Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 694.945 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Dienstprogramme
4.
Soziale Netze
5.
Musik
6.
Finanzen
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Wirtschaft
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
Ed Sheeran
3.
Bausa
4.
Ofenbach & Nick Waterhouse
5.
Camila Cabello
6.
Ed Sheeran
7.
CamelPhat & Elderbrook
8.
Nico Santos
9.
Portugal. The Man
10.
Mariah Carey

Alben

1.
The Kelly Family
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Kollegah & Farid Bang
4.
P!nk
5.
Die drei ???
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Ed Sheeran
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Michael Bublé

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Pflüger
5.
Sebastian Fitzek
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Poppy J. Anderson
9.
Dan Brown
10.
Alexandra Reinwarth
Stand: 23:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

370 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. September 2013

Newsticker zum Apple Event am 10. September [Update 17]

TownHalliPhoneEve2013

Foto: iGen.fr

Update 09.09.2013

Letzte Vorbereitungen in Cupertino

Der Eingang des Town Hall Auditoriums auf dem Apple-Campus ist mittlerweile mit Motiven der Einladungskarten zur morgigen Presse-Veranstaltung dekoriert. Im Innern laufen letzte Vorbereitungen und Proben des Programmablaufs. Seit einigen Jahren veranstaltet Apple solche Events immer häufiger auf dem eigenen Firmengelände. Die dafür nötige Technik hat Apple teilweise selbst entwickelt. Das gesamte Equipment gehört der Firma, ist mobil und kann so auch an anderen Orten aufgebaut werden.

Alle Fakten und Gerüchte zum iPhone Event in unserem Newsticker.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Event: Apple schmückt Campus mit bunten Bannern

In 24 Stunden wissen wir längst, welche Neuerungen Apple für uns parat hält. Am morgigen Abend lädt der Hersteller aus Cupertino zur Pressekonferenz nach Cupertino, um auf dem eigenen Campus neue Produkte vorzustellen. Neben der Präsentation des iPhone 5S und iPhone 5C wird unter anderem mit der Bekanntgabe des Freigabedatums von iOS 7 gerechnet.

iphone5s_campus_banner

Traditionell schmückt Apple im Vorfeld einer Keynote das Veranstaltungsgelände, so auch im Vorfeld der morgigen Konferenz. Auf dem Apple Campus und rund um das Town Hall Auditorium zeigen sich die ersten bunten Banner. Dabei zeigt Apple die gleichen bunten Kreise sowie silbernen Ringe, wie sie bereits auf der Einladung zu sehen waren.

Um 19 Uhr beginnt das iPhone 5S /5C Event am morgigen Abend. Um 18:30 Uhr beginnen wir mit der Berichterstattung per Live-Ticker. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Technische Spezifikationen, Patentantrag, Verpackung zeigt Ring um Home-Button, Fingerabdrucksensor?

Weniger als 24 Stunden sind wir jetzt noch von der Apple-Keynote am morgigen Dienstag um 19 Uhr deutscher Zeit entfernt. In Kalifornien wird Tim Cook pünktlich um 10 Uhr morgens auf die Bühne treten und der ganzen Welt die Neuerungen präsentieren, auf die wir das ganze Jahr gewartet haben: iPhone 5S und iPhone 5C. Außerdem plaudert er über die möglichen Release-Daten von iOS 7 und Mac OS X 10.9 Mountain Lion. 

Zuvor möchten wir noch einige Gerüchte der letzten Tage aufbereiten, die zum iPhone 5S aufgetaucht sind. Zunächst einmal gibt es die mutmaßliche Verpackung des neuen Flaggschiffs zu sehen:

iphone5sverpackung5
iphone5sverpackung4
iphone5sverpackung3
iphone5sverpackung2
iphone5sverpackung1

Es sieht so aus, als wenn Apple den Home-Button überarbeitet hat. Bekanntlich soll im iPhone 5S ein Fingerabdrucksensor verbaut sein. Man erkennt einen Kreis um den Home-Button, welcher wohl für den Sensor gedacht sein soll – vorausgesetzt die Bilder sind echt.

Dass dem so ist, halten wir für sehr wahrscheinlich. Die Bilder reihen sich perfekt in frühere Spekulationen und Leaks ein und die Verpackung sieht der geleakten Verpackung des iPhone 5C ähnlich. Allerdings hatte der treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo einen konvexen Home-Button aus Saphirkirstall angekündigt, wobei dies kurz danach von 9to5Mac wieder dementiert wurde.

Ein weiteres Indiz für den Ring um den Home-Button findet sich vielleicht sogar schon in der Apple-Einladung für Presseleute:

appleevent

Was denkt ihr, was wohl die grauen Kreise bedeuten könnten?

Dass Apple schon länger an einem Fingerabdrucksensor geforscht hat, zeigen zahlreiche Patente. Ein weiteres Schutzrecht ist von den Kollegen von PatentyApple entdeckt worden. Darin ist die Rede von einem Fingerabdrucksensor in Kombination mit Near Field Communication (NFC)-Technologie. Sehen wir also auch NFC im iPhone 5S?

patent_figerabdruck_nfc1

Natürlich wäre NFC sehr schön, doch es wird noch interessanter. Im Patentantrag wird ebenfalls ein überarbeiteter Home-Button mit einem Metallring gezeigt:

patent_figerabdruck_nfc2

Jetzt schaut mal oben auf der Verpackung, wie der Ring dort aussieht. Ziemlich ähnlich, oder?

Damit ihr euch den Ring um den Home-Button noch besser vorstellen könnt, haben wir noch ein Konzept von Martin Hajek für euch:

lordofthering_12-640x480

lordofthering_1-640x480

lordofthering_2-640x480

Die einzige Frage wäre dann noch, ob Apple den Home-Button komplett oder unterbrochen beleuchten will. Dies konnten uns die zahlreichen Leaks vom iPhone 5S leider noch nicht zeigen.

Abschließend wollen wir noch auf die technischen Spezifikationen des iPhone 5S eingehen. Natürlich wissen wir nicht, was Apple wirklich verbaut hat, doch nachdem so viel wie noch nie über unveröffentlichte Apple-Produkte geschrieben wurde, konnten wir uns schon ein sehr konkretes Bild machen.

C Technology hat für uns mutmaßliches Marketing-Material herausgekramt, auf denen technische Spezifikationen des iPhone 5S zu sehen sind:

iphone5s_specs_leak

Größtenteils werden Spekulationen aus den letzten Monaten bestätigt. So soll das iPhone 5S im Gewicht und in der Größe dem iPhone 5 ähnlich sein, doch einen A7- statt A6-Prozessor und eine verbesserte Kamera mit weiterhin 8 Megapixeln aber f/2.0 statt f/2.4 Blende mit Dual-LED Blitz und 120fps verbaut haben.

Weiterhin kann man entnehmen, dass ein Fingerabdrucksensor im Bereich des Home-Buttons vorhanden sein soll. Schließlich soll die Stand-By Zeit noch um 25 Stunden auf insgesamt 250 Stunden erhöht worden sein. Leider ist nicht die Rede davon, welcher WLAN-Chip verbaut ist und welche LTE-Frequenzen unterstützt werden.

Wir werden morgen ab 18:30 per Live-Ticker dabei sein und von der Apple-Keynote berichten. Wir rechnen ebenfalls mit einem Livestream, den Apple im Laufe des Nachmittags online bringen könnte. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will angeblich internes Werbe- und Marketing-Team verdoppeln

Apple arbeitet aktuell angeblich daran, das interne Werbe- und Marketing-Team ordentlich aufzustocken. Einem Bericht von AdAge zufolge sollen sich zukünftig bis zu 600 Mitarbeiter um die Bereiche Werbung und Marketing kümmern. Das sind rund doppelt so viele, wie die zurzeit 300 Angestellten. Der Grund für die vergleichsweise schlanke hauseigene Abteilung ist Steve Jobs. Der verstorbene Mitgründer war immer der Meinung, dass Apple ein produktorientiertes Unternehmen sein müsse, und keine Marketingfirma.

Deshalb war es Jobs offenbar immer ein Anliegen, die Stellen in diesem Bereich auf ein Minimum zu begrenzen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Coast, 50 Jahre Porsche 911 und viele App-Rabatte

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Viele iTunes-Karten Rabatte.

Rewe, Edeka und Saturn legen auf iTunes-Karten aktuell Rabatte auf. Wie viel und wie lange? Ihr erfahrt es hier und hier.

Opera veröffentlicht Coast.

Mit Coast stellt Opera nach eigener Aussage den “besten Browser für das iPad”. Kostenlos könnt ihr ihn ausprobieren.
Coast by Opera
Preis: Kostenlos

50 Jahre Porsche 911.

Auto, Motor und Sport feiert mit einer speziellen Edition den 50. Geburtstag des Porsche 911. Die kostet zum Start nur 2,69 Euro statt 6,99 €.

Xbox Music für iOS.

Microsoft`s Musik-Dienst Xbox Music steht seit heute im Store zum Download bereit. Was die App kann und was eben nicht, steht hier.
Xbox Music
Preis: Kostenlos

Instagram bald mit Werbung.

Facebook lässt grüßen. Instagram schielt auf Werbung in der eigenen Community ab nächstem Jahr. Alle Infos dazu hier.

Die besten iOS-Rabatte zum Start in die neue Woche.

Musik: “ReBirth for iPad” (iPad) ist im Preis gesenkt: Heute nur €7.99 statt €13.99.
ReBirth for iPad
Preis: 7,99 €
Reisen: Schnell zuschlagen: “Mumbai Travel Map (Bombay)” (Universal) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €3.59.
Mumbai Travel Map (Bombay)
Preis: Kostenlos
Reisen: “Marseille Travel Map…” (Universal) könnt ihr kostenlos laden! Ihr spart €2.69. Spiele: €0.89: Der Sparpreis für “Anodyne Mobile” (Universal). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €4.49.
Anodyne Mobile
Preis: 0,89 €
Reisen: “Bangkok Offline Map – City…” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €2.69 hinlegen. Produktivität: “3DVIA Mobile HD” (iPad) ist für kurze Zeit geschenkt! Vorher: €4.49.
3DVIA Mobile HD
Preis: 4,49 €
Referenz: Schnell zuschlagen: “On this day…” (iPhone) kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €0.89.
Heute vor…
Preis: Kostenlos
Spiele: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Ada’s Shopping Mall” (iPhone). Vorheriger Preis: €0.89.
Ada's Shopping Mall
Preis: Kostenlos
Unterhaltung: Bei “Starry Night Interactive…” (Universal) spart ihr €0.89. Die App ist gratis. Lifestyle: “Screen Candy” (iPhone) ist um €1.79 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Screen Candy
Preis: Kostenlos
Fotografie: “Capture (Time Machine)” (iPhone) ist um €0.89 vergünstigt und dadurch kostenfrei.
Capture (Time Machine)
Preis: Kostenlos
Spiele: “Ada’s Pizzeria” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.
Ada's Pizzeria
Preis: Kostenlos
Spiele: “Ada’s Farm” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €0.89.
Ada's Farm
Preis: Kostenlos
Musik: “VirtualDrumming” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.
VirtualDrumming
Preis: Kostenlos
Referenz: Reduzierung bei “Articles (Wikipedia Reader)” (Universal). Heute kostet die Anwendung €0.89 statt €2.69.
Articles (Wikipedia Reader)
Preis: 0,99 €
Spiele: “Ada’s Kindergarten” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €0.89.
Ada's Kindergarten
Preis: Kostenlos


Mac-Reduzierungen.

€3.59 kostet “The Snow” zur Stunde. Vorher: €5.99.
The Snow
Preis: 3,59 €
Null Euro kostet “AGG!” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.
AGG!
Preis: Kostenlos
“DVD-Creator” – vorher €26.99 – kostet gute €13.99.
DVD-Creator
Preis: 13,99 €
“Solebon Solitaire” gibts zum Sparpreis von €0.89. Zuvor verlangten die Entwickler €4.49.
Solebon Solitaire
Preis: 0,89 €
“Docs for Xcode” ist mal eben gratis statt der sonst fälligen €0.89.
Docs for Xcode
Preis: Kostenlos
“jbvTeacher English-German…” – vorher €8.99 – kostet gute €1.79. €1.79: Der Sparpreis für “GeoFlight Germany”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €4.49.
GeoFlug Deutschland
Preis: 1,99 €
€1.79: Der Sparpreis für “iExtract Pro”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €2.69.
iExtract Pro
Preis: 1,79 €
“U2Any DVD Ripper” gibts im Mac App Store für lau! Die €13.99 sind geschenkt.
U2Any DVD Ripper
Preis: 13,99 €
Die Entwickler der App “PDF Nomad 2″ reduzieren ihre Anwendung von €44.99 auf €35.99.
PDF Nomad 2
Preis: 35,99 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Hewbo PDF to PowerPoint…”. Sie verlangt €6.99 statt der vergangenen €8.99. “Active Icons” gibts im Mac App Store für lau! Die €0.89 sind geschenkt.
Active Icons
Preis: Kostenlos
Ein wenig Geld könnt ihr bei “GeoFlight Spain: Spanish…” sparen. Heute sind nur €1.79 statt €4.49 fällig. “jbvTeacher English-Chinese…” – vorher €8.99 – kostet gute €1.79. “Mult Mania” heute komplett kostenfrei! Vorher: €1.79.
Mult Mania
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder Zweite iPhone-Besitzer will das iPhone 5S oder 5C

Noch bevor der Verkaufsstart vom iPhone 5S und iPhone 5C überhaupt begonnen hat, scheinen die Verkaufsaussichten der neuen Apple Smartphones äußerst lukrativ. Denn nach einer Studie von Marktforschern werden die Hälfte aller aktuellen iPhone-Besitzer eines der beiden neuen Modelle kaufen. Nachdem ein Analyst erst kürzlich prognostiziert hat, das Apple allein in den ersten zehn Verkaufstagen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% Rabatt auf iTunes App Store-Karten im Ex Libris

iTunes App Store-Karten bei Ex libris 40% günstiger Satte 40% Rabatt bietet Ex Libris auf die CHF 200.- iTunes App Store-Karten an. Eigentlich spielt es keine Rolle ob man iTunes-Karten oder iTunes App Store-Karten kauft. Beide Karten füllen den iTunes Account mit Guthaben auf und dieses lässt sich für Musik, Bücher, Filme und Apps belasten. Und bei einem Nachlass von CHF 80.- muss man einfach zuschlagen. Selbst wenn man dafür in eine der zahlreichen Filialen laufen muss um von der Aktion profitieren zu können. Gültig ist die Aktion nur am Freitag, der 13. September 2013 und es können pro Person nur zwei Karten bezogen werden. Selbstverständlich gilt das Angebot nur solange Vorrat. Danke für den Hinweis Stefan.
Google+ 0 Facebook 6 Twitter 10


Letzter Kommentar

Haru

PS: Scheinbar hat auch die Kiosk AG eine Aktion am laufen: 50 Fr. iTunes Karte für 32 Fr. (also 36%), Man soll am Kiosk auch mehrere bekommen, wenn man nett fragt. Solange Vorrat. Mit der Aktion von Exlibris würde also ein FinalCut Pro noch 204 Fr. kosten ;-)

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel 40% Rabatt auf iTunes App Store-Karten im Ex Libris von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am September 09th, 2013 10:04 PM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hängt Werbebanner an der Apple Town Hall auf

Apple hat heute Werbeplakate für das morgige "this should brighten everyone's day"-Presseevent an der Apple Town Hall aufgehängt. Die Dekoration des Einganges ist ganz im Stil der Werbeeinladung gehalten, welche Ende der letzten Woche an Journalisten geschickt wurde. Natürlich wird aufgrund der Gestaltung der Einladung in der Werbeplakate spekuliert, dass die Farbpunkte die verschiedenen Farbe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Frage aller Fragen: Videoübertragung ja oder nein?

original1

In unseren Kommentaren häuft sich wieder eine zentrale Frage: Wird die Keynote von Apple wieder LIVE über einen Stream übertragen? Wir haben die vergangenen Events etwas genauer angesehen und festgestellt, dass Apple bei den letzten Keynotes immer auf eine Live-Übertragung gesetzt hat und dass diese rund einen Tag vorher via AppleTV-Update bekannt gegeben worden ist. Wir gehen daher davon aus, dass Apple diesmal eine ähnliche Taktik an den Tag legen und das Event live übertragen wird. Dennoch werfen einige Beobachter ein gutes Argument ein, welches noch zu beachten ist.

Apple überträgt Keynote von “zu Hause”!
Bis jetzt hat Apple noch nie eine Keynote aus dem Hauptquartier in Cupertino übertragen. Genauer gesagt hat Apple  die iPhone 4S-Keynote auch nicht LIVE übertragen und diese fand auch in den heiligen Hallen von Apple statt. Die darauf folgende iPad-Keynote wurde dann direkt über das AppleTV übertragen. Wir gehen aber stark davon aus, dass Apple diesmal eine Ausnahme machen und den Event doch Live übertragen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Event: Apple dekoriert Cupertino Hauptquartier [Bild]

Die Vorboten des morgigen iPhone-Events sind da: Apple hat damit begonnen, den Veranstaltungsort zu dekorieren.

In Apples Hauptquartier in Cupertino (Town Hall Centre) hängen schon die ersten Banner. Sie sind identisch mit der Einladung. Außerdem hat Apple Fahnen vor dem Gebäude hochgezogen. 9to5Mac zeigt einen ersten Schnappschuss:

Das Event wird dort morgen um 19 Uhr deutscher Zeit starten. Wir tickern live auf apfel-live.de. Mehr Infos dazu lest es hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PlayStation Vita TV - Sony fordert Apple TV und Ouya heraus

Mit einem neuen Slim-Modell, einer Preissenkung und der Koppelung mit der PS4 geht Sony in die Vita-Offensive. Außerdem wurde ein ganz neues Modell vorgestellt: Vita TV ist Sonys Antwort auf Apple TV und die Android-Spielkonsolen, eine kleine Streaming-Box mit vielen Spielen.Die Vorstellung von
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: WhatsApp, Instagram und IMDb

Im Laufe des späten Montag Abend trudeln noch ein paar App-Updates ein, auf die wir kurz aufmerksam machen möchten. Kommt es nur uns so vor, oder stehen in den letzten Tagen besonders viele Aktualisierungen bereit. In der kommenden Woche wird die finale Freigabe von iOS 7 erwartet und Entwickler machen ihre Apps für das kommende mobile Betriebssystem fit.

whatsapp2113

Der beliebte WhatsApp Messenger steht ab sofort in Programmversion 2.11.4 zum Download bereit. In den Release-Notes heißt es schlicht und einfach “Bugfixes”. Was sich dahinter verbirgt, verraten die Entwickler nicht.

instagram32

Das zweite Update betrifft die Foto-App Instagram. Facebook ist beim Beipackzettel schon etwas kreativer und schreibt “Fehlerbereinigungen und andere Verbesserungen”. Die für das nächste Jahr angekündigte Werbung innerhalb Instagrams wurde noch nicht implementiert.

imdb

Aller gute Dinge sind drei. Auch für Die Filmdatenbank IMDb steht eine neue Programmversion bereit. IMDb 3.3.1 kann ab sofort als Universal-App aus dem App Store geladen werden. Die Entwickler haben Fehler und Abstürze beseitigt und die Beobachtungsliste sowie VoiceOver verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Verpackung liefert Hinweise auf Fingerabdruck-Sensor

Kurz vor der Keynote, auf der Apple voraussichtlich zwei neue iPhone-Modelle vorstellen wird, sind neue Fotos aufgetaucht, die die Verpackung des iPhone 5S zeigen. Dabei untermauert ein grauer Ring um den Homebutton die Gerüchte über einen Fingerabdruck-Sensor. Ist das der Beweis? Auf der chinesischen Seite „CtechCN.com“ wurden Fotos veröffentlicht, die angeblich die Verpackung des iPhone [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ball of Cthulhu: Gottheit sucht Anhänger

Helft der alten Gottheit Cthulhu wieder zu Anhängern zu kommen – in der App The Ball of Cthulhu.

Das Universal-Game kostet 1,79 Euro und leitet seinen Namen von der populären Kurzgeschichte Call of Cthulhu von HP Lovecraft ab. Und um genau diesen “Call” in Form eines Balls geht es in dem sehr schönen Spiel. Am unteren Spielfeldrand wartet eine Gruppe von Anhängern, die Ihr vergrößern sollt. Dafür ruft Ihr durch den Raum und versucht mit dem Ball möglichst viele der im Weltraum herumfliegenden Gegenstände zu treffen.

the ball of cthulhu screen1

Umso mehr Ihr trefft, umso mehr Anhänger bekommt Cthulhu. Seine “Fans” sind gleichbedeutend mit Euren Punkten. Um ein Level erfolgreich abzuschließen, benötigt Ihr eine gewisse Anzahl von Anhängern. Ihr dürft die Level aber so oft Ihr wollt wiederholen. Hin und wieder wird Euch mit kurzen Texten die Story erläutert. In den 50 Leveln könnt Ihr Euch auch in den Game Center Leaderboards ganz nach oben bringen und Achievements freischalten. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3, englisch)

.


(YouTube-Direktlink)

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldene EarPods werden für guten Zweck versteigert

Apples Chefdesigner Jony Ive hat für einen guten Zweck ein paar ganz besondere EarPods designt. Die Kopfhörer bestehen aus 18-karätigem Gold und werden im November versteigert. Wer Interesse an dieser ganz besonderen EarPod-Edition hat, kann natürlich mitmachen. Zusammen mit dem iPhone 5 hat Apple im vergangenen Jahr auch seine neuen, überarbeiteten Kopfhörer auf den Markt [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den guten Zweck: Jony Ive & Marc Newson designen goldene EarPods, Leica-Kamera, Steinway-Piano und mehr

Für das von U2-Frontmann Bono ins Leben gerufene „The Global Fund“ haben verschiedene Unternehmen (RED)-Versionen ihrer Produkteim Angebot, um den Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria zu unterstützen. Für eine Auktion haben Apples Chef-Designer Jonathan Ive und der Designer Marc Newson sich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacSupport - Hile für den Mac?

Ich brauche Hilfe für meinen Mac! Welcher Mac passt zu mir? Wie installiere ich ein Wireless-Netzwerk? Wie bediene ich iPhoto oder iMovie? Wie bediene ich mein iPad oder mein iPhone? Warum funktioniert mein Mac nicht mehr? Was bedeutet diese Fehlermeldung? Wann soll ich mir einen neuen Mac anschaffen? Welches Betriebssystem und welche Anwendungsprogramme brauche ich für meine Bedürfnisse? Wie kann ich eine Internet-Seite erstellen? Wie kann ich eine eigene Software programmieren? Bei der Beantwortung dieser Fragen kann Ihnen sicherlich ein MacSupporter weiterhelfen! Schlagen Sie dazu doch in unserer MacSupporter-Liste nach.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini mit Vertrag nur 1 Euro bei Base

Im Monat Monat September rückt der Mobilfunkprovider unter anderem das iPad mini mit Vertrag in den Mittelpunkt. Aber nicht nur das, daneben stehen noch ein paar weitere interessante Angebote bereit. So kombiniert Base unter anderem das iPad mini mit Vertrag mit der Base Internet Flat L. Monatlich müsst ihr gerade mal 20 Euro berappen, einmalig wird nur 1 Euro fällig.

base_02092013

Blicken wir euch die Details. Beim iPad mini handelt es sich um das WiFi+Cellular Modell mit 16GB Speicherkapazität. Das Gerät verfügt über ein 7,9″ Display mit 1024 x 768 Pixel, A5-Prozessor, 5MP Kamera mit Autofokus, FaceTime HD Frontkamera, GPS, Lightning-Anschluss und vieles mehr. Für das iPad min mit Vertrag werden bei Base monatlich 5 Euro fällig. Der einmalige Kaufpreis liegt bei 1 Euro.

Base bündelt das iPad mini mit der Base Internet Flat L. Diese bietet euch monatlich 1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6MBit/s (bis Ende 2013, danach 7,2MBit/s). Die Base Internet Flat L schlägt monatlich mit 15 Euro zu buche, so dass ihr insgesamt monatlich nur 20 Euro bezahlen müsst.

Für das iPad mini mit Vertrag (inkl. Base Internet Flat L) werden während der Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren Monaten gerade mal 481 Euro fällig. Das iPad mini WiFi+Cellular ohne Vertrag (16GB Speicherkapazität) kostet bei Apple 459 Euro. Effektiv und auf zwei Jahre gerechnet werden für die Base Internet Flat L gerade mal 22 Euro fällig. Pro Monat sind das gerade mal 92 Cent.

Hier geht es zum iPad mini mit Vertrag bei Base

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coast: Opera mit neuem Spezial-App-Browser

Opera meldet sich mit einer neuen App zurück. Coast heißt der Browser und er soll der aktuell beste sein.

Die App ist kostenlos und aktuell nur für das iPad. Der Aufbau erinnert etwas an Android, denn beim Surfen habt Ihr in der unteren Leiste einen Button, der Euch zurück ins Home Menu führt und einen, mit dem Ihr das Multitasking Menü aufrufen könnt. Je nach Wunsch lassen sich auch Seiten auf der Startseite der App ablegen. Dort sind bereits einige Websites und Web-Apps gespeichert.

coast by opera Screen1
coast by opera Screen2

Für jede besuchte Seite erhaltet Ihr nach Wunsch auch einen Sicherheitsbericht. Gesteuert wird mit Gesten. Die mitgelieferte Suchfunktion schlägt nicht nur Suchbegriffe, sondern auch gleich passende Seiten vor. Aktuell besuchte Seiten könnt Ihr natürlich auch teilen und drucken. Die ganze App arbeitet schnell und sieht gut aus. Allerdings ist der vollständige Verzicht auf Buttons bei der Navigation anfangs etwas verwirrend. (ab iPad, ab iOS 6.0, deutsch)

Coast by Opera Coast by Opera
(140)
Gratis (iPad, 14 MB)

Coast by Opera - iPad's perfect match from Opera browser on Vimeo.


(Direktlink)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nissan entwickelt Smartwatch für Autofahrer

Vor nur wenigen Tagen stellte Samsung seine neue Smartwatch Galaxy Gear vor, die eine Verbindung zwischen Smartphone und Armbanduhr schaffen soll. Die Galaxy Gear harmoniert mit den Flagschiffen von Samsung und pushed so Benachrichtigungen sofort auf das eigene Handgelenk.

Nissan Smartwatch Nissan entwickelt Smartwatch für Autofahrer

Nun kündigte Nissan ein ähnliches Konzept an, was jedoch nicht wirklich einer Uhr gleicht, sondern den Fokus eher auf die Zusammenarbeit zwischen Auto und Fahrer legt. So bekommt der Autofahrer mit der Nissan Nismo Fahrzeug- und Fahrer-Daten auf seine Smartwatch gesendet, um so ein besseres Fahrerlebnis zu ermöglichen. Beispielsweise zeigt die Nissan Uhr die Geschwindigkeit des Autos und den Puls des Fahrers an und warnt auch bei zu hohem Puls während der Autofahrt. Außerdem bietet die Smartwatch eine Facebook- und Twitter-Integration und zeigt einem auch die aktuellen Wetterdaten der zu fahrenden Strecke an.

In Sachen Design ähnelt die Nissan Nismo einen starren Armreif und sieht sehr edel aus. Bei der Verbindung wird auf Bluetooth 4.0 LE gesetzt und der Akku soll starke 7 Tage lang halten, was der Samsung Galaxy Gear wie ein Schlag ins Gesicht gleicht, die bekanntlich nach nur einem Tag wieder mit Strom versorgt werden muss.

[via CNET]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: "Rome: Total War" zum Sonderpreis; Aspyr beendet Support für OS X 10.6

"Rome: Total War" zum Sonderpreis - Feral Interactive bietet das Strategiespiel derzeit für nur 13,99 statt 21,99 Euro im Mac-App-Store an (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-RoundUp: Was können wir von der morgigen Keynote erwarten?

Apple-Fans auf der ganzen Welt fiebern schon wieder der morgigen Keynote entgegen – aber mit was können wir dort aller Voraussicht nach überhaupt rechnen?

appleeventWie schon zu anderen vergangenen Keynotes haben wir uns auch dieses Mal die Mühe gemacht, und wollen euch die bislang aufgelaufenen Gerüchte kurz und knapp zusammenfassen. Was letztendlich dann wirklich vorgestellt wird, weiß wohl nur das Apple-Management selbst.

iPhone 5C

Hier sind sich Analysten und Blogs weitestgehend einig: Zwar wird sich aktuell noch über die Bezeichnung der zu erwartenden iPhone-Generationen gestritten, allerdings kann man zu 99% davon ausgehen, dass neue Smartphone-Modelle aus dem Hause Apple vorgestellt werden. Man munkelt, dass sich der Hersteller aus Cupertino den Gegebenheiten des Marktes anpassen und dementsprechend ein Low-Budget-Modell mit Kunststoff-Schale in verschiedenen Farben, das bislang als iPhone C betitelt wurde, vorstellen wird. Da andere Produzenten wie Samsung und LG schon länger günstigere Einstiegsmodelle anbieten, erscheint es nur logisch, dass auch Apple in diesem Marktsegment anderen Herstellern ein Stück vom Kuchen streitig machen will. Mit welchen Spezifikationen das mutmaßliche iPhone C ausgestattet sein wird, ist bislang noch nicht bekannt – die bunten Farben der Keynote-Einladung lassen jedoch darauf schließen, dass es in mehreren farbenfrohen Varianten im Apple Store aufschlägt.

iPhone 5S/6

Auch bezüglich eines neuen Flaggschiff-iPhone-Modells geben sich die Analysten die Klinke in die Hand: Im Web sind bereits unzählige durchgesickerte Fotos von angeblichen Bauteilen, darunter auch ein Fingerabdruck-Sensor, aufgetaucht. Gerüchten zufolge soll dieser auch gleichzeitig mit einem NFC-Chip, also für „Near Field Communication“, einer Bluetooth-ähnlichen Verbindung, ausgestattet sein. Apple hat dazu sowohl in den USA als auch in Europa bereits einen Patentantrag eingereicht. Geteilter Meinung zeigten sich Apple-Fans von einer goldenen Farbvariante des neuen iPhone-Modells. Auch mich könnte man sicher nicht zum Kauf eines solchen iPhones überreden, ich würde mich wohl wieder für eine weiße Variante entscheiden. Um viele iPhone 5-Nutzer zu einem Neukauf zu bewegen, muss Apple allerdings einiges vorlegen. Geht man von der bisherigen iPhone-Evolution aus, dürften wir wohl nur mit einer üblichen Modellpflege „unter der Haube“ mit besserer Kamera, mehr Arbeitsspeicher und einem schnelleren Prozessor rechnen, bei dem das äußere Erscheinungsbild minimalst bis gar nicht abgeändert wird. Ein Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation könnte, ähnlich wie im letzten Jahr, somit um den 20. September erfolgen.

iOS 7/OS X Mavericks

Dieses Thema ist eigentlich nicht mehr als Gerücht zu bezeichnen, denn iOS 7 und OS X Mavericks wurden ja bereits auf der letzten Keynote umfangreich präsentiert, und eine Veröffentlichung für „den Herbst“ vorausgesagt. Geht man bei der neuen OS X-Version von einem Release im Oktober aus, dürfte es mit viel Glück für iOS 7 sogar noch im September soweit sein. Wie ein durchgesickertes Dokument von Nuance Communications an einige Entwickler mitteilt, soll die Golden Master von iOS 7 am 10. September, also am morgigen Tag der Keynote, veröffentlicht werden. Damit könnte die öffentliche Version des Betriebssystem-Updates am 18. September auf euren iDevices landen.

iPad

Betrachtet man die Gerüchteküche der letzten Wochen und Monate rein logisch, erscheint es relativ unwahrscheinlich, dass Apple auf der morgigen Keynote auch noch eine neue iPad-Generation vorstellen wird. Da schon so viele Informationen über bevorstehende neue iPhones durchgesickert sind, mag man an neue iPads im Rahmen der Keynote fast nicht mehr glauben. FAST – denn seit kurzem machen auch wieder einmal Rückseiten-Bauteile eines dünneren iPads die Runde, die sich deutlich an die Geometrie des iPad mini angepasst haben. Aller Voraussicht nach bekommt aber das Apple-Tablet wieder einmal seine eigene Keynote, und stimmt der jährliche Zyklus, darf man im Oktober oder November dieses Jahres mit Einladungen rechnen.

MacBooks/Apple TV

Hier verhält es sich ähnlich wie bei den iPads: Gerüchte machten zu neuen MacBooks und einem völlig neuen Apple TV in der Vergangenheit bereits die Runde – wirklich sicher sein, dass diesbezüglich etwas völlig neues vorgestellt wird, werden wir erst morgen Abend. Auf der WWDC 2013 stellte Apple bereits ein neues MacBook Air sowie einen komplett überarbeiteten Mac Pro vor – die MacBook Pro-Serie blieb unberührt. Nach einigen Meldungen, dass die aktuellen Modelle im Apple Online Store mittlerweile knapp werden, könnte man morgen auch in diesem Bereich mit einem Update rechnen, wohl aber nur hinsichtlich der Leistung, beispielsweise mit einem Haswell-Chip. Kleine bis große Veränderungen wären auch für das Apple TV möglich, schließlich hat Apple in der Vergangenheit bereits Vorbestellungen für eine neue Set-Top-Box entgegengenommen. Andere Insider wollen erfahren haben, dass es lediglich ein neues Software-Update für das Apple TV geben wird.

Wie es auch kommen mag, ab morgen Abend werden wir um einiges schlauer sein. Die Keynote selbst solltet ihr wie schon bei vorherigen Events über einen Livestream auf der Apple-Website oder euer Apple TV verfolgen können. Alternativ werden auch wir euch natürlich schnellstmöglich mit allen notwendigen Infos auf dem Laufenden halten. Bis es morgen Abend um 19 Uhr MEZ soweit ist, bieten wir euch die Gelegenheit, hier in den Kommentaren eure Meinung zu den Gerüchten abzugeben und zu diskutieren.

Der Artikel Gerüchte-RoundUp: Was können wir von der morgigen Keynote erwarten? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone Event: Liveticker der Keynote auf Deutsch & Englisch

iPhone 5S Homebutton Mockup

Am Dienstag Abend um 19 Uhr MEZ startet Apple seine Keynote rund um das neue iPhone.

Noch ist unklar ob Apple das Event mit einem Livestream übertragen wird, gegen 15 Uhr werden wir dies aber wohl erfahren.

Es gibt aber auch ohne Apple Stream genügend Blocks und Webseiten welche über das Ereignis mit einem Liveticker berichten. Die wichtigsten liste ich hier auf:

Englische Liveticker:

Deutsche Liveticker:

Apple Live Stream:

Sollte Apple das Event als Video-Livestream übertragen werde ich den Link natürlich hier ergänzen.

Lasst mich doch bitte wissen wenn ihr noch andere Liveticker kennt welche über das Apple Event berichten. Ich werde laufend die Links hier bis zur Keynote aktualisieren.

iFrick.ch macht selber keinen eigentlichen Newsticker. Ich werde aber unter live.iFrick.ch das Geschehen während der Präsentation kommentieren und dann ab 21 Uhr ausführlich darüber schreiben was gezeigt wurde. (Bild Martin Hajek)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Kreative Köpfe: Apple will Marketing-Abteilung stark vergrößern

Apple ist nicht nur für das Design seiner Produkte weltweit bekannt, sondern in etwas geringerem Umfang auch für seine Werbespots. Oder besser gesagt: War es. Denn „1984“, „Mac vs. PC“ und die tanzenden, schwarzen Silhouetten mit weißen Earbuds gehören schon lange der Vergangenheit an. Mit der
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive entwirft goldene EarPods für Charity-Auktion

Vor einem Jahr brachte Apple mit den EarPods eine überarbeitete Version seiner bisherigen Kopfhörer auf den Markt. Diesen liegen u.a. dem iPhone 5 und dem iPod touch 5G bei. Solltet ihr an einer ganz besonderen Edition der EarPods Interesse haben, so gibt es nun eine Möglichkeit goldene EarPods zu ersteigern.

earpods_gold

Jony Ive, Apple Senior Vice President of Design, hat für einen guten Zweck in Zusammenarbeit mit Designer Marc Newson verschiedene Produkte individualisiert. Neben 18k Gold EarPods gibt es ein Piano, eine Lampe und eine Dom Perignon Magnum-Flasche.

sothebys_charity_ive

Die Sotheby´s Aktion (PDF-Link) ist zu einem guten Zweck. Die Erlöse kommend der Product Red Initiative von U2 Frontmann Bono und Bobby Shriver zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria zu Gute. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive: Goldene EarPods für den guten Zweck

Was kommt heraus, wenn Jony Ive mit einer Wohltätigkeitsorganisation zusammenarbeitet? Goldene EarPods.

Die edlen Stücke sind gemeinsam mit Designer Marc Newson entstanden und bestehen aus 18-karätigem Echt-Gold. Ziel der Aktion war es, möglichst edle Einzelstücke für die Wohltätigkeit zu erstellen und zusammenzutragen. Jony Ive hat auch gemeinsam mit Marc Newson ein Steinway & Sons Klavier extra für die Aktion gestaltet. Am 23. November können Interessenten bei Southeby’s in New York zuschlagen. Eine Liste der zu versteigernden Objekte findet Ihr hier.

goldene earpods

(via Macrumors)

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Drachen der Ewigkeit HD

Sie ist zwar schon etwas länger auf dem Markt, aber wir wollten Euch die App Drachen der Ewigkeit HD einmal vorstellen.

Das “Free to Play”-Game ist universal und kann auch im Browser gespielt werden. Um spielen zu können, benötigt Ihr zwar einen Account, allerdings könnt Ihr auch ohne Anmeldung erst einmal etwas hineinschnuppern. Als anfangs noch recht schwacher Held macht Ihr Euch auf die Suche nach Ruhm und Reichtum. Dafür nehmt Ihr aktuell etwas über 150 Aufträge von NPCs an und erfüllt diese.

drachen der ewigkeit hd screen1
drachen der ewigkeit hd screen2

Meist müsst Ihr Kämpfe gegen verschiedene Gegner ausfechten. Aber auch einige Minispiele sind dabei. Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab. Ihr könnt angreifen, ausweichen oder Magie wirken lassen. Sollten Eure Lebenspunkte einmal knapp werden, könnt Ihr auch Items einsetzen. Natürlich lässt sich Euer Held auch ausrüsten. Reicht das Gold nicht aus, könnt Ihr per In-App-Kauf zusätzliches erwerben. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, deutsch)

Drachen der Ewigkeit HD Drachen der Ewigkeit HD
(814)
Gratis (uni, 46 MB)


(YouTube-Direktlink)

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusammenfassung: Alle Gerüchte im Überblick

original1

Die WWDC wird in gut 24 Stunden starten und viele Reporter und auch User schauen sehr gespannt auf Apple! Wir haben nun alle Gerüchte für den kommenden Event nochmals zusammengefasst und in einer kurzen Form für euch aufbereitet, damit ihr alles im Überblick behalten könnt. Beginnen werden wir mit dem iPhone-Serie, die auf der Keynote vorgestellt werden soll.

iPhone 5S
Der Nachfolger des iPhone 5S soll in 4 verschiedenen Farben (schwarz/weiß/gold und graphit) auf den Markt kommen und mit einem Fingerprint-Sensor ausgestattet sein. Zusätzlich soll die Kamera über einen Zeitlupenmodus verfügen (120fps) und über einen Dual-Blitz, der für eine bessere Beleuchtung bei Fotos im Dunkeln sorgen soll. Das Design und auch das restliche Aussehen, soll identisch mit dem des iPhone 5 sein.

iPhone 5C
Das billigere iPhone soll in 5 verschiedenen Farben auf den Markt kommen (grün, blau, gelb, rot und weiß)! Ein schwarzes iPhone 5C soll es laut neuesten Gerüchten nicht geben. Das iPhone 5C wird wahrscheinlich die Hardware des iPhone 5 integriert haben und über fast die gleichen Eigenschaften verfügen. Es ist noch unklar, ob das iPhone mit Siri ausgestattet wird, ein Fingerprint-Sensor wird nicht erwartet.

AppleTV
Kurz vor der Keynote kamen Gerüchte auf wonach Apple ein neues AppleTV auf den Markt bringt. Bis jetzt wurde aber nur bestätigt, dass Apple die Software des AppleTV verändern wird. Mit einer neuer Set-Top-Box wird nicht gerechnet.

Hardware
Hier werden wir vielleicht mit dem Mac Pro und neuen Macbook Pro und iMac-Modellen rechnen können. Der Mac Pro könnte zum Verkauf freigegeben werden und das Macbook Pro und der iMac dürften mit der neuen Haswell-Technolgie ausgestattet und vorgestellt werden. Eventuell wird auch die neueste Version von OS X Mavericks zur Verfügung gestellt (Golden Master). Ein Verkauf bzw. die endgültige Bereitstellung von OS X Mavericks könnte sich laut letzten Gerüchten aber bis Ende Oktober hinziehen.

iOS 7
Zwar wurde das Betriebssystem schon zur WWDC 2013 vorgestellt, dennoch gehen die Arbeiten an iOS 7 immer weiter und man hat schon sehr lange nichts mehr vom aktuellen Status des Betriebssystems erfahren. Es kann hier gut möglich sein, dass Apple noch einen Hasen aus dem Hut zaubert und die iOS 7-Gemeinde mit einem weiteren Feature überrascht.

Generell wird diese Keynote als eine der wichtigsten Keynotes der letzten Jahre angesehen, da Apple hier auch versucht den chinesischen Markt zu erobern. Sollte alles funktionieren wie geplant, könnte Apple rund 13 Millionen Geräte in den ersten Wochen verkaufen. Dies wäre für Apple ein neuer Rekord!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konvert: Stylisches Konvertieren für verschiedene Maßeinheiten

Dank dem Zeitalter der Smartphones und Konvert gehört das komplizierte Umrechnen von Maßeinheiten der Vergangenheit an.

KonvertFrüher war es noch so, dass man Maß- und Größeneinheiten entweder im Kopf umrechnen oder einen Taschenrechner zu Rate ziehen musste. Ein Vorraussetzung dafür war allerdings, dass man wissen musste, wie der Umrechnungsfaktor lautet. Mit Konvert (App Store-Link) lassen sich zwölf unterschiedliche Maßeinheiten ganz einfach und schnell berechnen. Die App steht als iPhone-App zur Verfügung und bringt es im Download auf sehr schlanke 600 KB. Somit ist sie auch unterwegs schnell geladen. Grundvorraussetzung ist allerdings, dass iOS 6.0 oder neuer installiert ist.

Leider liegt Konvert nur in englischer Sprache vor. Da Maß- und Größeneinheiten aber international sind, sollte dieser Umstand nicht weiter stören. Direkt nach dem Start von Konvert, kommt man sofort in die Übersicht. Hier kann man anhand der Zeichen schon erkennen, wo man tippen muss, um bestimmte Größeneinheit zu konvertieren. Zur Auswahl stehen insgesamt 12 unterschiedliche Arten von Maß- und Größeneinheiten. Zum Beispiel lassen sich Gewichte umrechnen, von Kilogramm nach Pfund oder die Geschwindigkeit von km/h zu mph.

Hat man sich entschieden, was man sich von Konvert umrechnen lassen möchte, öffnet sich ein Art von Taschenrechner. Die Art der Animation erinnert dabei schon sehr stark an das kommende iOS 7, wenn man vom Homescreen aus eine App öffnet. Eine durchaus gelungene Animation. Über das Tastenfeld des Rechners kann man nun seinen Wert eintragen. Über dem Tastenfeld befinden sich zwei Zeilen: In der oberen Zeile erscheint der Wert, den man über das Tastenfeld einträgt, während in der unteren der umgerechnete Wert erscheint.

Durch eine Wischbewegung nach links oder rechts über die Zeilen kann man die Einheiten wechseln. So kann man zu der Maßeinheit wechseln, die man umgerechnet haben möchte. Falls im oberen Feld eine Zahl eingetragen ist, wird unten direkt der Wert neu berechnet. Konvert arbeitet nicht nur mit Ganzen Zahlen, sondern kann auch mit Dezimalzahlen umgehen, die man über das Tastenfeld eingeben kann. Außerdem kann man auf Wunsch auch das Vorzeichen wechseln und mit negativen Zahlen arbeiten.

Konvert macht genau das, was man von einem Konverter erwartet. Das Berechnen von Maßeinheiten ohne großen Schnick-Schnack, verpackt in einer einfachen und eleganten Benutzerführung. Konvert kostet 89 Cent, was ein Preis ist, bei dem man nicht viel falsch machen kann, wenn man ein Konverter sucht, der auch optisch etwas hermachen soll.

Der Artikel Konvert: Stylisches Konvertieren für verschiedene Maßeinheiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail-Client Mailplane an OS X 10.9 angepasst

Der Gmail-Client Mailplane ist in der Version 3.0.2 erschienen. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks", dessen Markteinführung für die kommenden Wochen erwartet wird. Außerdem bringt das Update einige Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei neue Schweizer Notfall-Apps erreichen den AppStore

Apps
Notfall-Apps sind etwas sehr praktisches und schon fast ein muss für jeden iPhone Besitzer. Nun gibt es seit kurzem zwei neue, in der Schweiz entwickelte Notfall-Apps. Handwerker/Dienste Notfall App und Mensch/Tier Notfall App geben Hilfestellung bei Handwerks- bzw. Gesundheitsproblemen. Suchst…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Metallring um den Homebutton als Fingerabdrucksensor mit NFC?

Morgen ist es so weit. Auf der für Dienstag angekündigten Keynote wird Apple mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein iPhone 5S mit eingebautem Fingerabdruckscanner vorstellen. Glaubt man einem im Netz aufgetauchten Foto einer iPhone-Verpackung und kombiniert diesen vermeintlichen Fotoleak mit einem existenten Apple-Patent, könnte dieser tatsächlich in Form eines silbernen Metallrings daherkommen. Als Umrandung des Homebuttons wäre er dann auch genau da, wo der Daumen der User letztlich sowieso landet.

Da die S-Modelle des iPhones für gewöhnlich ohne große Designänderungen auskommen, könnte der Ring denn auch als einziges auffälliges Merkmal die neue Generation kennzeichnen. Wer sich von den unscharfen Bildern, die auf der chinesischen Seite
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Größeres Marketing-Team und Aktien-Flug bei Events

Apple hat sein Marketing-Team um 300 Stellen erweitert. Damit hat man die Anzahl der Mitarbeiter nahezu verdoppelt. Ziel der Aktion sei es laut AdAge, kreativere und bessere Werbungen gestalten zu können. Mit Agenturen wie TBWA/Media Arts Lab werde man aber weiterhin zusammenarbeiten. Apples aktuellste Werbekampagne “Unsere Unterschrift” sei laut Experten eine der unwirksamsten in den letzten paar Jahren gewesen. Apple wird sich mit dem iPhone 5S/5C wieder etwas Neues einfallen lassen, um bei den Verbrauchern zu punkten. (via 9to5mac)

Apple Aktie

Marketing ist ja schön und gut. Aber die Aktien reagieren in der Regeln deutlich schneller auf die Produkte. Chris Whitmore von der Deutschen Bank hat in einer Infografik festgehalten, wie sich der Preis der Papiere 12 Monate vor und nach der Präsentation eines neuen iPhones verhält. Man sieht, welchen Einfluss das Smartphone auf den Aktienverlauf von Apple ausübt. Zwei Dinge seien dazu gesagt: Der Wert an der Börse sinkt nach dem iPhone 3G-Event so stark, da Monate später einer der schwersten Krisen in den USA begann. Und das iPhone 5 startete genau an dem Tag, als die Aktie ein Allzeit-Hoch (705 Dollar) notierte. Bei den anderen Geräten reagierte die Börse durchweg positiv.

Man darf gespannt sein, wie sich die Aktie in den nächsten Tagen bei Apple verhält.

[via iClarified]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Diese Preise sind möglich

Dass das iPhone 5C ein kostengünstiger Ableger der Reihe ist, steht eigentlich schon fest. Aber wie günstig wird es wirklich?

Eine klare Antwort wird es erst beim morgigen Apple-Event geben. Analysten gehen aber davon aus, dass das neue iPhone nicht “cheap” wird und irgendwo zwischen 400 und 500 Dollar (300 bis 380 Euro) liegen soll. Apple könnte aber auch Dollar 1:1 in Euro umrechnen, sodass wir hierzulande ebenfalls mit 400 bis 500 Euro rechnen müssen. Dieser Preis sollte auch etwa für den chinesischen Markt passen, der aktuell stark wächst. Umfragen ergaben, dass die meisten User einen Preis von 486 Dollar (366 Euro) für passend und bezahlbar halten. (via allthingsd)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Johann Lafer als App: Klassische Rezepte fürs iPhone

Durch das Fernsehen sind zahlreiche Köche richtig bekannt geworden – Johann Lafer zählt ohne Zweifel dazu.

Johann Lafer - KlassikerDer Mann mit dem Schnäuzer kennt ihr wohl alle. Seit einigen Tagen ist Johann Lafer mit seiner zweiten App im App Store vertreten, wieder wurde sie vom Gräfe und Unzer Verlag herausgegeben. Der Kaufpreis von “Johann Lafer – Klassiker” (App Store-Link) beträgt 3,59 Euro, das ist etwas mehr als für die bereits seit einiger Zeit erhältlichen, aber noch nicht für das iPhone 5 optimierten App, “Rezepte aus meiner Heimat“.

Insgesamt bietet die Neuerscheinung für das iPhone 60 klassische Rezepte, das macht also knapp 6 Cent pro Rezept. Doch eigentlich bietet die App mehr als nur die eigentlichen Rezepte, denn zu jedem Gericht gibt es eine ausführliche Anleitung, die für jeden Arbeitsschritt sogar eine Fotografie beinhaltet. So ist auch die solide Download-Größe von knapp 100 MB zu erklären. Alleine für ein eigentlich einfaches Rezept wie Kartoffelgratin sind 10 einzelne Schritte und genau so viele Bilder vorhanden.

Wie der Name der App schon sagt, dreht es sich in “Johann Lafer – Klassiker” um klassische Rezepte aus der deutschen Küche. Ausgefallene und exotische Gerichte sucht man hier vergeblich, aber wer sagt eigentlich, dass Sachen wie Krustenbraten, Rindergulasch oder Spinat-Maultaschen schlecht schmecken? Insgesamt kann man aber festhalten, dass mehr als die Hälfte der Gerichte mit Fleisch ist – für Vegetarier ist diese App also nicht unbedingt etwas.

Neben der Bebilderung können wir vor allem das Design von “Johann Lafer – Klassiker” loben – es ist klassisch und schlicht. Die verschiedenen Rezepte sind nicht in dutzende Unterkategorien verteilt, sondern lassen sich einfach in einer Liste entdecken oder über eine Suche finden. Und damit es im Zweifel doch noch etwas schneller geht, steht eine Favoriten-Funktion zur Verfügung – genau wie eine Einkaufsliste, aber hier vertraue ich lieber auf andere Apps wie Bring! oder Buy Me a Pie, schließlich kauft man ja dann doch noch ein paar Sachen mehr, wenn man mal in den Supermarkt geht.

Wer die Schwiegereltern am kommenden Sonntag mit Rinderrouladen, selbst gemachten Rotkohl und Rösti überraschen wird, sollte sich “Johann Lafer – Klassiker” einfach mal ansehen. Keine Frage, sämtliche Rezepte wird man in ähnlicher Form auch im Internet finden, dann aber auch ohne Schnäuzer.

Der Artikel Johann Lafer als App: Klassische Rezepte fürs iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der Mondbär - Der Film

Der Mondbär - Der Film
Mike Maurus

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Familie & Kinder

Große Aufregung im Wald! Der Mond ist vom Himmel verschwunden! Es ist stockdunkel und Dachs, Frosch, Ente und Marienkäfer stolpern umher. Wo kann der Mond nur sein? Gemeinsam mit den anderen Tieren machen sie sich auf die Suche. Plötzlich entdecken sie, dass in Mondbärs Haus ein helles Licht strahlt. Ja, gibt es denn sowas? Mondbär und Mond sitzen einträchtig am Tisch und spielen Dame. Die Tiere sind ratlos: Der Mond muss an den Himmel zurück und zwar sofort - nur wie? Und es kommt noch schlimmer: Jetzt ist der Mond auch noch tief und fest eingeschlafen ... Nicht einmal ein Donnerschlag kann ihn aufwecken! Da man einen schlafenden Mond nicht zurück an den Himmel bringen kann, suchen die Tiere den Sonnenvogel. Sein fröhliches Trällern weckt sie schließlich morgens alle - und bestimmt auch den Mond. Doch wo steckt der kleine Freund bloß? Der Sonnenvogel ist verschwunden. Mutig und entschlossen brechen Mondbär, Hase und Marienkäfer auf, um ihn zu suchen...

© Universum Film

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: Werbung innerhalb des nächsten Jahres

Der Foto-Sharing-Dienst Instagram erfreut sich auch weiterhin großer Beliebtheit. Kürzlich gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt, dass man nun die stattliche Zahl von 150 Millionen User überschritten habe. Diese Zahl wird man sich in nicht allzu weit entfernter Zukunft auch zu Nutze machen. Gegenüber dem Wall Street Journal sagte Instagram, dass man innerhalb des nächsten Jahres auch Werbung schalten werde.

Instagram User Interface

Adé schöne, werbefreie Foto-Welt

Bisher sucht man bei Instagram vergeblich nach Werbung. Okay, wohl kaum jemand sucht wirklich nach Werbung. Anders formuliert: Bisher kommt Instagram ohne Werbung aus. Wie es aussieht, soll sich das aber in absehbarer Zeit ändern. Instagrams Director of Business Administration, Emily White, gab im Interview mit dem Wall Street Journal erstmals öffentlich zu, dass auch Instagram in Zukunft als Werbeplattform genutzt werden solle. Als Zeitrahmen für die Verwirklichung solcher Pläne gab sie ein Jahr an.

Allerdings gibt es noch kein offizielles Datum, ab dem Instagram Werbung schalten wird. Laut Emily White hat es sich als Herausforderung herausgestellt, einen Weg dafür zu finden, ohne “Instagrams Coolnessfaktor zu mildern“. Allerdings scheint man bereits Fühler nach den großen Marken ausgestreckt zu haben. White gab an, sie habe schlicht einen Katalog der Accounts aller großen Marken erstellen lassen, die bei Instagram registriert sind und diese dann kontaktiert. Darunter sind auch Marken wie Ford, Williams-Sonoma, und Coca-Cola.

Werbung – immer etwas negatives?

Auch wenn der “Coolness”-Faktor erhalten bleiben soll, so kann man sich wohl doch darauf einstellen, dass die Feeds bei Instagram nicht so ordentlich strukturiert bleiben werden, wie sie es jetzt sind. Man könnte Instagram und somit Facebook nun den Vorwurf machen, einfach nur geldgierig zu sein. Natürlich stimmt das zum Teil wohl auch. Allerdings werden durch die Werbung auf Instagram Gelder fließen, die wieder in die Entwicklung zurückgeführt werden können. Und auch für Facebook ist ein Dienst, der sich selber trägt, interessanter und wertvoller und bekommt somit mehr Aufmerksamkeit. Werbung muss also auch bei Instagram keine Katastrophe sein. Es kommt ganz darauf an, wie sie umgesetzt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Sind das die technischen Spezifikationen?

In den letzten Tagen wurde bereits viel über das iPhone 5S und iPhone 5C geschrieben. Man könnte meinen, dass bereits sämtliche Themen abgedeckt sind. Je näher wir uns dem morgigen Event nähern (wir berichten per Live-Ticker) desto intensiver werden die Gerüchte rund um die neuen iPhone Generationen.

ios7_fotos_airdrop_kamera

C Technologie hat sich in den letzten Tagen als Quelle für zahlreiche Fotos zu Komponenten, Verpackungen und ganzen Geräten hervorgetan. Nun haben die Kollegen technische Spezifikationen zum iPhone 5S veröffentlicht, die auf mutmaßlichem Marketing-Material zu sehen sein sollen.

Alles in allem, solltet ihr die hier umschrieben Spezifikationen mit einer Portion Skepsis angehen. Die technischen Details spiegeln größtenteils die Gerüchte der letzten Wochen wieder. Demnach soll sich das kommende iPhone 5S größen- und gewichtstechnisch nicht vom bisherigen iPhone 5 unterscheiden. Unter der Haube sollen unter anderem der A7-Chip, ein verbessertes Kamerasystem mit 8MP (Blende f/2.0 anstatt f/2.4), Dual LED-Blitz sowie 120fps verbaut sein.

iphone5s_specs_leak

Darüberhinaus ist diesem Marketingmaterial zu entnehmen, dass sich der Bereich des Homebuttons verändert und dort ein Fingerabdrucksensor verbaut ist. Last but noch least ist die Rede von 250 Stunden Standby-Zeit, das jetzige iPhone 5 bewirbt Apple mit 225 Stunden.

Von einem 802.11ac WiFi-Chip, wie ihn Apple beim aktuellen MacBook sowie Time Capsule und AirPort Extreme einsetzt, ist nicht die Rede. Auch ist nicht erkennbar, welche Frequenzen der verbaute LTE-Chip bedienen kann. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das AppleTV auch im iOS 7-Style?

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Nachdem wir am Wochenende schon darüber berichtet haben, dass wahrscheinlich kein neues AppleTV auf den Markt kommen soll, sondern sich nur die Software des AppleTV ändern soll, werden immer mehr Vermutungen laut, dass Apple das komplette Design auf das Design von iOS 7 anpasst. Damit wären alle Geräte, die mit iOS betrieben werden, im neuen Gewand von Jonathan Ive. Doch kann dies wahrscheinlich noch nicht alles gewesen sein, was Apple mit dem AppleTV vor hat. Analysten gehen nun davon aus, dass hier eine kleine Bombe platzen wird.

AppleTV endlich mit Apps?
Sollte Apple tatsächlich ein größeres Software-Update für das AppleTV planen, dürfte es sich hierbei um die Integration von Apps auf dem AppleTV handeln. Mit diesem Schritt würde sich Apple stark von der Konkurrenz abheben und auch den Spielesektor deutlich beleben. Spieleentwickler würden sich dann auf das kleine Gerät stürzen, um eine Kombination aus TV-Game und iPad-Game zu erschaffen. Wir sind schon sehr gespannt, was Apple hier vorstellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 28.70 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

PhotoPhix

Sind dir deine Fotos zu langweilig? Willst du deine Fotos neuen Pep verleihen?

Collagen, Texte, Sticker, Clipart, Masken, Fotolisten, Effekte, Filter, Schreiben und Malen auf deinem Foto (Collage) … Mit PhotoPhix. hast du das perfekte Werkzeug dafür! Mithilfe von PhotoPhix. gibt es unendlich viele Möglichkeiten um selber deine eigene Foto-Collagen zu erstellen.

Speicher deine Fotos, veröffentliche sie in Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo. Benutze sie für Thumblr, Google+, Streamzoo, Tadaa

PhotoPhix: DIE ultimative Alles-Könner-App für iPad, iPhone en iPod

Möglichkeiten:

  • Erstellen eine Collage mit bis zu 16 Fotos.
  • Gestalte die Form der Fotos, indem du die Ecken bestimmst und einen farbigen Rahmen mit Schatten hinzufügst
  • Mache eine Zeichnung über deiner PhotoPhix Collage – Schreibe oder zeichne auf deinerPhotoPhix Collage
  • Füge deiner Collage dein eigenes Clipart hinzu
  • Füge ein vorliegendes Textfeld zu oder mach dein eigenes Textfeld
  • Bestimme Effekte auf deiner Collage
  • Platziere deine Collage in einem Fotoalbum
  • Speicher deine PhotoPhix Collage in “camera roll” oder lade deine Collage auf Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo oder in unserem Vorbild-Album hoch, oder verschicke deine Collage per E-Mail!
PhotoPhix Download @
App Store
Entwickler: Compasition Apps
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ernährungsmythen aufgeklärt – Quiz-App zum ersten Mal kostenlos für iPhone und iPad

Ernährungs_Quiz_IconMit gleich 600 falschen Mythen rund um Ernährung, Fitness und Gesundheit räumt die zum ersten Mal kostenlos angebotene Universal-App Ernährungs-Quiz PRO: 600+ Mythen, Fakten & Tipps für einen gesunden Lebensstil vom Fitness-Spezialisten runtastic auf.

Im Stil eines Fragespiels werden Behauptungen aufgestellt und Du musst entscheiden, ob die Aussagen stimmen oder Unsinn sind. Zu jeder Behauptung gibt es nach Deiner Entscheidung auch eine Erklärung. So erfährt man doch einige Dinge ganz neu, wenn man sich nicht täglich mit Fitness, Gesundheit und Ernährung auseinandersetzt. Insgesamt gibt es 600 Fragen in 11 Kategorien, da ist also einiges dabei. Wer bei runtastic angemeldet ist, bekommt als Bonus noch 55 weitere Mythen zum Raten.

Die App ist in frischem, gesundem Grün gestaltet und sieht auf allen Geräten sehr ordentlich aus. Etwas blöd gemacht ist der Startbildschirm, da muss man schon genau hinsehen, um unten den Hinweis “später erinnern” zu entdecken, wenn man sich nicht registrieren möchte. Wenn man sich registriert, kann man seine Quiz-Ergebnisse mit Freunden vergleichen. Bei 600 Behauptungen dürfte man mit etwas Übung die volle Punktzahl erreichen.

Ernährungs-Quiz Pro läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0, ist in deutscher Sprache und kommt mit 49,6 MB Speicherplatz aus. Der Normalpreis beträgt 1,79 Euro. Es gibt auch eine dauerhaft kostenlose Light-Version, die hat dann aber nur 3 Kategorien.

Mit Ernährungs-Quiz pro kann man seine Kenntnisse über Ernährung, Fitness und Gesundheit spielerisch verbessern. Die App bietet dazu eine sehr augenfreundliche, frische Gestaltung.

Mit Ernährungs-Quiz pro kann man seine Kenntnisse über Ernährung, Fitness und Gesundheit spielerisch verbessern. Die App bietet dazu eine sehr augenfreundliche, frische Gestaltung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

From Cheese: Katz-und-Maus-Spiel kostenlos


Wer am Abend noch Lust auf ein Casual-Game hat, der sollte einen Blick auf From Cheese (AppStore) von Indie-Entwickler SpinVector werfen. Denn das Katz-und-Maus-Spiel gibt es aktuell mal wieder gratis im AppStore, ihr könnt beim Download die sonst anfallenden 0,89€ für die rund 55 Megabyte große Universal-App sparen. Im AppStore kommt der Titel im Schnitt auf 3,5 Sterne.

From Cheese (AppStore) ist ein Puzzle mit Line-Drawing-Steuerung. Es ist deine Aufgabe, eine kleine Maus zum Käse zu lotsen. Dies geschieht, indem du in typischer Line-Drawing-Manier den einzuschlagenden Weg durch fast 50 hindernisreichen und gefährlichen Levels einzeichnest. Dabei musst du allerdi weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coast im Video: Opera schickt neuen iPad-Browser ins Rennen

Vor wenigen Stunden hat Coast by Opera (App Store-Link) das Licht der Welt entdeckt und kann kostenlos auf das iPad oder iPad mini geladen werden.

CoastOpera stellt mit seinem Mini Web-Browser schon eine Alternative im App Store bereit, möchte nun aber mit Coast einen iPad-optimierten Browser für Apples Tablet anbieten. Die Entwickler wollten einen perfekt für das iPad zugeschnittenen Browser veröffentlichen, ob das gelungen ist, müsst ihr durch einen eigenen Test selbst beurteilen.

Coast soll laut Aussagen der Entwickler “der beste Browser für Ihr iPad” sein. Meiner Meinung nach trifft das auch zu, wenn man auf diverse Zusatzfunktionen verzichten mag, denn Coast arbeitet unter der Oberfläche und bietet ein sauberes und elegantes Interface zur Bedienung an.

Auf dem Startbildschirm gibt es ein Suchfeld und zwei weitere Buttons. Über die groß angelegt Suchleiste kann man jede beliebige Webseite ansurfen, wobei bei der Eingabe schon Vorschläge gemacht werden, die mit nur einem Klick vorausgewählt werden können. Wird eine Webseite angesurft, verzichtet Coast komplett auf Buttons, zurück navigiert man zum Beispiel durch eine Wischgeste.

Am unteren Displayrand gibt es die zwei angesprochenen Bedienelemente. Zum einen kann man zum Startbildschirm springen, zum anderen kann man durch alle geöffneten Webseiten scrollen oder diese per Nachrichten oder E-Mail an einen Freund weiterleiten. Auch ein Sicherheitscheck ist hier möglich, wie dieser genau funktioniert und was er bringt, ist allerdings noch etwas unklar.

Coast ist wirklich nahezu perfekt an die Bedienung des iPad angepasst, ist dabei sehr “flach” und überzeugt mit Einfachheit und Schnelligkeit. Wer noch auf der Suche nach einem guten Browser ohne viele Zusatzfunktionen ist, sollte den Download des 14,8 MB großen iPad-Browser Coast tätigen. Abschließend eine kurze Vorstellung von Coast im Video (YouTube-Link).

Coast im Video-Test

Der Artikel Coast im Video: Opera schickt neuen iPad-Browser ins Rennen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook plant Werbung in Instagram

Im Verlauf des nächsten Jahres soll der von Facebook übernommene Foto-Dienst Geld durch Werbung einbringen. Instagram zählt inzwischen 150 Millionen aktive Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram möchte Werbung platzieren

instagram-1024x649

Instagram möchte ab nächstem Jahr Werbung in der Instagram App schalten. Nach der Übernahme von Instagram durch Facebook, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Start-Up dazu gezwungen wird mit ihrem Dient Geld zu verdienen. Der Werbung soll in der Discover- und Such-Ansicht platziert werden. Dies sind die Pläne für den Anfang, ob noch mehr folgen wird ist unklar.
Instagram Director of Business Operations Emily White:

There are no ads on Instagram, but Ms. White said it should be ready to begin selling ads within the next year.

via

Livestream_cover

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wann steigen Sie auf OS X 10.9 "Mavericks" um?

In einigen Wochen ist es soweit: das neue Mac-Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" kommt auf den Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Neues Video zeigt blaues Gerät

Vom iPhone 5C gibt es genügend Bilder – aber jetzt wurde ein neues Video von einem blauen Modell geleaked.

Zu sehen ist ein eingeschaltetes iPhone 5C. Leider wird kaum mehr gezeigt, sodass nicht mehr als das blaue Design erkennbar ist. Allerdings reicht das Gesehene, um ziemlich sicher sagen zu können, dass das iPhone 5C nicht nur ein Mythos ist.

iphone 5c blau video

Angeblich ist seit letzter Woche die Lieferung an Apple von neuen iPhones im Gange, worunter sich auch das iPhone 5C befinden soll. 


(YouTube-Direktlink)

(via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldene Earpods und Champagner: Jony Ive zeigt sich spendabel [Bilder]

Die Sotheby’s Versteigerung am 23. November 2013 dient dem wohltätigen Zweck – unter den Hammer kommt auch ein von Jony Ive eigens kreierter Apple Kopfhörer aus Gold.

An der mehrmals jährlich stattfindenden Charity-Veranstaltung nimmt im November auch Apples Chef-Designer Jony Ive teil und versucht seine Raritäten zum hohen Preis zu versteigern. Das Geld geht an eine Anti-AIDS Stiftung in Afrika. Ive hat dabei mit dem Designer Marc Newson neben einem Piano, einer Kamera, Champagner-Flaschen und anderen Unikaten auch goldene Earpods entworfen. Das 18-karätige Gold könnte bei der Versteigerung einen besonders hohen Preis erzielen. Die Veranstaltung wird am 23. November im Aktionshaus Sotheby in New York durchgeführt. Wir sind gespannt, wie viel Ive's Werke einbringen. Hier noch ein paar Bilder (alle):

[Macrumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex Libris gibt am Freitag den 13. 40 % Rabatt auf die 200er-iTunes Karte

Aktion
Vorgemerkt: Ex Libris gibt am Freitag den 13. September die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 200.- ganze 80.- Franken günstiger ab. Danke Oli für den Tipp. Die Reduktion von 40 % gibt es nur diesen Freitag in allen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon will mit Hammer-Angebot in Smartphone Markt einsteigen

amazon-logo-1-1

Gegen Apple und Samsung ist nicht gerade leicht anzukommen in der heutigen Smartphone-Welt. Amazon ist aber dennoch gewillt einen Fuß in das Gewerbe zu setzen und greift dazu zu eher drastischen Mitteln, die sehr ungewöhnlich für solch ein Unternehmen sind. Laut neuesten Angaben, soll Amazon seine Smartphones nämlich umsonst anbieten, um gegen die Konkurrenz anzukommen. Amazon werde zwar nicht High-End-Smartphones auf den Markt bringen, dennoch werden die Geräte sicherlich besser sein als manche Low-Budget-Produktion von Samsung oder auch Nokia. Amazon erhofft sich dadurch einen sehr großen Kundenzuwachs und will vor allem Samsung den Platz der Nummer 1 streitig machen.

Wie wird Geld verdient?
Wenn man Smartphones verschenkt, muss man einen sehr guten Plan haben, wie man anderweitig sein Geld verdient! Amazon will lediglich über die verschiedenen Inhalte wie Apps, eBooks oder Filme an das nötige Kleingeld kommen. Beim Kindle Fire hat dieses Konzept schon sehr gut funktioniert und man konnte gute Gewinne einfahren. Ob dies auch mit dem Smartphone so einfach funktioniert, ist natürlich noch nicht abzuschätzen. Viele Kunden werden sich aber darauf freuen, ein kostenloses Smartphone mit Amazon-Branding zu erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 2 Bilder aufgetaucht – iPad Mini 2 noch dieses Jahr

Apple-iPad-mini-2-32

Nachdem Sonny Dickson bereits für schicke iPhone 5C und iPad 5 Bildern gesorgt hatte, veröffentliche er nun auf seinem Blog neue iPad Mini 2 Bilder. Die Fotos zeigen kein besonders neues iPad Mini, sondern man kann annehmen, dass das iPad Mini 2 eher ein Hardware- und Leistungsupdate erhalten wird.

Morgen werden wir mit Sicherheit kein neues iPad Mini sehen, aber das der Release noch dieses Jahr ansteht, halten wir für gar nichts so unwahrscheinlich. Wie schon 2012, könnte Apple mit vielen iPad Mini Weihnachtsverkäufen das Jahr 2013 gut abschließen.

Die komplette Galerie könnt ihr hier bewundern.

Apple-iPad-mini-2-06Apple-iPad-mini-2-25Apple-iPad-mini-2-37Livestream_cover

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Streit: Gericht erlässt Verfügung gegen Apple

Nach dem verlorenen Rechtsstreit um wettbewerbswidrige iBookstore-Preisabsprachen, hat die zuständige US-Richterin nun das Strafmaß gegen Apple festgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.9.13

Soziale Netze

Nymgo Nymgo
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Docs for Xcode Docs for Xcode
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Collectors Collectors
Preis: Kostenlos

Musik

DombraTuner DombraTuner
Preis: Kostenlos
MandolinTuner MandolinTuner
Preis: Kostenlos

Video

Aiseesoft DVD Creator Aiseesoft DVD Creator
Preis: Kostenlos
U2Any DVD Ripper U2Any DVD Ripper
Preis: 13,99 €

Spiele

AGG! AGG!
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Absatzrekord mit Smartphones

Der Smartphone-Boom geht weiter. In diesem Jahr werden in Deutschland voraussichtlich rund 26 Millionen Geräte verkauft. Das ist eine Steigerung um knapp 23 Prozent im Vergleich zum Jahr 2012 und stellt einen neuen Rekord dar. Im Vorjahr wurden 22 Millionen Geräte abgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Keynote: Warten auf den Deal des Jahrhunderts

Endlich: Nach einem Jahr des Wartens gibt es kommenden Dienstag wieder das, worauf Apple-Fans am sehnlichsten warten - neue Produkte. Aktionäre schielen auf noch mehr als iPhone 5S oder iPhone 5C: eine bloße Vertragsunterschrift. Die extra angekündigte Satellitenkonferenz lässt die Spekulationen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spezifikationen des iPhone 5S? Angebliches iPhone 5C im Video

homeFakt oder Fake? Die chinesische Webseite Ctechnology will bereits im Besitz von Werbematerialien sein, die Details zu den Spezifikationen der nächsten iPhone-Generation nennen. Konkret listet die Seite folgende Angaben zum iPhone 5S. 4“-Bildschirm mit einer Auflösung von 1136 x 640 Pixeln (identisch zum iPhone 5) Dual-Core [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shooter-Woche Tag 1: Prey

Kennt Ihr das? Ein Spiel, das an sich schon steinalt ist, verliert seine Faszination einfach nicht? »Prey« ist ein Shooter, der definitiv dazu gehört. Allein schon der Held der Geschichte ist anders: Im Gegensatz zum üblichen Schema (austrainierter Held ist Mitglied irgendeiner supergeheimen und besonders spezialisierten Supergeheimspezialeinheit) handelt es sich beim »Prey«-Helden um einen frustrierten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Let’s Mac Prison Architect #000 – Die erste Folge, der erste Mord!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Live-Stream zur iPhone-Keynote? Antwort noch unklar

iphone5s_event_einladung

Die Stunden sind gezählt. Am morgigen Abend beendet Apple endlich die Spekulationen der letzten Wochen rund um das neue iPhone bzw. die neuen iPhone Generationen. Zumindest gehen wir davon aus, dass sich der morgigen Abend auf das iPhone konzentriert. Dazu werden sich Software-News (iOS 7 und OS X Mavericks), iCloud- und Siri-Neuerungen und eine Teil-Aktualisierung der Mac-Familie gesellen.

Bereits gestern haben wir unseren Live-Ticker zur morgigen Veranstaltung angekündigt. Zwar haben wir unseren gestrigen Beitrag mit einer Info zum möglichen Live-Stream ergänzt, doch nach wie vor Erreichen uns Nachfragen, ob Apple auch einen Live-Stream zur Keynote bereit stellen wird, so dass wir uns entschieden haben, diesbezüglich einen separaten Artikel online zu stellen. Die Antwort bzgl. eines Live-Streams ist noch unbeantwortet. Zur WWDC 2013 und zur Vorstellung des iPad 4 / iPad mini im vergangenen Jahr gab Apple erst am Tag der Veranstaltung bekannt, dass ein Live-Stream zur Verfügung gestellt wird. Warten wir es also ab.

Um 19 Uhr beginnt die Keynote, wir sind vor Ort und berichten ab 18:30 Uhr per Live-Ticker. Sollten neue Geräte vorgestellt werden, werden wir euch zeitnah erste Hand-On-Videos, Fotos und weitergehende Informationen präsentieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coast: Opera veröffentlicht neuen Browser für das iPad

Opera hat einen neuen kostenlosen Browser für das iPad veröffentlicht, der – anders als andere Softwareprodukte der Norweger – nicht Opera heißt, sondern auf den Namen Coast (englisch für Küste) getauft wurde. Jedoch stellt nicht nur der Name ein Bruch mit bisherigen Konventionen dar, auch die Bedienung des Browsers kann als neuartig beschrieben werden. Das Team bei Opera hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Browser zu entwickeln, der sehr stark auf das Touchscreen-Interface des Tablets ausgelegt ist. So besitzt Coast etwa nur sehr wenige Buttons – ähnlich wie das iPad selbst.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch gut eine Woche: iOS 7 wirft seine Schatten voraus

Morgen ist es endlich soweit und Apple steigt in das Produktjahr 2013 ein. Zumindest wenn man die eher kleinen Aktualisierungen, der ersten achteinhalb Monate des Jahres mal ausklammert. Gemeinsam mit den neuen iPhones geht auch in diesem Jahr wieder eine große Aktualisierung des iOS einher. Und auch wenn morgen nach dem Event noch nicht die finale Version, sondern erst einmal der GM-Build für die Entwickler zu erwarten ist, wirft iOS 7 bereits seine Schatten voraus. Dies macht sich vor allem an Apples inzwischen deutlich gegenüber den Entwicklern kommunizierten Anforderungen für iOS 7 Apps bemerkbar. Und auch wenn die Änderungen minimal sind, fügen sie sich dennoch in das mit dem neuen Betriebssystem einhergehende Gesamtkonzept. Seit dem Wochenende machen sich bereits erste Änderungen in den AppStores bemerkbar, die auch mit dem einen oder anderen Schluckauf einhergehen, über die ich bereits in meinem Gerüchte-Roundup berichtet hatte (Stichwort: Diese App ist optimiert für iPhone 7). Letztlich nur für das geschulte Auge macht sich eine Veränderung der Darstellung der App-Icons bemerkbar. Nicht nur das Apple von den Entwicklern hier künftig Dateien mit anderen Abmessungen erwartet, auch die Optik wird sich leicht verändern, wie das folgende GIF von Manbolo verdeutlicht.

Mit iOS 7 werden zudem systemweit neue Standard-Schriftarten eingeführt. Auch dies hat Auswirkungen auf die Entwickler. Konnten unterhalb der App-Icons bislang Namen mit bis zu 13 Buchstaben Länge platziert werden, sollten es unter iOS 7 nicht mehr als elf sein. Details letzten Endes, die aber am Ende des Tages entscheidende Kriterien für Entwickler sein können, wie sich die jeweilige App in iOS 7 einfügt und was die Nutzer erwarten. Sollte Apple sich an der Vergangenheit orientieren, dürfte iOS 7 am Abend des 18. September, gegen 19:00 für den allgemeinen Download bereitstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camtasia für Mac und 9 weitere Apps: Zahl so viel du willst

Camtasia
Wer gerne seinen Bildschirminhalt abfilmen mag, der ist mit Camtasia in der Version für Mac genau richtig. Diese App für OS X und neun weitere gibt es derzeit im “Name Your Own Price”-Bundle. Camtasia kostet im Mac App Store normalerweise 89,99 Euro. Es ist ein robustes Tool zum Screen-Recording mit vielen Features, wie dem Nachzeichnen des Mauszeigers, optischen und akustischen Signalen für Mausklicks, zusätzlichen Möglichkeiten zur Videobearbeitung. Man kann mittlerweile auch In-Game-Audio aus Spielen durchschleifen und viele Dinge mehr. Camtasia hab ich seinerzeit an der Hochschule im Rahmen von Usability-Tests an Webseiten kennen gelernt, danach aber für weitere Zwecke eingesetzt. (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Audioeditor Audacity

Der kostenlose Audioeditor Audacity ist in der Version 2.0.4 (32 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Diese bietet Stabilitätsverbesserungen, Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

From Cheese

Die kniffelige Herausforderung: Finde den Käse!
Die Mäuse brauchen deine Hilfe! Sofort! Zeichne eine Aromaspur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus. Sie erschnuppert sich dann den Weg zum Käse, schnappt ihn sich und bringt ihn zu ihren hungernden Verwandten.
53 KNIFFELIGE LOGIK-PUZZLES
Du zeichnest eine Spur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus und sie läuft dann zum Käse: Hier sind Umkehrlogiker und Querdenker gefragt!
INTUITIVE STEUERUNG, KEIN TEXT
1) Zeichne eine Aromaspur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus (kurzer Weg = mehr Sterne!)
2) Drücke SPIELEN und die Maus wird versuchen, der Aromaspur zu folgen
Es ist wirklich ganz einfach!
Du hast einen Fehler gemacht? Wische über den Aromabalken und mache punktgenaue Änderungen!
Du bist zu langsam? Du bekommst schon sehr bald einen Aromaverstärker. Lauf Maus, lauf!

FERNBEDIENTE SCHALTER, SCHIEBETÜREN UND MEHR
Das Leben als Maus im Heim eines verrückten Labyrinthbauers ist anstrengend … Laufe auf einen Knopf und es könnte sich eine Tür zum Käse öffnen, tritt auf einen anderen und plötzlich könnte ein Staubsauger die Aromaspur aufsaugen! Achte auf deine Umgebung und finde heraus, welche Effekte von Schaltern und Knöpfen ausgelöst werden!

JÄGER UND GEJAGTE
Die listige Katze stellt sich schlafend … bis eine Maus in ihre Nähe kommt. Dann springt sie auf und versucht, ihre Beute zu erlegen. Wird die Maus es schaffen und ihren Jäger abschütteln?
Und was passiert, wenn die Katze dem Hund begegnet? Sie erstarrt zur Salzsäule!
Dann ist da auch noch die raffinierte Ratte, die durch das Labyrinth schleicht und versucht, der Aromaspur zum Käse zu folgen. Wird sie es schaffen? Oder kannst du sie zu deinem Vorteil ausnutzen? Zur Not ist da ja auch immer noch die hungrige Katze …

From Cheese Download @
App Store
Entwickler: SpinVector S.p.A.
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liveticker zum Apple iPhone Event am 10. September 2013

Morgen am 10. September 2013 ist es soweit: Das Apple iPhone Event findet mal wieder in Apple’s Hauptquartier in Cupertino statt und erstmalig in der Historie von Apple auch zeitgleich im Land der Mitte (kurz: China). Doch das ist nicht die einzige Neuerung die uns erwarten wird! Erstmalig wird Apple auf einem Event voraussichtlich gleich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. September (6 News)

Eine neue Woche, ein neuer News-Ticker – was tut sich einen Tag vor der Keynote in der Apple-Welt?

+++ 17:25 Uhr – iPhone: Video zeigt blaues iPhone 5C in Aktion +++
MacRumors hat ein Video verlinkt, dass ein blaues iPhone 5C in Aktion zeigt. Ob es sich nur um einen Fake oder ein echtes iPhone 5C handelt, wird wohl erst morgen bestätigt werden.

+++ 17:00 Uhr – iPad: “50 Jahre Porsche 911″ (App Store-Link) für das iPad +++
auto Motor und sport feiert mit einer einzigartigen Jubiläumsedition den 50. Geburtstag des Porsche 911. Für 2,69 Euro lässt sich das digitale Magazin auf dem iPad installieren, später werden 6,99 Euro fällig. Eine ausführliche Vorstellung folgt.

+++ 7:50 Uhr – Apple TV: Keine neue Hardware +++
Das neueste Gerücht in Sachen Keynote: Das Apple TV bekommt keine neue Hardware, dafür aber ein neues Software-Paket. Wie AllThingsD behauptet, sogar mit einer Funktion, die man noch nicht aus der Beta-Version kennt.

+++ 7:45 Uhr – Dost: ZEN-Modus für eine Woche +++
Spielt ihr DOTS? Der beliebte Casual-Titel schreit danach, in dieser Woche mal wieder gestartet zu werden. Es gibt nämlich einen exklusiven ZEN-Modus, der sich nur noch bis Sonntag spielen lässt. Einfach mal ausprobieren.

+++ 7:40 Uhr – iPod Classic: Das endgültige Aus? +++
Bereits in der letzten Jahren sollte der iPod Classic eingestellt werden, doch irgendwie hat sich der smarte MP3-Player mit seinem großen Speicherplatz immer wieder im Angebot gehalten. Ohne Lightning-Anschluss wird die Luft für den iPod aber immer dünner. Morgen Abend wissen wir mehr.

+++ 7:35 Uhr – iTunes Festival: Schon dabei? +++
Ihr habt noch gar nicht mitbekommen, dass das iTunes Festival gestartet ist? Dann wird es aber allerhöchste Zeit – noch bis Ende des Monats gibt es jeden Abend mindestens zwei Konzerte per Live-Stream aus London. Heute zum Beispiel mit den Arctic Monkeys.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. September (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Video zeigt angeblich funktionierendes Gerät

Morgen Abend dürfte das iPhone 5C endlich offiziell das Licht der Welt erblicken und zwar auf dem “This should brighten everyone’s day.”-Event, welches ab 19 Uhr unserer Zeit in Cupertino stattfindet. Möglicherweise kann man in einem nun aufgetauchten Video aber bereits einen Blick auf das Billig-iPhone werfen. Der besagte Clip zeigt angeblich ein blaues funktionierendes [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Tom und Jerry - Der Film

Tom und Jerry - Der Film
Phil Roman

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Familie & Kinder

Der erste abendfüllende Spielfilm mit Tom und Jerry steckt voller spannender Abenteuer und zauberhafter Musik! Das legendäre Katz-und-Maus-Duo muss der kleinen Robyn Starling helfen: Sie ist von zu Hause ausgerissen und sucht verzweifelt ihren verschollenen Vater. Tom und Jerry organisieren eine heldenhafte Rettungsaktion, werden aber von Robyns garstiger Tante Fies und ihrem gemeinen Anwalt überwältigt. Schließlich landen sie im Tiergefängnis des skrupellosen Dr. Hundekuch. Doch so schnell geben Tom und Jerry nicht auf: Mit einem genialen Trick befreien sie nicht nur sich selbst, sondern auch die anderen Tiere. Zusammen mit Robyn fliehen sie vor den Bösewichten, die ihnen bereits auf den Fersen sind - und so kommt es zu einer mitreißenden Katz-und-Maus-Verfolgungsjagd, wie man sie noch nie erlebt hat.

© 1992 Turner Entertainment Co. and Telefilm-Essen GmbH. Tom and Jerry and all related characters, elements and indicia are trademarks of and copyrighted by Turner Entertainment Co. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 33 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiteres Video eines iPhone 5C, Spezifikationen für iPhone 5S aufgetaucht

In einem neuen Video aus China ist ein weiteres funktionstüchtiges iPhone 5C zu sehen, dieses Mal in blauer Gehäusefarbe. Wie schon beim ersten Video, in dem ein rotes iPhone 5C im Einsatz zu sehen ist, werden verschiedene Safari-Funktionen in iOS 7 gezeigt. Beide Videos lassen die Schlussfolgerung zu, dass einer Vorstellung des iPhone 5C auf der morgen Presseveranstaltung nichts mehr im Wege ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps: 50 Jahre Porsche 911 – Heute vor – And today is

porsche-911-ipad-500Die iPad-App 50 Jahre Porsche 911 würdigt umfassend den wohl bekanntesten und zumindest in unseren Augen auch besten deutschen Sportwagen – satte 700 MB Porno für Autofans. Vom Fachmagazin „auto motor und sport“ zusammengestellt erfahrt ihr so gut wie alles über die insgesamt sieben wichtigen Modellreihen der 911 und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Geniales Case bringt Notizen-Funktion

Sucht Ihr ein ganz neues Case für Euer iPhone? Paperback ist eine echter Tipp, praktisch und vielseitig.

Eine iPhone-Case sieht in der Regel aus wie sie aussieht – und Ihr könnt nichts daran ändern. Mit dem Paperback dürft Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen. Im Grunde sind es Haftnotizen, die perfekt auf die Größe des iPhones abgestimmt sind und dort perfekt kleben bleiben.

paperback haftnotizen bild2

Dann könnt Ihr sie beispielsweise mit einer Einkaufsliste versehen oder darauf Zeichnungen anfertigen. Beschreibbar sind sie mit normalen Stiften. Aktuell gibt es die Notizzettel in Gelb. Eine Packung enthält 80 Blätter und kostet kleine 7,95 Dollar (6 Euro) und lässt sich bei ilovehandles bestellen. Da der Anbieter in Übersee sitzt: Der Versand nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz kostet s weitere 17 Dollar. Wir haben sie investiert, denn die Idee finden wir wirklich klasse.

paperback haftnotizen bild1

(via TNW)

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung liegt vor Apple beim Mobile-Web-Traffic

Samsung Galaxy S4
Laut StatCounter hat Samsung Apple mittlerweile überholt beim Mobile-Web-Traffic weltweit. Gemessen werden allerdings nicht nur Smartphones, sondern alle internetfähigen Mobiltelefone. In der Summe haben Mobiltelefone und Smartphones von Samsung weltweit im August mehr Datenaufkommen erzeugt als Apples iPhones. Die sind dennoch nach wie vor in manchen Regionen der Erde vorne (vgl. StatCounter). Samsung hat in Deutschland mit 38,05% gegenüber 32,91% die Nase vor Apple. Der koreanische Hersteller ist außerdem in weiten Teilen Südamerikas, in Spanien, Teilen Nord- und West-Afrikas, der Türkei, Saudi Arabien oder dem Iran vor Apple und anderen Herstellern. Apples iPhone indes ist weiterhin in den USA und (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilmac-Ständer GhostStand jetzt in Europa verfügbar

Der im August von Twelve South angekündigte Mobilmac-Ständer GhostStand ist ab sofort auch in Europa erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Xbox Music (Update Preise)

Microsoft hat soeben seinen neuen Musikstreaming-Dienst weltweit gestartet: Xbox Music ist unsere heutige App des Tages.

Update: 30 Tage lang ist der Dienst kostenlos, für 1 Monat bezahlt Ihr 9,99 Euro und 1 Jahr bekommt Ihr um 99,90 Euro. (danke, Kevin S.)

Der Spotify-Konkurrent, der es auch mit iTunes Radio von Apple aufnehmen will, ist in der Basis-Version der iPhone- und iPod-App gratis und will mit einem großen Angebot an Künstlern und Songs punkten. Werbebanner gibt es nicht. Eigene Musikstationen lassen sich erstellen, die Wunsch-Musik wird gestreamt.

Xbox Music

Playlists lassen mit anderen Xbox-Music-kompatiblen Geräten syncen, also auch mit der Xbox 360. Voraussetzung für die Nutzung ist ein sogenannter Xbox Musik-Pass. Es gibt ihn in einer kostenlosen und in einer kostenpflichtigen Variante. Wer nur den freien Zugang nutzt, kann die ersten 6 Monate jeden Monaten 10 Stunden kostenlos Musik hören. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, deutsch)

Xbox Music Xbox Music
(11)
Gratis (iPhone, 8.4 MB)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten reduziert: Jetzt 3 Deals (Update)

Die Woche fängt ja günstig an: Auch bei REWE gibt es jetzt Sparkarten für iTunes.


Update: Bei Marktkauf spart Ihr aktuell 20%. Bis zum 14.09. gibt es dort nämlich die 25 Euro Karte für nur 20 Euro. (danke, Kerstin)

Die Supermärkte überbieten sich gerade mit iSchnäppchen: Dass es bei Edeka ab heute (und noch bis Samstag) 20 Prozent auf alle Karten gibt, haben wir Euch am Samstag schon gemeldet.

REWE

Und jetzt zieht REWE nach: Hier gibt’s ab heute, ebenfalls bis Samstag, 15 Prozent Rabatt, wenn Ihr zwei Karten für 25 Euro kauft. Ihr zahlt also nur 42,50 Euro statt 50 Euro. REWE wirbt dafür mit dem Spruch “Spielend leicht Musik verschenken!” – aber natürlich gelten die Karten wie gewohnt auch für Apps, Filme und alles andere im iTunes- und App-Store.

(Danke, Bettina)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen mutmaßliches iPhone 5C-Logicboard

iphone-5c-logicboard-vorn-hintenMorgen hat das Gerüchtetreiben um das iPhone 5C voraussichtlich ein Ende, doch bis dahin wird es wohl noch das ein oder andere Gerücht und auch ein oder mehrere vermeintliche Bauteil-Leaks geben. Letzteres ist jüngst auch wieder geschehen und zwar zeigen Bilder ein angebliches iPhone 5C-Logicboard. Unvorteilhafterweise ist das Board komplett mit Abschirmung montiert, sodass man [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fällt hinter Samsung zurück beim Mobile-Web-Traffic

Laut StatCounter ist Apple mittlerweile hinter Samsung zurückgefallen beim Mobile-Web-Traffic. Die Geräte von Samsung erzeugen also mehr Verkehr im Internet. Während Apples iPhone weiterhin in manchen Regionen die Nase vorn hat, erzeugen summa summarum Samsungs Smartphones und Mobiltelefone weltweit mehr Traffic. Das zumindest geht aus neu veröffentlichtem Zahlenmaterial hervor, das StatCounter präsentiert. Demzufolge hat Apple vor allem in den USA und Kanada, in den Ländern Skandinaviens, Großbritannien, Frankreich, Portugal, Italien, (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coast · Opera startet neuen Browser für das iPad

Kurztipp:
Opera hat heute einen neuen kostenlosen Browser namens Coast für das iPad veröffentlicht.

 

Das alleine wäre bei der Fülle an Browsern im App Store nicht allzu spannend. Bei Coast krempelt man aber das Bedienkonzept herkömmlicher Browser komplett auf links.

So gibt es beispielsweise keine Adresszeile, keine Tabs, keine Bookmarks und auch keine Knöpfe zum Vor- und Zurückgehen.

Die Bedienung erfolgt vielmehr über Multi-Touch Gesten und zwei Knöpfen im unteren Bereich der App, so dass man auf dem iPad nicht mehr unbedingt das Gefühl hat sich in einem Browser zu bewegen.

Ich habe bisher nur ein wenig mit der App herumgespielt und muss sagen, dass mir dieses Konzept der Bedienung recht flüssig von der Hand geht. Wie sich das Ganze im Alltag schlägt, muss ich aber natürlich erst noch herausfinden.

Zu Installation der App wird ein iPad mit iOS 6 minimal vorausgesetzt.

Coast by Opera (AppStore Link) Coast by Opera
Hersteller: Opera Software ASA
Freigabe: 17+4.5
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logicboard des iPhone 5C aufgetaucht

iphone_5c_logic_board_ctech-800x531

Nachdem schon Display, Rückseite und auch verschiedene andere Komponenten des iPhone 5C aufgetaucht sind, ist nun auch das Herzstück des iPhone 5C abgelichtet worden. Das Logicboard des iPhone 5C unterscheidet sich nur minimal von dem Board des angeblichen iPhone 5S, oder das bestehenden iPhone 5. Man geht nun davon aus, dass sich auch im Bereich der Komponenten sehr wenig verändert hat und man mit dem Kauf eines iPhone 5C die Leistung des iPhone 5 erhalten wird.

Vieles bleibt beim Alten!
Wer nun glaubt, dass man mit dem iPhone 5C und dem iPhone 5S eine komplett neue Technologie in seinem Smartphone erhält, hat sich wahrscheinlich geirrt. Apple verwertet sehr viele Bauteile wieder und lässt die Struktur des Innenlebens fast identisch mit dem Innenleben der vorherigen Produkte. Leider geht aus dem Bildern nicht hervor, welchen Prozessor Apple für das iPhone 5C verwenden wird. Diese Frage wird wahrscheinlich erst zur Keynote geklärt werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Composure: Rahmen, Filter und Sticker leicht gemacht

Mit der kostenlosen Mac-Software Composure lassen sich im Handumdrehen nette Collagen erstellen.

ComposureDieses Angebot kann man als Mac-Nutzer eigentlich nicht ausschlagen. Auch wenn derzeit erst eine Bewertung vorliegt, solltet ihr euch Composure (Mac Store-Link) mal genauer ansehen. Natürlich vor allem dann, wenn ihr gerne mit euren Fotos bastelt und keine Photoshop-Heros seid. Mit Composure ist es nämlich richtig einfach, schicke Collagen zu erstellen.

Zu Beginn sollte man sich für eines der insgesamt 54 verschiedenen Layouts entscheiden, von einem bis hin zu neun Bildern hat man hier die volle Auswahl, wobei sich alle Rahmen verschieben lassen, um eigene Layouts in abweichenden Größen zu erstellen. Die Bilder zieht man danach einfach per Drag’n'Drop direkt aus dem Finder in Composure.

Zusätzlich kann man weitere Werkzeuge verwenden, wie zum Beispiel 30 verschieden Filter, wobei ich diese nicht so spektakulär finde. Spannender sind da schon die verschiedenen Rahmen und vor allem die eigenen Sticker.

Egal ob Sterne, Herzen oder sonstige Objekte – in Composure kann man allerhand Dinge in seine eigenen Bilder packen, um diese noch spannender zu machen. ein sehr gutes Beispiel ist dabei der Screenshot aus dem App Store, den ihr oben im Artikel seht. So kreativ stelle ich mich in Composure auf dem Mac leider nicht an, aber vielleicht bekommt ihr es ja besser hin?

In Sachen Export haben wir jedenfalls nicht viel zu meckern. Stellt man die Bildqualität beim Speichern auf ein Maximum, legt Composure die fertigen Werke in einer Auflösung von 3.201 x 3.201 Pixeln ab. Das ist absolut ausreichend. Eine nette Sache wäre allerdings, wenn man die Projekte zur späteren Weiterbearbeitung innerhalb von Composure speichern könnte.

Der Artikel Composure: Rahmen, Filter und Sticker leicht gemacht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich kein Apple TV 4 diese Woche aber Software-Update

Apple TVZuletzt häuften sich die Gerüchte darüber, dass in dieser Woche auch noch die Apple TV 4-Box das Licht der Welt erblicken wird, jedoch wird den laut einem aktuellen Artikel von “AllThingsD” nicht so sein. Trotzdem wird sich aber angeblich in Sachen Apple TV etwas tun und zwar in Form eines Software-Updates. In Bezug auf die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps der Woche: Rhonna Designs, Vamos, Giant Boulder of Death, DaisyDisk

Die «App der Woche» im Schweizer iOS App Store heisst diese Woche: «Rhonna Designs». Mit dieser App kann man seinen Fotos auf einfache Weise eine persönliche Note geben. Die App ist als Universal-App verfügbar und kann bis am Donnerstag kostenlos geladen werden.

Im iOS Store wird diese Woche als «Unser Tipp» beworben: «Vamos - der Event-Guide» (kostenlos). Mit Hilfe dieser Apps hat man alle wichtigen Informationen für das Wochenende auf einer Plattform gebündelt.

Ebenfalls als «Unser Tipp» beworben wird das Spiel «Giant Boulder of Death» (kostenlos).

Im Mac App Store wird diese Woche die App «DaisyDisk» (CHF 10.00) als «Editors Choice» beworben. Mit dieser App soll der Nutzer Dateien finden, welche auf der Festplatte viel Platz brauchen und weitestgehend nutzlos sind.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Video zeigt blaues funktionstüchtiges Modell

Die Kollegen von C Technology haben ein weiteres Video bereit gestellt, auf denen ein funktionstüchtiges iPhone 5C zu sehen ist. Der gerade mal 15 Sekunden lange Videclip zeigt einen Anwender bei der Bedienung des Gerätes.

Vom Design her ist nicht viel zu erkennen. Es handelt sich um ein blaues iPhone 5C mit schwarzer Front. Allerdings ist unklar, ob es das Video echt ist. Dass, was zu sehen ist, wirkt zumindest plausibel. Das Video zeigt den iOS 7 Lockscreen, Homescrren sowie die Safari App.

In den letzten Tagen hat sich C Technologie bereits mehrfach zum iPhone 5C zu Wort gemeldet. Unter anderem zeigte der Blog ein grünes iPhone 5C samt Verpackung. Darüberhinaus zeigten die Kollegen einen Videoschnippsel in dem ein rotes funktionstüchtiges iPhone 5C zu sehen war.

iphone5c_leak_blau

Am morgigen Abend lädt Apple zur Keynote. Im Rahmen dieses Events wir die Vorstellung des iPhone 5S und iPhone 5C erwartet. Das iPhone 5C soll in bunten Farben auf den Markt kommen (u.a. blau, weiß, rot und grün). (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PictureArea

Dieses Programm berechnet die Fläche, welche ein Bild oder Dekor einnimmt. Der Hintergrund wird an Hand des Alphakanals des Bildes erkannt. Der Schwellwert des Alphakanals kann eingestellt werden. Die Anzeige der berechneten Fläche erfolgt nach Eingabe der tatsächlichen physischen Dekorbreite. Es spielt keine Rolle, in welcher Einheit die Breite eingegeben wird. Das Ergebniss ist immer das Quadrat der eingegebenen Maßeinheit.

Die App unterstützt alle von OS X nativ unterstützten Bildformate wie PNG, PSD und TIFF. Formate ohne Alphakanal können nicht berechnet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Just Mobile AluFrame schützt das iPhone 5 sicher

Das iPhone 5 ist, augrund seiner Konstruktion, schon sehr stabil. Das Aluminiumgehäuse, sprich Unibodygehäuse, ist aus einem Stück Aluminium gefräst – daher kommt die Stabilität. Ein Aufprall an der falschen Stelle kann trotzdem schnell großen Schaden verursachen. Deshalb gilt es, sein iPhone gut zu schützen. Cases gibt es viele, doch nicht jeder ist ein Freund von Hüllen und Co. Just Mobile hat sich dem Problem angenommen und einen Kantenschutz entwickelt der gut schützt und zudem noch schön aussieht.

Der AluFrame von Just Mobile ist ein Rahmen, der um das iPhone 5 angebracht wird – ähnlich wie es der Bumper von Apple beim 4/4S macht. Mit einem Unterschied: Der AluFrame ist aus einem Stück Aluminium gefertigt, was die beste Stabilität des Produkts gewährleistet. Das iDevice wird einfach in den Rahmen eingelegt. Der Schutz hat einen praktischen Verschluss, der jederzeit einfach zu öffnen oder zu schließen ist. So ist das Gerät auch, bei Bedarf, schnell aus seinem Schutzrahmen befreit. Durch den angebrachten Rahmen liegt das iPhone nur noch auf dem Rand des AluFrame auf. Die Rückseite oder das Display haben keinerlei Kontakt zum Untergrund und können dadurch nicht verkratzen, wenn das Gerät verschoben wird.

Zusätzlich schützt der AluFrame vor seitlichen Stößen und mindert so das Risiko eines größeren iPhone-Schadens. Die Innenseite des Zubehörs ist übrigens gummiert, so dass das Unibodygehäuse des iPhones fest ummantelt ist. Kopfhöreranschluss und Lightninganschluss sind auch mit dem angebrachten Schutzrahmen frei zugänglich. Der AluFrame ist erhältlich in Silber und Schwarz, also passend zur iPhone Farbe. Auch sollte das Zubehör mit dem kommenden iPhone 5S kompatibel sein, da dieses den Formfaktor des iPhone 5 behält. Wir berichteten hier darüber.

Bei Interesse kann das Zubehör hier bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirtualBox 4.2.18 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Oracle hat die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 4.2.18 (110,7 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dolby, der AC3-Killer und die Audio-Lizenzgebühren für App-Entwickler

nplayerViele der im App Store erhältlichen Video- und Medien-Player entfernten Ende 2012 die Option, Filme mit Tonspuren wiederzugeben, deren Audiodaten in einem Format vorlagen, das mit einem der von Dolby registrierten Audio-Codecs encodiert war. Die Entwickler der betroffenen Apps reagierten damit auf ein Ultimatum des Patent-Halters [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coast: Opera veröffentlicht neuen Webbrowser fürs iPad

coast-500Das Opera-Team hat sich angeschickt, den besten Webbrowser für das iPad zu gestalten und präsentiert uns mit der kostenlos erhältlichen App Coast heute die Früchte seiner Arbeit. Coast wurde von Grund auf gezielt für das iPad entwickelt, jede einzelne Funktion und sämtliche Designelemente wurde speziell mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhonna Designs: Coole Foto-App gerade gratis

Manche Bilder sind zwar schön, aber etwas Verzierung wäre trotzdem gut. Deswegen gibt es die App Rhonna Designs.

Aktuell spart Ihr Euch sogar die regulären 1,79 Euro für die Universal-App. Erst ladet Ihr ein Foto oder schießt ein neues und schneidet es in der App auf eine rechteckige Form. Für Texte, die Ihr hinzufügen könnt, stehen Euch vier spezielle Schrift-Arten und weitere gute Designs zur Verfügung.

rhona designs Screen1
rhona designs Screen2

Außerdem gibt es tonnenweise verschiedene Designs und Bilder, mit denen Ihr Eure Fotos schmücken könnt. Sollten Euch diese nicht reichen (was wir nicht glauben!), dürft Ihr per In-App-Kauf  vier neue Design-Packs hinzukaufen. Auch einige Filter zum Anpasen Eurer Bilder bietet die App. Sogar als Masken dürft Ihr Eure Verzierungen anwenden. Am Ende kommt noch ein Rahmen um das Kunstwerk. und Ihr könnt das fertige Bild speichern oder teilen. Praktisch: Wer weitere Hilfe braucht, schaut sich die Video-Tutorials der Entwickler an. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, deutsch)

Rhonna Designs Rhonna Designs
(85)
Gratis (uni, 41 MB)

Getting Started with the Rhonna Designs App from Rhonna Designs on Vimeo.

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Apple plant angeblich China Mobile zu beliefern

blau-weiss-gelb-iphone-5c-verpacktNach und nach wird es immer wahrscheinlicher, dass in Kürze bekannt wird, dass Apple und China Mobile endlich einen Deal für den iPhone-Vertrieb unter Dach und Fach gebracht haben. China Mobile ist der weltweit größte Provider und wird Gerüchten zufolge ab diesem Herbst ebenfalls mit dem iPhone-Verkauf in dem Land starten. Bekräftigt wird das Ganze [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webbrowser Coast für iPad veröffentlicht

Opera Coast auf dem iPad
Opera hat den Webbrowser “Coast” für iPad veröffentlicht. Die Software ist speziell an die Gegebenheiten von Tablets angepasst. Der Browser hat, wenn man auf Webseiten surft, bis auf eine schmale dunkle Leiste am unteren Bildschirmrand keine weiteren Bedienelemente. Einer der Buttons darin öffnet “Tabs”, die allerdings als Seiten im Browser angeordnet werden und die man prinzipiell auch durch Wischgesten erreichen kann. Der einzige, weitere Button bringt einen zurück zur Home-Ansicht. (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Black Beauty (1994)

Black Beauty (1994)
Caroline Thompson

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Familie & Kinder

Das mitreißende Abenteuer des prachtvollen Hengstes Black Beauty - eine der wundervollsten Tiergeschichten aller Zeiten: Das Schicksal führt den schönen Schwarzen mit dem weißen "Stern" auf der Stirn von idyllischer Freiheit auf dem Land geradewegs in die große Stadt London. Um den harten Arbeitsalltag dort zu überstehen, hilft ihm immer wieder die Erinnerung an seine besten Freunde: das schelmische Pony Merrylegs und die bemerkenswerte Stute Ginger.

© 1994 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 28 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Sams im Glück

Sams im Glück
Peter Gersina

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 16,99 €

Genre: Drama

Eigentlich könnten die Taschenbiers ein zufriedenes Leben führen - wäre da nicht der seltsame Umstand, dass man, wenn man zehn Jahre ein Sams bei sich beherbergt, selbst langsam aber stetig zu einem Sams wird. Und genau das geschieht mit Herrn Taschenbier. Seine immer wiederkehrende Verwandlung sieht man ihm von außen nicht an. Aber sein Verhalten ändert sich umso mehr. Er ist genauso verfressen, aufgekratzt und vorlaut wie das Sams. Aber wenn er sich wieder zurückverwandelt, kann er sich an nichts mehr erinnern! Und was er nicht ahnt: Wenn das Sams bei den Taschenbiers bleibt, dann wird diese Verwandlung solange voranschreiten, bis Herr Taschenbier selbst vollständig zu einem Sams geworden ist. Anfangs freut sich das Sams noch, endlich einmal einen Spielkameraden zu haben, doch als es bemerkt, dass die Sache langsam aus dem Ruder läuft, versucht es herauszufinden, wie man Taschenbiers Verwandlung aufhalten kann. Schließlich scheint es nur einen Ausweg zu geben: Das Sams muss die Taschenbiers für immer verlassen...

© Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 28 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Rewe hat eine neue Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. In deutschen Rewe-Filialen gibt es bis zum 14. September 15 Prozent Rabatt beim Kauf von zwei 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[App-Test] 2K Drive

Lucid Games besteht aus ehemaligen Bizarre-Creations-Leuten, die auf dem iPhone erneut aufs Gaspedal treten: 2K Drive ist der inoffizielle Nachfolger zu Project Gotham Racing und Blur, ist vorerst exklusiv für iPhone und iPad erhältlich und überrascht mit ungewöhnlichen Spielmodi.Wie PGR wird
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S mit überarbeitetem Homebutton: Bilder sollen Verpackung zeigen

iphone-5s-verpackungNur noch wenige Stunden dürften vergehen, bis Apple das neue iPhone 5S offiziell vorstellt. Die entsprechende Keynote startet morgen Abend um 19 Uhr unserer Zeit. Wie wir bereits mehrfach berichtet haben, soll eine Neuerung des Gerätes ein überarbeiteter Homebutton mit integriertem Fingerabdruckscanner sein. Die Gerüchte bekräftigend ist nun ein Foto im Netz aufgetaucht, welches die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera veröffentlicht neuen iPad-Browser Coast

Opera hat einen speziell für das iPad optimiert Web-Browser namens Coast veröffentlicht (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fcoast-by-opera%2Fid674024845%3Fl%3Den%26mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Der Web-Browser reduziert Bedienelemente auf ein Minimum, wodurch Web-Inhalte in den Vordergrund rücken. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Massenhaft neue Bilder von iPad 5 und iPad mini mit Retina-Display

Morgen bekommen wir das iPhone 5S und iPhone 5C auf der Apple-Keynote zu sehen, doch vermutlich wird Apple das iPad 5 und iPad mini 2 bzw. iPad mini mit Retina-Display noch nicht enthüllen. Diese werden auf einem weiteren Event im Oktober vorgestellt – so die landläufige Meinung. Doch dies hält unseren wohlbekannten Sonny Dickson natürlich nicht davon ab, wieder einmal eine Masse an Bildern der beiden Apple-Tablets zu veröffentlichen. 

Erst wenige Tage ist es her, seit Sonny Dickson uns Bilder von iPad 5 und iPad mini 2 gezeigt hat, nun gibt es weitere:

iPad 5
iPad mini
iPad mini
iPad mini
iPad 5
iPad 5
iPad 5
iPad 5

Wir sehen nicht viel Neues auf den Bildern, es wird nur wieder einmal bestätigt, dass das iPad 5 insgesamt dünner wird, mit weniger dicken Seitenrändern und abgeschrägten Kanten (iPad mini Design) daherkommt und sich das iPad mini mit Retina-Display äußerlich nicht viel verändern wird.

Wie bereits gesagt, braucht ihr morgen nicht mit neuen iPads zu rechnen. Ihr könnt euch aber in jedem Fall auf das iPhone 5S und iPhone 5C freuen. Wir berichten per Live-Ticker von der Apple-Keynote. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Shooter “Call of Duty Strike Team” auf dem Prüfstand

Ohne große Ankündigung hat Activision “Call of Duty Strike Team” für iPhone und iPad am letzen Donnerstag veröffentlicht.

Call of Duty Strike Team 1 Call of Duty Strike Team 2 Call of Duty Strike Team 3 Call of Duty Strike Team 4

Einen kurzen Bericht zur Veröffentlichung konnten ihr schon bei uns lesen, jetzt möchten wir allerdings unsere Eindrücke zum Spiel in einem Test festhalten. Der Download von Strike Team ist 1,31 GB groß und laut den ersten Rezensionen funktioniert das Spiel nicht auf dem iPad mini und iPhone 4S – hier empfehlen wir Speicher zu leeren und einen Neustart.

“Call of Duty Strike Team” (App Store-Link) ist nicht nur eine einfache Portierung von Leveln und Welten aus der Konsolen-Version. Genau aus diesem Grund sollten sich Gamer diesen Titel etwas genauer ansehen, wer zum Beispiel schon Modern Combat liebt, muss sich auf das 5,99 Euro teure Strike Team zulegen.

Vorweg: Einen Multiplayer-Modus bietet Strike Team nicht. Doch die Kampagne ist wirklich gut umgesetzt und sehr spannend. Mit seinem Trupp muss man sich durch verschiedene Missionen schlagen, Gegner umlegen, Tore öffnen und größeren Schaden abwenden. Eine Besonderheit in Strike Team ist auf jeden Fall die Steuerung. Hier kann man zum einen in der First-Person-Sicht spielen, so dass man sich per Buttons über das Schlachtfeld bewegt, zum anderen gibt es aber auch eine Vogelperspektive, in der man einen besseren Überblick hat und seine Einheiten mit einfachen Wischs und Klicks über das Schlachtfeld steuern kann.

Hier hat man die Möglichkeit nur einen Soldaten zu steuern, aber auch mehrere gleichzeitig. Außerdem sind verschiedene Kommandos möglich, ein Gegner wird dabei mit einem Doppelklick anvisiert, nähert er sich dem Sichtfeld wird automatisch geschossen. Des Weiteren werden die eigenen Einheiten langsamer, wenn sich Gegner nähern, so dass man keinen Alarm auslöst. Die Laufroute wird durch eine Linie gekennzeichnet, ist diese blau bleibt man unentdeckt, bei roter Farbe sollte man deutlich besser aufpassen.

Die Steuerung in der Vogelperspektive ist richtig gut gelöst, das Wechseln zwischen beiden Varianten macht Spaß und bietet so Abwechslung. Natürlich kann man immer selbst entscheiden in welcher Perspektive man spielen möchte, zwischendurch leuchtet das Symbol von selbst auf und empfiehlt somit einen Wechsel. Die Missionen sind nicht zu lang, so dass man auch unterwegs mal eben eine Runde zocken kann.

In-App-Käufe trotz Premium-Titel

Auch “Call of Duty: Strike Team” bietet dem Nutzer In-App-Käufe an, obwohl man mit 5,99 Euro für eine App schon recht viel bezahlt hat. Kaufen lassen sich Tokens, um so zum Beispiel Waffen vorzeitig freizuschalten, mehr Granaten zu kaufen oder aber auch Medipacks. Die erst genannten Optionen sind optional, Medipacks hingegen sehr wichtig, da man schneller einen Kollegen verliert als man denkt. Mit einer Spritze kann man ihn heilen, so dass man im Team weiterkämpfen kann.

Doch hier muss man auch sagen, dass man zu Anfang 500 Tokens bekommt, mit denen man ordentlich einkaufen kann – zusätzlich gibt es für absolvierte Missionen Tokens gutgeschrieben. Auf lange Sicht gesehen kann ich noch keine deutlich Aussage treffen, natürlich wird der Schwierigkeitsgrad ansteigen, so dass man vermutlich öfters am Boden liegt und auch mehrere Medipacks benötigt.

Das Gameplay ist richtig gut, es gibt viele Explosionen, unterschiedliche und schön gestaltete Umgebungen, auch die Grafik kann durch den Retina-Support überzeugen. Strike Team bietet viele Dialoge und Zwischensequenzen, so wie man es auch aus der Konsolen-Version kennt. Gesprochen wird in englischer Sprache, allerdings sind alle Dialoge in deutscher Sprache untertitelt.

Wir können festhalten: “Call of Duty: Strike Team” macht Modern Combat von Gameloft ordentliche Konkurrenz. Für 5,99 Euro gibt es ein absolutes Top-Spiel für Genre-Fans mit gestochenscharfen Grafiken, verschiedenen Spielansichten und ordentlich Action. Einziges Manko: Es gibt keinen Mehrspielermodus. Zum Abschluss binden wir euch noch unseren Video-Test (YouTube-Link) ein, der eine der vielen Missionen zeigt.

Call of Duty Strike Team im Video-Test

Der Artikel Neuer Shooter “Call of Duty Strike Team” auf dem Prüfstand erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Xbox Music landet auf dem iPhone

Besitzer eines iPhones haben ab sofort eine weitere Auswahlmöglichkeit, wenn es um Musik-Streaming-Dienste geht. Zu Napster, Spotify und Co. gesellt sich nun Xbox Music. Microsoft hat nun die zugehörige iOS-App “Xbox Music” im App Store bereit gestellt.

xbox_music

Über die Xbox Music App könnt ihr Musik auf euer iPhone streamen. Ein Xbox Music Pass wird hierfür allerdings benötigt. Ein 30-tägiges Music Pass Testabonnement steht bereit. Danach werden 9,99 Euro pro Monat fällig. Der 12-monatige Pass kostet 99,90 Euro.

Der Xbox Music Pass auf dem iPhone bietet euch die Möglichkeit werbungsfrei Musik aus einem Katalog mit MIllionen von Songs zustreamen. Die genaue Anzahl an verfügbaren Songs nennt Microsoft nicht. Songs, Alben und Wiedergabelisten können zu einer Xbox Music-Sammlung hinzugefügt und auf anderen Geräten verwendet werden. Erstellte Wiedergabelisten werden auf dem Telefon, der Xbox, einem Windows 8 PC oder Tablet und im Web synchronisiert. Auf diesen Geräten kann der Music Pass ebenso verwendet werden. Zudem gibt es auf Künstler basierte Radiosender.

Xbox Music ist knapp 9MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AceCam Frame Pro – Photo Effect for Instagram

AceCamFrame fügt schnell und einfach niedliche Rahmen um das Foto! Es gibt 50 Arten von verschiedenen Effekten zur Auswahl.

  • Sofortige einem Klick Effekt.
  • Live-Effekt.
  • Einfache Anpassung Ihrer Kamera, bevor Sie Bilder nehmen!
  • TEILEN Instagram / ​​Facebook / Twitter / Weibo / EMAIL
  • KANN OHNE Internet verwendet werden.
  • Zu den FOTO-ALBUM für die persönliche Sammlung. Hochladen, wenn das Internet zur Verfügung steht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenbrille von Google kommt 2014

Nun ist es endlich amtlich und offiziell! Die Google-Datenbrille und der damit verbundene App Store wird im Jahr 2014 an den Start gehen. Dies hat Google gegenüber einer Fachzeitschrift bestätigt. Man sei bereits sehr weit mit der Entwicklung der Datenbrille, dennoch möchte man sich mit dem App Store noch bis 2014 Zeit lassen. Ob ein eigenständiger Marktplatz entstehen wird, oder ob Google den Google Play Store erweitern wird, konnte leider nicht genau bestimmt werden. Klar dürfte sein, dass die App-Entwickler unter Android eine neue Aufgabe bekommen werden, nämlich ihre App “Glass-tauglich” zu machen.

Es gibt bereits Apps!
Aber bereits jetzt haben einige Entwickler Apps für die Datenbrille optimiert. Beispielsweise kann man sich schon News direkt in die Brille streamen lassen, oder Einkaufsliste abarbeiten. Auch allgemeinere Informationen wie Aktien, Wetter oder ortsbezogene Informationen können bereits über Apps angezeigt werden. Zudem sind Apps wie “Glassagram” sind schon in Entwicklung und erfreuen sich bei den Beta-Testern großer Beliebtheit. Wir gehen davon aus, dass hier noch eine Flut an Apps auf uns einprasseln wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone-Keynote Zeitpunkte weltweit

Dieser Beitrag ist Teil 7 von 7 der Serie iPhone 5S

iPhone Keynote Zeitpunkte weltweit liegend

Am Dienstag Abend lädt Apple zu einem Media Event an welchem wir sehr wahrscheinlich mindestens 2 neue iPhone Modelle sehen werden.

Wäre ja schade wenn ihr das Event wegen falschen Zeitangaben verpassen würdet, die Zeitverschiebung hat schliesslich schon so manchen verwirrt.

Das ganze findet in Kalifornien an Apples Hauptsitz statt. Los gehts um 10 Uhr Pazifik Zeit. Wann das für euch ist hängt von euere Zeitzone ab. Ich liste euch daher mal die wichtigsten Zeiten wann das Apple Event bei euch lokal losgeht auf:

  • Kalifornien: Dienstag 10 Uhr
  • New York: Dienstag 13 Uhr
  • London: Dienstag 18 Uhr
  • Bern, Berlin, Paris: Dienstag 19 Uhr
  • Moskau: Dienstag 21 Uhr
  • Tokio: Mittwoch 2 Uhr

Viel Spass in welcher Zeitzone ihr auch immer seid.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Screenshots des Puzzle-Plattformers "Heroki"


Es ist bereits eineinhalb Jahre her, dass wir das erste Mal über den Puzzle-Plattformer Heroki des niederländischen Entwickler-Studios Picomy Games berichtet haben. Nach ein paar Screenshots und einem ersten Preview-Video gibt es nun nach langer Zeit endlich mal wieder Neuigkeiten zu diesem von uns mit Spannung erwarteten iOS-Spiel. Denn Sega, die nun als Publisher mit an Bord sind, haben auf ihrem Blog ein paar neue Preview-Screenshots (siehe unten) veröffentlicht. Diese zeigen eine noch schönere und detailliertere Spielewelt als die ersten Preview-Screenshots aus dem vergangenen Jahr.

In Heroki steuerst du einen gleichnamigen Jungen, der sich durch einen Propeller auf dem Kopf fortbewegen kann, durch ein großes Abenteuer. Denn der böse Dr. Forchin hat das Emirex, ein wertvolles und magisches Amulett gestohlen. Kannst du es nich weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Vorverkauf bei China Telecom und Unicom soll diese Woche beginnen

einladung-china-apple-event-11-09-2013Morgen Abend werden aller Voraussicht nach das iPhone 5S und das iPhone 5C offiziell vorgestellt. Was den Vorverkauf bzw. den Start der Vorverkaufsphase betrifft, will man nun, zumindest was China betrifft, schon schlauer sein. So soll diese dort noch in dieser Woche anlaufen. Urheber des Ganzen ist laut “Macrumors” die renommierte Nachrichtenagentur “Reuters” und insspezielle [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Safari: Falsche URLs aus der automatischen Adresszeilen-Vervollständigung entfernen

Die intelligente Adresszeile von Safari komplettiert begonnene Webseiten-Adressen (URLs) mit gleichen, bereits besuchten oder als Lesezeichen abgespeicherten Adressen. Diese nützliche Funktion möchte man für ein zügiges Surfen nicht missen.

Nervig wird diese Funktion aber dann, wenn man mal auf eine Webseite stösst, deren Adresse nicht mehr aktuell war oder deren Inhalt nicht mehr verfügbar ist.

In diesem Fall erscheint meist eine Fehler-Seite («Error 404») — man muss dann den gewünschten Inhalt über die Webseiten-eigene Suche oder durch manuelles durchforsten der Webseite wiederfinden. Safari hingegen speichert natürlich auch die Fehlerseite in den Surf-Verlauf — womit die «falsche URL» auch bei der automatischen Vervollständigung der Adresszeile zur Auswahl steht. Gleiches gilt für ungültig gewordene (veraltete) Lesezeichen.

Damit man durch die Auto-Vervollständigung nicht immer wieder auf diese falschen URLs aus dem Verlauf stösst, können diese fehlerhaften Adressen selektiv aus dem Verlauf oder den Lesezeichen gelöscht werden. Die Verlauf-Ansicht kann in Safari über 2, das Menü VerlaufGesamten Verlauf anzeigen oder über die Lesezeichen-Verknüpfung in der Lesezeichenliste eingeblendet werden (Letzteres nur sofern nicht in den Safari-Einstellungen unter dem Reiter «Lesezeichen» deaktiviert).

In der chronologischen Verlaufs-Anzeige (oder bei der Auflistung der Lesezeichen) können nun oben rechts im Suchfeld die falschen URL gesucht und dann selektiv gelöscht werden. Künftig stehen diese so nicht mehr der automatischen Adresszeilen-Vervollständigung zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch ein iTunes-Rabatt: Saturn schenkt uns Prozente

Heute Morgen hatten wir euch bereits über die Preisnachlässe bei Rewe und Edeka informiert. Hier eine weitere Möglichkeit, zu sparen.

Auch der Technikmarkt Saturn schenkt uns 20 Prozent vom Preis beim Kauf einer iTunes Karte im beliebigen Wert. So könnt ihr für 40 € satte 50 € im App- und iTunes Store auf den Kopf hauen, bei der 25 € Karte zahlt ihr nur 20 €. Und die 15 € Karte gibt es schon für 12 €.

Diese Woche ist also randvoll mit Rabatten. Ende ist der 14. September. Viel Spaß beim Sparen.
Wie es Martin, Rob und Dennis bei dem Saturn-Rabatt gemacht haben, könnt auch ihr uns immer per Mail an support@apfelpage.de über Reduzierungen informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Schnell Speicherort einer geöffneten Datei anzeigen

Der einfachste Weg herauszufinden, wo ein aktuell geöffnetes Dokument im Dateisystem abgelegt ist: Rechtsklick auf den Titel der Datei, Oben in Mitte der Fensters. Durch den Rechtsklick erscheint die hierarchische Ordner-Reihenfolge des Ablageortes der Datei. Zuoberst in der Liste wird der Ordner gelistet, in welchem sich die Datei befindet, der zweite Listenpunkt ist der darüberliegende Ordner und so weiter bis zur obersten Verzeichnisebene des Volumens oder der Festplatte. Wird eine der Listenpunkte bzw. Ordner angeklickt, öffnet sich der entsprechende Ordner in einem neuen Finder-Fenster.

Speicherort einer Datei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone Deutschland nimmt iPhone 5 32GB/64GB und iPhone 4S 16GB aus dem Programm

Heute genau um diese Zeit sind es nur noch etwa 27 Stunden bis zum großen Apple-Event am morgigen Dienstag. Morgen wird Apple die Katze aus dem Sack lassen und iPhone 5S sowie iPhone 5C enthüllen. Im Zuge dessen plant Vodafone mehrere aktuell auf dem Markt befindliche iPhone-Modelle aus dem Programm zu nehmen. Laut einer internen E-Mail soll das 32GB und 64GB iPhone 5 in Schwarz und Weiß nicht mehr verkauft werden, zusätzlich das schwarze und weiße iPhone 4S mit 16GB. 

Somit verdichten sich die Hinweise darauf, dass Apple’s Smartphone Line-Up in diesem Jahr wie folgt aussieht:

  • 16GB iPhone 5
  • iPhone 5C (Größen unbekannt)
  • iPhone 5S 32GB, 64GB

Allerdings ist noch unklar, ob Apple das iPhone 5 vielleicht ganz aus dem Programm nimmt. Analyst Ming-Chi Kuo meinte nämlich, dass das iPhone 5C als Ersatz für das iPhone 5 dienen soll und schätzte die Kosten für das Plastik-iPhone auf etwa 400 Dollar. Das iPhone 4S sollte laut Kuo bis zum Ende des Jahres beendet werden, doch Vodafone unterstützt diese Theorie nicht.

Haltet Ausschau nach unserem Artikel zur Keynote, dort werden wir unseren Live-Ticker ankündigen und unsere morgigen Erwartungen niederschreiben. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Eine Tastatur so dünn wie Papier

Die meisten Bluetooth-Tastaturen sind groß und schwer. Das soll dank CSR bald geändert werden.

Die Firma hat einen Prototypen entwickelt, der 0,5 mm dünn und biegsam ist. Gemeinsam mit Atmel und CIT wurde die aus Silikon bestehende Tastatur entwickelt. Zur Datenübertragung wird der Bluetooth-Standard 4.0 verwendet, der auch, laut Angaben der Entwickler, eine enorme Akkuleistung aufweisen soll.

ipad tastatur duenn wie papier bild1
ipad tastatur duenn wie papier bild2

Zwischen Eingabe auf der Tastatur und Ausgabe am Bildschirm sollen etwa 12 MS liegen. Theoretisch würden sich auch Spiele-Controller für iOS-Games damit herstellen lassen. Zwar ist die Tastatur aktuell nur ein Prototyp, aber viele Hersteller sind bereits interessiert, es in ihre Produkte zu integrieren, sodass schon nächstes Jahr die Serienreife  zu erwarten sind. 


(YouTube-Direktlink/(via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuartiger Tablet-Browser von Opera

Mit dem iPad-Browser Coast bricht Opera Konventionen: Nicht einmal die Adressleiste haben die Norweger bei ihrem radikalen Neuentwurf stehen gelassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der arktis.de Tipp: Smartphone Seriennummer auslesen!

Wenn Ihr im Falle eines Diebstahls Euer iPhone schnell sperren lassen wollt, ist die Seriennummer hierfür sehr wichtig. Wir verraten Euch im ersten arktis.de Tipp, mit welcher einfachen Tastenkombination Ihr ganz schnell die Seriennummer jedes Smartphones auslesen könnt. Diese solltet Ihr für den Fall der Fälle dann an einem sicheren Ort aufbewahren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[App-Test] Call of Duty: Strike Team

Ein iOS-„Call of Duty“ ohne Zombies ist schon eine Überraschung – und das „Strike Team“ keine Umsetzung eines bestehenden Titels ist dazu. Activision liefert eine speziell für Touchscreens optimierte Mischung aus Ego-Shooter und Taktik-Action.Die beiden vorherigen iOS-CoDs boten lediglich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kenu Airframe und iPhone 5S-Hülle im Apple Online Store

airframeAufgepasst. Die nach unserem Beitrag Mitte August erstaunlich schnell vergriffene iPhone Autohalterung Kenu Airframe ist inzwischen nicht mehr nur bei Amazon, sondern auch im offiziellen Apple Online Store erhältlich. Mit dem Apple-Preis von 25€, immerhin 5€ preiswerter als bei Deutschlands größtem Online-Versender, zeichnet Apple die Halterung als “innerhalb von 24 Stunden versandfertig” aus. Ein Angebot, das für [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pro Pinball: Timeshock neu aufgelegt

Mitte der 90′er Jahre sorgte die Pro Pinball Reihe für aufsehen. Zwar wurde nur jeweils ein Tisch simuliert, der aber dafür in für damaliger Zeit prächtiger Grafik und ausgesprochen gut spielbar waren die Tische obendrein. Letztes Jahr starte eine Kickstarter Kampange die vier Tische (The Web, Timeshock, Big Race USA und Fantastic Journey) per Kickstarter-Finazierung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC-App ergänzt UPnP-Streaming

Die iOS-Version von VLC kann nun auf Inhalte eines UPnP-Streaming-Servers zugreifen, FTP unterstützt die App ebenfalls in neuer Version 2.1 – Nutzer berichten allerdings über Probleme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gods VS Humans: verhindere den Turmbau zu Babel


Am vergangenen Spieledonnerstag hat der französische Publisher Microids sein neues iOS-Spiel Gods VS Humans (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Nun wollen wir euch das reine iPad-Spiel, das als 80 Megabyte großer Download für 1,79€ auf eure Apple-Tablets geladen werden kann, einmal etwas genauer vorstellen.

Das Spielprinzip ist nicht so ganz neu. Du spielst einen Gott (16 Stück stehen zur Auswahl) und musst die aufständigen menschen, die versuchen, dir deinen Platz im Himmel durch den Bau eines riesigen Turmes streitig zu machen, daran hindern. Ähnliches hat man auch schon in Babel Rising (AppStore) gesehen. Anders als in dem besagten Klassiker tötes weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kult-Micro-Composer ReBirth fürs iPad zum Sonderpreis

rebirth-iconMit ReBirth for iPad hat Propellerhead Software einen der bekanntesten und zugleich auch beliebtesten Software-Synthesizer im App Store. Die App kombiniert den Bass-Synthesizer Roland TB-303 mit den Drum Machines TR-808 und 909 und erlaubt das Composing von Tracks mit klassischem 80er-Synthie-Sound. Diese lassen sich dann direkt aus der App mit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacMania – neues Feature: Kommentare verfolgen

MacMania Logo - white

Immer wieder werden wir angeschrieben, welches Feature für MacMania noch wünschenswert wäre und wir haben nun das meist angesprochene Feature endlich umsetzen können. Grundlegend handelt es sich um ein Benachrichtigungssystem für Kommentare, damit man Diskussionen besser verfolgen kann und diese nicht im Nirvana verschwinden. Wir haben versucht eine sicheres und einfaches System zu verwenden, welches ohne Registrierung funktioniert und damit kein “Registrierungs-Zwang” besteht.

Wie funktioniert es?
Neben dem Senden-Button für Kommentare ist nun eine kleine Check-Box integriert worden, die standardmäßig deaktiviert ist (wir wollen ja keinen nerven). Aktiviert man diese Check-Box bekommt man bei jedem neu geschriebenen Kommentar eine Benachrichtigung per Mail, dass ein neues Kommentar hinzugefügt worden ist.

 Bildschirmfoto 2013-09-09 um 12.13.27

Hat man dieses Feld aktiviert und das Kommentar abgesendet, erscheint ein weiterführender Link, der dich zum persönlichen Admin-Bereich führt. Um diesen zu erreichen, muss man seine Mailadresse eintragen, mit der man kommentiert hat. Man erhält dann einen verschlüsselten Link zu seinem Admin-Bereich! Sollte der Link nicht direkt im Postfach landen, kann dieser auch im Spam gelandet sein!

Bildschirmfoto 2013-09-09 um 12.14.50

Ist man dann im Admin-Bereich, erhält man alle Artikel in einer Liste aufgeschlüsselt, die man gerade aktiv verfolgt. Man kann die Verfolgung dann jederzeit aufheben oder komplett löschen. Natürlich ist es auch möglich alle Benachrichtigungen auf einmal aufzuheben. Wenn die Benachrichtigung aufgehoben worden ist, erhält man auch keine E-Mails von uns mehr. Es liegt also alles in deiner Hand. Sollte etwas schief laufen, könnt ihr uns natürlich jederzeit informieren und wir heben euch den Mailversand auf.

Bildschirmfoto 2013-09-09 um 12.19.43

Somit seid ihr immer TOP-Aktuell über Kommentare Informiert, die das betreffende Thema behandeln. Wir möchten euch darauf hinweisen, dass wir heute einen LIVE-Testgang starten und das Feature damit auf Herz und Nieren testen. Es kann daher immer wieder zu kleinen Veränderungen oder Ausfällen kommen, Daten gehen aber keine verloren.

Wir hoffen, euch damit ein Feature in die Hand geben zu können, welches euch noch mehr in die Community von MacMania integriert. Euer MacMania-Team

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft

Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
Lasse Hallström

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Familie & Kinder

Als Professor Parker (Richard Gere) eines Tages nach der Arbeit einen herrenlosen Hundewelpen am Bahnhof findet, ahnt er noch nicht, dass dies der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft ist. Während seine Frau (Joan Allen) den kleinen japanischen Akita-Hund sehr zögerlich aufnimmt, wird Parkers Herz von HACHIKO im Sturm erobert. Schon bald begleitet ihn der aufgeweckte HACHIKO jeden Tag zum Bahnhof und holt ihn am Abend wieder ab. Bis er eines Tages vergeblich auf die Rückkehr seines Herrchens wartet. Feinfühlig, berührend und humorvoll: HACHIKO handelt von tiefem Vertrauen und einer wunderbaren Freundschaft. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte, durch die Augen eines einzigartigen Hundes erzählt.

© 2009 Prokino

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 28 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umsatz ♥ MoneyMoney, MoneyMoney ♥ Umsatz

LogEngine Image

Nur damit ihr schon mal Bescheid wisst:

Umsatz kann demnächst mit MoneyMoney und MoneyMoney dann mit Umsatz. Somit fällt dann auch das Verwenden des nicht ganz so prickelnden Imports über CSV Dateien weg. Wie mit GT und Bill auch ist es dann nur noch ein Klick, bzw. zwei Klicks und die Daten von der Bank sind in Umsatz.

Momentan sitze ich noch daran meine Apps für iOS 7 und 10.9 flott zu bekommen, dann müssen dringend in Bill ein paar Fehler behoben werden und dann ist Umsatz mal wieder dran …

Bill Webseite
Umsatz Webseite
MoneyMoney Webseite

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle-App für iOS muss vor iOS 7 aktualisiert werden

Amazon hat eine neue Version der Kindle-App veröffentlicht (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fkindle%2Fid302584613%3Fl%3Den%26m t%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )), die Kompatibilitätsprobleme mit dem bald erscheinenden iOS 7 behebt. Sofern Nutzer zeitnah auf iOS 7 umsteigen wollen, empfiehlt sich daher e ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: Das erwarten wir vom Plastik-Modell (Übersicht)

Nur noch einmal schlafen und schon beginnt für Apple Fans der Tag, an dem ihr aktuelles iPhone plötzlich wieder alt aussieht. Neben dem gestern behandelten iPhone 5S wird Apple mit dem iPhone 5C zum ersten Mal in seiner Geschichte zwei neue iPhones präsentieren. Wir zeigen, was erwartet wird.

Name. Nichts war langwieriger als die Wahl des Namens. In der Presse nannte man es mangels guter Informationen zuerst willkürlich “iPhone mini” oder “iPhone light/lite”, stieg dann aber doch auf die Bezeichnung “iPhone 5C” um, die heute als relativ sicher gewertet werden kann. Das “C” steht dabei keinesfalls für “Cheap”. Es steht für “Color”, weil es quietschbunt sein könnte. Allerdings sollte sich Apple auch Gedanken um die Zukunft gemacht haben. Denn die Frage ist, wie heißt es nächstes oder übernächstes Jahr? iPhone 6C und iPhone 6CS? Klingt komisch. Abwarten.

Design. Im Gegensatz zum High-End-iPhone wird Apple beim 5C womöglich nicht auf Aluminium setzen. Die Schale besteht stattdessen aus glasfaserverstärkten Kunststoff. Die Verstärkung erhöht die Kratzfestigkeit und bewirkt, dass die Schale etwas dünner ausfällt. Trotzdem wird das 5C mit 8,4 mm rund einen halben Millimeter dicker als das 5/5S. Genauso wenig spürbar ist die Änderung im Gewicht: Hier könnte es 130 g auf die Waage bringen (iPhone 5 – 112 g). Besonderes Merkmal des 5C ist seine Färbung. Das Plastik dürfte in fünf verschiedenen Farbtönen aufschlagen: Gelb, Blau, Grün, Rot und Weiß.

Display. Abstriche beim Display können wir uns kaum vorstellen. Das hat einen speziellen Grund: Beim iPhone setzt Apple schon seit drei Generationen auf das Retina Display. Die 4 Zoll Retina Screens kann man schlicht vom 5er übernehmen. Arbeit bereitet das kaum. Alles andere als 4″ und 326 PPI wäre also, kurz gesagt, enttäuschend.

Kamera. Auch hier sollte man nicht mit großen Überraschungen rechnen: Eine 8 Megapixel Knipse wäre das Mindeste, was wir erwartet. Allerdings ohne Dual-Flash, wie beim iPhone 5S, und ohne spezielle Kamera-Features. Auf der Vorderseite sollte eine 1,2 Megapixel Kamera drin sein, die der des iPhone 5 gleicht. Darüber hinaus wird spekuliert, dass das Schutzglas für die Linse aus Plastik gefertigt ist. Beim High-End-Modell verbaut Apple aktuell sehr kratzfestes Saphir-Glas.

Prozessor/Batterie. Auch im Inneren könnte das 5C die Technik des aktuellen 5ers erben. Ein A6-Chip dürfte das Plastik-Modell recht ordentlich powern. Der A7-Prozessor bleibt vorerst dem 5S vorenthalten. Im Gegensatz zum iPhone 5S erhält das 5C wohl keine bessere Batterie als das aktuelle Modell und muss weiter mit 1450 mAh auskommen. Im Verhältnis zur verbauten Technik bedeutet das aber keinen Akkulaufzeit-Verlust.

Mobilfunk/Verbindungen. Kurz und knapp: LTE ist drin, aber kein LTE+. Apple möchte seinen Premium-Usern natürlich auch was bieten können. In Sachen Wi-Fi wird das 5C wohl auch auf den neusten Standard (802.11ac) verzichten müssen, der dreimal schneller ist wie der aktuelle. Bluetooth 4.0 hingegen ist beim 5C ein Muss, während NFC aus Kostengründen draußen bleibt.

Softwareeinschränkungen. Um das iPhone 5S für den Verbraucher weiterhin attraktiv zu halten, wird Apple beim 5C einige Einschränkungen vornehmen (müssen). Am wahrscheinlichsten ist die Deaktivierung des Sprachassistenten Siri. Außerdem könnten Fotofilter und AirDrop, die beide neu in iOS 7 ergänzt wurden, dem Plastik-iPhone verwehrt bleiben. Ob iTunes Radio seinen Weg auf die neue Hardware findet, ist ebenfalls unklar.

Preis. Sehr spannend werden die Preise sein. Um das iPhone 5C auch in Schwellenländern zu etablieren, was offenkundig Apples Ziel ist, darf man sie nicht zu hoch ansetzen. Bei offensichtlicher Billigware aber könnte Apple in Verruf geraten. Mutmaßlich wird Apple daher den Mittelklasse-Markt anstreben. Damit könnte die 16 GB Version bei 479 Euro beginnen, die 32 und 64 GB Variante läge dann bei 589 Euro und 699 Euro. Eine 128 GB Version wird es nach Lage der Dinge nicht geben. Debattiert wurde aber über eine 8 GB Speichermöglichkeit für 369 Euro.

Morgen wird Apple die neue iPhone Linie vorstellen. Es wird eine Keynote, die niemand so schnell vergisst. Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns im Live Ticker/Radio den Abend zu genießen und im Chat mitzureden. Wann und Wo? Alle Infos lest ihr hier. Wir freuen uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Nun baut auch Nissan eine schlaue Uhr

Die Samsung-Uhr stößt weitgehend auf negatives Feedback – doch nun kommt neue Konkurrenz für Apple.

Denn auch Autobauer Nissan versucht sich jetzt an einer Smartwatch, die im Vorfeld der IAA – ab Donnerstag in Frankfurt – vorgestellt wurde. Die Nismo-Uhr, benannt nach Nissans Sportwagen-Abteilung, zeigt wie gewohnt Puls des Fahrers, Außentemperatur und einiges mehr an. Viel wichtiger ist aber die Anbindung ans Auto.

Nissan Smartwatch

Drahtlos könnt Ihr Werte wie Durchschnittsgeschwindigkeit, Fliehkräfte oder Benzinverbrauch direkt am Handgelenk ablesen. Die Uhr soll eine Art Multimedia-Zentrale fürs ganze Auto werden. Denn die Vernetzung ihrer Fahrzeuge ist derzeit für die Hersteller eines der wichtigsten Themen.

Bleibt zu hoffen, dass Euch unterwegs kein Nissan-Fahrer entgegenkommt, der die Kurve verpasst, weil er gerade auf der Nismo-Uhr seine Fliehkräfte checkt…

(Via BBC)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Händler Rainer Wolf: iPhone 5C wird das “Big Thing”

Seit über 20 Jahren betreibt Rainer Wolf auf arktis.de einen eigenen Online-Shop rund um Apple-Produkte. Durch den Kontakt zu zahlreichen Händlern und Distributoren ist er bestens mit der Apple-Materie vertraut.

Rainer Wolf

Apple lädt Dienstag abend zur Keynote. Alle erwarten das iPhone 5S. Was wird das neue Smartphone an neuen Highlights mitbringen?
Rainer Wolf: Das neue Apple Smartphone Flagschiff wird defninitiv das schnellste iPhone sein, das wir bisher gesehen haben – mit einer wesentlich stärkeren Akku-Leistung als bei seinen Vorgänger. Das neue iPhone 5S wird eine konsequente Weiterentwicklung des aktuellen iPhone 5 sein – mit vielen Detailverbesserungen. Dazu zählen sicherlich auch ein neuer stärkerer eingebauter Kamerablitz und vielleicht auch ein im Homebutton integrierter Fingerabdrucksensor. Auch erweitert Apple offensichtlich die Farbpalette des iPhones und bringt wahrscheinlich ein champagner-goldfarbenes Modell auf den Markt.

Vor der aktuellen Keynote sind so viele Geheimnisse geleakt wie noch nie zuvor. Kann man denn nichts mehr geheim halten?
Rainer Wolf: Wenn Apple das wollte, könnten sie das schon. Dies haben Sie ja eindrucksvoll auf der letzten Keynote bei der Präsentation des MacPro gezeigt. Davon drang vorher gar nichts an die Öffentlichkeit. Da es sich aber beim neuen iPhone schlicht um eine Weiterentwicklung handelt, die schnell in großer Stückzahl auf dem Markt verfügbar sein soll, legt Apple hier mehr Wert auf Produktionsgeschwindigkeit und die schnelle Verfügbarkeit als auf Geheimhaltung. Sollte Apple echte neue Pfeile im Köcher haben, wird man diese auch geheim halten können. Daher wird Apple uns auch in Zukunft immer wieder überraschen, auch wenn das derzeit viele nicht mehr glauben.

Die Zubehörhändler halten bereits Hüllen für das neue iPhone 5C bereit? Was ist das eigentlich für ein Gerät, das iPhone 5C?
Rainer Wolf: Das iPhone 5C wird eigentlich nichts anderes sein als das aktuelle iPhone 5, nur in einem Kunststoffgehäuse, aber mit aktueller Technik ohne Abstrichte im Inneren. Nur halt viel günstiger als das iPhone 5. Das iPhone 5C wird daher Apples neue Geheimwaffe im Kampf um Marktanteile sein, der Preis ist hier das entscheidende Kriterium.

Gibt es denn überhaupt eine Nachfrage nach einem Billig-iPhone?
Rainer Wolf: Eine gigantische! Das iPhone 5C wird das wahre große “Big Thing” in unseren Augen sein, denn mit der Einführung des iPhone 5C erleben wir Dienstag abend ein völlig neues Apple. In den letzten Monaten ist es nach außen hin etwas ruhiger geworden um Apple, doch im Herzen der Firma wurde unter der Führung von Tim Cook eifrig umstrukturiert. Das neue Apple wird bunt und billig! Andere Smartphone-Anbieter dürfen sich warm anziehen nach der Präsentation am Dienstag abend, denn dann schlägt Apple zurück und verpasst der Konkurrenz mit dem iPhone 5C eine volle Breitseite.

Macht Apple mit dem iPhone 5C nicht seinen Ruf des elitären und teuren Perfektionisten kaputt? Oder ist das ein genialer Schritt, um Android ein Bein zu stellen?
Rainer Wolf: Apple Geräte sind genial und einfach in der Bedienung – ohne sinnlosen Schnickschnack. Früher ließ man sich diese Genialität bei Apple entsprechend bezahlen, nur – die Zeiten ändern sich natürlich. Daher muss die neue Apple Führung sich dem Markt anpassen und dieser verlangt günstigere Geräte mit Spitzentechnik. Kurzfristig wird dieser Schritt Apple natürlich kräftig befeuern und die Apple Aktie dürfte in den nächsten Wochen kräftig zulegen. Langfristig birgt dieser Schritt natürlich die Gefahr, das Apple irgendwann nicht mehr cool ist, wenn fast jeder mit einem Apple Gerät durch die Gegend rennt. In der Tat eine Gradwanderung.

Der Artikel Apple-Händler Rainer Wolf: iPhone 5C wird das “Big Thing” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle 3.9.2: Update bringt iOS 7 Kompatibilität

Bücher aus dem Kindle Store lassen sich nicht nur auf dem gleichnamigen eBook-Reader lesen, die passende App für iPhone, iPad und iPod touch sorgt dafür, dass ihr Kindle-Bücher auch unterwegs mit eurem iOS-Gerät lesen könnt.

kindle35 kindle_app_392

In der kommenden Woche wird die finale Freigabe von iOS 7 erwartet. Im vorauseilenden Gehorsam passt Amazon nun die Kindle-App an und macht diese mit iOS 7 kompatibel. Im Beipackzettel heißt es

Hiermit wird ein Kindle-Problem mit dem anstehenden Upgrade des Betriebssystems für iOS7 behoben, bei dem sich Kunden erneut registrieren und die Bücher erneut von Amazon herunterladen müssen. Bitte laden Sie diese Fehlerbehebung herunter und installieren Sie sie – dies ist eine erforderliche Aktualisierung vor dem Upgrade auf iOS7.

Amazon weist ausdrücklich daraufhin, dass ihr vor der Aktualisierung auf iOS 7 die Kindle App in Programmversion 3.9.2 installieren sollt. Die Kindle App ist 18MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 5 und iPad Mini 2: Neue hochauflösende Fotos aufgetaucht

Sonny Dickson gibt nun richtig Gas und veröffentlicht mittlerweile ganze Foto-Serien von noch nicht einmal vorgestellten Apple Geräten. Das iPad 5 sowie das iPad Mini 2 werden für Oktober erwartet. Zunächst ist die Präsentation vom iPhone 5S und iPhone 5C an der Reihe. Der morgige Apple Event hält Sonny Dickson allerdings nicht davon ab neue Bilder zu einzelnen Teilen und Gehäusen vom iPad 5 und iPad Mini 2 auf seinem Blog zu veröffentlichen. Fans des Apple iPads können somit bereits jetzt schon ins Schwärmen kommen.

iPad Mini 2

(iPad Mini 2 mit eingelassenen Apple Logo)

iPad Mini 2

Die zweite Generation von Apples Mini Tablet unterscheidet sich kaum von dem aktuellen Modell. Einzige kleine Besonderheit ist allerdings, dass Apple beim iPad Mini 2 wohl auf ein “eingelassenes” Apple Logo setzen wird. Das lässt sich zumindest aus den aktuellen Bildern von Sonny Dickson schlussfolgern.

iPad Mini 2

Apple wird bei dem neuen iPad Mini eher unter der Haube vielleicht die eine oder andere Änderung vornehmen. Ein schnellerer Prozessor und vielleicht auch ein leistungsstärker Akku. Wer weiß. Leider lassen die aktuellen Bilder keine Rückschlüsse darauf zu, dass auch ein Retina Display beim iPad Mini 2 verbaut wird. Allgemein geht die Gerüchteküche allerdings davon aus, dass erst die übernächste iPad Mini Generation über ein hochauflösendes Retina Display verfügen wird.

iPad 5 vs iPad 4

iPad 5

Zum neuen iPad 5 gibt es ebenfalls auf dem Blog von Sonny Dickson Nachschub. Im unmittelbaren Vergleich mit dem aktuellen iPad 4 fällt auf, dass Apple den Rahmen des iPad 5 ordentlich schrumpfen lässt. Die Display-Diagonale wird allerdings beibehalten. Zudem spendierte Apple dem iPad 5 offensichtlich auch eine Schlankheitskur, wie man auf den restlichen Bildern unschwer erkennen kann.

iPad 5 2

Apfelnews im sozialen Netz und als App

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atemberaubend: Erster Trailer zu "Godfire: Rise of Prometheus"


Gut zwei Wochen nach der Ankündigung im Rahmen der gamescom hat das polnische Entwickler-Studio Vivid Games einen ersten Trailer (siehe unten) zu ihrem neuen Action-Adventure Godfire: Rise of Prometheus veröffentlicht. Dieser zeigt erste Gameplay-Szenen des mit dem Unreal 3 Engine entwickelten Titels mit seiner atemberaubenden Grafik und steigert bei uns die ohnehin schon riesige Vorfreude noch einmal ein ganzes Stück. Der Titel ist von der griechischen Mythologie inspiriert, in dem du als Prometheus in an Infinity Blade erinnernden Gameplay gegen riesige und furchteinflößende Monster kämpfen musst.

Die einzige schlechte Nachricht ist, dass das Spiel erst 2014 auf den Markt kommen wird. Das bedeutet, dass wir noch einige Monate auf diesen Augenschmaus werden warten müssen... weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für das iPad: Magisches Wetter im Video vorgestellt

Magisches Wetter, auch Magical Wetter genannt, ist jetzt neues Mitglied in der Wetter-App-Famile um WeatherPro.

Magisches WetterMagisches Wetter (App Store-Link) ist nicht neu im App Store, allerdings wurde die Applikation für das iPad jetzt von der MeteoGroup übernommen. Die Daten stammten schon damals von der MeteoGroup, jetzt gehört die App auch zur Firma. Der Preis wurde außerdem heute von 1,99 Euro auf 99 Cent gesenkt.

Magisches Wetter ist nur für das iPad verfügbar und kann für bis zu acht Orte auf der Welt das Wetter anzeigen. Das Eintragen erfolgt einfach über den Plus-Button oben rechts, als kleine Kacheln werden alle Orte auf dem Startbildschirm, inklusive Hintergrundbild des aktuellen Wetters, angezeigt.

Mit einem Klick öffnen sich die Detailinformationen, sowie ein großes und zum Wetter passendes Hintergrundbild. Der Nutzer kann hier natürlich die aktuelle Temperatur, die Höchst- und Tiefstwerte, die relative Luftfeuchtigkeit, die Regenwahrscheinlichkeit, den Luftdruck, die Windgeschwindigkeit, die Temperaturveränderung im Vergleich zum Vortag und den aktuellen UV-Index ablesen.

Magisches Wetter bietet dem Nutzer eine 7-Tage Vorhersage mit Tageshöchst- und Tagestiefstwerten sowie Regenwahrscheinlichkeit, zusätzlich gibt es aber auch eine stündliche Vorhersage für den aktuellen Tag. Die im Hintergrund gezeigten Animationen sehen klasse aus, insgesamt gibt es 16 verschiedene Animationen, die passend zum Wetter abgespielt werden.

Magisches Wetter ist die “Low-Cost” Wetter-App für das iPad. Für 99 Cent bekommt man schon recht viele Informationen geboten, besonders schick finde ich die Animationen mit Sonne, Wolken und Regen. Für Wetter-Junkies empfehlen wir dann doch aber einen Blick auf WeatherPro (iPhone/iPad) oder MeteoEarth (iPhone/iPad) zu werfen. Für einen optischen Eindruck binden wir euch ein kurzes Video (YouTube-Link) unserseits ein.

Magisches Wetter im Video

Der Artikel Für das iPad: Magisches Wetter im Video vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Basics: Rufumleitung als Kurzwahl-Kontakt

weiterleitungLeser Marcel versorgt uns mit einem praktischen Tipp, der den Test von iPhone-Applikationen wie etwa iRufumleitung erübrigt. Um seine Rufumleitung beim Eintreffen im Büro nicht jedes mal über den eigentlich vorgesehenen aber umständlichen Abstecher in das iPhone-Menu – Einstellungen -> Telefon -> Rufweiterleitung – zu aktivieren, setzt Marcel [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GRATIS: Mac-Life-Sonderheft „Sicherheit“ kostenlos

Sicherheit und Datenschutz sind auch für Mac-Anwender wichtige Themen. Deshalb schenken wir unseren Online-Lesern das aktuelle Sonderheft mit 32 Seiten an spannenden und wertvollen Praxis- und Workshopthemen diese Woche als kostenlosen PDF-Download.[Gratis-PDF direkt herunterladen | 14,2 MB] 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufszahlen: 38 Millionen Galaxy Note seit Einführung

Samsung Galaxy Note
Im Rahmen der IFA in Berlin hat Samsungs CEO JK Shin über Verkaufszahlen des Galaxy Note gesprochen. 38 Millionen Galaxy Note und Galaxy Note 2 sollen seit der Einführung dieser Reihe verkauft worden sein. Shin glaubt außerdem, dass das neu eingeführte Galaxy Note 3 wegen der erfreulichen Verkaufszahlen der Vorgänger sich mindestens 10 Millionen Mal verkaufen wird. Das Note 1 wurde im vierten Quartal 2011 veröffentlicht. Rechnet man die Zeit seither mit den Verkaufszahlen auseinander, dann konnte der koreanische Smartphone-Hersteller ca. 4,75 Millionen Geräte pro Quartal absetzen; das spricht dafür, das Geräte mit größerem Bildschirm keine Nische bedienen. Außerdem soll (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 vs. 5S: Der erste Videovergleich

Der Countdown läuft fürs iPhone 5S – und bei uns seht Ihr den ersten Videovergleich mit dem Vorgänger.

Die Website uSwitch hat, mal wieder mit freundlicher Unterstützung von Ober-Leaker Sonny Dickson, das komplette Gehäuse eines (natürlich nicht funktionsfähigen) 5S mit einem iPhone 5 verglichen.

Und Ihr seht, dass Ihr nichts seht – zumindest keine nennenswerten Unterschiede. Interessant ist allerdings, dass das Video zumindest auf der Rückseite die angebliche neue Graphit-Gehäusefarbe zeigt, von der Ihr damit einen ersten Eindruck bekommt. Uns gefällt’s jedenfalls – deutlich besser als die protzige Schampus-Edition. Die Vorderseite des Video-iPhones ist dagegen weiß. Ansehen lohnt sich dennoch!

(YouTube-Direktlink)

wash-app: Sparen bei der Autowäsche

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.


In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

Drop The Chicken Drop The Chicken
(804)
0,89 € Gratis (uni, 74 MB)
Mech Guardian Mech Guardian
(75)
1,79 € Gratis (uni, 33 MB)
Help Beetle Home Help Beetle Home
(9)
0,89 € Gratis (uni, 69 MB)
Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter Plasma Sky - ein verrückter retro arcade space shooter
(52)
1,79 € 0,89 € (uni, 5.2 MB)
Jet Ball Premium Jet Ball Premium
(83)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 22 MB)
Jet Ball Jet Ball
(6746)
1,79 € Gratis (iPhone, 26 MB)
Ballerburg Ballerburg
(63)
1,79 € Gratis (uni, 4.2 MB)
TABLE TOP RACING TABLE TOP RACING
(1182)
1,79 € Gratis (uni, 136 MB)
Bellyfish Bellyfish
(18)
0,89 € Gratis (uni, 29 MB)
Car Club:Tuning Storm
(856)
1,79 € Gratis (uni, 260 MB)
Jet Dudes Jet Dudes
(20)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)
Alien March Alien March
(33)
0,89 € Gratis (iPhone, 27 MB)
  • Die App konnte nicht gefunden werden.
Sprinkle Islands Sprinkle Islands
(200)
1,79 € Gratis (uni, 36 MB)
Spider: Das Geheimnis von Bryce Manor
(781)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 114 MB)
SimplePhysics SimplePhysics
(723)
1,79 € Gratis (uni, 7.8 MB)
Unmechanical Unmechanical
(180)
2,69 € Gratis (uni, 182 MB)

Bücher

Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe. Der Erbe der Zeit. Der letzte Krieg - die letzte Liebe.
(312)
6,99 € 2,69 € (uni, 119 MB)

Gesundheit/Sport

Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness
(20675)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 25 MB)

Wetter

Magisches Wetter Magisches Wetter
(340)
4,49 € 0,99 € (iPad, 61 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(106)
4,49 € 1,79 € (uni, 175 MB)
eDrops Classic eDrops Classic
(7)
0,89 € Gratis (uni, 26 MB)
Paper Piano Paper Piano
(5)
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)

Produktivität

Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(89)
14,49 € 10,99 € (uni, 18 MB)
Schulplaner Schulplaner
(861)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 8.7 MB)
Calendars+ by Readdle Calendars+ by Readdle
(848)
5,99 € Gratis (uni, 16 MB)

Wissen

Knots 3D (Knoten) Knots 3D (Knoten)
(427)
1,79 € 0,89 € (uni, 44 MB)

Fotos/Video

Face Bomb! Face Bomb!
(15)
0,89 € Gratis (iPhone, 19 MB)
tadaa 3D tadaa 3D
(47)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 14 MB)
HDR FX Pro HDR FX Pro
(196)
2,69 € Gratis (iPhone, 22 MB)
InstaPlace InstaPlace
(321)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 18 MB)

Kinder

Das verlorene Lied - Living Stories Das verlorene Lied - Living Stories
Keine Bewertungen
2,99 € 0,89 € (iPad, 211 MB)
Das verlorene Herz - Living Stories Das verlorene Herz - Living Stories
(12)
2,99 € 0,89 € (iPad, 232 MB)
Das tapfere Schneiderlein - Living Stories Das tapfere Schneiderlein - Living Stories
(7)
2,69 € 0,89 € (iPad, 232 MB)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TABLE TOP RACING – Mach den Tisch frei und lade deine Waffen

Räum deinen Tisch heute mal nicht auf und lass das ganze Zeug liegen. Schnapp dir dann die kleinen Flitzer aus dieser kostenlosen App und fahre heiße Rennen. Zur Action gesellt sich hierbei noch eine echt heiße 3D-Grafik. Von 1,79 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Rome: Total War - Gold Edition
(91)
21,99 € 13,99 € (3911 MB)
Time Surfer Time Surfer
Keine Bewertungen
4,49 € 1,79 € (39 MB)
Royal Revolt! Royal Revolt!
(127)
3,59 € Gratis (421 MB)
SUPAPLEX SUPAPLEX
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (20 MB)
Dwarf Quest Dwarf Quest
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (154 MB)

Produktivität

Hammer Hammer
(10)
21,49 € 15,99 € (14 MB)
Feedy Feedy
(9)
2,69 € 1,79 € (1.5 MB)
Speedy Speedy
(9)
17,99 € 8,99 € (1.7 MB)
Soulver Soulver
(35)
17,99 € 10,99 € (5.3 MB)
Kala Time Tracker Kala Time Tracker
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (2.6 MB)

Fotos/Videos

MyBrushes MyBrushes
Keine Bewertungen
17,99 € 4,49 € (8.6 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(17)
13,99 € 11,99 € (26 MB)
Xilisoft Video Splitter 2 Xilisoft Video Splitter 2
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (34 MB)
Insta Photo Share Insta Photo Share
Keine Bewertungen
7,99 € 1,79 € (22 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Morgen kein neues Apple TV, dafür neue Funktionen

Gemäss den neusten Gerüchten vom Wall Street Journal wird Apple am morgigen Special Event keine neue Version von Apple TV vorstellen. Insidern zufolge wird Apple bis zum nächsten Jahr zuwarten, um eine neue Version der Settop-Box vorzustellen.

Gleichzeitig mit der erwarteten Veröffentlichung von iOS 7 soll Apple auch eine überarbeitete Software für Apple TV zum Download freigeben. Insbesondere könnte Apple einige neue Funktionen im Zusammenhang mit AirPlay hinzufügen. Beispielsweise sollen Nutzer ihre gekauften Medien-Inhalte über Apple TV streamen können, auch wenn das iOS-Gerät nicht mit der hauseigenen Settop-Box verbunden ist. Um die gekauften Inhalte über Apple TV zeigen zu können, müssen diese Medien auch nicht auf dem iOS-Gerät gespeichert sein. Gäste könnten so ihre gekauften Medien-Inhalte auch bei Freunden abspielen — dazu wird schlicht das iOS-Gerät mit Apple TV verbunden.
Gleichzeitig soll es dank der neuen Software möglich sein, Apple TV über Bluetooth 4.0 zu konfigurieren. Dazu wird ein kompatibles iOS-Gerät via Bluetooth 4.0 mit der Settop-Box verbunden und alle notwendigen Einstellungen werden automatisch vorgenommen. Ebenfalls Bestandteil der neuen Apple-TV-Software wird erwartungsgemäss iTunes Radio sein.

Apple hat in den letzten Monaten einige neue Inhalte für Apple TV hinzugefügt. Allerdings sind die meisten dieser neuen Kanäle lediglich für Nutzer in den USA verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.9.13

Produktivität

Dienstprogramme

CodeMate CodeMate
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Capture (Time Machine) Capture (Time Machine)
Preis: Kostenlos
Doggii Pro Doggii Pro
Preis: Kostenlos

Bildung

Kids Zoo Kids Zoo
Preis: 0,89 €
Japanese Emperors Japanese Emperors
Preis: Kostenlos
Homework+ Homework+
Preis: 0,89 €

Referenz

Phobia Compendium Phobia Compendium
Preis: Kostenlos
Pocket Law Pocket Law
Preis: Kostenlos

Musik

VirtualDrumming VirtualDrumming
Preis: Kostenlos

Reisen

Mumbai Travel Map (Bombay) Mumbai Travel Map (Bombay)
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Screen Candy Screen Candy
Preis: Kostenlos
Step Out! Lite - Alarm Clock Step Out! Lite - Alarm Clock
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Birds Chirping! Birds Chirping!
Preis: Kostenlos
Sound Effects+ Sound Effects+
Preis: 0,89 €
Face Bomb! Face Bomb!
Preis: Kostenlos

Spiele

Dino Run in Volcano Island Dino Run in Volcano Island
Preis: Kostenlos
Holy Moly Dragons Holy Moly Dragons
Preis: Kostenlos
Cave Shooter 2 Cave Shooter 2
Preis: Kostenlos
Cube Rabbit Cube Rabbit
Preis: Kostenlos
Medieval Defenders HD Medieval Defenders HD
Preis: Kostenlos
Dragons Jump Dragons Jump
Preis: Kostenlos
Ada Ada's Kindergarten
Preis: Kostenlos
Ada Ada's Pizzeria
Preis: Kostenlos
Ada Ada's Shopping Mall
Preis: Kostenlos
Ada Ada's Farm
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrückt: Die ersten Käufer der neuen iPhones stehen bereits Schlange

Noch ist der offizielle Verkaufsstart für die nächste iPhone-Generation nicht veröffentlicht worden - und schon stehen die ersten Fans am berühmten New Yorker Fifth Avenue Store an. Die Bilder der Dauercamper sind vielleicht nicht mehr allzu spektakulär, sie kommen aber zu jedem neuen iPhone-Launch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Music für iOS veröffentlicht

Etwa ein Jahr nach der erstmaligen Einführung des Xbox Music Dienstes veröffentlicht Microsoft nun auch endlich eine App für iOS und Android.

Mit einem iPhone, einem Pod touch und einem iPad kann der Nutzer nun auf die Xbox Music Bibliothek zugreifen und darüber hinaus auch Wiedergabelisten verwalten, Radiosender hören und noch Vieles mehr.

xbox music 800x473 564x333 Xbox Music für iOS veröffentlicht

Xbox Music Pass on iPhone features:- Stream ad-free music from a catalog of tens of millions of songs- Add songs, albums, and playlists to your Xbox Music collection and access them from other devices- Create playlists that sync across your phone, Xbox 360, PC, tablet, and the web- Listen to music while using your iPhone- Listen to artist-based radio stations- Enjoy a rich visual experience for searching, viewing, and playing back music

Was derzeit noch nicht mit der neuen Applikation möglich ist, aber demnächst durch ein Update nachgerüstet werden soll, ist die Möglichkeit seine Lieblingsmusik auch offline abspielen zu können. Mit einem Update rechnet man in Kürze. Microsoft plant einen Update-Zyklus von etwa vier bis sechs Wochen. Mit rund 8,8 MB setzt sich die kostenlose App in eurem iDevice-Speicher nieder.

mzl.nkwkpmxn.128x128 75 Xbox Music für iOS veröffentlicht Xbox Musicappstore small Xbox Music für iOS veröffentlicht
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 2: eine “Serie” neuer Fotos

Apple-iPad-mini-2-32

Auch wenn sich die Apple-Welt in dieser Woche hauptsächlich um das iPhone 5S und iPhone 5C drehen wird, die Vorstellung der Geräte wird für morgen erwartet, gibt es parallel dazu auch immer wieder Neuigkeiten rund um das iPad 5 und das iPad mini 2. Bei diesem Geräten müssen wir uns noch Oktober gedulden, bis Apple etwas zählbares präsentiert.

ipad_mini2_leak4

Nachdem wir euch gestern eine “Serie” neuer Fotos zum iPad 5 gezeigt haben, legt Sonny Dickson am heutigen Montag mit 41 Fotos zum iPad mini 2 nach. Viel Neues gibt es auf den Bildern nicht zu erkennen. Unter anderem zeigt sich, dass Apple beim iPad mini 2 vermutlich auf ein “eingelassenen” und nicht auf ein aufgedrucktes Apple Logo auf der Rückseite setzen wird. Weitere Unterschiede sind kaum erkennbar.

ipad_mini2_leak2

Leider geht aus den Fotos nicht hervor, ob Apple beim iPad mini 2 auf ein Retina Display setzen wird. Das bisherige iPad mini ist schon ein klasse Gerät. Ein iPad mini 2 mit Retina Display unter Beibehaltung der Kompaktheit, des niedrigen Gewichts und einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden ist wünschenswert. Unter der Haube dürfte Apple unter anderem auf einen schnelleren Prozessor, 802.11ac WiFi und einen leistungsfähigeren LTE-Chip setzen.

ipad_mini2_leak3

ipad_mini2_leak5

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews intern: Zurück auf Sendung [UPDATE2]

Alle Leser, die seit gestern keine Push-Nachrichten mehr erhalten haben, werden nun auch wieder per Push über neue News informiert.

Update Montag, 12:50 Uhr: Alle Leser, die bisher keine Push-Nachrichten bekommen haben, sollten einen Push für diese Meldung erhalten haben – und folgende Pushes kommen nun auch wieder an.

Update Sonntag 16:45 Uhr: Wir konnten alle wichtigen Arbeiten inzwischen abschließen, nur die Push-Funktion arbeitet bei manchen Lesern noch nicht korrekt. Dafür möchten wir uns entschuldigen – aber da es in letzter Zeit öfter Schwierigkeiten mit Push gab, nehmen wir die Server-Umstellung zum Anlass, dafür direkt auch eine gute und dauerhafte Lösung zu finden.

Sicher wird euch die schnellere Ladezeit der App (und auch der Website) aufgefallen sein: Durch stärkere Server, verbesserte Komprimierung und vorausschauendes Caching spart ihr ab sofort bis zu 90% der übertragenen Datenmenge ein – das schont unterwegs euer Daten-Volumen. Das Aktualisieren geht deutlich schneller, und die Artikel öffnen sich nun meist sofort. Auch das Surfen auf unserer Website macht jetzt noch mehr Spaß. Auf kommende Last-Spitzen sind wir gut vorbereitet.

Durch den Server-Wechsel auf andere IP-Adressen musste sich diese Änderung übrigens zunächst im DNS (Domain Name System) “herumsprechen” – und die iDevices haben genau wie z.B. DSL-Router einen DNS-Cache, der nur alle paar Stunden nach Änderungen schaut. Deswegen bitten wir zu entschuldigen, dass manche von euch etwas länger keine Verbindung in der App hatten. Vielen Dank für euer Verständnis!

Solltet ihr Fragen oder Probleme haben, könnt ihr uns wie immer gern gern unter info@itopnews.de erreichen.

201309_08_Logo-iTopnewS

Neue und sehr leistungsfähige Systeme, Optimierungen am Front- wie auch am Back-End und Performance-Verbesserungen – das sind die Ergebnisse dieser langen Nacht ohne Schlaf. Dafür gibt es jetzt iTopnews nicht nur schneller, sondern auch stabiler und für mehr Zugriffe gleichzeitig ausgelegt.

Doch nach der Optimierung ist vor der Optimierung, daher ist Stillstand kein Thema für uns. Wir haben noch viel vor mit Euch, sowohl bezogen auf unseren Web-Auftritt, wie auch auf unsere App, und einiges davon wird Euch schon in Kürze heimsuchen. In diesem Sinne danken wir sehr für Eure Geduld und wünschen Euch jetzt mehr Spaß denn je mit iTopnews.

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% aller iPhone-Besitzer wollen auf neue Modelle umsteigen

iPhone 5 Teaser

Nachdem die neuen Produkte von Apple bald auf dem Markt erscheinen werden, haben sich einige Marktforscher daran gemacht  herauszufinden, wie viele iPhone-User überhaupt auf die neuen Modelle umsteigen wollen. Klar ist, dass das iPhone 5S wahrscheinlich nicht gerade viele Neuerungen mit sich bringen wird. Das Design des iPhone 5S wird identisch mit dem des jetzigen iPhones sein und ist daher “unterinteressanter” für viele iPhone-Besitzer. Dennoch wollen gut 50 Prozent aller iPhone-Besitzer auf ein neues Modell umsteigen. Dieser Wert kann sich in der Smartphone-Branche sehen lassen und Apple kann auf einen guten Verkaufsstart hoffen.

Viele steigen auf iPhone 5C um
Apple schafft durch das angeblich erweiterte Sortiment einen neuen Kaufanreiz für viele Kunden. Daher werden auch sehr viele iPhone-Nutzer auf das günstigere iPhone 5C umsteigen, da man hier deutlich einfacher ein Smartphone wechseln kann, weil der Anschaffungspreis nicht so hoch ist. Auch die neuen Farben des iPhone 5S tragen zu der gesteigerten Kaufquote bei. Uns würde nun interessieren, welches iPhone ihr kaufen werdet und ob ihr gleich wechseln, oder euch Zeit lassen werdet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Biometrie im iPhone: Zukünftige iPhones könnten Fingerabdruck-Sensor mit NFC kombinieren

Apple hat beim Europäischen Patentamt einen Antrag für einen kombinierten Fingerabdruck-Sensor mit NFC-Chip eingereicht. Eine ähnliche Patentveröffentlichung gab es bereits Anfang 2012, da hatte Apple einen Home-Button mit NFC und Fingerscanner als platzsparende Möglichkeit für kommende iPhones
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Music ab sofort im App Store verfügbar

Microsoft hat am heutigen Montag seinen Musik-Streaming-Dienst Xbox Music u.a. in den App Store gebracht. Um diese App nutzen zu können, ist allerdings ein kostenpflichter Xbox Music-Pass für 10€/Monat notwendig. In den ersten 30 Tagen kann der Streaming-Dienst zur Probe kostenlos genutzt werden. Bislang war dieser nur auf der Xbox, Windows Phone, PC und per Webbrowser nutzbar.

Neben dem App Store hat Microsoft Xbox Music zeitgleich auch im Google Play Store veröffentlicht, so dass jetzt ein großer Teil der mobilen User erreicht werden kann. Damit lassen sich Millionen von Songs werbefrei streamen. Eine Offline-Wiedergabe ist bislang nicht vorhanden, soll aber in Kürze durch ein Update ergänzt werden. Songs, Alben und Wiedergabelisten können zu einer Xbox Music-Sammlung hinzugefügt und auf anderen Geräten verwendet werden. Eine Synchronisation von erstellten Wiedergabelisten auf andere Geräte ist ebenso möglich. Ob sich Xbox Music neben den anderen Streaming-Diensten wie Spotify auf dem Markt etablieren kann, wird die Zukunft zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Music Pass auf Android und iOS nutzbar

Ein Jahr nach dem Start der hauseigenen Musik-Flatrate löst Microsoft sein Versprechen ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Neue optimierte Twitter-Version gesichtet

Kleine Überraschung auf der IFA in Berlin: Eine neue Tablet-optimierte Version der Twitter-App ist aufgetaucht.

Zu sehen war das Update eher zufällig bei der Präsentation des Samsung Galaxy Note 10.1. Auf dem Tablet lief die App mit einem neuen zweispaltigen Design.

Laut einigen Android-Blogs, die bereits die APK ausgegraben haben, wirkt das neue Twitter auf 7-Zoll-Tablets ein wenig gequetscht, sieht auf 10-Zoll-Tablets aber deutlich übersichtlicher aus als bisher. Da Twitter seine Apps immer parallel entwickelt, dürfen wir sicherlich bald auch mit einer iPad-Version rechnen. Ein VÖ-Termin ist aber noch nicht bekannt.

twitter-tablet

(Via Engadget)

 

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nissan Nismo: Die Smartwatch für Autofahrer

nissanheaderNissan hat mit der Nismo ein durchaus interessantes Smartwatch-Konzept vorgestellt, das offenbar nicht mehr all zu weit von der Alltagstauglichkeit entfernt ist. Mit einer angekündigten Akkulaufzeit von sieben Tagen nehmen die Japaner dann auch gleich mal Samsung die Butter vom Brot, die Galaxy Gear des koreanischen Konzerns hält bekanntlich [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Dienst „Xbox Music“ ab sofort auch auf iPhone und iPad verfügbar

Microsoft hat ein paar Neuerungen für den Musik-Dienst Xbox Music angekündigt. Xbox Music gibt es ab sofort als Universal-App für iPhone und iPad und steht auch für Android bereit. Dazu gibt es einigen Änderungen in der Preisstaffel mit kostenlosem Streaming im Web.Seit fast einem Jahr hat auch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password-Team zum NSA-Skandal: Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen.

passwd-featureZwischen dem IFA-Auftakt in Deutschland, der Samsung Gear-Veranstaltung und dem für morgen angesetzten Medien-Event Apples, ist der Blogeintrag “1Password and The Crypto Wars” der 1Password-Macher von AgileBits im Kampf um die Aufmerksamkeit des technisch Interessierten Publikums fast unbemerkt geblieben. Der Blick auf das in mehreren Absätzen ausformulierte Selbstverständnis der Entwickler, die immerhin für einen der meistgenutzten Passwort-Manager auf Mac, iPhone [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone Event: Bekanntgabe ob Livestream erst Dienstag Nachmittag

Dieser Beitrag ist Teil 6 von 7 der Serie iPhone 5S

Apple Keynote Livestream

Morgen Abend ist wieder Apple Keynote Zeit.

Ab Dienstag 19 Uhr MEZ wird Apple gleich 2 iPhone Modelle vorstellen und wir werden wissen ob die aktuellen Gerüchte stimmen oder nicht.

Die letzten Keynotes hat Apple jeweils als Videoübertragung Live ins Netz gestreamt. Ob dies auch diesmal der Fall sein wird ist bisher noch nicht bekannt.

Apple wird dies erst wenige Stunden vor der Veranstaltung bekannt geben. Wir können also morgen Nachmittag damit rechnen.

Je nachdem ob es einen solchen Livestream gibt werde ich einen Liveticker machen oder nicht. So oder so werde ich über alle Infos rund um die neuen Produkte und die Apple Keynote ausführlich berichten.

Wie immer werde ich heute Abend auch eine Übersicht der besten Liveticker im Netz veröffentlichen welche über das Apple Event tickern.

Schaut einfach ab und zu hier rein und ihr seid bestens informiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Music: iOS-App erschienen, Web-App nun werbefinanziert

Vor etwa einem Jahr hat Microsoft mit Xbox Music seinen eigenen Musikdienst vorgestellt, der zuerst nur für Windows-Geräte erhältlich war. Im Sommer kam dann eine Web-Oberfläche hinzu, die sich auch unter OS X nutzen lässt und jetzt auf einen werbefinanzierten Dienst umgestellt wurde. Microsoft hat nun außerdem Apps für iOS und Android veröffentlicht, die zur Nutzung jedoch einen kostenpflichtigen Xbox Music Pass voraussetzen. Dieser schlägt mit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Breaking Bad“ im iTunes Store: Ärger um Staffel 5 eskaliert in Sammelklage gegen Apple

Ziemlich bad. Apple bekommt Ärger mit Fans der populären TV-Serie „Breaking Bad“, weil der US-Fernsehsender AMC die letzte Staffel der Serie in zwei Teilen ausgestrahlt hat. Der Ärger eskaliert nun in einer Sammelklage gegen Apple wegen irreführender Werbung. Noam Lazebnik aus Ohio, Fan der
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-Roundup: Fotos von der "iPhone 5S"-Schachtel und Neues zum Fingerabdrucksensor

Aus China kommen verschwommene Bilder einer Verpackung für Apples nächste iPhone-Generation, die einen "silbernen Ring" um den Home-Knopf zeigen. Zum darin möglicherweise enthaltenen Fingerabdrucksensor gibt es weitere Spekulationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beantragt in Europa Patent auf Finger-Sensor mit integriertem NFC

In einem in Europa eingereichten Patentantrag beschreibt Apple einen Fingerabdruck-Sensor in Kombination mit NFC-Technologie (Near Field Communication). Das Patent ist von einem bereits im März eingereichten Patentantrag in den USA abgeleitet. In dem Patent wird beschrieben, wie der Fingerabdruck-Sensor in dem Home-Button integriert werden und sich Komponenten mit der ebenfalls integrierten NF ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten bei Edeka und Rewe verbilligt

Auch diese Woche bietet sich für diejenigen, deren iTunes-Guthaben mal wieder Ebbe aufzeigt, eine ideale Möglichkeit, zu sparen. Gleich zwei führende Supermarktketten rabattieren die Gutscheinkarten.

72142E77 6A56 45FA BB59 4D556BFA802B iTunes Karten bei Edeka und Rewe verbilligt

Edeka bietet momentan 20 Prozent auf alle iTunes-Karten. Somit kosten 50 € Karten für euch nur 40 €, bei der 25 € Karte zahlt ihr nur 20 € und die 15 € Karte schlägt mit 12 € zu Buche.

Rewe hat das Ganze etwas anders konzipiert. Hier gibt es laut Apfelpage-Lesern Jannis und Mark nur 15 % Preisnachlass, wenn man zwei 25 € Karten kauft.

Beide Aktionen laufen bis Samstag, dem 14. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony stellt Mini-Konsole PS Vita TV vor

Der japanische Elektronikkonzern macht dem Apple TV Konkurrenz: Im Oktober soll eine kleine Streaming-Box auf Basis der PS Vita Filme und Musik streamen wie auch deren Spiele auf den großen Fernseher bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebot: Transcend StoreJet Festplatte mit Auto-Backup

Bei Amazon gibt es heute zwei nette Speicher-Angebot von Transcend. Reduziert ist neben einer Festplatte auch ein schneller USB-Stick.

Transcend FestplatteWer lieber auf Nummer sicher geht und keine ganz normale Festplatte verwenden möchte, sollte einen Blick auf die Transcend StoreJet M3 werfen. Die 2,5 Zoll große Festplatte mit 1TB Speicherplatz kostet aktuell nur 67,90 Euro (Amazon-Link), im Preisvergleich zahlt man 75 Euro. Normale USB-3.0-Festplattten sind ab 57 Euro zu haben, können aber weniger.

Die Transcend StoreJet M3 verfügt über ein langlebiges, stoß- und rutschfestes Silikongehäuse mit Anti-Shock-Technologie. Besonders interessant ist aus meiner Sicht aber die Auto-Backup-Funktion, die mit einer Software auf dem Mac oder Windows-PC realisiert wird. Dort kann man einen Ordner festlegen, der per Knopfdruck auf der Festplatte automatisch gesichert wird.

Wer auf der Suche nach einem richtig schnellen USB-Stick ist, sollte unterdessen einen Blick auf den Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 werfen. Der 64GB-Stick kostet mit 49,95 Euro (Amazon-Link) zwar deutlich mehr als der Stick aus der Grabbelkiste, bietet dank USB 3.0 aber auch sehr schnelle Transferraten. Ein Nutzer hat laut Rezension 178,44 MB/s beim Lesen und 121,40 MB/s beim Schreiben erreichen können. Das ist rund vier Mal schneller als über USB 2.0.

Im Preisvergleich findet man den Stick erst ab 57 Euro, bei Amazon zeigen sich die bisherigen Käufer mit 4,3 Sternen sehr zufrieden. Wer nicht so viel Speicherplatz benötigt, kann den Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 auch mit 8, 16 oder 32GB bestellen.

Der Artikel Amazon-Angebot: Transcend StoreJet Festplatte mit Auto-Backup erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Subway Surfers: neues Russland-Update für den Endless-Runner


Zu den festen Einrichtungen am Monatsanfang gehört auch immer das jeweilige Update von Kiloo Games für den Endless-Runner Subway Surfers ( AppStore ) . In diesem Monat treiben die wagemutigen Typen ihr Unwesen in Russland und machen dort die Schienen unsicher. Neben einer passenen Umgebung im Stile der Metropole Moskau gibt es einige weitere neuen Dinge in diesem Update auf Version 1.14, z.B. neue Outfits für Lucy, ein neues Teddy-Board, russische Puppen, mit denen du Preise gewinnen kannst, und die Möglichkeit, die Züge Moskaus zu verzieren.

Das vor gut einem Jahr erschienene und von uns in diesem Artikel vorgestellte Subway Surfers ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Solar iPhone Akku

iGadget-Tipp: Solar iPhone Akku ab 3.87 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses Not-Ladegerät mit Dockanschluss muss man dank Solar nie aufladen.

Einfach hinter die Windschutzscheibe oder an den Rucksack damit...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kuriose Klage: Breaking Bad Fans verklagen Apple

breaking_bad_finale

In den USA gibt es Klagen, die gibt es nicht. Apple scheint dabei gerne im Fokus zu stehen. Dieses Mal haben sich einige Fans der Serie Breaking Bad überlegt, dass sie bei Apple den ein oder anderen Dollar holen können.

Ein Man aus Ohio hat gegen Apple eine Klage eingereicht. Dabei geht es um die Frage, ob Apple dem Breaking Bad Fan fälschlicherweise alle 16 Folgen der finalen Staffel zum Kaufpreis von 22,99 Dollar angeboten hat, oder nicht. Die finale Staffel von Breaking Bad wurde, der ein oder andere wird es wissen, in zwei Hälften zu 8 TV-Episoden aufgesplittet.

Der Fan aus Ohio sowie weitere Breaking Bad Fans wollen nun Schadensersatz von Apple, da ihnen nicht die gesamte letzte Staffel inklusive aller 16 Episoden zum Preis von 22,99 Dollar, sondern nur die Hälfte der 16 Episoden angeboten wurde. Wir sind gespannt, ob der zuständige Richter die Klage zulässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: OS X Mavericks kommt Ende Oktober

Insider, welche mit Apples Plänen vertraut sein wollen, haben gegenüber 9to5Mac bestätigt, dass die Veröffentlichung von OS X 10.9 für Ende Oktober 2013 geplant sei.

Die finalen Versionen der letzten beiden OS-X-Versionen «Lion» und «Mountain Lion» wurden jeweils einige Tage nach der Veröffentlichung der Q4-Quartalszahlen zum Download freigegeben. Die nächste Präsentation der Quartalszahlen wird höchstwahrscheinlich in der zweiten Oktoberhälfe — wohl am 22. Oktober — stattfinden.

In der letzten Woche gab es Gerüchte, nach welchen OS X Mavericks bereits in wenigen Tagen auf den Markt kommen wird. Bei einigen Textbooks wurden die Systemvoraussetzungen aktualisiert und erstmals tauchte OS X 10.9 und iBooks 1.0 für den Mac als Systemvoraussetzung auf.
Zudem hat Apple bei der siebten Vorabversion von OS X 10.9, welche am letzten Dienstag veröffentlicht worden ist, keine grossen Veränderungen vorgenommen.

OS X Mavericks wurde anlässlich der WWDC 2013 vorgestellt und wird mit einigen Neuheiten aufwarten. Unter anderem wird Safari schneller sein und Apple Maps und iBooks erhalten eine eigene Mac-App.
Einen erweiterten Überblick über sämtliche Neuerungen erhaltet ihr in unserem Kompendium.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AR Drone jetzt mit Hochleistungsakkus und farbigen Propellern

drone-headerMit der „Power Edition“ hat Parrot eine neue „Luxusedition“ des mit iOS-Geräten gesteuerten Quadrocopters AR Drone im Programm. Das Paket bringt neben verschiedenfarbigen Propellern und einer neuen Flughaube auch zwei leistungsstarke Zusatzakkus mit. Unten im Video seht ihr die neuen Features im Überblick. Über die Notwendigkeit, die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Editorial · Text Automation für das iPad

Einleitung

Es gibt so einige Apps, da braucht man eine gewisse Zeit, um sich ein endgültiges Urteil zu bilden. Dazu gehört definitiv auch Editorial. Nicht weil es eventuell nicht gut ist, sondern weil es wie bei jedem komplexeren Tool eine Weile braucht, alle Funktionen in all seinen Facetten auszuprobieren und um die Philosophie dahinter zu entdecken.

editorial-logo-aguDE

Editorial ist eine iPad App vom deutschen Entwickler Ole Zorn, welcher schon mit Pythonista ein überaus geniales und nützliches Tool für die iOS-Gemeinde erstellt hat.

In erster Linie ist Editorial ein Editor mit Markdown- und Dropbox-Support. Schaut man aber etwas genauer hin, dann entdeckt man eine Menge mehr. Funktionalitäten, die den Schreib-Workflow auf dem iPad erheblich verbessern können. Es ist nämlich auch nach mehr als 3 Jahren iPad keine 100%-ige Freude auf dem iPad mit Texten zu arbeiten, selbst wenn man sich an die Touch-Tastatur gewöhnt hat und es einige gute Apps in diesem Bereich gibt. Da bietet ein Desktop-OS wie z.B. OS X immer noch mehr Flexibilität und vor allem mehr Komfort.

Der erste Kontakt

Startet man die iPad App das erste Mal, entdeckt man ein aufgeräumtes Interface. So findet man am oberen Rand eine Leiste mit ein paar Buttons, die eine ausklappbare Seitenleiste auf der linken Seite, um auf die Dateien zuzugreifen, sichtbar macht, ein Button für die grundsätzlichen Einstellungen der App., ein Such-Button, ein Button für Vorschau der Markdown Dokumente (MD zu HTML), ein integrierter Browser, eine umfangreiche Hilfe, eine Python Konsole und ein Button für die Workflows.

Die Datei-Ebene und auch die andere Extra-Ebene lässt sich nicht nur durch die Buttons einblenden, sondern durch Wisch-Gesten von links oder rechts in die App hinein. Das ist sehr intuitiv, praktisch und geht sehr schnell von der Hand. Die App besteht insgesamt aus mehrere Ebenen, die man meistens wegklappen und dann später wieder hervorholen kann.

IMG 0481

Dazu kann man sich noch eine weitere anpassbare Bookmark-Leiste für den Schnellzugriff auf Workflows, URLs und Dokumente einblenden. Der Hauptteil ist dann Editor-Textfläche und natürlich die Tastatur, die um eine Extra Buttonzeile erweitert wurde, um schnell auf diverse, oft gebrauchte Symbole zurückgreifen zu können.

Die Möglichkeit seine Dropbox direkt anzubinden bietet die Bequemlichkeit, die geschriebenen Dokumente entweder einfach direkt im Editor zu haben bzw. die mit Editorial verfassten Texte auch anderswo weiter zu bearbeiten. Zudem unterstützt Editorial die Versions-Funktionalität von Dropbox. So kann man jederzeit Änderungen zurücknehmen oder alte Versionen vergleichen.

Editorial kann natürlich auch ohne Dropbox mit reinem lokalem Datei-Support benutzt werden, wirkt dann aber auf mich nur noch halb so reizvoll. Ich lebe eben nicht in einer iPad-only Welt. Das Synchronisieren funktionierte größtenteils problemfrei und zügig. Kommt es zu Konfliktsituationen, legt das Tool einfach eine weitere Kopie des Dokumentes an. Hier wünscht man sich die Merge-Qualitäten von GIT.

Die Tastatur

Image

Die Tastatur wurde, wie schon erwähnt, um eine weitere Tastenzeile erweitert. Diese beherbergt für Markdown wichtige Symbole, um schnell die speziellen Formatierungen zu setzen. Diese Extrazeile eint auch der Navigation über den Text. So kann man buchstabenweise durch die Zeilen navigieren. Sehr praktisch.

Geöffnete Klammern schließen sich automatisch. Es gibt spezielle Tasten, die sind mit einer grauen Ecke gekennzeichnet. Unter diesen befinden sich weitere Symbole. Neben den Symbolen gibt es auch noch die Tab-Taste, eine Taste um schnell auf die Snippets zu zugreifen und die Zurück-Taste. Die Redo-Taste befindet sich unter der letzgenannten Taste.

Die Settings

IMG 0480

Schaut man sich ein wenig in den Settings um, sieht man schnell, dass man zwischen einem hellem und einem dunklem Theme wechseln kann. Recht praktisch, wenn die Umgebung nicht so ausgeleuchtet ist. Weiterhin kann man hier die Dropbox verbinden und das zu synchronisierenden Verzeichnis festlegen.

Darüber hinaus kann man Eigenschaften wie Text-Breite und Zeilenabstand konfigurieren. Ebenso lässt sich ein Standard-Browser festlegen.

Die Datei-Sidebar

Die Datei-Sidebar auf der linken Seite kann jederzeit eingeblendet werden (per Wisch-Geste oder per Hamburger-Icon) und unterstützt wie beim vielen mobilen Apps Pull-to-refresh. Die Dateien und Verzeichnisse lassen sich entweder nach Namen oder Datum sortiert anzeigen. Natürlich kann man neben neuen Dateien (*.md und *.txt werden unterstützt) auch Verzeichnisse anlegen. Dazu können Dateien gelöscht und verschoben werden.

Der Editor

Der Editor stellt Markdown schon beim Editieren optisch dar. Oft benutzte Snippets können über das Tastatur-Icon definiert werden. Erkennt der Editor die Anfangsbuchstaben eines Snippets werden diese im unteren Bereich schon als Vorauswahl angezeigt und man kann sie noch schneller benutzen.

Um einen Text-Paragraphen zu markieren, klickt man mit zwei Fingern in diesen. Um ein Wort zu selektieren, tappt man doppelt auf dieses. Jetzt kann man entweder einen Workflow starten oder den Text formatieren. Der markierte Text wird von den Formatierungen automatisch umschlossen. Die Selektion des Textes bleibt auch nach Schließen der Tastatur erhalten.

Über den Namen der Datei kann man ein Extra Menü öffnen, welches Zugriff auf das Versionsmanagement von Dropbox ermöglicht. Dort kann auch der Name der Datei geändert werden und ganz praktisch zu Punkten (also zu gesetzten Überschriften) im Text gesprungen werden. Weiterhin werden hier die Anzahl der Wörter und Buchstaben eingeblendet.

Die Suche

IMG 0488

Die Suche erreicht man jederzeit über einen Button in der obersten Menüzeile. Suchergebnisse werden farbig hervorgehoben und man kann schrittweise in ihnen navigieren.

Workflows

Das Herz von Editorial sind die Workflows, die man sehr einfach in der Art von Apples Automator zusammenbasteln kann.

Am besten lässt sich das wohl an einem kleinem Beispiel demonstrieren:
Angenommen man will (und das sollte im Blogger-Leben sehr häufig vorkommen) in seinem Artikel auf andere Webseiten mit Links verweisen. Idealerweise verwendet man dafür einen Browser, um zu der zu verweisenden Seite zu surfen. Im Editor sollte man einfach das Wort markieren und einen Button drücken, der sich die URL aus dem Browser holt und einen Link in Markdown-Syntax in den Text korrekt einfügt.

Das ist ein sehr einfaches Beispiel. Dazu braucht man eigentlich nur eine Aktion.

IMG 0496

Über den (+)-Button legt man sich einen neuen Workflow an. Dann vergibt man einen griffigen Namen z.B. “Insert link”. Im soeben geöffneten Workflow-Editor öffnet man ebenfalls über den (+)-Button die Action-Library und wählt dort aus einer Fülle von vordefinierten Aktionen aus. In unserem Beispiel die Aktion “Replace Selected Text”. Dann füllt man das Eingabefeld mit der MD-Syntax für URLs und ersetzt den Link durch Variablen, die man sich aus dem “Editor-Feld” holen kann. Hier sind einige wichtige vordefiniert: z.B. Browser URL oder Browser Title.

Jetzt wäre unser erster Workflow schon fertig. Man kann jetzt noch eine weitere Aktion hinzufügen, um die vorher ausgeführte Aktion zu überprüfen. Also konkret die “Show HUD”-Aktion und einen selbstdefinierten Text zu Kontrolle. Der Workflow ist damit fertig. Jetzt fügt man diesen noch zu seiner Bookmarkliste hinzu, um ihn jederzeit zur Verfügung zu haben. Dazu definiert man sich noch ein passendes Icon, einen griffigen Kurztext und fertig sind wir mit unserem ersten ja noch sehr einfachen, aber trotzdem sehr praktischen Workflow.

Und so sieht unser Workflow in Aktion aus:

Bildschirmfoto 2013 09 09 um 07 57 05

Es gibt darüber hinaus schon einige vordefinierte Workflows. Diese kann man sich ansehen und für eigene Workflows als Vorlage benutzen. Beispiele sind:

    Wörter eines selektierten Textes zählen Text als E-Mail weiterleiten den ganzen Text kopieren das selektierte Wort in Wikipedia suchen (danach könnte man sofort unseren Beispiel Workflow benutzen) Diff with Clipboard, Copy Bookmark URL, Add to Scratchpad … Und noch einige mehr.

Die so erstellten Workflows lassen sich über einen Button “Share Workflow” sehr einfach mit anderen Menschen teilen. Ich vermute, hier werden wir in sehr kurzer Zeit eine Flut von genialen Workflow-Ideen sehen (die Alfred App lässt grüßen), die wir wiederum unseren eigenen Bedürfnissen anpassen können.

Workflows Advanced

Mit diesen vordefinierten Sachen kann man schon eine Menge anstellen, aber Editorial geht noch einen gewaltigen Schritt weiter. Da die App einen Python Interpreter integriert hat, können auch Python Scripte in den Workflow eingearbeitet werden. Das bietet schier unendliche Möglichkeiten der Erweiterung.

Da sich die Workflows teilen lassen, war es nur eine Frage der Zeit bis es für diese Workflows ein Verzeichnis geben wird. Unter

http://editorial-app.appspot.com/workflows

findet man schon eine beachtliche Menge an Ideen und fertige Workflows. So kann man sich zum Beispiel diese direkt laden und seinen eigenen Bedürfnissen anpassen. Es lohnt sich auf jeden Fall hier einen genaueren Blick hineinzuwerfen. Mein Auge fiel sofort auf einen “Export to WordPress”-Workflow.,

Beginner Introduction

Wer sich jetzt immer noch nicht genau ein Bild von Editorial machen kann bzw. die App einmal in Aktion sehen möchte, sollte sich auf jeden Fall das gut 18 Minuten lange Video der Kollegen von Macdrifter ansehen:

Preis und Verfügbarkeit

Editorial kostet im iOS App Store momentan 4,49 Euro und setzt ein iPad mit iOS 6 voraus.

Editorial (AppStore Link) Editorial
Hersteller: Ole Zorn
Freigabe: 4+5
Preis: 4,49 € Download

FAZIT

Editorial lässt alle anderen Editoren sehr blass aussehen. Sucht man einen guten Markdown-Editor, dann ist man mit der App ebenfalls sehr gut bedient.

Was die App aber wirklich einzigartig macht, ist die Möglichkeit sie mit Kreativität den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Editorial ist ein großartiges Stück Software und verdient ohne mit der Wimper zu zucken die volle Punktzahl.

aptgetupdateDE Wertung: (10/10)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 2: Maxi-Leak mit jeder Menge Fotos

Er leakt und leakt und leakt: Nun hat sich Sonny Dickson um die nächste Generation des iPad mini gekümmert.

Der neue Gerüchte-Superstar hat offenbar eine todsichere Quelle im Vorzimmer von Tim Cook oder Jonathan Ive sitzen – jedenfalls sprudeln seine Quellen unermüdlich. Nach den iPad-Fotos von gestern stellt uns Dickson jetzt das neue iPad mini vor.

Die Bilder, wieder hochauflösend und in allen Details, zeigen uns, dass sich am Design des mini im Gegensatz zum großen Bruder wenig ändert. Wozu auch? Die Frage aller Fragen bleibt allerdings unbeantwortet: Retina oder nicht Retina? Wir sind aber optimistisch fürs HD-mini – für uns das am sehnlichsten erwartete Produkt dieser Apple-Saison.

iPad mini 2 Leak

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview mit Arktis Boss Rainer Wolf: iPhone 5C der heilige Gral für Apple!

Rainer Wolf von arktis.de: “Wegen dem iPhone 5C stellen wir 20 neue Mitarbeiter ein: Das wird DER Apple Topseller!“ Dienstag abend ist Apple-Keynote. Die Experten erwarten das neue iPhone 5S und das Billig-iPhone 5C. Rainer Wolf, Chef des Apple-Versandgeschäfts arktis.de, … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Music für iPhone veröffentlicht

Xbox Music - iPhone-Screenshot
Microsoft hat eine Xbox Music App für iPhone und iPod touch im App Store veröffentlicht. Damit können Nutzer auf ihr Xbox-Musik-Archiv zugreifen. Wer einen Xbox Music Pass hat und ein iPhone oder einen iPod touch, der kann ab sofort auch auf dem iOS-Device seine Musik hören. Die Musik ist werbefrei und wird gestreamt. Außerdem kann man Wiedergabelisten verwalten und zwar über diverse Geräte (auch die Xbox oder Windows-8-Geräte) hinweg. Zudem kann man auf Radiosender zugreifen, die auf Künstlern basieren. Noch nicht integriert, aber mit einem kommenden Update in Aussicht gestellt, ist die Möglichkeit, Songs offline anzuhören. Die App benötigt “iOS (...). Weiterlesen!
Name: Xbox Music
Publisher: Microsoft Corporation
Bewertung im App Store: 0.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoübertragung vom Apple-Event: Bestätigung wohl erst morgen Mittag

livestream-headerNachdem es nun nur noch gut einen Tag hin ist, bis Apple die nächste iPhone-Generation mit aller Wahrscheinlichkeit nach gleich zwei neuen Modellen einläutet, häufen sich hier wieder die Anfragen bezüglich einer Live-Übertragung der Veranstaltung. Wir gehen eigentlich davon aus, dass Apple wie bereits bei [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneNote-App kommt auf dem iPad ohne Rechneranbindung aus

Microsoft hat seine Notizsoftware für das Apple-Tablet so angepasst, dass neue Dokumente direkt in SkyDrive erstellt werden können. Auch die iPhone-App erhielt ein Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China Mobile verkauft angeblich "iPhone 5C"

China Mobile

Zumindest das günstigere Modell der nächsten iPhone-Generation soll über den weltgrößten Mobilfunkanbieter vertrieben werden, schreibt das "Wall Street Journal".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Photoshop CC für Web-Designer

Adobe erweitert Photoshop CC um neue Funktionen für Web- und Screen-Designer. Die Plattform Adobe Generator soll den Workflow vom Entwurf eines Web-Designs bis zur Ausgabe einzelner Grafikelemente erleichtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent belegt iPhone “Scan-Ring” für Finterprint-Sensor

marked-fingerprint-patent-130908

Wir haben vor wenigen Stunden darüber berichtet, dass eine vermeintliche Verpackung des iPhone 5S aufgetaucht ist und sehr interessante Details enthüllt. Zwar war nicht klar, ob die Gerüchte rund um den Finger-Print-Sensor tatsächlich stimmten, dennoch ging man stark davon aus. Nun ist ein Patent in Europa aufgetaucht, welches exakt den gleichen “Scan-Ring” beschreibt, der auch auf dem Foto zu sehen ist. Somit dürfte die Echtheit der Bilder nicht mehr abgestritten werden.

Wie funktioniert der Ring?
Anhand des Patents kann man nun sogar schon die Funktionsweise des Scanners genau definieren. Apple gibt an, dass der Ring sowohl für den Scannvorgang als auch für die optische Ausgabe der Annahme zuständig ist. Apple will mit dem Finger-Print-Sensor sowohl den Zugang zum iPhone sperren als auch das Speichern von Passwörtern verhindern. Mit dem Fingerprint-Sensor erhält man völligen Zugang zu seinen Daten und auch die verschiedenen Zugänge werden dadurch gesperrt! In puncto Sicherheit nicht schlecht, dennoch wird der Sensor das Passwort nicht ersetzen können.

lordofthering_12-640x480

Natürlich haben wir für euch noch eine aktuelle Konzeptstudie zum neuen Patent und können nur sagen, dass uns das ziemlich gut gefallen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nissan zeigt Nismo Smartwatch

Nissan Nismo Smartwatch
Bislang ist die Nismo Smartwatch von Nissan nur ein Konzept, sie soll aber bereits auf der Frankfurter Motor Show der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Das Device funkt per Bluetooth auch an eine Smartphone-App und zeigt aber vor allem Fahrzeugdaten an, so zum Beispiel Verbrauch, Geschwindigkeit und andere Dinge mehr. Außerdem kann der Nutzer damit sein Auto aufschließen und zumindest auch seine Herzfrequenz anzeigen lassen und immerhin seinen Status in Sozialen Netzwerken (...). Weiterlesen! 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jet Ball

Zerstöre alle festen und sich bewegenden Steine und Hindernisse, um das Level zu gewinnen. Berühre und bewege den pulsierenden Kreis unter dem Pad nach links oder rechts, um ihn zu steuern. Berühre eine höher gelegene Stelle mit einem anderen Finger (mittels Multi-Touch), um einen Ball freizugeben, eine Rakte abzuschießen oder mit einer Plasma-Kanone zu schießen.

Glänzende Blöcke enthalten Boni, welche dieSituation dramatisch verändern können. Grüne Power-Ups helfen Dir die Aufgabe zu bewältigen – wie Ballteiler, Raketenwerfer, Plasma-Kanone, Feuerball, Säureball, Magnet, Schild und so weiter. Versuchen die roten Power-Downs zu vermeiden, da sie Bälle beschleunigen, die Spielfläche verkleinern, Bälle in unberechenbaren Flugbahnen fliegen lassen oder sogar die Spielfläche explodieren lassen können.

- Helle, beeindruckende Grafiken, schöne Effekte – Online-Bestenliste und viele Erfolge mit OpenFeint – 105 verrückte und sich bewegende Level; bald folgen neue Level – 3 Schwierigkeitsstufen: Einfach, Normal, Schwer – Dynamische Spielhandlung – Mehr als 20 verschiedene Power-Ups und Power-Downs – Mehr als 60 verschiedene Steine und Hindernisse, rechteckige und runde Steinen, explodierende Steine und Plasma-Stern-Steine – Originelle Begleitmusik und Klangeffekte – Automatisches Speichern des aktuellen Spiels – Hintergrundmusik vom iPhone/iPod ist möglich

Die perfekte Wahl für alle Fans von Arcade-Spiele wie Arkanoid oder Breakout!

Jet Ball Download @
App Store
Entwickler: codefreeze
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

‚Breaking Bad‘-Staffelpass: Sammelklage in den USA

In den USA ist die Erfolgsserie Breaking Bad in ihrem Endspurt angelangt und steuert mit großen Schritten auf das Finale, das am 29. September ausgestrahlt wird, zu. Die Teilung der fünften und letzten Staffel auf zwei Halbstaffeln zu je acht Episoden sorgte bei Fans dabei nicht nur aufgrund der längeren Wartezeit für Ärger, sondern auch wegen der Vermarktung der Folgen über iTunes. Im Staffelpass, mit dem man üblicherweise alle Folgen einer Staffel erhält, waren nämlich lediglich die ersten acht Folgen inkludiert, für den zweiten Teil der Staffel wird man erneut zur Kasse gebeten. Noam Lazebnik hat in den USA deshalb nun eine Sammelklage gegen Apple eingereicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Na was ein Glück für die NSA

Na was ein Glück für die NSA buckeln Europa und insbesondere Deutschland immer so gerne und stimmen aber auch jedem Scheiß zu. Ansonsten kämen die mit ihren paar Milliarden im Jahr ja gar nicht hin.

Ein Hoch auf das Land, in dem Kindersterblichkeit und Kinderarmut höher sind als in den meisten noch übrig gebliebenen Dritte-Welt-Ländern.

Naja, wenn hierzulande hohle, einstudierte Gesten jetzt schon komplett jeden Hauch von vorgetäuschten Inhalten im Wahlkampf ersetzen, darf man ja auch nichts mehr erwarten.

Wenigstens geht das mit der Selbstabschaffung ja jetzt so schnell, das man sich ja fast schon wieder auf Morgen freuen kann. Zu doof nur, dass die wenigsten von uns darauf noch vorbereitet sind.

Richtige, nützliche Jobs haben wir ja in den letzten 50 Jahren schlauerweise auch komplett abgeschafft.

Gibt es VHS Kurse ‘Einsteins Keule schwingen an einem Wochenende erlernen’ oder müssen wir das auch erst noch googlen?

NSA bespitzelt Bankendienstleister Swift

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: Jony-Ive-Video zeigt morgiges Datum bereits seit Juni rot markiert

set-10-headerShit happens. Von daher danke an alle konstruktiven und freundlichen Kommentatoren, natürlich handelt es sich beim gezeigten Kalender um den Juni 2013, den Monat, in dem die Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt wurde. Während der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple erstmals das Video gezeigt, in dem Chefdesigner Jony [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielehersteller Aspyr will Snow Leopard nicht mehr unterstützten

Mit dem kommenden OS X Mavericks will sich die Firma, die für zahlreiche Portierungen von PC-Games verantwortlich ist, vom Support für OS X 10.6 verabschieden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Vom Satire Produktvideo über ansehnliche Renderings bis hin zum Homebutton mit Ring

So kurz vor der Präsentation neuer Apple Produkte wird es noch einmal richtig spannend. Die Gerüchte werden noch einmal zusammengefasst und ausgewertet. Der eine oder andere Leak erscheint und auch die zuständigen Jungs für die einschlägigen Satire Videoclips werden wieder munter. Im Folgenden wollen wir euch das aktuelle iPhone 5S Produktvideo vorstellen. Das S steht übrigens nach der Intention der Videomacher für Same. Zudem stellt Youtuber rozetked das erste Rendering vom iPhone 5C vor, das bereits mit iOS 7 läuft.

iPhone 5S Event

iPhone 5S: Produktvideo und Fingerabdruckscanner mit Ring

Zur Einstimmung auf den morgigen Apple Event hat Matthias bereits auf Youtube ein etwas anderes Produktvideo veröffentlicht. Die Parodie ist gelungen, dürfte aber bei dem eingefleischten Apple Fan lediglich ein müdes Lächeln heraus kitzeln. Neben dem iPhone 5S, findet auch das iPhone 5C ein Plätzchen im Video. Das S beim iPhone 5S steht im Clip für Same. Apple würde somit eine neues altes iPhone 5 präsentieren, was laut Video- Message den Fans egal ist, da auch dieses Produkt wieder gekauft wird. In der Realität sieht es allerdings etwas anderes aus. Welchen Stellenwert das iPhone 5S bei Apple aber auch im unmittelbaren Konkurrenzkampf einnehmen wird, haben wir in diesem Artikel bereits näher durchleuchtet. Nun wünschen wir zunächst viel Spaß mit dem folgenden Video-Clip.

Martin Hajek wird aktuell “Lord of the Rings” genannt. Der französische Designer hat die aktuellen Gerüchte zum im Homebutton integrierten Fingerabdruckscanner beim iPhone 5S aufgeschnappt und in einem sehr schönen Konzept auch visualisiert. Der neue Homebutton sorgt bisher noch für die größten Diskussionen so richtig wurde dieser noch nicht gesichtet. Bauteile der jüngsten Generation lassen allerdings deutliche Rückschlüsse auf einen Fingerabdruckscanner zu. Wie dieses neue Teil sich aber im Gesamt-Design-Konzept einschmiegt, ist bisher noch nicht ganz klar. Hajek zeigt wie der neue iPhone 5S Homebutton mit dem magischen Ring aussehen könnte.

iPhone 5S Homebutton

via

Phone 5C Hands on

Zuletzt wollen wir noch einmal einen kleinen Blick auf das iPhone 5C werfen. Apple möchte mit einem günstigen Einstiegsmodell ähnlich wie die Samsung-Konkurrenz auch im Low-Budget-Smartphone Markt alsbald wildern. Ungefähr 299 US Dollar soll das iPhone 5C kosten. Ob das bunte Plastik 5er auch hierzulande in den Verkauf kommt, bleibt ebenfalls noch abzuwarten. Apple dürfte vor allem den Markt in China fokussieren. Dazu gibt es auch noch einmal einen extra Event, der am Mittwoch den 11. September stattfindet. Zur Einstimmung auf das bunte iPhone 5C wollen wir euch nun folgende Clip Empfehlung mit auf den Weg geben.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Batman Arkham City Lockdown" dank IGN gratis laden


In den ersten Tagen eines neuen Monats ist die Promo-Code-Aktion der amerikanischen Kollegen von IGN mittlerweile zur festen Größe geworden. Auch im September gibt es natürlich wieder ein Spiel dank der geschenkten Promo Codes kostenlos im AppStore. In diesem Monat ist es Warner Bros Prügelspiel Batman Arkham City Lockdown ( AppStore ) . Besucht einfach diese Seite und klickt dort auf "Get My Code". Danach bekommt ihr euren Promo Code, der dann einfach im AppStore eingelöst werden kann. Schon ladet ihr das Spiel, das normal 5,49€ kostet, gratis auf euer iPhone, iPad oder iPod touch.

In Batman Arkham City Lockdown ( weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle-App muss für iOS 7 aktualisiert werden

Amazon hat ein Update für seine E-Book-Lesesoftware bereitgestellt. Dieses sollte vor einer Aktualisierung auf iOS 7 eingespielt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: So könnte der Home-Button mit Fingerabdruck-Sensor aussehen

Dass das erwartete iPhone 5S einen Fingerabdruck-Sensor erhalten wird, dürfte als gesichert gelten. Anhand durchgesickerter Verpackungsfotos haben Designer sich Gedanken gemacht, wie ein solcher Home-Button mit Fingerabdruck-Sensor aussehen könnte. Wie könnte ein Home-Button mit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C – der kommende Superseller von Apple?

20 neue Mitarbeiter – und das nur wegen des iPhone 5C. Das kündigt Rainer Wolf an, Chef des Apple-Spezialisten arktis.de.

Rainer Wolf

Im Interview mit Typemania äußert sich Wolf im Vorfeld der morgigen Keynote geradezu euphorisch: “Apple schlägt zurück und verpasst der Konkurrenz mit dem iPhone 5C eine volle Breitseite!” Wir haben das hochinteressante Gespräch hier für Euch im Original.

Lieber Herr Wolf, Apple lädt Dienstag abend zur Keynote. Alle erwarten das iPhone 5S. Was wird das neue Smartphone an neuen Highlights mitbringen?

Wolf: Das neue Apple Smartphone Flagschiff wird defninitiv das schnellste iPhone sein, das wir bisher gesehen haben – mit einer wesentlich stärkeren Akku-Leistung als bei seinen Vorgänger. Das neue iPhone 5S wird eine konsequente Weiterentwicklung des aktuellen iPhone 5 sein – mit vielen Detailverbesserungen. Dazu zählen sicherlich auch ein neuer stärkerer eingebauter Kamerablitz und vielleicht auch ein im Homebutton integrierter Fingerabdrucksensor. Auch erweitert Apple offensichtlich die Farbpalette des iPhones und bringt wahrscheinlich ein champagner-goldfarbenes Modell auf den Markt.

Apple hat seine Apps aktualisiert. iMovie wird im kanadischen Store mit den Worten beschrieben: “iPhone 6 kompatibel”. Was hat das denn zu bedeuten?

Wolf: In Neuseeland im Apple Store spricht man sogar von einem iPhone 7. Nein, ich glaube zum jetzigen Zeitpunkt nicht an ein iPhone 6, das sind entweder Tippfehler oder einfach ein paar Späße von Apple, um die Gerüchteküche noch einmal kräftig vor der Keynote am Dienstag abend anzuheizen. Ich rechne fest mit einem iPhone 5S sowie einer günstigeren Variante, dem iPhone 5C.

iPhone 5C (Mockup)

Vor der aktuellen Keynote sind so viele Geheimnisse geleakt wie noch nie zuvor. Kann man denn nichts mehr geheim halten?

Wolf: Wenn Apple das wollte, könnten sie das schon. Dies haben Sie ja eindrucksvoll auf der letzten Keynote bei der Präsentation des MacPro gezeigt. Davon drang vorher gar nichts an die Öffentlichkeit. Da es sich aber beim neuen iPhone schlicht um eine Weiterentwicklung handelt, die schnell in großer Stückzahl auf dem Markt verfügbar sein soll, legt Apple hier mehr Wert auf Produktionsgeschwindigkeit und die schnelle Verfügbarkeit als auf Geheimhaltung. Sollte Apple echte neue Pfeile im Köcher haben, wird man diese auch geheim halten können. Daher wird Apple uns auch in Zukunft immer wieder überraschen, auch wenn das derzeit viele nicht mehr glauben.

Die Zubehörhändler halten bereits Hüllen für das neue iPhone 5C bereit? Was ist das eigentlich für ein Gerät, das iPhone 5C?

Wolf: Das iPhone 5C wird eigentlich nichts anderes sein als das aktuelle iPhone 5, nur in einem Kunststoffgehäuse, aber mit aktueller Technik ohne Abstrichte im Inneren. Nur halt viel günstiger als das iPhone 5. Das iPhone 5C wird daher Apples neue Geheimwaffe im Kampf um Marktanteile sein, der Preis ist hier das entscheidende Kriterium.

Gibt es denn überhaupt eine Nachfrage nach einem Billig-iPhone?

Wolf: Eine gigantische! Das iPhone 5C wird das wahre große „Big Thing“ in unseren Augen sein, denn mit der Einführung des iPhone 5C erleben wir Dienstag abend ein völlig neues Apple. In den letzten Monaten ist es nach außen hin etwas ruhiger geworden um Apple, doch im Herzen der Firma wurde unter der Führung von Tim Cook eifrig umstrukturiert. Das neue Apple wird bunt und billig! Andere Smartphone-Anbieter dürfen sich warm anziehen nach der Präsentation am Dienstag abend, denn dann schlägt Apple zurück und verpasst der Konkurrenz mit dem iPhone 5C eine volle Breitseite.

Sie wollen 20 neue Mitarbeiter einstellen, um den zu erwartenden Ansturm auf das iPhone 5C abzufangen. Ist das nicht übertrieben?

Wolf: Keineswegs! Bereits letztes Jahr hatte arktis.de aufgrund der iPhone 5 Einführung einen großen Umsatzsprung zu verzeichnen. Bis zu 6.000 Pakete mit Apple Zubehör verließen in den ersten Monaten nach der iPhone 5 Einführung das Arktis Lager – und das pro Tag. Mit der Einführung des günstigen iPhone 5C, das sich quasi fast jeder leisten kann, rechnen wir noch einmal mit deutlich mehr Nachfrage. In den letzten Wochen haben wir daher nicht nur Personal gesucht, sondern auch unsere Lager-Logistik im Arktis Versandlager fit gemacht. Wir sind bereit und erwarten einen mindestens doppelt so großen Ansturm auf iPhone 5C Zubehör wie letztes Jahr noch auf iPhone 5 Hüllen, Kabel oder Halterungen.

Macht Apple mit dem iPhone 5C nicht seinen Ruf des elitären und teuren Perfektionisten kaputt? Oder ist das ein genialer Schritt, um Android ein Bein zu stellen?

Wolf: Apple Geräte sind genial und einfach in der Bedienung – ohne sinnlosen Schnickschnack. Früher ließ man sich diese Genialität bei Apple entsprechend bezahlen, nur – die Zeiten ändern sich natürlich. Daher muss die neue Apple Führung sich dem Markt anpassen und dieser verlangt günstigere Geräte mit Spitzentechnik. Kurzfristig wird dieser Schritt Apple natürlich kräftig befeuern und die Apple Aktie dürfte in den nächsten Wochen kräftig zulegen. Langfristig birgt dieser Schritt natürlich die Gefahr, das Apple irgendwann nicht mehr cool ist, wenn fast jeder mit einem Apple Gerät durch die Gegend rennt. In der Tat eine Gratwanderung.

Was ist eigentlich mit einem neuen iPod, einem neuen iPad, einem neuen iPad mini, einem neuen Apple TV? Kommt das alles am Dienstag?

Wolf: Nein, wir rechnen mit einem reinen iPhone bzw. iOS7 Event. Die Vorstellung anderer Produkte würde hier nur den Focus verschieben und daher rechnen wir fest mit weiteren Apple Veranstaltungen in diesem Herbst, z.B. für die Einführung des iPad 5, des iPad mini 2 oder beispielsweise des MacPro. Der iPod ist meiner Meinung nach mit der Einführung des günstigen iPhone 5C so gut wie tot. Vielleicht bringt Apple noch ein letztes Update, aber über kurz oder lang sehe ich für den iPod keine Daseinsberechtigung mehr. Das iPhone 5C ist ja quasi nichts anderes als ein großer iPod touch mit Telefonfunktion.

Gerüchte sprechen von einem neuen iPhone und iPad mit noch größerem Bildschirm. Ist da was dran? Da müssten doch auch schon Hüllen in China produziert werden, oder?

Wolf: Genau, die Chinesen sind hier immer sehr zuverlässige Indikatoren. Keine Hüllen, keine neuen iPhones. In der Vergangenheit konnte man sich wirklich darauf verlassen. Apple experimentiert definitiv mit größeren iPhone Bildschirmen, mit einer Markteinführung rechne ich aber frühestens im Herst 2014, dann sehen wir das iPhone 6. Die Chinesen bestätigen dies, denn aktuell sind noch keine iPhone 6 Hüllen am Markt verfügbar, diese schlagen in der Regel immer ein paar Monate vor der Produkteinführung bei uns auf. Also kein iPhone 6 erstmal.

Der lang ersehnte Power-Kübel MacPro soll im Herbst kommen. Wir haben Herbst. Wann kommt das Teil denn nun endlich?

Wolf: Wir gehen von Ende Oktober aus und rechnen allerdings mit starken Lieferproblemen in der Anfangszeit. Wir als autorisierter Apple Händler werden natürlich auch den MacPro mit ins arktis.de Sortiment aufnehmen, sobald er verfügbar ist. Schon jetzt erhalten wir schon wöchentlich Nachfragen nach Apples neuem schwarzen, runden Supercomputer.

Ist nach der aktuellen Keynote erst einmal wieder mit einer Neuheitenflaute bei Apple zu rechnen? Was ist mit iTV und der iArmbanduhr?

Wolf: Definitiv werden wir dieses Jahr noch weitere Apple Neuheiten sehen, hierbei dürfte es sich aber ausschließlich um die Weiterentwicklung aktueller Produkte handeln. Echte Innovationen wie die iWatch oder aber ein neues iTV dürften noch bis 2014 auf sich warten lassen, was auch gar nicht schlimm ist. Schließlich soll Apple es besser machen als Samsung letzte Woche mit der Präsentation seiner halbgaren, klobigen Smartwatch. Das kann Apple besser und vor allem schöner.

Auf welche Apple-Neuheit freuen Sie sich persönlich am meisten?

Wolf: Natürlich auf das iPhone 5C. Mit dem Verkauf unserer Arktis Hüllen werden wir das Geschäft unseres Lebens machen! Jetzt darf Apple nur nicht am Dienstag abend verkünden, dass das neue iPhone 5C allein in Schwellenländern erhältlich sein wird. Dann werden wir wohl auf unserem eingekauften iPhone 5C Hüllenvorrat erstmal sitzen bleiben. Aber – No risk, no fun (lacht).

Follow us on Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Heinz Strunk-Hörbücher bei Spotify

afrikaWenn wir im ifun.de-Team so etwas wie einen leitenden Vordenker benennen müssten, der fast jeden unserer Schritte inspiriert, dann ist die Wahl schnell getroffen und fällt auf den Hamburger Buchautoren und Radiomoderator Heinz Strunk. Strunk, dessen bürgerlicher Namen Mathias Halfpape eher selten kommuniziert wird, verdanken wir [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone, iPad, iWatch: Was bringt das Apple-Event an Neuheiten?

Am 10. September findet die wichtigste Apple-Veranstaltung des Jahres statt, viel wurde im Vorfeld spekuliert. iPhone 5S, iPhone 5C, iOS 7, iWatch – was kommt, wie die Gerüchtelage aussieht und worauf vielleicht doch etwas länger gewartet werden muss, im Überblick. Darüber hinaus berichten wir
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Streaming-Möglichkeiten mit dem iPhone

Der 10.September rückt immer näher, und morgen ist es endlich soweit: Auf der Keynote 2013 stellt Apple seine neuesten Produkte vor.

Neben dem neuen Betriebssystem von Apple sowie dem neuen iPhone wird wohl auch das Radio-Streaming ein erhoffter und interessanter Informationspunkt auf der Keynote 2013 sein. Wie in jedem Jahr, so gab es auch 2013 wieder reichlich Spekulationen um das neue iPhone. Eine immer weiter wachsende Zahl kompetenter Hardware-Hersteller bietet durch seine Produkten bereits verschiedenste Möglichkeiten an, um die alten wie auch die kommenden Features gut nutzen zu können.
Während im September das iRadio in den USA erstmals starten soll, finden viele andere Musiksender bereits jetzt ihre Anwendung auf den neuen Streaming-Geräten. So ist es mit diesen möglich, in jedem beliebigen Raum jede Musikrichtung zu hören, die man möchte. Allerdings gibt es zwischen den zahlreichen Anbietern von Musiksystemen auch deutliche Qualitätsunterschiede.

Klangfüllende Streaming-Lösungen

Zu den innovativsten Herstellern zählt dabei Teufel, nicht zuletzt wegen den neuen Streaming-Client-Produkten, zu denen man hier weitere Informationen findet. Neben den interaktiven Möglichkeiten, die Geräte über eine App steuern zu können, ist ein weiteres herausstechendes Merkmal, dass man bereits vorhandene Anlagen mit dem Server verbinden kann.

Zuvor war es nur möglich, über die neuesten Musikanlagen und die direkte Verbindung mit iPhone, iPad, Mac oder iPod eigene Lieder anzuhören. Nun kann allerdings die Raumfeld Base als Musikserver dienen und entweder via WLAN die Musik des Apple-Gerätes abspielen oder vorhandene Lieder auf den Server herunterladen. Ebenfalls ist es denkbar, Radiosender direkt via WLAN-Netz, oder auch vom iPhone zu streamen. Da die Lautsprecher in jedem beliebigen Zimmer aufgestellt werden können und per WLAN miteinander verbunden sind, ermöglicht es die App, die Musik, sowie die Sender einfach vom Smartphone oder Tablet zu steuern.

Wie bereits erwähnt, können auch vorhandene Geräte an die neuen angeschlossen werden und verlieren so nicht an Bedeutung. Damit erhält man sich einerseits den sentimentalen Wert und andererseits erweitert man mit den grandiosen Soundsystemen ihre Klangqualität. Damit lässt sich der Bass in allen Zimmern besonders gut in Szene setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Verbesserte Software für Apple TV

Laut einer US-Medienmeldung wird Apple am Dienstag die Software für seine Multimediabox überarbeiten. Ein neues Modell erscheint dagegen angeblich nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 15 Prozent Rabatt bei Rewe, 20 Prozent bei Saturn

In der letzten Woche konntet ihr bei Müller und Saturn Geld beim Kauf von iTunes Karten sparen. In dieser Woche habt ihr bei Rewe und abermals bei Saturn die Gelegenheit. Zwar gibt es Rewe nicht die obligatorischen 20 Prozent Rabatt, aber immerhin könnt ihr bei Rewe 15 Prozent sparen.

rewe08092013

Im Zeitraum vom 09.09.2013 bis zum 14.09.2013 spart ihr 15 Prozent, wenn ihr euch für zwei Karten entscheidet. Anstatt 2x 25 Euro auf den Tisch zu legen, braucht ihr nur 42,50 Euro zu bezahlen.

saturn09092013

Bei Saturn gibt es 20 Prozent Rabatt auf alle verfügbaren iTunes- bzw- App Store Karten. Anstatt 15 Euro, 25 Euro bzw. 50 Euro werden 12 Euro, 20 Euro bzw. 40 Euro fällig. Ihr habt die Qual der Wahl. Die Aktion ist ebenso bis zum 12.09.2013 gültig.

Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, Mac App Store, iBookstore und iTunes Store zum Kauf von Apps, Mac Apps, Musik, Filmen etc. einsetzen. (Danke Tobias)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aspyr verzichtet bei Spielen ab sofort auf Unterstützung von OS X 10.6

In einem Blog-Eintrag hat Spiele-Publisher Aspyr angekündigt, zukünftig bei Mac-Spielen nicht mehr OS X 10.6 Snow Leopard unterstützen zu wollen. Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von OS X 10.9 Mavericks werden nachfolgende Spiele, aber auch Updates für bestehende Spieletitel zumindest offiziell nicht mehr unter OS X 10.6 Snow Leopard funktionieren. Spieler werden im Blog dazu aufgeforde ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roaming-Gebühren innerhalb der EU: „Das Ende ist nahe“

Aus Medienberichten geht hervor, dass die EU-Kommissarin Neelie Kroes bis spätestens Juli 2016 die Roaming-Gebühren innerhalb der EU komplett abschaffen möchte. Bereits in den letzten Jahren wurden die Gebühren für die Verwendung fremder Mobilfunknetze in anderen EU-Ländern sukzessive reduziert, zuletzt erst Anfang Juli. Bis Juli 2016 sollen diese nun schrittweise komplett wegfallen – „Das Ende des Roaming ist nahe“, wird Kroes zitiert.

Im Jahr 2014 plane die EU-Kommission in einem ersten Schritt, die passiven Roaming-Gebühren für eingehende Anrufe abzuschaffen. Vor wenigen Wochen wurde diese von 8 auf 7 Cent pro Minute reduziert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slide Contacts

Mit Slide Contacts kannst du deine Favoriten blitzschnell anrufen oder ihnen eine SMS oder E-Mail schicken. Ebenso ist es ein Adressbuch mit Keypad und Gruppen-SMS- und E-Mail-Funktion.

Um jemanden zu kontaktieren, einfach seinen Namen schieben:

  • Zum Anrufen nach rechts schieben
  • Zum SMS-Schicken nach links schieben
  • Zum E-Mail-Schicken ganz nach links schieben

Total einfach!

Dazu hast du eine Auswahl an 9 superschönen Themes:

Grün, Orange, Rot, Lila, Pink, Metall, Meer, Nachthimmel.

Sieh dir das Demo-Video auf SlideContacts.com an.

Slide Contacts Download @
App Store
Entwickler: Pure Signal
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtiges Update für die Kindle-App und ein E-Book-Geschenk

kindle-iconMorgen werden wir nicht nur alle Details zu den nächsten iPhone-Modellen erfahren, sondern wohl auch den konkreten Starttermin von iOS 7 genannt bekommen. Zeit also, eure iOS-Geräte fit für das Update zu machen. Dazu gehört auch, die Apps von Drittanbietern auf dem neuesten Stand zu halten. Amazon [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: Neue Rekorde, aber bald In-App-Werbung

50 Millionen neue User in 6 Monaten – das vermeldet Instagram als neuen Rekord. Und bald kommt Werbung in die App.

Das Bilder-Netzwerk Instagram meldet neue Erfolgszahlen: 150 Millionen User tummeln sich auf der Plattform. Allein im letzten halben Jahr hat man 50 Millionen User hinzugewonnen. Die Kehrseite der Medaillen:

instagramiOS7

Mit den steigenden User-Zahlen wird Instagram, das zu Facebook gehört, endlich auch für die Werbewirtschaft interessant. In Kürze wollen die Betreiber innerhalb der App auch Werbebanner einblenden. Bisher ist Instagram werbefrei. Bleibt zu hoffen, dass die mutmaßlichen Einnahmen durch Werbung dann ausreichen, um endlich mal eine offizielle Instagram-App fürs iPad entwickeln zu können.

Instagram Instagram
(31382)
Gratis (iPhone, 13 MB)

(via engadget)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars Force Collection: Card-Battler (nur) für Star-Wars-Fans


Am vergangenen Spiele-Donnerstag hat Konami sein neues iOS-Spiel STAR WARS FORCE COLLECTION (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Titel ist ein Card-Battler, der als Free-to-Play-Spiel kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann. Die ersten Bewertungen im AppStore vergeben für die knapp 30 Megabyte große Universal-App im Schnitt 3,5 Sterne. Ob das Spiel etwas für dich ist oder nicht, die Entscheidung überlassen wir euch selber, denn das Spiel kann ja kostenlos und damit risikofrei heruntergeladen werden. Über das, was euch nach dem Download erwartet, wollen wir euch aber auf jeden Fall einen kleinen Überblick verschaffen.

Nach dem ersten Start der App warten erst einmal zwei kleine Intro-Videosequenzen und eine Ladezeit, die einem (selbst auf einem iPhone 5) wie eine halbe Ewigkeit vorkommt und auch im Spiel selbst nicht wirklich besser wird. Für den leichten Einstieg gibt es dann einen P weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event Live Stream und Live Ticker bei Apfelnews [10.September 2013]

Am Dienstag den 10. September 2013 startet ab 19 Uhr eine weitere Apple Keynote. Tim Cook wird unter anderem das neue iPhone 5S vorstellen und hoffentlich die Fans auch wieder begeistern. Ab 18:30 Uhr schalten wir bereits unseren Live Ticker zum Apple Event frei und informieren euch auf der Live Seite unmittelbar schon über das Vorabgeschehen.

Apple Event Live

iPhone 5S und iPhone 5C Vorstellung

Die neuen iPhone Modelle werden morgen im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Es sieht allerdings ganz danach aus, als hätte Apple noch das eine oder andere Ass im Ärmel. Vielleicht sehen wir morgen auch schon die neue Apple iWatch oder doch einen smarten Smart TV? Die Spannung steigt.

Apple Event Live Stream und Live Ticker

–> Hier geht es zum Apple Event Live Ticker

Die Apple Keynote wird wahrscheinlich wieder live übertragen werden. Im Anschluss wird die Präsentation auch auf der Apple Event Seite dauerhaft zur Verfügung stehen. Ihr könnt den Live Stream direkt über die Apple Seite auf dem Mac, iPad und Co genießen. Zudem wird Apple wohl auch den iPhone 5S Event auf den Apple TV streamen. Parallel zu dem originalen Event Stream bietet es sich an unseren Live Ticker zu öffnen und entspannt alle Informationen noch einmal nachlesen zu können. Der Live Ticker bietet sich zudem auch für all diejenigen an, die morgen zum Start der Präsentation noch unterwegs sind. Auf unserer Facebook Fanpage werden parallel zum Event auch die neuen Produkte ausgewertet und in der Community besprochen. Wir freuen uns zusammen mit euch morgen die Apple Präsentation genießen zu dürfen und hoffen, dass ihr ab 18.30 Uhr einschaltet.

Apfelnews im sozialen Netz

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Warten auf die iPhones geht schon los

BTfWwM8IYAAaOoF.jpg-large-640x707

Diesmal haben wir eine sehr kuriose Sache für euch, die sogar uns ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Wie sicherlich alle von euch wissen, warten hunderte Menschen schon Tage vor der Veröffentlichung des neuen iPhones vor dem Apple Store, um ganz sicher das erste Gerät zu erhalten. In New York haben sich bereits 2 Apple-Fans vor dem Apple Store in der Fifth Avenue positioniert, um das neue iPhone sofort zu ergattern. Damit warten die Zwei bereits 12 Tage vor der “vermeintlichen” Veröffentlichung des iPhones vor dem Apple-Store. Selbst wir finden dies ziemlich übertrieben!

Auch in Deutschland wird gewartet!
Letztes Jahr haben wir es mit eigenen Augen beobachten dürfen, wie hunderte Menschen vor dem Apple Store in München gewartet haben, um das neue iPhone 5 in Händen zu halten. Laut Aussagen, warteten hier einige gut 3 Tage vor dem Store, um das iPhone als einer der ersten in Deutschland in Händen zu halten. Auch in diesem Jahr wird erwartet, dass der Ansturm enorm sein wird. Wer also so schnell wie möglich zu einem iPhone kommen will, sollte sich früh genug anstellen, oder sein iPhone online bestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten Kunden stehen für das kommende iPhone an

Wie aus New York berichtet wird, haben sich dort bereits vor dem Apple Store Fifth Avenue die ersten Kunden eingereiht, um als erst das neue iPhone zu kaufen. Noch ist nicht klar, welche Neuerungen die nächste iPhone-Generation im Detail bietet. Gerüchten zufolge verbaut Apple erstmals einen Fingerabdruck-Sensor. Erst morgen Abend herrscht Gewissheit, wenn Apple das neue iPhone 5S zusammen mit ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Macht ein silberner Ring den visuellen Unterschied?

Gemäss dem Blogger Clayton Morris steht es ausser Frage, dass Apple am morgigen Dienstag ein iPhone mit einem Fingerabdruck-Sensor auf den Markt bringen wird. Der Fingerabdruck-Sensor wird seiner Meinung nach unter dem Home Button des kommenden iPhones platziert sein.
Um dem Nutzer die Möglichkeit zu geben, das iPhone 5S visuell vom iPhone 5 zu unterscheiden, soll Apple einen silbernen Ring um den Home Button angebracht haben. Weil das iPhone 5S weitgehend über dasselbe Design verfügen soll wie das iPhone 5, ist ein zusätzliches Unterscheidungsmerkmal von zentraler Bedeutung. Bereits auf der Einladung zum Special Event vom 10. September wollen Kommentatoren einen Hinweis auf den Home Button mit dem silbernen Ring entdeckt haben. Neben den farbigen Kreisen sind drei Kreise abgebildet, welche weiss sind und über einen silbernen Rand verfügen.

Gleichzeitig ist ein Patent von Apple aufgetaucht, welches beim europäischen Patentamt eingereicht worden ist und sich von einem US-Patent ableitet. In der Patentschrift wird eine Technologie beschrieben, welche einen NFC-Chip mit einem Fingerabdruck-Leser kombiniert. Gewisse Bauteile könnten von beiden Technologien genutzt werden, was zu einer Platzersparnis führen würde.
Unklar ist allerdings, ob Apple beim kommenden iPhone neben dem Fingerabdruck-Sensor auch einen NFC-Chip verbauen wird. Dieser Chip wäre insbesondere dazu geeignet, um das mobile Bezahlen mit dem iPhone zu ermöglichen. Apple hat sich in diesem Bereich bislang zurückhaltend gezeigt und die Marktentwicklung abgewartet.

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte um einen Fingerabdruck-Leser im kommenden iPhone. Insbesondere nach der Veröffentlichung der vierten Vorabversion von iOS 7, in welcher ein Hinweis auf einen Fingerabdruck-Leser aufgetaucht ist, gilt die Implementierung dieser neuen Sicherheitsfunktion als so gut wie sicher. Gemäss Clayton Morris ist im Fingerabdruck-Sensor des kommenden iPhone 5S keine Komponente von AuthenTec verbaut. Das auf Sicherheitstechnik spezialisierte Unternehmen wurde im Jahr 2012 von Apple aufgekauft.

Ist dies die Verpackung für das kommende iPhone? — Silberner Ring für den Fingerabdruck-Sensor? Quelle: DJMMao
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Icons, kurze Namen: Apple bereitet den AppStore für iOS 7 vor

iOS-6-vs-7Seit dem Wochenende schraubt Apple, weit engagierter und offensichtlicher als sonst, an der Darstellung des App Stores. Dieser blendet nun sowohl auf dem iPhone als auch auf dem Desktop eine neue Icon-Ansicht ein, deren Form sich an die neuen, mit iOS 7 eingezogenen Abmessungen der Programm-Symbole orientiert. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bilder des iPad 5 und iPad mini 2 aufgetaucht

Neben dem iPhone 5S und einem iPad mini wird im Herbst gerätetechnisch wohl auch ein iPad 5 vorgestellt werden. Neue Bilder dazu sind derzeit in Umlauf und Sonny Dickson zeigt uns aktuell einen detaillierten Einblick in das mögliche Design des iPad 5.

Die neuen Bilder machen insgesamt einen guten Eindruck und zeigen erneut die neuen Maße, die sich besonders auf den schmaler werdenden Rahmen und die reduzierte Dicke des Gerätes beziehen. Noch mehr Bilder zum neuen iPad 5 findet ihr hier. Auch zur zweiten Generation des iPad mini wurden neue Bilder veröffentlicht.

Apple iPad 5 068 564x376 Neue Bilder des iPad 5 und iPad mini 2 aufgetaucht

Apple iPad 5 074 564x376 Neue Bilder des iPad 5 und iPad mini 2 aufgetaucht

Apple iPad 5 101 564x376 Neue Bilder des iPad 5 und iPad mini 2 aufgetaucht

ipad5 ipad4 Neue Bilder des iPad 5 und iPad mini 2 aufgetaucht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes VIDEO zur iPhone 5S Warteschlage in New York

Bildschirmfoto 2013-09-08 um 21.56.06

Wie wir gestern berichteten, gibt es tatsächlich eine Steigerung von dem Kampieren schon Tage vor dem Verkaufsstart: Nämlich das Kampieren vor dem Apple Store bereits Tage vor der Keynote und damit vor der Vorstellung des Grundes der Warteschlagen. Klingt absolut verrückt – ist es wahrscheinlich auch, aber anscheinend lohnt sich allein ein iPhone als erster zu kaufen, um es später wieder zu verkaufen.

Zu diesem Spektakel ist nun auch das erste Video aufgetaucht:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Call Schatzi

Dein Schatzi ist jetzt immer nur einen Fingertip entfernt! Mitten auf Deinem Screen – Nur einmal drücken um sie oder ihn anzurufen oder eine SMS zu schicken. Besser kann man kaum zeigen wie wichtig einem der Partner ist!

Der “Call Schatzi” Button ist nur ein Herz, nicht mehr und nicht weniger – Ein auffälliger und besonderer Button für einen ganz besonderen Menschen…

Uns so einfach geht es:

Beim ersten Start von “Call Schatzi” gibst Du die Telefonnummer von Deinem Schatzi ein, und legst fest, was passieren soll, wenn Du den Button drückst: sofort anrufen, eine SMS versenden oder jedes Mal auswählen, ob Du anrufen oder eine SMS senden willst, das ist alles!

(Und wenn Dein Schatz mal seine Nummer wechselt, gehe einfach in die Settings und beim nächsten Start

kannst Du dann wieder die Nummer ändern.

Call Schatzi Download @
App Store
Entwickler: Hot Chili Apps
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stellt Xbox Music für iOS vor

Microsoft hat mit Xbox Music für iOS seinen Musik-Dienst auf Apples Multitouch-Geräte ausgedehnt (Store: (Url: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1548046&g=17450526&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fxbox-music%2Fid669515221%3Fl%3Den%26mt%3D8%26uo%3D4%26partnerId%3D2003 )). Der auch durch Werbung finanzierte Musik-Streaming-Dienst setzt in der iOS-Version allerdings einen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immerhin: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei REWE

Auch in dieser Woche gibt es wieder reduzierte iTunes-Karten, dieses Mal ist REWE an der Reihe.

Rewe iTunesIn den vergangenen beiden Wochen konnte man jeweils 20 Prozent auf iTunes-Karten bei Müller und Saturn sparen. Wer keinen der beiden Märkte in der Nähe hatte, sein iTunes-Konto aber trotzdem wieder günstig auffüllen möchte, kann sein Glück in dieser Woche in REWE-Supermärkten versuchen – auch wenn man dort nur 15 Prozent spart. Einen Filial-Finder findet ihr hier.

Noch bis zum 14. September zahlt man beim Kauf von zwei iTunes-Geschenkkarten im Wert von jeweils 25 Euro lediglich 42,50 Euro – sprich 15 Prozent weniger. Die zwei Karten kann man natürlich ohne Problem auf zwei verschiedene Accounts verteilen, wenn man sich das Guthaben zum Beispiel mit einem Freund teilt.

Anders als sonst scheint dieses Angebot nicht bei Kaufpark und Toom zu gelten, es ist “exklusiv bei REWE” erhältlich. Wir bedanken uns bei Stefan für den Hinweis. Außerdem haben uns Mails mit Angeboten von Saturn (Gelsenkirchen, 20 Prozent) erreicht, hier handelt es sich aber wohl um ein regionales Angebot.

Der Artikel Immerhin: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei REWE erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S mit chinesischer Zertifizierung aufgetaucht

Neben Sonny Dickson sorgt derzeit C Technologie für reichlich Fotos rund um iPhone 5S und iPhone 5C. Gehäuseteile, interne Komponenten und Verpackungen haben wir bereits zu Gesicht bekommen und die Vorstellung zum Design der neuen iPhones ist recht konkret.

iphone5s_ccc_1

Eine Frage, die Apple in der kommenden Woche beantworten dürfte, ist, ob und wann das iPhone 5S und iPhone 5C auf den chinesischen Markt kommen und welche Mobilfunkanbieter das Gerät anbieten werden. Am 11. September hat Apple zu einem Special Event nach Peking geladen. Nutzt Apple diese Presseveranstaltung um Klarheit zu schaffen?

iphone5s_ccc_2

Nun ist ein Foto in aufgetaucht, welches das iPhone 5S für den chinesischen Markt  zeigt. Auch wenn das Foto nur in schlechter Qualität vorliegt, ist ein Dual-LED-Flash sowie das CCC Zertifikat erkennbar. CCC steht für China Compulsory Certificate. Im Rahmen eines Zertifizierungsprozesses werden Geräte für den chinesischen Markt getestet und im besten Fall zugelassen. Das iPhone 5S kommt nach China, die Frage ist nur wann. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview: Der Arktis Wolf orakelt über das neue Apple iPhone

Gespannt erwartet die Welt morgen die Vorstellung des neuen Apple iPhone 5S sowie eine günstige Variante, das iPhone 5C. Zeitgleich mit der Einführung der neuen Apple Geräte rechnen übereinstimmende Quellen auch mit der Veröffentlichung der finalen iOS 7 Betriebssystem Version für mobile Geräte. Ein großer Tag für Apple und ein echter Festtag also für alle [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzeptstunde: iPhone 5S Home-Button und iPhone 5C Video

Mit zwei frischen Konzepten schicken wir euch in den Tag. Das iPhone 5S bekommt neuen Home-Button. Das iPhone 5C ein schickes Präsentationsvideo.

Der französische Star-Designer Martin Hajek hat auch die vergangenen Gerüchte zum iPhone 5S verfolgt. Darauf basierend hat er ein neues Konzept kreiert, welches den Home-Button mit den grauen Ringen vom Fingerabdrucksensor zeigt. Der Entwurf kann sich sehen lassen.

Am 10. September wird vermutlich auch ein erschwinglicheres Billig-iPhone in vielen Farben präsentiert. Das unten eingebettete Video gibt einen kleinen Vorgeschmack in schön aufgemachten Szenen. Wir sind gespannt, ob am Ende das iPhone 5C tatsächlich so aussehen wird, wie es die Gerüchteküche unlängst hergibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waking Mars: Abenteuer auf dem Mars auf 1,79€ reduziert


Da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, wollen wir euch auf noch eine weitere Preissenkung, die es seit dem vergangenen Wochenende gibt und auch jetzt noch Gültigkeit besitzt, aufmerksam machen. Nach längerer Wartezeit gibt es mal wieder das gelungene und vor rund eineinhalb Jahren im AppStore erschienene Weltraum-Abenteuer Waking Mars (AppStore) von Tiger Style Games wieder für reduzierte 1,79€. Das ist eine beachtliche Ersparnis, da der Download der 305 Megabyte großen Universal-App normalerweise mit 4,49€ zu Buche schlägt.

Wer Waking Mars (AppStore) noch nicht kennt, für den wollen wir natürlich gerne eine kurze Beschreibung nachliefern. Im S weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Mio Nutzer: Instagram schielt auf Werbeeinnahmen

instagramDie per App mit Filtern und Rahmen geschmückten Instagram-Fotos haben einen neuen Fotografie-Stil definiert. Selbst auf der mit klassischen Digitalkameras aufgewachsenen Fotoplattform Flickr machen die charakteristischen quadratischen Bilder inzwischen einen nicht unbedeutenden Teil der täglich hochgeladenen Fotos aus. Die mit dem iPhone groß gewordene Foto-Community ist aber auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultima IV C64: Klassiker neu und gratis für iOS

Eine der bekanntesten Rollenspiel-Reihen war Ultima. Der 4. Teil, Quest of the Avatar, ist jetzt als App verfügbar.

Das alte-neu Game bekommt Ihr kostenlos und universal. Das Gameplay ist exakt dasselbe des fast 30 Jahre alten Originals. Aber gibt es leider keine angepasste Steuerung. Ihr müsst mit einem On-Screen-Keyboard leben, das etwa die Hälfte des Bildschirms einnimmt und das Spiel so am iPhone recht schwer spielbar macht. Doch das Retro-Erlebnis ist es allemal wert.

Ultima IV C64 Screen1
Ultima IV C64 Screen2

Oben am Bildschirm findet Ihr auch ein paar hilfreiche Extras. So dürft Ihr Euch Notizen machen und das Spiel jederzeit speichern. Außerdem findet Ihr eine digitale Version des Handbuches zum Game im Haupt-Menü. Nach der Charakterj-Erstellung werdet Ihr in der Spielwelt ausgesetzt und müsst Euch zurechtfinden. Ihr lauft auf der Karte herum, erfüllt Aufgaben oder erforscht Dungeons. Tipp: Für den Mac erhaltet Ihr das digitale Original-Game kostenlos bei gog.com. (ab iPhone 3GS, ab iOS 4.3, englisch)

Ultima IV C64 Ultima IV C64
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 129 MB)

iTopnews on Facebook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verpackung des iPhone 5S aufgetaucht mit erstaunlichen Details

screen-shot-2013-09-06-at-10-52-57-am

Nach der Verpackung des iPhone 5C ist nun auch die Verpackung des neuen iPhone 5S aufgetaucht, welche ein kleines Geheimnis mit sich bringt, das noch nicht geklärt werden konnte. Auf der Verpackung ist eindeutig zu sehen, dass um den Homebutton des iPhones ein grauer Ring zu erkennen ist. Laut neuesten Spekulationen könnte dieser graue Ring der Beweis für einen Fingerprint-Sensor sein. Beispielsweise könnte der Ring grün aufleuchten, wenn der Fingerabdruck angenommen wird, oder andernfalls rot leuchten, wenn dem nicht der Fall ist. Somit hätte Apple ein optisches Signal geschaffen, um dem User eindeutig zu signalisieren, wie das System reagiert.

apple-china-invite

Hinweise auf Keynote-Plakat!
Betrachtet man das Keynote-Plakat etwas genauer, wird man auch einen grauen Ring auf dem Plakat finden. Dieser würde nun genau zu den Gerüchten und der Verpackung passen. In unseren Augen kann dies sicherlich ein stimmiges Bild ergeben und man könnte wirklich glauben, dass Apple diesen Gedankengang hegt. Natürlich sind dies erneut reine Spekulationen, die durch ein Bild gestützt werden, dennoch finden wir die These sehr interessant!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morgen Abend: Live Ticker zum Special Event von Apple

Für morgen Dienstag-Abend hat Apple zu einem Special Event bei sich zuhause in Cupertino eingeladen. Genau drei Monate nach der letzten und bisher einzigen Keynote des Jahres — WWDC 2013 — wird um 10:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr unserer Zeit) die Keynote starten. Die Gerüchteküche geht für morgen Abend von einem sehr iOS-lastigen Event aus. Zum einen soll das finale iOS 7 gezeigt und dessen Veröffentlichung angekündigt werden. Das Highlight des Abends sollen aber neue iPhones sein. Eine neue iPhone-Generation «iPhone 5S» sowie eine günstige iPhone-Variante namens «iPhone 5C» sollen vorgestellt und Ende September im Handel erscheinen — so zumindest der einstimmige Tenor aus der Gerüchteküche. Ebenfalls angekündigt werden könnte der Lancierungs-Termin des Musik-Streamingservices «iTunes Radio» von Apple.

Obwohl sich die Gerüchteküche der Sache bereits sicher ist und es erscheint als ob bereits bekannt ist, was Apple alles zeigen wird, könnte der Abend spannend zu werden. Insbeondere die technischen Finessen der spekulierten neuen iPhones sind bisher ja nicht bekannt.

Wie gewohnt ist macprime.ch wieder mit einem LiveTicker am Start. Wir sind live mit dabei und berichten wie gewohnt zeitnah und ausführlich über die Neuheiten aus der Town-Hall in Cupertino. Kurz vor dem Start der Keynote (ca. 18:00 Uhr) werden wir die normale Seite auf unseren LiveTicker unter liveticker.macprime.ch umleiten — am besten schon jetzt bookmarken! Auch über unsere iPhone App lässt sich der LiveTicker verfolgen — ab ca. 18 Uhr erscheint in der App ein neuer Navigationspunkt «LiveTicker», in welchem unser Ticker dann optimiert fürs iPhone angezeigt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocks Hurt!

Spiel mit Blöcken in einer Weise, die du dir noch nie vorgestellt hast!

Freakige Scheusale kommen zu dir… halt sie! Befreie deine tödlichen Blöcke, stimm sie aufeinander ab, staple oder schleudre sie gegen diese Parade von bizarren Monstern!

Bist du bereit für die ungewöhnlichsten “Matching-Block” Erfahrung?

INNOVATIVE SPIELDYNAMIK
Blöcke sind Blöcke, weißt du schon. Du kannst sie stapeln bzw. aufeinander abstimmen … und ab jetzt auch als Waffen verwenden! Die endlose Kette schafft bunte Blöcke. Befreie sie, um Barrikade zu bauen oder Monster zu niederschlagen!

ZAHLREICHE FREAKIGEN, KRABBELNDEN KREATUREN
Kämpfe gegen böse Kürbisse, fliegende Abscheulichkeiten und gemeine Pilze: Das bislang eklektischste Bestiarium je!

VIER VERSCHIEDENE KAMPFARTEN
Jeder Kampf ist ein neuer Kampf! Die 0Spieletappen haben vier verschiedene, spannende Ziele:

“Collect Blocks”: Stimm eine gewisse Menge von Blöcken aufeinander bei der Verteidigung von Monstern ab!

“Build the wall”: Verwende Blöcken, um Strukturen aufzubauen. Zerstör lästige Kreaturen, die kämpfen, um deine Bemühungen zu vereiteln!

“Survive time”: Steh Horden von Monster für kurze (aber harte) Zeit wider!

“Kill the Boss”: Zerstör riesige Bosse, jedes mit spezifischen Attacken und Strategien!

HERVORRAGENDE KRÄFTE UND SPEZIELLE BLÖCKE
Du und deine Bausteine seid in diesem Kampf gegen die bösen Mächte nicht allein: Du kannst den Gegner mit besonderen, aus dem Monstersaft kommenden Kräften stromschlagen, einfrieren, zerfallen und sogar verlangsamen!

* HIGHLIGHTS *

- 3 phantastische Szenarien
- 90 herausfordernde Schlachten
- 4 verschiedene Kampfarten
- 5 riesige, zu besiegende Bosse
- Viele zerstörerischen Kräfte und spezielle Blöcke
- Lustiger, hochwertiger Soundtrack
- Über 36 Game Center Achievements

Blocks Hurt! Download @
App Store
Entwickler: Luca Giusti
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Foto-App “Rhonna Designs” für iPhone und iPad kostenlos

Vor zwei Tagen haben wir euch auf die aktuelle kostenlose iTunes Single der Woche aufmerksam gemacht, nun schieben wir die kostenlose App der Woche nach. Woche für Woche rückt Apple eine App als App der Woche in den Fokus. Dieses Mal fiel die Wahl auf die Foto-App “Rhonna Designs“.

rhonna_designs

Bei Rhonna Designs handelt es sich um eine App, die verspricht, mehr aus euren Fotos herauszuholen. Um dies zu gewährleisten, stellt euch die App zahlreiche Tools zur Verfügung. Aus einer Vielzahl an Rahmen, Masken, Design und Filtern könnt ihr wählen. Zudem geben euch die Entwickler von Rhonna Design eine Möglichkeit mit an die Hand, eure Fotos mit Texten zu versehen.

Rhonna Design liegt in Programmversion 1.2 vor, ist 42,7MB groß, lässt sich als Universal-App auf iPhone, iPad und iPod touch installieren, verlangt nach iOS 6 und ist für das iPhone 5 optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Event Gerüchte-Roundup [UPDATE in den Bereichen iPhone 5S und iTunes 11.1]

Die meisten meiner Langzeit-Leser kennen diese Rubrik bereits. Vor jedem Apple-Event, und speziell in den letzten Tagen, sprießen die Gerüchte zu den erwarteten Neuvorstellungen wie Pilze aus dem Boden. Um nicht jede Kleinigkeit in einen eigenen Artikel zu packen und die Übersichtlichkeit besser zu wahren, gibt es alle aktuellen Gerüchte bei mir komprimiert in einem ständig aktualisierten Artikel (für die App-User natürlich inkl. Push Notification). In wenigen Tagen wird also Apples diesjähriger iPhone Event unter dem Motto "This should brighten up everyone's day." auf dem Apple Campus in Cupertino über die Bühne gehen. Als heiße Kandidaten für einen Platz in der Keynote gelten neben dem iPhone 5S und dem iPhone 5C auch noch iOS 7, eine neue Apple TV Software und neue iPods. Die neuen Generationen der iPads dürfte Apple allem Anschein nach auf einem weiteren Event im Oktober präsentieren. Doch auch diverse weitere kleine Gerüchte zu den verschiedensten Themen und Produkten wurden in den vergangenen Tagen ins Spiel gebracht. Zeit also, einmal die Gedankenspiele der letzten Wochen zusammenzufassen und einen kleinen Ausblick zu wagen auf das, was da so alles kommen könnte. Los gehts also mit der kleinen Gerüchtelektüre. Letztes UPDATE: 10. September 2013 um 07:05 Uhr (Bereich iPhone 5S und iTunes 11.1).

iPhone 5S

Es gilt als sicher, dass Apple auf dem Event das iPhone 5S präsentieren wird. Anders als in den vergangenen Jahren wurde dieses Jahr so gut wie gar nicht über den Namen des Geräts spekuliert. Man kann allerdings davon ausgehen, dass Apple seiner Tick-Tock-Taktik treu bleiben wird und dabei alle zwei Jahre ein komplett neues Gerät und dazwischen eine S-Version präsentieren wird.

Als markanteste Neuerung dürfte Apple dabei erstmals einen Fingerbadruckssensor verbauen, der das Ergebnis der Übernahme des Sicherheitsspezialisten AuthenTec im vergangenen Jahr sein dürfte. Allem Anschein nach wird sich dieser im Homebutton des Geräts verstecken. Gerüchte besagen hierbei, dass dieser künftig nicht mehr meachanisch, sondern berührungsempfindlich arbeiten könnte. Versehentliche Berührungen könnten dann, neben verschiedenen Authorisierungsfunktionen, ebenfalls von dem Sensor abgefangen werden. Um die Unterscheidung zum alten, mechanischen Homebutton herzustellen könnte Apple zudem einen helleren Ring um das Bauteil einführen, wie es kürzlich auf einer vermeintlichen Verpackung für das Gerät schon ansatzweise zu sehen war. Ob gemeinsamt mit dem Fingerabdruckssensor auch ein NFC-Chip Einzug ins iPhone 5S hält, ist derzeit noch unklar.

Eine weitere Neuerung dürfte das rückwärtige Kamerasystem betreffen. Hier ist neben einem neuen dualen LED-Blitz auch eine größere Blende im Gerüchtetopf. Beides zusammen soll vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen und bei Innenaufnahmen für bessere Ergebnisse sorgen. Die Auflösung der Kamera soll sich hingegen gegenüber dem iPhone 5 nicht verändern und somit bei 8 Megapixeln bleiben. In Sachen Videoaufnahmen könnte Apple einen neuen Modus einführen, mit dem es möglich wäre, Zeitlupenaufnahmen zu machen.

Im Inneren des iPhone 5S dürfte ein neuer A7-Chip zum Einsatz kommen. Dieser dürfte zum einen leistungsstärker sein als der aktuell verbaute A6 und zudem unter Umständen auch 64-Bit-fähig sein. In Sachen Speicherkapazitäten könnte Apple die Stufung auf 32 GB, 64 GB und erstmals 128 GB anheben. Auch äußerlich könnte sich beim iPhone 5S etwas gegenüber seinem direkten Vorgänger tun. Kam dieser bislang ausschließlich in den Farben silber/weiß und slate/schwarz daher, verdichteten sich in den vergangenen Wochen, dass Apple das iPhone 5S zudem in den Farben champagner/weiß und silber/graphit anbieten könnte. Gerüchte um das Ende der schwarzen iPhones im Zusammenhang mit der Vorstellung von iOS 7 bewahrheiten sich offenbar jedoch nicht.

Weiterhin unklar ist, ob Apple mit dem iPhone 5S erstmals auch den schnelleren 4G-Standard LTE+ unterstützen wird. Entsprechende Gerüchte kamen bereits vor einigen Wochen auf. Mit der Ankündigung der Telekom, diesen Standard inzwischen auch hierzulande anzubieten, könnte da durchaus etwas dran sein.

Ein erneut größeres Display ist unterdessen nach der Vergrößerung von 3,5" auf 4" im vergangenen Jahr nicht zu erwarten. Es gibt zwar aktuell erneut Gerüchte wonach Apple dies vorhabe, dies werde aber auch nach Ansicht des Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities frühestens im kommenden Jahr geschehen. Dann seien Displaydiagonalen zwischen 4,5" und 5" im Gespräch.

Mit der Vorstellung des iPhone 5S und des iPhone 5C (siehe unten) dürfte das Ende des iPhone 4S im Produktfolio gekommen sein. Apple wird somit künftig voll und ganz auf 4"-Display und Lightning-Connector setzen. Und zwar in Form des iPhone 5 mit 16 GB, des iPhone 5S mit 32 GB, 64 GB und 128 GB und des iPhone 5C.

Schön und gut. Aber wann wird das iPhone 5S denn nun zu welchem Preis wo zu haben sein? Alle Gerüchte deuten momentan auf Freitag, den 20. September als Verkaufsstart in den Kernmärkten, zu denen neben den USA unter anderem auch Deutschland gehört. Verkauft wird es dann zum Einen in den deutschen Apple Retail Stores, zum anderen sicher auch bei verschiedenen Händlern und den Mobilfunkprovidern. Wahrscheinlich ist auch in diesem Jahr wieder eine Vorbestellphase, die vermutlich am Freitag nach dem Event, also am 13. September (wohl ab 09:00 Uhr) startet. Bei den Preisen erwarte ich keine Veränderung gegenüber dem iPhone 5. Vermutlich wird Apple dabei besonders herausstellen, dass man die Speicherkapazitäten verdoppelt und dennoch den Preis beibehalten habe.

UPDATE, 07. September um 21:45 Uhr: Jetzt wird's wild. In verschiedenen AppStores rund um die Welt tauchen merkwürdige Einträge auf den Seiten der Apple-Apps auf. So zeigt die iMovie-Seite im kanadischen AppStore aktuell den Zusatz an "This app is optimized for iPhone 6". Im neuseeländischen AppStore zeigt gar "This app is optimized for iPhone 7". Momentan würde ich eher davon ausgehen, dass es sich hierbei lediglich um einen Fehler handelt. Mehr wissen wir aber erst am kommenden Dienstag.

UPDATE, 09. September um 07:55 Uhr: Der auf dem Bild oben zu sehende, leicht modifizierte Homebutton mit seiner silbernen Umrandung hat inzwischen den Designer Martin Hajek dazu inspiriert, entsprechende Mockups zu erstellen, die durchaus sehenswert sind und das widerspiegeln könnten, was Apple morgen präsentieren wird. (via 9to5Mac) Eine ausführliche Galerie gibt es auf seiner Webseite, hier mal ein kleiner Vorgeschmack:

Wesentlich interessanter dürfte allerdings ein Patent sein, welches Apple kürzlich eingereicht hat. Dieses beschreibt nicht nur einen Fingerabdruckssensor, der passenderweise von einem Metallring umgeben wird, sondern auch noch mit NFC zusammenarbeitet. Patentanträge von Apple gibt es wie Sand am Meer und die wenigsten schaffen es am Ende in ein Produkt. Dennoch ist der aktuelle Zusammenhang durchaus bemerkenswert und könnte in dieser Form morgen vorgestellt werden. (via iFun)

UPDATE, 10. September um 07:05 Uhr: Kurz vor dem heute Abend stattfindenden Event "bestätigt" das Wall Street Journal noch einmal, dass das iPhone 5S (im Gegensatz übrigens zum iPhone 5C) über einen Fingerabdrucksscanner verfügen wird. Dieser soll sich vor allem durch seine Zuverlässigkeit auszeichnen, was als Schlüssel für eine breite Akzepanz und hohe Verbreitung gesehen wird.

iPhone 5C

Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Apple in diesem Jahr gleich zwei neue iPhone-Generationen auf den Markt bringen wird. Neben dem oben erwähnten iPhone 5S dürfte es sich dabei um das iPhone 5C handeln. Dieses soll aus Kunststoff gefertigt sein und sich somit im unteren Preissegment platzieren. Nicht erst seit Apple die mit farbigen Sprenkeln verzierten Event-Einladungen verschickt hat, ist davon auszugehen, dass das iPhone 5C in verschiedenen Farben auf den Markt kommen wird.

Außer den Äußerlichkeiten wurde bislang allerdings recht wenig über das Gerät bekannt. Kurzzeitig kamen Gerüchte auf, wonach Apple als ein Abgrenzungsmerkmal dem iPhone 5C Siri vorenthalten könnte. Dies ist allerdings aufgrund der strategischen Bedeutung von Siri für Apple mehr als unwahrscheinlich. Wahrscheinlich sind hier jedoch Komponenten, die nicht dem neuesten, aber auch nicht dem alten Stand entsprechen, also vermutlich etwas aufgebohrte Kompontenten des Vorjahres-iPhone, in diesem Fall des iPhone 5.

Zunächst war man davon ausgegangen, dass Apple mit dem neuen Gerät eine günstige Variante seines Smartphones für Märkte in Asien oder Afrika einführen wird. Dies sehe ich inzwischen nicht mehr so. Und dies liegt nicht zuletzt am Preis, der ursprünglich im Bereich von $ 200,- bis $ 300,-, teilweise sogar bis runter auf $ 99,- gehandelt wurde. Bereits Anfang Mai hatten die Analysten von J.P. Morgan bereits mit der folgenden Grafik sehr anschaulich in den Raum gestellt, wo sich das Budget-iPhone ansiedeln könnte.

Gerüchte, wonach das iPhone 5C ausschließlich in China auf den Markt kommen könnte, halte ich für unwahrscheinlich. Das Gerät würde ohnehin auf den verschiedensten Kanälen in die Welt diffundieren, weswegen diese Strategie für Apple keinen Sinn ergeben würde. Der Verkaufsstart dürfte daher nicht nur zeitlich mit dem iPhone 5S übereinstimmen, sondern auch was die Märkte betrifft. Preislich sehe ich das Gerät ähnlich, wie in der oben zu sehenden Grafik.


iOS 7

iOS 7 stellt für Apple einen dramatischeren Einschnitt dar, als es die Meisten vielleicht auf den ersten Blick erkennen. Es ist das erste Mal, dass man komplett mit allen Designelementen bricht, die man seit der Vorstellung des ersten iPhone beibehalten hatte. Dies mag sich für den Nutzer sicherlich an der Oberfläche vor allem in Elementen des Flat-Design, wie schlankeren Schriften und puristischeren Icons äußern. Unter der Haube ist der Einschnitt jedoch deutlich tiefer. Diverse neue Paradigmen legen hier den Schluss nahe, dass Apple die Weichen in Richtung Zukunft stellt. Hierzu zählt unter anderem eine deutliche Unabhängigkeit von Displaygröße und Hardware. Als Stichwort sei hier nur der Begriff "Auto-Layout" genannt. All diese Weichen bedeuten für die Entwickler mehr Aufwand, als dies zunächst vielleicht für den Nutzer ersichtlich ist. Sie sind aber extrem wichtig, um iOS und damit auch die zugehörigen Geräte auf die Zukunft vorzubereiten.

Nachdem die neue Version auf der WWDC erstmals gezeigt wurde und die Entwickler seither mit dem Testen des Updates und der neuen Funktionen beschäftigt sind, wird Apple aller Wahrscheinlichkeit nach unmittelbar nach dem Event den GM-Build von iOS 7 an die Entwickler verteilen und wohl auch noch die eine oder andere neue und bislang unbekannte Funktion präsentieren. Sollte das iPhone 5S wie erwartet einen Fingerabdrucksscanner (und evtl. auch einen NFC-Chip) besitzen, dürfte sich die eine oder andere speziell hierauf zugeschnittene neue Funktion in die finale Version schleichen. In jedem Fall wird Apple auch die öffentliche Verfügbarkeit des Updates ankündigen. Sollte der Verkaufsstart des iPhone 5S, wie gemunkelt, auf den 20. September fallen, rechne ich mit der Freigabe der finalen Version von iOS 7 aus der Erfahrung heraus am Mittwoch zuvor, also am 18. September um 19:00 Uhr unserer Zeit.

iOS 7 wird eine ganze Reihe neuer Funktionen mitbringen, wobei ein Großteil davon, wie oben erwähnt, den meisten Nutzern vermutlich gar nicht auffallen werden. Neben den optischen Änderungen wird Apple so unter anderem den Funktionsumfang des Notification Centers und von Siri weiter ausbauen. Ob damit auch langsam mal das Ende der Beta-Phase einhergeht, ist jedoch unklar.

Ein von vielen Nutzern herbeigesehntes neues Feature ist sicherlich das Kontrollzentrum, welches sich künftig mit einem Wisch von der unteren Displaykante nach oben systemweit einblenden lässt. Hierüber hat man Zugriff auf verschiedene Funktionen wie das Aktivieren und Deaktivieren von Flugmodus, WLAN, Bluetooth, Bitte nicht stören, Rotationssperre oder Taschenlampe. Auch die Audio-Steuerung und das Regeln der Displayhelligkeit kann von hier aus geschehen. Zudem lässt sich aus dem Kontrollzentrum auch die neue AirDrop-Funktion ansteuern. Hiermit wird ein einfacher Dateiaustausch zwischen zwei iOS-Geräten möglich. Eine Anbindung an die entsprechende Funktion auf dem Mac dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Grundsätzlich ebenfalls in iOS 7 enthalten sein wird auch Apples neuer Streamingdienst namens iTunes Radio. Leider gilt dies allerdings bis auf weiteres nur für die USA. Die Funktion konnte mich bei meinen Tests mit einem amerikanischen iTunes-Account bereits überzeugen, so dass ich mir wünschen würde, dass Apple sich möglichst bald auch mit den hiesigen Rechteinhabern auf einen Deal einigen kann. Eine entsprechende Ankündigung auf dem Event wäre toll, ist aber vermutlich nur Wunschdenken.

Ohne jetzt hier auf alle neuen Funktionen, die Apple zudem auch auf seiner Webseite präsentiert, einzugehen, seien noch ein paar Worte zum Multitasking verloren. Der bisher durch einen Doppelklick auf den Homebutton am unteren Displayrand eingeblendete App-Switcher gehört mit iOS 7 der Vergangenheit an und hat mich bislang ohnehin nie richtig überzeugen können. Er wird nun erstetzt durch eine bildschirmfüllende Ansicht, die offenbar Screenshots der letzten Ansicht zeigt, in der eine App geschlossen wurde. Dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit. Die Screenshots sind dank der neuen Multitasking-Funktionen von iOS 7, die nun erstmals allen Apps zur Verfügung stehen, nämlich durchaus dynamisch, können sich also während sich die App im Hintergrund befindet verändern. Nehmen wir als Beispiel mal meine App. Wird sie in der tabellarischen Übersicht der Artikel geschlossen, wird sie mit einem Screenshot hiervon in den AppSwitcher gelegt. Kommt jedoch ein neuer Artikel hinzu, wird dieser Screenshot im Hintergrund aktualisiert, so dass auch der neue Artikel oben in der Liste angezeigt wird. Dies bedeutet auch, dass die Artikel schon geladen wurden, bevor ihr die Push Notification erhaltet, was die lästigen Ladezeiten beim Öffnen vermeidet. Ehrensache, dass ich mit der neuen Version meiner App diese Funktion unterstützen werde.

Ich erwarte die finale Version von iOS 7 wie gesagt für den 18. September. Das neue Betriebssystem wird dann für alle iPhones ab dem iPhone 4 aufwärts, für alle iPads ab dem iPad 2 aufwärts, inkl. des iPad mini und den aktuellen iPod touch zur Verfügung stehen, wobei nicht alle neuen Funktionen auch auf allen Geräten verfügbar sein werden.

iTunes 11.1

Mach dem goßen und umfangreichen Update aus dem vergangenen Jahr dürfte für iTunes in 2013 eher Produktpflege anstehen. Dennoch wird es eine neue Version geben, die neben der Unterstützung von iOS 7 und die neuen iPhones vor allem auch iTunes Radio auf den Mac bringen wird. Auch hier gilt jedoch das der neue Streamingdienst vorerst ausschließlich in den USA angeboten wird. Auch auf dem Mac hat die Vorabversion aber einen guten Eindruck hinterlassen, so dass die Hoffnung auf eine baldige Einigung zwischen Apple und den Rechteinhabern groß ist. Wünschenswert wäre sicherlich auch eine neue, verbesserte Anbindung inkl. Sortierfunktion für Apps. Hierauf würde ich aber nicht warten.

UPDATE, 10. September um 07:05 Uhr: Plant Apple doch ein größeres Update seiner iTunes-Software? Wie mein Leser Nico (vielen Dank dafür!) herausgefunden hat, ist auf einem Screenshot der momentan als "Editors’ Choice" im Mac AppStore angebotenen Software Daisy Disk (€ 8,99) ein neues Icon zu sehen, welches offenbar iTunes zugeordnet werden kann und welches sich von den Farben her an denen der Musik-App unter iOS 6 orientiert. Ob hier lediglich getrickst wurde, muss sicherlich erst heute Abend zeigen. Ein deutlicherer Unterschied der Icons von iTunes und dem Mac AppStore wäre aber sicherlich wünschenswert.

Die iOS Musik-App Icons (links iOS 6, rechts iOS 7)


Apple TV

Seit jeher ordnet Apple seine Set-Top Box produkttechnisch den iPods zu. Insofern würde sich ein Herbst-Event für ein Update des einstigen Hobbies durchaus anbieten. Und passend dazu tauchten auch kürzlich Informationen zu mysteriösen Lieferungen auf, die dies nahelegten. Allerdings haben die in der Regel gut informierten Kollegen von AllThingsD inzwischen verlauten lassen, dass in der kommenden Woche nicht mit neuer Hardware zu rechnen ist.

Was aber wohl kommen wird, ist eine neue Version der Apple TV Software. Dies gilt nicht zuletzt deshalb als gesichert, da Apple bereits diverse Vorabversionen zum Testen an seine iOS-Entwickler verteilt hat. Neben der Kompatibilität mit iOS 7 und den neuen Geräten stecken hier aber auch verschiedene neue Funktionen drin. So findet sich neben der Integration von iTunes Radio und iTunes in der Cloud auch ein neuer "Konferenzraum-Modus" in den Einstellungen. Zudem wird es künftig auch wieder möglich sein, über das Apple TV Musik zu kaufen. Diese Funktion stand seit der ersten Generation des Geräts nicht mehr zur Verfügung.



YouTube Direktlink

Im Bereich des Möglichen liegt meiner Meinung auch eine Anpassung der Oberfläche der Apple TV Software an das neue Design von iOS 7. Zu rechnen ist mit dem Update dann wohl gemeinsam mit der Freigabe von iOS 7 am 18. September.


iPods

Jahrelang war Apples Herbst-Event die große Bühne zur Vorstellung der neuen iPod-Generationen. Spätestens jedoch seit der Hinzunahme des iPhone zu diesem Event wird es jedoch ruhiger um den iPod. Dies liegt sicherlich nicht zuletzt auch an den seit Monaten rückläufigen Absatzzahlen von Apples einstigem Zugpferd. Dennoch ist es schon bemerkenswert, dass es in diesem Jahr nicht einmal ansatzweise Gerüchte um neue iPods gibt. Im vergangenen Jahr hatte Apple immerhin dem iPod touch und dem iPod nano größere Updates verpasst. Die Frage stellt sich aber mehr und mehr, ob der iPod in Anbetracht der starken Konkurrenz durch das iPhone überhaupt noch eine langfristige Daseinsberechtigung hat.

So könnte der iPod touch auf kurz oder lang durch das günstige iPhone abgelöst werden. Bewahrheiten sich die Gerüchte, kommt das iPhone 5C in verschiedenen Farben auf den Markt. Ähnlich also wie beim iPod touch. So ziemlich das einzige wesentliche Unterscheidungsmerkmal bliebe dann noch die Telefonfunktion. Und der iPod classic wird ohnehin jedes Jahr aufs Neue totgesagt. Bleibt also abzuwarten, ob Apple dem iPod in diesem Jahr überhaupt noch Bühnenzeit auf seinem Herbst-Event einräumt. 


Neue Macs

An und für sich glaube ich nicht so recht daran, dass Apple auf dem Event, das offensichtlich auf die Vorstellung des neuen iPhone zielt, auch der Mac-Familie Bühnenplatz einräumt. Einen solchen Produktmix hat man in der Vergangenheit immer versucht zu vermeiden. Allerdings warten sowohl der iMac und der Mac mini als auch das MacBook Pro nach wie vor auf die Umstellung auf Intels Haswell-Architektur. Und nicht zu vergessen, steht uns in diesem Herbst auch noch ein komplett neuer Mac Pro ins Haus.

Allerdings erwarte ich die neuen Modell aus der Erfahrung des vergangenen Jahres heraus erst auf dem iPad-Event im Herbst. Dann übrigens sehr wahrscheinlich auch gemeinsam mit OS X Mavericks, welches sich seit der WWDC im Juni in der Betaphase und damit in den Händen der Entwickler befindet. In der Vergangenheit hat Apple das Update seines Mac-Betriebssystems stets am Tag nach der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen veröffentlicht. Dies steht auch im Oktober wieder an, so dass sich hier die Geschichte wiederholen könnte. Ich erwarte dies dann also für die zweite Oktoberhälfte.


AirPort Express

Im Juni hatte auf der WWDC neue Modelle der AirPort Extreme (€ 199,- im Apple Store) und der Time Capsule (ab € 299,- im Apple Store) vorgestellt, die nicht nur ein neues Design, sondern auch erstmals Unterstützung für den neuen WLAN-Standard 802.11ac mitbrachten. Was in dieser Familie noch fehlt, ist die AirPort Express, die aktuell noch in der alten Version in den Regalen steht. Inzwischen werden jedoch offenbar in den USA die ersten Lagerbestände für dieses Modell knapp und auch aus dem Apple Refurbished Store ist die alte Airport Express inzwischen komplett verschwunden. Insofern wäre es nicht weiter verwunderlich, sollte Apple auch die AirPort Express auf den neuen Standard aktualisieren. Eine Erwähnung auf dem Event würde vor allem dann Sinn machen, wenn Apple auch das neue iPhone mit einem entsprechenden Chip ausstatten würde.


Apple Software

Bei jedem Apple-Event kommen auch immer wieder Spekulationen um Updates für die verschiedenen Anwendungen von Apple auf. iTunes hatte ich dabei gesondert bereits weiter oben angesprochen. Bleibt die Frage, was mit den Apps der iWork- und iLife-Suite geschieht, die Apple in den vergangenen Monaten einigermaßen stiefmütterlich behandelt hat. Seine iCloud-Webseiten wird Apple gemeinsam mit iOS 7 auf das neue Design anpassen. Sobald dies geschehen ist, stehen hier auch erstmals die drei iWork-Apps als reine Browser-Anwendungen unter dem Namen "iWork für iCloud" zur Verfügung. Seit der Präsentation dieser neuen Variante gibt es Gerüchte, wonach Apple künftig die Desktop- und iOS-Versionen von iWork (und evtl. auch iLife) kostenlos anbieten könnte. Eine entsprechende Ankündigung auf dem Event ist also nicht aus der Luft gegriffen. Funktionelle Updates für die iWork- und iLife-Suite erwarte ich allerdings eigentlich nicht.

Zum Abschluss der Gerüchteflut noch ein paar Worte in eigener Sache. Vor jeder Apple-Ankündigung sprießen die Gerüchte naturgemäß nur so aus dem Boden, was in den vergangenen Monaten immer mehr zu einer großen, fast schon überzogenen Erwartungshaltung geführt hat, die dann letzten Endes oftmals nicht erfüllt wurde, ja nicht erfüllt werden konnte. Zu sehen war dies unter anderem auch bei der Vorstellung des iPhone 5, bei dem von einigen nicht einmal ein komplett neues Design und ein größeres Display als ausreichende Neuerungen erachtet wurden. Selbstverständlich sind es letzten Endes auch Blogs wie meiner, die diese Erwartungshaltung schüren. Von daher möchte ich an dieser Stelle einmal deutlich darauf hinweisen, dass selbstverständlich nicht alle aufgekommenen und oben angesprochenen Gerüchte letzten Endes auch auf der Bühne des Events landen können und dazu apellieren, keine überzogenen Erwartungen in das Event zu stecken. Ich persönlich räume der Präsentation des iPhone 5S, iPhone 5C, von iOS 7 und iTunes Radio die größten Chancen ein. Ob es so kommen wird, bleibt jedoch natürlich abzuwarten...

Artikel Update Historie

07. September, 21:45 Uhr: Bereich iPhone 5S
09. September, 07:55 Uhr: Bereich iPhone 5S

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt bei REWE, EDEKA und Saturn

edekaAuch diese Woche könnt ihr euer iTunes-Guthaben wieder mit Rabatt aufstocken. Bei REWE, Saturn und Edeka gibt es iTunes-Karten wieder zu reduzierten Preisen. Prüft jedoch bitte stets noch einmal, ob die Filiale bei euch vor Ort an der Aktion teilnimmt. Wir haben keine Informationen darüber, ob die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik & Radio: Xbox Music & Sport1.fm mit Neuigkeiten

Wir starten mit zwei interessanten Apps in den Tag, die ihr vielleicht schon etwas länger kennt – neu sind sie doch irgendwie.

Xbox MusicMusik-Streaming-Dienste gibt es ja mittlerweile an jeder Internet-Ecke. Spotify und Simfy sind hierzulande sicher die bekanntesten, aber auch Microsoft mischt bereits seit einiger Zeit mit. Xbox Music gibt es schon seit Ende 2012 für die Xbox sowie Computer, Tablets oder Smartphones mit Windows-Betriebssystem. Ab sofort gibt es mit Xbox Music (App Store-Link) auch eine passende iPhone-App.

Zum Start sieht diese Version aber noch nicht ganz fertig aus: Im Gegensatz zu den anderen Anbietern hat es Microsoft nicht fertig gebracht, Musik-Downloads für die Offline-Wiedergabe zu integrieren – das soll mit einem Update folgen. Auch sonst ist Xbox Music auf dem iPhone wohl nur für Nutzer interessant, die den Dienst ohnehin schon nutzen – alle anderen greifen lieber zu den oben genannten Alternativen.

Ausprobieren kann aber zumindest für Windows 8-Nutzer nicht schaden:  Über eine Metro-Kachel kann man die App anscheinend sechs Monate komplett gratis nutzen, danach immerhin zehn Stunden im Monat – wenn man nicht zahlt. Letzteres Angebot gilt auch für alle anderen User, die Xbox Music über den Webbrowser nutzen. Auf Windows Phone 8-Smartphones oder in der neuen iOS-App lässt sich diese Option leider nicht aktivieren.

Bei Sport1.fm (App Store-Link) gibt es aktuell keine Alternativen, ganz so schlimm ist es hier allerdings nicht. Es handelt sich um die einzige App aus dem App Store, mit der man sich Live-Radio-Übertragungen aus der Bundesliga auf das iPhone bringen kann. Klasse, dass die Entwickler am Ball bleiben – nur einen Monat nach dem letzten Update gibt es eine erneute Aktualisierung.

Ab sofort ist es möglich, die Qualität der Wiedergabe in den Einstellungen festzulegen. Interessant ist das vor allem, wenn man unterwegs ist und trotz guten Empfangs das Datenvolumen gering halten möchte. Außerdem kann man sich ab sofort per Push-Mitteilung an vorgemerkte Spiele erinnern lassen und verpasst den Anstoß so ganz sicher nicht mehr.

Der Artikel Musik & Radio: Xbox Music & Sport1.fm mit Neuigkeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Angeblich wieder Gerät explodiert

Die Liste der angeblichen Unglücksfälle  mit dem iPhone wird länger. Angeblich ist wieder ein Gerät explodiert.

Diesmal meldet sich eine Kroatin mit Namen Ljubica Maric zu Wort: Sie wollte Ihr einfach laut ubergizmo über Nacht aufladen – mit einem Original Apple-Ersatzteil, sagt sie. Mitten in der Nacht sei ein Anruf gekommen. Nach dem ersten Klingeln habe sie noch nicht abnehmen können. Nach dem zweiten Klingeln sei das iPhone explodiert und das Display-Glas sei zersplittert. Immerhin: Das iPhone (4S) sei noch funktionsfähig, heißt es. Ein Statement von Apple steht aus. Die Echtheit des Vorfalls ist allerdings auch nicht bewiesen. Möglich, dass es sich nach mehreren Explosions-Fällen in den letzten Wochen auch um eine Trittbrettfahrerin handelt…

iPhone 4S

(via ubergizmo)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Endlos-Schwimmer "Bellyfish" noch kostenlos & mit neuen Kostümen


Und noch ein weiteres Kostenlos-Angebot vom vergangenen Wochenende ist auch am heutigen Montagmorgen noch aktuell. So könnt ihr auch jetzt noch den lustigen und gut gemachten Endlos-Schwimmer Bellyfish (AppStore) von Duello Games noch zum Nulltarif statt der sonst veranschlagten 0,89€ aus dem AppStore laden. Dort kommt die Universal-App mit einer Downloadgröße von nur knapp 30 Megabyte auf gute 4 Sterne. Weitere Infos zum Gameplay, bei dem du mit einem Kugelfisch so weit wie möglich durch das Meer schwimmen und zahlreichen gefährlichen Meeresbewohnern und anderen Gefahren ausweichen musst, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Aber nicht nur die Preisreduzierung ist Grund für diesen Artikel, denn das Spiel hat vor zwei Tagen auch ein Update auf Version 1.2 erhalten. Dieses fügt dem Spiel 48 neue Quests hinzu, bringt also neues weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell sein: "Sprinkle Islands" noch kostenlos & mit 12 neuen Levels


Am vergangenen Wochenende gab es zum ersten Mal das gelungene Physik-Puzzle Sprinkle Islands ( AppStore ) von Mediocre kostenlos im AppStore. Auch zur Stunde ist das Gratisangebot noch aktuell und ihr könnt beim Download der 38 Megabyte großen Universal-App die sonst anfallenden 1,79€ weiterhin sparen. Wir empfehlen euch aber, unbedingt schnell auf den Download-Button zu klicken, da wir nicht wissen, wann der Preis des erst vor wenigen rund zwei Monaten erschienenen Spieles wieder auf sein Normalniveau springt.

Sprinkle Islands ( AppStore ) ist die Fortsetzung des beliebten Physik-Puzzles weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stylus inkl. Laser-Pointer, LED-Lampe und Kugelschreiber

iGadget-Tipp: Stylus inkl. Laser-Pointer, LED-Lampe und Kugelschreiber ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Die eierlegende Wollmilchsau unter den Stylus-Stiften.

Angesichts der Ausstattung mit Laser-Pointer, LED-Lampe und Kugelschreiber der ist der Preis der absolute Hammer!

Bei mehreren Anbietern hat man sogar die Möglichkeit, zwischen vier Farben zu wählen.

MacGyver wäre neidisch gewesen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Günstige iTunes Karten bei REWE und EDEKA [UPDATE]

Auch die Woche des iPhone-Event beginnt mit guten Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarkt-Ketten REWE und EDEKA, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Während man bei EDEKA 20% auf sämtliche iTunes- und AppStore-Karten erhält, bekmmt man bei REWE 15% Nachlass wenn man zwei Karten im Wert von € 25,- erwirbt. Aber Achtung: Die Aktionen gelten gilt nur bis Samstag, den 14. September 2013, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist offenbar nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Uwe und Marco!)

UPDATE: Auch bei Marktkauf gibt es diese Woche offenbar iTunes Karten mit einem Rabatt von € 20,-. (mit Dank an Astrid!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram mit 150 Mio. Nutzern, ab nächstem Jahr mit Werbung

Die Fotocommunity Instagram hat nun mehr als 150 Millionen User. Das verkündete Managerin Emily White in der Nacht gegenüber dem Wall Street Journal.

50 Millionen davon seien allein in den letzten sechs Monaten hinzugekommen. Nun will Facebook seine im April 2012 erworbene Tochter zu Geld machen. Zwar bestehe kein “Zwang” dafür, wenn man aber schon die Gelegenheit habe, dann solle man sie auch nutzen, betonte White. Schon im nächsten Jahr würden Nutzer daher Werbung angezeigt bekommen. Wahrscheinlich besteht diese aus gesponserten Bildern und Texten, die in der Timeline, in der Suche und/oder unter dem Punkt Entdecken platziert sind. Dabei sollen gleich von Anfang an große Namen an Land gezogen werden. Die Managerin traf letzte Woche unter anderem Ford und Coca Cola.

wpid Photo 09.09.2013 0625 Instagram mit 150 Mio. Nutzern, ab nächstem Jahr mit Werbung
mzl.pwdfnlpc.128x128 75 Instagram mit 150 Mio. Nutzern, ab nächstem Jahr mit Werbung Instagramappstore small Instagram mit 150 Mio. Nutzern, ab nächstem Jahr mit Werbung
Preis: Kostenlos

[TheVerge]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesund in die Woche: Ernährungsquiz Pro zum Nulltarif

pizzaZum Start in eine spannende Woche erstmal eine eher unspektakuläre, aber durchaus sinnvolle und informative App. Das Ernährungsquiz Pro von Runtastic lässt sich heute Vormittag noch ein paar Stunden kostenlos laden. Die App verpackt 600 Fragen und Antworten rund um die Themen Ernährung und Fitness in ein [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera+ Browser

✔ Camera+ Browser
Die Kamera wurde heimlich hinter dem Browser gearbeitet.
(Stellen Sie die Transparenz des Browsers)

✔ Mini-Kamera-Modus
Die Kamera wird in einem kleinen Fenster angezeigt.
Sie können die Kamera-Fenster per Drag bewegen.
(Stellen Sie die Transparenz des Fensters)

✔ Finger Spy Mode
Auf einem schwarzen Bildschirm, können Sie nur den Teil, den Sie berührt.
Sie können die Show Radius oberen Leiste verwenden.
(Stellen Sie die Transparenz der Kamera-Display)

✔ Photo Editor
Sie können die Foto gemacht, um einen leistungsstarken Editor verwenden.
- Verbessern / Effekte / Aufkleber / Ausrichtung / Crop / Helligkeit / Text
- Kontrast / Sättigung / Schärfe / Zeichnen / Redeye / aufhellen / Blemish

Camera+ Browser Download @
App Store
Entwickler: Kim Gilsu
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 macht Probleme: Kindle-App bitte updaten

Wenn Ihr Amazons Kindle-App nutzt, wird das frische Update empfohlen. Die alte App sorgt für Probleme.

Amazon hat ganz frisch Version 9.3.2 der Kindle-App als Update bereitgestellt. Die Vorgänger-Version ist nicht mit iOS 7 kompatibel. Amazon bietet Euch als User darum, unbedingt die Aktualisierung aufzuspielen.

Kindle App

Das Problem: Die alte Version erfordert eine neue Registrierung, auch müssten unter iOS 7 alle bereits einmal geladenen Bücher erneut gedownloaded werden. Wer 9.3.2 jetzt aufspielt, bekommt nach der Freigabe von iOS 7 aber keine Probleme.

Kindle Kindle
(6374)
Gratis (uni, 17 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos sollen Logicboard des iPhone 5C zeigen

Am 10. September wird das iPhone 5S und das iPhone 5C vorgestellt, überraschen wird Apple aber wohl nur mit der Software und dem Preis, denn nun sind Fotos aufgetaucht, die das Logicboard des 5C und dessen Ähnlichkeit zum iPhone 5 zeigen.Gegenüber dem 5S gibt es einige kleinere Unterschiede,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stontrix

Eine neue Herausforderung kommt auf Deinen Bildschirm: Stontrix! Es ist ein einfaches Puzzle-Spiel, aber voll von verschiedenen Features und mit vielen Überraschungen unterwegs. Verhindere, dass sich Dein Bildschirm mit Steinen füllt, indem Du sie mit dem Finger verschiebst und sie mit anderen in der gleichen Farbe auf eine Reihe bringst, wodurch sie verschwinden. Finde unterwegs etwas Hilfe, wie Steine mit einer Uhr, die Dir mehr Zeit geben, oder Steine mit einer Bombe, die Reihen um sie herum zerstören, und achte darauf, die Steine mit Münzen auf eine Reihe zu bringen, um Münzen zu sammeln und weiterzuspielen. Werde aber nicht unaufmerksam, denn Stontrix-Steine können auch gegen Dich sein und dafür sorgen, dass Du das Spiel verlierst. Pass besonders darauf auf, nicht die Steine mit einem Schädel auf eine Reihe zu bringen!

Dies sind nur einige der Features von Stontrix. Lade also das Spiel herunter und entdecke weitere Überraschungen, die Stontrix für Dich auf Lager hat. Was Du auf jeden Fall vorfinden wirst, ist Spaß auf allen Ebenen! Nimm das Spiel überall mit hin und versuche weiterhin, seine Herausforderungen zu überwinden!

Stontrix Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C Bumper von Coconut

Im Alltagsstress hat jeder schon mal erlebt, dass man versehentlich mit seinem Smartphone irgendwo anstößt. Damit das neue Apple iPhone 5C bei solch leichten Stößen keinen Schaden nehmen kann, gibt es iPhone 5C Bumper von Coconut. Das praktische Schutzzubehör besteht aus TPU und ist schnell und einfach am iPhone 5C angebracht. Einfach einen Coconut-Bumper über [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst Ming-Chi Kuo: iPhone 6 mit 4,5 bis 5 Zoll Display

iPhone 5S? Das wurde bereits mehrfach analysiert, seziert, kopiert und parodiert. Analyst Ming-Chi Kuo widmet sich daher bereits dem Nachfolger, dem 2014er iPhone. Er prognostiziert ein größeres Display, das weiter auf der In-Cell-Touchscreen-Technologie basieren soll.Nachdem nicht nur Seiten wie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AllThingsD: Keine neue Apple-TV-Hardware, dafür Software-Update

Irgendwann wird es eine vierte Generation des Apple TV geben, aber nicht nächste Woche: Laut AllThingsD ist kein Hardware-Update geplant. Dafür wird es ein weiteres Software-Update geben - mit einer neuen Funktion, die noch nicht aus der Beta-Version bekannt ist.In letzter Zeit hatte Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Spy Kids 2 - Die Rückkehr der Superspione

Spy Kids 2 - Die Rückkehr der Superspione
Robert Rodriguez

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Comedy

In ihrer zweiten Mission sollen die Spy Kids den so genannten "Transmooker" suchen, eine geheime Vorrichtung, die aus der Obhut des Präsidenten der Vereinigten Staaten gestohlen wurde. Wer ihn besitzt, kann die Elektrizität der ganzen Welt außer Kraft setzen; befindet sich der Transmooker in falschen Händen, ist der gesamte Planet in Gefahr. Ärgerlicherweise bekommen unsere Spione auch noch Konkurrenz: Die unerträglichen Geschwister Gary und Gerti Giggles, die Kinder des zwielichtigen Leiters der OSS, kommen ihnen immer wieder in die Quere.

© 2002 Miramax Films Corp. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 31 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Oh, wie schön ist Panama

Oh, wie schön ist Panama
Irina Probost & Martin Otevrel

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Familie & Kinder

Der kleine Bär und der kleine Tiger sind wahre Freunde. Sie haben vor nichts Angst, denn zusammen sind sie stark. Bärenstark und stark wie ein Tiger! Zusammen leben sie in einem kleinen Haus am Fluss. Eines Tages findet der kleine Tiger eine Holzkiste mit der Aufschrift "Panama". Die Kiste riecht nach Bananen. Bär und Tiger entschließen sich, auf die Suche nach Panama zu gehen, denn dort muss sich das Land ihrer Träume befinden.

© 2006 Papa Löwe Filmproduktion, Warner Bros. Entertainment GmbH, Mabo Investitions GmbH & Co. KG, Rothkirch Cartoon-Film. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 31 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polish Your Presentations w/ Slidevana for Keynote for $69

The Ultimate Toolkit for Building Professional Presentations
Expires October 07, 2013 23:59 PST
Buy now and get 50% off

THE GOODS

You know the feeling. You've got to get an important presentation done and the clock is ticking away. You need to spend time honing your message, not pushing pixels in Keynote. You need slides that look professional and tell a great story. You need to stop staring at that blank slide, and start creating a presentation that impresses and inspires your audience. You need Slidevana, the first presentation template designed to be a comprehensive toolkit that helps you create better presentations in a fraction of the time. Slidevana is a toolkit that contains over 275 slide layouts including everything from basic layouts, such as lists, charts, and tables, to layouts that communicate complex business concepts such as timelines, architectures, sales funnels, and common frameworks.

WHY WE LOVE IT

Great presentations are about the ideas, not the slides. Yet, most people spend more than half their time making slides rather than honing their message. Slidevana takes the tedium out of creating clear, elegant slides so you can concentrate on getting your message across. You shouldn't have to be a snazzy designer to provide a quality presentation and this is the software to ensure anyone trying to present a point can inform in style.

TOP FEATURES

    Over 275 slide layouts included Includes two complete color schemes, Slidevana Dark and Slidevana Light Cut and paste your way to professional presentations Minimalist information-oriented design Fully customizable with your logos, graphics, and color palette
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: