagram
Hersteller: Said Marouf
Freigabe: 12+
Preis: 0,89 € Download

FAZIT

Ich muss wirklich sagen, dass ich hier wieder auf eine App-Perle gestoßen bin, die jeder einigermaßen interessierte Instagram Nutzer auf seinem Mac installiert haben sollte. Das Interface ist sehr minimalistisch, die App sehr hardwareschonend und auch funktional bleiben kaum Wünsche offen.

Zu negativen Punkten kann ich nur sagen, dass in wenigen Ausnahmefällen das Laden meines Feeds etwas dauerte und stattdessen der Beachball zu sehen war. Das muss aber nicht unbedingt an Instalicious liegen, sondern kann auch durch Instagram verursacht oder ein lokales Netzproblem sein.

aptgetupdateDE Wertung: (9,5/10)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schemazeichnungen für iPhone 5c und iPhone 5s

In erster Linie für Hersteller von Schutzhüllen und anderem Hardware-Zubehör gedacht hat Apple im Entwicklerbereich die notwendigen Schemazeichnungen für das iPhone 5c und iPhone 5s veröffentlicht. Aus dem aktualisierten PDF-Dokument "Case Design Guidelines for Apple Devices" (Release 5) lassen sich alle Maße der Gehäuseelemente entnehmen, um vielseitiges Zubehör für die neuen Geräte zu entwic ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO Pullback Racers: langweiliges Werbespiel vom Plastik-Klötzchen-Hersteller


Ebenfalls am vergangenen Donnerstag im AppStore erschienen ist LEGO® Pullback Racers (AppStore) . Das Werbespiel des weltberühmten, dänischen Plastik-Klötzchen-Herstellers kann als Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden. In-App-Angebote sucht man löblicherweise vergebens. Den Spielspaß unserer Meinung nach aber leider auch zum Großteil.

Nahezu jedes Kind hatte wohl früher diese Aufzieh-Autos aus Metall, die man ein Stück weit zurückgezogen und dadurch den Motor aufgezogen hat, um sie dann loszulassen und einige Meter alleine fahren zu lassen. Das gleiche Prinzip scheint es auch von Lego zu geben (wir kannten das bisher aber nicht).

Zwei der Plastikflitzer, die auch im Spielzeugladen erworben werden können, haben den Weg ins Spiel geschafft. Mit ihnen musst du durch zehn Levels fahren, die du nacheinander freischalten musst. Dies geschieht, indem du unterwegs Zahnräder einsammelst, weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deal: arktis.de koopertiert mit Black-Friday.de

Auch dieses Jahr, am 29. November 2013 wird er wieder stattfinden, der vom Einzelhandel und Kunden gleichermaßen sehnsüchtig erwartete sogenannte BLACK FRIDAY. Bei diesem Shoppingevent des Jahres locken Händler mit unglaublichen Schnäppchenangeboten und coolen Aktionen ihre Kunden an. Da darf natürlich auch arktis.de nicht fehlen! Mit Freude teilen wir Euch daher eine exklusive Kooperation mit dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was hat es mit den Microsoft Hass-Videos auf sich?

microsoft-logo

Noch vor dem Wochenende hat Microsoft ein Video veröffentlicht, welches nicht gerade “gut” gemacht worden ist und auf die neuen Produkte von Apple abzielt. Man sieht im Video eigentlich nur einen Konferenzraum mit 4 verschiedenen Personen. Tim Cook und Jonathan Ive werden nicht mit dem Gesicht gezeigt, um den Anschein zu wahren, dass es sich nicht um diese bestimmten Personen handelt. Die beiden “Produktmanager” versuchen den beiden Führungskräften von Apple die Unterschiede und Vorteile des neuen iPhone 5C und des goldenen iPhone 5S näherzubringen und das über einen Zeitraum von gut zwei Minuten.

Peinlicher geht es nicht mehr!
Erstens ist das Video wirklich sehr schlecht gemacht und auch nicht gerade gut durchdacht worden. Zweitens finden wir solch ein direktes Hass-Marketing nicht gerade schön und zeigt wie verzweifelt Microsoft und Nokia mittlerweile sind. Dies hat der Konzern angeblich nun am eigenen Leib erfahren und das Video wieder von seinem Kanal nehmen müssen. Natürlich haben wir für euch das Video nochmals aufgetrieben, damit ihr euch selbst einen Eindruck darüber verschaffen könnt!

Microsoft entschuldigt sich
Nachdem das mediale Interesse an den Spots sehr groß war, musste Microsoft sich offiziell bei Apple entschuldigen und man sah ein, dass die Spots nicht gerade förderlich für das Unternehmen waren!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Insider-Einblicke von Apple

Wieder einmal hat Apple – wie bei jedem frischen Produkt – interessante Zeichnungen zu neuen iPhones veröffentlicht.

Die Entwürfe für iPhone 5S und 5C lassen einen Insider-Blick in das Gehäuse, die Bau-Art und Einzelheiten zu. Gedacht sind sie in erster Linie für Case-Hersteller, die ihr Zubehör perfekt an die neue Geräte-Generationen anpassen sollen – mit Hilfe dieser Detail-Zeichnungen. Daraus geht in erster Linie hervor: Der neue Fingerabdruck-Sensor erfordert exakte Arbeit bei der Case-Anpassung – und es gibt erneut, wie beim iPhone 5, keine Metall-Verbindungen zum iPhone-5C-Chassis (um die Antenne mit bestmöglichem Empfang auszustatten). Hier die Offenlegung – oben das iPhone 5S, dahinter das iPhone 5C:

iPhone 5S Schema Zeichnung Apple

iPhone 5C Schema Zeichnung Apple

(via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht schematische Zeichnungen von iPhone 5s und 5c

Wie nach jeden Produkt-Release veröffentlicht Apple auch dieses Mal schematische Zeichnungen der neuen iPhones.

CEB97D08 4E31 4771 A8BE EFB57FE883FA Apple veröffentlicht schematische Zeichnungen von iPhone 5s und 5c

Oben zu sehen ist der Entwurf des iPhone 5s. Dabei ist der iKonzern ziemlich auf den neuen Home-Button inklusive Fingerabdrucksensor fokussiert.

Diese Skizzen sollen Hüllenherstellern helfen, ihr Zubehör zu fertigen.

Im Anschluss ist das iPhone 5c Bild eingebunden. Die beiden Skizzen ähneln sich ziemlich. Aber in der Seitensicht kann man ganz gut sehen, was welchen Handy ist. Weitere Details findet ihr in der entsprechenden PDF.

0C20E92E B31E 45FD B144 E4C522F05969 Apple veröffentlicht schematische Zeichnungen von iPhone 5s und 5c

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft scheitert an Videos gegen Apple

Das Marketing hat sich in dem letzten Jahr scheinbar stark verändert. Heutzutage bewirbt man nicht nur seine eigenen Produkte, sondern arbeitet auch gegen die Konkurrenz. Bislang kannte man eine solche Marketing-Strategie in erster Linie von dem südkoreanischen Hersteller Samsung, der in einigen Werbespots Seitenhiebe gegen den US-Konkurrenten Apple einbaute (wir berichteten), doch nun steigt auch Microsoft auf den gleichen Zug auf. Bereits Ende letzter Woche veröffentlichte das Redmonder Unternehmen einige Videos, in denen man sich über Apple bzw. ganz spezifisch über die neuen iPhones lustig macht. Videos seien völlig "danebengegangen" Es gibt wahrscheinlich viele Arten von Humor, doch mit den von Microsoft veröffentlichten Videos haben sie scheinbar keine dieser Arten getroffen. Die Videoclips, welche sich gegen den US-Konkurrenten Apple richten, wurden Ende letzter Woche veröffentlicht und genauso schnell, wie sie gekommen waren, auch wieder gelöscht. Demnach bemerkte das Redmonder Unternehmen relativ schnell, dass die Videos bei der Community überhaupt nicht gut ankamen. Wie die bekannte Technik-Seite Cnet berichtet, gehe es allen so, die das Video gesehen haben. Denn wie das Magazin treffend beschreibt, sehen die Videos so aus, als hätte man sie "über Nacht" geschrieben und gedreht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARD und ZDF stoppen ihr Mediatheksprojekt “Germany’s Gold”

ardzdfMit der geplanten gemeinsamen Onlinemediathek von ARD und ZDF „Germany’s Gold“ wird es nichts. Die Sender nehmen nach einem Veto des Bundeskartellamts Abstand von den Plänen, eine umfassende Sammlung aus TV-Inhalten und deutschen Filmproduktionen auf Verleihbasis anzubieten. Das Kartellamt hatte bereits im März auf wettbewerbsrechtliche Bedenken hingewiesen und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Data Quest Letec: Nach Fusion nun gemeinsamer Web-Auftritt (Update)

Im Mai vor einem Jahr hatten wir exklusiv darüber berichtet: Die beiden Schweizer Apple-Händler Data Quest AG und Letec AG wurden rückwirkend auf den 01. Januar 2012 in die Gesellschaft «Data Quest Holding AG» fusioniert. Da die einzelnen Filialen «vorläufig» noch unter ihrem Namen am Markt tätig bleiben, war die Fusion bisher kaum sichtbar. Nun treten die beiden Firmen aber erstmals auch im Internet gemeinsam als «Data Quest AG» auf. Nicht ausgeschlossen ist wohl aufgrund der Grösse der Fusion, dass es in naher Zukunft zu einem umfassenden Rebranding kommen könnte.

Die Traditionsmarke «Letec» wird wohl früher oder später verschwinden. Einzig die Letec Schaffhausen wurde nicht in die Fusion integriert und arbeitet künftig als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen «Letec IT Solution» weiter. Sie beschäftigt derzeit laut Webseiten-Angaben 20 Mitarbeiter und bildet mit der fusionierten Data Quest AG eine Kundengemeinschaft.

Die Data Quest hat das neue Filialennetz nicht nur in Chur angepasst, sondern zum Beispiel auch in Luzern und in Zürich. In der Leuchtenstadt hat die kleine DQ-Filiale in der Kappelgasse die Tore geschlossen und in Zürich schloss die Letec-Filiale. Auch die Letec XTND Gossau gibt es so nicht mehr — das Team ist nach St. Gallen umgezogen. Da die Niederlassung kein Verkaufsraum und kein autorisiertes Apple Service Center hat, wird sie nicht mehr unter den Filialen gelistet. Aktuell zählt die neue Gesellschaft 16 Filialen und über 250 Mitarbeiter.

Der Internet-Auftritt der beiden Händler wurde nicht nur zusammengelegt, sondern unter der Führung von Webmaster Omar De-Giuli auch runderneuert — die Data-Quest-Webseite erscheint ab sofort in neuem Glanz. Während Letec-Kunden bereits vor wenigen Jahren einen neuen Online-Shop erhielten, mussten sich Data-Quest-Kunden bisher mit einem in die Jahre gekommenen Shop herumschlagen. Nun kann aber auch die «neue» Data Quest einen modernen Online-Shop präsentieren. Als Einführungsaktion des neuen Webshops bietet der Apple-Händler noch bis zum 21. September volle 20 Prozent Rabatt auf das gesamte Zubehörsortiment.

Update

Wie uns die Data Quest gegen Anfrage mitgeteilt hat, ist die Fusion bis auf einige Details abgeschlossen. Die Teams und Abteilungen wurden zusammengeführt und werden neu komplett von Dietikon aus zentral geführt. Damit werden Einkauf, Buchhaltung, HR, Lager und Marketing aus Dietikon aus gelenkt. In Dietikon steht neben dem Hauptsitz auch ein grosses Apple-authorisiertes Premium Service Center und ein Outlet.

Ausserdem wurde durch das stetige Wachstum der Data Quest AG und der Fusion mit der Letec die Führung der Data Quest AG erweitert und zusätzliche Führungsstufen eingeführt. Oberstes Gremium bleibt die bestehende Geschäftsleitung, aber komplette Bereiche und entsprechende Kompetenzen wurden abgegeben. «Dadurch können Entscheide schneller gefällt, Abläufe verkürzt und die Qualität und Effizienz gesteigert werden», so die Data Quest AG.

Ab sofort ist Dave Gleixner für den Bereich «Corporate Business», und Kurt Weber für den Bereich «Filialen» zuständig. Gleixner und Weber sitzen neu auch in der Geschäftsleitung der Data Quest AG, womit sie neben ihren Bereichen auch an der Verantwortung für die Gesamtführung und die Geschicke der Data Quest AG mittragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Hälfte der deutschen Internetnutzer nutzt Facebook jeden Monat

Zum ersten Mal hat Facebook genauere Statistiken zu den Nutzerzahlen in Deutschland veröffentlicht. So nutzen etwa jeden Monat über 25 Millionen Menschen das soziale Netzwerk – fast die Hälfte aller Internetnutzer in Deutschland. Immerhin 18 Millionen Deutsche sind pro Monat mobil auf Facebook unterwegs, dies entspricht fast 65 Prozent aller Smartphone-Nutzer. Mit über 19 Millionen Nutzern täglich hat Facebook sogar eine höhere Reichweite als die Bild-Zeitung.

Viele Unternehmen und Marken würden sich darauf fokussieren, ihre Größe und Reichweite anhand von
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Richtlinien für iPhone 5S und iPhone 5C Cases

In der vergangenen Woche hat Apple das iPhone 5C und iPhone 5S vorgestellt, beide Geräte gelangen am kommenden Freitag in den Handel. Nun hat Apple seine Richtlinien für Cases überarbeitet, um auch den beiden neuen Geräten gerecht zu werden.

iphone5c_guide_cases

Die meisten Spezifikation zum iPhone 5S und iPhone 5C hat Apple in der letzten Woche freigegeben. Für Hersteller von Schutzhüllen und interessierte Entwickler sind jedoch weitere Details interessant. Die überarbeitete Richtlinien für das Case-Design stehen als PDF-Datei nun im Apple Dev Center bereit.

Die Skizzen und Richtlinien sollen Schutzhüllen-Hersteller dabei helfen, ihre Produkte zu designen. So zeigt die Skizze für das iPhone 5C, bei dem Apple auf ein Kunststoff-Gehäuse und einen innenliegenden Stahlrahmen setzt, dass im unteren und oberen Bereich “mobilfunkdurchlässige Materialen” eingesetzt werden sollen. Auch zu erkennen, ist die leichte Biegung der Kunststoff-Rückseite beim iPhone 5C, die beim Case-Design beachtet werden soll.

iphone5s_guide_cases

Auch für das iPhone 5S hält Apple einige Hinweise parat. So muss die Ausparung um den Fingerabdrucksensor etwas größer sein als beispielsweise beim iPhone 5C. Der kleine Metallring als Detektor um den Homebutton darf ebenso nicht verdeckt sein.

Der ein oder andere Case-Hersteller hat sich bereit an die Arbeit gemacht und bietet entsprechende Schutzhüllen an, in den kommenden Wochen dürfte viele weitere folgen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die häufigsten Sicherheitslücken von iOS und deren Behebung (Gastartikel)

Den 18.09. haben sich zahlreiche Apple-Anhänger bereits vorgemerkt. An diesem Tag kommt das neue Betriebssystem – iOS 7 – auf den Markt. Doch so groß die Begeisterung für das neue...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CheatSheet an OS X 10.9 angepasst

Der Entwickler Stefan Fürst hat das kostenlose Tool CheatSheet in der Version 1.2 (1,8 MB, englisch) veröffentlicht. Diese führt Unterstützung für das neue Mac-Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitmaschine Kamera : Zeit zurückdrehen

Time Machine Kamera wird die Zeit zurück drehen, nur für Sie!

Time Machine Kamera kann erfassen:
• Lebhafte Gesichter!
• Ihre liebevollen Kinder und deren unschuldiges Lächeln über eine gewisse Zeit!
• Deine(s/r) Freund(in) lächerliche Aktionen heimlich, während er oder sie beschäftigt ist!
• Ziele, die vom Bildschirm schnell verschwunden sind!

Sie können Time Machine Kamera so weit Sie wollen konfigurieren.
Sie können die Qualität der Aufnahmen einstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: A Serious Man (2009)

A Serious Man (2009)
Ethan Coen & Joel Coen

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

Eigentlich lebt Larry Gopnik ein beschauliches Leben in einer kleinen jüdischen Gemeinde im Mittleren Westen der USA. Er ist ein liebender Ehemann, fürsorglicher Vater und erfolgreicher Professor. Aber irgendwie läuft plötzlich nichts mehr so wie gewohnt. Larrys Gattin verlangt die Scheidung, um mit ihrem selbstgefälligen neuen Liebhaber zusammenleben zu können. Sein Sohn hat Probleme in der Schule, die Tochter bestiehlt ihn, um sich eine Nasenkorrektur finanzieren zu können. Sein psychisch labiler Bruder hockt nur noch auf der Couch herum. Und als ob die Familie nicht schon genügend Probleme bereiten würde, gerät auch noch Larrys Karriere ins Trudeln. So beschließt er, sich Hilfe bei einem Rabbi zu holen. Doch auch das ist leichter gesagt als bekommen... Den Coen-Brüdern ist mit der jüdischen Tragikomödie ein kleiner Geniestreich geglückt. Der formidable Theatermann Michael Stuhlbarg, der titelgebende seriöse Herr namens Larry Gopnik, wurde 2009 mit dem Satellite Award als „Best Actor in a Motion Picture, Comedy“ prämiert und für den Golden Globe als Bester Hauptdarsteller nominiert. 2010 gab es für A Serious Man mit seinen messerscharfen Dialogen und grotesken Situationen die Oscar-Nominierung für den Besten Film und das Beste Drehbuch.

© Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 30 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Niedliches Katze-und-Hamster-Spiel für iPhone und iPad gerade kostenlos

Rob N ROLL IconZur Feier des iPhone 5-Updates für ROB n ROLL hat Alegrium sein niedlich gemachtes Spiel Rob n ROLL vorübergehend von 1,79 Euro auf kostenlos reduziert. Du spielst hier den Hamster Rob, die in jedem der siebzig Level versuchen muss, so schnell wie möglich alle Bohnen einzusammeln und auch noch den Schatz mitzunehmen, ohne dass er dabei von der oder den Katzen erwischt wird. Er verschwindet dann durch ein Loch in der Wand, das für die Jäger zu klein ist.

Die Bedienung ist ganz einfach: Rob läuft in die Richtung, in die Du Dein iPhone oder iPad neigst. Das ist vergleichbar mit einem Murmellabyrinthspiel – nur dass es hier Jäger gibt, die verhindern wollen, dass Du mit Deiner Beute den sicheren Ausgang erreichst.

Die ersten Einführungslevel sind – wie erwartet – sehr einfach, doch dann nimmt der Schwierigkeitsgrad ordentlich zu. Du bekommst zwar auch Hilfen, wie Kartons, in denen Du Dich verstecken kannst oder Sprengstoff, um die Katze gleich mal für einige Sekunden außer Gefecht zu setzen, aber auch die Katzen werden schlauer und das in den ersten Leveln noch mögliche Hinterherschleichen funktioniert dann nicht mehr so einfach. Zudem gibt es auch unterschiedliche Katzentypen, die Deinen Levelabschluß verhindern wollen.

Das Spiel ist schön bunt und klar gezeichnet, hat Game-Center-Anbindung und angenehm kurze Level, so dass es sich gut für das Spielchen zwischendurch eignet.

ROB n ROLL verbraucht 47 MB Speicherplatz und läuft auf allen Geräten ab iOS 4.3. Das Spiel ist in englischer Sprache, aber es gibt kaum Text.

Sammle die Bohnen ein und ppaß auf, dass die Katzen Dich dabei nicht erwischen. In manchen Levels gibt es Hilfsmittel, wie kartons und Sprengstoff, aber das heißt noch lange nicht, dass die Katzen Dich kampflos gewinnen lassen werden.

Sammle die Bohnen ein und ppaß auf, dass die Katzen Dich dabei nicht erwischen. In manchen Levels gibt es Hilfsmittel, wie kartons und Sprengstoff, aber das heißt noch lange nicht, dass die Katzen Dich kampflos gewinnen lassen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll einen Retail Store in der neuen World Trade Center Mall eröffnen

Apple ist nach wie auf dem Expansionskurs, was die eigenen Niederlassungen betrifft. In zahlreichen Ländern werden wieder vermehrt neue Apple Retail Stores eröffnet und vor allem die besonders exklusiven Standorte sind dabei stets von erhöhtem Interesse. So auch die neue Mall, die im neuen World Trade Center in New York geplant ist. Hier befindet sich Apple aktuell in intensiven Gesprächen mit der Westfield Group, die an der Umsetzung und Platzierung einzelner Unternehmen im Einkaufszentrum beteiligt ist. Sonderlich überraschend sind diese erneuten Meldungen ebenso nicht, denn Apple versucht bereits seit gut zwei Jahren, eine Niederlassung in der Mall des neuen World Trade Centers eröffnen zu können.

World Trade Center

Die Westfield Gruppe hat angeblich bereits einen Mietvertrag mit Victoria Secret unterzeichnet und soll in naher Zukunft weitere bekannte Einzelhändler aus dem Luxussegment im Einkaufszentrum etablieren. Unter den gehandelten Namen befindet sich neben Apple auch das Modelabel Michael Kors sowie Abercrombie & Fitch, der Uhrenhersteller Swatch und weitere internationale Marken.

Lukrativer Anziehungspunkt für Touristen

Zum aktuellen Zeitpunkt wurden noch keine Verträge unterzeichnet, die eine Niederlassung von Apple in der Mall des World Trade Centers vermuten lassen. Dennoch sind die Pläne recht beeindruckend und wirtschaftlich von einem gesteigerten Interesse für die Kalifornier, denn das neue Gebäude in New York wird mit Sicherheit viele Millionen Besucher jedes Jahr anlocken. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID und M7 machen aus iPhone 5s, das Smartphone mit den Sensoren

Apples iPhone 5s bietet mehr Sensoren als bisherige Modelle, auch solche, denen man einen zukunftsweisenden Charakter unterstellen “könnte”. Neben den bereits vorhandenen Sensoren wie Annäherungs-, Temperatur-, Umgebungslicht-Sensor und Gyroskop, sowie Bauteilen wie GPS, beinhaltet das iPhone 5s einen Fingerabdruck- und einen neuen Bewegungssensor, bzw. Coprozessor namens M7. Touch ID Der Fingerabdruck-Sensor namens “Touch ID” könnte eines der Kaufargumente des iPhone 5s sein. Das Bauteil ist im Home-Button untergebracht und besitzt eine Auflösung von 500 PPI, die den Finger des Nutzers in den oberflächlichen Hautschichten scannen. Die Technik stammt vom Unternehmen “AuthenTec”, das Apple 2012 erwarb. Seitdem hielten sich hartnäckig Gerüchte (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds: Drei Updates und Video zu Star Wars 2

Gerade erst wurde Angry Birds Star Wars aufgerüstet und schon folgt das nächste Rovio-Update – für Angry Birds Space.Angry Birds Space und Angry Birds Space HD wurden am Wochenende um 35 neue Level erweitert. Darunter ist auch ein Bosskampf, den Ihr gegen ein mutiertes Weltraum-Schwein ausfechtet. Mit dabei sind auch neue und zerstörbare Planeten. Natürlich verstecken sich auch darin Weltraum-Schweine, die es wieder zu vernichten gilt. Passend dazu hat Rovio dann heute auch die Original-Versionen Angry Birds und Angry Birds HD mit 15 neuen Leveln ausgestattet. Außerdem wurde ein interessantes Video veröffentlicht – der offizielle Gameplay-Trailer zu Angry Birds Star Wars 2. Diese Version des Kult-Spiels erscheint bereits am kommenden Donnerstag, 19. September im App Store. Das neue Video hängt unten an.

Angry Birds Angry Birds
(45731)
0,89 € (iPhone, 40 MB)
Angry Birds HD Angry Birds HD
(4240)
2,69 € (iPad, 44 MB)
Angry Birds Space Angry Birds Space
(5261)
0,89 € (iPhone, 33 MB)
Angry Birds Space HD Angry Birds Space HD
(2183)
2,69 € (iPad, 44 MB)
Angry Birds Star Wars Angry Birds Star Wars
(2294)
0,89 € (iPhone, 42 MB)
Angry Birds Star Wars HD Angry Birds Star Wars HD
(1449)
2,69 € (iPad, 46 MB)


(YouTube-Direktlink)

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verzögert: Apples iCloud-Schlüsselbund kommt erst mit iOS 7.0.1

schluesselbundDass Apple schon vor Ausgabe der angekündigten iOS 7-Aktualisierung an den noch im laufenden Jahr folgenden Betriebssystem Updates feilt, ist kein Geheimnis. Momentan melden sich bereits Geräte mit den Betriebssystem Versionen iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1 in mehreren Server-Logs und unterstreichen das hinlänglich bekannte: Apple Software-Ingenieure [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.9.13

Dienstprogramme

Digital Stopwatch Digital Stopwatch
Preis: 1,79 €

Foto & Video

Instant Webcam Instant Webcam
Preis: Kostenlos
ShapeThat ShapeThat
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

ToonFace Maker ToonFace Maker
Preis: Kostenlos

Navigation

Global Position Global Position
Preis: 0,89 €

Wallpaper

Apple iPhone 5s für 669€ + ggf. 4,99€ Versandkosten mit Gutscheincode: “13FMsTbE”

Lifestyle

St. Valentine St. Valentine's Cards Maker
Preis: Kostenlos
Spring Cards Spring Cards
Preis: 1,79 €
Tischenko Tischenko
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Penguin World Penguin World
Preis: Kostenlos
Sky Escape Sky Escape
Preis: Kostenlos
Happy Farm Yard Happy Farm Yard
Preis: Kostenlos
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Preis: Kostenlos
Color Rush Ninja Color Rush Ninja
Preis: Kostenlos
Color Rush Ninja HD Color Rush Ninja HD
Preis: Kostenlos
Block vs Block Block vs Block
Preis: Kostenlos
Aztec Puzzle Aztec Puzzle
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel liefert Prozessor für neuen Mac Pro aus

Intel hat die Verfügbarkeit des Xeon-E5-2600-v2-Prozessors bekannt gegeben. Der Prozessor basiert auf der "Ivy Bridge EP"-Architektur und wird im 22-Nanometer-Verfahren gefertigt. Der Xeon-E5-2600-v2 wird in mehreren Varianten mit bis zu zwölf Kernen angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritik an iPhone 5c-Hüllen – Designer geben Lösungsvorschläge

Während der Keynote am 10. September gab Apple neben der Veröffentlichung des iPhone 5c auch Einblicke in das kommende Zubehör, welches derzeit unter hohem Beschuss steht. Sogar Designer aus aller Welt melden sich zu Wort und üben Kritik an Apple’s undurchdachten Hüllen-Designs.

iphone5c case apple Kritik an iPhone 5c Hüllen Designer geben Lösungsvorschläge

Besonders stehen die iPhone 5c-Hüllen unter Kritik, da sie einen wesentlichen Teil des iPhone-Schriftzuges auf der Rückseite verdecken und somit nur noch “hon” zu lesen sei. Wie das zu deuten ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Auch das Bochumer Designbüro Emodia übt Kritik an Apple’s Arbeit und gibt zusätzlich einen Gegenvorschlag für das Problem, indem sie sich an Apple’s Idee mit anschließen und ebenfalls auf hohe Kontraste und schöne Farbspiele setzen. Ein großes Apple-Logo prägt ihre Vorstellung einer iPhone 5c-Hülle. Der iPhone-Schriftzug wird dabei komplett abgedeckt.

apfel 564x329 Kritik an iPhone 5c Hüllen Designer geben Lösungsvorschläge

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Amerika machen sich Designer Gedanken zu den unbeliebten iPhone-Hüllen und bringen ebenfalls einen Vorschlag entgegen. Der Designer Martin Hajek, der sich in der Apple-Designer Szene schon einen Namen gemacht hat, ist nun auch mit seiner Idee an die Öffentlichkeit gegangen. Er setzt weiterhin auf das Konzept von Apple, verbindet jedoch einige Punkte des Cases miteinander und sorgt so für eine uneingeschränkte Lesbarkeit des iPhone-Schriftzuges. Was haltet ihr von den Konzept-Ideen?

iphone5c cases hajek2 Kritik an iPhone 5c Hüllen Designer geben Lösungsvorschläge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Prozent sparen: "Stickman Tennis" wieder für 0,89€ zu haben


Indie-Entwickler Djinnworks bietet aktuell wieder sein Strichmännchen-Tennisspiel Stickman Tennis (AppStore) zum kleinen Preis von 0,89€ im AppStore an. Wer das Kostenlos-Angebot vor rund zweieinhalb Monaten verpasst hat, muss nun kurzzeitig nicht mehr die danach anfallenden 1,79€ für die knapp unter 50 Megabyte große Universal-App löhnen, sondern bezahlt nur die Hälfte.

Das sich der Download lohnen kann, zeigen nicht nur die durchschnittlich 4,5 Sterne für die aktuelle Version des Spieles, sondern auch unsere App-Vorstellung, in der wir durchaus angetan waren. Dank in den Optionen aktivierbarer automatischer Laufwege bietet der Titel einen leichten Einstieg in dieses virtuell doch recht schwierig umzusetzendes Sportgenre. Für Profis im gelbe Filzbälle auf dem Display hin- und herschießen gibt es dank der kompletten Steuerungsop weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone-Dock ist zurück!

iPhone 5S Dock Still und heimlich hat sich ein Altbekannter nach einer Verjüngungskur in den Apple Online Store  geschlichen. Das iPhone Dock! Im Prinzip ist es so ähnlich wie die alten Docks, nur eben angepasst auf die Äusserlichkeiten des iPhone 5S, bzw. iPhone 5 und mit einem Lightning Stecker. iPhone 5S Dock Das iPhone steckt beim Synchronisieren und Laden aufrecht im Dock. Neben dem Lightning Anschluss auf der Rückseite gibt es ebenfalls wieder den Audioausgang damit Musik und andere Geräusche an Aktivlautsprecher übertragen werden können. Ist das iPhone 5S Dock für euch noch von Interesse, oder habt ihr inzwischen eine bessere Lösung gefunden das iPhone am Desktop zu laden und synchronisieren?
Google+ 0 Facebook 0 Twitter 4


Letzter Kommentar

Renato Mitra

Ich denke mir, dass es Apple den Dritthersteller überlassen wollte ein iPhone 5 Dock zu basteln. Aber irgendwie kam nichts rechtes dabei raus und darum hat Apple wieder selber ein Dock nachgereicht...

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Das iPhone-Dock ist zurück! von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am September 16th, 2013 12:46 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LabRATory: Rattenscharfes Puzzle-Spiel jetzt kostenlos ausprobieren

Das aus deutscher Entwicklung stammende LabRATory wird erstmals kostenlos zum Download angeboten.

LabRAToryDas zwischen 89 Cent und 3,59 Euro teuere LabRATory (App Store-Link) ist nach einem kleinen Bugfix-Update jetzt erstmals kostenlos zu haben. Mit 48,8 MB lässt sich das Spiel noch so eben aus dem mobilen Netz laden, die Installation funktioniert auf iPhone und iPad.

Das 2D Comic-Action-Puzzle bietet dem Nutzer über 100 Level an, in dem eine verfressene Ratte zu ihrem leckeren Stück Käse geführt werden muss. In jedem Labyrinth ist die Maus also auf die Hilfe des Spielers angewiesen, da dieser Wegschranken deaktivieren und einige Power-Ups einsetzten kann. Die Ratte rennt nach dem Klick auf Start automatisch durch das Level und ändert die Richtung erst dann, wenn sie auf eine Wand trifft.

Es liegt nun am Nutzer die Ratte unbeschadet zum Essen zu führen. Dazu können einfache Wegschranken mit einem Klick deaktiviert werden, später können aber auch Portale genutzt oder mit verschiedenen Extras das Spielen erleichtert werden. Drei von vier Power-Ups müssen allerdings per In-App-Kauf von bis zu 2,69 Euro erworben werden, wer möchte kann auch vorzeitig alle Level für 5,49 Euro freischalten – alles kann, nichts muss.

Mit den Power-Ups kann man die kleine Ratte zum Beispiel für kurze Zeit unverwundbar machen, beschleunigen oder auch abbremsen. Die Spezialbuttons können allerdings nur für kurze Zeit eingesetzt werden, man sollte sie also mit Bedacht nutzen, wenn man sie überhaupt benötigt.

Die Labyrinthe werden natürlich immer größer und komplizierter, man sollte sich vorher schon im Kopf den Weg ausmalen, damit es beim Spielen einfacher von der Hand geht und man nicht fünf Mal von vorne starten muss. Zusätzlich können bis zu 80 Erfolge im Game Center eingetragen werden, die Comic-Grafiken sind natürlich Retina-optmiert.

LabRATory kommt derzeit im Schnitt auf volle fünf Sterne, auch wir empfehlen den Download, vor allem ist er heute ja kostenlos. Zum Ende hin lässt sich das Prinzip noch einmal im Video (YouTube-Link) begutachten.

LabRATory im Video

Der Artikel LabRATory: Rattenscharfes Puzzle-Spiel jetzt kostenlos ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Apple bewirbt Fingerabdrucksensor mit Demo-App

Am kommenden Freitag ist es endlich soweit. Dann gelangt nicht nur das neue iPhone 5C in den Handel, gleichzeitig wird Apple das neue iPhone 5S in die Verkaufsregale gestellt. Drei Neuerungen des iPhone 5S hat der Hersteller während der Keynote in der letzten Woche vorgestellt. Dazu zahlen der A7 Chip mit 64 Bit (inklusive M7 Chip), ein überarbeitetes Kamerasystem und der Fingerabdrucksensor “Touch ID”.

iphone5s_touch_id

Touch ID ermöglicht es Anwendern, das eigene Gerät zu entsperren und Käufe im iTunes Store, App Store und iBookstore zu tätigen. Den anwesenden Journalisten hat Apple nach der iPhone-Keynote in der letzten Woche die Möglichkeit gegeben, im Hands-On Bereich Touch ID und die anderen Neuerungen der Geräte auszuprobieren. Touch ID funktionierte in unserem Fall fehlerfrei. Das iPhone 5S muss den Finger erlernen (je öfters desto besser) und bietet anschließend die oben genannten Möglichkeiten.

In vier Tagen gelangt das iPhone 5S in den Handel. Dann müssen die neuen Funktionen nicht nur ein paar Journalisten sondern etlichen Kunden in den Retail Stores erklärt werden. Um dies zu gewährleisten hat sich Apple unter anderem für eine Demo-App in den Retail Stores entschieden.

Die Demo App für Touch ID, die nicht nur in den Apple Retail Stores sondern auch bei Mobilfunkpartnern zum Einsatz kommt, wird die Funktion des Fingerabdrucksensors erklären. Kunden haben die Möglichkeit die Funktion über die App einzurichten und auszutesten. Zunächst soll der richtige Finger genutzt werden, um das Gerät freizuschalten, anschließend sollen “andere” Finger zur Gegenprobe genutzt werden.

iphone5s_trainings_guide

Für jeden Nutzer wir die App resettet, so dass jeder neue Kunde den Lernprozess für Touch ID von Beginn an durchlaufen kann. Bis zu fünf Finger könnt ihr übrigens anlernen. Darüberhinaus versorgt Apple seine Mitarbeiter in den Stores mit einen Trainings-Anleitung, auf der die wichtigsten Funktionen des iPhone 5S hinterlegt sind. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Vorbestellung: In China ab 17. September 2013 möglich

iphone-5s-vorbestellung-chinaDie Vorbestellphase für das iPhone 5C ist bekanntermaßen am vergangenen Freitag in 10 Ländern gestartet, darunter auch Deutschland. Was das iPhone 5S betrifft, hat Apple eigentlich keine Möglichkeit der Vorbestellung angekündigt, jedoch scheint China hier eine Ausnahme zu bilden, denn dort kann man das neue High-End-iPhone bereits ab dem 17. September vorbestellen. Wie “iHelpLounge” berichtet, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri kann bald auch Dialekt verstehen?

 patent_spracherkennung

Auch in Österreich gibt es mit Siri immer noch ein kleines Problem, nämlich die Spracherkennung bei Dialekten. So muss man mit Siri ein sehr sauberes Hochdeutsch sprechen, um die Spracheingabe zu tätigen. Spricht man jedoch im Dialekt mit dem Gerät kommt meist eine Fehlermeldung zurück. Apple kennt diese Problem und hat nun ein Patent veröffentlicht, welches die Problematik lösen kann, oder besser gesagt: lösen soll. Im Patent wird beschrieben, dass Siri auf die lokalen Geo-Daten des iPhones zurückgreift, um die Spracheingabe einer gewissen Region zuzuordnen und damit den Dialekt zu erlernen. Somit baut Siri einen lokalen Wortschatz auf, der zur Erkennung von weiteren Eingaben verwendet werden kann.

Siri lernt!
Zwar lernt Siri keine neue Sprache, dennoch versucht man mit einem Automatismus eine neue Sprachvariation zu erlernen. Sollte dieses Patent wirklich zum Einsatz kommen, könnte Siri bald Wörter wie “leiwand” oder “Schmäh” auch irgendwann verstehen. Die Erfassung und Auswertung der Daten wird sicherlich seine Zeit benötigen, dennoch wird klar, dass Apple seinen Dienst stark weiterentwickeln möchte, was dem User natürlich nur zu Gute kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferstatus beim iPhone 5c: Entspannt, oder zu entspannt?

modelleNicht nur direkt im Apple Online Store, auch bei der Telekom, die ihr Formular zur Abfrage des iPhone-Lieferstatus in diesem Jahr vorbildlich früh ins Netz gestellt hat, lassen die traditionellen Lieferverzögerungen der neuen iPhone-Einheiten noch auf sich warten. Selbst Nachzügler, die sich erst heute für eines der farbenfrohen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Apple Store: Touch ID soll mit spezieller Demo-App vorgeführt werden

Um den Fingerabdrucksensor im neuen iPhone 5s auch auf den Demo-Geräten in den Apple Retails Stores laufen lassen zu können, hat Apple laut jüngstem Bericht eine spezielle App entwickelt. Die App lässt einen Test der Entsperr-Funktionen und das Anlernen des Fingerabdrucks zu.In den Apple Stores soll eine Demo-App verwendet werden, um den Kunden die Funktion der Touch ID vorführen zu können. Die App ermöglicht es dann dem Kunden, den Fingerandrucksensor auszuprobieren. Die App demonstriert dann, wie man das iPhone auf seinen Fingerabdruck trainiert, also wie man für die Ersteinrichtung den … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Eigene Apple-App für Touch ID

Die spannendste neue, aber auch am meisten diskutierte Funktion des neuen iPhone 5S ist die Touch ID.

Viele User werden den Fingerabdruck-Sensor erst mal in einem Apple Store testen. Apple hat einen Weg gefunden, dass Test-Fingerabdrücke nicht auf Demo-Geräten gespeichert werden. Dazu wird in Stores eine eigens entwickelte App zum Einsatz kommen. Sie wird nur für Test-Geräte in den Stores verfügbar sein. Ein interessierter User speichert seinen Fingerabdruck ganz normal. Dann ist es möglich, einen anderen Finger zu speichern – um zu demonstrieren, dass das System funktioniert – und der eigene Fingerabdruck sicher ist. Alle Infos zur Touch ID findet Ihr noch mal hier bei iTopnews.

Touch ID

(via 9to5Mac)

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook gibt Nutzerzahlen für Deutschland bekannt

Es ist das erste Mal, dass Facebook selbst Zahlen zu seinen Nutzerinnen und Nutzern in Deutschland veröffentlicht. Genau genommen sind es vier Zahlen in beeindruckender Größenordnung: 25 Millionen Deutsche sind jeden Monat auf Facebook aktiv, davon 19 Millionen sogar täglich. 18 Millionen Deutsche greifen jeden Monat mobil auf Facebook zu, davon 13 Millionen täglich. Mit diesen Zahlen möchte F ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5€ Rabatt durch Gutschein bei Amazon bei Zahlung mit VISA-Kreditkarte

Rabatte bei Amazon sind rar und universelle Gutscheincodes gibt es so gut wie nicht mehr. Daher ist die aktuelle Aktion, auf die ich euch hinweisen möchte, wirklich etwas Besonderes:

Amazon gewährt bei Zahlung mit VISA-Kreditkarte vom 16.09. bis 13.10.2013 einen Rabatt in Höhe von 5€ auf nahezu alle Artikel. Ausgeschlossen sind Einkäufe bei Drittverkäufern auf www.amazon.de (zum Beispiel bei Amazon.de Marketplace) sowie Warehouse Deals, Geschenkgutscheine und aufgrund der Buchpreisbindung alle Artikel aus der Kategorie „Bücher“, darunter Bücher und eBooks sowie Zeitschriften.

Um den 5€ Rabatt zu aktivieren, muss beim Bestellvorgang der Gutscheincode “Visa2013″ eingegeben werden. Der Mindestbestellwert liegt bei 20€.

Die ausführlichen Informationen und Bedingungen zur Aktion findet ihr auf der Amazon Aktionsseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak: Pimskeks wird laut pod2g immer zuversichtlicher

iOS 7 ist mittlerweile schon in der Golden Master-Version veröffentlicht worden und soll am 18. September 2013 in der finalen Version zum Download freigegeben werden. Mittlerweile werden darum natürlich schon Fragen nach einem Jailbreak laut. Schon letzte Woche berichteten wir recht positiv, was dieses Thema betrifft und nun gibt es eine weitere, Hoffnung machende Meldung [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop Express für iOS erhält neues, kontroverses Design

Photoshop Express für iOS in Version 3.0 ist rundum erneuert worden. Die Aktualisierung bringt ein neues Design und beschneidet die App um ein paar liebgewinnen Funktionen - das Update wird daher recht kontrovers aufgenommen.Das neue Design von Photoshop Express 3.0 kommt bei den Nutzern nicht gut an: Die Bewertungen im App Store sprechen eine deutliche Sprache. Nicht nur, dass die neue Benutzeroberfläche bei vielen iOS-Nutzern jetzt für Verwirrung sorgt - Adobe verzichtet in der neuen Version auf einige komplexere Aktionen für die Bildbearbeitung. Ziel war es, die Bildbearbeitung zu … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD+ TV-Programm Guide

TV-App der HD PLUS GmbH: Die neue elektronische TV-Programmzeitschrift mit vielen Extras:

Intuitive Navigation für den besten Durchblick

Individuelle Senderlisten, ganz einfach erstellen

Detailsuche mit Erinnerungsfunktion – nie wieder einen Film mit dem Lieblingsschauspieler verpassen!

Aktuelle Programm-Tipps je nach persönlicher Stimmung

flexible Programmvorschau bis zu 10 Tage – das volle TV-Programm!

Merkliste für persönliche Favoriten – alle Lieblingssendungen auf einen Blick!

Horizontale und vertikale TV-Programm-Ansicht (wie Programmzeitschrift)

Highlights: Das Beste des Tages

Alle Services kostenlos und werbefrei

Live-TV im Heimnetzwerk über SAT>IP (Voraussetzung: SAT>IP- Server)

HD+ TV-Programm Guide HD+ TV-Programm Guide
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID – Der Weg in die Zukunft

20130915-185828.jpg

Wir Menschen interagieren mit unseren elektronischen Geräten. Zumindest in gewisser Art und Weise. Sei es nun über Spracheingabe, über die Eingabe mittels Finger am Touchscreen oder nun per Fingerprint. Ein kleiner, runder Sensor am Homebutton, welcher dein iPhone entsperrt und das Eingeben von Passwörtern somit ersetzt. Oder zumindest – ersetzen will -.

Wir legen den Finger auf den Touch ID Button (ehemals Homebutton) und tauchen ein in die Welt von iOS. Kein lästiges Eingeben von Passwörtern mehr. Selbiges trifft auf Einkäufe über den iTunes Store zu. Einfach den Finger rauf und das Lied, die App oder das Buch werden heruntergeladen. Ganz einfach, ganz schnell. Es wird nicht all zu lange dauern, bis auch das iPad und womöglich auch der Mac in den Genuss dieser Technologie kommen.
Alle werden Apple folgen. Samsung, Nokia, Blackberry,… alle werden ihre Flagship-Smartphones mit solch einem Sensor ausstatten um am neuesten Stand der Technik zu bleiben. Apple legt vor, die anderen machen es nach. Wie schon so oft.

Natürlich, solche Sensoren gibt es schon seit Jahren, jedoch wurde daraus kein Standard. Mit Apple wird sich dies nun ändern. Selbiges Szenario durften wir ja auch schon mit dem iPad erleben, welches auch nicht das Erste seiner Kategorie war.

Apple schweißt in gewisser Maßen Nutzer und sein Produkt noch ein wenig enger zusammen. Dein iPhone scheint dich wahrlich zu kennen und reagiert ausschließlich auf dein Kommando. Kein anderer Nutzer hat die Möglichkeit deine Daten, Fotos, Dokumente und Nachrichten zu lesen, da das iPhone jeder fremden Person den “Eintritt verwehrt”. Ein vielfaches sicherer als Passwörter, welche einfach geknackt werden können.

Jedoch geht es Apple in erster Linie nicht darum, die SMS der Nutzer vor fremden Augen zu schützen. Nein, Apples Vorhaben ist wesentlich durchdachter und weitreichender als im ersten Moment anzunehmen ist. Stichwort: NFC.
Einfach mit dem Handy bezahlen und das so sicher wie noch nie zuvor. Besonders für Unternehmen dürfte die Einführung dieser Sicherheitsmaßnahme ein Zugewinn sein, da das Mitnehmen von eigenen Geräte in vielen Unternehmen Einzug hält und somit dasThema Sicherheit für viele Firmen ein schwieriges Them darstellt. Doch dank Touch ID wird der Missbrauch deutlich erschwert.

Vielleicht dauert es noch eine Zeit bis die Gesellschaft diesen Schritt völlig akzeptiert, doch wie Apple schon sagt: “It´s the most forwad thinking iPhone yet”.

Die Zukunft liegt in der Biometrie des Menschen. Wir sind gespannt wie sich das alles noch entwickelt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berlin: “Kunst und Apps” im Apple Store, die neuen iPhones im Telekom Shop 4010

apple-store-kudamm-eventsIn Apples Ladengeschäften wird nicht nur verkauft, sondern auch diskutiert und gefeiert. Regelmäßig veranstaltet Apple entweder direkt in den Verkaufsräumen oder teils auch in eigens dafür geschaffenen Veranstaltungsräumen wie beispielsweise dem großen Eventbereich im Apple Store Berlin Konzerte, Präsentationen und Diskussionsrunden. In dieser Woche findet im Berliner Apple Store parallel [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.x: Apple testet bereits die ersten Updates

Während in dieser Woche das neue iOS 7 veröffentlicht wird, arbeitet Apple bereits an den kommenden Updates. Die Tests für die kommenden Versionen laufen bereits und sollten, wenn alles wie in der Vergangenheit abläuft, mit iOS 7.0.1 und iOS 7.0.2 in den kommenden Wochen Fehlerbehebungen und Verbesserungen bringen, sowie wahrscheinlich ab Ende Oktober mit iOS 7.1 die ersten neuen Funktionen.Noch ist das neue iOS 7 nicht öffentliche verfügbar, schon tauchen dessen Nachfolger in den Webstatistiken auf. Unter anderem ist Apple bereits dabei, die Versionen iOS 7.x auszutesten.Das erste Update … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Schiebepuzzle: Interlocked kostenlos

lockedDas Schiebepuzzle “Interlocked” (AppStore-Link) gehört zu den entspannteren Angeboten des App Stores. Anstatt auf Punktejagd zu gehen, Goldmünzen einzusammeln oder Rundenzeiten zu unterbieten, präsentiert Interlocked virtuelle Holzklotz-Verbindungen, die mit Fingerspitzengefühl und räumlichem Vorstellungsvermögen auseinandergenommen werden müssen. Ein Zen-Spiel, das je nach persönlichem Geschmack durchaus in der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet Designrichtlinien für iPhone-Hüllen

Ein neues Dokument für Lieferanten zeigt die Feingestaltung von iPhone 5s und iPhone 5c samt Abmessungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(schnell sein) iPhone 5s bei Saturn 30 Euro günstiger

Bei Saturn kann man derzeit 30 Euro beim Kauf des neuen iPhones sparen – eventuell muss man aber etwas Zeit mitbringen.

iPhone 5s alle

Update 2: Nach einer kurzen Auszeit sind nun auch wieder beide 16GB-Modelle vorbestellbar. Mal sehen, wie lange das Kontingent dieses Mal reicht.

Das ist doch mal eine Ansage: Das iPhone 5s ist noch gar nicht auf dem Markt und schon kann es günstiger gekauft werden. Bei Saturn gibt es einen 30 Euro Gutschein, der sich auf alle Modelle anwenden lässt. Wie lange die Aktion gilt, wissen wir allerdings nicht – das 64GB-Modell in weiß ist bereits nicht bestellbar.

Mitbringen muss man allerdings etwas Geduld: Saturn verspricht, dass man die Ware bei einer Bestellung in eine Saturn-Filiale am 25. September abholen kann – das wäre nächste Woche Mittwoch und vermutlich etwas später, als der Expressversand von Apple, wenn man am Freitag im Apple Online Store bestellt. Beim Versand direkt zu euch nach Hause berechnet Saturn 4,99 Euro.

Folgende Modelle sind verfügbar und mit dem Gutscheincode 13FMsTbE 30 Euro günstiger:

Die Farbe Gold hat Saturn gar nicht im Programm. Der Gutscheincode lässt sich auch auf das iPhone 5c anwenden – hier geht es zur Übersicht bei Saturn (16GB/32GB).

Der Artikel (schnell sein) iPhone 5s bei Saturn 30 Euro günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fahrradhalterung fürs iPhone 5 im Angebot: Nur 33,90 Euro

In den Amazon-Wochenangeboten gibt es aktuell eine günstige Fahrradhalterung für das iPhone 5.

Wicked Chili Rain CaseBereits vor einigen Monaten haben wir euch diverse Fahrradhalterungen für das iPhone 5 vorgestellt. Unter 40 Euro hat es bis dato aber keines der getesteten Modelle geschafft. Für ein echtes Schnäppchen sorgt Amazon nun mit dem Wicked Chili Rain Case, das es in den Wochenangeboten für unschlagbare 33,90 Euro (Amazon-Link) gibt. Wir haben das Produkt noch nicht testen können, mit einer Nutzerbewertung von 4,3 Sternen schneidet es aber überdurchschnittlich gut ab.

Das Wicked Chili Rain Case kann an allen Fahrradlenkern (oder sonstigen Stangen) mit einem Durchmesser von maximal 33 Millimetern befestigt werden. Das iPhone selbst packt man einfach in ein Gehäuse, welches man an den Lenker knipst. Das Gehäuse ist spritzwassergeschützt, ein kleiner Regenschauer kann dem iPhone also nichts anhaben.

Das Wicked Chili Rain Case verfügt zudem über zwei Kabeldurchführungen. Eine dient dem Lightning-Kabel, die andere dem Kopfhörer. Der Hersteller weist aber daraufhin, dass lediglich Apples Original-Zubehör verwendet werden kann. Gerade bei den Kopfhörern sind viele Stecker einfach zu dick oder teilweise sogar gebogen, dann können sie natürlich nicht verwendet werden. Allerdings kann nur so gewährleistet werden, dass kein Wasser in die Fahrradhalterung eintritt.

Alle weiteren Informationen und technischen Daten des Wicked Chili Rain Case könnt ihr am besten der Artikel-Beschreibung entnehmen. Insgesamt bekommt man für den kleinen Preis durchaus eine Fahrradhalterung geboten, mit der man den gewünschten Zweck erreicht. Mit dem iPhone 5s dürfte es keine Schwierigkeiten geben, auch das iPhone 5c sollte in die Halterung passen.

Der Artikel Fahrradhalterung fürs iPhone 5 im Angebot: Nur 33,90 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1 zeigen sich bereits in Server-Statistiken

ios7_logo

Am kommenden Mittwoch wird Apple den nächsten großen Schritt machen und iOS 7.0 für kompatible iPhone, iPad und iPod touch auf den eigenen Servern bereit stellen. Doch auch die alte Fußballerweisheit “Nach dem Spiel ist vor dem Spiel” gilt auch für die Entwicklung eines Betriebssystem. Auch wenn die finale Version von iOS 7 in zwei Tagen freigegeben wird, die Arbeiten an den ersten Updates haben längst begonnen.

Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, hat Apple mit den Arbeiten an iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1 bereits begonnen. Die Serverstatistiken unserer US-Kollegen zeigen, dass bereits iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1 ihre Spuren hinterlassen haben. In Cupertino und Umgebung testen Anwender bereits die kommenden Updates.

ios701logs

iOS 7.0.1 und iOS 7.0.2 dürften sich in erster Linie um Bugfixes kümmern, iOS 7.1 wird dann erste neue Funktionen an Bord haben. Wir können uns gut vorstellen, dass beispielsweise iOS 7.0.1 wenige Wochen nach iOS 7.0 erscheint und Ende Oktober iOS 7.1 zusammen mit den neuen iPads freigegeben wird.

Zwei Funktionen, die bereits angekündigt sind und es nicht in die finale Version von iOS 7.0 schaffen sind “iCloud Keychain” und “iOS in the Car”. iCloud Keychain hatte Apple kurzfristig aus der iOS 7 Gold Master geschmissen und iOS in the Car ist für 2014 angekündigt. Welche Neuerungen iOS 7.1 bereit hält dürfte sich im kommenden Monat zusammen mit den iPads zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste iOS 7-Updates werden bereits getestet

Wie 9to5Mac über eigene Analysten erfahren haben will, werden innerhalb Apples schon jetzt - zwei Tage vor der Veröffentlichung von iOS 7 - bereits die ersten drei Updates des neuen Betriebssystems getestet. Die Versionen iOS 7.0.1 und 7.0.2 sollen dabei Fehlerbehebungen beinhalten, während iOS 7.1 entweder neue Funktionen oder Unterstützung für neue Hardware bringen soll. Da davon ausgegangen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini: 90 Euro sparen bei Blitz-Angebot

Wer noch einen Mac mini sucht und gut sparen will, sollte einen Blick auf den aktuellen Cybersale von Cyberport wagen.

Ihr könnt 90 Euro sparen. Der Mac mini mit 8 GB RAM wird für 529 Euro statt 619 Euro abgegeben (danke, Michael T.). Aufgepasst, das Angebot ist begrenzt auf 100 Geräte und läuft maximal noch 22 Stunden. Kurz noch zu den Spezifikationen: 2,5 GHz Dual-Core-Intel Core i5 Prozessor bei 500 GB Festplatte – hier geht’s zur Bestellung.

Mac mini Cyberport

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größter japanischer Mobilfunkanbieter soll Apple Zugeständnisse gemacht haben

NTT DoCoMo hat Apples iPhone einem Medienbericht zufolge 40 Prozent Anteil an allen neuen Smartphone-Verträgen versprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

</> Hello World Quiz

Na? Heute schon ne Programmiersprache erraten? Nein? Dann auf zum Hello World Quiz!

Bildschirmfoto 2013-09-16 um 10.59.39

Fünf Leben stehen zur Verfügung; pro richtige Programmiersprache erhält man 100 Punkte.

-> http://helloworldquiz.com

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur eine Million verkaufte iPhone 5C

color_split_front

Im letzten Jahr war der Ansturm auf das neue iPhone 5 sehr groß und Apple kam mit der Produktion des iPhone nicht mehr hinterher. Nun hat Apple am letzten Freitag das neue iPhone 5C zur Vorbestellung freigegeben und es zeichnete sich schon dort ab, dass der Ansturm auf das bunte iPhone mehr oder weniger ausbleiben wird. Wie schon berichtet, ist lediglich das gelbe iPhone 5C in bestimmten Ländern nicht mehr zu haben, alle anderen Modelle kann man noch problemlos vorbestellen. Nach dem etwas enttäuschenden Start haben sich die Analysten natürlich sofort ans Werk gemacht, um eine Zahl zu errechnen, die aussagekräftig ist.

Eine Million verkaufte Geräte!
Geht man davon aus, dass der Vorverkauf in den größten Märkten bereits gestartet ist, ist diese Summe für Apple eher enttäuschend. Diese Zahl konnte beim iPhone 4 das letzte Mal erreicht werden, als ein neues iPhone auf den Markt gekommen ist. Somit gehen viele davon aus, dass Apple sowohl mit dem Preis als auch mit dem Produkt selbst nicht den Nerv der Zeit getroffen hat und man nicht mit einem enormen iPhone 5C-”Boom” rechnen kann.

Beim iPhone 5S sieht es anders aus
Hier kann man sich wieder enorme Verkaufszahlen erwarten, da Apple mit dem Finger-Print-Sensor und der deutlich besseren 120fps-Kamera sicherlich einige interessante Features auf den Markt gebracht hat. Zwar ist der Preis des neuen iPhone 5S nicht gerade “günstig”, dennoch kann man davon ausgehen, dass hier deutlich mehr Geräte verkauft werden, als vom iPhone 5C.

Wer von euch hat ein iPhone 5C bestellt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Istanbul Offline Map – City Metro Airport

stanbul Offline Map ist Ihre ultimative Istanbul mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte bietet diese App Ihnen komfortable Reise-Erlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Istanbul Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Istanbul Gebiet reisen ohne Führer.

Istanbul Top 10 Attractions:
1, Sultan Ahmed Mosque
2, Bosphorus Ferry
3, Grand Bazaar
4, Hagia Sophia (Ayasofya)
5, Taksim Square
6, Topkapi Palace
7, Basilica Cistern
8, Suleymaniye Mosque
9, Sultanahmet District
10, Ciragan Palace

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DTP-Software QuarkXPress 10 ab sofort erhältlich

Quark hat die Verfügbarkeit der im Juli angekündigten DTP-Software QuarkXPress 10 bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c: Vorbestellungskontingent in Deutschland hält der Nachfrage Stand

Seit vier Tagen gibt es das bunte Plastik-iPhone zur pünktlichen Auslieferung am 20. September bei Apple zu ordern. Sowohl Apples US-amerikanischer als auch hiesiger Online-Store weisen momentan noch für beide Modelle, 16 und 32 GB, in allen Farben direkte Verfügbarkeit zum Verkaufsstart aus.MacRumors belegt in seiner Meldung per Screenshot, das gelbe iPhone 5c sei in der 16-GB-Konfiguration nun doch auf den 25. September als Liefertermin gerutscht. Derzeit lässt sich diese Angabe nicht nachvollziehen. Apples US-Mobilfunkpartner Sprint kommentiert, aufgrund der hohen Nachfrage könne es je … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Demo-App auf Vorführgeräten im Apple Store

Eine der großen neuen Funktionen des iPhone 5s ist Touch ID, der Fingerabdruck-Scanner im Homebutton. Viele Kunden (und Schaulustige) werden sich ab dem 20. September, wenn das Gerät im Handel erhältlich sein wird, um die Vorführgeräte in den Apple Stores scharen, um die neue Funktion zu testen. Da es nicht gerade sinnvoll ist, Kunden die Möglichkeit zu geben, die Vorführgeräte zu sperren, wird es eine Demo-App geben, mit der Touch ID ausprobiert werden kann.

Nach dem Öffnen der App kann ein Finger für Touch ID eingerichtet werden. Direkt in der App kann dann überprüft werden, ob der eigene Fingerabdruck erkannt wird: Ein grüner Fingerabdruck steht für eine erfolgreiche Überprüfung, ein roter Fingerabdruck wird abgebildet, wenn man im Anschluss etwa den
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trailer gibt Vorgeschmack auf Infinity Blade III

ChAIR Entertainment (Epic Games) hat einen ersten Trailer für Infinity Blade III veröffentlicht, dem offiziellen Nachfolger Infinity Blade II (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2FWebObjects%2FMZStore.woa%2Fwa%2FviewMultiRoo m%3FfcId%3D703031101%26ls%3D1%26v0%3Ditunes.com%252Fapps%252Finfinityblade%26 uo%3D4%26partnerId% ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dead Effect: gelungener Zombie-Shooter von Bulkypix (mit Gameplay-Video)


Am vergangenen Spiele-Donnerstag hat Bulkypix den von einem kleinen Indie-Team entwickelten Shooter Dead Effect (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wir hatten ja bereits mehrmals in der Vergangenheit über das Spiel berichtet, nun steht das futuristische SciFi-Zombiegemetzel als 3,59€ teure Universal-App also im AppStore bereit. Wir haben uns den Titel nun etwas genauer angeschaut und wollen euch natürlich nicht vorenthalten, was euch erwartet. Zudem hat unser neues Teammitglied Andrej auch wieder ein Gameplay-Video für euch gedreht, das wir euch unten eingebettet haben.

Im Jahr 2045 wachst du auf einem menschenleeren, dafür aber von zahlreichen Zombies besiedelten Raumschiff auf. Zuerst gilt es einmal, die angeschlagene Lebensenergie in einer Medizinkapsel wieder aufzufrischen, dann geht es über mehrere Fahrstühle und Gänge zur ersten Waffe. Hast du diese in den weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri wird wohl aus der Betaphase entlassen

Siri

Seit gut zwei Jahren bezeichnet Apple seine Sprachassistentin als Vorabversion, mit iOS 7 scheint sich das zu ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Grüner Laser-Pointer

Gadget-Tipp: Grüner Laser-Pointer ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Die grünen Laser-Pointer kann man am besten sehen.

Meistens sogar mit Schlüsselanhänger oder Karabiner-Haken.

Hammer-Preis!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Bericht: Apple testet bereits iOS 7.0.1, 7.0.2 und 7.1

iOS 7

Am 18. September soll die nächste große Version von Apples Mobilbetriebssystem erscheinen. Intern wird bereits an den Nachfolgern gewerkelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeden Tag greifen 19 Millionen Deutsche auf Facebook zu

Facebook

Facebook hat Nutzerzahlen für Deutschland veröffentlicht und demnach greifen hierzulande jeden Tag 19 Millionen Menschen auf die Plattform zu. 13 Millionen tun dies bereits über die App auf einem Mobilgerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Call a Bike"-App repariert

Seit letztem Mittwoch war es nicht mehr möglich, mit der iPhone-Version der Mietanwendung Fahrräder auszuleihen. Mittlerweile hat die Bahn ein Update in den App Store gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Demo-App für Touch ID-Tests in Apple Stores

Wenn in 4 Tagen das neue iPhone 5s Einzug in die Verkaufshallen von Apple und seine Premium Reseller hält, können die Neuerungen wie die verbesserte Kamera oder auch der Fingerabdrucksensor von jedem Kunden in Augenschein genommen werden. Um die Funktionalität und die Zuverlässigkeit von letzterem vorführen zu können, ohne den Fingerabdruck jedes interessierten Kunden als Besitzerfinger speich ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Siri wird langsam erwachsen und verlässt das Beta Stadium

Vor knapp zwei Jahren hat Apple die hauseigene Sprachassistentin Siri vorgestellt. Seit dem wurde die Sprachsteuerungssoftware stets weiter entwickelt. Ähnlich wie das Projekt “Apple TV Set Top Box” zählte auch Siri bislang zu einem Hobby von Apple. Mit der finalen Freigabe von iOS 7 für alle, dürfte sich das nun ändern. Siri verlässt das Beta-Stadium und scheint zu einer jungen Erwachsenen zu reifen. 

Siri

iOS7 und die Zukunft von Siri

Zusammen mit iOS 7 erhält auch Siri neue Features sowie ein angepasstes Interface als auch weitere Stimmen. Apple spricht ab sofort auf den einschlägigen Websites nicht mehr von einem Beta-Programm, wenn es um Siri geht. Auch entsprechende Einträge im FAQ, die Rückschlüsse auf eine sich noch in der Entwicklung befindliche Siri zu lassen würden, sind verschwunden. Siri hat sich langsam gemausert und funktioniert immer besser. Zu Beginn gab es noch einige Probleme. Vor allem wenn mehrere Anfragen hintereinander gefordert wurden, kam es recht flott zu einer Kapitulation seitens Siri.

Langsam aber sicher erobert Siri auch die Herzen der Autofahrer. Das Stichwort ist hier “Siri Eyes Free”. BMW, Chevrolet Opel und 13 weitere Automobilhersteller setzen künftig auf das neue Siri Feature. Das neue “iOS in the Car” soll ab dem iOS 7.1 Update Ende des Jahres kommen und dürfte somit ein weiteres Einsatzfeld für Siri darstellen. Ab dem 18. September kann die neue Siri zusammen mit iOS 7 auf die unterstützen Geräte geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Bei iPad-Nutzern steht “Candy Crush Saga” an erster Stelle

Laut einer Online-Umfrage ist das Puzzle-Spiel “Candy Crash Saga” das meistgenutzte iPad-Spiel im letzten Monat. Das fand jedenfalls die Statista GmbH im Auftrag von “Focus” heraus. 

 Umfrage: Bei iPad Nutzern steht Candy Crush Saga an erster Stelle

Während Candy Crush Saga mit seinem hohen Suchtpotential den ersten Platz belegt, setzen sich die nachfolgenden Plätze aus “Angry Birds HD” mit dem zweiten Platz und “Solitär” mit dem dritten Platz zusammen.

Ebenfalls gab die Umfrage Auskunft über das Kaufverhalten der Kunden, so sollen fast 15 Prozent der deutschen iPad-Nutzer im Monat mehr als fünf Euro in Spiele investieren. Frauen lockern dabei im Durchschnitt etwas mehr als die männlichen Spieler. Insgesamt nahmen 2.044 Besucher an der Umfrage teil.

Zwar nicht auf die Umfrage bezogen, aber dennoch interessant: Wie wahrscheinlich allen Spieler bekannt sein sollte bietet Candy Crush Saga den Nutzer die Möglichkeit sich während des Spiel einige Vorteile zu verschaffen, die die Levels teilweise erheblich erleichtern. So werden viele Spieler geködert In-App Purchases in Anspruch zu nehmen.Das Online-Magazin theguardian gab nun bekannt, dass etwa 70% aller Candy Crush Saga Spieler bis zum letzten Level kein Geld ausgegeben haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eigene App mit Appsify.me erstellen

Die eigene App zu bauen, ist nicht ganz so einfach: Entweder begibt man sich in die Tiefen der Programmierung mit Objective C, beauftragt einen Entwickler oder wendet sich an einen der diversen Anbieter von App-Baukästen im Web. Doch diese Schablonen-Apps waren Apple ein Dorn im Auge. Seit dem Frühjahr 2013 lassen die Prüfer in Cupertino die Baukasten-Apps, die meist aus RSS-Feeds bestehen, nicht mehr zu. Laut den Entwicklerregeln muss eine App in Objective-C, C oder C++ geschrieben sein.  Wer denoch mit begrenzten Geldmitteln eine eigene App haben möchte, sollte sich das Angebot von Appsify.me anschauen.

Das französische Unternehmen bietet eine Software zur Erstellung originärer Apps. Da die Lösung auf PHP und MySQL setzt, benötigt man einen (Web)Server bzw. Webspace mit einer Datenbank, um die Anwendung zum Laufen zu bekommen. Die eigentliche App wird dann in Apples Xcode fertiggestellt und über das eigene (kostenpflichtige) Entwicklerkonto bei Apple eingereicht.

Nach der Installation der Software auf dem Server, stellt man seine App im Browser zusammen. Das Menü von Appsify.me zu verstehen, also die Logik von Menüs, Pages und Media ist anfänglich etwas unübersichtlich. Doch der Anbieter hat auf seinen Seiten Anleitungsvideos, die dem Nutzer die Struktur und Funktionsweise näherbringen. Bei den Designs stehen in der Grundversion zwar nur zehn Layouts zur Verfügung, doch über die Darstellungsmöglichkeiten der Seiten, wie die Artikel (Top-Liste, Slider, Neueste Beiträge) präsentiert werden, hat man ausreichend Gestalungsvarianten, um sich von seinen Mitbewerbern abzusetzen.

Design-Vorlagen bei Appsify.me

Die fertige App kann man leider nicht im Browser betrachten. Für eine Vorschau muss man zwei komprimierte Dateien herunterladen und in Xcode importieren. Erst jetzt sieht man im iPhone-Simulator, wie die App später auf dem Touchscreen aussehen wird. Insbesondere zu Beginn, wenn noch viele Anpassungen notwendig sind, nervt es ein wenig, dass man jedes Mal den aufwändigen Prozess des Dateidownloads und des Xcode-Imports wiederholen muss.

Addons bei Appsify.me

Die Grundversion einer App kostet mit Appsify.me 299 Dollar. Doch ohne Addons kommt man in der Regel nicht aus. Wer aus seinem WordPress-Blog Artikel direkt in die App übernehmen möchte, zahlt nochmal 299 Dollar für das entsprechende Addon. Eine erweiterte Teilen-Funktion kostet 39 Dollar und die Anpassung der Menüsprache vom Englisch-Standard ins Deutsche kostet 99 Dollar.

Eine Garantie, dass Apple die eigene App dank Appsify im App-Store zulässt, gibt es nicht. Die technischen Anforderungen sind damit erfüllt, die inhaltlichen noch lange nicht. Wer einfach mit dem WordPress-Pro-Addon seine Webseite zur App macht, läuft Gefahr abgelehnt zu werden. Simple Abbildungen von Webseiten will Apple nicht, eine App soll mehr können. Ist mir auch schon passiert, wobei man sich dann fragt, wie es die vielen Apps von Tageszeitung und Magazinen in den App-Store geschafft haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Datenschützer verfällt in Panikmache

„Biometrische Merkmale kann man nicht löschen. Sie begleiten uns das Leben lang. Fingerabdrücke sollte man daher nicht für alltägliche Authentifizierungsverfahren abgeben…“, kritisiert der Hamburger Datenschutzbeauftragte Apples neue Sicherungs-Option Touch ID im iPhone 5s gegenüber dem Spiegel.„Der normale Nutzer ist gegenwärtig kaum in der Lage zu kontrollieren, was Apps mit dem Handy machen, auf welche Daten des Geräts sie zugreifen, welche Informationen sie auslesen“, begründet Prof. Dr. Caspar seine Skepsis gegenüber Apples Zusicherung, die mit Touch ID gesammelten … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farbenfroher Zeitvertreib: Omicron fürs iPad kostenlos

omicron500Ein Downloadtipp für iPad-Besitzer: Omicron HD lässt sich für kurze Zeit kostenlos im App Store laden. Hervorragender Zeitvertreib für die fünf Minuten zwischendurch, ob alleine oder auch zu zweit! Omicron überzeugt durch ein simples aber fesselndes Spielprinzip. Ihr müsst in einer sich ständig ändernden Gruppe von Sechsecken [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox öffnet gespeicherte Dokumente um eine Vorschau zu erstellen

Sicherheits-Experte Daniel McCauley hat über den neuen Dienst HoneyDocs , der das Öffnen von Dokumenten nachverfolgbar macht, herausgefunden, dass in Dropbox gespeicherte Word-Dokumente (*.doc) vom beliebten Cloud-Anbieter geöffnet werden. Dropbox hat sich dazu geäußert und sagt, dass es sich dabei um einen automatischen Prozess handle, um eine Vorschau der Dokumente für die Web-Oberfläche von Dropbox zu erstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettbewerb bei Musik-Streaming: Rdio verbündet sich mit Cumulus Media

Es gibt keine Zahlen, die einen Nutzungs-Direktvergleich zwischen den verschiedenen Anbietern von kostenpflichtigem Musik-Streaming zuließen. Dennoch wird vermutet, dass Rdio deutlich weniger Abonnennten hat als Konkurrenten wie Spotify. Das soll sich nun durch eine heute bekanntgegebene Zusammenarbeit mit Cumulus Media ändern. Cumulus Media ist der zweitgrößter Betreiber von Rundfunksendern i ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlowDoku: Interessante Sudoku-Variante sorgt für mehr Spaß

Sudoku-Fans aufgepasst: FlowDoku setzt nochmal eine Schippe auf das eigentliche Spielprinzip drauf.

FlowDokuFlowDoku (App Store-Link) ist jetzt seit einer guten Woche im App Store zu finden und kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden. Der Download ist mit 38,4 MB schnell erledigt. Leider ist das Spiel nur in englischer Sprache verfügbar, doch das kann vernachlässigt werden, wenn man einmal das Prinzip verstanden hat.

Direkt zum Start wird man von einem netten Tutorial begrüßt, das die grundlegenden Regeln erklärt. Das Spielprinzip lehnt sich sehr dem originalen Sudoku an, bringt aber neue und innovative Ideen mit, die FlowDoku deutlich spannender und anspruchsvoller machen. In FlowDoku werden keine Zahlen von 1 bis 9 eingetragen, sondern geometrische Formen verwendet.

Auch hier teilt sich das Spielfeld in Quadrate auf, die sowohl einzeln für sich, als auch als ganzes Sinn ergeben müssen. Pro Feld muss eine bestimmte Anzahl an gleichen Formen verbunden sein, diese wird am unteren Bildschirmrand angegeben – zusätzlich gilt die gleiche Vorgabe für jede Reihe und Zeile.

Durch den kostenlosen Download bietet FlowDoku schon 275 kostenlose Level an, die durch In-App-Käufe noch deutlich erweitert werden können. Weitere 800 Level können für einmalig 5,49 Euro freigeschaltet werden, für je 89 Cent lassen sich aber auch in verschiedenen Schwierigkeiten je 200 Puzzles aktivieren. Zudem wird durch jeden In-App-Kauf die am unteren Rand eingeblendete Werbung deaktiviert.

In den ersten Leveln gibt es ein Feld mit 6×6 Feldern, für Fortgeschrittene stehen auch Felder mit 8×8, 9×9 und 12×12 zur Verfügung. Natürlich kommen immer mehr unterschiedliche Formen und Vorgaben hinzu, mit denen das Level gelöst werden muss. Gerne möchten wir noch ein paar Worte zur Steuerung verlieren. Durch einfache Klick lassen sich die freien Felder in die gewünschte Formen verwandeln. Durch einen einfachen Klick gibt es ein Quadrat, 2 Klicks machen ein Dreieck, 3 Klicks formen eine Raute, und so weiter.

Mit Sudoku konnte ich mich zwar bisher nicht wirklich anfreunden, doch mit den erweiterten Regeln und Formen, macht mir FlowDoku Spaß und bietet deutlich mehr als der Klassiker. Es handelt sich nicht nur um einen einfachen Klon, sondern um eine neue Rätsel-Funktionsweise, die zu überzeugen weiß. Der Download ist kostenlos und kann so von jedem Interessierten gratis getätigt werden. Zum Abschluss noch ein kurzer Einblick (YouTube-Link) in das Spielprinzip.

FlowDoku im Video

Der Artikel FlowDoku: Interessante Sudoku-Variante sorgt für mehr Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teures iPhone 5c: Hat sich Apple verzockt?

Fast alles wie erwartet und doch alles ganz anders: Obwohl Apple mit dem iPhone 5s und iPhone 5c auf der Keynote vergangene Woche die zwei iPhone-Modelle präsentierte, mit denen jeder gerechnet hatte, reagiert die Wall Street entgeistert. Das iPhone 5c erscheint viel zu teuer bepreist. Hat Tim Cook einen strategischen Fehler begangen?Der Anspruch konnte größer nicht sein. Legendär ist Tim Cooks Ausspruch von der Digitalkonferenz D10 vom Mai vergangenen Jahres, die Geheimhaltung von Apple-Produkten erhöhen zu wollen. Was daraus geworden ist, ist von Keynote zu Keynote zu beobachten: Fast … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht technische Zeichnungen vom iPhone 5s und iPhone 5c

Apple hat detaillierte technische Zeichnungen von den neuen iPhone Modellen im Developer Center veröffentlicht. Vor allem Hersteller von iPhone 5s und iPhone 5c Hüllen oder auch Gadgets dürften an den Zeichnungen interessiert sein um passgenaue Erzeugnisse produzieren zu können. Bisher hält sich das Angebot für iPhone 5s und iPhone 5c Zubehör noch in Grenzen. Das könnte sich allerdings in absehbarer Zeit ändern.

iPhone technische Zeichnung

(technische Zeichnung, iPhone 5c ;Quelle: Apple)

Die nun veröffentlichten technischen Zeichnungen liefern Hinweise darüber, welche Komponenten Apple wo bei den neuen iPhone Modellen verbaut hat. Zu sehen ist unter anderem wie Apple die Antennen verlegt hat. Festzuhalten ist desweiteren, dass das neue iPhone 5s keinesfalls von einem Metall-Case umhüllt werden sollte. Schließlich könnte sich ein solcher Schutz erheblich negativ auf die Signalstärke auswirken und die Empfangsbalken schwinden lassen. Allzu viele Rückschlüsse kann man aus den technischen Zeichnungen allerdings nicht ziehen. Die Zubehör- Hersteller dürften vor allem ein Interesse an den genauen Maßen haben.

technische zeichnung iPhone 5s

(technische Zeichnung, iPhone 5s; Quelle: Apple)

Am 20.September startet der offizielle Verkauf des iPhone 5s und iPhone 5c. Spätestens Sonntag werden uns dann ausführliche Blicke in die Innereien gewährt werden. Schließlich ruft ein unmittelbarer Start neuer Apple Produkte auch das Team von iFixit auf den Plan. Das Schrauberwerkzeug dürfte schon bereit liegen. wir sind gespannt, was der Teardown dann noch alles so an den Tag fördert.

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C Cases: alternative Designs von Martin Hajek

iphone5c_cases_hajek2

In der vergangenen Woche hat Apple das neue iPhone 5C samt neuer iPhone 5C Cases präsentiert. Die iPhone 5C Schutzhüllen lassen sich neben dem Gerät bereits im Apple Online Store zu bestellen. Die ein oder andere iPhone 5C Case Alternative findet ihr beispielsweise bei Artkis oder bei Amazon.

Apple bietet sechs unterschiedliche Farben der iPhone 5C Schutzhülle. Zusammen mit den 5 unterschiedlichen iPhone 5C Farben gibt es 30 Kombinationsmöglichkeiten. Nicht nur wir haben uns nach der iPhone Keynote in der letzten Woche gefragt, warum das Lochmuster der Cases den iPhone-Schriftzug auf der Rückseite verdeckt. Die Antwort werden wir von offizieller Seite vermutlich niemals erhalten.

iphone5c_cases_hajek1

Designer Martin Hajek, der sich in der jüngsten Vergangenheit immer mal wieder zu Apple und verschiedenen Produkten zu Wort gemeldet hat, hat “eigene” iPhone 5S Cases entworfen. Auf diesen ist der iPhone-Schriftzug freigelegt.

iphone5c_case_apple

Was haltet ihr von diesen Alternativen? Oder bevorzugt ihr das Original?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

37 KW, Wissen, Internet, Hach

Moin. Hier meine letzte Woche in 3 große Kapitel:

Wissen:

  • Wo wird unsere Kleidung produziert?. Es ist nicht einfach heraus zu finden wo genau das passiert, aber der Artikel bringt schon etwas Licht ins Dickicht. Habe mir sagen lassen, diese Unwissenheit ist aber gewollt, von Seiten der Industrie.
  • Espresso Field Guide. Danke Juckeln für den Schnellkurs in Espresso-Sorten. :-)

Internet:

  • Überwachungssoftware: Hacker auf der dunklen Seite. Faszinierend und gleichzeitig erschreckend wie schnell Mensch die Seiten wechseln kann. Auch wenn unbewusst, wobei das auch nicht immer so ganz klar ist.
  • Freie Bürger, freie (Mesh-)Netze. Könnte ein guter Ansatz sein um wieder unbeschwert im Netz zu surfen.
  • Verarsche 2.0. Jaaa!! Endlich ein Artikel der mir aus der Bloggerseele spricht. Es geht darum wie sich große Firmen Blogs gegenüber verhalten sollten (im Idealfall) wenn sie schon Mails mit “verlockenden” Angeboten schicken. ;-) Wobei ich auch erwähnen muss, die meisten die ich erhielt waren in einem guten Tonfall.
  • Keine Zeit fürs Internet. Könnt ihr euch ein Leben ohne Internet vorstellen, egal zu welcher Tageszeit? Nein? Dann Artikel lesen.
  • Neufindung – bewusster digitalisieren. Ein eigenes Süppchen kochen ist nicht immer leicht. Leider.

Hach:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

aContacts+ – Smart Kontakt- & Gruppenmanager, Synchronisation von Gmail-Kontakten, Kontakt-Backup in Excel

aContacts+ ist ein Adressbuch Managementsystem, welches für das Verwalten von privaten Kontakten/Gruppen, das Versenden von Gruppen-SMS/Email und anderem entwickelt wurde.
Des Weiteren ist

aContacts+ ein soziales Netzwerksystem, um die Anzeige von Geburtstagen von Kontakten zu konfigurieren, einen Kontakt-Backup in einer Excel oder vCard Datei zu erstellen, QR Code -in oder -out zu ermöglichen und, neben weiteren Funktionen, Google Kontakte zu synchronisieren.

Apple iPhone 5s für 669€ + ggf. 4,99€ Versandkosten mit Gutscheincode: “13FMsTbE”


#####ERWEITERTES KONTAKT MANAGEMENT SYSTEM#####
√ Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Kontakten
√ Importieren von Kontakten aus Gmail, vCard, Excel und QR Code
√ Drei Ansichtsmodi (Liste, Fotowand und Cover Flow)
√ Avatar, Firmenname, Titel, Telefonnummer, Email, Adresse und persönliche Website werden im Profil angezeigt
√ Mit nur einem Klick anrufen, Nachrichten/Emails senden, Adressen auf Karten anzeigen und die persönliche Website besuchen
√ Gruppen-SMS & Email schnell und einfach versenden
√ Kontakte nach Namen, Firmennamen, Titel, Email-Adresse finden
√ Mit nur einem Klick Kontakte teilen (Text & vCard)
√ Erstellen und Scannen von QR Codes der Kontakte
√ Favoriten
√ T9 Wählerfunktion, Eingabe der Nummer zur Schnellsuche
√ Mit nur einem Klick und unter Verwendung der T9 Wählerfunktion Nummer wählen, Texten und Kontaktangaben ansehen
√ Anzeige von Geburtstagen und Jahrestagen

#####GRUPPEN/ PRIVATE GRUPPEN MANAGEMENTSYSTEM#####
√ Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Gruppen
√ Schnelles Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Gruppenmitgliedern
√ Nachrichten und Emails an Gruppenmitglieder senden
√ Für private Gruppen und Kontakte, durch Passwort gegen unberechtigten Zugriff geschützt
√ Multi-Sicherheitsmodi in privaten Gruppen, ausgezeichnete Sicherheit
√ Zweiweg-Import und Export Funktion zwischen Kontakten und Privatkontakten
√ Zu jedem Privatkontakt hinzufügbar:
- Name
- Avatar
- Geburtstag und Jahrestage
- Firmenname und Titel
- Telefonnummer
- Email
- Adresse
- Website
- Sofortnachricht
- Soziale Beziehungen

#####SYNCHRONISIEREN VON GOOGLE KONTAKTEN#####
√ Synchronisieren von Kontakten zwischen Google Cloud und iPhone/iPod Touch/iPad. Je nach Konfiguration, Informationen zusammenführen oder ersetzen.
√ Nach dem Synchronisieren, doppelte Kontakteinträge automatisch identifizieren und zusammenlegen.
√ Dank modernster Technologie, akkurates und vollständiges Synchronisieren von 2,000+ Kontakten in Sekundenschnelle.
√ Unterstützt Kontaktgruppen. Google/iPhone Kontakte befinden sich auch nach dem Synchronisieren in den ursprünglichen Gruppen wie Freunde oder Familie.
√ Unterstützt das Synchronisieren von Kontakt-Avatars (kann deaktiviert werden, um Datenspeicherkapazitäten freizuhalten).
√ Für iPhone und Google Kontakte optimiert. Folgende Kontaktangaben können zusammengefügt werden:
- Name
- Telefonnummer
- Email
- Sofortnachrichtadresse
- Adresse
- Blog
- Soziale Beziehungen
- Organisation
- Jahrestage
- Spitzname
√ Für iPhone/iPod Touch/iPad mit iOS5.0+ geeignet.
√ Minimalistische und intuitive Benutzerschnittfläche. Einfaches Synchronisieren/Backup durch Schnellstart und Standardeinstellung. Flexible Optionen für fortgeschrittene Anwender sind ebenfalls vorhanden.

#####KONTAKT-BACKUP & WIEDERHERSTELLUNG#####
√ Massen-Kontakt-Backup in CSV (Excel) oder VCF (Apple Adressbuch) Dateien.
√ Manuelle Kontaktauswahl möglich.
√ Massenimport von Kontakten (CSV & VCF) in das iPhone Adressbuch.
√ Zur Vermeidung von Doppeleinträgen, Zuordnung und Zusammenlegung von importierten Kontakten mit den lokalen Kontakten.
√ Back-Up Dateien mit nur einem Klick senden (CSV & VCF).
√ Über iTunes Backup-Dateien teilen (CSV & VCF).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Online-Banking-Software Pecunia

Die kostenlose Online-Banking-Software Pecunia ist in der Version 1.0.7 erschienen. Diese behebt einige Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit SEPA-Informationen im Kontoauszug und der Saldenbestimmung bei nicht vorhandenen Umsätzen, und bietet einige kleinere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC bereits Zulieferer des A7-Prozessors?

Noch im Sommer gab es Berichte, dass der taiwanesische Chip-Zulieferer TSMC erst 2014 mit der Lieferung von A7/A8-Prozessoren an Apple beginnen wird und frühestens in diesem Monat mit der Serienfertigung beginnt. Die Reaktion von Samsung legt aber die Vermutung nahe, dass der bisherige Chip-Zulieferer von Apple über die 64-Bit-Funktionalität des A7-Prozessors nicht informiert war. So erklärte ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt Hinweise auf Siris Beta-Status

Apple hat in der letzten Woche alle Hinweise auf der Siri-Webseite, welche auf den Beta-Status des Sprach-Assistenten hinweisen, entfernt. Während zuvor an mehreren Stellen explizit auf einen unvollendeten Sprach-Assistenten hingewiesen wurde, fehlen diese Hinweise nun gänzlich. Zudem hat Apple eine Seite, auf welcher wichtige Fragen zu Siri beantwortet werden, vollständig entfernt. Dieser Schritt deutet darauf hin, dass Apple die Software für ausgereift genug hält, damit der Nutzer keine zusätzlichen Informationen mehr braucht. Siri könnte mit der iOS-7-Lanicerung somit nach zwei Jahren endlich aus dem Beta-Stadium entlassen werden.

Bereits während der WWDC hat Apple angekündigt, substantielle Verbesserungen an Siri vorzunehmen. Der Sprach-Assistent verfügt ab iOS 7 auch über eine männliche Stimme und fragt den Nutzer zum Beispiel bei Namen, welche Aussprache dafür bevorzugt wird.
iOS 7 wird ab Mittwoch allen Nutzern zur Verfügung stehen, welche mindestens ein iPhone 4, ein iPad 2 oder einen iPod touch der fünften Generation besitzen.

Apple hat den digitalen Sprach-Assistenten Siri im Jahr 2011 mit dem iPhone 4S lanciert. Siris Funktionsumfang wurde im Verlaufe der letzten zwei Jahre kontinuierlich ausgebaut und die Genauigkeit der Spracherkennung verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Serienaufnahmen mit 120 Bildern pro Minute

kameraWenn Apple das iPhone 5s am 20. September auf den Markt bringt, wird die überarbeitetet Kamera das neuen Geräte-Flaggschiff einen speziellen Burst-Modus mitbringen, der eine performante Aufnahme von Serien-Bildern ermöglichen soll und sich wohl am ehesten mit der Kamera-App SnappyCam vergleichen lässt, die wir Anfang August in den News hatten. Überraschung: [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: So sah es aus, bevor Apple es präsentierte [Bilder]

Neue Bilder, welche apfelpage.de zugespielt wurden, liefern uns spannende Einblicke in den Entwicklungsprozess von iOS 7.

Sie zeigen, wie iMessage und das Aktien-Icon im Februar diesen Jahres ausgesehen haben. Damals steckte die Software noch in den Kinderschuhen und in Apples Reihen stand der erste Entwurf: [Zum Vergrößern klicken]

iMessage.

iOS 7 development apfelpage iOS 7: So sah es aus, bevor Apple es präsentierte [Bilder]
Links seht ihr, wie iMessage unter iOS 7 im Februar ausgesehen hatte. Rechts dazu der Vergleich zu der Version, die wir ab Mittwoch auf iPhone, iPad und iPod erleben dürfen. Interessant sind einige, designtechnische Differenzen, welche Jonathan Ive später aber wieder über Board geworfen hat:

  • Überlappende Sprechblasen
  • Nichttransparente Top-Bar und Textfeld-Zeile
  • Verändertes Kamera-Icon
  • Graue Schrift in der Statuszeile

Aktien-Icon

iOS 7 development apfelpage1 iOS 7: So sah es aus, bevor Apple es präsentierte [Bilder]
Auch das Aktien-Icon hat sich mit der Zeit der Entwicklung verändert. Links seht ihr das uns vorliegende Bild vom Februar und rechts den Vergleich zu der aktuellen iOS 7 Version. Der Verlauf der Papiere ist offensichtlich anders.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri scheint nicht mehr in der BETA-Phase zu sein

 screen-shot-2013-09-14-at-5-51-21-pm

Nach gut zwei Jahren Entwicklung hat Apple angeblich den “BETA-Status” des eigenen Sprachassistenten aufgehoben und glaubt nun, dass der Assistent soweit wäre, ohne diese Zusatz auszukommen. Apple hat den Assistenten schon ziemlich individuell gestaltet und man kann doch einiges mit ihm “anfangen”. Dennoch gibt es immer noch sehr große Lücken bei der Spracherkennung, oder bei der fehlerfreien Verbindung mit dem Server. Wir haben Siri mit unserer Golden Master-Version getestet und waren nur “mäßig” über die neuen Features und über die verbesserte Spracherkennung begeistert.

Auf Englisch sieht dies ganz anders aus!
Stellt man den Assistenten aber auf die Sprache “Englisch” um, erwartet einen ein komplett anderes User-Erlebnis als mit der deutschen Version von Siri. Die Spracheingabe funktioniert sehr gut und auch die Feature-Liste ist etwas länger als bei der deutschen Version. Wer Siri also in vollen Zügen nutzen möchte, sollte dies (nach Möglichkeit) in der Sprache “Englisch” machen. Ansonsten sind wir mit Siri im Grunde genommen zufrieden, hoffen aber dennoch, dass bald neue Features hinzugefügt werden.

Was haltet ihr von Siri? Verwendet ihr den Sprachassistenten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Apple testet bereits die nächsten Versionen

Wie aus einem Bericht von 9to5Mac hervorgeht, testet Apple bereits vor der Veröffentlichung von iOS 7, das am 18. September zum Download bereit stehen wird, intern die kommenden Versionen des mobilen Betriebssystems – 7.0.1, 7.0.2 und 7.1. Die dem Bericht zugrunde liegende Web-Analyse könne zwar nicht mit absoluter Sicherheit bestätigt werden, erscheine aber durchaus wahrscheinlich, so die Kollegen.

Bei den kleinen Versionssprüngen auf 7.0.1 und 7.0.2 wird es sich vermutlich vor allem um Bugfixes handeln, mit iOS 7.1 hingegen könnten neue Funktionen oder die Unterstützung von neuer Hardware
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri beendet Beta-Phase

Ungeachtet der Tatsache, dass Apples Sprachassistent Siri bereits annähernd zwei Jahre alt ist, wurde das Tool zur Erkennung und Verarbeitung natürlich gesprochener Sprache von Apple stets als Beta-Version aufgeführt. Dies wird sich nun mit der anstehenden Veröffentlichung von iOS 7 ändern. Auf der Apple-Webseite ist nun jeder Hinweis auf den Betastatus entfernt worden; offensichtlich ist man ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD+ TV-Programm Guide für iOS und Android

Kurztipp:
Der HD+ TV Guide ist eine recht gute App, um das Fernsehprogramm auf dem iPad oder iPhone zu verfolgen.

IMG_0722-minishadow.jpg

Dazu steht neben der vertikalen, auch eine horizontale Ansicht zur Verfügung.

Außerdem gibt es zu jeder Sendung detaillierte Informationen bzw. die Anzeige ähnliche Sendungen.

IMG_0721-minishadow.jpg

An TV-Sendern steht schon eine recht ordentliche Auswahl zur Verfügung, die aber längst nicht komplett ist. Gerade kleinere lokale aber auch nicht so populäre Sender im Pay-TV sucht man leider noch vergeblich.

Darüber hinaus kann man durch eine, meiner Meinung nach ziemlich dämlichen Beschränkungen maximal 50 Sender in seine Senderliste und damit in den Programmguide aufnehmen.

IMG_0720-minishadow.jpg

Aber ich will nicht meckern, die App ist schließlich kostenlos und, vom HD+ Branding abgesehen, komplett werbefrei.

Als Zusatzfeatures kann man einzelne Sendungen in den Kalender eintragen, eigene Highlights bzw. Favoriten (z.B. erinnere mich an alle Sendungen mit Schauspieler xy oder alle Episoden der Serie z) erstellen und pushen lassen oder auch TV schauen, sofern man die richtige Hardware daheim hat.

IMG_0725-minishadow.jpg

Der HD+ TV Guide ist für Android und iOS kostenlos verfügbar. Zur Installation wird Android 4.2 bzw. iOS 6.0 minimal vorausgesetzt.

HD+ TV-Programm Guide (AppStore Link) HD+ TV-Programm Guide
Hersteller: HD Plus GmbH
Freigabe: 12+4
Preis: Gratis Download

Als Alternativen kann ich nach wie vor On Air und Couchfunk empfehlen, die ich vor einiger Zeit im letzten Blogstöckchen (Zehn Apps, die auf dem Tablet nicht fehlen dürfen) schon erwähnt hatte.

ON AIR TV Programm - Deine mobile Fernsehzeitung (AppStore Link) ON AIR TV Programm - Deine mobile Fernsehzeitung
Hersteller: stanwood UG
Freigabe: 9+4
Preis: Gratis Download
Couchfunk TV Programm App, Fernsehprogramm und Magazin jetzt wird Fernsehen besonders! (AppStore Link) Couchfunk TV Programm App, Fernsehprogramm und Magazin jetzt wird Fernsehen besonders!
Hersteller: Couchfunk GmbH
Freigabe: 4+5
Preis: Gratis Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“XCOM: Enemy Unknown” für Mac erstmals preisreduziert

xcomDas Strategiespiel „XCOM: Enemy Unknown“ war zuletzt im Sommer beim Erscheinen der zurecht hochgelobten iOS-Portierung (17,99 Euro) in aller Munde. Jetzt lässt sich die Version für den Mac erstmals preisreduziert im Mac App Store laden. Die XCOM: Enemy Unknown Elite Edition für den Mac wird aktuell für 29,49 Euro und damit deutlich günstiger als der [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für "Angry Birds" mit 15 klassischen Levels


Die neue Woche beginnt, wie die letzte endete. Denn nach den Updates für Angry Birds Star Wars ( AppStore ) am Donnerstag und Angry Birds Space ( AppStore ) am Freitag geht die Promotion-Woche vor dem Release des neuen Angry Birds Star Wars II am Donnerstag dieser Woche weiter mit dem nächsten Update. Diesmal ist der iOS-Klassiker schlechthin dran, denn Angry Birds ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ENDLICH: Siri kommt mit iOS 7 aus der Beta

Siri

Nach 2 Jahren ist es anscheinend soweit und Siri schafft mit iOS 7 den Schritt aus der Beta. 

Auf der einen Seite merkt man, dass Siri einen mittlerweile eigentlich sehr gut versteht, auch wenn man immer noch darauf achten sollte deutlich zu sprechen.

Zum andern wurden in der letzten Zeit nach der Keynote alle Beta Button und Hinweise bei Siri entfernt und die Texte auf apple.com geändert. So wird z.B aus:

Siri ist in der Beta nur auf dem iPhone 4S, iPhone 5, iPad mit Retina Display, iPad Mini und iPod touch (5. Generation) verfügbar…

Siri ist auf dem iPhone 4S oder neuer, iPad mit Retina Display, iPad Mini und iPod touch (5. Generation) verfügbar…

Sicherlich ist die Entwickler an Siri noch lang nicht beendet und wir sind gespannt, was wir diesbezüglich noch sehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Head Soccer

Kompliziertes Kontroll Soccer Spiel geh weg!
Einfaches Kotroll Soccer Spiel, das jeder in einer Sekunde lernen kann.

Unterwerfen Sie Ihren Gegner mit unterschiedlichen und prunkvollen entscheidenden Toren wie Drachentor, Eistor, Blitztor und siegen Sie beim Turnier.
Durch das Spielzentrum können Sie auch mit Ihren Freunden und jedem Nutzer der Welt einen Wettkampf machen

Genießen Sie jederzeit und überall lustiges Soccer-Spiel.

 

■■ FEATURES ■■

+ Various 24 Avatars & Unique Special Shot !!
+ 3 Game mode (Arcade, Tournament, Surival)
+ Player VS Player
+ Online Multiplayer via GameCenter (at least MAC OS X 10.8)
+ Physics based gameplay (Box2d)
+ GameCenter Leader boards
+ Submit Facebook

Head Soccer Download @
Mac App Store
Entwickler: D&D Dream Corp.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Mail-Erweiterung Herald an OS X 10.8.5 angepasst

Herald, ein kostenloses Plug-in für Apple Mail, ist in der Version 3.0.6 (5,5 MB, englisch) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XCOM Enemy Unknown: Preisrutsch bei Mac-App

Der Shooter-Klassiker XCOM: Enemy Unknown steht nicht nur für iOS, sondern auch als Mac-App bereit.

Bei der Mac-Version – es handelt sich um die “Elite Edition” – lässt sich heute richtig sparen. Normalerweise verlangt Entwickler Feral Interactive für das opulente Action-Abenteuer satte 44,99 Euro. Für kurze Zeit wurde der Preis auf 29,49 Euro gesenkt.

XCOM Mac App

Satte 13,47 GB bringt das Spiel, ursprünglich 1994 auf den Markt gekommen, auf die Waage. Ausgestattet mit deutscher Sprachausgabe lohnt sich der Kauf allemal. Ihr führt in dem Spektakel eine Elite-Einheit, die die Erde vor Alienhorden verteidigen muss. Das Spiel ist ab 17 freigegeben. Ihr solltet die Systemvoraussetzungen auf jeden Fall beachten. Ab OS X 10.7.5 geht’s dabei los.

Für Mac:

XCOM: Enemy Unknown - Elite Edition
(76)
44,99 € 29,49 € (12850 MB)

Für iOS:

XCOM®: Enemy Unknown
(936)
17,99 € (uni, 1798 MB)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aztec Puzzle: Innovatives Puzzle-Game heute kostenfrei

Im August debütierte das Aztec Puzzle (App Store-Link) im App Store und musste mit 89 Cent, später mit 1,79 Euro bezahlt werden.

Aztec PuzzleFür den 48,4 MB großen Download verlangen die Entwickler derzeit kein Geld. Puzzle-Fans sollten hier auf jeden Fall zuschlagen, denn zum Nulltarif gibt es einen richtig guten Genre-Vertreter mit innovativen Ideen.

Das eigentliche Spielprinzip ist nicht neu, allerdings haben die Entwickler eigene und innovative Ideen eingebracht, um das Aztec Puzzle interessant und anspruchsvoll zu gestalten. In jedem der über 72 Level muss eine Flüssigkeit von der Quelle bis zur Senke geleitet werden. Dazu stehen auf dem Display Blöcke mit Pfeilen zur Verfügung, die man mit einem Wisch nach rechts, links, oben oder unten verschieben kann. Allerdings sollte man darauf achten, dass pro Level nur eine bestimmte Anzahl an Zügen zur Verfügung steht.

In der ersten Welt muss man Wasser von A nach B leiten, in der zweiten zum Beispiel Lava. Natürlich wird es nicht einfacher: Schnell gibt es in einem Level zwei Flüssigkeiten, die navigiert werden müssen. Ein kleiner weißer Pfeil am Ausgang gibt zum Beispiel die Einflussrichtung an – das erschwert das Spiel nochmals.

Pro Level können drei Sterne ergattert werden, wobei hier der längst mögliche Weg zur Bewertung herangezogen wird. Jedes Level bietet natürlich nicht nur eine richtige Lösung, wer allerdings die Bestwertung einfahren möchte, muss den längsten Weg finden. Ist ein Rätsel einfach nicht lösbar, kann man sich helfen und einen Hinweis zeigen lassen. Diese sind begrenzt, können aber per In-App-Kauf wieder aufgestockt werden.

Alle Welten und Level können ganz entspannt freigespielt werden, für 1,79 Euro lassen sich diese auch vorzeitig aktivieren. Des Weiteren gibt es einen 24 minütigen Soundtrack, Erfolge im Game Center und Retina-Grafiken für die aktuellsten Geräte. Auch wenn das Puzzle-Spiel nur in englischer Sprache vorhanden ist, macht es unglaublich viel Spaß, die einzelnen Rätsel zu lösen. Wer noch nicht ganz überzeugt ist, wirft noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link).

Aztec Puzzle im Video

Der Artikel Aztec Puzzle: Innovatives Puzzle-Game heute kostenfrei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aussetzer von App Store und iCloud-Diensten vor dem iOS-7-Start

icloud-iconApples Statusseiten geben zwar vor, dass alles in bester Ordnung sei, aber wir haben den Eindruck, dass hier im Hintergrund gerade ordentlich geschraubt wird. Schon das ganze Wochenende über und auch heute früh kommt es laut Leserberichten immer wieder zu Aussetzern und Verzögerungen bei einigen Diensten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Siri hat Beta-Stadium verlassen

Zwei Jahre nach seiner Erstvorstellung deuten Anzeichen darauf hin, dass Apple die Sprachsoftware Siri aus dem Beta-Entwicklungsstadium entlassen hat. Die Einführung der neuen Version dürfte wohl mit dem Release von iOS 7 zusammengehen.

Siri iOS 7

Siri wurde mit dem iPhone 4S im Jahr 2011 vorgestellt. Zu dieser Zeit war es nur in den drei Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch verfügbar, noch mit vielen kleinen Unzulänglichkeiten behaftet und eher ein Spielzeug für Experimentierfreudige als ein vollwertiges Arbeitsinstrument.

Apple hat über die vergangenen beiden Jahre das Projekt allerdings stetig vorangetrieben. Seit 2012 ist die japanische Sprache mit im Programm, seit iOS 6 kamen zusätzliche Sprachen hinzu und nun – mit dem Launch von iOS 7, der für den 18. September erwartet wird – scheint es so, dass Siri nicht mehr als Beta-Software geführt wird.

In iOS 7 wird Siri auch ein neu gestaltetes Interface erhalten, neue Funktionen und eine neue Stimme.

iOS 7 Siri Anzeige

Seit einigen Tagen findet sich kein Hinweis mehr auf eine “Beta”-Variante auf den Websites von Apple. Darüber hinaus wurden die FAQ-Einträge zur Erklärung von Funktionalität und Kompatibilität des Programms entfernt, stattdessen sehen wir nur noch eine kurze und einladende Gesamtpräsentation von Siris Leistungsspektrum. Am kommenden Mittwoch werden iOS 7 und damit auch das neue Siri eingeführt. Dazu passend werden zwei Tage darauf die iPhones 5s und 5c folgen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Apple testet bereits Folgeupdates

Am Mittwoch den 18. September wird das neue iOS 7 Update endlich für alle als Download frei gegeben. Wer am Freitag ein neues iPhone 5s oder iPhone 5c erwirbt, der wird ebenfalls sofort mit iOS 7 starten können. Während die finale Version somit fertig ist, testet Apple schon Folgeversionen von iOS 7.

ioS 7.0.1

Erfahrungsgemäß erscheint nach knapp zwei Wochen das erste kleine Update einer neuen iOS Version. Die Kollegen von 9to5Mac fanden in ihren Webstatistiken bereits Hinweise dafür, dass Apple iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1 testet.  Die beiden kleineren Folgeupdates werden wohl hauptsächlich Fehlerbehebungen mit sich bringen, während Apple mit iOS 7.1 weitere Neuerungen implementieren soll. Laut 9to5 Mac könnte das, für Ende des Jahres erwartete iOS Update, dann auch gänzlich mit der “iOS in the Car” Funktion ausgestattet werden.

iOS 7 Update Tabelle

Hinweis: In einem Extra-Artikel haben wir noch einmal ein paar Punkte aufgelistet, die vor dem iOS 7 Update beachtet werden sollten. Wir empfehlen euch somit, die Hinweise noch einmal zur Hand zu nehmen, bevor am 18. September der Download gestartet wird.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 schon bei Apple in der Testphase

Während alle User am Mittwoch erstmals auf iOS 7 zurückgreifen können, testet Apple bereits iOS 7.0.1, 7.02 und 7.1.

Aus internen Weblogs geht hervor, dass Apple-Mitarbeiter mit den Aktualisierungen im Raum Cupertino, Palo Alto, San Jose, San Francisco unterwegs sind. Ein Vorgang, der Sinn macht: Schon in Kürze steht die Weiterentwicklung von Apples Betriebssystem an. Erweiterte Testphasen gibt es in der Regel nicht nur für Software, sondern auch für Hardware. Auch hier sind Apple-Mitarbeiter logischerweise schon weit vor dem eigentlichen Release mit neuen iPhones unterwegs. iOS 7.0.1 und 7.0.2 werden kleinere, aber wichtige Bugfixes bringen. Mit iOS 7.1 ist Ende des Jahres zu rechnen, dann mit Support für iOS in the Car oder neue Hardware. iOS 8 bringt dann 2014 vor allem eine Aufwertung der Apple Maps mit Indoor-Karten.

iOS 7.0.2 9to5mac.com

(via 9to5Mac)

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Apple Store in der World Trade Center Shopping Mall eröffnen

Der Park ist bereits fertig, an den vier Hochhäusern auf dem Gelände des ehemaligen World Trade Centers wird noch gebaut. Eine Shopping-Mall ist ebenfalls geplant und laut ifo Apple Store sollen Verhandlungen mit Apple über einen Laden in der Mall laufen.Die Lage und das Umfeld passen durchaus zu einem Apple Store, Interessenten für Ladenflächen sind angeblich Victoria's Secret, Swatch und Abercrombie & Fitch. Verwaltet wird die Mall von der Westfield Group, die auch diverse andere Shopping-Center verwaltet, in denen sich Apple Stores befinden. Viel Glas wird in der Mall, die sowohl … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Video erzählt die Story hinter "Infinity Blade III"


Als Vorfreude auf das an diesem Mittwoch (18. September) im AppStore erscheinende Infinity Blade III haben Epic Games und Chair Entertainment am vergangenen Freitagabend einen neuen Story-Trailer namens Infinity Blade: Origins veröffentlicht. Das rund zweieinhalb Minuten lange Video rekapituliert die Geschichte der ersten beiden Teile der Spiele-Reihe und schlägt die Verbindung zu dem neuen, dritten Teil, auf den wir uns persönlich doch sehr freuen. Weitere Informationen zu diesem neuen Action-Kracher wird es in den kommenden Tagen hier bei uns geben. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disneys “Wo ist mein Wasser? 2″ verärgert Fans mit In-App-Käufen

wasser-iconDisneys kürzlich erschienenes „Wo ist mein Wasser? 2“ sorgt für erhitzte Gemüter. Das in der ursprünglichen Version für 89 Cent erhältliche und ausgesprochen erfolgreiche Physikpuzzle setzt jetzt auf Freemium und vergrämt seine Fans mittels aufdringlicher In-App-Käufe. Insgesamt bietet das Spiel mehr als 100 neue Levels, in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet bereits iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1

9to5Mac erfasste in seinen Web-Statistiken Hinweise darauf, dass Apple bereits weiterführende iOS 7 Versionen testet.

5FDA75ED A8D2 4454 B012 56819487F257 Apple testet bereits iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1

Es ist keine Seltenheit, dass in Zugriffsdaten bereits kommende Updates zu sehen sind. Apple testet demnach aktuell schon iOS 7.0.1 und 7.0.2. Beides Aktualisierungen, die circa zwei Wochen nach dem iOS 7 Release veröffentlicht werden und Fehlerbehebungen mit sich bringen.

Aber auch iOS 7.1 sei bereits mitten in der Testphase. Das auf Ende des Jahres terminierte Update könnte “iOS in the Car” bereits vollständig unterstützen.

043D8405 5C01 45E5 9F60 8744E8E9A681 Apple testet bereits iOS 7.0.1, iOS 7.0.2 und iOS 7.1

iOS 7 an sich wird am 18. September an diese User verteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7.1 wird bereits bei Apple getestet

 icon-ios7

Das neueste Betriebssystem von Apple, iOS 7, ist noch nicht einmal auf dem Markt und schon wird über das nächste große Update gesprochen. Anscheinend soll Apple bereits mit der Entwicklung verschiedener Versionen von iOS 7 begonnen haben. Auch am großen Update iOS 7.1 wird bereits fleißig gearbeitet. Dies kann aus Statistiken direkt aus Cupertino ausgelesen werden. Apple wird sicherlich schon einige “Bug-Fixes” bei iOS 7 gefunden haben und diese so schnell wie möglich ausbügeln wollen.

iOS 7.1 für das iPad?
Die neuen iPads sind bis jetzt noch nicht auf dem Markt erschienen und es könnte gut möglich sein, dass Apple mit dem Update auf 7.1 auch Features integriert, die nur auf dem neuen iPad funktionieren, oder für das große iPad bestimmt sind. Vielleicht könnte nun doch ein Finger-Print-Sensor in das große iPad 9,7-Zoll verbaut werden. Ansonsten rechnet man mit zusätzlichen Features auf den verschiedenen iPhones. Wann die Version genau erscheinen wird, ist noch nicht durchgesickert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YoWindow Wetter

YoWindow ist eine einzigartig neue Wetter-App. Das Besondere an YoWindow ist eine Landschaft, die Dein aktuelles Wetter widerspiegelt. Wenn es zum Beispiel regnet, regnet es auch in YoWindow.

Sonnenauf- und -untergang passieren in YoWindow genau zur selben Zeit wie in Wirklichkeit.

Aber das Grossartige ist, dass Du in der Zeit vorwärts scrollen kannst. Einfach am Bildschirm wischen und Du wirst sehen, wie sich das Wetter während des Tages ändert.

Einfach!
Das Wetter in all seinen Facetten so einfach wie noch nie. Du kannst das aktuelle Wetter, die Vorhersage für heute und für einige Tage im voraus sehen.

Schön!
Moderne Landschaften ändern sich je nach Jahreszeit. Das Design ist bis ins kleinste Detail entworfen worden. Wähle eine Landschaft die am besten zu Deiner Umgebung passt.

Praktisch!
YoWindow ist ein Fenster in Deiner Tasche =)

Das Wetter wird von yr.no and dem NRK bereitgestellt – den führenden meteorologischen Organisationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri verlässt Beta: Alle Neuerungen im Video

Mit iOS 7 verlässt Apples Sprachassistent Siri nach fast 2 Jahren nun die Beta-Phase. Entsprechend hat Apple seine Website geändert.

Hieß es bisher, Siri sei in Beta, hat Apple nun das Wort “Beta” aus der Produktbeschreibung auf seiner Info-Seite entfernt. Zuvor hieß es dort noch:

Siri is available in Beta only on iPhone 4S, iPhone 5, iPad with Retina display, iPad mini, and iPod touch (5th generation) and requires Internet access. Siri may not be available in all languages or in all areas, and features may vary by area. Cellular data charges may apply.”

Nun heißt es:

Siri is available on iPhone 4s or later, iPad with Retina display, iPad mini, and iPod touch (5th generation) and requires Internet access. Siri may not be available in all languages or in all areas, and features may vary by area. Cellular data charges may apply.”

Auch die FAQ-Seite wurde von Apple entfernt. Passend zum Thema hat unser Simon noch mal alle Neuerungen von Siri in iOS 7 im Video zusammengestellt:


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsches Indie-Puzzle "LabRATory" für lau


Erst in der vergangenen Woche haben wir euch das noch recht neue Puzzle LabRATory (AppStore) des deutschen Indie-Entwicklers Bubo Games in diesem Artikel ausführlich vorgestellt. Nun gibt es schon wieder Anlass für einen Artikel über den Gewinner des "Game Forge Newcomer Award 2012", denn seit dem gestrigen Sonntag könnt ihr die knapp unter 50 Megabyte große Universal-App für lau aus dem AppStore laden. Somit lassen sich die zuletzt angefallenen 3,59€ für kurze Zeit sparen. Da wir aber nicht wissen, wie lange das Angebot noch gültig ist, empfehlen wir zur Eile, wenn ihr Interesse an dem Gratis-Download habt.

Auch wenn man dem Titel seine Indie-Herkunft offen gestanden schon ansieht, was wir besagterweise nicht negativ meinen, da wir ein Herz für gut und mit viel Liebe gemachte Indie-Spiele haben, kann sich der Download für Puzzlefreunde durchaus lohnen. Bei den Userbew weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschützer warnen vor der «Touch ID»

Gegenüber mehreren Zeitungen und Zeitschriften äusserten sich Datenschützer an diesem Wochenende kritisch über die möglichen Auswirkungen des Fingerabdruck-Sensors des iPhone 5s.

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar warnte im Spiegel generell vor der Nutzung des Fingerabdruckes zur Authentifizierung auf elektronischen Geräten. Nutzer sollten möglichst sparsam mit ihren persönlichen Daten umgehen und sich dabei auch nicht von der eigenen Bequemlichkeit in Versuchung führen lassen. Auch die Beteuerung von Apple, alle sensiblen Daten würden sicher auf dem A7-Prozessor gespeichert und an keinen Apple-Server übertragen, überzeugen die Kritiker nicht. Als Nutzer könne man kaum abschätzen, auf welche Daten die Apps auf dem Smartphone zugreifen, wie Caspar gegenüber dem Nachrichtenmagazin darlegte.

Andere Experten machen ebenfalls grundsätzliche Befürchtungen geltend. Gemäss dem Sicherheits-Experten Marc Ruef sei es nur eine Frage der Zeit, bis auch die «Touch ID» geknackt worden sei. Der Aufwand, um das Sicherheitssystem zu knacken, dürfte aber bedeutend höher sein als bei anderen Systemen. Kriminelle könnten so Zugang zu sensiblen persönlichen Daten erhalten.

Der Schweizer Datenschützer hat sich nun der Problematik angenommen und will auf europäischer Ebene erreichen, dass die «Vereinigung der europäischen Datenschützer» bei der EU auf die oben genannte Problematik aufmerksam macht. Im Parlament sind zudem Vorstösse geplant, um den Datenschutz zu stärken.

Interessant ist allerdings, dass die Diskussion um den Schutz der biometrischen Daten erst nach der Lancierung des iPhone 5s aufgekommen ist. Bereits seit Jahren nutzen zum Beispiel Notebook-Hersteller wie IBM/Lenovo Fingerabdruck-Leser, um den Nutzern den Zugang zu den Geräten zu erleichtern. Wie die biometrischen Daten auf Notebooks gespeichert werden, dazu herrscht im Gegensatz zum iPhone kaum Transparenz. Auch ist das iPhone 5s nicht das erste Smartphone mit einem integrierten Fingerabdruck-Sensor.

Die Funktion «Touch ID» ermöglicht es dem Besitzer eines iPhone 5s, Daten über seinen Fingerabdruck auf dem Gerät zu speichern, damit später das iPhone entsperrt oder Käufe in iTunes bestätigt werden können anstatt PIN-Codes oder Passwörter eingeben zu müssen. Gemäss Apple haben vorerst keine Apps von Drittanbietern Zugriff auf die biometrischen Daten der Nutzer. Ob Apple diese Funktion in Zukunft freischalten wird, ist noch unklar.
Gemäss Apple soll der Fingerabdruck-Sensor auch dazu beitragen, dass die iPhones besser geschützt werden. Untersuchungen von Apple zufolge haben rund die Hälfte der iPhone-Nutzer kein Passwort eingerichtet, mit welchem der Zugang zu den persönlichen Daten gesichert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AR Drone stiehlt Bundeskanzlerin die Show

droneUnd sie fliegen doch. Eine AR Drone erbrachte am Wochenende auf einer Wahlkampfveranstaltung der CDU gegenüber Angela Merkel und dem mit Blick auf unbemannte Flugobjekte leidgeprüften Verteidigungsminister Thomas de Maizière den Beweis, dass nicht alle Drohnenprojekte scheitern müssen. Das Fluggefährt schwebte direkt vor dem Rednerpult und sorgte vorübergehend für Irritation [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magical Weather: Ein neues Mitglied in der App-Familie von MeteoGroup

Alles begann vor knapp fünf Jahren mit WeatherPro – einer guten, extrem datenreichen Wetter-App, die über die Jahre immer mehr Anhänger fand und sich mittlerweile zu einem Stammgast in den Top-Rankings der Wetter-Kategorie gemausert hat. kein Wunder eigentlich: Die App wird immer mal wieder getestet – und ging bisher immer als Testsieger hervor, zuletzt im Mai diesen Jahres bei einer Untersuchung der Stiftung Warentest. WeatherPro wurde über die Jahre stetig weiterentwickelt und steht aktuell in einer Version 3.3 im Store zur Verfügung.

WeatherPro-MeteoEarth

Im letzten Jahr wurde das App-Portfolio von MeteoGroup durch MeteoEarth erweitert. Mit dieser App gelang es den Machern von WeatherPro erstmals den simplen und bisweilen etwas langweiligen Vorgang der Wetter-Beobachtung einen Schritt weiter zu bringen. Durch die Kombination von hochwertiger 3D-Grafik und leistungsstarker Gaming-Technologie ist MeteoEarth genau das richtige für alle, die das Wetter auf spielerische Art und Weise entdecken und erleben wollen.

WeatherPro und MeteoEarth zählen zu den kostenintensiveren Apps im Wetter-Segment, wobei der Preis (2,99 Euro für iPhone und 3,99 Euro für iPad) hinsichtlich der gebotenen Qualität und Datendichte absolut gerechtfertigt/akzeptabel ist. Für Sparfüchse gibt es mit Magical Weather (im deutschen Store: Magisches Wetter) jetzt eine schöne Alternative – und das seit heute für den Knüllerpreis von gerade mal 0,99 Euro.

Bis vor kurzem gehörte Magical Weather noch zu Sophistication, war aber von Beginn an mit MeteoGroup verknüpft, weil die Wetter-Daten durch Europas größten privaten Wetterdienst bereit gestellt wurden. Jetzt kommt zusammen, was offenbar schon immer zusammen gehörte und Magical Weather reiht sich ein in die Wetter-App-Familie der MeteoGroup.

Wie auch WeatherPro liefert Magical Weather eine 7-Tage-Vorhersage sowie eine Detail-Prognose für die nächsten 36 Stunden. Natürlich bleibt die App hinter dem Datenumfang von WeatherPro zurück, aber der Ansatz ist unserer Meinung nach ohnehin ein anderer. Anstatt sich mühsam durch verschiedene Wetter-Daten zu wühlen, liefert Magical Weather Wettter auf einen Blick und erspart einem schlicht und einfach den Blick aus dem Fenster. Bei Antippen eines von bis zu neun wählbaren Favoriten, erscheint der aktuelle Wetterzustand des angewählten Ortes in einer ansprechenden Animation.

Magical Weather_Bangkok_Blitz

Wem dieser erste Eindruck nicht reicht kann sich zusätzlich über die Höchst- und Tiefsttemperatur informieren sowie Daten zur relativen Feuchte, Regenwahrscheinlichkeit, Luftdruck und Windgeschwindigkeit ablesen. Auch nützliche Zusatzinfos wie den UV-Index und Vergleich zur Temperatur vom Vortag sind in Magical Weather enthalten. Momentan steht Magical Weather nur für das iPad und iPad mini zur Verfügung, allerdings sind passende Versionen für iPhone und Android bereits in der Planung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Touch ID von Datenschützer kritisiert

Apples neue Touch ID beim iPhone 5S wird aktuell von Apple als “sicher” eingestuft. Doch Datenschützer kritisiern den Fingerabdruck-Sensor.

Der Hamburger Datenschutz-Beauftragte Johannes Caspar sagte dem Spiegel, wo es nicht unbedingt nötig sei, solle man seine biometrischen Daten nicht erfassen lassen:

“Biometrische Merkmale kann man nicht löschen. Sie begleiten uns das Leben lang. Fingerabdrücke sollte man daher nicht für alltägliche Authentifizierungsverfahren abgeben, insbesondere wenn sie in einer Datei gespeichert werden.”

Obwohl Apple auf der Keynote ankündigte, die Fingerabdrücke weder in der iCloud noch auf seinen Servern zu speichern, warnt Caspar:

“Der normale Nutzer ist gegenwärtig kaum in der Lage zu kontrollieren, was Apps mit dem Handy machen, auf welche Daten des Geräts sie zugreifen, welche Informationen sie auslesen.”

Touch ID

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri verlässt nach zwei Jahren die Beta-Testphase

Als Apple das iPhone 4S vorstellte, war die Sprachassistenzfunktion Siri die wichtigste neue Funktion und wurde, obwohl laut Apple noch in der Beta-Phase, stark beworben. Nun hat Apple das "Beta" entfernt und auch die Siri-FAQ gelöscht - Siri ist nun offenbar ausgereift genug.Seit dem Start von Siri hat Apple die Sprach- und Dialektunterstützung weiter ausgebaut, neue schnippische Antworten hinzugefügt und weitere Dienste eingebunden. Mit iOS 7 bekommt Siri neue Stimmen. Auch Aussetzer sind nicht mehr so häufig, wie zu Anfang - ob Apple die Serverkapazität erhöht, oder die Nutzung von … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Apple nutzt spezielle Demo-App in Apple Stores

Wenn am 20. September das iPhone 5s in den Apple Stores eintrifft, wollen Millionen Kunden die Funktion testen. Um Probleme zu vermeiden, hat Apple dafür sogar eine extra Demo-App designed, die Touch ID kurz selbst erklären soll.

In der Anwendung können Kunden zuerst den eigenen Abdruck scannen lassen. Dann werden sie dazu aufgefordert, einen beliebigen Finger auf die Hometaste zu legen. Das Programm zeigt dem Kunden über ein grünes bzw. rotes Feld, ob der Abdruck richtig erkannt wurde. Nach dem Prozess werden alle Daten wieder gelöscht.

Während sich die Kunden dadurch zwar nicht genau die alltägliche Funktion (nämlich das Entriegeln oder Bezahlen im iTunes Store) anschauen können, erhalten sie dennoch einen Eindruck, wie zuverlässig Touch ID arbeitet. Die Apple Store Mitarbeiter sind laut 9to5mac dazu angewiesen, den potenziellen Käufern zu erklären, dass sie bis zu fünf Finger registrieren können. Außerdem sollen sie über den 64-Bit Prozessor sowie die neuen Kamera Features informieren. Hier ist dazu der offizielle Training Guide:

[via 9to5mac]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Crossword Forge

Crossword Forge is the easiest way to make word puzzles for the web and print. Just enter the clues and answers and Crossword Forge will instantly create a crossword or word search puzzle. Instantly create unique, challenging puzzles, and get your word-game fix on demand!”

Purchase for $24.95 (normally $50) at MacUpdate Promo

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlangestehen vorm Apple Store

Kommenden Freitag wird Apple beginnen das iPhone 5s und 5c zu verkaufen. Wie jedes Jahr werden sich lange Schlangen vor den Apple Stores bilden. Wie jedes Jahr werden sich iPhone-Touristen aus dem Ausland unter die Käufer mischen. Wie jedes Jahr werden sich einige Apple-Fans versuchen vorzudrängeln und wie jedes Jahr werden Passanten das Spektakel amüsiert betrachten. Die Warteschlange besteht zum Großteil als zwei Typen von Menschen. Die einen wollen Apples jüngste Smartphone-Kreation so schnell wie möglich in den Händen halten. Die anderen zelebrieren das Anstehen wie eine gute alte Tradition, die zur Einführung eines neuen Apple-Produktes einfach dazugehört. Eines aber steht fest: Niemand muss befürchten kein iPhone abzubekommen. In den letzten Jahren hat sich immer wieder bestätigt, dass die Apple Stores genügend Geräte vorhalten um zumindest der Nachfrage am ersten Verkaufswochenende gerecht zu werden. Schlangestehen ist also kein Muss um ein iPhone 5s oder 5c am 20. September in den Händen zu halten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crossword Forge 50% off today

Crossword Forge
Crossword Forge generates crossword puzzles and word searches from customizable sources, letting you pull words from print, PDFs, the Web and more. Instantly create unique, challenging puzzles, and get your word-game fix on demand! Engage Your Brain Crossword Forge's generation engine maximizes word density based on your word choices, creating puzzles that effortlessly match newspaper grids in layout and design! Customize Your Puzzle
  • Create Flash-powered interactive web puzzles.
  • Add scrambled word banks, bonus clues, and more.
  • Customize grid-shapes and incorporate backdrop images.
  • Edit existing puzzles with ease.
The word is out -- Crossword Forge is the ultimate puzzle-maker for your Mac!

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sensordrone - 11 Sensors For Your Smartphone for $149

The World's First Wearable, Programmable, Sensing Computer
Expires September 30, 2013 23:59 PST
Buy now and get 25% off


Please note: This promotion is available to both US and International customers. The sale price DOES NOT include shipping, which customers will select on the Sensorcon website. If you would like to estimate your shipping costs, please click HERE and click "Estimate Shipping and Tax".

THE GOODS

After an incredibly successful Kickstarter campaign, Sensordrone is here to turn your smartphone into *the world's first mobile, wearable, programmable, sensing computer*. Packing *11 sensors into one tiny package*, Sensordrone turns your Smartphone into a carbon monoxide detector, non-contact thermometer, gas leak detector, lux meter, weather station, diagnostic tool, breath analyzer, & more! And if that's not enough, Sensordrone is an *open platform for all kinds of sensor and bluetooth peripheral device apps*, so you can connect external sensors for whatever project you're working on. Currently 8 Android apps are available for free, and more are being developed every day, like data sharing apps so you can combine sensor data with smartphone capabilities and share on Twitter, Google+, Facebook, etc.

WHY WE LOVE IT

Despite being *small enough to fit on a keychain*, the sheer number of applications make this a very impressive piece of scientific hardware. Incredibly *easy to set up* (just turn it on and select which app you want to use) there's no messing around with settings or dials, and you can *start collecting data for your own use, for scientific use, or just for fun*. Since everything is included in the Sensordrone's sleek & compact metal/plastic housing, it's truly *a major extension of your mobile device*. With three different ways to monitor, you have *flexibility over how you want data collected*. There's Call-Respond Mode, which delivers the most recent data, Streaming Mode that sends continuous real-time data, and Data Logging Mode that stores data until you want to export it to a .csv file. TOP FEATURES
    *Precision Gas Sensor* - Test air quality, carbon monoxide levels, and blood alcohol content *Reducing Gas Sensor* - Sense methane, propane, and natural gas leaks *Oxidizing Gas Sensor* - Ozone sensing and chlorine leaks *Non-Contact Thermometer* - Check food temperature, engine diagnostics, and whatever else you point it at *Humidity Sensor* - Check heat index, but also great for finding optimum food storage conditions, even preventing mold from growing in your home *Temperature Sensor* - Measure ambient temperature *Light Sensor* - For checking light intensity, sunlight monitoring, or even late night refrigerator use *Color Sensors* - Use as a color meter, color matcher/analyzer, even pattern recognition *Pressure Sensor* - Works as a barometer or altimeter, and you can connect to a pressure cuff to act as a blood pressure monitor *Proximity Sensor* - Use it as a stud finder or liquid level monitor *Expansion Connector* - Digital (TTL UART & i2C) and analog (0-3V) interface for connecting other sensors like EKGs, Thermal Printers, and more

THE PROOF

"...mind-blowing...applications of Sensordrone are simply astounding" - Android Police "...slightly Star Trek, with the device connecting across Bluetooth to share a wealth of data on what's going on around you" - Engadget "Flash forward a few years and imagine millions of people carrying around tiny but powerful sensing units like these. People will then be able to join networks of individuals who share and/or sell their sensing data." - Fast Company "Sensordrone really looks like an incredible gadget, and clearly something that takes us one step closer to having a Tricorder for your mobile device" - Geek "...Tricorders don't exist quite yet, but the Sensordrone...is a step in the right direction" - Mashable

COMPATIBILITY

    Android 2.2 (Froyo) and later. iOS 6.1 or later. Use with iPhone, iPod touch, and iPad. This app is optimized for iPhone 5. Includes Bluetooth 2.1 & 4.0 wireless communications.   0-3V Analog sensor or a digital (TTL UART or i2C) device, their API allows you to directly work with this signal WITHOUT any bluetooth code.

IN THE BOX

    One (1) Sensordrone One (1) USB charging cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S mit 30 Euro Rabatt

iPhone 5S in Gold
Das iPhone 5S kann man bei Saturn im Online-Shop mit 30 Euro Rabatt vorbestellen. Natürlich auch das iPhone 5C. Bei Saturn gibt es 30 Euro Rabatt mit einem Gutscheincode. Während Saturn sicher nicht damit gerechnet hat, dass Kunden damit auch das neue iPhone 5S oder iPhone 5C vorbestellen, können diese das allerdings trotzdem tun. Wer die neuen Apple-Smartphones darüber hinaus “im Markt abholt”, muss keine Versandkosten bezahlen. So bekommt man (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: