Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 694.945 Artikeln · 3,74 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Dienstprogramme
4.
Soziale Netze
5.
Musik
6.
Finanzen
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Wirtschaft
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
Ed Sheeran
3.
Bausa
4.
Ofenbach & Nick Waterhouse
5.
Camila Cabello
6.
Ed Sheeran
7.
CamelPhat & Elderbrook
8.
Nico Santos
9.
Portugal. The Man
10.
Mariah Carey

Alben

1.
The Kelly Family
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Kollegah & Farid Bang
4.
P!nk
5.
Die drei ???
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Ed Sheeran
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Michael Bublé

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Pflüger
5.
Sebastian Fitzek
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Poppy J. Anderson
9.
Dan Brown
10.
Alexandra Reinwarth
Stand: 23:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

523 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. September 2013

Apfeltalk LIVE! LATENIGHT | Keynote Nachlese! 13.9., 21 Uhr

Alle Geheimnisse rund um die neuen iPhones sind gelüftet und wie immer gab es wenig Überraschungen bei der Keynote von Apple. Einzige Ausnahme ist sicher das goldene iPhone5S mit dem zumindest ich nicht gerechnet habe. Nun ja, es ist da und Jesper und ich wollen zusammen mit euch über die Keynote sprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple TV im Oktober?

Apple TV
MG Siegler hat von neuer Apple TV Hardware im Oktober getwittert. Während die Meldung über ein Software-Update für das jetzige ATV die Runde machte, tönte Siegler vielsagend. Eigentlich hatte man vermutet, dass Apple sich dem ATV bereits auf dem Special-Event widmet, auf dem dann aber nur iOS 7, das iPhone 5S und das iPhone 5C präsentiert wurden. Neben dem neuen Tweet von Siegler, gibt es seit Jahren Gerüchte, Apple könnte (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: iCloud Schlüsselbund aus Gold Master entfernt

Dieser Beitrag ist Teil 11 von 11 der Serie iOS 7

iOS 7 iCloud Schlüsselbund

Mit iOS 7 möchte Apple eine sichere Art der Passwort Synchronisation einführen.

Dazu gab es bisher die Funktion iCloud Schlüsselbund mit welcher Passwörter und Kreditkartenangaben sicher gespeichert werden können:

Für viele Dinge im Web brauchst du Kennwörter. Da passt es gut, dass sich iCloud jetzt deine Benutzernamen, Kennwörter und Kreditkartennummern merken kann. Und Safari kann sie automatisch eingeben, wenn du dich auf einer Seite anmelden musst oder online einkaufen willst. Das funktioniert auf all deinen zugelassenen iOS 7 Geräten und Macs mit OS X Mavericks. Und dank 256-Bit AES-Verschlüsselung ist alles extrem sicher.

Diese Funktion kommt nun wohl etwas später in iOS 7 als geplant. In der heute veröffentlichten Gold Master Version fehlt der iCloud Schlüsselbund.

Mal schauen ob er nächste Woche am iOS 7 Release Tag wieder drin ist, oder später nachgereicht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verfügbarkeit von iPhone 5s und iPhone 5c in der Schweiz

iPhone
Anfang Oktober wird das iPhone 5s und das iPhone 5c auch bei uns erhältlich sein. So sind unsere Vermutungen. Blick.ch weiss von Insidern, dass die neuen iPhones schon im September in den Regalen stehen könnten. Das ist ein sehr hoch…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod touch, nano und shuffle jetzt auch in "Spacegrau"

iPodFamily2013

Ansonsten keine Änderungen bei Ausstattung und Preisen

Die neue, dunkle Gehäusefarbe des iPhone 5s, die Apple Deutschland liebevoll-denglish "Spacegrau" nennt, wird seit heute auch für drei iPod-Modellreihen angeboten: Der iPod touch mit 32 oder 64 GB Speicher wird in dieser Farbe in 7-10 Tagen versandfertig sein. iPod nano und iPod shuffle sind sofort lieferbar. An den Ausstattungen und Preisen der iPods scheint sich ansonsten nichts geändert zu haben. Auch der iPod classic ist weiterhin im Programm.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fun-Video: iPad mini ist das neue iPhone?

Zum Ausklang des Tages haben wir ein amüsantes Video für euch herausgekramt.

Comedian Jimmy Kimmel ist bekannt für seine Fun-Videos zu Apple-Produkten. Anlässlich des gestrigen iPhone 5S Events hat sich der US-Amerikaner etwas Neues einfallen lassen. Man gab ahnungslosen Leuten ein iPad mini in die Hand und sagte, das sei das neue iPhone, welches Apple gerade vorstellte.

Dreieinhalb Minuten “iPhone 5S: First Look.” – Reinschauen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade 3: Epic zeigt ersten Trailer

Schon mehrfach kooperierten Apple und Epic Games im Rahmen einer Keynote, um die Grafikleistung eines neuen iOS-Gerätes zu demonstrieren. Am gestrigen Abend war es wieder der Fall. Epic erhielt wenige Minuten “Redezeit”, um auf den neuen Spieletitel “Infinity Blade 3″ einzugehen.

ib3

Nachdem das iPhone 5C gestern als erste Neuerung präsentiert wurde, ging Phil Schiller auf das iPhone 5S und unter anderem auf den neuen A7 Prozessor mit 64-Bit ein. Das iPhone 5S ist das erste Smartphone weltweit, welches auf einen 64 Bit Prozessor setzt. Dieser bietet eine bis zu zweifache CPU- und GPU-Leistung im Vergleich zum A6.

Zur Verdeutlichung der Leistung des Prozessors kamen die die Epic Games Brüder Donald und Geremy Mustard auf die Bühne, um einen ersten Eindruck zu Infinity Blade zu geben. Das Spiel ist bereits “final” entwickelt und wird kurz vor dem iPhone 5S Verkaufsstart am 18.09.2013 im App Store erscheinen.

Der erste Eindruck des Spiel war positiv. Infinity Blade 3 wirkt sehr detailreich und zeigt, welche Leistung das iPhone 5S mit sich bringt. Aber seht selbst. Einen ersten Trailer hat Epic nun freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet wieder iPhone-Docks an

iPhone5S+CDocks

Neue Lade- und Sync-Stationen für iPhone 5, 5s und 5c

Das iPhone 5 ist seit fast einem Jahr auf dem Markt, aber bis heute gibt es dafür keine Docking-Station von Apple. Das scheint sich nun zu ändern. Heimlich, still und leise wurden zwei neue Docks in den Apple Store aufgenommen: Eines für das iPhone 5s (das auch für das iPhone 5 passt) und eines für das iPhone 5c.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Meme zur iPhone Keynote

Eines ist sicher. Apple polarisiert. Man hasst es oder man liebt es. Dazwischen gibt es kaum eine Form von Beziehung zu Apple. Und weil das so ist, gibt es auch viel Spot und Hohn bezüglich der letzten iPhone Keynote. Mal besser, mal schlechter. Ein paar der guten möchte ich hier gerne zusammenfassen.

iPhone 5S Fast Lane

iPhone 5S Fastline Bildquelle Mirko Lange

Pancake S

Pancake S Bildquelle Kevin Kyburz

iTrooper 5C

iTrooper 5C Bildquelle: joiz, Danke Nicole.

Nokia Imitation

Imitation is the best form of Flattery Bildquelle: Nokia

NSA Fingerprint

NSA reaction to Apple Fingerprint-Scanning Bildquelle: WeKnowMemes

iPhone 5C Power

iPhone 5C Power Bildquelle: Princess

iPhone 5C Zielgruppe

iPhone 5C Zielgruppe Bildquelle: mukone

4 gewinnt

4 gewinnt Bildquelle: Mirror
So, nun bist du dran. Was hab ich vergessen? Welche Meldung fehlt hier noch?
Google+ 2 Facebook 6 Twitter 10


Letzter Kommentar

Luca

Einige sind richtig super :)) Danke!

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Die besten Meme zur iPhone Keynote von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am September 11th, 2013 10:09 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Your Money Pro

“Your Money Pro” ist eine komplette und leistungsstarke Anwendung für die Verwaltung der privaten Finanzen.

  • iOS 6 und neuen Retina-Display 4-Zoll-Unterstützung.
  • verfügt über eine grafische bearbeitet, mit zahlreichen anpassbaren Designs.
  • Die Benutzeroberfläche ist einfach zu bedienen.

Features:
* Eine monatliche und jährliche Zusammenfassung der Aufwendungen im Zusammenhang mit Charts.
* Möglichkeit der Zugabe von Einmalaufwendungen für jeden Tag / Monat / Jahr / alle 2 Monate / alle 3 Monate (Gehalt, Rente, Miet-, Bank-Darlehen, Rechnungen).
* Jährliche Tabelle mit Differenz Einnahmen und Ausgaben.
* App Passwort.
* Excel Export .
* Bar Chart / Line Chart.
* Backup via Email.
* Hinweis für Ihre Transaktionen (Tippen Sie auf Zeile für siehe Hinweis).
* 25 vordefinierten Kategorien.
* Fähigkeit, neue oder bearbeiten Kategorien (Tippen Sie auf Kategorie Zeile für edit) hinzuzufügen.
*7 Grafik-Themen, mit denen Sie den gewünschten Stil für die App können wählen,

Bald neue Funktionen wie Backup-to Dropbox, Backup-to-icloud, Export von Daten in Excel-oder CSV-Datei, etc.

Die App wird laufend aktualisiert.

Your Money Pro Download @
App Store
Entwickler: Stefano Frosoni
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach dem Event: Marketing und Werbung wird verdoppelt!

150px-Apple_logo_black.svg

Apple steht bekanntlich hinter seinen Produkten und will den Abstand zu Android weiter verringern bzw. in den USA die Marktherrschaft weiter ausbauen. Deshalb gab Apple an, dass man das Marketing- und Werbebudget fast um das Doppelte erhöhen möchte, um noch mehr Kunden in aller Welt zu erreichen. So will man die Marketing-Abteilung von bisher 300 Mitarbeiter auf gut 500-600 Mitarbeiter aufstocken, um das nötige Personal für die neuen Werbekampagnen zur Verfügung zu stellen. Auch das Marketing-Budget für Werbung wurde laut Insidern deutlich erhöht.

Wandel in der Firmenphilosophie!
Apple wurde durch Steve Jobs sehr stark geprägt und ein Fakt war für Steve immer sehr wichtig! Er wollte, dass Apple eine Firma ist, die Produkte herstellt und nicht Produkte gut vermarkten kann. Zwar spielt das Eine dem Anderen sehr gut zu, dennoch soll man nicht den Fokus auf Produkte verlieren. Nun ist Tim Cook am Ruder und muss sich einer immer stärker werdenden Konkurrenz aussetzen. Er wirft den Vorsatz von Jobs “teilweise” über Bord und versucht zunehmend Produkte gut in Szene zu setzen und vermehrt die “Image-Werbung” von Apple deutlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offenbar Probleme beim Fertigungsprozess der iWatch

Der gestrige iPhone-Event kam und ging ohne die Erwähnung von Apples iWatch. Zu erwarten war dies ohnehin nicht. Aktuelle Berichte sehen ein solches Gerät eher in Richtung Ende 2014. Dazu passt ein aktueller Bericht der Digitimes, die berichtet, dass Apple nach wie vor mit Problemen bei der Produktion der iWatch zu kämpfen hat. Während in der Vergangenheit bereits die Akkulaufzeit ein Thema war, sollen Apples angebliche Fertigungspartner für das Produkt, Inventec und Quanta, aktuell lediglich in der Lage sein, 30 bis 40 Prozent der geplanten Stückzahlen zu fertigen. Vor allem der komplizierte Fertigungsprozess soll sich als schwierig gestalten. Demnach möchte Apple die iWatch so schlank und leicht gestalten, wie nur irgendwie möglich. Die dazu nötigen Prozesse sollen den Fertigern nach wie vor Probleme bereiten. In Sachen Akkulaufzeit möchte Apple vier bis fünf Tage mit einer Aufladung erreichen. Zum Vergleich: Samsungs Galaxy Gear kommt wenn es gut läuft auf einen Tag Akkulaufzeit. (via BGR)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Apple hat iCloud-Schlüsselbund entfernt

Eine interessante Notiz zur Golden Master von iOS 7 (hier bei uns im Video) sollte nicht unerwähnt bleiben.

Der iCloud-Schlüsselbund – für den Passwort-Sync zwischen Mac, iPhone, iPod und iPad – wurde von Apple in der GM, wie macrumors entdeckte, entfernt. Gründe dafür sind bisher nicht bekannt. Forscht man auf der Apple-Website zu iOS 7, steht dort zum Thema “iCloud Keychain”seit gestern, die Keychain sei bald verfügbar (“coming so0n”).

iCloud Keychain coming soon

Wie gesagt: In der letzten Beta war sie noch enthalten. Bleiben also nur zwei Möglichkeiten: Entweder gab es kurzfristige Bugs, die Apple festgestellt, aber nicht mehr rechtzeitig beseitigen konnte. Oder – was wahrscheinlicher ist: Die iCloud-Keychain wird gemeinsam mit OS X Mavericks freigeschaltet. iOS 7 selbst kommt am 18.9. für alle User, OS X Mavericks ist auf den “Herbst” datiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak: Das Katz-und-Maus-Spiel beginnt von vorne!

Nachdem Apple gestern nach der Keynote iOS 7 GM an Entwickler verteilt hat, beginnt nun das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den iOS-Hackern und Apple von vorne. 

Das bekannte Mitglied @Planetbeing aus dem evad3rs-Team twitterte den Beginn der Exploitsuche kurz nach der Keynote:

Viele von euch werden sich fragen warum das Evad3rs-Team jetzt erst mit der Suche begonnen hat. Das liegt daran, dass die Golden Master Version sehr häufig komplett identisch mit der finalen Version ist und somit keine Exploits mehr “gestopft” werden können. Nun haben die iOS-Hacker die Möglichkeit auszutesten welche Exploits sie für den iOS 7 Jailbreak weiterhin verwenden können.

..und verzeichneten erste kleine Erfolge:

Falls ihr auf einen baldigen Jailbreak wartet, solltet ihr auf jeden Fall vorerst nicht auf iOS 7 updaten, da die Chancen auf einen iOS 6.1.3 bzw. iOS 6.1.4 Jailbreak relativ gut stehen. Denn neben den evad3rs arbeitet auch der Hacker “winocm” daran und war schon sehr erfolgreich. Genau Veröffentlichungstermine kann man natürlich nie nennen aber es könnte schon bald soweit sein…

Dennoch lohnt sich die Aktualisierung auf iOS 7 unserer Meinung nach und wir sind uns ziemlich sicher, dass früher oder später auch dafür ein Jailbreak kommen wird.

Hacker pod2g gab gestern übrigens auf Twitter bekannt, dass der neue 64-Bit Chip vom iPhone 5s einige Exploits vernichten könnte..

Zum jetzigen Zeitpunkt kann man also noch fast nichts sagen, was den iOS 7 Jailbreak betrifft, wir sehen dem Ganzen jedoch positiv entgegen und halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald wir mehr wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Kamera: True Tone Flash, Slo-Mo-Mode, Serienbilder und automatische Bildstabilisierung

Auf drei große Neuerungen beim iPhone 5S ist Apple in Persona Phil Schiller am gestrigen Abend eingegangen. Neben dem A7-Chip und dem Fingerabdrucksensor sprach Apples Marketing-Chef auch über das verbesserte Kamerasystem.

iphone5s_kamera_app

Bei der rückwärtigen Kamera setzt Apple nach wie vor auf 8MP. Apple hat viele  Faktoren rund um das Kamerasystem verbessert. Das iPhone 5S besitzt einen neuen Sensor mit einem 15 Prozent größeren Bereich für Pixel. Dadurch ist die Größe der einzelnen Pixel gewachsen, was zu einem besseren Foto führt. 1,5 Mikrometer sind die Pixel nun groß. Gleichzeitig hat Apple die Kamerablende vergrößert (f/2.2). Durch diese Maßnahmen wurde die Lichtempfindlichkeit der Kamera um 33 Prozent gesteigert.

5s_flash

Der sogenannte Tru Tone Flash ging in den letzten Wochen als Dual LED-Blitz durch die Gazetten. Apple setzt beim iPhone 5S auf zwei unterschiedliche LED-Blitzlichter (weiß und bernsteinfarben). Diese beiden Lichtquellen bieten über 1.000 unterschiedliche Farbkombination, um für jede Situation die richtige Blitzfarbe bereit zu stellen. Dadurch sollen deutlich realistischere Farben auf den Fotos zu sehen sein.

5s_burst

Apple hat dem iPhone 5S eine neue Serienbildfunktion spendiert. Diese konnten wir in einem ersten Hands-On am gestrigen Abend antesten. Pro Sekunde schießt das iPhone 5S zehn Fotos. Das iPhone 5S entscheidet, welche Aufnahme die beste ist (Bildschärfe, Augen geöffnet etc.). Natürlich kann dies auch manuell festgelegt werden. Das iPhone 5S schlägt vor und diesem Vorschlag kannn man folgen.

5s_stabiliMit der automatischen Bildstabilisierung sollen verwackelte Bilder der Vergangenheit angehören, so Apple auf der eigenen Webseite. Mit dieser Funktion werden vier Fotos mit kurzer Belichtungszeit aufgenommen. Anschließend werden die besten Teile der Fotos zu einem einzigen Bild kombiniert.

Slo-Mo bzw. Zeitlupenvideos: Die Zeitlupenfunktion des iPhone 5 nimmt 120 Bilder pro Sekunde in 720p auf. Anschließend könnt ihr über eine Zeitleiste definieren, welcher Teil eures Videos verlangsamt wiedergegeben werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesture Touchpad for Win8 – Läuft auch mit älteren Windows Versionen und Mac OS X

Es gibt verschiedene Gründe, einen PC oder Mac fernzusteuern. Der eine möchte an die Daten, der andere ein Programm nutzen, das es auf einem iPhone oder iPad nicht gibt. Für beide Fälle bedarf es einer App wie das Gesture Touchpad, das noch ein paar spezielle Features für Windows 8 besitzt. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Mini-Spiele, Infinity Blade 3 und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.


iTunes-Rabatt.

Zunächst eine kurze Erinnerung: Denkt an die Sparmöglichkeiten in dieser Woche bei Rewe, Saturn und Edeka. Alle bieten reduzierte iTunes-Karten an. Hinzu kommt eine Sonderaktion: Bis zum 16.9 gibt es bei Saturn eine 50 € Karte für nur 36 €.

Infinity Blade 3 Trailer – Release nächste Woche.

Beach-Games.

Fans von Mini-Spielen? Die 89 ct teure App “Beach Games” wurde heute veröffentlicht und bietet 5 verschiedene Sportarten als Mini-Spiele. Das verspricht stundenlangen Spaß.
Beach Games
Preis: 0,89 €

Wo ist mein Wasser? – Update.

Nachschub für Spieler von “Wo ist mein Wasser?”. Allie bringt als Dankeschön 40 neue Musiklevel mit.
Wo ist mein Wasser?
Preis: 0,89 €


Die besten iOS-Rabatte.

Reisen: Die Anwendung “Helsinki Travel Map” (Universal) kostet heute nichts. Zuvor wurden €3.59 fällig.
Helsinki Travel Map
Preis: Kostenlos
Referenz: €0.89 kostet “Articles (Wikipedia Reader)” zur Stunde (Universal). Vorher: €2.69.
Articles (Wikipedia Reader)
Preis: 0,99 €
Spiele: Die Anwendung “Toy Defense 2″ (iPhone) kostet heute nichts. Zuvor wurden €1.79 fällig.
Toy Defense 2
Preis: Kostenlos
Fotografie: “PhotoStackr for Facebook” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €0.89.
PhotoStackr for Facebook
Preis: Kostenlos
Reisen: “Bangkok Offline Map – City…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €2.69. Fotografie: Bei “Photo Blur” (iPhone) spart ihr €0.89. Die App ist gratis.
Photo Blur
Preis: Kostenlos
Spiele: Rabatt bei “Las Vegas!” (Universal). €2.69 war mal. Heute: €0.89.
Las Vegas!
Preis: 0,89 €
Unterhaltung: Sehenswert und kostenfrei: “Tesla Toy” (Universal). Ersparnis: €1.79.
Tesla Toy
Preis: Kostenlos
Spiele: Die Anwendung “Toy Defense 2 HD” (iPad) kostet heute nichts. Zuvor wurden €4.49 fällig.
Toy Defense 2 HD
Preis: Kostenlos
Spiele: “Color Zen” (Universal) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €0.89.
Color Zen
Preis: Kostenlos
Healthcare & Fitness: “Workout (7 Minute Body…” (iPhone) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €0.89. Spiele: “Hollow Words” (Universal) ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Hollow Words
Preis: Kostenlos
Finanzen: “EasyCost – Expense Tracker…” (iPhone) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen. Referenz: “On this day…” (iPhone) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €0.89.
Heute vor…
Preis: Kostenlos
Produktivität: “Task” (Universal) ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Task
Preis: Kostenlos
Nützliches: “Calculator 2.0″ (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.
Calculator 2.0
Preis: Kostenlos
Produktivität: “DesignJot” (iPad) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €4.49.
DesignJot
Preis: Kostenlos
Musik: “VirtualDrumming” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.
VirtualDrumming
Preis: Kostenlos


Die besten Mac-Reduzierungen.

Reduzierung bei “AnyMP4 MKV Converter”. Heute kostet die Anwendung €14.49 statt €17.99.
AnyMP4 MKV Converter
Preis: 14,49 €
“Sqlite export tool” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €1.79.
Sqlite export tool
Preis: Kostenlos
“BRAINtastic Reading Success…” mit Rabatt: €14.99 früher. Heute: €11.99. “Equations” gerade verbilligt: Die App kostet €4.49 statt €7.99.
Equations
Preis: 4,49 €
Rabatt bei “Music Renamer”. €4.49 war mal. Heute: €2.69.
Music Renamer
Preis: 2,69 €
“Reconnaissance des sons” mit Rabatt: €7.99 früher. Heute: €2.69.
Reconnaissance des sons
Preis: 2,69 €
“Numbers Up! Baggin the…” ist im Preis gesenkt: Heute nur €7.99 statt €11.99. Ein wenig Geld könnt ihr bei “Tipard M2TS Converter” sparen. Heute sind nur €8.99 statt €30.99 fällig.
Tipard M2TS Converter
Preis: 8,99 €
“Tipard MTS Converter” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €17.99.
Tipard MTS Converter
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet “Tipard All Music Converter” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €8.99.
Tipard All Music Converter
Preis: Kostenlos
Bei “Ephnic Video Converter” wurde an der Preisschraube gedreht: €13.99 statt €21.99.
Ephnic Video Converter
Preis: 13,99 €
“CalmDown” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €1.79.
CalmDown
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet “WeiCamera” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €1.79.
WeiCamera
Preis: Kostenlos
Ein Griff zu “DoOneThing” lohnt, denn sie ist um €1.79 gesenkt und damit kostenlos.
DoOneThing
Preis: Kostenlos
“Ephnic Photo Collage” gerade verbilligt: Die App kostet €13.99 statt €17.99.
Ephnic Photo Collage
Preis: 13,99 €
Ein Griff zu “Applicons” lohnt, denn sie ist um €0.89 gesenkt und damit kostenlos.
Applicons
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GooPhone i5C: Die dreiste China-Kopie des iPhone 5c

Mit dem iPhone 5c hat Apple ein mit vielen Adjektiven beschreibbares Gerät auf den Markt gebracht. Bunt, schrill, peppig, kinderfreundlich aber ganz bestimmt eines nicht: Billig. Doch für Interessenten die nicht mal eben 600 Euro zur Hand haben, bietet der chinesische Hersteller GooPhone nun einen iPhone-5c-Klon für den kleinen Geldbeutel an.Bereits im vergangenen Jahr hatte GooPhone eine Kopie des iPhone 5 auf den Markt gebracht, und das noch vor der Veröffentlichung des echten iPhone 5. Auch für das iPhone 5c hat der Hersteller vorab Apples Präsentation ausreichend Informationen sammeln … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airport Scanner – Schnelles und heute kostenloses Geschicklichkeitsspiel für Kontroll-Freaks

Bei dieser App handelt es sich nicht um die typischen Nacktscanner-Apps, die mit einer Fotomontage ein Durchleuchten der aufgenommenen Personen suggerieren. Du stehst stattdessen am Flughafenscanner und musst das Gepäck der Fluggäste scannen. Der Scanner ist dein Eigentum und kann durch zahlreiche Extras in seiner Erkennungsrate verbessert werden. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: iCloud Schlüsselbund in der Golden Master deaktiviert

Am späten gestrigen Abend hat Apple noch die Golden Master von iOS 7 für registrierte Entwickler freigegeben. Neben den üblichen Fehlerverbesserungen gab es offensichtlich noch eine Änderung: Die bereits zur WWDC im Juni vorstellte iCloud Schlüsselbund-Verwaltung fehlt in der letzten Beta vor der Veröffentlichung. Auf der entsprechenden Feature-Seite von iOS 7 ist die Passwort-Synchronisation zurzeit ebenfalls mit dem Hinweis "bald verfügbar" gekennzeichnet.

Da es sich bei der Golden Master um die finale Version handelt, ist
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TheMaker

“The Maker” – Rapid Website Creation And Management.

Mit “TheMaker” können sie Web Sites problemlos auf ihrem Mac erstellen und wenn sie soweit sind, auf einen FTP Server hochladen. Dabei können sie sich voll auf ihre Kreativität konzentrieren und “TheMaker” kümmert sich um alle Links, Bilder, Dateien und sonstige Details.

Mit “TheMaker” haben sie immer ein Backup ihrer Websites auf ihrem Computer gespeichert.

Der praktische Texteditor hat eine auto-complete Funktion für alle HTML und CSS Tags und die übersichtliche Oberfläche ist so gestaltet, dass alle Arbeitsabläufe schnell erledigt werden können. Ausserdem können sie jederzeit eine Vorschau ihrer Arbeit im Browser ihrer Wahl ansehen.

“TheMaker” ist extrem leicht zu bedienen und sie können ihre erste Website bereits in Minuten erstellen.

Hier sind einige der eingebauten Funktionen:

- Auto-complete für HTML und CSS Tags
- Tastaturkürzel für häufig benutzte Tags
- Markdown Unterstützung
- Syntax highlighting
- ‘Dynamics’ – wiederverwendbare dynamische Codeblöcke
- Skalierungs- und Importwerkzeug für Bilder
- Eingebauter FTP Datei Browser.
- Vorlagen für HTML und Markdown.
- Speichern sie eigene Projekte als Vorlagen.
- Verwalten sie mehrere Websites auf einmal.

Folgende Dateien werden unterstützt:

– HTML
– CSS
– Ruby
– Javascript
– PHP
– Python
– CGI
– Apache config files
– uvm.

TheMaker Download @
Mac App Store
Entwickler: Gerald Spreer
Preis: 8,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C vorbestellen: Telekom, Vodafone und o2

Am gestrigen Abend hat Apple unter anderem das iPhone 5C vorgestellt. Schnell drängte sich die Frage auf, ab wann sich das iPhone 5C vorbestellen lässt. Apple hat dazu klar Stellung bezogen und spricht von “übermorgen”. Ab Freitag (13.09.2013) lässt sich das iPhone 5C über den Apple Online Store vorbestellen. Doch wie steht es mit den Mobilfunkprovidern? Wann lassen die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 iPhone 5C Vorbestellungen zu?

iPhone5c

Alle drei Anbieter werden ab dem 13.09.2013 Vorbestellungen für das iPhone 5C mit Vertrag entgegen nehmen.

Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom wirbt bereits auf der eigenen Webseite für iPhone 5C Vorbestellungen ab Freitag. Das iPhone 5C mit Vertrag wird in den Complete Comfort Tarifen angeboten. Der Complete Comfort M bietet euch z.B. eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz, eine Handyflat in alle dt. Netze, eine SMS-Flat, eine Datenflat (750MB Highspeed-Volumen mit bis zu 16MBit/s, LTE) und eine Hotspot-Flat. Monatlich zahlt ihr mit Endgerät 49,95 Euro. Kunden, die online bestellen zahlen im ersten Vertragsjahr nur 42,45 Euro. Die einmalige Zuzahlung für das iPhone 5C wird erst Freitag verraten.

Vodafone
Auch Vodafone wird Bestellungen für das iPhone 5C mit Vertrag ab Freitag zulassen. Das Düsseldorfer Unternehmenwird das iphone 5C in Kombination mit dem Red-Tarifen anbieten. So bietet euch der Red M eine Allnet-Flat in alle Netze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 42,2MBit/s, LTE).

o2
Das iPhone 5C mit Vertrag bei o2 wird es ebenso ab Freitag geben. Hier habt ihr die Qual der Wahl zwischen den o2 Blue All-In Tarifen. Empfehlenswert ist der O2 Blue All-In M. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat in alle dt. Netze und eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen). Der o2 Blue All In M kostet im ersten Vertragsjahr 26,99 Euro monatlich, ab dem 13. Monat werden 29,99 Euro fällig. Anders als bei der Telekom und Vodafone subventioniert o2 das Endgerät nicht über den Tarif, ihr müsst das neue iPhone 5C mit einer monatilchen Rate zum Vertrag hinzubuchen. Wie hoch der monatliche Aufschlag sein wird, wird sich Freitag zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Per Smartphone im Ausland surfen: Ab 2016 ohne Roaming-Zuschlag?

Wenn man derzeit mit dem Smartphone im Ausland unterwegs ist, kommt man sich ein wenig vor wie anno 2003: Für eine mobile Internetverbindung werden entweder horrende Preise wie vor zehn Jahren im Inland fällig oder aber man kommt nur per WLAN ins Netz. Doch schon in zwei Jahren könnte auch im Ausland der gleiche Komfort möglich sein wie im Inland.Geht es nach der EU-Kommission und der zuständigen Kommissarin für die Digitale Agenda Neelie Kroes, sollen Roaming-Gebühren für Telefonate, SMS-Nachrichten und die Datennutzung schon 2016 der Vergangenheit angehören. Denn zukünftig sollen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2013 Highlights – Samsung Gear, Samsung Note 3, UHD / OLED Fernseher, iZone

► Samsung Gear ► Samsung Note 3 ► UHD / OLED Fernseher ► iZone
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeiten am iOS 7 Jailbreak laufen!

iOS 7 Jailbreak

Auf der gestrigen Keynote hat Apple iOS 7 offiziell für den 18. September angekündigt. Alle Geräte vom iPhone 4, iPad 2 und iPod Touch 5 ab werden unterstützt. Zudem wurde gestern noch still und heimlich die Golden Master freigegeben, mit der Entwickler vorab die finale Version testen können.
Heute hat nun Planetbeing auf Twitter verkündet, dass Evad3ers mit seinem Team die Arbeit an einem iOS 7 Jailbreak gestartet hat. Twitter-planetbeing-Since-everyone-loves-updates-...-2013-09-11-07-31-27
Dabei wird im ersten Schritt geprüft, welche Sicherheitslücken existieren und wie man diese geschickt ausnutzten kann. Wahrscheinlich dauert es aber noch einige Wochen. Wenn es so weit ist, werden wir euch hier auf apfellike.com informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: US-TV zeigt witzige Version [VIDEO]

Jetzt ein Vorab-Video zum Thema iPhone 5S – eines der besonderen Art. Ihr solltet Jimmy Fallons Streifen nicht zuuuu ernst nehmen. 

Der US-TV-Komiker hat in seine Show nämlich Bill Schilling eingeladen, der das 5S angeblich schon zeigen kann. Bill Schilling – klingt wie Phil Schiller. Und das ist Absicht. Denn was Phil, äh, Bill aus der iPhone-5S-Box zieht…seht Ihr Euch am besten selbst an. Nur soviel sei verraten: Das mutmaßliche iPhone 5S ist leicht und zum Anbeißen.


(YouTube-Direktlink/via Mashable)

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beach Games im Test: 5 Mini-Spiele am Strand mit Suchtfaktor

Donut Games hat wohl eine kleine Pause eingelegt und nach längerer Auszeit endlich wieder eine neue App in den Store gebracht: Beach Games.

Beach Games 4 Beach Games 3 Beach Games 2 Beach Games 1

Mit Beach Games (App Store-Link) gibt es ab sofort ein neues Mini-Spiel, das absolut überzeugen kann. Für 89 Cent lässt sich Beach Games auf iPhone und iPad installieren, der Download ist nur 8 MB groß und bringt 5 Mini-Spiele mit.

Schon das erste Spiel hat einen absoluten Suchtfkator. Frisbee ist hier das Stichwort. Mit dieser kleinen Scheibe muss man per Fingerwisch eine Fahne abwerfen und bestmöglich noch drei Sterne einsammeln. Unser Highscore liegt übrigens bei 151 und selbst nach unzähligen Versuchen können wir einfach nicht die Finger von dem Spiel lassen – Frisbee auf jeden Fall das beste Mini-Spiel in Beach Games.

Das zweite Spiel hört auf den Namen “Ballon werfen”. Auch hier befindet man sich am Strand und muss, ähnlich wie beim Hammerwurf, einen Ballon möglichst weit nach vorne befördern. Pro Durchlauf können drei Würfe gemacht werden, die alle zusammengezählt und als Highscore beurteilt werden.

Außerdem geht es auch an die Strandpromenade. Hier ist man auf Inline-Skates unterwegs und muss mit einem Finertipp Gefahren überspringen. Auch hier gilt es wieder die wertvollen Sterne einsammeln. Die Skates rollen immer schneller über den Asphalt, auch die Hindernisse tauchen in immer kürzer werdenden Abständen auf. Einfach, lustig und schnell.

Im vierten Spiel geht es dann endlich ins Wasser. Mit zwei Skier an den Füßen muss man über das Wasser gleiten und Tore durchfahren. Die Steuerung ist auch in diesem Spiel sehr einfach: Mit einem Klick verändert man die Richtung und muss höllisch aufpassen keine Bojen oder Felsbrocken zu erwischen.

Zu guter Letzt geht es noch in die Luft. Mit einem Gleiter, gezogen von einem Boot, müssen Ringe durchflogen und natürlich Hindernisse umgangen werden. Die Geschwindigkeit nimmt zu, die Ringe werden kleiner und die Hindernisse immer schwieriger.

Unser Fazit: Mit Beach Games haben die Entwickler wieder einmal ein tolles Spiel in den App Store gestellt, das mit witzigen Ideen, einer einfachen Steuerung und vor allem sehr viel Spaß überzeugen kann. Unser Favorit ist das Frisbee-Spiel, in dem wir jetzt weiter versuchen den eigenen Highscore zu knacken. Zum Abschluss seht ihr alle Spiele noch einmal kurz im Gameplay-Video (YouTube-Link).

Beach Games im Gameplay-Video

Der Artikel Beach Games im Test: 5 Mini-Spiele am Strand mit Suchtfaktor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Humble Indie Bundle 9

Mit dem Humble Indie Bundle 9 geht es mit der ‘Zahl doch was du willst Moral’ in die nächste Runde.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 20 07 16 minishadow

Wie gewohnt sind folgende Spiele DRM frei und Cross-Plattform (Mac, Windows und Linux). Den Soundtrack gibt es oben drauf.

Mit dabei sind:

  • Trine 2: Complete Story
  • Mark of the Ninja
  • Eets Munchies
  • Brütal Legend
  • FTL: Faster Than Light
  • FEZ

Die letzten beiden sowie bis zum Ablauf des Bundles noch folgende Spiele bekommt man allerdings nur, sofern man mehr als den Durchschnittspreis von momentan 3,38 US-Dollar zahlt.

Das Bundle ist die kommenden zwei Wochen verfügbar. Viel Spaß beim Zocken!

-> https://www.humblebundle.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Gold Master verzichtet auf iCloud Keychain

Wenige Minuten nach der gestrigen Keynote hat Apple die iOS 7 Gold Master für Entwickler bereit gestellt. Die letzte Vorabversion von iOS 7 kann über das Apple Dev Center geladen werden und wird, sollte nichts Unerwartetes passieren, am 18. September als finale Version für Jedermann zur Verfügung stehen.

icloud_keychain_spaeter

Nun haben die Kollegen von Macrumors entdeckt, dass Apple eine Funktion, die in den bisherigen Betas implementiert war, herausgenommen hat. Die Rede ist von iCloud Keychain bzw. iCloud Schlüsselbund.

Apple definiert diese Funktion wie folgt

Für viele Dinge im Web brauchst du Kennwörter. Da passt es gut, dass sich iCloud jetzt deine Benutzernamen, Kennwörter und Kreditkartennummern merken kann. Und Safari kann sie automatisch eingeben, wenn du dich auf einer Seite anmelden musst oder online einkaufen willst. Das funktioniert auf all deinen zugelassenen iOS 7 Geräten und Macs mit OS X Mavericks. Und dank 256-Bit AES-Verschlüsselung ist alles extrem sicher.

Apple verzichtet bei der iOS 7 Gold Master auf dieses Features, so dass iOS 7.0 zunächst nicht mit iCloud Schlüsselbund ausgerüstet sein wird. Es heißt “Bald verfügbar”. Diese Funktion wird wenige Wochen später (vielleicht parallel zu OS X Mavericks im Oktober) in einem iOS 7.x Update bereit gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iCloud Schlüsselbund in iOS 7 GM

iPhone 5S mit iOS 7
Apple hat offenbar den Schlüsselbund (Keychain) in der iCloud bei der Golden Master von iOS 7 wieder entfernt. Während das Feature in den Beta-Versionen enthalten war, fehlt es nun. Es erfolgt auf der Homepage von Apple, bei der Beschreibung der iOS-7-Features der Hinweis, dass iCloud Keychain “bald verfügbar” sein soll. Diese Funktionalität sollte eigentlich Passwörter von Webseiten und bei Bedarf auch Kreditkartendaten und weitere Formulardaten in der Cloud speichern, damit (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit großem Screen – die Diskussion geht weiter!

iphoneplus-130205

Nachdem das WSJ die Diskussion rund um das iPhone mit einem größeren Screen wieder entfacht hat, geht diese wieder in eine neue Runde. Viele Apple-Fans sehen den “Displaywahn” der anderen Hersteller als unnötig an und vertrauen darauf, dass Apple sich nicht in diese Richtung weiterentwickelt. Andere hingegen befürworten die Entwicklungen und fordern schon seit sehr langer Zeit ein iPhone mit größerem Screen. Unserer Ansicht nach spaltet dieses Thema die Apple-Fangemeinde immer mehr. Nun gibt es aber neue Entwicklungen, die dieses Thema betreffen.

2014 soll es soweit sein!
Laut Analyst und Experte Ming-Chi Kuo soll Apple bereit mit dem iPhone 6 ein Smartphone präsentieren, welches in verschiedenen Displaygrößen verfügbar ist. Angeblich soll Apple an einem 4,9-Zoll großen iPhone arbeiten, das die Konkurrenz zum Galaxy S5 darstellen soll. Apple geht aber nicht nur diesen Weg und will weiterhin ein iPhone auf dem Markt haben, welches einen deutlich kleineren Bildschirm aufweist. Wir werden also spätestens im Herbst 2014 wissen, ob Apple diesen Schritt wagt oder nicht.

Serie damit komplett!
Betrachtet man die Entwicklung der iPod-Serie dürfte Apple mit der Veröffentlichung des iPhones mit einem großen Screen die Serie komplettiert haben. Das iPhone 5C ist das kleine und “günstige” (Shuffle), das iPhone 5S ist die Mittelklasse (Nano) und das große iPhone ist das Luxus-Modell (Touch). Somit würde Apple das Erfolgsrezept des iPods auf das iPhone umlegen. Wir können also gespannt auf das nächste Jahr blicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso Wien & München

Nelso Wien ist eine Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

  • Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!
  • Umfangreich und detailliert – Enthält mehr als 6.000 Einträge in über 200 Kategorien und über 1.000 Photographien. Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.
  • Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.
  • Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!
  • Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der iPad WiFi und iPod Touch. Einfach den Namen eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café
  • Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.
Nelso Wien Download @
App Store
Entwickler: Nelso
Preis: 3,59 €
Nelso München Download @
App Store
Entwickler: Nelso
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Kritik an Tim Cook. Was sagt Ihr?

Vor allem der Preis des iPhone 5C weckt Kritik – die sich nun auch an Tim Cook höchstselbst richtet.

“Wie Apple den Start des iPhone 5C vermasselt hat”, schreibt gerade bgr in einem Kommentar. Im Mittelpunkt der Kritik steht Tim Cook, der offenbar nicht in der Lage sei, die Erwartungen der Börse und der Käufer so geschickt zu steuern wie einst Steve Jobs.

iPhone 5C

Über Monate, so BGR-Kommentator Tero Kuittinen, habe es Apple zugelassen, dass in den Medien und bei den Apple-Fans über ein Billig-iPhone spekuliert wurde. Ein klares Wort aus dem Vorstand, gern auch hinter den Kulissen, dass Apple den Einstiegsmarkt um die 400 Dollar (300 Euro) nicht im Visier hat, hätte den Spuk beenden können. Doch dieses klärende Statement versäumte Apple.

So rechneten Wall Street und Käufer mit einem Günstig-iPhone, das nun doch nicht kam. Den Analysten blieb somit keine andere Wahl, als die erwarteten Stückzahlen des 5C zu reduzieren und die Apple-Aktie herunterzustufen. Kuittinen wörtlich: “Apple hat mustergültig gezeigt, wie man nicht mit Wall Street und Medien umgeht.” Er vergleicht die Probleme der Ära Cook bereits mit den Management-Fehlern, die Nokia in den Abgrund stürzten. Übertrieben? Apples Aktienkurs verliert heute leicht an Boden und konnte sich bisher an der Wall Street nicht berappeln.

Was meint Ihr zum iPhone 5C und zur Kritik an Cook ? Eure Meinung, mit einem Tag Abstand zur Keynote?

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Release macht Mobilfunkanbietern Angst

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	apple-ios7.jpg
Hits:	2860
Grösse:	15.8 KB
ID:	135739 Nach der gestrigen Vorstellung des neuen Betriebssystems von Apple ( wir berichteten ) machen sich grosse Bedenken bei den Mobilfunkanbietern breit. Die neueste Generation von iOS 7 könnte demnach einige Probleme mit sich bringen, welche man in dieser Form nicht erwartet hatte. Es sei zu befürchten, dass die Infrastruktur des mobilen Internets durch die Veröffentlichung neuer Software derartig stark belastet werde, dass die Kapazitätsgrenze schnell erreicht sei.
Eco-Verband äussert seine Bedenken
Laut einer Prognose des Provider-Branchenverbands Eco könnte iOS 7 das mobile Internet weltweit an seine Kapazitätsgrenze bringen. "Schon in den vergangenen Jahren wurde die Höchstlast im Internet nicht durch virale Videos, nicht durch Microsoft-Updates und auch nicht durch Katastrophennachrichten erreicht, sondern durch eine neue iOS-Generation von Apple", erklärte der Leiter der Kompetenzgruppe E-Commerce im Eco-Verband, Georg Rainer Hofmann.

Da die Verbreitung von Apple-Geräten in dem letzten Jahr erneut immens gestiegen ist, könnte es aufgrund der zentralen Auslieferung der neuen Software zu Problemen kommen. iOS 7 soll am 18. September an alle betreffenden Apple-Geräte "Over the Air" ausgeliefert werden ( [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autofahrern ist Smartphone-Anschluss wichtiger als Pferdestärken

Großer Feldversuch

Laut einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom zeigt: Eine Smartphone-Anschluss im Auto ist den Fahrern in Deutschland inzwischen wichtiger als eine hohe PS-Zahl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Jahre Porsche 911: Informative iPad-App zum Kult-Sportflitzer

Wahre Fans werden es sicherlich schon mitbekommen haben: Der Porsche 911 feiert seinen 50. Geburtstag – Grund genug, ihn mit einer eigenen App zu würdigen.

50 Jahre Porsche 911 1 50 Jahre Porsche 911 2 50 Jahre Porsche 911 3 50 Jahre Porsche 911 4

Und wer sonst als das alteingesessene Automagazin Auto Motor Sport könnte sich dieser Aufgabe annehmen – haben die Redakteure doch in den vergangenen Jahrzehnten ein umfangreiches Archiv mit Fotos, Events und Testberichten zu den Porsche-Modellen angesammelt. Die iPad-App 50 Jahre Porsche 911 (App Store-Link) kann zum Preis von 2,69 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden, und benötigt 702 MB eures Speicherplatzes.

Der Grund für diese nicht gerade klein geratene App wird gleich nach der Installation beim ersten Öffnen von 50 Jahre Porsche 911 deutlich: Es gibt jede Menge interaktive Inhalte, zu denen nicht nur kleine Videos mit bekannten Porsche-Machern oder -Fahrern zählen, sondern auch umfassende 360 Grad-Innenansichten der sieben großen Porsche-Modelle. Infos finden sich damit zum Ur- und G-Modell, dem 964, 993, 996, 997 und dem 991. 

Gestaffelt sind die umfangreichen Informationen in vier große Teilbereiche: Historie, Technik, Fahrer und Rennsport. In einem Übersichtsmenü finden sich verschiedene Themenkacheln, die jeweils den entsprechenden Artikel, Zeitleisten, Videos, Panorama-Ansichten oder Quizspiele öffnen. Anhand der gerade aufgeführten Elemente wird deutlich, dass sich die Entwickler von Motorpresse Stuttgart einiges an interaktiven Inhalten bereitstellen.

Viel Inhalt zum kleinen Preis

Neben kurzen Interviews mit dem Chefdesigner Michael Maurer und Ferdinand Alexander Porsche, dem Schöpfer des 911, gibt es unter anderem auch eine kleine Felgenkunde, Fotogalerien mit den schönsten Porsche-Momenten, ein kleines Ratespiel für Porsche-Kenner und unzählige weitere Artikel, darunter auch Berichterstattungen zu Rennsport-Ereignissen wie dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Die Navigation innerhalb der 50 Jahre Porsche 911-App funktioniert bequem über simple Fingertipps oder Wischgesten über den Screen. Für zusätzliche Übersicht sorgt eine einblendbare Leiste am oberen Bildschirmrand, mit der die vier großen Themengruppen schnell aufgerufen werden können. Auch hier gibt es eine kleine, aber feine Randnotiz: Die Leiste wird über einen Tipp auf einen runden Tacho-Button eingeblendet, dessen Tachonadel sich sogar bewegt.

An kleinen Designobjekten wie dem animierten Tacho wird deutlich, dass sich die Macher wirklich Gedanken gemacht haben. Nicht nur Porsche-Fans, sondern auch alle anderen Auto- oder Rennsport-Liebhaber finden mit der 50 Jahre Porsche 911-App eine umfangreiche, toll gestaltete iPad-Applikation, die auch zu Recht im App Store bislang mit 4,5 von 5 Sternen bewertet wurde.

Der Artikel 50 Jahre Porsche 911: Informative iPad-App zum Kult-Sportflitzer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt iOS 7 ohne iCloud Schlüsselbund?

Der per iCloud synchronisierte Schlüsselbund soll unter iOS 7 und OS X 10.9 „Mavericks“ nicht nur mehr Komfort bringen, sondern dank automatisch erstellen Passwörtern auch für mehr Sicherheit sorgen. Doch in der aktuellen Gold-Master-Version von Apples neuestem mobilen Betriebssystem ist iCloud Keychain nicht mehr enthalten. Auch die fertige Version kommende Woche scheint ohne die Passwort-Synchronisation auskommen zu müssen.Bereits in einer Woche, am kommenden Mittwoch den 18. September, wird Apple iOS 7 für das iPhone 4, iPhone 5 und iPhone 5S sowie den iPod touch der 5. Generation und … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C: LTE auch bei o2, die Frage ist nur wann?

Das hierzulande ausgelieferte iPhone 5S bzw. 5C harmoniert mit deutlich mehr Frequenzen, als es beim iPhone 5 der Fall war. Das iPhone 5 konnte nur die LTE-Frequenz bedienen, die die Deutsche Telekom in den Großstädten einsetzt (1800MHz).

iphone5s_lte

iPhone 5S und iPhone 5C sind, wie bereits gestern festgestellt, deutlich breiter aufgestellt. Die deutschen Modelle von iPhone 5S und 5C verstehen sich mit insgesamt sieben unterschiedlichen Frequenzen, darunter 1800MHz, 2600MHz und 800 MHz. Apple nennt auf der eigenen Webseite derzeit allerdings nur die Deutsche Telekom und Vodafone als Anbieter in Deutschland. Anhand der unterstützten Frequenzen müsste auch das o2 LTE-Netz mit dem iPhone 5S/5C zusammen funken.

Wir haben direkt bei o2 bzw. Telefónica nachgefragt. Pressesprecher Albert Fetsch gab uns gegenüber an, dass man zusammen mit Apple LTE auf den neuen Geräten anbieten wird. Ein Zeitplan wurde nicht genannt. In den kommenden Tagen sollen weitere Details folgen.

Für uns stellt sich die Situation wie folgt dar. Ja, die neuen iPhones werden mit dem LTE-Netz von o2 zusammenarbeiten. Die Frage ist nur wann? Apple testet die LTE-Netze seiner Mobilfunkpartner. Für das LTE-Netz der Telekom hat Apple bereits letztes Jahr grünes Licht gegeben. Und auch für Vodafone gab es bereits das okay. Wir gehen davon aus, dass der Test mit dem o2 LTE-Netz noch nicht abgeschlossen ist und die offizielle Freigabe verzögert erteilt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-LTE in Deutschland nun auch bei Vodafone – auch AppleCare+ ist da

Apple stellte am gestrigen Dienstag nicht nur das iPhone 5S und das iPhone 5C vor, sondern teilte seinen Kunden auch noch ein paar wichtige Informationen mit. Diese betreffen auch die Nutzer in Deutschland.

iPhone-LTE nun auch bei Vodafone

Bislang war LTE nur bei der Deutschen Telekom nutzbar. Das super schnelle Internet kann unter anderem mit dem iPhone 5, dann auch mit dem kommenden iPhone 5S genutzt werden. Das ändert sich aber nun, wie auf der entsprechenden Seite von Apple zu entnehmen ist. Kunden von O2 oder E-Plus haben aber weiterhin keine Chance, LTE zusammen mit den iPhones nutzen zu können. Ob und wann sich das ändern wird, ist nicht bekannt. Aufgrund der Partnerschaft der beiden Provider ist es aber durchaus möglich, dass sich auch in dieser Hinsicht in den nächsten Monaten etwas tun wird.

applecare iPhone LTE in Deutschland nun auch bei Vodafone – auch AppleCare+ ist da

AppleCare+ auch in Deutschland verfügbar

AppleCare+ ist nun auch endlich in Europa erhältlich. Für den Service muss man bekanntermaßen recht tief in die Tasche greifen, rund 99 Euro werden fällig. AppleCare+ ermöglicht optimalen Service für das iPhone. „Es beinhaltet telefonischen Support durch Experten und bis zu zwei Jahre zusätzlichen Hardwareschutz, der bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung abdeckt. Für diese fällt jeweils eine Servicegebühr von 69 Euro an“, schreibt der US-Konzern bezüglich des Angebots auf der eigenen Homepage.


Das Angebot erweitert die Garantie um zwei Jahre und beinhaltet zusätzlich zwei Reparaturen zum Pauschalpreis von 69 Euro. Die Verlängerung kann von Neukunden bis zu 30 Tage nach dem Kauf erworben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.50 € inkl. Versand (aus Niederlande)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iPhone Event-Review und -Splitter

Es hat gute Tradition bei mir, dass ich kurz nach einem Apple Event noch einmal die Neuvorstellungen Revue passieren lasse, in einem kleinen Review zusammenschreibe und eine kleine subjektive Bewertung abgebe. Und so soll es dann auch dieses Mal wieder sein. Apples "This should brighten up everyone's day."-Event liegt also hinter uns und wie aus den Gerüchten und dem Zeitpunkt bereits abzuleiten war, lag der Fokus bei diesem Event klar auf dem neuen iPhone 5S und dem iPhone 5C. Doch nicht nur die nächsten Generationen von Apples Smartphone, samt Fingerabdrucksscanner und farbigen Gehäusen fand auf dem Event Erwähnung. Selbstverständlich war auch das neue Betriebssystem iOS 7 fand auf dem Event erwartungsgemäß Erwähnung. Es gab aber naturgemäß auch wieder Dinge in der Gerüchteküche, auf die man vergeblich wartete. Aber schauen wir einmal im Detail, was der gestrige Abend so alles brachte.

iPhone 5S

Wie zu erwarten war, hat Apple auf dem Event in der Tat die inzwischen siebte Generation des iPhone vorgestellt. Und ebenfalls wie zu erwarten war, ist dieses erstmals mit einem Fingerabdrucksscanner bestückt. Phil Schiller erklärte dazu, dass man dabei auf eine vollkommen neue Technologie setze, die unter anderem einen 360°-Scan des Abdrucks ermögliche. Der Sensor mit dem Namen "Touch ID" versteckt sich wie zu erwarten im Homebutton des Geräts, der hierzu mit einer Saphir-Linse ausgestattet und einem umgebenden metallischen Ring versehen wurde. Damit der Sensor den eigenen Fingerabdruck erkennt, muss er zunächst trainiert werden. Hierzu muss man zunächst mehrere Male den Button berühren. Hat Touch ID den Abdruck dann gelernt, kann er genutzt werden, um z.B. das iPhone zu entsperren oder auch Einkäufe im iTunes- oder AppStore zu tätigen. Einem ausführlichen Test von TechCrunch zufolge funktioniert dies mit einer Erfolgsquote von 100% sobald der Sensor den Fingerabdruck einmal gelernt hat. Laut AllThingsD erhalten App-Entwickler (zunächst) jedoch keinen Zugriff auf den Scanner.



YouTube Direktlink

Auch leistungsmäßig hat sich einiges beim iPhone 5S getan. Dies liegt vor allem am neuen A7-Chip, der als erster mobiler Prozessor 65-Bit-fähig ist. Die ersten Reviews von Kollegen, die vor Ort bereits ein neues iPhone in den Händen halten konnten, lesen sich durchweg positiv. Der ARM-Chip soll die doppelte Rechen- und Grafikpower verglichen mit seinem direkten Vorgänger mitbringen und sogar 56x so schnell sein wie das erste iPhone. In Deutschland funkt das iPhone 5S erfreulicherweise nun auch im LTE-Netz von Vodafone und (und das ist eine neue Information!) wohl demnächst auch im Netz von O2. Weitere Verbesserungen betreffen zudem die Kamera, die nicht nur mit einer neuen f/2.2-Blende ausgestattet wurde, sondern auch mit einem neuen dualen LED-Blitz, der vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen realistischere Farben liefern soll. Ein neuer Burst-Modus erlaubt das knipsen von 10 Frames pro Sekunde. Die Videofunktion kann zudem Slow-Motion-Videos mit 120 Frames pro Sekunde aufzeichnen. Dieser Effekt lässt sich auch nachträglich auf die mit dem iPhone 5S gedrehten Videos anwenden.



YouTube Direktlink

Im Inneren hat Apple zudem eine neue Komponente verbaut, die auf den Namen "M7" hört. Dahinter verbirgt sich spezieller Co-Prozessor, der sämtliche Bewegungs-, Lage- und Umgebungssensoren des iPhone verbindet. Hiermit sollen nach Apples Aussage vollkommen neue Gesundheits- und Fitness-Apps möglich sein. Nike hat eine solche bereits in der Schublade und nur ein Schelm denkt bei dieser Aussage an die gemunkelte iWatch, dier ähnliche Funktionen nachgesagt werden. Gemeinsam mit dem M7-Chip bietet Apple seinen Entwicklern auch neue CoreMotion APIs, die auf diesen Chip zugreifen können. Weitere technische Spezifikationen lassen sich inzwischen auf den Apple-Webseiten zum iPhone 5S einsehen.

Optisch ändert sich beim iPhone 5S gegenüber seinem direkten Vorgänger nur marginal etwas. Der neue Homebutton wird wie erwartet von einem metallenen Ring umgeben. Auf der Rückseite macht sich der neue LED-Blitz durch seine ovale Aussparung bemerkbar. Zudem hat Apple wie erwartet eine neue, goldene Farbvariante eingeführt, die in Realität ersten Berichten zufolge sehr edel wirken soll. Die bisherige Slate-Variente (schwarz) wird von der neuen Farbe Spacegrau abgelöst. Bei den Speicherkapazitäten hat sich entgegen der Erwartung gegenüber dem vom Markt genommenen Vorgänger nichts verändert. Das iPhone 5S kommt weiterhin in den Abstufungen 16 GB (für € 699,-), 32 GB (für € 799,-) und 64 GB (für € 899,-) ohne Vertrag auf den Markt. Passend zum neuen iPhone hat Apple auch neue Leder-Hüllen vorgstellt, die zu einem Preis von € 39,- im Apple Store erworben werden können. Eine Rückkehr feiert indes das Dock, welches ebenfalls im Apple Store erworben werden kann. Und zwar zu einem Preis von € 29,-.

Der Verkaufsstart wurde von Apple in den Kernmärkten (dazu zählt auch Deutschland) wie erwartet auf Freitag kommender Woche, also den 20. September terminiert. Interessanterweise wird es dieses Mal (anders als beim iPhone 5C) keine Vorbestellphase geben, was auf Lieferengpässe hindeuten könnte. Bleibt also nichts weiter übrig, als sich am 20. vor einem Apple Retail Store einzufinden, wenn man das Gerät möglichst schnell in den Händen halten möchte.


iPhone 5C

Neben dem iPhone 5S hat Apple, ebenfalls erwartet ein komplett neues iPhone namens iPhone 5C vorgestellt, welches gemeinsam mit dem iPhone 5S das bisherige iPhone ersetzt. Auch hier haben sich die meisten im Vorfeld gehandelten Gerüchte bestätigt. So kommt das iPhone 5C mit einem Plastik-Gehäuse, welches aus einem einzelnen Block besteht und in den fünf Farben rot, blau, grün, gelb und weiß erscheinen wird.

Im Inneren basiert das iPhone 5C in weiten Teilen dem iPhone 5. So findet man dort unter anderem denselben A6-Chip. dieselbe 8MP Kamera auf der Rückseite samt f/2.4 Blende und LED Blitz. Laut Apple funkt das iPhone 5C in mehr LTE-Netzen weltweit als jedes andere Smartphone. In Deutschland ist nun neben der Telekom erfreulicherweise auch Vodafone mit an Bord. Und auch O2 wird sich demnächst noch hinzu gesellen. Weitere technische Spezifikationen lassen sich auf Apples Webseiten zum iPhone 5C nachlesen.



YouTube Direktlink

Bei der Preisgestaltung verdeutlicht Apple, dass es sich beim iPhone 5C nicht um ein "Billig-iPhone" handelt. Preislich liegt das 16 GB Modell nämlich bei € 599,-, das 32 GB Modell bei € 699 ohne Vertrag. Schaut man einmal quer durchs Internet und auch in die Kommentare auf meinem Blog, lösen diese Preise die meiste Kritik aus. Sogar die Börse reagierte negativ hierauf. So verlor die Apple-Aktie nach der Preisankündigung bis heute Abend um die 6% an Wert - in Börsenkreisen schon beinahe ein Erdrutsch. Ich kann diese Reaktion ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen. Apple selbst hat das iPhone 5C nie als "Billig-iPhone" bezeichnet, angekündigt oder angepriesen. Dies ist letzten Endes einzig und allein ein Produkt der Berichterstattung im Vorfeld. Aus diesem Grunde habe ich die Bezeichnung "Billig-iPhone" auch stets vermieden und statt dessen von der Low-End Variante gesprochen. Anders übrigens als unter anderem noch am heutigen Morgen das Morgenmagazin von ARD und ZDF. Apple hat in der Vergangenheit immer betont, dass man gar nicht wisse, wie man "billige" Produkte baut. Insofern ist die Preisgestaltung des iPhone 5C ebenso wenig überraschend wie ungerechtfertigt. Dies kann man ohnehin erst dann bewerten, wenn man das Gerät in der Hand gehalten hat. Und die Kollegen, die hierzu bereits die Gelegenheit hatten (z.B. von TechCrunch, Engadget oder The Verge), waren von der Haptik und der Verarbeitungsqualität des Geräts durchweg begeistert. Allerdings wird sich Apple künftig Gedanken machen müssen, wie man mit der Erwartungshaltung und damit einhergehend auch den Prognosen der Analysten besser umgeht, als man dies beim iPhone 5C geschafft hat.

Hinzu kommt, dass sich an Apples Strategie (auch preislich) nichts ändert. Das iPhone 5C ersetzt das iPhone 5 im mittleren Segment, übernimmt dabei die internen Komponenten und trägt dabei denselben Preis wie im vergangenen Jahr das iPhone 4S, welches damals das mittlere Preissegment bildete. Apple hat hier also nicht das geringste verändert! Es geht dabei mehr um das Thema Marketing. Ein neu vorgstelltes Produkt wird als neu wahrgenommen. Anders, als es das iPhone 5 im mittleren Segment hätte erzielen können. Und zudem spricht Apple mit dem iPhone 5C neue Märkte und Zielgruppen an. Die Kritik an den Preisen ist daher für mich vollkommen unverständlich und letzten Endes ein Produkt von bereits des Öfteren kritisierten falschen Erwartungshaltungen.



YouTube Direktlink

Wie auch beim iPhone 5S bringt Apple auch für das iPhone 5C Schutz-Hüllen auf den Markt. Diese bestehen aus Silikon, kosten jeweils € 29,- im Apple Store und sind in verschiedenen Farben erhältlich. Ebenfalls erhältlich ist ein Dock, welches ebenfalls € 29,- kostet. Ein wenig verwunderlich ist es dennoch, dass ein von Jony Ive geleitetes Team bei der Entwicklung der neuen Silikon-Hüllen so wenig auf Details geachtet hat, wie TechCrunch bemerkt. Vor allem das Durchscheinen des iPhone-Schriftzugs und der aufgedruckten Regulationssiegel stößt dort (und bei Betrachten der folgenden Bilder auch bei mir) auf Unverständnis.

Der Verkaufsstart des iPhone 5C ist ebenso wie beim iPhone 5S am 20. September, allerdings nimmt Apple für das iPhone 5C Vorbestellungen entgegen. Diese können ab dem 13. September (vermutlich ab 09:00 Uhr unserer Zeit) über den Apple Online Store getätigt werden.


iOS 7

Das nächste große Update von Apples mobilem Betriebssystem auf Version iOS 7 wird ab kommendem Mittwoch, den 18. September, vermutlich gegen 19:00 Uhr deutscher Zeit zum Download bereitstehen. Mit an Bord sein werden dann die bereits auf der WWDC-Keynote präsentierten, sowie diverse weitere neue Funktionen. Auf dem Event gesellten sich wider Erwarten keine neuen, bislang nicht bekannten Funktionen mehr hinzu. Sieht man einmal von den neuen Hardware-Funktionen (Kamera, Fingerabdruckssensor, etc.) im Zusammenhang mit dem iPhone 5S ab. Die augenscheinlichste Neuerung ist selbstverständlich das neue Design, an das sich der eine oder andere sicherlich erst wird gewöhnen müssen. Ich für meinen Teil habe dies bereits in der Beta-Phase getan und kann allen sagen: So schlimm wie es gerne dargestellt wird ist das neue Design gar nicht. Es ist halt anders und da der Mensch ein Gewöhnungstier ist, braucht er eine gewissen Zeit um sich damit anzufreunden. Auf jeden Fall ist es aber deutlich konsistenter als in den vorherigen iOS-Versionen, in denen sich über- und unterlagernde Elemente hemmungslos vermischten.

Der gestern Abend verteilte GM-Build macht einen sehr stabilen und flüssigen Eindruck. Dies gilt sowohl auf dem iPhone, als auch (und das ist nach den vergangenen Betas durchaus überraschend) auf dem iPad. Das neue Betriebssystem wird dann für alle iPhones ab dem iPhone 4 aufwärts, für alle iPads ab dem iPad 2 aufwärts, inkl. des iPad mini und den aktuellen iPod touch zur Verfügung stehen, wobei nicht alle neuen Funktionen auch auf allen Geräten verfügbar sein werden. Außen vor bleibt damit weiterhin das erste iPad. Allerdings merkt man schon alleine am iPad mini, dass iOS 7 für Retina-Displays gemacht ist. Bei den schlanken Grafiken und Schriften sieht man die einzelnen Pixel doppelt stark.

Wer mit dem GM schon ein bisschen gespielt hat, wird auch bemerkt haben, dass Apple neue Hintergründe (hier gibts alle zum Download) hinzugefügt und den Sound der Töne verändert hat. Doch nicht nur das. In den Einstellungen finden sich eine ganze Reihe neuer Klingel- und Hinweistöne, aus denen nun gewählt werden kann. Und da manch einer anscheinend zuviel Zeit hat, gibt es hierzu sogar schon Videos, die die neuen Töne in Aktion erklingen lassen.



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

In Sachen iTunes Radio gab es auf dem Event leider nichts Neues. Apples neuer Streaming-Dienst wird zum Start von iOS 7 ausschließlich in den USA verfügbar sein. Bleibt zu hoffen, dass man sich in Cupertino möglichst schnell mit den internationalen Rechteinhabern einigen kann.

Dafür dürfen sich künftig alle Neubesitzer eines iPhone (und vermutlich auch iPad) über kostenlos von Apple bereitgestellte, hochwertige Produktiv-Apps freuen. So bietet Cupertino allen Geräten die am oder nach dem 01. September aktiviert wurden, einen kostenlosen Download der iWork-Apps Keynote, Pages und Numbers, sowie von iPhoto und iMovie an. Ein Schritt, der ganz klar im Zusammenhang mit den kommenden iWork-Web-Apps steht und stretegisch gesehen mehr Leuten den Mac schmackhaft machen soll.

Entfernt hat Apple im GM-Build interessanterweise die auf der WWDC noch recht umfangreich angepriesene neue Funktion namens "iCloud Schlüsselbund" mit der sich über verschiedene iOS-Geräte und Macs hinweg Zugangsdaten zu verschiedenen Diensten synchronisieren lassen. Auf der zugehörigen Webseite wird die Funktion (im Gegensatz zu den anderen neuen Funktionen in iOS 7) nun auch mit "Bald verfügbar" gegkennzeichnet. Es sieht also so aus, als würde Apple iCloud Schlüsselbund erst mit einer künftigen Version nachreichen.

Zwar auf dem Event nicht erwähnt, dürfte es gemeinsam mit iOS 7 in der kommenden Woche mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch ein Update für die Apple TV Software geben, die ebenfalls auf iOS basiert, aber von Apple (noch) nicht so benannt wird. Diese dürfte neben der Kompatibilität mit den neuen Geräten und iOS 7 auch die eine oder andere neue Funktion mitbringen und eventuell auch ein neues Design im Stil von iOS 7 beinhalten. Last but not least darf am Montag oder Dienstag kommender Woche dann auch iTunes 11.1 zum Download bereit stehen.


iPods

Der iPod war in den vergangenen Jahren fester Bestandteil von Apples Herbst-Event. Dies hat sich mit diesem Jahr nun geändert. Nicht einmal erwähnt wurde er auf der Präsentation. Möglich, dass Apple dem iPhone 5C die Bühne als mehrfarbiges Gerät überlassen wollte. Im Hintergrund wurden jedoch immerhin iPod touch, iPod nano und iPod shuffle um die neue Farbe "Spacegrau" erweitert, welche sich auch beim iPhone 5S findet.

Durchaus gefreut habe ich mich zugegebenermaßen darüber, dass Apple den iPod classic weiter im Programm behält. Doch nicht nur das. Apple bietet nun sogar erstmals an, ihn mit einem Schutz über AppleCare+ zu versehen. Long live the iPod classic!


Weitere Splitter vom Event

Rund um das Event gab es auch dieses Mal natürlich viele kleine Neuerungen, die von Apple nicht explizit auf dem Event erwähnte. So wird Siri mit iOS 7 nicht nur neue Stimmen und eine neue Optik verpasst bekommen, sondern anscheinend auch nach zwei Jahren endlich die Beta-Phase verlassen. Zumindest ist hiervon auf den entsprechenden Webseiten keine Rede mehr.

Gemeinsam mit iOS 5 hatte Apple vor zwei Jahren eine neue App nahmens "Cards" vorgestellt. Hiermit war es möglich, Post- oder Grußkarten am iOS-Gerät zu erstellen und dann in gedruckter Form an einen beliebigen Empfänger schicken zu lassen. In einem Support-Artikel hat Apple nun bekannt gegeben, dass dieser Dienst (den ich nebenbei erwähnt nicht einmal genutzt habe) mit dofortiger Wirkung eingestellt wird. Grußkarten, die am oder vor dem 10. September bestellt wurden werden allerdings noch planmäßig ausgeliefert. Ab sofort lassen sich allerdings keine neuen Karten mehr in Auftrag geben. Apple schlägt stattdessen vor, iPhoto zu diesem Zweck zu nutzen.

NFC kommt auch in den neuen iPhones nicht zum Einsatz. Und es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Apple nicht viel von dieser Technologie hält. Schon auf der WWDC hatte Craig Federighi zum Thema AirDrop gesagt "There’s no need to wander around the room, bumping your phone." und damit auf die benötigte räumliche Nähe von NFC hingewiesen. Stattdessen setzt Apple wohl auch in Zukunft auf iBeacons, also eine Technologie die mit stromsparendem Bluetooth arbeitet. Dies ist letzten Endes auch deutlich flexibler als es NFC wäre. Somit stehen die Zeichen wohl eher in die Richtung das NFC dasselbe Schicksal ereilen wird wie einst Flash unter iOS.

Kurz nach dem Event am gestrigen Abend schickte Apple CEO eine interne E-Mail an seine Mitarbeiter in der er sich zu den neu vorgestellten Produkten äußert. Dabei lobt er ausdrücklich die (seit dem Aus von Scott Forstall, Anm. d. Autors) verbesstere Zusammenarbeit zwischen den Hardware- und Software-Teams, dessen Ergebnis sich in der Harmonie zwischen iOS 7, iPhone 5S und iPhone 5C niederschlägt. Der gesamte Text lässt sich unter anderem bei den Kollegen von MacRumors nachlesen.


Was wir nicht zu sehen bekamen

Wie so oft bei einem Apple-Event können prinzipiell gar nicht alle im Vorfeld gehandelten Gerüchte erfüllt werden. Und genau so war es natürlich auch dieses Mal wieder. Das ist aber keinesfalls als negativ zu werten, denn das was Apple vorgestellt hat, darf aus meiner Sicht als durchaus als gelungen bezeichnet werden. Schauen wir aber mal, was von den zuvor gehandelten Dingen aus meinem Gerüchte-Roundup keine Erwähnung auf der Keynote fand.

Bei den neuen iPhones wurde (wie in den vergangenen Jahren auch) über die Integration von NFC-Technologie spekuliert. Wie man inzwischen weiß, war dies jedoch eine Ente. Phil Schiller hat sich im vergangenen Jahr in einem Interview zu der Thematik geäußert und dabei zu Protokoll gegeben, dass es aktuell schlicht keinen Anwendungsfall gebe, der nicht auch über die in iOS 6 (und nun auch in iOS 7) enthaltene Passbook-App abgedeckt werden könnte. Die Nutzung der iBeacon-Technologie (siehe oben) darf als weiterer Schritt weg von NFC gesehen werden. Ich glaube daher nicht mehr daran, dass Apple künftig doch noch auf den Zug aufspringen wird.

Ebenfalls als nicht korrekt haben sich die Gerüchte erwiesen, wonach das iPhone 5S mit einer neuen Speicherkapazität von 128 GB und in zwei neuen Farben erhältlich sein wird. Während die 128 GB Version komplett ausgeblieben ist, ist die zweite Farbe zumindest zur Hälfte gekommen. Das neue Spacegrau ersetzt künftig das alte Slate.

Auch der neue WLAN-Standard 802.11ac war vor dem Event ein Thema. Doch weder wurde eine neue Airport Express vorgestellt, noch der neue Standard im iPhone verbaut. Dies dürfte allerdings aufgrund der noch recht geringen Verbreitung von 802.11ac weniger dramatisch sein.

Die ohnehin nicht wirklich zu erwartenden Updates für den iMac, das MacBook Pro, den Mac mini, Mac Pro und die iPads blieben erwartungsgemäß aus. Bei allen genannten Produkten dürfte sich aber in nächster Zeit sicher noch etwas tun, wenngleich auch nicht immer auf einem Event.

OS X Mountain Lion 10.8.5 war für den gestrigen Abend ebenfalls nicht zu erwarten. Es darf aber weiter davon ausgegangen werden, dass Apple das Update gemeinsam mit iOS 7 in der kommenden Woche freigeben wird. Gleiches gilt auch für die neuen iWork-Web-Apps von iCloud.

Auch um das Apple TV hatte es im Vorfeld Gerüchte gegeben. Allerdings wurde kurz vorher noch klar, dass es wohl eher auf ein Software-Update als auf neue Hardware hinaus laufen würde. Diese ist, wie berichtet, ebenfalls in der kommenden Woche, zusammen mit iOS 7 zu erwarten.


Fazit

Liest man sich einmal quer durchs Internet und schaut auf den Aktienkurs nach dem Event könnte man meinen, dass dieses ein komplettes Desaster gewesen sein muss. Dies sehe ich anders. Das iPhone 5S ist aus meiner Sicht das größte S-Update, das Apple dem iPhone bislang spendiert hat. Fingerabdruckssensor, bessere Kamera 64-Bit Prozessor, M7-Chip, ... Viele Dinge unter der Haube und für viele vielleicht nebulöse Technikspielereien. In der Anwendung aber tolle Weiterentwicklungen. Was hätte Apple noch mehr machen sollen (können)? Das iPhone 5S wird also meins, keine Frage. Beim iPhone 5C bin ich vielleicht der falsche Ansprechpartner. Dieses Gerät ist mir so egal wie ein Samsung-Gerät. Und zwar ganz einfach deswegen, weil es für mich keine Option darstellt. Insofern stehe ich der Neuvorstellung komplett neutral gegenüber. Den Aufschrei über die Preispolitik kann auch jedoch aus den oben genannten Gründen nicht ansatzweise nachvollziehen.

Ein wenig enttäuschend war jedoch, dass (mal wieder) bereits im Vorfeld alles über den Event bekannt war. Hieran bin ich sicherlich auch ein Stück weit selbst Schuld, dennoch würde ich mir mal wieder einen vollkommen unerwarteten Knalleffekt wünschen. Vielleicht wäre es also mal wieder ganz erfrischend, wenn die Gerüchteküche des Öfteren mal ein wenig mehr daneben liegen würde. Doch wie heißt es so schön? Nach dem Event ist vor dem Event. Schauen wir also mal, wie es beim nächsten Mal aussehen wird. Im Oktober dürfte die nächste Präsentation, dann wohl mit neuen Macs, neuen iPads und OS X Mavericks auf der Agenda stehen. Ich freu mich drauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch neu: Docks und Cases für iPhone 5s und 5c

Neben den Cases für die zwei neuen iPhones, die Apple gestern ebenfalls bei der Keynote vorgestellt hat wurden auch endlich Lightning-Docks für die Geräte veröffentlicht.

Cases:

Die “iPhone 5s Cases” sind sowohl kompatibel zum 5s als auch zum Vorgänger, dem iPhone 5.

Die Hüllen sind aus hochwertigem Leder gefertigt und laut Apple fühlt sich das iPhone auch mit Case noch unglaublich dünn an.

“Die Lautstärketasten, die Standbytaste und die abgeschrägte Kante des iPhone sind bewusst vom Leder bedeckt. Innen schützt ein Futter aus Mikrofaser das iPhone. Außen siehst du Farbe, die durch eine spezielle Färbung tief unter die Oberfläche des Leders geht.”

Das Case ist in 6 verschiedenen Farben erhältlich, Braun, Beige, Schwarz, Gelb, Blau und Rot (Product Red) und kostet jeweils 39,00€. -> Kaufen.

Das iPhone 5c Case ist lediglich zum iPhone 5c kompatibel.

Diese Hüllen sind hinten leicht offen und bestehen nicht wie die 5s Hüllen aus Leder, sondern aus Silikon, was sich auch im Preis wiederspiegelt. Die Cases sind 10€ günstiger, was einen Preis von 29,00€ ergibt.

“Von außen fühlt sich das Silikon extrem gut an und liegt genauso in der Hand, und von innen ist es mit Mikrofaser ausgekleidet. Die präzise gearbeiteten Aussparungen sind an den Lautsprechern des iPhone ausgerichtet. Das Ergebnis ist ein Case, das sich wie ein Teil des Telefons anfühlt und nicht, als wäre es wäre es einfach irgendwie drumherum designt worden.”

Das Case ist in 6 verschiedenen Farben erhältlich, Schwarz, Weiß, Pink, Gelb, Blau und Grün und kostet wie erwähnt jeweils 29,00€. -> Kaufen.

Docks:

Ja, endlich gibt es Apples Docks auch in Lightning-Ausführung. Schlicht wie man sie kennt, nur eben jetzt mit Lightning-Anschluss.

Obwohl sich das iPhone 5c und das 5s von den Maßen her nicht viel geben gibt es zwei unterschiedliche Varianten:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Schlüsselbund aus iOS 7 Golden Master entfernt

Aus unbekannten Gründen hat Apple den iCloud-Schlüsselbund aus der gestern für Entwickler erschienenen Golden-Master-Version entfernt. Auch die iOS 7-Webseite hat Apple angepasst - dort findet sich nun neben der Funktionsbeschreibung zum iCloud Schlüsselbund ein "Bald Verfügbar"-Hinweis. Ob Apple den iCloud-Schlüsselbund erst zusammen mit OS X Mavericks freischalten will oder ob es Probleme ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-TV-Update angeblich auch am 18. September

Im Verbund mit iOS 7 wird Apple einem Bericht zufolge auch ein Software-Update für Apple TV veröffentlichen – das mehr als nur iTunes Radio umfasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Hier alle neuen Wallpaper zum Download

Noch eine Woche bis iOS 7 – doch Ihr könnt Eurem iPhone schon jetzt teilweise den neuen Look verpassen.

Denn mit dem neuen Betriebssystem erscheinen auch jede Menge neue Bildschirmhintergründe, die mit dem Parallax-3D-Effekt von iOS 7 natürlich besonders gut zur Wirkung kommen. Auf macmixing.com könnt Ihr alle neuen Wallpaper schon jetzt herunterladen, den direkten Link zur zip-Datei gibt es hier. Auf dem iPhone 5 mit seinem 4-Zoll-Schirm sehen die Hintergründe natürlich am besten aus, aber das Ausprobieren lohnt sich auch auf iPhone 4, 4S oder den Vorgängern.

Wallpaper iOS 7

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.


In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Airport Scanner Airport Scanner
(847)
1,79 € Gratis (uni, 18 MB)
Dream Tim Dream Tim
Keine Bewertungen
0,89 € Gratis (iPhone, 49 MB)
Monster Pinball HD Monster Pinball HD
(7)
2,69 € 0,89 € (uni, 92 MB)
Dungelot Dungelot
(312)
1,79 € 0,89 € (uni, 33 MB)
Doodle God™ Doodle God™
(3305)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 46 MB)
Baphomets Fluch: The Director’s Cut
(5288)
4,49 € 0,89 € (uni, 418 MB)
Greedy Spiders 2 HD Greedy Spiders 2 HD
(95)
1,79 € Gratis (iPad, 20 MB)
Las Vegas! Las Vegas!
(128)
2,69 € 0,89 € (uni, 42 MB)
Babylonian Twins Puzzle Platformer Babylonian Twins Puzzle Platformer
(13)
0,89 € Gratis (uni, 34 MB)
Color Zen Color Zen
(115)
0,89 € Gratis (uni, 34 MB)
Hanger Hanger
(39)
0,89 € Gratis (uni, 39 MB)
TRUpuzzlE TRUpuzzlE
(44)
0,89 € Gratis (uni, 10 MB)
Toy Defense 2 Toy Defense 2
(555)
1,79 € Gratis (iPhone, 53 MB)
Toy Defense 2 HD Toy Defense 2 HD
(246)
4,49 € Gratis (iPad, 67 MB)
Age of Thrones Age of Thrones
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 132 MB)
Gods VS Humans - Protect your Kingdom Gods VS Humans - Protect your Kingdom
(6)
1,79 € 0,89 € (iPad, 77 MB)
Drop The Chicken Drop The Chicken
(803)
0,89 € Gratis (uni, 74 MB)
Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter
(53)
1,79 € 0,89 € (uni, 5.2 MB)

Gesundheit/Sport

Wetter

Magisches Wetter Magisches Wetter
(342)
4,49 € 0,99 € (iPad, 61 MB)

Musik

eDrops Classic eDrops Classic
(8)
0,89 € Gratis (uni, 26 MB)

Produktivität

Animation Creator HD Animation Creator HD
(233)
2,69 € 0,89 € (iPad, 25 MB)
Task Task
(63)
0,89 € Gratis (uni, 8.4 MB)
Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
(20)
3,59 € 1,79 € (uni, 35 MB)
Foxit Mobile PDF Foxit Mobile PDF
(166)
0,89 € Gratis (uni, 38 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(89)
14,49 € 10,99 € (uni, 18 MB)
Schulplaner Schulplaner
(862)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.7 MB)
.

Wissen

Articles (Wikipedia Reader) Articles (Wikipedia Reader)
(486)
2,99 € 0,99 € (uni, 16 MB)
Knots 3D (Knoten) Knots 3D (Knoten)
(430)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Fotos/Video

PhotoString PhotoString
(39)
0,89 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(49)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 5S im Detail – was kann es?

smart_hero_mba_11

Das iPhone 5C haben wir bereits unter die Lupe genommen und auch etwas näher betrachtet! Nun ist der große Bruder des iPhone 5C an der Reihe und es gibt doch Einiges darüber zu berichten. Anfangen wollen wir mit den neuen Farben des iPhone 5S, die sich vom iPhone 5 doch etwas unterscheiden. Apple gibt nun ein “spacy gray”, “gold” und “silver” als neue Farben an und sie gefallen uns eigentlich recht gut. Auch die Farbe Gold macht sich sehr gut in Verbindung mit dem iPhone 5S Design. Doch nun schauen wir uns die technischen Daten etwas genauer an.

hero_start__keyframe

Technische Daten:
Das iPhone 5S hat die gleichen Abmessungen wie das Vorgängermodell und hat auch sonst keine Besonderheiten im Bereich Design. Lediglich der Homebutton hat sich aufgrund des TouchID-Sensors verändert. Weiters setzt das iPhone auf einen A7-Prozessor, der extra für das iPhone optimiert wurde und doppelt so viel Leistung erbringt wie der Chip des iPhone 5. Auch die Grafikleistung hat sich gegenüber dem Vorgänger verdoppelt und kann mit einem zusätzlichen Prozessor “M7″ glänzen.

 video_hero

Die Kamera
Hier hat sich Apple auch etwas einfallen lassen und den Sensor der Kamera vergrößert, aber die MegaPixel-Anzahl beibehalten. Dadurch entstehen deutlich bessere Ergebnisse und man kann auch die Lichtverhältnisse besser verarbeiten. Der Blitz ist nun ein Dual-Blitz mit einem adaptivem Blitz, der sich den Umgebungsbedingungen angleicht. Die Kamera kann zusätzlich mit 720p-Videos mit 120fps aufnehmen und somit Slo-Mo-Aufnahmen ermöglichen.

Fingerprint
Hierzu haben wir schon einiges berichtet und wollen es nur noch am Rande streifen. Der Fingerprint-Sensor ist direkt in den Homebutton eingelassen und ermöglicht es den Zugang zum iPhone via Fingerabdruck zu sperren. Apple ermöglicht es noch nicht anderen Anbieten auf die API zuzugreifen, was aber hoffentlich nachgeholt wird.

Fazit
Wir finden das iPhone 5S ist ein solides Update und kann mit einigen Features richtig überzeugen. Ansonsten können wir nur auf die ersten Erfahrungsberichte warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Das sind die neuen Klingeltöne [Video]

Von „An der Strandpromenade“ über „Kosmisch“, „Presto“, „Seidenweich“ und „Sternschnuppen“ hin zum „Windspiel“: Das neue iPhone-Betriebssystem iOS 7 bringt rund 30 fantasievoll benannte neue Klingeltöne mit sich. Viele der neuen Melodien sind wirklich schön anzuhören und machen auf mehr oder weniger dezente Art und Weise auf einen eingehenden Anruf aufmerksam. Wir haben die neuen Klingeltöne für sie zum „zur Probe hören“ zusammengeschnitten.Die neuen Klingeltöne sind Bestandteil von iOS 7, dessen finale Version ab dem 18. September kostenlos zum Download bereitstehen wird. Auf die … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snake Mini-X

Snake MiniX, der ultimative Spaß für jung und alt.
( Achtung: Süchtigmachendes Spiel )

Navigiert in alter Manier die Schlange durch verschiedene Welten und fresst dabei soviel Futter wie möglich.

Um einen perfekten Spielgenuss zu erleben, lässt sich die Steuerung individuell anpassen.

Features:
- 6 verschiedene Welten ( offen, Labyrinth und mehr )
- Weitere Welten mit kostenlosen Updates
- 3 verschiedene Steuerungsmöglichkeiten
- 5 Geschwindigkeitsstufen
- 13 Erfolge zum Freispielen
- 3 verschiedene Hintergründe
-Retina Display Unterstützung für iPhone und iPod
- Universal App – Auch für geeignet
- HeyZap Unterstützung
- GameCenter mit vielen Leaderboards und Archievements

Weitere Funktionen folgen mit kostenlosen Updates.

Snake Mini-X Download @
App Store
Entwickler: York Burkhardt
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhones erhalten Lizenz für China-Mobile-Netz

China Mobile

Die Erteilung der Lizenz deutet darauf hin dass das iPhone bald auch bei dem weltweit größten Mobilfunkanbieter erhältlich sein könnte. In Japan hat Apple eine Partnerschaft mit dem örtlichen Marktführer Docomo geschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Rome: Total War - Gold Edition
(91)
21,99 € 13,99 € (3911 MB)
Time Surfer Time Surfer
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (39 MB)
Royal Revolt! Royal Revolt!
(128)
3,59 € Gratis (421 MB)
SUPAPLEX SUPAPLEX
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (20 MB)
Dwarf Quest Dwarf Quest
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (154 MB)

Produktivität

Feedy Feedy
(9)
2,69 € 1,79 € (1.5 MB)
Speedy Speedy
(9)
17,99 € 8,99 € (1.7 MB)
Soulver Soulver
(35)
17,99 € 10,99 € (5.3 MB)

Fotos/Videos

MyBrushes MyBrushes
Keine Bewertungen
17,99 € 4,49 € (8.6 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(17)
13,99 € 11,99 € (26 MB)
Xilisoft Video Splitter 2 Xilisoft Video Splitter 2
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (34 MB)
Insta Photo Share Insta Photo Share
Keine Bewertungen
7,99 € 1,79 € (22 MB)

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Adobe Premiere Pro CC und After Effects CC angekündigt

Adobe hat Aktualisierungen für die Video-Bearbeitungsprogramme der Creative Cloud angekündigt (Shop: (Url: http://www.tkqlhce.com/click-3531280-10563360 )). Hierzu zählen neben Adobe Premiere Pro und After Effects auch SpeedGrade, Prelude, Media Encoder und Story Plus. Eine Neuerung ist die native Unterstützung von Ultra HD, 4K und höheren Auflösungen, hohe Frame-Raten und RAW-Formaten. Darübe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pimp your Name macht nette Lockscreens und Hintergrundbilder – zum ersten Mal gratis

Pimp your Name IconDie heute kostenlose App Pimp your Name – Wallpaper mit Deinem Namen! macht ganz schön anzusehende Sperrbildschirme und Hintergrundbilder für Dein iPhone. Dazu kombiniert Pimp your Name Deinen Namen mit einer Bildvorlage. Das Programm bietet auch Partnermotive, wo Du also noch den Namen Deiner Partner(in) eintragen kannst. Es gibt rund hundert Vorlagen, die man nach dem Download der App beim ersten Start nochmal schnell runterladen muss. Wenn Du magst, kannst Du auch eigene Bilder mit Deinem Namen versehen.

Die App ist von der Ausführung her auf den ersten Blick gut gemacht, offenbart bei genauerer Betrachtung aber eine ganz große Schwäche:

Mein Name hat 14 Zeichen, das ist ja eigentlich nicht viel. Und doch passt der Name nicht in alle Vorlagen und somit sind rund 30 Prozent der Vorlagen für mich nicht nutzbar. Hier kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum die Entwickler die Schriftgröße nicht gemäß der Länge des Namens anpassen, bevor sie das Bild dann erstellen. Das sollte eigentlich bei einer solchen App Standard sein.

Insofern kann man die App nur denen empfehlen, die einen relativ kurzen Namen haben oder nur ihren Vornamen verwenden möchten.

Die App braucht 48,8 MB Speicherplatz (plus Vorlagen, die nachgeladen werden) und läuft auf iPhone und iPod Touch (ab 3. Generation). Auch wenn Deutsch als Sprache angegeben wird, ist die App bei mir in englischer Sprache. Der Normalpreis für die iPhone-Version beträgt 89 Cent. Es gibt die App auch für das iPad als Pimp your Name HD, die kostet 1,79 Euro.

Pimp Your Name Screenshots

Mit Pimp your name erstellst Du einfach einen persönlichen Sperrbildschirm für Dein iPhone oder Deinen iPod Touch. 100 Vorlagen sind dabei, Du kannst aber auch eigene Bilder als Basis nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c: In China bereits auf dem Weg zum Flop?

Das iPhone 5c war die große Überraschung auf dem Apple-Event - allerdings weniger die technischen Eigenschaften oder die Farben, sondern der Preis. Der hohe Preis sorgt besonders in China für Unmut, dem Markt, in dem Apple eigentlich wachsen muss.Ab 4488 Yuan (551 Euro) soll das iPhone 5c dort erhältlich sein, deutlich mehr, als vorher vermutet wurde. Zwar war im Vorfeld vermutet worden, dass Apple nicht den Low-Budget-Markt anvisiert, sondern mehr die Mittelklasse im Visier hat, aber der Preisunterschied zum Premium-Modell beträgt lediglich 800 Yuan (98 Euro). Das Einstiegsmodell ist nun … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook versendet konzerninterne Email zu iPhone 5S, iPhone 5C und iOS 7

Nach der Präsentation der iPhones 5S und 5C am Dienstag Morgen hat Tim Cook in einer Email an die Angestellten Apples die neuen Features der Smartphones beschrieben und den Launch von iOS 7 für nächsten Mittwoch angekündigt.

tim_cook

Die neuen iPhones werden ab dem 20. September verkauft. Ab dem 13. September können Interessenten für das iPhone 5C schon Vorbestellungen tätigen.

iOS 7 wird laut Tim Cook das 64-bit-System des iPhone 5S unterstützen und mit der Radio-App iTunes Radio ausgestattet sein. Ab 18. September soll das neue Betriebssystem verfügbar sein. Neukunden könnten darüber auch die iWork Apps sowie iMovie und iPhoto kostenlos beziehen.

Alles in allem resümierte Cook in der Mail an die Mitarbeiter den gestrigen Abend. Cook ist stolz auf die Arbeit, die das Unternehmen im Hinblick auf die Neuerungen geleistet hat, gleichzeitig bedankte er sich bei seinen Mitarbeitern. Im Original-Wortlaut heißt es unter anderem

Today is an important day for Apple. Many of you and your coworkers have been hard at work developing the new iPhone 5s and iPhone 5c, which are the result of incredible collaboration between hardware and software which only Apple can deliver. In the weeks and months to come, especially as we approach the holidays, our Retail teams will help millions of customers experience these amazing products for the first time. We are also thrilled to be launching iOS 7 next Wednesday.

Für die Mitarbeiter, die das Event nicht live verfolgen konnten, verwies Cook auf die Website Apples, welche die Keynote zum Downstream anbietet. (via)

Update 20:22 Uhr: Bezüglich der kostenlosen Apps (iWork-Apps, iMovie und iPhoto) kommuniziert Apple wie folgt “iPhoto, iMovie, Keynote, Pages und Numbers sind im App Store kostenlos für qualifizierte iOS 7 kompatible Geräte erhältlich, die nach dem 1. September 2013 aktiviert wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Infografik] Evolution des iPhone ergänzt durch iPhone 5S und iPhone 5C

Wir haben im Mai diesen Jahres eine Infografik veröffentlicht, die sich um die Evolution des iPhone drehte. Es wurden vom “Apple Newton” aus dem Jahr 1993 bis zum iPhone 5 aus dem Jahr 2012 alle Fakten zu den jeweiligen Geräten zusammengestellt und man bekam einen guten Eindruck von den Funktionen.

Nachdem Apple jetzt iPhone 5S und iPhone 5C veröffentlicht hat, wurde die Infografik durch diese beiden brandneuen Geräte ergänzt. Wir haben die zusätzlichen Informationen eingebunden:

iphone5cinfografik iphone5sinfografik

Die oben eingebundenen Bilder sind nur Ausschnitte. Bei O2 findet ihr die vollständige Infografik. Das iPhone 5S und iPhone 5C sollen übrigens auch offiziell im O2-Netz funktionieren, was Apple leider zunächst nicht zu angegeben hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auslieferung von iOS beginnt am 18. September

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	wetter_ios7.png
Hits:	1271
Grösse:	70.6 KB
ID:	135733 Auf der gestrigen Keynote waren nicht nur das iPhone 5S und iPhone 5C Thema (wir berichteten), sondern auch das mit den Geräten auf den Markt kommende iOS 7, welches ab dem 18. September offiziell freigegeben wird. Darüber hinaus hat Apple-CEO Tim Cook bekannt gegeben, dass man bis Ende dieses Monats mit knapp 700 Millionen verkauften Geräten rechne, die das hauseigene mobile Betriebssystem iOS installiert haben. Laut Cook befinde man sich mit iOS 7 auf einem guten Weg.
Apple rollt iOS 7 ab dem 18. September 2013 offiziell aus
Mit dem neuen iOS 7 hat Apple wieder einmal viele Neuerungen in das mobile Betriebssystem gebracht, die das Unternehmen auf einen guten Weg bringen sollen. Cook zufolge wird iOS 7 schon bald das am weitesten verbreitete Betriebssystem der Welt sein. Gemeint ist damit aber lediglich, dass es das am weitesten verbreitete Betriebssystem unter einer Versionsnummer sein wird. So liegt Android derzeit bei rund einer Milliarde aktivierter Geräte (wir berichteten) und Microsoft gibt weltweit 1.5 Milliarden Windows-User und -Userinnen an.

Die offizielle Einführung von iOS 7 ist derzeit für den 18. September dieses Jahres geplant. Alle unterstützten Plattformen werden das Update wie üblich kostenlos via iTunes erhalten. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Golden Master im Video vorgestellt

Auf die Golden Master für iOS 7 haben alle gewartet. Wir stellen die GM mit ihren letzten Änderungen im Video vor.

Das Ganze hat wieder unser Simon übernommen, der in exakt 4 Minuten und 52 Sekunden zeigt, was wirklich bei der Golden Master wichtig ist. Wer es noch nicht mitbekommen hat: Am 18. September ist dann iOS 7 für alle User verfügbar.

Wird ein iOS 7 ein Erfolg?
Was gefällt Euch? Was nicht?


(YouTube-Direktlink)

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Downloaden: Alle 33 neuen Wallpaper aus iOS 7

iOS 7 kommt nächste Woche. Doch schon jetzt könnt ihr euer iPhone in Stimmung bringen.

Mit der Golden Master hat Apple, wie gemeldet, 33 neue Wallpaper bereitgestellt. Als ZIP-Datei könnt ihr sie auch auf dem iDevice hier downloaden. Um das Dokument zu öffnen, empfehlen wir die kostenlose Anwendung “Documents”. Die Ladezeit beträgt etwa zwei Minuten. Los geht's:

Alle iPhone-Wallpaper als ZIP (falls ihr in unserer App seid, bitte diese Seite ansteuern)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c und iPhone 5s: Das sind die ersten Reaktionen

Gestern hat Apple auf der lang erwarteten Keynote zwei neue Produkte vorgestellt: Das iPhone 5c und das iPhone 5s. In beiden Fällen fielen die Reaktionen der Fans und der mehr oder weniger fachkundigen Journalisten durchwachsen mit einem Drall zum Negativen aus. Dieser Artikel soll euch eine Übersicht über die Reaktionen geben, die die Vorstellung der beiden iPhones in verschiedenen Publikationen hervorrief.

iPhone 5S

Meinungen zum iPhone 5s

Die Meinungen über das iPhone 5s waren – ähnlich wie das iPhone 5s selber – vorhersehbar. Es stünde in der Tradition Apples, so der US-Blog Mashable. Kein großer technischer Sprung, der allerdings auch nicht zu erwarten war beim Versionssprung auf ein S-Modell. “Es ist das Smartphone, dass du kaufst, um es deinen Freunden zeigen zu können und deutlich zu machen, dass du dich nicht um den Preis scherst.”

The Guardian bezeichnet den Fingerabdruckscanner als “revolutionär” Wie sehr die Technologie diesem Ausdruck gerecht wird, wird sie im Praxiseinsatz beweisen müssen. Trusted Reviews bezeichnet das iPhone 5s als konservatives Update zum iPhone 5, also genau das, was man von einem S-Modell auch erwarten würde.

Ben Lovejoy von 9to5Mac kommt zu einem geteilten Urteil. Zwar ist er von der technischen Seite aus gesehen ziemlich begeistert vom iPhone 5s, bezeichnet die 64-Bit-Struktur als “unglaublich”. Dennoch führt er aus, dass er bei seinem iPhone 4S bleiben wird, weil er im iPhone 5s zu wenig Verbesserungen im Alltagseinsatz sieht. Und das bei einem Sprung von zwei Generationen.

In dem Tenor sind fast alle ersten Eindrücke vom iPhone 5s. Ein durchaus beeindruckendes Update, aber nichts, was einen vom Hocker haut. Zum großen Teil dürfte das auch an der hohen Zahl geleakter Informationen liegen, die es Apple extrem schwer machen, noch jemanden zu überraschen.

Meinungen zum iPhone 5c

Das iPhone 5c kommt weniger gut weg. Die Blogger von TechCrunch bezeichneten das iPhone 5c als “iPhone 5clueless (ahnungslos)”. Diese Bezeichnung beruht darauf, dass Apple nahezu die gleiche Technologien verbaut hat wie im iPhone 5. Nahezu jede Publikation zeigt sich überrascht vom Preis, darunter auch die New York Times.

Der Blog The Verge geht sogar so weit, Apple Rückschritt zu unterstellen. “Die Verbraucher wollten ein billigeres iPhone. Dafür müssen sie sich jetzt mit dem letztjährigen Modell zufrieden geben.“ Allerdings übersieht diese Ansicht, dass es die Blog-Landschaft war, die das Verlangen nach dem iPhone 5c als billiges iPhone geschürt hat.

Insgesamt zeigte man sich von keinem der beiden Smartphones wirklich beeindruckt. Was aber nichts daran ändern muss, dass Apple dennoch mit beiden Modellen Erfolg haben kann.

So reagierte die Börse

Auch die Börse reagierte eher enttäuscht auf die gestrige Keynote. Heute Morgen fiel die Apple Aktie in New York nach Eröffnung des Handels um 5 Prozent. der Grund hierfür liegt nach Aussage vieler Analysten im hohen Preis des iPhone 5c.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple TV Software schon kommende Woche?

apple-tv-2-top

Das Update für Apple TV in der kommenden Woche überrascht uns nicht besonders da Apple in den vergangenen Jahren im selben Zyklus verfahren hat und kurz nach dem IOS Update eins für Apple TV veröffentlicht.

Mit der Kompatabilität zu IOS 7 kommen neue Features wie zum Beispiel einen Konferenzraum-Modus, iTunes Radio oder wieder die Möglichkeit direkt Musik über das Apple TV zu kaufen bringen.Außerdem können wir uns sehr gut vorstellen das auch Apple TV einen neuen Look verpasst bekommt passend zu Mavericks und IOS 7 .Ein neues Feature soll “AllThingsD” sein, eine Erweiterung der bekannten AirPlay Funktion. Mit dieser neuen Funktion können beispielsweise Gäste ihr Inhalte problemlos auf euren Apple TV Stremmen. Zum Beispiel könnte man so von iTunes geliehene Filme bei Freunden auf dem TV schauen .

Quelle:www.schimanke.com
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Pinball HD: verrücktes Flipper-Spiel erstmals für nur 0,89€


Zum ersten Mal seit dem Release im Oktober vergangenen Jahres gibt es das verrückte Flipper-Spiel Monster Pinball HD (AppStore) von Matmi für nur 0,89€ im AppStore. Zum Release lag der Preis noch bei 2,69€, wurde dann später auf 1,79€ gesenkt, die auch bis vor wenigen Stunden noch anfielen. Nun also gibt es für wahrscheinlich kurze Zeit erstmals die Chance, die gut 90 Megabyte große Universal-App, die im AppStore auf volle fünf Sterne bei allerdings nur sehr wenigen Bewertungen kommt, zum Schnäppchenpreis zu laden.

Im Spiel sind viele kleine Flipper-Tische miteinander verbunden, so dass es bei einem verlorenen Ball nicht gleich zu Ende ist und mit einem neuen Ball weitergeht, sondern die Kamera schwenkt spontan auf den nächsten verrückten Tisch rüber. Diese zeichnen sich durch viele Interaktions- und Treffermöglichkeiten aus, die nicht nur dein Punktekonto füllen, sondern auch viele Effekte über den Bildschirm blitzen lassen weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shooter-Woche: In schlechter Gesellschaft auf dem Schlachtfeld

Shooter-Woche Tag 3. Als ich das erste Mal einen Shooter auf das iPhone geladen hatte und die Steuerung begutachtete, fragte ich mich: »Und das soll funktionieren?« Für mich nicht. Aber ich bin eh niemand, der Shooter mit Gamepad spielen kann. Andere Leute sind dagegen völlig anders gestrickt als ich und fraggen wie verrückt an ihren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Go Seek: Auf der Jagd nach dem richtigen Früchtchen

Ein Spiel für schnelle Reflexe ist Go Seek, in dem man so schnell wie möglich die richtigen Früchte finden muss.

Go SeekEs gibt einige Apps, die kann man immer mal zwischendurch spielen, da sie sehr kurzweilig sind und keine besonderen Kenntnisse erfordern. Das vor wenigen Tagen erschienene Go Seek (App Store-Link) ist so eine App, die man für 2,69 Euro als Universal-App für iPhone und iPad laden kann. Im Download bringt es die App auf rund 25 MB und kann so auch unterwegs über eine schnelle Mobilfunkverbindung geladen werden. Vorausgesetzt wird für die App lediglich iOS 4.3 oder neuer.

Das Spielprinzip von Go Seek ist kinderleicht. Vor jedem Level wird eine Frucht präsentiert, die man dann im folgenden Bild so schnell wie möglich finden und antippen muss. Je schneller man das bewerkstelligt, desto mehr Punkte springen dabei raus. Die ersten Level sind super einfach gehalten. Im späteren Verlauf wird es immer kniffeliger, da die Früchte entweder nur als Schatten erscheinen, mit kleinen Abwandlungen, angebissen sind oder man muss eine größere Anzahl an Früchten finden. Die Entwickler waren hier sehr erfinderisch und haben sich eine Vielzahl an Variationen einfallen lassen.

Durch die Anbindung von Go Seek an Game Center, kann man sich weltweit in Sachen Punkte, Schnelligkeit und Reflexe mit Freunden messen. Natürlich kann man sich schon denken, dass man entsprechend Punkte abgezogen bekommt, wenn man auf die falsche Früchte tippt. Da sich die Früchte teilweise auch noch bewegen, muss man auch mal etwas behutsamer an die Sache heran gehen. Durch die abwechslungsreichen Level ist also für langanhaltenden Spielspaß gesorgt.

Go Seek sieht zwar auf den ersten Blick lustig und bunt aus, ist aber auch eine echte Anforderung, wenn man gute Highscores aufstellen will. Wer sich noch nicht so ganz sicher ist, ob Go Seek etwas sein könnte oder auch nicht, kann sich vielleicht erstmal die kostenlose Light-Version der App laden. Hier stehen allerdings nicht alle Level zur Verfügung und man wird doch sehr häufig durch Werbeeinblendungen belästigt.

Der Artikel Go Seek: Auf der Jagd nach dem richtigen Früchtchen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am 18. September: Neue Features für die Apple-TV-Set-Top-Box

Gestern gab es keine neue Apple-TV-Hardware, die Videostreaming-Box war ebenso wie iPad und Mac kein Thema. Am 18. September wird es aber zeitgleich mit der Veröffentlichung von iOS 7 auch eine neue Apple TV Software geben, berichtet AllThingsD und verrät eine neue Funktion.Über diese wurde bereits spekuliert: Im iTunes Store gekaufte Medien lassen sich auch auf fremde Apple-TV-Geräte streamen. Dazu muss das Video nicht erst auf ein iPhone oder iPad heruntergeladen werden. Dem Apple TV wird mitgeteilt, ein bestimmtes Video zu streamen - vermutlich dürfte aber eine Authentifizierung … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote neu als Podcast, Event nun auf Apple TV

Falls Ihr das Apple Event noch mal anschauen wollt: Nun gibt es die Keynote als Podcast – und auf Apple TV.  

Apple hat das eigene Podcast-Angebot nämlich inzwischen um die Keynote erweitert. Das Video ist in einer HD-Version und einer SD-Version erhältlich. Außerdem gibt es nun am Apple TV eine neue App, nämlich “Apple-Events” (danke, Lukas P., auch für den Screenshot). Auch hier könnt Ihr die Präsentation noch einmal in tutto kompletto ansehen. Dafür wird übrigens kein System-Update benötigt. Falls Ihr den Channel nicht auf Anhieb nach dem Einschalten findet, hilft ein Neustart des Apple TV. Die Oberfläche aktualisiert sich dann selbstständig.

Apple TV Channel Events Foto Lukas

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diskussion: Wurden die Erwartungen an die Keynote erfüllt?

img_8995

In den Kommentaren, allgemeinen Foren und in führenden Zeitschriften wird im Moment stark über die Wirksamkeit der iPhone-Keynote und über die Medienwirksamkeit der neuen Produkte gesprochen. Viele bezeichnen die Keynote als zu “flach” oder als “enttäuschend”. Andere hingegen sprechen von einer soliden Leistung von Apple und einer guten Weiterentwicklung der Produktlinie. Das Fehlen der Innovationen wird aber von beiden Seiten angekreidet. Apple hat sich bei dieser Keynote strickt nach Plan gehalten und nur die Produkte vorgestellt, die bereits in der Gerüchteküche aufgetaucht sind. Weder ein AppleTV noch ein weiteres Feature unter iOS 7 konnten präsentiert werden.

Kleine Keynote
Vielleicht wollte Apple mit dem Austragungsort und dem fehlenden Livestream deutlich machen, dass es sich hierbei nur um eine kleine Keynote handelt und nicht um das große Herbstevent. Man geht nun weitläufig davon aus, dass Apple im Oktober nochmals eine Keynote abhalten wird, die sich mit dem iPad mini 2 und dem iPad 5 beschäftigt und vielleicht auch mit einem neuen AppleTV.

Bühnenleistung nur mäßig
Erneut wird die Bühnenleistung von Tim Cook und den anderen Apple-Mitarbeitern als eher “hölzern” bezeichnet und die Leidenschaft hat gefehlt. Wahrscheinlich werden wir uns an diesen Präsentationsstil gewöhnen müssen, da die Tim Cook dieses Wesen nun einmal ausstrahlt. Ansonsten war die Keynote sehr sachlich und gut aufgebaut.

Was sagt ihr dazu? Wie habt ihr es empfunden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.9.13

Dienstprogramme

Nekrologger Nekrologger
Preis: Kostenlos
Cliposaur Cliposaur
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

2X Client 2X Client
Preis: Kostenlos

Referenz

Словари Дрофы Словари Дрофы
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

3D Doodle Boxes 3D Doodle Boxes
Preis: Kostenlos

Musik

JamStation JamStation
Preis: Kostenlos
Tipard All Music Converter Tipard All Music Converter
Preis: Kostenlos

Video

MP4 Video Converter MP4 Video Converter
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Sqlite export tool Sqlite export tool
Preis: Kostenlos
Applicons Applicons
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Neue Funktionen für After Effects und Premiere Pro

Adobe hat neue Funktionen für die Programme After Effects CC, Premiere Pro CC, SpeedGrade CC, Prelude CC, Media Encoder CC und Story CC Plus angekündigt. Die aktualisierten Anwendungen sollen im Oktober erscheinen. Der Hersteller verspricht mehr als 150 Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Bluetooth-Lautsprecher SBT550

philipsBei Amazon gibt es jetzt gleich wieder einen netten Bluetooth-Lautsprecher von Philips im Blitzangebot. Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Der Philips SBT550WHI/12 liefert 20 Watt Gesamtleistung und sieht in unseren Augen ausgesprochen schick aus. Alternativ zur drahtlosen Verbindung über Bluetooth gibt es die Möglichkeit, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Time: Apple veröffentlicht Clips zu iPhone 5s und 5c

Wie zu jedem größeren neuen Produktrelease hat Apple auch für das iPhone 5s und 5c Videos veröffentlicht. Diese sind nun nicht nur auf der Apple Homepage, sondern auch auf Apples YouTube-Kanal verfügbar.

Das iPhone 5c wird von Sir Jonny Ive in einem gut 4 Minuten langen Clip vorgestellt. Neben dem 5c wird auch noch einmal auf die dazugehörigen Cases und iOS 7 eingegangen.

“iPhone 5c is more than just a color phone. It’s an entirely new expression of what iPhone can be.”

Direktlink

Bei den anderen zwei Videos geht es um die top-Features des iPhone 5s, die neue iSight-Kamera und natürlich um den “Touch-ID” Fingerprint Sensor.

“Every day, more photos are taken with the iPhone than any other camera. And now with the all-new iSight camera on iPhone 5s, it’s even easier to end up with a great photo.”

“Your fingerprint is the perfect password. You always have it with you. And no two are exactly alike. So it made sense to create a simple, seamless way to use it as a password.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Unterschiede zwischen iPhone 5, iPhone 5s und iPhone 5c

modelleZeitgleich mit der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle hat Apple die technischen Spezifikationen des iPhone 5 vom Netz genommen, bietet nur noch die 5s/5c/4s Übersichtsseite an und erschwert so den direkten Vergleich der alten und der neuen Geräte-Modelle. Wir haben Ausstattungen der drei Smartphones in der Tabelle [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Große Keynote Umfragen: Eure Meinung zur Apple iPhone 5C / 5S Keynote

keynote-umfrage

Bereits in unserem Keynote Livestream konnten wir euch einige Fragen stellen, welche viele Tausende Antworten erhielten. Nun möchten wir aber auch allen anderen die Möglichkeit bieten an der Umfrage teilzunehmen, die der Keynote nicht verfolgen konnten.

Gern könnt ihr eure Antworten in dem Kommentaren begründen. In wenigen Tagen werden wir dann alle Antworten auswerten und eine allgemeine Meinung aufstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börse zeigt keine iPhone-Begeisterung

Apple-Logo

Apples Aktienkurs ist am Tag nach der Vorstellung der neuen iPhones um knapp sechs Prozent gefallen. Ein Grund könnte der hohe Preis des iPhone 5c sein, der für Frust bei vielen Analysten sorgte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Update zusammen mit iOS 7 am 18. September

Apple hat am Dienstag lediglich über das neue iPhone 5S, iPhone 5C und iOS 7 gesprochen. Erwartungsgemäß gab es keine neue AppleTV Generation. Peter Kafka von AllThingsD berichtet nun, dass Apple in der kommenden Woche seinen AppleTV ein Software-Update spendieren wird.

appletv

Insider gaben gegenüber AllThingsD an, dass in der kommenden Woche ein Software-Update für AppleTV zusammen mit der finalen Freigabe von iOS 7 am 18. Septembr bereit steht.

Apple TV würde demnach mit einem Softwareupdate versehen werden, das den Anwendern erlaubt, ihre Mediendaten auch an fremde Apple TV Boxen schicken zu können. Zuvor via iTunes erworbene und online gespeicherte Musikstücke und Videos müssten nicht mehr auf das eigene iPhone oder iPad geladen werden, um von dort aus an Apple TV via AirPlay gestreamt werden zu erreichen.

Damit würde Apple die Rolle der Cloud nochmals aufwerten. Welche weiteren Neuerungen das AppleTV Software-Update bereit stellt, wird die kommende Woche zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: iPhone 5C & iPhone 5S

Gestern, am 10. September 2013 hielt Apple wieder eine Keynote ab. Überrascht von den Neuvorstellungen war jemand, der die einschlägigen Blogs verfolgt, kaum. Sowohl das iPhone 5C als auch das 5S waren bereits seit mehreren Wochen in aller Munde. Ist das schlecht? Keineswegs. Nun, die vorgestellten Telefone zumindest nicht; persönlich hätte ich es begrüßt, nicht vorab schon über fast alles Features im Bilde gewesen zu sein. Hier nun zusammenfassend kurz und knapp: Was ist neu, was bietet Apple für’s teure Geld und was ist meine persönliche Einschätzung zu den neuen Produkten.

iPhone 5C

5c

  • farbiges Polykarbonatgehäuse
  • rot, gelb, blau, weiß, grün
  • verbesserte Akkulaufzeit im Vergleich zum iPhone 5
  • Hardware des iPhone 5 (A6 Chip, 16, 32 und 64GB Speicher, 4″ Retina Display)
  • Neue Silikonhüllen in den selben Farben der neuen iPhones verfügbar
  • Vorbestellbar ab dem 13. September, Auslieferung ab dem 20. September
  • Erhältlich ab 599€
  • Link zum Apple Online-Store*

Meine Einschätzung

Hübsch! Für mich als (noch) Besitzer eines iPhone 5 zwar keine Option aber ein hübsches (und robustes) Gerät das endlich mit der tristen schwarzen und weißen Farbpalette etwas aufräumt. 599€ Einstiegspreis (ohne Vertrag) ist allerdings eine Ansage – das dürfte vielen etwas zu viel sein für ein Kunststoffgerät bzw. ist der Schritt zum iPhone 5S mit nur 100€ Preisdifferenz nicht all zu groß.

iPhone 5S

5s

  • 64bit A7 Prozessor
  • Doppelt so schnell wie der A6 im iPhone 5 (40x – 56x so schnell wie das erste iPhone)
  • Drei Farben: Silber (weiß), Gold & Schwarz (“space gray”)
  • iOS 7 ist bereits 64bit tauglich inklusive aller mitgelieferten Apps
  • Open GL ES 3.0 Grafikarchitektur
  • M7 Koprozessor für Bewegungen: Bewegungs- und Neigungssensoren sowie der Kompass können kontinuierlich überwacht und ausgewertet werden. Damit werden z.B. ganz neue Fitness Apps möglich. Nike wird mit “Nike+ Motion” einer der ersten Hersteller sein, der dies nutzt. Bewegung kann kontextuell analysiert werden. Das Telefon kann also selbständig erkennen, ob man geht, läuft oder z.B. im Auto fährt. Basierend darauf kann z.B. Karten die Navigation von Auto- auf Fußgängernavigation umschalten.
  • Ebenfalls verbesserte Batterielaufzeit (bis zu 250h Standby)
  • Verbesserte Kamera:
    • Verbesserte Linse mit größerer Blende (f/2.2)
    • Vergrößerte Sensor (+15%) = größere Pixel (bei gleicher Auflösung zum Vorgänger) = bessere Lichtausbeute
    • Weißabgleich, Belichtung, Autofokus (15 Fokuspunkte) werden schon beim Kamerastart eingestellt
    • Beim Auslösen wird werden mehrere Bilder gemacht und das beste (schärfste) automatisch gewählt
    • Neuer Blitz: Zwei unterschiedlich gefärbte LEDs machen einen verbesserten Weißabgleich bei Blitzaufnahmen möglich
    • Automatische Bildstabilisierung
    • “Burst Modus” bei dem bis zu 10 Bilder pro Sekunde gemacht werden können, dabei werden die besten automatisch gewählt
    • Zeitlupenaufnahme mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde
    • Verbesserte Panoramaaufnahmen: Die Belichtung wird dynamisch angepasst während man das Pano aufnimmt
  • Fingerabdrucksensor:
    • Name: Touch ID
    • Der Fingerabdruck kann mit bis zu 550ppi Auflösung gelesen werden
    • Der Sensor wird von einer Saphirglaslinse abgedeckt, der Homebutton verliert aber das “App” Symbol
    • Der Fingerabdruck kann in jeder Orientierung gelesen werden – 360°
    • Ein Edelstahlring aktiviert den Sensor nur dann, wenn auch ein Finger sich darauf befindet
    • Mit TouchID kann auch das iTunes Passwort eingegeben werden
    • Der Fingerabdruck wird nicht (!) in iCloud oder Backups gesichert sondern lediglich im Telefon im A7 Chip
  • Neue Lederhüllen in den Farben grün, blau, grau, braun, schwarz, rot verfügbar
  • Bestellbar ab dem 20. September – NICHT (!) vorbestellbar! Auslieferzeitpunkt derzeit unbekannt
  • Erhältlich mit 16, 32 und 64GB Speicher ab 699€
  • Link zum Apple Online-Store*

Meine Einschätzung

Sehr willkommene Neuerungen. Für mich persönlich ist die verbesserte Kamera sowie Touch ID Grund genug am 20. September um 0 Uhr meine Bestellung im Online Store aufzugeben. Der Preis bewegt sich im selben Rahmen wie bisher; viel Geld, dennoch ein solides Produkt. Einzig dass Apple nach wie vor kein NFC in die neuen iPhones hat einfließen lassen finde ich sehr schade.

5s1

Was sonst noch so auf der Keynote los war

Neben den Hüllen gibt’s z.B. endlich Lightning Docks. Sowohl für das iPhone 5C als auch für das iPhone 5S. Diese dürften zeitgleich mit den Geräten zu kaufen sein. ENDLICH!! (ich hatte ja gleich gesagt, dass Apple sich auf lange Sicht sicher nicht das Geschäft mit dem Zubehör entgehen lasen würde. Ebenfalls neu: iWork, iPhoto und iMovie sind ab sofort auf allen neuen iPhones und iPads vorinstalliert – gratis. Sehr fein.

Wie ist eure Meinung?

Was hattet ihr euch von der Keynote erhofft? Wurden die Wünsche erfüllt oder wart ihr vielleicht sogar enttäuscht? Sagt es uns in den Kommentaren zu diesem Artikel oder auf unserer Facebook Seite!

Du könntest MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube folgen!
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update der Video-Tools in der Creative Cloud

Ab Oktober 2013 will Adobe ein umfassendes Update der in der Adobe Creative Cloud enthaltenen Videowerkzeuge bereitstellen – mit 150 neuen Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiger & Chicken: Tolles Moorhuhn-Abenteuer für das iPad

Der rosa Riese kann mehr als nur Mobilfunk – die Deutsche Telekom hat mit Moorhuhn: Tiger & Chicken ein neues Spiel veröffentlicht.

Moorhuhn Tiger & Chicken 4 Moorhuhn Tiger & Chicken 2 Moorhuhn Tiger & Chicken 1 Moorhuhn Tiger & Chicken 3

Moorhuhn: Tiger & Chicken (App Store-Link) ist am 30. August erschienen und steht als kostenloser Download für das iPad bereit. Das Adventure benötigt 648 MB freien Speicher, zur Installation kurzzeitig das Doppelte. Mit dem eigentlichen Moorhuhn-Spiel von damals hat der Titel aber herzlich wenig zu tun.

Nach dem kostenlosen Download kann man die erste Episode kostenfrei spielen, drei weitere lassen sich per In-App-Kauf zu je 2,69 Euro freischalten, das Komplett-Paket kostet dabei 8,99 Euro. Zusätzlich gibt es Premium-Pakete, die einzeln 3,59 Euro kosten. Doch was genau bietet das Spiel dem Nutzer?

Wie man am Namen schon erkennen kann, ist man als kleines Moorhuhn unterwegs. Zu Anfang startet man alleine und bekommt in einem kurzen Tutorial gezeigt wie die Steuerung funktioniert und was man alles im Inventar ablegen kann. Kurz darauf trifft man eine Freundin, die allerdings schnell von bösen Rieseninsekten entführt wird. Viele Jahre später machen wir uns auf den Weg, um nach ihr zu suchen.

In der Zwischenzeit hat man sich in einem Kloster niedergelassen und ist als Shaolin-Moorhuhn unterwegs. Auf dem Weg durch die vier Episoden trifft man immer wieder auf unterschiedliche Gegner, findet neue Wege, sammelt wertvolles Gold und kann Waffen im Kampf einsetzten. Im Inventar kann man nicht nur Waffen, sondern auch besondere Zauber auswählen, die in brenzligen Situation das Leben retten können.

Alles in deutscher Sprache vorhanden

Zwischen den vielen Kämpfen muss man auch Objekte, Gegenstände, Tränke oder bestimmte Orte aufsuchen. Immer wieder gibt es Zwischensequenzen, die zum einen die Geschichte erzählen, zum anderen schreitet man weiter fort, bis man endlich seine verloren gegangenen Freundin wieder findet. Alle gesprochenen Dialoge sind in deutscher Sprache vorhanden.

Insgesamt gibt es über 50 spannende Quests, die in düsteren Wäldern, gefährlichen Dungeons oder imposanten Tempeln gemeistert werden müssen. 25 verschiedene Monsterklassen und fünf Boss-Gegner stellen sich immer wieder in den Weg, außerdem sind bis zu 50 Ausrüstungsgegenstände im Spiel zu finden.

Das Gameplay ist wirklich toll gestaltet, ebenso die Grafik. Natürlich ist alles Retina-optimiert und schön anzusehen. Die Steuerung ist einfach, alles wird ausführlich erklärt. Die Entwickler empfehlen die Nutzung von Kopfhörern, um ein noch besseres und tieferes Spielerlebnis genießen zu können.

Da der Download kostenlos ist, könnt ihr natürlich selbst einen Blick in Moorhuhn: Tiger & Chicken werfen. Vorausgesetzt wird ein iPad mini oder iPad 2 mit iOS 6 oder neuer. Zum Abschluss kann man festhalten: Hier werden keine Moorhühner wie wild abgeschossen, stattdessen begibt man sich mit ihnen auf eine tolle Reise durch unterschiedliche Welten und kämpft gegen eine Vielzahl an Gegnern auf Konsolen-Niveau. Moorhuhn: Tiger & Chicken ist derzeit mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet und befindet sich sogar im Moment auf Platz 3 der meistgeladenen Apps.

Der Artikel Tiger & Chicken: Tolles Moorhuhn-Abenteuer für das iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple TV Software mit tollen neuen Funktionen kommende Woche

Zugegeben, wirklich überraschend sind die aktuellen Meldungen aus den USA nicht, wonach Apple gemeinsam mit dem Update auf iOS 7 heute in einer Woche auch eine neue Version der Apple TV Software veröffentlichen wird. Zum einen befindet sich eine entsprechende Vorabversion bereits seit Beginn der Betaphase von iOS 7 in den Händen der Entwickler, zum anderen hat Apple in den vergangenen Jahren immer so verfahren. Gemeinsam mit der benötigten Kompatibilität zu iOS 7 und den neuen Geräten wird Apple auch neue Funktionen, wie einen Konferenzraum-Modus, iTunes Radio oder auch die Rückkehr der Möglichkeit, über das Apple TV Musik zu kaufen auf seine Set-Top Box bringen. Soviel ist zumindest aus den bisherigen Betas schon bekannt. Ich persönlich kann mir auch nach woe vor vorstellen, dass Apple der Oberfläche der Apple TV Software einen neuen Anstrich in Einklang mit der Optik von iOS 7 verpasst.

Ein weiteres neues Feature bringt nun AllThingsD ins Spiel. Demnach soll es eine willkommene Funktionserweiterung von AirPlay geben. Diese soll das Abspielen von Inhalten erlauben, die von Gästen mitgebracht werden, also nicht zu dem auf dem Gerät konfigurierten iTunes Account zugeordnet sind. Beispielsweise könnte man so einen in iTunes ausgeliehenen Film (oder besser gesagt die Information hierzu) auf einem iPhone mit zu Freunden nehemen und dort auf deren Apple TV abspielen. Das Apple TV lädt dies Inhalte dann direkt von den iTunes-Servern herunter, so dass auf dem iPhone des Mitbringenden quasi nur die Meta-Daten der Berechtigung hierzu gespeichert sind und das Apple TV als Wiedergabegerät dient.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Das Märchen vom billigen Apple-Smartphone

Apple wurde und wird nicht müde zu betonen, dass man sich billige Ramschware nicht ins Programm schreiben werde. Wie steht nun also das bunte Plastik-iPhone gegenüber Erwartungen und Mitbewerbern am Markt da? Apples PR-Kampagne zufolge klar als unvergleichliche Erfahrung - für 599 Euro ohne Vertrag. Zu Recht?Nachdem das iPhone 5c in den Medien schon seit Wochen von der Rückschale über das Logicboard bis zum eingeschalteten Gerät in Bild und Video zu sehen gewesen war, stellte sein Verkaufspreis bis zur gestrigen Keynote die mitunter interessanteste Unbekannte der Gleichung dar. Jetzt … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 5S: Erste Bilder der Kamera veröffentlicht

iphone-5s-kamera-beispielbildMöglicherweise hat Apple gestern Abend die Gemeinde der Spezifikationsverliebten unter anderem ein wenig damit enttäuscht, dass die Kamera des iPhone 5S erneut “nur” 8 Megapixel bietet und nicht wie Smartphones der Konkurrenz über eine 12, 13 oder 41 MP-Kamera verfügt. Schaut man sich aber die folgenden, mit dem überarbeiteten iPhone 5S-Kamerasystem gemachten Beispielbilder einmal an, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Version des freien Audio-Editors Audacity

Audacity

Der für Linux, Mac OS X und Windows verfügbare freie Audio-Editor Audacity ist in Version 2.0.4 erschienen. Sie bringt neue Navigationsmöglichkeiten, einen neuen Effekt und Alternativen zum Ausrichten von Tracks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c: Das Rätsel in Apples iPhone-Lineup

Gestern war es endlich soweit. Tim Cook und seine geschätzten Kollegen haben uns in Apples Hauptquartier in Cupertino das neueste aus der iPhone-Entwicklungsabteilung gezeigt. Überraschungen gab es nur wenige. Das iPhone 5s kam nahezu genauso, wie erwartet. Kleinere Abweichungen wie der neue M7 Prozessor fallen da nicht weiter ins Gewicht, im Großen und Ganzen hat die Gerüchteküche Recht behalten. Ähnlich sieht es beim iPhone 5c aus. Wie erwartet liegt dieses technisch nahe am iPhone 5S, das von nun an nicht mehr verkauft wird und kommt in einem in mehreren Farben erhältlichen Plastikgehäuse. Für gehobene Augenbrauen sorgte dann aber der Preis des iPhone 5c: Ab 99 US-Dollar mit Vertragsbindung und ab 599 US-Dollar ohne Vertragsbindung soll das gute Stück kosten. Ein sehr teurer Preis. Welche Gründe stecken dahinter? Wir wollen versuchen, dem Gedankengang Apples auf den Grund zu gehen.

iPhone 5c

iPhone 5c ersetzt das iPhone 5

Apple hat das iPhone 5c entgegen den Spekulationen vieler Journalisten und Analysten in das iPhone-Lineup eingefügt. Statt das iPhone 4S auslaufen zu lassen und fortan das iPhone 5 als Low-End-Variante anzubieten, ersetzt das iPhone 5C nahtlos das iPhone 5. Eigentlich ein logischer Schritt. Hätte Apple das iPhone 5c nicht vorgestellt, dann sähe das iPhone-Portfolio heute so aus: iPhone 4S – iPhone 5 – iPhone 5S. Da schon seit längerem davon ausgegangen wurde, dass das iPhone 5c sich in der Mitte des Lineups wiederfinden soll, ergibt der Wegfall des iPhone 5 durchaus Sinn, vor allem, da das iPhone 5c technisch sehr nahe am iPhone 5 liegt.

Ein weiterer Grund könnten anhaltende Qualitätsschwierigkeiten mit dem iPhone 5 sein. Auch wenn eingefleischte Apple-Fans das nicht gerne hören, haben wir allein in der Redaktion und im näheren Umfeld überdurchschnittlich viele schlechte Erfahrungen machen müssen. Das ging von aufgeblähten Akkus nach nur ein paar Monaten hin zu dem Ausfall diverser Komponenten. Natürlich ist das ein eher subjektiver Eindruck, aber sollte der auch im Gesamtbild bestehen, so tut Apple wahrscheinlich gut daran, das iPhone 5 aus dem Lineup zu nehmen.

Der Preis: Konsequente Umsetzung der Preispolitik oder eine Frechheit?

Für hochgezogene Augenbrauen sorgte vor allem der Preis des iPhone 5c. Stolze 599,- € verlangt Apple in Deutschland für die 16 GB Version. Damit liegt das Plastik-iPhone nur 100 € unter dem iPhone 5s mit gleicher Speicherkapazität. Nun kann man berechtigterweise erstmal die Frage stellen, ob sich dafür überhaupt Käufer finden werden. Schließlich kann man für nur 100 € mehr das iPhone 5s haben, das sich sowohl technisch als auch von der Verarbeitung deutlich von dem iPhone 5c abhebt.

Dazu ist erstmal zu sagen, dass der Preis im Grunde lediglich eine konsequente Umsetzung von Apples Preispolitik ist. Der Begriff “günstiges iPhone” sowie alle anderen Begriffe, die in der Vergangenheit für das iPhone 5c verwendet wurden, wurden von den Blogs und den Printmedien geprägt. Und zwar, weil man davon ausging, dass Apple mit dem iPhone 5c das mittlere Marktsegment und damit vermehrt den Konkurrenten Samsung angreifen wollte. Das scheint aber weniger der Plan zu sein.

Vielmehr wollte man mit dem iPhone 5c von vornerein einen Ersatz für das iPhone 5 schaffen. Wäre das Modell aus dem letzten Jahr im Lineup geblieben, dann hätte sich kein Mensch beschwert. Schon seit Jahren ist es üblich, dass das Vorjahresmodell um 100 € reduziert wird und in der niedrigsten Speicheroption als Mid-Range-Alternative erhalten bleibt. Nichts anderes hat Apple dieses Jahr gemacht, nur dass das Mid-Range-Modell dieses Jahr ein neues Modell ist – nämlich das iPhone 5c. So lässt sich auch der Preis erklären.

Auch das iPhone 5c wird Käufer finden

Die allgemeine Empörung über den Preis des iPhone 5c ist zum einen zwar verständlich, zum anderen aber auch von der Presse vorprogrammiert worden. Das iPhone 5c wurde monatelang als Low-Budget-iPhone propagiert. Das sollte es aber nie sein, genauso wenig, wie das iPhone 4S im letzten Jahr als Low-Budget-Modell gesehen wurde, als es in die Mitte des Lineups rutschte.

Trotz der momentan öffentlich recht deutlich spürbaren Empörung wird auch das iPhone 5c seine Käufer finden. Auch das iPhone 4s verkaufte sich im Laufe des letzten Jahres weiterhin hervorragend, auch wenn man für 100 € mehr ein iPhone 5 hätte bekommen können. Als Argument könnte man die Verarbeitung ins Feld führen. Schließlich gab es zwischen dem iPhone 5 und dem iPhone 4S was das angeht nur wenige Unterschiede, während es auf den ersten Blick eine deutliche Lücke zwischen dem iPhone 5s und dem iPhone 5c gibt. Schließlich ist das eine aus Plastik (Polycarbonat), während das andere weiterhin aus hochwertigen Metallen besteht.

Man sollte allerdings nicht von Plastik auf “billig” schließen. Apple hat nach eigenen Angaben ein iPhone geschaffen, dass zwar aus Plastik ist, aber dennoch hochwertiger verarbeitet ist als alle anderen Plastik-Smartphones auf dem Markt. Sollte dies zutreffen, wird das iPhone 5c ähnlich wie das iPhone 4S im letzten Jahr auch viele Käufer finden.

Apple hat eine Chance verpasst

Auch wenn das iPhone 5c in meinen Augen die Enttäuschung, die ihm gerade entgegenschlägt, nicht verdient hat (basierend auf die jetzt bekannten Informationen) und auch der Preis zwar hoch erscheint, aber letztlich nur eine konsequente Umsetzung der Preispolitik seitens Apple ist, so hat das Unternehmen aus Cupertino in meinen Augen dennoch eine Chance verpasst.

Der Hype um das iPhone 5c im Vorfeld zur gestrigen Keynote war fast größer als der um das iPhone 5s. Scheinbar würde Apple endlich neue Wege beschreiten. Ein neues iPhone, das zwar technisch etwas zurückstecken muss, dafür aber endlich auch Kunden bedient, die keine 700 € für ein Smartphone ausgeben wollen. Was der Kunde letztlich bekommen hat, ist altes Material in einer neuen Hülle. Das iPhone 5c ist letztlich nichts anderes als das iPhone 5 in einer Plastikhülle. Diese mag zwar gut verarbeitet sein, und die neuen Farben bringen definitiv etwas Leben in das iPhone-Lineup. Aber ob das ausreicht, um dem Kunden das Gefühl zu geben, ein neues Produkt in der Hand zu halten, darf bezweifelt werden.

Dennoch hätte Apple hier die Chance gehabt, neue Wege zu beschreiten. Ein aktuelles iPhone, das sich nicht nur an Kunden wendet, denen das Geld eh scheinbar zu locker sitzt (oder die scheinbar gänzlich dem Apple-Hype verfallen sind) hätte völlig neue Geschäftsfelder eröffnet. So ist man weiter auf Kunden angewiesen, die bereit sind, zwischen 700 und 900 € für ein Smartphone auszugeben. Oder sich eben mit Technik aus dem letzten Jahr zufrieden zu geben. Und selbst dann muss man noch tief in die Tasche greifen. Das wird auch noch eine Weile gut gehen. Wahrscheinlich auch noch eine lange Weile, weil Apple eine Vielzahl an Menschen in einen Sog hineingezogen hat, in dem man kaum noch darüber nachdenkt, ob der Preis noch im angemessenen Verhältnis zum Produkt steht. Aber auch das Argument “Qualität hat nun mal seinen Preis” findet seine Grenzen im absurden. Die Preise steigen weiter, und irgendwann wird man mit dem iPhone die 1000 € Marke durchbrechen. Ob das noch im Sinne des Verbrauchers ist, ist fraglich. Weiter kaufen wird er dann wohl trotzdem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduziert: Las Vegas

Las Vegas iPhone 5 AppsRavensburger ist neben Ihren berühmten Brettspielen mittlerweile auch für deren erfolgreiche Portierung im AppStore bekannt. Mit Las Vegas hat der Spielehersteller ein weiteres der klassischen Ravensburger-Brettspiele für iOS umgesetzt.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Keynote auch direkt über Apple TV verfügbar

apple-tv-keynote-headerFür alle die noch keine Zeit hatten, sich die iPhone-Keynote von gestern anzusehen, bietet Apple die Aufzeichnung jetzt auch direkt über Apple TV als HD-Videostream an. Mit einem Klick auf das neue, bunte Keynote-Symbol auf der Startseite eures Apple TV kommt ihr direkt zum Video von gestern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Planetbeing liefert Update zum iOS 7-Jailbreak-Status

Vorhin berichteten wir, dass sich das evad3rs-Team bezüglich des iOS 7-Jailbreaks an die Arbeit gemacht hat. Planetbeing hat dies verkündet und auch im Detail bekanntgegeben, dass man damit angefangen hat, zu schauen, ob bereits vorhandene Schwachstellen immer noch vorhanden sind. Mittlerweile hat der Hacker, der Mitglied des evad3rs-Teams ist, laut einem Artikel der Kollegen vom [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet Docks für iPhone 5S und 5C

Viele Apple-User haben sich schon lange ein neues Dock für das iPhone 5 gewünscht und nun ist es soweit. Mit der Vorstellung des iPhone 5S und iPhone 5C hat Apple sein Produktsortiment im Online Store um eine passende Aufladestation erweitert. Zuletzt hatte Apple die kompakten Lade- und Synchronisationsstationen, auf denen man sein iPhone senkrecht aufstellen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Videos] iOS 7: Neue Klingeltöne und Hinweis-Töne

Die iOS 7 Golden Master bringt neue Töne für iPhone und Co. Die Kollegen von iClarified haben in zwei Videos alle neuen Klingel- und Hinweistöne zusammengefasst. Einige sehr schöne Kompositionen sind dabei, “Opening” dürfte den “Marimba”-Ton jetzt endgültig ersetzen. 

Insgesamt sind folgende Klingeltöne neu:

  • Opening (Default), Apex, Beacon, Bulletin, By The Seaside, Chimes, Circuit, Constellation, Cosmic, Crystals, Hillside, Illuminate, Night Owl, Playtime, Presto, Radar, Radiate, Ripples, Sencha, Signal, Silk, Slow Rise, Stargaze, Summit, Twinkle, Uplift, Waves

Und folgende Hinweis-Töne gibt es ab sofort in iOS 7:

  • Aurora, Bamboo, Chord, Circles, Complete, Hello, Input, Keys, Note, Popcorn, Pulse, Synth

 


Die älteren Klingel- und Hinweistöne gibt es natürlich weiterhin. Sie befinden sich in der “Classic”-Sektion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Software-Update wohl auch am 18. September

Nächsten Mittwoch ist iDay! Dann kommt iOS 7 – und voraussichtlich auch ein Update fürs Apple TV.

Die sympathische TV-Box wurde ja bei der Keynote am Dienstagabend schnöde vernachlässigt – weder neue Hardware noch Software waren zu sehen. Doch das soll sich am 18. September ändern.

Laut AllThingsD steht eine Aktualisierung vor der Tür, die die AirPlay-Funktionalität erweitert. Damit könnt Ihr dann auch auf fremden Apple TVs, zum Beispiel zuhause bei einem Kumpel, Inhalte abspielen, die Ihr bei Apple gekauft habt. Bisher klappt das ja nur auf Eurem eigenen Apple TV – oder Ihr müsst den Content zunächst umständlich auf Euer eigenes iPhone oder iPad laden.

Apple TV neuer Screen

Die Filme, Serien oder Musik kommen nach der Aktualisierung dann direkt aus der iCloud – auch wenn Apple TV und Nutzerkonto gar nicht zusammenpassen. Eine ähnliche Funktion bietet Googles Chromecast schon jetzt.

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Alle Neuerungen im Überblick

Wenig überraschend stellte der US-Konzern Apple am Dienstag dieser Woche das neue iPhone 5S vor. Vorweg: Der Gerüchteküche muss dieses Mal ein Lob ausgesprochen werden. Denn die meisten Gerüchte, die in den letzten Tagen auftauchten, stimmen.

iPhone 5s Design

Optisch hat sich beim Sprung vom iPhone 5 zum iPhone 5S nur wenig getan. Das ist auch nicht überraschend, denn ein solches Vorgehen seitens Apple ist mittlerweile bekannt. So hat sich auch die Displaygröße natürlich nicht geändert. Neu sind die Farben “Gold”, “Slate” und “Silber”. Statt zwei wird es also künftig drei Versionen geben. Neu ist auch der Homebutton, der nicht mehr vertieft ist.

Der Fingerabdrucksensor

Künftig kann man sein iPhone auch mit seinem Fingerabdruck endsperren. Darüber war bereits im Vorfeld berichtet worden. Mehr als seinen Daumen oder auch seinen Zeigefinger braucht man also nicht mehr, um zum einen sein Phone zu endsperren, zum anderen um es sicherer zu machen. Appel verspricht, dass der gespeicherte Fingerabdruck nur auf dem Gerät selbst gespeichert wird – nirgends sonst..

iPhone 5s Kamera

Die Kamera hat in Sachen Megapixel keine Auffrischung erhalten. Dafür gibt es nun einen Dual-LED-Flash, um bessere Nachtaufnahmen machen zu können. Zudem wurde eine Action-Shot-Funktion hinzugefügt, mit der10 Bilder pro Sekunde geschossen werden können. Auch eine Slow-Motion-Funktion wurde integriert.

Apple A7 Prozessor

Neu ist auch der A7-Chip, der zwei Kerne besitzt (Dual-Core). Damit verabschiedet sich Cupertino von der Standard-ARM-Architektur. Insgesamt soll der CPU 40-mal schneller arbeiten., als das bislang mit dem A6 möglich war.


Preise

Das iPhone 5S bleibt ein teures Smartphone. Die Preise beginnen bei 699 Euro für die 16 GB Version, 32 GB kosten 799 Euro, für die 64 GB Version werden 899 Euro fällig. Eine 128 GB Version gibt es nicht.

Verfügbarkeit

Das iPhone kann dieses Mal nicht vorbestellt werden. Am 20. September kommt es dann in den Online Shop und in den Retail Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Cards-App ein

Apple hat am gestrigen Abend nicht nur das neue iPhone 5S und iPhone 5C vorgestellt, darüberhinaus gab es in vielen Bereichen kleinere Neuerungen. Eine Veränderung betrifft die Cards-App, mit der ihr über das iPhone Postkarten an Freunde und Bekannte verschicken könnt.

cards

Wir machen es kurz. Apple stellt den Betrieb für die Grußkarten-App ein. Zwar lässt sich die App zum aktuellen Zeitpunkt noch herunterladen, neue Postkarten können jedoch nicht in Auftrag gegeben. werden.

In dem Apple Support Dokument heißt es weiter, dass Karten, die vor dem 10. September bestellt wurden, planmäßig ausgeliefert werden. Apple verweist auf iPhoto für Mac. Mit dieser Applikation lassen sich nach wie vor Grußkarten verschicken. Wirft man einen Blick in den App Store, so zeigt sich, dass dieser etliche Apps unter dem Stichwort “Postkarten” bereit hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Gerüchte: Die Geschichte hinter Sonny Dickson

DE-AW143_sonnyd_DV_20130909081746

In diesem Jahr wurden so viele Leaks des iPhones veröffentlicht, wie noch nie zuvor. Zwar gab es bereits sehr detaillierte Informationen über das kommende iPhone, dennoch hat man bis jetzt noch nie Betriebsanleitungen oder gar komplette Bauteile des iPhones ablichten können. Zu verdanken ist dies eigentlich nur einer Person: Sonny Dickson. Das WSJ hat ein kleines, aber sehr feines Interview mit dem Apple-Blogger geführt und einige Details aus ihm herauskitzeln können. Beispielsweise bekomme er alle Bauteile direkt aus China und den Betrieben rund um Foxconn. Er habe sich über Kontakte in Foren immer mehr Freunde in der Welt der Zulieferkette gemacht und kommt daher zu Fotos und sogar ganzen Bauteilen. Diese Bauteile werden dann gewinnbringend an die verschiedenen Apple-Blogs weiterverkauft.

Ich interessiere mich für Apple!
Sonny hat sich zum Ziel gesetzt, alles über Apple und die internen Strukturen bei der Fertigung des iPhones oder auch des iPads zu erfahren. Durch seine Kontakte ist dies auch sehr einfach möglich. Ob Dickson die Armut der chinesischen Arbeiter ausnutzt, oder ob dies alles auf freiwilliger Basis funktioniert, wollte der Blogger nicht bekannt geben. Binnen kürzester Zeit konnte Dickson aber einen sehr erfolgreichen Blog über Apple in Szene setzen. Wahrscheinlich werden wir in Zukunft noch sehr viel von Dickson hören und zu sehen bekommen. Seine Bauteile haben sich bis jetzt immer als richtig herausgestellt, was ihm einen großen Status in der Szene beschert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großartig

We assume this is due to the fact that people landing on the homepage of a porn site only have one thing on their minds, and it’s not double stuffed burritos.

Werbung auf Pornoseiten: Wie ein Lieferservice für wenig Geld viele Neukunden gewann

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und iPhone 5c im Angebot der Netzbetreiber

Telekom, Vodafone und O2 wollen die neuen iPhones ebenfalls bald in Deutschland anbieten. Teils erneut mit Netlock versehen, teils könnte die LTE-Unterstützung auf sich warten lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Software-Update offenbar am 18. September

Der Apple TV blieb beim gestrigen Event völlig außen vor. Noch nicht einmal eine Erwähnung hatte das selbsternannte Hobbyprojekt verdient. Und das, obwohl ein Software-Update angeblich unmittelbar bevorsteht.

AllthingsD, in der Apple Welt sehr gut vernetzt, berichtet von einer neuen Major-Version am 18. September. Am gleichen Tag wird auch iOS 7 auf allen Geräten erscheinen. So gesehen klingt die Vermutung schlüssig. Die Neuerungen hatten wir hier bei uns bereits kurz besprochen: Demnach sei es dann möglich, über sein iOS-Gerät Content auf fremde Apple TVs zu streamen. Außerdem mit an Bord: iTunes Radio, Bluetooth 4.0 und der Multidisplay-Support, welcher mit Mavericks einher geht.

wpid Photo 11.09.2013 1613 Apple TV Software Update offenbar am 18. September

Mit neuer Hardware rechnen wir aber erstmal nicht. Wenn, dann wäre in einem möglichen Oktober Event mit iPad und iPad mini noch ein wenig Platz. Dann sollte auch OS X Mavericks zusammen mit neuen Macs eintreffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlau wäre gewesen

Ja, ist doof. Da hat man vermutlich seit fünf Jahren an einem gescheiten Fingerabdrucksensor gearbeitet und dann kommt dieser Depp von Snowden daher. Vor ein paar Monaten noch hätten wir das Teil gefeiert, wie die Erfindung des Internets und der Verschlüsselung.

So ist das Teil doch eine weitere Einladung etwas vom Samsung zu kaufen.

Schlau wäre gewesen, das Teil einfach zu deaktivieren und keinem zu erzählen, dass es das eigentlich könnte. Hat halt einfach einen überarbeiteten Knopp …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Apple bittet Entwickler darum, ihre angepassten Apps einzureichen

ios-7-logoAm 18. September 2013 wird Apple das neue iOS 7 final zum Download freigeben. Gerade in Sachen Optik hat sich bei der iPhone-, iPad- und iPod Touch-Software so einiges getan. Klar, dass dies für die App-Entwicklergemeinde einiges an Arbeit bedeutet bzw. bedeutet hat. Um pünktlich zum iOS 7-Start auch ihre angepassten Apps im App Store [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und iPhone 5c: Chinesen sind kaum interessiert an der neuen Apple-Hardware

„Herzliche Grüße nach Berlin und Peking“ schickte Apples CEO Tim Cook in der Einleitung zur gestrigen Keynote um die Welt. Dies zeigt deutlich, wie sehr Apple unter anderem der chinesische Markt und die möglichen Chancen am Herzen liegt. Mit den neuen iPhones will Apple gerade diese Zielgruppen erreichen. Doch wie eine aktuelle Umfrage ergab, sind die Chinesen recht enttäuscht von dem, was Apple gestern Abend deutscher Zeit enthüllte. So wird beispielsweise von einer Studie berichtet, an der sich 100.000 Chinesen beteiligten. Lediglich etwas mehr als ein Drittel der Befragten bekundeten Interesse an dem neuen iPhone 5s von Apple. Mit nur 3 Prozent fällt das Ergebnis für das iPhone 5c noch bescheidener aus der Sicht der Kalifornier aus, sodass man sich nun fragen muss, ob die gewählte Strategie die erhofften Auswirkungen auf den chinesischen Markt haben wird. 62 Prozent der Studienteilnehmer waren nämlich enttäuscht von den neuen Produkten.

iPhone 5c

Wie erwartet ist des vor allem der Preis des iPhone 5c, der den Chinesen deutlich zu hoch ist. Eine ähnlich geringe Preisdifferenz zwischen den Einsteigermodellen des iPhone 5c und iPhone 5s sorgt für diese Kritik. Einige Leser von Apfelnews bestätigten uns eine ähnliche Einschätzung in den Kommentaren zum gestrigen Beitrag. Ich für meinen Teil bin derselben Meinung.

Fazit – Apple wird es in China schwer haben

Um sich gegen die asiatische Konkurrenz durchsetzen zu können, bedarf es vor allem einen günstigeren Preis in China. Dies ist klar, denn gerade die preisgünstigen Modelle der verschiedenen Hersteller finden im am schnellsten wachsenden Smartphonemarkt der Welt Anklang. Insofern rechnen wir damit, dass Apple die eigens aufgestellten Prognosen für China mit dem iPhone kaum erfüllen wird. Ob die zuletzt errichteten und neu geplanten Apple Retails vor Ort einen gravierenden Unterschied ausmachen werden, darf ebenso bezweifelt werden. (via)

Hier könnt Ihr die neuen iPhones kaufen

Was meint Ihr denn dazu? Rechnet Ihr mit einer anderen Entwicklung und teilt Ihr die Meinung der Chinesen, die das iPhone 5c deutlich zu teuer finden? Schreibt uns doch einen Kommentar!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook-Trackpad bei angeschlossener Maus deaktivieren

macbook-trackpadIn den meisten Fällen macht es ja Sinn, dass sich das eingebaute Trackpad von MacBooks auch wenn eine Maus angeschlossen ist weiterhin nutzen lässt. Es gibt aber auch Situationen, in denen dies hinderlich oder störend ist, beispielsweise bei einem Defekt des Trackpads oder weil es feucht geworden ist und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch macht Probleme – Neues zu Termin und Preisen

iPhone war gestern – und wir schauen schon wieder nach vorne, zur iWatch. Es gibt jede Menge Neuigkeiten zur Apple-Uhr.

Wie die Digitimes berichtet, hat Apple offenbar massive Probleme bei der Vorbereitung der iWatch-Produktion. Die Auftragsfertiger Inventec und Quanta können demnach zunächst nur 30 bis 40 Prozent der von Apple gewünschten Menge herstellen. Grund sollen Schwierigkeiten bei der enorm komplexen Bearbeitung des verwendeten Metallpuders sein. Denn nur mit dieser Technologie, so die Digitimes, lässt sich die iWatch so dünn, leicht und elegant produzieren, wie Apple sich das vorstellt.

Dennoch soll die Uhr in der zweiten Jahreshälfte 2014 erscheinen, womöglich aber zunächst nur in homöopathischen Stückzahlen. Sogar Preise nennt die Digitimes – zwischen 149 und 229 Dollar soll die iWatch kosten. Klingt günstig. Ihr solltet nach den letzten Erfahrungen aber mindestens von einer 1:1-Umrechnung in Euro ausgehen.

iWatch (Mockup)

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wasserdichter (!) MP3-Player 4GB inkl. In-Ear Kopfhörer

Gadget-Tipp: Wasserdichter (!) MP3-Player 4GB inkl. In-Ear Kopfhörer ab 14.38 € inkl. Versand (aus China)

Endlich mal ein MP3-Player, den man ungestraft mit an den Pool oder Strand (vielleicht auch in die Sauna?) nehmen kann.

Mein iPhone ist mir dafür immer zu schade...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple TV bekommt neue Software

Apple TV
Nicht erwähnt hat Apple das Apple TV auf seinem Special-Event. Dennoch gibt es neue Berichte, dass die Set-top-Box zeitgleich mit der Veröffentlichung von iOS 7, am 18. September, ein Software-Update erhalten soll. Wie zu lesen ist, sollen Insider ein Software-Update für Apples ATV am 18. September vermuten. Dieses soll die AirPlay-Funktionalität ausbauen, in der Form, dass Nutzer dann auch auf fremden ATV ohne Login-Daten Inhalte streamen lassen können. Die Autorisierung erfolgt dann über iPhone, iPod touch oder iPad mit der Eingabe von Login und PW am Smartphone oder Tablet. Ob darüber hinaus noch weitere Neuerungen geplant sind, wurde nicht bekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Das “c” steht nicht für “cheap”

Es ist wie nach jeder Keynote. In sämtlichen Medien wird Apple erst einmal niedergemacht. Auch wir wollen unseren Senf dazu abgeben.

iPhone 5c Huellen

Erstaunlich, wie sehr die Gerüchte bei der gestrigen Keynote gestimmt haben. Das iPhone 5c in verschiedenen Farben – passt. Das iPhone 5s mit einem Fingerabdruck-Sensor – passt. Nur bei einer Sache lagen die Leute mit den vielen vertrauenswürdigen Quellen dieses Mal nicht richtig: Das iPhone 5c ist mit Sicherheit kein Low-Budget-iPhone, sondern mit einem Verkaufspreis von 599 Euro ein richtig schwerer Brocken.

Wenn man den Preis mal außer Acht lässt, sieht die Geschichte eigentlich gar nicht so schlecht aus. Schließlich gab es ja bereits Befürchtungen, dass Apple die Hardware des iPhone 5c stark kastrieren würden. Stattdessen gibt es nur ein neues, buntes Gehäuse, das nach ersten Eindrücken sehr gut in der Hand liegen soll. Und beim Akku hat Apple sogar noch eine Schippe draufgelegt: 250 statt 225 Stunden Standby.

Bei der Preisgestaltung haben sich die Jungs aus Cupertino dagegen nicht so viel Mühe gegeben. 599 Euro sind eine ordentliche Ansage, zumal das iPhone 5s ja “nur” 100 Euro teurer ist. Wenn man 600 Euro auf den Tisch legt, um sich ein neues Smartphone zu kaufen, kommt es auf die letzten paar Taler auch nicht mehr an. Die Verärgerung der potentiellen Kunden kann ich durchaus nachvollziehen – eine günstige Alternative zu den Android-Handys sieht jedenfalls anders aus.

Nicht verstehen kann ich dagegen, warum vielerorts bereits über das neue iPhone 5s gewettert wird, obwohl es sich in Verbindung mit dem neuen iOS 7 absolut sehen lassen kann. Es wurden gleich drei Features eingebaut, die man bei anderen Herstellern vergeblich sucht: Der 64-bit-Prozessor, der Fingerabdruck-Sensor und der M7 Co-Prozessor. Gleichzeitig gibt es noch ein paar Zugaben, wie etwa die verbesserte Hard- und Software der Kamera. Abgesehen von NFC fällt mir auf Anhieb jedenfalls keine Technologie ein, die Apple hätte liefern können? Und ein größeres Display ist mit Sicherheit keine Innovation…

Ob sich ein Upgrade vom iPhone 5 lohnt? Meiner Meinung nach kommt der normale Nutzer locker zwei Jahre mit seinem Smartphone aus – egal ob es von Apple oder einem anderen Hersteller stammt. Letztlich ist genau das aber eine persönliche Entscheidung, bei der keine Zeitung, kein Blog und kein Verkäufer reinreden sollte.

Ganz sicher sagen können wir an dieser Stelle lediglich: Apple ist kein Schnäppchen, das iPhone 5s ist ja noch einmal 20 Euro teurer geworden. Ob man bei anderen Herstellern viel glücklicher wird, etwa in Sachen Innovationen oder Wiederverkaufswert der gebrauchten Geräte, darf an dieser Stelle aber zumindest bezweifelt werden.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Mehr zur Apple-Keynote

Der Artikel Kommentar: Das “c” steht nicht für “cheap” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV-Software-Update soll ebenfalls am 18. September zum Download freigegeben werden

Apple TVAm 18. September 2013 wird Apple die finale Version von iOS 7 für iPhone, iPad und iPod Touch zum Download freigeben. Ebenfalls soll die hauseigene Set-Top-Box an diesem Tag ein Software-Update erhalten, zumindest berichtet dies “AllThingsD“. Das besagte Update für Apple TV war schon vor wenigen Tagen einmal im Gespräch und zwar soll dieses laut [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Angeblich bereits jetzt erste Probleme

Auch wenn die iWatch erst nächstes Jahr in den Handel kommen soll, gibt es bereits jetzt erste Probleme mit der Planung.

Angeblich, so schreibt die Digitimes, schaffen die angesetzten Zulieferer nur 30 bis 40 Prozent der Bestellungen. Vor allem das komplexe Produktionsverfahren macht den Lieferanten zu schaffen. Dabei setzt Apple auf die Aufbereitung eines Metallpuders. Nur so könne man das relativ “schlanke und leichte” Design der iWatch ermöglichen. Den Fertigern der Komponenten bereitet außerdem die Dünne des Gerätes Probleme. Die Digitimes, die ihr Informationen aus Zuliefer-Kreisen beziehen soll, geht trotzdem von einem rechtzeitigen Release in der zweiten Hälfte des Jahres aus. Der Preis soll zwischen 149 Dollar und 229 Dollar liegen. Die iWatch legt ihren Fokus dabei auf die Kombination mit iOS sowie den Fitness- und Gesundheitsbereich. Mit der Produktion beauftragt sind nach Lage der Dinge Quanta Computers und Inventec.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: So funktioniert der Fingerabdrucksensor im neuen iPhone 5S

Mit dem iPhone 5s hat die in die Jahre gekommene Home-Taste endlich eine neue Aufgabe erhalten: Das Entsperren des iPhones per Fingerabdruck. Auch Einkäufe im App Store, iTunes Store und iBookstore sind künftig mit einer kurzen Berührung und ohne nervige Passwort-Abfrage möglich. Doch wie funktioniert Touch ID?Die Übernahme des Sicherheits-Experten AuthenTec im vergangenen Jahr hat mit Touch ID nun endlich Früchte getragen. Denn die von dem Unternehmen entwickelte Technik zum Scannen von Fingerabdrücken findet sich auch in Apples iPhone 5s. Auf eine eigene Fläche zum Scannen des Fingers … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. September (11 News)

Nach der Keynote fasst unser appgefahren News-Ticker alle weiteren Ereignisse zusammen.

+++ 16:00 Uhr – iPhone 5S: o2 mit LTE-Untestützung +++
Wie o2 bekannt gegeben hat, wird das iPhone 5 auch im o2-Netz mit LTE funken können. Somit funktioniert LTE mit dem iPhone 5S bei der Telekom, Vodafone und o2.

+++ 15:40 Uhr – Apple TV: Update ebenfalls am 18.9. +++
Auch das Apple TV bekommt am kommenden Mittwoch ein neues Betriebssystem spendiert. Unter anderem wird Apple zumindest in den USA iTunes Radio integrieren und sollte auch ein wenig am Design schrauben. Wir sind gespannt, was sich sonst noch tun wird.

+++ 10:00 Uhr – Apps: Marco Polo mit Oktoberfest-Guide +++
Marco Polo hat vor wenigen Tagen einen Guide als eBook passend zum Oktoberfest (App Store-Link) veröffentlicht. Für 99 Cent kann man sich Tipps, Hilfen und Lagepläne direkt aufs iPhone oder iPad holen. Nach kurzer Zeit soll der Preis auf 3,99 Euro steigen.

+++ 9:15 Uhr – Apps: Apple stellt Cards ein +++
Mit Cards konnte man Postkarten an eine beliebige Adresse senden. Der Dienst wurde von Apple gestern eingestellt, man verweist nun auf iPhoto (App Store-Link), wo man selbst Karten erstellen soll – verschicken muss man sie nun aber selbst oder steigt auf Alternativen um.

+++ 9:10 Uhr – Apps: 40 neue Level für “Wo ist mein Wasser?” +++
“Wo ist mein Wasser?” (App Store-Link) hat mit dem Update auf Version 1.13.0 40 neue Musiklevel erhalten, neue Herausforderungen, Sammelgegenstände, sowie spezielle und freischaltbare Melodien. “Wo ist mein Wasser?” kostet für iPhone und iPad 89 Cent.

+++ 9:00 – AppleCare+ auch für den iPod Touch und iPod classic +++
Die neue Versicherung “AppleCare+” (Apple Store-Link) ist jetzt auch für den iPod touch und den iPod classic verfügbar. Bezahlen muss man hier 59 Euro und kann AppleCare+ direkt beim Kauf oder 30 Tage nach dem Kauf per Telefon ordern.

+++ 8:50 Uhr – iOS 7: Alle Wallpaper im Überblick +++
Mit der Golden Masters von iOS 7 wurden nun auch alle finalen Hintergrundbilder integriert. Eine Übersicht haben die Kollegen von CultofMac zusammengestellt.

+++ 8:25 Uhr – iOS: Apple veröffentlich iOS 7 Golden Masters +++
Wie schon angekündigt hat Apple in der Nacht die Golden Masters von iOS 7 veröffentlicht. Alle registrierte Entwickler können die finale Version auf iPhone und iPad installieren, allerdings funktioniert kein Update “over the air” – die Installation muss am Rechner erfolgen.

+++ 7:50 Uhr – Zubehör: iPhone 5S Dock ab 20. September +++
Ein eigenes Dock für das iPhone 5 gab es nie, zum Start des iPhone 5S wird es wieder eins von Apple geben. Bezahlen muss man es mit 29 Euro (Apple Store-Link) und wird vermutlich ab dem 20. September verkauft und funktioniert natürlich auch mit dem iPhone 5.

+++ 7:40 Uhr – Apps: Infinty Blade III angekündigt +++
Auf der Keynote wurde Infinty Blade III angekündigt, das schon zum Verkaufsstart der neuen iPhone-Varianten am 20. September im App Store zum Download zur Verfügung stehen wird. Weitere Infos folgen natürlich zum Start.

+++ 7:30 Uhr – Apple: iPod Touch, iPod nano & iPod shuffle in spacegrau +++
Auch die “alten” Geräte sind ab sofort in der neuen Farbe “Spacegrau” verfügbar. Sowohl der iPod Touch (Apple Store-Link), der iPod nano (Apple Store-Link), als auch der iPod shuffle (Apple Store-Link) sind ab 319/169/49 Euro verfügbar.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. September (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Textverarbeitung Nisus Writer Pro

Nisus Software hat das Textverarbeitungsprogramm Nisus Writer Pro in der Version 2.0.5 vorgelegt. Diese bietet Stabilitätsoptimierungen und Verbesserungen für Benutzeroberfläche und Makros.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5c, iPhone 5S und das iPhone 4S im Vergleich - wo sind die Unterschiede, die kaufentscheidend sind?

Drei verschiedene iPhone-Modelle hat Apple ab sofort im Angebot: Zwei neuvorgestellte - iPhone 5s* und iPhone 5c* - und das bereits 2011 herausgekommene iPhone 4s*. Wir haben uns die Spezifikationen aller Geräte näher angeschaut und miteinander verglichen, um die Entscheidung für oder gegen ein spezielles Modell zu erleichtern.Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt nun auch bei Apple und den ab dem 20. September verfügbaren iPhone-Varianten. Mit dem Generationswechsel 2013 hat Apple für eigentlich jeden Anspruch und jede Zielgruppe ein Smartphone im Angebot, auch in den verschiedenen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Banking-App: figo startet und behält eure finanziellen Entscheidungen im Blick

FigoDie Banking-App figo (AppStore-Link) ist heute als 8MB großer Download im App-Store eingetrudelt. Wir hatten euch die smarte Art, seine Finanztransaktionen zu verwalten, bereits während der Beta-Phase im April vorgestellt und euch auch unsere Bauchschmerzen bezüglich der Speicherung sensibler Daten auf Bank-externen Servern mitgeteilt. Doch kommen wir [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Tetra – Board Game

4 Gewinnt – den Klassiker liebt jeder. Mit unserer App des Tages Tetra – Board Game kommt Abwechslung in das Kultspiel.

Die App ist kostenlos erhältlich, universal und wird via Game Center gespielt. Insgesamt gibt es 16 verschiedene Symbole, die Ihr auch ein 4×4-Feld setzen sollt. Nachdem Ihr das erledigt habt, wählt Ihr aus, welcher der Gegner als nächstes setzen soll.

tetra board game Screen1

Jeder Spielstein hat vier Eigenschaften: Größe, Form, Farbe und Füllung. Sobald Ihr vier ähnliche Stücke nebeneinander auf das Spielfeld setzt, habt Ihr gewonnen. Ähnlich sind sie, wenn zwei Eigenschaften übereinstimmen. Um für etwas Abwechslung zu sorgen, könnt Ihr aus verschiedenen Themes wählen. Dafür müsst Ihr allerdings für 1,79 Euro die Pro-Version freischalten. Habt Ihr das gemacht, dürft Ihr außerdem mehrere Spiele gleichzeitig spielen und müsst nicht erst andere Spiele beenden, bevor Ihr neue startet. Und klar: Dieses schöne Spiel erinnert optisch vor allem an LetterPress. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch)

Tetra - Board Game Tetra - Board Game
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 2.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote im Video

iPhone 5S mit iOS 7
Apple hat mittlerweile seine Keynote vom iPhone Media Event online gestellt. Derzeit können Sie Nutzer im Safari am Desktop oder auf iPhone und iPad anschauen, sowie via Apple TV. Wer möchte, der kann sich jetzt die Keynote im Video anschauen, auf der Apple iOS 7, das iPhone 5S und das iPhone 5C vorgestellt hat. Zu sehen sind neben Tim Cook auch Phil Schiller, Craig Federighi, jemand von Epic Games und (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler im Interview: Dark Nebula hat sich einen Namen gemacht

Dark Nebula ist zurück. Free Lunch Design hat das Kultspiel zurück in den App Store gebracht und sogar für das iPad optimiert. Wir haben uns mit dem Geschäftsführer Magnus Alm unterhalten.

Dark Nebula 4Dark Nebula 2Dark Nebula 1Dark Nebula 3

Warum habt ihr euch dazu entschieden, das Spiel von 1337 Games zu kaufen?
Magnus Alm: Wir haben immer sehr viel Spaß mit Dark Nebula gehabt und haben gespürt, dass man dem Konzept noch etwas hinzufügen kann. Leider hatten wir nicht genug Geld, um direkt mit der Entwicklung von Episode 3 zu beginnen, daher haben wir uns zunächst auf eine Portierung für Android und die HD-Version für iOS konzentriert.

Ihr habt Dark Nebula also schon gespielt, bevor ihr überhaupt an die Übernahme gedacht habt?
Magnus Alm: Natürlich, jeder hier bei Free Lunch Design hat das Spiel gespielt und geliebt. Als uns 1337 Game Design ein Angebot gemacht hat, die Rechte an Dark Nebula zu übernehmen, waren wir sofort daran interessiert.

Wie aufwendig war es, das Spiel auf das iPad zu portieren, das ja eine deutlich höhere Auflösung hat?
Magnus Alm: Es war nicht besonders kompliziert, aber es hat länger gedauert als erwartet. Beide Spiele mussten komplett an die Unity-Engine angepasst werden, daher haben die neuen Versionen einen komplett neuen Quellcode erhalten.

Wie sehr hat euch der Name Dark Nebula bei der Neuveröffentlichung der Spiele geholfen?
Magnus Alm: Der Name und die Marke bedeuten in diesem Fall alles. So konnten wir die Tür öffnen und die Leute entzücken. Dark Nebula hat sich bei den Nutzern bereits einen Namen gemacht und unser Ziel ist es, auf diesem Erfolg aufzubauen. Dazu war es aber nötig, dass wir gleich von Beginn an alles richtig machen.

Ihr habt bereits einen dritten Teil angekündigt. Was können wir erwarten?
Magnus Alm: Offiziell haben wir Episode 3 noch gar nicht angekündigt. Wir diskutieren gerade über verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung und haben jede Menge Ideen, wie wir das Konzept aufpolieren können. Die größte optische Veränderung, über die wir nachgedacht haben, ist das Spiel in 3D-Grafik zu entwickeln, womit man noch interessantere Level gestalten könnte.

Werdet ihr Dark Nebula 3 komplett selbst entwickeln oder gibt es noch Kontakt zu den früheren Entwicklern?
Magnus Alm: Es wird von uns selbst entwickelt, aber ich bin mir sicher, dass Anders von 1337 Game Design sowie Senri und Outbreak, die beiden Jungs von Episode 2, den neuen Teil ausprobieren wollen und uns Feedback geben werden. So ein Angebot würden wir natürlich gerne annehmen. Alle drei sind sehr nette Jungs und talentierte Entwickler, deren Meinung wir auf jeden Fall sehr respektieren.

Dark Nebula im App Store

Der Artikel Entwickler im Interview: Dark Nebula hat sich einen Namen gemacht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A7: 64-Bit Power für das iPhone 5S

Auch wenn es viele Gerüchte um das gestern vorgestellte iPhone 5S gab, konnte Apple mit einigen Neuerungen überraschen. Eine dieser Neuerungen ist der A7 Prozessor beim iPhone 5S. Der A7 ist der weltweit erste 64-Bit Smartphone-Chip. Kein anderer Hersteller hat einen 64-Bit Chip derzeit in einem Smartphone verbaut.

a7_keynote

Der neue Prozessor sorgt laut Apple für eine bis zu 2x höhere Prozessor- und bis zu 2x höhere Grafikleistung als der A6. Dabei setzt der A7 auf die Architektur eines Computers. iOS 7 wurde speziell für 64-Bit entwickelt.

Einen ersten Eindruck, wie leistungsstark der neue A7-Chip ist, gab gestern Epic mit einem Ausblick auf Infinity Blade 3, welches gleichzeitig mit dem iPhone 5S verfügbar sein wird. Die Spieledemo hinterließ einen detailreichen und flüssigen Eindruck. Der A7 untestützt OpenGL ES Version 3.0. Wir sind schon auf einen ersten persönlichen Spieltest gespannt.

Auch wenn wir gestern das iPhone 5S für mehrere Minuten antesten konnten, ist es verfrüht für ein erstes Feedback zum A7. Alles lief sehr flüssig, ein längerer Test wird in den kommenden Wochen einen deutlich intensiveren Eindruck hinterlassen.

a7_vergleich

Neben dem A7 verbaut Apple beim iPhone 5S auch einen Coprozessor namens M7. Der M7 übernimmt Aufgaben des Beschleunigungssensors, Gyrosensor und Kompass, so dass der A7 nicht beansprucht werden muss. Dies führt laut Apple zu einer effizienteren Arbeitsweise.

Der M7 registriert, ob ein Anwender beispielsweise geht, läuft oder mit dem Auto fährt. Dies nutzt unter anderem die Karten-App um nach dem Einparken mit dem Auto von der Fahrzeugnavigation zur Fußgängernavigation zu wechseln. Auch verzichtet das iPhone 5S darauf, sich während der Autofahrt mit bekannten WiFi-Netzwerken zu verbinden.

Mit dem iPhone 5S werden auch weiterhin 32 Bit Applikationen unterstützt. 64-Bit Anwendungen sollen allerdings deutlich schneller laufen. Für Entwickler hat Apple bereit Richtlinien zur Anpassung ihrer Apps an die 64-Bit Technologie veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 GM: Neue Wallpaper und neue Töne [VIDEO]

iOS 7

Und weiter geht es mit der Videoflut: Mit der gestern veröffentlichten Golden Master Version von iOS 7 (wir berichteten), gibt es auch gleich mal neue Wallpaper und Klingeltöne. Jeff Benjamin hatte diese in zwei Videos gepackt. Übrigens (da so viele Fragen): Die Golden Master Version könnt ihr euch als registrierte Entwickler aus dem Developer Center laden.


Wie findet ihr die neuen Wallpaper und Töne?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«MA USB» ermöglicht bald drahtloses USB

Das «USB Implementers Forum», kurz USB-IF, arbeitet seit kurzem an den Spezifikationen für einen neuen USB-Standard. Das Ziel der Entwickler ist die Etablierung des «MA USB»-Standards, mit welchem es möglich ist, Daten über das USB-Protokoll zu verbreiten, ohne dass eine physische Verbindungen zwischen den verschiedenen Geräten notwendig ist.

Unter anderem sollen dazu die WiFi-Frequenzbänder im Bereich von 2.4 und 5 GHz genutzt werden. Gleichzeitig sollen auch die Frequenzbänder im Bereich von 60 GHz genutzt werden. Dieses Frequenzband wollte bereits die «Wi-Fi Alliance» mit dem «WiGig»-Standard entwickeln. Um der Technologie zum Durchbruch zu verhelfen, hat die «Wi-Fi Alliance» einen Teil der Spezifikationen dem USB-IF zur Verfügung gestellt.

Durch den neuen Standard sollen die Daten mit einer Geschwindigkeit von mehreren Gigabits pro Sekunde übertragen werden, wie die Ingenieure mitteilten. Mit dem WiGig-Standard soll es beispielsweise möglich sein, Daten mit 7 Gigabits pro Sekunde zu übertragen. Das höhere Frequenzband erlaubt dabei eine höhere Transferrate. Ob in der Realität solche Transferraten erreicht werden können, muss sich allerdings erst noch zeigen.

Das USB-IF will für den neuen Standard einen möglichst grossen Teil der bestehenden Technologien weiter nutzen. «MA USB» soll dabei mit USB 2.0, USB 3.0 und USB 3.1 kompatibel sein. Auch bei den drahtlosen Netzwerken setzt man wie erwähnt auf bestehende Frequenzbänder. Dies könnte insbesondere für die schnelle Verbreitung der Geräte von Vorteil sein.

Der Standardisierungs-Prozess wird gemäss den Verantwortlichen rund ein Jahr in Anspruch nehmen. Ein weiteres Jahr wird dem Zeitplan zufolge verstreichen, bis die ersten Geräte mit dem neuen Standard auf den Markt kommen könnten. Möglicherweise werden einzelne Hersteller bereits vor der offiziellen Verabschiedung des Standards erste Geräte mit dem neuen Standard auf den Markt bringen.

In den letzten Jahren gab es bereits mehrere Anläufe, um einen drahtlosen USB-Standard lancieren zu können. Gemäss Mitgliedern des USB-IF scheiterten diese Anstrengungen, weil dabei lediglich WiFi-Frequenzbänder im Bereich zwischen 3.1 und 10.6 GHz genutzt werden konnten. Der neue Standard soll eine breitere Auswahl an Frequenzbändern unterstützen, womit die Implementierung einfacher werden dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Texttöne in iOS 7 anhören

iPhone 5C in Blau
In iOS 7 gibt es nicht nur eine Reihe neuer Klingeltöne, sondern auch neue Töne für Textnachrichten. Apple veröffentlicht iOS 7 erst am 18. September. Reinhören in die neuen Benachrichtigungs-Sounds könnt ihr schon jetzt. Denn Scott Buscemi hat auch ein Video aufgenommen, in dem er die neuen Texttöne einen nach dem anderen durchgeht. An dieser Stelle erfolgt erneut der Hinweis: Wer eine Beta von iOS 7 auf seinem iPhone oder (...). Weiterlesen! 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Klingeltöne in iOS 7 anhören

iPhone 5S
Wer nicht bis zum 18. September auf den Release von iOS 7 warten will, der kann sich schon jetzt die neuen Klingeltöne anhören, die in Apples mobilem Betriebssystem untergebracht sind. Scott Buscemi hat in einem Video die neuen Klingeltöne in iOS 7 zusammengeschnitten. Wer übrigens bereits eine Beta von iOS 7 auf seinem Gerät installiert hat und iOS 7 installieren möchte, das klappt nicht direkt über Wi-Fi. Stattdessen müsst ihr (...). Weiterlesen! 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuer ++

Unglaublich realistische Simulation eines brennenden Bildschirms mit “erweitertem Realitäts”-Kameramodus. Interaktiv über Multitouch-Gesten, Beschleunigungsmesser und Kreiselsensoren sowie Videostream-Inhalte. Variable Hintergründe, anpassbare Einstellungen und stylische, brennende Uhr.

Video-Demo auf Youtube, kurze URL: bit.ly/fire_demo

  • Spiel mit deinen Händen mit dem Feuer
  • Fließende Echtzeitsimulation
  • Windsimulation bei Bewegung des Geräts
  • Verbrenne die Welt! Kameramodus der “erweiterten Realität” hinzugefügt
  • Brennende Uhr
  • Adaptive Soundsimulation
  • Veränderbare Hintergrundbilder
  • Flexible Geschwindigkeiten, Glanzlichter und weitere Einstellungen
  • Übersichtliche App. Ohne Werbung oder lästige Erinnerungen

Komplexe und in höchstem Maß optimierte Mathematik, die in Echtzeit Navier-Stokes-Gleichungen ausrechnet, um die Gasdynamik eines brennenden Feuers zu simulieren, begleitet von einer Soundeffektsimulation. 98 % dieser Software (nach Ausführungszeit) wurde auf dem perfekt optimierten ARM NEON Assembler geschrieben. Durch die Ausnutzung der gesamten Stärke der A4- und A5-Prozessoren wurde ein Leistungsschub von mehr als dem 10-fachen im Vergleich zur C++-Codierung geschaffen.

Kaum zu glauben und doch wahr – das alles nur so zum Vergnügen!

Feuer ++ Download @
App Store
Entwickler: FP Software lab.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Docks für neue iPhones, neue iPod-Farbvariante

Apple hat Docks für das iPhone 5c und das iPhone 5s angekündigt. Außerdem sind einige iPods nun in einer weiteren Farbvariante erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoflut: iPhone 5S, iPhone 5C und iSight Kamera

hqdefault

Nachdem bereits gestern das Video zur gesamten Keynote online ging, sind nun auch die einzelnen Videos zu den Features der Produkte verfügbar. Die eingebetettenen Videos wurden auch gestern auf der Keynote gezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: So funktioniert der Fingerabdruck-Sensor

Eine der wenigen echten Neuheiten am iPhone 5S ist der Fingerabdruck-Sensor im Home-Button. Aber wie funktioniert er?

Mittlerweile gibt es einige weitere News zum “Touch ID Sensor”, wie ihn Apple nennt. Wenn Ihr Euer 5S in Betrieb nehmt, liefert Ihr schnell hintereinander fünf Fingerabdrücke auf dem Sensor ab – so registriert Ihr Euch. Die verschiedenen Abdrücke, die im Gerät gespeichert werden, ermöglichen es, dass die Identifizierung immer funktioniert – egal, wie herum Ihr Euer iPhone haltet, also zum Beispiel auch im Querformat.

Zusätzlich könnt Ihr die Abdrücke von bis zu fünf Personen Eures Vertrauens einspeichern, von der Freundin bis zur Oma, die dann ebenfalls Euer iPhone 5S entriegeln und benutzen dürfen. Dass Apple damit, beispielsweise auf dem iPad, problemlos verschiedene Benutzerkonten ermöglichen könnte, ist aber noch Zukunftmusik. Ein tolles Feature, vielleicht für 2014.

Touch ID Sensor

TechCrunch lobt in einem ersten Schnupper-Test die Zuverlässigkeit des Sensors, der offenbar ohne Fehler jedes Mal funktioniert. Und noch eine wichtige Info: Während Apple die Touch ID auch für Passwort-freie Einkäufe im App Store nutzt, bekommen App-Entwickler laut AllThingsD zumindest vorerst keinen Zugriff auf den Sensor, können ihn (noch) nicht für ihre Software nutzen.

Und auch die erwartete Datenschutz-Diskussion tobt schon. Apple speichert in Zeiten von NSA und Prism Fingerabdrücke – die zwar angeblich das Handy nie verlassen. Aber was ist mit verlorenen iPhones, auf den Abdrücke gespeichert sind? Wie sicher sind die Daten wirklich? Internet-Guru Sascha Lobo kritisiert via Twitter: “Mit dem Fingerabdruck-Scanner im neuen iPhone beweist Apple das politische Feingefühl einer Splittergranate.”

(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Cards-App quittiert den Dienst

Die iOS-App zum Verschicken von Grußkarten lässt sich nicht mehr nutzen – als Alternative verweist Apple auf die Mac-Version von iPhoto.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Apple bittet Entwickler Apps einzureichen

Mit iOS 7 hat Apple seinem mobilen Betriebssystem ein völlig neues Design verpasst. Die iOS 7 Gold Master wurde gestern Abend freigegeben und die finale Version wird in sieben Tagen am 18.09. auf den Apple Servern zum Download bereit gestellt.

ios_submit_apps

Über 200 neue Features haben die Entwickler in Cupertino iOS 7 verpasst, dazu zählen unter anderem AirDrop, Control Center, ein neues Multitasking. FaceTime Audio und vieles mehr.

iOS 6 Apps sehen unter iOS 7 “alt” aus. Seit Juni haben Entwickler die Möglichkeit, ihre Apps an das neue System und die neuen Möglichkeiten anzupassen. Nun fordert Apple in einer Mail seine Entwicklergemeinde auf, pünktlich zum iOS 7 Start in der kommenden Woche passende Apps einzureichen.

iOS 7 will soon be in the hands of hundreds of millions of customers. Reimagine your app’s interface with the clarity, translucency and depth of iOS 7. Integrate APIs for AirDrop, multitasking, games, and camera, as well as new APIs that take advantage of the powerful new capabilities of iPhone 5s.

Wir hoffen, dass zur finalen Freigabe von iOS 7 die gängigsten und beliebtesten Apps angepasst wurde. iOS 7 macht nur Spaß, wenn auch die Apps sich optisch und technisch anpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Apple-Aktie wird beflügelt und dann gedämpft!

Bildschirmfoto 2013-09-10 um 13.09.09

Nachdem Apple nun genau die prognostizierten Produkte auf den Markt gebracht hat, gab es für die Aktie von Apple ein Auf und Ab an der Börse. Vor der Keynote ist die Aktie von Apple gestiegen doch konnte sich der Trend nicht halten. Dennoch könnte die heute bevorstehende Keynote in China den Aktienpreise nochmals nach oben treiben, da man hier erwartet, dass der Deal zwischen Apple und China Mobil bekannt gegeben wird. Somit würde Apple den größten Netzbetreiber der Welt mit iPhones beliefern und dies würde eine deutliche Steigerung der Absatzzahlen bedeuten. Analysten gehen sogar soweit, dass Apple rund 35 Millionen Geräte nur über China Mobil vertreiben könnte, dies war zumindest noch vor der Keynote so.

Keynote dämpft Höhenflug!
Der anfänglich Höhenflug wurde durch die Keynote wieder gebremst, da die Erwartungen an Apple wieder deutlich höher waren als eigentlich angenommen. Apple hat nur Produkte vorgestellt, die bereits in der Gerüchteküche bekanntgegeben worden sind und hat auf ein “One More Thing” verzichtet.

Aktie doch gut positioniert!
Die Analysten sehen dennoch in den neuen iPhone-Modellen eine gute Entwicklung und glauben, dass Apple in diesem Jahr ordentlich zulegen wird. Ein Kursziel von 600 US-Dollar pro Aktie (bis Jahresende) ist wieder in greifbare Nähe gerückt und man kann schwer damit rechnen, dass Apple dieses Ziel wieder erreichen möchte. Damit wäre auch das Tief im Jahr 2013 abgewendet und Apple ist auch im Bereich der Börse wieder auf Erfolgskurs. Zwar werden die Aktionäre im nächsten Jahr wieder neue Innovationen erwarten – in diesem Jahr scheinen die meisten vorerst zufrieden zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abseits der Keynote: iPod, iWork und AppleCare+

iPod Touch 5G

Die gestrige Keynote von Apple drehte sich voll und ganz um die beiden neuen iPhone Modelle. Von Apple nicht erwähnt aber dennoch ganz interessant: Auch den iPod touch und den iPod nano wird es anstatt in Schwarz zukünftig nur noch in “Spacegrau” geben. Offenbar will Apple voll und ganz auf den Farbton slate/ schwarz verzichten und nun ausschließlich auf Spacegrau setzen (von dem Problemen bei der Eloxierung haben wir ja bereits berichtet). Diese kleine Änderung dürfte auch im Hinblick auf das iPad Event im Oktober sehr interessant sein…

Apropos iPod: Der Classic hat auch dieses Event überlebt und wird auch weiterhin zum Verkauf bereit stehen.

Zum Thema iWork. Wie bereits in unserem Live-Ticker und Livestream erwähnt, wird die komplette iWork Suite bald kostenfrei zur Verfügung stehen, sofern ihr euch ein neues Apple Gerät zulegt. Das bedeutet, die Apps gibt es nur gratis wenn ihr ein iDevice nach dem 1. September aktiviert wurde. Wie auch bisher wird beim ersten Start des App Store auch der bekannte Infoscreen angezeigt werden:

Wer auf “wirklich” kostenlose iWork Apps gewartet hat, dem können wir nur “iWork for iCloud” empfehlen.

Neben den neuen iPhone Modellen untergegangen, ist auch die News, dass Apple seinen Geräteschutz “AppleCare+” auf die EU ausweitet. Das Angebot könnt ihr wie gewohnt im Online Store für 99€ erwerben: AppleCare+

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für "Wo ist mein Wasser?" mit 40 neuen, musikalischen Levels für Allie


Die Entwickler von Disney waren mal wieder fleißig und haben ihrem Erfolgs-Spiel Wo ist mein Wasser? (AppStore) ein neues Update erstellt. Dieses fügt dem Physik-Puzzle 40 neue Musiklevels für Allie hinzu, die sich durch neue Herausfordeurngen, neue Sammelgegenstände und spezielle, freischaltbare Melodien auszeichnen. Um in den Genuß der neuen Levels zu kommen, musst du allerdings Allies Story via IAP für einmalig 0,89€ freigeschaltet haben.

Sollte es noch jemanden unter unseren Lesern geben, der von Wo ist mein Wasser? (AppStore) noch nichts gehört hat, hier noch eine kurze Ei weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Softwareupdate für Apple TV zusammen mit iOS 7 am 18. September

atv-iconWer bei der gestrigen Keynote auf Neuigkeiten in Sachen Apple TV gehofft hat, wurde enttäuscht. Apple die beiden neuen iPhone-Modelle zu den Stars der Veranstaltung gemacht und nicht nur die kleine Set-Top-Box, sondern auch andere Hardwarebereiche wie das iPad oder die Macs gänzlich außen vor gelassen. Aber aufgeschoben ist [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Egoshooter "Metro: Last Light" erschienen

Deep Silver hat eine Mac-Version des Egoshooters "Metro: Last Light" veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Stadtreiseführer mit Offline-Karte kurzzeitig statt 2,69 Euro kostenlos für das iPhone

Berlin Reiseführer TVtrip IconZehn Reiseführern der Reihe TVTrip von Videopolis sind vorübergehend kostenlos. Die Reiseführer oder besser City-Guides bieten alle wesentlichen Infos der jeweiligen Stadt und kommen im hochwertigen Design.

Wenn man den Namen TVTrip liest, erwartet man eigentlich Filme von den Sehenswürdigkeiten, die sucht man allerdings bislang vergeblich. Dafür bieten die Apps immerhin Videovorstellungen der Hotels in der Stadt. Das ist darauf zurückzuführen, dass Videopolis eine Firma ist, die sich auf Hotel-Vorstellungsvideos spezialisiert hat.

Nutzen kann man die Reiseführer trotzdem, auch wenn sie nicht so detailliert die Sehenswürdigkeiten der Städte vorstellen, wie es zum Beispiel mTrip tut. Die Reiseführer haben Karten und Navigationshilfen, die offline funktionieren. So kann man die Reiseführer auch gut nutzen, wenn man das Daten-Roaming ausgeschaltet hat. (Nochmal der Hinweis an alle, die mit iPhone und iPad verreisen: Das Daten Roaming schaltet man unter Einstellungen -> Netzwerk aus, um hohe Kosten zu vermeiden).

Aktuell kostenlose Reiseführer:

TVTrip New York Screenshot

Über das Drehrad kommt zu den einzelnen Kategorien des jeweiligen Reiseführers. In der Karte sind die Positionen der interessanten Orte eingezeichnet, dazu gibts eine Positionsbestimmung, so dass man sich gut zurechtfinden kann. Die Darstellung der Sehenswürdigkeiten erfolgt in übersichtlichen Listen.

Unsere Bewertung:

Wenn man die Reiseführer nur als Hotelguide sieht, greift man zu kurz. Sie bieten einen nahezu ähnlichen Umfang wie andere Reiseführer, haben tolle Karten und eine sehr einfache, hochwertige Navigation. Die Beschreibungstexte könnten ausführlicher sein, dazu fehlen Angaben über Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Manchmal sind die Sprachen auch etwas gemixt.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

unterschiedlich – je nach Reiseführer

Bemerkungen:

  • Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad (dort aber nur Vergrößerungsmodus). Erfordert iOS 4.0 oder neuer.
  • Die Reiseführer liegen zwischen 30 und 50 MB
  • Die Sprache der Reiseführer ist Deutsch (zumindest meistens)
  • Normalpreis: 2,69 Euro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: O2 mit LTE-Unterstützung – Dock & Ledercase am 20.09

dockDer Mobilfunkanbieter O2 wird die LTE-Frequenzen des iPhone 5S vollumfänglich unterstützen und die Vorzüge seines erst kürzlich angekündigten “Dual Cell”-Netzausbaus dann auch den Nutzern der neuen Geräte-Generationen anbieten. Dies geht aus einer ifun.de vorliegenden, offiziellen Stellungnahme der Telefónica-Tocher hervor. Auf Apples offizieller LTE-Seite sind momentan ausschließlich die Telekom und Vodafone gelistet. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

32-bit Apps auf dem iPhone 5s verlangsamen das gesamte iOS

Am gestrigen Abend stellte Apple im Rahmen der September-Keynote das von allen erwartete iPhone 5s vor. Das neue Flagschiff von Apple besitzt den neuen A7 Chip, welcher der erste 64-Bit Prozessor in einem Smartphone ist. Apple hat das komplette iOS und alle Standard-Apps von Apple selbst bereits auf 64-Bit optimiert und Entwickler haben ebenso die Möglichkeit ihre Anwendungen auf 64-Bit zu aktualisieren. Mit Xcode ist es möglich Apps zu entwickeln, die sowohl die 32-Bit als auch die 64-Bit Binärdateien enthalten.

wpid Photo 11.09.2013 1707 32 bit Apps auf dem iPhone 5s verlangsamen das gesamte iOS

Ein Problem, welches aus dem 64-Bit Transition Guide for Cocoa Touch zu entnehmen ist, jedoch sorgt für Unmut. Wenn Entwickler ihre Apps nicht auf 64-Bit aktualisieren und man diese 32-Bit Applikationen auf das iPhone 5s installiert, verlangsamt sich das komplette Betriebssystem. Dies kommt daher, dass das iPhone 5s dann zusätzlich die 32-Bit Dateien in den Arbeitsspeicher lädt und Apps langsamer gestartet werden können.

When iOS is executing on a 64-bit device, iOS includes separate 32-bit and 64-bit versions of the system frameworks. When all apps running on the device are compiled for the 64-bit runtime, iOS never loads the 32-bit versions of those libraries, which means that the system uses less memory and launches apps more quickly. Because all of the built-in apps already support the 64-bit runtime, it is to everyone’s benefit that all apps running on 64-bit devices be compiled for the 64-bit runtime, especially apps that support background processing. Even apps that are not performance sensitive gain from this memory efficiency.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones unterstützen 4G/LTE-Netz der Telekom, Vodafone und bald O2

Mit der Vorstellung des iPhone 5s und iPhone 5c hat Apple die Unterstützung von 4G/LTE-Mobilfunknetzen deutlich ausgebaut. Wie der Apple-Webseite zu entnehmen ist, unterstützen die neuen iPhone-Modelle sowohl das schnelle Mobilfunknetz der Telekom (Shop: (Url: http://clkde.tradedoubler.com/click?p=74924&a=1548046&g=17463696 )) als auch das schnelle Mobilfunknetz von Vodafone (Shop: (Url: http: ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grünes Licht für iPhone in China

iPhone 5C in Blau
Apple soll Medienberichten zufolge nun die dritte und letzte notwendige Lizenz erhalten haben, die notwendig ist, um in China sein iPhone anbieten zu können. Das Wall Street Journal schreibt, dass die Website des Equipment Certification Center von China Telecom über den Umstand informiert, Apple habe am heutigen Mittwoch die notwendige “Network Access License” erhalten, um innerhalb der 3G- und 4G-Netz von China Mobile zu funken. Schon gestern war klar, dass (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umfrage: Welches Smartphone werden Sie in den kommenden Monaten kaufen?

In den zurückliegenden Jahren bemängeln Kritiker immer wieder, dass Apple den Mac viel zu stark vernachlässigt und sich in erster Linie auf andere Produkte konzentriert. Sie befürchten, dass Apple mit den Macs zu wenig Mehrwert gegenüber anderen Systemen bietet und dadurch Attraktivität sinkt. In unserer zugehörigen Umfrage zeigen sich Leser geteilter Meinung. Zu 29 Prozent sehen sie die Attra ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nelso Prag und Tschechien

Nelso Prag und Tschechien ist eine fantastische Offlinekarte und Stadtführer für Touristen.

* Intelligentes Suchen – Die Applikation enthält eine eigene Suchmaschine. Dort finden Sie sofort, was Sie suchen und wie man am Besten dorthin gelangt.

* Offlinekarten – Blitzschnelles Auffinden aller Orte, Sehenswürdigkeiten und Geschäfte. Lokalisieren Sie Ihren aktuellen Standort – alles offline und auf einen Blick!

* Umfangreich und detailliert – Enthält mehr als 35.000 Einträge in über 300 Kategorien und über 7.000 Photographien. Alle berühmten Sehenswürdigkeiten werden umfassend und übersichtlich behandelt.

* Reiner Offlinemodus – Sparen Sie Geld! Keine Roaminggebühren, keine Verbindungskosten!

* Ideal für den iPod Touch – Sie finden Ihre aktuelle Position auch wenn Sie kein GPS haben, wie z.B. bei der ersten Generation von iPhone und iPod Touch. Einfach den Namen

eines Geschäfts oder einer Straße in das Suchfeld eingeben und Ihre Position wird automatisch auf die exakten GPS-Koordinaten eingestellt. Wenn Sie also z.B. im Café

Savoy sitzen und eine Apotheke suchen, geben Sie “Apotheke” und “Café Savoy” ein und Sie erhalten die Suchergebnisse genauso gut und detailliert oder sogar noch besser als mit eingebautem GPS.

Nelso Prag und Tschechien Download @
App Store
Entwickler: Nelso
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-7-Update für Mac & i-App

Die Mac & i App hat ein Upgrade erhalten

Für Anwender von iOS 7 hat die Mac & i ihre App aktualisiert. Das Update sollte man vor der neuen Version von Apples Mobil-Betriebssystem aufspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-TV-Software am 18. September

Apple TV
Auch das Apple TV soll eine neue Software erhalten, und zwar zeitgleich mit dem neuen iOS 7 am 18. September 2013. Apple hat auf seinem iPhone Media Event kein Wort über das Apple TV verloren, stattdessen nur iPhone 5C und iPhone 5S vorgestellt, die man ab 20. September wird kaufen können. Doch Insider wollen wissen, dass am 18. September ebenfalls ein Software-Update für ATV veröffentlicht werden wird. Es ist unklar, (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork-Apps, iMovie und iPhoto künftig kostenlos

Wer künftig ein neues iOS-Gerät kauft, darf sich auf eine kostenlose Kopie der iWork-Apps «Pages», «Keynote» und «Numbers», sowie den kreativen Apps «iPhoto» und «iMovie» freuen, dies teilte Apple gestern während dem Special Event mit. Bisher mussten Nutzer für die iWork- und iLife-Apps bezahlen — die iWork-Apps kosteten je zehn, iMovie und iPhoto je fünf Franken. Weitherin für alle Kostenpflichtig bleibt GarageBand für CHF 5.–

In iOS 7 wird dem Nutzer eines neuen iOS-Gerätes am Anfang ein Dialogfeld anzeigen, in welchem er die fünf Apps kostenfrei herunterladen kann. Unklar ist bislang, ob die kostenlosen Apps später auf alle iOS-Geräte des Nutzers heruntergeladen werden können oder ob die Lizenz auf das neu gekaufte Gerät beschränkt ist. Letzteres ist jedoch eher unwahrscheinlich, Apple handhabt bisher bei allen Titeln aus dem App-Store mit dem gleichen Lizenzmodell, es wäre erstaunlich wenn Apple hier eine Ausnahme machen würde.

Mit dem kostenlosen Angebot der fünf Apps sparen die Nutzer künftig 40 Schweizer Franken. Das kostenlose Angebot der Apps dürfte in Verbindung mit der kostenlosen iCloud-Version von iWorks zu einer deutlichen Wachstumsbeschleunigung bei Apples Office-Suite «iWorks» führen. Apple dürfte damit insbesondere auf Google Drive und Microsoft Office abzielen, welche beide bereits webbasierte Angebote anbieten.

Nach dem gestrigen Tag dürften all diejenigen Nutzer enttäuscht sein, welche iWorks für den Mac erworben haben. Apple hat gestern Abend keinerlei Andeutungen gemacht, dass iWorks bald aktualisiert wird — weder die iOS-Version noch die Mac-Version. Das letzte grosse Update für die Mac-Apps wurde im Jahr 2009 veröffentlicht. Das verwundert dahingehend, dass Apples iWork-Chef Roger Rosner noch im Juni während der WWDC-Keynote und der «iWork für iCloud»-Präsentation sagte: «Später in diesem Jahr werden wir grossartige neue Mac- wie auch iOS-Suites veröffentlichen».

iWorks auf dem Mac könnte aber auch ohne eine neue Version vom kostenlosen Angebot der iOS-Apps profitieren. Wenn Nutzer auf ihrem iOS-Gerät zufrieden mit den iWork-Apps sind, könnten sie sich in Zukunft dafür entscheiden, auch die Version für den Mac zu kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Preise und Verfügbarkeit

Bekanntermaßen hat Apple den gestrigen Abend sowie die Keynote genutzt das neue iPhone 5S und iPhone 5C vorzustellen. Auf die Produkte sind wir bereits in verschiedenen Artikeln eingegangen. Kurzum: Das iPhone 5S ist eine würdige Nachfolgegeneration des iPhone 5. Für ein “S”-Update hat Apple das Gerät ordentlich aufgewertet und unter anderem einen A7-Chip (64 Bit), einen M7-Chip, einen Fingerabdrucksensor, ein verbessertes Kamerasystem und einen leistungsfähigeren LTE-Chip verbaut.

iphone5s_kamera_app

Das iPhone 5C richtet sich unseres Erachtens an eine andere Käuferschicht. Das Gerät ersetzt das bisherige iPhone 5, verfügt über ein 4″ Display, ein Kunststoffgehäuse in verschiedenen Farben, LTE, 8MP Kamera, FaceTime HD Kamera und vieles mehr. Blicken wir auf die Preise und die Verfügbarkeit.

iPhone 5S
Apple bietet das iPhone 5S in drei unterschiedlichen Speicherkonfigurationen (16GB, 32GB und 64GB) und in drei unterschiedlichen Farben (silber, gold, spacegrau) an. Das Gerät ist ab dem 20. September sowohl im Apple Online Store als auch in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten Mobilfunkpartnern erhältlich. Die Preise ohne Vertrag liegen bei 699 Euro, 799 Euro und 899 Euro.

iPhone 5C
Das iPhone 5C offeriert Apple in fünf Farben und zwei Speicherkonfigurationen. Ihr könnt das iPhone 5C in blau, gelb, grün, weiß und pink mit 16GB und 32GB Speicherkapazität ordern. Die Preise ohne Vertrag liegen bei 599 Euro und 699 Euro. Das iPhone 5C lässt sich ab dem 13. September vorbestellen und ist ab dem 20. September im Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C und 5S: Neue Docking-Stations von Apple

Neue iPhones, neues Zubehör: Nun gibt es zu 5C und 5S auch passende Docking-Stations.

Hier findet Ihr im Apple Store das Dock fürs iPhone 5C, und hier fürs 5S. Beide Docks kosten je 29 Euro und sind momentan als “Derzeit nicht verfügbar” gelistet. Aber das dürfte sich spätestens mit dem Erscheinen der neuen iPhones am 20. September ändern.

Dock iPhone 5C

Grund für die Unterscheidung der beiden Docking-Stations, mit denen Ihr Euer iPhone bequem auf den Schreibtisch stellen und aufladen könnt: Das metallene 5S ist mit 7,6 Millimeter rund 1,4 Millimeter schmaler als das Kunststoff-5C mit seinen 8,97 Millimetern.

Apple hat sich gegen einlegbare Adapter entschieden, bietet stattdessen zwei getrennte Docks an. Wichtig: Das neue Dock fürs 5S passt auch fürs iPhone 5, denn hier hat sich an den Maßen bekanntlich nichts geändert.

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das sind die ersten Produktvideos vom iPhone 5s und iPhone 5c

Die gestrige Keynote dürfte zunächst einmal verdaut sein. Nun reicht Apple die entsprechenden Produktvideos vom iPhone 5s und iPhone 5c nach. 

iPhone 5c

Im Fokus der aktuellen Clips steht unter anderem die neue iSight Kamera beim iPhone 5s. Apple hat die iPhone Kamera intelligent weiterentwickelt, so dass die Bilder nun noch näher an die Realität heranreichen.  Zudem wird aber auch das bunte iPhone 5c entsprechend im Videoclip durch Jony Ive gelobt. Last but not least findet auch der Fingerabdruck-Scanner beim iPhone 5s besondere Erwähnung. Wir wünschen euch nun viel Spaß mit den folgenden Videoclips.

iPhone 5s iSight-Kamera

iPhone 5c Farben

iPhone 5s Fingerabdruck-Scanner

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Videos zum iPhone 5c und iPhone 5s

Apple hat drei englischsprachige Videos zu den neuen iPhones veröffentlicht. Im ersten Video (Länge: zweieinhalb Minuten) stellen der Software-Entwicklungschef Craig Federighi und der Hardware-Entwicklungschef Dan Riccio die verbesserte Rückseitenkamera des iPhone 5s vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Release von iOS 7 am 18. September

iPhone 5S mit iOS 7
Apple hat neben dem iPhone 5S und dem iPhone 5C auch iOS 7 noch einmal vorgestellt und den Release-Termin angegeben. Das neue mobile Betriebssystem wird ab dem 18. September 2013 erhältlich sein. Das kostenlose Softwareupdate wird es für iPhone, iPod touch und iPad geben, und zu den neuen Funktionen zählt unter anderem Control Center, die Nachrichtenzentrale, ein aufgefrischtes Multitasking, AirDrop zum Tauschen von Dateien zwischen iDevices und auch mit Macs, (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV-Update soll auch am 18. September zusammen mit iOS 7 erscheinen

Auf der gestrigen Presseveranstaltung hat Apple nichts zum Apple TV verlauten lassen - allerdings will AllThingsD nun erfahren haben, dass ein größeres Update für Apple TV zusammen mit iOS 7 am 18. September erscheinen soll. Eine neue Funktion soll das Abspielen von Inhalten erlauben, die einem anderen iTunes-Account zugeordnet sind. So soll es möglich sein, einen ausgeliehenen Film auf einem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe stopft Lücken in Reader, Acrobat und Flash

Adobe Patches

Adobe hat am gestrigen Patch-Day kritische Sicherheitslücken in Flash, Shockwave sowie Adobe Acrobat und Reader geschlossen. Die Flash-Patches betreffen alle Platformen, auf denen die Software verfügbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

evad3rs startet Untersuchung von iOS 7 nach möglichen Exploits für Jailbreak

Nun, wo iOS 7 bereits in der Golden Master-Version verfügbar ist, hat sich das evad3rs-Team, welches uns im letzten Winter mit dem evasi0n-Tool den untethered iOS 6 Jailbreak beschert hat, auf die Suche nach möglichen Schwachstellen für einen Jailbreak des kommenden Updates für iPhone, iPad und iPod Touch begeben. Zuerst einmal untersucht man laut dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Jailbreak: Evad3rs testen mögliche Exploits

Apple hat für iOS 7 am gestrigen Abend noch die Golden Master nachgereicht. Es handelt sich eigentlich schon um die finale Version des fortschrittlichsten mobilen Betriebssystems, nur haben Entwickler jetzt noch letztmalig die Chance, für das Update 7.0 nach möglicherweise ausgelassenen Bugs zu suchen. Sollte alles in Ordnung sein, bringt Apple diese Firmware unverändert am 18. September auch als finale Version heraus. Doch nicht nur Entwickler suchen die iOS 7 GM aktuell ab, auch die Evad3rs (evasi0n iOS 6.x Jailbreak) haben Hand angelegt und testen, ob ältere Exploits zu einem iOS 7 Jailbreak führen könnten. Die Evad3rs, das sind planetbeing, pimskeks, pod2g und MuscleNerd. Die Vier haben sich zusammengetan, um gemeinsam an iOS-Jailbreaks zu arbeiten. Mit evasi0n ist ihnen bereits ein großer Coup gelungen, wodurch Millionen von iPhones aus Apple’s Fesseln befreit werden konnten. planetbeing hat per Twitter mitgeteilt, dass ab sofort mögliche Exploits in der iOS 7 GM getestet werden:

Es wird aber auch aktiv in iOS 7 nach neuen Exploits gesucht:

Dies ist erstmal eine sehr gute Nachricht für alle zukünftigen iPhone 5S- und iPhone 5C-Neubesitzer. Ihr könnt euch schon mal darauf freuen, eure Gerät zeitnah jailbreaken zu können. Doch winocm warnt davor, jetzt schon mit älteren iOS-Geräten, die aktuell unter iOS 6.1.3 oder 6.1.4 laufen, auf iOS 7 zu gehen. Möglicherweise verzögert sich der iOS 7 Jailbreak seiner Meinung nach.

Wir haben in den letzten Tagen intensiv über winocm berichtet. Er hat das iPhone 4, iPhone 4S und iPhone 5 unter iOS 6.1.3 bzw. iOS 6.1.4 jailbreaken können und Jeff von iDB konnte live mitverfolgen und bestätigen, dass der Jailbreak wirklich funktioniert. Wir raten euch ebenfalls erst einmal auf iOS 6.1.3 oder 6.1.4 zu bleiben, wenn ihr einen schnellen Jailbreak haben wollt. Da iOS 7 absolut neu ist, müssen die Hacker erst einmal wieder neue Wege finden, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Möglicherweise geht es auch sehr schnell, daher solltet ihr jeden Tag unsere Seite verfolgen, um immer aktuell informiert zu sein. 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Enttäuschung lässt Aktie sinken

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iphonelite_1-640x480-620x330.jpg
Hits:	2734
Grösse:	16.0 KB
ID:	135651 Die Vorstellung des iPhone 5S und iPhone 5C hat man sich wohl etwas anders vorgestellt (wir berichteten), denn trotz einiger Neuerungen sind Anleger und Anlegerinnen mit den präsentierten Produkten Apples nicht zufrieden und drücken den Aktienkurs des US-Unternehmens. Auch der Preis von 99 US-Dollar beim iPhone 5C mit einem Zweijahresvertrag konnte da nicht viel herausholen. Der Fingerabdrucksensor sorgte unterdes für neuen Gesprächsstoff in Bezug auf die NSA und PRISM.
Apple kann mit neuen iPhone-Modellen nicht überzeugen
In der heutigen Welt der Technik ist es nicht mehr allzu leicht, die verschiedenen Experten und Expertinnen zu überzeugen, denn Innovationen werden immer schwieriger und aufwendiger. In diesem Fall scheinen viele Hersteller dazu zu tendieren, einfach bislang gesetzte Regeln zu brechen und sich in neues Gebiet zu begeben - im Falle Apples ist es ein Billig-iPhone in verschiedenen Farben, welches allerdings nicht wirklich sehr billig ist.

So kostet das iPhone 5C ohne Vertrag und mit 16 GB ganze 599 Euro, was gerade einmal 80 Euro weniger sind, als beim iPhone 5. Auch trennen das Gerät nur 100 Euro von der 16-GB-Variante des iPhone 5S. Analyst Jonathan Kanterman erklärte, dass einfach immer mehr nötig sei, um den Kunden oder die Kundin noch zu überraschen. Dementsprechend büsste die Aktie gleich zwei Prozent ein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.9.13

Produktivität

Note Record Note Record
Preis: Kostenlos
AllPass AllPass
Preis: 0,89 €
Remain Remain
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Spielwürfel • Spielwürfel •
Preis: Kostenlos
Calculator 2.0 Calculator 2.0
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Lighting Effect Lighting Effect
Preis: 0,89 €
PhotoStackr for Facebook PhotoStackr for Facebook
Preis: Kostenlos
Instamoji Instamoji
Preis: Kostenlos
Photo Size - Express Photo Size - Express
Preis: Kostenlos

Referenz

Gute Nacht • Gute Nacht •
Preis: Kostenlos

Finanzen

Reisen

Helsinki Travel Map Helsinki Travel Map
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Tesla Toy Tesla Toy
Preis: Kostenlos
Guten Morgen • Guten Morgen •
Preis: Kostenlos
Angry Zombies Infection Angry Zombies Infection
Preis: Kostenlos

Spiele

Sessantatre Sessantatre
Preis: Kostenlos
Egg Defense Egg Defense
Preis: Kostenlos
GudeBalls GudeBalls
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rette die Schnecke HD: Unterhaltsames Logik Spiel für zwischendurch

Ihr hab gerade eine längere Pause oder befindet euch im Urlaub? Ihr habt Lust auf ein unterhaltsames Game  für zwischendurch? Dann können wir euch den Blick auf “Rette die Schnecke” empfehlen. Es handelt sich hierbei um ein Spannung-geladenes Logik-Spiel, das durchaus Suchtpotential beim Spieler heraus kitzeln dürfte.

Schnecke

Rette die Schnecke Gameplay

Ein gewisser Touch von den Angry Birds gepaart mit einzelnen Elementen von Cut the Rope vermischt mit einer recht soliden Physik, all das wartet bei dem Spiel “Rette die Schnecke” auf den Spieler. Die App ist kompatibel mit dem Apple iPhone, iPod Touch und auch iPad und setzt mindestens iOS 4.0 voraus.  der 63 MB große Download ist zunächst kostenlos. Nachdem die App gestartet wurde, könnt ihr auch schon gleich mit dem ersten Level loslegen. Hauptaufgabe ist es die recht witzig illustrierte Schnecke vor bösen Steineinschlägen zu schützen. Dabei gilt es entsprechende Elemente wie Bleistifte, Salzbehälter oder auch Knöpfe so zu positionieren, dass die Schnecke keine unmittelbaren Steintreffer befürchten muss. Die ersten Level sind relativ einfach gehalten und in der Regel in kurzer Zeit erledigt.

Schnecke 2
Es wird allerdings schwieriger. Köpfchen ist gefragt und die Zeit läuft gnadenlos ab. Die Schnecke animiert den Spieler durch Aufforderungen und auch Lobeshymnen, die in der Form von Sprechblasen dargestellt werden, am Ball und konzentriert zu bleiben. Die Steuerung der einzelnen Elemente ist recht einfach gehalten. Einige Level lassen sich durch mehrfaches Probieren ebenfalls lösen. Unten links könnt ihr auf einen “Refresh-Button” zurück greifen, sofern ihr im Vorab schon erkennt, dass die fabrizierte Lösung nicht gerade optimal und weniger erfolgsversprechend ist. Nach dem Level Nummer 11 ist zunächst erst einmal Schluss und das Pensum der Gratis-Level aufgebraucht. Wer 13 weitere Level entdecken möchte, der kann diese per In-App-Kauf und zu einem moderaten Preis von 0,89 Euro freischalten.

Features im Überblick

*24 Level
*logisches Spiel
*einfache Bedienung
*mehr als 30 Spielobjekte

Fazit

Rette die Schnecke kommt mit einer tollen HD Grafik daher und macht vor allem als “Pausen-Füller” eine gute Figur. Das elfte Level hat man relativ schnell erreicht. Für weniger als einen Euro kann man dann weiter 13 Level freischalten. Wir finden das einen fairen Kurs, vor allem weil man vorher 11 Level lang hinein schnuppern durfte. Als Spiel-Tipp für zwischendurch können wir euch das kostenlose “Rette die Schnecke” Logik Spiel nur wärmstens weiterempfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Call of Duty: Strike Team

IMG_0200-1 Kopie

Überall wird geschrieben “Bestes Shooter Spiel auf allen mobilen Geräten”. Mein Fazit es ist wirklich das beste Spiel für alle mobile Geräte die Grafik ist wirklich gut gegenüber anderen Shootern für die iDevices zum beispiel Sandstorm etc. Zwar kann man es nicht mit den Konsolenversionen aber wenn man mal auf den Preis guckt ist dies auch selbstverständlich. 5,99 € sind zwar etwas happig aber wenn man ein paar Freunde fragt und man sich die App dann mit mehreren teilt dann ist das wirklich billig. Es gibt die Kampagne und den Überlebensmodus man kann sich mit Freunden vergleichen, man muss es nicht online spielen, egal wo man ist kann man es spielen. Es gibt einmal wie immer die Egoperspektive und die Vogelperspektive von ihr aus kann man dem ganzen Team Lauf-und Abschussbefehle erteilen. Die Steuerung ist kinderleicht und wirklich gut umgesetzt.

Zusammengefasst:
POSITIV:
- Grafik
- Man muss nicht online sein um es zu spielen
- Zwei Perspektiven
- Langen Spaß
- (Preis)

NEGATIV:
- Preis

IMG_0201 IMG_0203 IMG_0204
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ödes Spiel trotz Referenzgrafiken: Infinity Blade III trailert und kommt am 18.9

blade-3Eine merkwürdige Kombination: Zwar gehören die Universal-Anwendungen der Infinity Blade-Reihe zu den wenigen App Store-Applikationen, die das maximal Mögliche an Grafik-Performance aus iPhone und iPad kitzeln können, für stundenlangen Spielspaß sorgen die visuell gewaltigen Titel Infinity Blade I (AppStore-Link) und Infinity Blade II (AppStore-Link) [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klammheimlich: Apple stellt „Cards“-App ein, verweist auf iPhoto

Apple hat heimlich still und leise einem Dienst den Todesstoß verpasst: Cards, als iOS-App selbstständig zum Bestellen von Postkarten mit diversen aufdruckbaren Grußbotschaften gedacht, ist nicht mehr länger im App Store erhältlich. 2011 gemeinsam mit dem iPhone 4S veröffentlicht, hat Apples Card-App schon das Ende ihres Lebenszyklus erreicht: Die App ist eingestellt, der Dienst ab sofort nicht mehr nutzbar. Wer sich jetzt fragt, was Cards eigentlich konnte und was Cards genau war, ist auch schon beim Hauptproblem der App, denn sie war nie erfolgreich, galt bei den Nutzern nicht gerade … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsches iPhone 5S- und iPhone 5C-Hands on-Video von GIGA veröffentlicht

apple-iphone-portfolio-2013Gestern Abend haben gleich zwei neue iPhones das Licht der Welt erblickt. Wie im Vorfeld bereits kolportiert, hat Apple mit dem iPhone 5S ein neues High-End-Modell vorgestellt. Das eigentlich als Low-End-Modell vermutete iPhone 5C wurde zudem vorgestellt, liegt mit Preisen ab 599 Euro ohne Vertrag aber doch eher im oberen Mittelbereich des Smartphone-Sektors. Die Kollegen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: Bluetooth-Lautsprecher, 5in1-Adapter & iPod Touch 4G

Auch heute gibt es wieder nette Angebote, die wir euch kurz vorstellen möchten.

PhilipsAb 14 Uhr – Blu:s Celestial Bluetooth-Stereo-Lautsprecher: Von der Firma Blu:s startet zur angegebenen Zeit das Blitzangebot bei Amazon. Der Lautsprecher kommt in einem elegant modernen Design daher und spielt Musik per Bluetooth ab. Verbaut wurden zwei hochwertige Lautsprecher mit einer Ausgangsleistung von 2x 10Watt (RMS), sowie eine X-Bass-Funktion für entsprechenden Druck. Weitere Geräte können per AUX angeschlossen oder per USB geladen werden. Aktueller Preis: 129 Euro, Preisvergleich: 129 Euro.

Ab 18 Uhr – Wicked Chili 5in1 Adapter für iPad: Für das iPad 1, 2 oder 3 gibt es ab 18 Uhr den Wicked Chili 5in1 Adapter, mit dem man zum Beispiel Fotos und Videos von der SD-Karte auslesen, ansehen oder kopieren kann – umgekehrt funktioniert das natürlich auch. Mit diversen Apps kann man sogar PDFs und Dokumente übertragen. Bei Amazon gibt es im Schnitt 4,4 von 5 Sternen. Aktueller Preis: 13,99 Euro, Preisvergleich: 13,99 Euro.

Ab 18 Uhr – Philips SBT550WHI/12 kabelloser Lautsprecher mit Bluetooth: Schon vor wenigen Tagen war diese kleine Box von Philips im Angebot, jetzt gibt es eine zweite Chance. Hier gibt es 20 Watt RMS Gesamtausgangsleistung, sowie ein Bassreflex-Lautsprechersystem für einen tiefen und kraftvollen Bass. Außerdem gibt es einen integrierten USB-Anschluss, so dass man weitere Geräte aufladen kann. Wer möchte kann übrigens auch ein Gerät über den AUX-Eingang anschließen. Bei Amazon gibt es 4,4 von 5 Sternen. Aktueller Preis: 84,90 Euro, Preisvergleich: 80 Euro, zu erwartender Preis: 65 Euro.

Ab 20 Uhr – iPod touch 4G 16GB: Ab 20 Uhr kann man den iPod touch der vierten Generation bei Saturn günstiger kaufen. Zum iPod touch muss man sicherlich nicht mehr viel sagen, allerdings wird hier das kommende iOS 7 nicht funktionieren. Preisvergleich: 139 Euro, UVP bei Apple: 239 Euro.

Und so läuft das Blitzangebot: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird ab angegebener Zeit der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser. Wer sich für ein Produkt interessiert, sollte sich einen Alarm oder Erinnerung für die entsprechende Uhrzeit setzen.

Der Artikel Im Angebot: Bluetooth-Lautsprecher, 5in1-Adapter & iPod Touch 4G erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LabRATory: rattenscharfes Puzzle von deutschem Indie-Entwickler


Vor einigen Wochen hat der bisher noch unbekannte deutsche Indie-Entwickler Bubo Games aus Berlin sein erstes iOS-Spiel LabRATory (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wir haben uns das Puzzlespiel, das bei den ersten Bewertungen auf volle fünf Sterne kommt und bereits den "Game Forge Newcomer Award 2012" gewonnen hat, angeschaut und wollen es euch nun genauer vorstellen. Der Download der knapp unter 50 Megabyte großen und damit auch noch mobil ladbaren Universal-App muss mit relativ stolzen 3,59€ beglichen werden.

Dafür gibt es aber auch 100 Levels Knobelspaß, in denen du eine Ratte durch ein Labor zum heißgeliebten Käse bringen musst. Doch das ist gar nicht so einfach, denn auf dem Weg zur Lieblingsspeise sind einige Hindernisse und Gefahren wie Laserstrahlen in verschiedenen Labyrinthen zu umgehen.

Am Anfang eines jeden Levels wartet die kleine Ratte ungeduldig darauf, auf die Reise geschickt zu werden. Tippst du auf den Play-Button unten in der Mitte, weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: iPhone 5S und iPhone 5C LTE auch bei O2!

Jetzt ist es amtlich. Auch O2 wird für das iPhone 5S und iPhone 5C Tarife im Highspeed LTE-Netz anbieten. Zuvor stand dies noch zur Diskussion, denn Apple hat auf der offiziellen Seite nur die Deutsche Telekom und Vodafone gelistet. Allerdings passen die LTE-Frequenzen auch zum O2-Netz, was von einem Moderator im O2-Forum offiziell bestätigt wurde.  Im Forum heißt es: o2lteiphone5s5c Nochmal als Text:
Offizielle Info zur LTE Kompatibilität: Die neuen iPhones unterstützen die von uns genutzten LTE-Frequenzen. Wir werden gemeinsam mit Apple allen Kunden LTE zur Verfügung stellen. Mehr Informationen dazu in Kürze.
Solltet ihr also mit dem Kauf eines iPhone 5S oder iPhone 5C geliebäugelt haben und LTE ist euch wichtig, dann könnt ihr gefahrenlos zugreifen. Ab dem 13. September kann das iPhone 5C vorbestellt werden, das iPhone 5S startet direkt am 20. September ohne Möglichkeit auf Vorbestellungen. Wenn ihr euch erst einmal über das iPhone 5C und iPhone 5S informieren wollt, raten wir euch unsere Artikel dazu an (hier und da).
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 5C genauer unter die Lupe genommen

color_split_front

Gestern wurden sehr viele Informationen über das iPhone 5C bekannt gegeben und wir versuchen, diese nochmals in eine geordnete Form zu bringen. Grundlegend hat das iPhone 5C die Abmessungen des iPhone 5S, nur die Baudicke des iPhones liegt mit 8,97 Millimeter etwas über der des iPhone 5S. Das iPhone 5C wird in 5 verschiedenen Farben erscheinen und zusätzlich zu den Farben nochmals 6 verschiedene Casefarben erhalten. Die Farbe Schwarz wurde nicht in das Sortiment aufgenommen, da diese für das iPhone 5S reserviert ist.

Technische Daten:
Apple verbaut einen A6-Prozessor, der bereits beim iPhone 5 zum Einsatz gekommen ist. Auch die weiteren technischen Daten, wie Kamera, Display und Blitz gleichen dem iPhone 5. Somit kann man aus technischer Sicht behaupten, dass das iPhone 5 einfach in eine bunte Hülle gepackt worden ist. Apple hat sich dazu entschlossen keine 64 GB-Variante des iPhone 5C anzubieten und gibt nur eine 16 GB und eine 32 GB-Variante zum Kauf frei. Somit staffelt Apple das Sortiment sehr intelligent.

Die Software
In diesem Bereich gibt es keine Einschränkungen und auch Siri ist beim iPhone 5C mit an Bord. Natürlich unterstützt das iPhone 5C keinen Finger-Print-Sensor oder ähnliche Features, die mit dieser Technologie in Verbindung stehen. Ansonsten werden alle neuen Features von iOS 7 auch mit dem iPhone 5C unterstützt.

Preise und Verfügbarkeit
Das 16 GB-Modell schlägt mit 599 Euro zu Buche und ist damit sicherlich nicht gerade ein billiges iPhone. In Deutschland wird das iPhone 5C bereits ab dem 20. September verfügbar sein, in Österreich müssen wir uns eventuell bis in den Dezember gedulden, bis es bei den verschiedenen Netzbetreibern lagernd ist. Damit staffelt Apple erneut den Verkauf des iPhones.

Fazit
In unseren Augen hat Apple das iPhone 5 sicherlich wieder sehr gut verpackt und in ein neues Licht gerückt. Die Farben sehen besser aus als erwartet, nur der Preis ist uns ein Dorn im Auge. Man muss nun warten, um welchen Preis das iPhone bei den Netzbetreibern verfügbar ist, um sich ein komplettes Bild machen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri beendet die Betaphase

Wie bereits gestern auf der Keynote bekanntgegeben wurde, gibt es am 18. September den offiziellen Release von iOS 7. Im gleichen Zug wird sich Apples Sprachassistentin Siri zum ersten mal aus dem Betastatus verabschieden. Diese wurde im Oktober 2011 zusammen mit dem iPhone 4S vorgestellt und befand sich seitdem in der Betaphase. Bislang wurde Siri auf Apple-Sonderseite immer als „Beta" gekennzeichnet, was ab nun nicht mehr der Fall ist. Stattdessen findet mal dort mittlerweile eine umfangreiche Funktionsübersicht. Mit iOS 7 bekommt die Sprachsteuerung zusätzlich eine neue, männliche Stimme spendiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach dem iPhone-Event: Tim Cook lobt Mitarbeiter via Rundmail

Das Event im Firmenzentrum von Apple ist gut über die Bühne gegangen. Nicht nur die Fans und die eingeladenen Presse war von der Keynote angetan, auch Apple Boss Tim Cook ist zufrieden damit, wie alles gelaufen ist: In einer Rundmail lobt er alle beteiligten Mitarbeiter und wirft einen Blick auf den bevorstehenden Produktlaunch, der sicher noch einmal alles von den Mitarbeitern fordert.Nach dem iPhone-Event hat Apple CEO Tim Cook sich per E-Mail an seine Belegschaft gewandt. Er bedankt sich dabei bei allen Mitarbeiter, die am Entstehungsprozess beteiligt waren, sowie bei denen, die das … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 in 1 Camera Connection Kit

iGadget-Tipp: 2 in 1 Camera Connection Kit ab 11.14 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Extrem günstige Alternative zu Apples Original.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple informiert über 64-Bit-Unterstützung in iOS 7

Xcode-Icon

Im iPhone 5s verbaut Apple mit dem A7 erstmals ein 64-Bit-System-on-a-Chip. Entwickler sollen nun passende Apps einreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine neuen iPods in diesem Jahr? Neue Farbe für aktuelle Modelle

Das iPhone 5 war mit der Farbvariante «Schwarz und Slate» erhältlich — das gestern vorgestellte iPhone 5s kommt nun in einem leicht helleren Grauton namens «Space Gray» («Spacegrau») daher. Doch nicht nur das neue iPhone 5s ist im neuen Spacegrau erhältlich, sondern Apple hat gestern auch klammheimlich alle drei iPod-Modellreihen mit der neuen Farbe aktualisiert. Der iPod touch mit 32 oder 64 GB Speicherkapazität, der iPod nano und der iPod shuffle sind neu ebenfalls in «Spacegrau» verfügbar. Weiterhin im «normalen» ‘Schwarz’ verfügbar ist der iPod classic.

Der Umstand, dass Apple die bisherigen Modelle mit der neuen Farbe ausrüstet, deutet stark darauf hin, dass Apple diesen Herbst keine neuen iPod-Modelle auf den Markt bringen wird.

Bereits 2011 stellte Apple keine neuen iPods vor. Die 2010er-Modelle wurden erst im vergangenen Herbst durch eine neue Generation (Review: iPod touch und iPod nano) abgelöst. Gut möglich, dass Apple die iPods nun in einem Zweijahres-Rythmus überarbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel stellt mögliche Xeon-E5-v2-Prozessoren des Mac Pro vor

Intel hat gestern offiziell die neuen Xeon-E5-Prozessoren auf Basis der "Ivy Bridge EP"-Architektur vorgestellt, wie sie auch im kommenden Mac Pro Verwendung finden könnten. Die in 22 Nanometer Strukturbreite gefertigten Xeon-Prozessoren sind laut Intel im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 45 Prozent effizienter. Die Leistungsaufnahme soll unverändert zu den bisherigen Xeon-Prozessoren sein. M ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manipulation bestätigt: Großer connect Hotline-Test der Mobilfunkanbieter war gekauft

Das Fachmagazin connect testet regelmäßig den Hotline- Service der großen Mobilfunkanbieter und veröffentlicht dementsprechend auch ein Ranking, welches vor allem den Verbrauchern als Orientierung dienen soll. Zum achten Mal räumte bereits Vodafone Platz eins im connect Hotline-Test ab. Kurz nach Bekanntgabe des aktuellen Siegers erhielten die Kollegen von Mobilfunk-Talk.de eine E-Mail von einem Vodafone Mitarbeiter, die Rückschlüsse für eine Manipulation des Rankings zuließ.

Hotline

Manipulation beim Hotline-Test

Nicht nur Stiftung Warentest musste sich in der Vergangenheit den Vorwurf gefallen lassen, dass unter dem Testerfeld auch graue Schafe ihr Unwesen treiben, die Produkte gegen Bezahlung besser einstuften. Der Fachzeitschrift connect wird nun ebenfalls Manipulation von Testergebnissen vorgeworfen. Dem anonymen Schreiben an Mobilfunk-Talk, welches den Wortlaut :“Hotline-Test war gekauft” offenbarte, hängte der Vodafone-Mitarbeiter einen 10-Punkte Fragekatalog an. Diesen Fragebogen soll Vodafone am 19. Juli 2013 auch den Angestellten in der Kundebetreuung weiter geleitet haben.

“Möglicherweise kommen zu unseren üblichen Themen wie : vorf. BP, roaming Konditionen, Rechnungserklärung noch ein paar weitere Themen in der nächsten Zeit auf uns zu. Damit wir gut darauf vorbereitet sind, hier mal eine Auswahl an Themen, mit denen Ihr Euch auskennen solltet;  Incl. Links, um die Antworten zu untermauern:”, hieß er ergänzend in der Mail.

Wie sich nun herausstellte liegen Parallelen zwischen dem Fragebogen von connect und dem herumgereichten Schriftstück innerhalb der Vodafonekunden-Betreuung vor. Somit konnte man sich bestens auf die Testfragen vorbereiten um eine möglichst hohe Punktzahl erreichen zu können. Beide Unternehmen bestätigen die Manipulation des Hotline-Tests. So wurden von einem Beauftragten connect Dienstleister die entsprechenden Fragen an Vodafone weitergeleitet. Beide Unternehmen sind an der vollständigen Aufklärung des Falls interessiert. Die Kollegen von Mobilfunk-Talk empfehlen den Test noch  einmal zu wiederholen. Mitwettbewerber wie die Telekom, O2, E-Plus hatten hier wohl recht deutlich das Nachsehen, auch wenn connect Chefredakteur Dirk Waasen angibt, dass ein Großteil der Tests bereits vor dem 19. Juli schon stattgefunden hätten. Zusammenfassend handelt es sich wohl um zwei Einzelpersonen, die auf “eigene Faust” handelten und nun mit den Konsequenzen leben müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 5S Keynote in 90 Sekunden

iPhone5c

Habt ihr die gestrige Keynote zum iPhone 5S und iPhone 5C aus irgendwelchen Gründen verpasst und konntet beispielsweise unserem Live-Ticker nicht verfolgen? Dann haben wir einen Tipp für euch, wie ihr euch schnell auf Ballhöhe bringen könnt.

Apple hat zwar die gesamte Keynote als Video auf der eigenen Webseite als auch über iTunes bereit gestellt, wenn ihr jedoch keine Zeit habt, euch die 68 Minuten in voller Länger anzugucken, dann haben wir ein Video für euch, welches in 90 Sekunden ein Schnelldurchlauf durch die Keynote bietet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One More Thing: Apple bietet Dock für iPhone 5S und 5C an

Apple hat auf Kundenwünsche reagiert. Ab sofort kann für das iPhone 5, das iPhone 5S und auch das iPhone 5C ein offiziellen Dock erworben werden.

Apple trennt im Online-Store das Dock zwischen dem iPhone 5S und 5C. Das iPhone 5S ist 1,3mm dünner als das iPhone 5C, daher musste auch das Zubehör etwas modifiziert werden. Das iPhone 5S-Dock kann jedoch auch mit dem iPhone 5 genutzt werden. Bisher sind die Docks nur im Online-Store gelistet und können “noch” nicht bestellt werden. Pro Zubehör werden 29 Euro fällig. Hier gehts direkt zum Online-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Produktvideos zum iPhone 5S und iPhone 5C

apple-iphone-portfolio-2013Für diejenigen, die in Textform noch nicht genügend Input zu den beiden neuen iPhones von Apple, iPhone 5S und iPhone 5C, erhalten haben, gibt es gute Nachrichten, denn das Unternehmen aus Cupertino hat gleich drei Produktvideos zu den neuen Devices auf YouTube online gestellt. Das erste der drei Videos führt das günstigere, farbenfrohe iPhone 5C [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarter Schlüsselanhänger

Der Smart Key von Elgato soll helfen, Verlegtes, Verlorenes und Gestohlenes wieder zu finden. Die Positionsdaten liefert das iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Was habt ihr denn erwartet?!

Am 10. September war es endlich soweit: Apple stellte seine neuen iPhone-Modelle vor. Neben dem neuen Flaggschiff iPhone 5S wurde die bunte Reihe preiswerterer Modelle namens iPhone 5C enthüllt. Nichts, was im Rahmen der Keynote präsentiert wurde, vermochte zu überraschen, denn gerade zu lückenlos hatte die Gerüchteküche zuvor aufgedeckt, womit Apple aufwarten würde: einem schnelleren Prozessor, einem Fingerabdrucksensor und einer bunten Modellreihe im Einstiegssegment…Streift man nun durch das Web, so findet man mehrheitlich kritische oder zumindest enttäuschte Reaktionen. Ganz anders … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phone 5C und iPhone 5S: Apples neu veröffentlichte Produktvideos jetzt ansehen

Kurz nach der Keynote hat Apple schon die ersten Werbevideos für die neuen Geräte veröffentlicht. Dazu gibt es einen ganzen Schwung mit technischen Erklärungen von Jony Ive, Dan Riccio und Craig Federighi. Das Zielpublikum ist dabei gut abgebildet: Das iPhone 5c für alle Geeks, Nerds und hippen, jung- und junggebliebenen Leute, das iPhone 5s für die Technikfans mit dem gehobenen Anspruch.Jony Ive erläutert wie immer mit Leidenschaft zum Produkt Apples Intentionen im Design- und Entstehungsprozess. Das erste Video zum neuen iPhone 5c steht unter der Überschrift "For the colorful":Technisch … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 mit völlig neu gestalteter Benutzeroberfläche und großartigen neuen Funktionen ab 18. September erhältlich

Pressemitteilung CUPERTINO, Kalifornien. Apple hat bekanntgegeben, dass iOS 7 mit einer völlig neu designten atemberaubenden Benutzeroberfläche ab Mittwoch, 18. September für Nutzer von...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Diese 3 Videos sind Pflicht

Apple hat in der Nacht drei Videos rund um iPhone 5S und iPhone 5C auf YouTube hochgeladen – Ihr solltet alle gesehen haben.

Video 1 zeigt Touch ID, den neuen Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5S und seine Funktionsweise. Video 2 beleuchtet die neue iSight-Camera – und in Video 3 widmet sich Jony Ive dem knallbunten iPhone 5C. Viel Spaß beim Anschauen – mehr Apple-Videos findet Ihr im Apple-Channel von YouTube – derzeit sind 51 Filme verfügbar.


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 5s und 5c können das LTE-Netz von Vodafone nutzen

Mit dem iPhone 5s und das iPhone 5c unterstützt Apple jetzt endlich weitere deutsche LTE-Frequenzen. Das alte iPhone 5 unterstützte bisher ja LTE mit 1800 MHz, dass bei uns aber nur von der Telekom in Ballungsgebieten angeboten wird. Doch die beiden neuen iPhones unterstützen auch die Frequenzen mit 800 MHz und 2600 MHz! Mit dem [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer M7 Coprocessor = Kleine Stückzahlen? Das iPhone 5S könnte sich rar machen

Bildschirmfoto 2013-09-11 um 14.25.40Nicht nur in Apples Werbetrailern dominiert das farbige iPhone 5C. Sowohl in der gestrige Keynote, als auch auf Apples Homepage nimmt das bunte Modell die weit präsentere Platzierung für sich ein und deutet damit die Marschrichtung Cupertinos an. Das iPhone 5C ist nicht nur von [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freestyle Baseball Plus

1. In New Pitching Formular (linke Pitching)

2. In neuen Kostüm-Objekte

3. In Tapjoy (Free Ladefunktion)

1 vs 1 Online Gameplay! Einzigartige Spiele & Tausende von Rivals! Personalisieren Sie Ihre Baseball-Spieler nach Harder werfen, aufschlagen Harder und härter spielen!

Mach dich bereit für einen unvergesslichen baseball Schlachtfeld. Freestyle Baseball Gruben street smart Kannen gegen mean-Straße Teige in einer 3D-Freestyle-Score-a-thon. In einem detaillierten, realistischen 3D städtischen Umwelt konfrontiert Spieler fertigen Buchstaben aus gegen NPCs oder miteinander in Echtzeit. Mit jedem erfolgreichen Pitch und laufen hat, bauen Spieler bis Skillpunkte und andere Belohnungen, gewinnt die Fähigkeit, neue Fähigkeiten in der Wimper und Pitching lernen. Die Spieler können ihre Charaktere mit einer Vielzahl von Anpassungen einschließlich Kleidung, Frisuren und Ausrüstung, sich selbst auszudrücken und die Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit anmelden.

Einzelspieler-Kampagnen, individuelle one-on-ones gegen NPCs besiegt, und Echtzeit-Multiplayer-Modus machen Freestyle Baseball ein Baseball-Kampf, der nie trifft out! Gear up, bekommen etwas Gold sammeln Schlacht Punkte und beherrschen Sie Ihre Gegner in den heißesten neuen Sport-Spiel der Saison!

FEATURES :::::::::::::::::::::: ::::::::::::::::::::::

▶ Multiplayer-Modus:

Zeigen Sie Ihre Fähigkeiten durch Kampf im real-life Gegner in Echtzeit, Wetten Ihre Fähigkeiten gegen ihren Kampf Punkte, um Ihren Ruf zu steigern und kaufen neue bling im Shop.

▶ Einzelspieler-Modus:

Face off gegen eigenen Stern Freestyle Basebal die NPCs und besiegte jeder zu Skillpunkte, Ebenen voraus, gewinnen und entsperren Sondereinflüssen im Shop. Da jeder NPC besiegt ist, wird ihr Charakter freigeschaltet im benutzerdefinierten Modus.

▶ CUSTOM GAME MODE:

Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten gegen NPCs in benutzerdefinierten Spielmodus. Da jeder entsperrt ist, werden Sie wertvolle Praxis Zeit und haben eine perfekte Pick-up-and-Play-Option jederzeit verfügbar Stimmung zu streichen ein Batter schlägt!

▶ FLAWLESS GAME DESIGN & RESPONSIVE MECHANICS:

Schalten Sie mit der Wimper und Pitching jede andere Inning, und verfeinern Sie Ihre Fähigkeiten bei beiden. Einfache Spielmechanik machen das Lernen Freestyle Basebal einfach, aber es geht um Talent zu ergreifen, um die Straße zu regieren!

▶ Besondere Fähigkeiten:

Verwenden Sie Ihre Skillpunkte, um Ihre Schaukeln und Plätze zu verbessern, und neue spezialisierte bewegt sich Stumpf Ihre Gegner. Wie Sie die Fortschritte, werden spezielle tödlichen Fähigkeiten werden verfügbar, wenn Adrenalin läuft hoch und die Wut Gauge füllt. Als Krug, neue Plätze zu Ihrem Arsenal: fourseam, Kurve, Gabel, changeup und Schieber. Kombinieren Sie sie mit tödlichen bewegt sich wie Twister, illusion, Pfeil und mehr aufzuhalten. Wenn mit der Wimper, aktivieren Sie Ihr Power-Swing bis Ihre Chancen auf einen gut platzierten Hit zu einem game-changing home run!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C von Apple präsentiert

iPhone 5C in Blau
Phil Schiller hat für Apple das iPhone 5C vorgestellt. Es wird in verschiedenen Farben mit einer Polycarbonat-Rückseite angeboten und bietet größtenteils Technik, die man schon aus dem iPhone 5 kennt. Das neue Smartphone ersetzt mit seinem Erscheinen das iPhone 5 im Portfolio von Apple und bietet entsprechend ähnliche Technik an, wird aber, wegen der Einführung des iPhone 5S, etwas günstiger angeboten als das iPhone 5 bislang. Bei den fünf Farben (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C und iPhone 5S: Auch Vodafone Deutschland-LTE wird unterstützt

iphone-5c-blauMittlerweile sollte jeder mitbekommen haben, dass Apple gestern Abend das neue iPhone 5S und das neue iPhone 5C vorgestellt hat. Laut der Keynote-Präsentation sollen die beiden Geräte mehr LTE-Frequenzen unterstützen als jedes andere Smartphone auf der Welt. Doch was bedeutet dies genau bezüglich Deutschland? Zumindest einmal wissen wir mittlerweile, dass das Netz der Telekom erneut [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diverse iPods in "Spacegrau"

Apple hat seinen neuen iPhone-5s-Farbton auch für iPod touch, iPod nano und iPod shuffle im Angebot. Der iPod classic ist zudem trotz anderslautender Gerüchte weiter verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel will bei "Broadwell"-Prozessor Strombedarf um 30% reduzieren

Neben Apple hat auch Intel gestern eine Presseveranstaltung einberufen. Zur Eröffnung des Intel Developer Forum (IDF) in San Francisco gab das Unternehmen einen Ausblick auf neue und zukünftige Prozessor-Chips. Erstmals sprach Intel konkret über die "Broadwell"-Prozessoren, die voraussichtlich im kommenden Jahr ausgeliefert werden. Die aktuellen "Haswell"-Prozessoren finden sich momentan nur i ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 bringt neue Klingeltöne und Alarmtöne

Die Golden Master (GM) steht bereits seit gestern Abend zum Download bereit und nistet sich derzeit in so einige iDevices ein. Apple bringt mit der fertigen iOS 7 Version eine ganze Menge neuer Klingel-/ und Alarmtöne auf die Geräte der Kunden und sorgt so für frischen Wind. Genau genommen handelt es sich um 27 neue Klingeltöne und 12 neue Alarmtöne. Bereits zwei Videos sind im Internet zu finden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 08.49.251 564x315 iOS 7 bringt neue Klingeltöne und Alarmtöne

Neue iOS 7 Klingeltöne: Opening (Default), Apex, Beacon, Bulletin, By The Seaside, Chimes, Circuit, Constellation, Cosmic, Crystals, Hillside, Illuminate, Night Owl, Playtime, Presto, Radar, Radiate, Ripples, Sencha, Signal, Silk, Slow, Rise, Stargaze, Summit, Twinkle, Uplift, Waves.

Neue iOS 7 Alarmtöne: Aurora, Bamboo, Chord, Circles, Complete, Hello, Input, Keys, Note, Popcorn, Pulse, Synth.

[iClarified-1-2]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Das kostet Apples „Low-Budget“-Smartphone in Schwellenländern wirklich

Über Monate gab es in der Apple-Yellow-Press nur ein Thema: Der US-Konzern bricht mit einem Einsteiger-iPhone aus Polycarbonat mit seiner Tradition und greift vor allem die wachsende Mittelschicht in Schwellenländern an. Seit gestern ist das iPhone 5C da, doch der Preis ist heiß: Mindestens 549 US-Dollar verlangt Apple für das Smartphone im Plastikmantel. Deutlich zu viel, hält man sich die realen Einkommen der Menschen in Ländern wie China oder Indien vor Augen.

Dabei standen die Zeichen für ein deutlich vergünstigtes iPhone lange Zeit gut. Für gewöhnlich gut informierte Analysten wie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s vorbestellen: Die Telekom versendet die ersten Nachrichten

Während laut dem Apple online Store das iPhone 5c bereits ab dem 13. September vorbestellt werden kann, verweilt das Kaufdatum des iPhone 5s nach wie vor bei dem 20. September. Wer mit einer der ersten sein möchte, der eines der neuen iPhone Modelle in der Hand hält, der kann unter anderem eine Vorabreservierung bei der deutschen Telekom vornehmen. Auch Vodafone und O2 bieten einen solchen Service bereits an.

iPhone 5s Reservierung

iPhone 5s und iPhone 5c Reservierung

Ein paar Tage gehen also noch in das Land, bis der iPhone 5s Bestell-Marathon beginnt. Aufgrund des recht gepfefferten Preises der iPhone 5c Modelle kann man davon ausgehen, dass ein Großteil der potentiellen iPhone Käufer auf das iPhone 5s zurückgreifen wird. Die Telekom hat kurz nach der Keynote gestern Abend bereits eine erste Info SMS an alle iPhone 5s und iPhone 5c Vorabreservierer versendet. Zu lesen ist der Text:

“Lieber Kunde, Apple hat die neuen iPhones vorgestellt. Dank Ihrer Reservierung heißt es nun für Sie:
zurücklehnen und freuen. Infos in Kürze.
Ihre Telekom”

Vielen Dank Daniel für den Screenshot. Habt ihr von Vodafone beziehungsweise O2 eine ähnliche Benachrichtigung erhalten? Welches iPhone würdet ihr euch gern kaufen? Lasst es uns wissen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 5C: Standard-Wallpaper wird bei Auslieferung der Gehäusefarbe entsprechen

iphone-5c-gruenMit der gestrigen Präsentation des iPhone 5C wurde auch bekannt, dass Apple dieses in den Farben blau, grün, gelb, pink und weiß anbieten wird. Wie “Appleinsider” jetzt berichtet, wird das standardmäßig aktivierte Wallpaper bei der Auslieferung des Gerätes auch genau der jeweiligen Farbe des Devices entsprechen. Das Ganze verwundert nur wenig, denn immerhin harmoniert dies [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ganze Apple Event in 90 Sekunden [VIDEO]

Immer wieder ein Leckerbissen – wenn die Kollegen von CultOfMac eine lange Keynote in 90 Sekunden zusammenfassen.

Das gilt auch für den jüngsten Kurzfilm zum gestrigen Event. In anderthalb Minuten Schnelldurchlauf seht Ihr, wofür Apple knapp 70 Minuten brauchte. Film ab für die Eiligen unter Euch:


(YouTube-Direktlink)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Spacegrau“: Apple bietet iPod touch, iPod nano und iPod shuffle in neuer Farbvariante an

Für das gestern vorgestellte iPhone 5S hat Apple mit „Spacegrau“ eine neue Schattierung auf der Graustufen-Skala ge- oder erfunden. Dass diese ab sofort auch als Farbwahl für die iPod-Linie angeboten wird, könnte bedeuten, dass die Geräte dieses Jahr keine technischen Änderungen mehr erfahren.„Erhältlich in Spacegrau“ prangt nun als einer der sieben aufgelisteten Vorteile der 32- und 64-GB-Versionen des preislich und technisch unveränderten iPod Touch in Apples eigenem Online-Store. Der kleine Bruder mit 16 GB Kapazität bleibt seiner einzig verfügbaren Farbkomposition „Schwarz & Silber“ … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linksammlung und weitere Neuigkeiten rund um das gestrige iPhone Event

Vorerst kein Zugriff auf «Touch ID» für Entwickler

Entwickler von iOS-Apps haben vorerst kein Zugriff auf den Fingerabdruck-Sensor «Touch ID» des neuen iPhone 5s. Marketing-Chef Phil Schiller bestätigte dies gegenüber AllThingsD. Phil wiederholte zudem, dass die Fingerabdruck-Daten verschlüsselt direkt im neuen A7-Prozessor gespeichert werden und nie auf einen Apple-Server geladen werden oder via iCloud gesichert werden. Die Fingerabdruck-Daten verlassen entsprechend nie das Gerät. Apple weist wohl insbesondere aufgrund der Abhör-Skandale des US-Geheimdienstes NSA auf diesen Umstand. Nicht zuletzt deshalb haben Entwickler — zumindest vorerst — keinen Zugriff auf «Touch ID».

700 Millionen iOS-Geräte verkauft

Tim Cook kündigte gestern während der Special-Event-Keynote an, dass in Kürze das 700-millionste iOS-Gerät verkauft wird. Die Zahl ist um so eindrücklicher, wenn man bedenkt das es knapp 3 Jahre dauerte, bis die ersten 100 Millionen iOS-Geräte verkauft waren — die restlichen 600 Millionen iOS-Geräte verkauften sich demnach in den letzten drei Jahren. Erst noch im Januar teilte Tim Cook während der Quartalszahlenkonferenz mit, dass 500 Millionen iOS-Geräte verkauft wurden.

Budget-iPhone «iPhone 5c»?

Das iPhone 5c ist definitiv kein «Budget-iPhone». Es ist nur geringfügig günstiger als das iPhone 5 — eigentlich kostet es genau so viel, wie Apple bisher jeweils die Vorgängermodelle bei der Vorstellung einer neuen Generation im Preis gesenkt hat. Das bedeutet aber auch, dass es durch das iPhone 5c keine Kanibalisierung der iPhone-5s-Verkaufszahlen geben könnte — so eine erste Analyse von SeekingAlpha.

Allerlei «Firsts» bei den neuen iPhones

  • Erster Dual-Tone LED Blitz
  • Erster mobiler CPU mit 64-bit Architektur
  • Erstes mobiles Betriebssystem mit 64-bit Architektur
  • Erstes Mobiltelefon mit Fingerabdruck-Sensor (der tatsächlich funktioniert)

… plus noch ein paar weitere «Firsts» bei Tech.pinions

Microsoft und Nokia nehmen Apple auf die Schippe

«Real gangsters don’t use gold phones.» oder «Screen sizes, speed, and stunning snapshots. Those are our 5 S’s. See why it’s #timetoswitch to #WindowsPhone». Microsoft und Nokia haben bereits kurz nach der gestrigen Keynote damit begonnen, die Apple-Neuigkeiten auf die Schippe zu nehmen und dabei die eigenen Lumia-Phones mit Windows Phone 8 zu bewerben.

iPhone-5c-Hintergrundbild passt sich auf Geräte-Farbe an

In Anbetracht der Tatsache, dass iOS 7 für die «perfekte Zusammenarbeit zwischen Software und Hardware» eng zusammen mit den neuen iPhones entwickelt wurde, erstaunt es nicht, dass sich die werkseitig eingerichteten Hintergrundbilder von iOS 7 beim iPhone 5c nach der Farbe des iPhones orientieren.

iPhone 5s vs. iPhone 5

Engadget hat die technischen Spezifikationen des neuen High-End iPhone 5s denen des abzulösenden iPhone 5 gegenübergestellt.

iPhone 5s vs. die Konkurrenz

Macworld vergleicht derweil die technischen Spezifikationen des neuen iPhone 5s mit jenen der Konkurrenz — dem Samsung Galaxy S4, HTC One, Motorola «Moto X» und dem Nokia/Microsoft Lumia 1020.

«Cards» wurde eingestellt

Apple hat den Karten-Druckdienst «Cards» gestern per sofort eingestellt. Die App ist bereits nicht mehr im App Store erhältlich. Derweil empfiehlt Apple iPhoto für das Erstellen und Bestellen von Ansichtskarten.

Erste Erfahrungsberichte der neuen iPhones

iPhone 5s: Engadget, The Verge, CNet, TechCrunch, VentureBeat, SlashGear, WIRED UK, MacWorld

iPhone 5c: Engadget, The Verge, TechCrunch, Pocket-lint, SlashGear, MacWorld

Beide neuen iPhones im gleichen Hands-On thematisieren The Loop und AppleInsider.

Ein erstes Hands-On zu den neuen iPhone-Cases bietet Engadget.

Infos von Swisscom, Orange und Sunrise

Die drei Schweizer Mobilfunkanbieter Swisscom, Orange und Sunrise möchten bestehende Kunden und potentielle Neukunden darüber informieren, sobald es Neuigkeiten über die Verfügbarkeit des iPhone 5s und iPhone 5c in der Schweiz gibt und bieten — wie bereits in den Vorjahren — ein entsprechendes Benachrichtigungssystem an: Swisscom, Orange und Sunrise

Infografik «Die iPhone Evolution»

O2 hat eine Infografik über die Evolution des iPhones vom «iTunes Handy» Motorola ROKR bis zu den neuen iPhone 5c und iPhone 5s erstellt:

Quelle: O2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fling Theory: geladenes Physik-Puzzle neu im AppStore


Als eine der letzten Neuerscheinungen vom vergangenen Spiele-Donnerstag wollen wir euch nun noch das Physik-Puzzle Fling Theory (AppStore) von Indie-Entwickler Coding Jar Studios etwas genauer vorstellen. Denn da es bisher noch keine Bewertungen im AppStore gibt, wird es höchste Zeit für eine Einschätzung. Den Download der gut 20 Megabyte großen Universal-App müsst ihr mit 0,89€ bezahlen.

In Fling Theory (AppStore) dreht sich alles um Physik und elektrische Spannungen. Mit umgekehrter Slingshot-Steuerung - du musst also den Finger nach vorne ziehen und so den Flugweg einzeichnen - gilt es ein Atom durch die Levels zu schießen. Dabei geht es etappenwei weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 5S und iPods: Neue Farbe Spacegrau

iphone-5s-spacegrauGestern Abend hat Apple die Vorstellung des iPhone 5S vorgenommen und unter anderem verraten, dass dieses in drei Farben erhältlich sein wird. Darunter nicht nur die neue goldene Version sondern auch eine in Spacegrau. Wie man nach der Keynote bzw. der Reaktivierung von Apple’s Onlinestore erfahren hat, wird aber nicht nur das neue High-End-iPhone in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Produktvideos für iPhone 5S und iPhone 5C bereit

iPhone 5S

Am gestrigen Abend hat Apple das iPhone 5S und das iPhone 5C vorgestellt. Das iPhone 5S besitzt das gleiche Design wie das iPhone 5. Die Geräte unterscheiden sich durch einen Dual LED-Blitz auf der Rückseite sowie einen überarbeiteten Homebutton (Fingerabdrucksensor). Zudem wird das iPhone 5S in drei Farben (weiß, spacegrau und gold) geliefert.

Im Inneren schlägt ein A7 Chip mit 64 Bit, der eine bis zu 2x schnellere CPU und GPU Leistung bringt. Der ebenso verbaute M7 übernimmt die Verarbeitung spezieller Aufgaben der Bewegungssensorik. Dazu setzt das iPhone 5S auf ein neues Kamerasystem, einen leistungsstärkeren LTE-Chip, einen Fingerabdrucksensor und vieles mehr.

Das iPhone 5C löst das bisherige iPhone 5 ab. Es verfügt über ein Kunststoffgehäuse welches in fünf Farben (weiß, pink, gelb, grün und blau) bestellbar ist. An Bord sind ebenso ein A6-Chip, eine 8MP Kamera, FaceTime HD, LTE und vieles mehr.

Apple hat im eigenen YouTube Kanal ein paar Produktvideos rund um die neuen Geräte geschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spacegrau: Mausgraue Farbergänzung für Apples iPod-Familie

grauSpacegrau. Die offizielle Farbbezeichnung des iPhone 5S ist im Laufe der Nacht auch in Apples iPod-Lineup eingezogen und ergänzt die bislanhg erhältlichen Farbvarianten des iPod shuffle, des iPod nano und des iPod touch. Von der zusätzlichen Alu-Farbe abgesehen, hat Apple auf tiefergehende Veränderungen und eine Aufwertung der technischen Spezifikationen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cards: Apple beendet Grußkarten-Dienst für iOS-Geräte

Gemeinsam mit dem iPhone 4S im Herbst 2011 hat Apple die App Cards vorgestellt, mit der man selbst gestaltete Grußkarten per Post verschicken konnte. Nun wurde bestätigt, dass der Dienst eingestellt wurde. Alle Grußkarten, die vor dem 10. September verschickt wurden, werden ihre Empfänger erreichen. Apple empfiehlt, in Zukunft stattdessen iPhoto am Mac für die Erstellung von Grußkarten zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE: iPhone 5C oder 5S im Ausland kaufen? [Gastartikel]

iPhone 5 LTE in der Schweiz Mit der Ankündigung, dass das iPhone 5C oder iPhone 5S erst bis spätestens im Dezember 2013 in der Schweiz erhältlich sein wird, geht einem natürlich sofort ein Kauf im Ausland durch den Kopf. Doch wird ein solches iPhone auch in mit dem Mobilfunkstandard “Long Term Evolution” (LTE) unserer Mobilfunkanbieter funktionieren? Aus eigenem Interesse daran, habe ich das mal recherchiert: Das Problem mit LTE sind die über 44 verfügbaren Bänder, wobei Bänder verschiedenen Frequenzbereichen entsprechen. Da Funkfrequenzen immer knapper werden und jedes Land die Frequenzen anders unterteilt hat, sind in jedem Land andere Bänder in Benutzung. Leider ist es für einen Hersteller aus verschiedensten technischen Gründen nicht möglich ein Smartphone her zu stellen, welches alle Bänder unterstützt.

LTE in der Schweiz

Die drei Mobilfunkanbieter Swisscom, Sunrise und Orange besitzen die Lizenzen um in diesen fünf LTE Bereichen zu funken:
  • 800 MHz, Band 20
  • 900 MHz, Band 8
  • 1800 MHz, Band 3
  • 2100 MHz, Band 1
  • 2600 MHz, Band 7 (und 38: nur Swisscom)
(Quelle: Bakom) Das aktuelle iPhone 5 unterstützt nur die Bänder 1, 3 und 5. Wohl daraus und auch anderen Gründen haben sich die Mobilfunkanbieter entschieden aktuell nur auf das Band 3 zu setzen. In Europa sind heute hauptsächlich die Bänder 3, 7 und 20 für LTE im Einsatz.

LTE Bänder der neuen iPhones

Auch wenn Apple sagt es gibt zwei neue iPhones, in Wirklichkeit sind es pro iPhone Typ fünf verschiedene Modelle, der Grund dafür liegt in den verschiedenen LTE Bändern. Auf der Tech Specs Seite kann man sich die riesige Flut von unterstützten LTE Bändern der verschiedenen Modelle anschauen. Die gute Nachricht zuerst: Es gibt iPhones im Ausland welche die Schweizer LTE Bänder unterstützen!
Modell
Erhältlich bei
Band 20
Band 8
Band 3
Band 1
Band 7
Band 38
(Swisscom)
iPhone 5c A1532 (GSM)
iPhone 5s A1533 (GSM)
- USA (AT&T, T-Mobile)
- Kanada
- Puerto Rico






iPhone 5c A1532 (CDMA)
iPhone 5s A1533 (CDMA)
- USA (Verizon)
- Kanada
- Puerto Rico






iPhone 5c A1456
iPhone 5s A1453
- USA (Sprint)
- Japan
- Puerto Rico






iPhone 5c A1507
iPhone 5s A1457
- Deutschland
- Frankreich
- Grossbritanien






iPhone 5c A1529
iPhone 5s A1530
- Australien
- Hongkong
- Korea
- Neuseeland
- Singapur






Quelle: Apple iPhone 5S, Apple iPhone 5C und LTE.

In welchem Land kaufen?

Aus der Tabelle lässt herauslesen, dass man sich eigentlich am besten ein iPhone aus den fernen Ländern besorgt. Allerdings ist es fraglich ob die Swisscom das Band 38 jemals gebrauchen wird. Somit kämen als nächstes unsere Nachbarländer in Frage, der Haken daran: das iPhone ist viel teuerer als in Nordamerika. So kostet als Vergleich das iPhone 5s 16GB unlocked in Deutschland umgerechnet ca 870 CHF, wo das gleiche iPhone in den USA für umgerechnet ca 605 CHF erhältlich ist. Daher die Frage: Reicht das USA iPhone mit dem fehlenden LTE Band 7 für die Schweiz? Dies ist leider nur schwierig zu beantworten. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das sicher kein Problem, da alle drei Mobilfunkanbieter auf das Band 3 setzen, welches von jedem iPhone unterstützt wird. Allerdings werden Swisscom, Sunrise und Orange mit dem weiteren LTE Netzausbau sicher auch die anderen Frequenzbänder ein setzen werden müssen, da es nicht möglich ist mit nur einem Band die ganze Schweiz abzudecken. Dabei könnte es vor allem mit dem Band 7 Probleme geben, da dieses wahrscheinlich für die nötigen Kapazitäten in Städten eingesetzt wird. (Quelle: ITU)

Welches iPhone wird in der Schweiz erhältlich sein?

Diese Frage kann leider nur von Apple beantwortet werden, und darauf müssen wir uns bis Dezember wohl noch gedulden. Aber mit den aktuellen Informationen, sieht es ziemlich sicher danach aus, dass es das A1457 (iPhone 5s) und A1507 (iPhone 5c) sein wird, welches auch in unseren Nachbarländern verkauft wird. Aus dem einfachen Grund, da es alle LTE Bänder in der Schweiz unterstützt.

Welches nun?

Das wichtigste zuerst: Diese Empfehlung basiert auf den zum heutigen Zeitpunkt erhältlichen Informationen. Das sicherste ist: Abwarten auf den Dezember, wenn das neue iPhone bei uns erhältlich ist. Wer es schon früher möchte und auf Nummer sicher gehen will, kauft sich ein neues iPhone in unseren Nachbarländern, damit sind alle LTE Bänder abgedeckt. Wer Geld sparen möchte und darauf hofft, dass die Mobilfunkanbieter das Band 7 in den Städten nicht in den nächsten Monaten ausrollt, kann mit einem neuen iPhone aus den USA/Kanada auch in der Schweiz schnell surfen.
Google+ 1 Facebook 7 Twitter 8


Letzter Kommentar

Michael

Richtig, es gibt jedoch auch States die keine Sales Tax haben ;)

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel LTE: iPhone 5C oder 5S im Ausland kaufen? [Gastartikel] von Schnitzel erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am September 11th, 2013 11:09 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 erscheint am 18. September

iPhone 5 mit iOS 7
Apple hat die Veröffentlichung von iOS 7 für den 18. September bekannt gegeben. Große Neuerungen wurden beim Special-Event nicht mehr verraten. Die größten Neuerungen von iOS 7 im Vergleich zum Vorgänger haben wir bereits zur WWDC vorgestellt. Seitdem wurde an einigen Ecken und Kanten geschliffen, die Performance verbessert und Icons verändert. Heute gab es trotzdem ein paar Überraschungen, die mit iOS 7 zu tun haben. 64-Bit Das neue Betriebssystem unterstützt nämlich die 64-Bit-Technologie im neuen iPhone 5S. Dazu wurden alle in iOS 7 integrierten Apps neu entwickelt. Natürlich werden alle anderen Apps weiterhin kompatibel sein. Laut Apple ist das iPhone (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S/5C Keynote jetzt als Podcast und Apple TV-Stream erhältlich

Apple hat sein Podcastangebot aktualisiert. Die gestrige Keynote kann nun als Videopodcast heruntergeladen werden. Zur Auswahl steht eine SD- und eine HD-Version. Sofern man den Podcast schon abonniert hat, sollte sich, sofern eingestellt, die neue Episode automatisch downloaden.

Hier geht es zum Podcast als SD-Version.

Hier geht es zum Podcast in HD-Version.

Zudem hat Apple auch serverseitig die Oberfläche des Apple TV aktualisiert. Auf der Oberfläche ist nun die ,,Apple Events-App” zu sehen. Über diese kann ebenfalls die gestrige Keynote angeschaut werden. Sollte bei euch noch keine App aufgetaucht sein – geht unter ,,Einstellungen” auf ,,Allgemein” und dort auf den untersten Punkt ,,Neustart”. Das Apple TV startet neu, aktualisiert serverseitig seine HTML5-Oberfläche und lädt dabei die Keynote-App herunter.

2013 09 11 10.54.39 e1378890177304 570x307 iPhone 5S/5C Keynote jetzt als Podcast und Apple TV Stream erhältlich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ in Europa verfügbar

Apple hat seine Geräteversicherung für iPhone und iPad nun auch in Deutschland im Angebot. Gegen eine Selbstbeteiligung sollen auch selbstverschuldete Hardware-Unfälle behoben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet wieder iPhone-Docks an

Mit Einführung von iPhone 5s und 5c verkauft der Hersteller erstmals seit längerem auch wieder Lade- und Synchronisationsstationen für den Schreibtisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C Vorbestellung bei Apple ab Freitag möglich, iPhone 5S vorbestellen nicht

iphone-5sDer gestrige Abend brachte endlich die heiß ersehnte Präsentation der beiden neuen iPhones von Apple mit sich. Die Geräte heißen wie angenommen iPhone 5S und iPhone 5C. Wie man auf der Keynote bekanntgegeben hat, wird man in einem Fall die Möglichkeit der Vorbestellung haben und im anderen Fall überraschenderweise nicht. Das Smartphone, welches sich nicht [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Brettspiel Las Vegas! von Ravensburger erstmals für 89 Cent

Heute gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit Las Vegas! von Ravensburger für 89 Cent statt 2,69 Euro aus dem App Store zu laden.

Las VegasIhr müsst nach der Keynote und den vielen News rund um die neue iPhone-Generation erst einmal ein wenig runterkommen? Dann empfehlen wir einen Blick auf Las Vegas! (App Store-Link) von Ravensburger Digital. Das 2012 zum Spiel des Jahres nominierte Brettspiel kann auch in seiner digitalen Version punkten – derzeit gibt es eine durchschnittliche Bewertung von viereinhalb Sternen. Zum Preis von nur 89 Cent kann man also nicht wirklich etwas verkehrt machen, wenn man sich Las Vegas! auf sein iPhone oder iPad lädt.

In Las Vegas! wird gewürfelt was das Zeug hält, wobei das Spielprinzip dabei eigentlich recht einfach und schnell erklärt ist: Zum Start hat jeder Spieler acht Würfel zur Verfügung. Diese Würfel kann man nach dem Werfen auf sechs verschiedenen Casinos verteilen. Die Verteilung der Würfel ist abhängig von der gewürfelten Augenzahl. Die Würfel mit der Augenzahl eins kann man dementsprechend auf das erste Casino setzen und so weiter.

Jedes Casino hat einen unterschiedlich hohen Jackpot, allerdings muss man immer bedenken, dass alle Würfel, welche man einem Casinos zugeordnet hat, beim nächsten Wurf nicht mehr zur Verfügung stehen. Legt man also bereits zu Anfang vier seiner Würfel mit gleicher Augenzahl auf ein Casino, bleiben nur noch vier weitere übrig. Um mit einer möglichst hohen Summe zu gewinnen, heißt es also also seine Würfel taktisch klug zu verteilen und seinen Gegner im Auge zu behalten. Der Spieler mit den meisten Würfeln in einem Casino gewinnt die jeweilige Summe.

Besonders viel Spaß macht Las Vegas! im Online-Multiplayer, wobei man hier zusätzlich erwähnen muss, dass es im gesamten Spiel keine In-App-Käufe gibt – das macht sich natürlich auch im Spiel gegen menschliche Gegner angenehm bemerkbar. Auch wenn man zunächst ein paar Runden benötigt, bis man das Prinzip von Las Vegas verstanden hat, braucht man trotzdem keine Bedenken zu haben, da beim ersten Spielen alles ausführlich erklärt wird. Einen ersten Eindruck gibt es im folgenden (englischsprachigen) Trailer für euch.

Trailer: Las Vegas! von Ravensburger

Der Artikel Tolles Brettspiel Las Vegas! von Ravensburger erstmals für 89 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golden Master von iOS 7 veröffentlicht

icon-ios7

Gestern wurde nicht gerade lange über das neue iOS 7 gesprochen, dennoch hat Apple an diesem Abend gleich die Golden Master-Version der neuen Software an die Entwickler verteilt. Die Golden Master wurde sowohl für das iPhone als auch für das iPad (mini) zur Verfügung gestellt und bringt die Integration des Finger-Print-Sensors (TouchID) mit. Weiters wurde natürlich auch am allgemeinen System noch gearbeitet und laut ersten Einschätzungen ist der Akkuverbrauch etwas gesunken. Ansonsten hat sich im System nicht gerade viel verändert und wir gehen davon aus, dass Apple nur noch kleinere Reparaturen am System vorgenommen hat.

iOS 7 am 18. September!
Apple hat bereits bekanntgegeben, dass iOS 7 für das iPhone und wahrscheinlich auch für das iPad am 18. September erscheinen wird. Somit dürften wir in einer Woche schon die finale Version von iOS 7 in Verwendung haben. Die Optimisten, die weiterhin an neue System-Icons glauben, müssen wir enttäuschen. Apple wir das Look & Feel nicht mehr großartig anpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Ring

Verbinden Sie den Ring mit der neuesten Innovation in der Wort-Spiele auf iPhone & .

2 Spielmodi

• Classic

Erstellen Sie schnell neue Wörter wie Sie Fortschritte durch Stufen.Die Schwierigkeit wird

grosser mit Ihre Fortschitte.

Ringe und Blöcke aus Buchstaben werden immer schneller fallen.

• Rush

Finden Sie so viele Wörter wie möglich in 2 Minuten. Für jedes Wort das Sie finden werden Sie mehr Zeit gewinnen.

WELTRANGLISTE

Testen Sie Ihre Fähigkeiten gegen die Welt!

Jeder Dictionnary hat mehr als 80 000 Wörter. Es liegt an Ihnen, eine maximale Anzahl von Wörtern zu finden oder mehr Zeit

zunehmen, um komplexe Wörter zu finden.

Scoring-System

Finden Sie Wörter zwischen 3 und 10 Buchstaben.

Vermeiden Sie Wiederholungen, um mehr Punkte zu holen

Verwenden Sie Taktik und memorieren Sie den Ring um längere Wörter zu komponieren

Feature:

  • 2 verschiedene und innovative Spiel-Modus
  • 3D-Grafik noch nie in einem Wort-Spiel gesehen
  • Gamecenter mit Tonnen von Leistungen
  • Leaderboard
  • Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch und Portugiesisch Wörterbücher
Word Ring Download @
App Store
Entwickler: Thanh-My DUONG
Preis: 2,69 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golden-Master-Version von iOS 7 verfügbar

iOS 7

Apple hat in der Nacht zum Mittwoch die GM-Variante seines neuen Mobilbetriebssystems an Entwickler freigegeben. Offiziell erscheint iOS 7 am 18. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4 in China weiterhin erhältlich

Wer denkt, Apple hat gestern das iPhone 4 komplett eingestampft, dürfte nicht ganz richtig liegen. Apple bietet das Gerät in seinem chinesischen Online-Store weiterhin an und wird dieses offenbar neben iPhone 5S, 5C und 4S verkaufen. Das iPhone 4 ist, wie zuletzt auch hierzulande, mit 8 Gigabyte Speicherplatz ausgestattet und kostet ohne Steuern 2.588 Yuan, dies entspricht etwa 320 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Herbst: Social TV für Entertain-Kunden der Telekom

EntertainEin Jahr nach dem Launch verpasst die Telekom ihrer virtuellen Fernbedienung (AppStore-Link) eine saftige Funktionserweiterung und integriert Social TV. Noch nicht ganz mit dem letzten Update im Reinen, welches einige Probleme mit der Verbindung zum Receiver brachte, denken die Bonner schon weiter und kündigten auf der IFA in [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C und iPhone 5S: NTT DoCoMo-Release für Japan angekündigt

ntt-docomo-logoGestern, 10. September 2013, präsentierte Apple seine beiden neuen iPhones. Neben der Präsentation des iPhone 5C und iPhone 5S wurde auch endlich offiziell bestätigt, was seit Wochen als Gerücht durch die Onlinewelt geisterte und zwar, dass das Unternehmen aus Cupertino mit NTT DoCoMo einen neuen, großen Vertriebspartner für Asien, genauer gesagt Japan, gewinnen konnte. So [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone-Event-Video online

Die Vorstellung von iPhone 5c und iPhone 5s kann nun als Stream und Download betrachtet werden. Auf Apple.com finden sich weitere Clips.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angespielt: "2013: Infected Wars" im Video


Nachdem wir euch am gestrigen Tag bereits mit unserem Testbericht zum neuen Zombie-Shooter 2013: Infected Wars (AppStore) von Action Mobile Games versorgt haben, den das Spiel leider nur mit einer eher mittelmäßigen Wertung abschließen konnte, hat sich unser neues Teammitglied Andrej noch einmal daran gemacht, euch in einem kleinen Gameplay-Video ein paar Eindrücke des Spieles festzuhalten. Wer also keinen langen Review-Artikel lesen möchte, der schaut sich einfach das unten stehende Video an. weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Java 7u40 ist da – diesmal kein Critical Patch Update

Das als Funktions-Update angedachte neue Java-Release bringt etliche Sicherheits-Features und ein an die frührere JRockit Mission Control Suite erinnerndes Werkzeug zur Überwachung und zum Profiling der JVM.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Vorbestellung nicht möglich, Lieferengpässe wahrscheinlich

Das iPhone 5c ist schon ab übermorgen bei Apple vorzubestellen. Weshalb nicht auch das 64-Bit-Flaggschiff 5S? Verantwortlich sein könnte Touch ID, die neue Sicherung per Fingerabdruck. Deren Sensoren sind noch rar und halten die Anfangsverfügbarkeit des 5S auf geschätzte 5,2 Millionen Geräte zurück.Es gibt keine offizielle Aussage seitens Apple, weshalb man sich bei dem iPhone 5S gegen eine Vorbestellfrist entschieden hat. Also wird nach Indizienlage spekuliert. Das neue Gespann aus A7-CPU und dem Bewegungs-Koprozessor M7, der neue True Tone Flash und die Verbesserungen an der Kamera sind … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Vorbestellung nicht möglich, Lieferengpässe wahrscheinlich

Das iPhone 5c ist schon ab übermorgen bei Apple vorzubestellen. Weshalb nicht auch das 64-Bit-Flaggschiff 5S? Verantwortlich sein könnte Touch ID, die neue Sicherung per Fingerabdruck. Deren Sensoren sind noch rar und halten die Anfangsverfügbarkeit des 5S auf geschätzte 5,2 Millionen Geräte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri verlässt Beta-Phase

siriWenn Apple am 18. September den Schalter umlegt und die dann sowohl für das iPhone als auch für das iPad verfügbare Version 7 des iOS-Betriebssystems verteilt, wird sich die Sprachassistentin Siri nicht nur mit einer neuen, männlichen Stimme auf euren Geräten vorstellen, erstmals seit dem Start der interaktiven Büro-Hilfe verzichtet [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Die Neuerungen der letzten Vorabversion im Überblick

Kurz nach der Keynote in der Apple Town Hall wurde auch die letzte Vorabversion von iOS 7 an die Entwickler verteilt. Das neue iOS Update hat gestern den Anfang gemacht. Mehrere hundert Neuerungen warten dabei auf euch. Am 18. September wird die finale Version von iOS 7 als Download freigegeben. Einige kleinere Änderungen wird Apple bis dahin wohl noch vornehmen. Die Neuerungen der aktuellen Golden Master Version von iOS 7 haben die Kollegen von Redmondpie in einem Videoclip zusammen gefasst.

iOS 7 GM

iOS 7 GM Neuerungen

Neue Hintergrundbilder und Klingeltöne machen vor allem die erweiterten Features der GM Version von iOS 7 aus. Während iOS 7 für das iPhone bereits eine super Figur macht ist anzumerken, dass Apple bei der iPad Version noch ein wenig Gas geben könnte. Bisher wird der Eindruck vermittelt, dass iOS 7 für das iPad mehr oder weniger eine “aufgeblasene” Version der iPhone Oberfläche sei. So ist vor allem aufgrund der großzügigeren Platzverhältnisse (iPad Bildschirmdiagonale) im Bereich des Multitasking-Bildschirms noch mehr möglich. Alles in allem freuen wir uns alle sehr auf die finale Version von iOS 7 und wünschen euch nun viel Spaß mit dem folgenden Videoclip.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade 3: Erster Trailer und neues Buch

Das zweite Buch zum Erfolgs-Game, Infinity Blade: Redemption, ist im iTunes Book Store erhältlich.

Nach Infinity Blade: Awakening ist nun unter dem Titel “Redemption” die Fortsetzung über die Sagen und Geschichten hinter dem iOS-Hit Infinity Blade erschienen. Die Spiele, die über eine umwerfende Grafik und tolle Spielmechanismen verfügen, schafften es leider nie wirklich, die durchaus verschachtelte und spannende Geschichte hinter den Kämpfen Eures eingerüsteten Kriegers rüberzubringen.

Infinity Blade Reborn

Auf 183 Seiten unternimmt Autor Brandon Sanderson nun einen (gelungenen) Versuch, das zu ändern. Noch besser als das Buch ist nur der erste Trailer zu Infinity Blade Reborn, dem dritten Teil der Saga. Das Spiel wurde gestern ja auf der Keynote vorgestellt, es wird 5,99 Euro kosten und universal sein. Hier der monströse Trailer, der Lust auf mehr macht – und hier geht’s zum Buch-Download 

Infinity Blade Infinity Blade
(37396)
5,49 € (uni, 595 MB)
Infinity Blade II Infinity Blade II
(18073)
5,99 € (uni, 1053 MB)


(YouTube-Direktlink)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktvideos zum iPhone 5C und iPhone 5S

Apple hat vor einigen Stunden nun auch die Produktvideos zu den neuen iPhone-Modellen auf den hauseigenen Youtube-Kanal hochgeladen. Ein Video dreht sich um das Design des farbenfrohen iPhone 5C, eines um die neue iSight-Kamera im iPhone 5S und – aller guten Dinge sind drei – das letzte Video um Touch ID, den neuartigen Fingerprint-Sensor im High-End-Smartphone von Apple. Die Videos sind zwischen zweieinhalb und viereinhalb Minuten lang und alle hier im Artikel eingebunden. Das iPhone 5C stellt sich vor – Für die Farbenfrohen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Produkte-Videos zum iPhone 5s und iPhone 5c

Nach der Vorstellung des neuen iPhone 5s und des neuen iPhone 5c hat Apple am Abend die ersten Produkte-Videos online gestellt. Mit diesen Videos erhält der Nutzer einen vertieften Einblick in die neuen Funktionen der beiden iOS-Geräte.

Video zum Fingerabdruck-Leser «Touch ID»

Das Einlesen des Fingerabdrucks funktioniert gemäss Apple besonders einfach. Die Software erkennt automatisch, wenn man den Finger auf den Home Button legt. Dabei soll es keine Rolle spielen, in welche Richtung man den Finger auf den Home Button legt.

Produkt-Video zur neuen Funktion «Touch ID»

Video zur neuen iSight-Kamera des iPhone 5s

Apple hat dem neuen iPhone 5s eine verbesserte iSight-Kamera spendiert. Obwohl sich die Anzahl der Pixel im Vergleich zur Vorgägner-Generation nicht erhöht hat, soll die Qualität der Bilder bedeutend besser geworden sein. Grund hierfür sind unter anderem die vergrösserten Pixel sowie eine grösse Blende. Dank der Funktion «True Tone» sollen die Farben natürlicher daherkommen als mit einem klassischen LED-Blitz.

Produkt-Video zur neuen iSight-Kamera des iPhone 5s

Die Neuerungen des iPhone 5c

Im Video zum iPhone 5c wird insbesondere auf die technischen Details des neuen Gehäuses eingegangen. Jonathan Ive spricht zudem über den Design-Prozess bei der Gestaltung des iPhone 5c.

Die Neuerungen des iPhone 5c im Überblick
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C unterstützen China Mobile’s TD-LTE

iphone-5s-5c-lte-unterstuetzte-frequenzenAm gestrigen 10.09.2013 hat Apple auf einem entsprechenden Special-Event das iPhone 5S und das iPhone 5C enthüllt. Beide Geräte haben wir im Detail bereits während der Keynote in entsprechenden Beiträgen vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt waren aber noch nicht jegliche Details bekannt. So wusste man zum Beispiel nur, dass zahlreiche LTE-Frequenzen unterstützt werden, welche genau, bliebt [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Früherer Apple-Senior enthüllt Pläne zur Konstruktion einer Datenbrille ähnlich zu Google Glass

Tony Fadell, der heutige Geschäftsführer von Nest und frühere Apple-Planer, hat nun von einem Projekt zum Bau einer Datenbrille berichtet, die ähnliche Funktionen hatte wie Google Glass. Apple habe ein Modell entworfen, es jedoch durch seine abweichende Priorisierung nicht in die Tat umgesetzt.

Google_Glass

In einem Interview im Rahmen der “Oral History” von Fast Company zum Thema “Apple Design” sagte er, dass Apple immer um revolutionäre Technologien und Wege bemüht ist und das Projekt einer Datenbrille als das “verrückteste Ding” schlechthin angesehen hatte. Der Grund, warum dieses Vorhaben nicht zur Marktreife entwickelt worden ist, lag einfach daran, dass die anderen schon fertigen Produkte so erfolgreich waren.

Laut der Beschreibung Fadells, der an der Entwicklung beteiligt war, scheinen Apples Prototypen eher einem Virtual-Reality-Headset nahe zu kommen und sich von Googles Variante durchaus zu unterscheiden.

Die Begründung für den Abbruch des Projekts klingt ein wenig fadenscheinig. Es ist einerseits schwer zu glauben, dass Apple nicht in der Lage gewesen wäre, die Datenbrille letztendlich auch zu produzieren.

Andererseits drückt sich in Apples Philosophie eine Konzentration auf wenige gute und wesentliche Produkte aus. So hatte vor zwei Jahren der Marketingchef für die Bereiche iPhone, iPod und iOS, Greg Joswiak, das Ausschließen vieler verlockender Projekte als eine der vier entscheidenden Erfolgsstrategien Apples bezeichnet.

Mit seiner Konzentration aufs Wesentliche scheint Apple auch riesigen Erfolg zu haben, was man leicht an den Bilanzen des Konzerns ablesen kann. Erst im Mai hatte sich Tim Cook negativ zu den Erfolgsaussichten von Google Glass geäußert. Der Markt zeigt demnach zurzeit einfach keine ausreichende Nachfrage, als dass sich die Datenbrille für Apple so hätte lohnen können wie das beispielsweise das iPhone. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Präsentation des iPhone 5c im Apple-Video

Beim iPhone 5c setzt Apple auf die bewährte Technik des letzten iPhones. Also gibt es auch beim neuen iPhone den brillianten 4 Zoll Retina Display, den leistungsstarken A6 Chip und die zuverlässige 8 Megapixel iSight Kamera, sowie … jede Menge Farbe. Das iPhone 5c gibt es in Blau, in Grün, in Pink, in Gelb und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach ifun.de Test: Apple stellt Karten-App ein

apple-cardsSchade. Im zweiten Anlauf unseres detaillierten Blicks auf die im App Store vertretenen Postkarten-Apps – Teil 1 könnt ihr hier nachlesen – hätten wir auch Apples Karten gerne noch mal unter die Lupe genommen. Das Angebot aus Cupertino, eigene Letterpress-Karten direkt vom iPhone aus in Auftrag zu geben und für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple’s iPhone 5S und iPhone 5C-Keynote als Video online gestellt

iphone-5c-blauGestern Abend fand in Cupertino die iPhone 5S und iPhone 5C-Keynote unter den Motto “This should brighten everyone’s day” statt. Anders als erwartet hat Apple das Event nicht im Livestream übertragen und so konnte man das Ganze als Interessent leider “nur” in einem der zahlreichen Liveticker verfolgen. Kurze Zeit nach der Veranstaltung hat man diese [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPods in neuer Farbe 'Space Gray' erhältlich, keine neuen Modelle mehr in diesem Jahr?

Ohne vorherige Ankündigung hat Apple gestern auch leichte Veränderungen am iPod-Lineup vorgenommen. Statt der Farbe schwarz steht bei iPod touch, iPod nano und iPod shuffle nun das vom iPhone 5S bekannte Space Gray zur Auswahl. Sonst hat sich am Design, den Funktionen oder den Preisen nichts geändert. Damit rückt die Wahrscheinlichkeit, dass Apple dieses Jahr noch gänzlich neue iPod-Modelle vorstellen könnte, in weite Ferne.

Es erscheint sehr unwahrscheinlich, dass Apple nach Veränderungen am iPod-Lineup – und sei es nur die Farbe – in diesem Jahr noch neue iPods vorstellen würde. Die Hoffnung vieler lag hier noch beim iPad-Event, das später in
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Tim Cook äußert sich in einer E-Mail an Mitarbeiter über Neuvorstellungen

In einer E-Mail an die Mitarbeiter hat sich Apples CEO Tim Cook über die präsentierten Neuvorstellungen geäußert. In der E-Mail lobt er die intensivere Zusammenarbeit zwischen Hardware- und Software-Team, die nun in iOS 7, iPhone 5S und iPhone 5C die ersten Früchte hervorbringt. iOS 7 wird laut Cook kommende Woche zusammen mit iTunes Radio erscheinen. Unerwähnt bleibt allerdings in der E-Mail, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moorhuhn: Tiger & Chicken- Actiongeladenes iPad Game in Konsolen Qualität

 Moorhuhn-Fans aufgepasst! Ab sofort erobert das mutige Hühnchen euer iPad Display. Moorhuhn: Tiger & Chicken hat es endlich auf das Apple Tablet geschafft und überzeugt mit einer tollen Grafik und einer Menge Spielspaß. Hereinschnuppern lohnt sich, da die erste Episode des packenden Action-Rollenspiel kostenlos ist.

Moorhuhn: Tiger & Chicken angespielt

„Moorhuhn: Tiger & Chicken“ für das iPad stürmt zurzeit die iPad Charts. Grund genug also für uns diese neue Spiel einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Die deutsche Telekom präsentiert mit dem etwas anderen Moorhuhn-Spiel ein iPad Adventure Game in Konsolen-Qualität. Vier spannende Geschichten gilt es als Spieler zu entdecken. Dabei wird das Moorhuhn-Abenteuer stets von einem asiatischen Look-and-feel begleitet. Bevor  jedoch mit dem eigentlichen Spiel begonnen wird, solltet ihr zunächst beachten, dass der Download aus einem W-Lan Netz getätigt wird, da das Spiel stolze 648 MB groß ist. Der Download ist zunächst genauso wie die erste spannende Episode kostenlos. Wollt ihr mehr, dann könnt ihr bequem via In-App- Kauf weitere Episoden frei schalten. Es gibt sehr viel zu entdecken. Vor allem der Wandel des Moorhuhns ist beeindruckend. Vom “dummen PC Hühnchen” welches einst mit der Schrotflinte plump abgeschossen wurde, avanciert das Moorhuhn in dem neuen Telekom Game zum wahren Helden. Ihr begebt euch auf spannende Missionen und taucht in unterschiedliche Welten ein. Dabei muss man sich Abschnittsweise auch immer wieder gegen größere Gegner behaupten und wertvolle Ausrüstungsgegenstände einsammeln.

Video Gameplay

Insgesamt stehen 50 verschiedene Quests auf der Tagesordnung. Langanhaltender Spielspaß ist jedenfalls garantiert. Das werdet ihr vor allem während des Spielens der ersten Episode schon feststellen. Es gibt viele tolle Orte zu entdecken. Angefangen bei gefährlichen Dungeons über dunkle Wälder bis hin zu mächtigen Tempeln und der beeindruckenden Astral-Ebene ist viel Abwechslung dabei.

„Wir freuen uns sehr, dem Moorhuhn neues Leben einzuhauchen“, sagt Marko Hein, Vice President Games. „Die fantastische Qualität des Spiels und der beliebte Charakter sind die ideale Kombination, iPad-Besitzern ein herausragendes Spielerlebnis zu garantieren.”

Stimmungsvolle Soundtracks, vollvertonte Dialoge und eine beeindruckende Grafik machen “Moorhuhn: Tiger & Chicken” zu einem echten must have für Fans guter iPad Spiele. Das Gameplay ist einfach gehalten, so dass der Spielspaß stets gewährleistet ist. Begebt euch auf spannende Missionen und befreit die versklavten Moorhühner. Am Ende gilt es den König zu besiegen. Mit jeder Mission werden die Gegner auch stärker. Im Laufe des Spiels eignet sich das Moorhuhn so manche Shaolin-Kampfkunst an um noch besser gegen die Bösewichte gewappnet zu sein. Das recht Story-lastige Spiel “Moorhuhn: Tiger & Chicken” überzeugt mit Spielvergnügen und bietet eine Menge interaktiver Unterhaltung für jung und alt. Wir können euch dieses Spiel nur wärmstens weiterempfehlen.

Moorhuhn

Preis und Verfügbarkeit

„Moorhuhn: Tiger & Chicken“ ist ab sofort als Gratis Download im Apple AppStore verfügbar. Die erste Episode ist kostenlos. Per In-App-Kauf können weitere Episoden erworben werden. Das Gesamt-Paket schlägt mit 8,99 Euro zu Buche. Kompatibel ist das neue Moorhuhn Abenteuer ab dem Apple iPad 2 sowie iPad Mini. Vorausgesetzt wird mindestens iOS 6.0.

Die PC Version von Moorhuhn: Tiger & Chickenfolgt am 27. September und ist unter anderem dann im Handel sowie als Download bei Gamesload verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Golden Master zum Download freigegeben

ios-7-logoWie gestern schon vermutet, hat Apple nur kurze Zeit nach der “This should brighten everyone’s day”-Keynote, auf der das iPhone 5S und das iPhone 5C offiziell vorgestellt wurden, die Golden Master von iOS 7 für Entwickler zum Download freigegeben. Der finale Release wurde für den 18. September 2013 angekündigt. Die GM kann von registrierten Entwicklern [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ jetzt auch in Deutschland und Österreich

Erst am Wochenende haben wir darüber berichtet, dass mit AppleCare+ der Nachfolger des AppleCare Protection Plans noch im September unter anderem in Deutschland starten soll. Nun ist es bereits soweit. Die neue Garantieverlängerung, die auch eine Art Versicherung beinhaltet, ist ab sofort unter anderem in Deutschland und Österreich erhältlich. In der Schweiz wird AppleCare+ derzeit nicht angeboten. Zusätzlich zu iPhone und iPad gibt es AppleCare+ nun auch für iPod touch und iPod classic.

Von ACPP zu AppleCare+

Der bisherige AppleCare Protection Plan verlängerte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Presseveranstaltung als Video-Podcast verfügbar

Wenige Stunden nach Veröffentlichung des Video-Streams ist die Presseveranstaltung nun auch als Video-Podcast für den Download auf iPod nano und iPod classic erhältlich (iTunes: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fpodcast%2Fapple-keynotes%2Fid275834665%3Fl%3Den%26mt%3D2%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). In der rund 68 Min ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Saturn: 28 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten

Es darf weiter gespart werden – appgefahren-Leser Jan hat uns ein Foto aus dem nächsten Saturn-Prospekt geschickt.

iTunes SaturnNormalerweise spart man ja nur 20 Prozent, dieser Rabatt hat sich in den vergangenen Monaten zumindest eingebürgert. Ab Donnerstag lässt sich noch etwas mehr sparen: Die iTunes-Karte im Wert von 50 Euro gibt es für nur 36 Euro. Nach Adam Riese macht es ziemlich genau 28 Prozent weniger als gewohnt.

Leider konnten wir bisher noch nicht herausfinden, ob das Angebot tatsächlich deutschlandweit gilt, wir gehen aber stark davon aus. Der neue Prospekt, in dem das Angebot zu finden ist, erscheint am Donnerstag – vielleicht findet ihr ihn aber bereits heute in der Zeitungsbeilage. Über Wortmeldungen in den Kommentaren freuen nicht nur wir uns, sondern auch die anderen Nutzer. Sobald wir weitere Informationen haben, melden wir uns noch einmal.

Der Artikel Bei Saturn: 28 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Apple mit passenden Cases und Docks

iphone-5c-case-blauGestern Abend fand nach monatelangem Gerüchtetreiben nun endlich die Präsentation des iPhone 5S und des iPhone 5C statt. Wie die Geräte aussehen, was sie können, wann sie auf den Markt kommen etc. haben wir bereits in separaten Berichten mitgeteilt. In diesem Artikel möchten wir nun noch auf passendes Zubehör eingehen, welches das Unternehmen aus Cupertino [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intro-Videos des iPhone 5C und iPhone 5S

capable_blue_ipad_l

Wer die Keynote gestern nicht direkt über einen der vielen Ticker verfolgt hat, kann sich nun die Intro-Videos der zwei neuen iPhone-Modelle in Ruhe ansehen. Apple hat diese Videos nun direkt auf apple.com zur Verfügung gestellt und gibt damit einen groben Einblick auf die neuen Produkte, die am 20. September in einigen Ländern erscheinen werden. Beginnen möchten wir mit dem iPhone 5S, welches in 3 Farben auf den Markt kommt und über einen Fingerprint-Sensor, sowie über eine bessere Kamera verfügt.


(Direktlink)

Weiter geht es gleich mit dem iPhone 5C, das noch vor dem iPhone 5S vorgestellt worden ist. Das iPhone 5C ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich und kann mit unterschiedlichen “Cases” aufgepeppt werden. Grundlegend ist das iPhone 5C eine etwas neuere Version des iPhone 5, das in eine bunte Hülle gesteckt worden ist. Jonathan Ive führt wie gehabt durch die Videos und erklärt das Konzept hinter dem neuen iPhone 5C.


(Videodirektlink)

Nun sind wir natürlich auf eure Meinung gespannt und wollen wissen, welches Produkt euch am meisten zusagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Download ab 18. September verfügbar

iOS7-details-wann-download-18iOS 7 mit einer völlig neu designter Benutzeroberfläche wird ab Mittwoch den 18. September für Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch als kostenloses Software-Update verfügbar sein. iOS 7 bietet Hunderte neuer großartiger Funktionen, darunter Control Center, Nachrichtenzentrale, weiterentwickeltes Multitasking, AirDrop, verbesserte Eigenschaften in Fotos, Safari und Siri und führt mit iTunes Radio einen kostenlosen Internetradio-Service ein, basierend auf der Musik, die man in iTunes hört. Ausserdem wurde iOS 7 so entwickelt, dass es sich sowohl bei iPhone 5s als auch bei iPhone 5c perfekt in Technik und Design integriert.

iOS 7 bietet mehr als 200 neue Funktionen für iPhone, iPad und iPod touch, darunter:
- Control Center, das den schnellen Zugriff auf die Kontrollelemente, die man benötigt, an einem zentralen Ort mit nur einem Wisch von der Unterseite des Bildschirms ermöglicht;
- Nachrichtenzentrale ist nun auch im Sperrbildschirm zugänglich, sodass man mit einem Wisch alle Nachrichten sehen kann und die neue Today-Funktion in der Nachrichtenzentrale zeigt auf einen Blick den Tag mit einer Zusammenfassung der wichtigen Details wie Wetter, Verkehr, Termine und Veranstaltungen;
- weiterentwickeltes Multitasking, das es den Anwendern erlaubt auf eine visuellere und intuitivere Art und Weise zwischen Apps zu wechseln; und iOS 7 berücksichtigt, welche Apps man am meisten nutzt und hält den Inhalt im Hintergrund automatisch aktuell;
- AirDrop, eine völlig neue Art und Weise um schnell und einfach Inhalte mit Menschen in der Nähe zu teilen;
- Neue Kamera-App Filter, sodass man Echtzeit-Fotoeffekte und eine Kamera-Option für quadratische Aufnahmen hinzufügen und schnell und einfach zwischen den vier Kameraoptionen – Video, Foto, Quadrat und Panorama – mit nur einem Wisch wechseln kann;
- Eine überarbeitete Fotos-App, die Moments einführt – eine neue Art, um automatisch Fotos und Videos auf der Basis von Zeit und Ort zu organisieren;
- Vollbild-Browsen mit der überarbeiteten Nutzeroberfläche von Safari; das neue intelligente Suchfeld verhilft zu einer einfacheren Suche und es gibt eine neue Ansicht für Lesezeichen und Safari-Tabs;
- Siri mit neuen männlichen und weiblichen Stimmen, einer integrierten Twitter-Suchfunktion, einem integrierten Wikipedia und Bing Web-Suche innerhalb der App; und
- iTunes Radio, einen kostenlosen Internetradio-Dienst, der über 200 Sender und einen unglaublichen Musikkatalog aus dem iTunes Store bietet und mit Funktionen kombiniert, die ausschließlich iTunes zur Verfügung stellen kann. **

Weitere neue iOS 7-Funktionen beinhalten eine neue Find My iPhone Activation Lock-Funktion, die Apple-ID und Passwort abfragt, bevor man diese Funktion ausschalten, Daten löschen oder ein Gerät reaktivieren kann, welches aus der Ferne zurückgesetzt wurde; FaceTime-Audio für qualitativ hochwertige Anrufe über ein Datennetzwerk; und neue Klingeltöne, Alarm- und Warnmeldungen sowie Systemklänge.

Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch haben Zugang zum revolutionären App Store, der mehr als 900.000 Apps in weltweit über 155 Ländern anbietet. iOS 7 bietet nun auch Popular Apps Near Me – einen neuen Dienst, um Apps auf der Basis des momentanen Aufenthaltsorts zu finden und iOS 7 hält die Apps automatisch auf dem neuesten Stand. Mehr als 50 Milliarden Apps wurden bisher aus dem App Store heruntergeladen, der den Kunden ein unglaubliches Angebot an Apps in 23 Kategorien, darunter Zeitungen und Zeitschriften, die im Zeitungskiosk angeboten werden, Spiele und Unterhaltung, Wirtschaft, Nachrichten, Sport, Gesundheit und Fitness und Reisen bietet.

iOS 7 wird als kostenloses Software Update ab Mittwoch, 18. September für iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch (5. Generation) in diesem Herbst erhältlich sein.

The post iOS 7 Download ab 18. September verfügbar appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zum Frühstück: iPhone 5S und 5C Testberichte

Erstmals in der Geschichte präsentierte Apple zwei neue iPhones auf einem Event. Das iPhone 5S und das iPhone 5C waren zwar in der Gerüchteküche schon einschlägig bekannt, wurden aber trotzdem nach dem gestrigen Event auf Herz und Nieren getestet. Hier die ersten Ergebnisse.
wpid Photo 10.09.2013 2034 Videos zum Frühstück: iPhone 5S und 5C Testberichte

iPhone 5C Tests.

Nachfolgend gibt es die ersten Videos zum bunten iPhone 5C. Hier noch mal die Übersicht, was alles neu ist.




iPhone 5S.

Auch das iPhone 5S ist bereits von einigen Journalisten vor Ort inspiziert worden. Was alles verbessert und neu eingeführt wurde, steht hier.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod touch, nano und shuffle neu in Space-Grau

Nicht nur das iPhone 5S hat mit “Space Grey” eine neue Farbe spendiert bekommen – sondern auch iPod touch, nano und shuffle.

Was am Rande des Apple Events etwas unterging: Im Store könnt Ihr die iPod-Modelle jetzt in einer neuen Farbe bestellen. Die Schlussfolgerung aus dem Farbwechsel: Viel mehr hat Apple in diesem Jahr 2013 nicht mehr mit der iPod-Linie vor. Vor 2014 dürft Ihr keinen Refresh erwarten. Dann aber dürfte beim iPod touch wieder etwas passieren. Hat er doch noch immer den A5-Chip intus, während das neue iPhone 5S jetzt mit A7-Chip glänzt. Hier geht’s zur Bestellung:

iPod touch in Space-Grau
iPod nano in Space-Grau
iPod shuffle in Space-Grau

iPod shuffle Space Grau

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt die eigene Grußkarten-App "Cards" ein

Apple hat soeben in einem Frage-und-Antwort-Artikel bekanntgegeben, dass die vor zwei Jahren vorgestellte Grußkarten-App "Cards" eingestellt wird. Grußkarten, die am oder vor dem 10. September bestellt wurden werden planmäßig ausgeliefert. Auch die Push-Nachrichten zur Auslieferung kommen weiterhin an. Ab sofort lassen sich aber keine weiteren Grußkarten mehr bestellen. Apple weißt Kunden dara ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Diese neuen Funktionen bietet die neue Luxus-Kamera

Der Markt für Kompaktkameras schrumpft und mitverantwortlich dafür sind Smartphones wie das iPhone. Sony, Nokia, Apple und andere Hersteller liefern sich ein Wettrennen um die beste Mobiltelefon-Knippse. Beim iPhone 5S setzt Apple auf eine Kombination aus neuen Hardware- und Softwarefunktionen.Geblieben ist an der Kamera nur die Megapixel-Zahl: 8 Megapixel wie beim iPhone 5 sind es, Apple verweigert sich damit dem Trend zu mehr Auflösung im Smartphone-Bereich, verzichtet aber so auch auf einen qualitativ hochwertigen Zoom, wie ihn neue Sony- und Nokia-Smartphones dank ihrer hohen … (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5s und iPhone 5c: Die ersten Hands- On Videos treffen ein

Apple hat gestern Abend gleich zwei neue iPhone Modelle vorgestellt. Das iPhone 5s und das iPhone 5c werden in der nächsten Zeit wohl stets in den Fokus der Apple-Nachrichtenwelt rücken. Vor allem der recht sportliche Preis des zuvor als Billig-iPhone gehandelten bunten Plastik iPhone 5c sorgt bereits für heftige Diskussionen.

iPhone 5s Kamera

iPhone 5s und iPhone 5c im Video

Die amerikanischen Kollegen von Engadget haben bereits die ersten hands-on Videos von den neuen iPhone Modellen online gestellt. Im Laufe des Tages werden wohl auch die ersten umfangreichen Reviews der deutschen Pressevertreter eintreffen. Das iPhone 5c soll jedenfalls einen robusten Eindruck machen, so dass keinesfalls der Verdacht auf eine billige Verarbeitung aufkommt. Schließlich scheint unter Berücksichtigung des Preises das c auch für “color” und nicht für “cheap” zu stehen. Wie dem auch sei, wir werden an gesonderter Stelle noch einmal auf das iPhone 5c zurück kommen.

iPhone 5c Hands-On Video

Auch das neue iPhone 5s hat sich das Team von Engadget bereits einmal näher angeschaut. Apple setzt hier auf einen neuen A7 Prozessor, der doppelt so schnell ist wie der im iPhone 5 verbaute A6 Prozessor. Zudem wurde die Kamera verbessert und ein Dual-LED Blitz verbaut. Der A7 Prozessor erhält zudem Unterstützung von einem weiteren “M7-Motion-Co-” getauften Prozessor, der die Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses sammelt und den Hauptprozessor somit entlastet.

iPhone 5s Hands-on Video

Wer die gestrige Keynote nicht mitverfolgen konnte, dem können wir den Blick auf unseren Live Ticker noch einmal empfehlen. Zudem ist auch das Video zur Präsentation online.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia bedankt sich bei Apple für die Anerkennung

Apple hat gestern das neue iPhone 5c vorgestellt. Das erste iPhone das es nun in 5 unterschiedlichen Farben geben wird, aus Plastik. Viele, wie auch wir, haben natürlich sofort an eine gewisse Ähnlichkeit zu einem Nokia Lumina denken müssen.

Nokia iPhone5c 980x564 Nokia bedankt sich bei Apple für die Anerkennung

Nokia selber, sah das auch so, und bedankte sich artig via Facebook für die Anerkennung seitens Apple. Natürlich muss man fairerweise anerkennen das Nokia mit dem Lumnia Design die Kurve bekommen hat und ein Smartphone geschaffen hat welches nicht nur gut aussieht, sondern auch gut in der Hand liegt.

Findet ihr auch die Ähnlichkeit verblüffend?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabbids Big Bang: die verrückten Hasen erobern im Oktober das Weltall

Neben den Ankändigungen über Rayman Fiesta Run, Assassin's Creed Pirates und Trials: Frontiers, über die wir euch bereits gestern informiert hatten, hat Ubisoft auf seinen Digital Days 2013 noch einen weiteren Titel für unsere mobile Plattform angekündigt. Denn im Oktober 2013 werden die süßen, aber doch etwas durchgeknallten Rabbids, primär bekannt aus diversen Konsolen-Spielen, wieder im AppStore auftauchen und in Rabbids Big Bang das Weltall unsicher machen. In 150 verschiedenen und natürlich immer schwieriger werdenden Missionen musst du die Rabbids mit Hilfe von Jetpacks und der Schwerkraft durchs All und verschiedene Planeten steuern. Wie das Gameplay genau ausschaut, zeigt der unten stehende Trailer leider nicht, einen ersten Vorgeschmack liefern aber zumindest die ebenfalls unten eingebundenen < weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S & iPhone 5C: Apple veröffentlicht Produktvideos

Dieser Beitrag ist Teil 4 von 4 der Serie iPhone 5C

iPhone 5S Back

Apple hat 3 Produktvideos zu den neuen iPhones auf seinen Youtube Kanal gestellt.

Im ersten Video stellt Chef Designer Jony Ive das iPhone 5C vor:

Eine generelle Vorstellung des iPhone 5S gibt es noch nicht. Apple konzentriert sich in den beiden Videos zum Topmodell auf einzelne Funktionen.

In diesem Video wird die neue Kamera des iPhone 5S thematisiert. Apple geht sowohl auf die grösseren Pixel des neuen Kamerasensors ein wie auch auf die neuen Funktionen, wie Burst Mode und Dual LED Blitz:

Im dritten Video stellt Apple den Touch ID genannten Fingerabdrucksensor des iPhone 5S vor:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ in Europa lanciert

Apple hat in der Nacht auf heute in ausgewählten europäischen Ländern mit dem Verkauf von «AppleCare+» für das iPhone und das iPad begonnen. In Deutschland und Österreich kann das neue Garantie-Paket von Apple zu einem Preis von 99 Euro erworben werden. Mit diesem Preis ist ein iPhone zu den von Apple genannten Bedingungen während zwei Jahren ab dem Kauf des Gerätes versichert.

In der Schweiz ist die neue Garantie noch nicht verfügbar. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Apple «AppleCare+» noch vor der Lancierung des iPhone 5s in der Schweiz anbieten wird. Davon ist auszugehen, weil auch in Österreich, wo das iPhone 5s am 20. September nicht in die Geschäfte kommt, AppleCare+ bereits angeboten wird.

Mit dem neuen AppleCare+ können Nutzer innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf ihres iPhones oder iPads ihr Gerät zusätzlich mit einer Garantie schützen. Damit wird die Zeitspanne, in welcher man AppleCare kaufen muss, deutlich reduziert. Mit dem klassischen «AppleCare Protection Plan for iPhone» konnte sich der Käufer während eines Jahres entscheiden, ob er die Garantie kaufen möchte oder nicht.
Mit AppleCare+ erhält man bei einem Problem einen direkten Zugang zu den Experten von Apple und einen Express-Austauschservice. Bei Reisen in Europa können kleine Service-Arbeiten auch lokal durchgeführt werden. Damit unterscheidet sich der Leistungsumfang nicht vom bisherigen AppleCare-Angebot.
Während der Laufzeit von AppleCare+ kann das versicherte Gerät bei unabsichtlicher Beschädigung bis zu zweimal repariert oder ausgetauscht werden, was in Deutschland und Österreich aber jeweils 69 Euro kostet. Bislang hat Apple in den USA für diesen Dienst einen kleineren Kostenbeitrag verrechnet, in der Nacht auf heute wurde der Preis leicht angehoben. Batterien, deren Ladekapazität unter die Marke von 50 Prozent gefallen ist, werden von Apple auch ausgetauscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Video erklärt die neue iSight Kamera am iPhone 5s

Das iPhone 5s hat von Apple eine komplett neue 8 Megapixel iSight Kamera spendiert bekommen. “Every day, more photos are taken with the iPhone than any other camera. And now with the all-new iSight camera on iPhone 5s, it’s even easier to end up with a great photo.” Für eine bessere Performance bei schlechten Lichtverhältnissen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 liefert neue Klingeltöne und Hinweistöne

ios7_logo

Am gestrigen Abend ist Apple während der iPhone-Keynote abermals auf iOS 7 eingegangen. Craig Federighi stand auf der Bühne und hat die wichtigsten Funktionen rund um iOS 7 genannt. Über 200 neue Features bietet das neue mobile Betriebssystem. Dazu gehören unter anderem AirDrop, Control Center, iTunes Radio, ein neues Multi-Tasking, Verbesserungen für Mail, Safari und Siri, FaceTime Audio und vieles mehr.

Eine kleine weitere Neuerung hat Apple im Rahmen der gestrigen Keynote bekannt gegeben. Apple erweitert sein Portfolio an mitgelieferten Klingeltönen und Hinweistönen. Die eingebundenen Video geben euch einen Schnellüberblick, welche neuen Töne Apple mit iOS 7 für euch bereit hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Die iSight-Kamera und der Finger-Sensor des iPhone 5S

In gleich zwei Videos stellt Apple die Highlights des neuen iPhone 5S vor (Store: (Url: http://prf.hn/click/camref:ihYr/pubref:iphone110913video5c/destination:http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone ), Telekom: (Url: http://clkde.tradedoubler.com/click?p=74924&a=1548046&g=17463696 )). Die verbesserte iSight-Kamera verfügt über einen größeren Sensor und ist dadurch licht ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fordert Entwickler auf ihre iOS 7 Apps einzureichen

ios7 app submission 564x393 Apple fordert Entwickler auf ihre iOS 7 Apps einzureichen

Gestern kündigte Apple den 18. September als das offizielle Erscheinungsdatum von iOS 7 an. An diesem Tag können sich alle Besitzer der von iOS 7 unterstützen Geräte freuen und das komplett neue Betriebssystem installieren. Die Software wird die größten Änderungen mit sich bringen, die wir jemals bei einem Update von Apples mobilem Betriebssystem gesehen haben: ein komplett neu gestaltetes User-Interface und über 1.500 neue APIs für Entwickler.

Um dem Nutzer schon am ersten Tag ein richtig gutes Erlebnis bieten zu können, verschickte Apple nun E-Mails an Entwickler, um diese daran zu erinnern, ihre für iOS 7 angepassten Apps einzureichen. Apple hat ebenfalls neue Developer-Guides veröffentlicht, damit Entwickler die Vorteile des im iPhone 5s neu verbauten 64-Bit A7 Prozessor, M7 Chip und OpenGL ES 3 nutzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Jonathan Ive und Craig Federighi über das iPhone 5C

Bereits auf der gestrigen Presseveranstaltung hatte Apple auch ein Video gezeigt, in dem Apples Chef-Design Jonathan Ive und Software-Chef Craig Federighi ausführlich über das Design und die Produktion des iPhone 5C (Store: (Url: http://prf.hn/click/camref:ihYr/pubref:iphone110913video5c/destination:http://store.apple.com/de/browse/home/shop_iphone/family/iphone ), Telekom: (Url: http://clkde. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Gold Master Version steht zum Download bereit

Dieser Beitrag ist Teil 10 von 11 der Serie iOS 7

iOS 7 Gold Master Installation

Apple gab gestern Abend bekannt, dass iOS 7 ab 18. September für alle zum Download bereits stehen wird.

Nun steht die Gold Master Version für Entwickler zum Download bereit. Die GM Version entspricht normalerweise der Version welche in einer Woche für alle verteilt wird, und gibt den Entwicklern Zeit ihr Apps noch anzupassen.

iOS 7 Gold Master lässt sich nur via iTunes aktualisieren und nicht direkt auf dem iPhone oder iPad.

ACHTUNG: Apple schreibt in den Release Notes, dass die iOS 7 GM Version nicht mit iTunes synchronisiert werden kann. Apple wird nächste Woche eine aktualisierte iTunes 11 Version herausbringen welche iOS 7 GM dann unterstützt.

Mit der iTunes 11.1 Beta 2 für den Mac aus dem Apple Developer Portal könnt ihr iOS 7 GM synchronisieren. Für Windows gibt es aber noch keine passende iTunes Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donut Games veröffentlicht sommerliche Minispiele-Sammlung "Beach Games" im AppStore


Auch wenn das Wetter der letzten Tage verrät, dass sich der Sommer 2013 unweigerlich dem Ende nähert, wenn er nicht schon komplett vorbei ist, hat Donut Games, bekannt für viele einfach gehaltene, aber durchaus lustige Casual-Games, am gestrigen Tag mit Beach Games (AppStore) eine sommerliche Minispiele-Sammlung im AppStore veröffentlicht. Der Download der nicht einmal 10 Megabyte großen Universal-App muss mit 0,89€ bezahlt werden.

Dafür gibt es insgesamt fünf verschiedene Minispiele in sommerlicher Atmosphäre. Mit dabei sind Frisbee-Zielwerfen, Wasserbomben-Weitwurf, Rollschuh, Wasserski und Paragliding.

Beim Frisbee-Zielwerfen musst du mit einer Wischbewegung eine Frisbee so genau wie möglich an eine rote Fahnenstange werfen. Triffst du diese, kommst du zum nächsten Level. Je weiter und besser du mit einer begrenzten Anzahl an Würfen wirfst, desto höher fällt dein Hghscore aus. Beim Wasserbomben-Weitwurf fängt per Tap die Spie weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sieben Antworten zur Apple-Keynote & den neuen iPhones

 Ihr habt die Keynote am Dienstag nicht verfolgen können? Bei uns klären wir noch einmal alle wichtigen Fragen zum Apple-Event rund um das iPhone 5c und iPhone 5s.

iPhone 5c alle

Wann kann man die neuen iPhones kaufen?

Das ist dieses Mal gar nicht so einfach. Das neue iPhone 5c kann man bereits am kommenden Freitag, den 13. September, vorbestellen. Ausgeliefert wird es am 20. September. Das iPhone 5s kann man nicht vorbestellen, sondern lediglich ab dem 20. September bestellen. Ausgeliefert wird es dann frühestens in der Woche danach. In den Apple Retail Stores wird man beide Modelle ab dem 20. September kaufen können. Mehr Informationen dazu gibt es im Apple Online Store.

Was kosten die neuen iPhones?

Die neuen Preise sind schnell erklärt. Das iPhone 5c kostet mit 16GB Speicherplatz 599 Euro. Für ein Speicherupgrade auf 32 zahlt man 100 Euro mehr. Das iPhone 5s kostet 699 Euro, auch hier zahlt man für mehr Speicher jeweils 100 Euro oben drauf.

Was kann das neue iPhone 5c?

Das iPhone 5c setzt auf altbewährte Technik: Es gibt ein 4“-Retina Display, ein A6-Prozessor, eine 8 MP-Rückseiten-Kamera und eine neue 1,2 MP-Frontkamera für FaceTime, die über eine verbesserte Illumination verfügt. Zusätzlich gibt es einen besseren Akku, mehr LTE-Standards, Uploads bis zu 100 Mbps, Bluetooth 4.0 und WiFi a/b/g/n mit 2,4 und 5 GHz. Das iPhone 5c gibt es in den Farben blau, weiß, gelb, rot und grün. Im Prinzip handelt es sich um ein leicht verbessertes iPhone 5 mit hochwertiger Plastik-Rückseite. Mehr Infos lest ihr hier.

iPhoen 5c blauiPhone 5s alleiPhone 5s FingerprintiPhone 5s Huellen

Was kann das neue iPhone 5s?

Das iPhone 5s überzeugt mit einem schnelleren Prozessor, verbaut wird der neue A7 mit 64-Bit, so dass das iPhone 5S doppelt so schnell ist wie zuvor. Außerdem gibt es erstmals einen Fingerabdruck-Sensor, die sogenannte Touch ID, mit der sich das iPhone mit dem Finger entsperren lässt. Auch die Kamera hat diverse Neuerungen erhalten und bietet dem Nutzer jetzt eine Zeitlupenaufnahme sowie die Möglichkeit von Serienbildern. Zusätzlich ist ein M7-Chip verbaut, der den normalen Prozessor bei seiner Arbeit unterstützen soll. Alle Infos zum neuen iPhone 5s gibt es in diesem Artikel.

Wann erscheint iOS 7?

iOS 7 wird am 18. September 2013 veröffentlicht. Wir rechnen damit, dass die Download-Server ab 19:00 Uhr deutscher Zeit freigeschaltet werden. Ihr macht sicher nichts verkehrt, wenn ihr den Download ganz entspannt erst am nächsten Vormittag in Angriff nehmt, wenn der erste Ansturm vorbei ist. Auf den neuen iPhones wird iOS 7 natürlich schon installiert sein.

Gibt es gar keine neuen iPads?

Auf der gestrigen Keynote wurden lediglich die beiden iPhone-Modelle vorgestellt, keine neuen iPods, keine neuen iPads und keine neuen Macs. Wir gehen davon aus, dass es spätestens Ende Oktober eine weitere Keynote mit neuen Produkten geben wird – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft.

Kann man die Keynote noch einmal ansehen?

Mittlerweile stellt Apple auf seiner Webseite eine Video-Aufzeichnung der Keynote zum Ansehen bereit, folgt einfach diesem Link. Falls ihr momentan kein Video abspielen könnt, habt ihr stattdessen die Möglichkeit, euch noch einmal durch unseren Live-Ticker zu scrollen.

Der Artikel Sieben Antworten zur Apple-Keynote & den neuen iPhones erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone Event September 2013 – Das neue iPhone 5S und 5C ist nun offiziell – Video der Veranstalltung

Machen wir es kurz und knapp bevor wir ins Detail gehen. Das neue iPhone 5C ist wie erwartet präsentiert worden und hat die selbe Hardware wie das iPhone 5 bis auf einen Plastik-Rückseite und ist für...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Special Event, September 2013 (Umfrage inside)

Na? Wer hat sich das iPhone Event gestern Abend relive angesehen bzw. in einem der zahlreichen Live Ticker verfolgt?

Ich will jetzt gar nicht großartig auf die Neuigkeiten, die im Grunde genommen keine waren, eingehen, sondern vielmehr ein persönliches kleines Fazit ziehen.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 01 22 02 minishadow

Nach der üblichen Bauchpinselei Zahlenspielerei mit einem kurzen Ausflug zu iTunes Festival und iOS 7, wurde schon mein persönliches Highlight dieser Keynote aus dem Sack gelassen:

iWork, sprich Pages, Keynote und Numbers, sowie die Apps iPhoto und iMovie sind ab sofort für jedes neu gekaufte iOS 7 Device kostenlos und können, ähnlich wie die iLife Apps für neue Macs, beim Konfigurieren auf das iPhone, iPad oder iPod touch geladen werden.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 00 44 01 minishadow

Das danach vorgestellte iPhone 5c ist an und für sich ein tolles Gerät aber meiner Meinung nach mindestens 200 Euro zu teuer. Wer kauft bitte ein gepimptes iPhone 5 ohne wesentliche Neuerungen im Kunststoffkleid für 599 Euro? Richtig…

Ich musste schon derbe schlucken, als ich den Preis gesehen habe aber ich will auch nicht zu früh urteilen und das Gerät erst einmal in der Hand halten, um mir eine abschließende Meinung bilden zu können.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 00 44 17 minishadow

Das iPhone 5s hat dahingegen für ein s-Modell erstaunlich viel neue Hardware in sich vereint. Vom neuen 64-bit A7 Prozessor und seinem kleinen Helferlein M7 einmal abgesehen, sticht mit Sicherheit die neue Kamera inkl. verbessertem Blitz und vor allem natürlich Touch ID, der Fingerabdrucksensor, hervor, mit dem man nicht nur das Telefon entsperren, sondern auch bei iTunes und im App Store passwortfrei einkaufen kann. Wirklich ne coole Idee! Ich bin echt gespannt, wie sich dieser Sensor im Alltag beweist.

-> Vergleich beider iPhone Modelle

Mehr gab es im Prinzip nicht zu sehen. Weder neue iPads, noch aktualisierte (Haswell-)Macs oder gar ein neues Apple TV bzw. einen Apple Fernseher… aber das Jahr hat ja noch ein paar Tage für stille Updates ;-)

Dazu fand ich das Publikum irgendwie recht fad. Es fehlte einfach an Begeisterung und Enthusiasmus aber was will man auch erwarten, wenn quasi 99% der ‘Überraschungen’ vorher schon feststehen?! Wobei ich hier auch wieder Tim (Cook) und Phil (Schiller) eine große Teilschuld gebe. Ersterer wirkt nach wie vor besser als jede Schlaftablette, letzterer sollte (Hardware-)Präsentationen endlich jemanden überlassen, der erstens nicht hypernervös vor der Leinwand rumtanzt und zweitens seinen Text vollständig auswendig und flüssig daherreden kann.

Apropos: Hat eigentlich schon jemand einen erneuten Lobgesang auf Craig (Federighi) losgelassen? Der Mann hat wirklich Pfeffer im Arsch und weiß, wie eine Präsentation auszusehen hat. Großartige Performance!

Nun seid Ihr aber wieder am Zug.

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll.

Wer übrigens Interesse daran hat die knapp 90 Minuten diese Keynote noch einmal in Ruhe anzusehen, kann das hier machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote-Mitschnitt vom September-Event ab sofort online verfügbar

Gestern konnte nur ausgewählte Pressevertreter die Keynote live mitverfolgen.

iPhone 5S 1

Wer sich die Vorstellung des iPhone 5S und iPhone 5C noch einmal komplett ansehen möchte, kann das jetzt direkt auf der Apple-Webseite tun. Wie nach jedem Event steht auch hier die komplette Keynote zum Online-Abruf bereit.

Kurze Zeit später wird sich das Video sicherlich auch auf Youtube finden, wenn wir einen Link für euch haben, werden wir diesen hier noch einmal verlinken.

Alle weiteren Informationen zu den beiden neuen iPhone-Varianten findet ihr natürlich bei uns, hier noch einmal ein kurzer Überblick: