Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 694.946 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Dienstprogramme
4.
Soziale Netze
5.
Musik
6.
Finanzen
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Wirtschaft
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
Ed Sheeran
3.
Bausa
4.
Ofenbach & Nick Waterhouse
5.
Camila Cabello
6.
Ed Sheeran
7.
CamelPhat & Elderbrook
8.
Nico Santos
9.
Portugal. The Man
10.
Mariah Carey

Alben

1.
The Kelly Family
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Kollegah & Farid Bang
4.
P!nk
5.
Die drei ???
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Ed Sheeran
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Michael Bublé

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Pflüger
5.
Sebastian Fitzek
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Poppy J. Anderson
9.
Dan Brown
10.
Alexandra Reinwarth
Stand: 23:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

376 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. August 2013

Google und Apple exportieren wieder in den Iran

Gegen den Iran wurden harte Sanktionen verhängt und nach der Wahl von Hassan Rouhani könnten diese gelockert werden. Die USA haben schon vor der Wahl bestimmte Verbote aufgehoben, Apple und Google nutzen nun die neuen Freiheiten aus und liefern wieder offiziell Produkte in den Iran.Die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Update bringt diverse neue Apps für US-Nutzer

Für die US-Nutzer eines Apple TV hat man heute in Cupertino ein ordentliches Update veröffentlicht, berichtet unter anderem MacRumors. Via Over-the-Air-Installation wurden diverse Apps nachgereicht. So können sich die Apple TV-User in den USA über folgende neue Apps auf ihrem Home Screen freuen: Vevo, Weather Channel, Smithsonian, Disney Channel und Disney XD.

Vor Kurzem wurde auch darüber spekuliert, dass Apple an einer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

pico-cv Zentrum der Aufmerksamkeit

Endlich gibt es ist DIE wesentliche Ergänzung zu Ihrem Lebenslauf für Ihre Jobsuche: Ihren Mini-Lebenslauf !

In nur wenigen Klicks, erstellen Sie Ihren Mini-Lebenslauf entweder mit einem Foto oder einem QR-Code und heben sich so von anderen Bewerbern ab !

Gehen Sie zu einer Jobmesse ?

Haben Sie ein Treffen mit einem Personalvermittler ?

Oder sind Sie bereits mit potenziellen Arbeitgebern im Gespräch ?

Für all diese wichtigen Momente, ist es besser Ihren Mini-Lebenslauf bereit zu haben.

>> Hauptfunktionen

  • Kontaktinformationen, berufliche Ziele, Fähigkeiten und Höhepunkte Ihrer beruflichen Karriere.
  • Wahl zwischen 4 verschiedenen Layouts, einschließlich Foto, Logo oder QR-Code (wird innerhalb der Anwendung generiert*).
  • Exportieren Sie Ihren Mini-Lebenslauf per E-Mail (pdf-Datei und png-Bild) um ihn auszudrucken.
  • QR-Workshop, erzeugen Sie Ihren eigenen farbigen QR-Code, auf der Basis freien Textes (URL, E-Mail, Telefonnummer) oder im MeCard Format.
  • Drucken Sie Ihren Mini-Lebenslauf mit AirPrint Fähigkeiten (WIFI, IOS> = 4.2).**

* Internetverbindung erforderlich

** Drucken ist nur auf IOS-Geräten möglich, die Multitasking unterstützen.

pico-cv Zentrum der Aufmerksamkeit (AppStore Link) pico-cv Zentrum der Aufmerksamkeit
Hersteller: Patrice BARBAROUX
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent beschreibt iPhone als “Smart Home” Fernbedienung

Ein Apple Patent, welches nun durch das US Patent- und Markenamt veröffentlicht wurde, beschreibt eine Methode, wie aus einem portablen Geräte, wie z.B. dem iPhone eine “Smart Home” Universalfernbedienung gemacht werden kann. Verschiedene Szenen können eingerichtet und genutzt werden.

patent_smart_home

Das Apple Patent 8,519,820 “”Systems and methods for saving and restoring scenes in a multimedia system” wurde erstmals vor fünf Jahren vom Entwickler der iTunes Remote iOS App Alan Cannistraro eingereicht. Der Sinn und Zweck hinter diesem neuen Patent ist die Möglichkeit verschiedene A/V-Komponenten, aber auch Geräte der intelligenten Haussteuerung (Lichter, Jalousien etc.) über WiFi, Bluetooth und anderer drahtloses Protokolle zu steuern.

Normale Universalfernbedienungen können zwar Szenen wie “Filme”, “Spielekonsole” etc. aktivieren, Einstellungen für Licht etc. bleiben jedoch außen vor. Jede einzelne Szene muss bei herkömmlichen Universalfernbedienungen manuell programmiert werden.

Apples Patent beschreibt eine Möglichkeit, wie die verschiedenen eingesetzten Komponenten ihre Informationen an das iPhone (oder ein anderer tragbares Gerät) übertragen und der Anwender diese deutlich einfacher programmieren kann. Szenen können bearbeitet oder neu angelegt werden.

Darüberhinaus merkt sich das System das Verhalten seines Anwender. Nutzt dieser beispielsweise Samstag Abends eine bestimmte Konfiguration, so wird diese entsprechende bereit gehalten. Aber auch anhand von Metadaten, die die Komponenten nutzen, können bestimmte Szenen vorgewählt werden. Wird ein Horrorfilm eingelegt, werden Licht und Lautstärke passend programmiert. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RSS Reader Feedly: Pro Accounts für alle Benutzer verfügbar

Feedly Pro Account Feedly ist seit dem Ende des Google Readers mein RSS Catcher der Wahl.

Damit stehe ich nicht allein, haben doch inzwischen Millionen von Benutzern zu dem Dienst gewechselt.

Vor einigen Wochen wurde für einige wenige Benutzer die Möglichkeit eines kostenpflichtigen Pro Accounts freigeschaltet. Ich habe mir damals die eine Lifetime Mitgliedschaft gesichert, ein Angebot welches nach 30 Minuten wieder verschwand da die erhofften 5000 Käufer schnell gefunden waren.

Nun gab Feedly bekannt, dass ab sofort die Pro Acounts von allen Benutzern erworben werden können. Was bekommt der zahlende Benutzer?

  • Suche
  • One Click Evernote Integration
  • One Click Pocket Integration
  • Premium Support

Neue Funktionen sollen laufend hinzugefügt werden. Ein Feedly Pro Account kostet 5$ pro Monat oder 45$ pro Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Apple schaltet “In der Nähe” nun frei

Mit iOS 7 startet Apple über die App-Store-App auch “In der Nähe”. Bisher war das neue Feature nicht freigeschaltet.

In diesem Minuten beginnt Apple aber nun damit, “In der Nähe” nach und nach für Entwickler freizugeben. In älteren Betas von iOS 7 war “Near Me” – so die englische Bezeichnung – noch nicht von Apple aktiviert worden. Wie CultOfMac berichtet, sind in den USA und Großbritannien bereits Dev-Accounts für die Funktion freigeschaltet worden.

In der Naehe iOS 7 Ansicht

Apple dürfte “In der Nähe” in den nächsten Stunden an alle Entwickler verteilt haben. Wer von “In der Nähe” noch nicht gehört hat: Mit einem Klick auf den Button werden Euch mit iOS 7 Apps ortsbasiert angezeigt. So bekommt Ihr einen Überblick, was in der Nähe Eures Aufenthalts-Ortes trendy bzw. interessant ist. Bei uns ist die Funktion (noch) nicht freigeschaltet, aber wir rechnen in Kürze damit.

In der Naehe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare-Seite überarbeitet und mit 24/7-Chat-Support

Bereits Anfang August gab es erste Gerüchte zu einer überarbeiten Webseite für AppleCare-Kunden. Die Support-Seite wurde jetzt entsprechend angepasst. Die Benutzeroberfläche wurde im Wesentlichen für die intuitive Bedienung mit einem Tablet oder Smartphone optimiert. Außerdem: Über einen Rund-um-die-Uhr-Chat stehen nun Mitarbeiter von AppleCare Rede und Antwort.

Die touch-optimierte Oberfläche zeichnet sich durch großzügige Button-Flächen aus, die bequem mit dem Finger bedient werden können. Zuallererst muss man sich entscheiden, für welches Apple-Produkt man Support benötigt, dann werden weitere Auswahlmöglichkeiten angeboten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X Mavericks Beta 6

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 5 der Serie OS X Mavericks

OS X Mavericks Logo

Klamm und heimlich hat Apple Ende letzter Woche eine weitere Beta Version von OS X Mavericks für den Mac zum Download freigegeben.

Wer seinen Mac bereits auf das kommende OS X aktualisiert hat kann das Update im Mac App Store laden. Registrierte Entwickler können die Beta 6 natürlich auch aus dem Apple Developer Portal runterladen.

OS X Mavericks Beta 6 DownloadÜber Änderungen wurde bisher nichts bekannt. Die Betan6 läuft bei mir seit ein paar Tagen und ich habe bisher keinerlei Probleme damit, was allerdings auch schon für die Beta 5 von Mavericks galt.

Apple bleibt damit auch bei OS X Mavericks im Fahrplan und wird das neue Mac OS im Herbst veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie viel ist mein iPhone noch wert?

In wenigen Tagen werden neue Produkte im Bereich iPhone und iPad auf den Markt kommen und der Gebrauchtmarkt wird wieder explosionsartig mit alten iPhones überschwemmt werden. Aus diesem Grund möchten wir euch nun einen kleinen Ausblick darauf geben, welchen Preis ihr für die unterschiedlichste Geräte noch erreichen könnt. Die Preise sind aufgrund der Bewertungen auf eBay entstanden und geben einen guten Einblick darauf, wie sich der Gebrauchtmarkt verhält. Somit ergeben sich folgende Verkaufspreise für die Geräte:

  • iPhone 5:    ca. 570 Euro
  • iPhone 4S:  ca. 430 Euro
  • iPhone 4:     ca. 310 Euro

Grundsätzlich sind die Preise darauf gestützt, dass das Gerät nur wenige Abnützungsspuren aufweist und sich allgemein in einem sehr guten Zustand befindet. Die Preise ändern sich, sollte das Gerät beschädigt sein, oder über einen SIM-Lock verfügen. Nach der Veröffentlichung der neuen Geräte kann man davon ausgehen, dass die oben genannten Preise um ca. 100 Euro fallen werden. Wer also sein iPhone noch gewinnbringend an den Mann oder an die Frau bringen möchte, sollte dies lieber bald tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Videos für den Abend – Mac Pro Parodie

Im Herbst wird Apple die neue Generation Mac Pro veröffentlichen, entsprechende Trailer dazu sind bereits publiziert. Doch das neue Design des Gerätes wird häufig auf die Schippe genommen.

Mit diesen beiden Mac Pro Parodien schicken wir euch sicher lächelnd in den Abend. Zunächst eine amüsant Nachmache des Kinotrailers von den Jungs von IBREC Production. Das zweite Video stammt von der Comedy-Truppe Channel 2.4.Q, die sich den Alltag mit dem neuen Pro-PC vorstellen.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch soll im kommenden Jahr zu einem Preis ab $ 149,- auf den Markt kommen

Um zwischen den ganzen Gerüchten um iPhone 5S und iPhone 5C kurz vor dem anstehenden iPhone-Event noch mal ein bisschen Abwechslung zu bringen, kümmern wir uns kurz um das Thema iWatch. Inzwischen von den genannten Themen ein wenig in den Hintergrund gedrückt, berichtet die DigiTimes aktuell erneut von einem erwarteten Verkaufsstart des Geräts in der zweiten Jahreshälfte 2014. Dies will man aus Zuliefererkreisen erfahren haben Soweit erstmal nichts neues. Allerdings liefert der Bericht auch erstmals konkrete Zahlen zu einem möglichen Preis für dieiWatch. Demnach soll sich dieser zwischen $ 149,- und $ 229,- bewegen. Für die Produktion soll zu 60% ODM Inventec verantwortlich sein und ein namentlich nicht weiter genannter Analyst der CIMB Group erwartet, dass Apple in 2014 satte 63,4 Millionen Geräte an den Mann bringen könnte. Aus meiner Sicht dann doch ein wenig zu hoch gegriffen, auch wenn der Preis (je nach Funktionsumfang der iWatch) durchaus akzeptabel klingt. (via BGR)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht Chromecast-App für iOS – US Only

Chromecast-iOS-App

Google hat eine App für iOS veröffentlicht um den Chromecast HDMI Stick zu konfigurieren.

Mit Chromecast für iOS kann der kleine TV Stecker bequem über das iPhone konfiguriert werden. Wer die Netflix oder Youtube App auf seinem Gerät hat kann darüber dann Inhalte zum TV schicken.

Die Chromecast iOS App ist bisher nur im US App Store als gratis Download erhältlich. Nützt also hierzulande erstmal nix, was aber nicht so schlimm ist da der HDMI Stick ja auch noch nicht in Europa erhältlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5C: fünf Farben im Video

Wenn Apple am 10. September die neue iPhone-Collection vorstellt, so dürfte es designtechnisch keine großen Überraschungen geben. In den letzten Wochen sind sowohl zum iPhone 5S als auch iPhone 5C etliche Komponenten aufgetaucht, so dass die Optik kein großes Geheimnis mehr darstellt. Unter der Haube und mit den Features könnte Apple noch das ein oder andere Highlight parat halten.

iphone5c_farben_video

Zurück zum Design. Der eingebundene Clip zeigt nicht wirklich etwas Neues, er gibt allerdings nochmal eine gute Zusammenfassung zu dem, was uns im September erwartet. Das iPhone 5C wird über ein 4″ Retina Display und Kunststoff-Gehäuse verfügen. Vermutlich wird Apple das Gerät in fünf unterschiedlichen Farben anbieten.

Kunden werden die Wahl zwischen weiß, blau, rot, grün und gelb haben. Vermutlich wird das iPhone 5C zusammen mit dem iPhone 5S am 20. September in den Handel kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BioShock Infinite kommt am 29.08. – Sonderaktion bis 28.08.

Wie bereits vor einiger Zeit berichtet erscheint die Fortsetzung der BioShock-Reihe mit dem Titel BioShock Infinite am 29.08.2013 für den Mac. Für Vorbesteller, die bis zum 28.08. das Spiel als Download-Version vorbestellen, gibt es einen Rabatt von knapp 7,40 Euro. Alle die sich das Spiel ohnehin kaufen wollten sollten jetzt zuschlagen. Alle Infos zur Vorbesteller-Aktion […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feedly: RSS-Reader bietet jetzt Pro-Features an

Bereits Anfang des Monats wurde es von uns angekündigt, jetzt ist es soweit: Die Feedly-Pro-Accounts sind da.

Feedly ist nach dem Google-Reader-Aus aktuell der Marktführer bei RSS-Readern. Anfangs hieß es, dass es erst im Herbst die Pro-Funktion geben werde. Die Entwickler waren aber schneller. Für 5 Dollar pro Monat oder 45 Dollar pro Jahr wird Euer Account zum Pro-Account – hier geht’s zur Anmeldung.

Feedly Pro

Was bietet Pro? Bei Problemen steht Ihr ganz oben auf der Support-Liste. Auch das Speichern aufs Device oder Evernote und Durchsuchen von Artikeln bekommt Ihr geboten. Mit dem eingenommenen Geld werden neue weitere Features für die normale und Pro-Version entwickelt. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Apple TV bringt Smithsonian Channel, Weather Channel und Vevo

Langsam aber sicher mausert sich das „Hobby“ Apple TV immer mehr zum vollwertigen Empfänger sämtlicher Streamingdienste. Nach einem heute von Apple im Hintergrund veröffentlichtem Update stehen Kunden in den USA künftig fünf weitere Apps zum Abruf bereit. Auch Apple-TV-Nutzer in Deutschland können
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert Programmangebot des Apple TV in den USA

Während hier und da immer mal wieder neue Gerüchte zum schon länger gemunkelten Apple-Fernseher aufflammen, treibt Apple zumindest in den USA das Angebot auf seinem Apple TV weiter voran. Am heutigen Tag wurden dort über ein Update der Server neue Kanäle zur auf iOS basierenden Oberfläche der Set-Top Box hinzugefügt. Insgesamt lassen sich dort fünf neue Sender bestaunen, die Apple auch schon auf den Apple TV Seiten im Internet listet. Daneben findet sich übrigens inzwischen auch schon ein Hinweis auf das demnächst auch auf dem Apple TV verfügbare iTunes Radio. Bei den neuen Kanälen handelt es sich um den Musikvideo-Kanal Vevo, den Disney Channel und Disney XD, das Bildungsprogramm Smithsonian und den Weather Channel. Hierzulande sind aktuell leider keine Neuerungen zu berichten. Die deutsche Rechteverwertung ist hier sicherlich keine große Hilfe. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US Open: Tennis-Turnier kostenlos per App verfolgen

Seit gestern laufen die US Open in New York. Für alle Tennis-Fans gibt es natürlich auch für dieses Turnier eine passende App.

US Open TennisWer heute Abend kein Fußball schaut, aber trotzdem eine Ladung Sport benötigt und sich auch für die kleinen gelben Filzbälle interessiert, sollte einen Blick auf die App “2013 US Open Tennis Championships” (iPhone/iPad) werfen. Das seit gestern laufende GrandSlam-Turnier in New York lädt mit einer kostenlosen Applikation und jeder Menge Daten ein.

Direkt nach dem Start der App bekommt man eine Twitter-ähnliche Timeline mit allen aktuellen Informationen angezeigt, auch auf Live-Scores kann man sofort zugreifen. Über das Menü gelangt man aber in einige weitere Bereiche, in denen es noch mehr Daten und Informationen gibt. Zu nennen wären hier neben den Ergebnissen natürlich die Live-Stände aller Plätze, zusätzlich kann man auf aktuelle Statistiken zum Spiel zurückgreifen.

Schade ist dagegen, dass man aus Deutschland keine Chance hat, auf die Live-Streams aus New York zurückzugreifen – aber das hat einfach rechtliche Gründe. Dafür bekommt man aber kurze Highlight-Clips und Zusammenschnitte der Pressekonferenzen. Letztere dürften vor allem dann interessant sein, wenn man sich für einen bestimmten Spieler interessiert.

Abgerundet mit zahlreichen Nachrichten und einem ausführlichen Zeitplan bietet “2013 US Open Tennis Championships” eigentlich alles, was das Tennis-Herz begehrt. Schade nur, dass es in Deutschland die Beschränkung der Live-Streams gibt – denn damit wäre die App wohl wirklich unschlagbar.

Der Artikel US Open: Tennis-Turnier kostenlos per App verfolgen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Rabatt-Welle, DB-Kluft und Madden NFL-Einschlag

Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.


ZDF Mediathek mit Update.

Das Zweite Deutsche Fernsehen hat die eigene ZDFmediathek einer Frischzellenkur unterzogen. Hier seht ihr, wo der Rotstift angesetzt wurde.
ZDFmediathek
Preis: Kostenlos

DB schmeißt Tickets und Navigator zusammen.

Sehr kluger Schachzug: Die Deutsche Bahn wirft Tickets und den Navigator zusammen in eine App und behebt somit die große Kluft zwischen den Anwendungen. Das Programm bleibt weiter gratis.
DB Navigator
Preis: Kostenlos

EA veröffentlicht Madden NFL 25.

EA, der Herr im Haus der Spielegiganten, hat heute Madden NFL 25 an den Start gebracht. Noch vor der Konsolen-Version gibt es die Universal-App als Football-Spektakel. Konzept: Freemium, ganz klar.

Neue Infos zu Angry Birds Go.



Die besten iOS-Rabatte des Tages.

Reisen: “Berlin Travel Guide (with…” (iPhone) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €4.49. Spiele: “STRATEGO – Official…” (iPad) gerade verbilligt: Die App kostet €0.89 statt €5.99. Spiele: “The Curse” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.
The Curse
Preis: Kostenlos
Reisen: “Prague Travel Guide (with…” (iPhone) ist zurzeit kostenlos! Vorher: €4.49. Reisen: “Beijing Guide (with Offline…” (iPhone) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €4.49. Reisen: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Madrid Offline Map – City…” (Universal). Vorheriger Preis: €2.69. Reisen: Die Anwendung “Singapore Travel Guide…” (iPhone) kostet heute nichts. Zuvor wurden €4.49 fällig. Dienstprogramme: Bei “Logo Maker” (Universal) spart ihr €3.59. Die App ist gratis.
Machen Logos
Preis: Kostenlos
Spiele: “Joining Hands” (Universal) ist heute für lau zu haben. Ihr spart: €2.69.
Joining Hands
Preis: Kostenlos
Fotografie: Keine Kosten entstehen beim Kauf von “Photti -Manage…” (iPhone). Vorheriger Preis: €0.89. Nützliches: “iFilesBox” (Universal) gibts zum Nulltarif! Vorher musste man €0.89 hinlegen.
iFilesBox
Preis: Kostenlos
Produktivität: Bei “iAgenda Pro” (iPad) spart ihr €2.69. Die App ist gratis.
iAgenda Pro
Preis: 2,69 €
Unterhaltung: Bei “PhotoJus Horoscope FX Pro -…” (iPhone) spart ihr €1.79. Die App ist gratis. Spiele: €0.89: Der Sparpreis für “Combo Crew” (Universal). Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €1.79.
Combo Crew
Preis: 0,89 €
Reisen: Bei “Dublin Guide (with Offline…” (iPhone) spart ihr €4.49. Die App ist gratis.

Die besten Mac-Rabatte des Tages.

Die Entwickler der App “AnyMP4 MOD Converter” reduzieren ihre Anwendung von €22.99 auf €18.99.
AnyMP4 MOD Converter
Preis: 18,99 €
“Health Protocol” – vorher €5.49 – kostet gute €2.69.
Health Protocol
Preis: 2,69 €
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Zepheer 2″. Sie verlangt €1.79 statt der vergangenen €8.99.
Zepheer 2
Preis: 1,79 €
Für die Mac-App “English Expressions” braucht ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €1.79.
Englisch Expressions
Preis: 1,79 €
“Super MP3 Converter” fällt im Preis von €14.49 auf €8.99.
Super MP3 Converter
Preis: 8,99 €
“Winmail.dat Viewer – Letter…” gibts zum Sparpreis von €1.79. Zuvor verlangten die Entwickler €5.99. Für die Mac-App “iVinci Code” braucht ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €62.99.
iVinci Code
Preis: 62,99 €
€21.99: Der Sparpreis für “Movavi Video Converter”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €24.99.
Movavi Video Converter
Preis: 21,99 €
Rabatt bei “Any Music Cutter – Easy…”. €5.49 war mal. Heute: €4.49. Ein wenig Geld könnt ihr bei “iPIN – Secure PIN &…” sparen. Heute sind nur €1.79 statt €9.99 fällig. Null Euro kostet “Americans VS Aliens” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €2.69.
Americans VS Aliens
Preis: 1,79 €
€1.79: Der Sparpreis für “Flashcard Hero”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €5.99.
Kartenheld
Preis: 1,79 €
Reduzierung bei “AweCal”. Heute kostet die Anwendung €4.49 statt €26.99.
AweCal
Preis: 4,49 €
Null Euro kostet “Darklight” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.
Darklight
Preis: Kostenlos
Die Entwickler der App “Momiji – The social…” reduzieren ihre Anwendung von €6.99 auf €5.49. Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “DjVu to PDF”. Sie verlangt €4.49 statt der vergangenen €17.99.
DjVu to PDF
Preis: 4,49 €
“Apimac Notepad” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €17.99.
Apimac Notepad
Preis: Kostenlos
Null Euro kostet “qopy” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €0.89.
qopy
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: zweite Jahreshälfte 2014, Preis zwischen 149 und 229 Dollar?

Während Samsung in der kommenden Woche eine intelligente Armbanduhr namens Galaxy Gear vorstellen und noch dieses Jahr in die Verkaufsregale stellen wird, dürfte es bei Apple noch länger dauern. Auch bei Apple halten sich seit Monaten hartnäckig Gerüchte, dass der Hersteller aus Cupertino an einer sogenannte iWatch arbeitet. Bislang hat Apple jedoch ein solches Produkt nicht angekündigt und wir müssen vermutlich noch ein wenig länger warten, bis dies der Fall sein wird.

iwatch_hajek2

Wie Digitimes berichtet, ist dem Branchendienst zu Ohren gekommen, dass der taiwanische Fertiger ODM Inventec 60 Prozent der iWatch Produktion übernehmen soll. Weiter heißt es, dass mit der Vorstellung in der zweiten Jahreshälfte 2014 zu rechnen ist. Ein Analyst der CIMB Group erwartet einen Verkaufspreis zwischen 149 und 229 Dollar. Ob Apple die prognostizierten 63,4 Millionen Einheiten im kommenden Jahr absetzen kann, bleibt abzuwarten.

Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor wenigen Monaten aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos von etlichen iPhone 5C aufgetaucht

Klicken Sie auf die Grafik für eine grössere Ansicht

Name:	iphone_5c_testlabor-554x360.jpg
Hits:	2059
Grösse:	38.6 KB
ID:	134179 Zwar steht noch immer eine offizielle Bestätigung des neuen iPhone 5C von Apple aus, doch die Gerüchte verdichten sich weiterhin derartig stark, dass jegliche Zweifel an der Veröffentlichung einer günstigen Version des iPhone ausgeräumt sein sollten. Erst kürzlich wurde ein Foto veröffentlicht, auf dem dutzende iPhone-5C-Modelle zu sehen sind. Die Präsentation wird unterdes weiterhin für den 10. September vermutet.
iPhone 5C momentan in der Testphase
Das Foto zeigt gleich mehrere Smartphones, die sich scheinbar in einer Ladephase befinden. Es soll sich bei den Geräten um das iPhone 5C handeln, welches in mehreren verschiedenen Farben erscheinen soll und mit einem Plastikgehäuse ausgestattet ist. Das nun durchgesickerte Foto wurde auf dem Mikroblogging-Dienst Sina Weibo entdeckt.

Einige Gerüchte besagen, dass das Bild von einem mittlerweile ehemaligen Sicherheitsinspekteur gemacht wurde, der es dann auf der Internetplattform veröffentlicht hat. Das englische Magazin Engadget will hingegen herausgefunden haben, dass der vermeintliche Upload-Account von einer seit Mitte Juli angestellten Mitarbeiterin in der Qualitätskontrollabteilung von Pegatron stammt.

Bei Pegatron handelt es sich um einen Vertragsfertiger von Apple, der unter anderem auch für das iPhone 5C eingeteilt sein soll. Einem Bericht aus dem Juli zufolge sind die Arbeitsbedingungen bei dem Zulieferer jedoch äusserst schlecht, was derartige Handlungen wohl unterstützen dürfte. Laut der besagten Angestellten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent auf iPhone als Universalfernbedienung zugesprochen

Sollte Apple den Apple Fernseher jemals auf den Markt bringen, dann würde das iPhone, iPad oder ein iPod touch aller Wahrscheinlichkeit mindestens als zusätzliche Fernbedienung dienen. Doch Apples iOS-Geräte könnten künftig deutlich mehr bieten als die bisherige im App Store erhältlichen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iWatch: Preis nur 150 Euro, Release verspätet?

Zuletzt erhoffte man sich die iWatch noch in diesem Jahr. Doch laut einem neuen Bericht von Digitimes wird das wohl nichts. 8758379954 8dae819a7c c Apple iWatch: Preis nur 150 Euro, Release verspätet?
Aus dem Report geht hervor, dass Apple sich den Herbst 2014 für die smarte Uhr frei hält. Während Samsung also mit der Galaxy Gear zur IFA vorlegt, soll sich Apple noch Zeit nehmen. In Sachen Produktion soll ODM Inventec für 60 Prozent der Geräte zuständig sein. Die Kalifornier rechnen mit 63,4 Millionen iWatch-Verkäufen im Jahr 2014. Diese Zahl soll insbesondere durch einen niedrigen Preis zustande kommen: 150 Dollar (Preis wohl auch in Euro) bis hin zu 230 Dollar – je nach Speicher und Konfiguration – sollen für das Gerät fällig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ökonomen glauben, Apple geht es schlechter als Microsoft

Für den Laien mag es den Anschein machen, als würde sich Microsoft in einer sehr großen Krise befinden. Steve Ballmer wird das Boot bald verlassen, die Umsätze im PC-Markt sinken weiter und im mobilen Bereich kann man sich nicht richtig etablieren. Apple hingegen hat mit dem iPhone und dem iPad diesen Trend eingeleitet und kann sich daher sehr gut am Markt halten. Dennoch sehen Ökonomen diese Fakten etwas anders und prognostizieren Apple eine eher düstere Zukunft. Doch auf welche Meinungen und auf welche Fakten ist dies aufgebaut?

Die gleiche Situation wie 1980!
Laut dem Ökonomen Paul Krugman befindet sich Apple in der gleiche Situation wie 1980. Das Betriebssystem von Apple ist den anderen Systemen überlegen, dennoch kann es nur auf der Hardware von Apple betrieben werden. Es ist allen bekannt, wer 1980 den Kampf der Betriebssystem gewonnen hat und wer auf der Strecke blieb. Genau aus diesem Grund ist Paul der Meinung, dass sich diese Situation wiederholen könnte, da Apple zu unflexibel für viele Kunden ist. Vergleicht man aber die Userschicht und die Umsätze von früher mit denen von jetzt, kann man den Markt und die Situation nicht vergleichen. Sollte Apple aber nicht aufpassen, könnte es wirklich soweit kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Care: Aktualisierte US-Webseite ab sofort mit Live-Chat

Apple hat den Supportbereich der eigenen Webseite aktualisiert und in diesem Zusammenhang einen Live-Chat integriert. Dieses Feature wird mit einer komplett neu gestalteten Benutzeroberfläche komplettiert. Auf der deutschen Webseite von Apple steht das neue Design ebenso bereits zur Verfügung. Ein Live-Chat als innovative und kundenfreundliche Supportfunktion bei Fragen von Kunden kann in Deutschland zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht in Anspruch genommen werden.  

Auf der Supportseite gelangt man bequem über die verschiedenen Hilfesektionen direkt zu den einzelnen Optionen, wobei Apple fragt, wie dem Kunden im Detail geholfen werden soll. Neben einem Rückrufservice kann dabei ein Anruf in der Zukunft vereinbart sowie ein Live-Chat in der US-Version in Anspruch genommen werden. Der weltweit größte Online-Händler Amazon bietet diese Funktion unter anderem auch an. Als letzte Option wird zudem ein örtlich autorisierter Service-Provider von Apple offeriert, an den sich die Kunden wenden können, wenn Defekte bei der Hardware und ähnlichen Schwierigkeiten bestehen.

Apple Support kontaktieren

Um diese Funktion verwenden zu können, müssen sich die Anwender zunächst für ein Apple-Produkt, zu der ein Problem besteht, entscheiden. Dann werden die oftmals auftretenden Probleme und Themen aufgeführt. Diese Hilfestruktur ist untereinander verlinkt und bietet eine tolle Option für Kunden von Apple, die schnell und einfach zur Problemlösung gelangen möchten.

Wann zumindest der Live-Chat auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht sicher. Man kann jedoch damit rechnen, dass Apple dieses Feature ebenso für weitere Länder plant, denn somit können Kunden recht komfortabel Kontakt mit dem Support aufnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweite Klimadaten und Sturmbeobachtung in MeteoEarth for iPad 1.2

MeteoEarth for iPadWir hatten einen herrlichen Juli und der August ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern gewesen. Wir iPad-Nutzer wollen gerne alles unter Kontrolle haben – auch das Wetter? Das geht leider nicht, aber mit tollen Apps lassen sich die Wetterbedingungen hervorsagen oder der aktuelle Stand nach einen Sonnen- oder Regenschirm besser definieren. Die neue Version von MeteoEarth for iPad ist seit dem 22. August 2013 mit umfangreichen neuen Funktionen erschienen. Grund genug, sich diese App mit allen Neuerungen genauer anzuschauen.

Klimadaten für die letzten 30 Jahre wurden integriert. So können sich Nutzer für alle Orte der Welt ansehen, wie sich das Wetter dort im Jahresverlauf entwickelt, wo und wann es die höchsten Temperaturen oder auch die meisten Regentage gibt. Ästheten kommen auf ihre Kosten mit der neuen Darstellung von Gewittern und der Niederschlagslayer unterscheidet jetzt zwischen Schnee, Regen und Schneeregen. Mit dem neuen Stormtracker können Premium-Nutzer die bisherigen und vorhergesagten Routen tropischer Stürme verfolgen. Ob Route, Windgeschwindigkeit oder Kategorie: Der Stormtracker liefert alle relevanten Daten zu Stürmen. 

Mit der Integration der weltweiten Klimadatenbank beschreiten die Entwickler von MeteoEarth neue Wege. Erstmalig werden in der App historische Wetterdaten angezeigt. David Kaiser, zuständig für das Produktmanagement von MeteoEarth beim Wetterdienst MeteoGroup, beschreibt dies folgendermaßen: „Es ist wie eine App in der App. Die Klimadaten werden nicht nur hier und da als weitere Detailinformation angezeigt, sondern es gibt eine ganz neue Ansicht, die auf drei verschiedene Arten den Nutzer über das Klima informiert.“

Erstens gibt es die beliebte globale 3D-Karte nun auch als Klima-Ansicht, abrufbar durch einen Tap auf den Klima-Button. Hier kann der Jahresverlauf der Wetterentwicklung als Film abgespielt werden. Verschiedene Layer bieten Informationen zu Temperatur, Niederschlag und  für Premium-Nutzer sogar Wassertemperaturen. Beim Temperaturlayer kann zwischen Höchst- und Tiefsttemperatur, beim Niederschlagslayer zwischen Regentagen und Niederschlagsmenge umgeschaltet werden. Wie von MeteoEarth gewohnt, ist die Karte zoombar, so dass sich kleinere Regionen näher ansehen lassen. Zweitens können für einzelne Standorte exakte Daten mit dem Picker angezeigt werden, und zwar für alle Orte weltweit. Für diese Orte gibt es dann drittens die Möglichkeit, durch einen Long-Press auf die Karte Info-Charts aufzurufen, die die ganzjährige Klimaentwicklung sowie Werte zu Niederschlägen, Höchst- und Tiefsttemperaturen zeigen.

Beobachten Sie die verschiedenen Wolkenschichten und verfolgen Sie Gewitter

Damit wird MeteoEarth zur umfangreichen Reise-App. Wer seinen Urlaub plant, kann sich die optimale Reisezeit heraussuchen oder auch das optimale Reiseziel. Welcher Monat bietet sich für eine Reise nach Nord-Vietnam an? Kann ich von meinem Badeort am Meer aus eine Wanderung ins Gebirge machen oder herrschen dort andere Temperaturen? Welcher Mittelmeerort hat im April schon angenehme Wassertemperaturen? Diese und andere Fragen beantwortet MeteoEarth for iPad 1.2.

Verfolgen Sie die Temperaturentwicklung überall auf der Welt - nahezu in EchtzeitZusätzlich bietet die Wetter-App mit der Unterscheidung der Niederschlagsart, Schnee, Regen oder Schneeregen, wichtige Informationen für den Winter. Die Unterscheidung der Niederschlagsart ist nicht nur für Autofahrer entscheidend, die bei Schnee eine längere Fahrzeit einplanen können. Wer gerne einen Schneemann baut oder rodeln gehen möchte, findet hier die relevanten Informationen. Im Wolkenlayer wird mit der neuen Darstellung von Gewittergebieten ansprechend gezeigt, wo es blitzt und donnert.

Der Stormtracker bietet Premium-Nutzern die Möglichkeit, tropische Stürme in ihrem Verlauf und ihrer vorhergesagten Route zu verfolgen. Mit welcher Geschwindigkeit sich ein Sturm bewegt und wo er wahrscheinlich auf die Küste trifft, lässt sich so auf einen Blick erkennen, eine weitere wichtige Reiseinformation zum Beispiel für Nutzer, die einen Urlaub in der Karibik planen.

MeteoEarth for iPad 1.2 steht zum Download zur Verfügung


MeteoEarth for iPad (AppStore Link) MeteoEarth for iPad
Hersteller: MeteoGroup Deutschland GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 3,99 € Download (Aff.Link)

Mehr Informationen zu MeteoEarth gibt es auch unter: www.meteoearth.com; zu WeatherPro unter www.weatherpro.eu. und zu MeteoGroup unter www.meteogroup.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air, MacBook Pro und iMac mit 75 Euro Rabatt kaufen, zusätzlich 750GB Festplatte geschenkt

Die Online-Händler MacTrade bietet verschiedene Mac-Modelle mit 75 Euro Rabatt an, zusätzlich erhaltet ihr noch eine 750GB Festplatte geschenkt. Die aktuelle MacTrade Rabattaktion läuft bereits seit ein paar Wochen und kurz vor dem Ende der Aktion am 01. September möchten wir euch auf diese noch einmal hinweisen. Solltet ihr derzeit darüber nachdenken, euch ein MacBook Air, MacBook Pro oder iMac zu kaufen, so solltet ihr zuschlagen.

mactrade12072013

Ein paar Preisbeispiele haben wir für euch parat. Das neue MacBook Air (13 Zoll) mit 1,3GHz Dual Core Intel Core i5 und 256GB SSD-Flash schlägt bei Mactrade mit 1194 Euro zu buche (Apple Online Store: 1299 Euro). Für das 15″ Retina MacBook Pro mit 2,7GHz Quad-Core i7, 16GB Ram, 512GB SSD zahlt ihr bei Mactrade 2444 Euro (Apple Online Store: 2799 Euro). Zusätzlich zum 75 Euro Rabatt erhaltet ihr bei MacTrade eine kostenlose 750GB Festplatte. Alternativ könnt ihr euch für eine 0 Prozent Finanzierung entscheiden.

So funktioniert es

  • Mactrade Online Store besuchen, gewünschten Artikel auswählen und in den Warenkorb legen
  • Gutscheincode eingeben: AKTION-JUL13 (Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte.
  • Bestellvorgang durchlaufen und ggfs. bei Zahlungsart die gewünschte Finanzierungsvariante auswählen
  • die gewünschte Laufzeit wählen
  • Bestellung abschicken
  • Ihr erhaltet eine Bestätigungs-eMail mit allen benötigten Informationen um Ihre Finanzierung abzuschliessen.
  • Bitte achtet darauf, das in jedem Fall alle Angaben korrekt und wahrheitsgemäß gemacht werden. Lückenhafte Angaben führen zu einer Verzögerung im Finanzierungsablauf und die Lieferung eurer Bestellung verzögert sich.
  • Solltet ihr euch anstatt für die 0 Prozent Finanzierung für die Festplatte entschieden haben, so legt MacTrade die Toshiba STOR.E Partner Festplatte automatisch eurer Bestellung bei.

Hier geht es zur aktuellen Mactrade Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preview: Celeste 2 mit iOS 6 Kompatibilität und mehr bald in Cydia verfügbar

Celeste ist beziehungsweise eher war einer der bekanntesten Cydia Tweaks. Der Tweak ermöglicht es, wie es sich viele iDevice-Nutzer immer wieder wünschen diverse Dateien über Bluetooth zu verschicken. Nachdem “CocoaNuts“, die Entwickler von YourTube und eben Celeste nicht mal eine iOS 5 Kompatibilität hinbekommen haben erwartet uns überraschenderweise schon bald eine Version 2.0, die mit iOS 6 kompatibel sein soll.

Auch wenn uns schon bald iOS 7 (und ein Jailbreak dafür?!) erwartet ist das doch mal eine tolle Nachricht, vor allem soll es für Kunden von der ersten Celeste-Version ein kostenloses Update sein. Neben normalen Dateien, wie Liedern, Fotos, Kontakte und mehr soll es auch möglich sein Links von Webseiten zu verschicken. Natürlich wurde auch am Design einiges geändert und beispielsweise der Fortschritt von verschickten Dateien wird im Notification Center angezeigt.

The long awaited update pushes iOS integration to a new level.

Celeste 2 not only works with any Bluetooth transfer-capable device, and integrates perfectly with your built-in iOS applications, it also uses the original iOS Bluetooth stack.

Keep listening to your music via Bluetooth or stay tethered to another device while sending and receiving songs, photos, contacts, Dropbox, and more.

More than magic.

Ein erstes Preview-Video zeigt schon mal, wie der Tweak funktionieren und wie die Integration aussehen wird:

Direktlink

Außerdem konnten die Kollegen von ModMyi bereits einen genaueren Blick auf Celeste 2 werfen. Hier geht’s zum Artikel.

Sobald der Tweak veröffentlicht wird werdet ihr das natürlich von uns erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWatch: Ab 110 Euro und wohl im 2. Halbjahr 2014

Während alle gerade über iPhone 5S und iPhone 5C diskutieren, grätscht Asien mit einer neuen Info zur iWatch dazwischen.

Laut Informationen aus Zulieferer-Kreisen dürfte die Smartwatch von Apple in der zweiten Jahreshälfte 2014 erscheinen. Auch eine Preis-Spanne für die unterschiedlichen Modelle einer iWatch nennt DigiTimes in einem neuen Bericht: So würden sich die Geräte – je nach Ausstattung – preislich zwischen 149 Dollar (das sind rund 110 Euro) und 229 Dollar (170 Euro) bewegen. Für 60 % der Produktion soll ODM Inventec zuständig sein. Apple plant angeblich 63,4 Millionen iWatches in 2014 verkaufen zu können.

Nickolay Lamm iWatch myvouchercodes.co.uk

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Delfine der Karibik – Rätsel um den Piratenschatz

Begib dich auf eine fantastische Abenteuerreise in die Karibik. Auf der Insel Tirimoa trifft 3D-Tiersimulation auf eine spannende Piratengeschichte. Kümmere dich um die Delfine und finde den Schatz!

FERIEN IN DER DELFINSTATION

Du verbringst deine Ferien auf der traumhaften Karibikinsel und hast dort die einmalige Gelegenheit, in einer Delfinstation zu helfen. Kümmere dich um die beiden neuen Delfine und gewinne ihr Vertrauen. Die Delfinstation wurde gegründet, um Delfine, die in Gefangenschaft lebten, an ein Leben in Freiheit zu gewöhnen. Lerne die Bewohner der Insel kennen und entdecke gemeinsam mit den Delfinen die Geheimnisse Tirimoas.

KÜMMERE DICH UM DIE DELFINE

Deine Aufgabe ist es, die beiden befreiten Delfine mit der nötigen Medizin und ausreichend Futter zu versorgen. Wenn sich die Delfine ein bisschen an dich gewöhnt haben, kannst du ihnen ein paar Kunststücke beibringen!

Hast du genug Zeit mit ihnen verbracht und sie ausreichend trainiert, begleiten sie dich sogar aufs offene Meer hinaus und können dir bei wichtigen Aufgaben helfen. Denn du kannst zwar mit einem Motorboot auf wilde Fahrt rund um die Insel gehen, alleine aber dem Meer nicht all seine Geheimnisse entlocken …

DIE LEGENDE VOM SCHATZ

In den Gesprächen mit den Inselbewohnern ist immer wieder die Rede von einem sagenumwobenen Piratenschatz. Und dann taucht plötzlich auch noch ein geheimnisvoller Kristallschädel auf. Ist an der Legende vielleicht doch mehr dran? Gemeinsam mit den Delfinen kannst nur du es herausfinden. Also: Auf nach Tirimoa, das Abenteuer beginnt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sieht so das iPhone 5C aus?

Wird das Billig-iPhone kommen? Alle bisherigen Anzeichen sprechen dafür. Auch zahlreiche Fotos existieren schon vom Preiswert-Smartphone. Das Aussehen scheint also bereits festzustehen. Kürzlich sind sogar erste Dummys vom iPhone 5C aufgetaucht. Wir haben uns eine solche Attrappe besorgt und vor die Kamera gehalten. Die Bilder vermitteln bereits einen guten Eindruck davon wie das Kunststoff-iPhone optisch wirkt. Und so viel können wir bereits jetzt sagen: Die Haptik ist äußerst ungewohnt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA’s Madden NFL 25: Mehr hätte man nicht falsch machen können

Electronic Arts hat wenige Tage vor dem Konsolen-Start Madden NFL 25  (App Store-Link) für iPhone und iPad veröffentlicht.

MAdden NFL 25Wir haben uns die Neuerscheinung Madden NFL 25 schon angesehen und können leider nichts Gutes an dem Spiel finden. Doch erst einmal zu den Fakten: Der Download ist 702 MB groß und kann kostenlos getätigt werden. Damit sollte auch klar sein, dass es sich um ein klassisches Freemium-Spiel handelt, bei dem einfach kein Spaß aufkommen möchte.

Football ist in Deutschland lange nicht so verbreitet wie Fußball. Dennoch gibt es auch hier einige Fans, die sich bestimmt auf Madden NFL 25 gefreut haben, aber selbst eingefleischte Madden-Fanatiker werden enttäuscht. Eigentlich handelt es sich bei der Neuerscheinung um eine aktualisierte Version des begrabenen Madden Social, das darauf basierte Spielerkarten zu sammeln.

Zum einen kann man natürlich eine Karriere starten, zusätzlich steht aber auch ein “Head 2 Head” Online-Modus zur Verfügung, in dem man gegen andere Spieler oder Freunde antreten kann. Im Einzelspieler lassen sich verschiedene Wettbewerbe bestreiten, die nacheinander freigeschaltet werden können. In jedem Spiel werden einzelne Angriffe gestartet, wobei man diese immer mit Blitzen (In-App-Währung) bezahlen muss – ist man nicht gut genug, muss man sehr schnell per In-App-Kauf nachhelfen, um überhaupt weiterspielen zu können.

Die Steuerung erfolgt über neue Swipe-Gesten, ähnlich wie es in FIFA 14 vorgesehen ist. Hier sollte man sich allerdings im Tutorial schlau machen, mit welcher Geste welche Aktion ausgeführt wird, denn ansonsten ist man hilflos überfordert. Abseits des Spielfelds kann man in Auktionen neue Spieler kaufen und verkaufen, wobei die guten Spieler-Packs für normale Spieler unerreichbar – oder eher unbezahlbar – sind, wenn man nicht per In-App-Kauf nachhilft.

Wenn man in einem Online-Duell auf Gegner trifft, die schon richtiges Geld investiert haben, hat man als normaler Spieler keine Chance auch nur irgendwie zu gewinnen. Madden NFL 25 ist nur dafür ausgelegt, noch mehr Geld in die Kassen von EA zu spülen – echtes Gameplay gibt es hier nämlich nicht.

Das Freemium-Modell ist unaufhaltsam, hier hat EA aber wieder einmal bewiesen, dass ihnen eher die Dollars in den Augen blitzen, statt die Kunden mit einem tollen Spiel zufrieden zu stellen. Wir raten vom Download ab, mit Maden NFL 25 verschwendet ihr eure Zeit und verbraucht wertvollen Speicherplatz auf iPhone und iPad. Selbst die größten Football-Fans sollten sich das bitte nicht antun. Zur Belustigung könnt ihr euch stattdessen das “Gameplay-Video” der Kollegen von TouchArcade ansehen, das aufgrund der vielen Abstürze allerdings eher weniger vom Spiel zeigt, dafür aber etwas Witz und Humor enthält. Aber immerhin: In unseren ersten Tests ist das Spiel stabil auf dem iPad 3 gelaufen.

Wer dann doch noch etwas Football spielen möchte, sollte lieber einen Blick auf Gamelofts NFL Pro 2014 (App Store-Link) werfen, dass zwar auch auf dem Freemium-Konzept basiert, hier aber ein gesunder Mittelweg gefunden wurde und man ein vernünftiges Gameplay bekommt. Gamelofts Spiel kommt im Schnitt auf vier von fünf Sternen.

Der Artikel EA’s Madden NFL 25: Mehr hätte man nicht falsch machen können erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: Bahn packt zwei Apps zusammen

Die iPhone-App DB Navigator steht frisch aktualisiert im Store und wartet mit einer guten Verbesserung auf. 

Die App DB Tickets wurde in die App DB Navigator eingefügt. Die neue Gesamt-App bleibt kostenlos. Euer Vorteil: In einer Anwendung finden sich nun Auskunft, Buchung und Verwaltung der Tickets. Sogar Sparpreise lassen sich nun über die App finden und buchen. 

deutsche bahn Screen1
deutsche bahn Screen2

Wichtig: Löscht DB Tickets nicht sofort. Ihr müsst vorher Eure eventuell schon gekauften Tickets mit der neuen App DB Navigator via Sync zusammenführen. Ansonsten droht ein. Ticket-Verlust. Übrigens: DB Navigator fürs iPad wurde noch nicht aktualisiert. Hier steht noch immer die Version aus dem September 2012 im Store. (ab iPhone 3GS, ab iOS 5.0, deutsch)

DB Navigator DB Navigator
(18617)
Gratis (iPhone, 9.2 MB)

DB Navigator für iPad DB Navigator für iPad
(1718)
Gratis (iPad, 7.9 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Neben den Mac-App-Deals haben wir auch immer wieder die aktuell wichtigsten App-Angebote für iPhone, iPod und iPad parat.


In dieser XXL-Liste findet Ihr die aktuell besten Empfehlungen für Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen.

iOS-Rabatte-Slider

Games

HUEBRIX: A Twisted Puzzle of Space, Time and Color
(7)
2,69 € 1,79 € (uni, 26 MB)
The Curse The Curse
(106)
0,89 € Gratis (uni, 48 MB)
Percepto Percepto
(158)
1,79 € 0,89 € (uni, 10 MB)
Jump Out!™ Jump Out!™
(1454)
0,89 € Gratis (iPhone, 26 MB)
C.H.A.O.S HD C.H.A.O.S HD
(227)
2,69 € 0,89 € (uni, 163 MB)
Dwarf Quest Dwarf Quest
(16)
2,69 € 0,89 € (uni, 137 MB)
Gangster Granny 2: Madness HD
(25)
0,89 € Gratis (iPad, 75 MB)
Road Blaster Road Blaster
(15)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 314 MB)
Road Blaster HD Road Blaster HD
(11)
4,49 € 0,89 € (iPad, 305 MB)
Major Magnet Major Magnet
(16)
2,69 € Gratis (iPhone, 48 MB)
MiniFlyer MiniFlyer
(39)
1,79 € Gratis (uni, 44 MB)
MiniGlider MiniGlider
(10)
0,89 € Gratis (uni, 79 MB)
Action Truck Action Truck
(253)
1,79 € Gratis (uni, 57 MB)
Jet Dudes Jet Dudes
(20)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)

Wetter

Magisches Wetter Magisches Wetter
(339)
4,49 € 1,99 € (iPad, 61 MB)
Haze Haze
(584)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 4.2 MB)

Gesundheit/Sport

F1™ 2013 Timing App CP F1™ 2013 Timing App CP
(24)
25,99 € 19,99 € (uni, 20 MB)
CaloryGuard Pro CaloryGuard Pro
(1051)
2,99 € 2,69 € (uni, 15 MB)

Musik

Paper Piano Paper Piano
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (iPhone, 14 MB)

Reise/Navi

Get Me Out Get Me Out
(105)
0,89 € Gratis (iPhone, 5 MB)

Produktivität

Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan) Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan)
(17)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 29 MB)
iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(1352)
3,59 € 1,79 € (uni, 24 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(66)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 26 MB)
Momento (Diary/Journal) Momento (Diary/Journal)
(346)
2,69 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(618)
1,79 € 0,89 € (uni, 21 MB)
Agenda Calendar 4 Agenda Calendar 4
(36)
1,79 € 0,89 € (iPhone, 6.8 MB)
Vergiss nix Vergiss nix
(23)
0,89 € Gratis (iPhone, 6.3 MB)

Fotos/Video

iColorama iColorama
(67)
2,69 € 1,79 € (iPad, 75 MB)

Kinder

Toca Tailor Toca Tailor
(291)
2,69 € 0,89 € (uni, 47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird Apple zur Billig-Marke?

Immer wenn auf verschiedenen Blogs das Thema “iPhone 5C” aufkommt, kommen auch gleichzeitig die Kommentare über den Wandel von Apple von einer Premium-Marke hin zu einer “Billig-Marke”, wie zB Samsung. Grundlegend stützt sich diese Theorie darauf, dass Apple ein Produkt auf den Markt bringt, welches aus Plastik gefertigt ist und dies nicht in die momentane Produktlinie passt. Wir versuchen das Thema nun etwas zu beleuchten, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Frühere iPhones waren auch aus Plastik!
Noch vor gut 3 Jahren wurde das iPhone 3 GS von Apple gefertigt und als “das iPhone” verkauft. Zu diesem Zeitpunkt setzte Apple für die Rückseite Plastik als Baustoff ein und jeder war zufrieden. Auch die Presse ließ das iPhone hochleben und es wurde nie darüber gesprochen, dass die Plastikrückseite ein Indikator dafür wäre, dass  das iPhone nicht “wertig” ist. In den letzten Wochen und Monaten hat das Wort Plastik aber einen sehr faden Beigeschmack bekommen.

Apple ist selbst schuld!
Betrachtet man die Entwicklung des iPhones ist eine Plastikrückseite natürlich ein Rückschritt. Hätte man das billige iPhone 5C direkt nach dem iPhone 3 GS auf den Markt gebracht, wäre keiner auf den Gedanken gekommen, dass es sich hierbei um ein “minderwertiges” Produkt handelt und die Presse hätte es in den Himmel gelobt. Apple hat sich aber für bessere Materialien entschieden und die Messlatte damit deutlich höher gesetzt. Somit muss Apple die negative Presse auch auf die eigene Kappe nehmen.

Fazit ist, dass Apple weiterhin tolle Produkte auf den Markt bringt und immer noch für Qualität steht. Man sollte lieber die Verarbeitung und die damit verbundenen Komponenten bewerten, als nur die verbauten Materialien, die fast nichts über die Funktionalität aussagen.

Und jetzt eure Meinung – was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: US-Justizministerium möchte Amazon einen Wettbewerbsvorteil durch den E-Book-Prozess verschaffen

Vor kurzem hat das US-Justizministerium in einem Antrag die “gewünschte” Strafe für Apple in dem E-Book Prozess dargelegt. Verlangt wurde unter anderem, dass Apple wieder interne Verkaufslink in iOS-Apps erlaubt und die bestehende Verträge mit den Verlagen aufkündigt, die auf die Most-Favored-Nations Klausel beruhen. Apple hat nun eine Erwiderung eingereicht und manchen Bedingungen zugestimmt, andere aber vehement abgelehnt.

Apples Anwalt Oryn Snyder hat ein Schriftstück bei Gericht eingereicht, in dem er auf den Vorschlag des Justizministeriums antwortet. In dem Schriftstück beschuldigt er das US-Justizministerium, Amazon mittels des Urteils einen signifikanten Vorteil auf dem E-Book-Markt verschaffen will und somit das Verfahren missbrauchen möchte.

Vor einiger Zeit hatte die US-Richterin Denise Cote Apple für schuldig befunden, mit mehreren Verfahren illegale Preisabsprachen für den E-Book-Markt getroffen zu haben. Der auf das Urteil folgende Strafmaßvorschlag des US-Justizministerium greift mit recht weit gefassten Maßnahmen in Apples App Store Regeln ein und möchte die noch bestehenden Verträge mit den Verlagen auflösen.

Apple hat verständlicherweise wenig Interesse daran, sich von außen in die Regelungen des App Stores reinreden zu lassen. Daher lehnt Apples Anwalt in seinem Schreiben diesen Teil des Vorschlags auch vehement ab und argumentiert, dass eine solche Maßnahme unnötige Regelmentierungen und Komplexität in einen sich entwickelnden Markt einführt.

Apple versprach, dass man die selben Regeln und Bedingungen auf E-Book-Apps anwende, denen sich auch jede andere App unterwerfen müssen. Man benachteilige keinerlei Apps oder Entwickler und behandele alle nach den für den App Store festgelegten Regeln gleich. Außerdem stimmte Apple zu, die bestehenden Verträge mit den Verlagen aufzulösen. Allerdings möchte man einen Einfluss des Justizministeriums auf die Neuverhandlungen unterbinden. Alle ursprünglich in der Klage benannten Verlage haben sich bereits auf einen Vergleich mit dem Justizministerium eingelassen.

Zu guter letzt spricht Apple sich vehement gegen den Vorschlag aus, eine externe Beobachtung des Unternehmens einzurichten. Das Verfahren, in dem das Strafmaß für Apple festgelegt werden soll findet im November statt. Parallel hat Apple Berufung gegen das ursprüngliche Urteil eingelegt.

(via GigaOM)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute wirklich lohnen

Jetzt fassen wir wie gewohnt für alle Mac-User die interessantesten Angebote aus dem Mac App Store übersichtlich zusammen.

Wir sortieren immer vor und versammeln nur die Mac-Top-Rabatte, die sich wirklich lohnen. Das alles findet Ihr immer auf dem neuesten Stand. Wir wünschen viel Spaß beim Download unserer Tipps.

Mac-Rabatte-Slider

Games

Zoo Park. Zoo Park.
Keine Bewertungen
26,99 € 10,99 € (105 MB)
Perry Rhodan: Kampf um Terra
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (238 MB)
SUPAPLEX SUPAPLEX
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (20 MB)
BioShock BioShock
(100)
17,99 € 8,99 € (6381 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(51)
17,99 € 8,99 € (8030 MB)
Dwarf Quest Dwarf Quest
Keine Bewertungen
3,59 € 0,89 € (154 MB)
Arcade Pinball Arcade Pinball
(6)
3,59 € 1,79 € (106 MB)
Da Vinci Pinball Da Vinci Pinball
(6)
2,69 € 0,89 € (98 MB)
Stuntman Bob Stuntman Bob
(8)
5,99 € 4,49 € (25 MB)

Produktivität

Numi Numi
(9)
4,49 € 2,69 € (2.2 MB)
Feedy Feedy
(9)
2,69 € Gratis (1.5 MB)
Speedy Speedy
(9)
17,99 € 13,99 € (1.7 MB)
Soulver Soulver
(33)
17,99 € 10,99 € (5.3 MB)
Kala Time Tracker Kala Time Tracker
Keine Bewertungen
4,49 € 2,69 € (2.6 MB)

Fotos/Videos

CameraBag 2 CameraBag 2
(17)
13,99 € 11,99 € (26 MB)
Xilisoft Video Converter Ultimate 6 Xilisoft Video Converter Ultimate 6
(8)
26,99 € 13,99 € (41 MB)
Xilisoft Video Splitter 2 Xilisoft Video Splitter 2
Keine Bewertungen
17,99 € 8,99 € (34 MB)
Insta Photo Share Insta Photo Share
Keine Bewertungen
7,99 € 1,79 € (22 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Mehr Kanäle für US-Nutzer, ab 20 Uhr “Rausverkauf” bei Media Markt

atvheaderIn den USA freuen sich Besitzer von Apples Set-Top-Box Apple TV über zusätzliche Videokanäle. Nach dem Einschalten finden sich dort insgesamt fünf neue Buttons auf der Startseite. Vevo bringt vornehmlich Musikvideos verschiedenster Genres aufs iPad, Disney ist mit zwei Unterhaltungsprogrammen präsent, der Weather Channel ist sicher auch [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 NEUE KANÄLE durch Update für das Apple TV

apple-tv-2-top

Es wurde ein neues Software-Update für das Apple TV heraus gebracht, zwar ist es im Moment nur für die USA zum Download verfügbar, aber ab Herbst können alle Besitzer des Apple TV die vier neuen Kanäle genießen. Hier sind die vier neuen Kanäle aufgelistet :

-> VEVO Kanal: 24h Musik-Videos

-> DISNEY Channel,DISNEY XD

->Weather Channel: Wetter Kanal für das Apple TV das fehlte bis dahin

->Smithsonian Channel: Ein Sender der in den USA Reportagen sowie News ausstrahlt

tv-130827-2 tv-130827

Quelle: http://appleinsider.com/articles/13/08/27/apple-tv-update-adds-channels-for-vevo-disney-weather-smithsonian?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 28.70 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple behebt mehrstündige Probleme mit dem iTunes Store

Apple musste erneut den Ausfall eines Dienstes vermelden. Nachdem Apple in den letzten Wochen mehrfach technische Probleme mit der iCloud-Infrastruktur hatte bzw. andere Dienste nicht ordnungsgemäß funktionierten, war diesmal der iTunes Store betroffen. Apples Angaben zufolge konnten rund 20 Prozent der Nutzer keine Einkäufe im iTunes Store tätigen, der Zugriff selbst funktioniert aber. Da ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes- und App Store Downtime: Apple-User können nicht einkaufen

Es häuft sich. Bereits letzte Woche vermeldete die iCloud Status-Page von Apple stundenlange Auszeiten der einzelnen Dienste und heute wiederholt sich das Dilemma.

Bei 20 Prozent der Nutzer, so Apple, gibt es Probleme beim Kaufen von iTunes oder App Store Content. Bereits den ganzen Nachmittag lang haben die Server unentwegt Schluckauf.

Wir gehen davon aus, dass auch dieses Problem bald der Vergangenheit angehört. Dann heißt es wohl: Bis zum nächsten Mal…

Bildschirmfoto 2013 08 27 um 18.35.44 iTunes und App Store Downtime: Apple User können nicht einkaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store mit Problemen, 20 Prozent der Anwender betroffen

Unserem Geschmack zufolge verzeichnen iTunes Store, App Store und Co. in den letzten Wochen zu regelmäßig Ausfälle. Ein Blick auf den Systemstatus für Apple Dienste, Stores und iCloud zeigt, dass Apple auch am heutigen Dienstag wieder mit Probleme zu kämpfen hat.

itunes_status27082013

Laut Systemstatus liegen aktuell Probleme mit dem iTunes Store vor. 20 Prozent der Benutzer sind betroffen und können derzeit keine Käufe tätigen. Laut Apple kämpft das Unternehmen seit 15 Uhr mit den Problemen. Nicht nur Apple auch andere große Internetanbeiter haben mehr oder weniger regelmäßig Ausfälle zu verzeichnen. Apple geht seit einigen Monaten mit der neu eingerichteten Internetseite recht offen damit um. Nichtsdestotrotz kann es nicht im Sinne des Herstellers aus Cupertino sein, regelmäßig Ausfälle zu verzeichnen.

Seid ihr betroffen?

Update 18:57 Uhr: Mittlerweile vermeldet Apple, dass die Probleme behoben wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay 2: Review und Gewinnspiel

Die App “djay” aus dem Hause Algoriddim dürfte für fast jeden iDevice User ein Begriff sein. Dahinter verbirgt sich eine der erfolgreichsten und besten DJ-Apps im App Store. Da Apple nichts von Bezahlupdates (Upgrades) im App Store hält, haben die Entwickler mit Version 2 kein Update veröffentlicht, sondern gleich eine neue App und zeitgleich die erste App entfernt.

Neben vielen designtechnischen Anpassungen wurden auch viele neue und nützliche Funktionen eingebaut. Dazu gehört beispielsweise die neue Waveform-Ansicht, bei der ihr genauer mixen könnt und die Sampler-Ansicht, bei der ihr coole Sounds abspielen könnt. Eure eigenen Samples könnt ihr mit dem Samplerecorder in Echtzeit vom Deck aufnehmen lassen.

Sample-AnsichtWaveform-Ansicht

Die Mediathek wurde auch komplett überarbeitet. Falls ihr in der Nacht mit der App auflegt, kann die Mediathek im Normalfall blenden. Nun habt ihr die Möglichkeit die Ansicht von hell in dunkel zu wechseln. Außerdem gibt es nun auch einen Verlauf, eine Song Queue und eine Song Vor-Analyse.

Erwähnen sollten wir außerdem die “Perfect Sync Methode”, bei der ihr einen nahezu perfekten Übergang von einem Lied in das andere hinbekommen könnt.

Djay 2 bietet damit einen noch größeren Funktionsumfang, als der Vorgänger und überzeugt mit gewohnt leichter Bedienbarkeit und schickem neuen Design. Die iPhone-Version schlägt mit 1,79 € und die iPad-Version mit 8,99 € zu Buche. Die Preise sind absolut angemessen, gerade wenn man nach vergleichbaren Apps sucht, die meist noch höher bepreist sind.

Gewinnspiel

Falls ihr euch das Geld trotzdem sparen wollt, könnt ihr versuchen in unserem Gewinnspiel einen von drei Promocodes von djay 2 for iPhone zu ergattern. Ihr nehmt am Gewinnspiel teil, indem ihr uns eine E-Mail mit dem Betreff “Gewinnspiel djay 2” an gewinnspiel@my-idevice.de sendet. Das Gewinnspiel läuft bis kommenden Sonntag den, 1. September 2013 bis 12.00 Uhr. Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich. Apple Inc. ist weder Anbieter des Gewinnspiels, noch Sponsor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden wie immer mit Random.org ausgewählt und dann von uns per Mail benachrichtigt.

Viel Glück!

djay 2 for iPhone (AppStore Link) djay 2 for iPhone
Hersteller: algoriddim GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 1,79 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Mobilmac-Ständer von Twelve South

Der Hardwarehersteller Twelve South hat mit GhostStand einen neuen Ständer für Mobilmacs auf den Markt gebracht. Das Anheben des Notebooks ermöglicht im Zusammenspiel mit externen Eingabegeräten ein ergonomischeres Arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Details zum iPad mini!

Über das iPhone 5C und das iPhone 5S wurde in letzter Zeit sehr viel berichtet und die iPad-Serie ist in den Hintergrund gerückt. Dennoch gibt es auch hier Neuigkeiten, die wir euch nicht vorenthalten wollen. So sind nun auch Fotos einer silbernen iPad mini 2-Rückseite aufgetaucht, die einige Veränderungen zeigt. Beispielsweise hat sich Apple dafür entschieden, das Logo des iPad mini nicht wie beim Vorgänger nur “aufzudrucken”, sondern direkt in das Gerät zu verarbeiten, um somit eine bessere Haptik zu gewährleisten.

Sonst bleibt vieles beim Alten!
Die Bauteile werden als “echt” eingestuft, was im Umkehrschluss bedeutet, dass wir mit keinem ReDesign des iPad mini rechnen können. Vielmehr wird Apple erst im nächsten Jahr für frischen Wind beim iPad mini sorgen. Glaubt man den Angaben, wird Apple dem iPad mini eine bessere Grafikeinheit, einen LTE-Chip und besseren Prozessor verpassen. Anhand der Bauteile können keine Rückschlüsse darauf gezogen werden, ob eine Retina-Display zum Einsatz kommt, oder nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. August (8 News)

Was gibt es neues in der Apple-Welt? Auch heute könnt ihr alle wichtigen News bei uns nachlesen.

+++ 18:00 Uhr – IFA: Sparen im Vorverkauf +++
Am 6. September startet in Berlin die Internationale Funkausstellung, die große iZone mit dem Schwerpunkt iPhone und iPad erstreckt sich dabei über mittlerweile drei Hallen. Aber auch sonst gibt es natürlich viel zu entdecken. Vor dem Messestart sind die Karten übrigens 5 Euro günstiger, mehr Informationen dazu gibt es auf der offiziellen Seite.

+++ 15:55 Uhr – Mac-Zubehör: Twelve South GhostStand +++
Die Kollegen von Twelve South haben mal wieder ein neues Produkt vorgestellt, den GhostStand. Es handelt sich um einen fast unsichtbaren Ständer für MacBooks, der auf dem Schreibtisch für eine angenehme Arbeitsposition sorgen soll. Die Kosten: 34,99 Euro – wir melden uns, sobald das Ding in Deutschland verfügbar ist.

+++ 15:50 Uhr – Angry Birds GO: Mario Kart? +++
Wir wollen die Hoffnungen nicht zu hoch legen, aber da Rovio schon ein Spiel wie Bad Piggies im Programm hat, bei dem man alleine auf die Reise geht, deutet das neueste Video aus dem YouTube-Channel der Finnen vielleicht ein wenig darauf hin, dass Angry Birds GO so etwas wie Mario Kart werden könnte.

+++ 15:45 Uhr – Scouter – Multitasking unter iOS +++
Ein wirkliches Multitasking auf dem iPhone oder iPad, das gibt es ja nicht und wird es wohl auch nie geben. Findige Entwickler arbeiten momentan aber an einer App, mit der man mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen kann. Auf YouTube findet ihr ein Video von Scouter.

+++ 12:45 Uhr – Gewinnspiel: 50 Euro iTunes-Karte +++
Unser aktuelles Gewinnspiel, das wir in Kooperation mit OutBank durchführen, verbleiben nur noch 24 Stunden. Habt ihr schon teilgenommen? Immerhin winken Preise im Wert von knapp 190 Euro.

+++ 8:15 Uhr – Gerücht: Neue iPhones im Video +++
Lange dauert es nicht mehr, bis Apple die kommende iPhone-Generation vorstellen wird. Im Internet kursieren mal wieder neue Videos der vermeintlichen Gehäuse-Abdeckungen. Einfach mal hereinschauen.

+++ 8:10 Uhr – Gerücht: iOS 7 am 10. September +++
Am 10. September soll ja die nächste Apple-Keynote stattfinden. Wie es nun heißt, soll Apple den offiziellen Release von iOS 7 genau auf diesen Tag legen. Wir gehen eher davon aus, dass es einige Tage später der Fall sein wird und werfen den 17. September in den Raum – das wäre wenige Tage vor der Auslieferung der neuen iPhones.

+++ 8:05 Uhr – Apple Care: Neue Seite mit Chat +++
Apple will seinen Service weiter verbessern. Wer Probleme mit seinem Gerät hat, kann auf der neuen Service-Webseite nun unter anderem auch einen Chat aufrufen, um sein Problem zu schildern.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. August (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.8.13

Produktivität

xListClient xListClient
Preis: Kostenlos
Apimac Notepad Apimac Notepad
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

qopy qopy
Preis: Kostenlos
SiteSucker SiteSucker
Preis: Kostenlos
Mechanic Mechanic
Preis: Kostenlos
qopy qopy
Preis: Kostenlos
File Shelf Free File Shelf Free
Preis: Kostenlos

wpid-Bildschirmfoto2013-08-27um14.39.38-2013-08-27-18-00.jpg

Fotografie

Darklight Darklight
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Entwickler-Tools

Dash (Docs & Snippets) Dash (Docs & Snippets)
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht genug? – Apfellike Wallpaper Pack #3

Wallpaper-Pack3

Heute ist Spendiertag und nachdem Christian das Wallpaper Pack #2 übernommen hat, schiebe ich gleich einmal die #3 hinterher. Thema diesmal: Dezent & Düster.

Das Pack umfasst drei von mir entworfene Wallpaper. Dem Thema entsprechend sind die Grundfarben dunkel gehalten, um den Homescreen durch den einfachen Verlauf nur sehr dezent zu betonen. Besonders für Besitzer des schwarzen iPhone 5 ein MUSS. Ein persönlicher Tipp: Dark Lilac sieht unglaublich gut aus!
Natürlich entfalten die Wallpaper in Verbindung mit iOS 7 ihren meisten Charme. Alle die bisher noch nicht die Beta testen konnten, sollten spätestens Ende September auf den Genuss der finalen Version kommen können.

Wie auch schon bei #1 könnt Ihr das Pack als .zip-Datei über Droplr oder direkt aus der Galerie herunterladen. Bis zum nächsten Mal und viel Spaß!

Download-icon2

oder

Deep Ocean Dark Lilac Night Meadow
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Japanischer Mobilfunkprovider bestätigt das neue Apple-Smartphone

Die Existenz des kommenden Apple iPhone 5S als Nachfolgemodell des aktuellen iPhone 5 gilt für zahlreiche Experten bereits als sicher. Mit dem japanischen Mobilfunkanbieter NTT Docomo kommt nun auch ein renommiertes Unternehmen hinzu, das mit Apple im Vertrieb kooperieren möchte. Kazuto Tsubouchi, seines Zeichens Senior Executive Vice President, bestätigte gegenüber der Zeitung Sankei Shumbin, dass Apple das iPhone 5S auf den Markt bringen wird. Allerdings sollen Schwierigkeiten mit dem finalen Termin zum Marktstart bestehen, weshalb man noch nicht sicher sagen könne, wann genau das nächste Apple-Smartphone folgen wird.

Der Mobilfunkanbieter NTT Docomo ist der größte Provider in Japan. Allerdings führt das Unternehmen bis dato keine Smartphones des kalifornischen Herstellers. Jedoch sei man derzeit sehr bemüht, gemeinsam mit Apple zusammenzuarbeiten. Es bestehen aber einige Probleme, was den Termin für den Marktstart betrifft. Tsubouchi meint zudem, dass es schwierig sei, den kommenden 10. September als Datum des Starts des iPhone 5S einzuhalten. Detaillierte Gründe hierfür nennt der ranghohe Mitarbeiter von NTT Docomo nicht.

Angeblicher Verkaufsstart am 20. September

Apple hat den 10. September als Termin zur Keynote bis dato noch nicht bestätigt. Aktuell wird spekuliert, dass der Konzern schon zehn Tage nach dem Event den Verkaufsstart planen würde. Japan soll ebenso zu dem Pool der Länder zählen, in denen das iPhone 5S  sofort verfügbar sein wird, ähnlich wie es in den USA sowie in Deutschland der Fall ist.

Neben dem besagten iPhone 5S soll Apple auch das iPhone 5C enthüllen. Der Namenszusatz könnte dabei auf das Wort Colour hindeuten, denn das Modell soll in sehr vielen verschiedenen Farben zur Verfügung stehen. Neben den Variationen Schwarz und Weiß sind auch exotische Ausführungen in Gelb, Gold sowie in einem Grauton im Gespräch. Bis zum 10. September müssen wir uns nun noch ein wenig gedulden, ehe Apple das neue Lineup der Smartphone-Reihe präsentieren wird. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA veröffentlicht Madden NFL 25 für iPhone und iPad

Sportsfreunde aufgepasst. Electronic Arts hat am heutigen Tag einen weiteren Teil seiner beliebten Madden NFL Spielereihe im App Store bereit gestellt. Madden NFL 25 (kostenlos) ist da. Seit 25 Jahren präsentiert EA mittlerweile sein Football-Spiel.

madden25

Eure Aufgabe ist es, ein Team aus NFL-Stars aufzubauen und im Kampf gegen Computergegner oder im Multiplayer gegen Freunde und Bekannte zu bestehen. Bei Madden NFL 25 könnt ihr aus 32 echten NFL-Teams und mehr als 1500 echte NFL-Spieler wählen.

Neben optischen Anpassungen verspricht Electronic Arts auch eine neue optimierte Touch-Steuerung. Mit neuen intuitiven Gesten, sollen Läufe, Pässe und Defense-Spielzeuge gesteuert werden.

Madden NFL 25 by EA Sports, so der offizielle Name des Spiels, ist 702MB groß, liegt als Univeral-App für iPhone, iPad und iPod touch vor, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert. Madedn NFL 25 ist das nächste Spiel aus dem Hause EA, bei dem die Entwickler auf den einmaligen Kaufpreis verzichten. Mit anderen Worten: Madden NFL 25 lässt sich als Freemium-Titel kostenlos aus dem App Store laden. Über In-App-Käufe habt ihr die Möglichkeit euer Team entsprechend mit Spielern aufzuwerten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Cave fürs iPad: Die Höhle kommt aufs Tablet

thecave compact150Nachdem Ron Gilberts Höhlenabenteuer The Cave bereits Spielerscharen auf dem PC und etwaigen Konsolen erquicken konnte, soll der Titel nun auch in Apples iOS App Store aufschlagen. Und Publisher Sega hatte uns auf der Gamescom dazu eingeladen, einen Blick auf die Beta der iOS Umsetzung zu werfen. Optik, Spielelemente [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Inner World: 2D-Point-and-Click-Adventure in einer verrückten Fantasiewelt

Wie es scheint, sind Point-and-Click-Games nicht nur unter iOS, sondern auch auf dem Mac sehr beliebt: Mit The Inner World gibt es einen weiteren vielversprechenden Titel.

The Inner World 1 The Inner World 2 The Inner World 3 The Inner World 4

The Inner World (Mac App Store-Link) ist eine reine Mac-App, und kann auf allen Geräten installiert werden, auf denen mindestens OS X 10.6 oder neuer läuft. Damit qualifiziert sich das 1,3 GB große Game auch für ältere Macs, die nicht mehr mit den neusten Versionen des Apple-Betriebssystems versehen werden können. Für 24,99 Euro ist The Inner World im deutschen Mac App Store verfügbar, und kann auch komplett in deutscher Sprache gespielt werden – obwohl die Informationen im Store nur Englisch und Französisch vorsehen.

Die Entwickler von Headup Games haben bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass sie ansprechende und an das Device fesselnde Spiele erschaffen können. Beispiele sind die bekannten Titel Bridge Constructor und Shiny The Firefly, die mit tollem Gameplay überzeugen. Mit The Inner World gibt es nun ein aberwitziges 2D-Point-and-Click-Adventure, dessen Schauplatz in Asposien, einer Fantasiewelt, spielt. Das Land unter dem Erdreich wird von drei großen Windbrunnen beatmet und steht damit kurz vor dem Untergang, als einer nach dem anderen seinen Dienst versagt, und dann auch noch heimtückische Windgötter das Land heimsuchen.

In The Inner World schlägt man sich als kleiner Hofmusiker Robert, der von Abt Conroy unter seine Fittiche genommen wurde, durch die Welten von Asposien. Als gleich zu Beginn eine freche Taube den Talisman Conroys verschluckt, muss Robert sich auf den Weg und die Taube ausfindig machen. Unterwegs trifft er auf die mysteriöse Diebin Laura, die gleichzeitig auch die Besitzerin der Taube ist, und versucht zusammen mit ihr, das Geheimnis des verschwundenen Windes zu lösen.

Typische Steuerung per Mausklick

Wie es sich für ein Point-and-Click-Game gehört, kann der Spieler den kleinen Robert mit Mausklicks mit Objekten interagieren lassen. Auf diesem Weg werden auf einfachste Art und Weise Gespräche geführt, Gegenstände angesehen und aufgenommen, und in einem Inventar gesammelt. Über das Gedrückthalten und übereinander ziehen von mehreren Objekten des Inventars können diese zu einem neuen Werkzeug verbastelt werden.

Im Spiel ist es wichtig, diese logischen Kniffe zu beherrschen: Man muss genau wissen, welche Objekte sich für welchen Zweck kombinieren lassen. Ist es dann doch einmal so weit gekommen, und man sieht sich in einer Sackgasse gefangen, kann am oberen Bildschirmrand eine Hilfe-Option eingeblendet werden, bei der die nächsten Schritte nach und nach aufgedeckt werden. Denn: nicht immer erschließt sich die Vorgehensweise automatisch, ab und an braucht es schon ein paar Hilfestellungen.

Eine automatische Zwischensicherung auf einem von drei vorhandenen Speicherplätzen verhindert, dass man nach dem Beenden des Spiels wieder von neuem beginnen muss. Auch wenn ein Preis von 24,99 Euro für ein Point-and-Click-Game nicht gerade preiswert erscheint, so bekommt man doch für diesen Kaufpreis so einiges geboten. Fans von Games wie Chaos auf Deponia (Mac App Store-Link, 19,99 Euro) oder Das Schwarze Auge (Mac App Store-Link, 19,99 Euro) werden auch an diesem liebevoll gestalteten und mit einer Prise Humor versetztem Titel sicherlich ihre wahre Freude haben.

Der Artikel The Inner World: 2D-Point-and-Click-Adventure in einer verrückten Fantasiewelt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Playboy Bikini Locks: sexy Geschicklichkeitsspiel im Preview


Verschlüsse von BHs oder Bikini-Oberteilen sind für manchen Mann ein Mystherium und können so schnell zum Liebestöter und Stimmungskiller werden. Playboy nimmt dies zum Anlass und macht daraus ein eigenes iOS-Spiel namens Playboy Bikini Locks, welches den überforderten Männern quasi Nachhilfe gibt. Nein, ganz so ist es dann doch nicht, sondern es ist ein lustiges Geschicklichkeitsspiel. Wir durften das Spiel auf der gamescom in Köln Ende letzer Woche schon einmal anspielen und wollen euch kurz erleutern, was euch zum Release bis Ende des Jahres erwartet. Zudem findet ihr weiter unten ein Preview-Video, das euch einen ersten Einblick ins Spiel verschafft.

Prinzipiell geht es einfach nur darum, Bikini-Verschlüsse so schnell wie möglich zu öffnen. Je mehr du in begrenzter Zeit öffnest, desto höher fällt dein Highscore aus. Dabei haben die Verschlüsse im Spiel mit den kleinen, fiesen Häkchen in der Realität nun nahezu nichts mehr gemeinsam hat, sondern es warten verschiedene, bunte Figuren und Bilder, bei denen es oft erst einmal zu erkunden gilt, was zu tun ist.

Am Ende geht es dann aber immer daru weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Update bringt vier neue Kanäle

Soeben hat Apple ein neues Software-Update für Apple TV herausgebracht. Hierzulande ist es noch nicht erschienen.

Bisher kommen nur User in den USA in den Genuss von vier neuen Channels: Der bereits spekulierte Vevo-Kanal bringt 24 Stunden nonstop Musik-Videos. Auch der Disney Channel, Disney XD, den Weather Channel und der Smithsonian Channel haben es auf das Apple TV geschafft.

Apple TV Vorderansicht

Es ist also nun Nutzern in den USA endlich möglich, Wetter-Informationen via Apple TV zu beziehen. Dass es auch Disney irgendwann auf Apples Streaming-Box schafft, war aufgrund der guten Beziehungen beider Firmen zu erwarten. Im Herbst soll das Update dann auch in Deutschland verfügbar sein, zumindest in Teilen – je nach Lizenz-Lage. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZDF Mediathek rüstet mit Version 2.0 für Championsleague-Livestream auf

Frischzellenkur für die ZDF Mediathek. Das Zweite hat heute seine Universal-App runderneuert und rüstet sich damit unter anderem für die Championsleague Saison 2013/14.
C86F88DF 07F4 4E43 8EA4 A3D28A443C3A ZDF Mediathek rüstet mit Version 2.0 für Championsleague Livestream auf
Frisch im App Store schlägt seit heute Version 2.0 der ZDF Mediathek auf. Die vollständig überarbeitete Anwendung bringt neuen Komfort und einen Hauch Modernität in die angestaubte HTML 5 Version, welche zuvor auf iPhones und iPads vor sich hin lud. Erhebliche Geschwindigkeitsverbesserungen und eine höhere Benutzerfreundlichkeit gehen mit dem Design einher. Ein großes On-Demand-Angebot für verpasste Sendungen – von “Wetten dass…?” bis zur “heute”-Show – ist fortan einfacher zu erreichen. Aus den Release-Notes des Updates geht folgendes hervor:
  • Modernes, intuitives Design
  • On-Demand-Videos bereit gestellt über, „Sendung verpasst“, „Sendungen von A-Z“, Top-Themen, Rubriken etc.
  • Live-Streams
  • „Airplay“-Funktion
  • Videos teilen via soziale Netzwerke, Empfehlen via Mail
  • Verlauf gesehener Videos
  • Merkliste für spätere Nutzung
  • Push-Nachricht als Erinnerung vor Ablauf gemerkter Videos
Nutzer können in das Programm von ZDF, ZDFneo, ZDFinfo und ZDFkultur live einschalten. So kann die Championsleague-Saison 2013/2014 beginnen. Für die hat sich das ZDF nämlich exklusive Rechte gesichert und löst so Sat1 erstmals seit 2008 ab. Heute Abend bereits rollt der Ball im Geisterspiel in Saloniki. Diesen Schalke-Kampf in der CL-Quali könnt ihr beispielsweise bereits live im Zweiten und seiner App verfolgen.
mzl.ydmsctfq.128x128 75 ZDF Mediathek rüstet mit Version 2.0 für Championsleague Livestream auf ZDFmediathekappstore small ZDF Mediathek rüstet mit Version 2.0 für Championsleague Livestream auf
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App für Hue-Glühlampe angekündigt

Eine Menüzeilen-App soll die Fernbedienung von Philips's Hue-Glühlampen auf dem Mac komfortabler machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Graue Bauteile heizen Gerüchte über vierte Farbvariante an

Was für ein „Farbenspiel“ treibt da Apple mit dem iPhone 5S bloß? Nach dem sich bislang zur schwarzen und weißen Farbvariante auch noch eine goldene Edition gesellt hat, verdichten sich die Anzeichen auf eine weitere Farbe. Und zwar ein iPhone 5S in Grau bzw. Graphit. Untermauert werden die Gerüchte durch entsprechende Bauteile. Das große Rätselraten [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tastenmac

tl:dr ein neuer Mac-Blog ist da

Lese schon lange keine Apple-Blogs außer Aptgetupdate und Apfelquark. Grund ist schnell erklärt: oder zu langweilig oder krampfhaft cool durch wiederkäuen von neuen “vermutlichen nicht soo brandneu, musst du aber dennoch gelesen haben Gerücht.”

Leider gib es auch keine Blogs mehr die Apple kritisch betrachten.

Jetzt aber haben wir Tastenmac. Christopher hat ein Gegenstück zu Nasendackel.de erstellt das nur “Neues über den Mac auflistet. Keine iPhone, kein iPad, keine Gerüchte!”

Finde ich gut!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Radium” hüpft vom Mac aufs iPhone: Der App Store Neuzugang im Video

radiumÎhr gestattet uns noch kurz bei den Radio-Applikationen zu verweilen? Dankeschön. Denn nicht nur der Platzhirsch TuneIn wurde heute – wie berichtet – aktualisiert, auch der vom Mac bekannte Radio-Player Radium (AppStore-Link) sorgt mit seinem Sprung auf das kleine iPhone-Display für Schlagzeilen. Die OS X Menuleisten-Applikation steht seit [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft alte iPhones zurück – so läuft’s

Mit einem neuen “Trade-in”-Programm will Apple User dazubringen, schneller auf ein neues iPhone-Modell umzusteigen.

So werden Apple-Mitarbeiter in den US-Stores offenbar bereits geschult, wie das Rückkauf-Programm in der Praxis umgesetzt wird. Zunächst plant Apple die Aktion in den USA. Wenn die Aktion gut ankommt, ist auch eine Ausweitung auf andere Länder durchaus möglich. Wie sieht so ein Rückkauf konkret aus? Wer sich für ein neues iPhone entscheidet (zum Beispiel ab 10. September…), darf sein altes iPhone in Zahlung geben.

iPhone Lineup iPhone 3GS iPhone 4 iPhone 4S

Der Hintergedanke: Einerseits wird der Verkauf der neuesten Generation angekurbelt. Andererseits kann Apple ältere Modelle überholen und erneut anbieten, zum Beispiel in Schwellenländern. Konkret sollen Kunden in den Store kommen, an einem speziellen iMac ihre Geräte-Daten und den Zustand des iPhones eingeben. Danach berechnet der Store-Mitarbeiter den Wert. Er wird nicht ausgezahlt, sondern als Kredit beim Kauf eines neuen Modells gewährt. Ein iPhone 4 bzw. iPhone 4S, so berichtet es TechCrunch, wird mit einer Preisspanne von 120 bis 200 Dollar bewertet, die dann beim Kauf eines iPhone 5S angerechnet werden. In einigen US-Stores soll dieses Projekt bereits “live” gegangen sein, weitere werden folgen.

iPhone 5 Queransicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet vereinfachte Support-Webseite mit Live-Chat

Apple-Support
Apple hat heute eine vereinfachte Support-Webseite online gestellt. Nutzer haben jetzt die Möglichkeit ihre Anfragen per Chat zu stellen. Es gab bereits Gerüchte, dass Apple seine Support-Webseiten benutzerfreundlicher gestalten möchte. Nun wurde die erneuerte Support-Seite online gestellt. Touch-freundlich Die neue Seite wurde von Apple nutzerfreundlicher gestaltet. Sämtliche Produkte sind Gruppen zugeordnet. Wurde die betroffene Hard- oder Software ausgewählt, werden verschiedene Problemgruppen angeboten, unter denen ein bestimmtes Anliegen ausgewählt werden kann. Weiterführende Fragen klären Sachverhalte im Vorfeld ab, führen dann aber relativ bald zur Auswahl des gewünschten Supportwegs, z. B. per Telefon. Es gibt weiterhin die Option einen Telefontermin zu vereinbaren (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie Pixel: Witziges Multiplayer-Game erfordert Teamwork

Indie Pixel ist letzte Woche im App Store aufgeschlagen und ist bisher noch gänzlich umbewertet, obwohl das Spiel und die Idee richtig klasse sind.

Indie PixelIndie Pixel (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App im App Store zum Download bereit und erinnert auf den ersten Blick an die Pixel-Sammelbilder, bei denen man sich einen winzigen Pixel erkaufen konnte. Aber damit hat das Spiel wenig zu tun.

Indie Pixel ist ein Multiplayer-Game, das nur als Team gemeistert werden kann. Auf einem großen Pixel-Feld wird man ebenfalls als Pixel dargestellt und kann mit einfachen Wischs über das Display die Position wechseln. Auf dem Spielfeld befinden sich weitere Spieler, nur als Team kann man die gestellte Aufgaben lösen.

Als Team gilt es den Hintergrund komplett aufzudecken, in dem man verschiedene Figuren nachstellt, die am unteren Displayrand angezeigt werden. Zusätzlich findet man Felder, die die Punktzahl verdoppeln oder gleich verdreifachen, so lässt sich der Hintergrund schneller aufdecken.

Um ein Level abzuschließen, werden viele Spieler benötigt, mit denen man die vorgebenden Figuren nachstellt. Natürlich sollte man schnell genug sein, damit man auch wirklich ein Teil der nachzustellenden Figur ist, um so Punkte abzustauben. Bis der Hintergrund komplett aufgedeckt ist, können schnell 20 Minuten vergangen sein. Insgesamt gibt es 16 Hintergründe, die man freispielen kann.

Des Weiteren stehen witzige Power-Ups zur Verfügung, mit denen man zum Beispiel zu Pacman wird und die anderen auffressen kann. Auch die Umkehrung der Steuerung bringt doppelte Punkte ein, weitere Zusätze lassen sich immer wieder im Spiel nutzen. Wem die kostenlosen Power-Ups nicht ausreichen, kann sich auch fünf weitere für 89 Cent dazu kaufen.

Insgesamt ist die Idee wirklich witzig und gelungen, allerdings muss man sich im Klaren sein, dass man nur im Team das Level bewerkstelligen kann. Indie Pixel funktioniert nur mit bestehender Internetverbindung und kann durch den kostenlosen Download von jedem selbst angetestet werden. Achja, einen wirklichen Sinn hat das Spiel nicht wirklich. Aber gerade wenn man gleichzeitig mit Freunden spielt, ist es irgendwie doch lustig…

Der Artikel Indie Pixel: Witziges Multiplayer-Game erfordert Teamwork erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Go!: Neues Video macht Andeutungen - wird es ein Fun-Racer im Stile von "Mario Kart"?


Wenn es um mystheriöse Andeutungen und Ankündigungen von neuen iOS-Spielen geht, ist Erfolgsfirma Rovio Entertainment ein Paradebeispiel. Es ist bereits schon wieder mehr als zwei Monate her, dass das neue Spiel Angry Birds Go! angekündigt wurde. Seitdem war es ruhig und keiner (außer natürlich die Mitarbeiter von Rovio selbst) weiß, was uns in diesem neuen Titel aus dem erfolgreichen Angry-Birds-Franchise nun genau erwartet.

Wir hatten damals mit einem Endless-Runner und einem Rennspiel im Stile von "Mario Kart" zwei Vermutungen, was sich hinter dem Namen verstecken könnte. Und unser zweiter Verdacht könnte sich nach einem neuen Teaser-Video, in dem einer der Entwickler von Rovio Entertainment spricht, bestätigen. Zwar gibt es immer noch keine genaueren Hinweise auf das Gameplay, der Endless-Runner ist aber auf jeden Fall schon einmal aus dem Rennen. Stattdessen wir eine Szene aus einem Red-Bull-Seifenkisten-Rennen gezeigt.

Wie sich das Gameplay nun gena weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Mit den gemeinsamen Fotoalben Erinnerungen mit Freunden aufbauen

Facebook führte kürzlich ein neues Feature ein, mit dem man zusammen mit seinen Freunden gemeinsame Fotoalben erstellen kann. Dies dürfte sich vor allem als praktisch erweisen, wenn man von einem gemeinsamen Event eine kollektive Erinnerung erstellen will.

Statt die Fotos von der Party letzte Nacht wie bisher in 5 verschiedenen Fotoalben bei 5 verschiedenen Personen suchen zu müssen, ist es nun möglich, ein Fotoalbum zu erstellen und dieses mit seinen Freunden zu teilen. Es kann also jeder Fotos in das Album hochladen. Bearbeiten und Löschen kann man jedoch nur die eigenen Fotos. Außerdem lässt sich noch festlegen, wer die Fotos zu sehen bekommt. Die Rechte zum Hochladen von Fotos verteilt derjenige, der das Album erstellt hat.

Die Idee klingt simpel, und auch die Umsetzung dürfte nicht besonders schwer gewesen sein. Allerdings dürfte sich das Feature in der Praxis als sehr nützlich erweisen, da es immer wieder Events gibt, die von einem gemeinsamen Album profitieren können. Neben den Erinnerungen an die wilde Party der letzten Nacht wären denkbare Anlässe für ein gemeinsames Album auch Familienfeiern, Hochzeiten und ähnliches. Jedes Album fasst bis zu 200 Fotos von beliebig vielen Usern. Es ist also viel Platz für Erinnerungsfotos.

(via Gizmodo)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Update bringt Vevo – aber nicht in Deutschland

Apple hat soeben sein Hobby-Projekt, die Set-Top-Box Apple TV, mit neuen Apps bereichert. Und Deutschland steht einmal mehr hinten an.

Die neuste Aktualisierung bringt den Musikvideo-Service Vevo auf die Streaming-Box. Zuletzt hatte Apple hier einen Deal mit dem Macher vereinbart, wie vor knapp einer Woche berichtet. Allerdings kommt Vevo in Deutschland erst im Herbst auf den Markt. Wir müssen uns also noch gedulden.

Die Over-the-Air Aktualisierung beinhaltet überdies die neuen Apps Disney Channel, Disney XD, The Weather Channel und Smithsonian. Und auch hier gilt der altbekannte Satz: Nur in den USA.

B646C765 E620 4559 AF94 BBCC3B1DBBA7 Apple TV Update bringt Vevo aber nicht in Deutschland

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft sucht schon lange nach neuen CEO

Steve Ballmer gab in einem Interview mit Cnet bekannt, dass sein Rücktritt eine sehr spontane Entscheidung gewesen ist und er selbst noch nicht die Tragweite seiner Entscheidung abschätzen kann. Nun wirft die Berichterstattung des WSJ ein komplett anderes Licht auf den noch beschäftigten CEO von Microsoft. Angeblich soll Microsoft schon über Jahre hinweg einen neuen CEO gesucht haben, da Ballmer immer mehr Fehler unterlaufen sind. Selbst Ballmer gesteht ein, dass er mit Vista seinen größten Fehler begangen hat. In internen Kreisen wurde die Forderung immer lauter, dass Ballmer abgesetzt werden sollte.

Wer wird der neue CEO?
Genau vor diesem Problem steht nun Microsoft und es gibt im Moment noch keinen konkreten Anwärter für den Posten des CEO. Viele gehen davon aus, dass Microsoft auf einen internen Mitarbeiter zurückgreifen könnte. Doch werfen Analysten auch den jetzigen CEO von Nokia mit ins Boot der Bewerber. Sollte sich Microsoft tatsächlich dafür entscheiden, wäre dies sicherlich nicht gerade eine gute Entscheidung des Unternehmens, da Elop in den letzten Jahren Nokia nicht zum erhofften Erfolg geführt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV erhält Apps für Disney Channel, Disney XD, Vevo, Weather Channel und Smithsonian (nur in den USA)

Apple hat seinen Anwendern in den USA ein großes “over-the-air” AppleTV Update spendiert. Neue Inhalte stehen Besitzern von AppleTV in Form von neuen Apps auf dem Startbildschirm zur Verfügung.

appletv_disney_apps

Wie vor ein paar Tagen bereits gemutmaßt, landet der Vevo Music-Video-Service auf der kleinen schwarzen Medienbox. Insgesamt 75.000 Musikvideos können ab sofort in den USA abgerufen werden.

Darüberhinaus gibt es ein paar weitere neue TV-Kanäle über AppleTV. Apple stellt seinen Anwendern den Weather Channel, Smithsonian sowie Disney Channel und Disney XD zur Verfügung. Die Disney Apps bietet sogar das Live-Programm der jeweiligen Sender. Die anderen Kanäle halten Inhalte auf Abruf bereit. Für die meisten Sender, die Apple über AppleTV bereit stellt, benötigen Kunden ein entsprechendes Abo.

Es ist schon das zweite Mal in diesem Jahr, dass Apple neue Sender zu AppleTV hinzufügt. Vor ein paar Wochen landeten HBO Go, Watch ESPN, Crunchyroll dun Qelle auf AppleTV. Die beiden zuletzte genannten Kanäle stehen auch in Deutschland zur Verfügung. Auch mit Time Warner soll Apple in intensiven Verhandlungen stecken. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 Release am 10. September?

Neue stichhaltige Informationen zum Release von iOS 7 sind aufgetaucht. Demnach soll das stark überarbeitete Mobil-Betriebssystem für iPhone und iPad am 10. September in der finalen Version freigegeben werden. Das geht zumindest aus einer Rundmail von Nuance Communications an die Entwickler hervor. Bricht Apple mit alten Traditionen? Am 10. September wird Apple aller Voraussicht nach [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Ministerium warnt vor Malware-Problemen unter Android

In einigen Bereichen hat Android starke Ähnlichkeit mit Windows im PC-Markt. Das System ist auf der deutlichen Mehrheit der Geräte installiert, auf einer Vielzahl unterschiedlicher Hardware-Konfigurationen vertreten und hat mit Malware-Problemen zu kämpfen. Das "U.S. Department of Homeland Security" geht auf letztgenanntes Problem ein und dokumentiert mit einer Statistik, dass 79 Prozent der e ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für GraphicConverter; Bioshock zum Sonderpreis

Update für GraphicConverter - die Version 8.8 der Bildbearbeitungssoftware bietet Anpassungen an OS X 10.9, erweiterte Metadaten-Unterstützung und weitere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 am 10. September für alle?

iPhone 5 mit iOS 7
Aus einer E-Mail von Nuance an Entwickler geht hervor, dass iOS 7 bereits am 10. September veröffentlicht werden soll. In den letzten Jahren verteilte Apple am Tag der iPhone-Vorstellung lediglich die Golden-Master an Entwickler. Dass Apple am 10. September das iPhone 5S und 5C vorstellen wird gilt als gesichert. Auch vermuten wir schon Einiges über die nächste iPhone-Generation. Wann jedoch die finale iOS-7-Version für die breite Masse veröffentlicht wird, war bislang unklar. Aus einer veröffentlichten E-Mail von Nuance (der Firma hinter Siri) an den Entwickler Owen Williams geht hervor, dass wir bereits am 10. September mit dieser rechnen können. Als (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: «Green Zone»

Der neue «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store heisst «Green Zone». Der Film mit Matt Damon, Greg Kinnear und Brendan Gleeson stammt aus dem Jahr 2010. Der Film hat eine Altersbeschränkung von 16 Jahre. In der Internet Movie Database kommt der Film aktuell mit rund 80’700 Stimmen auf ein Rating von 6.9/10.

Das amerikanisch besetzte Bagdad: Roy Miller (Matt Damon) hat den Auftrag, ausserhalb der gesicherten «Green Zone» geheime Waffendepots aufzuspüren. Ohne einen einzigen Verbündeten am gefährlichsten Ort der Welt entdeckt Miller statt der irakischen Massenvernichtungswaffen eine tödliche Verschwörung. Wem kann Miller noch vertrauen, nachdem klar ist, dass die gefährlichsten Gegner die auf seiner Seite sind? Regisseur Paul GreengrassDie Bourne Verschwörung», «Das Bourne Ultimatum») jagt Superstar Matt Damon in «Green Zone» durch einen ebenso spannenden wie intelligenten Actionthriller, in dem nichts ist, wie es scheint, von der ersten bis zur letzten Minute.

Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Als «Film der Woche» kann der Film für aktuell CHF 1.50 (oder CHF 1.50 in HD) gemietet werden. Kaufpreis: CHF 5.00 oder CHF 25.00 in HD.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Trailer zu «Green Zone»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GhostStand: Neuer MacBook-Ständer von TwelveSouth

ghost500Der GhostStand von TwelveSouth hebt sorgt dafür, dass der Bildschirm eines MacBook 15 Zentimeter höher und damit deutlich besser im Sichtfeld seines Benutzers steht. Anwender, die ihr MacBook zu Hause mit externer Tastatur und Maus bzw. Trackpad betreiben, sollen so von einem deutlich angenehmeren Blickwinkel profitieren. [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology veröffentlicht DiskStation Manager 4.3

synologyds411ii-LEDs

Nach einer Beta Phase von rund 2 Monaten hat Synology heute den DSM 4.3 für seine NAS Systeme veröffentlicht.

Ich benutze die NAS Systeme von Synology schon seit vielen Jahren und bin immer sehr zufrieden damit gewesen.

Vor allem die stetigen Software-Verbesserungen machen auch ältere Diskstation Modell immer besser. Aktuelles Beispiel ist der DSM 4.3 welcher heute veröffentlicht wurde:

Das Changelog des DiskStation Manager 4.3 listet denn auch wieder einige spannende neue Funktionen und Verbesserungen:

Photo Station 6 - Frisches Design für eine verbesserte Navigation und eine elegante Darstellung der gesamten Fotosammlung

Individuelle Cloud Station-Synchronisierung – Selektive Synchronisierung und Versionierung der Dateien nach geänderten Datenblöcken in der Cloud Station & Cloud Station-Client für Linux

Vollständigen Windows ODX-Support – Verlagerung des Ressourcenverbrauchs des Host-Servers auf die Synology NAS und Reduzierung des Netzwerk-Traffics zwischen Client und Server sowie der CPU-Auslastung dank Windows Offloaded Data Transfer (ODX)-Unterstützung für Windows Server 2012

Multimedia-Genuss für mobile Endgeräte und über Google TV and Apple TV - Empfang von noch mehr TV-Kanäle in der Video Station über das Satellitensignal DVB-S, Genuss aller Fotos in voller Pracht über Google TV™  mit DS photo+, schlankeres App-Design für DS photo+, DS audio und DS cam für iOS-Nutzer sowie Musik offline anhören und Playlisten bearbeiten für Android-Nutzer.

Erhöhte Geschäftsproduktivität - Unterstützung von HFS+, NSFv4, Windows DFS Links und symbolische Links für ein verbessertes Teilen von Daten; verbesserte Kontrollmöglichkeiten über die Bandbreitennutzung von Benutzern, Gruppen oder Diensten für IT-Administratoren dank Zeitplaner für Geschwindigkeitsbeschränkungen

Synology DSM 4.3DSM 4.3 könnt ihr kostenlos herunterladen, er ist für folgende Modelle erhältlich, ältere Modelle werden teilweise ebenfalls unterstützt:

RS10613xs+, RS3413xs+, DS2413+, DS1813+, DS1513+, DS713+, DS413, DS413j, DS213+, DS213, DS213air, DS213j,RS3412xs, RS3412RPxs, RS812+, RS812RP+, RS2212+, RS2212RP+, RS812, RS212, DS3612xs, DS1812+, DS1512+,DS712+, DS412+, DS212+, DS212, DS212j, DS112+, DS112, DS112j, RS3411xs, RS3411RPxs, RS2211+, RS2211RP+, RS411,DS3611xs, DS2411+, DS1511+, DS411+II, DS411+, DS411, DS411j, DS411slim, DS211+, DS211, DS211j, DS111, RS810+, RS810RP+, DS1010+, DS410, DS410j, DS710+, DS210+, DS210j, DS110+ und DS110j

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch vor dem Start – iPhone 5C bereits geklont

Das iPhone 5C ist noch nicht mal offiziell, da gibt es schon die ersten Klone.

Goophone ist dafür bekannt, Apples (erwartete) Handys im Design nachzubauen und mit Android billig zu verkaufen. Nicht anders ist es beim jetzt angekündigten “i5C”. Die Chinesen verscherbeln das offensichtliche iPhone 5C-Abbild für gerade einmal 100 Dollar. Technisch gibt es daher wenig her: Das 4 Zoll Display besitzt eine schwache 960×540 Auflösung. Im Inneren läuft ein 1.2GHz dual-core Prozessor mit 1 GB RAM. Auch eine solide 8 Megapixel (rückwärtig) bzw. 2 Megapixel Kamera (vorne) wird der Nachbau innehaben. Anderen Android-Smartphones, geschweige denn dem erwarteten iPhone 5C, kann das Handy natürlich nicht das Wasser reichen. Aber für knapp 100 Dollar ist es in China leicht zu haben. Im Online-Shop wird das Gerät noch mit “Coming Soon” ausgeschrieben, wahrscheinlich warten die Händler bis September, um das i5C auf den Markt zu bringen.

Übrigens: Der iPhone 5S-Klon der Firma ist schon lange erhältlich.

wpid Photo 27.08.2013 1543 Noch vor dem Start iPhone 5C bereits geklont

[via CultofAndroid]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Freigabe am 10. September zusammen mit dem iPhone 5S?

Ein wenig Verwirrung entsteht momentan durch eine E-Mail von Nuance, einem Unternehmen für Spracherkennungssoftware, an Entwickler, die ein bestimmtes Softwarepaket des Unternehmens nutzen. Darin wird behauptet, dass iOS 7 bereits am 10. September weltweit für alle Nutzer freigegeben werden soll, was allen bisherigen Einschätzungen widerspricht.

Die E-Mail, die von Owened veröffentlicht wurde, ist offensichtlich für Entwickler gedacht, die an Nuances Entwicklerprogramm teilnehmen und das Nuance SpeechKit 1.4.5 nutzen. Nuance selber trägt einen nicht unwesentlichen Anteil an der Technologie, die hinter Apples Sprachassistenten Siri steckt, arbeitet also eng mit Apple zusammen und könnte durchaus über Insiderwissen verfügen.

Grund für die Verwirrung ist die Verwendung der Bezeichnung “GA”, was “General Availability”, also generelle Verfügbarkeit bedeutet. Dies wird gerne mit der Bezeichnung “GM” verwechselt, die für “Golden Master” steht. Traditionell gibt Apple am Tag der iPhone-Keynote die Golden Master für die Entwickler frei und dann folgt eine Woche später das offizielle Update.

Aber seien wir mal ehrlich: Ob es sich nun um eine Tatsache oder eine Verwechslung handelt, ist letztlich nicht wichtig. Denn ob das offizielle Update nun am 10. oder 17. September stattfindet ist letztlich doch völlig egal.

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Änderungen an geplantem Apple Retail Store in San Francisco nach Bürgerprotest

In Deutschland ist Bürgerprotest ein immer häufigeres Phänomen. Mal berechtigte Kritik an schlechten oder destruktiven Plänen, mal mehr Verhinderungsempörung und selbst destruktiv. Auch in den USA lehnen sich die Bürger eines Ortes manchmal gegen Großprojekte auf, so zuletzt gegen den geplanten Neubau des großen Apple Retail Store in San Francisco: Im Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass d ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Regierung warnt vor Android-Malware

Das FBI und der US-Heimatschutz weisen in einem Dokument auf die Gefahr von älteren Android-Versionen hin. Das Schreiben richtet sich an Institutionen wie Polizeistationen, Rettungsdienste oder Feuerwehreinrichtungen.

Andoid Malware

Laut dem Federal Bureau of Investigation (FBI) und dem U.S. Department of Homeland Security (DHS) verwenden weltweit 44 Prozent der Android-Nutzer die veralteten Betriebssystem-Versionen 2.3.3 bis 2.3.7. Diese enthalten jedoch noch nicht geschlossene Sicherheitslücken die einen Angriff auf private Daten ermöglichen. Durch den hohen Marktanteil von Android, steigt auch die Zahl von staatlich Bediensteten, die Android Smartphones und Tablets bei der Arbeit einsetzen.

Die weite Verbreitung und die Open-Source-Architektur macht das Betriebssystem zu einem beliebten Ziel für Schadsoftware. SMS Trojaner, Rootkits und weiter Malware sind die Folge. Aus diesem Grund wird den IT-Abteilungen von Behörden eine bessere Kontrolle und Präventivmaßnahmen in Form von Mobile-Device-Management-Diensten auferlegt. Wenn möglich müssen alle Geräte auf den neusten Stand der Softwareversionen gehalten werden, da ältere Geräte oft von den Herstellern nicht mehr unterstützt werden, müssen diese durch neue Alternativen ausgetauscht werden. Die Verantwortung wird ebenfalls bei den Nutzern gesehen, welchen empfohlen wird, ihre privaten Smartphones und Tablets den Auflagen entsprechend zu verwenden.

Laut dem Bericht stammen 79 Prozent aller Bedrohungen durch mobile Schadsoftware von Android Geräten. Das Betriebssystem Symbian ist für 19 Prozent der Gefahren verantwortlich. Windows Mobile, Blackberry und iOS (0,7 Prozent) liegen mit einem Anteil von jeweils unter einem Prozent deutlich unter der wachsenden Malware-Bedrohung von Android. Eine Statistik die aufgrund der bereits vorliegenden Zahlen von Symantec und Kaspersky nicht überrascht, den Handlungsbedarf jedoch Nachdruck verleiht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TuneIn Radio 4.0: Ein Update für die beste Online-Radio App

tuneinAuch wenn die Versionsnummer den großen Sprung auf Ausgabe 4.0 angetreten hat, die Neuerungen der jetzt aktualisierten Radio-Applikation “TuneIn Radio” (AppStore-Link) sind überschaubar. Neben den obligatorischen Fehlerbehebungen fällt vor allem der neue “Now Playing”-Bildschirm auf. Die Anzeige der gerade laufenden Radio-Station bietet nach einer Swipe-Geste nun [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S5: Die ersten Details

Wann Apples Mitbewerber Samsung sein Galaxy S5 herausbringt, ist noch unklar. Doch es gibt erste Details.

Zwar werden die Südkoreaner ihr Galaxy Note 3 kurz vor der IFA präsentieren, aber die Spekulationen zum Nachfolger des aktuellen Galaxy S4, das im Laden gegen das iPhone 5 und demnächst das iPhone 5S antritt, nehmen zu: So will Samsung angeblich eine 16 MP Kamera im S5 verbauen und so besonders bei Foto-Freunden punkten. Wie CNet berichtet, wollen die Asiaten dabei auf eine optische Bild-Stabilisierung (OIS). Die Technik sollte eigentlich schon im Note 3 zum Einsatz kommen, doch das hat offenbar nicht geklappt. Nun setzt man darauf, OIS im nächsten Galaxy-Smartphone zu verwenden. Das wird auch nötig sein, denn LG, Nokia und auch HTC haben OIS bereits schon länger in einigen ihrer Smartphone-Modelle verbaut.

Samsung Galaxy S4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Go: Video-Hinweise für kommendes Rennspiel von Rovio

Im Juni hat der Platzhirsch unter den Spielemachern, Rovio, ein neues Game angekündigt. Dass sich aber der erste Eindruck von Angry Birds Go nicht bestätigt, wird beim Blick auf folgendes Video klar.

“Es wird etwas komplett anderes.”. Zwar finden sich die bekannten Schweine und Vögel wieder, aber bereits der Webseite ist zu entnehmen, dass sich das Spielprinzip grundlegend wandelt.

Die erste Vermutung zahlreicher Fans lag bei einem Endless-Runner. Dieser Verdacht dürfte sich aber in dem folgendem Video vom Macher in Luft auflösen. Vielmehr klingt das nach einem Kart-Game. Seht selbst.

Wann Angry Birds Go erscheinen wird, ist noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: 7 Psychos

7 Psychos
Martin McDonagh

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Comedy

Marty (Colin Farrell), erfolgloser Autor in Hollywood, braucht dringend ein paar Anregungen für sein neues Drehbuch, denn bisher steht nur der Titel. Durch seinen besten Freund Billy (Sam Rockwell) bekommt er allerdings mehr Inspiration als ihm lieb ist: Als Hundekidnapper mischt Billy die kriminelle Szene durch den Diebstahl eines Shih Tzu ordentlich auf. Sein Pech: Es ist der heißgeliebte Schoßhund des durchgeknallten Gangsters Charlie (Woody Harrelson). Bevor Marty sich versieht, steckt er mitten in seinem eigenen Drehbuch und will nur noch eins: Überleben! Und seine Geschichte zu Ende schreiben… Nach dem weltweiten Erfolg seines Regiedebüts Brügge sehen... und sterben? kommt nun 7 PSYCHOS, der neue filmische Coup von Oscar-Preisträger Martin McDonagh. McDonagh inszenierte seine schwarze Komödie mit bösen, witzig-scharfen Dialogen und kultigen Schauspielstars wie Colin Farrell (Brügge sehen... und sterben?), Sam Rockwell (Iron Man 2) und Christopher Walken (Catch Me If You Can). In weiteren Rollen sind Woody Harrelson (Zombieland), Abbie Cornish (Sucker Punch), Musiker-Legende Tom Waits (The Book of Eli) und Olga Kurylenko (James Bond 007 – Ein Quantum Trost) zu sehen.

© 2012 DCM

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 21 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPIN: Passwort-App reduziert & Entwickler im Interview

Die beliebte Passwort-Applikation iPIN kann heute wieder günstiger geladen werden. Wir haben die Chance für ein kleines Interview mit den Entwicklern genutzt.

iPINEine EC-Karte hier, ein Passwort dort und dann noch eine Kreditkarte, deren Passwort man vielleicht alle paar Monate benötigt. Obendrauf das menschliche Gehirn und schon hat man den Salat. Wer alle seine Zahlen beisammen halten will, findet im App Store zahlreiche Apps. Eine davon ist iPIN (iOS/Mac), das es aktuell für nur 1,79 Euro gibt. Normalerweise zahlt man auf dem iPhone und iPad 3,59 Euro, im Mac App Store wurden zuletzt 9,99 Euro verlangt.

Was unterscheidet iPIN von anderen Kennwort-Apps und warum sollte man sich als Nutzer dafür entscheiden?
Frank Möller: Wir glauben, dass bei iPIN das KISS-Prinzip (Keep It Simple and Secure) der Schlüssel zum Erfolg ist – einfaches Handling durch Reduktion der Funktionalität auf das Wesentliche. Dies fängt beim Sensor-Code-Login an, wodurch ein schnelles und einfaches Anmelden an der App via Touchscreen ermöglicht wird und zieht sich weiter durch die gesamte App, die sich auf die Erfassung, Anzeige und Bearbeitung sensibler Daten konzentriert, ohne den Benutzer durch überladene Funktionalität in der Bedienung zu überfordern. Es macht den Anwendern einfach Spass, iPIN täglich zu nutzen – das zeigen die Rezensionen und auch das Feedback, das wir per Email erhalten, und natürlich ist auch der vergleichsweise geringe Preis ein Argument, sich für iPIN zu entscheiden.

Mit iOS 7 und Mavericks wird man seinen Apple-Kennwort-Schlüsselbund per iCloud synchronisieren können. Ist das eine Gefahr für iPin?
Frank Möller: Es bleibt natürlich noch abzuwarten, ob iOS 7 und Mavericks mit der Kennwort-Schlüsselbund-Synchronisation Auswirkungen auf die Verkaufszahlen von iPIN haben wird, aber im Grunde machen wir uns da wenig bis gar keine Sorgen.

iPIN erhebt nicht den Anspruch, die Schlüsselbundverwaltung von Apple oder sonstige Tools zum Speichern und automatischen Ausfüllen von Login-Formularen im Browser zu ersetzen. Das Feature “Browser-Integartion” wird sehr selten angefragt – von daher steht das Feature zwar auf der Feature-Request-Liste, besitzt aber keine hohe Priorität, was die Implementierung angeht. In iPIN können Login-Informationen wie Benutzername und Passwort ganz einfach per Mausklick oder Shortcut über die Zwischenablage in beliegibe Web-Browser oder sonstige Anwendungen transportiert werden und für den überwiegenden Teil der Anwender scheint diese Funktionalität vollkommen ausreichend.

iPIN wurde ursprünglich für PIN’s für EC- und Kreditkarten entwickelt, es können Dokumente wie beispielsweise TAN-Listen in iPIN abgelegt werden und die Telebanking-PIN samt Telefonnummer für das Telefon-Banking sind auch in iPIN gespeichert. Dies sind nur einige Beispiele für sensible Informationen, die man nach wie vor sicher nicht in der Schlüsselbundverwaltung von Apple speichern wird.

Auf welche Funktionen und Weiterentwicklungen dürfen sich iPin-Nutzer in den kommenden Wochen und Monaten freuen?
Frank Möller: Die bereits angesprochene Feature-Request-Liste ist recht lang und es ist immer wieder eine Gratwanderung, einerseits dem KISS-Prinzip treu zu bleiben, andererseits aber auch die Wünsche und Anforderungen der Benutzer umzusetzen und die App sukzessiv zu erweitern.

In der nächsten Version, die gerade ausführlich getestet wird, wird ein neues Sicherheits-Feature angeboten, das recht häufig angefragt wurde: Das Löschen aller Daten nach 10-facher Falscheingabe des Login-Passworts. Ferner wurde in der Mac-Version die Voice-Over-Funktionalität für sehbehinderte Benutzer weiter verbessert. Windows-Benutzer dürfen sich auf die bereits die in der Mac-Version enthaltenen Features CSV-Import und auch den Passwort-Generator freuen und obwohl die erste Windows-Version 1.0 bereits sehr stabil läuft, haben wir noch ein paar kleinere “Kinderkrankheiten” ausgemerzt. Das Speichern beliebiger Dokumente in iPIN ist für die darauf folgenden Versionen geplant.

Der Artikel iPIN: Passwort-App reduziert & Entwickler im Interview erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – New Mac Pro Trailer

http://youtu.be/SQl2FjaKCAQ
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Smartwatch erscheint nächste Woche

Zusammen mit den Apple iWatch Gerüchten hatte auch Samsung eine eigene Smartwatch angekündigt. Wie ein hochrangiger Samsung-Manager nun bestätigte, wird das Unternehmen die hauseigene Smartwatch am 04. September in Berlin vorstellen.

Die Bestätigung kommt von Samsungs Vice President of Mobile Lee Young-hee, der gegenüber der The Korea Times sagte, dass Samsung am 04. September, also zwei Tage vor der Internationalen Funkausstellung, in Berlin den neuen Beitrag zum Bereich Wearable Tech vorstellen wird. Außerdem bestätigte er, dass die Smartwatch mit Android laufen wird – eine Tatsache, die wohl niemanden ernstlich überrascht. Gleichzeitig dämpfte er die Hoffnungen auf eine Smartwatch mit einem flexiblen Display. Diese Technologie werde noch nicht zum Einsatz kommen.

Samsungs Smartwatch wird auf den Namen Galaxy Gear hören und soll die Erfahrungen der Galaxy User mit ihrem Smartphone verbessern. Letztlich handelt es sich also um ein Accessoire, das das Smartphone in seinen Funktionen ergänzen soll.

Laut Lee hat Samsung bereits eine ganze Weile an der Smartwatch gearbeitet. Er bezeichnet diese selber als “wearable concept device”. Sie soll primär “junge Trendsetter” ansprechen. Das alles klingt so, als würde Samsung mit der Galaxy Gear nicht nur Technikverliebte ansprechen, sondern die Smartwatch auch als Modeaccessoire sehen.

Laut GigaOM soll Samsungs Smartwatch über ein 2,5 Zoll Display mit einer Auflösung von 320×320 Pixeln verfügen. Außerdem soll Samsung einen Dual Core Prozessor und Bluetooth 4.0 verbauen. Angeblich soll die Galaxy Gear nur mit einer App funktionieren, die es exklusiv für Samsung-Smartphones geben wird.

Auf dem Event am 4. September erwartet Samsung-Fans auch das Galaxy Note 3, also das neueste Gerät in der “Phablet-Kategorie”, die Samsung mit dem Galaxy Note in der ersten Version eingeführt hat. Das Galaxy Note soll über einen Snapdragon 800 Prozessor mit einer Taktung von 2,3 GHz sowie ein 5,7 Zoll Display und 3 GB RAM verfügen. Außerdem soll es in der Lage sein, 4000k-Videos aufzunehmen.

Während Samsung also Nägel mit Köpfen zu machen scheint, ist die iWatch auch weiterhin nicht viel mehr als ein Gerücht in der Presse. Es bleibt abzuwarten, ob Apple mit seinem Konzept die Samsung Gear angreifen kann.

(via TechCrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Blockierte oder nicht lesbare CD/DVD auswerfen

Macs mit optischem Laufwerk verfügen meist nicht über einen Auswerk-Knopf. Verschluckt der Mac ein optisches Medium wie eine CD oder DVD, die er dann nicht lesen kann oder aus einem anderen Grund nicht mehr in OS X zum Auswerfen anzeigt, kann mit dem folgenden Trick ein Auswerfen der «blockierten» CDs/DVDs erzwungen werden:

  1. Den Mac neu starten und dabei die Maustaste/Trackpad-Taste gedrückt zu halten. Der System-Boot-Prozess wird so dazu aufgefordert das optische Laufwerk zu leeren.
  2. Den Mac neu starten und dabei die -Taste gedrückt halten. Der System-Boot-Prozess wird so dazu aufgefordert, alle verfügbaren Startvolumen aufzuzeigen. Dazu durchsucht das System alle Volumen und zeigt entsprechend auch das optische Laufwerk an. Bei dieser Auflistung kann das Medium nun über eine Schaltfläche ausgeworfen werden.

Ebenfalls möglich ist natürlich ein mechanisches Problem, bei dem die CD/DVD im Laufwerk blockiert wird. Hier nützt meist nur noch ein Aufsuchen eines Apple-Händlers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Sichere Passwörter dank dem Kennwortassistenten von OS X

Wer ein sicheres Passwort braucht und gerade zu wenig Fantasie hat um selbst eines zu kreieren, der kann sich den «Kennwortassistent» von OS X zu Nutze machen.

Der Kennwortassistent von OS X schlägt dem Benutzer Passwörter vor und zeigt dabei auch an, wie sicher das vorgeschlagene Passwort ist. Dabei kann der Assistent nicht nur selbst nach unterschiedlichen Kriterien — wie «Einprägsam» oder «FIPS-18-kompatibel» — Passwörter vorschlagen, sondern überprüft auch selbst eingegebene Passwörter nach deren Sicherheits-Qualität.

Der Kennwortassistent lässt sich am einfachsten über eine der folgenden zwei Wege aufrufen:

  1. Über die Benutzerkonto-Einstellungen
    In den System-Einstellungen unter «Benutzer & Gruppen» kann beim eigenen Benutzerkonto bei der Schaltfläche «Kennwort ändern» das Dialogfeld zum ändern des eigenen Passwortes eingeblendet werden. Hier ändern wir nun nicht das Passwort, rufen aber über das Schlüssel-Symbol bzw. die Schlüssel-Schaltfläche rechts neben dem zweiten Passwort-Feld den Kennwortassistenten auf.
  2. Über die Schlüsselbundverwaltung
    
Die «Schlüsselbundverwaltung» befindet sich im Ordner «Dienstprogramme» im Ordner «Programme». Über das Menü AblageNeues Kennwort … oder den Tastenkürzel N wird der Dialog für einen neuen Schlüsselbund-Eintrag aufgerufen. Auch in diesem Fall fügen wir nichts Neues hinzu, sondern rufen über das Schlüssel-Symbol bzw. die Schlüssel-Schaltfläche rechts neben dem grossen Kennwort-Feld den Kennwortassistenten auf.

Beim geöffneten Assistenten kann als erstes die Art des Passwortes ausgewählt werden. Die Optionen «Einprägsam», «Buchstaben und Ziffern», «Nur Ziffern», «Zufällig» und «FIPS-18-kompatibel» schlagen dem Nutzer im darauf folgenden Text-Feld «Vorschlag:» ein der Auswahl entsprechendes Kennwort vor. Mit dem Regler darunter kann die Länge des vorgeschlagenen Kennwortes verändert werden — im «Qualität»-Balken darunter wird angezeigt, wie Sicher das generierte und unter Umständen angepasste Passwort ist. Sobald der Balken eine gelb-grünliche Farbe hat, gilt das Passwort als generell sicher — dabei muss die Farbe nicht umbedingt voll grün sein oder den ganzen Balken ausfüllen — besser bzw. «noch sicherer» ist es aber natürlich.

OS X Kennwortassistent

Je nach Auswahl werden am unteren Fenster-Rand noch Tipps zur gewählten Kennwort-Art gelistet. Es wird zum Beispiel geraten, Gross-/Kleinschreibung oder Satzzeichen im Passwort zu verwenden oder auf Begriffe die in Wörterbüchern vorkommen zu verzichten.

Wählt man bei der Art-Auswahl die Option «Manuell» aus, kann im «Vorschlag»-Feld ein eigenes Passwort eingegeben werden — dieses wird dann auf seine Sicherheit («Qualität»-Balken) überprüft.

Mit dem Kennwortassistenten generierte Kennwörter kann nun kopiert und z.B. bei einem Registrierungs-Formular eines Web-Dienstes als Passwort eingesetzt werden.

Mit OS X Mavericks (Version 10.9) erhält iCloud die Funktion «iCloud-Schlüsselbund», dabei werden nicht nur Passwörter zwischen den eigenen Geräten synchronisiert (und dabei verschlüsselt auf den Apple-Servern abgelegt), sondern es werden z.B. in Safari bei einem Registrierungs-Formular auch gleich sichere Passwörter generiert und zur Nutzung empfohlen. Dies geschieht ebenfalls über einen etwas angepassten Kennwortassistenten. Wer die iCloud-Funktion in Mavericks nicht nutzt kann auf den Kennwortassistenten wie hier beschrieben zurückgreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram kauft weitere Firmen auf

Facebook kauf Hersteller Instagramm News Mac iOs

Es gibt wieder neue Entwicklungen im Bereich Facebook/Instagram. Nachdem Facebook in den letzten Monaten sehr viele Firmen unter seine Fittiche genommen hat, geht nun auch Instagram auf die Jagd nach Start-Ups. Diesmal hat Instagram die Firma hinter “Luma” gekauft, die eine sehr interessante App im App-Store betrieben hat. Mit der App Luma war es möglich, kleine Videos zu drehen und diese dann mit verschiedenen Filtern und Bildstabilisatoren zu belegen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Nun ist die App aus dem Store verschwunden und alle Mitarbeiter sind nun für Instagram tätig.

Filter werden bald integriert!
Grundlegend geht man davon aus, dass Instagram den Bildstabilisator von Luma bereits in die bestehende Instagram App integriert hat. Lediglich die Videofilter sind noch nicht integriert worden und das ehemalige Team von Luma soll nun dafür sorgen, dass diese Filter problemlos in die App integriert werden. Damit baut Instagram den Video-Bereich weiter aus und man kann damit rechnen, dass dieser Dienst immer mehr an Aufmerksamkeit bekommt. Wir freuen uns schon auf neue Filter und Videooptionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endloser Space-Shooter "Bullet Sky II" gratis


Wer Lust auf einen neuen Space-Shooter hat, der kann aktuell Bullet Sky II (AppStore) gratis aus dem AppStore zu laden. Es ist die erste Gelegenheit, die erst vor gut einem Monat im AppStore erschienene Universal-App für lau auf eure iPhones, iPads und iPod touchs zu laden. Die Ersparnis liegt bei 1,79€, die für den knapp 70 Megabyte großen Download normalerweise anfallen.

Mit dem Finger auf dem Display, dem dein Raumschiff stetig folgt, musst du es durch die endlosen Weiten des Alls steuern und dabei allerhand Feinde, die dir entgegengeflogen kommen, eliminieren. Zerstörte Gegner lassen Diamanten fallen, die du auf jeden Fall einsammeln solltest, da diese nicht nur den Highscore beeinflussen, sondern mit ihnen auch deine Waffensysteme Schritt für Schritt ausgebaut werden. Fängst du dir hingegen einen Treffer der feindlichen Geschosse ein, was vor allem bei den mächtigen Bossgegnern nicht so ganz unwahrscheinlich ist, wird deine Waffe wieder zurückgestuft, bis weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chat Heads für OS X

Chat-Heads2

Facebook Chats auf OS X sind mittlerweile nichts neues mehr. Mit einem kleinen Trick ist es sogar möglich, sich mit Hilfe der nativen Nachrichten App mit seinen Freunden zu unterhalten. Nun finden auch die aus iOS bekannten Chat Heads ihren Einzug auf dem Desktop.

Die gleichnamige App aus dem Mac App Store kommt vom selben Entwickler wie etwa Glow for Facebook. In Lion-Zeiten sorgte dieser kleine Menubar-Helfer dafür, dass man auch am Mac mit Facebook-Benachrichtigungen versorgt wurde.

Chat Heads Chat Heads
Preis: Gratis

Der Funktionsumfang von Chat Heads erklärt sich fast schon von selbst. Neben dem Chatten gibt es keine besonderen Features. Das runde “Plus”-Symbol am Bildschirmrand öffnet eine Suchleiste, klickt man auf einen Namen öffnet sich das Chatfenster. Hält man das Icon seines Freundes länger gedrückt lässt es sich, indem man es in eine extra dafür vorgesehene Zone nach unten zieht, schließen. Ob ein Freund online ist kann man daran erkennen, dass unter seinem Namen ein kleines “available” erscheint.

Die App ist kostenlos verfügbar, lässt sich aber durch In-App-Käufe, wie beispielsweise eine Freundesliste oder Chat-Smileys, erweitern. Für 3,79€ gibt es die Möglichkeit alle Er-weiterungen auf einmal freizuschalten.
Das einfache Design und die simplen Funktionen machen Chat Heads durchaus zu einer nennenswerten Alternative. Wer auf der Suche nach einem modernen Facebook-Chat Clienten ist sollte den 6,7MB großen Download ruhig eine Chance geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet Pläne für neuen Store in San Francisco, historischer Brunnen bleibt erhalten

Apple plant einen neuen Flaggschiff-Store in San Francisco. Der jetzige Store in der Stockton Street platzt aus allen Nähten und dieser soll durch einen neuen Store am Union Square abgelöst und ersetzt werden.

san_franc_brunnen

Die ersten Baupläne, die Apple eingereicht hat, stießen schnell auf Kritik. Der Brunnen am Union Square sollte ursprünglich einer großen breiten Fensterfront des kommenden Stores weichen. Apple hat sich der Kritik angenommen und die eigenen Pläne geändert. Wie der San Francisco Chronicle berichtet, hat Apple den existierenden Brunnen des Künstlers Ruth Asawa in die eigenen Pläne integriert, so dass dieser erhalten bleiben kann.

Der jetzige Brunnen wird nach den neuesten Plänen nicht exakt an der ursprünglichen Stelle verbleiben. Er wird ein paar Meter verrückt bleibt jedoch grundsätzlich an seinem jetzigen Ort. Neben dem “Brunnen” gibt es noch ein paar weitere kleinere Änderungen bei dem Bauprojekt. Unter anderem soll es Anpassungen der Fensterfront geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle mTrip iPhone-Stadtführer für einen Tag kostenlos – heute die ersten elf

mTrip_Berlin_IconReiseführer-Herausgeber mTrip hat uns informiert, dass man zum Labour-Day eine kostenlos-Aktion für alle iPhone-Reiseführer durchführen wird. Bis Freitag werden alle 33 Reiseführer für jeweils einen Tag kostenlos angeboten.

Heute startet die Aktion mit elf City-Guides für das iPhone und den iPod Touch: So lassen sich jetzt jeweils 4,49 Euro bei den Reiseführern für AmsterdamBerlin, Brüssel, Dublin, Florenz, Kopenhagen, Lissabon, Madrid, Peking, Prag, Shanghai und Singapursparen.

Ein Klick auf die jeweilige Stadt führt euch direkt zur jeweiligen Downloadseite.

Die City-Guides für Florenz, Kopenhagen, Brüssel und Lissabon sind so genannte Essentials-Ausgaben, das bedeutet nichts weiter als “Light”-Variante, der die Offline-Karten und viele Inhalte fehlen. Deshalb sind diese vom Speichervolumen her zunächst auch deutlich kleiner und können auch über das Mobilnetz geladen werden. Laut mTrip kann man die Essential-Ausgaben aber während des Aktionszeitraumes per kostenlosem In-App-Kauf zur Vollversion upgraden.

Da die Reiseführer Amsterdam, Berlin, Dublin, Madrid, Peking, Prag, Shanghai und Singapur durch die enthaltenen Offline-Karten der jeweiligen Stadt im Schnitt über 100 MB groß sind, müsst Ihr zum Download mit WLAN verbunden sein oder die City-Guides über den Rechner laden.

Die deutschsprachigen Reiseführer bieten Euch einiges, was ich bei anderen Reiseführern für das  iPhone immer vermisst habe:

  • Offline-Karten mit Positionsbestimmung (in der Vollversion)
  • Reviews anderer Nutzer zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und mehr.
  • Augmented Reality (halte Dein iPhone hoch und lasse Dir im Kamerabild die nächsten Sehenswürdigkeiten zeigen)
  • Reiseplanung. Gib an, wie lange Du in der Stadt bist und die App macht Dir Empfehlungen, was Du Dir ansehen solltest. Das alles präsentiert Dir die App übersichtlich in einem Besichtigungsplan.
  • Dazu gibt es natürlich auch das, was alle bieten: Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten, Hotel- und Restauranttipps, Reiseinformationen und noch einiges mehr.
  • Reisetagebuch mit Bildern und Kommentaren einfach erstellen
  • Neue Social-Funktionen zum Teilen auf facebook oder per Mail: Der City Guide vertschickt auf Wunsch automatisch Mails oder postet auf facebook mit den neuesten Reiseerlebnissen. Man kann auch Postkarten verschicken und Check-Ins posten.
  • Man kann jetzt die Reiserouten auch zwischen mehreren Geräten austauschen.

Unserer Meinung nach lohnt es sich, die Reiseführer in der Vollversion über den Mac oder PC runterzuladen (dann hat man sie dauerhaft kostenlos) und sie erst dann auf das iPhone zu laden, wenn man eine Reise in eine der Städte vor hat, die von mTrip abgedeckt werden. Man macht dann das App-interne Update vor der Abreise und verfügt über einen kostenlosen Reiseführer der Extraklasse. Wer mag, kann vor der Abreise auch schon seinen Aufenthalt vor Ort planen. Man kann auswählen, was man besichtigen möchte und die App erstellt dann einen Besichtigungsplan.

Die Essential-Version sollte man direkt auf das iPhone laden und das Upgrade ausführen, da das ja wie oben bereits geschrieben, bis Freitag kostenlos ist.

Wer unsere Seite schon länger verfolgt, weiß, dass wir die mTrip Reiseführer von Anfang an als exzellente Reisebegleiter empfohlen haben. Sie werden kontinuierlich weiterentwickelt und sind für die jeweiligen Städte in der Vollversion das Beste, was der App Store zu bieten hat. Schade nur, dass nun auch mTrip nun auf den “free to Download”-Zug aufspringt und erste Reiseführer kostenlos anbietet, um dann einen In-App-Kauf zu verlangen, wenn man alle Funktionen haben möchte. Bislang zeichnete sich das Unternehmen dadurch aus, für einen festen Betrag ein vollwertiges und hochklassiges Produkt anzubieten.

mTrip London Cityguide Screenshot

Jede Reiseführer-Vollversion für iPhone und iPod Touch der mTrip-Reihe bietet die gleichen Funktionen und den gleichen Aufbau. Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit, eine Reise vorzuplanen und die Augmented Reality Ansicht, bei der man die Besichtigungsziele in der Nähe angezeigt bekommt. Aufgrund der integrierten Offline-Karten kann man die Reiseführer auch ohne Internetzugang vor Ort im vollen Umfang nutzen.

 …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! LATENIGHT | iPhone-Keynote-Special, 10.09., 18 Uhr

Es ist zwar noch nicht offiziell von Apple bestätigt worden, aber wir gehen davon aus, dass am 10. September ein Apple-Special-Event stattfinden wird. Und genau deswegen gibt es auch wieder eine Spezialsendung von uns. Jesper und ich werden auf dem Apfeltalk-Sofa Platz nehmen und die Keynote aus Kalifornien zusammen mit euch verfolgen und kommentieren. Dazu haben wir noch einen Gast, der die ganze Veranstaltung mit uns zusammen bewerten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arabic Genie

Arabic Genie ist ein arabisches Textverarbeitung, Arabic Text Importeur und Arabisch Text Converter. Es ermöglicht Ihnen, arabische Text auf fast allen Anwendungen, die nicht die Unterstützung arabischer Sprache sind normal verwenden. Diese Anwendungen einschließlich Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint, Adobe Illustrator, Adobe InDesign, Adobe Photoshop und QuarkXPress usw.

Arabic Genie ermöglicht unter Verwendung verschiedener arabischer Schriftarten, darunter beliebte Unicode-Schriften und nicht Unicode AXT Schriften. Arabic Genie unterstützt fast alle arabischen Schriften derzeit auf Mac & anderen Plattformen verwendet. Arabic Genie kann importieren und konvertieren Arabisch Dokumente mit fast allen nicht-arabisch-Anwendungen verwenden.

Arabic Genie auch ermöglichen den direkten arabischen Text eingeben & Bearbeitung in Adobe Illustrator-Anwendung. Funktioniert mit jedem Sprachversion von Adobe Illustrator (CS5 oder neuer). Middle Eastern Edition von Illustrator nicht erforderlich.

◼ Merkmale

  • Kompatibel mit Standard-Unicode Schriftarten mit arabischen Zeichen.
  • Importe Wort arabisch-Dokumente (. Doc,. Docx) und Text-Format arabische Dokumente.
  • Benutzerfreundliche in-line Tastatur.
  • Ermöglicht System Tastatur Eingang Layouts.
  • Ermöglicht die Vermischung von nicht-arabische Texte mit Arabisch.
  • Aktivieren direkten arabischen Text eingeben & Bearbeitung in Adobe Illustrator-Anwendung
  • (Arbeiten mit Illustrator CS5 oder neuere Versionen)

◼ Gibt es arabische Schriften mit arabischen Genie enthalten?

Nein, das konnte Sie verwenden Standard-Schriften auf Ihrem Mac vorinstalliert.

Vorinstalliert arabischen Schriften auf einem Mac

  • AL Bayan
  • Arial
  • Tahoma
  • Bagdad
  • •Courier New
  • Nadeem
  • Pro Geeza
  • KufiStandard GK

Oder verwenden Sie keine freien-ware oder kommerzielle Unicode-Schriften im Internet verfügbar. Suchen Sie mit ‘Arabic Unicode Schriftarten “als Schlüsselwort.

◼ ist es möglich, eine arabische Dokument aus Microsoft Word importieren?

Ja, Arabic Genie Microsoft Word-Dokumente (. Doc,. Docx) direkt in Arabic Genie importieren. Nach dem Import in die arabische Genie, könnten Sie in allen Anwendungen auf die Schaltfläche Exportieren mit spezifischen Optionen Anwendung exportieren.

◼ Ich habe keine Arabic Keyboard Hardware. Was ist zu tun?

Kein Problem, hat einen schönen Arabic Genie in-line Keyboard Assistent.

Welche können Sie geben mit der Maus oder Tastatur Strom.

———-

Kostenlose Version Einschränkungen

• Teilweise Textexport

• Direkte Illustrator Bearbeitung nicht verfügbar

———-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk LIVE! LATENIGHT | Partly Cloudy, 30.08., 21 Uhr

Die Cloud ist ein Thema unserer kleinen Sendung am kommenden Freitag. Es geht uns um iWork in der iCloud. Nachdem Apple vor einigen Tagen den Beta-Zugang für alle Nutzer freigegeben hat, ist man jetzt zurück gerudert . Angeblich wegen des großen Ansturms. Jesper und ich werden euch iWork in der iCloud zeigen und ggf. die Vor- und Nachteile diskutieren. Aber das ist natürlich nicht alles, was wir für euch vorbereitet haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scouter: iOS-Entwickler arbeiten an Dual-Screen Applikation

scouter-dual“Richtiges” Multitasking wird auf iPhone und iPad wohl vorerst keinen Einzug halten. Zwar verbessert iOS 7 die Nutzung mehrere Applikationen im Verbund, gleichzeitig lassen sich die installierten Anwendungen – vielleicht abgesehen vom noch laufenden Hintergrund-Download eurer Podcast-App – aber nicht einsetzen. Ein Design-Kompromiss, den Apple bewusst eingegangen [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mTrip: Über 30 Reiseführer ab heute gratis

Die Reiseführer-Apps von mTrip gelten als weltweit führend. Ab heute gibt es über 30 davon gratis. Los geht’s unter anderem mit Berlin!

Normalerweise kosten die exzellenten iPhone-Apps 4,49 Euro. Doch bis Freitag findet Ihr im App Store jeden Tage Gratis-Angebote. Das genaue Lineup sieht laut TUAW aus wie folgt. PS: In der Gratis-Basisapp von mTrip findet Ihr die Angebote ebenfalls jeden Tag neu.

Heute, 27. August

  • Berlin
  • Amsterdam
  • Peking
  • Florenz
  • Madrid
  • Prag
  • Singapur
  • Edinburgh
  • Dublin

Mittwoch, 28, August

  • Istanbul
  • Budapest
  • Brüssel
  • Hamburg
  • Mailand
  • San Francisco
  • Stockholm
  • Kopenhagen

mTrip

Donnerstag, 29. August

  • Rom
  • Tokio
  • Bangkok
  • Hong Kong
  • Moskau
  • São Paulo
  • Warschau
  • Köln

Freitag, 30. August

  • Venedig
  • Wien
  • Dubai
  • Lissabon
  • München
  • Shanghai
  • Washington DC
  • Chicago

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Laden – und Reisen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Wallpaper – dieses Mal im iOS 7 Look

AWP 002 C Da die kleine Wallpaper Reihe bei unseren Lesern ja überaus gut ankommt, haben wir erneut Wallpaper gesucht und hier gesammelt. Dieses Mal sind alle Wallpaper im iOS 7 Look designt worden. Jan Semler hat sie erstellt und nun zum Download freigegeben. Anschließend noch zwei geheime Spezialtipps für euch: Zwei wunderschöne Fotos haben Margaret Morgan und Miles Morgan geschossen. Aus urheberrechtlichen Gründen, können wir die Bilder hier nicht einbinden. Wer die Bilder dennoch haben möchte, kann sie hier und hier käuflich erwerben oder zumindest anschauen. Download-icon2 Gerne verweisen wir auch auf unseren letzten Artikel mit Wallpapern: Holt den Kleister raus! Apfellike Wallpaper Pack #001 Weitere tolle Aufnahmen gibt es hier: Amazing Photography
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Browser Opera

Der Web-Browser Opera liegt seit heute in der Version 16 (54,6 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 11.77 € inkl. Versand (aus Frankreich)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Madden NFL 25 jetzt im App Store erhältlich

madden-headerEA hat heute überraschend Madden NFL 25 für iOS veröffentlicht. Die für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte App lässt sich bereits jetzt im App Store laden, die Konsolen-Varianten der wohl bekanntesten Football-Simulation sollen dagegen erst am Donnerstag in den Handel kommen. Die Spielereihe ist nach dem amerikanischen Footballkommentator und [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet neugestaltete Support-Website

Bessere Touch-Bedienbarkeit, neues Layout und weitere Kontakmöglichkeiten: Apple hat die Support-Website gründlich überarbeitet. Der Kontaktbereich des Supports sieht jetzt so aus, wie der erst kürzlich überarbeitete Download-Bereich. Apple hat die Express Lane im Support-Bereich nach gründlicher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance Communications bestätigt Freigabe von iOS 7 am 10. September

Nuance Communications hat am heutigen Tage in einer Rundmail an sämtliche Entwickler, die Freigabe von iOS 7 am 10. September bestätigt. Das Unternehmen entwickelt Sprach- und Bildbearbeitungslösungen und testete ihre Systeme bereits auf iOS 7 Geräten. Die in der E-Mail stehende Abkürzung „GA" steht für „General availability". Man rechnet stark mit dem Release von iOS 7, passend zur Präsentation vom vermutlichen iPhone 5S.

Die Frage ob das neue iPhone nun auch an diesem Tage vorgestellt wird, sollte sich in Anbetracht der Tatsachen von selbst geklärt haben. Bereits in der kommenden Woche sollen die von Apple ausgewählten Pressevertreter ihre Keynote-Einladungen erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet AppleCare-Seite

Apple hat in der Nacht auf heute die hauseigene Support-Seite überarbeitet. Das Update beinhaltet vor allem ein neues Design, welches durch grosse, leicht zu bedienende und einfach gestaltete Buttons dominiert wird. Das neue Design wird vor allem auch Nutzern von Tablets die Navigation erleichtern.
Bei Vorliegen eines Problems wendet sich der Nutzer nicht direkt an den Support, sondern klickt sich zuerst durch ein Menü, in welchem das Problem eingegrenzt werden kann. Je nach Gerät schickt Apple ein Mail, dank welchem der Support genauere Informationen über den Systemstatus des Gerätes erhält. Am Schluss kann der Nutzer entscheiden, auf welchem Weg er mit dem Apple-Support in Kontakt treten möchte. Je nach Gerät kann der Nutzer zwischen einem Hotline-Anruf, der Vereinbarung eines Termins oder einem Online-Chat entscheiden. Apple bietet im Moment nicht bei allen Problemen die Möglichkeit, mit dem Chat-Supporter in Kontakt zu treten. Gemäss 9to5Mac sollen künftig aber für alle Probleme Chat-Supporter zur Verfügung stehen.

Bereits zu Beginn des Augusts gab es Gerüchte um eine Neugestaltung der Support-Seite von Apple. Den damaligen Gerüchten hätte der neue Dienst bereits vor Mitte August starten sollen, wobei allerdings auf eine mögliche Verschiebung des Start-Datums hingewiesen wurde.
Zusätzlich wird in naher Zukunft die Umgestaltung des «AppleCare Protection Plans» erwartet. Neben einer Reduktion des Preises könnte Apple in Zukunft vermehrt die Geräte reparieren, anstelle einen Komplettaustausch vorzunehmen.

Neues Design und Chat-Funktion beim Apple-Support
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Astro mit 13.000 mAh: Jetzt für nur 29,99 Euro

Die Anker-Akkus sind uns seit unserem ausführlichen Test ein Begriff. Nun gibt es eine Möglichkeit, 6 Euro zu sparen.

Anker Astro E4Den Anker Astro E4 mit einer Kapazität von 13.000 mAh und zwei USB-Anschlüssen zum Laden von entsprechenden Endgeräten gibt es aktuell bei Amazon für nur 29,99 Euro. Verfügbar ist der Akku in den Farben schwarz und weiß, Funktionsunterschiede gibt es bei diesen beiden Varianten nicht.

Wie schon erwähnt gibt es zwei USB-Anschlüsse, von denen einer mit einer Ausgangsleistung von 2A auch für iPads geeignet ist. Wie wir beim kleinen Schwestermodell festgestellt haben, werden die großen Apple-Tablets hier aber nicht mit voller Geschwindigkeit geladen. Was wir aber ebenfalls festgestellt haben: Die versprochene Kapazität wird erreicht.

Zusätzlich bietet der Anker Astro E4 eine Ladestandsanzeige und eine eingebaute LED-Taschenlampe. Neben einigen Adaptern (ohne Lightning) wird neben einem Ladekabel auch eine kleine Tasche mitgeliefert. iPhones oder iPads mit Lightning-Anschluss lassen sich natürlich mit einem eigenen Ladekabel aufladen.

Um auf den Preis von 29,99 Euro zu gelangen, müsst ihr die hinterlegten Gutscheincodes verwenden:

Die Gutscheincodes sind nur begrenzt gültig und teilweise benötigt man mehrere Versuche, bis man sie im letzten Bestellschritt einlösen kann. In unserem Test mussten wir die Codes zwei Mal einlösen, beim ersten Mal gab es eine Fehlermeldung.

Der Artikel Anker Astro mit 13.000 mAh: Jetzt für nur 29,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Lesetipp] Galaxy Tab 3 Kids: Samsung plant Tablet für Kinder

Samsung möchte offenbar auch die jüngste Käuferschicht für sich gewinnen und plant mit dem Galxy Tab 3 Kids die Einführung eines Kinder-Tablets. Dabei handelt sich im Wesentlichen um das Galaxy Tab 3 7.0, das dank bunter Farben, robustem Cover und einer kindgerechten Oberfläche speziell an die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Trade-In-Programm für iPhones

Smartphones verdrängen Handys

Künftig soll es Medienberichten zufolge bei Abgabe von Altgeräten Rabatte auf neue Modelle geben. In den USA läuft dazu ein Trainingsprogramm für Apple-Store-Mitarbeiter. Ob die Aktion auch auf Europa ausgedehnt wird, bleibt unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Ballmers Rücktritt kam plötzlicher als von Microsoft dargestellt

Steve Ballmer
Der Rücktritt von Steve Ballmer als CEO von Microsoft wurde als geplant und reibungslos kommuniziert. Es gibt allerdings Hinweise, dass der Abschied plötzlicher kam als ursprünglich dargestellt. AllThingsD hat erfahren, dass der Rücktritt Steve Ballmers plötzlicher kam als von Microsoft dargestellt. Obwohl die Entscheidung zu gehen tatsächlich Ballmers eigene sei, hätte er nicht geplant gehabt so früh zu gehen. Erst im Juli wurden größere Umstrukturierungen im Konzern vorgenommen, an deren Planung Ballmer selbst stark beteiligt war. Hat Bill Gates Trennung forciert? Der Vorstand, zu dem auch Bill Gates gehört, haben die Entscheidung beschleunigt. Alle neun Vorstandsmitglieder seien sich einig: Je (...). Weiterlesen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Rove zeichnet Euer Leben auf

Fragen wie “Wo war ich gestern eigentlich?” gehören mit Rove, unserer App des Tages, ab jetzt der Vergangenheit an.

Die kostenlose neue iPhone-App merkt sich automatisch, wo Ihr wann wart und speichert es. Im Hintergrund wird Eure aktuelle Position und die Bewegungsgeschwindigkeit gespeichert. Wenn Ihr Euch länger an gewissen Orten aufhaltet, werden diese der Timeline hinzugefügt. Auch Fotos dürft Ihr zusätzlich importieren. Anhand der Geschwindigkeit mit der Ihr Euch bewegt, misst die App, ob Ihr steht, geht oder mit dem Auto unterwegs seid.

Rove Screen1
Rove Screen2

Im Nachhinein dürft Ihr dann auch die Routen und Orte auf der Karte betrachten. Auch die täglich geschossenen Bilder und der zurückgelegte Weg werden gespeichert. Diese Daten könnt Ihr auch in einem Bild festhalten und dieses teilen. Einziges Manko: Dadurch, dass die App immer im Hintergrund läuft, wird die Akkulaufzeit des iPhones reduziert, aber die App minimiert dies mit einem speziellen Algorithmus zumindest etwas. (ab iPhone 3GS, ab iOS 6.0, englisch

Rove Rove
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dice+: Würfeln im 21. Jahrhundert

Bisher war es so das in Brettspiel-Apps die Würfel simuliert werden oder es sogar, wie zum Beispiel das von uns besprochene Newtons Dice, es sogar extra Apps gibt die eigentlich nichts anderes machen als zu würfeln. Und auch wenn sie das sehr gut machen, eigentlich geht doch nichts über das Werfen eines richtigen Würfels, besonders […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Release laut Nuance-Mail an Entwickler am 10. September 2013

ios-7-homescreenWann kommt iOS 7 für iPhone, iPad und iPod Touch genau? Bis auf den Herbst als Angabe von Apple haben wir bis dato noch keine Fakten dazu zu hören bekommen. Gemunkelt wurde bereits, dass es am 16. September soweit sein könnte. Dieses Datum wurde aber lediglich aus den Erfahrungen der letzten Jahre bestimmt. Ganz aktuell [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 kommt am 10. September

iOS 7 nebst den neuen iPhönern kommt vermutlich am 10. September …

iOS 7 soll am 10. September veröffentlicht werden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.8.13

Produktivität

iAgenda Pro iAgenda Pro
Preis: 2,69 €

Dienstprogramme

PicBrowser PicBrowser
Preis: Kostenlos
Quick Brightness Quick Brightness
Preis: 0,89 €

Foto & Video

Ultimate Photo Editor+ Ultimate Photo Editor+
Preis: 1,79 €
Ultimate Photo Editor Ultimate Photo Editor
Preis: 4,49 €
TextVite TextVite
Preis: Kostenlos

Nachrichten

AucReader AucReader
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Louvre HD Louvre HD
Preis: 0,89 €
iMicroscope iMicroscope
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Fractal Candy Fractal Candy
Preis: 0,89 €

Spiele

The Curse The Curse
Preis: Kostenlos
Joining Hands Joining Hands
Preis: Kostenlos
Don Test Don Test
Preis: Kostenlos

[

PuzzleBox ABC (Full Version) PuzzleBox ABC (Full Version)
Preis: Kostenlos

Simply Find It Seasons Simply Find It Seasons
Preis: Kostenlos
Super Brothers Super Brothers
Preis: Kostenlos
Piffle- Tabletop Edition Piffle- Tabletop Edition
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schadsoftware-Scanner ClamXav an OS X 10.9 angepasst

Der kostenlose Schadsoftware-Scanner ClamXav ist in der Version 2.5 (21,5 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für das Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S und iPhone 5C: Video vergleicht angebliche Gehäuse mit dem des iPhone 5

Der mutmaßliche Termin für die Vorstellung der beiden neuen iPhones von Apple rückt immer näher und das merkt man auch ganz deutlich daran, dass man sich in der Gerüchteküche mittlerweile fast schon überschlägt. Vermeintliche Informationen und angebliche Leaks tauchen immer häufiger und häufiger auf. Ganz aktuell hat man nun ein Video veröffentlicht, welches ein mutmaßliches [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: iPhone-Farbwünsche in den USA, Android Airplay, iPhone Steadicam & Siri

Bildschirmfoto 2013-08-27 um 14.14.08iPhone-Farbwünsche in den USA Inspiriert von unserer Umfrage nach euren Lieblings-Farben für das iPhone 5C und das iPhone 5S haben nun auch die amerikanischen Kollegen der US-Webseite 9to5mac ihre Leser um eine Rückmeldung zum Thema gebeten. Zwar konnten in den USA nicht ganz so viele Antworten eingesammelt werden wir [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Finale Version laut Nuance am 10. September verfügbar

Aktuellen Gerüchten zufolge wird Apple in der kommenden Woche zu einem iPhone-Event am 10. September einladen. Im Rahmen der Keynote werden höchst-wahrscheinlich das iPhone 5S und iPhone 5C vorgestellt. Aber auch auf der Softwareseite wird es am Abend der Keynote ein paar Informationen geben.

ios7_nuance

Sechs Betas zu iOS 7 hat Apple bislang zum Testen freigegeben, eine weitere Beta wird es nicht mehr geben. Nuance, bekannt durch Spracherkennungssoftware und mitverantwortlich für Siri, bringt nun den 10. September als finales Freigabedatum für iOS 7 hervor. In einem Schreiben an NDEV Entwickler spricht Nuance davon, dass iOS 7 GA (general availability) für alle Nutzer am 10.09. freigegeben wird.

Wir halten es für eher unwahrscheinlich, dass iOS 7 für die breite Masse am 10. September und somit am Abend der iPhone-Keynote bereit gestellt wird. Für gewöhnlich wird zeitgleich mit der Vorstellung einer neuen iPhone-Generation die Gold Master von iOS 7 freigegeben und kurz vor dem Verkaufsstart die finale Version zum Download bereit gestellt. Ein paar Tage müssen wir uns somit noch gedulden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Astro E4 Akku Pack / Zusatzakku für Smartphones, Tablets etc. für 29,99€ bei Amazon

Wer nach einem guten Zusatzakku für sein Smartphone oder Tablet sucht, wird sehr schnell auf den Namen “Anker” stoßen. Der Hersteller bietet seine Akku Packs exklusiv über Amazon an, wodurch sie recht preisstabil sind.

Aktuell gibt es allerdings eine Rabattaktion für eines der beliebtesten Anker Modelle:
Der Anker Astro E4 mit stattlichen 13.000 mAh kann per Gutschein bei Amazon von 35,99€ auf 29,99€ reduziert werden.

NACHTRAG: Sollte nach Eingabe des Gutscheincodes die Meldung “Es ist ein Problem aufgetreten. Der eingegebene Gutscheincode ist abgelaufen.” erscheinen, einfach ein paar Sekunden warten und nochmal versuchen. Die Gutscheine funktionieren!

Anker Astro E4 Akku Pack

Ich habe mir den Astro E4 in schwarz selbst vor ein paar Wochen gekauft und bin sehr zufrieden damit. Er besitzt zwei USB-Lade-Anschlüsse (ein 2A Anschluss, mit dem man auch ein Tablet aufladen kann, und ein “normaler” 1A Anschluss), eine Ladestandsanzeige und eine LED-Lampe, wodurch der Akku im Dunkeln auch als Taschenlampe genutzt werden kann.

Mitgeliefert werden eine kleine Tasche mit Kordelzug und etliche Ladeadapter für unterschiedliche Smartphones und Tablets. Ich benutze allerdings das Ladekabel meines Nexus 4, da ich das sowieso immer dabei habe.

Was ihr auf jeden Fall bedenken müsst: Bei 13.000 mAh – damit kann ein iPhone 5 etwa 6-7x komplett aufgeladen werden – ist der Akku alles andere als ein Leichtgewicht. Mit 308g ist er zum “mal schnell in der Hosentasche mitnehmen” sicherlich zu schwer und auch etwas zu groß (siehe Bild oben).

Er funktioniert aber zuverlässig und liefert ordentlich Kapazität, um z.B. über ein Festivalwochenende seine Geräte mit Strom zu versorgen. Für 29,99€ bekommt er von mir auf alle Fälle eine Kaufempfehlung.

Early Adopter bei Facebook | Twitter-Account
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork für die Cloud ein großer Erfolg!

Seit wenigen Tagen hat Apple das Feature rund um die virtuelle Office-Oberfläche in der Cloud freigeschalten. Nun musste Apple aber die Handbremse anziehen, um den Ansturm auf den Dienst zu bremsen. Wie einige User berichtet haben, hat Apple den Zugang aufgrund hoher Belastung des Dienstes wieder geschlossen und entschuldigt sich bei den betroffenen Kunden. Damit dürfte das neue Feature von Apple zu einem sehr großen Erfolg werden, wenn es jetzt schon zu Überlastungen kommt. Apple hat hier eine sehr einfache Alternative zu Office 365 geschaffen und wird hier sicherlich viele Kunden zufrieden stellen können.

Ernste Konkurrenz?
Hier sind sich die Experten noch nicht ganz einig! Wahrscheinlich wird Apple mit dem neuen Dienst ziemlich sicher viele Kunden ansprechen können. Leider bietet sowohl die Web als auch die normale Desktop-Version von iWork noch nicht die Features, die für den täglichen Bussinesgebrach notwendig sind. Die automatische Konvertierung von Excel, Power Point und Word-Files könnte aber dazu führen, dass private Anwender sehr einfach umsteigen und den kostenlosen Dienst nutzen.

Wie seid ihr mit iWork in the Cloud zufrieden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork für iCloud: Resonanz auf offenen Betatest übersteigt Apples Kapazitäten

Nachdem Apple iWork für iCloud im Betatest für interessierte Nutzer geöffnet hatte, muss der Zugriff aktuell wieder eingeschränkt werden. Die große Resonanz soll Apples Kapazitäten übersteigen, so dass erst einmal nur noch das Speichern von Dokumenten in der Cloud, nicht aber das Bearbeiten möglich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet AppleCare-Website

Der Mac- und iPhone-Hersteller hat in der Nacht zum Dienstag den Supportbereich auf Apple.com umgestellt. Möglich sind nun auch Livechats – mit Einschränkungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S: Fotos zeigen mutmaßliche Lautstärketasten in vier Farben

iphone-5s-lautstaerketasten-vier-farbenNachdem Sonny Dickson jüngst eine neue, mögliche Farboption für das iPhone 5S ins Spiel gebracht hat, folgen nun weitere Hinweise auf diese. Die Rede ist neben schwarz, weiß und gold von graphit. Der Apple-Insider zeigte auf seinen Bildern ein Gehäuse in dieser Farbe und nun folgt ein Bild von “mendmyi” auf dem die angeblichen Lautstärketasten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Deutschen, das Handy und der Blick auf die Statistik

Mit der Statistik ist das so eine Sache. Glaubt man der Presse, dann scheint Deutschland auch bei der Nutzung mobiler Kommunikatiosmittel mal wieder Weltspitze zu sein. Denn Eindruck muss man bei der Berichterstattung über eine BITKOM-Studie haben, wonach 90 Prozent der über 14-jährigen Deutschen ein Mobiltelefon besitzen. Das sind etwa 2 Millionen mehr Handynutzer, als [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motocross Elite: neuer 2D-Stunt-Racer mit altbekannten Prinzip


Ein Blick auf die iPhone-Charts der meistgekauften Spiele im AppStore zeigt aktuell zwei Rennspiele, die erst am vergangenen Donnerstag neu im AppStore erschienen sind, auf den ersten beiden Plätzen. Die Pole Position nimmt Gameloft mit dem neuen Arcade-Racer Asphalt 8: Airborne (AppStore) ein, das in unserem Testbericht voll und ganz überzeugen konnte. Knapp dahinter folgt der Indie-Entwickler FunGenerationLab mit Motocross Elite (AppStore) . Das 2D-Motocross-Rennspiel erinnert stark an ebenfalls von diesem Entwickler vor einigen Monaten veröffentlicht weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schicker Webradio-Client “Radium” jetzt auch fürs iPhone

Radium für das iPhone (App Store-Link) wurde vor wenigen Minuten von Apple freigegeben und steht allen Nutzern zum Download bereit.

RadiumÜber Radium hatten wir in der Vergangenheit schon mehrfach berichtet, allerdings immer über die Mac-Version. Ab sofort steht der Webradio-Client auch als Download für das iPhone bereit – hier verlangen die Entwickler 1,79 Euro und sind damit im Vergleich zur Konkurrenz, zum Beispiel TuneIn Radio, deutlich günstiger.

Der von uns gelobte Client kann nicht nur auf dem Mac überzeugen, sondern auch auf dem iPhone. Der 19,2 MB große Download funktioniert natürlich nur mit Internetverbindung, was bei einem Webradio offensichtlich die Grundvoraussetzung ist. Über eine integrierte Suche bekommt man Zugriff auf über 8.000 Radio-Station, darunter viele bekannte deutsche Sender wie zum Beispiel 1Live oder RTL-Radio, aber auch Klassiker wie die Channel der BBC sind zu finden.

Doch in Radium kann man nicht nur nach Radiostationen suchen, sondern auch nach Genres, Regionen oder jegliche Kombination aller. Radiostationen können dann über einen Klick abgespielt werden, weiterhin lassen sie sich als Favorit markieren, so dass sie direkt auf dem Startbildschirm erreichbar sind. Ebenfalls klasse gelöst: Spielt eine Station Musik ab, gibt es zum aktuellen Song das passende Cover angezeigt, außerdem kann man sich mit einem Klick zu iTunes oder zum Amazon-MP3-Shop weiterleiten lassen. Wer möchte kann auch Titel und Künstler per Mail oder SMS teilen und Freunden empfehlen.

Wer einen Blick in die Einstellungen wirft, kann hier sogar den iCloud-Sync aktivieren, um so bestehende Stationen aus der Mac-Version zu übernehmen oder zwischen weiteren Geräten abzugleichen. Außerdem gibt es eine Anbindung zu Last.fm, zusätzlich gibt es noch einen Equalizer, um den Sound individuell anzupassen.

Radium ist auch auf dem iPhone rundum gelungen, besonders die Aufmachung mit dem großen Titelbild sieht auf dem iPhone-Display richtig gut aus. Radium findet so gut wie fast jedes Radio, wer einen einfachen und simplen Zugriff auf diese benötigt, sollte sich Radium zulegen. Der Preis von 1,79 Euro versteht sich als Einführungsangebot und wird später ansteigen – die Mac-Version (Mac Store-Link) schlägt weiterhin mit 8,99 Euro an.

Der Artikel Schicker Webradio-Client “Radium” jetzt auch fürs iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ein Glück für die NSA, die Amerikaner und die Britten …

… dass man da gerade jetzt zufällig und auch ‘zum ersten Mal’ Giftgas eingesetzt hat. Muss man gar nicht erst was anzetteln.

Ich befürchte nur, dass man es leider wieder Mal nicht andersherum formulieren können wird …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-5C-Gehäuse via eBay versteigert

Ein weißes Gehäuse des Billig-iPhones konnte kürzlich bei eBay billig ersteigert werden. Überschwemmen Apple-Prototypen schon den Markt? Immerhin hoffte der Verkäufer eines als iPhone-5C-Gehäuse angepriesenen Zubehörteils noch 50 US-Dollar dafür zu bekommen. Das Gehäuse eines iPhone 5C stand auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verplappert: iPhone-Event am 10. September gilt als bestätigt

Mit einer Info-E-Mail an ihre Entwickler hat das Softwareunternehmen Nuance den Release-Termin für das iOS 7 ausgeplappert. Der 10. September ist damit nicht mehr nur ein ominöses Gerücht, sondern ein fester Termin - mit dem iOS 7 dürften dann auch die neuen iPhone-Generationen vorgestellt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent: iPhone als Super-Fernbedienung

Es gibt Neues aus der Patent-Küche: Heute wurde ein Apple-Patent veröffentlicht, das zeigt, wie ein iPhone zur Super-Fernbedienung wird.

Laut AppleInsider zeigt das Papier mit der US-Patentnummer 8.519.820, wie ein iPhone als Fernbedienung dient – und zwar nicht nur für den Fernseher, sondern per WLAN oder Bluetooth für den gesamten “smarten” Haushalt, von der Beleuchtung bis zu den Fensterläden. Das Patent stammt von Alan Cannistraro, dem Mitarbeiter, der auch die erste Apple-Remote-App für iOS ausgeheckt hat.

Apple-Fernbedienung

Die Bedienung soll deutlich einfacher sein als bei bisherigen Fernsteuerungen. Das System kann beispielsweise die aktuellen Einstellungen des Fernsehers oder der Stereoanlage automatisch als Basiswerte übernehmen, es muss nicht alles neu einprogrammiert werden. Nach Analyse der Sehgewohnheiten schlägt die Fernbedienung beispielsweise automatisch passende TV-Sendungen vor. Wenn Ihr das Zimmer verlasst, beispielsweise um ein Bier zu holen (oder zu entsorgen), pausiert die Sendung automatisch, bis Ihr zurückkommt. Und neue Programmvorschläge werden erst eingeblendet, wenn Werbung läuft, wenn die Infos also nicht mehr stören.

Wie immer gilt: Aus so einem Patent kann ein Produkt werden, muss aber nicht. Intelligentere Wege, beispielsweise das TV-Programm zu steuern, sind aber allemal überfällig. An den legendären Apple-Fernseher glauben wir zwar längst nicht mehr, aber mit einer neuen Generation von Apple TV könnte so eine App-Fernbedienung durchaus Sinn machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Rebellion

Rebellion

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

April 1988, Philippe Legorjus (Mathieu Kassovitz), Verhandlungsspezialist und Chef einer Anti-Terror-Einheit, wird in den Pazifik abkommandiert. Rebellen haben im französischen Überseegebiet Neukaledonien einen Stützpunkt der Polizei überfallen und 30 Geiseln genommen. Neben Legorjus' Truppe werden auch 300 Soldaten entsandt. Während das Militär auf ein schnelles Eingreifen drängt, gewinnt Legorjus allmählich das Vertrauen des Anführers der Rebellen. Doch in Frankreich stehen bald Präsidentschaftswahlen an, und weder François Mitterand noch Jacques Chirac wollen vor ihrem Volk als Schwächlinge dastehen…

© 2011 Capelight Pictures

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 19 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA: Zukunft liegt in Freemium und Online-Games

EA COO Peter Moore hat auf der Gamescom interessante Aussagen bezüglich der Zukunft von Spielen getätigt. Im Interview mit Engadget sieht er Freemium- und Online-Games als Hauptschwerpunkt.

Kein Spiel mehr, das offline ist. EA hat eine klare Linie. Die Zukunft liegt in der Vernetzung untereinander. Stichwort: Multiplayer und Origin. Das heißt aber nicht, dass es einen Zwang gibt. Aktuelle und kommende Hits verfügen über eine Einzelspielerkampagne, aber gleichwohl auch über Mehrspielermodi.

Weiterhin heißt es, dass Freemium auf der Agenda steht.

Die Möglichkeit, mit diesen Franchises auf F2P-Basis interagieren zu können, muss ein Teil und Baustein jedes Franchises sein, an dem wir aktuell arbeiten, so Moore.

Auch FIFA 14, bald für iOS zu haben, wird ein FreetoPlay Konzept verfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Tipps: Kostenlose Kinderbücher und günstige Romane

forsythEin paar E-Book-Tipps gefällig? Bitteschön. Fangen wir mit zwei Bilderbüchern für Kinder an, die momentan kostenlos in Apples iBookstore erhältlich sind: Der coole Anton erzählt hübsch illustriert die Geschichte von einem Kind, das sich durch sein Verhaltne bei allen anderen Kindergartenkindern unbeliebt macht. Aber [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückseite des iPad mini 2 aufgetaucht

Gerüchte
Sonny Dickson, Lieferant der ersten Fotos des iPhone 5S und iPhone 5C, hat weitere Fotos ins Netz gestellt. Die neusten Fotos der 2. Generation des iPad mini zeigt das Gerät mit gleichem Design. Unspektakulär. Unbekannt ist, ob das iPad mini ein Retina Display…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 5S vs. iPhone 5C vs. iPhone 5

In den letzten Wochen haben sich bereits zahlreiche Fotos rund um das iPhone 5S und iPhone 5C gezeigt. Nun gibt es bewegte Bildern, in denen das sogenannte iPhone 5S, iPhone 5C und das iPhone 5 verglichen und detailliert gezeigt werden.

videovergleich55s5c

Beim iPhone 5S muss das vermeintliche goldene Modell herhalten. Dieses wird zunächst mit dem weißen und schwarzen iPhone 5 verglichen. Die rein äußerlichen Unterschiede liegen im Kamerasystem. Hier setzt Apple zukünftig vermutlich auf einen Dual-LED Blitz.

Anschließend kommt das blaue iPhone 5C ins Rennen. Bei diesem Modell wird Apple auf ein Kunststoff- anstatt Aluminiumgehäuse. Die Maße des Gerätes werden einen Hauch über dem des iPhone 5/5S liegen. Die Aussparungen der Lautstarkeregelung unterscheiden sich ebenso zwischen dem iPhone 5/5S und iPhone 5C.

Viel Neues gibt es in dem Video nicht zu sehen. Das Video gibt noch einmal einen guten Überblick darüber, wie die kommenden iPhone Modelle aussehen werden. Sollten die Gerüchte der letzten Wochen stimmen, so wird Apple, die hier gezeigten Geräte am 10. September präsentieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: iPhone als intelligente Fernbedienung mit Ambiente-Steuerung

In einem neuen Patentantrag beschreibt Apple, wie das iPhone oder ein anderes tragbares Gerät als intelligente Fernbedienung fungieren kann. Während es momentan schon möglich ist, Film- oder Musikwiedergabe per iPhone zu steuern, so soll das Gerät weitere Funktionen erhalten und sich auch mit weiteren Systemen im Haus verbinden. Über so genannte "Szenen" lässt sich dann beispielsweise untersch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Behörde: Mobile Schadsoftware gefährdet vor allem Android

Android

Einer Warnung des US-Heimatschutzministeriums zufolge sind Nutzer von Android durch mobile Schadsoftware besonders gefährdet. Schuld sei unter anderem die weite Verbreitung veralteter Versionen des Betriebssystem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware: 79 Prozent Android, 0,7 Prozent iOS

Von der US-Regierung kommen gespenstische Zahlen in Sachen Android – beunruhigende Nachrichten für Besitzer von Galaxy & Co..

Laut einer gemeinsamen Untersuchung von Heimatschutz- und Justizministerium war im letzten Jahr bei 79 Prozent aller Malware-Angriffe auf mobile Systeme Android das Ziel. Nur in 0,7 Prozent aller Fälle war iOS betroffen. Selbst Nokias antikes Symbian wird mit 19 Prozent demnach um ein Vielfaches häufiger attackiert als iPhone oder iPad. Und dabei klingt die Schätzung sogar noch konservativ. Juniper Networks nannte kürzlich sogar in 92 Prozent aller Malware-Angriffe Android als Ziel.

Malware

Das interne Papier bezeichnet Android aufgrund seines hohen Marktanteils und seiner offenen Architektur als “Hauptziel für Malware-Angriffe”. US-Behörden wird daher dringend empfohlen, beim Gebrauch von Android Sicherheitssoftware zu installieren – ein Rat, den auch Privatnutzer beherzigen sollten. Bei The Next Web erfahrt Ihr mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle "Joining Hands" kostenlos, Nachfolger erscheint diesen Donnerstag


Aktuell gibt es das Puzzle Joining Hands (AppStore) von 10tons kostenlos im AppStore. Es ist die erste Gelegenheit, die putzige Universal-App, die bereits vor über zwei Jahren im AppStore erschienen ist, komplett kostenlos aus dem AppStore zu laden. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,89€, regulär und zuletzt auch kostete der genau 30 Megabyte große Download 2,69€.

Im Spiel ist es deine Aufgabe, in zahlreichen Levels, aufgebaut aus vielen Sechsecken, die kleinen Peablins zu vereinen. Diese sind nicht gerne alleine, sondern fühlen sich nur wohl, wenn sie sich gegenseitig an den Händen halten können. Deswegen ist es deine Aufgabe, die Peablins mit ihren verschiedenen Eigenschaften so auf dem Spielfeld anzuordnen, dass keiner alleine und ohne einen Nebenmann an der Hand zurückbleibt. Das ist am Anfang noch recht einfach, wird aber aufgrund von immer mehr Unwegbarkeiten und unterschiedlicher Eigenschaften im Verlauf des Spieles immer knif weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 2: Neue Fotos der Rückseite aufgetaucht

Ist das die Rückseite des Neuen? Wieder sind Fotos einer angeblichen iPad mini 2-Rückseite aufgetaucht. Großartige neue Erkenntnisse aber bringen sie nicht; so wie es aussieht, könnte der für den Herbst erwartete iPad mini-Nachfolger ziemlich unspektakulär daherkommen. Einige neue Aufnahmen von
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Schlafüberwachung mit kostenloser Brandwunde

lightningNach unserer gestrigen Auseinandersetzung mit den von Apple und Amazon angebotenen Lightning-Kabeln, passt die Zuschrift des ifun.de-Lesers Michael heute wie die Faust aufs Auge. Denn auch in dem jetzt geschilderten Fall, wird eine neue Lade-Strippe benötigt. Michael setzt zur Schlafüberwachung auf das iPhone, hat sich aber [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beschuldigt DOJ der Parteinahme für Amazon

Nach der Verurteilung von Apple im eBook-Fall konnte das «Department of Justice» als Kläger einen Vorschlag über das zu verhängende Strafmass machen. Am Montag hat Apple auf die vom DOJ vorgeschlagene Strafe reagiert.

Apples Anwalt Orin Snyder kritisiert unter anderem die Form, in welcher das DOJ das gewünschte Strafmass darlegt. Es handle sich dabei um einen zwölfseitige Breitseite gegen Apple. Zum anderen beschuldigte der Anwalt die Anklage, eine Strafe anzustreben, dank welcher Amazon einen grossen Vorteil auf dem eBook-Markt hätte. Dieser Vorteil sei weder berechtigt noch verdient und wäre darüber hinaus falsch und kontraproduktiv.
Das DOJ möchte konkret, dass die eBook-Käufe auf iOS-Geräten nicht mehr über ein iTunes-Konto abgewickelt werden müssen. Die Verlage und die anderen Händler sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Bücher mittels eigener iOS-Apps zu vertreiben und dabei das Bezahlsystem von Apple zu umgehen. Damit würde das von Apple über Jahre aufgebaute Bezahlsystem mit einem Urteil zur Makulatur. Es ist verständlich, dass Apple diese grosse Einnahmequelle verteidigt. Zudem sollen Apples Aktivitäten auf dem Medien-Markt einem strengen Audit unterzogen werden.

Apple wurde verurteilt, mit insgesamt fünf Verlagen ein illegales Preiskartell gebildet zu haben. Dank den Preisabsprachen wollten Apple und die Verlage den durchschnittlichen Verkaufspreis der eBooks von unter 10 US-Dollar auf 13 bis 15 US-Dollar steigern. Im Gegensatz zu Apple haben die Verlage einen Vergleich mit dem DOJ geschlossen, dank welchem sie nicht vor Gericht erscheinen mussten.
Das Urteil gegen Apple im eBook-Fall ist noch nicht rechtskräftig. Apple wird gegen das Urteil vorgehen, wie das Unternehmen bereits klar gemacht hat. Trotz der Berufung will das Gericht bereits im Frühjahr 2014 in einem zweiten Prozess das Strafmass bestimmen. Bei einer erneuten Verurteilung droht Apple eine Strafe von bis zu 500 Millionen US-Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will das Ranking der App-Store-Charts verbessern

In den letzten Jahren hat Apple bei dem Ranking von Apps in den Top-Charts ein sehr einfaches Prinzip verwendet. Die Geschwindigkeit der Downloads (wie schnell sind die Downloads angestiegen) und die Anzahl der Downloads wurden für die Berechnung des Rankings verwendet. Dieses Prinzip haben einige App-Entwickler ausgenutzt, um mit vielen Downloads auf Top-Platzierungen zu landen, obwohl die App eigentlich nur “Schrott” war. Diesem Treiben hat Apple nun ein Ende bereitet und ein weiteres Kriterium für das Ranking in den Top-Charts hinzugefügt.

Bewertungen zählen mit!
Apple nimmt nun auch die Bewertungen der User in den Rankingprozess mit auf und man kann mit einer sehr schlecht bewerteten App nicht in die Top-Charts kommen. Stimmt die Qualität der App und sind die Downloads konstant, kann man sich einen Platz in den höheren Charträngen sichern. Damit hat Apple sicherlich ein sehr gutes System geschaffen, welches illegales Treiben in den Charts teilweise verhindert. Wie Apple die Userbewertungen genau einfließen lässt, konnte bis jetzt noch nicht geklärt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coupies – Die passenden Coupons immer in der Hosentasche

Schon einmal bei McDonalds gewesen, aber die Sparcoupons vergessen? Mit Coupies für das iPhone gehört dies nun der Vergangenheit an. (..und vieles mehr!) Der nächste Schritt des intelligenten Sparens: Die passenden Coupons immer dabei haben und selbst beim Einkauf im Supermarkt aktiv Geld einsparen. Das ganze mit einer vollständig neuartigen Idee. So können verschiedenste Supermarkt-Produkte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusatzworkshop vor der Macoun 2013

Zusatzworkshop vor der Macoun 2013

Hardware Workshop am Vortag

Frankfurt, 27. August 2013 – Am 05. und 06. Oktober 2013 findet in Frankfurt am Main zum sechsten Mal die OS X und iOS Entwicklerkonferenz „Macoun“ statt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für professionelle Softwareentwicklung auf den Plattformen von Apple interessieren. Die praxisnahen Vorträge werden ehrenamtlich von namhaften und erfahrenen Referenten gehalten. Das vollständige Programm der Veranstaltung kann unter www.macoun.de eingesehen werden.

Interessierte können sich bis einschließlich Montag den 30.09.2013 für die Macoun anmelden. Der Teilnahmebeitrag (inkl. MwSt.) beträgt 94,00 EUR für beide Tage und 67,00 EUR für einen Tag.

Die Macoun wird im Haus der Jugend am Deutschherrnufer in Frankfurt am Main veranstaltet. Die Vorträge beginnen an beiden Tagen um 11 Uhr und laufen bis etwa 18 Uhr.

Für Früh-Anreisende der Macoun, die das verlängerte Wochenende vollständig nutzen möchten, bietet sich erstmalig die Möglichkeit vor dem Macoun Vortragsprogramm an einem Hardware-Löt-Workshop unter der Leitung von Tim Becker und Matthias Krauß teilzunehmen.

Im Workshop bauen die Teilnehmer unter Anleitung ein Anykey0x Board zusammen. Dabei werden Grundlagen in Elektrotechnik und des SMD-Lötens vermittelt. Weiterhin werden die Funktionen und der Auswahlprozess aller Komponenten erläutert. Mit einer kurzen Einführung in das AnykeySDK unter OS X und Informationen, zum Aufspielen der eigenen Firmware, wird der Workshop abgeschlossen. Jeder Teilnehmer kann das von ihm angefertigte Board nach dem Workshop behalten.

Der Workshop wird ca. 4 – 6 Stunden dauern, je nach Geschicklichkeit und Vorkenntnis der Teilnehmer. Der Ablauf des Workshops erfolgt nach individuellem Arbeitsfortschritt, ohne die Vorgabe eines Zeitrahmens oder Unterbrechungen.

Der Workshop ist limitiert auf 10 Teilnehmer und beginnt am Freitag, 04.10.2013 um 12 Uhr. Der Teilnahmebeitrag für den „Anykey0x“-Workshop beträgt 66,00 EUR inklusive Material und Werkzeug. Anmeldungen sind ab Freitag, 30.08.2013 um 12 Uhr unter http://de.amiando.com/Macoun2013.html möglich.

Die Macoun ist die größte deutsche Entwicklerkonferenz rund um OS X und iOS. Sie fand erstmalig im Jahr 2008 statt und wird jährlich von der Macoun GbR (Chris Hauser und Thomas Biedorf) veranstaltet. Weitere Infos und Neuigkeiten erhalten Sie über die Homepage (http://macoun.de), als auch über Twitter (http://twitter.com/MacounFFM) und Facebook (http://www.facebook.com/pages/Macoun/120019814685479).

Kontakt:

Macoun GbR

Herr Thomas Biedorf

contact@macoun.de

Tel.: 069 / 348 125-40

wpid-Logo_Macoun-2013-08-27-11-00.png

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble-App unterstützt E-Mail-Push

Künftig müssen Nutzer nicht mehr bis zu 15 Minuten warten, bis die nächste E-Mail-Abfrage der Smartwatch erfolgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: 3D-Gesten für Touchscreens

Der Konzern arbeitet an Techniken, mit denen sich berührungsempfindliche Bildschirme auch oberhalb der Oberfläche bedienen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameforge auf der Gamescom: Spielt die Zukunft Freemium?

GF_Logo_2009_finalWir haben in Köln auch den Messestand der Unternehmensgruppe Gameforge besucht. Das 2003 in Karlsruhe gegründete Unternehmen ist einer der deutschen Vorreiter von Freemium-Spielen und kann auf 10 Jahre Erfahrung mit diesem Geschäftsmodell zurückgreifen. Einst aus dem Erfolg des Browserspiel OGame gegründet, und über unzählige Titel wie Aion, [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance glaubt an fertiges iOS 7 am 10. September

iOS 7

In einer Mail an Entwickler schreibt der Spracherkennungsspezialist von der kommenden "General Availability" des neuen Mobilbetriebssystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neue AppleCare Seite online

Anfang des Monats hatten wir bereits darüber berichtet, dass Apple einen neuen 24 Stunden Support einführen möchte. Während dieser in Deutschland weiter auf sich warten lässt, hat Apple im Laufe der Nacht die bereits angekündigte neue AppleCare Seite online geschaltet. Die neue Seite ist sehr verständlich aufgebaut und erleichtert es dem Kunden Probleme genau zu identifizieren. Nachdem man die passenden Produktkategorie ausgewählt hat, wird einem eine Auswahl von verschiedenen Problemen und die dazu gehörigen Lösungsvorschläge angeboten.

Sollte das vorhandene Problem auch danach nicht gelöst sein, ist es für den Kunden zukünftig ganz einfach möglich einen Termin an der Genius Bar zu vereinbaren, einen Anruf zu planen oder sich in den Live-Chat verbinden zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: mTrip Reiseführer

mTrip Reiseführer iPhone 5 AppsWer demnächst einen Städtetrip nach Amsterdam, Budapest, Paris oder Wien plant, dem können wir das aktuelle Angebot von mTrip wärmstens empfehlen.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Curse: 100 kostenlose Puzzles lösen

Mit The Curse bekommt ihr heute eine kostenlose App geboten, in der ihr 100 Rätsel kostenlos lösen könnt.

The CurseThe Curse (App Store-Link) ist seit gut einem Jahr im App Store vorhanden und lässt sich heute zum Nulltarif auf iPhone und iPad installieren. Insgesamt 100 Puzzles warten darauf gelöst zu werden – sonst wurden zwischen 89 Cent und 2,69 Euro fällig.

Insgesamt gibt es zehn Kategorien, also auch zehn unterschiedliche Puzzle-Typen. So muss man beispielsweise ein Tangram zusammen setzen, eine vorgegebene Reihenfolge wiederholen oder ein Zahlenrätsel lösen. Natürlich gibt es hier noch weitere Puzzle-Typen, die man im Laufe des Spiels entdecken wird. Vor jedem Level gibt es eine kurze Erklärung was gemacht werden muss, allerdings nur in englischer Sprache.

Die meisten Puzzles sind selbsterklärend oder hat man so schon einmal gesehen. Bei einigen musste ich aber auch vorher die Erklärung lesen, um zu wissen, was gemacht werden muss. Wer in einem Puzzle vor eine unüberwindbaren Hürde steht, kann sich durch eine Hilfefunktion helfen lassen. Diese ist natürlich begrenzt einsetzbar und kann im Shop per In-App-Kauf wieder aufgestockt werden.

The Curse fordert Geschick, logisches Denken und gute Reflexe, um die über 100 Puzzles zu lösen. Für echte Fans ist der Download Pflicht, aber auch jeder andere wird hier seinen Spaß finden. Gerne binden wir euch noch einmal ein Video (YouTube-Link) ein, dass einige Ausschnitte aus dem Spiel zeigt. Der Download ist 50,1 MB groß und muss somit aus dem WLAN bezogen werden.

The Curse im Video

Der Artikel The Curse: 100 kostenlose Puzzles lösen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom 2013: Die Highlights für Mac- und iOS-Spieler in der Zusammenfassung

Köln war im August eine Woche lang fest in der Hand der Computerspieler und der sie bedienenden Industrie. Auf der Gamescom, der weltgrößten Fach- und Publikumsmesse für Computerspiele, präsentierten die Aussteller ihre neueste Hard- und Software und versuchten, sowohl Händler als auch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri ist kein Fan von Google Glass

Aus der Rubrik “Unterhaltsames” gibt es heute einen kleinen Schenkelklopfer, der gänzlich auf das Konto von Apples Sprachassistentin Siri geht. Während Apple wohl insgeheim eifrig an einer modernen Smartwatch bastelt, hat Google zunächst einen anderen Weg gewählt und konzentrierte sich während eines extra Projekts um die Entwicklung einer intelligenten Datenbrille. Google Glass wird derzeit bereits fleißig von interessierten Entwicklern getestet. Google selbst hat eine extra Seite im Web angelegt, welche die neue Datenbrille näher beschreibt.

Die Datenbrille wird seit einiger Zeit bereits in vielen Diskussionen, vor allem wenn es um Datenschutz geht, thematisiert. Auch Apples Siri hat eine klare Meinung zu Google Glass. Mit dem Kommando “Okay Glass” erhält man mit iOS 6 die eine oder andere frei auslegbare Antwort wie :”Ich glaube, dass das Glas halb leer ist”. So weit so gut. Unter iOS 7 wird die ganze Sache dann aber schon ernster. Welche Sprüche Siri hier auf Lager hat erfahrt ihr nun.

“Stop trying to strap me to your forehead. It won’t work.”
“I think that Glass is half empty.”
“I’m not Glass. And I’m just fine with that.”
“Glass? I think you’ve got the wrong assistant.”
“Very funny, (name). I mean, not funny ‘ha-ha,’ but funny.”
“Just so you know, I don’t do anything when you blink at me.”

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri spottet über Google Glass

Apples Sprachassistentin hält nicht viel von der Datenbrille – und reagiert mit einigen spaßigen Aussagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZDF-Mediathek: Komplett neu in Version 2.0

Mit dem Zweiten appt man besser: Die ZDF-Mediathek gibt’s jetzt völlig neu in Version 2.0.

Die kostenlose Universal-App wurde laut ZDF komplett neu gestaltet. Die Bedienung ist einfacher, es gibt mehr On-Demand-Videos, Airplay wird unterstützt, und vieles mehr. Hier das komplette Change-Log:

ZDF-Mediathek

  • Modernes, intuitives Design
  • On-Demand-Videos bereit gestellt über, „Sendung verpasst“, „Sendungen von A-Z“, Top-Themen, Rubriken etc.
  • Live-Streams
  • „Airplay“-Funktion
  • Videos teilen via soziale Netzwerke, Empfehlen via Mail
  • Verlauf gesehener Videos
  • Merkliste für spätere Nutzung
  • Push-Nachricht als Erinnerung vor Ablauf gemerkter Videos
ZDFmediathek ZDFmediathek
(4890)
Gratis (universal, 6.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht Chromecast-App für iOS [UPDATE]

Der AppleTV-Konkurrent aus dem Hause Google, Chromecast, erhält jetzt auch in iOS Einzug.

8834CC1F C2AE 4BC1 BCE7 21FDDD028704 Google veröffentlicht Chromecast App für iOS [UPDATE]

Mit der heute erschienenen Chromecast-App lässt sich das Gerät einfach im eigenen WLAN-Netz konfigurieren und in Betrieb nehmen. Auch das Managen gehört mit zum Funktionsumfang der gratis Universal-App. So kann der Nutzer den Namen ändern, ein Passwort einstellen oder Ähnliches.

Die Chromecast-App funktioniert selbstverständlich nur im Zusammenhang mit dem Streaming-Stick von Google. Was dieser kann und was nicht, haben wir hier bereits erörtert.

  • Die App konnte nicht gefunden werden. :-(

UPDATE: Offensichtlich erhält die App erst später im deutschen App Store Einzug.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gestaltet Support-Seite um und bietet Live-Chat rund um die Uhr

Wie erwartet hat Apple die Support-Seiten umgestaltet und bietet vor allem Nutzern von iPhone oder iPad bessere Bedienbarkeit. Eine wesentliche neue Funktion gibt es aber nur in den USA und noch nicht hierzulande. Seit dieser Woche bietet Apple nämlich Rund-um-die-Uhr-Betreuung per Live-Chat an, dies an sieben Tagen pro Woche. Egal wann ein Problem auftritt, Apple möchte direkt einen Ansprechp ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet neue AppleCare Webseite mit 24/7 Live-Chat

Apple hat eine neue und überarbeitete AppleCare Webseite mit 24/7 Live-Chat gestartet. Vor wenigen Tagen tauchten bereits Gerüchte auf, wonach Apple seinen Support-Bereich ordentlich umkrempeln und zahlreiche Neuerungen an den Start bringen wird. Apple hat den Schalter umgelegt und erste Neuerungen online gestellt.

applecare_neu1

Die neu eingerichtete Support-Webseite bietet die Auswahl verschiedener Apple Produkte, unter anderem Mac, iPod, iPhone und iPad. Anwender haben die Möglichkeit, sich für ein Produkt bzw. eine Produktgruppe zu entscheiden. Anschließend werden weitere Auswahloptionen offeriert. Hat man sich mit seinem “Problem” durchgeklickt, werden einem verschiedene Support-Optionen, unter anderem ein Telefonat und ein “rund-um-die-Uhr” Chat angeboten.

applecare_neu2

Die neue Webseite ist darauf ausgerichtet, den Anwender und einen Apple Mitarbeiter schneller zusammen zu führen. Der Kunde soll sich nicht stundenlang durch Support-Foren klicken sondern deutlich schneller persönlich beraten werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Delfine der Karibik – Rätsel um den Piratenschatz bringt eine schöne 3D Grafik und eine Menge Aufgaben

In die Karibik möchte wohl so ziemlich jeder gerne einmal reisen. Heute hast du die Gelegenheit dazu. Allerdings ist von Erholung nicht viel zu spüren. Die Arbeit ruft. Von 2,69 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wuff Wuff: Neue Handy-App lässt Hunde mit dem Schwanz wedeln

Fortan gibt es mit „Dog´s Places“ eine kostenlose App für Android und iPhone. Mit ihr können Hundebesitzer alle hundefreundlichen Plätze in ihrer Nähe finden – von Hundewiesen und -stränden über Hundefrisöre, bis hin zu Dog-Sittern und Tierärzten. In acht Hauptkategorien und deren Unterkategorien können User Plätze finden, kommentieren und bewerten.

“Mit der App finden Hundebesitzer mit wenigen Klicks alles, was sie für ihren Vierbeiner brauchen”, sagt Tino Schulze, Geschäftsführer der melting elements gmbh in Hamburg, von der die App stammt. In der Anwendung sind bereits tausende relevante Informationen hinterlegt. Doch die App wächst täglich weiter. Hundebesitzer können selbst ihre Lieblingsorte eintragen, um sie mit anderen Hundefreunden zu teilen. “Auf diese Weise pflegt sich die Anwendung selbst”, sagtTino Schulze.

Mit einer Guerilla-Aktion hatte das Dog´s Places-Team bereits auf sich aufmerksam gemacht. Eine Truppe fahrradfahrender Hunde setzte in der Hansestadt am vergangenen Freitag eine nächtliche Markierung in Form so genannter Dogbags, mit denen Herrchen und Frauchen die tierischen Hinterlassenschaften aufheben können. Die radelnden Hunde verteilten 12.500 Kotbeutel mit dem Aufdruck “Bitte Kot eingeben”. In einem Voting auf der dazugehörigen Facebook-Seite (www.facebook.com/dogsplaces) konnten die Fans zuvor entscheiden, welcher Slogan auf die Dogbags gedruckt werden sollte. Zu Auswahl standen Sprüche wie “Lieber Kacke am Beutel als Kacke am Schuh”, “Für Klugscheißer”, “Für die Kacke-Attacke” und “Bitte Kot eingeben”. Unter der Kategorie “Dogbag + Hundeklo” finden Hamburger in der kostenfreien Dog´s Places-App die speziell markierten Plätze, an denen die einzigartigen Kotbeutel aushängen.

Download Iphone/Ipad:

Dog´s Places (AppStore Link) Dog´s Places
Hersteller: melting elements gmbh
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Download Android:

conversione applicazioni iphone android


Dog's Places
melting elements gmbh
Free
1,000 - 5,000
Link Android Market
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Aufkleber für das MacBook

iGadget-Tipp: Aufkleber für das MacBook ab 1.13 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Preiswerte Individualisierung für alle MacBooks.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iCleaner

*Neuer iCleaner räumt jetzt Kontakte auf!

*Neue App-Größe verkleinert (22,2 MB -> 1,7MB, 92.3%↓)

*Neu Verbesserte Säuberungsgeschwindigkeit

*Neu Veränderte Benutzeroberfläche

*Neu Support für Portugiesisch (Brasilien), Holländisch, Schwedisch, Thailändisch und Traditionelles Chinesisch

● In 38 Ländern zur besten Utility App gewählt!

● Über 150.000 Nutzer verwenden iCleaner. Das beliebteste Säuberungstool für iPhone/iPad/iPod!

• ‘Diese App müssen Sie haben, wenn Sie vorhaben, Ihr Apple-Gerät zu verkaufen’ – insidetopapps.com

◎ Was kann diese App?

→ Mit ‘iCleaner’ könne Sie Daten im freien Speicher Ihres iPhones/iPads/iPods komplett löschen, um zu vermeiden, dass auf dem Gerät ungewollt Daten wiederhergestellt werden. Es gibt zwei Arten von Säuberung. 1) Disk (Flash-Speicher) und 2) Kontakte.

◎ Brauche ich diese App?

→ Es gibt Beispiele, die verdeutlichen, dass Daten auf dem iPhone/iPad wiederhergestellt werden können, selbst wenn die Geräteeinstellungen auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurden. Für diejenigen, die ihr iPhone verkaufen oder nachbessern wollen, und Datenklau vermeiden oder einfach nur persönliche Daten (wie Bilder, Videos, Kontaktinfos, Dokumente, Apps, usw.) auf dem Gerät löschen wollen, ist ‘iCleaner” absolut ideal.

◎ Was bedeutet ‘Daten aus freiem Speicher löschen’?

→ Es ist allgemein bekannt, dass gelöschte Dokumente, Bilder, usw. auf PCs mit Programmen, die es im Internet gibt, einfach wiederhergestellt werden können. Dies ist möglich, weil die Daten beim Löschvorgang nicht wirklich vom Gerät ‘entfernt’ werden. Stattdessen werden sie nur als ‘nicht verwendet’ zum Überschreiben markiert. Dasselbe geschieht auf dem Apple-Gerät. Die Inhalte bleiben im Speicher (Flash-Memory), selbst wenn die Dateien gelöscht wurden. Obwohl man weiß, dass iOS die gesamte Disk zum Schutz von Daten verschlüsselt, ist “00000000″ immer noch sicherer als “UyHHxOAt” entschlüsselbar zu lassen.

▷ Hinweis

→ Wenn Sie im iCleaner Diskmodus Daten mit der Option ‘Temporäre Dateien löschen erlauben’ aktiviert säubern, löscht iOS die temporären Dateien (zwischengespeicherte Bilder, usw.) Ihrer iPhone-Apps, wodurch Sie mehr freien Speicher erhalten. Unbedingt das Gerät synchronisieren oder ein Backup erstellen, wenn wichtige Daten vorhanden sind.

iCleaner Download @
App Store
Entwickler: Jinpyo Hong
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von wegen “offen”: Googles Airplay-Klon Chromecast stirbt einen langsamen Tod

chromecastAls Google am 24. Juli seinen HDMI-Steckeradapter “Chromecast” für den Fernseher in der Stube vorstellte, klangt das Produktversprechen großartig: Android-Nutzer, die $35 in den nur USB-Stick großen Fernsehadapter investieren würden, könnten sich den Kauf eines Apple TVs sparen, Videos zukünftig aus allen nur erdenklichen Quellen auf [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feedlys Bezahlversion ist verfügbar

Kunden können für 45 US-Dollar pro Jahr (oder 5 Dollar pro Monat) unter anderem innerhalb von Artikeln des RSS-Dienstes suchen und per SSL auf den Dienst zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erscheint das iPhone 5S noch in einer vierten Farbe?

Im Moment wird sehr viel über die verschiedenen Farben des kommenden iPhone 5S gesprochen. Bis jetzt ist bekannt, dass Apple an einem “goldenen” iPhone 5S arbeitet und dieses auch zur Keynote am 10. September vorstellen wird. Nun kommt aber ein weiteres Gerücht auf, welches besagt, dass Apple noch eine vierte Farbe für das iPhone 5S vorsieht. Es sind nämlich nun Fotos eines grauen iPhones aufgetaucht, das zwischen den Farben weiß und schwarz liegen soll. Eigentlich sieht das iPhone so aus, als hätte man die Lackierung weggelassen.

Edle Farben für das iPhone 5S
Sollte dies wirklich stimmen, dürfte Apple auf der Keynote vier Farben für das iPhone 5S und fünf Farben für das iPhone 5C vorstellen. Zusammengefasst würde das iPhone 5S dann in Schwarz, Weiß, Silber und Champagner (Gold) und das iPhone 5C in Rot, Weiß, Gelb, Grün und Blau auf den Markt kommen.

Wie ist eure Meinung zur zukünftigen Farbpalette der iPhones?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 soll lt. Entwickler-Mail am 10. September veröffentlicht werden

ios-7-5

Nachdem gestern doch keine neue iOS 7-Beta an Entwickler verteilt wurde, gibt es nun Hinweise, dass Apple die finale Version am 10 September – gleichzeitig zur voraussichtlichen iPhone Keynote – veröffentlichen wird.

ndevemail

via TheVerge.com

So hat Etwickler Owen Williams von Nuance, die sehr nah mit Apple zusammen arbeiten die Info bekommen, dass Apps die die Nuance-Software nutzen sicher stellen sollen, dass ihre App unter iOS 7 korrekt arbeitet.

Da dürfte wohl einiges an Ärger auf den zuständigen Nuance-Mitarbeiter zukommen! Denn bis jetzt ist weder der finale Erscheinungstermin von iOS 7, oder auch die Keynote am 10. September offiziell bestätigt worden.

Bei der aktuellen Gerüchtelage dürfte wenigstens letzteres aber so gut wie sicher sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preview: EAs Neuauflage des Strategie-Klassikers "Dungeon Keeper" im Gameplay-Video


Einige unserer bereits etwas älteren Leser dürften vergangene Woche wohlwollend zur Kenntnis genommen haben, dass Electronic Arts und Mythic den PC-Klassiker Dungeon Keeper aus dem Jahr 1997 für iOS neu auflegen. Wir haben während der Spielemesse Gelegenheit gehabt, mit einem der Entwickler zu reden und uns von ihm die Neuauflage zeigen und erklären zu lassen. Natürlich lief dabei unsere Kamera mit, entstanden ist das unten stehende Gameplay-Video.

Das Grundprinzip des Strategie-Klassikers ist dabei natürlich unangetastet geblieben. Aufgabe ist es, als "Bad Guy" in einer Höhle Monster, Fallen und andere Gemeinheiten aufzustellen, um Eindringlinge aufzuhalten. Während früher aber bei jedem Spieldurchgang erst einmal in langwieriger Arbeit das eigene Kerker hergerichtet werden musste, bevor es an die Verteidigung ging, ist es in der neuen iOS-Version etwas anders. Hier erbaust du dir dein Dungeon einmal und nimmst es dann von Spiel zu Spiel mit, verbesserst und optimierst es ständig und versuchst es weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trade-In-Programm für iPhones soll im September starten

Gemäss Personen, welche mit der Sache vertraut sein wollen, plant Apple nach dem Verkaufsstart der nächsten iPhone-Generation den Start eines Trade-In-Programms. Bei diesem Programm könnten Kunden mit einem älteren iPhone dieses im Apple Retail Store gegen ein vergünstigtes iPhone der neusten Generation umtauschen. In den ersten Septemberwochen sollen die Mitarbeiter der Apple Stores für das neue Eintausch-Programm geschult werden. Ein Testbetrieb wurde angeblich bereits in Texas durchgeführt. Unklar ist, ob ein entsprechendes Programm nur in den USA oder auch weltweit angeboten wird.

Während der letzten Quartalskonferenz zeigte sich Apples CEO Tim Cook nicht abgeneigt, auch bei Apple ein Trade-In-Programm einzuführen. Cook hob vor allem den Umwelt-Aspekt hervor, welcher mit einer Eintausch-Aktion einhergehen würde.

Apples Verkaufspartner in den USA bieten zum Teil bereits entsprechende Eintausch-Programme an. Kunden von AT&T erhalten beispielsweise beim Kauf eines iPhone 5 200 US-Dollar Rabatt, wenn sie im Gegenzug ein iPhone 4 oder iPhone 4S eintauschen.

Bereits im Juni gab es zudem Gerüchte, nach welchen Apple den Start eines Trade-In-Programms plant. Für das Angebot soll Apple mit dem Unternehmen «Brightstar Corp.» zusammenarbeiten, welches sich auf den Umtausch alter Geräte spezialisiert hat. Damit der Verkauf der neusten iPhone-Generation nicht durch den Verkauf alter iPhones beeinträchtigt wird, soll sich Brightstar verpflichtet haben, die umgetauschten Geräte nur in «Entwicklungsländern» zu verkaufen.

Neben dem Umwelt-Aspekt soll ein Eintausch-Programm vor allem auch die Attraktivität der Apple Retail Stores steigern. Tim Cook ist angeblich unzufrieden mit dem iPhone-Absatz in den Apple Stores. 80 Prozent der in den USA verkauften iPhones werden nicht direkt über Apple, sondern über Dritte verkauft. Tim Cook legt auch deshalb den Fokus auf die Apple Stores, weil in diesen die Kunden in direkten Kontakt mit anderen Apple-Geräten kommen. So könnte ein iPhone-Käufe unter Umständen motiviert werden, auch noch ein iPad oder einen Mac zu kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontakt zum Apple-Support durch neugestaltete Webseite vereinfacht

applecare-iconDer Apple Support lässt sich jetzt einfacher und zielgerichteter kontaktieren. Apple hat die entsprechende Webseite überarbeitet und insbesondere mit Blick auf die Benutzung von Mobilgeräten auch übersichtlicher gestaltet. Nach Gerätegruppen sortiert kann man dank großer Tasten nun auch vom iPad aus komfortable durch die Serviceoptionen navigieren. Die [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator jetzt mit integrierten Tickets

Bisher waren zwei Applikationen nötig, nun brauchen Bahnfahrer nur noch eine App – den DB Navigator.

DB NavigatorDer DB Navigator (App Store-Link) für das iPhone wurde gestern Abend mit neuen Funktionen ausgestattet, auf die die iPad-App der Bahn noch warten muss. Ab sofort findet man die Buchungsfunktion sowie die Ticket- und Reiseplanverwaltung aus der bisherigen DB Tickets-App direkt im DB Navigator.

Es dürfte ohnehin niemand verstanden haben, warum die Bahn vor etwas mehr als einem Jahr extra eine zweite App herausgebracht hat, anstatt die sinnvollen Funktionen direkt in den DB Navigator zu integrieren. Aber wie dem auch sei – ab sofort kann man seine Tickets direkt in der Fahrplan-App kaufen und auch dort darauf zurückgreifen, wenn der Schaffner kommt. Aber auch wenn man schon ein Ticket hat, ist der DB Navigator aus unserer Sicht eine praktische Sache, um einfach mal schnell eine Verbindung herauszusuchen.

Außerdem hat die Bahn ihren Sparpreisfinder auch in die App integriert. Damit kann man ganz einfach die verfügbaren Sparpreise finden und natürlich auch mobil buchen. Ebenfalls klasse: Falls man ein Handy-Ticket gebucht hat und es zu einer Verspätung kommt, wird man automatisch per Push-Nachrichten informiert. Hoffentlich sorgt die Bahn hier nicht für zu viel Spam.

Insgesamt ist der DB Navigator ein gutes Stück besser geworden, auch wenn wir nicht ganz verstehen können, warum sich die Entwickler für den doch sehr auffälligen Farbverlauf im Hintergrund erschienen haben. Im Normalfall sollte man sich ja aber auch nicht so lange innerhalb der App aufhalten…

Falls ihr mit der Bahn einen Städtetrip plant, solltet ihr heute auch schauen, ob ihr euch den passenden Reiseführer gleich gratis laden könnt.

Der Artikel DB Navigator jetzt mit integrierten Tickets erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance kündigt iOS 7 für den 10. September an

Was längere Zeit als fast sicher galt, wurde von Nuance im vergangenen Mai offiziell bestätigt. Hinter der Spracherkennung von Apples iOS-Assistenten Siri steckt Technologie von Nuance. Nuance stellt die Lösung nicht nur Apple, sondern auch anderen Entwicklern zur Verfügung. Die Zusammenarbeit mit Apple war aber sicherlich eine der intensivsten. In einer E-Mail an Teilnehmer des NDEV-Entwickle ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twistext Multitasking – 50% Player, 50% Chamäleon

Die Idee ist einfach, die Umsetzung technisch gut geglückt: Twistext ist ein simpler Youtube Player mit Split-Screen Feature.

wpid Photo 26.08.2013 2215 Twistext Multitasking 50% Player, 50% Chamäleon

Auf der oberen Hälfte des iPhone Displays läuft das Video, darunter könnt ihr einen beliebigen Web-Dienst öffnen: Facebook, Twitter, ein Browser, Amazon, eBay, Instagram, Pinterest und Wikipedia sind dabei. Oder bei Google Maps kurz nach einem Ort suchen. Alles, während ihr das Video genießt.

Die Steuerung des Multitaskings ist für Laien ziemlich schwer zu durchschauen: Um das untere Widget zu ändern, müsst ihr die Menüleiste durch Tippen auf den oberen Rand des iPhones öffnen. Dann lässt sich der Web-Dienst nach Belieben auswählen. Hat man das einmal raus, wird man das Multitasking lieben lernen.

Praktisch: Wer sich kurz nur auf das Video konzentrieren will, der dreht das iPhone in den Landscape-Mode. Bewegt man das iPhone wieder zurück, pausiert das Video. So hat man die Möglichkeit schnell etwas Nachzuschlagen. Eine 90 Grad Drehung reicht, um den Kurzfilm wieder zu starten.

Unsere Empfehlung bekommt Twistext für den 4 Zoll Bildschirm des iPhone 5. Auf älteren Modellen ist die Anwendung zwar problemlos abspielbar, aber durch den geringen Platz kaum zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt Apple auch ins iPhone 5(S) mehr Farbe?

iphone5s_buttons_farbig

Es gab in den letzten Tagen fast unzählige Gerüchte zu einem goldenen iPhone 5(S). Aber könnte Apple hier noch mehr planen? Auf imore.com sind nun Teile von 4 unterschiedlichen Farbvarianten zu sehen. Silber/weiß und schwarz kennen wir ja bereits und die Gold-Variante gilt schon fast als sicher. Aber wird es auch ein iPhone in grau zu geben? Auf dem auf imore.com veröffentlichten Bild, sind nun alle 4 Varianten anhand der Buttons einmal nebeneinander zu sehen.

Ein graphitfarbenes oder graues iPhone könnte die Top-iPhone Linie noch weiter ausbauen und tatsächlich bereichern. Auswahl wird schließlich immer gerne gesehen.

Was meint Ihr? Mehr Farbe, mehr gut? Sollte es wirklich 4 Varianten geben, welche ist bis jetzt euer Favorit?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Alle mtrip-Reiseführer fürs iPhone kostenlos

mtrip-iconDie Reiseführer von mtrip haben wir in der Vergangenheit bereits öfter empfohlen und auch selbst unterwegs gerne benutzt. Der reguläre Kaufpreis von 4,49 Euro geht angesichts der Aufmachung und des Umfangs der einzelnen Apps eigentlich vollkommen okay, noch besser ist es natürlich, wenn man die mit ausführlichen Informationen und Offline-Karten [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sample Logic Impakt - Orchester Percussion

Filmmusik und Kino-Scores sind ohne entsprechendes Schlagwerk undenkbar. Sample Logic liefern mit ihrem neusten Spross über passende 800 Patches für den Kontakt oder Kontakt Player und gehen dabei noch einen großen Schritt weiter: Die Auswahl enthält nicht nur Glockenspiele, Xylophone, Marimbas,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt Delegation nach Russland

Apple möchte sein Russland-Geschäft erweitern und sendet nun hohe Firmenvertreter nach Russland, um mit den lokalen Mobilfunkanbietern zu verhandeln.

iphone5_lightning

Nach Meldung von TechCrunch sollen die Apple-Vertreter diese Woche in Russland eintreffen. Es sind Treffen mit verschiedenen Handelspartnern Apples anberaumt. Apple würde gern seine Verkäufe in Russland steigern und ist daran interessiert, neue Rahmenverträge mit den Vertriebsstellen aushandeln. Es wird auch darum gehen, herauszufinden, welche iPhone-Modelle sich am besten für den russischen Markt eignen.

Hintergrund der Treffen sind Schwierigkeiten, das iPhone in die Verkaufsprogramme der russischen Carrier nehmen zu lassen. Der wichtigste Carrier, die Mobile TeleSystems (MTS), hat 2012 das iPhone aus seinem Angebot entfernt. Seitdem kann Apple seine Geräte nur noch über Drittanbieter vertreiben.

Als weitere Hürde kommen hohe Importzölle hinzu, die das iPhone in Russland zu teuer machen. Apple verkauft seinen Vertragspartnern zumeist große Kontingente an Geräten. Angesichts des erhöhten Endpreises ist daher die Nachfrage zu gering, sodass die Carrier wenig Anreiz haben, Verträge mit Apple einzugehen. Ein preiswerteres iPhone wie das erwartete 5C könnte dieses Problem lösen.

Trotz der Schwierigkeiten scheint nach Aussage von Tim Cook das Russland-Geschäft gut zu laufen. Der nun angekündigte Besuch hochrangiger Apple-Vertreter kann es also nur noch besser machen.

Auf den iPhone-Nachfolger sowie das iPhone 5C werden russische Käufer allerdings mit großer Wahrscheinlichkeit länger warten müssen als Interessenten in den USA und Europa. In Russland starten neue Modelle meistens mit mehrmonatiger Verspätung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Flashout 2" auf der gamescom angespielt


Ebenfalls auf unserer Liste stand auf der gamescom ein Treffen mit dem polnischen Entwickler-Studio Jujubee. Dort wollten wir uns einen ersten Einblick von FLASHOUT 2 verschaffen, dem vor einigen Tagen angekündigten Nachfolger des 2012 erschienenen FLASHOUT 3D (AppStore) . Im unten stehenden Gameplay-Video könnt ihr unsere Fahr-/ Flugversuche in einer frühen Version des futuristischen Raumgleiter-Rennspieles sehen.

Das Gameplay ist natürlich wieder sehr rasant, so wie wir es auch schon vom Vorgänger kennen. Neben einem Mehrspieler-Modus, der von Anfang an mit an Bord sein wird, wird es auch einige weitere neue Features geben. So soll es zum Beispiel durch spektakuläre Stunts während der vielen Sprünge möglich sein, zusätzliche Punkte zu verdienen. Der Release soll wohl weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZDFmediathek: Komplett überarbeitet & einen Blick wert

Erst gestern in unserem News-Ticker angekündigt, heute schon verfügbar: Die ZDFmediathek wurde komplett überarbeitet.

ZDFmediathekBisher hat sich die ZDFmediathek (App Store-Link) auf iPhone und iPad ja nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Die auf HTML5 basierende App war langsam und träge, schlecht zu bedienen und nicht das, was man 2013 erwarten kann. Nun hat das ZDF reagiert und eine komplett überarbeitete App veröffentlicht, die man ab sofort als Update im App Store findet.

Nach dem ersten Start wird man kurz mit den neuen Bedien-Elementen der ZDFmediathek vertraut gemacht, wirklich nötig ist das allerdings nicht. Insbesondere auf dem iPad präsentiert sich die Applikation sehr aufgeräumt und übersichtlich – während man in einer großen linken Spalte ausgewählte Sendungen findet, gibt es im rechten Bereich wichtige Links zu Live-Streams und Schnelleinstiege in Untermenüs wie “Sendung verpasst?”.

In der ZDFmediathek kann man so nicht nur blitzschnell auf das aktuelle Programm der ZDF-Sender, sondern auch auf verpasste Sendungen zurückgreifen. Das Archiv umfasst die letzten sieben Tage und ist kostenlos abrufbar. Und wer nicht genau weiß, wo er eine bestimmte Sendung findet, kann auch eine Suche bemühen und sich so zum Ziel führen lassen.

Ebenfalls klasse: Es gibt nicht nur einen Verlauf der zuletzt gesehenen Videos, sondern auch eine Merkliste. Wenn man in der ZDFmediathek ein Video entdeckt, aber gerade keine Zeit hat, kann man einfach ein Lesezeichen setzen und sich den Clip später ansehen. Und da die Videos ja nach einiger Zeit aus der Mediathek entfernt werden müssen, gibt es vor Ablauf eine Erinnerung per Push-Nachricht – das ist wirklich praktisch.

Die Qualität der Videos ist bei einer schnellen DSL-Verbindung aus meiner Sicht absolut ausreichend, auch wenn wohl keine HD-Auflösung auf den neuen iPads erreicht wird. Auf Wunsch kann man die ZDFmediathek per AirPlay sogar auf den Fernseher streamen, falls ein Apple TV angeschlossen ist.

Der Artikel ZDFmediathek: Komplett überarbeitet & einen Blick wert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S vs iPhone 5C vs iPhone 5 im Videovergleich

Während in den letzten Tagen vorwiegend bei sonnydickson eine Vielzahl hochauflösender Bilder von den neuen iPhone Modellen veröffentlicht wurden, existiert nun auch ein Videoclip, der das aktuelle iPhone 5 mit den neuen iPhone Generationen vergleicht.

In etwas mehr als drei Minuten werden in hochauflösender Qualität die neuen iPhone Modelle mit einander verglichen. Neben einem schwarzen iPhone 5 und weißen iPhone 5 sind auch ein iPhone 5C in blau sowie das champagner farbene iPhone 5S in dem Clip zu sehen. Am 10. September wird Apple vermutlich die neuen iPhone Geräte vorstellen. Der Marktstart wurde von der Gerüchteküche bereits auf den 20. September datiert. Neben der goldenen iPhone 5S Version soll Apple auch noch eine vierte Farbe im Petto haben. Wir sind gespannt.

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare: Das neue Design wird freigeschaltet

Seit Mai ist klar, dass es bei AppleCare diverse Veränderungen geben wird. Jetzt werden sie Schritt-für-Schritt umgesetzt.

So ist Apple aktuell dabei, das neue Design der AppleCare-Website für alle User freizuschalten. Das kann bei dem ein oder anderen Nutzer noch dauern, doch der Umbau ist in vollem Gange. Auf der deutschen AppleCare-Site könnt Ihr Euch schon die Fortschritte ansehen. Die Site ist übersichtlicher und klarer strukturiert. Über einzelne Buttons wird zunächst das Problem näher eingegrenzt.

AppleCare neuer Webauftritt

Apple will nun auch einen 24-Stunden-Chat-Support anbieten. Weitere Veränderungen bei AppleCare stehen in Kürze an. So soll AppleCare nicht mehr an Geräte gebunden sein, vielmehr wird das AppleCare an einen Account gebunden sein. Wann hier der Startschuss erfolgt, ist noch nicht klar. 

AppleCare neue Website iPhone Unterseite

(via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Livestreams und Videoarchiv: ZDFmediathek in Version 2.0 erschienen

zdf-iconDie TV-App ZDFmediathek ist komplett überarbeitet nun in Version 2.0 im App Store erhältlich. Der Sender hatte die Aktualisierung gestern bereits angekündigt. Für die neue Version hat sich der Mainzer Sender ein dickes Lob verdient. Die Anwendung präsentiert sich übersichtlich und erfreulich flott. Neben Livestreams [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn vereinigt ihre Apps DB Navigator und DB Tickets

Auf Anregung vieler Kunden hin hat die Deutsche Bahn für das neueste Update ihrer App DB Navigator die Funktionalität der App DB Tickets hinzugefügt. Somit ist für Fahrplanauskunft und Fahrkartenbuchung und -verwaltung nur noch eine App von Nöten. Zusätzlich gibt die Bahn bekannt, den Sparpreis-Finder - ein Algorithmus, der nach Eingrenzung der gewünschten Fahrzeit und des Datums die günstigst ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 erscheint am 10. September?

Gestern Abend wurde nicht wie erwartet eine neue Version von iOS 7 auf den Markt gebracht. Nun sind aber Fakten aufgetaucht, die ein mögliches Datum für die Veröffentlichung bekannt geben. Aus einer Mail der Spracherkennungsfirma Nuance geht hervor, dass Apple die Golden Master am 10. September vorstellen wird und somit zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung von iOS 7 (vorerst) abgeschlossen hat. Genau mit dieser Version werden auch die neuen iPhone-Modelle bespielt.

Ob diese Informationen diesmal wirklich stimmen, bleibt abzuwarten. Dennoch ist dies der erste konkrete Hinweise auf die Veröffentlichung von iOS 7. Wahrscheinlich wird die Software direkt auf der iPhone-Keynote freigegeben und an die Entwickler verteilt. Vielleicht wird noch eine letzte Beta-Version erscheinen, oder Apple entscheidet sich, alles auf die Golden Master zu setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chillingo auf der gamescom: "Feed Me Oil 2" & "Bloodstroke" im Preview-Video


Auf dem gamescom-Stand von Electronic Arts im Business-Bereich, der genau genommen eine ganze Messe-Halle und ziemlich beeindruckend war, war auch der mittlerweile zu EA gehörende Publisher Chillingo, der nahezu jede Woche mit einem neuen Spiel im AppStore vertreten ist, präsent. Zu sehen gab es zwei neue Spiele, die beide im Oktober im AppStore erscheinen sollen. Beide wollen wir euch kurz vorstellen und euch mit jeweils einem Gameplay-Video, in denen einer der Entwickler von Chillingo die Titel erklärt, einen ersten Eindruck verschaffen.

Anfangen wollen wir dabei mit Feed Me Oil 2. Wie man unschwer erkennen kann, ist dies der Nachfolger des 2011 erschienen Feed Me Oil (AppStore) , einem gelungenen und im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen ausgezeichnetes Physik-Puzzle, bei dem du durch das geschickte Platzieren von diversen Gameplay-Elementen Öl in ein Zielfeld weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mTrip verschenkt Reiseführer im Wert von 150 Euro

In den kommenden drei Tagen verschenkt mTrip insgesamt 33 seiner Reiseführer – wir haben bereits die komplette Liste für euch.

mTripAuch wenn ihr noch nicht ganz genau wisst, wohin es eigentlich gehen soll, könnt ihr euch nun mit zahlreichen Reiseführern eindecken. Bis Ende der Woche sind insgesamt 33 Reiseführer im Angebot, darunter auch zahlreiche Destinationen, die sich für einen Wochenend-Trip anbieten – zum Beispiel Amsterdam, Prag, Wien oder Warschau.

Normalerweise kosten die mTrip-Reiseführer für das iPhone 4,49 Euro. Sämtliche Inhalte sind natürlich in deutscher Sprache verfügbar. Insbesondere die Tatsache, dass Kartenmaterial mitgeliefert wird und sämtliche Funktionen ohne Internetverbindung genutzt werden können, ist klasse.

Mittlerweile sind auch alle Reiseführer auf Version 2.0 aktualisiert worden. Unter anderem kann man jetzt geplante Reiserouten auf andere Geräte übertragen – etwa das iPhone des Partners. Diese Reiserouten sind wirklich klasse gelöst: In einer fremden Stadt kann man auswählen in welchem Hotel man nächtigt, wofür man sich interessiert und wie lange man bleibt, um sich dann von der App eine intelligente Route vorschlagen zu lassen.

Einige Städte wie Edinburgh, Mailand, Warschau und Köln soll man in den kommenden Tagen als kostenlosen In-App-Kauf über die mTrip-Hauptapplikation laden können. Alle anderen Städte sollte einzeln geladen werden können, die Links gibt es im Anschluss.

Kostenlose mTrip-Reiseführer am 27. August

Kostenlose mTrip-Reiseführer am 28. August

Kostenlose mTrip-Reiseführer am 29. August

Kostenlose mTrip-Reiseführer am 30. August

Der Artikel mTrip verschenkt Reiseführer im Wert von 150 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht überarbeiteten Support-Dienst auf der Website

Apple strukturierte in der Nacht seine Support-Seite um. Sie ist übersichtlicher, einfacher und luftiger.

wpid Photo 27.08.2013 0619 Apple veröffentlicht überarbeiteten Support Dienst auf der Website

Über die Änderung wurde 9to5Mac bereits Anfang August unterrichtet. Unter dem Punkt “Support kontaktieren” hat Apple jetzt einen schnellen Weg gefunden, durch die Vorabfragen zu navigieren. Kaum vorstellbar, wie der Dschungel zuvor die Laien abschreckte. Nun wählt man sein Produkt in großen, anklickbaren Boxen, grenzt dann das Problem ein und sucht sein Anliegen in einer ziemlich genauen Liste an Themen. Dann schlägt Apple die Support-Variante vor – wieder sehr übersichtlich in Boxen dargestellt – und makiert die bevorzugte mit einem Stern. In den USA ist zu dem “Einsenden des Produkts”, “Anrufen” oder “beim Apple Store vorbeibringen” auch ein 24/7 Chat hinzugekommen. In Deutschland ist dieser zurzeit nur zu finden, wenn man auf die englische Sprache wechselt. (Update: nun ist der Chat auch in Deutschland)

Hier geht's zur Seite

wpid Photo 27.08.2013 0624 Apple veröffentlicht überarbeiteten Support Dienst auf der Website

[via AppleInsider]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroes of Dragon Age: Heldenschlachten mobil

Electronic Arts seines Zeichens der ungekrönte König der Fortsetzungen und bekannt dafür seine Marken auf alle Plattformen zu bringen die nicht bei drei auf den Bäumen sind und einen Profit versprechen hat ein neues Dragon Age Spiel für unterwegs angekündigt. Auf der Gamescom gab es erste Eindrücke von Heroes Of Dragon Age. In dem Spiel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7 soll bereits am 10. September kommen

Der Spracherkennungs-Dienst «Nuance» hat im Verlaufe des gestrigen Tages ein Mail an alle bei sich registrierten Entwickler verschickt, in welcher das Unternehmen die Veröffentlichung von iOS 7 für den 10. September ankündigt. Gemäss der Mail soll ab diesem Datum das neue mobile Betriebssystem für alle Nutzer zur Verfügung stehen.

Unklar ist, wie Nuance an die für Apple sensiblen Informationen herangekommen sein will. Es ist unwahrscheinlich, dass bereits ein grosser Personenkreis ausserhalb des Apple-Hauptsitzes über den genauen Veröffentlichungs-Termin von iOS 7 informiert ist. Es könnte sich demnach auch um einen Schreibfehler von Nuance gehandelt haben. Für den 10. September erwartet man allerdings eine Keynote von Apple, in welcher unter anderem das neue iPhone vorgestellt werden soll.

Das Mail wurde an all diejenigen Entwickler verschickt, welche die API von Nuance nutzen. Die Entwickler wurden von Nuance darüber in Kenntnis gesetzt, dass das hauseigene «SpeechKit 1.4.5» ohne Probleme auch unter iOS 7 funktionieren wird.

Die Zusammenarbeit zwischen Apple und Nuance ist sehr eng, wie in diesem Frühjahr bekannt wurde. Die von Nuance entwickelte Technologie wird unter anderem bei Siri eingesetzt. Allerdings gab es vor einigen Wochen Gerüchte, nach welchen Apple selbst einen Teil der Spracherkennungs-Technologie entwickeln will.

Mail von Nuance an die Entwickler Quelle: owened.co.nz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet AppleCare-Webseiten, künftig mit 24/7-Chat

Bereits Mitte Mai waren Gerüchte aufgekommen, nach denen Apple eine deutliche Überarbeitung seines AppleCare-Angebots für später im Jahr planen würde. Bislang war so, dass man zu jedem Apple-Gerät in der Regel eine einjährige Hardware-Garantie und bis zu 90 Tage kostenlosen Telefonsupport erhielt. Möchte man dies erweitern, muss man zusätzlich zu jedem Gerät (!) einen AppleCare Protection Plan erwerben, der je nach Gerät unterschiedliche Leistungen beinhaltet und bis zu € 250,- kostet. Noch in diesem Jahr soll sich dies ändern und die AppleCare-Verträge dann nicht mehr auf einzelne Geräte, sondern stattdessen auf Personen bezogen sein. Während diese Umstellung noch auf sich warten lässt, hat Apple zudem bereits damit begonnen, mehr Reparaturen in seinen eigenen Retail Stores vorzunehmen, wo früher meist das komplette Gerät getauscht wurde.

Nun lässt sich ein weiterer Schritt bei Apples Änderungen in Sachen Support blicken. Wie 9to5Mac berichtet, wurden die AppleCare-Webseiten überarbeitet und bieten nun neben einer intuitiven Benutzerführung auch einen neuen rund um die Uhr zur Verfügung stehenden Support-Chat. Bei der neuen Benutzerführung versucht Apple gemeinsam mit dem User das bestehende Problem nach und nach einzukreisen und stellt hierzu je nach Produkt verschiedene Fragen. Zum Abschluss kann dann eine Support-Möglichkeit gewählt werden. Zur Auswahl stehen hier dann ein zum Beispiel ein sofortiger telefonischer Support, ein Rückruf durch Apple, eine Terminreservierung an der Genius Bar oder auch ein sofortiger Live-Chat. Dieser soll künftig rund um die Uhr zur Verfügung stehen, wird aber momentan noch in verschiedenen Ländern ausgerollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patrice, Maxim und Kodaline treten Anfang September im Apple Store Kurfürstendamm auf

berlin_offiziell1

Live im Apple Store. Anfang September ist es wieder soweit, dann werden drei unterschiedliche Künstler im Apple Store Kurfürstendamm in Berlin zu Gast sein und ihre Musik präsentieren. Den Anfang im Event-Raum im 1. Obergeschoss des Apple Stores Berlin macht Maxim.

Maxim, einer der talentiertesten Musiker der deutschen Poplandschaft, präsentiert einzigartigen, stadionfüllenden Pop von seinem kürzlich erschienenen Album „Staub“, das jetzt auch auf iTunes verfügbar ist.

Zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr könnt ihr am 05. September den Klängen von Maxim lauschen. Wenn ihr schon einmal da seid, dann könnt ihr von 19:30 Uhr bis 20:00 Uhr mit Kadoline direkt weiter machen.

Wir freuen uns, die irische Alternative-Rock-Band “Kodaline” für diese Veranstaltungsreihe gewonnen zu haben. Die vier irischen Musiker Steven Garrigan, Mark Prendergast, Viny May und Jason Boland präsentieren Songs aus ihrem neuen Album “In a Perfect World” live im Event Space des Apple Store Kurfürstendamm.

Das aktuelle Kodaline Album “In a Perfect World” könnt ihr im iTunes Store laden.

Einen Tag später gibt sich Patrice im Apple Store Kurfürstendamm die Ehre. Zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr performt Patrice am 06. September in Berlin.

Reggae-Soul Singer-Songwriter Patrice kehrt mit seinem mitreißenden sechsten Studioalbum ins Rampenlicht zurück. „The Rising of the Son“ ist jetzt auf iTunes erhältlich. Sei dabei, wenn Patrice enthüllt, was ihn zu seinen Liedern inspiriert.

Die Tickets für alle Events sind begrenzt. Ihr müsst euch auf der Webseite des Apple Stores Berlin für die jeweiligen Events registrieren. Die Veranstaltugnen sind kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S Gold/Champagner: Neues Video aufgetaucht

Am späten gestrigen Abend haben wir Euch dieses interessante Video mit iPhone 5S, 5C und 5 gezeigt. Heute früh gibt’s Video-Nachschub.

Ganz offensichtlich stammt das neue Video von TechSmartt aus der gleichen Quelle wie das Video aus der Nacht. Auch das Low End iPhone 5C taucht in blau erneut auf, dazu die Gold-Champagner-Variante des neuen iPhone 5S. Offenbar kreiseln die Komponenten von Hand zu Hand. Unser Eindruck: So viele Leaks wie in diesem Jahr gab es noch nie vor einem Apple-Event. Für Cupertino wird’s immer schwerer, die neuen Modelle unter Verschluss zu halten.


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es geht in die heiße Phase: Apple bereitet Store-Mitarbeiter auf iPhone Rückkauf-Programm vor

iPhone 5 White

Auch wir haben schon darüber berichtet. Nachdem es dann aber längere Zeit still um das Trade-In Programm war, meldet MacRumors, dass Apple begonnen hat, Mitarbeiter auf die Konditionen des Programmes zu schulen.

Leider sind bisher keine genauen Informationen bekannt, wie das ganze ablaufen soll, wie die Preise sind, ob man in allen Ländern die Möglichkeit hat, etc…

Wir werden wohl spätestens am 10. September mehr erfahren, wenn Apple die iPhone Keynote hält.

Was ist mit euch? Würdet Ihr euch früher für ein neues iPhone entscheiden, wenn Ihr euer altes iPhone bei Apple in Zahlung geben könntet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft integriert Skype in Outlook.com

outlook-skype-headerSkype lässt sich auch in Deutschland über den E-Mail-Dienst Outlook.com nutzen. Microsoft hat die Vollversion von Skype für Outlook.com neben Deutschland in fünf weiteren Ländern freigegeben. Die Integration erlaubt es Skype-Nutzern, Sprach- und Videoanrufe direkt von der Mailbox auf Outlook.com aus zu führen. Eine separate Skype-Installation [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Two Dollar Tuesday

The following apps have been discounted to $1.99 in the Mac App Store for one day only.

Zepheer 2 (normally $9.99) –

SQLite Professional (normally $8.99) –

Letter Opener Lite (normally $6.99) –

Flashcard Hero (normally $6.99) –

Go Sync (normally $4.99) –

Arcade Pinball (normally $3.99) –

OFFERS GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tank Battles: Gamelofts neue Panzerschlacht im Preview


Am Rande der gamescom 2013 in Köln haben wir uns auch mit Gameloft getroffen. Eigentlich hatten wir auf ein etwas umfangreicheres Lineup gehofft, aber immerhin gab es das vor einigen Monaten bereits angekündigte Tank Battles zu sehen. In diesem neuen Free-to-Play-Spiel, das vermutlich im September im AppStore erscheinen soll (genauer Releasetermin steht noch nicht fest), steuerst du einen kleinen Panzer. Dabei bietet der Titel sowohl einen Einzelspieler-Modus mit zehn Kapiteln und insgesamt 240 Missionen als auch einen Mehrspieler-Modus via Game Center, bei dem du mit Freunden und Fremden auf verschiedenen Maps ins Gefecht ziehen kannst.

Für das erfolgreiche Abschließen von Levels, also wenn ihr alle Gegner abgeschossen habt, sowie diverse Nebenmissionen bekommt ihr am Ende eines jeden Levels Sterne, mit denen ihr die weiteren Kapitel freischalten könnt. Zudem könnt ihr Münzen einsammeln und verdienen, mit denen ihr in typischer Manier euren Panzer aufrüsten und in seinen Eigenschaften verbessern könnt. Diese als auch Scheine, die zweite Währung im Spiel, können natürlich auch via IAP g weiterlesen »
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Video zeigt iPhone 5S- und 5C-Gehäuse im Detail – iOS 7 GM am 10. September?

iconEin neu veröffentlichtes Video zeigt die bereits aus diversen Fotos bekannten angeblichen Gehäuse eines iPhone 5S und eines iPhone 5C im direkten Vergleich mit der aktuellen Gerätegeneration. (Direktlink zum Video) Deutlich fällt hier auch noch einmal die längere Kameraaussparung beim 5S auf, die den erwarteten Doppel-LED-Blitz [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Düsseldorfer Apple Store öffnet vermutlich am 17. Oktober

Die Tatsache dass Düsseldorf einen Apple Store im neuen Kö-Bogen bekommt, ist zwar noch nicht offiziell von Apple bestätigt. Es bestehen aber kaum noch Zweifel daran, dass dem so sein wird. Inzwischen wird auch immer deutlicher, wann es wohl soweit sein wird. So wurde nun die Eröffnung des Kö-Bogens auf den 17. Oktober terminiert. Damit kann davon ausgegangen werden, dass an diesem Tag auch der Apple Store eröffnet wird, so wie es beispielsweise auch bei der Altmarktgalerie in Dresden der Fall war. Bereits Anfang Mai wurde überraschenderweise ein großes Apple Logo in der erwarteten Location gesichtet. Die zugehörige gelbe Ladenfläche Nr. 5 wird nun interessanterweise anders als bei den anderen Flächen lediglich mit "Vermietet. N.N." gekennzeichnet. Auch wenn die offizielle Bestätigung von Apple noch aussteht, dürfte damit nun also endgültig alles klar sein. Abschließend noch ein paar Bilder von der aktuell noch schwarz verhüllten Baustelle am Kö-Bogen mit Dank an Dirk für die fortwährende, bebilderte Berichterstattung aus Düsseldorf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuance bestätigt iOS 7 Release am 10. September

In einer E-Mail an die Entwickler spricht Apple-Partner Nuance vom iOS 7 Start am 10. September. Vermutung oder handfester Beweis?

610FC84A 6DA8 46D2 A61D F2787929CB6C Nuance bestätigt iOS 7 Release am 10. September

Nuance liefert bekanntlich die Daten für Apples Sprachsteuerung Siri, ist also sehr gut mit dem Konzern vernetzt. Aber dass die Software-Experten schon vor Apple einen offiziellen Start-Termin von iOS 7 bekanntgeben, dürfte in Kalifornien nicht gerade auf Begeisterung stoßen.

In einer Mail an Entwickler ist vom iOS 7 GA die Rede. GA steht für “general availability”, also der Release für alle Nutzer. Dieser soll laut Nuance bereits am 10. September sein, wo Apple sein Event abhält, nicht erst später.

Wir werden sehen, ob Nuance da Recht behält oder ob jemand in der Abteilung nur seine Fantasien hat spielen lassen.

[Danke an alle Tipps, TNW]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 7: Mail deutet auf 10.9. als Start-Datum hin

Wann wird iOS 7 für die Öffentlichkeit von Apple freigegeben? Alles deutet auf den 10. September, den Tag des Apple Events, hin.

Indizien dafür liefert eine frisch aufgetauchte Mail von Nuance an Entwickler, die die API des Unternehmens nutzen. Woher Nuance die Infos für den 10. September hat, ist nicht klar. Allerdings bestehen bekanntlich zwischen Nuance und Apple gute Geschäfts-Beziehungen.

Nuance Mail iOS 7 Start

Hinter Apples Sprachassistent Siri steckt auch die Technik von Nuance. Normalerweise gibt Apple das Golden Master einer neuen iOS-Version immer am Tag eines Präsentation eines neuen iPhones frei – für Entwickler. Die Devs haben dann noch ein paar Tage Zeit, ihre Apps mit dem Golden Master zu testen, bevor dann alle User die Möglichkeit haben, iOS 7 zu laden.

iOS 7 Apple deutsche Website

(via TNW)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Apple wirbt um russische Händler

Die drei großen russischen Netzbetreiber verzichten mittlerweile auf das iPhone - nun muss sich Apple etwas einfallen lassen, damit das iPhone auch weiterhin präsent in dem wichtigen Markt ist. Einige von Apples Top-Managern sollen diese Woche nach Russland reisen, um sich mit verschiedenen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri findet “Okay, Glass” nicht so witzig!

Auf manche Ideen kommen Menschen… Dank dem Tweet von David hab ich es mal selber mit der deutschsprachigen Version ausprobiert und Siri den Google Glass Befehl “Okay, Glass” diktiert. Das fand Siri dann nicht ganz so lustig. Siri und Okay Glass Siri ist nicht Glass Siri, Glas(s) halb leer
Siri und Google Glass Danke an Paul für den Screen.
Nachdem ich Siri mit immer der gleich “Okay, Glass” Frage beinahe zur Weissglut gebracht habe, wollte Siri nur noch Google danach fragen und hat Safari gestartet mit der entsprechenden Abfrage… Und wie habt ihr mit Siri Spass?
+1 1 Teilen 5 Twittern 9


Letzter Kommentar

Mario

Meine meint dazu nur: Versuch ja nicht, mich dir auf die Stirn zu schallen, Mario. Das bringt nix.

Reply this commentReply this comment

Read more comments...


FacebookTwitterGoogle Plus

Der Artikel Siri findet "Okay, Glass" nicht so witzig! von Renato erschien zuerst auf ApfelBlog.ch am August 27th, 2013 06:40 AM.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: Update vereint Verbindungsauskunft und Tickets

Am gestrigen Abend hat die Deutsche Bahn seiner iPhone-App “DB Navigator” ein Update spendiert. Funktionen, die zuvor in zwei unterschiedlichen Apps DB Navigator und DB Tickets zur Verfügung standen, werden ab sofort in einer Applikation fortgeführt.

db_navigator_tickets

Die App der Deutschen Bahn gehört zu den beliebtesten Apps. Egal ob ICE, S-Bahn, Bus oder Straßenbahn, ihr habt stets Zugriff auf den aktuellen Fahrplan in ganz Deutschland und Europa mit über 250.000 Haltestellen. Warum die Bahn bis dato zwei unabhängige Apps betrieben hat, entschloss sich uns von Anfang an nicht. Nun hat die Bahn dies korrigiert und bietet den DB Navigator 10.30.06.03 an.

Das Update integriert die wie eingangs erwähnt die Buchungsfunktion und Ticket- und Reiseplanverwaltung aus der bisherigen App DB Tickets in den DB Navigator. Zudem wurde der Sparpreisfinder in die App integriert, so dass ihr verfügbare Sparpreise finden und direkt mobil buchen könnt.

Die ebenfalls neue Funktion “Verspätungs-Alarm” bietet euch die Möglichkeit, Verspätungsbenachrichtigungen bei der DB Handy-Ticket-Buchung zu abonnieren und per Push-Notification direkt aufs Handy senden zu  lassen.

Der DB Navigator 10.30.06.03 ist knapp 10MB groß, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert. Der DB Navigator für iPad wurde bislang noch nicht aktualisiert. Diese Aktualisierung hierfür dprfte jedoch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Bevor ihr die DB Tickets App löscht, solltet ihr eure noch gültigen DB Handy-Tickers in der neuen DB Navigator App synchronisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Astronomisches Objekt – Galaxie Nebel Supernova & Planeten

Sie können mehr als 250 Astronomische Objekte (Galaxien, Nebel, Supernova-Überreste, Planeten usw.) von den Bildern die detaillierten Daten zu suchen. Der geheimnisvolle Himmelskörper wird Sie fesseln. Betrieb (I): Zeigt grundlegende Informationen und einen Link-Taste das Objekt (Galaxie / Nebel / Supernova Remnant / Planeten etc.). [Allgemeines] (Andere als das Sonnensystem Objekt): Object Name / Andere Namen Objekttyp Constellation Rektaszension (RA) Deklination (Dec) Entfernung (Lj = Light-Jahr): Größe (Lj = Light-Jahr) [Allgemeines] (Solar System Objekt): Object Name / Andere Namen Objekttyp Entfernung (km): Größe (km)
  • (X): Schließen Sie die grundlegenden Informationen oder Links.
  • (I): Direkt auf die entsprechende Bildinformation verknüpfen.
  • (D): Direkt-Link zu den entsprechenden Informationen Simbad Astronomical Database (Information der NASA im Falle des Sonnensystems).
  • Wiki-Logo): Direkt auf die entsprechenden Informationen Wikipedia zu verknüpfen.
Eine Galaxie: Zeige nur ein Objekt.
  • Galaxien und Nebel: Zeigen Sie mehrere Objekte (MAX 9 Objekte).
  • Planeten und Satelliten: Zeigen Sie mehrere Objekte des Sonnensystems (MAX 9 Objekte).
  • Auto: Automatische Aktualisierung des Objekts.
  • Fix: Ein feststehendes Objekt.
  • Low: Verlangsamen der Geschwindigkeit des schwimmenden Objekts.
  • Hi: Je höher die Geschwindigkeit des schwimmenden Objekts.
  • Stop: Der Betrieb einer Querrichtung stoppt.
  • Normal: Richten Sie ein einzelnes Objekt. Gelistet in der normalen (Sonnensystems -> NGC -> IC -> alphabetisch) sortiert.
  • Random: Ziel eines oder mehrere Objekte. Wechsel nach dem Zufallsprinzip.
  • Pfeiltasten links / rechts: Schalten Objekt.
  • Schieberegler (lange Größe): Schalten Objekt.
  • Schieberegler (kurz Größe): Wechsel der Hintergrund.
  • Rotation-Taste): Reaktion / Nicht-reaktiveNAME Show / Hide den Objektnamen
  • -12:00 Hide / Sperren / Entsperren der Betrieb der Uhr
  • -: 00 Show / Hide Sekunden
Ein Fingertipp
  • Etwa 0,5 Sekunden oder weniger: fernhält (unten)
  • Geostationäre für etwa 1,0 Sekunden: Stop-Motion (Es ist sogar möglich, durch den Film.)
  • Double Tap (zweimal schnell): Kommt in der Nähe von (größeren)
Ein weiteres Ziehen, Flippen, Pinch in / out, Support und dergleichen. screenshots]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toolbox for Keynote 50% off today

Toolbox for Keynote
Toolbox for Keynote from Jumsoft is the ultimate collection of themes and illustration elements for Apple’s Keynote. The toolbox offers numerous options for creating professional and inspiring slideshows for business or entertainment. Whether you choose to purchase a single clipart image or a full Keynote Themes set, you will receive a beautiful, easily customizable product which will make your work more efficient and its results more enjoyable. Toolbox for Keynote provides access to five product sets:
  • Keynote Themes
  • Infographics
  • Graphic Styles
  • Elements for Keynote
  • Clipart Prime
Most objects in the themes can be edited without difficulty. All images in Elements for Keynote and Clipart Prime include transparent backgrounds that allow placing them on various colors and patterns. The PNG format lets you adjust brightness, tint, and other image parameters.

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Derzeit bietet mTrip wieder diverse Städtereiseführer als kostenlose App an

Mit den aktuell wieder kostenlosen mTrip Apps findest du dich sicher in den großen Metropolen wie Berlin, Paris, Wien, Amsterdam, Singapur und vielen anderen Städten zurecht. Schnapp dir am besten gleich alle auf einmal. Von 4,49 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verhandlungen mit Apple: NTT DoCoMo bemüht sich um das iPhone

Das iPhone ist in Japan erfolgreich und führt Softbank und KDDI Kunden zu, während Marktführer NTT DoCoMo seit Jahren Kunden verliert. Gegenüber dem Wirtschaftsblatt Sankeibiz gibt daher NTT-CEO Kazuto Tsubouchi zu, dass es "überzeugende Gründe" für eine Zusammenarbeit mit Apple gebe.Traditionell
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt Gold-iPhone im Vergleich mit iPhone 5, blauem iPhone 5C

Als Do-it-Yourself-Projekte sind das iPhone 5S und 5C bereits erhältlich - zumindest drängt sich dieser Eindruck angesichts der vielen Vorabfotos und -videos auf. Ein neues Video vergleicht die Rückseite des "goldenen" iPhone 5S mit dem iPhone 5 und Plastik-iPhone.Das Gold/Champagner-iPhone fällt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Epic – Temperatur Wandler

Sparen Sie Zeit und Mühe Temperatur Berechnungen und Umrechnungen mit diesem Konverter.

Features:

  • Konvertieren, addieren und subtrahieren Temperatur Mengen.
  • Celsius, Fahrenheit, Kelvin und Rankine werden unterstützt.
  • Bewegen Sie den Schieberegler, um die Ergebnisse zu runden.
  • Teile deine schnelle Ergebnisse.
  • Schöne und effizientes Design.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Details zu 1Password 4.0

Der Softwarehersteller AgileBits hat laut einem Bericht der Macworld erste Einzelheiten zu 1Password 4.0 bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple trainiert U.S.-Angestellte für iPhone-Inzahlungnahme

CEO Tim Cook möchte, dass mehr iPhones direkt über die Apple Stores verkauft werden. Dabei  soll eine neue Initiative in Zusammenarbeit mit Brightstar helfen: Apple-Kunden erhalten für alte iPhones einen Preisnachlass auf neuere Modelle. Nun soll Apple damit begonnen haben, die Retail-Angestellten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPGMail an OS X 10.8.5 angepasst

GPGMail, ein Plug-in für Apple Mail, ist in der Version 2.0.3 (7,9 MB, englisch) erschienen. Diese bietet Anpassungen an das Betriebssystemupdate OS X 10.8.5, dessen Veröffentlichung für die nähere Zukunft erwartet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

55 Power-Tipps für OS X

OS X ist zugleich ein sehr benutzerfreundliches und sehr komplexes Betriebssystem. Es bietet Neulingen einen einfachen Einstieg und Profis eine Vielzahl leistungsstarker Tools. Apple arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung von OS X und bringt regelmäßig neue Versionen heraus. Leider werden im Zuge der Weiterentwicklung auch Funktionen entfernt – oftmals ohne Begründung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri veräppelt Google Glass

Schon bevor Apple Siri übernahm, gab die Sprachassistenzfunktion diverse humorvolle Antworten auf Nutzeranfragen von sich. Nun ist einigen Nutzern aufgefallen, dass Siri auch auf den Aktivierungssatz von Google Glass reagiert. Bei einem anderen Produkt verweigert Siri hingegen einen Kommentar.Wer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaiser's Tengelmann: Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann hat eine Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 31. August verkaufen alle Filialen des Unternehmens zwei 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten zum Gesamtpreis von 40 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis in eigener Sache

Aufgrund von Serverproblemen war MacGadget einige Tage nicht erreichbar. Wir bitten dafür um Verständnis und bedanken uns für Ihre Geduld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Das ist mein Körper - Anatomie für Kinder" für OS X erschienen

Der Berliner Softwarehersteller urbn; pockets hat eine Mac-Version von "Das ist mein Körper - Anatomie für Kinder" auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: